WorldWideScience

Sample records for nachhaltigen entwicklung im

  1. Entwicklung und Evolution dienstorientierter Anwendungen im Web Engineering

    OpenAIRE

    Nußbaumer, Martin

    2008-01-01

    Die vorliegende Abhandlung untersucht die methodische und systematische Herangehensweise an die Entwicklung dienstorientierter Anwendungen im Web Engineering. Dabei wird deren architekturelle Betrachtung in den Vordergrund gerückt, die auf der Grundlage autonomer, wiederverwendbarer Komponenten in Form von Web Services basiert. Dazu werden dedizierte Modelle, Methoden und Werkzeuge entlang dieser - an Web-Standards orientierten - Architektur entwickelt.

  2. Medienkompetenz multiplizieren? Entwicklung eines Multiplikator/-innenkonzepts im Lehramtsstudium

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Antje Müller

    2017-02-01

    Full Text Available Zur Förderung von Medienkompetenz und medienpädagogischer Kompetenz in der universitären Lehramtsausbildung wurde an der Justus-Liebig-Universität Gießen ein Lehrprojekt initiiert, das an der aktuellen technologischen Ausstattung von deutschen Schulen ansetzt. Als Zugang wurde die Technologie der interaktiven Whitebords gewählt, um gegenwärtige Entwicklungen der Digitalisierung von Unterrichtsräumen zu thematisieren und dabei ausgewählte Aspekte von Medienkompetenz zu fördern. In dem Projekt haben verschiedene Einrichtungen der Universität und der Lehrerbildung kooperiert, um eine Multiplikator/-innenschulung für Studierende zu erarbeiten und zu etablieren. Es wurde eine 28-stündige Qualifizierungsreihe entwickelt, die sich aus modularisierten Workshops zur medientechnischen und -didaktischen Auseinandersetzung mit interaktiven Whiteboards, Elementen der Tutor/-innenausbildung sowie der Erarbeitung eines eigenen Unterrichtsentwurfes zusammensetzt. In dem Artikel werden die entwickelten Module vorgestellt und bewertet, inwieweit sie den von Herzig, Aßmann und Klar (2014 formulierten Zielvorstellungen zur Medienkompetenzförderung für das Lehramtsstudium entsprechen. Im Abgleich mit diesen Zielvorstellungen werden Entwicklungspotentiale des Konzepts identifiziert. Darüber hinaus fliessen Ergebnisse der praktischen Durchführung in Optimierungsvorschläge zur Steigerung der Nachhaltigkeit und Qualität der didaktischen Kompetenzen zum Einsatz von interaktiven Whiteboards in der Lehramtsausbildung – und darüber vermittelt im Schulunterricht – ein.

  3. Quasar Absorptionslinienverteilung und die Entwicklung der großräumigen Strukturen im Kosmos

    Science.gov (United States)

    Riediger, R.

    1999-06-01

    In der vorliegenden Arbeit wird ein Modell, basierend auf einem modifizierten Particle-Mesh (PM) Code, vorgestellt, das die Verteilung der baryonischen Dichte entlang der großräumigen Strukturen im Kosmos im Dichtebereich der Lyman-alpha-Forest Absorbersysteme gut wiedergibt. Im Kapitel 1 wird ein Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Beobachtungen des Lyman-alpha-Forest und dessen statistischer Analysen gegeben. Weiterhin werden lokale Modelle für die Absorptionswolken vorgestellt. In Kapitel 2 werden das dieser Arbeit zugrundeliegende Modell und die durchgeführten Simulationen beschrieben. Weiterhin wird eine Methode zur Erstellung synthetischer Spektren aus den Simulationen eingeführt. Kapitel 3 beschäftigt sich mit den Auswertung der aus den Simulationen erhaltenen statistischen Verteilungen. Diese werden mit den Ergebnissen der Beobachtungen verglichen und es werden die Einflüsse der Analysemethode des Voigt-Profil-Fittens diskutiert. Die Ergebnisse werden dann im Kapitel 4 zusammengefaßt und es wird ein Ausblick auf mögliche Weiterführungen der Arbeit gegeben.

  4. Die Entwicklung des Verhaltens bei der Nahrungsaufnahme, der Pflege und dem Spielen bei Kindern im 2. und 3. Lebensjahr in Tageseinrichtungen

    OpenAIRE

    Sporrer, Tobias

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einem Teil des Dokumentationsbogens der kindlichen Entwicklung, der im Lóczy-Institut in Budapest unter der Leitung der Kinderärztin Emmi Pikler erarbeitet wurde. Mit ihm können außerhäuslich betreute Kinder in ihrer Entwicklung beobachtet und diese dokumentiert werden. Das Ziel ist, differenzierte Aussagen zur Entwicklung der betreuten Kinder machen zu können. Die Normierung des Bogens erfolgte erstmals in den 1960er Jahren in Ungarn. Wir führen in...

  5. Renewable energies in Germany. Data on the development in 2016; Erneuerbare Energien in Deutschland. Daten zur Entwicklung im Jahr 2016

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2017-03-15

    The Working Group on Renewable Energy Statistics (AGEE-Stat), which regularly evaluates the use of renewable energies on behalf of the German Federal Ministry of Economics and Energy, has made an initial assessment of the development of renewable energies in Germany on the basis of available, mostly provisional data of 2016. The present background paper describes the previous findings for the areas of electricity, heat and transport, supplemented by figures on economic significance as well as on emission reductions through renewable energies. [German] Die Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat), die im Auftrag des Bundesministeriums fuer Wirtschaft und Energie regelmaessig die Nutzung der erneuerbaren Energien bilanziert, hat auf der Grundlage verfuegbarer, zumeist vorlaeufiger Daten eine erste Abschaetzung zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland im Jahr 2016 erstellt. Das vorliegende Hintergrundpapier beschreibt die bisherigen Erkenntnisse fuer die Bereiche Strom, Waerme und Verkehr, ergaenzt um Zahlen zur wirtschaftlichen Bedeutung sowie zur Emissionsvermeidung durch erneuerbare Energien.

  6. Erkundungen im Spannungsfeld von Pädagogik, Spielspass und technischer Machbarkeit. Gedanken zur Konzeption und Entwicklung spielbasierter digitaler Lernumgebung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Florian Berger

    2009-02-01

    Full Text Available Computerspiele sind heute aus der digitalen Medienwelt nicht mehr wegzudenken. Ihre rasante technische Entwicklung sowie ihre hohe Akzeptanz in der Jugendkultur werfen Fragen nach pädagogischer Verwertbarkeit dieses Mediums auf. Auf diesem Gebiet besteht Forschungsbedarf: Für den Einsatz aktueller Spielkonzepte als Lehrmittel existieren keine fundierten Theorien oder Konzepte. Der schöpferische Umgang mit Spielen durch Anwender («Emergent Gameplay» bietet hier durch sein hohes Motivationspotential einen vielversprechenden Ansatz. Die oft wenig beachtete Rolle der digitalen Spielen zugrunde liegenden Softwaretechnik sollte stärkere Berücksichtigung finden: Es existiert einerseits ein für die Akzeptanz beim Anwender notwendiges Minimum, andererseits ist der Einsatz des aktuellen technischen «state of the art» für die Umsetzung pädagogischer und didaktischer Ambitionen durch seine enormen Anforderungen wenig zielführend. Im Ergebnis sind Idee und Spielspass das Mass auch für Anwendungen des Game Based Learn­ing.

  7. [St. Petersburg und Livland - und die Entwicklung der estnischen Literatur : Anton Schiefner (1817-1879) und Friedrich R. Kreutzwald (1803-1882) im Briefwechsel (1853-1879)] / Felix Köther

    Index Scriptorium Estoniae

    Köther, Felix

    2015-01-01

    Arvustus: St. Petersburg und Livland - und die Entwicklung der estnischen Literatur : Anton Schiefner (1817-1879) und Friedrich R. Kreutzwald (1803-1882) im Briefwechsel (1853-1879) / bearbeitet von Hartmut Walravens. Wiesbaden : Harrassowitz, 2013. (Orientalistik-Bibliographien und Dokumentationen ; Bd. 22)

  8. Development with DMU. Options in the modern product life cycle; Entwicklung mit DMU. Moeglichkeiten im modernen Produktlebenszyklus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoehn, H.; Moser, H. [Competent Engineering GmbH, Graz (Austria)

    2005-02-01

    In this contribution, the Graz-based development company Competent Engineering outlines the advantages of digital mock-ups for efficient product development. The focus is on a uniform product and data structure that is to ensure early availability of DMU for all stages of the product life cycle. (orig.) [German] Der Grazer Entwicklungsdienstleister Competent Engineering beschreibt in diesem Beitrag anhand der Entwicklung eines Ottomotors, welche Vorteile der Einsatz von Digital Mock-Ups fuer eine effiziente Produktentwicklung hat. Besondere Bedeutung hat dabei eine moeglichst durchgaengige Produkt- und Datenstruktur, um eine fruehe Verfuegbarkeit der DMUs fuer alle Bereiche innerhalb des Produktlebenszyklus zu ermoeglichen. (orig.)

  9. Vergleich der Entwicklung der sichtbaren Vegetation sowie des Diasporenvorrates im Boden von Dauerquadratflächen mit Hilfe feinanalytischer Methoden

    OpenAIRE

    Bernhardt, Karl-Georg; Brockmann, Ingrid; Spitzer, Michael

    2016-01-01

    Im Botanischen Garten Osnabrück wurden 1986 Dauerflächen zur Beobachtung von Vegetationsveränderungen bei verschiedenen Bewirtschaftungsformen angelegt und bis 1992 erfaßt. Ein Schwerpunkt lag in der Untersuchung des Diasporenvorrates im Boden, seiner Zusammensetzung sowie vertikalen Schichtung. Über das Auffangen von Samen wurde der Sameneintrag bei verschiedenen Fallengrößen festgestellt. Der Diasporenvorrat im Boden zeigt die zeitlichen Veränderungen der Vegetation an. Alle untersuchten Bo...

  10. Sustainable development caught in the globalisation trap?; Nachhaltige Entwicklung in der Globalisierungsfalle?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Kraenner, S. [Deutscher Naturschutzring (DNR), Berlin (Germany)

    2001-07-01

    In the light of the current major paradigms and issues of economies and societies worldwide, which are globalisation and competitiveness in national and international markets, the author raises the question of whether the concept of sustainable development has any chance at all to gain a foothold in this political environment. (orig./CB) [German] Nicht das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung praegt die weltweite Tagesordnung, sondern auf internationaler Ebene die Auseinandersetzung um Globalisierung, auf nationaler Ebene die Debatte um Standort- und Wettbewerbsvorteile. Fuenf Jahre nach Rio lautet die Frage: Ist nachhaltige Entwicklung unter den Bedingungen der Globalisierung moeglich? (orig.)

  11. Evaluation der Kurse 'Deutsch als Fremdsprache' im Akademischen Auslandsamt Siegen : ein Beitrag zur Qualitätssicherung und -entwicklung

    OpenAIRE

    Moll, Katharina

    2011-01-01

    Der Begriff "Qualität" im Kontext von Lehre und Unterricht ist schon seit Jahren in aller Munde. Nicht erst, aber insbesondere seit der Veröffentlichung der ersten PISA-Studie fordern Politiker umfassende Managementsysteme zur Verbesserung der Qualität von Bildungseinrichtungen in Deutschland. In diesem Zusammenhang wurden in den letzten Jahren viele Ideen entwickelt, die helfen sollen, die Qualität der Bildung zu verbessern. Vor allem für den schulischen Bereich, der besonders unter Druck ge...

  12. Paleo-oil and gas fields in the red sandstone of the North German Basin: Effects of hydrocarbon migration on storage quality development. Fluid flow, diagenesis and storage quality in the red sandstone strata of northern Germany; Palaeo-Oel- und -Gasfelder im Rotliegenden des Norddeutschen Beckens: Wirkung der KW-Migration auf die Speicherqualitaets-Entwicklung. Fluidfluss, Diagenese und Speicherqualitaet im Rotliegend Norddeutschlands

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Solms, M. [SGC, Lehrte (Germany); Gaupp, R. [Jena Univ. (Germany); Littke, R.; Schwarzer, D. [RWTH Aachen (Germany); Schubarth-Engelschall, J.; Trappe, H. [TEEC, Isernhagen (Germany); Krawczyk, C.; Tanner, D.; Oncken, O. [GFZ, Potsdam (Germany)

    2003-07-01

    This sub-project was aimed at improving the geological concept of the development of storage quality, at the development of a model for monitoring and reconstruction of the structural development and restructuring of reservoirs, and at obtaining information on hydrocarbon origins, migration pathways and filling chronology. Drill core data were combined with 3D seismic data in order to obtain a deeper understanding of the processes involved. [German] Im Rahmen des DGMK-Forschungsprogrammes ''Tight Gas Reservoirs'' (Projekt 593-8) wurden von der Arbeitsgruppe Sedimentologie 43 Bohrungen aus dem Rotliegend Nordwestdeutschlands untersucht. Die vorgestellten Ergebnisse schliessen sich an den Vortrag ''Einfluss von Fazies und Diagenese auf die Speicher-Qualitaets-Entwicklung von Rotliegendsandsteinen NW Deutschlands'' (SOLMS et al., DGMK-Fruehjahrstagung 2002). Ziel dieses Teilprojektes ist die Verbesserung des geologischen Konzeptes zur Entwicklung der Speicherqualitaet, die Entwicklung eines Modells zur Erfassung und Rekonstruktion der strukturellen Entwicklung und Restrukturierung von Lagerstaetten sowie die Klaerung von KW-Herkunftsgebieten, Migrationswegen und Fuellungschronologien. Durch die Verknuepfung der Kerndaten mit 3D seismischen Daten soll eine verbesserte Einschaetzung der Speicherqualitaeten aus dem 3D seismischen Abbild erreicht werden. (orig.)

  13. Einfluss von Ernährungsfaktoren im ersten Lebensjahr auf die Entwicklung von Diabetes- und Zöliakie-assoziierter Autoimmunität

    OpenAIRE

    Huber, Doris

    2005-01-01

    Eine Modulation von Ernährungsfaktoren wurde als möglicher Einflussfaktor auf das Risiko für Typ 1 Diabetes-assoziierte Autoimmunität vermutet. Ziel der Arbeit war es, festzustellen, ob die Stilldauer, die Einführung von industriell hergestellter Säuglingsmilchnahrung, das Zufüttern von Beikost oder der Zeitpunkt der erstmaligen Gabe glutenhaltiger Nahrungsmittel Einfluss auf die Entwicklung von Diabetes- oder Zöliakie-assoziierten Autoantikörper haben. Als Studienkollektiv dienten 1610 Kinde...

  14. Entwicklung eines Gestaltungsmodells zur Berücksichtigung von Nachhaltigkeit bei der Ausschreibung und Vergabe logistischer Leistungen im Straßengüterverkehr

    OpenAIRE

    Wutke, Sebastian

    2016-01-01

    Gedruckt erschienen im Universitätsverlag der TU Berlin, ISBN 978-3-7983-2862-4 (ISSN 1865-3170) Der Transport von Gütern hat einen signifikanten und weiter steigenden Anteil an den globalen Treibhausgasemissionen. Zur Reduzierung dieser Emissionen ist aufgrund des hohen Fremdvergabeanteils im Transport eine zielgerichtete Zusammenarbeit zwischen den ausführenden Logistikdienstleistern und deren Auftraggebern erforderlich. Die Dissertation bietet durch die Zusammenführung und Vernetzung bi...

  15. Development of a measuring and evaluation method for X-ray analysis of residual stresses in the surface region of polycrystalline materials; Entwicklung eines Mess- und Auswerteverfahrens zur roentgenographischen Analyse des Eigenspannungszustandes im Oberflaechenbereich vielkristalliner Werkstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Genzel, C.

    2000-11-01

    The topic of the habilitation thesis is the development of an X-ray diffraction method for measurement and depth-resolved analysis of internal stresses in the surface region of polycrystalline materials. The method relies on the basic approach of varying {tau}, the penetration depth of the X-rays in the materials, by the scattering vector g{sub theta{psi}} via stepwise specimen rotation. Thus, depth profiles of the interlattice plane distances d(hkl) in the specimen system can be derived for given direction and inclination angles {theta} and {psi} of the scattering vector. This offers the possibility to identify individual components of the stress tensors of the basic equation of the X-ray diffraction analysis, and to perform separate analyses of those components. For calculation of the relevant internal stress distributions {sigma}{sub ij}({tau}) using the interlattice plane distance profiles, a self-consistent method is established which takes into account the high sensitivity of the derived internal stresses in relation to the interlattice plane distance d{sub 0}(hkl) in the stress-free crystal lattice. The evaluation yields results describing the depth profiles as well as the strain-free interlattice plane distance d{sub 0}(hkl), so that a quantitative analysis is possible of tri-axial internal stress states in the surface region of the materials. (orig./CB) [German] Den Gegenstand der vorliegenden Arbeit bildet die Entwicklung eines roentgenographischen Mess- und Auswerteverfahrens zur tiefenaufgeloesten Analyse des oberflaechennahen Eigenspannungszustandes in vielkristallinen Werkstoffen. Der Grundgedanke der Methode besteht darin, die Eindringtiefe {tau} der Roentgenstrahlung in den Werkstoff durch schrittweise Drehung der Probe um den Streuvektor g{sub {theta}}{sub {psi}} zu variieren. Damit koennen Tiefenprofile der Netzebenenabstaende d(hkl) fuer fest vorgegebene Azimut- und Neigungswinkel {theta} und {psi} des Streuvektors im Probensystem ermittelt

  16. Entwicklung eines biologischen Pflanzenschutzmittels aus Süßholz mit sicherer Wirkung im Freiland unter Nutzung effizienter Anwendungstechnik; Arbeitsschwerpunkt 1: Industrielle Forschung und Grundlagen

    OpenAIRE

    Bahlo, Julia; Cergel, Sylvia; Faust, Stefanie; Jacobs, Sophie; Kleeberg, Hubertus; Orlik, Marc; Schmitt, Annegret; Treutwein, Jonas; Wehr, Christine

    2014-01-01

    Zusammenfassung Teilprojekt1: Formulierung, Standardisierung und Extraktionsoptimierung In dem Verbundvorhaben sollte ein praxistaugliches Süßholzpräparat entwickelt und damit Anwendungsstrategien gegen Falschen Mehltau und P. infestans im Freiland an Gurke, Tomate bzw. Kartoffel entworfen werden. Diese sollten eine wirksame Regulierung dieser Schlüssel Pathogene ermöglichen und somit die praxisübliche Anwendung von kupferhaltigen Pflanzenschutzmitteln reduzieren oder sogar ersetzen. In...

  17. Quantitative probabilistic safety criteria for regulatory policy and operation of nuclear power plants: Status and developments at the international level; Quantitative probabilistische Sicherheitskriterien fuer Genehmigung und Betrieb kerntechnischer Anlagen: Status und Entwicklung im internationalen Bereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berg, H.P.; Goertz; Schaefer, T.; Schott, H.

    1996-09-01

    Internationally, probabilistic safety analyses (PSA) are applied in many cases and for different purposes. Primarily, the qualitative results of PSA are of interest for assessing the balancedness of the design of nuclear power plants and for identifying plant vulnerabilities to severe accidents. As compared to the comprehensive development of PSA methods, quantitative probabilistic safety criteria (QPS) have not reached the same level. In this report, available quantitative probabilistic safety criteria for licensing and operation of nuclear facilities are compiled for a number of countries, in first place for OECD member states. Most of the countries consider those criteria only as not legally binding safety targets or even do not apply them at all. The Netherlands and the United Kingdom are exceptions, they require corresponding demonstration of compliance with QPS in the licensing procedure. Regarding the numerical values - whether binding or not - the following trend can be observed which is consistent with IAEA-Safety Series No. 75-INSAG-3. Plants in operation should not have core damage frequencies above 10{sup -4}/a, for licensing of new plants a core damage frequency of 10{sup -5}/a is considered as an upper bound and the frequency of large radioactive release should be below 10{sup -6}/a. The United States Nuclear Regulatory Commission has recently issued a policy statement on the enhanced use of PSA in its future decisions. Though quantitative probabilistic safety criteria are not emphasized in this policy statement, it contributes to strengthen the importance of PSA in the regulatory process with respect to deterministic safety assessments. (orig.) [Deutsch] Die probabilistische Sicherheitsanalyse (PSA) wird international intensiv angewendet. Genutzt werden in erster Linie die qualitativen Resultate im Hinblick auf die Beurteilung der Ausgewogenheit der Auslegung von Kernkraftwerken und der Identifizierung moeglicher Schwachstellen. Die Entwicklung

  18. Determination of benzene in exhaust gas from biofuels. Final report; Bestimmung von Benzol im Abgas von Biokraftstoffen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dutz, M.; Buenger, J.; Gnuschke, H.; Halboth, H.; Gruedl, P.; Krahl, J.

    2001-10-01

    With the advance of environmental legislation and practices oriented towards sustainability renewable energy resources are becoming increasingly important. Use of replenishable raw materials helps preserve fossil resources. In the fuel sector the most widely used replenishable materials are rape methyl ester (RME) and ethyl tertiary butyl ether (ETBE). The purpose of the present project on the ''Determination of benzene in exhaust gas from biofuels'' was to generate orienting data on the potential health relevance of mixtures of fossil and renewable fuel intended for use in spark ignition and diesel engines. This included a determination of benzene emissions and the mutagenicity of particles. Beyond the applied-for scope of research measurements were also performed on the test engine's toluene, ethyl benzene and xylene emissions as well as on the smoke spot number and nitrogen oxide (NO{sub x}) and hydrocarbon (HC) emissions of the diesel engine. [German] Regenerative Energien gewinnen durch die Umweltgesetzgebungen und das Streben nach einer nachhaltigen Entwicklung zunehmend an Bedeutung. Durch die Verwendung nachwachsender Rohstoffe koennen die fossilen Ressourcen geschont werden. Im Kraftstoffsektor sind hier hauptsaechlich Rapsoelmethylester (RME) und optional Ethyltertiaerbutylether (ETBE) zu nennen. Um fuer Diesel- und Ottomotoren insbesondere mit Blick auf Kraftstoffgemische aus fossilen und regenerativen Komponenten orientierende Daten ueber eine potenzielle Gesundheitsrelevanz zu generieren, wurde das Projekt 'Bestimmung von Benzol im Abgas von Biokraftstoffen' durchgefuehrt. Neben der Benzolemission wurde die Mutagenitaet der Partikeln ermittelt. Ueber den beantragten Untersuchungsrahmen hinaus wurden die Tuluol-, Ethylbenzol-, und Xylolemissionen der eingesetzten Motoren, sowie die Russzahl (RZ) und die Stickoxid- (NO{sub x}) und Kohlenwasserstoffemissionen (HC) des Dieselmotors bestimmt. (orig.)

  19. Entwicklung einer Testumgebung für das WebDAV-Modul Catacomb

    OpenAIRE

    Steger, Rudolf

    2009-01-01

    Das DLR entwickelt im eigenen Hause das Produkt DataFinder. Der Datafinder ist eine Software zur Verwaltung technisch-wissenschaftlicher Daten. Ein wesentlicher Bestandteil des Backends dieser Software ist das Opensource Apache WebDAV Modul Catacomb. Das DLR ist maßgeblich an der Entwicklung von Catacomb beteiligt. Diese Diplomarbeit soll helfen die Qualität dieses Produkts zu sichern. Das DLR ist maßgeblich an der Entwicklung von Catacomb beteiligt. Diese Diplomarbeit so...

  20. Entwicklung einer Methodik zur Generierung einer Datenbasis für Optimierungssysteme in der maritimen Leercontainerlogistik

    OpenAIRE

    Vojdani, Nina; Rösner, René

    2013-01-01

    Dieser Beitrag stellt ein Vorgehen zur Entwicklung einer Methodik zur Generierung einer praxisnahen Datenbasis für numerische Untersuchungen im Rahmen der maritimen Leercontainerlogistik vor. Das Vorgehen wird an einem exemplarischen Anwendungsfall verdeutlicht. Die Resultate sollen Testläufe für Szenarien der Leercontainerlogistik unterstützen und somit eine Basis für die Entwicklung und Bewertung organisatorischer Verbesserungsansätze, mathematischer Optimierungsmodelle, entsprechender Lösu...

  1. Structure of energy supply, energy analysis, projections for energy demand development and for emission-reducing energy carrier application in powered vehicles in the district Schmalkalden-Meiningen; Struktur der Energieversorgung, Energieanalysen, Prognosen zur Energiebedarfsentwicklung und zum emissionsmindernden Energietraegereinsatz fuer Kraftfahrzeuge im Landkreis Schmalkalden-Meiningen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krah, N. [Fachhochschule Schmalkalden (Germany). Fachbereich Maschinenbau

    2001-07-01

    The present publication is based on facts, data, knowledge and projects, which have been incorporated in the development of an energy concept for the district Schmalkalden-Meiningen. The energy concept of a district is a concept oriented at action on and realisation of mid-term and long term decisions in the fields of energy policy, economy and ecology, which must be taken by municipal and economic decision-making bodies. The energy concept accords with the targets of the Agenda 21, the environmental targets of the Federal Republic of Germany and of the Land Thuringia. Accepting this energy concept the district Schmalkalden-Meiningen shows its willingness to contribute to a lasting development in all fields of economy and ecology and thus does justice to its increasing responsibility. (orig.) [German] Die vorliegende Veroeffentlichung baut auf Fakten, Daten, Erkenntnissen und Projekten auf, die in die Erarbeitung des Energiekonzeptes fuer den Landkreis Schmalkalden-Meiningen eingeflossen sind. Das Energiekonzept eines Landkreises ist ein handlungs- und umsetzungsorientiertes Konzept fuer mittel- und langfristige energiepolitische, wirtschaftliche und oekologische Entscheidungen, die kommunale und wirtschaftliche Entscheidungstraeger zu treffen haben. Es steht im Einklang mit den Zielen der Agenda 21, den Umweltzielen der Bundesrepublik Deutschland und denen des Landes Thueringen. Der Landkreis Schmalkalden-Meiningen hat mit der Annahme dieses Energiekonzeptes seine Bereitschaft dokumentiert, zu einer nachhaltigen Entwicklung in allen oekonomischen und oekologischen Bereichen beizutragen und seiner daraus erwachsenen Verantwortung gerecht zu werden. (orig.)

  2. Development of a new thin film technology for PV systems: Open-system CCSVT process for production of ZnSe/CuGaSe{sub 2} hetero diodes. Final report; Entwicklung einer neuen Duennschichttechnologie fuer die Photovoltaik: CCSVT-Verfahren im offenen System zur Herstellung von ZnSe/CuGaSe{sub 2}-Heterodioden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lux-Steiner, M.C.; Jaeger-Waldau, A.

    2000-07-01

    A new technology for fast, large-surface deposition of high-quality semiconducting thin films for PV systems. The new technology, CSVT (close-space vapour transport), is based on a combination of VPE (vapour phase epitaxy) in open systems and CVT (chemical vapour phase transport) in closed systems. The two-source CVD experiments with two different transport gases, i.e. Cu{sub 2}Se with iodine and Ga{sub 2}Se{sub 3} with HCl, enabled controlled variation of the Cu:Ga ratio in the gaseous phase. The solar cells produced had efficiencies of more than 4%. The best solar cell produced had an efficiency of 4.8% and an open terminal voltage of 863 mV. [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer neuen Technologie zur schnellen, grossflaechigen Abscheidung von qualitativ hochstehenden, halbleitenden Duennschichten fuer die Photovoltaik. Das Konzept des neuen Abscheideverfahrens, CSVT (close-space vapour transport) im offenen System, basiert auf einer Kombination der etablierten Methoden VPE (vapour phase epitaxy) im offenen und CVT (chemical vapour phase transport) im geschlossenen System. Die 2-Quellen-CVD-Experimente mit den zwei unterschiedlichen Transportgasen (Cu{sub 2}Se mit Iod; Ga{sub 2}Se{sub 3} mit HCl) ermoeglichten die kontrollierte Variation des Cu:Ga=Verhaeltnisses in der Gasphase. Bisher konnten so Solarzellen mit Wirkungsgraden ueber 4% hergestellt werden, wobei bei der bisher besten Solarzelle ein Wirkungsgrad von {eta}=4.8% und eine offene Klemmenspannung von V{sub oc}=863 mV erreicht wurde. (orig.)

  3. Photovoltaic energy conversion, a contribution to sustainable development of remote regions; Photovoltaik - ein Baustein zur nachhaltigen Entwicklung netzferner Regionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gabler, H. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany). Abt. Photovoltaische Systeme und Messtechnik; Preiser, K. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany). Gruppe Laendliche Elektrifizierung

    1999-03-01

    Photovoltaic power is a technical option for the supply of rural areas which are not yet reached by electricity grids. 'Solar Home Systems' have been successfully introduced for rural household electrification, supplying lamps and radio/television sets with a photovoltaic module of 0.5 m{sup 2} area and a storage battery. Electric power in grid quality for a continuous 24 hour supply of rural clinics and schools, workshops and hotels can be provided by photovoltaic hybrid systems. These units have successfully been introduced in Europe; they should be the 'next step' in the electrification of rural areas in the South. (orig.) [German] Photovoltaische Stromerzeugung ist eine technische Option fuer die Versorgung laendlicher Gebiete die bisher nicht von einem Stromnetz erreicht werden. Fuer Einzelhaushalte haben sich 'Solar Home Systeme' bewaehrt - ein Photovoltaikmodul von 0,5 m{sup 2} Flaeche und ein Batteriespeicher versorgen Lampen, Radio und Fernsehapparat. Strom in Netzqualitaet fuer eine 24-stuendige Versorgung laendlicher Kliniken und Schulen, Werkstaetten und Hotels kann von Photovoltaik-Hybridsystemen bereitgestellt werden. Solche Anlagen haben sich in Europa vielfach bewaehrt; sie sollten der 'naechste Schritt' sein bei einer Elektrifizierung laendlicher Raeume in den Laendern des Suedens. (orig.)

  4. Climate protection and reliability of supply. Development of a sustainable power supply concept; Klimaschutz und Versorgungssicherheit. Entwicklung einer nachhaltigen Stromversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klaus, Thomas; Loreck, Charlotte; Mueschen, Klaus

    2009-09-15

    Germany, like other states, committed itself to sustainable development in the Rio declaration of 1992. The boundary conditions for this are set by nature itself, whose laws must be respected if goals like reliability of supply and economic efficiency are to be achieved. This study of the Federal Environmental Office shows how sustainable power supply can be achieved. It is possible to combine climate protection, reliability of supply and economic efficiency, even without nuclear power and without constructing new conventional power plants that do not have the function of combined heat and power generation. (orig.)

  5. The development of a community market for electricity. Value-added activities and marketers' profiles in electricity and energy trading; Die Entwicklung des Handelsmarktes fuer Strom. Wertschoepfungsbereiche und Akteursprofile im Strom- und Energiehandel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gabelmann, T. [Vereinigung Deutscher Elektrizitaetswerke e.V. (VDEW), Frankfurt am Main (Germany). Abt. Energiewirtschaft

    1999-12-13

    Power trading evolves as a strategic activity in the liberalized power market. Buying and selling electricity freely on the market increases the flexibility of the market participants. Along the value chain power trading serves for multiple purposes. It gives rise to several specializations, as different market segments have to be distinguished. Entrepreneurial risk attitude is decisive for determining the market position as power trading requires high risk management skills. (orig.) [German] Im Liberalisierungsprozess entwickelt sich Stromhandel zu einem strategischen Geschaeftsfeld. Der Verfasser gibt einen Ueberblick ueber die Wertschoepfungspotentiale, Spezialisierungsmoeglichkeiten und Marktsegmente im Stromhandel. (orig.)

  6. Nutzergerechte Entwicklung der Mensch-Maschine-Interaktion von Fahrerassistenzsystemen

    Science.gov (United States)

    König, Winfried

    Durch langjährige Forschungen bei Kfz-Herstellern, Zulieferfirmen und an Hochschulen sind umfangreiche, aber dennoch lückenhafte Erkenntnisse über das Zusammenspiel zwischen FAS und Nutzer gewonnen worden. In deutschen und internationalen Projekten wie z. B. PROMETHEUS, DRIVE, MOTIV, INVENT, RESPONSE und AKTIV haben sich Kfz-Hersteller, Zulieferfirmen, Hochschulen und weitere staatliche und private Forschungseinrichtungen zusammengefunden, um die vorwettbewerbliche Forschung für derartige Systeme voranzutreiben. Im folgenden Kapitel sollen einige der gewonnenen Kenntnisse dargelegt werden, um die Entwicklung des HMI von FAS zu erleichtern.

  7. Prospektive Entwicklung des postoperativen Sprachverstehens nach Tympanoplastik bei chronischer Otitis media

    OpenAIRE

    Knof, B; Plotz, K; Krack, A; Stumper, J; Schönfeld, R

    2013-01-01

    Einleitung: Tympanoplastiken I/III bei chron. Otitis media COM (mesotympanalis CMOM und epitympanalis CEOM). In der Literatur werden erfolgreiche operative Behandlungen mit Verringerung der Schallleitungskomponente (air-bone gap) belegt (Gierke et al. 2011). Aus Sicht des Patienten steht die Verbesserung des Hörvermögens und des Sprachverstehens im Alltag im Vordergrund. Das Ziel war die Untersuchung der Entwicklung des Hörvermögens in Ruhe sowie im Störgeräusch.Methoden: An den Hör- und Sp...

  8. Online measurement of nitrification inhibitors in sewage received by an industrial sewage treatment plant. Development of a nitrification toximeter; Online-Messung nitrifikationshemmender Stoffe im Zulauf einer Industrieklaeranlage - Entwicklung eines Nitrifikationstoximeters

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haid, M. [BASF AG, Ludwigshafen am Rhein (Germany)

    1999-07-01

    At an industrial sewage treatment plant, the ammonium freight in the effluent is to be further reduced in the future through nitrification. But constantly low effluent concentrations are only possible if the nitrification process is not inhibited. Bouts of critical concentrations of nitrification inhibitors in sewage received by treatment plant are potentially disturbing. Online measurement of nitrification inhibitors in sewage arriving at the treatment plant is to recognize such bouts and permit timely alert so that counter-measures can be taken, which may consist in routing sewage with such toxic concentrations into a storage basin, whereby a sharp slump in the nitrification process can be avoided. (orig.) [German] In einer Industrieklaeranlage soll kuenftig durch Nitrifikation die Ammoniumfracht im Auslauf weiter gesenkt werden. Konstant niedrige Ablaufwerte sind aber nur dann moeglich, wenn der Nitrifikationsprozess ungestoert ablaufen kann. Stoesse nitrifikationshemmender Stoffe in kritischen Konzentrationen im Zulauf zur Klaeranlage sind eine moegliche Stoergroesse. Mit Hilfe einer Online-Nitrifikationshemmmessung im Klaeranlagenzulauf sollen solche Stoesse erkannt und rechtzeitig alarmiert werden, damit Gegenmassnahmen, wie z.B. das Auffangen des toxischen Stosses durch eine Sicherheitsschaltung in einem Speicherbecken, eingeleitet und so signifikante Einbrueche des Nitrifikationsprozesses vermieden werden koennen. (orig.)

  9. Development and characterization of La/B{sub 4}C multilayer systems as X-ray mirrors in the energy range 100-200 eV; Entwicklung und Charakterisierung von La/B{sub 4}C-Multischichtsystemen als Roentgenspiegel im Energiebereich 100-200 eV

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hendel, Stefan

    2009-01-15

    The main topics of this thesis are the development and characterization of La/B{sub 4}C multilayer systems. For this these materials were evaluated and characterized for the applied electron-beam evaporation. For the monitoring of the evaporation process two separate in-situ layer thicknesses were available. For periodic multilayer systems the X-ray reflectometry used for Mo/Si multilayers was accepted. Because of the change from Mo/Si on La/B{sub 4}C the driving of the evaporation process had to be material-conditionedly further developed and optimized. For the fabrication of aperiodic La/B{sub 4}C multilayer systems additionally an in-situ ellipsometer was taken into operation. Furthermore a decreasement of the interface roughnesses and by this following increasement of the reflectivities of La/B{sub 4}C multilayers by polishing of the single layers with accelerated ions during the fabrication shall be studied. The fabricated multilayers are characterized and evaluated concerning roughnesses, reflectivities, ans spectral band width. [German] Im Mittelpunkt dieser Arbeit stehen die Entwicklung und Charakterisierung von La/B{sub 4}C-Multischichtsystemen. Dazu wurden diese Materialien fuer die verwendete Elektronenstrahlverdampfung evaluiert und charakterisiert. Fuer die Ueberwachung des Aufdampfprozesses standen zwei separate In-situ Schichtdickenkontrollen zur Verfuegung. Fuer periodische Multischichtsysteme wurde die fuer Mo/Si-Multischichten genutzte Roentgenreflektometrie uebernommen. Aufgrund des Wechsels von Mo/Si auf La/B{sub 4}C musste materialbedingt die Steuerung des Verdampfungsprozesses weiterentwickelt und optimiert werden. Fuer die Herstellung aperiodischer La/B{sub 4}C-Multischichtsysteme wurde zusaetzlich ein In-situ Ellipsometer in Betrieb genommen. Des Weiteren soll eine Senkung der Grenzflaechenrauigkeiten und damit einhergehende Erhoehung der Reflektivitaeten von La/B{sub 4}C-Multischichten durch das Polieren mit beschleunigten Ionen der

  10. Development of a sample preparation method for the determination of arsenic in seawater using total reflection X-ray fluorescence analysis; Entwicklung eines Probenvorbereitungsverfahrens zur Bestimmung von Arsen im Meerwasser mit der Totalreflexions-Roentgenfluoreszenzanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haffer, E.; Schmidt, D.

    1995-12-31

    The method developed in 1983 by Prange for preparing samples for the determination the heavy metals V, Mn, Fe, Co, Ni, Cu, Zn and U in seawater using total reflection X-ray fluorescence analysis was modified in such a way that in addition to the above-mentioned elements also the content of the seawater in inorganic arsenic compounds can be determined. There are four principal arsenic compounds which occur in seawater: arsenate, arsenite, monomethyl arsonic acid, and dimethyl arsenic acid, the two inorganic compounds usually being the predominant species with an overall proportion of 80 to 100%. It was shown that application of Prange`s sample preparation method permits complete detection of arsenite whereas arsenate goes completely undetected. The method was therefore extended by a reduction step. Four reducing agents, namely formic acid, hydroxyl-ammonium chloride, potassium iodide and sodium thiosulphate were examined under varying conditions. The experiments with formic acid, hydroxyl-ammonium chloride, and potassium iodide were not successful. Sodium thiosulphate, by contrast, proved a suitable reducing agent. This made it possible to modify the sample preparation method in such a way as to permit a quantitative analysis of inorganic arsenic compounds in seawater. The efficacy of the method was demonstrated by analysis of the certified reference materials NASS and CASS and of samples to which defined amounts of arsenic had been added. (orig.) [Deutsch] Die von A. Prange 1983 entwickelte Methode der Probenvorbereitung fuer die Bestimmung der Schwermetalle V, Mn, Fe, Co, Ni, Cu, Zn und U im Meerwasser mit der Totalreflexions-Roentgenfluoreszenzanalyse wurde so modifiziert, dass neben den genannten Elementen auch der Gehalt der anorganischen Arsen-Spezies im Meerwasser ermittelt werden kann. Im Meerewasser treten hauptsaechlich vier As-Verbindungen auf: Arsenat, Arsenit, Monomethylarsonsaeure und Dimethylarsinsaeure, wobei die anorganischen Spezies allgemein mit

  11. Gerichtskultur im Ostseeraum : vierter Rechtshistorikertag im Ostseeraum in Greifswald / Marc Liebmann

    Index Scriptorium Estoniae

    Liebmann, Marc

    2006-01-01

    18.-20. 05. 2005. a. toimunud 4. õigusajaloopäevast Greifswaldis, esinesid ka: Toomas Anepaio (Die zahlreichen Gesichter des Gemeindegerichts : die Entwicklung der estnischen Bauerngerichte im 19. Jahrhundert) ja Marju Luts (Der estländische Bauer vor dem höchsten Gericht des Russischen Reiches)

  12. Development of CO{sub 2} emissions in Germany in 2015. Another blow to the achievement of objectives in 2020; Entwicklung der CO{sub 2}-Emissionen in Deutschland im Jahr 2015. Ein weiterer Daempfer fuer die Zielerreichung 2020

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziesing, Hans-Joachim

    2016-05-15

    In 2015, the total CO{sub 2} emissions increased slightly in Germany. Compared to last year they were around 0.6% (5 million tonnes) higher. Conversely, they are temperature-adjusted 0.7% (5 million tonnes) declined. The emissions of all greenhouse gases are expected in 2015 by around 0.8% (7 million tonnes) increased or temperature-adjusted by 0.3% (3 million tonnes) have decreased. Even considering the temperature-adjusted values of the 2020 the targeted destination path is clearly missed. To that the greenhouse gas emissions would have to fall at least by about 3% in the year, 2015. The climate policy action has thus become rather more urgent. [German] Im Jahr 2015 sind die gesamten CO{sub 2}-Emissionen in Deutschland leicht gestiegen. Gegenueber dem Vorjahr waren sie um etwa 0,6 % (5 Mio. t) hoeher. Umgekehrt sind sie temperaturbereinigt um 0,7 % (5 Mio. t) gesunken. Die Emissionen aller Treibhausgase duerften 2015 um rund 0,8 % (7 Mio. t) zugenommen bzw. temperaturbereinigt um 0,3 % (3 Mio. t) abgenommen haben. Auch gemessen an den temperaturbereinigten Werten wird der bis 2020 angestrebte Zielpfad deutlich verfehlt. Dazu haetten die Treibhausgasemissionen im Jahr 2015 mindestens um rund 3 % sinken muessen. Der klimaschutzpolitische Handlungsbedarf ist damit eher noch dringlicher geworden.

  13. Entwicklung und Evaluation computerbasierter Trainingsaufgaben für das wissenschaftliche Schreiben

    OpenAIRE

    Proske, Antje

    2006-01-01

    Wissenschaftliches Schreiben ist eine sehr komplexe Aufgabe, die eine Vielzahl unterschiedlicher Aktivitäten umfasst. Viele Studierende haben jedoch Schwierigkeiten, die damit verbundenen Anforderungen selbständig zu bewältigen. Im Mittelpunkt des Interesses der vorliegenden Arbeit stand daher die Entwicklung und Evaluation interaktiver computerbasierter Trainingsaufgaben, die Studienanfänger beim Erwerb von Grundkompetenzen des wissenschaftlichen Schreibens unterstützen. Zentrale Anliegen di...

  14. Entwicklung und Evaluation eines Schulungsprogramms für Studenten im Praktischen Jahr in der Inneren Medizin [Development and evaluation of a training scheme for final year students in internal medicine

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kraus, Bernd

    2006-11-01

    Full Text Available [english] Aims: Due to the discontinuation of the 18-month practical period called "Arzt im Praktikum" students need to be fit for their job as hospital doctors earlier than they used to which is supposed to be achieved by a change of the German curriculum towards a more practical approach. After a needs assessment by focus groups a training scheme for students in their final year matching these needs was being established and assessed at the Medical Hospital Heidelberg. Methods: We established a training scheme composed of four units: (1 Medical didactics, (2 time-management and training on ward rounds, (3 and difficult communication situations (4 on ward. These trainings were attended by 21 final year students from May to July 2005. Outcomes: The students were highly satisfied with the individual training units (values ranging from 1.56±0.81 to 1.93±1.16 / 1= "excellent", 6= "insufficient". The qualitative analysis of the questionnaire comments also shows a consistently positive response. Especially the communication and ward round trainings were seen as being "close to reality", and it was considered very "sensible" training to practise difficult situations in a simulated setting at first. Conclusion: For the final year students, an important training segment for future medical work, options for clinical-practical training schemes, adequate in difficulty and setting, were established. This is a first step towards a curriculum for the final year. [german] Zielsetzung: Durch den Wegfall des Ausbildungsabschnittes "Arzt im Praktikum" ist eine frühere Berufsfähigkeit der Medizinstudenten mit dem Abschluss des Praktischen Jahres geboten. Diese soll bei den Studierenden der Medizin unter anderem mit der Änderung der Approbationsordnung durch die Betonung einer verstärkten Praxisorientierung gefördert werden. Dennoch sind insbesondere für den Abschnitt des Praktischen Jahres vertiefte Anstrengungen notwendig, um die Medizinstudenten auf den

  15. Monitoring 'renewables'. Use of renewable raw materials in house building. Fourth progress report; Monitoring 'Nachwachsender Rohstoffe'. Einsatz nachwachsender Rohstoffe im Wohnungsbau. Vierter Sachstandsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C.

    1999-07-01

    den modernen Produkten hat sich in den vergangenen Jahren etwas gewandelt. Die Bauherren von heute erwarten bei Neubau oder Umbau neben exakten Kostenangaben auch Informationen zu Energie, Oekologie und Gesundheit. Im Unterschied zur bisher oft einseitigen Orientierung auf die Investitionsphase wird dabei mehr und mehr der vollstaendige Lebenszyklus der Bauwerke beruecksichtigt. Die Bauherren reagieren so auf aktuelle Anforderungen zur Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auch im Gebaeudesektor. (orig.)

  16. International projects of the Chair for waste and material flow management in the period 2010-2014; Internationale Projekte des Lehrstuhls Abfall- und Stoffstromwirtschaft im Zeitraum 2010-2014

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nelles, Michael (ed.)

    2015-07-01

    Kreislaufwirtschaft einen wichtigen Beitrag leisten. Fuer Deutschland laesst sich hier, trotz der anspruchsvollen Ziele, eine positive Zwischenbilanz ziehen. Insbesondere die positiven oekologischen Effekte der Vermeidung, Verwertung und Beseitigung von Abfaellen sind durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt. Waehrend sich die Kreislaufwirtschaft in Deutschland gut entwickelt hat, befinden sich viele Laender auf dieser Welt noch am Anfang einer nachhaltigen abfallwirtschaftlichen Entwicklung. Unser Lehrstuhl Abfall- und Stoffstromwirtschaft an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultaet der Universitaet Rostock engagiert sich seit ueber 15 Jahren im internationalen Technologie- und Wissenstransfer. Die regionalen Schwerpunkte sind dabei der arabische und asiatische Raum (insb. China) sowie seit einigen Jahren die baltischen Laender, Osteuropa und Suedamerika. Oft stand in den Projekten im Vordergrund, wichtige Entscheidungstraeger ueber den Stand der Technik zu informieren sowie moegliche administrative Loesungen und angepasste technische Loesungen gemeinsam zu erarbeiten und zu implementieren. Darueber hinaus wurden klassische F and E-Projekte in den genannten Regionen bearbeitet. Im Rahmen von studentischen Arbeiten wurden auch Studien in weiteren Laendern u.a. in Vietnam und Chile durchgefuehrt.

  17. Development of renewable energy sources in Germany 2014. Charts and figures based on statistical data from the working group on renewable energy-statistics (AGEE-Stat); Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland im Jahr 2014. Grafiken und Diagramme unter Verwendung aktueller Daten der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nieder, Thomas; Bickel, Peter; Musiol, Frank (comps.) [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany)

    2015-12-15

    The more than 30 diagrams and graphs describe the development of the importance of renewable energy in Germany by the year 2014. Also, discusses the development of avoided greenhouse emissions through renewable energies, as well as the investments and their economic impulses for Germany. Some technical terms are conclusively explained in a glossary. [German] Die mehr als 30 Diagramme und Graphiken beschreiben die Entwicklung der Bedeutung der erneuerbaren Energien fuer Deutschland bis zum Jahr 2014. Auch wird auf die Entwicklung der vermiedenen Treibhaus-Emissionen durch erneuerbare Energien, sowie die Investitionen und deren wirtschaftlichen Impulse fuer Deutschland eingegangen. Einige Fachbegriffe werden abschliessend in einem Glossar erlaeutert.

  18. Ein Beitrag zum Einsatz von höherfesten Klebstoffen bei Holz-Glas-Verbundelementen

    OpenAIRE

    Nicklisch, Felix

    2016-01-01

    Bestärkt durch das gesellschaftliche und wirtschaftliche Interesse an nachhaltigen und ressourcenschonenden Formen des Bauens gewinnen Holzkonstruktionen wieder unverkennbar an Bedeutung. Mit dieser Entwicklung bilden sich neue Konstruktionsprinzipien und Materialkombinationen im Bauwesen heraus, zu deren ingenieurtechnischer Beurteilung zum Teil keine ausreichenden Erkenntnisse vorliegen. Verbundkonstruktionen aus Holz und Glas sind eine innovative Bauweise, die zu einer höheren Material...

  19. From eco-efficiency in overall sustainable development in enterprises; Von Oekoeffizienz zu nachhaltiger Entwicklung in Unternehmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weizsaecker, E.U. von; Stigson, B.; Seiler-Hausmann, J.D. (eds.)

    2001-07-01

    Eco-efficiency is achieved when goods and services satisfy human needs, increase the quality of life, at prices which are competitive and when environmental impacts and resource intensity are decreased to a degree that they are in accordance with the expected capacities of the Earth. Eco-efficiency is a management approach that allows enterprises to carry out environmental protection measures from a market-oriented point of view. Eco-efficiency shows that ecology and economy do not contradict each other. On the contrary, in combination, they present a gain for enterprises. The motto is: To produce more with less. The WBCSD and its member enterprises have agreed to make economic growth and sustainable development the guideline for their economic entrepreneurial actions. The WBCSD supports the close co-operation of the economy, government and other organizations, as it is only together that we can help sustainable development to achieve a breakthrough. (orig.) [German] Oekoeffizienz ist dann erreicht, wenn Gueter und Dienstleistungen die menschlichen Beduerfnisse befriedigen, die Lebensqualitaet erhoehen und wettbewerbsfaehige Preise aufweisen, und die oekologischen Auswirkungen und die Ressourcenintensitaet waehrend des Lebenszyklus soweit verringert werden, dass eine Uebereinstimmung mit der voraussichtlichen Belastbarkeit der Erde besteht. Oekoeffizienz steht fuer einen Managementansatz, der Unternehmen erlaubt, Umweltschutzmassnahmen unter Marktgesichtspunkten durchzufuehren. Mit Oekoeffizienz wird zum Ausdruck gebracht, dass Oekonomie und Oekologie sich nicht ausschliessen, sondern in Kombination einen Gewinn fuer Unternehmen darstellen. Das Motto lautet: Mehr mit weniger produzieren. Der WBCSD und seine Mitgliedsunternehmen haben sich darauf verstaendigt, ihr Handeln von den Prinzipien des oekonomischen Wachstums und der nachhaltigen Entwicklung leiten zu lassen. Der WBCSD unterstuetzt die enge Zusammenarbeit von Wirtschaft, Staat und anderen Organisationen

  20. Cyber-Physical Systems - Wissenschaftliche Herausforderungen Bei Der Entwicklung

    Science.gov (United States)

    Broy, Manfred

    Cyber-Physical Systems adressieren die enge Verbindung eingebetteter Systeme zur Überwachung und Steuerung physikalischer Vorgänge mittels Sensoren und Aktuatoren über Kommunikationseinrichtungen mit den globalen digitalen Netzen (dem Cyberspace"). Dieser Typus von Systemen ermöglicht über Wirkketten eine Verbindung zwischen Vorgängen der physischen Realität und den heute verfügbaren digitalen Netzinfrastrukturen. Dies erlaubt vielfältige Applikationen mit hohem wirtschaftlichen Potential, und mit starker Innovationskraft. Die vollständige Ausschöpfung des Potentials erfordert aber gezielte wissenschaftliche Anstrengungen bei der Entwicklung solcher Systeme im Hinblick auf Methodik, Technologie, Kostenbeherrschung und funktionale Angemessenheit.

  1. School Burnout im Jugendalter : Die Rollen von Eltern und Lehrpersonen bei School Burnout im Jugendalter und deren Einbezug in die Ergotherapie

    OpenAIRE

    Fehr, Andrea

    2016-01-01

    Hintergrund: Jugendliche erleben Stress und Antriebslosigkeit im Schulkontext. Eine steigende Anzahl Studien widmet sich dem Phänomen School Burnout (SB), welches drei Komponenten umfasst: Erschöpfung, Zynismus gegenüber der Schule und das Gefühl von Unangemessenheit in der Rolle als Schüler. Die Interaktionen im sozialen Kontext beeinflussen die Entwicklung von Motivation und Verhalten im Jugendalter wesentlich. Ziel: Diese Bachelorarbeit hat zum Ziel, die Rolle von Eltern und Le...

  2. Entwicklung eines Verfahrens zur Strompreisvorhersage im kurzfristigen Intraday-Handelszeitraum

    OpenAIRE

    Bader, Andreas

    2017-01-01

    A complete power price forecast, spanning various time horizons from intraday to long-term, is commercially and economically beneficial. Although the liquidity of intraday markets has grown substantially over the past few years, the main focus of research still lies in long-term price forecasting. However, improved modelling of intraday prices enables market players to further optimize their renewable portfolios within day and to generate additional revenues with flexible units. This thesis p...

  3. Entwicklung eines computergestützten Assessment-Tools zur Erfassung des Ernährungszustandes von Senioren

    OpenAIRE

    Ott-Renzer, Cornelia

    2011-01-01

    Einleitung: Weltweit ist ein demografischer Wandel der Bevölkerung zu beobachten, so auch in Deutschland. Spezielle Kenntnisse auf dem Gebiet der geriatrischen Diagnostik und Therapie werden an Wichtigkeit gewinnen. Dabei kommt der Bestimmung des Ernährungszustandes durch entsprechendes Screening- und Assessment eine besondere Bedeutung zu. Herkömmliches Assessment entspricht meist Fragebogenmethoden. Ziel/Fragestellung: Im Fokus stand die Entwicklung einer Software (geroMAT-Malnutriti...

  4. Entwicklung von Methoden zur selektiven Trennung von Scandium, Zirkonium und Zinn für radiopharmazeutische Anwendungen

    OpenAIRE

    Dirks-Fandrei, Carina

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Entwicklung von schnellen und hoch selektiven Methoden für die Trennung und Aufreinigung von Scandium, Zirkonium und Zinn. Diese Radionuklide können aus potentiellen Targetmaterialien gewonnen werden und können Anwendung in der Nuklearmedizin finden. Es wurden verschiedene Resins (von TrisKem International) auf ihre Extraktionsfähigkeit im Hinblick auf eine breite Anzahl von Kat...

  5. Entwicklung und Validierung eines Fragebogens zum Erleben von Computerspielen : Untersuchung von Transfereffekten zwischen virtueller und realer Welt

    OpenAIRE

    Luthman, Stefanie

    2008-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird die Entwicklung und Validierung eines Fragebogens vorgestellt, der auf den Überlegungen von Fritz (1997) zu einem Wirkungsmodell virtueller Welten basiert. Dieses Selbstbeurteilungsinstrument erfasst mit 40 Items Transferprozesse im Zusammenhang mit dem Spielen von Computer- und Videospielen. Die fünf Skalen des Fragebogens zum Erleben von Computerspielen (FEC) wurden durch faktorenanalytische Untersuchungen an einer repräsentativen Stichprobe von insgesamt 597...

  6. Cost-effectiveness of sustainable measures for water protection; Kosten-Wirksamkeitsanalyse von nachhaltigen Massnahmen im Gewaesserschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, E.; Hillenbrand, T.; Liebert, J.; Schleich, J.; Walz, R.

    2001-08-01

    The study continues the project 'Environmental Action Plan for Sustainable Water Resources Management' (UBA-Texte 25/99). The methodological basis in high-priority fields of water protection is improved and the available knowledge with regard to costs and effectiveness of the measures is evaluated systematically. Especially for the fields urban waste water, agriculture and morphological water structures the cost-effectiveness of different measures could be assessed. The results may be an important item for priority setting among different measures on a national basis. On the other hand these methods and data may be helpful for action plans in river basin management as well. (orig.) [German] Das Vorhaben hatte zum Ziel, anknuepfend an das Projekt 'Massnahmenplan Nachhaltige Wasserwirtschaft' (UBA-Texte 25/99), fuer besonders wichtige Zielbereiche des Gewaesserschutzes die methodische Basis fuer die Abschaetzung kurz- bis mittelfristiger Wirkungen zu verbessern und fuer diese Bereiche die aktuellen Kenntnisse zu den Kosten und Wirkungen systematisch auszuwerten. Insbesondere fuer die Schwerpunkte Siedlungsentwaesserung, Landwirtschaft und Verbesserung der Gewaesserstruktur konnten damit Aussagen zur Kosten-Wirksamkeit unterschiedlicher Massnahmen zum Gewaesserschutz getroffen werden, die ein wesentliches Element der Priorisierung denkbarer Massnahmen sein koennen. Gegenstand der Untersuchung waren Massnahmen auf nationaler Ebene, jedoch koennen die erarbeiteten Methoden und Daten auch als Orientierung fuer das Erstellen von Massnahmenplaenen fuer einzelne Flusseinzugsgebiete dienen. (orig.)

  7. Energieeffizienz im Rechenzentrum

    Science.gov (United States)

    von Hintemann, Ralph; Skurk, Holger

    In den stark automatisierten, arbeitsteiligen Wirtschaftsystemen der Industrienationen ist die eine effiziente und zuverlässige zentrale Informationstechnik (IT) der Unternehmen entscheidend für den Geschäftserfolg. Immer mehr Unternehmensabläufe werden durch die IT unterstützt. Vielfach ist es sogar nur noch durch die umfassende IT-Unterstützung der Geschäftsprozesse möglich, im globalen Wettbewerb erfolgreich zu sein. Die installierte Rechenleistung in modernen Unternehmen steigt dabei ständig an. Neue und verbesserte Anwendungen und Programm-Features erfordern leistungsfähige Server. In den Rechenzentren kleiner und mittlerer Unternehmen sind heute Rechenleistungen installiert, die vor wenigen Jahren ausschließlich einigen Großunternehmen vorbehalten waren. Diese im Grundsatz positive Entwicklung kann aber auch zu hohen Strom- und Kühlleistungen in Rechenzentren führen. Damit stellen sich neue Herausforderungen an die Planung, Ausführung und den Betrieb einer IT-Infrastruktur.

  8. Municipal climate protection as a measure for sustainable energy supply under the conditions of globalization and liberalization? An empirical investigation considering the municipal actors and public utility companies; Kommunaler Klimaschutz als Instrument einer nachhaltigen Energieversorgung unter den Bedingungen von Globalisierung und Liberalisierung? Eine empirische Untersuchung unter besonderer Beruecksichtigung der Akteure Kommune und Stadtwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bielitza-Mimjaehner, Ralf

    2007-03-01

    With the background of the threatening global warming that requires a reduction of greenhouse gas emission by 20 % until 2010 und by 80% until 2050 in Germany, t is reasonable to consider local or municipal climate protection activities. A climate protection politics ''from the bottom'' is not only contributing to a real greenhouse gas reduction, but also triggering the stagnant international climate politics and enhances the sustainable development on a local level. Due to this fact amongst others the Enquete commission of the German Bundestag ''sustainable energy supply under the conditions of globalization and liberalization'' identifies the municipal climate protection activities as important part within the mix of measures that will allow the initiation of an alteration of the actual energy system toward a sustainable energy supply in the long-run. The consequences of globalization and liberalization on the municipal level have not yet been discussed or considered by the Enquete commission. This thesis analyses the conditions induced by the globalization and liberalization on the municipal climate protection activities as constituent of a sustainable energy supply. The project is focusing on the municipal actors and the public utility companies as central point of the considerations. [German] Vor dem Hintergrund einer drohenden globalen Erwaermung, die eine Reduktion der klimawirksamen Treibhausgase bundesweit um 20 % bis 2010 und um 80 % bis 2050 noetig macht, sind Klimaschutzaktivitaeten auf einer lokalen oder kommunalen Ebene in mehreren Dimensionen sinnvoll. Den tatsaechlichen, bezifferbaren Reduktionen von CO2, die hier geleistet werden, gesellt sich ein ''vorbildhafter'' Druck auf eine stockende internationale Klimapolitik hinzu, ebenso leistet die ''Klimaschutzpolitik von unten'' einer nachhaltigen Entwicklung der lokalen Ebene durch Lerneffekte Vorschub. Unter anderem aus

  9. Gewalt an Schulen im Vergleich Deutschland — USA : eine Sekundäranalyse

    OpenAIRE

    Pröhl, Tanja

    2006-01-01

    Gegenstand der Arbeit ist die Untersuchung der bestehenden Forschung zu Gewalt an Schulen in Deutschland und den USA. Die Arbeit geht der Frage nach ob es empirisch gesichertes Wissen zum Ausmaß und der Entwicklung von Gewalt an deutschen und amerikanischen Schulen gibt. Im ersten Kapitel der Arbeit wird der Gewaltbegriff definiert. Dabei wird zunächst der juristische Gewaltbegriff kurz erörtert und im Anschluss daran das den empirischen Untersuchungen zugrundeliegende Gewaltverständnis aufge...

  10. Gewalt an Schulen im Vergleich Deutschland – USA : eine Sekundäranalyse

    OpenAIRE

    Pröhl, Tanja

    2006-01-01

    Gegenstand der Arbeit ist die Untersuchung der bestehenden Forschung zu Gewalt an Schulen in Deutschland und den USA. Die Arbeit geht der Frage nach ob es empirisch gesichertes Wissen zum Ausmaß und der Entwicklung von Gewalt an deutschen und amerikanischen Schulen gibt. Im ersten Kapitel der Arbeit wird der Gewaltbegriff definiert. Dabei wird zunächst der juristische Gewaltbegriff kurz erörtert und im Anschluss daran das den empirischen Untersuchungen zugrundeliegende Gewaltverständnis aufge...

  11. IMS Interworking

    OpenAIRE

    Kalaglarski, Boris Iv.; Di Geronimo, Emilio

    2007-01-01

    The goal of this project was to analyze the IP Multimedia Subsystem (IMS) with respect to the interworking functionality between two or more IMS domains belonging to different operators. The thesis presents an overview of IMS, its purpose, the circumstances and the environment in which it has evolved, and a look into some of the challenges that lie ahead. Through careful examination of the history of the mobile communications and of IMS itself, the thesis attempts to give the reader a full an...

  12. Untersuchungen von UAV Technologien im DLR

    OpenAIRE

    Schütte, Andreas; Hanke, Michael

    2009-01-01

    Untersuchungen von UCAV Technologien im DLR Die Eckpunkte für die Entwicklung von UCAV-Konfigurationen definiert ein möglicher Bedarf der Luftwaffen an UCAV‘s (Unmanned Combat Air Vehicle) ab 2020. Diese Eckpunkte sind folgende: • voraussichtliche Entwicklungszeit: 8-10 Jahre • Einsatzzweck: Bekämpfung von mobilen Zielen zu Lande und in der Luft • Maximale Überlebensfähigkeit durch hohe Manövrierfähigkeit und Faserverbundleichtbau • passive Gegenmaßnahmen (minimale Signatur...

  13. Krankheitsbewältigung und Juckreizkognition bei Kindern und Jugendlichen mit atopischem Ekzem : Entwicklung und Evaluation zweier Fragebögen

    OpenAIRE

    Debus, Dirk

    2003-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird zunächst eine Übersicht über das Krankheitsbild des atopischen Ekzems gegeben, es werden aktuelle Erkenntnisse zu Psychosomatik und Krankheitsverarbeitung der Neurodermitis dargestellt. Im Speziellen wird auf die Bewältigung der Neurodermitis als chronische Erkrankung mit hoher psychosozialer Belastung und auf die Situation von Familien mit neurodermitiskranken Kindern eingegangen. Anschließend wird die Entwicklung und Evaluierung zweier Fragebögen für Kinder u...

  14. Materials specific work at Forschungszentrum Karlsruhe and in cooperation with the industrial partners ALKEM and Interatom for the development of nuclear oxide fuels for fission reactors; Materialspezifische Arbeiten im Forschungszentrum Karlsruhe und in Kooperation mit den Industriepartnern ALKEM und Interatom zur Entwicklung oxidischer Kernbrennstoffe fuer Spaltungsreaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleykamp, H.; Muehling, G.

    2005-09-15

    investigated such as LWR-UO2, LWR-MOX, HTR and Cermet fuels. The most important results were also presented in this report. [German] Uran-Plutonium-Oxid-Brennstoff wurde im Forschungszentrum Karlsruhe und bei der Fa. ALKEM zunaechst fuer die Kritikalitaetsexperimente im SNEAK-Reaktor sowie nachfolgend fuer stationaere Brennstabbestrahlungen in den Reaktoren FR2, BR2, DFR, Rapsodie, Phenix und KNK II hergestellt. Die Fertigungsschritte umfassten zuerst das mechanische Mischen von UO2 und PuO2 mit unmittelbar anschliessendem Pressen und Sintern der Tabletten, spaeter die verbesserten Methoden, wie das optimierte Comahlen und die Ammoniumuranylplutonyl-Cofaellung. Es wurde ueberwiegend die Tablettenherstellung beschrieben, ferner wurden auch alternative Verfahren zur Brennstabherstellung durch Vibrations- und Heissschlagverdichtung diskutiert. Die ersten Kapsel- und Prueflingsbestrahlungen im FR2 und BR2 dienten zur Absicherung der maximal moeglichen Betriebsdaten, wie Stablaengenleistung, Huelltemperatur und Abbrand im Rahmen der Brennstabentwicklung. Im spaeteren Verlauf wurden in Kooperation mit der Fa. Interatom Klein- und Grossbuendelbestrahlungen in den schnellen Reaktoren zur Kontrolle der Spezifikationen fuer den kommerziellen schnellen Brutreaktor SNR 300 durchgefuehrt. Meilensteine waren der in einem Brennelement des Reaktors KNK II erzielte maximale Abbrand von 175 GWd/t Metall, entsprechend 18,6 % der schweren Atome, und die im Phenix-Reaktor erreichten Schaedigungsraten der Huellwerkstoffe von 140 dpa NRT. Zunehmende Bedeutung gewannen spaeter die stationaeren Bestrahlungen defekter Mischoxid-Brennstaebe sowie die Transientenexperimente im Leistungszyklierbetrieb, die lokalen Kuehlungsstoerungen und die schweren Reaktorstoerfaelle in den Reaktoren Siloe, HFR, BR2 bzw. CABRI, die alle in internationaler Partnerschaft durchgefuehrt wurden. Ein weiteres Aufgabenfeld war die chemische Analytik an den festen Rueckstaenden und den Nachfaellungen von bestrahlten Mischoxid

  15. LithoRec. Recycling of lithium-ion batteries. Within the R and D program ''Promotion of research and development in the field of electric mobility''. Final report; LithoRec. Recycling von Lithium-Ionen-Batterien. Im Rahmen des FuE-Programms ''Foerderung von Forschung und Entwicklung im Bereich der Elektromobilitaet''. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kwade, Arno [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Partikeltechnik; Baerwaldt, Gunnar [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Niedersaechsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik

    2012-04-02

    In the project ''LithoRec - Recycling of lithium-ion batteries'' several methods were evaluated for recycling of traction batteries. The planning of dismantling of the battery systems in LithoRec comprised besides the pure system planning also first investigations of the automation of dismantling steps, inter alia, with the prototypical realization of a gripper system for the removal of the battery cells. Processes for disassembling the cells and separating the active materials of the metal foils has been investigated in the laboratory and established with respect to the shredding of the cells in the pilot-plant scale. For hydrometallurgical treatment of separated coating powder of lithium-ion batteries in LithoRec a pilot plant has been realized. Ecological and economical balances on the basis of investigations carried out in the laboratory or pilot plant scale showed positive results. For the separation of the battery systems to the levels of the cathodic active material powder, a consistent approach was developed, which showed very good results in laboratory equipment. [German] In dem Projekt ''LithoRec - Recycling von Lithium-Ionen-Batterien'' wurden mehrere Verfahrenswege zum Recycling von Traktionsbatterien evaluiert. Die Planung der Demontage der Batteriesysteme in LithoRec umfasste neben der reinen Systemplanung auch erste Untersuchungen der Automatisierbarkeit der Demontageschritte, u.a. mit der prototypischen Realisierung eines Greifersystems zur Entnahme von Batteriezellen. Prozesse fuer das Zerlegen der Zellen und das Abtrennen der Aktivmaterialien von den Metallfolien wurden im Labor sowie hinsichtlich des Shredderns der Zellen auch im Technikumsmassstab etabliert und untersucht. Zur hydrometallurgischen Aufbereitung separierter Beschichtungspulver aus Lithium-Ionen-Batterien wurde in LithoRec eine Pilotanlage realisiert. Oekologische und oekonomische Bilanzen auf Basis der im Labor- oder Technikumsmassstab

  16. SAFIRA. Sub-project B 1.3: Development of coupled in-situ reactors and optimisation of the geochemical processes in the discharge of different in situ reactor sytems. Final report; SAFIRA. Teilprojekt B 1.3: Entwicklung von gekoppelten in situ-Reaktoren und Optimierung der geochemischen Prozesse im Abstrom von verschiedenen in situ-Reaktor-Systemen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dahmke, A.; Schaefer, D.; Koeber, R.; Plagentz, V.

    2002-12-01

    The Bitterfeld ground water is contaminated with many different pollutants over a large area. Long-term measures like reactive barriers for purification are required. However, groundwater contaminated with multiple contaminants cannot be purified by a single reactive material; for this reason, the effectivity of combinations of different reactive materials was investigated. Of the combinations investigated, reducing iron and activated carbon connected in series was the most effective: The iron will remove the reducible chlorinated hydrocarbons, while the rest of the contaminants are adsorbed to the activated carbon. Iron and ORC was another interesting option, but the combination of iron and activated carbon was found to be the most favourable option. Until a better method is available, it is recommended to connect iron and activated carbon in parallel for removing contaminant mixtures. Directly behind reactive iron barriers (also when combined with activated carbon), the limiting values of the Freshwater Ordinance for Fe(II) and pH are exceeded. Directly behind ORC reactors, the limiting values for Mg and pH are exceeded. Investigations in the outflow of these reactive materials showed that the high pH values are buffered by contact with the aquifer material to values typical of aquifers, which usually are below the limiting values of the Freshwater Ordinance. However, as the buffer capacity of the soil is exhausted, a zone with a higher pH starts to grow in the aquifer. The growth of this zone depends on the pH and on the aquifer material. Especially in soils as found at Bitterfeld, with a high concentration of organic matter, we find long-term desorption of pollutants from the aquifer materials which will burden the purified water leaving the water treatment system and prohibit its utilization. [German] Der Grundwasserleiter im Raum Bitterfeld ist grossraeumig mit vielen verschiedenen Substanzen kontaminiert. Aufgrund der grossraeumigen Erstreckung kommen nur

  17. Development of CO{sub 2} emissions in Germany in 2016. However, an approach to the target for 2020 again fails to appear; Entwicklung der CO{sub 2}-Emissionen in Deutschland im Jahr 2016. Annaeherung an das Ziel fuer 2020 bleibt abermals aus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziesing, Hans-Joachim

    2017-06-15

    In 2016, the total CO{sub 2} emissions in Germany again rose slightly. Compared to the previous year, they were about 0.5% (4.2 million tonnes) higher than in the previous year. Temperature-adjusted, however, the emissions remained practical unchanged. Emissions of all greenhouse gases are likely to have risen by around 0.4% (just under 4 million tonnes) in 2016 or have remained almost constant at the previous year's level. Independent of the assessment of the changes in the values of origin or the temperature-adjusted values, the 2016 target route was clearly missed. To this end, the unadjusted greenhouse gas emissions would have to fall by around 3,6% or around 30 million tonnes in 2016. In order to achieve the 40% reduction target by 2020, emissions must be reduced by almost 39 million t CO{sub 2} equivalents every year over the four years from 2017 to 2020. Significant climate protection policy needs are evident. [German] Im Jahr 2016 sind die gesamten CO{sub 2}-Emissionen in Deutschland erneut leicht gestiegen. Gegenueber dem Vorjahr waren sie um etwa 0,5 % (4,2 Mio. t) hoeher als im Vorjahr. Temperaturbereinigt blieben die Emissionen allerdings praktisch unveraendert. Die Emissionen aller Treibhausgase duerften 2016 um rund 0,4% (knapp 4 Mio. t) zugenommen bzw. temperaturbereinigt fast auf dem Vorjahresniveau verharrt haben. Unabhaengig von der Einschaetzung nach den Veraenderungen der Ursprungswerte oder der temperaturbereinigten Werte ist auch 2016 der bis 2020 angestrebte Zielpfad deutlich verfehlt worden. Dazu haetten die unbereinigten Treibhausgasemissionen im Jahr 2016 um rund 3,6 % oder um etwa 30 Mio. t sinken muessen. Um das Reduktionsziel von 40 % bis 2020 noch zu erreichen, muessen die Emissionen in den 4 Jahren von 2017 bis 2020 jedes Jahr um nahezu 39 Mio. t CO{sub 2}-Aequivalente gesenkt werden. Ein erheblicher klimaschutzpolitischer Handlungsbedarf ist evident.

  18. Entwicklung eines Konzepts für ein Projekt zur Digitalisierung lateinamerikanischer Volksliteratur und Graphik im Ibero-Amerikanischen Institut Preußischer Kulturbesitz am Beispiel von "Biblioteca Criolla", "Genero Chico", "Cordel" und "Taller de Gráfica Popular"

    OpenAIRE

    Parschik, Thomas

    2006-01-01

    Das Ibero-Amerikanische Institut Preußischer Kulturbesitz in Berlin besitzt im Rahmen seiner Bestände Sammlungen von Populärliteratur verschiedener Heftreihen der sogenannten „Biblioteca Criolla" und „Genero Chico" aus Argentinien und der Sammlungen „Literatura de Cordel" aus Brasilien sowie eine Sammlung von Plakaten und Flugblättern der in Mexiko ansässigen Graphikergruppe „Taller de Gráfica Popular", die in Europa einzigartig und für die Wissenschaft von großer Bedeutung sind. Das Ziel mei...

  19. Development of an interactive climate game during the special exhibition 'Klima - Das Experiment mit dem Planeten Erde' of the German Museum. Final report, documentation and appendix; Entwicklung eines interaktiven Klimaspiels im Rahmen der Sonderausstellung 'Klima - Das Experiment mit dem Planeten Erde' des Deutschen Museums. Abschlussbericht Berichtsband und Anlagenband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hauser, W.

    2003-08-01

    In the context of the 'Climate' exhibition, an interactive strategic climate game was to be developed with the intention of making the subject attractive to juveniles, pupils and students. The complex interdependences within the Earth-Humans system were to be shown, along with the implications that action must always be taken in conditions of only partial knowledge, and that divergent interests must be considered on a global scale. (orig.) [German] Im Rahmen der Sonderausstellung 'Klima' soll ein interaktives strategisches Klimaspiel entwickelt werden. Die im klassischen Ausstellungsmedium schwer vermittelbaren Inhalte der Klimapolitik, der politischen und technischen Handlungsoptionen bei der Bewaeltigung des Klimawandels sollen mit dem Medium Computerspiel zeitgemaess und zielgruppengemaess (Zielgruppe Jugendliche, Schueler, Studenten) attraktiv umgesetzt werden. Das Spiel soll eine Ahnung von den komplexen Wechselbeziehungen des Systems Erde-Mensch vermitteln, bewusst machen, wie der Mensch schon heute am Steuer des 'Raumschiffes Erde' sitzt, vermitteln, dass unter den Bedingungen partiellen Wissens gehandelt werden muss und unterschiedliche Interessen auf der globalen Arena ausgehandelt werden muessen. (orig.)

  20. Das Problem der Ethnogenese im antiken Griechenland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Welwei Karl-Wilhelm

    2011-01-01

    Full Text Available Sprachwissenschaftliche Untersuchungen lassen darauf schließen, dass die historischen Dialekte der alten Hellenen erst auf griechischem Boden um und nach 1000 v. Chr. entstanden sind. Bei den frühen Zuwanderern kann es sich nur um kleinere Verbände gehandelt haben, so daß zweifelllos keine großen „Stämme“ nach Griechenland vorgedrungen sind, wie man in der älteren Forschung angenommen hat. In Griechenland haben die Zuwanderer die Suffixe -ss und -nth oder -nd nicht erst kennengelernt, sondern zumindest zum Teil schon mitgebracht und vermutlich im 3. Jahrtausend v. Chr. die allmähliche Entwicklung des späteren Griechischen eingeleitet. Impulse für die Entwicklung der materiellen Kultur gingen um 1700 v. Chr. von Kreta aus und beeinflussten in starkem Maße die mykenische Zeit mit ihren Palastsystemen, deren Zusammenbruch um 1200 v. Chr. aber nicht schon zum Ende der mykenischen Kultur führte, wenn auch die Linear B-Schrift nicht mehr benutzt wurde und die Infrastrukturen der Machtzentren zusammenbrachen. Dies war zugleich die Voraussetzung für die Bildung kleinerer Siedlungen mit neuen Führungssystemen und Sozialstrukturen sowie mit einem jeweils eigenen Identitätsbewußtsein.

  1. Nonprofit-Organisationen im Umweltbereich: Strukturen, Tätigkeitsfelder und Beschäftigungspotentiale

    OpenAIRE

    Priller, Eckhard; Rückert-John, Jana

    2000-01-01

    Vor dem Hintergrund der steigenden arbeitsmarktpolitischen Bedeutung und durch den hohen zivilgesellschaftlichen Stellenwert gemeinnütziger Organisationen richtet sich die öffentliche Aufmerksamkeit gegenwärtig verstärkt auf den Nonprofit-Sektor. Ökologisch orientierte Nonprofit-Organisationen stellen international und in Deutschland nur einen geringen Anteil der Arbeitsplätze im Nonprofit-Sektor. Dennoch weist die Entwicklung in den 90er Jahren auf eine starke Zunahme der Beschäftigung und d...

  2. Muriithi, IM

    African Journals Online (AJOL)

    Muriithi, IM. Vol 8, No 2 (2014) - Articles Correlation of magnetic resonance imaging findings with arthroscopy in the evaluation of rotator cuff pathology. Abstract PDF · Vol 8, No 2 (2014) - Articles Patterns of knee, hip and hand osteoarthritis in Kenyatta National Hospital Abstract PDF. ISSN: 1994-1072. AJOL African ...

  3. Quick scan IMS vendors

    NARCIS (Netherlands)

    Norp, A.H.J.; Pals, H.; Walraven, F.A.

    2007-01-01

    IMS is gaining momentum in the market. First operators are deploying IMS, while other operators are considering buying IMS. Operators have two approaches for introducing IMS and building an IMS eco-system: • Buying IMS from a large vendor or system integrator. Vendors like Alcatel-Lucent, Ericsson

  4. Interkulturelle Begegnungen im kontextfernen Sprachunterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tatjana Louis

    2015-04-01

    Full Text Available Dieser Beitrag stellt eine Aktionsforschungs-Untersuchung vor, die zwischen 2010 und 2012 an der Universidad de los Andes in Bogotá durchgeführt wurde. Ausgangspunkt war die These, dass die geographische Entfernung Kolumbiens zu Deutschland und die damit einhergehenden fehlenden Möglichkeiten der Lernenden, ihr im Unterricht erworbenes Wissen zu kontextualisieren, sich erschwerend auf die Entwicklung interkultureller Kompetenzen auswirkt. Mit dem Ziel, diese Schwierigkeit zu kompensieren, wurden zunächst die spezifischen Bedürfnisse der Lernenden ermittelt und verschiedene Lehrbücher hinsichtlich ihrer Angebote auf diese Bedürfnisse evaluiert. Schließlich wird gezeigt, wie die Ergebnisse in die Unterrichtspraxis implementiert wurden.   This article present s the results of an Action Research study carried out between 2010 and 2012 at the Colombian Universidad de los Andes. Its starting point was the hypothesis that the geographical distance between Colombia and Germany makes it more difficult for the students to contextualize the knowledge acquired in class, therefore impeding the development of intercultural competences. In order to compensate for this lack of contextualization the investigators first established the students´ specific needs. Then they evaluated different textbooks with regard to what they are offering to respond to those needs. Finally, the article describes how the findings were implemented in the classroom.

  5. Die Entwicklung der Kulturlandschaft "Elbtal Dresden"

    OpenAIRE

    Roch, Isolde

    2006-01-01

    Der Beitrag beleuchtet die Herausbildung der Stadtlandschaft am Fluss von der Gestaltungsidee für die Residenzstadt bis zur Großstadt im Industriezeitalter, bezogen auf planerische Einflussnahmen, die Wirksamkeit der Unterschutzstellung von Landschaften und Denkmalen sowie der Beteiligung der Bürgerschaft an Entscheidungen zur Stadtentwicklung. Aus den Vorgehensweisen beim Wiederaufbau der Stadt und der Herausbildung einer Kulturlandschaft von Weltgeltung werden Erfolgsfaktoren...

  6. Therapeutischer Effekt des Guanylatzyklasestimulators BAY 63-2521 im Modell der Monocrotalin-induzierten pulmonalen Hypertonie der Ratte

    OpenAIRE

    Kaulen, Christina

    2009-01-01

    Die pulmonalarterielle Hypertonie ist gekennzeichnet durch eine Erhöhung des pulmonalarteriellen Druckes, Umbauprozesse der Pulmonalarterien und Entwicklung eines Cor pulmonale. Sie stellt eine schwere, lebensbedrohliche Erkrankung dar, die die Lebensqualität der Betroffenen stark einschränkt. In der vorliegenden Arbeit konnte gezeigt werden, dass BAY 63-2521 als Stimulator der löslichen Guanylatzyklase in der Lage ist, die pulmonale Hypertonie im Monocrotalinmodell der Ratte zu s...

  7. bildbild – visuelle Kompetenz im Unterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Norbert Grube

    2013-05-01

    Full Text Available Der vorliegende Artikel stellt das Webseiten-Projekt bildbild vor. Der Webseite liegt die Motivation zugrunde, Schülerinnen und Schüler für ein Nachdenken über globale Themen zu sensibilisieren. Ein solches Nachdenken ist immer auch eines über bildlich vermittelte Wirklichkeit. Es ist mit bildbild ein Anliegen, angesichts einer allseits konstatierten «Bilderflut» ein didaktisches Medium zu entwickeln, das einen Fundus an historischen und aktuellen Fotografien zur Verfügung stellt und diese so aufbereitet, dass sie gerade nicht hinter ihrer illustrativen Funktion verschwinden. Dadurch sollen die Bilder für ein selbständiges Lernen auf dem Weg hin zu einer visuellen Kompetenz einsetzbar gemacht werden. Der Beitrag beleuchtet die Entwicklung der Webseite vor dem Hintergrund kulturkritischer Haltungen zum Bild seit der Moderne sowie im Rahmen dessen, was seit den 1970er Jahren im pädagogischen Kontext als Visual Literacy diskutiert und gefördert wird. Dabei wird auch auf die medialen Potenziale einer Webseite für die Bildlesekompetenz von Jugendlichen eingegangen.

  8. Review: Gerd Jüttemann (Hrsg. (2013. Die Entwicklung der Psyche in der Geschichte der Menschheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Uwe Krebs

    2015-03-01

    Full Text Available Der Vorbereitungsband für die Reihe "Die Psychogenese der Menschheit" – ein Sammelband aus 32 Beiträgen, betitelt "Die Entwicklung der Psyche in der Geschichte der Menschheit" und 2013 herausgegeben von Gerd JÜTTEMANN – wird in dieser Besprechung in mehreren Schritten vorgestellt und bewertet. Zunächst wird kontextuell argumentiert, dass die bewährte, empirisch-experimentelle Methodologie der Psychologie zur Vernachlässigung weiterer Erkenntnisverfahren führte, die bei Themen wie dem hier zu besprechenden Werk allein verbleiben und die kurz angesprochen werden. Sodann wird das Werk im Überblick knapp dargestellt und die außergewöhnliche Heterogenität in Inhalten und Methoden betont. Die Besprechung einzelner Beiträge, die nach dem Gesichtspunkt großer Unterschiedlichkeit ausgewählt wurden, schließt sich an. Die abschließende Gesamtbewertung betont den lückenhaften Forschungsstand, die Notwendigkeit der allein verbleibenden qualitativen Methodik mit ihren verschiedenen Möglichkeiten und nennt Desiderata künftigen Vorgehens für diesen thematisch und methodisch interessanten Auftakt-Band, der insbesondere durch Dichte und Verschiedenheit der Beiträge beeindruckt. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1502219

  9. Development of an innovative process for sustainable purification of effluents, especially in countries with high insolation. Final report; Entwicklung eines innovativen Verfahrens zur nachhaltigen Abwasserreinigung, besonders in Laendern mit hoher Sonneneinstrahlung. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    General globalisation and increasing orientation of exporting branches of environmental technology towards the so called developing countries or threshold countries require new technological approaches which facilitate sustainable management in those countries especially with waste and sewage treatment. In order to protect ground and surface waters and to reduce ecological damages / nutrient discharge there is an urgent demand to remove not only oxygen consuming organic carbon compounds, but for example also ammonia-nitrogen, nitrate-nitrogen and phosphorus from wastewater in order to prevent further eutrophication of the waters. However it is known that this results in a high technological and financial expenditure. The algae reactor developed in the research project makes use of the synergetic effect of heterotrophic and photoauto-/-heterotrophic organisms immobilized on an inert carrier material as biofilm, in order to achieve a purification efficiency that could so far only be reached with costly procedural solutions. The auto- and heterotrophic microalgae and cyanobacteria established in the biofilm contributed to the COD-decomposition and the oxygen supply for the heterotrophic bacteria in the biofilm. This synergetic effect enabled a COD-decomposition of up to 94%. The developed and tested process allowed for an extensive nitrogen decomposition of up to 80%. The phosphorus reduction correlated with the content of green algae in the biofilm and amounted up to 40%. The excess biomass formed during the process could be anaerobically converted into biogas at high methane contents (up to 74%). Alternatively, the excess biomass could also be utilized as NPK-fertilizer. A first calculation of profitability showed that the compact design and the fact that a technical ventilation of the algae reactor is not necessary because of the oxygen supply for the heterotrophic bacteria by microalgae and cyanobacteria resulted in extensive economies for investment costs and operating expenses compared to an aeration plant dimensioned for 1,000 pe. The specific technical application of the synergetic effect between photauto-/-photoheterotrophic organisms and heterotrophic bacteria decomposing COD in an algae reactor thus lead to an effective and low-priced decentral sewage treatment process according to the purpose of the project. (orig.)

  10. Development of genomic instability after irradiation; Entwicklung einer genomischen Instabilitaet nach Bestrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Streffer, C. [Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Universitaetsklinikum

    2001-07-01

    It has been shown for various endpoints, both in vitro and in vivo, that genomic instability can be induced by low as well as by high LET radiation. Genomic instability in this case is not limited to a specific chromosome or gene. It can be passed on over many cell generations and in mammals can even be inherited to the next generation. It is capable of being induced in gametes. A dose dependence of the development of genomic instability has been found to exist in the range from 0.5 to 2.0 Gy. However, there are no data available in the low dose range. The mechanisms by which genomic instability is induced are still not understood at present. Various possibilities have been suggested. An understanding of these mechanisms will contribute to developing a deepened knowledge of processes such as stochastic radiation effects with multi-step mutation processes, and in particular carcinogenesis. It will facilitate the evaluation of radiation risks in the low-dose range. [German] Die Induktion einer genomischen Instabilitaet durch niedrige ebenso wie Hoch-LET-Strahlung ist fuer verschiedene Endpunkte gezeigt worden. Dieses ist sowohl in vitro als auch in vivo beobachtet worden. Die genomische Instabilitaet ist nicht auf ein spezifisches Chromosom oder Gen begrenzt. Sie kann ueber viele Zellgenerationen weitergegeben und auf die naechste Generation bei Saeugetieren vererbt werden. Eine Induktion in Keimzellen ist moeglich. Eine Dosisabhaengigkeit der Entwicklung genomischer Instabilitaet ist fuer den Dosisbereich von 0,5-2,0 Gy beobachtet worden. Daten im niedrigen Dosisbereich fehlen. Die Mechanismen der Induktion der genomischen Instabilitaet werden bisher nicht verstanden. Eine Anzahl verschiedener Moeglichkeiten ist vorgeschlagen worden. Die genomische Instabilitaet und das Verstaendnis der Mechanismen wird helfen, ein besseres Wissen ueber die Prozesse, wie stochastische Strahleneffekte mit Mehrschrittmutationsprozessen, besonders die Karzinogenese, zu entwickeln

  11. Die Entwicklung von Kindern: eine Einführung

    OpenAIRE

    Siegler, Robert; DeLoache, Judy; Eisenberg, Nancy

    2005-01-01

    Das Kapitel behandelt zunächst die Gründe für die Untersuchung der Kindesentwicklung und ihre historischen Wurzeln. Es werden anschließend Leitfragen der Kindesentwicklung sowie Methoden der Untersuchung kindlicher Entwicklung erläutert. Eine Zusammenfassung stellt schließlich die Kernthesen der einzelnen Abschnitte in einer kompakten Übersicht dar.(DIPF/paul)

  12. Wohnungen als Finanzanlage. Auswirkungen von Responsibilisierung und Finanzialisierung im Bereich des Wohnens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Heeg

    2013-07-01

    Full Text Available Bislang war in deutschen Städten das Wohnen im Eigentum – entweder im Eigenheim oder in der Eigentumswohnung – die Ausnahme. Insbesondere in Großstädten dominierte das Wohnen zur Miete. Gegenwärtig ändert sich dies: Großstädte wie Frankfurt, Berlin, Hamburg, Köln und München sind gegenwärtig geprägt von einer Kauflust privater und institutioneller Investoren. Zugleich hat in vielen Städten ein Ausverkauf und/oder Vermarktlichung des öffentlichen Wohnungsbestandes stattgefunden. Dies hat dazu beigetragen, dass die Preise sehr stark angestiegen sind. In dem Beitrag wird die aktuelle Entwicklung auf städtischen Wohnungsmärkten in Deutschland als Folge einer Finanzialisierung von Immobilien sowie einer Responsibilisierung im Bereich der Wohnversorgung analysiert. Es wird gefragt, welche Folgen dies in Städten hat.

  13. Entwicklung und Test eines Kryokollimator-Prototypen zur Kontrolle des dynamischen Vakuums im SIS100

    CERN Document Server

    Bozyk, L

    2012-01-01

    In the FAIR project (Facility for Antiproton and Ion Research) at the GSI Helmholtz Centre for Heavy Ion Research GmbH, high intensity heavy ion beams will be provided by the superconducting synchrotron SIS100. Medium charge state ions will be used instead of high charge state ions. The medium charge state ions on the one hand shift the space charge limit towards higher intensities and, on the other hand, avoid intensity losses in stripper stages. The most demanding challenges in the operation with medium charge state heavy ions are beam losses due to charge exchange in collisions with residual gas molecules. Further ionized ions are separated from the circulating beam and get lost on the chamber wall, while releasing a big amount of gas via ion stimulated desorption. The local pressure rise increases the probability for further charge exchange of beam ions, and a self-amplification can evolve. This process may result in a complete beam loss. One way to damp this amplification is given by the installation o...

  14. Die Entwicklung der Stadt Nyen im zweiten Viertel des 17. Jahrhunderts / Enn Küng

    Index Scriptorium Estoniae

    Küng, Enn, 1963-

    2006-01-01

    Ülevaade kirjandusest. Sõjalisest tugipunktist Neeva suudmealal. Nyeni linnaõiguslikust seisundist 1632-1638. 1642. aasta privileegidest ja Nyeni avamisest väliskaubandusele. Linna kindlustamisest ja elanikkonnast

  15. Beiträge von ingenieuren zur historischen entwicklung der kostenrechnung in Deutschland im 20. Jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marcell Schweitzer

    2008-07-01

    Las contribuciones de los ingenieros a la contabilidad de costes se caracterizan por su referencia pragmática a cuestiones técnicas con vistas a la resolución de problemas económicos y técnico-económicos de planificación y dirección. Por otra parte contienen indicaciones para la configuración de nuevos sistemas de contabilidad de costes más útiles y flexibles. Resumimos estas indicaciones en el capítulo D: “Pistas para el futuro desarrollo de la contabilidad de costes.

  16. Entwicklung der Körpermaße von Zuchtsauen – Konsequenzen für die Maße von Kastenständen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eckhard Meyer

    2015-02-01

    Full Text Available Der Platz­anspruch für das Liegen im Kastenstand wurde anhand der körperlichen Entwicklung von 128 Sauen abgeleitet, die jeweils kurz vor der Abferkelung durchschnittlich über 2,5 Würfe hinweg gewogen und vermessen wurden. Die altersabhängige relative Entwicklung des Körpergewichtes (+47 % ist zwangsläufig deutlich höher als die Entwicklung der Körpermaße (+10 bis 18 %. Absolut und relativ gesehen, wachsen die Sauen mehr in die Länge und Höhe als in die Körperbreite. Auch ist die gemessene Streuung der Körperbreite geringer als die der anderen Körpermaße. Während die gesetzliche Vorgabe für den Kastenstand von 200 cm Länge bei 65 cm Breite für die Jungsauen eher reichlich ist und zu Verletzungen und Problemen mit der Buchtensauberkeit führen kann, ist die gesetzlich Vorgabe von 200 cm Länge und 70 cm Breite für ausgewachsene Altsauen knapp. Dabei ist der zusätzliche Platzanspruch nicht berücksichtigt, der sich aus der Dynamik der Körperbewegungen ergibt (+10 bis 14 %. Beim Neubau von Ställen für vergleichbar großrahmige genetische Herkünfte ergibt sich daraus für große Sauen ein lichtes Maß von etwa 80 cm Breite. Für kleinere bzw. jüngere Sauen sollte dieses mindestens einmal, besser zweimal (70 und 60 cm differenziert werden.

  17. Inductive Monitoring System (IMS)

    Data.gov (United States)

    National Aeronautics and Space Administration — IMS: Inductive Monitoring System The Inductive Monitoring System (IMS) is a tool that uses a data mining technique called clustering to extract models of normal...

  18. Projektmanagement im Innovationsprozess: Analyse des Managements von Innovationsprojekten am Beispiel des Lead User-Ansatzes

    OpenAIRE

    Schmidt, Tobias Sebastian; Lehnen, Jens; Herstatt, Cornelius

    2015-01-01

    Lead User führen Bedarfstrends an und liefern dabei nicht nur Informationen zur Frage, was benötigt wird, sondern auch wie Lösungen umgesetzt werden können. Diese Lösungsinformationen sind im Innovationprozess von sehr großem Wert für ein Unternehmen, insbesondere wenn sie Monate oder Jahre vor dem Aufkommen des Bedarfs in der breiten Masse des Zielmarkts existieren. Das Unternehmen gewinnt Zeit für eine adäquate Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen zur Bedarfsbefriedigung und profi...

  19. The impact of Erasmus mobility on the professional career: Empirical results of international studies on temporary student and teaching staff mobility Die Auswirkungen der Erasmus-Mobilität auf die berufliche Entwicklung : empirische Ergebnisse internationaler Studien über temporäre Mobilität von Studierenden und Lehrenden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Constanze Engel

    2012-12-01

    Full Text Available The impact of an Erasmus study period abroad for mobile students and teaching assignments of Erasmus teachers on professional development is the focus of the article. Temporary study abroad is expected to have a positive impact on personal and academic development, but also to be conducive to transition to employment and career development. Though the impact has been declining, study abroad remains an important experience for the professional career. Erasmus teaching assignments often do not last longer than a few days. Nevertheless, mobile teachers report a positive impact on their career. The article is based on the VALERA Study1 “The professional value of Erasmus mobility”, a European-wide evaluation study by the International Centre for Higher Education Research Kassel.Im Zentrum des Artikels steht der Einfluss temporärer internationaler Studien- und Lehraufenthalte auf den Berufsweg ehemaliger Erasmus Studierender und Lehrender. Es wird erwartet, dass ein Auslandsaufenthalt während des Studiums nicht nur auf die persönliche und akademische Entwicklung der mobilen Studierenden einen positiven Einfluss hat, sondern auch auf den Übergang in den Beruf und die erste Karriere. Ein Auslandsaufenthalt im Studium hat einen sehr wichtigen Einfluss auf die berufliche Entwicklung ehemals mobiler Studierender, auch wenn der individuelle Ertrag im Laufe der Zeit gesunken ist. Lehraufenthalte im Rahmen des Erasmus Programmes dauern häufig nicht länger als wenige Tage. Dennoch berichten auch die Erasmus Lehrenden von einem positiven Einfluss des Lehraufenthaltes im Ausland auf ihre berufliche Entwicklung. Dieser Artikel basiert auf Ergebnissen der VALERA-Studie “Der berufliche Ertrag der Erasmus-Mobilität“, einer europaweiten Evaluierungstudie des Erasmus Programms durchgeführt vom Internationalen Zentrum für Hochschulforschung Kassel.

  20. The development of material X10CrNiMoTiB 15 15 as structural material for fuel elements; Entwicklung des Werkstoffs X10CrNiMoTiB 15 15 als Strukturmaterial fuer Brennelemente

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bergmann, H.J.; Dietz, W. [Interatom/Siemens-KWU, Bergisch Gladbach (Germany); Ehrlich, K.; Muehling, G.; Schirra, M. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany). Inst. fuer Materialforschung]|[Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany). Programm Nukleare Sicherheitsforschung

    2003-06-01

    The following report will give a comprehensive assessment of all the results gained during the development of this material. It contains a description of the separate steps for the development, a rather extensive documentation of the examined properties and the most substantial items necessary for a technological application of the material. It also includes a summary of the irradiation experiments and performance tests. With regard to knowledge preservation, the report also wants to give a survey of all the research work for this type of structural material, which might thus be used for general application in reactor technology and also for future studies for advanced reactor systems. (orig.) [German] Ziel des vorliegenden Berichtes war es, eine zusammenfassende Bewertung aller gewonnenen Ergebnisse bei der Entwicklung dieses Werkstoffes vorzunehmen. Sie umfasst eine Darstellung der Entwicklungsschritte, eine eingehende Dokumentation der untersuchten Eigenschaften, die wesentlichen Schwerpunkte bei der Entwicklung geeigneter Werkstofftechnologien und gibt eine Uebersicht ueber die durchgefuehrten Bestrahlungsexperimente und Performancetests. Der Bericht soll im Sinne einer Kompetenzerhaltung eine Uebersicht ueber das Werkstoffkonzept und die erreichten Forschungsergebnisse geben und ihr Anwendung sowohl im Bereich der allgemeinen Kraftwerkstechnik als auch bei moeglichen zukuenftigen Studien ueber fortgeschrittene Reaktorsysteme ermoeglichen. (orig.)

  1. Leitbilder und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung in Deutschland. Entwicklungs-, Umsetzungs- und Fortschreibungsprozess der Bund-Länder-Strategie für Städte und Regionen

    Science.gov (United States)

    Issaoui, Mariam; Sinz, Manfred

    2010-09-01

    Die Ministerkonferenz für Raumordnung stellte im Mai 2010 fest, dass sich die „Leitbilder und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung in Deutschland“ (2006) bewährt haben und bei der Gestaltung der räumlichen Entwicklung umgesetzt werden. Um die Leitbilder den sich verändernden wirtschaftlichen, sozialen und naturräumlichen Rahmenbedingungen anzupassen und die Erkenntnisse aus dem bisherigen Diskussions- und Umsetzungsprozess in Politik und Praxis einzubeziehen, sind sie zu ergänzen und weiterzuentwickeln. Im Mittelpunkt der Fortschreibung werden die Themen „Partnerschaften und Strategien für Stadtregionen und ländliche Räume“, „Mobilität und Logistik“ sowie „Klimaschutz und Energieversorgung“ stehen.

  2. Development and trial of methods and design concepts for an ecological recultivation of former mining areas, located in certain littoral and terrestrial areas of the Goitzsche, district of Bitterfeld, state Sachsen-Anhalt. Final report; Entwicklung und Erprobung von Methoden und Gestaltungskonzepten zur oekologisch vertraeglichen Sanierung von Bergbaufolgelandschaften in ausgewaehlten litoralen und terrestrischen Bereichen des Tagebaus Goitzsche im Landkreis Bitterfeld. Schlussbericht und Anlagen 1-12

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haenel, K.; Herbst, F.; Mueller, E.; Prautzsch, I.

    2000-11-01

    Methods for an ecological orientated revitalisation of former brown coal open-cast mining areas in East Germany are less developed and regarded than questions about stabilisation and economic recultivation technologies. The aim of the research work was to develop a methodical concept which includes proposals for an alternate design of shore lines considering the qualities demanded by species of flora and fauna. One of the most important issues is the use of engineer-biology rather than technical methods to stabilise and design the slopes. Soil, vegetation and species of different sections of six mining lakes were therefore analysed. Certain species of animal were selected in order to plan a current recultivation project on the island called Baerenhofinsel, part of the Goitzsche (Bitterfeld/Sachsen-Anhalt). A design concept to create conditions needed by these aim species was developed and also partly realised. Unfortunately the project could not be finished completely as there was non-predictable delay in the flooding regime. Nevertheless it is an important base for the future revitalisation process of former mining areas. (orig.) [German] Im Unterschied zu Fragen der Standsicherheit und wirtschaftlicher Sanierungstechnologien sind bei der Sanierung von Bergbaufolgelandschaften des ostdeutschen Braunkohlebergbaus Methoden fuer eine oekologisch orientierte Sanierung nur ungenuegend entwickelt. Ziel des Forschungsvorhabens war es, ein Methodenkonzept zur abwechslungsreichen Gestaltung von Uferbereichen in Tagebaufolgelandschaften des Braunkohlebergbaus unter besonderer Beruecksichtigung der Lebensraumansprueche ausgewaehlter Zielarten der Flora und Fauna zu entwickeln. Das Methodenkonzept beinhaltet die Boeschungsgestaltung durch Erdbau und ingenieurbiologische Bauweisen. Es wurden Uferabschnitte an sechs Tagebauseen (Vergleichsgewaesser) bezueglich Boden, Vegetation und ausgewaehlter Tierarten untersucht. Fuer eine konkrete Sanierungsaufgabe, die Baerenhofinsel in

  3. Developing a model system for simulation of changes induced by more effective circular flow concepts in industry and energy management. Systems technology and economic modelling aspects shown with the example of the materials flow in the paper industry; Entwicklung eines Modellsystems zur Simulation der energiewirtschaftlichen und strukturellen Veraenderungen einer verstaerkten Kreislaufwirtschaft. Systemtechnische und oekonomische Modellierung am Beispiel des Stoffstroms 'Papier'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nathani, C.

    2000-02-01

    The impacts of a long-term change from our present industrial society to an economy based on circular flow concepts approaching the characteristics of the concept of sustainable development have to be taken into account in macroeconomic modelling as well, or else there is no appropriate basis for examination and assessment of the effects of various resource management policy options on the economy. One possible methodological approach is to link single, process-oriented models of sectors of the industry with input-output models and macroeconomic models. This study presents an approach using as an example the pulp and paper industry of Germany, covering the period from 1995 until 2020. The results are found to improve the methodological perspective between the process models and the MIS model of the family of IKARUS models and also offer an additional advantage in that they may serve as a data source for other input-output models and macroeconomic modelling. (orig./CB) [German] Diese Einfluesse eines langfristigen Wandels von einer heutigen Industriegesellschaft zu einer Kreislaufwirtschaft mit Merkmalen einer nachhaltigen Entwicklung muessen sich auch in den Strukturen makrooekonomischer Modelle wiederfinden, um die Auswirkungen verschiedener ressourcenpolitischer Optionen auf die Wirtschaft angemessen pruefen zu koennen. Ein methodischer Weg zu dieser Aufgabe ist die Verknuepfung einzelner prozessorientierter Branchenmodelle mit Input-Output-Modellen und makrooekonomischen Modellen. Der vorliegende Bericht will hierzu einen Baustein am Beispiel der Zellstoff- und Papierindustrie fuer die Bundesrepublik Deutschland fuer die Zeitperiode 1995-2020 beitragen. Diese Ergebnisse verbessern nicht nur die methodische Perspektive zwischen den Prozessmodellen und dem MIS-Modell der IKARUS-Modellfamilie, sondern koennen als Erfahrungs- und Datenquelle fuer andere Input-Output-Modelle und makrooekonomische Modelle genutzt werden. (orig.)

  4. Mechatronics in the car: success through efficient methodological development; Mechatronik im Kraftfahrzeug: Erfolg durch effiziente Entwicklungsmethodik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dieterle, W.; Dilger, E. [Bosch (R.) GmbH, Gerlingen (Germany). Zentralbereich Forschung und Vorausentwicklung; Buerger, K.G. [Bosch (R.) GmbH (Germany)

    2001-04-01

    The ever increasing requirements with respect to fuel consumption, emissions as well as safety and comfort necessitate ever increasing complex functionalities in the car. They are realized, as a rule, by a combination of mechanics, hydraulics, electrics/electronics and, more and more, software. In the past, the development of the various electric/electronic, mechanical or hydraulic components tended to happen at separate levels, nowadays the focus is more on a comprehensive approach to the overall system. In this context, the integrated development of 'mechatronic' components, including the respective software, leads to a targeted solution. (orig.) [German] Staendig steigende Anforderungen hinsichtlich Kraftstoffverbrauch, Emissionen sowie Sicherheit und Komfort bedingen immer komplexere Funktionalitaeten im Kraftfahrzeug. Sie werden in der Regel durch eine Kombination von Mechanik, Hydraulik, Elektrik/Elektronik und zunehmend auch Software realisiert. Nachdem in der Vergangenheit die Entwicklung meist noch auf getrennten Ebenen verlief, steht heute ein uebergreifender, das Gesamtsystem umfassender Ansatz im Vordergrund. Dieser Beitrag der Robert Bosch GmbH berichtet ueber aktuelle Mechatronik-Entwicklungen. Dabei sorgt die integrierte Entwicklung der 'mechatronischen' Komponenten unter Einbezug der zugehoerigen Software fuer eine zielgerichtete Loesung. (orig.)

  5. Ein Entscheidungsmodell zur Weitergabe persönlicher Daten im Internet

    Science.gov (United States)

    Treiblmaier, Horst

    In den vergangenen zwei Jahrzehnten wandelte sich das Internet von einer Spielwiese für technikbegeisterte Computerspezialisten zu einem vielseitig einsetzbaren weltweiten Netzwerk für Privatpersonen und Unternehmen. Maßgeblichen Anteil daran besaß die rasante Entwicklung des World Wide Web (WWW), das, durch die Möglichkeit multimediale Inhalte zu vermitteln, für einen großen Teil der Bevölkerung industrialisierter Länder zu einem wesentlichen Bestandteil des täglichen Lebens wurde. Dass diese Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist, zeigt die derzeitige Diskussion zum Thema Web 2.0 bzw. 3.0. Waren es in den letzten Jahren die hohen Umsatzzuwächse im E-Commerce und multimedial gestaltete Webseiten in Kombination mit aufwändigen Applikationen, die für ständig steigende Nutzerzahlen im World Wide Web sorgten, so wird dieser Innovationsschub nunmehr durch eine Vielzahl von Anwendungen fortgesetzt, die sich durch die zunehmende Vernetzung der Nutzer untereinander auszeichnen.

  6. Development and testing in practice of a multidimensional evaluation and decision support system for integrated river basin management in the context of ecology, technical systems and social-economy along with an example of the Lippe river basin. Final report; Entwicklung und Praxiserprobung eines mehrdimensionalen Bewertungs- und Entscheidungsunterstuetzungs-Systems fuer integriertes Flusseinzugsgebietsmanagement im Spannungsfeld von Oekologie, Technik und Sozio-Oekonomie am Beispiel der Lippe. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schultz, G.A.; Finke, L.; Rudolph, K.U.; Petruck, A.

    2001-04-09

    The research project serves the only purpose of preparation of a detailed research proposal for the topic 'River Basin Management' in the research focus (BMBF) 'Research for the Environment'. The report contain those contents of the research proposal which are of basic interest and general validity. Furthermore the various aspects of its production are presented. The topics and problems dealt with in the research proposal are as follows: The Europen Union requires that water management in future should be handled in the sense of integrated river basin management. Thus one of the main objectives of the intended research project is the development of methods and instruments suitable for integrated river basin management, which presently hardly exist. This requires on the one hand development of theories, on the other hand their validation along with a real river system. For this purpose the basin of the Lippe river was chosen. River basin management requires the introduction of several measures suitable to change the present conditions of water quality in rivers and groundwater towards the conditions which are required by the framework directive. This, in turn, requires a multidimensional evaluation of those measures as far as ecology, technical efficiency and social economy are concerned. The decision support system to be developed shall aggregate those evaluated measures into few parameters relevant for decision making. This way it will be feasible for the decision makers to decide between prepared alternatives in a transparent way. It is expected that the project will lead to economically improved solutions and form the basis for future research. (orig.) [German] Das Forschungsvorhaben diente ausschliesslich der Vorbereitung eines detaillierten Forschungsantrags zum Thema 'Flusseinzugsgebietsmanagement' im Foerderprogramm 'Forschung fuer die Umwelt'. Der Bericht enthaelt die wesentlichen grundsaetzlich interessanten und

  7. Status Quo von Fm im europäischen Vergleich - die Trendanalyse im Jahresvergleich ab 2005

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Redlein, Alexander

    2018-01-01

    Full Text Available Facility Management (FM ist ganzheitliches Management der Immobilien und der immateriellen/materiellen Infrastruktur einer Organisation auf strategischer und taktischer Ebene, um die Erbringung der vereinbarten Unterstützungsleistungen (Facility Services zu koordinieren. Ziel ist die Verbesserung der Produktivität des Kerngeschäfts. Seit dem Jahr 2005 führt das IFM der Technischen Universität Wien (TU Wien jährlich Untersuchungen der Nachfrage- bzw. Bedarfsseite des FM in verschiedenen europäischen Ländern durch. Ziel ist es dabei, einen Marktüberblick zu erhalten und neben der Darstellung der allgemeinen Entwicklung und Bedeutung des FM, mehr zur Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit des FM herauszufinden. Wichtige Ergebnisse, beispielweise Kostentreiber, konnten aufgrund der bisher durchgeführten Studien und Analysen bereits abgeleitet werden. Durch die Ausweitung des Datenmaterials und somit des Stichprobenumfangs auf weitere Länder lassen sich nun noch aussagekräftigere Auswertungen und Analysen bewerkstelligen. Ländervergleiche über den Status Quo der FM-Bedarfsseite werden somit ermöglicht. Gemeinsamkeiten, Unterschiede und die Marktreife des FM in den analysierten Ländern werden dargestellt und (statistisch analysiert. Die Erhebung des Status Quo der Bedarfsseite im FM in Europa zeigt die unterschiedlichen Reifegrade deutlich auf.

  8. Elementarteilchenphysik im Anfangsunterricht

    CERN Document Server

    AUTHOR|(CDS)2084439; Schmeling, Sascha; Hopf, Martin Richard

    2017-01-01

    In einem umfangreichen physikdidaktisches Forschungs- und Entwicklungsprojekt wurde untersucht, wie Teilchenphysik an junge Schülerinnen und Schüler vermittelt werden kann. Im Beitrag werden die verwendeten Materialien sowie einzelne Forschungsergebnisse vorgestellt.

  9. Jugendschutz im Internet

    OpenAIRE

    Wassmer, C

    2015-01-01

    Jugendschutz im Internet ist komplex und bedarf entsprechend wohlüberlegter Regeln und Regulierungsmechanismen. Wie die Debatte in deutschen und Schweizer Medien darüber geführt wird, zeigt eine Studie von Christian Wassmer.

  10. IMS - MS Data Extractor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    2015-10-20

    An automated drift time extraction and computed associated collision cross section software tool for small molecule analysis with ion mobility spectrometry-mass spectrometry (IMS-MS). The software automatically extracts drift times and computes associated collision cross sections for small molecules analyzed using ion mobility spectrometry-mass spectrometry (IMS-MS) based on a target list of expected ions provided by the user.

  11. Development of highly efficient large-area a-Si PV module. Final report; Entwicklung hocheffizienter grossflaechiger a-Si-Photovoltaikmodule. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruebel, H.; Frammelsberger, W.; Lechner, P.; Geyer, R.; Schade, H.; Psyk, W.

    1998-06-01

    This project was focused on the development of stable PV modules based on a-Si, and on the process transfer from a laboratory scale to a large-area production level. Central to these efforts is the economic relevance that requires reasonable module efficiencies obtained with high throughput and yield. Our modules contain p-i-n/p-i-n (a-Si/a-Si) cell structures that are based on deposition procedures developed at ISI, i.e. low-temperature deposition and high hydrogen dilution for the top cell, and microdoping between the p-layer and the buffer layer for the cottom cell. The maximum stabilized (1800 h) module efficiency obtained by production-relevant processes is 6.5% for the aperture area of 5445 cm{sup 2}. (orig.) [Deutsch] Die Arbeiten im Rahmen des Projekts konzentrierten sich auf die Entwicklung moeglicht stabiler a-Si-PV-Module und auf die Umsetzung vorhandener Labortechniken in einen industriellen Fertigungsmassstab. Mitbestimmend fuer die Entwicklungsarbeiten war die kommerzielle Relevanz, die brauchbare Modulleistungen verknuepft mit hohem Durchsatz bei hoher Ausbeute. Die Basis fuer unsere jetzige Zellstruktur im Modul sind die a-Si/a-Si-(p-i-n/p-i-n)-Technologie und die Technologiekonzepte des ISI (Tieftemperaturabscheidung bei hoher H-Verduennung fuer die Topzelle sowie Feindotierung des Uebergangs von der p-Schicht in den Puffer hinein fuer die Bottomzelle). Das beste mit einem fertigungsrelevanten Prozess hergestellte Modul erreicht nach 1800 h Lichtalterung einen stabilisierten Aperturwirkungsgrad von 6.5%. (orig.)

  12. FUNKTIONSLOGIK TERRORISTISCHER PROPAGANDA IM BEWEGTEN BILD

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Christoph

    2015-09-01

    Full Text Available Die Medienfront ist heute ein wichtiger Kriegsschauplatz, den viele neben Land, Wasser und Luft für gleich wichtig halten. Terroristen fühlen sich in sozialen Medien wohler als man denken könnte. Im Netz können sie die asymmetrische Kräfteverteilung überwinden, die sie in der offenen Feldschlacht unterlegen sein ließe. Terroristen machen sich das Bild zur Waffe und produzieren erst durch die Positionierung an der Medienfront Sinn in ihren Taten. Ohne ein Bekennerschreiben, ein Abschiedsvideo des Attentäters oder ein letztes Posting im sozialen Netzwerk wäre ein Bombenanschlag nichts als ein Kapitalverbrechen. Durch die terroristische Kommunikationsstrategie wird das Verbrechen erst zum terroristischen Akt. Das ist die theoretische Grundannahme dieses Aufsatzes. Ohne Medienberichterstattung könnten terroristische Organisationen nicht existieren. Durch die Entwicklung des Web 2.0 und insbesondere sozialer Medien kommen terroristische Organisationen heutzutage aber ganz ohne das Verschicken von Videotapes an Fernsehsender aus. Durch YouTube und andere Kanäle, können sie die Adressaten ihrer Botschaften direkt und ohne zwischengeschaltete Journalistinnen und Journalisten erreichen. So ist es nicht erstaunlich, dass terroristische Organisationen sich eine gewisse Expertise im Umgang mit sozialen Medien zugelegt haben. Al-Qaida hat seine eigene Medienabteilung, auch die kolumbianischen FARC arbeiten sehr professionell und welchen Einfluss der Islamische Staat im Internet ausübt ist inzwischen bereits Gegenstand einiger Reportagen und Untersuchungen geworden. Die diesem Aufsatz zugrundeliegende Arbeit hat sich mit neun verschiedenen Videos aus dem Umfeld von al-Qaida, der IRA und der FARC beschäftigt und versucht, aus dem analytischen Vergleich dieser Videos Rückschlüsse über terroristische Medienmacher und die terroristischen Organisationen selbst zu ziehen. Wie schnell und suggestiv die Videos arbeiten, ist etwa davon abh

  13. Resilience in IMS

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kamyod, Chayapol; Nielsen, Rasmus Hjorth; Prasad, Neeli R.

    2012-01-01

    Reliability evaluation of systems has been widely researched for improving system resilience especially in designing processes of a complex system. The convergence of different access networks is possible via IP Multimedia Subsystem (IMS) for development toward Next Generation Networks (NGNs......) and supporting always on services. Therefore, not only Quality of Service (QoS) but also resilience is required. In this paper, we attempt to evaluate and analyze end-to-end reliability of the IMS system using a model proposed as a combination of Reliability Block Diagram (RBD) and Markov Reward Models (MRMs......). The resilience of the IMS architecture is studied by applying 1:1 redundancy at different communication scenarios between end users within and across communication domains. The model analysis provides useful reliability characteristics of the system and can be further applied for system design processes....

  14. IMS-puhelu

    OpenAIRE

    Korba, Kert

    2008-01-01

    Tässä opinnäytetyössä tarkasteltiin IP-Multimediajärjestelmän (IMS) toimintaa ja sen avulla toteutettavan IP-puhelun kulkua. Teoriaosuudessa käsiteltiin myös matkapuhelinverkkojen kehitystä sekä SIP-protokollan toimintaa. Tavoitteena oli toteuttaa IMS-puhelu kahden päätelaitteen välillä, Satakunnan ammattikorkeakoulun GPRS-verkosta oululaista Octopus-testiympäristöä hyödyntäen. Tiedonlähteenä käytettiin Internet-julkaisuja ja kirjallisuutta. The evolution of mobile networks and SIP we...

  15. Delphi report 1995 on developments in science and technology. Mini Delphi; Delphi-Bericht 1995 zur Entwicklung von Wissenschaft und Technik. Mini-Delphi

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-03-01

    In August 1993 the first German `Delphi Report on Developments in Science and Technology` was published. It was elaborated by the Fraunhofer Institute for System Engineering and Innovation Research (FhG-ISI) in cooperation with the Japanese National Institute of Science and Technology Policy (NISTEP). The `MINI-DELPHI` now completed by FhG-ISI, again in cooperation with NISTEP, is a further development of the Delphi approach in that it is more differentiated in its questions and assessment criteria than its predecessors. `MINI-DELPHI` is not intended as a comprehensive forecast on technology in general but rather focusses on key topics. Its emphasis is on technology demand and the relevance of technologies to social issues. Although the Mini-Delphi study was primarily aimed at further refining the methodology employed, it nevertheless contains a wealth of information and details on circumscript questions. The requisite database is provided by tables on the results of two inquiry rounds among Japanese and German experts. (orig./RHM) [Deutsch] Im August 1993 wurde der erste deutsche `Delphi-Bericht zur Entwicklung von Wissenschaft und Technik` veroeffentlicht. Er war vom Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (FhG-ISI) in Zusammenarbeit mit dem japanischen National Institute of Science and Technology Policy (NISTEP) erarbeitet worden. Mit dem jetzt vorliegenden `MINI-DELPHI` hat das FhG-ISI - wieder in Zusammenarbeit mit dem NISTEP - den Delphi-Ansatz fortentwickelt und sowohl hinsichtlich der Fragen als auch der Beurteilungskriterien weiter ausdifferenziert. `MINI-DELPHI` bezweckt keine umfassende Technologievorausschau, sondern konzentriert sich auf Schluesselthemen. Im Vordergrund steht der Gedanke des Technikbedarfs und die Relevanz fuer gesellschaftliche Fragestellungen. Obwohl die Mini-Delphi-Studie vorrangig der Weiterentwicklung der Methodik dient, enthaelt sich eine Fuelle von Informationen und Details zu Einzelfragen. Die im Bericht

  16. Delegation und Kooperation im Gesundheitswesen

    OpenAIRE

    Rosenau, Henning

    2010-01-01

    Delegation und Kooperation im Gesundheitswesen. - In: Tıpta işbirliği ve hukuksal sorunlar = Delegation und Kooperation im Gesundheitswesen / ed.: Hakan Hakeri ... - Samsun : Adalet, 2010. - S. 7-18

  17. Development of ecological and economical super-insulations for various applications. Subproject 1: scientific development of ecological super-insulations for industrial application. Subproject 2: experimental synthesis and development of a pilot plant for continuously production and realisation of multilayer-insulation materials. Final report; Entwicklung oekologischer und wirtschaftlicher Super-Isolationen fuer vielfaeltige Anwendungen. Teilvorhaben 1: Wissenschaftliche Entwicklung oekologischer Super-Isolationen fuer industrielle Anwendungen. Teilvorhaben 2: Experimentelle Struktursynthese und Entwicklung einer Technikumsanlage zur kontinuierlichen Herstellung von Mehrschicht-Daemmstoffen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Offermann, P.; Freudenberg, C.; Schenk, A.; Doerfel, A.; Hoffmann, G.; Roedel, H.; Schierz, C.; Hopf, W.

    2002-07-01

    deliverables. A precondition for this is the continued work and the successful combination of the present solutions with new innovative materials. (orig.) [German] Waermedaemmstoffe finden in unterschiedlichen Bereichen, aus denen ihre speziellen Aufgaben resultieren, Anwendung. Materialien wie Daemmstoffe aus Mineralfasern und Schaumkunststoffe werden im Bauwesen und fuer die Industriedaemmung eingesetzt. Waermedaemmstoffe aus natuerlichen Rohstoffen finden, wenn auch nur begrenzt, im Bauwesen Anwendung. Im Bekleidungsbereich werden neben Vliesstoffen aus synthetischen Polymeren oder Schafwolle besonders im out-door-Bereich gestrickte Fleece verwendet. Die Zielstellung des Projektes besteht in der Entwicklung eines Daemmmaterials mit sehr geringer Waermeleitfaehigkeit bei sehr geringer Dichte sowie hohen Freiheitsgraden hinsichtlich der Struktur- und Stoffparameter. Die Umsetzung erfolgt mit dem Verfahren der elektrostatischen Beflockung. Es wird ein Rechenmodell zur Ermittlung optimaler Strukturen hinsichtlich Waermeleitfaehigkeit und Dichte erstellt. Im Anschluss an eine anforderungsgerechte Materialauswahl werden praktische Untersuchungen zur Wirkungsweise des Materials durchgefuehrt. Es wird eine Technikumsanlage zur kontinuierlichen Herstellung des Materials installiert und erprobt. Das Ergebnis des Projektes besteht in einer sehr variablen gestaltbaren Daemmstoffstruktur mit hervorragenden Eigenschaften. Das entwickelte Material wird als Super-Isolations-Flock-Daemmstoff bezeichnet. Bei definierten Strukturbedingungen und entsprechender Materialauswahl koennen Werte fuer die Waermleitfaehigkeit im Bereich von 0,027 W/mK und 0,030 W/mK erreicht werden. Die Dichte fuer derartige Strukturen liegt im Bereich zwischen 10 kg/m{sup 3} und 20 kg/m{sup 3}. Fuer Anwendungsbeispiele ohne hohen mechanische Anforderunge koennen Strukturen mit einer Dichte von ca. 7 kg/m{sup 3} erzielt werden. Der Super-Isolations-Flock-Daemmstoff findet im Bekleidungsbereich sowie im technischen

  18. Leptin im Knochenstoffwechsel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vock L

    2003-01-01

    Full Text Available Leptin ist ein in Adipozyten exprimiertes Hormon mit vielfältigen Funktionen im gesamten Organismus. Verschiedene Studien legen eine positive Wirkung von Leptin auf den Knochenstoffwechsel nahe. In vitro führte die Inkubation von Knochenmarkstromazellen mit Leptin zu deren Differenzierung zu Osteoblasten und Mineralisation der Matrix. Bei ovarektomierten Ratten konnte durch Leptin der Knochenverlust vermindert werden. Überraschenderweise zeigten andere Studien eine zentrale inhibitorische Wirkung von Leptin auf Osteoblasten bei Nagern. Diese einander scheinbar widersprechenden Ergebnisse zeigen, daß die molekularen Mechanismen, mit welchen Leptin auf den Knochenstoffwechsel wirkt, noch nicht ausreichend verstanden werden. In klinischen Studien findet sich eine protektive Wirkung von Fettmasse und "body mass index" (BMI auf die Knochendichte (postmenopausaler Frauen überwiegend bestätigt. Damit im Einklang, konnten erhöhte Leptinspiegel gefunden werden. Ob Leptin nun direkt in den Knochenstoffwechsel eingreift oder bloß indirekt etwa über eine erhöhte mechanische Belastung, läßt sich aus klinischen Studien allein nicht beantworten. Hingegen dürfte Leptin im Knochenstoffwechsel von Männern keine oder nur eine untergeordnete Rolle spielen. Die Situation bei Kindern und Jugendlichen ist noch unklar, wobei eine positive Wirkung von Leptin in fetalem Knochen relativ sicher ist. Leptin könnte jedoch auch im Wachstum und der Knochenreifung bei Kindern und Jugendlichen eine Rolle spielen.

  19. Uber Phosphorylierung im Licht

    Science.gov (United States)

    Warburg, Otto

    1962-01-01

    Während bisher der Zusammenhang zwischen Dehydrierung und Phosphorylierung im Licht nur für die stöchiometrischen Chinonreactionen bewiesen worden war, ist nunmehr auch für die katalytischen Chinonreactionen, die aeroben wie die anaeroben, gezeigt worden, dass die Dehydrierung die Phosphorylierung bewirkt. Eine andere Phosphorylierung, als die Phosphorylierung durch Dehydrierung gibt es in den grünen Grana nicht. Natürlich entsteht nunmehr die Frage, welche Substanz das Substrat von Dehydrierung und Phosphorylierung ist. Da die Grana keine Dunkelatmung haben und deshalb im Dunkeln nicht phosphorylieren können, auch nicht nach Zusatz von Chinon, so muss das gesuchte Substrat im Licht entstehen; und da der Photolyt der Granareactionen eine Kohlensäureverbindung ist, so muss das gesuchte Substrat eine im Licht entstehende Kohlenstoffverbindung sein. Wegen der Gärungen und dem einzigen bisher bekannten chemischen Mechanismus der Phosphorylierung durch Dehydrierung (4) denkt man an Triosephosphat. Aber chemisch ist jeder Aldehyd möglich. PMID:14004907

  20. Short version of the 1996 environmental expertise on the implementation of a sustainable, environmentally acceptable development. Conclusions and recommendations for action; Kurzfassung des Umweltgutachtens 1996 zur Umsetzung einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung. Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-02-01

    The aim of the present expertise is to set new orientation marks for the tedious, conflict-laden procedure of bringing the ideal of a sustainable, environmentally acceptable development to realisation. By submitting this expertise the Environmental Council has acted in accordance with its assignment to report periodically on certain well-defined issues; specifically, to analyse generic questions of environmental protection, describe the environmental situation in Germany with regard to selected sectors of environmental protection, and give a critical valuation of current environmental policy. (orig./SR) [Deutsch] Das vorliegende Gutachten hat das Ziel, weitere Markierungen fuer den langwierigen und konflikttraechtigen Weg zur Umsetzung des Leitbildes einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung zu setzen. Der Umweltrat kommt auch in diesem Gutachten seinem Auftrag nach, im Rahmen der periodischen Begutachtung uebergreifende Fragen des Umweltschutzes zu analysieren und fuer ausgewaehlte Umweltschutzsektoren die Umweltsituation in Deutschland zu beschreiben und die Umweltpolitik kritisch zu bewerten. (orig./SR)

  1. IMS Application Developer's Handbook Creating and Deploying Innovative IMS Applications

    CERN Document Server

    Noldus, Rogier; Mulligan, Catherine; Fikouras, Ioannis; Ryde, Anders; Stille, Mats

    2011-01-01

    IMS Application Developer Handbook will give a hands-on view of exactly what needs to be done by IMS application developers to write an application and take it "live" on an operator's network. It will offer practical guidance on building innovative applications using the features and capabilities of the IMS network, show how the rapidly changing development environment is impacting on the business models employed in the industry and how existing network solutions can be moved towards IMS. The book will also elaborate on how IMS applies basic VoIP principles and techniques to realise a true mul

  2. Medienethik: Werte neu denken. – Gibt es Massstäbe im Informationszeitalter?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia de Witt

    2001-05-01

    Full Text Available Im Übergang von der Informations- zur Wissensgesellschaft erweist sich die Frage nach pädagogischen Massstäben als besonders relevant. Zwar entstehen mit der Entwicklung zur Globalisierung durch die neuen Medien neue Handlungsmöglichkeiten, zugleich aber auch Pluralität und Unübersichtlichkeit bei den Wertorientierungen. Eine Auseinandersetzung mit medienethischen Fragen muss deshalb auf Überlegungen zielen, Werte neu zu denken. Die fogenden Beiträge sind auf dem Hintergrund der Frühjahrstagung der Kommission Medienpädagogik 2001 in Mainz entstanden. In Form von Thesen haben sich die Autoren aus unterschiedlichen Perspektiven mit den ethischen Herausforderungen durch die alten und neuen Medien auseinandergesetzt. Auf diesem Hintergrund ist ein facettenreicher Beitrag zur Medienethik entstanden.

  3. Development of an automatic embossing and punching machine with a high energy saving and waste reduction potential. Final report; Entwicklung einer Praege- und Stanzmaschine mit hohem Energie- und Abfalleinsparungspotential. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-07-01

    A new embossing and punching machine is described. The machine, with the working name FBR 104, combines maximum quality with high speed. Details are presented. [German] Ein Foliendruck dient der Veredelung von Drucksachen durch Gold-, Silber- und Farbfolien. Auch im Security-Bereich wird der Foliendruck in Zukunft mehr eingesetzt werden. Spezielle Folienoberflaechen und Hologramme sind wegen der hohen Faelschungssicherheit gefragt. Um mit den am haeufigsten fuer eine hohe Auflage (10.000 Bogen pro Stunde) eingesetzten Maschinen, den Offset-Rotationen, Schritt halten zu koennen, musste es eine Rotation sein. Die Idee einer schnellen Foliendruck-Bogen-Rotation mit dem Prinzip rund/rund war damit geboren. Es wurde der Arbeitstitel FBR 104 gewaehlt, diese Bezeichnung beinhaltet Foliendruck-Bogen-Rotation, Arbeitsbreite 104 cm. Zwei Jahre Forschung, Entwicklung und das Sammeln von Ideen waren die ersten Schritte, die zur Konstruktion, dem Bau von Prototypen, dem Erstellen von Programmen und schliesslich der monatelangen Versuche dienten. Im Folienbereich konnte nichts von den bisher bekannten Arbeitsablaeufen uebernommen werden. Alles war neu zu erarbeiten. So entstand die FBR 104. Die Basis der FBR 104 ist eine moderne Bogenrotation, gebaut im hoechsten Qualitaetsstandard, entwickelt und konstruiert fuer eine voellig neue Hochgeschwindigkeits-Folientechnik. Als Realisation des Gesamtkonzepts steht jetzt eine High-Tech-Maschine vor, leistungsstark wie zweckmaessig. (orig.)

  4. Deutsch als Fremdsprache im Tourismus: Empirische Untersuchungen zur Kommunikation in der Tourismusbranche

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Doğu Ataş

    2017-12-01

    Full Text Available Die vorliegende Studie definiert diejenigen Sprechintentionen, die zwischen deutschsprachigen Touristen und türkischen Beschäftigten in der Tourismusbranche wie Kellner, Kundenbeziehungsmanager, Rezeptionist und Animateur vielfach vorkommen. Ein Teil der Daten für die Untersuchung wurde im Rahmen einer qualitativen Forschungsarbeit mittels teilstandardisierten Interviews und schriftlicher Befragung mit offenen Fragen erhoben, ein weiterer Teil Anhand einer quantitativen Forschungsarbeit mittels schriftlicher Befragung mit Fragebogen. Die offenen Fragen wurden den deutschsprachigen Personen gestellt, die mindestens einmal ihre Ferien als Tourist in der Türkei verbrachten. Dagegen wurden die Fragebogenstudie und die Interviews mit türkischen Mitarbeitern im Tourismusbereich durchgeführt. Die erhobenen Daten aus den Interviews und der offenen Fragen wurden mittels qualitativer Inhaltsanalyse ausgewertet. Im Vergleich dazu wurde die deskriptive Statistik zur Auswertung der Fragebogenstudie herangezogen. Die erfassten Sprechintentionen können für die Entwicklung eines tourismusbezogenen DaF-Lehrwerks (Deutsch als Fremdsprache verwendet werden, das insbesondere den Bedürfnissen der türkischen Adressatengruppe entspricht.

  5. Im Bild sprechen: Cixous

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jens E. Sennewald

    2006-03-01

    Full Text Available Gemeinsam von Künstlern und Wissenschaftlern/Philosophen erstellte Bücher sind selten und nicht immer erfolgreich. Eines der Fährnisse ist das Verhältnis zwischen bildlichen und schriftlichen Anteilen: Nicht selten wird der künstlerische Anteil zur Illustration der dominierenden Schrift. Eine Neupositionierung des Bildes im Buch ist nun der amerikanischen Künstlerin Roni Horn gelungen. Mehr als „sujet“ ihres Buches, ist die französische Philosophin Hélène Cixous gleichsam instruierende „Stimme“, die im Bild aufscheint. Horn hat dadurch zugleich – einmal mehr – das Phantasma unmittelbarer Abbildhaftigkeit des Fotos dekonstruiert und der philosophischen Position Cixous‘ durch das Bild eine Dimension hinzugefügt.

  6. Mechatronics in the mining industrie. With (development) method towards success; Mechatronik im Bergbau. Mit (Entwicklungs-) Methode zum Erfolg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandt, Thorsten; Bruckmann, Tobias [Mercatronics GmbH, Duisburg (Germany)

    2009-10-01

    Germany is a high-wage country. Hence the internationally competitive extraction of raw materials in Germany can only be ensured by highly efficient working processes. Tackling the associated extreme requirements on road-driving, coal winning and transport equipment has resulted in the German mining industry and its suppliers achieving the role of an international leader in technology. To safeguard this position also in the future the successful mechanisation will now be followed by the mechatronisation in the mining industry. Efficiency will be increased by (partial) automation and assistance systems. This contribution is a first step towards a series of articles, which explain the principles of mechatronic development methods in the mining industry and will make the development engineers in the mines aware of the high potential of mechatronics in the mining industry. (orig.)

  7. Gliederung, Bau und Entwicklung des Transantarktischen Gebirges im Bereich der Neptune Range (Antarktis); II, Deformation, Metamorphose und Gesamtentwicklung

    OpenAIRE

    A. Frischbutter;  

    1982-01-01

    The evolution at the W margin of the E Antarctic platforms started with a Precambrian flyschoid formation which is overlain discordantly by Middle Cambrian limestones of an epicontinental environment and which leads to continental sedimentation conditions with acid, subsequent volcanic rocks of probably Cambrian age. A coarsely clastic red molasse without volcanic rocks of probably Upper Devonian age follows. The following evolution in Upper Paleozoic with continuation of the platform charact...

  8. CFD-supported development of small-scale biomass furnaces; CFD-gestuetzte Entwicklung von Biomassefeuerungen im kleinen Leistungsbereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharler, R. [Bios Bioenergiesystem GmbH, Graz (Austria); Obernberger, I. [Technische Univ. Eindhoven (Netherlands). Thermochemische Biomassekonversion; Weissinger, A. [Oesterreichische Kraft und Waerme aus Biomasse GmbH (KWB), St. Margarethen/Raab (Austria). Bereich Forschung und Entwicklung; Schmidt, W. [Oesterreichische Kraft und Waerme aus Biomasse GmbH (KWB), St. Margarethen/Raab (Austria). Bereich Produktentwicklung, Umwelt- und Informationsmanagement

    2005-07-01

    Despite the complexity of solid biomass combustion, the Bios Bioenergiesysteme GmbH, Graz, Austria, has successfully developed and optimised several biomass furnaces in the range of 500 kW to 30 MW based on CFD (Computational Fluid Dynamics). A project carried out in co-operation with the KWB Kraft und Waerme aus Biomasse GmbH, St. Margarethen, Austria, demonstrates the application of CFD for the efficient and improved design of small-scale furnaces for solid biofuels like pellets and wood chips as basis for a series production. (orig.)

  9. Die Revitalisierung in Tradition im Recht: Rückfall in die Vergangenheit oder zeitgemässe Entwicklung?

    NARCIS (Netherlands)

    Benda-Beckmann, von F.; Benda-Beckmann, von K.; Turner, B.

    2005-01-01

    One of the major research themes of the project group is the changes in plural legal constellations characterised by some form of co-existence between state law, customary law and religious law under conditions of globalisation. One of the unexpected and striking developments is what looks like a

  10. "Don Quijote" im Film

    OpenAIRE

    Altenberg, Tilmann

    2007-01-01

    Wie kein zweiter Roman zieht der "Don Quijote" von Miguel de Cervantes seit nunmehr vier Jahrhunderten Generationen von Lesern immer wieder neu in seinen Bann. Abgefasst im Spanien des frühen 17. Jahrhunderts, das zu jener Zeit die Geschicke Europas wesentlich mitbestimmte, wurde der Roman bald zum Inbegriff der spanischen Literatur und Kultur. Von Madrid aus hat er auf den Rest Europas ausgestrahlt und Denker, Dichter, Künstler, Komponisten und später auch Filmemacher zur Auseinandersetzung ...

  11. Sexting im Schulumfeld

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Buchegger

    2015-03-01

    Full Text Available Wir wollten es einfach wissen. Wie steht es nun mit diesem "Sexting" – also der Übermittlung von Nacktaufnahmen, die Jugendliche untereinander teilen? Stimmt unser Eindruck aus den Workshops in Schulen, dass es bereits ein "übliches Verhalten" der Jugendlichen geworden ist? Saferinternet.at hat im November/Dezember 2014 eine Studie durch das Institut für Jugendkulturforschung rund um das Thema "Sexting" in Auftrag gegeben.

  12. Die FPÖ im internationalen Vergleich - Zwischen Rechtspopulismus, Deutschnationalismus und Österreich-Patriotismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anton Pelinka

    2002-04-01

    Full Text Available Die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ fällt im europäischen Kontext deshalb auf, weil sie die erfolgreichste der Parteien ist, die mit dem Begriff "Rechtspopulismus" bezeichnet werden. Der Beitrag versucht, die Erfolge der FPÖ bei Wahlen aus den Rahmenbedingungen des österreichischen politischen Systems und der österreichischen Gesellschaft zu erklären. Das als "hyperstabil" bezeichnete politische System Österreichs hat in den letzten 20 bis 25 Jahren signifikante Veränderungen durchgemacht. Die Erfolge der FPÖ sind eine Begleiterscheinung dieser Veränderungen - weder deren Ursache, noch deren Auslöser. Dies wird umso deutlicher, wenn die Veränderungen der österreichischen Gesellschaft und ihrer politischen Kultur in die Analyse einbezogen werden: Zuerst begann sich die Loyalität innerhalb der politisch-weltanschaulichen Lager aufzulösen - und dann erst begann der Aufstieg der FPÖ von einer kleinen, um Respektabilität bemühten Partei zu einer ihre Außenseiterrolle betonenden Protestpartei. Die Besonderheit der FPÖ, die sich auch in der europäischen Reaktion auf ihre Regierungsbeteiligung seit dem Februar 2000 äußerte, muss auch aus der Vorgeschichte der Zweiten Republik allgemein und der Freiheitlichen Partei im besonderen erklärt werden. Darin spiegelt sich auch der Zusammenhang zwischen der Entwicklung österreichischer Identität von einer transnationalen über eine deutschnationale zu einer spezifisch österreichischen nationalen Identität. Die in dieser Entwicklung zum Ausdruck kommenden Brüche werden in der Widersprüchlichkeit der FPÖ zugespitzt verdeutlicht: In ihren deutschnationalen Wurzeln verkörpert die FPÖ die Absage an die Konvergenz von Staat und Nation; in ihrer "populistischen" Orientierung ist die Partei aber österreichisch-patriotisch. Die FPÖ ist schließlich auch in der sozialen Struktur ihrer Wählerschaft zu begreifen: Die Partei artikuliert vor allem die Interessen der

  13. Solar thermal energy / exhaust air heat pump / wood pellet furnace for a sustainable heat supply of low energy buildings in older buildings; Solarthermie / Abluft-Waermepumpe / Pelletofen. Kombisysteme zur nachhaltigen Waermeversorgung von Niedrigenergiehaeusern im Gebaeudebestand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diefenbach, Nikolaus; Born, Rolf [Institut Wohnen und Umwelt GmbH, Darmstadt (Germany); Staerz, Norbert [Ingenieurbuero inPlan, Pfungstadt (Germany)

    2009-11-13

    The research project under consideration reports on combination systems for a sustainable heat supply for low-energy buildings in older building. For this, a central and decentralized system configuration consisting of solar thermal energy, exhaust air heat pump and wood pellet furnace are presented. Solutions for an interaction of these three heat suppliers in one plant are designated regarding the control strategy. The fundamentals of the computerized simulations for the central and decentralized system are presented. A cost estimate with both variants of the combination system as well as a comparison with conventional energy-saving heat supply systems follow.

  14. The energetic concept in the administration building of the Federal Environmental Agency in Dessau. Technical innovation for a sustainable operation; Das energetische Konzept im Dienstgebaeude des Umweltbundesamtes in Dessau. Technische Innovationen fuer einen nachhaltigen Betrieb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-07-01

    The new office building of the Federal Environmental Agency (Dessau-Rosslau, Federal Republic of Germany) was implemented as a pilot project for environmentally sustainable construction with high-energy targets. In order to reduce the consumption of fossil fuels significantly, the building should have a very low power consumption and enable a sustainable operation. A mostly compact form of the building and a highly insulated building envelope are a first prerequisite.

  15. Die Entwicklung des europäischen Zivilprozessrechts im Bereich der EuGVVO im Jahr 2016 / Dominik Schnichels, Katja Lenzing, Andreas Stein

    Index Scriptorium Estoniae

    Schnichels, Dominik

    2017-01-01

    EL määruse kohtualluvuse ning kohtuotsuste tunnustamise ja täitmise kohta tsiviil- ja kaubandusasjades arengutest aastal 2016 ja seotud kohtulahenditest nn Brüsseli I määruse tõlgendamise kohta

  16. VERMEIL. Methods for knowledge based development of reliable process controll system. Final report; VERMEIL. Verfahren und Methoden zur wissensbasierten Entwicklung zuverlaessiger Leitsysteme. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goetze, B.; Plessow, M.; Pocher, M.

    1998-12-29

    The goal of the VERMEIL project was to increase the quality of process control systems by using knowledge based methods. One important aspect therein is the quality of the documentation describing the control system. The research done in the subproject of the Society for the Promotion of Applied Computerscience (GFal) produced a basis for the development of graphical editors of a special kind. These graphical editors can be used to create classes of schematic drawings. There were two major aspects concerning the development of graphical editors. First, the editors should provide advanced graphical support. That includes automation of the layout of schematic drawings. Second, the editors should automatically lead to correct structures within the schematics, therefore making certain that the created document is semantically correct, also. Apart from the theoretical and conceptional research, some automated layout algorithms were created in the project. A new prototype of an intelligent graphical editor came into existence, that proves the results of the VERMEIL project and shows the necessity of such a project. (orig.) [Deutsch] Das Ziel des Projektes VERMEIL bestand darin, die Qualitaet von Prozessleittechnik durch den Einsatz von wissensbasierten Methoden waehrend ihrer Projektierung zu erhoehen. Ein Aspekt dabei ist die Qualitaet der Dokumentation, die eine Anlage beschreibt. Im Teilprojekt der GFal wurden deshalb Untersuchungen durchgefuehrt, die die methodischen Grundlagen fuer die Entwicklung spezieller grafischer Editoren fuer die Herstellung von Klassen schematischer Darstellungen schufen. Dabei spielen zwei Aspekte eine grosse Rolle. Einmal sollen diese Editoren in der Lage sein, dem Benutzer weitgehende grafische Unterstuetzungen zu geben. Das dabei erreichte Ziel beinhaltet eine umfassende automatisierte Layoutunterstuetzung beim Erstellen von grafischen Dokumenten. Ferner ist dafuer zu sorgen, dass die entstehenden Zeichnungen zu strukturell korrekten

  17. Entwicklung von flexiblen Zelllinien für die Produktion rekombinanter Proteine und Retroviren

    OpenAIRE

    Schucht, Roland

    2006-01-01

    Die vorhersagbare und stabile Expression rekombinanter Proteine in Säugerzellen ist von großem Interesse für viele Anwendungen in der Biotechnologie. Konventionelle Methoden zur Etablierung von Klonen mit guten Produktionseigenschaften sind mit hohem Screeningaufwand verbunden. Das Ziel dieser Arbeit war die Entwicklung einer Austauschstrategie, welche die Etablierung von Masterzelllinien mit einer austauschbaren Expressionskassette beinhaltet. Dazu wurden chromosomale Loci in HEK293, CHO-K1 ...

  18. Knowledgebase Erwachsenenbildung: aktuelle Entwicklung und Geschichte der österreichischen Erwachsenenbildung. Erfahrbar, erforschbar und anwendbar

    OpenAIRE

    Vater, Stefan

    2007-01-01

    Die Knowledgebase Erwachsenenbildung ist eine umfassende Online-Plattform der österreichischen Erwachsenenbildung, die vom Verband Österreichischer Volkshochschulen und dem Österreichischen Volkshochschularchiv erstellt wurde. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kunst und dem Europäischen Sozialfond gefördert. In 42 verschiedenen Datenbanken wird eine breite Palette an Fachliteratur, Informationen zur Geschichte und Entwicklung der Erwachsenenbildung, Statist...

  19. IMS applications analysis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    RODACY,PHILIP J.; REBER,STEPHEN D.; SIMONSON,ROBERT J.; HANCE,BRADLEY G.

    2000-03-01

    This report examines the market potential of a miniature, hand-held Ion Mobility Spectrometer. Military and civilian markets are discussed, as well as applications in a variety of diverse fields. The strengths and weaknesses of competing technologies are discussed. An extensive Ion Mobility Spectrometry (IMS) bibliography is included. The conclusions drawn from this study are: (1) There are a number of competing technologies that are capable of detecting explosives, drugs, biological, or chemical agents. The IMS system currently represents the best available compromise regarding sensitivity, specificity, and portability. (2) The military market is not as large as the commercial market, but the military services are more likely to invest R and D funds in the system. (3) Military applications should be addressed before commercial applications are addressed. (4) There is potentially a large commercial market for rugged, hand-held Ion Mobility Spectrometer systems. Commercial users typically do not invest R and D funds in this type of equipment rather, they wait for off-the-shelf availability.

  20. Wortstellungsforschungen im Altgriechischen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Matjaž Babič

    2003-07-01

    Full Text Available Wenn man heutzutage Wortstellungsforschungen in einer Korpussprache unternimmt, beklagt man oft die Schwierigkeiten einer derartigen Arbeit. Im Falle des Altgriechischen hätte man eigentlich wenig zu beklagen, denn es mangelt nicht an Material, dazu sind die Texte, die uns zur Verfügung stehen, stilistisch und funktionell verschiedenartig. Es gibt mehrere Gründe, Wortstellung im Altgriechischen zu untersuchen: stilistische Eigenschaften, das Neugriechische sowie das Verhältnis des Altgriechischen zum Indogermanischen. Es liegt zwar auf der Hand, die Untersuchung auf typologischer Grundlage durchzuführen, die Feststellungen, zu denen man auf diese Weiße gelangt, sind jedoch selten schlüssig. Es ist demnach alles andere als leicht, mit solchen Forschungen zuverlässige Ergebnisse zu erzielen. Die erhaltenen Texte können einen 'native speaker' selbstverständlich nicht ersetzen, zumal die griechischen Grammatiker die Syntax oft bei Seite ließen und die Wortstellungsvarianten der Lehre über den Stil überließen. Ein derartiges Beispiel bieten uns Aristoteles' Poetik und die Abhandlung De compositione verborum des Dionysios von Halikarnaß.Es dürfte uns also kaum überraschen, wenn die Forschungen des 19. und 20. Jahrhunderts sich großenteils mit der Methodologie befaßten.

  1. Energy report for Bavaria, 1998/99. Data on the development of the Bavarian energy industry, with an energy balance; Energiebericht Bayern 1998/99. Daten zur Entwicklung der bayerischen Energiewirtschaft mit Energiebilanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-07-01

    The energy report presents an annotated statistical review of energy supply in Bavaria and addresses the energy policy and resulting activities of the Bavarian Land government. The energy balance and tabulated data for the various branches of the energy industry predominantly cover the year 1997, but whenever available, data for the years 1998 and 1999 have been included. As in previous energy reports, an annex to the report contains statements of the Bavarian Land government in reply to written questions of members of the Land Parliament, and energy policy decisions of the Land Parliament taken within the reporting period. (orig./CB) [German] Der vorliegende Bericht zeigt die Entwicklung der Energieversorung in Bayern und gibt einen Ueberblick ueber die energiepolitischen Aktivitaeten der Staatsregierung. Die Energiebilanz und die Datentabellen zu den einzelnen Energiezweigen beziehen sich im allgemeinen auf das Jahr 1997. Soweit bei einigen Energietraegern bereits Zahlen fuer 1998 und 1999 vorliegen, wurden sie in den Bericht mit aufgenommen. Im Anhang des Energieberichts sind wieder Stellungnahmen der Bayerischen Staatsregierung zu Schriftlichen Anfragen von Abgeordneten sowie Beschluessen des Bayerischen Landtags zur Energiepolitik aus dem Berichtszeitraum wiedergegeben. (orig.)

  2. Die Beurteilung von Lehrwerken für Deutsch als Fremdsprache anhand des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen: eine empirische Untersuchung über die Entwicklung der lexikalischen Kompetenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreja Retelj

    2014-12-01

    Full Text Available Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen (weiter: GeR gilt seit der Erscheinung im Jahr 2001 als ein Hilfsmittel nicht nur für Lehrende und Lernende, sondern auch für Curricula-Entwickler und Prüfungsentwickler und nicht zuletzt auch für Lehrbuchautoren. Das wesentliche Prinzip des GeR ist die Handlungsorientierung, welches die sprachliche Kommunikation als Handlung auffasst und sie weiter nach den Fertigkeiten Hören und Lesen, zusammenhängend Sprechen, an Gesprächen teilnehmen, Schreiben kategorisiert. Jede Fertigkeit wird mit Handlungsdeskriptoren in Skalen in sechs Referenzniveaus (A1 bis C2 beschrieben. Dadurch soll eine größere Transparenz im Lehr/Lernprozess und zugleich ein Weg zur Bildung der kommunikativen Sprachkompetenz geschaffen werden. Da die Lehrwerke einen großen Teil des Fremdsprachenunterrichts bestimmen, werden in diesem Beitrag die in den letzten Jahren an slowenischen Gymnasien am häufigsten gebrauchten Lehrwerke für Deutsch als Fremdsprache anhand des GeR hinsichtlich der Entwicklung der lexikalischen Kompetenz untersucht.

  3. Stabilität und Frieden? Ehebeziehungen im Transformationsprozeß Stability and Peace? Changing Relationships Between Husbands and Wives

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martina Ritter

    2001-03-01

    Full Text Available In der sehr guten Studie, die auf der Kooperation von amerikanischen und russischen Forscherinnen beruht, werden die ehelichen Beziehungen im gegenwärtigen Rußland diskutiert. Nach einer kontextuellen Einbettung in eine historische Reflexion über die Entwicklung von Ehe und Familie in Rußland und der Sowjetunion und nach transformationstheoretischen Überlegungen werden Themen wie Geschlechterbilder, Arbeitsteilung, Ehe-Qualität und Gewalt mit Hilfe quantitativer Methoden analysiert.In this exceedingly interesting study, American and Russian researchers discuss the relationships between husbands and wives in Russia today. Following an outline of the historical development of marriage and family in Russia and the Soviet Union and some reflexions on the theory of transformation, the book presents analyses of issues like gender attitudes, division of labour, marital quality and abuse. These are carried out on the basis of methods of quantitative empirical research.

  4. Produkt- und Innovationsmanagement an Bibliotheken: Prozessfindung am Beispiel wissenschaftlicher Bibliotheken im deutschsprachigen Raum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birte Lindstädt

    2015-01-01

    Full Text Available Produkt- und Innovationsmanagement ist ein unternehmerisches Konzept aus der Betriebswirtschaft, das insbesondere in der Konsumgüterindustrie zur Anwendung kommt. Der damit verbundene Prozess richtet das gesamte unternehmerische Handeln an einzelnen Produkten oder Produktgruppen und den damit verbundenen Kundenbedürfnissen aus. Die Anwendung des Produkt- und Innovationsmanagements für wissenschaftliche Bibliotheken erfordert eine Anpassung des Managementprozesses auf die Erfordernisse einer öffentlichen Einrichtung mit kulturellem Bildungsauftrag. In einer wissenschaftlichen Bibliothek erfüllt das Produkt- und Innovationsmanagement zwei wichtige Funktionen: Zum einen sollen bestehende Produkte laufend überprüft und an die strategischen Ziele und Kundenbedürfnisse angepasst werden (Produktmanagement, zum anderen bedarf es einer kontinuierlichen Marktbeobachtung und Entwicklung neuer Produkte im Rahmen der strategischen Ziele (Innovationsmanagement. Im Folgenden werden auf der Grundlage einer Literaturrecherche und der Analyse von sechs Anwendungsbeispielen die wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche Einführung eines Produkt- und Innovationsmanagements aufgezeigt sowie ein optimierter Prozess dargestellt, wie Produkt- und Innovationsmanagement an wissenschaftlichen Bibliotheken ein- und durchgeführt werden kann.

  5. Vom integrativen Ansatz zum lernenden Konzept: Evaluation im Projekt "Schule interaktiv"

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Zentgraf

    2008-04-01

    Full Text Available Im Projektfokus steht der Beitrag, den neue Medien zur Ausgestaltung einer so genannten neuen Lehr-Lernkultur leisten. Hierbei nehmen die Lernförderung und die Entwicklung von Medienkompetenz der Schüler/innen sowie die Stärkung medienpädagogischer Kompetenz der Lehrer/innen eine zentrale Rolle ein. Partner im Projekt «Schule interaktiv» sind vier weiterführende Schulen (eine Mittelschule, zwei Gymnasien und eine integrierte Gesamtschule in den Bundesländern Sachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen, die Deutsche Telekom Stiftung und der Arbeitsbereich Bildung und Technik am Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt. «Schule interaktiv» versteht sich als Schulentwicklungsprojekt und zielt auf eine Veränderung des Regelunterrichts in allen Fächern und Klassenstufen. Angesprochen ist die ganze Schule, die ausdrücklich Spielraum hat, ihren eigenen Weg zu beschreiten.

  6. Regional Cooperation Efforts in the Mekong River Basin: Mitigating river-related security threats and promoting regional development

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Schmeier

    2009-01-01

    Full Text Available The development of international rivers is often perceived as leading to conflicts or even water wars. However, as the development of the Mekong River shows, cooperation has not only prevailed in the last decades, but River Basin Organizations (RBOs, established to mitigate river-related conflicts and/or develop the river basin, have also contributed to the emergence of more general cooperation structures, mainly by creating spill-over effects in other issue-areas, bringing cooperation to policy fields beyond the river itself. This article assesses the contribution of the Mekong River Commission (MRC and the Greater Mekong Sub-Region (GMS to the sustainable development of the Mekong Region as well as to the promotion of regional cooperation in mainland South-East Asia in general. --- Die Entwicklung grenzüberschreitender Flüsse wird oft mit Konflikten oder gar Kriegen um Wasser assoziiert. Wie jedoch die Entwicklung im Mekong-Becken zeigt, waren die vergangenen Jahrzehnte nicht nur von Kooperation gezeichnet, sondern Flussbeckenorganisationen konnten außerdem dazu beitragen, weitreichendere Kooperationsstrukturen zu entwickeln, die sich auf andere Politikfelder ausdehnen. Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Beitrag der Mekong River Commission (MRC und der Greater Mekong Sub-Region (GMS zur nachhaltigen Entwicklung in der Mekong Region sowie zur Förderung allgemeiner regionaler Kooperation im Festländischen Südostasien.

  7. Jung und Alt im Dialog

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Caroline Baetge

    2012-04-01

    Full Text Available Rezension zu: Kupser, Thomas, und Ida Pöttinger, Hrsg. 2011. Mediale Brücken: Generationen im Dialog durch aktive Medienarbeit. Gesellschaft - Altern - Medien 3. München: kopaed.

  8. Resilience of the IMS system

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kamyod, Chayapol; Nielsen, Rasmus Hjorth; Prasad, Neeli R.

    2014-01-01

    The paper focuses on end-to-end resilience analysis of the IMS based network through the principal resilience parameters by using OPNET. The resilience behaviours of communication across multiple IMS domains are investigated at different communication scenarios and compared with previous state......-of-the-art. Moreover, the resilience effects when adding a redundancy of the S-CSCF unit are examined. The results disclose interesting resilience behaviours for long distance communications....

  9. Der Tatort im studienbegleitenden Deutschunterricht ab B2. Potenziale für heterogene Studierendengruppen im nichtdeutschsprachigen Raum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Seyfarth

    2016-04-01

    Full Text Available Aktuelle Diskussionen zum studienbegleitenden Deutschunterricht verdeutlichen die Notwendigkeit danach, sich bei curricularen Überlegungen sowohl an institutionellen Rahmenbedingungen als auch an spezifischen Bedürfnissen der Studierenden zu orientieren. Da Lehrwerke den damit einhergehenden Anforderungen nach Offenheit und Adaptierbarkeit nicht gerecht werden können, sind mittelfristig alternative Konzepte gefragt, die es ermöglichen, im Zuge curricularer Überlegungen die notwendige Kohärenz zwischen einzelnen Unterrichtseinheiten herzustellen und dennoch eine flexible Anpassung an konkrete Lernkontexte zu erlauben. Der vorliegende Beitrag stellt ein solches Konzept vor. Ausgehend von der Arbeit am Tatort werden drei Lernbereiche vorgestellt, die neben der Arbeit am Film auch die Arbeit an angrenzenden Themen und Texten sowie darauf aufbauend die Entwicklung studienbegleitender kommunikativer Handlungskompetenz vorsehen.  Current discussions on teaching German alongside the core subjects at university show the necessity to consider both institutional requirements and the students' individual goals when establishing teaching objectives. Existing text books, however, suffer from an overly tight structure that doesn’t allow the instructor to use additional material in order to focus on the specific needs of the students in a suitable way. Flexible concepts are needed which serve as a framework and which can be realized with texts and tasks focusing on what is required by a specific learning context. This paper presents such an approach, using the German feature film Tatort. Besides ideas for working with the audiovisual material we will present opportunities that come along with the various texts and discussions in media and social networks arising around the film as well as ways for combining these aspects with developing language skills for the academic context.

  10. Development of a dynamic short-term test method for installed thermal solar systems; Entwicklung eines dynamischen Kurzzeittestverfahrens fuer installierte thermische Solaranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beikircher, T.; Gut, M.; Kronthaler, P.; Oberdorf, C.; Schoelkopf, W. [Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung, Muenchen (Germany). Abt. Solarthermie und Biomasse

    1998-12-31

    A short-term test method for in-situ measurement of the collector field, pipelines and heat exchanger of large-surface solar systems was developed at ZAE Bayern, together with the necessary technical systems (mobile acquisition of meteorological data via telemetering, non-invasive surface temperature sensors and ultrasonic volume flow measuring instruments). Dynamic measurements were made for 11 days in a large-surface solar system of the ``Solarthermie 2000`` programme using the new measuring system. In order to optimize the evaluation procedure, the plant was simulated, and the influence of different models and operating conditions during the measurements on the prediction quality was investigated in detail. On this basis, it was possible to predict the long-term collector yield of the ZfS Hilden, which was measured for a period of 7 months, with an error of less than 5%. The method will be validated in two further industrial-scale systems. [Deutsch] Am ZAE Bayern wurde ein Kurzzeittestverfahren zur insitu-Vermessung des Kollektorkreises (Kollektorfeld, Rohrleitungen, Waermetauscher) grosser Solaranlagen entwickelt. Hierzu wurde eine der Aufgabenstellung angepasste Messtechnik entwickelt (Mobile meteorologische Datenerfassung mit Funkbetrieb, nicht-invasive Oberflaechen-Temperaturfuehler und Ultraschall-Volumenstrommessgeraete). Der Kollektorkreis einer grossen Solaranlage aus dem Programm Solarthermie 2000 wurde dynamisch ueber 11 Tage (29.10.-8.11.1997) mit der neuen Messtechnik vermessen. Zur Entwicklung eines geeigneten Auswerteverfahrens wurde die Anlage simulatorisch abgebildet und der Einfluss verschiedener Modellansaetze und der Betriebsbedingungen waehrend des Mess- und Vorhersagezeitraums auf die Vorhersageguete im Detail untersucht. Mit dem entwickelten Verfahren konnte aus der dynamischen Kurzzeitvermessung der in einer Langzeitmessung der ZfS Hilden ueber 7 Monate ermittelte Kollektorertrag nach dem solaren Waermetauscher auf deutlich besser als 5

  11. eSport im Kontext des Sportsponsorings

    OpenAIRE

    Drews, Lucas

    2012-01-01

    Die rasante Entwicklung von Computer- und Informationstechnologie in den letzten Jahrzehnten hat Gesellschaft und Wirtschaft entscheidend beeinflusst. Völlig neue Geschäftsfelder sind entstanden, wie z.B. das der Computerspiele. Computerspiele wiederum implizierten die Entstehung des eSports - eSport ist das Austragen von Wettkämpfen mittels Computerspielen. Bisherige Beiträge oder Analysen zu dieser neuen Sportart sind kaum vorhanden. Vorliegende Arbeit befasst sich mit einem Teil...

  12. An IMS-IMS Analogue of MS-MS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koeniger, Stormy L.; Merenbloom, Samuel I.; Valentine, Stephen J.; Jarrold, Martin F.; Udseth, Harold R.; Smith, Richard D.; Clemmer, David E.

    2006-06-15

    The development of a new ion mobility/mass spectrometry instrument that incorporates a multifield drift tube/ion funnel design is described. In this instrument, individual components from a mixture of ions can be resolved and selected on the basis of mobility differences prior to collisional activation inside the drift tube. The fragment ions that are produced can be dispersed again in a second ion mobility spectrometry (IMS) region prior to additional collisional activation and MS analysis. The result is an IMS-IMS analogue of MS-MS. Here, we describe the preliminary instrumental design and experimental approach. We illustrate the approach by examining the highly characterized bradykinin and ubiquitin systems. Mobility-resolved fragment ions of bradykinin show that b-type ions are readily discernible fragments, because they exist as two easily resolvable structural types. Current limitations and future directions are briefly discussed.

  13. Pulsation research during the IMS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hughes, W.J.

    1982-08-01

    Workers in the pulsation field entered the period of the International Magnetospheric Study (IMS) with a lot of theories that needed testing. Because of this and the wealth of new data available from the IMS observational campaigns, many new observational results have emerged from the IMS. The experience of the IMS shows us that the most fruitful method of working has been small-scale collaborations, between either a few individuals or a few groups with complementary data sets. The larger, more formally organized workshops do not seem to have been as successful in producing results, though they may have fostered useful contacts. In the years to come I hope and expect to see more of this sort of small-scale collaboration; especially as the initial results obtainable from a single data set are now published, experiments should turn to seeing how their data can be used in conjunction with other data sets. I also feel that the time is ripe for more theoretical work. The IMS has left us with a lot of new observations that need explanation.

  14. Development of a test system for the determination of biodegradability in surface waters; Entwicklung eines Testsystems fuer die Pruefung des biologischen Abbaus in Oberflaechengewaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kalsch, W.; Knacker, T.; Robertz, M.; Schallnass, H.J.

    1997-04-01

    The study presented here describes the development of a laboratory test system for the determination of aerobic biodegradability of substances at low concentrations in surface water. It was aimed to prepare a draft guideline for a biodegradation simulation test according to OECD format. The experimental approach was based on a literature study conducted within the frame of this project. Further useful information on the possible test design was derived from the German BBA guideline 5-1. Natural water and sediments were collected. Radiolabelled Lindane or 4-Nitrophenol was added. The test vessels (reactors) were aerated and incubated under controlled conditions for up to 92 days. The results showed biological stability of the sediment/water systems even without addition of nutrients and adherence to non-reducing conditions. Mineralisation of 4-Nitrophenol was influenced by the sediment type, the method of aeration and temperature. Factors affecting the mineralisation of Lindane were the method of application and again, the sediment type and temperature. Considerable amounts of the radioactivity were bound to the sediment and were to a large extent unextractable. The potential of a reactor to mineralise a test substance could not be correlated with the biological parameters measured. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Studie beschreibt die Entwicklung eines Labortestverfahrens zur Pruefung des aeroben Abbaus niedrig konzentrierter Stoffe in Oberflaechengewaessern. Dabei war es ein Ziel, das Verfahren so weit abzusichern, dass ein Entwurf fuer eine Pruefrichtlinie als Simulationstest im Format der OECD-Richtlinien abgefasst werden konnte. Grundlage fuer die Konzeption war eine zuvoerderst durchgefuehrte Literaturstudie. Hinweise auf ein moegliches Testdesign ergaben sich auch aus der BBA-Richtlinie 5-1. Wasser und Sediment wurden der Natur entnommen und nach Zugabe der radioaktiven Pruefsubstanz Lindan oder 4-Nitrophenol in einem beluefteten Gefaess unter

  15. Anti-coal export strategy. Expedient in terms of global climate protection?; Anti-Kohle-Exportstrategie. Zielfuehrend im Sinne des globalen Klimaschutzes?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Umbach, Frank [King' s College, London (United Kingdom). European Centre for Energy and Resource Security (EUCERS)

    2016-05-15

    The German Environment Ministry had joined in the summer of 2014 the European and American trend, to stop in future the total financial support for the technology export of coal power plants. This disinvestment movement considerable face the opposition especially in developing countries, which are offered alternatives mainly on Chinese investment. In addition to the resulting far-reaching economic implications for Western companies, this development has an increasing expiry of the geopolitical influence of Europe and the United States to follow. Furthermore speak climate policy reasons against the end of the export credit financing. Overall, this development, prevents to achieve the widely shared climate policy goals because a lot of new and existing capacities can not be realized on the latest state of the art. [German] Das deutsche Umweltministerium hatte sich im Sommer 2014 dem europaeischen und US-amerikanischen Trend angeschlossen, kuenftig die gesamte finanzielle Unterstuetzung fuer den Technologieexport von Kohlekraftwerken einzustellen. Diese Desinvestment-Bewegung stoesst insbesondere in Entwicklungslaendern auf erheblichen Widerstand, denen sich vor allem ueber chinesische Investments Alternativen bieten. Neben den sich daraus ergebenden weitreichenden wirtschaftlichen Auswirkungen fuer westliche Unternehmen hat diese Entwicklung einen zunehmenden Verfall des geopolitischen Einflusses Europas und der USA zur Folge. Darueber hinaus sprechen auch klimapolitische Gruende gegen das Ende der Exportkreditfinanzierungen. Insgesamt verhindert diese Entwicklung, die allgemein geteilten klimapolitischen Zielsetzungen zu erreichen, da viele neue und existierende Kapazitaeten nicht auf dem modernsten Stand der Technik realisiert werden.

  16. Individualisierte Produkte im Fokus der intergrierten Produktentwicklung

    OpenAIRE

    Baumberger, C.;Gahr, A.

    2017-01-01

    Individualisierte Produkte stellen neue Herausforderungen an die Produktentwicklung – vornehmlich im Bereich der Produktstrukturplanung, der kundenindividuellen Produktadaption und dem Zielkostenmanagement. Diese Themen werden am Lehrstuhl für Produktentwicklung im Rahmen des Sonderforschungsbereiches 582 behandelt.

  17. Technik für ein selbstbestimmtes Leben im Alter – eine Forschungsstrategie zur kontextintegrierenden und praxiszentrierten Bedarfsanalyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Birken

    2017-11-01

    Full Text Available Die Entwicklung von technischen Unterstützungssystemen für ältere Menschen verläuft bisher vorwiegend technologiegetrieben und geht in ihren Ergebnissen vielfach an den realen Herausforderungen einer selbstbestimmten Lebensführung im Alter vorbei. Vor diesem Hintergrund wird im Rahmen des Beitrags eine Forschungsstrategie vorgestellt, die darauf abzielt, die diesbezüglichen Bedürfnisse und Wünsche auf der Basis einer Analyse der alltäglichen Lebensführung zu erheben. Die Ergebnisse können genutzt werden, um technische Assistenzsysteme für ältere Menschen zu entwickeln, die dazu beitragen, deren selbstständige und selbstbestimmte häusliche Lebensführung zu unterstützen. Dabei ist die präsentierte Methodik auf den ersten Schritt einer Identifikation der konkreten Bedürfnisse ausgerichtet. Der Transfer der sozialwissenschaftlichen Daten in konkrete technische Anforderungsprofile wäre der darauf aufbauende zweite Schritt. Im von uns entwickelten Ansatz einer kontextintegrierenden, praxiszentrierten Bedarfsanalyse werden Elemente der Feldforschung und der partizipativen Forschung verknüpft, um auf diese Weise zu einem validen Bild der relevanten Herausforderungen im Alltag älterer Menschen zu gelangen. Die Methodik lässt sich – auch jenseits des Anwendungsfeldes der Technikentwicklung für ältere Menschen – besonders dann sinnvoll einsetzen, wenn technische Systeme für Anwendungskontexte entwickelt werden sollen, die sich durch ein hohes Maß an Routinehaftigkeit und entsprechend durch eine Widerständigkeit gegenüber den Zumutungen auszeichnen, die mit der Adaption von Innovationen verbunden sind.

  18. Development of plans for retrofitting Russian housing, taking into account European competences for increasing its energy efficiency; Entwicklung von Planungs- und Sanierungskonzepten fuer den russischen Wohnungsbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ezhov, Andrey; Himburg, Stefan [Hochschule fuer Technik Berlin (Germany)

    2010-02-15

    und die Erstellung eines einheitlichen Berechnungsansatzes. Als Grundlage fuer die durchgefuehrten Berechnungen dienten die deutschen Vorschriften der aktuellen Energieeinsparverordnung in Kombination mit der Berechnungsnorm DIN 4108-6 sowie DIN 4701-10. Hierzu wurden die klimatischen Bedingungen Russlands am Beispiel der russischen Metropole Sankt Petersburg in die Berechnungen integriert. Die Datenanalyse des Bestandsgebaeudes eroeffnet eine grosse Bandbreite an Moeglichkeiten zur Erhoehung der Energieeffizienz. So wird unter anderem im Zuge der Berechnungen festgestellt, dass durch relativ kostenguenstige Massnahmen zur Verbesserung des Waermeschutzes eine bedeutende Verringerung des Endenergiebedarfs erreicht werden kann. Es werden weiterhin moegliche Sanierungsvarianten unter Einbeziehung verschiedener Materialien und Heizungsanlagen vorgestellt. Die Ergebnisse machen deutlich, dass die Zukunft russischer Wohnhaeuser wie der hier dargestellten Typenserie 1-507 alles andere als aussichtslos ist, wie oft vermutet wird. Sie koennen im Gegenteil durchaus als komfortabler und funktionaler Wohnraum dienen. Auch die Verwendung regenerativer Energiequellen wie der Solarenergie ist unter den Bedingungen einer noerdlich gelegenen Stadt wie Sankt Petersburg realisierbar. Die durchgefuehrten Berechnungen zeigen, dass eine Sanierung der russischen Wohnbauten der ersten Periode des industriellen Bauens durchaus lohnenswert sein kann, insbesondere wenn man die Entwicklung der Energiepreise betrachtet. In seiner energieeffizientesten Form (''Passivhaus'') bringt eine Sanierung eine Reduzierung des Endenergiebedarfs von bis zu 90 % im Vergleich zum Bestandsgebaeude mit sich. (Abstract Copyright [2010], Wiley Periodicals, Inc.)

  19. Advanced Interval Management (IM) Concepts of Operations

    Science.gov (United States)

    Barmore, Bryan E.; Ahmad, Nash'at N.; Underwood, Matthew C.

    2014-01-01

    This document provides a high-level description of several advanced IM operations that NASA is considering for future research and development. It covers two versions of IM-CSPO and IM with Wake Mitigation. These are preliminary descriptions to support an initial benefits analysis

  20. 23 CFR 500.111 - IMS.

    Science.gov (United States)

    2010-04-01

    ... 23 Highways 1 2010-04-01 2010-04-01 false IMS. 500.111 Section 500.111 Highways FEDERAL HIGHWAY ADMINISTRATION, DEPARTMENT OF TRANSPORTATION TRANSPORTATION INFRASTRUCTURE MANAGEMENT MANAGEMENT AND MONITORING SYSTEMS Management Systems § 500.111 IMS. An effective IMS for intermodal facilities and systems provides efficient, safe, and convenient...

  1. Aircraft Research Guideline 1999 - 2002: High pressure compressor - preliminary design as a basis for the development of an efficient and environmentally friendly core engine. Final report; Leitlinie Luftfahrtforschung 1999 - 2002: Hochdruckverdichter-Vorauslegung als Grundlagenuntersuchung zur Entwicklung eines Kerntriebwerkes fuer einen effizienten und umweltfreundlichen Antrieb. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klinger, H.

    2001-08-01

    This report completes the documentation for the research project 'High Pressure Compressor - Preliminary Design as Basis for the Development of an Efficient and Environmentally Friendly Core Engine' which was funded by the Ministry of Economics of State Brandenburg. The objective of the project is to deliver a preliminary compressor aerodynamic design as well as design studies for an efficient, weight and cost improved compressor. The increase of stage pressure ratio and improved efficiency, whilst stage and blade count is reduced, has been achieved by advanced 3D methods. Compressor stability also at off-design conditions will be retained. The mechanical design focusses on a cost and weight optimised rotor not only for a conventional bladed discs but also for Blish stages. Various options for split casings have been developed and assessed. Alternative vortex reducers based on different design options have been carried out. The results from this project will be directly exploited in a follow-on project for a new nine-stage compressor. The new high pressure compressor will be a key element of the future two-shaft-engine architecture. (orig.) [German] Der vorliegende Bericht schliesst das vom Land Brandenburg im Rahmen der Leitlinie Luftfahrtforschung gefoerderte Vorhaben 'Hochdruckverdichter - Vorauslegung als Grundlagenuntersuchung zur Entwicklung eines Kerntriebwerkes fuer einen effizienten und umweltfreundlichen Antrieb' ab. Ziel dieses Vorhabens ist es, im Rahmen einer aerodynamischen Vorauslegung sowie Designstudien die notwendigen Technologien zu erarbeiten, um einen hinsichtlich Effizienz, Kosten, Gewicht und Wartungsintervallen verbesserten Hochdruckverdichter auszulegen. Die Erhoehung des Druckverhaeltnisses und des Wirkungsgrads bei verringerter Stufen- und Schaufelzahl sowie ein stabiles Betriebsverhalten auch ausserhalb des Auslegungspunktes wurde dabei durch eine aeusserst fortschrittliche 3D Schaufelauslegung erreicht. Auf der

  2. Engines in the construction sector - construction machinery. Fundamentals and appliaction. 2. enl. ed.; Maschinen im Baubetrieb. Grundlagen und Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koenig, H.

    2008-07-01

    The book gives an overview on the most important construction engines and their utilization in the section of civil engineering and road construction. Who is involved in offer working, construction installation or design of construction engines finds real alternatives for decision with success. The 2nd edition was actualized comprehensively by the author and enlarged by concrete gliding machines and heavy trucks. From the content: Development of construction engines - pumps and water treatment - devices for bituminous road construction - devices for construction of concretes covering - compressors and compressed air tools - devices for duct- and pipeline construction - ramming and drawing devices - drilling and slit-wall devices - devices for tunnel construction - dismantling devices. (orig./GL) [German] Wenn Bauaufgaben komplexer und menschliche Arbeitskraft teurer werden, spielen Maschinen im Baubetrieb eine immer wichtigere Rolle. Die richtige Auswahl und Anwendung fuer die Loesung technischer Probleme und den wirtschaftlichen Erfolg einer Baustelle sind deshalb von entscheidender Bedeutung. Das Buch ist dazu eine hervorragende Hilfestellung und gibt einen Ueberblick zu den wichtigsten Baumaschinen und deren Einsatzmoeglichkeiten im Hoch-, Tief- und Strassenbau. Wer bei Angebotsbearbeitung, Baustelleneinrichtung oder Ausfuehrung Baumaschinen einsetzen muss, findet hier echte Alternativen fuer Entscheidungen mit Erfolg. Die zweite Auflage wurde vom Autor durchgehend aktualisiert und um Betonglaettmaschinen und Muldenkipper erweitert. Aus dem Inhalt Entwicklung der Baumaschinen - Baugeraeteliste BGL - Betonaufbereitung und -verarbeitung - Betonglaettmaschinen - Hebezeuge - Erdbaugeraete - Geraete zur Betonverdichtung - Geraete fuer den bituminoesen Strassenbau - Geraete fuer den Betondeckenbau - Pumpen und Wasserhaltung - Kompressoren und Druckluftwerkzeuge - Geraete fuer den Kanal- und Rohrleitungsbau - Ramm- und Ziehgeraete - Bohr- und Schlitzwandgeraete

  3. Biological and chemical development of mining lakes. Status report 1998/1999. Data acquisition, methods, trends; Biologische und chemische Entwicklung von Bergbaurestseen. Statusbericht 1998/1999. Bestandsaufnahme, Methoden und Entwicklungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friese, K.; Tuempling, W. von (eds.)

    2000-07-01

    Acidification of mining lakes in central Germany and the Lausitz was investigated for three aspects: 1.) biological dynamics and material effects on plancton abundance and variety; 2.) Chemical and microbiological interactions between sediments influenced by mining (authochthone, allochthone) and water phase 3. 3.) Limnological and hydrochemical development of water systems in abandoned mining areas with a view to environmental quality and/or utilisation. The following objects were investigated. a) Goitsche open-cast mine (Bitterfeld district); b) Lake 111 (Koyne/Pllessa district), - Lakes 107, 117 (Koyne/Plessa district), Lake b (Schlabendorf-Nord district). [German] Kernproblem in den Braunkohlengebieten der neuen Bundeslaender ist die Versauerung von Bergbauseen. Die Bearbeitung des Verbundprojektes konzentriert sich in den Bergbaufolgelandschaften der Regionen Mitteldeutschland und Lausitz auf bergbaulich gestoerte und in Veraenderung befindliche Oberflaechenwasser-Systeme. Arbeitziele sind 1.) die Vertiefung der Kenntnisse zur biologischen Dynamik und zum stofflichen Einfluss auf die Diversitaet und Abundanz von Plankton in sauren Bergbauseen 2) Untersuchungen zu spezifischen Wechselwirkungen (chemisch, mikrobiologisch) zwischen bergbaulich beeinflussten Sedimenten (autochthon, allochthon) und der Wasserphase 3. Betrachtungen der limnologischen und hydrochemischen Entwicklung der Wassersysteme in Bergbaufolgelandschaften hinsichtlich Umweltqualitaetszielen und/oder Nutzungszielen. Im Rahmen des Verbundprojektes werden von den Sektionen Gewaesserforschung, Hydrogeologie, Analytik, Bodenforschung und Umweltmikrobiologie in Mitteldeutschland und der Lausitz folgende Objekte bearbeitet: a) Tagebaukomplex Goitsche (Bitterfelder Revier) und b) Restloch 111 (Revier Koyne/Plessa), - Restloch 107, 117 (Revier Koyne/Plessa), - Restloch B (Revier Schlabendorf-Nord). (orig.)

  4. Development of a regional concept for energy management for the region of Karlsruhe. Final report; Entwicklung eines regionalen Energiemanagement-Konzeptes und Anwendung auf die TechnologieRegion Karlsruhe. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rentz, O.; Fichtner, W.; Frank, M. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion; Wolf, M.A.; Rejman, M.; Eyerer, P. [Fraunhofer-Institut fuer Chemische Technologie (ICT) (Germany); Reimert, R.; Schulz, A.; Buren, V. v. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Engler-Bunte-Institut Bereich 1 - Gas, Erdoel und Kohle; Schaefers, B.; Bernart, Y. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (DE). Institut fuer Soziologie (IfSoz) (Germany)

    2002-09-01

    Major objectives of this project are: to prepare a cross-disciplinary analysis of all characteristic aspects of the energy supply and demand patterns of a group of selected energy-intensive companies in the Karlsruhe and Rhine harbour area (5 industrial power consumers, 1 utility), to identify practical approaches for optimization and integration of energy and material flows, (networking), and to develop optimised investment and energy supply options within the framework of given conditions. The basis of the optimal solution and energy network presented and explained in detail is a new combined-cycle power plant running as a gas-fired CHP plant, substituting about 50% of the systems formerly used. (orig./CB) [German] Fragestellungen der Effizienzsteigerung und der Verwertung von Abfaellen und Abwaerme gewinnen an Relevanz vor dem Hintergrund der begrenzten Aufnahmekapazitaet der Umweltmedien fuer Schadstoffe. Im Rahmen des Projektes wurde am Beispiel der Region Karlsruhe (5 Industrieunternehmen und 1 EVU) die Entwicklung betriebsuebergreifender Energieversorgungssysteme (Netzwerke) interdisziplinaer analysiert und beschrieben. Zielsetzungen des Projekts waren unter anderem: Bestimmung von zukunftsfaehigen Optionen, intelligente Vernetzung von Energiestroemen, wirtschaftliche Optimierung betriebsuebergreifender Energiemanagement-Loesungen. Die optimale vorgestellte Loesung ist charakterisiert durch den Neubau einer zentralen, gasgefeuerten GuD-Anlage, die etwa die Haelfte der bisherigen Anlagen ersetzt und zusammen mit den weiterhin genutzten Anlagen die Energieversorgung der Unternehmen sicherstellt. (orig./CB)

  5. THOR Ion Mass Spectrometer (IMS)

    Science.gov (United States)

    Retinò, Alessandro

    2017-04-01

    Turbulence Heating ObserveR (THOR) is the first mission ever flown in space dedicated to plasma turbulence. The Ion Mass Spectrometer (IMS) onboard THOR will provide the first high-time resolution measurements of mass-resolved ions in near-Earth space, focusing on hot ions in the foreshock, shock and magnetosheath turbulent regions. These measurements are required to study how kinetic-scale turbulent fluctuations heat and accelerate different ion species. IMS will measure the full three-dimensional distribution functions of main ion species (H+, He++, O+) in the energy range 10 eV/q to 30 keV/q with energy resolution DE/E down to 10% and angular resolution down to 11.25˚ . The time resolution will be 150 ms for O+, 300 ms for He++ and ˜ 1s for O+, which correspond to ion scales in the the foreshock, shock and magnetosheath regions. Such high time resolution is achieved by mounting four identical IMS units phased by 90˚ in the spacecraft spin plane. Each IMS unit combines a top-hat electrostatic analyzer with deflectors at the entrance together with a time-of-flight section to perform mass selection. Adequate mass-per-charge resolution (M/q)/(ΔM/q) (≥ 8 for He++ and ≥ 3 for O+) is obtained through a 6 cm long Time-of-Flight (TOF) section. IMS electronics includes a fast sweeping high voltage board that is required to make measurements at high cadence. Ion detection includes Micro Channel Plates (MCPs) combined with Application-Specific Integrated Circuits (ASICs) for charge amplification and discrimination and a discrete Time-to-Amplitude Converter (TAC) to determine the ion time of flight. A processor board will be used to for ion events formatting and will interface with the Particle Processing Unit (PPU), which will perform data processing for THOR particle detectors. The IMS instrument is being designed and will be built and calibrated by an international consortium of scientific institutes from France, USA, Germany and Japan and Switzerland.

  6. Making Migrants Responsible for Development: Cape Verdean Returnees and Northern Migration Policies Wenn Migranten für Entwicklung verantwortlich gemacht werden: Rückkehrer nach Kap Verde und vom „Norden“ geprägte Migrationspolitik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lisa Åkesson

    2011-01-01

    Full Text Available In recent years, there has been a surge of “Northern” policy documents concerned with increasing the positive effects of international migration in countries of origin. This article contrasts some basic assumptions in policies on migration, return and development with an anthropological study of Cape Verdean returnees, and it reveals some important disparities between the returnees’ experiences and the ideas underpinning policy documents. The article analyses the role returnees’ savings and skills play in local change in Cape Verde, and in particular it looks into entrepreneurial activities. This is related to a discussion of the conditions that must be fulfilled in order to make it possible for return migrants to contribute to positive social change. In conclusion, the article shows that structural conditions have a fundamental impact on individual migrants’ abilities to support development, a perspective often left out of contemporary policies.In jüngster Zeit entstand eine Flut politischer Dokumente im “Norden”, die sich mit den positiven Effekten internationaler Migration in den Ursprungsländern der Migranten beschäftigen. Der vorliegende Beitrag kontrastiert einige grundlegende Annahmen im Bereich der Migrations-, Rückkehrer- und Entwicklungspolitik mit den Ergebnissen einer anthropologischen Studie über Rückkehrer nach Kap Verde und deckt einige gravierende Differenzen zwischen diesen Grundannahmen und den Erfahrungen der Rückkehrer auf. Die Autorin analysiert, welche Bedeutung die Ersparnisse und die Qualifikationen der Rückkehrer für den lokalen gesellschaftlichen Wandel haben und ist dabei insbesondere an unternehmerischen Aktivitäten interessiert. Darauf aufbauend diskutiert sie, unter welchen Bedingungen zurückkehrende Migranten positiv zum sozialen Wandel beitragen können. Sie kommt zu dem Schluss, dass die Möglichkeiten für einzelne Rückkehrer, die Entwicklung ihres Heimatlandes positiv zu beeinflussen

  7. Application of laser-optical diagnostics for the support of direct-injection gasoline combustion process development; Einsatz laseroptischer Messverfahren zur Unterstuetzung der Entwicklung von Brennverfahren mit Benzin-Direkteinspritzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hentschel, W.; Meyer, H.; Stiebels, B. [Volkswagenwerk AG, Wolfsburg (Germany). Abt. Forschung und Entwicklung

    2000-07-01

    The development of direct-injection gasoline engines at Volkswagen was supported strictly from the beginning by the means of optical diagnostics and CFD-simulations. Basic phenomena, such as the formation of the in-cylinder flow field, the penetration of the spray formed by a hollow-cone swirl-type injector at high fuel pressure, the interaction of spray and flow and the formation of an ignitable mixture were analysed in details. The paper describes the laser-optical techniques-particle-image-velocimetry, laser-Doppler-anemometry, videostroboscopy, high-speed cinematography and laser-induced fluorescence - which were used during the development of the DI gasoline combustion process. Examples taken from engines with optical access to the combustion chamber demonstrate the capability of the techniques and pinpoint where the design of the combustion process benefits from experimental and simulation investigations. (orig.) [German] Die Entwicklung von Ottomotoren mit Benzin-Direkteinspritzung wurde bei Volkswagen von Beginn an konsequent durch den Einsatz optischer Messverfahren und CFD-Simulationen unterstuetzt. Damit konnten grundlegende Phaenomene, wie die Ausbildung des Stroemungsfeldes im Motorbrennraum, die Ausbreitung des durch einen Hohlkegel-Drallinjektor unter hohem Druck eingespritzten Kraftstoffs sowie die Wechselwirkung der Luftstroemung im Zylinder mit den Einspritzstrahlen und die Bildung einer zuendfaehigen Ladungswolke detailliert untersucht werden. Das Paper beschreibt die laseroptischen Messverfahren - Particle-Image-Velocimetry, Laser-Doppler-Anemometry, Video-Stroboskopie, Hochgeschwindikgkeits-Kinematographie und Laserinduzierte Fluoreszenz - die bei der Brennverfahrensentwicklung eingesetzt werden und zeigt anhand einer Reihe von konkreten Beispielen, wo Antworten auf Grundsatzfragen zur Auslegung des Brennverfahrens durch Messergebnisse an optisch zugaenglichen Motoren und durch CFD-Simulationen erarbeitet werden koennen. (orig.)

  8. Environmental research - development of the material balance of oak tree ecosystems on quaternary spoil bank substrates of coal mines; Umweltforschung - Entwicklung des Stoffhaushaltes von Eichenoekosystemen auf quartaeren Kippsubstraten des Braunkohlenbergbaues

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Katzur, J.; Knoche, D.

    2000-07-01

    ersten Bestandsgeneration aus waldbaulicher Perspektive stabile und mit vertretbarem Aufwand zu bewirtschaftende Oekosysteme entwickeln. Analogieschluesse anhand gleichaltriger Systeme des unverritzten Tagebauumfeldes sind aufgrund der unterschiedlichen Substratverhaeltnisse bzw. der abweichenden Randbedingungen (u.a. Depositionsgeschehen, Mesoklima) zunaechst nicht moeglich. Nach wie vor fehlen adaequate, auf oekosystemaren Wasser- und Stofffluessen basierende Systeminformationen. Uebergeordnetes Ziel des Vorhabens ist es, die Entwicklung von Laubholz-Oekosystemen auf quartaeren Kippsubstraten anhand von Wasser- und Stoffhaushaltskrietierien zu quantifizieren. Es sollen Richtung und Groessenordnung der Veraenderungen in den Oekosysteme abgeschaetzt werden. Im Rahmen einer 3 gliedrigen Roteichenchronosequenz (Boxberg: Q.rubra L., 2 Jahre; Kleinleipisch: Q.rubra L., 21 Jahre und Annahuette: Q.rubra L., 63 Jahre) auf quartaeren Kipp-Sanden wird die oekosystemare Wasser- und Stoffhaushaltscharakteristik u.a. unter Anwendung des Bilanzierungsansatzes kompartimentbezogen ermittelt und mit den Ergebnissen eines unverritzten Referenzstandorts des Tagebauumlands (Neusorgefeld: Q.rubra L., 41 Jahre) verglichen. (orig.)

  9. Using IMS VDEX in Agrega

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jose Manuel Canabal

    2009-03-01

    Full Text Available An essential element in a learning object repository is the meta-information associated with the resources housed by the repository, as this is what enables the objects to be retrieved. In many cases, the meta-information which is described consists of the classification of a resource in relation to a taxonomy or thesaurus. Agrega is a network of learning object repositories in which an LOM profile, called LOM-ES, has been used to label the objects. Part of the meta-information described corresponds to the classification of the object with respect to a group of taxonomies and a thesaurus, which have had to be described using the ims vdex standard to enable them to be managed from the federation nodes. This article describes the way in which ims vdex has been used in order to create this description and how these metadata instances are managed.

  10. Mathematik im Chip-Design

    Science.gov (United States)

    Koehl, Jürgen; Korte, Bernhard; Vygen, Jens

    Chips sind die wohl komplexesten Strukturen, die vom Menschen entworfen und gefertigt wurden. Auf einem kleinen Silizium-Chip von der Größe eines Fingernagels werden heute Milliarden von Transistoren untergebracht, die mit vielen Millionen Verbindungen untereinander verknüpft sind, wobei die Gesamtlänge dieser Netze mehrere Kilometer betragen kann. Abb. 1 zeigt einen kleinen Ausschnitt (˜ 1 Milliardstel) eines Chips mit zweilagiger Verdrahtung im Raster-Tunnel-Mikroskop.

  11. Der kollektive Kulturschock im Postkommunismus

    OpenAIRE

    Feichtinger, Claudia; Fink, Gerhard

    1999-01-01

    Das Konzept des individuellen Kulturschocks ist bekannt. Es beschreibt psychische und mitunter auch physische Belastungen während des Aufenthalts in einer fremden Kultur, die durch die Konfrontation zwischen eigener und fremder Kultur ausgelöst werden. Nach der Meinung der Autoren gibt es Symptome eines Kulturschocks auch auf der kollektiven (gesellschaftlichen) Ebene. Dieser kollektive Kulturschock löst bestimmte Verhaltensweisen aus, die im Management und in den wirtschaftlichen Beziehungen...

  12. Further expanding the utilization of wind energy with regard to protecting the climate. Pt. 1; Weiterer Ausbau der Windenergienutzung im Hinblick auf den Klimaschutz. T. 1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rehfeldt, K. [Deutsches Windenergie-Institut GmbH (DEWI), Wilhelmshaven (Germany); Gerdes, G.J. [Deutsche WindGuard GmbH, Varel (Germany); Schreiber, M. [Schreiber Umweltplanung, Bramsche (Germany)

    2001-04-01

    The main goals of the research project '' Further expanding the utilization of wind energy with regard to protecting the climate'' are to analyse the development of wind energy up today, assessing the present situation and assessing the future development of the offshore utilization of wind energy in Germany. An important subject of the analyses and assessments are conflicts with nature protection, especially the avifauna and a possible pollution caused to the people. In order to be able to provide areas for utilizing wind energy also in the future in Germany, the offshore utilization of wind energy is given more and more attention. Therefore, the results of an analysis of the continental area from the viewpoint of protecting nature and environment have to be taken into consideration when expanding the offshore area in the future. It is the task of the research project to work out proposals taking in to consideration the ecological concerns against wind energy and showing how to overcome hindrances on the way to utilizing wind energy without harming the environment, nature and landscape. In order to facilitate the assessment of the future development of offshore wind energy utilization and also to establish the requirements of planning and licensing procedures, the information on the present offshore wind energy plans was collected and presented to a public consisting of experts on a second workshop. [German] Wesentliches Ziel des Forschungsvorhabens ''Weiterer Ausbau der Windenergienutzung im Hinblick auf den Klimaschutz'' ist die Analyse der bisherigen Entwicklung der Windenergie, die Bestandsaufnahme der derzeitigen Situation und eine Beurteilung einer zukuenftigen Entwicklung der Offshore-Windenergienutzung in Deutschland. Wichtiger Gegenstand von Analyse und Bestandsaufnahme sind Konflikte mit dem Naturschutz, insbesondere Avifauna, und eine moegliche Belastung der Bevoelkerung. Um in Deutschland auch in Zukunft Flaechen

  13. Tvorba IMS aplikací

    OpenAIRE

    Nagy, Ľuboš

    2009-01-01

    Diplomová práca sa zaoberá základnou štúdiou architektúry IMS a možnosťami vývoju aplikácie v nej. V prvej časti práce je popísaná generická architektúra IMS ako vrstvový model rozdelený na štyri logické vrstvy s popisom rozhraní a hlavných entít. Ďalej je znázornená a vysvetlená architektúra SIP protokolu s jej prvkami, ktorý je hlavným signalizačným protokolom v IMS. Vzhžadom na povahu zadania v prípade SIP protokolu sú popísané aj jeho metódy. V poslednej teoretickej časti práce sú spomenu...

  14. Development of a guidance manual for the identification and assessment of interactions as part of Environmental Impact Assessment; Entwicklung einer Arbeitsanleitung zur Beruecksichtigung der Wechselwirkungen in der Umweltvertraeglichkeitspruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rassmus, J.; Bruening, H.; Kleinschmidt, V.; Reck, H.; Dierssen, K.; Bonk, A. [Kiel Univ. (Germany). Oekologie-Zentrum

    2001-03-01

    , a methodology for the cross-media assessment of effects was developed. Here, the direct and indirect (caused e.g. via effect chains/webs) effects already described in the chapters specific to the various protected assets are examined to select and jointly assess those among them that are of relevance to general objectives or sub-objectives (protection of human health, improvement of environmental conditions to improve the quality of life for human beings, preservation of habitat potentials for plants and animals). (orig.) [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer praxisorientierten Arbeitsanleitung fuer die Beruecksichtigung der Wechselwirkungen in der UVP. Die Arbeitsanleitung soll Vorhabenstraeger und deren Gutachter bei der Ermittlung und Beschreibung der Auswirkungen eines Vorhabens auf Wechselwirkungen und der entsprechenden sachgerechten Darstellung innerhalb der Antragsunterlagen und Behoerden bei der folgenden Bewertung unterstuetzen. Im Rahmen des Vorhabens wurden die entsprechenden rechtlichen und naturwissenschaftlichen Grundlagen (hier insbesondere der Kenntnistand der Oekosystemforschung), die im In- und Ausland bekannten Leitfaeden/Arbeitsanleitungen u.ae. und die in der Praxis angewandten Ansaetze ausgewertet und weiterentwickelt. Dies erfolgte u.a. durch die Auswertung der entsprechenden Literatur und durch Expertenworkshops. Nach der im Vorhaben entwickelten Definition sind unter Wechselwirkungen im Sinne der EU-UVP-Richtlinie und Paragraph 2 UVPG, die in der Umwelt ablaufenden Prozesse zu verstehen. Bei der in der UVP-Praxis gegenwaertig angewandten Betrachtung von Wirkungsketten und -netzen werden Prozesse bzw. Wechselwirkungen bereits weitgehend ermittelt und beschrieben, da die Glieder der Ketten und Netze ueber Prozesse miteinander verbunden sind. Die im Vorhaben entwickelte Arbeitsanleitung geht hier einen Schritt weiter, indem sie ein Verfahren fuer die systematische Bearbeitung von Wirkungsketten- und -netzen mit definierten

  15. From the components to the stack. Developing and designing 5kW HT-PEFC stacks; Von der Komponente zum Stack. Entwicklung und Auslegung von HT-PEFC-Stacks der 5 kW-Klasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bendzulla, Anne

    2010-12-22

    moegliche Stackkonzepte typischer Auspraegung entwickelt und mithilfe einer eigens dazu erarbeiteten Bewertungsmethodik auf praktische Eignung untersucht. Zwei als vielversprechend eingestufte Stackkonzepte werden weiter detailliert, ausgelegt und mittels Shortstackversuchen charakterisiert. Der Vergleich der Stackkonzepte zeigt eine prinzipielle Eignung beider Konzepte fuer den Einsatz in einem HT-PEFC-System mit On-Board-Versorgung. Allerdings weichen die Leistungsdaten der Stackkonzepte z.T. stark voneinander ab. Das fuer den Einsatz in einem HT-PEFC-System bevorzugte Stackkonzept zeichnet sich durch robustes Betriebsverhalten und reproduzierbare Leistungsdaten auf hohem Niveau aus. Darueber hinaus ermoeglicht das Stackkonzept bei kompakter Bauweise (120W/l bei 60 W/kg) eine flexibel an die jeweilige Anwendung anpassbare Kuehlung mit Waermetraegeroel oder Luft. Des Weiteren kann im Betrieb ein definierter Temperaturgradient eingestellt werden, der die CO-Toleranz um bis zu 10 mV erhoeht. Das im Rahmen der vorliegenden Arbeit entwickelte Shortstackkonzept bietet somit eine geeignete Basis fuer die Entwicklung eines 5 kW-HT-PEFC-Systems. Themenfelder fuer weiteren Forschungsaktivitaeten liegen dabei in der Leistungssteigerung durch Gewichts- bzw. Volumenreduktion sowie der Optimierung des Waermemanagements. Die im Rahmen dieser Arbeit erzielten Ergebnisse zeigen deutlich, dass die HT-PEFC-Stacks zukuenftig insbesondere in Verbindung mit einer On-Board- Versorgung einen entscheidenden Beitrag zur Effizienssteigerung leisten koennen.

  16. PROPAGATION-BASED CONSTRAINT SOLVER IN IMS

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    I.Ol. Blynov

    2012-03-01

    Full Text Available Article compiling the main ideas of creating propagation-based constraint solver, theoretical basis of constraint programming and its implementation in IMS (Insertion Modeling System

  17. Digital Medien im Naturwissenschaftlichen Unterricht

    CERN Document Server

    Meßinger-Koppelt, Jenny

    2014-01-01

    „Morgens, 8 Uhr: Kurz vor der Schultür werden noch die neuesten Posts auf Facebook geliked, ein Selfie in die Whats-App-Gruppe hochgeladen oder auf YouTube noch ein #LOL-Video gestreamed. Dann klingelt es und die Digital Natives greifen wieder zu Stift, Papier und werden frontal mit Fakten gefüttert“ (A. Spang). Für Schüler sind Internet, Smartphone und Tablet-PC heute selbstverständlicher Teil ihrer Lernwelt. Und auch die Alltags- und Berufswelt ist ohne Informationstechnologien nicht mehr vorstellbar. Doch was bedeutet das für den Schulunterricht, insbesondere für die techniknahen Naturwissenschaften? Wie gelingt im Schulalltag die Balance zwischen Kreidezeit und interaktivem Whiteboard nach mittlerweile 30 Jahren Erfahrung mit Schulcomputern? Der vorliegende Sammelband präsentiert zahlreiche Praxisbeispiele aus dem Schulalltag zum sinnvollen Einsatz digitaler Medien im Biologie-, Chemie- und Physik-Unterricht sowie den aktuellen Stand der fachdidaktischen Forschung. Zu Wort kommen Hochschullehr...

  18. Entwicklung, Analyse und Bewertung einer Methodik zur Bestimmung der Mikroplastik-Belastung von Küstensedimenten

    OpenAIRE

    Schwarz, Timmy

    2012-01-01

    Regelrechte Müllstrudel existieren in den Weltmeeren, mit Tonnen von überwiegend aus Kunststoff bestehenden Müllteilchen. Mit der Zeit werden die Kunststoffe dabei mechanisch und chemisch zerkleinert und schwimmen dann in Größenfraktionen des sog. Mikroplastiks (u.a. in Plankton-Größe) im Ozean. Die Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSRL) der EU gibt vor, dass auch derlei Müll im Meer und (angeschwemmt) an den Küsten quantitativ und qualitativ untersucht werden soll und macht ein Monitoring e...

  19. Strukturell-organisatorische Entwicklung und Etablierung eines interdisziplinären Trainingszentrums für klinisch-praktische Fertigkeiten [Structural and organizational development and establishment of an interdisciplinary Skills Lab

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dott, Wolfgang

    2010-02-01

    rztliche Handeln essentiell sind. Im Juli 2005 begann der Aufbau eines interdisziplinären Trainingszentrums an der medizinischen Fakultät der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen, genannt „AIXTRA“ (Aachener interdisziplinäres Trainingszentrum für medizinische Ausbildung. Sach- und Personalmittel zur strukturellen und methodischen Etablierung des sog. Skillslab wurden zunächst aus einem fakultätsinternen Förderprogramm für innovative Lehrkonzepte, im weiteren Verlauf zum überwiegenden Teil aus Studienbeiträgen zur Verfügung gestellt. Methodik: Im Vorfeld wurden die folgenden notwendigen Schritte eines Projektmanagements erarbeitet: Entwicklung eines methodischen Rahmenkonzeptes, Definition der inhaltlichen Ausrichtung und Auswahl der Fertigkeiten, Schaffung infrastruktureller Voraussetzungen (Räume, Unterrichtsmaterial, Personal, Konzeptionierung von „Pilot-Kursen“, Realisierung repräsentabler „Meilensteine“, Gewinnung weiterer potenter fakultätsinterner Partner für zukünftigen Ausbau, Implementierung Kursangebot in laufende Curricula, Evaluation der Einzel-Kurse und des Gesamtkonzeptes. Ergebnis: Die vorab festgelegten Teilschritte des Projektmanagements erwiesen sich als zielführend bei der Umsetzung des Projektes. Eine „Minimal“-Infrastruktur in Bezug auf räumliche und personelle Ressourcen wurde etabliert, das methodische Konzept umgesetzt. Im Sommersemester 2008 besuchten insgesamt 709 Teilnehmer in 133 fakultativen Kursen und ca. 900 Studierende in curricularen Veranstaltungen das Skillslab „AIXTRA“. Schlussfolgerung: Nach drei Jahren wird im interdisziplinären Trainingszentrum eine breite Palette von Kursen angeboten, in denen Studierende praktische Fertigkeiten erlernen, trainieren und optimieren können. Die bisher gewonnenen Erfahrungen in der Konzeptionierung und Organisation des Kursprogramms sind essentielle Grundlage für den weiteren strukturellen und methodisch-didaktischen Ausbau des Skillslab.

  20. Analysis of IMS spectra using neural networks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bell, S.E.

    1992-01-01

    Ion mobility spectrometry (IMS) has been used for over 20 years, and IMS coupled to gas chromatography (GC/IMS) has been used for over 10 years. There still is no systematic approach to IMS spectral interpretation such as exists for mass spectrometry and infrared spectrometry. Neural networks, a form of adaptive pattern recognition, were examined as a method of data reduction for IMS and GC/IMS. A wide variety of volatile organics were analyzed using IMS and GC/IMS and submitted to different networks for identification. Several different networks and data preprocessing algorithms were studied. A network was linked to a simple rule-based expert system and analyzed. The expert system was used to filter out false positive identifications made by the network using retention indices. The various network configurations were compared to other pattern recognition techniques, including human experts. The network performance was comparable to human experts, but responded much faster. Preliminary comparison of the network to other pattern recognition showed comparable performance. Linkage of the network output to the rule-based retention index system yielded the best performance.

  1. Analysis of IMS spectra using neural networks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bell, S.E.

    1992-09-01

    Ion mobility spectrometry (IMS) has been used for over 20 years, and IMS coupled to gas chromatography (GC/IMS) has been used for over 10 years. There still is no systematic approach to IMS spectral interpretation such as exists for mass spectrometry and infrared spectrometry. Neural networks, a form of adaptive pattern recognition, were examined as a method of data reduction for IMS and GC/IMS. A wide variety of volatile organics were analyzed using IMS and GC/IMS and submitted to different networks for identification. Several different networks and data preprocessing algorithms were studied. A network was linked to a simple rule-based expert system and analyzed. The expert system was used to filter out false positive identifications made by the network using retention indices. The various network configurations were compared to other pattern recognition techniques, including human experts. The network performance was comparable to human experts, but responded much faster. Preliminary comparison of the network to other pattern recognition showed comparable performance. Linkage of the network output to the rule-based retention index system yielded the best performance.

  2. IMS Learning Design Frequently Asked Questions

    NARCIS (Netherlands)

    Tattersall, Colin; Manderveld, Jocelyn; Hummel, Hans; Sloep, Peter; Koper, Rob; De Vries, Fred

    2004-01-01

    This list of frequently asked questions was composed on the basis of questions asked of the Educational Technology Expertise Centrum. The questions addessed are: Where can I find the IMS Learning Design Specification? What is meant by the phrase “Learning Design”? What is the IMS LD Specification

  3. GEOSPATIAL IT/IM QA CHECKLIST

    Science.gov (United States)

    Quality assurance (QA) of information technology (IT) and Information Management (IM) systems help to ensure that the end product is of known quality and integrity. As the complexity of IT & IM processes increase, so does the need for regular QA evaluation. The areas revi...

  4. Entwicklung vereinfachter flüssigchromatographischer 
Untersuchungsmethoden zur Qualitätskontrolle essentieller Antimalaria-Medikamente in Entwicklungs- und 
Schwellenländern

    OpenAIRE

    Höllein, Ludwig

    2015-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden sehr einfache, flüssigchromatographische Methoden zur Qualitätsanalytik gebräuchlicher Antimalaria-Medikamente (Amodiaquin, Mefloquin, Proguanil sowie die Kombination Artemether/Lumefantrin) entwickelt, die nur wenige, günstig erhältliche Chemikalien (Phosphatpuffer, Methanol) sowie gewöhnliche, kommerzielle RP-18-Säulen benötigen. Sie sind insbesondere zur Anwendung in Laboratorien in Entwicklungsländern geeignet und erfordern keine komplexen HPLC-Instrumente w...

  5. Entwicklung der interkulturellen Kompetenz im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Eine empirische Untersuchung zum interkulturell orientierten Kompetenzprofil der DaF-Lehrkräfte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ana Petravić

    2016-04-01

    Intercultural communicative competence as a global aim of foreign language teaching requires a foreign language teacher profile which takes into account an integration of language teaching and of the development of the learners’ intercultural competence. The paper deals with this issue on two levels. First, it provides an outline of a competence profile of the interculturally competent foreign language teacher. Second, the authors present against this background a selection of findings of an empirical investigation on the self-awareness of German language teachers with regard to the development of intercultural competence as part of foreign language teaching in Croatia. The results show that a basically positive attitude of teachers regarding the integration of intercultural competence into foreign language teaching is confronted with their insufficient familiarity with various aspects of German-speaking cultures and with the use of teaching practices fostering the development of intercultural competence in German language teaching. This, in turn, carries implications for the education and professional development of teachers of German as foreign language.

  6. Entwicklung, Implementierung and Test eines FPGA-Designs für die Level-1-Frontend-Elektronik des Äusseren Spurkammersystems im LHCb-Detektor

    CERN Document Server

    Nedos, Mirco

    For measurements of CP-violation in the B-meson system, as well as the search for new physics, the LHCb-experiment has been built at the Large Hadron Collider at CERN. One component of the sophisticated LHCb-detector is the Outer Tracker. Its measured data is transmitted serially via optical links into the readout network. For the interface between the frontend electronics on the detector and the data acquisition network a common readout board is used. This FPGA-based board, dubbed the TELL1, preprocesses the data. In this thesis the developments of the detector specific parts of the TELL1 firmware and the integration of the TELL1 board into the readout chain of the Outer Tracker are described. It covers the synchronisation and the error detection of the data received, as well as the generation of the Outer Tracker DAQ data format. In addition a zero-suppression algorithm has been implemented in the FPGA in order to reduce the network payload and guarantee operation at maximum trigger rate.

  7. Im globalen Netzwerk? Die Planung der wissenschaftlichtechnischen Entwicklung der Tschechoslowakei von der Sowjetisierung bis zu den ersten Integrationsversuchen in den sozialistischen Block

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Olšáková, Doubravka

    2017-01-01

    Roč. 57, č. 1 (2017), s. 25-54 ISSN 0523-8587 R&D Projects: GA ČR GA15-04902S; GA ČR GA15-03754S Institutional support: RVO:68378114 Keywords : Czechoslovakia * communist regime * technocracy Subject RIV: AB - History OBOR OECD: History (history of science and technology to be 6.3, history of specific sciences to be under the respective headings)

  8. Investment planning and management of large-scale projects in Russia. Development of practicable business models; Investitionsplanung und Projektmanagement im Grossanlagenbau in Russland. Entwicklung anwendbarer Geschaeftsmodelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heydarov, Anita [MAN Ferrostaal AG, Essen (Germany). Abt. Kraftwerksbau

    2009-11-30

    The author underlines the importance of joint development of project management methods and business models for industrial-scale projects in Russia in cooperation between Russian and western European partners. For this, she takes stock of the intended modernization of the Russian power plant park and then proceeds to outline some of the pecularities of power plant construction in Russia. (orig.)

  9. Development of a thermal hydraulic modelling of ground water of the Malm in the Munich metropolitan area; Entwicklung einer thermisch-hydraulischen Grundwassermodellierung des Malm im Grossraum Muenchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dussel, M.; Lueschen, E.; Thomas, R. [Leibniz-Institut fuer Angewandte Geophysik, Hannover (DE)] (and others)

    2011-10-24

    The mutual potential influence of geothermal duplicates and the scientific investigation of the relationship between seismic and hydraulic parameters are investigated in the joint research project 'Geothermal characterization of fractured karst limestone aquifers in the Munich metropolitan area'. Thirteen doublets and triplets being in production or sunk illustrate the great geothermal potential and provide important data on the development of a thermal-hydraulic modeling of the reservoir. 3D seismic Unterhaching, 3D structural model, hydrogeological model and a high-resolution 3D temperature model form the basis of the numerical modeling. Different seismic signatures, seismic attributes and variations in the interval velocities characterize the ground geophysically, and were interpreted under consideration of geological and hydrogeological background information as well as borehole measurements in terms of hydraulically conductive homogeneous areas. For the Munich metropolitan area, the numerical modeling is a decision aid for the future optimized and sustainable hydrothermal utilization of the Malm aquifer.

  10. Development of high-speed overhead contact line systems for tunnels; Entwicklung von Hochgeschwindigkeits-Oberleitungsanlagen im Tunnel. Beispiel Re 330 der Deutschen Bahn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tessun, H. [Balfour Beatty Rail GmbH Power Systems, Muenchen (Germany)

    2005-07-01

    The high performance overhead contact line Re 330 of Deutsche Bahn is already in service on lines where no tunnels exist. The presentation shows assemblies, special developed for the use of tunnels, with regard to the line Nuernberg - Ingolstadt. (orig.)

  11. Im globalen Netzwerk? Die Planung der wissenschaftlichtechnischen Entwicklung der Tschechoslowakei von der Sowjetisierung bis zu den ersten Integrationsversuchen in den sozialistischen Block

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Olšáková, Doubravka

    2017-01-01

    Roč. 57, č. 1 (2017), s. 25-54 ISSN 0523-8587 R&D Projects: GA ČR GA15-04902S; GA ČR GA15-03754S Institutional support: RVO:68378114 Keywords : Czechoslovakia * communist regime * technocracy Subject RIV: AB - History OBOR OECD: History (history of science and technolog y to be 6.3, history of specific sciences to be under the respective headings)

  12. Feuereisen im Dienst politischer Propaganda von Burgund bis Habsburg. Zur Entwicklung der Symbolik des Ordens vom Goldenen Vlies von Herzog Philipp dem Guten bis Kaiser Ferdinand I.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Holzschuh-Hofer, Renate

    2010-08-01

    Full Text Available Since the reign of Philip the Good, the combination of fire-iron, flint and fire has been used in the Duchy of Burgundy for symbolic purposes. On the founding of his Order of the Golden Fleece in the year 1430, the Golden Ram was added to create the symbol of the Order. The article sheds light on the way this symbolism was utilised within the iconography of the Dukes Philip the Good and Charles the Bold as well as the Emperors Maximilian I. and Ferdinand I. The motivation approaching and analysing this question arose out of the substantially unrecognized elitist usage and scale of implementation of this imagery under Ferdinand I. which never has been a subject of intense research so far. Compared to his predecessors, Ferdinand I. used these symbols in all his art procurement with exceptional concentration, especially on his residential architecture, i.e. the Belvedere in Prague, Bratislava Castle, and the Hofburg in Vienna. This had an enduring effect also on the art of his successors.

  13. Devising a measuring system for the determination of diffusion coefficients in biofilm; Entwicklung eines Messsystems zur Bestimmung von Diffusionskoeffizienten im Biofilm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berndt, K. [Fachhochschule Magdeburg (Germany). Fachbereich Chemie; Horn, H. [Fachhochschule Magdeburg (Germany). Hydro- und Abfallchemie

    1999-07-01

    The diffusion coefficient of a substrate in a biofilm is an important parameter for simulating mass turnover and transport in biofilm systems. The described method permits determining the diffusion coefficients in biofilms grown under defined substrate and hydrodynamic conditions in a laboratory reactor. (orig.) [German] Der Diffusionskoeffizient des Substrats in Biofilmen ist ein wichtiger Parameter fuer die Simulation von Stoffwechsel und -transport in Biofilmsystemen. Die dargestellte Methode erlaubt die Bestimmung des Diffusionskoeffizienten in Biofilmen, die unter definierten Substrat- und hydrodynamischen Bedingungen in einem Laborreaktor gewachsen sind. (orig.)

  14. Messung computer- und informationsbezogener Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern als Schlüsselkompetenz im 21. Jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birgit Eickelmann

    2011-12-01

    Full Text Available Mit der ICILS 2013 (International Computer and Information Literacy Study realisiert die IEA (International Association for the Evaluation of Educational Achievement erstmalig eine internationale Vergleichsstudie, die empirisch abgesichert Schülerkompetenzen im Bereich der computer- und informationsbezogenen Kompetenzen (Computer and Information Literacy, kurz: CIL erhebt. Mit dieser Studie werden informations- und computerbezogene Kompetenzen, die im 'deutschen' Sprachgebrauch auch oft unter dem affinen Begriff ICT-Literacy geführt werden, als Large-Scale-Assessments erfasst. Im folgenden Beitrag soll die Relevanz der Messung dieser Schlüsselkompetenz aufgezeigt werden. Alsdann werden das der Studie zugrundeliegende Messkonstrukt und seine definitorischen Bereiche beschrieben. Die hier vorgestellte Definition des CIL-Konstruktes bildet die Grundlage für die datengestützte Entwicklung von Kompetenzstufen, die aus der Hauptstudie von ICILS im Jahr 2013 hervorgehen werden. The IEA (International Association for the Evaluation of Educational Achievement will realize with ICILS 2013 (International Computer and Information Literacy Study for the first time an international comparative study, which will provide evidence about students' computer- and information-related competencies across countries. As a large-scaleassessment, the study examines the outcome of computer and information literacy. This article outlines the challenges and the relevance of the measurement of this core competence. Additionally the theoretical assessment constructs of CIL (computer and information literacy and their definitional scopes are explained in more detail. The presented definition of CIL is the foundation for a data-based development of proficiency levels within the study, which main survey will take place in 2013.

  15. Finanzkrise, Sozialkrise und ungleiche Entwicklung in Südkorea und Thailand

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schmidt, Johannes Dragsbæk

    2008-01-01

    ?   Welche Bedeutung haben Finanzmärkte im Entwicklungsprozess und wie können diese "entwicklungsfreundlich" gestaltet werden?   Diesen Fragen gehen die AutorInnen und Autoren unter anderem anhand von Länderbeispielen nach. Die analysierten Regionen und Länder umfassen Südostasien (Südkorea, Malaysia...

  16. The Prevalence of Power-Sharing: Exploring the Patterns of Post-Election Peace Die Verbreitung von Power-Sharing: Bedingungen für eine friedliche Entwicklung nach Wahlen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna K. Jarstad

    2009-01-01

    Statistiken aus der Post-Accord Elections (PAE Datensammlung, die in diesem Artikel präsentiert werden, haben gleichwohl ergeben, dass Frieden, Power-Sharing und Demokratie eng miteinander verflochten sind; Friedensabkommen sehen heute in den meisten Fällen sowohl Power-Sharing als auch Wahlen vor. Im Gegensatz zu früheren Forschungen, die von der Annahme ausgingen, das Power-Sharing ein Instrument zur Beendigung von Gewalt darstellt, belegen die Daten, dass der Konflikt häufig nach Unterzeichnung eines Abkommens fortlebt, auch wenn Regelungen zur Machtteilung vorgesehen sind. Dass Power-Sharing Wahlen begünstigt, lässt sich nicht belegen; im Gegenteil, es kommt häufiger vor, dass nach einem Friedensprozess ohne Power-Sharing-Abkommen Wahlen abgehalten werden. Eine Periode der Machtteilung vor Wahlen scheint eine anschließende friedliche Entwicklung nicht zu fördern; Wahlen sind in diesem Fall ähnlich konfliktreich wie Wahlen, die nach Friedensvereinbarungen ohne Machtteilungsklauseln abgehalten wurden. Als gute Nachricht kann gelten, dass Power-Sharing keinen negativen Effekt auf eine friedliche Entwicklung nach Wahlen zu haben scheint.

  17. Further development of wind energy use under the aspect of climate protection; Weiterer Ausbau der Windenergienutzung im Hinblick auf den Klimaschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neumann, T. [Deutsches Windenergie-Institut gGmbH (DEWI), Wilhelmshaven (Germany)

    2001-08-01

    The main objectives of this study, which DEWI is carrying out on behalf of the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation and Nuclear Safety, are stock-taking and analysis of the development of wind energy up to now and an assessment of the prospects of a future use of offshore wind energy in Germany. The potential that a further development of wind energy may hold for protecting the climate is considered as well as the potential conflicts with nature conservation, in particular avifauna, but also the issue of acceptance by the public. These questions are dealt with in workshops and by carrying out specific questionnaire campaigns. On this basis, recommendations for action to be taken with regard to the future development of wind energy especially in the field of nature and environmental protection will be identified. (orig.) [German] Wesentliches Ziel dieser Studie, die das DEWI im Auftrag des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) erarbeitet, ist eine Bestandsaufnahme und Analyse der bisherigen Entwicklung der Windenergie sowie eine Beurteilung einer zukuenftigen Offshore-Windenergienutzung in Deutschland. Die Moeglichkeiten, die der Ausbau der Windenergie fuer den Klimaschutz darstellt, werden ebenso betrachtet wie ein vorhandenenes Konfliktpotential mit dem Naturschutz, insbesondere Avifauna, aber auch Akzeptanzfragen seitens der Bevoelkerung. Methodisch werden diese Fragen durch die Veranstaltung und Auswertung von Workshops sowie der Durchfuehrung gezielter Fragebogenaktionen erarbeitet. Auf dieser Basis wurden Handlungshinweise insbesondere auch im Bereich des Natur- und Umweltschutzes fuer einen zukuenftigen Ausbau der Windenergienutzung abgeleitet. (orig.)

  18. Colloquium 3: Thermal insulation materials in construction and in high-temperature plants. Lectures; Kolloquium 3: Waermedaemmstoffe im Bauwesen und in Hochtemperaturanlagen. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlegel, E.; Gross, U.; Walter, G. [comps.

    1999-07-01

    Colloquium 3, ''Thermal insulation materials in construction and in high-temperature plants'' focused, for one thing, on the inter-relationships between the development of thermal insulation materials for construction and high-temperature applications and the development of processes and plants and, for another, on the standards of and amendments to the thermal protection ordinance. Calcium silicate and Silcapor as a thermal protection material and a high-temperature thermal insulant, respectively, are dealt with inter alia. The use of thermal insulants in industrial furnaces and different methods for measuring thermal conductivity are described. Further topics are the elements of the energy conservation ordinance being drafted, and thermal-insulation construction materials such as bricks and foam mortar. Ten papers are individually listed in the Energy database. (orig.) [German] Im Mittelpunkt des Kolloquium 3 ''Waermedaemmstoffe im Bauwesen und in Hochtemperaturanlagen'' stehen die wechselseitigen Zusammenhaenge zwischen der Entwicklung von Waermedaemmstoffen fuer das Bauwesen und die Hochtemperaturanwendung einerseits und der Prozess-und Anlagenentwicklung anderseits sowie die Normung und die Novellierung der Waermeschutzverordnung. Es wird u.a. auf den Waermedaemmstoff Calciumsilicat eingegangen ebensowie auf Silcapor als Hochtemperaturd ammstoff. Der Einsatz von Waermedaemmstoffen in Industrieoefen sowie die unterschiedlichen Messmethoden der Waermeleitfaehigkeit werden beschrieben. Weitere Themen sind die Grundlagen der kuenftigen Energiesparverordnung sowie waermedaemmende Baustoffe wie Ziegel und Porenbeton. Fuer die Datenbank Energy wurden zehn Arbeiten separat aufgenommen.

  19. Ion Mobility Spectrometry (IMS) and Mass Spectrometry

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Shvartsburg, Alexandre A.

    2010-04-20

    In a media of finite viscosity, the Coulomb force of external electric field moves ions with some terminal speed. This dynamics is controlled by “mobility” - a property of the interaction potential between ions and media molecules. This fact has been used to separate and characterize gas-phase ions in various modes of ion mobility spectrometry (IMS) developed since 1970. Commercial IMS devices were introduced in 1980-s for field detection of volatile traces such as explosives and chemical warfare agents. Coupling to soft-ionization sources, mass spectrometry (MS), and chromatographic methods in 1990-s had allowed IMS to handle complex samples, enabling new applications in biological and environmental analyses, nanoscience, and other areas. Since 2003, the introduction of commercial systems by major instrument vendors started bringing the IMS/MS capability to broad user community. The other major development of last decade has been the differential IMS or “field asymmetric waveform IMS” (FAIMS) that employs asymmetric time-dependent electric field to sort ions not by mobility itself, but by the difference between its values in strong and weak electric fields. Coupling of FAIMS to conventional IMS and stacking of conventional IMS stages have enabled two-dimensional separations that dramatically expand the power of ion mobility methods.

  20. Instant Messaging (IM used in the Workplace

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Norizah Aripin

    2011-09-01

    Full Text Available Developments in information communication technologies (ICT is growing rapidly and organizations use the ICT for business tasks. Group organization consists of various levels of management receive technology development to ensure the management and administration to be more effective and efficient. Organizations now have the equipment of modern technology which allows the task is done by using electronic devices to ensure increased productivity among lower, higher and professional management. Computer mediated communication, such as Instant Messaging (IM used in the workplace other than the use of e-mail. This study discusses the frequency and patterns of use of IM in the workplace. Quantitative methods of survey questionnaires and qualitative methods of conversation analysis used in this study. For survey questionnaire, 379 organizations status MSC involved as respondents. Meanwhile, the conversation analysis approach, using five examples of IM conversations from five different organizations for sample analysis. Data was then analyzed using descriptive (survey questionnaire and thematic analysis (analysis of IM conversations to identify the specific themes on IM usage motive at work. The study found that 279 respondents have used IM in organization. Motives intended use of IM to provide work orders, obtain information, maintain relationship together and express feelings.

  1. Virtual power plants in energy industry law. Possible manifestations and from them resulting legal questions; Virtuelle Kraftwerke im Energiewirtschaftsrecht. Moegliche Erscheinungsformen und daraus resultierende Rechtsfragen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kahlbrandt, Lea Katharina [Bucerius Law School, Hamburg (Germany)

    2017-08-15

    -Ausbaus im Rahmen der neu eingefuehrten Ausschreibungen wird grossen Einfluss auf die Entwicklung virtueller Kraftwerke haben.

  2. Investigating carbohydrate isomers by IMS-CID-IMS-MS: precursor and fragment ion cross-sections.

    Science.gov (United States)

    Gaye, M M; Kurulugama, R; Clemmer, D E

    2015-10-21

    Ion mobility spectrometry techniques (IMS and IMS-IMS) combined with collision-induced dissociation (CID) and mass spectrometry (MS) are used to investigate the structures of singly-lithiated carbohydrate isomers. With the exception of some favorable cases, IMS-MS analyses of underivatized carbohydrates reveal that most isobaric precursor ions have similar collision cross sections (ccs). In contrast, ccs values for isomeric fragment ions obtained by IMS-CID-IMS-MS analysis are often different, and thus appear to be useful as a means of distinguishing the isomeric precursors. We report values of ccs (in He) for precursor- and associated-fragment ions for three monosaccharide isomers (glucose, galactose and fructose), ten disaccharide isomers (sucrose, leucrose, palatinose, trehalose, cellobiose, β-gentiobiose, isomaltose, maltose, lactose and melibiose), and three trisaccharide isomers (raffinose, melezitose and maltotriose). These values are discussed as a means of differentiating precursor carbohydrates.

  3. Im Dickicht der Städte In the Jungle of the Cities

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jens E. Sennewald

    2003-11-01

    Full Text Available Der Reader ist aus der Internationalen Frauenuniversität 2000 entstanden und versammelt Beiträge zum Entwurf einer lebenswerteren Stadt. Er stellt die Geschichte der Geschlechter-Diskussion und die Probleme dar, die das urbane Leben speziell bezüglich der sozialen Rollenverteilung der Geschlechter bereithält. Man gewinnt einen Überblick über die Entstehung und aktuelle Facetten der Relation des Dispositivs „Stadt“ zur Geschlechter-Prägung. Tatsächlich steht allerdings der „Discourse on Women, Urbanism and Architecture“ im Mittelpunkt. Neuere Positionen zum problematischen „Gender“-Begriff und zur Frage nach dem Subjekt der Macht werden zwar referiert, aber nicht weitreichender in die kritischen Beiträge eingearbeitet. Eher Antworten auf akute soziale Probleme suchend als theoretische Entwürfe fortführend, bieten sie informative Denkanstöße für die Entwicklung einer nachhaltig gerechteren Stadt.The essays collected in this volume arise from the International Women’s University in 2000. Its contributions discuss conceptions of a city worth living in. Apart from describing the history of gender debates concerned with the city, the essays centre particularly around problems that urban life creates with regard to the division of social gender roles. The book shows the development and the different faces of a gender encoded city. However, despite expectations raised by the title, the book focuses on discourses on women, urbanism and architecture more than on gender. The contributors do refer to recent theories on gender and the “empowered subject”, but fail to integrate them into their actual analyses. Looking more for answers to severe social problems than to develop new theoretical questions, the book does nonetheless provide some good ideas for a sustainably fair city.

  4. Pyrrole and 2,5-heptanedione in the urine of rats and 2,5-heptanedione in the urine of man: analytical determination of excretion upon exposure to n-heptane; Pyrrole und 2,5-Heptandion im Urin der Ratte und 2,5-Heptandion im Urin des Menschen: Analytische Bestimmung der Ausscheidung nach Exposition gegn n-Heptan

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stoermer, A.G.C.

    1997-09-01

    A method for quantifying levels of the neurotoxic metabolite 2,5-heptanedione in rats and man after experimental exposure to n-heptane was developed. It consisted in determining the quantity of 2,5-heptanedione excreted in urine and the relevant excretion kinetics. Moreover, the excretion of pyrrole in the urine of rats was measured. In the urine of non-exposed rats and man, a basic excretion of 2,5-heptanedione was measured, with the rates of excretion being 0.11 and 4.5 nmol per hour, respectively. This basic excretion of 2,5-heptanedione is assumed to have an endogenous cause. The quantitive investigation of the dose dependence of the excretion of 2,5-heptanedione and pyrrole in the urine of rats and of 2,5-heptanedione in the urine of man is a prerequisite for assessing the risk posed by n-heptane with a view to peripheral neuropathies. (orig./MG) [Deutsch] Ziel dieser Arbeit war die Entwicklung einer Methode zur Quantifizierung der Belastung von Ratte und Mensch mit dem neurotoxischen Metaboliten 2,5-Heptandion nach experimentellen Expositionen gegen n-Heptan. Dazu sollte jeweils die ausgeschiedene Menge und die zugehoerige Ausscheidungskinetik von 2,5-Heptandion im Urin bestimmt werden. Darueber hinaus sollte die Ausscheidung von Pyrrolen im Urin von Ratten gemessen werden. Im Urin von nicht exponierten Ratten und Menschen wurde eine Grundausscheidung von 2,5-Heptandion gefunden, wobei die Ausscheidungsraten jeweils 0,11 bzw. 4,5 nmol/h betrugen. Fuer die Grundausscheidung von 2,5-Heptandion wird ein endogener Ursprung angenommen. Die quantitativen Untersuchungen zur Dosisabhaengigkeit der Ausscheidung im Urin von 2,5-Heptandion und Pyrrolen bei der Ratte und von 2,5-Heptandion beim Menschen sind eine Grundvoraussetzung fuer eine Abschaetzung des Risikos von n-Heptan fuer periphere Neuropathien. (orig./MG)

  5. Innovationsmanagement im Marketing: Anleitung zur Innovations-Sensibilisierung und deren Umsetzung im Rahmen der Neuen Lernkultur

    OpenAIRE

    Mangisch, Christian; Blatter, Martin

    2009-01-01

    Der Kurs “Innovationsmanagement im Marketing“ vermittelt den Teilnehmenden Wissen zum Innovationsmanagement, zum innovativen Team und zu innovativen Marketing Trends. Diese Kurse sind online auf dem folgenden Link www.ritzycampus.ch zu finden. Die Teilnehmer müssen für den Online-Kurs keine speziellen Kenntnisse oder Voraussetzungen mitbringen. Diese Online-Kurse im Fach Marketing sind an ein breites Publikum gerichtet. Sie ermöglichen den Studierenden im Eigenstudium die Grundlagen der Theme...

  6. I'm a Map, I'm a Green Tree

    Science.gov (United States)

    Anderson, Daniel

    2010-01-01

    I'm talking about the ways we represent ourselves and our world. I've put some thoughts on the topic together here--a gathering that enacts new media creating and takes up conceptual layers like metaphors, models, and composing. The primary sources are videos from the Get a Mac campaign, aka I'm a Mac; I'm a PC ads. Posthuman concepts blending…

  7. Literatur zu Gast im Globe

    CERN Multimedia

    2006-01-01

    Der deutsche Schriftsteller Thomas LEHR liest am 23. März 2006 aus seinem Roman '42', einem philosophischen Abenteuerroman über die Suche nach der Zeit, erzählt in einer funkelnden und souveränen Sprache. Eine Welt von vernichtender Schönheit und bizarren Schrecken wartet auf eine Besuchergruppe, die in der Nähe von Genf die unterirdischen Anlagen des Forschungszentrums für Teilchenphysik CERN besichtigt. Als sie um 12:47:42 wieder ans Tageslicht tritt, scheint ganz Europa in einen Dornröschenschlaf gefallen. Allein die 70 Besucher können sich noch bewegen. Monate und Jahre verharrt die Welt wie in einer riesigen dreidimensionalen Fotografie, bis ein wiederum schockierendes Ereignis die 'Chronifizierten' aus ihren physikalischen Spekulationen und seltsamen Lebensformen reisst. Zu dieser literarischen Veranstaltung im 'Globe of Science and Innovation' laden gemeinsam das Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Genf und CERN ein. Vor Beginn der Lesung wird eine Führung in deutscher Sprac...

  8. [Variation im heutigen Deutsch...] / Laura Tidrike

    Index Scriptorium Estoniae

    Tidrike, Laura

    2008-01-01

    Arvustus: Variation im heutigen Deutsch : Perspektiven für den Sprachunterricht / hrsg. v. Eva Neuland. Frankfurt am Main : Lang, 2006. (Sprache - Kommunikation - Kultur. Soziolinguistische Beiträge ; Vol. 4)

  9. IMS Mitigation Target Areas - 2010 [ds673

    Data.gov (United States)

    California Department of Resources — Mitigation Target Areas (MTA) were developed by the California Department of Fish and Game for the Interim Mitigation Strategy (IMS). The MTAs are an identification...

  10. Verletzungen und Fehlbeanspruchungen im leistungsorientierten Rudersport

    OpenAIRE

    Bussian, Marc Robert

    2004-01-01

    Die Stellung der Breitensportart Rudern als gesundheitsfördernde Sportform ist in der Literatur gleichlautend positiv beschrieben. Im leistungsorientierten Rudersport müssen neben den Verletzungen und Fehlbeanspruchungen der eigentlichen Sportart die unabdingbaren Nebentrainingsformen berücksichtigt werden. In den neunziger Jahren vollzog sich ein trainingsmethodischer Wandel, die Einführung eines erschwinglichen Rudersimulators und eine technische Weiterentwicklung im Boots- und Ruderbau. Ei...

  11. Entwicklung und Evaluation eines klinischen Behandlungsansatzes für traumatisierte Jungen

    OpenAIRE

    Volmer, Jan

    2011-01-01

    Mit dem Bekanntwerden von Übergriffen und Gewalt in kirchlichen Einrichtungen drangen Jungen als Opfer sexuellen Missbrauchs und körperlicher Misshandlung im Januar 2010 erstmalig in das breite gesellschaftliche Bewusstsein. In Kliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie in Jugendhilfeeinrichtungen ist die Thematik hingegen schon länger bekannt: Insbesondere die durch enge Bindungspersonen zugefügten traumatischen Erfahrungen führen bei vielen Jungen zu schweren psychischen Beeinträchtig...

  12. Untersuchungen zu mummy, kette und Interaktionspartnern bei der Entwicklung des Drosophila Nervensystems

    OpenAIRE

    Strunk, J.M. (Judith)

    2006-01-01

    Die Dissertation beinhaltet genetische, funktionelle und phänotypische Analysen von Mutationen, die zu Defekten der Musterbildung des embryonalen ZNS von Drosophila melanogaster führen. Das Gen mummy wurde im Bereich 26D7 lokalisiert und codiert eine UDP-N-ACETYLGLUCOSAMIN-PYROPHOSPHORYLASE. MUMMY katalysiert eine Reaktion, deren Produkt, das UDP-N-Acetylglucosamin, Grundbaustein für Glycosylierung und GPI-Ankersynthese ist. Effekte von mummy auf diese Prozesse konnten dargestellt werden. Für...

  13. IMS-MS and IMS-IMS investigation of the structure and stability of dimethylamine-sulfuric acid nanoclusters.

    Science.gov (United States)

    Ouyang, Hui; He, Siqin; Larriba-Andaluz, Carlos; Hogan, Christopher J

    2015-03-12

    Recent studies of new particle formation events in the atmosphere suggest that nanoclusters (i.e, the species formed during the early stages of particle growth which are composed of 10(1)-10(3) molecules) may consist of amines and sulfuric acid. The physicochemical properties of sub-10 nm amine-sulfuric acid clusters are hence of interest. In this work, we measure the density, thermostability, and extent of water uptake of <8.5 nm effective diameter dimethylamine-sulfuric (DMAS) nanoclusters in the gas phase, produced via positive electrospray ionization. Specifically, we employ three systems to investigate DMAS properties: ion mobility spectrometry (IMS, with a parallel-plate differential mobility analyzer) is coupled with mass spectrometry to measure masses and collision cross sections for <100 kDa positively charged nanoclusters, two differential mobility analyzers in series (IMS-IMS) are used to examine thermostability, and finally a differential mobility analyzer coupled to an atmospheric pressure drift tube ion mobility spectrometer (also IMS-IMS) is used for water uptake measurements. IMS-MS measurements reveal that dry DMAS nanoclusters have densities of ∼1567 kg/m(3) near 300 K, independent of the ratio of dimethylamine to sulfuric acid originally present in the electrospray solution. IMS-IMS thermostability studies reveal that partial pressures of DMAS nanoclusters are dependent upon the electrospray solution concentration ratio, R = [H2SO4]/[(CH3)2NH]. Extrapolating measurements, we estimate that dry DMAS nanoclusters have surface vapor pressures of order 10(-4) Pa near 300 K, with the surface vapor pressure increasing with increasing values of R through most of the probed concentration range. This suggests that nanocluster surface vapor pressures are substantially enhanced by capillarity effects (the Kelvin effect). Meanwhile, IMS-IMS water uptake measurements show clearly that DMAS nanoclusters uptake water at relative humidities beyond 10% near 300

  14. Development of new heterogeneous catalysts for the decomposition of methanol into hydrogen and carbon monoxide applying high throughput methods; Entwicklung neuer heterogener Katalysatoren zur Spaltung von Methanol in Wasserstoff und Kohlenmonoxid mittels Hochdurchsatz-Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weiss, Torsten

    2008-07-11

    The topic of this thesis has been the development of new heterogeneous catalysts for the decomposition of methanol into hydrogen and carbon monoxide. As an important constraint here, the content of noble metals of the catalysts should be as low as possible. High-throughput-methods were applied in some of the syntheses and experiments to accelerate the development, as, for example, the use of liquid based sol-gel syntheses and the examination of catalyst libraries by spatial resolution gas chromatography. This screening technique allowed to test up to 207 different substances during one single experiment. Then, different combinatorial strategies were applied. First, these methods led to a highly active and stable catalyst in the ternary system of Cu-Ni-Zn, which showed high conversion and selectivity comparable to an industrial reference catalyst. Its activity during an 18 hour long term run was constant in contrast to the reference. Second, an additional approach starting from a broader variety of elements led to a Ce- Ru- and to a Cr-Ru-catalyst. Both of them were highly active in short term experiments, but lost their outstanding performances during long term runs. (orig.) [German] Die vorliegende Arbeit befasste sich mit der Entwicklung neuer heterogener Katalysatoren fuer die Spaltung von Methanol zu Wasserstoff und Kohlenmonoxid, die einen moeglichst geringen Gehalt an Edelmetallen aufweisen sollten. Um diesen Prozess zu beschleunigen, wurden in einem Teil der Synthesen und Experimente Hochdurchsatzmethoden verwendet. Neben der Roboter gestuetzten Sol-Gel-Synthese umfasste dies die Untersuchung von Katalysatorbibliotheken mittels ortsaufgeloester Gaschromatographie, die es ermoeglichte, in einem Experiment bis zu 207 verschiedene Substanzen auf ihre katalytische Aktivitaet zu testen. Unter Anwendung verschiedener kombinatorischer Strategien wurde zunaechst ein sehr aktiver und stabiler Katalysator im ternaeren Cu-Ni-Zn-System entdeckt. Neben Umsaetzen und

  15. Energy report for Bavaria, 1996/97. Data on the development of the Bavarian energy industry, with an energy balance; Energiebericht Bayern 1996/97. Daten zur Entwicklung der bayerischen Energiewirtschaft mit Energiebilanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-04-01

    The report presents the energy balance for Bavaria and provides information on: Bavarian energy industry; structure and development of primary and end-use energy consumption; situation and development of energy sources (electricity, gas, mineral oil, coal, district heating). (orig.) [Deutsch] Der Bericht enthaelt die Energiebilanz Bayern fuer das Berichtsjahr und bietet Informationen zur Energiewirtschaft in Bayern, zur Struktur und Entwicklung des Primaer- und Endenergieverbrauchs und zur Situation und Entwicklung bei den einzelnen Energietraegern (Elektrizitaet, Gas, Mineraloel, Kohle, Fernwaerme). (orig.)

  16. Problem-orientiertes Lernen im virtuellen Raum: Erste Erfahrungen in der Nuklearmedizin [An approach towards problem-based learning in virtual space

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Freudenberg, Lutz S.

    2010-11-01

    Full Text Available [english] Problem-based learning (PBL is an established and efficient approach to sustainable teaching. Here, we describe translation of PBL into the virtual classroom thereby offering novel teaching aspects in the field of Nuclear Medicine. Our teaching approach is implemented on a "moodle" platform and consists of 2 modules: complementary seminar teaching materials and a virtual PBL-classroom, which can be attended via Skype.Over the course of 4 semesters 539 students have accessed our teaching platform. 21 students have participated in the PBL seminar (module 2. After resolving some minor technical difficulties our virtual seminars have evolved into a forum of intense studies, whereby the participating students have learned to become more independent along the workup of the teaching cases. This was reflected in the results of the intra-group presentations and discussions.Quantitative and qualitative evaluation of our moodle-based PBL platform indicates an increasing level of acceptance and enthusiasm by the students. This has initiated discussions about opening our PBL concept to a wider audience within the university and beyond the Nuclear Medicine specialty.[german] Problem-orientiertes Lernen (POL ist eine etablierte und effiziente Methode zur nachhaltigen Lehre. In dem beschriebenen Projekt wurde der Versuch unternommen, das POL-Konzept in den virtuellen Raum zu übertragen, um die Lehre in der Nuklearmedizin zu ergänzen und motivierte Studierende für das Fach zu interessieren. Das Lehrprojekt auf Basis der Lehrplattform „moodle“ besteht aus zwei Teilen: Seminar-begleitende Seiten zur Nachbereitung der Vorlesung und ein virtueller POL-Bereich, in dem über eine Internet-basierte Telefonkonferenz POL-Fälle bearbeitet werden können. Insgesamt haben in vier Semestern 539 Studierende auf die Lehrplattform zugegriffen, von denen 21 an einem POL-Seminar teilgenommen haben. Nach anfänglichen – teils technischen – Schwierigkeiten

  17. Fuel cells in railway systems. Project report; Brennstoffzellen im Schienenverkehr. Projektbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-06-01

    The project report describes the state of the art of fuel cell technology and the specific requirements of railway systems. Potential applications in the state of Schleswig-Holstein are gone into. [German] In diesem Projektbericht wird der Stand der Brennstoffzellentechnik und die Entwicklung von Anforderungen des Schienenverkehrs an diese Technik ermittelt. Darueber hinaus wird untersucht, inwieweit eine Modellregion Schleswig-Holstein zur weiteren Entwicklung der Technik beitragen kann.

  18. Ein Modell zur nachhaltigen Qualitätssteigerung der medizinischen Ausbildung am Beispiel des chirurgischen Reformcurriculums HeiCuMed [A Model for Persistent Improvement of Medical Education as Illustrated by the Surgical Reform Curriculum HeiCuMed

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kadmon, Guni

    2011-05-01

    .[german] Hintergrund: Das Reformcurriculum, Heidelberger Curriculum Medicinale (HeiCuMed, umfasst themenbasierte Rotationsmodule mit täglichen Zyklen von fallbasierten Kleingruppenseminaren, POL-Tutorien, Fertigkeiten- und Kommunikationstraining. Um Engagement und Kontinuität der Dozenten zu ermöglichen, wurden in der chirurgischen Ausbildung Organisationsstrukturen etabliert, die den Dozenten die Unterrichtsvorbereitung und -durchführung erheblich erleichtern. Dazu zählen eine Dozentenschulung, die Standardisierung der Lehrinhalte, technische Unterstützung und die Freistellung der Dozenten von klinischen Aufgaben für die Dauer eines Lehrmoduls. Ziel der Arbeit: Den Erfolg von Heicumed im operativen Themenbereich mit dem des traditionellen Curriculums anhand von studentischen Evaluationen über die Implementierungsphase hinaus zu vergleichen. Methode: Die studentische Evaluation der Lehre im operativen Fachbereich zwischen 1999 und 2008 wurde analysiert. Die Analyse umfasste drei Kohorten (je ~360 Studierende im traditionellen und 13 Kohorten (je ~150 Studierende im Reformcurriculum. Ergebnisse: Die Lehrveranstaltungen in HeiCuMed wurden bezüglich Inhalt, Organisation, Lehrqualität und subjektiven Lernzuwachses signifikant besser evaluiert als im traditionellen Curriculum. Die hohe Bewertung von HeiCuMed hielt bis zum Ende des untersuchten Zeitraums an.Schlussfolgerung: Den studentischen Evaluationen nach fördert ein auf interaktiver Didaktik und aktivem Lernen basiertes Curriculum die subjektiv erlebte erfolgreiche medizinische Ausbildung besser als die traditionelle frontale Wissensvermittlung. Die organisatorische Umsetzung von HeiCuMed in der chirurgischen Lehre ist geeignet, hohe Zufriedenheit von der Qualität eines komplexen modernen Curriculums in einer ausgelasteten chirurgischen Umgebung nachhaltig zu ermöglichen.

  19. Integrating IMS Learning Design and IMS Question and Test Interoperability using CopperCore Service Integration

    NARCIS (Netherlands)

    Vogten, Hubert; Martens, Harrie; Nadolski, Rob; Tattersall, Colin; Van Rosmalen, Peter; Koper, Rob

    2006-01-01

    Please, cite this publication as: Vogten, H., Martens, H., Nadolski, R., Tattersall, C., van Rosmalen, P., & Koper, R. (2006). Integrating IMS Learning Design and IMS Question and Test Interoperability using CopperCore Service Integration. Proceedings of International Workshop in Learning Networks

  20. Integrating IMS LD and IMS QTIv2 using CopperCore Service Integration

    NARCIS (Netherlands)

    Vogten, Hubert

    2006-01-01

    Vogten, H. (2006). Integrating IMS LD and IMS QTIv2 using CopperCore Service Integration. Presentation at International Workshop in Learning Networks for Lifelong Competence Development. March, 30-31, 2006. Sofia, Bulgaria: TENCompetence Conference. Retrieved June 30th, 2006, from

  1. CopperCore Service Integration, Integrating IMS Learning Design and IMS Question and Test Interoperability

    NARCIS (Netherlands)

    Vogten, Hubert; Martens, Harrie; Nadolski, Rob; Tattersall, Colin; Van Rosmalen, Peter; Koper, Rob

    2006-01-01

    Vogten, H., Martens, H., Nadolski, R., Tattersall, C., Rosmalen, van, P., Koper, R., (2006). CopperCore Service Integration, Integrating IMS Learning Design and IMS Question and Test Interoperability. Proceedings of the 6th IEEE International Conference on Advanced Learning Technologies (pp.

  2. Transversal modulation ion mobility spectrometry (IMS) coupled with mass spectrometry (MS): exploring the IMS-IMS-MS possibilities of the instrument.

    Science.gov (United States)

    Vidal-de-Miguel, G; Macía, M; Barrios, C; Cuevas, J

    2015-02-03

    A prototype is introduced based on the transversal modulation ion mobility spectrometry (TMIMS) technique, which provides a continuous output of mobility-selected ions, greatly easing the synchronization between different analyzing stages. In the new architecture, two stages of filtration are used to drastically reduce the background produced by one stage alone. Two-stages TMIMS was coupled with two different atmospheric pressure interface mass spectrometers (MS). The new system enables IMS-IMS-MS analysis and other modes of operation: IMS prefiltration, IMS-IMS, and full transmission mode. It provides a resolving power R > 60 in IMS mode, and R > 40 in each stage of IMS-IMS mode. 2-Propanol vapors were introduced in one of the stages to enhance the mobility variations, and their effect was studied on a set of tetraalkylammonium ions. We found that concentrations as low as 1% (in partial pressure) produce mobility variations as high as 20%, which suggest that IMS-IMS separation using dried N2 (in one stage) and a dopant (in the other stage), could be a very powerful way to enhance the separation capacity of the IMS-IMS prefiltration approach.

  3. MEGAS - multi-electrode gas sensor system. Micromechanical high-temperature sensor system on a Si basis for measurements of nitrogen monoxide concentrations in motor car exhaust. Final report; MEGAS - Multi-Elektroden-Gassensorsystem. Mikromechanisches Hochtemperatur-Sensorsystem aus Silizium-Basis zur Ermittlung von Stickstoffmonoxid-Konzentrationen im Kfz-Abgas. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Junge, S.

    2002-07-01

    The IMSAS is working on an actively heated Si substrate with interdigital structures fo working temperatures up to 550 C and for aggressive working media. The following tasks were achieved: Gas sensor design; Process development and optimisation; Processing of the Si substrate; Optimisation of the sensor substrate. The following problems were encountered: Minimisation of intrinsic stress of the stratified packages; Optimisation of the adhesive strength; Development of a stable sensor heating up to 550 C; Development and optimisation of structuring methods; Combination of thin film and thick film technologies. Resistive gas sensors with titanium-tungsten mixed oxides must be heated to 500 C for fast and sensitive response to a NO atmosphere. The gas sensitivity is strongly temperature-dependent, i.e. gas sensor temperature contro is required. In the case of diesel engine catalytic converters, ambient temperatures are high and vary with the mode of operation and operating time. The sensor temperature must be at least as high as the maximum ambient temperature and must be kept stable at this level. (orig.) [German] Am IMSAS liegt der Schwerpunkt im Bereich der Entwicklung eines aktiv beheizten Siliziumsubstrates mit Interdigitalstrukturen, das Arbeitstemperaturen bis zu 550 C und aggressiven Umgebungsbedingungen standhaelt. Die Arbeitspakete lassen sich grob zusammenfassen: - Designerstellung des Gassensors - Prozessentwicklung und -optimierung - Prozessierung des Siliziumsubstrates - Optimierung des Sensorsubstrates. Aus diesen Schwerpunkten ergeben sich Schwierigkeiten, die im Projektverlauf geloest werden muessen: - Minimierung des intrinsischen Stresses der Schichtpakete - Optimierung der Haftfestigkeit der Schichten/Schichtpakete - Entwicklung einer stabilen Sensorheizung bis 550 C - Entwicklung und Optimierung der Strukturierungsmethoden - Kombination von Duenn- und Dickschichttechnik (Si-Technologie und Siebdruck). Resistive Gassensoren mit Titan

  4. Status reports on the development and application of acoustic emission analysis. Proceedings; Statusberichte zur Entwicklung und Anwendung der Schallemissionsanalyse. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2017-08-01

    The colloquium lectures represent the wide range of applications in acoustic emission analysis and testing in the areas of damage development and damage mechanisms, testing of components, condition monitoring, development of new measuring systems and sensors as well as software development regarding locating methods and signal analysis. One focus of the colloquium is on current hardware and software developments for status monitoring by means of AE monitoring. One of the papers was separately analyzed for this database. [German] Die Vortraege des Kolloquiums repraesentieren das breite Spektrum der Anwendungen der Schallemissionsanalyse und -pruefung in den Bereichen der Schadensentwicklung und Schadensmechanismen, Pruefung von Bauteilen, Zustandsueberwachung, Entwicklung neuer Messsysteme und Sensoren sowie Softwareentwicklung bezueglich Ortungsverfahren und Signalanalyse. Ein Schwerpunkt des Kolloquiums betrifft aktuelle Hard- und Softwareentwicklungen zur Zustandsueberwachung durch AE-Monitoring.

  5. Der Weg zum Java-Profi Konzepte und Techniken für die professionelle Java-Entwicklung

    CERN Document Server

    Inden, Michael

    2015-01-01

    Sie haben bereits Einiges an Erfahrung mit Java und möchten Ihre Entwicklungstätigkeit nun professionalisieren? Oder sind Sie schon auf dem Weg zum Profi, benötigen aber ein Nachschlagewerk, das Ihnen die wichtigen Themen aus der Java-Welt kompakt und kompetent vermittelt? Dieses Buch bietet eine umfassende Einführung in die professionelle Entwicklung und vermittelt Ihnen das notwendige Wissen, um stabile und erweiterbare Softwaresysteme auf Java-SE-Basis zu bauen. Praxisnahe Beispiele helfen dabei, das Gelernte rasch umzusetzen. Neben der Praxis wird viel Wert auf das Verständnis zugrunde liegender Konzepte gelegt. Dabei kommen dem Autor Michael Inden seine umfangreichen Schulungs- und Entwicklererfahrungen zugute - und Ihnen als Leser damit ebenso. Diese Neuauflage wurde durchgehend überarbeitet, aktualisiert und erweitert. Natürlich darf das aktuelle Java 8 nicht fehlen. Verschiedene Kapitel sind Java 8 und seinen Neuerungen gewidmet. Dort wird ein fundierter Einstieg in die umfangreichen Erweit...

  6. ZUR ENTWICKLUNG EINES DEUTSCHSPRACHIGEN MASTERSTUDIENENGANGS, DER ZUR ARBEIT UND BERATUNG IN BILINGUALEN KITAS UND VORSCHULEN QUALIFIZIERT / İKİ DİLLİ ANAOKUL VE ANASINIFLARINA EĞİTMEN VE DANIŞMAN YETİŞTİRECEK ALMANCA YÜKSEK LİSANS PROGRAMININ GELİŞTİRİLM

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bengül Gülay ÇETİNTAŞ

    2016-12-01

    Full Text Available Vorliegender Artikel versteht sich als allererste Anregung zur Entwicklung eines deutschsprachigen Masterstudiengangs, der zur Erziehung oder Beratung in bilingualen Kitas qualifiziert. Er entstand vor dem Hintergrund eines Projekts, das sich auf die Ausarbeitung eines Bachelor- Curriculums für bilinguale frühkindliche Bildung konzentriert, um Erzieherinnen und Erzieher für deutsch-türkische Kitas auszubilden. Zentrales Ziel dieses Projektes ist es, die bilinguale Bildung von Kindern türkischer Herkunft in Deutschland zu fördern. Die im Rahmen dieses Modellprojekts diskutierten Frage- und Problemstellungen haben zu folgenden Überlegungen angeregt: Wäre es nicht sinnvoll über das projektierte Vorhaben eines Bachelor-Studiengangs zur frühkindlichen Bildung hinaus auch einen übernationalen Masterstudiengang zu entwickeln und dann dieses Studienprogramm auch für türkische Kinder in bilingualen Kitas in der Türkei fruchtbar zu machen? Dieser Masterstudiengang würde nicht nur den Markt in Deutschland bedienen. Auch in der Türkei wächst die Nachfrage nach bilingualer Bildung stetig und wird seit geraumer Zeit der monolingualen vorgezogen. Zahlreiche Kindergärten und private Vorschulen konkurrieren stark durch ihr bilinguales Angebot verschiedener Sprachkombinationen. Der angedachte Masterstudiengang würde vor allem auch auf Zuspruch bei den Absolventen der Germanistik und Deutschdidaktik sowie der Absolventen der Vorschulpädagogik stoßen, und diesen neue berufliche Wege eröffnen.

  7. E2eUberIM

    DEFF Research Database (Denmark)

    Wac, Katarzyna; Cummings, Mark; Dey, Jayanta

    2016-01-01

    compose new innovative services, leads to high and exponentially growing integration expenses, and impairs the user experience for deployed services. All this is reducing long-term TNO profits. To meet this challenge, solutions employing network function virtualization (NFV) and software defined......, high-quality services, we propose an innovative end-to-end service management framework called e2eUberIM. This framework contains a scalable, flexible, and volatile information model (UberIM) and a real-time, "organic" communication and storage process (e2eUber). It leverages the proprietary interfaces...... of different vendors, enabling the resulting enhanced operations system environment to automatically and in real-time optimize operational overhead while maximizing the user experience, and quickly field new innovative, composed "any-services" (XaaS). We document the e2eUberIM requirements and its design...

  8. Current status of IMS plasma wave research

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anderson, R.R.

    1982-08-01

    Much progress has been made in plasma wave research as a result of the International Magnetospheric Study (IMS) in all areas from ground-based studies to multiple-satellite observations. Studies in all the areas have contributed to better understanding of the propagation and generation of magnetospheric plasma waves and the impact the waves have on other magnetospheric phenomena. Plasma wave measurements have been used as both local and remote sensing determinations of plasma parameters. The role of plasma waves at the various magnetospheric boundaries has been extensively studied using the IMS sources. Plamsa wave observations during the IMS have tested many existing theories and led to the foundation of many new theories. Several suggestions for future directions of plamsa wave research are offered.

  9. Midlatitude magnetometer chains during the IMS

    International Nuclear Information System (INIS)

    Mcpherron, R.L.

    1982-01-01

    The International Magnetospheric Study (IMS) is an international program to study global problems of magnetospheric dynamics. A key element of the U.S. participation in this program was the establishment of a ground magnetometer network. This network included a number of arrays at high and low latitudes. This report describes three chains established at midlatitudes, including the IMS Midlatitude Chain, the AFGL Magnetometer Network, and the Bell Lab Conjugate Array. Descriptions of the type of equipment, station locations, types of data display, and availability of data for each chain are presented in this report. A major problem of the data analysis phase of the IMS will be reducing selected subsets of these data to a common format. Currently, there are no plans to do this in a systematic manner

  10. Radiological information management system (RadIMS)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oesterling, R.G.; Marko, S.A.; Tschaeche, A.N.

    1991-08-19

    Westinghouse Idaho Nuclear Company, Inc. (WINCO) is developing and implementing an information management system, known as RadIMS, to track and record personnel exposure to ionizing radiation. RadIMS has been designed to fulfill all the requirements of US Department of Energy (USDOE) Order 5480.11, ``Radiation Protection for Occupational Workers.`` This Order requires the contractor to maintain detailed radiation exposure records on all individuals who work at the facility. These records must be retrievable for the entire working life of the individual and be available to other USDOE contractors on request. To meet these general needs, RadIMS provides for retrieval of detailed, comprehensive individual exposure histories as well as the usual online interactions to accomplish day-today radiation protection operations. These two extremes of functionality require different approaches in the WINCO computing environment. The exposure histories include database text, paper, microfilm, and electronic bitmaps.

  11. Radiological information management system (RadIMS)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oesterling, R.G.; Marko, S.A.; Tschaeche, A.N.

    1991-08-19

    Westinghouse Idaho Nuclear Company, Inc. (WINCO) is developing and implementing an information management system, known as RadIMS, to track and record personnel exposure to ionizing radiation. RadIMS has been designed to fulfill all the requirements of US Department of Energy (USDOE) Order 5480.11, Radiation Protection for Occupational Workers.'' This Order requires the contractor to maintain detailed radiation exposure records on all individuals who work at the facility. These records must be retrievable for the entire working life of the individual and be available to other USDOE contractors on request. To meet these general needs, RadIMS provides for retrieval of detailed, comprehensive individual exposure histories as well as the usual online interactions to accomplish day-today radiation protection operations. These two extremes of functionality require different approaches in the WINCO computing environment. The exposure histories include database text, paper, microfilm, and electronic bitmaps.

  12. IMS Seismic and Infrasound Stations Instrumental Challenges

    Science.gov (United States)

    Starovoit, Y. O.; Dricker, I. G.; Marty, J.

    2016-12-01

    The IMS seismic network is a set of monitoring facilities including 50 primary stations and 120 auxiliary stations. Besides the difference in the mode of data transmission to the IDC, technical specifications for seismographic equipment to be installed at both types of stations are essentially the same. The IMS infrasound network comprises 60 facilities with the requirement of continuous data transmission to IDC. The objective of this presentation is to report instrumental challenges associated with both seismic and infrasound technologies. In context of specifications for IMS seismic stations it was stressed that verification seismology is concerned with searching of reliable methods of signal detections at high frequencies. In the meantime MS/mb screening criteria between earthquakes and explosions relies on reliable detection of surface waves. The IMS seismic requirements for instrumental noise and operational range of data logger are defined as certain dB level below minimum background within the required frequency band from 0.02 to 16Hz. The type of sensors response is requested to be flat either in velocity or acceleration. The compliance with IMS specifications may thus introduce a challenging task when low-noise conditions have been recorded at the site. It means that as a station noise PSD approaches the NLNM it requires a high sensitive sensor to be connected to a quiet digitizer which may cause a quick system clip and waste of the available dynamic range. The experience has shown that hybrid frequency response of seismic sensors where combination of flat to velocity and flat to acceleration portions of the sensor frequency response may provide an optimal solution for utilization of the dynamic range and low digitizer noise floor. Vast efforts are also being undertaken and results achieved in the infrasound technology to standardize and optimize the response of the Wind-Noise Reduction System within the IMS infrasound passband from 0.02-4Hz and to deploy

  13. Entwicklung von nanoporösen Gläsern mit kontrollierten Sorptionseigenschaften zur Verbesserung des Innenraumklimas

    OpenAIRE

    Somorowsky, Ferdinand

    2017-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde die prinzipielle Eignung von porösen Vycor®-Gläsern als Feuchteregulierungsmaterial für den Einsatz im Baubereich erarbeitet. Im Speziellen wurden die Einflüsse der Herstellungsparameter auf die Glaseigenschaften entwickelt und optimiert. Die porösen Glasflakes wurden in angepasste Putzsysteme implementiert und praxisnahe Untersuchungen der Wirksamkeit durchgeführt. Unterstützt wurden die Ergebnisse durch auf Messwerten basierte Simulationen des Gebäude...

  14. Entwicklung und lmplementierung von Analysemethoden zum Erfassen vonGeschwindigkeitsfeldem mit dem PIV Verfahren (Development and Implementation of Analytical Methods for Detecting Velocity Fields using PIV- Method)

    Science.gov (United States)

    2016-04-26

    FUNDING NUMBERS Entwicklung und lmplementierung von Analysemethoden zum Erfassen von Geschwindigkeitsfeldem mit dem PIY-Yerfahren (Development and...thesis presents two new analysis methods for the measurement of flow fields using Particle -Image-Yelocimetry (PlY). PlY gives the opportunity of...two photograph ies of the patiicles are taken within a short period of time. In today’s evaluation the translationally shift of the particles is

  15. Am Puls des Wandels - Veränderungskommunikation messen und steuern : Entwicklung und Anwendung eines Controllingansatzes für Veränderungskommunikation.

    OpenAIRE

    Heyder, Daniela

    2014-01-01

    Die Zielsetzung der Arbeit liegt in der Entwicklung und empirischen Anwendung eines Controllingansatzes speziell für die Veränderungskommunikation. Für den Erfolg eines Unternehmens ist kontinuierlicher Wandel von zentraler Bedeutung. So schnell wie sich die Umwelt durch z.B. zunehmenden Wettbewerb, neue Wertvorstellungen oder innovative Technologien verändert, müssen sich die Strategien, Strukturen und Prozesse in Unternehmen sowie immer auch die Mitarbeiter, ihre Denk- und Verhaltensweis...

  16. "Excuse me" and "I'm sorry."

    Science.gov (United States)

    Borkin, Ann; Reinhart, Susan M.

    1979-01-01

    Examines an aspect of colloquial American English in which linguistics and area studies are involved. Analyzes typical errors which lead to misunderstandings and discusses in detail the use of the expressions "excuse me" and "I'm sorry." (IFS/WGA)

  17. Vorberufliche und berufliche Bildung im internationalen Vergleich

    OpenAIRE

    Lauterbach, Uwe

    1987-01-01

    Dieser Artikel behandelt die Themen: Übergang vom Schul- in das Ausbildungs- und Beschäftigungssystem, Vorberufliche Bildung in der Sekundarschule, Berufliche Erstausbildung in den Sekundarschulen in alternierender Form oder durch die Wirtschaft, Typisierung der vorberuflichen und beruflichen Bildung im internationalen Vergleich. (DIPF/Orig.)

  18. Aan de slag met IMS Learning Design

    NARCIS (Netherlands)

    Tattersall, Colin

    2005-01-01

    This presentation (in Dutch) was given at the SURF SiX Educatieve Content meeting in Eindhoven on March 22nd 2005. It gives a brief overview of IMS LD before examining the current state of the art in tooling. Particular attention is given to RELOAD and CopperCore. The presentation is concluded with

  19. Geschlechterstereotype im Einsatz Gender Stereotypes in Action

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Erika Kegyes

    2007-11-01

    Full Text Available Die umfangreiche Monographie gehört zum Forschungsbereich der kritischen angewandten Linguistik (Critical Applied Linguistics und liegt sowohl theoretisch als auch praktisch im Schnittpunkt der gender- und werbesprachlichen Untersuchungen.The extensive monograph belongs to the field of critical applied linguistics and is located both theoretically and practically at the intersection of studies of gender and advertising language.

  20. IMS Learning Design: De stand van zaken

    NARCIS (Netherlands)

    Tattersall, Colin; Manderveld, Jocelyn

    2005-01-01

    Tattersall, C. & Manderveld, J. (2004) IMS Learning Design: De stand van zaken In: Gorissen, P., Manderveld, J., Benneker, F. & Cordewener, B. Leertechnologie in de Lage Landen (pp. 31-33). Utrecht, Stichting Surf. Ook beschikbaar in dspace: http://hdl.handle.net/1820/270

  1. An IMS testbed for SIP applications

    DEFF Research Database (Denmark)

    Caba, Cosmin Marius; Soler, José

    2013-01-01

    The paper presents the design and implementation of an emulation platform for the IP Multimedia Subsystem. The SIP Servlet API v1.1 has been used to implement the final system. The purpose of the emulation is to offer to IMS service developers an environment where they can integrate development...

  2. Innovationspolitik im 6. Kondratieff: Hinterherlaufen oder vorauseilen?

    OpenAIRE

    Siemon, Cord

    2007-01-01

    Akzeptiert man die Theorie der langen Kondratieff-Wellen, so befinden wir uns gegenwärtig im 6. Kondratieff, der auf der Bio- und Nanotechnologie basiert. Wie kann die Volkswirtschaft aus evolutionsökonomischer Sicht an der Kondratieff-Dynamik partizipieren? Welche Rolle kommt dabei der Innovationspolitik zu?

  3. Systeme im Einsatz. Lernmanagement, Kompetenzmanagement und PLE

    NARCIS (Netherlands)

    Kalz, Marco; Schön, Sandra; Lindner, Martin; Roth, Detlev; Baumgartner, Peter

    2011-01-01

    Kalz, M., Schön, S., Lindner, M., Roth, D., & Baumgartner, P. (2011). Systeme im Einsatz. Lernmanagement, Kompetenzmanagement und PLE. In M. Ebner, & S. Schön (Eds.), L3T - Lerhbuch für Lernen und Lehren mit Technologie (pp. 111-118). Graz, Austria: Uni Graz. Available at

  4. Landschaftsökologische Analysen im Königsseeeinzugsgebiet

    OpenAIRE

    Vetter, Mark

    2003-01-01

    Unter der Annahme, dass Anzeichen von Umweltveränderungen durch den Klimawandel besonders in sensiblen, wenig genutzten Hochgebirgsökosystemen gut erkennbar sind, ist im Einzugsgebiet des Königssees im Nationalpark Berchtesgaden ein landschaftsökologisches Projekt unter dem Titel „Landschaftsökologische Analysen im Königsseeeinzugsgebiet“ (LAKE) durchgeführt worden. Hauptziel war die Erfassung, Darstellung und das Ergründen von Ursachen dieser Umweltveränderungen im Energie- und Stof...

  5. Flexible authoring and delivery of online courses using IMS LD

    NARCIS (Netherlands)

    Hermans, Henry; Janssen, José; Koper, Rob

    2014-01-01

    Since the publication of the IMS Learning Design (IMS LD) specification in 2003 many initiatives have been undertaken to build authoring tools that are simple enough to be used by non-technical instructors and teachers. IMS LD’s technical complexity is believed to be a major burden for the adoption

  6. [Kriegsland im Osten Eroberung, Kolonisierung und Militärherrschaft im Ersten Weltkrieg] / Markus Pöhlmann

    Index Scriptorium Estoniae

    Pöhlmann, Markus

    2003-01-01

    Rets.: Vejas Gabriel Liulevicius. Kriegsland im Osten Eroberung, Kolonisierung und Militärherrschaft im Ersten Weltkrieg. Aus dem Amerikanischen von Jürgen Bauer, Edith Nerke und Fee Engemann. Hamburg : 2002

  7. Sedimentology, organic matter and diagenesis of fishscale shales in the molasse basin of upper Austria (Upper Eocene - Lower Oligocene); Sedimentologie, organisches Material und Diagenese des Fischschiefers im oberoesterreichischen Molasse-Becken (Obereozaen - Unteroligozaen)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, H.M. [Inst. fuer Geologie und Palaeontologie der TU Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany); Sachsenhofer, R.F.; Bechtel, A. [Inst. fuer Geowiss. der Montanuniversitaet Leoben, Wien (Austria); Wagner, L.; Polesny, H.

    2002-07-01

    Fishscale shales (Schoeneck Formation) is an important parent rock of petroleum in prealpine molasse. Two different formation models are discussed, i.e. deposition and accumulation of organic matter (a) in a stagnating basin and (b) in a buoyancy zone. Both models were derived from samples, but they provide no information on the lithological and geochemical characteristics of complete fishscale shale sequences. This investigation focused on the vertical and lateral sedimentary development and the diagenetic changes of organic matter in the fishscale shales of upper Austria. Additionally, organic-geochemical data were used for validating the two deposition models. [German] Der Fischschiefer (Schoeneck Formation) stellt ein wichtiges Erdoelmuttergestein der alpinen Vorlandmolasse der. Waehrend seiner Ablagerung im Obereozaen(?)-Unteroligozaen wurde infolge der alpinen Orogenese die Paratethys von der Tethys abgetrennt und der Wasseraustausch zur Tethys eingeschraenkt. Gleichzeitig stroemten kalte Wassermassen ueber die polnische Senke in die Paratethys. Die Ablagerung der organisch-reichen Sedimente wird auf diese veraenderte palaeo-ozeanographische Situation zurueckgefuehrt. Zwei unterschiedliche Modelle werden fuer deren Bildung diskutiert: Ablagerung und Akkumulation von organischem Material in (a) einem stagnierenden Becken oder (b) in einer Auftriebszone. Die bislang diskutierten Modelle beruhen auf Ergebnissen vereinzelter Proben. Jedoch liegen keine Informationen hinsichtlich der lithologischen und geochemischen Charakteristika vollstaendiger Fischschiefer-Abfolgen vor. Es ist das Ziel dieses Beitrages, die vertikale und laterale sedimentaere Entwicklung, sowie die diagenetischen Veraenderungen des organischen Materials im Fischschiefer in Oberoesterreich vorzustellen. Zusaetzlich werden organisch-geochemische Daten eingesetzt, um die beiden vorgestellten Ablagerungsmodelle zu ueberpruefen. (orig.)

  8. The Application of Internal Marketing (IM in a Service Organization

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    R. Sharma

    2013-07-01

    Findings and Strategic Implications. To complement earlier theoretical proposition on IM, the findings indicate that there are several empirical aspects such as “costs, people and concept” which hinder successful implementation of IM. This study proposes several strategic HR recommendations to reduce the “implementation gap” in IM such as to conduct continuous staff training on IM knowledge on regular time intervals, to reduce excessive work load and pressure and engaging staff members in continuous personal development sessions. In addition, the findings reveal that IM training should be given priority to solve “people-oriented” issues.

  9. The HC potential of pre-Westphalian sediments in the North German basin. A synthesis; Das Kohlenwasserstoff-Potential des Praewestfals im norddeutschen Becken. Eine Synthese

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerling, P.; Kockel, F.; Krull, P. [Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Berlin (Germany).]|[Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover (Germany)

    1999-07-01

    It was the aim of the interdisciplinary and interinstitutional research program to investigate the possibilities of HC generation from pre-Westphalian sediments in the North German basin in space and time. Potential source rock horizons exist within all pre-Westphalian structural units in Northern Europe, ranging from Cambrian to the Namurian in age and deposited in different environments. The structural framework of the basement of the North German Permian basin was described, the position of the Variscan outer front newly defined and the maturation history during the Late Palaeozoic, Mesozoic and Cainozoic deciphered. Pyrolysis experiments have shown that HC generation, especially from type III kerogen, is possible even beyond a maturity of 4% Rmax. Detailed geochemical and isotope-geochemical investigations of the natural gases from all North German fields indicate gas contributions from pre-Westphalian sources in special regions (Ems Estuary region, Altmark). By integrating all the results of the study an estimation of the possibilities of pre-Westphalian gas occurrences in Northern Germany could be made and the most promising areas for prospecting have been outlined. (orig.) [Deutsch] Aufgabe des interdisziplinaeren und interinstitutionellen Forschungsvorhabens war es, die Moeglichkeiten der Kohlenwasserstoff-Bildung aus praewestfalen Sedimenten im Norddeutschen Becken in Raum und Zeit zu erkunden. In allen praewestfalen strukturellen Grosseinheiten Nordeuropas existieren potentielle Muttergesteinshorizonte kambrischen bis namurischen Alters aus unterschiedlichen Ablagerungsmilieus. Das strukturelle Inventar des Untergrundes des norddeutschen Permbeckens, der Verlauf der Variszidenfront in Norddeutschland und die Reifungsgeschichte der praewestfalen Muttergesteine im Verlauf der jungpalaeozoischen, mesozoischen und tertiaeren Entwicklung wurden entschluesselt. Pyrolyseversuche zeigten, dass eine KW-Genese, vor allem fuer Kerogen des Typs III, auch jenseits

  10. Bücherhallen Hamburg im rechten Licht

    OpenAIRE

    Keite, Uta; Banduch, Raffael

    2015-01-01

    Die Bücherhallen Hamburg liefern ein Beispiel, auf welche Weise Bibliotheken "grüner" gestaltet werden können. Die Optimierung der Beleuchtung spielte eine entscheidende Rolle im Rahmen der Umbaumaßnahmen, um das kürzlich bezogene Kontorhaus den Anforderungen der Zentralbibliothek anzupassen. In Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Lichtplaner und dem Architekten wurde die Beleuchtung entsprechend der Nutzung und dem Zweck der unterschiedlichen Zonen umgestaltet. Die einzelnen Bibliothek...

  11. THOR Ion Mass Spectrometer instrument - IMS

    Science.gov (United States)

    Retinò, Alessandro; Kucharek, Harald; Saito, Yoshifumi; Fraenz, Markus; Verdeil, Christophe; Leblanc, Frederic; Techer, Jean-Denis; Jeandet, Alexis; Macri, John; Gaidos, John; Granoff, Mark; Yokota, Shoichiro; Fontaine, Dominique; Berthomier, Matthieu; Delcourt, Dominique; Kistler, Lynn; Galvin, Antoniette; Kasahara, Satoshi; Kronberg, Elena

    2016-04-01

    Turbulence Heating ObserveR (THOR) is the first mission ever flown in space dedicated to plasma turbulence. Specifically, THOR will study how turbulent fluctuations at kinetic scales heat and accelerate particles in different turbulent environments within the near-Earth space. To achieve this goal, THOR payload is being designed to measure electromagnetic fields and particle distribution functions with unprecedented resolution and accuracy. Here we present the Ion Mass Spectrometer (IMS) instrument that will measure the full three-dimensional distribution functions of near-Earth main ion species (H+, He+, He++ and O+) at high time resolution (~ 150 ms for H+ , ~ 300 ms for He++) with energy resolution down to ~ 10% in the range 10 eV/q to 30 keV/q and angular resolution ~ 10°. Such high time resolution is achieved by mounting multiple sensors around the spacecraft body, in similar fashion to the MMS/FPI instrument. Each sensor combines a top-hat electrostatic analyzer with deflectors at the entrance together with a time-of-flight section to perform mass selection. IMS electronics includes a fast sweeping high voltage board that is required to make measurements at high cadence. Ion detection includes Micro Channel Plates (MCP) combined with Application-Specific Integrated Circuits (ASICs) for charge amplification, discrimination and time-to-digital conversion (TDC). IMS is being designed to address many of THOR science requirements, in particular ion heating and acceleration by turbulent fluctuations in foreshock, shock and magnetosheath regions. The IMS instrument is being designed and will be built by an international consortium of scientific institutes with main hardware contributions from France, USA, Japan and Germany.

  12. Gestaltung zeit- und sicherheitskritischer Warnungen im Fahrzeug

    OpenAIRE

    Fricke, Nicola

    2009-01-01

    Heutige Fahrzeuge beinhalten eine Reihe technischer Unterstützungsangebote, die dem Fahrer bei der Ausführung seiner Fahraufgabe und weiteren Nebentätigkeiten assistieren. In der Interaktion mit diesen Systemen können jedoch erhebliche Probleme auftreten, vor allem im Zusammenspiel der verschiedenen Funktionen. Besonders für zeit- und sicherheitskritische Information, wie z. B. bei Kollisionswarnungen, ist es unbedingt erforderlich, dass derartige Meldungen informativ, aber auch einfach und s...

  13. Toward an Intelligent Ion Mobility Spectrometer (IMS)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Timothy R. McJunkin; Jill R. Scott; Carla J. Miller

    2003-07-01

    The ultimate goal is to design and build a very smart ion mobility spectrometer (IMS) that can operate autonomously. To accomplish this, software capable of interpreting spectra so that it can be used in control loops for data interpretation as well as adjusting instrument parameters is being developed. Fuzzy logic and fuzzy numbers are used in this IMS spectra classification scheme. Fuzzy logic provides a straight forward method for developing a classification/detection system, whenever rules for classifying the spectra can be described linguistically. Instead of using 'max' and 'min' values, the product of the truth values is used to determine class membership. Using the product allows rule-bases that utilize the AND function to allow each condition to discount truth value in determining membership, while rule-bases with an OR function are allowed to accumulate membership. Fuzzy numbers allow encapsulation of the uncertainties due to ion mobility peak widths as well as measured instrumental parameters, such as pressure and temperature. Associating a peak with a value of uncertainty, in addition to making adjustments to the mobility calculation based on variations in measured parameters, enables unexpected shifts to be more reliably detected and accounted for; thereby, reducing the opportunity for 'false negative' results. The measure of uncertainty is anticipated to serve the additional purpose of diagnosing the operational conditions of the IMS instrument.

  14. Grand Prix Eurovision: Eine Fankultur im Medienzeitalter

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz Moser

    2017-06-01

    Full Text Available Der Grand Prix Eurovision ist seit Jahrzehnten eine der bekanntesten Unterhaltungssendungen im europäischen Raum. Dennoch erregte es Verwunderung, wenn der Schreibende Bekannten darüber berichtete, daß dies ein Forschungsgegenstand sei. Wurde von Interviews mit Grand Prix-Fans erzählt, so fielen schnell Aussagen wie: „Wie kann man sich nur für so etwas Abseitiges und Triviales wie den Grand Prix interessieren“. Dennoch bin ich der Meinung, daß Fankulturen für die entstehende Mediengesellschaft ein nicht unwichtiges Forschungsthema darstellen. Zwar geht es nicht um eine medienpädagogische Fragestellung im engeren Sinne; die Fans des Grand Prix Eurovision sind dem Jugendalter längst entwachsen. Dennoch handelt es sich bei Fangemeinschaften um Phänomene, die im Rahmen von Jugend- und Kinderkulturen von besonderer Relevanz sind. So meint Winter (1997, daß jugendliche Fanwelten eine bedeutende Rolle als Kristallisationspunkte kultureller Differenzierung spielen: ,Die Zugehörigkeit zu einer Fan weit ist Teil der jugendlichen Lebensbewältigung in der Postmoderne, denn in der Gemeinschaft der Fans können Jugendliche emotionale Allianzen eingehen, außeralltäglichen Beschäftigungen nachgehen, expressive Identitätsmuster gemeinschaftlich realisieren und sich mit ihrer Lebenssituation als Heranwachsende auseinandersetzen“ (Winter 1997, S. 51f..

  15. Toward an Intelligent Ion Mobility Spectrometer (IMS)

    International Nuclear Information System (INIS)

    McJunkin, Timothy R.; Scott, Jill R.; Miller, Carla J.

    2003-01-01

    The ultimate goal is to design and build a very smart ion mobility spectrometer (IMS) that can operate autonomously. To accomplish this, software capable of interpreting spectra so that it can be used in control loops for data interpretation as well as adjusting instrument parameters is being developed. Fuzzy logic and fuzzy numbers are used in this IMS spectra classification scheme. Fuzzy logic provides a straight forward method for developing a classification/detection system, whenever rules for classifying the spectra can be described linguistically. Instead of using 'max' and 'min' values, the product of the truth values is used to determine class membership. Using the product allows rule-bases that utilize the AND function to allow each condition to discount truth value in determining membership, while rule-bases with an OR function are allowed to accumulate membership. Fuzzy numbers allow encapsulation of the uncertainties due to ion mobility peak widths as well as measured instrumental parameters, such as pressure and temperature. Associating a peak with a value of uncertainty, in addition to making adjustments to the mobility calculation based on variations in measured parameters, enables unexpected shifts to be more reliably detected and accounted for; thereby, reducing the opportunity for 'false negative' results. The measure of uncertainty is anticipated to serve the additional purpose of diagnosing the operational conditions of the IMS instrument.

  16. The driver in the 21st century. Demands, applications, aspects of man-machine systems. Lectures; Der Fahrer im 21. Jahrhundert. Anforderungen, Anwendungen, Aspekte fuer Mensch-Maschine-Systeme. Plenarvortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    A high grade of mobility is the basis of our economic development. The innovations in the automotive- and deliver industry lead to different fulfillments of customer expectations on vehicle operation. Also in the railway sector increasing requirements on the operators involve a change of view within design of man-machine interfaces. The transmission of information and transfer of reactions require advanced and balanced concepts for operating and monitoring of modern automobiles. The integral connection of competence in technology, design and ergonomics, sense- and traffic psychology as well as legal problems lead to new challenges and possibilities. (GL) [German] Der Fahrer im 21. Jahrhundert - Anforderungen, Anwendungen, Aspekte fuer Mensch-Maschine-Systeme - unter diesem Motto wird die interessante Fachtagung ''Der Fahrer im 21. Jahrhundert'' fortgefuehrt. Ein hohes Mass an Mobilitaet ist Grundlage unserer wirtschaftlichen Entwicklung. Die Innovationen in der Automobil- und Zuliefererindustrie fuehren zu einer differenzierten Erfuellung der Kundenerwartungen an die Bedienung der Fahrzeuge. Auch im Bereich Bahn bedingen die steigenden Anforderungen an die Fahrzeugfuehrer ein Umdenken bei der Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstelle. Die Vermittlung von Informationen und die Umsetzung adaequater Reaktionen erfordern neue und ausgewogene Konzepte fuer das Bedienen und Beobachten moderner Fahrzeuge. Die integrale Verbindung von Kompetenz in Technologie, Design und Ergonomie, Wahrnehmungs- und Verkehrspsychologie sowie rechtlichen Fragestellungen fuehren hier zu neuen Herausforderungen und Moeglichkeiten. Die Tagung moechte wieder visionaere Loesungsansaetze aufzeigen und auch das Machbare diskutieren. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit namhaften Referenten aus Industrie und Wissenschaft, Fach- und Fuehrungskraeften zu sprechen und auf dieser Veranstaltung neue Bedien- und Informationskonzepte, Teilloesungen fuer die unterschiedlichen Fahraufgaben

  17. Architektur osmanischer Karawanseraien:Stationen des Fernverkehrs im Osmanischen Reich

    OpenAIRE

    Wimmel, Robin

    2016-01-01

    Karawanseraien, Herbergsbauten entlang von Fernrouten, stellten eine der wichtigsten Baugattungen im Orient dar. Die Hauptgruppen werden heute üblicherweise nach islamischen Dynastien unterschieden. Besonders zu Karawanseraien der Ayyubiden und Mamluken in Großsyrien, der anatolischen Seldschuken und der Safawiden im Gebiet des Iran liegen auf die Erfassung der gesamten Gruppen zielende Studien vor. Hier bestand bezüglich im Kontext osmanischer Herrschaft erbauter Karawanseraien bisher eine L...

  18. Admission Control Methods in IMS Networks

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michal Cuba

    2016-01-01

    Full Text Available The article deals with solving the problem of ensuring Quality of Service (QoS in IP Multimedia Subsystem (IMS networks. Admission Control methods (AC are used to prevent network congestion and the decrease of QoS. The main function of AC is to maximize utilization of network resources and to ensure the level of QoS. Four methods were chosen for comparison. These methods are described in the main part of the article. The last part deals with simulations of these methods in the software MATLAB.

  19. Admission Control Methods in IMS Networks

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Erik Chromy

    2016-09-01

    Full Text Available In this paper we present admission control methods for IMS network. The task of RACS block is to accept or reject new connection into the network. The main goal of the admission control method is to ensure the Quality of Service not only for new connection but also for already accepted connections. We discuss and compare three admission control algorithms in the paper from the qualitative parameters point of view.

  20. Modellierung von Anwenderverhalten im Social Semantic Web

    Science.gov (United States)

    Ulbrich, Armin; Höfler, Patrick; Lindstaedt, Stefanie

    Ziel dieses Kapitels ist es, gemeinsame Verwendungsszenarien des Semantic Web und des Social Web zu identifizieren und zu benennen. Dabei wird ein Teilaspekt des Themengebiets im Detail betrachtet: die Nutzung von Services, die Beobachtungen des Verhaltens von Anwendern analysieren, um daraus maschinell interpretierbare Informationen zu erhalten und diese als Modelle zu organisieren. Es werden zunächst einige Eigenschaften und Unterscheidungsmerkmale von Anwenderverhalten und organisierten Modellen dargestellt. Anschließend wird der mögliche wechselseitige Nutzen von Anwenderverhalten und Modellen diskutiert. Den Abschluss bildet eine Betrachtung einiger exemplarischer Software-Services, die heute schon verwendet werden, um Anwenderverhalten in Modelle überzuführen.

  1. Anwaltsvertragshaftung - Pflichtverletzung und Verschulden im neuen Schuldrecht

    OpenAIRE

    Karg, Thomas

    2004-01-01

    Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit der vertraglichen Haftung des Anwalts und den Veränderungen, die sich durch die Schuldrechtsreform vom 01.01.2002 ergeben haben - insbesondere im Recht der Leistungsstörungen. Der Hauptteil untergliedert sich in zehn Kapitel. Zunächst wird ein kurzer Überblick über den Beruf des Anwalts einschließlich den historischen Wurzeln gegeben. Daran schließen sich die Einordnung des Anwaltsvertrages in das System des BGB sowie allgemeine und anwaltspez...

  2. Kriminologie und Kriminalistik im Zugriff der Geschichtswissenschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter-Alexis Albrecht

    2007-01-01

    Full Text Available Rezensierte Werke:Silviana Galassi, Kriminologie im Deutschen Kaiserreich. Geschichte einer gebrochenen Verwissen­schaftlichung, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2004, 452 S., ISBN 3-515-08352-9; Peter Becker, Dem Täter auf der Spur. Eine Geschichte der Kriminalistik, Darmstadt: Primus Verlag 2005, 287 S., ISBN 3-89678-275-4; Peter Becker, Richard F. Wetzell (Hg., Criminals and their Scientists. The History of Criminology in International Perspective, Cambridge: Cambridge University Press 2006, 492 S., ISBN 0-521-81012-4

  3. Ion Mobility Spectrometer / Mass Spectrometer (IMS-MS)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hunka, Deborah E. [Sandia National Lab. (SNL-NM), Albuquerque, NM (United States); Austin, Daniel [Sandia National Lab. (SNL-NM), Albuquerque, NM (United States)

    2005-10-01

    The use of Ion Mobility Spectrometry (IMS)in the Detection of Contraband Sandia researchers use ion mobility spectrometers for trace chemical detection and analysis in a variety of projects and applications. Products developed in recent years based on IMS-technology include explosives detection personnel portals, the Material Area Access (MAA) checkpoint of the future, an explosives detection vehicle portal, hand-held detection systems such as the Hound and Hound II (all 6400), micro-IMS sensors (1700), ordnance detection (2500), and Fourier Transform IMS technology (8700). The emphasis to date has been on explosives detection, but the detection of chemical agents has also been pursued (8100 and 6400).

  4. [Bernt Ahrenholz : Verweise mit Demonstrativa im Gesprochenen Deutsch...] / Klaus Geyer

    Index Scriptorium Estoniae

    Geyer, Klaus

    2008-01-01

    Arvustus: Ahrenholz, Bernt. Verweise mit Demonstrativa im gesprochenen Deutsch : Grammatik, Zweitspracherwerb und Deutsch als Fremdsprache. Berlin ; New York : de Gruyter, 2007. (Linguistik - Impulse & Tendenzen ; 17)

  5. The Investment Model Scale (IMS): further studies on construct validation and development of a shorter version (IMS-S).

    Science.gov (United States)

    Rodrigues, David; Lopes, Diniz

    2013-01-01

    The Investment Model (IM; Rusbult, 1980, 1983) has been widely used to study the development and maintenance of romantic relationships. Its components--satisfaction, quality of alternatives, investment size and commitment--are operationalized in the Investment Model Scale (IMS; Rusbult, Martz, & Agnew, 1998). Given its importance for personal relationships literature, this article presents the adaptation and validation of the IMS to Portugal, and the development and validation of a shorter version, the IMS-S. A confirmatory factor analysis replicates the IMS's original four factors structure. A similar structure was found for the IMS-S. For both versions, results show the instruments to have validity and good reliability. Results are discussed considering the scales' importance for studying romantic relationships.

  6. Development of a sodium heat pipe solar receiver with hybrid drive for dish/Stirling systems for decentralised electricity supply. Final report; Entwicklung eines hybridbetriebenen Natrium-Heat Pipe Solarreceivers fuer Dish/Stirling-Systeme zur dezentralen Stromversorgung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Laing, D.

    1997-03-01

    Design der zweiten Generation hybrider Heat Pipe Receiver fuer das weiterentwickelte 10 kW Dish/Stirling System von Schlaich Bergermann und Partner und L. and C. Steinmueller konnten die wesentlichen kritischen Punkte aus dem ersten Design eliminiert oder verbessert werden. Der Receiver wird im Rahmen des EU-Projektes HYHPIRE weiterentwickelt. Hierbei wird auch ein speziell angepasster Brenner entwickelt, der nach dem Vormischprinzip arbeitet. Fuer die Entwicklung neuartiger Kapillarstrukturen auf der Basis des Hochfrequenz-Plasmaspritzens wurden nach Aufbau und Adaption der Anlage erste Proben erstellt, wobei die wesentlichen Anlagenparameter ausgetestet wurden. Verschiedene Pulver und Partikelfraktionen wurden eingesetzt. Die Proben wiesen bereits eine dreidimensionale Porositaet und Kapillaritaet mit Wasser auf. (orig.)

  7. Entwicklung von Landnutzungsszenarien für landschaftsökologische Fragestellungen

    Science.gov (United States)

    Fritsch, Uta

    2002-04-01

    Die Landschaften Mitteleuropas sind das Resultat einer langwierigen Geschichte menschlicher Landnutzung mit ihren unterschiedlichen, z.T. konkurrierenden Nutzungsansprüchen. Durch eine überwiegend intensive Beanspruchung haben die direkten und indirekten Auswirkungen der Landnutzung in vielen Fällen zu Umweltproblemen geführt. Die Disziplin der Landschaftsökologie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Konzepte für eine nachhaltige Nutzung der Landschaft zu entwickeln. Eine wichtige Fragestellung stellt dabei die Abschätzung der möglichen Folgen von Landnutzungsänderungen dar. Für die Analyse der relevanten Prozesse in der Landschaft werden häufig mathematische Modelle eingesetzt, welche es erlauben die Landschaft unter aktuellen Verhältnissen oder hinsichtlich veränderter Rahmenbedingungen zu untersuchen. Die hypothetische Änderung der Landnutzung, die als Landnutzungsszenario bezeichnet wird, verkörpert eine wesentliche Modifikation der Rahmenbedingungen, weil Landnutzung mageblich Einfluss auf die natürlichen Prozesse der Landschaft nimmt. Während die Antriebskräfte einer solchen Änderung überwiegend von sozio-ökonomischen und politischen Entscheidungen gesteuert werden, orientiert sich die exakte Verortung der Landnutzungsänderungen an den naturräumlichen Bedingungen und folgt z.T. erkennbaren Regeln. Anhand dieser Vorgaben ist es möglich, räumlich explizite Landnutzungsszenarien zu entwickeln, die als Eingangsdaten für die Modellierung verschiedener landschaftsökologischer Fragestellungen wie z.B. für die Untersuchung des Einflusses der Landnutzung auf den Wasserhaushalt, die Erosionsgefahr oder die Habitatqualität dienen können. Im Rahmen dieser Dissertation wurde das rasterbasierte deterministische Allokationsmodell luck (Land Use Change Scenario Kit) für die explizite Verortung der Landnutzungsänderungen entwickelt. Es basiert auf den in der Landschaftsökologie üblichen räumlichen Daten wie Landnutzung, Boden sowie Topographie

  8. Testování technologie IMS

    OpenAIRE

    Kuběna, Pavel

    2010-01-01

    Tato bakalářská práce se zabývá technologií IMS, což je standard definující architekturu pro poskytování multimediálních služeb. V teoretické části je uveden obecný popis technologie, architektura a stručný popis prvků, používané protokoly. Praktická část je věnována prostředí Open IMS Core a testování sítě navržené podle získaných teoretických znalostí. Jedná se především o popis a rozbor registračního procesu, přenosu hlasu, to znamená hovoru mezi dvěma uživateli, přenosu textu a videohovor...

  9. Im Bild sprechen: Cixous Visual Instruction: Cixous

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jens E. Sennewald

    2006-03-01

    Full Text Available Gemeinsam von Künstlern und Wissenschaftlern/Philosophen erstellte Bücher sind selten und nicht immer erfolgreich. Eines der Fährnisse ist das Verhältnis zwischen bildlichen und schriftlichen Anteilen: Nicht selten wird der künstlerische Anteil zur Illustration der dominierenden Schrift. Eine Neupositionierung des Bildes im Buch ist nun der amerikanischen Künstlerin Roni Horn gelungen. Mehr als „sujet“ ihres Buches, ist die französische Philosophin Hélène Cixous gleichsam instruierende „Stimme“, die im Bild aufscheint. Horn hat dadurch zugleich – einmal mehr – das Phantasma unmittelbarer Abbildhaftigkeit des Fotos dekonstruiert und der philosophischen Position Cixous‘ durch das Bild eine Dimension hinzugefügt.Books created through a combined effort between artists and scholars occur seldom and are not always successful. A particular imbalance is found in the relationship between image and text: often the visual components serve merely to illustrate the more dominant text. The American artist Roni Horn has finally repositioned the importance of images in books. The voice of French philosopher Hélène Cixous is not merely the “sujet” of Horn’s book, but her instructive voice appears simultaneously in “image.” Horn thus both deconstructs the chimera of the photo’s ability to immediately visually depict the real and also adds a new dimension to Cixous’ philosophic position with her images.

  10. Long-term perspectives of technical and social development in Germany. Visions for research and technology policy; Langfristige Perspektiven technischer und gesellschaftlicher Entwicklung in Deutschland. Visionen fuer die Forschungs- und Technologiepolitik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baron, W.; Zweck, A.

    1995-12-01

    This publication contains six contributions discussing the medium- and long-term perspectives of technical, social and economic development in Germany. (UA) [Deutsch] Die vorliegende Publikation enthaelt 6 Vortraege, die sich mit mittel- und langfristigen Perspektiven der technischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland befassen. (UA)

  11. Unterrichtsentwurf: Die Entwicklung eines nationalen Identitätsbewusstseins in den von Napoleon besetzten Ländern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Natalie Fridrich

    2012-05-01

    Full Text Available Nathalie Friedrichs proposes the following lesson plan for the senior classes of the German Gymnasium (grammar-school: „Die Entwicklung eines nationalen Identitätsbewusstseins in den von Napoleon besetzten Ländern“ (The Development of a National Sense of Identity in the Countries Occupied by Napeoleon.The central question, however, is whether this new German national consciousness at the dawn of the 19th century can be traced back to Napoleon’s reign in the Rhineland region or whether it emerged during the wars of liberation as a result of a firm rejection of Napoleon.The following materials will be given to the pupils beforhand: A short preparatory text with essential background information, a pithy quote , and two historical sources, namely the appeal of Ludwig Adolf Peter Graf von Sayn-Wittgenstein to support the war of liberation, and another more francophile source by the physician Adolf Kußmaul. The latter source points in the direction of a positive experience during the time of French occupation and therefore relativises the claim of a German patriotism as a direct result of the war against France. From a didactical viewpoint, the lesson aims to develop the prerequisites for a critical analysis of historical source texts and different points of view on the topic. Finally, a table listing the respective pros and cons of the Napoleonic arguments is sketched out, visualising the perspectives of the students and leading to the final discussion, which should produce answers to the questions of the role of Napoleon for the Germans.

  12. Development of biodegradable materials on the basis of renewable materials, starch, vegetable oils and natural fibres. Part 3: Derivation of starch of DS = 0.3 to 2.5. Final report; Entwicklung biologisch abbaubarer Werkstoffe auf der Basis nachwachsender Rohstoffe, Staerke, Pflanzenoel und Naturfasern. T. 3: Derivatisierung der Staerke von DS=0,3 bis 2,5. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engelmann, G.; Lang, J.; Rafler, G.

    2002-01-01

    The last few years have seen rapid developments in the field of starch use in the polymer sector. Destructured starch, with suitable modifiers, can be processed into foils and formed parts by thermoplastic methods. Their properties during processing and use differ from those of conventional plastics, however. The main reason for this is the structural hydrophilia of starch and starch products, which reduces their technical applications. In this project, the fundamentals for starch-based materials with better material characteristics are to be developed in order to improve the chances of these economically and ecologically attractive materials on the market and enhance their range of applications. [German] In den letzten Jahren haben die Entwicklungen auf dem Gebiet des Staerkeeinsatzes im Polymersektor erhebliche Fortschritte gemacht. Destrukturierte Staerken lassen sich heute unter Zusatz geeigneter Modifikatoren nach bekannten Formgebungsverfahren thermoplastisch zu Folien und Formkoerpern verarbeiten. Das Eigenschaftsprofil der staerkebasierenden Materialien entspricht jedoch nicht demjenigen konventioneller Kunststoffe. Dies betrifft sowohl die Gebrauchs- als auch die Verarbeitungseigenschaften. Wesentliche Ursache dieser fuer viele Applikationen unzureichenden Materialeigenschaften ist die strukturbedingte Hydrophilie von Staerken und daraus hergestellten Produkten. Diese Hydrophilie fuehrt dann zu einer hohen Feuchtigkeitsempfindlichkeit von staerkebasierenden Materialien, die ihre Einsatzmoeglichkeiten in technischen Bereichen erheblich einschraenkt. In dem durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe gefoerderten Verbundprojekt ''Entwicklung bioabbaubarer Werkstoffe auf der Basis nachwachsender Rohstoffe, Staerke und Pflanzenoel'' sollen deshalb Grundlagen fuer staerkebasierende Werkstoffe bzw. Werkstoffkomponenten mit deutlich verbesserten Materialeigenschaften erarbeitet werden, um die Chancen dieser wirtschaftlich und oekologisch

  13. Development and testing of high temperature-vector-SQUID conductor-magnetometers for the electro-magnetic exploration of our deposits. Final report; SQUID-Anwendungen - Entwicklung und Erprobung von Hochtemperatur-Vektor-Supraleiter SQUID-Magnetometern fuer die elektromagnetische Exploration von Lagerstaetten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matzander, U.; Friedrichs, B.

    2000-03-01

    Aim of the was the development of a prototype of a 3 axis HTc SQUID magnetometer for the geophysical exploration. The prototype was tested during the project in Germany and in China. Metronix task was the supervision of the development with the direction that the sensor can be used for field measurements and that the manufacturing costs will be acceptable. For magnetotelluric measurements (MT/CSAMT) further development is required to enhance the drift and noise properties of the sensor. The advantages in the geophysical TEM exploration are: greater sounding depth and good conductors (ore bodies) can be penetrated completely; the thickness of the resource can be estimated this way. At the same time the measuring time can be reduced tremendously because of the better signal to noise ratio. The productivity of the measuring campaign increases. If due to further developments coils systems can be replaced in total by the SQUID, SQUID systems will dominate the TEM market. (orig.) [German] Ziel des Projektes war es, einen Prototyp eines 3-achsigen HTc SQUIDS zur Verfuegung zu haben, welcher die Anforderungen fuer geophysikalische Messungen erfuellt. Dieser Prototyp wurde im Laufe des Projektes in Deutschland und China getestet. Die Rolle der Firma Metronix in diesem Projekt war die Einflussnahme auf die Entwicklung in der Form, dass zum einen die aus der Feldmesstechnik resultierenden Anforderungen beruecksichtigt werden, zum anderen auf eine spaetere kostenguenstige Herstellung geachtet wird. Bei magnetotellurischen Messungen (MT/CSAMT) besteht weiterer Bedarf an Verbesserungen hinsichtlich der Drift- und Rauscheigenschaften des Sensors. Fuer die geophysikalische Exploration in der TEM ergeben sich folgende Vorteile: die Erkundungstiefe ist groesser und gute Leiter (Erzkoerper) koennen vollstaendig durchteuft werden; damit kann die Maechtigkeit des Vorkommens bestimmt werden. Gleichzeitig kann auf Grund des besseren Signal / Rauschverhaeltnisses die Messzeit deutlich

  14. Die Entwicklung des Innovationsmanagements an der Universitätsbibliothek Bern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petra Redmond

    2015-11-01

    Full Text Available Das Innovationsmanagement dient der aktiven Gestaltung von Wandlungsprozessen, welche es der Bibliothek ermöglichen, rasch auf das sich schnell verändernde Bibliotheksumfeld zu reagieren. Innovativ sein heisst folglich auch, sich ständig zu verändern. Somit sollen sich auch im Innovationsmanagement Prozesse, Strukturen und Schwerpunkte stetig wandeln können und daher sollten sie laufend evaluiert werden. Aus diesem Grund wurde zu Beginn des Innovationsmanagements an der Universitätsbibliothek Bern beschlossen, nach zwei Jahren eine erste Evaluation durchzuführen, um die Prozesse und Kernaufgaben der aktuellen Situation anpassen zu können. Die Ergebnisse zeigten, dass eine stärkere Fokussierung auf strategische Handlungsschwerpunkte und die Förderung der internen Innovationskultur notwendig sind. Als neuen Schwerpunkt setzt die UB Bern nun auf die Implementierung einer systematischen Kundenforschung. Mögliche weitere Erfolgsfaktoren für ein gelingendes Innovationsmanagement sind die enge Verknüpfung zum Projektmanagement und die Einführung eines Produktmanagements. Innovation Management is actively shaping processes which will enable libraries to respond to rapidly changing environments. Being innovative means, therefore, being able to adapt to change and disruption. Processes, structures and focuses in innovation management are also subjected to change and, as a consequence, should be constantly evaluated. For this reason, at the beginning of the implementation of innovation management at University Library Bern the decision had been taken to perform an evaluation after 2 years in order to adjust the processes and core functions to the current situation. The results highlighted that both a stronger focus on strategic priorities and the promotion of internal culture of innovation are necessary. For this purpose, UB Bern focuses on the implementation of a systematic customer research. Other possible factors for successful innovation

  15. Development of a low-level radon reference chamber; Entwicklung einer Low-Level-Radon-Referenzkammer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linzmaier, Diana

    2013-01-04

    dissemination of the unit Bq/m{sup 3}, a large volume transfer standard was developed. The transfer standard consists of a multiwire im pulse ionisation chamber as weil as the respective developed electronic measuring equipment and the corresponding software. With the multiwire impulse ionisation chamber, {alpha}-particles in dependency of the energy are detected. Out of the measured {alpha}-energy spectra an activity concentration is determined. The calibration of the multiwire impulse ionisation chamber is performed via a primary standard. The multiwire impulse ionisation chamber is now available as a secondary standard and is used for the calibration of commercial measurement devices. At one of the first calibrations of a commercial device a relative uncertainty of 3.5 % for k=2 for the calibration factor at 200 Bq/m{sup 3} has been achieved.

  16. Thermal Degradation Study of IM7/DMBZ-15 High Temperature Composite by TGA/FTIR

    National Research Council Canada - National Science Library

    Nadler, Melvin

    2003-01-01

    (U) High temperature graphite composites such as IM7/8552 epoxy, IM7/5250 BMI, and IM7/DMBZ-15 polyimide show blistering and/or "catastrophic" delamination when rapidly heated to temperatures above...

  17. The future of the IMS Learning Design specification: a critical look

    NARCIS (Netherlands)

    Sloep, Peter

    2009-01-01

    P. B. Sloep (2009). The future of the IMS Learning Design specification: a critical look. Presentation at the IMS Learning Design seminar 'The future of IMS Learning Design'. December, 10, 2009, Wollongong, Australia: University of Wollongong.

  18. [Einheit und Vielfalt in der Rechtsgeschichte im Ostseeraum] / Marelle Leppik

    Index Scriptorium Estoniae

    Leppik, Marelle

    2013-01-01

    Arvustus: Einheit und Vielfalt in der Rechtsgeschichte im Ostseeraum. Unity and plurality in the legal history of the Baltic Sea area Sechster Rechtshistorikertag im Ostseeraum, 3.-5. Juni 2010 Tartu (Estland) / Riga (Lettland9. Hrsg. von Marju Luts-Sootak, Sanita Osipova und Frank L. Schäfer. (Rechtshistorische Reihe, Bd. 428.) Land. Frankfurt am Main u. a. 2012

  19. Translating the IM behaviour of munitions to operational consequences

    NARCIS (Netherlands)

    Hooijmeijer, P.A.; Scholtes, J.H.G.; Voort, M.M. van der

    2012-01-01

    A recent study was dedicated to relate the behaviour of Insensitive Munitions (IM) to an operational context. At TNO, a toolbox with a series of engineering tools is under study. These tools focus on the mechanisms that occur due to a range of IM threats and that transfer the effects from a reacting

  20. Information Management System (Ims) For Gender Mainstreaming In ...

    African Journals Online (AJOL)

    Information Management System (IMS) is an essential tool in supporting the provision of information needed for planning and decision making in any organization. Proper IMS facilitates the smooth flow of information both vertical and horizontal. This paper presents the findings of a survey on information needs of the Gender ...

  1. Entwicklung von Extraktions- und Absorptionssystemen auf Basis ionischer Flüssigkeiten für die Entschwefelung von Kohlenwasserstoffen

    OpenAIRE

    Kuhlmann, Esther

    2008-01-01

    Da die Anforderungen an den Schwefelgehalt der fossilen Brennstoffe - nicht zuletzt durch gesetzliche Richtlinien bezüglich der Schadstoffemissionen - im Laufe der Zeit ständig gestiegen sind, sind effektive Entschwefelungsverfahren für fossile Brennstoffe von hohem Interesse. Die derzeitige Entschwefelungstechnologie basiert auf dem HDS-Verfahren, alternative Verfahren sind aber wünschenswert, insbesondere wenn Anwendungen einen Schwefelgehalt von weit unter 10 ppm erforderlich machen. Daher...

  2. Support interoperability and reusability of emerging forms of assessment: Some issues on integrating IMS LD with IMS QTI

    NARCIS (Netherlands)

    Miao, Yongwu; Boon, Jo; Van der Klink, Marcel; Sloep, Peter; Koper, Rob

    2009-01-01

    Miao, Y., Boon, J., Van der Klink, M., Sloep, P. B., & Koper, R. (2011). Support interoperability and reusability of emerging forms of assessment: Some issues on integrating IMS LD with IMS QTI. In F. Lazarinis, S. Green, & E. Pearson (Eds.), E-Learning Standards and Interoperability: Frameworks

  3. Antarctic observations available for IMS correlative analyses

    International Nuclear Information System (INIS)

    Rycroft, M.J.

    1982-01-01

    A review is provided of the wide-ranging observational programs of 25 stations operating on and around the continent of Antarctica during the International Magnetospheric Study (IMS). Attention is given to observations of geomagnetism, short period fluctuations of the earth's electromagnetic field, observations of the ionosphere and of whistler mode signals, observational programs in ionospheric and magnetospheric physics, upper atmosphere physics observations, details of magnetospheric programs conducted at Kerguelen, H-component magnetograms, magnetic field line oscillations, dynamic spectra of whistlers, and the variation of plasmapause position derived from recorded whistlers. The considered studies suggest that, in principle, if the level of magnetic activity is known, predictions can be made concerning the time at which the trough occurs, and the shape and the movement of the main trough

  4. Asbestos in drinking water; Asbest im Trinkwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spurny, K.R.

    1992-12-01

    Measurements and analysis of more than 100 samples of tap-water, originated from different countries of the Federal Republik of Germany, have been performed by means of the standardized TEM-procedure (ISO). The results have shown that the drinking water is contaminated with fine fibers, with chrysotile and amphibole asbestos. The majority of investigated samples contained less than 10{sup 6} fibers/liter, and the fibers were thin and shorter than 5 {mu}m. Nevertheless, in some tap-water samples the asbestos fiber concentrations were higher than 10{sup 6} fibers/liter and/or the content of long fibers (longer than 5 {mu}m) was relatively high. It is recommended tapwater with asbestos fiber concentrations over 10{sup 6} fibers/liter and/or with greater content of long fibers should not be used for cooking or drinking unless filtered. (orig.) [Deutsch] Mehr als 100 Trinkwasser-Proben aus verschiedenen Bundeslaendern wurden untersucht und analysiert bei Anwendung eines standardisierten TEM-Verfahrens (ISO). Die Ergebnisse zeigten, dass Trinkwasser (alte Bundeslaender) mit feinen Asbestfasern, Chrysotil und Amphibolen, mehr oder weniger kontaminiert ist. In der Mehrheit der untersuchten Proben lagen die Asbestkonzentrationen im Bereich weniger als 10{sup 6} Fasern/Liter und die gemessenen Fasern waren duenn und kuerzer als 5 {mu}m. Nichtsdestoweniger, in einigen Wasserproben wurden Asbestfaser-Kontaminationen im Bereich ueber 10{sup 6} Fasern/Liter ermittelt. Diese Wasserproben enthielten auch hoeheren Anteil an langen Fasern. Es wird empfohlen, Wasser mit Asbestfaserkonzentrationen ueber 10{sup 6} Fasern/Liter oder mit einem hoeheren Anteil an langen Asbestfasern nicht ohne weitere Behandlung (Filtration) zu trinken und nicht zum Kochen zu verwenden. (orig.)

  5. MoTiV - Mobility and transport in intermodal traffic. Mobility in urban areas. 'SIM-simulation models'. Final report; Mobilitaet und Transport im intermodalen Verkehr (MoTiV). Mobilitaet im Ballungsraum. 'SIM-Simulationsmodell'. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Konhaeuser, P.

    2000-11-23

    ) geingesetzt. Im Projekt wurden bestehende Programmpakete weiterentwickelt, verfeinert und fuer die speziellen Anwendungen im Verbundprojekt MoTiV angepasst. Ein Schwerpunkt war die Entwicklung, Bereitstellung und Anwendung von robusten Verfahren zur Zustandsschaetzung an realen Anlagen mit Hilfe von gemessenen Verkehrsdaten. Ein weiterer Schwerpunkt war die Entwicklung eines Modells fuer den Innerortsverkehr und die Anwendung dieses Modells zur Auslegung und Optimierung von koordinierten Steuerung von Lichtsignalanlagen, wobei auch agentenbasierte Verfahren eingesetzt wurden. Wichtige Ergebnisse sind die Auslegung von Reglern fuer ACC-Systeme, die Sensorsimulation von ASA (Abbiege- und Spurenwechselassistenz) und die Methoden der Modellkopplung fuer die Anwendungen der Stoerfallerkennung. Besonders hervorzuheben ist der On-Line-Einsatz verschiedener Verfahren zur Rekonstruktion von Geschwindigkeits- und Dichteprofilen und zur Stoerfallerkennung im Rahmen von COMPANION an der A92. Fuer den Test und die Demonstration bei der Abschlussveranstaltungen, bei der die einzelnen Verfahren verglichen wurden, wurden die an Schleifen der A92 gemessenen Einzelfahrzeugdaten uebertragen, aufbereitet, veredelt und visuell dargestellt. Zur Kontrolle der Ergebnisse und zum Vergleich der unterschiedlichen Verfahren wurde auch eine direkte Videobilduebertragung aufgebaut. (orig.)

  6. Photovoltaics for appliances and small systems. Enhancement of the PVS for Windows simulation program for development and simulation of PV appliances and small systems. Final report; Photovoltaik fuer Geraete und Kleinsysteme. Erweiterung des Simulationsprogramms PVS fuer Windows zur Entwicklung und Simulation von PV-versorgten Geraeten und Kleinsystemen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogt, R.; Imann, C.; Jung, V.

    2002-06-28

    The PVS simulation program for Windows was to be extended to the development and simulation of PV-supported equipment and small systems. The following new functions were to be integrated: a) Simulation and dimensioning of indoor power supply of systems with different light sources and independent outdoor systems. b)Integration of small wind generators in the simulation and dimensioning of isolated autonomous systems, including wind data and a component database for small wind turbines; c) Differentiation of the PVS battery model for different battery types (lead, Ni/Cd, Li etc.), optimized operating strategies and flexible dimensioning including an additional component database for battery types; d) Extensive cost analysis for PV-supported appliances and small systems, from investments to consumption, operation and maintenance. This will facilitate investment decisions and help systems of this type along in the market. All program components were designed for high flexibility. Users should be able to vary as many parameters as possible, and to generate and modify their own records. The current project focused on the user interface, i.e. input, data processing, and output. Parallel to this, the Fraunhofer ISE Institute worked on modifications of the computer hardware. [German] Das Projekt zielte auf eine Erweiterung des Simulationsprogramms PVS fuer Windows zur Entwicklung und Simulation von PV-versorgten Geraeten und Kleinsystemen hin. Das Entwicklungsprodukt sollte zusaetzlich zu den bisherigen Funktionen insbesondere Folgendes leisten: (a) Simulation und Dimensionierung der Energieversorgung von Geraeten im Indoor-Bereich, wobei unterschiedliche Lichtquellen verarbeitet werden muessen, sowie von sonstigen netzfreien (Outdoor-) Kleinsystemen. (b) Einbindung kleiner Windgeneratoren in die Simulation und Dimensionierung von netzfernen Systemen (Insel-Anlagen), einschliesslich Bereitstellung der Wind-Daten und einer zusaetzlichen Komponenten-Datenbank fuer kleine

  7. Die Pluralbildung im Deutschen - ein Versuch im Rahmen der Optimalitätstheorie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wegener, Heide

    1999-01-01

    Full Text Available Die Pluralbildung im Deutschen ist nicht chaotisch, aber komplex. Unabhängig davon, ob man für die Pluralbildung Regeln, Schemata oder die Wortstruktur als Erklärungsmodell benutzt, bleibt die Tatsache einer beachtlichen Zahl miteinander konkurrierender Formen zu erklären. Dies gilt schon deshalb, weil die Variation unter den Pluralformen wohl mit dazu beiträgt, dass trotz der Arbeiten von Mugdan 1977 und Köpcke 1987, 1993, der klaren Darstellung des Pluralsystems in vielen Grammatiken, z.B. Eisenberg 1986, 1989, 1998 noch immer bisweilen die Meinung besteht, die Pluralbildung im Deutschen sei arbiträr.Es soll gezeigt werden, dass das Pluralsystem des Deutschen nach Beschränkungen aufgebaut ist, die morphologischer und silbenphonologischer Natur sind und sich im Rahmen der Optimalitätstheorie (OT beschreiben lassen. Die OT nimmt an, dass Wortformen universalen Beschränkungen (Constraints unterliegen, und dass diese prinzipiell verletzbar sind. Ich werde zunächst die für die Pluralbildung relevanten Beschränkungen definieren, dann an heimischen Pluralformen und -varianten ihr Zusammenwirken zeigen und schließlich den Assimilationsprozess von Fremdwörtern mit Hilfe dieser Beschränkungen und der Beschränkungshierarchien zu erklären versuchen. Daran werden schließlich Überlegungen zu Verarbeitung und Lernbarkeit der Pluralformen geknüpft.

  8. Ästhetisch-künstlerische Kaufanreize im späten Kaiserreich und während des Ersten Weltkrieges. Werbeplakate 1890-1918 Aesthetic and Artistic Purchasing Incentives in Late Imperial Germany and During the First World War: Advertizing Posters 1890-1918

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cord Arendes

    2006-03-01

    Full Text Available Die rasante industrielle Entwicklung führte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu einem bis dahin unvorstellbaren Anstieg der Güterproduktion. Schon ab der Jahrhundertwende war ein massenhafter und somit gewinnbringender Absatz von Waren nicht mehr ‚nebenbei‘ zu erzielen. Um die Gunst der potentiellen Kunden wurde im Vergleich zu heute allerdings auf einem ästhetisch und handwerklich höheren Niveau geworben. Namhafte Graphiker und Künstler schufen Plakate von teilweise zeitlosem Reiz. Die Konvergenz von Werbung und Kunst im Medium des Plakats, gepaart mit einer gesellschaftlichen Umbruchsituation, brachte auch ein spezielles Frauenbild hervor.The great speed of industrial development led to a never before seen rise in the production of goods during the second half of the nineteenth century. By the turn of the century a massive and thereby profitable sale of goods was no longer an effortless achievement. The appeal to consumers, however, was approached with a much higher aesthetic standard and with great craftsmanship compared to today’s tactics. Well-known graphic designers and artists created advertising posters that have a timeless appeal. The convergence of advertising and art through the medium of the poster paired with social upheaval also produced a particular image of the woman.

  9. Spondylolysis in adolescents: the diagnostic value of MRI; Die Spondylolyse im Stadium der Entstehung: Diagnostischer Beitrag der MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Staebler, A.; Steinborn, M.; Matzko, M.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern, Muenchen (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik; Paulus, R.; Bosch, R. [Muenchen Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik

    2000-01-01

    Verdacht auf einen Tumor. Alle CT-Aufnahmen zeigten beidseits inkomplette oder komplette Spaltbildungen der Pars interarticularis, in 4/6 Faellen bestand eine Sklerose in dem Bereich, der MR-tomographisch ein Knochenmarkoedem aufwies. Nur auf einer von fuenf Roentgenaufnahmen bestand der Verdacht auf eine Spondylolyse. Schlussfolgerung: Um ausloesende Ursachen beseitigen und eine spezifische Therapie durchfuehren zu koennen, ist die moeglichst fruehzeitige Diagnose einer drohenden Spondylolyse erforderlich. Die MR-Tomographie sollte die erste und einzige Untersuchungsmethode sein, wenn jugendliche Patienten nach Belastungen und bei Hyperextension ueber Rueckenschmerzen klagen. Die Skelettszintigraphie und die CT sollten wegen der Anwendung ionisierender Strahlung vermieden werden, Roentgenuebersichtsaufnahmen sind gewoehnlich ohne Befund, wenn eine Spondylolyse im Stadium der Entwicklung vorliegt. (orig.)

  10. IMS Meteorological Data, Current Status and Improvement of Data Quality

    Science.gov (United States)

    Martysevich, Pavel; Marty, Julien; Polzer, Peter

    2015-04-01

    The objective of the poster is to present the efforts made by the Provisional Technical Secretariat (PTS) over the last 3 years to assess and improve the quality of the meteorological data recorded at International Monitoring System (IMS) infrasound stations. This includes the processing and assessment of the data recorded since 2000, the organization of Expert Group Meetings, comparison of the IMS and World Meteorological Organization requirements to the meteorological data and the list of actions taken/to be taken for improving the reliability and accuracy of IMS meteorological data.

  11. Das Surfgramm als grafische Darstellung von Surfwegen im Internet

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martina Schuegraf

    2007-12-01

    Full Text Available Das folgend vorgestellte Instrument zur Analyse und Darstellung von Surfwegen im Internet, die durch ihre Nutzerinnen und Nutzer vollzogen werden, kann und soll nicht als ein technisch komplexes und «objektive» Daten lieferndes Methodeninstrumentarium betrachtet werden. Es ist vielmehr eine Methode, um im Bereich der qualitativen (Internet-Forschung in einer strukturierenden und fassbaren Weise Handlungsformen im Internet sichtbar und auf diese Weise auswertbar zu machen. Diese Form der Auswertung geht über die reine Interpretation der Transkripttexte von Interviews hinaus, sollte aber damit trianguliert werden.

  12. Die Standardisierung des Marketing im internationalen E-Commerce

    OpenAIRE

    Fritz, Wolfgang; Dees, Heiko

    2005-01-01

    Die Standardisierung des Marketing ist seit den 1960er Jahren eine Schlüsselfrage bei der Internationalisierung von Unternehmen, zu der in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Beiträge veröffentlicht worden sind. Allerdings fehlt es bisher an Studien, die dieser Frage im Rahmen des internationalen E-Commerce nachgehen. Die Autoren zeigen im vorliegenden Beitrag empirisch, dass die einzelnen Marketing-Instrumente und -Prozesse im internationalen B2C-E-Commerce in einem unterschiedlich hohen Maße...

  13. Demand-oriented training in photovoltaic energy conversion: Training of social, technical and economic competence; Bedarfsorientiertes Trainingsangebot im Bereich Photovoltaik: Vermittlung sozialer, technischer und betriebswirtschaftlicher Kompetenzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bopp, G.; Fleissner, D.; Goelz, S.; Roth, W.; Vogt, G.

    2004-07-01

    Training and awareness at all levels are central elements in the development of markets and technologies. One reason why rural electrification projects often fail is the fact that training has been neglected (International Energy Agency IEA, 2003). All boundary conditions must be considered, i.e. cultural, social, economic, organisational and financial (Will and Vogt, 2003). This necessitates a wide range of competences for projecting, implementation, commissioning and marketing of solar systems. The training requirements must be analyzed and put into practice by specific, user-oriented training measures. This contribution outlines the spectrum of relevant training contents in the field of photovoltaic energy conversion and presents practical examples of how customer-specific training programmes can be developed. (orig.) [German] Ausbildung, Training und Bewusstseinsbildung auf allen Ebenen gelten zurecht als zentrale Aufgabe fuer die Entwicklung von Maerkten und Technologien. Ein Grund fuer das Scheitern vieler Projekte und Programme zur laendlichen Elektrifizierung liegt in der unzureichenden bzw. nicht bedarfsgerechten oder nicht vorhandenen Schulung von am Projekt beteiligten Personen auf allen Ebenen (International Energy Agency IEA, 2003). Wie diese unbefriedigenden Erfahrungen zeigen, muessen bei der Planung von PV-Solarstromanlagen die verschiedensten Randbedingungen mit einbezogen werden. Sowohl bei netzgekoppelten wie auch netzfernen Maerkten sind neben den technischen kulturelle, soziale, oekonomische, organisatorische und finanzielle Aspekte zu beruecksichtigen (Will und Vogt, 2003). Das bedeutet, dass fuer die Planung, Implementierung, Inbetriebnahme und breite Vermarktung von Solarsystemen vielfaeltige Kompetenzen erforderlich sind, welche durch Bedarfsanalysen erfasst und durch spezifische und zielgruppenorientierte Trainingsmassnahmen kontinuierlich aufgebaut werden muessen. Wesentliches Ziel dieses Beitrages ist es, das Spektrum der relevanten

  14. Opportunities and risks of hydraulic fraction treatment of tight gas-carrying rocks in redbeds; Chancen und Risiken hydraulischer Fracbehandlungen von dichten Erdgasspeichergesteinen im Rotliegenden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buhrow, C. [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    In the last 20 years more and more hydraulic fraction treatments have been carried out in natural gas-carrying strata of the redbed. By pumping high-viscosity liquids into the rocks one attempts to control the fraction. Towards the end of the treatment the fraction is filled with a proppant in order to create a flow path with high permeability to the borehole after the pressure of the liquid drops. The trend moves from large-volume single fractures - more than 2000 cubic m of liquid as several tons of proppant were used in some cases -. to smaller fraction treatments consisting of a minimum of two fractures: the first one, which usually employs small amounts of liquid and proppant, serves to gain information on the deposit and its suitability for fraction treatment. The one or several fractures that follow serve to increase production or enlarge the drainage area. Ground pressure measurements can provide important information about the development of the fracture before, during and after fracturing. (orig.) [Deutsch] Seit ca. 20 Jahren werden vermehrt hydraulische Fracbehandlungen in den Erdgasspeichergesteinen des Rotliegenden durchgefuehrt. Durch Verpumpen von Fluessigkeiten hoher Viskositaet soll kontrolliert ein Riss `Frac` genannt, im Gebirge geschaffen werden. Dieser wird gegen Ende der Behandlung mit Stuetzmittel angefuellt, um nach Abfall des Fluessigkeitsdrucks einen bleibenden Fliessweg hoher Permeabilitaet zum Bohrloch zu schaffen. Dabei hat es eine Entwicklung von grossvolumigen Einzelfracs - in Einzelfaellen wurden mehr als 2.000 m{sup 3} Fluessigkeit und mehrere hundert Tonnen Stuetzmittel verpumpt - hin zu kleineren Fracbehandlungen aus zumindest zwei Fracs gegeben: Ziel des ersten, zumeist nur geringe Fluessigkeitsvolumina und Stuetzmittelmengen enthaltenen Fracs ist es, Informationen ueber die Lagerstaette und deren Fracbehandelbarkeit zu erlangen. Der oder die nachfolgenden Fracs dienen dann dem eigentlichen Ziel, der Produktionssteigerung und der

  15. First status seminar `Druckflamm`. Development of a coal-fuelled combined cycle process with liquid ash separation. Conference report; Erstes Statusseminar `Druckflamm`. Entwicklung eines kohlegefeuerten Gas- und Dampfturbinenprozesses mit Fluessigascheabscheidung. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hannes, K. [ed.

    1999-09-01

    Six industrial enterprises in the Ruhr, plus several universities and national rsearch centers are working on the `Druckflamm` process of pressurized coal dust combustion, which is described in this status report and is scheduled to be implementable within the next 20 years. To this end, an experimental facility (DKSF) was constructed at Dorsten. The plant works by a coal-fuelled combined cycle process in which the flue gas can be led directly onto a gas turbine after purification. This means that the flue gas must be free of particulate materials and noxious vapours, i.e. a particle size of less than 3 mg/m{sup 3}, a particle diameter of less than 3 {mu}m and an alkali concentration of less than 1 ppm. The Dorsten plant is fuelled with coal; it has a thermal capacity of 1 MW and can be operated at pressures up to 20 bar. The contribution presents an outline drawing of the plant and a survey of the results and information obtained so far. Material problems and methods of measurement are reported separately. The fuel coals were of different composition, with slag flow points between 1200 and 1400 degrees centigrade. [Deutsch] Im Ruhrgebiet wird an einem neuen Verfahren zur Verstromung von Steinkohle gearbeitet. Es soll in etwa 20 Jahren mit einem neuen Kraftwerkstyp einsetzbar sein. Kennzeichen dieses Verfahrens sind ein hoher Wirkungsgrad von mehr als 50% und eine geringe CO{sub 2}-Emission. Entwickelt wird das ``Druckkohlenstaubfeuerung`` genannte Projekt von sechs Industrieunternehmen. Zusaetzlich arbeiten an diesem Thema weitere Unternehmen sowie Universitaeten und Grossforschungseinrichtungen unter dem Arbeitstitel ``Druckflamm``. Bisherige Ergebnisse der grundlegenden Entwicklungsarbeiten sind in diesem Statusbericht zusammengefasst. Ziel des Verbundprojektes Druckkohlenstaubfeuerung (DKSF) in Dorsten ist, einen GUD-Prozess auf Kohlebasis zu entwickeln, der dadurch charakterisiert ist, dass das Rauchgas nach Reinigung unmittelbar auf eine Gasturbine geleitet

  16. Entwicklung von Strategien für einen integrierten Betrieb von SBR-Kläranlagen und Mischkanalisationen

    OpenAIRE

    Wiese, Jürgen

    2004-01-01

    In Deutschland und einigen anderen Ländern ist das Mischsystem weit verbreitet. Aus diversen Gründen (z.B. aus Kostenaspekten) ist es aber bei Regenwetter nicht immer möglich, den gesamten Mischwasserabfluss auch zur Kläranlage weiter zu leiten. Ein gewisser Anteil des Mischwasserabflusses muss daher entweder im Kanalnetz zwischengespeichert oder aber über Entlastungsbauwerke direkt in die Einleitgewässer abgeschlagen werden, woraus erhebliche Gewässerbelastungen resultieren können. Hinzu kom...

  17. Travestie im alten Ägypten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    prof.Magda Abdalla

    2011-01-01

    Full Text Available Der Artikel möchte versuchen zu beweisen, dass den alten Ägyptern Travestie bekannt war. In verschiedenen Texten wie Märchen, Fabeln und Liebesgedichten auf Papyri und Ostraka, finden sich Belege von Travestie. Zuerst muss jedoch betont werden, dass es einen Unterschied zwischen dem Begriff der Travestie, mit anderen Worten der Verkleidung,[1] und dem der Metamorphose, dem Verwandeln der Gestalt,[2] gibt. [1] Tra.ve´stie: f. satirisch, Verspottung eines Literaturwerkes, bei der (im Unterschied zur Parodie der Inhalt beibehalten und die Form verändert wird (frz. travestie „Verkleidung“; zu lat. trans „hinüber“+vestire, „kleiden“. G. Wahrig,. Deutsches Wörterbuch, mit einem „Lexikon der deutschen Sprachlehre“( München, 1987, 1292. Es gibt auch eine moderne Definition des Begriffes Travestie aus dem 17. Jahrhundert. Hier beinhaltet diese ein Verfahren oder eine kritische Zielsetzung.w.Karrer.,Parodie Travestie, Pastiche (München, 1977, 19, 46. [2] Me.ta.mor´pho.se Umwandlung eines Gesteins in ein anderes; Wandlung des jungen Tieres durch verschiedene äußere Stadien; Verwandlung von Menschen in Tiere, Pflanzen, Quellen usw. (Deutsches Wörterbuch, 883. الإحصائيات

  18. Measurement of plasma flows in IMS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peterson, B.J. [Kyoto Univ., Uji (Japan); Talmadge, J.N.; Anderson, D.T.; Anderson, F.S.B.; Matthews, P.G.; Shohet, J.L. [Univ. of Wisconsin, Madison, WI (United States)

    1995-04-01

    Mach probe measurements of bias-induced ion flows were made in the Interchangeable Module Stellarator (IMS) as a function of neutral pressure and viscosity (which increases with minor radius) and compared to a fluid theory model. Using a probe model for an unmagnetized plasma, the poloidal flow speed measured with a Mach probe agrees with that calculated from momentum balance to within 15%. The dependencies of the measured ion flow magnitudes and decay rates on neutral pressure and viscosity as predicted by the theory are qualitatively observed in the experimental measurements, clearly demonstrating the effects of both ion-neutral collisions and viscosity in the damping of the bias-induced flows. However, the measured flow direction is nearly poloidal, while the theory predicts a predominantly Pfirsch-Schlueter-like toroidal flow. Also the two-dimensional variation at a constant toroidal angle of the parallel electron current was measured in an unbiased plasma. The measured profiles demonstrate the dependence of the current on both the radial pressure gradient and the cosine of the poloidal angle, as predicted by theory. 11 refs., 5 figs.

  19. Brain tumors in childhood; Hirntumoren im Kindesalter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sinzig, M.; Gasser, J.; Hausegger, K.A. [Landeskrankenhaus Klagenfurt, Kinderradiologie RZI, Klagenfurt (Austria); Jauk, B. [Landeskrankenhaus Klagenfurt, Abt. fuer Kinder- und Jugendheilkunde, Klagenfurt (Austria)

    2008-10-15

    Central nervous system (CNS) tumors are the most common solid neoplasms in childhood and the second most common malignancies after leukemia in the pediatric age group. Supratentorial tumors are more common in children younger than 2 years old and in adolescents, whereas in patients between 2 and 12 years of age brain tumors originating in the posterior fossa dominate. This implies a relationship between the type of tumor, its location and the age of the patient, which has to be considered in differential diagnoses. Medulloblastoma represents the most common malignant brain tumor in childhood. In the posterior fossa medulloblastomas are approximately as frequent as astrocytomas. Supratentorial astrocytomas are by far the main tumor type. In this report some typical CNS neoplasms in children are discussed and their neuroradiological features are demonstrated. (orig.) [German] Hirntumoren sind die haeufigsten soliden Tumoren des Kindesalters und repraesentieren nach den Leukaemien die zweithaeufigsten malignen Erkrankungen bei Kindern. Waehrend bei Kleinkindern und Adoleszenten supratentorielle Hirntumoren ueberwiegen, ist bei Patienten zwischen 2 und 12 Jahren haeufiger die hintere Schaedelgrube Ursprungsort dieser Malignome. Daraus geht hervor, dass gewisse Tumortypen eine gewisse Alterspraedilektion aufweisen, was neben der radiologischen Morphologie der Raumforderung fuer differenzialdiagnostische Ueberlegungen ueberaus hilfreich sein kann. Das Medulloblastom ist das haeufigste ZNS-Malignom des Kindesalters und repraesentiert zusammen mit zerebellaeren Astrozytomen auch den haeufigsten Tumortyp der hinteren Schaedelgrube. Supratentoriell stehen die Astrozytome ganz im Vordergrund. In dieser Arbeit werden einige typische kindliche infra- und supratentorielle Hirntumoren diskutiert und ihre neuroradiologischen Merkmale dargestellt. (orig.)

  20. Allergens in indoor spaces; Allergene im Innenraumbereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wahn, U. [Universitaetskinderklinik, FU Berlin (Germany)

    1994-02-01

    Research into environmental factors and how they affect the health of children needs to address a number of questions: Does the environment play any part in this at all? What are the affecting environmental factors? What is the scope of specific environmental factors relative to an induction or an enhancement of a disease? The search for and identification of allergens has priority relative to allergic developments in children. The author describes major allergen sources, the pathogenesis of allergies, the analysis of allergens and a study conducted by several pediatric clinics on the development of allergies in infants and young children, while focussing on risk factor of house-dust mites and options to reduce the exposure to mite-associated allergens. (Uhe) [Deutsch] Bei der Erforschung von Umweltfaktoren und ihrem Einfluss auf die Gesundheit von Kindern interessieren mehrere Fragen: spielt die Umwelt ueberhaupt ein Rolle? Welche Umwelteinfluesse sind es, wie gross ist die krankheitsindzierende oder krankheitsverstaerkte Rolle bestimmter Umwelteinfluesse? Fuef die Allergieentwicklung bei Kindern stehen die Allergene an erster Stelle. Neben der Beschreibung der wichtigsten Allergiequellen und der Entstehung von Allergien und Analytik von Allergenen wird ausfuehrlich eine Studie verschiedener Kinderkliniken zur Allergieentwicklung im Kindesalter beschrieben. Dabei wird vor allem auf den Risikofaktor Hausstaubmilbe und die Moeglichkeiten der Reduzierung der Milbenallergenbelastung eingegangen. (Uhe)

  1. Implementing Adaptive Educational Methods with IMS Learning Design

    NARCIS (Netherlands)

    Specht, Marcus; Burgos, Daniel

    2006-01-01

    Please, cite this publication as: Specht, M. & Burgos, D. (2006). Implementing Adaptive Educational Methods with IMS Learning Design. Proceedings of Adaptive Hypermedia. June, Dublin, Ireland. Retrieved June 30th, 2006, from http://dspace.learningnetworks.org

  2. [Preussen und Livland im Zeichen der Reformation] / Anti Selart

    Index Scriptorium Estoniae

    Selart, Anti, 1973-

    2015-01-01

    Arvustus: Preussen und Livland im Zeichen der Reformation. Hrsg. von Arno Mentzel-Reuters und Klaus Neitmann. (Tagungsberichte der Historischen Kommission für ost- und westpreussische Landesforschung, 28). Fibre Verlag. Osnabrück 2014

  3. Lexikon lesbischer Frauen im Film von Daniela Sobek

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Windt

    2002-03-01

    Full Text Available Das Lexikon stellt ein neues Basiswerk über lesbische Figuren im Film dar. Neben zahlreichen Artikeln von Anbeginn der Filmgeschichte bis heute gibt es Features über bekannte Schauspielerinnen und lesbische role models.

  4. A Management Tool for Improvement (Improving) IMS Stations Performance

    International Nuclear Information System (INIS)

    Mohammad, D.; Pantin, A.; Quintana, E.

    2011-01-01

    IMS-Maintenance is a software under development by the personnel of ARN-CTBT office, intended for the technical management of IMS stations under ARN's responsibility. This software integrates the whole control of the equipment in an IMS station, including the management of consumables used in daily or periodic operation. It permits an easy retrieval (access) of the technical features, suppliers, etc. of each item of the equipment, as well as its maintenance history and scheduled task. Although this project is still in a starting phase, a preliminary version of this software is being used in radionuclide station RN01 (Buenos Aires), having already demonstrated its usefulness and potential for the improvement of IMS station management. (authors)

  5. Mapping IMS Learning Design and Moodle. A first understanding

    NARCIS (Netherlands)

    Burgos, Daniel

    2006-01-01

    Burgos, D. (2006). Mapping IMS Learning Design and Moodle. A first understanding. Presentation at the 8th International Simposio of Educational Computer Science. October, 24-27, 2006, León, Spain: IEEE Technical Committee on Learning Technology.

  6. Anwendung der Prozeßkostenrechnung im Dienstleistungsbereich - Fallbeispiel Logistik

    OpenAIRE

    Coenenberg, Adolf G.

    2002-01-01

    Anwendung der Prozeßkostenrechnung im Dienstleistungsbereich - Fallbeispiel Logistik / A. G. Coenenberg ; U. Specht ; A. Kock. - In: Wertschöpfungsmanagement als Kernkompetenz / hrsg. von Horst Albach ... - Wiesbaden : Gabler, 2002. - S. 493-525

  7. IMS Learning Design: defining collaborative & multi-role learning experiences

    NARCIS (Netherlands)

    Tattersall, Colin

    2004-01-01

    This presentation was during the eLearning Results summit in Sestri Levante in May 2004. After introducing the central concepts of IMS LD, a worked example is taken to illustrate various aspects of the specifiction.

  8. Medienerziehung im Vorschulbereich - Zum Projekt Mediengarten der Wiener Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gudrun Kern

    2010-09-01

    Full Text Available Im Zuge des Projekts Mediengarten der Wiener Medienpädagogik wurde in Kooperation mit angehenden KindergartenpädagogInnen eine Medienerziehung im Sinne einer Auseinandersetzung über Medien im Vorschulbereich anhand konkreter Angebote in Kindergärten konzipiert. Im folgenden Artikel werden die Schwerpunktsetzungen dieses Konzepts vorgestellt und durch praktische Beispiele verdeutlicht.

  9. Untersuchung zum Einsatz deutscher Lehramts-Praktikanten im universitaeren Unterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Seval KARACABEY

    2017-12-01

    Full Text Available In dem Beitrag werden Untersuchungsergebnisse vorgestellt, die sich mit dem Einsatz von Lehramts-Praktikanten aus Deutschland an der Universität Mugla Sıtkı Koçman im Rahmen der Deutschlehrerausbildung befassen. Mit der Arbeit soll nachgewiesen werden, dass sich die Motivation der türkischen Studierenden zum Deutschlernen durch die direkte Begegnung mit deutschen Lehramts-Praktikanten positiv beeinflusst werden kann. In diesem Zusammenhang wurde der Beitrag deutscher Lehramts-Praktikanten auf die Motivation der türkischen DaF-Studierenden ausgehend von den Studentenmeinungen untersucht. Generell fällt es türkischen Studierenden schwer, sich in der Fremdsprache zu äußern, zu sprechen oder zu schreiben, sobald man über Standardsituationen des Alltagskommunikation hinausgeht. Ein Grund dafür ist das Fehlen von Sprachkompetenz, aber auch von Erfahrungen bei konkreten Sprechanlässen und Sprechsituationen. Der Einsatz von Lehramts-Praktikanten, die im Rahmen des Erasmus-Programs im universitären Unterricht assistieren, soll diesem Mangel entgegen wirken. Die Studierenden sollen dabei unterstüzt werden, sich in der Fremdsprache zu äußern. Mit vorliegender Untersuchung wird der Frage nachgegangen, ob der Einsatz von Lehramts-Praktikanten aus Deutschland im universitären DaF-Unterricht in der Türkei das Interesse zum Deutschlernen fördert. Um den Beitrag deutscher Lehramts-Praktikanten im Rahmen des Erasmus-Programms im universitären Unterricht auf die Motivation türkischer Lehramtskandidaten zu ermitteln, wurde am Ende des Praktikums eine schriftliche Befragung durchgeführt. Die Form der Befragung war halbstrukturiert. Die Daten wurden mit einer qualitativen Methode ausgewertet. Ausgehend von den Ergebnissen kann konstatiert werden, dass die Lehramts-Praktikanten für eine reale Kommunikationssituation im fremdsprachlichen Unterricht sorgen, dass die türkischen DaF-Studierenden sprachliche Fortschritte und Fortschritte im Rahmen

  10. Schutz vor Vogelfraß im ökologischen Ackerbau - Vogelscheuche im Tiefflug

    OpenAIRE

    Mücke, Markus

    2001-01-01

    Im ökologischen Ackerbau bereiten Schäden durch Vogelfraß besonders an den Kulturen Erbsen, Mais und Getreide erhebliche Probleme. Verursacher sind hier hauptsächlich Krähen und Tauben. Seit rund drei Jahren wird eine Vogelscheuche in Form eines Drachen auf dem Markt angebo-ten. Das Grundprinzip dieser Vogelscheuche nutzt den angeborenen Instinkt der Vögel, nicht in der Nähe eines schwebenden Raubvogels zu fressen. Deshalb ähnelt der Drachen in seiner äußeren Form schemenhaft einem Greif...

  11. Background Acoustic Noise Models for the IMS Hydroacoustic Stations

    Science.gov (United States)

    2010-09-01

    BACKGROUND ACOUSTIC NOISE MODELS FOR THE IMS HYDROACOUSTIC STATIONS Philip E. Harben and Terri F. Hauk Lawrence Livermore National Laboratory ...levels in the ocean have been increasing for the past several decades (McDonald, 2006) yet many of our hydroacoustic detection assessment tools use...dB since the 1960’s. To address this issue and provide accurate noise models at each of the six International Monitoring System (IMS) hydroacoustic

  12. CORPORATIVE MOTIVES ON IMPLEMENTATION OF INTEGRATED MANAGEMENT SYSTEM (IMS

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dragan Rajkovic

    2009-09-01

    Full Text Available Integration of management systems for quality, environment, health and risk management as well as corporative social responsibilities is workable corporative approach to reduce costs, effective use of resources, higher motivation of employees and better fulfillment of requirements of social engagements and stakeholders. This paper presents contents of literature and review of a company motives on integrated management system (IMS implementation, namely factors affecting the IMS implementation.

  13. Translating the IM behaviour of munitions to operational consequences

    OpenAIRE

    Hooijmeijer, P.A.; Scholtes, J.H.G.; Voort, M.M. van der

    2012-01-01

    A recent study was dedicated to relate the behaviour of Insensitive Munitions (IM) to an operational context. At TNO, a toolbox with a series of engineering tools is under study. These tools focus on the mechanisms that occur due to a range of IM threats and that transfer the effects from a reacting (donor) munition article to the neighbouring (acceptor) munition articles, focusing on sympathetic reaction. The consequences of this mechanism could be devastating, resulting in a mass detonation...

  14. Metropolitan (Im)migrants in the "Lettered City"

    OpenAIRE

    Balkan, Stacey

    2012-01-01

    In her article "Metropolitan (Im)migrants in the 'Lettered City'" Stacey Balkan employs Ángel Rama's discussion of audience as a means of analyzing a Latin American diaspora that exists beyond the "rational periphery" of the state. Herein, the term diaspora is redefined as a translocal phenomenon wherein the metropolitan (im)migrant moves from rural margin to urban center. Normative definitions of exile — persons displaced from autonomous nation-states — are likewise scrutinized in the contex...

  15. Overview of IMS infrasound station and engineering projects

    Science.gov (United States)

    Marty, J.; Doury, B.; Kramer, A.; Martysevich, P.

    2015-12-01

    The Provisional Technical Secretariat (PTS) of the Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty (CTBTO) has a continuous interest in enhancing its capability in acoustic source detection, localization and characterization. The infrasound component of the International Monitoring System (IMS) constitutes the only worldwide ground-based infrasound network. It consists of sixty stations, among which forty-eight are already certified and continuously transmit data to the International Data Centre (IDC) in Vienna, Austria. Each infrasound station is composed of an array of infrasound sensors capable of measuring micro-pressure changes produced at ground level by infrasonic waves. The characteristics of infrasonic waves are computed in near real-time by IDC automatic detection software and are used as an input to IDC source categorization and localization algorithms. The PTS is continuously working towards the completion and sustainment of the IMS infrasound network. The objective of this presentation is to review the main activities performed in the IMS infrasound network over the last five years. This includes construction, installation, certification, major upgrade and revalidation activities. Major technology development projects to improve the reliability and robustness of IMS infrasound stations as well as their compliance with IMS Operational Manual requirements will also be presented. This includes advances in array geometry, wind noise reduction, system calibration, meteorological data as well as power and communication infrastructures. Finally the impact of all these changes on the overall detection capability of the IMS infrasound network will be highlighted.

  16. Thin layer chromatography-ion mobility spectrometry (TLC-IMS).

    Science.gov (United States)

    Ilbeigi, Vahideh; Tabrizchi, Mahmoud

    2015-01-06

    Ion mobility spectrometry (IMS) is a fast and sensitive analytical method which operates at the atmospheric pressure. To enhance the capability of IMS for the analysis of mixtures, it is often used with preseparation techniques, such as GC or HPLC. Here, we report for the first time the coupling of the thin-layer chromatography and IMS. A variety of coupling schemes were tried that included direct electrospray from the TLC strip tip, indirect electrospray from a needle connected to the TLC strip, introducing the moving solvent into the injection port, and, the simplest way, offline introduction of scratched or cut pieces of strips into the IMS injection port. In this study a special solvent tank was designed and the TLC strip was mounted horizontally where the solvent would flow down. A very small funnel right below the TLC tip collected the solvent and transferred it to a needle via a capillary tubing. Using the TLC-ESI-IMS technique, acceptable separations were achieved for two component mixtures of morphine-papaverine and acridine-papaverine. A special injection port was designed to host the pieces cut off the TLC. The method was successfully used to identify each spot on the TLC by IMS in a few seconds.

  17. Information management in intermodal transport; Informationsmanagement im Kombinierten Verkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boese, J.W.; Voss, S. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Abt. Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement

    2000-07-01

    Transport systems of the future will be more efficient and less polluting than the current systems. Intermodal transport is an interesting alternative, i.e. truck/railway or truck/ship systems. In spite of extensive state funding, systems of this type still fail to meet the standards to make them competitive. The contribution compares monomodal and intermodal systems and attempts to defines strategies to make intermodal systems more successful. [German] Vor dem Hintergrund des in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegenen Verkehrsaufkommens und den damit in engem Zusammenhang stehenden Umweltproblemen sind fuer die Zukunft leistungsfaehige Transportsysteme gefordert, die eine weiter wachsende Verkehrsnachfrage im Vergleich zu den zur Zeit im Einsatz befindlichen Systemen umweltvertraeglicher abwickeln. Eine aussichtsreiche Alternative stellt in diesem Zusammenhang der Kombinierte Verkehr (KV) als intermodale Verkehrsform von Lkw und Eisenbahn bzw. Schiff dar. Trotz einer Vielzahl in der Vergangenheit erfolgter staatlicher Foerdermassnahmen fehlt es dem KV nach wie vor in vielen Bereichen an der noetigen Wettbewerbsfaehigkeit, was sich in einem entsprechend niedrigen Marktanteil am Gueterverkehrsmarkt niederschlaegt. Im vorliegenden Beitrag wird dieser bei vordergruendiger Betrachtung zunaechst als Widerspruch anmutende Sachverhalt im Rahmen einer vergleichenden Analyse von verschiedenen monomodalen Transportsystemen und dem KV untersucht. Die dabei ermittelten Ergebnisse dienen im weiteren als Ausgangspunkt zur Diskussion von Ansaetzen, die ein modernes betriebliches Informationsmanagement im Hinblick auf eine Verbesserung der Akzeptanz des KV bietet. (orig.)

  18. Social indicators of sustainable building; Soziale Indikatoren des nachhaltigen Bauens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Greiff, Rainer

    2012-06-15

    As a result of the UN Conference on Environment and Development (UNCED) in 1992 in Rio de Janeiro (''Earth Summit'') the participating nations agreed upon principles of sus-tainable development and objectives for sustainable development - the so called ''Agenda 21'' - to be pursued by national sustainability strategies and be monitored by systems of appropriate relative indicators. The participants shared the awareness that ecological objectives aiming at the global preservation of the natural resources can be achieved only if sustainable economic and social developments are considered together. Unlike the ecological demands of protection of climate and resources, for which evidence can be provided by natural sciences and that can be substantiated by figures, a common under-standing of the social dimension of sustainability has not yet emerged. The same is true for the concept of ''sustainable building''. In the guideline ''Sustainable Building'' published by the Federal Ministry of Transport, Building and Housing in 2001, essential instructions regarding the implementation of ob-jectives for ecological construction were compiled for use in practice. This guideline is now to be supplemented by objectives of social sustainability. As a basis for common understanding a definition of the social aspects of sustainable building will be brought forward, which is expected to be broadly acknowledged. Furthermore indicators for the social dimension of sustainability were to be developed so that the observance of socio-cultural aspects of sustainability may be operationalised for new construction as well as refurbishment.

  19. Anglizismen im berufsbezogenen DaF-Unterricht – Die Untersuchung von Anglizismen im Bereich der Luftfahrt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sara Orthaber

    2015-11-01

    Full Text Available Fremdsprachenkenntnisse sind heutzutage erforderlich, insbesondere in einem Land wie Slowenien. Nicht nur aufgrund dessen, dass man mit der slowenischen Sprache geographisch begrenzt ist, sondern da auch in der Mehrzahl der ausgeschriebenen Stellen Fremdsprachenkenntnisse erwünscht sind. Aus diesem Grund werden auch im tertiären Bildungssektor mindestens zwei berufsbezogene Fremdsprachen angeboten, von denen die Studenten eine wählen müssen. Und obwohl sich die Meisten für Englisch entscheiden, ist in den letzten Jahren ein zunehmendes Interesse an Deutschkursen zu verzeichnen. Ungeachtet dessen ist heutzutage ein gewisses Fundament an Englischkenntnissen praktisch unerlässlich, was auch beim Unterrichten des Faches Deutsch als Fremdsprache aufgefallen ist, wo in fast allen Kommunikationssituationen der Arbeitswelt, insbesondere aber in der Fachterminologie, ein zunehmender Einfluss der englischen auf die deutsche Sprache festzustellen ist. In diesem Beitrag wird der Gebrauch von Anglizismen in Lehrmaterialien zum Thema Luftfahrt untersucht, die an der Fakultät für Logistik beim DaF-Unterricht verwendet werden. Zu diesem Zweck werden zuerst die für den Unterricht relevanten Anglizismen aufgeführt und diskutiert. Im Anschluss erfolgen Implikationen für das Lehren und Erlernen der berufsbezogenen Fremdsprache.

  20. Validation of the IMS CORE Diabetes Model.

    Science.gov (United States)

    McEwan, Phil; Foos, Volker; Palmer, James L; Lamotte, Mark; Lloyd, Adam; Grant, David

    2014-09-01

    The IMS CORE Diabetes Model (CDM) is a widely published and validated simulation model applied in both type 1 diabetes mellitus (T1DM) and type 2 diabetes mellitus (T2DM) analyses. Validation to external studies is an important part of demonstrating model credibility. Because the CDM is widely used to estimate long-term clinical outcomes in diabetes patients, the objective of this analysis was to validate the CDM to contemporary outcomes studies, including those with long-term follow-up periods. A total of 112 validation simulations were performed, stratified by study follow-up duration. For long-term results (≥15-year follow-up), simulation cohorts representing baseline Diabetes Control and Complications Trial (DCCT) and United Kingdom Prospective Diabetes Study (UKPDS) cohorts were generated and intensive and conventional treatment arms were defined in the CDM. Predicted versus observed macrovascular and microvascular complications and all-cause mortality were assessed using the coefficient of determination (R(2)) goodness-of-fit measure. Across all validation studies, the CDM simulations produced an R(2) statistic of 0.90. For validation studies with a follow-up duration of less than 15 years, R(2) values of 0.90 and 0.88 were achieved for T1DM and T2DM respectively. In T1DM, validating against 30-year outcomes data (DCCT) resulted in an R(2) of 0.72. In T2DM, validating against 20-year outcomes data (UKPDS) resulted in an R(2) of 0.92. This analysis supports the CDM as a credible tool for predicting the absolute number of clinical events in DCCT- and UKPDS-like populations. With increasing incidence of diabetes worldwide, the CDM is particularly important for health care decision makers, for whom the robust evaluation of health care policies is essential. Copyright © 2014 International Society for Pharmacoeconomics and Outcomes Research (ISPOR). Published by Elsevier Inc. All rights reserved.

  1. Grundlegende Steuerungsverfahren im heterogenen Logistiknetz mit Kanban

    Science.gov (United States)

    Dickmann, Eva; Dickmann, Philipp; Lödding, Hermann; Möller, Niklas; Rücker, Thomas; Schneider, Herfried M.; Zäh, Michael F.

    In vielen Unternehmen werden heterogene (verschiedene) Steuerungen in einem abgestimmten Konzept kombiniert. Je nach Anwendungsfall und Rahmenbedingungen werden Kombinationen allgemein bekannter Steuerungen oder Steuerungsvarianten gemischt eingesetzt, um eine optimale Steuerung für unterschiedliche Fälle zu erreichen. Hierbei stehen neben den bekannten und weit verbreiteten Methoden, wie Material Requirements Planning (MRP) oder Kanban, auch weniger bekannte oder neue Methoden zur Auswahl, wie die Produktionssteuerung mit dezentraler, bestandsorientierter Fertigungsregelung (DBF). Kanban ist ein simples und effizientes Steuerungskonzept, das in der klassischen Form für spezifische einfache Anwendungsfälle umsetzbar ist. Hochentwickelte Steuerungsalgorithmen können helfen, komplexe Abläufe optimal abzubilden. Mit einer grundlegenden Vereinfachung der Abläufe kann allerdings in vielen Fällen ein wesentlich stärkerer und umfassender Verbesserungseffekt erzielt werden. Die wesentliche Fragestellung sollte folglich lauten: Warum ist der Ablauf nicht mit einer einfachen Steuerung wie Kanban abzubilden? Um die Vorteile des Konzepts auch in untypischen Bereichen anwenden zu können, sind jedoch verschiedene Varianten oder Kanban-ähnliche Steuerungsmethoden entstanden. Darüber hinaus sind in der Praxis hybride Steuerungen im Einsatz, welche so kombiniert werden, dass die Zusammensetzung anspruchsvolle Eigenschaftsbilder noch exakt abbildet. In der Praxis basieren die Steuerungsentscheidungen nur zu einem kleinen Teil auf den eigentlichen Steuerungsalgorithmen, wie sie uns das MRP-System zur Verfügung stellt. Moderne Steuerungswelten" schließen alle relevanten Informationsquellen in eine heterogene Entscheidungsmatrix mit ein. Letztlich zählt nicht, ob die Entscheidung auf den Informationen aus dem MRP-System oder auf Softfacts basierend getroffen wurde, sondern nur, ob die Entscheidung erfolgreich war.

  2. Technical, organizational and human-centered requirements for the purpose of accident management; Technische, organisatorische und personenbezogene Anforderungen im Rahmen des anlageninternen Notfallschutzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berning, A.; Fassmann, W.; Preischl, W.

    1998-09-01

    A catalog of ergonomic recommendations for organizational measures and design of paper documented work aids for accident management situations in nuclear power plants was developed. Attention was given to provide recommendations meeting practical needs and being sufficiently flexible to allow plant specific adaptation. A weight was assigned to each recommendation indicating its importance. The development of the recommendations was based on the state of the art concerning research and practical experience. Results from walk-/talk-through experiments, training and exercises, discussions with on-site experts, and investigations of emergency manuals from German and foreign nuclear power plants were taken into account. The catalog is founded on a broad knowledge base covering important aspects. The catalog is intended for qualitative evaluation and design of organizational measures and procedures. The catalog shall assure high quality. The project further provides an important contribution to the standardization of organizational and human centered demands concerning accident management procedures. Thus it can contribute to develop general regulations regarding ergonomic design of accident management measures. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen des Vorhabens wurde ein Katalog von ergonomischen Empfehlungen zu organisatorischen Vorkehrungen und zur Gestaltung schriftlicher Arbeitsmittel fuer Notfallsituationen in Kernkaftwerken entwickelt. Dabei wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass die Empfehlungen praxisgerecht sind und ausreichend Spielraum zur Realisierung anlagenspezifischer Vorstellungen bieten. Die Empfehlungen sind hinsichtlich ihrer Bedeutung mit unterschiedlichen Gewichten versehen. Fuer die Entwicklung der Empfehlungen des Katalogs wurden sowohl der Stand von Forschung und Anwendung als auch praktische Erfahrungen ausgewertet. Hierbei wurden Erkenntnisse aus Anlagenbegehungen, Notfalluebungen, Diskussionen mit Fachpersonal aus Anlagen und realisierten

  3. Sustainable development - theory and practice of environmental consulting. Proceedings of a seminar of Zentrale Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Vol. 11; Nachhaltige Entwicklung - Theorie und Praxis fuer die Umweltberatung. Seminarband der Zentralen Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Bd. 11

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koller, U.; Behling, G.; Klemmer, A.; Haury, H.J. [comps.

    1998-12-31

    On 25/26 November, 1997, Zentrale Informationsstelle, Umweltberatung Bayern held its 11th seminar under the title ``Sustainable development - theory and practice of environmental consulting. Subjects related to the Agenda 21 were discussed in lectures and workshops. [Deutsch] Am 25. und 26. November 1997 veranstaltete die Zentrale Informationsstelle, Umweltberatung Bayern ihr elftes Seminar mit dem Thema ``Nachhaltige Entwicklung- Theorie und Praxis fuer die Umweltberatung``. In Fachvortraegen und Workshops wurden Themen zur Agenda 21 behandelt. (ABI)

  4. Development of new layer systems for sliding bearings under high mechanical and tribological stress. Final report; Entwicklung neuer Schichtsysteme fuer den Einsatz bei mechanisch-tribologisch hochbeanspruchten Gleitlagern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mathias, M.; Herrmann, B.

    1995-12-31

    The report describes the sputtering technique as a coating method for sliding bearings of high-speed diesel engines. The project aimed at the development of a heavy-duty, wear-resistant sputtered layer on a copper-lead basis for sliding bearings. (HW) [Deutsch] Es wird berichtet ueber die Einfuehrung der Sputtertechnik als Beschichtungsverfahren fuer Gleitlager fuer schnell laufende Dieselmotoren. Ziel des Projektes war die Entwicklung einer hochbelastbaren, verschleissfesten Gleitlager-Sputterschicht auf Kupfer-Blei-Basis. (HW)

  5. Zur Entwicklung der Grenze im mährisch-österreichischen Grenzgebiet während des 11.–12. Jahrhunderts und zur Rolle der Befestigung von Nikolsburg/Mikulov

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Balcárková, A.; Kalhous, David; Eichert, S.

    2017-01-01

    Roč. 32, č. 2016 (2017), s. 37-72 ISSN 1011-0062 R&D Projects: GA ČR GA15-22658S Keywords : Late Hillford period * pottery * borders * dendrochronology * castles Subject RIV: AC - Archeology, Anthropology, Ethnology OBOR OECD: Archaeology

  6. Bildungssysteme und Bildungsexpansion in Deutschland. Zur Entwicklung ihres Verhaltnisses im Historischen Vergleich (Educational Systems and Expansion of Education in Germany. On the Development of their Relation in Historical Comparison).

    Science.gov (United States)

    Drewek, Peter

    2001-01-01

    Discusses three former structural types of the German educational system against the background of the long-term expansion of the secondary school and universities systems. Suggests that interactive links between educational structures and system-external parameters of enrollment must be focused upon in historical analyses. (CMK)

  7. Konzeption, Entwicklung und Evaluierung eines Messsystems zur sortenreinen Klassifikation von fluoreszenzcodierten Kunststoffen im Rahmen des Kunststoff-Recyclings(Conception, development and evaluation of a measuring system for the classification of fluorescence coded plastics within the framework of plastic recycling)

    Science.gov (United States)

    2016-06-13

    Integrationszeiten akquiriert und das gemittelte Spektralbild wird mit der jeweiligen Belichtungszeit skaliert. Weicht der jeweilige Quotient a us...Halogen Kalibrierlichtquelle verwendet wurde. Der Quotient aus dem bekannten bzw. zur Verfiigung gestellten Referenzspektrums der...Healey und R. Kondepudy: "Radiometric CCD camera calibration and noise estimation". IEEE Transactions on Pattern Analysis and Machine Intelligence

  8. Entwicklung und Evaluation des Fragebogens PRISCUS-PAQ zur Erfassung der körperlichen Aktivität von Personen im Alter von 70 Jahren und älter

    OpenAIRE

    Trampisch, Ulrike Sonja

    2010-01-01

    Über das Aktivitätsverhalten der älteren Bevölkerung in Deutschland ist wenig bekannt. Um die Aktivität von älteren Erwachsener zu erfassen, fehlte bislang ein geeignetes Messinstrument. Das Ziel dieser Arbeit war, den Fragebogen PRISCUS-PAQ zur Erfassung der körperlichen Aktivität älterer Erwachsener zu entwickeln und zu evaluieren. PRISCUS-PAQ erfasst die körperliche Aktivität der vergangenen sieben Tage. Insgesamt zehn Fragen ermöglichen die Berechnung des PRISCUS-PAQ-Gesamtsco...

  9. Review: Petia Genkova & Andrea E. Abele (Eds.) (2008). Lernen und Entwicklung im globalen Kontext. "Heimliche Lehrpläne" und Basiskompetenzen [Learning and Development in a Global Context. Hidden Curriculum and Base Competencies

    OpenAIRE

    Dörte Bernhard

    2011-01-01

    This anthology addresses globalization with regard to the world of work. How can women pursue their career and enjoy equal opportunities in the labor market? How can employees be supported during the process of company acquisition? How can the existential crises of young adults that were triggered through institutional work experiences be met and coped with? How can violence among children and adolescents be prevented? Seventeen contributions in Petia GENKOVA's and Andrea E. ABELE's anthology...

  10. Flooded with red mud. Development of a solution strategy after the accident in Hungary in 2010; Ueberschwemmt von Rotschlamm. Entwicklung einer Loesungsstrategie nach dem Unglueck in Ungarn im Jahr 2010

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Litwinenko, Alexander; Hebner, Anja; Gert, Andre [BioPlanta GmbH, Leipzig (Germany); Lange, Thomas [C and E Consulting und Engineering GmbH, Chemnitz (Germany)

    2011-11-15

    Red sludge is a by-product of aluminium production. In October 2010, the vicinity of an aluminium plant in Western Hungary was flooded by 700,000 to 1,000,000 cubic metres of red sludge, covering about 40 square km of land. The substance is caustic and contains toxic materials. Now, a remediation concept was investigated: The red sludge is to be plowed in, and energy and land rehabilitation crops are to be cultivated. These may be used for power generation and will also take up and immobilize the pollutants contained in the soil. The plants will also prevent washout of contaminants. When the concentration of arsenic and heavy metals in the soil has fallen below the limiting values, cultivation of food and fodder plants will be possible again. The knowledge obtained in the project will help to deal with future industrial catastrophes. (orig./AKB)

  11. Ion mobility spectrometer / mass spectrometer (IMS-MS).

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hunka Deborah Elaine; Austin, Daniel E.

    2005-07-01

    The use of Ion Mobility Spectrometry (IMS) in the Detection of Contraband Sandia researchers use ion mobility spectrometers for trace chemical detection and analysis in a variety of projects and applications. Products developed in recent years based on IMS-technology include explosives detection personnel portals, the Material Area Access (MAA) checkpoint of the future, an explosives detection vehicle portal, hand-held detection systems such as the Hound and Hound II (all 6400), micro-IMS sensors (1700), ordnance detection (2500), and Fourier Transform IMS technology (8700). The emphasis to date has been on explosives detection, but the detection of chemical agents has also been pursued (8100 and 6400). Combining Ion Mobility Spectrometry (IMS) with Mass Spectrometry (MS) is described. The IMS-MS combination overcomes several limitations present in simple IMS systems. Ion mobility alone is insufficient to identify an unknown chemical agent. Collision cross section, upon which mobility is based, is not sufficiently unique or predictable a priori to be able to make a confident peak assignment unless the compounds present are already identified. Molecular mass, on the other hand, is much more readily interpreted and related to compounds. For a given compound, the molecular mass can be determined using a pocket calculator (or in one's head) while a reasonable value of the cross-section might require hours of computation time. Thus a mass spectrum provides chemical specificity and identity not accessible in the mobility spectrum alone. In addition, several advanced mass spectrometric methods, such as tandem MS, have been extensively developed for the purpose of molecular identification. With an appropriate mass spectrometer connected to an ion mobility spectrometer, these advanced identification methods become available, providing greater characterization capability.

  12. Instrumentale Spielformeln und Vokale Verzierungen im 16.Jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Göllner, Theodor

    2001-12-01

    Full Text Available In the music of the 16th century, stereotype four-note formulas are found in the instrumental as well as in the vocal idiom. Although frequently identical in appearance, their functions are very different. While indispensable in the instrumental idiom, particularly in keyboard music, where they represent the very essence of instruction in 15th-century organ treatises and fundamenta, they appear in vocal music only as additions to finished compositions or existing practices. What amounts to an absolute necessity in one case is merely an ornamental supplement in the other. In vocal music it is treated as a matter of performance carried out by a qualified soloist and limited to the musical centers of Italy. The present article raises the question as to how the genuinely instrumental and widely spread keyboard practice made its impact on the vocal ornaments of the singer, whose primary concern is the musical communication of language.

    [de] Die in der Musik des 16. Jahrhunderts im Instrumentalen wie im Vokalen vorkommenden, meist viertönigen, stereotypen Formeln sind zwar in beiden Bereichen weitgehend identisch, doch von höchst unterschiedlicher Funktion. Während sie im Instrumentalen, besonders in der Tastenmusik, unverzichtbar sind und schon im 15. Jahrhundert den Kern der Orgeltraktate und Fundamenta bilden, treten sie im Vokalen zu einer fertigen Komposition oder bestehenden Praxis hinzu. Was im einen Fall eine unbedingte Notwendigkeit ist, wird im anderen zu einem nachträglichen Ornament, das sich oft erst bei der Aufftührung einstellt, den qualifizierten Solosänger voraussetzt und auf die musikalischen Zentren Italiens konzentriert war. Der Artikel versucht zu klären, wie sich das genuin instrumentale, allgemein verbreitete Tastenspiel auf die spezielle Verzierungskunst des Sängers auswirkt, dessen primäre Aufgabe es ist, Sprache musikalisch zu vermitteln.

  13. A New IMS Based Inter-working Solution

    Science.gov (United States)

    Zhu, Zhongwen; Brunner, Richard

    With the evolution of third generation network, more and more multimedia services are developed and deployed. Any new service to be deployed in IMS network is required to inter-work with existing Internet communities or legacy terminal users in order to appreciate the end users, who are the main drivers for the service to succeed. The challenge for Inter-working between IMS (IP Multimedia Subsystem) and non-IMS network is “how to handle recipient’s address”. This is because each network has its own routable address schema. For instance, the address for Google Talk user is xmpp:xyz@google.com, which is un-routable in IMS network. Hereafter a new Inter-working (IW) solution between IMS and non-IMS network is proposed for multimedia services that include Instant Messaging, Chat, and File transfer, etc. It is an end-to-end solution built on IMS infrastructure. The Public Service Identity (PSI) defined in 3GPP standard (3rd Generation Partnership Project) is used to allow terminal clients to allocate this IW service. When sending the SIP (Session Initial Protocol) request out for multimedia services, the terminal includes the recipient’s address in the payload instead of the “Request-URI” header. In the network, the proposed solution provides the mapping rules between different networks in MM-IW (Multimedia IW). The detailed technical description and the corresponding use cases are present. The comparison with other alternatives is made. The benefits of the proposed solution are highlighted.

  14. Europäische Strömungen im deutschen Bereicherungsrecht

    OpenAIRE

    Belling, Detlev W.; Belling, Johannes; Kneis, Marek

    2012-01-01

    Der Aufsatz analysiert die Ursprünge und die Entwicklung des Bereicherungsrechts und beschreibt ausgehend vom deutschen Bereicherungsrecht die beiden Prinzipien, welche einer bereicherungsrechtlichen Regelung zugrunde liegen können: Das Einheitsmodell und die Trennungslehre. Anschließend werden in einer rechtsvergleichenden Analyse die europäischen Entwürfe zu einem vereinheitlichten Schuldrecht in den Principles of European Law (PEL) und dem Draft Common Frame of Reference (DCFR) untersucht....

  15. Industrielle Beziehungen im Strukturwandel Lateinamerikas - am Beispiel von Mexiko und Kolumbien

    OpenAIRE

    Dombois, Rainer; Pries, Ludger

    1995-01-01

    "Die 'verlorene Dekade’ der achtziger Jahre Lateinamerikas bezeichnet auch den Übergang von dem herkömmlichen Modell binnenorientierter, staatlich gelenkter Entwicklung zu einer neuen Rahmenordnung, die auf die Weltmarktintegration mit marktförmiger Regulierung zielt. Der Aufsatz geht der Frage nach, wie sich in diesem Prozeß die traditionellen etatistisch-paternalistischen Industriellen Beziehungen verändern. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der betrieblichen Ebene, weil hier die ordnungs...

  16. Die Entwicklung des Bausparwesens in der Bundesrepublik Deutschland in der Zeit zwischen 1949 und 1990. Eine Institutionenökonomische Analyse

    OpenAIRE

    Kohlhase, Thomas Rudolf

    2012-01-01

    Die Arbeit leistet einen wesentlichen Beitrag zur Schließung noch bestehender Forschungslücken sowohl im Bereich der Wirtschafts- und Sozialgeschichtsschreibung als auch der ökonomischen Vertrags- sowie Banktheorie. Die dabei zugrunde liegenden Fragestellungen lassen sich thesenförmig wie folgt zusammenfassen: - Die Existenz von Bausparkassen als Finanzintermediär im nachrangigen Realkreditbereich lässt sich mit Hilfe der Erkenntnisse der Neuen Institutionenökonomik erklären. - Das deut...

  17. Development and use of ADI materials at DB AG; Entwicklung und Einsatz von ADI-Werkstoffen bei der DB AG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maedler, K. [Deutsche Bahn AG, Brandenburg-Kirchmoeser (Germany). Forschungs- und Technologie-Zentrum

    1999-07-01

    ADI (austempered ductile iron) has many interesting properties and can replace steel in many applications in railwy engineering provided that the life cycle cost and noise emissions can be minimized on the one hand and that material producers are able on the other hand to produce ADI materials of constant quality. [German] Der Werkstoff ADI (austempered ductile iron) bietet ein breites Spektrum guenstiger Eigenschaften, die sich fuer zahlreiche, bisher aus Stahl hergestellte Bauteile im schienengebundenen Verkehr anbieten. Gelingt es, diese Eigenschaften gezielt zur Verminderung der Lebenszykluskosten ueber die Verringerung der Kosten fuer Herstellung, Wartung, Instandhaltung und Energieverbrauch einzusetzen und nicht zuletzt die Schallabstrahlung zu minimieren, dann ist dieser Werkstoff eine Alternative zu bislang bei der Bahn eingesetzten Materialien. Voraussetzung fuer eine Werkstoffsubstitution ist neben dem Nachweis der technischen und wirtschaftlichen Ueberlegenheit beim Einsatz dieses Materials eine hohe Prozesssicherheit beim Hersteller, um auch grosse Serien in gleichbleibend hoher Qualitaet zu erzeugen. (orig.)

  18. Development and trends in fracstimulation of red bed gas drillings; Entwicklung und Trends bei der Fracstimulation von Rotliegend Erdgasbohrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berghofer, K. [RWE-DEA AG, Hamburg (Germany)

    1998-12-31

    In the last 15 years we have seen major changes in the fracstimulation of redbed gas drillings in terms of frac planning, design and implementation. This paper gives an overview of treatment volumes, pumping strategy and production starting with the massive frac treatment in the relatively tight Dethlingen sandstone in the Soelingen fields down to the stimulation of high-capacity drillings in 1997. [Deutsch] Bei der Fracstimulation von Rotliegend Erdgasbohrungen sind in den letzten 15 Jahren wesentliche Aenderungen in der Fracplanung, Auslegung und Durchfuehrung geschehen. Beginnend mit den massiven Fracbehandlungen im relativ dichten Dethlingen Sandstein des Feldes Soehlingen bis hin zur Stimulation von hochkapazitiven Bohrungen in 1997 wird ein Ueberblick ueber Behandlungsvolumina, Pumpstrategie und anschliessendem Produktionsverhalten gegeben. (orig.)

  19. Status of IMS workshops - CDAW 1: December 1977 events

    Science.gov (United States)

    Rostoker, G.

    In connection with the acquisition of a very comprehensive data set as a result of the International Magnetospheric Study (IMS), investigations were being conducted concerning the most appropriate approaches for an analysis of the data by IMS researchers, taking into account procedures which would ensure an exposure of the results of the IMS to the largest possible audience in the least amount of time. Two formats considered for interaction among IMS researchers include the 'Working Conference' and the prototype of the Coordinated Data Analysis Workshop (CDAW). It was recognized that the large amount of data involved demanded the use of a large computer data bank if any progress was to be made in a time-limited workshop. It was decided to discuss the nature of the data acquired over the December 1977 interval at a Working Conference in June 1978. Some time after the Working Conference it was announced that CDAW 1.0 would be held at the Satellite Situation Center in December 1978. It is pointed out that the IMS community has profited greatly from the experience of CDAW 1.

  20. Handover Based IMS Registration Scheme for Next Generation Mobile Networks

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shireen Tahira

    2017-01-01

    Full Text Available Next generation mobile networks aim to provide faster speed and more capacity along with energy efficiency to support video streaming and massive data sharing in social and communication networks. In these networks, user equipment has to register with IP Multimedia Subsystem (IMS which promises quality of service to the mobile users that frequently move across different access networks. After each handover caused due to mobility, IMS provides IPSec Security Association establishment and authentication phases. The main issue is that unnecessary reregistration after every handover results in latency and communication overhead. To tackle these issues, this paper presents a lightweight Fast IMS Mobility (FIM registration scheme that avoids unnecessary conventional registration phases such as security associations, authentication, and authorization. FIM maintains a flag to avoid deregistration and sends a subsequent message to provide necessary parameters to IMS servers after mobility. It also handles the change of IP address for user equipment and transferring the security associations from old to new servers. We have validated the performance of FIM by developing a testbed consisting of IMS servers and user equipment. The experimental results demonstrate the performance supremacy of FIM. It reduces media disruption time, number of messages, and packet loss up to 67%, 100%, and 61%, respectively, as compared to preliminaries.

  1. A SURVEY ON INDIAN EXPERIENCE ON INTEGRATED MANAGEMENT STANDARDS (IMS

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H. Khanna

    2009-09-01

    Full Text Available Adoption of management systems standards is a key issue in manufacturing industry in India. Following the global trend quality and environmental issues are gaining importance. However the number of ISO 14001 certified companies are much less in India as compared to ISO 9001. The integration of ISO 14001 with ISO 9001 may help companies to sustain competitive advantage and overcome disappointments with quality standards and in turn encourage companies to adopt good environmental practices. The aim of this research is to study the implementation of integrated management standards (IMS by the manufacturing organizations in India. The different aspects of integration and benefits of IMS implementation are analyzed. This r esearch is based on empirical study carried out in Indian manufacturing firms, involving the application of a questionnaire. This questionnaire was tested on 50 manufacturing companies in India. The study reveals that focus on stakeholders; top management commitment and training are critical success factors for implementation of IMS. The main benefits of integration are discussed. The small sample size is one of the major limitations of this study. The paper informs the managers in manufacturing organizations and practitioners of management system standards especially in developing countries about IMS and will enable them to adopt IMS in future so that those organizations may not implement multiple and overlapping MSS(Management System Standards.

  2. Frauen, Bildung und Entwicklung

    Science.gov (United States)

    Nestvogel, Renate

    1987-12-01

    The author presents first steps towards a development-based concept of women's education in the industrialized countries. Some elements of this concept are: (1) planning and action in a global context, (2) the local or regional bias given to education, (3) promotion of an intercultural perspective, (4) reducing the power of structures that encourage oppression. The author's observations are based on the following propositions: the `development process' in the industrialized countries has had terrible effects all over the world and it is necessary that women also consider their roles in what the author considers to be a process of destruction. This is because women are part of the overall system and contribute to its perpetuation in the measure of their own socialization. Connections are established between the destruction of the environment and the individual, as also between the victims and assailants of racism and sexism with a view to clarifying unidentified parts of the female consciousness. Beyond this, the role of European women in the context of colonialism and the present contact between European women and their counterparts from other cultures are examined with particular attention being paid to the exercise of power and force in the family and society.

  3. Entwicklung einer hybridkinematischen Schleifmaschine

    OpenAIRE

    Lang, H.; Hoffmann, M.; Kretzschmar, W.

    2008-01-01

    Broaching is a metal-cutting production method using a multi-toothed tool, the geometrically defined cutting edges of which lie one behind the other and are graduated by one cutting thickness each time. Broach sharpening machines are used to keep the geometrical accuracy and cutting quality of broaching tools at a constantly high level throughout the entire service life of a broaching tool. A coordinate transformation algorithm for a broach sharpening machine with parallel kinematics is devel...

  4. Wozu und wie kooperative Arbeitsformen im studienbegleitenden Deutschunterricht?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karmelka Barić

    2016-04-01

    Full Text Available Ausgehend von einer Reflexion über die im Beruf und im Leben notwendigen Kompetenzen in der Kommunikation sowie von der Überzeugung, dass es notwendig ist, diese Kompetenzen schon im Studium durch geeignete Arbeitsverfahren und Themen zu entwickeln, werden Kooperation und Autonomie fördernde Arbeitsformen für den studienbegleitenden Deutsch- und Fremdsprachenunterricht (SDU/SFU vorgestellt. Diese Arbeitsformen sind auf andere Sprachen übertragbar und aus dem Lehrwerk Mit Deutsch studieren arbeiten leben A2/B1 (Lévy-Hillerich, Serena, Barić & Cickovska 2010 und der dazu gehörenden Lernplattform entnommen. Das Lehrwerk selbst ist eine Umsetzung der SDU-Rahmencurricula, die im Laufe von über zwanzig Jahren in zehn Ländern im Rahmen eines 1994 am Goethe-Institut Warschau begonnenen Hochschulprojekts und der daraus entstandenen Forschungstätigkeit entstanden sind. Grundlage des Projekts ist ein ganzheitlicher soziopädagogischer Ansatz, der LernerInnen als Menschen betrachtet, die im Präsenz- oder im virtuellen Unterricht in der Sprache und durch die Sprache fach- und sprachübergreifende Kooperationsfähigkeiten entwickeln, die sich später im Leben in der Gesellschaft auswirken. Nach der Vorstellung des Projekts und seiner wissenschaftlichen Hintergründe im ersten Teil des Beitrags werden im zweiten Teil die sich aus dem Ansatz ergebenden Arbeitsformen untersucht: Dabei werden die sich dazu eignenden Themen, die Lernhilfen für StudentInnen, die den LehrerInnen zufallenden Rollen sowie die Ansprüche an Lehrbücher/Unterrichtsmaterialien und Online-/Blended-Learning-Lernszenarien besprochen. Der abschließende Überblick im dritten Teil über die Schwierigkeiten, die beim kooperativen Lernen im SDU/SFU auftreten können, ist gleichzeitig eine offenbleibende Frage danach, wie LehrerInnen aus- und fortgebildet werden sollten, um sich den Anforderungen einer sich dauernd verändernden Lernlandschaft stellen zu können.   The paper

  5. Environmental trace analysis by means of supersensitive GC-IMS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leonhardt, J.W. [IUTLimited, Berlin, (Germany)

    1997-10-01

    The effective control of pollutants in ambient air requires their fast in situ identification and concentration determination of chemical compounds in the range of micrograms per m{sup 3}. There are attempts to use conventional analytical techniques as portable GC and GC-MS. These systems are relatively expensive. A new supersensitive ion Mobility Sensor (IMS) was developed and checked by IUT Ltd, which meets the new demands. The use of tritium sources is an advantage in comparison with other IMS being equipped by nickel-63, the application of which is rather critical in respect of the radiation protection. On the other hand an integrated separation column allows to reduce interferences by matrix effects. The technical parameters of the IUT GC- IMS and some of its most important applications are briefly presented 6 refs., 1 tab., 5 figs.

  6. Information management system study results. Volume 1: IMS study results

    Science.gov (United States)

    1971-01-01

    The information management system (IMS) special emphasis task was performed as an adjunct to the modular space station study, with the objective of providing extended depth of analysis and design in selected key areas of the information management system. Specific objectives included: (1) in-depth studies of IMS requirements and design approaches; (2) design and fabricate breadboard hardware for demonstration and verification of design concepts; (3) provide a technological base to identify potential design problems and influence long range planning (4) develop hardware and techniques to permit long duration, low cost, manned space operations; (5) support SR&T areas where techniques or equipment are considered inadequate; and (6) permit an overall understanding of the IMS as an integrated component of the space station.

  7. Environmental trace analysis by means of supersensitive GC-IMS

    International Nuclear Information System (INIS)

    Leonhardt, J.W.

    1997-01-01

    The effective control of pollutants in ambient air requires their fast in situ identification and concentration determination of chemical compounds in the range of micrograms per m 3 . There are attempts to use conventional analytical techniques as portable GC and GC-MS. These systems are relatively expensive. A new supersensitive ion Mobility Sensor (IMS) was developed and checked by IUT Ltd, which meets the new demands. The use of tritium sources is an advantage in comparison with other IMS being equipped by nickel-63, the application of which is rather critical in respect of the radiation protection. On the other hand an integrated separation column allows to reduce interferences by matrix effects. The technical parameters of the IUT GC- IMS and some of its most important applications are briefly presented

  8. B-Identifikation im Level 2 Trigger des ATLAS Experiments

    CERN Document Server

    AUTHOR|(CDS)2072780

    Zur Zeit wird am europäischen Forschungszentrum für Teilchenphysik CERN der neue Proton-Proton-Speicherring LHC und die zugehörigen vier Experimente gebaut. Ziele der Experimente sind unter anderem der Nachweis des Higgs-Bosons sowie detaillierte Studien des top-Quarks. Um möglichst reine Datensätze zu erhalten wäre es hilfreich, diese Ereignisse bereits während der Datennahme möglichst effizient zu selektieren. Dabei würde es helfen, wenn b-Quark-Jets auf Trigger-Niveau erkannt werden könnten. Ziel der Arbeit war die Entwicklung eines Algorithmus zur Identifikation von b-Quark-Jets, welcher die Anforderungen des Level 2 Triggers erfüllt. Das erste Kapitel der Arbeit gibt einen Einblick in die wesentlichen Bestandteile des Standardmodells der Teilchenphysik. In den folgenden zwei Kapiteln wird der Beschleuniger und der ATLAS Detektor sowie das ATLAS-Triggersystem beschrieben. Kapitel vier beschreibt die Möglichkeiten der B-Jet-Identifikation sowie einen Vertexalgorithmus auf Basis der Perigee-Pa...

  9. Assessing the Peak Capacity of IMS-IMS Separations of Tryptic Peptide Ions in 300 K He

    Science.gov (United States)

    Merenbloom, Samuel I.; Bohrer, Brian C.; Koeniger, Stormy L.; Clemmer, David E.

    2011-01-01

    Two-dimensional ion mobility spectrometry (IMS-IMS) coupled with mass spectrometry is examined as a means of separating mixtures of tryptic peptides (from myoglobin and hemoglobin). In this study we utilize two distinct drift regions that are identical in that each contains He buffer gas at 300 K. The two-dimensional advantage is realized by changing the structures of the ions. As ions arrive at the end of the first drift region, those of a specified mobility are selected, exposed to energizing collisions, and then introduced into a second drift region. Upon collisional activation some ions undergo structural transitions, leading to substantial changes in their mobilities; others undergo only slight (or no) mobility changes. Examination of peak positions and shapes for peptides that are separated in the first IMS dimension indicates experimental peak capacities ranging from ~60 to 80; the peak shapes and range of changes in mobility that are observed in the second drift region (after activation) indicates a capacity enhancement ranging from a factor of ~7 to 17. Thus, experimental (and theoretical) evaluation of the peak capacity of IMS-IMS operated in this fashion indicates that capacities of ~480 to 1360 are accessible for peptides. Molecular modeling techniques are used to simulate the range of structural changes that would be expected for tryptic peptide ions and are consistent with the experimental shifts that are observed. PMID:17222015

  10. Preoperative imatinib mesylate (IM) for huge gastrointestinal stromal tumors (GIST).

    Science.gov (United States)

    Tang, Sumin; Yin, Yuan; Shen, Chaoyong; Chen, Jiaju; Yin, Xiaonan; Zhang, Bo; Yao, Yuqin; Yang, Jinliang; Chen, Zhixin

    2017-04-11

    Preoperative imatinib mesylate (IM) treatment has not yet been standardized. Here, we aim to further explore such therapy on patients with gastrointestinal stromal tumors (GIST) retrospectively. Patients experiencing preoperative IM were identified from January 2009 to February 2015. A total of 28 GIST patients were identified. The patients received preoperative IM treatment for a median length of 13.5 months, ranging from 5 to 37 months. PR and SD were observed in 24 (85.7%) and 4 (15.3%) patients, respectively. The tumor shrinkage occurred predominantly within 6 to 12 months, and slight tumor shrinkage could be observed after 12 months in certain patients. Nineteen patients (67.9%) received surgery, and R0 resection was acquired in 18 (94.7%) patients. The initial mean maximum diameter was 10.5 (5.2 to 19.0) cm and decreased to 5.9 (2.7 to 19.0) cm after preoperative treatment with a median length of 12 (ranging from 5 to 36) months (P < 0.001) in patients receiving operations. Three in 7 cases of rectum GIST underwent abdominoperineal resection, and four others adopted sphincter-sparing resection. Partial gastrectomy was performed in four patients. IM prior to surgery can effectively prevent tumor rupture and facilitate surgery with low surgical morbidity for GIST patients. Tumor shrinkage following IM occurred predominantly within 6 to 12 months, and slight tumor shrinkage could be observed after 12 months in certain patients. In selected patients, prolonged exposure to IM is seemingly advisable under close radiological surveillance.

  11. Frauen im Netz weltweit – ausgegrenzt und mittendrin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Peuker

    2003-03-01

    Full Text Available Mit dem Global Center for Women’s Studies and Politics (GLOW ist das Feministische Institut der Heinrich-Böll-Stiftung 1998 online gegangen. Mit diesem Schritt wurden Fragen nach den Möglichkeiten und Grenzen sowie nach den Gestaltungsräumen virtueller Kommunikation für Frauen zentral. Mit feminist_spaces. Frauen im Netz. Diskurse – Communities – Visionen, legt die Heinrich-Böll-Stiftung zusammen mit dem Feministischen Institut Antworten aus internationaler Perspektive vor. Das Buch geht auf die gleichnamige zweitätige Konferenz in Berlin im November 2001 zurück.

  12. IMS IN SMES - REASONS, ADVANTAGES AND BARRIERS ON IMPLEMENTATION

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dragan Rajković

    2008-09-01

    Full Text Available Appearance of a number of management systems with various and sometimes divergent demands, demands for revise of optimal strategy on implementation of these standards in small and medium-sized enterprises (SMEs and the attempt on their integration into integrated management system are suggested even more. Firstly question on choice and reasons for implementation of standards is raised. Management and employees expect benefits on the implementation and they pass and minimize the implementation barriers. Basic concept on integrated management system (IMS into SMEs and analyse on reasons, advantages and barriers at IMS implementation are presented in this paper.

  13. Fotografiranje z daljšim časom osvetlitve

    OpenAIRE

    FELTRIN, NUŠA

    2015-01-01

    V diplomskem delu je predstavljena fotografska tehnika, ki se imenuje fotografiranje z daljšim časom osvetlitve. V prvem delu diplome je opisano širše področje fotografije, ki zajema njeno zgodovino, glavne značilnosti in metode fotografiranja. V nadaljevanju je opisana tehnika fotografiranja z daljšim časom osvetlitve, ki predstavlja bistvo diplomske naloge. Opisani so motivi za uporabo tehnike in postopki njene izvedbe. Podane so predstavitve potrebnih pripomočkov, metod in postopkov, ključ...

  14. BENEFITS AT IMS-QES MODEL IN SMEs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dragan Rajković

    2009-03-01

    Full Text Available Appearance of a number of management systems with various and sometimes divergent demands, demands for revise of optimal strategy on implementation of these standards in small and medium-sized enterprises (SMEs and the attempt on their integration into integrated management system are suggested even more. Firstly question on choice and reasons for implementation of standards is raised. Management and employees expect benefits on the implementation and they pass and minimize the implementation barriers. Basic concept on integrated management system (IMS into SMEs and analyse on reasons and advantages at IMS implementation are presented in this paper.

  15. Hinderniserkennung und -verfolgung mit einer PMD-kamera im automobil

    Science.gov (United States)

    Schamm, Thomas; Vacek, Stefan; Natroshvilli, Koba; Marius Zöllner, J.; Dillmann, Rüdiger

    Die Detektion von Hindernissen vor dem Automobil ist eine Hauptanforderung an moderne Fahrerassistenzsysteme (FAS). In dieser Arbeit wird ein System vorgestellt, das mit Hilfe einer PMDKamera (Photomischdetektor) Hindernisse auf der Fahrspur erkennt und deren relevante Parameter bestimmt. Durch die PMD-Kamera werden zunächst 3D-Tiefenbilder der Fahrzeugumwelt generiert. Nach einem initialen Filterprozess werden im Tiefenbild mit Hilfe eines Bereichswachstumsverfahrens Hindernisse gesucht. Zur Stabilisierung des Verfahrens und zur Parameterberechnung wird ein Kaiman Filter eingesetzt. Das Ergebnis ist eine Liste aller Hindernisse im Fahrbereich des Automobils.

  16. High temperature construction materials for systems to the environmentally friendly power transformation based on the NiAl-basic alloy. Subproject: development of the MIM-technology for the production of NiAl components. Final report; Intermetallische NiAl-Komponenten fuer Systeme zur umweltfreundlichen Energieumwandlung. Teilprojekt: Entwicklung der MIM-Technologie zur Herstellung von Profilteilen aus NiAl-Basislegierung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cristofaro, N. de

    2002-06-01

    Aim of this project was the development of high temperature construction materials for systems to the environmentally friendly power transformation based on the NiAl-Alloy IP 75, as well as the production methods for thin walled profile parts by Metal-Injection-Moulding (MIM). Starting from the powder specification a method should be worked out to sinter injected parts according to the requested properties, reached densities, shrinkage and behaviour. The advantages of NiAl-Alloys lie in the high melting point as well as the oxidation resistance, caused by passivating oxide layer. From production point of view these characteristic represent obstacles which had to be overcome. Further advantages of the materials lie in the chemical resistance and in the good mechanical properties at high temperature which permits special application under extreme conditions e.g. Stirling engine. Components of this materials were produced which a density of ca. 99% of the theoretical density. A fundamental feasibility regarding the production of components on NiAl-base by the MIM-Technology is given. (orig.) [German] Ziel dieses Projektes war die Entwicklung von Hochtemperaturkonstruktionswerkstoffen fuer Systeme zur umweltfreundlichen Energieumwandlung aus NiAl-Basislegierung IP 75 (45 at.% Ni, 45 at.% Al, 7,5 at.% Cr und 2,5 at.% Ta) sowie deren Herstellungsmethoden fuer duennwandige (bis zu groesseren Abmessungen) Profilteile mittels der Metal-Injection-Moulding-Technologie (MIM). Ausgehend von der Pulverspezifikation sollte im Projekt ein Verfahren erarbeitet werden, um spritzgegossene Bauteile den Anforderungen entsprechend zu sintern. Hierbei ging es vor allen Dingen um Werkstoffeigenschaften, erreichte Dichten und Schwinungsverhalten. Die anwendungstechnischen Vorteile des NiAl-Systems liegen in dem hohen Schmelzpunkt sowie dem stabilen Oxidationsverhalten, das seinerseits durch die Bildung stabiler Oxidschichten begruendet ist. Aus Fertigungsgesichtspunkten jedoch stellten

  17. Some aspects of fault reduction and increased availability of the large belt conveyor systems at Hambach opencast mine; Einige Aspekte zur Verminderung von Stoerungen und Erhoehung der Verfuegbarkeit der Grossbandanlagen im Tagebau Hambach

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegler, M.

    1995-01-01

    den hoechsten Standardisierungsgrad. Alle Bandanlagen sind mit Gurten der Breite 2800 mm ausgeruestet, die Antriebsleistung wird durch 2000-kW-Schleifringlaeufermotoren aufgebracht und betraegt bis zu 12000 kW je Anlage. Aufgrund der damit realisierbaren grossen Achsabstaende loest der Anfahrvorgang mit der herkoemmlichen Anfahrsteuerung im elastischen Gurt Longitudinalschwingungen aus, wodurch es vor allem an angetriebenen Hecktrommeln zeitweise zu Schlupf kommt. Unerwuenschte Begleiterscheinungen hiervon sind Laermemission, vorzeitiger Belagverschleiss und Betriebsstoerungen. Um dies zu vermeiden, wurden mit Hilfe eines Simulationsmodells fuer einzelne, besonders kritische Anlagen verbesserte Anfahrsteuerungen entwickelt und erfolgreich im Betrieb eingesetzt. Eine neue Anfahrlogik, die an allen Bandanlagen die herkoemmliche Steuerung ersetzen koennte, ist derzeit in der Entwicklung. (orig.)

  18. Therapeutischer Effekt des Protein-Tyrosinkinasehemmers Imatinib (STI571) im Modell der Monocrotalin-induzierten pulmonalen Hypertonie der Ratte

    OpenAIRE

    Dony, Eva Maria Marlene

    2006-01-01

    Die pulmonalarterielle Hypertonie (PAH) ist eine schwere, lebensbedrohliche Erkrankung, die durch eine deutliche, anhaltende Erhöhung des pulmonalarteriellen Druckes, charakteristische Umbauprozesse der Pulmonalarterien (Remodelling) und der Entwicklung eines Cor pulmonale gekennzeichnet ist. Das Voranschreiten der pulmonalen Hypertonie ist unter anderem verbunden mit gesteigerter Proliferation und Migration glatter Gefäßmuskelzellen der Lunge. Platelet derived growth factor (PDGF) ist ei...

  19. Regelungen im Verkehr mit Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen in Deutschland

    Science.gov (United States)

    Thomas, Gundula; Freund, Astrid; Gründig, Friedrich

    Im Zuge der Globalisierung von Produktion und Handel ändert sich auch der Charakter der Vorschriften im Lebensmittelrecht. Zunehmend treten internationale Rechtsbestimmungen, Abkommen, Standards und andere Normen an die Stelle nationaler Regelungen.

  20. Rezension: Die Kultur des 20. Jahrhunderts im Überblick - von Werner Faulstich (Hg.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Raffaela Rogy

    2013-03-01

    Full Text Available Im Sammelband „Die Kultur des 20. Jahrhunderts im Überblick“ geben AutorInnen wie Knut Hickethier einen kultur-, kunst-, sowie mediengeschichtlichen Abriss des vorherigen Jahrhunderts. Die Rezension hat Raffaela Rogy übernommen.

  1. Im Wind / Mari Vallisoo ; tõlk. Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Vallisoo, Mari, 1950-2013

    2003-01-01

    Sisu: Im Wind = Tuulega ; Zwei Frauen = Kaks naist ; In Gedanken an Aleksander Levin = aleksander Levinile mõteldes ; Jetzt im Dunkel = Nüüd pimedas ; Fragen = Küsimused ; Der Zwillingsbruder = Kaksikvend

  2. Zur Entwicklung eines interaktiven Verfahrens der Sprachstandsermittlung bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern – von der Idee zu ersten Umsetzungsschritten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörg Roche et al.

    2016-10-01

    Full Text Available Dieser Beitrag skizziert ein Konzept zur Sprachstandsermittlung, das aufbauend auf Ergebnissen der gebrauchsbasierten Spracherwerbsforschung die sprachlichen Fähigkeiten von Vorschulkindern in quasi-natürlichen Gesprächssituationen misst. Den Maßstab bilden dabei die altersgemäßen Deutschkompetenzen monolingualer und bilingualer Kinder im Vorschulalter. Mit dem neuen Verfahren soll eine akkurate Bewertung der kommunikativen Kompetenzen der Kinder am Übergang zur Schule erfolgen, die eine systematische Benachteiligung mehrsprachig aufwachsender Kinder aufgrund von Vergleichen mit zielsprachlichen Erwachsenennormen vermeidet. Das neuartige Erhebungsverfahren wird dabei in Form einer digitalen Spielumgebung (App entwickelt, die eine Umsetzung der Prinzipien des handlungsorientierten Sprachenlernens erlaubt. This paper presents the implementation of a new concept of first and second language assessment for pre-school children between four and six years. The concept is theoretically grounded in usage-based linguistics. It assesses language in authentic communicative settings in a game based app. The settings provide the children with incentives to engage in communication. As a result, the assessment tool does not evaluate formal aspects of language. Instead it relies on functional categories for evaluation. Norms for evaluations are derived from longitudinal corpus studies of authentic child language production. The goal of the new approach is to generate an accurate and fair assessments of the children’s communicative capacities. Pilot studies indicate that children with L2 German appear to be more advanced than shown by traditional form-based assessment methods.

  3. Entwicklung eines Applikationssystems zur selektiven, thermischen Unkrautbekämpfung in Reihenkulturen mit Pflanzenöl

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jürgen Peukert

    2017-08-01

    Full Text Available Der Einsatz von thermischen Unkrautbekämpfungsverfahren in Reihenkulturen ist wegen einer unzureichenden Präzision derzeit nicht für die selektive Unkrautkontrolle geeignet. Abflämm-, Heißwasser-, Heißdampf- oder Heißschaumgeräte haben aufgrund ihrer breitflächigen Wirkweise den Nachteil, dass sie – um Schäden zu vermeiden – einen relativ großen Sicherheitsabstand zur Kulturpflanze benötigen. Die Spritzapplikation von heißen, pflanz­lichen Ölen aus nachwachsenden Rohstoffen soll neben einer hohen Präzision bei der Ausbringung auch eine effektive und umweltfreundliche Bekämpfung von Unkräutern sogar im Intra-row-Bereich ermöglichen. Am Institut für Landtechnik der Universität Bonn wurde ein Prototyp eines Applikationssystems entwickelt, mit dessen Hilfe umfangreiche Laborversuche durchgeführt werden können, um die Schadwirkung von heißen Pflanzenölen an verschiedenen Acker­unkräutern zu erforschen.

  4. Imágenes pastorales en la Biblia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    César Carhuachín

    2015-06-01

    Full Text Available El presente trabajo aborda el tema de imágenes pastorales en la Biblia. Diversas imágenes de Dios han sido hechas en cada cultura, así como también en la Biblia, ya que ésta fue escrita en el contexto del Antiguo Próximo Oriente y Grecia. Este trabajo identifica las imágenes pastorales en Sumeria, Asiria, Babilonia, Egipto y Grecia, destacando similitudes y diferencias en sus usos entre estas naciones e Israel, y entre el Antiguo y Nuevo Testamento. En este análisis, se distingue el uso del término “pastor” como ocupación de otros usos del término transferidos a la divinidad, a los reyes y gobernantes, así como también se distingue del uso Mesías-Pastor de las funciones pastorales del liderazgo cristiano primitivo. El trabajo invita a imaginar a Dios con otras imágenes más relevantes para la vida y cultura latinoamericana, tales como: Dios-Acompañante, Dios-Multiculturalizador/a, Dios-Pacificador/a y Dios-Madre.

  5. Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt im Rahmen beruflicher Rehabilitation

    OpenAIRE

    Wuppinger, Johanna; Rauch, Angela

    2010-01-01

    Erwerbsarbeit ist einer der wichtigsten Aspekte gesellschaftlicher Teilhabe. Berufliche Rehabilitation dient dazu, diese Teilhabe (wieder-) herzustellen und auf Dauer zu sichern. Über die arbeitsmarktintegrative Wirkung dieser Teilhabeleistungen ist allerdings wenig bekannt. Im Gegensatz zum Bereich der medizinischen Rehabilitation ist das Feld der beruflichen Rehabilitation weniger intensiv beforscht. So liegen bisher kaum Erkenntnisse zu Maßnahmeteilnahmen von Rehabilitanden, deren Bewertun...

  6. I'm Positive: Growing Up with Self-Esteem.

    Science.gov (United States)

    Kansas State Univ., Manhattan. Cooperative Extension Service.

    This document presents "I'm Positive: Growing Up With Self-Esteem," an informal, personal study course designed to strengthen the reader's ability to nurture self-esteem in children from birth through adolescence. Special emphasis is given to four parenting skills: acceptance, encouragement, empowerment, and love. Weekly activities are provided…

  7. distance tracking scheme for seamless handover in ims-based ...

    African Journals Online (AJOL)

    userpc

    specified range of best class service for voice traffic and streaming media over IP networks. Keywords: IMS, Handover delay, Distance Tracking, pre-handover, UMTS. INTRODUCTION. Handover is a key process in mobile networks for mobility management and is defined as transferring of the mobile node's connection.

  8. Static corrections for enhanced signal detection at IMS seismic arrays

    Science.gov (United States)

    Wilkins, Neil; Wookey, James; Selby, Neil

    2016-04-01

    Seismic monitoring forms an important part of the International Monitoring System (IMS) for verifying the Comprehensive nuclear Test Ban Treaty (CTBT). Analysis of seismic data can be used to discriminate between nuclear explosions and the tens of thousands of natural earthquakes of similar magnitude that occur every year. This is known as "forensic seismology", and techniques include measuring the P-to-S wave amplitude ratio, the body-to-surface wave magnitude ratio (mb/Ms), and source depth. Measurement of these seismic discriminants requires very high signal-to-noise ratio (SNR) data, and this has led to the development and deployment of seismic arrays as part of the IMS. Array processing methodologies such as stacking can be used, but optimum SNR improvement needs an accurate estimate of the arrival time of the particular seismic phase. To enhance the imaging capability of IMS arrays, we aim to develop site-specific static corrections to the arrival time as a function of frequency, slowness and backazimuth. Here, we present initial results for the IMS TORD array in Niger. Vespagrams are calculated for various events using the F-statistic to clearly identify seismic phases and measure their arrival times. Observed arrival times are compared with those predicted by 1D and 3D velocity models, and residuals are calculated for a range of backazimuths and slownesses. Finally, we demonstrate the improvement in signal fidelity provided by these corrections.

  9. Sixteenth Meeting of the IMS Study Group "Cantus Planus"

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Vozková, Jana

    2011-01-01

    Roč. 48, 2-3 (2011), s. 310-311 ISSN 0018-7003. [Sixteenth Meeting of the IMS Study Group “Cantus Planus”. Vídeň, 21.08.2011–27.08.2011] Institutional research plan: CEZ:AV0Z90580513 Keywords : plainchant * annual conference * International Musicological Society Subject RIV: AL - Art, Architecture, Cultural Heritage

  10. Using the IMS LD Standard to Describe Learning Designs

    NARCIS (Netherlands)

    Koper, Rob; Miao, Yongwu

    2007-01-01

    Koper, R., & Miao, Y. (2008). Using the IMS LD Standard to Describe Learning Designs. In L. Lockyer, S. Bennet, S. Agostinho & B. Harper (Eds.), Handbook of Research on Learning Design and Learning Objects: Issues, Applications and Technologies (pp. 41-86). IDEA group.

  11. IMS Learning Design Version 1.0 Final Specification

    NARCIS (Netherlands)

    Koper, Rob; Manderveld, Jocelyn; Sloep, Peter; Hummel, Hans; Vogten, Hubert; Brouns, Francis; Tattersall, Colin

    2006-01-01

    The IMS Learning Design specification supports the use of a wide range of pedagogies in online learning. Rather than attempting to capture the specifics of many pedagogies, it does this by providing a generic and flexible language. This language is designed to enable many different pedagogies to be

  12. Address Translation Problems in IMS Based Next Generation Networks

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Balazs Godor

    2006-01-01

    Full Text Available The development of packed based multimedia networks reached a turning point when the ITU-T and the ETSIhave incorporated the IMS to the NGN. With the fast development of mobile communication more and more services andcontent are available. In contrast with fix network telephony both the services and the devices are personalized in the “mobileworld”. Services, known from the Internet - like e-mail, chat, browsing, presence, etc. – are already available via mobiledevices as well. The IMS originally wanted to exploit both the benefits of mobile networks and the fancy services of theInternet. But today it is already more than that. IMS is the core of the next generation telecommunication networks and abasis for fix-mobile convergent services. The fact however that IMS was originally a “mobile” standard, where IPv6 was notoddity generated some problems for the fix networks, where IPv4 is used. In this article I give an overview of these problemsand mention some solutions as well.

  13. Distance tracking scheme for seamless handover in IMS-based ...

    African Journals Online (AJOL)

    This paper proposes a fast and seamless handover scheme for systems based on IP Multimedia Subsystem (IMS) architectural framework with Universal Mobile Telecommunications System (UMTS) access network. In the scheme the location, direction and movement pattern of a Mobile Node (MN) in a network cell are ...

  14. First inter metatarsal (IM) angles in Nigerians and their relationship ...

    African Journals Online (AJOL)

    Background: No age is immune to the deformity known as Hallux valgus as it has been proven that 50% of adults developed it during adolescence, while 40% of juveniles developed it before the age of 10.5 years. Aim: To determine from radiographs the normal value of the first inter metatarsal (IM) angle and to establish if ...

  15. Mapping IMS Learning Design and Moodle. A first understanding

    NARCIS (Netherlands)

    Burgos, Daniel; Tattersall, Colin; Dougiamas, Martin; Vogten, Hubert; Koper, Rob

    2006-01-01

    Please, cite this publication as follows: Burgos, D., Tattersall, C., Dougiamas, M., Vogten, H., & Koper, E. J. R. (2006). Mapping IMS Learning Design and Moodle. A first understanding. Proceedings of Simposo Internacional de Informática Educativa (SIIE06), León, Spain: IEEE Technical Committee on

  16. Substandardaussprache - (k)ein Thema im DaF-Unterricht

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bonner, Maria

    2011-01-01

    Der Umgang mit Norm und Variation ist ein Problem im DaF-Unterricht, insbesondere bei der Aussprache. Auf der einen Seite steht die in den Aussprachewörterbüchern kodifizierte Norm der Standardaussprache, auf der anderen die Sprechwirklichkeit, die in ihrer gesamten Variationsbreite auch Muttersp...

  17. Ausländische Direktinvestitionen und Technologietransfer im angolanischen Energiesektor

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    2016-04-01

    Full Text Available Dem Zusammenhang von ausländischen Direktinvestionen (Foreign Direct Investment, FDI und Technologietransfer wird sowohl in der Forschung als auch in der politischen Analyse große Bedeutung zugeschrieben. Zahlreiche Veröffentlichungen belegen, dass FDI den Transfer von und/oder den Zugang zu Technologien erleichtert. Allerdings gibt es zu wenige empirische Studien, die diesen Zusammenhang in Bezug auf die Wirtschaft afrikanischer Staaten untersuchen. Der Autor will diese Lücke zu einem kleinen Teil schließen, indem er die Bedeutung des Technologietransfers durch den Zufluss von FDI im Energiesektor Angolas ermittelt. Seine Analyse basiert auf qualitativer Forschung in Angola im Jahr 2014. Er zeigt auf, dass sich die Erzeugung von Energie(trägern und die Verteilungsinfrastruktur - maschinelle Ausrüstung und Qualifizierung - durch den Zufluss von FDI erheblich entwickeln konnte. Allerdings gebe es keinen Beleg dafür, dass dieser Zufluss die endogenen wissenschaftlichen und technologischen Forschungspotenziale im angolanischen Energiesektor gefördert hat. Der Autor empfiehlt politische Maßnahmen zur Förderung dieser Fähigkeiten, insbesondere im Bereich der Produktion.

  18. The (Im)possibility of the Project: Radford Address

    Science.gov (United States)

    Green, Bill

    2010-01-01

    In this address, the author engages both with the possibility "and" the impossibility of the educational project--and suggests something of what it means to say this. His presentation is specifically addressed to the theme of the (im)possibility of the educational project. He draws from philosophy, literature, psychoanalysis and history,…

  19. Using IMS Learning Design to model collaborative learning activities

    NARCIS (Netherlands)

    Tattersall, Colin

    2006-01-01

    IMS Learning Design provides a counter to the trend towards designing for lone-learners reading from screens. It guides staff and educational developers to start not with content, but with learning activities and the achievement of learning objectives. It recognises that learning can happen without

  20. Flexible Authoring and Delivery of Online Courses Using IMS Learning Design

    Science.gov (United States)

    Hermans, Henry; Janssen, José; Koper, Rob

    2016-01-01

    Since the publication of the IMS Learning Design (IMS LD) specification in 2003, many initiatives have been undertaken to build authoring tools that are simple enough to be used by non-technical instructors and teachers. IMS LD's technical complexity is believed to be a major burden for the adoption of the specification. We have developed a new…

  1. Mauserbestände von Kolbenenten Netta rufina aus Zentral- und Südwesteuropa am Ismaninger Speichersee: Entwicklung bis 2008 und saisonale Dynamik

    OpenAIRE

    Köhler, Peter; Köhler, Ursula; von Krosigk, Eberhard; Hense, Burkhard

    2012-01-01

    Die Sommermaxima der Kolbenenten am „Ismaninger Speichersee mit Fischteichen“, Bayern, sind von 1967 bis 1997 langsam von etwa 750 auf über 2.500 gestiegen. Das entsprach etwa der Größenordnung und dem Trend der Brutbestände im südlichen Mitteleuropa und Teilen Frankreichs. Ab 1998 kletterten die Maxima rasch auf mehr als 13.500 im Jahr 2003. Dieses hohe Niveau blieb unter Schwankungen bis 2008 mit immer noch 11.500 Ind. erhalten (Allzeit-Maximum: 16.093 Ind. am 30.07....

  2. Entwicklung und UNICASE-Umsetzung eines Konzepts für die Integration der Modellierung von persönlichen Werten als Ziele in den Softwareentwicklungsprozess

    OpenAIRE

    Fischer, Markus

    2011-01-01

    Im Umfeld des Requirements Engineering spielen Projekt- oder Geschäftsziele eine wesentliche Rolle für die Definition der Anforderungen. Dies wird vor allem im zielorientierten Requirements Engineering umgesetzt. Doch obwohl auch die Entscheidungsträger sehr wichtig für die Definition eines Zielmodells sind, schenkt man bisher persönlichen Zielen dieser Personen keine Beachtung. Mehr Information zu den Zielen von Entscheidungsträgern kann man über die Untersuchung deren persönlicher Werte erl...

  3. Usability test of the ImPRO, computer-based procedure system

    International Nuclear Information System (INIS)

    Jung, Y.; Lee, J.

    2006-01-01

    ImPRO is a computer based procedure in both flowchart and success logic tree. It is evaluated on the basis of computer based procedure guidelines. It satisfies most requirements such as presentations and functionalities. Besides, SGTR has been performed with ImPRO to evaluate reading comprehension and situation awareness. ImPRO is a software engine which can interpret procedure script language, so that ImPRO is reliable by nature and verified with formal method. One bug, however, had hidden one year after release, but it was fixed. Finally backup paper procedures can be prepared on the same format as VDU in case of ImPRO failure. (authors)

  4. History of nuclear power in the GDR. Nuclear science and engineering in the shadow of socialism. Vol 3: History of nuclear power in the FRG.; Geschichte der Kernenergie in der DDR. Kernforschung und Kerntechnik im Schatten des Sozialismus. Bd. 3: Geschichte der Kernenergie in der Bundesrepublik Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, W.D.

    2001-07-01

    The author presents a well-versed survey of the history of nuclear science and engineering in the former GDR, with an emphasis on the aspects of nuclear safety. It was not only the desperate energy situation that urged the governments in power to place their expectations in and heavily support nuclear research and the development of the country's nuclear industry. Competition with the Federal Republic of Germany in the fields of nuclear science and technology was strongly driven by political intentions, the aim being to demonstrate the superiority of the socialist system established after WW II in the eastern part of Germany. The author examines and explains the reasons why the reality never came up to expectations. (orig./CB) [German] Der Autor behandelt ausfuehrlich und kenntnisreich die Entwicklung von Kernforschung und Kerntechnik in der DDR, insbesondere auch die Probleme der nuklearen Sicherheit. Von der Nutzung der Kernenergie und der Uranvorkommen auf ihrem Boden erwartete die DDR die Loesung ihrer draengenden Energieprobleme. Auch sollten im Wettstreit mit der Bundesrepublik Erfolge in der neuen Wissenschaft und Technik die Ueberlegenheit des Sozialismus ueber den Kapitalismus beweisen. Die Erwartungen erfuellten sich jedoch nicht. Der Autor untersucht die Ursachen: die besondere Abhaengigkeit von der Sowjetunion, die starre Planwirtschaft, die extreme Geheimhaltung auf dem Atomgebiet sowie die Folgen des Mangels an Materialien, Ausruestungen und auch Arbeitskraeften. (orig.)

  5. Imaging the Unimaginable: Desorption Electrospray Ionization - Imaging Mass Spectrometry (DESI-IMS) in Natural Product Research.

    Science.gov (United States)

    Parrot, Delphine; Papazian, Stefano; Foil, Daniel; Tasdemir, Deniz

    2018-01-31

    Imaging mass spectrometry (IMS) has recently established itself in the field of "spatial metabolomics." Merging the sensitivity and fast screening of high-throughput mass spectrometry with spatial and temporal chemical information, IMS visualizes the production, location, and distribution of metabolites in intact biological models. Since metabolite profiling and morphological features are combined in single images, IMS offers an unmatched chemical detail on complex biological and microbiological systems. Thus, IMS-type "spatial metabolomics" emerges as a powerful and complementary approach to genomics, transcriptomics, and classical metabolomics studies. In this review, we summarize the current state-of-the-art IMS methods with a strong focus on desorption electrospray ionization (DESI)-IMS. DESI-IMS utilizes the original principle of electrospray ionization, but in this case solvent droplets are rastered and desorbed directly on the sample surface. The rapid and minimally destructive DESI-IMS chemical screening is achieved at ambient conditions and enables the accurate view of molecules in tissues at the µm-scale resolution. DESI-IMS analysis does not require complex sample preparation and allows repeated measurements on samples from different biological sources, including microorganisms, plants, and animals. Thanks to its easy workflow and versatility, DESI-IMS has successfully been applied to many different research fields, such as clinical analysis, cancer research, environmental sciences, microbiology, chemical ecology, and drug discovery. Herein we discuss the present applications of DESI-IMS in natural product research. Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York.

  6. Localization of microbarom sources using the IMS infrasound network

    Science.gov (United States)

    LandèS, Matthieu; Ceranna, Lars; Le Pichon, Alexis; Matoza, Robin S.

    2012-03-01

    Multiyear continuous infrasound monitoring with the global International Monitoring System (IMS) demonstrates that microbaroms, generated by nonlinear interaction of opposing oceanic surface waves, are globally observed at equatorial, middle, and high latitudes. Direction of arrival of microbarom signals are systematically estimated at all IMS infrasound stations. Using a cross-bearing method, we perform a monthly localization of worldwide microbarom sources. At most stations, microbarom detections show clear seasonal trends, driven by stratospheric wind reversals and source effects. Five-year averaging of the detections provides global and statistical observations of seasonal source variations. Our microbarom source locations represent a first attempt to infer ocean swell characteristics from global and long-term measurements. We show that the monthly averaged source locations exhibit clear seasonal switching between the northern and southern hemispheres. Such an approach can help with evaluating the network detection capability, and provides new insights into quantitative relationships between infrasonic observables, atmospheric specifications, and ocean-atmosphere interactions.

  7. reutilizables con XML, UML e IMS-LD

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    José R. Hilera

    2005-01-01

    Full Text Available Se analiza la especificación IMS-Learning Design (LD, que permite el diseño de procesos de enseñanza-aprendizaje en forma de modelos registrados en archivos xml fácilmente reutilizables. Se valora la utilidad del estándar de modelado de sistemas denominado UML (Unified Modeling Language para establecer meta-modelos en la especificación IMS-LD, así como para elaborar modelos dinámicos que reflejen la organización de las actividades de un proceso de enseñanza-aprendizaje. Finalmente, se justifica la necesidad de disponer de herramientas informáticas para el diseño y ejecución de los procesos, de forma similar a como ocurre con los sistemas de workflow.

  8. Geschichtsbezogene und rechtspolitische Polonica im Bücherbestand Gottfried Lengnichs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Iwona Imańska

    2017-11-01

    Full Text Available Gottfried Lengnich, der Historiker und Syndikus der Stadt Danzig aus dem 18. Jahrhundert, hinterließ eine Büchersammlung mit über viertausend Büchern, die nach seinem Tode in zwei Auktionen im Juli und November 1774 versteigert werden sollten. Die Auktionskataloge befinden sich in der Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz und sind auch online zugänglich. Wegen wissenschaftlicher Interessen Lengnichs befanden sich in seiner Bibliothek ca. 600 Polonica-Drucke, die meisten davon waren Abhandlungen im Themenfeld Geschichte, Recht und Politik. Die Analyse dieses Fragments des Bücherbestands Lengnichs bewies, dass der Syndikus eine perfekte Arbeitswerkstatt für sich schuf, indem er die Werke der meisten wichtigsten polnischen und fremden Autoren, die über die Geschichte und die Gesetzgebung Polens und Preußens schrieben, sammelte.

  9. Adaptive Rückmeldungen im intelligenten Tutorensystem LARGO

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kevin Ashley

    2009-07-01

    Full Text Available Das intelligente Tutorensystem LARGO für die Rechtswissenschaften soll Jurastudenten helfen, Argumentationsstrategien zu lernen. Im verwendeten Ansatz werden Gerichtsprotokolle als Lernmaterialien verwendet: Studenten annotieren diese und erstellen graphische Repräsentationen des Argumentationsverlaufs. Das System kann dabei zur Reflexion über die von Anwälten vorgebrachten Argumente anregen und Lernende auf mögliche Schwächen in ihrer Analyse des Disputs hinweisen. Zur Erkennung von Schwächen verwendet das System Graphgrammatiken und kollaborative Filtermechanismen. Dieser Artikel stellt dar, wie in LARGO auf Basis der Bestimmung eines „Benutzungskontextes“ die Rückmeldungen im System benutzungsadaptiv gestaltet werden. Weiterhin diskutieren wir auf Basis der Ergebnisse einer kontrollierten Studie mit dem System, welche mit Jurastudierenden an der University of Pittsburgh stattfand, in wie weit der automatisch bestimmte Benutzungskontext zur Vorhersage von Lernerfolgen bei Studenten verwendbar ist.

  10. Estudios por imágenes en reumatismo

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Muñoz Ch. Sara, Dra.

    2012-07-01

    Los grandes avances tecnológicos de la última década han mejorado la calidad y cantidad de información que las distintas técnicas aportan, especialmente la RM; esto hace vislumbrar un cambio significativo en el diagnóstico por imágenes, ya que en el futuro no solo estará basado en los cambios morfológicos en órganos y tejidos; las imágenes obtenidas aportarán información bioquímica, molecular y fisiológica de los procesos patológicos facilitando su diagnóstico aun más precoz.

  11. Development of a solar-assisted curing process for cigar tobacco; Entwicklung eines solargestuetzten Trocknungsverfahrens fuer Zigarrentabak

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bux, M.

    1996-12-31

    The newly developed solar-assisted drying plant permitted to reduce drying time from between 30 and 40 days to between 18 and 22 days, and to increase the amount filled in from approximately 27 to 67 kilogrammes per square metre. Leaf loss during drying was cut down from between 4 and 6 per cent as previously to about 0.2 per cent. Specific energy demand was by a factor of 12 lower than the demand of conventional driers: the actual demand was 4.8 MJ per kilogramme of tobacco as compared to 58 MJ per kilogramme previously. Taking into account capital, labour, energy and repair costs, a rise in proceeds from solar-dried tobacco of about US $ 1.50 per kilogramme, and the cost involved by higher leaf loss using the conventional technique, drying cost using the solar-assisted method was US $ 2.16 per kilogramme of tobacco. For the conventional method, drying cost was US $ 4.74 per kilogramme. Accordingly, the amortization period of the solar-assisted plant is only two to three years. The solar-assisted method would only cease to be economical if investment costs were increased by 64 per cent, if the interest rate went up to 44 per cent or if the costs arising from leaf loss dropped to US $ 0.8. (orig./HW) [Deutsch] Durch den Einsatz der neu entwickelten solargestuetzten Trocknungsanlage konnte die Trocknungsdauer von bislang 30 bis 40 auf 18 bis 22 Tage reduziert und die Fuellmenge von ca. 27 auf 67 kg/m{sup 2} gesteigert werden. Die Blattverluste waehrend der Trocknung wurden von bislang 4 bis 6% auf ca. 0,2% gesenkt. Der spezifische Energiebedarf war mit 4,8 gegenueber 58 MJ/kg Tabak um den Faktor 12 geringer als der Bedarf konventionller Trockner. Unter Beruecksichtigung von Kapital-, Arbeits-, Energie- und Reparaturkosten, des im Mittel um 1,5 US Dollar/kg hoeheren Stueckerloeses solargetrockneten Tabaks, sowie der Kosten aufgrund der hoeheren Blattverluste beim konventionellen Verfahren, betrugen die Trocknungsstueckkosten des solargestuetzten Verfahrens 2,16 US

  12. Collecting Virtual Reference Statistics with an IM Chat-Bot

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mason R.K. Hall

    2008-06-01

    Full Text Available A perennial problem in libraries is capturing accurate statistics. This article addresses this problem with the creative use of Web 2.0 tools: Meebo and AOL Instant Messenger. It describes the development and implementation of an instant messaging "stat-bot" that prompts staff to record virtual reference statistics via IM. Step-by-step guidelines and the perl script are provided.

  13. Recent research work resulting in IMS building technology improvements

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Goran PETROVIĆ

    2013-12-01

    Full Text Available IMS Building Technology is based on pre-fabricated concrete elements of the structure, assembled on-site and joined using prestressing. This construction method, developed in 1950s and implemented worldwide, is still in use. This paper describes recent improvements and the research work that initiated and enabled them, as well as on-site experiences from the process of implementation.

  14. Synthesis of Cyclic Py-Im Polyamide Libraries

    OpenAIRE

    Li, Benjamin C.; Montgomery, David C.; Puckett, James W.; Dervan, Peter B.

    2013-01-01

    Cyclic Py-Im polyamides containing two GABA turn units exhibit enhanced DNA binding affinity, but extensive studies of their biological properties have been hindered due to synthetic inaccessibility. A facile modular approach toward cyclic polyamides has been developed via microwave-assisted solid-phase synthesis of hairpin amino acid oligomer intermediates followed by macrocyclization. A focused library of cyclic polyamides 1–7 targeted to the androgen response element (ARE) and the estrogen...

  15. Lösungspfadbasierte Analysen im Entwurf komplexer Systeme

    OpenAIRE

    Bölling, Michael

    2015-01-01

    Durch den Einsatz graphenbasierter Entwurfssprachen im Entwurf komplexer Systeme entstehen zunehmend größere und komplexere funktionale Modellbeschreibungen in Form nicht-linearer algebraischer Gleichungssysteme. Diese machen es dem Entwerfer immer schwieriger, die wesentlichen Einflussgrößen eines Modells, sogenannte Design Driver, zu erkennen und die Auswirkungen einzelner Parameter samt deren Kopplungen über das gesamte System hinweg richtig einzuschätzen. Die manuelle Analyse der Gleic...

  16. Expertise bewerben und finden im Social Semantic Web

    Science.gov (United States)

    Polleres, Axel; Mochol, Malgorzata

    Im vorliegenden Beitrag diskutieren wir Rahmenbedingungen zur Kombination, Wiederverwendung und Erweiterung bestehender RDFVokabulare im Social Semantic Web. Hierbei konzentrieren wir uns auf das Anwendungsszenario des Auffindens und Bewerbens von Experten im Web oder Intranet. Wir präsentieren, wie RDF-Vokabulare einerseits und de facto Standardformate andererseits, die von täglich verwendeten Applikationen benutzt werden (z. B. vCard, iCal oder Dublin Core), kombiniert werden können, um konkrete Anwendungsfälle der Expertensuche und zum Management von Expertise zu lösen. Unser Fokus liegt darauf aufzuzeigen, dass für praktische Anwendungsszenarien nicht notwendigerweise neue Ontologien entwickelt werden müssen, sondern der Schlüssel vielmehr in der Integration von bestehenden, weit verbreiteten und sich ergänzenden Formaten zu einem kohärenten Netzwerk von Ontologien liegt. Dieser Ansatz garantiert sowohl direkte Anwendbarkeit von als auch niedrige Einstiegsbarrieren in Semantic Web-Technologien sowie einfache Integrierbarkeit in bestehende Applikationen. Die im Web verfügbaren und verwendeten RDFFormate decken zwar einen großen Bereich der Aspekte zur Beschreibung von Personen und Expertisen ab, zeigen aber auch signifikante Überlappungen. Bisher gibt es wenig systematische Ansätze, um diese Vokabulare zu verbinden, sei es in Form von allgemeingültigen Praktiken, die definieren, wann welches Format zu benutzen ist, oder in Form von Regeln, die Überlappungen zwischen einzelnen Formaten formalisieren. Der vorliegende Artikel analysiert, wie bestehende Formate zur Beschreibung von Personen, Organisationen und deren Expertise kombiniert und, wo nötig, erweitert werden können. Darüber hinaus diskutieren wir Regelsprachen zur Beschreibung von Formatüberlappungen sowie deren praktische Verwendbarkeit zur Erstellung eines Ontologie-Netzwerks zur Beschreibung von Experten.

  17. Business-Intelligence-Systeme im Spannungsfeld zwischen Usability und Sicherheit

    OpenAIRE

    Hinck, Thorsten

    2010-01-01

    Business-Intelligence-Systeme stehen im Spannungsfeld zwischen Usability und Sicherheit. Die Gefahren und Sicherheitsmaßnahmen für Informationssysteme werden ermittelt und ökonomisch in Bezug zur Gebrauchstauglichkeit gesetzt. Es entsteht ein Sicherheitsprofil für Business-Intelligence-Systeme. Business-Intelligence-Systems are in tension between Usability and IT-Security. Risks and safety measures of informationsystems are defined and set in (economic) regard to Usability. A security prof...

  18. Privacidad en imágenes jpg mediante XACML

    OpenAIRE

    Durán Montoro, Alberto

    2016-01-01

    Este trabajo propone una solución a la pérdida de privacidad de las imágenes JPEG mediante la inclusión de políticas de privacidad. Posteriormente se genera una petición de acceso a la imagen y un autorizador determina si se tienen o no privilegios para visualizar el contenido de la imagen.

  19. Mediengestaltung im interkulturellen Vergleich. Eine Studie zu Mikroaspekten der Globalisierung

    OpenAIRE

    Vera-Stahl, Gilda

    2017-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem interkulturellen Vergleich von lokalen Werbespots aus Deutschland und Ecuador. Im Zentrum des Interesses steht die implizite Dimension der technisch gebundenen audiovisuellen Kommunikation, d.h. die Art und Weise, wie die Kommunikationsmedien – das Bild, die Sprache und die Musik – bei der Gestaltung der Spots verwendet werden. Ausgangspunkt der Untersuchung bildet der Ansatz von Nothnagel/Vera (2004, 2005), dass Habitusformen der Face-to-Face-...

  20. Untersuchungen zur Rolle der Proteintyrosinphosphatase PTPα im Mammakarzinomsystem

    OpenAIRE

    Treder, Martin

    2008-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war es die Rolle der PTPα im Mammakarzinomsystem zu untersuchen, da eine mögliche Beteiligung dieser Phosphatase an der Förderung der neoplastischen Transformation oder der Fortschreitung der Brusttumoren nicht beschrieben wurde. In einem molekulardiagnostischen Teil konnte mittels cDNA-Arrays eine klare hoch-regulierte Expression der PTPα in primären Brusttumoren und in Brustkrebszellinien gezeigt werden. Eine starke Expressionskorrelation zwischen PTPα und c-src...

  1. Frauen mit Eßstörungen im Ausdauersport

    OpenAIRE

    Bös, Annette

    2003-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht das Phänomen Eßstörungen bei Ausdauersportlerinnen. Auf dem Hintergrund des identitätstheoretischen Ansatzes von Stahr et al. (1995) geht es um die Frage nach den Hauptverursachungsmomenten der Eßstörungen von sieben jungen Sportlerinnen. Im Rahmen einer qualitativen Sozialforschungsarbeit wurden sieben Athletinnen in einem problemzentrierten Interview zur Phase ihrer Eßstörungserkrankung befragt. Die Arbeit setzt sich zum Ziel, einen Beitrag zur systematisch...

  2. QUARTERLY TECHNICAL REPORT FOR IN-MINE (IM) SYSTEM

    International Nuclear Information System (INIS)

    Zvi H. Meiksin

    2001-01-01

    A circuit that had been earlier lab-tested to eliminate multi-antenna interference in the In-mine (IM) system was fabricated, implemented and tested successfully in a system setting. An adaptive, tracking comb-filter for the through-the-earth (TTE) communications system was designed and implemented. This resulted in noticeable noise reduction. Studies for multi-channel transmission have begun

  3. The coupling between the IAS and the IMS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bes, D.R.; Civitarese, O. E-mail: civitare@fisica.unlp.edu.ar

    2004-09-06

    In a previous paper we have studied the structure of the Isobaric Analogue State (IAS) using a realistic single-particle model within a formalism that allows to disentangle real effects of isospin violations from spurious effects associated with the construction of basis states. In this work we discuss the influence of the Isovector Monopole State (IMS) on the width of the IAS. According to our results, the presence of a collective IMS is necessary to preserve the empirically found isolation of the IAS from states of the background. This is valid for a simplified harmonic oscillator model and for a realistic single-particle basis as well, since for both cases there is a strong Coulomb mixing between the IAS and the IMS, which increases at the expense of decreasing the mixing between the IAS and the {delta}N=0 configuration states. The prediction of the total width of the IAS remains in reasonable agreement with the experimental value in a calculation without free parameters.

  4. Information management in the transport sector; Informationsmanagement im Verkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Daduna, J.R. [Fachhochschule fuer Wirtschaft, Berlin (Germany); Voss, S. [eds.] [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Abt. Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement

    2000-07-01

    If both mobility and space for living are to be assured in Europe during the 21st century, concepts must be developed which make mobility both economically and ecologically acceptable. The book provides an introduction to information management in transportation. It is based on a model which views information management at different levels. On this basis, supporting applications of information and communication technologies can be formulated on the basis of economic and decision-oriented requirements. The book focuses on the necessary functionalities of these applications and the necessary infrastructure. Practical examples are presented from the fields of public transport, individual motor car transport and cargo transport. [German] Sollen Mobilitaet und Lebensraum im Europa des 21. Jahrhunderts erhalten bleiben, so sind Konzepte gefordert, die einen Beitrag zur wirtschaftlichen und oekologisch vertretbaren Mobilitaetsbewaeltigung leisten. Das Buch bietet hierzu einen umfassenden Einstieg in das Informationsmanagement im Verkehr. Ausgehend von Ueberlegungen zu einem Ebenenmodell des Informationsmanagements lassen sich aus betriebswirtschaftlichen und entscheidungsorientierten Anforderungen Unterstuetzungsleistungen ableiten, die unter Vewendung geeigneter Informations- und Kommunikationstechnologien zu erbringen sind. Im Vordergrund der Betrachtungen stehen die zu fordernden Funktionalitaeten an entsprechende Applikationen und die hierfuer benoetigte Infrastruktur. Anhand von Beispielen aus der Praxis werden Anwendungen aus den Bereichen oeffentlicher Personenverkehr, motorisierter Individualverkehr und Gueterverkehr vorgestellt. (orig.)

  5. ImSET: Impact of Sector Energy Technologies

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roop, Joseph M.; Scott, Michael J.; Schultz, Robert W.

    2005-07-19

    This version of the Impact of Sector Energy Technologies (ImSET) model represents the ''next generation'' of the previously developed Visual Basic model (ImBUILD 2.0) that was developed in 2003 to estimate the macroeconomic impacts of energy-efficient technology in buildings. More specifically, a special-purpose version of the 1997 benchmark national Input-Output (I-O) model was designed specifically to estimate the national employment and income effects of the deployment of Office of Energy Efficiency and Renewable Energy (EERE) -developed energy-saving technologies. In comparison with the previous versions of the model, this version allows for more complete and automated analysis of the essential features of energy efficiency investments in buildings, industry, transportation, and the electric power sectors. This version also incorporates improvements in the treatment of operations and maintenance costs, and improves the treatment of financing of investment options. ImSET is also easier to use than extant macroeconomic simulation models and incorporates information developed by each of the EERE offices as part of the requirements of the Government Performance and Results Act.

  6. Imágenes y apocaliptismo en el Occidente medieval

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sanmartín, Israel

    2011-12-01

    Full Text Available This article will explore the importance of imagery in the medieval world and particularly in some representations related to eschatological events related to apocalypticism. We´ll work separately the images in the medieval world and a brief development of apocalypticism. The ultimate stage of the article will seek opportunities for dialogue between images and apocalypticism, which lead us to reflect on different iconography and apocalyptic. We ended withthe importance of “location” of the so-called object-images in relation to its function of making the absent and present practice of producing real.

    En el presente artículo se estudiará la importancia de las imágenes en el mundo medieval y en concreto en algunas representaciones vinculadas a episodios escatológicos vinculados al apocaliptismo. Estudiaremos de forma separada tanto la imagen en el mundo medieval como un breve desarrollo del apocaliptismo. El fin último del trabajo será buscar los espacios de encuentro entre las imágenes y el apocaliptismo, que nos llevarán a reflexionar sobre diferentes iconografías apocalípticas y concluir en la importancia de la “localización” de las llamadas imágenes-objeto en relación a su función de hacer presente lo ausente y ejercer de productoras de lo real.

  7. Detection of tetrahydrocannabinol residues on hands by ion-mobility spectrometry (IMS). Correlation of IMS data with saliva analysis.

    Science.gov (United States)

    Sonnberg, Saskia; Armenta, Sergio; Garrigues, Salvador; de la Guardia, Miguel

    2015-08-01

    Ion-mobility spectroscopy (IMS) was evaluated as a high-throughput, cheap, and efficient analytical tool for detecting residues of tetrahydrocannabinol (THC) on hands. Regarding the usefulness of hand residues as potential samples for determining THC handling and abuse, we studied the correlation between data obtained from cannabis consumers who were classified as positive after saliva analysis and from those who were classified as positive on the basis of the information from hand-residue analysis. Sampling consisted of wiping the hands with borosilicate glass microfiber filters and introducing these directly into the IMS after thermal desorption. The possibility of false positive responses, resulting from the presence of other compounds with a similar drift time to THC, was evaluated and minimised by applying the truncated negative second-derivative algorithm. The possibility of false negative responses, mainly caused by competitive ionisation resulting from nicotine, was also studied. Graphical abstract THC residues: from hands to analytical signals.

  8. [Das Bild und die Wahrnehmung der Stadt und der städtischen Gesellschaft im Hanseraum im Mittelalter und in der frühen Neuzeit] / Juhan Kreem

    Index Scriptorium Estoniae

    Kreem, Juhan

    2009-01-01

    Arvustus: Das Bild und die Wahrnehmung der Stadt und der städtischen Gesellschaft im Hanseraum im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. hrsg. v. Roman Czaja. Torun, 2004. Torunis 2002. aastal toimunud konverentsi materjalid. Projekti "Pilt ja linn" raames ilmunud publikatsioonide loendit saab näha aadressil http://www.historiaurbium.org/english/attivita_images_en.html.

  9. Johannes-Dieter Steinert. Deportation und Zwangsarbeit. Polnische und sowjetische Kinder im nationalsozialistischen Deutschland und im besetzten Osteuropa 1939–1945.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mark Edele

    2015-01-01

    Full Text Available Johannes-Dieter Steinert. Deportation und Zwangsarbeit. Polnische und sowjetische Kinder im nationalsozialistischen Deutschland und im besetzten Osteuropa 1939–1945. [Deportation and Forced Labour. Polish and Soviet Children in Nazi Germany and Occupied Eastern Europe 1939-1945] Essen: Klartext Verlag, 2013. 306 pp. Bibliography. Paper.

  10. Challenges of developing a GC/IMS based personal chemical hazard detector

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arnold, N.S. [FemtoScan Corp., Salt Lake City, UT (United States); Dworzanski, J.P.; Meuzelaar, H.L.C.; McClennen, W.H. [Univ. of Utah, Salt Lake City, UT (United States). Center for Micro Analysis and Reaction Chemistry

    1995-12-31

    Hand-portable gas chromatography/ion mobility spectrometry (GC/IMS) techniques have been identified as a promising area of development for field and process related analytical problems. Recent development of extremely small (15 inch) personal IMS detection devices offer new prospects for creating a miniaturized GC/IMS unit. This paper provides a feasibility examination of personal GC/IMS based on the automated vapor sampling-transfer line gas chromatography (AVS-TLGC) approach previously utilized in developing hand-portable GC/IMS instrumentation. Special focus is placed upon developing low power strategies for implementing this approach. The means for achieving low power operation for extended personal use has focused on pulsed, on-demand operation of the sampling systems, low (ambient) temperature GC operation, reduced GC flow rates and pressure drops and modification of the internal IMS system flows. Development efforts to date have utilized an existing prototype miniature IMS device, the GI-MINI from Graseby Ionics coupled with modified Enviroprobe AVS-TLGC equipment developed by FemtoScan. Effect of parameters such as GC column position, temperature and carrier gas flow as well as IMS purge flows are examined for their effects upon sensitivity and resolution in breadboard GC/IMS test instrument. An evaluation of the remaining engineering hurdles limiting the development of personal GC/IMS are also presented.

  11. Dental CT in the planning of surgery. Role in the oromaxillofacial area from the dentist's point of view; Dental-CT zur Planung chirurgischer Eingriffe. Bedeutung im oro-maxillofazialen Bereich aus zahnaerztlicher Sicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Solar, P. [Universitaetsklinik fuer Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Wien (Austria). Abt. fuer Orale Chirurgie; Gahleitner, A. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik Wien (Austria). Abt. fuer Osteologie

    1999-12-01

    Dental computer assisted tomography (Dental CT) represents a valuable addition to the diagnostic spectrum for planning oral and maxillofacial surgery. High resolution CT and specially designed computer software allow representation of the jaws in different planes that are easy to match. They further allow the display of very small structures relevant to oral surgical interventions and reveal their spatial relationship in three dimensions. Thus, communication between dentists and radiologists may be intensified and supported by usage of modern telecommunication systems. Dental CT is indicated, when clinical and conventional radiological techniques will not allow exact interpretation of the situation. It is modern oral implantology that primarily benefits from computer software enabling the assessment of surgical sites in the presurgical phase. Such planning was not yet possible using two dimensional radiographic techniques. The dental-implantological part expects from radiography sharply defined contours of the external bony contours and the mandibular canal, exactly defined relation between slices and planes, no distortion in the orthoradial planes, tools for reliable measurements of distances, angles and volumes, possibility to transmit pictures electronically or on hardcopy without loss of quality. (orig.) [German] Dentale Computertomographie (Dental-CT) stellt neben Orthopantomographie, intraoralem Zahnfilm und Fernroentgen eine wertvolle Erweiterung des diagnostischen Spektrums zur Planung chirurgischer Eingriffe im oro-maxillofazialen Bereich dar. Durch die Moeglichkeiten von hochaufloesendem CT und der Entwicklung von Software zur Darstellung des Kiefers in raeumlich leicht zuordenbaren Schichtebenen, lassen sich auch kleinste, zahnaerztlich-chirurgisch relevante Strukturen und ihre Lagebeziehung zueinander in allen drei Ebenen darstellen. Dadurch kann es zur intensiveren Kommunikation zwischen Zahnarzt und Radiologen kommen, was durch die Inanspruchnahme

  12. Radioarbeit im Deutsch als Fremdsprache (DaF-Unterricht und internationale Radiopartnerschaften

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerhard Grabner

    2010-09-01

    Full Text Available Im Auftrag des BMUKK setzt der Verein "Kultur und Sprache" seit einigen Jahren Radio in seinen Fortbildungen für ausländische DaF-LehrerInnen ein. Nun wurde im Rahmen eines EU-Grundtvig-Projekts ein Radiomodul entwickelt, das allen Interessierten das nötige Know-how für den richtigen Gebrauch der Radiotechnik vermittelt und deren Einsatzmöglichkeiten im Bildungsbereich zeigt. Im Zuge dieser Bemühungen veranstaltet "Kultur und Sprache" im Rahmen eines internationalen Fortbildungsangebotes für DaF im November 2010 erstmals ein Seminar, das die Vernetzung von österreichischen RadiomacherInnen mit internationalen PartnerInnen gewährleisten soll.

  13. Development of units for change measurement of batteries at photovoltaic plant. Final report; Entwicklung von Einheiten zur Ladezustandserfassung von Batterien in PV-Anlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rothert, M.; Knorr, R.; Willer, B.

    1996-12-31

    The aim of the project was to contribute to enhanced service life and reliability of batteries in photovoltaic systems by developing further processes and components for charge measurement. The essential basic information in charge determination is the direct measurement of acid concentration in the electrolyte compartment of lead batteries and the evaluation and processing of this signal. Within the framework of this project, operative acidity sensors were developed and tested. They are accurate within an error margin of 0.5 per cent for short periods and of 2 per cent for long periods. A charge measurement unit based on the acid concentration reading was built and special algorithms for measuring charge were developed and tested. This unit stands out particularly because of the following: determination of dynamic charge, long-term stability, and automatic and regular adaptation to the type, size and age of the battery. Using this unit in combination with the acid concentration sensor in photovoltaic plant will permit more efficient plant operation and reliable protection of the battery. (orig./MM) [Deutsch] Ziel des Vorhabens war es, Massnahmen zur Verbesserung der Lebensdauer und Zuverlaessigkeit von Batterien in PV-Anlagen durch die konkrete Weiterentwicklung von Verfahren und Komponenten zur Ladezustandserfassung aufzuzeigen, durchzufuehren und zu demonstrieren. Die direkte Messung der Saeuredichte im Elektrolytraum von Bleibatterien sowie die Auswertung und Weiterverarbeitung dieses Signals bildet dabei die wesentliche Basisinformation. Im Rahmen des Vorhabens wurden funktionstuechtige Saeuredichtesensoren entwickelt und erprobt. Die dabei erreichte Genauigkeit betraegt im Kurzzeitbereich 0,5% und im Langzeitbereich ca. 2%. Eine Ladezustandseinheit basierend auf dem Saeuredichtesignal wurde aufgebaut und spezielle Algorithmen zur Ladezustandserfassung entwickelt und getestet. Besonders die Bestimmung des dynamischen Ladezustands, die Langzeitstabilitaet sowie

  14. Entwicklung einer Methodik zur Qualitätssicherung und Prozeßkontrolle von thermisch modifiziertem Holz mit Nah-Infrarotspektroskopie

    OpenAIRE

    Bächle, Helmut

    2010-01-01

    Thermisch modifizierte einheimische Hölzer bieten eine Alternative zur Verwendung von Holzschutzmitteln und Importhölzern. Die Arbeit untersucht die NIR-Spektroskopie als Methode zur Qualitätssicherung und Prozessüberwachung der thermischen Modifizierung. Neben der Anwendung im off-line Betrieb wurden Laborversuche zur in-line Anwendung durchgeführt. Die ergebnisse zeigen, dass die NIR-Spektroskopie zur Evaluierung der physikalisch-mechanischen Eigenschaften von fehlerfreien Proben eingesetzt...

  15. [Photoionization ion mobility spectrometry (UV-IMS) for the isomeric volatile organic compounds].

    Science.gov (United States)

    Li, Hu; Niu, Wen-qi; Wang, Hong-mei; Huang, Chao-qun; Jiang, Hai-he; Chu, Yan-nan

    2012-01-01

    The construction and performance study is reported for a newly developed ultraviolet photoionization ion mobility spectrometry (UV-IMS). In the present paper, an UV-IMS technique was firstly developed to detect eleven isomeric volatile organic compounds including the differences in the structure of carbon chain, the style of function group and the position of function group. Their reduced mobility values were determined and increased in this order: linears alcohols homemade UV-IMS was around ppb-ppm.

  16. Finanzmärkte – Unternehmungen – Informationen: Ergebnisse des Projektes im Wintersemester 2016/2017

    OpenAIRE

    Geyer, Helmut; Grau, Svenja; Giersch, Peter; Eckardt, Maximilian; Eder, Josephin; Catholy, Victoria; Pisak, Anastasia; Löser, Matthias; Jehring, Maximilian; Zhang, Haoyang; Grabengießer, Anja; Gruschwitz, Karoline; Heinrich, Katharina; Patzer, Vivien; Päsler, Florian

    2018-01-01

    Der vorliegende Beitrag der Wirtschaftswissenschaftlichen Schriften ist ein Sammelband, der die Beiträge der Studierenden des 2. Fachsemesters im Masterstudiengang General Management aus dem Wintersemester 2016/2017 umfasst. Die Einzelbeiträge wurden in einer zwei Monate dauernden Projektarbeit im Herbst 2016 erarbeitet und im Januar 2017 präsentiert. Der Themenschwerpunkt für dieses Jahr lag auf dem Bereich "Immobilien/Wohnungspolitik". Innerhalb dieser Vorgabe wurde ein breites Spektrum bea...

  17. Mensch-Maschine-Interaktionskonzepte für Fahrerassistenzsysteme im Kreuzungsbereich

    OpenAIRE

    Thoma, Stephan

    2010-01-01

    Zukünftige Fahrerassistenzsysteme zielen darauf ab, die Sicherheit für Fahrer, Passagiere und Fußgänger insbesondere im Kreuzungsbereich zu erhöhen. Eine erfolgreiche Umsetzung setzt auf den Fahrer zugeschnittene Interaktionskonzepte voraus. Die Frage, welche Zusatzinformationen eine Warnmeldung im Fahrzeug transportieren sollte, stellt einen Schwerpunkt der Arbeit dar. In Fahrsimulatorexperimenten werden die Auswirkungen von generischen im Vergleich zu systemspezifischen visuellen Warnung...

  18. Pharmacokinetics of IM,IV and IO Atropine in Normovolemic and Hypovolemic Swine

    Science.gov (United States)

    2016-06-12

    DATES COVERED (From - To) July 2009-June 2011 4. TITLE AND SUBTITLE 5a. CONTRACT NUMBER N/A Pharmacokinetics of IM,IV and IO ...compared the pharmacokinetics of IV, IO , and IM atropine in cardiovascular collapse to determine the extent to which hypovolemic shock retards IM atropine...absorption and if IO administration is an effective alternative. Design: This study was a prospective, between subjects, experimental design

  19. Development of a batteryless photovoltaic refrigerator with cold-storage zone for vaccines; Entwicklung eines batterielosen photovoltaischen Kuehlschranks mit Zonen-Kuehlspeicher fuer Impfstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharmer, K. [GET - Gesellschaft fuer Entwicklungstechnologie mbH, Aldenhoven (Germany); Denninger, A. [GET - Gesellschaft fuer Entwicklungstechnologie mbH, Aldenhoven (Germany)

    1994-09-01

    A photovoltaic medical refrigerating set for temperatures in the range of 0 C to +8 C and for eutectic-storage energy supply during sunless periods was developed. WHO field studies showed that photovoltaic refrigerators mainly fail due to battery and battery controller breakdowns. Preliminary tests revealed that the electrochemical batteries of photovoltaic refrigerators can be replaced by thermal cold-storage cells with suitable eutectic media. The total cost of energy storage can be reduced, and simpler designs can be chosen for the controlling elements and actuators. The project under review investigates storage materials, suitable geometrical arrangements in the insulating container, control response under realistic solar radiation conditions, and the verification of all parameters by measurement. A prototype was tested in a climatic cabinet applying WHO standards. (orig.) [Deutsch] Ein photovoltaisch betriebenes medizinisches Kuehlaggregat mit Temperaturen zwischen 0 C bis +8 C soll entwickelt werden, wobei die benoetigte Energie fuer sonnenlose Zeiten ueber Eutektikspeicher bereitgestellt wird. Untersuchungen der WHO haben gezeigt, dass im Feldeinsatz PV-Kuehlschraenke hauptsaechlich durch Versagen der Batterien und deren Regler ausfallen. Vorversuche haben verdeutlicht, dass elektrochemische Batterien bei PV-Kuehlgeraeten durch thermische `Kaelte`-Speicher mit geeigneten Eutektika ersetzt werden koennen. Die Gesamtkosten fuer die Energiespeicherung koennen gesenkt werden. Die Regel- und Stellglieder koennen vereinfacht werden. Das Projekt, auf das im folgenden eingegangen wird, umfasst Untersuchungen zu Speichermaterialien, zur geeigneten geometrischen Anordnung im Isoliercontainer, zum Regelverhalten unter realistischer Solareinstrahlung und dem messtechnischen Nachweis aller Parameter. Ein Prototyp wird in der Klimakammer gemaess den Anforderungen der WHO getestet. (orig.)

  20. ImBuild: Impact of building energy efficiency programs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scott, M.J.; Hostick, D.J.; Belzer, D.B.

    1998-04-01

    As part of measuring the impact of government programs on improving the energy efficiency of the Nation`s building stock, the Department of Energy Office of Building Technology, State and Community Programs (BTS) is interested in assessing the economic impacts of its portfolio of programs, specifically the potential impact on national employment and income. The special-purpose version of the IMPLAN model used in this study is called ImBuild. In comparison with simple economic multiplier approaches, such as Department of Commerce RIMS 2 system, ImBuild allows for more complete and automated analysis of the economic impacts of energy efficiency investments in buildings. ImBuild is also easier to use than existing macroeconomic simulation models. The authors conducted an analysis of three sample BTS energy programs: the residential generator-absorber heat exchange gas heat pump (GAX heat pump), the low power sulfur lamp (LPSL) in residential and commercial applications, and the Building America program. The GAX heat pump would address the market for the high-efficiency residential combined heating and cooling systems. The LPSL would replace some highly efficient fluorescent commercial lighting. Building America seeks to improve the energy efficiency of new factory-built, modular, manufactured, and small-volume, site-built homes through use of systems engineering concepts and early incorporation of new products and processes, and by increasing the demand for more energy-efficient homes. The authors analyze a scenario for market penetration of each of these technologies devised for BTS programs reported in the BTS GPRA Metrics Estimates, FY99 Budget Request, December 19, 1997. 46 figs., 4 tabs.

  1. Incidental findings in chest X-rays; Zufallsbefunde im Roentgenthorax

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wielpuetz, M.O.; Kauczor, H.U. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Heidelberg (Germany); Universitaet Heidelberg, Translational Lung Research Center (TLRC), Deutsches Zentrum fuer Lungenforschung (DZL), Heidelberg (Germany); Universitaetsklinikum Heidelberg, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie mit Nuklearmedizin, Thoraxklinik, Heidelberg (Germany); Weckbach, S. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Heidelberg (Germany); Universitaet Heidelberg, Translational Lung Research Center (TLRC), Deutsches Zentrum fuer Lungenforschung (DZL), Heidelberg (Germany)

    2017-04-15

    Conventional projection radiography (chest x-ray) is one of the most frequently requested procedures in radiology. Even though chest x-ray imaging is frequently performed in asymptomatic patients for preoperative assessment, clinically relevant incidental findings are relatively scarce. This is due to the relatively low sensitivity of chest x-rays where few clinically relevant incidental findings are to be expected, as any detectable pathologies will as a rule already be clinically symptomatic. Recommendations from relevant societies for the management of incidental findings, apart from the clarification of incidental nodules, do not exist. This review article therefore describes the most frequent and typical incidental findings of lung parenchyma (apart from pulmonary nodules), mediastinal structures including the hilum of the lungs, pleura, chest wall and major vessels. Also described are those findings which can be diagnosed with sufficient certainty from chest x-rays so that further clarification is not necessary and those which must be further clarified by multislice imaging procedures or other techniques. (orig.) [German] Eine der haeufigsten Untersuchungen in der Radiologie ist die konventionelle Projektionsradiographie des Thorax (Roentgenthorax). Auch wenn projektionsradiographische Aufnahmen im Rahmen einer praeoperativen Abklaerung haeufig als orientierende Untersuchung angefertigt werden, sind - bedingt durch die relativ geringe Sensitivitaet des Roentgenthorax - wenig klinisch relevante Zufallsbefunde zu erwarten, da nachweisbare Pathologien in der Regel bereits auch klinisch apparent sind. Empfehlungen entsprechender Fachgesellschaften zu Zufallsbefunden im Roentgenthorax jenseits der Abklaerung von Rundherden liegen nicht vor. Die vorliegende Arbeit beleuchtet daher haeufige und typische Zufallsbefunde des Lungenparenchyms (ausser den Lungenrundherden), der mediastinalen Strukturen einschliesslich der Hili, der Pleura, der Thoraxwand sowie der

  2. CAMECA IMS 1300-HR3: The New Generation Ion Microprobe

    Science.gov (United States)

    Peres, P.; Choi, S. Y.; Renaud, L.; Saliot, P.; Larson, D. J.

    2016-12-01

    The success of secondary ion mass spectrometry (SIMS) in Geo- and Cosmo-chemistry relies on its performance in terms of: 1) very high sensitivity (mandatory for high precision measurements or to achieve low detection limits); 2) a broad mass range of elemental and isotopic species, from low mass (H) to high mass (U and above); 3) in-situ analysis of any solid flat polished surface; and 4) high spatial resolution from tens of microns down to sub-micron scale. The IMS 1300-HR3 (High Reproducibility, High spatial Resolution, High mass Resolution) is the latest generation of CAMECA's large geometry magnetic sector SIMS (or ion microprobe), successor to the internationally recognized IMS 1280-HR. The 1300-HR3delivers unmatched analytical performance for a wide range of applications (stable isotopes, geochronology, trace elements, nuclear safeguards and environmental studies…) due to: • High brightness RF-plasma oxygen ion source with enhanced beam density and current stability, dramatically improving spatial resolution, data reproducibility, and throughput • Automated sample loading system with motorized sample height (Z) adjustment, significantly increasing analysis precision, ease-of-use, and productivity • UV-light microscope for enhanced optical image resolution, together with dedicated software for easy sample navigation (developed by University of Wisconsin, USA) • Low noise 1012Ω resistor Faraday cup preamplifier boards for measuring low signal intensities In addition, improvements in electronics and software have been integrated into the new instrument. In order to meet a growing demand from geochronologists, CAMECA also introduces the KLEORA, which is a fully optimized ion microprobe for advanced mineral dating derived from the IMS 1300-HR3. Instrumental developments as well as data obtained for stable isotope and U-Pb dating applications will be presented in detail.

  3. Estudio con imágenes de la cefalea

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Jimena Ortiz Liévano

    2012-08-01

    Full Text Available El objetivo de este artículo es brindar al clínico pautas para el uso racional y adecuado de los avances tecnológicos en imaginología, para de esta manera lograr un criterio multidisciplinario en el momento de tomar una decisión buscando el beneficio del paciente sin someterlo a exámenes de poca utilidad. Se realizó una búsqueda sistemática de la literatura médica acerca de la cefalea abarcando su fisiopatología, clasificación y, específicamente, el uso de imágenes diagnósticas. Para ello se hizo búsqueda en diferentes bases de datos según las palabras claves indicadas. El abordaje clínico y la diferenciación entre el tipo de cefalea es primordial para decidir el beneficio y la necesidad del uso de imágenes diagnósticas. Las neuroimágenes no son comúnmente solicitadas en pacientes con cefalea primaria, se comienza la sospecha clínica ante la presencia de señales de alarma. Las cefaleas secundarias requieren un estudio más extenso en los cuales se incluye la toma de imágenes radiológicas. Teniendo en cuenta los beneficios de la TC y la RM que se exponen en esta revisión, la TC es preferida en situaciones de urgencia, y para aquellas que no lo son, la RM es más adecuada.

  4. Die Freunde im und die Freude am Fernsehen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amina Ovcina Cajacob

    2012-09-01

    Full Text Available Das Ziel der vorliegenden Arbeit besteht darin, die Wirkungen von Popstars und Popbands auf Jugendliche (13- bis 17-Jährige zu erforschen. Im Mittelpunkt der Interessen steht die Frage, welche Wirkungen aus der Rezeption von Musiksendungen (bzw. Videoclips von Musiksendern entstehen und welche Charakteristika innerhalb der aufgebauten Beziehungen zu den Stars bemerkbar sind. Andererseits wurden die Unterschiede und Parallelen zwischen parasozialen Beziehungen zu den Stars und orthosozialen Beziehungen aufgezeigt. Im Zusammenhang mit der empirischen Untersuchung bezieht sich die Autorin auf den Uses-and-Gratifications-Approach, wobei die bedürfnissbefriedigenden Wirkungen von Musikkanälen und den dazu gehörigen Popstars im Mittelpunkt stehen. Mit Hilfe des Uses-and-Gratifications-Approach wird angenommen, dass das Konsumieren der Musiksendungen und der Musikstars von den Jugendlichen gezielt zur Befriedigung bestimmter Bedürfnisse eingesetzt wird.The objective of this study is to explore the effects of pop stars on adolescents (aged between 13 and 17. The focus of interest is the question what effect music channels (i.e. video clips from music channels produce and what characteristics are noticeable from the formed relationship between adolescents and pop stars. On the other side, parallels and differences have been drawn between the para-social relationships to pop stars and ortho-social relationships. In connection with empirical study, the author also refers to Uses-and Gratification-Approach where the need satisfying effects of music channels and pop stars are in focus. With the help of Uses-and Gratification-Approach it will be assumed, that aim of watching music channels and therefore pop stars will be pointed toward the gratification of specific needs.

  5. Onlinestudie: Wissenschaftliches Arbeiten im Web 2.0

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Moskaliuk, Johannes

    2009-07-01

    Full Text Available Das Web 2.0 eröffnet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern neue Möglichkeiten mit Wissen und Informationen umzugehen: Das Recherchieren von Informationen und Quellen, der Austausch von Wissen mit anderen, das Verwalten von Ressourcen und das Erstellen von eigenen Inhalten im Web ist einfach und kostengünstig möglich. Dieser Artikel thematisiert die Bedeutung des Web 2.0 für den Umgang mit Wissen und Informationen und zeigt auf, wie durch die Kooperation vieler Einzelner das Schaffen von neuem Wissen und von Innovationen möglich wird. Diskutiert werden der Einfluss des Web 2.0 auf die Wissenschaft und mögliche Vor- und Nachteile der Nutzung. Außerdem wird ein kurzer Überblick über Studien gegeben, die die Nutzung des Web 2.0 in der Gesamtbevölkerung untersuchen.Im empirischen Teil des Artikels werden Methode und Ergebnisse der Befragungsstudie „Wissenschaftliches Arbeiten im Web 2.0“ vorgestellt. Befragt wurden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler in Deutschland zur Nutzung des Web 2.0 für die eigene wissenschaftliche Arbeit. Dabei zeigt sich, dass insbesondere die Wikipedia von einem Großteil der Befragten intensiv bis sehr intensiv für den Einstieg in die Recherche verwendet wird. Die aktive Nutzung des Web 2.0, z.B. durch das Schreiben eines eigenen Blogs oder dem Mitarbeiten bei der Online-Enzyklopädie Wikipedia ist bis jetzt noch gering. Viele Dienste sind unbekannt oder werden eher skeptisch beurteilt, der lokale Desktopcomputer wurde noch nicht vom Web als zentraler Speicherort abgelöst.

  6. Der Wortschatz als "Wahrheitsvermittler" im außenpolitischen Pressekommentar

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vida Jesenšek

    1998-12-01

    Full Text Available Bekannterweise weist die ausgewählte journalistische Textsorte eine spezifische textuelle Struktur auf; ihre inhaltliche (evaluative und intentionale Komponente sind zunächst in Kürze zu erläutern. Es zeigt sich, daß die Bewertung als obligatorisches Element eines Kommentartextes textstrukturell und stilistisch-pragmatisch bedingt ist und daß sie im Prinzip mittels Lexik realisiert wird. Das Funktionieren der Lexik als Bewertungsträger wird anschließend aufgrund einer exemplarischen Fallanalyse dargestellt, wobei hauptsächlich Zusammenhänge zwischen textstrukturellen Besonderheiten der Kommentartexte und stilistisch-pragmatischen Eigenschaften der Lexik interessieren.

  7. Primary fibrosarcoma im small intestine of dog - Case report

    OpenAIRE

    Geórgia Modé Magalhães; Juliana Santilli; Sabryna Gouveia Calazans; Lilian Toshiko Nishimura; Sofia de Amorim Cerejo; Fernanda Gosuen Gonçalves Dias

    2015-01-01

    ABSTRACT. Magalhães G.M., Santilli J., Calazans S.G., Nishimura L.T., Cerejo S.A. & Dias F.G.G. [Primary fibrosarcoma im small intestine of dog - Case report.] Fibrossarcoma primário em intestino delgado de cão - Relato de caso. Revista Brasileira de Medicina Veterinária, 37(2):145-148, 2015. Programa de Pós-Graduação em Medicina Veterinária de Pequenos Animais, Universidade de Franca, Av. Dr. Armando Salles Oliveira, 201, Cx postal 82, Parque Universitá- rio, Franca, SP 14404-600, Brasil. E-...

  8. Multimediale Kommunikationsarchitekturen: Herausforderungen und Weiterentwicklungen der Forschungen im Kulturraum Internet

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Winfried Marotzki

    2008-04-01

    Full Text Available Im Folgenden setze ich mich mit der Frage auseinander, wie der sich rasch verändernde kulturelle Raum Internet forschungsmässig zu erschliessen ist. Dabei möchte ich weniger den aktuellen Stand der Internet Forschung bilanzieren, das ist durch verschiedene einschlägige Publikationen bereits geschehen. Vielmehr werde ich mich darauf konzentrieren, die Hauptveränderungen des Internet in den letzten Jahren zu skizzieren, um daran anknüpfend einige ausgewählte methodische Probleme, die damit verbunden sind, zu bearbeiten.

  9. [Leben im Eismeer - Tauchuntersuchungen zur Biologie arktischer Meerespflanzen und Meerestiere

    Science.gov (United States)

    Lippert; Karsten; Wiencke

    2000-01-01

    Die Maske wird nochmals auf Dichtigkeit überprüft, der Knoten der Sicherungsleine mit zwei halben Schlägen fixiert, dann rutscht die Taucherin von der Eiskante in das kalte Wasser. Eine halbe Stunde vergeht, bevor ihr Kopf wieder aus dem Eisloch auftaucht und sie ein großes Sammelnetz nach oben reicht, gefüllt mit verschiedenen Arten von Makroalgen. Obwohl noch große Flächen des Kongsfjordes im arktischen Spitzbergen zugefroren sind und das Festland von einer dicken Schneedecke bedeckt ist, hat unter Wasser in den Algenwäldern bereits der Sommer und damit die Saison der Meeresbiologen begonnen.

  10. PREFACE: 3rd International Meeting on Silicene (IMS-3)

    Science.gov (United States)

    Kara, Abdelkader; Enriquez, Hanna; Lemaire, Jean Louis; Oughaddou, Hamid

    2014-03-01

    Silicene, the new supernova material Silicon is formed in a large amount during supernova nucleo-synthesis and it is the 8th most common chemical element in the universe. Today modern electronics make large use of bulk silicon, which has consequently an extremely large impact on the world industry and economy. The need for more powerful, faster and less energy-consuming integrated circuits requires in the future the use of nanotechnologies. The ultimate step concerning silicon is silicene (the 2D silicon-based analogue of graphene). This material is of paramount importance as it requires the use of the same technologies and production lines as silicon. Even if theoreticians had predicted its possible existence, it is only in 2010 that a team of pioneers from CINAM-France, ISMO-France and UCF-USA has presented for the first time the experimental evidence of the formation of silicene. Since then research is exploding (like a supernova!) both on the experimental and theoretical sides, with the main aim of replacing bulk silicon with this potentially revolutionary material. However, before any possible industrial use, it has first to be prepared or synthesized in various stripe and sheet shapes on insulating surfaces on which its physical and chemical properties have to be analyzed in detail. A second step is its chemical functionalization through various dopants to achieve different tasks, expected or not yet imagined. Chemists and physicists, experimentalists and theoreticians are involved in this thrilling work. A wide array of techniques, from the subtle chemistry reaction networks, to all those of experimental surface science (from synchrotron radiation to scanning tunneling microscopy) as well as those of theoretical chemistry (from {\\it ab initio} to density functional theory calculations) are involved. Big progress has been made since 2010 and the success of this third International Meeting on Silicene (IMS-3) is demonstrated by the present proceedings

  11. Die filmstilistische Darstellung von Klaras Gehbehinderung im Kinderfilm "Heidi"

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Ohrfandl

    2016-09-01

    Full Text Available Dieser Beitrag soll die Forschungslücke zur Darstellung von Behinderungen speziell im Kinderfilm im deutschsprachigen Raum füllen. Auf Basis einer neoformalistisch orientierten Filmanalyse nach Bordwell und Thompson (2008, wird anhand von drei Filmsequenzen eine mögliche Lesart des Kinderfilms "Heidi" (Marcus 2005 entwickelt, um die filmstilistische Darstellung der Gehbehinderung des Mädchens Klara zu untersuchen. Die Ergebnisse werden mit theoretischen Überlegungen zur Problematik der Begriffsbestimmung von Körperbehinderung sowie zur Mobilität und Selbstbestimmung von Menschen mit Körperbehinderungen in Bezug gesetzt. Dabei zeigt sich im Wesentlichen, dass im Kinderfilm "Heidi" (Marcus 2005 Klaras Gehbehinderung als 'heilbare Krankheit' und der Rollstuhl als Einschränkung von Mobilität begriffen wird. Außerdem unterliegt Klara aufgrund ihrer Körperbehinderung überwiegend der Fremdbestimmung von Erwachsenen. Zur Klärung wahrscheinlicher filmischer Bildungspotenziale werden die Ergebnisse schließlich anhand der von Jörissen und Marotzki (2009 entwickelten Orientierungsdimensionen "Wissens-, Handlungs-, Grenz- und Biographiebezug" diskutiert. This article aims to bridge a knowledge gap by showing ways of representing disabilities in the German children film genre. Using Bordwell and Thomson's (2008 neoformalistically orientated film analysis approach, the movie "Heidi" (Marcus 2005 is analysed. Bordwell and Thompson's (2008 method is applied to three sequences of "Heidi" in order to present an interpretation and to discuss the representation of Clara's walking impediment. The results are then associated with theoretical considerations regarding the mobility and self-determination of people with disabilities and problematic definitions of the term 'physical disability'. It is shown that characters in the children's film "Heidi" (Marcus 2005 regard Clara's walking impediment as a 'curable disease' and the wheelchair as a limitation

  12. ¿Actores o consumidores de imágenes?

    OpenAIRE

    Lasarte Leonet, Gema; Aristizabal Llorente, Pilar; Zuazagoitia Rey-Baltar, Ana; Vizcarra Morales, María Teresa

    2014-01-01

    Este artículo explica los resultados observados y analizados por el grupo de Investigación multidisciplinar EPETEI de la Universidad del País Vasco. Este grupo investiga las imágenes de la obra de teatro para bebés Kubik, creada y representada por La Compañía Teatro Paraíso en distintas escuelas Infantiles de Vitoria-Gasteiz. Así, esta investigación cualitativa, valiéndose del software INVIVO 8 para el procesamiento del análisis de los datos, concluye que esta in...

  13. ¿Actores o consumidores de imágenes?

    OpenAIRE

    Lasarte Leonet, Gema; Aristizabal Llorente, María Pilar; Zuazagoitia Rey-Baltar, Ana; Vizcarra Morales, María Teresa

    2014-01-01

    Revista con LCC: Reconocimiento – NoComercial – SinObraDerivada (by-nc-nd) [ES] Este artículo explica los resultados observados y analizados por el grupo de Investigación multidisciplinar EPETEI de la Universidad del País Vasco. Este grupo investiga las imágenes de la obra de teatro para bebés Kubik, creada y representada por La Compañía Teatro Paraíso en distintas escuelas Infantiles de Vitoria-Gasteiz. Así, esta investigación cualitativa, valiéndose del software INVI...

  14. El aborigen y las imágenes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martín Rodríguez Caeiro

    2009-01-01

    Full Text Available Realizaremos un recorrido desde la condición aborigen hasta el sujeto industrial posmoderno. Tomamos como modelos a la tribu africana de los Himba de Namibia y al PromoMan ("hombre multimedia e interactivo de última generación"; y contextualizamos ambas imágenes en dos figuras arquitectónicas: el museo Guggenheim de Nueva York de Frank Lloyd, inspirado en la espiral y en la idea de ciclo, y el museo Guggenheim de Bilbao de Frank Gerhy, cuya figura responde a una identidad fragmentada.

  15. Qualitätsmanagement im ambulanten Bereich – Teil 1

    OpenAIRE

    Czypionka, Thomas; Sigl, Clemens

    2014-01-01

    In dieser Ausgabe von Health System Watch soll erläutert werden, was ambulantes Qualitätsmanagement bedeutet. Der Schwerpunkt dieser Ausarbeitung liegt auf der Behandlung verschiedener Qualitätsmanagement-Instrumente und -systeme im ambulanten Bereich – die praxisinternen Implementierungsphasen werden dabei ausgespart. Abschließend soll auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse ein Ausblick für Österreich gegeben werden. Dabei werden Herausforderungen und mögliche Aspekte für ein österreichisches...

  16. Die SLUB im Dienst der Vermittlung raumbezogener graphischer Information

    OpenAIRE

    Buchroithner, Manfred F.; Zimmermann, Georg; Koch, Wolf Günther

    2008-01-01

    Unter dem Titel „Dresden auf Karten und Ansichten“ wurde anlässlich des 800-jährigen Jubiläums der sächsischen Landeshauptstadt eine Internetpräsentation ausgewählter Landkarten und Veduten von der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) realisiert. Analog-Digital-Wandlung der Originale, Aufbau der digitalen Sammlung sowie der Nutzungsvorgang mit all seinen Möglichkeiten werden im Detail beschrieben. Beispiele von Landschafts- und Stadtentwicklung anha...

  17. Economic management system at the im. Abakumova mine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martynenko, V.F. (Shakhta im. Abakumova (Ukraine))

    1992-08-01

    Decribes new methods of settling accounts between mine departments, and methods of paying wages introduced in the im. Abakumova mine. Internal banknotes were introduced in 1991. Ways of clearing the cost of materials, depreciation and repair work are explained. Claims of mine departments are settled by arbitration committees. It was found that the new system of financial self-dependence of mine departments prevented downtime from occurring. Losses of coal reserves were reduced in 1991 by 28% compared to 1990. In the first quarter of 1992, labor efficiency increased by 6% compared to the first quarter in 1991.

  18. "ARZT IM GANZEN SPEKTRUM" ["PHYSICIAN IN THE FULL SPEKTRUM"

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mitzkat, Anika

    2006-11-01

    Full Text Available [english] For more than 20 years teaching in the medical program at Witten/Herdecke Private University has followed the goal of introducing students to the reality of patient care by a practical approach. The “adaptive physician personality” describes the educational objective of a physician who is able to orient towards “the full spectrum” of his professional core competencies. In regard to the “adaptive physician personality” four Integrated Curricula (Communication, Science, Ethics, and Health Economy had been developed along with the introduction of a model medical program in 2000. Witten/Herdecke University thereby today addresses the requirements defined by the New Medical Licensure Act of 27.06.2002 and brings forward at the same time a program which prepares the medical student for the multi-dimensional responsibilities in the reality of modern health care. This article describes the Integrated Curricula exemplified by the Communication curriculum. This relatively young area of medical teaching in Germany is still extensively unexplored concerning evidence-based research about its effectiveness and efficiency of teaching. [german] Die Lehre im Studiengang Humanmedizin an der Privaten Universität Witten/Herdecke (UWH verfolgt seit mehr als 20 Jahren das Ziel, Studierende praxisnah an die Realität der Patientenversorgung heranzuführen. Das Ausbildungsziel des Medizinstudiums ist dabei die ”lernfähige Arztpersönlichkeit”, die sich möglichst „im ganzen Spektrum” ärztlicher Kernkompetenzen zu orientieren vermag. Im Hinblick auf das Ziel der „lernfähigen Arztpersönlichkeit“ wurden mit der Einführung des Modellstudiengangs Medizin im Jahr 2000 vier Integrierte Curricula (Kommunikation, Wissenschaft, Ethik und Gesundheitsökonomie aufgebaut. Die Lehre an der Universität Witten/Herdecke geht damit einerseits auf die Anforderungen, die mit Einführung der neuen Approbationsordnung für Ärzte vom 27.06.2002 an

  19. A two-stage extraction procedure for insensitive munition (IM) explosive compounds in soils.

    Science.gov (United States)

    Felt, Deborah; Gurtowski, Luke; Nestler, Catherine C; Johnson, Jared; Larson, Steven

    2016-12-01

    The Department of Defense (DoD) is developing a new category of insensitive munitions (IMs) that are more resistant to detonation or promulgation from external stimuli than traditional munition formulations. The new explosive constituent compounds are 2,4-dinitroanisole (DNAN), nitroguanidine (NQ), and nitrotriazolone (NTO). The production and use of IM formulations may result in interaction of IM component compounds with soil. The chemical properties of these IM compounds present unique challenges for extraction from environmental matrices such as soil. A two-stage extraction procedure was developed and tested using several soil types amended with known concentrations of IM compounds. This procedure incorporates both an acidified phase and an organic phase to account for the chemical properties of the IM compounds. The method detection limits (MDLs) for all IM compounds in all soil types were regulatory risk-based Regional Screening Level (RSL) criteria for soil proposed by the U.S. Army Public Health Center. At defined environmentally relevant concentrations, the average recovery of each IM compound in each soil type was consistent and greater than 85%. The two-stage extraction method decreased the influence of soil composition on IM compound recovery. UV analysis of NTO established an isosbestic point based on varied pH at a detection wavelength of 341 nm. The two-stage soil extraction method is equally effective for traditional munition compounds, a potentially important point when examining soils exposed to both traditional and insensitive munitions. Copyright © 2016 Elsevier Ltd. All rights reserved.

  20. Müll im Meer- Schülerinnen und Schüler forschen zu Ursachen und Vorkommen von Plastikmüll im Meer

    OpenAIRE

    Kieserg, Christina; Hößle, Corinna; Thiel, Laura; Winkler, Holger; Wübben, Anja; Wichels, Antje

    2017-01-01

    Das Projekt „Müll im Meer“ bereitet Expertenwissen zu Strategien der Probennahme, Analytik und Quantifizierung von Mikroplastik im Meer didaktisch mit vier Kooperationspartnern auf. Ziel ist es, fundierte und praxisorientierte Lernmodule für Schulen und außerschulische Lernorte zu entwickeln. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II führen diese in vier bis fünf Tagen durch. Die Lernmodule werden thematisch in naturwissenschaftliche Fächer integriert und sind im Zusammenhang mit Umweltsc...

  1. Environmental protection by cost minimization: Least Cost Planning for traffic. Includes a guide for the application in local communities; Umweltentlastung durch Kostenminimierung: Least Cost Planning im Verkehr. Mit Leitfaden fuer die Anwendung in Kommunen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bracher, T.; Diegmann, V.; Eckart, C.F.; Liwicki, M.; Lobenberg, G.; Wetzel, C. [Gesellschaft fuer Informatik, Verkehrs- und Umweltplanung mbH (IVU), Berlin (Germany); Bergmann, M.; Uricher, A.; Lueers, A. [Oeko-Institut, Inst. fuer Angewandte Oekologie e.V., Freiburg im Breisgau (Germany); Becker, U.; Karl, G.; Karl, B.; Voellings, A. [Technische Univ. Dresden (Germany). Lehrstuhl fuer Verkehrsoekologie

    1999-08-01

    den Energiesektor entwickelte Least Cost Planning zu uebertragen. Auf der Basis einer Analyse der in der Literatur dokumentierten Ansaetze und der vorhandenen Bewertungsverfahren fuer oeffentliche Massnahmen wurden Anforderungen an Methodik und Entwicklung eines verbesserten Bewertungsverfahrens formuliert. Dieses muss verkehrsmitteluebergreifend (intermodal) und verkehrsuebergreifend (integriert) sein. Das entwickelte Verfahren ermoeglicht erstens die Darstellung der Verkehrsausgaben und Einnahmen einer Stadt im Jahresueberblick, und zweitens die vergleichende Bewertung von Planungsvarianten. Dies wurde anhand verschiedener Varianten fuer die Erschliessung eines Gewerbegebiets im Norden Freiburgs illustriert. Dabei wurden drei Varianten untersucht: die Verlaengerung einer Stadtbahnstrecke, die Verdichtung des Busverkehrsnetzes und die Einrichtung von Service-Stationen und weitere Foerdermassnahmen fuer den Fahrradverkehr. Neben den Berechnungen von Einnahmen und Ausgaben fuer jede Variante wurde eine uebersichtliche Darstellung von Auswirkungen auf die Verkehrsnachfrage, die Belastung mit Luftschadstoffen und Laerm sowie den Flaechenverbrauch entwickelt. Im Ergebnis schneidet die Erschliessung mit dem Fahrrad tendenziell guenstig ab. Der Abschlussbericht umfasst drei Baende sowie einen Leitfaden zur Anwendung des Verfahrens in Kommunen. Dazu gehoert ein Satz Tabellen im Excel Format, der die leichte Anwendung ermoeglicht. (orig.)

  2. Development of a CdTe/CdS solar wafer. Final report; Entwicklung einer CdTe/CdS Duennschicht-Solarzelle. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koentges, M.; Reineck-Koch, R.

    2002-07-01

    The focus was on the development and optimisation of the close-spaced sublimation process in an inline coating plant for production of stable high-efficiency CdS/CdTe solar wafers. An inline plant was to be constructed by ANTEC GmbH and ISFH. Film layers were to be optimised, and investigations were to show whether processing of single films is possible without breaking the vacuum, e.g. for etching. The results were to be used directly by ANTEC GmbH. An efficiency of 14 percent and an idle voltage of about 850 V were to be achieved with a film thickness of 2 {mu}m. To achieve these goals, the following project stages were envisaged: 1. Replacement of the expensive window material ITO by a less costly material. 2. Higher stability of the back contact by using appropriate intermediate layers. 3. Alternative activation processes other than the conventional CdCl{sub 2} activation. 4. Investigation of the effects of the activation step on the electric properties of the sample. [German] Die uebergreifende Aufgabenstellung des Projektes war die Entwicklung und Optimierung des Close-spaced-Sublimation verfahrens in einer Inline-Beschichtungsanlage fuer die Herstellung stabiler und hocheffizienter CdS/CdTe Duennschichtsolarzellen. Mit dem Wissen der ANTEC GmbH sollte zusammen mit dem ISFH eine Inline-Anlage konzipiert und gebaut werden. Die fuer die Solarzelle notwendigen Einzelschichten sollten in dem Inline-Prozess optimiert werden. Es sollte ermittelt werden, ob eine Prozessierung der Einzelschichten ohne Brechen des Vakuums, z.B. fuer einen Aetzschritt, moeglich ist. Die erzielten Ergebnisse sollen direkt der ANTEC GmbH zufliessen. In dem Projekt wurde als Endziel ein Wirkungsgrad der CdTe/CdS-Duennschichtsolarzelle von 14% und eine Erhoehung der Leerlaufspannung auf Werte um 850 mV angestrebt. Gleichzeitig sollte die CdTe-Schichtdicke auf 2 {mu}m vermindert werden. Um dieses Gesamtziel zu erreichen, sollen folgende Teilaufgaben bearbeitet werden: 1) Das teuere

  3. Utility of the ImPACT test with deaf adolescents.

    Science.gov (United States)

    Reesman, Jennifer; Pineda, Jill; Carver, Jenny; Brice, Patrick J; Zabel, T Andrew; Schatz, Philip

    2016-02-01

    The goals of the study included empirical examination of the utility of the Immediate and Post-Concussion Assessment and Cognitive Testing (ImPACT) test with adolescents who are deaf or hard-of-hearing and to investigate patterns of performance at baseline that may arise in the assessment of this population. Baseline assessment of student-athletes has been conducted on a widespread scale with focus on performance of typically developing student-athletes and some clinical groups, though to date no studies have examined adolescents who are deaf or hard-of-hearing. Retrospective and de-identified ImPACT baseline test used with deaf and hard-of-hearing high-school student-athletes (N = 143; 66% male, mean age = 16.11) was examined. Review indicated significant differences in some composite scores between the deaf and hard-of-hearing group and hearing normative comparisons. A possible marker of task misunderstanding was identified to occur more frequently within the deaf and hard-of-hearing sample (13% in deaf sample vs. .31% in hearing sample). Results may provide support for the consideration and use of additional measures to ensure comprehension of task demands when considering this tool for use with deaf and hard-of-hearing adolescents.

  4. Integrated municipal wind power concepts; Windenergienutzung im staedtischen Verbund

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kolbert, D.; Richert, F. [Ventis Energietechnik GmbH, Braunschweig (Germany)

    1998-06-01

    The role of wind power in the industrial sector currently depends very much on its technical and economic integrability in existing conventional supply structures. The most important questions in this context relate to capacity effects, adapted operating methods of conventional power suppliers, and, most important of all, operational energy production costs. In some regions alternative energy supply concepts are not yet or not sufficiently available. However, these will nevertheless offer ways of installing energy systems with a large renewable segment. The chances of bringing such projects to fruition depend for one thing on the climate, which may either stimulate or deter from development work on renewables (wind power, solar energy), and for another, often in apparent opposition to the former, on the oftentimes poorly developed infrastructure and economic strength of the region in question. [Deutsch] Die Bedeutung der Windenergienutzung im industrialisierten Bereich ist derzeit verknuepft mit deren technischen und oekonomischen Integrationsfaehigkeit in bestehende, konventionelle Versorgungsstrukturen. Im Vordergrund steht hierbei die Klaerung der Fragestellungen nach Kapazitaetseffekten, angepassten Betriebsweisen konventioneller Stromerzeuger und, in erster Linie, betriebswirtschaftlichen Energieerzeugungskosten. Derzeit bieten die Regionen, in denen eine anderweitige Versorgung noch nicht oder in nicht ausreichendem Masse existieren Moeglichkeiten zur Installation von Energiesystemen mit hoher regenerativer Durchdringung. Fuer die Realisation solcher Projekte stehen sich haeufig die klimatischen Bedingungen, die einerseits z.T. die Ursache fuer den geringen Entwicklungsstand sind, andererseits aber auch guenstige Voraussetzungen fuer die Nutzung regenerativer Energien (Wind, Sonne) bieten, der meist schlechten Infrastruktur und der geringen Wirtschaftskraft gegenueber. (orig./MSK)

  5. Plasma IMS Composition Measurements for Europa and Ganymede

    Science.gov (United States)

    Sittler, E.; Cooper, J.; Hartle, R.; Lipatov, A.; Mahaffy, P.; Paterson, W.; Paschalidis, N.; Coplan, M.; Cassidy, T.

    2010-01-01

    NASA and ESA are planning the joint Europa Jupiter System Mission (EJSM) to the Jupiter system with specific emphasis to Europa and Ganymede, respectively. The Japanese Space Agency is also planning an orbiter mission to explore Jupiter's magnetosphere and the Galilean satellites. For NASA's Jupiter Europa Orbiter (JEO) we are developing the 3D Ion Mass Spectrometer (IMS) with two main goals which can also be applied to the other Galilean moons, 1) measure the plasma interaction between Europa and Jupiter's magnetosphere and 2) infer the 4n surface composition to trace elemental [1] and significant isotopic levels. The first goal supports the magnetometer (MAG) measurements, primarily directed at detection of Europa's sub-surface ocean, while the second gives information about transfer of material between the Galilean moons, and between the moon surfaces and subsurface layers putatively including oceans. The measurement of the interactions for all the Galilean moons can be used to trace the in situ ion measurements of pickup ions back to either Europa's or Ganymede's surface from the respectively orbiting spacecraft. The IMS instrument, being developed under NASA's Astrobiology Instrument Development Program, would maximally achieve plasma measurement requirements for JEO and EJSM while moving forward our knowledge of Jupiter system composition and source processes to far higher levels than previously envisaged.

  6. Completing and sustaining IMS network for the CTBT Verification Regime

    Science.gov (United States)

    Meral Ozel, N.

    2015-12-01

    The CTBT International Monitoring System is to be comprised of 337 facilities located all over the world for the purpose of detecting and locating nuclear test explosions. Major challenges remain, namely the completion of the network where most of the remaining stations have either environmental, logistical and/or political issues to surmont (89% of the stations have already been built) and the sustainment of a reliable and state-of the-art network covering 4 technologies - seismic, infrasound , hydroacoustic and radionuclide. To have a credible and trustworthy verification system ready for entry into force of the Treaty, the CTBTO is protecting and enhancing its investment of its global network of stations and is providing effective data to the International Data Centre (IDC) and Member States. Regarding the protection of the CTBTO's investment and enhanced sustainment of IMS station operations, the IMS Division is enhancing the capabilities of the monitoring system by applying advances in instrumentation and introducing new software applications that are fit for purpose. Some examples are the development of noble gas laboratory systems to process and analyse subsoil samples, development of a mobile noble gas system for onsite inspection purposes, optimization of Beta Gamma detectors for Xenon detection, assessing and improving the efficiency of wind noise reduction systems for infrasound stations, development and testing of infrasound stations with a self-calibrating capability, and research into the use of modular designs for the hydroacoustic network.

  7. Aktuelle Tendenzen im computerunterstützten (Fach- Fremdsprachenunterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pawel Szerszeń

    2015-03-01

    Full Text Available Die heutigen Entwicklungen im Bereich der Kommunikations-und Informationstechnologien tragen u.a. dazu bei,dass wir immer wieder mit neuen E-Learning-Angeboten im (Fach-Fremdsprachenunterricht konfrontiert werden. Diese Tatsa-che stellt u.a. die FremdsprachendidaktikerInnen vor neue Herausforderungen, für die eine kritische Reflexion über die didakti-sche Effizienz von E-Learning-Produkten Vorrang hat. Für eine solche didaktische Reflexion muss jedoch zunächst geklärt wer-den, welche Haupttypen von E-Learning-Produkten bestehen. Das Hauptziel des vorliegenden Beitrags ist somit der Versuch, diezurzeit bestehenden Haupttypen zu erfassen, zu kategorisieren sowie mit einigen Beispielen zu veranschaulichen wie auch aufinteressante Features ausgewählter Lernplattformen/Lernprogramme und auf einige neue E-Learning-Tendenzen hinzuweisen.Dieser Überblick stellt eine nötige und geeignete Grundlage für eine zukünftig mögliche Effizienzreflexion und-diskussion vordem Hintergrund möglicher Produktvergleiche dar

  8. International Conference on Informatics and Management Science (IMS)

    CERN Document Server

    Informatics and Management Science V

    2013-01-01

    The International Conference on Informatics and Management Science (IMS) 2012 will be held on November 16-19, 2012, in Chongqing, China, which is organized by Chongqing Normal University, Chongqing University, Shanghai Jiao Tong University, Nanyang Technological University, University of Michigan, Chongqing University of Arts and Sciences, and sponsored by National Natural Science Foundation of China (NSFC). The objective of IMS 2012 is to facilitate an exchange of information on best practices for the latest research advances in a range of areas. Informatics and Management Science contains over 600 contributions to suggest and inspire solutions and methods drawing from multiple disciplines including: ·         Computer Science ·         Communications and Electrical Engineering ·         Management Science ·         Service Science ·         Business Intelligence

  9. International Conference on Informatics and Management Science (IMS) 2012

    CERN Document Server

    Informatics and Management Science VI

    2013-01-01

    The International Conference on Informatics and Management Science (IMS) 2012 will be held on November 16-19, 2012, in Chongqing, China, which is organized by Chongqing Normal University, Chongqing University, Shanghai Jiao Tong University, Nanyang Technological University, University of Michigan, Chongqing University of Arts and Sciences, and sponsored by National Natural Science Foundation of China (NSFC). The objective of IMS 2012 is to facilitate an exchange of information on best practices for the latest research advances in a range of areas. Informatics and Management Science contains over 600 contributions to suggest and inspire solutions and methods drawing from multiple disciplines including: ·         Computer Science ·         Communications and Electrical Engineering ·         Management Science ·         Service Science ·         Business Intelligence

  10. Radikale Operation bei Nierenkarzinom mit Tumorthrombose im rechten Herzvorhof

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Morávek P

    2002-01-01

    Full Text Available Einleitung: Die Ansicht über eine radikale Operation bei Nierenkarzinom mit einer Tumorthrombose im rechten Herzvorhof ist in der Literatur bisher kontrovers. Nach Meinung der Autoren ist der Tumorthrombus in erster Linie ein ernsthaftes Problem der Operabilität. Sie entschieden sich für eine radikale Operation. Methode: Die Autoren operierten 11 Patienten im Zeitraum von 1978 bis 2001. Die grundlegenden Bedingungen für eine Operation waren die exakte Festlegung der Diagnose und des Stadiums der Erkrankung (T1-T3, N0, M0. Bei 9 Patienten haben die Autoren eine Entfernung des Tumorthrombus in extrakorporaler Zirkulation bei Kreislaufstillstand und bei 2 Kranken mittels kavoatrialem Shunt ohne Herz-Lungen-Maschine durchgeführt. Ergebnisse: 2 Patienten sind in der 2. bis 4. Woche nach der Operation gestorben, 1 Patientin ist 2 Jahre nach der Operation gestorben, 1 Patient ist nach 4 Jahren und 1 Patient nach 8 Jahren gestorben. 6 Patienten leben 1, 2, 3, 3,5, 3,5 und 5 Jahre nach der Operation. Schlußfolgerung: Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Operation sind die richtige Indikation, die Wahl der passenden Operationsmethode sowie die Zusammenarbeit von Urologen und Kardiochirurgen. Die Autoren halten eine Entfernung des Thrombus mittels Atriotomie sowie Kavotomie in extrakorporaler Zirkulation und tiefer Hypothermie mit Kreislaufstillstand für die beste Methode.

  11. Sustained energy supply under globalisation and liberalisation conditions; Nachhaltige Energieversorgung unter den Bedingungen der Globalisierung und Liberalisierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hempelmann, Rolf [Enquete-Kommission des Deutschen Bundestags, Berlin (Germany)

    2002-06-06

    The major challenge at the threshold of this century is to structure the energy supply in the sense of sustained development. The Committee of Enquiry of the Federal German Parliament 'Sustained energy supply under globalisation and liberalisation conditions' is developing medium to long-term concepts in this respect. Analysis of the boundary conditions of future energy policy shows that the consequences of future enrichment of climatic gases in the atmosphere and no longer the availability and productiveness of the energy deposits could become the limiting factor. Following the analysis of the technological and non-technological future potentials for sustained energy supply the Committee of Enquiry is currently working on the formulation of strategies for the energy industry transformation process. (orig.) [German] An der Schwelle dieses Jahrhunderts stellt sich die grosse Herausforderung, die Energieversorgung im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zu strukturieren. Die Enquete-Kommission des Deutschen Bundestags 'Nachhaltige Energieversorgung unter den Bedingungen der Globalisierung und Liberalisierung' entwickelt hierzu mittel- bis laengerfristige Konzepte. Die Analyse der Rahmenbedingungen kuenftiger Energiepolitik zeigt, dass die Folgen einer weiteren Anreicherung von Klimagasen in der Atmosphaere und nicht mehr die Verfuegbarkeit und Ergiebigkeit der Energielagerstaetten zum limitierenden Faktor werden koennten. Nach der Analyse der technologischen und nicht-technologischen Zukunftspotentiale fuer eine nachhaltige Energieversorgung arbeitet die Enquete-Kommission derzeit an der Formulierung von Strategien fuer den energiewirtschaftlichen Transformationsprozess. Vortrag gehalten auf der GVSt-Konferenz 'Kohle - Energie fuer die Zukunft' anlaesslich der E-World of Energy am 14. Februar 2002. (orig.)

  12. Environmental compatibility of automobiles - instruments for the BMW product development process; Automobil-Umweltvertraeglichkeit - neue Instrumente im BMW-Produktentwicklungsprozess

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Franze, H.A.; Neumann, U.; Vornberger, K.; Hoock, R.; Hemberger, R.

    1995-09-01

    The environmental impact of the automobile and its components is of growing importance not only in public debates but also in the complex decision making process regarding future car concepts. To calculate the environmental compatibility of car components BMW had developed various quantifying instruments and a holistic Life-Cycle Analysis (LCA) approach. The development phase significantly affects the entire life-cycle of a product. Suitable design criteria, recycling requirements and in-house standards have therefore been developed and established. They enable the designer to handle the more and more complex conflicts of technical, economic and ecological objectives during the development process with special view to the customer, i.e. the market. (orig.) [Deutsch] Zur nachhaltigen Verbesserung der Umweltvertraeglichkeit von Automobilen und Bauteilen hat BMW quantitative Instrumente entwickelt: Den `Anforderungskatalog Gesamtfahrzeug`, die BMW-Recycling-Norm, die Demontageanalyse von Automobilen und die lebenszyklusbezogene Bauteil-Bilanzierung. Sie sollen es dem Konstrukteur in der Entwicklungsphase praxisgerecht ermoeglichen, verschiedene Bauteilvarianten oekologisch zu bewerten. Nur so koennen die weiter zunehmenden komplexen Zielkonflike in der Automobilentwicklung, die sowohl technisch-wirtschaftlicher als auch oekonomisch-oekologischer und teilweise gesellschaftspolitischer Natur sind, in Zukunft beherrscht und damit den Markt- und Kundenanforderungen gerecht werden. (orig.)

  13. 3D modelling of groundwater flow and pollutant transport in the vicinity of the phenol-polluted mining lake ''Vollert-Sued'', Sachsen-Anhalt; Dreidimensionale Grundwasserstroemungs- und Schadstofftransportmodellierung im Umkreis des phenolverseuchten Tagebaurestloches Vollert-Sued, Sachsen-Anhalt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eccarius, B.

    2000-07-01

    Schadstofftransport aufgebaut. Die fuer das Modell notwendigen Parameter wurden aus im Projektzeitraum durchgefuehrten Feldversuchen (Slug-Test, Pumpversuch, Seepage-Meter, Wasserstandsmessung) und Labormethoden (Korngroessenanalyse, Durchflussmesszellen- und Sorptionsversuch) sowie Literaturdaten gewonnen. Ausserdem wurden die hydrochemischen und isotopischen Eigenschafren des Grund- und Seewassers beschrieben. Mit Hilfe des 3D-Modells soll der aktuelle hydrogeologische Kenntnisstand umgesetzt und erlaeutert werden. Prognosen ueber den Verbleib, Transport oder Abbau der Phenole koennen erstellt werden. Zudem kann die zukuenftige Entwicklung der Grundwasserqualitaet simuliert werden, um eine Gefaehrdung von Trinkwasserbrunnen abzuschaetzen. Damit sollen Grundlagen fuer die Beurteilung der Notwendigkeit und die Moeglichkeit einer Grundwassersanierung gelegt werden. Das Projekt soll Modellcharakter fuer das methodische Vorgehen in analogen Schadensfaellen haben. (orig.)

  14. Design und Implementierung von Formfokussierungsaufgaben im interaktiven inhalts- und bedeutungsorientierten DaFT1 - Unterricht. Eine Fallstudie im Rahmen eines Aktionsforschungsprojekts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gloria Bosch-Roig

    2015-11-01

    Full Text Available Die folgende Fallstudie ist das Resultat eines Aktionsforschungsprojekts, das mit Deutschstudenten im letzten Jahr des Tourismusstudiums an der Universität der Balearen durchgeführt wurde. Die Studie geht der Frage nach, wie Formfokussierungsaufgaben im interaktiven inhalts- und bedeutungsorientierten Deutschunterricht eingesetzt und implementiert werden können, damit eine qualitativ bessere bzw. sprachlich korrektere und komplexere Lernerproduktion erreicht werden kann.

  15. [Christian Westerhoff. Zwangsarbeit im Ersten Weltkrieg. Deutsche Arbeitskräftepolitik im besetzten Polen und Litauen 1914-1918, Tilman Plath.Zwischen Schonung und Menschenjagden. Die Arbeitseinsatzpolitik in den baltischen Generalbezirken des Reich

    Index Scriptorium Estoniae

    Hiio, Toomas, 1965-

    2014-01-01

    Arvustus: Westerhoff, Christian. Zwangsarbeit im Ersten Weltkrieg. Deutsche Arbeitskräftepolitik im besetzten Polen und Litauen 1914-1918 (Studien zur historischen Migrationsforschung, 25). Verlag Ferdinand Schöningh. Padeborn 2011

  16. The Conceptual Structure of IMS Learning Design Does Not Impede Its Use for Authoring

    Science.gov (United States)

    Derntl, M.; Neumann, S.; Griffiths, D.; Oberhuemer, P.

    2012-01-01

    IMS Learning Design (LD) is the only available interoperability specification in the area of technology enhanced learning that allows the definition and orchestration of complex activity flows and resource environments in a multirole setting. IMS LD has been available since 2003, and yet it has not been widely adopted either by practitioners or by…

  17. Having an IM-PACT: A Model for Improving Instructional Presentations.

    Science.gov (United States)

    Small, Ruth

    2000-01-01

    Explains IM-PACT (Instructional Model-Purpose, Audience, Content, Technique), a framework for systematic lesson design in an information literacy context. Includes an example of IM-PACT's application to a high school-level information skills lesson plan, collaboratively designed by the teacher-librarian and English teacher. (LRW)

  18. Valid but Invalid: Suboptimal ImPACT© Baseline Performance in University Athletes.

    Science.gov (United States)

    Walton, Samuel R; Broshek, Donna K; Freeman, Jason; Cullum, C Munro; Resch, Jacob E

    2018-02-27

    To investigate the frequency of valid yet suboptimal Immediate Postconcussion Assessment and Cognitive Test© (ImPACT) performance in university athletes and to explore the benefit of subsequent ImPACT administrations. This descriptive laboratory study involved baseline administration of ImPACT to 769 university athletes per the institution's concussion management protocol. Testing was proctored in groups of ≤ 2 participants. Participants who scored below the 16th percentile according to ImPACT normative data were re-administered ImPACT up to two additional times as these scores were thought to be potentially indicative of suboptimal effort or poor understanding of instructions. Descriptive analyses were used to examine validity indicators and individual Verbal and Visual Memory, Visual Motor Speed and Reaction Time ImPACT composite scores in initial and subsequent administrations. Based on ImPACT's validity criteria, 1% (9/769) of administrations were invalid and 14.6% (112/769) had one or more composite score 16th percentile. Clinicians must be aware of suboptimal ImPACT performance as it limits the clinical utility of the baseline assessment. Further research is needed to address factors leading to 'valid' but invalid baseline performance.

  19. A flicker noise/IM3 cancellation technique for active mixer using negative impedance

    NARCIS (Netherlands)

    Cheng, W.; Annema, Anne J.; Wienk, Gerhardus J.M.; Nauta, Bram

    2013-01-01

    Abstract—This paper presents an approach to simultaneously cancel flicker noise and IM3 in Gilbert-type mixers, utilizing negative impedances. For proof of concept, two prototype double-balanced mixers in 0.16- m CMOS are fabricated. The first demonstration mixer chip was optimized for full IM3

  20. World-wide developments in motor vehicle inspection/maintenance (I/M) programs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klausmeier, R. [Consulting Inc., Austin, TX (United States); Kishan, S. [Radian Corporation, Austin, TX (United States)

    1995-12-31

    Motor vehicles contribute much to urban air pollution. As a result, most governments have enacted emission standards that significantly lower pollutant emission levels from new motor vehicles. For example, vehicles built in the United States emit 95 % fewer pollutants than uncontrolled vehicles when they are new. However, studies indicate that proper maintenance is needed to obtain the full benefit of vehicle emission controls. Furthermore, there is evidence that a significant percentage of the vehicle fleet is not properly maintained. This has led to the creation of motor vehicle Inspection/Maintenance (I/M) Programs. I/M programs inspect vehicles for indications that they are emitting excessive quantities of pollutants. Vehicles that fail the inspection must be repaired in order to comply with program requirements. The first I/M programs were implemented in the United States in the early 1970s. With substantial urging from the federal government, most of the U.S. states with severe air pollution problems have implemented I/M programs. Recently, with the passage of the U.S. Clean Air Act Amendments of 1990, many states have been required to significantly upgrade the performance and coverage of their I/M programs. I/M programs also have been implemented in Europe and recently in Asia. This presentation reviews developments in I/M programs for light-duty gasoline powered vehicles. Developments in I/M programs for diesel powered vehicles are briefly described. (author)

  1. A Unidimensional Instrument for Measuring Internal Marketing Concept in the Higher Education Sector: IM-11 Scale

    Science.gov (United States)

    Yildiz, Suleyman Murat; Kara, Ali

    2017-01-01

    Purpose: Although the existing internal marketing (IM) scales include various scale items to measure employee motivation, they fall short of incorporating the needs and expectations of service sector employees. Hence, the purpose of this study is to present a practical instrument designed to measure the IM construct in the higher education sector.…

  2. Computer-Aided Teaching Using MATLAB/Simulink for Enhancing an IM Course With Laboratory Tests

    Science.gov (United States)

    Bentounsi, A.; Djeghloud, H.; Benalla, H.; Birem, T.; Amiar, H.

    2011-01-01

    This paper describes an automatic procedure using MATLAB software to plot the circle diagram for two induction motors (IMs), with wound and squirrel-cage rotors, from no-load and blocked-rotor tests. The advantage of this approach is that it avoids the need for a direct load test in predetermining the IM characteristics under reduced power.…

  3. Basler Consensus Statement "Kommunikative und soziale Kompetenzen im Medizinstudium": Ein Positionspapier des GMA-Ausschusses Kommunikative und soziale Kompetenzen [Basel Consensus Statement "Communicative and Social Competencies in Medical Education": A Position Paper of the GMA Committee Communicative and Social Competencies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kiessling, Claudia

    2008-05-01

    ] Zielsetzung: Ziel des vorliegenden Positionspapiers ist es, abgestützt auf einen interdisziplinären und fakultätsübergreifenden Konsens, Empfehlungen darzustellen, welche kommunikativen und sozialen Kompetenzen Medizinstudierende am Ende ihres Studiums besitzen sollten. In Anlehnung an die bestehenden angloamerikanischen Consensus Statements, die in Toronto und Kalamazoo erarbeitet wurden, wird die vorliegende deutschsprachige Empfehlung „Basler Consensus Statement“ genannt. Methodik: Die Entwicklung erfolgte in drei Schritten, einem zweitätigen Workshop in Basel und einer zweistufigen Delphi-Befragung. Ziel der Delphi-Befragungen war es, die Kompetenzbereiche und Ausbildungsziele, die in Basel erarbeitet worden waren, nach ihrer Wichtigkeit für das Medizinstudium zu beurteilen. Am Workshop nahmen 30 Personen teil, die auch die Adressaten der ersten Delphi-Befragung waren. In die zweite Delphi-Befragung wurden die Mitglieder der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA einbezogen, von denen 77 Personen an der Befragung teilnahmen. Insgesamt konnten damit über 100 Personen aus 30 Fakultäten im deutschsprachigen Raum in den Entwicklungsprozess involviert werden. Ergebnisse: Auf der Basis der Ergebnisse der ersten und zweiten Delphi-Runde ergaben sich fünf Kompetenzbereiche, die in allgemeine und spezifische Kompetenzen unterteilt wurden. Für beide wurden Themengebiete und Ausbildungsziele festgelegt. Die spezifischen Kompetenzen umfassen die Bereiche: Ärztin-Patientin-Beziehung, Teamarbeit, Persönlichkeit und Professionalität, Urteilsbildung und Entscheidungsfindung. Insgesamt wurden 19 Themengebiete und 131 Ausbildungsziele in die Empfehlung aufgenommen. Fazit: Mit dem Basler Consensus Statement liegt nun ein diskussionswürdiges deutschsprachiges Positionspapier vor, das die Wertigkeit kommunikativer und sozialer Kompetenzen als einen wichtigen curricularen Bestandteil stärken wird und das als Basis für die curriculare Entwicklung in diesem Bereich

  4. The Applicability of Incoherent Array Processing to IMS Seismic Arrays

    Science.gov (United States)

    Gibbons, Steven J.

    2014-03-01

    The seismic arrays of the International Monitoring System (IMS) for the Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty (CTBT) are highly diverse in size and configuration, with apertures ranging from under 1 km to over 60 km. Large and medium aperture arrays with large inter-site spacings complicate the detection and estimation of high-frequency phases lacking coherence between sensors. Pipeline detection algorithms often miss such phases, since they only consider frequencies low enough to allow coherent array processing, and phases that are detected are often attributed qualitatively incorrect backazimuth and slowness estimates. This can result in missed events, due to either a lack of contributing phases or by corruption of event hypotheses by spurious detections. It has been demonstrated previously that continuous spectral estimation can both detect and estimate phases on the largest aperture arrays, with arrivals identified as local maxima on beams of transformed spectrograms. The estimation procedure in effect measures group velocity rather than phase velocity, as is the case for classical f-k analysis, and the ability to estimate slowness vectors requires sufficiently large inter-sensor distances to resolve time-delays between pulses with a period of the order 4-5 s. Spectrogram beampacking works well on five IMS arrays with apertures over 20 km (NOA, AKASG, YKA, WRA, and KURK) without additional post-processing. Seven arrays with 10-20 km aperture (MJAR, ESDC, ILAR, KSRS, CMAR, ASAR, and EKA) can provide robust parameter estimates subject to a smoothing of the resulting slowness grids, most effectively achieved by convolving the measured slowness grids with the array response function for a 4 or 5 s period signal. Even for medium aperture arrays which can provide high-quality coherent slowness estimates, a complementary spectrogram beampacking procedure could act as a quality control by providing non-aliased estimates when the coherent slowness grids display

  5. Long-term liablities of coal mining; Ewigkeitslasten im Kohlenbergbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frenz, Walter (ed.) [GDMB Gesellschaft der Metallurgen und Bergleute e.V., Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    2016-07-01

    The closer the end of coal mining in 2018, the more the issue of groundwater re-emergence in the Ruhr area is also being considered. This is especially the case because currently the subject of restitution and liability issues in the area of contaminated sites of the peaceful use of nuclear energy is discussed. In addition, the companies concerned lost considerable value on the stock market. For this reason, the question of whether the financial provisions in the created foundation are sufficient to shoulder the expected responsibilities and measures also arises with regard to coal mining. The question is which measures are to be taken and where damages can occur. Additional impulses are given by the Meggen judgment of the BVerwG of 18.12.2014, which interpreted the responsibility of the mining companies very widely. In the Rhineland, an earthquake hit 2.4 on 22.12.2015 - probably due to a rise in groundwater around the closed opencast mine Bergheim. All these questions are included in the colloquium on economics and environmental law on 26 January 2016. This also includes experiences and problems from other federal states such as Brandenburg and Saxony. [German] Je naeher das Ende des Steinkohlenbergbaus 2018 rueckt, desto eher geraet auch die Frage des Grundwasserwiederanstiegs im Ruhrgebiet ins Blickfeld. Das gilt zumal deshalb, weil aktuell ueber Rueckstellung und Haftungsfragen im Bereich der Altlasten der friedlichen Nutzung der Kernenergie diskutiert wird. Zudem verloren die betroffenen Gesellschaften an der Boerse erheblich an Wert. Daher stellt sich auch in Bezug auf den Steinkohlenbergbau die Frage, ob die finanziellen Rueckstellungen in der geschaffenen Stiftung ausreichen, um die zu erwartenden Verantwortlichkeiten und Massnahmen schultern zu koennen. Vorgelagert ist die Frage, welche Massnahmen zu ergreifen sind und wo Schaeden auftreten koennen. Zusaetzliche Impulse bekommt diese Frage durch das Meggen-Urteil des BVerwG vom 18.12.2014, welches die

  6. Ultrawideband SAR processing with the Range Migration Algorithm and the ImSyn processor

    Science.gov (United States)

    Phillips, Louis C.; Eichel, Laurence A.; Evanko, Stephen M.

    1996-11-01

    The ImSynTM Processor is an optoelectronic signal processor developed by Essex Corporation to accelerate coherent imaging processes. This paper focuses on the application of the ImSyn Processor to SAR imaging where severe range differential curvature is present. This occurs in SAR systems imaging large scenes with fine resolution, foliage penetrating (FOPEN) radar and ground penetrating radar. Application of the range migration algorithm removes the differential range curvature but results in a non- uniform or warped frequency space. The ImSyn processor operates directly on the frequency data permitting a discrete Fourier transform in warped frequency space without data interpolation. Both the range migration algorithm and the standard polar formatting algorithm benefit from the increased speed and resolution available from the ImSyn processor. A discussion of the ImSyn processor, the range migration algorithm and an example of a FOPEN image processed on our prototype system are presented.

  7. „Überholen ohne einzuholen“ Die Entwicklung von Technologien für übermorgen in Kernenergie und Mikroelektronik der DDR

    Science.gov (United States)

    Barkleit, Gerhard

    Dem nuklearen Patt zwischen Ostblock und westlichem Staatenbündnis ist es nach weitgehend übereinstimmender Auffassung von Politik und Wissenschaft zu danken, dass der "Kalte Krieg" in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts nicht zum weltumfassenden Flächenbrand eskalierte. An der raschen Herstellung dieses Patts waren zwei Dresdner Physiker maßgeblich beteiligt, deren einer im Manhattan-Projekt in den USA gearbeitet hatte und später in England der Spionage für die Sowjetunion und des Verrats des Know-how der Atombombe überführt wurde.

  8. Overview of the Intelligent Manufacturing Systems (IMS) Program

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martel, A. [Canadian IMS Secretraiat, Ottawa, (Canada); Adjemian, A. [European Commission, DG-RTD, Brussels (Belgium)

    2001-07-01

    According to its proponents, the Intelligent Manufacturing System is a highly efficient, global production system, designed as the first decisive step in ensuring that society will continue to flourish materially and spiritually. It is the gateway to advanced manufacturing and processing technologies, represented by a project-based, industry-led, government-endorsed program of cooperative research, carried out in seven industrially advanced regions of the world (Australia, Canada, Europe, Japan, Switzerland, USA, Korea). Currently, there are projects worth about $250 million in progress involving 200+ companies and 200+ research institutions. The benefits of IMS sponsorship, and the type of projects carried on as part of the program (e.g. projects dealing with total product life cycle issues, process issues, strategy/planning /design tools, human/organisation/social issues, virtual/extended enterprise issues) are discussed.

  9. Middleware de seguridad para el interworking WLAN-IMS

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oscar Caicedo

    2010-01-01

    Full Text Available El 3GPP plantea una arquitectura de seguridad para el interworking WLAN-3GPP, sin embargo ésta presenta ineficiencias en el procedimiento de autenticación, lo que produce un mayor, consumo de recursos de radio, procesamiento en los dispositivos y retardo en la autenticación. Debido a esto, en este artículo se propone un middleware de seguridad que reduce los pasos en la autenticación del interworking WLAN-3GPP y asegura la señalización SIP entre el equipo de usuario (UE, User Equipment y el Proxy CSCF (P-CSCF, Proxy - Call State Control Function del subsistema multimedia IP (IMS, IP Multimedia Subsystem.

  10. Implementation and Deployment of the IMS Learning Design Specification

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gilbert Paquette

    2005-06-01

    Full Text Available Knowledge management in organizations, the learning objects paradigm, the advent of a new web generation, and the “Semantic Web” are major actual trends that reveal a potential for a renewed distance learning pedagogy. First and foremost is the use of educational modelling languages and instructional engineering methods to help decide how to aggregate learning objects in learning and knowledge management environments. This article proposes a set of tools under implementation, such as a graphic Learning Design Editor and a delivery system, using learning object repositories to create IMS-LD online environments. We also propose a strategy for the deployment of learning design tools and methods in learning organizations.

  11. Inviscid melt spinning-IMS crystallization of amorphous alumina fibers

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wallenberger, F.T. (E.I. Du Pont De Nemours Co., Wilmington, DE (USA)); Dunn, S.A. (Univ. of Wisconsin, Madison (USA)); Weston, N.E.

    1990-04-01

    Experimental amorphous Al{sub 2}O{sub 3}CaO fibers (<80% Al{sub 2}O{sub 3}) which had been made by inviscid melt spinning (IMS) of low viscosity melts were found to retain up to 87% of their room temperature tensile strength at 750{degree}C (versus 25% for S-glass). The results suggest that the strength of these fibers is ultimately limited by their crystallization temperatures and that they might tolerate 100-200{degree}C higher temperatures than S-glass in comparable applications (e.g., in fiber reinforced composites). Some fibers were crystallized in a laboratory furnace. The crystalline phases of the resulting fibers were correlated with measured properties. The implications were applied to an analysis of a proposed process for redrawing inviscid melt spun (RIMS) fibers.

  12. Global collaboration for lead-free - IMS project EFSOT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Masahide, O.; Koji, S.; Masahide, H. [Hitachi PERL, Yokohama (Japan); Otmar, D. [TU Berlin, Berlin (Germany); Il-Je, C.; Kyu-Sang, C. [LG-PRC, Pyungtaek (Korea)

    2004-07-01

    In the IMS project EFSOT (Next Generation Environment-Friendly Soldering Technology) Japanese, European and Korean partners cooperatively research to increase the reliability, applicability and sustainability of lead-free soldering and joining technologies. The consortium is developing and testing lead-free solders, finishes and their combinations as well as designs for components and printed wiring boards. At the same time, effects of (lead-free) soldering materials and technology on environment and human body are being evaluated. The end of life phase (EoL) is being considered to test and improve re-usability and recyclability of components and materials from printed wiring boards which using such solders and technologies. The project results will facilitate the selection of technically appropriate materials and processes and allow to minimize adverse environmental and resource impacts. (orig.)

  13. Power source for UVSOR magnets in use at IMS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teramoto, Akiyoshi; Shigenobu, Masahiro; Ijichi, Toshiaki; Seki, Kenzaburo; Nakatani, Toshio

    1984-08-01

    Mitsubishi Electric has produced and delivered to the Institute of Molecular Science (IMS) a magnetic-power-source system for ultraviolet synchrotron orbital radiation (UVSOR). High precision is required of power sources for all such systems, but this is particularly so for the magnetic-power-source of a synchrotron. The specifications for this synchrotron required the generation of a linear current in the coil of 0--1,200A within 150ms with less than a +-0.2% error over a 2.5--100% range. This accuracy was achieved by employing high-stability control circuits using main circuits of 24 thermistors and high-frequency multiple choppers along with a high-speed 16-bit analog-to-digital converter.

  14. Software enhancements to the IVSEM model of the CTBTO IMS.

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Damico, Joseph P.

    2011-03-01

    Sandia National Laboratories (SNL) developed the Integrated Verification System Evaluation Model (IVSEM) to estimate the performance of the International Monitoring System (IMS) operated by the Comprehensive Nuclear Test Ban Treaty Organization (CTBTO). IVSEM was developed in several phases between 1995 and 2000. The model was developed in FORTRAN with an IDL-based user interface and was compiled for Windows and UNIX operating systems. Continuing interest in this analysis capability, coupled with numerous advances in desktop computer hardware and software since IVSEM was written, enabled significant improvements to IVSEM run-time performance and data analysis capabilities. These improvements were implemented externally without modifying the FORTRAN executables, which had been previously verified. This paper describes the parallelization approach developed to significantly reduce IVSEM run-times and the new test setup and analysis tools developed to facilitate better IVSEM operation.

  15. Methodology of the Interventional Management of Stroke (IMS) III Trial

    Science.gov (United States)

    Khatri, Pooja; Hill, Michael D.; Palesch, Yuko Y.; Spilker, Judith; Jauch, Edward C.; Carrozzella, Janice A.; Demchuk, Andrew M.; Martin, Renee’; Mauldin, Patrick; Dillon, Catherine; Ryckborst, Karla J.; Janis, Scott; Tomsick, Thomas A; Broderick, Joseph P

    2011-01-01

    SUMMARY RATIONALE The IMS I and II pilot trials demonstrated that the combined intravenous (IV) and intra-arterial (IA) approach to recanalization may be more effective than standard IV rt-PA (Activase®) alone for moderate-to-large (NIHSS ≥10) strokes, and with a similar safety profile. AIMS The primary objective of this NIH-funded, Phase III, randomized, multi-center, open-label clinical trial is to determine whether a combined IV/IA approach to recanalization is superior to standard IV rt-PA alone when initiated within three hours of acute ischemic stroke onset. The IMS III Trial will develop and maintain a network of interventional centers to test the safety, feasibility, and potential efficacy of new FDA-approved catheter devices as part of a combined IV/IA approach to recanalization as the IMS III Study progresses. A secondary objective of the IMS III Trial is to determine the cost-effectiveness of the combined IV/IA approach as compared to standard IV rt-PA. Trial enrollment began in July of 2006. DESIGN A projected 900 subjects with moderate-to-large (NIHSS ≥10) ischemic strokes between ages 18–80 will be enrolled over the next 5 years at 40+ centers in the United States and Canada. Patients must have IV treatment initiated within three hours of stroke onset inn both arms. Subjects will be randomized in a 2:1 ratio with more subjects enrolled in the combined IV/IA group. The IV rt-PA alone group will receive the standard full dose (0.9 mg/kg, 90 mg max [10% as bolus]) of rt-PA intravenously over an hour. The combined IV/IA group will receive a lower dose of IV rt-PA (~ 0.6 mg/kg, 60 mg max) over 40 minutes followed by immediate angiography. If a treatable thrombus is not demonstrated, no IA therapy will be administered. If an appropriate thrombus is identified, treatment will continue with either the Concentric Merci® thrombus-removal device, infusion of rt-PA and delivery of low-intensity ultrasound at the site of the occlusion via the EKOS® Micro

  16. Disturbance observer based current controller for vector controlled IM drives

    DEFF Research Database (Denmark)

    Teodorescu, Remus; Dal, Mehmet

    2008-01-01

    In order to increase the accuracy of the current control loop, usually, well known parameter compensation and/or cross decoupling techniques are employed for advanced ac drives. In this paper, instead of using these techniques an observer-based current controller is proposed for vector controlled...... induction motor (IM) drives. The control design, based on synchronously rotating d-q frame model of the machine, has a simple structure that combines the proportional portion of a conventional PI control and output of the observer. The observer is predicted to estimate the disturbances caused by parameters...... change in current control loop and, also to remove undesired cross coupling existing between components of the stator current. The observer uses the measured stator currents and estimated PWM voltages, and produces a disturbance signal with a low pass filter. The proposed control scheme reduces cross...

  17. Coaching im Zeitalter der Hyperkomplexität

    DEFF Research Database (Denmark)

    Stelter, Reinhard

    müssen wir damit leben, dass es immer schwieriger wird, einen Zustand von Klarheit, Sicherheit und Gewissheit zu erreichen. Dieses Defizit ist oft Ausgangspunkt für Coaching und coachinginspirierte Dialoge. Ein auf enge Ziele gerichtetes Coaching ist da oftmals fehl am Platz. Es gilt Nachhaltigkeit auch...... im Coaching anzustreben, eine Nachhaltigkeit, die auf Sinnhaftigkeit, Lebenswerte, Selbstidentität und transformatives Lernen gerichtet ist. Coach und Coachee treffen sich auf einer Meta-Position, und hier erfährt ein Coaching der dritten Generation, das Third-Generation Coaching (Stelter, 2014......), seine Brauchbarkeit. Beim Third Generation Coaching treffen sich Coach und Coachee in einer zeitweise symmetrischen Beziehung, sind füreinander Mit-Menschen, die sich über für sie bedeutungsvolle Werte und Sinngebungen austauschen. Coach und Coachee formen Sinn und Wirklichkeit in ihrer Dialog...

  18. Berechnung verkehrlicher Substitutionseffekte im Personenverkehr bei Online-Shopping

    Science.gov (United States)

    Nerlich, Mark R.; Schiffner, Felix; Vogt, Walter; Rauh, Jürgen; Breidenbach, Petra

    Für Güter des täglichen, mittelfristigen und langfristigen Bedarfs sowie für das Beispiel Baumarktartikel wird das Potenzial für Personenverkehrsaufwand von Einkaufsaktivtäten quantitativ abgeschätzt. Die entwickelten Algorithmen behandeln die einkaufsvorbereitende Information und den eigentlichen Einkauf, d.h. den Erwerb eines Gutes, separat. Informationsaktivitäten haben insbesondere bei höherwertigen Gütern einen hohen Stellenwert und damit auch verkehrliche Relevanz. Wie Berechnungen zeigen, spart Online-Shopping Informations- und Einkaufsverkehrsaufwand im Pkw-Verkehr ein. Die notwendigen Eingangsdaten wie differenzierte Informations- und Einkaufshäufigkeiten sowie verkehrliche Parameter zu Verkehrsmittelwahl, Entfernungen und Wegekopplungen wurden aus eigenen Erhebungen gewonnen.

  19. Biomechanisch-kinemetrische Bewegungsanalyse und Ansätze zur Bewegungssteuerung für ein Training im Wellenreiten

    OpenAIRE

    Matschkur, Tina

    2008-01-01

    Neben der biomechanisch-kinemetrischen Bewegungsanalyse einzelner ausgewählter Techniken im Wellenreiten beschäftigt sich diese Dissertation auch ansatzweise im Rahmen einer elektromyographischen Fallstudie mit der muskulären Koordination bei der Bewegungsausführung im Surfen, um daraus Schlussfolgerungen für das Training im Wellenreiten treffen zu können. Ein geschichtlicher und wissenschaftlicher Überblick über das Wellenreiten leitet das Thema ein und macht somit auf die besondere Ausgangs...

  20. Determination of consumption biogenic solid fuels in the commercial sector, trade, services (tertiary sector). Final report; Ermittlung des Verbrauchs biogener Festbrennstoffe im Sektor Gewerbe, Handel, Dienstleistungen (GHD-Sektor). Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Viehmann, Cornelia; Westerkamp, Tanja; Schwenker, Andre; Schenker, Marian; Thraen, Daniela; Lenz, Volker [DBFZ Deutsches BiomasseForschungsZentrum gemeinnuetzige GmbH, Leipzig (Germany); Ebert, Marcel [Leipziger Institut fuer Energie GmbH (Ireland), Leipzig (DE)

    2012-07-01

    , oberflaechennahen und geothermischen Waerme wird der relative Anteil der Biomasse abnehmen. Mit den im Nationalen Aktionsplan aufgefuehrten 79 % leistet sie dennoch einen essentiellen Betrag im regenerativen Waermemarkt [BMU 2010]. Fuer die Zielverfolgung und Ueberpruefung, der in diesem Zusammenhang initiierten Foerdermassnahmen und Massnahmenpakete, ist eine regelmaessige und zeitnahe Berichterstattung ueber die Entwicklung der oben genannten Ziele zwingend erforderlich. Die vielfaeltigen und wachsenden Berichtspflichten, wie z. B. im Rahmen der EU-Richtlinie zur Foerderung erneuerbarer Energien, setzen jedoch fundierte Kenntnisse ueber den sektorspezifischen Energieverbrauch aus erneuerbaren Quellen voraus. Waehrend sich die Datenlage zum Einsatz biogener Festbrennstoffe in den Sektoren Haushalt und Industrie in den letzten Jahren deutlich verbessert hat, fehlen fuer den Sektor Gewerbe-Handel- Dienstleistungen (GHD) weiterhin belastbare Zahlen. Vor diesem Hintergrund ist das Ziel der vorliegenden Studie, in enger Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt (UBA), die Ermittlung des Endenergieverbrauchs biogener Festbrennstoffe im GHD-Sektor in Deutschland fuer das Jahr 2008. Die Grundlage bildet, neben der Erarbeitung des aktuellen Wissensstandes des Energie- und Waermeverbrauchs, die Abgrenzung und Charakterisierung dieses Sektors sowie die Entwicklung eines Hochrechnungstools. Der Anspruch an dieses Tool ist seine Erweiterbarkeit sowie Fortschreibbarkeit. Daraus koennen branchenunspezifische und branchenspezifische Eingangsdaten abgeleitet werden, die fuer die Hochrechnung zu erheben sind. Waehrend in der Energiebilanzierung der fossilen Energietraeger der GHD-Sektor per Restdefinition ermittelt wird, ist dies bei biogenen Festbrennstoffen nicht moeglich, da die Summe des gesamten energetisch-verwerteten Holzes (und Stroh) nicht bekannt ist. Gruende hierfuer sind, dass nur ein Anteil der Brennstoffe ueber den offiziellen Brennstoffhandel abgesetzt wird und gleichzeitig eine

  1. Lernen und Lehren mit Neuen Medien im islamischen Religionsunterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aida Tuhcic

    2017-06-01

    Full Text Available Der schulische konfessionelle Religionsunterricht trägt eine nicht unwesentliche Mitverantwortung für die Erziehung und Bildung von heranwachsenden Generationen. So versucht auch der islamische Religionsunterricht in Österreich mit der Herausgabe der neuen und kompetenzorientierten Schulbuchreihe Islamstunde sowie der Einbeziehung mediendidaktischer Innovationen in deren Konzept im aktuellen religionspädagogisch-didaktischen Diskurs anschlussfähig zu bleiben. Denn gerade Neue Medien motivieren, fördern selbstständiges und reflexives Lernen, gestatten neue Unterrichtskonzepte und ermöglichen die Integration authentischer Probleme in Lernsituationen. Beispielhaft wird in diesem Beitrag aufgezeigt, wie Lernen und Lehren mit Neuen Medien mithilfe des Konzepts der Islamstunde im islamischen Religionsunterricht umgesetzt werden kann. Learning and teaching with new media in Islamic religious instruction Scholastic confessional religious instruction has a considerable joint responsibility when it comes to the upbringing and education of generations to come. That is why Islamic religious instruction in Austria too has been seeking to stay engaged in the latest discourse on religious education and its teaching principles through both the publication of the new and skills-based Islamstunde [Islamic religious class] schoolbook series and the inclusion of media-related and didactic innovations in the concept. Precisely because new media motivate, facilitate independent and reflective learning, allow new teaching concepts and enable the integration of authentic problems into learning situations. The present article illustrates, by way of example, how learning and teaching with new media can be implemented in Islamic religious instruction by drawing on the concept as presented in Islamstunde.

  2. Observed and predicted performance of the global IMS infrasound network

    Science.gov (United States)

    Le Pichon, A.; Ceranna, L.; Landes, M.

    2012-04-01

    The International Monitoring System (IMS) infrasound network is being deployed to monitor compliance with the Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty (CTBT). Global-scale analyses of data recorded by this network indicate that the detection capability exhibits strong spatio-temporal variations. Previous studies estimated radiated acoustic source energy from remote infrasound observations using empirical yield-scaling relations, which account for the along-path stratospheric winds. Although the empirical wind correction reduces the variance in the explosive energy versus pressure relationship, large error remains in the yield estimates. Numerical modeling techniques are now widely employed to investigate the role of different factors describing atmospheric infrasound sources and propagation. Here we develop a theoretical attenuation relation from a large set of numerical simulations using the Parabolic Equation method. This relation accounts for the effects of the source frequency; geometrical spreading and dissipation; and realistic atmospheric specifications on the pressure wave attenuation. Compared with previous studies, the derived attenuation relation incorporates a more realistic physical description of infrasound propagation. By incorporating real ambient noise information at the receivers, we obtain the minimum detectable source amplitude in the frequency band of interest for detecting explosions. Empirical relations between the source spectrum and explosion yield are used to infer detection thresholds in tons of TNT equivalent. In the context of future verification of the CTBT, the obtained attenuation relation provides a more realistic picture of the spatio-temporal variability of the IMS network performance. The attenuation relation could also be used in the design and maintenance of an arbitrary infrasound monitoring network.

  3. 77 FR 66635 - Notice Pursuant to the National Cooperative Research and Production Act of 1993; IMS Global...

    Science.gov (United States)

    2012-11-06

    ... Production Act of 1993; IMS Global Learning Consortium, Inc. Notice is hereby given that, on October 9, 2012, pursuant to Section 6(a) of the National Cooperative Research and Production Act of 1993, 15 U.S.C. 4301 et seq. (``the Act''), IMS Global Learning Consortium, Inc. (``IMS Global'') has filed written...

  4. 78 FR 22297 - Notice Pursuant to the National Cooperative Research and Production Act of 1993-IMS Global...

    Science.gov (United States)

    2013-04-15

    ... Production Act of 1993--IMS Global Learning Consortium, Inc. Notice is hereby given that, on March 19, 2013, pursuant to Section 6(a) of the National Cooperative Research and Production Act of 1993, 15 U.S.C. 4301 et seq. (``the Act''), IMS Global Learning Consortium, Inc. (``IMS Global'') has filed written...

  5. 78 FR 56939 - Notice Pursuant to the National Cooperative Research and Production Act of 1993-IMS Global...

    Science.gov (United States)

    2013-09-16

    ... Production Act of 1993--IMS Global Learning Consortium, Inc. Notice is hereby given that, on August 16, 2013, pursuant to Section 6(a) of the National Cooperative Research and Production Act of 1993, 15 U.S.C. 4301 et seq. (``the Act''), IMS Global Learning Consortium, Inc. (``IMS Global'') has filed written...

  6. Die physikalischen Umweltwissenschaften und das Militär Zur Erforschung Grönlands im Kalten Krieg

    Science.gov (United States)

    Heymann, Matthias

    Die modernen Umweltwissenschaften stehen heute im Mittelpunkt von Forschungsförderung und öffentlicher Aufmerksamkeit. Im Zuge des seit den 1970er Jahren erwachten Interesses am globalen Wandel der Umwelt und den damit verknüpften Problemen, ist ihre Bedeutung rasch gestiegen. Viele Wurzeln der modernen Umweltwissenschaften liegen jedoch im Kalten Krieg.

  7. IMS Learning Design desde dentro. Una especificación para crear escenarios de aprendizaje online (parte I)

    NARCIS (Netherlands)

    Burgos, Daniel; Berbegal, Nidia; Griffiths, David; Tattersall, Colin; Koper, Rob

    2005-01-01

    IMS Learning Design, IMS LD de ahora en adelante (IMS, 2003), es una especificación centrada en formación online o e-learning y que permite modelar programaciones curriculares o lecciones presenciales de forma que puedan ser seguidas online, construyendo lo que se denomina Unidades de Aprendizaje

  8. [Glanz und Elend - Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum] / Karsten Brüggemann

    Index Scriptorium Estoniae

    Brüggemann, Karsten, 1965-

    2014-01-01

    Arvustus: Glanz und Elend - Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Hrsg. von Ilse von zur Mühlen im Auftrag der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. und des Ostpreußischen Landesmuseums Lüneburg. Kunstverlag Josef Fink. Lindenberg im Allgäu 2012

  9. Doing religion im Phowa-Kurs: Praxeologische und reflexionslogische Studien zum "bewussten Sterben" im Diamantweg-Buddhismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Werner Vogd

    2015-07-01

    Full Text Available Im Sinne einer pragmatistischen Perspektive, wie sie zuerst John DEWEY (1987 [1934] in Anschluss an William JAMES formulierte, ist das Religiöse weniger als eine spezifische Art von experience zu verstehen, denn als ein adjustment hin zu einer epistemischen Perspektive, die alle Erfahrungen in einem veränderten Licht erscheinen lässt. Religiosität zielt damit auf ein besonderes Selbst- und Weltverhältnis, in dem die Beziehung zwischen Selbst und Welt aus einer ganzheitlichen Perspektive betrachtet wird. Wie aber können fremde, auf den ersten Blick in ihrer Genese unwahrscheinliche und unter modernen Verhältnissen zudem anzweifelbare religiöse Haltungen und Sinnsysteme etabliert werden? Am Beispiel der im tibetischen Buddhismus verbreiteten Phowa-Meditation des "bewussten Sterbens" wird untersucht, wie für westliche Adept/innen auf den ersten Blick befremdlich und esoterisch anmutende spirituelle Lehren mit zunehmender Praxis an Evidenz und Sinnhaftigkeit gewinnen können, indem sich Gruppenprozesse, Visualisierungen, körperorientierte Übungen und psychisches Erleben zu einem übergreifenden Arrangement verschränken. Die empirische Datengrundlage für die Untersuchung liefern narrative Interviews mit westlich sozialisierten Schüler/innen und Lehrer/innen des Diamantweg-Buddhismus, der derzeit größten buddhistischen Gemeinschaft des tibetischen Buddhismus in Deutschland. Die Auswertung der Interviews erfolgte angelehnt an die dokumentarische Methode, erweitert durch eine Kontexturanalyse, um den Reflexionsverhältnissen gerecht zu werden, die den religiösen Selbst- und Weltbezug aufspannen. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1503179

  10. Resources, reserves, time horizons. How long until our energy resources will be depleted?; Ressourcen, Reserven, Reichweiten. Wie lange reichen unsere Energievorraete?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wellmer, F.W. [Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover (Germany)

    1998-12-01

    Anybody with an interest in the issue of sustainable development will very soon realize that the exploitation of non-renewable resources, especially energy sources, is the crucial problem. The contribution discusses the issue from the angle of geosciences. (orig./CB) [Deutsch] Wer sich ernsthaft mit der Problematik der nachhaltigen Entwicklung beschaeftigt, wird schnell auf die Frage der Nutzung nichterneuerbarer Rohstoffe stossen, insbesondere der Energierohstoffe. Sie werden verbraucht und koennen nicht wie die Metallrohstoffe rezykliert werden - Rohstoffe also, um einen Begriff der Physiker zu verwenden, deren Entropie sich beim Verbrauchsvorgang wesentlich aendert. (orig.)

  11. Study of the environmental benefits of an integrated mobility system (IMS) in the Greater Toronto Area

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Miller, E.J.; Roorda, M.J. [Toronto Univ., ON (Canada); Litman, T. [Victoria Transport Policy Inst., Victoria, BC (Canada)

    2002-11-01

    An integrated mobility system (IMS) relies on various innovative technologies to improve urban transportation services, such as smart cards which are charged with a specific dollar amount that is reduced with each payment. Smart cards offer greater speed and convenience of payment for transit trips, increasing transportation system efficiency. This study evaluated the potential environmental impacts of implementing an Integrated Mobility System in the Greater Toronto Area (GTA), with special emphasis on reductions of carbon dioxide. The authors reviewed the experience gained in other jurisdictions and also used a judgement-guided analysis based on current GTA travel behaviour, allowing for the estimation of incremental changes in this behaviour in response to IMS implementation. The different features that might be included in an IMS were defined and their potential impacts on travel behaviour were identified with a particular focus on the shift from driving to transit. The features that are most likely to be included in the GTA IMS were identified. Results of a literature review of IMS-related factors that might have an impact on transit ridership were provided, and the recent empirical experience with IMS-type initiatives in other North American cities were summarized, along with the travel behaviour for the base year (1996) in the analysis. The analysis method used to generate quantitative estimates of IMS environmental impacts was described in detail. 27 refs., 12 tabs., 14 figs.

  12. Development of a monitor system for gas based detectors and measurement of electron attachment in the chamber gas; Aufbau eines Monitorsystems fuer gasbasierte Detektoren und Messung der Elektronenanlagerung im Kammergas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linzmaier, Diana

    2009-01-15

    In the framework of an international collaboration a new electron-positron linear accelerator (ILC) with a c. m. energy up to 500 GeV is planned. For the International Large Detector Concept (ILD) a time projection chamber (TPC) shall perform precise measurements of the particle tracks. In order to fulfil the high requirements on the resolution, a microstructure gas-amplification system is used for read-out. For research and development of the detector principle for the application at the ILC at DESY a large TPC prototype is developed. For the operation of the detector it is necessary to monitor its state and especially that of the measurement gas. For this purpose in the framework of this thesis a slow control system is built, which shall make possible for the different collaboration partners to operate the prototype and to integrate the slow control data into their measurement. For this with an object-oriented control system a graphic user interface was created, which makes an overview over the applied measurement devices and a driving allows. Furthermore the influence of impurities of the gas mixture by oxygen was studied. For this with a small TPC prototype measurements of the electron attachment coefficient at different oxygen concentrations were performed with a magnetic flux density of 4 T. From the amplitude of the measurement signal a rate for the electron attachment could be determined. The values obtained for this agree sufficiently in comparison with literature values. [German] Im Rahmen einer internationalen Kollaboration ist ein neuer Elektronen-Positronen-Linearbeschleuniger (ILC) mit einer Schwerpunktsenergie bis zu 500 GeV geplant. Fuer das International Large Detector Concept (ILD) soll eine Zeitprojektionskammer (TPC) praezise Vermessungen der Teilchenspuren durchfuehren. Um die hohen Anforderungen an die Aufloesung zu erfuellen, wird ein Mikrostruktur-Gasverstaerkungssystem zur Auslese verwendet. Zur Erforschung und Entwicklung des

  13. Light-weight internet protocol multimedia subsystem (IMS) client: development for smart mobile devices

    CSIR Research Space (South Africa)

    Masonta, M

    2010-11-01

    Full Text Available -Switched (PS) networks with an architecture that can serve in both to create the NGN. TISPAN has adopted the IMS architecture given in the 3GPP Release 6 but has added wireline access to the IMS (ETSI TR 180.001, 2006). Essentially, TISPAN adopts the 3GPP...-Switched (PS) domain and the wireline NGN. The main vision of IMS is to bring the Fixed Mobile Convergence (FMC) to reality by enabling the provision of multimedia services to both fixed and mobile subscribers (3G Americas, 2007). This vision has been...

  14. Procesamiento avanzado de imágenes digitales, 2010-11

    OpenAIRE

    Martín Jiménez, José Antonio; Arias Pérez, Benjamín; González Aguilera, Diego; Gómez Lahoz, Javier

    2010-01-01

    I. Materiales de clase: Tema 1. Introducción al análisis de imagen; Tema 2. Procesamiento de imágenes; Tema 3. Correspondencia de imágenes; Tema 4. Introducción a la Fotogrametría Digital: el Método General de la Fotogrametría Digital; Tema 5. Modelo básico: Condición de Colinealidad; Tema 6. Simplificaciones y aplicaciones de la Condición de Colinealidad; Tema 7. Condición de Coplanaridad; Tema 8. Análisis dimensional a partir de una sola imagen. Procesamiento digital de imágenes, concedi...

  15. The effect of protein complexation on the mechanical stability of Im9.

    Science.gov (United States)

    Hann, Eleanore; Kirkpatrick, Nadine; Kleanthous, Colin; Smith, D Alastair; Radford, Sheena E; Brockwell, David J

    2007-05-01

    Force mode microscopy can be used to examine the effect of mechanical manipulation on the noncovalent interactions that stabilize proteins and their complexes. Here we describe the effect of complexation by the high affinity protein ligand E9 on the mechanical resistance of the simple four-helical protein, Im9. When concatenated into a construct of alternating I27 domains, Im9 unfolded below the thermal noise limit of the instrument ( approximately 20 pN). Complexation of E9 had little effect on the mechanical resistance of Im9 (unfolding force approximately 30 pN) despite the high avidity of this complex (K(d) approximately 10 fM).

  16. Monitoring the Earth's Atmosphere with the Global IMS Infrasound Network

    Science.gov (United States)

    Brachet, Nicolas; Brown, David; Mialle, Pierrick; Le Bras, Ronan; Coyne, John; Given, Jeffrey

    2010-05-01

    , they represent valuable data for other civil applications like monitoring of natural hazards (volcanic activity, storm tracking) and climate change. Non-noise detections are used in network processing at the IDC along with seismic and hydroacoustic technologies. The arrival phases detected on the three waveform technologies may be combined and used for locating events in an automatically generated bulletin of events. This automatic event bulletin is routinely reviewed by analysts during the interactive review process. However, the fusion of infrasound data with the other waveform technologies has only recently (in early 2010) become part of the IDC operational system, after a software development and testing period that began in 2004. The build-up of the IMS infrasound network, the recent developments of the IDC infrasound software, and the progress accomplished during the last decade in the domain of real-time atmospheric modelling have allowed better understanding of infrasound signals and identification of a growing data set of ground-truth sources. These infragenic sources originate from natural or man-made sources. Some of the detected signals are emitted by local or regional phenomena recorded by a single IMS infrasound station: man-made cultural activity, wind farms, aircraft, artillery exercises, ocean surf, thunderstorms, rumbling volcanoes, iceberg calving, aurora, avalanches. Other signals may be recorded by several IMS infrasound stations at larger distances: ocean swell, sonic booms, and mountain associated waves. Only a small fraction of events meet the event definition criteria considering the Treaty verification mission of the Organization. Candidate event types for the IDC Reviewed Event Bulletin include atmospheric or surface explosions, meteor explosions, rocket launches, signals from large earthquakes and explosive volcanic eruptions.

  17. Large meteoroid detection using the global IMS infrasound system

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    ReVelle, D. O. (Douglas O.)

    2002-01-01

    Numerous signals will be routinely detected using the 60 array, global IMS (International Monitoring System) infrasound network. Infrasonic signals are sub-audible quasi longitudinal, atmospheric waves in the frequency band from about 10 Hz to -5 minutes in period (limited by human acoustic audibility in the high frequency limit and by the wave-guide acoustic cut-off frequency and the Brunt Vaisalla frequency in the low frequency limit) These small amplitude waves are a natural subset of the well-known atmospheric acoustic-gravity wave regime which has been identified from the linearized equations of geophysical fluid mechanics in the flat earth approximation, neglecting the earth's rotation, etc. For the IMS network the instrumental pressure sensor response was chosen to range from -4 to 0.02 Hz. These are ground-based arrays of typically 4 to 9 sensors with separations of about 1-2 km between the array elements. Examples of naturally occurring impulsive sources of infrasound include volcanic eruptions, earthquakes, bolides (large meteor-fireballs entering the atmospheric at very high speeds up to -300 times faster than ground-level sound waves), microbaroms (the 'voice of the sea' due to the interaction of atmospheric storms and surface ocean waves) and the supersonic motion of the auroral electrojet at about 100 km altitude (auroral infrasonic waves), etc. In this paper we will briefly summarize our current state of knowledge of infrasound signals from bolides. This summary will include the generation of the signals at the complex, quasi-cylindrical line source, to the refraction and diffraction of the propagating waves by the middle atmospheric and tropospheric temperature and wind systems and finally, the detection of the signals and their interpretation by inferring the source properties, Le., source altitude, blast radius (see below) and the source energy, etc. In addition, we will use infrasound from energetic bolides to estimate the expected

  18. Die Bedeutung von Angststörungen für die Entwicklung von erhöhtem Alkoholkonsum und Alkoholstörungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen

    OpenAIRE

    Zimmermann, Petra

    2003-01-01

    Hintergrund. In klinischen und epidemiologischen Untersuchungen wurden retrospektiv Assoziationen zwischen Angst- und Alkoholstörungen bestätigt. Bei Personen, die von beiden Störungen betroffen waren, fand man restrospektiv meist einen früheren Beginn der Angststörungen im Vergleich zu den Alkoholstörungen, was kausal im Sinne der Selbstmedikationshypothese interpretiert wurde. Diese konnte bisher nicht eindeutig bestätigt werden. Zur Aufklärung notwendige prospektive Untersuchungen, die Ang...

  19. Requirements towards an ecologically based heavy vehicle charge for road haulage; Anforderungen an eine umweltorientierte Schwerverkehrsabgabe fuer den Strassengueterverkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rothengatter, W.; Doll, K.

    2001-10-01

    um 3,3% zurueckgeht. Eine Beschraenkung der Gebuehren auf die Bundesautobahnen fuehrt zu einer Verlagerung von 4% der Fahrleistungen auf das nachgeordnete Strassennetz. Eine sehr positive Bilanz wird ueber den Einfluss emissionsabhaengiger Gebuehrensaetze auf den Einsatz sauberer Fahrzeuge gezogen. Hervorgehoben wird der Anstoss einer nachhaltigen Entwicklung im Gueterverkehr. (orig.)

  20. Boko Haram: The Development of a Militant Religious Movement in Nigeria Boko Haram: Die Entwicklung einer militanten religiösen Bewegung in Nigeria

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Roman Loimeier

    2012-01-01

    Full Text Available Since 2009, the radical Muslim movement in northern Nigeria known as Boko Haram has become widely known in Western media for both its militant actions and its ultra-fundamentalist programme. This analysis examines Boko Haram from a historical perspective, viewing the movement as a result of social, political and generational dynamics within the larger field of northern Nigerian radical Islam. The contribution also considers some of the theological dimensions of the dispute between Boko Haram and its Muslim opponents and presents the different stages of militant activity through which this movement has gone so far. The article shows that movements such as Boko Haram are deeply rooted in northern Nigeria’s specific economic, religious and political development and are thus likely to crop up again if basic frame conditions such as social injustice, corruption and economic mismanagement do not change.Seit 2009 wurde die unter dem Namen Boko Haram bekannte radikale muslimische Bewegung in Nordnigeria in westlichen Medien für ihre militanten Aktionen und ihr ultrafundamentalistisches Programm bekannt. Der vorliegende Beitrag untersucht die Bewegung aus historischer Perspektive und sieht die Entstehung von Boko Haram als Ergebnis sozialer, politischer und generationsbezogener Dynamiken innerhalb des radikalen Islam im Norden Nigerias. Der Autor verweist zudem auf theologische Dimensionen der Auseinandersetzung zwischen der Bewegung und ihren muslimischen Gegnern und stellt die verschiedenen Phasen militanter Aktionen Boko Harams dar, die bislang erkennbar sind. Der Beitrag belegt, dass Bewegungen wie Boko Haram tief in den spezifischen ökonomischen, religiösen und politischen Bedingungen im Norden Nigerias verwurzelt sind und daher immer wieder entstehen können, sollten sich wesentliche Rahmenbedingungen – wie soziale Ungerechtigkeit, Korruption und ökonomisches Missmanagement – nicht ändern.

  1. Yeni İletişim Teknolojileri, Alternatif İletişim Olanakları / New Communication Technologies, Possibilities of Alternative Communication

    OpenAIRE

    Başaran, Funda

    2014-01-01

    ÖzetHer yeni iletişim teknolojisi, alternatif medya tartışmalarını yeniden gündeme taşımaktadır.İnternet ya da genel olarak yeni iletişim teknolojileri de yaygın kullanılmaya başlandıkları90’lı yılların ortalarından sonra aynı tartışmanın yeniden gündeme gelmesine neden olmuştur.Bugün, internet üzerinde video paylaşım siteleri, haber temelli başka uygulamalar, sosyalpaylaşım siteleri, bloglar, haber grupları ya da tartışma listeleri şeklinde sıralanabilecek pekçok iletişim platformu oluşmakta...

  2. Detection of microbial volatile organic compounds (MVOC) by means of ion mobility spectroscopy (IMS); Detektion leicht fluechtiger organischer Verbindungen mikrobiellen Ursprungs (MVOC) mittels Ionenmobilitaetsspektrometrie (IMS)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tiebe, Carlo

    2010-07-01

    Traces of microbial volatile organic compounds (MVOCs) can indicate the growth of moulds in the indoor air. The application of ion mobility spectrometry (IMS) is a very promising method for the detection of these MVOCs due to its high sensitivity. A mobile IMS device was tested to use this analytical-chemical method for in situ indoor air diagnostics. The first part of this work describes the test gas generation of 14 MVOCs in the laboratory. The test gases were produced by preparation of permeation procedures. Due to the MVOCs test gases IMS parameters like reduced mobility (K{sub 0}), relative drift time (t{sub rd}), the concentration dependency of MVOCs signals were determined and the limit of detection (LOD) was calculated. The LODs are in the range of 2 to 192 {mu}g m{sup -3} (1 to 51 ppb{sub V}). In the second part of this manuscript seven different mould species were cultivated on nutrient media and their MVOCs emissions were explored. It was found out, that the MVOCs emissions of moulds have a dependency of species and of their cultivation time. These results are confirmed by principal component analysis (PCA). The identification of these MVOCs was performed by test-related GC-MS analysis and approved these results. The MVOCs emissions were explored in the cultivation of mould mixtures on three different building materials. The IMS-results were interpreted chemo metrically by PCA. It was possible to find different emission patterns of cultivated moulds on building materials without an identification of the MVOCs inside the emission chamber. In 27 field trials of different indoor environments (rooms) the IMS was tested to detect MVOCs. In 59 % of the cases a positive correlation is determined between visible mould-infested rooms and the detected MVOCs by IMS. (orig.)

  3. Primary fibrosarcoma im small intestine of dog - Case report

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Geórgia Modé Magalhães

    2015-06-01

    Full Text Available ABSTRACT. Magalhães G.M., Santilli J., Calazans S.G., Nishimura L.T., Cerejo S.A. & Dias F.G.G. [Primary fibrosarcoma im small intestine of dog - Case report.] Fibrossarcoma primário em intestino delgado de cão - Relato de caso. Revista Brasileira de Medicina Veterinária, 37(2:145-148, 2015. Programa de Pós-Graduação em Medicina Veterinária de Pequenos Animais, Universidade de Franca, Av. Dr. Armando Salles Oliveira, 201, Cx postal 82, Parque Universitá- rio, Franca, SP 14404-600, Brasil. E-mail: georgiamode@hotmail.com Intestinal neoplasms are uncommon in dogs, and among the most frequently diagnosed are smooth muscle, lymphomas and carcinomas. The fibrosarcoma is extremely rare in the intestine of animals of this species therefore, little is known about the macroscopic and behavior of this tumor. Given this unusual intestinal disease in dogs, the present study aimed to report a case of intestinal fibrosarcoma in a poodle breed dog, 15 years old, with no apparent clinical signs. The mass was pedunculated, whitish and firm consistency. The diagnosis was made by histopathology. After four months of surgical excision, there was no recurrence and metastasis. We conclude that the intestinal fibrosarcoma has low aggressiveness, are rare and can present macroscopic pediculated.

  4. Optimization of Enzymatically Prepared Hexyl Butyrate by Lipozyme IM-77

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shu-Wei Chang

    2003-01-01

    Full Text Available Hexyl butyrate, a green note flavour compound, is widely used in the food industry. The ability of immobilised lipase (Lipozyme IM-77 from Rhizomucor miehei to catalyse the transesterification of hexanol and tributyrin was investigated in this study. Response surface methodology (RSM and five-level-five-factor central composite rotatable design (CCRD were employed to evaluate the effects of synthesis parameters, such as reaction time (2 to 10 h, temperature (25 to 65 °C, enzyme amount (10 to 50 %, substrate amount (in mol ratio of tributyrin to hexanol (1:1 to 3:1, and added water content (0 to 20 %, on percentage amount (in mol conversion of hexyl butyrate by transesterification. Reaction time and enzyme amount were the most important variables and substrate amount (in mol ratio had less effect on the percentage of amount (in mol conversion. Based on canonical analysis, the optimum synthesis conditions were: reaction time 8.3 h, temperature 50 °C, enzyme amount 42.7 %, substrate amount (in mol ratio 1.8:1, and added water 12.6 %. The predicted value was 96.2 % and actual experimental value 95.3 % of the amount (in mol conversion.

  5. Fire brigade in the power plant; Die Feuerwehr im Kraftwerk

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bastisch, H. [Lausitzer Braunkohle AG (LAUBAG), Schwarze Pumpe (Germany). Betriebsdirektion TEW; Sesterhenn, K. [Rheinisch-Westfaelisches Elektrizitaetswerk AG, Muelheim-Kaerlich (Germany). Kernkraftwerk; Woellfert, D. [Kernkraftwerk Brunsbuettel GmbH (Germany); Fillinger, N. [Rheinisch-Westfaelisches Elektrizitaetswerk AG, Biblis (Germany). Kernkraftwerk

    2000-07-01

    Do we need the fire brigade in a power plant? This question is to be answered in the affirmative. The fire brigade, in addition, is of greater use than it costs. Decisive for the formation and structure of a fire brigade are the hazard potential of the respective plant and its organisational structure. The bases must be defined in close cooperation between operator and approving authority. The striking force of the works internal fire protection depends on the incorporation of the fire brigade into the power plant organisation. Provided the synthesis is optimal - consisting of preventive fire protection, defensive fire protection, technical aid and possible rescue service - the fire brigade will make a decisive contribution to the long-term operating results of a power plant. (orig.) [German] Brauchen wir im Kraftwerk eine Feuerwehr? Diese Frage ist mit 'Ja' zu beantworten - und die Feuerwehr leistet darueber hinaus mehr, als sie kostet. Ausschlaggebend fuer den Aufbau und die Struktur der Feuerwehr ist das Gefaehrdungspotential des jeweiligen Betriebes und dessen Organisationsstruktur. Die Ausgangspunkte muessen in enger Abstimmung zwischen Betreiber und Genehmigungsbehoerde definiert werden. Entscheidend fuer die Schlagkraft des betrieblichen Brandschutzes ist eine entsprechende Einbindung der Organisationseinheit Feuerwehr in die Kraftwerksorganisation. Bei einer optimalen Synthese, bestehend aus vorbeugendem Brandschutz, abwehrendem Brandschutz, technischer Hilfeleistung und eventuellem Rettungsdienst, leistet eine Feuerwehr einen entscheidenden Beitrag zum langfristigen Betriebsergebnis einer Kraftwerksanlage. (orig.)

  6. Cyber-Mobbing als verletzender Sprechakt im Sinne Judith Butlers

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Luckner

    2012-12-01

    Full Text Available Dieser Beitrag widmet sich der Frage, inwiefern Cyber-Mobbing unter Bezugnahme auf Judith Butlers sprach- bzw. diskurstheoretisches Konzept als verletzender Sprechakt verstanden werden kann. Zu diesem Zweck werden in einem ersten Schritt die Besonderheiten von Cyber-Mobbing aufgezeigt und im Anschluss daran ein für diesen Text geeigneter Cyber-Mobbing-Begriff formuliert. Daraufhin erfolgt eine interpretative Auseinandersetzung mit der Butlerschen Konzeption verletzender Sprechakte, bevor anschließend anhand wesentlicher Schnittstellen herausgearbeitet wird, inwiefern Cyber-Mobbing als ein solcher verletzender sprachlicher Akt begriffen werden kann. Resümierend werden die zentralen Ergebnisse der Ausarbeitung zusammengefasst und es wird danach gefragt, welche Konsequenzen bzw. Folgen sich hieraus für ein mögliches verändertes Verständnis von Cyber-Mobbing ergeben.This Paper argues whether cyber bullying can be understood as violating speach act with reference to Judith Butler by starting with a definition of cyber bullying (respectively the term cyber 'mobbing' which is used synonymously in German speaking countries and an outline of Butler's theory. After that, the question of a new or different understanding of cyber bullying and its consequences is discussed.

  7. Overview of the IMS July 29, 1977, magnetic storm analysis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Manka, R.H.; Fritz, T.A.; Johnson, R.G.; Wolf, R.A.; Teague, M.J.; Vette, J.I.

    1982-08-01

    We review the physical characteristics and temporal development of a significant IMS magnetospheric event: the sudden commencement and multiple substorms of July 29, 1977. An interplanetary shock, superimposed on relatively high solar wind densities, forces the magnetopause at 0027 UT in past the position of GEOS 1(approx.6.7 R/sub E/). Following this compression, as well as periods of southward IMF, a series of substorms culminated in a very large substorm with peak electrojet current at 1230 UT, followed by a relatively quiet recovery phase. The ring current showed a maximum at 0600 UT and a major perturbation at 1230 UT corresponding to the last substorm. A large suite of international data were analyzed for this event, concluding in a computerized data analysis workshop (CDAW 2) in October 1979. Included in the analysis are results from eleven spacecraft, seven ground arrays, several numerical models, and theoretical calculations. Emphasis on the analysis was on the physical processes of energy transfer and magnetospheric dynamics. We describe the CDAW analysis and present an overview description of the event, including the solar wind conditions and magnetospheric response, as an introduction to this series of papers.

  8. Subretinal Visual Implant Alpha IMS--Clinical trial interim report.

    Science.gov (United States)

    Stingl, Katarina; Bartz-Schmidt, Karl Ulrich; Besch, Dorothea; Chee, Caroline K; Cottriall, Charles L; Gekeler, Florian; Groppe, Markus; Jackson, Timothy L; MacLaren, Robert E; Koitschev, Assen; Kusnyerik, Akos; Neffendorf, James; Nemeth, Janos; Naeem, Mohamed Adheem Naser; Peters, Tobias; Ramsden, James D; Sachs, Helmut; Simpson, Andrew; Singh, Mandeep S; Wilhelm, Barbara; Wong, David; Zrenner, Eberhart

    2015-06-01

    A subretinal visual implant (Alpha IMS, Retina Implant AG, Reutlingen, Germany) was implanted in 29 blind participants with outer retinal degeneration in an international multicenter clinical trial. Primary efficacy endpoints of the study protocol were a significant improvement of activities of daily living and mobility to be assessed by activities of daily living tasks, recognition tasks, mobility, or a combination thereof. Secondary efficacy endpoints were a significant improvement of visual acuity/light perception and/or object recognition (clinicaltrials.gov, NCT01024803). During up to 12 months observation time twenty-one participants (72%) reached the primary endpoints, of which thirteen participants (45%) reported restoration of visual function which they use in daily life. Additionally, detection, localization, and identification of objects were significantly better with the implant power switched on in the first 3 months. Twenty-five participants (86%) reached the secondary endpoints. Measurable grating acuity was up to 3.3 cycles per degree, visual acuities using standardized Landolt C-rings were 20/2000, 20/2000, 20/606 and 20/546. Maximal correct motion perception ranged from 3 to 35 degrees per second. These results show that subretinal implants can restore very-low-vision or low vision in blind (light perception or less) patients with end-stage hereditary retinal degenerations. Copyright © 2015 The Authors. Published by Elsevier Ltd.. All rights reserved.

  9. Evaluation of infrasonic detection capability for the CTBT/IMS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Armstrong, W.T.; Whitaker, R.W. [Los Alamos National Lab., NM (United States); Olson, J.V. [Univ. of Alaska, Fairbanks, AK (United States). Geophysical Inst.

    1996-09-01

    Evaluation of infrasonic detection capability for the International Monitoring System of the Comprehensive Test Ban Treaty (IMS/CTBT) is made with respect to signal analysis and global coverage. Signal analysis is anecdotally reviewed with respect to composite power, correlation and F-statistic detection algorithms. In the absence of adaptive pre-filtering, either cross-correlation or F-statistic detection is required. As an unbounded quantity, the F-statistic offers potentially greater sensitivity to signals of interest. With PURE state pre-filtering, power detection begins to become competitive with correlation and F-statistic detection. Additional application of simple post-filters of minimum duration and maximum bearing deviation results in unique positive detection of an identified impulsive infrasonic signal. Global coverage estimates are performed as a useful deterministic evaluation of networks, offering an easily interpreted network performance, which compliments previous probabilistic network evaluations. In particular, adequate coverage (2 sites), uniform coverage, and redundant coverage (3 to 4 sites) provide figures of merit in evaluating detection, location and vulnerability, respectively. Coverage estimates of the I60 network have been performed which indicate generally adequate coverage for the majority of the globe. Modest increase of station gain (increase of number of elements from 4 to 7) results in significant increase in coverage for mean signal values. Ineffective sites and vulnerability sites are identified which suggest further refinement of the network is possible.

  10. Physik im 21. Jahrhundert Essays zum Stand der Physik

    CERN Document Server

    Röss, Dieter

    2011-01-01

    Physik ist eine höchst lebendige Wissenschaft! Einmal gewonnene Grundlagen-Erkenntnisse lassen sich auf unübersehbar viele Anwendungsbereiche anwenden. Experimentell gesichertes Detailwissen wächst heute in wenigen Dekaden lawinenartig in eine Größenordnung, die selbst für den Fachmann im Ganzen nicht mehr überschaubar ist. Dieses Werk wählt einen neuen Zugang: Beschränkung auf wenige, exemplarische Teilgebiete der modernen Physik bei Darstellung ihrer Zusammenhänge in aller Tiefe. Verfasser der Beiträge sind herausragende Wissenschaftler mit großer Lebenserfahrung, die dem Leser in ihrem Fachgebiet Zusammenhänge erschließen und Ausblicke in zukünftige Möglichkeiten eröffnen. Mit ihrer in langjähriger Lehrtätigkeit gesammelten Erfahrung formulieren sie das in einem reichen Forscherleben gesammeltes Wissen ohne Abstriche an den Erkenntniswert so, dass es von einer elementaren Basis aus zugänglich ist.

  11. Performance analysis of IMS based LTE and WIMAX integration architectures

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    A. Bagubali

    2016-12-01

    Full Text Available In the current networking field many research works are going on regarding the integration of different wireless technologies, with the aim of providing uninterrupted connectivity to the user anywhere, with high data rates due to increased demand. However, the number of objects like smart devices, industrial machines, smart homes, connected by wireless interface is dramatically increasing due to the evolution of cloud computing and internet of things technology. This Paper begins with the challenges involved in such integrations and then explains the role of different couplings and different architectures. This paper also gives further improvement in the LTE and Wimax integration architectures to provide seamless vertical handover and flexible quality of service for supporting voice, video, multimedia services over IP network and mobility management with the help of IMS networks. Evaluation of various parameters like handover delay, cost of signalling, packet loss,, is done and the performance of the interworking architecture is analysed from the simulation results. Finally, it concludes that the cross layer scenario is better than the non cross layer scenario.

  12. Politische Bildung im Kontext von Regierung, Unterricht und Zucht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Rucker

    2014-02-01

    Full Text Available Johann Friedrich Herbart (1776-1841 gilt als der Begründer der wissenschaftlichen Pädagogik. In diesem Beitrag wird zu zeigen versucht, dass Herbart die Unterstützung politischer Bildung als eine Aufgabe von Regierung, Unterricht und Zucht bestimmt und in seinem Werk wichtige „Bausteine“ für eine Theorie der politischen Bildung unter den Bedingungen von Erziehung vorlegt hat. Nach Herbart ist das politische Selbst- und Weltverhältnis auf Sachverhalte bezogen, die nicht nur die Lebensführung einzelner Menschen, sondern die Lebensführung einer Mehrzahl von Menschen betreffen. Nicht das Zusammenleben von Menschen generell ist jedoch Orientierungsgesichtspunkt des politischen Selbst- und Weltverhältnisses, sondern nur das problematisch gewordene Zusammenleben. Politik ergibt sich nach Herbart aus einem Konflikt hinsichtlich der Frage, wie das Zusammenleben von Menschen geregelt sein sollte. Während die Regierung lediglich mittelbar einen Beitrag zur politischen Bildung leistet, indem sie die Voraussetzungen für Unterricht und Zucht bereitstellt, fungieren die beiden zuletzt genannten Formen von Erziehung als die eigentlichen Medien, in denen die politische Bildung im Sinne Herbarts ihren Ort hat.

  13. Habitusformen von Eltern im Kontext der Computerspielnutzung ihrer Kinder

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Henrike Friedrichs

    2014-09-01

    Full Text Available Dieser Artikel stellt die Sichtweisen von Eltern auf das Computerspielverhalten ihrer Kinder und ihr erzieherisches Handeln bezüglich des Computerspielens vor. Die Ergebnisse stammen aus einem Forschungsprojekt der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld mit dem Titel "Computerspielnutzung aus Elternsicht". Die empirische Studie aus dem Jahr 2014 umfasst 28 leitfadengestützte Interviews mit Elternpaaren. Die Ergebnisse zeigen u. a., dass der mediale Habitus (Kommer/Biermann 2012 die Ausgestaltung des medienerzieherischen Habitus (Friedrichs 2013 beeinflusst; d. h. bspw., dass computerspielerfahrene Eltern ein differenzierteres Medienerziehungsverhalten im Hinblick auf Computerspiele zeigen, als Eltern, die keine eigenen Computerspielerfahrungen gemacht haben. This article shows parental points of view on computer game habits of children and the educational acting of parents concerning computer games. The results are product of the research project "Parental views on children and adolescents playing computer games" of the Faculty of Educational Science of Bielefeld University. The empirical study from 2014 includes 28 qualitative interviews with both parents. The results show among other things that the media-related habitus of parents influences their media-educational habitus. This means e. g. that parents experienced on video games show a more differentiated educational behaviour concerning video games than parents without such kind of experience.

  14. Der Einsatz von Online-Datenbanken für Objektinnovationen im Systemgeschäft

    OpenAIRE

    Noch, Rainer

    1990-01-01

    Der Einsatz von Online-Datenbanken für Objektinnovationen im Systemgeschäft. - Augsburg : FGM-Verl., 1990. - 62, LVII S. - Zugl.: Augsburg, Univ., Diplomarb. - (Arbeitspapiere zur Schriftenreihe Schwerpunkt Marketing ; 31)

  15. [Umgesiedelt - Vertrieben. Deutschbalten und Polen 1939-1945 im Warthegau] / Karsten Brüggemann

    Index Scriptorium Estoniae

    Brüggemann, Karsten, 1965-

    2012-01-01

    Arvustus: Umgesiedelt - Vertrieben. Deutschbalten und Polen 1939-1945 im Warthegau / hrsg. von Eckhart Neander und Andrzej Sakson. Marburg : Verlag Herder-Institut 2010. (Tagungen zur Ostmitteleuropa-Forschung, 29)

  16. MALDI (matrix assisted laser desorption ionization) Imaging Mass Spectrometry (IMS) of skin: Aspects of sample preparation.

    Science.gov (United States)

    de Macedo, Cristiana Santos; Anderson, David M; Schey, Kevin L

    2017-11-01

    MALDI (matrix assisted laser desorption ionization) Imaging Mass Spectrometry (IMS) allows molecular analysis of biological materials making possible the identification and localization of molecules in tissues, and has been applied to address many questions on skin pathophysiology, as well as on studies about drug absorption and metabolism. Sample preparation for MALDI IMS is the most important part of the workflow, comprising specimen collection and preservation, tissue embedding, cryosectioning, washing, and matrix application. These steps must be carefully optimized for specific analytes of interest (lipids, proteins, drugs, etc.), representing a challenge for skin analysis. In this review, critical parameters for MALDI IMS sample preparation of skin samples will be described. In addition, specific applications of MALDI IMS of skin samples will be presented including wound healing, neoplasia, and infection. Copyright © 2017 Elsevier B.V. All rights reserved.

  17. CRYPTOSPORIDIUM OOCYST RECOVERY IN WATER BY EPA METHOD 1623: EVALUATION OF A MODIFIED IMS DISSOCIATION

    Science.gov (United States)

    EPA Methods 1622 and 1623 are the benchmarks for detection of Cryptosporidium spp. oocysts in water. These methods consist of filtration, elution, purification by immunomagnetic separation (IMS), and microscopic analysis after staining with a fluorescein isothiocyanate conjugate...

  18. IMS Network Capability and Performance during the 2016 and 2017 DPRK Nuclear Tests

    Science.gov (United States)

    Ozel, N. M.; Jepsen, D.; Mattila, J.; Mascarenhas, N.; Solomons, M.

    2017-12-01

    To conduct comprehensive and advanced analyses of nuclear tests, like those in the DPRK, data from different monitoring technologies are required. Over the past twenty years, the CTBTO has successfully built-up the CTBT IMS network to 90% completion and it ensures that the network is operational to strict standards enabling its data to be used for such purposes. This presentation will reflect on the detection capabilities of the four different IMS monitoring technologies (Seismic, Hydroacoustic, Infrasound and Radionuclide) during the three recent DPRK nuclear tests in 2016-2017. Also an analysis of the impact that IMS station data availability had on the overall detection capability and ongoing efforts to further enhance IMS network data availability will be shown.

  19. Detection of Atmospheric Explosions at IMS Monitoring Stations using Infrasound Techniques

    National Research Council Canada - National Science Library

    Christie, Douglas R; Kennett, Brian L; Tarlowski, Chris

    2006-01-01

    Work is continuing on the development of infrasound techniques that can be used to improve detection, location and discrimination capability for atmospheric nuclear explosions at International Monitoring System (IMS...

  20. Seismic Calibration of Group 1 IMS Stations in Eastern Asia for Improved IDC Event Location

    National Research Council Canada - National Science Library

    Murphy, J. R; Rodi, W. L; Johnson, M; Sultanov, J. D; Bennett, T. J; Toksoz, M. N; Ovtchinnikov, V; Barker, B. W; Rosca, A. M; Shchukin, Y

    2006-01-01

    .... In order to establish a robust nuclear test monitoring capability, it is necessary to calibrate the IMS seismic stations used in monitoring, to account for systematic deviations from the nominal travel time curves...