WorldWideScience

Sample records for wintertraube bei den

  1. Effekte oraler Vitamin-B12-Substitution auf den Stoffwechsel und den Gesundheitsstatus bei Milchkühen

    OpenAIRE

    Obitz, Kristin

    2015-01-01

    Einleitung: Vitamin B12 hat wichtige Funktionen im Energiestoffwechsel sowie bei der Erythropoese. Beide Funktionskreise werden bei Hochleistungskühen besonders beansprucht und können bei Belastungen und ungenügender Vitamin-B12-Versorgung Ausgangspunkt für klinische Störungen werden. Ziele der Untersuchungen: In den vorliegenden Studien wurde der Fragestellung nachgegangen, wie sich die Vitamin-B12-Konzentration im Blutserum von Milchkühen in der Frühlaktation verhält und welche Zusammen...

  2. Einflussfaktoren auf den persönlichen Stress bei Studienanfängern in der Humanmedizin

    OpenAIRE

    Schulze, Johannes; Duderstadt, Monika; Hodjat, Beheshta; Wu, Yue-Ying

    2013-01-01

    Die derzeitige Regelung der Zulassung zum Medizinstudium berücksichtigt die Abiturnote und Wartezeiten; universitäre Parameter können diese Kriterien modifizieren. Hierzu zählen z.B. die Leistungskurswahl, wie es an der Goethe-Universität Frankfurt gehandhabt wird. Im Rahmen der Untersuchung zu Stress und Resilienz bei Medizinstudenten haben wir bei den Studenten des 1. vorklinischen Semesters soziodemographische Daten erhoben, die einen Kohortenvergleich erlauben. Die chronische Stressbelast...

  3. Der zivilisationswortschatz bei den Serben und Kroaten im 19. jahrhundert: Am beispiel einiger begriffe aus wirtschaft und bankwesen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Neveklovski Gerhard

    2008-01-01

    Full Text Available (nemački Die angeführten Belege aus den Sachgebieten Wirtschaft, Handel Bankwesen stellen eine Auswahl aus dem umfangreichen Projekt 'Gesellschaft und Wirtschaft' der Balkankommission der Österreichischen Akademie der Wissenschaften dar. Sie zeigen deutlich, wie bei den Serben und Kroaten bei der Schaffung eines den Zeiterfordernissen angepassten Wortschatzes auf verschiedene Traditionen zurückgegriffen wird, und dass diese Traditionen ihre Kontinuität bis heute besitzen. Bei den Serben bleiben viel eher internationale Entlehnungen erhalten als bei den Kroaten, die eher einheimisches Wortmaterial vorziehen. Im einzelnen werden die Begriffe Aktie Bankrott, Darlehen, Kapital, Kasse, Pacht, Ware, Zinsen mit ihren Ableitungen behandelt. Die Beispiele sind Beiträge zur Wortgeschichte, die Angaben im großen Akademiewörterbuch (ARj ergänzen oder korrigieren und einen Überblick über die Techniken der Entstehung neuer Wörter vermitteln sollen.

  4. Zur Frage der Zähmung des Onager bei den alten Sumerern

    NARCIS (Netherlands)

    Antonius, Otto

    1939-01-01

    Die Veröffentlichung von zwei neuen Funden aus dem Zweistromlande (1, 2, 3) ist geeignet, mehr Licht auf die viel umstrittene Frage zu werfen, welcher Art die von den alten Sumerern im dritten vorchristlichen Jahrtausend als Zugtiere vor den Kriegswagen verwendeten Einhufer angehört haben.

  5. Messung des differentiellen Wirkungsquerschnitts $d\\delta/dt$ der elastischen Proton-Proton Streuung an den CERN-Protonen-Speicherringen bei $\\sqrt{s}$ = 23 GeV und $\\sqrt{s}$ = 62 GeV Schwerpunktsenergie

    CERN Document Server

    Brandt, A; Schmidt-Parzefall, W; Schubert, Klaus R; Winter, Klaus; Dibon, Heinz; Flügge, G; Niebergall, F; Schumacher, P E; Aubert, Jean-Jacques; Broll, C; Coignet, G; Favier, Jean; Massonet, L; Vivargent, M; Bartl, Walter; Eichinger, H; Gottfried, Christian; Neuhofer, Günther; Brandt, A; Nagy, E no 2; Schmidt-Parzefall, W no 2; Schubert, K R no 2; Winter, K no 2; Dibon, H no 2; Fluegge, G; Niebergall, F; Schumacher, P E; Aubert, J J no 3; Broll, C no 3; Coignet, G no 3; Favier, J no 3; Massonet, L no 3; Vivargent, M no 3; Bartl, W no 4; Eichinger, H no 4; Gottfried, C no 4; Neuhofer, G no 4

    1975-01-01

    Messung des differentiellen Wirkungsquerschnitts $d\\delta/dt$ der elastischen Proton-Proton Streuung an den CERN-Protonen-Speicherringen bei $\\sqrt{s}$ = 23 GeV und $\\sqrt{s}$ = 62 GeV Schwerpunktsenergie

  6. Überlegungen zu den Ursachen und Wirkmechanismen des Konsums von Gewaltdarstellungen bei Kindern und Jugendlichen

    OpenAIRE

    Rauchfleisch, Udo

    1997-01-01

    Der Autor geht den Fragen nach, warum Kinder und Jugendliche in der Gegenwart z.T. intensiv Gewaltdarstellungen konsumieren und welches die Auswirkungen dieses Konsums sind. Die Motive des Gewaltkonsums sind u.a. Kompensation und Flucht vor Alltagsproblemen und vor innerer Leere, Identifikation mit großartigen Helden, das Erleben von Angst-Lust, Abgrenzung und Protest gegenüber der Elterngeneration sowie Mutprobe zur Etablierung des sozialen Status in der peer group. Die Wirkungen, die Gewalt...

  7. Voting Behaviour in the 2009 South African Election Wählerverhalten bei den südafrikanischen Wahlen von 2009

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Norbert Kersting

    2009-01-01

    Full Text Available This article analyses voting behaviour in the South African election of 2009 and draws conclusions regarding the significance of party affiliation and issue-based voting in South Africa. It demonstrates the low level of voter registration and voter turnout. In the 2009 election the Independent Electoral Commission had problems with electoral management for the first time; however, it was able to prevent electoral violence. During the campaign the newly founded COPE focused on institutional reforms and the oppositional Democratic Alliance concentrated too much on negative campaigning. In the post-Mbeki era, the ANC has been able to reinvent itself by being the only party with a strong focus on pro-poor policies. Nevertheless, the lack of alternatives in electoral democracies may lead to alternative instruments of political action. Der Autor analysiert das Verhalten der Wähler bei den Wahlen in Südafrika 2009 und zieht daraus Schlüsse auf die relative Bedeutung der Parteizugehörigkeit beziehungsweise von inhaltlichen politischen Aussagen der Parteien. Deutlich werden der niedrige Anteil registrierter Wähler und die geringe Wahlbeteiligung. Die Unabhängige Wahlkommission hatte zum ersten Mal Probleme mit der Organisation der Wahlen, konnte aber gewaltsame Auseinandersetzungen verhindern. Während der Wahlkampagne konzentrierte sich die neu gegründete Partei COPE auf Forderungen nach institutionellen Reformen, während die oppositionelle Democratic Alliance einen stark defensiven Wahlkampf führte. Demgegenüber gelang es dem ANC in der Ära nach Mbeki, sich erneut als einzige Partei zu profilieren, die eine Politik zugunsten Armer verfolgt. Allerdings kann der Mangel an politischen Handlungsmöglichkeiten in Parteiensystemen dazu führen, dass künftig stärker auf alternative Instrumente politischer Aktion gesetzt wird.

  8. SUSY bei den Benediktinern

    CERN Document Server

    Röthlein, Brigitte

    2003-01-01

    Ratinality and Spirituality, two poles of the Thought that don't exclude each other. That's why since three years now, the "Autumn school for high energy physics" is held in the Benedictine cloister Maria Laach (3 pages)

  9. The medical management of high risk individuals. Experiences with persons exposed to chronic internal irradiation; Ueber den aerztlichen Umgang mit Hochrisikopersonen. Erfahrungen bei Personen mit chronischer interner Strahlenexposition

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaick, G. van; Delorme, S. [Deutsches Krebsforschungszentrum, E010 - Radiologie, Heidelberg (Germany)

    2011-12-15

    The medical management and counseling of persons at high risk due to exposure to chemicals or radiation or due to personal disposition, present an additional challenge for physicians and especially radiologists involved. This article is based on own experiences with patients who had been exposed to Thorotrast. They had been injected with the contrast medium Thorotrast, which was in use world-wide until around 1950. Thorotrast caused a chronic alpha irradiation mainly of the liver (up to 0.4 Gy/a), spleen (1.2 Gy/a) and bone marrow (0.1 Gy/a). For the Thorotrast patients and their physicians the most worrying problem was the risk of primary malignant liver tumors which occurred in more than 20% of the exposed persons, i.e. 100 times more frequently than in a non-exposed control group. The medical and especially radiological experiences with the management of these patients summarize a general aspect of the problem and can be referred to when managing other high risk groups. (orig.) [German] Die aerztliche Fuehrung von Personen, die noch nicht erkrankt sind, aber ein deutlich hoeheres Risiko fuer bestimmte Tumorerkrankungen aufgrund exogener oder endogener Ursachen haben, stellt den Arzt und speziell den diagnostischen Radiologen vor neue Herausforderungen. Dem Beitrag zugrunde liegen die Erfahrungen bei der Betreuung und Beratung so genannter Thorotrastpatienten, d. h. Personen, die nach lange zurueckliegender (vor 1950) intravasaler Injektion eines weltweit eingesetzten Roentgenkontrastmittels zeitlebens einer Alphastrahlung v. a. der Leber (bis 0,4 Gy/a), der Milz (1,2 Gy/a) und des Knochenmarks (0,1 Gy/a) ausgesetzt waren. Fuer die Thorotrastpatienten und die Aerzte stand im Vordergrund die Sorge der Entstehung primaerer, maligner Lebertumoren, die bei mehr als 20% der Betroffenen und damit im Vergleich zu einer Kontrollgruppe 100-fach haeufiger auftraten. Die allgemeinen aerztlichen und speziell radiologischen Erfahrungen sind grundsaetzlicher Art und lassen

  10. Effects of the sludge characteristics on the oxygen income in membrane activation systems. Final report; Auswirkungen der Schlammeigenschaften auf den Sauerstoffeintrag bei Membranbelebungsanlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krauth, K.; Krampe, J.; Neitzke, S.

    2001-06-01

    Over the last two years, authors have been reporting about a significant deterioration of the oxygen income in membrane activation systems. This causes a strong increase of the energy needed for a sufficient oxygen supply of the biomass. In order to establish the new technology of the membrane activation method with all its possibilities for re-utilizing service water and for water protection (keeping back germs, keeping back substances with endocrine effects etc.) this problems must be dealt with accurately. The deterioration of the substance transfer with an increase of solid substances is said to be mainly due to the increased joining of the bubbles caused by the changed rheology of the sludge and the increased formation of extracellular polymeric substances (EPS).The objective of this research project supported by DFG was to investigate the factors influencing the O2-income under high quantities of solid substances. To achieve this, the influence of the sludge characteristics was to be investigated as well as the influence of various aereation systems. To describe the influence of the sludge characteristics on the transition of substances, oxygen adding experiments had to be carried out with various sorts of sludge. The main influencing factors were expected to be found by comparing the results of sludge analyses with those of the oxygen adding experiments. Prior to this, various analysing methods were to be checked as to their applicability to the description of activated sludges from membrane activation systems. To investigate the influence of the aereation systems,tests were to be carried out using different aereation systems and the same sludge. This was expected to give the possibility to explain changes in the transition of substances by the aereation system used. [German] In den letzten zwei Jahren berichteten mehrere Autoren ueber eine erhebliche Verschlechterung des Sauerstoffeintrags bei Membranbelebungsanlagen. Dies fuehrt zu einem starken Anstieg

  11. Verbesserung der Lebensqualität bei Kinderwunsch-Behandlung durch den Gebrauch patientenfreundlicher Follitropin-Fertigpens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bitzer J

    2011-01-01

    Full Text Available Zur Behandlung des unerfüllten Kinderwunsches unterziehen sich viele Frauen einer assistierten Reproduktionstherapie mit ovarieller Stimulation. Dazu erfolgen tägliche subkutane Injektionen mit Gonadotropinen, welche die Patientinnen eigenständig durchführen können. Häufig haben Patientinnen dabei Angst vor Spritzen und injektionsbedingten Schmerzen. Die vorliegende Beobachtungsstudie zum Einfluss der Anwendung des Follitropin alfa-Fertigpens (Gonal-f®-Pen auf die Lebensqualität der Patientinnen zeigt die Ergebnisse einer Befragung von 170 Frauen zu Angst und Zufriedenheit mit diesem Applikationssystem. Die Erfahrungen wurden vor und nach den Behandlungszyklen auf numerischen Analogskalen quantifiziert und nachfolgend verglichen. Die Studie ergab, dass durch die Verwendung des Gonal-f®-Pens die Angst vor der Injektion und vor Schmerzen signifikant abnahm. Zudem waren die Patientinnen mit dem Applikationssystem äußerst zufrieden.

  12. Automation and remote control of the heating plant in Feuerbach by the Technical Works AG of the city of Stuttgart; Automatisierung und Fernueberwachung des Heizwerks Feuerbach bei den Technischen Werken der Stadt Stuttgart AG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, J. [Technische Werke der Stadt Stuttgart AG (Germany); Finkbeiner, S. [Technische Werke der Stadt Stuttgart AG (Germany)

    1994-12-01

    The heating plant Feuerbach was planned for an operation without supervision (Betrieb ohne Beaufsichtigung BOB) according to TRD 604 (72-hour-operation). A major criteria for the planning of the control technique were the high demands on the availability of the station. The redundancy in the process technology has been continued in the control technique. The internal structure of the control technique system does not only influence the concept of the direct and remote control but also the control technique diagnostic system. (orig.) [Deutsch] Das Heizwerk Feuerbach wurde fuer den Betrieb ohne Beaufsichtigung (BOB) gem. TRD 604 (72-Stunden-Betrieb) konzipiert. Hohe Anforderungen an die Verfuegbarkeit der Anlage waren ein wesentliches Kriterium bei der Planung der Leittechnik. Die verfahrenstechnische Redundanz wurde in der Leittechnik konsequent weitergefuehrt. Sowohl die Durchgaengigkeit des Konzepts der Vorort- und Fernbedienung als auch des Leittechnikdiagnosesystems wird entscheidend durch die interne Struktur des Leittechniksystems beeinflusst. (orig.)

  13. Extraprostatische Expansion des Prostatakarzinoms und seine Beziehung zu den Resektionsrändern bei der radikalen Prostatektomie aus Sicht des Pathologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Noll P

    2008-01-01

    Full Text Available Das Prostatakarzinom stellt heute in der westlichen Welt das am häufigsten diagnostizierte Karzinom beim Mann dar. Entsprechend dieser Häufigkeit werden zunehmend radikale Prostatektomien durchgeführt. Die histologische Aufarbeitung des Operationspräparates liefert dem Urologen die wichtigsten Prognosefaktoren des Prostatakarzinoms. Hierbei besteht ein enger Zusammenhang zwischen der extraprostatischen Ausdehnung des Tumors und seiner Beziehung zu den Resektionsrändern. Anhand einer eigenen Untersuchung an 200 radikal operierten Prostatakarzinomen konnte gezeigt werden, dass hierbei die Lokalisation, der Malignitätsgrad und die Größe des Tumors entscheidende Bedeutung haben. Die Ermittlung dieser Parameter ist abhängig von einer standardisierten Untersuchungstechnik auf der Grundlage einer vollständigen histologischen Aufarbeitung der Prostata.

  14. Entwicklungstrends bei landwirtschaftlichen Applikationen - ein Zwischenfazit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christa Hoffmann

    2014-10-01

    Full Text Available Globalisierung, volatile Märkte und der vermehrte Rückzug der Agrarpolitik aus der Marktregulierung sorgen dafür, dass die Entscheidungsfindungsprozesse auf landwirtschaftlichen Betrieben an Komplexität zunehmen. Applikationen bieten durch ihre Mobilität und individuellen Ausgestaltungsmöglichkeiten Optionen, um den Landwirt bei seiner täglichen Arbeit zu unterstützen. In diesem Kontext nimmt diese Arbeit eine Bestandsaufnahme und Kategorisierung nativer Applikationen mit landwirtschaftlichem Bezug vor. Die Ergebnisse zeigen unter anderem einen Angebotsschwerpunkt im Produktionszweig Pflanzenbau und bei den Funktionen bestimmte häufig auftretende bedarfsbedingte Kombinationen (z. B. Planung und Analyse.

  15. Emission control measures for precursors of tropospheric ozone. Pt. 1 and 2; Emissionsminderungsmoeglichkeiten bei Vorlaeufersubstanzen von bodennahem Ozon. Bd. 1: Systemanalyse der Ozonminderungsmassnahmen in den USA. Bd. 2: Luftreinhaltemassnahmen in den USA zur Minderung von VOC-Emissionen aus Kleinanlagen und Produkten und Vergleich mit europaeischen Regelungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leclaire, T.; Schiefer, C.; Bergmann, S.; Hrabovski, Z. [Institut fuer Umwelttechnologie und Umweltanalytik e.V. (IUTA), Duisburg (Germany)

    1998-08-01

    emissions are compared and discussed. Advantages and disadvantages of the described strategies are highlighted. Based on the actual VOC emission inventory of Germany suggestions for future reduction measures are supposed. (orig.) [Deutsch] In den USA liegen Erfahrungen aus der Ozonbekaempfung ueber einen Zeitraum von 20 bis 30 Jahren vor. Aufgrund besonders hoher Ozonbelastungen in vielen Regionen werden grosse Anstrengungen zur VOC-Minderung unternommen. Wesentliches Ziel des Vorhabens war es, die Schwerpunkt im Hinblick auf die Minderung von VOC-Emissionen herauzufinden und zu pruefen, ob und inwieweit eine Uebertragung von Strategien und Massnahmen auf die Verhaeltnisse in Deutschland moeglich ist. Hauptaugenmerk wurde auf kleinere Anlagen und Produkte gelegt, weil in diesen Bereichen in Deutschland momentan vordringlich Handlungsbedarf gesehen wird. Im ersten Band sind die Strategien und Massnahmen zur Ozonminderung in den USA (bundesweit) sowie in fuenf Regionen mit besonders hoher Ozonimmissionsbelastung beschrieben. Hierzu erfolgte eine Darstellung der Zustaendigkeitsbereiche auf nationaler, einzelstaatlicher, regionaler und lokaler Ebene, der Gesetzgebung und Regelwerke, der Schwerpunktsetzung hinsichtlich NO{sub x}- und VOC-Minderung und eine kurze Darstellung der quellenbezogenen Massnahmen auf nationaler Ebene und in den betrachteten Regionen. In Band 2 erfolgt eine ausfuehrliche Beschreibung der Massnahmen zur VOC-Emissionsminderung bei Produkten und im gewerblichen Bereich in den USA anhand der nationalen Regelungen fuer Anstrichstoffe und Konsumgueter, der von der kalifornischen Luftreinhaltebehoerde erlassenen VOC-bezogenen Regelungen fuer Anstrichstoffe, Konsumgueter und Gewerbebetriebe sowie der Regelungen des suedkalifornischen South Coast Air Quality Management Districts (Los Angeles und Umgebung). Zur Darstellung der regionalen Bestimmung wurde diese Region ausgewaehlt, da die Regelungen dort aufgrund der besonders hohen Immissionsbelastung

  16. Behandlungsergebnisse der Mikrochirurgie bei obstruktiver Azoospermie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Spenner A

    2006-01-01

    Full Text Available Einführung: Diese Arbeit stellt die Erfahrungen eines Operateurs an einem Spital mit der Mikrochirurgie der Samenwege vor. Die Behandlungsergebnisse und deren Vergleich zur künstlichen Befruchtung werden anhand aktueller Veröffentlichungen diskutiert. Patienten und Methode: Zwischen 1994 und 2004 wurde bei 90 Patienten mit Verschlußazoospermie (VAS eine Wiederherstellung der Samenwege vorgenommen (64 Patienten mit Status nach Vasektomie, 26 Patienten VAS anderer Genese. Postoperativ wurde das Spermiogramm analysiert und das Auftreten einer Schwangerschaft der Partnerin telefonisch erfragt. Ergebnisse: Nach Vasektomieumkehrung waren bei 89 % der Patienten die Samenwege durchgängig. Die Schwangerschaftsrate betrug bei den Patienten nach Vasektomieumkehrung 48 % und die Geburtenrate 45 %. Bei 16 von den 26 Patienten (62 % mit VAS anderer Ursache war eine Herstellung der Samenwegskontinuität technisch möglich. Jedoch zeigte die Hodenbiopsie bei 3 von diesen 16 Patienten eine Hypospermatogenese. Die postoperative Offenheitsrate der Samenwege der verbleibenden 13 Patienten mit VAS anderer Genese betrug 11/13 (85 %, die Schwangerschaftsrate 5/13 (39 %. Die Komplikationsrate im Sinne eines Wundhämatoms bei den insgesamt 90 Patienten lag bei 3/90 (3 %. Diskussion: Die beschriebenen Offenheits- und Schwangerschaftsraten liegen im Rahmen international publizierter Daten. Im Hinblick auf die Schwangerschaftsrate, die Behandlungskosten und Komplikationsrate ist die mikrochirurgische Wiederherstellung der Samenwege nach Vasektomie der künstlichen Befruchtung mittels ICSI (intracytoplasmatic sperm injection überlegen. Bei einem Alter der Partnerin 37 Jahre, einem weiblichen Infertilitätsfaktor, einer Samenwegsverschlußzeit 15 Jahre nach Vasektomie oder einem Verschluß der Samenwege aus anderer Genese als Vasektomie sollte die Wahl der Methode zur Ermöglichung einer Schwangerschaft individualisiert werden. Schlußfolgerung: Die Mikrochirurgie der

  17. Das hymenophorale Trama bei den Agaricales

    NARCIS (Netherlands)

    Douwes, G.A.C.; Arx, von J.A.

    1965-01-01

    Short descriptions and camera lucida drawings are given of cross-sections through the hymenophoral trama (lamellae or tubes) of 24 Basidiomycetes. These represent all the 16 Families of the Agaricales sensu Singer (1962). The typical members of the Agaricales in a limited definition have to be

  18. Comparison of noninvasive MRT-procedures for the temperature measurement for the application during medical thermal therapies; Vergleich nichtinvasiver MRT-Verfahren zur Temperaturmessung fuer den Einsatz bei medizinischen Thermotherapien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rademaker, G.; Jenne, J.W.; Rastert, R.; Roeder, D.; Schad, L.R. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abt. Biophysik und Medizinische Strahlenphysik, Heidelberg (Germany)

    2003-07-01

    {sub 1}, D, PRF) der MR-unterstuetzten Temperaturueberwachung. Die Messungen in idealen Phantomen wie Ultraschallgel zeigte in Uebereinstimmung mit der Literatur eine prozentuale Aenderung der T{sub 1}-Relaxationszeit von 1,98%/ C, des Diffusionskoeffizienten von 2,22%/ C und der PRF von-0,0101 ppm/ C. Aus der inversen Darstellung der Datensaetze ueber den gesamten Kalibrierungsbereich wurde die Temperaturaufloesung ermittelt (T{sub 1}: 2,1{+-}0,6 C; D: 0,93{+-}0,2 C; PRF: 1,4{+-}0,3 C). Die Diffusionsmethode und die PRF-Methode sind nicht in Fettgewebe anwendbar. Die Diffusionsmethode ist aufgrund einer verlaengerten Echozeit und der Anisotropie des Gewebes nur bedingt anwendbar. Es wird anhand eines Tierexperimentes (Kaninchen in vivo) dargestellt, dass Temperaturmonitoring fuer eine lokale Erwaermungskontrolle bei HIFU mittels T{sub 1}- und PRF-Verfahren moeglich ist und Applikatoren im MR-Tomographen zu keiner wesentlichen Beeintraechtigung der Bildqualitaet fuehren. (orig.)

  19. Factors explaining the success and failure of policies for a further diffusion of renewable energies in EU member states; Erklaerungsfaktoren fuer Erfolg und Misserfolg bei der Nutzung erneuerbarer Energien in den Mitgliedsstaaten der Europaeischen Union

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiche, D.; Korner, S. [Forschungsstelle fuer Umweltpolitik, Freie Univ. Berlin, Berlin (Germany)

    2002-07-01

    Enhanced use of renewable energy sources is an important energy policy objective of the European Union. The conditions of promotion of the diffusion of renewable energy are however different from country to country, due to the framework conditions adopted by the various member states. The reasons for the asymmetry in the respective conditions of promotion or development of r.e.s. will be explained in the article. (orig./CB) [German] Der Ausbau enerneuerbarer Energien ist ein wichtiges Ziel in der euopaeischen Energiepolitik. In den einzelnen Mitgliedsstaaten bestehen fuer den Ausbau unterschiedliche Rahmenbedingungen, die ihn entweder beguenstigen oder behindern. In diesem Artikel werden diese Unterschiede in der Nutzung erneuerbarer Energien in den Mitgliedsstaaten der EU erklaert. (orig.)

  20. Menopausale Hormontherapie (MHT bei internistischen Erkrankungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birkhäuser M

    2014-01-01

    Full Text Available Postmenopausale Frauen leiden zusätzlich zu klimakterischen Beschwerden oft an internistischen Grundkrankheiten. Daher ist es wichtig zu wissen, wann eine Hormonsubstitution (Menopausale Hormontherapie [MHT] in welcher Form verordnet werden darf, wenn mit nichthormonalen Alternativen keine genügende Besserung erzielt werden kann, und wo eine MHT kontraindiziert ist. Zur Verminderung des Risikos einer MHT bei internistischen Grundkrankheiten gelten folgende Grundregeln: – Beginn der MHT innerhalb des „günstigen Fensters“ ( 60 Jahren resp. innert 10 Jahre ab Menopause, außer bei den Kontraindikationen Angiopathie, Koronaropathie und bei anderen vaskulären Pathologien. – Verwenden der niedrigsten wirksamen Dosis, wenn möglich = 50 μg Östradiol/Tag transdermal resp. = 2 mg Östradiol/Tag peroral. Praktisch alle bekannten Nebenwirkungen der MHT sind dosisabhängig. – Bei alleinigen urogenitalen Symptomen nur vaginal-lokale Östrogengabe einsetzen. – Zahlreiche internistische Krankheiten werden durch Leberfaktoren beeinflusst oder induzieren selbst Veränderungen bestimmter Leberparameter (z. B. Gerinnungsfaktoren, Renin-Angiotensin-Aldosteron-System. Deshalb ist zur Vermeidung eines unerwünschten First-Pass-Effektes eine transdermale Östradiolgabe (Pflaster oder Gel vorzuziehen. – Bei kombinierter MHT soll außer bei speziellen Indikationen ein metabolisch neutrales Gestagen wie Progesteron, Dydrogesteron oder Dienogest gewählt oder Norethisteronacetat transdermal verabreicht werden. Gestagene mit glukokortikoider Partialwirkung wie Medroxyprogesteronacetat sind außer als Kurzzeitgabe zu vermeiden, v. a. bei erhöhtem Thromboserisiko. – Drospirenon besitzt eine antimineralokortikoide Wirkung, die bei erhöhtem Blutdruck gezielt eingesetzt werden kann. – Zyklische Schwankungen der Serumspiegel sind zu vermeiden und deshalb statt einer sequenziellen eine kontinuierlich-kombinierte MHT durchzuführen. Dabei kann das Gestagen auch

  1. Influence of temperature, mixing and time of residue on the degradation of organic trace materials during thermal treatment of waste wood; Einfluss von Temperatur, Durchmischung und Verweilzeit auf den Abbau organischer Spurenstoffe bei der thermischen Behandlung von Abfallholz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beckmann, M. [Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC), Clausthal-Zellerfeld (Germany); Griebel, H. [Fels-Werke GmbH, Goslar (Germany); Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Energieverfahrenstechnik und Brennstofftechnik

    1998-09-01

    Waste wood, e.g. window frames or sleepers treated with coal tar pitch, are usually incinerated after crushing and removal of foreign materials (glass, metal etc.). Organic trace elements, e.g. PAH, PCB, chlorobenzenes, PCDD and PCDF must be removed after combustion. (orig./SR) [Deutsch] Abfallhoelzer, wie z.B. Fensterrahmen oder mit Steinkohlenteerpech behandelte Eisenbahnschwellen, werden nach Zerkleinerung und Abtrennung von Wert- und Stoerstoffen (Glas, Metalle usw.) haeufig in Rostsystemen thermisch behandelt. Bei der Diskussion der Prozessbedingungen liegt ein besonderer Schwerpunkt in der Fragestellung nach geeigneten Abbaubedingungen fuer organische Spurenstoffe wie polyaromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), polychlorierte Biphenyle (PCB), Chlorbenzole, polychlorierte Dibenzodioxine (PCDD) und polychlorierte Dibenzofurane (PCDF) im Nachverbrennungsprozess. (orig./SR)

  2. Von den Veranschaulichungsmethoden in den Rundfunkpredigten von der Heiligkreuz- Kirche

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Witold Ostafiński

    2004-12-01

    Full Text Available In der gegenwärtigen Verkündigung des Wortes Gottes spielt die Veranschaulichung der Überlieferung eine nicht zu überschätzende Rolle. Vor diesem Hintergrund wird es sehr wichtig, dass man den Predigern nicht nur auf die Funktion des Bildes in der Verkündigung, sondern auch auf die Art und Weise seines Entstehens auf der narrativen Ebene aufmerksam macht. Während die Kenner der Homiletik die Notwendigkeit des Auftretens der Bildeigenschaften in den Predigten betonen, erinnern sie gleichzeitig daran, dass der moderne, von der „Bild-Zivilisation“ gestaltete Mensch, „immer mehr sehen als hören“ möchte. Der vorliegende, die Rundfunkpredigten von der Heiligkreuz-Kirche analysierende Aufsatz, nimmt auf und bringt zugleich nahe die Problematik der Notwendigkeit des Bildes in der Wort-Gottes-Verkündigung. Der Artikel stellt die Erzählungsform als eine wichtige Möglichkeit der Glaubensüberlieferung dar, behandelt das Problem der Aktualisierung evangelischen Werte, bringt das von den Predigten gestaltete synästhetische Weltbild nahe und analysiert die Rolle des Zitats und Beispiels (exemplum bei der Gestaltung der Bildhaftigkeit einer Predigt. Darüber hinaus überprüft der Aufsatz in seinem letzten Teil die in den gegenwärtigen Rundfunkpredigten meist verwendeten Redefiguren

  3. Determination of the deposition of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs) to soil at Scheyern and Kirchheim near Munich; Bestimmung der Eintraege von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAHs) an den Standorten Scheyern und Kirchheim bei Muenchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krainz, A.; Wiedenmann, M.; Maguhn, J. [GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie

    1997-12-31

    Task force 1, ``Analysis of the exposure of soils``, carried out comprehensive and site-specific measurements of the transfer of environmental chemicals into soil by means of the example of s-triazines and polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs). This work was in four parts: a: Determination of PAH nuisance concentrations in selected sites (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt); b: Measurement of wet deposition, development and use of methods for the determination of dry deposition; c: Statements regarding large-area PAH transfer into soil in Germany; d: Modelling of the rates of dry deposition. (orig.) [Deutsch] Aufgabe der Arbeitsgruppe 1 `Belastungsanalyse von Boeden`: Flaechendeckende sowie standortbezogene Erfassung der Eintraege von Umweltchemikalien am Beispiel der s-Triazine und PAHs. a: Bestimmung der Immissionskonzentrationen von PAHs an den Schwerpunktstandorten (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt) b: Messung der Nassen Deposition, Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Bestimmung der Trockenen Deposition c: Aussagen ueber flaechendeckende Eintraege von PAHs in der Bundesrepublik d: Modellierung der Trockendepositionsraten. (orig.)

  4. BEI Resource Repository

    Data.gov (United States)

    U.S. Department of Health & Human Services — BEI Resources provides reagents, tools and information for studying Category A, B, and C priority pathogens, emerging infectious disease agents, non-pathogenic...

  5. Den gode handling og den gode grund

    DEFF Research Database (Denmark)

    Dehs, Jørgen

    1993-01-01

    Den tyske filosof Immanuel Kant er aktuel i dagens etik-debat. "Grundlæggelse af moralens metafysik".......Den tyske filosof Immanuel Kant er aktuel i dagens etik-debat. "Grundlæggelse af moralens metafysik"....

  6. Methodik zur Ermittlung von Emissionsfaktoren und Minderungsmaßnahmen bei aufgewirbelten Feinstaubpartikeln auf befestigten Fahrbahnen

    OpenAIRE

    EL-Waraki, M. Sami

    2009-01-01

    Seit vielen Jahrzehnten ist bekannt, dass die Feinstaubbelastung in Städten und Ballungsgebieten zunimmt. Menschen, Tiere, Pflanzen, Boden, Wasser und Atmosphäre werden durch diesen Feinstaub belastet. Im Allgemeinen wird der Straßenverkehr als Hauptverursacher für Immissionswertüberschreitungen angesehen, während die durch industrielle Prozesse verursachten Feinstaubemissionen rückläufig sind. Er hat sowohl bei den primär emittierten als auch bei den sekundär gebildeten Partik...

  7. {sup 31}P-MR spectroscopy of the brain in patients with anorexia nervosa: characteristic differences in the spectra between patients and healthy control subjects; {sup 31}P-MRS des Hirns bei Anorexia nervosa: charakteristische Unterschiede in den Spektren von Patienten und gesunden Vergleichspersonen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rzanny, R.; Reichenbach, J.R.; Mentzel, H.J.; Pfleiderer, S.O.R.; Kaiser, W.A. [Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum der Friedrich-Schiller-Univ. Jena (Germany); Freesmeyer, D.; Klemm, S.; Gerhard, U.J.; Blanz, B. [Klinik fuer Kinder- und Jugendpsychiatrie, Klinikum der Friedrich-Schiller-Univ. Jena (Germany)

    2003-01-01

    energiereichen Phosphaten, wie PCr und NTP, aufgrund einer reduzierten Stoffwechselaktivitaet nachweisbar sind und ob sich aus den Spektren Hinweise auf Stoerungen des Membranstoffwechsels ergeben. Methodik: Untersucht wurden 10 Patientinnen mit klinisch diagnostizierter AN (ICD-10, F50.0) im Alter von 12-20 Jahren und mit einem mittleren Body-Mass-Index (BMI) von 14,8 {+-} 1,6 kg/m{sup 2} sowie 10 weibliche Kontrollpersonen ohne Ernaehrungsstoerung im Alter von 12-21 Jahren und mit einem mittleren BMI von 19,0 {+-} 2,1 kg/m{sup 2}. Die {sup 31}P-MRS wurde mit Einzelvolumenselektion (ISIS) in der frontalen/praefrontalen Hirnregion bei einer Feldstaerke von 1,5 T durchgefuehrt. Die Quantifizierung der Metaboliten erfolgte durch Normierung der Einzelsignale mit der Gesamtflaeche P{sub ges} des Phosphorspektrums sowie mit der Einzelpeakflaeche des β-NTP. Ergebnisse: Signifikante Unterschiede zwischen Patienten und Kontrollpersonen wurden lediglich fuer die Quotienten PDE/P{sub ges}, PDE/β-NTP und {alpha}-NTP/P{sub ges} gefunden, die mit Ausnahme des Quotienten {alpha}NTP/P{sub ges} bei den Patienten mit AN erniedrigt waren. Diese Quotienten zeigten darueber hinaus eine Korrelation mit dem BMI (r{sub PDE}/p{sub ges} = 0,747, r{sub PDE/β-NTP} = 0,57, r{sub {alpha}}{sub -NTP/Pges} = -0.56; p {<=} 0,01). Anzeichen verminderter relativer Konzentrationen von PCr/P{sub ges}, β-NTP/P{sub ges} oder Pi/P{sub ges} wurden nicht beobachtet. Schlussfolgerungen: Die Verminderung des PDE/P{sub ges}-Quotienten bei Patientinnen mit AN und die Korrelation mit dem BMI lassen darauf schliessen, dass mit abnehmendem BMI Aenderungen der Phospholipidzusammensetzung im Gehirn auftreten, die zu einer Reduzierung des Anteils mobiler Phospholipide fuehren. (orig.)

  8. Nagelbefall kann bei Patienten mit Psoriasis auf eine Enthesiopathie hinweisen.

    Science.gov (United States)

    Castellanos-González, Maria; Joven, Beatriz Esther; Sánchez, Julio; Andrés-Esteban, Eva María; Vanaclocha-Sebastián, Francisco; Romero, Pablo Ortiz; Díaz, Raquel Rivera

    2016-11-01

    Obwohl subklinische Enthesiopathie ein gut etabliertes diagnostisches Merkmal der Psoriasisarthritis (PsA) ist, wird sie häufig übersehen, da viele Patienten asymptomatisch sind. Gäbe es klinische Hinweise auf das Vorliegen einer Enthesiopathie, würde dies den Klinikern die Möglichkeit eröffnen, eine PsA frühzeitig zu diagnostizieren. Es wurde eine monozentrische prospektive Studie mit insgesamt 90 Psoriasis-Patienten durchgeführt, um mittels Ultraschall das Vorliegen von Enthesenanomalien zu untersuchen und eine Korrelation mit dem Befall der Nägel festzustellen. Enthesenanomalien wurden bei 23 Patienten (25,5 %) gefunden, von denen 19 (82,6 %) Nagelbefall aufwiesen. Bei 4 Patienten waren die Nägel nicht betroffen. Enthesiopathie lag bei 31,1 % (19/61) der Patienten mit Onychopathie vor, von den Patienten ohne Nagelbefall litten nur 13,8 % (4/29) an Enthesiopathie (p = 0,07). Zwischen dem Target-NAPSI-Score und dem Vorliegen einer Enthesiopathie bestand eine signifikante Korrelation. Eine signifikante Korrelation bestand darüber hinaus auch zwischen dem Vorliegen einer Enthesiopathie und der Anzahl der betroffenen Nägel (p = 0,035). Klinische Belege für eine Onychopathie können der Schlüssel für die frühe Diagnose einer Enthesiopathie bei Psoriasis-Patienten sein. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  9. Biogenic Emission Inventory System (BEIS)

    Science.gov (United States)

    Biogenic Emission Inventory System (BEIS) estimates volatile organic compound (VOC) emissions from vegetation and nitric oxide (NO) emission from soils. Recent BEIS development has been restricted to the SMOKE system

  10. Den unge Heidegger

    DEFF Research Database (Denmark)

    Den første antologi på dansk om den unge Heideggers skrifter og udviklingen før Væren og tid......Den første antologi på dansk om den unge Heideggers skrifter og udviklingen før Væren og tid...

  11. Financial Inclusion: Reformen in den Bereichen Verbraucherschutz und finanzielle Allgemeinbildung

    OpenAIRE

    Christa Hainz

    2011-01-01

    Nicht zuletzt der Mangel an wirksamer Offenlegung von Informationen und irreführende Werbung auf Seiten der Anbieter sowie mangelndes Verständnis bezüglich Finanzprodukten auf Seiten der Konsumenten trugen dazu bei, dass der Markt für Subprime-Hypotheken in den USA zusammenbrach. Eine Verbesserung dieses institutionellen Umfelds sollte deshalb dazu dienen, derart negative Entwicklungen in der Zukunft zu verhindern. Der Beitrag gibt einen Überblick, welche Industrieländer Reformen in den Berei...

  12. Retrospektive Analyse von Zufallsbefunden, die bei Patienten mit kutanem malignen Malignom durch (18) F-Fluordeoxyglucose-PET/CT erhoben wurden.

    Science.gov (United States)

    Conrad, Franziska; Winkens, Thomas; Kaatz, Martin; Goetze, Steven; Freesmeyer, Martin

    2016-08-01

    Bei der (18) F-Fluordeoxyglucose-Positronenemissionstomographie/Computertomographie (FDG-PET/CT) ergeben sich häufig Zufallsbefunde. In der vorliegenden Studie konzentrierten wir uns auf mittels FDG-PET/CT erhaltene Zufallsbefunde bei Patienten mit kutanem Melanom und überprüften deren Relevanz hinsichtlich weiterer diagnostischer Maßnahmen und Interventionen. Die Krankenakten von 181 konsekutiven Melanom-Patienten wurden retrospektiv ausgewertet, um das Management von Zufallsbefunden zu dokumentieren. Der Schwerpunkt lag dabei auf den histologischen Befunden. Bei 33 von 181 (18 %) Patienten lagen 39 relevante Zufallsbefunde vor, und zwar im Kolorektalbereich (n = 15 Patienten), in der Schilddrüse (n = 8), der Prostata (n = 2), dem Bewegungsapparat (n = 2), in Lymphknoten (n = 2), der Parotis (n = 1), den Mandeln (n = 1), den Nieren (n = 1) und der Gallenblase (n = 1). Bei 25 Patienten schlossen sich weitere diagnostische Verfahren an, wobei in 21 Fällen ein klinisches Korrelat nachgewiesen wurde. Bei 16 von 21 Patienten ergab sich eine Neoplasie, darunter fünf maligne Läsionen (vier Kolonkarzinome und ein Prostatakarzinom). Die Malignome wurden frühzeitig diagnostiziert und in der Mehrzahl der Fälle erfolgreich entfernt. Der Einsatz der FDG-PET/CT als Routine-Diagnostik wird in den Leitlinien empfohlen und ist indiziert bei malignem Melanom ab Stadium IIC. In dieser Studie wurden auf effektive Weise ansonsten nicht erkannte Krebserkrankungen, insbesondere Kolonkarzinome, detektiert. In den meisten Fällen war eine frühe Intervention möglich. Zufallsbefunde durch FDG-PET/CT sollten, unter Berücksichtigung des Zustands und der Wünsche des Patienten, mit den geeigneten diagnostischen Maßnahmen abgeklärt werden. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  13. Analgetische Wirkungen lokalanästhetischer Salbe bei der Kryotherapie von Warzen: eine Meta-analyse randomisierter Studien.

    Science.gov (United States)

    Lee, Chin-Yu; Tung, Tao-Hsin; Liu, Chia-Yu; Wang, Shu-Hui; Chi, Ching-Chi

    2018-03-01

    Lokalanästhetische Creme (LAC) wird zur Analgesie bei verschiedenen Verfahren angewendet. Ihre analgetische Wirkung bei der Kryotherapie von Warzen ist jedoch unklar. Wir untersuchten die Wirkung von LAC bei der Kryotherapie von Warzen. Wir erstellten eine systematische Übersicht und Meta-analyse randomisierter kontrollierter Studien (RCTs) zu Wirkungen von LAC bei der Kryotherapie von Warzen. Dazu haben wir MEDLINE, CENTRAL und EMBASE am 31. März 2017 nach relevanten RCTs durchsucht. Zwei Autoren wählten unabhängig voneinander die Studien aus, schätzten das Verzerrungsrisiko ab und extrahierten Daten. Meinungsdifferenzen wurden durch Diskussion mit einem dritten Autor gelöst. Wir schlossen drei RCTs mit 228 Teilnehmern ein. Zwei dieser RCTs bergen ein hohes Risiko einer selektiven Berichterstattung (reporting bias), wobei bei einer der beiden Studien auch das Risiko anderer Bias hoch ist. Lokalanästhetische Creme senkte bei Kindern den Schmerz bei der Kryotherapie von Warzen auf verhornter Haut (visuelle Analogskala, mittlere Differenz -20,80; 95 % - Konfidenzintervall -40,71 bis -0,89), jedoch nicht bei Erwachsenen oder auf nicht verhornter Haut von Erwachsenen oder Kindern. Die routinemäßige Verwendung von LAC ≤ 60 min bei der Kryotherapie von Warzen wird nicht durch Literaturbelege gestützt. © 2018 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  14. Die Rolle von RANK-Ligand und Osteoprotegerin bei Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hofbauer LC

    2004-01-01

    Full Text Available Receptor activator of nuclear factor (NF- κB ligand (RANKL, sein zellulärer Rezeptor RANK und der Decoy-Rezeptor Osteoprotegerin (OPG stellen ein essentielles Zytokinsystem für die Zellbiologie von Osteoklasten dar. Verschiedene Untersuchungen belegen die Bedeutung von Störungen des OPG/RANKL/RANK-Systems bei der Pathogenese metabolischer Knochenerkrankungen. In dieser Arbeit werden die wichtigsten Störungen des OPG/RANKL/RANK-Systems bei verschiedenen Osteoporoseformen dargestellt. Östrogenrezeptor- (ER- Agonisten wie 17 β-Östradiol, Raloxifen und Genistein stimulieren die osteoblastäre Produktion von OPG durch Aktivierung von ER- α in vitro, während Lymphozyten von Patientinnen mit Östrogenmangel RANKL überexprimieren. Die parenterale Gabe von OPG vermag den mit Östrogenmangel assoziierten Knochenverlust im Tiermodell und in einer kleineren klinischen Studie zu verhindern. Glukokortikoide und Immunsuppressiva steigern gleichzeitig die RANKL-Expression und hemmen die OPG-Produktion in osteoblastären Zellen in vitro. Glukokortikoide sind auch in vivo imstande, die OPG-Serumspiegel deutlich zu reduzieren. Dagegen hemmen biomechanische Reize in vitro die RANKL-Produktion und steigern die OPG-Produktion. Ein Fehlen dieser biomechanischen Reize bei längerer Immobilisierung kann daher den RANKL/OPG-Quotienten steigern, während die tierexperimentelle Immobilisierungs-Osteoporose durch die parenterale Gabe von OPG gemildert werden kann.

  15. Den Russiske Revolution

    DEFF Research Database (Denmark)

    Den Russiske Revolution er en af de mest afgørende politiske og sociale begivenheder i det 20. århundredes historie. Den skabte de ideologiske og geopolitiske parametre, der dominerede verden frem til 1991 - og på mange måder stadig gør det. Fortolkningen af Den Russiske Revolution har været et...

  16. Den umulige film

    DEFF Research Database (Denmark)

    Moestrup, Steffen Damkjær

    2014-01-01

    Den smertelige Sorg og Glæde fuldender en lang og glorværdig karriere for danske Nils Malmros. Den er en yderst vellykket film, fordi den forbliver usentimental om en skæbnesvanger dag i instruktørens liv....

  17. Den canadiske model

    DEFF Research Database (Denmark)

    Böss, Michael

    2009-01-01

    Det har altid været en amerikansk fordom, at Canada er et kedeligt land. Men i lyset af den finansielle krise, er den fordom sværere at holde fast i. Nabolandet mod nord, hvor hverken socialisme eller radikal liberalisme har nydt stor udbredelse, og hvor den finansielle sektor i lang tid har været...

  18. Den amerikanske udfordring

    DEFF Research Database (Denmark)

    Böss, Michael

    1994-01-01

    stalinistiske Bulgarien. Opgøret med den strukturalistiske skole, han selv var med til at danne, satte specielt ind efter hans genlæsning af Mikail Bakhtin i begyndelsen af 1970'erne. Nu vender han sig mod den relativisme, som både denne og den post-koloniale amerikanske kritik er udtryk for....

  19. Kontrastmittelverstärkte Magnet-Resonanz-Urographie unter forcierter Diurese - Stellenwert in der Differentialdiagnostik bei Obstruktionen des oberen Harntraktes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jung P

    2001-01-01

    Full Text Available Die Magnet-Resonanz-Urographie (MRU ist ein relativ neues Verfahren in der Diagnostik des oberen Harntraktes. Das Ziel dieser Studie war der Vergleich der Aussagefähigkeit der MRU unter Gabe von Gadolinium und Furosemid und dem konventionellen Urogramm (IVU in der Diagnostik der Ursache von Obstruktionen im Bereich des Harnleiters. 82 Patienten mit im IVU nachgewiesener Obstruktion des oberen Harntraktes oder urographisch stummer Niere bei sonographisch nachgewiesener Dilatation wurden der MRU zugeführt. Die Bilder beider Untersuchungsmethoden wurden von voneinander unabhängigen Untersuchern befundet. Zwei Urologen befundeten die IVU-Bilder, zwei Radiologen die MRU-Bilder, die Radiologen kannten die IVU-Diagnose nicht. Bei unklarer Diagnose wurden weitere Untersuchungen wie Computertomographie, retrograde Pyelographie oder Ureteroskopie durchgeführt. Die Diagnosen waren: Harnleitersteine bei 72 Patienten, Harnleitertumore bei 8 Patienten und extraureterale Tumore bei 2 Patienten. Eine richtige Diagnose bei den Steinpatienten wurde durch IVU bei 49 von 72 Patienten und durch MRU bei 64 von 72 Patienten gestellt. In dieser Patientengruppe wurden durch die MRU zwei falsche Diagnosen gestellt. Fehlende Kontrastmittelausscheidung war der Hauptgrund für Versagen der IVU. 3 der 8 Patienten mit Harnleitertumoren wurden durch die IVU richtig dignostiziert, bei dreien wurde eine falsche Diagnose gestellt. Durch die MRU konnten in dieser Gruppe 7 von 8 Patienten korrekt diagnostiziert werden, es wurde keine falsche Diagnose erhoben. IVU wird zunächst die Standarduntersuchungstechnik zur Darstellung des oberen Harntraktes bleiben, aber durch diese Studie konnte die Möglichkeit gezeigt werden, die in der MRU in Kombination mit Gadolinium und Furosemid liegt. Die größte Bedeutung dieser Untersuchung liegt in der urographisch stummen Niere, bei Untersuchungen in der Schwangerschaft, bei Kindern und bei Patienten mit Kontrastmittelunverträglichkeit.

  20. Die Rolle von Osteoklasten bei der arthritischen Knochenerosion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schett G

    2003-01-01

    Full Text Available Knöcherne Erosionen stellen eine wesentliche Ursache für die funktionelle Einschränkung von Patienten mit rheumatoider Arthritis dar. Bis vor kurzem war über den Pathomechanismus dieser Veränderungen nur wenig bekannt. Dieser Review faßt die letzten Erkenntnisse über die Ausbildung einer Knochenschädigung bei entzündlichen Gelenkerkrankungen zusammen und fokussiert insbesondere die Rolle von Osteoklasten. Es wird ein Überblickzu den Hinweisen für eine Präsenz von Osteoklasten im entzündlich veränderten Gelenk gegeben. Weiters werden die Faktoren diskutiert, die die Osteoklastogenese im Rahmen einer Gelenkentzündung aktivieren können. Hier wird im besonderen auf die Rolle von Receptor-Activator of Nuclear Factor Kappa B Ligand (RANKL eingegangen. Im weiteren werden die Auswirkungen einer Osteoklastenhemmung in den verschiedenen Arthritismodellen zusammengefaßt und Möglichkeiten einer therapeutischen Nutzung bei rheumatoider Arthritis diskutiert.

  1. MRI in mucoviscidosis (cystic fibrosis); MRT bei Mukoviszidose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eichinger, M.; Puderbach, M.; Kauczor, H.-U. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abteilung Radiologie, Heidelberg (Germany); Heussel, C.-P. [Universitaetsklinikum Mainz (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Radiologie

    2006-04-15

    Cystic fibrosis (CF) is a multi-systemic disease with major impact on the lungs. Pulmonary manifestation is crucial for the prognosis and life expectancy of patients. Imaging modalities and lung function tests reflect the pulmonary status in these patients. The standard imaging modality for diagnosis and follow-up of pulmonary changes is chest x-ray. The gold standard for the detection of parenchymal lung changes remains high resolution computed tomography (HRCT), but this is not used routinely for CF-patients due to radiation exposure. Magnetic resonance imaging (MRI) used to be of no importance in monitoring cystic fibrosis lung disease, as shown in studies from the 1980s and early 1990s. The continuing improvement of MRI techniques, however, has allowed for an adequate application of this non-radiation method in diagnosing the major pulmonary findings in CF, in addition to the assessment of lung function. (orig.) [German] Die Lunge ist Hauptmanifestationsort der Mukoviszidose (zystischen Fibrose, CF) und entscheidend fuer Prognose und Lebenserwartung der Betroffenen. Bildgebende Verfahren spielen in der Diagnostik und Verlaufsbeurteilung der Lungenveraenderungen sowie dem Monitoring pulmonaler Komplikationen bei zystischer Fibrose eine wichtige Rolle. Obwohl die hochaufloesende Computertomographie (HRCT) als Goldstandard zur Beurteilung morphologischer Lungenveraenderungen bei zystischer Fibrose gilt, ist die Roentgenthoraxaufnahme aufgrund der geringeren Strahlenbelastung bei den meist jungen Patienten das derzeit eingesetzte Standardverfahren zur Diagnostik und Verlaufsbeurteilung. Die Magnetresonanztomographie (MRT) spielte bislang in der Diagnostik und Verlaufsbeobachtung der zystischen Fibrose keine Rolle, da Arbeiten aus den 80er und fruehen 90er Jahren keinen sinnvollen Beitrag der MRT zeigen konnten. Durch die kontinuierliche Verbesserung der Technik ist es seit neuestem erstmals moeglich, die MRT als Alternative fuer die Lungenbildgebung bei zystischer

  2. Verkehrsmanagement bei Katastrophen

    OpenAIRE

    Hohloch, Marc; Nippold, Ronald

    2013-01-01

    DLR-Luftbilder zeigen Ausmaß der Überflutungen n einem vierstündigen Marathonflug hat das Forschungsflugzeug Do 228-212 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) Luftbilder des Donauhochwassers in Bayern sowie der Elbe-, Saale- und Muldefluten in Sachsen und Sachsen-Anhalt aufgenommen. Das Flugzeug startete vom DLR-Standort Oberpfaffenhofen bei München. Es trug ein spezielles Kamerasystem für Luftaufnahmen in Katastrophengebieten an Bord, das im Projekt VABENE (Verkehrsmanageme...

  3. Knochenstoffwechsel bei malignen Erkrankungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Keck A-V

    2003-01-01

    Full Text Available Bei malignen Erkrankungen, wie dem Mammakarzinom, dem Prostatakarzinom, dem Bronchialkarzinom oder dem multiplen Myelom ist der Knochen eines der am häufigsten von Metastasen betroffenen Organe. Das klinische Beschwerdebild ist durch das Auftreten pathologischer Frakturen, Schmerzen und Hyperkalzämien gekennzeichnet. Eine erhöhte Knochenresorptionsrate und Verlust an Knochenmasse im Sinne von osteoporoseartigen Veränderungen bedingt durch eine inadäquat überschießende Osteoklastendifferenzierung und -aktivierung sind ursächlich dafür verantwortlich. Durch jüngst publizierte Ergebnisse diverser Studien und Untersuchungen konnten die genauen Mechanismen der Rekrutierung und Aktivierung von Osteoklasten weiter aufgeklärt werden. Receptor activator of nuclear factor-kappa-B ligand (RANKL, ein Mitglied der Tumor necrosis factor (TNF Superfamilie konnte als entscheidender Faktor in der Osteoklastengenese identifiziert werden. Die Interaktion von RANKL mit seinem Rezeptor RANK (receptor activator of nuclear factor-kappa-B induziert die Entwicklung der osteoklastären Reihe aus dem hämatopoetischen Kompartment und fördert weiters die Differenzierung zu Osteoklastenvorstufen und die Aktivierung reifer Osteoklasten, ebenso wird eine verzögert einsetzende Apoptose bewirkt. Neben RANK und RANKL ist Osteoprotegerin (OPG als dritte Komponente in der Regulation der Knochenresorption involviert. Als Mitglied der TNF-Superfamilie bindet OPG an RANKL und blockiert somit alle stimulierenden Effekte von RANK auf die Osteoklastenentwicklung und neutralisiert so alle biologischen Effekte von RANKL. Diverse Hormone und Zytokine üben durch die Modifikation der Ratio von RANKL zu OPG einen regulatorischen Effekt auf die Knochenresorption aus. Diese ist bei osteolytischen Knochenmetastasen, beim multiplen Myelom und bei der malignen Hyperkalzämie erhöht. Das Gleichgewicht knochenaufbauender wie -abbauender Mechanismen scheint somit durch die Ratio von

  4. "Den onde kvinde"

    DEFF Research Database (Denmark)

    Holst, Søren

    2002-01-01

    Et af Dødehavsskrifterne, af den første udgiver kaldet "Den onde kvindes rænker" (4Q184), beskriver en svigefuld kvinde, der lokker fromme mænd i fordærv. Artiklen gennemgår tekstens fortolkningshistorie og påviser den rolle, det har spillet for læsningen, at teksten a priori er blevet opfattet s...

  5. Den inkluderende skole

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hedegaard Hansen, Janne

    2009-01-01

    Artiklen tager afsæt i en forståelse af inklusion som den enkelte elevs ret til deltagelse i de eksisterende fællesskaber, forstået som de læringsrum, der bedst muligt tilgodeser den enkelte elevs særlige behov. I artiklen diskuteres hvilke nødvendige forandringer det fordrer i den pædagogiske pr...

  6. INTEGRAL entdeckt den Gamma-Himmel: Gamma-Astronomie

    Science.gov (United States)

    Schönfelder, Volker

    2004-11-01

    Das Gamma-Weltraumteleskop INTEGRAL der Europäischen Weltraumbehörde, ESA, hat in den ersten 15 Monaten seiner Mission eine Fülle interessanter, neuer Ergebnisse geliefert. Hauptinstrumente an Bord sind das hoch auflösende Spektrometer SPI und das Spektrometer IBIS. Hinzu kommt je ein Monitor für den Röntgen- und optischen Bereich. Die wichtigsten neuen Erkenntnisse stammen vor allem aus dem Bereich harter kompakter Röntgenquellen und aus dem Bereich der Gammalinien-Spektroskopie. Mit INTEGRAL wurde es erstmals möglich, den diffusen galaktischen Hintergrund zum Teil mit Einzelquellen identifizieren zu können. Ferner ließ sich in der Umgebung des galaktischen Zentrums die 511-keV-Linie von annihilierenden Positronen und Elektronen nachweisen. Schließlich trägt INTEGRAL auch entscheidend zum Studium der geheimnisvollen Gamma Ray Bursts bei.

  7. Osteoporose bei Mb. Bechterew - neue Ansätze

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Obermayer-Pietsch B

    1999-01-01

    Full Text Available Eine axiale Osteoporose und daraus resultierende vertebrale Kompressionsfrakturen sind häufige Symptome eines Mb. Bechterew (MbB, Spondylarthritis ankylosans. Als ein möglicher genetischer Faktor der Osteoporose wurde eine Assoziation der Knochendichte (BMD mit BsmI- und FokI-Polymorphismen im Vitamin D-Rezeptor-(VDR-Gen publiziert. In der vorliegenden Studie wurden die Beziehungen zwischen diesen Polymorphismen, Knochenstoffwechsel, BMD und Aktivitätsindizes bei Patienten mit MbB untersucht. Bei 47 MbB-Patienten wurden Aktivitätsindizes und morphologische Parameter sowie BMD-Messungen (Dual-Röntgen-Absorptiometrie an Wirbelsäule und Schenkelhals im Vergleich zu 52 gesunden, altersgleichen Personen erhoben. Die Laborbestimmungen umfaßten biochemische Aktivitätsparameter, HLA-Typisierung sowie Knochenan- und -abbaumarker. Aus peripheren Leukozyten wurde genomische DNA präpariert und mittels Polymerase-Kettenreaktion (PCR und anschließender FokI- und BsmI-Restriktion der VDR-Genotyp nach vorhandenen bzw. fehlenden Schnittstellen (f/b bzw. F/B bestimmt. Bei MbB-Patienten fand sich eine Osteoporose deutlich häufiger als in der Kontrollgruppe. Eine Zuordnung von Aktivitätsindizes, BMD und Knochenstoffwechselparametern zu den Genotypen zeigte bei männlichen MbB-Patienten sowohl eine Assoziation der WS-Knochendichte als auch der Entzündungsmarker mit FokI-, nicht jedoch mit BsmI-Genotypen des VDR. Die pathophysiologischen Mechanismen dieser Assoziation, insbesondere mit der entzündlichen Aktivität des Mb. Bechterew, sind noch ungeklärt. Eine frühzeitige Erfassung des Osteoporoserisikos bei MbB-Patienten mittels molekularbiologischer Tests könnte eine rechtzeitige Prophylaxe und Therapie dieser Komplikation ermöglichen.

  8. Cyber-Physical Systems - Wissenschaftliche Herausforderungen Bei Der Entwicklung

    Science.gov (United States)

    Broy, Manfred

    Cyber-Physical Systems adressieren die enge Verbindung eingebetteter Systeme zur Überwachung und Steuerung physikalischer Vorgänge mittels Sensoren und Aktuatoren über Kommunikationseinrichtungen mit den globalen digitalen Netzen (dem Cyberspace"). Dieser Typus von Systemen ermöglicht über Wirkketten eine Verbindung zwischen Vorgängen der physischen Realität und den heute verfügbaren digitalen Netzinfrastrukturen. Dies erlaubt vielfältige Applikationen mit hohem wirtschaftlichen Potential, und mit starker Innovationskraft. Die vollständige Ausschöpfung des Potentials erfordert aber gezielte wissenschaftliche Anstrengungen bei der Entwicklung solcher Systeme im Hinblick auf Methodik, Technologie, Kostenbeherrschung und funktionale Angemessenheit.

  9. Berechnung verkehrlicher Substitutionseffekte im Personenverkehr bei Online-Shopping

    Science.gov (United States)

    Nerlich, Mark R.; Schiffner, Felix; Vogt, Walter; Rauh, Jürgen; Breidenbach, Petra

    Für Güter des täglichen, mittelfristigen und langfristigen Bedarfs sowie für das Beispiel Baumarktartikel wird das Potenzial für Personenverkehrsaufwand von Einkaufsaktivtäten quantitativ abgeschätzt. Die entwickelten Algorithmen behandeln die einkaufsvorbereitende Information und den eigentlichen Einkauf, d.h. den Erwerb eines Gutes, separat. Informationsaktivitäten haben insbesondere bei höherwertigen Gütern einen hohen Stellenwert und damit auch verkehrliche Relevanz. Wie Berechnungen zeigen, spart Online-Shopping Informations- und Einkaufsverkehrsaufwand im Pkw-Verkehr ein. Die notwendigen Eingangsdaten wie differenzierte Informations- und Einkaufshäufigkeiten sowie verkehrliche Parameter zu Verkehrsmittelwahl, Entfernungen und Wegekopplungen wurden aus eigenen Erhebungen gewonnen.

  10. Den katolske kirke

    DEFF Research Database (Denmark)

    Olden-Jørgensen, Sebastian

    2009-01-01

    En kort gennemgang af den katolske kirkes kirkerum, ritualer, selvforståelse og syn på andre kristne efterfulgt af 16 forskellige kildetekster til belysning og uddybning af emnerne. Bogen omfatter tilsvarende afsnit om de ortodokse kirker og om folkekirken. Den er beregnet til gymnasium og HF....

  11. Den lille levnedsmiddeltabel

    DEFF Research Database (Denmark)

    Saxholt, Erling; Fagt, Sisse; Matthiessen, Jeppe

    Den lille levnedsmiddeltabel er en oversigt over indholdet af næringsstoffer i næsten 600 af de mest anvendte fødevarer i den danske kost. Herudover rummer bogen anvisninger til anvendelsen af fødevaredata....

  12. Den moderate revolution

    DEFF Research Database (Denmark)

    Larsen, Bøje

    "normale" industrivirksomheder, men den er absolut set begrænset. Årsagerne til denne kun "moderate revolution" af organisationsformerne diskuteres: Er det fordi klassisk organisation og social nærkontakt er nødvendig i den nye økonomi, eller er det manglende fantasi og tryghedsbehov? Begge muligheder...

  13. Funktionelle Bedeutung von VCAM-1 und CD4+ T-Zellen fuer die Induktion einer protektiven Immunantwort bei der murinen Toxoplasmose

    OpenAIRE

    Luetjen, Sonja

    2003-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde die Funktion des Zelladhaesionsmolekuels VCAM-1 (Vascular Cell Adhesion Molecule-1) bei der Toxoplasmose, und damit erstmals bei einer murinen Infektionskrankheit, analysiert. Dazu wurden VCAMflox/flox MxCre Maeuse verwendet, in denen das VCAM-1-Gen durch eine IFN-alpha induzierbare Cre loxP-abhaengige Deletion neonatal ausgeschaltet war. Dies fuehrte zu einer fehlenden Induktion von VCAM-1 auf den...

  14. Die Bandscheibenprothese bei schmerzhafter Diskusdegeneration

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ogon M

    2004-01-01

    Full Text Available Bandscheibenprothesen sind indiziert bei Patienten mit einer schmerzhaften Bandscheibendegeneration, einer sogenannten DDD (degenerative disc disease, bei gut erhaltenen Facettengelenken. Kontraindikationen stellen eine Instabilität, eine Spondylarthrose, eine spinale Stenose und eine Osteoporose dar. Bei 19 Patienten mit einem Follow-up von mindestens 12 Monaten fand sich eine durchschnittliche Verbesserung des Oswestry Disability Index von präoperativ 50,8 auf 19,8. Der SF-36 Score zur Erfassung der Lebensqualität besserte sich von 31,5 auf 48,8 (Physical Component Summary Score bzw. von 37,8 auf 44,5 (Mental Component Summary Score im 1-Jahres-Follow-up. Nachhaltige Komplikationen traten nicht auf. Bandscheibenprothesen können heute bei Patienten mit therapieresistenten Kreuzschmerzen als gute Alternative zu einer Wirbelfusion angesehen werden.

  15. Mehrfacheffekt-Feuchtluftdestillation bei Umgebungsdruck

    OpenAIRE

    Müller-Holst, Hendrik

    2007-01-01

    Ein neuartiges Verfahren zur Feuchtluftdestillation mittels Verdunstung und Kondensation in einer einzigen Kammer wurde im Rahmen der Arbeit umfassend analysiert. Das Verfahren arbeitet bei Umgebungsdruck; der dadurch bei Temperaturen unter dem Siedepunkt verringerte Stoffübergang wird durch große Austauschflächen mit hoher Packungsdichte kompensiert. Der Transport der im Verdunster beladenen Feuchtluft zum Kondensator erfolgt innerhalb einer optimierten geometrischen Anordnung der Baueinheit...

  16. Langfristiger Speicherbedarf unter Berücksichtigung der Interaktion zwischen den Sektoren Strom-Wärme-Verkehr

    OpenAIRE

    Gerhardt, N.; Pape, C.; Scholz, A.; Sandau, F.; Schwinn, R.; Härtel, P.

    2014-01-01

    Der langfristige Strom-Speicherbedarf wird ganz entscheidend von den klimapolitischen Zielsetzungen und der Wirkung neuer Stromverbraucher in den Energiesektoren Wärme und Verkehr bestimmt. Bei Szenarioberechnungen mit vorwiegendem Fokus auf dem Stromsektor zeigt sich insbesondere ein Flexibilitätsbedarf im Kurzzeitbereich. Wie die Ergebnisse einer optimierten europäischen Ausbauplanung zeigen, können hier Batteriespeicher je nach EE-Mix und alternativen Flexibilitätsoptionen ökonomische Vort...

  17. Denver District Laboratory (DEN)

    Data.gov (United States)

    Federal Laboratory Consortium — Program CapabilitiesDEN-DO Laboratory is a multi-functional laboratory capable of analyzing most chemical analytes and pathogenic/non-pathogenic microorganisms found...

  18. Den signede dag

    DEFF Research Database (Denmark)

    Balslev-Clausen, Peter

    2010-01-01

    Artiklen gennemgår de tre middelalderlige versioner af den fællesnordiske dagvise fra 14. århundrede og gør rede for salmens tekst- og receptionshistorie i Dansk tradition.......Artiklen gennemgår de tre middelalderlige versioner af den fællesnordiske dagvise fra 14. århundrede og gør rede for salmens tekst- og receptionshistorie i Dansk tradition....

  19. Den antikke katapults udvikling

    DEFF Research Database (Denmark)

    Paasch, Kasper

    2011-01-01

    Hvordan bygger man en katapult? Dette spørgsmål belyses ved at se på den græske og romerske katapults udviklingshistorie samt på den forskningshistoriske tilgang til emnet, hovedsageligt set ud fra et ingeniørmæssig/matematisk synspunkt. Katapulten menes opfundet år 399 f.Kr. og blot ca. 120-150 ...

  20. Dens invaginatus: a case report.

    Science.gov (United States)

    Choudhari, Shantanu; Joshi, Saurabh; Patil, Namrata; Kalyan, Sai

    2013-03-01

    Dens invaginatus, also known as dens in dente, is a rare anomaly affecting human dentition. The condition results in invagination of an amelodental structure within the pulp. This case report discusses the current management protocol of dens invaginatus as demonstrated in an adolescent female and describes treatment options. As with most conditions, early diagnosis and preventive measures help minimize complications in dens invaginatus cases.

  1. Den Russiske Revolution

    DEFF Research Database (Denmark)

    Den Russiske Revolution er en af de mest afgørende politiske og sociale begivenheder i det 20. århundredes historie. Den skabte de ideologiske og geopolitiske parametre, der dominerede verden frem til 1991 - og på mange måder stadig gør det. Fortolkningen af Den Russiske Revolution har været et...... afgørende stridspunkt i det 20. århundredes politiske og filosofiske diskussioner. I denne bog gives der plads til en række af revolutionens egne stemmer. Bogen indeholder en lang række primærtekster fra Den Russiske Revolution - fra den første revolution i 1905 og frem til nedkæmpelsen af Kronstadt......-oprøret i 1921, med fokus på revolutionsåret 1917. Sammen med revolutionens artikler, bøger, dekreter, taler, digte og slagord indeholder bogen en introduktion og en tidslinje, der giver læseren overblik over de historiske begivenheder og idémæssige strømninger, der udgjorde Den Russiske Revolution....

  2. Syntaktische Störungen bei Aphasie

    OpenAIRE

    Penke, Martina

    2013-01-01

    1 Einleitung 2 Syntaktische Beeinträchtigung bei Broca-Aphasie 3 Syntaktische Beeinträchtigung bei Wernicke-Aphasie 4 Eine Charakterisierung der syntaktischen Beeinträchtigung bei Broca- und Wernicke-Aphasie 5 Resümee 6 Literatur

  3. Zeitlicher Verlauf der avaskulären Nekrose des Hüftkopfes bei Patienten mit Pemphigus vulgaris.

    Science.gov (United States)

    Balighi, Kamran; Daneshpazhooh, Maryam; Aghazadeh, Nessa; Saeidi, Vahide; Shahpouri, Farzam; Hejazi, Pardis; Chams-Davatchi, Cheyda

    2016-10-01

    Pemphigus vulgaris (PV) wird in der Regel mit systemischen Corticosteroiden und Immunsuppressiva behandelt. Avaskuläre Nekrose (AVN) des Hüftkopfes ist eine gut bekannte schwerere Komplikation einer Corticosteroid-Therapie. Die Charakteristika dieser schweren Komplikation bei PV sind nach wie vor unbekannt. Nicht kontrollierte, retrospektive Untersuchung aller PV-bedingten AVN-Fälle, die in einer iranischen Klinik für bullöse Autoimmunerkrankungen zwischen 1985 und 2013 diagnostiziert wurden. Anhand der Krankenakten von 2321 untersuchten PV-Patienten wurden 45 Fälle (1,93 %) von femoraler AVN identifiziert. Dreißig davon waren Männer. Das mittlere Alter bei der Diagnose der AVN betrug 47,4 ± 14,2 Jahre. Der mittlere Zeitraum zwischen der Diagnose des PV und dem Einsetzen der AVN lag bei 25,3 ± 18,3 Monaten. Mit Ausnahme von acht Fällen (17,8 %) setzte die AVN bei der Mehrheit der Patienten innerhalb von drei Jahren nach Diagnose des PV ein. Die mittlere kumulative Dosis von Prednisolon bei Patienten mit AVN betrug 13.115,8 ± 7041,1 mg. Zwischen der Prednisolon-Gesamtdosis und dem Zeitraum bis zum Einsetzen der AVN bestand eine starke Korrelation (p = 0,001). Bei Patienten mit Alendronateinnahme in der Vorgeschichte war dieser Zeitraum signifikant kürzer (p = 0,01). Die AVN ist eine schwere Komplikation einer Corticosteroid-Behandlung bei Patienten mit PV. Sie wird bei 2 % der Patienten beobachtet und tritt vor allem in den ersten drei Behandlungsjahren auf. Bei Patienten, die höhere Dosen von Prednisolon erhalten, setzt die AVN tendenziell früher ein. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  4. Working memory in volunteers and schizophrenics using BOLD fMRI; Das Arbeitsgedaechtnis bei Gesunden und bei Schizophrenen: Untersuchungen mit BOLD-fMRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Giesel, F.L. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Abteilung Radiologie (Germany); Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abteilung Radiologie, Heidelberg (Germany); Hohmann, N. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Abteilung Radiologie (Germany); Psychiatrische Universitaetsklinik Heidelberg, Sektion Gerontopsychiatrie (Germany); Seidl, U.; Kress, K.R.; Schoenknecht, P.; Schroeder, J. [Psychiatrische Universitaetsklinik Heidelberg, Sektion Gerontopsychiatrie (Germany); Kauczor, H.-U.; Essig, M. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Abteilung Radiologie (Germany)

    2005-02-01

    Functional magnetic resonance imaging uses the blood oxygen level-dependent effect (BOLD MRI) for noninvasive display of cerebral correlatives of cognitive function. The importance for the understanding of physiological and pathological processes is demonstrated by investigations of working memory in schizophrenics and healthy controls. Working memory is involved in processing rather than storage of information and therefore is linked to complex processes such as learning and problem solving. In schizophrenic psychosis, these functions are clearly restricted. Training effects in the working memory task follow an inverse U-shape function, suggesting that cerebral activation reaches a peak before economics of the brain find a more efficient method and activation decreases. (orig.) [German] Die funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) nutzt den ''blood oxygen level dependent effect'' (BOLD-Effekt) zur nichtinvasiven Darstellung zerebraler Korrelate kognitiver Funktionen. Die Bedeutung dieses Verfahrens fuer das Verstaendnis physiologischer und pathologischer Prozesse wird anhand von Untersuchungen zum Arbeitsgedaechtnis bei Schizophrenen und gesunden Kontrollpersonen verdeutlicht. Das Arbeitsgedaechtnis dient weniger der Speicherung, sondern vielmehr der Verarbeitung von Informationen und ist deshalb in komplexe Prozesse wie Lernen und Problemloesen eingebunden. Im Rahmen schizophrener Psychosen kommt es zu einer deutlichen Einschraenkung dieser Funktionen. Erwartungsgemaess zeigen sich unter Durchfuehrung eines Arbeitsgedaechtnisparadigmas Unterschiede in der zerebralen Aktivitaet, die jedoch bei den Erkrankten unter Therapie prinzipiell reversibel sind. Von Interesse sind auch Trainingseffekte bei Gesunden, wobei eine verminderte Aktivierung nach Training auf eine ''Oekonomisierung'' schliessen laesst. (orig.)

  5. Sind Jugendliche "online" besser zu erreichen? Zur Internetnutzung bei Stresspräventionsmaßnahmen für Jugendliche

    OpenAIRE

    Fridrici, Mirko; Beyer, Anke; Lohaus, Arnold

    2008-01-01

    Jugendliche gelten als eine schwierige Zielgruppe für Gesundheitsförderungsangebote. Vor diesem Hintergrund wird der Frage nachgegangen, welche Möglichkeiten und Grenzen sich bei der Nutzung des Internets zur Verbreitung von Angeboten zur Stressprävention ergeben. Dazu werden die Ergebnisse zweier Studien berichtet. In der ersten Studie mit 1.988 Jugendlichen der siebten bis neunten Klasse wurde untersucht, in welchem Ausmaß eine Internetnutzung bei den Schülern verbreitet ist und welchen Ste...

  6. Den teoretiske side

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bengtsson, Mette

    2013-01-01

    Hvis man bruger dem dygtigt og raffineret, kan rim og rytme have en overbevisende virkning på publikum. Men der er fare for at det bliver påtaget, påklistret og for meget, og så risikerer man den modsatte effekt......Hvis man bruger dem dygtigt og raffineret, kan rim og rytme have en overbevisende virkning på publikum. Men der er fare for at det bliver påtaget, påklistret og for meget, og så risikerer man den modsatte effekt...

  7. Den udenlandske udtales finurligheder

    DEFF Research Database (Denmark)

    Davidsen-Nielsen, Niels

    2017-01-01

    Eftertanken. Det er ikke altid nemt at tale om store, internationale kunstnere som Mozart eller Gabriel García Márquez. For hvordan skal den danske mund udtale z'et i Mozart og lægge trykket i García?......Eftertanken. Det er ikke altid nemt at tale om store, internationale kunstnere som Mozart eller Gabriel García Márquez. For hvordan skal den danske mund udtale z'et i Mozart og lægge trykket i García?...

  8. Treatment of malignant biliary obstructions via the percutaneous approach; Interventionen bei malignen Gallenwegstenosen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Radeleff, B.A.; Lopez-Benitez, R.; Hallscheidt, P.; Grenacher, L.; Libicher, M.; Richter, G.M.; Kauffmann, G.W. [Radiologische Klinik der Ruprecht-Karls-Universitaet Heidelberg (Germany). Abteilung fuer Radiodiagnostik

    2005-11-01

    This paper gives an overview of experience and success of percutaneous transhepatic interventions in malignant biliary obstruction. Even after exhaustion of surgical and endoscopic therapy options, the percutaneously inserted stents provide effective palliation. The palliative treatment of malignant jaundice using a stent is an established procedure in clinical practice, particularly whenever the endoscopic, transpapillary approach is not possible due to high obstructions or previous surgery. The technical success rate is very high (about 95-100%), and the complication rate is about 10-30%. Since the patency rate of stents is higher than that of plastic endoprostheses, their primary use is justified despite higher costs, provided the patients are adequately selected. (orig.) [German] Vorgelegt wird eine Uebersicht ueber den gegenwaertigen Stellenwert radiologischer Interventionen bei malignen Gallenwegstenosen, die nur bei 10-20% der Patienten heilbar sind. Wenn ein endoskopisch transpapillaerer Zugang nicht moeglich ist, z. B. bei hohen Obstruktionen oder nach frueheren Eingriffen, ermoeglichen die perkutane transhepatische Punktion und Implantation von Metallendoprothesen eine gute Palliation. Die perkutane Gallengangdrainage und Stentplatzierung sind fuer den erfahrenen, interventionell taetigen Radiologen wenig kompliziert und mit einer Erfolgsrate von 95-100% dem endoskopischen Vorgehen deutlich ueberlegen. Morbiditaet und Mortalitaet der endoskopischen Verfahren waren in aelteren Arbeiten noch geringer als die der perkutanen Methoden. Aktuellen Studien zufolge sind beide Verfahren gleichwertig, wahrscheinlich aufgrund technischer Verbesserungen der perkutanen Interventionen. Die technische Erfolgsrate bei der Stentapplikation liegt ueber 95%. Mittels perkutaner transhepatischer biliaerer Drainageneinlage (PTCD) eingelegte Metallstents bleiben haeufiger und laenger offen als Plastikstents. Bei entsprechender Lebenserwartung des Patienten ist ihr Einsatz daher

  9. Development of a prototype fresh-air window to be used in combination with off-air systems, especially for modernisation of multistorey apartment buildings; Entwicklung des Prototypes eines Zuluftfensters fuer den Einsatz in Verbindung mit Abluftanlagen, insbesondere bei der Sanierung von mehrgeschossigen Mietwohngebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gronau, H.J.; Helbig, S. [Weimar Univ. (Germany). Materialforschungs- und Pruefanstalt

    1997-12-31

    Off-air systems depend on whether there is a sufficient supply of fresh air. This research project aims to develop a prototype of a fresh-air element in the form of a three-pane composite window. The state of progress, results of the numerical studies, and problems encountered are reported. (MSK) [Deutsch] Da Abluftanlagen von einer hinreichend gesicherten Zuluftversorgung abhaengig sind, ist es das Ziel dieses Forschungsvorhabens, den Prototyp eines Zuluftelements in Form eines 3-Scheiben-Verbundfensters zu entwickeln. Im Folgenden werden der Stand der Arbeiten, die Ergebnisse der numerischen Untersuchungen sowie auftretende Probleme erlaeutert.

  10. Guidelines for direct radionuclide cystography; Empfehlungen zur Durchfuehrung der direkten Radionuklid-Zystographie bei Kindern. Richtlinie uebernommen vom Paediatric Committee der European Association of Nuclear Medicine (EANM)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fettich, J. [Univ. Medical Centre Ljubljana (Slovenia); Colarinha, P. [Inst. Portugues de Oncologia, Lisboa (Portugal); Fischer, S.; Hahn, K.; Porn, U. [Klinik fuer Nuklearmedizin, LMU Muenchen (Germany); Froekier, J. [Aarhus Univ. Hospital - Skejby (Denmark); Gordon, I. [Great Ormond Street Hospital for Children, London (United Kingdom); Kabasakal, L. [Cerraphasa Tip Fakultesi, Nukleer Tip Ana Bilim Dali, Aksaray (Turkey); Mann, M. [Inst. of Child Health, Rondebosh, Red Cross Hospital, Capetown (South Africa); Mitjavila, M. [Hospital Universitario de Getafe, Madrid (Spain); Olivier, P. [CHU Nancy (France); Piepsz, A. [CHU St Pierre (Belgium); Roca, I. [Hospital Vall d' Hebron, Barcelona (Spain); Sixt, R. [The Queen Silvia Children' s Hospital, Goeteborg (Sweden); Velzen, J. van [ARPES (Netherlands)

    2002-07-01

    These ''Empfehlungen'' are the german translation of the Guidelines on MIBG-Scintigraphy in Children, which were published by the Paediatric Committee of the European Association of Nuclear Medicine. (orig.) [German] Bei den vorliegenden Empfehlungen handelt es sich um die deutsche Uebersetzung der vom Paediatric Committee der European Association of Nuclear Medicine (EANM) publizierten Guidelines. (orig.)

  11. Guidelines for MIBG-scintigraphy in children; Empfehlungen zur Durchfuehrung der MIBG-Szintigraphie bei Kindern. Leitlinie uebernommen vom Paediatric Committee der European Association of Nuclear Medicine (EANM)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Olivier, P. [CHU Nancy (France); Colarinha, P. [Inst. Portugues de Oncologia, Lisbon (Portugal); Fettich, J. [Univ. Medical Centre Ljubljana (Slovenia); Fischer, S.; Hahn, K.; Porn, U. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Univ. of Munich (Germany); Froekier, J. [Aarhus Univ. Hospital - Skejby (Denmark); Giammarile, F. [Centre Leon Berard, Lyon (France); Gordon, I. [Great Ormond Street Hospital for Children, London (United Kingdom); Kabasakal, L. [Cerraphasa Tipp Fakultesi, Nukleer Tipp Ana Bilim Dali, Aksaray (Turkey); Mann, M. [Red Cross Hospital Cape Town (South Africa); Mitjavila, M. [Hospital Universitario de Getafe, Madrid (Spain); Piepsz, A. [AZ VUB and CHU St Pierre, Brussels (Belgium); Sixt, R. [Sahlgrenska Univ. Hospital Oestra, Goeteborg (Sweden); Velzen, J. van [ARPES (Netherlands)

    2002-07-01

    These ''Empfehlungen'' are the german translation of the Guidelines on MIBG-Scintigraphy in Children, which were published by the Paediatric Committee of the European Association of Nuclear Medicine. (orig.) [German] Bei den vorliegenden Empfehlungen handelt es sich um die deutsche Uebersetzung der vom Paediatric Committee der European Association of Nuclear Medicine (EANM) publizierten Guidelines. (orig.)

  12. Efterskrift til den reviderede udgave

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nielsen, Carsten Fogh

    2017-01-01

    Opsummering af tendenser og udviklingstræk inden for den nyere forskning i Kants historiefilosofi.......Opsummering af tendenser og udviklingstræk inden for den nyere forskning i Kants historiefilosofi....

  13. Den unge Burkes Satire

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ørndorf, Steen

    Edmund Burke (1730-1797) er i nyere tid blevet politisk ikon, kendt som konservatismens fader. Berømmelsen skyldes hovedværket fra 1790, Reflections on the Revolution in France, som er et angreb på den franske revolution. Ungdomsarbejdet A Vindication of Natural Society er fra 1756 og har status ...

  14. Den interkonfessionelle dialog

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pedersen, Else Marie Wiberg

    2006-01-01

    På baggrund af en gennemgang af det 20. århundredes økumeniske hermeneutik, foreslås det i denne artikel, at den økumeniske dialog (et ord, som oversættes forskelligt af de forskellige konfessioner) erstattes af en økumenisk diskurs (jf. Michel de Certau og Lukas Vischer). Der plæderes således...

  15. Den danske regionskonstruktion

    DEFF Research Database (Denmark)

    Klausen, Kurt Klaudi; Christoffersen, Henrik

    Region Midtjylland er i centrum for analysen men den omfatter også regionsdannelsen i almindelighed. Der anlægges i analysen på samme tid et politologisk, organisationsteoretisk og økonomisk resonnement. Regionsdannelsen finder sted på baggrund af de setup Strukturreformen har sat, men udfoldes p...

  16. Den borgerlige orden

    DEFF Research Database (Denmark)

    Forskningsbaseret antologi om forholdet mellem den borgerlige orden og kultur. I bogen diskuterer 12 yngre konservative og liberale skribenter det kulturelle grundlag for en borgerlig orden baseret på frihed, tillid og velstand. Her er essays om religion, marked, sammenhængskraft, retssamfund...

  17. Den materielle drejning

    DEFF Research Database (Denmark)

    Skiveren, Tobias; Gregersen, Martin

    2015-01-01

    Ved at trække på en række forskellige tænkere som Jane Bennett, Arne Næss, Donna Haraway og Karan Barad relaterer artiklen den såkaldte materielle drejning til tre filosofisk-teoretiske nyorienteringer: økokritik, det posthumane og kropsmaterialisme. Tesen er, at interaktionenen mellem disse...

  18. Den offentlige driftsorganisation

    DEFF Research Database (Denmark)

    Voxted, Søren

    2010-01-01

    styringsmodel med dens klare rollefordelinger til en mere fl eksibel struktur. Det er artiklens formål at opstille en model for, hvordan denne driftsorganisation ser ud strukturelt. Her udgør det artiklens tese, at der er skabt en driftsorganisation uden klare og markante positioner. Mest tydeligt kommer dette...

  19. Den menneskelige eksistens

    DEFF Research Database (Denmark)

    tilværelse. Dermed tilbyder den et bedre grundlag for at forstå fremtrædende kultursociologiske og socialpsykologiske problemer som identitetsusikkerhed, angst og raseri såvel som frigørende muligheder for engagement og kreativitet. Foruden originale tekster af Merleau-Ponty, Ricœur og Waldenfels rummer...

  20. Den sundhedsvidenskabelige opgave

    DEFF Research Database (Denmark)

    Lindahl, Marianne Pia; Juhl, Carsten Bogh

    troværdigheden af sine resultater. Bogen er opdateret, så den refererer til Microsoft Office 2013, og giver instruktioner og tips til: • Hvordan man bruger Word til hjælp med indholdsfortegnelse, overskrifter og korrektur • Hvordan man bruger Word til hjælp med diagrammer og tabeller• Hvordan man bruger Excel...

  1. Den kinesiske krimi

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hansen, Kim Toft

    2011-01-01

    retssag på dansk. Betegnelserne krimi eller det engelske crime fiction bruges sjældent på en tilsvarende måde på kinesisk, selvom udtrykket findes (zuian xiaoshuo). Traditionelt bruges i stedet gongan eller gongan wenxue, der hhv. betyder retssag og retssagslitteratur, hvor det tætteste den vestlige...

  2. Den postmoderne konstruktivismes inkongruenser

    DEFF Research Database (Denmark)

    Cristoffanini, Pablo Rolando

    2011-01-01

    europæiske intellektuelle og akademikere gjorde teorierne og ideerne om underudvikling og afhængighed, der stammede fra Latinamerika, til deres egne. Også i den sidste tid har latinamerikanske intellektuelle, som fx Nestor García Canclini, haft indflydelse i Europa og USA med sin teori om hybriditet og...

  3. Den moderne bevidstheds katedral

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ostenfeld Pedersen, Simon

    2002-01-01

    Interview med idéhistorikeren Dorthe Jørgensen der under overskriften ”Den moderne bevidstheds katedral” blotlægger hendes mangeårige arbejde med Hegel, og hvor hun giver en række relevante bud på en aktualiserende Hegel-læsning centreret omkring felter som metafysik, historiefilosofi og æstetik....

  4. Den Danske Løsning

    DEFF Research Database (Denmark)

    Langsted, Lars Bo

    1999-01-01

    Artiklen rummer en (foreløbig) kommentar til den såkaldte Hafnia-dom, hvor Den Danske Bank og revisorerne blev fundet erstatningsansvarlige for et misvisende prospekt i forbindelse med en fondsbørsemission.......Artiklen rummer en (foreløbig) kommentar til den såkaldte Hafnia-dom, hvor Den Danske Bank og revisorerne blev fundet erstatningsansvarlige for et misvisende prospekt i forbindelse med en fondsbørsemission....

  5. Hvad karakteriserer den netbaserede vejledning?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kjeldsen, Lars Peter

    2008-01-01

    Hensigten med artiklen er at bidrage til forståelsen af sider ved den netbaserede vejledning. Fremgangsmåden vil være: •Først at beskrive og diskutere, hvorledes jeg forstår det virtuelle læringsmiljø, herunder en afklaring af, hvad der karakteriserer den netbaserede vejledning. •Dernæst gennem e...

  6. Kollegaerne er den nye chef

    DEFF Research Database (Denmark)

    Fugl, Marie

    2008-01-01

    Den tid, hvor chefen var den, der delte skideballer ud, er slut. Rollen som 'bad cop' er overtaget af kollegateamet, der med hård hånd sørger for, at den enkelte yder sin del. Udgivelsesdato: November...

  7. Den sociale stofmisbrugsbehandling. Del 4

    DEFF Research Database (Denmark)

    Sørensen, Maren

    Dette er den fjerde delrapport i en rapportserie om den sociale stofmisbrugsbehandling i Danmark. Rapportserien bygger på en omfattende undersøgelse, der blev fortaget i perioden december 2007 til maj 2009. Denne delrapport stiller skarpt på kvalitetsudvikling og kvalitetsstandarder i den sociale...

  8. Dannelsen af den ansvarlige elev

    DEFF Research Database (Denmark)

    Larsen, Jesper

    2010-01-01

    Denne artikel handler om den del af lærergerningen, der har at gøre med udarbejdelse af elevplaner. Der tages udgangspunkt i en foucaultsk forståelse, hvor beskrivelsen af den enkelte elev udtrykker et særligt normativt ideal om, hvilke former for elevhed der er de ønskværdige i den danske...

  9. Konservative und operative Therapie bei Harninkontinenz, Deszensus und Urogenitalbschwerden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eberhard J

    2000-01-01

    Full Text Available Urogynäkologische Beschwerden wie Harninkontinenz, Infektionen, vulvo-vaginale und vesikale Reizzustände, Juckreiz, Dyspareunie, Beckenbodenschwäche, Deszensusbeschwerden werden in irgendeiner Form bei fast jeder Frau im Laufe ihres Lebens zur behandlungsbedürftigen Krankheit. Die Ursachen dieser häufigsten Frauenleiden sind vielfältig. Eine erfolgreiche Therapie sollte auf der Polyätiologie urogynäkologischer Krankheiten aufbauen und die verschiedenen Therapiemöglichkeiten zu einem patienten- und krankheitsadaptierten Behandlungskonzept zusammenfügen. Die Bausteine der konservativen Therapie sind: Trink- und Miktionstraining, Physiotherapie mit den Hilfsmitteln Kugeln, Kegel, Elektrostimulation und Biofeedbackmethoden; Östrogene, Pessare, Infekttherapie, Intimpflege, blasenrelaxierende und andere urogynäkologische Medikamente. Der Einsatz dieser Therapiebausteine wird ausführlich besprochen. Auch wird gezeigt, wann und wie operiert werden soll, wenn die konservative Therapie nicht zum Ziel führt.

  10. Cryotherapy in rheumatic disorders; Kryotherapie bei rheumatischen Erkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Soerensen, H. [Rheumaklinik Immanuel-Krankenhaus, Berlin (Germany). Innere Rheumatologische Abt.

    1994-12-31

    When applied locally, cold therapy (cryotherapy) has the effect of inhibiting inflammation, occluding blood vessels, and stopping bleeding. Active rheumatic inflammation, activated arthrosis, and swelling after injury can be alleviated by local cold application, while heat application would worsen the situation. In whole-body cryotherapy the whole patient, wearing only a bathing suit, is exposed to a temperature of -100 C. The present paper descrcribes the cold room of the Immanuel Hospital in Berlin-Wannsee. (BWI) [Deutsch] Kaeltetherapie (Kryotherapie) wirkt lokal angewendet entzuendungshemmend, blutgefaessabdichtend und blutstillend. Eine aktive rheumatische Entzuendung, aktivierte Arthrose und Schwellungsreaktionen bei Verletzungen werden durch lokale Kaelteanwendungen gedaempft, wogegen Waerme den akuten Zustand verschlimmern wuerde. In der Ganzkoerperkaeltetherapie wird der ganze Mensch in Badebekleidung einer realen Temperatur von -100 C ausgesetzt. Der vorliegende Beitrag beschreibt die Kaeltekammer des Immanuel Krankenhauses in Berlin Wannsee. (BWI)

  11. Shoulder injuries in overhead sports; Schultergelenkverletzungen bei Ueberkopfsportarten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Woertler, K. [Technische Universitaet Muenchen (Germany). Institut fuer Roentgendiagnostik

    2010-05-15

    Overhead sport places great demands on the shoulder joint. Shoulder pain in overhead athletes and throwers can in the majority of cases be attributed to lesions resulting from chronic overuse of tendons and capsuloligamentous structures or to sequels of microinstability and secondary impingement. Due to its great impact on therapeutic decisions, imaging in athletes with unclear shoulder pain is a challenge. In this connection, magnetic resonance (MR) arthrography represents the cross-sectional imaging modality of first choice, as it allows depiction and exclusion of pathologic alterations of all relevant joint structures with sufficient confidence. This article reviews the biomechanical and clinical aspects and MR arthrographic features of the most common shoulder pathologies in overhead athletes, including biceps tendinopathy, superior labral anterior-posterior (SLAP) lesions, rotator cuff lesions, as well as extrinsic and intrinsic impingement syndromes. (orig.) [German] Ueberkopfsportarten stellen grosse Anforderungen an das Schultergelenk. Schulterbeschwerden bei Ueberkopf- und Wurfsportlern koennen in der Mehrzahl der Faelle auf eine chronische Ueberlastung von Sehnen und Kapsel-Band-Strukturen oder auf die Folgen einer Mikroinstabilitaet und sekundaerer Impingementsyndrome zurueckgefuehrt werden. Wegen ihres grossen Einflusses auf die Therapieentscheidung stellt die Bildgebung bei Athleten mit unklaren Schulterbeschwerden eine Herausforderung dar. Die MR-Arthrographie ist in diesem Zusammenhang als Schnittbildverfahren der ersten Wahl anzusehen, da sie den Nachweis bzw. Ausschluss pathologischer Veraenderungen aller relevanten Gelenkstrukturen mit ausreichender Sicherheit ermoeglicht. Dieser Artikel gibt eine Uebersicht ueber biomechanische und klinische Aspekte sowie MR-arthrographische Befunde der haeufigsten Schultergelenkpathologien bei Ueberkopfsportlern, wie Bizepstendinopathie, Superior-labral-anterior-posterior- (SLAP-)Laesionen, Laesionen der

  12. MRI in dementia-type diseases; MRT bei demenziellen Erkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bodea, S.V.; Muehl-Benninghaus, R. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Homburg (Germany)

    2015-05-01

    Dementia-inducing conditions represent a leading cause of disability and are a major health concern in industrialized countries. The burden these conditions put on society is certain to rise in the context of an ever-increasing elderly population. As these conditions feature an insidious onset and overlapping clinical features, imaging is a powerful tool in refining the diagnosis and assessing the progression of dementing conditions. The radiologist needs to be aware of and be able to detect underlying pathologies which could be reversible. Furthermore, imaging is important not only in excluding other pathologies but also in improving diagnostic accuracy. This article presents the typical clinical presentations as well as magnetic resonance imaging (MRI) features of the degenerative and the non-degenerative causes of dementia. The focus is on the core knowledge for MRI diagnostics in dementing conditions and a brief presentation of the latest MRI techniques which may become a part of standard imaging protocols in the future. (orig.) [German] Demenzielle Erkrankungen gehoeren in den Industrielaendern zu den haeufigsten Ursachen fuer Beeintraechtigungen im Alltag. Durch eine stetig alternde Population nimmt auch die Belastung fuer die Gesellschaft immer weiter zu. Bei haeufig schleichendem Symptombeginn sowie sich ueberlappender Klinik mit anderen Krankeitsbildern kann die Bildgebung ein gutes Werkzeug zur Praezisierung der Diagnose und Beurteilung eines Progresses sein. Der Radiologe sollte andere und reversible Pathologien erkennen und von demenztypischen Veraenderungen abgrenzen koennen. Dieser Artikel beschreibt typische klinische Symptome und auch bildmorphologische Veraenderungen verschiedener Demenzformen, die durch neurodegenerative und nichtdegenerative Ursachen bedingt sein koennen. Ausserdem werden aktuellste MRT-Techniken vorgestellt. Diese koennten kuenftig im Standartprotokoll zur Bildgebung bei der Abklaerung demenzieller Syndrome verankert sein. (orig.)

  13. Pathophysiologie des Kollagenstoffwechsels bei Patienten mit Induratio penis plastica (IPP

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lahme S

    2000-01-01

    Full Text Available Die Pathogenese der IPP ist bis heute nicht geklärt. Histopathologische Untersuchungen zeigen, daß der Kollagenstoffwechsel eine Rolle spielt. Dies veranlaßte uns zur genauen Analyse der Kollagenstoffwechselparameter bei IPP. Bei 11 Patienten mit IPP und 11 Kontrollpersonen wurden Kollagenstoffwechselparameter (Prokollagen III [PIIIP], PMN-Elastase [PMN-E], Fibronektin [FN], Fibronektinrezeptor [FN-R] und alpha1-Proteinase-Inhibitor [alpha1-PI] im cavernösen und peripheren Blut bestimmt. PMN-E, PIIIP, FN und FN-R waren in den beiden Untersuchungsgruppen nicht unterschiedlich. Die peripher venösen unterschieden sich nicht von den cavernösen Blutproben. Sowohl im peripher venös (158,55 mg/dl als auch im cavernös entnommenen Blut (168,29 mg/dl war die Konzentration des a1-PI signifikant niedriger als in der Kontrollgruppe (214,82 mg/dl. An einem zweiten Kollektiv von 23 Patienten wurden Analysen des Phänotyps für alpha1-PI im Hinblick auf das Vorliegen von genetisch determinierten Mangelallelen vorgenommen. Hier zeigte sich kein signifikanter Unterschied zu einem Kontrollkollektiv von 19 gesunden Probanden. Die alpha1-PI Erniedrigung der IPP-Patienten ist signifikant und liegt unterhalb des Normalwertbereichs für die gesunde Population. Ein Mangel an alpha1-PI kann zur Aktivitätserhöhung der Proteasen und zum Umbau des Kollagengewebes führen. Möglicherweise kommt es zusammen mit einem lokal wirksamen Einflußfaktor schließlich zur dystrophen Kalzifikation. Die humangenetischen Untersuchungen sprechen nicht für eine genetische Determinierung des alpha1-PI-Mangels, sondern legen eine erworbene hepatische Störung nahe.

  14. Therapeutische Überlegungen bei sensomotorischer diabetischer Neuropathie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bührlen M

    2013-01-01

    Full Text Available Der Begriff der sensomotorischen diabetischen Neuropathie beschreibt einen heterogenen Beschwerdekomplex, der auf einer diabetesbedingten Schädigung des peripheren Nervensystems beruht. Bis zu 50 % der Menschen mit Diabetes mellitus leiden im Verlauf ihrer Erkrankung an Symptomen einer sensomotorischen Neuropathie. Chronische Schmerzen, Dysund Parästhesien sowie die Komplikation des diabetischen Fußsyndroms stellen für die Betroffenen gravierende Folgen dar. Die Optimierung der metabolischen Kontrolle stellt eine wichtige Basismaßnahme dar. Andere, zweifelsfrei gesicherte Möglichkeiten der Prävention oder kausalen Therapie sind nicht bekannt. Bei Auftreten einer schmerzhaften Neuropathie sollte eine gezielte analgetische Therapie möglichst früh begonnen werden. Mit den trizyklischen Antidepressiva, Duloxetin, Gabapentin und Pregabalin stehen Wirkstoffe zur Verfügung, die eine spezifische Therapie neuropathischer Schmerzen ermöglichen. Dabei ist zu beachten, dass in der Regel keine Schmerzfreiheit erreicht werden kann. Entscheidend ist das Erreichen eines für den Patienten tolerablen Schmerzniveaus unter Minimierung medikamentenassoziierter Nebenwirkungen. Das individuelle Ansprechen auf ein Medikament und die optimale Dosis können nicht vorhergesagt, sondern müssen individuell erprobt werden. Bei leichten Schmerzen können die Nicht-Opioid- Analgetika Paracetamol und Metamizol eingesetzt werden. Fehlen Therapiealternativen, dann stellen Opioide eine weitere Möglichkeit der Therapie starker Schmerzen dar. Aufgrund einer zusätzlichen Monoamin-Wiederaufnahmehemmerwirkung nehmen Tramadol und Tapentadol in dieser Gruppe eine Sonderstellung ein. In der Risiko- Nutzen-Abwägung darf das Nebenwirkungs- und Abhängigkeitspotenzial der Opioide in der Langzeittherapie nicht unterschätzt werden. Für andere medikamentöse Therapien oder alternative Therapiemethoden liegt keine ausreichende wissenschaftliche Evidenz vor. Sie können aber im

  15. Bewegungstherapie bei Adipositas und Fettstoffwechselstörungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Haber P

    2014-01-01

    Full Text Available Die physiologische Ursache der Adipositas ist eine langfristig positive Energiebilanz. Eine Verringerung des durchschnittlichen Energieumsatzes im Berufsalltag ohne Kompensation in der Freizeit und eine geringe Zunahme der durchschnittlichen täglichen Energieaufnahme in den vergangenen Jahrzehnten sind die Grundlage der modernen Adipositasepidemie. Die physiologische Voraussetzung zum Abbau von Körperfett ist eine langfristig negative Energiebilanz. Zusätzliche körperliche Bewegung, sowohl als Alltagsbewegung als auch als sportliches Training, ohne Kompensation durch vermehrte Nahrungsaufnahme, macht dies möglich. Dies führt zu einem Abbau von Körperfett, bis sich eine neue Energiehomöostase bei geringerem Gewicht und Körperfett einstellt. Für eine bleibende Wirkung ist es allerdings erforderlich, dass das Bewegungsprogramm im Prinzip lebenslänglich beibehalten wird, da sich bei Verminderung der Bewegungsenergie wieder eine positive Energiebilanz einstellt. Die Wirkung von aerobem Ausdauertraining auf die Blutlipide ist bescheiden. Die Hauptwirkung besteht in einer Änderung der Zusammensetzung des LDL-Cholesterins (Abnahme der „Small-dense“-LDL-Partikel und einer Zunahme der HDL2-Subfraktion. Speziell die Wirkung auf die Lipide wird bereits mit Bewegung mit geringer Intensität (Gehen erreicht. Die Fitness (V°O2max hat keinen zusätzlichen Einfluss. Eine deutlich stärkere Wirkung auf die Lipide als Ausdauertraining scheint ein Muskelaufbautraining mit Vermehrung von Muskelmasse zu haben.

  16. dens festival

    DEFF Research Database (Denmark)

    Agerholm, Frank Juul

    2012-01-01

    Som den italienske antropolog og folklorist Alessandro Falassi gør opmærksom på i antologien Time out of Time: Essays on the Festival, så er det sparsomt, hvad der er gjort af teoretiske forsøg på definere, hvad en festival er. Det står altså skidt til med et begreb om festivalen, og dette endog...... til trods for, at der er forsket i festivalen som fænomen siden det 19. århundrede – tilmed inden for en række forskellige faglige discipliner såsom religionsvidenskab, sociologi, antropologi, folklore m.fl. Endnu mere sparsomt må det vel så også stå til med bud på, hvad fødens festival er for en...

  17. Den fatale kollision?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Thyssen, Ole

    2013-01-01

    Alle grene af samfundet trækker i retning af øget vækst, som skaber arbejdspladser og bedre forbrugsmuligheder. Men det kolliderer med en økologisk nødvendighed, der siger, at der er grænser for vækst. Hvorfra skal omstillingen hente sin energi, så den er mere end en uforpligtende dagdrøm?...

  18. Den Magiske Kugle

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nørgaard, Bent

    2007-01-01

    og ikke skader kroppens sunde celler. Metoden går ud på at indkapsle kræftmedicin i bittesmå fedtkugler, såkaldt "magiske kugler". I forestillingen følger vi de magiske kuglers fantastiske rejse: Lige fra deres spæde fødsel som en vision fremsat af den tyske nobelprisvinder dr. Paul Ehrlich i...

  19. Den gamle verdens magi

    DEFF Research Database (Denmark)

    Holck, Jakob Povl

    I denne bog præsenterer forskningsbibliotekar cand.mag., ph.d. Jakob Povl Holck sjældne bøger og andre biblioteksmaterialer fra Herlufsholm-samlingen på Syddansk Universitetsbibliotek i Odense. Bogens form udgør en mosaik af værker i tekst og især billeder med speciel vægt på ’den videnskabelige ...

  20. Den Gode Historie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Mogensen, T.E.

    Historie er] begejstret oplysningsarbejde. [...] [D]et spændende nye er konkordansen mellem rum og menneskesyn, som her kan opleves i en illustreret ordbog. Sætter man en plade med Bachs cembalo-suiter med deres fuga- og kanonsystem på undervejs, får man måske en yderligere eller inderligere dimension...... sandhed får lov at stå uimodsagt. I romanernes tætte væv synes alt at være til stede og trænge sig på samtidig. Skal man skrive dækkende om et så stort, vildtvoksende og vidt forgrenet værk, tage højde for de mange krydsforbindelser og belyse dem, kræver det en ganske særlig form: den encyklopædiske. Den...... tilbydes en litterær lystvandring ud over det sædvanlige. Anmelderne skrev:  Man kunne sige, at Den Gode Historie er litteraturanalysens svar på internettet i det kjærstadske cyberspace. Men modsat internettets anarki er der her en benhård og kyndig styring af linkenes sammenhæng, og samtidig har bogen...

  1. Anwendung des Traumatherapieverfahrens -Narrative Expositionstherapie- bei komplex traumatisierten Patienten unter besonderer Berücksichtigung des Schlafes

    OpenAIRE

    Scharff, Anna-Lena

    2016-01-01

    Die Studie sollte aufgrund der häufigen Komorbidität einer Posttraumatischen Belastungsstörung mit der Borderline Persönlichkeitsstörung die Frage untersuchen, ob die Narrative Expositionstherapie einen Therapieerfolg bei komplex traumatisierten Patienten hat. Desweiteren sollte der Effekt der Therapie auf den Schlaf untersucht werden und eventuell prädiktive Zusammenhänge zwischen Schlafqualität und Therapieerfolg herausgestellt werden.

  2. Value of MR spectroscopy in infectious and inflammatory brain diseases; Wertigkeit der MR-Spektroskopie bei infektioesen und entzuendlichen Hirnerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Papanagiotou, P.; Schmidt, K.I.; Alexandrou, M.; Koerner, H.; Reith, W. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Homburg/Saar (Germany)

    2010-09-15

    Proton magnetic resonance spectroscopy (MRS) is a non-invasive method for measuring cerebral metabolite concentrations in various pathologic conditions. This review discusses the MRS findings in the most common infectious and inflammatory brain diseases. (orig.) [German] Die Magnetresonanzspektroskopie (MRS) ist eine nichtinvasive Methode, die die Messung der Konzentration zerebraler Metaboliten erlaubt. Die Wertigkeit der MRS bei den wichtigsten infektioesen und entzuendlichen Hirnerkrankungen werden in diesem Review diskutiert. (orig.)

  3. Körperdysmorphe Symptome, soziale Anpassung und Motivation zu psychotherapeutischer Beratung bei ambulanten dermatologischen Patienten.

    Science.gov (United States)

    Ritter, Viktoria; Fluhr, Joachim W; Schliemann-Willers, Sibylle; Elsner, Peter; Strauß, Bernhard; Stangier, Ulrich

    2016-09-01

    Die Dermatologie ist zunehmend mit Patienten konfrontiert, die unter einer körperdysmorphen Störung (KDS) leiden. Die KDS ist gekennzeichnet durch die übermäßige Beschäftigung mit einem oder mehreren wahrgenommenen Defekten oder Makeln in der äußeren Erscheinung, die für andere nicht oder allenfalls minimal erkennbar sind. Bislang gibt es nur wenige Prävalenzstudien bei KDS im ambulanten dermatologischen Setting. Darüber hinaus wurde die Motivation zu psychotherapeutischer Beratung bei ambulanten dermatologischen Patienten mit körperdysmorphen Symptomen noch nicht systematisch erfasst. Ziel der vorliegenden Studie war daher, die Häufigkeit körperdysmorpher Symptome, die soziale Anpassung sowie die Motivation zu psychotherapeutischer Beratung bei ambulanten dermatologischen Patienten zu untersuchen. 252 ambulante Patienten einer Universitäts-Hautpoliklinik wurden konsekutiv rekrutiert und mittels Dysmorphic Concerns Questionnaire, Soziale Aktivität Selbstbeurteilungs-Skala sowie Veränderungsstadien-Skala untersucht. 7,9 % der unselektierten Gesamtstichprobe erzielten Testresultate, die auf klinisch relevante körperdysmorphe Symptome hinweisen. Patienten mit klinisch relevanten körperdysmorphen Symptomen wiesen eine geringe soziale Anpassung auf. Entgegen den Erwartungen zeigten sie eine hohe Veränderungsmotivation und Bedarf an Psychotherapie. Die Ergebnisse bestätigen die bisherigen Prävalenzraten bei KDS im ambulanten dermatologischen Setting und verdeutlichen die Notwendigkeit psychotherapeutischer Beratungsangebote in der Dermatologie. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  4. Die polnischen Bücher (Bücherbestände in den Bibliotheken Roms. Eine Auswahl

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ligia ALeksandra Henczel-Wróblewska

    2017-11-01

    Full Text Available Die italienisch-polnischen Beziehungen haben eine lange Geschichte hinter sich. Seit dem Mittelalter, in dem die polnischen Scholaren ihre Ausbildung an den italienischen Universitäten genießen konnten, dominierte darin der wissenschaftliche und bildende Charakter. In den folgenden Jahrhunderten wurde der gegenseitige Kontakt um die künstlerische Ebene erweitert, zumal die polnischen Künstler nach Italien reisten, um bei den besten Meistern ihre Fertigkeiten zu vervollkommnen. Seit dem Ende des 18. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts kam zu den bereits bestehenden, tradierten italienischpolnischen Beziehungen im Bereich der Wissenschaft und Kultur der militärische und der sozialpolitische Aspekt hinzu, und mit der Zeit auch der wirtschaftliche. Auf dem italienischen Boden beteiligten sich die Polen zunächst an den Unabhängigkeitskämpfen, die mit der Vereinigung Italiens (die Risorgimento-Zeit endeten, und nachher an den Waffeninterventionen während der zwei Weltkriege. Seit der Mitte des 20. Jahrhunderts kehrte man zum früheren beiderseitigen Kontakt auf verschiedenen Ebenen zurück.In jeder dieser Zeitspannen wurde die polnische Anwesenheit in Italien in den schriftlichen, ikonografischen, künstlerischen Quellen belegt. Die meisten davon bewährten sich in den Archiven und Bibliotheken Roms, dem Zentrum der europäischen Wissenschaft, Kultur und Christenheit. Erst im 20. Jahrhundert, seit der Entstehung der ersten wissenschaftlichen polnischen Institutionen in Rom und dank der breiten Zusammenarbeit war es möglich, die Polonica, die sich in den römischen Bibliotheken, Archiven, Kulturinstitutionen und Privatbeständen befinden, offiziell zu registrieren, bearbeiten und ordnen. Die schriftlichen Denkmäler aus den vergangenen Jahrhunderten weisen auf eine breite gegenseitige Beziehung sowohl im Bereich des sacrum als auch des profanum hin. Dieses gemeinsame historische Gedächtniserbe zeugt von einer langen Zugehörigkeit Polens zur

  5. Bedeutung einer Supplementation bei Osteopenie mit einer Kombination aus Kalzium und Vitamin D

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kudlacek S

    2005-01-01

    Full Text Available Sowohl Vitamin D als auch Kalzium werden für den gesunden Knochenstoffwechsel in ausreichender Konzentration benötigt. Die erhobenen Normwerte für die tägliche Aufnahme sind mit der Nahrung kaum abzudecken und die Regulationsmechanismen von Parathormon führen zur Osteoporose. Bisher ist, abgesehen vom Knochenstoffwechsel, eine Reihe von chronischen Erkrankungen bekannt, die wahrscheinlich mit einer Hypovitaminose D in Zusammenhang stehen. Da derzeit in den überwiegenden Studien die gezielte Supplementation von Vitamin D und Kalzium einen nachweisbaren Effekt zeigte oder zumindest fixer Bestandteil des Therapieregimes ist, kann die derzeit praktizierte Applikation als Standard gelten. Einen positiven Effekt auf Frakturdaten zeigte auch die kürzlich veröffentlichte Metaanalyse, allerdings bei einer Dosierung von 700–800 IU. Da eindeutige Vitamin-D-Defizite in der gesunden Bevölkerung nachweisbar sind, sollte Vitamin D vermehrt appliziert werden, sei es durch Sonne, Ernährung oder auch mittels Supplementation. Wünschenswert ist allerdings zukünftig eine Vitamin D-Anreicherung von Nahrungsmitteln, z. B. Milch. Somit könnte zumindest bei Risikogruppen, wie es Altenheimbewohner sind, eine den Richtlinien entsprechende Versorgung gewährleistet werden.

  6. Harnableitung bei Kindern und Jugendlichen mit neurogener Blasenfunktionsstörung: auch langfristig eine sichere Therapieoption?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stein R

    2002-01-01

    CIC durch. In der Gruppe mit kontinentem Stoma waren 98 % der Patienten beim letzten Follow-up tagsüber und nachts kontinent. Zusammenfassung: Bei Patienten mit neurogener Blasenfunktionsstörung stellt die Harnableitung beim Fehlschlagen der konservativen Therapie einen Kompromiß zwischen den Wünschen des Patienten und dem medizinisch Notwendigen dar. Blasenaugmentation/-substitution und kontinente kutane Harnableitung in der Mainz-Pouch-Technik versprechen eine hohe Kontinenzrate, während der obere Harntrakt langfristig durch eine antirefluxive Harnleiterimplantation geschützt ist.

  7. Urologie zwischen Tradition und Innovation - Blasenkarzinom: Was haben wir in den letzten 10 Jahren gelernt?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Danuser H

    2009-01-01

    Full Text Available In den letzen 10 Jahren sind sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie des Blasenkarzinoms Fortschritte erzielt worden. In der Diagnostik sind mit den Tumormarkern, beispielsweise NMP22 und UroVysion Instrumente implementiert worden, die sensitiver sind als die Urinzytologie und somit als Alternative und ergänzende Untersuchungen zur Zystoskopie betrachtet werden können. Die Fluoreszenzzystoskopie kann rund 20 % mehr Tumoren entdecken als die Weisslichtzystoskopie, es kommt nach TUR-B zu rund 20 % weniger Resttumoren und auch ca. 20 % weniger Rezidiven im Langzeitverlauf. Als Rezidivprophylaxe kann bei Low-grade-Tumoren eine einmalige Instillation eines Chemotherapeutikums unmittelbar nach TUR-B empfohlen werden und bei High-risk-Tumoren ein BCG-Instillationszyklus. Bei Versagen der BCG-Therapie muss die Zystektomie erwogen werden. Im Rahmen der Zystektomie soll die ausgedehnte pelvine Lymphadenektomie durchgeführt werden; der therapeutische Nutzen ist suggestiv, aber nicht bewiesen. Mittels Nerve-sparing-Technik kann, sofern durchführbar, die Kontinenz nach orthotopem Blasenersatz schneller und in einem leicht höheren Prozentsatz erreicht werden und der Erhalt der erektilen Potenz ist möglich. Die kontinenten Harnableitungen mittels orthotopem Blasenersatz oder katheterisierbarem Pouch haben sich etabliert. Dabei ist der Reflux in den oberen Harntrakt beim orthotopen Blasenersatz unerheblich; die Langzeitresultate in Bezug auf Erhaltung der Nierenfunktion sind bei offener Anastomose exzellent. Deshalb kann auf eine antirefluxive Implantation der Harnleiter wegen höherer Strikturierungsrate zugunsten einer offenen Anastomose verzichtet werden. Laparoskopische und roboterassistierte Zystektomien sind machbar, aber im Moment spezialisierten Zentren vorbehalten. Die Chemotherapie, aktuell meist mit Gemcitabin und Cisplatin durchgeführt, hat ihren Platz beim fortgeschrittenen Blasenkarzinom. Im Rahmen einer neoadjuvanten Indikation

  8. Den Danske Netordbog

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bergenholtz, Henning; Vrang, Vibeke; Almind, Richard

    Denne danske ordbog er primært tænkt som hjælpeværktøj i forbindelse med tvivl og usikkerhed, når man skriver en dansk tekst. Den Danske Netordbog er en yderst omfattende ordbog med mere end 110.000 forskellige opslagsord og en lang række oplysninger, herunder grammatik, betydning, synonym (ord med...... samme betydning), antonym (ord med modsat betydning), orddannelse (i hvilke andre ord det pågældende ord er en del af), kollokationer (ordforbindelser), idiomer (fast udtryk med en særlig betydning) og ordsprog og citater....

  9. Krisen i den Britiske Union

    DEFF Research Database (Denmark)

    2010-01-01

    at betale for skotsk, walisisk og nordirsk selvbestemmelse. De tre store britiske partier er først lige begyndt at forholde sig til den krise der er for den Britiske Union og hvad de har tænkt sig at gøre for at løse problemerne vil vi vende tilbage til her i Orientering i den kommende tid....

  10. Eine neue Adressierungsart: Positionsadressierung bei ...

    African Journals Online (AJOL)

    Nachdem die wichtigsten Begrifflichkeiten aus dem metalexikographischen Diskurs über Adressierung in den letzten 25 Jahren kurz in Erinnerung gerufen wurden, wird als neue Adressierungsart die Positionsadressierung von indexikalischen Angaben, wie z.B. Silbentrennungsangaben und Angaben der Abtrennbarkeit ...

  11. Laboratory experiments and analytical investigations on the transfer of organic substances from lignite into ground water and residue lakes during flooding of opencast lignite mines. Final report; Laborexperimente und analytische Untersuchungen ueber den Eintrag braunkohlebuertiger organischer Stoffe in Grundwaesser und Restseegewaesser bei der Flutung von Braunkohletagebauen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herzschuh, R.; Frauendorf, H.; Herrmann, D.; Pietzsch, K.

    2000-05-01

    Lignite samples of diffrent lithotypes and composition from opencast mines of Lusatia and the region near Leipzig were submitted to weathering processes in laboratory scale experiments and the transfer of organic matter from lignite into the hydrosphere has been observed. By means of high-performance liquid chromatography/electrospray mass spectrometry used in combination with data from gas chromatography/mass spectrometry numerous lignite-derived aromatic and heteroaromatic (poly-)carboxylic acids as well as aliphatic dicarboxylic acids could be characterized in the aqueous extracts. Investigations on water samples from lignite mining residue lakes cofirm these results. Furthermore, formation of chlororganic compounds like polychlorinated dibenzo-p-dioxine and furans (PCDD/F) and polychlorinated biphenyls (PCB), benzenes (PCBz) and phenols (PCPh) has been investigated on different lignite samples under natural weathering conditions and thermal treatment. (orig.) [German] Braunkohlen verschiedener Lithotypen und Zusammensetzung aus Tagebauen der Lausitz und der Region um Leipzig wurden in Laborexperimenten Verwitterungsprozessen unterzogen und der Uebergang organischer Materie aus der Braunkohle in die Hydrosphaere beobachtet. Mit Hilfe der HPLC-Elektrospray-MS-Untersuchungen in Kombination mit Daten aus GC-MS-Messungen konnten zahlreiche aus der Braunkohle stammende aromatische und heteroaromatische (Poly-)Carbonsaeuren sowie aliphatische Dicarbonsaeuren in den waessrigen Extrakten charakterisiert werden. Untersuchungen an Wasserproben aus bereits gefluteten Tagebaurestseen bestaetigen diese Ergebnisse. Weiterhin wurde die Bildung chlororganischer Verbindungen, wie polychlorierter Dibenzo-p-dioxine und -furane (PCDD/F) sowie polychlorierter Biphenyle (PCB), Benzole (PCBz) und Phenole (PCPh) an unterschiedlichen Braunkohleproben unter natuerlichen Bedingungen und nach thermsicher Behandlung untersucht. (orig.)

  12. Crowned dens syndrome

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Norma Belfiore

    2012-10-01

    Full Text Available Introduction Microcrystalline deposition in peri-odontoid articular structures is mainly responsible for acute or chronic cervical pain and is known as “crowned dens syndrome”.Materials and methods We described two cases of acute cervical pain associated with onset of fever and peripheral acute monoarthritis. Cervical computed tomography (CT scan showed linear calcification of the retrodens ligament and calcium pyrophosphate dehydrate (CPPD crystals were found in synovial fluid of inflamed joints. Both patients were treated with anti-inflammatory drugs and colchicine.Discussion Calcium depositions around the odontoid process of the axis can be occasionally detected by radiological studies. They are frequently asymptomatic but sometimes can be associated with severe neurological abnormalities, fever and acute neck pain. CPPD crystals are usually deposited in joints and bursae but occasionally can disrupt these anatomical confines and deposit in periarticular tissues, sometimes forming large masses confused with tumours.Conclusions Acute onset of cervical neck pain associated with elevation of inflammatory indicators and/or signs of cervical myelopathy should suggest CT scans searching for microcrystal depositions in the peryodonthoid tissue. Differential diagnosis of fever of unknown origin (FUO should include crowned dens syndrome specially in the elderly after exclusion of several endocrine or metabolic disorders, infection diseases (meningitis, arthritis (psoriatic arthritis and ankylosing spondylitis and tumours (chordoma, meningioma, osteoblastoma.

  13. Sygehusene i den islamiske verden i den klassiske tid

    OpenAIRE

    Provencal, Philippe

    2014-01-01

    Et af de væsentlige punkter, hvor den arabiske medicin udmærker sig i forhold til tidligere tiders medicin var i oprettelsen og organiseringen af regelrette sygehuse. Artiklen beskriver sygehusenes oprindelse, plads og funktion i den klassiske arabiske kultur (750-1500)

  14. 10-Jahres-Katamnese bei Alkoholkranken unter besonderer Berücksichtigung der Frauen

    OpenAIRE

    Kraus, Elvira

    2009-01-01

    In der vorliegenden 10-Jahres-Katamnese wurden 215 alkoholkranke Patienten, die in den Jahren 1993 und 1994 die sechswöchige stationäre und die sich anschließende einjährige ambulante Entwöhnungstherapie in der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen durchlaufen haben, nachuntersucht. Die damalige Datenbasis beruht auf dem BMBF-Projekt „Langzeitverlauf und Rückfallprophylaxe bei alkoholabhängigen Frauen und Männern“ (Mann et al. 1996a). Die statistischen Berechnungen wu...

  15. Prospektive Entwicklung des postoperativen Sprachverstehens nach Tympanoplastik bei chronischer Otitis media

    OpenAIRE

    Knof, B; Plotz, K; Krack, A; Stumper, J; Schönfeld, R

    2013-01-01

    Einleitung: Tympanoplastiken I/III bei chron. Otitis media COM (mesotympanalis CMOM und epitympanalis CEOM). In der Literatur werden erfolgreiche operative Behandlungen mit Verringerung der Schallleitungskomponente (air-bone gap) belegt (Gierke et al. 2011). Aus Sicht des Patienten steht die Verbesserung des Hörvermögens und des Sprachverstehens im Alltag im Vordergrund. Das Ziel war die Untersuchung der Entwicklung des Hörvermögens in Ruhe sowie im Störgeräusch.Methoden: An den Hör- und Sp...

  16. Vitex-agnus-castus-Extrakt (Ze 440 zur Symptombehandlung bei Frauen mit menstruellen Zyklusstörungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eltbogen R

    2015-01-01

    Full Text Available Ziel: Diese nichtinterventionelle Beobachtungsstudie (NIS wurde von Schweizer Gynäkologen und Allgemeinmedizinern im Rahmen der üblichen ärztlichen Grundversorgung durchgeführt. Das Ziel der NIS war es, die Wirksamkeit und Sicherheit von Vitex-agnus-castus-(VAC Extrakt (Ze 440: premens, Zeller Medical AG, Romanshorn, Schweiz bei Frauen, die unter menstruellen Zyklusstörungen wie Polymenorrhö, Oligomenorrhö oder Amenorrhö litten, zu untersuchen. Methode: Insgesamt 211 Patientinnen nahmen an dieser NIS teil. Symptome, die mit menstruellen Zyklusstörungen („menstrual cycle irregularities“ [MCIs] und der Menstruationsblutung in Verbindung stehen, wurden bei einer Erstuntersuchung („baseline visit“ [BV] und einer Kontrolluntersuchung („follow-up visit“ [FV] nach Behandlung mit VAC-Extrakt über einen Zeitraum von 3 aufeinanderfolgenden Menstruationszyklen beurteilt. Ergebnisse: Der Anteil der Patientinnen, bei denen eine Beschwerdefreiheit oder eine Besserung der MCIs (insgesamt und spezifischer Beschwerdebilder wie Polymenorrhö, Oligomenorrhö und Amenorrhö erzielt werden konnte, lag bei der FV bei 79–85 %. Bei Symptomen im Zusammenhang mit der Menstruationsblutung wie Dysmenorrhö, Zwischenblutungen, Hypermenorrhö, Menometrorrhagie, Ovulationsblutung, präoder postmenstrueller Blutung betrug der Anteil der Patientinnen, bei denen ein Rückgang oder eine Besserung festgestellt wurde, bei der FV zwischen 60 und 88 %. Von 53 Patientinnen, die bei der BV von einem unerfüllten Kinderwunsch berichteten, wurden 12 Frauen (23 % während der Behandlung mit VAC-Extrakt schwanger. Bei der FV waren 91 % der Ärzte und 92 % der Patientinnen mit den erzielten Behandlungsergebnissen „zufrieden“ oder „sehr zufrieden“ und 80 % der Patientinnen bestätigten, dass sie gerne mit der Behandlung mit VAC-Extrakt fortfahren wollen. Fazit: Diese Beobachtungsstudie im Bereich der ärztlichen Grundversorgung ergab, dass die Behandlung mit VAC

  17. Datenbank-Abstraktion mit mod_dbd für den Catacomb WebDAV-Server

    OpenAIRE

    Sydow, Bernd

    2008-01-01

    Häufig kommt in Software Projekten früher oder später die Frage auf, wie man unabhängiger von einer Datenbank eines Herstellers wird. In den seltensten Fällen ist es gewünscht oder notwenig auf die Datenbank eines Herstellers zu setzen. Eine Applikation unabhängig von einer Datenbank zu gestalten, bietet einige Fallstricke. Der Catacomb WebDAV Server ist bei seiner Entstehung auf eine spezische Datenbank hin entwickelt worden. Ziel dieser Diplomarbeit ist den Catacomb WebDAV Server Datenba...

  18. Den danske taxonliste for karplanter

    DEFF Research Database (Denmark)

    Wind, Peter

    2017-01-01

    Karplanternes navngivning og slægtskabsforhold har løbende ændret sig siden Linné (1707-1778) lagde grunden til den nomenklatur og systematik, som nutidens taksonomi bygger på. Han var samtidig fader til den toledede navngivning, dvs. at enhver levende organisme fik et ’latinsk’ slægts- og artsna...

  19. Velkommen til den posthumane tilstand

    DEFF Research Database (Denmark)

    Wamberg, Jacob

    2015-01-01

    Hvorfor er moderne kunst så insisterende mærkværdig? Fordi den udforsker en posthuman tilstand, som bliver stadig mere påtrængende.......Hvorfor er moderne kunst så insisterende mærkværdig? Fordi den udforsker en posthuman tilstand, som bliver stadig mere påtrængende....

  20. Hyldest til den destruktive feminist

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hansen, Brian Benjamin

    2017-01-01

    Den destruktive feminist er kommet for at uddele røvfulde og slikkepinde – og hun er netop løbet tør for slikkepinde.......Den destruktive feminist er kommet for at uddele røvfulde og slikkepinde – og hun er netop løbet tør for slikkepinde....

  1. Litteratur i den argumentative ret

    DEFF Research Database (Denmark)

    Jørgensen, Stine

    2007-01-01

    Med udgangspunkt i den litterære rett, slik som denne er udviklet af den amerikanske retsfilosof Martha Nussbaum, argumentere de for, at litteraturen er velegnet som en metode til at opnå menneskelig forståelse. Som led i denne problemstillingen behandles følelsenes plads i retsvidenskaben. Endelig...

  2. Tidsrejse i den didaktiske Bermudatrekant

    DEFF Research Database (Denmark)

    Henriksen, Carsten

    2014-01-01

    Gudinden Athene var blandt de første, der praktiserede den: fagdidaktikken. Siden har den stolte disciplin overlevet mangen en elev og underviser. Tag med på en fagdidaktisk rejse, der kaster anker centrale steder i fagdidaktikkens historie fra Homer til folkeskolereform....

  3. Den naturlige tillid og tilknytning

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bo, Inger Glavind

    2008-01-01

    Giddens og Johan Bowlbys forståelser af den fundamentale tillid eller sikker base kædes tilliden sammen med det spæde barns tilknytning til sine primære omsorgspersoner, da det er her fundamentet for senere tilknytningsadfærd og tillidsrelationer etableres som en integreret del af den naturlige...

  4. Stordriftsfordele i den danske banksektor?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kristensen, Troels

    2008-01-01

    Dette er en empirisk undersøgelse af skalaegenskaber (economies of scale) i den danske banksektor baseret på cross-section data. Banksektorens omkostningsfunktion er estimeret vha. en translogomkostningsfunktion og OLS-regression. Ud fra den estimerede omkostningsfunktion er skalaegenskaberne...

  5. Tillid i den finansielle sektor

    DEFF Research Database (Denmark)

    Rimmer, Nina Røhr; Nielsen, Sara Møller; Benediktsdottir, Elisabet

    2014-01-01

    lønsomhed. Konklusionerne er opsamlet i 2 analysedele, den første med fire overskrifter: Tillid, Medie & politisk indflydelse, Forholdet mellem kunden og rådgiveren samt Kommunikation – og den anden i en SWOT model. Nogle af hovedkonklusionerne er, at kunderne ikke har mistet tillid til hverken deres...

  6. Den medicinal-industrielle logik

    DEFF Research Database (Denmark)

    Børsen, Tom

    2008-01-01

    Et kig på medicinalindustrien og den logik der styrer udviklingen af nye lægemidler. Antagelsen er, at der også eksisterer et medicinalindustrielt kompleks, bestående af ledende industrifolk, læger, forskere og regeringsembedsmænd, der alle har kommercielle interesser i den herskende lægemiddeltæ...

  7. Dorte Nors "Den store tomat"

    DEFF Research Database (Denmark)

    Michelsen, Jimmi

    2017-01-01

    Tekstgennemgang og undervisningsforløb til Dorte Nors "Den store tomat". Undervisningsforløbet er henvendt til elever i folkeskolens udskoling......Tekstgennemgang og undervisningsforløb til Dorte Nors "Den store tomat". Undervisningsforløbet er henvendt til elever i folkeskolens udskoling...

  8. Dens invaginatus (Type III B).

    Science.gov (United States)

    Kallianpur, Shreenivas; Sudheendra, Us; Kasetty, Sowmya; Joshi, Prathamesh

    2012-05-01

    Dens invaginatus or 'dens in dente' is a developmental malformation of the tooth resulting from infolding of the dental papilla before calcification. This article presents a case of dens invaginatus occurring in maxillary right lateral incisor of a 45-year-old male patient. The patient presented with pain and clinically missing maxillary right canine. The tooth was found to be non-vital. Radiographic examination revealed the tooth-in-tooth appearance of lateral incisor with a dilated pulp chamber. The crown of impacted canine was found within the pulp chamber of lateral incisor. Owing to this unique clinical presentation, both the lateral incisor and the impacted canine were extracted. Histopathologic examination confirmed the diagnosis of Dens invaginatus Type III B. A brief review on etiopathogenesis, radiographic features and treatment of dens invaginatus has also been included.

  9. Den narrative tilgang

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bo, Inger Glavind

    2016-01-01

    I kapitlet gennemgås en socialkonstruktivistisk forståelse af narrativer. I kapitlet vil jeg gennemgå centrale teoretiske pointer, der samlet set er grundlæggende for en social konstruktivistisk forståelse af narrativer for herved at udfolde forståelsen af den narrative tilgang og desuden...... tydeliggøre, hvordan tilgangen er forbundet med en særlig forståelse af identitetsskabelse. Der er tale om pointer der almindeligvis forbindes med ”små fortællinger” i form af længere identitetsfortællinger og narrative interviews. Kapitlet gennemgår således centrale inspirationskilder og teoretiske pointer...

  10. Prognostischer Wert der Fläche und Dichte von Lymphgefäßen bei kutanem Plattenepithelkarzinom.

    Science.gov (United States)

    Krediet, Jorien Tannette; Kanitakis, Jean; Bob, Adrienne; Schmitter, Julia; Carine Krediet, Annelot; Röwert, Joachim; Stockfleth, Eggert; Painsi, Clemens; Hügel, Rainer; Terhorst, Dorothea; Lange-Asschenfeldt, Bernhard

    2016-11-01

    Kutane Plattenepithelkarzinome (SCC) sind bekannt für ihre Fähigkeit, über Lymphgefäße zu metastasieren. In neueren Studien wird das Ausmaß der Lymphangiogenese als möglicher prognostischer Faktor bei einigen Hauttumoren genannt. Ziel dieser Studie war die Quantifizierung der Lymphangiogenese bei SCC entweder durch computergestützte Bildanalyse oder mithilfe der Zählmethode nach Chalkley. Gefäßparameter wurden im Hinblick auf ihre Vorhersagekraft für die Bildung von Tumormetastasen beurteilt und verglichen. In dieser Fallkontrollstudie wurden die klinischen und histologischen Daten von jeweils 15 SCC-Patienten mit bzw. ohne Metastasen retrospektiv analysiert. In den SCC-Proben wurde der für das Lymphendothel spezifische Marker D2-40 und der pan-vaskuläre Marker CD31 immunhistochemisch angefärbt und durch computergestützte morphometrische Bildanalyse in Hotspots sowie mithilfe der digitalisierten Zählmethode nach Chalkley analysiert. Die Dichte von Lymphgefäßen, die relative Lymphgefäßfläche und die mit der Chalkley-Methode ermittelte Zahl an Lymphgefäßen (Chalkley-Count) waren bei metastasierten SCC signifikant erhöht. Die Tumordicke war bei metastasierten SCC signifikant höher und besaß die höchste Vorhersagekraft für eine Metastasierung. Die Tumordicke war ein signifikanter Prädiktor für Lymphangiogeneseparameter. Die Lymphangiogenese ist bei metastasierten SCC erhöht, doch ihr Ausmaß wird von der Tumordicke beeinflusst. Die Tumordicke bildet weiterhin den zuverlässigsten prädiktiven Faktor für die Metastasierung. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  11. Kinderfernsehen bei sozial benachteiligten Kindern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingrid Paus-Hasebrink

    2007-07-01

    Full Text Available Ein adäquates Verständnis des kindlichen Fernseh- bzw. Medienumgangs erfordert den Rückbezug auf gesellschaftliche (Wandlungs-Prozesse, die auf unterschiedliche Art und Weise Einfluss auf die Form der kindlichen Auseinandersetzung mit Medien nehmen. Ein in diesem Kontext wichtiger, jedoch bislang in der Forschung nur wenig beachteter Einflussfaktor ist die Milieuzugehörigkeit der Kinder; selten wurde etwa speziell nach der Rolle des Kinderfernsehens für Kinder aus sozial schwächeren und anregungsärmeren Milieus gefragt. Der vorliegende Beitrag widmet sich, auf Basis eines dreijährigen Forschungsprojekts in Österreich zum Umgang sozial benachteiligter Kinder mit Medien, der Relevanz und den Umgangsweisen dieser Klientel mit (Kinder-Fernsehen.

  12. e-commerce in the electricity supply industry: legal setting and selected legal issues arising in doing one's business via the Web; E-Commerce in der Elektrizitaetzwirtschaft: rechtliche Rahmenbedingungen und ausgewaehlte Rechtsprobleme bei der Nutzung des Internets

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Genten, A.; Rosin, P. [RWE Plus AG, Essen (DE). Privat Kundenmanagement (Recht)

    2001-07-01

    It is expected that e-commerce will be increasingly applied in business relations of the international electricity supply industry. This is why the contribution here sets out the legal provisions effective within the European Union as well as in Germany. Examples are given to illustrate specific aspects. (orig./CB) [German] Es wird erwartet, dass auch in der Elektrizitaetswirtschaft E-Commerce immer groessere Aufmerksamkeit findet. Demzufolge ist auch fuer die Elektrizitaetswirtschaft eine Auseinandersetzung mit den rechtlichen Rahmenbedingungen und den Rechtsproblemen bei der Nutzung des Internets von Interesse. Die Abhandlung erlaeutert den Europaeischen Rechtsrahmen fuer E-Commerce und den nationalen Rechtsrahmen fuer E-Commerce. (orig./CB)

  13. Botulinumtoxin-A in der Behandlung neurogener Blasenfunktionsstörungen bei Kindern: Funktionelle und histomorphologische Langzeitergebnisse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schulte-Baukloh H

    2004-01-01

    Full Text Available Die etablierte Therapie der neurogenen Detrusorhyperaktivität bei Kindern besteht in der Gabe von Anticholinergika und begleitendem intermittierendem Einmalkatheterismus. Eine hohe Nebenwirkungsrate der Anticholinergika oder eine nicht ausreichende Dämpfung der Detrusoraktivität limitiert jedoch die Anwendung und zwingt nicht selten zu einem operativen Vorgehen. Wir untersuchten deshalb die Wirksamkeit von Botulinumtoxin-A (BTX-A auf die neurogene Detrusorhyperaktivität bei Kindern mit neurogener Blasenfunktionsstörung. Hierzu wurden 24 Kinder (11 Mädchen, 13 Jungen; 2,5–20 (Ø 11,9 Jahre mit maximalem Detrusordruck 40 cm H2O trotz anticholinerger Medikation in die Studie eingeschlossen. Nach urodynamischer Evaluierung wurden gewichtsadaptiert 85–300 U BTX-A (Botox(R zystoskopisch an 30–40 Stellen in den M. detrusor injiziert. Urodynamische Kontrollen erfolgten nach 1, 3 und 6 Monaten. Urodynamisch fand sich ein erhöhtes Reflexvolumen nach 1 Monat um +84 %, nach 3 Monaten um +68 % und nach 6 Monaten um +23 %. Entsprechend verhielten sich die Maximalkapazitäten: +35 % (nach 1 Monat, +23 % (nach 3 Monaten und +36 % (nach 6 Monaten. Die Maximaldrücke veränderten sich im o.g. Zeitraum um –41 %, –22 % bzw. +4 %. Die korrespondierenden Veränderungen der Inkontinenzrate betrug –46 %, –15 % bzw. –13 %. Bei 5 Kindern konnte jedoch auch mit dieser Therapie keine zufriedenstellende Drucksituation sichergestellt werden; nach der daraufhin durchgeführten Blasenaugmentation fanden sich in den Blasenresektaten histomorphologisch typische BTX-A bedingte Veränderungen, die jedoch in ihrer Ausprägung keinen signifikanten Gradienten aufwiesen. Zusammenfassend läßt sich festhalten, daß es nach Botulinumtoxin-A-Injektion in den Detrusormuskel bei der Mehrzahl der Patienten zu einer ausgeprägten und therapeutisch relevanten Verbesserung sämtlicher urodynamischer Parameter bei sehr guter Verträglichkeit des Medikamentes kommt

  14. White matter alterations in neurodegenerative and vascular dementia; Marklagerveraenderungen bei neurodegenerativen und vaskulaeren Demenzerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Supprian, T. [Arbeitsgruppe Gerontopsychiatrie, Universitaets-Nervenklinik Homburg (Germany); Arbeitsgruppe Gerontopsychiatrie, Universitaets-Nervenklinik, Psychiatrie und Psychotherapie, 66421, Homburg (Germany); Kessler, H.; Falkai, P. [Arbeitsgruppe Gerontopsychiatrie, Universitaets-Nervenklinik Homburg (Germany); Retz, W.; Roesler, M. [Arbeitsgruppe Gerontopsychiatrie, Universitaets-Nervenklinik Homburg (Germany); Institut fuer gerichtliche Psychologie und Psychiatrie, Universitaet des Saarlandes, Homburg (Germany); Grunwald, I.; Reith, W. [Abteilung fuer Neuroradiologie, Universitaetskliniken des Saarlandes, Homburg (Germany)

    2003-07-01

    Due to a significant overlap of the two syndromes, differentiation of degenerative dementia of the Alzheimer-type from vascular dementia may be difficult even when imaging studies are available. White matter changes occur in many patients suffering from Alzheimer's disease. Little is known about the impact of white matter changes on the course and clinical presentation of Alzheimer's disease. High sensitivity of MRI in the detection of white matter alterations may account for over-diagnosing vascular dementia. The clinical significance of white matter alterations in dementia is still a matter of debate. The article reviews current concepts about the role of white matter alterations in dementia. (orig.) [German] Die Zuordnung einer Demenzerkrankung zu einem neurodegenerativen Pathomechanismus, wie der Demenz vom Alzheimer-Typ (DAT) oder einem vaskulaeren Pathomechanismus, kann trotz der Verfuegbarkeit bildgebender Verfahren Probleme bereiten. Ueberlappungen neurodegenerativer und vaskulaerer Mechanismen sind haeufig. Mikroangiopathische Veraenderungen des Marklagers finden sich bei einem hohen Anteil von Patienten mit der klinischen Verlaufsform einer Demenz vom Alzheimer-Typ. Es ist unklar, ob es sich um eine Koinzidenz zweier Pathomechanismen handelt oder ob eine wechselseitige Beeinflussung stattfindet. Die hohe Sensitivitaet der Magnetresonanztomographie bei der Erfassung mikroangiopathischer Veraenderungen des Marklagers koennte dazu fuehren, dass zu vaskulaere Demenzerkrankungen haeufig diagnostiziert werden. Der Einfluss mikroangiopathischer Veraenderungen des Marklagers auf den Demenzverlauf wird kontrovers diskutiert. Die vorgelegte Arbeit gibt eine Uebersicht ueber die aktuellen Konzepte zum Stellenwert von Marklagerveraenderungen bei Demenzerkrankungen. (orig.)

  15. Der Einfluss von Alitretinoin auf die Lebensqualität bei Patienten mit schwerem chronischen Handekzem: FUGETTA - Beobachtungsstudie unter Praxisbedingungen.

    Science.gov (United States)

    Augustin, Matthias; Thaçi, Diamant; Kamps, Anja

    2016-12-01

    Alitretinoin ist die einzige zugelassene Behandlung für schweres chronisches Handekzem (CHE), das refraktär gegenüber potenten topischen Corticosteroiden ist. Bei dieser Studie (FUGETTA) wurde die Wirksamkeit von leitliniengerecht angewendetem oralem Alitretinoin sowie dessen Einfluss auf die Lebensqualität (LQ) bei Patienten mit schwerem refraktärem CHE beurteilt. Multizentrische, offene, nichtinterventionelle Beobachtungsstudie, durchgeführt in Deutschland. Die Patienten wurden nach Ermessen ihres behandelnden Arztes mit Alitretinoin 10 mg oder 30 mg einmal täglich über maximal 24 Wochen behandelt. Die Wirksamkeit wurde anhand des Physician Global Assessment (PGA) und des Dermatology Life Quality Index (DLQI) bewertet. Zudem wurden unerwünschte Ereignisse (UE) erfasst. Die Studienpopulation bestand aus 658 Patienten (30 mg: n = 581; 10 mg: n = 77). Bei Beobachtungsbeginn litten die meisten Patienten (83 %) gemäß PGA an einem schweren CHE. Bei Beobachtungsende war das Handekzem bei 48 % der Patienten gemäß PGA vollständig oder fast vollständig abgeheilt (30 mg: 49 %; 10 mg: 43 %). Die mittlere Verbesserung des DLQI-Scores in Woche 24 betrug 58 % (30 mg: mittlere [SD] Veränderung gegenüber dem Ausgangswert -10,4 [8,04]) und 70 % (10 mg: mittlere [SD] Veränderung gegenüber dem Ausgangswert -10,8 [7,29]). Die Gesamtinzidenz von NW war niedrig und in den beiden Gruppen ähnlich. Alitretinoin führte zu einer schnellen, deutlichen Verbesserung der LQ bei Patienten mit schwerem CHE. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  16. Den iscenesatte folkelighed

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Néstor Garcia Canclini

    1994-09-01

    Full Text Available Hvad er "det folkelige" og hvad er "folkekultur"? Néstor Garcia Canclini har i denne artikel sat sig for at dekonstruere begrebet "det folkelige" og beskrive den måde, forskellige grupper bruger og misbruger begrebet på. Han analyserer tre fremherskende idéer om folkelighed: folkloristernes romantiske idé om det oprindelige, der blev ødelagt af massekulturen, massemediernes popularitetsbegreb og endelig populisternes - både de højre- og venstreorienteredes - iscenesættelse af folkeligheden. Desuden ser han på to marxistiske skolers opfattelse af forholdet mellem de dominerende og undertrykte klasser og forskellige definitioner af folkelig- hed. Ligesom Anamaria Fadul argumenterer Canclini for nødvendigheden af en ny, tværdiciplinær forskning, som opfanger kompleksitet og flerty- digheder i forholdet mellem de undertrykte og dominerende og ser "det folkelige" som en tragisk komedie med modsætninger og flertydighed snarere end en evigt fremadskrivende episk fortælling. Artiklen er en forkortet udgave af kapitel 5 i Canclinis bog fra 1989: "Culturas Hibridas - Estrategias para entrat y salir de la modernidad. Mexico: Grijalbo.

  17. Bariumexaminations of the small intestine and the colon in inflammatory bowel disease; Konventionelle Duenn- und Dickdarmdiagnostik bei entzuendlichen Darmerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Antes, G. [Abteilung fuer Radiologie, Klinikum Kempten-Oberallgaeu g, GmbH, Kempten (Germany)

    2003-01-01

    This article gives an overview of the possibilities of conventional radiography in the diagnosis of inflammatory bowel disease of the small intestine and colon.Material and methods For more than 25 years we examine the small bowel employing enteroclysis with barium and methylcellulose and the colon with the usual double-contrast method. In the last 152 months 1560 small bowel enemas were performed. In the last 40 months 410 examinations of the colon were performed. There is a thirty percent decrease in enteroclysis examinations within the past 5 years,however, the rate of examinations with positive results increased from 46 to 57%.The proportion of the inflammatory small intestinal diseases (not only Crohn's disease) remained constant with 18%.Concerning the examinations of the colon for inflammatory disease we confirmed the diagnosis in seven cases.The radiation exposure for the enteroclysis in inflammatory diseases was 7mSv, for colon examinations 14 mSv. Barium examinations, especially of the stomach and colon are decreasing in frequency.Therefore the art of performance and interpretation might get lost.Enteroclysis, however, is still the method of reference for the other imaging methods.The advantages compared to the other imaging methods are the excellent presentation of the details of the mucosal surface and the observation of functional disorders. (orig.) [German] Zielsetzung Diese Uebersichtsarbeit soll die Moeglichkeiten der konventionellen Roentgendiagnostik an Duenndarm und Kolon bei entzuendlichen Darmerkrankungen aufzeigen.Material und Methoden Seit mehr als 25 Jahren untersuchen wir den Duenndarm mit dem Enteroklysma mit Barium und Methylzellulose und das Kolon mit der ueblichen Doppelkontrastmethode. In den letzten 152 Monaten wurden 1560 Duenndarmuntersuchungen durchgefuehrt. In den letzten 40 Monaten erfolgten 410 Kolonuntersuchungen.Ergebnisse Bei den Duenndarmuntersuchungen wurde in den letzten 5 Jahren ein Rueckgang um 30% beobachtet

  18. Den Blå Drage

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ingerslev, Gitte Holten

    Denne publikation i serien Læselyst tjener tre formål. Den evaluerer læseprojektet Den blå drage i efteråret 2004 på Byskolen i Svendborg ? et projekt ledet af forfatteren Josefine Ottesen. Desuden gøres der rede for nogle af de teorier der støtter og begrunder arbejdsmåde og resultater i projektet...

  19. Events i den globale bykonkurrence

    DEFF Research Database (Denmark)

    Østergaard, Katrine

    2005-01-01

    Paper til ph.d. workshop, d. 9. december 2005. Dette paper beskriver, hvorfor og hvordan events kan bruges som strategi for byplanlægning og byudvikling i den globale bykonkurrence.......Paper til ph.d. workshop, d. 9. december 2005. Dette paper beskriver, hvorfor og hvordan events kan bruges som strategi for byplanlægning og byudvikling i den globale bykonkurrence....

  20. Den tidslogiske analyse af determinismeproblemet

    DEFF Research Database (Denmark)

    Øhrstrøm, Peter

    2010-01-01

    Artiklen diskuterer den filosofiske tidslogik med særligt henblik på A.N. Priors bidrag hertil. Det logiske determinismeproblem benyttes som gennemgående eksempel. Det vises endvidere, hvordan tidslogikken kan udnyttes til at analysere de logisk mulige positioner i en videnskabelig eller videnska...... videnskabsteoretisk debat. Her bruges den videnskabshistorisk betydende diskussion mellem Charles Darwin og Asa Gray som eksempel....

  1. Den litterære blog

    DEFF Research Database (Denmark)

    Serup, Martin Glaz; Kromann, Thomas Hvid

    2012-01-01

    Hvad er en litterær blog og hvordan arbejder den som en aktiv del af den litterære offentlighed.......Hvad er en litterær blog og hvordan arbejder den som en aktiv del af den litterære offentlighed....

  2. Biofunktionalisierung von Implantatoberflächen mit einem synthetisch hergestellten Peptid (P15) bei diabetischen Versuchstieren gegenüber gesunden Versuchstieren

    OpenAIRE

    abu-Nasir, Mohammed

    2014-01-01

    1. Zusammenfassung 1.1 Hintergrund und Ziele Die zunehmende Prävalenz von Diabetes mellitus in Deutschland rückt dieses Patientenklientel näher in den Fokus der Implantologie . In dieser Studie wurde der Einfluss von sandgestrahlten und geätzten Implantatoberflächen mit einer Peptidsequenz (P15) beschichteten Oberflächen auf die Implantateinheilung bei diabetischen Versuchstieren gegenüber gesunden Versuchstieren untersucht. 1.2 Material und Methoden Insgesamt wurden...

  3. Psychotherapie, Persönlichkeit, Psychophysiologie, Psychoneuroimmunologie und psychosoziale Einflußfaktoren bei Patienten mit atopischer Dermatitis : Eine Meta-Analyse von Studien zur atopischen Dermatitis

    OpenAIRE

    Al-Abesie, Scherin

    2001-01-01

    Ziel: Kritische Beurteilung ausgewählter Studien zur Psychotherapie bei Patienten mit atopischer Dermatitis (AD), deren Persönlichkeit und psychophysiologischer, -neuroimmunologischer Streßreaktivität sowie psychosozialer Einflußfaktoren auf den Krankheitsverlauf. Anschließend deskriptiver Vergleich und Integration der Ergebnisse der Einzelstudien in Meta-Analysen. Datenquellen: die Datenbanken Medline, Psyclit, Psyndex und OPAC sowie das bibliografische Archiv des Forschungsteams ...

  4. Zum Dilemma der medikamentösen Frühintervention bei präpsychotischen Zuständen in der Adoleszenz

    OpenAIRE

    Branik, Emil; Meng, Heiner

    2003-01-01

    Es gilt als inzwischen weitgehend erwiesen, dass die Frühbehandlung von schizophrenen Psychosen den ansonsten in der Mehrzahl ungünstigen Verlauf der Erkrankung positiv beeinflusst. Der Aufsatz fasst klinisch relevantes Wissen über die Früherkennung und -behandlung schizophrener Psychosen in der Adoleszenz zusammen. Es wird auf die Schwierigkeiten in der Differentialdiagnose und Besonderheiten in der Therapie in dieser Altersgruppe hingewiesen. Eine umfassende wiederholte Diagnostik bei Verda...

  5. Double Dens Invaginatus: Report of Three Cases

    OpenAIRE

    Zengin, A. Zeynep; Sumer, A. Pinar; Celenk, Peruze

    2009-01-01

    Dens invaginatus results from an infolding of the outer surface of a tooth. The clinical importance of dens invaginatus results from the risk of pulpal disease. So, all clinicians should be aware of this anomaly. The presence of double dens invaginatus is extremely rare. This article presents three cases of double dens invaginatus in permanent maxillary lateral incisors, one with preventive restoration on its palatal surface. They were classified as double dens invaginatus because of two enam...

  6. Auswahl aus den Reden des Präsidenten Gamal Abdel Nasser

    OpenAIRE

    Paul Kuntizsch

    2014-01-01

    Wir haben im folgenden einige Worte des Präsidenten Gamal Abdel Nasser bei verschiedenen Anlässen ausgewählt und in die verschiedenen lebenden Sprachen übertragen, die an unserer Schule gelehrt werden. Wir möchten damit der östlichen und westlichen Welt ein lebendiges Bild vermitteln, vom Kampf des arabischen Volkes für seine Freiheit und den Aufbau einer gesunden, demokratischen, sozialistischen, genossenschaftlichen, Gesellschaft. Das Ausland möge daraus das Wesen des arabischen Nationalism...

  7. Magnetic resonance spectroscopy in schizophrenia. Possibilities and limitations; Magnetresonanzspektroskopie bei Schizophrenie. Moeglichkeiten und Grenzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wobrock, T. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Klinik fuer Psychiatrie und Psychotherapie; Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Psychiatrie und Psychotherapie, Homburg/Saar (Germany); Scherk, H.; Falkai, P. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Klinik fuer Psychiatrie und Psychotherapie

    2005-02-01

    wurde eine systematische Literaturrecherche durchgefuehrt. Die insgesamt inkonsistenten Ergebnisse der einzelnen Studien koennen u. a. auf unterschiedliche Patientenpopulationen, verschiedene Untersuchungstechniken und eine unterschiedliche Selektion der interessierenden Hirnregionen zurueckgefuehrt werden. Zusammenfassend ergeben sich die deutlichsten Hinweise bei schizophrenen Patienten im dorsolateralen praefrontalen Kortex sowie in temporalen Regionen fuer eine Erhoehung der PDE- sowie eine Reduktion der PME-Konzentration als Ausdruck eines erhoehten Umbaus der membranstaendigen Phosphoplipide ({sup 31}P-MRS) und fuer eine Verminderung der N-Acetyl-Aspartat- (NAA-)Konzentration bzw. des NAA/Cholin-Verhaeltnisses als Ausdruck einer neuronalen Schaedigung ({sup 1}H-MRS). Damit wird die aus anderen Untersuchungstechniken (z. B. strukturelle MR-Hirnmorphometrie, funktionelle MRT, Neuropsychologie) abgeleitete Hypothese einer fronto-temporo-thalamischen Netzwerkstoerung bei Schizophrenie weiter gestuetzt. Durch die Kombination der MRS mit den genannten Verfahren in Verlaufsuntersuchungen kann es gelingen, spezifischere Einflussfaktoren bei der Entstehung und im Verlauf der Schizophrenie abzugrenzen. (orig.)

  8. Gas hydrates in gas storage caverns; Gashydrate bei der Gaskavernenspeicherung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Groenefeld, P. [Kavernen Bau- und Betriebs-GmbH, Hannover (Germany)

    1997-12-31

    Given appropriate pressure and temperature conditions the storage of natural gas in salt caverns can lead to the formation of gas hydrates in the producing well or aboveground operating facilities. This is attributable to the stored gas becoming more or less saturated with water vapour. The present contribution describes the humidity, pressure, and temperature conditions conducive to gas hydrate formation. It also deals with the reduction of the gas removal capacity resulting from gas hydrate formation, and possible measures for preventing hydrate formation such as injection of glycol, the reduction of water vapour absorption from the cavern sump, and dewatering of the cavern sump. (MSK) [Deutsch] Bei der Speicherung von Erdgas in Salzkavernen kann es unter entsprechenden Druck- und Temperaturverhaeltnissen zur Gashydratbildung in den Foerdersonden oder obertaegigen Betriebseinrichtungen kommen, weil sich das eingelagerte Gas mehr oder weniger mit Wasserdampf aufsaettigt. Im Folgenden werden die Feuchtigkeits-, Druck- und Temperaturbedingungen, die zur Hydratbildung fuehren erlaeutert. Ebenso werden die Verringerung der Auslagerungskapazitaet durch die Hydratbildung, Massnahmen zur Verhinderung der Hydratbildung wie die Injektion von Glykol, die Verringerung der Wasserdampfaufnahme aus dem Kavernensumpf und die Entwaesserung der Kavernensumpfs selbst beschrieben.

  9. MRI of the musculature in patients with myalgia - indications and imaging results; MRT der Muskulatur bei Myalgien - Indikationen und Bildbefunde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beese, M.S. [Universitaetsklinik Hamburg-Eppendorf (Germany). Radiologische Klinik; Winkler, G. [Universitaetsklinik Hamburg-Eppendorf (Germany). Neurologische Klinik; Maas, R. [Universitaetsklinik Hamburg-Eppendorf (Germany). Radiologische Klinik; Buechler, E. [Universitaetsklinik Hamburg-Eppendorf (Germany). Radiologische Klinik

    1996-05-01

    Einschlusskoerpermyositiden bestand mit der Befundbetonung in der Quadrizepsmuskulatur ein einheitliches Verteilungsmuster. Erregerbedingte Myositiden, fokale Myositiden und Rhabdomyolysen wiesen im Gegensatz zu anderen neuromuskulaeren Erkrankungen ein starkes KM-Enhancement auf. Myalgische Syndrome ohne weiteren pathologischen neurologischen Befund waren ohne Ausnahme und Patienten mit Polymyalgia rheumatica in 86% unauffaellig. Die Kernspintomographie erlaubte den sicheren Ausschluss entzuendlicher, tumoroeser oder rhabdomyolysebedingter Ursachen einer Myalgie und lieferte bei diesen Erkrankungen pathognomonische Befunde. Erkrankungen aus der Gruppe der endokrinen, toxischen und metabolischen Myopathien koennen in der MRT hingegen unauffaellig sein. (orig./MG)

  10. Hat die Ejakulation in Medium einen Effekt auf die Schwangerschaftsrate bei der Intrazytoplasmatischen Spermieninjektion bei Patienten mit schwerer Oligoasthenoteratozoospermie? Ergebnisse einer retrospektiven Analyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zollner K-P

    2002-01-01

    Full Text Available Durch die Gewinnung einer Samenprobe in Medium erhöht sich der Anteil der antikörperfreien Spermatozoen in Samenproben mit antikörperbehafteten Spermien und erhöht somit die Fertilisationsrate in vitro. Das Ziel dieser Studie war es zu untersuchen, ob sich dieser Verdünnungseffekt auch günstig auf Ejakulate mit einem Oligoasthenoterato-zoospermie (OAT-Syndrom auswirkt, in denen oft eine große Anzahl an Bakterien und Zelldetritus den Spermien anhaftet. Die Zugabe von Medium vor der Verflüssigung könnte das Anhaften von Bakterien und Detritus an der Spermienoberfläche verhindern und somit zu besseren Befruchtungschancen führen. 173 Patienten, die in einem Probespermiogramm oder einem früheren IVF-Zyklus ein schweres OAT-Syndrom zeigten, wurden in diese retrospektive Studie eingeschlossen. Alle Patienten durchliefen 1997 und 1998 das ICSI-ET (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion und Embryotransfer Programm an der Universität Würzburg. 118 Patienten gewannen ihre Samenprobe in leere, sterile Gefäße (Gruppe A und 55 Patienten ejakulierten in 20 ml Hepes gepuffertes Ham's F-10-Medium, das mit 10 % HSA (humanes Serumalbumin versetzt war (Gruppe B. Das Alter der Patientinnen und der Ehemänner, die Ejakulatparameter und die Anzahl der transferierten Embryonen war in beiden Gruppen vergleichbar. Alle Ejakulate wurden gemäß WHO-Kriterien klassifiziert. Nach Gewinnung der Samenprobe in Medium wurde das Ejakulat der Gruppe B für 30 min inkubiert, anschließend zentrifugiert und mit einer Swim-up-Technik aufbereitet. Die Ejakulate der Gruppe A wurden ebenfalls mit einer Swim-up-Technik präpariert. Bei den 173 ICSI-Zyklen konnten durchschnittlich 9,3 Eizellen gewonnen werden. Die mediane Fertilisationsrate (FR lag bei 83,3 % und unterschied sich in den Gruppen A (FR = 87,5 % und B (FR = 77,8 % nicht signifikant. Es wurden im Mittel 2,7 Embryonen transferiert. 27 von 118 Patientinnen der Gruppe A konzipierten, was zu einer klinischen

  11. Neurofunctional MRI at high magnetic fields; Neurofunktionelle MRT bei hohen Feldern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Speck, O. [Fakultaet fuer Naturwissenschaften, Otto-von-Guericke Universitaet Magdeburg, Abteilung Biomedizinische Magnetresonanz, Institut fuer Experimentelle Physik, Magdeburg (Germany); Leibniz Institut fuer Neurobiologie, Magdeburg (Germany); Deutsches Zentrum fuer Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE), Magdeburg (Germany); Center for Behavioral Brain Sciences (CBBS), Magdeburg (Germany); Turner, R. [MPI fuer Kognitions- und Neurowissenschaften, Abteilung Neurophysik, Leipzig (Germany)

    2013-05-15

    group data without the need for voxel-based congruence. (orig.) [German] fMRT-Untersuchungen sind durch den geringen aktivierungsinduzierten Signalunterschied in ihrer Sensitivitaet limitiert und innerhalb kurzer tolerierbarer Messzeiten ist die raeumliche Aufloesung limitiert. fMRT bei 1,5 und mehr noch bei 3 T ist ein zuverlaessiges Werkzeug in der Neurowissenschaft und fuer klinische Anwendungen, wie etwa die praechirurgische Funktionslokalisierung. Die fMRT-Sensitivitaet steigt stark (mehr als linear) mit hoeherer Magnetfeldstaerke. Dies war seit Jahren einer der Hauptgruende fuer die Entwicklung zu hoeheren Feldern wie etwa 7 T. Der Sensitivitaetsgewinn von 7 gegenueber 3 T ist bei hoher raeumlicher Aufloesung am groessten und die fMRT mit sehr hoher isotroper Submillimeteraufloesung wird moeglich. Bisherige Resultate zeigen, dass die Blood-oxygenation-level-dependent(BOLD)-Lokalisierung deutlich praeziser ist als bislang angenommen. Mittels Hochfeld-fMRT werden nicht nur quantitativ bessere Ergebnisse erzielt, sondern Informationen neuer Qualitaet zugaenglich wie etwa die kolumnare und schichtabhaengige Struktur des Kortex. Somit wird der Weg zu weiteren Informationen, wie etwa die Richtung kortikaler Verbindungen, eroeffnet. Diese Moeglichkeiten bergen jedoch auch neue Herausforderungen. So muessen neue Verfahren zur Prozessierung derart hochaufgeloester Daten entwickelt werden, welche z. B. ohne Glaettung auskommen, um den Informationsgehalt der Daten nicht zu reduzieren. Standardaufloesungen von 2-3 mm sind weiterhin bei 3 T ''gut aufgehoben'' und profitieren von geringeren Signalausloeschungen, weniger Verzerrungen und geringerer Lautstaerke. Zum Erreichen hoechster Aufloesung bei 7 T sind parallele Bildgebung und Verzerrungskorrektur essenziell und ermoeglichen eine gute Uebereinstimmung mit anatomischen Aufnahmen. Die Echozeit sollte bei 7 T auf ca. 20-25 ms angepasst und die Datenauswertung fuer einzelne Probanden oder Patienten ohne

  12. Bei dem Kranken sein. Einige biblische Gedanken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Julian Warzecha

    2007-09-01

    Die Leute, die die schwer Kranken pflegen, den biblischen Volontären ähnlich, müssen selber ihren Glauben entwickeln und im Gebet verharren. So unterstützen sie nicht nur die Kranken und ihre Familien, sondern auch vertiefen ihre Spiritualität und nicht den Sinn ihres Dienstes bezweifeln.

  13. Temperaturmessanordnung fuer den Einsatz in chemisch aggressiven Medien und bei Temperaturen von groesser 1000 Grad C

    OpenAIRE

    Molchanov, A.; Hilburger, U.; Friedrich, J.

    2002-01-01

    DE 10106476 C UPAB: 20021113 NOVELTY - A temperature measuring arrangement comprises a temperature sensor (1) in an electrically insulating material; and a protective coating (5) made from glassy carbon covering the sensor. An intermediate layer of oxygen-free material is provided between the protective coating and the sensor. DETAILED DESCRIPTION - Preferred Features: The electrically insulating material is made from aluminum oxide or quartz glass and is in the form of a capillary (2) in whi...

  14. Naturwissenschaftliche Bildung fördern Indikatoren und Zusammenhänge bei Entwicklungsprozessen in SWiSE

    CERN Document Server

    Felchlin, Irene; Labudde, Peter

    2016-01-01

    PISA und TIMSS führten zu einem vermehrten Kompetenzdiskurs in Schule, Unterricht und Bildungspolitik. SWiSE versucht kompetenzorientierten Unterricht durch die Einführung bzw. Weiterentwicklung des selbstständigen Lernens, offener Lehr-Lernformen und Lehrerkooperation zu fördern. Doch stellt sich die Frage, wie unterrichtsrelevant solche Entwicklungsversuche sind. Die Buchbeiträge widmen sich der praxistauglichen Förderung von naturwissenschaftlichem Unterricht. Sie zeigen die Bedeutung von Schule als integrierendem System für alle Beteiligten bei Entwicklungsprozessen. Anhand empirischer Daten aus der Projektevaluation ergeben sich Ansätze zur Umsetzung auf den Ebenen Schule, Lehrpersonen und Lernende.

  15. Magnetic resonance imaging for ankylosing spondylitis; Magnetresonanztomographie bei ankylosierender Spondylitis (Morbus Struempell-Marie-Bechterew)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bollow, M. [Augusta-Kranken-Anstalt, Inst. fuer Radiologie, Bochum (Germany)

    2002-12-01

    ] Die ankylosierende Spondylitis (AS) gilt als Prototyp der Spondylarthropathien, welche mit einer Praevalenz von 2% zu den haeufigsten rheumatischen Erkrankungen gerechnet werden. Die Spondylarthropathie umfasst die 5 Entitaeten AS, reaktive Arthritis, Psoriasis arthropathica, enteropathische Arthritis bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa und die undifferenzierte Spondylarthropathie. Bei 99% der Patienten mit AS sind die ersten pathologischen Befunde an den Sakroiliakalgelenken zu finden. Die zur Diagnose einer AS geforderten Roentgenbefunde treten erst mit einer Latenz von 5-9 Jahren nach Beginn der klinischen Symptome in Erscheinung. Mit Hilfe der MRT der Sakroiliakalgelenke lassen sich sowohl chronisch-entzuendliche Veraenderungen (Erosionen, Sklerosierungen, Knochenbruecken) als auch akut-entzuendliche Veraenderungen (Synovitiden, Kapsulitiden, Osteitiden) sicher nachweisen und bezueglich ihrer Chronizitaet und Akuitaet graduieren. Enthesitiden der Ligamenta interossea des Spatium retroarticulare gehoeren zum Bild der AS. Eine Spondylodiszitis (Andersson 1937) kann als entzuendliche und als nichtentzuendliche Form (transdiskaler Ermuedungsbruch) auftreten. Zur Ankylosierung fuehrende Entzuendungen der Facetten- und der kostospinalen Gelenke sind fuer die AS typisch. Veraenderungen der Wirbelkoerper finden sich als Spondylitis anterior (Romanus 1952), posterior und marginalis. Charakteristisch fuer alle Spondylarthropathien sind darueberhinaus asymmetrische Synovitiden an den grossen Gelenken vor allem der unteren Extremitaet (Gonarthritis, Coxitis, Tarsitis, periphere Oligoarthritis), die Fibroostitis rheumatica (pelvine Enthesitis, Calcaneopathia rheumatica) und die Peri- und Synchondritiden der Symphysis pubica und der Synchondrosis sternalis. Da sich bei der AS fruehe entzuendliche Veraenderungen an der Wirbelsaeule und an den extravertebralen Manifestationsorten in der MRT vor deren Auftreten im Roentgenbild nachweisen lassen und damit die diagnostische Luecke

  16. Radiological intervention in postoperative complications following liver transplantation; Interventionelle radiologische Verfahren bei postoperativen Komplikationen nach Lebertransplantation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berger, H. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Univ. Muenchen (Germany); Staebler, A. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Univ. Muenchen (Germany); Kunzfeld, A. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Univ. Muenchen (Germany); Zuelke, C. [Chirurgische Klinik und Poliklinik, Klinikum Grosshadern, Univ. Muenchen (Germany); Anthuber, M. [Chirurgische Klinik und Poliklinik, Klinikum Grosshadern, Univ. Muenchen (Germany); Kraemling, H.J. [Chirurgische Klinik und Poliklinik, Klinikum Grosshadern, Univ. Muenchen (Germany)

    1997-03-01

    Purpose: Postoperative complications contribute significantly to the morbidity and mortality of liver transplant patients. The management of these complications requires a multidisciplinary approach in which interventional radiology plays an integral role. Indications, techniques, and results of radiological interventions in the management of the liver transplant patient are presented. Material and methods: During a 10-year period, 52 out of 420 liver transplant recipients underwent radiological interventions, including angioplasty (n=20), embolization (n=2), percutaneous drainage (n=11), and biliary interventions (n=19). Results: Nine out of ten arterial stenoses located at the anastomoses (n=8), within the liver (n=1) and in the coeliac trunk (n=1) were successfully treated by balloon dilatation. Angioplasty of supra- or infrahepatic anastomotic stenoses of the IVC (n=5) provided long-term success only in combination with stent implantation. Portal vein stenoses and chronic thrombosis were treated by balloon dilatation and stent insertion via transhepatic catheterization of the portal vein. Late strictures of bile-duct anastomoses can be managed by ante- or retrograde interventions. If biliary complications are related to inflammatory or septic problems, the prognosis of graft survival is poor. Conclusion: Interventional radiological procedures are very useful in the management of vascular and biliary complications after liver transplantation. These techniques provide a cure in many situations, and thus, surgical interventions may be avoided in selected cases. (orig.) [Deutsch] Die komplexe chirurgisch-technische Operation sowie immunologische und ischaemieverursachte Probleme tragen zur relativ hohen Komplikationsrate nach Lebertransplantation bei, die grundsaetzlich organ- bzw. lebensbedrohlich fuer den Patienten sind. Interventionelle radiologische Techniken sind aufgrund ihres minimal-invasiven Charakters in der klinischen Versorgung dieser Komplikationen

  17. Publikum svinger den retoriske taktstok

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hansen, Jette Barnholdt

    2012-01-01

    Artiklen handler om revyvisen "Man binder os på mund og hånd" af Poul Henningensen med musik af Kai Normann Andersen, som oprindeligt var en del af den kulturradikale revykomedie Dyveke fra 1940, der bla. advokerede for seksuel frigørelse. Visen levede dog hurtigt sit eget liv uden for revyteatret...

  18. Multikultureller Wohnungsbau in den Niederlanden

    NARCIS (Netherlands)

    Meier, S.

    2012-01-01

    In den Niederlanden sind Immigranten längst eine Zielgruppe auf dem Wohnungsmarkt. Architekten und Wohnungsbaugesellschaften haben, so scheint es, zunehmend weniger Berührungsängste gegenüber nicht-westlichen Bautraditionen. Wohnanlagen wie „Le Medi" und „De Oriënt" könnten Modelle sein für die

  19. Multikultureller Wohnungsbau in den Niederlanden

    NARCIS (Netherlands)

    dr.ir. Sabine Meier

    2012-01-01

    In den Niederlanden sind Immigranten längst eine Zielgruppe auf dem Wohnungsmarkt. Architekten und Wohnungsbaugesellschaften haben, so scheint es, zunehmend weniger Berührungsängste gegenüber nicht-westlichen Bautraditionen. Wohnanlagen wie „Le Medi“ und „De Oriënt“ könnten Modelle sein für die

  20. Etikken i den maskerede by

    DEFF Research Database (Denmark)

    Liebst, Lasse Suonperä

    2009-01-01

    Artiklen problematiserer Zygmunt Baumans argument om, at æstetiseringen iden postmoderne by er uforenelig med en virksom etisk ansvarlighed for denfremmede i byen. Denne forståelse er kraftigt inspireret af Emmanuel Lévinas’fænomenologiske nærhedsetik, der forstår æstetik og etik som...... antagonistiskefænomener. Med afsæt i denne forståelse anser Bauman æstetiseringen af denAnden, som en maskering af det nøgne ansigt, der ifølge Lévinas er den etiskefordrings kilde. Hermed mødes den Anden ikke som et unikt menneske, mensnarere som et overfladisk objekt, der nydes uden etisk ansvar. Artiklen pegerpå......, at Knud E. Løgstrups fænomenologiske nærhedsetik – som Bauman fejlagtigtjævnfører med Levinas’ – tilbyder en interessant alternativ forståelse af forholdetimellem æstetik og etik: Ifølge Løgstrup har æstetikken nemlig forrang foretikken. Artiklens afgørende argument bliver i lyset heraf, at den etiske...

  1. Hadronmultiplizitaten in der Tief-Inelastischen Muon-Nukleon-Streuung bei einer Maximalen Schwerpunktenergie von 30 GeV

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roser, Arnd [Wuppertal U.

    1991-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit soll der hadronische Endzustand untersucht werden, der sich aus der Streuung hochenergetischer Miionen ( $< p_\\mu >$ = 490 GeV) an einem 1 m langen fiiissigen Deuterium Target ergibt. Die dabei verwendeten Daten basieren ausschliefilich auf Ereignissen mit einem zugehorigen Streamerkammer-Bild, die mit dem Experiment E665 am FNAL in der Datenperiode 1987/88 gemessen wurden. Im Mittelpunkt steht die Bestimmung der geladenen Ereignismultiplizitat sowie deren Energieabhiingigkeit und Form. Aus diesen Informationen lassen sich durch den Vergleich mit Modellrechnungen Aussagen iiber die bei der Hadronisierung ablaufenden Mechanismen machen. In den beiden folgenden Kapiteln werden die Grundziige der tiefinelastischen Lepton-Nukleon-Streuung dargelegt sowie das Experiment beschrieben. Nach der Vorstellung der Analysekette sollen die Qualitatsschnitte an die Daten erlautert werden. Am Ende stehen dann im Kapitel 8 die Vorstellung der Ergebnisse und der Vergleich mit anderen Experimenten.

  2. Development and trends in fracstimulation of red bed gas drillings; Entwicklung und Trends bei der Fracstimulation von Rotliegend Erdgasbohrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berghofer, K. [RWE-DEA AG, Hamburg (Germany)

    1998-12-31

    In the last 15 years we have seen major changes in the fracstimulation of redbed gas drillings in terms of frac planning, design and implementation. This paper gives an overview of treatment volumes, pumping strategy and production starting with the massive frac treatment in the relatively tight Dethlingen sandstone in the Soelingen fields down to the stimulation of high-capacity drillings in 1997. [Deutsch] Bei der Fracstimulation von Rotliegend Erdgasbohrungen sind in den letzten 15 Jahren wesentliche Aenderungen in der Fracplanung, Auslegung und Durchfuehrung geschehen. Beginnend mit den massiven Fracbehandlungen im relativ dichten Dethlingen Sandstein des Feldes Soehlingen bis hin zur Stimulation von hochkapazitiven Bohrungen in 1997 wird ein Ueberblick ueber Behandlungsvolumina, Pumpstrategie und anschliessendem Produktionsverhalten gegeben. (orig.)

  3. Ethik und Politik im Anschluss an Levinas – Zwischen dem einen und den vielen Anderen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Buddeberg Eva

    2016-07-01

    Full Text Available Wird in philosophischen Diskussionen auf Emmanuel Levinas Bezug genommen, bleibt es zumindest in einigen Theoriekontexten häufig bei dem Verweis auf den „Anderen“, dem wir die Moral schulden, gelten doch seine Schriften immer noch als metaphysisch aufgeladen und in ihrer Radikalität als unplausibel. Weitgehend außer Acht gelassen wird dabei, wie Levinas sich dazu äußert, dass wir in der Welt nie nur mit einem, sondern mit vielen Anderen leben und somit vor der Frage stehen, wie wir diesen allen gerecht werden können. Auch dass für Levinas diese Frage nicht mehr in den Bereich der Ethik, sondern in das Feld der Politik gehört, wird entsprechend oft nicht weiter reflektiert. Um das Verhältnis zwischen Ethik und Politik bei Levinas im Hinblick auf einen Dialog mit anderen Theorieansätzen näher zu beleuchten, werde ich zunächst wichtige Grundannahmen seiner Philosophie in Erinnerung rufen. In einem zweiten Schritt werde ich überlegen, inwiefern die Bezugnahme auf seine Arbeiten für andere moralphilosophische Ansätze fruchtbar sein könnte. Schließlich werde ich darlegen, inwiefern auch für an Levinas anknüpfende Theorien eine Öffnung hin zu anderen Philosophietraditionen sinnvoll ist.

  4. KRITIK SOSIAL DALAM KOMIK STRIP PAK BEI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Yudhi Novriansyah

    2016-08-01

    Full Text Available This research aimed to do interpret the marking which flange social criticism and know laboring ideology in story of Comic Strip Pak Bei. Research based on theory of structural semiotic according to Ferdinand De Saussure. Using analysis of Syntagmatic as first level of meaning to the text network and also picture, and analysis of Paradigmatic as second level of meaning or implicit meaning (connota-tion, myth, ideology Analysis done to six Comic choice edition of Strip Pak Bei period of November 2004 - Februari 2005 which tend to flange social criticism. At band of syntagmatic, result of research indicate that story theme lifted from social problems that happened in major society. The fact clear progressively when connected by Intertextual with information and texts which have preexisted. At band of Paradigmatic, social criticism tend to emerge dimly, is not transparent. Because of Comic Strip Pak Bei expand in the middle of Java cultural domination that developing myth of criticize as action menacing compatibility and orderliness of society. Story of Comic Strip Pak Bei also confirm dominant ideology in Java society culture, namely ideology of Patriarkhi and Feudalism which still go into effect until now. This prove ideology idea according to Louis Althusser which not again opposition between class, but have been owned and practiced by all social class.

  5. Pilzinfektionen des Zentralnervensystems bei immunkompetentem Wirt

    NARCIS (Netherlands)

    Tintelnot, K.; de Hoog, G.S.; Haase, G.

    2014-01-01

    Die Mehrzahl von Pilzinfektionen, die zu mykotischen Tumoren führen und bei Patienten ohne jegliche prädisponierende Vorerkrankung auftreten, wird durch Cryptococcus gattii bzw. C. neoformans oder durch Schwärzepilze, insbesondere durch Cladophialophora bantiana, Ramichloridium mackenziei, Exophiala

  6. Verantwortlichkeits- und Schuldzuschreibungen bei Ost- und Westdeutschen

    OpenAIRE

    Janetzko, Elke; Schmitt, Manfred

    1992-01-01

    An einer Stichprobe von 140 Westdeutschen und 147 Ostdeutschen wurde die Hypothese untersucht, ob Ostdeutsche aufgrund der restriktiven gesellschaftlichen Rahmenbedingungen in der DDR zu geringeren Selbstzuschreibungen von Verantwortlichkeit und Schuld bei Schadensereignissen des öffentlichen Lebens neigen als Westdeutsche. In einem experimentellen Fragebogen wurden vier Schadensszenarien geschildert, zwei aus dem privaten (Auto, Schrebergarten) und zwei aus dem öffentlichen Leben (Trinkwasse...

  7. Amerikansk sikkerhedspolitik efter den kolde krig

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pall Skött, Jakob; Nielsen Kjær, Anna

    2005-01-01

    Via en Foucaldiansk analyseramme vil artiklen demonstrere et skift i den amerikanske sikkerhedsdiskurs. Derefter vil den fremhæve de nye kontrollerend emagtlogikkers paradoksale konsekvenser for den krig mod terror, der udkæmpes i frihedens og demokratiets navn. Udgivelsesdato: Marts...

  8. Den sociale stofmisbrugsbehandling. Del 1

    DEFF Research Database (Denmark)

    Heltberg, Therese

    Denne rapport er den første delrapport i en undersøgelse af den sociale stofmisbrugsbehandling i Danmark, som SFI har gennemført for Servicestyrelsen i perioden december 2007 til maj 2009. Undersøgelsen omhandler den sociale stofmisbrugsbehandling efter § 101 i Serviceloven, mens undersøgelsen i ...

  9. Elektroejakulation bei neurogener Sexualfunktionsstörung mit fehlender ante- oder retrograder Ejakulation - eine sinnvolle Alternative zur testikulären Samenzellextraktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Plas E

    2003-01-01

    Full Text Available Anejakulation ist eine seltene Ursache männlicher Infertilität und in den meisten Fällen durch Rückenmarksverletzungen oder chirurgische Eingriffe im Retroperitoneum oder kleinen Becken verursacht. Wir berichten über unsere Erfahrungen mit der transrektalen Elektroejakulation nach Seager anhand von 40 Stimulationen bei 15 Patienten, die aufgrund einer kompletten oder inkompletten Querschnittläsion und in einem Fall nach retroperitonealer Lymphadenektomie wegen eines Hodentumors anejakulatorisch waren. Die Elektroejakulation erfolgte in allen Fällen als ambulanter Eingriff und wurde wegen der Gefahr der autonomen Dysregulation unter engmaschigem Blutdruck-Monitoring und vorheriger Applikation von rasch wirksamen Antihypertensiva durchgeführt. Lediglich bei einem Patienten mit Anejakulation nach retroperitonealer Lymphadenektomie erfolgte die Stimulation in Allgemeinnarkose. In 98 % konnte ein antegrades und /oder retrogrades Ejakulat erzielt werden, wobei die Spermatozoendichte durchschnittlich 25,7 Mill/ml betrug, mit einer durchschnittlichen Gesamt-Motilität von 4 %. Lediglich bei einem Patienten konnte kein Ejakulat gewonnen werden. In diesem Fall wurde eine Hodenbiopsie durchgeführt, wobei sich ein bilaterales Sertoli cell only-Syndrom zeigte. Die Elektroejakulation dauerte durchschnittlich 5 min (3–11 min, wobei die Patienten den Eingriff in allen Fällen problemlos tolerierten. Die transrektale Elektroejakulation nach Seager ist eine minimal invasive und sichere Methode zur Gewinnung von vitalen Spermatozoen für die assistierte Reproduktion. Sie stellt bei anejakulatorischen Patienten, unabhängig von der Genese der Ejakulationsstörung, die Methode der Wahl zur Gewinnung von Spermatozoen dar. Die operative Gewinnung von Spermien mittels TESE ist bei diesen Patienten selten erforderlich und sollte erst nach erfolgloser Elektroejakulation durchgeführt werden.

  10. Influence of hormone substitution therapy on postmenopausal uterus; Einfluss einer Hormonsubstitution auf den postmenopausalen Uterus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Otte, A.; Ruedisueli, A.; Goetze, M.; Leibundgut, U.; Mueller-Brand, J. [Inst. fuer Nuklearmedizin, Kantonsspital, Universitaetskliniken, Basel (Switzerland); Nitzsche, E.U. [Abt. Nuklearmedizin, Radiologische Universitaetsklinik, Freiburg (Germany)

    1997-12-01

    In a 58-year-old postmenopausal woman blood flow and blood pool images of bone scintigraphy showed a focus of increased activity in the right pelvic region. Computed tomography and ultrasound exhibited no abnormalities in the abdomen; especially the uterus and ovaries were normal. Careful anamnestic evaluation revealed that the patient received a long-term peroral estrogen/gestagen replacement therapy for the prevention of osteoporosis, but did not have menstruation-like bleedings for the last twelve months of therapy. At time of admission, the patient was on day 25 of hormone replacement therapy, and the uterus wash, therefore, in a premenstrual stage. Hence, despite cessation of bleedings in postmenopausal women, one should think of hormone replacement therapy as an explanation for vascular pelvic tumors seen by the first two phases of bone scintigraphy, before further diagnostic steps are undertaken. (orig.) [Deutsch] Bei der Skelettszintigraphie einer 58jaehrigen postmenopausalen Frau erkannte man in der Perfusions- und Blood-pool-Phase einen unklaren Fokus erhoehter Aktivitaet im rechten Becken. Computertomographie und Sonographie des Abdomens, insbesondere des Uterus und der Ovarien, waren unauffaellig. Nach eingehender anamnestischer Befragung stellte sich heraus, dass die Patientin unter einer mehrjaehrigen peroralen Oestrogen-/Gestagen-Hormonsubstitutionstherapie zur Osteoporose-Prophylaxe stand, jedoch seit den letzten zwoelf Monaten der Therapie ueber keine menstruationsaehnlichen Abbruchblutungen mehr berichten konnte. Bei ihrer Zuweisung befand sich die Patientin am 25. Tag der Hormonsubstitutionstherapie und ihr Uterus somit in einem praemenstruellen Stadium. Trotz Ausbleibens der Blutung bei postmenopausalen Frauen sollte somit an die Moeglichkeit der Hormonsubstitution gedacht und danach gefragt werden, wenn in den ersten beiden Phasen der Skelettszintigraphie eine unklare, gut vaskularisierte Struktur im kleinen Becken gefunden wird, bevor weitere

  11. First results of concurrent preoperative radiochemotherapy of locally advanced rectal cancer; Erste Ergebnisse der neoadjuvanten simultanen Radiochemotherapie bei fortgeschrittenen Rektumkarzinomen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuechenmeister, U.; Klautke, G.; Muecke, R.; Fietkau, R. [Rostock Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie; Kirchner, R.; Mellert, J.; Hopt, U.T. [Rostock Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Chirurgie

    2000-12-01

    Between May 1997 and November 1999 22 patients were treated with preoperative radiochemotherapy. A total dose of 45 Gy with a small-volume boost of 5.4 Gy was delivered in conventional fractionation (single dose 1,8 Gy). On days 1 to 5 and 29 to 33 patients received concurrently 5-fluorouracil (5-FU) as continuous infusion of 1,000 mg/m{sup 2}. If there was any sign of cardiac toxicity chemotherapy was changed to 5-FU/folinic acid or ralitrexed. Results: Surgery following radiochemotherapy was performed in 19/22 patients. Resections with negative margins were achieved in 16/19 (84%) patients. Sphincter-conserving surgery was possible in 9/19 (47%) patients. A downstaging of at least 1 T category was found in 12/19 (63%) patients. With a median follow-up of 16 months no locoregional recurrences occurred in patients who underwent surgery. Two-year disease-free survival of resected patients is 62%, 2-year overall survival in 89%, of the whole population 76%. (orig.) [German] Vom 1.5.1997 bis 30.11.1999 wurden bei 22 Patienten eine neoadjuvante Radiochemotherapie durchgefuehrt. Appliziert wurde eine Dosis von 45 Gy zuzueglich eines Boostes von 5,4 Gy. In der ersten und fuenften Bestrahlungswoche erhielten die Patienten an fuenf aufeinander folgenden Tagen eine Dosis von taeglich 1000 mg/m{sup 2} 5-FU als intravenoese Dauerinfusion ueber 24 Stunden. Bei auftretender Kardiotoxizitaet wurde die Chemotherapie auf 5-FU-Bolusinfusion oder Ralitrexed umgestellt. Ergebnisse: 19/22 Patienten konnten einer Operation zugefuehrt werden. Bei 16/19 (84%) der operierten Patienten konnte eine R0-Resektion erreicht werden. Eine funktionserhaltende Behandlung war bei 9/19 (47%) Patienten moeglich. Ein Downstaging um mindestens eine T-Kategorie wurde bei 12/19 (63%) Patienten erzielt. Bei einer medianen Nachbeobachtungszeit von 16 Monaten ist bisher kein lokales Rezidiv bei den operierten Patienten aufgetreten. Das progressionsfreie Ueberleben der operierten Patienten (R0/R1) betraegt

  12. Double dens invaginatus: report of three cases.

    Science.gov (United States)

    Zengin, A Zeynep; Sumer, A Pinar; Celenk, Peruze

    2009-01-01

    Dens invaginatus results from an infolding of the outer surface of a tooth. The clinical importance of dens invaginatus results from the risk of pulpal disease. So, all clinicians should be aware of this anomaly. The presence of double dens invaginatus is extremely rare. This article presents three cases of double dens invaginatus in permanent maxillary lateral incisors, one with preventive restoration on its palatal surface. They were classified as double dens invaginatus because of two enamel lined invaginations presented in the crowns of these teeth.

  13. Den kulturelle dimension af virksomhedens internationalisering

    DEFF Research Database (Denmark)

    Langhoff, Tine

    1994-01-01

    Artiklen omhandler den kulturelle dimensions indvirkning på virksomhedens internationalisering og diskuterer mulige internationalisieringsstrategier for virksomheder, der konfronteres med kulturforskelle. Med udgangspunkt i en kritik af den hidtidige forskning på området, hvor det såkaldte psykiske...... distancebegreb har haft en central placering, foreslås det, at man som alternativ til dette begreb skal fokusere på virksomhedens markedsbaserede innovationsevne. Denne betegnes som dens interkultu kompetence og vedrører dens evne til at identificere og udnytte muligheder i fremmede kulturelle sammenhænge. Det...... er herved, at den kulturelle dimension påvirker virksomheden og dens fortsatte udvikling. En empirisk analyse i den danske fødevarebranche afdækker virksomheders interkulturelle kompetence ved hjælp af to spørgsmål: (1) Hvorledes formår virksomheder med begrænsede ressourcer til deres disposition...

  14. Kritik av den negativa uppbyggligheten

    DEFF Research Database (Denmark)

    Stjernfelt, Frederik; Thomsen, Søren Ulrik

    Under efterkrigstiden har ett märkligt fenomen fått fäste i kulturen. Ett konstverk, en handling, en utsaga bedöms inte längre efter om de är sköna, goda och sanna, utan efter om de bryter mot regler, gör uppror mot det konventionella eller angriper etablerade tänkesätt. Överskridandet av normer...... och provokationen mot inrotade uppfattningar framställs som viktigare än de positiva resultaten, avståndstagandet viktigare än ställningstagandet. Från att ha varit idéer hos ett fåtal filosofer, konstnärer och bohemer har denna negativism efterhand blivit en ideologi för den breda massan. Den...

  15. Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in restriktiven Settings

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dirk Jahn

    2010-05-01

    Full Text Available Der Beitrag zeigt den Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in der beruflichen Bildung auf. Dabei werden als Referenz die Theorie der Selbstreflexion, des kritischen Denkens sowie des Konzeptwandels zugrunde gelegt. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie E-Portfolios auch in restriktiven Settings eingesetzt werden können. Bislang dominiert in der Literatur der Einsatz von E-Portfolios in der Schule bzw. in der Bildung von Lehrkräften. Restriktive Settings sind Settings, die für das formale Lernen nur kurze Zeiträume eröffnen, mit heterogenen Zielgruppen verbunden sind und die zum Teil ungünstige motivationale und kognitive Ausgangsvoraussetzungen mitbringen. Die dargestellten Ergebnisse fussen auf der Entwicklung, Erprobung und Erforschung eines solchen Settings, nämlich der Erprobung eines Qualifizierungskonzepts für pädagogische Professionals im Einzelhandel.

  16. Campaign finance in den USA

    OpenAIRE

    Filzmaier, Peter; Plasser, Fritz

    2002-01-01

    'Die USA stellen einen exemplarischen Fall für exponentiell steigende Wahlkampfausgaben, fragwürdige Finanzierungspraktiken und ein de facto kollabiertes Regelungssystem dar. Anhand der aktuellen Diskussion um die Wahlkampffinanzierung werden drei Problemperspektiven angesprochen: Erstens geht es um die Erforschung der Ursachen des steigenden Kapitalbedarfs kompetitiver Wahlkämpfe in den USA als Musterbeispiel einer Teledemokratie. Aus demokratietheoretischer Sicht zu diskutieren sind zweiten...

  17. Konsulenten i den anden nat

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kirkegaard, Line

    for i sit deres liv og den eksistensmåde, der hermed muliggøres. Med dette ønsker jeg at bidrage til de eksisterende work-life balance teorier. Min vej ind i teorierne er nemlig, at logikken i mit empiriske materiale forekommer så forskelligt fra de traditionelle work-life balance teorier, at disse ikke...... lader sig forene. Jeg foretage derfor en analyse af den eksisterende litteratur, og rejser i den forbindelse en grundlæggende kritik af work-life balance teorierne, for at operere med falske problemstillinger på en måde, så svaret allerede indgår i de spørgsmål, der stilles. Jeg argumenterer således for......, at det problematiske forhold ved work-life balance teorierne allerede skal søges i konstitueringen af deres problematik, hvor arbejde og fritid indgår som to distinkte og kontrasterende sfærer. Ubalance eller problemer søges således altid i relationen her imellem. I forlængelse heraf argumenterer jeg for...

  18. Clinical MR at 3 Telsa: Current Status; Klinische MRT bei 3 Tesla: Aktueller Stand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baudendistel, K.T. [Department of Radiology, College of Medicine, Ohio State University, Columbus (United States); Division of Imaging Research, Department of Radiology, Ohio State University, 1654 Upham Drive, 646, Means Hall, Columbus (United States); Heverhagen, J.T.; Knopp, M.V. [Department of Radiology, College of Medicine, Ohio State University, Columbus (United States)

    2004-01-01

    spezifischen Absorptionsrate (SAR) notwendig. Dieser Artikel gibt einen Ueberblick ueber den aktuellen Stand der MTR bei 3 T. (orig.)

  19. MRI in cardiac sarcoidosis and amyloidosis; MRT bei kardialer Sarkoidose und Amyloidose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bauner, K.U. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Wintersperger, B. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); University of Toronto, Department of Medical Imaging, Toronto General Hospital, Toronto, ON (Canada)

    2013-01-15

    Sarcoidosis and amyloidosis are both multisystem disorders, which may involve the heart; however, isolated cardiac disease is rare. Diagnosis of cardiac sarcoidosis and amyloidosis is crucial because the patient prognosis is dependent on cardiac involvement and early treatment. Echocardiography is the first line imaging modality in the diagnostic work-up of both diseases, possibly giving hints towards the correct diagnosis. Besides myocardial biopsy and radionuclide studies cardiac magnetic resonance imaging (MRI) is routinely performed in patients suspect of having infiltrative cardiomyopathy. The T1 mapping procedure is currently being evaluated as a new technique for detection and quantification of global myocardial enhancement, as seen in cardiac amyloidosis. Sensitivities and specificities for detection of cardiac sarcoidosis and amyloidosis can be significantly improved by MRI, especially with late gadolinium enhancement (LGE) imaging. In cardiac sarcoidosis the use of LGE is outcome-related while in amyloidosis analysis of T1-mapping may be of prognostic value. If cardiac involvement in sarcoidosis or amyloidosis is suspected cardiac MRI including LGE should be performed for establishing the diagnosis. (orig.) [German] Die Sarkoidose und Amyloidose sind Multisystemerkrankungen, in deren Verlauf es zu einer kardialen Beteiligung kommen kann. Bildgebend wird als primaeres Verfahren die Echokardiographie eingesetzt. Zur weiteren Diagnostik wird neben der Biopsie und nuklearmedizinischen Verfahren v. a. die MRT herangezogen. Als neuere Technik zur Darstellung globaler diffuser Kontrastmittelanreicherungen, wie sie im Rahmen der Amyloidose vorkommen, wird z. Z. das T1-Mapping evaluiert. Durch den Einsatz der MRT, insbesondere des Late-Gadolinium-Enhancements (LGE), koennen die Sensitivitaet und Spezifitaet in der Diagnostik der kardialen Sarkoidose und Amyloidose entscheidend verbessert werden. Bei der Sarkoidose stellt das Vorhandensein eines LGE einen

  20. Aspects of radiation protection during chest X-radiography; Strahlenhygienische Aspekte bei der Roentgenuntersuchung des Thorax

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seidenbusch, M.C.; Schneider, K. [Dr. von Haunersches Kinderspital, Klinikum der Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie - Kinderradiologie, Muenchen (Germany)

    2015-07-15

    Radiation safety in conventional X-ray diagnostics is based on the concepts of justification, optimization of an X-ray examination and limitation of the radiation exposure achieved during the examination. Optimization of an X-ray examination has to be considered as a multimodal process in which all technical components of the X-ray equipment have to be adapted to each other and also have to be adapted to the anthropometric characteristics of patients and the clinical indications. In this article the technical components of a conventional pediatric chest X-radiograph are presented, and recommendations for optimizing chest X-rays in children are provided. The following measures are of prime importance: correct x-ray beam limitation, using the posteroanterior projection when possible and not using anti-scatter grids in children under approximately 8 years old. In pediatric radiology chest x-rays that are taken not at the peak of inspiration can also be of some diagnostic significance. Optimization of an X-ray examination inevitably results in the limitation of radiation exposure. (orig.) [German] Die Strahlenhygiene in der konventionellen radiologischen Diagnostik basiert auf der Trias Rechtfertigung, Optimierung bzw. Limitierung der Roentgenuntersuchung bzw. Strahlenexposition. Die Optimierung einer Roentgenuntersuchung ist als multimodaler Prozess aufzufassen, in welchem saemtliche technische Komponenten der Roentgeneinrichtung sowohl miteinander als auch mit den anthropometrischen Eigenschaften des Patienten und der klinischen Fragestellung abzustimmen sind. Im vorliegenden Beitrag werden die technischen Komponenten bei der konventionellen Roentgenuntersuchung des paediatrischen Thorax in ihrer Beziehung zueinander dargestellt und Empfehlungen fuer eine Optimierung der konventionellen Thoraxaufnahme bei Kindern ausgesprochen. Die wichtigsten Massnahmen bestehen in einer korrekten Einblendung, in der Anfertigung der Aufnahmen im posteroanterioren Strahlengang und im

  1. Nitrogen emissions during pyrolysis and combustion; Einfluesse auf die Stickstofffreisetzung bei der Pyrolyse und Verbrennung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koepsel, R.F.; Friebel, J.; Halang, S. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. IEC

    1998-09-01

    Reduction of nitric oxide emissions during brown coal combustion is an important contribution to clean utilisation of this very important domestic primary energy source. In modern processes, the nitrogen contained in the fuels is the main source of oxides. The distribution of this nitrogen in the products can be influenced by modifying the degassing parameters especially in the first phase of combustion, i.e. pyrolysis. The heat-up rate, pressure, as well as the genesis and mineral content of the coal were found to be the main influencing paramters. Depending on the fuel characteristics (degree of coalification, concentration of volatile matter, ash composition), the nitrogen released during pyrolysis and the nitrogen retained in the solid residue contribute to the total emissions of nitric oxides in different degrees. (orig.) [Deutsch] Die Verminderung der Stickoxidemission bei der Verbrennung von Braunkohle stellt einen wichtigen Beitrag zur sauberen Verwertung dieses bedeutendsten einheimischen Primaerenergietraegers dar. In modernen Prozessen bildet dabei der im Brennstoff gebundene Stickstoff die Hauptquelle der Oxide. Insbesondere durch Einflussnahme auf die Entgasungsbedingungen waehrend der ersten Phase der Verbrennung - der Pyrolyse - kann die Verteilung dieses Stickstoffes auf die Produkte beeinflusst werden. Als wesentliche Einflussgroessen auf die Einbindung in den verbleibenden Koks und die Freisetzung fluechtiger N-haltiger Gase (HCN, NH{sub 3}) wurden die Aufheizgeschwindigkeit, der Druck und die Mineralsubstanz der Kohle gefunden. Eine wesentliche Einflussgroesse stellt daneben auch die Herkunft der Kohlen dar. In Abhaengigkeit von den Brennstoffeigenschaften (Inkohlungsgrad, Gehalt an fluechtigen Bestandteilen, Aschezusammensetzung) tragen der waehrend der Pyrolyse freigesetzte und der im festen Rueckstand verbleibende Stickstoff in unterschiedlichem Masse zur Gesamtemission an Stickoxiden bei. (orig.)

  2. Apophyseal damage in adolescent athlete; Apophysenschaeden bei jugendlichen Sportlern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nehrer, S.; Huber, W.; Dirisamer, A.; Kainberger, F. [Universitaetsklinik fuer Orthopaedie, Wien (Austria)

    2002-10-01

    The increasing demands on the adolescent athlete in high perfomance sports puts high biomechanical stress on the growing structures of the active and passive locomotor system. The ''growing factor'' itself increases stretching forces on tendon insertions, which are often overloaded when a physical demanding sport is performed additionally. The apophysis is an ossification nucleus near the tendon insertion, which appears before the growing age resumes and these apophysis finally fuses with the adjacent bone. The tensile forces from vigorous sports activity leads to a chronic or acute avulsion of the ossifying tendon insertion. The radiological appearance of this apophyseal damage with ossification and osteolytic processes is sometimes difficult with respect to differential diagnoses. Apophyseal impairment is associated with pain, tenderness to palpation and decreased muscle function. If it is not diagnosed and treated properly it can lead to end of career in many adolescent athletes. (orig.) [German] Die Leistungsentwicklung im Spitzensport erfordert in zunehmendem Masse die Aufnahme eines zielorientierten Trainingsprozesses im Kindes- und Jugendalter und bringt junge Sportler in hohe Belastungsbereiche. Der aktive und passive Bewegungsapparat wird hier in der Phase der Entwicklung und des Wachstums gefordert, und leider auch manchmal ueberfordert. Die vermehrte Zugwirkung der Sehnenansaetze im Wachstum und das intensive Betreiben von Sport fuehren zur Ueberlastung der Sehneninsertionen. Die Apophysen, als Ossifikationskerne in Sehnen- und Muskelinsertionen, sind empfindliche Wachstumsstrukturen, die unter dieser biomechanischen Ueberlastungssituation Schaeden erleiden, die bereits als sportspezifische Veraenderungen bei Kindern und Jugendlichen beschrieben werden. Typische radiologische Befunde koennen v. a. im Bereich des Beckens und der grossen Gelenke gefunden werden. Ihre Charakteristik und Differenzialdiagnostik stellt den sportmedizinisch

  3. MRT in non-palbable testes; MRT bei nichttastbaren Hoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ivanov, A. [Humboldt-Univ., Berlin (Germany). Medizinische Fakultaet (Charite), Inst. fuer Roentgendiagnostik; Dewey, C. [Humboldt-Univ., Berlin (Germany). Medizinische Fakultaet (Charite), Inst. fuer Roentgendiagnostik; Fahlenkamp, D. [Humboldt-Univ., Berlin (Germany). Medizinische Fakultaet (Charite), Klinik und Poliklinik fuer Urologie; Luening, M. [Humboldt-Univ., Berlin (Germany). Medizinische Fakultaet (Charite), Inst. fuer Roentgendiagnostik

    1994-03-01

    Magnetic resonance imaging was performed in 22 male patients for localisation of 27 nonpalpable undescended testes. The operative verification, carried out in 19 testes (15 patients) served as basis for checking on the accuracy of MRI results and for their comparison with those of sonography and laparoscopy. The impalpable testis was localised via MRI in 13 cases and its lack was correctly established in three cases. There were three false MRI diagnoses. The suspicion of two intraabdominal localised testes were not confirmed at surgery and one intracanalicular testes were not seen by MRI. The low signal intensity of the undescended testes on T{sub 2}-weighted images is indicative for fibrotic changes and may be of value for more accurate planning of the operative volume. MRI offers a new promising opportunity for localisation and morphologic estimation of the undescended testis and should be performed before the invasive investigation methods. (orig.) [Deutsch] Bei 22 maennlichen Patienten wurde eine MRT-Untersuchung zur Lokalisationsbestimmung von 27 nichttastbaren Hoden durchgefuehrt. Die operative Verifikation von 19 Hoden (15 Patienten) diente als Basis fuer die Ueberpruefung der Richtigkeit der MRT-Ergebnisse und fuer ihre Korrelation mit denen der Sonographie und Laparoskopie. Mittels MRT wurde der nichttastbare Hoden 13mal lokalisiert, dreimal wurde sein Fehlen richtig erfasst. Es gab drei falsche MRT-Diagnosen. Der Verdacht auf zwei intraabdominal gelegene Hoden wurde operativ nicht bestaetigt, ein Leistenhoden mit MRT nicht gesehen. Die niedrige Signalintensitaet des undeszendierten Hodens auf dem T{sub 2}-gewichteten Bild erklaert sich durch fibrotische Veraenderungen und kann von Wert fuer die genauere Planung des Operationsausmasses sein. MRT bietet eine neue vielversprechende Moeglichkeit fuer die Lokalisation und morphologische Bewertung des undeszendierten Hodens und sollte vor den invasiven diagnostischen Methoden eingesetzt werden. (orig.)

  4. Integrated screening concept in women with genetic predisposition for breast cancer; Integriertes Frueherkennungskonzept bei Frauen mit genetischer Praedisposition fuer Brustkrebs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bick, U. [Muenster Univ. (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie

    1997-08-01

    Breast cancer is in 5% of cases due to a genetic disposition. BRCA1 and BRCA2 are by far the most common breast cancer susceptibility genes. For a woman with a genetic predisposition, the individual risk of developing breast cancer sometime in her life is between 70 and 90%. Compared to the spontaneous forms of breast cancer, woman with a genetic predisposition often develop breast cancer at a much younger age. This is why conventional screening programs on the basis of mammography alone cannot be applied without modification to this high-risk group. In this article, an integrated screening concept for women with genetic prodisposition for breast cancer using breast self-examination, clinical examination, ultrasound, mammography and magnetic resonance imaging is introduced. (orig.) [Deutsch] Mammakarzinome sind in etwa 5% auf eine genetische Disposition zurueckzufuehren. Am haeufigsten finden sich Mutationen im Bereich der Gene BRCA1 und BRCA2. Frauen mit einer genetischen Disposition erkranken in etwa 70-90% im Laufe ihres Lebens an einem Mammakarzinom. Das Erkrankungsalter bei diesen Frauen liegt in der Regel deutlich niedriger als bei den spontanen Formen des Mammakarzinoms, so dass vorhandene Frueherkennungskonzepte auf der Basis eines Mammographiescrennings nicht ohne weiteres auf dieses Hochrisikokollektiv uebertragbar sind. Im folgenden wird ein integriertes Konzept zur Frueherkennung bei Frauen mit genetischer Praedisposition fuer ein Mammakarzinom auf der Basis von Brustselbstuntersuchung, klinischer Untersuchung, Sonographie, Mammographie und Magnetresonanztomographie vorgestellt. (orig.)

  5. Guidelines on {sup 99m}Tc-DMSA scintigraphy in children; Empfehlungen zur Durchfuehrung der DMSA-Szintigraphie bei Kindern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Piepsz, A. [CHU St. Pierre, Bruessel (Belgium); Colarinha, P. [Instituto Portugues de Oncologia, Lissabon (Portugal); Gordon, I. [Great Ormend Street Hospital for Children, London (United Kingdom); Hahn, K. [Muenchen Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Olivier, P. [CHU Vandoeuvre, Nancy (France); Roca, I.; Velzen, J. van [Hospital Vall d' Hebron, Barcelona (Spain); Sixt, R. [The Queen Silvia Children' s Hospital, Goeteborg (Sweden)

    2000-11-01

    The guidelines are intended to help nuclear medical teams in their daily routine. The guidelines give information relating to indications, imaging parameters, data evaluation and interpretation. The guidelines are in line with the opinions of the Paediatric Committee of EANM and hence focus on approaches adopted in Europe, e.g. as regards selection of the radiopharmaceuticals or activity levels applied. The guidelines should be seen in the context of local quality standards and regulatory requirements. (orig./CB) [German] Zweck dieser Empfehlung ist es, dem Nuklearmedizinischen Team bei Tc-DMSA-Szintigraphie von Kindern Hilfestellung fuer die taegliche Routinepraxis zu geben. Die Empfehlung enthaelt Informationen ueber Indikationen, Aufnahmeparameter, Auswertung und Interpretation der DMSA-Szintigraphie bei Kindern. Die vorliegende Empfehlung fasst die Meinung des Paediatric Committee der EANM zusammen und ist daher mehr auf die Europaeische Vorgehensweise, z.B. bei der Wahl des Radiopharmazeutikums und den verwendeten Aktivitaetsmengen, ausgerichtet. Sie sollte immer in Zusammenhang mit lokalen Qualitaetsstandards und Vorschriften gesehen werden. (orig.)

  6. Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie bei Schulverweigerung

    OpenAIRE

    Oelsner, Wolfgang

    2003-01-01

    Das Phänomen Schulverweigerung wird differentialdiagnostisch unter Schulschwänzen, Schulangst und Schulphobie diskutiert. Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie wird vorrangig bei Schulphobie indiziert gesehen. Es handelt sich um eine Trennungsangst des Kindes, die in dyadischen Beziehungsstrukturen fixiert ist. Um einen Triangulierungsprozess therapeutisch zu forcieren, dürfen die als Verweigerung ausagierten Widerstände sich nicht weiter etablieren. Wenn es nicht zu...

  7. Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie bei Schulverweigerung

    OpenAIRE

    Oelsner, Wolfgang

    2003-01-01

    Das Phänomen Schulverweigerung wird differentialdiagnostisch unter Schulschwänzen, Schulangst und Schulphobie diskutiert. Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie wird vorrangig bei Schulphobie indiziert gesehen. Es handelt sich um eine Trennungsangst des Kindes, die in dyadischen Beziehungsstrukturen fixiert ist. Um einen Triangulierungsprozess therapeutisch zu forcieren, dürfen die als Verweigerung ausagierten Widerstände sich nicht weiter etablieren. Wenn es nicht zur baldigen Au...

  8. Pharmakotherapie bei niereninsuffizienten Patienten und unter Dialysebehandlung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maus S

    2011-01-01

    Full Text Available Noch zu viele Kollegen kennen nur 2 Stadien der Niereninsuffizienz: die „kompensierte“ und die dekompensierte Niereninsuffizienz. Es setzt sich aber immer mehr durch, die chronische Niereninsuffizienz (CKD in 5 Stadien einzuteilen. Etwa 20 % aller Patienten in einer Klinik haben eine eingeschränkte Nierenfunktion, die oft wegen des kreatininblinden Bereichs nicht erkannt wird. Bei Antidiabetika oder Antihypertensiva macht es durchaus Sinn, nierenunabhängige Alternativpräparate wie Gliquidon oder Metoprolol, einzusetzen. Klassische Beispiele für die Notwendigkeit einer Dosisanpassung sind Antibiotika und antivirale Substanzen. Immer häufiger wird die Dosisanpassung von Zytostatika bei Tumorpatienten mit eingeschränkter Nierenfunktion nachgefragt. Die Dosisanpassung zielt darauf ab, die richtige Dosis und das richtige Dosierungsintervall zu finden. Nicht nur jeder Patient ist anders, sondern auch jedes Medikament. Trotzdem gelten bei jedem Patienten und für jedes Medikament einfache Gesetze. Pharmakokinetik und -dynamik formulieren solche Gesetze. Die Pharmakokinetik ist zwar eine notwendige, aber erst mit der Pharmakodynamik zusammen hinreichende Grundlage der Dosisanpassung.

  9. Die Bedeutung von Angststörungen für die Entwicklung von erhöhtem Alkoholkonsum und Alkoholstörungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen

    OpenAIRE

    Zimmermann, Petra

    2003-01-01

    Hintergrund. In klinischen und epidemiologischen Untersuchungen wurden retrospektiv Assoziationen zwischen Angst- und Alkoholstörungen bestätigt. Bei Personen, die von beiden Störungen betroffen waren, fand man restrospektiv meist einen früheren Beginn der Angststörungen im Vergleich zu den Alkoholstörungen, was kausal im Sinne der Selbstmedikationshypothese interpretiert wurde. Diese konnte bisher nicht eindeutig bestätigt werden. Zur Aufklärung notwendige prospektive Untersuchungen, die Ang...

  10. Rigiscan®-Monitoring der Erektion unter audiovisueller sexueller Stimulation ohne/mit Viagra™ bei Patienten mit erektiler Dysfunktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Perabo FGE

    2000-01-01

    Full Text Available Die orale Medikation mit Sildenafil (Viagra™ hat sich zur Therapie der erektilen Dysfunktion etabliert und relativiert die Differentialdiagnose zwischen psychogener und organischer Dysfunktion mit den entsprechenden therapeutischen Konsequenzen. Diesem Problem widmet sich diese Studie zur Prüfung der erektilen Antwort unter RigiScan®-Monitoring ohne/mit 50 mg Viagra™. 64 Patienten (mittleres Alter 48 Jahre mit einer erektilen Dysfunktion arteriogener (n = 10, venöser (n = 7, gemischt neurogen/vaskulärer (n = 15 und psychogener (n = 32 Genese von mehr als 6 Monaten Dauer wurden in die Studie aufgenommen. Alle Patienten wurden eingehend diagnostisch abgeklärt, inklusive Hormonlabor, dynamischer Pharmako-Duplexsonographie und, falls indiziert, mit einer Cavernosometrie/ -graphie. Zur Testung der penilen Rigidität und zur Objektivierung der Erektion wurde das "real-time" RigiScan® verwendet. In zwei konsekutiven Messungen wurden sowohl die direkte erektile Antwort auf visuelle Stimulation als auch die nächtlichen Erektionen abgeleitet und die Meßergebnisse mit den Begleiterkrankungen, "lifestyle"-Faktoren und dem Ergebnis der Pharmako-Duplexsonographie korreliert. Es fand sich keine Korrelation zwischen der Ätiologie der erektilen Dysfunktion in bezug auf organische oder psychogene Genese und dem Alter der Patienten, der Dauer der Erektionsstörung, dem Nikotinabusus, den Blutfetten, den Testosteronwerten, dem klinischen Ergebnis der Pharmakotestung (Erektionsgrad und dem duplexsonographisch gemessenen Fluß der penilen Arterien. Hingegen zeigte sich eine positive Korrelation zwischen Genese der erektilen Dysfunktion (organisch bzw. psychogen und dem RigiScan®-Meßergebnis (r = 0,29. Patienten mit psychogen bedingter Erektionsstörung profitierten am meisten von Viagra™, während Patienten mit vaskulärer Genese oder gemischt neurogener/vaskulärer Genese deutlich schlechter auf Viagra™ ansprachen. Es bestand keine Korrelation

  11. Acute tolerance of hyperfractionated accelerated total body irradiation; Akuttoleranz bei der hyperfraktionierten akzelerierten Ganzkoerperbestrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Latz, D. [Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany). Abt. Klinische Radiologie; Schraube, P. [Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany). Abt. Klinische Radiologie; Wannenmacher, M. [Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany). Abt. Klinische Radiologie

    1996-12-01

    Background: Acute side effects of total body irradiation lead to intense molestations of the patients. Therefore, it is desirable to take measures to reduce these side effects. In a retrospective study the frequency on acute side effects of a hyperfractionated accelerated total body irradiation was assessed and compared to frequencies of other exposure schedules published in the literature. Additionally the influence of ondansetron on the frequency of nausea and vormiting was investigated. Patients and Method: From 1989 to 1992, 76 patients (47 male, 29 female; median age 38 years) underwent total body irradiation before autologeous bone marrow transplantation. They received 3 daily doses of 1.20 Gy each every 4 h on 4 successive days to a total dose of 14,40 Gy. Thirty-nine patients received 3x8 mg (daily, intravenous or per os) ondansetron during the whole course of irradiation. Results: The most relevant side effects were nausea and vomiting. Patients, who did not receive ondansetron (n=37) showed a nausea and emesis rate of 73%. With ondansetron (n=39) nausea and emesis were reduced to 38%. Also the grade of severity of these side effects was reduced. Conclusions: Ondansetron proved to be an effective medicament for relieving nausea and vormiting during total body irradiation. The results obtained are in concordance with those published in the literature. (orig.) [Deutsch] Hintergrund: Die Akutnebenwirkungen der Ganzkoerperbestrahlung fuehren zu starken Belastungen der Patienten. Massnahmen zur Reduktion dieser Nebenwirkungen sind daher notwendig. In einer retrospektiven Analyse wurde die Haeufigkeit von Akutnebenwirkungen bei einer hyperfraktionierten akzelerierten Granzkoerperbestrahlung untersucht und mit den Auftretenshaeufigkeiten anderer in der Literatur aufgefuehrter Fraktionierungsschemata verglichen. Zusaetzlich wurde der Einfluss des Serotoninantagonisten Ondansetron auf die Haeufigkeit von Uebelkeit und Erbrechen untersucht. Patienten und Methode

  12. Untersuchung perturbativer und nichtperturbativer Struktur der Momente hadronischer Ereignisformvariablen mit den Experimenten JADE und OPAL

    CERN Document Server

    Pahl, Christoph Johannes

    2007-01-01

    In Hadronproduktionsdaten der e+e− - Vernichtungsexperimente JADE und OPAL messen wir die ersten f¨unf Momente von zw¨olf hadronischen Ereignisformvariablen bei Schwerpunktsenergien von 14 bis 207GeV. Aus dem Vergleich der QCD NLO-Vorhersage mit den mittels MC-Modellen um Hadronisierung korrigierten Daten erhalten wir den Referenzwert der starken Kopplung αs(MZ0) = 0.1254 ± 0.0007(stat.) ± 0.0010(exp.)+0.0009 −0.0023(had.)+0.0069 −0.0053(theo.) . F¨ur einige, insbesondere h¨ohere, Momente sind systematische Unzul¨anglichkeiten in der QCD NLO-Vorhersage erkenntlich. Simultane Fits an zwei Momente unter Annahme identischer Renormierungsskalen ergeben Skalenwerte von xμ=0.057 bis xμ=0.196 . Wir pr¨ufen Vorhersagen verschiedener nichtperturbativer Modelle. Aus der Single Dressed Gluon - N¨aherung ergibt sich eine perturbative Vorhersage in O(α5 s ) mit zu vernachl¨assigender Energiepotenzkorrektur, die den Mittelwert von Thrust auf Hadronniveau gut beschreibt mit αs(MZ0) = 0.1186 ± 0.0007(st...

  13. Den anden gæld

    DEFF Research Database (Denmark)

    Agustin, Lise Rolandsen

    2003-01-01

    I-landene har akkumuleret en økologisk gæld til u-landene som langt overstiger udlandsgælden. Den skal kompensere for udnyttelsen af naturressourcerne og den miljømæssige forurening, der er fulgt i kølvandet på udvindingen og eksporten af råvarer fra Syd til Nord. Den økologiske gæld fokuserer gl...

  14. den som foruroligende beroligelse

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hansen, Ejvind

    2005-01-01

    Det giver mening at tale om, at dødenden ene side er noget af det vi er allermest sikre på – fordi vi ved at vi skal dø. Vi er faktisk så sikre på det, at vi kan bygge et samfund og en kultur op omkring denne vished. Man kan altså sige, at der er noget beroligende ved døden. Men kulturernes f...

  15. Kombinierte Hoch-/Niedrig-Dosis-Therapie mit systemischen Glukokor-tikoiden bei schweren Verlaufsformen der Alopecia areata im Kindesalter.

    Science.gov (United States)

    Jahn-Bassler, Karin; Bauer, Wolfgang Michael; Karlhofer, Franz; Vossen, Matthias G; Stingl, Georg

    2017-01-01

    Schwere Verlaufsformen der Alopecia areata (AA) im Kindesalter sind aufgrund limitierter Optionen therapeutisch herausfordernd. Systemische, hochdosierte Glukokortikoide weisen die schnellste Ansprechrate auf, nach dem Absetzen kommt es allerdings zu Rezidiven. Eine längerfristige Hochdosis-Anwendung ist aufgrund der zu erwartenden Nebenwirkungen nicht empfehlenswert. Eine dauerhafte Steroiderhaltungstherapie unterhalb der Cushing-Schwellen-Dosis nach Bolustherapie könnte die Krankheitsaktivität ohne Nebenwirkungen längerfristig unterdrücken. Im Rahmen einer offenen Anwendungsbeobachtung wurden 13 Kinder mit schweren Formen der AA in diese Studie eingeschlossen. Bei sieben Kindern lag eine AA totalis/universalis vor, bei sechs eine multifokale AA mit Befall von mehr als 50 % der Kopfhaut. Das Therapieregime sah eine initiale Prednisolon-Dosierung von 2 mg/kg Körpergeweicht (KG) vor und wurde innerhalb von neun Wochen auf eine Erhaltungsdosierung unter der individuellen Cushing-Schwelle reduziert. Der Nachbeobachtungszeitraum betrug ein bis drei Jahre. Wir beobachteten in 62 % aller Fälle ein komplettes Nachwachsen der Haare. Die mittlere Dauer bis zum Ansprechen lag bei 6,6 Wochen und konnte mit der Erhaltungstherapie über den gesamten Beobachtungszeitraum aufrechterhalten werden. An Nebenwirkungen wurden ausschließlich eine Gewichtszunahme (1-3 kg) bei allen Behandelten sowie eine milde Steroidakne in 23 % der Fälle beobachtet. Die kombinierte Hoch-/Niedrig-Dosis-Therapie mit systemischen Glukokortikoiden mittels Prednisolon zeigte eine hohe, dauerhafte Ansprechrate ohne signifikante Nebenwirkungen. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  16. Umgang mit Antithrombotika bei Operationen an der Haut vor und nach Publikation der entsprechenden S3-Leitlinie.

    Science.gov (United States)

    Gaskins, Matthew; Dittmann, Martin; Eisert, Lisa; Werner, Ricardo Niklas; Dressler, Corinna; Löser, Christoph; Nast, Alexander

    2018-03-01

    Laut einer Befragung im Jahre 2012 war der Umgang mit Antithrombotika bei dermatochirurgischen Eingriffen in Deutschland sehr heterogen. 2014 wurde erstmals eine evidenzbasierte Leitlinie zu diesem Thema veröffentlicht. Es wurde eine anonyme Befragung derselben Stichprobe zum Umgang mit Antithrombotika sowie zu Kenntnissen der Leitlinie durchgeführt. Die Ergebnisse wurden als relative Häufigkeiten berichtet und denen aus 2012 gegenübergestellt. 208 Antwortbögen wurden ausgewertet (Rücklaufquote: 36,6 %). Die große Mehrheit der Dermatologen erklärte, kleinere Eingriffe unter Fortführung der Therapie mit Phenprocoumon, niedrig dosierter Acetylsalicylsäure (≤ 100 mg) und Clopidogrel sowie mit direkten oralen Antikoagulanzien durchzuführen. Bei größeren Eingriffen war der Umgang hingegen weiterhin heterogen, insbesondere unter niedergelassenen Dermatologen. Der Anteil der Dermatologen, die Phenprocoumon, Acetylsalicylsäure und Clopidogrel leitlinienkonform verwendeten, hat sich insgesamt vergrößert. Führten 2012 beispielsweise 53,8 % der Klinikärzte bzw. 36,3 % der niedergelassenen Dermatologen eine große Exzision unter Fortführung der Therapie mit niedrig dosierter Acetylsalicylsäure durch, taten dies 2017 90,2 % bzw. 57,8 % (Phenprocoumon: 33,8 % bzw. 11,9 % auf 63,9 % bzw. 29,9 %; Clopidogrel: 36,9 % bzw. 23,2 % auf 63,9 % bzw. 30,6 %). Unter den Klinikärzten war ein hoher Anteil mit der Leitlinie vertraut und fand diese hilfreich. Eine Zunahme des leitlinienkonformen Verhaltens war bei allen Eingriffen zu verzeichnen. Bei größeren Eingriffen zeigte sich trotz deutlicher Verbesserung die Notwendigkeit verstärkter Anstrengungen zur Leitlinienumsetzung bzw. zur Identifizierung von Implementierungsbarrieren. © 2018 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  17. Dens evaginatus and dens invaginatus in all maxillary incisors: report of a case.

    Science.gov (United States)

    Vardhan, Talla Harsha; Shanmugam, Subramanyam

    2010-02-01

    Dens evaginatus is a developmental malformation characterized by the presence of an extra cusp that takes the form of a tubercle arising from the occlusal or the lingual surface of the tooth. It is also referred to as talon cusp in the anterior teeth and Leong premolar in the premolars. Dens invaginatus is a deep surface invagination of the crown or the root lined by enamel, dentin, and pulp. Though many case reports of dens evaginatus and dens invaginatus have been found in the literature, an association of both is a rare anomaly. Only two cases of concomitance of dens invaginatus and dens evaginatus have been reported. This article is a case report of dens evaginatus and dens invaginatus involving all four maxillary incisors in a 25-year-old patient.

  18. Efficiencies of different flue gas purification systems in waste incinerators. Experimental report; Untersuchungen zur Effizienz von unterschiedlichen Systemen zur Rauchgasreinigung bei Muellverbrennungsanlagen. Untersuchungsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berghoff, R. (comp.)

    2001-07-01

    This investigation was carried out on behalf of the Environmental Office of the state of Nordrhein-Westfalen. Apart from the current and projected exhaust purification systems, also three exemplary systems were analyzed from the ecological and economic point of view. Effects on pollutant freights were established in consideration of energy consumption and the specific cost of waste treatment for each technology. [German] Das konkrete Ziel dieser vom Landesumweltamt NRW vergebenen Untersuchung war es, neben einer Uebersicht ueber die zzt. eingesetzten und auch geplanten Abgasreinigungssysteme (RGR) bei Muellverbrennungsanlagen, die Vor- und die Nachteile von 3 beispielhaft ausgewaehlten Systemen in einem oekologischen und oekonomischen Vergleich knapp und begrenzt darstellen zu lassen. Als Ergebnis wurden die Auswirkungen der unterschiedlichen Verfahren auf die Frachten der emittierten Schadstoffe unter Beruecksichtigung der unterschiedlichen Energieverbraeuche ermittelt und dargestellt. Darueber hinaus wurden die spezifischen Muellbehandlungskosten bei den jeweiligen Gasreinigungstechniken errechnet. (orig.)

  19. Guidelines for bone scintigraphy in children; Empfehlungen zur Knochenszintigraphie bei Kindern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hahn, K.; Fischer, S. [LMU Muenchen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Colarinha, P. [Instituto Portugues de Oncologia, Lisbon (Portugal); Gordon, I. [Great Osmond Street Hospital for Children, London (United Kingdom); Mann, M. [Red Cross Hospital, Cape Town (South Africa); Piepsz, A. [AZ VUB and CHU St. Pierre, Brussels (Belgium); Olivier, P. [CHU Vandoeuvre, Nancy (France); Sixt, R. [The Queen Silvia Children' s Hospital, Goeteborg (Sweden); Velzen, J. van

    2000-11-01

    The guidelines are intended to help nuclear medical teams in their daily routine. The guidelines give information relating to indications, performance of examinations, analysis and interpretation of the diagnostic results. The guidelines should be applied in the context of adopted basic quality criteria in nuclear medicine, requirements of the German radiation protection ordinance, as well as the regulatory codes for radiation protection in the medical field. The guidelines express the opinions of the Paediatric Committee of the EANM and hence focus on compliance with the relevant European standards in nuclear medicine. In order to enhance the specificity of results obtained with a bone scintigraphy, the interpretation of the results should be based on combined analysis with information drawn from X-rays. (orig./CB) [German] Zweck dieser Leitlinie ist es, dem nuklearmedizinischen Team eine Hilfe fuer die taegliche Praxis anzubieten. Diese Leitlinie enthaelt Informationen ueber die Indikationen, die Untersuchungsdurchfuehrung, Auswertung und Interpretation von Knochenszintigraphien bei Kindern. Sie sollte in Verbindung mit den ueblichen Qualitaetskriterien in der Nuklearmedizin und den Vorschriften der Strahlenschutzverordnung sowie der Richtlinie Strahlenschutz in der Medizin gesehen werden. Sie fasst die Meinung des Paediatric Committee der EANM zusammen und ist daher in einzelnen Bereichen mehr dem europaeischen Standard der Nuklearmedizin angepasst. Um die Spezifitaet der Knochenszintigraphie zu erhoehen, sollte immer eine gemeinsame Interpretation von Knochenszintigraphie und Roentgenbildern erfolgen. (orig.)

  20. [COPD und Klangtherapie: Pilotstudie zur Wirksamkeit einer Behandlung mit Körpertambura bei COPD-Patienten].

    Science.gov (United States)

    Hartwig, Bernhard; Schmidt, Stefan; Hartwig, Isabella

    2016-01-01

    Hintergrund: Erkrankungen der Atemorgane treten mit steigendem Alter öfter auf, nehmen weltweit zu und sind häufige Ursachen für Morbidität und Mortalität. In dieser Pilotstudie wurde der Frage nachgegangen, ob eine einmalige 10-minütige Behandlung mit einer Körpertambura eine signifikante und effektive Verbesserung der Lungenfunktion von Patienten mit chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD; GOLD-Stadium A oder B) erbringen kann. Patienten und Methoden: 54 Probanden konnten je zur Hälfte in eine Behandlungsgruppe (Körpertambura) und eine aktive Kontrollgruppe (Atemtherapie) randomisiert werden. Eine Bestimmung der Lungenfunktionsmessparameter «Einsekundenkapazität» (FEV1) und «inspiratorische Vitalkapazität» (IVC) zu den Zeitpunkten T1 (Baseline), T2 (direkt nach Behandlung) und als Follow-up etwa 3 Wochen nach T1 (T3). Ergebnisse: Die Behandlungsgruppe zeigte sich der Kontrollgruppe in beiden Werten signifikant überlegen. Die Zeit-×-Gruppe-Interaktion (Varianzanalyse) ergab p = 0,001 (FEV1) bzw. p = 0,04 (IVC). Die Behandlungsgruppe zeigte bei beiden Werten eine Verbesserung von klinischer Relevanz. Schlussfolgerung: Diese Ergebnisse zeigen, dass die Klangbehandlung mittels einer Körpertambura - neben den schulmedizinischen, leitliniengerechten Therapien - eine zusätzliche, nebenwirkungsarme, aber durchaus klinisch wirksame Option für die Behandlung von COPD-Patienten darstellen kann, um deren Lebensqualität zu stabilisieren und zu verbessern. © 2016 S. Karger GmbH, Freiburg.

  1. Gebrauch von Komplementärmedizin bei Patienten mit metastasierendem Melanom unter Therapie mit Ipilimumab innerhalb einer klinischen Studie.

    Science.gov (United States)

    Huebner, Jutta; Mohr, Peter; Simon, Jan-Christoph; Fluck, Michael; Berking, Carola; Zimmer, Lisa; Loquai, Carmen

    2016-05-01

    In Deutschland wenden 40-90 % aller Krebspatienten Methoden der komplementären and alternativen Medizin (KAM) an. Bis dato gibt es kein Datenmaterial zum Einsatz der KAM bei Melanompatienten. Das Ziel unserer Studie war es, Daten über den Gebrauch, die Informationsquellen und Ziele von Patienten mit metastasierendem Melanom zu erfassen. Einhundertsechsundfünfzig Patienten aus 25 Studienzentren nahmen an der DecOG-MM-PAL Multibasket Studie teil. Die beteiligten Personen wurden auch gebeten, an einer Nebenstudie teilzunehmen, die ihren Gebrauch von KAM erfassen sollte. Dazu wurde während der Behandlung ein standardisierter Fragebogen zu genau festgelegten Zeitpunkten ausgeteilt. Insgesamt gingen 55 Fragebögen von 32 (21 %) Melanompatienten ein. Von diesen gaben 17 (53 %) ein Interesse an KAM an, und sieben (22 %) machten von KAM Gebrauch. Die Hauptinformationsquellen (31 %) waren Familienmitglieder und Freunde, gefolgt von Ärzten (19 %). Die Hauptgründe für die Anwendung von KAM waren die Stärkung des Immunsystems (41 %) und des Körpers (34 %). Nahrungsergänzungsmittel (Vitamine und Spurenelemente) wurden am häufigsten angewendet (28 %). Eine relativ hohe Anzahl an Patienten mit metastasierendem Melanom machte trotz Teilnahme an einer klinischen Studie von KAM Gebrauch. Wechselwirkungen könnten durch biologisch basierte KAM auftreten, und hier besonders bei immunmodulierenden KAM- Strategien. Um Risiken zu vermeiden, sollte die Kommunikation zwischen den Ärzten und den Patienten verbessert werden. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  2. Einsatz und Wirksamkeit von Systemtherapien bei Erwachsenen mit schwerer Neurodermitis: Erste Ergebnisse des deutschen Neurodermitis-Registers TREATgermany.

    Science.gov (United States)

    Schmitt, Jochen; Abraham, Susanne; Trautmann, Freya; Stephan, Victoria; Fölster-Holst, Regina; Homey, Bernhard; Bieber, Thomas; Novak, Natalija; Sticherling, Michael; Augustin, Matthias; Kleinheinz, Andreas; Elsner, Peter; Weidinger, Stephan; Werfel, Thomas

    2017-01-01

    Versorgungsregister dienen der Erfassung des Einsatzes und der Wirksamkeit von Therapien unter realen Versorgungsbedingungen und sind als Basis einer evidenzbasierten Gesundheitsversorgung unverzichtbar. Das deutsche Neurodermitis-Register TREATgermany wurde als weltweit erstes Register für Patienten mit schwerer Neurodermitis 2011 initiiert. Erwachsene mit schwerer Neurodermitis (aktuelle/frühere antientzündliche Systemtherapie und/oder objektiver SCORAD ≥ 40) werden über einen Zeitraum von 24 Monaten prospektiv beobachtet. Anhand validierter Erhebungsinstrumente werden die klinische Erkrankungsschwere (EASI, SCORAD), Lebensqualität (DLQI), Symptome, globale Erkrankungsschwere sowie die Patientenzufriedenheit erfasst und die durchgeführten Therapien dokumentiert. Die vorliegende Analyse beschreibt die Charakteristika, Therapiewahl und Wirksamkeit der eingesetzten antiinflammatorischen Systemtherapien der bis Oktober 2014 eingeschlossenen Patienten. An fünf Zentren wurden insgesamt 78 Patienten (Durchschnittsalter 39 Jahre, 61 % männlich) eingeschlossen. Bei den Patienten besteht eine hohe Inanspruchnahme ambulanter und stationärer Leistungen. Ciclosporin war das am häufigsten eingesetzte Systemtherapeutikum und zeigte die höchste klinische Effektivität (EASI-50-Ansprechrate 51 %; EASI-75-Ansprechrate 34 % nach zwölfwöchiger Therapie). Azathioprin, Methotrexat (MTX), Prednisolon oral, Mycophenolat, Alitretinoin und Leflunomid wurden ebenfalls bei einzelnen Patienten eingesetzt. Die vorliegende Registerauswertung gibt wichtige Hinweise zur derzeitigen Versorgung von Erwachsenen mit schwerer Neurodermitis in Deutschland, dokumentiert die hohe Erkrankungslast, den Nutzen vorhandener Therapien und den Bedarf an weiteren, effektiven und in der Langzeitanwendung sicheren Therapieoptionen. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  3. Forever Young - den norske tv-serie Skam

    DEFF Research Database (Denmark)

    Jerslev, Anne

    2016-01-01

    Hvorfor er det lige, at den norske netbaserede ungdomsserie "Skam" er på alles læber for tiden? Svaret er simpelt: Den er nyskabende og supergod, og den taler til en langt bredere målgruppe end den gruppe af teenagepiger, den er rettet mod....

  4. Die grossen Physiker und ihre Entdeckungen von den fallenden Körpern zu den Quarks

    CERN Document Server

    Segrè, Emilio

    1998-01-01

    Von Galileo Galilei bis zu Richard Feynman und Murray Gell-Mann - von den fallenden Körpern zu den Quarks: Der Physiknobelpreisträger Emilio Segre hat seine ganz persönliche Geschichte der Physik geschrieben. Er erzählt von den großen Gestalten und deren wichtigen Entdeckungen mit großer Anschaulichkeit und Lebendigkeit.

  5. Regulatorisch-toxikologische Maßnahmen zur Minimierung von Verbraucherrisiken in Deutschland und Europa am Beispiel von Lungenschäden durch dünnflüssige Lampenöle auf Petroleumdestillat- und Paraffinbasis

    OpenAIRE

    Hahn, Axel

    2014-01-01

    Vergiftungen mit flüssigen Kohlenwasserstoffen beim Menschen sind seit Anfang des letzten Jahrhunderts bekannt. In den 1950er Jahren waren diese Vergiftungen die Hauptursache für Klinikaufnahmen bei Vergiftungen mit Haushaltschemikalien im Kindesalter in den USA. Erste Hinweise auf eine Gefährdung durch dünnflüssige Lampenöle auf Petroleumdestillat- und Paraffinbasis, die Brennstoffe in Öl- oder Zierlampen waren, kamen aus Skandinavien. Hinweise auf ein besonderes Risiko für Kleinkinder ergab...

  6. Cornelis den Hartog: an outstanding aquatic ecologist

    NARCIS (Netherlands)

    Velde, van der G.; Brock, T.C.M.; Kempers, A.J.

    1996-01-01

    A survey is given of the work and life of Cornelis den Hartog up to the date in 1996 on which he retired from his position as a professor at the University of Nijmegen. Cornelis (Kees) den Hartog made important contributions to aquatic ecology in the widest sense, e.G. On brackish water typology,

  7. Den filosofiske præstation

    DEFF Research Database (Denmark)

    Skytte Gørtz, Kim Erik

    Bogen gør op med forestillingen om, at filosoffen er uanvendelig i erhvervslivet. Den udfolder en erhvervsfilosofi og inddrager filosoffer som Kant, Hegel, Kierkegaard, Nietzsche, Heidegger og Deleuze......Bogen gør op med forestillingen om, at filosoffen er uanvendelig i erhvervslivet. Den udfolder en erhvervsfilosofi og inddrager filosoffer som Kant, Hegel, Kierkegaard, Nietzsche, Heidegger og Deleuze...

  8. Den barokke lov i Kafkas "Processen"

    DEFF Research Database (Denmark)

    Simonsen, Karen-Margrethe

    2011-01-01

    Artiklen diskuterer barokke aspekter af loven hos Kafka, idet den inddrager erkendelser fra den historiske barok, blandt andet dobbeltheden af labyrintisk ornamentik og vertikal magt, og inddrager diskussioner af hhv. Gilles Deleuzes, Jacques Derridas og Tzvetan Todorovs læsninger af Kafka....

  9. Jagten på den kloge globaliseringsstrategi

    DEFF Research Database (Denmark)

    Mehlsen, Camilla

    2004-01-01

    Den kloge globaliseringsstrategi har fået et navn: Livslang læring. Men er strategien klog, når den fører til et polariseret arbejdsmarked? Og hvem skal betale for at dygtiggøre folk gennem hele livet? Asterisk har talt med professor Andy Green fra University of London. Udgivelsesdato: December...

  10. Luftstaub über den Meeren

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kacunko, Slavko; Kacunko, Sabine; Gorbushina, Ana

    2013-01-01

    Staub umgibt uns überall und alles wird auch irgendwann zu Staub - ob wir wollen oder nicht. Staub nicht nur zu bekämpfen, sondern zu untersuchen, bildet den Ausgangspunkt zahlreicher Forschungen in den Natur-, Ingenieur- und Kulturwissenschaften. Der vorliegende Band verbindet solche Beiträge au...

  11. Nyliberalisme, universiteter og den akademiske frihed

    DEFF Research Database (Denmark)

    Madsen, Mogens Ove

    2012-01-01

    Akademisk frihed er uløseligt forbundet med det, der er selve universitetets væsen. New Public Management er dog sevet ind i den offentlige forvaltning og kapitlet giver et signalement af, hvilke konsekvenser dette har haft for universiteterne og den akademiske frihed...

  12. Den sociale vending = velfærdsskepsis?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Skiveren, Tobias

    2017-01-01

    Anmeldelse af Tue Andersen Nexø: "Vidnesbyrd fra velfærdsstaten. Den sociale vending i ny dansk litteratur". København 2016: Arena......Anmeldelse af Tue Andersen Nexø: "Vidnesbyrd fra velfærdsstaten. Den sociale vending i ny dansk litteratur". København 2016: Arena...

  13. Effect of radiosynovectomy in patients with inflammatory joint disorders not caused by rheumatoid arthritis; Wirksamkeit der Radiosynoviorthese bei degenerativ-entzuendlichen und chronisch-entzuendlichen Gelenkerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kroeger, S.; Klutmann, S.; Bohuslavizki, K.H.; Clausen, M. [Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Sawula, J.A.; Brenner, W.; Henze, E. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin

    1999-07-01

    Gelenke) mit peripherem Gelenkbefall bei Morbus Bechterew, reaktiver Arthritis, undifferenzierter Kollagenose mit Gelenkbeteiligung, Psoriasis-assoziierter Arthritis, pigmentierter villo-nodulaerer Synovialitis und chronisch-entzuendliche Reizzustaende nach vorangegangener Operation. Die Veraenderung der Beschwerdesymptomatik wurde anhand eines standardisierten Fragebogens entsprechend den ARA-Kriterien subjektiv erfasst und mit T/B-Quotienten in der Blutpoolphase der Skelettszintigraphie vor und nach der RSO quantifiziert. Ergebnisse: In der ersten Gruppe berichteten die Patienten ueber eine deutliche Besserung der Beschwerdesymptomatik in 40% der Faelle. In 51% fand sich eine Beschwerdekonstanz, in 9% eine Verschlechterung des Beschwerdebildes. Analoge Verhaeltnisse fanden sich in der zweiten Patientengruppe. Die Mehrzahl der als unveraendert beschriebenen Gelenke waren kleine Fingergelenke. Hingegen zeigten Hand- und Kniegelenke bessere Ergebnisse. Eine Uebereinstimmung zwischen szintigraphischem Befund und subjektiver Einschaetzung fand sich in der ersten Gruppe bei 38% und in der zweiten Gruppe bei 67%. Schlussfolgerung: Die Radiosynoviorthese stellt auch bei der aktivierten Arthrose und den nicht durch eine rheumatoide Arthritis verursachten Synovialitiden eine nebenwirkungsarme, gut nutzbare lokal anwendbare Therapieoption dar. (orig.)

  14. Magnetic resonance angiography and tomography of vertebrobasilar dissections; Magnetresonanzangiographie und Magnetresonanztomographie bei Dissektionen der A. vertebralis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Felber, S. [Inst. fuer Magnetresonanztomographie und Spektroskopie, Universitaetskliniken Innsbruck (Austria)]|[Universitaetsklinik fuer Radiologie, Klinische Abt. 2, Universitaetskliniken Innsbruck (Austria); Auer, A. [Inst. fuer Magnetresonanztomographie und Spektroskopie, Universitaetskliniken Innsbruck (Austria); Schmidauer, C. [Universitaetsklinik fuer Neurologie, Universitaetskliniken Innsbruck (Austria); Waldenberger, P. [Universitaetsklinik fuer Radiologie, Klinische Abt. 1, Universitaetskliniken Innsbruck (Austria); Aichner, F. [Inst. fuer Magnetresonanztomographie und Spektroskopie, Universitaetskliniken Innsbruck (Austria)

    1996-11-01

    wichtige Ursache von Schlaganfaellen bei juengeren Erwachsenen. Wir untersuchten die diagnostischen Moeglichkeiten der Magnetresonanzangiographie (MRA) in Kombination mit der Magnetresonanztomographie (MRT) bei vertebrobasilaeren Dissektionen anhand einer retrospektiven Analyse von 24 Patienten mit einer Vertebralisdissektion und einem Patienten mit einer Basilarisdissektion. Bei 24 von 25 Patienten (95,5%) wurden mit der Magnetresonanzangiographie abnorme Flussverhaeltnisse im disseziierten Gefaess erkannt. Die Sensitivitaet der konventionellen Angiographie war 100% und die des Ultraschalls 77%. In 7 Faellen (30,4%) ergab die Magnetresonanz spezifische Hinweise auf eine Dissektion (Doppellumen n=1, murales Haematom n=4, Pseudoaneurysma n=2). Demgegenueber standen 36,4% spezifische Befunde in der Angiographie. Dabei waren die spezifischen Resultate von MRT/MRA und Angiographie z.T. komplementaer, beide Methoden zusammen erzielten 43,5% Spezifitaet. Die kombinierte MRT und MRA kann bei etwa 1/3 der Patienten bereits die Diagnose einer Vertebralisdissektion stellen. Bei den anderen Patienten kann die Indikation zur konventionellen Angiographie verbessert werden. Dies gilt besonders fuer jene Patienten mit unspezifischen Prodromalsymptomen. Eine negative Magnetresonanzuntersuchung erzetzt bei Patienten mit hinweisenden Symptomen die konventionelle Angiographie allerdings nicht. Die Angiographie wird aufgrund der hoeheren Ortsaufloesung und der sicheren Beurteilbarkeit auch des proximalen V Abschnittes 1 vorerst diagnostischer Standard bleiben. (orig.)

  15. Untersuchungen zum Vorkommen von Ektoparasiten bei domestizierten und wildlebenden Meerschweinchen (Cavia spp.)sowie an präinkaischen Meerschweinchenmumien in Peru, Südamerika

    OpenAIRE

    Dittmar de la Cruz, Katharina

    2004-01-01

    7. Zusammenfassung Untersuchungen zu Vorkommen von Ektoparasiten bei domestizierten und wildlebenden Meerschweinchen (Cavia spp.) sowie an präinkaischen Meerschweinchenmumien in Peru, Südamerika Dittmar de la Cruz, Katharina Institut für Parasitologie, Veterinärmedizinische Fakultät, Universität Leipzig (120 Seiten, 29 Tabellen, 67 Abbildungen, 187 Literaturangaben, 3 Anhänge) In den Zeiträumen von Dezember 1996 bis Februar 1997 und Februar bis Oktober 1998 sowie im Mai 1999 wurden Untersuchu...

  16. Malignant lymphoma: MR tomographic findings of residual mediastinal space-occupying lesions; Malignes Lymphom: Magnetresonanztomographische Befunde bei residuellen supradiaphragmalen raumfordernden Laesionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stroszczynski, C.; Hosten, N.; Oellinger, J.; Amthauer, H.; Bittner, R.C.; Hierholzer, J.; Felix, R. [Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany). Strahlenklinik und Poliklinik; Spahn, G.; Ludwig, W.D. [Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany). Medizinische Fakultaet Charite

    1999-09-01

    Purpose: Evaluation of MR imaging in patients with Hodgkin's lymphoma and high grade non-Hodgkin's-lymphoma and mediastinal residual mass after first line chemotherapy. Materials and Methods: MR imaging (1.5 T) was performed in 36 patients (Hodgkin's lymphoma n=26, NHL n=10) after first line chemotherapy. Twenty patients had inactive residual mass, 16 patients had residual lymphoproliferative lesions. T{sub 1}- and T{sub 2}-weighted spin echo images were visually analysed by a score index (range 1-5) as well as quantification of enhancement by signal-intensity-ratios (SI{sub max}/SI{sub plain}). Results: For the differentiation between residual lymphoproliferative activity and inactive residual mass, the highest accuracy was obtained for the signal intensity of residual mass on T{sub 2}-w-SE compared to pectoralis muscle (94% sensitivity, 80% specificity, likelihood ratios: 4.0 [LR+]; 0.3 [LR-]). The cut-off value of the SI ratio was calculated retrospectively at 1.96 (p>0.05). Conclusions: Differentiation between inactive (fibrotic) and lymphoproliferative (active) residual mediastinal mass is possible by MR imaging using as parameter the size reduction after therapy and the signal intensity on T{sub 2}-w-SE in comparison to pectoralis muscle. Thus, study suggests an additional value using the SI ratio for the differentiation. (orig.) [German] Ziel: Evaluation der Moeglichkeiten der MRT zur Aktivitaetsbeurteilung residueller supradiaphragmaler raumfordernder Laesionen bei Patienten mit M. Hodgkin und hochmalignen Non-Hodgkin-Lymphomen (NW) nach primaerer Chemotherapie. Methode: Bei 36 Patienten mit M. Hodgkin (n=26) oder NHL (n=10) wurde nach primaerer Chemotherapie eine MRT 1,5 T durchgefuehrt. Bei 20 Patienten bestanden inaktive Residuen, bei 16 Patienten persistierende Lymphomaktivitaet. Es erfolgte eine visuelle Auswertung der Signalintensitaet (SI) der Residuen in den statischen Aufnahmen T{sub 1}-, T{sub 2}-w-SE sowie eine quantitative

  17. Availability above anything else: Schott glass refrigeration concept is connected to facility management; Verfuegbarkeit ist alles: Kaeltekonzept bei Schott Glas ist in Facility Management eingebunden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachmann, O.

    2003-10-01

    Schott Glas at Mainz is Europe's biggest producer of industrial glass, TV screens, etc. The refrigeration and facility management system is described. [German] Die KI-Redaktion stellt in regelmaessigen Abstaenden interessante Unternehmen und deren Loesungen bei Klima-, Kaelte- und Waermeversorgung vor. Wir berichten ueber Kuehlhausbetreiber, Chemieunternehmen und heute ueber so aussergewoehnliche Konzerne wie Schott Glas mit Hauptsitz in Mainz. Der nach eigenen Angaben groesste Spezialglashersteller Europas betreibt in Mainz seine groesste Fertigungsstaette fuer die Produktion von Fernsehbildschirmen und vielen weiteren technischen Glaesern, darunter auch die bekannten Ceran-Glaskeramik-Kochflaechen, von denen in den letzten 30 Jahren bereits ueber 50 Millionen Stueck gefertigt wurden. (orig.)

  18. Orale L-Carnitin-Supplementierung bei Hochleistungskühen

    OpenAIRE

    Glatz, Martin

    2015-01-01

    Einleitung: L-Carnitin spielt eine zentrale Rolle im Energiestoffwechsel. Da dieser in der Frühlaktation bei Hochleistungskühen besonders beansprucht und z.T. überlastet wird, ergibt sich die Frage, ob durch L-Carnitinsupplementation ein stabilerer Stoffwechsel und damit bessere Leistungen erreicht werden können. Zielstellung: Es wurde geprüft, ob bei Hochleistungskühen mit einer mittleren Milchleistung von 12000 kg/Jahr die orale Supplementation von L Carnitin im peripartalem Zeitraum bei...

  19. Kompressionstherapie bei Patienten mit Ulcus cruris venosum.

    Science.gov (United States)

    Dissemond, Joachim; Assenheimer, Bernd; Bültemann, Anke; Gerber, Veronika; Gretener, Silvia; Kohler-von Siebenthal, Elisabeth; Koller, Sonja; Kröger, Knut; Kurz, Peter; Läuchli, Severin; Münter, Christian; Panfil, Eva-Maria; Probst, Sebastian; Protz, Kerstin; Riepe, Gunnar; Strohal, Robert; Traber, Jürg; Partsch, Hugo

    2016-11-01

    Wund-D.A.CH. ist der Dachverband deutschsprachiger Fachgesellschaften, die sich mit den Thematiken der Wundbehandlung beschäftigen. Experten verschiedener Fachgesellschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben nun einen aktuellen Konsens der Kompressionstherapie für Patienten mit Ulcus cruris venosum erstellt. In Europa ist das Ulcus cruris venosum eine der häufigsten Ursachen für chronische Wunden. Neben der konservativen und interventionellen Wund- und Venentherapie, ist die Kompressionstherapie die Basis der Behandlungsstrategien. Die Kompressionstherapie kann heute mit sehr unterschiedlichen Materialien und Systemen durchgeführt werden. Während in der Entstauungsphase insbesondere Verbände mit Kurzzugbinden oder Mehrkomponentensysteme zur Anwendung kommen, sind es anschließend überwiegend Ulkus-Strumpfsysteme. Eine weitere, bislang wenig verbreitete Alternative sind adaptive Kompressionsbandagen. Insbesondere für die Rezidivprophylaxe werden medizinische Kompressionsstrümpfe empfohlen. Durch die Vielzahl der heute zur Verfügung stehenden Behandlungsoptionen, kann für nahezu alle Patienten ein Konzept entwickelt werden, dass sich an den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten orientiert und daher auch akzeptiert und durchgeführt wird. Die Kompressionstherapie ist für die Behandlung von Patienten mit Ulcus cruris venosum essentiell. In den letzten Jahren sind viele verschiedene Therapieoptionen verfügbar, die in den deutschsprachigen Ländern unterschiedlich angewendet oder durchgeführt werden. Daher soll dieser Expertenkonsens dazu beitragen, konkrete Empfehlungen für die praktische Durchführung der Kompressionstherapie von Patienten mit Ulcus cruris venosum darzustellen. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  20. Dens invaginatus (dilated odontome) in mandibular canine.

    Science.gov (United States)

    Halawar, Sangamesh S; Satyakiran, Gvv; Krishnanand, Ps; Prashanth, R

    2014-09-01

    Dens invaginatus is a developmental malformation of teeth related to shape of the teeth. Affected teeth show a deep infolding of enamel and dentin starting from the tip of the cusps and may extend deep into the root. It results from the invagination of the enamel organ into the dental papilla before calcification has occurred. Teeth most affected are maxillary lateral incisors. The presence of dens invaginatus in mandibular canine is extremely rare. The tooth was symptomatic in that it was mobile and was oriented horizontally. This article presents a case of symptomatic dens invaginatus in mandibular canine.

  1. Die Kyphoplastie als Revisionseingriff bei Auslockerung eines Fixateurs interne bei Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Becker S

    2004-01-01

    Full Text Available Kyphoplastie ist eine moderne minimal-invasive Methode zur Stabilisation von osteoporotischen Wirbelfrakturen. Bei einigen osteoporotischen Patienten kann aber eine offene Stabilisation mit Fixateur interne notwendig werden. Aufgrund des osteoporotischen Knochens sind diese Eingriffe mit einem hohen Schraubenauslockerungsrisiko behaftet. Wir demonstrieren diesbezüglich 3 verschiedene Techniken zur Stabilisierung einer osteoporotischen Wirbelsäule nach Schraubenausbruch: die transpedikuläre Kyphoplastie nach Schraubenentfernung, die kyphoplastische Schraubenaugmentationsmethode und die kyphoplastische Abstützungsmethode.

  2. Analysis of conservativity analysis for clearance levels. Final report; Konservativitaetsanalysen bei Freigabegrenzwerten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Deckert, A.; Thierfeldt, S.

    1997-07-01

    , raising the clearance levels would not lead to an increase of the material quantities because other nuclides of the respective nuclide vectors are limiting. In conclusion, the effort to alter the clearance levels of the 1995 SSK recommendation for conventional disposal does not seem worthwhile. (orig.) [Deutsch] Bei der Herleitung von Freigabewerten fuer Reststoffe/Abfaelle werden grundsaetzlich radiologisch notwendige Konservativitaeten einbezogen. Diese koennen fuer verschiedene Saetze von Freigabewerten allerdings stark differieren, was zu Inkompatibilitaeten zwischen Freigabepfaden fuehrt. Ziel ist daher der Vergleich der Konservativitaetsniveaus verschiedener Wertesaetze, wozu Konservativitaeten fuer Freigabewerte fuer Abfaelle zur Deponierung und fuer metallische Reststoffe analysiert werden. Es wurden Methoden erarbeitet, um den Grad an Konservativitaet quantitativ zu erfassen. Die Situation bei der Freigabe zur konventionellen Deponierung wurde analysiert, indem die aktuelle und zukuenftige Situation des Abfallaufkommens hinsichtlich Massen, Nuklidvektoren, geographischer Verteilung und Deponierung probabilistisch modelliert und die resultierende Dosisverteilung berechnet wurden. Als Freigabekriterium wurden die Grenzwerte fuer die Freigabe zur konventionellen Deponierung gemaess des SSK-Empfehlungsentwurfs von 1995 angesetzt. Auf der Basis realistischer Szenarien fuer die Exposition des Deponiepersonals und bei Zugrundelegung der Grenzwerte des SSK-Empfehlungsentwurfs wurde eine Dosisverteilung ermittelt, die zeigt, dass der Bereich des radiologischen Schutzziels im Bereich von 10 {mu}Sv/a nicht verlassen wird, auch wenn groessere Massen als 100 Mg/a freigegebenen Materials deponiert werden. Eine Beschraenkung der jaehrlich freigegebenen Masse oder Aktivitaet ist daher nicht erforderlich. Die Freigabewerte, die durch die Belastungspfade externe Bestrahlung und Inhalation bei Deponierpersonal bestimmt werden, weisen ein aehnliches Mass an Konservativitaet auf wie

  3. MRI for therapy planning in patients with atrial septum defects; MRT zur Therapieplanung bei Patienten mit Vorhofseptumdefekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huber, A.; Rummeny, E. [Klinikum rechts der Isar, Technische Universitaet Muenchen, Institut fuer Radiologie, Muenchen (Germany); Prompona, M.; Reiser, M.; Theisen, D. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Kozlik-Feldmann, R. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Kinderkardiologie, Muenchen (Germany); Muehling, O. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Medizinische Klinik I, Muenchen (Germany)

    2011-01-15

    wurden, in die Studie eingeschlossen. Anhand der Funktionsaufnahmen wurde der Typ des Vorhofseptumdefekts identifiziert. Mit einer Phasenkontrastflussmessung wurde das Ausmass des Links-rechts-Shunts quantifiziert und bei 24 Patienten mit der Oxymetrie im Herzkatheter verglichen. Mit Hilfe der kontrastverstaerkten MR-Angiographie wurden die thorakalen Gefaesse beurteilt, um vaskulaere Anomalien zu identifizieren, die dann mit intraoperativen Ergebnissen verglichen wurden. Die Indikation zur operativen Versorgung wurde bei 16 Patienten gestellt, 8 Patienten wurden interventionell behandelt und bei 32 Patienten mit Vorhofseptumdefekt ergab sich ein niedriges Shuntvolumen, das keine operative oder interventionelle Behandlung erforderte. Die Diagnose von vaskulaeren Anomalien, ausnahmslos Lungenvenenfehlmuendungen, korrelierten in allen Faellen mit den intraoperativen Befunden, ebenso die Lokalisation der behandlungsbeduerftigen Vorhofseptumdefekte mit den intraoperativen Ergebnissen und der praeinterventionellen Untersuchung im Herzkatheterlabor. Die Ergebnisse der Shuntquantifizierung zeigte eine gute Korrelation mit den Ergebnissen der invasiven Oxymetrie (r=0,91, p <0,0001). Das kombinierte MRT-Protokoll aus Cineaufnahmen, Phasenkontrastflussmessungen und kontrastverstaerkter MR-Angiographie besitzt eine hohe diagnostische Genauigkeit bei der praeoperativen Abklaerung von Patienten mit Vorhofseptumdefekten. (orig.)

  4. Systemische Risikofaktoren relativieren den alleinigen Einfluss von Ernährung und Bewegung bei der Entstehung von Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Müller, Claudia; Parlesak, Alexandr; Bode, Christiane

    2011-01-01

    at the physiological, sociological and psychological level. Using standardized data collection, the lives of ~2600 13-18-year old adolescents and their parents were investigated at the levels mentioned above in order to determine risk factors for overweight and obesity in adolescence. This age group is of particular......Facing an increasing prevalence of obesity and overweight in children and adolescents, which has achieved epidemic proportions (WHO 1998) and the fact that most recent therapeutic and preventive measures have failed, the present article focuses on the complex causal interactions...... relevance as overweight and obese adolescents have the highest risk to maintain this weight status in adulthood and prevention programs in comparison to other age groups (children, prepubescent) the greatest success perspective....

  5. Den melankolske europæer

    DEFF Research Database (Denmark)

    Krejberg, Kasper Green

    2006-01-01

    Den europæiske identitet hører sammen med en selvbevidst melankoli. Det mener i hvert fald den tyske forfatter W.G. Sebald, hvis hovedværk Austerlitz advarer om, at vores fælles fortid løber os af hænde, hvis ikke vi insisterer på Europas enestående erindringsressourcer......Den europæiske identitet hører sammen med en selvbevidst melankoli. Det mener i hvert fald den tyske forfatter W.G. Sebald, hvis hovedværk Austerlitz advarer om, at vores fælles fortid løber os af hænde, hvis ikke vi insisterer på Europas enestående erindringsressourcer...

  6. Rare associations of dens invaginatus and mesiodens.

    Science.gov (United States)

    Sannomiya, Eduardo Kazuo; Asaumi, Jun-ichi; Kishi, Kanji; Dalben, Gisele da Silva

    2007-08-01

    Dens invaginatus is a developmental variation resulting from an alteration in the normal growth pattern of the dental papilla. Synonyms of this disturbance include dens in dente, invaginated odontome, tooth inclusion, and dentoid in dente. Radiographically, it is observed as infolding of a radiopaque ribbon-like structure, with equal density as enamel, extending from the cingulum into the root canal and sometimes reaching the root apex, assigning the appearance of a small tooth within the coronal pulp cavity. This article presents 2 case reports. The first describes an 8-year-old girl with dens invaginatus in a mesiodens; the second report describes a 16-year-old boy presenting with 2 mesiodens, both associated with dens invaginatus.

  7. van den Heuvel, Prof. Edward P J

    Indian Academy of Sciences (India)

    van den Heuvel, Prof. Edward P J . Date of birth: 2 November 1940. Address: Professor of Astrophysics, Astronomical Inst. Anton Pannekoek, Postbus 94249, 1090 GE Amsterdam, The Netherlands Contact: Office: (+31-20) 525 ...

  8. Motivation af den Kreative Sælger

    OpenAIRE

    Sørensen, Mikkel Vallentin; Floor, Jeppe Hjelmsted

    2012-01-01

    Projektet tager udgangspunkt i motivationen af danske sælgere. Med inspiration fra den positive psykologiske videnskab, udfordres eksisterende motivationsredskaber, med henblik på at motivere den enkelte medarbejder til at yde et bedre stykke arbejde for virksomheden. Daniel Pink, Bruno Frey og Frederick Herzberg danner det teoretiske grundlag for opgaven, og problemstillingen undersøges gennem en sammenholdelse af deres teorier med empirisk materiale i en fænomenologisk tilgang. Rapporten af...

  9. Læring og den kulturhistoriske skole

    DEFF Research Database (Denmark)

    Broström, Stig

    2007-01-01

    -forskere uddrager den grundlæggende forståelse af forholdet mellem læring og udvikling. Nemlig at læring og udvikling indgår i en dialektisk enhed og virker gensidigt ind på hinanden - dog således at læring kommer ført, den trækker udviklingen med sig og så at sige leder udviklingen. Vygotskys tese vedrørende...

  10. Den ma(d)skuline smag

    DEFF Research Database (Denmark)

    Leer, Jonatan

    2014-01-01

    madtv-scenen, var der primært to forskellige mandlige figurer på dette felt. Enten var man(d) en frankofil levemand, som var godt oppe i årene, eller også var man en professionel kok i uniform. Den første gruppe har den danske historiker Caroline Nyvang betegnet for ’gourmænd’. De betoner det...

  11. Pollutants from road traffic and breathing problems in children; Schadstoffe aus dem Strassenverkehr und Atemwegsbeschwerden bei Kindern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mutius, E. von [Muenchen Univ. (Germany). Dr. von Haunersche Kinderklinik

    1996-06-01

    So far, there ave been few studies on measurable health effects of emissions from road traffic. An analysis of the available studies yields no clear indication of a relationship between road traffic emissions and the incidence of asthma and allergies in infants. On the other hand, there are no valid data on individual pollutant exposure of infants in the framework of epidemiological studies which take account of other influencing factors.(orig./MG) [Deutsch] Der Frag, ob eine Schadstoffbelastung durch den Strassenverkehr einen messbaren schaedigenden Effekt auf die menschliche Gesundheit hat, ist bislang in wenigen Studien nachgegangen worden. Analysiert man die vorliegenden Studien, ergibt sich derzeit kein eindeutiger Hinweis auf einen starken Zusammenhang zwischen der Strassenverkehrsbelastung und dem Auftreten von Asthma und Allergien beim Kind. Allerdings fehlt es an validen Daten zur individuellen Schadstoffexposition bei Kindern im Rahmen epidemiologischer Studien, ie eine Beruecksichtigung anderer Einfluss- und Stoervariablen erlauben. (orig/MG)

  12. Overcoming the Challenges of BeiDou Receiver Implementation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mohammad Zahidul H. Bhuiyan

    2014-11-01

    Full Text Available Global Navigation Satellite System (GNSS-based positioning is experiencing rapid changes. The existing GPS and the GLONASS systems are being modernized to better serve the current challenging applications under harsh signal conditions. These modernizations include increasing the number of transmission frequencies and changes to the signal components. In addition, the Chinese BeiDou Navigation Satellite system (BDS and the European Galileo are currently under development for global operation. Therefore, in view of these new upcoming systems the research and development of GNSS receivers has been experiencing a new upsurge. In this article, the authors discuss the main functionalities of a GNSS receiver in view of BDS. While describing the main functionalities of a software-defined BeiDou receiver, the authors also highlight the similarities and differences between the signal characteristics of the BeiDou B1 open service signal and the legacy GPS L1 C/A signal, as in general they both exhibit similar characteristics. In addition, the authors implement a novel acquisition technique for long coherent integration in the presence of NH code modulation in BeiDou D1 signal. Furthermore, a simple phase-preserved coherent integration based acquisition scheme is implemented for BeiDou GEO satellite acquisition. Apart from the above BeiDou-specific implementations, a novel Carrier-to-Noise-density ratio estimation technique is also implemented in the software receiver, which does not necessarily require bit synchronization prior to estimation. Finally, the authors present a BeiDou-only position fix with the implemented software-defined BeiDou receiver considering all three satellite constellations from BDS. In addition, a true multi-GNSS position fix with GPS and BDS systems is also presented while comparing their performances for a static stand-alone code phase-based positioning.

  13. Osteoporose bei Spondylitis ankylosans - Einfluß von Lebensgewohnheiten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aglas F

    2004-01-01

    Full Text Available Krankheitsbedingte Artefakte können bei der SpA (Spondylitis ankylosans; Mb. Bechterew die Sensitivität einer Knochendichtemessung im Lumbalbereich beeinträchtigen. Das bei dieser rheumatischen Erkrankung bekannte Osteoporoserisiko ist neben genetischen Faktoren und Entzündungsmechanismen auch von verschiedenen exogenen Einflüssen abhängig. An 47 SpA-Patienten wurde mittels DEXA eine vergleichende Knochendichtemessung (BMD an der Hüfte (Schenkelhals und Ward'sches Dreieck sowie im Bereich der Wirbelsäule (L1-L4 vorgenommen. Zusätzlich erfolgte eine Erhebung der Lebens-Ernährungsgewohnheiten der SpA-Patienten in bezug auf die BMD, um exogene Einflüsse erfassen zu können. Die Knochendichtemessungen ergaben an der LWS wesentlich häufiger eine BMD im Normbereich als am proximalen Femur. Besonders deutliche Unterschiede traten im höheren Lebensalter auf, bei dem aufgrund von Kalzifizierungsvorgängen und Syndesmophyten an der LWS fälschlicherweise eine Dichtezunahme vorgetäuscht wird. Es kann daher bei SpA empfohlen werden, die wesentlich sensitivere Dichtemessung am Schenkelhals durchzuführen. Die über einen Zeitraum von 3 Jahren beobachteten, signifikant erhöhten, medianen CRP-Spiegel zeigen, daß eine permanente Aktivierung von Entzündungsprozessen bei SpA auch einen negativen Faktor betreffend des Knochenmasseverlustes darstellt. Die Analyse der Lebensgewohnheiten ergab, daß SpA-Patienten mit normaler BMD ausnahmslos regelmäßig kalziumreiche Nahrungsmittel zu sich nehmen; bei verminderter BMD wurde in der Mehrheit ein fehlender Konsum an Milchprodukten beobachtet. Leider war auch mit abnehmender BMD eine Verminderung der bei SpA empfohlenen Bewegungsübungen festzustellen. Aufgrund der Resultate ergibt sich eine generelle Empfehlung zu regelmäßigen Bewegungsübungen plus Osteoporosediät bei allen Bechterew-Patienten.

  14. Combined PET/MRI in cerebral and paediatric diagnostics; Kombinierte PET/MRT-Diagnostik bei zerebralen und paediatrischen Fragestellungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfluger, T.; Vollmar, C.; Porn, U.; Schmid, R.; Dresel, S.; Leinsinger, G.; Schmid, I.; Winkler, P.; Fischer, S.; Hahn, K. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany)

    2002-07-01

    The aim of this overview is presentation of MRI and PET as synergistic modalities for combined analysis of morphology and function. For operative planning in epilepsy surgery, definition of the epileptogenic focus based on functional PET diagnostics and morphological MRI is decisive. For staging and follow-up examinations in oncology, MRI should be complemented by PET for the assessment of tumor vitality. In paediatric oncology patients we could demonstrate a therapy relevant increase of sensitivity/specificity with combined PET/MRI in contrast to single modalities. In the brain, full spectrum of digital image registration and three-dimensional reconstruction should be used. In extracranial cases, image fusion is disturbing due to a partial loss of image information of single modalities by the fusion process. (orig.) [German] Ziel dieser Uebersicht ist die Darstellung der MRT und PET als synergistische Verfahren zur Analyse von Morphologie und Funktion. Zur Resektionsplanung im Rahmen der Epilepsiechirurgie ist die Definition des Epilepsiefokus anhand der funktionellen PET-Diagnostik und die exakte Kenntnis der zerebralen Morphologie aus der MRT ganz entscheidend. Im Rahmen des onkologischen Stagings und bei Verlaufskontrollen ist wegen der geringeren Spezifitaet der MRT die additive PET zur Beurteilung der Tumorvitalitaet erforderlich. Anhand eines paediatrisch-onkologischen Patientengutes konnten wir zeigen, dass mit der kombinierten PET/MRT-Diagnostik eine therapierelevante Steigerung der Sensitivitaet/Spezifitaet gegenueber den Einzeluntersuchungen moeglich ist. Bei zerebralen Fragestellungen sollte das gesamte Spektrum der digitalen Bildfusion mit direkter Ueberlagerung mehrerer Modalitaeten und anschliessender dreidimensionaler Rekonstruktion ausgeschoepft werden. Bei extrakraniellen Fragestellungen ist die direkte Bildueberlagerung eher hinderlich, da die Bildinformation der Einzelmodalitaeten durch die Fusion teilweise verloren geht. (orig.)

  15. Mineralogical investigations of the role of the clay fraction in geothermal energy use; Mineralogische Untersuchungen zur Rolle der Tonfraktion bei der Gewinnung geothermischer Energie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Althaus, E.; Frosch, G. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Mineralogisches Inst.

    1997-12-01

    Authigenic clay minerals strongly influence the quality of geothermal reservoir systems. Their precipitation may drastically change the properties of reservoir sandstones. They interact more strongly with non-equilibrium fluids than most other mineral phases. The most abundant clay minerals in geothermal wells of Northeastern Germany are kaolinite, illite and mixed-layer minerals. Experiments are being carried out to study the dissolution rates of these minerals in NaCl brines at different pH-values. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen des BMBF-Projektes `Evaluierung geowissenschaftlicher und wirtschaftlicher Bedingungen fuer die Nutzung hydrogeothermaler Ressourcen` werden am Mineralogischen Institut der Universitaet Karlsruhe (T.H.) Experimente zur Stabilitaet von Tonmineralen in geothermischen Systemen durchgefuehrt. Die Untersuchungen beziehen sich auf Gesteine und Solen, wie sie durch die nordostdeutschen Geothermiebohrungen Neustadt-Glewe, Rheinsberg und Neubrandenburg aufgeschlossen sind. Die Untersuchten Gesteinsproben enstammen der oberen Trias und dem Jura. Die vergleichbaren stratigraphischen Einheiten sind in den Bohrungen in unterschiedlicher Teufe und Maechtigkeit anzutreffen: So finden sich die Contorta-Schichten (Raetkeuper) bei Neustadt-Glewe in ca. 2200 m, bei Rheinsberg in ca. 1680 m und bei Neubrandenburg in ca. 1250 m Tiefe. (orig.)

  16. Fractures of the cervical spine. Diagnostic procedures in patients with severe cranio-cervical trauma; HWS-Frakturen. Diagnostik bei polytraumatisierten Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Link, T.M. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Univ. Muenster (Germany); Schuierer, G. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Univ. Muenster (Germany); Hufendiek, A. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Univ. Muenster (Germany); Peters, P.E. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Univ. Muenster (Germany)

    1994-12-01

    The purpose of our study was to analyze diagnostic procedures of the cervical spine in severely traumatized patients. Findings in plain radiographs and computer radiography of 234 patients were evaluated. The image quality of the plain radiographs was examined. Casualty reports were evaluated retrospectively. Frequency, distribution and morphology of cervical spine fractures were analyzed: 44 fractures in 35 patients were diagnosed, most of the fractures were located in C2 (20/44). Twenty of the fractures diagnosed in CT were not diagnosed in plain radiography and 7 fractures were uncertain findings; 5 fractures were not detected at the casualty site. A new screening procedure in patients with severe head injury is introduced. (orig.) [Deutsch] Ziel der vorliegenden Studie war, die Diagnostik der HWS beim polytraumatisierten Patienten zu analysieren. Retrospektiv wurden Roentgenaufnahmen und Computertomogramme der HWS von 234 polytraumatisierten Patienten analysiert. Konventionelle HWS-Aufnahmen wurden in bezug auf ihre Qualitaet untersucht und der Befund der konventionellen Aufnahmen mit dem der Computertomographie verglichen. Die Befunde vom Unfalltag wurden den retrospektiv validierten Befunden gegenuebergestellt. Haeufigkeit, Verteilung und Morphologie von HWS-Frakturen bei polytraumatisierten Patienten wurden untersucht: 44 Frakturen bei 35 Patienten waren nachweisbar, am haeufigsten Frakturen von HWK 2 (21/44). 20 der Frakturen konnten konventionelle radiologisch nicht und 7 nur fraglich diagnostiziert werden. 5 Frakturen wurden am Unfalltag nicht erkannt. Ein neues Untersuchungsprotokoll mit routinemaessiger computertomographischer Untersuchung von HWK 1 und 2 bei Schaedel-Hirn-Traumata wird vorgestellt. (orig.)

  17. [Osteopathie bei gastroösophagealem Reflux mit Hiatushernie: Ein Fallbericht gemäß der CARE-Leitlinie].

    Science.gov (United States)

    Rotter, Gabriele; Brinkhaus, Benno

    2017-01-01

    Hintergrund: Das Vorhandensein einer Hiatushernie kann das Auftreten einer gastroösophagealen Refluxerkrankung (GERD) als Komplikation bedingen. Konventionelle medizinische Therapiemaßnahmen können zu unerwünschten Ereignissen und Rezidiven führen. Bisher sind die Effekte von osteopathischen Behandlungen bei Hiatushernie und GERD nicht bekannt. Fallbericht: Eine 59-jährige Patientin mit endoskopisch diagnostizierter chronischer Gastritis, GERD und Hiatushernie beklagte einen persistierenden gastroösophagealen Reflux trotz konventionell-medizinischer konservativer Therapie. Die osteopathische Diagnostik ergab eine funktionelle Störung im Bereich des Magens und der Kardia mit einer Beteiligung zugehöriger Reflexzonen. Nach einer osteopathischen Behandlung als individuelle, befundorientierte Therapie ließen die Beschwerden erheblich nach. Die Hiatushernie war nach einer dieser Behandlung endoskopisch nicht mehr nachweisbar. Schlussfolgerungen: Dieser Fallbericht schildert die Symptomreduktion einer GERD nach osteopathischer Behandlung. In der endoskopischen Folgeuntersuchung fand sich die initial diagnostizierte Hiatushernie nicht mehr, diese Befund änderung könnte jedoch auf die unterschiedlichen Untersucher zurückgeführt werden. Prospektive kontrollierte klinische Studien sind notwendig, um den Stellenwert von osteopathischen Behandlungen bei GERD mit Hiatushernie zu untersuchen. © 2017 The Author(s). Published by S. Karger GmbH, Freiburg.

  18. Hyperonenproduktion in C+C- und Si+Si-Kollisionen bei 158 GeV pro Nukleon

    CERN Document Server

    Kraus, Ingrid

    2004-01-01

    Ultrarelativistische Schwerionenstöße werden seit etwa 15 Jahren untersucht, um Kernmaterie unter extremen Bedingungen zu erforschen; in Kollisionen schwerer Atomkerne kann bei hohen Einschußenergien Kernmaterie stark komprimiert und aufgeheizt werden. Die Bedeutung dieser Experimente wird durch Berechnungen der Quanten-Chromo-Dynamik auf raumzeitlichen Gittern hervorgehoben, die bei ausreichend hoher Energiedichte eine Phase voraussagen, in der die Quarks nicht mehr in Hadronen gebunden sind, sondern zusammen mit den Gluonen ein partonisches System ausbilden. Ist das System hinreichend groß und equilibriert, wird es als Quark-Gluon-Plasma bezeichnet. Die als Signatur für das Überschreiten der Phasengrenze vorgeschlagene erhöhte Produktion Seltsamkeit tragender Teilchen wurde in der Gegenüberstellung von elementaren Proton+Proton-Interaktionen und Kern+Kern-Stößen experimentell über einen weiten Energiebereich bestätigt. Eine solche Überhöhung kann aber auch durch rein hadronische Phänomene her...

  19. Presentation of the Well Tractor Concept and practical experience in extreme conditions; Vorstellung des Well Tractor Konzepts mit Erfahrungen bei Einsaetzen unter Extrembedingungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kater, H.; Preiss, F. [Preussag Wireline- und Messservice, Edemissen (Germany)

    1998-12-31

    So-called extended reach boreholes with horizontal sections of more than 2000 m, short radius drilling, multilaterals and other variations are common enough. Problems occur when this type of borehole needs to be surveyed or modified. The contribution describes the newly developed ``Well Tracotor{sup circledR}`` technology and outlines its potential. (orig.) [Deutsch] Sogenannte Extended Reach Bohrungen mit Horizontalsektionen von mehr als 2.000 Meter Laenge, Short Radius Drilling, Multilaterals und andere Variationen sind bohrtechnisch einwandfrei durchfuehrbar und gehoeren zum gaengigen Repertoire der Bohrfirmen. Grosse Probleme entstehen jedoch wenn dieser Bohrungstyp vermessen, komplettiert oder aufgewaeltigt werden soll. Insbesondere Bohrlochmessfirmen haben es in den letzten ca. 20 Jahren versaeumt Innovationen zwecks oekonomischen Einsatzes ihrer Technologie in diesen Bohrungen bereitzustellen. Die Durchfuehrung von Perforationen und Bohrlochmessungen, das Setzen von Stopfen, Schneiden von Rohren und auch einfachste Slickline-Operationen sind bei einer Bohrlochneigung beginnend bei ca. 60 bis 80 nur unter Anwendung von kosten- und zeitintensiven Verfahren moeglich. Eine guenstige Alternative zu diesen Verfahren bietet der Well Tractor. Diese Technologie ermoeglicht das Einfahren von Geraeten, die ueblicherweise am Kabel oder Draht eingesetzt werden, in Horizontalbohrungen. Im Folgenden werden das technische Konzept, ein Vergleich mit alternativen Verfahren, und verschiedene Referenzen des Well Tracotors {sup trademark} dargestellt. Weiterhin wird auf die Modifikationen eingegangen, die noetig waren, um dieses Geraet den Gegebenheiten in tiefen, heissen Gasbohrungen anzupassen. Abschliessend soll durch einen Ausblick auf zum Teil schon im Feldtest befindliche Weiterentwicklungen das weitere Potential dieser Technologie aufgezeichnet werden. (orig.)

  20. Bewegung bei Vorschulkindern: Empfehlungen und Wirklichkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Graf C

    2011-01-01

    Full Text Available Bewegung und körperliche Aktivität spielen insbesondere in der ganzheitlichen Entwicklung von Kindern eine wichtige Rolle. Heutzutage ist der kindliche Lebensstil allerdings von Bewegungsarmut und der Nutzung audiovisueller Medien geprägt. Bereits Kindergartenkinder sind überwiegend inaktiv bzw. verbringen viel Zeit mit Fernsehen. Eine mögliche Folge von mangelnder Bewegung können motorische Defizite darstellen. In eigenen Kollektiven schneiden mindestens 45 % der Kinder unterdurchschnittlich in den motorischen Hauptbeanspruchungsformen Koordination, Kraft und Schnelligkeit ab. Inwiefern sich dies langfristig auf die gesunde körperliche, aber auch geistige und emotionale Entwicklung der Kinder auswirkt, kann derzeit noch nicht beantwortet werden. Sicherlich unterstützen aber motorische Defizite ein Meidungsverhalten und den weiteren Rückzug aus der Bewegung sowie die Entwicklung von Übergewicht und Adipositas. Allgemein wird für Kinder in dieser Altersgruppe mindestens 2 Stunden tägliche Bewegungszeit sowie eine Reduktion der Fernsehzeit auf maximal 30 Min. empfohlen. Um diese Ziele zu erreichen bzw. zu unterstützen, sind effektive präventive Programme in den verschiedenen Lebensräumen der Kinder, Kindergärten, aber auch pädiatrischen Praxen etc. vonnöten. Bislang ist kein gesundheitsförderlicher/ präventiver „Königsweg“ bekannt, insbesondere nicht für Risikofamilien mit einem geringen sozioökonomischen Status und/oder Migrationshintergrund. Wichtig erscheinen aber die Förderung der intersektoralen Zusammenarbeit und ein Schwerpunkt in der Planung und Umsetzung auf Qualitätssicherung und Projektmanagement, um auch nachhaltig die Gesundheit der Kinder zu unterstützen.

  1. Power plant investment cycles in liberalised markets. A model of the German electricity generation market; Zyklen bei Kraftwerksinvestitionen in liberalisierten Maerkten. Ein Modell des deutschen Stromerzeugungsmarktes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gaidosch, Lars

    2008-07-01

    In the course of the next ten to fifteen years almost half of Germany's installed power plant capacity will need to be replaced by the construction of new facilities. The power plant investments required for this will be made in an environment marked by liberalisation and competition. This is the context of the present article, which analyses the causes behind the cyclical behaviour of power plant investment and identifies factors that influence it. Cycles in this connection are defined as recurring oscillations in power plant capacity and electricity prices. The authors also propose measures that could dampen the cyclical course of power plant investment over time. One of the major outcomes of the present model calculations is that the power production market, similarly to other capital-intensive branches of industry, is expected to experience strong price fluctuations in the future as well. As it has been framed up to now, the German electricity wholesale market will not be able to prevent the occurrence investment cycles in power plant construction. One way to counteract investment cycles would be to greatly expand the time horizon of the liquid spot market through greater activity on the part of trading firms. [German] In den naechsten 10 bis 15 Jahren sind in Deutschland und Europa sowie weltweit knapp die Haelfte der installierten Kraftwerksleistung zu ersetzen bzw. neu zu errichten. Die hierfuer erforderlichen Kraftwerksinvestitionen finden heute unter den veraenderten Rahmenbedingungen der Liberalisierung und des Wettbewerbs statt. In diesem Zusammenhang werden Ursachen von Zyklen bei Kraftwerksinvestitionen analysiert und deren Einflussfaktoren aufgezeigt. Zyklen werden als wiederkehrende Schwankungen der Kraftwerkskapazitaeten und Strompreise definiert. Zusaetzlich werden Massnahmen vorgeschlagen, die eine Zyklenbildung bei Kraftwerksinvestitionen abschwaechen koennen. Zunaechst erfolgt eine Untersuchung unter welchen Bedingungen

  2. Role of radiotherapy in age-related macular degeneration. A prospective study; Photonentherapie der subfovealen choroidalen Neovaskularisation bei altersabhaengiger Makuladegeneration. Ergebnisse einer prospektiven Studie an 40 Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prettenhofer, U.; Mayer, R.; Oechs, A.; Pakisch, B.; Stranzl, H.; Willfurth, P.; Hackl, A. [Univ. Graz (Austria). Abt. fuer Strahlentherapie; Haas, A. [Univ. Graz (Austria). Universitaets-Augenklinik

    1998-12-01

    Methoden: Zwischen September 1995 und Juli 1996 wurden 40 Patienten (neun Maenner, 31 Frauen; mittleres Alter 74 Jahre; 61 bis 83 Jahre) im Rahmen einer prospektiven Studie an unserer Abteilung bestrahlt. Acht Patienten hatten die klassische Form, 32 die okkulte Form der Makuladegeneration. Vor der Behandlung sowie ein, drei, sechs und zwoelf Monate nach der Bestrahlung wurden ein kompletter ophthalmologischer Status mit Visus- und Gesichtsfeldbestimmung sowie eine Fluoreszein- und Indozyaningruen-Angiographie durchgefuehrt. Die Bestrahlung erfolgte generell von einem 5,5x4,5 cm grossen lateralen, nicht gekippten Feld in Half-beam-Block-Technik mit 8-MV-Photonen mit einer Einzeldosis von 1,8 Gy bis zu einer Gesamtdosis von 14,4 Gy. Ergebnisse: Bestrahlungsspezifische Nebenwirkungen wurden weder waehrend der Bestrahlung noch in der Nachsorgephase beobachtet. Sechs Monate nach Bestrahlung kam es bei zwei Patienten (5%) zu einer Visusverbesserung, bei 17 (42,5%) Patienten zu einer Stabilisierung und bei 21 (52,5%) Patienten zu einer Verschlechterung. Nach einem Jahr hatte sich bei sechs (15%) Patienten der Visus stabilisiert, bei 34 (85%) Patienten verschlechterte sich die Sehkraft vergleichbar dem Spontanverlauf. Die mittlere Empfindlichkeit des zentralen Gesichtsfeldes verringerte sich von 16,5 auf 12,4 Dezibel (dB). Das Ausmass der Neovaskularisationen, Exsudationen und Membranbildungen nahm bei beiden Formen um ein Fuenf-, bis Siebenfaches zu. Subjektiv hatte sich nach zwoelf Monaten das Sehvermoegen bei drei (7,5%) Patienten verbessert, bei zwoelf (30%) Patienten stabilisiert und bei 25 (62,5%) Patienten verschlechtert. Schlussfolgerung: Mit einer Gesamtdosis von 14,4 Gy konnte nach zwoelf Monaten kein befriedigender Einfluss auf den Spontanverlauf der Erkankung beobachtet werden. Ehe definitive Rueckschluesse gezogen werden koennen, sollten die Ergebnisse bereits laufender bzw. abgeschlossener Multicenterstudien abgewartet werden. (orig.)

  3. Neue radiologische und serologische Methoden zur Diagnose der renalen Osteodystrophie bei Dialysepatienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cejka D

    2014-01-01

    Full Text Available Mit Abnahme der Nierenfunktion steigt die Prävalenz der renalen Osteodystrophie (ROD, im Dialysestadium ist fast jeder Patient von ROD betroffen. Dialysepatienten haben verglichen mit der Normalbevölkerung ein 4-fach erhöhtes Risiko, eine Oberschenkelhalsfraktur zu erleiden. Die ROD ist eine Urämie-bedingte Erkrankung des Knochens, die zu Veränderungen des Knochenstoffwechsels („turnover“ [T], der Mineralisierung („mineralization“ [M] und des Knochenvolumens („volume“ [V] führen kann. Bislang ist die Untersuchung all dieser Veränderungen nur mittels invasiver Knochenbiopsie mit anschließender Histomorphometrie und TMV-Klassifizierung möglich. Klinisch verfügbare Methoden wie Knochendichtemessung („dual-energy X-ray absorptiometry“ [DXA] oder Bestimmung von Parathormon beziehungsweise von Knochenstoffwechselparametern zeigen niedrige Sensitivitäten/Spezifitäten bezüglich der korrekten Klassifizierung der ROD. Unter den neuen radiologischen Methoden erscheint die „high-resolution peripheral quantitative computed tomography“ (HR-pQCT eine vielversprechende Methode. In einer Studie war die HR-pQCT der konventionellen DXA bezüglich der Unterscheidung zwischen Dialysepatienten mit und ohne Vorgeschichte einer Low-trauma-Fraktur deutlich überlegen. Unter den neu entdeckten Knochenstoffwechselmarkern hat die Messung von Sclerostin einen hohen Vorhersagewert für das Vorliegen einer „highturnover bone disease“ gezeigt. Diesen interessanten Ansätzen zum Trotz bedarf es weiterer Forschung auf dem Gebiet. Insbesondere gibt es bislang keine Methode, die mit hoher Sicherheit Low-impact-Frakturen bei Dialysepatienten vorhersagen kann.

  4. Monitoring of organic loads at waste water treatment plant with due consideration of factual necessity, technical feasibility and statutory requirements; Erfassung der organischen Belastung bei Abwasserreinigungsanlagen unter Beachtung der fachlichen Notwendigkeit, der technischen Moeglichkeiten und der gesetzlichen Auflagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumann, P. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserbau, Wasserguete- und Abfallwirtschaft

    1999-07-01

    Between the statutory requirement and factual necessity for monitoring organic loads in waste water discharged to municipal and industrial waste water treatment plant and effluents from these there are substantial discrepancies. The paper points out the different approaches and gives recommendations on how to proceed in the future. At plant with stable nitrification, self and external monitoring for BOD{sub 5} can be distinctly reduced without fear of impaired process transparency or water quality. Monitoring organic loads online is little expedient technically, especially where effluent from municipal sewage treatment plants is concerned. But in the industrial sector there exist the most diverse applications with a view to carbon elimination. (orig.) [German] Zwischen den gesetzlichen Anforderungen und der fachlichen Notwendigkeit bei der Erfassung der organischen Belastung im Zu- und Ablauf von kommunalen und industriellen Klaeranlagen bestehen erhebliche Diskrepanzen. In diesem Beitrag werden die unterschiedlichen Ansaetze aufgezeigt und Empfehlungen fuer die zukuenftige Vorgehensweise gegeben. Bei Anlagen mit stabiler Nitrifikation ist die Selbst- wie Fremdueberwachung bezueglich BSB{sub 5} deutlich zu reduzieren, ohne dass Einbussen fuer Prozesstransparenz und Gewaesserqualitaet zu erwarten sind. Die online-Ueberwachung der organischen Belastung ist insbesondere bei Ablaeufen in kommunalen Klaeranlagen fachlich wenig sinnvoll, im Bereich der industriellen Abwasserreinigung ergeben sich dafuer bei dem Reinigungsziel der Kohlenstoffelimination dagegen verschiedenste Anwendungsmoeglichkeiten. (orig.)

  5. Studie af den amerikanske doktrin for Counterinsurgency

    DEFF Research Database (Denmark)

    Møller, Nicolai Stahlfest

    2006-01-01

    Specialet omhandler den amerikanske doktrin for Counter-insurgency under den givne overordnede problemstilling asymmetri. Erfaringerne fra Irak og Afghanistan har forårsaget den nyskrivning af doktrinen, som behandles efterfølgende. Doktrinen er potentielt interessant for Danmark, grundet valget af...... strategisk partner, og den mulige indsættelse i missioner, hvor kontakt med, og måske bekæmpelse af, fjendtlige oprørsbevægelser vil forekomme. Maos teori og den nyere radikale islams teori ses som værende repræsentative for oprørsbevægelser ift. både amerikanske erfaringer og det forventede danske...... synes også at være udtalt i imødegåelsen af radikal islam, hvilket er en stor udfordring for både militære og civile myndigheder og organisationer. For at fungere som COIN enhed kræver det veluddannede enheder, da de udover de basale soldateropgaver også skal kunne støtte ifm. CIMIC opgaver, løsning af...

  6. Fuel-saving wings. Aircraft constructors learn from birds and reduce kerosene consumption; Spritsparende Schwingen. Flugzeugbauer lernen vom Vogelflug - und reduzieren den Kerosinverbrauch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thomas, N.

    1996-12-01

    Wings that automatically adapt to the flight situation are to reduce the fuel consumption of future passenger aircraft. With the so-called Fowler flap, the pilot controls the lift of the aircraft during touchdown. Researchers are now working on how to make the rigid flap flexible so that it can be adjusted during the flight. The aerodynamic characteristics can be improved and fuel consumption reduced by changing the camber in the posterior section of the Fowler flap. (orig./AKF) [Deutsch] Tragflaechen, die sich automatisch der Flugsituation anpassen, sollen den Treibstoffverbrauch kuenftiger Verkehrsflugzeuge verringern. Durch die sogenannte Fowlerklappe beeinflusst der Pilot waehrend der Landung den Auftrieb seines Flugzeugs. Inzwischen arbeiten Forscher daran, die starre Klappe zu flexibilisieren. Sie soll auch waehrend des Flugs veraendert werden koennen. Die Zu- oder Entwoelbung des hinteren Teils der Fowlerklappe verbessert die Aerodynamik und traegt so zu einem geringeren Treibstoffverbrauch bei. (orig./AKF)

  7. Functional imaging of neurocognitive dysfunction in attention deficit hyperactivity disorder; Bildgebende Darstellung neurokognitiver Dysfunktionen bei der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitaetsstoerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wolf, I. [Klinik fuer Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Universitaet Heidelberg, Zentralinstitut fuer Seelische Gesundheit, Mannheim (Germany); NMR-Forschung der Universitaet Heidelberg (Germany). Klinik fuer Psychiatrie und Psychotherapie; Klinik fuer Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, Zentralinstitut fuer Seelische Gesundheit, Mannheim (Germany); Tost, H.; Ruf, M.; Ende, G. [NMR-Forschung der Universitaet Heidelberg (Germany). Klinik fuer Psychiatrie und Psychotherapie; Schmidt, M.H. [Klinik fuer Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Universitaet Heidelberg, Zentralinstitut fuer Seelische Gesundheit, Mannheim (Germany)

    2005-02-01

    vorwiegend vererbte neurobiologisch begruendete Erkrankung hinweisen. Die Entwicklung nichtinvasiver bildgebender Verfahren in den letzten 15 Jahren hat die paediatrische Forschung auf diesem Gebiet entscheidend bereichert. Funktionell bildgebende Studien konnten deutliche Hinweise auf die neurobiologischen Korrelate gestoerter Exekutivfunktionen, mangelhafter Impulskontrolle und auffaelliger Psychomotorik erbringen. Die hierbei gefundenen Dysfunktionen frontostriataler Regelkreise stehen in Einklang mit den frueher beschriebenen Volumenminderungen frontaler Hirnstrukturen und pathologischer Veraenderungen der Basalganglien und des Cerebellums. Insbesondere die Steuerung visueller Aufmerksamkeit ist von Stoerungen dieser beschriebenen Hirnregionen beeintraechtigt. Aktuelle Untersuchungen konnten zeigen, dass bei ADHS-Kranken ebenfalls haeufig eine mangelhafte Kontrolle visuomotorischer Faehigkeiten vorliegt. Die vorliegende Arbeit gibt einen Ueberblick zum aktuellen Forschungsstand funktioneller Bildgebung bei ADHS und geht dabei speziell auf okulomotorische Dysfunktionen und deren Erfassung bei kernspintomographischen Untersuchungen ein. (orig.)

  8. Polar bear maternity denning in the Beaufort Sea

    Science.gov (United States)

    Amstrup, Steven C.; Gardner, Craig L.

    1994-01-01

    The distribution of polar bears (Ursus maritimus) is circumpolar in the NOrthern Hemisphere, but known locations of maternal dens are concentrated in relatively few, widely scattered locations. Denning is either uncommon or unknown within gaps. To understand effects of industrial development and propose increases in hunting, the temporal and spatial distribution of denning in the Beaufort Sea must be known. We caputred and radiocollared polar bears between 1981 and 1991 and determined tht denning in the Beaufort Sea region was sufficient to account for the estimated population there. Of 90 dend, 48 were on drifting pack ice, 38 on land, and 4 on land-fast ice. The portions of dens on land was higher (P= 0.029) in later compared with earlier years of the study. Bears denning on pack ice drifting as far as 997 km (x=385km) while in dens. there was no difference in cun production by bears denning on land and pack ice (P =0.66). Mean entry and exit dates were 11 November and 5 April for land dens and 22 November and 26 March for pack-ice dens. Female polar bears captured in the Beaufort Sea appeared to be isolated from those caught eat of Cape Bathurst in Canada. Of 35 polar bears that denned along the mainland coast of Alaska and Canada 80% denned between 137 00'W snf 146 59'W. Bears followed to >1 den did not reuse sites and consecutive dens were 20-1,304 km apart. However radio-collared bears are largely faithful to substrate (pack-ice, land, and land-fast ice) and the general geographic area of previous dens. Bears denning on land may be vunerable to human activities such as hunting and industrial development. However, predictable denning chronology and alck of site fidelity indicate that many potential impacts on denning polar bears could be mitigated.

  9. MRI of the cerebellopontine angle in patients with cleido-cranial dysostosis; MRT der Kleinhirnbrueckenwinkelregion bei Patienten mit Dysostosis cleido-cranialis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scherer, A.; Engelbrecht, V.; Nawatny, J.; Moedder, U. [Duesseldorf Univ. (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Messing-Juenger, M. [Duesseldorf Univ. (Germany). Neurochirurgische Klinik; Reifenberger, G. [Duesseldorf Univ. (Germany). Inst. fuer Neuropathologie

    2001-04-01

    kontrastmittelanreichernden Tumor der histologisch einem Vestibularisschwannom entsprach. Bei den anderen Familienmitgliedern fanden sich ausser einer partiellen Minderpneumatisation der Mastoidzellen keine Pathologien. Schlussfolgerungen: Dieser erste Bericht einer Patientin mit DCC und einem Vestibularisschwannom zeigt, dass bei Hoerstoerungen dieser Patienten auch an einer retrocochleaere Ursache gedacht werden muss. (orig.)

  10. Leadership pipeline i den offentlige sektor

    DEFF Research Database (Denmark)

    Dahl, Kristian Aagaard; Molly-Søholm, Thorkil

    en rejse ind i hjertet af offentlig ledelse med fokus på lederniveauerne: topchef, funktionel chef, leder af ledere og leder af medarbejdere. Med afsæt i righoldige eksempler og fortællinger fra virkeligheden introduceres læseren for ledelsesteorien den Offentlige Leadership Pipeline, som giver...... enkelte lederniveauer og udvikle ledertalenter. Teorien byder på et detaljeret ledelsesgrundlag, hvorudfra den offentlige organisation kan bygge en professionel værdikæde for ledelse ved at forme lederprofiler, -rekruttering, -uddannelse, -evaluering m.m. Leadership Pipeline i den offentlige sektor er...... baseret på et treårigt dansk praksisorienteret forskningsprojekt med deltagelse af 15 offentlige organisationer, som repræsenterer kommunerne, regionerne og staten. Projektet har videreudviklet en af de sidste 10 års mest indflydelsesrige ledelseteorier i de største private organisationer, Leadership...

  11. Dens invaginatus: diagnosis and management strategies.

    Science.gov (United States)

    Gallacher, A; Ali, R; Bhakta, S

    2016-10-07

    Dens invaginatus is a developmental malformation, in which there is an infolding of enamel into dentine. These infolds represent stagnation sites for bacteria and can predispose to dental caries. The carious infection can spread via enamel and dentine to contaminate the pulp and cause soft tissue necrosis. The altered and sometimes complex anatomy of affected teeth can make endodontic management challenging. Early diagnosis is therefore essential as prophylactic treatment of the dens can prevent degeneration and pulpal necrosis. The aim of this article is to review the aetiology, classification, diagnosis and management of teeth affected with dens invaginatus. Emphasis will be placed on describing the clinical features of this anomaly. Treatment options, management strategies and the challenges faced in managing this condition will be discussed.

  12. Dens invaginatus”: A Series of case reports

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    S R Ashwinirani

    2018-01-01

    Full Text Available Dens invaginatus is a developmental anomaly resulting from an invagination in the surface of a tooth crown before its calcification. It involves more commonly maxillary anterior teeth. Dens invaginatus with supernumerary teeth and double dens invagintus were also reported. The management of dens invaginatus includes simple prophylactic restoration to conventional endodontic treatment or extraction, depending on the type of invagination, function, esthetics, and morphology of the root canal. Extraction is indicated as a last choice of treatment in cases of failure of root canal treatment and in supernumerary teeth associated with dens invaginatus. In this paper, we have reported a series of cases of dens invagintus.

  13. Diagnostic imaging of injuries and overuse in soccer players; Bildgebende Diagnostik von Verletzungen und Ueberlastungsschaeden bei Fussballern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jonge, M.C. de; Maas, M.; Kuijk, C. van [Department of Radiology, Academic Medical Center, University of Amsterdam (Netherlands)

    2002-10-01

    Soccer is one of the most popular sports worldwide. There is a high incidence of injuries in soccer in which several intrinsic and extrinsic factors play a part. Most injuries are minor, self-limiting and do not need extensive medical treatment or imaging. Imaging can be required for several reasons e.g. when the clinical findings are doubtful, to replace arthroscopy (i. e. of the knee) or for prognostic reasons. All imaging modalities available to the radiologist can be used but MRI is the most valuable imaging modality with its superior contrast resolution and multiplanar capabilities. Basically, injuries in the soccer player can occur anywhere in the body like in every sport. The lower extremities, more specific the knee and ankle, are however the most injured parts. (orig.) [German] Fussball ist eine der weltweit populaersten Sportarten, und Verletzungen sind mit hoher Inzidenz zu finden, wobei bestimmte intrinsische und extrinsische Faktoren eine pathogenetisch wesentliche Rolle spielen. Der Schweregrad von Verletzungen ist meist gering und selbstlimitierend, eine ausgiebige Behandlung oder die Durchfuehrung bildgebender diagnostischer Massnahmen sind nicht noetig. Die radiologische Untersuchung ist indiziert bei klinisch unklaren Befunden, zur Planung einer etwaigen Arthroskopie oder zur klinisch-prognostischen Einschaetzung der Veraenderungen. Von den verfuegbaren Modalitaeten ist die MRT von groesster Bedeutung. Verletzungen als Folge des Fussballspielens sind in allen Koerperabschnitten zu beobachten, v. a. an den unteren Extremitaeten und hier besonders an Knie- und Sprunggelenk. (orig.)

  14. Potential cost savings in waste incineration in grate furnaces; Kosteneinsparpotentiale bei der Verbrennung von Abfaellen in Rostfeuerungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wolf, C.; Beckmann, R. [Fraunhofer Inst. fuer Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Oberhausen (Germany). Abt. Abfall- und Kreislaufwirtschaft

    1998-09-01

    Shortage of public puts increased cost pressure on thermal treatment of waste. The specific operating cost of current projects is around 200 DM/t. The contribution outlines parameters that can help to reduce the operating and investment cost. This includes economic as well as technical parameters that directly influence plant operation. The analyses were carried out using the UMSICHT-owned calculation program GLOBUS which permits the conservative determination of the cost-determining plant cost as a function of sensitive influencing parameters. (orig./SR) [Deutsch] Nicht zuletzt aufgrund leerer oeffentlicher Kassen hat in den letzten Jahren ein Umdenken stattgefunden, das durch die Forderung nach umweltvertraeglichen Entsorgungsverfahren bei gleichzeitig moderaten Abfallgebuehren gepraegt ist. Somit hat fuer die thermische Abfallbehandlung der Kostendruck stark zugenommen. Fuer aktuelle Projekte werden spezifische Betriebskosten von etwa 200 DM/t erreicht. Der vorliegende Beitrag zeigt kostenwirksame Einflussgroessen auf, durch die eine Reduzierung der Betriebs- und Investitionskosten ermoeglicht wird. Dazu gehoeren sowohl abfallwirtschaftlicher Parameter als auch technische Groessen, die einen direkten Einfluss auf den Betrieb der Anlage besitzen. Die Analysen wurden mit dem UMSICHT-eigenen Kalkulationsprogramm GLOBUS durchgefuehrt, das die belastbare Ermittlung der fuer die Kostenseite bestimmenden Apparatekosten in Abhaengigkeit sensitiver Einflussgroessen erlaubt. (orig./SR)

  15. Den danske kulturmodel og det nye Europa

    DEFF Research Database (Denmark)

    Duelund, Peter

    1993-01-01

    Hvad er det specielt danske? Er der udsigt til, at dette specialt danske gradvist vil blive afsløst i en europæisk enhedskultur? Eller giver den økonomiske integration mulighed for større lokale og regionale kulturelle forskelle?......Hvad er det specielt danske? Er der udsigt til, at dette specialt danske gradvist vil blive afsløst i en europæisk enhedskultur? Eller giver den økonomiske integration mulighed for større lokale og regionale kulturelle forskelle?...

  16. Portræt: Den koreanske dansker

    DEFF Research Database (Denmark)

    Henriksen, Carsten

    2009-01-01

    Lene Myong Petersen har som den første i Danmark skrevet ph.d.-afhandling om adoption. Og ifølge Lene Myong Petersen er det belastede begreb om race ikke til at slippe uden om, hvis man vil forstå vilkårene for adopterede i Danmark.......Lene Myong Petersen har som den første i Danmark skrevet ph.d.-afhandling om adoption. Og ifølge Lene Myong Petersen er det belastede begreb om race ikke til at slippe uden om, hvis man vil forstå vilkårene for adopterede i Danmark....

  17. Tagungsbericht: Den Alltag unter die Lupe genommen

    OpenAIRE

    Allolio-Näcke, Lars

    2003-01-01

    Die Tagung "Alltag im Aufbruch. Ein psychologisches Profil der Gegenwartskultur" beschäftigte sich mit dem Phänomen des gelebten Alltags in unserer und in anderen Kulturen. Im Unterschied zur Mainstream-Psychologie lag der Fokus der Tagung auf den kulturellen Konstruktionen von Sinn und Bedeutung als intentionalen Prozessen und wandte sich entschieden gegen jede Form der "Naturalisierung des Mentalen". Dem Alltäglichen näherten sich Beiträge aus den Themenbereichen Zeitkultur, Gefährdete Kult...

  18. Dragons' Den: promoting healthcare research and innovation.

    Science.gov (United States)

    Mazhindu, Deborah; Gregory, Siobhan

    2015-07-01

    The changing health and social care landscape, and, in particular, the financial challenges affecting the NHS, can present difficulties for staff looking for funding to support innovation and new ways of working. One method of competitive tendering that is becoming more accepted as a way of allocating funds, encouraging staff engagement and developing innovation for research is a format based the BBC television series, Dragons' Den. This article describes how Hounslow and Richmond Community Healthcare NHS Trust, London, has developed a 'Dragons' Den initiative' of annual competitive research funding allocation to ensure that some of the most dynamic practice in the trust is captured.

  19. Den empiriske uddannelsesvidenskab og kvalitet i studieaktivitet

    DEFF Research Database (Denmark)

    Keiding, Tina Bering; Qvortrup, Ane

    2015-01-01

    Bidraget kobler studieaktivitetesmodellen med kvalitetsindikatorer for god undervisning, og viler blandt andet, hvorledes modellen kan støtte samtænkning af forskellige undervisnings- og læringsformater med henblik på øge den aktive læretid......Bidraget kobler studieaktivitetesmodellen med kvalitetsindikatorer for god undervisning, og viler blandt andet, hvorledes modellen kan støtte samtænkning af forskellige undervisnings- og læringsformater med henblik på øge den aktive læretid...

  20. Importance of diffusion imaging in liver metastases; Bedeutung der Diffusionsbildgebung bei Lebermetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riffel, P.; Schoenberg, S.O.; Krammer, J. [Medizinische Fakultaet Mannheim der Universitaet Heidelberg, Institut fuer Klinische Radiologie und Nuklearmedizin, Universitaetsmedizin Mannheim, Mannheim (Germany)

    2017-05-15

    generieren. Bei der Detektion fokaler Leberlaesionen zeigt die DWI eine bessere Detektionsrate im Vergleich zu T2w-Sequenzen und eine etwas schlechtere Detektionsrate im Vergleich zu dynamischen T1w-Sequenzen. Prinzipiell ist es mit der DWI moeglich, maligne Leberlaesionen von benignen zu unterscheiden sowie ein Therapieansprechen fruehzeitig zu detektieren. Sowohl fuer die Detektion als auch fuer die Charakterisierung fokaler Leberlaesionen stellt die DWI eine vielversprechende Alternative zu den morphologischen Sequenzen dar. Insbesondere fuer die Charakterisierung solider benigner Laesionen sollte jedoch deren naehere Charakterisierung unter Zuhilfenahme weiterer Sequenzen erfolgen. Fuer die Beurteilung und die Prognose eines Therapieansprechens bietet die DWI Vorteile im Vergleich zu den rein morphologischen Sequenzen. Zur reinen Detektion fokaler Leberlaesionen ist die DWI prinzipiell ausreichend. Nach visueller Detektion einer soliden Leberlaesion sollte deren naehere Charakterisierung unter Zuhilfenahme weiterer Sequenzen (insbesondere dynamischer T1w-Sequenzen) erfolgen. Fuer die Beurteilung und die Prognose eines Therapieansprechens sollte die DWI herangezogen werden. (orig.)

  1. Neuroradiological aspects of multiple sclerosis; Neuroradiologische Aspekte bei Encephalitis disseminata

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiche, W.; Reith, W. [Universitaet des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Abt. fuer Neuroradiologie; Merkelbach, S. [Universitaet des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Neurologische Klinik

    2000-11-01

    in normal appearing white matter. (orig.) [German] Die Magnetresonanztomographie (MRT) hat sich zu einer der wichtigsten Untersuchungsmethoden bei Encephalitis disseminata (ED) entwickelt. Die MRT ist sehr sensitiv im Nachweis von ED-Laesionen, jedoch ist ihre Spezifitaet begrenzt. Ziel der vorliegenden Uebersicht ist, die MRT-Charakteristika von ED-Laesionen aufzuzeigen, Empfehlungen fuer standardisierte MRT-Untersuchungsprotokolle fuer die radiologische Routinediagnostik abzuleiten und neue MRT-Entwicklungen zu diskutieren. In der akuten Entzuendungsphase mit Blut-Hirn-Schrankenstoerung zeigen ED-Herde eine Gadolinium-DTPA-Aufnahme und sind, bedingt durch ein Oedem, auf T2-gewichteten Aufnahmen hyperintens. Der weitere Verlauf wird in eine Reparations-/Remylinisationsphase, eine Gliosephase und ein Defektstadium eingeteilt. MR-tomographisch stellen sich ED-Herde in der Reparations- und Gliosephase auf T2-gewichteten Scans hyperintens dar. Die chronische ED-Laesion ist neben einer T2-Hyperintensitaet zusaetzlich durch eine T1-Hypointensitaet als Ausdruck eines Axonenverlusts und Defektes gekennzeichnet. ED-Laesionen weisen ein relativ typisches Verteilungsmuster auf. Sie werden periventrikulaer, im Balken und kallososeptalen Uebergang, kortiko-subkortikal und infratentoriell gefunden. Die wichtigsten prognostischen MR-Kriterien, um eine Entwicklung von einem Verdacht auf eine ED zu einer klinisch sicheren ED vorhersagen zu koennen, sind eine Kontrastmittelaufnahme und eine juxtakortikale Lokalisation, gefolgt von den Parametern periventrikulaere und infratentorielle Lage. (orig.)

  2. Development and Evaluation of the Biogenic Emissions Inventory System (BEIS) Model v3.6

    Science.gov (United States)

    We have developed new canopy emission algorithms and land use data for BEIS v3.6. Simulations with BEIS v3.4 and BEIS v3.6 in CMAQ v5.0.2 are compared these changes to the Model of Emissions of Gases and Aerosols from Nature (MEGAN) and evaluated the simulations against observati...

  3. CT angiography versus intraarterial DSA in abdominal aortic aneurysms; CT-Angiographie versus intraarterielle DSA bei Bauchaortenaneurysmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rieker, O. [Klinik fuer Radiologie, Johannes-Gutenberg-Universitaet, Mainz (Germany); Dueber, C. [Klinik fuer Radiologie, Johannes-Gutenberg-Universitaet, Mainz (Germany); Schmiedt, W. [Klinik fuer Herz-, Thorax- und Gefaesschirurgie, Johannes-Gutenberg-Universitaet, Mainz (Germany); Neufang, A. [Klinik fuer Herz-, Thorax- und Gefaesschirurgie, Johannes-Gutenberg-Universitaet, Mainz (Germany); Pittow, M. [Klinik fuer Radiologie, Johannes-Gutenberg-Universitaet, Mainz (Germany); Schweden, F. [Klinik fuer Radiologie, Johannes-Gutenberg-Universitaet, Mainz (Germany)

    1996-07-01

    To evaluate if CT angiography is able to image all features necessary for the preoperative planning of abdominal aortic aneurysms (accessory renal arteries, stenoses or occlusions of renal and iliac arteries, patency of inferior mesentric artery). CT angiography and DSA were performed on 27 patients with abdominal aortic aneurysms. CT angiography was performed using a protocol that covered the abdominal aorta and the pelvic arteries with a single spiral acquisition (contrast dose: 150 ml, collimation: 5 mm, table feed: 7.5 mm/s, increment of reconstruction: 2 mm). Maximum intensity projections (MIP) and axial scans were compared with the results of intraarterial DSA. Using axial scans and subvolume MIP, CTA accurately defined 7/8 accessory renal arteries, 13/13 occlusions and 9/12 high grade stenoses of renal and pelvic arteries. High-grade stenoses of the iliac arteries were underestimated in two cases and overlooked in one case. CT angiography was superior to DSA in imaging the inferior mesenteric artery. CT angiography precisely diagnosed 33 aneurysms of the iliac, renal and coeliac arteries. CT angiography using a single administration of intravenous contrast may replace preoperative DSA in most cases of abdominal aortic aneurysm. (orig.) [Deutsch] Ziel dieser Studie war es zu pruefen, ob mit der CT-Angiographie die fuer die praeoperative Planung von Bauchaortenaneurysmen relevanten Gefaessveraenderungen darstelbar sind (Akzessorische Nierenarterien, Nierenarterienstenosen, A. mesenterica inferior, Beckenarterien). Die CT-Angiographien wurden mit einem Protokoll durchgefuehrt, das die Bauchaorta und die Beckenarterien bis zur Leiste mit einer einzigen Spiralakquisition erfasst (150 ml Kontrastmittel, Kollimation: 5 mm, Tischvorschub: 7,5 mm/s, Rekonstruktionsintervall: 2 mm). Die Befunde aus Maximum-Intensitaets-Projektionen (MIP) und den axialen Schnittbildern wurden mit den Befunden der intraarteriellen DSA bei 27 Patienten verglichen. Bei Hinzuziehung von

  4. Retrospective results of radiation therapy of the Eustachian tube in chronic otitis media; Retrospektive Ergebnisse der perkutanen Strahlentherapie der Tuba Eustachii bei chronischer Otitis media

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schultze, J.; Reinke, C.; Kimmig, B. [Klinik fuer Strahlentherapie (Radioonkologie), Universitaetsklinikum Kiel (Germany); Frese, K.A. [Klinik fuer Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Universitaetsklinikum Kiel (Germany)

    2003-01-01

    Methoden: Zwischen 1980 und 1997 wurden 66 Patienten vorgestellt. Der Altersmedian war bei 58 Jahren. Klinisch lag bei allen Patienten eine Hoerminderung vor, 35 Patienten gaben Schmerzen, 21 weitere Ohrfluss an. 20 Patienten klagten ueber rezidivierende Infekte. Die Beschwerden bestanden im Median 4,7 Jahre, die primaer konservative (Adstringentien, Antibiotika) und operative Therapie (Parazentese, Paukenroehrchen, Tympanoplastik) hatte keine dauerhafte Besserung erbracht. Bei 40 der 66 Patienten erfolgte schliesslich eine perkutane Radiotherapie beider Tuben ueber opponierende Stehfelder und eine Gesamtdosis von 6 Gy bei Einzeldosen von 1 Gy dreimal woechentlich. Unter den Ausschlussgruenden fuer eine Strahlentherapie waren Ablehnung des Patienten (neunmal), radiogene Vorbelastungen (sechsmal) und spontane Besserung nach initialer Vorstellung. Die Ergebnisevaluation erfolgte ueber die subjektiven Angaben der Patienten und den HNO-aerztlichen Untersuchungsbefund. Ergebnisse: Es traten keine Nebenwirkungen auf. 28 der 40 bestrahlten Patienten (70%) gaben eine auch HNO-aerztlich objektivierbare symptomatische Besserung an. In der Gruppe der nicht bestrahlten 26 Patienten, von denen 22 evaluiert werden konnten, gaben 16 (72%) unveraendert Beschwerden und ein Persistieren der Otitis media an. In einer Subgruppenanalyse hinsichtlich der Beschwerdedauer zeigte sich die Strahlentherapie bei den akuten und subakuten Faellen als sehr effektiv, waehrend die Patienten in einem chronischen Stadium, mehr als 5 Jahre nach Diagnosestellung, kaum noch auf die Radiotherapie reagierten. Schlussfolgerung: Die Radiotherapie ist eine geeignete Methode zur symptomatischen Besserung der therapierefraktaeren chronischen Otitis media. Eine Dosis von 6 Gy scheint ausreichend zum Erreichen einer antiinflammatorischen Wirkung. Die Strahlentherapie sollte bereits nach Versagen der initial erfolglosen konservativen und operativen Therapie durchgefuehrt werden. (orig.)

  5. Interessenkonflikte im Medizinstudium. Fehlende Regulierung und hoher Informationsbedarf bei Studierenden an den meisten deutschen Universitäten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lieb, Klaus

    2014-02-01

    Full Text Available [english] Objectives: Medical students interact with pharmaceutical representatives already during medical school. The goal of this study was to find out: Methods: All 36 German medical faculty deans and 1,151 medical students at eight German universities were asked to complete a questionnaire of 4 and 7 questions, respectively, regarding the above mentioned topics. Results: 30 (83,3% deans and 1,038 (90.3% medical students filled in the questionnaire, respectively. According to the deans' answers, only one school had a policy concerning conflicts of interest and one had a policy governing the interactions between medical students and industry. 8 (26.7% deans showed an interest in constructing a policy or educational an activity on this subject. 149 (14,4% students had participated in an activity that focussed the subject of conflicts of interest and 779 (77,8% wanted more education on the subject. 701 (73,4% were opposed to an improvement of medical studies through financial support by pharmaceutical companies, whereas 216 (21,9% were of the opinion that students should not meet with pharmaceutical representatives.Conclusions: Unlike in other countries, like the US, most German medical faculties do not have policies that govern the interactions between medical students and pharmaceutical companies. Since most students want to be taught more about these interactions, the implementation of respective policies and lectures would be desirable.

  6. Die Institution der Sonnenjungfrauen bei den Inkas : ihre Rolle in der Religion und der Gesellschaft / Tarmo Kulmar

    Index Scriptorium Estoniae

    Kulmar, Tarmo, 1950-

    2003-01-01

    Ettekanne sümpoosionilt: Gemeinsames Symposium der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tartu, der Estnischen Studiengesellschaft für Morgenlandkunde und der Deutschen Religionsgeschichtlichen Studiengesellschaft. Tartu, 2001

  7. Sub utraque specie. Die Theologie des Laienkelchs bei Jacobell von Mies († 1429) und den frühen Utraquisten

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Coufal, Dušan

    -, č. 14 (2017), s. 157-201 ISSN 1612-3964 R&D Projects: GA ČR(CZ) GA16-17351S Institutional support: RVO:67985955 Keywords : Hussites * Jakoubek of Stříbro * Eucharist * Lay Chalice * Utraquists * Theology Subject RIV: AB - History OBOR OECD: History (history of science and technology to be 6.3, history of specific sciences to be under the respective headings)

  8. Clinical experience of cerebral protection with balloon occlusion during carotid artery stenting; Zerebrale Protektion mit Ballonokklusion bei der Stentimplantation der A. carotis - Erste Erfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeger, H.J.; Mathias, K.D.; Drescher, R.; Bockisch, G.; Hauth, E.; Demirel, E.; Gissler, H.M. [Staedtische Kliniken Dortmund (Germany). Radiologische Klinik; Witten/Herdecke Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Radiologie und Mikro-Therapie

    2001-02-01

    fuer den Einsatz des Protektionssystems. In allen Faellen wurde eine Aspiration jedoch keine Spuelung vor Deflation des Ballons durchgefuehrt. Bei 17 der 20 Patienten wurden diffusions-gewichtete (DW-)MRT des Gehirns vor und 24 Stunden nach dem Eingriff ausgefuehrt. Ergebnisse: Die Stentimplantation konnte bei allen Patienten erfolgreich durchgefuehrt werden. Bei 3 Patienten traten neurologische Symptome waehrend der Okklusionszeit der A. carotis auf. Die symptome verschwanden bei diesen 3 Patienten unmittelbar nach Deflation des Ballons. Bei einem Patienten zeigte sich eine Dilatation der A. carotis interna an der Stelle der Okklusion. 3 der 17 DW-MRT zeigten neue ipsilaterale Laesionen und eine neue kontralaterale Laesion. Schlussfolgerungen: Die zerebrale Protektion ist technisch durchfuehrbar. Die Okklusion der A. carotis interna wurde nicht von allen Patienten toleriert. Die DW-MRT zeigte zerebrale Laesionen, die auf eine zerebrale Mikroembolisation waehrend des Eingriffes hinweisen. Weitere Untersuchungen sind notwendig, um nachzuweisen, ob der Einsatz der zerebralen Protektion die Ergebnisse der Stentimplantation der A. carotis bei hochgradigen Stenosen verbessern kann. (orig.)

  9. 1H-MR-spectroscopy in Anorexia nervosa; characteristic differences between patients and normal controls; 1H-MR-Spektroskopie bei Anorexia nervosa: Charakteristische Unterschiede zwischen Patienten und gesunden Probanden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hentschel, F. [ZI Mannheim (Germany). Abt. fuer Neuroradiologie; Moeckel, R.; Schlemmmer, H.P.; Gueckel, F.; Koepke, J.; Georgi, M. [Universitaetsklinik Mannheim (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie; Markus, A.; Goepel, C.; Schmidt, M.H. [ZI Mannheim (Germany). Klinik fuer Kinder- und Jugendpsychiatrie

    1999-03-01

    Results: The ratio of NAA/PCr in both voxels were not significantly different when comparing patients vs. controls. Patients showed significantly higher ratios of choline-containing components (Cho) or, respectively Cho/PCr and NAA/PCr in the white matter. Distinct, but not significant differences were detected both for m-Ino and m-Ino/PCr in the parieto-occipital region and for the Cho- and m-Ino cotained ratios in the thalamus. Conclusion: AN is not associated with neuronal damage. The ratio of Cho/PCr and NAA/Cho may reflect the disturbance of membrane-turnover. It is possible that the increase of membrane catabolism leads to a hyperosmolar state. The change of m-Ino/PCr ratio may reflect the regulation of osmolarity. (orig.) [Deutsch] Ergebnisse: In den beiden Voxeln wies N-acetylspartat (NAA) als NAA/PCr keine relevanten Unterschiede zwischen Patienten mit AN und Kontrollen auf. Signifikante Unterschiede wurden ausschliesslich fuer Cholin (Cho) resp. die Quotienten Cho/PCr und NAA/Cho in der POR gefunden. Die Ergebnisse fuer myo-Inositol (m-Ino) resp. den Quotienten m-Ino/PCr in der POR und beider relevanter Cho-Metabolitenratios in der ThR unterschieden sich z.T. deutlich, aber nicht signifikant. Diskussion: Unveraendertes NAA als NAA/PCr spricht in Korrelation mit den reversiblen klinischen und hirnmorphologischen Befunden dafuer, dass es bei der AN nicht zu einem neuronalen Untergang kommt. Als Ursache fuer die Erhoehung des Peaks von Cho/PCr ist ein vermehrter Membrankatabolismus bei der AN zu diskutieren, der zu einer Veraenderung des osmotischen Druckes im Gewebe fuehrt. In diesem Zusammenhang ist auch die Bedeutung des m-Ino als Osmolyt zu eroertern, wenngleich die Ergebnisse bei differierenden Einzelwerten fuer m-Ino/PCr noch keine einheitliche Interpretation zulassen. (orig.)

  10. Evaluation and prevention of self-ignition and emission of combustion gases during storing bulk goods and landfill materials; Beurteilung und Verhinderung von Selbstentzuendung und Brandgasemission bei der Lagerung von Massenschuettguetern und Deponiestoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schossig, Joerg; Berger, Anka; Malow, Marcus; Krause, Ulrich

    2010-05-27

    solcher Anlagen durch die Behoerden grosse Unsicherheit bezueglich des vorbeugenden Brandschutzes bestehen. Diese Unsicherheiten koennen mit den Ergebnissen des Vorhabens ausgeraeumt werden. Den Nutzen hieraus ziehen vor allem KMU, die den Hauptteil der Betreiberfirmen von Deponien und Recyclinglagern stellen. Darueber hinaus erwuchsen aus dem Vorhaben auch grundlegende Erkenntnisse zum thermischen und Reaktionsverhalten solcher Lager: - Gemische von Kunststoffen mit zellulosehaltigen oder faserartigen Stoffen sowie Gemische von Kunststoffen mit inerten Stoffen zeigen eine staerkere Selbstentzuendungsgefahr als reine Kunststoffe. - Auch bei sehr geringen Anteilen brennbarer Stoffe kommt es noch zu gefaehrlicher Waermefreisetzung. - Bei heterogener Verteilung der brennbaren Komponente (brennbare Einschluesse in nicht-brennbarem Material) kann eine ''Uebertragung'' der Zuendung zwischen brennbaren Einschluessen erfolgen. Dies spiegelt z.B. die Situation in Lagern fuer Baumischabfaelle wieder. Mit dem im Vorhaben entwickelten mathematischen Modell koennen Selbstentzuendungsprozesse in beliebigen Lageranordnungen vorhergesagt werden. Die Ziele des Vorhabens wurden erreicht. Weiterer Forschungsbedarf wurde zu folgenden Teilaspekten erkannt: - Selbstentzuendungsverhalten von Abfaellen, die als sogenannte Ersatzbrennstoffe aufbereitet werden (Pressballen mit und ohne Folieumwicklung), - tiefer gehende Klaerung der Reaktionsmechanismen beim Abbrand von Abfallgemischen. 4 (orig.)

  11. Der Wissenschaftskreislauf schließt sich: Publizieren bei einer Spezialbibliothek –ZB MED – Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Arning

    2015-12-01

    Full Text Available ZB MED versteht sich als Partner für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den Lebenswissenschaften und unterstützt sie auf allen Stufen des Wissenschaftskreislaufs: ZB MED hilft beim Suchen und Finden der benötigten Fachliteratur und stellt sie bereit, anschließend bietet es die Plattform, auf der die Forschung aktuell, zeitnah, allen wissenschaftlichen Standards entsprechend (und kostengünstig zur Verfügung gestellt werden kann. Diese Publikationen werden automatisch in das Discovery System LIVIVO aufgenommen. Die Bibliothek nimmt somit ihren Auftrag als Spezialbibliothek an und interpretiert ihn den aktuellen Strömungen entsprechend neu, indem sie sowohl die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der lebenswissenschaftlichen Fachgebiete bei jedem Schritt ihrer Forschung begleitet als auch die Kolleginnen und Kollegen in den Bibliotheken mit einem umfassenden Beratungsangebot zu Open Access unterstützt. ZB MED is the partner for scientists in the life sciences, supporting them at all stages of the cycle of science. ZB MED assists in searching and finding the necessary secondary literature and provides this literature. Subsequently, ZB MED offers the scientists a platform for publishing their scientific researches promptly, up-to-date and in a cost-efficient way which meets all scientific standards. All these publications are automatically included in the discovery system LIVIVO. So, the library embraces its role as a specialist library and interprets it in a new way, in accordance with current trends: On the one hand, ZB MED accompanies the scientists working in the fields of life sciences at every step of their scientific research. On the other hand, it supports the work of librarians at other libraries with full advisory services in the area of open access.

  12. A rare presentation of multiple dens invaginatus in maxillary dentition

    OpenAIRE

    Purani, Jigar M; Purani, Hiral J

    2014-01-01

    Dens invaginatus is a developmental disturbance of the tooth and usually occurs in the maxillary lateral incisor of permanent dentition. In this article, a rare case of dens invaginatus affecting multiple permanent maxillary teeth is described.

  13. Ledelse og motivation i den offentlige sektor

    DEFF Research Database (Denmark)

    Thuesen, Frederik

    Rapporten er et litteraturstudium, der belyser rammer for ledelse og arbejdstilrettelæggelse i den offentlige sektor. Rapporten afdækker, hvad der motiverer ledere og medarbejdere, og ledernes muligheder for gennem dialog med medarbejderne at udvikle en arbejdsplads, der er kendetegnet ved arbejd...

  14. Den udødelige gangster

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bjerre, Thomas Ærvold

    2009-01-01

    Hollywood har igennem et århundrede hyldet de voldspsykopater, som de fleste gangstere nu engang er. Michael Manns Public Enemies er seneste skud på stammen i den lange række af amerikanske gangsterfilm, der tog sin begyndelse i starten af 1930'erne, og som meget hurtig blev til en mytisk...

  15. Tre teorier om den moralske udvikling

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bo, Inger Glavind; Andreasen, Brian Kjær

    I artiklen gennemgås tre forskellige men teorihistorisk relaterede perspektiver på forståelsen af moralsk udvikling: Piaget, Kohlberg og Gilligan. I den efterfølgende diskussion af disse teoretikeres respektive positioner påpeges såvel forskelle som ligheder i deres betoning af moralens karakter...

  16. Joop van den Bremen, Streektaalmuziek in Nederland

    NARCIS (Netherlands)

    A.J.C. van der Hoeven (Arno)

    2015-01-01

    textabstractIn 1996, folk music fan Joop van den Bremen started his website Streektaalmuziek in Nederland (“Regional language music in the Netherlands”).1 On this website he collects information on Dutch musicians singing in dialect.2 As of September 2014, his still expanding database contains 6,164

  17. Inputorienteret oparbejdelse af den grammatikalske kompetence

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ambjørn, Lone

    2001-01-01

    De forskellige teoretiske opfattelser, der ligger til grund for hhv. den output- og inputorienterede metode, beskrives. Der opstilles et eksempel på en grammatisk øvelsestypologi baseret på principperne i en input-orienteret læringsmodel....

  18. Hvordan beskriver man den fragmenterede by

    DEFF Research Database (Denmark)

    Lund, Nils-Ole

    1996-01-01

    En af otte kommentarer under titlen: "Kommentarer til 'Den oversete by' - det sansende" til udstilling i Charlottenborg, som indledte Kulturbyåret. Såvel udstillingsforfatterne som fotos fra udstillingen søger at modgå en række stærkt kritiske indlæg mod denne form for arkitekturformidling....

  19. Demokratiseringen af den politiske diskurs i Polen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Arnfast, Juni Søderberg

    1999-01-01

    Gennem en analyse af brugen af personlige pronominer i politiske tekster fra udvalgte, polske medier diskuteres forandringerne i den polske, politiske diskurs gennem 1980'erne. Det påvises at det kommunistiske styres anvendelse af pronominet 'vi' skifter konnotationer i retning af en mindre ideol...

  20. Den skrøbelige sandhed

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pedersen, Peter Ole

    2010-01-01

    dokumentationer. Denne udvikling kan også spores til den aktivistiske dokumentar, hvor filmene på samme tid fungerer som politiske argumenter og kritiske collager af mediernes overvældende informationsstrøm. Hensigten er, at fremvise hvordan denne type produktioner indgår i en subjektivistisk orienteret diskurs...

  1. Den drikfældige engel?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Eriksen, Sidsel

    1991-01-01

    Artiklen opfatter kvinders særlige drikkemønstre som et udslag af kultur og ikke (blot) som en konsekvens af kvindens særlige biologi. Udgangspunktet er, at drikkeri ikke passer sammen med den traditionelle kvinderolle. Endnu værre er det dog, hvis kvinder drak i offentligheden. Det er formentlig...

  2. Nyliberalisme, universiteter og den akademiske frihed

    DEFF Research Database (Denmark)

    Madsen, Mogens Ove

    2011-01-01

    Den akademiske frihed er forbundet med absolut frihed til at frembringe og videreformidle viden. Denne ide med universitetet er blevet udfordret ganske kraftigt i de senere år, ikke kun i Danmark. Stærke rådgivningsinstitutioner som OECD og EU har i en del år anbefalet, at universiteternes opgave...

  3. van den Heuvel, Prof. Edward P J

    Indian Academy of Sciences (India)

    Email: e.p.j.vandenheuvel@uva.nl, ed.van.den.heuvel@gmail.com. YouTube; Twitter; Facebook; Blog. Academy News. IAS Logo. Theory Of Evolution. Posted on 23 January 2018. Joint Statement by the Three Science Academies of India on the teaching of the theory of evolution more... ACADEMY PUBLIC LECTURE:

  4. Digital kommunikation med den offentlige sektor

    DEFF Research Database (Denmark)

    Berger, Jesper Bull; Andersen, Kim Normann

    , som enten via spørgeskema, e-mail eller telefon har givet os et enestående indblik i deres håndtering af den digitale kommunikation. Publikationen er et såkaldt workingpaper, hvor vi mere end gerne modtager forslag og kommentarer til forbedringer. Der er i publikationen en række aktive links til...

  5. Hjernerum - Den følelsesfulde hjerne

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kringelbach, Morten L.

    Learning Lab Denmark/Peoples Press, Copenhagen. 2004 Kort beskrivelse: 'Hjernerum' er en fortælling fra hjerneforskningens frontlinie om de nyeste indsigter i den følelsesfulde hjerne. Med udgangspunkt i egen forskning og historisk indsigt i alt fra videnskabs- til litteratur- og kunsthistorie, t...

  6. Flaskevand - den rene vare i brandingens tidsalder

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hermansen, Judy

    2008-01-01

    At tappe vand på flasker er blevet den mest udbredte globale virksomhed overhovedet, og forbruget af flaskevand stiger fortsat hurtigt - især i lande hvor man kan få rent drikkevand direkte fra hanen gratis eller til en meget billig penge. Hvorfor er vi havnet i sådan et tilsyneladende paradoksal...

  7. Das erweiterte X-in-the-Loop-Framework zur durchgängigen Integration von Optimierungsverfahren in den Produktentwicklungsprozess am Beispiel der Entwicklung energieeffizienter Fahrzeuge = The advanced X-in-the-Loop-Framework for continuous integration of optimization procedures into the product development process using examples of the development of fuel efficient vehicles

    OpenAIRE

    Schröter, Jens

    2013-01-01

    Die Anforderungen an die Individualmobilität steigen weiter an: So erwartet der Konsument innovative Fahrzeuge - bei gleichbleibenden Kosten. Gleichzeitig muss gesetzesinduziert die Abgasemission weiter reduziert und im Hinblick auf die schwindenden Ressourcen der Kraftstoffverbrauch gesenkt werden. Deshalb wird in der vorliegenden Arbeit das erweiterte X-in-the-Loop-Framework zur durchgängigen Integration von Optimierungsverfahren in den Produktentwicklungsprozess entwickelt und validiert.

  8. Volumetry of metastases from renal cell carcinoma. Comparison with the RECIST criteria; Volumetrie von Metastasen beim Nierenzellkarzinom. Vergleich mit den RECIST-Kriterien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graser, A.; Becker, C.R.; Reiser, M.F. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Stief, C.; Staehler, M. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Klinik und Poliklinik fuer Urologie, Muenchen (Germany)

    2008-09-15

    For patients with metastasized renal cell carcinoma (RCC), imaging techniques are of great importance. Currently, therapy widely relies on antiangiogenic factors, which frequently lead to relatively subtle changes in the size of lesions. From this aspect the commonly used RECIST criteria (response evaluation criteria in solid tumors) must be considered as imprecise for the evaluation of the response to therapy. This article gives a review on new software-based volumetric methods, which allow therapy-induced changes in the size of metastases from RCC to be detected with higher sensitivity and reproducibility. A comparison of RECIST and volumetry was carried out with data from patients with metastasized RCC to demonstrate the higher sensitivity of the 3D volumetric procedure. (orig.) [German] Bei Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom werden an die Bildgebung besondere Anforderungen gestellt. Die Therapie beruht heute in den meisten Faellen auf antiangiogenetischen Wirkstoffen, die im Verlauf teils zu relativ geringen Groessenaenderungen von Laesionen fuehren. Daher sind die oftmals verwendeten RECIST-Kriterien (''response evaluation criteria in solid tumors'') bei der Beurteilung des Therapieansprechens als ungenau anzusehen. In diesem Artikel wird ein Ueberblick ueber neue, softwarebasierte volumetrische Methoden gegeben, die es ermoeglichen, therapieinduzierte Groessenaenderungen von Metastasen beim Nierenzellkarzinom mit hoeherer Sensitivitaet und Reproduzierbarkeit zu detektieren. Anhand eigener Daten wird ein Vergleich von RECIST und Volumetrie bei Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom durchgefuehrt und die hoehere Sensitivitaet des automatisierten Verfahrens gezeigt. (orig.)

  9. Pharmaka mit negativer Auswirkung auf den Knochen – durch Medikamente induzierte Osteoporose // Medications with Negative Effect on Bone – Drug-Induced Osteoporosis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gasser RW

    2016-01-01

    -Inhibitoren, Antikoagulantien, Schleifendiuretika, Calcineurin-Inhibitoren und antiretroviral wirkende Substanzen können bei längerfristiger Anwendung zu einem signifikanten Knochenmineralverlust führen. Eine Kombination mehrerer knochentoxischer Substanzen kann möglicherweise den negativen Effekt auf den Knochen weiter verstärken. Bei Anwendung der vorher erwähnten Medikamente über einen längeren Zeitraum sollte immer eine mögliche Auswirkung auf den Knochen berücksichtigt werden, vor allem bei älteren Personen. Eine osteologische Abklärung mit Labor und Knochendichtemessung bzw. eine Frakturrisikobewertung mittels FRAX ist dann erforderlich. Zur Prävention und Therapie einer durch Medikamente induzierten Osteoporose sind Lifestyle-Maßnahmen, eine ausreichende Versorgung mit Kalzium und Vitamin D sowie gegebenenfalls eine spezifische Osteoporosetherapie mit Bisphosphonaten, Denosumab oder Teriparatid geeignet.

  10. Dens evaginatus and dens invaginatus in a double tooth: A rare case report.

    Science.gov (United States)

    Sharma, Gaurav; Mutneja, Anudeep R; Nagpal, Archna; Mutneja, Puneet

    2015-01-01

    The presence of dens invaginatus (DI) and dens evaginatus (DE) on same tooth is a rare phenomenon. However, when these dental anomalies occur on a double tooth, it becomes an extremely rare phenomenon. The authors report a rare case of DI and DE on fused permanent maxillary central incisor with supernumerary tooth in a 40-year-old male. The present article also focuses on the differentiating fusion from gemination and also reviews preventive and management strategies for tooth with complex dental anatomy.

  11. Wirkung der seriellen Ganzkörperkältetherapie auf die funktionelle und funktionale Gesundheit, pro- und antiinflammatorische Zytokine und Aktivitätsparameter bei Patienten mit Rheumatoider Arthritis

    OpenAIRE

    Hofmann, Jutta

    2016-01-01

    In den letzten Jahren durchgeführte kleinere Studien deuten darauf hin, dass die sGKKT in einer Kryosauna bei RA-Patienten Schmerzen lindern, Entzündungswerte senken und die funktionale Gesundheit verbessern kann. Ziel der vorliegenden Studie war daher, zu untersuchen, ob sich diese Effekte, sowohl kurz- als auch mittelfristig, auch in einem größeren Kollektiv nachweisen lassen. In dieser Studie wurde eine mit Flüssigstickstoff betriebene Kryosauna (Cryomed s.r.o., Slowakei) für die sGKKT ...

  12. Review: Michael Beißwenger (Hrsg.) (2001). Chat-Kommunikation. Sprache, Interaktion und Sozialität in synchroner computervermittelter Kommunikation. Perspektiven auf ein interdisziplinäres Forschungsfeld

    OpenAIRE

    Petzold, Matthias

    2002-01-01

    Chat-Kommunkation hat in den letzten Jahren mehr und mehr zugenommen, besonders bei Jugendlichen ist das ursprünglich nicht so konzipierte Medium auf größtes Interesse gestoßen. Chat-Kommunikation kann als Form verschrifteter Gespräche angesehen werden, zeigt aber eine Reihe höchst bemerkenswerter Besonderheiten. Der vorliegende Band bringt in einer Reihe von Einzelbeiträgen die unterschiedlichen Zugangsweisen zu Phänomenen der Chat-Kommunikation zur Darstellung und dokumentiert damit zugleic...

  13. Human disturbances of denning polar bears in Alaska

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Amstrup, S.C. (Alaska Fish and Wildlife Research Center, Anchorage, AK (United States))

    1993-09-01

    Polar bears (Ursus maritimus) give birth in dens of snow and ice. The altricial neonates cannot leave the den for >2 months post-partum and are potentially vulnerable to disturbances near dens. The coastal plain (1002) area of Alaska's Arctic National Wildlife Refuge (ANWR) lies in a region of known polar bear denning and also may contain >9 billion barrels of recoverable oil. Polar bears in dens could be affected in many ways by hydrocarbon development. The distribution of dens on ANWR was documented between 1981 and 1992 and responses of bears in dens to various anthropogenic disturbances were observed. Of 44 dens located by radiotelemetry on the mainland coast of Alaska and Canada, 20 (45%) were on ANWR and 15 (34%) were within the 1002 area. Thus, development of ANWR will increase the potential that denning polar bears are disturbed by human activities. However, perturbations resulting from capture, marking, and radiotracking maternal bears did not affect litter sizes or stature of cubs produced. Likewise, 10 of 12 denned polar bears tolerated exposure to exceptional levels of activity. This tolerance and the fact that investment in the denning effort increases through the winter indicated that spatial and temporal restrictions on developments could prevent the potential for many disruptions of denned bears from being realized. 16 refs., 1 fig., 2 tabs.

  14. Human disturbances of denning polar bears in Alaska

    International Nuclear Information System (INIS)

    Amstrup, S.C.

    1993-01-01

    Polar bears (Ursus maritimus) give birth in dens of snow and ice. The altricial neonates cannot leave the den for >2 months post-partum and are potentially vulnerable to disturbances near dens. The coastal plain (1002) area of Alaska's Arctic National Wildlife Refuge (ANWR) lies in a region of known polar bear denning and also may contain >9 billion barrels of recoverable oil. Polar bears in dens could be affected in many ways by hydrocarbon development. The distribution of dens on ANWR was documented between 1981 and 1992 and responses of bears in dens to various anthropogenic disturbances were observed. Of 44 dens located by radiotelemetry on the mainland coast of Alaska and Canada, 20 (45%) were on ANWR and 15 (34%) were within the 1002 area. Thus, development of ANWR will increase the potential that denning polar bears are disturbed by human activities. However, perturbations resulting from capture, marking, and radiotracking maternal bears did not affect litter sizes or stature of cubs produced. Likewise, 10 of 12 denned polar bears tolerated exposure to exceptional levels of activity. This tolerance and the fact that investment in the denning effort increases through the winter indicated that spatial and temporal restrictions on developments could prevent the potential for many disruptions of denned bears from being realized. 16 refs., 1 fig., 2 tabs

  15. Premolarized double dens in dente in albinism - A case report

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Suprabha B

    2005-09-01

    Full Text Available Dens in dente are known to be associated with many dental abnormalities such as taurodontism microdontia, gemination, and dens evaginatus. This paper describes a rare case of double dens in dente in a lateral incisor with crown morphology similar to a premolar present in a patient with features of albinism. Problems associated with this condition and their management is discussed.

  16. MR-Guided vacuum biopsy of 206 contrast-enhancing breast lesions; MRT-gefuehrte Vakuumbiopsie bei 206 Kontrastmittel anreichernden Laesionen der Mamma

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Perlet, C.; Schneider, P.; Sittek, H.; Reiser, M.F. [Klinikum der Universitaet Grosshadern, Muenchen (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie; Amaya, B.; Grosse, A.; Heywang-Koebrunner, S.H. [Martin-Luther-Universitaet, Halle (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie

    2002-01-01

    -Defekt n=1), so dass insgesamt 206 VB durchgefuehrt wurden. In 4 Faellen (2%) war die VB nicht erfolgreich. Da dies auf den postinterventionellen Aufnahmen sofort erkannt wurde, entstand keine Fehldiagnose. Maligne Befunde und atypisch duktale Hyperplasien (ADH) sind durch Nachexzision bestaetigt, benigne Befunde durch Korrelation der VB-Histologie mit prae- und postinterventioneller Bildgebung sowie durch weitere Nachkontrollen. Ergebnisse: Bei den 202 erfolgreich biopsierten Laesionen wurden 51 maligne Tumoren, 7 ADH und 144 benigne Befunde diagnostiziert. Ein DCIS wurde mit der VB als ADH interpretiert. In allen uebrigen Faellen bestaetigten sich die malignen und benignen Diagnosen. Schlussfolgerung: Die MRT-gefuehrte VB bietet eine gute Moeglichkeit fuer die histologische Abklaerung auch kleiner anreichernder Laesionen, die mit anderen bildgebenden Verfahren nicht dargstellt werden koennen. (orig.)

  17. Off-air treatment in waste treatment systems and landfills - consequences for practical operation. 62. information meeting of ANS e.V.; Abluftbehandlung bei MBA und Deponiebetrieb - Konsequenzen fuer die Praxis. 62. Informationsgespraech des ANS e.V.

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fricke, K.; Burth, M.; Dichtl, N.; Wallmann, R. (eds.)

    2001-07-01

    The new German Landfill Ordinance of 1 March 2001 specifies the requirements on construction and operation of mechanical-biological waste treatment plants and landfills as well as the continued operation of existing landfills. The conference provided current information of R + D projects as well as practical experience in Austria and Germany, with particular regard to the issues of off-air emissions and landfilling. [German] Seit dem 1. Maerz 2001 ist die Artikelverordnung rechtswirksam. Sie enthaelt Anforderungen an den Bau und Betrieb von mechanisch-biologischen Restabfallbehandlungsanlagen und Deponien. Die Abfallablagerungsverordnung hat darueber hinaus weitreichende Konsequenzen fuer die Betriebsdauer bestehender Deponien. Ziel der Tagung ist es, aktuelle Informationen aus laufenden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Erfahrungen bei der praktischen Umsetzung zu praesentieren, die insbesondere zu den Themenkomplexen Abluftemissionen und Deponierung zur Zeit in Oesterreich und Deutschland vorliegen. (orig.)

  18. Erhvervsliv og politik i Den Europæiske Union

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nedergaard, Peter

    socialkonstruktivismen tager sig af de ændrede politiske præferencer og rational choice-teorien sig af de langt mere konstante politiske institutioner. Den foreslåede teori anvendes til forklaring af de politiske resultater af tre vigtige reformer af EU's landbrugspolitik i 1984, 1992 og 2003. Den viser sig i stand til......Artiklen diskuterer anvendelige teorier for analysen af den økonomisk-politiske integration i EU's politiske system, som i dag er langt den vigtigste reguleringsramme om virksomhederne i EU. I den forbindelse foreslår artiklen en såkaldt socialkonstruktivistisk rational choice-teori, hvor...

  19. Innovative Development and Forecast of BeiDou System

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    TAN Shusen

    2017-10-01

    Full Text Available Due to the strong demand for satellite applications and rapid development of new space technology,the cross-integration of space-based radio systems has become a trend.BeiDou system started from two satellites to build China's first generation satellite navigation and positioning system with the features of fast location reporting(RDSSand short message communication(MSSservice.Then BeiDou technology frame combined with RNSS continuous navigation and RDSS location report,was constructed in eight years,and the coverage in Asia-Pacific was completed.Through effective satellite radio frequency compatible design and international coordination,BeiDou system is the first radio satellite system which includes RNSS,RDSS,MSS three major services,approved by International Telecommunication Union(ITUin the world.This paper expounds the development process,technical frame,main features and prospect of BeiDou system with three major services and four key functions,in the concept of innovation and transcendence.

  20. Radikale Operation bei Nierenkarzinom mit Tumorthrombose im rechten Herzvorhof

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Morávek P

    2002-01-01

    Full Text Available Einleitung: Die Ansicht über eine radikale Operation bei Nierenkarzinom mit einer Tumorthrombose im rechten Herzvorhof ist in der Literatur bisher kontrovers. Nach Meinung der Autoren ist der Tumorthrombus in erster Linie ein ernsthaftes Problem der Operabilität. Sie entschieden sich für eine radikale Operation. Methode: Die Autoren operierten 11 Patienten im Zeitraum von 1978 bis 2001. Die grundlegenden Bedingungen für eine Operation waren die exakte Festlegung der Diagnose und des Stadiums der Erkrankung (T1-T3, N0, M0. Bei 9 Patienten haben die Autoren eine Entfernung des Tumorthrombus in extrakorporaler Zirkulation bei Kreislaufstillstand und bei 2 Kranken mittels kavoatrialem Shunt ohne Herz-Lungen-Maschine durchgeführt. Ergebnisse: 2 Patienten sind in der 2. bis 4. Woche nach der Operation gestorben, 1 Patientin ist 2 Jahre nach der Operation gestorben, 1 Patient ist nach 4 Jahren und 1 Patient nach 8 Jahren gestorben. 6 Patienten leben 1, 2, 3, 3,5, 3,5 und 5 Jahre nach der Operation. Schlußfolgerung: Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Operation sind die richtige Indikation, die Wahl der passenden Operationsmethode sowie die Zusammenarbeit von Urologen und Kardiochirurgen. Die Autoren halten eine Entfernung des Thrombus mittels Atriotomie sowie Kavotomie in extrakorporaler Zirkulation und tiefer Hypothermie mit Kreislaufstillstand für die beste Methode.

  1. [Cardiodoron® bei Patienten mit Schlafstörungen - Ergebnisse einer prospektiven Beobachtungsstudie].

    Science.gov (United States)

    Rother, Claudia; Schnelle, Martin

    Hintergrund: Schlafstörungen gehören zu den häufigsten gesundheitlichen Problemen der heutigen Zeit. Stress und die dadurch bedingte innere Anspannung sowie eine unrhythmische Lebensführung z.B. durch Schichtarbeit sind bekannte auslösende Faktoren. Weniger bekannt ist, dass auch funktionelle Herz-Kreislauf-Beschwerden zu Störungen des Schlafs führen können und dass deren Behandlung zu einer Verbesserung der Schlafqualität beiträgt. Ganzheitlich betrachtet geht es daher um die Wiederherstellung einer gesunden Rhythmik, insbesondere des Herz-/Atem- sowie des Schlaf-Wach-Rhythmus, die Cardiodoron®, eine Heilpflanzenkomposition aus Primula veris, Hyoscyamus niger und Onopordum acanthium, unterstützt. Patienten und Methoden: Mittels einer prospektiven, multizentrischen Beobachtungsstudie sollte ermittelt werden, wie sich funktionelle Herz-Kreislauf-Beschwerden und/oder Schlafstörungen unter der Behandlung mit Cardiodoron® (Dilution) über 3-6 Monate entwickeln. Im Zeitraum von September 2009 bis März 2012 dokumentierten 92 Ärzte 501 Patienten, von denen 380 über Schlafstörungen klagten und deren Daten in dieser Publikation näher betrachtet werden. Nach einer Aufnahmeuntersuchung erfolgte nach 90 Tagen eine Abschlussuntersuchung und bei Fortführung der Therapie nach nochmals 90 Tagen eine Follow-up-Untersuchung. Neben 30 ärztlicherseits bewerteten Symptomen beurteilten die Patienten ihr Befinden mittels Pittsburgh Sleep Quality Index (PSQI) nach Buysse und der Beschwerden-Liste nach von Zerssen (B-L und B-L'). Ergebnisse: Unter der Cardiodoron®-Therapie gingen bei guter Verträglichkeit sowohl die Ausprägung der Schlafstörungen (um 65% von 2,0 auf 0,7 Punkte) als auch die erfassten 30 Symptome (um 59% von 24,3 auf 9,9 Punkte) deutlich zurück (p mit Schlafstörungen (mit oder ohne funktionelle Herz-Kreislauf-Beschwerden) kann die Ausprägung der Beschwerden mit Cardiodoron® deutlich gesenkt werden. Cardiodoron® ist gut verträglich. © 2016 S

  2. [Postoperative adjuvante Therapie mit einem Mistelextrakt (Viscum album ssp. album) bei Hündinnen mit Mammatumoren].

    Science.gov (United States)

    Biegel, Ulrike; Stratmann, Nina; Knauf, Yvonne; Ruess, Katja; Reif, Marcus; Wehrend, Axel

    2017-01-01

    Hintergrund: Canine Mammatumoren (CMT) sind wegen ihrer Häufigkeit und hohen Malignitätsrate eine Herausforderung für die Veterinärmedizin. Bisher ist noch keine postoperative adjuvante Therapie als wirksamer Standard etabliert und in den nächsten Jahren wohl auch nicht zu erwarten. Zusätzlich ist die Frage nach der Verträglichkeit einer adjuvanten Therapie mit Erhaltung oder Verbesserung der Lebensqualität (LQ) wichtig. Die Therapie mit Mistelextrakten (Viscum album L.; VAE) ist in der Humanonkologie nach adjuvanter Tumorbasistherapie (Chemotherapie und Bestrahlung) eine sehr häufig verwendete, zusätzliche adjuvante Behandlungsmethode. Auch bei verschiedenen Tierarten werden inzwischen Mistelpräparate in der Onkologie erfolgreich angewendet. Methoden: Überprüfung von Wirkung und Nutzen einer postoperativen, adjuvanten Misteltherapie beim CMT sowie Erfassung der LQ unter der VAE-Behandlung. Ausgewertet wurden 56 Hündinnen mit Mammaadenokarzinom, 33 ausschließlich operierte Kontrolltiere und 23 operierte Tiere, die adjuvant VAE erhielten. Ergebnisse: Die mediane Überlebenszeit (MST) aller Tiere (n = 56) betrug 32 Monate (Interquartilbereich 13-51 Monate). Im deskriptiven Vergleich der Überlebenszeiten (ST) nach Kaplan-Meier waren nach 12, 24, 36 bzw. 48 Monaten noch 24, 20, 15 bzw. 5 Hündinnen (entsprechend 72,7%, 60,6%, 45,1%, 12,4%) der Kontrollgruppe sowie 19, 14, 11 und 1 Hündin (82,6%, 60,9%, 47,8%, 4,3%) der VAE-Gruppe am Leben. Die VAE-Therapie führte zu einem geringeren Gesamtversterberisiko, das statistisch nicht signifikant war (Hazard Ratio (HR) 0,530, 95%-Konfidenzintervall (KI) 0,222-1,262; p = 0,15). Tendenziell (p = 0,07) zeigte sich eine Verringerung des tumorbedingten Sterberisikos auf 25% (HR 0,251, 95%-KI 0,056-1,122). Schlussfolgerungen: Es kann eine Tendenz zur Senkung des tumorbedingten Sterberisikos der VAE-Gruppe bei guter Verträglichkeit der Therapie angenommen werden. Die LQ der Tiere blieb über die gesamte

  3. Vertebroplasty in osteoporotic vertebral compression; Stellenwert der Vertebroplastie bei osteoporotisch bedingten Wirbelkoerperfrakturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoffmann, R.T.; Jakobs, T.F.; Ertl-Wagner, B.B.; Wallnoefer, A.; Reiser, M.F.; Helmberger, T.K. [Institut fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Universitaet Muenchen-Grosshadern (Germany)

    2003-09-01

    wurden 7 Studien, die den postinterventionellen Verlauf von jeweils mehr als 16 Patienten beschrieben haben und seit 1997 zum Thema Vertebroplastie bei Osteoporose veroeffentlicht wurden, kritisch beurteilt. Die Ergebnisse dieser Studien wurden mit eigenen Ergebnissen an 22 Patienten verglichen, die im Jahr 2002 behandelt wurden. Unmittelbar nach Durchfuehrung der VP wird eine sofortige Linderung der Beschwerden beschrieben. Im weiteren zeitlichen Verlauf werden eine Schmerzreduktion von bis zu 90% und eine deutliche Reduktion des Schmerzmittelbedarfs der betroffenen Patienten in der Literatur berichtet. Im Vergleich dazu konnten wir bei 17 von 22 (77%) von uns 2002 behandelten und evaluierten Patienten eine deutliche Schmerzreduktion erreichen. 18 von 22 Patienten (82%) konnten ihre Schmerzmedikation deutlich reduzieren oder vollstaendig beenden. Insgesamt konnte mit der perkutanen Vertebroplastie die Lebensqualitaet von Patienten, die schmerzhafte osteoporotische Wirbelkoerperfrakturen erlitten haben, nachhaltig verbessert werden. Waehrend der letzten Jahre haben Studien zur perkutanen Vertebroplastie gezeigt, dass ein guter und schneller Behandlungserfolg erreicht werden kann und der Patient einen deutlichen Zugewinn an Lebensqualitaet erfaehrt. (orig.)

  4. Projecting and construction in hydrological engineering. Comparison of goals and results. Papers read at the symposium of 15 - 17 Oct 1998; Planung und Realisierung im Wasserbau. Vergleich von Zielvorstellungen mit den Ergebnissen. Beitraege zum Symposium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Strobl, T. [ed.; Zunic, F. [comp.

    1998-07-01

    Today's hydrological engineers must take account of boundary conditions that were considered unimportant even a few years ago, e.g. ecological and social acceptability as well as political goals. The symposium presents examples of goals and reality, discusses the shortcomings of reality, and states the reasons. [German] Der Wasserbauingenieur muss heute bei der Planung und Realisierung wasserwirtschaftlicher Projekte und wasserbaulicher Anlagen viele Randbedingungen beruecksichtigen, die noch vor Jahren nicht oder nicht im derzeitigen Umfang massgebend waren. So ist beispielsweise die Beruecksichtigung gesamtoekologischer Belange bei groesseren Vorhaben zur selbstverstaendlichen Vorgabe einer jeden Planung geworden. Aber auch gesellschaftlich konsensfaehige Loesungen und die Beachtung politischer Wuensche stellen den Wasserbauingenieur vor grosse planerische Herausforderungen. Ein Ziel des Symposiums ist es, an konkreten Beispielen Planung und Wirklichkeit vorzustellen, eventuelle Abweichungen zu diskutieren und Ursachen hierfuer herauszuarbeiten. (orig.)

  5. Radiological diagnosis in epilepsy; Radiologische Diagnostik bei Epilepsie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ostertun, B. [Radiologische Universitaetsklinik, Bonn (Germany). Magnetresonanztomographie

    1999-03-01

    Results: Hippocampal sclerosis, the most frequent cause of focal epilepsy, can be detected with 90-98% sensitivity by visual analysis and quantitative signal and volume measurement of the hippocampi in high-resolution coronal T{sub 2}-weighted MR images. Benign tumors, such as gangliogliomas and dysembryoplastic neuoepithelial tumors (DNT), as well as cortical dysplasias are frequently composed of cystic and solid parts, which may show calcification, but never edema. Bloodbrain-barrier disruption as seen in approximately 40% of the benign tumors are the only feature that allows to differentiate them from non-neoplastic dysplasias. In rare cases of totally calcified lesions, CT may be the only diagnostic imaging modality. Proton-density-weighted or FLAIR imaging is essential for the detection of small solid cortical lesion components, because they provide sufficient contrast with adjacent CSF. T{sub 1}-weighted inversion recovery images are most sensitive for the detection of migration and gyration abnormalities. The depiction of calcified lesions and hemosiderin deposits after trauma is most efficient with T{sub 2}* weighted gradient echo sequences. Conclusions: With further rapid improvent of high resolution MRI techniques, the near future will probably show that nearly 100% of focal epilepsies are caused by structural brain abnormalities. With refined imaging techniques applied, the sensitivity of neuroradiological evaluation is 90% at present. Therefore presurgical MRI plays a key role in epilespy surgery. (orig.) [Deutsch] Ergebnisse: Ammonshornsklerosen, die haeufigste Ursache fokaler Epilepsien, werden bei Anwendung hochaufloesender koronarer T{sub 2}-gewichteter Sequenzen durch visuelle Beurteilung und quantitative Messungen von Signal und Volumen der Hippocampi mit 90-98% Sensitivitaet nachgewiesen. Gutartige Tumoren wie Gangliogliome und dysembryoplastische neuroepitheliale Tumoren (DNT) sowie glioneuronale Hamartien weisen gehaeuft zystische Komponenten

  6. Jamie Oliver i den gode smags tjeneste

    DEFF Research Database (Denmark)

    Leer, Jonatan

    2014-01-01

    det gode liv er i stigende grad blevet en central del af genren i dag, hvor særligt kogebogsforfatternes privatliv og livsstil – altså et selvbiografisk element – er blevet et bærende narrativ i mange kogebøger. Med sådanne iscenesættelser og dramatiseringer af forestillinger om det gode liv bevæger...... den gode sags tjeneste først og fremmest tjener til at skabe et positivt billede af tv-kokken/kogebogsforfatteren som etisk individ (og brand) på bekostning af de gastronomisk nødstedte. Det skal nævnes, at jeg i min læsning af Jamies kogebogs-kampskrift har ladet mig inspirere af den russisk...

  7. Dens Evaginatus: A Problem-Based Approach

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    A. Ayer

    2015-01-01

    Full Text Available Dens evaginatus is an uncommon developmental anomaly of human dentition characterized by the presence of tubercle on the occlusal surface of mandibular premolars and lingual surface of anterior teeth. Due to occlusal trauma this tubercle tends to fracture thus exposing the pathway to the pulp chamber of teeth. This case report is about the presentation of dens evaginatus in mandibular premolars bilaterally; among them tooth 44 was associated with chronic apical periodontitis. Fractured tubercle of three premolars was sealed with composite resin. Root canal treatment was performed with tooth 44. Routine endodontic treatment did not result in remission of infection. Therefore, culture and sensitivity tests were performed to identify the cause and modify treatment plan accordingly. Triple antibiotic paste was used as an intracanal medicament to disinfect the root canal that resulted in remission of infection.

  8. Dens invaginatus: A review and case series

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nesrine Tebbeb

    2018-01-01

    Full Text Available Dens invaginatus (DI (dens in dente is a developmental anomaly resulting from an invagination in part of variable depth of the enamel organ into the dental papilla in the surface of the crown before calcification of the dental tissues. This anomaly usually involves the upper lateral incisors. These teeth are frequently expressed by an unusual form of crown and accentuation in the cingulum or a cusp. They are a target for caries leading to pulp necrosis and apical pathosis, so the diagnosis and early prevention measures are important. When treatment is necessary, conservative, endodontic, and periodontal possibilities are very effective. Surgical interventions are only rarely indicated. The present paper deals with the treatment of series cases with DI.

  9. Stephen Schwartz og den folkelige lyd

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kreutzfeldt, Jacob

    2013-01-01

    Stephen Schwartz døde i foråret 2013. I denne artikel forsøger Jacob Kreutzfeldt, der gennemførte en række interviews med Schwartz gennem hans sidste år, at indkredse den æstetiske grundholdning, der prægede hans arbejde med radiomontagen i DR.......Stephen Schwartz døde i foråret 2013. I denne artikel forsøger Jacob Kreutzfeldt, der gennemførte en række interviews med Schwartz gennem hans sidste år, at indkredse den æstetiske grundholdning, der prægede hans arbejde med radiomontagen i DR....

  10. Den Digital Kirkegårdskultur

    DEFF Research Database (Denmark)

    Sabra, Jakob Borrits

    2016-01-01

    (primært vestlige) forskningslitteratur på området, vil jeg i denne artikel argumentere for, at kirkegården også har en voksende digital dimension, der kræver opmærk- somhed, holdningsudveksling og stillingtagen på samme vis som stedets religiøse, sekulære, æstetiske, sociale, kulturelle, historiske......, politiske og funktionelle dimensioner. Det for- udsætter et overblik over digitale fænomener og tendenser indenfor medieringer af døden i den danske kirkegårds- og mindekultur. Jeg vil således først give eksempler på, hvor- dan digitale teknologier og sociale medier kommer til udtryk i denne sammenhæng, og...

  11. Pneumonia in immunosuppressed patients; Pneumonien bei immunsupprimierten Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Solyanik, O.; Gaass, T.; Hellbach, K. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Dinkel, J. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Comprehensive Pneumology Center Munich (CPC-M), Muenchen (Germany)

    2017-01-15

    Pulmonary infections are a common complication in immunosuppressed patients with a frequently fatal prognosis despite modern prophylactic therapy. An early and correct diagnosis is important for initiation of the appropriate therapy. Chest radiography is the preferred initial imaging examination but is not accurate enough for the detection of pulmonary infections in immunosuppressed patients. Pneumonia is caused by a broad spectrum of pathogens in immunocompromised patients. In addition to imaging, the clinical history and epidemiology also play an important role in the diagnostics. Using epidemiological and anamnestic information, computed tomography (CT) shows a significantly better sensitivity and specificity particularly for the diagnosis of atypical forms of pneumonia. Due to the exact imaging of the different infiltration patterns CT provides an increased sensitivity with respect to the etiological classification of pulmonary infections. This article reviews in particular the radiological findings of commonly occurring pulmonary infections in immunosuppressed patients. (orig.) [German] Pneumonien bei immunsupprimierten Patienten sind haeufige Komplikationen, die trotzt moderner Prophylaxe toedlich verlaufen koennen. Eine korrekte Diagnose ist daher von entscheidender Bedeutung, um die richtige Therapie einleiten zu koennen. Die Roentgenthoraxaufnahme ist selten spezifisch genug fuer die genaue Einordnung atypischer Pneumonien in Folge einer Immunsuppression. Pneumonien unter Immunsuppression werden durch ein sehr breites Erregerspektrum verursacht. Eine wichtige Rolle bei der Diagnosefindung spielen neben der Bildgebung auch die klinische Anamnese und Epidemiologie. Mithilfe der klinischen Anamnese und Epidemiologie bietet die Computertomographie (CT) bei immunsupprimierten Patienten zum einen eine erhoehte Sensitivitaet bei der Detektion insbesondere atypischer Pneumonien. Zum anderen weist die CT durch die exakte Abbildung unterschiedlicher Infiltratmuster

  12. Open Access og Den Bibliometriske Forskningsindikator

    DEFF Research Database (Denmark)

    Dorch, Bertil

    2011-01-01

    I sine "Anbefalinger til implementering af Open Access i Danmark" foreslår det nationale Open Access Udvalget blandet andet, at Den Bibliometriske Forskningsindikator (BFI) bør koordineres med en national Open Access-politik. I dette paper, der er baseret på et blogindlæg, fremfører forfatteren...... fire grunde til, hvorfor han synes det er en dårlig idé at koble Open Access til BFI....

  13. Antigranulocyte scintigraphy of septic loosening of hip prosthesis: influence of different analyzing methods; Antigranulozytenszintigraphie bei septischer Hueft-Endoprothesen-Lockerung: Einfluss unterschiedlicher Auswertemethoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klett, R.; Steiner, D.; Puille, M.; Khalisi, A.; Bauer, R. [Giessen Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Matter, H.P.; Stuerz, H. [Giessen Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik

    2001-06-01

    visuellen Beurteilung der Spaetaufnahme, einer visuellen sowie einer quantitativen Bewertung des Aktivitaets-Zeit-Verlaufes von Frueh- zu Spaetaufnahme verglichen. Verifiziert wurden die Ergebnisse histologisch beziehungsweise mikrobiologisch. Ergebnisse: Es lagen jeweils 14 infizierte und nichtinfizierte Hueft-Endoprothesen vor. Fuer Sensitivitaet, Spezifitaet, negativen und positiven Vorhersagewert ergaben sich bei der visuellen Auswertung der Spaetaufnahme Werte von 0,86, 0,57, 0,80 und 0,67. Bei der visuellen Beurteilung des Zeitverlaufes ergaben sich Werte von 0,86, 0,79, 0,85 und 0,80 und bei der quantitativen Beurteilung Werte von 1, 0,93, 1 und 0,93. Fuer die Interobserveruebereinstimmung ergaben sich Kappa-Koeffizienten von 0,28 {+-} 0,2 fuer die Beurteilung der Spaetaufnahme, 0,48 {+-} 0,17 fuer die visuelle Beurteilung und 1,0 {+-} 0 fuer die quantitative Beurteilung des Zeitverlaufes. Schlussfolgerung: Es ergab sich bei allen verglichenen Groessen eine deutliche Ueberlegenheit der quantitativen Auswertung gegenueber den visuellen Auswertungen. Somit sollte die Antigranulozytenszintigraphie bei der septischen Hueft-Endoprothesen-Lockerung ausschliesslich mittels quantitativer Auswertung des Aktivitaets-Zeit-Verlaufes im Vergleich zu Knochenmark beurteilt werden. (orig.)

  14. Construindo um Densímetro

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ricetti Rodrigo

    2002-01-01

    Full Text Available Para fins didáticos, é apresentada uma maneira de construir um densímetro, aparelho utilizadopara medir a densidade de fluidos. um aparato fácil de ser construído e muito simples de serutilizado. Sua principal vantagem sobre os densímetros que comercialmente encontramos, é a suacapacidade de medir a densidade de quaisquer líquidos, operando em qualquer faixa de densidade. Outra vantagem que apresenta, é a possibilidade de fazer uma medição relativa entre quaisquerlíquidos, não fazendo apenas a medição relativa à densidade da água. Desta maneira, pode-semedir, por exemplo, a densidade do mercúrio em relação ao éter, com este instrumento. Nota-seque, desta maneira, com apenas um instrumento determina-se a densidade de qualquer líquido, nãosendo necessário dispor-se de densímetros que operem em diversas faixas de densidade, como é ocaso dos instrumentos encontrados comercialmente.

  15. Simultaneous Occurrence of Dens Invaginatus and Fusion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amit Mhapuskar

    2013-01-01

    Full Text Available Although Dens invaginatus and fusion are well-known and well established dental anomalies, they are rarely seen in supernumerary teeth. In this article, simultaneous occurrence of Dens invaginatus and fusion between maxillary lateral incisor and a supernumerary tooth is described. Dens invaginatus is clinically significant due to the possibility of the pulpal involvement; pulpitis, necrotic pulps and chronic periapical lesions are often associated with this anomaly without clinical symptoms. Fusion has a negative impact on the aesthetics, especially when it occurs in maxillary anterior teeth. It is difficult to clinically make differential diagnosis between fused teeth and geminated teeth, especially when these anomalies take place together with hypodontia or supernumerary tooth. It has been found that sequel of such teeth may result in delayed eruption, ectopic eruption or even impaction of permanent teeth; hence proper diagnosis by clinical and radiographic methods and intervention at appropriate time is of paramount importance. The accurate knowledge of variations in morphology of tooth and pulp cavity greatly assists the dentist in planning successful treatment options.

  16. Mediennutzung und Informationsbeschaffung über Studium- bzw. Berufswahl - Ingenieurberufe in den Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amina Ovcina Cajacob

    2014-06-01

    Full Text Available Diese Publikation basiert auf der Befragung von 4 125 Jugendlichen (SchülerInnen der Altersgruppe 12 bis 21 Jahre. Dafür wurden im Zeitraum vom 22. Oktober bis 12. November 2013 Jugendliche befragt, um Antworten auf folgenden Fragen zu bekommen: Welches Bild haben die Schüler vom Ingenieurberuf? Wie ist ihr allgemeines Mediennutzungsverhalten und wie beeinflussen Medien das Bild des Ingenieurs? Welche Berufe interessieren Jugendliche und wie informieren sie sich über Studien- bzw. Berufswahl? Welche Einflüsse spielen bei den Jugendlichen bezüglich der eigenen Berufs- und Studienwahl eine Rolle? Die Ergebnisse dieser umfassenden Analyse sind Grundlage für die Konzeption einer crossmedialen Sensibilisierungskampage, die zum Ziel hat, Vorurteile über den Ingenieurberuf abzubauen, Wissen und ein zeitgemässes Berufsbild zu vermitteln sowie Neugier auf ein Ingenieurstudium zu wecken. This publication is based on a survey of 4125 young people (pupils and students aged 12 to 21 years. In the period from October 22 to November 12, 2013 young people were interviewed to obtain answers to the following questions: . What an idea do young people have about an engineer and his profession? . What is their general media usage behavior? . How do media influence the image of the engineer? . Which professions are the most attractive for young people and how do they inform themselves about study or career choices? . Which influences are important for the study and career choice of young people? The results of this comprehensive analysis are the basis for the conception of a cross-media awareness campaign, which aims to reduce prejudices about the engineering profession, to impart knowledge as well as a contemporary professional image of engineer and to arouse interest for an engineering degree.

  17. Impact of UVB irradiation on vapor exchange in plants; Auswirkungen von UVB-Strahlung auf den pflanzlichen Gaswechsel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegler, H.; Huebner, C.

    1993-03-01

    Different species of Rumex - ones that are adapted to high altitudes like R. alpinus, R. alpestris, R. scutatus, ones that can exist at different altitudes like R. crispus, R. acetosella, R. conglomeratus, and ones whose habitat is the lowland, like R. maritimus, R. thyrsiflorus were exposed to different doses of UVB radiation; their vapour exchange and photosynthesis and the conductivity of the stomata and pigments were measured. During the main experiments the plants were irradiated for a longer period of time with UVB-rays in two different intensities; the above-mentioned parameters were again measured. The plants of the preliminary experiments appeared outwardly without damage even after a very high dose of UVB radiation of 34.98 kJ/Sm..2Sd. Nor were the transpiration or chlorophyll content of the three species (R. maritimus, R. scutatus, R. thyrsiflorus) reduced at this radiation dose, and flavenoid contents were not lastingly changed. Only R. scutatus increased its flavenoid content at the UVB dose of 15.742 kJ/Sm..2Sd up to the highest UVB dose. During the main experiment, R. crispus and R. maritimus exhibited enhanced photosynthesis through UVB radiation; by contrast, the photosynthesis of R. alpinus was inhibited and that of R. alpestris, R. acetosella and R. conglomeratus remained largely uninfluenced. (orig./UWA) [Deutsch] Es wurden hoehenangepasste (Rumex alpinus, Rumex alpestris, Rumex scutatus), in der Hoehenverbreitung flexible (Rumex crispus, Rumex acetosella, Rumex conglomeratus) und tieflandangepasste (Rumex maritimus, Rumex thyrsiflorus) Rumex-Arten verschiedenen UVB-Dosen ausgesetzt und der Gaswechsel, die Photosynthese, die Leitwerte der Stomata und die Pigmente erfasst. In den Hauptversuchen wurde mit zwei verschiedenen UVB-Intensitaeten ueber einen laengeren Zeitraum hinweg bestrahlt und ebenfalls die oben genannten Parameter vergleichend untersucht. Es zeigte sich, dass die Pflanzen im Vorversuch selbst bei einer sehr hohen UVB-Dosis von 34

  18. Importance of SPECT/CT for knee and hip joint prostheses; Stellenwert der SPECT/CT bei Knie- und Hueftgelenkprothesen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Strobel, K.; Steurer-Dober, I.; Huellner, M.W.; Veit-Haibach, P.; Allgayer, B. [Luzerner Kantonsspital (Switzerland). Institut fuer Nuklearmedizin und Roentgendiagnostik

    2012-07-15

    Complications, such as loosening or infections are common problems after hip or knee arthroplasty. If conventional X-rays are equivocal bone scintigraphy is the classical second-line imaging modality. Single photon emission computed tomography/computed tomography (SPECT/CT) offers metabolic and morphologic information in one imaging step and is becoming increasingly more available in larger hospitals. The SPECT/CT procedure is a promising method and is increasingly being used in daily routine to evaluate joint arthroplasty. The additional benefit compared with classical conventional bone scintigraphy has to be evaluated in further prospective studies. In our hospital SPECT/CT regularly gives important additional information regarding prosthetic joint complications. SPECT/CT is increasingly being used as the second step imaging standard modality if conventional X-rays are equivocal. (orig.) [German] Komplikationen wie Lockerung und Infekt stellen ein haeufiges Problem nach Hueft- und Kniegelenkprothesen dar. Wenn die konventionelle Roentgenaufnahme nicht zum Ziel fuehrt, ist die klassische konventionelle Skelettszintigraphie die am haeufigsten verwendete ''Second-line''-Bildgebung. Die ''single photon emission computed tomography''/CT (SPECT/CT) bietet metabolische und morphologische Informationen bzgl. Prothesenkomplikationen in einem Untersuchungsgang und ist zunehmend in groesseren Kliniken verfuegbar. Die SPECT/CT ist eine viel versprechende Methode und wird im klinischen Alltag bei der Evaluation von Gelenkprothesen zunehmend eingesetzt. Es sind noch mehr prospektive Studien noetig, um die Leistungsfaehigkeit und den Zusatznutzen gegenueber der klassischen Szintigraphie zu evaluieren. In unserer Klinik wird die Knochenszintigraphie bei der Abklaerung von Prothesenkomplikationen zumeist mit einer SPECT/CT kombiniert und liefert regelmaessig wichtige Zusatzinformationen. Die SPECT/CT entwickelt sich zunehmend zum Standard

  19. Interdependences between flow patterns and oxygen entry in aeration tanks of wastewater treatment plants; Der Zusammenhang von Stroemungsstrukturen und Sauerstoffeintrag bei druckbeluefteten Belebungsbecken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thiersch, B.

    2001-07-01

    The flow field, turbulence intensities and the distribution of the relative gas-holdup of aeration tanks of operating wastewater treatment plants were investigated experimentally with Acoustic-Doppler-Velocimeter probes. Based on the experimental results a hydrodynamical model in Euler-Euler-Formulation was developed and numerical studies of different tank and diffuser arrangements were performed. It was found that the flow pattern is mainly influenced by the gas sparger arrangement and the tank aspect-ratio. Combining the experimental and numerical results reasons for different aeration efficiencies were identified. Increasing the diffuser density changed the flow field from the spiral type to the cellular pattern with instable and dynamical structures. These flow patterns improved the aeration efficiency by increasing the residence time of the bubbles and the recirculating flows. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit werden grundlegende Stroemungsstrukturen von druckbeluefteten Belebungsbecken anhand messtechnischer Untersuchungen der Geschwindigkeitsverteilungen, Turbulenzgroessen und relativer Gasgehaltsverteilungen von Belebungsbecken im Betriebszustand aufgezeigt. Vorab wird die Einsatzfaehigkeit von Akkustik-Doppler-Sonden in dispersen Zweiphasenstroemungen detailliert ueberprueft. Aufbauend auf den Messergebnissen wird ein numerisches Simulationsprogramm zur dynamischen Berechnung unterschiedlicher Beckenkonfigurationen entwickelt. Aus den experimentellen Ergebnissen in Verbindung mit den Berechnungsergebnissen sowie den Auswertungen frueherer Untersuchungen konnten hydromechanische Ursachen der unterschiedlichen Sauerstoffeintragseffizienz bei verschiedenen Beckenkonzeptionen abgeleitet werden. Dabei stellen die Anordnung sowie Gleichverteilung der Belueftungselemente sowie das Querschnittsverhaeltnis der Belebungsbecken die wesentlichen Einflussgroessen auf die Ausbildung der Stroemungsstrukturen dar. Mit zunehmender Belegungsdichte und

  20. Diagnosis and clinical significance of dens invaginatus to practicing dentist.

    Science.gov (United States)

    Mupparapu, Muralidhar; Singer, Steven R; Pisano, Dominic

    2006-01-01

    Dens invaginatus, commonly known as dens in dente, is a developmental malformation of teeth that most commonly affects permanent maxillary lateral incisors. Deciduous teeth are infrequently affected. Presence of dens invaginatus in mandibular permanent teeth is extremely uncommon. A rare presentation of coronal double dens invaginatus incidentally detected in a mandibular canine tooth on radiographic examination is being reported, along with a discussion of this anomaly. The patient had presented for routine dental treatment unrelated to this finding. In addition, the various radiographic appearances of dens invaginatus, as they present within the maxillary and mandibular teeth, are described. Essential clinical considerations and treatment options are presented. A review of the pertinent literature is undertaken, and tables summarizing previously published reports of mandibular dens invaginatus and double dens invaginatus are presented. A review of the literature indicates that dens invaginatus in mandibular teeth is extremely rare, with only 11 other cases, involving 14 teeth, reported previously. Cases of double dens invaginatus are even more atypical, with only eight previously reported cases. Dens invaginatus is an anomaly that should be familiar to all practicing dentists because of the clinical implications and potential sequelae.

  1. Hämodynamische Analyse und Klassifikation der Gefäßstrukturen bei Patienten mit zerebralen arteriovenösen Malformationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Möller, Dietmar

    2009-08-01

    Full Text Available Hintergrund: Eine zerebrale arteriovenöse Malformation (AVM ist eine Gefäßmissbildung im Gehirn, die sich durch das Fehlen eines kapillaren Gefäßbettes mit abnormem Kurzschluss zwischen dem arteriellen und dem folgendem venösen System auszeichnet, dem sog. Nidus. Die veränderten hämodynamischen Bedingungen resultieren in neurologischen Ausfällen sowie in dysplastischen Veränderungen der zu- und abführenden Gefäße und daraus folgenden erhöhten Blutungsrisiko. Zielsetzung: Für die diagnostische Beurteilung der AVM sind Informationen über die individuelle Gefäßstruktur und die Hämodynamik von besonderem Interesse. In diesem Beitrag wird ein Verfahren zur Extraktion von Parametern zur Beschreibung der Hämodynamik präsentiert. Aufbauend hierauf werden Verfahren zur automatischen Detektion des Nidus der arteriovenösen Malformation sowie der zuleitenden (Feeder, ableitenden (Drainagevenen und „en passage“-Gefäße vorgestellt. Als Eingabe hierfür dienen hochaufgelöste 3D- sowie zeitlich-räumliche 4D-MRT-Bildsequenzen. Methoden: Bei der vorgestellten Methode wird zunächst in den 3D-MRT-Bilddaten das Gefäßsystem semi-automatisch segmentiert. Auf Basis eines neuen Verfahrens zur Charakterisierung der Hämodynamik durch Bestimmung des Einflusszeitpunktes des Kontrastmittels mittels referenzbasierter Kurvenanpassung wird in einem weiteren Schritt in den zeitlich-räumlichen MR-Bildfolgen für jedes Voxel der zeitliche Signalverlauf analysiert. Zusätzlich wird die Flussgeschwindigkeit des Kontrastmittels diskret approximiert. Anschließend werden die extrahierten Parameterbilder mittels eines nicht-linearen Registrierungsverfahrens automatisch auf das segmentierte Gefäßsystem übertragen. Durch eine kombinierte Analyse der Intensität, der Geschwindigkeit und des relativen Einflusszeitpunktes des Blutes werden Gefäßstrukturen automatisch charakterisiert. Ergebnisse: Zur Evaluation der vorgestellte Methode standen 19

  2. Magnetic resonance spectroscopy of brain tumors; MR-Spektroskopie bei Hirntumoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ditter, P.; Hattingen, E. [Universitaetsklinikum Bonn, FE Neuroradiologie, Radiologische Klinik, Bonn (Germany)

    2017-06-15

    Diagnose und Therapie. Einige wichtige Differenzialdiagnosen wie niedrig- vs. hochmaligne Tumore beduerfen allerdings zusaetzlicher MR-Methoden. Es soll der Stellenwert der MR-Spektroskopie (MRS) bei Hirntumoren kritisch diskutiert werden. Die {sup 1}H-MRS misst nicht invasiv Konzentrationen normaler und pathologischer Hirnmetabolite. Sie basiert auf dem Prinzip, dass chemische Protonenverbindungen bestimmter Hirnmetabolite das aeussere Magnetfeld fokal abschwaechen und die Protonenresonanzfrequenz nach typischen Mustern veraendern. Parameterkarten der MRS Imaging (MRSI) bilden zudem Tumorheterogenitaet und peritumorale Veraenderungen ab. Hierbei sind die Muster von N-Acetyl-Aspartat, ''total'' Cholin (tCho) oder Kreatin relativ robust. Die Erkennung anderer Metabolite wie Myoinositol, Glutamat, Laktat oder Lipide haengt hingegen stark von Faktoren wie Feldstaerke und Echozeit ab. Fuer solide Hirntumoren gilt, dass die tCho-Signalintensitaet in vitalem Tumorgewebe mit dem WHO-Grad des Hirntumors, d. h. mit der Malignitaet ansteigt. Die MRSI hilft, Gliome zu graduieren und den Zielpunkt bei Tumorbiopsien zu bestimmen. Unterschiedliche Verteilungsmuster bzw. spezielle Metabolitensignale erleichtern, zwischen Abszessen, Metastasen, ZNS-Lymphomen und Gliomen zu unterscheiden. Die {sup 1}H-MRSI liefert diagnostisch wertvolle Informationen zur Differenzialdiagnose und Graduierung von Hirntumoren, allerdings erschweren Artefakte, Signalstaerke, Parameterauswahl und fehlende Standardisierung - bislang - deren Einsatz in der Routinediagnostik. (orig.)

  3. Hydro-MRI for abdominal diagnostics in children; Hydro-MRT in der Darmdiagnostik bei Kindern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kern, A.; Schunk, K.; Oberholzer, K.; Thelen, M. [Mainz Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Radiologie; Kessler, M. [Mainz Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Kinderchirurgie

    2001-11-01

    Darmkontrastierung mit 1 l Mannitolloesung mittels MRT an einem 1,0-T-System untersucht. Es kamen transversale und coronare atemangehaltene Sequenzen (T2-HASTE-Sequenzen ohne und mit Fettsupprimierung) sowie kontrastmittelverstaerkte T1-FLASH-Sequenzen zum Einsatz. Die Untersuchungen wurden hinsichtlich der Beurteilbarkeit der einzelnen Darmabschnitte, des Ausmasses und Schweregrades entzuendlicher Veraenderungen sowie extraintestinaler Befunde ausgewertet. Ergebnisse: In 21/24 Untersuchungen konnten der komplette Duenndarm, in 15/24 Faellen zusaetzlich Anteile des Dickdarms dargestellt werden. In 3/24 Faellen war die Beurteilbarkeit des terminalen ileums eingeschraenkt. In 3/24 Untersuchungen traten geringe Atemartefakte auf. Folgende Befunde wurden erhoben: Veraenderungen bei M. Crohn (n = 4), ileitis terminalis (n = 3), ileitis terminalis mit Lymphadenitis mesenterialis (n = 1), Kolitis (n = 2), massive Koprostase (n = 1). Extraintestinal wurden Ovarialzysten (n = 3) und ein Pleuraerguss (n = 1) nachgewiesen. In 4 Untersuchungen fand sich freie Fluessigkeit ohne zusaetzliche pathologische Befunde. Bei 5 Untersuchungen konnten keine pathologischen Veraenderungen nachgewiesen werden. Die Untersuchung wurde von den Kindern gut toleriert; Nebenwirkungen durch die Darmkontrastierung wurden nicht beobachtet. (orig.)

  4. CT findings in acute small bowel diverticulitis; Computertomographie bei akuter Duenndarmdivertikulitis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ferstl, F.J.; Obert, R. [Radiologisch-Nuklearmedizinisches Zentrum (RNZ) am St. Theresienkrankenhaus Nuernberg (Germany)

    2004-02-01

    radiologische Verfahren gesichert werden, wobei die CT die Methode der Wahl darstellt. Das vorwiegend in Form von Kasuistiken beschriebene Spektrum der CT-Morphologie der akuten Duenndarmdivertikulitis variiert je nach Ausmass des Entzuendungsprozesses. Als typische CT-Befunde finden sich ein entzuendetes Divertikel, peridivertikulaere Fettgewebsinfiltrationen, extraluminale Luftansammlungen als Zeichen einer gedeckten Perforation und ein Wandoedem des betroffenen Duenndarmsegmentes mit vermehrter Distanzierung der Darmschlingen. In sehr seltenen Faellen kann auch ein Enterolith in einem entzuendeten Divertikel nachweisbar sein. An Komplikationen koennen Abszesse, Fisteln, ein Ileus und eine freie Perforation mit Peritonitis auftreten. Diagnostische Probleme bereitet die Duenndarmdivertikulitis von allem bei Lokalisation im terminalen Ileum und im Meckel-Divertikel. Zur Sicherung der computertomographischen Verdachtsdiagnose einer akuten Duenndarmdivertikulitis koennen ein Enteroklysma bzw. beim Meckel-Divertikel eine 99m-Technetium-Pertechnetat-Szintigraphie eingesetzt werden. Wir beschreiben die CT-Befunde zweier Patientinnen mit akuter Jejunumdivertikulitis und eines Patienten mit Meckel-Divertikulitis und vergleichen die Ergebnisse mit den Angaben aus der Literatur. (orig.)

  5. Dens evaginatus and dens invaginatus in a double tooth: A rare case report

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gaurav Sharma

    2015-01-01

    Full Text Available The presence of dens invaginatus (DI and dens evaginatus (DE on same tooth is a rare phenomenon. However, when these dental anomalies occur on a double tooth, it becomes an extremely rare phenomenon. The authors report a rare case of DI and DE on fused permanent maxillary central incisor with supernumerary tooth in a 40-year-old male. The present article also focuses on the differentiating fusion from gemination and also reviews preventive and management strategies for tooth with complex dental anatomy.

  6. Azelainsäure 20 % Creme: Auswirkung auf Lebensqualität und Krankheitsaktivität bei erwachsenen Patientinnen mit Acne vulgaris.

    Science.gov (United States)

    Kainz, Julius Thomas; Berghammer, Gabriele; Auer-Grumbach, Piet; Lackner, Verena; Perl-Convalexius, Sylvia; Popa, Rodica; Wolfesberger, Barbara

    2016-12-01

    Zur Wirksamkeit von Aknetherapien und deren Auswirkungen auf die Lebensqualität erwachsener Patienten liegen kaum Daten vor. ZIEL: Erhebung der Wirkung von Azelainsäure 20 % Creme (Skinoren ® ) auf Akne-Schweregrad und krankheitsbedingte Lebensqualität. Nichtinterventionelle Studie bei erwachsenen Patientinnen mit leichter bis mittelschwerer Akne. Wirksamkeitsparameter waren DLQI sowie Akne-Schweregrad im Gesicht, am Dekolleté sowie am Rücken im Gesamturteil des Prüfarztes (IGA-Skala: Grad 1 = annähernd reine Haut; 2 = leichte Akne; 3 = mittelschwere Akne). Visiten waren zu Studienbeginn sowie nach 4-8 und zwölf Wochen geplant. Von den 251 eingeschlossenen Patientinnen lag zu Studienbeginn bei 59 %, 31 % bzw. 10 % ein IGA-Grad von 1, 2 bzw. 3 vor; die am häufigsten betroffene Hautpartie war das Gesicht (IGA-Grad 2 oder 3: 79 %). Nach zwölf Behandlungswochen war eine signifikante Besserung der Acne vulgaris im Gesicht (IGA-Grad 0 oder 1: 82 %) sowie auf Dekolleté und Rücken feststellbar. Der mediane DLQI-Wert sank von neun zu Studienbeginn auf fünf nach zwölf Behandlungswochen. Neunzig Prozent der behandelnden Ärzte und Patientinnen beurteilten die Verträglichkeit der Behandlung als sehr gut oder gut. Die Anwendung von 20%iger Azelainsäure-Creme führt bei erwachsenen Frauen zu einer signifikanten Besserung der Acne vulgaris und der krankheitsbedingten Lebensqualität. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  7. Lies es zwischen den Pixeln - Prototypische Textualität in Computerspielen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tim Longerich

    2009-12-01

    Full Text Available Sind Computerspiele ‚Text’? Um diese Frage zu beantworten, entwickelt der vorliegende Beitrag zunächst eine Text-Definition, die dem Medium ‚Computerspiel’ gerecht wird. Auf dieser Basis werden die Kriterien prototypischer Textualität diskutiert und Überschneidungen der Merkmale beim klassischen Text und bei den Spielelementen von Computerspielen aufgezeigt. Ausblickend auf die Konsequenzen eines Transfers des Textbegriffes werden daneben die Konzepte ‚Intertextualität’ sowie ‚Isotopie’ an Computerspielen beleuchtet. Are computer games ‘text’? Answering this question, the publication at hand will argue how a definition of ‘text’ must be configured to match the medium ‘computer game’. On that basis, criteria of prototypical textuality will be discussed and substantive overlaps with respect to the attributes of both traditional text and game elements of the computer game will be identified. Moreover, forecasting the consequences of a conceptual transfer, the notions of ‘intertextuality’ and ‘isotopy’ will be examined.

  8. Significance of CT analysis of regional lymph node metastases in colorectal cancer; Bedeutung der CT fuer die Beurteilung regionaerer Lymphknotenmetastasen bei kolorektalen Karzinomen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gomille, T.; Christ, F. [Duesseldorf Univ. (Germany). Abt. fuer Radiologie und Nuklearmedizin; Aleksic, M.; Ulrich, B. [Krankenhaus Gerresheim (Germany). Chirurgische Klinik

    1998-12-01

    Purpose: For preoperative staging of colorectal cancer a CT scan is frequently performed. This report examines the sensitivity of CT for regional lymph node metastasis of colorectal cancer using different criteria. Materials and methods: Preoperative CT scans of 153 patients with colorectal cancer were analyzed using different criteria for N1. The results were then compared to the postoperative histological findings. Results: For N1=lymph nodes (LN)>1 cm the sensitivity was 47%. For N1=LN>1 cm or an increased number of LN<1 cm the sensitivity was 71%. In patients with a primary tumor seen on CT, sensitivity rose to 87%. Discussion: Evidence of regional nodal metastatic disease is only relevant for rectal cancer, colon polyps, and for locally excised tumors when considering present surgical concepts for the treatment of colorectal cancer. In these cases CT analysis using the broadened criteria for N1 proposes a valuable argument regarding possible preoperative radiotherapy or an operative revision. (orig.) [Deutsch] Die Sensitivitaet fuer den Nachweis regionaerer Lymphknotenmetastasen kolorektaler Karzinome wurde unter Anwendung verschiedener Kriterien fuer das N1-Stadium an Patienten mit histologisch gesichertem Lymphknotenbefund untersucht. Fuer das Kriterium N1=Lymphknoten (LK)>1 cm betrug die Sensitivitaet 47%. Fuer N1=LK>1 cm/vermehrte Anzahl LK<1 cm war sie 71%, bei erkennbarem Primaertumor sogar 87%. Unter Beruecksichtigung der derzeit geltenden operativen Therapiekonzepte ist der Nachweis von regionaeren Lymphknotenmetastasen nur bei Rektumkarzinom bzw. fuer Kolonpolypen oder fuer lokal exzidierte Karzinome fuer das therapeutische Vorgehen relevant. In diesen Faellen leistet die CT mit den erweiterten Kriterien fuer ein N1-Stadium trotz hoeherer falsch-positiver Raten eine wertvolle Hilfestellung fuer die Entscheidung ueber eine neoadjuvante Bestrahlung oder eine Nachresektion. (orig.)

  9. Was uns nicht umbringt, macht uns härter? Resilienzförderung bei armen Kindern aus Sicht des Capability-Ansatzes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gutwald Rebecca

    2015-07-01

    Full Text Available Resilienz wird in der Psychologie und Sozialpädagogik häufig als positiv angesehen. In der Armutsbekämpfung ist diese Sichtweise durchaus nachvollziehbar, insbesondere in der Prävention von Kinderarmut: wenn Resilienz das ist, was ein Kind in die Lage versetzt, die Risiken und negativen Folgen von Armut besser zu bewältigen, scheint es sinnvoll, diese Fähigkeit bei Kindern zu fördern. Mein Beitrag befürwortet diesen Befund, plädiert aber dafür, dass die Resilienzdebatte der Untermauerung durch Argumente aus der praktischen Philosophie bedarf, da das, was häufig als Resilienz bezeichnet wird, nicht immer positiv zu bewerten ist. Ziel meines Beitrags ist es, den Resilienzdiskurs im Rahmen der Kinderarmutsbekämpfung in einer normativen Theorie zu verankern: im Capability Ansatz von Amartya Sen. Resilienz wird damit, so meine These, zu einem fundamental normativen Begriff. Mein Beitrag gliedert sich in drei Teile: Zuerst wird auf die Grundideen des CA und die Stellung von Kindheit darin eingegangen. Im zweiten Teil wird der Resilienzbegriff im Kontext von Kinderarmutsprävention charakterisiert. Der dritte Teil widmet sich den Verbindungslinien zwischen der Resilienzdiskussion und dem CA. Leitgedanke ist dabei, dass der CA die menschliche Handlungsfähigkeit als normativ grundlegend auszeichnet. Auf dieser Basis lässt sich überzeugend beurteilen, warum Armut bei Kindern höchst problematisch ist und welches Ziel in der Resilienzförderung verfolgt werden soll. Wie ich argumentieren werde, ist die Bereitstellung von capabilities auch die gerechtigkeitstheoretische Basis von Resilienzförderung in der Praxis. Der Beitrag schließt mit Impulsen, welche, so meine Hoffnung, für eine weitere Diskussion der Normativität von Resilienz dienlich sein können.

  10. Fetal magnetic resonance imaging. Diagnostics in congenital diaphragmatic hernia; Fetale Magnetresonanztomographie. Diagnostik bei kongenitaler Zwerchfellhernie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kilian, A.K.; Buesing, K.A.; Neff, K.W. [Fakultaet fuer Klinische Medizin der Universitaet Heidelberg, Institut fuer Klinische Radiologie, Universitaetsklinikum Mannheim (Germany); Schaible, T. [Fakultaet fuer Klinische Medizin der Universitaet Heidelberg, Kinderklinik, Universitaetsklinikum Mannheim (Germany)

    2006-02-15

    Ultrasonography is the primary imaging modality for the evaluation of fetal or maternal anomalies. This method is safe, relatively inexpensive, easily accessible, and allows real-time imaging. Continuous technical improvements in ultrasonography in the last 10-15 years have led to improved diagnostic accuracy for fetal malformations. In cases of complex anomalies magnetic resonance imaging (MRI) can provide additional information. MRI has evolved as a valuable diagnostic method for evaluating fetal pathology. Particularly with regard to similarity of liver and lung parenchyma in ultrasonography, diagnosis of congenital diaphragmatic hernia (CDH) can be difficult. Beside morphological aspects, e.g., herniation of abdominal contents into the chest, small amounts of compressed lung can be visualized on MRI. The feasibility of using volumetric measurement on MRI may be helpful to predict high-risk fetuses and facilitate decisions to assure adequate prenatal and postnatal management to improve postnatal outcome. (orig.) [German] Der Ultraschall dient in der Schwangerschaft routinemaessig als Screeningmethode fuer fetale und maternale Anomalien, da dieser als sicher fuer Kind und Mutter, guenstig, allseits verfuegbar gilt und die Moeglichkeit einer Real-time-Darstellung bietet. Insbesondere aufgrund der Weiterentwicklung in den letzten 10-15 Jahren verfuegt der Ultraschall ueber eine hohe Aussagekraft bzgl. fetaler Fehlbildungen. In einzelnen Faellen, z. B. bei komplexen Fehlbildungen, kann die Magnetresonanztomographie (MRT) suffiziente Zusatzinformationen liefern. Aus diesem Grund hat sich die fetale MRT zur Diagnostik fetaler Fehlbildungen bewaehrt. Die Diagnose einer kongenitalen Zwerchfellhernie (congenital diaphragmatic hernia, CDH) kann im Ultraschall gerade durch sonographische Aehnlichkeit von Leber und Lunge erschwert sein. Im Falle einer CDH bietet die MRT neben der reinen Morphologie, u. a. der Ausdehnung der nach intrathorakal hernierten Abdominalorgane, die

  11. New placement of TIPS during pregnancy for recurring esophageal variceal bleeding: Estimation of fetal radiation exposure; TIPS-Neuanlage in der Schwangerschaft bei rezidivierender Oesophagusvarizenblutung - Abschaetzung der fetalen Strahlenexposition

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wildberger, J.E.; Vorwerk, D.; Stargardt, A.; Guenther, R.W. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik; Winograd, R.; Busch, N. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Medizinische Klinik 3

    1998-10-01

    Recurrent variceal bleeding due to liver cirrhosis led to treatment with a transjugular intrahepatic portosystemic shunt (TIPS) in a pregnant woman at 20 weeks` gestation. Fetal radiation exposure was estimated to be less than 10 mSv. The use of a graduated catheter allowed measurement of field size and reliable determination of the patient`s entrance dose. Radiation exposure of an approximated fetal dosage of 5.2 mSv did not justify abortion for medical reasons. Therefore, TIPS procedure is not generally contraindicated during pregnancy itself. TIPS placement may be a therapeutic option related to the severity of the underlying maternal disease, after radiation exposure of the fetus has been estimated. (orig.) [Deutsch] Bei rezidivierender Oesophagusvarizenblutung auf dem Boden einer Leberzirrhose wurde bei bestehender Schwangerschaft der 20. Woche ein transjugulaerer portosystemischer Stent-Shunt (TIPS) neu angelegt. Praeinterventionell wurde die zu erwartende Strahlenexposition fuer den Feten kleiner 10 mSv abgeschaetzt. Der Einsatz eines Messkatheters waehrend des Eingriffs ermoeglichte die genaue Bestimmung der Feldgroesse und somit eine verlaessliche Berechnung der Einfallsdosis. Die applizierte Strahlendosis lag mit 5,2 mSv unter der praeinterventionellen Abschaetzung. Eine Strahlenexposition in diesem Dosisbereich stellt keine Indikation fuer einen medizinisch induzierten Schwangerschaftsabbruch dar. Eine intakte Graviditaet ist keine absolute Kontraindikation zur TIPS-Neuanlage. Diese muss unter Beruecksichtigung der Schwere des muetterlichen Krankheitsbildes und unter Vorausabschaetzung der zu erwartenden Strahlenexposition fuer den Feten als moegliche Therapieoption geprueft werden. (orig.)

  12. An update on the diagnosis and treatment of dens invaginatus.

    Science.gov (United States)

    Zhu, J; Wang, X; Fang, Y; Von den Hoff, J W; Meng, L

    2017-09-01

    Dens invaginatus is a malformation with varying anatomical features, posing challenges to treatment. Early and accurate diagnosis plays a significant role in selecting the appropriate treatment. The diagnosis of teeth with a complex root canal system including dens invaginatus has made progress with the application of three-dimensional imaging techniques in endodontics. Advanced treatment options provide hope for teeth that could not be saved before. This review discusses diagnostic methods and treatment options for teeth with dens invaginatus, and provides guidelines for the management of dens invaginatus cases in clinic. Current as well as traditional diagnostic techniques are summarized. Treatment options including state-of-the-art alternatives are presented for coronal dens invaginatus and radicular dens invaginatus. © 2017 Australian Dental Association.

  13. Idle load losses of an injection-lubricated spur gear drive; Untersuchungen zu den Leerlaufverlusten eines einspritzgeschmierten Stirnradgetriebes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dick, A.K.

    2000-07-01

    The author investigated the effects of pressure in the gear casing on the load-independent meshing losses up to circumferential speeds of v{sub t} = 200 m/s. Apart from the reduction of losses, the limits of pressure drop are of interest. As the oil retains its characteristics even in partial vacuum, neither oil components nor additives must evaporate during operation. This means that also the effects of partial vacuum on the physical mechanisms was investigated as these may induce explosions of the oil spray inside the gear. Also considered are the characteristics of oil and air which are required for the design of the suction system. The investigations were carried out in close cooperation with Messrs. BHS-Cincinnati, Sonthofen, with financial aid from the Arbeitsgemeinschaft Industrieller Forschungsvereinigungen (AIF). [German] Turbogetriebe werden vorzugsweise zur Drehzahlwandlung zwischen Turbinen und Generatoren oder Verdichtern eingesetzt. Die groessten bekannten Ausfuehrungen solcher Getriebe liegen derzeit bei Leistungen bis P{sub A}=100 MW mit Antriebsdrehzahlen bis n{sub T}=7200 min{sup -1}. Mit der stetigen Weiterentwicklung der Antriebsmaschinen wachsen auch die Anforderungen an die Turbogetriebe. Derzeit befinden sich Anlagen mit P{sub A}=140 MW und Getriebeeingangsdrehzahlen bis n{sub 1}=10 000 min{sup -1} im Planungsstadium. Mit der Umfangsgeschwindigkeit steigen die Ventilations- und Quetschverluste ueberproportional an. Die daraus resultierende groessere Verlustwaerme fuehrt dazu, dass die Probleme bezueglich Kuehlung und Schmierung fuer den Getriebebauer zunehmend in den Vordergrund treten. Im Betrieb reicht der zur Schmierung benoetigte Oelvolumenstrom nicht zur Kuehlung der Getriebe aus, der groesste Teil des eingespritzten Oelvolumenstroms wird zur Kuehlung benoetigt. Dieser Volumenstrom senkt das Temperaturniveau im Getriebe, verschlechtert aber gleichzeitig den Getriebewirkungsgrad n{sub G}. Da die Getriebe zwischen Kraft- und

  14. Droht den "kleinen Sprachen" das Aussterben?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anita Lemić

    2014-12-01

    Full Text Available Die Prozesse der Globalisierung sind die Ursache für viele Änderungen in der Weltgemeinschaft, vor allem die Entfernung von Unterscheidungsmerkmalen (in Bezug darauf, dass „zwischen vielen ethnischen Zeichen, das was dauernd ist, ist die Dichotomisierung/Differenzierung eines „Wir-und-die-Anderen“ (Grbić, 2003, 93-64. Diese Zeichen wirken als Zeichen der Resozialisierung, die die bestehenden Identitäten löschen und sich an der Schaffung neuer Strukturen beteiligen. Die Zeit der Romantik in Europa ermöglichte die Schaffung von Nationalstaaten und ihr Hauptmerkmal war die Nationalsprache. Diese Art der sozialen Differenzierung hatte das Ziel, die Illusion einer vollständig homogenisierten Gesellschaft zu schaffen und damit den Prozess der Zerstörung der „kleinen“ Sprachen zu beginnen. Sprache und Kultur erwiesen sich als Grundlage der Gemeinschaftserhaltung. Die Homogenisierung ermöglicht Aktivitäten mit dem Ziel, einem Individuum zu helfen, sich als Individuum und als Mitglied der Gemeinschaft zu behaupten. Keine dieser beiden Identitäten kann ohne die Wechselwirkung mit der Umgebung erreicht werden. Die sprachliche Interaktion mit anderen Mitgliedern ist das Schlüsselsegment, das Menschen von anderen Lebensformen unterscheidet. Durch den Austausch von Erfahrungen mit anderen kommt der Mensch auf allen Ebenen voran und mit der Erfindung der Schrift öffnete er die Tür zur Entwicklung der Zivilisation. In dieser Arbeit beschäftigen wir uns mit der Frage der „Prestige“-Sprachen, die auf der Grundlage der Macht der Gemeinschaft der Muttersprachler ihren Bereich weit über die Grenzen des eigenen Landes hinaus erweitern und so eine politische und wirtschaftliche Vormachtstellung schaffen, aber auch mit den Auswirkungen jener Sprachen auf die Dekonstruktion oder möglicherweise vollständige Ausrottung der Sprachen, die auf diese Weise an Einfluss verlieren, unmodern werden und sich die Frage der Notwendigkeit ihrer

  15. Analytische Betrachtung des Quantisierungsfehlers bei grundlegenden Rechenoperationen der digitalen Signalverarbeitung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    W. Schlecker

    2005-01-01

    Full Text Available Bei der Realisierung digitaler Schaltungen mit einem ASIC oder FPGA kann die Wortbreite der Berechnungen frei gewählt werden. Um die Fläche bzw. die benötigte Hardware zu minimieren, wird versucht, die Berechnungen mit minimaler Wortbreite zu implementieren. Dabei muss jedoch das Quantisierungsrauschen, das durch das Beschränken der Wortbreite entsteht, berücksichtigt werden. Häufig wird hierzu eine worst-case Abschätzung des Fehlers gemacht oder mit Simulationen die benötigte Wortbreite bestimmt. Der vorliegende Beitrag betrachtet die Auswirkungen der Quantisierung analytisch. Dabei wird von gleichverteilten Eingangssignalen ausgegangen. Es wird das Quantisierungsrauschen in Abhängigkeit von der Eingangs- und Ausgangswortbreite bei der Multiplikation und beim Skalarprodukt betrachtet. Die Untersuchungen wurden für Runden und für Abschneiden analytisch durchgeführt und durch Simulation bestätigt.

  16. Damage characterisation of silicon carbides for applications in gas turbines in complex load conditions; Charakterisierung des Schaedigungsverhaltens von Siliciumcarbiden fuer den Einsatz in Gasturbinen unter komplexen Beanspruchungsbedingungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nestle, E.

    2000-06-01

    A tensile test facility for simultaneous thermal, mechanical and corrosive loading was developed and constructed for the purpose of characterizing the damage characteristics of ceramic high-temperature materials. Apart from tensile tests for up to 830 h, tests were also carried out on four-point bending test pieces and disk-shaped oxidation test pieces. The experiments were made at 1450 - 1550 C in dry or moist air. The materials investigated were one hot-pressed silicon carbide and two sintered silicon carbides. [German] Um keramische Hochtemperaturwerkstoffe bezueglich ihres Schaedigungsverhaltens charakterisieren zu koennen, wurde im Rahmen der vorliegenden Arbeit eine Zugpruefanlage zur gleichzeitigen Beanspruchung unter thermischen, mechanischen und korrosiven Bedingungen entwickelt und aufgebaut. Neben den in dieser Anlage durchgefuehrten Zugpruefungen mit Versuchszeiten bis zu 830 h wurden begleitende Untersuchungen an Vierpunkt-Biegeproben und scheibenfoermigen Oxidationsproben durchgefuehrt. Die Versuche konzentrierten sich auf den Temperaturbereich 1450-1550 unter trockenen und feuchten Luftatmosphaeren. Bei den untersuchten Werkstoffen handelte es sich um eine heissgepresste und zwei gesinterte Siliciumcarbid-Qualitaeten. (orig.)

  17. Den teoretiske udvikling af Supply Chain Strategimodeller

    DEFF Research Database (Denmark)

    Arvad Johansen, Jens

    2011-01-01

    segmentering via postponement-princippet, har givet mærkbare forbedringer. Det beskrives endvidere, hvordan produkternes livscyklus påvirker valget af supply chain design. Begrebet Demand Chain Management( DCM), hvormed strategimodeller bruger klassiske marketingelementer sammen med Supply Chain Management......Denne artikel beskriver med udgangspunkt i artikler og virksomhedseksempler udviklingen inde for supply chain strategimodeller. Ved hjælp af tidligere udviklede koncepter besvares spørgsmålet: “Hvad er den rette supply chain for mine produkter?”. Virksomhedseksempler beskriver, hvordan supply chain...

  18. Zoologien i den klassiske islamiske kultur

    OpenAIRE

    Provencal, Philippe; Aarab, Ahmed

    2014-01-01

    Denne artikel bringer en oversigt over forskning i den zoologiske videnskab, således som denne er kommet til udtryk i tekster skrevet på klassisk arabisk fra anden halvdel af 700-tallet til 1400-tallet. I lyset af nyere forskning og med eksempler hentet fra de arabiske tekster selv, bliver en ny bedømmelse af disse teksters faglige indhold foreslået. This article brings a survey of research on the science of zoology in the Classical Arabic/Islamic Culture as revealed in texts on this subje...

  19. Zu den on Emona und Ljubljana

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jaroslav Šašel

    1984-12-01

    Full Text Available Die Bildungssilbe -ona wurde in übernommenen ON von den Slawen regelmässig auf -in umgebildet (Salona-Solin. Dieser Gruppe wird vom Autor auch die Form Atamine beigezählt (für Emona, Anon. Ravenn. 4.20, die infolge einer Diskontinuität in Vergessenheit geriet. Im Bereich derselben Siedlungsstelle taucht später der ON Ljubljana auf, dessen Bildungssilbe -ana (wie in ON Fažana, Sežana auf lokales Bestehen eines sprachlich vorslawischen Elements hindeutet. Lit. und Beispiele s. im Text oben.

  20. Wirksamkeit von Bitumenemulsionen bei der Wiederverwertung pechhaltiger Materialien im Straßenbau

    OpenAIRE

    Metz, Georg

    2009-01-01

    Die Wirksamkeit von Bitumenemulsionen bei der Wiederverwertung pechhaltiger Straßenausbaustoffe hängt von ihrer Fähigkeit zur Immobilisierung der im Pech enthaltenen PAK und Phenole sowie von ihrer bautechnischen Eignung bei der Verarbeitung eines konkreten Straßenausbaustoffes ab. Die Arbeit befasst sich mit der Untersuchung und modellhaften Beschreibung des Brechverhaltens handelsüblicher Bitumenemulsionen sowie anhand von pechhaltigem Modellmischgut mit deren Fähigkeiten bei der Einkapselu...

  1. Early recognition of lung cancer in workers occupationally exposed to asbestos; Frueherkennung von Lungenkrebs bei asbestexponierten Arbeitnehmern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofmann-Preiss, K. [BDT MVZ Erlangen, Erlangen (Germany); Rehbock, B. [Praxis fuer Diagnostische Radiologie mit pneumologischem Schwerpunkt, Berlin (Germany)

    2016-09-15

    asbestbedingte Berufskrankheiten sind also Folge meist mehr als 30 bis 40 Jahre zurueckliegender Asbestexpositionen. Inzwischen stehen dabei asbestbedingte Lungenkarzinome und maligne Mesotheliome im Vordergrund. Die Kombination von Asbestexposition und Rauchen fuehrt dabei zu einer ueberadditiven Steigerung des Risikos, an Lungenkrebs zu erkranken. Bis heute gibt es fuer die Erkennung maligner Mesotheliome keine geeignete Frueherkennungsmethoden, und die therapeutischen Optionen sind unveraendert limitiert. Hingegen hat das National Lung Screening Trial (NLST-Studie) erstmals gezeigt, dass durch den Einsatz der Niedrigdosiscomputertomographie (LDCT) bei starken Rauchern die Mortalitaet bei Lungenkarzinomen signifikant gesenkt werden kann. Der dadurch entstehende Ueberlebensvorteil uebersteigt nach bisherigen Erkenntnissen die potenziell im Rahmen der diagnostischen Aufarbeitung auffaelliger Befunde auftretenden Risiken deutlich. Fuer die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) waren diese Ergebnisse in Verbindung mit den Empfehlungen internationaler medizinischer Fachgesellschaften und Organisationen ausschlaggebend, das bisherige Angebot der nachgehenden Vorsorge fuer ehemals asbestexponierte Arbeitnehmer mit besonders hohem Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken, um das Angebot einer LDCT-Untersuchung zu erweitern. (orig.)

  2. [Dens in dente. Histological characteristics of an unusual case of dens in dente].

    Science.gov (United States)

    Macorra, J C; Pérez, J; Puertas, A J

    1989-03-01

    We describe a rare case of "dens in dente" in an accessory germ in central location of an anencephalic phoetus. Its characteristics of having enamel surrounding normal dentin and normal pulpar cavity, all of them surrounded by the unaffected accessory germ leads us to describe the term "dente in dente". Such alteration is not previously described.

  3. Den skjulte Oldtid – den nye udstilling på Nationalmuseet

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ingemann, Bruno

    2009-01-01

    Enhver udstilling konstruerer sin besøgende! Man skal som besøgende have bestemte forudsætninger, en vis viden, kende bestemte kategorier, have en bestemt form for nysgerrighed – og det er udstillingen som skaber dette særsprog med dets muligheder for at udelukke eller inkludere den besøgende. De...

  4. The 'Neue Muehle' hydroelectric power plant at Kassel - identifying the turbine type; Die ''Neue Muehle in Kassel'' - Raetselraten um den Turbinentyp. Eine der letzten Knop-Turbinen im Museum ausgestellt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lang, T.

    2001-07-01

    This power plant was constructed in the late 19th century. Its turbines have been identified as Knop turbines made by 'Eisengiesserei and Maschinenfabrik von Briegleb, Hansen and Co.' at Gotha. They are assumed to be the last of their kind. [German] Wie in den folgenden Kapiteln dargelegt, handelt es sich bei den Turbinen der ''Neuen Muehle'' um Knop-Turbinen der Gothear ''Eisengiesserei and Maschinenfabrik von Briegleb, Hansen and Co.'' und nicht um Propeller-Turbinen. Diese Bezeichnung wird heute fuer Kaplan-Turbinen mit unbeweglichen Laufradschaufeln verwendet. Francis-Turbinen mit vertikaler Welle haben einen beweglichen, ebenfalls vertikal angeordneten Leitapparat, daher scheidet dieser Turbinentyp eindeutig aus. Auch der von Hamerak anhand der Abbildungen in Ausgabe 4/2000 konstruierte Zusammenhang von Francis-Turbine und Henschel-Turbine ist infolge der Bauart prinzipiell auszuschliessen. (orig.)

  5. The incidence of the dens invaginatus in the maxillary incisors

    International Nuclear Information System (INIS)

    Jin, Hae Yun; Lee, Sang Rae

    1980-01-01

    The purpose of this survey was to reveal a incidence of dens invaginatus in the maxillary incisor region. The material was 1671 sets of full mouth intraoral standard films, which was taken from the patients visiting for the routine check at the Infirmary of College of Dentistry, Kyung Hee University. The following results were obtained; 1. The incidence of dens invaginatus was 14.90 and that of slightly dilated dens invaginatus was 9.46%. 2. The incidence of dens invaginatus showed no difference between male and female. 3. Most of the dens invaginatus occurred in the maxillary lateral incisors (93.53%) and a few in the maxillary central incisors (6.46%) showed slight invagination. 4. Among the cases with dens invaginatus, over a half (53.41%) showed bilateral occurrence. 5. Comparatively rate cases, i. e. bilateral dens invaginatus of the maxillary central incisors, unilateral double dens invaginatus of the maxillary lateral incisor, and bilateral dens invaginatus of the maxillary lateral incisors, one side double and one side single, were reported.

  6. The incidence of the dens invaginatus in the maxillary incisors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jin, Hae Yun; Lee, Sang Rae [Dept. of Dental Radiology, Division of Dentistry, Graduate School, Kyung Hee University, Seoul (Korea, Republic of)

    1980-11-15

    The purpose of this survey was to reveal a incidence of dens invaginatus in the maxillary incisor region. The material was 1671 sets of full mouth intraoral standard films, which was taken from the patients visiting for the routine check at the Infirmary of College of Dentistry, Kyung Hee University. The following results were obtained; 1. The incidence of dens invaginatus was 14.90 and that of slightly dilated dens invaginatus was 9.46%. 2. The incidence of dens invaginatus showed no difference between male and female. 3. Most of the dens invaginatus occurred in the maxillary lateral incisors (93.53%) and a few in the maxillary central incisors (6.46%) showed slight invagination. 4. Among the cases with dens invaginatus, over a half (53.41%) showed bilateral occurrence. 5. Comparatively rate cases, i. e. bilateral dens invaginatus of the maxillary central incisors, unilateral double dens invaginatus of the maxillary lateral incisor, and bilateral dens invaginatus of the maxillary lateral incisors, one side double and one side single, were reported.

  7. Mozart, Karl Barth, og den kristne troslæren

    DEFF Research Database (Denmark)

    Petersen, Nils Holger

    2010-01-01

    En diskussion af Karl Barths teologiske brug af W.A.Mozart i den kirchliche Dogmatik med kontekstuel inddragelse af en til en vis grad tilsvarende overordnet diskussion af Mozart, skrevet af en samtidig musiker, den fremtrædende Mozart-dirigent Ferenc Fricsay. ......En diskussion af Karl Barths teologiske brug af W.A.Mozart i den kirchliche Dogmatik med kontekstuel inddragelse af en til en vis grad tilsvarende overordnet diskussion af Mozart, skrevet af en samtidig musiker, den fremtrædende Mozart-dirigent Ferenc Fricsay. ...

  8. Digital kommunikation med den offentlige sektor

    DEFF Research Database (Denmark)

    Berger, Jesper; Andersen, Kim Normann

    2013-01-01

    til. I denne undersøgelse sættes der fokus på myndighedernes besvarelse af den digitale post. Digital post blev bl.a. etableret som et alternativ til almindelig e-mail for at det offentlige kan kommunikere med borgere og virksomheder på en sikker måde, dvs. uden at uvedkommende kan få adgang til...... følsomme oplysninger. Fokus for undersøgelsen er hvordan håndterer myndighederne besvarelserne i den digitale postkasse: svarer de på digital post og e-mail, hvor hurtigt svarer de og er svarene brugbare? Undersøgelsen medtager myndighedernes besvarelse af digital post og e-mail, dels for at kunne...... sammenligne de to digitale kanaler og for at kunne sammenligne med en tidligere undersøgelse af digital kommunikation med det offentlige. Herudover er der tidligere gennemført en undersøgelse af e-mail svar og svartider i New Zealand og Australien. De danske resultater fra e-mail undersøgelsen, men ikke...

  9. Digital kommunikation med den offentlige sektor

    DEFF Research Database (Denmark)

    Berger, Jesper Bull; Andersen, Kim Normann

    digital postkasse, som borgerne kunne skrive til. I denne undersøgelse sættes der fokus på myndighedernes besvarelse af den digitale post. Digital post blev bl.a. etableret som et alternativ til almindelig e-mail for at det offentlige kan kommunikere med borgere og virksomheder på en sikker måde, dvs....... uden at uvedkommende kan få adgang til følsomme oplysninger. Fokus for undersøgelsen er hvordan håndterer myndighederne besvarelserne i den digitale postkasse: svarer de på digital post og e-mail, hvor hurtigt svarer de og er svarene brugbare? Vi har også undersøgt besvarelse af e-mail, dels...... for at kunne sammenligne de to digitale kanaler og for at kunne sammenligne med en tidligere undersøgelse af digital kommunikation med det offentlige. Herudover er der tidligere gennemført en undersøgelse af e-mail svar og svartider i New Zealand og Australien. De danske resultater fra e-mail undersøgelsen...

  10. Digital kommunikation med den offentlige sektor

    DEFF Research Database (Denmark)

    Berger, Jesper Bull; Andersen, Kim Normann

    til. I denne undersøgelse sættes der fokus på myndighedernes besvarelse af den digitale post. Digital post blev bl.a. etableret som et alternativ til almindelig e-mail for at det offentlige kan kommunikere med borgere og virksomheder på en sikker måde, dvs. uden at uvedkommende kan få adgang til...... følsomme oplysninger. Fokus for undersøgelsen er hvordan håndterer myndighederne besvarelserne i den digitale postkasse: svarer de på digital post og e-mail, hvor hurtigt svarer de og er svarene brugbare? Undersøgelsen medtager myndighedernes besvarelse af digital post og e-mail, dels for at kunne...... sammenligne de to digitale kanaler og for at kunne sammenligne med en tidligere undersøgelse af digital kommunikation med det offentlige. Herudover er der tidligere gennemført en undersøgelse af e-mail svar og svartider i New Zealand og Australien. De danske resultater fra e-mail undersøgelsen, men ikke...

  11. UMA PROSPOSTA DEDUTIVISTA PARA PRINCÍPIOS CONTÁBEIS

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paulo Schmidt

    2009-09-01

    Full Text Available A proposta deste estudo a apresentar um breve relato sobre a evolução do pensamento cientifico ocorrida na física com a substituição dos princípios contábeis e filosófico, desde a Antiguidade grega ate os dias de hoje, como forma de fundamentar o posicionamento contrario ao raciocínio indutivo para o estabelecimento de uma estrutura conceitual para a contabilidade e para o desenvolvimento dos princípios contábeis. Apos essa incursão pelo campo filosófico, será aduzido um dos trabalhos de D. R. Scott, ex-professor da Universidade de Michigan, que já na década de 1930 defendia o processo de raciocínio dedutivo e a necessidade de coerência e unidade para o estabelecimento dos princípios contábeis. Este estudo justifica-se, principalmente, porque ainda existem pesquisadores da área contábil que defendem o método indutivo com único procedimento cientifico capaz de levar a certeza, Como defendia Descartes. Alem disso, mesmo apos a revolução cientifica princípios teóricos de Newton, pelos princípios da teoria da relatividade de Einstein, alguns pesquisadores defendem a imutabilidade dos princípios contábeis, como sendo verdades indubitáveis, não aceitando o permanente desenvolvimento da teoria contábil e sua continua adaptabilidade a nova realidade ambiental. A contabilidade, assim como toda disciplina do conhecimento humano que postula um patamar cientifico, deve estruturar-se com base em um conjunto de princípios racionalmente dispostos. Diante desse panorama, faz-se mister inquirir se os princípios contábeis podem ser oniscientes e impassíveis as mudanças do mundo?

  12. Pulmonary manifestations in collagen vascular diseases; Pulmonale Manifestationen bei Kollagenosen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogel, M.N.A. [Thoraxklinik, Universitaetsklinikum Heidelberg, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie mit Nuklearmedizin, Heidelberg (Germany); Universitaetsklinikum Heidelberg, Translational Lung Research Center (TLRC), Heidelberg (Germany); Kreuter, M. [Thoraxklinik, Universitaetsklinikum Heidelberg, Zentrum fuer interstitielle und seltene Lungenerkrankungen, Pneumologie und Beatmungsmedizin, Heidelberg (Germany); Universitaetsklinikum Heidelberg, Translational Lung Research Center (TLRC), Heidelberg (Germany); Kauczor, H.U. [Radiologische Klinik, Universitaetsklinikum Heidelberg, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Heidelberg (Germany); Universitaetsklinikum Heidelberg, Translational Lung Research Center (TLRC), Heidelberg (Germany); Heussel, C.P. [Thoraxklinik, Universitaetsklinikum Heidelberg, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie mit Nuklearmedizin, Heidelberg (Germany); Radiologische Klinik, Universitaetsklinikum Heidelberg, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Heidelberg (Germany); Universitaetsklinikum Heidelberg, Translational Lung Research Center (TLRC), Heidelberg (Germany)

    2016-10-15

    Pulmonary complications are frequent in patients with collagen vascular diseases (CVD). Frequent causes are a direct manifestation of the underlying disease, side effects of specific medications and lung infections. The standard radiological procedure for the work-up of pulmonary pathologies in patients with CVD is multidetector computed tomography (MDCT) with thin-slice high-resolution reconstruction. The accuracy of thin-slice CT for the identification of particular disease patterns is very high. The pattern of usual interstitial pneumonia (UIP) representing the direct pulmonary manifestation of rheumatoid arthritis (RA) can be identified with a sensitivity of 45 % and a specificity of 96 %. Both direct pulmonary manifestations, drug-induced toxicity and certain infections can have a similar appearance in thin-slice MDCT in various forms of CVD. Knowledge of the patterns and causes contributes to the diagnostic certainty. At first diagnosis of a CVD and associated pulmonary symptoms thin-slice MDCT is recommended. Clinical, lung function and imaging follow-up examinations should be performed every 6-12 months depending on the results of the MDCT. In every case the individual CT morphological patterns of pulmonary involvement must be identified. The combination of information on the anamnesis, clinical and imaging results is a prerequisite for an appropriate disease management. (orig.) [German] Pulmonale Komplikationen sind bei Patienten mit Kollagenosen keine Seltenheit. Haeufig sind eine direkte Manifestation der Grunderkrankung, eine Nebenwirkung der medikamentoesen Therapie oder eine Lungeninfektion die Ursachen. Das radiologische Standardverfahren zur Klaerung pulmonaler Pathologien bei Patienten mit Kollagenosen ist die Multidetektorcomputertomographie mit duennschichtigen Rekonstruktionen (Duennschicht-MDCT). Die Treffsicherheit der Duennschicht-MDCT ist fuer die Identifikation eines Erkrankungsmusters sehr hoch. So kann beispielsweise das Muster einer

  13. Magnetic resonance imaging of hypertrophic cardiomyopathy. Evaluation of diastolic function; MRT-Bildgebung bei hypertropher Kardiomyopathie (HCM). Evaluation der diastolischen Funktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarz, F.; Reiser, M.F.; Theisen, D. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Deutsches Zentrum fuer Herzkreislaufforschung (DZHK), Muenchen (Germany); Schwab, F. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Josef Lissner Laboratory for Biomedical Imaging, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Beckmann, B.M.; Schuessler, F.; Kaeaeb, S. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Medizinische Klinik und Poliklinik I, Muenchen (Germany); Zinsser, D.; Goelz, T. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2013-01-15

    Hypertrophic cardiomyopathy (HCM) has a prevalence of approximately 0.2% and is clinically asymptomatic in many patients or presents with unspecific symptoms. This explains the importance of imaging for the diagnosis of HCM as well as for the assessment of the clinical course. The definitive finding in HCM is myocardial hypertrophy with thickening of the ventricular wall {>=} 15 mm. While echocardiography is an excellent screening tool magnetic resonance imaging (MRI) allows a comprehensive analysis of the heart in HCM. This includes a detailed analysis of the distribution and extent of myocardial hypertrophy, a thorough evaluation of systolic and diastolic cardiac function, the assessment of the presence and extent of dynamic outflow tract obstruction as well as the description of the systolic anterior motion (SAM) phenomenon of the mitral valve with secondary mitral insufficiency. When contrast material is administered, additional information about myocardial perfusion as well as the presence and extent of myocardial fibrosis can be obtained. This study compared systolic functional parameters as well as end systolic and end diastolic wall thickness of patients with and without diastolic dysfunction. (orig.) [German] Die hypertrophe Kardiomyopathie (HCM) hat eine Praevalenz von ca. 0,2% und verlaeuft in vielen Faellen zeitlebens klinisch asymptomatisch. Falls es zur Ausbildung von Symptomen kommt, sind diese oft unspezifisch. Dies erklaert den Stellenwert der Bildgebung bei der Erstdiagnose und Verlaufsbeurteilung der HCM. Leitbefund ist eine myokardiale Hypertrophie mit Wanddicken von {>=} 15 mm. Waehrend die Echokardiographie ein hervorragendes Screeningverfahren ist, erlaubt die MRT eine umfassende Feindiagnostik bei der HCM, zu der gezaehlt werden: eine genaue Darstellung des Verteilungsmusters und des Schweregrads der Hypertrophie, eine detaillierte Analyse der linksventrikulaeren systolischen und diastolischen Funktion, eine Beurteilung und Quantifizierung

  14. The diagnostic use of MRT in cases of suspected spondylitis; MRT-Differentialdiagnose bei Verdacht auf Spondylitis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehner, K. [Inst. fuer Roentgendiagnostik, Klinikum rechts der Isar der Technischen Univ. Muenchen (Germany)

    1994-11-01

    In cases where MRT fails to reveal abscess formation or typical vertebral changes to confirm the preliminary diagnosis, further examinations are necessary to exclude diseases other than spondylitis. More remote possibilities like insufficiency fracture, rheumatic disorders and neoplasm can mostly be ruled out on the basis of conventional X-ray pictures. Conventional tomography and computed tomography should also be carried out in addition to MRT in the rare case of unconfirmed activated arthrosis or disc removal syndrome. In order to distinguish between infective and non-infective/reactive changes, contrast-enhanced repeat MRT following antibiotic treatment may be very helpful. (orig.) [Deutsch] Wenn bei einer Spondylitis ein dafuer beweisender Abszess oder eine typische Destruktion des Wirbelkoerpers nicht vorliegt, ist auch nach Durchfuehrung einer MRT oft eine differentialdiagnostische Abgrenzung gegenueber anderen Ursachen erforderlich. Ferner stehende Differentialdiagnosen wie Insuffizienzfraktur, rheumatische Erkrankungen und eine Neoplasie koennen mit den Moeglichkeiten des konventionellen Roentgenbildes meist ausgeschlossen werden. An die konventionelle- und Computertomographie sollte - auch nach Durchfuehrung der MRT - noch in unklaren Einzelfaellen von aktivierter Arthrose oder Postdisketomie-Syndrom gedacht werden. Eine gute differentialdiagnostische Moeglichkeit zur Unterscheidung zwischen einem Infekt und einem nicht infektioesen/reaktivem Geschehen ist die Wiederholungs-MRT mit KM-Applikation nach durchgefuehrter antibiotischer Behandlung. (orig.)

  15. Philipp van den Bossche – Sac. Caes. Mai. Phrygiarius

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Bukovinská, Beket

    -, č. 0130 (2015), s. 1-18 ISSN 2190-3328 Institutional support: RVO:68378033 Keywords : Philipp van den Bossche * Prague court * Rudolph II * Kunstkammer Subject RIV: AL - Art, Architecture, Cultural Heritage http://www.riha-journal.org/articles/2015/2015-oct-dec/bukovinska-philipp-van-den-bossche

  16. ICC2007 i Moskva, den 23. internationale kartografikongres

    DEFF Research Database (Denmark)

    Brodersen, Lars

    2007-01-01

    1200 deltagere fra hele verden var samlet i dagene 4. til 9. august 2007 i Moskva for at afholde den 23. internationale kartografikongres. Udgivelsesdato: september......1200 deltagere fra hele verden var samlet i dagene 4. til 9. august 2007 i Moskva for at afholde den 23. internationale kartografikongres. Udgivelsesdato: september...

  17. Empirisme, rationalisme og den moralske følelse

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nielsen, Carsten Fogh

    2003-01-01

    Sammenlignende diskussion af David Humes og Immanuel Kants syn på følelsernes rolle for den moralske dom......Sammenlignende diskussion af David Humes og Immanuel Kants syn på følelsernes rolle for den moralske dom...

  18. Laika – den første hund i rummet

    DEFF Research Database (Denmark)

    Alstrup, Aage Kristian Olsen

    2013-01-01

    DETTE ER DEN FØRSTE ARTIKEL I EN SERIE OM FORSØGSDYRENES ROLLE I RUMFORSKNINGEN. DYRENE SPILLEDE EN CENTRAL ROLLE I RUSSERNES OG AMERIKANERNES RUMKAPLØB UNDER DEN KOLDE KRIG. I DAG BRUGES DYRENE TIL MEDICINSKE FORSØG UDFØRT I VÆGTLØS TILSTAND. FØRSTE ARTIKEL HANDLER OM GADEKRYDSET LAIKA, SOM BLEV...

  19. Trump, NATO og den europæiske sikkerhedsarkitektur

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ringsmose, Jens; Henriksen, Anders

    Manglende klarhed i den amerikanske linje over for det NATO, landet indtil nu har taget føringen i, vil få konsekvenser for Europa og for Danmarks muligheder og valg. Denne rapport ser på konsekvenserne for den europæiske sikkerhedsarkitektur....

  20. "Den lille havfrue" som digital pop op-bog

    DEFF Research Database (Denmark)

    Mygind, Sarah

    2017-01-01

    Anmeldelse af: DIGITAL POP OP-BOG H. C. ANDERSEN OG BOOKS & MAGIC DEN LILLE HAVFRUE Bog og App til iOS & Android 5......Anmeldelse af: DIGITAL POP OP-BOG H. C. ANDERSEN OG BOOKS & MAGIC DEN LILLE HAVFRUE Bog og App til iOS & Android 5...

  1. A rare presentation of multiple dens invaginatus in maxillary dentition.

    Science.gov (United States)

    Purani, Jigar M; Purani, Hiral J

    2014-08-01

    Dens invaginatus is a developmental disturbance of the tooth and usually occurs in the maxillary lateral incisor of permanent dentition. In this article, a rare case of dens invaginatus affecting multiple permanent maxillary teeth is described. 2014 BMJ Publishing Group Ltd.

  2. Facial cellulitis secondary to dens invaginatus: a case report.

    Science.gov (United States)

    Arsenault, Murielle; Anderson, Ross D; Dyment, Heather; MacLellan, Jennifer; Doyle, Tracy

    2011-04-01

    We describe a case of dens invaginatus in an unerupted permanent maxillary lateral incisor, which led to facial cellulitis in a 10-year-old girl. We review the importance of recognizing dens invaginatus and present strategies for preventing loss of vitality in the affected tooth.

  3. An update on the diagnosis and treatment of dens invaginatus

    NARCIS (Netherlands)

    Zhu, J.; Wang, X.; Fang, Y.; Hoff, J.W. Von den; Meng, L.

    2017-01-01

    Dens invaginatus is a malformation with varying anatomical features, posing challenges to treatment. Early and accurate diagnosis plays a significant role in selecting the appropriate treatment. The diagnosis of teeth with a complex root canal system including dens invaginatus has made progress with

  4. Den Ontologiske Vending i Antropologi og Science and Technology Studies

    DEFF Research Database (Denmark)

    Winthereik, Brit Ross

    2015-01-01

    Formålet med artiklen er at afsøge, hvad videnskabs- og teknologi- studier eller Science and Technology Studies (STS) tilbyder humaniora og samfundsvidenskaberne med det nybrud, der er blevet kaldt den ontologiske vending. Med udgangspunkt i en beskrivelse af den onto- logiske vending i antropologi...

  5. {sup 1}H-MR spectroscopy in anorexia nervosa. Reversible cerebral metabolic changes; {sup 1}H-MR-Spektroskopie bei Anorexia nervosa: Reversible zerebrale Metabolitenaenderungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moeckel, R.; Schlemmer, H.P.; Becker, G.; Koepke, J.; Georgi, M. [Heidelberg Univ. (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie; Gueckel, C.; Goepel, C.; Schmidt, M. [Zentralinstitut fuer Seelische Gesundheit, Mannheim (Germany). Klinik fuer Kinder- und Jugendpsychiatrie; Hentschel, F. [Zentralinstitut fuer Seelische Gesundheit, Mannheim (Germany). Neuroradiologie

    1999-04-01

    Purpose: By using localized {sup 1}H-MR spectroscopy in the brain of patients with anorexia nervosa we wanted to verify our preliminary results and to look for a reversibility of the metabolic changes under therapy. Methods: In 22 patients and 17 healthy volunteers (11 follow-up examinations) single voxel {sup 1}H-MR spectroscopy (TE=50 ms, TM=30 ms, TR=1500 ms, voxel (2 cm){sup 3}, acq.: 256) was used in two different localizations (thalamus and parieto-occipital region). The first examination of the patients was performed before therapy, the follow-up examination at the end of therapy. Results: In both regions of the brain we found a statistically significant elevation of the Cho/Cr-ratio in comparison to normal controls. The follow-up examinations revealed reversibility of the metabolic changes under successful therapy. Conclusion: {sup 1}H-MR spectroscopy reveals metabolic changes in the brain of patients with anorexia nervosa, which are reversible under successful therapy. These metabolic changes can be conclusively explained using a biochemical model. (orig.) [Deutsch] Ziel: Im Rahmen dieser weiterfuehrenden Studie sollten die bisherigen Ergebnisse der lokalisierten {sup 1}H-MR-Spektroskopie des Gehirns an Patienten mit Anorexia nervosa verifiziert werden. Weiter sollte ueberprueft werden, ob die von uns nachgewiesenen metabolischen Veraenderungen unter Therapie reversibel sind. Methode: Die {sup 1}H-MR-Spektren wurden bei 22 Patientinnen und 17 Probanden (11 Verlaufskontrollen) in Einzelvolumentechnik (TE=50 ms, TM=30 ms, TR=1500 ms, Voxel: (2 cm){sup 3}, Acq.: 256) in zwei unterschiedlichen Hirnregionen (Thalamus, parieto-okzipitale Region) durchgefuehrt. Die erste Untersuchung der Patienten erfolgte bei Aufnahme und die Verlaufskontrolle zum Abschluss der stationaeren Behandlung. Ergebnisse: Bei den Patienten wurde in beiden Hirnregionen ein statistisch signifikant erhoehter Wert fuer das Cho/Cr-Verhaeltnis im Vergleich zu dem Normalkollektiv nachgewiesen

  6. CT urography in women with primary or recurrent pelvic tumors. Background and initial experiences; CT-Urographie bei Frauen mit primaeren oder rezidivierenden Beckentumoren. Hintergrund und erste Erfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seifert, S.; Mueller-Lisse, U.G.; Degenhart, C.; Mourched, F.; Reiser, M.F. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Campus Innenstadt, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Jundt, K. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Campus Innenstadt, Klinik und Poliklinik fuer Gynaekologie und Geburtshilfe, Muenchen (Germany); Stief, C.G.; Mueller-Lisse, U.L. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Campus Innenstadt, Klinik und Poliklinik fuer Urologie, Muenchen (Germany)

    2011-07-15

    Malignant tumors of the female pelvis account for 12-13% of newly diagnosed solid neoplasms among women in the USA and Germany. German guidelines advocate diagnostic imaging for local recurrence and metastasis while there are no recommendations for primary tumors. As excretory urography has been replaced by the excretory phase of computed tomography urography (CTU) in many institutions, two independent observers retrospectively evaluated CTUs of primary or recurrent female pelvic tumors to rule out associations between CTU findings and subsequent urologic measures. Among 31 CTUs of 27 women (age 29-84 years, mean 57 years) with 15 primary and 13 recurrent tumors, 83-100% of unremarkable proximal, middle and distal ureter segments were completely delineated in the excretory phase (delay 6-29 min, mean 16 min). The most common pathological findings included distal ureter obstruction (n=19, 61%), bladder compression (n=13, 42%) and bladder invasion (n=8, 26%). Out of 20 pathologically altered urinary tracts 8 were subsequently subjected to urologic measures (2-tailed Fisher exact test, p=0.0215) but none of the 10 unremarkable urinary tracts were treated. It appears that CTU is a sensible pre-therapeutic test for the urinary tract for primary and recurrent female pelvic tumors. (orig.) [German] Maligne Beckentumoren stellen 12-13% aller neu diagnostizierten soliden Neoplasien bei Frauen in den USA und in Deutschland dar. Deutsche Leitlinien befuerworten bildgebende Untersuchungen bei Lokalrezidiven und Metastasen; fuer Primaertumoren gibt es keine einschlaegigen Empfehlungen. Da das Ausscheidungsurogramm durch die Ausscheidungsaufnahme der CT-Urographie (CTU) weitgehend abgeloest ist, wurde bei weiblichen Beckentumoren oder deren Rezidive der Zusammenhang zwischen CTU-Befunden und nachfolgenden operativen urologischen Massnahmen retrospektiv von 2 unabhaengigen Auswertern geprueft. Bei 31 CTUs von 27 Frauen (Alter 29-84, Median 57 Jahre) mit 15 Primaertumoren und 13

  7. Influencing parameters of water and methanol transport in a big direct methanol fuel cell; Einflussgroessen auf den Wasser- und Methanoltransport einer groesseren Direkt-Methanol Brennstoffzelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schonert, Morten

    2008-07-01

    . There was no effect of cathode water on the cell voltage. However, the influence of different catalysts could be clearly identified and is a major influencing factor of MEA performance. The stability of the cell voltage, on the other hand, is strongly dependent on the flow distribution structure. For example, with a single meander operation at the low air volume flows required for water autonomy is possible. Methanol permeation can be influenced and minimized via the methanol concentration on the anode as a function of current density. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit wurden die Einflussgroessen auf den Wasser- und Methanoltransport einer groesseren Direkt-Methanol Brennstoffzelle (Pel > 1 kW) untersucht. Hintergrund ist ein angestrebter wasserautarker Betrieb eines Direkt-Methanol Brennstoffzellensystems. Da bei der elektrochemischen Reaktion auf der Anode Wasser verbraucht wird und auf der Kathode dabei mehr Wasser entsteht, muss diese Differenz ueber die Luft ausgetragen werden. Alles weiter auf der Kathode anfallende Wasser muss kondensiert und der Anode zurueckgefuehrt werden. Mit zunehmender Umgebungstemperatur muss dabei der Luftvolumenstrom reduziert werden, da ansonsten mehr Wasser als erlaubt ausgetragen wuerde. Des Weiteren fuehren niedrigere Luftvolumenstroeme auf der Kathode zu einer instabilen Zellspannung, was auch einem uebermaessigen Anfall von Wasser zugeschrieben wird. Es ist daher von der Seite der Systemtechnik gewollt, die Menge des auf der Kathode anfallenden Wassers zu reduzieren. Es zeigte sich, dass die Wasserpermeation durch die Membran-Elektroden-Einheit (MEA) bei den fuer das Erreichen der Wasserautarkie notwendigen geringen Luftvolumenstroemen vorrangig von der Aufnahmekapazitaet und der Verweilzeit der Luft ueber der Kathode abhaengig ist und weniger von der Art des auf der Kathode verwendeten Materials. Die Wasserpermeation kommt bei einem Ausgleich des Konzentrationsgradienten zum Stillstand. Neben der Wasserpermeation kommt

  8. Konservatismen og den højreradikale terror

    DEFF Research Database (Denmark)

    Skov, Christian Houlberg

    2011-01-01

    Den norske højreekstremist Anders Behring Breiviks terror mod det norske samfund har herhjemme ledt til en voldsom debat om blandt andet forbindelsen mellem tonen i debatten og terrorangrebet og forholdet mellem den siden 2001 meget omtalte kulturkonservatisme og Anders Breiviks terrorhandling....... Essayet Konservatismen og den højreradikale terror forsøger dels at skabe klarhed over fronterne i debatten, dels at rette en kritik mod såvel tendensen til at afskrive handlingen som uforståelig som af tendensen til at slå den bredere højrefløjs kritik af multikulturalismen i hartkorn med Breiviks...... højreradikalisme. Artiklen forsøger at vise skellet mellem et konservativ og et højreradikalt ideologisk udgangspunkt, samtidig med, at den fastholder, at konservative ikke per definition er immune over for radikalisering....

  9. Guide til evaluering af Den motiverende samtale

    DEFF Research Database (Denmark)

    Lunde, Anita; Douw, Karla

    UC Lillebælt har på baggrund af kommunale henvendelser udarbejdet et kursusforløb om Den motiverende samtale (DMS). I en efterfølgende evaluering af forløbet har en nedsat projektgruppe udarbejdet en guide til selvevaluering med fokus på kompetenceudvikling af kursusdeltagerne. For at sikre...... dog også andre kommunikationsmodeller, og DMS indgår i fragmenter. Det er særligt delen om ambivalens og forandringshjulet der fremhæves fra DMS. Evalueringen af SEG peger på følgende: Selvevaluering er mest meningsfyldt, når DMS jævnligt anvendes, hvorfor målgruppen for SEG med fordel kan beskrives...

  10. dens dualitet – ‘den gode død’ og ‘den dårlige død’

    DEFF Research Database (Denmark)

    Jacobsen, Michael Hviid; Dalgaard, Karen Marie; Wanseele, Janet Ferrari

    2013-01-01

    Abstract dansk: Igennem de seneste årtier har forestillinger om ‘den gode død’ været en vigtig drivkraft i og inspirationskilde for palliative praksis. I denne artikel argumenterer forfatterne for, at man kan begynde at se konturerne af en skifte væk fra en ensidig fokusering på ’den gode død’ og...

  11. Erste Erfahrungen mit der subkutanen Harnableitung bei der palliativen Therapie von Ureterobstruktionen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Würnschimmel E

    2003-01-01

    Full Text Available Eine Harnableitung in Form von Nephrostomien oder inneren Schienen ist bei Patienten mit Harnstauungsnieren aufgrund retroperitonealer Malignome nicht selten die einzige palliative Therapiemöglichkeit. Die subkutane Harnableitung mittels einer Prothese aus Silikon-PTFE ist eine neue, minimal-invasive Therapieoption. Wir haben bisher bei 4 Patientinnen diese Behandlung mit ausgezeichneten Ergebnissen angewendet.

  12. "Updates to Model Algorithms & Inputs for the Biogenic Emissions Inventory System (BEIS) Model"

    Science.gov (United States)

    We have developed new canopy emission algorithms and land use data for BEIS. Simulations with BEIS v3.4 and these updates in CMAQ v5.0.2 are compared these changes to the Model of Emissions of Gases and Aerosols from Nature (MEGAN) and evaluated the simulations against observatio...

  13. Den portugisiske koloniserings mange stemmer. António Lobo Antunes

    DEFF Research Database (Denmark)

    Larsen, Ingemai

    2007-01-01

    Artiklen analyserer to af den portugisiske forfatter Antonio Lobo Antunes bedst kendte værker og viser hvorledes den portugisiske kolonisering med dens mange ambivalenser og 'stemmer' her italesættes.......Artiklen analyserer to af den portugisiske forfatter Antonio Lobo Antunes bedst kendte værker og viser hvorledes den portugisiske kolonisering med dens mange ambivalenser og 'stemmer' her italesættes....

  14. Kosmetisk kirurgi og den transformérbare krop -en analyse af den amerikanske tv-serie Nip/Tuck

    DEFF Research Database (Denmark)

    Jerslev, Anne

    2009-01-01

    En analyse af krops- og kønsiscenesættelser i den amerikanske tv-serie om kosmetisk kirurgi Nip/Tuck......En analyse af krops- og kønsiscenesættelser i den amerikanske tv-serie om kosmetisk kirurgi Nip/Tuck...

  15. Innere Emigration und Diktatur die getarnten Botschaften in den Opern der meister aus bojana von Konstantin Iliev und der gefesselte Prometeus von Lazar Nikolov

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kostakeva Maria

    2004-01-01

    Full Text Available (nemački Die Frage der "inneren Emigration" in den ehemaligen kommunistischen Ländern Europas wird an Beispielen zweier Opern der wichtigen bulgarischen Komponisten Konstantin Iliev und Lazar Nikolov untersucht. Ähnlich wie Paul Hindemith in Mathis der Maler, in Ilievs Meister aus Bojana (1962, kam die Inspiration von einer mittelalterlichen Legende her, und iM Mittelpunkt des Dramas steht das Problem der Freiheit der Schöpfer unter der dogmatischen Gewalt. IM Gefesselten Prometeus (1972 von Nikolov ist die Hauptperson als Symbol des Protests gegen die Tyrannei und die Unterdrückung zu verstehen und so lässt sich in allen Zeiten politisch interpretieren, umso mehr bei einem kommunistischen Regime.

  16. MRCP in primary sclerosing cholangitis; MRCP bei primaerer sklerosierender Cholangitis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weber, C.; Krupski, G.; Lorenzen, J.; Adam, G. [Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Grotelueschen, R.; Rogiers, X. [Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (Germany). Abt. fuer Hepatobilaere Chirurgie; Seitz, U. [Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (Germany). Klinik fuer Interdisziplinaere Endoskopie

    2003-02-01

    Purpose: Evaluation of MR-cholangiopancreaticography (MRCP) for the diagnosis of primary sclerosing cholangitis (PSC) in correlation with endoscopic retrograde cholangiopancreaticography (ERCP) and in comparison to the diagnostic accuracy of various T2-weighted sequences. Methods and Materials: Fifty-five patients (34 males, 21 females: mean age 40 years, range 16 to 65 years) with suspected PSC were examined in a 1.5 T MR unit (Magnetom Vision, Siemens, Erlangen), using breath-hold transverse and coronal HASTE, paracoronal RARE and thin-sliced HASTE (TS-HASTE) sequences. Applying a five-point-scale, two blinded investigators assessed the image quality for ROC analysis. Morphologic criteria of PSC were documented and correlated with ERCP, which served as the gold standard, and sensitivity, specificity and diagnostic accuracy were calculated. Results: PSC was confirmed in 40 of 55 patients (ERCP 55 of 55, liver biopsy 37 of 55), with concomitant chronic ulcerative colitis in 27 and Crohn's disease in 6 of the 40 patients. Qualitative analysis of the image quality showed no significant difference between RARE, HASTE and thin-sliced HASTE sequences (3.4/3.5/3.2). The RARE sequence had the highest sensitivity (97%), specificity (64%) and accuracy (84%) for the detection of PSC. The difference between HASTE and thin-sliced HASTE was statistically significant (p<0.01). Of the 40 patients with confirmed PSC, 29 were followed by MRI and 3 underwent a liver transplantation within the follow-up period. A Klatskin tumor, which was misdiagnosed by MRCP, was diagnosed by brush biopsy in 1 of the 40 patients. Interobserver variability was adequate to good (kappa 0.4 to 0.7), depending on the chosen sequence. (orig.) [German] Ziel: Wertigkeit der MRCP bei der Diagnostik der primaeren sklerosierenden Cholangitis (PSC) in Korrelation zur endoskopischen retrograden Cholangiopankreatikographie (ERCP) und Vergleich der diagnostischen Treffsicherheit verschiedener T{sub 2

  17. Fractures of the atlantoaxial complex in the elderly: assessment of radiological spectrum of fractures and factors influencing imaging diagnosis; Frakturen des Atlas und Axis bei aelteren Patienten: Untersuchung des Radiologischen Spektrums der Frakturen und bedeutsamer Faktoren fuer die Bildgebende Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lomoschitz, F.M. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, AKH Wien, Wien (Germany); Dept. of Radiology, Harborview Medical Center, Univ. of Washington, Seattle, WA (United States); Blackmore, C.C.; Linnau, K.F.; Mann, F.A. [Dept. of Radiology, Harborview Medical Center, Univ. of Washington, Seattle, WA (United States); Stadler, A. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, AKH Wien, Wien (Germany)

    2004-02-01

    -axialen Komplexes. Material und Methode: Retrospektive Auswertung von 123 Frakturen des atlanto-axialen Komplexes bei 95 konsekutiven aelteren Patienten (65-102 Jahre, mittleres Alter 79 Jahre). Die atlanto-axialen Frakturen wurden anhand der initial durchgefuehrten bildgebenden Untersuchungen der Halswirbelsaeule klassifiziert. Klinische Angaben einschliesslich neurologischer Status bei Aufnahme und Unfallmechanismus wurden fuer jeden Patienten herangezogen. Die Daten wurden hinsichtlich Frakturtypus sowie Assoziation mit klinischen Veraenderungen und Unfallmechanismus ausgewertet. Ergebnisse: Die Mehrzahl der Patienten hatte Frakturen des Axis (95%), zumeist Dens-Frakturen (74%). Isolierte Frakturen des Atlas (5%) und Kombination mit Frakturen der occipitalen Kondylen (3%) oder der Wirbel C3-C7 (8%) waren selten. Ueberwiegende Unfallursache waren Stuerze (59%). Aeltere Patienten, die bei Verkehrsunfaellen verletzt wurden, hatten signifikant haeufiger isolierte Axis-Frakturen und Typ III Dens-Frakturen (p < 0,02). Zusammenfassung: C2 ist bei atlanto-axialen Frakturen bei aelteren Patienten nahezu immer mitbetroffen. Die Unfallursache hat Einfluss auf den Typ atlantoaxialer Frakturen bei aelteren Patienten. (orig.)

  18. Religionsvetenskapen i övergången från den första till den andra moderniteten

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ahlin, Lars

    2009-01-01

    Den tyske sociolog Ulrich Beck er optaget af overgangen fra den første til den anden modernitet. Han argumenterer for at denne overgang fører til at sociologiske kategorier som klasse og familie bliver zombie-kategorier. Det er kategorier skabt under den første modernitet men som stadigvæk er i...... brug i dag under den anden modernitet, til trods for at de er levende døde kategorier. I denne artikel argumenters for at kategorier, begreber, brugt inden for religionsvidenskaben, primært religionssociologien, også kan betragtes som zombie-kategorier. De begreber der diskuteres er religiøse...

  19. Konflikt und Kooperation bei der Wassernutzung in Mittelasien

    NARCIS (Netherlands)

    Wegerich, K.

    2009-01-01

    In Mittelasien sind Mensch, Natur und Wirtschaft auf das Wasser zweier Flusssysteme angewiesen: des Syr Darja im Norden und des Amu Darja im Süden. Beide Ströme sind in hohem Maße zur Stromgewinnung und landwirtschaftlichen Bewässerung erschlossen. Die Nutzung des Wassers birgt erhebliches Potential

  20. Magnetic resonance tomography in eclampsia; Magetresonanztomographie bei Eklampsie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Uhlig, U. [St.-Vincentius-Krankenhaeuser, Karlsruhe (Germany). Radiologische Klinik

    1995-05-01

    Eclampsia is a rare but severe complication during the course of a pregnancy. The CT-findings at the brain are well known. Reports on MRT-findings are limited, however, especially in German literature. We describe the MRT picture of the cerebral changes caused by eclampsia and discuss the advantages of MRT in comparison with CT. The use of contrast agents with MRT shows breakdown of blood-brain barrier but does not provide any information of therapeutical consequences and should be avoided during pregnancy. An early and targeted use of MRT in any case of unclear or suspicious neurological symptoms during pregnancy is recommended. MRT supports differential diagnosis regarding non pregnancy-related cerebral disease and can be helpful for therapy planning in cases of preeclampsia. Additionally, MRT offers the possibility to control the effect of therapy with regard to brain damage. (orig.) [Deutsch] Die Eklampsie ist eine seltene aber erhebliche Komplikation im Verlauf einer Schwangerschaft. Die computertomographischen Veraenderungen im Gehirn sind bekannt. Mitteilungen von kernspintomographischen Befunden finden sich vor allem in der deutschen Literatur noch selten. Wir beschreiben das kernspintomographische Bild der zerebralen Veraenderungen bei Eklampsie und diskutieren die Vorteile der MRT im Vergleich zur CT. Die Gabe von Kontrastmittel bei der MRT weist zwar die Blut-Hirn-Schrankenstoerung nach, bringt aber keine therapeutisch relevanten Informationen. Sie sollte waehrend der Schwangerschaft vermieden werden. Ein frueher und gezielter Einsatz der MRT bei unklaren oder verdaechtigen neurologischen Symptomen waehrend der Schwangerschaft ist sinnvoll. Die MRT unterstuetzt die Differentialdiagnose in bezug auf nicht schwangerschaftsbezogene zerebrale Leiden und kann fuer die Therapie richtungweisend sein, wenn die Gestose noch nicht ausgepraegt ist. (orig.)

  1. Diagnostic evaluation of deep vein thrombosis; Diagnostik bei tiefer Venenthrombose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuerst, G.; Saleh, A. [Universitaetsklinikum Duesseldorf (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie

    2001-12-01

    CT and MRI are efficient modalities for the imaging of venous thrombi. Their application currently is restricted to complementary use, in cases when results of US and/or phlebography leave open questions (as e.g. central extension of thrombi, assessment of causes, post-surgery follow-up). (orig./CB) [German] CT und MRT sind effiziente Techniken zur Venendarstellung bei Thrombose. Ihr Einsatz ist derzeit Fragestellungen vorbehalten, die sich sonographisch und/oder phlebographisch nicht ausreichend klaeren lassen (z. B. Thromboseausdehnung nach zentral, Ursachenabklaerung, postoperative Kontrollen). (orig.)

  2. Receptor imaging of schizophrenic patients under treatment with typical and atypical neuroleptics; Nuklearmedizinische Rezeptordiagnostik bei schizophrenen Patienten unter Therapie mit typischen und atypischen Neuroleptika

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dresel, S.; Tatsch, K. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Meisenzahl, E. [Psychiatrische Klinik der Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Scherer, J. [Bezirkskrankenhaus Haar (Germany)

    2002-09-01

    -motorische Nebenwirkungen hervorzurufen. Die Besetzung postsynaptischer Dopamin-D2-Rezeptoren wird als ein wesentlicher Aspekt der antipsychotischen Wirksamkeit der Neuroleptika angesehen. Diese koennen nuklearmedizinisch durch [I-123]IBZM-SPECT dargestellt werden. Fuer das typische Neuroleptikum Haloperidol wurde eine dosisabhaengige, exponentielle Besetzung der Dopamin-D2-Rezeptoren nachgewiesen. Ab einem Schwellenwert des spezifischen Bindungsindex von 0,4 (Norm: >0,95) zeigten mit einer Ausnahme alle untersuchten Patienten extrapyramidal-motorische Nebenwirkungen. Auch unter Therapie mit dem atypischen Neuroleptikum Clozapin ergab sich eine exponentielle Dosis-Wirkungsbeziehung mit jedoch einem deutlich flacheren Kurvenverlauf im Vergleich zu Haloperidol. Extrapyramidalmotorische Nebenwirkungen traten bei diesen Patienten nicht auf. Neuere, als atypisch eingestufte Neuroleptika wie Risperidon und Olanzapin zeigten ebenfalls eine exponenzielle Dosis-Wirkungsbeziehung, wobei deren Kurvenverlaeufe zwischen denen von Haloperidol und Clozapin lagen. Extrapyramidal-motorische Nebenwirkungen traten bei den letzteren Neuroleptika seltener als bei Haloperidol, bei Olanzapin nur bei einem Patienten in unserem eigenen Patientengut auf. Das pharmakologische Profil atypischer Neuroleptika zeichnet sich neben der Bindung an die postsynaptischen Dopamin-D2-Rezeptoren auch durch Bindung an Rezeptoren diverser anderer Neurotransmittersysteme, insbesondere des serotonergen Systems, aus. Somit ist wahrscheinlich, dass die niedrigere Inzidenz fuer extrapyramidal-motorische Nebenwirkungen bei atypischen Neuroleptika durch (orig.)

  3. A regional climate model for the Arctic and the North Atlantic; Ein regionales Klimamodell fuer die Arktis und den Nordatlantik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berndt, H.

    2001-07-01

    corresponding a low influence of the lateral boundary conditions. Overall, REMO has proved to be a useful tool for a better understanding of the processes in the Arctic and the North Atlantic. Further adjustment of the parameterizations seems to be necessary. Other components of the climate system have to be considered to successfully describe the complex feedbacks and processes of the climate subsystems. (orig.) [German] Die Arktis und der subpolare Nordatlantik bilden mit ihren komplexen Mechanismen und Rueckkopplungen eine wichtige Komponente unseres Klimasystems. Aufgrund der geringen Beobachtungsdichte und der niedrigen Aufloesung globaler Klimamodelle, bietet sich der Einsatz hoeher aufloesender regionaler Klimamodelle an. Das hier verwendete regionale Klimamodell (REMO) basiert auf dem frueheren Wettervorhersagemodell EM des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und wurde am Max-Planck-Institut fuer Meteorologie (MPIfM) in Hamburg weiterentwickelt. Fuer die Simulation subskaliger Prozesse stehen zwei Saetze physikalischer Parametrisierungen zur Verfuegung - die urspruenglich verwendete DWD-Physik und die ECHAM4-Physik des MPIfM. Der dynamische Teil ist in beiden Faellen identisch. REMO wird zunaechst an das neue Untersuchungsgebiet angepasst. Die neue Konfiguration beruecksichtigt bei einer horizontalen Aufloesung von 0.5 x 0.5 und 145 x 121 Glitterpunkten die gesamte Arktis und den Nordatlantik bis etwa 40 N. Mit DWD- und ECHAM4-Physik im Vorhersage- und Klima-Mode werden unterschiedliche Zeitraeume simuliert. Als Antriebsdaten werden die NCEP/NCAR-Reanalysen mit einer zeitlichen Aufloesung von 6 Stunden verwendet. Da REMO bisher nur in gemaessigtem Klima eingesetzt wurde, steht der Test des Modells unter den extremen Bedingungen der hohen Breiten im Vordergrund. Beim Vergleich mit Schiffsbeobachtungen aus der Labrador-See liegt REMO deutlich dichter an den Messungen als die Antriebsdaten. Unrealistisch hohe Feuchten in den Reanalysen sind vermutlich die Ursache erhoehter

  4. Endodontic, surgical and periodontal treatment of dens invaginatus. Case report.

    Science.gov (United States)

    Castellarin, M; Demitri, V; Politi, M

    2001-01-01

    The aim of this paper is to propose a single stage global treatment of endodontic, periapical and periodontal lesions in a lateral maxillary incisor with dens invaginatus. A 24 year-old woman presenting a lateral maxillary incisor with dens invaginatus in association with periapica1 and periodontal lesions underwent simultaneous surgical, endodontic and periodontal regenerative procedures. At 2, 6, 12, 18 months follow-up the radiographic healing appeared to be improved and the periapical lesion healed completely 1 year after surgical intervention. Surgery in association with endodontic and periodontal procedures represents the treatment of choice to maximize long term prognosis in cases of dens invaginatus with chronic periapical and periodontal lesions.

  5. Taxonomia de distorções contábeis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    José Humberto da Cruz Cunha

    2017-05-01

    Full Text Available http://dx.doi.org/10.5007/1518-2924.2017v22n49p127 Discute o uso de uma taxonomia de distorções contábeis provenientes de erros e fraudes, voltada para o uso dos auditores na análise dos riscos e escolha dos procedimentos de auditoria. Sua elaboração segue as orientações conceituais da classificação facetada, por meio de levantamento conceitual em pesquisa bibliográfica. A taxonomia apresentada possui como categorias fundamentais as fases da informação, aspectos essenciais, afirmações, ciclos de recursos, subciclos de recursos, distorções contábeis e afirmações (objetivos de auditoria. É apresentada a metodologia de elaboração da taxonomia, bem como a sua aplicabilidade na auditoria contábil como instrumento de organização da informação e do conhecimento. Conclui que, a partir dos exemplos utilizados, é possível afirmar que a taxonomia orienta a análise das distorções como uma trilha de auditoria, padronizando os conceitos identificados na linguagem natural em uma estrutura de classificação padronizada.

  6. Fracture mechanics based assessment of postulated flaws in the nozzle region of RPV-KKS under loss of coolant accidents; Bruchmechanische Bewertung von postulierten Fehlern im Stutzenbereich des RDB-KKS bei Kuehlmittelverlust-Stoerfaellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siegele, D.; Hodulak, L.; Varfolomeyev, I. [Fraunhofer-Institut fuer Werkstoffmechanik (IWM), Freiburg im Breisgau (Germany); Nagel, G. [Preussen Elektra AG, Hannover (Germany). Hauptverwaltung

    1998-11-01

    Safety assessment of reactor components has to encompass the nozzles, as in the event of a LOCA, the nozzle areas are subject to heavy thermal stresses due to the low temperature there of the cooling agent. The paper refers to three-dimensional, elasto-plastic FEM analyses of the integer RPV and calculations of the J-integral for various crack locations and geometries, for derivation of realistic transients. The J-integral and K values calculated with FEM have been compared with stress intensity factors determined by means of enhanced analytical methods. Calculations for description of the integer nozzle yield plastifications in the cladded and the ferritic areas, so that the K concept of linear-elastic fracture mechanics is restricted in applicability. For postulated cracks beneath the integer cladding, J-integral values are determined which are below the initiating value J{sub 1} of the material used, which excludes crack initiation. For the largest postulated, 20 mm deep surface crack and through-cladding damage, a crack growth of 0.1 mm is derived according to the crack resistance curve. The analytical method for calculating the stress intensity factors has been expanded to also include application to evaluation of nozzle edge cracks under the cladding. (orig./CB) [Deutsch] Bei der sicherheitstechnischen Bewertung von Reaktorkomponenten sind auch die Stutzen zu beruecksichtigen, da der Stutzenbereich bei Kuehlmittelverlust-Faellen, bedingt durch die dort vorliegenden tiefen Temperaturen des Kuehlmediums, hohen thermischen Beanspruchungen ausgesetzt ist. Fuer realistische Transienten werden dreidimensionale, elastisch-plastische FEM-Analysen fuer den integren RDB und Berechnungen des J-Integrals fuer verschiedene Risslagen und Rissgeometrien durchgefuehrt. Die mit FEM berechneten J-Integral- und K-Werte werden mit nach weiterentwickelten analytischen Methoden ermittelten Spannungsintensitaetsfatoren verglichen. Die Berechnungen fuer den integren Stutzen ergeben

  7. Systematic analysis of geothermal plants. Influence of temperatures in consumer systems on the specific cost of the distributed heat; Systemanalytische Erfassung von Nutzungsanlagen hydrogeothermaler Ressourcen. Einfluss der Temperaturen in den Abnehmersystemen auf den Waermegestehungspreis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schallenberg, K. [GeoForschungsZentrum Potsdam (Germany)

    1997-12-01

    On the basis of a general investigation of the impact of geological situation, thermal water loop and consumer structure on the economy of heating systems, different geothermal plants are analysed in detail. In the study, for example, variations of the temperature conditions in district heating systems were considered while the geologic conditions are maintained. It is shown that the specific costs calculated for the distributed heat are sensitive to the amount of heat extracted from the Earth`s interior. Therefore, it was necessary to make assumptions for the duration curve of the consumer system. An exponential duration curve was verified by comparison with data from an existing district heating system. The calculated specific heat costs for different network layouts are transformed finally into an equivalent investment potential. The results clearly indicate the possibilities for an optimization of the system when investments into the heating network would be made. (orig.) [Deutsch] Hydrogeothermale Nutzungsanlagen wurden auf Basis der Einflussgroessen Geologie, Thermalwasserkreis und Abnehmerstruktur systemanalytisch erfasst. Daraus ergibt sich die Grundlage zum Vergleich verschiedener Anlagen. Nachhaltige Einfluesse auf die Wirtschaftlichkeit von Geothermieanlagen ergeben sich aus der Betriebsweise der Abnehmerstruktur. Die dargestellten Untersuchungen zielen deshalb zunaechst auf die Variation der Temperaturparameter des Netzes und deren Einfluss auf die Waermegestehungskosten ab. Bei diesem Ansatz wurden zunaechst die geologischen Eingangsgroessen konstant gehalten. Grundlage der statischen Kostenrechnung in Anlehnung an VDI 2067 ist eine Kostenzusammenstellung der Einzelkomponenten einer geothermischen Heizzentrale. Um den geothermischen Beitrag zur Waermeversorgung moeglichst genau zu beschreiben, ist die Kenntnis von geordneten Jahresganglinien der Abnehmersysteme erforderlich. Zur mathematischen Beschreibung diente eine Exponentialfunktion, deren

  8. Radiomontagen og dens radiofoniske rødder. Om hørebilledet, den litterære tekstmontage, featuren og den moderne radiomontage

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ib Poulsen

    2001-09-01

    Full Text Available Radiomontagen og dens genrevarianter, hørebilledet og featuren har tidligere har tidligere været genstand for interesse fra især den æste- tiske og tekstanalytisk orienterede radioforskning. I denne artikel sæt- tes genren ind i en bredere kontekst, sociokulturelt og medie- og insti- tutionshistorisk. Ledetrådene i den diakrone fremstilling er dels spørgs- målet om genrens historiske og genremæssige rødder, dels en kombi- neret tekstanalytisk og receptionsæstetisk tilgang, der søger at ind- kredse de positioneringer af lytteren, radiomontagen og dens varianter tilbyder. Artiklen er baseret på grundige arkivstudier i DR og på inter- views med nogle af de ’montører’, som har bidraget til udviklingen af montagen, der i kraft af sin radiofoniske spændvidde mest vedholdende og varieret har forsøgt at udforske menneskets livssituation i den moder- ne verden, samtidig med at lytteren er blevet tilbudt en lytteposition, der prioriterer refleksion og eftertanke.

  9. Development trends in municipal sewage treatment - an overview; Entwicklungstendenzen bei der kommunalen Abwasserreinigung - ein Ueberblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wagner, M. [Technische Hochschule Darmstadt (Germany). Inst. fuer Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung und Raumplanung

    1999-07-01

    After the extensive introduction of nutrient elimination at German sewage treatment plants and, on the other hand, with the partly immense backlog in other parts of the world in the erection of sewage treatment plants, no one can tell at present whether traditional activated sludge techniques or modern biofilm techniques or combinations of both will take the lead in the future. Answering this question depends decisively on whether the further development of these techniques meets ecological demands such as the conservation of primary energy or cuts in the addition of chemicals (precipitation agents, methanol). Sustainable sewage treatment techniques need to make careful use of resources and to reduce the amount of additives. In the future, care must be taken not to discharge waste water after cleaning into a receiving body of water but to recycle it. Normally, cleaned waste water will be used for irrigation; under certain circumstances it may be used again as drinking water after the most scrupulous cleaning and additional underground passage or blending with ground water. Approaches to the optimization of different waste water treatment techniques need to be viewed in the context of this indispensable requirement. (orig.) [German] Nach der flaechendeckenden Einfuehrung der Naehrstoffelimination in Deutschland, aber einem teilweise immensen Nachholbedarf bei der Errichtung von Abwasserbehandlungsanlagen in anderen Teilen der Welt, steht die Abwassertechnik vor der Frage, ob das traditionelle Belebungsverfahren oder moderne Biofilmverfahren oder Kombinationen beider Verfahren zukuenftig an Bedeutung gewinnen. Die Beantwortung dieser Fragestellung haengt in entscheidender Weise davon ab, ob die Weiterentwicklung dieser Verfahren oekologischen Anforderungen wie z.B. Einsparung von Primaerenergie oder Reduzierung der Zugabe von Chemikalien (Faellmittel, Methanol) gerecht wird. Mit zukunftstraechtigen Abwasserbehandlungsverfahren muss Abwasser ressourcenschonend

  10. Auf den Schultern von Riesen und Zwergen Einsteins unvollendete Revolution

    CERN Document Server

    Renn, Jürgen

    2006-01-01

    Dies ist die Geschichte von Einsteins unvollendeter Revolution, einer tiefgreifenden Veränderung unserer Begriffe von Raum, Zeit, Materie und Strahlung. Diese Revolution begann in Einsteins Wunderjahr 1905, wurde durch seine allgemeine Relativitätstheorie aus dem Jahre 1915 fortgesetzt und wirkt in den heutigen Versuchen der Wissenschaft, die Entstehung und das Schicksal des Universums zu verstehen, weiter. Vor dem Hintergrund einer historischen Theorie des wissenschaftlichen Fortschritts wird Einsteins bis heute nicht abgeschlossene Revolution als das Ergebnis einer langfristigen Entwicklung des Wissens verständlich. Anhand der spannenden Geschichte von Einsteins Entdeckungen wird nachvollziehbar, warum große Denker wie Einstein weiter gesehen haben als ihre Vorgänger. Sie standen nicht nur auf den Schultern von Riesen, also den wissenschaftlichen Leistungen einzelner großer Vorgänger wie Newton, sondern auch auf den Schultern von "Zwergen", dem wissenschaftlichen Wissen, dem technischen Wissen, und d...

  11. Vidensledelse og den sociale dimension i deling af viden

    DEFF Research Database (Denmark)

    Lauring, Jakob

    2004-01-01

    imidlertid et alternativt syn på viden som i højere grad inddrager den sociale dimension ved vidensdeling - den socialkonstruktivistiske opfattelse. I denne artikel vil jeg beskæftige mig med den socialkonstruktivistiske opfattelse af viden og beskrive, hvorledes denne synsvinkel kan rette fokus mod nogle...... meget væsentlige problemstillinger ved organisatorisk adfærd, som man ofte kommer til at ignorere, hvis man i for høj grad baserer ledelsen på en funktionalistisk opfattelse af viden. Delingen af viden er en aktuel udfordring for anvendelse af viden i forretningssammenhæng. Det er hovedsageligt det, som...... gør vidensbegrebet interessant i forhold til ledelse af virksomheder. - Fokus på de sociale barrierer for deling af viden Jeg vil i det kommende illustrere, hvilke betydninger den sociale dimension i deling af viden kan have for videnledelse. Det vil jeg gøre gennem beskrivelser af to forskellige...

  12. Betterment of waterinjection in gas turbines. Final report; Verbesserung der Gemischbildung bei der Wassereinspritzung in Gasturbinen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grimmler, S.; Kaiser, E.; Priber, H.J.

    1997-06-30

    The introduction of NO{sub x} values in exhaust gases is possible by means of the injection of water into the combustion chamber. This method, used to stationary, oil-fired gas turbines, is connected with an increasing of the power and a decreasing of the degree of efficiency. The key to minimize the disadvantages of the `wet` method in comparison with the `dry` method of NO{sub x} reduction, which is the state of the art in the field of gasfired gas turbines, is the improved mixture generation by means of so-called concentric double twist nozzles allowing oil and water to be atomized separately. This type of nozzle is an advantageous alternative to the expensive emulsifying technique and to the use of two nozzles having spray directions crossing each other and, therefore, having a smaller mixture path to be available. Double twist nozzles have been developed, designed, manufactured and proven. They were evaluated with the criterions of spray cone angle, averages of droplet diameters, droplet velocities, droplet distributions and the behaviour of mixture in case of the concentric atomization of two liquids. The influence of a turbulent flow of cold air, operating similarly to a combustion chamber, to the mixture range directly behind the outlets of the nozzles was determined by means of the laser-induced fluorescence. (orig.) [Deutsch] Die NC{sub x}-Senkung durch Wassereinspritzen, verbunden mit Leistungssteigerung und verringertem Wirkungsgrad, wird bei stationaeren, oelgefeuerten Gasturbinen angewendet. Der Schluessel fuer die Verringerung der Nachteile gegenueber dem trockenen Weg der NO{sub x}-Senkung, der bei den gasgefeuerten Gasturbinen Stand der Technik ist, liegt in der besseren Gemischbildung von getrennt zerstaeubtem Oel und Wasser mit konzentrischen Doppeldrallduesen. Diese Bauart ist eine vorteilhafte Alternative gegenueber der aufwendigen Emulsionstechnik sowie zwei Duesen mit sich kreuzenden Spruehrichtungen und damit geringerem zur Verfuegung

  13. Verminderung des Personalbedarfs durch den Einsatz einer computerbasierten Histologieprüfung [Reduction of the need for personel with a computer-based histology examination

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Woermann, Ulrich

    2006-08-01

    Full Text Available [english] OSCE (Objective Structured Clinical Examination and OSPE (Objective Structured Preclinical/Practical Examination are examinations that do not test factual knowledge but clinical and practical skills. They have a positive effect on the learning behaviour of students towards these skills. Because of their complex organisation and the big number of candidates in Bern, we were confronted with a shortage for examinators. To overcome this bottleneck, a computer based examination tool for Histology was developed. With this tool, we succeeded to reduce the demand for examinators by 10%. After an additional effort in the beginning, the necessary person days for the Histology examination sank from 21 to 6. With 2 PCs for the candidates and one server-PC, the technical needs were modest. Security problems were avoided by using a closed local network. Data loss was prevented by continuously saving the data to the server. Psychometrically, the computer based Histology examination was aequivalent to the formerly used structured oral examination. Computers can reduce the high demand for human resources of OSCE and OSPE. Thus, computers can help that a valuable examination method is used more often. [german] OSCE (Objective Structured Clinical Examination und OSPE (Objective Structured Preclinical/Practical Examination sind Prüfungsverfahren, bei denen nicht Faktenwissen, sondern klinische bzw. praktische Fertigkeiten geprüft werden. Sie haben einen positven Effekt auf das Lernverhalten der Studierenden diesen Fertigkeiten gegenüber. Auf Grund der komplexen Organisation der OSCE bzw. OSPE und der grossen Zahl von Kandidaten und Kandidatinnen kam es in Bern bei deren Durchführung zu prekären personellen Engpässen. Um diese Engpässe zu beheben, wurde eine computerbasierte Prüfungsmethode für die Histologie entwickelt. Mit dieser Methode gelang es, den Bedarf an Examinatoren um 10% zu senken und nach anfänglichem Mehraufwand auch die für die

  14. Uddrag af Ph.d.-afhandlingen Den groteske modernisme

    DEFF Research Database (Denmark)

    Lübker, Henrik

    2011-01-01

    Om forholdet mellem "det groteske" og "den groteske modernisme" eksemplificeret i en læsning af E.A. Poes "The Fall of the House of Usher" og flere af Francis Bacons malerier.......Om forholdet mellem "det groteske" og "den groteske modernisme" eksemplificeret i en læsning af E.A. Poes "The Fall of the House of Usher" og flere af Francis Bacons malerier....

  15. Den danske stat og det naturlige fædreland

    DEFF Research Database (Denmark)

    Glenthøj, Rasmus

    2007-01-01

    forsøgte på engang at være loyale over for både det statsborgerlige fædreland, der inkluderede hele den danske stat, og deres naturlige fædreland Norge, som de følte sig forbundet til gennem deres nationalitet og opvækst. Danskerne opererede med den samme dualistiske fædrelandsopfattelse, hvor de både...

  16. Nonsurgical management of two unusual cases of dens in dente

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gupta R

    2005-01-01

    Full Text Available The management of two unusual cases of dens invaginatus in a maxillary and a mandibular lateral incisor with a periradicular lesion are reported. The patient presented with pain and localized swelling. Despite the complex anatomy and diagnosis of dens invaginatus, nonsurgical root canal treatment was performed successfully. Furthermore essential clinical considerations and treatment options are suggested. Early diagnosis and management are important to avoid complications.

  17. Dens invaginatus: review, relevance, and report of 3 cases.

    Science.gov (United States)

    Khan, Suleman Abbas; Khan, Saima Yunus; Bains, Vivek K; Bains, Rhythm; Loomba, Kapil

    2012-01-01

    Dens invaginatus is a rare developmental morphoanatomical variation resulting from the infolding of the dental papilla before biological mineralization that allows the invagination of inner dental epithelium. Permanent maxillary lateral incisors are most commonly affected, and the condition is frequently bilateral, but it may also prevail in permanent maxillary central incisors. The purpose of this paper was to provide an overview of the etiopathogenesis, frequency of occurrence, and clinical and radiographic features and to discuss 3 dens invaginatus cases.

  18. CIOs mangler fundamentale egenskaber for at lede den digitale transformation

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bjørn-Andersen, Niels

    2016-01-01

    CIOs er dårligt rustet til at gå i spidsen for digital disruption og innovation, advarer den internationale topforsker Joe Peppard med afsæt i analyse af mere end 200 CIO-s personligheder......CIOs er dårligt rustet til at gå i spidsen for digital disruption og innovation, advarer den internationale topforsker Joe Peppard med afsæt i analyse af mere end 200 CIO-s personligheder...

  19. Die hyperbare Oxygenierung als ultima ratio bei schwerwiegenden Wundheilungsstörungen nach Salvage-Laryngektomie

    OpenAIRE

    Ahmad, Z; Lorenz, KJ; Tisch, M

    2017-01-01

    Die Salvage-LE nach primärer RCT bei Larynx-Tumoren ist mit einer hohen Komplikationsrate hinsichtlich pharyngokutaner Fisteln und Wundheilungsstörungen assoziiert. Mittels gestielter Lappenplastiken kann diese Situation verbessert werden. Wir berichten über einen Patienten, bei dem nach primärer RCT eines cT3 cn2c M0 G3 Larynx-CA's bei Rezidivsituation eine Salvage-LE notwendig wurde. Intraoperativ wurde der Neopharynx zudem mit einem M. pectoralis-Lappen gedeckt. Nach zunächst unauffälligem...

  20. Die XXZ-Kette: Statische Korrelationen bei endlichen Temperaturen

    OpenAIRE

    Seel, Alexander

    2006-01-01

    Die Freie Energie der anisotropen Heisenberg-Kette kann im thermodynamischen Limes durch den führenden Eigenwert einer Quantentransfermatrix dargestellt werden. Diese ist eine spezielle Darstellung der Yang-Baxter-Algebra zur R-Matrix der XXZ-Kette und ist mit dem algebraischen Bethe-Ansatz diagonalisierbar. Am Beispiel einer erzeugenden Funktion der zz-Korrelation soll gezeigt werden, dass der zugeordnete Eigenvektor zum führenden Eigenwert alle statischen Korrelationen umfass...

  1. Die Öffentlichkeitsbeteiligung bei atomrechtlichen Großvorhaben

    OpenAIRE

    Müller-Erwig, Katja-Angela

    2000-01-01

    Seit den siebziger Jahren stoßen die Atomenergienutzung sowie die Planungen zur Endlagerung radioaktiver Abfälle in der Bundesrepublik Deutschland zunehmend auf Kritik. In der Konsequenz erweist sich auch die Bürgerbeteiligung in atomrechtlichen Zulassungsverfahren als äußerst konfliktbehaftet. Mit der Untersuchung gruppenspezifischer Sichtweisen von Einwendern, Nicht-Einwendern und Institutionsvertretern im laufenden Planfeststellungsverfahren zum Endlager für radioaktive Abfälle in Schacht ...

  2. Ueber die bildung von lymphzellen bei rhinocricus padbergii (Diplopoda

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rudolf Barth

    1968-01-01

    Full Text Available In den aktiven Amoebozyten der Haemolymphe des Diplopoden Rhinocricus padbergii finden sich keine Mitosen oder andere Anzeichen von Zellvermehrung. In Haeutungsstadien findet sich im hinteren Winkel der Doppelsegmente eine Hypodermiszone, von deren Zellen einige amitotisch junge Amoebozyten hervorbringen. Nach der amitotischen Teilung bildet der distale Tochterkern den zukuenftigen Hypodermiszellkern; der proximale teilt sich nochmals amitotisch beide produkte dieses Vorganges umgeben sich mit einem Teil des Protoplasmakoerpers und verlassen, die Basalmembran durchbrechend, das Epithel. Sie bilden neue Amoebozyten. Waehrend alle Organe durch eine Bindegewebsmembran gegen die Haemolymphe abgegrenzt sind, findet sich in dem Raum hinter der Intersegmentalmembran der Segmente keine solche Membran. Diese fasert sich unmittelbar hinter der Intersegmentalmembran schichtenweise auf und bildet eine gitterfoermige Sperre, so dass keine aelteren phagozytierenden Amoebozyten in den hinteren Raum der Segmente gelangen. Durch Muskelkontraktion kann der Raum verkleinert werden, wodurch die jungen Amoebozyten in die Hauptleibeshoehle transportiert werden. Es wird vermutet, dass die Bindegewebsmembran im Sinne von Hoyle (1952 und Twarog und Roeder (1956 die Organe vor ploetzlichen Veraenderungen der Jonenkonzentration und des osmotischen Wertes der Haemolymphe schuetzt; die amoebozytogene Hypodermis ist aus diesem System ausgeschlossen, so dass die jungen Amoebozyten die erwaehnten Schwankungen in der Zusammensetzung der Haemolymphe begleiten koennen.

  3. Triple dens invaginatus in a single tooth: Rarest of rare case report.

    Science.gov (United States)

    Chhina, Amandeep; Chhina, Kamalpreet; Kaushal, Nitin; Walia, Ira

    2017-01-01

    Dens invaginatus is a rare malformation affecting the teeth. The teeth that are most commonly affected are the permanent maxillary lateral incisors. The mandibular posterior teeth are rarely affected by dens invaginatus. In most of the cases, a single dens invaginatus is seen affecting the tooth. Cases of double dens invaginatus affecting a single tooth are rare, and those of triple dens invaginatus in a single tooth are even rarer. Here, we present a case of a 14-year-old where three dens invaginatus were seen in the mandibular second premolar. This is the fourth case of three dens invaginatus in a single tooth as only three have been reported previously.

  4. Diagnosis and management of a maxillary lateral incisor exhibiting dens invaginatus and dens evaginatus.

    Science.gov (United States)

    Akers, Harry Francis; Henderson, Carolyn Mary; Foley, Michael Anthony

    2014-04-01

    This case report, involving an indigenous Australian, presents the diagnosis and non-surgical endodontic management of a 22 with developmental abnormalities. They include a dens evaginatus and a dens invaginatus that extends to an apical burst in a second truncated root. Cone-beam computed tomography and endodontic microscopy were not available to the clinician. This case report focuses on ambiguities appearing in the literature relating to classification and terminology associated with the abovementioned developmental anomalies. It also demonstrates the need to methodically collect and cautiously interpret available information before initiating endodontic intervention. Axial inclination, distance perception, internal demarcation and spatial awareness, together with an understanding of dental anatomy, embryology and histology and associated physiology and pathology, allowed the clinician to accurately predict the point, the angle and the depth of coronal access. Sensibility of the dentino-pulpal complex was maintained. Critical thinking, experience, innovation, problem-solving and established principles can compensate for inaccessible technologies. © 2014 Australian Society of Endodontology.

  5. Femmes et représentation au Pakistan : voix d'en bas et voix d'en ...

    International Development Research Centre (IDRC) Digital Library (Canada)

    Femmes et représentation au Pakistan : voix d'en bas et voix d'en haut. L'initiative Gouvernance démocratique, droits des femmes et égalité entre les sexes du CRDI appuie un ensemble de recherches comparatives visant à déterminer si les institutions de démocratie et de gouvernance tiennent compte des droits des ...

  6. Cosmetic results of breast conserving therapy; Kosmetische Ergebnisse der brusterhaltenden Therapie des Mammakarzinoms. Behandlungsresultate der Heidelberger Strahlenklinik aus den Jahren 1984 bis 1992

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maessen, D.; Flentje, M. [Universitaetsklinik und -poliklinik fuer Strahlentherapie, Wuerzburg (Germany); Weischedel, U. [Heidelberg Univ. (Germany). Radiologische Klinik

    1998-05-01

    ,0001). Zehnmal traten Fernmetastasen auf, davon einmal bei Lokalrezidiv. Acht Patientinnen hatten Lokalrezidive, drei davon traten vor Bestrahlung (Salvage) auf. Insgesamt traten nach Bestrahlung fuenf Lokalrezidive auf (=2,6%), davon waren drei Frauen prae-, zwei postmenopausal. Drei der betroffenen Patientinnen sind verstorben, einmal traten Fernmetastasen auf. 17 der 192 Patientinnen verstarben, drei davon wiesen ein Lokalrezidiv, acht Fernmetastasen auf. 64 Patientinnen wurden im Hinblick auf das kosmetische Ergebnis untersucht. Es war zweimal schlecht, 13mal maessig, 34mal gut, 15mal sehr gut bei signifikant besserer Selbsteinschaetzung als durch den Untersucher. Das Ergebnis der spaeten Strahlenreaktion: einmal trat eine drittgradige Spaetfolge auf, elfmal zweigradige, 38mal erstgradige und 14mal keine sichtbare. Bei Bestrahlung mit Keilfilter zeigte sich ein tendenziell besseres Langzeit- und kosmetisches Ergebnis (p=0,06). Weder die Operationsmethode (Quadranten-, Segmentresektion, Tumorexzision) noch die Breite des Bestrahlungsfeldes, die Strahlenqualitaet (Co{sup 60} oder 6 MVX) oder die Applikation eines Boosts auf das ehemalige Tumorbett hatten Einfluss auf die Kosmetik. Kein signifikanter Unterschied fand sich bei den Armumfaengen der befallenen und unbefallenen Seite. Bei Temperaturmessungen korrespondierender Areale der erkrankten und der kontralateralen Brust fanden sich keine signifikanten Differenzen. Mit zunehmendem zeitlichen Abstand zur Primaerbehandlung verschlechterten sich die kosmetischen Ergebnisse. (orig./MG)

  7. Burnout, Depression und Depersonalisation – Psychologische Faktoren und Bewältigungsstrategien bei Studierenden der Zahn- und Humanmedizin [Burnout, depression and depersonalisation – Psychological factors and coping strategies in dental and medical students

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Prinz, Patrick

    2012-02-01

    .Methodik: Die Datenerhebung fand im April 2008 bei 182 Studenten der Human- und Zahnmedizin des 4. und 5. Studienjahres an der Universität Erlangen-Nürnberg statt. Neben der demographischen Erhebung kamen folgende Screening Instrumente zum Einsatz: Maslach Burnout Inventory (MBI, Cambridge Depersonalisation Scale (CDS-9, Kurzversion, Hospital Anxiety and Depression Scale (HADS, Brief COPE. Ergebnisse: In der deskriptiven Statistik zeigten sich bei den Zahnmedizinstudenten erhöhte Werte im Vergleich zu den Humanmedizinstudenten. Besonders deutlich war der Unterschied bei den Werten der Depersonalisations-Skala (CDS-9. Es hatten 20.4% der Zahnmedizin- und nur 5,5% der Humanmedizinstudenten Werte über dem cut-off von 19. Im Querschnitt der drei Studiensemester Zahnmedizin nahm die Anzahl der Studierenden mit auffälligen Werten ab. Studierende mit auffälligen Werten zeigten ein höheres Maß an dysfunktionalen Bewältigungsstrategien. Schlussfolgerung: Die Messwerte der Screening Instrumente ähneln der Untersuchungen anderer Autoren und unterstreichen die Bedeutung der Thematik. Aus Sicht der Prävention könnte sich bei Studenten der Zahnmedizin die Zeit vor dem ersten Patientenkontakt anbieten, um geeignete Bewältigungsstrategien zu vermitteln.

  8. Magnetic resonance imaging of the hand in rheumatoid arthritis. New scientific insights and practical application; Magnetresonanztomographie der Hand bei rheumatoider Arthritis. Wissenschaftliche Ergebnisse und praktische Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hermann, K.G.A. [Charite - Universitaetsmedizin Berlin, Institut fuer Radiologie am Campus Mitte, Berlin (Germany)

    2006-05-15

    Magnetic resonance imaging (MRI) is a sensitive diagnostic modality for the detection of inflammatory changes in peripheral joints. Nevertheless, the widespread clinical use of MRI in assessing patients with early rheumatoid arthritis is still hampered by the technical complexity and higher cost of MRI compared with conventional radiography. This overview summarizes the results of recent research and gives practical tips on how to perform MRI of the hands. The authors present an MR protocol for hand imaging, discuss the pros and cons of low-field MR scanners, and outline pitfalls and artifacts. The MRI changes associated with rheumatoid arthritis such as synovitis, tenosynovitis, erosions, and bone marrow edema are described including their prognostic significance. The proven facts on the validation and grading of MR changes in rheumatoid arthritis are summarized. Finally, the role of MRI in the differential diagnosis of arthritis is critically discussed. (orig.) [German] Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist ein sensitives Verfahren zur Detektion entzuendlicher Veraenderungen der peripheren Gelenke. Den breiten Einsatz der MRT im Fruehstadium der rheumatoiden Arthritis behindern derzeit jedoch der im Vergleich zur konventionellen Roentgendiagnostik hoehere technische Aufwand und vermehrte Kosten. Diese Uebersichtsarbeit fasst wichtige Studienergebnisse zusammen und gibt praktische Hinweise fuer Hand-MRTs. Ein geeignetes Sequenzprotokoll wird vorgestellt, Vor- und Nachteile von Niederfeld-MRTs werden beruecksichtigt, moegliche Fehlerquellen und Artefakte diskutiert. Magnetresonanztomographische Befunde bei rheumatoider Arthritis wie Synovitis, Tenosynovitis, Erosionen und Knochenmarkoedeme werden beschrieben und deren prognostische Bedeutung dargestellt. Gesicherte Fakten zur Validierung und Moeglichkeiten der Graduierung MR-tomographischer Veraenderungen bei rheumatoider Arthritis werden zusammengefasst. Der Nutzen der MRT zur differenzialdiagnostischen

  9. Interventional MR-guided laser induced thermotherapy in oncologic indications; Interventionelle MR-gesteuerte laserinduzierte Thermotherapie bei onkologischen Fragestellungen. Stand und Ausblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogl, T.J.; Mack, M.G.; Straub, R.; Engelmann, K.; Zangos, S.; Eichler, K. [Frankfurt Univ. (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie

    1999-09-01

    MR-guided LITT (laser-induced thermotherapy) is currently being evaluated for its effectiveness in clinical oncology. MR-guided LITT is defined as a minimally invasive technology based on the effects of the applied Nd-YAG laser on tumorous tissue. Due to specific characteristics of the laser-induced coagulative effect, online monitoring via MR thermometry is possible and extremely precise. In a period of 6 years 335 patients suffering from malignant soft tissue tumors were prospectively treated via MR-guided LITT. We evaluated the local tumor control rate, the rate of complications and the survival data from the clinical and MRI follow-up. Our results prove that MR-guided LITT results in an extremely low rate of side effects and an effective tumor control rate higher than 95%, depending on the size of the lesion. It is concluded that this therapeutic concept is of clinical value for patients with primary and secondary liver cancer, malignant lymph node involvement, abdominal recurrent tumors and tumors of the head and neck. (orig.) [German] Die interventionelle MR-gesteuerte laserinduzierte Thermotherapie (LITT) wird derzeit klinisch und im Rahmen prospektiver Studien bei unterschiedlichen onkologischen Fragestellungen eingesetzt und evaluiert. Per definitionem stellt die MR-gesteuerte laserinduzierte Thermotherapie ein minimalinvasives Therapieverfahren dar, das auf der Laserwirkung mit resultierendem koagulativen Effekt beruht. Der thermoablative Effekt wird dabei 'online' ueberwacht und dokumentiert durch den Einsatz spezieller MR-Sequenzprotokolle. Innerhalb eines Zeitraums von 6 Jahren wurden dabei prospektiv 335 Patienten mit malignen Weichteiltumoren therapiert und die Tumorortskontrollrate, die Komplikationsrate sowie die Ueberlebensdaten evaluiert. Die gewonnenen Ergebnisse zeigen, dass die MR-gesteuerte LITT ein nebenwirkungsarmes Therapieverfahren darstellt, mit einer enorm hohen Praezison und einer Tumorortskontrollrate bei optimierter Technik

  10. Mesenteric lymphadenopathy in patient with Yersinia enterocolitica infection. A differential diagnosis to abdominal lymphoma; Mesenteriale Lymphadenopathie bei Infektion mit Yersinia enterocolitica. Eine Differentialdiagnose zum abdominalen Lymphom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trommer, G.; Koesling, S. [Leipzig Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Diagnostische Radiologie; Bewer, A. [Leipzig Univ. (Germany). Klinik fuer Allgemein-, Thorax- und onkologische Chirurgie

    1998-01-01

    We report a case of previously undiagnosed Yersinia enterocolitica infection in a 46-year old woman. She consulted her physician because of continual weight loss and physical lassitude. A leucocytosis was found. Sonography revealed an excessive enlargement of abdominal lymph nodes. A malignant lymphoma was suspected and the patient underwent a staging by CT. There the disease was limited on mesenteric and retroperitoneal lymph nodes. Bone marrow biopsy and CT-guided lymph node biopsy did not confirm a systemic lymphatic disease. The patient did not undergo a special therapy. After six months, CT showed a clear regression of enlarged lymph nodes. Finally, a previous Yersinia enterocolitica infection of immunotype 03 could be proved serologically. At this time, the patient had no complaints. Diagnostic and differential diagnosis of benign abdominal lymph node enlargement are discussed based on literature. (orig.) [Deutsch] Berichtet wird der Fall einer klinisch inapperenten Yersinia-enterocolitica-Infektion bei einer 46jaehrigen Patientin, die aufgrund stetigen Gewichtsverlustes und koerperlicher Abgeschlagenheit den Hausarzt konsultierte. Dieser diagnostizierte eine Leukozytose. Die daraufhin durchgefuehrte Sonographie ergab eine massive abdominale Lymphknotenvergroesserung. Unter dem Verdacht eines malignen Lymphoms erfolgte eine computertomographische Ausbreitungsdiagnostik, die die Erkrankung auf mesenteriale und retroperitoneale Lymphknoten beschraenkt zeigte. Knochenmarkbiopsie und CT-gestuetzte Lymphknotenpunktion ergaben keinen Hinweis auf eine lymphatische Systemerkrankung. Ohne Therapie zeigte eine CT-Kontrolle nach 6 Monaten eine deutliche Regredienz der Lymphknotenschwellung. Bei der Erregersuche konnte serologisch eine zurueckliegende Infektion mit Yersinia enterocolitica, Serotyp 03, nachgewiesen werden. Zu diesem Zeitpunkt war die Patientin beschwerdefrei. Anhand der Literatur werden Diagnostik und Differentialdiagnose benigner abdominaler

  11. Emission-reduced rapeseed-technology. Project-part 2: expelling of dehulled rapeseed. Final report; Biologisch abbaubare Schmierstoffe - Emissionsarme Rapssaatverarbeitung. Teilvorhaben 2: Trennpressen geschaelter Rapssaat als wissenschaftlich-technische Begleitung. Anlagen zu den Berichtsteilen 1 und 3: Arbeitsuebersichten und Balkenplaene; Ergebnisprotokolle der Vorhabensgespraeche Demonstrationsanlage. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schein, C.

    2002-04-01

    Within the technical oil-production the lipids are released by compression and extraction with hexan. Characteristical for rapeseed is the enormous hexan-retention in meal and the delayed release of hexan in the surrounding area. Cause: the lipids, which are locked in the very compact hulls. - The environmental protection integrated in the process of production requires a reduction/avoidance of hexan-emission. The solution: partial detachment of the hulls as an head-end-operation. A process to dehull rapeseed is known since 1979. In the opinion of oil millers dehulled rapeseed is not continuously pressable due to the lack of stability of compressed solid. The aim of the project is to furnish proof of the possibility to press rapeseed. Therefore two experimental ways are necessary: (1) To find out the characteristics of the material under an axial compression and the variation of material- and compression-parameter, (2) research of the screw-press process with a constant stream of compressed material and an ejection of a stable expeller with a variation of the geometric-, process- and material-parameter. Results: (A) dehulled rapeseed (hulls reduced to 1/4) can be pressed in a screw-press (40 kg/h) continuously; after upscaling the press to a semitechnical press an emission-reduced rapeseed-technology is possible. (B) When rapeseed is pressed, friction and therefore a heat-up is clearly reduced; the oil leaves the press with 40 C; a gentle production of oil is possible; user: Teutoburger Oelmuehle, Ibbenbueren. (orig.) [German] Bei technischer Oelgewinnung werden die Lipide durch Pressen und Extrahieren mit Hexan freigesetzt. Spezielles Merkmal von Raps ist die starke Hexanretention im Schrot und verzoegerte Hexanfreisetzung in die Umgebung. Verursacher: die in den kompakten Huellen eingeschlossenen Lipide. - Produktionsintegrierter Umweltschutz erfordert Minderung / Vermeidung der Hexanemissionen. Der Weg: partielles Abtrennen der Huellen als Head

  12. Suche nach Charginos in 4 Jet Ereignissen bei LEP2

    CERN Document Server

    AUTHOR|(CDS)2086503

    1997-01-01

    Zum heutigen Tag sind der Hochenergiephysik einige Hundert Teilchen und Teilchenzustände bekannt, die dem Anschein nach auf sehr komplexe Weise wechselwirken und so die beobachtbare Welt konstituieren. Bei näherer Betrachtung sind jedoch nur wenige Teilchen und Wechselwirkungen elementar, in dem Sinne, dass die übrigen sich als aus ihnen zusammengesetzt ansehen lassen. Die Frage, wie man diese elementaren Teilchen und ihre fundamentalen Wechselwirkungen systematisch beschreiben kann, beantwortet das Standardmodell der Elementarteilchenphysik. Es verwendet das Spektrum der fundamentalen Materie, die inneren Symmetrieeigenschaften dieses Spektrums und das Eichprinzip, um eine Beschreibung im Rahmen der Quantenfeldtheorie zu formalisieren. Das Standardmodell leistet so eine prinzipielle Beschreibung der bis heute betrachteten Hochenergiephysik. Dabei treten allerdings einige Probleme auf, die es attraktiv erscheinen lassen, das Standardmodell um eine weitere Symmetrieeigenschaft zu erweitern, nämlich um die ...

  13. Molecular imaging in neurological diseases; Molekulare Bildgebung bei neurologischen Erkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reimold, M.; Fougere, C. la [Universitaetsklinikum Tuebingen, Abteilung Nuklearmedizin und Klinische Molekulare Bildgebung, Department Radiologie, Tuebingen (Germany)

    2016-07-15

    In neurodegeneration and in neuro-oncology, the standard imaging procedure, magnetic resonance imaging (MRI), shows limited sensitivity and specificity. Molecular imaging with specific positron-emission tomography (PET) and single-photon emission computed tomography (SPECT) tracers allows various molecular targets and metabolic processes to be assessed and is thus a valuable adjunct to MRI. Two important examples are referred to here: amino acid transport for neuro-oncological issues, and the recently approved PET tracers for detecting amyloid depositions during the preclinical stage of Alzheimer's disease. This review discusses the clinical relevance and indications for the following nuclear medicine imaging procedures: amyloid PET, {sup 18}F-fluorodeoxyglucose (FDG)-PET, and dopamine transporter (DaT)-SPECT for the diagnosis of dementia and the differential diagnosis of Parkinson's disease, in addition to amino acid PET for the diagnosis of brain tumors and somatostatin receptor imaging in meningioma. (orig.) [German] Die Magnetresonanztomographie (MRT) weist als Standardverfahren bei neurodegenerativen und neuroonkologischen Fragestellungen eine eingeschraenkte Sensitivitaet und Spezifitaet auf. Die nuklearmedizinische molekulare Bildgebung mit spezifischen Positronenemissionstomographie(PET)- und single-photon-emission-computed-tomography(SPECT)-Tracern ermoeglicht die Darstellung verschiedener molekularer Targets bzw. Stoffwechselprozesse und stellt damit eine wichtige Ergaenzung zur MRT dar. Hier sei exemplarisch auf die Darstellung des Aminosaeuretransports im Rahmen neuroonkologischer Fragestellungen verwiesen, sowie auf die bereits im praeklinischen Stadium der Alzheimer-Demenz nachweisbaren Amyloidablagerungen mit hierfuer seit Kurzem zugelassenen PET-Tracern. Dieser Uebersichtsbeitrag bespricht die klinische Bedeutung bzw. die Indikationen der folgenden nuklearmedizinischen Untersuchungsverfahren: der Amyloid-PET, der {sup 18}F

  14. Tryptophanabhängige Synthese von indolhaltigen Pigmenten bei verschiedenen humanpathogenen Asco- und Basidiomyceten

    OpenAIRE

    Nies, Silke Marie

    2006-01-01

    Der Begriff "Pigment" beschreibt in erster Linie farbige Substanzen. Pigmente sind aber darüber hinaus für wichtige metabolische oder physiologische Prozesse verantwortlich. Im Reich der Pilze gibt es eine Vielzahl von Pigmenten. Zu ihnen zählen die Melanine, die Carotenoide, die Naphthoquinone, die Phenoxazine, die Flavonoide sowie indolhaltige Pigmente. Gewisse Indolderivate wurden von einer Arbeitsgruppe um Prof. Mayser 1998 erstmals bei der Hefe Malassezia furfur beschrieben, bei der ...

  15. Radiotherapy of degenerative joint disorders. Indication, technique and clinical results; Radiotherapie bei schmerzhaften degenerativ-entzuendlichen Gelenkerkrankungen. Indikation, Technik und klinische Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Keilholz, L.; Sauer, R. [Erlangen-Nuernberg Univ. (Germany). Strahlentherapeutische Klinik und Poliklinik; Seegenschmiedt, M.H. [Erlangen-Nuernberg Univ. (Germany). Strahlentherapeutische Klinik und Poliklinik]|[Alfred-Krupp-Krankenhaus, Essen (Germany). Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie

    1998-05-01

    Gelenke) konnten langfristig untersucht werden, 17 Patienten mit Omarthrose (27 Gelenke), 19 mit Rhizarthrose (20 Gelenke), 31 mit Gonarthrose (49 Gelenke) und sechs Patienten mit Koxarthrose (sieben Gelenke). Die Patienten waren lange und intensiv vorbehandelt mit einer mittleren Symptomdauer von vier Jahren. Die Strahlentherapie erfolgte je nach Gelenk mit geringen technischen Unterschieden in zwei Serien (6 x 0,5 bzw. 1 Gy pro Serie in drei Fraktionen pro Woche). Die zweite Serie erfolgte sechs Wochen nach der ersten. Die mittlere Nachbeobachtungszeit betrug vier (ein bis zehn) Jahre. Vor Radiotherapie, sechs Monate danach und zum aktuellen Zeitpunkt wurde das Schmerzprofil beurteilt. 46 (63%) Patienten (64 Gelenke) sprachen auf die Therapie an; 16 dieser Patienten waren `wesentlich gebessert`, 14 `beschwerdefrei`, Knie und Schulter sprachen besser an (je 64%) als die Rhizarthrose (53%). Alle Schmerzkategorien und -grade und deren Summenscore waren ruecklaeufig. Der staerkste Rueckgang trat bei `Ruheschmerzen` ein. Alle orthopaedischen Scores korrelierten gut mit den subjektiven Angaben der Patienten. Der Daumenscore besserte sich bei elf Faellen (57%), der Schulter-Score nach Constant et al. bei 16 (59%), der Knie-Score nach Sasaki et al. bei 33 (67%), der Hueft-Score nach Harris bei fuenf (71%). 9/19 Faelle, die zur Vermeidung der Operation bestrahlt wurden, mussten operiert werden, drei davon mit Totalendoprothese. In multivariater Analyse fuer das Zielkriterium `komplette Beschwerdefreiheit` bzw. `wesentliche Besserung` der Beschwerden war die lange Symtomdauer einziger Parameter mit negativer prognostischer Bedeutung. (orig./MG)

  16. Diagnostic accuracy of dual energy CT angiography in patients with diabetes mellitus; Diagnostische Genauigkeit der Dual-energy-CT-Angiographie bei Patienten mit Diabetes mellitus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schabel, C.; Bongers, M.N.; Syha, R. [Klinikum der Eberhard-Karls-Universitaet, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Klinikum der Eberhard-Karls-Universitaet, Sektion fuer Experimentelle Radiologie der Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Ketelsen, D.; Homann, G.; Notohamiprodjo, M.; Nikolaou, K.; Bamberg, F. [Klinikum der Eberhard-Karls-Universitaet, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Thomas, C. [Universitaetsklinikum Duesseldorf, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Duesseldorf (Germany)

    2015-04-01

    Herausforderung dar. Ziel dieser Arbeit war die Ermittlung der diagnostischen Genauigkeit der Dual-energy-CT-Angiographie (DE-CTA) im Vergleich zum Goldstandard, der invasiven digitalen Subtraktionsangiographie (DSA) bei der Stenoseerkennung, da die DE-CTA potenziell eine Differenzierung von Verkalkungen und jodhaltigem Kontrastmittel ermoeglicht. Dreissig Patienten mit dem Verdacht auf das Vorliegen oder bekannter PAVK und zusaetzlich bestehendem Diabetes mellitus wurden retrospektiv in die Studie eingeschlossen. Bei allen Teilnehmern wurde eine DE-CTA (Somatom Definition Flash, Siemens Healthcare, Germany), gefolgt von einer invasiven Angiographie durchgefuehrt. Das Vorhandensein von Stenosen in gekruemmten multiplanaren Reformationen (MPR) und Projektionen maximaler Intensitaet (MIP) wurde verblindet evaluiert. Die diagnostische Genauigkeit wurde mit der Angiographie als Goldstandard errechnet. Bei den 30 in die Analyse eingeschlossenen diabetischen Patienten (83 % maennlich, 70,0 ± 10,5 Jahre alt, 83 % Diabetes mellitus Typ 2) war die Praevalenz behandlungsbeduerftiger Stenosen in 331 evaluierten Gefaesssegmenten hoch (30 %). Die DE-CTA detektierte kritische Stenosen mit einer hohen Sensitivitaet und guten Spezifitaet anhand gekruemmter MPR (100 und 93,1 %) und MIP (99 und 91,8 %). In einer Subanalyse war die diagnostische Genauigkeit am hoechsten fuer Stenosen im Bereich der Beckenstrombahn (gekruemmte MPR 97,1 % vs. MIP 100 %) und im Oberschenkelbereich (99,2 vs. 96,6 %) verglichen mit dem Unterschenkelkompartiment (90,9 vs. 88 %). Die DE-CTA weist eine hohe diagnostische Genauigkeit bei der Stenosenerkennung und -charakterisierung im Rahmen der PAVK bei Patienten mit Diabetes mellitus auf, hat jedoch eine eingeschraenkte Genauigkeit im Bereich des Unterschenkelkompartiments. (orig.)

  17. First MRI results of the therapeutic course of avascular femoral head necrosis after femoral core decompression; Erste kernspintomographische Ergebnisse des Therapieverlaufs bei avaskulaerer Femurkopfnekrose nach Femurkerndekompression

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, H.F. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow Klinikum, Humboldt Univ, Berlin (Germany); Schedel, H. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow Klinikum, Humboldt Univ, Berlin (Germany); Schneller, A. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow Klinikum, Humboldt Univ, Berlin (Germany); Eisenschenk, A. [Universitaetsklinikum Benjamin Franklin, Berlin (Germany). Orthopaedische Klinik und Poliklinik; Wicht, L. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow Klinikum, Humboldt Univ, Berlin (Germany); Siekmann, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow Klinikum, Humboldt Univ, Berlin (Germany); Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow Klinikum, Humboldt Univ, Berlin (Germany)

    1997-03-01

    und medikamentoesen Eingriff das guenstigste Stadium mit den besten Heilungschancen ist. Die Auswertung der Signalintensitaetswerte mit der `Dynamic Screening Sequence` ermoeglicht die Einteilung der Nekrose und die Differenzierung in das noch therapiebare Stadium ARCO IIc, bei dem der Femurkopf noch nicht wie bei ARCO III entrundet ist. (orig.)

  18. Functional MRI of the pelvic floor: postpartum changes of primiparous women after spontaneous vaginal delivery; Funktionelle Magnetresonanztomographie (MRT) des Beckenbodens: Postpartale Veraenderungen bei Erstgebaerenden nach vaginaler Spontangeburt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lienemann, A.; Fischer, T.; Reiser, M. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Univ. Muenchen (Germany); Anthuber, C. [Klinik und Poliklinik fuer Geburtshilfe und Frauenheilkunde, Klinikum der Univ. Muenchen/Grosshadern (Germany)

    2003-08-01

    Entbindung im Vergleich zu 41 Frauen, die noch nicht geboren hatten. Bestimmung morphometrischer Parameter (Muskeldicken, Beckenkonfiguration) und quantitative Erfassung der Lageveraenderungen der Beckenorgane beim Pressversuch anhand von Referenzlinien. Ergebnisse: Das Beckenskelett war bei beiden Gruppen gleich konfiguriert. Der M. puborectalis war in der Erstgebaerenden-Gruppe signifikant ausgeduennt. Im funktionellen Untersuchungsteil fanden sich in Ruhe keine wesentlichen Unterschiede zwischen beiden Kollektiven. Erst beim Pressversuch zeigte sich eine signifikant groessere Haeufigkeit von Zystozelen, Rektozelen und Rektumdeszensus bei den Erstgebaerenden. Schlussfolgerung: Um das Zusammenspiel der Beckenorgane hinsichtlich eines Organdeszensus zu beurteilen, ist eine dynamische Untersuchung erforderlich. Die funktionelle MRT des Beckenbodens ist ohne Strahlen- oder Kontrastmittelbelastung hervorragend geeignet, die signifikanten Veraenderungen am Beckenboden nach vaginaler Geburt aufzuzeigen. (orig.)

  19. Estimation of Satellite PCO Offsets for BeiDou based on MGEX Net Solution

    Science.gov (United States)

    Yize, Zhang; Junping, Chen; Bin, Wu; Jiexian, Wang

    2015-04-01

    BeiDou Satellite Navigation System currently has a total 14 satellites including GEO/IGSO/MEO satellites and providing a regional PNT service. Due to a lack of publicly available antenna phase center offsets (PCO) for the BeiDou satellites, conventional values of (+0.6 m, 0.0 m, +1.1 m) are recommended for orbit and clock determination of the GEO/IGSO/MEO satellites, which needs to be further estimation and refinement. In this paper, we propose a multi-GNSS network solution for the estimation of BeiDou satellite PCO. More than 35 ground stations of International GNSS MGEX tracking network are used to determine the BeiDou satellite PCO. In this strategy, the GPS and BeiDou satellite orbits and clocks are derived from IGS final products, and GPS satellite PCO and PCV are fixed according to igs08.atx. The BeiDou satellites PCO are estimated together with the station clock, troposphere delay and LC combination ambiguity parameter. Result shows that the RMS of phase residuals for all stations is 1.8cm and is 1.6m for code residual, respectively. The estimated PCO is different for each satellite. Appling the new PCO for precise point positioning, we found that the positioning error improves from 6cm to 2cm in height.

  20. Research Article. Improved Dual Frequency PPP Model Using GPS and BeiDou Observations

    Science.gov (United States)

    Afifi, A.; El-Rabbany, A.

    2017-02-01

    This paper introduces a new dual-frequency precise point positioning (PPP) model, which combines GPS and BeiDou observations. Combining GPS and BeiDou observations in a PPP model offers more visible satellites to the user, which is expected to enhance the satellite geometry and the overall PPP solution in comparison with GPSonly PPP solution. However, combining different GNSS constellations introduces additional biases, which require rigorous modelling, including GNSS time offset and hardware delays. In this research, ionosphere-free linear combination PPP model is developed. The additional biases, which result from combining the GPS and BeiDou observables, are lumped into a new unknown parameter identified as the inter-system bias. Natural Resources Canada's GPSPace PPP software is modified to enable a combined GPS/BeiDou PPP solution and to handle the newly introduced biases. A total of four data sets at four IGS stations are processed to verify the developed PPP model. Precise satellite orbit and clock products from the IGS-MGEX network are used to correct both of the GPS and BeiDou measurements. It is shown that a sub-decimeter positioning accuracy level and 25% reduction in the solution convergence time can be achieved with combining GPS and Bei-Dou observables in a PPP model, in comparison with the GPS-only PPP solution.

  1. Thermodynamic aspects of heavy metal volatility during utilisation of the energetic and material fraction of waste materials; Schwermetallfluechtigkeit bei der energetischen und stofflichen Verwertung von Abfaellen aus der Sicht der Thermodynamik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, B.; Starke, A. [TU Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. IEC

    1998-09-01

    Co-combustion plants, in which fuel is partly substituted by waste materials, are subject to the 17th BImSchV (Nuisance Control Ordinance) provided that the thermal fraction of 25% is not exceeded. Emission limits are calculated proportionately on the basis of limiting values for emissions from coal power stations (13th BImSchV) and waste incinerators (17th BImSchV). Compared to coal, waste has higher concentrations of heavy metals and halogens, which results in enhanced emissions of heavy metal compounds and chlorides with the flue gas and gasification gas. Plant operators intending to opt for co-combustion must check if the existing flue gas purification system is efficient enough to meet the specifications of the 17th BImSchV. In general, thermodynamic modelling is the most common method of evaluation and optimisation for high-temperature processes of this kind. (orig./SR) [Deutsch] Da bei der Mitverbrennung ein Teil des Brennstoffes durch den Reststoff substituiert wird, unterliegen diese Anlagen der Anteilsregelung nach 17. BImSchV, sofern ein thermischer Anteil von 25% nicht ueberschritten wird. Emissionsgrenzwerte werden anteilig aus den z.B. fuer Kohlekraftwerke gueltigen Grenzwerten nach TA Luft oder 13. BImSchV und denen fuer Abfaelle u.ae. nach 17 BImSchV ermittelt. Der hier betrachtete Reststoff Muell beinhaltet im Vergleich zur Kohle hohe Konzentrationen an Schwermetallen und Halogenen. Dies laesst eine erhoehte Emission von Schwermetallverbindungen und Chloriden mit dem Rauchgas bzw. Vergasungsgas erwarten. Es muss in jedem Fall ueberprueft werden, ob die vorhandene Rauchgasreinigung ausreicht, wenn bei der Mitverbrennung/-vergasung die Emissionsgrenzwerte der 17. BImSchV zur Anwendung kommen. Als Bewertungs- und Optimierungsmethode fuer derartige Hochtemperaturprozesse setzt sich die thermodynamische Modellierung zunehmend durch. (orig./SR)

  2. Unenhanced spiral CT in Urolithiasis: indication, performance and interpretation; Native Spiral-CT bei Urolithiasis: Indikation, Durchfuehrung und Interpretation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thoeny, H.C. [Universitaetsspital Bern, Institut fuer Diagnostische Radiologie (Switzerland); Hoppe, H.

    2003-07-01

    Unenhanced spiral computed tomography is now applied in the investigation of patients with acute flank pain to search for suspected urinary tract calculi. Spiral CT can depict urinary calculi more accurately than plain radiographs, sonography or excretory urography, and can be performed using a low dose protocol. Almost all urinary calculi, including calculi composed of uric acid, xanthine and cystine, can be detected. In addition to determining size and location of the stone, unenhanced helical CT can predict its composition. Furthermore, it reveals secondary signs of obstruction, such as dilatation of the renal collecting system and perinephric stranding. In the absence of urolithiasis, CT can frequently detect or exclude other causes of acute flank pain, thus guiding subsequent imaging and the therapeutic management. (orig.) [German] Die Computertomographie (CT) ohne Kontrastmittelgabe findet heute bei Patienten mit akutem Flankenschmerz zunehmend Verwendung zur Abklaerung eines Konkrementes im harnableitenden System. Bezueglich ihrer Erkennungsrate von Konkrementen uebertrifft die Nativ-CT andere Untersuchungsmethoden wie die konventionelle Roentgenaufnahme, den Ultraschall oder die intravenoese Urographie und ist auch in der Niedrigdosistechnik durchfuehrbar. Nahezu saemtliche Konkremente, einschliesslich jener aus Harnsaeure, Xanthin und Cystin, koennen computertomographisch nachgewiesen werden. Neben einer Bestimmung der Konkrementgroesse und -lokalisation kann mit der Nativ-CT zusaetzlich eine Aussage ueber die Steinbeschaffenheit getroffen werden. Ferner sind auch sekundaere Zeichen einer Obstruktion wie eine Dilatation des Nierenbeckenkelchsystems oder perirenale Veraenderungen nachweisbar. Wenn kein Konkrement nachweisbar ist, lassen sich mittels der Nativ-CT-haeufig auch andere Ursachen akuter Flankenschmerzen nachweisen oder ausschliessen, wodurch eine zusaetzlich Bildgebung und das weitere therapeutische Management in die richtige Richtung gelenkt

  3. Management of dens invaginatus type III with large periradicular lesion.

    Science.gov (United States)

    Falcao, Luciana de Souza; de Freitas, Priscila Sousa; Marreiro, Raquel de Oliveira; Garrido, Angela Delfina Bittencourt

    2012-01-01

    This study describes a clinical case of type III dens invaginatus with an extensive periradicular lesion treated successfully. Dens invaginatus is a maldevelopment of the dental germ which occurs as a result of the invagination of the enamel organ. These cases may present difficulties with respect to its diagnosis and treatment because of canal morphology. The success of endodontic therapy requires a knowledge of dental anatomy and its anomalies. A 17-year-old female patient is reported presenting right maxillary lateral incisor (tooth no. 7) classified as type III dens invaginatus with necrotic pulp and presence of an extensive radiolucid lesion. Endodontic treatment was recommended for tooth. However, intracanal exudate was present, suggesting a resistant infection. Enucleation of the lesion was performed as a complementary approach. The root canal obturation was carried out by the gutta-percha thermoplastification technique with root canal sealer, followed by restoration of the tooth. Healing of the lesion with hard tissue formation was confirmed at follow-up. A combination of endodontic and surgical treatments were fundamental to the maintenance of the tooth. The treatment was considered successful. Root canal therapy of dens invaginatus should be based on a thorough clinical and radiographic evaluation. The knowledge of classification and anatomical variations of teeth with dens invaginatus are of great importance for correct treatment.

  4. Knochenstoffwechsel bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peichl P

    2015-01-01

    Full Text Available Autoimmunerkrankungen, insbesondere die chronische Polyarthritis, sind mit einem erhöhten Osteoporose- und Frakturrisiko assoziiert. Die direkte lokale Interaktion des Immunsystems mit dem Knochen am Gelenk führt unbehandelt zur Gelenksdestruktion. Eine Vielzahl von Studien zeigt den kausalen Zusammenhang zwischen proinflammatorischer Zytokinaktivierung und osteoklastärer Knochenresorption. Inflammation, Kortikosteroide und Immobilität sind die wichtigsten kausalen Gründe für das erhöhte Osteoporoserisiko. Systemische Immunsuppression mit erkrankungsmodifizierenden antirheumatischen Medikamenten scheint das Risiko von systemischer Osteoporose und erhöhter Frakturinzidenz zu reduzieren.

  5. Krisenintervention bei sexualisierter Gewalt gegen Mädchen und Jungen

    OpenAIRE

    Bartels, Verena

    2005-01-01

    Sexualisierte Gewalt beeinflusst die Entwicklung von Bindungsverhalten besonders dann in hohem Maße, wenn sie über einen längeren Zeitraum in den ersten Lebensjahren durch eine nahe Bezugsperson verübt wird. Solchermaßen traumatische Erlebnisse wirken sich zerstörerisch auf die psychische und physische Entwicklung der Kinder aus. Kinder vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen ist Aufgabe der Jugendhilfe. Dazu bedarf es eines verbindlichen Handlungskonzeptes, das einen hypothesengeleiteten Prüf...

  6. American black bear denning behavior: Observations and applications using remote photography

    Science.gov (United States)

    Bridges, A.S.; Fox, J.A.; Olfenbuttel, C.; Vaughan, M.B.

    2004-01-01

    Researchers examining American black bear (Ursus americanus) denning behavior have relied primarily on den-site visitation and radiotelemetry to gather data. Repeated den-site visits are time-intensive and may disturb denning bears, possibly causing den abandonment, whereas radiotelemetry is sufficient only to provide gross data on den emergence. We used remote cameras to examine black bear denning behavior in the Allegheny Mountains of western Virginia during March-May 2003. We deployed cameras at 10 den sites and used 137 pictures of black bears. Adult female black bears exhibited greater extra-den activity than we expected prior to final den emergence, which occurred between April 12 and May 6, 2003. Our technique provided more accurate den-emergence estimation than previously published methodologies. Additionally, we observed seldom-documented behaviors associated with den exits and estimated cub age at den emergence. Remote cameras can provide unique insights into denning ecology, and we describe their potential application to reproductive, survival, and behavioral research.

  7. Radiological risk assessment of isotope laboratories according to the requirements of the radiation protection ordinance and the protective labour legislation; Beurteilung des radiologischen Risikos von Isotopenlaboratorien nach den Vorgaben der Strahlenschutzverordnung und den Richtlinien fuer Arbeitssicherheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stuerm, R.P. [SafPro AG, Ausbildung und Beratung in Strahlenschutz, Basel (Switzerland); Kuster, M. [Novartis International AG, Corporate Health, Safety and Environment, Basel (Switzerland); Traub, K. [Novartis Pharma AG, Zentralstelle fuer Strahlenschutz, Basel (Switzerland)

    2001-07-01

    . 94). Isotopenlaboratorien der chemischen Industrie werden von der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt SUVA beaufsichtigt. Die SUVA nimmt nebst den Strahlenschutzaufgaben in den industriellen Betrieben auch die allgemeine Arbeitssicherheit wahr und hat Richtlinien zum Erstellen von Risikoanalysen erarbeitet. Bei diesen konventionellen Analysen werden die Arbeitsprozesse nach ihrem moeglichen Schadensausmass (Tod, schwere bleibende Gesundheitsschaden; leichter bleibender Gesundheitsschaden; heilbare Verletzung mit Arbeitsausfall; heilbare Verletzung ohne Arbeitsausfall) und der Eintretenswahrscheinlichkeit (haeufig; gelegentlich; selten; unwahrscheinlich; praktisch unmoeglich) in einer Risikomatrix beurteilt (grosse, mittlere und kleine Risiken). Die SUVA hat von zwei Baslern Isotopenlaboratorien des Typs B Risikobeurteilungen eingefordert, die einerseits die Gefaehrdung der Mitarbeiter und andererseits der Stadtbevoelkerung analysieren und radiologisch bewerten sollen. Fuer die Beurteilung des Mitarbeiterrisikos schlug sie vor, eine etablierte Methode aus der Arbeitssicherheit oder der Versicherungsbranche anzuwenden. Zudem muesse die Risikomatrix der von der Firmenleitung vorgegebenen Sicherheitskultur entsprechen. Damit standen wir vor dem Problem, radiologische Risiken, die sich als Strahlendosen in mSv ausdruecken lassen, fuer nicht radiologisch geschulte Manager mit den Folgen konventioneller Arbeitsunfaelle (Tod, Invaliditaet und Arbeitsausfall) bzw. mit den Reaktionen von Bevoelkerung und Politikern auf chemische Stoerfaelle zu vergleichen. Im Vortrag wird die aus Diskussionen mit der Aufsichtsbehoerde, der Firmenleitung, den Laborleitern und Labormitarbeitern entstandene Risikomatrix vorgestellt. Die Autoren sind der Meinung, dass bis anhin ein solcher Vergleich zwischen radiologischen und konventionellen Risiken noch nie etabliert worden sei und stellen ihr Resultat zur Diskussion. (orig.)

  8. Fra 1800-tals familie til den moderne familie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Christoffersen, Mogens

    2004-01-01

    Sociologer som Talcot Parsons og William J. Goode mente, at konsekvensen af industrialiseringen også ville blive en indskrænkning af intimiteten og kontakten mellem kernefamilien og den øvrige slægt. En lang række af de funktioner, der blev varetaget af familie og slægt, blev overtaget af det...... omgivende samfund (fx børnenes uddannelse og alderdomsforsørgelsen). Nutidens samfund med en høj geografisk og social mobilitet skulle ydermere bidrage til en isolation af kernefamilien i forhold til den øvrige slægt. Andre sociologer fremhæver den individuelle frihed, som denne udvikling medfører for de...

  9. A rare case of dens invaginatus in a mandibular canine.

    Science.gov (United States)

    George, Roy; Moule, Alexander J; Walsh, Laurence J

    2010-08-01

    Dens invaginatus (dens in dente) is a common dental anomaly with a reported prevalence of between 0.04% and 10%. It typically affects permanent maxillary lateral incisors, central incisors and premolars. These developmental lesions are less common in mandibular teeth and are extremely rare in canines and molars. This report describes a rare case of dens invaginatus (Oehlers type II) in a permanent mandibular canine. The tooth was mature with a closed apex and showed apical pathosis. The tooth was treated endodontically using a non-surgical technique with hand endodontic files, and then followed up after a period of 8 months. A follow-up radiograph showed some healing of the lesion.

  10. Arkitektur og plan i den danske velfærdsby 1950-1990

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pedersen, Poul Bæk

    2005-01-01

    Den danske arkitektur- og planhistorie fra 1950 til 1990 'genskrives' i denne bog ud fra et sammenhængende arkitektur- og byperspektiv. Afsættet er en typologisk forståelse af den danske by, der rummer både den historiske by og de nyere bydele.......Den danske arkitektur- og planhistorie fra 1950 til 1990 'genskrives' i denne bog ud fra et sammenhængende arkitektur- og byperspektiv. Afsættet er en typologisk forståelse af den danske by, der rummer både den historiske by og de nyere bydele....

  11. Factors of influence on body lead and cadmium levels in regions of Saxony Anhalt with different pollution levels, with special consideration to heavy metal uptake via household dust; Einflussfaktoren auf die innere Blei- und Cadmiumbelastung in unterschiedlich belasteten Regionen Sachsen-Anhalts unter besonderer Beruecksichtigung der Schwermetallaufnahme ueber den Hausstaub

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, I.

    2002-07-01

    - bzw. Cadmiumniederschlag im Hausstaub beeinflusst wird und ueberprueft, ob es eine zeitliche Veraenderung der inneren Belastung bei Kindern von 1992/93 nach 1998/99 gab. Zum Nachweis einer korporalen Belastung wurde in dieser Arbeit die Blutbleikonzentration verwendet. Der Bleiniederschlag im Hausstaub wurde am staerksten von der Wohnnaehe zu den Huetten beeinflusst und von Faktoren, die den Eintrag von bleihaltigem Staub in die Wohnung reflektieren. Auch auf die innere Belastung mit Blei wirkten sich v.a. das Wohnen in Emittentennaehe und bei Kindern zusaetzlich die damit verbundene Belastung des Hausstaubes sowie eine Staubaufwirbelung durch Haustiere aus. Des weiteren hatten Jungen deutlich erhoehte Werte. Waehrend bei Kindern Blei im Trinkwasser und eine Gartennutzung keinen nachweisbaren Effekt auf die innere Belastung hatten, spielten diese Faktoren sowie das Rauchen und die Freisetzung von Blei aus den Knochen nach der Menopause bei Frauen eine wichtige Rolle. Die innere Belastung mit Blei nahm bei Kindern zwischen 1992/93 und 1998/99 deutlich ab. Cadmium wird v.a. in der Niere und Leber gespeichert. Die Cadmiumkonzentration im Urin spiegelt die kumulative, lebenslange Exposition wider. Auch der Cadmiumniederschlag im Hausstaub wurde massgeblich durch das Wohnen in den belasteten Wohngebieten und durch den Eintrag von Cadmium in die Wohnung bestimmt. Die Hoehe des Cadmiumniederschlags spiegelte sich in der korporale Belastung der Kinder wider. Aeltere Kinder wiesen eine erhoehte innere Cadmiumbelastung auf. Die Cadmiumkonzentration im Urin nahm bei Kindern aus Hettstedt von 1992/93 nach 1998/99 deutlich ab. Bei Frauen erwies sich nur das Wohnen in der Belastungsregion Hettstedt als signifikanter Einflussfaktor auf die innere Belastung. Bei den untersuchten Kindern der Region Hettstedt kam es nur in wenigen Faellen zu einer Ueberschreitung der von der Kommission fuer ''Human-Biomonitoring'' des Umweltbundesamtes empfohlenen Werte. (orig.)

  12. Dauerquadrat-Untersuchungen in den Allgäuer Alpen

    OpenAIRE

    Runge, Fritz

    1988-01-01

    ln den Jahren 1977-1983 wurden in den Alpen südlich von Oberstdorf/Allgäu 5 Dauerquadrate eingerichtet. Sie lagen in einer Schwemmlingsflur, in einem Alpenrosen-Gebüsch, in einer Alpendost-Hochstaudenflur bzw. einem Geißbart-Schluchtwald, in einem Grünerlen-Busch und einem Silberblatt-Scluchtwald. Die Änderungen der Vegetation dieser in 840 bis 1755 m Höhe gelegenen Dauerboebachtungsflächen sind in 5 Tabellen dokumentiert. Between 1977 and 1983 five permanent plots were established at 840 ...

  13. Die Umweltschäden und Entsorgungsprobleme des russischen Nuklearkomplexes

    OpenAIRE

    Kronfeld-Goharani, Ulrike

    2002-01-01

    "Als Nachfolgestaat der ehemaligen Sowjetunion mit ihrer gigantischen Nuklearindustrie zählt Russland heute zu den Ländern, in denen sich große Mengen Nuklearmüll angereichert haben und einzelne Regionen des Landes von radioaktiven Kontaminationen besonders stark betroffen sind. Ungeachtet dessen änderte im Juni 2001 das russische Parlament das Umweltgesetz, um verbrauchten Nuklearbrennstoff aus dem Ausland in großen Mengen zu importieren. Während Befürworter der Gesetzesänderungen den Import...

  14. Kurz zum Klima: Zu viel Salz verdirbt den Boden

    OpenAIRE

    Zimmer, Markus; Lippelt, Jana; Frank, Jonas

    2012-01-01

    Der zunehmende Einsatz von Anlagen zur Bewässerung sowie mangelnde Erfahrungswerte und Unkenntnis über den richtigen Einsatz der künstlichen Bewässerung haben in den letzten Jahrzehnten zu einer massiven Zunahme der Versalzung des Bodens geführt. Durch diese Bodenversalzung werden weite Flächen für die Landwirtschaft unbrauchbar. Sie sind nur durch hohen Aufwand und Kosten wieder renaturierbar. Der Beitrag in der Reihe »Kurz zum Klima« gibt einen Überblick über die Versalzung in Anbaugebiet...

  15. Facial Cellulitis Arising from Dens Evaginatus: A Case Report

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Chun-Ming Chen

    2005-07-01

    Full Text Available Dens evaginatus is a developmental anomaly that produces a tubercle on the occlusal surface of a tooth. It is found most frequently in the mandibular premolars. The occlusal tubercle easily causes occlusal interferences. Attrition or fracture of the tubercle can lead to pulpitis, pulp necrosis, periapical pathosis, and periapical infection. This case report illustrates the treatment of facial cellulitis arising from dens evaginatus with open apex. Calcium hydroxide was used for the apexification procedure. One year after canal obturation, radiography revealed no apical pathosis and the apical seal was evident.

  16. APEXIFICATION OF A TOOTH WITH DENS INVAGINATUS (A CASE REPORT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Epita Sarah Pane

    2015-08-01

    Full Text Available Dens invaginatus is a developmental malformation of teeth. A successful treatment of a maxillary lateral with dens invaginatus extending to mid root area, incomplete apical closure and large apical radiolucency will be presented. Sixteen months apexification with calcium hydroxide dressing was effective in resolving the problem after ultrasonic debridement, sodium hypochlorite irrigation. A 6-month recall radiograph is presented showing successful healing of the periapical lesion. Conventional endodontic treatment with calcium hydroxide apexification showed a favourable healing and will enhance the prognosis of the tooth.

  17. GULag-konference i Landstingssalen, Christiansborg, den 25. september 2012

    DEFF Research Database (Denmark)

    Frederichsen, Kim; Fledelius, Karsten; Foverskov, Carl Erik

    2012-01-01

    Artikel med referater af indlæg på og samlet vurdering af konference afholdt på Christiansborg om GULag, de sovjetiske KZ-lejre i Stalin-tiden arrangeret af Den Danske Helsinki-Komité for menneskerettigheder, Dansk-Russisk Forening og gulag.dk......Artikel med referater af indlæg på og samlet vurdering af konference afholdt på Christiansborg om GULag, de sovjetiske KZ-lejre i Stalin-tiden arrangeret af Den Danske Helsinki-Komité for menneskerettigheder, Dansk-Russisk Forening og gulag.dk...

  18. Radicular Dens Invaginatus: Report of a Rare Case

    Science.gov (United States)

    Beena, V. T.; Sivakumar, R.; Heera, R.; Rajeev, R.; Choudhary, Kanaram; Panda, Swagatika

    2012-01-01

    Dens invaginatus is a developmental anomaly resulting from invagination of a portion of crown forming within the enamel organ during odontogenesis. The invagination ranges from a slight pitting (coronal type) to an anomaly occupying most of the crown and root (radicular type). Although a clinical examination may reveal a deep fissure or pit on the surface of an anterior tooth, radiographic examination is the most realistic way to diagnose the invagination. The objective of this case presentation is to report a rare case of radicular dens in dente, which is a rare dental anomaly. PMID:22900211

  19. Nonsurgical endodontic treatment of type II dens invaginatus

    Science.gov (United States)

    MA, Rajini; Kaiwar, Anjali; N, Meena; Kumari R, Anitha; Shetty, Ashish; DN, Naveen; N, Shubhashini

    2009-01-01

    The endodontic treatment of teeth with dens invaginatus, characterized by an infolding of enamel and dentin, extending deep into the pulp cavity near the root apex, may be complicated and challenging. The complexity of the internal anatomy may create challenges for the complete removal of diseased pulpal tissue and the subsequent sealing of the canal system. Because of the bizarre root canal anatomy and widely open apex, a combination of nonsurgical and surgical endodontic treatment or extraction is the most common choice of therapy. This article describes case reports of nonsurgical endodontic treatment of Type II dens invaginatus associated with periradicular lesion. PMID:20617071

  20. Radicular Dens Invaginatus: Report of a Rare Case

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    V. T. Beena

    2012-01-01

    Full Text Available Dens invaginatus is a developmental anomaly resulting from invagination of a portion of crown forming within the enamel organ during odontogenesis. The invagination ranges from a slight pitting (coronal type to an anomaly occupying most of the crown and root (radicular type. Although a clinical examination may reveal a deep fissure or pit on the surface of an anterior tooth, radiographic examination is the most realistic way to diagnose the invagination. The objective of this case presentation is to report a rare case of radicular dens in dente, which is a rare dental anomaly.

  1. Functional MRI of the pharynx in obstructive sleep apnea (OSA) with rapid 2-D flash sequences; Funktionelle MRT des Pharynx bei obstruktiver Schlafapnoe (OSA) mit schnellen 2D-FLASH-Sequenzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeger, L. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Guenther, E. [Klinik und Poliklinik fuer Hals-, Nasen- und Ohrenkranke, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Gauger, J. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Nitz, W. [Siemens Medizintechnik, Erlangen (Germany); Kastenbauer, E. [Klinik und Poliklinik fuer Hals-, Nasen- und Ohrenkranke, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Reiser, M. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany)

    1996-03-01

    ) mit einer zirkularpolarisierten Kopfspule untersucht. Die Bildgebung erfolgte mit schnellen 2D-FLASH-(Fast-low-angle-shot-)Sequenzen in sagittaler und axialer Schichtfuehrung. Patienten und Probanden fuehrten folgende Atemmanoever waehrend der MRT durch: Ruhige Nasenatmung bei geschlossenem Mund, Schnarchsimulation und Mueller-Manoever. Vor der MRT unterzogen sich die OSA-Patienten einer HNO-aerztlichen Untersuchung, einer funktionellen flexiblen Nasopharyngoskopie und einer Polysomnographie. Mit der 2D-FLASH-Sequenz wurde eine Bildfolge von 6 Bildern/s und eine Ortsaufloesung von 2,67x1,8 mm erreicht. Die Bewegungen der Zunge, des weichen Gaumens, der Uvula und der Pharynxwaende konnten mit Hilfe der MRT dynamisch wiedergegeben werden. Die Darstellung der erhoehten Kollapsneigung der pharyngealen Weichteile bei den OSA-Patienten gelang ebenfalls mit der MRT. Diese Ergebnisse korrelierten gut mit den Untersuchungen der funktionellen flexiblen Nasopharyngoskopie. Die untraschnelle MRT scheint als zuverlaessige, nichtinvasive Methode zur Diagnostik der OSA geeignet zu sein. (orig.)

  2. Skønhed og rædsel i den nye Pharma Science Building

    DEFF Research Database (Denmark)

    Reeh, Henrik

    2016-01-01

    Reportage fra et fælles besøg i den nyligt indviede PharmaScience Building, Københavns Universitet, juni 2016. Teksten om mødet mellem journalist og forsker på den ene side og bygningen og dens brugere på den anden side. Journalist Christoffer Zieler henviser til Henrik Reehs separat offentliggjo......Reportage fra et fælles besøg i den nyligt indviede PharmaScience Building, Københavns Universitet, juni 2016. Teksten om mødet mellem journalist og forsker på den ene side og bygningen og dens brugere på den anden side. Journalist Christoffer Zieler henviser til Henrik Reehs separat...

  3. Hemmelig ransagning og brevstandsning i den digitale virkelighed

    DEFF Research Database (Denmark)

    Lentz, Lene Wacher

    2016-01-01

    Artiklen tager udgangspunkt i sager om databedrageri, hvor betalingskort misbruges til køb på internettet. Politiets adgang til private chatfora på nettet analyseres i forhold til de straffeprocessuelle tvangsindgreb hemmelig ransagning, aflytning og dataaflæsning. Desuden behandler artiklen den ...

  4. Tegnets tid. Fortid, historie og historicitet efter den sproglige vending

    DEFF Research Database (Denmark)

    Simonsen, Dorthe Gert

    I Tegnets tid undersøges nyeste videnskabsteoretiske strømninger og deres betydning for historisk forskning. Forfatteren anvender den franske filosof Jacques Derridas teorier til at nyformulere og genåbne hævdvundne problemstillinger i historien: fortidsbegrebet, fagets kildekritiske tradition og...

  5. Rum, rammer og biblioteker i den virtuelle verden

    DEFF Research Database (Denmark)

    Heilesen, Simon

    2009-01-01

    Med udgangspunkt i en kort introduktion til hvordan rum og rammer gestaltes i den virtuelle 3‐D verden Second Life, undersøger denne artikel, på hvilke måder rum og rammesætning anvendes og opleves i en faglig sammenhæng. Som eksempel anvendes det danske biblioteksprojekt i Second Life, Info Island...

  6. Cloud computing og den strafferetlige beskyttelse af data

    DEFF Research Database (Denmark)

    Mathiasen, Peter Dueholm

    2013-01-01

    Cloud computing er blevet en populær metode for bl.a. at opbevare data. Muligheden for eksempelvis at placere forretningskritiske data på teknisk udstyr, som ejes af den udbyder, der driver cloud computing tjenesten, gør det aktuelt at forholde sig til, om straffeloven i sådanne tilfælde yder et...

  7. An Interview with DOROTHY E. DENNING, Oral History 424

    OpenAIRE

    Yost, Jeffrey R.

    2013-01-01

    Computer Security History Project Computer security pioneer Dorothy Denning discusses her career including her Lattice Model for Computer Security, research on database security, intrusion detection, and other areas, such as her influential textbooks. The interview also addresses computer security research infrastructure and collaborators at various institutions where she worked including Purdue University, SRI International, Digital Equipment Corporation, Georgetown University, and Naval ...

  8. Activity rhythms and distribution of natal dens for red foxes

    Science.gov (United States)

    Wenyang, Zhou; Wanhong, Wei; Biggins, Dean E.

    1995-01-01

    The red fox, Vulpes vulpes, was investigated with snow tracking, radiotracking and directive observation at the Haibei Research Station of Alpine Meadow Ecosystem, Academia Sinica, from March to September 1994. The objectives of this study were to determine the distribution and use of natal dens, activity rhythms, and home range sizes for the foxes.

  9. Når religionen indtager den politiske debat

    DEFF Research Database (Denmark)

    Andersen, Rune

    2009-01-01

    Tidligere var politiske spørgsmål forankret i en sekulær argumentation, men med hændelser som "9/11"og "Muhammedtegningerne" har religionen entreret den offentlige debat. Dette gælder ikke mindst argumentationen om Tyrkiets optagelse i EU, der har sit mest markante udtryk blandt Dansk Folkepartis...

  10. Den za Dnjom võib omanikku vahetada / Dannar Leitmaa

    Index Scriptorium Estoniae

    Leitmaa, Dannar, 1982-

    2008-01-01

    Eesti populaarsemat venekeelset nädalalehte Den za Dnjom välja andva OÜ Merger Meedia juhi Andres Tiisleri sõnul käivad läbirääkimised ajalehe müügiks. Krediidiinfo andmetel on ettevõtte maksuvõlg 1,225 miljonit krooni

  11. God smag og bordskik er den bedste slankekur

    DEFF Research Database (Denmark)

    Andersen, Boris

    2011-01-01

    Rockwool Fondens Forskningsenhed har for nylig offentliggjort rapporten ’Helbred, trivsel og overvægt blandt danskerne’, der viser, at antallet af svært overvægtige i USA og Storbritannien er over dobbelt så stort som i Danmark. Den franske madsociolog Claude Fischler beskæftiger sig med sammenhæ...

  12. Hyekyung Cho: Chinas langer Marsch in den Kapitalismus

    DEFF Research Database (Denmark)

    Czeskleba-Dupont, Rolf

    2006-01-01

    Chos afhandling fra Berlin refereres i hovedtræk. Tre modsætninger tages op i den: 1) mellem 'transitionen' ind i kapitalismen og herredømmet af et kommunistisk parti, hvor det bl.a.viser sig at particentralen fremmer liberaliseringen i kampen mod statsvirksomhederne; 2) mellem integrationen i ve...

  13. Kapitalismens ånd og den kreative etik

    DEFF Research Database (Denmark)

    Stephensen, Jan Løhmann

    hyldes nu det kreative arbejde, de kreative erhverv og den kreative økonomi som eksemplariske scener for udfoldelsen af denne eftertragtede evne, som hævdes at udgøre rygraden i nutidens og ikke mindst fremtidens kulturelle og økonomiske logik. Med afsæt i bl.a. Max Weber samt Luc Boltanski & Eve...

  14. Den naturlige samtale i fremmedsproglig læring

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ambjørn, Lone; Troensegaard, Agnete

    2005-01-01

    Formålet med denne artikel er at plædere, ikke alene for bevarelsen af den nye arbejds- og eksamensform, som oparbejdelse af fremmedsproglig samtalefærdighed indebærer, men også for styrkelse af tiltag, der på lignende vis kunne fremme sprogelevernes læringsproces og medansvaret herfor....

  15. Om den sociale og symbolske funktion af uddannelsesevalueringer

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nørholm, Morten

    Afhandlingens teoretiske udgangspunkt er hos Émile Durkheim, Pierre Bourdieu, Ulf P. Lund­gren, Staf Callewaert, det konkrete er en række evalueringer af uddannelser til (semi)professioner inden for sundhedssektoren.                I afhandlingen konstrueres den sociale og symbolske funktion af u...

  16. Aktivistisk med forbehold? Danmark, EU og den amerikanske verdensorden

    DEFF Research Database (Denmark)

    Wivel, Anders

    2017-01-01

    reflekterer de globale og europæiske incitamenter. Dansk europapolitik formuleres af danske beslutningstagere som en nødvendighedens politik, men dette udelukker ikke en aktivisme, der ofte fremstår som dristig i sin udfordring af den dominerende tysk-fransk forståelse af EU’s betydning og fremtid....

  17. Historien om den kostbare læringstid

    DEFF Research Database (Denmark)

    Henriksen, Carsten

    2015-01-01

    Danmarkshistorien har aldrig rigtig haft plads til de mindste børn. Men nu fortæller forskere fra DPU for første gang historien om, hvordan nutidens daginstitutioner og den moderne pædagogprofession er blevet til. Overraskende viser det sig, at politikere og pædagogiske tænkere gennem de sidste 2...

  18. Einfluss verschiedener Beladeeinrichtungen auf den Ertrag eines Kombisystems

    DEFF Research Database (Denmark)

    Jordan, Ulrike; Vejen, Klaus

    2002-01-01

    thermosyphonischer Volumenstrom lassen sich daher durch die Konstruktion der Beladeeinheit beeinflussen. Kombispeicher mit verschiedenen Beladeeinrichtungen (intern, extern, thermosyphonisch durchströmt) wurden u.a. bereits von den Solar-Forschungs- und Testinstituten ITW Stutt-gart (z.B. Drück98) und SERC Borlänge...

  19. Den centraleuropæiske fortælling

    DEFF Research Database (Denmark)

    Østergaard, Uffe

    2014-01-01

    Om EU's udvidelse mod øst- og centraleuropa. Om hvordan Hitler og Stalins masseudrydelser har betydet mere for den europæiske identitete og sammenhængskraft end kristendommen, og hvordan antisemitisme er blevet en form for kode og fælles sprog for mennesker, der drømmer om en nationalt eller...

  20. Pulp revascularization of immature dens invaginatus with periapical periodontitis.

    Science.gov (United States)

    Yang, Jie; Zhao, Yuming; Qin, Man; Ge, Lihong

    2013-02-01

    Dens invaginatus is a rare developmental malformation of a tooth caused by the invagination of the tooth crown before biological mineralization occurs. The complex anatomy of these teeth makes nonsurgical endodontic treatment difficult and more so when there is presence of periapical periodontitis with open apex. The endodontic treatment of dens invaginatus is a challenge, especially in the case of periapical periodontitis with open apex. Pulp revascularization is a conservative endodontic treatment that has been introduced in recent years. Presented here is a variant approach for the treatment of immature dens invaginatus type II with periapical periodontitis, which combines filling of the invagination and pulp revascularization. After accessing the pulp chamber, the main canal and the invagination were explored. The root was thoroughly disinfected by irrigating and medication, invagination was filled, and the main canal was revascularized. Then the coronal sealing was made by glass ionomer cement and composite resin. Radiograph taken regularly and computed tomography scan were used to investigate the healing of the periapical lesion and development of the root. In the subsequent follow-up, the periapical lesion was completely eliminated, the open apex was closed, and the wall of the root was thickened. For type II immature dens invaginatus with large periapical lesion, conservative endodontic treatment should be considered before periapical surgery. With sufficient infection control, pulp revascularization can be an effective alternative method. Copyright © 2013 American Association of Endodontists. Published by Elsevier Inc. All rights reserved.

  1. Endodontic management of dens invaginatus Type IIIb: Case series.

    Science.gov (United States)

    Martins, Jorge N R; da Costa, Rui Pereira; Anderson, Craig; Quaresma, Sérgio André; Corte-Real, Luís S M; Monroe, Adam D

    2016-01-01

    Dens invaginatus may be seen as a developmental malformation. It is characterized by an invagination of the enamel and dentin, creating a lumen inside the affected tooth, which may extend as deep as the apical foramen. Oehlers Type IIIb is considered the most challenging clinical conditions. The purpose of this study is to discuss the nonsurgical endodontic management of vital and necrotic dens invaginatus Type IIIb cases. Due to the complex anatomical consideration of dens invaginatus Type IIIb, endodontic treatment is extremely technique sensitive. A conservative approach was used in a vital case to treat the invaginated lumen only, to preserve the vitality of the pulp, and a more invasive approach was used in a necrotic case to debride the lumen and necrotic pulp for proper disinfection of the root canal system. Although different, all the approaches were successful. The clinical signs and symptoms were resolved. The vital case remains vital after 19 months, and the recall radiographs were able to show satisfactory periapical healing both in vital and necrotic cases. Due to the highly complex anatomy of dens invaginatus Type IIIb, the decision of preserving the pulp vitality may not be related only to pulpal diagnosis but also to the technical requirements of the treatment. Although very technically sensitive, it may be possible to treat the invaginated lumen exclusively, while preserving the vitality of the pulp. Necrotic cases may require a more aggressive approach to achieve a favorable prognosis.

  2. Den Europeiska unionen i en globaliserande värld

    DEFF Research Database (Denmark)

    Manners, Ian James

    2013-01-01

    faktor för att förstå regionala ansträngningar att samordna olika ekonomiska, sociala, miljömässiga och politiska förändringar. Regionalt integrationsarbete och globaliseringen av livsstilar har tillsammans blivit del av den centrala dynamiken i förbindelserna mellan EU och världen. Som Julia Kristeva...

  3. Fractures of the dens complicating ankylosing spondylitis with atlantooccipital fusion.

    Science.gov (United States)

    Miller, F H; Rogers, L F

    1991-05-01

    Patients with ankylosing spondylitis are prone to fractures. Fractures tend to occur in the lower cervical spine disc space. We describe 2 patients with odontoid fractures. Both patients had atlantooccipital fusion which may have increased their susceptibility for dens fractures. One patient had Crohn's disease.

  4. Corporate Social Responsibility i forsyningskæden

    DEFF Research Database (Denmark)

    Liempd, Dennis van

    2007-01-01

    Styring og kontrol af etiske risici i forsyningskæden som en del af virksomhedens samfundsansvar (corporate social re­sponsibility; CSR) er blevet mere og mere vigtig nu til dags. Der er stor national og international fokus på CSR-området, ikke mindst fordi globaliseringen har gjort, at flere...

  5. Study report on the market and price situation with natural fibers (Germany and European Union); Studie zur Markt- und Preissituation bei Naturfasern (Deutschland und EU)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Karus, M.; Kaup, M.; Lohmeyer, D. [nova-Institut, Huerth (Germany)

    2000-07-01

    The focus of the study is on the markets for short fibers for engineering applications and materials substitution in a variety of industrial branches, particularly in European countries. The study was intended to analyse existing and future markets and the economic situation of the producers, in order to derive information on future policy and framework conditions required for an appropriate development of the new markets in Europe in the light of international competition. The development will essentially depend on the reform of EU policy on aid from public funds, planned for 2000/2001. The extensive data compilation presented is based on inquiries among relevant enterprises and associations in EU member states by way of questionnaires or interviews. (orig./CB) [German] Die Studie konzentriert sich auf die Maerkte fuer technische Kurzfasern, die besonders in den neuen Flachs- und Hanflaendern in Europa von zentraler Bedeutung sind. Ziel der Studie war es, heutige und zukuenftige Maerkte und die oekonomische Situation der Produzenten zu analysieren, um anschliessend geeignete Rahmenbedingungen fuer eine sachgerechte Entwicklung der Maerkte abzuleiten. Diese wird wesentlich von der EU-Beihilfepolitik bestimmt werden, die fuer das Wirtschaftsjahr2000/2001 grundlegend reformiert werden soll. Die umfangreiche Datensammlung basiert auf Erhebungen bei relevanten Unternehmen und Verbaenden in der EU mittels Frageboegen und Interviews. (orig./CB)

  6. Wirksamkeit und Sicherheit von Fumarsäureestern in Kombination mit Phototherapie bei Patienten mit moderater bis schwerer Plaque-Psoriasis (FAST).

    Science.gov (United States)

    Weisenseel, Peter; Reich, Kristian; Griemberg, Wiebke; Merten, Katharina; Gröschel, Christine; Gomez, Natalie Nunez; Taipale, Kirsi; Bräu, Beate; Zschocke, Ina

    2017-02-01

    Die Behandlung von Psoriasis-Patienten mit einer Kombination aus Fumarsäureestern (FSE, Fumaderm ® ) und Phototherapie (UV) ist verbreitet, wurde aber im Rahmen von Studien wenig untersucht. Bisher liegen lediglich Daten aus einer kleinen Pilotstudie vor. Intention dieser Studie war, eine FSE/UV-Kombinationsbehandlung an einem größeren Patientenkollektiv mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis zu untersuchen. In dieser prospektiven, multizentrischen, nichtinterventionellen Studie wurden Daten von Patienten mit FSE/UV-Kombinationstherapie hinsichtlich der Wirksamkeit (PGA' PASI, DLQI, EQ-5D), Sicherheit und Dosierung über einen Zeitraum von zwölf Monaten erfasst und mit Daten einer retrospektiven Studie mit FSE-Monotherapie verglichen. Es wurden Daten von 363 Patienten ausgewertet. Unter der Kombinationstherapie verbesserten sich alle Wirksamkeitsparameter deutlich. Im Vergleich zur Monotherapie mit FSE konnte durch die Kombination mit UV ein schnellerer Wirkeintritt erzielt werden, wobei nach zwölf Monaten kein Unterschied in der Wirksamkeit bestand. Die Dauer und Art der Phototherapie zeigte keinen Einfluss auf die Wirksamkeitsparameter. Allgemein wurde die Kombinationstherapie gut vertragen. Unerwünschte Ereignisse wurden bei 7 % der Patienten berichtet. Die FSE/UV Kombinationstherapie zeigt eine gute Wirksamkeit und Verträglichkeit und kann zu einem schnelleren Wirkeintritt führen. Eine Kombinationstherapie erscheint vor allem in den ersten drei Monaten der FSE Behandlung sinnvoll. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  7. Suche nach Sleptonen und leptonisch zerfallenden Charginos in $e^+ e^-$ Kollisionen bei Schwerpunktsenergien bis zu 184 GeV mit dem ALEPH-Detektor

    CERN Document Server

    Van Gemmeren, P

    1998-01-01

    In den Jahren 1996 und 1997 konnte der ALEPH--Detektor bei Schwerpunktsenergien zwischen 161 GeV und 184 GeV Daten mit einer integrierten Luminosit"at von mehr als 80 pb^-1 aufzeichnen. Diese Daten wurden nach einem "Uberschu"s an Ereignissen mit acoplanaren Leptonen untersucht. Da sowohl deren Anzahl als auch deren Ereignisgr"o"sen mit der Standardmodell- erwartung gut vertr"aglich sind, kann die Produktion von Selektronen, Smyonen und Charginos, falls diese leptonisch zerfallen, f"ur bestimmte Massenkombi- nationen mit einem Vertrauensinterval von $95\\%$ ausgeschlossen werden: - Rechtsh"andige Selektronen m"ussen schwerer als 81 GeV/c^2 sein, falls die Massendifferenz zum leichtesten Neutralino Delta m mindestens 10 GeV/c^2 gro"s ist. - F"ur Selektronen mit Delta m > 5 GeV/c^2 (Delta m > 3 GeV/c^2) wird eine untere Grenze von 74 GeV/c^2 (68 GeV/c^2) gefunden. - Rechtsh"andige Smyonen m"ussen schwerer als 71 GeV/c^2 sein, falls die Massendifferenz mindestens 5 GeV/c^2 betr"agt. Hierbei wird ein Verzweigungs-...

  8. Cooperation in simulating a pressurized coal dust reactor with different simulation programs; Kooperation bei der Simulation eines Druckkohlenstaubreaktors mit unterschiedlichen Simulationsprogrammen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ayar, A.; Hecken, M. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Lehrstuhl fuer Waermeuebertragung und Klimatechnik; Mohr, M.; Murza, S. [Bochum Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Energieanlagentechnik; Richter, S.; Stroehle, J. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen

    1999-09-01

    The contribution presents the results of a cooperative project of three different universities - Department of Heat Transfer and Air Conditioning Engineering (WUeK) of RWTH Aachen, Department of Power Sytems Engineering (LEAT) of Ruhr-Universitaet Bochum, Institute of Chemical Engineering and Steam Boiler Engineering (IVD) of Stuttgart University - which involved modellilng a benchmark flame of the pressurized coal dust reactor of the Departmentof Heat Transfer and Air Conditioning Engineering. The conditions of the benchmark flame reflect a real firnace condition which so far has never been investigated experimentally. The contribution compares the results of the three different simulation programs and presents an outlook to the necessary further developments of the programs for modelling plants for pressurized coal dust combustion. [Deutsch] Es werden die Ergebnisse der Zusammenarbeit der drei beteiligten Institute - Lehrstuhl fuer Waermeuebertragung und Klimatechnik (WUeK) der RWTH Aachen, Lehrstuhl fuer Energieanlagentechnik (LEAT) der Ruhr-Uni Bochum und Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) der Uni Stuttgart - bei der Modellierung einer Benchmarkflamme des Druckkohlenstaubreaktors am Lehrstuhl fuer Waermeuebertragung und Klimatechnik dargestellt. Diese Bedingungen fuer diese Benchmarkflamme sind einem realen, bis dato noch nicht experimentell untersuchten Feuerungszustand nachempfunden. Der Beitrag beinhaltet den Vergleich der mit drei unterschiedlichen Simulationsprogrammen erzielten Ergebnisse und gibt einen Ausblick auf die notwendigen Weiterentwicklungen der Programme hinsichtlich der Modellierung druckkohlenstaubgefeuerter Anlagen. (orig.)

  9. Incidental findings of liver, biliary system, pancreas and spleen in asymptomatic patients. Assessment and management recommendations; Zufallsbefunde von Leber, Gallensystem, Pankreas und Milz bei asymptomatischen Patienten. Bewertung und Managementempfehlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharitzer, M.; Tamandl, D.; Ba-Ssalamah, A. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2017-04-15

    The increased use of highly developed imaging procedures, such as multidetector-row computed tomography and magnetic resonance imaging has led to a substantial increase of asymptomatic and unexpected findings. Abdominal CT investigations are particularly affected with a large number of incidental findings. This valuable diagnostic procedure also entails the risk of complex and cost-intensive subsequent investigations with partly invasive procedures. For this reason radiologists are more often confronted with the difficult task of correctly assessing these lesions, to decide on the need for additional investigations and to inform the patient in detail about the clinical relevance. The aims of this article are to describe the most common abdominal incidentalomas, to assist with the interpretation and differential diagnosis and to give recommendations for further management. (orig.) [German] Die vermehrte Verwendung hoch entwickelter bildgebender Verfahren wie Multidetektorcomputertomographie und Magnetresonanztomographie hat zu einer betraechtlichen Zunahme asymptomatischer und unerwarteter Befunde gefuehrt. Besonders betroffen sind abdominelle CT-Untersuchungen mit einer Vielzahl inzidenteller Befunde. Dieses wertvolle Diagnoseverfahren birgt auch die Gefahr aufwendiger und auch kostenintensiver Folgeuntersuchungen mit z. T. invasiven Verfahren. Vor diesem Hintergrund stellt sich fuer den Radiologen immer haeufiger die schwierige Aufgabe, diese Laesionen korrekt einzuschaetzen, ueber die Notwendigkeit einer weiteren Abklaerung zu entscheiden und den Patienten umfassend ueber die klinische Relevanz zu informieren. Das Ziel dieses Artikels ist es, die am haeufigsten vorkommenden abdominellen Zufallsbefunde zu beschreiben sowie Hilfestellung bei ihrer Interpretation und Differenzialdiagnose mit Empfehlungen fuer das weitere Management zu geben. (orig.)

  10. Polen vor der Middle-Income-Trap? Entwicklungsplan bis 2030 soll den Aufholprozess beschleunigen

    OpenAIRE

    Holtemöller, Oliver; Kämpfe, Martina

    2017-01-01

    Polen hat seinen Abstand gegenüber den entwickelten Marktwirtschaften Westeuropas seit dem Beginn der 1990er Jahre bis heute gemessen am Pro-Kopf-Einkommen stark verringert. Galt das Land in den ersten zwei Jahrzehnten unter den mittelosteuropäischen Ländern als Vorreiter beim Wirtschaftswachstum, so hat sich das Aufholtempo in den letzten Jahren verlangsamt. Die polnische Regierung reagierte darauf mit einem strategischen Entwicklungsplan ('Morawiecki'-Plan), der Maßnahmen und Ziele bis 2030...

  11. KGB : de russiske sikkerhedstjenester fra Ivan den Grusomme til Vladimir Putin

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kulavig, Erik

    Om den russiske sikkerhedstjeneste eller det hemmelige politis historie fra starten under Ivan den Grusomme i 1600-tallet, gennem tsarernes Rusland og bolsjevikkernes Sovjetunionenen til Putins periode. Med afstikkere til aktiviteterne uden for Ruslands grænser, herunder i Danmark......Om den russiske sikkerhedstjeneste eller det hemmelige politis historie fra starten under Ivan den Grusomme i 1600-tallet, gennem tsarernes Rusland og bolsjevikkernes Sovjetunionenen til Putins periode. Med afstikkere til aktiviteterne uden for Ruslands grænser, herunder i Danmark...

  12. Asymptomatic ''crowned dens'' calcification in CT images for the craniovertebral junction

    International Nuclear Information System (INIS)

    Kubota, Gen; Mori, Masataka; Fukushima, Tatsuro

    2007-01-01

    Calcification around the odontoid process suggests 'crowned dens' syndrome, when accompanied with acute occipital headache or neck pain and with inflammatory signs. We retrospectively searched for calcification around the odontoid process in routine CT images of 282 patients emcompassing the craniovertebral junction, and found 13 (4.6%) had 'crowned dens' calcifications with neither characteristic symptoms nor signs suggestive for crowned dens' syndrome. Females of older ages frequently showed asymptomatic crowned dens' calcifications. (author)

  13. Multiple dens invaginatus, mulberry molar and conical teeth : case report and genetic considerations

    OpenAIRE

    Sedano, Heddie O.; Ocampo Acosta, Fabian; Naranjo Corona, Rosa I.; Torres Arellano, María Eleuteria

    2009-01-01

    Dens in dente, also known as dens invaginatus and dilated compound odontoma, is a malformation that can occur on primary, permanent, or supernumerary teeth that is characterized by a deep invagination of the surface of a crown or root covered with enamel. This abnormality in tooth morphology generally affect the maxillary lateral incisors but several cases of multiple dens invaginatus have been reported in the literature. A 15 year-old female patient is reported here presenting five dens ...

  14. Management of dens invaginatus type II with periapical lesion: case report.

    Science.gov (United States)

    Uzun, Ismail; Keskin, Cangul; Guler, Bugra; Ozdemir, Ozgur

    2015-01-01

    Dens invaginatus is a developmental anomaly resulting from epithelial invagination of the tooth crown before calcification. Endodontic treatment of teeth affected by dens invaginatusmay be difficult and complex due to aberrant anatomy. Combined orthograde and surgical approaches for successful treatment of dens invaginatus are effective. This report describes the successful treatmentand results atthe 12-month follow-up of a maxillary lateral incisor showing dens invaginatus type II, a large periapical lesion and an open apex by using combined surgical and endodontic treatment.

  15. Non-Surgical Root Canal Treatment of Dens Invaginatus 3 in a Maxillary Lateral Incisor

    OpenAIRE

    Moradi, Saeed; Donyavi, Zakyeh; Esmaealzade, Mohammad

    2008-01-01

    The aim of this case report was to describe the clinical management of an unusual dens invaginatus type 3. A case of dens invaginatus in a maxillary lateral incisor with a periapical lesion is reported. The patient presented with pain and localized swelling. Despite the complex anatomy and diagnosis of dens invaginatus, non-surgical root canal treatment was performed successfully. Key Learning Points: - Dens invaginatus may be presented in different forms, and the etiology of this phenomenon ...

  16. Elimination and utilization of ammonium nitrogen from sewage treatment plants. Operating experience at the Goettingen and Cuxhaven sewage treatment plants; Entfernung und Verwertung von Ammonium-Stickstoff aus Klaeranlagen. Betriebserfahrungen auf den Klaeranlagen Goettingen und Cuxhaven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, S.; Sackewitz, M.; Spindler, T. [Rauschert Verfahrenstechnik GmbH, Steinwiesen (Germany)

    1999-07-01

    Stripping is a physical-chemical technique for reliable and easy removal of ammonium-nitrogen from waste water. Especially for treating small and heavily loaded partial streams, stripping represents an efficient complement to biological process stages. An energy-optimized concept evolved by the process engineering firm Rauschert manages to combine proved technology and the utilization of all process products in the long term into an economical process solution. This is reflected in the operating results of reference plants at Goettingen and Cuxhaven. (orig.) [German] Das Strippen ist ein physikalisch-chemisches Verfahren zur sicheren und einfachen Entfernung von Ammonium-Stickstoff aus Abwasser. Vor allem bei der Behandlung kleiner und hochbeladener Teilstroeme ist die Strippung eine effiziente Ergaenzung zu biologischen Verfahrensstufen. Ein energieoptimiertes Konzept der Firma Rauschert Verfahrenstechnik verbindet die bewaehrte Technik und die langfristige Verwertung saemtlicher Prozessprodukte zu einer wirtschaftlichen Problemloesung. Dies spiegelt sich in den Betriebsergebnissen der Referenzanlagen in Goettingen und Cuxhaven wider. (orig.)

  17. Assessment of potential energy efficiency improvements in the traction sector of the Swiss Federal Railways; Potentialermittlung Energieeffizienz Traktion bei den SBB - Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, M.; Menth, S.; Lerjen, M.

    2007-07-01

    Possibilities to reduce the consumption of 16.7-Hz traction energy of Swiss Federal Railways (SBB) have been investigated. Various proposals have been discussed together with experts of SBB's Passenger, Cargo and Infrastructure divisions. Based on numerical simulations for representative train runs, the total consumption of the SBB network could be calculated and compared with real values. The possible reduction e.g. by energy optimised driving could be derived from this comparison; it is between 3 and 5 % of the specific consumption both for the influence by train driver and by traffic control. Technical measures in traction units and passenger coaches lead to reductions of up to about 3%, depending on the vehicle type. It is important that all measures take into account the extremely dense traffic on SBB's network and do not reduce the attractiveness for the customers. (author)

  18. Wortbildungsangaben als Hilfe für den Zugriff auf andere Datentypen und als Hilfe bei kommunikativen und kognitiven Informationsbedürfnissen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bergenholtz, Henning

    2013-01-01

    die zu finden, die er braucht." (Haß/Schmitz 2010, 4). Dies gilt nur dann, wenn auch Internetwörterbücher notwendigerweise polyfunktionale Wörterbücher sein sollen, die alle Daten von der lexikographischen Datenbank zeigen, wie es die meisten Papirwörterbücher tun. Entsprechend gilt, dass Bonusangaben.......h. in einigen Wörterbüchern nützlich sind, in anderen nicht. Prinzipiell gilt, dass Wortbildungsangaben nicht mitgenommen werden sollen für Rezeptionswörterbücher. Auch für Produktionswörterbücher gilt, dass Angaben von allen möglichen Wortbildungen zum Informationsstress führen, dass man stattdessen eine...

  19. Radiation protection during fluoroscopy of trucks with a mobile linear accelerator by Swiss Customs; Strahlenschutz bei der Durchleuchtung von Lastwagen mit einem mobilen Linearbeschleuniger durch den Schweizer Zoll

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buechi, Stefan [Suva, Luzern (Switzerland)

    2016-08-01

    In 2015 the Swiss Customs Administration has taken into operation a vehicle inspection system of the newest generation. Higher radiation power yields better image quality. Image quality and the ALARA-principle are in competition with each other. In the drive-by mode the driver's cabin can also be inspected. Instead of limiting the maximum dose rate at the border of the controlled area, the maximum allowable dose per scan was calculated from the utilization frequency, in order to observe the regulations in radiation protection. In the vicinity of hills or tall buildings the limited height of the beam-stop must be taken into consideration. If pulsed X-rays are measured, saturation effects must be considered, which may cause too low measurement values - in particular if measurements of the direct beam are performed.

  20. Pecularities inherent in the geotechnical certifications for flat foundations of offshore wind power plants; Besonderes bei den geotechnischen Nachweisen fuer Flachgruendungen von Offshore-Windenergieanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartwig, Udo [Ed. Zueblin AG, Stuttgart (Germany). Zentrale Technik

    2012-11-01

    Due to the international study ''Wind speed'' of the Energy Research Centre of the Netherlands (Petten, The Netherlands) in cooperation with the German Aerospace Centre (Cologne, Federal Republic of Germany) offshore wind power plants with a total capacity of 135 gigawatts can be built up to the year 2030. In order to achieve the desired development goals of offshore wind turbines in the North Sea, foundation concepts are required to take account of the special technical and economic constraints of offshore wind turbines. From this perspective, the author of the contribution under consideration reports on the development of the STRABAG gravity foundation of Ed. Zueblin AG (Stuttgart, Federal Republic of Germany).

  1. Cape Verde Islands. A paragon of renewable energies for the whole sub-Saharan Africa; Kapverden. Vorbild fuer ganz Schwarzafrika bei den erneuerbaren Energien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jensen, Dierk

    2013-02-01

    The author of the contribution under consideration describes the Cape Verde Islands as a paragon of renewable energies for the whole sub-Saharan Africa. Up to the year 2020, one half of the totally produced electricity shall be generated by renewable energy sources. Instead of biomass and hydro-electric power, wind power and solar energy are used as renewable energy sources. This is demonstrated by a 5 MW photovoltaic park and a wind park with twelve power plants with a performance of 850 kW each.

  2. Optimierung der Gesichtsklassifikation bei der Erkennung von Akromegalie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frohner R

    2013-01-01

    Full Text Available In vorausgegangenen Studien konnte gezeigt werden, dass eine Gesichtsklassifikation mittels Gesichtsphotographien zur Diagnostik von Akromegalie mit guten Ergebnissen eingesetzt werden kann. In diesem Artikel werden die grundlegende Vorgehensweise der Klassifikation mittels der Software FIDA erläutert sowie Optimierungsansätze mit dem Ziel diskutiert, diese Methode näher an den klinischen Einsatz zu bringen. Die Gesichtsklassifikation basiert auf „Knotenpunkten“, die verteilt über die jeweilige Frontal- und/oder Seitenansicht des Gesichts platziert werden und den so genannten „Graphen“ bilden. Mittels mathematischer Verfahren erfolgt eine Analyse der zugrunde liegenden Textur des Bildes sowie die Auswertung geometrischer Informationen. Untersucht wird, wie sich die Reduktion von als irrelevant eingestuften Knoten auf das Klassifikationsergebnis auswirkt. Ebenso wird untersucht, wie sich neu definierte Knoten, die die typischen morphologischen Veränderungen der akromegalen Erkrankung im Gesicht berücksichtigen, auf die Klassifizierungsergebnisse auswirken. Die interne Validierung erfolgt an einem Datenset bestehend aus 57 an Akromegalie erkrankten Probanden (29 weiblich, 28 männlich sowie 59 Kontrollen (29 weiblich, 30 männlich. Die externe Validierung wird an einer weiteren Stichprobe gemessen, die zum Zeitpunkt der Präsentation auf der Tagung der European Neuroendocrine Association 2012 in Wien 13 akromegale Patienten (7 weiblich, 6 männlich sowie 45 Kontrollen (25 weiblich, 20 männlich umfasste. Die Datenbank wird ständig durch neue Probanden aus verschiedenen Quellen erweitert. Erste Ergebnisse zeigen, dass die Verwendung von Graphen mit reduzierten Knoten und von neuen Sets von Knoten unter Einbeziehung typischer morphologischer Veränderungen des Gesichts die Klassifizierung weiter verbessert. Diese Ergebnisse ermutigen zu weiteren Untersuchungen an einer erweiterten Datenbank.

  3. Psychosocial distress and need for supportive counselling in patients during radiotherapy; Subjektiv erlebte Belastung und Bedarf an psychosozialer Unterstuetzung bei Tumorpatienten in strahlentherapeutischer Behandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vries, A. de; Steixner, E.; Stzankay, A.; Iglseder, W. [Universitaetsklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Innsbruck (Austria); Soellner, W.; Auer, V.; Schiessling, G. [Universitaetsklinik fuer Medizinische Psychologie und Psychotherapie, Innsbruck (Austria); Lukas, P.

    1998-08-01

    Purpose: Psychosocial distress and patient attitude towards psychosocial support as well as the correlations with clinical and sociodemographic characteristics should be assessed. Methods: The stress due to cancer was measured in a consecutive sample of tumor patients at the start of radiotherapy (n=117) by use of the Hornheide Questionnaire. In addition, the interest of these patients in professional psychosocial support was assesed with the help of the Questionnaire for Psychosocial Support. Results: Patients in the course of radiotherapy and patients with a poor prognosis and advanced disease were more strongly distressed. 32.7% of patients wished professional psychosocial support from the oncologist treating them, 40.6% of the patients wished support from the oncologist and additionally from a psychotherapist or social worker. Interest in professional psychosocial support correlated with the amount of distress, but not with sociodemographic variables. Conclusions: Results stress the importance of training programs for oncologists in order to improve their ability to detect psychosocial distress in cancer patients and to offer adequate emotional support to them. (orig.) [Deutsch] Hintergrund: Tumorpatienten fuehlen sich vor allem am Beginn einer strahlentherapeutischen Behandlung belastet. Der Mangel an ausreichendem Wissen ueber die Art und das Ausmass der Belastung sowie ueber die Einstellung der Patienten gegenueber psychosozialer Unterstuetzung erschwert die Ausarbeitung adaequater Unterstuetzungsangebote. Patienten und Methoden: Bei einer konsekutiven Stichprobe von Krebspatienten am Beginn der strahlentherapeutischen Behandlung (n=117) wurde die Belastung durch die Tumorerkrankung mit der Kurzform des Hornheider Fragebogens untersucht. Das Interesse an professioneller psychosozialer Unterstuetzung wurde mit Hilfe des Fragebogens zur psychosozialen Unterstuetzung erhoben. Letztere wurde in einen an den behandelnden Onkologen sowie an einen Psychotherapeuten

  4. Filosofisk terapi som træning til døden

    DEFF Research Database (Denmark)

    Dræby, Anders

    Den eksistentielfænomenologiske terapi deler den opfattelse med stoicismen, at filosofiens hovedopgave er at hjælpe mennesket med at finde vej i en problematisk verden. Oplægget udforsker desuden et overlap, som består i den indsigt, at terapeutisk udfrielse fra menneskelig lidelse til livsduelig...

  5. Impact of the serum thyroglobulin concentration on the diagnostics of benign and malignant thyroid diseases; Stellenwert des Serum-Thyreoglobulinspiegels bei der Diagnostik benigner und maligner Schilddruesenerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rink, T.; Schroth, H.J. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Staedtisches Klinikum, Hanau (Germany); Dembowski, W.; Klinger, K. [Medizinische Klinik, St. Vinzenz Krankenhaus, Hanau (Germany)

    2000-08-01

    concentrations cannot exclude the respective disorder, a routine Tg determination seems not to be justified in benign thyroid diseases. (orig.) [German] Ziel dieser Studie ist es, neue und bislang zum Teil kontrovers diskutierte Indikationen zur Bestimmung des Thyreoglobulins (Tg) bei unterschiedlichen Schilddruesenerkrankungen in der klinischen Routine zu ueberpruefen. Methoden: Die Studie umfasst folgende Kollektive: 250 gesunde Probanden, 50 Patienten mit euthyreoter Struma diffusa, 161 Patienten mit euthyreoter Knotenstruma (davon 108 operierte Faelle, wobei sich 17 Karzinome fanden), 60 hyperthyreote Patienten mit autonomer Knotenstruma, 150 Patienten mit Thyreoiditis Hashimoto und 30 hyperthyreote Patienten mit M. Basedow. Ergebnisse: Die Grenze des Referenzbereichs errechnete sich zu 30 ng Tg/ml. Die Analyse der diffusen Strumen zeigte eine lineare Abhaengigkeit des Tg-Spiegels von der Schilddruesengroesse, wobei der Erwartungswert in etwa dem Organvolumen in ml entsprach. Knotige Veraenderungen fuehrten zu einem ueberproportionalen Tg-Anstieg, der allerdings einer grossen Varianz unterlag und daher im Einzelfall nur schwer abzuschaetzen war. Von den 17 Patienten mit Schilddruesenkarzinom lag der Tg-Spiegel in 10 Faellen unterhalb des Erwartungswertes, 2 Patienten zeigten einen Tg-Wert von >1000 ng/ml. Bei Autonomien fand sich bezogen auf eine durch Substitution extrem supprimierte Vergleichsgruppe ein signifikant hoeherer mittlerer Tg-Spiegel. Aufgrund der hohen Varianz der Tg-Werte beider Kollektive war die Diagnose der Autonomie anhand der Tg-Bestimmung jedoch kaum moeglich. In der Gruppe mit Thyreoiditis Hashimoto zeigte sich im Vergleich zum Normalkollektiv ein erniedrigter Tg-Spiegel. Bei M. Basedow war die mittlere Tg-Konzentration signifikant hoeher als in der Vergleichsgruppe mit Struma diffusa, dennoch lagen 47% aller Werte noch im Referenzbereich. Schlussfolgerung: Hohe Tg-Werte fuehren bei Verdacht auf Malignitaet, Autonomie oder M. Basedow zu einer hoeheren

  6. Non-invasive estimation of intracranial pressure. MR-based evaluation in children with hydrocephalus; Nichtinvasive Bestimmung des intrakraniellen Drucks. MR-basierte Untersuchung bei Kindern mit Hydrozephalus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muehlmann, M.; Steffinger, D.; Ertl-Wagner, B.; Koerte, I.K. [Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Peraud, A. [Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Abteilung fuer Neurochirurgie, Muenchen (Germany); Lehner, M. [Dr. von Haunersches Kinderspital, Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Abteilung fuer Kinderchirurgie, Muenchen (Germany); Heinen, F.; Alperin, N. [University Miami, Department of Radiology, Miller School of Medicine, Miami (United States)

    2012-09-15

    The intracranial pressure (ICP) is a crucially important parameter for diagnostic and therapeutic decision-making in patients with hydrocephalus. So far there is no standard method to non-invasively assess the ICP. Various approaches to obtain the ICP semi-invasively or non-invasively are discussed and the clinical application of a magnetic resonance imaging (MRI)-based method to estimate ICP (MR-ICP) is demonstrated in a group of pediatric patients with hydrocephalus. Arterial inflow, venous drainage and craniospinal cerebrospinal fluid (CSF) flow were quantified using phase-contrast imaging to derive the MR-ICP. A total of 15 patients with hydrocephalus (n=9 treated with shunt placement or ventriculostomy) underwent MRI on a 3 T scanner applying retrospectively-gated cine phase contrast sequences. Of the patients six had clinical symptoms indicating increased ICP (age 2.5-14.61 years, mean 7.4 years) and nine patients had no clinical signs of elevated ICP (age 2.1-15.9 years; mean 9.8 years; all treated with shunt or ventriculostomy). Median MR-ICP in symptomatic patients was 24.5 mmHg (25th percentile 20.4 mmHg; 75th percentile 44.6 mmHg). Median MR-ICP in patients without acute signs of increased ICP was 9.8 mmHg (25th percentile 8.6 mmHg; 75th percentile 11.4 mmHg). Group differences were significant (p < 0.001; Mann-Whitney U-test). The MR-ICP technique is a promising non-invasive tool for estimating ICP. Further studies in larger patient cohorts are warranted to investigate its application in children with hydrocephalus. (orig.) [German] Der intrakranielle Druck (''intracranial pressure'' - ICP) ist ein entscheidender Parameter bei der Diagnostik, Therapie und Verlaufsbeurteilung von Patienten mit Hydrozephalus. Derzeit gibt es keine radiologische Standardmethode, um den intrakraniellen Druck quantitativ zu bestimmen. Methoden zur invasiven und nichtinvasiven Einschaetzung des ICP werden diskutiert und die Anwendung eines MR

  7. Kyphoplastie als palliative Therapieoption bei pathologischen Frakturen der Brust- und Lendenwirbelsäule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hartwig E

    2004-01-01

    Full Text Available Bedingt durch Fortschritte in der Behandlung von Tumoren hat sich die Lebenserwartung von Krebspatienten deutlich verbessert. Jedoch steigt hiermit auch die Inzidenz von Knochenmetastasen. Mit wenigen Ausnahmen, die primären Knochentumoren betreffend, ist die Art der Behandlung dieser Läsionen in der Regel palliativ. Durch operatives Intervenieren muß bei diesen Patienten ein maximaler palliativer Effekt bei minimaler Morbidität und Mortalität erzielt werden. Die vorwiegenden Ziele sind Schmerzreduktion unter Erhalt der Stabilität und Funktion. Durch die Kyphoplastie wurden Zementierungsverfahren an der Wirbelsäule auch für pathologische Frakturen auf dem Boden metastatischer Manifestationen elegibel. In einer telefonischen Evaluation von 10 Patienten konnte die Wertigkeit des Verfahrens in der palliativen Situation bei Patienten mit Wirbelsäulenmetastasen gezeigt werden.

  8. Radiotherapy for treatment of induratio penis plastica; Strahlentherapie bei Induratio penis plastica

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bruns, F.; Kardels, B.; Schaefer, U.; Schoenekaes, K.; Willich, N. [Westfaelische Wilhelms-Univ., Muenster (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie-Radioonkologie

    1999-06-01

    Radiotherapy is shown to be an effective, low-cost and non-invasive modality for treatment of induratio penis plastica. Its efficiency could be proven especially for inflammatory stages of the disease, or as an alternative after failure of conventional treatment. A total dose of no more than 20-25 Gy was found to achieve clear improvements in two thirds of the patients treated, while avoiding at the same time cosmetically disadvantageous late effects. (orig./CB) [Deutsch] Die Strahlentherapie ist eine wirksame, kostenguenstige und nicht-invasive Behandlungsmoeglichkeit bei Induratio penis plastica. Ihren Stellenwert konnte sie insbesondere im inflammatorischen Stadium und nach Versagen anderer konservativer Therapieansaetze zeigen. Eine Gesamteinstrahldosis von 20-25 Gy reicht aus, um bei 2/3 der Patienten eine deutliche Besserung der Symptomatik zu erzielen bei gleichzeitiger Vermeidung kosmetisch relevanter Spaetnebenwirkungen. (orig.)

  9. Interlaboratory research project: behaviour of microorganisms and viruses during drinking water conditioning. Partial project 2: Campylobacter and Yersinia. Final report; Verhalten von Mikroorganismen und Viren bei der Trinkwasseraufbereitung. Teilvorhaben 2: Campylobacter und Yersinia. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulze, E.; Feuerpfeil, I.; Vobach, V.

    1997-09-01

    responsible for enteritis. Their incidence in crude water, and their behaviour during drinking water conditioning is investigated in this project. (orig./AJ) [Deutsch] Die noch zu Zeiten Robert Kochs auf den Genuss des Trinkwassers zurueckzufuehrenden Erkrankungen wie Ruhr, Typhus oder Cholera spielen bei uns seit langem keine Rolle mehr. Sichergestellt wurde dies durch moderne Aufbereitungsverfahren und die in der Trinkwasserverordnung festgelegte Ueberwachung des Trinkwassers, die in hygienisch-mikrobiologischer Hinsicht auf dem Indikatorsystem beruht. Das Indikatorsystem wurde entwickelt unter den Bedingun Bedingungen der Nutzung von Waessern aus geschuetzten Wasservorkommen und einer Aufbereitung mittels Langsamfiltration. In neuerer Zeit hat sich die Situation aber dahingehend geaendert, dass in verstaerktem Masse nicht optimal geschuetzte Wasservorkommen genutzt werden muessen, deren Wasser mit immer hoeheren technischen Anforderungen aufbereitet werden muss. Erschwerend kommt hinzu, dass durch neue mikrobiologische und molekularbiologische Nachweisverfahren weitere durch das Wasser uebertragbare Krankheitserreger nachgewiesen wurden, ueber deren Verhalten bei der Trinkwasseraufbereitung kaum Erfahrungen vorliegen und fuer die auch die Gueltigkeit des Indikatorprinzips untersucht werden muss. Einige dieser Mikroorganismen sind zudem sehr chlorresistent (z.B. Parasitendauerformen) und auch mit modernen Aufbereitungsverfahren, wie der Ozonung oder der UV-Desinfektion, nur unzureichend zu eliminieren. Beobachtet wird auch seit einigen Jahren eine erhoehte Anfaelligkeit bestimmter Bevoelkerungsgruppen (Immunsupprimierte, Allergiker, Krebs- und Aidspatienten) gegenueber potentiell pathogenen Mikroorganismen und opportunistischen Erregern, die mit dem Wasser in Verbindung gebracht werden koennen. 1993 veroeffentlichte die WHO in den `Guidelines for Drinking Water Quality` eine Zusammenstellung der moeglichen Krankheitserreger im Trinkwasser mit Angaben zu ihrer Herkunft und

  10. Synoptisches Erzählen - Darstellungen des Bombenkriegs bei Gert Ledig, Alexander Kluge und Dieter Forte

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hoffmann, Birthe

    2009-01-01

    Artiklen foretager en sammenlignende analyse af Gert Ledigs roman "Vergeltung" (1956), Alexander Kluges hybride tekst "Der Luftangriff auf Halberstadt am 8. April 1945" (1976) og Dieter Fortes roman "Der Junge mit den Blutigen Schuhen" (1995) med henblik på en diskussion af fortællemæssige strate...... strategier overfor bombardementerne af den tyske civilbefolkning under 2. Verdenskrig....

  11. Magnetic resonance imaging of dilated cardiomyopathy; MRT bei dilatativen Kardiomyopathien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    D' Anastasi, M. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Greif, M. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Medizinische Klinik und Poliklinik I, Muenchen (Germany); Reiser, M.F.; Theisen, D. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Deutsches Zentrum fuer Herzkreislaufforschung (DZHK), Muenchen (Germany)

    2013-01-15

    Dilated cardiomyopathy (DCM) is the most common type of cardiomyopathy with a prevalence of 1 out of 2,500 in adults. Due to mild clinical symptoms in the early phase of the disease, the true prevalence is probably even much higher. Patients present with variable clinical symptoms ranging from mild systolic impairment of left ventricular function to congestive heart failure. Even sudden cardiac death may be the first clinical symptom of DCM. The severity of the disease is defined by the degree of impairment of global left ventricular function. Arrhythmias, such as ventricular or supraventricular tachycardia, atrioventricular (AV) block, ventricular extrasystole and atrial fibrillation are common cardiac manifestations of DCM. Magnetic resonance imaging (MRI) plays an important role in the exact quantification of functional impairment of both ventricles and in the evaluation of regional wall motion abnormalities. With its excellent ability for the assessment of myocardial structure, it is becoming increasingly more important for risk stratification and therapy guidance. (orig.) [German] Die dilatative Kardiomyopathie (DCM) ist die haeufigste Form der Kardiomyopathie mit einer Praevalenz von 1/2500 Erwachsenen. Aufgrund der zunaechst milden klinischen Symptomatik ist jedoch von einer relativ hohen Dunkelziffer auszugehen. Die klinische Praesentation ist variabel, die Schwere der Erkrankung wird vom Ausmass der systolischen Funktionseinschraenkung bestimmt. Herzrhythmusstoerungen, wie ventrikulaere oder supraventrikulaere Tachykardien, AV-Blockierungen, ventrikulaere Extrasystolen und Vorhofflimmern sind moegliche klinische Manifestationen. Bei manchen Patienten ist der ploetzliche Herztod die erste klinische Manifestation der Erkrankung. Die kardiale MRT spielt eine bedeutende Rolle fuer die Beurteilung des Ausmasses der ventrikulaeren Dilatation, Dysfunktion und fuer die Beurteilung regionaler Wandbewegungsstoerungen. Darueber hinaus kann sie zur Anwendung kommen

  12. Imaging of hip joint arthroplasty; Bildgebung bei Hueftgelenkendoprothesen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayerhoefer, M.E.; Fruehwald-Pallamar, J.; Czerny, C. [Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Neuroradiologie und Muskuloskelettale Radiologie, Wien (Austria)

    2009-05-15

    . Computertomographie (CT) und Magnetresonanztomographie (MRT) haben sich im Laufe der Jahre fuer spezielle Fragestellungen und bei unklarem projektionsradiographischem Befund etabliert. So lassen sich entzuendliche Prozesse mit (CT) oder auch ohne (MRT) Kontrastmittel ausgezeichnet beurteilen. Unabhaengig von der bildgebenden Modalitaet ist in jedem Fall eine Korrelation mit der klinischen Symptomatik des Patienten unerlaesslich. (orig.)

  13. Influence of dissolved product gas on organism retention in biogas tower reactors; Der Einfluss geloester Produktgase auf den Organismenrueckhalt in Biogas-Turmreaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pietsch, T.; Maerkl, H. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany). Arbeitsbereich Bioprozess- und Bioverfahrenstechnik

    1999-07-01

    Sedimentationsgeschwindigkeit erheblich und koennen bei Aufwaertsbewegung im Reaktor aufgrund der Expansion des Gases durch verringerten hydrostatischen Druck zur Flotation der Biomassepartikeln fuehren. Es wird eine Sedimentationscharakteristik fuer Biomasse unter abnehmendem hydrostatischen Druck vorgestellt. Fuer den Biomasserueckhalt kritische Zustaende sind der Energieeintrag in CO{sub 2}-uebersaettigte Fluessigkeiten sowie dynamisch schnelle pH-Wert-Verringerungen aufgrund der auftretenden CO{sub 2}-Entgasung. (orig.)

  14. Dwellers in dens on sandy bottoms: Ecological and behavioural traits of Octopus vulgaris

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ángel Guerra

    2014-09-01

    Full Text Available Four visual censuses targeting Octopus vulgaris living in dens on sandy bottoms were carried out from June to October 2013 in the National Park of the Atlantic Galician Islands (NW Spain. Censuses were undertaken by scuba diving between 5 and 21 m depth in daytime. The total area swept was 13.75 ha. There were no significant differences between octopus presence in dens during open and closed fishing seasons. Depth had a significant negative relationship with occupancy. The average number of dens per 1000 m2 was 3.84±0.84 in June and 3.89 in October. The area per den was 260 m2. Den number estimations varied between 1586 and 2057. The largest number of dens (76.5% was found between 5 and 10 m depth. Den distribution was clumped. No significant differences were found between octopus size classes (small, medium and large and den diameter. Associate dens were observed. There were no significant differences in den diameter and shell types found around the middens. Many dens could be “permanent”. Drilling bivalve shell behaviour is discussed. The surveyed area had around 1100 individuals, mainly small specimens. No significant differences were found between octopus size and depth. Substrate, den type and food abundance and availability (especially razors Ensis arcuatus seem to be the main factors influencing dens and octopus density and distribution. Den availability does not appear to be a limiting factor in this case. Temperature, den availability, predators and fishing pressure influencing density and distribution are discussed. Rodas inlet may be a preferential habitat for O. vulgaris individuals ranging from 200 to 2000 g, but especially small specimens ( ≤ 1000 g.

  15. PC-BEIS: a personal computer version of the biogenic emissions inventory system

    International Nuclear Information System (INIS)

    Pierce, T.E.; Waldruff, P.S.

    1991-01-01

    The US Environmental Protection Agency's Biogenic Emissions Inventory System (BEIS) has been adapted for use on IBM-compatible personal computers (PCs). PC-BEIS estimates hourly emissions of isoprene, α-pinene, other monoterpenes, and unidentified hydrocarbons for any county in the contiguous United States. To run the program, users must provide hourly data on ambient temperature, relative humidity, wind speed, cloud cover, and a code that identifies the particular county. This paper provides an overview of the method used to calculate biogenic emissions, shows an example application, and gives information on how to obtain a copy of the program

  16. Non-surgical root canal treatment of dens invaginatus 3 in a maxillary lateral incisor.

    Science.gov (United States)

    Moradi, Saeed; Donyavi, Zakyeh; Esmaealzade, Mohammad

    2008-01-01

    The aim of this case report was to describe the clinical management of an unusual dens invaginatus type 3. A case of dens invaginatus in a maxillary lateral incisor with a periapical lesion is reported. The patient presented with pain and localized swelling. Despite the complex anatomy and diagnosis of dens invaginatus, non-surgical root canal treatment was performed successfully. - Dens invaginatus may be presented in different forms, and the etiology of this phenomenon is not fully understood. - Due to abnormal anatomical configuration, dens invaginatus presents technical difficulties in its clinical management. - Non-surgical root canal treatment can be performed successfully.

  17. A rare presentation of bilateral maxillary dens invaginatus diagnosed using cone beam computed tomography.

    Science.gov (United States)

    Dinapadu, Sainath; Aravelli, Swathi; Pasari, Srikanth; Marukala, Narender Reddy

    2013-01-01

    Dens invaginatus is a developmental variation in the formation of a tooth that causes changes in the internal anatomy of the tooth. The presence of double dens invaginatus is extremely rare. Understanding the type, extension, and complex morphology of dens invaginatus is essential. Diagnosis of this condition using conventional radiographic techniques is not easy. Advanced imaging techniques, such as cone beam computed tomography (CBCT) are very helpful in diagnosis of these complex anatomic variations. In the present case report, we demonstrate the use of CBCT in the evaluation and treatment planning of bilateral maxillary dens invaginatus, of which one presented as a case of double dens.

  18. A Rare Presentation of Bilateral Maxillary Dens Invaginatus Diagnosed Using Cone Beam Computed Tomography

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sainath Dinapadu

    2013-01-01

    Full Text Available Dens invaginatus is a developmental variation in the formation of a tooth that causes changes in the internal anatomy of the tooth. The presence of double dens invaginatus is extremely rare. Understanding the type, extension, and complex morphology of dens invaginatus is essential. Diagnosis of this condition using conventional radiographic techniques is not easy. Advanced imaging techniques, such as cone beam computed tomography (CBCT are very helpful in diagnosis of these complex anatomic variations. In the present case report, we demonstrate the use of CBCT in the evaluation and treatment planning of bilateral maxillary dens invaginatus, of which one presented as a case of double dens.

  19. Biomonitoring of lead and cadmium in women from industrial regions of eastern Germany; Biomonitoring von Blei und Cadmium bei Frauen aus industriellen Regionen Sachsen-Anhalts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, I.; Wichmann, H.E. [Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Epidemiologie; GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Epidemiologie; Becker, K.; Lippold, U.; Meyer, E. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Heinrich, J. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Epidemiologie

    2003-07-01

    kreatininbezogene Cadmiumkonzentration im Urin bestimmt. Es wurde eine mittlere korporale Belastung mit Blei von 41,5 {mu}g/l Blut (95% K.I.: 39,6-43,6) und eine mittlere innere Exposition mit Cadmium von 0,417 {mu}g/gKr (95% K.I.: 0,390-0,447) festgestellt. Somit unterschied sich die innere Belastung mit Blei und Cadmium nicht oder nur geringfuegig von der der Allgemeinbevoelkerung. Von der gemessenen korporalen Belastung ging keine gesundheitliche Gefaehrdung aus. Frauen aus der schwermetallbelasteten Region Hettstedt hatten im Vergleich zu Frauen aus den beiden anderen Regionen keine erhoehten Blutbleikonzentrationen. Die Blutbleikonzentration, die v.a. die aktuelle Exposition gegenueber Blei reflektiert, wurde bei Frauen im 6. Lebensjahrzehnt von individuellen Verhaltensweisen wie dem Rauchen sowie von der Distanz des Wohngebietes zu den Hettstedter Huettengebieten beeinflusst. Ausserdem fuehrte eine erhoehte Bleikonzentration im Trinkwasser sowie die Freisetzung von Blei aus den Knochen nach der Menopause zu einer erhoehten Blutbleikonzentration. Im Vergleich zu Frauen aus den Kontrollregionen wiesen Frauen aus Hettstedt eine deutlich erhoehte Cadmiumexkretion mit dem Urin auf. Die Cadmiumkonzentration im Urin spiegelt v.a. die kumulative, lebenslange Exposition gegenueber Cadmium wider. (orig.)

  20. Selection of den sites by black bears in the southern Appalachians

    Science.gov (United States)

    Reynolds-Hogland, M. J.; Mitchell, M.S.; Powell, R.A.; Brown, D.C.

    2007-01-01

    We evaluated selection of den sites by American black bears (Ursus americanus) in the Pisgah Bear Sanctuary, western North Carolina, by comparing characteristics of dens at 53 den sites with availability of habitat characteristics in annual home ranges of bears and in the study area. We also tested whether den-site selection differed by sex, age, and reproductive status of bears. In addition, we evaluated whether the den component of an existing habitat model for black bears predicted where bears would select den sites. We found bears selected den sites far from gravel roads, on steep slopes, and at high elevations relative to what was available in both annual home ranges and in the study area. Den-site selection did not differ by sex or age, but it differed by reproductive status. Adult females with cubs preferred to den in areas that were relatively far from gravel roads, but adult females without cubs did not. The habitat model overestimated the value of areas near gravel roads, underestimated the value of moderately steep areas, and did not include elevation as a predictor variable. Our results highlight the importance of evaluating den selection in terms of both use and availability of den characteristics. ?? 2007 American Society of Mammalogists.