WorldWideScience

Sample records for zum winterseminar vom

  1. RANK und RANKL - Vom Knochen zum Mammakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigl V

    2012-01-01

    Full Text Available RANK („Receptor Activator of NF-κB“ und sein Ligand RANKL sind Schlüsselmoleküle im Knochenmetabolismus und spielen eine essenzielle Rolle in der Entstehung von pathologischen Knochenveränderungen. Die Deregulation des RANK/RANKL-Systems ist zum Beispiel ein Hauptgrund für das Auftreten von postmenopausaler Osteoporose bei Frauen. Eine weitere wesentliche Funktion von RANK und RANKL liegt in der Entwicklung von milchsekretierenden Drüsen während der Schwangerschaft. Dabei regulieren Sexualhormone, wie zum Beispiel Progesteron, die Expression von RANKL und induzieren dadurch die Proliferation von epithelialen Zellen der Brust. Seit Längerem war schon bekannt, dass RANK und RANKL in der Metastasenbildung von Brustkrebszellen im Knochengewebe beteiligt sind. Wir konnten nun das RANK/RANKLSystem auch als essenziellen Mechanismus in der Entstehung von hormonellem Brustkrebs identifizieren. In diesem Beitrag werden wir daher den neuesten Erkenntnissen besondere Aufmerksamkeit schenken und diese kritisch in Bezug auf Brustkrebsentwicklung betrachten.

  2. [Karin Hallas. Das Tallinner Mietshaus. Vom Historismus bis zum Jugendstil] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2006-01-01

    Arvustus: Karin Hallas. Das Tallinner Mietshaus. Vom Historismus bis zum Jugendstil. In: Architektur und bildende Kunst im Baltikum um 1900. Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Wien: Lang 1999. S. 173-192.

  3. Die Darstellung Rudolf Virchows in der Vossischen Zeitung im Zeitraum vom 1. Januar 1844 bis zum 31. Dezember 1865

    OpenAIRE

    Feddersen, Lars Harald

    2010-01-01

    DIE DARSTELLUNG RUDOLF VIRCHOWS IN DER VOSSISCHEN ZEITUNG IM ZEITRAUM VOM 1. JANUAR 1844 BIS ZUM 31. DEZEMBER 1865 Rudolf Virchow erforschte u.a. als Pathologe, Hygieniker, Anthropologe, Ethnologe und Prähistoriker bedeutende Grundlagen der modernen Wissenschaft. Diese vielschichtigen Tätigkeitsbereiche zeichnen ihn als einen der bedeutendsten Wissenschaftler v.a. der Medizingeschichte aus. Als Politiker engagierte sich Virchow in erster Linie im sozial- und gesellschaftspolitischen Bereich. ...

  4. Wie man Elementarteilchen entdeckt vom Zyklotron zum LHC : ein Streifzug durch die Welt der Teilchenbeschleuniger

    CERN Document Server

    Freytag, Carl

    2016-01-01

    Dieses Buch erklärt die physikalischen Grundlagen und die Technologien der Elementarteilchenforschung und beschreibt allgemeinverständlich Teilchenbeschleuniger und -detektoren sowie ihr Zusammenspiel. An einigen Meilensteinen der Forschung – von der Erzeugung von Transuranen über die Entdeckung exotischer Mesonen bis zum Higgs-Boson – zeigen die Autoren den Weg von der Theorie über das Experiment zum Forschungsergebnis auf. Gravitonen, Higgs-Teilchen, Neutrinos und Quarks – das Interesse an den kleinsten uns bekannten Teilchen ist seit Jahrzehnten ungebrochen und rückt damit auch die Laboratorien in den Blick, die an die Grenzen der Physik vorstoßen: Neben dem größten Experimentierfeld, das wir haben – dem Universum selbst - sind es die gigantischen Maschinen der Elementarteilchenphysik in Großforschungseinrichtungen wie dem CERN und dem DESY. Mit ihnen versuchen Forscher weltweit unter Einsatz extrem hoher Energien Zustände zu simulieren, wie sie zum Beginn unseres Universums kurz nach d...

  5. From traditional locomotive engineers to automated train control; Vom triebfahrzeugfuehrergefuehrten Zug zum Fahrautomaten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hohnecker, E. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Strassenbau und Eisenbahnwesen

    2000-07-01

    Profitability and capacity in public guided transport must be increased. One option is automatic, driverless train control. There are many questions surrounding the legal, technical and operational aspects of automated control which need to be answered. These intrinsic aspects of the system will be presented and discussed. The various options leading to automatic train control as well as the necessary technical measures will also be presented. (orig.) [German] Die Wirtschaftlichkeit und die Leistungsfaehigkeit im oeffentlichen spurgefuehrten Verkehr muessen erhoeht werden. Als Loesung bietet sich zukuenftig auch der automatische und fahrerlose Betrieb an. Das Fahren ohne Triebfahrzeugfuehrer wirft jedoch eine Vielzahl von Fragestellungen auf, die sowohl in juristischer, technischer und betrieblicher Hinsicht beantwortet werden muessen. Diese systemimmanenten Aspekte werden dargestellt und diskutiert. Anschliessend werden die Moeglichkeiten auf dem Weg zum Fahrautomaten aufgezeigt und die technischen Massnahmen zur Umsetzung des automatischen Fahrens erlaeutert. (orig.)

  6. From the Social Contract to a Social Contract Law - Vom Contrat Social zum Gesellschaftsvertragsrecht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Abegg

    2008-05-01

    Full Text Available Taking the viewpoint of the civil law tradition, which has traditionally assumed that the legitimacy of the administration is state-derived, this text recognises the constant decline of state sovereignty in modern times and consequently the increasing diffusion of the state into society. At the level of state theory, this reflects a shift from the great philosophical ‘social contract’ to many small legal contracts as its functional equivalent. Dealing with this phenomenon, administrative law needs to address the fundamental question of how law can sustainably support the unity of a society where the state administration and the various parts of society it has to govern are strange to each other and at the same time depending on mutual ad-hoc cooperation time and again.- Aus einer kontinentalen Sicht, gestützt auf die langen Erfahrungen mit einer staatlich angeleiteten Legitimation der Staatsverwaltung, erkennt diese Untersuchung den beständigen Niedergang staatlicher Souveränität in der Moderne und folglich die zunehmende Diffusion des Staates in die Gesellschaft. Auf der Ebene der Staatstheorie wird dies durch einen Wechsel vom großen philosophischen Sozialvertrag zu vielen einzelnen rechtlichen Verträgen als dessen funktionales Äquivalent gespiegelt. Mit diesem Phänomen erhält das Verwaltungsrecht eine grundsätzlich neue Perspektive: Es stellt sich die Frage, wie mit Recht die Einheit einer Gesellschaft hervorgebracht werden kann, in welcher die Staatsverwaltung und die von ihr zu regulierenden Sozialbereiche sich einerseits fremd geworden sind und doch andererseits auf wechselseitige Ad-hoc-Kooperationen immer wieder von Neuem angewiesen sind.

  7. Vom Contrat Social zum Gesellschaftsvertragsrecht / From the Social Contract to a Social Contract Law

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Abegg

    2008-05-01

    Full Text Available Formen und Funktion des Verwaltungsvertrags in der fragmentierten Gesellschaft Aus einer kontinentalen Sicht, gestützt auf die langen Erfahrungen mit einer staatlich angeleiteten Legitimation der Staatsverwaltung, erkennt diese Untersuchung den beständigen Niedergang staatlicher Souveränität in der Moderne und folglich die zunehmende Diffusion des Staates in die Gesellschaft. Auf der Ebene der Staatstheorie wird dies durch einen Wechsel vom großen philosophischen Sozialvertrag zu vielen einzelnen rechtlichen Verträgen als dessen funktionales Äquivalent gespiegelt. Mit diesem Phänomen erhält das Verwaltungsrecht eine grundsätzlich neue Perspektive: Es stellt sich die Frage, wie mit Recht die Einheit einer Gesellschaft hervorgebracht werden kann, in welcher die Staatsverwaltung und die von ihr zu regulierenden Sozialbereiche sich einerseits fremd geworden sind und doch andererseits auf wechselseitige Ad-hoc-Kooperationen immer wieder von Neuem angewiesen sind. Forms and Function of Administrative Contracts in a Fragmented Society. Taking the viewpoint of the civil law tradition, which has traditionally assumed that the legitimacy of the administration is state-derived, this text recognises the constant decline of state sovereignty in modern times and consequently the increasing diffusion of the state into society. At the level of state theory, this reflects a shift from the great philosophical ‘social contract’ to many small legal contracts as its functional equivalent. Dealing with this phenomenon, administrative law needs to address the fundamental question of how law can sustainably support the unity of a society where the state administration and the various parts of society it has to govern are strange to each other and at the same time depending on mutual ad-hoc cooperation time and again.

  8. Electronic brakes. From ABS to brake-by-wire. 2. ed.; Elektronische Bremssysteme. Vom ABS zum Brake-by-Wire

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichel, H.R.

    2003-07-01

    The book reports trends in vehicle brakes from 1968 to 1998. This was the age of the electronic revolution. The book presents conventional brakes, antiblocking systems (ABS), antislip systems (ASS), brake assistants (BAS), dynamic control systems, and brake-by-wire systems. [German] Das Buch berichtet ueber Entwicklungen an Fahrzeugbremsanlagen in der Zeitspanne von 1968 bis etwa 1998. Diese Zeit war gepraegt vom Vordringen der Elektronik in die Bremsen, was fuer Hersteller und Kunden eine Revolution bedeutete. Behandelt sind: (a) Konventionelle Bremsanlagen, (b) Antiblockiersysteme (ABS), (c) Anti-Schlupf-regelungen (ASR), (d) Bremsassistenten (BAS), (e) Fahrdynamikregelungen (FDR, ESP), (f) Brake-by-Wire (orig.)

  9. Smart market. From smart grid to the intelligent energy market; Smart Market. Vom Smart Grid zum intelligenten Energiemarkt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Aichele, Christian [Hochschule Kaiserslautern, Zweibruecken (Germany). Fachbereich Betriebswirtschaft; Doleski, Oliver D. (ed.)

    2014-07-01

    Dare more market. - The design of this postulate provides an important contribution to the success of the German energy transition. The Bundesnetzagentur has shown with its highly regarded benchmark paper on smart grids and markets leads the way towards more market in the energy sector. The therein required differentiation in a network and market sphere contributes to greater transparency on the consumer side and enables a gid releaving shift in energy consumption. The book focuses on actors and roles in the modified market circumstances as well as components and products of a future Smart Markets. Finally, to the reader concrete business models are offered. Authors from science and practice give in this book answers on how the interaction of Smart Grid and Smart Market works. [German] Mehr Markt wagen. - Die Ausgestaltung dieses Postulats liefert einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der deutschen Energiewende. Die Bundesnetzagentur hat mit ihrem vielbeachteten Eckpunktepapier zu intelligenten Netzen und Maerkten diesen Weg in Richtung mehr Markt in der Energiewirtschaft gewiesen. Die darin geforderte Differenzierung in eine Netz- und Marktsphaere traegt zu mehr Transparenz auf der Verbraucherseite bei und ermoeglicht eine netzentlastende Verlagerung des Energieverbrauchs. Das Buch beleuchtet Akteure und Rollen im geaenderten Marktumfeld ebenso wie Komponenten und Produkte eines zukuenftigen Smart Markets. Schliesslich werden dem Leser konkrete Geschaeftsmodelle angeboten. Autoren aus Wissenschaft und Praxis geben in diesem Buch Antworten darauf, wie das Zusammenspiel von Smart Grid und Smart Market funktioniert.

  10. Vom Nachhaltigkeitsdiskurs zum hochschuldidaktischen Kriteriensatz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Greb

    2009-08-01

    Full Text Available Als regulative Idee impliziert die „Nachhaltigkeitsidee“ eine Reihe geisteswissenschaftlicher Theoreme. Sie gilt daher als überkomplex und konnte bislang hochschuldidaktisch nicht systematisch transformiert wurden. Zur Rede stehen hier begriffliche Großprojekte wie Gerechtigkeit, Verantwortung, Partizipation, Retinität oder Globalität und Interkulturalität, die als Kristallisationspunkte der Nachhaltigkeitsidee die Grundlagentexte, Positionspapiere und Programme durchziehen. Im Anschluss an die heuristische Studie Globalität und Interkulturalität als integrale Bestandteile beruflicher Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (GInE, www.ibw.uni-hamburg.de/GInE wurde ein didaktisches Strukturgitter entworfen, das exemplarische Problemlagen und Dilemmata benennt, so wie Reflexionskategorien für die Hochschuldidaktik in der beruflichen Lehrerbildung zur Diskussion stellt.As a regulative concept, the idea of sustainability implies a number of theorems in the field of humanities. It is regarded as supercomplex and, thus, could not yet be systematically transformed in university didactics. Large scale conceptual terms such as justice, responsibility, participation, retinity, globality, and interculturality are at the core of the discussion – terms which run through basic texts, policy papers, and programmes as focal points of the idea of sustainability. With respect to the heuristic study Globality and Interculturality as Integral Elements of a Professional Education for a Sustainable Development (GInE, www.ibw.uni-hamburg.de/GInE, a didactic framework was designed which not only denotes exemplary problems and dilemmata but also puts up categories of reflection for a university didactics aiming at a professional teacher training.

  11. Symposium Ecological construction - from half-timbered- to passive house: living yesterday - today - tomorrow; Symposium Oekologische Bauweisen - vom Umgebinde- zum Passivhaus: Wohnen Gestern - Heute - Morgen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    While the first part of the symposium was dedicated to half-timbered buildings in the traditional style of Lausitz, Bohemia and Silesia, the second part discussed passive buildings. [German] Das Umgebindehaus ist ein weltweit einmaliger Haustyp und zum anderen ist es ein traditionelles Haus unserer Region der Oberlausitz und angrenzender Teile von Boehmen und Schlesien. Das Symposium behandelt das Umgebindehaus in Vergangenheit und Gegenwart und will Motivation und Ansaetze geben, dieses wunderschoene Baukulturgut zu erhalten und unter modernen Wohn-, Arbeits- und Lebensbedingungen zu nutzen. Der zweite Teil der Tagung ist nicht minder wichtig. Beim Passivhaus geht es im wesentlichen darum, Heizwaermeverluste im Winter so klein zu halten, dass sie von den Gewinnen (Sonnenenergie, inneres Waermeaufkommen u.a.) gedeckt werden koennen. Damit wird der Waermeschutz des Gebaeudes vielleicht bis an die Grenzen getrieben und es entstehen neue Anforderungen an das Energiemanagement und die Qualitaet der technischen Gebaeudeausruestung. (orig.)

  12. Vom Webstuhl zum World Wide Web

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heide Palmer

    2003-03-01

    Full Text Available Die Autorin ist Direktorin der „Cybernetic Culture Research Unit“ an der University of Warwick. Sie bezeichnet sich als eine der Begründerinnen des „Cyberfeminismus“ und will mit nullen + einsen das Thema Frauen und Computer in ein neues Licht setzen. Ihre zentrale These lautet, dass das Internet eine Weiterentwicklung des Webstuhls sei. Mit Hilfe einer collage-artigen Erzählweise bildet Plant die nicht-lineare Struktur moderner Kommunikationsmittel ab.

  13. Das migrationspolitische Feld der Schweiz: eine politikwissenschaftliche Analyse der Vernehmlassung zum Arbenzbericht

    OpenAIRE

    Mahnig, Hans

    2007-01-01

    Der Bericht, vom Bundesamt für Flüchtlinge (BFF) in Auftrag gegeben, stellt eine politikwissenschaftliche Analyse der Vernehmlassung zum Bericht Arbenz vom Mai 1995 dar, welche parallel zur Auswertung durch das BFF selbst unternommen wurde. Er hat zum Ziel, die zentralen Konflikt- und Konsensfelder in der gegenwärtigen migrationspolitischen Auseinandersetzung der Schweiz herauszuarbeiten. Die wichtigsten Resultate der Analyse sind die folgenden: Die Internationale Flüchtlingspolitik und die A...

  14. VomsSnooper – a tool for managing VOMS records

    International Nuclear Information System (INIS)

    Jones, S

    2014-01-01

    VomsSnooper is a tool to keep documents and sites up to date with the newest VOMS records, removing the need for manual edits to security configuration files. The input data is administered centrally at the Operations Portal, and it is made available in XML format. Prior to VomsSnooper, it was necessary at each site to manually convert the XML data. VomsSnooper automates this process by checking and creating new VOMS records directly from the portal, providing a bridge between the Operations Portal and the site configuration. The tool is also used to publish online the VOMS data of thirty Approved VOs in the GridPP wiki.

  15. From graphene to silicene; Vom Graphen zum Silicen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, Lars [Spektrum.de, Heidelberg (Germany)

    2012-08-15

    Already in 1993 it was predicted quantum mechanically: In analogy to carbon also the chemically related silicon atom should form a thick sheet of hexagons. Presumably, this silicene would be even more appropriate than graphene for high-power electronics. But now physicists succeeded in the production of this material in the laboratory.

  16. Die Beziehungen der Kelten vom Oberleiserberg zum Ostalpenraum

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Karwowski, M.; Militký, Jiří

    2014-01-01

    Roč. 96, č. 2012 (2014), s. 57-69 ISSN 0003-8008 R&D Projects: GA ČR(CZ) GAP405/10/1588; GA ČR GA13-24707S Institutional support: RVO:67985912 Keywords : Celts * Austria * coins * Late La Tène * brooches Subject RIV: AC - Archeology, Anthropology, Ethnology

  17. From manufacturer to service provider; Vom Produzenten zum Dienstleister

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luczak, H. (ed.)

    2004-07-01

    Shrinking time-to-market windows are leading to increasingly tight timeframes available for the planning and realization of factories. At the same time, industrial enterprises as clients for factory planning services may at increasingly later stages specify their requirements on the construction of their new factories or the renovation/conversion of existing ones. This state of affairs generates a series of problems such as growing numbers of alterations and thus interruptions in the factory planning process. In order to avoid this happening, the project described in the following included the drawing up of instruments for planning-service providers and the identification of success factors for optimized work scheduling. (orig/GL) [German] Als Folge von tiefgreifenden Veraenderungsprozessen der volkswirtschaftlichen Strukturen nimmt die Beschaeftigung im Bereich der Produktion und der Verarbeitung kontinuierlich ab waehrend gleichzeitig eine stetige Ausweitung des Dienstleistungssektors zu verzeichnen ist. Auf der gesellschaftlichen Ebene wird dieser s.g. Prozess der Tertiarisierung vielfach diskutiert, im betrieblichen Kontext jedoch bislang noch sehr unzureichend durch empirisch-fundierte Modelle, Konzepte, Vorgehensweisen, Methoden, Erfahrungen, Best Practice und Erfolgsfaktoren hinterlegt und exemplarisch dargestellt. Durch die im Rahmen des Verbundvorhabens MoveOn generierten Forschungsergebnisse konnte diese Luecke durch die Entwicklung und Erprobung eines Modells der betrieblichen Tertiarisierung sowie eines Methoden- und Erfahrungsinstrumentariums zur Unterstuetzung und Begleitung der Entwicklung von Betrieben zu Unternehmen mit einer ausgepraegten Dienstleistungsorientierung und Dienstleistungsmentalitaet geschlossen werden. (orig.)

  18. [Reiner Nürnberg, Ekkehard Höxtermann, Martina Voigt. Elisabeth Schiemann 1881-1972. Vom AußBruch der Genetik und der Frauen in den UmBrüchen des 20. Jahrhunderts] / Monika von Hirschheydt

    Index Scriptorium Estoniae

    Hirschheydt, Monika von

    2015-01-01

    Arvustus: Nürnberg, Reiner, Höxtermann, Ekkehard, Voigt, Martina. Elisabeth Schiemann 1881-1972. Vom AußBruch der Genetik und der Frauen in den UmBrüchen des 20. Jahrhunderts. Beiträge eines Symposiums zum 200. Gründungsjubiläum der Humboldt-Universität Berlin. Rangsdorf: Basilisken-Presse 2014

  19. Rationality and contradictions in the competition for concessions. A (second) contribution to the Joint Practical Guide of the German Federal Cartel Office and Federal Network Agency for the allocation of electricity and gas concession tolerated and to change the concessionaire of 21 May 2015; Rationalitaet und Widersprueche im Wettbewerb um Konzessionen. Ein (zweiter) Beitrag zum Gemeinsamen Leitfaden von Bundeskartellamt und Bundesnetzagentur zur Vergabe von Strom- und Gaskonzessionsvertraegen und zum Wechsel des Konzessionsnehmers vom 21. Mai 2015

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinbeck, David; Templin, Wolf [Boos Hummel und Wegerich Rechtsanwaelte, Berlin (Germany)

    2015-08-15

    This article follows to an essay in the ZNER of 2011 (S. 121 et seq.) for the first Joint Practical Guide of the Federal Network Agency (BNetzA) and Federal Cartel Office (FCO) from the year 2010, in which the authors had attested authorities a good ''step towards to more competition ''. In the essay is examined and shown that the Joint practical guide from the year 2010 this target could meet and what effect the now in its second edition newly revised guidelines on competition to distribution networks may have. The revision of the guidelines will be given to municipalities further action assistance to the hand, but - with few exceptions - only reproduces the jurisprudence of the staked legal framework. One proposed solution for the more diverse existing problems remains undone, whereas new problem areas are put up in several places. Nevertheless, the will of the authorities is to recognize, to avoid legal problems in the concession process and net acquisitions from the outset. [German] Dieser Beitrag knuepft an einen Aufsatz in der ZNER 2011 (S. 121 ff.) zum ersten Gemeinsamen Leitfaden von Bundesnetzagentur (BNetzA) und Bundeskartellamt (BKartA) aus dem Jahre 2010 an, in dem die Autoren den Behoerden einen richtigen ''Schritt hin zu mehr Wettbewerb'' attestiert hatten. In der Abhandlung wird untersucht und dargestellt, ob der Gemeinsame Leitfaden aus dem Jahr 2010 diesem Ziel gerecht werden konnte und welche Auswirkungen der nunmehr in der zweiten Auflage neu ueberarbeitete Leitfaden auf den Wettbewerb um Verteilnetze haben kann. Die Ueberarbeitung des Leitfadens wird den Kommunen eine weitere Handlungshilfe an die Hand gegeben, die aber - bis auf wenige Ausnahmen - den durch die Rechtsprechung abgesteckten Rechtsrahmen nur wiedergibt. Ein Loesungsvorschlag fuer die noch vielfaeltig bestehenden Probleme unterbleibt, wohingegen an mehreren Stellen neue Problemfelder aufgemacht werden. Gleichwohl ist der Wille der Behoerden

  20. Antifungal Activity of Volatile Oil of Mustard (VOM)

    National Research Council Canada - National Science Library

    Sikes, A; Yang, T; Richardson, M; Ehioba, R

    2005-01-01

    .... The active volatile antimicrobial factor in VOM is allyl isothiocyanate (AIT). To evaluate the efficacy of VOM as a fungistatic agent, military-type sandwiches and commercial cheddar cheese samples were inoculated with several mold isolates...

  1. „… höher als die Liebe zur Wissenschaft steht die Treue zum eigenen Vaterland …“: Hallenser Romanisten im Ersten Weltkrieg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Annette Schiller

    2014-12-01

    Full Text Available Die 1914 verbreitete Kriegsbegeisterung nahm auch die Romanisten nicht aus. Briefe und Tagebuchnotizen aus der Zeit zeigen, wie Lehrende und Studenten unseres Faches, deren gemeinsamer Bezug die Zugehörigkeit zum Romanischen Seminar Halle war, vom „Großen Krieg“ betroffen waren und führen uns die Situation und Geisteshaltung der Professoren und Studenten und die Rückwirkungen des Krieges auf das Fach vor Augen.

  2. Vom Geschäftsgang zum Prozess: Prozessmanagement in Bibliotheken am Beispiel der Staatsbibliothek zu Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cornelia Vonhof

    2015-12-01

    Full Text Available Der Beitrag skizziert den Weg der Staatsbibliothek zu Berlin bei der Implementierung eines systematischen Prozessmanagements. Basierend auf den Erfahrungen aus einem Pilotprojekt werden Vorgehensweisen und Methoden reflektiert und weiterentwickelt, die sich eignen, in einer großen, arbeitsteiligen Organisation eingesetzt zu werden. Beleuchtet werden Motivationsfaktoren für Prozessmanagement sowie neue Ansätze wie Service Blueprint und Adaptiv Case Management, die das klassische Verständnis von Prozessmanagement erweitern. The article outlines the path of the Berlin State Library working towards the implementation of a systematic process management. Based on the experience of a pilot project procedures and methods are reflected and further developed to be suitable for a large, work-sharing organization. Motivating factors for process management as well as new approaches such as Service Blueprint and Adaptive Case Management, that expand the classical understanding of process management, are covered.

  3. Vom Phänomen zum Begriff: Auswirkungen von naturwissenschaftlichem Experimentieren auf die Sprachentwicklung von Grundschulkindern

    OpenAIRE

    Gottwald, Anja

    2014-01-01

    Abstract Initial Position and Objectives In german Science teaching, "language" usually stands for inconsistencies between everyday and sci-entific language (RINCKE 2007, ANTON 1999). LEISEN asked "Shall I now also teach language?" a few years ago (LEISEN 2005). Little research takes a constructive perspective on language (Lück 2009c, SCHEUER et al. 2010), WAGENSCHEIN being an early and rare exception (WAGENSCHEIN 1923). In his and Lück's wake, this study explores the links between doi...

  4. From passive house to a plus-energy building; Vom Passivhaus zum Plusenergiehaus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeger, Frank Peter [Redaktionsbuero Archikontext, Berlin (Germany)

    2012-07-01

    Towards the energy policy turnaround buildings have a particular emphasis because buildings consume nearly 40% of the primary energy in Germany. However, these climate protection targets of the policy cannot be achieved by means of individual highly efficient buildings. Thus, the bureau Deimel Oelschlaeger (Berlin, Federal Republic of Germany) is specialized on an ecologic construction of multifamily residential buildings in cities and hopes to implement the total know-how in large urban scale. Its actual passive house in the Boyen Street in Berlin is a passive house of the new generation.

  5. Biogas from farms will be tomorrow's fuel; 'Biogas vom Bauer wird zum Treibstoff von morgen'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bruecker, U [ITZ Innovations Transfer Zentralschweiz, Horw (Switzerland); Limacher, L; Krummenacher, S [Energie Treuhand ETL AG, Lucerne (Switzerland); Schmid, J [Schmid Management und Kommunikation AG, Chur (Switzerland)

    2003-07-01

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy presents the results of a preliminary study on the technical, logistical and economic possibilities of agricultural biogas production for use as motor fuel. The study was made for a geographically limited region in the Swiss Canton of Lucerne. The reason for the choice of this area - which exhibits a high density of cattle and fowl - and its high potential for the production of biogas from animal excrements are discussed. The economic viability of three possible variants of biogas usage are discussed - its use as a fuel for electricity generation, the processing of the biogas and its injection into the natural gas mains and storage of the biogas in compressed-gas cylinders. Also, the relevance of biogas production in terms of environmental protection is emphasised - ammonia emissions from liquid manure poses a serious problem for the region. Further, political and market development aspects are discussed.

  6. Planning of a small hydroelectric installation project - orientation aids; Vom Plan zum Werk - Orientierungshilfen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hutarew, A. [Dr. Hutarew und Partner, Pforzheim (Germany)

    1997-12-31

    The article informs in concise form on essential elements of the plannning of a small hydro power project. Understanding and considerateness are demanded from all parties concerned when such a joint project is envisaged. Not one-sided interests should be followed; rather, everyone should contribute towards facilitating renewable energy generation. Some negative examples are cited. (orig.) [Deutsch] In der Kuerze der gebotenen Zeit wurde versucht, wesentliche Eckpfeiler in der Entstehung einer Wasserkraftanlage zu skizzieren. Ziel meiner Ausfuehrungen ist es, von allen Beteiligten Verstaendnis abzuverlangen und Ruecksichtnahme zu praktizieren, geht es doch darum, ein gemeinsames Werk entstehen zu lassen. Wir stehen nicht in der Not, einseitige Interessen zu verfechten, sondern gemeinsam an einem Baustein regenerativer Energieerzeugung zu arbeiten. Es sei mir verziehen, wenn durch die Schilderung von Negativ-Beispielen ein eher unueblicher Weg beschritten wurde. (orig.)

  7. Zum biologisch-dynamischen Forschungsansatz – Nur philosophisches Beiwerk oder Erkenntnisbedingung einer Wissenschaft vom Leben?

    OpenAIRE

    Hagel, Ingo

    2002-01-01

    [Einleitung:] Die Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise ist die älteste unter den verschiedenen Methoden des Ökologischen Landbaus. Ihr geistiges Fundament ist eine Reihe von Vorträgen, die Rudolf Steiner (1861-1925) im Jahr 1924 in Koberwitz bei Breslau für Landwirte hielt (STEINER 1924a). Daher können ihre Voraussetzungen und Intentionen und auch ihr Forschungsansatz nicht losgelöst von dem spirituellen Weltbild der Anthroposophie, deren Begründer Rudolf Steiner ist, betrachtet werden. ...

  8. Vom Terrorismus zum Wandel durch Annäherung: Houellebecqs ‚Soumission‘

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfgang Asholt

    2016-03-01

    Full Text Available Es handelt sich um den Text eines Vortrags beim von Ursula Hennigfeld und Elmar Schafroth organisierten Workshop „Zensur, Political Correctness und Terrorismus“  (Universität Düsseldorf, 30.6. – 2.7. 2015.

  9. "Mehr als, bloss Bucher" Die Bibliothek Gellerup. Vom "Buchcontainer" zum Community Centre: Ein Beispiel aus Danemark

    DEFF Research Database (Denmark)

    Andersen, John; Frandsen, Martin; Hedelund, Lone

    2008-01-01

    Kapitlet handler om bibliotekets mulige rolle som facilitator af empowermentprocesser og social inklusion i marginaliserede byområder med Community Center Gellerup som eksempel. Bidraget indgår i en antologi baseret på et forskningsseminar på Humboldt-Universitat, Berlin om bibliotekers rolle for...

  10. Vom Stabilitäts- und Wachstumsgesetz zum Wohlstands- und Nachhaltigkeitsgesetz

    OpenAIRE

    Koll, Willi

    2016-01-01

    Das Stabilitäts- und Wachstumsgesetz wird bald 50 Jahre alt. Neue Herausforderungen erfordern eine Wirtschaftspolitik, die weit über die Ziele des Gesetzes hinausweist. Sie muss wirtschaftliches Wachstum und Stabilität mit den Zielen fiskalischer, sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit auf nationaler und europäischer Ebene verbinden. Der Autor gibt einen Über blick über solche umfassenden Zielsysteme und leitet daraus ab, wie eine derart erweiterte wirtschaftspolitische Agenda in ein Wohlst...

  11. Die Niederlande und Wasser - Vom technischen Küstenschutz zum Deltaprogramm im Hinterland

    NARCIS (Netherlands)

    Kaufmann, Maria; Hartmann, Thomas

    2018-01-01

    Due to its coastal location and the fact that it serves as a delta to major river systems, the Netherlands is one of the most flood-prone areas in Europe. Consequently, managing flooding has a long tradition. Historically, flood management is characterised by a technical defence approach to reduce

  12. Energy management from the concept to the success; Energiemanagement - vom Konzept bis zum Erfolg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baenninger, M. [Schweizerische Bankgesellschaft, Zurich (Germany)

    1995-12-31

    In chapter 20 of the anthology about building control the field of energy management is described. The following aspects are discussed: overview and procedure, model and communication, pilot projects, current energy control by building automation, energy levying and characteristic numbers. (BWI) [Deutsch] Kapitel 20 des Sammelbandes ueber Building Control ist dem Themenbereich des Energiemanagements gewidmet. In diesem Zusammenhang wird auf folgende Themen eingegangen: Ueberblick und Vorgehen; Leitbild und Kommunikation; Pilotprojekte; laufende Energiekontrolle via Gebaeudeautomation; Energieerhebung und Kennzahlen. (BWI)

  13. Vom Milch trinkenden Sonnentau (Drosera spec.) zum schlafenden Wassersalat (Pistia spec.): Charles Darwin als Botaniker

    OpenAIRE

    Rutishauser, R

    2009-01-01

    Charles Darwin wird oft nur mit der Evolutionstheorie in Verbindung gebracht. Die vorliegende Arbeit betont Darwins Verdienste bei der Erforschung von Pflanzen. Seine Beobachtungsgabe verbunden mit experimentellem Geschick verhalfen Darwin zu botanischen Entdeckungen, für die wir ihn am 200. Geburtstag ebenso ehren sollten wie für seine mit natürlicher und sexueller Selektion verbundene Evolutionstheorie. Für die Pflanzenzüchtung und damit für die Evolution bedeutsa...

  14. From clay bricks to deep underground storage; vom lehmziegel bis zum tiefenlager -- anwendung von ton

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-05-15

    This booklet issued by the Swiss National Cooperative for the Disposal of Radioactive Waste NAGRA takes a look at the use of clay strata for the storage of radioactive wastes in deep-lying repositories. First of all, a geological foray is made concerning the history of the use of clay and its multifarious uses. The characteristics of clay and its composition are examined and its formation in the geological past is explained. In particular Opalinus clay is looked at and the structures to be found are discussed. The clay's various properties and industrial uses are examined and its sealing properties are examined. Also, Bentonite clay is mentioned and work done by Nagra and co-researchers is noted.

  15. Vom "Deficit Accounting" zum "Generational Accounting ": Eine Anwendung für die Schweiz

    OpenAIRE

    Stefan Felder

    1997-01-01

    The stance of fiscal policy is commonly assessed by the size of the annual budget deficit and public debt. Both indices fail, however, to correctly reflect the long run financial burden of government programs such as social security. An alternative to "deficit accounting" is "generational accounting" which in particular reveals the intergenerational distribution effect of government legislation. The present paper applies generational accounting on the pay-as-you-go financed part of old age pe...

  16. Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf

    CERN Document Server

    Bennewitz, Hedda; Rothland, Martin

    2014-01-01

    Die große Bedeutung, die dem Lehrerberuf in der Öffentlichkeit, aber auch in den Bildungswissenschaften für die Qualität von Schule und Unterricht zugemessen wird, stand bislang in deutlichem Kontrast zu Umfang und Intensität der Forschung, die auf den Lehrerberuf gerichtet war. Diese immer wieder beklagte Situation hat sich jedoch gewandelt. Seit etwa einem Jahrzehnt ist eine deutliche Intensivierung und allmähliche Verstetigung der Forschung zum Lehrerberuf zu beobachten. Mit dem vorliegenden Handbuch wird erstmalig eine repräsentative Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung zum Lehrerberuf vermittelt. Unter intensiver Berücksichtigung der internationalen Fachdiskussion informieren die 45 Beiträge des Handbuchs über Forschung zu folgenden Themenfeldern: Geschichte des Lehrerberufs, Charakteristika und Rahmenbedingungen des Lehrerberufs, Konzepte der Forschung zum Lehrerberuf, Berufsbiographien von Lehrerinnen und Lehrern, Lehrerbildung, Kognitionen, Emotionen und Kompetenzen von Lehrern...

  17. Teilchen, Felder, Quanten von der Quantenmechanik zum Standardmodell der Teilchenphysik

    CERN Document Server

    Ecker, Gerhard

    2017-01-01

    Dieses Buch bietet Ihnen eine Einführung in den aktuellen Stand unseres Wissens über die Struktur der Materie. Gerhard Ecker beschreibt verständlich die Entwicklung der modernen Physik vom Beginn des Quantenzeital­ters bis zum Standardmodell der Teilchenphysik, der umfassenden Theorie der fundamentalen Wechselwir­kungen des Mikrokosmos. Dabei wird der Schwerpunkt auf die wichtigsten Entdeckungen und Entwicklungen, beispielsweise der Quantenfeldtheorie, der Eichtheorien und die Zukunft der Teilchenphysik, gelegt. Besonders hebt der Autor auch das Wechselspiel zwischen Theorie und Experiment hervor, die uns helfen, die tiefsten Rätsel der Natur zu ergründen. Teilchen, Felder, Quanten ist für alle geschrieben, die Freude an der Physik haben. Es bietet Abitu­rienten und Studierenden der Physik in den ersten Semestern einen Ansporn, die Physik tiefer zu verstehen. Lehrer und andere an der Phy­sik Interessierte werden darin nützliche Einblicke in die Welt der Teilchenphysik finden. Für Studierende in ...

  18. VOMS/VOMRS utilization patterns and convergence plan

    International Nuclear Information System (INIS)

    Ceccanti, A.; Ciaschini, V.; Dimou, M.; Garzoglio, G.; Levshina, T.; Traylen, S.; Venturi, V.

    2010-01-01

    The Grid community uses two well-established registration services, which allow users to be authenticated under the auspices of Virtual Organizations (VOs). The Virtual Organization Membership Service (VOMS), developed in the context of the Enabling Grid for E-sciencE (EGEE) project, is an Attribute Authority service that issues attributes expressing membership information of a subject within a VO. VOMS allows to partition users in groups, assign them roles and free-form attributes which are then used to drive authorization decisions. The VOMS administrative application, VOMS-Admin, manages and populates the VOMS database with membership information. The Virtual Organization Management Registration Service (VOMRS), developed at Fermilab, extends the basic registration and management functionalities present in VOMS-Admin. It implements a registration workflow that requires VO usage policy acceptance and membership approval by administrators. VOMRS supports management of multiple grid certificates, and handling users' request for group and role assignments, and membership status. VOMRS is capable of interfacing to local systems with personnel information (e.g. the CERN Human Resource Database) and of pulling relevant member information from them. VOMRS synchronizes the relevant subset of information with VOMS. The recent development of new features in VOMS-Admin raises the possibility of rationalizing the support and converging on a single solution by continuing and extending existing collaborations between EGEE and OSG. Such strategy is supported by WLCG, OSG, US CMS, US Atlas, and other stakeholders worldwide. In this paper, we will analyze features in use by major experiments and the use cases for registration addressed by the mature single solution.

  19. Antifungal Activity of Volatile Oil of Mustard (VOM)

    National Research Council Canada - National Science Library

    Sikes, A; Yang, T; Richardson, M; Ehioba, R

    2005-01-01

    ... (Ks), mold growth in the sandwiches occurred between 5 and 10 days at 25 deg C. However, at vapor concentrations of 300-500 ppm, VOM inhibited growth of several mold species on shelf-stable sandwiches for more than 100 days at 25 deg C...

  20. Risk Factors Associated With Canine Parvovirus Enteritis In Vom ...

    African Journals Online (AJOL)

    Risk Factors Associated With Canine Parvovirus Enteritis In Vom And Environs. J G Mohammed, AO Ogbe, NJ Zwandor, JU Umoh. Abstract. No Abstract. Animal Research International Vol. 2 (3) 2005 pp. 366-368. Full Text: EMAIL FULL TEXT EMAIL FULL TEXT · DOWNLOAD FULL TEXT DOWNLOAD FULL TEXT.

  1. Vom work Book Journal 2011, 2010 4th Edition PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    in their being used for animal feed rather than for human consumption (Charmley et al., 1994). ... Because of their apparent tolerance for higher levels of dietary. DON, Fusarium-infested grains are often fed to ... Fusarium graminearum in a Papilloma Virus Infected Friesian Bull in Vom, Nigeria: Case Report. 1. 2. 2. 1. 3. 1.

  2. Struktur-Eigenschaftsbeziehungen in smektischen Flüssigkristallen vom de Vries-Typ

    OpenAIRE

    Nonnenmacher, Dorothee

    2014-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es, ein besseres physikalisches Verständnis der Struktur-Eigenschaftsbeziehungen in smektischen Flüssigkristallen vom de Vries-Typ zu erarbeiten und damit eine Basis für rationale Synthesestrategien dieser wissenschaftlich wie technologisch interessanten Materialklasse zu schaffen. Im Sinne dieser Zielvorstellung wurden drei Aspekte bearbeitet: Der Mechanismus der Phasenumwandlung SmA - SmC vom de Vries-Typ, das rationale Design smektischer Flüssigkristalle vom de Vries...

  3. Vom Sondersammelgebiet zum Fachinformationsdienst für die Wissenschaft. Strategien, Prozesse, Verfahren – ein persönlicher Erfahrungsbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ivo Vogel

    2014-12-01

    Full Text Available Der folgende Artikel stellt den gesamten Prozess dar, den das Sondersammelgebiet Recht der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz als Antragsteller eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Fachinformationsdienstes für die Rechtswissenschaft durchlaufen ist. Beschrieben werden insbesondere die Darstellung der Ausgangslage für die Antragstellung, die Integration in das hausinterne Projektmanagement, die Maßnahmen und Strategien für die Ermittlung der Inhalte des Antrages sowie – einschließlich zeitlicher und inhaltlicher Aspekte − die Antragseinreichung, das Begutachtungsverfahren, das Antragskolloquium in Bonn und die abschließende Entscheidung durch die Gremien der Deutschen Forschungsgemeinschaft. The following article presents the complete process which the Law Special Subject Collection of the Berlin State Library - Prussian Cultural Heritage has passed through as an applicant of the program Scientific Information Services funded by the Deutsche Forschungsgemeinschaft. The article describes the starting position by the application process, the integration of these endeavors into the in-house project management, preparations and strategies for determining the content of the application as well as – including the temporal and substantive aspects of the submission − the review process, the Application Colloquium in Bonn and the final decision by the statutory bodies of the Deutsche Forschungsgemeinschaft.

  4. Vom öffentlich-rechtlichen Oligopol zum dualen Rundfunksystem: Die Einführung des Privatfernsehens aus akteurszentrierter Perspektive

    NARCIS (Netherlands)

    C. Herzog (Christian)

    2016-01-01

    textabstractThe introduction of private commercial television was a pivotal event in German media policy-making. The chapter investigates the process which led to the licensing of commercial broadcasters. It adopts an actor-centered perspective, linking macro (media system), meso (styles of

  5. Facility management - from internal conditioner to successful business sector; Facility Management - vom internen Fitmacher zum erfolgreichen Geschaeftsfeld

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenberg, I. [Mannheimer Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (MVV), Mannheim (Germany)

    1999-04-01

    The deregulation of the energy markets has given rise to sustained motion in the prevailing structures and market conditions of the supply industry. Dramatic declines in profits in the electricity sector have, in many companies, prompted reflex-like cost reduction programs which, however, frequently prejudice long-term growth prospects and viable future structures in favour of the results of the next fiscal year. The danger of sacrificing all flexibility and therefore market perspectives by corporate anorexia nervosa is immense. The MVV Energie AG, Mannheim, has reacted speedily to this situation and is pursuing a growth-oriented strategy which regards the challenges of competition as opportunity for on-going development. (orig.) [Deutsch] Kapitaldienst oder Miete, Energie, Wartung und Instandsetzung technischer Anlagen, Gebaeudeunterhalt-, -reinigung, Sicherheitsdienste, Versicherungen und vieles mehr uebersteigen ueber Jahre hinweg kumuliert die Baukosten um ein vielfaches und erhoehen bei Immobilieneigentuemern und -nutzern den Kostendruck. Beim Facility Management (FM) stehen nicht mehr nur die Investitionskosten fuer ein Gebaeude im Vordergrund, sondern sein gesamter Lebenszyklus, beginnend mit Idee, Konzeption und Investitionsentscheidung ueber Planung und Errichtung. Nutzung inklusive spaeterer Umbauten und Sanierungen bis hin zu Abriss und Neubau. Mit ihrer Dienstleistung FM bietet die MVV Energie AG ihren Kunden Gesamtkonzeption von der Beratung ueber die Planung und Umsetzung bis hin zur Uebernahme des FM an. (orig.)

  6. Nuclear exports. Parliamentary control and confidentiality; Parlamentarische Kontrolle und Geheimhaltungsbeduerftigkeit bei Nuklearexporten. Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 21. Oktober 2014

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feldmann, Ulrike

    2015-03-15

    With its decision taken on 21. October 2014 (Az.: 2 BvE 5/11) the Federal Constitutional Court (BVerfG) decided during court proceedings between administrative bodies on the scope and limits of the parliamentary right of information. Even though the proceeding did not deal with nuclear exports but arm exports, foreign trade law, however, does not only designate an export licence obligation for military weapons but also for so called dual-use goods meaning goods, which can be used both for friendly as well as for military purposes. The export of these goods requires according to the so-called Dual-Use Regulation (EG) 428/2009 a licence. Annex I category 0 of the regulation (EG) 428/2009 lists a variety of nuclear materials, plants and equipment items for which this licence applies. In the same manner as arm exports, also exports of nuclear dual-use goods are being discussed in a special cabinet committee, the Federal Security Council (BSR), which shall coordinate cross-departmentally the German security and defence policy under consideration of economic interests and which categorises its results, according to the rules of procedure, as confidential. Also legally not regulated but common ''preliminary enquiries'' at the responsible Federal Ministry or rather Federal Office of Economics and Export Control by companies which plan an export and want to affirm the general approval for their export business prior to conclusion of contract take not only place for arm exports but also for nuclear dual-use goods. The decision by the Federal Constitutional Court can be applied to consultations about the authorisation of nuclear dual-use goods.

  7. Tunnel effect - spaces without time. From the big bang to the wormhole; Tunneleffekt - Raeume ohne Zeit. Vom Urknall zum Wurmloch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nimtz, Guenter [Koeln Univ. (Germany). II. Physikalisches Inst. Experimentelle Festkoerperphysik; Haibel, Astrid [Hahn-Meitner-Institut Berlin (Germany)

    2004-07-01

    By means of classical physics the tunnel effect is not explainable. Therefore the nature uses a trick from quantum mechanics: Particles, which possess no sufficient energy to overstep a barrier, ''tunnel'' simply through it. On this principle base both the nuclear decay and the heat-giving nuclear fusion in the sun and many further phenomenas of physics. Experimental studies recently showed that the particles tunnel thereby faster than light spreads in the vacuum. The ''mount to be tunneled through'' behaves thereby as a space without time. Is by this Einstein's theory of relativity disproved? Or even the causality principle violated? Answers give the authors in this draft on superluminal phenomena.

  8. PAH analysis in Leipzig allotment soils; Untersuchungen zum Gefaehrdungspotential polycyclischer aromatischer Kohlenwasserstoffe (PAK) in Leipziger Kleingartenboeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bittrich, R.; Butze, B.; Mueller, S.; Prawalsky, R.; Stoye, H. [Umwelt-Consult e.V., Leipzig (Germany)

    2000-09-01

    Soils in 29 allotments were analyzed systematically with a view to the following aspects: Concentration ratios of the 16 components analyzed. Occurrence and classification of so-called PAH patterns. Interdependences between PAH patterns and soil features. PAH concentrations and soil-immanent buffer characteristics (humus concentration, pH, clay concentration, sesquioxide concentrations, exchange capacity). [German] Die vorliegende Arbeit konzentriert sich auf die Untersuchung der PAK-Belastung kleingaertnerisch genutzter Boeden. Die hier vorgestellten Ergebnisse resultieren aus Probjekten von Umwelt-Consult e.V. aus den Jahren 1995 bis 1997 im Auftrag der Stadt Leipzig und dem unter fachlicher Begleitung des Referates Geochemie der Abt. Boden/Geochemie vom LfUG gefoerderten Forschungsvorhaben 'Untersuchungen zum Gefaehrdungspotential polycyclischer aromatischer Kohlenwasserstoffe (PAK) in Boeden der Stadt Leipzig'. Hierbei wurden systematisch Boeden in 29 Kleingartenanlagen untersucht. Folgende Fragestellungen sollten beantwortet werden: Stehen die PAK-Konzentrationen der 16 analysierten Einzelkomponenten in bestimmten Groessenverhaeltnissen zueinander? Sind sogenannte PAK-Muster zu erkennen und lassen sich diese klassifizieren? Welche Beziehungen gibt es zwischen PAK-Mustern und Bodenmerkmalen? Korrespondieren die PAK-Konzentrationen (Gesamt-PAK, Einzelkomponenten) im Boden und deren bodenhorizont-bezogene Abfolge mit der Auspraegung bodenimmanenter Puffermerkmale (Humusgehalt, pH-Wert, Tongehalt, Gehalt an Sesquioxiden, Austauschkapazitaet)? (orig.)

  9. VOMS Server replication process in I2G and EELA Project

    International Nuclear Information System (INIS)

    Rodrigues Silva, B.; Gomes, J.; Montecelo, M.

    2007-01-01

    This paper presents the VOMS server replication process in the I2G and EELA projects, including a detailed description about how to implement the MySQL database replication. After that it enumerates most of the VOMS server replication related problems and their respective solutions implemented at LIP in Portugal. In the end a proposal is made about how to extend this approach to other core service named LCG File Catalog. (Author)

  10. Reliability and Normative Reference Values for the Vestibular/Ocular Motor Screening (VOMS) Tool in Youth Athletes.

    Science.gov (United States)

    Moran, Ryan N; Covassin, Tracey; Elbin, R J; Gould, Dan; Nogle, Sally

    2018-05-01

    The Vestibular/Ocular Motor Screening (VOMS) measure is a newly developed vestibular and ocular motor symptom provocation screening tool for sport-related concussions. Baseline data, psychometric properties, and reliability of the VOMS are needed to further understand the applications of this tool, especially in the youth population, where research is scarce. To establish normative data and document the internal consistency and false-positive rate of the VOMS in a sample of nonconcussed youth athletes. Cross-sectional study; Level of evidence, 3. A total of 423 youth athletes (male = 278, female = 145) between the ages of 8 and 14 years completed baseline VOMS screening before the start of their respective sport seasons. Internal consistency was measured with Cronbach α and inter-item correlations. Approximately 60% of youth athletes reported no symptom provocation on baseline VOMS assessment, with 9% to 13% scoring over the cutoff levels (score of ≥2 for any individual VOMS symptom, near point convergence distance of ≥5 cm). The VOMS displayed a high internal consistency (Cronbach α = .97) at baseline among youth athletes. The current findings provide preliminary support for the implementation of VOMS baseline assessment into clinical practice, due to a high internal consistency, strong relationships between VOMS items, and a low false-positive rate at baseline in youth athletes.

  11. A Brief Vestibular/Ocular Motor Screening (VOMS) Assessment to Evaluate Concussions

    Science.gov (United States)

    Mucha, Anne; Collins, Michael W.; Elbin, R.J.; Furman, Joseph M.; Troutman-Enseki, Cara; DeWolf, Ryan M.; Marchetti, Greg; Kontos, Anthony P.

    2014-01-01

    Background Vestibular and ocular motor impairments and symptoms have been documented in patients with sport-related concussions. However, there is no current brief clinical screen to assess and monitor these issues. Purpose To describe and provide initial data for the internal consistency and validity of a brief clinical screening tool for vestibular and ocular motor impairments and symptoms after sport-related concussions. Study Design Cross-sectional study; Level of evidence, 2. Methods Sixty-four patients, aged 13.9 ± 2.5 years and seen approximately 5.5 ± 4.0 days after a sport-related concussion, and 78 controls were administered the Vestibular/Ocular Motor Screening (VOMS) assessment, which included 5 domains: (1) smooth pursuit, (2) horizontal and vertical saccades, (3) near point of convergence (NPC) distance, (4) horizontal vestibular ocular reflex (VOR), and (5) visual motion sensitivity (VMS). Participants were also administered the Post-Concussion Symptom Scale (PCSS). Results Sixty-one percent of patients reported symptom provocation after at least 1 VOMS item. All VOMS items were positively correlated to the PCSS total symptom score. The VOR (odds ratio [OR], 3.89; P concussed group. An NPC distance ≥5 cm and any VOMS item symptom score ≥2 resulted in an increase in the probability of correctly identifying concussed patients of 38% and 50%, respectively. Receiver operating characteristic curves supported a model including the VOR, VMS, NPC distance, and ln(age) that resulted in a high predicted probability (area under the curve = 0.89) for identifying concussed patients. Conclusion The VOMS demonstrated internal consistency as well as sensitivity in identifying patients with concussions. The current findings provide preliminary support for the utility of the VOMS as a brief vestibular/ocular motor screen after sport-related concussions. The VOMS may augment current assessment tools and may serve as a single component of a comprehensive approach

  12. Fourth report by the Federal German Government to the Bundestag on measures for the protection of the ozone layer; 4. Bericht der Bundesregierung an den Deutschen Bundestag ueber Massnahmen zum Schutz der Ozonschicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-07-01

    This report, which relates the situation as of July 1997, again confirms the internationally leading role of the Federal German Republic in the phase-out of CFCs. No country has realised a more comprehensive concept for the phase-out of substances that deplete the ozone layer. Combining statutory and voluntary measures has proved a path-breaking approach. One of the most important driving forces in the CFC phase-out were the restrictions of use imposed by the Ordinance on the Prohibition of CFCs and Halon. (orig./SR) [Deutsch] Dieser Bericht - mit Stand vom Juli 1997 - bestaetigt erneut die internationale Fuehrungsrolle der Bundesrepublik Deutschland beim FCKW-Ausstieg. In keinem anderen Staaat wurde ein umfassenderes Konzept zum Ausstieg aus den ozonabbauenden Stoffen realisiert. Als wegweisend hat sich dabei die Verknuepfung ordnungsrechtlicher und freiwilliger Massnahem erwiesen. Insbesondere von den Verwendungsbeschraenkungen der FCKW-Halon-Verbots-Verordnung gingen wichtige Impulse beim FCKW-Ausstieg aus. (orig./SR)

  13. Faszinierende Physik ein bebilderter Streifzug vom Universum bis in die Welt der Elementarteilchen

    CERN Document Server

    Bahr, Benjamin; Riebe, Kristin

    2013-01-01

    Von den Rätseln der Quantenwelt bis zum Polarlicht - von Schwarzen Löchern bis zum GPS-System -von Teilchenbeschleunigern, dem Higgs und der Supersymmetrie bis zum Foucaultschen Pendel – dieses Buch bietet einen packenden Streifzug durch die spannendsten und aktuellsten Themen der modernen Physik! Auf jeweils einer Doppelseite wird dem Leser dabei mit vielen Bildern ein kompakter und klar verständlicher Einstieg in jeweils ein Thema und den Stand der Forschung geboten – und so insgesamt etwa 140 verschiedene Themen beleuchtet und jedes treffend erläutert. Dabei liegt die besondere Stärke des Buches in der klaren Sprache und den Erklärungen, die nahezu ganz ohne Formeln auskommen – begleitet von atemberaubenden und weltweit eingeholten Bildern renommierter Forscher und Institute, die uns die Schönheit unserer Welt vor Augen führen.

  14. [Prehn, Ulrich. Max Hildebert Boehm. Radikales Ordnungsdenken vom Ersten Weltkrieg bis in die Bundesrepublik] / Karsten Brüggemann

    Index Scriptorium Estoniae

    Brüggemann, Karsten, 1965-

    2015-01-01

    Arvustus: Prehn, Ulrich. Max Hildebert Boehm. Radikales Ordnungsdenken vom Ersten Weltkrieg bis in die Bundesrepublik (Hamburger Beiträge zur Sozizl- und Zeitgeschichte, 51). Wallstein Verlag. Göttingen 2013

  15. 40 years Becker Mining Systems - from small business to internationally successful mining supplier; 40 Jahre Becker Mining Systems - vom Kleinbetrieb zum international erfolgreichen Bergwerksausruester

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2004-11-01

    Becker Mining Systems was founded in 1964 by Walter Becker, a mining engineer at Maybach coal mine in Friedrichsthal. On the 40th birthday party his son, Dr Franz Becker, reviewed the company history. Other felicitators were Dr. Georgi, Minister for Economic Affairs in Saarland, Dr. Walter-Borjahns, State Secretary in the Ministry of Economic Affairs and Labor in North Rhine-Westphalia, and Dr. Eikhoff, member of board of directors of DSK. (uke)

  16. From troubled kid to star performers - On the repowering of a biogas plant; Vom Sorgenkind zum Musterknaben. Ueber das Repowering einer Biogasanlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gress, Hans-Werner [ABO Wind AG, Wiesbaden (Germany)

    2011-07-01

    In 2001, the biogas plant in Samswegen (Federal Republic of Germany) has been successfully inaugurated. The plant proposed by Schmack AG (Schwandorf, Federal Republic of Germany) consisted of two horizontal plug flow digesters and three storage-flow digesters. Due to incidents this concept was not feasible in practical operation. Under this aspect, the author of the contribution under consideration reports on the repowering of a biogas plant. This includes a retrofit with necessary components such as a gas torch, a gas cooler and external desulfurization. Similarly, the solids metering was renewed. The recirculation could be reduced by 80 %.

  17. From smart grid to micro grid. Energy active settlements of the future; Vom Smart Grid zum Micro Grid. Energieaktive Siedlungen der Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brauner, G. [Technische Univ. Wien (Austria). Inst. fuer Energiesysteme und Elektrische Antriebe

    2012-07-01

    The path to a mainly sustainable energy supply is predetermined by European and national directives. It is to be expected that the sustainable energy supply is growing much faster than the infrastructure can follow. Bottlenecks in the transmission system in particular by the development of onshore and offshore wind energy are probable. Also the expansion of photovoltaics in the settlements demands from the distribution networks. The idea of smart grids to store the excess energy in the superimposed classical energy system is negatively impacted by new problems. The micro grid expands the decentralized technology by allowing for temporary autonomy and energy balance especially if central storage systems and transmission capacities can not be used due to temporary bottlenecks. Concepts of decentralized supply are interesting that offer a temporary opportunity for a restricted island operation with reduced load.

  18. Vom Out-Law zum In-Law: Piraterie, Recht und Familie in Pirates of the CaribbeanCurrent Problems of Gypsy Studies

    OpenAIRE

    Irmtraud Hnilica

    2011-01-01

    In order to analyse the relationship between piracy, law and family, the article takes a look at thepopular Pirates of the Caribbean films. Hollywood turns out to link piracy with family; instead offorming the usually assumed contrast, both are closely intertwined entities. The film series cantherefore be seen as an unorthodox revision of the pirate’s common juridical classification as theanti-social hostis humani generis. It becomes apparent that, surprisingly, family sometimes maydevelop fr...

  19. From a storehouse to a modern office block. Retrofitting of a listed historic industrial monument; Vom Lagerhaus zum modernen Buerokomplex. Sanierung eines denkmalgeschuetzen Industriedenkmals

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fingerling, Anne

    2011-07-01

    A monument-protected depot in Geislingen (Federal Republic of Germany) received a new utilization. The upper floors were rearranged to an office space. In the ground floor a room for events was developed. An open kitchen was developed in the adjacent former storage for artificial fertilizers. The historical charm of the building established in 1921 remained large - despite modern technical equipment, a decentralized energy management system and low-energy building standard.

  20. Swiss Farmer Power - Biogas from farms will be the fuel for tomorrow; Biogas vom Bauer wird zum Treibstoff von morgen - SwissFarmerPower

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bruecker, U. [ITZ InnovationsTransfer Zentralschweiz, Horw (Switzerland); Limacher, R. [bapGROUP AG, Lucerne (Switzerland); Engeli, H. [Engeli Engineering, Neerach (Switzerland); Henggeler, H. [Fenaco Alternativ Energie, Winterthur (Switzerland)

    2005-07-01

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents the results of a project that involves the building of a joint biogas plant serving 60 farmers and industrial companies with an annual processing capacity of 45,000 tons. The plant is to produce biogas to be fed into the gas mains and will not only reduce nutrient loading in a region with an extensive livestock industry but also reduce carbon dioxide emissions by using the gas as a motor fuel. The importance of the project with respect to both the environment and energy policy-making is discussed and the costs involved are examined. Details are presented on the technology used and on the material flows involved. Figures are quoted on energy production. The various biogenic substrates used, such as food wastes, waste oils, cereal wastes and used mushroom substrates, are discussed, as is the use of the solid and liquid outputs of the digester in farming activities.

  1. From control switches to integrated process control systems. 60 years of power plant control technology; Vom Steuerquittierschalter zum integrierten Prozessleitsystem. 60 Jahre Kraftwerksleittechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pagel, Peter [ABB AG, Mannheim (Germany). Marketing

    2009-07-01

    Power plant control has always been based on the process requirements and on the need to reduce the process cost. Modern power plant control systems also take account of the need for emission reduction. They have developed into integrated navigation platforms with functional confectioning of workstations, focusing on the aspects of functionality, efficiency, ergonomics, plant availability and life cycle cost. The contribution outlines important developments of power plant control technology during the past few decades. (orig.)

  2. Die »Verrechtlichung« heimlicher Ermittlungsmaßnahmen im Übergang vom Inquisitionsprozess des gemeinen Rechts zum reformierten Strafprozess des 19. Jahrhunderts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pierre Hauck

    2009-01-01

    Full Text Available The »juridification« of covert investigations in the transition from the ius commune inquisition process to the reformed criminal justice process of the 19th century, understood as a material (i. e. law creating normative distinction between true or wrongful circumstances, is a complex phenomenon. This paper traces the introduction of covert investigations into the law of criminal procedure. It takes its starting point in the uncodified, but nevertheless legally sophisticated search and seizure of letters or the use of informers in the ius commune process. Influences of the French Revolution on the development of law, the 19th century’s early individual legislation, but mainly the tumultuous times before the Revolution of 1848 and the great surge of single procedural codes in the mid 19th century are the subject-matter of this analysis. This research has unearthed some surprising facts: Juridification affects various measures in quite different ways. At the same time, it is shaped by subjects which are hardly comparable with one another (monarchs, parliaments etc., and it is associated with the production of the criminal process as a subject that manifests itself particularly in the redefining of the pre-trial phase.

  3. Vom eindi-men-sionalen zum ganzheitlichen Blick auf Geschichte From the one di-men-sional to the comprehensive view of history

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bärbel Völkel

    2008-03-01

    Full Text Available Zyklopen, die ungeschlachten Riesen der griechischen Mythologie, hatten ihr Auge in der Mitte der Stirn – an dem Platz des Dritten Auges, dem in anderen Weltanschauungen intuitives oder ganzheitliches Sehen zugesprochen wird. Diese Fähigkeit war den Zyklopen fremd. Sie ’sahen‘ nur mit einem Auge. Monokularsehen erzeugt im Hirn zwar auch ‚wirklichkeitsnahe‘ Bilder, ihnen fehlt es jedoch an Räumlichkeit, an Komplexität. Das führt zu schmerzhaften Kollisionen mit ‚der Wirklichkeit‘. Dieses Bild greift Brigitte Dehne im Untertitel ihres Buches Gender im Geschichtsunterricht auf, das die innerhalb der Geschichtswissenschaft längst außerordentlich elaboriert diskutierte Kategorie „Gender“ als Handlungskonzept für den Geschichtsunterricht erschließt.The Cyclops, those undefeatable giants of Greek mythology, had their eye in the middle of their forehead—in the exact place of the third eye, to which other world views have attributed intuitive or wholeness in sight. This ability was foreign to the Cyclops. They ’saw’ only with one eye. Monocular seeing admittedly also creates ‘realistic’ images in the brain, but missing from these images is three-dimensionality and complexity. This leads to painful collisions with ‘reality.’ Brigitte Dehne utilizes this image in the subtitle of her book Gender in the History Lesson (Gender in Geschichtsunterricht, which makes “gender,” a category that has long been an exceptional and elaborately discussed concept in historical studies, accessible as a method of approach in the history classroom.

  4. Kissed awake. From timbered house to a KfW efficiency house monument; Wachgekuesst. Vom Fachwerkhaus zum KfW-Effizienzhaus Denkmal

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siegele, Klaus

    2013-02-15

    More than twenty years after acquisition of a courtyard area from the 18th century the owners decided to retrofit the building comprehensively and gently. This building is under preservation order. An interior thermal insulation using wood fibre boards with wall heating and clay plaster, framed windows as well as a new pellet-fuelled heating system halved the heat requirement and enhanced the indoor comfort in the gorgeous timbered house.

  5. Die Wahlen zum dänischen Folketing vom 18. Juni 2015: knapper bürgerlicher Sieg bei erdrutschartigen Wählerwanderungen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Arndt, Christoph

    2016-01-01

    of the centre-right camp, the election also saw a political landslide since the liberal-conservative Venstre lost its position as largest party to the social democrats after losing more than seven percent of the votes. The national-conservative Danish People’s Party became the second largest party after gaining...

  6. Recent publications on environmental law. Bibliography covering the period July 1, 1991 till June 30, 1992; Neue Literatur zum Umweltrecht. Veroeffentlichungen im Zeitraum vom 1.7.1991 bis zum 30.6.1992

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lohse, S. [comp.; Doerner, E. [comp.

    1992-08-01

    The bibliography contains 1685 references to publications covering the following subject fields: General environmental law; environmental law in relation to constitutional law, administrative law, procedural law, revenue law, criminal law, private law, industrial law; law of regional development; nature conservation law; law on water protection; waste management law; law on protection against harmful effects on the environment; atomic energy law and radiation protection law; law of the power industry and the mining industry; laws and regulations on hazardous material and environmental hygiene. (orig.) [Deutsch] Die Bibliographie enthaelt 1685 Literaturzitate zu folgenden Themen: Umweltschutz im allgemeinen; Umweltverfassungsrecht, -verwaltungsrecht, -prozessrecht, -finanzrecht, -strafrecht, -privatrecht, -arbeitsrecht; Recht der raeumlichen Entwicklung; Naturpflegerecht; Gewaesserschutzrecht; Abfallrecht; Immissionsschutzrecht; Atom- und Strahlenschutzrecht; Energie- und Bergrecht, Gefahrstoff- und Umweltgesundheitsrecht. (orig.)

  7. Particle Reduction Strategies - PAREST. A meteorology comparision for better understanding of different pollutant concentration simulations with different chemistry transport models. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Ein Meteorologievergleich zum besseren Verstaendnis der unterschiedlichen Schadstoffkonzentrationssimulationen mit verschiedenen Chemie-Transport-Modellen. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerschbaumer, Andreas [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this study, input variables for chemical transport models were compared from different meteorological drivers each with other and with the measured friction velocities in one place. Friction velocities are used as a measure of the mechanical turbulence, but are made available neither by numerical weather models nor routinely available observations: so they must either recalculate or estimated. In this study, friction velocities (u{sup *}), which is measured for years by the DWD in Lindenberg near Berlin, averaged over 30 minutes and have been made available to FU Berlin, compared with modeled values. The considered models are firstly the diagnostic interpolation model TRAMPER, on the other the prognostic models of the DWD COSMO-EU and the EZMWF. The boundary layer relevant parameters from the NWM were recalculated from the involved groups, which has been made for the COSMO-EU the one from the FU Berlin, the other from IfT in Leipzig. The boundary layer variables in the EZMWF model, however, were determined by TNO Netherlands. The measurements have shown that u{sup *} in the forest twice as high as above the meadow. [German] In dieser Studie wurden Eingangsvariablen fuer Chemie-Transport-Modelle aus verschiedenen meteorologischen Treibern miteinander und mit an einem Ort gemessenen Schubspannungsgeschwindigkeiten verglichen. Schubspannungsgeschwindigkeiten werden als Mass fuer die mechanische Turbulenz benutzt, werden aber weder von numerischen Wettermodellen noch routinemaessig von Beobachtungen zur Verfuegung gestellt: sie muessen also entweder nachgerechnet oder abgeschaetzt werden. In dieser Arbeit wurden Schubspannungsgeschwindigkeiten (u{sup *}), die vom DWD in Lindenberg bei Berlin ueber Jahre gemessen, gemittelt ueber 30 Minuten, und der FUBerlin zur Verfuegung gestellt worden sind, mit modellierten Werten verglichen. Die beruecksichtigten Modelle sind zum einen das diagnostische Interpolationsmodell TRAMPER, zum anderen die prognostischen Modelle des DWD

  8. Superposed ruptile deformational events revealed by field and VOM structural analysis

    Science.gov (United States)

    Kumaira, Sissa; Guadagnin, Felipe; Keller Lautert, Maiara

    2017-04-01

    Virtual outcrop models (VOM) is becoming an important application in the analysis of geological structures due to the possibility of obtaining the geometry and in some cases kinematic aspects of analyzed structures in a tridimensional photorealistic space. These data are used to gain quantitative information on the deformational features which coupled with numeric models can assist in understands deformational processes. Old basement units commonly register superposed deformational events either ductile or ruptile along its evolution. The Porongos Belt, located at southern Brazil, have a complex deformational history registering at least five ductile and ruptile deformational events. In this study, we presents a structural analysis of a quarry in the Porongos Belt, coupling field and VOM structural information to understand process involved in the last two deformational events. Field information was acquired using traditional structural methods for analysis of ruptile structures, such as the descriptions, drawings, acquisition of orientation vectors and kinematic analysis. VOM was created from the image-based modeling method through photogrammetric data acquisition and orthorectification. Photogrammetric data acquisition was acquired using Sony a3500 camera and a total of 128 photographs were taken from ca. 10-20 m from the outcrop in different orientations. Thirty two control point coordinates were acquired using a combination of RTK dGPS surveying and total station work, providing a precision of few millimeters for x, y and z. Photographs were imported into the Photo Scan software to create a 3D dense point cloud from structure from-motion algorithm, which were triangulated and textured to generate the VOM. VOM was georreferenced (oriented and scaled) using the ground control points, and later analyzed in OpenPlot software to extract structural information. Data was imported in Wintensor software to obtain tensor orientations, and Move software to process and

  9. Rasterelektronenmikroskopische und immunhistochemische Untersuchungen am Eileiter vom Schwein während Zyklus und Trächtigkeit

    OpenAIRE

    Mayer, Judith

    2008-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden zum einen mit Hilfe des Rasterelektronenmikroskops die morphologischen Veränderungen des Eileiterepithels und zum anderen die Expression hypophysärer wachstums- und proliferationsfördernder Hormone und ihrer Rezeptoren immunhistochemisch und mit der Reverse Transkriptase (RT)-PCR sowohl im Verlauf des Zyklus als auch der Trächtigkeit analysiert. Hierfür wurden, von 24 Schweinen der Deutschen Landrasse, die drei Abschnitte des Eileiters (Infundibulum, Ampulle,...

  10. Foreseeable cost and economic impacts of the approach proposed; Absehbare Kosten und volkswirtschaftliche Effekte des vom AkEnd vorgeschlagenen Vorgehens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Broeskamp, H.; Brammer, K.-J. [GNS Gesellschaft fuer Nuclear-Service mbH, Essen (Germany); Schlombs, H. [E.ON Kernkraft GmbH, Hannover (Germany)

    2003-05-01

    radioaktive Abfaelle verantwortlich. Fruehzeitig mit der Inbetriebnahme der ersten Kernkraftwerke wurden in den 1960er Jahren entsprechende Schritte eingeleitet. Diese resultierten u.a. in den Beschluessen und Auswahlverfahren der 1970er und 1980er Jahre zum Salzstock Gorleben sowie zum ehemaligen Eisenerzbergwerk Konrad als potenzielle Endlagerstandorte. Die Bundesregierung hat im Jahr 2000 fuer Gorleben ein drei- bis maximal zehnjaehriges Moratorium fuer die weiteren Erkundungsarbeiten festgelegt, um aus Sicht des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) bestehende Zweifel abzuarbeiten. Fuer Konrad wurde im Mai 2002 ein positiver Planfeststellungsbeschluss erteilt. Nach Erlangung der Rechtssicherheit koennte ab etwa 2010-2012 die Einlagerung beginnen. Im Februar 1999 wurde der Arbeitskreis Auswahlverfahren Endlagerstandorte (AkEnd) durch das BMU berufen. Der Auftrag bestand in der Entwicklung eines nachvollziehbaren Verfahrens fuer die Suche und die Auswahl von Standorten zur Endlagerung aller Arten radioaktiver Abfaelle in Deutschland. Das vom AkEnd abschliessende vorgestellte Verfahren birgt erhebliche Unsicherheiten, u.a. bezueglich der rechtlichen Umsetzbarkeit, des erforderlichen Zeitbedarfs und der Finanzierung. Es koennen sich mit Blick auf den Salzstock Gorleben allein durch zusaetzliche Erkundungen und Verfahren Mehrkosten gegenueber der Weiterfuehrung der Projekttaetigkeiten in Hoehe von 3 bis 5 Mrd. Euro ergeben. Aehnlich hohe Mehrbelastungen - insbesondere fuer die oeffentliche Hand - sind bei einer Verzoegerung der Einlagerung in Konrad zu erwarten. Eine moeglichst zuegige Endlagerung aller Abfallarten in tiefen geologischen Formationen ist unter sicherheitstechnischen Aspekten anderen Alternativen vorzuziehen. Daher sollte unter Beruecksichtigung aller Faktoren eine weitere Erkundung von Gorleben zuegig abgeschlossen und das Projekt Konrad realisiert werden. (orig.)

  11. Vom Referat bis zur Examensarbeit: Naturwissenschaftliche Texte perfekt verfassen und gestalten

    Science.gov (United States)

    Kremer, Bruno P.

    Welches Thema eignet sich für mein Referat oder meine Seminararbeit? Wie sammle ich Stoff? Wie gliedere ich den Text? Bruno P. Kremer beantwortet auf nur 200 Seiten alle wichtigen Fragen zur wissenschaftlichen Arbeit in den naturwissenschaftlichen Fächern. Dabei beschränkt er sich auf das für Studenten und Schüler wirklich notwendige Wissen und lässt jeglichen unnützen Ballast beiseite. Dieser praktische Ratgeber verhilft Ihnen zur erfolgreichen wissenschaftlichen Arbeit - vom Referat bis zur Examensarbeit.

  12. GENIUS/EnginFrame Grid Portal: VOMS Proxy creation, new features and enhancements

    International Nuclear Information System (INIS)

    Ardizzone, V.; Barbaram, R.; Falzone, A.; Emidio, G.; Neri, L.; Scardaci, D.; Venuti, N.

    2007-01-01

    Scientific domain knowledge and tools must be presented to the (non-expert) users in terms of applications without needing to know the underlying details of the Grid Middle wares. GENIUS Grid portal, powered by EnginFrame, is an increasingly popular mechanism for creating customisable, Web-based interfaces to Grid services and resources. This work describes new GENIUS portals capabilities such as portal login, access control, display management, new approach to building reusable portal components as plug ins, better performance results as consequence of EnginFrame core functions improvement. Finally will be described two new tools developed for VOMS Proxy creation and simple JDL composer. (Author)

  13. GENIUS/EnginFrame Grid Portal: VOMS Proxy creation, new features and enhancements

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ardizzone, V.; Barbaram, R.; Falzone, A.; Emidio, G.; Neri, L.; Scardaci, D.; Venuti, N.

    2007-07-01

    Scientific domain knowledge and tools must be presented to the (non-expert) users in terms of applications without needing to know the underlying details of the Grid Middle wares. GENIUS Grid portal, powered by EnginFrame, is an increasingly popular mechanism for creating customisable, Web-based interfaces to Grid services and resources. This work describes new GENIUS portals capabilities such as portal login, access control, display management, new approach to building reusable portal components as plug ins, better performance results as consequence of EnginFrame core functions improvement. Finally will be described two new tools developed for VOMS Proxy creation and simple JDL composer. (Author)

  14. Digital announcements from data carrier exchange to telecommunication; Digitale Ausschreibungen; vom Datentraegeraustausch zur Telekommunikation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Markert, H. [MW Software GmbH, Koeln (Germany)

    1995-12-31

    In chapter 7 of the anthology about building control digital announcements are described ranging from data carrier exchange to telecommunication. The following aspects are discussed: Exchange of texts and prices as well of service lists and offers, telecommunication software, costs of communication, comparison of paper, disk and telecommunication. (BWI) [Deutsch] Kapitel 7 des Sammelbandes ueber Building Control ist dem Thema der digitalen Ausschreibung gewidmet, reichend vom Datentraegeraustausch zur Telekommunikation. In diesem Zusammenhang wird auf folgende Themen eingegangen: Austausch von Texten und Preisen sowie von Leistungsverzeichnissen und Angeboten; Telekommunikations-Software; Kosten der Kommunikation sowie Vergleich Papier - Diskette - Telekommunikation. (BWI)

  15. Kurz zum Klima: Zu viel Salz verdirbt den Boden

    OpenAIRE

    Zimmer, Markus; Lippelt, Jana; Frank, Jonas

    2012-01-01

    Der zunehmende Einsatz von Anlagen zur Bewässerung sowie mangelnde Erfahrungswerte und Unkenntnis über den richtigen Einsatz der künstlichen Bewässerung haben in den letzten Jahrzehnten zu einer massiven Zunahme der Versalzung des Bodens geführt. Durch diese Bodenversalzung werden weite Flächen für die Landwirtschaft unbrauchbar. Sie sind nur durch hohen Aufwand und Kosten wieder renaturierbar. Der Beitrag in der Reihe »Kurz zum Klima« gibt einen Überblick über die Versalzung in Anbaugebiet...

  16. Socio-political Turmoil in Mali: The Public Debate Following the Coup d’État on 22 March 2012 Sozio-politische Turbulenzen in Mali: Die öffentliche Debatte nach dem Staatsstreich vom 22. März 2012

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sten Hagberg

    2012-01-01

    Full Text Available During the night between 21 and 22 March 2012, a group of young military officers overthrew Mali’s president, Amadou Toumani Touré. The group justified the coup by citing the inability of the regime to both deal with the crisis in the North and provide the army with the appropriate material and manpower to defend the national territory. The coup plunged Mali into violence, and caused a de facto partition of the country. The socio-political turmoil pitting different political and armed factions against each other has continued unabated and has been accompanied by intense mass media debates. In this report we focus on the Malian public debate. By looking at the political class, the international community, and the partition of the country, we analyse representations and stereotypes prevailing in this debate.In der Nacht vom 21. zum 22. März 2012 wurde der Präsident Malis, Amadou Toumani Touré, durch eine Gruppe junger Offiziere gestürzt. Die Gruppe rechtfertigte den Putsch, indem sie auf die Unfähigkeit des Regimes verwies, die Krise im Norden zu bewältigen und die Armee personell und materiell angemessen auszustatten, um die Grenzen das Landes verteidigen zu können. Der Staatsstreich stürzte Mali in eine gewaltsame Auseinandersetzung und führte zu einer faktischen Teilung des Landes. Die sozio-politischen Turbulenzen, in denen verschiedene politische und bewaffnete Gruppierungen gegeneinander antraten, haben seither unvermindert angehalten und wurden von intensiven Debatten in den Massenmedien begleitet. Der vorliegende Bericht konzentriert sich auf die öffentliche Debatte in Mali. Vor dem Hintergrund der politischen Entwicklung des Landes, der Positionen der internationalen Gemeinschaft und der Ursachen für die Teilung des Landes stellen die Autoren die Darstellungsweisen und Stereotypen dar, die in dieser Debatte Verwendung finden.

  17. In-pile test of tritium release from tritium breeding materials (VOM-21H experiment)

    International Nuclear Information System (INIS)

    Kurasawa, Toshimasa; Takeshita, Hidefumi; Watanabe, Hitoshi; Yoshida, Hiroshi.

    1986-10-01

    Material development and blanket design of lithium-based ceramics such as lithium oxide, lithium aluminate, lithium silicate and lithium zirconate have been performed in Japan, United State of America and Europian Communities. Lithium oxide is a most attractive candidate for tritium breeding materials because of its high lithium density, high thermal conductivity and good tritium release performance. This work has been done to clarify the characteristics of tritium release and recovery from Li 2 O by means of in-situ tritium release measurement. The effects of temperature and sweep gas composition on the tritium release were investigated in this VOM-21H Experiment. Good measurement of tritium release was achieved but there were uncertainties in reproduciblity of data. The experimental results show that the role of surface adsorption/desorption makes a significant contribution to the tritium release and tritium inventory. Also, it is necessary to define the rate limiting process either diffusion or surface adsorption/desorption. (author)

  18. [Baltisches Welterlebnis. Die kulturgeschichtliche Bedeutung von Alexander, Eduard und Hermann Graf Keyserling. Beiträge eines internationalen Symposium in Tartu vom 19. bis 21. September 2003

    Index Scriptorium Estoniae

    Garleff, Michael, 1940-

    2011-01-01

    Baltisches Welterlebnis. Die kulturgeschichtliche Bedeutung von Alexander, Eduard und Hermann Graf Keyserling. Beiträge eines internationalen Symposium in Tartu vom 19. bis 21. September 2003. Heidelberg : Universitätsverlag Winter, 2007

  19. Prokofieff: Kantate zum 20. Jahrestag der Oktoberrevolution, Op.74, Neeme Järvi / Joachim Salau

    Index Scriptorium Estoniae

    Salau, Joachim

    1993-01-01

    Uuest heliplaadist "Prokofieff: Kantate zum 20. Jahrestag der Oktoberrevolution, Op.74, Auszüge aus Das Märchen von der steinernen Blume. Gennadij Roshdestwenskij (Sprecher), Philharmonia Chorus, Philharmonia Orchestra, Neeme Järvi. Chandos/Koch CD 9095

  20. Gamma ray spectroscopy of soil samples from apple orchards in Lamingo dam and Vom area in Jos, Plateau State, Nigeria

    International Nuclear Information System (INIS)

    Mangset, W. E.; Wilson, M. S.

    2011-01-01

    Five samples each were collected from the apple orchards in Lamingo dam and Vom area of Jos East and Jos South local government areas respectively. The samples were allowed to decay for three weeks to ensure efficiency in acquiring the radionuclides. The samples were analyzed using Gamma Ray spectroscopy. Barium- 204 with gamma activity energy level 1765.50keV was used to check the presence of Uranium-235 in the samples. The results showed that samples Lams 2,3,4 and Voms 1,4,5 had high gamma activity energy levels of 2436.356keV, l837.24keV 2928.37 keV and 1656.32keV, 1635.48keV, 2351.87keV respectively as compared to ( 204 B). While Lams 1,5 and Voms 2,3 had relatively lower gamma activity energy levels of 1325.23KeV, 1272.73keV and 1462.61KeV, 1183.24keV respectively. The samples with high gamma activity energy levels imply that radionuclide in the form of 235 U is present in trace amounts in the sampled areas. This can affect the output of apples cultivated in such areas as the chemical composition or structure of plants will be altered.

  1. Rezension: Vom Scheitern der Demokratie – Die Pfalz am Ende der Weimarer Republik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Yves V. Grossmann

    2011-11-01

    Full Text Available The recent study about the history of what is today the federal state of Rheinland-Pfalz (Rhineland- Palatinate: „Vom Scheitern der Demokratie – Die Pfalz am Ende der Weimarer Republik“ has recently been reviewed by Yves V. Grossmann. Beginning with the world economic crisis in October 1929 and ending with Hitlers rise to power in 1933, co-publisher Hannes Ziegler approaches the contemporary time in the Rhinland-Palatinate region, which was marked by political instability and economic disaster. The time of crisis during the Weimar years advantaged the political rise of the Nazis, allowing the NSDAP to become a mass-party in the Pfalz-region. This historical rise to power is approached via twelve different articles, each of them looking at the named topic from a different angle. The volume also explicitly deals with the time of French occupation, the economic-crisis and the political radicalisation. The media history and the press are also included. The political landscape, the church, the law system, and the branch of cultural life, which thrived regardless of the crisis, are also being adressed throughout the regional-historicalthemed volume. The review offers a short and comprehensive summary of the book's contents. The classification and evaluation of the volume furthermore arrive at a thoroughly positive conclusion.

  2. KidSmart - Medienkompetent zum Schulübergang

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anita Müller

    2012-03-01

    Full Text Available In Deutschland zeichnet sich bereits vor Schuleintritt im Bereich der literarischen und medialen Sozialisation eine Bildungsbenachteiligung ab. Vor allem Kinder aus bildungsfernen Milieus und mit Migrationshintergrund sind hiervon betroffen (vgl. Becker/Lauterbach 2004; Diefenbach 2007; Rabe-Kleberg 2010. An dieser Einsicht knüpft das Forschungs- und Interventionsprojekt KidSmart – Medienkompetent zum Schulübergang an. Medienpädagogische Arbeit steht hier im Kontext der Vorbereitung auf den Schulübergang. Durch kreative Medienarbeit soll ein Gegengewicht zur eher passiven Mediennutzung geschaffen werden. Ziel ist es Bildungsunterschiede von Kindern bereits vor Schulbeginn auszugleichen.Already before starting school educational disadvantages in the part of reading and media socialization can be identified within Germany. Generally affected are children of less educated families and children with migration background (Becker/Lauterbach 2004; Diefenbach 2007; Rabe-Kleberg 2010. Therefore, an exceptional intervention and research project KidSmart – media competence by entering school was initiated in the area of early childhood education. Within this project media-pedagogical work is corresponding with preparation of entering school. The intention is to create a counterbalance to passive media use by creative media work. The scope of the project is to fight against early educational disadvantages.

  3. Landeskundeunterricht zum Nationalsozialismus. Ein Praxisbericht aus der Mongolei

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralf Heimrath

    2015-03-01

    Full Text Available In einer Umfrage bei den fortgeschrittenen Studierenden an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mo n- golei wurde festgestellt, dass der Name Hitler sehr bekannt und mit e iner positiven Konnotation verbunden ist. Dagegen gab es keine Kenntnisse über die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland. Mehrere weitere Beobachtungen lassen darüber hinaus in der Mongolei und in anderen Ländern eine bestimmte Hitler - Verehrung erken nen. Vor diesem Hintergrund wurde im Jahr 2012 an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mongolei eine Unterricht s- sequenz zum Thema Nationalsozialismus in Deutschland durchgeführt. Die wichtigsten Themen sind dabei die Persönlichkeit des Dikt ators, der Werdegang der NSDAP während der Weimarer Republik und das Schicksal der jüdischen Bevölkerung in Deutschland vor und insbesondere nach der Machtergreifung Hitlers. Die Sequenz dient der Relativierung des Hitler - Bildes im Bewusstsein der Studiere nden und der Vermittlung von Kenntnissen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts als Grundlage einer Entwicklung, die zu zwei deutschen Staaten und ihrer späteren Vereinigung führte. Die Sequenz ist auf vergleichbare Unterrichtssituationen in anderen Ländern übertragbar.

  4. SPRACHFEHLER ALS LITERARISCHES AUSDRUCKSMITTEL ANA BILIC DAS KLEINE STÜCK VOM GROSSEN HIMMEL

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Goran Lovrić

    2015-03-01

    Full Text Available This paper elaborates a theme at the interface between linguistics and literature on the case example of a novel which belongs to the immigrant literature as part of the contemporary Austrian literature. The Croatian author Ana Bilic describes in her first novel written in German language Das kleine Stück vom großen Himmel (The small part of the big sky published in 2002 the love relationship between a Croatian unnamed female student and the Austrian student Ernst which takes place in Vienna. The unusual thing in this novel is the fact that in numerous sentences and passages the author uses a strange German language which is characterized by interference mistakes, or to be precise a Croatian-German language variation which more or less differs grammatically and lexically from standard German language. In the paper this consciously alienated language is being investigated concerning the influence of the Croatian mother tongue of the author, but also concerning common mistakes while learning German language. The paper also analyses the motivation of Ana Bilic for such in the context of immigrant literature unusual language use, which is also connected with the plot of the novel. Thus qualitative as well as quantitative methods of analysis are being used, whereby the former ones refer to the content and the latter ones to the frequency of interference mistakes in the book. The interference mistakes belong on one side to the fictional (text-internal world and on the other side to the factual (text-external level, because they reflect the plot of the book and establish on the level of content and language a connection between the first-person narrator and the author, who also had to learn German after her arrival to Vienna. As a result of this most interference mistakes appear in the first chapters of the novel, which reflects the first phase in German language learning of the female narrator. Further on in the novel the quantity of the mistakes

  5. Guidelines for MIBG-scintigraphy in children; Empfehlungen zur Durchfuehrung der MIBG-Szintigraphie bei Kindern. Leitlinie uebernommen vom Paediatric Committee der European Association of Nuclear Medicine (EANM)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Olivier, P. [CHU Nancy (France); Colarinha, P. [Inst. Portugues de Oncologia, Lisbon (Portugal); Fettich, J. [Univ. Medical Centre Ljubljana (Slovenia); Fischer, S.; Hahn, K.; Porn, U. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Univ. of Munich (Germany); Froekier, J. [Aarhus Univ. Hospital - Skejby (Denmark); Giammarile, F. [Centre Leon Berard, Lyon (France); Gordon, I. [Great Ormond Street Hospital for Children, London (United Kingdom); Kabasakal, L. [Cerraphasa Tipp Fakultesi, Nukleer Tipp Ana Bilim Dali, Aksaray (Turkey); Mann, M. [Red Cross Hospital Cape Town (South Africa); Mitjavila, M. [Hospital Universitario de Getafe, Madrid (Spain); Piepsz, A. [AZ VUB and CHU St Pierre, Brussels (Belgium); Sixt, R. [Sahlgrenska Univ. Hospital Oestra, Goeteborg (Sweden); Velzen, J. van [ARPES (Netherlands)

    2002-07-01

    These ''Empfehlungen'' are the german translation of the Guidelines on MIBG-Scintigraphy in Children, which were published by the Paediatric Committee of the European Association of Nuclear Medicine. (orig.) [German] Bei den vorliegenden Empfehlungen handelt es sich um die deutsche Uebersetzung der vom Paediatric Committee der European Association of Nuclear Medicine (EANM) publizierten Guidelines. (orig.)

  6. Guidelines for direct radionuclide cystography; Empfehlungen zur Durchfuehrung der direkten Radionuklid-Zystographie bei Kindern. Richtlinie uebernommen vom Paediatric Committee der European Association of Nuclear Medicine (EANM)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fettich, J. [Univ. Medical Centre Ljubljana (Slovenia); Colarinha, P. [Inst. Portugues de Oncologia, Lisboa (Portugal); Fischer, S.; Hahn, K.; Porn, U. [Klinik fuer Nuklearmedizin, LMU Muenchen (Germany); Froekier, J. [Aarhus Univ. Hospital - Skejby (Denmark); Gordon, I. [Great Ormond Street Hospital for Children, London (United Kingdom); Kabasakal, L. [Cerraphasa Tip Fakultesi, Nukleer Tip Ana Bilim Dali, Aksaray (Turkey); Mann, M. [Inst. of Child Health, Rondebosh, Red Cross Hospital, Capetown (South Africa); Mitjavila, M. [Hospital Universitario de Getafe, Madrid (Spain); Olivier, P. [CHU Nancy (France); Piepsz, A. [CHU St Pierre (Belgium); Roca, I. [Hospital Vall d' Hebron, Barcelona (Spain); Sixt, R. [The Queen Silvia Children' s Hospital, Goeteborg (Sweden); Velzen, J. van [ARPES (Netherlands)

    2002-07-01

    These ''Empfehlungen'' are the german translation of the Guidelines on MIBG-Scintigraphy in Children, which were published by the Paediatric Committee of the European Association of Nuclear Medicine. (orig.) [German] Bei den vorliegenden Empfehlungen handelt es sich um die deutsche Uebersetzung der vom Paediatric Committee der European Association of Nuclear Medicine (EANM) publizierten Guidelines. (orig.)

  7. Der Mensch und die "Künstliche Intelligenz" : Eine Profilierung und kritische Bewertung der unterschiedlichen Grundauffassungen vom Standpunkt des gemäßigten Realismus

    OpenAIRE

    Eraßme, Rolf

    2002-01-01

    Nach einer kurzen Einleitung in die Problematik der "Künstlichen Intelligenz" (KI) nimmt die Arbeit ihren Ausgang in einer zusammenfassenden Darstellung des Standes der Technik. Daran anschließend werden vier verschiedene naturwissenschaftliche Grundauffassungen vom Menschen und der KI profiliert: Symbolismus, Konnektionismus, Biologismus und Physikalismus. Der Schwerpunkt liegt auf der Verdeutlichung der anthropologisch relevanten Aussagen zu Intelligenz, Geist, Denken, Erkennen, Wille, Bewu...

  8. From (c)old house to an energy-saving house. Information on the energy conservation in the old building; Vom (K)althaus zum Energiesparhaus. Wissenswertes ueber die Energieeinsparung im Altbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eicke-Hennig, Werner; Fey, Klaus

    2013-04-01

    The contribution under consideration reports on energy savings opportunities for one- and two-family houses which account for a large part of the building stock. The halving of the consumption of heating energy is a clear message. With the following six steps, an energy efficient house can be attained from each house: insulation of the roof, insulation of exterior walls, new windows with heat-insulating glass, insulating of the basement ceiling, modernization of the heating system as by condensing boilers, power-saving circulating pump, solar water heating system.

  9. Consistent electrification of the powertrain in Mercedes-Benz cars. From micro hybrid to plug-in; Konsequente Elektrifizierung des Antriebsstrangs bei Mercedes-Benz Cars. Vom Micro-Hybrid bis zum Plug-In

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weiss, M.; Henning, G.; Lamm, A.; Bitsche, O.; Antony, P.; Nietfeld, F. [Daimler AG (Germany)

    2010-07-01

    Electrifying vehicle drives is a major part of Daimler's strategy to realize sustained mobility. Electrification encompasses a wide range of concepts and system designs - from the micro hybrid to the plug-in. Economically priced micro hybrids were initially available in the smart fortwo as well as A-Class and B-Class model series and will be successively offered for other model series. Mild and full hybrids, which feature additional functionality, have already been successfully launched or will be available in the near future. The effort to continually advance innovative drive technology culminates in the SClass Plug-In. The lithium-ion battery plays a key role with its high energy density and efficiency. These vehicles and the drive technology they incorporate make it possible to meet the most stringent emissions standards as well as achieve very low fuel economy and CO{sub 2} emissions. (orig.)

  10. Grenzen der zivilgerichtlichen Kontrolle regulierter Infrastrukturnutzungsentgelte. Zum Urteil des EuGH vom EUGH 9.11.2017 in der Rs. EUGH Aktenzeichen C-489/15 / Erik Staebe

    Index Scriptorium Estoniae

    Staebe, Erik

    2018-01-01

    Euroopa Liidu direktiivi raudteeinfrastruktuuri läbilaskevõimsuse jaotamise, raudteeinfrastruktuuri kasutustasude kehtestamise ja ohutustunnistuste andmise (2001/14) rakendamise kohta vastavalt Euroopa kohtu lahendile, mis puudutab raudteeinfrastruktuuri-ettevõtja poolt raudtee-ettevõtjaga sõlmitud lepingus ühepoolselt kindlaks määratud tasude õigluse kontrolli (C-489/15)

  11. How elementary paticles are discovered. From the cyclotron to the LHC - an expedition through the world of the particle accelerators; Wie man Elementarteilchen entdeckt. Vom Zyklotron zum LHC - ein Streifzug durch die Welt der Teilchenbeschleuniger

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freytag, Carl; Osterhage, Wolfgang W.

    2016-07-01

    This book explains the physical foundations and the technology of the elementary-particle research and describes the particle accelerators, the detector, and their concerted acting. On some milestones of the research - from the production of transuranium elements via the discovery of exotic mesons until the Higgs particle - the way from theory via the experiment to the research result is shown.

  12. Change-management. From commercial power operation to post power operation and decommissioning; Change-Management. Vom Leistungsbetrieb ueber den Nachbetrieb zum Rueckbau. T. 1. Stilllegung und Rueckbau von Reaktoren und Anlagen im Brennstoffkreislauf durch AREVA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wasinger, Karl [AREVA GmbH, Offenbach am Main (Germany)

    2015-02-15

    Transition from power generation to decommissioning challenges utilities. Power generation is mainly characterized by a stable working environment and constant workload, decommissioning and dismantling, however, by transformation and change. Also, changing requirements for the workforce's skills challenge the organization and its senior management. Ensuring effective and efficient performance, while maintaining motivation of staff, requires adjustment of management processes as well as of operational organization and human resources management. AREVA has more than 20 years of experience in decommissioning of own nuclear fuel cycle plants in France, as well as of other large plants and power reactors in Germany, the United Kingdom and the US. Therefore, the group has developed and successfully implemented integrated change management processes. The implementation of well-established and proven methods, developed by the productive industry and adjusted to the nuclear regulatory requirements, significantly improves the performance and efficiency of means and methods in use. The AREVA Performance Improvement Process defines concrete approaches to identify and improve potential deficits of productivity in six main areas (decommissioning scenarios and stra-tegies, waste treatment and logistics, operations management, supply chain, regulatory monitoring and controls as well as dismantling operation). Nuclear plant and facility owners around the world benefit from AREVA experts well experienced in execution of large and complex decommissioning projects.

  13. Autorität und Authentizität: Zum Verhältnis von Text und Siegel-Bild am Beispiel des Rechtsgutachtens Giovanni d’Andreas vom 9.5.1329

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ruth Wolff

    2008-01-01

    Full Text Available The analysis of the consilium of the famous canonist Giovanni d’Andrea and three of his Bolognese colleagues from 9th May 1329 reveals that legal consilia in the fourteenth century were usually authenticated both with the signature and signum of the notary drafting the document and with the seals of the jurists. Three of the seal impressions formerly appended to the document illustrate in a strikingly similar fashion a detailed image widely disseminated on seals of jurists in medieval Italy: the doctor sitting enthroned in the cathedra, turned towards the viewer and at the same time concentrated on the open book in his hands. The image is a sympathetic visualisation of the basic scheme of the consultation of the legal doctors, i. e. the transmission of the theoretical legal knowledge of the studium to the world outside the university, which is exemplified in the text of the document in a specific casus. Seals of medieval jurists bear an effigy of the owner of the seal, like other seals of high-ranking persons, such as emperors, kings and bishops. Thereby, and by the insistent repetition of a picture form which can be distinguished clearly by its three dimensionally refined visual idiom from the seals of emperors, kings and bishops, the seals of doctors of law advertise themselves as sigilla authentica which enjoy absolute credibility.

  14. A desire, if fulfilled... Order for reference in case of the prohibition for transhipment of nuclear fuel; Ein Wunsch, wenn er erfuellt... Zum Vorlagebeschluss des VG Bremen vom 09.07.2015 betreffend das Umschlagverbot fuer Kernbrennstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feldmann, Ulrike

    2015-10-15

    Three companies appealed against the ''Bremischen Hafengesetz'' (Bremen Port Act) before the ''Verwaltungsgericht Bremen'' (Bremen Administrative Court) regarding the ban on nuclear fuel transhipment. The court is convinced that the act is unconstitutional and referred the case to the Bundesverfassungsgericht (Federal Constitutional Court).

  15. From the nuclear stalemate to a nuclear-weapon free world. In memory of Klaus Fuchs; Vom atomaren Patt zu einer von Atomwaffen freien Welt. Zum Gedenken an Klaus Fuchs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Flach, Guenter; Fuchs-Kittowski, Klaus (eds.)

    2012-07-01

    The following topics were dealt with: The first soviet atomic bomb and Klaus Fuchs, in illusory worlds of Andrei Sakharov, Edward Teller, and Klaus Fuchs, Klaus Fuchs as grandfather of the hydrogen bomb, memories of and thinking about Klaus Fuchs, the Scottish years of Klaus Fuchs 1937-1941, Klaus Fuchs in the mirror of the Venona documents, Gernot Zippe and the ultracentrifuge or east-west technology transfer in the cold war, secret impulses for the soviet nuclear project, responsibility of knowledge with anti-facism, philosophy, and science as well as peace as the first human right in the work of Klaus Fuchs, the request of Klaus Fuchs for a lasting peace, Klaus Fuchs in Daniel Granin's roman ''Escape to Russia'', ways to a nuclear-weapon free world, Otto Hahn and the declarations of Mainau and Goettingen, nuclear winter, initiatives of the GDR for the prohibition of weapons of mass destruction, nuclear weapons in negative entropy, militarism and antimilitarism of the nuclear age, contributions of the young Klaus Fuchs to statistical physics, nuclear disarmament and the peaceful use of nuclear energy, the responsibility of the scientists for a socially effective and efficient energy change, Berlin-Bucher contributions to a world free of biological weapons. (HSI)

  16. Zum Entwicklungsstand und zu Entwicklungsproblemen unserer Jugend - 1987 : Forschungsergebnisse - Beobachtungen - Überlegungen in 10 Thesen

    OpenAIRE

    Friedrich, Walter

    1987-01-01

    Dieser Bericht gibt in zehn Thesen einen Überblick über Forschungsergebnisse, Beobachtungen und Überlegungen zum Entwicklungsstand der DDR-Jugend im Jahre 1987. Diese sei "in ihrer großen Mehrheit durch ein hohes Niveau ihrer sozialistischen Persönlichkeitsentwicklung charakterisiert". Kritisiert wird die Rolle der FDJ, die die Interessenvertretung der Jugend nicht ausreichend wahrnehme. Weiterhin nehme die Rezeption westlicher Rundfunk- und Fernsehsendungen immer mehr zu, jedoch sei es verbo...

  17. Pädagogik als Kulturwissenschaft. Programmatische Überlegungen zum Status der Allgemeinen Erziehungswissenschaft

    OpenAIRE

    Wimmer, Michael

    2002-01-01

    Ausgehend von einer schlaglichtartigen Charakterisierung gegenwärtiger Transformationsprozesse, die nicht nur zu grundlegenden Wandlungen in den gesellschaftlichen Verhältnissen und im kulturellen Selbstverständnis geführt haben, sondern auch die Prämissen ihrer begrifflichen Identifizierbarkeit und einer reflexiven Selbstvergewisserung erschüttern, wird die interne Situation der Erziehungswissenschaft skizziert, die sich ebenfalls dilemmatisch darstellt. Denn zum einen haben neuere Theorieen...

  18. Logos und etos der Heiligkeit im Licht der liturgischen Texte vom hl. Stanislaus, Bischof und Märtyrer

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Józef Janicki

    2003-12-01

    Full Text Available Im Jahr 2003 feiert die Kirche in Polen das 750-jährige Jubiläum der Heiligsprechung des Bischofs Stanislaus (1030-1079, der im Jahre 1253 in Assisi, als erste Pole, kanonisiert wurde und zum Patron von ganz Polen ernannt. Der Verfasser analisiert das Messformular und Stundengebetsformular von der liturgischen Feier des hl. Stanislaus, Bischof und Märtyrer am 8 Mai und sucht dadurch die Lehre (logos über das christliche Leben und die konkrete Lebens-Konsequenzen (etos aufzuzeigen. Die erneuerten liturgischen Texte der Gebete des neuen römischen Messbuches und des Stundengebetes zeigen den Glauben der betenden Kirche nach dem alten Prinzip: legem credendi lex statuat supplicandi (oder kurz ausgedrückt: lex orandi lex credendi. Der Zweck also des hier vorgestellten Artikels ist es, den Glauben der Kirche über das heilige Leben der Christen zu demonstrieren, welches uns eine Analyse der euchologischen Texte und der Texte der Wortliturgie ermöglicht. Der Verfasser benutzte dann die Möglichkeit, diese ganze Problematik im breiten theologisch-liturgischen und pastoralen Kontext darzustellen. Dabei benutzte er die Dokumente der Kirche der letzten Jahre, insbesondere die Lehre des II. Vatikanischen Konzils wenn es um den pastoralen Dienst der Bischöfe geht, dann die pastoral-theologischen Briefe des Papstes Pius XII und des Papstes Johannes Paul II, zum 700-jährigen und zum 750-jährigen Jubiläum der Kanonisation des hl. Bischofs Stanislaus. Es geht aber auch um alles das, was Johannes Paul II und früher als Kardinal Karol Wojtyła zum Jahrestag des Märtyrertodes geschrieben hat. Die liturgischen Gebetstexte lex orandi und die Wortliturgie unterstreichen in ihrer lex credendi, dass der hl. Stanislaus in seinem Leben, in seiner Zeit und seiner Kirche, den Auftrag und die Vollmacht - die Christus den Aposteln und ihren Nachfolgern gegeben hat - alle Völker zu lehren, die Menschen in der Wahrheit zu heiligen und sie zu weiden, verwirklicht

  19. Zum Erleben von Thrills und anderen starken emotionalen Reaktionen beim Musikhören

    OpenAIRE

    Schönberger, Jörg

    2003-01-01

    Obwohl unbestritten ist, dass Musik in der Lage ist, starke emotionale Reaktionen auszulösen, hat sich die Musikpsychologie wenig mit den Emotionen beschäftigt, die Menschen beim Musikhören erleben. Zwei mögliche Zugänge zum Erfassen solch starker emotionaler Reaktionen sind die Ansätze von John A. Sloboda und Alf Gabrielsson. Sloboda nutzt für seinen Ansatz das Phänomen der "Thrills" — physiologische Begleiterscheinungen starker emotionaler Reaktionen wie z.B. Gänsehaut, Schauer, die ü...

  20. Investigations on radionuclide release and on the corrosion behaviour of spent fuels from research reactors under disposal conditions. Final report; Untersuchungen zur Radionuklidfreisetzung und zum Korrosionsverhalten von bestrahltem Kernbrennstoff aus Forschungsreaktoren unter Endlagerbeedingungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bruecher, H.; Curtius, H.; Fachinger, J.; Kaiser, G.; Mazeina, L.; Nau, K.

    2003-12-01

    und zum Korrosionsverhalten von bestrahltem Kernbrennstoff aus Forschungsreaktoren unter Endlagerbedingungen' mit dem Foerderkennzeichen FKZ 9108, der im Zeitraum vom 01.06.98 bis 30.11.2001 durchgefuehrt wurde, sind folgende Ergebnisse zu entnehmen: U/Al-FR-Brennelemente korrodierten unter anaeroben Bedingungen bei 90 C in Granitwasser (Grimsel-West) so langsam, dass die Aufloesung des gesamten Brennelements nach bisherigen konservativen Ergebnissen im Bereich von 10{sup 3} Jahren liegen wuerde. In Salzlaugen, speziell in magnesiumchloridreichen Laugen, ist die Korrosionsrate dagegen hoch. Einen beschleunigenden Effekt hat die Zugabe von GGG40 (Werkstoff des Brennelementbehaelters, in dem Eisen der Hauptbestandteil ist). Eine vollstaendige Aufloesung des Brennelementes wird in wenigen Monaten erreicht. Unter aeroben als auch unter anaeroben Bedingungen zeigte sich, dass ein Grossteil der freigesetzten Radionuklide an und/oder in den Korrosionsprodukten (sekundaeren Phasen) gebunden werden. Eine Veraenderung der Ionenstaerke des Auslaugmediums fuehrte allerdings zur Remobilisierung der Aktiniden. Fuer diese Radionuklidfreisetzungen koennen Umwandlungsprozesse innerhalb der sekundaeren Phasen verantwortlich sein. Sekundaere Phasen, entstanden bei der Korrosion eines unbestrahlten U/Al-FR-Brennelementes wurden erstmalig analysiert und Hydrotalkite als Phasenbestandteile konnten identifiziert werden. Dieses Ergebnis berechtigt zur Annahme, dass Hydrotalkite Bestandteile der sekundaeren Phasen von bestrahlten U/Al-FR-Brennelemente sind. Zur Klaerung der Frage, welche Bindungsverhaeltnisse zwischen Radionuklid und sekundaerer Phase vorliegen, wurden Sorptionsuntersuchungen mit endlagerrelevanten Radionukliden an Mineralien (diese Mineralien koennen als thermodynamische Endstufen der Korrosionsprodukte angesehen werden) in Salzlaugen und Granitwasser durchgefuehrt. In Salzlaugen zeigte Pu quantitative Sorptionstendenzen, wobei Pu in kationischer Form kovalent bindet

  1. Budke, Alexandra; Kanwischer, Detlef; Pott, Andreas (Hg.), Internetgeographien : Beobachtungen zum Verhältnis von Internet, Raum und Gesellschaft / [rezensiert von] Helmut Klüter

    OpenAIRE

    Klüter, Helmut

    2009-01-01

    Rezensiertes Werk: Internetgeographien : Beobachtungen zum Verhältnis von Internet, Raum und Gesellschaft / hrsg. von Alexandra Budke ... - Stuttgart : Steiner, 2004. - 192 S. : Ill., graph. Darst., Kt. - (Erdkundliches Wissen ; 136) ISBN 3-515-08506-8

  2. Contributions to the workshop `Residual ponds from open pit brown coal mining`; Beitraege zum Workshop ``Braunkohlebergbaurestseen``

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-12-31

    The contributions to the workshop ``Investigations on flooding in residual ponds from open-pit mining`` deal, inter alia, with the hydrochemical development of flushing waters, the stability of the water quality of residual lakes, especially under the impact of land contamination, the influence of brine receipts by flushed residual lakes, and with the microbiological ecology of residual lakes from mining. Furthermore, geophysical studies for demonstrating paths of flow and for calculating the depth and volume of residual lakes from open-pit mining are discussed. (MSK) [Deutsch] Die Beitraege zu dem Workshop `Untersuchungen zu Flutungen in Tagebaurestseen` befassen sich unter anderem mit der hydrochemischen Entwicklung von Flutungsgewaessern, mit der Qualitaetsstabilitaet von Restseewaessern - insbesonders bei Einwirkung von Altlasten - und mit den Einfluessen von Solezufluessen bei Restseeflutung sowie mit Untersuchungen zur mikrobiologischen Oekologie in Bergbaurestseen. Desweiteren werden geophysikalische Untersuchungen zum Nachweis von Fliesswegen und die Tiefen- und Volumenberechnung eines Tagebaurestlochsees erlaeutert. (MSK)

  3. Contributions to the workshop `Residual ponds from open pit brown coal mining`; Beitraege zum Workshop ``Braunkohlebergbaurestseen``

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1995-12-31

    The contributions to the workshop ``Investigations on flooding in residual ponds from open-pit mining`` deal, inter alia, with the hydrochemical development of flushing waters, the stability of the water quality of residual lakes, especially under the impact of land contamination, the influence of brine receipts by flushed residual lakes, and with the microbiological ecology of residual lakes from mining. Furthermore, geophysical studies for demonstrating paths of flow and for calculating the depth and volume of residual lakes from open-pit mining are discussed. (MSK) [Deutsch] Die Beitraege zu dem Workshop `Untersuchungen zu Flutungen in Tagebaurestseen` befassen sich unter anderem mit der hydrochemischen Entwicklung von Flutungsgewaessern, mit der Qualitaetsstabilitaet von Restseewaessern - insbesonders bei Einwirkung von Altlasten - und mit den Einfluessen von Solezufluessen bei Restseeflutung sowie mit Untersuchungen zur mikrobiologischen Oekologie in Bergbaurestseen. Desweiteren werden geophysikalische Untersuchungen zum Nachweis von Fliesswegen und die Tiefen- und Volumenberechnung eines Tagebaurestlochsees erlaeutert. (MSK)

  4. Schule forscht Ansätze und Methoden zum forschenden Lernen

    CERN Document Server

    2009-01-01

    Kinderunis, Science Center, Experimentierlabore – der Markt der außerschulischen Wissenschaftsvermittlung für Kinder und Jugendliche boomt. Doch in den Schulen findet forschendes Lernen noch wenig Beachtung. Dabei fördert die Methode wichtige Fähigkeiten der Schüler und bietet Chancen für eine zukunftsweisende Schulentwicklung. Die Jugendlichen erarbeiten in Forschungsprojekten eigenständig wissenschaftliche Fragestellungen, suchen Lösungswege, dokumentieren und präsentieren ihre Erkenntisse: Sie trainieren so wissenschaftliches Arbeiten, Eigenverantwortlichkeit, Teamfähigkeit und Zeitmanagement. Lehrer werden zu Lernbegleitern, Schulen öffnen sich für Kooperationen und entwickeln Alternativen zum 45-minütigen Unterrichtstakt. Die Fachbeiträge von Andreas Müller, Ilka Parchmann, Gerhard Roth u. a. untermauern die Praxisberichte aus lern- und entwicklungspsychologischer Sicht. Die Autoren sind sich einig: Wer bereits in der Schule forscht, ist in Studium und Beruf einen großen Schritt voraus....

  5. Procedure guideline for radioiodine test. Version; Verfahrensanweisung zum Radioiodtest. Version 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietlein, M.; Dressler, J.; Leisner, B.; Reiners, C.; Schicha, H. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Eschner, W.; Lassmann, M. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Deutsche Gesellschaft fuer Medizinische Physik (DGMP) (Germany)

    2003-06-01

    The version 2 of the procedure guideline for radioiodine test is an update of the guideline published in 1999. The following statements were added or modified: The procedure guideline discusses the pros and cons of a single measurement or of repeated measurements of the iodine-131 uptake and their optimal timing. Different formulas are described when one, two or three values of the radioiodine kinetic are available. The probe with a sodium iodide crystal, alternative or additionally the gamma-camera using the ROI-technique are instrumentations for the measurement of iodine-131 uptake. A possible source of error is an inappropriate measurement (sonography) of the target volume. The patients' preparation includes the withdrawal of antithyroid drugs 2-3 days before radioiodine administration. The patient has to avoid iodine-containing medication and the possibility of additives of iodide in vitamin- or electrolyte-supplementation has to be considered. (orig.) [German] Mit der Version 2 der Verfahrensanweisung zum Radioiodtest wird die in 1999 publizierte Verfahrensanweisung aktualisiert. Ergaenzungen und Modifikationen betreffen die notwendige Anzahl und die Zeitintervalle der Iod-131-Uptake-Messungen. Diskutiert werden die Argumente fuer die ein- oder mehrmalige Uptake-Messung. Berechnungsformeln fuer ein, zwei und drei Messpunkte werden angegeben. Als Messgeraete koennen die Uptake-Messsonde, alternativ oder zusaetzlich die Gammakamera mit ROI-Technik zum Einsatz kommen. Fehler bei der Volumetrie (Sonographie) des Zielvolumens gehen unmittelbar in die Berechnung der Therapieaktivitaet ein. Zur Vorbereitung der Patienten wird ein Absetzen der thyreostatischen Medikation 2 bis 3 Tage vor dem Radioiodtest empfohlen. Moeglich Iod(id) zusaetze in Multivitamin- und Spurenelementkombinationen sollten bedacht werden. (orig.)

  6. [Nordosteuropa als Geschichtsregion. Beiträge des III. Internationalen Symposiums zur deutschen Kultur und Geschichte im europäischen Nordosten vom 20.-22. September 2001 in Tallinn

    Index Scriptorium Estoniae

    Lawaty, Andreas

    2011-01-01

    Arvustus : Nordosteuropa als Geschichtsregion. Beiträge des III. Internationalen Symposiums zur deutschen Kultur und Geschichte im europäischen Nordosten vom 20.-22. September 2001 in Tallinn. Lübeck : Verlag Schmidt-Römhild 2006. (Veröffentlihungen der Aue-Stiftung. 17)

  7. [Nordosteuropa als Geschichtsregion : Beiträge des III. Internationalen Symposiums zur Deutschen Kultur und Geschichte im Europäischen Nordosten vom 20. - 22. September 2001 in Tallinn (Estland)] / Janet Laidla

    Index Scriptorium Estoniae

    Laidla, Janet, 1982-

    2008-01-01

    Arvustus: Nordosteuropa als Geschichtsregion : Beiträge des III. Internationalen Symposiums zur Deutschen Kultur und Geschichte im Europäischen Nordosten vom 20. - 22. September 2001 in Tallinn (Estland). (Helsinki : Aue-Stiftung ; Lübeck : Scmidt-Römhild, 2006)

  8. Literature study: State of knowledge on pollutant decomposition and transport in natural soils; Literaturstudie zum Thema: Darstellung und Bewertung des Wissensstandes zum Schadstoffabbau und -transport in natuerlichen Boeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koch, R. (ed.); Hahn, M.; Koennemann, T.; Mangold, S.; Ouerfelli, I.; Preuss, V.; Schoepke, R.; Sonntag, B.

    2000-07-01

    The use of natural soils for low-cost removal of precipitated water and slightly polluted waste water has become an issue in legal procedures concerning water management. Although groundwater protection is given high priority, authorities do not have sufficient data on long-term effects and decomposition effects during passage to the soil. The Hydrology Department of Brandenburgische Technische Universitaet Cottbus, on behalf of the Thuringian Environmental Authority, investigated the state of the art of discharge of precipitated water into natural soils. The investigation is the first in a series of which the following effects are expected: Faster results by preliminary assessment of the applicability of the technique envisaged, use of this low-cost technology for waste water treatment in consideration of surface water protection. [German] Die Nutzung natuerlicher Boeden zur kostenguenstigen Beseitigung von Niederschlagswasser aber auch von schwachbelastetem Abwasser ist eine Variante der Abwasserbeseitigung, die zunehmend Antragsgegenstand in wasserrechtlichen Verfahren ist. Der Schutz des Grundwassers ist dabei in besonderem Masse zu beachten. Die Einschaetzung der Eignung dieser Variante ist Behoerden aufgrund unzureichender Aussagen zum Langzeitverhalten und zu Abbaueffekten waehrend der Bodenpassage derzeit nicht moeglich. Durch die THUeRINGER LANDESANSTALT FUeR UMWELT erhielt der Lehrstuhl Wassertechnik der Brandenburgischen Technischen Universitaet Cottbus den Auftrag, im Rahmen einer Literaturstudie, den gegenwaertigen Stand der schadlosen Versickerung von Niederschlagswasser in natuerlichen Boeden aufzuzeigen. Die Literaturrecherche bildet den ersten Schritt einer Untersuchungsreihe, von der folgende Wirkungen erwartet werden: Verfahrensbeschleunigung durch Bewertbarkeit der Eignung der Behandlungsvariante, Nutzung dieser kostenguenstigen Umwelttechnologie zur Behandlung von Abwasser unter Beachtung des Gewaesserschutzes. (orig.)

  9. VOM JOUR PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    among Women Poultry Farmers in Kano, Nigeria. 1*. 2. 3. 4 .... areas of India, Nepal, Pakistan, and Sri Lanka. (Herath ... Provision of accessible ... (2006): A survey of major constraints limiting ... Resource Inventory and Management Ltd.

  10. VOM JOUR PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    mainly traditional in nature and small-scale. INTRODUCTION. Broiler birds are those kept and reared for meat production from day-old ... Source: Laboratory analysis. Br. stands for ... efforts should be made to train farmers on how to. On farm ...

  11. Success in the protection of the ozone layer is at risk. An interview concerning the German view on CFC- and H-CFC-phaseout all over the world; Bisherige Erfolge zum Schutz der Ozonschicht sind gefaehrdet. Ein Fachgespraech ueber die deutsche Meinung zum FCKW- und H-FCKW-Phaseout ueberall in der Welt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kraus, H.W.; Weissenborn, P.

    1995-11-01

    This article repeats an interview with the commissioner of international measures for the protection of the ozone layer of the Federal Ministry of the Environment which took place in the run-up to the 7th conference of the signatory states of the Montreal Protocol. (BWI) [Deutsch] Der vorliegende Beitrag gibt ein Interview wieder, das mit dem Beauftragten fuer internationale Massnahmen zum Schutz der Ozonschicht beim Bundesumweltministerium im Vorfeld der 7. Konferenz der Vertragsstaaten zum Montrealer Protokoll gefuehrt wurde. (BWI)

  12. [Peter von Brackel. Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn...] / Stefan Donecker

    Index Scriptorium Estoniae

    Donecker, Stefan, 1977-

    2015-01-01

    Arvustus: Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn: auch ihren Ursachen mit einer kurtzen Predig und Vermanung, wie beid, Gotlosenn unnd Frommen, diese schreckliche Mutation fruchtbarlich behertzigen und ihnen zu Nutz machen sollen: durch Timannum Brakel Livoniensem, der Gemeine Christi vonn der Augsburgischen Confession Prediger zu Anttorf einfeltig gestellet unnd inn Druck verfertiget = Darstellung der Geschichte Livlands vor und während des "Livländischen Krieges" bis 1578 in gereimter Dialogform und Prosa von dem Prediger und Geschichtsschreiber Timann Brakel : Originaltext und Übersetzung ins Hochdeutsche mit Kommentaren, Ergänzungen, Bildern und dem Lebenslauf des Timann Brakel. (Beiträge zur baltischen Geschichte, 19). Verlag Harro von Hirschheydt. Wedemark 2012

  13. Von der Pionierarbeit zum Nachschlagewerk From Pioneering Work to Reference Work

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sylvia Mieszkowski

    2006-11-01

    Full Text Available 1995 erschien der von Hadumod Bußmann und Renate Hof herausgegebene Sammelband Genus. Zur Geschlechterdifferenz in den Kulturwissenschaften. Zum 10jährigen Jubiläum haben sich die beiden Herausgeberinnen noch einmal mit dem Kröner Verlag zusammengetan, haben teils dieselben, teils neue Autorinnen um sich geschart und Genus einen neuen Auftritt verschafft. Der aktuelle Untertitel benennt die Erweiterung, die statt einer bloßen Aktualisierung des ersten Bandes vorgenommen wurde: Geschlechterforschung/Gender Studies in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Ein Handbuch.The collected volume Genus. On Gender Difference in Cultural Studies (Genus. Zur Geschlechterdifferenz in den Kulturwissenschaften, edited by Hadumod Bußmann and Renate Hof, was published in 1995. In honor of ten years of publication both editors came together with the publishing house Kröner Verlag once again, bringing with them some of the same as well as some new authors, in order to provide Genus a renewed appearance on the academic stage. Instead of merely revising the original volume, the editors planned its expansion. The subtitle points to the result: Gender Studies in Culture and Social Studies. A Handbook (Geschlechterforschung/Gender Studies in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Ein Handbuch.

  14. Ein statistisches Modell zum Einfluß der thermischen Bewegung auf NMR-Festkörperspektren

    Science.gov (United States)

    Ploss, W.; Freude, D.; Pfeifer, H.; Schmiedel, H.

    Es wird ein statistisches Modell zum Einfluß der thermischen Bewegung auf die NMR-Linienform vorgestellt, das die Verschmälerung von Festkörper-Spektren bei wachsender Temperatur beschreibt. Das Modell geht von der Annahme aus, daß nach einer Ortsveränderung eines Kerns infolge thermischer Bewegung jede beliebige Kernresonanzfrequenz mit der durch das Festkörperspektrum vorgegebenen Wahrscheinlichkeit angenommen werden kann. Am Beispiel der Festkörper-Gaußlinie wird der Unterschied zu dem bekannten Modell von ANDERSON und WEISS verdeutlicht.Translated AbstractA Statistical Model for the Influence of Thermal Motion on N. M. R. Spectra in SolidsA theory is proposed which allows to describe the narrowing of n. m. r.-line width in the presence of thermal motions of the spins. The model is based on the assumption, that the local resonance frequency of a given spin immediately after the jump is distributed according to the n. m. r.-line shape of the rigid lattice. The difference to the well-known ANDERSON-WEISS-model of spectral narrowing is demonstrated for a gaussian line shape.

  15. Akupunktur bei Sterilität und zum Schwangerschaftserhalt: Eine Übersicht mit Forschungsidee

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ots T

    2011-01-01

    Full Text Available Die Unterstützung der weiblichen Fertilität und der Schwangerschaft mittels Akupunktur hat während der vergangenen Dekade viele Anhänger gefunden. Dieser Artikel gibt eine Übersicht über die hierzu veröffentlichten wichtigsten Studien. Die Wirkung der Akupunktur wird als effektiv und effizient beschrieben. In einem zweiten Ansatz stellt der Autor eine vereinfachte Form der Akupunktur auf dem Boden der Segment-Anatomie vor. Dieser kuti-viszeralen, segmentalen Reizung der gynäkologischen Organe könnte innerhalb der gynäkologischen Praxis große Bedeutung zukommen, da sie leicht erlernbar (innerhalb eines Tages und einfach durchführbar ist. Die Zielvorstellung ist ein integratives Vorgehen in der Hand der Gynäkologen. Vorbereitend hierzu ist eine multizentrische randomisierte kontrollierte Studie notwendig, die diese beiden Ansätze innerhalb der Akupunktur als Komplement zum gynäkologischen Prozedere der IVF untersucht.

  16. Practical experience with biodegradable biomass waste bags in several different German composting plants; Praxiserfahrungen zum Abbau kompostierbarer Bioabfallsaecke auf verschiedenen Kompostierungsanlagen in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziermann, Andreas; Schmidt, Bettina [C.A.R.M.E.N. e.V., Straubing (Germany)

    2012-11-01

    The study intended to find out how fast biodegradable biomass waste bags are degraded in practical conditions in composting and fermentation plants. The plants differ with regard to the processes employed; further, rotting times may be much shorter in practice than the twelve weeks requested by DIN EN 13432 and DIN EN 14995. For the study, plant types were selected that are practically relevant for biomass waste utilisation in Germany. (orig.) [German] Ziel der vorliegenden Studie war es, herauszufinden, wie schnell kompostierbare Bioabfallsaecke unter Praxisbedingungen in verschiedenen Kompost- und Vergaerungsanlagentypen abgebaut werden. Zum einen bestehen teilweise grosse verfahrenstechnische Unterschiede zwischen den Anlagentypen, zum anderen sind die Rottezeiten in der Praxis zum Teil wesentlich kuerzer, als die in der DIN EN 13432 und DIN EN 14995 geforderten zwoelf Wochen. Fuer die Studie wurden Anlagentypen ausgewaehlt, die fuer die Verwertung von Bioabfaellen in Deutschland praxisrelevant sind. (orig.)

  17. Genetische Veränderungen an primären Prostatakarzinom-Biopsien in Korrelation zum klinischen Verlauf

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Steiner T

    2002-01-01

    Full Text Available Die der Entstehung des Prostatakarzinoms zugrundeliegenden bzw. mit einem Progreß vergesellschafteten genetischen Veränderungen sind noch weitgehend unbekannt. Ziel der vorliegenden retrospektiven Untersuchung war die Erfassung genetischer Aberrationen an paraffineigebettetem Material primärer Prostatakarzinom-Biopsien und die Korrelation der Daten zum klinischen Verlauf. In 28 karzinomtragenden primären Prostatabiopsien wurden die Tumorareale gekennzeichnet. Nach Dissektion der Tumorzellen wurden die Proben mittels "comparative genomic hybridization" (CGH analysiert. Daten zum klinischen Verlauf der Patienten wurden erfaßt. Die mittlere Nachbeobachtungszeit betrug 36 Monate, alle Patienten wurden hormonablativ behandelt. 11 Patienten (39 % wiesen unter laufender Therapie einen Tumorprogreß auf. In 25 (88 % der 28 untersuchten Tumorareale konnten genetische Aberrationen detektiert werden, im Mittel fanden wir 4,8 Aberrationen je Tumor. Das Verhältnis Verlust / Zugewinn betrug 1,3 / 1. Folgende chromosomale Veränderungen wurden häufig festgestellt: Verluste von 6q in 40 %; von 8p in 32 %; von 16q in 21 %; von 18q in 21 %; Zugewinne von 8q in 32 %; von 17 in 43 %. In Korrelation zum klinischen Verlauf fand sich ein Zugewinn von 8q signifikant häufiger bei Patienten, welche im Beobachtungszeitraum einen Tumorprogreß entwickelten (64 % vs. 12 %; p = 0,0001. In der primären Tumorbiopsie waren bei progredienten Patienten im Mittel 5,3, bei Patienten ohne Tumorprogreß 3,8 Aberrationen je Tumor nachzuweisen. Unsere Ergebnisse zeigen, daß Veränderungen der Chromosomen 6q, 8, 16q, 17 und 18q regelmäßig beim Prostatakarzinom auftreten. Karzinome mit klinisch ungünstigem Verlauf weisen bereits in der primären Biopsie eine hohe genetische Instabilität auf.

  18. Chemical strategies for modifications of the solar cell process, from wafering to emitter diffusion; Chemische Ansaetze zur Neuordnung des Solarzellenprozesses ausgehend vom Wafering bis hin zur Emitterdiffusion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayer, Kuno

    2009-11-06

    The paper describes the classic standard industrial solar cell based on monocrystalline silicon and describes new methods of fabrication. The first is an alternative wafering concept using laser microjet cutting instead of multiwire cutting. This method originally uses pure, deionized water; it was modified so that the liquid jet will not only be a liquid light conductor but also a transport medium for etching fluids supporting thermal abrasion of silicon by the laser jet. Two etching fluids were tested experimentally; it was found that water-free fluids based on perfluorinated solvents with very slight additions of gaseous chlorine are superior to all other options. In the second section, the wet chemical process steps between wafering and emitter diffusion (i.e. the first high-temperature step) was to be modified. Alternatives to 2-propanol were to be found in the experimental part. Purification after texturing was to be rationalized in order to reduce the process cost, either by using less chemical substances or by achieving shorter process times. 1-pentanol and p-toluolsulfonic acid were identified as two potential alternatives to 2-propanol as texture additives. Finally, it could be shown that wire-cut substrates processed with the new texturing agents have higher mechanical stabilities than substrates used with the classic texturing agent 2-propanol. [German] Im ersten Kapitel wird die klassische Standard-Industrie-Solarzelle auf der Basis monokristallinen Siliziums vorgestellt. Der bisherige Herstellungsprozess der Standard-Industrie-Solarzelle, der in wesentlichen Teilen darauf abzielt, diese Verluste zu minimieren, dient als Referenz fuer die Entwicklung neuer Fertigungsverfahren, wie sie in dieser Arbeit vorgestellt werden. Den ersten thematischen Schwerpunkt bildet die Entwicklung eines alternativen Wafering-Konzeptes zum Multi-Drahtsaegen. Die Basis des neuen, hier vorgestellten Wafering-Prozesses bildet das Laser-Micro-Jet-Verfahren. Dieses System

  19. Improving crack counterbalanced sucker rod pump units; Ueberlegungen zum dynamischen Drehmomentenausgleich von Tiefpumpenantrieben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kessler, F. [Montanuniversitaet Leoben (Austria). Inst. fuer Konstruktionslehre

    1997-02-01

    Ausgleichsgewichte entsteht und stets einen sinusfoermigen Verlauf hat. Die Anwendung des mathematischen Verfahrens der nichtlinearen Regression auf die Bruttodrehmomentenkurve ergibt eine bestmoegliche Anpassung einer Sinuskurve an dieselbe. Damit ist die Phasenverschiebung und die Groesse des optimalen Ausgleichsdrehmomentes gegeben (mit negativem Vorzeichen) und eine rasche Einstellung der Ausgleichsmassen auf den Kurbelarmen ist moeglich (ueblicher Ausgleich=Ausgleich I). Mit derselben mathematischen Methode sind auch die Massen sowie die Phasenverschiebung eines zusaetzlichen Ausgleiches einstellbar (Ausgleich 2). Der Vergleich der beiden Ausgleichssysteme ergab, dass mit einem Ausgleich 1 und 2 gegenueber nur einem Ausgleich 1 die maximalen Nettodrehmomente an der Kurbel bis zu 50% verringert werden koennen. Dadurch erlaubt ein Ausgleichssystem 1 und 2 die Verwendung kleinerer Antriebsmotoren und Getriebe gegenueber nur einem Ausgleich 1. Vom technischen Standpunkt aus betrachtet ist ein zusaetzlicher Ausgleich 2 eine ausgezeichnete Moeglichkeit den Drehmomentenausgleich an der Kurbel zu verbessern. Die erforderlichen Einstellarbeiten setzen jedoch die Verwendung eines kleinen Rechnerprogrammes sowie groessere Sorgfalt des Durchfuehrenden voraus. (orig.)

  20. Investigation of the influence of airfoil geometry on its wake; Untersuchung zum Einfluss der Geometrie eines Fluegels auf seinen Nachlauf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schell, I.

    2001-07-01

    Strong turbulent flow along the wings in the wake of starting or landing aircraft are a danger to the aircraft next in line and limit the starting and landing frequency. The degree of turbulence depends mostly on aircraft weight but the aerodynamic design clearly has an effect. The author investigated the influence of airfoil geometry, both experimentally and numerically. [German] Im Nachlauf von startenden und landenden Flugzeugen bilden sich starke Fluegelrandwirbel aus, die ein grosses Gefahrenpotential fuer nachfolgende Flugzeuge darstellen und somit die maximal moeglichen Start- bzw. Landefrequenzen an Flughaefen begrenzen. Die Staerke der Wirbel ist hauptsaechlich vom Gewicht der Flugzeuge abhaengig, jedoch hat auch die aerodynamische Auslegung der Flugzeuge einen deutlichen Einfluss. In der vorliegenden Arbeit wird der Einfluss der Fluegelgeometrie eines Flugzeugs auf seinen Nachlauf experimentell sowie numerisch untersucht. (orig.)

  1. Firewall systems for protection of data communication in power stations; Firewall-Systeme zum Schutz der Datenkommunikation in Kraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenfeld, P. [Siemens AG KWU (Germany)

    1998-12-31

    Networking of power plant computer systems is becoming increasingly common. Furthermore, instrumentation and control systems are being connected with general power plant networks to make process information available to administrative personnel. This increases the risk of accidental or intentional access from outside the system (e.g. by hackers). Firewall systems are used to prevent such outside access. A firewall is the sole gateway between two networks which are to be kept separate, and is used to filter and control access to the protected network. Cryptography and personal chip cards are also used to provide additional protection. (orig.) [Deutsch] Rechnersysteme im Kraftwerk werden heute mehr und mehr vernetzt. Auch werden Rechnersysteme zum Messen, Steuern und Regeln (sogenannte Instrumentation and Control Systems) mit allgemeinen Kraftwerksnetzen verbunden, um Prozessinformationen auch in der Verwaltung zugaenglich zu machen. Damit waechst die Gefahr von zufaelligen oder beabsichtigten Eingriffen von aussen (z.B. Hacker). Zum Schutz vor solchen Eingriffen von aussen werden sogenannte Firewall-Systeme eingesetzt. Ein Firewall ist der alleinige Uebergang zwischen zwei zu trennenden Netzen und dient zur Filterung und Kontrolle der Zugriffe auf ein zu schuetzendes Netz. Ergaenzende Schutzmassnahmen sind der Einsatz kryptographischer Verfahren, sowie persoenlicher Chipkarten. (orig.)

  2. Firewall systems for protection of data communication in power stations; Firewall-Systeme zum Schutz der Datenkommunikation in Kraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenfeld, P [Siemens AG KWU (Germany)

    1999-12-31

    Networking of power plant computer systems is becoming increasingly common. Furthermore, instrumentation and control systems are being connected with general power plant networks to make process information available to administrative personnel. This increases the risk of accidental or intentional access from outside the system (e.g. by hackers). Firewall systems are used to prevent such outside access. A firewall is the sole gateway between two networks which are to be kept separate, and is used to filter and control access to the protected network. Cryptography and personal chip cards are also used to provide additional protection. (orig.) [Deutsch] Rechnersysteme im Kraftwerk werden heute mehr und mehr vernetzt. Auch werden Rechnersysteme zum Messen, Steuern und Regeln (sogenannte Instrumentation and Control Systems) mit allgemeinen Kraftwerksnetzen verbunden, um Prozessinformationen auch in der Verwaltung zugaenglich zu machen. Damit waechst die Gefahr von zufaelligen oder beabsichtigten Eingriffen von aussen (z.B. Hacker). Zum Schutz vor solchen Eingriffen von aussen werden sogenannte Firewall-Systeme eingesetzt. Ein Firewall ist der alleinige Uebergang zwischen zwei zu trennenden Netzen und dient zur Filterung und Kontrolle der Zugriffe auf ein zu schuetzendes Netz. Ergaenzende Schutzmassnahmen sind der Einsatz kryptographischer Verfahren, sowie persoenlicher Chipkarten. (orig.)

  3. Kino filmų titrai kaip kalbų mokymosi priemonė. Untertitel als Mittel zum Fremdsprachenerwerb

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alina Baravykaitė

    2007-01-01

    Full Text Available Das in den letzten Jahren spürbare Bestreben der litauischen Gesetzgeber, Untertitelung von Fernsehfilmen zwecks Fremdsprachenerwerb gesetzlich anzuordnen, löste eine Auseinandersetzung in der Öffentlichkeit aus, die sich in der Presse sowie im Internet widerspiegelt und als Anstoß zum vorliegenden Beitrag dient. Diese Arbeit stellt den Versuch dar, die Möglichkeiten und Grenzen der Untertitelung als eines Mittels zum Fremdsprachenerwerb zu untersuchen. Auf Grund der fehlenden wissenschaftlichen Forschungen in diesem Bereich sollen dabei empirische Betrachtungen und die vergleichende Textanalyse von Original und Übersetzung als Hilfe dienen. Auch wenn die Relevanz der Untertitelung für den Fremdsprachenerwerb nicht bestreitbar ist, ist sie aber zugleich nicht zu überschätzen: Durch die lediglich für diese Form der audiovisuellen Übersetzung charakteristischen Merkmale (kurze Einblendezeit, kondensierte Sprache und begrenzte Übertragungsmöglichkeiten von Realia-Begriffen, Phraseologismen, Intertextualismen, dem Wortspiel etc. bleiben dem Zuschauer oft sprachliche Stilmittel vorenthalten und der in allen Übersetzungsbereichen vorkommende unausweichliche Sinn- und Wirkungsverlust des Originals wird erheblich verstärkt. Anbetracht der erwähnten Aspekte und der häufigen fehlerhaften Übersetzungen sollen Untertitel nur als Hilfsmittel beim Fremdsprachenerwerb angewendet werden, wobei herkömmliche Lehr- und Lernstrategien von Fremdsprachen in den Vordergrund treten müssen.

  4. Evaluation von E-Learning: Checklisten, Kriterienkataloge oder Evaluationskonzepte? Zum Stand der Bewertungsverfahren für E-Learning-Arrangements

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulf-Daniel Ehlers

    2017-09-01

    Full Text Available Qualität in Bildungsmaßnahmen - als Legitimation oder aus wissenschaftlichem Interesse - ist ein Thema von hoher Bedeutung, auch - und gerade - im E-Learning. E-Learning, als eine noch relativ junge, nicht völlig etablierte, aber - so stellt sich immer häufiger heraus – kostenintensive Bildungsform, muss sich immer wieder der kritischen Frage nach der Qualität stellen, zumeist assoziiert mit Lernerfolg. Vielfältige Instrumente, um die Qualität zu überprüfen oder zu entwickeln, begleitend oder im Nachhinein, sind bislang konzipiert worden (vgl. Ehlers/Pawlowski/Goertz 2003. Der Artikel gibt einen Überblick zum derzeitigen Stand der Dinge in Bezug auf zwei dieser Verfahrensweisen: zum einen geht es dabei um die Beurteilungen anhand von Kriterienkatalogen bzw. Checklisten und zum anderen um Evaluationsverfahren. Obwohl vielfach bereits umfassendere Managementsysteme zum Einsatz kommen, die die Qualität bei Anbietern kontinuierlich verbessern sollen, haben beide Verfahren eine steigende Bedeutung - da auch Managementverfahren immer wieder auf Kriterien oder Evaluationsverfahren zurückgreifen.

  5. Keim, Karl-Dieter, Das Fenster zum Raum : Traktat über die Erforschung sozialräumlicher Transformation / [rezensiert von] Helmut Klüter

    OpenAIRE

    Klüter, Helmut

    2009-01-01

    Rezensiertes Werk: Keim, Karl-Dieter: Das Fenster zum Raum : Traktat über die Erforschung sozialräumlicher Transformation / Karl-Dieter Keim. - Opladen : Leske + Budrich, 2003. - 171 S. : graph. Darst. - (Lehrtexte : Sozialwissenschaften) ISBN 3-8100-4050-9

  6. S2k-Leitlinie zum Gebrauch von Präparationen zur lokalen Anwendung auf der Haut (Topika).

    Science.gov (United States)

    Wohlrab, Johannes; Staubach, Petra; Augustin, Matthias; Eisert, Lisa; Hünerbein, Andreas; Nast, Alexander; Reimann, Holger; Strömer, Klaus; Mahler, Vera

    2018-03-01

    Diese Leitlinie richtet sich an Assistenz- und Fachärzte der Dermatologie sowie an Kostenträger und politische Entscheidungsgremien. Die Leitlinie wurde im formellen Konsensusverfahren (S2k) von Dermatologen unter Einbindung von Apothekern erstellt. Die Leitlinie stellt allgemeine Aspekte der Pharmakokinetik sowie der regulatorischen Begrifflichkeiten dar. Es werden Empfehlungen zur Indikation von Magistralrezepturen sowie deren Qualitätssicherung gegeben. Die Bedeutung der galenischen Grundlagen und die Problematik bei einer Substitution gegeneinander verschiedener Grundlagen werden dargestellt. Die Leitlinie umfasst Kriterien zur Auswahl einer adäquaten Grundlage sowie spezifische Aspekte zur Therapieplanung. Die Leitlinie gibt Empfehlungen zum Management bei Unverträglichkeiten gegenüber Bestandteilen der Grundlagen oder Hilfsstoffe. © 2018 The Authors | Journal compilation © Blackwell Verlag GmbH, Berlin.

  7. Der Weg zum Java-Profi Konzepte und Techniken für die professionelle Java-Entwicklung

    CERN Document Server

    Inden, Michael

    2015-01-01

    Sie haben bereits Einiges an Erfahrung mit Java und möchten Ihre Entwicklungstätigkeit nun professionalisieren? Oder sind Sie schon auf dem Weg zum Profi, benötigen aber ein Nachschlagewerk, das Ihnen die wichtigen Themen aus der Java-Welt kompakt und kompetent vermittelt? Dieses Buch bietet eine umfassende Einführung in die professionelle Entwicklung und vermittelt Ihnen das notwendige Wissen, um stabile und erweiterbare Softwaresysteme auf Java-SE-Basis zu bauen. Praxisnahe Beispiele helfen dabei, das Gelernte rasch umzusetzen. Neben der Praxis wird viel Wert auf das Verständnis zugrunde liegender Konzepte gelegt. Dabei kommen dem Autor Michael Inden seine umfangreichen Schulungs- und Entwicklererfahrungen zugute - und Ihnen als Leser damit ebenso. Diese Neuauflage wurde durchgehend überarbeitet, aktualisiert und erweitert. Natürlich darf das aktuelle Java 8 nicht fehlen. Verschiedene Kapitel sind Java 8 und seinen Neuerungen gewidmet. Dort wird ein fundierter Einstieg in die umfangreichen Erweit...

  8. Status seminar on BMBF-funded research projects in ecotoxicology. Proceedings; Statusseminar zum Foerderschwerpunkt `Oekotoxikologie` des BMBF. Proceedings

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kirchner, M. [ed.; Bauer, H. [ed.

    1995-07-01

    Research projects in the field of ecotoxicology are presented, with particular regard to aquatic and terrestrial ecotoxicology. The report covers pollutant effects on plancton and fish and pollutant monitoring in streams. The effects, distribution and mobility of PAH, PCB and other pollutants in soils and pollutant concentrations in microorganisms are gone into. (SR) [Deutsch] Vorgestellt werden die Forschungsvorhaben zum Thema Oekotoxikologie. Schwerpunkte hierbei sind die aquatische Oekotoxokologie und die terrestrische Oekotoxikologie. Berichtet wird ueber die Wirkung von Fremdstoffen auf Plankton und Fischen, sowie die Bewertung der Belastung von Fliessgewaessern.Ausserdem wird die Wirkung, Verteilung und die Mobilitaet von PAK, PCB und anderen Schadstoffen in Boeden dargestellt, sowie die Belastung von Mikroorganismen mit Schadstoffen. (SR)

  9. Nõukogude historiograafia ei ela edasi ainult Venemaal / Olaf Mertelsmann

    Index Scriptorium Estoniae

    Mertelsmann, Olaf, 1969-

    2010-01-01

    Arvustus: Gräfe, Karl Heinz. Vom Donnerkreuz zum Hakenkreuz. Die baltischen Staaten zwischen Diktatur und Okkupation. (Bulletin für Faschismus- und Weltkriegsforschung, Beihefte 6). Berlin : Edition Organon, 2010

  10. Viimane sõna MRP tähenduse ja retseptsiooni uurimisel / Heino Arumäe

    Index Scriptorium Estoniae

    Arumäe, Heino

    2005-01-01

    Rets. rmt.: Lipinsky, Jan. Das geheime Zusatzprotokoll zum deutsch-sowjetischen Nichtangriffsvertrag vom 23. August 1939 und seine Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte von 1939 bis 1999. Frankfurt am Main, 2004

  11. [Alfred Ritscher. Reval an der schwelle zur neuzeit. T. 2] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2006-01-01

    Arvustus: Ritscher, Alfred. Reval an der schwelle zur neuzeit. T. 2: Vom tode Wolters von Plettenberg bis zum Untergang des Deutschen Ordens in Livland (1535-1561). Bonn: Kulturstiftung der deutshen Vertriebenen 2001. (Historische Forschungen).

  12. Das Unsichtbare sichtbar machen. Zum vergessenen Beitrag der alten deutschen Frauenbewegung zur Wohn- und Siedlungsreform im frühen 20. Jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Wucherpfennig

    2007-03-01

    Full Text Available Der Wohnungs- und Städtebau der Moderne gilt weitgehend als eine „Männerdomäne”. In ihrer Schrift Die Wohnungsfrage ist Frauensache! zeigen Ulla Terlinden und Susanna von Oertzen demgegenüber die vielfältigen und einflussreichen Beiträge der alten deutschen Frauenbewegung zur Wohnungsreform des frühen 20. Jahrhunderts und zum Neuen Bauen auf.

  13. Feinkartierung von Loss of Heterozygosity-Intervallen auf Chromosom 11p und Untersuchungen zum Expressions- und Methylierungsstatus von FANCF beim Ovarialkarzinom

    OpenAIRE

    Schulze, Kathrin

    2011-01-01

    Um Tumorsuppressorgene beim Ovarialkarzinom zu identifizieren wurde eine Kartierung von LOH-Intervallen der Region 11p15.5 - 11p11.2 mittels 11 Mikrosatellitenmarkern an 47 Ovarialtumorproben vorgenommen. Im Bereich des ST5- und AFM255/KAI1-Locus konnten potentielle Intervalle abgegrenzt werden. Das Fanconi Anämie Gen FANCF wurde für Untersuchungen zum Expressions- und Methylierungsstatus ausgewählt, da dessen Abschaltung mit einem besseren Ansprechen auf Cisplatin bei Ovarialkarzinompatienti...

  14. From consumer to energy producer. Financing of decentral energy production with the participation of citizens as consumer by means of the Consumer Stock Ownership Plans (CSOP); Vom Verbraucher zum Energieproduzenten. Finanzierung dezentraler Energieproduktion unter Beteiligung von Buergern als Konsumenten mittels sog. Consumer Stock Ownership Plans (CSOPs)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lowitzsch, Jens; Goebel, Katarzyna [Europa-Universitaet Viadrina, Frankfurt an der Oder (Germany). Osteuropaeisches Wirtschaftsrecht und Europaeische Rechtspolitik

    2013-06-15

    Sustainable growth? A paradoxical term in order to sell sustainability as a logical consequence of a continuous policy of controlled growth. In the context of sustainable energy today there is a lot of talk about growth. However, sustainability is not continuous growth, but at worst shrinkage and at best intelligent growth. The decentralization of the production of renewable energy with consumers as producers is as a way to sustainability.

  15. Illicit operation of industrial plant subject to licensing, or of other installations within the purview of the German Federal Emission Control Act (BImSchG), which have been shut down for protection against hazards (section 327, subsection 2, No. 1 Penal Code (StGB)); Das unerlaubte Betreiben von genehmigungsbeduerftigen Anlagen oder sonstigen Anlagen im Sinne des Bundes-Immissionsschutzgesetzes, deren Betrieb zum Schutz vor Gefahren untersagt worden ist (Paragraph 327 Abs.2 Nr.1 StGB)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ocker, A.

    1995-12-31

    The 18th act of 28 March 1980 for amendment of the German Criminal Code (StGB) incorporated the provisions governing the criminal offence of illicit operation of installations subject to licensing into the StGB. These provisions have until then been forming part of the BImSchG (Federal Act on Emission Control). The study in hand presents a discussion of section 327, subsection 2, No. 1 StGB, because this provision represents a fundamental type of an administration accessory criminal offence and thus is suitable to be taken as a basis for an analysis of the scope of problems covered by the StGB, but having an effect on and being interlaced with offences governed by other acts and legal provisions. The study addresses inter alia items such as the object of legal protection defined by this section of the StGB, the provisions defining the licensability of a non-licensed installation in operation, and the consequences of defective decisions under administrative law on the applicability of criminal law provisions. The specific aspects of section 327 StGB, which are of a dominantly administrative nature, are discussed, in particular those referring to the definition of the term ``industrial installation`` as defined by the BImSchG. [Deutsch] Durch das 18. Strafrechtsaenderungsgesetz vom 28.3.1980 wurde der Straftatbestand des unerlaubten Betreibens von Anlagen, die einer Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz beduerfen, aus dem BImSchG in das Kernstrafrecht ueberfuehrt. Die vorliegende Untersuchung versucht eine eingehendere Auseinandersetzung mit Para. 327 Abs. 2 Nr. 1 StGB, weil diese Vorschrift als ein Grundtypus der verwaltungsakzessorischen Straftatbestaende die Gelegenheiit zur vertieften Diskussion von umfassenderen strafrechtlichen Problemkreisen gibt. Angesprochen sind insoweit vor allem die Frage des geschuetzten Rechtsgutes der Norm, der Behandlung der materiellen Genehmigungsfaehigkeit eines ungenehmigten Anlagenbetriebs sowie der Auswirkungen von

  16. Energy and the future: Sustainable methods of energy use from passive architecture to fusion. Lectures; Energie und Zukunft: Zukunftsweisende Methoden der Energienutzung vom Passivhaus bis zur Fusion. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nahm, W.; Schultze, K. [eds.

    1998-12-31

    In the run-up to the Kyoto conference, there is far-reaching agreement that the world energy industry needs to be reconstructed by the middle of the next century if a climate catastrophe is to be avoided. But how this goal can be reached is controversial. The risks involved are described in contributions concerned with German energy policy, the insurance sector, and scenarios for mitigating carbon dioxides on the basis of the Ikarus model. But the focus of this annual report of DPG`s task force Energy is on reports on longer-term technologies and methods. Two papers describe the state of the art of fusion research. In the conventional energy sector, high-efficiency absorption-type refrigerators and thermal engines, and fuel conservation through low-cost passive architecture are dealt with inter alia. Other lectures report on the state of solar energy utilization and process chains in the hydrogen-based economy. Five papers are individually listed in the Energy database. (orig.) [Deutsch] Im Vorfeld der Konferenz von Kyoto besteht weitgehende Einigkeit, dass die Weltenergiewirtschaft bis zur Mitte des naechsten Jahrhunderts umgestaltet werden muss, um eine Klimakatastrophe zu verhindern. Der Weg dahin ist umstritten. Seine Risiken kommen in Beitraegen zur deutschen Energiepolitik, zur Versicherungswirtschaft und zu Szenarien der Minderung der CO{sub 2}-Emissionen auf der Basis des Ikarus-Modells zum Ausdruck. Im Mittelpunkt des Jahresbandes des Arbeitskreises Energie der DPG stehen diesmal jedoch Berichte ueber laengerfristig angelegte Technologien und Methoden. Zwei Beitraege berichten ueber den Stand der Fusionsforschung. Im konventionellen Bereich geht es u.a. um hocheffiziente Absorptionsmaschinen zur Versorgung mit Kaelte und Waerme und um die Brennstoffeinsparung durch kostenguenstige Passivhaeuser. Andere Vortraege berichten ueber den Stand der Nutzung der Sonnenenergie und Prozessketten in der Wasserstoffwirtschaft. Fuer die Datenbank Energy wurden fuenf

  17. Huldrich Zwingli se Von dem Touff, vom Widertouff und vom ...

    African Journals Online (AJOL)

    The use of secondary literature is avoided in an attempt to steer clear of an interpretation of Zvkfingli, predetermined by views formed by traditional conceptions handed down and tainted by dogmatic considerations. Zwingli's views on the following themes are discussed and certain conclusions are drawn: Zwingli as pioneer ...

  18. Vom Lamarckismus, vom Hakenkreuz und von meinen Katzen

    OpenAIRE

    Koch, Richard

    2005-01-01

    Richard Koch (1882-1949) zählt zu den bedeutendsten Medizintheoretikern und -historikern des 20. Jahrhunderts. Neben Arbeiten zu ihrem geschichtlichen Selbstverständnis ist Koch insbesondere wegen seiner Überlegungen zu den wissenschaftstheoretisch-philosophischen Grundlagen der Medizin in die Geschichtsbücher eingegangen. Als Jude mußte Koch Deutschland 1936 verlassen und emigrierte in die Sowjetunion. Er arbeitete bis zu seinem Tod 1949 als Arzt im kaukasischen Badeort Essentuki. Neben wiss...

  19. ‹Portale›, die zum Nachdenken anregen. Einblicke in eine Interfaceanalyse des Augmented Reality Spiels Ingress

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franco Rau

    2017-02-01

    Full Text Available Augmented Reality Spiele wie ‹Ingress› und ‹PokémonGo› stellen aktuell neue mediale Phänomene dar. Eine zentrale Differenz zu klassischen Massively Multiplayer Online Games (MMOs ist die Verzahnung von virtuellen und realen Objekten als konstitutive Spielelemente. In Anknüpfung an die Perspektive, digitale Spiele als Kultur- und Bildungsräume zu verstehen, widmet sich der Beitrag der Frage, inwiefern das Ingress-Spielen die Perspektive von Spieler/innen auf den öffentlichen Raum verändern kann. In erster Annäherung an diese Fragestellung wird auf Basis einer Interfaceanalyse gezeigt, wie ‹Portale› – virtueller Repräsentationen realer Objekte im Spiel – potenziell Irritationen und Differenz­erfahrungen ermöglichen. Diese können zum Ausgangspunkt weiterführender Reflexionen werden. Dafür werden exemplarisch ‹Portale› diskutiert, die (1. weiterführende Informationen zu realen Objekte bieten, die (2. Momentaufnahmen nicht mehr existierender kultureller Objekte darstellen und die (3. reale Objekte in ironischer Weise präsentieren.

  20. Neues vom Heringsparasiten Ichthyophonus sp.

    OpenAIRE

    Lang, Thomas

    1994-01-01

    Seit dem Massensterben von Heringen entlang der schwedischen Südküste im Sommer 1991, aufgrund einer Infektion mit dem parasitischen Pilz Ichthyophonus sp., wird der Gesundheitszustand der Heringsbestände in den europäischen Seegebieten intensiv überwacht. Diese Untersuchungen, an denen sich auch die Bundesforschungsanstalt für Fischerei beteiligt, werden koordiniert von der "Arbeitsgruppe über Pathologie und Krankheiten mariner Organismen" des Internationalen Rates für Meeresforschung (IC...

  1. Discussion of the applicability of overdammed fixed-bed reactors in nitrification processes; Beitrag zum Einsatz von ueberstauten Festbettreaktoren zur Nitrifikation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guenter, H.O.

    1996-12-31

    The investigation aimed at developing a dimensioning method for overdammed fixed bed nitrification reactors with plug flow which takes account of the reactor height. Further, information was to be obtained for assessing sudden loads and for comparing energy consumption with the data of conventional activated sludge plants. (orig./SR) [Deutsch] Ziel dieser Arbeit ist es, fuer ueberstaute, pfropfendurchstroemte Festbettreaktoren zur Nitrifikation einen Bemessungsansatz aufzustellen, welcher den Einfluss der Reaktorhoehe mit beruecksichtigt. Ferner sollten Erkenntnisse zur Beurteilung von Stossbelastungen sowie zum Energiebedarf im Vergleich zu herkoemmlichen Belebungsanlagen gewonnen werden. (orig./SR)

  2. Multimedia CD-Rom on hydrogen and fuel cells. 2. rev. ed.; Die Multimedia CD-Rom zum Thema Wasserstoff und Brennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2007-07-01

    This CD-Rom contains well-presented information with informative illustrations, as well as a large download section with publications, reports, and presentations in.pdf form for in-depth studies. There is also a list of links to selected websites, with short explanations. [German] Die CD zum Thema ''Wasserstoff und Brennstoffzellen'' bietet sowohl gut gegliederte Informationen mit anschaulichen Bildern fuer die Lektuere am Monitor als auch eine grosse Download-Rubrik, in der zahlreiche Publikationen, Fachberichte, Praesentationen als PDF-Dateien abgelegt sind und fuers Studium bereitstehen. Ausserdem gibt es ein Link-Verzeichnis mit Verweisen und Erlaeuterungen zu ausgewaehlten Internet-Seiten.

  3. Die ILO-Standards zum Schutz von Arbeitnehmerrechten : ein Begründungsversuch mit Hilfe der kantischen Position von Norman E. Bowie

    OpenAIRE

    Bäumlisberger, Damian; Brink, Alexander

    2012-01-01

    "Der Beitrag ergründet die normativen Grundlagen der Standards zum Schutz der Arbeitnehmerrechte der International Labour Organization. Auf Basis der kantischen Position des US-amerikanischen Wirtschaftsethikers Norman E. Bowie zeigen die Autoren, dass sich Bowies Theorieansatz grundsätzlich dazu eignet, die vier Kernbereiche der ILO-Aktivitäten ethisch zu fundieren. Jedoch stößt Bowies Position bei der Begründung der ILO-Standards auch auf Grenzen, die nur teilweise mittels zusätzlicher, mit...

  4. Scientists help children victims of the Chernobyl reactor accident. Report on project phase 1 and annex to the report on phase 1: 1.4.1993 - 31.3.1996; Wissenschaftler helfen Tschernobyl-Kindern. Bericht der Phase I und Anhang zum Bericht der Phase I: 1.4.1993 - 31.3.1996

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiners, C [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie; Streffer, C [Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Medizinische Strahlenbiologie; Voigt, G; Paretzke, H G [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz; Heinemann, G [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany); Pfob, H [Badenwerk AG, Karlsruhe (Germany)

    1997-12-01

    Gemeinschaftsausschusses Strahlenforschung stand. Im Rahmen des Teilprojekts `Therapie und Ausbildung` wurden in der Zeit vom 01.04.1993-31.03.1996 insgesamt 99 Kinder aus Weissrussland mit besonders fortgeschrittenen Formen des Schilddruesenkrebses in Deutschland einer Spezialbehandlung mit Radioiod unterzogen. Bei rund 60% dieser Kinder konnte bisher eine komplette Beseitigung des Schilddruesenkrebses erreicht werden. Im Berichtzeitraum wurden ausserdem insgesamt 41 weissrussische Aerzte und Physiker auf dem Gebiete der nuklearmedizinischen Diagnostik und Therapie des Schilddruesenkarzinoms ausgebildet. Das Teilprojekt `Biologische Dosimetrie` befasst sich einerseits mit der Frage, ob die Bestimmung von Mikronuklei in peripheren Lymphozyten auch noch mehrere Jahre nach der Reaktorkatastrophe eine Aussage zur Strahlenexposition erlaubt. Ausserdem wurde geprueft, ob Mikronuklei geeignet sind, den Verlauf der Radioiodtherapie im Rahmen der Behandlung von Schilddruesentumoren zu verfolgen. Weiterhin wurde an einer im Vergleich zur vorliegenden Literatur grossen Zahl von kindlichen Tumoren geprueft, ob es spezifische Mutationsmuster in Tumor-Suppressorgenen (p-53) in Schilddruesentumoren gibt, die zum Nachweis der Strahleninduktion dieser Tumoren geeignet sich. Das Teilprojekt `Retrospektive Dosimetrie und Risikoanalyse` befasste sich vor allem mit der Frage, ob die Vermutung zutrifft, dass die Freisetzung von I-131 bei der Reaktorkatastrophe zur erhoehten Inzidenz von Schilddruesenkarzinomen bei Kindern gefuehrt hat. Das Teilprojekt `Koordinations- und Untersuchungsstelle Minsk` setzte die Aufgaben einer Dienstleistungsstelle vor Ort fuer alle am GAST-Projekt beteiligten Aktivitaeten um. (orig./MG)

  5. Dose management in radiology. Review of the technological status; Dosismanagement in der Radiologie. Ein Ueberblick zum Stand der Technik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Verius, M. [LKH Innsbruck, Universitaetsklinik fuer Radiologie, Innsbruck (Austria)

    2015-08-15

    The Euratom directive 2013/59 (''EU directive for radiation protection'') has to be implemented into national law by spring 2018 and requires a complete recording of patient dosages and relevant parameters. Additionally, a medical physics expert has to be consulted for each radiological examination above a defined threshold. A complete recording of the dosage administered from all modalities and optimization of the radiological procedures should result in a reduction of the total dosage. This can be achieved by automated systems that incorporate not only the detection of the dose parameters but also the evaluation and analysis of these data. When provided with warning levels such a system should be able to inform or warn the operator when dose thresholds have been exceeded or even better inform the operator about possible excess dosages before an examination. Depending on the information provided by the modality, dose management systems can operate at different levels in the picture archiving and communication system (PACS), radiological and hospital information systems (RIS/HIS) or with the header information of a digital imaging and communications in medicine (DICOM) image and evaluate and analyze this data. A practicable use of such systems is only possible by close cooperation of medical personnel, medical physicists and information technology (IT) administrators. Various systems are available commercially or free but an individual adaptation of these systems is useful and necessary, depending on the requirements of the radiology practice or hospital. (orig.) [German] Die Euratom-Richtlinie 2013/59 (''EU-Richtlinie zum Strahlenschutz'') besagt, dass sie bis zum Fruehjahr 2018 in nationales Recht der Mitgliedstaaten umgesetzt werden muss, d. h. eine lueckenlose Erfassung der Patientendosen zu erfolgen hat. Ausserdem muss zu jeder Modalitaet in einem bestimmten Ausmass ein Medizinphysikexperte hinzugezogen werden. Die

  6. Training to NDT construction experts (ZFPBau). Developments in recent years; Ausbildung zum ZfPBau-Experten. Entwicklungen der letzten Jahre

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Taffe, Alexander [Hochschule fuer Technik und Wirtschaft, Berlin (Germany); Feistkorn, Sascha [SVTI Schweizerischer Verein fuer technische Inspektionen, Wallisellen (Switzerland). Nuklearinspektorat; Dauberschmidt, Christoph [Hochschule Muenchen (Germany)

    2016-05-01

    Classical destructive test methods are fixed part of industrial sectors for decades such as aerospace, automotive, railway and power plants. A high degree of standardization of procedures, and training in form of an ISO standard are present, but not in non-destructive testing of civil engineering (ZfPBau). Except for the rebound hammer NDT methods in civil engineering are not standardized. Also of personnel qualifications can be found in regulations very few requirements, although it is obvious that this is an indispensable prerequisite for the proper application of the procedures and reliable inspection results. In this contribution experiences with a presented training concept in which the construction inspector will trained to DIN 1076 in a two-day course. Here are the necessary conditions worked out, such as the creation of suitable test bodies or the definition of necessary course content for establishing training courses. [German] Klassische zerstoerungsfreie Pruefverfahren sind seit Jahrzehnten fester Bestandteil industrieller Bereiche wie Luftfahrt, Automotive, Eisenbahn und Kraftwerke. Ein hoher Normungsgrad der Verfahren und Ausbildungsstandards in Form einer ISO-Norm liegen vor. Bei der zerstoerungsfreien Pruefung im Bauwesen (ZfPBau) ist das anders. Bis auf den Rueckprallhammer sind ZfPBau-Verfahren nicht genormt. Auch zur Personalqualifikation finden sich in Regelwerken nur sehr wenige Anforderungen, obwohl es offensichtlich ist, dass dies eine unverzichtbare Voraussetzung fuer die richtige Anwendung der Verfahren und zuverlaessige Pruefaussagen ist. In diesem Beitrag werden Erfahrungen mit einem Ausbildungskonzept vorgestellt, bei dem Bauwerkspruefer nach DIN 1076 in einem zweitaegigen Lehrgang ausgebildet werden. Dabei werden die notwendigen Voraussetzungen heraus gearbeitet, wie z.B. die Erstellung von geeigneten Testkoerpern oder die Festlegung notwendiger Kursinhalte, die zum Etablieren von Ausbildungskursen erforderlich sind.

  7. Futurelab Medienpädagogik: Qualitätsentwicklung – Professionalisierung – Standards. Thesenpapier zum Forum Kommunikationskultur 2017 der GMK

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Knaus

    2017-10-01

    Full Text Available Das Forum Kommunikationskultur der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK steht im Jahr 2017 unter dem Anspruch, sich mit Fragen der Qualitätsentwicklung medienpädagogischen Handelns in Wissenschaft und Praxis auseinanderzusetzen. Dabei soll besonderes Augenmerk auf Fragen der Professionalisierung und der Entwicklung von Standards gelegt werden. Zu diesen Fragen stellen wir im Folgenden ausgewählte Thesen mit ergänzenden und erweiternden Erläuterungen im Sinne eines programmatischen Textes zur Diskussion. Die mit diesem Papier anzustossende Diskussion soll zunächst einer konstruktiv-weiterführenden internen Klärung wichtiger Fragen medienpädagogischer Praxis und Forschung dienen und dabei auch anzeigen, welche Positionen in der Community konsensfähig sind und welche möglicherweise strittig erscheinen. Zugleich sollen die Thesen und die Diskussion zu einer Positionsbestimmung der GMK bezüglich praktischer und wissenschaftlicher medienpädagogischer Arbeit nach aussen beitragen. Mit der Diskussion ist das Ziel verbunden, künftige Bedarfe für Handlungs- und Forschungsfelder der Medienpädagogik – jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit – zu identifizieren. Um der Prägnanz und Kürze willen, wird der zu jeder These gehörende Hintergrund nur knapp angedeutet, ohne die damit verbundenen (teils sehr umfassenden Diskurse im Detail nachzuzeichnen. Angegebene Literaturbezüge sollen jeweils beispielhaft auf differenzierende und tiefergehende Ausführungen verweisen. Die Thesenfolge beginnt mit Überlegungen zum technikinduzierten gesellschaftlichen Wandel („Digitalisierung“ und seiner Bedeutung für die Medienbildung. Dies vorausschickend, gehen wir auf Fragen der Qualifizierung und Professionalisierung für praktisches Handeln sowie auf die Rolle der Medienpädagogik als Wissenschaft und schliessend auf den Stellenwert von Standards zur Orientierung und Reflexion ein.

  8. Thermodynamic analysis of a fuel-cell-system for automotive transportation; Thermodynamische Analyse eines Brennstoffzellensystems zum Antrieb von Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berger, Oliver

    2009-09-28

    inclination angle profile of the Grossglockner mountain is followed on the test stand with a speed of 55 km/h without overheating of the cooling system. After optimization of the cooler design and positioning, the new vehicle was able to meet the specifications while the first of the two vehicles only achieved 35 km/h without overheating of the cooling system. Finally, a theoretical investigation identified the measures that should be taken to achieve sufficient cooling in countries with hot climates, e.g. the USA. It was found that it would be sufficient to raise the coolant temperature from 90 C to about 110 C to ensure good performance in these climate zones. (orig.) [German] Ziel der vorliegenden Arbeit ist die thermodynamische Analyse und Optimierung eines Brennstoffzellensystems zum Antrieb von Kraftfahrzeugen. Der Fokus ist im Wesentlichen auf die Kuehlung des Brennstoffzellenstapelmoduls gelegt, wobei aufgrund der Vielzahl an Schnittstellen zwischen der Kuehlung und den anderen Teilsystemen (Wasserstoff- und Luftversorgung) auch eine ganzheitlichere Betrachtung erforderlich ist. Ausgangspunkt der Untersuchungen ist ein bestehendes Brennstoffzellenfahrzeug, anhand dessen in einem ersten Schritt experimentelle Untersuchungen auf Systempruefstaenden und im Klimawindkanal durchgefuehrt werden. Die gewonnenen Messdaten dienen zum einen der Darstellung des Ist-Zustands und zur Ermittlung des Grenzbereichs der Waermeabfuhr an die Umgebung ueber das Brennstoffzellen-Kuehlsystem. Zum anderen werden sie zur Validierung eines dynamischen Kuehlsystemsimulationsmodells herangezogen. Mittels dieses Simulationsmodells werden anschliessend im Rahmen von Sensitivitaetsanalysen die wesentlichen Einflussfaktoren zur Steigerung der Waermeabfuhr an die Umgebung ermittelt. Die daraufhin durchgefuehrten Optimierungen betreffen die Verschaltung der Systemkomponenten sowie deren Auslegung und Platzierung im Fahrzeugvorderwagen. Auf Basis dieser und weiterer Erkenntnisse wird ein weiteres

  9. Nitrogen dioxide - long-term guideline value for health protection; Stickstoffdioxid - (Langzeit-)Richtwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tvrdy, C.; Hauck, H.; Neuberger, M. [Vienna Univ. (Austria). Inst. fuer Umwelthygiene

    1999-10-01

    On behalf of the Ministry of Environment the Austrian Academy of Science published guideline values for nitrogen dioxide in 1988. The scientific database concentrated on short-term effects of NO{sub 2} at that time. After checking the current literature it was clear that new data especially for long-term effects of NO{sub 2} were available which should lead to a limitation of an annual average. Two Austrian studies on children from Linz (capital of Upper Austria) showed that high long-term concentrations of NO{sub 2} were negatively associated with the flow parameters of terminal airways in spirometry (MEF{sub 25} and MEF{sub 50}) on a significant level. In addition the children showed an improvement in growth-dependent increase of lung function parameters when long-term NO{sub 2}-concentrations in the ambient air could be decreased by more than 40 {mu}g/m{sup 3}. The most pronounced benefit could be seen when the ambient level of NO{sub 2} decreased during periods of accelerated growth. Based on these and other results summarized in this review, the Austrian Academy of Science recommended an annual average of 30 {mu}g/m{sup 3} for NO{sub 2} in the ambient air not to be exceeded for health protection. (orig.) [German] In Oesterreich werden von der Oesterreichischen Akademie der Wissenschaften (OeAW) im Auftrag des Bundesministeriums fuer Umwelt, Jugend und Familie fuer die konventionellen Luftschadstoffe wirkungsbezogene Immissionsgrenzkonzentrationen erarbeitet, die den jeweiligen Stand der (medizinischen) Wissenschaft repraesentieren. Ausgehend vom Basiswerk aus 1988 wurde 1998 eine neue Literaturstudie erstellt, die auch Publikationen der letzten Jahre umfasste. Anhand dieses neuen Datenmaterials zeigte sich, dass die Einfuehrung einer Langzeitimmissionsgrenzkonzentration aus umwelthygienischer Sicht notwendig war. In zwei Studien an Linzer Kindern konnte festgestellt werden, dass einerseits hohe NO{sub 2}-Konzentrationen signifikant negativ mit den

  10. Foucault und das Recht: Besprechung von: Christian Schauer, Aufforderung zum Spiel. Foucault und das Recht, Böhlau (Weimar, Köln, Wien 2006, 383 Seiten.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Biebricher

    2007-04-01

    Full Text Available Der Autor rekonstruiert Foucaults Werk zwischen den Jahren 1961 und 1975 und integriert hierbei Perspektiven anderer Autoren (Derrida, Luhmann und Nietzsche, welche zu verwandten Themenkreisen arbeiten und/oder Foucaults Herangehensweise geprägt haben. Eigentliches Ziel der Arbeit ist es, Foucaults Beitrag zur Rechtsgeschichte und –soziologie zu beleuchten. Diese Thematik ist im deutschen Sprachraum bis jetzt kaum systematisch untersucht worden, und dementsprechend gebührt Schauers Studie besondere Beachtung. Der Autor betont Foucaults Ausführungen zum Verhältnis zwischen Recht und Psychiatrie. Dessen Diagnose hebt die “Kolonisierung” des Rechts durch forensisch psychiatrische Diskurse hervor, und Schauer gelingt es, die problematische Dimension dieser Tendenz mit Hinweis auf die schweizerische Rechtspraxis plausibel zu machen. Fluchtpunkt dieser Entwicklung wäre ein bis zum Extrem “vorbeugendes” Recht, das Gefahrenprävention und Risikoregulierung durch präemptive Verhaltensregulierung den Vorzug vor dem Legalitätsprinzip gewährt.

  11. [Dennis Hormuth. Livonia est omnis divisa in partes tres : Studien zum mental mapping der livländischen Chronistik in der Frühen Neuzeit (1558-1721)] / Anti Selart

    Index Scriptorium Estoniae

    Selart, Anti, 1973-

    2013-01-01

    Arvustus: Hormuth, Dennis. Livonia est omnis divisa in partes tres : Studien zum mental mapping der livländischen Chronistik in der Frühen Neuzeit (1558-1721) (Quellen und Studien zur Geschichte des östlichen Europa, 79). Franz Steiner verlag. Stuttgart 2012

  12. Technical and economic aspects of fuel cell applications in space HVAC systems; Technische und wirtschaftliche Aspekte zum Einsatz von Brennstoffzellen in der Gebaeudeversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Handke, J; Handschin, E

    1999-12-31

    There are two different types of fuel cells for small-scale applications, li.e. polymer electrolyte membrane fuel cells (PEMFC) and high-termperature fuel cells with ceramic solid electrolytes (SOFC). Both types of fuel cells have different advantages and shortcomings. One of the main problems, however, is the fact that research is still going on and that commercial fuel cell systems for space HVAC applications are still not available. (orig.) [Deutsch] Nach dem heutigen Stand werden zwei unterschiedliche Brennstoffzellen-Typen zum Einsatz in Kleinanlagen entwickelt. Neben der zu Klasse der Niedertemperatur-Brennstoffzellen gehoerenden Polymer-Elektrolyt-Membran-Brennstoffzelle (PEMFC) ist dies die Hochtemperatur-Brennstoffzelle auf der Basis eines keramischen Festelektrolyten (SOFC). Beide Brennstoffzellen-Typen haben unterschiedliche Vor- und Nachteile fuer den Einsatz zur Gebaeudeversorgung. Eines der Hauptprobleme, das allerdings beide Zellentypen gemeinsam haben, besteht in der noch nicht abgeschlossenen Entwicklung und - daraus resultierend - der fehlenden kommerziellen Verfuegbarkeit im Bereich der Gebaeudeversorgung. (orig./MM)

  13. Proceedings on the seminar on small hydroelectric installations: Practice report and current development; Beitraege zum Seminar Kleinwasserkraft: Praxis und aktuelle Entwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-12-31

    This seminar on small hydroelectric installations informs on aspects of construction and administrative aspects. But above all, questions of machinery are dealt with. The book gives an overview of turbine types, topical recent developments in the sector of small hydroelectric power stations, and modern opportunities for fast and inexpensive design of power station components. Beyond the discussion of technical issues, the seminar wants to further contacts between science, turbine manufacturers, consultants and plant operators. (orig.) [Deutsch] Das Seminar Kleinwasserkraft gibt eine Uebersicht ueber bauliche Gestaltung und behoerdliche Aspekte. Vorallem behandelt es aber maschinenbauliche Problemstellungen. Es zeigt einen Ueberblick ueber Turbinentypen, aktuelle Neuentwicklungen im Kleinwassersektor, sowie moderne Moeglichkeiten zum schnellen und preiswerten Design von Kraftwerkskomponenten. Neben dem technischen Teil dient das Seminar auch der Foerderung des Kontakts zwischen Wissenschaft, Turbinenherstellern, Consultants und Anlagenbetreibern. (orig.)

  14. The risk for cancer and genetic abnormalities after radioiodine treatment of hyperthyroidism; Zum Krebs- und genetischen Risiko nach Radioiodtherapie der Hyperthyreose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiners, C. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    1997-12-01

    According to recent studies, the risk for thyroid cancer is not increased after radioiodine treatment in patients with hyperthyroidism. Only the risk of cancer of the stomach seems to be increased slightly in patents treated with I-131 because of functional autonomy. However, the risk for gastric cancer is not increased after higher activities of I-131 because of thyroid cancer. There is no increased risk for genetic abnormalities after radioiodine treatment of hyperthyroidism. (orig.) [Deutsch] Aktuelle Studien zum Karzinomrisiko nach Radioiodtherapie wegen Hyperthyreose ergeben keinen Anhalt fuer eine erhoehte Inzidenz des Schilddruesenkarzinoms nach therapeutischer Gabe von I-131. Allenfalls scheint die Inzidenz von Magenkarzinomen bei Patienten nach Radioiodtherapie wegen funktioneller Autonomie geringfuegig erhoeht zu sein, obwohl diese Beobachtung bei Patienten nach hochdosierter Radioiodtherapie wegen eines Schilddruesenkarzinoms nicht gemacht wurde. Hinweise fuer ein erhoehtes genetisches Risiko nach Radioiodtherapie der Hyperthyreose ergeben sich nicht. (orig.)

  15. Brake hydraulics simulation with real-time capability. From hydraulics plan to implementation: the Bosch ESP 5.7 as an example; Echtzeitfaehige Bremshydrauliksimulation. Vom Hydraulikplan zur Implementierung am Beispiel des Bosch ESP 5.7

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marc, E.; Oliver, P.; Thies, W. [Tesis Dynaware (Germany)

    2001-11-01

    For the development and testing of ABS/ESP control units, both the detailed simulation of the vehicle and drive train dynamics as well as the dynamic behaviour of the hydraulic system are important. The signals coming from the control unit that control the valves in the brake hydraulic system cause pressure changes in the brake system and thus affect the braking torque. In turn, the changes in the speed of the wheels are fed back to the control unit via sensors. The objective of an ABS control strategy is to prevent the wheels from locking during braking in order to ensure and maintain the steerability of the vehicle, while the ESP action also attempts to achieve a stabilization of the yawing motion by means of active braking. (orig.) [German] Fuer die Entwicklung und den Test von ABS/ESP-Steuergeraeten ist neben der detaillierten Simulation von Fahr- und Antriebsstrangdynamik auch das dynamische Verhalten des hydraulischen Systems wichtig. Die vom Steuergeraet kommenden Signale zur Ansteuerung der Ventile in der Bremshydraulik bewirken Druckaenderungen im Bremssystem und somit der Bremsmomente. Die Aenderungen der Raddrehzahlen werden wiederum ueber Sensoren dem Steuergeraet zurueckgemeldet. Ziel einer ABS-Regelstrategie ist das Verhindern des Blockierens der Raeder beim Bremsen, um die Lenkbarkeit des Fahrzeugs zu erhalten, waehrend bei einem ESP-Eingriff durch aktives Bremsen zusaetzlich eine Stabilisierung der Gierbewegung erfolgen soll, wie der folgende Beitrag von Tesis Dynaware zeigt. (orig.)

  16. Recommendations for the use of bioindicators in the frame of Environmetnal Impact Assessment (EIA); Empfehlungen zum Einsatz von Bioindikationsverfahren im Rahmen des Umweltvertraeglichkeitspruefungsgesetzes (UVPG)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zimmermann, R.D. [Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) (Germany). Arbeitskreis Bioindikation]|[Fachhochschule Bingen (Germany). Fachbereich Umweltschutz; Debus, R. [Fachhochschule Wiesbaden (Germany). Fachbereich MND - Umwelttechnik; Franzaring, J. [AB-DLO Wageningen (Netherlands); Hoepker, K.A. [Landesanstalt fuer Umweltschutz, Karlsruhe (Germany); Maier, W. [TUEV Ecoplan Umwelt GmbH, Filderstadt (Germany); Reiml, D. [TUEV Ecoplan Umwelt GmbH, Muenchen (Germany); Finck, M. [Verein Deutscher Ingenieure (VDI) - Kommission Reinhaltung der Luft (RdL), Duesseldorf (Germany)

    1998-11-01

    The paragraph 2 of the German law on Environmental Impact Assessment (law on EIA) requires to determine, to record and to assess the effects which proposed major projects in the areas of industry, local government and transport have on man, animals, plants, soil, water, air, climate, landspace, assets and cultural heritage including the interactions between different media. For this purpose, bioindication is an effective tool. Up to now, the different methods of bioindication were not applied sufficiently although some of the methods have already been standardised in guidelines (VDI, DIN). Users and authorities might feel insecure which bioindication method should be applied when assessing the impacts of a given project. This paper gives recommendations which bioindication method should be applied for the different major projects listed in the law on EIA. A widespread set of data obtained by the use of bioindicators is necessary to meet the demands of paragraph 2. (orig.) [Deutsch] Das Umweltvertraeglichkeitspruefungsgesetz (UVPG) verlangt in Paragraph 2 die Ermittlung, Beschreibung und Bewertung der Auswirkungen eines Vorhabens auf Menschen, Tiere und Pflanzen, Boden, Wasser, Luft, Klima und Landschaft einschliesslich der jeweiligen Wechselwirkungen sowie auf Kultur- und sonstige Sachgueter. Die Bioindikation kann hier wesentliche Dienste leisten. Bislang kamen die verschiedenen, z.T. in Richtlinien (VDI, DIN) vereinheitlichten Verfahren noch zu selten zum Einsatz. Ein Grund hierfuer duerfte in der Unsicherheit der Anwender sowie der Genehmigungsbehoerden liegen, welches Bioindikationsverfahren fuer welches UVPG-Vorhaben eine geeignete Erfassungs- und Bewertungsmethode erlaubt. Zu diesem Zweck werden fuer ausgewaehlte, gemaess UVPG genehmigungsbeduerftige Vorhaben Empfehlungen zum Einsatz von Bioindikationsverfahren erteilt. Erst durch zahlreiche Untersuchungsergebnisse aus diesen Verfahren koennen die Forderungen nach Paragraph 2 UVPG aussagekraeftig erfuellt

  17. Zum Bildungspotenzial biblischer Texte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Theis, Joachim

    2017-11-01

    Full Text Available Biblical education as a holistic process goes far beyond biblical learning. It must be understood as a lifelong process, in which both biblical texts and their understanders operate appropriating their counterpart in a dialogical way. – Neither does the recipient’s horizon of understanding appear as an empty room, which had to be filled with the text only, nor is the latter a dead material one could only examine cognitively. The recipient discovers the meaning of the biblical text recomposing it by existential appropriation. So the text is brought to live in each individual reality. Both scientific insights and subjective structures as well as the understanders’ community must be included to avoid potential one-sidednesses. Unfortunately, a special negative association obscures the approach of the bible very often: Still biblical work as part of religious education appears in a cognitively oriented habit, which is neither regarding the vitality and sovereignty of the biblical texts nor the students’ desire for meaning. Moreover, the bible is getting misused for teaching moral terms or pontifications. Such downfalls can be disrupted by biblical didactics which are empowerment didactics. Regarding the sovereignty of biblical texts, these didactics assist the understander with his/her individuation by opening the texts with focus on the understander’s otherness. Thus each the text and the recipient become subjects in a dialogue. The approach of the Biblical-Enabling-Didactics leads the Bible to become always new a book of life. Understanding them from within their hermeneutics, empowerment didactics could be raised to the principle of biblical didactics in general and grow into an essential element of holistic education.

  18. Herkommer zum Hinschauen

    OpenAIRE

    Schilling, Jörg

    2011-01-01

    Tagung: Moderne Architektur exemplarisch. Hans Herkommer (1887-1956). Technische Universität Kaiserslautern, Lehrgebiet Geschichte und Theorie der Architektur. Prof. Dr. phil. Matthias Schirren. 28.-29. Oktober 2010

  19. Ein Experiment zum Anlegerverhalten

    OpenAIRE

    Weber, Martin; Camerer, Colin F.

    1992-01-01

    Portfolio selection is one important example of decision making under risk. We empirically investigate how decision makers behave when making these decisions, As a baseline we compare this intuitive decision making with the optimal decision making described by Markowitz' portfolio theory. Our results show that intuitive behavior is quite different from optimal behavior. Especially, subjects did not hold the optimal risky portfolio and they trade much more than predicted by portfol...

  20. Zum Ökologieschwerpunkt

    DEFF Research Database (Denmark)

    Czeskleba-Dupont, Rolf

    2009-01-01

    Sammenfaldet mellem en økologisk og en økonomisk krise blev allerede diskuteret i Das Argument 93/1975 med dets destruktive følger i forhold til nødvendige økologiske forbedringer. I dag diskuteres en 'Grøn New Deal' som løsning for kapitalismen og for klimaproblemet. Dette problematiseres ud fra...

  1. Zum Studium der Anthroposophie

    OpenAIRE

    Schlüter, Martin

    2014-01-01

    Johann Wolfgang v. Goethe und Rudolf Steiner haben beide auf verschiedenen Wegen eine Denkungsart entwickelt, deren Quelle diese Anschauungskraft ist. Eine Denkungsart, die nicht dabei stehenbleibt über die Dinge und Wesen nachzudenken, sondern die sie vielmehr in Gedankenform erstehen und so ihr Wesen unmittelbar erlebbar werden lässt. Goethe wandte sich dabei den Naturreichen zu und gestaltete seine ‚gegenständliche' Denkungsart zu einer naturwissenschaftlichen Methode aus, die er für weit ...

  2. LED; Zum Thema LED

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2010-07-01

    This collection of articles on the subject of light emitting diodes (LED) provides technical information on LED technology, examines latest developments and provides examples of LED use in practice. An 'ABC' of LED technology is presented and fifteen common LED mistakes are noted. The chances and risks of LED use are discussed as is the retrofitting of lighting installations with LEDs. The use of LEDs in street lighting is examined. The journal also includes interviews with architects and a lighting designer. Practical examples of the use of LEDs include the refurbished parliamentary library in Berne, their use in the bird sanctuary headquarters in Sempach, Switzerland, as well as LED use in sales outlets. Also, the use of LED lighting in a spa gazebo in Lucerne is examined.

  3. Valuation of electricity transmission systems in case of transfer to successor upon termination of a franchise agreement. OLG Celle (Celle Higher Regional Court), decision of 6 Nov. 1996 - Az. 13 U (Kart) 275/95; Wertbemessung bei Uebergang von Versorgungsanlagen nach Auslaufen eines Konzessionsvertrages. OLG Celle, Urteil vom 6.11.1996 - Az. 13 U (Kart) 275/95

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1997-08-01

    (Appealable) head note: A termination clause in franchise agreements containing a mutually agreed title to transfer of ownership of power distribution systems against payment of the replacement value are legally effective. On the definition of the term ``replacement value``. (orig.) [Deutsch] Leitsatz (nicht amtlich): Eine Endschaftsklausel in Konzessionsvertraegen, in der ein Anspruch auf Uebertragung der Versorgungsanlagen zum sog. Sachzeitwert vereinbart wird, ist wirksam. Zur Inhaltsbestimmung des Sachzeitwertbegriffs. (orig.)

  4. Long-term observations on the influence of groundwater level variations on BTEX concentrations in groundwater; Langzeituntersuchungen zum Einfluss von Grundwasserschwankungen auf die BTEX-Konzentration im Grundwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Puettmann, W. [J.W. Goethe-Universitaet Frankfurt a. M., Institut fuer Atmosphaere und Umwelt, AG Umweltanalytik, Frankfurt/Main (Germany); Hettwer, K.; Warrelmann, J. [Universitaet Bremen, Zentrum fuer Umweltforschung und Umwelttechnologie, Bremen (Germany); Gaab, S.

    2007-06-15

    A long-term study on natural attenuation and remediation in soil and groundwater at the former military base Schaeferhof-Sued (Niedersachsen) was performed at a former gasoline filling station. At this locality, a large residual source of benzene, toluene, ethylbenzene, xylenes (BTEX) and additional petroleum hydrocarbons is present in the soil. BTEX-concentrations in the groundwater and their correlation with groundwater level variations were monitored for three years. Within the monitoring period, a very dry summer was recorded, which caused the groundwater level to drop by 1.7 m and the BTEX concentrations to increase from 240 {mu}g/l to 1300 {mu}g/l at the site of contamination. The microbial degradation of BTEX was documented by data on consumption of electron acceptors (oxygen, nitrate or sulphate) and production of reduced products (Fe(II), methane). The degradation is further supported by the detection of metabolites. Therefore, the increasing BTEX concentrations were not a consequence of limited biological degradation. (orig.) [German] Auf dem frueher militaerisch genutzten Gelaende Schaeferhof-Sued (Niedersachsen) wurden im Bereich einer ehemaligen Abfuellstation fuer Kraftstoffe Langzeituntersuchungen zum natuerlichen Schadstoffabbau und -rueckhalt im Boden und Grundwasser durchgefuehrt. Der Standort weist eine hohe Restkontamination der Verbindungen Benzol, Toluol, Ethylbenzol und Xylole (BTEX), sowie Mineraloelkohlenwasserstoffen (MKW) in der ungesaettigten Bodenzone auf. Ueber einen Zeitraum von drei Jahren wurden die BTEX-Konzentrationen im Grundwasser und deren Abhaengigkeit von einer Aenderung des Grundwasserstandes untersucht und eine negative Korrelation der Schadstoffkonzentrationen mit der Hoehe des Grundwasserstandes festgestellt. Im Beobachtungszeitraum lag das sehr trockene Sommerhalbjahr 2003, was im Vergleich zum vorhergehenden Winterhalbjahr eine Absenkung des Grundwasserspiegels um 1,7 m zur Folge hatte und die BTEX-Konzentrationen am

  5. Bologna auf dem Markt der Meinungsmöglichkeiten : was mit den Studierendenprotesten gesagt werden sollte - und was verstanden wurde

    OpenAIRE

    Kunze, Manuel; Tielesch, Simon

    2010-01-01

    "Das Schlagwort 'Bologna' ist ein zunehmend sinnentleerter Sammelbegriff für die Reform der europäischen Universitäten; der Bildungsstreik vom Sommer und Herbst 2009 geriet zum Schlachtfeld um die Meinungshoheit im Bildungsdiskurs. An den vier Beispielen der Studiengebühren, der studentische Mitbestimmung, des gezielten Missverstehens und der Ökonomisierung der Hochschulen wird gezeigt, wie die Studierendenproteste vom Herbst 2009 von denjenigen genutzt wurden, gegen die sich die Proteste ric...

  6. Keine Angst vor der Muttersprache – vor den (anderen Fremdsprachen aber auch nicht! Überlegungen zum Verhältnis von Einsprachigkeit und Zweisprachigkeit im Fremdsprachenunterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frank G. Königs

    2015-10-01

    Full Text Available Die heute vorliegenden Forschungsergebnisse erlauben einen differenzierteren Blick auf die Rolle der Muttersprache bei der Aneignung einer fremden Sprache. Im vorliegenden Beitrag wird versucht, dieses differenzierte Bild nachzuzeichnen und die Rolle der Muttersprache aus unterschiedlichen Perspektiven auszuleuchten: Welche Erkenntnisse zur Sprachverarbeitung und zum Spracherwerb und welche vermittlungsmethodische Einsichten erlauben uns, die Rolle der Muttersprache zu bestimmen? Welche Bedeutung haben dabei der Bezug zur außerunterrichtlichen Realität der Lernenden und die dem scheinbar gegenüber-stehende natürliche Künstlichkeit des Fremdsprachenunterrichts? Was bedeutet dies alles für den Umgang mit Sprachen im fremdsprachlichen Klassenzimmer und im bilingualen Sachfachunterricht?  Recent research allows a more nuanced view of the role of the mother tongue in acquiring a foreign language. In this paper, an attempt is made to trace this differentiated image and illuminate the role of the mother tongue from different perspectives: What helps us to determine the role of the mother tongue given findings on language processing, language acquisition and (foreign language teaching methods? How do these results relate to the extracurricular realities of learners and the seemingly opposing natural artificiality of language teaching? What are the implications of this when dealing with languages in the foreign language classroom and CLIL?

  7. Investigation of the warm prestress effect by X-ray and microfractographic measurements; Roentgenografische und mikrofraktografische Untersuchungen zum Warmvorbeanspruchungs (WPS) - Effekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Blumenauer, H.; Eichler, B.; Krempe, M.; Ude, J. [Magdeburg Univ. (Germany). Inst. fuer Werkstofftechnik und Werkstoffpruefung

    1998-11-01

    The work reported was to investigate the changes caused at the crack tip of a specimen with incipient crack and to assess their effects with regard to component fracture. The steels selected for testing are the pressure vessel steels 10MnMoNi5-5 and 17MoV8-4, and the experiments were made with CT-25 specimens. The conclusion drawn from the results obtained is that the WPS effect is due to a stronger energy dissipation in the prestressed area ahead of the crack tip, assisted by intrinsic stress-induced crack closing. (orig./CB) [Deutsch] Das Ziel dieser Arbeit ist es, die durch eine Vorbeanspruchung angerissener Proben hervorgerufenen Veraenderungen an der Rissspitze und ihre Auswirkungen auf das Bruchverhalten zu untersuchen. Die Untersuchungen wurden an den Druckbehaelterstaehlen 10MnMoNi5-5 und 17MoV8-4 durchgefuehrt. Die Versuche wurden an CT-25-Proben durchgefuehrt. Die Autoren kommen zum Schluss, dass der WPS-Effekt mit einer staerkeren Energiedissipation in der vorgeschaedigten Prozesszone vor der Rissspitze, unterstuetzt durch eigenspannungsbedingtes Rissschliessen, erklaert werden kann. (orig./MM)

  8. Investigations into the use of bacteria for enhanced recovery of petroleum; Untersuchungen zum Einsatz von Bakterien zur Erhoehung des Entoelungsgrades in Erdoellagerstaetten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Amro, M.

    1995-06-01

    Strains of bacteria were investigated with a view to their applicability and efficiency in enhanced recovery of petroleum. The mechanisms of enhanced recovery with bacteria were to be clarified as well. The experiments were carried out as static autoclave experiments without bedrock and as dynamic flooding experiments in a model pore space (Bentheim sandstone and carbonate rock) under the conditions of North German petroleum deposits. The static experiments carried out preliminary to the more time-consuming dynamic flooding experiments were to help with an optimized design of the injection experiments. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Arbeit hat zum Ziel, entoelungswirksame Bakterienstaemme zu untersuchen und hinsichtlich der durch sie bewirkten Erhoehung des Entoelungsgrades zu bewerten. Gleichzeitig sollen die Mechanismen aufgeklaert werden, die der Entoelungsverbesserung durch Einsatz von Bakterien zugrunde liegen. Die Experimente wurden als statische Autoklavenversuche ohne Lagerstaettengestein sowie als dynamische Flutversuche im Modellporenraum (Bentheimer Sandstein und karbonatisches Gesteinsmaterial) unter Bedingungen norddeutscher Lagerstaetten durchgefuehrt. Die statischen Versuche, die als Auswahltests den aufwendigeren dynamischen Flutversuchen vorgeschaltet waren, sollten dazu beitragen, die Flutversuche gezielt konzipieren zu koennen. (orig./EF)

  9. Review: Mäder, Maya (2017: Selbsterfahrung in der Psychotherapie (Self experience in Psychotherapy, Die Bedeutung für den Kompetenzerwerb in der Aus- und Weiterbildung zum transaktionalytischen Psychotherapeuten (The significance for getting competence in training of transactional psychotherapy Münster: Waxmann

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Günther Mohr

    2017-07-01

    Full Text Available Review: Mäder, Maya (2017: Selbsterfahrung in der Psychotherapie (Self experience in Psychotherapy, Die Bedeutung für den Kompetenzerwerb in der Aus- und Weiterbildung zum transaktionalytischen Psychotherapeuten (The significance for getting competence in training of transactional psychotherapy Münster: Waxmann   Citation - APA format: Mohr, G. (2017. Review: Mäder, Maya (2017: Selbsterfahrung in der Psychotherapie (Self experience in Psychotherapy, Die Bedeutung für den Kompetenzerwerb in der Aus- und Weiterbildung zum transaktionalytischen Psychotherapeuten (The significance for getting competence in training of transactional psychotherapy Münster: Waxmann. International Journal of Transactional Analysis Research & Practice, 8(2, 49-50.

  10. Fallstudie "Eisenbach (Hochschwarzwald)"

    OpenAIRE

    Kuckes, Alexander

    2013-01-01

    Die Gemeinde Eisenbach Hochschwarzwald ist im Hinblick auf die Konzentration ihres hoch entwickelten industriellen Potenzials bundesweit einzigartig: 2.150 Einwohner, über 1.300 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, davon etwa 1.200, also rd. 95 %, im produzierenden Sektor, der Zahnrad- und Getriebeindustrie, 925 Einpendler. Die industrielle Entwicklung in der Gemeinde lässt sich wie folgt zusammenfassen: durch Wasserkraft zum Zahnrad und vom Uhrmacher zum Weltmarktführer....

  11. E-business solutions for utilities, - current state of implementation on the Internet; E-Business-Branchenloesungen - Untersuchung zum Implementierunsstand im Internet. Der Online-Weg zu den Privatkunden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koch, M.; Baier, D. [Brandenburgische Technische Univ. Cottbus (Germany). Lehrstuhl fuer Marketing und Innovationsmanagement

    2003-04-22

    In the first part of the contribution the benefit of an e-business system in connection with internet was illustrated by an example. The current state of implementation is the subject of this second part. In an empirical study the websites of 600 utilities were analyzed in detail. The results of this analysis are described in the following. (orig.) [German] In [1] wird der Nutzen eines E-Business-Systems in Verbindung mit dem Internet an einem praktischen Beispiel veranschaulicht. Im Folgenden wird ein Ueberblick zum aktuellen Implementierungsstand in den Enegieversorgungsunternehmen gegeben. In einer empirischen Untersuchung wurden die Webseiten von 600 EVU analysiert, die Ergebnisse der Auswertung werden vorgestellt. (orig.)

  12. Vom work Book Journal 2010 6b

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    One hundred poultry were collected using simple random sampling from 114 commercial, backyard and free range flocks affected by HPAI in different parts of. Nigeria. A total of 244,992 poultry were in. INTRODUCTION. Highly pathogenic avian influenza (HPAI) is a viral disease affecting almost all domestic and wild birds.

  13. Vom work Book Journal 2010 3 B

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    CLINICAL DIAGNOSIS. Clinical ... The need to have complementary field and laboratory operations ... quality assurance system to assess the accuracy and precision of ... PAPER. Diagnostic Tests for The Control of Foot and Mouth Disease:.

  14. Vom work Book Journal 2010 1

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    SUMMARY. Internet web communication technology (WCT) usage in ... use in Nigerian education system, including veterinary medicine .... Kenneth Dike Central Library to provide students and .... The World Wide Web (WWW) Virtual. Library ...

  15. Vom work Book Journal 2010 6b

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    build, maintain the body's structure and supply energy for vital activities. Protein tends to be the most expensive. The safest, simplest and cheapest source is the non protein nitrogen urea. It has been reported that one hundred grammes of urea are equivalent to 200g of digestible protein provided the remainder of the ration.

  16. Vom work Book Journal 2010 6b

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    Samples (blood, liver, kidney and muscle) were taken from two randomly ... strong muscular contractions, hence making it easier to .... tables I, II and III. Generally the kidneys appear to have the highest concentration of the drug, followed by liver and skeletal muscle. This pattern appears to be the same in all groups and at ...

  17. Vom work Book Journal 2010 5

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    INTRODUCTION. Rabies is a viral zoonosis characterised by encephalomyelitis. It a disease of great public health concern because the case. SUMMARY. Out of the seven recognized and four putative genotypes of lyssaviruses, genotypes 1-3 comprising namely the classical rabies virus (RABV), Lagos bat virus (LBV) and.

  18. Vom work Book Journal 2010 11

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    reactions that sustain life and production need narrow limits. Relatively small increases in body temperature of. 0 at least 1 C result in detectable, deleterious effects in metabolism and ... stress is a result of an imbalance between heat gain and.

  19. Vom work Book Journal 2010 4

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    which require serious attention by concerned bodies to minimize and control the effects of those parasites on the general ... After collection, samples were transported in ice box to Parasitology laboratory for investigation. ... horizontal pull to the body surface by hand and then preserved in properly labeled plastic containers ...

  20. Vom work Book Journal 2010 6b

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    1992; McDonald et al., 1995; Uza et al.,. 2005) have identified urea as the safest and cheapest of the non-protein nitrogen (NPN) compound to release ammonia for rumen microbes to create new proteins. This high caloric maize offal (waste) could be combined with complementary cheap protein source (urea) that can ...

  1. Vom work Book Journal 2010 12

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    goes a long way to substantiate the work of. Saubolle, (2007) in which he asserted that mycelia can be found in the lungs, skin and ventricular fluids. The presence .... imperative that farmers, veterinarians, and all personnel involved in the poultry industry who are at a higher risk of this infection always wear well fitted masks.

  2. Criteria for assembly of in vivo measuring systems using high-resolution {gamma}-spectroscopy for evaluation of incorporated radionuclides; Kriterien zum Aufbau von In Vivo Messsystemen zur hochaufloesenden {gamma}-Spektrometrie inkorporierter Radionuklide

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wahl, W. [GSF Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz

    1997-12-01

    The paper reviews the available, fundamental measuring methods relying on {gamma}-spectroscopy for their possible application in whole-body and partial-body counters for detection of manifold incorporation of radionuclides. Particular emphasis is placed on the response functions of various detectors, the assembly, the differentiated radioactivity distribution in the body, the various components of background activity and the corresponding suppression mechanisms, and possible ways of using the energy dependence for optimised detection of specific {gamma} energies in a given body region. Criteria and relations as well as their advantages and drawbacks are discussed. (orig./CB) [Deutsch] Diese Arbeit prueft die zur Verfuegung stehenden grundlegenden, {gamma}-spektroskopischen Messmethoden auf deren moegliche Anwendung im Spektrum der Ganz- und Teilkoerperzaehler zum Nachweis der mannigfach inkorporierten Radionuklide. Insbesondere wird eingegangen auf die Response Funktionen verschiedener Detektoren, die Anordnung, die differenzierte Aktivitaetsverteilung im Koerper, die verschiedenen Untergrundkomponenten und deren Unterdrueckungsmechanismen sowie die Beeinflussung durch die Energieabhaengigkeit zum optimalen Nachweis spezifischer {gamma}-Energien an einem bestimmten Ort am Koerper. Kriterien und Relationen sowie deren Vor- und Nachteile werden diskutiert. (orig.)

  3. 27 January 2012 - Mitglieder des Stiftungsrates Academia Engelberg und Gesellschaft zum Bettag Luzern Schweiz welcomed by Head of International Relations F. Pauss; visiting LHC tunnel at Point 5 and CMS experimental cavern; in the LHC superconducting magnet test hall SM18.

    CERN Multimedia

    Maximilien Brice

    2012-01-01

    27 January 2012 - Mitglieder des Stiftungsrates Academia Engelberg und Gesellschaft zum Bettag Luzern Schweiz welcomed by Head of International Relations F. Pauss; visiting LHC tunnel at Point 5 and CMS experimental cavern; in the LHC superconducting magnet test hall SM18.

  4. Paweł Bąk, Die Metapher in der Übersetzung. Studien zum Transfer der Aphorismen von Stanisław Jerzy Lec und der Gedichte von Wisława Szymborska, Peter Lang Europäischer Verlag der Wissenschaft en, Frankfurt am Main u. a. 2007 =...

    OpenAIRE

    Zieliński, Lech

    2008-01-01

    Paweł Bąk, Die Metapher in der Ubersetzung. Studien zum Transfer der Aphorismen von Stanisław Jerzy Lec und der Gedichte von Wisława Szymborska, Peter Lang Europaischer Verlag der Wissenschaft en, Frankfurt am Main u. a. 2007 = Danziger Beitrage zur Germanistik, Bd. 20 wyd. Andrzej Kątny, 332 strony

  5. Alexander von Humboldt und Carlos Montúfar als Reisegefährten: ein Vergleich ihrer Tagebücher zum Chimborazo-Aufstieg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reinhard Andress

    2011-03-01

    Full Text Available ZusammenfassungAls Alexander von Humboldt im Juni 1802 von Quito aus zum Rest seiner lateinamerikanischen Forschungsreise aufbrach, begleitete ihn, abgesehen von Aimé Bonpland, Carlos Montúfar bis nach Europa zurück begleitet, u.a. auch auf beim Versuch, den Chimborazo zu ersteigen. Bis kurz vor der Stadt Cajamarca im heutigen Peru schrieb Montúfar ein relativ unbekanntes Tagebuch zur Reise. Nach einem kurzen Ausflug in das Leben von Humboldts Begleiter steht im Zentrum der weiteren Ausführungen die Frage, ob sein Tagebuch ein anderes Licht auf Humboldt und speziell auf den Aufstiegsversuch wirft. Das läuft auf einen Vergleich der Tagebücher der beiden Reisegefährten hinaus und auf den Versuch, die scheinbaren Widersprüche aufzulösen.AbstractWhen Alexander von Humboldt left Quito in June 1802 in order to undertake the rest of his Latin-American trip of exploration, he was accompanied, aside from Aimé Bonpland, by Carlos Montúfar all the way back to Europe, including the attempt to scale the Chimborazo. Up to shortly before the city of Cajamarca in today’s Peru, Montúfar wrote an relatively unknown diary account of their travels. After a brief excursion into the life of Humboldt’s companion, the question is considered whether his diary sheds a different light on Humboldt and specifically on the mountain climb. That amounts to a comparison of the diaries of the two travel companions and to an attempt to explain the apparent contradictions.ResumenCuando Alexander von Humboldt salió de Quito en junio de 1802 para continuar con el resto de su viaje de exploración por la América Latina, fue acompañado por Carlos Montúfar además de Aimé Bonpland hasta que volvieron a Europa. Este trayecto incluía la tentativa de llegar a la cima del Chimborazo. Hasta un poco antes de la cuidad de Cajamarca que está en el Perú de hoy día, Montúfar mantenía un diario relativamente no conocido del viaje. Después de una breve excursión por

  6. (Kein Grund zur Homosexualität: Ein Plädoyer zum Verzicht auf psychogenetische Erklärungsversuche von homosexuellen, heterosexuellen und anderen Orientierungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralf Binswanger

    2016-07-01

    Full Text Available Fritz Morgenthaler steht mit seinem Konzept der «Weichenstellungen » auf dem Boden von Freuds Postulat, wonach homosexuelle und heterosexuelle Orientierungen gleich erklärungsbedürftig sind. Allerdings können die «Weichenstellungen» weniger Hetero- oder Homosexualität per se erklären, sondern eher die verschiedenen Formen von Homo- und Heterosexualität in actu, wie sie in Fantasie und Verhalten gelebt werden. Mit Sexualität per se und Sexualität in actu sind zwei qualitativ verschiedene Gesichtspunkte benannt, unter denen Diskurse über manifeste und organisierte Sexualität sowie Perversionen mit Vorteil geführt werden. Dabei wird der Perversionsbegriff ausschliesslich der Sexualität in actu zugeordnet, welche als dialektische Einheit von sexuellen und nicht-sexuellen Funktionen aufgefasst wird. Pervers ist sexuelle Aktivität dann, wenn innerhalb dieser Einheit eine nicht-sexuelle Funktion die Priorität über die Triebbefriedigung hat. Sexualität per se bezeichnet Homosexualität, Heterosexualität, Fetischismus, Sadomasochismus, Pädophilie usw. als verschiedene erwachsene Sexualorganisationen – als hierarchische Organisation von Partialtrieben – auf «gleichberechtigter», entpathologisierter Ebene. Nachdem begründet wird, weshalb auch Judith Le Soldat den Grund zur Homosexualität per se anscheinend nicht gefunden hat und alle bisherigen psychogenetischen Herleitungen der verschiedenen erwachsenen Sexualorganisationen dieses Ziel verfehlen, empfiehlt sich ein grundsätzlicher Verzicht auf solche Erklärungsversuche – so wie es für die Heterosexualität per se meistens gehandhabt wird. Dagegen kann auf den u. a. von Robert Stoller verwendeten Begriff imprinting oder Prägung zurückgegriffen werden, welchen die Zürcher Analytiker Harold Lincke und Werner Fessler von jeglichem Biologismusverdacht befreit haben. Zum Schluss wird hervorgehoben, wie sehr Morgenthaler und Le Soldat mit ihrer Suche nach dem Grund zur

  7. Theodor Schweisfurth. Sozialistisches Völkerrecht? / Henn-Jüri Uibopuu

    Index Scriptorium Estoniae

    Uibopuu, Henn-Jüri, 1929-2012

    1981-01-01

    Tutvustus: Schweisfurth, Theodor. Sozialistisches Völkerrecht? : Darstellung - Analyse - Wertung der sowjetmarxistischen Theorie vom Völkerrecht "neuen Typs". Berlin [etc.] : Springer-Verlag, 1979. (Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht, Bd. 73)

  8. Radbremsen

    Science.gov (United States)

    Reif, Konrad

    Bei Radbremsen unterscheidet man Scheiben- und Trommelbremsen. Als Vorderradbremsen werden bei Neufahrzeugen ausschließlich Scheibenbremsen verwendet und auch bei Hinterradbremsen geht der Trend zur Scheibenbremse hin. Die vom Bremssystem übertragene Bremsenergie wirkt in diesen Reibungsbremsen als Spannkraft zum Anpressen der Bremsbeläge an Bremsscheiben oder Bremstrommeln.

  9. Steinkohlenbotanik

    NARCIS (Netherlands)

    Koopmans, R.G.

    1939-01-01

    Obgleich es schon mehr als hundert Jahre her ist, dass zum ersten Mal nachgewiesen wurde, dass in der Steinkohle noch erkennbare Pflanzenfragmente anwesend sind, hat doch diese Tatsache bei den Botanikern nur wenig Beobachtung gefunden vom anatomischen oder floristischen Standpunkt, weil im

  10. Raamatuautomaadid Hamburgis / A. Bösch ; refereerinud Lea Laurberg-Heckelmann

    Index Scriptorium Estoniae

    Bösch, A.

    2012-01-01

    Refereeritud väljaandest: Bösch, A. Eine Schachtel Literatur ziehen: Bettina von Bülow betreibt in Hamburg Bücherautomaten - Das Angebot reicht vom Comics bis zum Stadtführer. - Lübecker Nachrichten, 30./31.10.2011, lk. 19

  11. Influence on components of EU directives; Einfluss von EG-Richtlinien auf Komponenten. Einfluss der EG-Druckgeraeterichtlinie (97/23/EG) auf die Komponenten eines Kernkraftwerks vom Typ Konvoi

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kreckel, D. [Siemens AG, Bereich Energieerzeugung (KWU), Offenbach (Germany)

    1998-11-01

    auch die nationale gesetzliche Struktur beeinflusst. Dabei gibt es auch Veraenderungen fuer die Konvoi-Kernkraftwerke bei den zutreffenden Gesetzen und Richtlinien, wie Atomgesetz, Gewerbeordnung und neuen Geraetesicherheitsgesetz mit Verordnungen sowie den zugeordneten Regeln der Sicherheitstechnik, wie KTA, AD, VdTUeV, VDI. Des weiteren unterliegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik, wie DIN, SEL, SEW, einer permanenten europaeischen Harmonisierung und damit einer umfassenden nationalen Reorganisation. Um in diesem Umfeld zu bestehen, sind diese Randbedingungen bei der Anpassung der in den Betriebsgenehmigungen festgelegten Spezifikationen zum fortschreitenden Stand der Technik sorgfaeltig umzusetzen. Das darin festgelegte Anforderungsprofil muss mit der Genehmigungsbehoerde und dem zugezogenen Sachverstaendigen im Rahmen des Aufsichtsverfahrens fuer den Betrieb nach AtG auf die neue Situation in Deutschland (dominiert von Europa) ausgerichtet werden. Die hier fuer die modernen Konvoi-Kernkraftwerke beschriebene Situation ist auch auf die aelteren Kernkraftwerke zu uebertragen, muss allerdings der jeweiligen Genehmigungssituation ergaenzend angepasst werden. (orig.)

  12. Examination of the somatostatin receptor status in non-medullary thyroid cancer; Untersuchungen zum Somatostatinrezeptor-Status bei nicht-medullaeren Schilddruesenkarzinomen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goerges, R.; Brandt-Mainz, K.; Bockisch, A. [Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Kahaly, G. [Mainz Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Medizin - Endokrinologie und Stoffwechselerkrankungen; Mueller-Brand, J.; Maecke, H. [Kantonsspital Basel (Switzerland). Inst. fuer Nuklearmedizin; Walgenbach, S. [Mainz Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Allgemein- und Abdominalchirurgie; Bruns, C. [Praeklinische Forschung Novartis, Basel (Switzerland); Andreas, J. [Universitaetsklinik Mainz (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    1999-06-01

    -medullaeren Schilddruesenkarzinomen nachgewiesen. In der vorliegenden Studie wird der Somatostatinrezeptor-Status bei dieser Tumorentitaet in einem groesseren Patientenkollektiv untersucht. Patienten und Methoden: Wir vergleichen 131-Iod- mit 111-In-Pentetreotide-Szintigraphien bei 24 Patienten mit metastasiertem, nicht-medullaeren Schilddruesenkarzinom. Die Befunde wurden mit anderen bildgebenden Verfahren korreliert. Zusaetzlich erfolgten Rezeptor-Autoradiographien bei einem Patienten, eine Octreotide-Behandlung bei einem anderen und die Verabreichung von 90-Y- sowie 111-In-DOTATOC bei zwei weiteren Patienten. Ergebnisse: Bei 8/15 Patienten mit papillaerem oder follikulaerem Schilddruesenkarzinom erwies sich 111-In-Pentetreotide dem 131-I- als unterlegen, bei 1/15 als gleichwertig und bei 6/15 als ueberlegen. Bei 8/9 Patienten mit onkozytaerem Schilddruesenkarzinom zeigten die Metastasen eine 111-In-Pentetreotide-Akkumulation unterschiedlicher Intensitaet, waehrend die 131-I-Szintigraphien hier bis auf eine Ausnahme negativ waren. Im Vergleich mit 201-Tl oder 99m-Tc-Sestamibi erwies sich 111-In-Pentetreotide als gleichwertig oder ueberlegen, aber im Vergleich zum 18-F-FDG-PET zumeist als unterlegen. Die Befunde der 111-In-Pentetreotide-Szintigraphie korrelierten gut mit der Rezeptor-Autoradiographie und der DOTATOC-Akkumulation, nicht dagegen mit dem Behandlungseffekt von `kaltem` Octreotide auf die Schilddruesenkarzinom-Metastasen. Schlussfolgerungen: Diverse Metastasen papillaerer und follikulaerer Schilddruesenkarzinome und die Mehrzahl der onkozytaeren Schilddruesenkarzinom-Metastasen koennen Somatostatin-Rezeptoren exprimieren. Insbesondere beim onkozytaeren Schilddruesenkarzinom beziehungsweise bei nicht verfuegbarem PET erweist sich die 111-In-Pentetreotide-Szintigraphie als vielversprechende Methode zur Metastasenlokalisation; sie konnte ferner von Nutzen sein bei der Selektion moeglicher Kandidaten fuer eine Therapie mit {beta}-Strahler-markierten Somatostatinanaloga, wenn diese fuer die

  13. Neurocognition and PET: strategies for data analysis in activation studies on working memory; Neurokognition und PET: datenanalytische Strategien bei Aktivierungsstudien zum Arbeitsgedaechtnis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hautzel, H.; Mottaghy, F.M.; Schmidt, D.; Mueller, H.-W.; Krause, B. J. [Klinik fuer Nuklearmedizin (KME), Forschungszentrum Juelich (Germany); Nuklearmedizinische Klinik, Heinrich-Heine-Universitaet Duesseldorf (Germany)

    2003-10-01

    Verwendung eines verbalen n-zurueck-Arbeitsgedaechtnis-Paradigmas (n von 0 bis 3) werden kognitive Subtraktionsanalysen als Basisauswertung, parametrische und Kovarianz-basierte Analysen vorgestellt. Letztere wurden unter Anwendung einer externen Kovariante (individuelle Rate der korrekten Antworten), mittels regionaler Interkorrelationen und als Netzwerkanalyse mit Hilfe struktureller Gleichungssysteme zur Modellierung der effektiven Konnektivitaet zwischen den beteiligten Hirnregionen durchgefuehrt. Ergebnisse: Die Subtraktionsanalysen stellten eine zunehmende Involvierung eines fronto-parientalen Netzwerkes unter Einschluss des anterioren cingulaeren Kortex und Kleinhirnanteilen dar. Die parametrische Analyse wie einen linear mit der Aufgabenschwierigkeit ansteigenden rCBF beidseits praefrontal, inferior parietal unter Einschluss des Praecuneus, im prae-supplementaer-motorischen Kortex links und im anterior cingulaeren Kortex nach. Die Korrelationsanalyse mit Nutzung einer externen Kovarianten demonstrierte von dieser negativ abhaengige rCBF-Veraenderungen beidseits inferior parietal und im Praecuneus, bilateral praefrontal und im anterior cingulaeren Kortex. In der Netzwerkanalyse zur Beschreibung der effektiven Konnektivitaet wurden vorwiegend von okzipital nach frontal gerichtete, links-hemisphaerisch dominante Interaktionen nachgewiesen. Schlussfolgerung: Die vorgestellten datenanalytischen Vorgehensweisen tragen in ihrer Gesamtheit zum umfassenden Verstaendnis kognitiver Prozesse und einzelner Teilaspekte bei. (orig.)

  14. Verfahren zum Elektrodialysieren von Fluessigkeiten

    OpenAIRE

    Boergardts, P.

    1998-01-01

    This new method is used for the electrodialysis of fluids, accompanied by water electrolysis. Fluid containing a salt undergoes monopolar electrodialysis. Concentrate flowing from this stage is then subjected to bipolar electrodialysis. A novel feature of this process is that the concentrate stream undergoing bipolar electrodialysis, is mixed with fluid which has been reduced in concentration by bipolar electrodialysis, i.e. resultant dilutate. Also claimed is the equipment to carry out the p...

  15. Zum Interview mit Arthur Schnitzler

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pinkert, Ernst-Ullrich

    2015-01-01

    Kommentar til et interview med Schnitzler, som dagbladet Politiken publicerede i 1923 og som E.U.Pinkert oversatte til tysk. Oversættelsen udkom den 28.11.2015 i Frankfurter Allgemeine Zeitung med titlen "Eine Gefahr für die Jugend?"...

  16. Sammelrezension: Neue Publikationen zum Horrorfilm

    OpenAIRE

    Stiasny, Philipp

    2005-01-01

    Reynold Humphries: The American Horror Film. An IntroductionPeter Hutchings: The Horror FilmJoseph Maddrey: Nightmares in Red, White and Blue. The Evolution of the American Horror FilmBarry Keith Grant, Christopher Sharret (Hg.): Planks of Reason. Essays on the Horror Film

  17. Ingo Schwarz zum 65. Geburtstag

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Alexander-von-Humboldt-Forschungsstelle

    2014-12-01

    Full Text Available Am 17. Dezember 2014 feiert der langjährige Arbeitsstellenleiter der Alexander-von-Humboldt-Forschungsstelle der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften Ingo Schwarz seinen 65. Geburtstag. Aus diesem Anlass haben Freunde, Kollegen und Wegbegleiter Beiträge zusammengetragen, die die Bandbreite der jahrzehntelangen Forschungen Ingo Schwarz’ zu Alexander von Humboldt widerspiegeln.

  18. Zum Typus des ossetischen Kasussystems

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karl Horst Schmidt

    1993-12-01

    Full Text Available Altiranisch ist das altindogermanische Kasussystem weitgehend erhalten geblieben; im Singular (Sg. der avestischen (av. Nominaldeklination werden noch die acht Kasus Nominativ, Akkusativ, Genetiv, Dativ, Ablativ, Lokativ, Instrumenta! und Vokativ unterschieden; z.B. o-Stamm ahura- 'Gott': ahuri5, ahuram, ahurahyii., ahurai usw.; im Altpersischen ist dieses System durch den Zusammenfall von Dativ und Genetiv um einen Kasus reduziert worden. Auch in der typologischen Anordnung der Morpheme hat das Altiranische den aus dem Indogermanischen (idg. ererbten Status einer flektierenden Sprache bewahrt. Es ist charakterisiert durch Merkmale wie die Differenzierung von rrwnothematischer und heteroklitischer Deklination2 (vgl. Stamm vs. r/n-Stamm: av. ahura- vs. hvarǝ 'Sonne', Genetiv xvǝng, Caland-Wackernagelschen Suffixwechsel (av. dǝrǝz-ra- 'fest' : dǝrǝz-i-ra0a- 'festen Wagen habend' 3, Ablaut (av. dātā 'Geber', Genetiv dāvro, Formvariation4 (aav. Genetiv Sg. ahura-hyā vs. dāvr-ō oder Autonomie des Wortes.

  19. Albert Keding zum 65. Geburtstag

    OpenAIRE

    Pietsch, Torsten

    2014-01-01

    Herr Albert Keding beging am 2. März 1997 seinen 65. Geburtstag. Er wurde in Schreitlacken, Kreis Samland (Ostpreußen) geboren, wo seine Eltern einen Landwirtschaftsbetrieb besaßen. Dort wurde das Interesse des Jubilars zur Landwirtschaft geweckt. So besuchte Albert Keding später in Dassow-Lütgenhof (Mecklenburg) eine Fachschule für Landwirtschaft, wo er seine Vorliebe für Gräser entdeckte. An diese Ausbildung schloss sich ein Landwirtschaftsstudium an der Martin-Luther-Universität in Halle a...

  20. VERFAHREN ZUM VERBINDEN METALLISCHER SCHAUMWERKSTOFFE

    OpenAIRE

    Gruetzner, H.; Horn, H.

    2003-01-01

    WO 200218089 A UPAB: 20020528 NOVELTY - Joining a first object (1) made of a metallic foam material to a second metallic object (2) in a connecting region (7) comprises moving a rotating friction stud (6) between the objects in the connecting region in a friction fit so that the objects are heated and plasticized as a result of friction and pressure exerted on the objects by the stud and then welding the two objects together. DETAILED DESCRIPTION - Preferred Features: The friction stud is rot...

  1. [Carl Schirren als Gelehrter im Spannungsfeld von Wissenschaft und politischer Publizistik. 13 Beiträge zum 22. Baltischen Seminar 2010 ; Carl Schirren. Vorlesungen über livländische Geschichte. Nachschrift von Johannes Lossius] / Karsten Brügge

    Index Scriptorium Estoniae

    Brüggemann, Karsten, 1965-

    2015-01-01

    Arvustus: Carl Schirren als Gelehrter im Spannungsfeld von Wissenschaft und politischer Publizistik. 13 Beiträge zum 22. Baltischen Seminar 2010 (Baltische Seminare, 20). Hrsg. von Michael Garleff. Verlag Carl-Schirren-Gesellschaft. Lüneburg 2013; Carl Schirren. Vorlesungen über livländische Geschichte. Nachschrift von Johannes Lossius (Baltische Seminare, 20-1). Hrsg. von Carl Schirren und Wilhelm Lenz. Verlag Carl-Schirren-Gesellschaft. Lüneburg 2013

  2. Auf dem Weg zum Web 3.0: Taxonomien und Ontologien für die medizinische Ausbildung - eine systematische Literaturrecherche [Towards Web 3.0: Taxonomies and ontologies for medical education - a systematic review

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Blaum, Wolf E.

    2013-02-01

    Curriculumsentwicklung und –kartierung als auch zur Orientierung innerhalb der seit Jahren zunehmenden Fülle von Lernressourcen in der medizinischen Ausbildung stellt das semantische Web („Web 3.0“ ein niedrigschwelliges, effektives Hilfsmittel dar, das es ermöglicht, inhaltlich verwandte Elemente über Systemgrenzen hinweg zu identifizieren. Voraussetzung dafür ist der Einsatz eines geeigneten strukturierten Vokabulars zur maschinenlesbaren, inhaltlichen Beschreibung von Objekten, um die bisher notwendige manuelle Verknüpfung durch eine automatisch erzeugte, inhaltsbasierte bzw. semantische Verknüpfung zu ersetzen. Ziel dieser Arbeit ist es, existierende Taxonomien und Ontologien zur Annotation medizinischer Lernressourcen und -inhalte zusammenzustellen und anhand ausgewählter Kriterien zu vergleichen sowie auf ihre Eignung zum Einsatz im eingangs beschriebenen Kontext zu überprüfen.Methoden: Anhand einer systematischen Literaturrecherche wurden existierende Taxonomien und Ontologien zur Beschreibung medizinischer Lernressourcen identifiziert. Für jedes so identifizierte strukturierte Vokabular wurden mittels Websuche und/oder Kontakt zu den Herausgebern Thema, Struktur, Sprache, Umfang, Wartung und Technik der Taxonomie/Ontologie ermittelt und deren Eignung für den Einsatz im semantischen Web überprüft.Ergebnisse: In 20 identifizierten Publikationen wurden 14 strukturierte Vokabulare identifiziert, die sich in Sprache, Umfang, Aktualität und Wartung zum Teil sehr stark unterschieden. Keines der identifizierten Vokabulare erfüllte die erforderlichen Kriterien zur inhaltlichen Beschreibung medizinischer Ausbildungsinhalte und Lernressourcen im deutschsprachigen Raum.Diskussion: Auf dem Weg zum Web 3.0 stellen Auswahl und Einsatz eines geeigneten, deutschsprachigen Vokabulars zur maschinenlesbaren, inhaltlichen Beschreibung von Objekten ein relevantes Problem dar. Mögliche Lösungsansätze umfassen die Neuentwicklung, die Übersetzung und/ oder die Kombination

  3. A novel experimental approach for the determination of the photooxidative decay of semivolatile pesticides and POPs adsorbed on single levitated particles; Aufbau eines Messverfahrens zum photo-oxidativen Abbau von semivolatilen Pflanzenschutzmitteln und POPs an levitierten Einzelpartikeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruehl, E.

    2002-08-01

    gespeicherte Mikro- und Nanopartikel, auf deren Oberflaeche die zu untersuchenden Substanzen in Monolagen adsorbiert sind. Die beruehrungslose Speicherung der Partikel gelingt in einer elektrodynamischen Falle, in der die Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchte und die Zusammensetzung der Atmosphaere kontrolliert einstellbar ist. Die Partikel werden reaktiven Gasen, wie OH-Radikalen, ausgesetzt. Die induzierten Veraenderungen der adsorbierten Substanzen werden zeitaufgeloest mit Hilfe der Raman-Spektroskopie verfolgt, so dass chemische Prozesse, die entstehenden Reaktionsprodukte sowie auch Abdampfverluste von der Partikeloberflaeche quantifiziert werden koennen. Alternativ kann auch die Fourier-Transform-Infrarot-Spektroskopie zum spezifischen Nachweis genutzt werden. Mit den Experimenten lassen sich reaktionskinetische Daten zum indirekten Photoabbau schwerfluechtiger Substanzen als Funktion der Umgebungsbedingungen ableiten. Im Zuge des Vorhabens wurden die notwendigen experimentellen Voraussetzungen geschaffen und die hierfuer konstruierten Komponenten anhand von Testsystemen im Hinblick auf ihre Einsetzbarkeit charakterisiert. Erste Experimente zur Reaktionskinetik belegen die Funktionstuechtigkeit des neuen Verfahrens. (orig.)

  4. The judgment of the Federal Constitutional Court on the phasing out of nuclear power. Consequences for phasing out of coal use; Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Atomausstieg. Konsequenzen fuer den Kohleausstieg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziehm, Cornelia

    2017-02-15

    The first nuclear phase out of 2002 has not been a subject of judicial review. The nuclear regulations at that time were based on negotiations between the then federal government and the operators. In the context of these negotiations, the operators themselves were committed to waive a judicial review. The Federal Constitutional Court now had first the opportunity to clarify the legal requirements for phase-out from a certain form of energy generation by means of the constitutional complaints lodged by the operators against the second nuclear phase-out amendment adopted by the 13th Atomic Energy Act. The nuclear phase-out of 2011 with fixed, staggered turn-off data for the individual nuclear power plants is, as a matter of principle, in accordance with the Karlsruher decision. The judgment of 6 December 2016 also merit relevance, especially with regard to the coal exit. [German] Der erste Atomausstieg von 2002 ist nicht gerichtlich ueberprueft worden. Die seinerzeitigen atomgesetzlichen Regelungen beruhten auf Verhandlungen zwischen der damaligen Bundesregierung und den Betreibern. Im Rahmen dieser Verhandlungen hatten sich die Betreiber ihrerseits verpflichtet, auf eine gerichtliche Ueberpruefung zu verzichten. Durch die von den Betreibern gegen den mit der 13. Atomgesetz-Novelle 2011 beschlossenen zweiten Atomausstieg eingelegten Verfassungsbeschwerden hatte das Bundesverfassungsgericht nunmehr erstmals die Gelegenheit, die rechtlichen Voraussetzungen eines Ausstiegs aus einer bestimmten Form der Energieerzeugung zu klaeren. Der Atomausstieg von 2011 mit fixen, gestaffelten Abschaltdaten fuer die einzelnen Atomkraftwerke ist nach der Karlsruher Entscheidung grundsaetzlich verfassungsgemaess. Dem Urteil vom 6. Dezember 2016 kommt auch und gerade im Hinblick auf den Kohleausstieg Relevanz dazu.

  5. Reduction of radiation dose by using digital luminescence radiography compared to conventional screen film system with grid cassette; Reduktion der Strahlendosis mittels Speicherfolienradiographie im Vergleich zum konventionellen Film-Folien-System mit Rasterkassette am Schaedelphantom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heyne, J.P.; Merbold, H.; Neumann, R.; Freesmeyer, M.; Jonetz-Mentzel, L.; Kaiser, W.A. [Friedrich-Schiller-Univ. Jena, Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie (Germany); Sehner, J. [AGFA-Deutschland, Vertriebsgesellschaft (Germany)

    1999-07-01

    Purpose: How much can the radiation dose be reduced for skull radiography by using digital luminescence radiography (DLR) compared to a conventional screen film system with a grid cassette? Methods and Materials: A skull phantom (3M) was X-rayed in anterior-posterior orientation using both a conventional screen film system with grid cassette and DLR (ADC-70, Agfa). The tube current time product (mAs) was diminished gradually while keeping the voltage constant. The surface entrance dose was measured by a sensor of Dosimax (Wellhoefer). Five investigators evaluated the images by characteristic and critical features, spatial resolution and contrast. Results: The surface entrance dose at 73 kV/22 mAs was 0,432 mGy in conventional screen film system and 0,435 mGy in DLR. The images could be evaluated very well down to an average dose of 71% (0,308 mGy; SD 0,050); sufficient images were obtained down to an average dose of 31% (0,136 mGy; SD 0,065). The resolution of the line pairs were reduced down to a 2 levels depending on the investigator. Contrast was assessed as being very good to sufficient. The acceptance of the postprocessed images (MUSICA-software) was individually different and resultde in an improvement of the assessment of bone structures an contrast in higher dose ranges only. Conclusion: For the sufficient assessment of a possible fracture/of paranasal sinuses/of measurement the skull the dose can be reduced to at least 56% (31%; SD 14,9%)/40% (27%; SD 9,3%)/18% (14%; SD 4,4%). Digital radiography allows question-referred exposure parameters with clearly reduced dose, so e.g. for fracture exclusion 73 kV/12,5 mAs and to skull measurement 73 kV/4 mAs. (orig.) [Deutsch] Ziel: Wie weit kann unter Einsatz der rasterlosen Speicherfolienradiographie bei einer Schaedelaufnahme die Strahlendosis im Vergleich zum Film-Folien-System (FFS) mit Rasterkassette (RK) fragestellungsbezogen gesenkt werden? Material und Methode: Ein Schaedelphantom (3M) wurde konventionell

  6. Radiation protection in medical research. Licensing requirement for the use of radiation and advice for the application procedure; Strahlenschutz in der medizinischen Forschung. Genehmigungsbeduerftigkeit von Strahlenanwendungen und Hinweise zum Antragsverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Minkov, V.; Klammer, H.; Brix, G. [Bundesamt fuer Strahlenschutz, Abteilung fuer medizinischen und beruflichen Strahlenschutz, Neuherberg (Germany)

    2017-07-15

    In Germany, persons who are to be exposed to radiation for medical research purposes are protected by a licensing requirement. However, there are considerable uncertainties on the part of the applicants as to whether licensing by the competent Federal Office for Radiation Protection is necessary, and regarding the choice of application procedure. The article provides explanatory notes and practical assistance for applicants and an outlook on the forthcoming new regulations concerning the law on radiation protection of persons in the field of medical research. Questions and typical mistakes in the application process were identified and evaluated. The qualified physicians involved in a study are responsible for deciding whether a license is required for the intended application of radiation. The decision can be guided by answering the key question whether the study participants would undergo the same exposures regarding type and extent if they had not taken part in the study. When physicians are still unsure about their decision, they can seek the advisory service provided by the professional medical societies. Certain groups of people are particularly protected through the prohibition or restriction of radiation exposure. A simplified licensing procedure is used for a proportion of diagnostic procedures involving radiation when all related requirements are met; otherwise, the regular licensing procedure should be used. The new radiation protection law, which will enter into force on the 31st of december 2018, provides a notification procedure in addition to deadlines for both the notification and the licensing procedures. In the article, the authors consider how eligible studies involving applications of radiation that are legally not admissible at present may be feasible in the future, while still ensuring a high protection level for study participants. (orig.) [German] Personen, bei denen Strahlenanwendungen zum Zweck der medizinischen Forschung durchgefuehrt

  7. Is tamoxifen associated with an increased risk for thromboembolic complications in patients undergoing microvascular breast reconstruction? [Ist die Einnahme von Tamoxifen zum Zeitpunkt der mikrovaskulären Brustrekonstruktion mit einer erhöhten Rate an thrombembolischen Komplikationen assoziiert?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Krämer, Robert

    2013-02-01

    des hormonrezeptorpen Brustkrebses postmenopausaler Frauen abgelöst. Tamoxifen ist mit einem ca. zweifach erhöhten Risiko für thrombembolische Komplikationen (tiefe Beinvenenthrombose, Lungenembolie assoziiert. Vor dem Hintergrund einer aktuellen und im Februar 2012 im Journal of Plastic and Reconstructive Surgery erschienenen retrospektiven Studie mit Nachweis einer erhöhten Komplikationsrate freier Lappentransplantate zur Brustrekonstruktion unter Tamoxifen-Einnahme haben wir unser Patientenkollektiv nach mikrochirurgischer Brustrekonstruktion retrospektiv auf Minor- und Major-Komplikationen einschließlich thrombembolischer Ereignisse insbesondere vor dem Hintergrund einer perioperativen Tamoxifeneinnahme untersucht. Eingeschlossen wurden insgesamt 29 Patientinnen nach mikrochirurgischer autologer Brustrekonstruktion. Es wurden mikrovaskuläre Lappenkomplikationen und Lappenverluste von Patientinnen ohne und mit Einnahme von Tamoxifen und Aromatasehemmern zum Zeitpunkt der mikrochirurgischen Brustrekonstruktion verglichen. 25 Patientinnen (86,2% erhielten eine DIEP-Lappenplastik und 4 (13,8% eine TRAM-Lappenplastik. Fernerhin verglichen wir die Rate allgemeiner thrombembolischer Ereignisse unter Berücksichtigung sonstiger Nebendiagnosen und Risikofaktoren. Von insgesamt 29 Patientinnen standen zum Zeitpunkt der mikrovaskulären Brustrekonstruktion 3 unter einer Aromatasehemmer-Therapie und 5 unter einer Tamoxifen-Therapie. Insgesamt traten in 11 Fällen (37,9% postoperative Komplikationen auf, in 5 Fällen handelte es sich hierbei um Major-Komplikationen (mit einem Lappenverlust und in um Minorkomplikationen. Unter Tamoxifeneinnahme kam es in einem Fall zu einer Minorkomplikation, und in einem anderen Fall zu einem thrombembolisch bedingten Lappenverlust. Insgesamt kam es postoperativ zu einem thrombembolischen Ereignis in Form einer Lungenembolie ohne Assoziation zur Tamoxifen-Therapie.Die Anzahl thrombembolischer Ereignisse stellten sich mit und ohne

  8. Environment-friendly building. Energy efficiency - thermal comfort - materials. Publication on the occasion of the 60th birthday of Gerd Hauser; Umweltbewusstes Bauen. Energieeffizienz - Behaglichkeit - Materialien. Festschrift zum 60. Geburtstag von Gerd Hauser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maas, A. (ed.)

    2008-07-01

    In honour of the 60th birthday of Professor Gerd Hauser, ''father of the Energy Passport'' in this festival script 38 contributions are compiled in recognition of his work. These articles present the whole thematics of heat- and energy transfer in the building sector. The broad spectra is arranged into the sections energy efficiency, thermal comfort and materials. Constructive problems on sun protection, computer-simulated models of indoor climate, energetic sanitation of monuments taking into account preservative aspects, problems of sound emission from traffic as the constructional physical evaluation of materials in the building envelope. Furtheron the actual discussion on energy saving construction is reflected due to perspective and strategies of climate policy in Germany. The spectrum of the contribution from research and practice shows clearly, that construction physics has developed since last decades from a niche position to a comprehensive branche. (orig./GL) [German] Aus Anlass des 60. Geburtstages von Professor Gerd Hauser, dem Vater des Energiepasses, sind in dieser Festschrift in Anerkennung seines Werkes 38 Beitraege zusammengestellt. Diese stellen die gesamte Thematik der Waerme- und Energieuebertragung im Gebaeudebereich vor. Das breite Spektrum ist in die Abschnitte Energieeffizienz, Behaglichkeit und Materialien gegliedert. Behandelt werden beispielsweise baukonstruktive Fragestellungen beim Sonnenschutz, Computer simulierte Raumklimamodelle, denkmalpflegerische Aspekte bei der energetischen Sanierung, Probleme der Schalluebertragung im Verkehr sowie die bauphysikalische Bewertung von Materialien der Gebaeudehuelle. Darueber hinaus wird die aktuelle Diskussion zum Energiesparenden Bauen im Hinblick auf die Perspektiven und Strategien der Klimapolitik in Deutschland wiedergegeben. Die Bandbreite der Beitraege aus Forschung und Praxis zeigen anschaulich, dass sich die Bauphysik in den letzten Jahrzehnten aus einer

  9. The Eckert number phenomenon - experimental investigations of heat transfer on moving walls, e.g. rotating cylinders; Das Eckert-Zahl-Phaenomen - Experimentelle Untersuchungen zum Waermeuebergang an einer bewegten Wand am Modellfall eines rotierenden Zylinders

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gschwendtner, M.

    2000-07-01

    The Eckert number phenomenon - theoretically investigated by Geropp in 1969 - describes a turnover in heat transfer at a moving wall at an Eckert number EC=1. This report is the first to confirm the Eckert number phenomenon experimentally. Heat transfer on a heated, vertically rotating cylinder in a crossflow was investigated at extreme rotational speeds, i.e. in the range where the predicted phenomenon will occur. A heating concept had to be developed which allowed an input of heating power independent of rotational speed and which therefore had to be contact-free. The complex thermofluiddynamic processes in the boundary layer around the rotating cylinder were investigated and measured using predominantly optical measuring techniques. The results show that the temperature difference between the wall and the surrounding fluid had a significant effect on the predicted turnover of heat transfer at the wall. Moreover, maximum heat transfer occurs at an Eckert number Ec=0.3, which is of great importance for the cooling of hot surfaces in an airstream. [German] Das Eckert-Zahl-Phaenomen - von Geropp 1969 theoretisch untersucht - beschreibt den Umschlag des Waermeueberganges an einer bewegten Wand bei einer Eckert-ZahlEc{approx}1. In der vorliegenden Arbeit wird das Eckert-Zahl-Phaenomen zum ersten Mal experimentell bestaetigt. Dazu wurde der Waermeuebergang am Modellfall eines queransgestroemten, beheizten, vertikalrotierenden Zylinders untersucht. Aufgrund der fuer die Experimente notwendigen extremen Drehzahlen musste fuer die Zylinderheizung ein Konzept entwickelt werden, das eine beruehrungsfreie und damit drehzahlunabhaengige Leistungseinspeisung erlaubte. Mit vorwiegend optischen Messmethoden wurden die komplexen thermofluiddynamischen Vorgaenge in der Grenzschicht um den rotierenden Zylinder untersucht und vermessen. Die Ergebnisse zeigen u.a., dass die Temperaturdifferenz zwischen Wand und Umgebung von entscheidender Bedeutung fuer die Richtungsumkehr des

  10. Newly developed active braze powders based on commercial nickel brazes using zirconium as active element for joining ceramic to metal; Entwicklung von neuen Aktivlotpulvern auf Basis kommerzieller Nickellote mit Zirkon als aktivelement zum Fuegen von Keramik-Metall-Verbunden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bobzin, K.; Schlaefer, T.; Kopp, N.; Schlegel, A. [Institut fuer Oberflaechentechnik der RWTH Aachen (Germany)

    2010-06-15

    10 weight-%. For the characterisation, the melting range of all experimental brazing filler metals has been determined by thermoanalytical methods and the ones, which have been manufactured by powder metallurgy, have been investigated by means of an x-ray diffraction analysis and a morphological analysis of the powder particles. The suitability of the experimental brazing filler metals for the active brazing has been probed in wetting tests on alumina in high-vacuum brazing trials and examined metallographically. (Abstract Copyright [2010], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die gestiegenen Anforderungen an hochbeanspruchte Bauteilkomponenten hinsichtlich Bestaendigkeit gegen thermische, oxidierende und korrosive Beanspruchungen, Haerte sowie Verschleissbestaendigkeit praedestinieren den Einsatz von ingenieurkeramischen Werkstoffen. Dem gegenueber stehen Eigenschaften wie hohe Sproedigkeit, zum Teil geringe Thermoschockbestaendigkeit, schwierige Bearbeitbarkeit und daraus resultierende Einschraenkungen bei der konstruktiven Gestaltung. Hybride Werkstoffkonzepte als Kombination ingenieurkeramischer Werkstoffe mit metallischen Konstruktionswerkstoffen koennen, sofern dazu geeignete und leistungsfaehige Fuegetechniken verfuegbar sind, technologisch interessante Loesungen darstellen. Das Aktivloeten als eine in der Werkstoffauswahl sehr flexible Fuegetechnologie bietet sich fuer die Erschliessung neuer und innovativer Anwendungen wie beispielsweise der Hochtemperatur-Brennstoffzellen-Technik an. Derzeit in der industriellen Praxis eingesetzte Aktivlote auf Silber/Kupfer-, Kupfer- und Silberbasis weisen bei etwa 500 C einen deutlichen Abfall bezueglich ihrer mechanischen Festigkeit auf. Gold- oder palladiumhaltige Aktivlote mit diesbezueglich besseren Eigenschaften finden aufgrund ihres hohen Preises aeusserst selten Verwendung. Die hier vorgestellten Untersuchungen haben das Ziel, neue Aktivlotlegierungen bei vertretbaren Rohstoffkosten fuer Einsatztemperaturen oberhalb

  11. SPECT/CT for staging and treatment monitoring in oncology. Applications in differentiated thyroid cancer and liver tumors; SPECT/CT zum initialen Staging und Therapiemonitoring in der Onkologie. Indikationen beim differenzierten Schilddruesenkarzinom und bei Lebertumoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weber, K.; Berger, F.; Reiser, M.F. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Innenstadt, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Mustafa, M.; Bartenstein, P.; Haug, A. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen (Germany)

    2012-07-15

    and SPECT/CT provides more accurate imaging of the arterial supply of the liver and of potential outflows of micro-spheres into other organs. SPECT/CT allows evaluation and quantification of the uptake of liver tumors. Improved postablative staging in patients with differentiated thyroid cancer by SPECT/CT in comparison to radioiodine whole body scans can be achieved. Improved planning and monitoring of SIRT therapies utilizing SPECT/CT leads to optimized therapeutic doses within liver lesions. Integration of SPECT/CT into the clinical standard for postablative staging in patients with DTC is recommended as well as utilization of SPECT/CT during the planning process, for dose calculation and treatment monitoring of SIRT therapies. (orig.) [German] In den letzten Jahren hat die Hybridbildgebung mit Verbindung von funktioneller und morphologischer Information zur Diagnostik zahlreicher Erkrankungen zunehmend an Bedeutung gewonnen. Bei Patienten mit differenziertem Schilddruesenkarzinom (DTC) wird nach erfolgter Radiojodtherapie (RJT) ein planares Ganzkoerperszintigramm zum Staging durchgefuehrt. Die diagnostische Genauigkeit dieser szintigraphischen Methode ist jedoch aufgrund limitierter raeumlicher Aufloesung begrenzt. Die Radioembolisation von mit {sup 90}Yttrium beladenen Mikrosphaeren (selektive interne Radiotherapie, SIRT) ermoeglicht eine wenig invasive Therapie primaerer und sekundaerer Lebertumoren. Zur Vermeidung von Nebenwirkungen der Mikrosphaeren durch einen Abstrom in Darm, Magen und Lunge muss vor Therapiebeginn eine Darstellung des durch die leberversorgenden Arterien versorgten Gebiets mittels {sup 99m}Tc-MAA ({sup 99m}Technetium-makroaggregiertes Albumin) und einer Szintigraphie erfolgen. Auch hier limitiert die begrenzte morphologische Information der Szintigraphie das Therapiemonitoring. {sup 131}Jod-Ganzkoerperszintigramm zum Nachweis einer erfolgreichen Ablation und Staging ca. 3-4 Tage postablativ bei Patienten mit DTC. Ueberwachung des

  12. Erhöht ein Opfer-Täter-Zyklus das Risiko, Sexualstraftaten als pädosexuelle Straftaten zu begehen? : Ergebnisse einer ereignisanalytischen Pilotstudie

    OpenAIRE

    Urban, Dieter; Lindhorst, Heiko

    2004-01-01

    Die Pilotstudie untersucht mittels multivariater Ereignisanalysen den Übergang vom ehemaligen Opfer pädosexuellen bzw. körperlichen Missbrauchs zum pädosexuellen Täter im Lebensverlauf verurteilter Sexualstraftäter. Zur Erklärung dieses Übergangs werden aus den wichtigsten täterorientierten Theoriemodellen drei Hypothesen abgeleitet, die empirisch getestet werden sollen. Diese Hypothesen betreffen das Risiko, nach Opfererfahrungen in der Kindheit zum Täter pädosexuellen Missbrauchs zu werden....

  13. Erhöht ein Opfer-Täter-Zyklus das Risiko, Sexualstraftaten als pädosexuelle Straftaten zu begehen? : Ergebnisse einer ereignisanalytischen Pilotstudie

    OpenAIRE

    Urban, Dieter; Lindhorst, Heiko

    2004-01-01

    "Die Pilotstudie untersucht mittels multivariater Ereignisanalysen den Übergang vom ehemaligen Opfer pädosexuellen bzw. körperlichen Missbrauchs zum pädosexuellen Täter im Lebensverlauf verurteilter Sexualstraftäter. Zur Erklärung dieses Übergangs werden aus den wichtigsten täterorientierten Theoriemodellen drei Hypothesen abgeleitet, die empirisch getestet werden sollen. Diese Hypothesen betreffen das Risiko, nach Opfererfahrungen in der Kindheit zum Täter pädosexuellen Missbrauchs zu werden...

  14. Analytic studies on pollutant deposition through domestic coal combustion - influence of the current structural change on pollution in an urban region. Final report; Analytische Untersuchungen zum Schadstoffeintrag durch den Hausbrand - Auswirkungen des gegenwaertigen Strukturwandels auf die urbane Belastungssituation. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engewald, W.; Knobloch, T.; Asperger, A.

    1996-12-31

    In the present paper the author reports on the continuation of an OEKOR part project in which he had undertaken a chemical characterisation of emissions from domestic brown coal combustion. On the basis of a partitioning by land use of the Greater Leipzig region he initiated long-term observations of local pollution levels for the various structural types of land. The aim of the work was to facilitate a comprehensive analysis of local air quality in terms of VOC levels. The current concern about VOCs results from the toxicological risk they have been proven to pose to the human organism and from their relevance to the chemistry of the atmosphere (e.g., as precursors of ground-level ozone and other oxidising agents). The task to be accomplished was broken down into the following main steps: Development and trial of a sampling and analysis method for determining an as wide a spectrum of environmental VOCs as possible; elaboration of a measuring strategy for obtaining results of high representativeness and power; installation and operation of pollution monitoring sites in selected structural types of area characteristic of Leipzig; execution of measuring campaigns of several weeks each at selected sites during both winter and summer periods. (orig./MSK) [Deutsch] In Fortsetzung eines vom Berichterstatter bearbeiteten OeKOR-Teilprojekts zur chemischen Charakterisierung von Emissionen aus dem Hausbrand von Braunkohle galt es, auf der Basis einer an der Flaechennutzung ausgerichteten Untergliederung der Stadtregion Leipzig in unterschiedliche Strukturtypen langfristige Immissionsbeobachtungen zu beginnen mit dem Ziel, eine Zustandsanalyse des Umweltmediums Luft bezueglich des Gehalts an fluechtigen organischen Verbindungen (VOC) in ihrer gesamten Breite zu ermoeglichen. Das verstaerkte Interesse an diesen Verbindungen resultiert aus dem fuer eine Reihe von VOC belegten toxikologischen Gefahrenpotential fuer den menschlichen Organismus sowie ihrer atmosphaerenchemischen

  15. Announcement of the agreement between the Federal Ministry of Education, Science, Research and Technology of the Federal Republic of Germany and the Department of Energy of the United States about the exchange of information in the area of energy. As of November 30, 1994; Bekanntmachung der Vereinbarung zwischen dem Bundesministerium fuer Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie der Bundesrepublik Deutschland und dem Department of Energy der Vereinigten Staaten ueber den Austausch von Informationen auf dem Energiegebiet. Vom 30. November 1994

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1995-01-11

    The contracting parties establish under this agreement for the benefit of both sides and as support for their research and development work in the field of energy and exchange of information in the area of energy. This exchange includes publicly available scientific-technical information, concluded energy research and development projects, current energy research and development projects, relevant facts and figures as well as research in the area of information technology. (orig./HP) [Deutsch] Die Vertragsparteien richten im Rahmen dieser Vereinbarung zum beiderseitigen Nutzen und zur Ergaenzung ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Energiesektor einen Austausch von Informationen auf dem Energiegebiet ein. Dieser Austausch umfasst oeffentlich zugaengliche wissenschaftlich-technische Informationen ueber abgeschlossene Energieforschungs- und -entwicklungsvorhaben, laufende Energieforschungs- und -entwicklungsvorhaben, einschlaegige Fakten und Zahlen sowie informationstechnische Forschung. (orig./HP)

  16. Übernahme und Transport von Mähdruschgetreide einschließlich Annahme und Förderung auf dem Hof

    OpenAIRE

    Schwab, Gerhard

    2018-01-01

    Die Entwicklung vom handlichen Stückgut „Sack“ zum Bunkerverfahren bei der Körnerernte schreitet Hand in Hand mit der weiteren Verbreitung der Mähdrescher voran. Betriebswirtschaftliche, insbesondere arbeitswirtschaftliche Gesichtspunkte, Arbeitskräftemangel, weitere Steigerung der Arbeitsproduktivität, werden diesen Entwicklungsgang noch beschleunigen. Bei Gegenüberstellung von Zeit- und Arbeitsaufwand der Tankbergung und Sackbergung zeigt es sich, daß die Tankbergung den weitaus geringeren ...

  17. Analyse und Bewertung von Naturgefahren als Grundlage für ein nachhaltiges Naturgefahrenmanagement in Gebirgssystemen SO-Kasachstans am Beispiel des Ile-Alatau

    OpenAIRE

    Yegorov, Alexandr

    2007-01-01

    Den Fragen der Erarbeitung des Naturgefahrenmanagements in Gebirgsystemen SO-Kasachstans und in den Ländern des Zentralasiens insgesamt wurde bisher keine gebührende Aufmerksamkeit zuteil. Die Naturkatastrophen der letzten Jahrzehnte sowie die Erfahrung mit Maßnahmen zum Schutz des Ile-Alatau vor Naturgefahren haben gezeigt, dass die Lösung dieser Probleme für die weitere nachhaltige Entwicklung dieser Region von erstrangiger Bedeutung ist. In dieser Arbeit wurde vom Autor umfangreiches Ma...

  18. Die Erfindung des „traditionellen Vaters“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Julia Nentwich

    2006-07-01

    Full Text Available In den meisten Diskussionen zum Thema ‚Vater‘ wird vom „traditionellen“ Vater gesprochen. Die Kritik, dass dabei nicht hinreichend geklärt wird, was damit jeweils gemeint ist und was sich hinter diesen Vorstellungen verbirgt, ist für Barbara Drinck Ausgangspunkt, verschiedene Vaterdiskurse zu analysieren. Sie untersucht in beeindruckender Detailgenauigkeit die wichtigsten Vatertheorien und Vaterbilder auf der Grundlage von pädagogischen, psychologischen und soziologischen Beiträgen der letzten 250 Jahre.

  19. Artiklikogumik rahvusvahelisele raamatuloolaste ringile / Lea Kõiv

    Index Scriptorium Estoniae

    Kõiv, Lea

    2006-01-01

    Tallinna Linnaarhiivi ja TLÜ AR ühisväljaandest "Books and libraries in the Baltic Sea Region from the 16th to the 18th century = Bücher und Bibliotheken im Ostseeraum vom 16. bis zum 18. Jahrhundert" (Tallinn, 2006); toimetanud L. Kõiv ja T. Reimo. Raamat sisaldab 2002. a. Tallinnas Tallinna Oleviste raamatukogu 450. aastapäeva puhul toimunud konverentsi materjale

  20. Forschungspolitik USA weisen zunehmend ausländische Physikstudenten ab

    Science.gov (United States)

    Bührke, Thomas

    2003-11-01

    In keinem anderen Land der Erde ist der Anteil ausländischer Studenten im Fach Physik größer als in den USA. Nach den Terroranschlägen vom 11. September werden jedoch zunehmend ausländische Studenten, insbesondere aus China und dem mittleren Osten, abgewiesen - zum Leidwesen der Studenten und der Universitäten.http://www.aip.org/statistics

  1. Übergewicht und Adipositas, Gesundheit und Krankheit : Diskussionsbeiträge aus philosophischer Sicht

    OpenAIRE

    Gottschalk-Mazouz, Niels; Ertelt, Susanne; Radinkovic, Zeljko

    2010-01-01

    Der vorliegende Band vereint Studien, die im Rahmen des Philosophie-Teilprojekts des Forschungsverbunds "Übergewicht und Adipositas bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen als systemisches Risiko" entstanden sind. Dieser Verbund wurde vom BMBF von 2006-2009 im Rahmen der sozial-ökologischen Forschung im Themenbereich: Strategien zum Umgang mit systemischen Risiken gefördert. In diesem Verbund wurden unter der Leitung des Risikosoziologen Ortwin Renn die Perspektiven von Epidemiologie...

  2. Systems for uninterrupted power supply; USV - ein starkes Stueck Sicherheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, D.; Soelter, W. [AEG SVS GmbH, Warstein-Belecke (Germany)

    1999-09-01

    The millennium bug is only one of the many potential hazards in information technology. Systems for uninterrupted power supply offer a solution. [German] Alle Welt spricht vom Jahr-2000-Problem (Y2K). Die Meinungen dazu reichen von Horror-Szenarien bis hin zum Ignorieren dieses Problems. Dabei steht fest: Das Jahr-2000-Problem ist nur eines unter vielen Gefahrenpotentialen fuer die Informationstechnik. Dabei lassen sich alle Stoerfaktoren, die aus der Energieversorgung resultieren mit einer USV beseitigen. USV sichern Geschaeftsablaeufe und Fertigungsprozesse. (orig.)

  3. Lageroptimierung 2.0: Das Online-WMS

    OpenAIRE

    Wolf, Oliver; Geißen, Tim; Rahn, Jonas; Haselberger, Julia

    2012-01-01

    Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML unterstützt zahlreiche Unternehmen sowohl bei der Auswahl des richtigen Warehouse Management Systems als auch durch die Entwicklung einer Plattform, die das Anbieten, Mieten und Anwenden logistischer IT-Unterstützung in der Cloud möglich macht. Von »warehouse logistics« zur »Logistics Mall« - vom konventionell betriebenen Warehouse Management System zum WMS aus der Steckdose.

  4. punktum. Juni 2007

    OpenAIRE

    Aeschlimann, Heidi; Allemann, Rolf; Bonadei, Valerio; Davatz, Ariuscha; Dobmann, Regula; Etter, Kassian (Pater); Fehlbaum, Barbara; Hartmann, Tilo; Jost, Sergio; Kulla, Manfred; Linsi, Karin; Messerli, Beat; Moro, Claudio; Rocchi, Massimo; Schmid, Wilhelm

    2007-01-01

    Aeschlimann, Heidi: Leben heisst wahre Geschichten erfinden; Schmid, Wilhelm: Philosophie der Lebenskunst; Zöllner, Ulrike: Entwicklungspsychologie "Vom Wunsch, irgendwo ankommen und bleiben zu dürfen"; Davatz, Ariuscha: Leben in Boomtown "Shaghai: Better City, Better Life"; Etter, Kassian Pater: Im Kloster; Kulla Manfred: Leben mit Mut zum Dienen "Das christliche Konzept der Demut". Moro Claudio: Im Second Life "Ich bin du bist sie wit wir"; Hartmann Tilo: Im Second Life...

  5. Einfluss von Flüssigkeitskontamination auf die Verbundfestigkeit von Wurzelkanalsealern (Adseal und RelyX Unicem)

    OpenAIRE

    Höfer, Margarita

    2010-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es, eine Aussage über die Verbundfestigkeit des epoxidharz-basierten Wurzelkanalsealers Adseal und des selbstadhäsiven methacrylatbasierten Befestigungszements RelyX Unicem zum Wurzelkanaldentin in Abhängigkeit vom Verbleib der Spülflüssigkeit im Wurzelkanal zu treffen. Die Kontamination des Wurzelkanals wurde mittels dreier verschiedener Spüllösungen durchgeführt. Zu diesem Zweck wurden Scherfestigkeitsmessungen sowie lichtmikroskopische Untersuchungen der Sealer-Sprea...

  6. Die Entstehung des „Judenbildes“ in den Alltagsmedien des 19. Jahrhunderts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ute Wrocklage

    2001-07-01

    Full Text Available In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beginnen, Illustratoren und Zeichner von Bildwitzen und Karikaturen das stereotype und in der Folge antisemitische Bild vom Juden herauszubilden. Es findet schnell Eingang in die illustrierten Zeitschriften und Bilderbögen der Zeit. In diesen drei untersuchten Bildmedien kennzeichnen neben der Physiognomie diskriminierende Attribute den Juden als Typus. Dieser Entwicklung und der Herausbildung der Stereotype zum antisemitischen Judenbild geht die Arbeit nach.

  7. Ergebnissse nach arthroskopisch assistiert durchgeführter vorderer Kreuzbandplastik mit Semitendinosussehne als Triple-Implantat in Single-Incision-Technik und femoraler Endobutton-Fixation : Nachuntersuchungen über einen Zeitraum von 1 Jahr

    OpenAIRE

    Seel, Matthias

    2004-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit ist die Überprüfung des Stabilitätsgewinnes infolge einer operativen Therapie des rupturierten vorderen Kreuzbandes mit einer ipsilateralen autogenen, femoral mit einem Endobutton fixierten, Semitendinosussehne als Dreifachschlinge bei 103 Patienten, die in der Zeit vom Juli 1993 bis zum Januar 1995 an der Orthopädischen Klinik der Justus-Liebig-Universität in Gießen operiert wurden. Des weiteren sollten im Rahmen dieser Arbeit geschlechtsspezifische Unterschiede, Unter...

  8. Big Bang 5

    CERN Document Server

    Apolin, Martin

    2007-01-01

    Physik soll verständlich sein und Spaß machen! Deshalb beginnt jedes Kapitel in Big Bang mit einem motivierenden Überblick und Fragestellungen und geht dann von den Grundlagen zu den Anwendungen, vom Einfachen zum Komplizierten. Dabei bleibt die Sprache einfach, alltagsorientiert und belletristisch. Der Band 5 RG behandelt die Grundlagen (Maßsystem, Größenordnungen) und die Mechanik (Translation, Rotation, Kraft, Erhaltungssätze).

  9. Big Bang 8

    CERN Document Server

    Apolin, Martin

    2008-01-01

    Physik soll verständlich sein und Spaß machen! Deshalb beginnt jedes Kapitel in Big Bang mit einem motivierenden Überblick und Fragestellungen und geht dann von den Grundlagen zu den Anwendungen, vom Einfachen zum Komplizierten. Dabei bleibt die Sprache einfach, alltagsorientiert und belletristisch. Band 8 vermittelt auf verständliche Weise Relativitätstheorie, Kern- und Teilchenphysik (und deren Anwendungen in der Kosmologie und Astrophysik), Nanotechnologie sowie Bionik.

  10. Big Bang 6

    CERN Document Server

    Apolin, Martin

    2008-01-01

    Physik soll verständlich sein und Spaß machen! Deshalb beginnt jedes Kapitel in Big Bang mit einem motivierenden Überblick und Fragestellungen und geht dann von den Grundlagen zu den Anwendungen, vom Einfachen zum Komplizierten. Dabei bleibt die Sprache einfach, alltagsorientiert und belletristisch. Der Band 6 RG behandelt die Gravitation, Schwingungen und Wellen, Thermodynamik und eine Einführung in die Elektrizität anhand von Alltagsbeispielen und Querverbindungen zu anderen Disziplinen.

  11. Big Bang 7

    CERN Document Server

    Apolin, Martin

    2008-01-01

    Physik soll verständlich sein und Spaß machen! Deshalb beginnt jedes Kapitel in Big Bang mit einem motivierenden Überblick und Fragestellungen und geht dann von den Grundlagen zu den Anwendungen, vom Einfachen zum Komplizierten. Dabei bleibt die Sprache einfach, alltagsorientiert und belletristisch. In Band 7 werden neben einer Einführung auch viele aktuelle Aspekte von Quantenmechanik (z. Beamen) und Elektrodynamik (zB Elektrosmog), sowie die Klimaproblematik und die Chaostheorie behandelt.

  12. Research on the subject of air pollution and forest damage in the period from 1984 to 1995. Report on results; Forschung zum Schwerpunkt Luftverunreinigungen und Waldschaeden 1984-1995. Ergebnisbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reuther, M.; Kirchner, M.; Roesel, K.; Weissgerber, K.

    1996-02-01

    , Luftchemie, Stoffeintrag ueber Physiologie und Biochemie der Baeume bis hin zu bodenkundlichen Untersuchungen einschliesslich Feinwurzeln und Mykorrhiza. Die Freilanduntersuchungen wurden an den interdisziplinaer bearbeiteten Forschungsstandorten der bayerischen Waldschadensforschung durchgefuehrt. Einen besonderen Arbeitsschwerpunkt stellte der alpine Forschungsstandort Wank dar. Laborarbeiten sowie Experimente unter kontrollierten Bedingungen der GSF-Expositionskammern traten ergaenzend hinzu. Auch wenn viele Fragen zum Verstaendnis der stofflichen Vorgaenge und Veraenderungen im Oekosystem Wald noch offen sind, lassen sich aus den Ergebnissen der Waldschadensforschung in einigen Teilbereichen weitgehend abschliessliche Aussagen treffen. Die Ergebnisse werden zusammenfassend dargestellt. (orig.)

  13. German S3 guideline for renal cell carcinoma. Presentation and discussion of essential aspects for the radiation oncologist; Die deutsche S3-Leitlinie zum Nierenzellkarzinom. Darstellung und Diskussion wesentlicher Aspekte fuer den Radioonkologen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, Arndt-Christian [Eberhard Karls University, Department of Radiation Oncology, Tuebingen (Germany); Oorschot, Birgitt van [Julius Maximilians University, Department of Radiation Oncology, Wuerzburg (Germany); Micke, Oliver [Franziskus Hospital Bielefeld, Department of Radiotherapy and Radiation Oncology, Bielefeld (Germany); Guckenberger, Matthias [University of Zurich, Department of Radiation Oncology, Zuerich (Switzerland)

    2018-01-15

    We aim to introduce and discuss the statements and recommendations of the German S3 guideline on renal cell cancer for daily practice of radiation oncologists. This report comprises indication, treatment decision, dose prescription and current literature including treatment of oligometastatic disease. According to different stages of the disease and the structure of the guideline we focus on five treatment situations and recommendations for decision making: (1) Neo-/adjuvant treatment before or after nephrectomy: No indication for radiotherapy. (2) Small renal mass: Stereotactic ablative radiotherapy is currently seen as experimental option due to small patient numbers reported in the literature. However, local tumor control achieved by SBRT appears favourable with >90% at 2 years. (3) Oligometastasis: Radiation treatment with higher local doses or stereotactic treatment is possible after interdisciplinary discussion. Indications for palliative (4) and symptomatic treatment (5) are not different compared to other tumor entities. Currently, there is no evidence-based indication for radiation treatment in the primary setting (adjuvant/neoadjuvant or definitive) of renal cell cancer. In the future stereotactic radiotherapy should have a stronger role in the treatment of medically inoperable patients with primary renal cell cancer and especially in the setting of oligometastasis. (orig.) [German] Ziel dieser Arbeit ist es, dem Radioonkologen die Empfehlungen und Diskussionswege der neuen S3-Leitlinie zum Nierenzellkarzinom fuer die taegliche Praxis pointiert darzustellen. Es werden Indikationsstellung, Dosisverschreibung, technische Durchfuehrung sowie aktuelle Literatur fuer den Strahlentherapeuten, vor allem mit Fokus auf die Behandlung der Oligometastasierung, zusammengefasst. Entsprechend der unterschiedlichen Erkrankungsstadien und der Gliederung der Leitlinie werden fuenf radiotherapeutische Therapiesituationen und die Empfehlungen dazu vorgestellt: (1

  14. Habitus in the Classroom: the Relevance of Student Heterogeneity and Departmental Culture for Learner-Oriented Didactics in Teaching Sociology/Didaktische Strategien zum Umgang mit habitueller Vielfalt und spezifischer Fachkultur in Soziologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klarissa Lueg

    2011-06-01

    Full Text Available "The relevance of habitus, social origin and the mechanisms of exclusion as applied by the university system has often been discussed in current research. It has been stated that opportunities of students are impaired by field-of-study orientations and drop-out rates. In contrast to this, the aspect how university teachers can practically deal with this knowledge is less elaborated. In view of this, this article presents methods of how learner-oriented approaches, with special reference to the heterogeneity of student milieus, can be implemented in teaching sociology. On the basis of reviewing theoretical approaches and recent empirical data, this article points out a what data are relevant for the operationalisation of learner oriented didactics,b what concrete problems might occur in the teacher-student-relationship and c what techniques are to be applied by sociology teachers in handling classroom problems. The results demonstrate that teaching methods which adequately respond to heterogeneity within the culture of sociology departments are imperative and available. Still, to establish equal opportunities, a more practical turn in a hitherto predominantly theoretical discussion is clearly needed.Chancenungleichheit durch Passungsdifferenzen unterschiedlicher sozialer Milieus zum Hochschulsystem ist schon häufig theoretisch diskutiert worden. Zudem geben empirische Untersuchungen detaillierte Einblicke in studentische Milieus und Fachkulturen. Bei der Literaturrezeption entsteht der Eindruck, eine didaktische Reaktion auf das Problem der hochschulinternen Exklusionsmechanismen könnte nicht dringend genug sein. Die Konzeption entsprechender didaktischen Ansätze wird aber wenig thematisiert. Dieser Artikel hat den Anspruch, konkrete Umsetzungsmöglichkeiten von lernerzentrierten didaktischen Ansätzen im Fach Soziologie aufzuzeigen. In einem Fach, das grundsätzlich sensibel für Ungleichheiten ist, fehlen trotzdem heterogenit

  15. Determination and calculation of hazardous incident scenarios in accordance with the 3rd hazardous incident administrative instruction. Vol. 1; Ermittlung und Berechnung von Stoerfallablaufszenarien nach Massgabe der 3. Stoerfallverwaltungsvorschrift. Bd. 1: Methodischer Teil zum Erarbeiten von Stoerfallablaufszenarien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, W.; Rogazewski, P.; Schindler, M. [TUeV Anlagentechnik GmbH, Berlin-Schoeneberg (Germany). Unternehmensgruppe TUeV Rheinland/Berlin-Brandenburg; Acikalin, A.; Albrecht, M.; Lambert, M.; Steinbach, J. [Technische Univ. Berlin (Germany)

    2000-07-01

    Stoerfaellen sowie zu Bedingungen des Standortes und der Anlage die erforderlichen Grundannahmen zum Stoerfallablauf gewinnen kann. Unterschieden nach Stofffreisetzungen, Explosionen und Braenden wird jeweils auf die konkreteren Hinweise im Anhang 1 zur Abschaetzung von Quelltermen, im Anhang 2 zur Abschaetzung der Ausbreitung und im Anhang 3 zur Abschaetzung der Auswirkungen verwiesen. Der Anhang 4 enthaelt einige Erlaeuterungen zu den Anhaengen 1 bis 3. Mit einer Sammlung von 15 Beispielen fuer Stoerfallablaufszenarien wird im Anhang 5 das im Leitfaden beschriebene methodische Vorgehen veranschaulicht und erlaeutert. Im Anhang 6 werden die auf dem deutschen Markt erhaeltlichen DV-Programme (Software) zur Berechnung von Stoerfallablaufszenarien beschrieben und kommentiert. Der Band 2 untermauert das Vorgehen im Hinblick auf Berechnungsmethoden, aktuelle Modelle und Modellgleichungen aus wissenschaftlicher Sicht. (orig.)

  16. Vom work Book Journal 2011, 2010 4th Edition PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    At 3, 4, 5 and 6 weeks of age, 10 male pups were randomly selected from ... All the female mice in the three groups and the males were provided water and commercial diet ... weighed using Metler's Analytical Balance (BFN-. 390). .... J. Life. Environ. Sci. 2(3): 192-102. ONU, J.E and EZEASOR, D.N. (2001): Retardation of.

  17. Vom Umgang mit biblischen Texten in antisemitischen Kontexten ...

    African Journals Online (AJOL)

    It then presents an overview of authors who attempted to prove Jesus' Aryan origins and anti-Jewish position (e g, the so-called “Pantherathesis”). After explaining how (and why) Paul is seen as “too Jewish” by Third Reich scholars, the article investigates the continuing influence of Nazi exegesis and concludes with an

  18. Vom work Book Journal 2011, 2010 4th Edition PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    Department of Veterinary Medicine, Department of Veterinary Microbiology and Parasitology Faculty of Veterinary Medicine,. 3. University of Maiduguri, Nigeria Dept of ... transported to the laboratory on ice. Preparation of camel anti-rabbit ... buffy coat examination technique as described by Murray et al. (1977) was used to ...

  19. Vom work Book Journal, 2011 1st Edition PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    American camelids: Llama, Alpaca, Vicuno, nd. Guanaco. 2 edition, Iowa State University Press,. Iowa, U.S.A.. SASTRY, G.A. AND RAMA, P.R. (2004): Veterinary th pathology. 7 edition, Satish Kumar Jain, New Delhi,. India. SAYED, S.M.; RATEB, H.Z.; ARAFA M.I.; ABDEL-HAFEEZ. M.M. AND AMER A.A (2007): Field study ...

  20. Vom work Book Journal, 2011 1st Edition PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    INTRODUCTION. Aquaculture in Nigeria has remained low despite the huge potential that exists in the country. Currently, earthen ponds are the dominant .... management and culture system used. The main problem encountered with fingerling/juvenile production in earthen ponds was the poor survival rate of fish.

  1. Vom work Book Journal, 2011 2nd Edition Victor

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    SUMMARY. Various anaesthetic agents have been used to relieve pain during surgical procedures and are normally followed by antibiotic cover to guard against secondary bacterial infection. This study was aimed at determining the effect of thiopentone anaesthesia on plasma disposition of ampicillin sodium in rabbits.

  2. Vom work Book Journal, 2011 2nd Edition 2

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    ethanol/ammonia hydroxide (90: 10: 1): [BEA]. (non-polar/basic). To detect the separated compounds, vanillin-sulphuric acid (0.1 g. ® vanillin (Sigma ): 28 ml methanol: 1 ml .... poultry production in Nsukka, South-east Nigeria. th. Proceedings of the 26 Annual Conference of the. Nigerian Society for Animal Production 26: ...

  3. Vom work Book Journal, 2011 2nd Edition Victor

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    half life, exposure rate constant and the Annual. Limit on Intake (ALI) for ... In general, some hazards are associated with. Summary ... Nobel Prize for physics in 1901 (Thrall, 1998). Emerging ... nuclear technology after World War II and the.

  4. Vom work Book Journal, 2011 1st Edition PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    recognized to be of public health concern in that ... alarm about the possible risk of zoonotic transmission in the ... through the consumption of contaminated food ... fecal smears or concentrates using acid-fast ... Total. 131/406 32.3 0.2770 – 0.3683 available Cryptosporidium parvum ELISA ... and kept at 4°C until processed.

  5. Ein neuer Hexadrachmentyp vom Typ Biatec mit der Aufschrift LATTV

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Militký, Jiří

    2014-01-01

    Roč. 54, č. 1 (2014), s. 25-38 ISSN 0029-9359 R&D Projects: GA ČR(CZ) GAP405/10/1588 Institutional support: RVO:67985912 Keywords : Boians * Slovakia * Bratislava * hoard * hexadrachm * new type Subject RIV: AC - Archeology, Anthropology, Ethnology

  6. Vom Dämonischen. Zur politischen Medientheorie des Daniel Suarez

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alessandro Barberi

    2012-12-01

    Full Text Available Die Romane des Programmierers Daniel Suarez sind weit mehr als reine Fiktionen. Seine terminatorischen Inszenierungen des Endkampfs zwischen Maschinen und Menschen basieren auf äußerst realen Studien zu derzeitigen (Kriegs-Technologien, die als politische Steuerungsmedien eingesetzt werden.This is a review of Daniel Suarez's books Daemon (2009, Darknet (2011 and Kill Decision (2013.

  7. Vom work Book Journal 2011, 2010 4th Edition PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    twenty four, 2-day old, broiler chicks in three replicates of 8 chicks and feeding lasted ... Performance and Nutrient Retention of Broilers fed Treated. Pumpkin Kernel Diets in .... that the two diets were higher in caloric density than the groundnut ...

  8. Vom work Book Journal, 2011 1st Edition PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    Department of Veterinary Public Health and Preventive Medicine, Department of Veterinary ... Veterinary Parasitology and Entomology, Department of Veterinary Medicine, Faculty of Veterinary ... importance of this survey is that, the risk of.

  9. Vom work Book Journal 2011, 2010 4th Edition PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    The skeletal system stands out as one of the body structures that has been used and still being used for the characterization of different species of animals including humans (Watson, 1972;. Guintard and Lallemand, 2003). This is because most of the parameters considered such as shape, height, length and size are easily.

  10. Vom work Book Journal, 2011 3rd Edition

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    relieve constipation in man and animals. Senna cinnamonum is the source of aromatic stomachic, ... feeding the plant to the animals. KEYWORDS: Senna obtusifolia, feedstuff, digestibility, ... Vol. 32(3): 2011; 199 - 203. ARTICLE. Utilization of Senna obtusifolia as a Potential Non-Conventional Feedstuff. In Sheep. 1. 2. 2. 1.

  11. Vom work Book Journal, 2011 3rd Edition

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    fascia of the Sartorius muscle. The skin flaps were brought in apposition and the edges were sutured with interrupted suture using Nylon. The suture on the skin was removed twelve days post surgery. POST OPERATIVE CARE. The bitch was injected Penicillin at the dose of. 10,000IU/Kg IM and Streptomycin at the dose.

  12. Vom work Book Journal 2011, 2010 4th Edition PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    affecting human and animal health (Arshad et al., 2006 ... were restreaked on EMB or sheep blood agar .... Ph D. 273. Ahmed et al, Studies of E. coli Isolates from Diarrhoeic lamb 271 - 274 .... In: AMS 5350 Large Animal Digestive System.

  13. Vom work Book Journal, 2011 1st Edition PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    determined using the Milk Ring Test (MRT), Rose Bengal. Plate Test (RBPT) ... milk is pasteurized before consumption. All ... the dry season when feed stuff were depleted and return ... The detection of a higher prevalence of antibody titres by ...

  14. Vom work Book Journal, 2011 3rd Edition

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    Iwamato et al.,. 1984; Timson and Dudenhoeffer 1985; Hebert et al., 1988; Kandarian and White, 1989; Roy et al.,. 1991). This may likely be responsible for the growth observed in the individual muscle, especially the gluteobiceps in the hind limb and.

  15. Vom work Book Journal, 2011 2nd Edition Victor

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    Histopathological changes consisted of mononuclear cell infiltration ..... respiration observed between days 11-14 post- infection (pi) in .... while these did not occur in any of the SV infected ..... cellular reactions elicited in the skin of goats by.

  16. Gammastrahlung vom Einfang thermischer Neutronen in Hg 199

    DEFF Research Database (Denmark)

    Maier, B.P.; Gruber, U.; Koch, H. R.

    1965-01-01

    103 gamma transitions in Hg 200 have been observed. 37 of them were fitted into a level scheme which comprises 17 states. The energy of the one-phonon vibrational stateI=2+ has been determined to be 367.970±0.020 keV, that of the two-phonon vibrational triplet 947.34±0.07 keV, 1029.37±0.05 ke...

  17. Vom work Book Journal, 2011 3rd Edition

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    sudden change in diet, a doe's immune system is compromised which consequentially suppressed, if not completely negates ... Department of Veterinary Medicine, Depatment of Veterinary Surgery and Radiology, Department of Theriogenology and Animal. 4. 5. Production, Department of Veterinary Physiology and ...

  18. Vom work Book Journal, 2011 2nd Edition Victor

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    Chemotherapy and chemoprophylaxis, coupled with vector control programmes, have been the main stay of ... trypanocidal formulation for its chemo- therapeutic effectiveness before presentation and adoption for ..... trypanocides, which has financial benefit, confers great advantage to the drug. REFERENCES. ABENGA ...

  19. Beyond Vom Kriege: The Character and Conduct of Modern War

    National Research Council Canada - National Science Library

    Hooker, Jr, R. D

    2005-01-01

    It is the tragedy of history that man cannot free himself from war. Indeed, far more than by the development of art or literature or trade or political institutions, the history of man has been determined by the wars he has fought...

  20. Abandoning the idea of 'monopolized supply area'. Abkehr vom Gebietsschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Magerl, H [Technische Werke der Stadt Stuttgart AG (TWS) (Germany, F.R.)

    1989-08-14

    The author demonstrates the necessity of demarcated supply areas by pointing to the requirements of safe supply, profitability and fair prices for all power consumers. The absence of supply area demarcation contracts and licence agreements would result in more competition for big power consumers only. The ensuing cost undercoverage would have to be compensated by all the other consumers, thus violating the principle of fair prices. Power supply by other vendors to monopolized areas is neither competition nor deregulation; on the contrary, it means that only few customers will enjoy economic benefits to the detriment of medium-sized industries, trades, crafts and private households. Hence, demarcated supply areas are indispensable. (orig.).

  1. Vom work Book Journal, 2011 2nd Edition Victor

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    SUMMARY. Adaptation feature of the camel include its ability to feed ... animals. We decided to investigate if these voracious and liberal feeding skills could be at the expense of a healthy ..... abnormalities in camels, since to the best of our.

  2. Vom work Book Journal 2011, 2010 4th Edition PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    biologically viable following exposure to field conditions due to poor handling and other factors. For efficiency of immunization ... KEYWORDS: Anti rabies vaccine, Field handling, Efficacy,. Re-evaluation. ... administered either at a subsidized rate or free of charge to dogs within .... SHAW, A., ZINSSTAG, J. and MESLIN, F. X..

  3. Vom work Book Journal, 2011 1st Edition PDF

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    Intestinal obstructive diseases are medical and surgical emergencies ... sequel to intussusception, volvulus, torsion, hernia .... patients (dogs and cats) presented intestinal volvulus .... LARSEN, L. H., and BELLENGER C. R (1974): Stomach.

  4. Vom work Book Journal, 2011 3rd Edition

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    In: HARARI, J.: Surgical. Complication of Wound Healing in the Small Animal. Practice. W. B. Saunders Company 143-146. MULLER, G. H., KIRK, R. W. and SCOTT, D. W. (1998): th. Small animal dermatology, 4 Ed. W. B. Saunders. Company, Philadelphia. 771-775. PASCOE, R. R. (1981): Equine dermatoses. Syndey,.

  5. Das Unsichtbare sichtbar machen. Zum vergessenen Beitrag der alten deutschen Frauenbewegung zur Wohn- und Siedlungsreform im frühen 20. Jahrhundert Making the Invisible Visible—On a Forgotten Contribution to the Early German Women’s Movement: Housing Reform at the Beginning of the Twentieth Century

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Wucherpfennig

    2007-03-01

    Full Text Available Der Wohnungs- und Städtebau der Moderne gilt weitgehend als eine „Männerdomäne”. In ihrer Schrift Die Wohnungsfrage ist Frauensache! zeigen Ulla Terlinden und Susanna von Oertzen demgegenüber die vielfältigen und einflussreichen Beiträge der alten deutschen Frauenbewegung zur Wohnungsreform des frühen 20. Jahrhunderts und zum Neuen Bauen auf.The building of apartments and cities in modernity is seen often as a “male domain.” In the text The Apartment Question is Women’s Work! (Die Wohungsfrage ist Frauensache!, Ulla Terlinden and Susanna von Oertzen present the multiple and influential contributions of the early German women’s movement to housing reform at the beginning of the twentieth century as well as to Neues Bauen, an architectural style of the 1920s.

  6. Management of auxiliary aggregates - development and testing of methods for improved use of auxiliary aggregates of diesel and spark ignition engines in stationary and unstationary operation. Final report; Nebenaggregate-Management - Entwicklung und Erprobung von Verfahren zum verbesserten Einsatz der Nebenaggregate an Diesel- und Ottomotoren bei stationaerem und instationaerem Betrieb. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, M; Lenzen, B; Groef, S; Isermann, R [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Inst. fuer Regelungstechnik; Hohenberg, G [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Fachgebiet Verbrennungskraftmaschinen

    1998-07-01

    Aggregate management is aimed at aggregate operation in consideration of demand, consumption and exhaust. Demands on reliability are high. Investigations were made using modelling, simulation, model reduction and identification, with the focus on model reduction. The resulting concepts for consumption reduction vary depending on the vehicle type and application. [German] Das Nebenaggregate-Management hat den bedarfs-, verbrauchs- und abgasorientierten Betrieb der Nebenaggregate im Kraftfahrzeug zum Ziel. Der sehr weit gespannte Einsatzbereich von Kraftfahrzeugen und die hohen Anforderungen an die Betriebszuverlaessigkeit stellen entsprechende Anforderungen an das Management. Zur Untersuchung eines verbesserten Betriebs von Nebenaggregaten wrden Verfahren der Regelungstechnik wie z.B. Modellbildung, Simulation, Modellreduktion und Identifikation eingesetzt, wobei der Modellreduktion in anbetracht des komplexen Gesamtsystems Kraftfahrzeug eine besondere Bedeutung zukommt. Ergebnisse der Untersuchungen sind Konzepte zur Verringerung des Verbrauchsanteils der Nebenaggregate, die je nach Fahrzeugtyp und Einsatzzweck variieren. (orig.)

  7. Rhodium on tungsten carbide - a new catalyst for reforming CH{sub 4} with CO{sub 2}; Rhodium auf Wolframcarbid - ein neuer Katalysator zum Reformieren von CH{sub 4} mit CO{sub 2}

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voelter, J. [Inst. fuer Angewandte Chemie e.V., Berlin (Germany); Berndt, H. [Inst. fuer Angewandte Chemie e.V., Berlin (Germany); Lietz, G. [Inst. fuer Angewandte Chemie e.V., Berlin (Germany); Preiss, H. [TU Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Energieverfahrenstechnik; Tamme, R. [Deutsche Forschungsanstalt fuer Luft- und Raumfahrt e.V., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Technische Thermodynamik

    1997-02-01

    bei 600 bis 700 C wieder als Waerme gewonnen werden. Die vorliegende Arbeit betrifft Katalysatoren zum Reformieren im Solarreceiverreaktor. Bisher wurde eine mit dispersem Rhodium geschwaerzte, makroporoese Schaumkeramik sowohl zur Absorption von Solarenergie wie auch zur Aktivierung der Reformierreaktion benutzt. Dabei ist die Menge Rhodium, die fuer eine effektive Absorption der Strahlung eingesetzt werden muss, viel groesser als die Rh-Menge, die fuer die katalytische Reaktion erforderlich ist. Um hochdisperses Rhodium zu erzeugen, wird die Schaumkeramik aus {alpha}-Al{sub 2}O{sub 3} mit einem Washcoat ({gamma}-Al{sub 2}O{sub 3}) beschichtet. Ziel unserer Untersuchungen war es, Rh nur noch als Katalysator einzusetzen und fuer die Strahlungsabsorption ein anderes geeignetes Material zu verwenden. Es sollte untersucht werden, ob das die Strahlung reflektierende {gamma}-Al{sub 2}O{sub 3} durch einen schwarzen poroesen Katalysatortraeger ersetzt werden kann. Als Material, das auch der thermischen Belastung standhalten kann, kam Wolframcarbid (WC) in Frage. WC ist bisher in der Literatur noch nicht als Traeger fuer einen Metallkatalysator beschrieben worden. Fuer die spezielle Anwendung im Receiverreaktor musste untersucht werden, ob es als ein Traeger zur Dispergierung von Rhodium geeignet ist und wie es sich als Washcoat zur Beschichtung der Schaumkeramik verhaelt. (orig./SR)

  8. Untersuchungen zum Potential eines Verbrennungsmotors mit Druckwellenlader

    OpenAIRE

    Binder, Emanuel

    2015-01-01

    Mithilfe der Abgasturboaufladung lässt sich der Kraftstoffverbrauch im Fahrzeugbetrieb durch das Anheben der spezifischen Motorleistung senken. Im Gegensatz zur mechanischen Aufladung verschlechtert sich jedoch mit der Abgasturbolaufladung das Ansprechverhalten. Eine Möglichkeit den Zielkonflikt von Kraftstoffverbrauch und Ansprechverhalten zu lösen ist es, den Abgasturbolader durch einen Druckwellenladers zu ersetzen. Dieser überträgt die Abgasenergie direkt auf die Frischluft in Form von Dr...

  9. Zum 80. Geburtstag der Zeitschrift Germanoslavica

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Ulbrecht, Siegfried

    2011-01-01

    Roč. 17, č. 14 (2011), s. 3 ISSN 1213-2659 Institutional research plan: CEZ:AV0Z90920516 Keywords : Institute of Slavonic Studies sof the ASCR, v.v * scientific journal * Germanoslavica Subject RIV: AJ - Letters, Mass-media, Audiovision

  10. Verfahren zum Herstellen einer Beschichtung eines Substrats

    OpenAIRE

    Wilke, Martin; Töpper, Michael

    2013-01-01

    The method involves applying coating material (7) on surface (2) of recess (3) formed in substrate (1). A liquid auxiliary agent (6) is applied on substrate surface, such that recess is filled with auxiliary agent. The coating material is subsequently applied to auxiliary agent on substrate. A coating material portion in auxiliary agent is transported by coating material diffusion. The agent is subsequently separated from coating material, such that coating material on substrate surface is le...

  11. Glossary of natural resource; Glossar zum Ressourcenschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kosmol, Jan; Kanthak, Judit; Herrmann, Friederike; Golde, Michael; Alsleben, Carsten; Penn-Bressel, Gertrude; Schmitz, Stefan; Gromke, Ulrich

    2012-01-15

    The contribution under consideration presents the most important terms in a logical context, and distinguishes clearly between these technical terms. Thus, this contribution raises the profile of the scientific, political and public debate. The glossary is being developed by an interdisciplinary working group of the Federal Environment Agency (Dessau-Rosslau, Federal Republic of Germany) since 2009. In 2010, the glossary was co-ordinated with parts of the German scientific community.

  12. Einrichtung zum Spannen eines Endlos-Transmissionselements

    OpenAIRE

    Boley, D.; Rhomberg Kauert, A.

    1995-01-01

    The description refers to a device for clamping an endless transmission element such as a belt, a toothed belt or a chain of a drive unit, comprising a roller which contacts the transmission element and which has a rocker bearing which is applied against a spring in the direction of the transmission element. The invention is characterized by the fact that a blocking unit is provided to prevent the rocker from performing a return stroke.

  13. Das Ausmalbuch zum ATLAS-Experiment

    CERN Multimedia

    Anthony, Katarina

    2017-01-01

    Deutsche Fassung - The ATLAS Experiment Colouring Book is a free-to-download educational book, ideal for kids aged 5-9. It aims to introduce children to the field of High-Energy Physics, as well as the work being carried out by the ATLAS Collaboration.

  14. Vorrichtung und Verfahren zum Schaetzen eines Motordrehmoments

    OpenAIRE

    2004-01-01

    WO2004051212 A UPAB: 20040716 NOVELTY - The method for determining the torque of a combustion engine by measurement (1) of a measurement value representative of an angular velocity of the combustion engine and measurement of a second measurement value representative the charging pressure of the combustion engine or simulation of a charging pressure dependent on the first measurement value. Typically the torque is determined from the engine speed or the average indicated pressure. DETAILED DES...

  15. Vorrichtung zum Erzeugen eines markierten Referenzdatenstroms

    OpenAIRE

    Eilers, D.; Weiß, G.

    2008-01-01

    EP 2194457 A2 UPAB: 20100617 NOVELTY - The device (400) has a reference data generator (110) for producing a reference data stream (120) based on an input data stream (102), where the reference data stream includes a set of partial reference data streams with a set of markings. The markings indicate whether a chronological order between occurrences of the partial reference data streams is prescribed in the reference data stream. An analysis module (420) performs evaluation of a test object (4...

  16. Verfahren zum Herstellen einer kristallinen organischen Halbleiterschicht

    OpenAIRE

    Burghart, Markus

    2010-01-01

    The method involves applying (10) a layer of an organic semiconductor material on a carrier. The organic semiconductor material layer is heated at a temperature, so as to generate (20) recrystallization of organic semiconductor material and for increasing the crystallinity of the organic semiconductor material. A cooling down layer is formed such that the raised crystallinity of the organic semiconductor material is maintained. The organic semiconductor material is applied to the region of la...

  17. Partiell oberflaechengehaertete Riffelwalze und Verfahren zum Oberflaechenhaerten

    OpenAIRE

    Paul, H.; Krumphold, R.; Pollack, D.; Burck, P.; Kraegelin, L.; Neubert, P.

    1997-01-01

    DE 3711450 A UPAB: 19970307 Worn top surfaces of grooved rolls are renewed by producing a hard area (2) having a max. thickness of 0.4 mm and a width (3) determined by the tangent to the grooved surface from a plane cutting across the top of the groove equal to 45 deg.. The wear experienced by the roller corresponds to the shape of the hardened area therefore any soft annealing prior to machining is avoided. The energy beam used for hardening is pref. a CO2 laser and the ridge area is axially...

  18. Kontingenz, Redundanz, Transzendenz? - Zum Gerechtigkeitsbegriff Niklas Luhmanns

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Moritz Renner

    2008-11-01

    Full Text Available Niklas Luhmanns systemtheoretische Rekonstruktion der „Kontingenzformel Gerechtigkeit“ gilt als der anspruchsvollste Versuch einer positivistischen Gerechtigkeitstheorie. Der Versuch zielt darauf ab, den Begriff der Gerechtigkeit aus den Operationen des Rechtssystems selbst zu entwickeln und setzt an der formalen Konsistenz rechtlicher Entscheidungen an. Vielfach ist Luhmanns Theorie daher ihr vermeintlicher Verlust der Einzelfallgerechtigkeit vorgeworfen worden. Neuere, an der Dekonstruktion orientierte Luhmann-Interpretationen begegnen diesem Einwand, indem sie die Offenlegung der Selbstwidersprüche des selbstreferentiellen Rechtssystems als eine Form der Rechtskritik auffassen, welche dem Rechtsdiskurs zwar immanent bleibt, zugleich aber auf die Möglichkeit seiner Transzendierung verweist.

  19. Kurz zum Klima: Schiefergas und Fracking

    OpenAIRE

    Triebswetter, Ursula; Lippelt, Jana

    2012-01-01

    Das Verfahren zur Gewinnung von Erdgas aus wenig durchlässigem Gestein, das in den USA erfundene und dort bereits weit verbreitete »Hydraulic Fracturing«, kurz Fracking, ist aus Umweltgründen umstritten. Der Beitrag skizziert zunächst die Technologie des Fracking, umreißt dann die weltweiten Lagerstätten und beschreibt die umweltpolitische Problematik. Abschließend wird die aktuelle Situation in Deutschland dargestellt.

  20. Zum Stand und den Perspektiven der allgemeinsprachlichen ...

    African Journals Online (AJOL)

    Mev. R.B. Ruthven

    so dass man nicht weiß, wie die Aktualität der gegenwärtigen slowenischen ...... zu wa23 in Abb. 1 gehören; Abkürzungen: A. = ABSTRAKTE; H = HIERAR-. CHISCHE ...... Ulrich, Stefan Evert, Egbert Lehmann und Christian Rohrer (Hrsg.).

  1. Verfahren zum Herstellen einer wasserfreien Siliziumdioxidschicht

    OpenAIRE

    Klumpp, A.

    1991-01-01

    In a process for the production of a moistureless silicon dioxide layer starting from a silicate layer, polysiloxane is photoinduced, polymerized and separated, whereupon the polysiloxane layer is converted into a silicate layer. By transforming the the silicate layer by chemical reaction of the water bound in said layer by means of silane, the silicate layer is converted into a moistureless silicon dioxide layer.

  2. Enlarged level-1 PSA in regard to assessment of cross-cutting effects of hazards and consideration of their uncertainties for a KONVOI type PWR reference plant; Erweiterte PSA der Stufe 1 im Hinblick auf die Behandlung uebergreifender Einwirkungen und die Beruecksichtigung ihrer Unsicherheiten am Beispiel einer Anlage vom Typ Konvoi

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haider, C.; Hofer, E.; Kloos, M.; Kuntze, W.; Liemersdorf, H.; Roewekamp, M.; Schwinges, B.; Tuerschmann, M.; Brenig, H.W.; Sommerfeld, H.

    2001-06-01

    Auswirkungen, wobei bezueglich der Unsicherheiten zwischen stochastischer Variabilitaet und Kenntnisstand-Unsicherheiten unterschieden wird. Aus den Screening-Analysen und aus den vertieften Untersuchungen zum Ereignis Brand ergeben sich keine Beitraege, welche fuer die Gesamthaeufigkeit von System-Kern- oder Anlagenschadenshaeufigkeiten von Bedeutung sind, wobei aber einschraenkend anzumerken ist, dass die Untersuchungen keine vollstaendige Brand-PSA beinhalten. Hinsichtlich der Methodenbeurteilung sind notwendige Verbesserungen sowohl bei den Screening-Analysen als auch bei den systemtechnischen Ereignisablaufanalysen erkannt worden. Hinsichtlich der anderen anlagenuebergreifenden Einwirkungen erfolgt im vorliegenden Bericht fuer die Ereignisse Flugzeugabsturz, Explosionsdruckwelle aus Unfaellen in der Umgebung, Erdbeben, Hochwasser und Unwetter eine auf den Standort der Referenzanlage bezogene Betrachtung. (orig.) (abstract truncated)

  3. Der Einsatz von medizinischen Trainingszentren für die Ausbildung zum Arzt in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz [Clinical Skills Labs in Medical Education in Germany, Austria and German Speaking Switzerland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schmidt, Anita

    2008-05-01

    . This would facilitate the development of common quality standards and guidelines for medical skills labs. It also seems to be necessary to define the term “central skills lab” accurately. The authors recommend the Committee on Practical Skills of the Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA as a platform for such co-operation. [german] Zielsetzung: Seit der Novellierung der ÄAppO im Jahr 2002 werden im deutschsprachigen Raum an den medizinischen Universitäten zunehmend Medizinische Trainings- und Prüfungszentren eingerichtet. Die vorliegende Erhebung soll einen Überblick über den Stand der Entwicklung in diesem Bereich in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz bieten. Methodik: In der Zeit von August bis Dezember 2007 wurden alle 43 medizinischen Fakultäten in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz schriftlich befragt. Der Fragebogen umfasste 7 Themenbereiche. Die weitere Auswertung bezieht sich auf Trainingszentren, in denen mehr als eine Disziplin unterrichtet wird („zentrale“ Trainingszentren. Ergebnisse: Der Rücklauf betrug 100%. Von 43 Fakultäten verfügten 33 zum Zeitpunkt der Befragung über ein Trainingszentrum, 24 davon gingen in die weitere Auswertung ein. 22 Trainingszentren waren ärztlich geleitet, die Zahl der Mitarbeiter lag zwischen 1 bis 8, die der studentischen Tutoren zwischen 0 und 40. Das Spektrum der zur Verfügung stehenden Grundfläche reichte von unter 100 Quadratmetern bis zu 2500 Quadratmetern. An den meisten Trainingszentren wurde mit strukturierten Arbeitsanleitungen gearbeitet (19 Einrichtungen, in 18 Einrichtungen unterrichteten Ärzte und studentische Tutoren. In der Mehrheit der Fälle (13 war der Unterricht curricular integriert. An 19 Zentren wurden OSKE durchgeführt. An 19 Zentren wurde mit Simulationspatienten gearbeitet, die in 15 Zentren auch für Prüfungen eingesetzt wurden. 17 Zentren arbeiteten mit problemorientiertem Lernen, 16 setzten computerbasiertes Lernen ein

  4. Evaluation of load case ``switch-off of the high pressure pump of the emergency core cooling system``, measures of verification and in situ-test; Einstufung des Lastfalls ``Ausfall der TH-Hochdruckeinspeisepumpe``, Massnahmen zur Verifikation bis hin zum Grossversuch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trobitz, M.; Mattheis, A. [Kernkraftwerke Gundremmingen Betriebsgesellschaft m.b.H. (Germany); Kerkhof, K.; Hippelein, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt; Gurr-Beyer, C. [Buero fuer Baudynamik, Stuttgart (Germany); Hofstoetter, P. [Technischer Ueberwachungs-Verein Rheinland e.V., Koeln (Germany)

    1998-11-01

    Within the framework of periodic safety inspection of the Gundremmingen power station (RWE-Bayernwerk - KRB II), the load collectives used for the design of safety-relevant systems and components were checked for their consistency with latest updates of the design basis. It was found that there was no analytical information or study available describing a particular process and its effects, namely switch-off of the high-pressure feedwater pump of the emergency core cooling system. The paper reports the work performed for closing the gap, including preparatory analyses, accompanying measures such as vibration measurements during plant shut-down, as well as the preparation and performance of the in-situ test. The experimental results and the comparative evaluation of calculated and experimental data are presented. (orig./CB) [Deutsch] Im Rahmen der periodischen Sicherheitsueberpruefung des Kernkraftwerkes Gundremmingen (Kernkraftwerke RWE-Bayernwerk - KRB II) wurden u.a. die Lastkollektive, die zur Auslegung sicherheitstechnisch relevanter Systeme und Komponenten herangezogen wurden, auf Aktualitaet ueberprueft. Dabei zeigte sich, dass bislang fuer eine Betriebsweise - naemlich das Abschalten der Hochdruckeinspeisepumpe des nuklearen Not- und Nachkuehlsystems (TH-HD-Pumpe) - keine analytischen Untersuchungen vorliegen. Vorbetrachtungen fuer analytische Untersuchungen, begleitende Massnahmen wie Schwingungsmessungen waehrend des Anlagenstillstandes, sowie der Versuchsaufbau und die Versuchsdurchfuehrung des Anlagenversuches werden hier dargestellt. Die Ergebnisse und der Vergleich Rechnung-Messung zum Grossversuch werden in diesem Beitrag vorgestellt. (orig.)

  5. Satzstruktur und adverbiale Subordination. Eine Studie zum Deutschen und zum Italienischen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hardarik Blühdorn

    2014-09-01

    Full Text Available This paper investigates the syntactic behaviour of adverbial clauses in contemporary German and Italian. It focuses on three main questions: (i How many degrees of syntactic integration of adverbial clauses are there to be distinguished by an adequate grammatical description of the two languages? (ii Which linear and hierarchical positions in the structure of the matrix sentence can be occupied by adverbial clauses? (iii Which is the empirical distribution of adverbial clauses introduced by the conjunctions als, während, wenn, obwohl and weil in German, as well as quando, mentre, se, sebbene and perché in Italian? Responding to question (i, a distinction is drawn between strongly integrated, weakly integrated and syntactically disintegrated adverbial clauses. There are further degrees on the gradient of syntactic integration, which are not examined in this paper. Responding to question (ii, eight classes of structural positions in the matrix sentence are identified that can be occupied by adverbial clauses. Five of them are positions of syntactic integration, three are positions of disintegration. Responding to question (iii, the distribution of the ten classes of adverbial clauses is described on the basis of a corpus of internet data. Strongly integrated, weakly integrated and disintegrated adverbial clauses show clearly different distributions within the structure of the matrix sentence. Also the semantic classes of adverbial clauses (temporal, adversative, conditional, concessive, causal are distributed differently.

  6. High-productivity laser deposition welding using powder and wire. Final report of the project 'Higher efficiency of thermal coating plants by a combination of energy sources'; Hochproduktives Laser-Auftragschweissen mit Pulver und Draht. Ergebnisbericht zum Verbundvorhaben ''Wirkungsgradsteigerung thermischer Beschichtungsanlagen durch Energiequellenkombination''. SPRAYNERGY

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nowotny, Steffen (ed.)

    2013-05-01

    Excellent precision, maximum mechanical strength and selective properties of the generated coatings and 3D structures caused a breakthrough of laser deposition welding in industrial production. However, the technology is limited by its low deposition rates in those cases where large-surface components are to be coated while laser-typical corrosion and wear resistance characteristics are to be achieved. Examples are, e.g. hydraulic cylinders for offshore applications, tools for petroleum or gas production and mining, or large-scale conveyors. In these cases, modern laser hybrid technologies open up new applications. By effectively combining the laser energy with other energy sources, e.g. inductive heating, autogenic flames or electric resistance, high deposition rates are achieved with excellent coating qualities, which makes the laser process competitive also in the case of large-surface coatings. (orig./AKB) [German] Exzellente Praezision, hoechste mechanische Festigkeit und massgeschneiderte Eigenschaften von Oberflaechenschichten wie auch generativ erzeugten 3D-Strukturen: diese Merkmale haben dem Auftragschweissen mit Laserstrahlen zum Durchbruch in der industriellen Produktion verholfen. Die geringen Auftragraten setzen der Technologie jedoch in jenen Faellen Grenzen, wo es um Flaechenbeschichtungen grosser Bauteile geht, deren Einsatz aber dennoch die lasertypischen Schichteigenschaften hinsichtlich Korrosions- oder Verschleissbestaendigkeit erfordert. Beispiele sind lange Hydraulikzylinder im Offshore-Bereich, Werkzeuge der Oel- und Gasfoerderung und des Bergbaus sowie grosse Foerderschnecken. Hier erweitern moderne Laser-Hybridtechnologien wirkungsvoll die Einsatzmoeglichkeiten. Durch effiziente Kombination der Laserenergie mit anderen Energiequellen in Form induktiver Erwaermung, autogener Flammen oder elektrischem Widerstand werden hohe Auftragraten bei gleichzeitigem Erhalt der besonderen Schichtqualitaet erreicht, die das Laserverfahren auch bei

  7. Experimental investigations for provision of a data basis for optimization of active surge control. Final report; Experimentelle Untersuchungen zur Bereitstellung einer Datenbasis fuer die Optimierung der aktiven Stabilitaetsverbesserung. Teilverbund-Projekt: Aktive Stabilitaetsverbesserung - Analyseverfahren der Arbeitsgemeinschaft AG Turbo II. Abschlussbericht zum Vorhaben 1.1.4

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seume, J.; Reissner, A.

    2001-07-01

    Presently axial compressors have to run with considerable distance to operation points of high load although usually the best efficiencies can be obtained there. In those areas there is high danger of surge which brings high damaging potential to the compressor. The prediction time to surge presently is very short (<<1s) and depends on the load and rotor rotation of the compressor. The goal of this project is the production of a data basis to investigate stall inception (which is the precursor of surge) and to develop and test better precursory warning algorithms. An extensive set of data as well in stable as in unstable operating points in different load areas was developed which now is ready for use in research, verification and for comparison of forewarning systems. (orig.) [German] Zur Zeit ist es notwendig, Axialverdichter mit deutlichem Abstand von den hoch belasteten Betriebspunkten zu betreiben, obwohl haeufig dort die besten Wirkungsgrade zu erzielen waeren. In diesen Bereichen kann es leicht zu sog. Pumpen kommen, wodurch der Verdichter einem extremen Schaedigungspotential ausgesetzt ist. Die Vorwarnzeiten fuer das Pumpen sind bisher noch sehr kurz. Sie liegen in einem Bereich von deutlich weniger als einer Sekunde (abhaengig von der Belastung und der Drehzahl des Verdichters). Ziel dieser Untersuchungen ist es, eine Datenbasis zu liefern, anhand derer die Entstehungsmechanismen untersucht und moeglichst fruehzeitige Vorwarnalgorithmen entwickelt bzw. erprobt werden koennen. Es wurde eine umfangreiche Datenbasis sowohl an verschiedenen stabilen als auch instabilen Betriebspunkten in unterschiedlichen Lastbereichen erstellt, die nun zur Entwicklung, zur Verifizierung und zum Vergleich von Fruehwarnsystemen zur Verfuegung steht. (orig.)

  8. How does the German executive judge the risk of a global climate change? An opinion survey on the risk management in environmental policy; Wie schaetzt die deutsche Exekutive die Gefahr eines globalen Klimawandels ein? Eine Meinungsumfrage zum Risikomanagement in der Umweltpolitik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krueck, C. [VDI-Technologiezentrum Physikalische Technologien, Duesseldorf (Germany). Abt. Zukuenftige Technologien; Bray, D. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Gewaesserphysik

    2000-07-01

    Global warming is a problem which is scientifically complex and risky for political institutions. Coping with this problem requires elaborate methods of information exchange and accommodation between scientific and political institutions in order to facilitate risk management and decisions under uncertainty. This paper explores the relationship between science and politics based on the results of a survey of representatives of the German executive branch (both on the Federal and the Laender level) who are in charged with regulating environmental, nature and climate protection affairs. Results indicate that the top-level administrative staff in Germany perceive climate change as an urgent problem but are undecided whether 'climate research has managed to remain a neutral, value-free science'. Climate change is perceived as an exceptionally complex problem for science which is still faced with numerous knowledge gaps. At present, the relation problem for science which is still faced with numerous knowledge gaps. At present, the relation between the executive branch and climate research is trust-based but also quite distanced, particularly, at the regional (Laender) level. (orig.) [German] Die Warnung vor einer globalen Erwaermung konfrontiert die Politik mit einem Problem, das wissenschaftlich komplex und politisch riskant ist. Die Bewaeltigung derartiger Probleme erfordert ein hohes Mass an Informationsaustausch und Verstaendigung zwischen politischen und wissenschaftlichen Institutionen, um Risikomanagement zu betreiben und Entscheidungen unter Unsicherheit zu treffen. Um ein genaueres Bild davon zu gewinnen, wie die Bedrohung des Klimawandels in der deutschen Politik wahrgenommen und handhabbar gemacht wird, wurde ein wichtiges Segment des deutschen politischen Systems unter die Lupe genommen: Fuehrende Vertreter der Exekutive (Verwaltung), die auf Bundes- und Laenderebene mit Fragen des Umwelt-Natur- und Klimaschutzes befasst sind, wurden zum Thema

  9. Simulation of the beam guiding of the SAPHIR experiment by means of a differential-equation model; Simulation der Strahlfuehrung des SAPHIR-Experiments mittels eines Differentialgleichungsmodells

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Greve, T.

    1991-08-01

    This paper shows the numerical simulation of a beam line by means of a model of differential equations simulating the beam line from the Bonn Electron Stretcher Accelerator ELSA to the SAPHIR spectrometer. Furthermore a method for calculating the initial values based on measurements of beam profiles is being discussed. (orig.). [Deutsch] Diese Arbeit zeigt die numerische Simulation einer Strahlfuehrung mittels eines Differentialgleichungsmodells anhand der Strahlfuehrung vom Bonner ELSA-Beschleuniger zum SAPHIR-Experiment. Weiterhin wird eine Methode zur Gewinnung der Startwerte aus Strahlprofilmessungen diskutiert. (orig.).

  10. Thermische Verletzungen im Kindesalter: Eine retrospektive Kohortenstudie von 212 Fällen

    OpenAIRE

    Sperling, Patrik Leonhart

    2012-01-01

    Anhand einer retrospektiven Datenanalyse sollen Verteilungsmuster von Verbrennungen und Verbrühungen bezogen auf Alter und Geschlecht untersucht werden. Erfasst wurden 212 Patienten im Alter von 0 bis 16 Jahren betrachtet, die im Zeitraum vom 01.01.2004 bis zum 31.12.2009 auf Grund einer thermischen Verletzung stationär im Universitätsklinikum Würzburg der Julius-Maximilians-Universität Würzburg behandelt wurden. Den größten Anteil thermischer Verletzungen im Kindesalter stellen Verbrühungen ...

  11. Hopp, hopp, hopp im Schweinsgalopp? Klauen- und Gliedmaßengesundheit beim Schwein

    OpenAIRE

    Leeb, Christine; Bernardi, Florian; Winckler, Christoph

    2009-01-01

    Immer wieder kommen aus der Praxis Anfragen, über Lahmheitbeim Schwein zu berichten, auch ein Klauenpflegekurs wurde bereits durchgeführt, um akute Probleme lösen zu können. Doch was sind die Ursachen für Lahmheiten beim Schwein? Dieser Beitrag soll nicht nur die klinischen Symptome aufzählen und rasche Lösungen vermitteln (die es selten gibt), sondern Fragen stellen und zum selbst Beobachten und Nachdenken anregen. Dazu wird vom Wildschwein ausgehend das Normalverhalten betrac...

  12. Evaluation of lung cancer risk from radon in homes. Smoking plays the important part; Bewertung des Lungenkrebsrisikos durch Wohnungsradon. Lungenkrebsrisiko ausschliesslich durch Rauchen verursacht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuettmann, W.

    1999-07-01

    Studies of lung cancer risk from the beginning of the century until today are investigated and evaluated. The result shows that the risk in homes with Radon exposure is determined exclusively by the amount of smoking. Further studies of the lung cancer risk from Radon therefore should exclusively treat with non-smokers. (orig.) [German] Studien zum Lungenkrebsrisiko durch Radon vom Anfang dieses Jahrhunderts bis heute werden untersucht und bewertet. Das Ergebnis zeigt, dass das Lungenkrebsrisiko in Wohnungen mit Radonexpositionen ausschliesslich durch den Umfang des Zigarettenrauchens bestimmt wird. Untersuchungen zur Bewertung des Lungenkrebsrisikos durch Radon sollten daher ausschliesslich bei Nichtrauchern durchgefuehrt werden. (orig.)

  13. GeoPower – Geothermische Potentiale im Norden

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kirsch, Reinhard; Hese, Fabian; Offermann, Petra

    Das INTERREG IVa Projekt GeoPower hatte zum Ziel, Planungsgrundlagen für die Nutzung hydrothermaler Energie für das nördliche Schleswig-Holstein und das südliche Jütland (Dänemark) zu schaffen. Projektpartner waren die Geologischen Dienste von Dänemark und Grönland (GEUS) und Schleswig Holstein (......-Instituts für Geowissenschaftliche Gemeinschaftsaufgaben (LIAG, Hannover) eingeflossen und werden auf der Homepage von GEUS verfügbar sein. Die Projektergebnisse sind auch in einer Projektbroschüre zusammengefasst, die vom LLUR bzw. von den Autoren kostenfrei bezogen werden kann....

  14. Das EU-Projekt MOPEM – europaweite Nutzung elektronischer Lernpfade in der Marketing-Weiterbildung

    OpenAIRE

    Scholl, Margit; Tippe, Ulrike

    2008-01-01

    Im Projekt »Marketing 0nline – Path to Enter New Markets« wollen sieben Partnereinrichtungen aus fünf Ländern der defizitären europäischen Online- Ausbildung im Bereich des fortgeschrittenen Marketings begegnen. Die Lernkurse zum fortgeschrittenen Marketing für Europäische Märkte sollen anhand von Fallstudien praxisorientiert die kulturellen Unterschiede berücksichtigen, modulartig separierbar und wiederverwendbar sowie unabhängig vom konkreten Bildungssystem aufgebaut sein, sodass sie bei be...

  15. Imagineering the astronomical revolution - Essay review

    Science.gov (United States)

    Jardine, Nicholas.

    2006-11-01

    Concerning following Books: (I) Transmitting knowledge - words, images, and instruments in early modern Europe. Kusukawa and Maclean (eds.), OUP, Oxford, 2006; (II) Widmung, Welterklärung und Wissenschaftslegitimierung: Titelbilder und ihre Funktionen in der wissenschaftlichen Revolution. Remmert, Harrassowitz, Wiesbaden, 2005; (III) The power of images in early modern science. Lefevre, Renn and Schoepflin (eds.), Birkhäuser, Basel, 2003; (IV) Immagini per conoscere - dal Rinascimento alla rivoluzione scientifica. Meroi and Pogliano (eds.), Olschki, Florenz, 2001; (V) Erkenntnis Erfindung Konstruktion - Studien zur Bildgeschichte von Naturwissenschaften und Technik vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Holländer (ed.), Mann, Berlin, 2000.

  16. Rezension zu: Marina Caffiero (Hg.: Rubare le anime. Roma: Viella 2008

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rita Unfer Lukoschik

    2009-07-01

    Full Text Available In den Akten des päpstlichen Staatsarchivs und der römischen jüdischen Gemeinde finden sich zeitgenössische Zeugnisse für die im päpstlichen Rom vom 16. bis zum 19. Jahrhundert nicht seltene Zwangskonvertierung jüdischer Mädchen und Frauen zum Katholizismus. Eines der wertvollsten Dokumente dieser Konversionspraxis liegt nunmehr in einer kommentierten Neuedition vor: das Tagebuch der 1749 sich erfolgreich der versuchten Zwangskonvertierung widersetzenden 18-jährigen Anna del Monte. In ihrer Einleitung ordnet die Herausgeberin Marina Caffiero dieses außergewöhliche Einzelschicksal in die zeitgleich und parallel laufenden Assimilations- und Emanzipationsprozesse ein, die sich in der mit aufklärerischem Gedankengut ‚infizierten‘ jüdischen Oberschicht Roms im 18. Jahrhundert abzeichneten.

  17. Romanistik und gender studies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Schlünder

    2000-11-01

    Full Text Available Die beiden Bände bieten ein breites Spektrum von Beiträgen zur französischen, italienischen und spanischen Literaturwissenschaft. Gedankliche Grundlage der im einzelnen unterschiedlichen Ansätze und Zielsetzungen ist ein im Anschluß an Judith Butler gender-reflektierendes, diskursives Konzept von Geschlecht, dessen wissenschaftsgeschichtliche Herleitung und Perspektiven Renate Kroll einleitend darlegt. Die einzelnen Artikel beschäftigen sich zum einen mit literarischen Strategien, die Schriftstellerinnen vom Mittelalter bis zur Gegenwart erprobt haben, und hinterfragen dabei die Rolle weiblicher Autoren in Literaturgeschichte und Literaturgeschichtsschreibung. Zum anderen widmen sie sich den literarischen Inszenierungs- und Repräsentationsformen von Weiblichkeit und stellen darüber einen Bezug zur Lebenswelt der behandelten Autorinnen her.

  18. The world's biggest dam construction project at the Yangtze river. The Three Gorges project; Weltweit groesster Staudamm entsteht am Jangtse. Three-Gorges-Projekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kreher, G.

    2002-02-11

    The author, having seen the Three Gorges Project model exhibited at the Expo 2000 in Hannover, went there to get an impression of the real dimensions of this gigantic project. His report also contains personal impressions but primarily gives a picture of the engineering, landscaping, and social aspects and implications, also referring to relevant technical information obtained on site.(orig./CB) [German] Der Autor hat den Stand der Arbeiten am Three-Gorges-Projekt (TGP) anhand eines im China-Pavillon auf der Expo 2000 in Hannover detailliert vorgestellten Planungsprojektes zum Anlass genommen, sich vor Ort vom Fortgang der Arbeiten zu ueberzeugen. Vor allem war das Interesse zum heute noch sichtbaren urspruenglichen Landschaftsbild und den sich danach in vielen Bereichen ergebenden Veraenderungen in der Region geweckt. Im Folgenden sollen ein Bild der persoenlichen Eindruecke, eine Einschaetzung des Verfassers zur Situation vor Ort und zeitnahe Aussagen von zugaenglichen Quellen widergespiegelt werden. (orig.)

  19. Renaturierung von Salzgrasländern bzw. Salzwiesen der Küsten

    Science.gov (United States)

    Seiberling, Stefan; Stock, Martin

    Die deutschen Meeresküsten werden im übergang vom Land zum Meer weitgehend von zwei ökosystemtypen geprägt. Auf die augenfälligeren, die Dünen, gehen wir hier nicht ein (siehe v. a.Grootjans et al. 2001, 2002, Rozé und Lemauviel 2004, Ketner-Oostra et al. 2006, Aptroot et al. 2007, Bossuyt et al. 2007). Gegenstand dieses Kapitels sind vielmehr die Salzwiesen, die im Wattenmeer der Nordsee als natürlicher Lebensraum auftreten und an der Ostseeküste — hier werden sie Salzgrasländer genannt — zu den ältesten Bestandteilen der Kulturlandschaft zählen. Naturnahe Küstensalzwiesen sind nicht nur Lebensraum für speziell angepasste Pflanzenund Tierarten, sondern tragen auch zur Regulation des marinen Stoffhaushalts und zum Küstenschutz bei.

  20. Tying of payment of maximum permissible franchise fee by an electric utility holding a monopoly position to the conclusion of new franchise agreement is an infringement of sections 26, sub-sec. 2, 35, sub-sec. 1 GWB. Mannheim Regional Court, decision of 23 Nov. 1994 - 70 120/94 (Kart.); Koppelung der Zahlung der hoechstzulaessigen Konzessionsabgabe durch ein Elektrizitaetsversorgungsunternehmen mit Monopolstellung an den Abschluss eines neuen Konzessionsvertrages als Verstoss gegen Para. 26 Abs. 2, Para. 35 Abs. 1 GWB. LG Mannheim, Urteil vom 23.11.1994 - 7O 120/94(Kart.)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1995-12-31

    If an electric utility holds a monopoly position in a local government district due to a valid demarcation agreement, its attempt to ty payment of the maximum permissible franchise fee to the local government to premature conclusion of a follow-up agreement for a term of 20 years is an infringement of section 26, sub-sec. 2 GWB (law against restraints on competition). The electric utility in this case is liable according to sections 26, sub-sec.2, 35, sub-sec. 1 GWB to pay compensation to the local government amounting to the difference between the maximum permissible franchise fees and the fees actually paid by the utility. (orig.) [Deutsch] Verfuegt ein Elektrizitaetsversorgungsunternehmen infolge eines bestehenden Demarkationsvertrages ueber ein Versorgungsmonopol auf dem Gebiet einer Gemeinde, so verstoesst sein Verhalten, die Zahlung der hoechstzulaessigen Konzessionsabgabe an diese Gemeinde an den vorzeitigen Abschluss eines neuen Konzessionsvertrages mit 20jaehriger Laufzeit zu koppeln, gegen Para. 26 Abs. 2 GWB. Das Versorgungsunternehmen ist in einem solchen Falle gemaess Para. 26 Abs. 2, 35 Abs. 1 GWB zum Ersatz des der Gemeinde entstandenen Schadens in Hoehe der Differenz zwischen den hoechstzulaessigen Konzessionsabgaben und den von dem Versorgungsunternehmen gezahlten Betraegen verpflichtet. (orig.)

  1. Development of biotest assays using cell cultures from fish for the demonstration of lethal and sublethal damage to organisms due to environmental pollutants in water. Cellular biomarkers in fish cell cultures; Entwicklung von Biotestverfahren mit Zellkulturen aus Fischen zum Nachweis letaler und subletaler Schaeden von Organismen durch Umweltschadstoffe im Wasser. Zellulaere Biomarker in Fischzellkulturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Braunbeck, T [Heidelberg Univ. (Germany). Zoologisches Inst. 1

    1994-06-01

    Methoden zum Nachweis des (oeko-)toxikologischen Potential von Schadstoffen dar. In allen Experimenten konnten klare Zeit-Wirkungs- und Dosis-Wirkungs-Beziehungen aufgestellt werden. Isolierte Hepatocyten aus der Leber der Regebogenforelle reagieren empfindlicher als die parallel untersuchten permanenten Zellinien R1 und RTG-2. In Cytotoxizitaetstests mit den bibrocytischen Fischzellinien R1 und RTG-2 aus der Leber bzw. der Gonade der Regenbogenforelle wurden fuer verschiedene organische Schadstoffe und organische und anorganische Schwermetallverbindungen Cytotoxizitaetsdaten erhoben. Diese Erkenntnisse wurden einem Konzept fuer den Einsatz von mehrstugigen Zelltests zur Abschaetzung des oekotoxikologischen Potentials von Umweltschadstoffen zugrunde gelegt, das hier vorgestellt wird. (orig./VHE)

  2. Reduction of {sup 137}caesium contamination in wild boars by supplementing offered food with ammonium-iron-hexa-cyanoferrate; Reduktion der {sup 137}Caesium-Aktivitaet in Wildschweinen durch Zusatz von Ammonium-Eisen-Hexacyanoferrat (''Berliner Blau'') zum Kirrfutter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Morfeld, P. [Evonik Industries AG, Essen (Germany). Inst. fuer Epidemiologie und Risikobewertung in der Arbeitswelt (IERA); Koeln Univ. (Germany). Inst. und Poliklinik fuer Arbeitsmedizin, Umweltmedizin und Praeventionsforschung; Reddemann, J.; Schungel, P. [Landesjagdverband Bayern e.V., Feldkirchen (Germany); Kienzle, E. [Muenchen Univ., Oberschleissheim (Germany). Lehrstuhl fuer Tierernaehrung und Diaetetik

    2014-06-15

    This replication study investigated whether the {sup 137}caesium ({sup 137}Cs) contamination of wild boars could be relevantly reduced under field conditions by adding ammonium-iron-hexa-cyanoferrate (AFCF; Prussian blue) to the food. In 285 wild boars that had been shot in six Bavarian hunting territories during the season (November until May) between 01 November 2010 and 10 December 2011 {sup 137}Cs contamination was analysed. Thirty-five animals originated from two hunting territories in which offered food had been supplemented with 1250 mg AFCF per kilogram food. The control animals showed a mean {sup 137}Cs contamination of 522 Bq/kg lean skeletal muscle meat. Direct (univariable) comparisons of the two experimental territories with the four control territories yielded a mean reduction in {sup 137}Cs contamination due to Prussian bluefeeding by -211 Bq/kg (p < 0.001). Multivariable mo dels that took potential confounders into account (age, weight, sex, hunting date, territory) estimated the effect to be -344 Bq/kg (p < 0.05). This replication study confirmed the finding of Kienzle et al. (12) who described a statistically significant reduction in {sup 137}Cs contamination by -380 Bq/kg due to the feeding of Prussian blue in other territories. [German] Gegenstand und Ziel: Diese Replikationsstudie pruefte, ob unter Feldbedingungen die Kontamination von Wildschweinen mit {sup 137}Caesium ({sup 137}Cs) durch Zugabe vn Ammonium-Eisen-Hexacyanoferrat (AFCF, ''Berliner Blau'') zum ausgelegten Futter relevant verringert werden kann. Material und Methoden: Bei 285 Wildschweinen, die zwischen dem 01.11.2010 und dem 10.12.2011 waehrend der Jagdsaison (November bis Mai) in sechs bayerischen Jagdrevieren erlegt worden waren, erfolgte eine Analyse der {sup 137}Cs-Aktivitaet. Von diesen Tieren stammten 35 aus zwei Revieren, in denen das ausgelegte Futter mit 1250 mg AFCF/kg Futter supplementiert worden war. Ergebnisse: Die Kontrolltiere wiesen eine

  3. Automobile development in the tension of the polarised range of products encompassing the small car and luxury vehicles; Automobilentwicklung im Spannungsfeld zwischen Klein- und Luxusfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kruschwitz, R. [Volkswagen AG, Wolfsburg (Germany)

    2000-07-01

    Changes in society and the customer's wish for exclusiveness has resulted in a fragmentation of the market into more and more segments. In order to be able to fulfil each customer's individual product requirements, and thus strengthen brand loyalty and customer ties, car makers are becoming full-range suppliers. For this reason, VOLKSWAGEN has developed the multi-brand strategy and upwardly extended its product portfolio. This strategy is implemented on the basis of a worldwide module strategy with its roots in the platform strategy. This strategy allows for the exploitation of considerable economies of sale and synergies in the product development process. This strategy and the considerable range of products - from the smallest of cars to luxury vehicles - has generated tension which must be taken account of in the product development process. (orig.) [German] Durch den gesellschaftlichen Wandel und den individuellen Kundenwunsch sich vom Umfeld abzuheben, fragmentiert sich der Markt in immer mehr Segmente. Um jedem Kunden sein individuellen Produktwunsch zu erfuellen und damit die Markenloyalitaet und Kundenbindung zu verstaerken, entwickeln sich die Fahrzeughersteller zum Full-Range-Anbieter. VOLKSWAGEN hat deshalb die Mehrmarkenstrategie entwickelt und sein Produktportfolio nach oben erweitert. Umgesetzt wird diese Strategie auf Basis einer weltweit eingefuehrten Modulstrategie, die mit der Plattformstrategie ihren Anfang nahm. Mit dieser Strategie koennen ganz erhebliche Scale- und Synergie-Effekte im Produktentstehungsprozess erreicht werden. Diese Strategie und die erhebliche Produktspreizung vom Kleinst- bis zum Luxuswagen laesst ein Spannungsfeld im Produktentstehungsprozess entstehen, dem Rechnung getragen werden muss. (orig.)

  4. 16th World energy congress - No all clear signal; 16. Weltenergiekongress: Keine Entwarnung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brabeck, A.

    1995-11-07

    The future organisation of the global energy supply was the central theme of the 16th Congress of the World Energy Council, which was held from 8 to 13 October 1995 in Tokyo. Under the basic theme ``Energy for our common world - what will the future ask for us`` ecological and development policy aspects were also included in the discussion of energy policy. Because of these relationships and the importance of the subject also for the future of the German mining industry Glueckauf is reproducing below two publications issued in connection with the World Energy Conference. (orig.) [Deutsch] Die zukuenftige Gestaltung der globalen Energieversorgung war Kernthema des 16. Kongresses des Weltenergierates, der vom 8. bis 13. Oktober 1995 in Tokio stattfand. Unter dem Leitmotiv ``Energy for our common world - what will the future ask of us`` wurden gerade auch oekologische und entwicklungspolitische Aspekte in die energiepolitische Diskussion einbezogen. Aufgrund dieser Zusammenhaenge und der Bedeutung dieser Thematik auch fuer die Zukunft der deutschen Bergbauindustrie, gibt GLUeCKAUF nachfolgend zwei Veroeffentlichungen zur Weltenergiekonferenz im Wortlaut wieder: Zum einen eine Presseinformation des Deutschen Nationalen Komitees des Weltenergierates vom 12. Oktober 1995 mit dem Titel ``Fortschritte; aber noch keine Entwarnung`` und zum anderen ein Statement von Dipl.-Kfm. Guenter Meyhoefer, Vorstandsvorsitzender des Eschweiler Bergwerks-Vereins AG, Herzogenrath, Generalbevollmaechtigter der Ruhrkohle AG, Essen, und Vizepraesident des Gesamtverbands des deutschen Steinkohlenbergbaus, Essen. (orig.)

  5. Sustainable water management and regional development. Analysis and assessment of scenarios on conflicts of water use in the Upper Spree catchment area, a region impacted by brown coal mining; Nachhaltige Wasserbewirtschaftung und regionale Entwicklung. Analyse und Bewertung von Szenarien zum Wassernutzungskonflikt im bergbaubeeinflussten Einzugsgebiet der Oberen Spree

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Messner, F. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Leipzig (Germany). Sektion Oekonomie, Soziologie und Recht; Kaltofen, M. (eds.) [Brandenburgische Technische Univ. Cottbus (Germany)]|[Gesellschaft fuer Wasserwirtschaftliche Planung und Systemforschung mbH (WASY), Berlin (Germany)

    2004-07-01

    , Wassernutzungskonflikten und daraus resultierenden Umwelt- und soziooekonomischen Problemen im Elbeeinzugsgebiet. Zur Erfuellung dieser Fragestellung wurde der Integrative Methodische Ansatz von GLOWA-Elbe (IMA) entwickelt und angewendet. Untersuchungsraeume waren das Gesamtflussgebiet der Elbe inklusive einer Intensivstudie im Unstrut-Flussgebiet mit Bezug auf die Wasserqualitaetsproblematik sowie die Teilraeume Obere Spree, Spreewald (vgl. Dietrich et al. 2004) und Berlin (vgl. Finke et al. 2003) zur Analyse des besonders bedeutsamen Oberflaechenwasserverfuegbarkeitskonflikts im Spreeeinzugsgebiet. Das Teilgebietsprojekt Obere Spree beschaeftigte sich im Rahmen von GLOWA Elbe mit der integrierten Analyse und Bewertung des Obere-Spree-Gebietes, in dem bedingt durch jahrzehntelange Nutzung als Braunkohleabbaugebiet einer der groessten Oberflaechenwassermengen- und -qualitaetskonflikte in der Bundesrepublik Deutschland zu bewaeltigen ist. Der IMA wurde im Kontext dieses Teilgebietprojektes entwickelt und getestet. In diesem Ergebnisbericht werden die wesentlichen wasserwirtschaftlichen und sozio-oekonomischen Ergebnisse dieses Teilgebietsprojektes dargelegt, wobei verschiedene Ergebnisse aus anderen Teilprojekten von GLOWA Elbe massgeblich verarbeitet wurden. Ausfuehrlichere Darlegungen zu Einzelaspekten des GLOWA-Elbe-Projektes sind in Publikationen nachzulesen, die andernorts erschienen sind. Zu verweisen ist in diesem Zusammenhang auf die Homepage von GLOWA Elbe (http://www.glowa-elbe.de) sowie auf den PIK-Report 2004. In diesem Bericht wird auf weiterfuehrende Literatur zum Teilgebietsprojekt Obere Spree jeweils an gegebenem Ort verwiesen. (orig.)

  6. Foerdervorrichtung zum geneigten oder senkrechten Foerdern von Stueckgut

    OpenAIRE

    Westermann, T.

    1997-01-01

    The first conveyor consists of a driven conveyor belt with tightener and pressure piece (4,5) pressing the conveyor belt (1), depending on the size of the piece of goods (13), against the second conveyor in the form of a fixed, inflexible wall slide plate (3). When the conveyor belt is placed against the fixed wall, an air gap (14) of between 5 and 10 millimetres long is formed between the two conveyors. Openings in the top and bottom of the conveyor arrangement, between the conveyor belt and...

  7. Vorrichtung und Verfahren zum Bestimmen einer genutzten Uebertragungskapazitaet eines Basisstationssendeempfaengers

    OpenAIRE

    Ulbricht, G.; Seegerer, G.

    2007-01-01

    EP 2031780 A2 UPAB: 20090327 NOVELTY - The device (100) has a receiver (110) for receiving a transmission signal, and a detector (120) for examining a set of used transmission channels from the transmission signal. A calculation unit (130) calculates the used transmission capacity based on a result of the examination. The detector is designed to examine the usage of the used transmission channels independent of transmitted date in the transmission channels. The receiver exhibits a directional...

  8. Schaltung und Verfahren zum Verarbeiten einer Speisespannung mit Spannungsspitzen

    OpenAIRE

    Hackner, M.; Ernst, R.; Hohe, H.

    2005-01-01

    WO2005022748 A UPAB: 20050506 NOVELTY - The circuit has a first capacitance (43) between first and second (input) nodes (41,42), a second capacitance (46) between third and fourth (output) nodes (44,45) and a controllable resistance (48) between the first and third nodes with a controller (49) that controls a first high resistance value if the input voltage is less than a desired value, a second lower resistance if it is above the desired value and a third low resistance so that the first and...

  9. Von der Druckerei zum Weblog Medienarbeit in einer Freinetklasse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eva Neureiter

    2011-09-01

    Full Text Available Eine Freinet-Pädagogin erzählt. Wir Freinet-PädagogInnen werden immer wieder gefragt: „Freinet, das ist doch das mit der Druckerei.“ Manches Mal kommt auch ein „Ah, das habe ich auch schon mal gemacht!“ dazu. Celestin und Elise Freinet druckten mit ihren SchülerInnen eigene Bücher, damals vor heute rund 90 Jahren war das Drucken die einzige Möglichkeit, Inhalte zu vervielfältigen. In den Gesprächen über Freinetpädagogik und die Druckerei muss ich dann immer peinlich betreten gestehen, dass ich schon seit Jahren nicht mehr mit der Letterndruckerei und den Schulkindern gedruckt habe und die Druckerei nach dem letzten Lehrerinnen-Seminar wieder gut verpackt in den Kasten gewandert ist.Von unseren Korrespondenzpartner-Klassen in der Schweiz bekommen wir immer so schön gedruckte Texte.Nur wir schaffen es leider nie „zurückzudrucken“.

  10. Physik im 21. Jahrhundert Essays zum Stand der Physik

    CERN Document Server

    Röss, Dieter

    2011-01-01

    Physik ist eine höchst lebendige Wissenschaft! Einmal gewonnene Grundlagen-Erkenntnisse lassen sich auf unübersehbar viele Anwendungsbereiche anwenden. Experimentell gesichertes Detailwissen wächst heute in wenigen Dekaden lawinenartig in eine Größenordnung, die selbst für den Fachmann im Ganzen nicht mehr überschaubar ist. Dieses Werk wählt einen neuen Zugang: Beschränkung auf wenige, exemplarische Teilgebiete der modernen Physik bei Darstellung ihrer Zusammenhänge in aller Tiefe. Verfasser der Beiträge sind herausragende Wissenschaftler mit großer Lebenserfahrung, die dem Leser in ihrem Fachgebiet Zusammenhänge erschließen und Ausblicke in zukünftige Möglichkeiten eröffnen. Mit ihrer in langjähriger Lehrtätigkeit gesammelten Erfahrung formulieren sie das in einem reichen Forscherleben gesammeltes Wissen ohne Abstriche an den Erkenntniswert so, dass es von einer elementaren Basis aus zugänglich ist.

  11. Zum Bau und histologischen Terminologie von Laubmoosstämmchen

    OpenAIRE

    Frahm, Jan-Peter; Müller, Rolf-Dieter

    2012-01-01

    Es wird ein historischer Abriss der Geschichte der anatomischen Forschung an Moosen gegeben, der Aufbau von Laubmoosstämmchen skizziert und speziell die unterschiedliche Terminologie der Gewebetypen diskutiert. Der weit verbreitete Ausdruck Epidermis kann nicht auf Moose angewandt werden, weil die äußerste Schicht des Stämmchens nicht die Definiton des Begriffes erfüllt, verdickt und längsgestreckt ist. Sie gehört zur äußeren Sklerodermis. Längsgestreckt ist auch das sog. Parenchym oder Mark...

  12. Data of the transportation sector; Daten zum Verkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kolodziej, Andrea

    2009-07-01

    Sustainable mobility and transportation involves many different decisions to be made by individuals and by policy in general. This requires high-quality information and a reliable and comprehensive data base. This brochure provides an information and data base that structures trends in transportation and the resulting environmental effects on humans and the environment with the help of tables, graphs and illustrative examples to make it understandable and readable. It informs on the traffic situation and environmental situation in Germany, identifies problems and provides orientation for sustainable mobility. (orig.)

  13. Zum Vorkommen von Kalkglimmern (Margarit, Cintonit) in den Schweizer Alpen

    NARCIS (Netherlands)

    Niggli, E.

    1955-01-01

    In einem ersten Abschnitt stellt der Verfasser die ihm bekannten Literaturstellen zusammen. Im zweiten Abschnitt werden eigene Untersuchungen beschrieben, die als vorläufiges Resultat ergaben, dass Clintonit in den Schweizer Alpen bislang nicht einwandfrei nachgewiesen ist, dass aber Margarit ein

  14. Yes and no to grid expansion.; Jein zum Netzausbau.

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huebner, Gundula; Pohl, Johannes [Halle-Wittenberg Univ. (Germany). Inst. fuer Psychologie

    2011-09-15

    The construction of new power plants using renewable energy sources necessitates expansion of power transmission grids. Everyone is in agreement about that, but there is disagreement about the details.

  15. Untersuchungen zum atmosphärenchemischen Abbau langkettiger Aldehyde

    OpenAIRE

    Plagens, Heike

    2001-01-01

    In dieser Arbeit wurden die bimolekularen Geschwindigkeitskonstanten für die Reaktionen von Hexanal, Heptanal, Oktanal und Nonanal mit OH and Cl Radikalen bei (298 ± 2) K und (1000 ± 20) mbar experimentell bestimmt. Ebenso wurde die Chlorgeschwindigkeitskonstante für Butanal gemessen. Die Werte sind (in Einheiten von cm3 Molekül-1 s-1) in Tabelle 1 zusammengefaßt. Tabelle 1: Aldehyde kOH kCl Butanal - (2,21 ± 0,16) · 10-10 Hexan...

  16. Verfahren und Vorrichtung zum kontinuierlichen laserinduzierten Beschichten von Endlosfaserbuendeln

    OpenAIRE

    Hopfe, V.; Tehel, A.; Leonhardt, G.

    2001-01-01

    The invention relates to a process and a device for the laser-stimulated coating of continuous fibre bundles from the gas phase permitting the application of the necessary coatings to carbon, graphite or silicon carbide fibres required for the production of preferably metal or ceramic matrix composite materials in continuous operation. According to the invention, the fibre bundles are spread evenly to form a fibre strip, transported through a reaction zone closed off by gas locks and irradiat...

  17. Zum Wissenschaftsverständnis der modernen Evolutionsbiologie

    Science.gov (United States)

    Sommer, Ralf J.

    Die moderne Evolutionsbiologie hat ihren Ursprung in den Arbeiten von Charles Darwin und Alfred Wallace (Darwin 1963). Der gemeinsame Ausgangspunkt des Evolutionsgedanken ist dabei die Beobachtung, dass die biologische Welt nicht konstant ist. Biologische Systeme und alle darin lebenden Organismen unterliegen über längere Zeiträume hinweg einer stetigen Veränderung. Diese grundlegende Eigenschaft biologischer Systeme macht die Biologie zu einer historischen Wissenschaft und stellt einen wichtigen Gegensatz zu großen Teilen der Physik dar. Obwohl die Aussage von der Veränderlichkeit der Arten heute trivial klingt, war sie im 19. Jahrhundert eine Revolution, da die Konstanz der Arten und der Welt eine vorherrschende Stellung im damaligen Weltbild hatte (Amundson 2005).

  18. Konzept zum Bestimmen eines Messwerts an einem Bauelement

    OpenAIRE

    Huppertz, J.

    2007-01-01

    US 20090134330 A1 UPAB: 20090604 NOVELTY - The device has a reader (8) to determine the measurement value e.g. current while supplying the electric power to the sensor. A controller (10) determines the power supplied by the reader. A compensator (152) corrects the measurement value determined by the reader using the power determined by the controller so as to achieve a corrected measurement value. DETAILED DESCRIPTION - An INDEPENDENT CLAIM is included for method of determining measurement va...

  19. Mikro-Elektro-Mechanisches System und Verfahren zum Herstellen desselben

    OpenAIRE

    Lisec, Thomas; Stoppel, Fabian

    2015-01-01

    A microelectromechanical system comprises a deflectable actuator plate and a stop surface. An integral piezoelectric functional layer of the deflectable actuator plate is formed over an area (APS) of the actuator plate. The deflectable actuator plate is designed to implement a concave curvature in at least one driven or non-driven state, wherein the stop surface is arranged in a manner facing a concave side of the deflectable actuator plate defined by the concave curvature. The deflectable ac...

  20. Zum Ausfall von Ajin im Ägyptischen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Bojowald

    2014-10-01

    Full Text Available In this article, the Egyptian loss of „a“ is scrutinized closely. The phenomenon has so far been discussed only sporadically. The material is enlarged in here by several examples. As a result, it is shown that the mechanism has occurred at all possible positions in the word.

  1. Industriebroschüren zum Buch "Doing Business in Mexico"

    OpenAIRE

    Perales, MonicaC.; Zimmermann, Thomas A.

    2002-01-01

    St. Gallen: SIAW-HSG / Zürich: Lateinamerikanische Handelskammer in der Schweiz; Selling High-Quality Consumer Goods to Mexico (Download); Tools (Download); Machine Tools (Download) Pharmaceutical Products (Download); Medical and Surgical Equipment (Download); Measuring Technology and Quality Control (Download)

  2. Zum Begriff der kommunikativen function in der Linguistik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stojan Bračič

    1987-12-01

    Full Text Available In diesem Artikel soli der Funktionsbegriff in der Linguistik diskutiert  werden, insbesondere der Begr'iff der kotnmunikativen Funktion. Es geht· nur um eine allge­ meine Behandlung  von Charakteristiken des Begriffs kommunikative Funktion. Am Anfang  wird eine Rdhe bekannter und doch recht miterschiedlicher Bedeutungsin­ terpretationert des Funktionsbegriffs in der Linguistik  übersichtlich angeführt. Das zweite Unterkapitel versucht  es, sich mit verschiedenen  Gesichtspunkteri der  nach Wilhelm SCHMIDT definierten  kommunikativen Funktion auseinanderzusetzen: u. a. mii ihrer Verwurzelung  in der funktional  korrimunikativen Sprachbesc4reibung, mit dem  Unterscheiden  von kommunikativen Funktionen auf  verschiedenen  Ebe­ nen (kommunikative Funktion des Textes,  kommunikative Funktion der  Aus­ drucksmittel, kommunikative Funktion der Sprache  bzw. des Sprachsystems, fer­ nei: zieht es eine hypothetisch  annehmbare rezeptive Komponente der kommunikati­ ven Funktion heran  und macht schließlich den Versuch einer Distinktion zwischen direkter  (unmittelbarer ud indirekter  (mittelbarer Ausprägung einzelner koriimu­ nikativer Funktionert. Es wird auch auf die Funktion verwiesen, die der Text für den Rezipienten  hat.  Der Abschluß bringt zusammenfassend die wesentlichen Erkennt­ nisse dieses Beitrags.

  3. Untersuchungen zum Fettsäurestoffwechsel bei koronarer Herzkrankheit

    OpenAIRE

    Richter, Wolf-Stefan

    2001-01-01

    Die nicht-invasive bildgebende Diagnostik hat bei koronarer Herzkrankheit einen wichtigen Stellenwert für die Diagnosestellung und Therapieplanung. In diesem Zusammenhang liefern nuklearmedizinische Verfahren wichtige Daten zur Gewebsperfusion und erlauben die bildliche Darstellung und Quantifizierung relevanter Details des kardiomyozytären Stoffwechsels. Die quantitativ bedeutendste Methode der nuklearmedizinischen Herzdiagnostik ist die Perfusionsszintigraphie mit Tl-201 oder einem der Tc-9...

  4. Biological indication of nitric oxides; Zum bioindikativen Nachweis von Stickoxiden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Belotti, E.; Kaemmerer, D.; Mangold, U.; Tempes, D.; Arndt, U.

    1992-12-31

    The authors demonstrate the need for a nitrogen oxide bio-indicator and suggest to use nitrate reductase activity in exposed plant leaves to be established in vivo as the action criterium. Studies on the suitability of different plants and cultivation conditions are presented. Their results are taken to show that large-leaved plants like sunflower or tomato grown with ammonia as the only nitrogen source are best suited for bio-indication of nitric oxides. (orig.) [Deutsch] Der Beitrag zeigt die Notwendigkeit eines Bioindikators fuer Stickoxide auf und schlaegt als Wirkungskriterium die Nitratreduktase-Aktivitaet in den Blaettern exponierter Pflanzen, ermittelt mit der in-vivo-Methode, vor. Untersuchungen zur Eignung verschiedener Pflanzen und Anzuchtbedingungen werden vorgestellt. Aus ihnen ist abzuleiten, dass mit Ammonium als einziger Stickstoffquelle angezogene grossblaettrige Kulturpflanzen, etwa Sonnenblume oder Tomate, am ehesten fuer den bioindikativen Nachweis von Stickoxiden geeignet sind. (orig.)

  5. Simulationsexperimente zum Ausbreitungsverhalten von Kernschmelzen: KATS-8 bis KATS-17

    International Nuclear Information System (INIS)

    Eppinger, B; Fieg, G.; Massier, H.; Schuetz, W.; Stegmaier, U.; Stern, G.

    2001-03-01

    In future Light Water Reactors special devices (core catchers) might be required to prevent containment failure by basement erosion after reactor pressure vessel meltthrough during a core meltdown accident. Quick freezing of the molten core masses is desirable to reduce release of radioactivity. Several concepts of core catcher devices have been proposed based on the spreading of corium melt onto flat surfaces with subsequent water cooling. Therefore, a series of experiments to investigate high temperature melt spreading on flat surfaces has been carried out using alumina-iron thermite melts as a simulant. The oxidic thermite melt is conditioned by adding other oxides to simulate a realistic corium melt as close as possible. Spreading of oxidic and metallic melts have been performed in one- and two-dimensional geometry. Substrates were inert ceramical layer, dry concrete and concrete with a water layer of several millimeters. The influence of a shallow water layer on the surface onto the spreading behaviour has also been studied. (orig.) [de

  6. Unsichtbar. Meditation zum Lukasevangelium 19,1-10

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nielsen, Kirsten Busch

    2008-01-01

    En meditation over Lukasevangeliet 19,1-10 (Zakæus) med temaet usynlighed som omdrejningspunkt. Udgivelsesdato: 2007......En meditation over Lukasevangeliet 19,1-10 (Zakæus) med temaet usynlighed som omdrejningspunkt. Udgivelsesdato: 2007...

  7. Zum Stand und zu den Perspek-tiven der allgemeinsprachlichen ...

    African Journals Online (AJOL)

    Nach einer kurzen Übersicht über die allgemeinsprachlichen zwei-sprachigen Wörterbücher mit Deutsch und Slowenisch werden folgende Wörterbücher näher untersucht: Plet, DebN, DebS, PonsN und PonsS. Im ersten Teil der Wörterbuchanalyse werden der Benutzerbezug, die Wörterbuchbasis, die primär gebuchte ...

  8. Zum Stand der Angewandten Historischen Geographie in den Niederlanden

    NARCIS (Netherlands)

    Vervloet, J.A.J.

    1994-01-01

    Applied historical geography flourishes in the Netherlands at Wageningen. The author explains ideas on this subject and examines eight parts of it from the Netherlands point of view: the need to explain the cultural landscape; to explain the relationship between basic and applied study; work in

  9. Validation of computer codes and modelling methods for giving proof of nuclear safety of transport and storage of spent VVER-type nuclear fuels. Pt. 2. Criticality safety during transport and storage of spent VVER fuel elements. Final report; Einschaetzung von Rechenprogrammen und Methoden zum Nachweis der nuklearen Sicherheit bei Transport und Lagerung von WWER-Kernbrennstoffen. T. 2. Kritikalitaetssicherheit bei Transport und Lagerung von WWER-Brennelementen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buechse, H.; Langowski, A.; Lein, M.; Nagel, R.; Schmidt, H.; Stammel, M.

    1995-03-15

    The report gives the results of investigations on the validation of computer codes used to prove nuclear safety during transport and storage of spent VVER - fuel of NPP Greifswald and Rheinsberg. Characteristics of typical spent fuel (nuclide concentration, neutron source strength, gamma spectrum, decay heat) - calculated with several codes - and dose rates (e.g. in the surrounding of a loaded spent fuel cask) - based on the different source terms - are presented. Differences and their possible reasons are discussed. The results show that despite the differences in the source terms all relevant health physics requirements are met for all cases of source term. The validation of the criticality code OMEGA was established by calculation of appr. 200 critical experiments of LWR fuel, including VVER fuel rod arrangements. The mean error of the effective multiplication factor k{sub eff} is -0,01 compared to the experiment for this area of applicability. Thus, the OMEGA error of 2% assumed in earlier works has turned out to be sufficiently conservative. (orig.) [Deutsch] Der Bericht enthaelt die Ergebnisse von Untersuchungen zur Validierung von Rechenprogrammen, welche zum Nachweis der nukelaren Sicherheit bei Transport und Lagerung von WWER-Kernbrennstoff der KKW Greifswald und Rheinsberg eingesetzt wurden. Es werden eine Charakteristik des abgebrannten Brennstoffs (Nuklidkonzentrationen, Neutronenquellstaerke, Gammaspektrum, Nachzerfallsleistung) - berechnet mit verschiedenen Programmen - und Ortsdosisleistungen (z.B. in der Umgebung eines Transportbehaelters) - basierend auf den verschiedenen Quelltermen - angegeben. Differenzen und Ursachen werden diskutiert. Die Ergebnisse zeigen, dass trotz der Differenzen in den Quelltermen alle strahlenschutztechnisch relevanten Aussagen unbeeinflusst bleiben. Fuer die Einschaetzung des Gueltigkeitsbereiches des Monte-Carlo-Programms OMEGA wurden ca. 200 kritische Experimente mit LWR-Brennstoff unter besonderer Beruecksichtigung

  10. Verfahren und Vorrichtung zum Erzeugen eines Fingerabdrucks eines Notenblattes und Verfahren und Vorrichtung zum Charakterisieren eines Notenblattes

    OpenAIRE

    Schmucker, M.; Irons, J.

    2005-01-01

    DE 10341311 A UPAB: 20050506 NOVELTY - Method for producing a digital fingerprint (16) of a music sheet or a music sheet section (11), whereby the fingerprint is based on the graphical form of the notes on the music sheet or music sheet section. DETAILED DESCRIPTION - INDEPENDENT CLAIMS are also included for the following:- (a) a device for generating a digital fingerprint of a music sheet segment; (b) a device for characterizing a music sheet and; a method for characterizing a music sheet. U...

  11. Vom work Book Journal, 2011 2nd Edition 2 curve2 and 1

    African Journals Online (AJOL)

    USER

    Ouda-West African dwarf cross with birth weight of 2.30kg, these are ... The West African dwarf (WAD) sheep is widely distributed ... are crossed, new combinations of gene form are created in ... and giant star grass (Cynodon plectostachum). In.

  12. Vom Fachwissen zur Handlungskompetenz - die Berufsschule vor den Herausforderungen des sozioökonomischen Strukturwandels

    OpenAIRE

    Kouli, Ekaterina

    2006-01-01

    Der sozioökonomische Wandel und die damit einhergehenden Veränderungen der Wirtschafts- und Beschäftigungsstrukturen stellen das Bildungssystem in Deutschland vor neuartige Herausforderungen. Wesentliche Momente dieses Wandels sind die technologische Entwicklung, die Globalisierung der Wirtschaft, der Übergang von der Industrie- zur Wissensgesellschaft sowie Veränderungen in den gesellschaftlichen Wertvorstellungen. Diese Entwicklungen verändern die Arbeitsprozesse in den Unternehmen und dami...

  13. Vom sozialistischen Postindustrialismus zur Marktgesellschaft. Zukunftsforschung in der Tschechoslowakei (1960er-1980er Jahre)

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Sommer, Vítězslav

    2017-01-01

    Roč. 57, č. 1 (2017), s. 55-81 ISSN 0523-8587 R&D Projects: GA ČR GJ15-19437Y Institutional support: RVO:68378114 Keywords : socialism * Czechoslovakia * futurology Subject RIV: AB - History OBOR OECD: History (history of science and technology to be 6.3, history of specific sciences to be under the respective headings)

  14. From the shadows into the limelight: Intelligent local network stations; Vom Schattendasein ins Rampenlicht. Intelligente Ortsnetzstationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Opitsch, Bruno [Siemens AG, Energy Sektor, Nuernberg (Germany)

    2011-03-21

    Local network stations ought to receive greater attention in view of increasing consumption, increasing supply from decentral power stations, load management and new functions relating to increasing electromobility in individual traffic. Higher efficiency should be the central goal in making local network stations fit for the 21st century.

  15. Bioethanol, the rest of the breakfast; Bioethanol: Was vom Fruehstueck uebrig bleibt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, A.

    2007-11-30

    Maize, wheat and sugar cane are raw materials for producing cornflakes, bread and sugar but also bioethanol. The fuel is competing with foods for growth areas and water. On the other hand, it could also be produced from residues, e.g. dairy residues or orange peels. (orig.)

  16. The singular weapon. What remains from the atomic age?; Die Singulaere Waffe. Was bleibt vom Atomzeitalter?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eisenbart, Constanze (ed.) [Forschungsstaette der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST), Heidelberg (Germany)

    2012-07-01

    The book contains the following contributions: Why do we talk about the atomic age? The language of the atomic myth - comments to a protestant debate. Nuclear singularity between fiction and reality. Only one can get through: military singularity of nuclear weapons. Physical singularity of nuclear weapons. Nuclear weapons test and fall-out. Quantitative disarmament and qualitative rearmament. Do mini nukes neutralize the singularity? The vulnerability of the industrial society by the nuclear electromagnetic momentum. Nuclear weapons as national status symbol - the example of India. The general regulations of international laws and the singularity of nuclear weapons. The construction of normative singularity - development and change of the nuclear taboo.

  17. Blick in die Historikerwerkstatt: „Aus Geschichten Geschichte machen“ – Vom Beruf des historischen Dienstleiters

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thekla Keuck

    2014-12-01

    Full Text Available The Geschichtsbüro Reder, Roeseling & Prüfer, Cologne sees itself as a service provider for applied history. Between the poles of historical scholarship’s standards for knowledge and the communicational procedures of marketing agencies, the Geschichtsbüro’s main goal is to make history serviceable. Understanding applied history as an independent form of knowledge and communication, the Geschichtsbüro mainly compiles historical accounts of corporate history for business organizations and provides advice for the creation and maintenance of archives. The historical accounts are presented in different media formats such as books, leaflets, magazines, movies, audio files, and online content. Each media product differs in perspective, purpose, objective, language, and design. The products distinguish the client’s historical self-reflection through history. This dual nature elevates applied history to an independent form of historical culture in practice. Engaging in in-house history aides in the formation of corporate identity in the present, and influences future developments. The Geschichtsbüro’s success emphasizes that an increasing number of business organizations are showing an interest in historical reflection, and confirms the relevance of applied history in today’s as well as tomorrow’s business culture.

  18. Die Baltikum-Charta vom 23. August 1979 und der KGB: Sieger und Verlierer / Ritvars Jansons

    Index Scriptorium Estoniae

    Jansons, Ritvars

    2010-01-01

    23. augustil 1979 avalikustatud 45 Eesti, Läti ja Leedu kodaniku avalikust kirjast, milles nõuti Molotovi-Ribbentropi pakti salajaste lisaprotokollide avalikustamist ning õigustühiseks kuulutamist allakirjutamise hetkest. Märgukirja hilisem nimetus Balti Apell

  19. Flea Bite Dermatitis in a Herd of Dairy Calves in Vom Nigeria ...

    African Journals Online (AJOL)

    They have piercing and sucking mouth parts which are specially designed for injecting into a host and sucking blood. They feed on the blood of cats, dogs and other animals, including humans (Lyon, 1997; Kramer and Mencke, 2001). Flea infestation in cattle and other ruminants is rare; it has been more commonly reported ...

  20. Vom Geheimen und Verborgenen : Enthüllen und Entdecken in der Medizin

    NARCIS (Netherlands)

    Nagenborg, Michael; Müller, Sabine; Müller, Melanie; Rosentreter, Michael

    2017-01-01

    Wer den kleinsten Teil seines Geheimnisses hingibt, hat den anderen nicht mehr in der Gewalt, so Jean Paul. Diese Erkenntnis findet sich auch in dem Titel des vorliegenden Bands reflektiert, in dem Aspekte des „Verborgenen“ und „Geheimen“ in der Medizin interdisziplinär untersucht werden. Aus

  1. Vom Zurechtlegen der Niederlage als Grundlage: Kritik der (Rechts‐Grundlagenforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    David R. Wenger

    2006-06-01

    Full Text Available Philosophie als Magd des Rechts (Ancilla Iuris ist eine ambivalente Gestalt. Indem sie etwa die Rechtsdogmatik nach allen Regeln ihrer Kunst dekonstruiert und deren unbewusste oder gar mutwillig verheimlichte Grundlagen bloßlegt, legt sie diese zugleich auch selber fest. Es hat also jede so genannte Grundlagenforschung auch ihre eigenen festen Stellungen und Standpunkte, die sie allerdings nicht sehen kann, weil sie auf ihnen steht. Gegenstrebig fügen sich in ihr Kritik und Dogmatik; sie sind sich als Befragung und Begründung entgegengesetzt und schlagen ineinander um: das ist die Dialektik der Sache.

  2. Hydroelectric power - energy at no cost at all; Wasserkraft - Strom, der vom Himmel faellt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goede, E. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Stroemungsmechanik und Hydraulische Stroemungsmaschinen

    1997-12-31

    The harnessing and enhanced use of renewable energy today is a matter of lively debate and much concern. Amazingly, hydro power is either rarely considered in these discussions or viewed in a negative light. But hydro power continues to be the most important source of renewable energy, and its use potential is considerable and should be taken into account when, for instance, agreeing on or implementing carbon dioxide reduction targets. Small hydro power stations are an effective means of harnessing existing energy potentials. (orig.) [Deutsch] Ueber die Nutzung und den Ausbau regenerativer Energien wird heutzutage lebhaft diskutiert und gerungen. Es mag erstaunen, dass in diesen Diskussionen die Wasserkraft kaum Beachtung findet oder in einem schlechten Licht gesehen wird. Dabei ist die Wasserkraft nach wie vor bei weitem die wichtigsten Quelle regenerativer Energie, und sie besitzt ein beachtliches Ausbaupotential, das man wenigstens ins Kalkuel ziehen sollte, wenn es etwa darum geht, CO{sub 2}-Minderungsziele zu vereinbaren bzw. anzustreben. Die Kleinwasserkraft kann hier als Chance gesehen werden, noch vorhandene Energiepotentiale sinnvoll zu nutzen. (orig.)

  3. Eine arabisch-äthiopische Wort- und Satzliste aus Jerusalem vom 15. Jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franz-Christoph Muth

    2010-04-01

    Full Text Available Dans la première moitié du xve siècle, un lexicographe amateur inconnu rédigea à Jérusalem un « guide du voyageur ». Il collecte ainsi des listes de vocabulaires utiles et de phrases courantes en arabe parlé de Jérusalem et en « éthiopien primitif », translitérées en caractères latins de façon intuitive, dont il donne les traductions en italien et en latin. Ceci préfigure un genre qui fleurira à la fin du Moyen-Âge, à destination des pélerins se rendant en Terre Sainte. L'auteur de l'article présente ces documents dans leur version originale puis en les ordonnant selon les catégories suivantes : éléments et phénomènes naturels ; plantes, fruits et légumés, nourriture ; animaux ; vêtements ; armes, outils, architecture et couleurs ; phrases utiles. Puis il s'interroge sur les méthodes utilisées par le compilateur : l'arabe fut certainement la langue source comme en témoignent de nombreux mots arabes donnés en place de termes éthiopiens.In the first half of the fifteenth century in Jerusalem, an unknown amateur lexicographer wrote a "Travel Guide". He collects lists of useful vocabulary and common phrases in spoken Arabic and "primitive Ethiopian" with an intuitive transliteration in Latin characters, and he translates them in Italian and Latin. In the late Middle Ages, this genre will flourish for the pilgrims visiting the Holy Land. The article presents these documents in their original version and then ordering as such: elements and natural phenomena; plants, fruits and vegetables, food; animals; clothing; weapons, tools, architecture and colours; useful sentences. Then the author studied the methods used by the compiler: Arabic was certainly the source language as evidenced by many Arabic words given as would-be Ethiopian terms.

  4. Eine unbekannte Löwenmadonna vom Meister der Madonna aus Michle (um 1340 - 1345)

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Hlobil, Ivo

    -, 14/15 (2005), s. 6-30 ISSN 0862-8912 Institutional research plan: CEZ:AV0Z80330511 Keywords : Gothic * sculpture * Master of the Michelská Madonna Subject RIV: AL - Art, Architecture, Cultural Heritage

  5. Ethischer Konsum vs. Konsumreduktion: Inwieweit lenkt Fair Trade vom Problem des Überkonsums ab?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanna Ulinski

    2013-09-01

    Full Text Available This essay explores the alleged trade-off between reducing overconsumption and promoting ethical consumption, especially in the form of Fair Trade. While Fair Trade is primarily concerned with promoting greater equity in international trade, it does not address problems of ecological exhaustion through overconsumption. Furthermore, Fair Trade could promote increased consumption by inducing false consciousness among consumers. In this context, I propose an integrative approach of trying to address these two problems simultaneously by changing the social patterns of consumption, instead of interpreting them as diametrically opposed. Awareness is the first step in inducing a behavioural change. On an individual level, Fair Trade is fairly successful at creating sensational feedback processes, which increase the awareness for the social and environmental implications of individual consumer behaviour. Moreover, on an aggregate level, Fair Trade changes social patterns of consumption to promote ethical consideration in the context of consumer decision-making. Although Fair Trade is not primarily concerned with the level of consumption, it can help bring forth a change in consumption patterns in order to reduce overconsumption.

  6. 57. Baltisches Historikertreffen : vom 5. bis 6. Juni 2004 in Göttingen

    Index Scriptorium Estoniae

    2004-01-01

    57. balti ajaloolaste kohtumisel 5.-6. juunini 2004 esinesid ettekannetega Erki Tammiksaar, Tiit Rosenberg, Olaf Mertelsmann, Klaus Neitmann, Matthias Thumsen, Ilgvars Misans, Henrik Bolte, Thomas Brück, Juhan Kreem, Dieter Heckmann, Stefan Hartmann. Ettekannete kokkuvõtted

  7. Als Jona drei Tage im Walfisch war oder: Vom Zähneputzen!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ballhorn, Egbert

    2017-11-01

    Full Text Available The paper takes a case study about a correlatively oriented teaching unit on Jona in primary school as its starting point. This case study clearly shows the difficulties which correlative Bible Didactics have to face. However, it also illustrates the chances of working with the book of Jona on an intertextual basis. Based on this case study, the theoretical main features of intertextual exegesis shall be presented here. This should then lead to the development of requirements and challenges for intertextually oriented learning processes.

  8. From forest die-back to energy transition; Vom Waldsterben zur Energiewende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Poetter, Bernhard

    2013-07-01

    Electricity from coal and nuclear fuels shapes Germany's energy policy for decades. But the overall balance of this policy has made possible the expansion of renewable energies. [German] Strom aus Kohle und Atom praegt seit Jahrzehnten Deutschlands Energiepolitik. Aber die Schadensbilanz dieser Politik hat den Aufschwung der erneuerbaren Energien moeglich gemacht.

  9. Die Bestimmung der Ephemeridenzeitkorrektur aus Aufnahmen der totalen Sonnenfinsternis vom 30. Juni 1973.

    Science.gov (United States)

    Haupt, H. F.; Firneis, M. G.; Fritzer, J. M.

    Photographs of the partial phases of the 1973 June 30 total solar eclipse taken in Mauretania were used to derive the correction ΔT = ET-UT. The introduction describes the problems and history of ΔT determinations. After a brief description of the expedition, location, instruments, and the observations, the reduction is treated in some detail. Probably due to the improper exposure of the films the radius of the Sun turned out too small, while the lunar radius showed a peculiar increase after totality. Correspondingly, this increase resulted in a decrease of the Sun-Moon distances that had to be accounted for by the introduction of a correction function. After having applied this plausible correction several assumptions of ΔT were made in the computations and the one yielding the mean value of the residuals equal to zero, was taken as the ΔT of the date, namely ΔT1973.5 = +54s-91, which is in good agreement with other determinations.

  10. Nuclear State. From progress to inhumanity. Der Atom-Staat. Vom Fortschritt in die Unmenschlichkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jungk, R

    1977-01-01

    Illustrious, eloquent, and yet easy to read for the interested layman, the book begins with alleged deplorable conditions at the reprocessing centre La Hague, portrays, amongst other things, the spying on and supervision of persons in the nuclear field and in research, the misuse of fissile material, and threats and blackmail as a consequence thereof, human error as a cause of accidents, and it concludes with a nonviolent new International against the nuclear State, against technological tyranny. Titles of chapters: the hard road; radiation feed; the gamblers; homo atomicus, the intimidated; the 'proliferators'; nuclear terrorists; those supervised; the smooth road. It remains an open question whether the book contributes to defusing the nuclear controversy - in the book almost an ideology - and to bringing the two sides closer together.

  11. The State and atomic energy. From progress to inhumanity. Der Atomstaat. Vom Fortschritt in die Unmenschlichkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jungk, R

    1991-01-01

    Illustrous, eloquent, and yet easy to read for the interested layman, the book begins with alleged deplorable conditions at the reprocessing centra La Hague, portrays, amongst other things, the spying on and supervision of persons in the nuclear field and in research, the misuse of fissile material, and threats and blackmail as a consequence thereof, human error as a cause of accidents, and it concludes with a nonviolent new International against the state and atomic energy, against technological tyranny. Titles of chapters: The hard road; radiation feed; the gamblers; homo atomicus; the intimidated; the ''proliferators''; nuclear terrorists; those supervised; the smooth road. It remains an open question whether the book contributes to defusing the nuclear controversy - in the book almost an ideology - and to bringing the two sides closer together. (HP).

  12. 3-D multitissue reconstruction of a petrosal durosarcoma for pre-operative planning of craniotomy; 3-D-Multitissue-Rekonstruktion eines Felsenbeinmeningeomas zur praeoperativen Kraniotomieplanung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huenerbein, R. [Staedtische Kliniken Kassel (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Keiling, A. [Staedtische Kliniken Kassel (Germany). Klinik fuer Neurochirurgie; Kuhn, F.P. [Staedtische Kliniken Kassel (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie

    1996-03-01

    The case of a female patient with safe diagnosis of a petrosal durosarcoma is chosen to show that the data obtained by spiral CT can be processed to deliver the full scale of information required by the neurosurgeon, such as the 3-D imaging of the tumor, its situation with reference to the bone, the large arterial vessels, and the venous blood conduits. The spiral CT is shown to be a modality that can compete with arterial angiography in terms of information value and cost-benefit analysis. (orig./MG) [Deutsch] Im vorliegenden Fall einer Patientin mit bekanntem Felsenbeinmeningeom soll gezeigt werden, wie mit einem Spiral-CT-Datensatz die vom Neurochirurgen benoetigten Informationen, wie die plastische Darstellung des Tumors, seine Beziehungen zum Knochen, den grossen arteriellen Gefaessen und den venoesen Blutleitern aussagekraeftig aufbereitet werden kann. Die Spiral-CT konkurriert dabei mit der arteriellen Angiographie sowohl was den Informationsgehalt als auch das Kosten-Nutzen-Verhaeltnis betrifft. (orig./MG)

  13. E-Portfolios in berufsbegleitenden Studiengängen zu Neuen Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaus Himpsl

    2010-05-01

    Full Text Available Der Beitrag stellt das Konzept einer E-Portfolio-Implementierung in einem berufsbegleitenden, postgradualen Masterstudium für eine medienaffine Zielgruppe dar und beschreibt dieses auf mehreren Gestaltungsebenen, vom Curriculum über das Lehr-/Lernkonzept und die verwendeten Technologien bis hin zum Assessment. Für das bessere Verständnis wird zunächst der Studiengang «MA eEducation» vorgestellt und das Blended-Learning-Arrangement beschrieben. Ausgangspunkt für die E-Portfolio- Implementierung ist eine neu entwickelte Taxonomie für E-Portfolios, nach deren Typologie eine Kombination aus Reflexions-, Beurteilungs- und Präsentationsportfolio gewählt wird. Auf der Grundlage der pädagogischen Vor­überlegungen wird der Implementierungsprozess, das Portfoliokonzept und dessen softwaretechnische Umsetzung erläutert, wobei auch auf Fragen des Assessments und des Peer-Feedbacks eingegangen wird.

  14. Wachstumsstörung bei SHOX-Defizienz // SHOX Deficiency Disorders

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Steichen-Gersdorf E

    2016-01-01

    Full Text Available SHOX haploinsufficiency has been reported in some individuals with idiopathic short stature. The clinical phenotype covers the spectrum from idiopathic short stature, mesomelic short stature to Leri-Weill syndrome. The skeletal dysproportion increases from early childhood to adulthood. The phenotype is variable even within families. Growth hormone treatment increases height in patients with SHOX deficiency. p bKurzfassung:/b Die SHOX-Defizienz ist eine wesentliche Ursache für Kleinwuchs. Der klinische Schweregrad reicht vom idiopathischen Kleinwuchs bis zum Leri-Weill-Syndrom mit mesomelem Kleinwuchs und Madelung-Deformität. Eine zunehmende Störung der Körperproportionen mit mesomeler Verkürzung der Gliedmaßen wird erst im Schulalter evident. Der Phänotyp einer SHOX-Defizienz ist sehr variabel, auch innerhalb von Familien. Diese Form der Wachstumsstörung stellt eine anerkannte Indikation für eine Wachstumshormontherapie dar.

  15. Die Entstehung des „Judenbildes“ in den Alltagsmedien des 19. Jahrhunderts The Formation of Antisemitic Sterotypes in Press-Media of the 19th Century

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ute Wrocklage

    2001-07-01

    Full Text Available In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beginnen, Illustratoren und Zeichner von Bildwitzen und Karikaturen das stereotype und in der Folge antisemitische Bild vom Juden herauszubilden. Es findet schnell Eingang in die illustrierten Zeitschriften und Bilderbögen der Zeit. In diesen drei untersuchten Bildmedien kennzeichnen neben der Physiognomie diskriminierende Attribute den Juden als Typus. Dieser Entwicklung und der Herausbildung der Stereotype zum antisemitischen Judenbild geht die Arbeit nach.The stereotypes of Jews are developed in visual jokes and caricatures in the second half of 19th century. Immediately they were copied in illustrated magazines and picture-sheets of that period. Within these three visual mediums some attributes characterise the Jewish figure beside its physiognomy. The book follows the stereotypes’ development and formation into the anti-Semitic picture.

  16. Berufsbezogener Deutschunterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Irena Miculevičienė

    2011-04-01

    Full Text Available In diesem Artikel geht es um Deutschunterricht für eine bestimmte Zielgruppe. Berufsbezogener Fremdsprachenunterricht ist in der Regel Unterricht mit Jugendlichen, die in der beruflichen Bildung kaum fachliche Kenntnisse haben. Deshalb besteht die Vorbereitung der Lernenden auf die lexikalischen Anforderungen eines Berufes darin, ihnen Techniken zu vermitteln, mit deren Hilfe sie neuen Wortschatz selbständig verstehen, lernen und behalten können. Hier spricht man auch über die Textarbeit, die die text-didaktischen Mittel der stufenweisen Annäherung vom globalen zum detaillierten Verstehen nutzt.Besonderheiten fachsprachlicher Texte in Inhalt, Wortschatz und Grammatik werden darüber hinaus gezielt bewusst gemacht. Was die Grammatikarbeit betrifft, so müssen grammatische Strukturen erkannt und entschlüsselt, aber nicht in jedem Fall produziert werden. Wenn sie wiedergegeben werden, so muss man sie in eigenen Worten und mit einfacheren grammatischen Strukturen wiedergeben.

  17. BMBF status seminar: Bodies of landfills. Vol. 1. Conference report; BMBF-Statusseminar: Deponiekoerper. Bd. 1. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-12-31

    This conference report contains the lectures presented at the BMBF status seminar on the cooperative project ``Bodies of landfills``, which took place at Wuppertal on 25th and 26th April 1995. The cooperative project was started in autumn 1993 and studies the long-term behaviour of wastes deposited at landfills in general. Inorganic and municipal wastes are studied separately. (orig./SR) [Deutsch] Der vorliegende Tagungsband enthaelt die Vortraege des BMBF-Statusseminars zum Verbundvorhaben `Deponiekoerper` vom 25. und 26. April 1995 in Wuppertal. Das Verbundvorhaben `Deponiekoerper` wurde im Herbst 1993 begonnen und befasst sich ganz generell mit dem langfristigen Deponieverhalten von Abfaellen. Es ist unterteilt in die Untersuchung von anorganischen Abfaellen und von Siedlungsabfaellen. (orig./SR)

  18. BMBF status seminar: Bodies of landfills. Vol. 1. Conference report; BMBF-Statusseminar: Deponiekoerper. Bd. 1. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1995-12-31

    This conference report contains the lectures presented at the BMBF status seminar on the cooperative project ``Bodies of landfills``, which took place at Wuppertal on 25th and 26th April 1995. The cooperative project was started in autumn 1993 and studies the long-term behaviour of wastes deposited at landfills in general. Inorganic and municipal wastes are studied separately. (orig./SR) [Deutsch] Der vorliegende Tagungsband enthaelt die Vortraege des BMBF-Statusseminars zum Verbundvorhaben `Deponiekoerper` vom 25. und 26. April 1995 in Wuppertal. Das Verbundvorhaben `Deponiekoerper` wurde im Herbst 1993 begonnen und befasst sich ganz generell mit dem langfristigen Deponieverhalten von Abfaellen. Es ist unterteilt in die Untersuchung von anorganischen Abfaellen und von Siedlungsabfaellen. (orig./SR)

  19. Communication of technical building systems. Fundamentals; Kommunikation technischer Gebaeudesysteme. Grundlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kranz, H.R. [Siemens AG, Karlsruhe (Germany)

    1995-12-31

    In chapter 17 of the anthology about building control the communication between and with technical building systems is described. The following aspects are discussed: From the matrix cable to the standard bus, data transmission, communication terms, components of communication systems, type of data transmission, types of connection, networks, protocols, the ISO/OSI reference model, application of automation in the field of communication, services and profiles, communication objects. (BWI) [Deutsch] Kapitel 17 des Sammelbandes ueber Building Control ist dem Thema der Kommunikation zwischen und mit technischen Gebaeudesystemen gewidmet. In diesem Zusammenhang werden folgende Themen angesprochen: Vom Matrixkabel zum Standard-Bus; Daten-Transport; Kommunikations-Begriffe; Komponenten der Kommunikations-Systeme; Art der Datenuebertragung; Verbindungsarten, Netze, Protokolle; Das ISO/OSI Referenzmodell; Automation als Anwendung in der Kommunikation; Dienste und Profile; Kommunikationsobjekte. (BWI)

  20. Status of the energy transition and important fields of action; Stand der Energiewende und wichtige Handlungsfelder

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loeschel, Andreas [Muenster Univ. (Germany); Erdmann, Georg [Technische Univ. Berlin (Germany); Staiss, Frithjof [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg, Stuttgart (Germany); Ziesing, Hans-Joachim [AG Energiebilanzen e.V. (AGEB), Berlin (Germany)

    2017-12-15

    The energy concept of September 2010 and the exit from nuclear energy in August 2011 represent a long-term strategy of Germany's energy policy with ambitious goals. Since 2011, an independent commission of four energy experts has been advising the Federal Government in this process. It presents annual opinions on the progress of the energy transition, which review the implementation of the energy concept, including its objectives, with a view to ensuring a secure, economic and environmentally sound supply of energy in order to be able to follow up where necessary. The statements are attached to the Federal Government's annual monitoring reports on the energy transition and forwarded to the Bundestag. In order to support the upcoming political discussions on the effective and efficient further development of the energy transition, the expert commission would like to give an up-to-date, fact-based overview of the current state of the implementation of the energy transition with the help of an energy transition traffic light in this article. [German] Das Energiekonzept vom September 2010 und der Kernenergieausstieg vom August 2011 stellen eine Langfriststrategie der Energiepolitik Deutschlands mit ambitionierten Zielsetzungen dar. Seit dem Jahr 2011 steht der Bundesregierung in diesem Prozess eine unabhaengige Kommission aus vier Energieexperten beratend zur Seite. Sie legt jaehrliche Stellungnahmen zum Fortschritt der Energiewende vor, mit denen die Umsetzung des Energiekonzepts einschliesslich der darin enthaltenen Ziele mit Blick auf eine sichere, wirtschaftliche und umweltvertraegliche Energieversorgung ueberprueft wird, um bei Bedarf nachsteuern zu koennen. Die Stellungnahmen werden den jaehrlichen Monitoring-Berichten der Bundesregierung zur Energiewende beigefuegt und dem Bundestag zugeleitet. Um die anstehenden politischen Diskussionen zur effektiven und effizienten Weiterentwicklung der Energiewende zu unterstuetzen, moechte die Expertenkommission

  1. Zeolite-based catalysts for hydrodehalogenation and hydration of pollutants in groundwater; Zeolith-gestuetzte Katalysatoren zur Hydrodehalogenierung und Hydrierung von Schadstoffen im Grundwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schueth, C.; Kummer, N.A. [Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen, Inst. fuer Angewandte Geologie, Tuebingen (Germany)

    2004-07-01

    The present report contains a summary of the results of SAFIRA part-project B 3.2, ''zeolite-based catalysts for hydrodehalogenation and hydration of pollutants in groundwater'' (funding code: 02WT9941/1) which was promoted by the German Federal Ministry for Education and Research (BMBF) and which ran from 1 July 1999 to 31 June 2003. The task and goal of this part-project was to determine the potential of and limits to the reductive catalytic dehalogenation and hydration of aqueous-phase halogenated aromatic and aliphatic hydrocarbon mixtures. A further goal was to investigate the long-time stability of the noble metal catalysts developed in the project when used in the pilot plant set up in Bitterfeld under conditions of atmospheric pressure and groundwater temperatures. [German] Der vorliegende Bericht enthaelt eine Zusammenfassung der Ergebnisse des vom Bundesministerium fuer Bildung und Forschung (BMBF) gefoerderten SAFIRA-Teilprojekts B 3.2: ''Zeolith-gestuetzte Katalysatoren zur Hydrodehalogenierung und Hydrierung von Schadstoffen im Grundwasser'' (Foerderkennzeichen: 02WT9941/1) ueber die Projektlaufzeit vom 01.07.1999 bis zum 31.06.2003. Aufgabenstellung und Ziel dieses Teilprojekts war es, in Laborversuchen das Potenzial sowie die Limitierungen einer reduktiven katalytischen Dehalogenierung und Hydrierung halogenierter aromatischer und aliphatischer Kohlenwasserstoffgemische in waessriger Phase zu ermitteln. Darueber hinaus sollte die Langzeitstabilitaet der entwickelten Edelmetallkatalysatoren beim Einsatz in der in Bitterfeld errichteten Pilotanlage unter Atmosphaerendruck und Grundwassertemperaturen ueberprueft werden. (orig.)

  2. Über die des dialekts von Prekmurje in der volks – und Schriftsprache

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vilko Novak

    1985-12-01

    Full Text Available Das ca 1000 km2 umfangreiche Land Prekmurje (Übermurgebiet, zwischen der Mur und Raab (Rába, ist der nördlichste Teil der SR Slowenien. Weil das Land bis zum 12. 8. 1919 zu Ungarn gehörte, war es nationalpolitisch und kulturell vom übrigen Slowenentum in Österreich ganz abgetrennt. Die geringe literarische Tätigkeit - in erster Linie für religiöse, volkserbauliche und unterhaltsame Zwecke - konnte sich von 1715 weiter nur im einheimis.chen Dialekt entwickeln. So entstanden zuerst für die Evangelischen bestimmte Katechismen, Lasebücher und als Gipfel- ' punkt: die Übersetzung des Neuen Testaments von Števan Kuzmič (Nouvi Zákon ali Testamentom ••• Halle, 1771. An diese knüpften sich später die Psalmenübersetzung von Aleksander Terplan (1848, kirchliche Gesangbücher (von Mihál Bakoš 1789, Mihál Barla 1823, Jánoš Kardoš 1848', die auch das alte, zuerst im Grunde im kajkavischen Dialekt verfasste Liedergut in handschriftlichen Gesangbüchern (vom 17. Jh. weiter aufgenommen haben.

  3. „Das Leben ist nur ein Spiegel“ – Schopenhauers kritischer Lebensbegriff

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Matthias Kossler

    2012-09-01

    Full Text Available http://dx.doi.org/10.5007/1677-2954.2012v11nesp1p1   Schopenhauer gilt als Vorreiter oder erster Vertreter der Lebensphilosophie, wie sie später von Dilthey, Nietzsche, Bergson und anderen entfaltet wurde. Im Unterschied zur klassischen Lebensphilosophie und zu den an sie anknüpfenden ethischen Entwürfen wird das Leben bei Schopenhauer aber nicht als Zweck betrachtet, sondern als Mittel zu einem anderen Zweck, nämlich für die Ethik, die in der Verneinung des Willens zum Leben gipfelt. Schon in den frühesten handschriftlichen Aufzeichnungen verwendet Schopenhauer verschiedene Metaphern, um das Leben als Medium der ethischen Erkenntnis zu charakterisieren. Besonders häufig tritt dabei das Bild vom Leben als Spiegel auf, in dem der Mensch sein eigenes Wesen und damit auch das Wesen der Welt erblickt. Im Hauptwerk wird dann dieses Bild vom Begriff der Objektivation des Willens abgelöst. Insofern die höchste und deutlichste Objektivation des Willens der Lebenslauf des menschlichen Individuums darstellt, ist Schopenhauers Lebensbegriff eng mit seiner Charakterlehre verknüpft. In dem Beitrag wird das verwickelte Verhältnis von Leben, Erkennen und Ethik vor dem Hintergrund der proto-hermeneutischen Metaphysikkonzeption Schopenhauers anhand der Entwicklung der Spiegelmetapher betrachtet.

  4. On the way to business intelligence - Modern IT solutions for the liberalized energy market; Auf dem Weg zur Business Intelligence - moderne IT-Loesungen fuer den liberalisierten Energiemarkt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hecker, W.; Kraus, M. [Gedos mbH, Wuerzburg (Germany). Div. Plan/Build

    2000-04-17

    The rapid change in the energy sector from a seller's market to a buyer's market shifted the focus to customer relationship management as a priority task of management. Any professional CRM system requires as a basic step a new corporate approach, abandoning departmental thinking for a holistic, process-oriented corporate management concept, which in turn has to rely on efficient marketing and sales information systems offering to staff members online access to the relevant information about customers and their needs. As for industrial or commercial buyers for example, such a database has to show the companies' demand profiles, information on plant and equipment as well as the processes, contracts, and orders. (orig./CB) [German] Der schnelle Wandel der Energieversorgung vom Angebots- zum Kaeufermarkt stellt den Kunden in den Mittelpunkt aller Bemuehungen. Hier setzt Customer Relationship Management (CRM) ein. Die Basis fuer ein professionelles CRM schaffen neben einer grundlegenden Abkehr vom Abteilungsdenken zur Prozessorientierung leistungsstarke Vertriebsinformationssysteme, die aufgabenorientiert jedem Mitarbeiter den Zugriff auf alle relevanten Informationen ueber den Kunden ermoeglichen. Im Industrie- und Gewerbekundenbereich sollten z.B. Unternehmens- und Lastprofil, Angaben zur Betriebsausstattung und -prozessen, Vertraege und Auftraege verfuegbar sein. (orig.)

  5. White matter alterations in neurodegenerative and vascular dementia; Marklagerveraenderungen bei neurodegenerativen und vaskulaeren Demenzerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Supprian, T. [Arbeitsgruppe Gerontopsychiatrie, Universitaets-Nervenklinik Homburg (Germany); Arbeitsgruppe Gerontopsychiatrie, Universitaets-Nervenklinik, Psychiatrie und Psychotherapie, 66421, Homburg (Germany); Kessler, H.; Falkai, P. [Arbeitsgruppe Gerontopsychiatrie, Universitaets-Nervenklinik Homburg (Germany); Retz, W.; Roesler, M. [Arbeitsgruppe Gerontopsychiatrie, Universitaets-Nervenklinik Homburg (Germany); Institut fuer gerichtliche Psychologie und Psychiatrie, Universitaet des Saarlandes, Homburg (Germany); Grunwald, I.; Reith, W. [Abteilung fuer Neuroradiologie, Universitaetskliniken des Saarlandes, Homburg (Germany)

    2003-07-01

    Due to a significant overlap of the two syndromes, differentiation of degenerative dementia of the Alzheimer-type from vascular dementia may be difficult even when imaging studies are available. White matter changes occur in many patients suffering from Alzheimer's disease. Little is known about the impact of white matter changes on the course and clinical presentation of Alzheimer's disease. High sensitivity of MRI in the detection of white matter alterations may account for over-diagnosing vascular dementia. The clinical significance of white matter alterations in dementia is still a matter of debate. The article reviews current concepts about the role of white matter alterations in dementia. (orig.) [German] Die Zuordnung einer Demenzerkrankung zu einem neurodegenerativen Pathomechanismus, wie der Demenz vom Alzheimer-Typ (DAT) oder einem vaskulaeren Pathomechanismus, kann trotz der Verfuegbarkeit bildgebender Verfahren Probleme bereiten. Ueberlappungen neurodegenerativer und vaskulaerer Mechanismen sind haeufig. Mikroangiopathische Veraenderungen des Marklagers finden sich bei einem hohen Anteil von Patienten mit der klinischen Verlaufsform einer Demenz vom Alzheimer-Typ. Es ist unklar, ob es sich um eine Koinzidenz zweier Pathomechanismen handelt oder ob eine wechselseitige Beeinflussung stattfindet. Die hohe Sensitivitaet der Magnetresonanztomographie bei der Erfassung mikroangiopathischer Veraenderungen des Marklagers koennte dazu fuehren, dass zu vaskulaere Demenzerkrankungen haeufig diagnostiziert werden. Der Einfluss mikroangiopathischer Veraenderungen des Marklagers auf den Demenzverlauf wird kontrovers diskutiert. Die vorgelegte Arbeit gibt eine Uebersicht ueber die aktuellen Konzepte zum Stellenwert von Marklagerveraenderungen bei Demenzerkrankungen. (orig.)

  6. Vom Sprechen des Unsagbaren und vom Sehen des Unsichtbaren oder die essayistische Suche nach der verlorenen Ganzheit On Speaking about the Unspeakable and Seeing the Invisible or: The Search for Lost Entirety

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Marchetta

    2002-03-01

    Full Text Available Christina Scherer weist in ihrer Dissertation die strukturelle Äquivalenz zwischen einer essayistischen Filmästhetik und dem Prozess des Erinnerns auf. Ivens, Marker, Godard und Jarman thematisieren in und mit ihren Filmen die Unverfügbarkeit der Erinnerung und halten trotz ihres Zweifels an der Abbildbarkeit von Welt und ihrer Einsicht in die Uneinholbarkeit der Vergangenheit den Horizont der Möglichkeit von Erinnerung offen. In Essayfilmen sind es vor allem die selbstreflexive Selbstvergewisserung, die Einsicht in das unausweichliche Verfehlen der Vergangenheit und der melancholische Rückblick auf eine verloren gegangene Ganzheit, die einen fühlenden Verstand und ein denkendes Herz generieren.Christina Scherer’s dissertation points to the structural equivalence between the aesthetics of the essay film and the process of remembering. Ivens, Marker, Godard and Jarman make the unavailability of memory their central theme. Despite the filmmakers’ doubts about the possibility of replicating a true image of the world and their knowledge of the irretrievability of the past they nonetheless insist on the possibility of memory. Reflectively positioning oneself, acknowledging inevitable errors of the past, and looking back in melancholy on a lost entirety are some of the strategies in essay films which generate a sympathetic mind and a thinking heart.

  7. Simulation of wind loads on facades - Out in the wind; Simulation von Windlasten auf Fassaden. Vom Winde umstroemt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Menti, U.-P.; Pluess, I.

    2007-07-01

    This illustrated article discusses the wind loads experienced by buildings at exposed locations and, in particular, the correct design of their facades. The various numerical methods such as computational fluid dynamics (CFD) available for this purpose are introduced and explained. The validation of the models is discussed and the simulation of wind loads on the new revolving restaurant on the Hohe Kasten mountain in eastern Switzerland is looked at. Here winds with speeds of up to 250 km/h from various directions can be expected. Illustrations are provided of the results obtained. Practical results obtained from the simulations such as the design of the building's facades and the correct placing of air vents are presented and discussed.

  8. Imaging of primary muscular diseases. What do neurologists expect from radiologists?; Bildgebung primaerer Muskelerkrankungen. Was erwartet der Neurologe vom Radiologen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wattjes, M.P. [Medizinische Hochschule Hannover, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Hannover (Germany); Fischmann, A. [Hirslanden Klinik St. Anna, Luzern (Switzerland); Fischer, D. [Universitaets-Kinderspital beider Basel, Abteilung fuer Neuropaediatrie, Basel (Switzerland)

    2017-12-15

    Imaging, in particular magnetic resonance imaging (MRI), has in recent years increasingly become a crucial tool for the diagnostics of inherited and acquired muscular diseases. The aim of imaging in neuromuscular disorders goes beyond the detection and quantification of degenerative muscular changes, such as fatty degeneration and includes recognition of very early signs of muscular pathologies presenting as muscular edema. Therefore, imaging is a valuable diagnostic method to support the clinical diagnosis and to narrow down the differential diagnoses, leading to specific additional diagnostic tests in order to establish the correct diagnosis. Although advances in MRI hardware and technology have led to a faster, more accurate and advanced image acquisition allowing whole body examination in a feasible fashion, the standardization of image acquisition and interpretation remains a challenge. The aim of this review article is to address the important and clinically relevant issues concerning the role of imaging of neuromuscular diseases in order to facilitate a good interdisciplinary management for the diagnostics and monitoring of neuromuscular diseases. (orig.) [German] Die Bildgebung, insbesondere die Magnetresonanztomographie (MRT), hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung fuer die Diagnostik angeborener und erworbener Muskelerkrankungen gewonnen. Die Bildgebung ist dabei nicht nur in der Lage, Muskeldegeneration (z. B. fettige Degeneration) zu erfassen und zu quantifizieren, sondern auch sehr fruehe Stadien von Muskelerkrankungen mit dem Nachweis von oedematoesen Muskelveraenderungen zu erkennen. Die Bildgebung ist somit eine wertvolle diagnostische Modalitaet, um die klinische Diagnose zu unterstuetzen, die Differenzialdiagnose einzugrenzen und somit eine zielgerichtete weiterfuehrende Diagnostik zu ermoeglichen. Obgleich die technischen Weiterentwicklungen, insbesondere der MRT, eine schnellere, genauere und erweiterte (z. B. Ganzkoerperuntersuchungen) Bildakquisition erlaubt, bleibt die Standardisierung eine grosse Herausforderung. Der Bedarf einer angemessenen Standardisierung schliesst auch die Bildanalyse und -interpretation mit ein. Ziel dieser Uebersichtsarbeit ist es, wichtige, fuer Radiologen wie fuer Neurologen klinisch relevante Punkte der neuromuskulaeren Bildgebung zu benennen, welche wichtige Voraussetzungen fuer ein gutes interdisziplinaeres Management in der Diagnostik und Verlaufsbeobachtung neuromuskulaerer Erkrankungen sind. (orig.)

  9. The Bramsche-Massiv anomalies - again an open question?; Die Anomalien vom Bramsche - wieder eine offene Frage?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brink, H.J. [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Hannover (Germany)

    2002-01-01

    An unsolved problem of regional geoscientific importance for Northern Germany is the question of the existence of the so-called 'Bramsche Massiv'. The high thermal maturity in the southern area of the Lower Saxony Basin, the CO{sub 2}-risk and missing reservoir properties are being regarded as an aftermath of this massif, that is supposed to have risen in the Upper Cretaceous period as mafic pluton at depths of about 6 km. The existence of a massif of similar nature, located between Schleswig-Holstein and Brandenburg and characterised by gravimetric and magnetic anomalies, the so-called 'East-Elbian Massiv', has in the meantime been credibly challenged. The anomalies lie in the area of the eastern centre of the Southern Permian Basin and are particularly distinct due to the local maxima of Pritzwalk in Northwest Brandenburg. The causes of the observed anomalies in the Pritzwalk area are no longer assumed to arise from depths of 6-10 km, but in accordance with more recent geophysical investigations arise in all probability from the lower crust at a depth of between 15 and 30 km. Furthermore, the analysis of the thermal development of the Lower Saxony Basin close to the 'Bramsche Massiv' demonstrated that the level of maturities along well holes is more likely to be explained by an increased subsidence rate with subsequent tectonic inversion and not due to the effect of an intrusion. An alternative and comparative interpretation of other co-existent geophysical and geological anomalies also coincides with the current prevailing interpretation challenging the existence of the 'Bramsche Massiv'. If this intrusion in the suspected form never existed, the regional CO{sub 2}-risk would have to be reassessed, the structural and thermal development of the southern edge of the Lower Saxony Basin would need to be judged differently and the existence of available and possible Mesozoic and Paleozoic gas reserves in the neighbouring areas would need to be reevaluated. (orig.)

  10. Untersuchung vom Myonen aus semileptonischen Zo- Zerfaellen - Bestimmung der partiellen b-Quark-Breite und der Fragmentierungsfunktion

    CERN Document Server

    Ueberschaer, Stefan

    1992-01-01

    Hadronic final states in e+e- annihilation at y's ~ mz, collected 1990/91 by the DELPHI detector at LEP, have been analysed. Results about the fragmentation functions of b-quarks, the bb partial width rbb and the semileptonic branching ration BsL(b-+μ) have been obtained. The tagging of b-quark events has been performed using the semileptonic decay channel b-+ X+μ. To measure the product of the Z 0 decay width to bb and the branching fraction of the the b-quark to muons together with the mean scaled energy of the B-hadron, the observed two-dimensional PT versus p distribution of muons has been fitted. The experimental results obtained from approximately 16 000 analysed events are:...The quoted errors combine statistical and systematical uncertainties.

  11. Local heat for the paint shop comes directly from the farm; Nahwaerme fuer die Lackieranlage direkt vom Bauernhof

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, Rainer [ThyssenKrupp Bilstein GmbH, Manden (Germany). Werkservice; Woermann, Thomas [ThyssenKrupp Bilstein GmbH, Ennepetal (Germany). Marketing

    2013-11-01

    The waste heat from two combined heat and power plants on the Ulmenhof farm near Mandern in the federal state of Rhineland-Palatinate used to simply escape into the air. Now farmer Ralf Backes uses it to heat water which he pipes to the neighboring ThyssenKrupp Bilstein plant. It's a textbook example of how waste heat can be utilized in industrial processes. The auto part business, which with over 800 employees produces shock absorbers and air suspension systems for various German and international automobile manufacturers, has now halved the energy costs of its paint shop. (orig.)

  12. Electron beam based transversal profile measurements of intense ion beams; Elektronenstrahl-Diagnostik zur Bestimmung vom transversalen Profil intensiver Ionenstrahlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    El Moussati, Said

    2014-11-03

    A non-invasive diagnostic method for the experimental determination of the transverse profile of an intense ion beam has been developed and investigated theoretically as well as experimentally within the framework of the present work. The method is based on the deflection of electrons when passing the electromagnetic field of an ion beam. To achieve this an electron beam is employed with a specifically prepared transversal profile. This distinguish this method from similar ones which use thin electron beams for scanning the electromagnetic field [Roy et al. 2005; Blockland10]. The diagnostic method presented in this work will be subsequently called ''Electron-Beam-Imaging'' (EBI). First of all the influence of the electromagnetic field of the ion beam on the electrons has been theoretically analyzed. It was found that the magnetic field causes only a shift of the electrons along the ion beam axis, while the electric field only causes a shift in a plane transverse to the ion beam. Moreover, in the non-relativistic case the magnetic force is significantly smaller than the Coulomb one and the electrons suffer due to the magnetic field just a shift and continue to move parallel to their initial trajectory. Under the influence of the electric field, the electrons move away from the ion beam axis, their resulting trajectory shows a specific angle compared to the original direction. This deflection angle practically depends just on the electric field of the ion beam. Thus the magnetic field has been neglected when analysing the experimental data. The theoretical model provides a relationship between the deflection angle of the electrons and the charge distribution in the cross section of the ion beam. The model however only can be applied for small deflection angles. This implies a relationship between the line-charge density of the ion beam and the initial kinetic energy of the electrons. Numerical investigations have been carried out to clarify the application range of the EBI diagnostic method and to benchmark the theoretical model. To achieve this goal a code has been developed in the programming language Python. Different charge distributions were considered and the simulation results have been compared with the theoretical model. The numerical investigations have shown a very good agreement with the theoretical model for deflection angles up to 20 mrad. This value defines the limit for the applicability of the theoretical model. Moreover, the magnetic field of the ion beam has also been taken into acount in the simulations. The results show that at high ion beam currents - starting at about 1 A - the electrons experience a non-negligible displacement along the ion beam axis, which has to be taken into consideration in experiments with intense heavy ion beams. The electrons suffer practically the same displacement under the influence of the magnetic field, regardless of their offset. At an offset of 10 mm the deviation from the shift at the ion beam axis is less than 3 %. For the experimental investigations of the EBI diagnostic method an offline experiment had been set up at the HHT experimental area at GSI in Darmstadt. The Coulomb field of the ion beam had been simulated by electrostatically charged wires. In case of a single wire, the experimental results are in good agreement with the theoretical model for deflection angles up to 20 mrad. This confirms the results of the numerical studies. To simulate the field within an ion beam, several wires have been clamped parallel to each other within a plane perpendicular to the electron beam. The electrons thus could pass through the spaces between the wires. The results of this experiments have quantitatively confirmed the prediction of the theoretical model that the derivative of the deflection angle with respect to the offset is proportional to the charge distribution in the cross section of the ion beam. Quantitatively, however, deviations from the theoretical model have been observed, which can be explained by the imprecise modelling of the charge distribution of an ion beam by the charged wires. The EBI diagnostic method has been applied for the first time in collaboration with the group of Professor Ulrich Ratzinger at the FRANZ accelerator at the Goethe University Frankfurt am Main for low-energy, DC ion beams - {sup 4}He{sup +} at 13.5 keV and a current of approximately 1 mA. The transverse charge distribution of these beams has been successfully determined by this diagnostic method. However the maximum deflection angle of the electrons was nearly 1/3 of the one predicted by the theoretical model. When employing an electron filter located along the ion beam line before the diagnostic chamber an increase of the deflection angle was observed. This suggests that electrons are generated by collisions of ions with background gas in such an amount, that they strongly influence the electrostatic field of the ion beam. This fact has to be more closely investigated in the future.

  13. Vom Gewohnheitstier zur reflektierten Nutzung – Ein Diskussionsanstoß über Betriebssysteme und Programmnutzung nachzudenken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Berger

    2010-06-01

    Full Text Available Das Nutzungsverhalten bei digitalen Medien entspringt mehr der Gewohnheit als dem vorhandenen Angebot. Ein kleiner Einblick in die Philosophie und Möglichkeiten der Nutzung von Freier Software.

  14. Wasser-Governance matters : 15. World Water Congress vom 25. bis 28. Mai 2015 in Edinburgh, Schottland

    NARCIS (Netherlands)

    Hartmann, T.; Jílková, Jiřina

    2015-01-01

    Der World Water Congress 2015 in Edinburgh hat eine deutliche Tendenz hin zu Wasser-Governance gezeigt. Die technischen Ansätze und Lösungen werden zwar berücksichtigt, jedoch nicht mehr als wichtigste Maßnahmen aufgefasst. Diese Veränderung einer Fachplanung kann und darf von der Raumplanung nicht

  15. Ein größeres Stück vom Kuchen: Besteuerung der Gewinne von Google und Co.

    OpenAIRE

    Becker, Johannes; Englisch, Joachim

    2017-01-01

    Unternehmen der digitalen Wirtschaft wie Google, Facebook, Amazon usw. sind in Europa allgegenwärtig, zahlen aber nur wenig Steuern. Die Finanzminister einiger wichtiger EUMitgliedstaaten haben deshalb eine umsatzbasierte Ausgleichsteuer auf Internetunternehmen vorgeschlagen. Ein solches Steuerinstrument verletzt jedoch wesentliche Regeln des internationalen Steuerregimes. Eine Erweiterung des Betriebstättenbegriffs in Richtung einer 'digitalen Betriebstätte' könnte hingegen sinnvoll sein. Su...

  16. Hydropower research programme 2008 - 2011; Forschungsprogramm Wasserkraft 2008 - 2011. Schlussbericht zur Entwicklung eines Forschungsprogramms. Aktualisierte Fortschreibung vom September 2008

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jorde, K.

    2007-07-01

    This revised final report on the development of a research programme for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) describes the proposals for the development of a concept for Swiss hydropower research activities for the period 2008 - 2011. According to the authors, the new research programme will not only include activities in the small hydropower area, but rather all aspects of hydropower usage, including dams and large hydropower stations. The results of a survey made concerning research and further education in the hydropower area are discussed. These results formed the basis of the new concept. The report also presents a review of the present situation with regard to hydrological questions and dams as well as mechanical and electrical equipment. The education and training of professionals is looked at and national and international co-operation in the hydropower area is also discussed. Future developments are looked at, as are the economic aspects of the use of hydropower. Measures to be taken in the research area are proposed.

  17. Der Anfang vom Ende? - Das Assad-Regime in Syrien steht mit dem Rücken zur Wand

    DEFF Research Database (Denmark)

    Mohns, Erik

    2011-01-01

    In spite of brutal repression, protests continue in the Syrian "Kingdom of Fear". The legitimacy of the regime will most likely continue to dwindle more and more as long as it proves unable to open up politically. The article is in German and a shorter version will be published in the journal iz3...

  18. Die Tötung des Unschuldigen, insbesondere im Krieg: Schuld und Nutzenargumente in der thomistischen Morallehre des 16. Jahrhunderts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Harald Maihold

    2007-03-01

    Full Text Available Darf man einen Unschuldigen töten? Mit dieser heute noch aktuellen Frage hatten sich bereits die Theologen und Juristen im Spanien des 16. Jahrhunderts auseinanderzusetzen: Darf der Richter im Prozess aufgrund falscher Zeugen wider besseres Wissen einen Unschuldigen zum Tode verurteilen? Ist eine christliche Stadt zur Tötung oder Auslieferung eines Predigers an einen heidnischen Tyrannen berechtigt, wenn davon ihre Existenz abhängt? Muss sich der Prediger von sich aus für das Gemeinwesen opfern? Der Beitrag zeigt, wie neben das „strafrechtliche“ Schuldmodell, wonach der Unschuldige keinen Nachteil verdient und nicht getötet werden darf, in der Spanischen Spätscholastik ein stärker auf Nutzenargumente, insbesondere das Gemeinwohl, abstellendes Utilitätsmodell tritt, das die Tötung des Unschuldigen aus schuldfremden Gründen erlaubt. Damit geht ein Wandel des Staatsverständnisses einher – weg vom Gottesstaat hin zum irdischen Machtstaat, der das Leben seiner Bürger für das Gemeinwesen opfert.

  19. Theoretische Konzepte der Physik

    Science.gov (United States)

    Longair, Malcolm S.; Simon, B.; Simon, H.

    "Dies ist kein Lehrbuch der theoretischen Physik, auch kein Kompendium der Physikgeschichte ... , vielmehr eine recht anspruchsvolle Sammlung historischer Miniaturen zur Vergangenheit der theoretischen Physik - ihrer "Sternstunden", wenn man so will. Frei vom Zwang, etwas Erschöpfendes vorlegen zu müssen, gelingt dem Autor etwas Seltenes: einen "lebendigen" Zugang zum Ideengebäude der modernen Physik freizulegen, ... zu zeigen, wie Physik in praxi entsteht... Als Vehikel seiner Absichten dienen dem Autor geschichtliche Fallstudien, insgesamt sieben an der Zahl. Aus ihnen extrahiert er das seiner Meinung nach Lehrhafte, dabei bestrebt, mathematische Anachronismen womöglich zu vermeiden... Als Student hätte ich mir diese gescheiten Essays zum Werden unserer heutigen physikalischen Weltsicht gewünscht. Sie sind originell, didaktisch klug und genieren sich auch nicht, von der Faszination zu sprechen, die ... von der Physik ausgeht. Unnötig darauf hinzuweisen, das sie ein gründliches "konventionelles" Studium weder ersetzen wollen noch können, sie vermögen aber, dazu zu ermuntern." #Astronomische Nachrichten (zur englischen Ausgabe)#1

  20. Lernen und Prüfen mit virtuellen Patienten am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Heidelberg: Ergebnisse der Evaluation im Rahmen des E-Learning-Preises Baden-Württemberg 2007

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tönshoff, Burkhard

    2009-02-01

    Full Text Available Einleitung: Elektronische virtuelle Patienten kommen in der medizinischen Ausbildung zunehmend zum Einsatz. Evaluationen zur umfassenden curricularen Einbindung dieser innovativen E-Learning-Programme liegen bisher nicht vor. Methoden: Virtuelle Patienten wurden entsprechend wichtiger didaktischer Prinzipien gestaltet und seit Jahren sowohl zum Lernen als auch Prüfen im Rahmen des regulären Unterrichts von Medizinstudierenden in der Kinderheilkunde eingesetzt. Dieses Projekt wurde anhand eines Fragebogens des Kompetenzzentrums E-Learning Baden-Württemberg (Ulm evaluiert. Die Stichprobe bestand aus Studierenden des Pädiatrie-Moduls 4 (n=28, die dieses Modul an der Universität Heidelberg vom 25.6.–19.7.07 absolvierten. Ergebnisse: Der Rücklauf betrug 93%. Die Ergebnisse zeigten eine sehr hohe Akzeptanz, Relevanz und Anwenderfreundlichkeit, einen sehr hohen Grad der Integration in das Gesamtcurriculum und einen sehr guten Lernerfolg. Das Projekt erhielt aufgrund der Bewerbungsunterlagen und der Evaluationsergebnisse den 1. Platz des E-Learning-Preises Baden-Württemberg 2007. Diskussion: Die Stichprobe ist klein. Sie bestätigt jedoch die Ergebnisse vorangegangener systematischer Evaluationen mit großen Studierendenzahlen. Fazit: Die umfassende curriculare Einbindung virtueller Patienten wird von Studierenden als sinnvoll und das praxisnahe Lernen unterstützend angesehen.

  1. Die Kunst des klugen Handelns 52 Irrwege, die Sie besser anderen überlassen

    CERN Document Server

    Dobelli, Rolf

    2012-01-01

    Unzählige Leser begeistern sich für Rolf Dobellis gescheite Texte über unsere häufigsten Denkfehler. Doch wer Dobellis Ratschläge zum klaren Denken beherzigt, ist noch lange nicht aus dem Schneider, denn auf dem Weg vom Denken zum Handeln lauern weitere Fallstricke. Glücklicherweise kann man die umgehen - wenn man weiß, wie. Genau das verrät "Die Kunst des klugen Handelns": In 52 Kapiteln zeigt Dobelli, warum es sich lohnt, Türen zu schließen und auf Optionen zu verzichten, warum Informationsüberfluss zu unklugem Handeln anstiftet, warum Geld stets in emotionale Kleider gehüllt ist und wir es darum oft unbedacht ausgeben. Rolf Dobelli gibt Ihnen das nötige Rüstzeug: Schlagen Sie nicht jeden Irrweg ein, nur weil andere ihn gehen. Lernen Sie aus den Fehlern, die andere freundlicherweise für Sie machen. Denken Sie klar und handeln Sie klug!

  2. Monitoring of forest decline in forest ecosystems of the Bavarian Alps; Monitoring von Schaeden in Waldoekosystemen des bayerischen Alpenraumes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rehfuess, K.E.; Osswald, W.F.; Ewald, J.; Reuther, M. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Bodenkunde und Standortslehre; Nechwatal, J.; Lang, K. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Forstbotanik - Arbeitsgruppe Phytopathologie

    2000-09-01

    This regional multifactorial investigation addresses the dependence of vitality of Norway spruce and European beech (crown transparency, site index, root systems and nutritional status) on ecological factors and the presence of pathogens in mountain forests of the Bavarian Alps (Germany). Existing data on airborne deposition and ozone concentrations were supplemented by 2 elevational transects, in which wet bulk deposition was measured and ozone passive samplers were exposed during 2 vegetation periods. The distribution of crown transparency in spruce and beech as related to site conditions and its relationships with long-term stand growth, nutritional status and root morphology suggest that transparent crowns as observed in the Calcareous Alps are nothing new and unlikely to be caused by atmospheric pollution. Their distribution must be regarded as an old, long-lasting and natural pattern of tree vitality. (orig.) [German] Es wurde die Abhaengigkeit der Vitalitaet von Fichten und Buchen (Kronentransparenz, Bestandesbonitaet, Wurzel- und Ernaehrungszustand) in den Bergwaeldern des Werdenfelser Landes (Oberbayern) von Standortsfaktoren und vom Befall durch pilzliche Pathogene mit einem regionalstatistischen, multifaktoriellen Ansatz untersucht. Vorhandene Daten zu Stoffeintrag und Ozonbelastung wurden durch eine zweijaehrige Beprobung des Freilandniederschlags und Ozon-Passivsammler-Messungen in zwei Hoehenprofilen ergaenzt. Die standortbezogene Verteilung der Kronentransparenz und ihre Beziehungen zum langfristigen Bestandeswachstum, zum Ernaehrungs- und Wurzelzustand legen nahe, dass es sich in den Kalkalpen nicht um neuartige, immissionsbedingte Waldschaeden, sondern um seit Alters her bestehende, natuerliche Vitalitaetsunterschiede handelt. (orig.)

  3. Simulation, optimization, and heuristic in practical application: requirements, state of the art, and development perspectives; Simulation, Optimierung und Heuristik in der praktischen Anwendung: Anforderungen, Stand und Entwicklungsperspektiven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Toelle, F.J.

    1997-12-01

    Process Simulation is routine in chemical engineering and process analysis. This article traces the early developments of process simulation of flowsheeting. Dramatically new expectations and visions are emerging for software tools used in chemical process modeling and simulation. Many companies anticipate a rapid migration of process modeling software to an open architecture. The software components exploit object-oriented pragmatics, including abstraction, encapsulation, inheritance and polymorphism. We discuss the software architecture of tools supporting process synthesis and operations optimization. (orig.) [Deutsch] Als Simulation bezeichnen wir ein experimentelles Vorgehen, bei dem wir bestimmte Eigenschaften eines tatsaechlichen oder auch gedachten technischen, wirtschaftlichen, biologischen Systems nicht am Original selbst, sondern ersatzweise an einem geeigneten Modell des Originals, dem sogenannten Simulator, untersuchen. Bezogen auf die Prozess- und Verfahrenstechnik sind dies primaer funktionelle und systemdynamische Eigenschaften, wie zum Beispiel ein Kraftwerksblock, den wir moeglichst genau dem Original nachbilden. Dabei werden nur jene Aspekte des realen Verhaltens nachgebildet, die vom Modellierer als notwendig erachtet werden. Ein guter Simulator liefert in der Regel eine bequeme und umfassende, zeit- und kostenguenstige, gelegentlich sogar einzige praktikable Moeglichkeit zum Studium aller Betriebszustaende und Eigenschaften des Originals. (orig.)

  4. Numerical simulations for the area of the German Bight in spring 1995; Numerische Simulationsrechnungen fuer das Gebiet der Deutschen Bucht am Beispiel des Fruehjahrs 1995

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lenz, C.J. [Hamburg Univ. (Germany). Meteorologisches Inst.

    1998-01-01

    The paper reports results of the mesoscale transport, chemism and flow model METRAS for the period from 22 April to 11 May 1995. During this period, a measurement campaign was carried out in the area of the German Bight under the ``KUSTOS`` springtime scheme (``Coastal mass and energy transport processes - The transition from land to sea in the south-eastern North Sea``). In order to take instationary and inhomogeneous weather situations into account, the modellings used data provided by the German weather service, which form part of its Germany model (DM), both to initialize and drive the METRAS data. The modelling results of METRAS are compared with routine readings taken by the German weather service in some selected measuring sites. (orig./KW) [Deutsch] In diesem Beitrag werden Ergebnisse des mesoskaligen Transport-, Chemie- und Stroemungsmodells METRAS fuer den Zeitraum vom 22. April bis zum 11. Mai 1995 vorgestellt, in dem die Messkampagne des KUSTOS-Fruehjahrsexperimentes (Kuestennahe Stoff- und Energietransporte - der Uebergang Land - Meer in der suedoestlichen Nordsee) im Bereich der Deutschen Bucht stattfand. Zur Beruecksichtigung instationaerer und inhomogener Wetterlagen bei den Modellrechnungen wurden sowohl zur Initialisierung als auch zum Antrieb von METRAS Daten des Deutschland-Modells (DM) des Deutschen Wetterdienstes verwendet. Die Modellergebnisse von METRAS werden mit Routinemessungen des Deutschen Wetterdienstes an einigen ausgewaehlten Messstationen verglichen. (orig./KW)

  5. Kirsten Möller, Inge Stephan, Alexandra Tacke (Hg.: Carmen. Ein Mythos in Literatur, Film und Kunst. Köln u.a.: Böhlau Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Uta Felten

    2011-12-01

    Full Text Available Im vorliegenden Sammelband werden aktuelle Untersuchungen zum Carmen-Mythos in Literatur, Film, Malerei und Musikkultur aus einer genderspezifischen, einer transmedialen und einer transkulturellen Perspektive präsentiert. Als gemeinsame methodische Prämisse des Bandes fungiert die These, dass Carmen als Produkt einer Mythenbricolage und als Projektionsfläche für vornehmlich männlich codierte Exotismus- und Alteritätsfiktionen verstanden werden kann. Kontinuitäten und Diskontinuitäten im Umgang mit dem Carmen-Mythos werden deutlich am Beispiel von filmischen, literarischen, pikturalen, musikalischen und performativen Bearbeitungen des Mythos vom 19. bis zum 21. Jahrhundert.This anthology presents current studies about the Carmen myth in literature, film, art, and music culture from a gender-specific, a transmedial, as well as a transcultural perspective. The thesis that Carmen can be understood as the product of the bricolage of myths and as an object of projection for primarily male coded fictions of exoticism and alterity functions as the common methodological premise of the volume. Filmic, literary, pictorial, musical, and performative realizations of the Carmen myth from the 19th to the 21st century illustrate the continuities and discontinuities in dealing with the myth.

  6. Materialienbände zum Buch Mikroelektronik im Umweltschutz. Ergebnisse der Studie "Beitrag der Mikroelektronik zum Umweltschutz". In 6 Bänden

    OpenAIRE

    Angerer, G.; Hiessl, H.

    1991-01-01

    An effective and realizable environmental policy is dependent not only on the responsible behavior of each individual, but also on technological innovations. The study shows how the use of microelectronics supports this innovation process. The supplements show comprehensively the twenty-five areas of application for environmental microelectronics were analysed, including twelve manufacturing industries, combustion plants, industrial waste incineration, road traffic, household machines, agricu...

  7. Intermedialität als Grundsatzdiskussion. Zum Sammelband Sprechen über Bilder. Sprechen in Bildern: Studien zum Wechselverhältnis von Bild und Sprache

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angela Oster

    2016-01-01

    Full Text Available Der Sammelband Sprechen über Bilder. Sprechen in Bildern bietet mehr als nur einen weiteren Beitrag zur Intermedialität. Er erforscht anlässlich des interartialen Austauschs zwischen Bild unf Text die Modi der Wissenschaft und versucht, diesbezüglich neue Impulse zu geben. Methodisch wird dabei die Rezeptionsästhetik favorisiert.

  8. Aufforderung zum Kampf. Geschlechterkonstruktionen und Antisemitismus zum Tanzen bringen! A Call to Arms. Bringing Gender Constructions and Anti-Semitism to Dance!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Iris Homann

    2006-07-01

    Full Text Available Der Band Antisemitismus und Geschlecht der Gruppe A.G.Gender-Killer versammelt Untersuchungen über die Bedeutung der Kategorie Geschlecht in antisemitischen Diskursen seit dem 19. Jahrhundert. Ihnen gemeinsam ist die These einer konstitutiven Verknüpfung von Antisemitismus und Geschlechterkonstruktionen. Von der Notwendigkeit eines antifaschistischen gesellschaftlichen Engagements ausgehend, versuchen die Beiträger/-innen einen Brückenschlag zwischen Universität und Politik, Theorie und Praxis. Ihre Ergebnisse belegen die Abrufbarkeit und damit auch die Wirkungsmacht antisemitischer Sexualphantasien und Geschlechterbilder bis heute.The volume Anti-Semitism and Gender (Antisemitismus und Geschlecht published by the group A.G. Gender-Killer collects studies about the meaning of the category of gender in anti-Semitic discourses since the nineteenth century. They share the thesis that sees a constitutive connection between anti-Semitism and gender constructs. The studies attempt to bridge university and politics, theory and practice by beginning with the necessity of an anti-fascist engagement in society. Their results prove that anti-Semitic sexual fantasies and gender images are both immediately recallable and potent today.

  9. Sentinel-Lymphknoten-Biopsie des Melanoms mittels Indocyaningrün und "FOVIS"-System.

    Science.gov (United States)

    Göppner, Daniela; Nekwasil, Stephan; Jellestad, Anne; Sachse, Alexander; Schönborn, Karl-Heinz; Gollnick, Harald

    2017-02-01

    Der Nachweis metastatischer Infiltrate im Sentinel-Lymphkoten (SLN) gilt als wesentlicher prognostischer Faktor des Melanoms. Alternativ zur Farbstoffmethode mit Patentblau zum Goldstandard der SLN-Biopsie (SLNB) mittels Radiokolloid wird die fluoreszenzoptische Darstellung mit Hilfe von Indocyaningrün (ICG) und Nahinfrarot (NIR)-Kamerasystem kommuniziert. Im Vergleich zur konventionellen Methode wurde die Wertigkeit des ICG-/NIR-Verfahrens in Abhängigkeit vom Body-Mass-Index (BMI) des Patienten und der Konzentration von ICG bezüglich der Visualisierung des Lymphabstroms und des SLNs untersucht. An zehn Patienten wurde die SLNB mittels Technetium-99m, Patentblau und ICG durchgeführt. Die Fluoreszenz-Darstellung von Lymphbahnen und SLN erfolgte in Echtzeit mittels der NIR-Kameratechnik "FOVIS". Je nach erzielter Bildqualität wurde ICG in einer Dosis von 0,25 mg bis 2,5 mg intrakutan appliziert. Neun der zehn SLN wurden fluoreszenzoptisch identifiziert (90 %), alle zehn radioaktiv (100 %), nur acht (80 %) mittels ICG-Grünfärbung bzw. Patenblau-Markierung. Transdermal wurde ein SLN dargestellt (10 %). In Korrelation zum BMI waren höhere ICG-Mengen, bis zu 2,5 mg intrakutan absolut, in der Darstellung der Lymphbahnen von Vorteil. Die SLN-Fluoreszenzmarkierung mit dem ICG/NIR-Kamera-System "FOVIS" stellt eine sichere Alternative zur Farbstoffmethode mit Patentblau ergänzend zur Radiokolloidmethode mit Technetium-99m dar. Weitere Studien zur optimalen Dosierung von ICG und transdermalen Bildgebung in Relation zum BMI sind notwendig. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  10. LINGUA TERTII IMPERII. VICTOR KLEMPERERS DIARISTISCHE ERÖRTERUNGEN ZUR ANTISEMITISCHEN HASSREDE

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arvi SEPP

    2010-11-01

    Full Text Available Victor Klemperers Tagebücher Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten: Tagebücher 1933-1945 haben nach ihrem Erscheinen Mitte der 1990er Jahre ein starkes Echo gefunden und gehören inzwischen zum Kanon der Tagebuchliteratur. Das zweibändige, während der nationalsozialistischen Diktatur entstandene Tagebuchwerk beschreibt die Lebenswelt eines deutsch-jüdischen Verfolgten im Dritten Reich. Der Antisemitismus zwang den Philologen zu einer Auseinandersetzung mit dem Relevanzverlust seiner Assimilationsbemühungen und seiner Kennzeichnung als Jude. Eine rekurrente Kompensationstaktik gegen seine erzwungene Randstellung besteht in der sprachkritischen Demontierung des Rassendenkens, um die Ungültigkeit des Antisemitismus nachzuweisen. Die Beobachtungen zur Lingua Tertii Imperii, die er in den Tagebuchblättern aufschrieb, wurden immer mehr zu seinem eigentlichen Werk. Das Tagebuch ist vor diesem Hintergrund in weiten Teilen zum Arbeitsjournal für die Sprachund Kulturanalysen Klemperers geworden. Der Interdependenz von Sprachkritik und Mentalitätsgeschichte in Klemperers Analyse der Sprache des Dritten Reiches gilt im vorliegenden Aufsatz das Hauptinteresse. Im ersten Teil wird der Frage nachgegangen, auf welche Art und Weise Victor Klemperer in seinen Notizen die Beziehung zwischen Sprache, Ideologie und Mentalität verstand. Im zweiten Teil wird unter Rückgriff auf Judith Butler und Louis Althusser in den Vordergrund gerückt, wie Victor Klemperer im Tagebuch vor Augen führt, dass das verletzende Sprechen gegen Juden im Nationalsozialismus eine subjektkonstituierende Wirkung hatte. Im letzten Teil des Aufsatzes gilt das Hauptaugenmerk der vom Tagebuchautor festgestellten diskursiven Einverleibung antisemitischer Rhetorik durch die verfolgte jüdische Bevölkerung.

  11. Instruments. Climate protection of reduction of no-load losses in electric appliances and equipment; Klimaschutz durch Minderung von Leerlaufverlusten bei Elektrogeraeten. Instrumente

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rath, U.; Hellmann, R. [Ingenieurbuero fuer Energieberatung, Haustechnik und Oekologische Konzepte GbR (eboek), Tuebingen (Germany); Moehring-Hueser, W.; Wortmann, K.; Bregas, J. [Energiestiftung Schleswig-Holstein, Kiel (Germany); Mordziol, C. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany)

    1999-12-01

    Two studies on the subject of 'Climate Protection through Reduction of No-load Losses in Electric Applicances and Equipment' have been performed on behalf of the German Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety and the German Federal Environmental Agency. The first study, carried out by the Tuebingen-based engineering bureau eboek, has been published in the Federal Environmental Agency's TEXTE series (Texte 45/97, 2{sup nd} edition, 1998). It was the starting point for a multitude of activities among them two information campaigns carried out in 1998 and 1999 that were funded by the Federal Ministry for the Environment and the German Section of the Friends of the Earth (BUND). The study also served as a basis for decisions taken by the German Bundestag and the Bundesrat (Council of Constituent States). The second study on the subject was carried out by the engineering bureau eboek and Energiestiftung Schleswig-Holstein. Building on the results obtained in the first study, it presents estimates of relevant data for the European Union and examines various approaches for possible measures to reduce no-load losses as to their suitability. The studies impressively show that effective climate protection can be achieved in all relevant sectors, and in many cases even save costs. The results are detailed below. (orig.) [German] Im Auftrag des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie des Umweltbundesamtes wurden zwei Studien zum Thema: 'Klimaschutz durch Minderung von Leerlaufverlusten bei Elektrogeraeten' durchgefuehrt: Die erste, vom Ingenieurbuero fuer Energieberatung, Haustechnik und oekologische Konzepte (eboek), Tuebingen, earbeitete Studie wurde in der Reihe TEXTE des UBA veroeffentlicht (Texte 45/97, 2. Auflage 1998). Sie bildete den Ausgangspunkt fuer eine Vielzahl von Aktivitaeten, unter anderem zwei vom Bundesumweltministerium finanzierte und vom Bund fuer Umwelt und

  12. Instruments. Climate protection of reduction of no-load losses in electric appliances and equipment; Klimaschutz durch Minderung von Leerlaufverlusten bei Elektrogeraeten. Instrumente

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rath, U; Hellmann, R [Ingenieurbuero fuer Energieberatung, Haustechnik und Oekologische Konzepte GbR (eboek), Tuebingen (Germany); Moehring-Hueser, W; Wortmann, K; Bregas, J [Energiestiftung Schleswig-Holstein, Kiel (Germany); Mordziol, C [Umweltbundesamt, Berlin (Germany)

    1999-12-01

    Two studies on the subject of 'Climate Protection through Reduction of No-load Losses in Electric Applicances and Equipment' have been performed on behalf of the German Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety and the German Federal Environmental Agency. The first study, carried out by the Tuebingen-based engineering bureau eboek, has been published in the Federal Environmental Agency's TEXTE series (Texte 45/97, 2{sup nd} edition, 1998). It was the starting point for a multitude of activities among them two information campaigns carried out in 1998 and 1999 that were funded by the Federal Ministry for the Environment and the German Section of the Friends of the Earth (BUND). The study also served as a basis for decisions taken by the German Bundestag and the Bundesrat (Council of Constituent States). The second study on the subject was carried out by the engineering bureau eboek and Energiestiftung Schleswig-Holstein. Building on the results obtained in the first study, it presents estimates of relevant data for the European Union and examines various approaches for possible measures to reduce no-load losses as to their suitability. The studies impressively show that effective climate protection can be achieved in all relevant sectors, and in many cases even save costs. The results are detailed below. (orig.) [German] Im Auftrag des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie des Umweltbundesamtes wurden zwei Studien zum Thema: 'Klimaschutz durch Minderung von Leerlaufverlusten bei Elektrogeraeten' durchgefuehrt: Die erste, vom Ingenieurbuero fuer Energieberatung, Haustechnik und oekologische Konzepte (eboek), Tuebingen, earbeitete Studie wurde in der Reihe TEXTE des UBA veroeffentlicht (Texte 45/97, 2. Auflage 1998). Sie bildete den Ausgangspunkt fuer eine Vielzahl von Aktivitaeten, unter anderem zwei vom Bundesumweltministerium finanzierte und vom Bund fuer Umwelt und Naturschutz (BUND) 1998 und

  13. Pressure vessel failure at high internal pressure; Untersuchungen zum Versagen des Reaktordruckbehaelters unter hohem Innendruck

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Laemmer, H.; Ritter, B.

    1995-08-01

    A RPV failure due to plastic instability was investigated using the ABAQUS finite element code together with a material model of thermal plasticity for large deformations. Not only rotational symmetric temperature distributions were studied, but also `hot spots`. Calculations show that merely by the depletion of strength of the material - even at internal wall temperatures well below the melting point of the fuel elements of about 2000/2400 C - the critical internal pressure can decrease to values smaller than the operational pressure of 16 Mpa. (orig.)

  14. Die Familiennamen des ostfriesischen Kreises Leer : sprachliche und geographisch-statistische Untersuchungen zum Namenbestand um 1940

    NARCIS (Netherlands)

    Ebeling, Rudolf Albert

    2008-01-01

    In deze studie wordt het in 1979 gepubliceerde familienanenregister van de Oostfriese 'Kreis’ Leer ( R. A. Ebeling: Familiennamen im Landkreis Leer um 1940) naamkundig gekarakteriseerd d.m.v. een beschrijving van het onomastisch specifieke van dat repertoire en een onderzoek naar de mogelijke

  15. Soft Power und Militär : eine Untersuchung zum Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr

    OpenAIRE

    Kersten, Jan

    2013-01-01

    Soft Power ist zu einem einflussreichen Konzept avanciert – in der Politikwissenschaft, aber auch in der Politik selbst. Dabei bleibt es sowohl theoretisch als auch praktisch umstritten. In der Praxis wird das Konzept instrumentalisiert, um außenpolitisches Handeln von militärischem und wirtschaftlichem Druck positiv abzugrenzen. Unklar ist, wie Soft Power in militärischen Kontexten, in denen Hard Power im Vordergrund steht, funktionieren kann. Anhand des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr ...

  16. Multi-utility services, the key to success; Mit Multi-Utility-Dienstleistungen zum Erfolg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lowak, M. [MVV Energie AG, Mannheim (Germany). Bereich Energiedienstleistungen

    2002-04-01

    The article summarizes essential aspects of successful management strategies, including cross selling, of the Mannheim-based multi-utility enterprise MVV Energie AG, which developed a successful portfolio of innovative products and services. (orig./CB) [German] Aus ihrem Kerngeschaeft als Verteilerunternehmen hat die MVV Energie AG, Mannheim, ein umfassendes Portfolio innovativer Produkte und Dienstleistungen entwickelt. (orig./CB)

  17. Atypische Beschäftigungsverhältnisse – Einleitung zum Schwerpunktheft

    OpenAIRE

    Keller, Berndt; Nienhüser, Werner

    2014-01-01

    Zu den atypischen Beschaeftigungsverhaeltnissen zaehlen wir im Folgenden (im Sinne einer Nominaldefinition) Teilzeit, geringfuegige Beschaeftigung/Mini- und Midijobs, befristete Beschaeftigung, Leiharbeit, Werkvertraege sowie Solo-Selbststaendigkeit. Die dieses Schwerpunktheftes spiegeln sowohl die inhaltliche als auch die methodische Heterogenitaet der aktuellen Diskussion wider. Sie differenzieren und erweitern den Informationsstand ueber einzelne Formen und deren Folgen (vor allem von Mini...

  18. Overview of the Electricity Research Programme 2004; Elektrizitaet. Ueberblicksbericht zum Forschungsprogramm 2004

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brueniger, R.

    2005-07-01

    This publication of the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents a review of the SFOE's Electricity Research Programme's main areas of activity in 2004. In the electricity transport and storage area, future energy networks, decentralised power generation and storage, energy flow optimisation, compressed air storage systems and corrosion in pipelines caused by alternating current are described. High-temperature superconductors and their potential in power transport and in electrical machines form another topic. In the information and communication technology area, optimised use of electrical energy is looked at, as used, for example, in set-top boxes and smart-home systems. Also, uninterruptible power supplies are looked at. As far as drives and electric motors are concerned, an industry convention is examined as is the optimal purchasing of drives. A functional prototype of an energy-saving motor is described, as are a high-efficiency, gearless drive. Further papers on projects in the compressed-air area are listed. In the devices area, the papers range from energy-efficient hotel mini-bars over water coolers through to optimal energy use in vending machines for cool drinks and refrigeration units in stores. Further topics include dehumidifiers, sewage sludge treatment and a study on the electromagnetic fields of energy-saving lamps. National and international co-operation is reviewed and various pilot and demonstration projects in the above-mentioned areas are briefly presented. The report is completed with a list of research and development projects and a list of pilot and demonstration work.

  19. Phytohormone balance in healthy and diseased conifers. Untersuchungen zum Hormonhaushalt gesunder und kranker Nadelbaeume

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frenzel, B.; Beuther, E.; Christmann, A.; Damsohn, W.; Flachmann, M.; Gepraegs, P.; Gueth, S.; Haas, K.; Huckriede, U.; Kettnaker, U.

    1987-12-01

    The symptoms of forest decline point to disturbances in the equilibrium of various hormones. Starting from reliably healthy trees extent and development of these deviations were examined in sick trees. This was at first done as to ethylene and abscisic acid, as well. Both these hormones display already in needles of healthy trees remarkable changes in their contents depending on age and ecological situation of the tree examined. This is camouflaged by other changes in sick trees, this being different from those changes, which are caused by strong SO/sub 2/-immissions. Since the same holds true for other plant-physiological and ultrastructural characteristics, it is concluded that the recent forest decline and damages caused by SO/sub 2/-immissions are different things. (orig.) With 86 figs., 137 refs.

  20. Survey about the climatic behaviour of mobile homes; Untersuchungen zum klimatischen Verhalten von Wohnmobilen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leimer, H.P.; Stein, F. [Hochschule fuer Angewandte Wissenschaft und Kunst HAWK, Hildesheim (Germany). BBS Institut Forschungs- und Materialpruefinst. fuer Angewandte Bauphysik und Werkstoffe des Bauwesens

    2006-02-15

    Traveling with mobile homes gains more and more importance in the mobile world. Very dif-ferent regions are visited during any seasons. A basic premise is the maintenance of a comfortable climate in-side the vehicle. In the context of a research program the thermal and energetic behaviour of mobile homes and the thermal-hygric behaviour of the exterior building elements were investigated subject to the surrounding climate, the user's behaviour and the building elements. (orig.)

  1. Wie schreiben sprachschwache Kinder? Beitrag zum Zusammenhang zwischen explizitem und implizitem Sprachwissen

    OpenAIRE

    Schaller, Pascale

    2017-01-01

    Der Beitrag fokussiert den Zusammenhang zwischen sprachlich explizitem und implizitem Wissen in den Bereichen Wortschatz, Grammatik und Orthographie bei sprachschwachen Kindern. Er plädiert dafür, Schreiben als Sprachhandlung aufzufassen und neben dem Textprodukt den Schreibprozess und die Sprachwissensvoraussetzungen der Kinder als diagnostisch relevante Aspekte zu reflektieren. Anhand empirischer Analysen aus einer explorativen Studie wird aufgezeigt, dass sich das Verhältnis von explizitem...

  2. Ein Schlüsselproblem zum Verständnis des 2. Thessalonicherbriefs

    African Journals Online (AJOL)

    25. Sept. 2015 ... Die wichtigste Arbeit, die sich mit diesem umstrittenen und mysteriösen Begriff beschäftigt, und dabei auch eine ausführliche. Auslegungsgeschichte .... bislang wissenschaftlich vermessen worden ist. Denn damit lassen ... insofern bereits das κύριος in der Formulierung ἡ ἡμέρα τοῦ κυρίου (z.B. Apg 2:20; ...

  3. Anaerobic degradation of paunch and pig stomach contents. Untersuchungen zum anaeroben Abbauverhalten von Pansen- und Schweinemageninhalten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tritt, W.P. (Bundesforschungsanstalt fuer Landwirtschaft, Braunschweig (Germany, F.R.). Inst. fuer Technologie)

    1989-11-01

    Slaughtering wastes amount to about 60 kg of paunch and 1 kg of pig stomach contents per animal. Each slaughterhouse is responsible for the disposal of these wastes. Anaerobic degradation is among the solutions suggested. It is a process developing gases, and reducing odors and volumes of wastes. Details are given on investigations assessing the methane yields expected, degradation characteristics, and the required amount of inoculants. (orig.).

  4. Zum Problem der Gattung des Seienden bei Marius Victorinus und im antiken Neuplatonismus

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Němec, Václav

    2017-01-01

    Roč. 160, č. 2 (2017), s. 161-193 ISSN 0035-449X R&D Projects: GA ČR(CZ) GA14-35803S Institutional support: RVO:67985955 Keywords : Neo-Platonism * Marius Victorinus * genus of being Subject RIV: AA - Philosophy ; Religion OBOR OECD: Philosophy, History and Philosophy of science and technology

  5. Die heiligen Propheten, eure Apostel und ich. Metatextuelle Studien zum zweiten Petrusbrief

    NARCIS (Netherlands)

    Ruf, M.G.

    2010-01-01

    Of all New Testament writings, the Second Letter of Peter bears the most explicit witness to the varied literary activity of Early Christianity and most expressly reflects on its use of Scripture as prophecy. The present dissertation applies itself to this metatextual character of the Second Letter

  6. Vorrichtung zum Aufnehmen und Abgeben von Stückgut an ein fahrerloses Transportfahrzeug

    OpenAIRE

    Schroer, W.

    2008-01-01

    The device (1) has comb-type bearing supporting bars (4) provided for passage of goods to be transported between rollers (9) of a running surface (2). An upper edge of the supporting bars is slightly higher than the running surface formed by the transport rollers. Stripping stoppers for the goods are provided in a driving direction behind the transport rollers. The supporting bars are designed in a raised or lowerable manner in a transport vehicle (3), where the supporting bars exhibit a fron...

  7. Thermal unimolecular decomposition of methanol. Zum thermischen unimolekularen Zerfall von Methanol

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spindler, K

    1979-01-01

    The thermal unimolecular decomposition of methanol and that of acetone (1B) were investigated experimentally after reflected shockwaves, by following up the OH and CH/sub 3/ absorption or the CH/sub 3/ and acetone absorption respectively. A computer simulation of the decomposition of methanol and the subsequent reactions was done. This gave velocity constants for some reactions, which are different from those that are found in the literature. The experimental investigation of the decomposition of acetone, from comparison of the results with the data in the literature, shows that the observations of CH/sub 3/ absorption are very suitable for obtaining velocity constants for decomposition reactions, where CH/sub 3/ radicals are formed in the first stage.

  8. Electricity research programme - Overview report on activities in 2005; Programm Elektrizitaet. Ueberblicksbericht zum Forschungsprogramm 2005

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brueniger, R.

    2006-07-01

    This overview-report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) summarises the work done in 2005 in the various research areas covered by the Swiss Electricity Research programme. Work done in the programme's two main areas - technologies and efficient applications - is reviewed. In the technologies area, high-temperature superconductivity - and especially its use in power-generation facilities - is looked at, as are the topics of energy conversion and thermo-electric power generation. Further, energy storage using compressed-air is discussed. Power distribution and the use of controllable storage in the low-voltage mains is briefly commented on, as is distributed power generation. Information and communications technologies are reviewed, as is work done in the electrical drives area. Work in other areas summarised includes lighting and uninterruptible power-supplies. Co-operation with Swiss institutions and international organisations such as the IEA is reviewed. Implementation work in the pilot and demonstration area is commented on. This includes work in various areas ranging from set-top boxes through to the optimisation of compressed-air systems and electrical drives as well as codes of conduct and agreements for water-dispensers and cooling systems in retail applications and the optimisation of wastewater treatment plant. The report is completed with a list of current research and development projects.

  9. Smart Meter Rollout: Intelligente Messsysteme als Schnittstelle zum Kunden im Smart Grid und Smart Market

    Science.gov (United States)

    Vortanz, Karsten; Zayer, Peter

    Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende ist verabschiedet. Ab 2017 sind moderne Messeinrichtungen (mME) und intelligente Messsysteme (iMSys) zu verbauen und zu betreiben. Der "deutsche Weg" für die Einführung von Smart Metern sieht einen stufenweisen Rollout sowie ein Höchstmaß an Informations- und Datensicherheit vor. Dabei spielen iMSys und mME eine wichtige Rolle bei der Neugestaltung der intelligenten Netze (Smart Grids) und des neuen Marktmodells (Smart Market). Dieser Beitrag beschäftigt sich mit den neuen Gesetzen, den Marktrollen und ihren Aufgaben, Datenschutz und Datensicherheit, dem iMSys als sichere Lösung, dem sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways, Smart Grid - Smart Market, dem Zusammenspiel zwischen reguliertem Bereich und Markt, den Einsatzbereichen der iMSys sowie den Auswirkungen auf Prozesse und Systeme und gibt Handlungsempfehlungen.

  10. Editorial zum Tagungsband: Spannungsfelder und blinde Flecken. Medienpädagogik zwischen Emanzipationsanspruch und Diskursvermeidung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sven Kommer

    2017-10-01

    Full Text Available Die erziehungswissenschaftliche Auseinandersetzung mit Medien hat in Deutschland eine lange und vielfältige Tradition. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Medienpädagogik zu einer eigenständigen akademischen (Teil-Disziplin entwickelt, die in der (Fach-Öffentlichkeit wahrgenommen wird und sich aktiv in aktuelle gesellschaftliche Diskurse einbringt. Sichtbar wird die Etablierung als Fach u. a. daran, dass an einer Reihe von Hochschulen Professuren geschaffen wurden, die für medienpädagogische Studienelemente oder -gänge und/oder Zusatzausbildungen verantwortlich sind. Der gestiegene Stellenwert der Disziplin zeigt sich auch an ihrer Rolle in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, innerhalb derer sie sich von einer «Arbeitsgemeinschaft auf Zeit» (Mitte der 1990er-Jahre zu einer eigenständigen Sektion (seit 2010 entwickelt hat. Angesichts der gegenwärtig zu beobachtenden Entwicklungen im Medienbereich (u. a. Digitalisierung, Globalisierung, Algorithmisierung, deren Folgen für gesellschaftliche und pädagogische Prozesse und Bereiche kaum zu unterschätzen sind, erstaunt es, dass die Medienpädagogik bis heute dazu neigt, Rechtfertigungsstrategien für die eigenen Existenz zu generieren. Bei einer kritischen Betrachtung (z. B. der universitären Stellenpolitik ist aber zu konstatieren, dass sich die Medienpädagogik auch 40 Jahre nach dem Erscheinen von Dieter Baackes wegweisender Schrift Kommunikation und Kompetenz ihrer Anerkennung und festen Verankerung im akademischen Feld tatsächlich noch immer nicht sicher sein kann. Eine Ursache hierfür liegt möglicherweise in der noch immer grossen (und oftmals geradezu zelebrierten Heterogenität des Faches. So sind die unterschiedlichen Traditionslinien des pädagogischen Umgangs mit Medien, die mitunter nur bedingt miteinander vereinbar sind, bis heute zu beobachten und wirkmächtig. Zu unterscheiden ist hierbei bspw. eine auf Emanzipation, kommunikative Kompetenz und Selbstermächtigung orientierte Linie, die sich in ausserschulischen Settings subjekt- und ressourcenorientiert die Medien als Instrumente subversiver Strategien und/oder der Identitätskonstruktion angeeignet hat. Oft nur bedingt an diese anschlussfähig ist eine schulpädagogische Linie, die ihren Ausgang bei der ‹Film- und Medienerziehung› genommen hat und inzwischen stärker auf Kompetenzerwerb fokussiert. Daneben findet sich dann noch eine (vielfältig ausdifferenzierte ‹Mediendidaktik›, die immer wieder technologie-euphorisch innovatives Lernen versprochen hat. Positiv gewendet, zeigt bereits diese kleine Skizze, dass die Medienpädagogik als erziehungswissenschaftliche Disziplin darauf verweisen kann, wie intensiv Theoriebildung, Forschung und Praxis gegenwärtig in einem breiten Spektrum von Ansätzen, Forschungsschwerpunkten und ‹Schulen› vollzogen wird. Das Fach ist also sehr lebendig – erscheint aber aus der Perspektive externer Beobachter möglicherweise auch als diffus.

  11. Die Milch kommt aus dem Supermarkt? Ein ungewöhnliches Medienpaket zum Thema Milch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerda Berthold

    2011-09-01

    Full Text Available Dass Kühe nicht lila sind, dürfte sich bei den meisten Kindern schon herumgesprochen haben. Fragt man jedoch, woher wohl Milch, Kakao oder andere Milchprodukte kommen, erntet man als Antwort oft nur verständnislose Blicke, Achselzucken oder bestenfalls den Namen einer Supermarktkette.

  12. Leben mit Estland : Paul-Gerhard von Hoerschelmann zum 80. Geburtstag / Heinrich Wittram

    Index Scriptorium Estoniae

    Wittram, Heinrich

    2012-01-01

    Olles Põhja-Elbe Jutlustajate Seminari direktor alustas Paul-Gerhard von Hoerschelmann koostööd Eesti Evangeelse Luterliku Kirikuga 1988. aastal. Nõmmel sündinud pastori pojana olid tal selle koostöö arendamiseks igati head eeldused. 1997. aastal sai Paul-Gerhard Hoerschelmannist EELK Usuteaduse Instituudi rektor. Aastatel 1996-1998 teenis ta väikesearvulist saksakeelset kogudust Tallinnas. Aastast 2006 EELK' aupraost

  13. Ausgrenzung der Antike als Problemverlust - zum Verhältnis von Bildung und Arbeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörg Ruhloff

    2014-06-01

    Full Text Available "The exclusion of antiquity as impoverishment of thought - on the relationship between “Bildung” and labor". In contemporaneity the concept of Bildung even at University has been identified more and more with labor. The synonymous use of both terms stands in contradiction to the historic meaning of Bildung at its first occurrence in ancient Greek. The original characterization of Bildung which decidedly excluded any kind of work is no longer taken into consideration. The article reflects on the problematic loss of the historic consciousness of the difference between Bildung and labor and on the debatable consequences resulting in a constrictive and pauperizing development of Theory of Education.

  14. "Mediman" – Smartphone als Plattform zum Lernen? ["Mediman" – The smartphone as a learning platform?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Boeder, Niklas

    2013-02-01

    Full Text Available [english] Mobile devices with a connection to the internet – smartphones – are seen all over the place since the popular introduction of the Apple iPhone. Similar products existed but no company managed to combine simplicity and functionality so seamlesly. Their market share increases constantly and web sites get optimised for the small display sizes (often referred to as „responsive webdesign“ otherwise the usability lacks. Students seem to like smartphones aswell and a good question is if and to what extend those devices can play a role in e-learning.„Mediman“, an adaptation of the common game Hangman has been developed for smartphones. Test users asked to complete an online questionnaire. So far, only few e-learning applications for smartphones seem to exist. This is reflected in the low usage frequency. Especially the fact that most of the test users wear a smartphone with them all the time makes it an ideal learning plattform. Short learning sessions were rated more important than continuous text. The majority of the 11 test users rated Mediman as well developed. The foremost question whether a smartphone e-learning application is feasible must be answered positive – acceptance in the test user group was shown. E-learning applications on smartphones will be an important topic in the future as market shares increase constantly. Further studies are required due to the small number of partitipants in our survey. [german] Mobile Endgeräte mit Internetzugang (Smartphones sind seit Apples revolutionärer iPhone-Markteinführung nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken und erfreuen sich ausgesprochener Beliebtheit. Ihr Marktanteil wächst stetig und Webseitenbetreiber kommen nicht umher, ihre Webseiten an die neuen kleinen Displaygrößen und Bedienungstechniken anzupassen – häufig als „Responsive Webdesign“ beschrieben. Anwendungen, die nicht für die Anzeige auf kleinen Bildschirmen optimiert sind, schränken den Bedienkomfort ein. Auch bei Studierenden sind Smartphones sehr verbreitet und so stellt sich die Frage, ob sie nicht auch als Plattform für Lernanwendungen dienen können.„Mediman“, eine Portierung des klassischen Spielprinzips von Galgenmännchen, wurde für Smartphones entwickelt. Testbenutzer wurden dann gebeten, einen Onlinefragebogen auszufüllen. Zur Zeit scheinen nur wenige Lernanwendungen für Smartphones zu existieren, was sich in der eingeschränkten Benutzungshäufigkeit widerspiegelt. Vor allem die Tatsache, dass Smartphone-Besitzer ihre Geräte meist bei sich tragen, wird als ideale Voraussetzung gesehen, die Geräte für Lernanwendungen einzusetzen. Hier scheint vor allem das Lernen in kurzen Sitzungen von Interesse. Mediman wurde von der Mehrzahl der 11 Testbenutzer als gut umgesetzte Beispielanwendung bewertet. Die zentrale Frage der Umsetzbarkeit einer Smartphone-Lernanwendung wurde damit erreicht – die notwendige Akzeptanz scheint vorhanden.Für die Zukunft ist mit einer zunehmenden Verbreitung von Smartphones zu rechnen, sodass Lernanwendungen und –szenarien für Endgeräte mit kleinen Bildschirmen optimiert werden sollten. Aufgrund der geringen Fallzahl in der Onlineumfrage sollten weitere Untersuchungen angeschlossen werden.

  15. Thainess, filmischer Nationalismus und die Theoriebildung zum thailändischen Kino der Gegenwart

    OpenAIRE

    Böhler, N

    2011-01-01

    Thainess, the manifestation and expression of Thai national identity, is a focal issue in Thai culture. It also appears in Thai cinema, in story contents as well as in film form and style. When doing research about the form of contemporary Thai cinema, one comes across a wide range of different theoretical positions, including pure description, embracing of Poststructuralist and Neo-Marxist theory, and criticism of these very positions. Based on the assumption that the choice of theory also m...

  16. Ebenen des Verstehens: Überlegungen zu einem Verfahren zum Wurzelziehen

    Science.gov (United States)

    Winter, Martin

    Wir bemühen uns, insbesondere bei Kindern, den Lernprozess auch im Mathematikunterricht durch den Einsatz von Materialien zu unterstützen. Die Arbeitsschritte dienen dabei oft der Vorbereitung oder Herleitung von Verfahren - in der Hoffnung, dass durch die Veranschaulichung Zusammenhänge besser verstanden werden. Worin dann das Verstehen besteht, wenn im Ergebnis ein Verfahren von den Kindern erfolgreich abgearbeitet wird, ist nicht unmittelbar zu sehen.

  17. Evaluation and analysis of energy consumption in office buildings; Feldstudie zum Energieverbrauch von Buerogebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maas, Stefan; Scholzen, Frank; Thewes, Andreas; Waldmann, Daniele [Universitaet Luxemburg, Campus Kirchberg, Fakultaet fuer Naturwissenschaften, Technologie und Kommunikation, Forschungseinheit Ingenieurswissenschaften, Luxemburg (Luxembourg); Zuerbes, Arno [Fachhochschule Bingen, Fachbereich Technik, Informatik und Wirtschaft, Bingen am Rhein (Germany)

    2011-06-15

    During the last years the national energy consumption of Luxembourg shifted noticeable towards the building sector. In 1990 71 % of the total domestic end energy consumption was ascribed to industrial sector and only 20 % to the building sector. The distribution changed significantly and in 2005 the energy consumption dedicated to industrial sector represented only 44 %, transport 25 % and the tertiary sector 31 % [1], which includes private and public households as well as non-residential buildings. The buildings account for 40 % of total energy consumption in the EU and there is an enormous energy saving potential. Therefore the EUdirective 2002/91/EG [2] requires from all EU Member States to save energy in this sector. Hence the energy saving of buildings present an essential part of climate protection. Furthermore the new directive 2010/31/EG [3] requires from the Member States to tighten national standards and to draw up national plans for increasing the number of nearly zero-energy buildings. But for a better understanding of energy flows in buildings and to develop energy saving concepts as well as to estimate possible energy savings of buildings a detailed analysis of energy consumption databases is an important precondition. The following field survey monitors 47 office buildings in Luxembourg. A separate gathering of electricity, heat and cooling energy consumptions allowed a detailed energetic analysis. A statistical analysis and interpretation of new buildings differentiated by energy sources as well as definition of energy relevant parameters like the window ratio, the construction method, the type of use or the kind of technical installations show the problems of typical existing office buildings. A final extrapolation to the population of all new office buildings in Luxembourg helps to estimate the energy saving potential.

  18. Biomass - Activities and projects in 2002; Biomasse Aktivitaeten und Projekte 2002. Ueberblicksbericht zum Forschungsprogramm 2002

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Binggeli, D.; Guggisberg, B.

    2003-07-01

    This annual report made for the Swiss Federal Office of Energy reviews the activities carried out under the Biomass Research Programme in 2002 and describes the various projects that were active during the year. The situation concerning energy supply from biomass is discussed and figures are presented on its share in total Swiss energy consumption. Three categories of biomass use are presented - burning, fermentation of wastes and biofuels. >From each of these categories, several pilot and demonstration projects are described that cover a wide range of technologies and research activities, ranging from the pre-processing of biogenic wastes through to the optimisation of biogas-based combined heat and power installations and the operational economics of compact biogas installations. The report is completed with lists of research and development projects and pilot and demonstration projects.

  19. Zum Transfer kulturspezifischer Textbedeutungen. Theoretische und methodische Überlegungen aus einer semiotischen Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hennecke, Angelika

    2009-01-01

    Full Text Available This paper discusses the role of cultural specific text elements in the constitution of the meaning of the text and focuses the problems which these elements can cause in the translation process. It is based on a description of the translation process as symbiosis of the three categories language, text and culture in a specific situation. The described comprehension of translation turns the question of the methodology of the cultural transfer into a key question that consequently has an impact on the praxis and didactics of translation. The meaning of a text is the result of a complex interaction of different systems in which different types of knowledge are activated. The central question is how culture manifests itself within texts and how these manifestations can be reconstructed, i.e. how the translator's decisions can be made transparent in the context of the transfer. Firstly there is a theoretical reflection on the interdependence of the three categories language, culture and text in which the underlying semiotic conception of text and culture is outlined. On this basis a pragma-semiotic model of the constitution of the text as a complex sign is presented, and a methodology for an integrative text analysis is deduced from this theoretical conception of text constitution. The different forms of cultural specific elements are analyzed and categorized, whereas in addition to the traditional manifestations the concept of intertextuality is introduced and discussed as an important fact for the pragmatic and cultural coherence of the text. The defined forms of cultural specific text elements are illustrated by a number of examples taken from translation praxis and classroom. All the examples are translations from Spanish into German. Finally, the practical and didactical implications, which are of great importance for the training of further translators, are discussed.

  20. Schaltungskonzepte zum Betrieb von Leuchtdioden für die Allgemeinbeleuchtung

    OpenAIRE

    Pawellek, Alexander

    2018-01-01

    Licht bestimmt das Leben der Menschen und ohne eine künstliche Beleuchtung wäre die Gesellschaft in der heutigen Form undenkbar. Aktuelle Lichtquellen beruhen auf der Umwandlung von elektrischer Energie in Strahlungsenergie im sichtbaren Spektrum. Hierbei nimmt die Beleuchtung insgesamt einen Anteil von ca. 15 % am weltweiten elektrischen Energiebedarf ein, wobei für die Zukunft eine steigende Tendenz erwartet wird. Die Senkung der benötigten Energiemenge erfordert zwingend die Entwicklung in...

  1. Untersuchungen zum in vivo Differenzierungspotenzial muriner und humaner hämatopoetischer sowie muriner neuraler Stammzellen

    OpenAIRE

    Harder, Friedrich

    2003-01-01

    Zusammenfassung Im Zuge der Säugerentwicklung entsteht aus der totipotenten Eizelle ein Organismus aus mehr als 200 verschiedenen Zelltypen. Dabei wird die Entwicklung und der Erhalt des Tieres von Stammzellen gewährleistet. Während der Embryonalentwicklung gibt es nur transient vorkommende Stammzelltypen, während der adulte Körper die Homoeostase mittels permanent vorhandener somatischer Stammzellen aufrechterhält. Als kennzeichnend für die somatischen Stammzellen galt, dass sie nur die Zell...

  2. Das IRB-Modell des Kreditrisikos im Vergleich zum Modell einer logarithmisch normalverteilten Verlustfunktion

    OpenAIRE

    Vetter, Michael; Cremers, Heinz

    2008-01-01

    In 2004 the Basel Committee published an extensive revision of the capital charges which creates more risk sensitive capital requirements for banks. The New Accord called International Convergence of Capital Measurement and Capital Standard provides in its first pillar for a finer measurement of credit risk. Banks that have received supervisory approval to use the Internal Ratings-Based (IRB) approach may rely on their own internal estimates of risk components in determining the capital requi...

  3. Handbook on German-Russian energy law; Handbuch zum deutsch-russischen Energierecht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saecker, Franz Juergen (ed.) [Freie Univ. Berlin (Germany)

    2010-07-01

    The handbook under consideration offers a comparative presentation of the energy law in Russia and in the Federal Republic of Germany and would like to promote an approach of the energy legal regulations of the two states and the European Union. The handbook covers the entire legal problems from the exploration over the production and transport from energy resources up to the processing and consumption. The handbook considers not only the energy economy law, the energy antitrust law, the energy contractual law and the energy environment law, but also refers to the atomic law and the mining law in the presentation of the energy right.

  4. Common project energy change. The schedule to the success; Gemeinschaftsprojekt Energiewende. Der Fahrplan zum Erfolg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bartosch, Ulrich [Katholische Univ. Eichstaett-Ingolstadt (Germany).; VDW Vereinigung Deutscher Wissenschaftler, Berlin (Germany); Hennicke, Peter [Wuppertal Institut fuer Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal (Germany); Weiger, Hubert (ed.) [Bund fuer Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND), Berlin (Germany)

    2014-07-01

    The energy change is the most important common work of the German after-war history. And it offers a unique collective field of learning, how the socio-ecological transformation can be converted in practice. If the energy change succeeds in an industrial country like Germany, many other countries can follow this example. The Bund fuer Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) and the Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW) show as editors, what now must be done in order that the energy change becomes a success. Because currently threatens the energy change to be slowed down by the policy and talked to death by many stakeholders in the industry. This book demonstrates why the energy change is necessary and how it can succeed. It shows what has to be done and wants to use the existing enthusiasm in order to lead the common project energy change jointly to success. What is needed is a long-term policy that finally takes the reduction of energy consumption in attack.

  5. Building with wood: A contribution to ecological building technology?; Holzbauweise: Ein Beitrag zum oekologischen Bauen?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kubina, A. [Oberste Baubehoerde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, Muenchen (Germany)

    1995-09-01

    The present paper reports on double-story wooden system buildings in Bavaria in the Federal German Republic. The plans of nine different architectural offices from home and abroad are discussed. (HW) [Deutsch] Es wird berichtet ueber zweigeschossige Holzsystembauten im Freistaat Bayern (Bundesrepublik Deutschland). Diskutiert werden die Entwuerfe von 9 Architekturbueros aus dem In- und Ausland. (HW)

  6. Experiments on the identification of radiation processed foods. Untersuchungen zum Nachweis bestrahlter Lebensmittel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Delincee, H [Inst. fuer Ernaehrungsphysiologie, Bundesforschungsanstalt fuer Ernaehrung, Karlsruhe (Germany)

    1992-01-01

    The availability of reliable detection methods allowing to show directly in the traded food product whether it has been irradiated or not, will help to assure consumers that the inspection authorities are able to check the compliance with existing regulations effectively. Numerous analytical methods for the identification of radiation processed foods were investigated at the Federal Research Centre for Nutrition in Karlsruhe over the years. This report will mainly consider the measurement of chemi- and thermoluminescence of herbs and spices, since in many countries these products are most frequently irradiated food items. Following radiation processing, herbs and spices mostly increase their luminescence intensities. The luminescence response, however, varies considerably from one spice to another, and even among several batches of the same spice. Since nonirradiated products may also exhibit luminescence, the discrimination irradiated - non-irradiated is not that simple. Isolation of mineral dusts associated with the food and measurement of the thermoluminescence of these mineral fractions improves the identification of irradiated food. International collaboration will help to establish standardized and reliable analytical detection methods in the near future. (orig.)

  7. Problembezeichnung und Problemerlebnis - Gedanken zum problematischen Selbstverständnis einer Übersetzungswissenschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Iscen, Ismail

    2005-01-01

    Full Text Available This study, related to the discussion concerning the basis of an "ÜW" (Science of Translation, aims to show the connection between the problems, which are concretely lived in the praxis of studies and researches (concentrated on the general topic "translation", and the definitions of these problems. The main arguments, which have been expressed in particular since the early 80's, can be described as against or for the "pure" disciplinary structure of a science of translation (ÜW. The study tries to make clear that these arguments have their origin in other disciplines, which aim to incorporate the translation researches. Concerning the theoretical basis of an ÜW (as an opposite/alternative to TS, translation studies the study discusses the possibilities given by the arguments named, particularly those emphasizing the precipice between the "Ü-Theorie" and "Ü-Praxis", the interdisciplinary spectrum of several sciences, the complexity of the subject etc. At the end of the study a proposal is formulated for resolving the main problem (of the discussion itself based on extra-disciplinary approaches. The discussion on the basis of a science of Translation (ÜW must be clarified by a logical order of proceedings and the "dynamic structure" of principle analyses in ÜW, which can be defined as subordination and coordination aspects of the discipline.

  8. Allgemeinmedizin zum Anfassen – Zirkeltraining im Hörsaal als praxisnahes Vorlesungsäquivalent

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Blank, Wolfgang A.

    2014-08-01

    Full Text Available [english] Introduction: Traditional university teaching formats are of limited use when it comes to conveying the inner workings and specific remit of general medicine in a practical way. Small supervised groups present themselves as a plausible and effective alternative for learning to interact with patients in low prevalence areas.Description of the project: A frontal lecture was transformed into an interactive seminar-like lecture for 280 students. Short kick-off presentations served as an introduction to rotating circuit stations. Knowledge, skills and professional attitude specific to general and family medicine were intensively trained by 28 small groups in and around the auditorium by means of activating didactic methods. The small groups were supervised by experienced GP’s trained as tutors. During six days, consisting of 3.5 hour sessions per day, working methods, a large variety of common medical conditions, preventive primary care and care for the elderly were amongst the topics addressed. Results: This new format was successfully implemented and developed with regards to content as well as organisation. Well over 90% of the 274 participating students evaluated tutors’ commitment, coherent delivery of content, learner-oriented atmosphere and practical focus positively. Given the advantages of a small-group learning situation, the somewhat cramped conditions were accepted by 92%.Discussion: The innovative concept was able to work successfully within the specific framework of patient care in a general and family medicine setting. A creative approach to the lack of space managed to mobilise resources for practical small-group work. Being able to work on specific general practice problems in a small-group setting and immediately reflect upon them was rated positively overall.Conclusions: Responsibilities and specific working methods in general practice / family medicine can be trained successfully even with large groups of students when limited space is used creatively. In a supervised circuit-training setting, students are able to apply their existing knowledge and skills in a practical way. Further research is needed to assess individual learning success and gains in competence under this novel learning situation.

  9. Investigation of new materials for SOFC applications; Untersuchungen zum Einsatz neuer Werkstoffe fuer SOFC-Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wackerl, J.

    2007-05-04

    Fuel cells based on solid oxides ('SOFC') are excellent alternative devices for power generation, when they are operated at high temperature, e.g. above 600 C. Having only fixed parts for the power generating part of the device is only one advantage of the fuel cell. Due to their unique design, these devices offer a maximum of efficiency for energy conversion compared to conventional power generating systems, which are mainly based on turbines. One aim of this thesis is the examination of alternative electrolyte and cathode materials for the SOFC applications at reduced temperatures, which means in the temperature range between 600 C and 750 C. For the first main task, several materials from the oxygen ion conducting electrolytes were selected. Different strontium and magnesium doped lanthanum gallate (LSGM) materials with additional transition metal doping were selected and prepared via two different preparation methods. The optimum calcining conditions were determined using thermal analysis methods. The results of the structural analysis of the sintered electrolyte materials were used to select the most suitable electrolyte materials. As a result, LSGM and iron doped LSGM (LSGMF) were the most promising materials. Further investigations were carried out on LSGMF materials with different strontium content. The influence of chemical cation non-stoichiometry on the perovskite material was investigated. Therefore, measurements to gather information about the crystallographic structure, morphology, electrochemistry and electrical conductivity were carried out. For a selected sample, the correlations between single effects, such as the crystallographic structure, and the electrical properties are shown by combining the different analysis methods. It could be shown that both the electrochemistry and the crystallographic structure have a significant influence on the electrical conductivity of the LSGMF materials. The second aim of the thesis was the selection and preparation of suitable cathode materials for the SOFC operated at reduced temperatures. The focus for this selection was laid on the chemical compatibility with LSGMF and Scandia doped yttria (ScSZ) based electrolyte materials. Most of the cathode materials could be prepared single phased, with the exception of a strontium doped lanthanumcuprate and a strontium doped lanthanumnickelate. The third aim of the thesis was the investigation of the chemical compatibility between the prepared cathode materials and the electrolyte materials ScSZ and LSGM. The combinations of electrolyte-cathode materials were annealed at commonly used co-sintering temperatures but for extended sintering times. X-Ray diffraction patterns (XRD) and scanning electron microscopy (SEM) were used for the investigation. Based on the examination of the appearing primary and secondary phases and the morphology a ranking of the combinations is given. The least chemical reactions with both electrolyte materials were observed for a strontium doped lanthanum manganite. However, a strontium and copper doped lanthanumferrite seems to be the most promising cathode material for reduced temperatures. (orig.)

  10. Ansätze zum Controlling in der Hähnchenmast

    OpenAIRE

    Recke, Prof. Dr. Guido; Andersson, Prof. Dr. Robby

    2013-01-01

    Controlling can provide management with instruments for improving production processes. It can be shown that in ecological broiler production controlling can support the management of production processes and will lead to better economic results.

  11. Monoklonale Antikörper zum Nachweis von 2,4,6-Trichloranisol in Kork

    OpenAIRE

    Lausterer, Ralph

    2005-01-01

    Die Verbindung 2,4,6-Trichloranisol (TCA) kann in Kork und Wein vorkommen. TCA entsteht durch mikrobielle Umsetzung von Chlorphenolen. In den betroffenen Industrien führt TCA zu jährlichen Verlusten von mehr als einer Milliarde €. Zur Bestimmung von TCA sollten enzymkoppelte Immunabsorptionstest (ELISAs) mit monoklonalen Antikörpern (mAk) entwickelt werden. Es wurden drei TCA-spezifische mAk-produzierende Zelllinien gewonnen. Mit diesen mAk wurden hochsensitive ELISAs hergstellt, die eine Nac...

  12. War Kaspar Hausers Bildungsgang zum Scheitern verurteilt? : zur Relevanz eines erfahrungsorientierten schulischen Lernens

    OpenAIRE

    Hinz, Renate

    1999-01-01

    Anhand der Reflexion des "Bildungsganges" von Kaspar Hauser untersucht die Autorin vermittels einer biographischen Herangehensweise die These: "Bildungsgänge sind nicht nur in ihrer objektiven Strukturierung, sondern auch als subjektive Entwicklungsaufgaben zu verstehen, die es dem Individuum ermöglichen, selbstverantwortlich und mitgestaltend den eigenen Lebensweg zu bestimmen." Erfahrungsorientierung des Lehrens und Lernens unter Berücksichtigung der je eigenen Lebensgeschichte und also die...

  13. Guideline for ageing management in nuclear power plants; Leitlinie zum Alterungsmanagement in Kernkraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herter, K.H.; Schuler, X. [Materialpruefungsanstalt (MPA), Univ. Stuttgart, Stuttgart (Germany); Hienstorfer, W.; Pompe, W. [TUeV SUeD Energietechnik GmbH, Filderstadt (Germany)

    2007-07-01

    During operation of nuclear power plants, the quality of systems, structures and components may change as a result of ageing (conceptional ageing, technological ageing or physical ageing), which will affect the system quality. Ageing management is necessary to ensure safety and availability throughout the life of the systems. This necessitates a systematic, integrative and knowledge-based approach. Systems, structures and components are grouped according to their relevance for meeting the set goals. Ageing mangement should be process-oriented and should be integrated in the organisational procedure in cooperation with the safety manager. The procedure should follow the PDCA principle (plan - do - check - act). The data, documents, knowledge and evaluations required for ageing management are part of the knowledge base of the nuclear power station and are updated regularly. The efficiency of ageing management must be reassessed at regular intervals. (orig.)

  14. Contribution to energy management in vehicles; Beitrag zum Energiemanagement in Kfz-Bordnetzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fabis, R M

    2006-07-01

    Modern vehicles have faced a continuous rise in power demand over the last decade. It is neither possible to cover all energy needs reliably, nor to guarantee a successful cranking. Therefore new solutions are needed, such as energy management or the introduction of 42V-technology (mild hybrid). This dissertation discusses the design requirements of energy management systems (e.g. power-train dimensioning) and considers some interventions (e.g. reduction of power demand, motor idle speed lifting), as well as the associated consequences (battery state, consumer satisfaction). The dissertation contains an example of the energy management system, which is based on the battery- and alternator specific data. Different aspects are emphasised regarding the 42V-technology: impact of the energy management on the battery state, optimisation of the battery state of charge, support of the combustion engine by the electrical system when cranking and/or bringing up to speed, and recovery of the braking energy. The dissertation shows the methods for the validation of energy management systems, which are based on Matlab/Simulink simulations. Several battery-, alternator- and consumer models are shown. Finally a tool chain is presented, which allows the automation of simulation processes. (orig.)

  15. Swiss Biomass Programme - Overview report on the 2007 research programme; Programm Biomasse: Ueberblicksbericht zum Forschungsprogramm 2007

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Binggeli, D; Guggisberg, B

    2008-07-01

    This illustrated report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents an overview of the results obtained in 2007 within the framework of the Swiss Biomass research programme. The potential for biomass use in Switzerland is reviewed and the emphases of the national programme are discussed. The results obtained are noted for the following areas: process optimisation, including - amongst others - particle emissions and control aspects as well as combined wood-pellets and solar heating systems. Projects involving non-wood biomass are reported on, including biomass digesters and various biogas systems. Further reports deal with the analysis and optimisation of material flows, organic pollutants and methane losses. New conversion technologies are reported on. Further reports deal with basic strategies and concepts in the area of biomass usage. National and international co-operation is also discussed. A selection of innovative pilot and demonstration projects is also presented and research and development projects are listed.

  16. Untersuchungen zum Riechvermögen bei Patienten mit schizophrenen Störungen

    OpenAIRE

    Minovi, A; Dombrowski, T; Brüne, M; Dazert, S; Juckel, G

    2014-01-01

    Einleitung: Riechstörungen werden bei Patienten mit einer Schizophrenie in vielen Studien beschrieben. Im Rahmen einer prospektiv angelegten Studie untersuchten wir das Riechvermögen von 18 Patienten mit einer Schizophrenie im Vergleich zu einer Kontrollgruppe (n=13). Weiterhin erfolgte eine immunhistochemische Untersuchung der Riechschleimhaut bei 8 Patienten mit einer Schizophrenie.Methoden: Die Riechprüfung erfolgte mit Hilfe der erweiterten Sniffin' Sticks-Testbatterie. Nach Biopsie der...

  17. Device for filling tubular electrode plates for lead batteries. Vorrichtung zum Fuellen von Roehrchenelektrodenplatten fuer Bleiakkumulatoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Barth, P.U.; Kubis, C.; Weber, H.J.; Wiepen, R.

    1984-11-22

    The device applies the vibration principle and according to the invention it uses a filling cassette for accommodating tubular electrode plates. The filling cassette has a filling funnel and is suspended with its vibration drive by springs. The vibration drive consists either of two out-of-balance motors, which are rigidly connected to the lower frame of the cassette, and have opposite directions of rotation, or of one out-of-balance motor, which is connected to a joint below the frame of the cassette.

  18. Small water courses for electric power generation; Mit wenig Wasser zum Fliessen bringen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ossberger, K.F.; Wirth, D. [Ossberger Turbinenfabrik GmbH und Co, Weissenburg (Germany)

    1997-12-31

    In principle, no one nowadays doubts the usefulness of small hydroelectric installations. Hydro power is a renewable energy source. Contrary to oil, gas or coal, the energy source is not consumed. Hydroelectric power generation neither gives rise to atmospheric pollution nor does it cause residual products; it is environment-friendly. Moreover, the energy used is a native one. These arguments no doubt advocate the broadest possible use of hydro power, especially also in the form of small hydroelectric installations. (orig.) [Deutsch] Grundsaetzlich gibt es heutzutage keinen Zweifel am Nutzen von Kleinkraftwerken. Die Wasserkraft ist eine regenerierbare Energiequelle. Im Gegensatz etwa zu Oel, Gas oder Kohle wird der Energietraeger Wasser beim Nutzungsvorgang nicht aufgebraucht. Die Stromerzeugung aus Wasserkraft belastet die Umwelt weder durch Luftschadstoffe noch Rueckstaende, sie ist umweltfreundlich. Und man nutzt damit einheimische Energie. Gewichtige Argumente zweifellos, die fuer eine moeglichst weitgehende Wasserkraftnutzung, gerade auch in Kleinkraftwerken, sprechen. (orig.)

  19. Zum Einsatz von Informationstechnologie zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit (Memorandum AMTS-IT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ammenwerth, Elske

    2014-02-01

    Full Text Available [english] Information technology in health care has a clear potential to improve quality and efficiency of health care, especially in the area of medication processes. On the other side, existing studies show possible adverse effects on patient safety when IT for medication-related processes is developed, introduced or used inappropriately. The objective of this paper is to summarize definitions and observations on IT usage in pharmacotherapy, and to derive recommendations and future research priorities for decision makers and domain experts. The recommendations address, among others, a stepwise and comprehensive strategy for IT usage in medication processes, the integration of contextual information for alert generation, the involvement of patients, the semantic integration of information resources, usability and adaptability of IT solutions and the need for their continuous evaluation.

  20. Waste incineration on its way to the power plants; Muellverbrennung auf dem Weg zum Kraftwerk

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reich, J. [STEAG encotec GmbH, Essen (Germany); Neukirchen, B. [STEAG AG, Essen (Germany)

    2004-07-01

    Looking at the year 2005 and the end of disposal of untreated domestic waste the politic hopes that the prognosticated lack of waste treatment capacity is remedied by coal-fired power plants. The classical municipal waste incinerators by contrast want to get recognition as energetic recycler in comparison with power stations. The decision of the European Court of Justice concerning recycling and disposal of domestic waste by incineration has started the discussion and competition on fuel-rich commercial waste. Are municipal waste incineration plants power stations or must power plants be regarded as incinerators? These questions are still open. (orig.) [German] Mit Blick auf das Jahr 2005 und das Ende der Ablagerung von unbehandeltem Siedlungsabfall hofft die Politik, dass der prognostizierte Mangel an Vorbehandlungskapazitaeten von den Kohlekraftwerken behoben wird. Die klassischen Muellverbrennungsanlagen wollen dagegen mit dem Kraftwerksvergleich die Anerkennung als energetische Verwerter erreichen. Das EuGH-Urteil zur Verwertung oder Beseitigung von Siedlungsabfall durch Verbrennen hat in diesem Jahr die Diskussion und den Kampf um den heizwertreichen Gewerbeabfall angeheizt. Die Frage, wie weit in Zukunft die Muellverbrennungsanlagen als Kraftwerke, aber auch die Kraftwerke als Muellverbrennungsanlagen angesehen werden muessen, ist noch offen. (orig.)

  1. Vergleichende Untersuchungen zum Verbund von Cobalt-Basis-Legierungen und Metall-Keramik-Verbundsystemen

    OpenAIRE

    Herms-Westendorf, Lea Maria

    2017-01-01

    This thesis aims to answer the question: Does the use of bonding agents and cobalt chromium alloys with variable degrees of rigidity have an effect on the bonding strength of metal fused to ceramic systems? The 3 point flexural test of SCHWICKERATH (DIN EN ISO 9693) served as the basis for the studies. Test samples included omitting or including the bonding agent NP Bond® (VITA) and choosing either a more stable (Wirobond® 280) or more flexible dental alloy (Wirobond® C) (BEGO). The used c...

  2. Die Schönbuchbahn. Von der Nebenbahn zum S-Bahn-Standard

    Science.gov (United States)

    Brauer, Tobias

    2017-09-01

    Since the successful reactivation of the schönbuch railway between Böblingen and Dettenhausen the number of passengers has increased continuously. Due to this high demand of over 8000 people per day and the increase of popularity the current expansion projects include the electrification of the 17 km long track and the installation of double-track sections for providing a 15-minute-service between Böblingen and Holzgerlingen. To realize the new operational concept, Zweckverband Schönbuchbahn (ZVS), the public transport authority, has ordered nine light rail-styled vehicles (with costs around 51,3 mio. euro for developing and construction). In this way the schönbuch railway is an important factor to guarantee a sustainable and forward-looking mobility in the metropolitan area of Stuttgart and for restricting car traffic.

  3. Untersuchungen zum Einfluss einer Air-Liquid-Interphase auf die Differenzierung von Alveolarepithelzellen Typ II

    OpenAIRE

    Sinis, Nektarios

    2003-01-01

    Die Dedifferenzierung der Alveolarepithelzellen Typ II stellt in vitro ein großes Problem dar. Zellen, die länger als 48 Stunden in vitro kultiviert werden tendieren zu einer Dedifferenzierung. Die vorliegende Arbeit stellt ein Air-Liquid-Interphasesystem zur Kultivierung von TypII-Zellen vor. Hierdurch ist es uns gelungen TypII-Zellen über einen Zeitraum von bis zu 14 Tagen in vitro auf einem hohen Grad der Differenzierung zu konservieren. Zellen die nicht so kultiviert wurden zeigten fr...

  4. Preiskenntnis und Preiselastizität von Biomilch im Naturkosteinzelhandel: Empirische Analyse zum Verbraucherverhalten

    OpenAIRE

    Burchardi, H.; Thiele, H. D.

    2005-01-01

    Demand theory assumes that price elasticity is low if price knowledge is also low. In this case a high-price strategy for regional organic milk will be more successful. This paper focuses on the relation between price knowledge and willingness to pay analysing survey data of 171 consumers in natural food stores in 2004. In accordance with existing literature only 39 % of the consumers have an exact price idea for organic milk. The majority over- or underestimates the price of milk. Results sh...

  5. Himmelsblau. Bemerkungen zum Thema „Farben“ in Humboldts Alterswerk Kosmos. Entwurf einer physischen Weltbeschreibung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petra Werner

    2006-04-01

    Full Text Available Articel in German, Abstracts in English and German.For the greater part of his life, Alexander von Humboldt was interested in colour phenomena which he observed in nature. These observations led him to do research into phenomena such as the blue colour of the sky, enigmatic dust and hail, and the colour of plants. Humboldt corresponded with many scientists about the connection between sunlight and the creation of colours, about coloured shadows, the Blue Cave in Capri, the colour of stars, plants etc. Claude-Louis Berthollet developed a model for the composition of a blue colour (Indigo, a technology which was of great importance to the textile industry.The present paper focuses on Humboldt’s interest in the blue colour of the sky, which he shared with artists, writers and scientists like Johann Wolfgang von Goethe, Christian Gottfried Lichtenberg, Caspar David Friedrich and Horace Bénédict de Saussure. During his travels in South America, Humboldt used Saussure’s cyanometer to determine the intensity of the blue colour of the sky. Later he corresponded about this instrument with his friend François Arago who had invented a cyanometer based on chromatic polarisation. While Humboldt was working on his “Cosmos”, Arago explained to his friend the latest results in physics, especially in polarography. Towards the end of his life, Humboldt corresponded with the painter J. G. Schall and admitted that he had somewhat lost his interest in the physical explanation of the blue colour of the sky.

  6. Biomass programme: Overview of the 2006 Swiss research programme; Programm Biomasse. Ueberblicksbericht zum Forschungsprogramm 2006

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Binggeli, D.; Guggisberg, B.

    2007-07-01

    This report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) reviews work done within the framework of the Swiss biomass research programme in 2006. The programme concentrates on the efficient conversion of biomass into heat, electrical power and motor fuels. Projects concerned with the optimisation of processes are reported on, including low-particle-emission systems, control systems for bivalent heating installations, use of demanding biomass fuels, combined pellets and solar heating systems and the elimination of ammonia emissions. In the material flow area, measurement campaigns, organic pollutants in compost, the effects of fermented wastes in agriculture and methane losses in biogas conditioning are reported on. New conversion technologies are reviewed, including hydro-thermal gasification, plant-oil fuelled combined heat and power units, flameless burners and catalytic direct liquefaction. In the area of basics, studies and concepts, eco-balances and life-cycle analyses are reported on; the production of synthetic natural gas and the influence of combustion particles are discussed and decentralised power generation from solid biomass is reported on. National and international co-operation is reviewed. The report is concluded with a review of eight pilot and demonstration projects, a review of work to be done in 2007 and a list of research and demonstration projects.

  7. Peter Schlechtriem zum Gedächtnis - in memoriam Peter Schlechtriem / Rolf Herber, Jan Ramberg

    Index Scriptorium Estoniae

    Herber, Rolf

    2007-01-01

    Järelehüüe Saksa tsiviilõiguse arendajale, mitmete Euroopa ja Ameerika Ühendriikide ülikoolide külalisõppejõule, Tartu Ülikooli audoktorile, professor Peter H. Schlechtriemile (02. 03. 1933-23. 04. 2007)

  8. Process for using lead battery scrap. Verfahren zum Verarbeiten von Bleiakkumulatorenschrott

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sycev, A P; Kim, G V; Larin, V F; Sidorova, G D; Vicharev, I G; Kuur, V P; Achmetov, R S; Moiseev, G L; Maslov, V I; Kabacek, V G

    1986-06-26

    The process for using lead battery scrap is such that it leads to an increase of lead metal without the use of fluxes for forming the melt. According to the invention, the battery scrap is broken up, dangerous parts (organic substances containing chlorine) are removed and large pieces of lead (pole bridges, grids, contact pins) are sorted out. The remainder is chopped up into pieces less than 10 mm in size. The small pieces are melted by the suspension melting process at a temperature of 1300 to 1500/sup 0/C in an oxidising atmosphere (air or oxygen) without using any fuel. As the small pieces contain parts of the battery case (= organic substances free of chlorine), they burn in air generating heat, which is then used to melt the sulphate oxide lead compounds. The previously sorted large lead parts are then added to the lead oxide melt. Finally, the lead oxide is reduced to lead metal with coke in a furnace. After the reduction of lead oxide to lead, less than 0.2% of the initial lead content in the battery scrap being processed is lost in the dumped slag.

  9. Editorial: Visuelle Kompetenz: Bilddidaktische Zugänge zum Umgang mit Fotografie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Hermann

    2013-01-01

    Full Text Available Die Beiträge des Themenheftes 23 beleuchten, wie ein erweitertes Verständnis von Fotografie und fotografischer Praxis für die Partizipation an einer bildzentrierten Gesellschaft gefördert werden kann und, nicht zuletzt, wodurch eine solche Förderung begründet ist. ‹Visuelle Kompetenz› als Ermöglichung von Teilhabe überspannt ein weites Feld – drei Themenbereiche werden in diesem Heft fokussiert: Fotografiegeschichte als Lerngegenstand in Schule und Hochschule, fotopraktische (Forschungs-Projekte als Explorationen medienpädagogischer Potenziale und schliesslich Dimensionen von Fotografie in Medien- und Kunstrezeption. Fotografien lesen, Bilder machen, sich ein Bild machen – die Beiträge des Themenheftes loten den Zusammenhang zwischen Bildrezeption, Bildproduktion und der Erschliessung dessen aus, was uns als Realität umgibt und im fotografischen ­Medium ‹ins Bild gesetzt› ist. Dass es einer Reflexion solcher Bildwerdungsprozesse bedarf, um die viel diskutierte Wirkmacht der Bilder oder ihre inflationäre Unsichtbarkeit kritisch zu hinterfragen, weisen die verschiedenen Zugänge zu Fotografie im breiteren Kontext pädagogischer Vermittlungsarbeit auf. Dabei ist es nicht die Absicht dieses Heftes, durch ausufernde Begriffserörterungen die Frage danach zu klären, was mit ‹Visueller Kompetenz› gemeint sein kann oder sollte. Vielmehr ergibt sich aus der Zusammensicht der hier versammelten Beiträge ein Überblick über die Bereiche, in denen bildorientierte Theorie- und Praxiskompetenz ihre Relevanz entfaltet.

  10. Medienerziehung im Vorschulbereich - Zum Projekt Mediengarten der Wiener Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gudrun Kern

    2010-09-01

    Full Text Available Im Zuge des Projekts Mediengarten der Wiener Medienpädagogik wurde in Kooperation mit angehenden KindergartenpädagogInnen eine Medienerziehung im Sinne einer Auseinandersetzung über Medien im Vorschulbereich anhand konkreter Angebote in Kindergärten konzipiert. Im folgenden Artikel werden die Schwerpunktsetzungen dieses Konzepts vorgestellt und durch praktische Beispiele verdeutlicht.

  11. Europe remains optimistic, in spite of the German collapse; Europa. Deutschland zum Trotz - optimistischer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Epp, Baerbel

    2010-12-14

    More than 269 producers of solar thermal systems participated in the ISOL autumn inquiry. This is about one fifth more than in spring 2010. The index reflects the market conditions worldwide: There were record sales in Brazil, a collapsed market in Canada and Germany, a slight downward trend in Austria, and careful optimism in Italy.

  12. International action strategies for the protection of the earth's atmosphere. Internationale Handlungsstrategien zum Schutz der Erdatmosphaere

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nachtigaeller, J [Deutsches Uebersee-Institut, Hamburg (Germany). Inst. fuer Allgemeine Ueberseeforschung

    1991-01-01

    The present three conventions - the already adopted convention for protection of the ozone layer, the convention as regards the abatement of trace gas pollution, and the convention for conserving the tropical woods, could all culminate in an international convention for protection of the earth's atmosphere, which would have to comprise comprehensive regulations for an international environment policy and an international environment fund. In addition, an international environment convention should have the aim of sustainable development in all countries, leaving living conditions intact, taking account of the requirements of future generations, and helping the Third World to overcome its poverty in particular. (orig./HSCH).

  13. Mobilisierung des amerikanischen Volks zum Eintritt in den Ersten Weltkrieg mithilfe von Bildpropaganda

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Simone Stiehl

    2014-12-01

    Full Text Available This study analyses how, after years of neutrality, the government of the USA managed to convince their multicultural society that an American entry into the First World War was necessary. It is presumed that the suggestive power of the state run poster propaganda greatly contributed to winning the approval of the majority of Americans, which resonated in the United States’ total mobilization. Three posters of the Committee on Public Information and the U. S. Food Administration are used to demonstrate how the enemy was represented and how the inclusion of children and emigrants helped to evoke a patriotic spirit as well as an idea of national unity in the observer.

  14. Alles Leben ist Problemlösen: Zum 100. Geburtstag von Karl Raimund Popper

    OpenAIRE

    Kirchgässner, Gebhard

    2002-01-01

    Karl Popper wäre im Juli 2002 hundert Jahre alt geworden. Prof. Dr. Gebhard Kirchgässner würdigt den politischen Philosophen, der als bedeutendster Wissenschaftstheoretiker des 20. Jahrhunderts gilt.

  15. Bypass devices for descent of eels in hydropower plants; Bypasseinrichtungen zum Abstieg von Aalen an Wasserkraftanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goehl, C.

    2004-07-01

    During their downstream migration, as a consequence of passing hydroelectric turbines, eels receive various injuries. Because of declining numbers the European eel has already been declared an endangered species in several German states. In respect to the distinctive situation of the hydroelectric power station Dettelbach in the river Main, as a first step the fluidic prerequisites of eel migration as well as facilities for the downstream passage of eels were examined in a physical experiment. Following behavioral tests with eels were used to verify their acceptance of these installations. Based on the attained results this thesis discusses the basics of the construction of downstream passage facilities for eels, heeding the principle which underlie the principle of no force and limitation on the area of main activity. The gained results suggest a feasible and cost-effective concept for the downstream passage of eels. Although the transferability of instinctive reactions and a basic efficiency is assumed, further wildlife experiments have to be conducted to verify efficiency in a natural environment. (orig.)

  16. Ergebnisse einer Querschnittsstudie zum Zusammenhang von elektromagnetischen Feldern von Mobilfunksendeanlagen und unspezifischen gesundheitlichen Beschwerden

    DEFF Research Database (Denmark)

    Breckenkamp, Jürgen; Blettner, Maria; Kowall, Bernd

    2010-01-01

    Background: Despite the fact that adverse health effects are not confirmed for exposure to radiofrequency electromagnetic field (RFEMF) levels below the limit values, as defined in the guidelines of the International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection, many persons are worried about...... in predominantly urban areas. Participants were asked whether base stations affected their health. Health complaints were measured with standardized health questionnaires for sleep disturbances, headache, health complaints and mental and physical health. 3,526 persons responded (85%) to the questionnaire and 1......,808 (51%) agreed to dosimetric measurements in their flats. Exposure was measured in 1,500 flats. Results: The measurements accomplished in the bedrooms in most cases showed very low exposure values, most often below sensitivity limit of the dosimeter. An association of exposure with the occurrence...

  17. Partiell oberflaechengehaertete Riffelwalze: Partiell oberflaechengehaertete Riffelwalze und Verfahren zum Oberflaechenhaerten (A1)

    OpenAIRE

    Paul, H.; Krumphold, R.; Pollack, D.; Burck, P.; Kraegelin, L.; Neubert, P.

    1987-01-01

    DE 3711451 A UPAB: 19970307 Rolls with a wavy surface for use in the mfr. of currugated cardboard receive a partially hardened surface structure with a hardened zone in the shape of a circular segment on each wave crest. The max.thickness of this zone is 0.35 mm. Its width is bounded by a tangent at 45 deg. to the radial plane through the crest. The pref. surface hardening method is based on a CO2 laser beam of under 500 W output. ADVANTAGE - The thickness of the hardened zone is now such tha...

  18. Device for automatic filter changing. Einrichtung zum selbsttaetigen Wechseln eines Filters

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matschoss, V; Naschwitz, A; Wild, H

    1984-01-05

    A filter is moved from a store to an aerosol pipe by a lifting device and is clamped there. At the end of the operating period, the lifting device moves a new filter to a parking place. Control is from limit switches of the lifting, clamping and thrust devices and the position control of the store is by the limit switches. The filter changing device is enclosed in a gastight case, prevents blockage of a filter and makes it possible to set a certain operating period, to change the filter without interrupting the aerosol flow and to measure each filter in the sequence of operation outside the aerosol flow.

  19. Auf dem Weg zum Portalverbund – das neue Onlinezugangsgesetz (OZG) / Thorsten Siegel

    Index Scriptorium Estoniae

    Siegel, Thorsten

    2018-01-01

    Haldusteenustele liidu ja liidumaade tasandil infotehnoloogilise juurdepääsu tagamisest ühtse portaali loomise ja seadustamisega; põhiseaduse artikli 91 tõlgendamisest. Vt samal teemal ka lk. 193-198

  20. Data on research and technology marketing in 2000; Daten zum Forschungs- und Technologiemarketing 2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friehmelt, R.; Oberdorf, R.

    2001-04-01

    At Forschungszentrum Karlsruhe all ideas suited for cooperations or licenses or for the raising of third-party funds are stored in a know-how database run by the Technology Transfer and Marketing Department (TTM). At trade fairs, current licenses and cooperations desired and offered are pinned up on a board. In addition, approx. 6300 interested persons are informed about wishes and offers of licenses and cooperations five times per year. In the present report, the ideas of Forschungszentrum Karlsruhe are split up in accordance with the type of partner wanted, the technical field covered, their age, and the institutes involved. The numbers of contacts made on trade fairs are indicated. Inquiries regarding the TT information sheets have been counted and the contacts are evaluated. Furthermore, it is reported about the presence of technology offers in databases. Strategic actions, in particular market studies, were carried out for attractive topics in cooperation with partner companies. Finally, proposals for improvement shall be discussed. (orig.) [German] Von der Stabsabteilung Technologietransfer und Marketing (TTM) werden alle Ideen aus dem Forschungszentrum Karlsruhe, die fuer Kooperationen, Lizenzen oder zur Drittmitteleinwerbung geeignet sind, in einer Know-how-Datenbank gefuehrt. Die aktuellen Technologieangebote werden auf Messen ausgehaengt. Ausserdem werden fuenfmal jaehrlich Technologieangebote an einen Kreis von etwa 6300 Interessenten verschickt. Der Bericht schluesselt die Ideen des Forschungszentrums nach Art der gesuchten Partner, Fachgebieten, Alter und nach Instituten auf. Es werden die Zahlen der Messekontake angegeben. Zu den Technologieangeboten wurden die Ruecklaeufer gezaehlt und die Kontakte bewertet. Es folgen Angaben zur Praesenz der Technologieangebote des Forschungszentrums in Datenbanken. Zu attraktiven Themenbereichen wurden mit Unterstuetzung von Partnerfirmen strategische Aktionen durchgefuehrt, insbesondere Marktuntersuchungen. In einem Ausblick werden Verbesserungsvorschlaege diskutiert. (orig.)

  1. Verbraucherstudie zum Thema dänische männliche, nicht kastrierte Schweine

    DEFF Research Database (Denmark)

    Godt, Jannik; Kristensen, Kai; Poulsen, Carsten Stig

    1996-01-01

    Former studies of the unpleasant odour of meat from certain uncastrated male pigs have been based mainly on evaluations made by trained sensory panellists. This study analyses the effect of the two dominating male pig odour components, skatole and androstenone, on the evaluation of eating quality...... made in-home by consumers, thus bringing the analysis out of the laboratory and into the market place. The vast majority of the population of uncastrated male pigs have low concentrations of skatole and androstenone. The cutlets that were evaluated in this study were selected from uncastrated male pigs...

  2. Zum Anbau von Sojabohnen auf einem leguminosenmüden Standort in einem Dauerfeldversuch

    OpenAIRE

    Urbatzka, Peer; Castell, Adelheid

    2015-01-01

    There is little experience in repeated growing of soybeans in a short term crop rotation in Germany. Also, the impact of soils with legume fatigue on soy beans is unknown. To gather information on potential problems with a high share of soybeans in organic cropping system under Bavarian soil and climate conditions, soybeans were grown each three years over three rotations in a long term field experiment on a legume fatigue soil. The yield and the crude protein content were raised or uncha...

  3. Safe to the super GAU (worst case scenario); Sicher bis zum Super-Gau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Simon, Armin

    2017-07-15

    The NPP Philipsburg-2 has violated existing safety requirements for 32 years: Due to the bolt breaks in ventilation channels four safety injection systems could fail in case of an incident. The NPP was built deviating from the design with respect to the safety against strong vibrations. A rather earth quake or military aircraft crash could trigger a severe accident. Further safety deficiencies concern insulating materials in the sump, insufficient cooling water levels during start-up and fire prevention.

  4. Verfahren und Vorrichtung zum rissfreien Schweissen, Reparaturschweissen oder Auftragsschweissen heissrissanfaelliger Werkstoffe

    OpenAIRE

    Brenner, B.; Goebel, G.

    2006-01-01

    WO 2008046542 A2 UPAB: 20080604 NOVELTY - The procedure for crack-free welding, repair welding or surface welding of metallic parts (1, 2), comprises locally applying a temperature by two parallel or nearly parallel temperature fields (9, 10), which extend along the welding direction, are electromagnetically generated by a volume energy source inside the parts, both begin in front of the welding zone in the welding direction, and of which the maximum temperatures are reached outside the heat ...

  5. Beitrag zum mechanismus der oxydation von freiblei in bleiakkumulatorpaste bei der reifung

    Science.gov (United States)

    Duc Hung, Nguyen; Garche, J.; Wiesener, K.

    The kinetics of lead oxidation during curing was studied by chemical analysis of the free lead content as well as by the gas volumetry of oxygen. The difference in the results in this research lies in the evolution of hydrogen as a curing reaction. This agrees with the results of curing the paste The optimal water content of the paste for lead oxidation was determined. A model for the electrolyte film during curing has been developed, which allows the results to be interpreted satisfactorily.

  6. Avoidance of fluorinated greenhouse gases. Possibilities of an early exit; Fluorierte Treibhausgase vermeiden. Wege zum Ausstieg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becken, Katja; Graaf, Daniel de; Elsner, Cornelia; Hoffmann, Gabriele; Krueger, Franziska; Martens, Kerstin; Plehn, Wolfgang; Sartorius, Rolf

    2010-11-15

    In comparison to carbon dioxide, fluorinated greenhouse gases are more harmful up to a factor of 24,000. Today the amount of fluorinated greenhouse gases of the world-wide emissions of climatic harmful gases amounts 2 % and increases to 6 % in the year 2050. The authors of the contribution under consideration report on possibilities for the avoidance of the emissions of fluorinated greenhouse gases. The characteristics and ecological effects of fluorinated gases as well as the development of the emission in Germany are presented. Subsequently, the applications of fluorinated hydrocarbons are described.

  7. Japans Hauptstadt in Deutschland -. wie Düsseldorf sich zum wichtigsten Ziel japanischer Investitionen machte

    Science.gov (United States)

    Jäger, Kristina

    2017-04-01

    Local actors, such as municipal authorities, can promote and shape the settlement of foreign companies in a particular manner. In many instances, actions of economic promotion can lead to several conflicts; firstly between foreign investors and their national representatives, and secondly with (supra)regional industries or business circles. Here, flexible and long-term settlement projects, the permission of migrant infrastructure, and moreover, their high-profile marketing may attract foreign companies and long-term investors.

  8. Suhtumisest modernistlikesse ehitistesse Saksamaal = Zum Umgang mit den Bauten der Moderne in Deutschland / Anke Zalivako

    Index Scriptorium Estoniae

    Zalivako, Anke, 1963-

    2009-01-01

    Modernismi mõistest ja tähendusest, materjalidest ja konstruktsioonidest. Muinsuskaitselistest lähtekohtadest modernistlike ehitiste säilitamisel Saksamaal. Näidete varal sama kasutusega hoonete (Weissenhofsiedlung, Einsteiturm Podstamis, Bauhaus'i koolihoone) renoveerimisest ja modernistlike ehitiste kasutusmuutusest

  9. Trauma und Terror : Zum palästinensischen und tschetschenischen Nationalismus

    OpenAIRE

    Szyszkowitz, Tessa

    2007-01-01

    Although small and not particularly peoples both Chechens and Palestinians became famous for suicide bomber attacks in recent years. This can - partly - be explained by the unrecognised collective traumas of the past. Both Chechens and Palestinians experienced collective traumas in the 1940ties. The entire Chechen population wad deported by Josef Stalin to Kasakhstan, Kirgysia and Sibiria in February 1944 under the pretext of collaboration with the Third Reich. Those who survived were allo...

  10. 1913: Von der Zeitschrift zum Archiv für Religionspsychologie

    NARCIS (Netherlands)

    van Belzen, J.A.; Mack, W.; Lück, H.E.; Renner, K.-H.; Wolfradt, U.

    2014-01-01

    The contribution deals with some of the early infrastructure in the psychology of religion, in particular with the Zeitschrift für Religionspsychologie, founded 1907 by the psychiatrist Johannes Bresler (1866–1942) und the theologian Gustav Vorbrodt (1860–1929). The engagement of the two first

  11. Energy efficiency of induction heating; Energieeffizienz von Anlagen zum induktiven Randschichthaerten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuboltz, Stefan; Stiele, Hansjuerg [EFD Induction GmbH, Freiburg (Germany)

    2012-09-15

    Based on increasing prices for energy and growing consciousness for ecology, the energy efficiency of machines has become an important aspect in many sectors of the industry. The significance of the efficiency factor of induction heating systems, which are generating power ratings up to the megawatt-band, has risen up eminently. Due to increasing needs on reliable solutions and high requirements for the components, induction as a tool for surface hardening obtains high demands. (orig.)

  12. Rede Macht Asylpolitik - Bundestagsreden zum Thema Flucht und Asyl aus metaphorologischkulturwissenschaftlicher Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arthur Depner

    2016-12-01

    Full Text Available This paper analyses the use of metaphor in political speeches addressing the so-called “refugee crisis”. The speeches were made in 2015 in the German parliament by members of the government and opposition. Our findings show that systematic and profound analysis of the apparently trivial assumption that political rhetoric effects public opinion and vice versa, produces significant results in the field of an ethnology of contemporary “Western” national states and their interdependence. This includes their self-understanding as well as the complex dynamics of discourse and power within themselves and on a global scale. The approach presented in our paper is capable of grasping the dynamic socio-cultural negotiation processes currently underway. We argue that it is important to examine the metaphorical dimension of expressions used in political discourses. If these are taken for granted, no scope would be left for alternative expressions and metaphors that trigger different frames and thus enable alternative actions.

  13. Biochar strategies as measures for climate protection; Biokohlenstrategien als Massnahmen zum Klimaschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bach, Martin [Giessen Univ. (Germany). Landschaftsoekologie und Ressourcenmanagement; Wilske, Burkhard; Bai, Mo

    2014-07-01

    Biochar is advertised by stakeholders both public and private as an innovative interface in materials stream management which holds potential for added value in the fields of climate protection, energy, agriculture, soil improvement, and waste management. A number of factors must be considered in undertaking a comprehensive assessment and valuation for climate protection purposes of the option of a ''biochar strategy'', meaning carbon sequestration by biomass carbonisation (pyrolysis, HTC): biochar production and uptake capacities, energy and carbon balance, product stability, impact on soil functions and yield effects and, not least, economic aspects. This article addresses the more important of these factors.

  14. Sorghum as an alternative of cultivation to maize; Sorghumhirse als Anbaualternative zum Mais

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaekel, Kerstin; Theiss, Markus; Poetzschke, Karen [Saechsisches Landesamt fuer Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), Dresden (Germany)] [and others

    2013-10-01

    Due to their high dry matter yield potential Sorghum bicolor and Sorghum bicolor x sudanense are well fitted as feedstock for biogas production. Similar to maize, both species show a high efficiency in their use of water (C4-plants). However, Sorghum has a higher drought tolerance in comparison with maize but is more sensitive to low temperatures. Hence a cultivation of Sorghum is recommendable especially in dry and relatively warm regions, including recultivated areas and even on loess soil, provided that the required temperatures are given. Due to the fact that Sorghum is not affected by the corn root worm, it also could gain relevance in regions were the cultivation of maize is restricted. Furthermore, Sorghum is usable as a catch crop as well as a main crop because of its variable sowing time. Catch crop cultivation, however, yields a significantly lower amount of dry matter and -quality which is a result of its shorter vegetation period. Owing to its higher crude fiber concentration Sorghum achieves a lower theoretically attainable specific methane yield (Weissbach) than maize. Thus only on rare occasions Sorghum does achieve methane yields per hectare that are comparable to maize. Eventually, the competitiveness of Sorghum greatly depends on provision of enhanced cultivars achieved through genetic improvement. (orig.)

  15. Procedure guideline for radioiodine test (version 3); Verfahrensanweisung zum Radioiodtest (Version 3)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietlein, M.; Schicha, H. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Koeln Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Dressler, J. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Nuklearmedizinische Klinik der Henriettenstiftung, Hannover (Germany); Eschner, W. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Deutsche Gesellschaft fuer Medizinische Physik (DGMP) (Germany); Koeln Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Lassmann, M. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Deutsche Gesellschaft fuer Medizinische Physik (DGMP) (Germany); Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Leisner, B. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Allgemeines Krankenhaus St. Georg, Hamburg (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Reiners, C. [Deutsche Gesellschaft fuer Nuklearmedizin (DGN) (Germany); Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    2007-07-01

    The version 3 of the procedure guideline for radioiodine test is an update of the guideline previously published in 2003. The procedure guideline discusses the pros and cons of a single measurement or of repeated measurements of the iodine-131 uptake and their optimal timing. Different formulas are described when one, two or three values of the radioiodine kinetic are available. The probe with a sodium-iodine crystal, alternatively or additionally the gamma camera using the ROI-technique are instrumentations for the measurement of iodine-131 uptake. A possible source of error is an inappropriate measurement (sonography) of the target volume. The patients' preparation includes the withdrawal of antithyroid drugs 2-3 days before radioiodine administration. The patient has to avoid iodine-containing medication and the possibility of additives of iodine in vitamin- and electrolyte-supplementation has to be considered. (orig.)

  16. Ganzheitlich prozessorientierte Entscheidungsunterstützung am Beispiel der Automobillackierung : Ein Beitrag zum industriellen Stoffstrommanagement

    OpenAIRE

    Rosenau-Tornow, Dirk

    2005-01-01

    Im Rahmen der sich verknappenden Ressourcen, der Anforderungen durch die Umweltgesetzgebung sowie des Gedankens einer nachhaltigen Entwicklung wird es für Unternehmen zunehmend wichtiger, den Aufwand für die Herstellung von Gütern und Dienstleistungen effizienter zu gestalten. Dabei gewinnt eine ganzheitliche Sichtweise unternehmerischer Entscheidung im Sinne von Technik, Ökonomie und Ökologie an Bedeutung, die eine Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch bewirkt. Für betr...

  17. Ubersetzer als Problemloser. Eine qualitative Studie zum Problemloseverhalten von semiprofessionellen Ubersetzern

    OpenAIRE

    Kubiak, Paweł

    2009-01-01

    This book falls under the area of empirical research into the translation process. The focus lies on the problem-solving behaviour of semi-professional translators with the language pair German/Polish. The main corpus of research material are think aloud protocols, i.e. transcribed records of thoughts the subjects had in mind while translating. The data corpus is explored from three perspectives in this publication. The first step aims at synoptically describing the intraindivi...

  18. Verfahren zum Fuegen zweier insbesondere rohrfoermiger Bauteile mittels eines wirkmedienbasierten Umformverfahrens und hiermit hergestelltes Werkstueck

    OpenAIRE

    Ortmann, S.; Unger, J.; Sterzing, A.

    2007-01-01

    DE 102005030587 A1 UPAB: 20070129 NOVELTY - In a process to joint two lengths of pipe e.g. automotive exhaust pipe, a sleeve-fit is sealed by the application of a tool exerting high internal pressure in the overlap zone forming a contiguous flush seal (3). Further claimed is a suitable tube product e.g. automotive exhaust pipe. USE - Process to join two sections of metal pipe e.g. automotive exhaust pipe. ADVANTAGE - The join zone exterior surface has an uninterrupted smooth form.

  19. Kurz zum Klima: Schatzsuche im Ozean – liegt die Zukunft des Bergbaus am Meeresgrund?

    OpenAIRE

    Albrecht-Saavedra, Jutta; Lippelt, Jana; Maierhofer, Leon

    2013-01-01

    Angesichts stark wachsender Nachfrage nach Rohstoffen, insbesondere vonseiten der aufstrebenden Schwellenländer und entsprechend steigender Rohstoffpreise, richtet sich der Blick zunehmend auf die Tiefsee als enorme noch weitgehend unerschlossene Quelle reichhaltiger Rohstoffvorkommen. Der KZK-Beitrag gibt einen Überblick über die Lagerstätten, die Erkundung und die geplante Erschließung der Tiefseeressourcen und weist auf die Risiken eines Ressourcenabbaus in der Tiefsee hin.

  20. Edzard Schaper - mit Massen : Vortrag zum neunzigsten Geburtstag des Dichters in Brig / Claus Sommerhage

    Index Scriptorium Estoniae

    Sommerhage, Claus, 1950-2003

    2005-01-01

    Ettekanne kirjanik Edzard Schaperi 90. sünniaastapäevaks. Ümbertrükk raamatust: Triangulum : Germanistisches Jahrbuch für Estland, Lettland und Litauen. Tartu, 1998. Lehekülgedel numbrid: 192-206

  1. Lenin und Kuhn zum Verhältnis von Krise und Revolution

    Science.gov (United States)

    Engler, Fynn Ole

    In seinem Exil im schweizerischen Gebirgsdörfchen Sörenberg verfasste Lenin, der intellektuelle Kopf der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands (Bolschewiki), im Mai/Juni 1915 seine wohl umfangreichste theoretische Abhandlung über die Ursachen des Zusammenbruchs der Zweiten Internationale. Den konkreten Anlass dafür lieferten die Ansichten führender sozialdemokratischer Arbeiterparteien seit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs im August 1914.

  2. Strength verification of tube bundle heat exchangers; Zum Festigkeitsnachweis von Rohrbuendelwaermeuebertragern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weiss, E. [Dortmund Univ. (Germany). Chemieapparatebau; Rudolph, J. [TUeV Nord EnSys GmbH und Co. KG, Hannover (Germany)

    2006-06-15

    For a tube bundle heat exchanger with a solid pipe head with and without compensator, the available analytical calculation methods according to AD 2000, DIN EN 13455 part 3 Sect. 13 and Appendix J are evaluated and compared with a detailed numeric analysis. The latter is based on a combination of 3D-CAD/FEA (Autodesk {sup registered} Inventor and ANSYS {sup registered} Workbench Environment AWE) and permits an assessment of the computing time and validity in strength analyses of a complex coupled system of several components. In particular, it is investigated whether the analytical methods prescribed by the technical rules are capable of focusing on the strength problem in critical parts of the structure. It is shown that CAD-FEA coupling on a workbench basis is closer to this goal but is also more complex (modelling, variants calculation). (orig.)

  3. Untersuchungen zum Einfluss der Betriebsbedingungen auf die Schädigung und Instandhaltung von Turboluftstrahltriebwerken

    OpenAIRE

    Müller, Matthias H.

    2013-01-01

    Langfristige Instandhaltungsverträge und der anhaltende Kostendruck haben die Notwendigkeit einer zuverlässigen Vorhersage und einer Reduzierung der Kosten für die Instandhaltung von Turboluftstrahltriebwerken zur Folge. Die Instandhaltungsbedürftigkeit und Zuverlässigkeit von Turboluftstrahltriebwerken wird wesentlich durch die betreibertypischen Betriebsbedingungen und die auftretenden Schädigungsmechanismen beeinflusst. Der Verlauf der Bauteilschädigung wird neben den Betriebsbedingungen d...

  4. Torrefied biomass for use in power station sector; Torrefizierte Biomasse zum Einsatz im Kraftwerkssektor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Witt, Janet; Schaubach, Kay [Deutsches Biomasseforschungszentrum (DBFZ) gemeinnuetzige GmbH, Leipzig (Germany). Bereich Bioenergiesysteme; Kiel, Jaap; Carbo, Michiel [Energy Research Centre of the Netherlands (ECN), Petten (Netherlands); Wojcik, Magdalena [OFI Austrian Research Institute for Chemistry and Technology, Vienna (Austria)

    2013-10-01

    In the torrefaction process biomass is heated up in the absence of oxygen to a temperature of at least 250 C. By combining torrefaction with pelletisation or briquetting, biomass materials can be converted into a high-energy-density bioenergy carrier with improved behaviour in (long-distance) transport, handling and storage. Torrefaction also creates superior properties for biomass in many major end-use applications. The process has the potential to provide a significant contribution to an enlarged raw material portfolio for sustainable biomass fuel production inside Europe by including both agricultural and forestry biomass (residues). The article will briefly introduce the concept and objectives of the project and the different torrefaction technologies involved and then focus on the results obtained within the first project phase of the EU-project SECTOR. This comprises production of torrefied biomass batches, subsequent densification (pelletisation and briquetting), characterisation and Round Robin testing of characterisation methods, initial logistics and end-use performance testing, material safety data sheet preparation and sustainability assessment along the value chain. (orig.)

  5. The climate debate - old theories confirmed, though at a level of greater complexity; Die Klimadebatte - Bestaetigung, aber erhoehte Komplexitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grassl, H [Joint Planning Staff for the World Climate Research Programme (WCRP), World Meteorological Organization, Geneva (Switzerland)

    1995-01-01

    The UN Framework Convention on Climate Protection (Climate Convention for short) was made internationally binding on 21 March 1994. Now that the legal framework has been established, politicians can set to work on the task of decades of implementing the measures needed for achieving the noble aims laid down in the Convention. The first measures for stabilising atmospheric greenhouse gas concentrations before it is too late are to be approved at the first conference of the members to the Convention from 28 March to 7 April 1995 in Berlin. In their report in preparation of the second full-scale assessment (following the first which initially gave rise to the Convention) climatologists have presented new facts and revised or confirmed older findings on the disturbance through trace substances of the radiation equilibrium of the Earth`s atmosphere. The present article largely refers to this report which was issued by the Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) in November 1994. (orig.) [Deutsch] Das UN-Rahmenuebereinkommen zum Schutz des Klimas (kurz: Klimakonvention) ist seit dem 21. Maerz 1994 voelkerrechtlich verbindlich. Mit diesem rechtlichen Rahmen beginnt jetzt die Jahrzehnte dauernde politische Umsetzung zur Erreichung des in der Konvention formulierten hehren Zieles. Auf der ersten Vertragsstaatenkonferenz vom 28. Maerz bis 7. April 1995 in Berlin sollten also erste Massnahmen zur rechtzeitigen Stabilisierung der Treibhausgaskonzentrationen in der Atmosphaere beschlossen werden. Die Klimaforscher haben dazu in einem Vorbericht zur zweiten grossen Bewertung fuer Ende 1995 (nach der ersten, welche die Konvention stimulierte) neue Fakten, Revisionen und Bestaetigungen zur Stoerung des Strahlungshaushaltes der Ende durch Spurenstoffe in der Atmosphaere geliefert. Aus diesem, vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) im November 1994 verabschiedeten Bericht wird im folgenden ueberwiegend geschoepft. (orig.)

  6. Mediennutzung und Informationsbeschaffung über Studium- bzw. Berufswahl - Ingenieurberufe in den Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amina Ovcina Cajacob

    2014-06-01

    Full Text Available Diese Publikation basiert auf der Befragung von 4 125 Jugendlichen (SchülerInnen der Altersgruppe 12 bis 21 Jahre. Dafür wurden im Zeitraum vom 22. Oktober bis 12. November 2013 Jugendliche befragt, um Antworten auf folgenden Fragen zu bekommen: Welches Bild haben die Schüler vom Ingenieurberuf? Wie ist ihr allgemeines Mediennutzungsverhalten und wie beeinflussen Medien das Bild des Ingenieurs? Welche Berufe interessieren Jugendliche und wie informieren sie sich über Studien- bzw. Berufswahl? Welche Einflüsse spielen bei den Jugendlichen bezüglich der eigenen Berufs- und Studienwahl eine Rolle? Die Ergebnisse dieser umfassenden Analyse sind Grundlage für die Konzeption einer crossmedialen Sensibilisierungskampage, die zum Ziel hat, Vorurteile über den Ingenieurberuf abzubauen, Wissen und ein zeitgemässes Berufsbild zu vermitteln sowie Neugier auf ein Ingenieurstudium zu wecken. This publication is based on a survey of 4125 young people (pupils and students aged 12 to 21 years. In the period from October 22 to November 12, 2013 young people were interviewed to obtain answers to the following questions: . What an idea do young people have about an engineer and his profession? . What is their general media usage behavior? . How do media influence the image of the engineer? . Which professions are the most attractive for young people and how do they inform themselves about study or career choices? . Which influences are important for the study and career choice of young people? The results of this comprehensive analysis are the basis for the conception of a cross-media awareness campaign, which aims to reduce prejudices about the engineering profession, to impart knowledge as well as a contemporary professional image of engineer and to arouse interest for an engineering degree.

  7. Using of daVinci Robot(R in U.S. and Worldwide

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shah G

    2006-01-01

    Full Text Available Die Roboterchirurgie hat die minimalinvasive Chirurgie in den letzten 6 Jahren stark beeinflußt. Die Anzahl der Institutionen, die einschlägige Programme lancierten und die chirurgischen Anwendungsbereiche, die sich der Robotertechnik bedienen, haben exponentiell zugenommen. Privatspitäler und akademische Zentren – Centers in den USA und in Europa – überall werden je eigene Wege und Verfahren beschritten. Materialien und Methoden: Die Daten, die von Intuitive Surgical, dem US-amerikanischen Urologenverband und vom Accreditation Council for Graduate Medical Education bereitgestellt und an jüngsten nationalen Konferenzen über Roboterchirurgie präsentiert wurden, wurden assimiliert und auf praktische Muster und Standards analysiert. Ergebnisse: Die rasche Verbreitung robotergestützter chirurgischer Eingriffe ist auf die vereinten Anstrengungen von Gesundheitseinrichtungen und Patientengruppen zur Förderung dieser Technik sowie auf die innovativen Werbemethoden von Intuitive(R Surgical zurückzuführen. Die bessere Visualisierung vitaler Strukturen, die einfachere und präzisere Gewebsmanipulation und die Verbesserung einiger kurzfristiger Parameter sind die Hauptpunkte der Unterstützungskampagne. Am Anfang der Initiative zum Start eines europäischen Roboterprogramms standen Versuche, die speziellen chirurgischen Verfahren zu modernisieren. In den Vereinigten Staaten spielen für die Entscheidung einer Institution, in das DaVinci Robot(R-System zu investieren, Marktkräfte eine bedeutende Rolle, die auf tatsächliche bzw. empfundene Unterschiede zwischen den Konsequenzen bei vorhandenem bzw. nichtvorhandenem Roboterprogramm zurückzuführen sind. In Asien ist die Kaufentscheidung vom Wunsch bestimmt, mit den Führenden "mitzuhalten". Schlußfolgerungen: Die Roboterchirurgie wird bleiben. Die aktuelle Technologie, wie wir sie kennen, ist im Hinblick auf die Anwendungspotenziale in der Zukunft erst die Spitze des Eisbergs.

  8. Effects of a chemical plant on surface water, illustrated by the example of the chemical plant at Berlin-Adlershof/Gruenau. Vol.3 in the series: Site profiles of persistent chlorinated hydrocarbons - cause-oriented monitoring in aquatic media; Auswirkungen eines Chemiestandortes auf umliegende Gewaesser dargestellt am Beispiel der chemischen Fabrik in Berlin-Adlershof/Gruenau. Bd. 3 der Reihe: Standortprofile persistenter chlorierter Kohlenwasserstoffe - ursachenorientiertes Monitoring in aquatischen Medien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinisch, E.; Kettrup, A.; Bergheim, W.; Wenzel, S.

    2002-06-01

    Primary data which were obtained on the basis of official surveys by the Senatsverwaltung fuer Stadtentwicklung/Fischereiamt des Landes Berlin for sDDT ({sigma} DDT, DDE, DDD, DDMU), sHCH ({sigma}{alpha}-, {beta}-, {gamma}-, {delta}-, {epsilon}-HCH), sPCB ({sigma} Cong. 28, 52, 101, 138, 153, 180) and HCB in surface water, surface sediment, suspended matter, breams (Abramis brama) and eels (Anguilla anguilla) a cause-oriented monitoring was elaborated concerning the load of waters of Berlin for the period 1983-2000. The structuring of the data consolidated statistically was made according to longitudinal profiles (Teltowkanal from the entrance to the Griebnitzsee, Spree-Oder-System from Seddinsee via Ober-, Stadt- and Unterspree to the mouth into the Havel in Spandau, the Havel from Niederneuendorfer See till Suedliche Unterhavel, the lakes in Grunewald till the city area in Charlottenburg, the lakes in the north of Berlin) as well as time series. The chemical enterprise in Adlershof/Gruenau which produced DDT containing preparations till 1985 and lindane containing preparations till 1989 was identified as the outstanding source of sDDT and sHCH loads. (orig.) [German] Auf der Basis amtlicher Erhebungen durch die Senatsverwaltung fuer Stadtentwicklung/Fischereiamt des Landes Berlin gewonnene Primaerdaten von sDDT ({sigma} DDT, DDE, DDD, DDMU), sHCH ({sigma}{alpha}-, {beta}-, {gamma}-, {delta}-, {epsilon}-HCH), sPCB ({sigma} Kong. 28, 52, 101, 138, 153, 180) und HCB in Oberflaechenwasser, Oberflaechensediment, Schwebstoffen, Brassen/Bleien (Abramis brama) und Aalen (Anguilla anguilla) wurde ein ursachenorientiertes Monitoring ueber die Belastung Berliner Gewaesser erarbeitet, das den Zeitraum von 1983-2000 umfasst. Die Strukturierung der statistisch aufgearbeiteten Werte erfolgte einmal nach Laengsprofilen (Teltowkanal von der Einfahrt bis zum Griebnitzsee, Spree-Oder-System vom Seddinsee ueber die Ober-, Stadt- und Unterspree bis zur Muendung in die Havel in

  9. Uncertainty and sensitivity analysis of applications of the PARK program system; Unsicherheits- und Sensitivitaetsanalyse von Anwendungen des Programmsystems PARK

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luczak-Urlik, D.; Bleher, M.; Jacob, P.; Mueller, H. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz; Hofer, E.; Krzykacz, B. [Gesellschaft fuer Reaktorsicherheit mbH (Greece)

    1997-11-01

    von Futter- und Lebensmitteln und potentiellen Strahlenexpositionen der Bevoelkerung durchgefuehrt. Fuer verschiedene Immissions-Szenarien (Nuklidspektren fuer zwei Freisetzungsarten, fuer nasse und fuer trockene Ablagerung und fuer drei Zeitpunkte im Jahr) wurden die Unsicherheiten in Modell-Inputparametern, d.h. Messwerten und radiooekologischen Parametern durch subjektive Wahrscheinlichkeitsverteilungen ausgedrueckt. Die daraus resultierenden Verteilungen der Outputgroessen wurden mit Monte Carlo Simulationen bestimmt. Die Ergebnisse der Unsicherheits- und Sensitivitaetsanalyse haengen im allgemeinen von dem betrachteten Immissions-Szenario ab. Die groessten Beitraege zur Unsicherheit der berechneten Groessen kamen in den meisten Faellen von Messwerten (insbesondere der in-situ Messung der Bodenaktivitaet) und vom Aktivitaetstransfer vom Futter zum Nahrungsmittel. Im Fall der nassen Deposition kommen die Unsicherheiten von Parametern hinzu, die zur Bestimmung des Interzeptionsfaktors (Anteil der nass deponierten Aktivitaet, der vom Plfanzenbestand zurueckgehalten wird) dienen. Die an Mess-Stationen der Gammadosisleistung fehlende Information ueber Niederschlaege macht die Aussagen auf Kreisebene sehr unsicher. Der Unsicherheitsbereich der PARK-Rechenergebnisse nimmt mit der abgeschaetzten Regenmenge zu. (orig.)

  10. Marina Caffiero (Hg.: Rubare le anime. Roma: Viella 2008

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rita Unfer Lukoschik

    2009-07-01

    Full Text Available In den Akten des päpstlichen Staatsarchivs und der römischen jüdischen Gemeinde finden sich zeitgenössische Zeugnisse für die im päpstlichen Rom vom 16. bis zum 19. Jahrhundert nicht seltene Zwangskonvertierung jüdischer Mädchen und Frauen zum Katholizismus. Eines der wertvollsten Dokumente dieser Konversionspraxis liegt nunmehr in einer kommentierten Neuedition vor: das Tagebuch der 1749 sich erfolgreich der versuchten Zwangskonvertierung widersetzenden 18-jährigen Anna del Monte. In ihrer Einleitung ordnet die Herausgeberin Marina Caffiero dieses außergewöhliche Einzelschicksal in die zeitgleich und parallel laufenden Assimilations- und Emanzipationsprozesse ein, die sich in der mit aufklärerischem Gedankengut ‚infizierten‘ jüdischen Oberschicht Roms im 18. Jahrhundert abzeichneten.Contemporary reports on the forced conversion of Jewish girls and woman to Catholicism, not a rare occurrence in papal Rome from the 16th to the 19th centuries, can be found in the files of the official papal archive and the Roman Jewish community. One of the most valuable documents of this conversion practice has now been published in a new annotation edition: The diary of 18-year-old Anna del Monte, who was able to successfully resist the attempted forced conversion in 1749. In her introduction the editor Marina Caffiero places this extraordinary individual fate within the concurrent and parallel processes of assimilation and emancipation. These emerge in 18th century Rome’s Jewish upper class, which was “infected” with Enlightenment ideas.

  11. Sick building syndrome - results of the 'Proklima' research project; Befindlichkeitsstoerungen in Buerogebaeuden - Ergebnisse aus dem Proklima Forschungsprojekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kruppa, B. [Bundesindustrieverband Heizungs-, Klima-, Sanitaertechnik und Technische Gebaeudesysteme e.V., Bonn (Germany); Bischof, W.; Brasche, S. [Arbeitsgruppe Raumklimatologie der FSU Jena (ARK), Erfurt (Germany); Bullinger-Naber, M. [Hamburg Univ. (Germany). Abt. fuer Medizinische Psychologie; Mayer, E. [Fraunhofer-Institut fuer Bauphysik, Holzkirchen (Germany); Gebhardt, H. [Wuppertal Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie

    2000-07-01

    In the world's biggest research project, the sick building syndrome was investigated in Germany between 1995 and 1999. In all, 8 air-conditioned buildings and 6 non-air-conditioned buildings, 40 space HVAC systems and 1497 places of work were analyzed, and 4,500 persons were asked to provide data. For the first time ever, measured physical, biological and chemical data were compared with the subjective data provided by the inquiry forms. It was found that the concentrations and hygienic status of air conditioning systems do have an effect on subjective comfort. Buildings with well-designed and well-serviced space HVAC systems had better results than buildings without air conditioning systems. However, it is the psychosocial environment and the job description of building inhabitants that decide their response in terms of sick building syndrome. Factors like gender, job satisfaction, job specifications and educational level are more important than space HVAC systems. [German] Im Rahmen eines der weltweit groessten Forschungsprojekte zum Thema 'Sick Building Syndrome' wurden in Deutschland zwischen 1995 und 1999 umfangreiche Untersuchungen durchgefuehrt mit dem Ziel, die Ursachen und Folgen von Befindlichkeitsstoerungen in Buerogebaeuden zu ermitteln. Insgesamt wurden 8 klimatisierte und 6 nicht klimatisierte Gebaeude, 40 raumlufttechnische Anlagen und 1497 Arbeitsplaetze untersucht sowie ueber 4.500 Personen befragt. Die Ergebnisse erlauben zum ersten Mal einen direkten Vergleich der gemessenen physikalischen, biologischen und chemischen Werte mit den subjektiven Angaben (Fragebogendaten) an klimatisierten und nicht klimatisierten Arbeitsplaetzen. Die Auswertung zeigt, dass die Konzentration der Anlagen und deren hygienischer Wartungszustand einen Einfluss auf die Befindlichkeit der Mitarbeiter haben. Gebaeude mit gut geplanten und gewarteten RLT-Anlagen schneiden in der Bewertung sogar besser ab als nicht klimatisierte Gebaeude. Die groessten

  12. Ueber den begriff "Kinoplasma" in der spermiogenese von Australorbis Glabratus Olivaceus (Mollusca, Pulmonata, Planorbidae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rudolf Barth

    1960-11-01

    Full Text Available Zur Klaerung der Frage, ob der Begriff "Kinoplasma" fuer gewisse, von MERTON (1924,1926, 1930 beobachtete Bildungen an den reifenden Spermiden von pulmonaten Mollusken oder fuer Bestandteile des Cytoplasmas im Sinne von STRASBURGER und SCARTH zu verwenden ist, werden in der vorliegenden Mitteilung die Vorgaenge bei der Spermiohistogenese von Australorbis glabratus olivaceus untersucht. Es ergibt sich: 1. Das von MERTON bezeichnete "Kinoplasma" existiert nicht als solches, es handelt sich bei den von ihm dargestellten Protoplasmabildungen um kugelige, von den Spermiden abgeschnuerte Restkoerper nicht verwendeten Baumaterials, bestehend aus Protoplasma und einigen Mitochondrien. Sie werden von den Naehr- oder Bazalzellen phagozytiert. Der Ausdruck "Kinoplasma" kann nur fuer die submikroskopischen, geformten, faedigen Elemente des Cytoplasmas reserviert bleiben, die den geradlinigen Fall der uebrigen nicht geformten Komponenten bremst oder ablenkt; damit muss das Kinoplasma aber aus dem Begriff des Cytoplasmas herausgenommen werden, da es, wenn auch vermutlich reversibel, eine Differenzierung darstellt. 2. Der Spermienfaden wird von den Centriolen (Axialfilament und den Mitochondrien (zwei peripher gelegene Spiralfilamente, sowie einem Plasmamantel gebildet. 3. Nach Beendigung des Auswachsens der Spermiengeissel, die zu diesem Zeitpunkt nur aus dem Achsenfaden und dem Protoplasmazylinder besteht, setzt sich eine Protoplasmamasse vom Kopf in Richtung zum Geisselende in Bewegung. Sie fuehrt den Golgi-Koerper und sehr viele Mitochondrien mit sich. Aus diesen entwickeln sich Fibrillen, die sich zu den beiden Spiralfilamenten zusammenfuegen. Diese Masse entspricht der von MERTON in seiner Theorie als Kinoplasma bezeichneten Komponente. 4. Die Bewegung dieses Protoplasmateils wird auf den Schub zurueckgefuehrt, den die sich bildenden Fibrillen auf die Mitochondrien ausueben. 5. Die Rueckwaertsbewegung dieses Protoplasmakoerpers beruht wahrscheinlich auf

  13. Fascinating physics. An illustrated expedition from the universe until the world of the elementary particles; Faszinierende Physik. Ein bebildeter Streifzug vom Universum bis in die Welt der Elementarteilchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bahr, Benjamin [Albert-Einstein-Institut (Max-Planck Institut fuer Gravitationsphysik), Golm (Germany); Riebe, Kristin [Potsdam Univ. (Germany). Leibniz-Institut fuer Astrophysik; Resag, Joerg

    2013-07-01

    ''Fascinating physics'' is a picturesque expedition through 140 themes of classical and modern physics. On each one double-page to the reader is thereby offered a compact access in each one theme: From the aurora until the black hole, from the particle accelerator until the GPS system, from the curved space-time until the supersymmetry, from the oscillating dipole until Foucault's pendulum - a large variety of themes is taken up and carefully explained. Thereby the special strength of the book lies in the clear language and the explanations get along mostly without formulas - accompanied by breathtaking pictures, which lead the beauty of our world in front of the eyes.

  14. Feuereisen im Dienst politischer Propaganda von Burgund bis Habsburg. Zur Entwicklung der Symbolik des Ordens vom Goldenen Vlies von Herzog Philipp dem Guten bis Kaiser Ferdinand I.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Holzschuh-Hofer, Renate

    2010-08-01

    Full Text Available Since the reign of Philip the Good, the combination of fire-iron, flint and fire has been used in the Duchy of Burgundy for symbolic purposes. On the founding of his Order of the Golden Fleece in the year 1430, the Golden Ram was added to create the symbol of the Order. The article sheds light on the way this symbolism was utilised within the iconography of the Dukes Philip the Good and Charles the Bold as well as the Emperors Maximilian I. and Ferdinand I. The motivation approaching and analysing this question arose out of the substantially unrecognized elitist usage and scale of implementation of this imagery under Ferdinand I. which never has been a subject of intense research so far. Compared to his predecessors, Ferdinand I. used these symbols in all his art procurement with exceptional concentration, especially on his residential architecture, i.e. the Belvedere in Prague, Bratislava Castle, and the Hofburg in Vienna. This had an enduring effect also on the art of his successors.

  15. Does the expansion of German high voltage power supply system imply health risks?; Geht vom Ausbau elektrischer Hochspannungsleitungen eine Gefahr fuer die menschliche Gesundheit aus?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kappos, Andreas D.

    2016-07-01

    The decision of the German parliament to gradually close down nuclear power plants mainly located in the south of Germany and to support wind farms in the North Sea mud flats as the dominant regenerative energy source requires the strengthening and enlargement of the power supply system with the installation of new long distance high voltage power lines. The legally fixed dimension and formality of the actual planning process are discussed as well as the legal regulations for the protection of human health. Guided by the assessment of IARC a ''possible'' carcinogenic effect of low frequency electromagnetic fields on people living in the vicinity of high voltage power lines has to be considered. Therefore from a preventive viewpoint the minimal distance of 400 m between newly planned high voltage power lines and human settlements required by law seem justified.

  16. Vom auf der Planeten im Spiegel des Chorgesangs. Knabenchor Tallinn und Orchester aus Estland geben ein Konzert in der Karlsruher Stephanskirche / Bernd Willimek

    Index Scriptorium Estoniae

    Willimek, Bernd

    1992-01-01

    Planeetide liikumise peegeldus koorilaulus. Tallinna poistekoor ja orkester Eestist andsid kontserdi Karlsruhe Stephanskirhes. Eesti kultuuripäevadest Karlsruhes. Eesti muusikast esitati Urmas Sisaski, Mihkel Lüdigi, Veljo Tormise ja Rudolf Tobiase loomingut

  17. Measurements of movements of the Perua dam using classic and modern electronic instruments; Erforschung der Verschiebung des Staudammes vom Wasserkraftwerk Peruca mit den klassischen und modernen elektronischen Instrumenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bilajbegovic, A [Zagreb Univ. (Croatia). Geodaetische Fakultaet

    1997-12-31

    With the aim of investigating the moving of the power plant Peruca dam body, measurements with the classical precise theodolite WILD T3 as well as the modern electronic instruments, KERN E2 and WILD T2000S, were carried out in order to choose the most suitable instrumentaria. All three instruments were used in measuring with the same number of horizontal angle rounds; by using the statistical tests, a significant accuracy dependency on the used instrument type was established. The most accurate results were obtained by electronic theodolite Wild T2000S (estimated variance factor {sigma}=0.61), then by KERN E2 {sigma}=1.23, and finally by T3 {sigma}=1.68. Likewise, the use of the deformation analysis, i.e. global and local tests, the highest number of significant movements was established by measuring with the WILD T2000S electronic theodolite. The interior accuracy of straight line measurement of the electronic theodolite E2 was investigated in dependence with the number of horizontal angle rounds. Unfortunately, the war in this country is the reason that the planned measurements with the GPS devices have so far not been carried out. (orig.)

  18. Grünes Licht vom EuGH für EZB-Staatsanleihenkäufe – ein Lob der Sachlichkeit! / Christoph Herrmann, Corinna Dornacher

    Index Scriptorium Estoniae

    Herrmann, Christoph

    2015-01-01

    Euroopa kohtu lahendist, mis käsitleb eurosüsteemi poolt riigivõlakirjade järelturul teostatavate rahapoliitiliste otsetehingute tehnilisi üksikasju (Outright Monetary Transactions (OMT) - C 62/14). Kohtulahend ja kommentaarid vt. lk. 599-608. Soome keeles vt. Lakimies 2015 nr. 5, lk. 739-748

  19. Blick in die Historikerwerkstatt: Informatik und Altertumswissenschaften – Vom Nutzen und Einsatz etablierter Methoden digitaler Visualisierungen auf Ausgrabungen in der Türkei (Metropolis, Ionien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frank Bauer

    2014-05-01

    Full Text Available The authors discuss the cooperation between computer sciences and classical and ancient studies at the University Erlangen-Nuremberg, giving insight into the methodology of digital visualization. Focal point of their explanations are the diggings and surveys in the area surrounding the ancient city Metropolis in present-day Turkey. The authors introduce possible types of scanning (structured light scanning, infrared-technique and elaborate on their advantages and disadvantages. Finally, they present the incorporation of the compiled data into the Epigraphical Database Erlangen-Nürnberg (EDEN and show future perspectives for involving the humanities – research and teaching – as well as computer sciences.

  20. High-power stirling-type pulse tube cooler for power engineering applications of high temperature superconductivity; Hochleistungspulsrohrkuehler vom Stirling-Typ fuer energietechnische Anwendungen der Hochtemperatursupraleitung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietrich, Marc

    2015-12-15

    For the cooling of high temperature superconducting 4 MVA machines (motors or generators), a single-stage Stirling-type pulse-tube cryocooler was built. The cooling power, which the cryocooler was aimed for, is 80 - 100 W at 30 K with an electrical input power of 10 kW (8 kW pV-power). The advantages of this cooler type compared to traditional cooling concepts are an increased reliability and long maintenance intervals. While single-stage Stirling-type pulse-tube cryocoolers for the temperature range of liquid nitrogen (77 K) are already commercially available, there exist currently no commercial systems for the temperature range near 30 K, which is the important range for applications of high-temperature superconductivity. The experimental setup consisted of a 10 kW linear compressor, type 2S297W, from CFIC Inc. which was used as the pressure wave generator. The compressor was operated by a Micromaster 440 frequency inverter from Siemens, which was controlled by a custom-made computer program. The cold head was made in inline configuration, in order to avoid deflection losses. During the first cool-downs tests a temperature inhomogeneity occurred in the regenerator at low temperature and high pV-power, which was attributed to a constant mass flow (circular dc-flow) within the regenerator. This firstly observed dc-flow, generates a net energy flow from the hot end to the cold end of the regenerator, which reduces the cooling capacity considerably and hence the minimum attainable temperature is severely increased. For the design and optimization of the cold-head, a cryocooler model was initially created using the commercial simulation software Sage, which did not include the regenerator inhomogeneity seen in the experiment. For the modeling of the observed streaming inhomogeneity caused by the dc-flow, the regenerator was replaced by two identical parallel regenerators with variable transverse thermal coupling. In the inhomogeneous case (without dc-flow) the extended model showed the same results as the original model. When choosing a regenerator with non-linear temperature profile as initial condition, a dc-flow also occurred in the extended model. With the help of this model, the conditions for the appearance of this new loss mechanism can be analyzed. It turned out that the transverse heat conductance in the regenerator matrix as well as the mass flow (pV-power) are important parameters. The insights from the numerical model were used for the development of a new analytical model, which is able to reproduce the observed dc-flow in the experiment quantitatively. After the occurrence of the regenerator streaming in the experiment, it was first tried to uniform the flow at the aftercooler by using appropriate bezels. As this did not shown the desired effect, a sandwich structured regenerator made of good and bad thermal conducting screens (stainless steel-, copper-, and brass mesh) was used in order to increase the transverse heat conduction. By these measures the azimuthal temperature gradient was considerably decreased, resulting in a reduction of the streaming flow. By optimization of the sandwich structure, the initial base temperature of the cold head of 65 K was reduced to 34 K. The cooling capacity at 40 K was 20 W with a pV-power of 6 kW. This represents a Carnot efficiency with respect to the pV-power of 1.5%. Due to the formation of a regenerator streaming at high input power, a base temperature below 30 K could not be achieved. Since the losses by the regenerator streaming flow at higher temperatures are lower, the cold head was adjusted by shortening the regenerator to operate at 80 K. The realized cooling capacity in this case was 350 W with a pV-power of 8.4 kW, corresponding to 11% of the Carnot efficiency with respect to the pV-power.