WorldWideScience

Sample records for kritische diskussion von

  1. Inflammatory bowel diseases (IBD) - critical discussion of etiology, pathogenesis, diagnostics, and therapy; Chronisch entzuendliche Darmerkrankungen - Kritische Diskussion von Aetiologie, Pathogenese, Diagnostik und Therapie

    Ochsenkuehn, T.; Sackmann, M.; Goeke, B. [Medizinische Klinik II, Klinikum der Universitaet Muenchen-Grosshadern (Germany)

    2003-01-01

    rather be adapted to the patient's individual inflammatory pattern than be oriented to schematic treatment rules.New endoscopic and radiologic techniques provide the necessary diagnostic tools. (orig.) [German] Zielsetzung Die chronisch entzuendlichen Darmerkrankungen (CED) Morbus Crohn und Colitis ulcerosa befallen ca. jeden 500.Menschen. Obwohl sich, angetrieben durch therapeutische Erfolge der Zytokinforschung, immer mehr medizinische Einrichtungen mit Fragestellungen rund um die CED beschaeftigen, stellen diese Erkrankungen fuer Patient und Arzt immer noch eine lebenslange Herausforderung dar.Die enge interdisziplinaere Zusammenarbeit zwischen Gastroenterologie, Radiologie und Chirurgie ist entscheidend fuer ein effizientes Diagnose- und Therapiekonzept, dessen Grundlagen wir in unserer Uebersichtsarbeit erlaeutern wollen.Methodik Aus der Sicht des den Patienten betreuenden Gastroenterologen werden, basierend auf aktuellen Publikationen und Erfahrungswerten einer CED-Klinik, Aspekte aus Aetiologie,Pathogenese,Diagnostik und Therapie der CED dargestellt.Ergebnisse Eine genetisch beeinflusste, ueberschiessende und anhaltende Immunreaktion gegen die eigene Darmflora scheint eine der wichtigsten Ursachen dieser Erkrankungen zu sein.Auch Umwelteinfluesse sind von Belang.So wurde z.B.lange Zeit der Einfluss des Zigarettenrauchens beim Morbus Crohn als unguenstig eingeschaetzt, nun zeigt sich sogar, dass Rauchen einen eindeutigen Risikofaktor in Genese und Unterhaltung dieser Erkrankung darstellt.Da die CED und insbesondere der Morbus Crohn als systemische Erkrankungen betrachtet werden muessen, setzen therapeutische Ueberlegungen eine genaue Kenntnis des Organbefalls voraus.So kann z.B.durch den Einsatz der MRT-Enteroklysmatechnik eine strahlungsarme Untersuchung derjenigen Teile des Verdauungstrakts erreicht werden, die bisher einer routinemaessigen Inspektion nicht zugaenglich waren,wie z.B.das untere Jejunum und das obere Ileum. Therapeutisch scheint es zu einem

  2. Jungen als Verlierer? Die Diskussion um die Benachteiligung von Jungen in der Schule

    Hilde von Balluseck

    2009-03-01

    Full Text Available Die im Vergleich zu den Mädchen schlechteren Schulleistungen von Jungen werden in der öffentlichen Diskussion häufig dem weiblichen Geschlecht von pädagogischen Fachkräften angelastet. Das Leistungs- und Sozialverhalten der meisten Jungen ist jedoch weitaus stärker durch Männer- und Frauenbilder in ihrem sozialen Umfeld bedingt. Wenn diese sich an hegemonialen Vorstellungen von Männlichkeit – gerade auch in der gesellschaftlich ohnmächtigen Unterschicht – orientieren, geraten Jungen in der Schule in einen Konflikt. Dieser wird verstärkt, wenn sie – statistisch häufiger als Mädchen – zu Hause geschlagen werden. Der im Vergleich zu Mädchen weitaus intensivere Konsum von Gewalt verherrlichenden Medien ist ein weiterer Faktor für die größere Schuldistanz von Jungen. Die pauschalisierende Annahme, das weniger angepasste Leistungsverhalten von Jungen stehe im direkten Zusammenhang mit dem weiblichen Geschlecht der Lehrkräfte, geht somit an den eigentlichen Problemen vorbei.In the public discussions about the relatively poor school achievements of boys as compared to girls, the female gender of the pedagogical specialists is often blamed. Most of the boys’ social performance and attitude toward achievement is, however, conditioned through images of men and women in their immediate social surroundings. Boys often find themselves in conflict at school when these images are oriented toward hegemonic conceptions of masculinity, in particular when found in the socially powerless underclass. This conflict is heightened when the boys are abused at home, statistically more likely to happen than in the case of girls. Another factor for the boys’ greater distancing from schools is their higher consumption of media forms that glorify violence. The trivializing assumption that the poorer achievements of boys are directly related to the female gender of the teachers thus ignores the true problems.

  3. Die drei Vorführungen eines geheimen Dokumentarfilms. Eine kritische Revision von Theresienstadt

    Natascha Drubek

    2017-04-01

    Full Text Available Dieser Artikel liefert auf der Grundlage einer gründlichen Lektüre von tschechischen, deutschen und französischen Quellen eine neue Perspektive auf das Filmmaterial, das im Ghetto von Theresienstadt gedreht wurde und unter den Titeln Ghetto Theresienstadt, Theresienstadt 1942 und Theresienstadt. Ein Dokumentarfilm aus dem jüdischen Siedlungsgebiet bzw. auch als Der Führer schenkt den Juden eine Stadt bekannt ist.  In einer Revision des allgemeinen Konsensus der letzten zwei Jahrzehnte argumentiert der Artikel, dass die verschiedenen Filmaufnahmen zwischen 1942 und 1945 ein zusammenhängendes Filmprojekt bilden. Die Autorin schlägt Korrekturen der filmographischen Daten vor, wie etwa die Einbindung des letzten „Jewish Elder“ des Ghettos, Benjamin Murmelstein, als Ko-Autor des Scripts. Eine Rekonstruktion des Datums, des Zeitpunkts und des Orts der ersten offiziellen Vorführung des Films für Delegierte des Komitees des Internationalen Roten Kreuzes wird durch eine komparative Untersuchung von verschiedenen Quellen und auf Textanalyse basierenden Ausschlussverfahren möglich. Bisherige Auffassungen des beabsichtigten Effekts und der Zielgruppe des Films revidierend, lenkt der Artikel die Aufmerksamkeit auf den Fakt, dass der Film vom Reichssicherheitshauptamt (RSHA 1942 initiiert und zum Kriegsende drei sorgfältig ausgewählten Gruppen vorgeführt wurde. Eine Untersuchung des Publikums der Premiere am 6. April 1945 lässt eine Neubewertung der Frage zu, ob der Film als Propagandafilm eingestuft werden kann oder eher als Strategem des deutschen Geheimdienstes.

  4. Zur medienpädagogischen Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern. Folgerungen aus der aktuellen lern- und professionstheoretischen Diskussion

    Sigrid Blömeke

    2001-08-01

    Full Text Available Vor dem Hintergrund neuerer Ansätze in der Lerntheorie und in der Professionstheorie werden Folgerungen für die inhaltliche und die didaktisch- methodische Gestaltung der medienpädagogischen Lehrerausbildung gezogen. Dafür wird in einem ersten Schritt die Frage des Verhältnisses von Wissen und Handeln geklärt und der Wissenserwerb wird als aktiv-konstruierender Prozess beschrieben. Die in diesem Zusammenhang herausgearbeiteten grundsätzlichen Gestaltungsprinzipien werden dann in einem zweiten Schritt auf der Basis einer an den Aufgaben von Lehrerinnen und Lehrern orientierten näheren Bestimmung medienpädagogischer Kompetenz für den Erwerb dieser konkretisiert. In inhaltlich-systematischer Hinsicht steht die kognitive Strukturbildung im Vordergrund, in didaktisch-methodischer Hinsicht wird ein besonderer Akzent auf Fallarbeit gelegt, deren Möglichkeiten auch an-hand eines Beispiels verdeutlicht werden.

  5. Poppers "Kritischer Rationalismus"

    Obermeier, Otto P.

    1980-01-01

    Poppers "Kritischer Rationalismus" : e. Auseinandersetzung über d. Reichweite seiner Philosophie. - München : Vögel, 1980. - 213 S. - Zugl.: Augsburg, Univ., Diss., 1979. - (Schriften der Philosophischen Fakultäten der Universität Augsburg ; 19)

  6. Zur Aktualität der Etikettierungsperspektive als Ideologiekritik. Ein Beitrag zur Debatte um kritische Polizeiforschung

    Helga Cremer-Schäfer

    2014-10-01

    Full Text Available Zu kritischer Institutionenforschung gehört, über die Herrschaftsfunktionen von gesellschaftlichen Institutionen, ihrer Organisationen (Apparate/Instanzen und die von ihnen verwalteten und angewendeten Kategorisierungen aufzuklären. Mit der Anwendung des Etiketts ,Verbrechen‘ beteiligt sich die Polizei als eine Instanz an der Institution ,Verbrechen und Strafe‘, das heißt an legitimierter sozialer Ausschließung (Zuarbeit zu Bestrafung, Inszenierung von Bedrohungsszenarien, Verwaltung der Paria-Bevölkerung. Zu kritischer Polizeiforschung gehört daher auch ein Dauer-Monitoring polizeilich betriebener ,Kriminalisierung‘ von Konflikten, Lebensweisen, Ärgernissen und Lebenskatastrophen. Einen theoretischen Rahmen bieten Etikettierungstheorien und Ideologiekritik. Positiv gewendet: Im Verbund mit kritischer Alltags- und Kulturforschung kann kritische Polizeiforschung zudem für die intellektuelle Verstehbarkeit kriminalisierter Konflikte und Lebensweisen sorgen und damit für die Wiederaneignung von Konflikten.

  7. Wo sind sie geblieben? – Eine Diskussion über die Positionierung von Medizinerinnen zwischen Karriere, Beruf und Familie [Where have they gone? – A discussion on the balancing act of female doctors between work and family

    Jerg-Bretzke, Lucia

    2012-04-01

    Diskussion zu verstehen und soll auf Basis des aktuellen Stands der Forschung potentielle Ansatzpunkte für eine Optimierung des Arztberufes aus familienfreundlicher Perspektive darstellen und insbesondere zur weiteren Diskussion anregen.Ergebnisse: Einige grundlegende Schritte zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie wurden bereits getan, beispielsweise die Bereitstellung von Betreuungsplätzen oder das zunehmende Angebot einer flexibleren Arbeitszeitgestaltung. Dennoch scheinen diese Maßnahmen, da weder flächendeckend umgesetzt noch ausreichend, nicht zu genügen, um eine Bindung von Nachwuchskräften zu sichern. Gerade Frauen in Führungspositionen sind weiterhin selten zu finden.Schlussfolgerung: Ärztinnen und Ärzte wünschen sich mehr Lebensqualität durch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Der Ausbau familienfreundlicher Angebote ist als notwendiger Schritt zu sehen, um eine zufriedenstellende Positionierung von Medizinerinnen in den Bereichen Beruf und Familie zu ermöglichen .Um jedoch präzise sagen zu können, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, bedarf es einer genauen Datenbasis bspw. in Form von detaillierten Mitarbeiterbefragungen.

  8. Fluchen und Flamen, um ein Mann zu sein? Die Verknüpfung von Geschlecht und Sprache durch Vorurteile

    Nicola Döring

    2001-11-01

    Full Text Available Die hier besprochene Monographie der Linguistin Anja Gottburgsen beschäftigt sich theoretisch und empirisch mit sprachbezogenen Geschlechterstereotypen, also mit unseren Vorstellungen darüber, ob und wie Männer und Frauen jeweils in spezifischer und distinkter Weise sprachlich kommunizieren. Im Theorieteil der Arbeit wird der aktuelle Stand der soziolinguistischen und sozialpsychologischen Diskussion zu Geschlecht, Sprachverhalten und Stereotypisierung kritisch referiert und die Bedeutung von sprachbezogenen Geschlechterstereotypen erläutert. Im empirischen Teil berichtet die Autorin die Ergebnisse von drei Fragebogen-Studien mit deutschsprachigen Studierenden. Es zeigt sich, dass bei Studierenden unabhängig von Geschlecht und Geschlechtsrollenorientierung stereotype Vorstellungen über das sprachliche Verhalten von Männern und Frauen verbreitet sind.

  9. Konzeptionen von Geschlecht in der us-amerikanischen, sozialwissenschaftlichen Diskussion Discussions of gender conceptions in the social sciences in the United States

    Claudia Gather

    2000-07-01

    Full Text Available Die Forderung, die soziologisch feministische Analyse um die Ungleichheitsdimensionen Schicht/Klasse und ethnische Zugehörigkeiten zu erweitern, wird vor allem in den USA schon seit einigen Jahren erhoben. In diesem Sammelband wird der Versuch gemacht, den Stand der Diskussion in den women’s und gender studies und die theoretischen wie empirischen Fortschritte der letzten zehn Jahre in den USA zu dokumentieren.In this handbook the authors attempt to summarize the state of gender studies in the social sciences in the United States. Build on an previous overview twelve years ago (Analyzing Gender, 1987, edited by Beth B. Hess und Myra Marx Ferree the goal of this collection is to “to re-vision gender with even more sophisticated lenses”, by focussing on the research done in the previous decade and by encouraging thinking about how the questions feminists ask have changed. The focus of this collection is to take gender seriously as both process and structure, from the individual to social level of analysis, no longer to take dichotomous gender for granted, und to discuss a new framing of the intersectionality of gender, race, and class.

  10. Kritische Analyse des Entwurfs eines Gesetzes zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen / Hauke Brettel, Gunnar Duttge, Jan C. Schuhr

    Brettel, Hauke

    2015-01-01

    Korruptsioonist tervishoius ja karistusseadustiku muutmise eelnõust, mis kehtestaks karmid karistused altkäemaksu eest arstidele ja teistele tervishoitöötajatele (k. a. apteekrid). Selle eelnõu kriitika. Eelnõu tekst: http://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzgebungsverfahren/Dokumente/RegE_Bekaempfung_von_Korruption_im_Gesundheitswesen.pdf?__blob=publicationFile&v=5

  11. Specific heat of holmium and YNi{sub 2}B{sub 2}C. Criticalbehaviour and superconducting properties; Spezifische Waerme von Holmium und YNi{sub 2}B{sub 2}C. Kritisches Verhalten und supraleitende Eigenschaften

    Bekkali, Abdelhakim

    2010-01-04

    ] Gegenstand der Arbeit ist die Untersuchung der spezifischen Waerme von Holmium und YNi{sub 2}B{sub 2}C in den Temperaturbereichen von 50 bis 200 K bzw. von 380 mK bis 20 K in Magnetfeldern bis 9 T. In der vorliegenden Arbeit werden das kritische Verhalten von YNi{sub 2}B{sub 2}C und Eigenschaften des supraleitenden Zustands des nichtmagnetischen Seltenerd-Nickel-Borkarbids YNi2B2C mit Hilfe eines selbstentwickelten Messaufbaus der spezifischen Waerme nach der quasiadiabatischen Heizpulsmethode sowie von Holmium mit Hilfe der Relaxationsmethode untersucht. In dieser Arbeit konnten zuverlaessige Aussagen ueber die kritischen Exponenten an einkristallinem Holmium gemacht werden. Die Untersuchung an Holmium beweist, dass das kritischen Verhalten der spezifischen Waerme nicht im Rahmen der Vorhersagen der chiralen Universalitaetsklassen beschrieben werden kann. Anhand von Messungen der spezifischen Waerme konnte in dieser Arbeit bestaetigt werden, dass YNi{sub 2}B{sub 2}C ein Multibandsupraleiter ist. Die positive Kruemmung der Grenzlinie unterhalb T{sub c} im Phasendiagramm liefert einen ersten Hinweis auf den Mehrband-Charakter von YNi{sub 2}B{sub 2}C. Im Nullfeld kann die elektronische spezifische Waerme im supraleitenden Zustand, c{sub es}(T), nicht im Rahmen der reinen BCS-Theorie erklaert werden. Bei tiefen Temperaturen konnte ein Restbeitrag durch normalleitende Elektronen nachgewiesen werden, der auf eine nicht vollstaendig geoeffnete Energieluecke hinweist. Eine moegliche Erklaerung waere, dass ein Band (oder mehrere Baender) mit geringer Ladungstraegerkonzentration nicht zur Supraleitung beitragen. Dieses Ergebnis deckt sich mit de Haas-van Alphen-Messungen an isostrukturellen supraleitenden LuNi{sub 2}B{sub 2}C-Einkristallen, welche den Mehrband-Charakter der Supraleitung sowie eine verschwindende Energieluecke in einem Band nahe legen. Das Fluktuationsverhalten der spezifischen Waerme von YNi{sub 2}B{sub 2}C in der Naehe des supraleitend-normalleitenden Uebergangs

  12. Kritische Psychologie und die Rhetorik der Kritik

    Billig, Michael

    2006-01-01

    'Der Beitrag beschäftigt sich mit dem gegenwärtigen Stellenwert der kritischen Psychologie. Aufmerksamkeit wird vor allem der Situation in Großbritannien gewidmet, wo sich kritische Psychologie in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt hat. Die rhetorische Verwendung des Begriffs 'kritisch' wird untersucht und die These vertreten, dass drei Elemente impliziert sind: (a) eine Kritik gegenwärtiger Sozialstrukturen, (b) eine Kritik anderer akademischer Herangehensweisen, vor allem solcher,...

  13. Zur Konzeption kritischer Stadtforschung. Ansätze jenseits einer Eigenlogik der Städte

    Jan Kemper

    2013-06-01

    Full Text Available Kritische Stadtforschung dient in Gestalt der „kritischen Stadtsoziologie“ gegenwärtig als Negativfolie für jene Stadtforschungsperspektive, die mit dem Postulat einer „Eigenlogik der Städte“ (EdS antritt. Eine (Selbst-Verständigung über konzeptionelle Grundlagen und forschungsstrategische Absichten einer kritischen Stadtforschung dagegen gibt es kaum. Ausgehend von dieser Beobachtung ist es das Ziel dieses Beitrags, zu einer Konturierung kritischer Stadtforschung beizutragen. Dafür skizzieren wir zunächst Eckpunkte der EdS-Perspektive. Anschließend wird ein Blick zurück auf den Klassiker Die Lage der arbeitenden Klasse in England (1845 von Friedrich Engels geworfen. Daran verdeutlichen wir drei Schritte in der Etablierung einer kritischen Haltung in der Stadtforschung: die Berücksichtigung der historisch-sozialen Voraussetzungen für gegenwärtige Stadtentwicklungsprozesse, die Analyse der städtischen Raum- und Sozialverhältnisse als krisen- und konfliktvermittelte und deshalb als dynamische Verhältnisse sowie die Konzeptionierung dieser Verhältnisse als veränderbar. An drei wiederkehrenden Diskussionsfeldern sozialwissenschaftlicher Stadtforschung schließlich verfolgen wir, wie einerseits die EdS-Perspektive sich dieser Themen annimmt und wie andererseits eine kritische Haltung im Umgang mit diesen Themen eingenommen werden kann. Für eine kritische Stadtforschung schlagen wir vor, (a „Stadt“ nicht als dauerhaft definiert und nicht als erklärend für sozialräumliche Verhältnisse zu begreifen, (b auch Städte als Räume zu konzipieren, die sich im gegenseitigen Wechselverhältnis mit Gesellschaft konstituieren, (c mit einem Konzept von Differenz, das Unterschiede sozial erklärt, zu arbeiten, wenn Städte als einzigartig erlebte Orte analysiert werden sollen.

  14. Medienbildung und Schulkultur. Implikationen der Verbindung von Medienbildung und Schulkultur für die Medienpädagogik

    Nina Grünberger

    2017-08-01

    Full Text Available Gegenwärtig werden häufig Fragen nach der Konstituierung der Medienpädagogik als Disziplin gestellt und Antwortversuche aus je unterschiedlicher Perspektive formuliert. Der vorliegende Beitrag unternimmt einen solchen Versuch durch die Diskussion von Implikationen weitreichender Medialisierungsprozesse für die «Disziplinierung» der Medienpädagogik und ihrer Forschungsfelder am Beispiel von Schule als genuin pädagogischem Ort. Die Zusammenführung einer poststrukturalistisch gedachten Medienbildung und einer damit einhergehenden Entdichotomisierung von Subjekt und Welt respektive Subjekt und Medien mit dem Konzept der Schulkultur und einem damit verbundenen holistischen Blick auf das Schulgefüge eröffnet eine neue, produktive und gleichsam kritische Perspektive, ohne dabei jeweils auf eine vereinfachte Gesellschaftskritik zurück zu fallen. Dies stellt bisherige medienpädagogische Theoreme und insbesondere das Medienkompetenzkonzept, das über den medienpädagogischen Wirkungskreis hinaus auch in anderen Kontexten etabliert ist, in Frage. So wird eine neue Perspektive auf Medienpädagogik und ihre Ziele eröffnet, die nicht vorschnell in Abgrenzungsmechanismen unterschiedlicher medienpädagogischer Schulen verfällt, sondern zu aller erst eine «offene» sein will.

  15. Critical metals in the great transformation; Kritische Metalle in der Grossen Transformation

    Exner, Andreas; Held, Martin; Kuemmerer, Klaus (eds.)

    2016-07-01

    The book broadens the view on the short-term availability of critical metals to the fundamental question: critical for whom? The authors take all stakeholders into consideration and deal with geological, chemical, technical, economic and social aspects as well as questions of recycling. They also address questions of good life and mining from the perspective of countries of the South, questions of resource policy and justice. A further topic is the UN deep-sea mining regime and its perspectives on how unconventional ore from the deep-sea can be won in the future. Critical metals are classified into the overlapping context of the upcoming Great Transformation. The book examines in particular the fundamental importance of the material prerequisites of the energy transition and the energetic prerequisites of the material turnaround as well as the digitization. This shows that not only rare earths are critical, but also industrial metals such as copper. Resource policy aims, among other things, to secure primary supplies of technology metals, resource efficiency, recycling and substitution of critical substances. Despite the first successes, the dynamics are still unbroken in the direction of an increasing dissipation of valuable critical metals. What is needed is a rapid reversal with the aim of no longer consuming critical metals on a grand scale, but of using them wisely. [German] Das Buch weitet den Blick ueber die kurzfristige Verfuegbarkeit von kritischen Metallen auf die grundlegende Frage: Kritisch fuer wen? Die Autoren nehmen alle Akteure in den Blick und behandeln geologische, chemische, technische, oekonomische und soziale Aspekte wie auch Fragen des Recyclings und verbinden diese. Auch auf Fragen nach dem guten Leben und des Bergbaus aus der Sicht von Laendern des Suedens, Fragen der Ressourcenpolitik und -gerechtigkeit gehen sie ein. Ein weiteres Thema sind das UN-Tiefseebergbauregime und dessen Perspektiven, wie sich zukuenftig unkonventionell Erz aus der

  16. Fluchen und Flamen, um ein Mann zu sein? Die Verknüpfung von Geschlecht und Sprache durch Vorurteile The Manliness of Swearing and Flaming-On The Role of Stereoptypes in Research on Gender and Language

    Nicola Döring

    2001-11-01

    Full Text Available Die hier besprochene Monographie der Linguistin Anja Gottburgsen beschäftigt sich theoretisch und empirisch mit sprachbezogenen Geschlechterstereotypen, also mit unseren Vorstellungen darüber, ob und wie Männer und Frauen jeweils in spezifischer und distinkter Weise sprachlich kommunizieren. Im Theorieteil der Arbeit wird der aktuelle Stand der soziolinguistischen und sozialpsychologischen Diskussion zu Geschlecht, Sprachverhalten und Stereotypisierung kritisch referiert und die Bedeutung von sprachbezogenen Geschlechterstereotypen erläutert. Im empirischen Teil berichtet die Autorin die Ergebnisse von drei Fragebogen-Studien mit deutschsprachigen Studierenden. Es zeigt sich, dass bei Studierenden unabhängig von Geschlecht und Geschlechtsrollenorientierung stereotype Vorstellungen über das sprachliche Verhalten von Männern und Frauen verbreitet sind.Linguist Gottburgsen presents both a theoretical and empirical analysis of speech-related gender stereotypes -of common ideas about “male” and “female” ways of speaking. Gottburgsen takes a critical look at current socio-linguistic and social-psychological literature on gender, language behaviour and stereotyping and explains the meaningof language-related gender stereotypes. She furthermore presents the results of three survey studies of German-speaking university students. According to these studies, university students, regardless of sex and of their ideas about gender roles, continue to have quite stereotypical views on “gender-appropriate” language behaviour.

  17. Erzeugung gleichverteilter Stichproben von Lozenge-Teilungen mittels Kopplung von Markovketten

    Keller, Peter

    2011-01-01

    Aus dem Inhalt: 1 Einleitung 2 Eigenschaften der Lozengeteilungen 3 Coupling From The Past (CFTP) 4 Simulation von uniform verteilten Lozengeteilungen 5 Programmlisting und Diskussion der Implementierung 6 Ausblick A Anhang

  18. Die ambivalente Bedeutung des Urheberrechts für die Gestaltung des Internets als „Klangraum“. Eine kritische Betrachtung der urheberrechtsbezogenen Aneignung von Online-Angeboten am Beispiel Musik

    Thomas Rakebrand

    2015-03-01

    Full Text Available Musik ist ein zentraler Gegenstand, mit denen sich Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrer Identitätsbildung gezielt auseinandersetzen. Das Internet bietet ihnen dazu geeignete Strukturen, um über die Rezeption ihrer präferierten Musikinhalte hinaus kommunikativ, distributiv und produktiv-gestalterisch aktiv zu werden und sich dabei ihre Musik zu eigen zu machen. Mehr noch können die Subjekte den "Klangraum" Internet nach ihrer eigenen Facon kreieren und ihren identitätsrelevanten Sozialraum in die digitale Sphäre hinein erweitern. Doch der Aneignung von Online-Räumen sind auch Grenzen gesetzt. Insbesondere beim Thema Musik ist neben der technischen und strukturellen Rahmung der jeweiligen Online-Offerten das Urheberrecht bedeutend. Vor allem die Musikindustrie versucht seit geraumer Zeit die Interaktivität im Web 2.0 zu beschränken, respektive den Schöpfungsakt von MusikerInnen zu schützen. Es stellt sich jedoch die Frage, inwieweit dadurch auch die kreative Aneignung medialer Räume gehemmt wird. Anhand ausgewählter Untersuchungsergebnisse wird in diesem Beitrag aufgezeigt, dass die urheberrechtlichen Bestimmungen für die Gestaltung des "Klangraums" Internet eine ambivalente Bedeutung haben. Music plays a central role in young people’s identity formation. On the Internet, they find the appropriate structures to access their preferred music content as well as to communicate, distribute and productively manufacture this music to make it their own. Furthermore, the subjects of this study are able to transfer the Internet into a "sound space" of their exact preferences. By doing so, they extend their social space, which is important for their identity, into the digital area. However, the appropriation of online space is limited. Especially music does not only depend on technical und structural requirements of the online services, but also on copyright. The music industry has long tried to restrict the interactivity in Web 2

  19. Paradigmenwechsel in der politischen Ökologie? Zur deutschen Diskussion über die Lokale Agenda 21

    Pettenkofer, Andreas

    2001-01-01

    Der Text berichtet über die in Deutschland geführte sozialwissenschaftliche Diskussion über das umweltpolitische Programm Lokale Agenda 21; er versucht eine vorläufige Rekonstruktion der spezifischen Gestalt der Agenda-Prozesse und ihrer Abweichungen von der westdeutschen Tradition der Politischen Ökologie, und diskutiert die theoretischen Fragen, die sich angesichts dieser neuartigen Phänomene stellen. Dabei geht es vor allem um die Angemessenheit der modernisierungstheoretischen Perspektive...

  20. Review Essay: Spiegelneuronen in der sozialwissenschaftlichen Diskussion

    Pätzold, Henning

    2010-01-01

    Seit ihrer Entdeckung Mitte der 1990er Jahre sind Spiegelneuronen kontinuierlicher Gegenstand neuro- wie sozialwissenschaftlicher Debatten. Das besondere Interesse von Wissenschaftler/innen außerhalb der biologischen Disziplinen beruht auch darauf, dass Spiegelneuronen nicht nur allgemeine erkenntnistheoretische Bedeutung haben, sondern auch im Zusammenhang mit fundamentalen sozialen Erkenntnis- und Empfindungsformen wie Empathie eine wichtige Rolle zu spielen scheinen. Mit dem Buch von Nadia...

  1. Smarte Städte. Digitalisierte urbane Infrastrukturen und ihre Subjekte als Themenfeld kritischer Stadtforschung

    Sybille Bauriedl

    2017-06-01

    Full Text Available Welche Bedeutung hat eine zunehmend digitale Vernetzung für (europäische Städte und ihre Bewohner_innen? Die aktuelle kritische „Smart City“-Forschung versucht diese Frage für unterschiedliche Aspekte der Stadtpolitik zu beantworten. Sie betrachtet Smart City als Marketingetikett wettbewerbsorientierter Stadtregierungen, als Dienstleistungsprodukt von IT-Konzernen und als Eingangstor zur deregulierten Vernetzung digitaler Daten. Dieser Beitrag setzt sich systematisch mit der Verwobenheit dieser Aspekte auseinander, mit einem Fokus auf erstens digital vernetzte Infrastrukturen kommunaler Daseinsvorsorge und zweitens auf vernetzte Interaktions- und Kommunikationstechnologien in der Alltagspraxis. Dabei wird die diskursive, die strukturelle und die subjektive Ebene von Optimierungsversprechen, Selbststeuerung und Ermächtigung diskutiert. Diese Betrachtung zeigt Städte als Orte spontaner, ungeplanter und widerständiger Interaktionen, die gleichzeitig an Effizienz-, Kontroll-, Optimierungs- und Wettbewerbsidealen ausgerichtet sind.

  2. Needle pollutant concentrations in Austrian long-term observation sites (spruce), 1968-1987 - (a contribution to the discussion of increased pollutant deposition and washout effects); Nadelnaehrstoffgehalte auf oesterreichischen Dauerbeobachtungsflaechen (Fichte) von 1968 bis 1987 - (ein Beitrag zur Diskussion erhoehter Schadstoffeintraege bzw. Auswaschungseffekten)

    Stefan, K.

    1992-12-31

    In order to obtain information on the nutrient supply prior to the establishment of the Austrian biological indicator grid in 1983, needle data of long-term observation areas were analyzed in order to find out whether, and from when on, changes occurred in the course of 20 years, and whether the nutrient supply (in particular of N and Mg) differs since 1983 as compared to former years. According to the results of the long-term experimental areas, one may assume the following: an increase of the N-concentrations has taken place only locally and with different onset; indeed, the magnesium concentrations have been increasing again scince the establishment of the biological indicator grid. (orig.) [Deutsch] Um Anhaltspunkte ueber die Naehrelementversorgung vor Bearbeitung des oesterreichischen Bioindikatornetzes ab 1983 zu erhalten, wurden die nadelanalytischen Daten von Dauerbeobachtungsflaechen dahingehend ausgewertet, ob und ab wann Veraenderungen im Verlauf von 20 Jahren eingetreten sind und ob sich die Naehrelementversorgung (insbesondere von N und Mg) seit 1983 gegenueber frueheren Jahren unterscheidet. Nach den Ergebnissen der Dauerversuchsflaechen darf angenommen werden, dass eine Anhebung der N-Gehalte nur lokal und mit zeitlich unterschiedlichem Beginn vorhanden ist und die Magnesiumgehalte seit der Bearbeitung des Bioindikatornetzes eher wieder anstiegen. (orig.)

  3. Was ist so Berlin? Eine kritische Rezension aktueller Linien und Fragestellungen der Stadtforschung in der deutschen Hauptstadt

    Samuel Merrill

    2014-10-01

    Full Text Available Ende 2012 hat das Zitty Magazin des Tagesspiegels seine Werbekampagne „Das ist so Berlin“ gestartet. Seither sind kleine rot-weiße Aufkleber mit dieser Aussage überall in der Stadt aufgetaucht, auf Mülleimern, U-Bahn-Schildern und Bushaltestellen. Zum Teil als Reaktion auf diese Kampagne, fragt diese kritische, bilinguale Rezension Was ist so Berlin? um die aktuellen Linien und Fragestellungen der Stadtforschung in Berlin zu diskutieren. Dazu werden die Berlin-Sitzungen zweier internationaler Tagungen des Jahres 2013 rezensiert, die Sitzungen der Jahreskonferenz der Association of American Geographers (Los Angeles 9-13 April und es Jahrestreffen des Research Committee 21 (Berlin 29-31, sowie der Sammelband – The Berlin Reader: A Compendium on Urban Change and Activism (Transcript, 2013, herausgegeben von Matthias Bernt, Britta Grell und Andrej Holm. Im Anschluss betont die Rezension die Notwendigkeit die Vorstellungen zu Berlin und Berlins exceptionalism, die in der Stadtforschung entwickelt werden, fortlaufend so zu beleuchten, dass eine pluralistische Rhetorik, die Position und Verantwortung von Forscher_innen und wissenschaftliche Forschungslücken, berücksichtigt werden.

  4. Unlawfulness of environmental zones; Rechtswidrigkeit von Umweltzonen

    Balbach, Jan

    2016-07-01

    The author examines the new findings on the effectiveness of the environmental zones and, in this context, questions their legitimacy. In addition, the efforts of the European and German legislators are analyzed in order to reduce the particulate matter pollution. In addition, legal protection against the exceeding of limits for particulate matter is critically appreciated. [German] Der Autor beleuchtet die neuen Erkenntnisse zur Wirksamkeit der Umweltzonen und hinterfragt vor diesem Hintergrund deren Rechtmaessigkeit. Darueber hinaus werden die Bemuehungen des europaeischen und deutschen Gesetzgebers analysiert, um die Feinstaubbelastung zu senken. Zudem wird der Rechtsschutz gegen die Ueberschreitung von Feinstaubgrenzwerten kritisch gewuerdigt.

  5. Das Smart Meter Gateway - Der kritische Erfolgsfaktor für die Digitalisierung der Energiewende

    Abs, Paul-Vincent

    Der kritische Erfolgsfaktor der Digitalisierung in der Energiewirtschaft liegt im bevorstehenden hohen Investitionsvolumen und der Beherrschung der neuen Technik. Ein Weg zur Kostenminimierung liegt im Zusammenschluss der einzelnen Akteure, um gemeinsame Skalenvorteile zu heben. Auch bieten neue Geschäftsmodelle die Möglichkeit, zusätzliche Erlöse zu generieren.

  6. Empowerment onderzoek: een kritische vriend voor sociaal werkers

    Tine Van Regenmortel

    2016-09-01

    same time, processes of change start at different levels of the organization. Professionals are involved in critical reflection, management learns to take account of the perspective of other stakeholders in its decisions, and users learn that their reflections and ideas, too, are used to improve practice. At the same time, it is necessary to continue to systematically map the critical factors and necessary conditions for empowerment research and the way in which its scientific validity can be made visible. It is important that science and practice are willing to view one another as partners and that this innovative method of collaboration between science, practice/policy and users is supported and encouraged by science policy. SAMENVATTING Empowerment onderzoek: een kritische vriend voor sociaal werkers Het empowermentparadigma heeft niet alleen gevolgen voor praktijk en beleid, maar ook voor de wijze van onderzoeken. In dit artikel worden in een eerste deel de theoretische grondslagen van empowerment onderzoek belicht. Naast de wetenschapsfilosofische basis beschrijven we de kernaspecten van empowerment onderzoek met extra aandacht voor methodologische consequenties. Drie inspiratiebronnen hiervoor zijn: de empowerment theorie van Rappaport en Zimmerman, responsieve evaluatie van Stake en Abma en empowerment evaluatie van Fetterman en Wandersman. We belichten als kern het drieledig perspectief: krachtgericht, multistakeholders en multilevel, de focus op verbetering en sociale rechtvaardigheid, het streven naar eigenaarschap, een continue participatie en dialoog, erkenning van drie gelijkwaardige kennisvormen en capaciteitsopbouw, lerende organisatie en gedeelde verantwoordelijkheid. We sluiten af met de rol van de onderzoeker als “kritische vriend”. In een tweede deel beschrijven we de praktijk van empowerment onderzoek. Na de toelichting van het concept van “Empowerende Academische Werkplaats” als doorgedreven invulling van empowerment onderzoek, beschrijven

  7. Regressive Formen von Partizipation als Herausforderung für die politische Bildung. Am Beispiel der ‚Mahnwachen für den Frieden‘ und ‚Pegida‘

    Wöhr, Maria

    2015-01-01

    Die vorliegende Arbeit bietet eine kritische Perspektive auf ein expansiv konzipiertes Partizipationsverständnis in der politischen Bildung, das Partizipation ohne Ansehen ihrer Inhalte als per se wünschenswerte Zielperspektive setzt, jedoch gesellschaftliche Vorbedingungen von Partizipation unzureichend berücksichtigt. Die Grundprämissen einer partizipationsorientierten politischen Bildung werden in dieser Arbeit mit der Empirie, in der Partizipationsgelegenheiten mitunter von ressentimentge...

  8. Brigitte Geißel, Alexandra Manske (Hg.: Kritische Vernunft für demokratische Transformationen. Festschrift für Christine Kulke. Opladen u.a.: Budrich UniPress 2008.

    Janne Mende

    2009-11-01

    Full Text Available The collected volume dedicated to Christine Kulke provides an overview of differing discussions on gender research concentrated in particular on the areas of work, politics, and democratic developments. The often-cursory contributions provide insight into such different and very current topics as participation research, gender mainstreaming, and precarity. Articles on education politics in the GDR and work relations of maidservants offer up contemporary historical findings. However, the volume does not hold its promise of providing a collective reference for critical theory and critical reason. The articles’ origin in gender research is their only unifying factor.Der Christine Kulke gewidmete Sammelband gibt einen Überblick über verschiedene Diskussionen in der Genderforschung und konzentriert sich dabei auf die Bereiche Arbeit, Politik und demokratische Entwicklungen. Die häufig kursorischen Beiträge liefern Einsichten in so verschiedene aktuelle Themenfelder wie Partizipationsforschung, Gender Mainstreaming und Prekarisierung. Zeitgeschichtliche Erkenntnisse bieten Artikel über Bildungspolitik in der DDR und die Arbeitsverhältnisse von Dienstmädchen. Das Versprechen eines gemeinsamen Bezuges auf die Kritische Theorie und auf kritische Vernunft wird jedoch nicht eingelöst. Die Artikel eint lediglich ihre Herkunft aus der Genderforschung.

  9. Kyphoplasty - Vertebroplasty. A critical assessment; Kyphoplastie - Vertebroplastie. Eine kritische Standortbestimmung

    Kasperk, C. [Medizinische Universitaetsklinik Heidelberg, Sektion Osteologie, Heidelberg (Germany)

    2015-10-15

    Wirksamkeit osteoplastischer Verfahren, einhergehend mit Verbesserung von Lebensqualitaetsparametern. Aussagekraeftige Sham-kontrollierte prospektiv-randomisierte und verblindete Studien liegen bisher weder fuer die Kyphoplastie und auch nicht fuer die Vertebroplastie vor. Zwei angeblich Sham-kontrollierte Vertebroplastiestudien weisen zahlreiche Schwaechen auf, die eine tatsaechliche Abgrenzung der Intervention von der Sham-behandelten Gruppe nicht zulassen. Dennoch belegen die verfuegbaren Studien eine gegenueber einer Standardschmerztherapie nachhaltig bessere Schmerzreduktion durch osteoplastische Verfahren. Schmerztherapierefraktaere oder progrediente Wirbelkoerpersinterungsfrakturen sollten in einem interdisziplinaeren Team hinsichtlich der technischen Durchfuehrbarkeit und hinsichtlich der Aussichten, durch ein osteoplastisches Verfahren eine fuer den Patienten nachhaltig spuerbare Schmerzreduktion zu erreichen, beurteilt werden. (orig.)

  10. Energy generation from biomass with the aid of fuel cells; Energetische Nutzung von Biomasse mit Brennstoffzellenverfahren

    NONE

    1999-07-01

    To provide an opportunity for information exchange at the interface between biomass use for energy generation and developers of fuel cells, the workshop 'Energy generation from biomass with the aid of fuel cells' was held by the Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe on 9 and 10 December 1998. The lectures and discussions permit to assess better the opportunities and restraints resulting from the use of biogenous fuel gas in fuel cells. (orig.) [German] Um an der Schnittstelle zwischen der energetischen Nutzung von Biomasse und den Entwicklern von Brennstoffzellen einen Informationsaustausch zu ermoeglichen, wurde am 9. und 10. Dezember 1998 der Workshop 'Energetische Nutzung von Biomasse mit Brennstoffzellenverfahren' von der FNR veranstaltet. Die Vortraege und die Diskussion erlauben eine bessere Einschaetzung der Moeglichkeiten und Restriktionen, die sich bei dem Einsatz von biogenen Brenngasen in Brennstoffzellen ergeben. (orig.)

  11. Ein Mythos wird besichtigt. Le deuxième sexe von Simone de Beauvoir unter dem Mikroskop der Genderforschung

    Lieselotte Steinbrügge

    2005-11-01

    Full Text Available Aus Anlass des 50jährigen Jubiläums der Erstausgabe von Das andere Geschlecht haben namhafte Wissenschaftlerinnen aus den Gebieten Philosophie, Biologie, Soziologie, Psychoanalyse, Geschichte und Literatur das fast tausendseitige Standardwerk des Feminismus einer akribischen Lektüre unterzogen und dabei versucht, jene Fragen zu rekonstruieren, auf die das Werk bei seinem Erscheinen im Jahr 1949 eine Antwort gab. Die zeitlos scheinende Formel von der Konstruiertheit weiblicher Identität sollte wieder in ihren ursprünglichen Entstehungszusammenhang gestellt, die Autorin aus der mythischen Ferne in die kritische Nähe gerückt werden. Diese kritischen Lektüren sind insgesamt gut dokumentiert und erlauben meines Wissens zum ersten Mal einen Einblick in die Beauvoirsche Werkstatt. Ein weiterer – ebenfalls von Ingrid Galster herausgegebener – Band dokumentiert die Reaktionen, die unmittelbar nach Erscheinen von Le deuxième sexe in der französischen Presse erschienen sind.

  12. Kontextualisierung von Queer Theory Contextualizing Queer Theory

    Anna Voigt

    2008-03-01

    Full Text Available Christine M. Klapeer legt in diesem Einführungsband dar, aus welchen politischen und theoretischen Kontexten heraus sich ‚queer‘ zu einem Begriff mit besonderem politischem und theoretischem Gehalt entwickelt hat. Wesentlich zielt sie dabei auf eine kritische Kontextualisierung von „queer theory”. Die Autorin geht zunächst auf das Gay Liberation Movement ein, grenzt die Queer Theory vom Poststrukturalismus, von feministischen Theorien und den Lesbian and Gay Studies ab, beleuchtet Eckpunkte queeren Denkens und zeichnet schließlich die Entwicklungen in Österreich sowohl politisch-rechtlich als auch bewegungsgeschichtlich und in der Wissenschaftslandschaft nach.Christine M. Klapeer’s introductory volume demonstrates the manner in which ‘queer’ grew out of various political and theoretical contexts to become a term with special political and theoretical content. She focuses primarily on a critical contextualization of “queer theory.” The author begins by approaching the Gay Liberation Movement and then distinguishes Queer Theory from poststructuralism, from feminist theories, and from Lesbian and Gay Studies. She continues on to illuminate the key aspects of queer thought and concludes by sketching the development in Austria in terms of politics and the law, the history of movements, and within the landscape of knowledge.

  13. kritisch bekeken

    28 juli 2015 ... Iedere strofe, bestaande uit vier versregels van elk elf lettergrepen, vormt een cuartet, met een omarmend rijm: abba. In het opschrift wordt het gedicht getypeerd als een zang a lo divino, een poëtische werkwijze die een profane tekst ombuigt 'naar het goddelijke toe'. Jan van het Kruis had deze werkwijze.

  14. Rezension von: Melanie Krause: Weibliche Nutzer von Computerspielen. Differenzierte Betrachtung und Erklärung der Motive und Verhaltensweisen weiblicher Nutzer von Computerspielen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010.

    Astrid Deuber-Mankowsky

    2011-11-01

    Full Text Available In der 2010 veröffentlichten kommunikationswissenschaftlich ausgerichteten Studie geht es um eine quantitative Beschreibung des Nutzungsverhaltens und der Nutzungsmotive computerspielender Frauen. Melanie Krause argumentiert konsequent innerhalb der fachlichen Grenzen der neueren Mediennutzungsforschung. Wirklich neu ist der von ihr unternommene Versuch einer Spielerinnentypologisierung, indem sie auf der Basis der erhobenen Daten zum Nutzungsverhalten und zu Nutzungsmotiven der Spielerinnen vier Cluster gebildet hat. Diese werden mit vier Spielerinnentypen identifiziert, die allerdings hochgradig normativ besetzt sind. Aus der Perspektive der kritischen Gender Studies wäre eine Reflexion und Diskussion der in die Spielerinnentypologie eingeflossenen normativen Voraussetzungen wünschenswert.

  15. Biomass gasification in Europe - status and perspectives; Vergasung von Biomasse in Europa - Stand und Perspektiven

    Dinkelbach, L.; Kaltschmitt, M. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER)

    1996-12-31

    Gasification of biomass is a promising option, especially in the fields of waste management and power generation, but there are considerable economic and technical problems that must be solved first. A critical analysis of biomass gasification in Europe today shows that this technology is not marketable today and cannot contribute to environmentally acceptable power supply on a short-term basis. (orig) [Deutsch] Von allen Moeglichkeiten einer energetischen Nutzung von Biomasse stellt die Technik der Vergasung insbesondere in den Bereichen Abfallentsorgung und Stromerzeugung eine vielversprechende Option dar. Einer weiteren Verbreitung dieser Technik stehen allerdings erhebliche wirtschaftliche und technische Probleme entgegen. Die kritische Analyse der derzeitigen Gegebenheiten der Biomassevergasung in Europa fuehrt zu dem Schluss, dass diese Technik noch nicht unmittelbar vor der Mrkteinfuehrung steht und somit kurzfristig keinen merklichen Beitrag zu einer umwelt- und klimavertraeglicheren Energieversorgung in Europa leisten kann. (orig)

  16. Biomass gasification in Europe - status and perspectives; Vergasung von Biomasse in Europa - Stand und Perspektiven

    Dinkelbach, L; Kaltschmitt, M [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER)

    1997-12-31

    Gasification of biomass is a promising option, especially in the fields of waste management and power generation, but there are considerable economic and technical problems that must be solved first. A critical analysis of biomass gasification in Europe today shows that this technology is not marketable today and cannot contribute to environmentally acceptable power supply on a short-term basis. (orig) [Deutsch] Von allen Moeglichkeiten einer energetischen Nutzung von Biomasse stellt die Technik der Vergasung insbesondere in den Bereichen Abfallentsorgung und Stromerzeugung eine vielversprechende Option dar. Einer weiteren Verbreitung dieser Technik stehen allerdings erhebliche wirtschaftliche und technische Probleme entgegen. Die kritische Analyse der derzeitigen Gegebenheiten der Biomassevergasung in Europa fuehrt zu dem Schluss, dass diese Technik noch nicht unmittelbar vor der Mrkteinfuehrung steht und somit kurzfristig keinen merklichen Beitrag zu einer umwelt- und klimavertraeglicheren Energieversorgung in Europa leisten kann. (orig)

  17. Lernerfolg und Kompetenz bewerten. Didaktische Potenziale von Portfolios in Lehr-/Lernkontext

    Jörg Stratmann

    2009-12-01

    Full Text Available Mit der Diskussion um die Berücksichtigung von Kompetenzen in Schule und Hochschule ergeben sich für Lehrende neue Aufgaben. Es geht nicht mehr nur darum, Lehrinhalte zu benennen, sondern auch darum, wozu Lernende als Ergebnis des Lernprozesses in der Lage sein sollen. Der vorliegende Beitrag möchte eine Übersicht über aktuelle Nutzungsvarianten und die damit verbundenen Potentiale geben und ein Analyseraster vorstellen, mit dem Szenarien beschrieben und verglichen werden können.

  18. Verhalen sprokkelen langs de frontlijn. Een kritische blik op Ten Oorlog

    Hans Boers

    2015-03-01

    Full Text Available Gathering Stories along the Front: A Critical Look at Ten Oorlog [To War]This article reflects critically on the popular television programme Ten Oorlog, thereby examining the field of tension between history and entertainment, between historians and ‘the public’. History can be addressed via various television formats as an historical documentary or a travel programme. An analysis indicates the extent to which Ten Oorlog is inspired by these formats. However, the popular television programme from the outset was not conceived as a classic historical documentary and perhaps can best be described as a historical human interest programme as part of the large-scale commemoration of the First World War. How do history and entertainment relate to one another in this programme? Is there more emphasis on the historical context or on anecdotal stories? This analysis of Ten Oorlog illustrates the tense relation between historians and ‘the public’.Dit artikel werpt een kritische blik op het populaire televisieprogramma Ten Oorlog en gaat daarbij in op het spanningsveld tussen geschiedenis en entertainment, tussen historici en ‘het publiek’. Geschiedenis kan via verschillende formats zoals een historische documentaire of een reisprogramma aan bod komen op televisie. Een analyse van deze formats geeft aan in welke mate Ten Oorlog hierop geïnspireerd is. Het populaire televisieprogramma was echter van begin af aan niet als een klassieke historische documentaire bedoeld en kan misschien het bestomschreven worden als een historisch human interest programma, in het kader van de grootschalige herdenking van de Eerste Wereldoorlog. Hoe verhoudengeschiedenis en entertainment zich daarin? Helt de balans meer over naar historische omkadering of naar anekdotische verhalen? Deze analyse van Ten Oorlog illustreert de gespannen relatie tussen historici en het grote publiek.

  19. Das Symbolische zwischen Struktur und Handlung Anmerkungen zur Diskussion des Symbols in der Wissenschaftsgeschichte Frankreichs

    Wolfgang Neurath

    2015-09-01

    Full Text Available Noch nie war Politik symbolischer als in Zeiten der Krise; es wird daher immer drängender sich der Frage zu stellen, ob die symbolischen Ordnungen mit denen wir tagtäglich konfrontiert sind, zur "Wahl" stehen, d. h. durch politische Handlungen erneuert werden müssen und damit auch veränderbar sind, oder ob symbolische Ordnungen in gewisser Weise auf uns zukommen und es nur darum gehen kann, an einer strukturellen Ereignishaftigkeit oder an Fluchtlinien zu partizipieren, die von den nicht geglückten symbolischen Übersetzungen ermöglicht/erzwungen werden, die sich durch die Funktionsweise des Symbolischen selbst ergeben (Loïc Wacquant hat dies das autotelische Wirken einer semiotischen Algebra genannt. Dadurch spaltet sich der Raum des Politischen vorerst in ein symbolisches Funktionssystem und in Symbolisierungen von nicht geglückten Übersetzungen auf. Diese Frage nach dem Status und der Politik des "Symbolischen" wurde in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts in Frankreich intensiv und unablässig gestellt und man kann mit Fug und Recht behaupten, dass das strukturale Denksystem durchaus zum Tanzen gebracht wurde und durch die Arbeit an Begriff wie Konzept des Symbolischen eine äußerst schillernde Ambiguität aufzutauchen beginnt.

  20. Zur didaktischen Konzeption von «Sozialen Lernplattformen» für das Lernen in Gemeinschaften

    Michael Kerres

    2011-12-01

    Full Text Available Mit der aktuellen Diskussion über Web 2.0 stellt sich die Frage nach der Zukunft von traditionellen Lernplattformen. Der Beitrag stellt verschiedene Entwicklungsoptionen vor und beschreibt die Perspektiven «sozialer Lernplattformen». Bei diesen stehen die Aktivitäten der Akteure und ihre Interaktion im Vordergrund und nicht Dokumente und Lernmaterialien. Sie sind durchlässig für Informationen aus dem und in das Internet, woraus sich unterschiedliche Optionen für die Privatheit von Informationen ergeben. Schliesslich unterstützen sie die Zusammenarbeit, die Entwicklung von Bekanntschaften und den Aufbau sozialer Gruppen. Dabei stellt sich die Frage, wie diese sozialen Strukturen auf einer Plattform zu konzipieren sind, um Gemeinschaftsbildung beim Lernen zu fördern.

  1. ENZIAN-Klassifikation zur Diskussion gestellt: Eine neue differenzierte Klassifikation der tief infiltrierenden Endometriose

    Tuttlies F

    2008-01-01

    Full Text Available Mit Einführung des ENZIAN-Scores wurde eine neue Klassifikation für die Erkrankung der Endometriose vorgestellt, die insbesondere die tief infiltrierende Endometriose mit der typischen retroperitonealen Manifestation berücksichtigt. In Anlehnung an onkologische Stadieneinteilungen wurde eine Einteilung in vier Schweregrade gewählt, die mit drei Raumachsen zur Lokalisation der Erkrankung erweitert wurden. Der ENZIAN-Score versteht sich als eine Ergänzung zu dem bekannten rAFS-System (revised American Fertility and Sterility Score, das sich lediglich auf die intraperitoneale Manifestation der Endometriose anwenden lässt. In vielen Fällen ist die rAFS-Klassifikation nur bedingt oder gar nicht geeignet, die Ausdehnung und den Schweregrad der Erkrankung darzustellen. Am Kollektiv von Patientinnen mit Darmendometriose wurde der ENZIAN- Score retrospektiv auf die klinische Wertigkeit hin untersucht und bewährte sich in der klinischen Anwendung.

  2. von Neumann Morgenstern Preferences

    Vind, Karl

    von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems......von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems...

  3. von Neumann Morgenstern Preferences

    Vind, Karl

    2000-01-01

    von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems......von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems...

  4. Die verborgenen Mechanismen politischer Bildung: Zum Verhältnis von Struktur und Inhalt am Beispiel des Basiskonzepts Macht

    Michael Brandmayr

    2015-09-01

    Full Text Available Dieser Beitrag möchte aus sozialisationstheoretischer Perspektive an die Diskussion um „kritische politische Bildung“ anknüpfen. Im Zentrum steht dabei der Begriff Hidden Curriculum, der auf latente Mechanismen im Prozess der schulischen Sozialisation hinweist, durch die in der Schule „auf der Hinterbühne“ (Zinnecker 1978 Normen, Werte und Einstellungen vermittelt werden. Im ersten Teil des Beitrags wird eine Fassung des Begriffs vorgeschlagen, die an historische Debatten anschließt, aber in diesem Zusammenhang geäußerte Einwände aufnimmt. Im zweiten Teil wird die Relevanz des Begriffes für die Frage der politischen Bildung gezeigt, wobei bemerkt wird, dass fachdidaktische politische Bildung diese Aspekte vernachlässigt, stattdessen an Vorerfahrungen im individualisierten Sinn anknüpft. Politische Bildung sollte auch besondere Bedingungen kollektiver Erfahrungen in der Institution Schule einbeziehen, denn einerseits strukturiert Schule Erfahrungsräume vor und lässt so bestimmte Erfahrungsmomente wahrscheinlicher werden; andererseits befördert Schule, dass Erfahrungen durch Prozesse sozialer Verstärkung (bedingt durch geringer werdende soziale Durchmischung eher im Sinne institutioneller Deutungsmuster interpretiert werden. Am Beispiel des Basiskonzepts Macht soll dargestellt werden, wie so der Anspruch der Ausgewogenheit der Inhalte nicht vollständig eingelöst werden kann. Die Möglichkeit eines emanzipativen Bildungs- und Reflexionsprozesses kann so infrage gestellt werden.

  5. Die Ukraine-Krise und kritische Fragen an die EU-Erweiterungspolitik

    Lippert, Barbara

    2014-01-01

    Die Ukraine-Krise konfrontiert die EU mit kritischen Fragen zu ihrer Erweiterungs-politik. Muss sie nach der Osterweiterung 2004/07 und dem gerade erst begonnenen Einzug der Westbalkan-Staaten nun mit Osteuropa für die übernächste Erweiterungs-runde rechnen? Sollte sie sich gar alsbald politisch verpflichten, interessierte und beitrittsfähige osteuropäische Länder eines Tages aufzunehmen? Wie jetzt auch viel-fach von EU-Akteuren geäußert, wäre dies voreilig: Denn in der konfliktgeladenen und ...

  6. Single or multi-repository concept? A personal contribution to the discussion of pros and cons; Ein- oder Mehr-Endlager-Konzept? Ein persoenlicher Beitrag zur Diskussion der Vor- und Nachteile

    Closs, K.-D. [Projektraeger fuer Wassertechnologie und Entsorgung, Forschungszentrum Karlsruhe GmbH (Germany); Duphorn, K. [Christian-Albrechts-Universitaet zu Kiel (Germany); Kuehn, K. [Institut fuer Bergbau, TU Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    2002-05-01

    Gruenen nach der Bundestagswahl von 1998 wurde zur Entsorgung der deutschen Kernkraftwerke ein von der bis dahin angestrebten Praxis abweichender Weg vereinbart. Unter anderem soll nur ein einziges Endlager in tiefen geologischen Formationen etwa ab dem Jahr 2030 zur Verfuegung stehen. Die Erkundung des Salzstockes Gorleben soll aufgrund bestehender Zweifel unterbrochen werden bei paralleler grundsaetzlicher Diskussion zu potenziell geeigneten Wirtsgesteinen und Standorten. Der von der Bundesregierung einberufene 'Arbeitskreis Auswahlverfahren Endlagerstandorte (AkEnd)' soll mit diesen Vorgaben wissenschaftliche Standortkriterien erarbeiten. Die Autoren, Mitglieder des AkEnd, kommen aufgrund von fachlichen Erkenntnissen sowie der historisch gewachsenen Entsorgungs- und Standortsituation in Deutschland zu dem Schluss, dass ein Mehr-Endlager-Konzept substanzielle Vorteile aufweist. Folgende Aspekte werden dafuer genannt: - Entsorgungskonzeption: Das Mehr-Endlager-Konzept bietet mit dem weit fortgeschrittenen Endlagerprojekt Konrad eindeutige Vorteile. Dies auch vor dem Hintergrund der von der oeffentlichen Hand zu bewaeltigenden Menge an Abfaellen mit vernachlaessigbarer Waermeentwicklung. - Langzeitsicherheit: Vorteile, u.a. im Hinblick auf sicherheitstechnische Aspekte bezueglich der moeglichen Kompromisse bei einem Ein-Endlager-Konzept und der moeglichen Einschraenkung der Anzahl potenzieller Standorte, liegen vor. - Nachweisverfahren: Es liegen nachweistechnische Vorteile bei Aufteilung der Abfaelle auf zwei oder mehr Endlager vor. - Kosten: Eine differenzierte Betrachtung der Kosten fuer alle endzulagernden Abfaelle deutet auf Vorteile - insbesondere fuer die oeffentliche Hand - bei einem Mehr-Endlager-Konzept hin. (orig.)

  7. „Das Leben ist nur ein Spiegel“ – Schopenhauers kritischer Lebensbegriff

    Matthias Kossler

    2012-09-01

    Full Text Available http://dx.doi.org/10.5007/1677-2954.2012v11nesp1p1   Schopenhauer gilt als Vorreiter oder erster Vertreter der Lebensphilosophie, wie sie später von Dilthey, Nietzsche, Bergson und anderen entfaltet wurde. Im Unterschied zur klassischen Lebensphilosophie und zu den an sie anknüpfenden ethischen Entwürfen wird das Leben bei Schopenhauer aber nicht als Zweck betrachtet, sondern als Mittel zu einem anderen Zweck, nämlich für die Ethik, die in der Verneinung des Willens zum Leben gipfelt. Schon in den frühesten handschriftlichen Aufzeichnungen verwendet Schopenhauer verschiedene Metaphern, um das Leben als Medium der ethischen Erkenntnis zu charakterisieren. Besonders häufig tritt dabei das Bild vom Leben als Spiegel auf, in dem der Mensch sein eigenes Wesen und damit auch das Wesen der Welt erblickt. Im Hauptwerk wird dann dieses Bild vom Begriff der Objektivation des Willens abgelöst. Insofern die höchste und deutlichste Objektivation des Willens der Lebenslauf des menschlichen Individuums darstellt, ist Schopenhauers Lebensbegriff eng mit seiner Charakterlehre verknüpft. In dem Beitrag wird das verwickelte Verhältnis von Leben, Erkennen und Ethik vor dem Hintergrund der proto-hermeneutischen Metaphysikkonzeption Schopenhauers anhand der Entwicklung der Spiegelmetapher betrachtet.

  8. Diskurse – Medien – Dispositive oder Die Situationen des Diskurses. Anmerkungen zur postfoucaultschen Diskussion um die Medialität von Diskurse

    Matthias Meiler

    2014-09-01

    Full Text Available This paper turns Post-Foucauldian discourse linguistics upside down to explore the situatedness of discourses as their material possibility condition. In order to do so I firstly clarify Foucault's notion of discourse oscillating between the poles of macro (knowledge order and micro (material event. In a second step recent media discourse analysis is discussed as an attempt to understand "la matérialité de l'énoncé" (Foucault 1969: 135 as a possibility condition of discourses. In a third step I propose an approach that conceptualizes the possibility conditions of communicational acting systematically between media technologies and communicative genres. The media linguistic notion of Forms of Communication (cf. Domke 2010a; Holly 2011a; Meiler 2013a promisingly conceptualizes these conditions as enabling communication, hence discourse in situ. Following this, in a fourth step three generic examples are analyzed from the related position of semiological pragmatics (cf. Jäger 2008; Rehbein 2001. By these three examples (taken from a corpus of communication in public space the paper demonstrates how different Forms of Communication shape specific possibilities to communicate different types of discursive knowledge (and vice versa: verified, temporarily relevant, and contested knowledge. It is also worked out in which way the production conditions of each Form of Communication determine how accessible a discourse is. In this respect, public space and mass media appear to be remarkably opposed to one another.

  9. Suggestions for locations for the surface installations required for deep-lying repositories; standortareale fuer die oberflaechenanlage von tiefenlagern -- vorschlaege zur diskussion

    NONE

    2012-01-15

    This booklet issued by the Swiss National Cooperative for the Disposal of Radioactive Waste NAGRA takes a look at the various factors involved in the selection of locations for surface installations that are required for the operation of deep-lying nuclear waste repositories. The method chosen for the selection of possible locations for surface installations is explained and the necessity for such installations is discussed. The requirements placed on such a location are discussed and the various locations chosen for further consideration are noted. The evaluation phases involved in the selection of sites are described. The proposed surface installations are noted and the proposed structures for both repository types - for highly radioactive wastes and for low and medium active wastes - are described.

  10. Konkurrenz oder Kooperation? Zur Entwicklung des Verhältnisses von Medienbildung und informatischer Bildung

    Gerhard Tulodziecki

    2016-10-01

    Full Text Available Mit der gegenwärtigen Diskussion um Mediatisierung und Digitalisierung ist die Forderung verbunden, der Medienbildung und/oder der informatischen Bildung ein größeres Gewicht in der schulischen Bildung zu verschaffen. Dies legt die Frage nahe, wie ein produktives Verhältnis zwischen beiden gestaltet werden sollte und wie beide am besten zu einer zeitgemäßen Bildung beitragen können. Bei entsprechenden Überlegungen spielen unter anderem Entwicklungen eine Rolle, die sich seit frühen Forderungen nach einer Computerbildung im Verhältnis zur damaligen Medienerziehung herausgebildet haben. In dem vorliegenden Beitrag werden solche Entwicklungen skizziert und Schlussfolgerungen für die gegenwärtige Diskussion formuliert. Dabei kommen unterschiedliche Auffassungen zur bildungsbezogenen Auseinandersetzung mit Medien sowie mit Informations- und Kommunikationstechnologien in den Blick. Für das Verhältnis von Medienbildung und informatischer Bildung ergibt sich als zentrale Schlussfolgerung, dass sowohl eine Integration der informatischen Bildung in die Medienbildung als auch eine umgekehrte Lösung unangemessen erscheint, wiewohl beide Bereiche auf Anteile aus dem jeweils anderen Bereich angewiesen sind. Danach werden für eine Medienbildung mit informatischen Anteilen ein geeigneter Medienbegriff und eine tragfähige Bildungsauffassung sowie ein Ansatz zu einem inhaltlich-thematischen Kompetenzrahmen beschrieben. Überlegungen zur schulischen Umsetzung schließen den Beitrag ab.

  11. Editorial: Neue Fernsehserien und ihr Potenzial für eine kritische Medienpädagogik

    Elena Pilipets

    2016-07-01

    Full Text Available Die Auseinandersetzung mit Fernsehserien spielt eine wichtige Rolle im Leben vieler Menschen weltweit: Die Serien wiederholen und entwickeln sich, sind Teil der Medienroutine, begleiten uns im Alltag. Was sie erzählen, entsteht daher nicht unerwartet oder zufällig, sondern verweist auf eine langfristige Ausprägung populärkultureller Ausdrucksformen, die kognitiv und ästhetisch sowie anwendungsorientiert ist (Eichner et al. 2013. Nichtsdestotrotz hatten die populären Serien schon immer ‹unvorhersehbare Folgen›. Vor allem Fernsehserien, die angesichts enormer Veränderungen in verschiedenen Bereichen der kulturindustriellen Medienunterhaltung seit den 1980er- und vor allem den 1990er- Jahren als anspruchsvolle und experimentelle erzählerische Formen wiederentdeckt wurden, scheinen sich permanent aufs Neue zu erfinden. Episode für Episode, Staffel für Staffel, irgendwo im Dazwischen von «coming next…» und «previously on» (Meteling et al. 2010 entfalten sich komplexe mediale Erfahrungswelten, indem sie dem performativen Imperativ popkultureller Überbietung zufolge an der kontinuierlichen Erweiterung ihrer narrativen und medialen Möglichkeiten arbeiten (Jahn-Sudmann/Kelleter 2012. Diese prozessorientierte Fähigkeit der Fernsehserie, aus der eigenen Transformation zu lernen, wird im Rahmen dieses Themenheftes hinsichtlich folgender (medien-pädagogischer Aspekte diskutiert:

  12. Comparison of critical circumferential through-wall-crack-lengths in welds between pieces of straight pipes to welds between straigth pipes and bends with and without internal pressure at force- and displacement-controlled bending load; Vergleich kritischer Umfangsdurchrisslaengen in Schweissnaehten zwischen Geradrohrstuecken mit Schweissnaehten an Rohrbogen-Geradrohrverbindungen mit und ohne Innendruck bei kraft- und wegkontrollierter Biegebelastung

    Steinbuch, R [Fachhochschule fuer Technik und Wirtschaft Reutlingen (Germany). Fachbereich Maschinenbau

    1998-11-01

    zahlreichen Forschungsprojekten entwickelt und verifiziert. In den letzten Jahren hat sich insbesondere die Unterscheidung der Beanspruchung in kraft- und wegkontrollierte Lasten als wesentliches Merkmal herausgestellt und entsprechende Beachtung in den neueren Berechnungsverfahren gefunden. Die bisher entwickelten Verfahren gehen von Schaedigungen in Schweissnaehten zwischen Geradrohrstuecken aus. Damit wird die tatsaechliche Position der Naehte in Rohrleitungssystemen nur unvollstaendig beschrieben, da beim heutigen Stand der Technik Umfangsnaehte in Rohrleitungen nur selten zwischen Geraderohrstuecken auftreten. Die meisten Naehte verbinden Rohrstuecke mit Boegen bzw. Boegen mit verlaengerten Enden, Stutzen oder T-Stuecken. Eine nichtlineare Finite-Elemente-Parameterstudie von Innendruck- und ebener Biegebelastung, die einen grossen Teil der relevanten Rohrleitungen des Primaer- und Sekundaerleitungssystems abdeckt, vergleicht die Beanspruchung von Umfangsdurchrissen in Bogenanschlussnaehten mit denen zwischen Geradrohrstuecken. Bei der fuer die Umfangsnaehte relevanten wegkontrollierten Biegebeanspruchung infolge behinderter Waermedehnung des Systems treten an den Bogen-Rohr-Naehten bei den heute ueblichen Innendruckniveaus kleinere bzw. vergleichbare Beanspruchungen und damit groessere oder nahezu gleich grosse kritische Durchrisslaengen wie in Rohr-Rohr-Verbindungen auf. Bei kraftkontrollierten Lasten sehen die Regelwerke staerkere Einschraenkungen der Beanspruchungen vor. Im Bereich zulaessiger Lasten sind die kritischen Durchrisslaengen in Bogenanschlussnaehten aehnlich gross wie die in Verbindungen von Geradrohren. Es ist in den interessierenden Faellen konservativ bis realistisch die fuer Geradrohrstuecke gefundenen kritischen Durchrisslaengen zu uebernehmen. (orig.)

  13. When and how will wind power be given substantial room to develop? A critical discussion of current case law and practical paths to resolution; Wann und wie wird der Windenergie substanziell Raum verschafft? Eine kritische Diskussion der aktuellen Rechtsprechung und praktische Loesungsansaetze

    Bovet, Jana [Helmholtz-Zentrum fuer Umweltforschung GmbH, Leipzig (Germany). Dept. fuer Umwelt- und Planungsrecht; Kindler, Lars [Kammergericht Berlin (Germany)

    2013-11-01

    The present article starts out by presenting current climate policy goals at the European and national level regarding the use of renewable energy. These goals are then set in relation to the findings of current land requirement studies. In addressing wind power, the authors outline the legal framework governing regional planning for wind power plant siting and then go on to pick up current lines of discussion on this issue. These relate to the development of a planning procedure towards establishing a coherent overall development concept, this having been declared mandatory by some courts, and to a differentiation between ''hard and soft taboo criteria''. This is followed by an investigation of the question when wind is to be given room to develop ''in substantial manner'', and the possibility of steering developments to this end by means of quantitative goals is discussed. The article closes by explaining the influence of the typing of areas under Article 8 Section 7 of the German Regional Planning Law on the development of wind power.

  14. Ellis Von Creveld Syndrome

    Afshar H

    1999-01-01

    Full Text Available One patient with Ellis Von Creveld syndrome contains: dwarfism, congenital heart"ndisease, ectodermal dysplasia, polyductyly, an abnormally wide labial frenum and maxillary"nmolars with single root.

  15. Lars von Triers film

    Nielsen, Lisbeth Overgaard

    2007-01-01

    Afhandlingen undersøger Lars von Triers filmæstetik, som den kommer til udtryk i spillefilmene fra perioden 1984-2007. Afhandlingen analyserer de enkelte films stil, virkningsstrategi og betydningsdannelse.......Afhandlingen undersøger Lars von Triers filmæstetik, som den kommer til udtryk i spillefilmene fra perioden 1984-2007. Afhandlingen analyserer de enkelte films stil, virkningsstrategi og betydningsdannelse....

  16. Isabella Löhr, Die Globalisierung geistiger Eigentumsrechte. Neue Strukturen internationaler Zusammenarbeit (1886-1952 (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft 195. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 2010, 342 S.

    Claudia Lydorf

    2013-03-01

    Full Text Available In ihrer Dissertation verfolgt Isabella Löhr die Frage, wie sich ausgehend von der nationalen Gesetzgebung des 19. Jh. hin zum Welturheberrechtsabkommen von 1952 der globale Urheberrechtschutz entwickelte. Aus einer globalen Perspektive analysiert die Autorin eine Vielzahl von Aspekten, zum Beispiel den Einfluss des Urheberrechts auf die Entwicklung der Buchproduktion und die herausragende Rolle der Organisationen, die den Urheberrechtsschutz institutionalisierten.

  17. Was ein Wort bedeutet, kann ein Satz nicht sagen: Zur Bedeutung der Terminologiearbeit für die Technische Kommunikation und das Fachtextübersetzen

    Klaus-Dirk Schmitz

    2010-05-01

    Full Text Available Einleitung: Dieser Beitrag geht von einem Zitat des österreichisch-britischen Philosophen Ludwig Wittgenstein aus und bezeiht sich auf seine Aussagen über Wörter und Sätze. Zielsetzung: Analyse und Diskussion der Relevanz von WittgensteinsAussage für die Terminologiearbeit in der Technischen Kommunikation und beim Fachübersetzen. Methode: Kritische Analyse und Betrachtung. Ergebnis: Neben den terminologischen Grundbegriffen Begriff, Benennung und Gegenstand werden vor allem die Definition als Begriffsbeschreibung sowie die Kriterien zur Bildung von Benennungen untersucht. Schlussfolgerung: Das Zitat von Wittgenstein lässt viele Interpretationen zu. Für die Technische Kommunikation und das Fachübersetzen muss aber die Definition (Satz den Begriff hinter der Benennung (Wort erklären. Idealerweise ist aber die Benennung so transparent, dass dadurch schon die Begriffsklärung erfolgt.

  18. Influence of temperature, mixing and time of residue on the degradation of organic trace materials during thermal treatment of waste wood; Einfluss von Temperatur, Durchmischung und Verweilzeit auf den Abbau organischer Spurenstoffe bei der thermischen Behandlung von Abfallholz

    Beckmann, M [Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC), Clausthal-Zellerfeld (Germany); Griebel, H [Fels-Werke GmbH, Goslar (Germany); Scholz, R [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Energieverfahrenstechnik und Brennstofftechnik

    1998-09-01

    Waste wood, e.g. window frames or sleepers treated with coal tar pitch, are usually incinerated after crushing and removal of foreign materials (glass, metal etc.). Organic trace elements, e.g. PAH, PCB, chlorobenzenes, PCDD and PCDF must be removed after combustion. (orig./SR) [Deutsch] Abfallhoelzer, wie z.B. Fensterrahmen oder mit Steinkohlenteerpech behandelte Eisenbahnschwellen, werden nach Zerkleinerung und Abtrennung von Wert- und Stoerstoffen (Glas, Metalle usw.) haeufig in Rostsystemen thermisch behandelt. Bei der Diskussion der Prozessbedingungen liegt ein besonderer Schwerpunkt in der Fragestellung nach geeigneten Abbaubedingungen fuer organische Spurenstoffe wie polyaromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), polychlorierte Biphenyle (PCB), Chlorbenzole, polychlorierte Dibenzodioxine (PCDD) und polychlorierte Dibenzofurane (PCDF) im Nachverbrennungsprozess. (orig./SR)

  19. Berufsbezogenes Lernen mit Twitter und YouTube: Social Media als amorpher Raum für Vernetzung und für die Bildung von Lerngemeinschaften

    Joanna Burchert

    2018-03-01

    Full Text Available Berufliche Weiterbildung findet jetzt auch onlinegestützt statt. Oft bleibt allerdings offen, wie der pädagogische Nutzen digitaler Medien für berufsbezogenes Lernen einzuschätzen sei. Als Vorteil von Lernumgebungen wird z.B. gesehen, dass Lernenden Ressourcen so bereitgestellt werden können, dass diese unabhängig von zeitlichen und räumlichen Einschränkungen verfügbar sind. Andererseits steht in Frage, ob durch solche Zurverfügungstellung von Lernmaterialien auch Prozesse der Sinnstiftung und Reflexion, der persönlichen Weiterentwicklung unterstützt werden. In diesem Artikel spüren wir dieser pädagogischen Frage nach und zeigen anhand von zwei Beispielen aus informellen Lernzusammenhängen – Twitter und YouTube – wie berufsbezogenes Lernen mit digitalen Medien schon erfolgt. Wir reflektieren diese empirisch vorgefundenen Lernformen anhand der Netzwerk-Metapher, mit Bezugnahme zur Theorie situierten Lernens (Resnick et al. 1997, Lave/Wenger 1999, Fox 2000 und des Knowledge Building-Ansatzes (Scardamalia/Bereiter 2014. Aus diesen Überlegungen resultieren Anregungen zum Nachdenken über die Medienkompetenz von Fachkräften und zu digital gestützten formellen Angeboten der beruflichen Weiterbildung. Wir plädieren für die Überschreitung von Grenzen formeller Lernzusammenhänge und die kritisch-reflexive Nutzung der schon digital bestehenden, amorphen Lernräume, um das berufsbezogene Lernen sinnvoller und fruchtbarer mitzugestalten. Das schliesst einen breit gefächerten Medienkompetenzbegriff ein.

  20. Heat storage in underground caverns - measurements and simulations; Speicherung von Waerme in Grubenraeumen - Messung und Simulation

    Schaberg, A; Krause, H; Poetke, W [TU Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. fuer Waermetechnik und Technische Thermodynamik

    1997-12-01

    Among the different discussed underground concepts for longterm storing of solar or waste heat old waterfilled mines can be an interesting solution. To examine the temperature behaviour of this storage type a testing store is built in a mine belonging to the Freiberg University of Mining and Technology in Saxonia. In a longterm project temperatures are measured inside the water volume and in the adjacent rock. The temperature behaviour depends on the operating conditions. Inside the water volume temperature stratification can be observed. During loading and standstill heat is transported into the rock surrounding. A certain part of this amount of heat can be discharged again. For designing and optimizing this storage type a numerical modell is developed. The modell is validated with experimental data from the testing plant. (orig.) [Deutsch] Unter den verschiedenen, in der Diskussion stehenden Untegrund-Waermespeichern fuer Solarwaerme oder Abwaerme bieten sich auch geflutete Gruben als Waermespeicher an. Zur Untersuchung des Temperaturverhaltens dieses Speichertyps ist im Saechsischen Lehr- und Besucherbergwerk der TU Bergakademie Freiberg ein Versuchsspeicher errichtet worden. In einem Langzeitversuch wird das Temperaturfeld im Wasser und im angrenzenden Gestein aufgezeichnet. Das Temperaturverhalten ist von den Betriebsgroessen abhaengig. Im Grubenwasser stellt sich eine stabile Temperaturschichtung ein. Waehrend der Beladung und der Stillstandszeiten wird Waerme in die Gesteinsumgebung transportiert. Ein Teil dieser Waermemenge kann wider entspeichert werden. Zur Auslegung und Optimierung von Gruben-Waermespeichern ist ein numerisches Modell entwickelt worden. Das Modell ist anhand der Messergebnisse des Versuchsspeichers validiert worden. (orig.)

  1. Isoproturon kritisch doseren

    Weide, van der R.Y.; Timmer, R.D.

    2003-01-01

    Op kleigronden werd de laatste 25 jaar in de wintertarwe vaak kort na zaai in het najaar of in de winter gebruik gemaakt van bodemherbiciden. Sinds het wegvallen van het middel Tribunil zijn dit voornamelijk producten geweest die isoproturon bevatten. Ze worden met name ingezet tegen problemen met

  2. Raumgefühle – Gefühlsräume. Perspektiven auf die Verschränkung von emotionalen Praktiken und Topografien der Moderne

    Benno Gammerl

    2015-08-01

    Full Text Available Ausgehend von verschiedenen Ansätzen in der Forschung zu Gefühlen und Räumen umreißt der Artikel das theoretische, empirische und politische Potenzial des Spannungsfelds zwischen der affektiven Durchkreuzung geordneter Strukturen und der emotionalen Bearbeitung machtdurchwirkter Raumverhältnisse. Praktiken des urban gardening und Debatten über Gentrifizierung zeigen beispielhaft, wie Analysen der dynamischen Interaktionen zwischen Räumen und Gefühlen für eine kritische Perspektive auf Urbanität fruchtbar werden können. Die Beschäftigung mit der Körperlichkeit von Raumgefühlen und der Materialität von Gefühlsräumen bietet willkommene Gelegenheiten, nach Strategien zu suchen, die weder das beharrliche Wirken des Sozialen noch die widerständige Kraft des Materiellen in deterministischer Manier überbetonen, sondern sich stattdessen auf die ambivalenten Dynamiken und Effekte gefühlsräumlicher Prozesse konzentrieren.

  3. Rhizostomeen von Manila

    Stiasny, G.

    1924-01-01

    Die hier beschriebene kleine Scyphomedusen-Sammlung wurde von Herrn Director P. B. Sivickis, Dept. of Zoology, University of Philippines, Manila, dem Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden überwiesen. Das Material wurde im December 1922 in Manila-bay gefischt und befindet sich in bestem

  4. Schmetterlinge von Madeira

    Martin, K.

    1941-01-01

    Wer auf einer ozeanischen Insel Schmetterlinge sammeln will, darf seine Erwartungen nicht zu hoch spannen; aber dennoch waren meine Frau und ich sehr enttäuscht, als uns auf einer Reise nach Madeira von einer dort angesessenen, gebildeten Dame gesagt wurde, sie habe auf der Insel niemals einen

  5. Biologischer Anbau von Strauchbeeren

    Schmid, Andi

    2004-01-01

    Das Merkblatt enthält auf Österreich angepasste, praxisnahe Informationen zur Produktion von hochwertigen Strauchbeeren wie Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren und Heidelbeeren. Weiterhin: übersichtliche Hinweise zur Planung, Standortwahl, Sortenauswahl, Bodenvorbereitung und Pflanzung, Bewässerung, Nährstoffversorgung, Witterungsschutz, Beikrautregulierung, Ernte und Lagerung. (Diese Publikation enthält spezifische Informationen für Österreich)

  6. Validation of computer codes and modelling methods for giving proof of nuclear safety of transport and storage of spent VVER-type nuclear fuels. Pt. 2. Criticality safety during transport and storage of spent VVER fuel elements. Final report; Einschaetzung von Rechenprogrammen und Methoden zum Nachweis der nuklearen Sicherheit bei Transport und Lagerung von WWER-Kernbrennstoffen. T. 2. Kritikalitaetssicherheit bei Transport und Lagerung von WWER-Brennelementen. Abschlussbericht

    Buechse, H.; Langowski, A.; Lein, M.; Nagel, R.; Schmidt, H.; Stammel, M.

    1995-03-15

    The report gives the results of investigations on the validation of computer codes used to prove nuclear safety during transport and storage of spent VVER - fuel of NPP Greifswald and Rheinsberg. Characteristics of typical spent fuel (nuclide concentration, neutron source strength, gamma spectrum, decay heat) - calculated with several codes - and dose rates (e.g. in the surrounding of a loaded spent fuel cask) - based on the different source terms - are presented. Differences and their possible reasons are discussed. The results show that despite the differences in the source terms all relevant health physics requirements are met for all cases of source term. The validation of the criticality code OMEGA was established by calculation of appr. 200 critical experiments of LWR fuel, including VVER fuel rod arrangements. The mean error of the effective multiplication factor k{sub eff} is -0,01 compared to the experiment for this area of applicability. Thus, the OMEGA error of 2% assumed in earlier works has turned out to be sufficiently conservative. (orig.) [Deutsch] Der Bericht enthaelt die Ergebnisse von Untersuchungen zur Validierung von Rechenprogrammen, welche zum Nachweis der nukelaren Sicherheit bei Transport und Lagerung von WWER-Kernbrennstoff der KKW Greifswald und Rheinsberg eingesetzt wurden. Es werden eine Charakteristik des abgebrannten Brennstoffs (Nuklidkonzentrationen, Neutronenquellstaerke, Gammaspektrum, Nachzerfallsleistung) - berechnet mit verschiedenen Programmen - und Ortsdosisleistungen (z.B. in der Umgebung eines Transportbehaelters) - basierend auf den verschiedenen Quelltermen - angegeben. Differenzen und Ursachen werden diskutiert. Die Ergebnisse zeigen, dass trotz der Differenzen in den Quelltermen alle strahlenschutztechnisch relevanten Aussagen unbeeinflusst bleiben. Fuer die Einschaetzung des Gueltigkeitsbereiches des Monte-Carlo-Programms OMEGA wurden ca. 200 kritische Experimente mit LWR-Brennstoff unter besonderer Beruecksichtigung

  7. Nutzerorientiertes Management von materiellen und immateriellen Informationsobjekten

    Hübsch, Chris

    2001-01-01

    Schaffung einer stabilen, erweiterbaren und skalierbaren Infrastruktur für die Bereitstellung von Diensten im Umfeld von Bibliotheken und ähnlichen wissensanbietenden Einrichtungen unter Verwendung von XML-RPC und Python.

  8. Energy policy objectives scenarios 2050. Reactions on the need for expansion of wind energy and photovoltaics; Energiepolitische Zielszenarien 2050. Rueckwirkungen auf den Ausbaubedarf von Windenergie und Photovoltaik

    Deutsch, Matthias [Agora Energiewende, Berlin (Germany); Gerhardt, Norman; Sandau, Fabian [Fraunhofer Institut fuer Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES), Kassel (Germany). Gruppe Energiewirtschaft und Systemanalyse

    2015-12-15

    The energy policy debate about renewable energies in Germany is currently focused almost exclusively on expansion targets of the power sector. Imost cases it remains an open question how much current is needed in the long term. A comparison of four cross-sectoral target scenarios shows that electricity consumption in 2050 in many cases could be much higher, depending on the assumptions and interpretation of climate targets than previously thought. [German] Die energiepolitische Diskussion um erneuerbare Energien in Deutschland konzentriert sich zurzeit fast ausschliesslich auf die Ausbauziele im Stromsektor. Dabei bleibt zumeist die Frage offen, wie viel Strom langfristig benoetigt wird. Ein Vergleich von vier sektoruebergreifenden Zielszenarien zeigt, dass der Stromverbrauch im Jahr 2050 je nach Annahmen und Interpretation der Klimaziele weitaus hoeher liegen koennte als bisher vielfach angenommen.

  9. Substitution of R502 in existing refrigerating, air-conditioning and heat pump systems with refrigerants of low ozone depletion potential in the Federal Republic of Germany; Ersatz von R 502 in bestehenden Kaelte-, Klima- und Waermepumpenanlagen in der Bundesrepublik Deutschland durch Kaeltemittel mit geringerem Ozonabbaupotential

    NONE

    1997-06-01

    The technical basics and the state of engineering for the substitution of R502 in existing refrigeration systems are described and explained. The report contains an overview of the current applications of R502 in the FRG, the presentation and discussion of existing substitutes, the presentation and valuations of research and experiences with the adaptation to alternative refrigerants, the presentation of the required infrastructure and a discussion of the technical feasibility. The conversion of existing systems to refrigerants of lower ozone depletion potential is in conclusion valuated with regard to its technical feasibility, environmental relevance and economic efficiency. (orig.) [Deutsch] Es werden die technischen Grundlagen und der Stand der Technik zum Ersatz von R502 in bestehenden Kaelteanlagen dargestellt und erlaeutert. Der Bericht beinhaltet einen Ueberblick ueber die derzeitige Anwendung von R502 in der BRD, die Vorstellung und Diskussion existierender Ersatzstoffe, die Darstellung und Bewertung der Forschung und Erfahrungen zu Umruestungen auf Ersatzstoffe, die Vorstellung der erforderlichen Infrastruktur und die Diskussion der technischen Durchfuehrbarkeit. Die Umstellung bestehender Anlagen auf Kaeltemittel mit geringerem Ozonabbaupotential wird abschliessend hinsichtlich der technischen Durchfuehrbarkeit, der Umweltrelevanz und der Wirtschaftlichkeit bewertet. (orig.)

  10. Preparation of MMC structures consisting of carbonfibre/aluminium prepregs by using the high velocity flame spraying; Herstellen von Halbzeugen aus kohlenstoffaserverstaerkten Aluminiumprepregs mit dem Hochgeschwindigkeitsflammspritzen

    Wielage, B.; Rahm, J. [Lehrstuhl fuer Verbundwerkstoffe, TU Chemnitz-Zwickau, Chemnitz (Germany)

    1994-12-01

    The application of the thermal spraying process is a new way to produce carbon fibre reinforced Al-Matrix composites. Spreaded fibre rovings are enveloped in the matrix material with high velocity flame spraying. The advantage of the thermal spraying process is based in the low times for contacting between carbon fibres and liquid matrix material. Chemical reactions on the interface fibre/matrix, which are caused the decreasing of the fibre tensile strange, can be excluded. The thermal sprayed prepregs are compressed to MMC by hot pressing process. This longfibre reinforced composites are used to increase for instance casted components of motors. The aim of this research is the estimation of possibility to applicate the high velocity flame process for prepreg manufacturing. (orig.) [Deutsch] Die Anwendung des thermischen Spritzens zur Herstellung C/langfaserverstaerkter Al-Matrix Verbundwerkstoffe mittels Prepregtechnik beschreitet einen neuartigen Verfahrensweg. Zu Fasergelegen aufgespreizte Rovings werden durch Flamm- oder Hochgeschwindigkeitsflammspritzen mit dem Matrixmetall eingehuellt. Der Vorteil des thermischen Spritzens liegt in den geringen Kontaktzeiten der C-Fasern mit dem schmelzfluessigen Matrixmetall. Chemische Reaktionen zwischen Fasern und der Matrix, die zur Karbidbildung und Reduzierung der Verbundfestigkeit fuehren, koennen auch beim Verwenden von C-Fasern ohne Barriereschicht weitgehend ausgeschlossen werden. Die so hergestellten Prepregs koennen z.B. durch Heisspressen zu MMC kompaktiert werden, und als Halbzeuge (Inserts) Gussbauteile in hochbelasteten Bereichen partiell verstaerken. Die im Rahmen der Veroeffentlichung dargestellten Untersuchungen haben die kritische Beurteilung der Ergebnisse des HVOF-Spritzverfahrens zur Herstellung von C/Faser/Aluminiumprepregs zum Ziel. (orig.)

  11. Energy conservation, an economically beneficial air pollution abatement measure. Final report; Energiesparen - Klimaschutz, der sich rechnet. Endbericht

    Ostertag, K.; Jochem, E.; Schleich, J.; Walz, R.; Krenicky, G. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Kohlhaas, M.; Diekmann, J.; Ziesing, H.J. [Deutsches Inst. fuer Wirtschaftsforschung, Berlin (Germany); Strebel, H. [Karl-Franzens-Univ., Graz (Australia). Inst. fuer Innovationsmanagement

    1998-11-01

    The book intends to put the discussion of economic effects of air pollution abatement and energy efficiency increasing measures on a more rational basis. It addresses all parties taking part in the political discussion. ARguments are presented in a clear and transparent form that will also help the layman. The reader is enabled to interpret data and analyze them critically. A very important basis is the recognition of the various decision making patterns in which the cost and benefits of energy efficiency increasing patterns are key arguments. [German] Ziel der vorliegenden Argumentationshilfe ist es, die Diskussion um die wirtschaftlichen Auswirkungen von Klimaschutzmassnahmen, und insbesondere von energieeffizienzsteigernden Massnahmen, zu versachlichen und transparent zu machen. Sie richtet sich insbesondere an Politiker, aber auch an Vertreter von Wirtschaftsverbaenden und anderen Nicht-Regierungsorganisationen, die an dieser politischen Diskussion teilnehmen. Insofern wurde besonderes Gewicht auf eine einfache, klare und anschauliche Argumentation gelegt, die auch fuer betriebs- oder volkswirtschaftliche Laien verstaendlich ist. Die Argumentationshilfe versetzt den Leser in die Lage, die Zahlenangaben zur wirtschaftlichen Bewertung von Massnahmen zur Energieeinsparung zu interpretieren und ihre Herleitung kritisch zu bewerten. Eine erste wichtige Grundlage dafuer ist das Erkennen der verschiedenen Entscheidungszusammenhaenge, in denen mit Kosten und Nutzen von energieeffizienzsteigernden Massnahmen argumentiert wird. Nach einer kurzen Beschreibung und Abgrenzung dieser verschiedenen Argumentationsebenen im Ueberblick (Abschnitt 2) werden anschliessend fuer jede Ebene (Abschnitt 3 bis 5) die zentralen Einflussparameter aufgezeigt, die bestimmen, ob eine eher positive oder eher negative wirtschaftliche Bewertung von Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz ausgewiesen wird und in welcher Groessenordnung sich die Werte bewegen. Die Annahmen, die in die

  12. Von der Vielfalt einer Institution

    Kabaum, Marcel; Buck, Marc Fabian

    2013-01-01

    Von der Vielfalt von Universitäten bzw. higher education institutions (HEIs) zu sprechen heißt, sich dem Dickicht an Komplexität zu stellen, das sich zwischen ihren Ideen und Realitäten ausbreitet. Der Text führt in den Sammelband "Ideen und Realitäten von Universitäten" ein und hebt die verschiedenen disziplinären Sichtweisen sowie die internationale Breite - Deutschland, Südamerika, USA, Afghanistan und China - der Beiträge hervor. (DIPF/Orig.)

  13. Gerechtigkeit, ethische Subjektivität und Alterität. Zu den normativen Implikationen der Philosophie von Emmanuel Levinas

    Seitz Sergej

    2016-07-01

    Full Text Available Obwohl seit einiger Zeit ein verstärktes Forschungsinteresse an Emmanuel Levinas’ Denken des Politischen, verbunden mit einer genaueren Inblicknahme der zentralen Begriffe des Dritten und der Gerechtigkeit aufgekommen ist, blieb bislang unklar, inwiefern aus Levinas’ intrinsisch ‚ethischem‘ Denken in konkreterer Weise normative Konsequenzen zu ziehen sind. Diesem Desiderat versucht der vorliegende Beitrag nachzukommen. Das Levinas’sche Gerechtigkeitsdenken wird dabei so eingeführt, dass es zugleich als alternativer Entwurf und als produktive kritische Provokation für gegenwärtige Gerechtigkeitstheorien lesbar wird. Ausgehend von einer Rekonstruktion des alteritären Verständnisses ethischer Subjektivität, wie es Levinas insbesondere in Jenseits des Seins erarbeitet, wird ausgelotet, wie tragfähig Levinas’ ethische Konzeption plural alteritär durchfurchter Subjektivität für normative Gerechtigkeitsfragen ist. Aus einer Reflexion auf den Begriff des ‚Dritten‘ werden einige konkrete Konsequenzen für das Denken gerechter Institutionen gezogen.

  14. Alejandro Von Humboldt

    Gerardo Paz Otero

    1965-09-01

    Full Text Available Diverso fue y sigue siéndolo, el destino de los dos hermanos Humboldt, Guillermo y Alejandro. Sino que se inicia con el nacimiento: Guillermo, el mayor, nace el 22 de junio de 1767 en Potsdam, residencia de los emperadores prusianos, la ciudad de los palacios imperiales, el imperio del militarismo germano; su cuna se meció cerca al palacete de Sans-Soussi, donde Federico el Grande forja ba el poderío de Prusia, cultivaba las ciencias y las artes, anfitrionaba a los intelectuales de Europa, y era "vasallo espiritual de Volta ire", según la aguda frase de Goethe. Alejandro viene al mundo dos años después (14 de septiembre de 1769 en Berlín, en la casa burguesa de la Jagerstrasse (calle del cazador que su madre Elizabeth von Humboldt heredara de su primer esposo.

  15. Kleben von Kunststoff mit Metall

    Brockmann, W; Käufer, H

    1989-01-01

    Das Buch behandelt das Kleben von Kunststoffen mit Metallen in einer fur den Praktiker verstandlichen und umsetzbaren Form. Es leitet zu Klebeverfahren an, die optimale Ergebnisse hinsichtlich Qualitat, Dauerhaftigkeit und Wirtschaftlichkeit liefern.

  16. Anacharsis in der Diskussion über das Kriterion der Wahrheit in Sextus Empiricus' Adversus Mathematicos: Versuch einer Erläuterung mit Hilfe verschiedener Tools zur Visualisierung von Kookkurrenzen (eAQUA/eXChange TagPies

    Friedrich Meins

    2017-07-01

    Full Text Available The paper argues that the (obviously fictional quote attributed to the legendary Scythian sage Anacharsis in the work of the sceptic Sextus Empircus is more likely to be understood as some kind of ironical twist than as a substantial hint towards a specific philosophical background: At the time of Sextus, Anacharsis was best known as the proverbial wise man. As such, he denies the existence of a criterion of truth that is discussed in the respective passages. At the same time, the figure of the wise man itself is seen as a criterion of truth by several dogmatic philosophers Sextus is arguing against. This leads to a paradoxical situation in which the criterion denies the existence of the criterion explicitly, and, on a more structural level, even the wise man per se the existence of wise men in general. Several tools for the visualization of significant co-occurrences such as the eAQUA co-occurrence-analysis or the eXchange TagPies are used supportively to show that in the time of Sextus the connections between the figure of Anacharsis and the concept of sagacity are indeed much stronger than those between Anacharsis and any specific philosophical school.

  17. Who should foot the bill? A discussion of alternative organizational models to finance dismantling and radioactive waste disposal; Wer soll die Zeche zahlen? Diskussion alternativer Organisationsmodelle zur Finanzierung von Rueckbau und Endlagerung

    Jaensch, Elisabeth; Hirschhausen, Christian von; Moeckel, Christian [Technische Univ. Berlin (Germany). Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik; Brunnengraeber, Achim [Freie Univ. Berlin (Germany). Forschungszentrum fuer Umweltpolitik (FFU)

    2017-09-01

    Based on the costs-by-cause principle everybody has to be responsible for the environmental damage produced. Accordingly the electricity supply companies should have to pay for the dismantling of nuclear power plants and the radioactive waste disposal. The implementation of a fond under public law seems to be an adequate solution. Critical arguments concerning the costs-by-cause principle shows that instead of a constrained enforcement of this principle a solution in the sense of the society as a whole should be in the focus.

  18. Long-term stable, long-term safe storage of residues and radioactive waste. Contribution to discussion to the storage (final storage); Langzeitstabile, langzeitsichere Verwahrung von Rueckstaenden und radioaktiven Abfaellen. Beitrag zur Diskussion um Lagerung (Endlagerung)

    Lersow, Michael [DGGT e.V., Breitenbrunn/Erzgeb. (Germany). Ak 5.5 Tailings; Gellermann, Rainer [Nuclear Control and Consulting GmbH, Braunschweig (Germany)

    2015-09-15

    In this paper it is presented, where radioactive waste and residues occur, how these materials can be classified, which rules and regulations have to be complied with regarding the disposal and which geotechnical environmental constructions (final repositories) are suitable to guarantee a safe long-term disposal of these materials. Primary protection objective is ''to permanently prevent the transfer of toxic, radioactive contaminations into the biosphere by air, water or rock path or to keep the amount of contamination within a commonly accepted range''. Radionuclide inventories and the given time period considered for long-term safety are compared with. It is shown, that the site-specific disposal solutions cannot be justified by the radioactive inventory deposited there. The given period of 10{sup 6} years is critically evaluated. Based on this it is suggested to subdivide this period into two time periods with different prognosis reliabilities. Results of a specially designed long-term monitoring as part of the site-specific waste disposal solution should be considered for the long-term safety proof. A modular concept for the final storage of High Active Waste (HAW) is derived based on the critical evaluation of the long-term safety, including transmutation, provisional storage and monitoring module. A foundation model is proposed to guarantee the financial resources required for the disposal of HAW.

  19. Richard von Volkmann

    Willy, Christian; Schneider, Peter; Engelhardt, Michael; Hargens, Alan R.

    2008-01-01

    Richard von Volkmann (1830–1889), one of the most important surgeons of the 19th century, is regarded as one of the fathers of orthopaedic surgery. He was a contemporary of Langenbeck, Esmarch, Lister, Billroth, Kocher, and Trendelenburg. He was head of the Department of Surgery at the University of Halle, Germany (1867–1889). His popularity attracted doctors and patients from all over the world. He was the lead physician for the German military during two wars. From this experience, he compared the mortality of civilian and war injuries and investigated the general poor hygienic conditions in civilian hospitals. This led him to introduce the “antiseptic technique” to Germany that was developed by Lister. His powers of observation and creativity led him to findings and achievements that to this day bear his name: Volkmann’s contracture and the Hueter-Volkmann law. Additionally, he was a gifted writer; he published not only scientific literature but also books of children’s fairy tales and poems under the pen name of Richard Leander, assuring him a permanent place in the world of literature as well as orthopaedics. PMID:18196438

  20. Die nachweisbaren Strukturen der Federn von Archaeopteryx mit Anmerkungen zu Longisquama und diversen Proavis-Modellen

    B. Stephan

    2003-01-01

    Full Text Available Die Abstammung der Vögel, die Entwicklung des Vogelfluges und die Evolution der Vogelfeder sind die zentralen Themen, die sehr kontrovers diskutiert werden und bei denen Archaeopteryx als Taxon oder als Modell für die evolutiven Prozesse eine wesentliche Bedeutung zukommt. Dass der erste Fund von Archaeopteryx eine echte Vogelfeder ist und die Abdrücke bei den Skelettfunden von echten Federn stammen, ist offensichtlich. Sie haben einen Schaft, eine Innen- und eine Außenfahne, gebildet von Federästen und Federstrahlen. Der Beschreibung der Konturfeder rezenter flugfähiger Vögel folgt die Beschreibung der Konturfeder von Archaeopteryx. Am Berliner Exemplar lässt sich nachweisen, dass die Fahnen der Archaeopteryx-Federn wie bei den rezenten flugfähigen Vögeln von Bogen- und Hakenstrahlen gebildet werden. Schließlich wird auf die gegenwärtige Diskussion von Longisquama hinsichtlich der Evolution der Federn und der Abstammung der Vögel sowie auf geeignete Proavis-Modelle eingegangen. Archaeopteryx hatte bereits hochentwickelte Federn. Wenn die Hautderivate von Longisquama als nonavian feathers den Vogelfedern homolog sind, dann sind sie ein Beleg dafür, dass die Federn in der mittleren Trias entstanden sind. Ihre Flugtauglichkeit erhielten sie erst durch Funktionswechsel. Quadrupede Gleiter eignen sich nicht als Proavis-Modelle. The evident structures of the feathers of Archaeopteryx with a statement about Longisquama and diverse models of Proavis. The origin of birds, the beginning of the flight of birds and the evolution of feathers are the central themes, which are controversially discussed, separate as well as together. Because of this, Archaeopteryx is of fundamental importance as taxon and as a model for evolutionary processes. That the first fossil finding of Archaeopteryx is a genuine bird feather and the moulds near the skeleton came from genuine feathers is evident. They have a shaft (rachis, an inner and an outer vane, which

  1. Aggregation und Management von Metadaten im Kontext von Europeana

    Gerda Koch

    2017-09-01

    Full Text Available Mit dem In-Beziehung-Setzen und Verlinken von Daten im Internet wird der Weg zur Umsetzung des semantischen Webs geebnet. Erst die semantische Verbindung von heterogenen Datenbeständen ermöglicht übergreifende Suchvorgänge und späteres „Machine Learning“. Im Artikel werden die Aktivitäten der Europäischen Digitalen Bibliothek im Bereich des Metadatenmanagements und der semantischen Verlinkung von Daten skizziert. Dabei wird einerseits ein kurzer Überblick zu aktuellen Forschungsschwerpunkten und Umsetzungsstrategien gegeben, und darüber hinaus werden einzelne Projekte und maßgeschneiderte Serviceangebote für naturhistorische Daten, regionale Kultureinrichtungen und Audiosammlungen beschrieben.

  2. John von Neumann selected letters

    2005-01-01

    John von Neuman was perhaps the most influential mathematician of the twentieth century, especially if his broad influence outside mathematics is included. Not only did he contribute to almost all branches of mathematics and created new fields, but he also changed post-World War II history with his work on the design of computers and with being a sought-after technical advisor to many figures in the U.S. military-political establishment in the 1940s and 1950s. The present volume is the first substantial collection of (previously mainly unpublished) letters written by von Neumann to colleagues, friends, government officials, and others. The letters give us a glimpse of the thinking of John von Neumann about mathematics, physics, computer science, science management, education, consulting, politics, and war. Readers of quite diverse backgrounds will find much of interest in this fascinating first-hand look at one of the towering figures of twentieth century science.

  3. Automatisierung von HiL Tests

    Asbach, Lennart; Ebrecht, Lars

    2010-01-01

    Automatisierung von HiL Tests. Darstellung und Bewertung einer praktischen Umsetzung. Das Poster zeigt die Motivation, die Durchführung, einen aktuellen Stand und einen Ausblick der Testautomatisierung im Bahnlabor RailSiTe. Als Beispiel dient der Konformitätstest von ETCS-Onboard Zugrechnern, um die Einführung von ETCS zu unterstützen.

  4. Ein Mythos wird besichtigt. Le deuxième sexe von Simone de Beauvoir unter dem Mikroskop der Genderforschung A Myth is Probed: Simone de Beauvoir’s Le deuxième sexe Under the Microscope of Gender Research

    Lieselotte Steinbrügge

    2005-11-01

    Full Text Available Aus Anlass des 50jährigen Jubiläums der Erstausgabe von Das andere Geschlecht haben namhafte Wissenschaftlerinnen aus den Gebieten Philosophie, Biologie, Soziologie, Psychoanalyse, Geschichte und Literatur das fast tausendseitige Standardwerk des Feminismus einer akribischen Lektüre unterzogen und dabei versucht, jene Fragen zu rekonstruieren, auf die das Werk bei seinem Erscheinen im Jahr 1949 eine Antwort gab. Die zeitlos scheinende Formel von der Konstruiertheit weiblicher Identität sollte wieder in ihren ursprünglichen Entstehungszusammenhang gestellt, die Autorin aus der mythischen Ferne in die kritische Nähe gerückt werden. Diese kritischen Lektüren sind insgesamt gut dokumentiert und erlauben meines Wissens zum ersten Mal einen Einblick in die Beauvoirsche Werkstatt. Ein weiterer – ebenfalls von Ingrid Galster herausgegebener – Band dokumentiert die Reaktionen, die unmittelbar nach Erscheinen von Le deuxième sexe in der französischen Presse erschienen sind.In celebration of the 50-year anniversary of the first edition of The Second Sex, well-known scholars from the fields of philosophy, biology, sociology, psychoanalysis, history, and literature have meticulously read the almost one-thousand-page standard work of feminism. In doing so, they have attempted to reconstruct those questions to which the work provided an answer at the time of its publication in the year 1949. The seemingly timeless formula of the constructed nature of feminine identity is placed in its original context and the author brought from the mythological distance to close critical proximity. These critical readings are overall well documented and allow a first glimpse, to my knowledge, into de Beauvoir’s workshop. A second volume—also edited by Ingrid Galster—documents the reactions that appeared in the French press at the time of the first publication of The Second Sex.

  5. Short circuit - How our power supply became more expensive and got worse. A critical balance after eight years ''deregulation'' of the German Energy Economy; Kurzschluss - Wie unsere Stromversorgung teurer und schlechter wurde. Eine kritische Bilanz nach acht Jahren ''Liberalisierung'' der deutschen Energiewirtschaft

    Leuschner, U.

    2007-07-01

    verursachte. Wie Leuschner feststellt, waere der Schaltungsfehler der EON-Netzleitstelle Lehrte vor ein paar Jahren noch vom System toleriert worden. Er habe nur deshalb so gravierende Folgen haben koennen, weil das UCTE-Netz inzwischen durch den Stromhandel und andere Folgen der Deregulierung bis an die Grenzen seiner Kapazitaet belastet sei. Im dritten Teil (''Netznutzung und Netzentgelte'') beleuchtet er in einem zusaetzlichen Kapitel die Bemuehungen der EU-Kommission, doch noch die Rahmenbedingungen fuer echten Wettbewerb herzustellen. Die neueste Forderung der Kommission nach eigentumsmaessiger Entflechtung der Netze deutet er als ''Flucht nach vorn'' angesichts der Tatsache, dass in saemtlichen EU-Laendern seit der Liberalisierung die Strompreise gestiegen sind und das zum Teil sogar ueber die Haelfte (mit der einzigen Ausnahme Englands, und hier auch nur der Haushaltsstrompreise). Kraeftig erweitert hat der Verfasser auch den vierten Teil zum Thema ''Management und Politik'': Zum einen findet man hier nun beschrieben, wie Ex-Bundeskanzler Gerhard Schroeder einen Spitzenjob beim russischen Energiekonzern Gazprom erhielt, dem er bereits in seiner Amtszeit als Bundeskanzler politisch behilflich war, und wie sein ehemaliger Wirtschaftsminister Wolfgang Clement in den Aufsichtsrat von RWE Power einziehen durfte. Zum anderen wird ein kritischer Blick auf die Werbekampagnen geworfen, mit denen die Energiekonzerne versuchen, ihr Erscheinungsbild in der Oeffentlichkeit aufzuhellen und den Energieverbrauchern ein X fuer ein U vorzumachen. (orig.)

  6. Environmental effects on fatigue of steels for structural parts in water-steam-circuits of light water reactors. Considerations concerning the question of transferability of results from laboratory tests to real operating conditions; Der Einfluss des Mediums auf Ermuedungsvorgaenge in Staehlen fuer Strukturbauteile in Wasser-Dampf-Kreislaeufen von Leichtwasserreaktoren. Ueberlegungen zur Frage der Uebertragbarkeit von Ergebnissen aus Laborversuchen auf den realen Anlagenbetrieb

    Roth, Armin [AREVA NP GmbH, Erlangen (Germany)

    2008-07-01

    Based on material science and physical chemistry it seems plausible that a corrosive medium can influence the fatigue behaviour of structural materials, i.e. steels. It has been shown decades before that high temperature water has significant effects on the fatigue behaviour of steels, decreasing the crack initiation time or increasing the growth rate of existing cracks. At the beginning of nuclear regulations this expected influence of the medium on fatigue of components of nuclear power plants was worldwide not accounted for in the relevant standards (for instance ASME Boiler and Pressure Vessel Code, section III). There was a general consideration of medium effects on the da/dN crack growth curves in the ASME Code, section XI for the assessment of the surface flaw behaviour during operation. Historically, these regulations were implemented long before the experimental observation of medium effects on crack initiation and crack growth during fatigue of steels in high-temperature water. Besides this fact there have been worldwide no generic, systematic damages of medium containing components in light-water reactors due to corrosion fatigue. Singular damages with significant medium influenced fatigue features could always be explained by not specified operational transients, like thermal stratification or local flow-induced vibrations. The contribution provides considerations that explain the discrepancy between to worldwide positive operational experience and the definitive experimental indication of a medium-enhanced fatigue. Based on these considerations the author scrutinizes critically the US NRC Regulatory Guide 1.207 with respect to the medium influence on the component's fatigue behaviour. Possibilities for experimental assessment of the discussed hypothesis are shown. [German] Es erscheint aus werkstoffkundlichen und physikalisch-chemischen Gruenden grundsaetzlich plausibel, dass ein korrosives Medium das Ermuedungsverhalten von Strukturwerkstoffen, z

  7. Significance of mercury in environmental health - an overview; Bedeutung von Quecksilber in der Umweltmedizin - eine Uebersicht

    Schweinsberg, F. [Chemisches Labor, Institut fuer Allgemeine Hygiene und Umwelthygiene, Tuebingen (Germany)

    2002-07-01

    werden tubulaere Nekrosen gesehen. Bei Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstoerung sollte auf Amalgamfuellungen verzichtet werden. Durch Amalgamfuellungen koennen in seltenen Faellen allergische Reaktionen (Spaettyp-IV) und intraorale lichenoide Reaktionen (oraler Lichen ruber planus) ausgeloest werden. Der Nachweis subklinischer Effekte durch Amalgamfuellungen und deren gesundheitliche Bedeutung sind noch immer Gegenstand kontroverser Diskussionen. Die Zuordnung unspezifischer Symptome zu einer Quecksilberbelastung aus Amalgamfuellungen ist wissenschaftlich nicht fundiert moeglich. Eine chronische Erkrankung des Nervensystems durch organisches Quecksilber fuehrt zu Paraesthesie, Ataxie, Dysarthrie, Einschraenkung des Sehfeldes und zu Hoerverlusten. Die Belastung mit Quecksilber waehrend der Schwangerschaft, speziell aus Fischkonsum, ist besonders kritisch zu bewerten. Die gesundheitliche Bewertung von Quecksilberbelastungen erfolgt durch Ableitung von Human-Biomonitoring-Werten (HBM): Bei langzeitiger Exposition mit anorganischem Quecksilber ist ab dem HBM-II-Wert fuer Quecksilber im Urin von 25 {mu}g/l eine gesundheitliche Beeintraechtigung moeglich. Der entsprechende HBM-II-Wert fuer organisches Quecksilber im Blut liegt bei 15{mu}g/l, das entspricht einem Quecksilbergehalt in den Haaren von ca. 5 mg/kg. (orig.)

  8. Homopteren von Java, gesammelt von Herrn Edw. Jacobson

    Melichar, L.

    1914-01-01

    Herr Edw. Jacobson hat auf Java in den Jahren 1908— 1910 Homopteren gesammelt und mir die Bearbeitung des gesammelten Materiales übertragen. Die Jacobson’sche Ausbeute ist insoferne bemerkenswert, als dieselbe viele Mikrohomopteren enthält, welche von nichtfachkundigen Sammlern gewöhnlich nicht

  9. Evaluiertes Training von Führungskompetenzen in der medizinischen Aus- und Weiterbildung [Training of Leadership Skills in Medical Education

    Fischer, Martin R.

    2013-11-01

    Zusammenarbeit in Teams ist eine wichtige Voraussetzung für qualitativ hochwertige Versorgung im Gesundheitswesen. In diesem Zusammenhang spielen auch Führungskompetenzen von Ärztinnen und Ärzten im klinischen Alltag eine wichtige Rolle. Bisher wurde die Entwicklung von Führungskompetenzen in medizinischen Curricula in der Aus- und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten jedoch kaum systematisch abgebildet. Die Entwicklung adäquater und effektiver Trainingsmethoden für die Vermittlung von Führungskompetenzen ist daher wünschenswert. Ziel: Das Review soll vorliegende Ergebnisse der Literatur zu Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin zusammenfassen und integrieren, um zukünftige Forschung und Trainingsentwicklung anzuregen. Methode: Die Datenbanken PubMED, ERIC, PsycArticles, PsycINFO, PSYNDEX und dem Academic search complete durch EBSCOhost wurden auf Deutsch und Englisch nach Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin durchsucht. Relevante Artikel wurden identifiziert und die Studienergebnisse hinsichtlich des zugrundeliegenden Führungsverständnisses, der Zielgruppe und Teilnehmeranzahl, der zeitlichen Ressourcen, sowie der Inhalte und Methoden des Trainings, des Evaluationsdesigns und der berichteten Trainingseffekte zusammengefasst. Ergebnisse: Auf acht Studien trafen alle Einschluss- und kein Ausschlusskriterium zu. Die Trainings selbst sowie die thematisierten Führungskompetenzen differenzieren jedoch stark voneinander. Die Trainingsdesigns beinhalten im Schwerpunkt die theoretische Auseinandersetzung mit dem Thema Führung sowie die Diskussion von Fallstudien aus der Praxis. Die Dauer der Trainings reicht von mehrstündigen bis hin zu mehrjährigen Veranstaltungen. Die selbst eingeschätzte Reaktion der Teilnehmer auf alle Trainings war positiv; es fand jedoch bisher keine systematische Überprüfung des Trainingserfolgs in Bezug auf konkrete Verhaltensänderungen der Teilnehmer statt.Schlussfolgerungen: Es bedarf weiterer Forschung, um die

  10. Properties of von Neumann entropy

    disentangled) as seen by moving observers, is used to investigate the properties of von Neumann entropy, as a measure of spin–momentum entanglement. To do so, we partition the total Hilbert space into momentum and spin subspaces so that the ...

  11. von Hippel-Lindau disease

    Binderup, Marie Louise Mølgaard; Gimsing, Steen; Kosteljanetz, Michael

    2013-01-01

    Endolymphatic sac tumours (ELSTs) of the inner ear occur in 16% of patients with the hereditary tumor syndrome von Hippel-Lindau disease (vHL). ELSTs of all sizes can cause irreversible hearing loss which can, however, be prevented through early diagnosis and treatment. We aim to emphasize the ch...

  12. [Friedrich Ludwig von Maydelli pildid Baltimaade ajaloost = Friedrich Ludwig von Maydells Baltische Geschichte in Bildern = Friedrich Ludwig von Maydell ́s Baltic history in images] / Ulrike Plath

    Plath, Ulrike, 1972-

    2014-01-01

    Arvustus: Friedrich Ludwig von Maydelli pildid Baltimaade ajaloost = Friedrich Ludwig von Maydells Baltische Geschichte in Bildern = Friedrich Ludwig von Maydell ́s Baltic history in images. Eesti kunstimuuseum, Kadrioru kunstimuuseum. Tallinn 2013

  13. Barbara Becker-Cantarino: Genderforschung und Germanistik. Perspektiven von der Frühen Neuzeit bis zur Moderne. Berlin: Weidler Buchverlag 2010.

    Sahra Dornick

    2011-07-01

    Full Text Available Die Grundlage der literaturhistorischen Untersuchung bilden literarische und religiöse Texte von der Frühen Neuzeit bis zur Moderne – Romane, Dramen und Briefe sowie Ego-Dokumente, philosophische Schriften und bildliche Darstellungen. Die Autorin konzentriert sich auf die Rekonstruktion der in den Primärtexten auffindbaren Geschlechterverhältnisse und -rollen und auf die kritische Beleuchtung ihrer Produktions- und Rezeptionsbedingungen in einem grundlegend patriarchalisch strukturierten literarischen Feld. Damit gelingt es ihr, einerseits anschaulich vorzuführen, inwiefern Geschlecht als strukturierende Struktur in literarische und religiöse Texte eingeschrieben ist, und andererseits zu zeigen, welche Lücke aufgrund der Demarkierung weiblicher Autorschaft und weiblichen Schreibens bis heute in der literaturhistorischen Forschung klafft.Literary and religious texts from the Early Modern era to Modernity – novels, plays, and letters as well as ego documents, philosophical writings, and visual material are the basis for this literary-historical analysis. The author focuses on the reconstruction of the gender relations and roles that can be found in the primary texts as well as on a critical analysis of the conditions for production and reception in a literary field that was fundamentally patriarchally structured. In doing so, she succeeds both in clearly illustrating to what extent gender is encoded as a structuring pattern in literary and religious texts and in showing the gap, which, due to the demarcation of female authorship and female writing, is still gaping in literary-historical research until today.

  14. Effects of platinum in biological systems - toxicology and pharmaceutical applications; Wirkungen von Platin in biologischen Systemen - Toxikologie und pharmazeutische Anwendung

    Nachtigall, D [Fraunhofer-Institut fuer Toxikologie und Aerosolforschung, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    The title of this lecture has intentionally been worded rather vaguely with ``biological systems`` to do justice to the fact that there are meanwhile extensive data available on diverse levels of the toxicology and structure-effect relationships of some platinum compounds. These range from epidemiological descriptions over toxicity studies to molecular biological reaction mechanisms. Any discussion on the toxicity of a substance implies that the substance poses a direct or indirect hazard to humans. In the case of platinum and its compounds there are three main categories of exposure: platinum production including workplaces in the platinum processing industries; clinical treatment with antineoplastic platinum-containing agents; and, finally, the environment, where platinum levels are known to be rising since some years. The association between these exposures becomes clear when one considers the platinum pollution caused by automobile catalytic converters, hospital effluents, and by platinum-containing industrial products in the widest sense. [Deutsch] Der Titel des Vortrages ist mit `biologischen Systemen` sehr allgemein gehalten, da ueber die Toxikologie und die Struktur-Wirkungsbeziehungen einiger Platinverbindungen auf den verschiedensten Ebenen umfangreiche Daten vorliegen. Diese reichen von epidemiologischen Beschreibungen ueber Toxizitaetsstudien bis hin zu molekularbiologischen Reaktionsmechanismen. Die Diskussion um die Toxizitaet von Substanzen impliziert immer die direkte oder indirekte Gefaehrdung des Menschen. Im Falle des Platins und seiner Verbindungen existieren drei wesentliche Expositionsbereiche: Die Platingewinnung sowie die Arbeitsplaetze in der Platin verarbeitenden Industrie, die klinische Behandlung mit antineoplastischen Platinwirkstoffen und schliesslich die Umwelt, in der seit einigen Jahren ansteigende Platinkonzentrationen verzeichnet werden. Die Verbindung zwischen diesen Bereichen wird deutlich, wenn man die Platinimmissionen durch

  15. Effects of platinum in biological systems - toxicology and pharmaceutical applications; Wirkungen von Platin in biologischen Systemen - Toxikologie und pharmazeutische Anwendung

    Nachtigall, D. [Fraunhofer-Institut fuer Toxikologie und Aerosolforschung, Hannover (Germany)

    1997-12-31

    The title of this lecture has intentionally been worded rather vaguely with ``biological systems`` to do justice to the fact that there are meanwhile extensive data available on diverse levels of the toxicology and structure-effect relationships of some platinum compounds. These range from epidemiological descriptions over toxicity studies to molecular biological reaction mechanisms. Any discussion on the toxicity of a substance implies that the substance poses a direct or indirect hazard to humans. In the case of platinum and its compounds there are three main categories of exposure: platinum production including workplaces in the platinum processing industries; clinical treatment with antineoplastic platinum-containing agents; and, finally, the environment, where platinum levels are known to be rising since some years. The association between these exposures becomes clear when one considers the platinum pollution caused by automobile catalytic converters, hospital effluents, and by platinum-containing industrial products in the widest sense. [Deutsch] Der Titel des Vortrages ist mit `biologischen Systemen` sehr allgemein gehalten, da ueber die Toxikologie und die Struktur-Wirkungsbeziehungen einiger Platinverbindungen auf den verschiedensten Ebenen umfangreiche Daten vorliegen. Diese reichen von epidemiologischen Beschreibungen ueber Toxizitaetsstudien bis hin zu molekularbiologischen Reaktionsmechanismen. Die Diskussion um die Toxizitaet von Substanzen impliziert immer die direkte oder indirekte Gefaehrdung des Menschen. Im Falle des Platins und seiner Verbindungen existieren drei wesentliche Expositionsbereiche: Die Platingewinnung sowie die Arbeitsplaetze in der Platin verarbeitenden Industrie, die klinische Behandlung mit antineoplastischen Platinwirkstoffen und schliesslich die Umwelt, in der seit einigen Jahren ansteigende Platinkonzentrationen verzeichnet werden. Die Verbindung zwischen diesen Bereichen wird deutlich, wenn man die Platinimmissionen durch

  16. Development of probabilistic methods for safety assessment of nuclear power plants; Weiterentwicklung probabilistischer Methoden zur Sicherheitsbeurteilung von Kernkraftwerken

    Balfanz, H.P. [Technischer Ueberwachungs-Verein Norddeutschland e.V., Hamburg (Germany); Boehme, E. [Technischer Ueberwachungs-Verein Norddeutschland e.V., Hamburg (Germany); Fuhrmann, C. [Technischer Ueberwachungs-Verein Norddeutschland e.V., Hamburg (Germany); Musekamp, W. [Technischer Ueberwachungs-Verein Norddeutschland e.V., Hamburg (Germany); Neumann, L. [Technischer Ueberwachungs-Verein Norddeutschland e.V., Hamburg (Germany); Rumpf, J. [Technischer Ueberwachungs-Verein Norddeutschland e.V., Hamburg (Germany)

    1997-07-01

    unmittelbaren Ereignisbewertung einzusetzen. Die Diskussion mit Kraftwerksbetreibern zur Umsetzung dieses Konzeptes im Anlagenbetrieb wird fortgesetzt. Eine entsprechende Uebernahme dieses Ansatzes in den PSA-Leitfaden haben wir ebenfalls empfohlen. Organisations- und Managementfaktoren haben gleichermassen einen signifikanten Einfluss auf Unfallablaeufe. Dies zeigen Erfahrungen in unterschiedlichsten Industriebereichen. Da diese Faktoren explizit nicht messbar sind, finden sie in der heute ueblichen PSA keine Anwendung. Zur Bewertung und Beeinflussung dieser risikorelevanten Faktoren sind bereits umfangreiche Entwicklungsarbeiten durchgefuehrt worden. Diese Arbeiten zeigen die Bedeutung der gezielten Auswertung von Betriebserfahrungen und von Unfallablaeufen unter dem besonderen Aspekt der `Root-Cause`-Analyse auf. In diesem Rahmen koennen auch Defizite in der Organisation und im Management aufgezeigt werden. Durch eine intensive Einbindung des Kraftwerkspersonals in diesen Analyseprozess koennen derartige Defizite abgebaut werden. (orig./DG)

  17. Verbotene Früchte? Eliten aus Perspektive der Frauen- und Geschlechterforschung Forbidden Fruit? The Elite from the Perspective of Women’s and Gender Research

    Petra Ahrens

    2007-11-01

    Full Text Available Eliten sind wieder „in“ – sei es in öffentlichen sowie politischen Debatten oder in der sozialwissenschaftlichen Forschung. In dem vorliegenden Sammelband wird die momentan allgegenwärtige Diskussion um Eliten und Exzellenz aus Perspektive der Frauen- und Geschlechterforschung kritisch reflektiert und aktuelle Forschung zu Partizipationschancen und -hindernissen von Frauen in den Feldern Wirtschaft, Wissenschaft und Politik vorgestellt.The elite are “in” again, in both the public and political debates as well as in social research. The collected volume at hand critically reflects on the current, ever present discussion on elitism and excellence from the perspective of women’s and gender studies. It presents current research on changes and obstacles for women’s participation in the fields of economy, science, and politics.

  18. Market success proves the efficiency of directives in the gas industry in the Federal Republic of Germany; Markterfolg belegt Effizienz des gaswirtschaftlichen Ordnungsrahmens in der Bundesrepublik Deutschland

    Weyand, M

    1994-09-01

    Deregulation is the catchword which has been ruling the present debate about energy-economy regulations in the Federal Republic of Germany. Deregulation can be interpreted at least in two ways: 1. Maintenance of existing regulations but modification of regulations which are part of the energy economy laws, 2. Introduction of a compulsory gas transit regulation for the benefit of third parties, compulsory deconcentration of the utilities, and abrogation or change of basic legal conditions. Both approaches are discussed and evaluated. (HW) [Deutsch] Die jetzige Diskussion ueber den energiewirtschaftlichen Ordnungsrahmen in der BRD ist durch das Schlagwort Deregulierung gepraegt. Hierfuer existieren jedoch mindestens zwei verschiedene Interpretationen: 1. Grundsaetzliche Beibehaltung des bestehenden Ordnungsrahmens bei gleichzeitiger Modifizierung von Regelungen im Energiewirtschaftsgesetz; 2. Einfuehrung einer Zwangsdurchleitung zugunsten Dritter, Zwangsentflechtung der Versorgungsunternehmen sowie Abschaffung bzw. Aenderung grundlegender ordnungsrechtlicher Rahmenbedingungen. Der vorliegende Beitrag versucht eine kritische Auseinandersetzung mit den beiden Ansaetzen. (HW)

  19. Shock, diaschisis and von Monakow

    Eliasz Engelhardt

    2013-07-01

    Full Text Available The concept of shock apparently emerged in the middle of the 18th century (Whyett as an occurrence observed experimentally after spinal cord transection, and identified as "shock" phenomenon one century later (Hall. The concept was extended (Brown-Séquard and it was suggested that brain lesions caused functional rupture in regions distant from the injured one ("action à distance". The term "diaschisis" (von Monakow, proposed as a new modality of shock, had its concept broadened, underpinned by observations of patients, aiming at distinguishing between symptoms of focal brain lesions and transitory effects they produced, attributable to depression of distant parts of the brain connected to the injured area. Presently, diaschisis is related mainly to cerebrovascular lesions and classified according to the connection fibers involved, as proposed by von Monakow. Depression of metabolism and blood flow in regions anatomically separated, but related by connections with the lesion, allows observing diaschisis with neuroimaging.

  20. Von Hippel–Lindau disease

    Juhara Haron

    2017-04-01

    Full Text Available Von Hippel–Lindau (VHL disease is a rare autosomal dominantly inherited multisystem disorder characterised by the development of a variety of benign and malignant tumours. We report a case of VHL disease that was inherited by a daughter from her father, who both presented at a young age with progressive headache and were found to have a posterior fossa haemangioblastoma (HB on magnetic resonance imaging (MRI. Multiple benign pancreatic and renal cysts were also noted in both patients.

  1. Microfinance als Geflecht von Anreizproblemen

    Schmidt, Reinhard H.; Tschach, Ingo E.

    2001-01-01

    Während sich die Entwicklungsfinanzierung in Theorie und Praxis generell mit dem Finanzwesen in Entwicklungs- und Transformationsländern befasst, steht im Teilgebiet der Microfinance die Frage im Vordergrund, wie in diesen Ländern der Zugang ärmerer Bevölkerungsgruppen und speziell von Klein- und Kleinstunternehmer(innen), Kleinbauern und sonstigen wirtschaftlich Selbständigen aus eher niedrigen sozialen Schichten zu Kredit und anderen Finanzdiensleistungen verbessert werden kann. Obwohl es e...

  2. Moose von Inselbergen in Benin

    Frahm, Jan-Peter; Porembski, Stefan

    1998-01-01

    Acht Leber- und zehn Laubmoosarten werden von Inselbergen aus Benin angegeben. Fünf der Lebermoose (Acrolejeunea emergens, Riccia atropurpurea, R. congoana, R. discolor, R. moenkemeyeri) und alle Laubmoose (Archidium ohioense, Brachymenium acuminatum, B. exile, Bryum arachnoideum, B. argenteum, Bryum deperssum, Garckea moenkemeyeri, Hyophila involuta, Philonotis mniobryoides und Weissia cf. edentula) werden neu für Benin angegeben. Eight liverworts and ten mosses are reported from inselber...

  3. Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Bestimmung von Selen-Spezies in human-biologischem Material

    Jäger, Thomas

    2014-01-01

    Selen ist essentieller Bestandteil von mehr als 25 physiologisch wichtigen menschlichen Enzymen. Der tägliche Bedarf wird überwiegend in Form von organischen Selenverbindungen wie Selenmethionin oder Selenocystein aus der Nahrung aufgenommen. Weitere Expositionswege sind die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zur Selensupplementation sowie die inhalative oder dermale Aufnahme von in erster Linie anorganischen Selenverbindungen oder elementarem Selen an Arbeitsplätzen der Selen-verarbeiten...

  4. Dr. von Braun Briefing Walt Disney

    1965-01-01

    Dr. von Braun began his association with Walt Disney in the 1950s when the rocket scientist appeared in three Disney television productions related to the exploration of space. Years later, Dr. von Braun invited Disney and his associates to tour the Marshall Space Flight Center (MSFC) in Huntsville, Alabama. This photograph is dated April 13, 1965. From left are R.J. Schwinghamer from the MSFC, Disney, B.J. Bernight, and Dr. von Braun.

  5. Wohnquartiersbeschreibung: ein Instrument zur Regionalisierung von Nachbarschaften

    Hoffmeyer-Zlotnik, Jürgen H. P.

    2001-01-01

    'Ausgehend von der Annahme, daß soziale Differenzierung sich in räumlicher Differenzierung niederschlägt, bietet eine Beschreibung der Struktur des näheren Wohnumfeldes die Möglichkeit, das Wohnquartier als Handlungsraum und Sozialisationsinstanz zur Interpretation von Umfragedaten zu nutzen. Das vorliegende Instrumentarium erlaubt es, das Wohnquartier unabhängig von Zensusdaten über Merkmale, die in der eigenen Umfrage erhoben werden, zu charakterisieren.' (Autorenreferat) 'The general hy...

  6. Alte Thesen neu gelesen: Perspektiven kritischer Stadtforschung. Kommentar zu Hartmut Häußermann & Walter Siebels „Thesen zur Soziologie der Stadt“

    Carsten Keller

    2013-07-01

    Full Text Available [Dieser Artikel ist Teil einer Debatte] Der Text „Thesen zur Soziologie der Stadt“ scheint mir besonders in den abschließend formulierten Perspektiven, die Hartmut Häußermann und Walter Siebel unter der Überschrift „Aufgaben einer kritischen Soziologie der Stadt“ formulieren, nach wie vor lesenswert und aktuell zu sein. Drei Perspektiven werden hier aufgezeigt: erstens eine Wissenschafts- und Ideologiekritik, zweitens eine empirisch orientierte Zustandsbeschreibung städtischer Strukturen und von Stadtentwicklung sowie drittens eine Analyse der staatlichen Stadtpolitik. Diese drei abschließenden Perspektiven möchte ich im Folgenden kommentieren. Es wird mithin keine immanente Auseinandersetzung mit dem gesamten Text und weiteren Arbeiten der beiden Autoren angestrebt. Es hätte mich zwar durchaus gereizt, die Entwicklung der Arbeiten von Häußermann und Siebel vor dem Hintergrund dieses frühen, emphatisch formulierten Textes zu reflektieren. Vielleicht auch wegen der persönlichen Bekanntschaft mit Häußermann, den ich als Projekt- und Dissertationsbetreuer an der Humboldt-Universität kennenlernte, erschien mir eine solche Zugangsweise zu den „Thesen“ durchaus naheliegend. [...

  7. Time and environmental science. Pt. 2. Time and fundamental concepts; Die Bedeutung der Zeit. T. 2. Die Umweltwissenschaften im Kontext von Zeit: Begriffe unter dem Aspekt der Zeit

    Kuemmerer, K. [Inst. fuer Umweltmedizin und Krankenhaushygiene, Freiburg (Germany); Held, M. [Evangelische Akademie, Tutzing (Germany)

    1997-06-01

    Forschungsergebnisse von grundlegender Bedeutung sind wie z.B. Persistenz von Schadstoffen, Irreversibilitaet von Veraenderungen, Schaden und Schaedigung und auch Elastizitaet oder Resilience von Oekosystemen. Insbesondere Zeitskalen und Rhythmen sowie deren Vielfalt sind dafuer von Bedeutung. Hinsichtlich ihrer Persistenz besonders kritische Stoffe zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Reaktivitaet zwar so gering ist, dass sie fuer die Anwendung stabil genug sind, die Reaktivitaet aber noch in gewissem Mass vorhanden ist und sie eine nicht zu hohe Transportrate besitzen. Persistenz ist somit ein vom Kontext abhaengiges Kriterium. Ob Aenderungen als reversibel oder irreversibel einzustufen sind, ist von den betrachteten Zeitraeumen und jeweiligen Systemen, deren Beschreibung und den hierfuer ausgewaehlten Parametern abhaengig. Voraussetzungen fuer den Fortbestand eines Systems zu schaffen, bedeutet u.a. die systemeigene Entwicklungsgeschwindigkeit und die Verschraenktheit unterschiedlicher Zeitskalen zu beachten. Wenn Stoerungen, die zu schnellen Aenderungen und somit zu kritischen Fluktuationen fuehren, vermieden werden, koennen sich oekologische Systeme entsprechend ihrer eigenen Dynamik weiterentwickeln. Die Dauer von Stoerungen sollte moeglichst kurz sein, um anthropogene, im Vergleich zur systemeigenen Zeitskala schnelle Veraenderungen von Oekosystemen zu minimieren. (orig.)

  8. Von Willebrand disease protects against arterial thrombosis

    Sanders, Y.V.; Eikenboom, J.C.; De Wee, E.M.; Van Der Bom, J.G.; Cnossen, M.H.; Degenaar-Dujardin, M.E.; Fijnvandraat, K.; Kamphuisen, P.W.; Laros-Van Gorkum, B.A.; Meijer, K.; Mauser -Bunschoten, E.P.; Leebee k, F.W.

    Background and Aims: Von Willebrand disease (VWD) is caused by reduced levels of or dysfunctional von Willebrand factor (VWF) and is characterized by a bleeding tendency. It is well known that individuals with high VWF levels have a higher risk for arterial thrombosis. Although it has never been

  9. Research, design and education, Von Humboldt revisited

    Bax, M.F.T.; Doevendans, C.H.; Trum, H.M.G.J.; Langenhuizen, Anja; Ouwerkerk, Marieke van; Rosemann, Jurgen

    2001-01-01

    This paper is a result of reflection on the interrelation design-research-cultivation, and on the interpretation of Von Humboldt's maxim: 'Einheit von Forschung und Lehre', which governed the academic world in the past two centuries. It is argued that 'Forschung' should be interpreted as 'Research

  10. Diffusion von Leerstelleninseln auf Cu(111)

    Verheij, Laurens K.; Schlößer, Dietmar; Rosenfeld, Georg

    1998-01-01

    Die zufällige Bewegung von Leerstelleninseln wurde bisher vorwiegend in einem Bild beschrieben, das von der Diffusion einzelner Atome ausgeht. In diesem Bild kann man Inseldiffusion durch die Einstein-Beziehung für Brownsche Bewegung ((Δ r)2 = 4 D Δ t) beschreiben. Für die Diffusionskonstante D wird

  11. Von Hippel-Lindau Disease

    Hes Frederik J

    2005-11-01

    Full Text Available Abstract A germline mutation in the Von-Hippel Lindau (VHL gene predisposes carriers to development of abundantly vascularised tumours in the retina, cerebellum, spine, kidney, adrenal gland and pancreas. Most VHL patients die from the consequences of cerebellar haemangioblastoma or renal cell carcinoma. The VHL gene is a tumour suppressor gene and is involved in angiogenesis by regulation of the activity of hypoxia-inducible factor 1-α (HIF1-α. Clinical diagnosis of VHL can be confirmed by molecular genetic analysis of the VHL gene, which is informative in virtually all VHL families. A patient with (suspicion for VHL is an indication for genetic counselling and periodical examination.

  12. Jacob Stael von Holstein ja palladionism eesti arhitektuuris / Ants Hein

    Hein, Ants, 1952-

    2005-01-01

    Sõjaväeinsenerist ja arhitektist Jacob Stael von Holsteinist (1628, Pärnu-1679), tema kavandatud hoonetest ja rollist 17. sajandi II poole arhitektuuris. Fabian von Ferseni Toompeal Lossiplatsil asunud elamust (lammutati 1894) ja Maardu mõisahoonest, Hans von Ferseni Mäo mõisahoonest Järvamaal, Otto Wilhelm von Ferseni majast Toompeal, Axel von Roseni majast Tallinnas Pikk t. 28 (1670-74), Otto Reinhold von Taube majast Tartus (hävinud), J. S. von Holsteini enda hoonetest: majast Tallinnas Toompea 1, Anija mõisahoonest, elamust Riias jm. Bibliograafia lk. 452

  13. The von Meyenburg complex; Der von Meyenburg Komplex

    Schwab, S.A.; Bautz, W.; Uder, M.; Kuefner, M.A. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Inst. fuer Radiologie

    2008-07-01

    The von Meyenburg complex (VMC) describes bile duct hamartomas and presents a rare, benign incidental finding in liver imaging. We report on a 61-year-old man, who was referred for a follow up study 14 years after remission of Hodgkin's disease. Computed tomography (CT) revealed multiple hypodense lesions throughout the liver, primary suggesting recurrent Hodgkin's disease. Previous CT-examinations, which were obtained at a later date, showed those lesions in identical distribution and morphology over the years, leading to diagnosis of multiple bile duct hamartomas (VMC). Making imaging-based diagnosis of VMC including ultrasound, CT and magnetic resonance imaging is a challenging task for the radiologist. Based on literature research findings, the impact of different modalities in the diagnostic work-up of VMC is discussed. (orig.)

  14. Neues über das Tertiär von Java und die mesozoischen Schichten von West-Borneo

    Martin, K.

    1888-01-01

    Die Monographie, welche unter dem Titel Die Fossilien von Java herausgegeben wird ¹), ist so weit fortgeschritten, dass sich aus den in ihr beschriebenen Gastropoden bereits eine Anzahl von Schlussfolgerungen ableiten lässt, welche für die in Bearbeitung begriffene, geologische Karte von Java von

  15. Eine Analyse des Zusammenhangs zwischen dem Konsum von Alkopops und dem Problemverhalten von Jugendlichen

    Metzner, Cornelia Beate Isabel

    2007-01-01

    Zielsetzung: In dieser Arbeit wird untersucht, ob bei Jugendlichen ein Zusammenhang zwischen dem Konsum von Alkopops einerseits und dem sonstigen Alkoholtrinkverhalten, dem Konsum von Zigaretten und illegalen Drogen sowie weiteren Risikoverhaltensweisen andererseits besteht, ferner ob sich Unterschiede im Verhalten von Jungen und Mädchen ergeben. Theoretischer und empirischer Hintergrund: �Alkopops�, d. h. Mischgetränke diverser Hersteller aus Likör bzw. Schnaps und Limonade sowie wein- ...

  16. Analytik von Minorlipiden: Ferulasäureester von Phytosterolen (gamma-Oryzanol) in Reis

    Miller, Andreas

    2005-01-01

    Ferulasäureestern von Phytosterolen (γ-Oryzanol) werden antioxidative und cholesterinsenkende Eigenschaften zugeschrieben. Bisher beschriebene Methoden zur Analytik von γ-Oryzanol in Reis erforderten eine aufwendige Aufreinigung des Probenextrakts. In dieser Arbeit wurde basierend auf der on-line LC-GC eine Methode entwickelt, die die simultane Bestimmung von γ-Oryzanol-Gehalt und Sterylferulat-Verteilung ohne Aufreinigung des Probenextrakts erlaubt. Mit Hilfe der Technik wurden die natürlich...

  17. Redoxspeziation von endlagerrelevanten Elementen mit Hilfe von Trennmethoden gekoppelt an ein Massenspektrometer mit induktiv gekoppeltem Plasma

    Graser, Carl-Heinrich

    2015-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden Redoxspeziationsanalysen von Eisen, Neptunium und Plutonium per CE-SF-ICP-MS durchgeführt. Durch Optimierung der Trennparameter konnten Trennungen der Pu Oxidationsstufen III bis VI und Trennungen der Np Oxidationsstufen IV bis VI binnen 15 Minuten mit einer Nachweisgrenze von 10-12 M durchgeführt werden. Die Trennung der Fe Oxidationsstufen II und III gelang in weniger als 5 Minuten mit einer Nachweisgrenze von 5-10-8 M.

  18. Potentials and limitations of epistemic communities. An analysis of the World Climate Council and the Framework Convention on Climate Change; Potenziale und Grenzen von epistemic communities. Eine Analyse des Weltklimarates und der Klimarahmenkonvention

    Otto, Daniel

    2015-07-01

    In times of increasing global uncertainties, science takes a central position for policy decisions. According to Peter M. Haas, epistemic communities are able to influence the cooperative behavior of states through their consensual knowledge. This book critically examines this statement. As the case of the Framework Convention on Climate Change shows, the World Climate Council (IPCC) was not in a position to enforce its solution options in the intergovernmental negotiations, as these affected the individual convictions of the decision-makers. While Angela Merkel advocated an agreement, the US government under George W. Bush denied the existence of climate change. Decision-makers and their individual convictions must therefore have a greater significance in international politics. [German] In Zeiten zunehmender globaler Unsicherheiten nimmt die Wissenschaft fuer die Entscheidungen der Politik eine zentrale Stellung ein. Epistemic communities sind nach Peter M. Haas durch ihr konsensuales Wissen in der Lage, das Kooperationsverhalten von Staaten zu beeinflussen. Das vorliegende Buch prueft diese Aussage kritisch. Wie der Fall der Klimarahmenkonvention zeigt, war der Weltklimarat (IPCC) nicht in der Lage, seine Loesungsoptionen in den zwischenstaatlichen Verhandlungen durchzusetzen, da diesen die individuellen Ueberzeugungen der Entscheidungstraeger entgegenstanden. Waehrend Angela Merkel ein Abkommen befuerwortete, bestritt die US-Regierung unter George W. Bush die Existenz des Klimawandels. Entscheidungstraegern und ihren individuellen Ueberzeugungen muss daher in der internationalen Politik eine staerkere Bedeutung zukommen.

  19. Public relations in risk communication: risk pr. The importance of public relations for risk communication; Public Relations in der Risikokommunikation: Risiko-PR. Die Bedeutung von Public Relations fuer die Risikokommunikation

    Lehmann, K.

    2001-07-01

    Risks have become a central problem of our time, as is reflected in concepts like 'society at risk' and 'anti-technological attitude', in group protest against risks and against those who cause them, and last but not least in the critical attitude of the media. Against this background, organisations must needs enter the public discussion and be able to communicate professionally and convincingly in order to ensure their own success and further existence. The book describes the basic problems of risk research and risk communications and discusses inhowfar, and how, public relations strategies and instruments can help here. [German] Risiken werden verstaerkt zum Problem unserer Zeit. Das belegen nicht nur Begriffe wie 'Risikogesellschaft' und 'Technikfeindlichkeit', die in letzter Zeit an Bedeutung gewonnen haben, sondern auch und vor allem nachhaltige Proteste von engagierten Gruppierungen gegen Risiken und deren Verursacher oder auch die kritische Berichterstattung der Medien. Vor diesem Hintergrund ist es fuer Organisationen erforderlich, in die oeffentliche Auseinandersetzung um Risiken einzusteigen und hier professionell und ueberzeugend zu kommunizieren, um den Organisationserfolg und Organisationsbestand zu sichern. Die vorliegende Arbeit beschreibt die Grundprobleme der Risikoforschung und Risikokommunikation und diskutiert, ob und inwieweit Public Relations bei der Loesung dieser Probleme helfen koennen, da insbesondere Public Relations gezielt Strategien und Instrumente nutzen, um beispielsweise den Wissensstand der Oeffentlichkeit zu verbessern und den Dialog mit relevanten Teiloeffentlichkeiten zu foerdern. (orig.)

  20. THE DIGITAL VON FAHRENHEID PYRAMID

    M. Bura

    2017-08-01

    Full Text Available 3D Scanners Lab from Digital Humanities Laboratory at the University of Warsaw initiated the scientific project, the purpose of which was to call attention to systematically penetrated and devastated pyramid-shaped tomb from the XVIII/XIX century, of family von Fahrenheid in Rapa in Banie Mazurskie commune (NE Poland. By conducting a series of non-invasive studies, such as 3D inventory using terrestrial laser scanning (TLS, thermal imaging, georadar measurements (around and inside the tomb and anthropological research of mummified remains as well - the complete dataset was collected. Through the integration of terrestrial (TLS and airborne laser scanning (ALS authors managed to analyse the surroundings of Fahrenheid pyriamid and influence of some objects (like trees on the condition and visibility of the Pyramids in the landscape.

  1. Delivery of parameterization schemes for the determination of the regional evapotranspiration of different land surfaces. Final report; Bereitstellung von Parameterisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Abschlussbericht 1997

    Haenel, H.D.; Loepmeier, F.J.

    1998-03-01

    The task was the delivery of parameterization schemes for the calculation of the regional evapotranspiration of different land surfaces. The main weight was on the discussion of existing approaches and on the development of new ones for the calculation of evapotranspiration. After consideration of different concepts the well-known Penman-Monteith equation proved to the optimal basis of calculation. The surface resistance, respectively the related bulk-stomata resistance, is an important part of the resistance pattern (analogous to Ohm`s law) on which the Penman-Monteith equation is based. Under consideration of the dependence of these resistances of the spatial scale (leaf, canopy) as well as of the time scale (hour, day) possibilities for their estimation were discussed. An important step to determine the surface resistances from literature data of vegetation evapotranspiration was the development of a converting scheme of Haude`s factors to surface resistances. For bare soil an approach was developed which allows approximately to give a new interpretation to surface resistances from evapotranspiration courses, described in literature as proportional to the square root of time. (orig.) [Deutsch] Die Aufgabenstellung bestand in der Bereitstellung von Parametrisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Dabei lag das Schwergewicht auf der Diskussion bereits bestehender und der Entwicklung neuer Ansaetze zur Berechnung der Verdunstung. Nach der Betrachtung unterschiedlicher Konzepte erwies sich die bekannte Penman-Monteith-Gleichung als optimale Berechnungsgrundlage. Ein wesentlicher Bestandteil des der Penman-Monteith-Gleichung zugrundeliegenden Widerstandsschemas (Analogie zum Ohmschen Gesetz) ist der Oberflaechenwiderstand bzw. der damit verwandte Bulk-Stomatawiderstand. Unter Beruecksichtigung der Abhaengigkeit dieser Widerstaende sowohl von der raeumlichen Skala (Blatt/Bestand) als auch von der zeitlichen Skala

  2. Haben sich die WHI-Resultate auf die Inanspruchnahme von Hormontherapie bei Frauen in der Schweiz niedergeschlagen? - Eine Auswertung der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2002

    Baschung B

    2008-01-01

    Full Text Available Einleitung: Im Juli 2002 wurden die Daten der Women’s-Health-Initiative-Studie (WHI-Studie veröffentlicht und zeigten ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten. Im gleichen Jahr wurde von Januar bis Dezember die Schweizerische Gesundheitsbefragung (SGB durchgeführt. Methoden: Wir analysierten in der SGB 2002 (19.706 durchgeführte Interviews die selbst berichteten Angaben zur gegenwärtigen Inanspruchnahme der Hormontherapie (HT in der Schweiz vor und nach der Publikation der WHI-Resultate der Frauen im Alter über 45 Jahre mit einer zusätzlichen Auswertung für die Inanspruchnahme der HT aus präventiven Gründen. Wir berechneten repräsentative Prävalenzangaben durch Gewichtung entsprechend dem Design der Stichprobenziehung. In multivariablen logistischen Regressionen wurde der Zusammenhang mit möglichen Einflussvariablen untersucht. Resultate: Die Prävalenz der HT betrug bei Befragten im Zeitraum vor der Publikation (Januar–Juni 2002 20,4 % und 23,2% bei Befragten im Zeitraum danach (August–Dezember 2002. Selbst nach Bereinigung für mögliche Einflussvariablen zeigte sich kein Zeittrend (bereinigte OR = 1,12; 95 %-Vertrauensintervall: 0,93–1,35, dies auch für die Inanspruchnahme der HT aus präventiven Gründen (bereinigte OR = 1,04; 95 %-VI: 0,83–1,29. Frauen mit höherer Bildung, höherem Einkommen und gesünderem Lebensstil hatten häufiger eine HT. Schlussfolgerungen: Unsere Annahme, dass die Publikation der WHI-Resultate die Prävalenz der HT von Frauen über 45 in der Schweiz kurzfristig beeinflusst hatte, bestätigte sich nicht. Eine kritische Aufnahme und Verarbeitung von medizinischen Informationen ist Voraussetzung für den verantwortungsvollen Umgang mit medizinischen Leistungen. Frauen müssen fähig sein, Risiken und Nutzen abzuwägen und sich eigenständig für oder gegen eine HT zu entscheiden.

  3. Die Wirkung von Desacetylcefotaxin, einem Metaboliten von Cefotaxim, in vitro und auf die experimentelle Infektion mit Escherichia coli

    Wirbelauer, J.; Hof, H.; Hacker, Jörg

    2009-01-01

    Die MHK-Werte von Desacetylcefotaxim gegen verschiedene, z. T. ampicillinresistente Stämme von Escherichia coH, die mit Hilfe einer Agardilutionsmethode erhoben wurden, waren höher als die von Cefotaxim und Ceftriaxon, jedoch niedriger als die von Cefoxitin. In einem Modell der systemischen Infektion der Maus mit einem plasmidtragenden, betalactamaseproduzierenden Stamm von E. coli führte die Therapie mit Desacetylcefotaxim zu einer starken Reduktion der Keime pro Leber. Im Vergleich zur Ther...

  4. VON WISPR Family Processors: Volume 1

    Wagstaff, Ronald

    1997-01-01

    ...) and the background noise they are embedded in. Processors utilizing those fluctuations such as the von WISPR Family Processors discussed herein, are methods or algorithms that preferentially attenuate the fluctuating signals and noise...

  5. Von Onlineplattformen und mittelalterlichen Märkten

    Claudius Gräbner

    2017-12-01

    Full Text Available Mit der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung ökonomischer Systeme haben plattformbasierte Interaktionsbeziehungen stark an Bedeutung gewonnen. Hier werden zwei oder mehr Nutzungsgruppen durch eine dritte Seite, die Plattform, zusammengebracht. Die Interaktion wird in solchen zweiseitigen Märkten von den Plattformbetreibern kontrolliert. Kreditkartensysteme, Softwaremärkte oder werbefinanzierte Online-Communities stellen typische Beispiele dar. Da die Analyse von zweiseitigen Märkten mit Gleichgewichtsmodellen aufgrund der algebraischen Struktur des Problems in der Regel nicht praktikabel ist, präsentieren wir im vorliegenden Beitrag ein agentenbasiertes Modell, welches in einem kürzlich erschienenen Artikel ausführlicher diskutiert wird. Anhand von illustrativen Beispielen verdeutlichen wir die Implikationen eines agentenbasierten Ansatzes für die Innovationsökonomik im Allgemeinen und das Studium von Technologieentwicklung im Besonderen.

  6. Johann Friedrich Wilhelm Adolf von Baeyer

    Home; Journals; Resonance – Journal of Science Education; Volume 19; Issue 6. Johann Friedrich Wilhelm Adolf von Baeyer: A Pioneer of Synthetic Organic Chemistry. Gopalpur Nagendrappa. General Article Volume 19 Issue 6 June 2014 pp 489-522 ...

  7. Titanisierung von Implantatoberflächen

    Zimmermann, Hanngörg; Heinlein, Markus; Guldner, Norbert W.

    Titan gilt seit Jahrzehnten als einer der wichtigsten Implantatwerkstoffe in der Medizin. Neben den guten mechanischen Eigenschaften (Leichtigkeit, hohe Festigkeit etc.), besitzen Titanimplantate vor allem eine hervorragende Körperverträglichkeit, so dass die Implantate optimal in den humanen Organismus integriert werden [1]. Ist jedoch aufgrund der Anforderungen an das Implantat eine hohe Flexibilität und/ oder Elastizität gefragt, so scheidet der Werkstoff Titan aufgrund seiner spröden und unflexiblen Materialeigenschaften aus. Die Folge ist der Einsatz von Implantatmaterialien, sowohl künstlichen als auch biologischen Ursprungs, welche nicht selten eine unzureichende Biokompatibilität aufweisen und somit zu Fremdköper- und immunologischen Reaktionen und Einkapselung des Implantates führen können. Die Erhöhung der Körperverträglichkeit, eine Adaption an das biologische Umfeld und eine hohe Biokompatibilität sind demzufolge die wichtigsten Eigenschaften bei der bedarfsgerechten Herstellung von Implantaten und Implantatoberflächen. Zur Gestaltung von innovativen, biokompatiblen Oberflächen stehen unterschiedliche technische Lösungsansätze zur Verfügung. Zum einen besteht die Möglichkeit, geeignete Oberflächeneigenschaften aus dem Grundmaterial selbst zu optimieren. Dies geschieht unter anderem durch Modifikation der Werkstoffoberflächen in Form von Texturierungen und Oberflächenrauhigkeiten. Zum anderen können die Oberflächeneigenschaften unabhängig von denen des Trägermaterials gestaltet werden. Durch Funktionalisierung der Oberflächen mit geeigneten Beschichtungen oder der Zugabe von Medikamenten (Drug Eluting) werden die Kunststoffimplantate dahingehend verändert, dass eine Steigerung der Körperakzeptanz erreicht wird. Die Titanbeschichtung von Implantatoberflächen kombiniert die positiven Materialeigenschaften von Titan und Polymer.

  8. 50th birthday of Christian von Ferber

    2011-06-01

    Full Text Available On May 15, 2011 Christian von Ferber - member of the Editorial Board of "Condensed Matter Physics" and renowned expert in the fields of soft matter physics and complex systems - celebrated his 50th birthday. The Editorial board of CMP, colleagues and friends warmy congratulate Christian von Ferber and wish him and his family continuing good health and to enjoy many adventures and discoveries in his future scientific travels!

  9. The classification problem for von Neumann factors

    Sasyk, R.; Törnquist, Asger Dag

    2009-01-01

    We prove that it is not possible to classify separable von Neumann factors of types II, II or III, 0 ≤ λ ≤ 1, up to isomorphism by a Borel measurable assignment of "countable structures" as invariants. In particular the isomorphism relation of type II factors is not smooth. We also prove...... that the isomorphism relation for von Neumann II factors is analytic, but is not Borel....

  10. Hullud päevad von Krahlis

    2006-01-01

    Von Krahli Teatris mängitakse neil päevi neli korda Peeter Jalaka lavastuses Tõnu Kõrvitsa kammeroopereid "Tuliaed" ja "Mu luiged, mu mõtted", mille aluseks on luuletaja Marie Heibergi saatus. Libreto autor on Maarja Kangro. Kammerooperid tulevad lavale Von Krahli Teatri ja Nargen Opera koostöös. Esitavad Kädy Plaas, Helen Lokuta, Nargen Opera koor ja Tallinna Kammerorkester, dirigent Tõnu Kaljuste

  11. Bedeutung von Umwelt- und Organismusfaktoren bei Autoaggressionen

    Rohmann, Ulrich H.; Elbing, Ulrich; Hartmann, Hellmut

    1988-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden übergeordnete Hypothesen zu autoaggressiven Verhaltensweisen formuliert, wobei prozeßhafte Abläufe von umweltbezogenen und organischen Variablen angenommen werden. Eine solche dynamische Beziehung hat ihre Bedeutung sowohl für verursachende als auch aufrechterhaltende Faktoren. In einer Querschnittuntersuchung lassen sich Korrelationen von Tageszeit- und Tätigkeitscharakteristiken (umweltbezogene Variablen) zur Autoaggressionshäufigkeit und Pulsfrequenz (Orga...

  12. Visualisierung von typisierten Links in Linked Data

    Georg Neubauer

    2017-09-01

    Full Text Available Das Themengebiet der Arbeit behandelt Visualisierungen von typisierten Links in Linked Data. Die wissenschaftlichen Gebiete, die im Allgemeinen den Inhalt des Beitrags abgrenzen, sind das Semantic Web, das Web of Data und Informationsvisualisierung. Das Semantic Web, das von Tim Berners Lee 2001 erfunden wurde, stellt eine Erweiterung zum World Wide Web (Web 2.0 dar. Aktuelle Forschungen beziehen sich auf die Verknüpfbarkeit von Informationen im World Wide Web. Um es zu ermöglichen, solche Verbindungen wahrnehmen und verarbeiten zu können sind Visualisierungen die wichtigsten Anforderungen als Hauptteil der Datenverarbeitung. Im Zusammenhang mit dem Sematic Web werden Repräsentationen von zuhammenhängenden Informationen anhand von Graphen gehandhabt. Der Grund des Entstehens dieser Arbeit ist in erster Linie die Beschreibung der Gestaltung von Linked Data-Visualisierungskonzepten, deren Prinzipien im Rahmen einer theoretischen Annäherung eingeführt werden. Anhand des Kontexts führt eine schrittweise Erweiterung der Informationen mit dem Ziel, praktische Richtlinien anzubieten, zur Vernetzung dieser ausgearbeiteten Gestaltungsrichtlinien. Indem die Entwürfe zweier alternativer Visualisierungen einer standardisierten Webapplikation beschrieben werden, die Linked Data als Netzwerk visualisiert, konnte ein Test durchgeführt werden, der deren Kompatibilität zum Inhalt hatte. Der praktische Teil behandelt daher die Designphase, die Resultate, und zukünftige Anforderungen des Projektes, die durch die Testung ausgearbeitet wurden.

  13. Qualitätsverbesserung von MC Fragen [Quality assurance of Multiple Choice Questions

    Rotthoff, Thomas

    2006-08-01

    Fragenqualität führen. Damit die Klausuren das unterschiedliche Leistungsspektrum der Studierenden widerspiegeln, sind u.a. unterschiedliches Schwierigkeitsniveau und eine gute Trennschärfe der Prüfungsfragen notwendig. Für eine fachübergreifende Klausur des vierten Studienjahres an der Universität Düsseldorf sollten neue MC -Fragen entwickelt werden, die anwendungsorientiert prüfen, eindeutig formuliert und weitgehend frei von formalen Fehlern sind. Die Umsetzung erfolgte in der Konzeption und Durchführung von Workshops zur Erstellung von MC-Fragen für Fragenautoren und die Einrichtung eines interdisziplinären Reviewkomitees. Es konnte gezeigt werden, dass eine Autorenschulung den Reviewprozess für das Reviewkomitee erleichtert und beschleunigt. Der Nutzen des Reviewprozesses spiegelt sich in einer hohen Anwendungsorientierung der einzelnen Items wider. Hochwertige, in einem Reviewverfahren erstellte und messtechnisch analysierte Prüfungsfragen könnten künftig in interuniversitäre Datenbanken eingegeben werden und damit den anfänglich erforderlichen Zeitaufwand relativieren. Durch die interdisziplinäre Zusammensetzung des Reviewkomitees bietet sich außerdem die Möglichkeit einer verstärkten Diskussion über die Inhalte der Prüfungsfragen.

  14. In-service monitoring of piping and vessels in nuclear power plants. Report on BMU-study SR 2218; Betriebsueberwachung von Rohrleitungen und Behaeltern in Kernkraftwerken. Bericht ueber die BMU-Studie SR 2218

    Hofstoetter, P. [Technischer Ueberwachungs-Verein Rheinland e.V., Koeln (Germany); Dittmar, S. [Technischer Ueberwachungs-Verein Nord e.V., Hamburg (Germany); Maile, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt; Metzner, K.J. [Preussen Elektra AG, Hannover (Germany). Hauptverwaltung

    1998-11-01

    On behalf of the BMU, the authors carried out a study intended to give an overview of and evaluate current practice and methods applied in fatigue monitoring of pipes and vessels of nuclear power plants. The authors on the one hand present fundamentals relating to typical load cases, monitoring and measuring techniques and fatigue computation methods, as well as the relevant legal provisions, and on the other hand describe the monitoring practice, tools and techniques referring to available literature, own experience, and interviews with operators/owners and manufacturers of existing power plants. The locations selected for examinations, measuring techniques, data acquisition and evaluation as well as measuring protocols are explained. The monitoring and inspection methods applied are assessed in a critical review which is the basis of proposals for improvement, relating to the measured data acquisition and especially to data analysis and evaluation. The paper focuses on the essential results of the study, excluding those parts of the study dealing with the calculation of fatigue in components, which will be the subject of another paper to be published. (orig./CB) [Deutsch] Im Auftrag ders BMU erarbeiteten die Verfasser eine Studie zur Darstellung und Bewertung der heute in Kernkraftwerken ueblichen Ermuedungsueberwachung von Rohrleitungen und Behaeltern. Dazu wurden einerseits die Grundlagen zur Beanspruchung, Messtechnik und Ermuedungsberechnung zusammengestellt sowie geltende Vorschriften aufgefuehrt. Andererseits wurde auf der Basis der verfuegbaren Literatur, eigener Erfahrungen sowie einer Befragung von Betreibern und Herstellern der heute ueblichen Anlagen die Messstellen, Messverfahren, Messwerterfassungsanlagen und Auswertungsmethoden sowie bisherige Ergebnisse der Messungen dargestellt. Das derzeitige Vorgehen wurde kritisch bewertet. Daraus resultierten Verbesserungsvorschlaege zur Messwerteerfassung, vor allem aber zur Auswertung und Bewertung der

  15. ˝FLUMINENSIA˝ VON FRAN KURELAC

    Leopoldina Veronika Banaš

    1990-01-01

    Full Text Available Das Buch "Fluminensia" (1862 von Fran Kurelac enthält die für die Schulfestlichkeiten geschriebenen Reden, Gelegenheitsgedichte - Ehrengedichte den bedeutenden und verdienstvollen Zeitgenossen gewidmet: dem Bischof von Senj und Modrus" Mirko Ožegović, Bartol Zmajic von Bakar, dem kroatischen Ban Josip Jelačić u.a. Danach folgen Aufrufe ("Proglasi" aus stürmischem 1848, gerichtet auf die Granzlandbewohner, Deutscher, ungarische Kroaten, Rumänen und Slawonier. Die Aufrufe wurden von Kurelac im Namen der Banalregierung beschrieben. Am Ende des Buches steht eine sprachwissenschaftliche Abhandlung über die ubstantivbiegung. Die für die Schulfestlichkeiten geschreibenen Reden sind wissenschaftliche Inhalte, essaystisch-didaktisch gestalltet, mit der Meldung über die Bedeutung der Wisenschaft, über die Bedeutung und Rolle der Sprache und des Buches für den Fortschritt des Volkes. Der Verfasser widmete dieses Buch seinen ehemaligen Schülern. "Fluminensia" nimmt eine wichtige Stelle in literarischer und sprachwissenschaftlicher Schöpfung auf dem Gebiet von Rijeka und Kroatien im 19. Jahrhundert ein.

  16. Privatiserung von Geschichte. Probleme einer differenzierten Aufarbeitung

    Birthe Kundrus

    2000-11-01

    Full Text Available Ausgangspunkt der Untersuchung von Vera Neumann ist die These, daß im Krieg Erlebtes und Erlittenes in den Wiederaufbau- und Wirtschaftswunderjahren Westdeutschlands einem Thematisierungstabu unterlegen sei. Anhand von 50 Interviews, die in den 80er Jahren im Rahmen des von Lutz Niethammer geleiteten Projekts „Lebensgeschichte und Sozialgeschichte im Ruhrgebiet 1930–1960“ (LUSIR entstanden sind und die sie jetzt anhand der Tonbandprotokolle und Abschriften ein zweites Mal auswertet, möchte die Historikerin diese Verschüttungen aufspüren. Im Anschluß an Niethammers These der „Privatisierung von Geschichte“ will sie zeigen, daß seelische und körperliche Kriegsfolgen wie Deprivations- und Überlastungsgefühle, der Verlust von Angehörigen und Kriegsbeschädigungen „privatisiert“, d.h. an die Familien übertragen wurden. Dort seien dann in erster Linie die weiblichen Familienmitglieder mit der Versorgungs- und Pflegearbeit konfrontiert worden. An vier Fallbeispiele schließt sich eine detaillierte Auswertung des gesamten Interviewmaterials an. Diesen Teilen folgt ein Abschnitt zur staatlichen Kriegsopferversorgung in der frühen Bundesrepublik.

  17. A new von Mises probabilistic formula for quartet invariants

    Giacovazzo, C.; Camalli, M.; Spagna, R.

    1989-01-01

    Von Mises formulas for quartet invariants, even is useful in most cases of practical interest, suffer from some systematic errors. A new von Mises formula is suggested with better theoretical features. (orig.)

  18. Kerttu Wagner. Die historischen romane von Jaan Kross / Wolfgang Drechsler

    Drechsler, Wolfgang, 1963-

    2001-01-01

    Arvustus: Wagner, Kerttu. Die historischen Romane von Jaan Kross : am Beispiel einer Untersuchung der deutschen und englischen Übersetzungen von "Professor Martensi ärasõit" (1984). Frankfurt am Main [etc.] : P. Lang, 2001.

  19. IAS 25, Bilanzierung von Finanzinvestitionen (Accounting for Investments)

    Steiner, Manfred

    1997-01-01

    IAS 25, Bilanzierung von Finanzinvestitionen (Accounting for Investments). - In: Rechnungslegung nach International Accounting Standards (IAS) / hrsg. von Jörg Baetge ... - Stuttgart : Schäffer-Poeschel, 1997. - S. 923-953

  20. Borel reductibility and classification of von neumann algebras

    Sasyk, R.; Törnquist, Asger Dag

    2009-01-01

    We announce some new results regarding the classification problem for separable von Neumann algebras. Our results are obtained by applying the notion of Borel reducibility and Hjorth's theory of turbulence to the isomorphism relation for separable von Neumann algebras....

  1. Medien und Berufsvorstellungen von Kindern: eine experimentelle Studie zum Einfluss von Kinderbüchern auf das Berufsspektrum von Kindergartenkindern

    Brüggemann, Tim; Gehrau, Volker; Handrup, Jutta

    2015-01-01

    "Der Beitrag thematisiert zunächst den Stand der beruflichen Orientierung von Jugendlichen sowie die pädagogischen Bemühungen beim Übergang Schule-Beruf, insbesondere im Hinblick auf eine Erweiterung des häufig engen Spektrums von Berufen, die bei der Berufswahl berücksichtig werden. Dabei richten sich die Bestrebungen, diesem Problem entgegenzuwirken, bislang vor allem auf Jugendliche. Anschließend wird anhand vorliegender Ergebnisse aus der Medienforschung diskutiert, in welcher Weise Masse...

  2. Doença de von Willebrand e anestesia Enfermedad de von Willebrand y anestesia Von Willebrand's disease and anesthesia

    Fabiano Timbó Barbosa

    2007-06-01

    Full Text Available JUSTIFICATIVA E OBJETIVOS: A doença de von Willebrand ocorre devido à mutação no cromossomo 12 e é caracterizada por deficiência qualitativa ou quantitativa do fator de von Willebrand. A diversidade de mutações leva ao aparecimento das mais variadas manifestações clínicas possibilitando a divisão dos pacientes em vários tipos e subtipos clínicos. A coagulopatia se manifesta basicamente através da disfunção plaquetária associada à diminuição dos níveis séricos do fator VIII coagulante. O objetivo dessa revisão foi mostrar os cuidados relacionados aos pacientes portadores da doença de von Willebrand durante o período perioperatório. CONTEÚDO: Foram definidas as características da doença de von Willebrand quanto à fisiopatologia, à classificação, ao diagnóstico laboratorial, ao tratamento atual e aos cuidados com o manuseio do paciente no período perioperatório. CONCLUSÕES: A doença de von Willebrand é o distúrbio hemorrágico hereditário mais comum, porém ela é subdiagnosticada pela complexidade da própria doença. A correta classificação do paciente, o uso apropriado da desmopressina e a transfusão do fator de von Willebrand são medidas fundamentais para a realização do procedimento anestésico bem-sucedido.JUSTIFICATIVA Y OBJETIVOS: La enfermedad de von Willebrand ocurre debido a la mutación en el cromosoma 12 y se caracteriza por la deficiencia cualitativa o cuantitativa del factor de von Willebrand. La diversidad de mutaciones conlleva al aparecimiento de las más variadas manifestaciones clínicas posibilitando la división de los pacientes en varios tipos y subtipos clínicos. La coagulopatía se manifiesta básicamente a través de la disfunción plaquetaria asociada con la disminución de los niveles séricos del factor VIII coagulante. El objetivo de esa revisión fue mostrar los cuidados relacionados con las pacientes portadoras de la enfermedad de von Willebrand durante el per

  3. Selvrefleksion som uddannelsesgreb – en kritisk diskussion

    Feilberg, Casper

    2015-01-01

    Hvordan kan ureflekteret motivation gribe forstyrrende ind i de studerendes videnskabelige arbejde, og hvordan kan man som vejleder forholde sig til disse private forhold på en både faglig og etisk forsvarlig måde? I artiklen vises eksempler på, at studerende nemt kan komme til at agere ud fra ur...

  4. Gemeinsam hilfreich oder einsam lästig? Beurteilung von praktikumsbegleitenden Weblogs von angehenden Lehrpersonen

    Nives Egger

    2017-02-01

    Full Text Available Weblogs werden an Hochschulen vermehrt zur Unterstützung von Lern- und Reflexionsprozessen eingesetzt, in der Lehrer/innenbildung auch zunehmend während der berufspraktischen Ausbildung. Die Studierenden beurteilen den Einsatz von Weblogs jedoch unterschiedlich. Dabei ist wenig bekannt, welchen Einfluss die Vergabe und das Erhalten von Peerfeedback auf den Beurteilungsprozess von praktikumsbegleitenden Weblogs sowie auf den Umfang von Blogpostings haben. Im folgenden Beitrag wird dieser Frage mittels einer Befragung von 74 angehenden Lehrpersonen nachgegangen, die praktikumsbegleitende Weblogs mit oder ohne Peerfeedback nutzten, um über herausfordernde Ereignisse im Praktikum zu reflektieren. Die Ergebnisse zeigen, dass Studierende, die Peerfeedback erhielten und andere Blogbeiträge kommentierten, den Weblogeinsatz nützlicher einschätzen sowie eine höhere Motivation und positivere Einstellung gegenüber den Einsatz von Weblogs aufweisen als Studierende, die ohne Peerfeedback bloggen. Keinen Einfluss hat Peerfeedback auf den Umfang der Blogbeiträge und auf die dafür aufgewendete Zeit.

  5. Von Willebrand protein binds to extracellular matrices independently of collagen.

    Wagner, D D; Urban-Pickering, M; Marder, V J

    1984-01-01

    Von Willebrand protein is present in the extracellular matrix of endothelial cells where it codistributes with fibronectin and types IV and V collagen. Bacterial collagenase digestion of endothelial cells removed fibrillar collagen, but the pattern of fibronectin and of von Willebrand protein remained undisturbed. Exogenous von Willebrand protein bound to matrices of different cells, whether rich or poor in collagen. von Willebrand protein also decorated the matrix of cells grown in the prese...

  6. [Anja Wilhelmi. Lebensweltlen von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien] / Alexander Ewig

    Ewig, Alexander, 1980-

    2011-01-01

    Arvustus: Wilhelmi, Anja. Lebenswelten von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien. (Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, 10.) (Wiesbaden : HArrassowitz 2008)

  7. Gasification of liquid manure; Vergasung von Guelle

    Gudenau, H.W.; Hoberg, H.; Hirsch, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Eisenhuettenkunde

    1996-12-31

    The potential of thermal use of liquid manure is investigated. It is recommended to separate the liquid and solid fraction. While the liquid fraction can be used as fertilizer, the solid fraction can be used for generating a fuel gas for combined heat and power generation. (orig) [Deutsch] Die Untersuchungen haben ergeben, dass in der thermischen Verwertung von Guelle ein bisher nur wenig genutztes Potential vorliegt. Die zum Anbau von Getreide notwendige Duengung kann durch Separation von Guelle in Fest- und Duennfraktion effektiver und kostenguenstiger durchgefuehrt werden. Der Naehrstoffgehalt des Guellefeststoffs sollte durch thermische Aufbereitung aufkonzentriert werden, so dass eine Vermarktung auch mit laengeren Transpoertwegen darstellbar ist. Die bei der thermischen Behandlung gewonnene Waerme kann prozessintern genutzt und ueberschuessige Waerme an Abnehmer in der naeheren Umgebung geliefert werden. Genauso besteht die Moeglichkeit, ein Brenngas zu erzeugen und die Energie mit Kraft-Waerme-Kopplung zu nutzen. (orig)

  8. Gasification of liquid manure; Vergasung von Guelle

    Gudenau, H W; Hoberg, H; Hirsch, U [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Eisenhuettenkunde

    1997-12-31

    The potential of thermal use of liquid manure is investigated. It is recommended to separate the liquid and solid fraction. While the liquid fraction can be used as fertilizer, the solid fraction can be used for generating a fuel gas for combined heat and power generation. (orig) [Deutsch] Die Untersuchungen haben ergeben, dass in der thermischen Verwertung von Guelle ein bisher nur wenig genutztes Potential vorliegt. Die zum Anbau von Getreide notwendige Duengung kann durch Separation von Guelle in Fest- und Duennfraktion effektiver und kostenguenstiger durchgefuehrt werden. Der Naehrstoffgehalt des Guellefeststoffs sollte durch thermische Aufbereitung aufkonzentriert werden, so dass eine Vermarktung auch mit laengeren Transpoertwegen darstellbar ist. Die bei der thermischen Behandlung gewonnene Waerme kann prozessintern genutzt und ueberschuessige Waerme an Abnehmer in der naeheren Umgebung geliefert werden. Genauso besteht die Moeglichkeit, ein Brenngas zu erzeugen und die Energie mit Kraft-Waerme-Kopplung zu nutzen. (orig)

  9. Spectral theory and quotients in Von Neumann algebras | West ...

    In this note we consider to what extent the functional calculus and the spectral theory in von Neumann algebras are preserved by the taking of quotients relative to two-sided ideals of the von Neumann algebra. Keywords:von Neumann algebra, functional calculus, spectral theory, quotient algebras. Quaestiones ...

  10. Der Einfluss von sozialer Ungleichheit und kulturellen Unterschieden auf die Wahrnehmung von finanziellen und Arbeitsplatzrisiken: Überlegungen zur Risikogesellschaft

    Abbott, David; Quilgars, Deborah; Jones, Anwen

    2006-01-01

    Der vorliegende Artikel beruht auf Daten einer Studie, die sich mit der Frage beschäftigt, wie verschiedene soziale und kulturelle Gruppen die Risiken von Einkommens- und Arbeitsplatzverlust wahrnehmen und darauf reagieren. Autoren wie LASH, DOUGLAS und LUPTON betonten die Bedeutung von Gruppenzugehörigkeit und sozialen Kategorien für die Strukturierung der Reaktionsweisen auf verschiedene Risikoarten. Sie sprechen daher lieber von Risikokulturen als von der Risikogesellschaft. Trotzdem erken...

  11. Bewertung von Fahrzeuggeräuschen

    Genuit, Klaus; Schulte-Fortkamp, Brigitte; Fiebig, André; Haverkamp, Michael

    Bei der Wahrnehmung und Beurteilung eines Automobils sind unzählige Merkmale und Eigenschaften von Bedeutung. Dabei können Merkmale objektiv-technisch beschrieben werden, wie Angaben zur Motorisierung, Höchstgeschwindigkeit, Drehmoment, zulässige Zuladung, Verbrauch usw. Daneben sind weitere Eigenschaften von Bedeutung, die sich einer einfachen objektiv-technischen Beschreibung entziehen. Hier sind Begriffe zu nennen, wie Sicherheit, allgemeine Qualitätsanmutung, Design, Ergonomie, Komfort, Haptik, Fahrdynamik, Zuverlässigkeit, die deutlich schwieriger objektiv erfassbar und beschreibbar sind (Abb. 4.1).

  12. Asymptotic analysis of a von Koch beam

    Carpinteri, Alberto; Pugno, Nicola; Sapora, Alberto

    2009-01-01

    Fractal geometry is used in diverse research areas, being an useful tool in describing the mechanical behaviour of natural and man-made structures. In this paper, the structural behaviour of a von Koch cantilever beam is analyzed in the small deformations regime. Analytical recursive formulae for the strain energy scaling are derived, which have been found in good agreement with numerical simulations. Energy considerations suggest a peculiar scaling for the beam rigidity in order to prevent compliance divergence. The results are then extended to evaluate the stiffness matrix of a von Koch beam.

  13. Von Mumien, Cyborgs und Röntgenbildern

    Regina Schleicher

    2004-03-01

    Full Text Available Unter dem Titel Techniken der Reproduktion liegt ein Sammelband vor, der die Beiträge einer Tagung an der Universität Paderborn vom Dezember 2001 enthält. In enger Verknüpfung verschiedener disziplinärer Perspektiven werden Schlaglichter auf eine Vielzahl von Themen geworfen, die sich mit dem Begriff „Reproduktion“ verbinden. Dabei wird deutlich, wie eng die Geschichte der Medien und die Entwicklung von Technologien der biologischen Fortpflanzung miteinander verzahnt sind.

  14. Die Verteilung und Eigenschaften von Bodenformen in der Deutschen Bucht, eine Rekonstruktion der Karten von Ulrich (1973)

    Winter, Christian; Lefebvre, Alice; Benninghoff, Markus

    2015-01-01

    Entstehung, Gestalt und Dynamik von Bodenformen in vergleichsweise kleinen Untersuchungsgebieten ist die Arbeit von ULRICH (1973) über die Verteilung von Bodenformen in der Deutschen Bucht bis heute die einzige verfügbare zusammenhängende Darstellung für die deutsche Nordseeküste. Die analogen Karten und die...

  15. Evaluation von Bildungssoftware im Spannungsfeld von Objektivität und praktischer Anwendung

    Cornelia Biffi

    2002-05-01

    Full Text Available Das Angebot an Bildungs- bzw. Lernsoftware umfasst eine breite Palette von sehr unterschiedlichen Produkten. Eigentliche Unterrichtssoftware, die speziell für den Unterricht hergestellt und auf Lehrmittel und Curriculum abgestimmt ist, gibt es kaum. Im Projekt «Lernsoftware Evaluation» des Pestalozzianums Zürich ermitteln Lehrpersonen die Qualität von Bildungssoftware, indem sie diese im Unterricht einsetzen und anhand eines Kriterienrasters beurteilen. Eine Analyse der in der Evaluation generierten Daten belegt die Problematik des Anspruchs einer objektiven Qualitätsbeurteilung. Es werden die Probleme bei der Anwendung von Kriterienraster und Beurteilungsmodus aufgezeigt und ermittelt, worin die subjektiven Qualitätsmassstäbe der Evaluierenden begründet sind. Diese Ausführungen sind Teil eines Forschungsprojekts für die Weiterentwicklung einer theoretisch fundierten, aber dennoch praxisnahen Evaluation von Bildungssoftware.

  16. Von der Medienwirkungsbehauptung zur erziehungswissenschaftlichen Medienrezeptionsforschung. Vorschlag zur Analyse von Filmkommunikaten

    Barbara Drinck

    2001-04-01

    Full Text Available Im Hinblick auf die Erforschung spezifischer Zusammenhänge von Medienkonsum und der Herausbildung von Einstellungen und Handlungen wird eine konstruktivistische Theorieorientierung plausibilisiert, indem zunächst auf den Stand der Medienwirkungsforschung eingegangen und vor dem Hintergrund einer begründeten Kritik des Wirkungsverständnisses auf die Notwendigkeit einer medienrezeptionswissenschaftlichen Forschungsalternative hingewiesen wird. Weiterhin wird der Stand der (erziehungswissenschaftlichen Medienrezeptionsforschung erörtert. Sodann werden Elemente einer konstruktivistischen Methodologie von Medienrezeptionsforschung beschrieben, die am Beispiel der Rezeption von Filmen konkretisiert werden. Dabei wird das Konzept des Kommunikates (S.J. Schmidt als Ausgangspunkt genommen, ein Vorschlag für eine Beschreibungssprache für (Film- Kommunikate entwickelt und eine Adaption des Ansatzes filmischer Narration zur Sprache gebracht.

  17. Der Briefwechsel zwischen Alexander von Humboldt und Karl Ernst von Baer

    Thomas Schmuck

    2012-10-01

    Full Text Available Zusammenfassung Der kurze, nicht vollständig erhaltene Briefwechsel zwischen Alexander von Humboldt und Karl Ernst von Baer behandelt sehr verschiedene Themen: Politik, Kriegsgefahr, den Wissenschaftsbetrieb, Auszeichnungen und Tagungen, Embryologie und Cholera. Gemeinsam mit Briefen und Reden ergibt sich dabei ein differenziertes Bild der Beurteilung der beiden Wissenschaftler durch den jeweils anderen. Während Baer sich als Bewunderer Humboldts erweist, erscheint umgekehrt Humboldts Einschätzung Baers als ambivalent. Abstract The short, not completely preserved correspondence between Alexander von Humboldt and Karl Ernst von Baer deals with a wide range of subjects: politics and the danger of war, academic activities, scientific awards and conferences, aspects of embryology and the cholera. Letters to third persons and speeches, together with the correspondence between Humboldt and Baer show a differentiated pattern of mutual appraisal: While Baer always remained an admirer of the elder naturalist, Humboldt’s estimation was characterized by ambivalence.

  18. An inquiry into the relationships among science, policy and the public: the case of anthropogenic climate change; Betrachtung des Verhaeltnisses zwischen Wissenschaft, Politik und Oeffentlichkeit am Beispiel der Diskussion um anthropogene Klimaaenderungen

    Rau, S [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Kuestenforschung

    2001-07-01

    This thesis present an analysis of qualitative interviews with experts in the field of climate research in which the relation among science, policy and public is discussed. To begin, an overview of the methods and results of climate science is presented. Following, elements of the discourse among science, policy and public are presented in a manner that demonstrates the different ways to look at the problem of anthropogenic climate change. Subsequently, approaches of the sociology of science are introduced in which science is examined as a social process. Here the question is raised up to what extent climate research has taken a problem oriented perspective in which social and political criteria in the treatment of actual risks of global change are taken into account. The results of the analysis indicate that uncertainties in science led to different perspectives regarding the risks of anthropogenic climate change. In this way scientific knowledge itself becomes problematic. Communication of scientific results to policy and public poses a process which is stamped by individual values and preferences. This suggests the possibility that recognition of theories is increasingly determined by extra scientific criteria like resonance in the media and possibility of connection for political measures. (orig.) [German] In dieser Arbeit wird eine Analyse qualitativer Interviews mit Klimaforschern vorgestellt, in denen das Verhaeltnis von Wissenschaft, Politik und Oeffentlichkeit diskutiert wird. In einem ersten Schritt wird ein Ueberblick gegeben ueber Methoden und Ergebnisse der gegenwaertigen Klimaforschung. Anschliessend werden Elemente des Diskurses zwischen Wissenschaft, Politik und Oeffentlichkeit dargestellt, die unterschiedliche Selektionsmuster der Problematik um anthropogene Klimaaenderungen verdeutlichen. Hiervon ausgehend werden Ansaetze der Wissenschaftssoziologie vorgestellt, mit denen Wissenschaft als sozialer Prozess analysiert wird. Hierbei wird die Frage

  19. Untersuchungen zur Entwicklung von Satellitengalaxien

    Seidel, Björn

    2002-01-01

    Gleichgewichtsmodelle ein- und zweikomponentiger Satellitengalaxien werden erzeugt und die Gezeiteneinwirkungen der als starres äußeres Potential angenommenen Milchstraße auf sie betrachtet. Eine erste Reihe von Simulationen mit anfänglich kugelsymmetrischen einkomponentigen Satelliten zeigt, daß sich nach elliptischer Deformation ein Balken und Schweife ungleicher Länge ausbilden, deren Aussehen sich periodisch ändert. Mithilfe von Vergleichssimulationen wurden folgende Phänomene am Satelliten entdeckt: (1) Hochdichtebereiche in den Schweifen, (2) Niedrigdichtebereiche um den Kern bzw. Balken und (3) ein oft verdeckter Balken. Analysiert wird das Erscheinungsbild in Zeitabhängigkeit. Die Teilchen gehen dem Kern über den Balken verloren und bewegen sich entlang gewisser stets gleich aussehender charakteristischer Strukturen in die Schweife. Nach einer Herleitung allgemeiner Größen des mehrkomponentigen Kingprofils werden drei stabile Standardmodelle zweikomponentiger Satellitengalaxien mit Massenverhältnis 1:10 (baryonische zu dunkle Materie) und unterschiedlicher Verteilung der dunklen und sichtbaren Materie gefunden. Ohne die Allgemeinheit der Ergebnisse zu beeinträchtigen, wurde dabei die Große Magellanische Wolke als Grundlage der Modelle genommen. Nach geeigneter Wahl der Bahn, zu der der Gezeitenradius des verwendeten dreikomponentigen Milchstraßenpotentials sowohl analytisch als auch numerisch berechnet wird, werden Simulationen der Modelle analysiert. Hauptaugenmerk ist das unterschiedliche Verhalten der Komponenten. Hauptergebnisse: (1) Es ist möglich, große Anteile dunkler, jedoch nur geringe sichtbarer Materie abzulösen. Dunkle und sichtbare Materie können unterschiedliche morphologische Strukturen bilden. (2) Je nach Konzentration der Komponenten ist die Eigengravitation der Teilchen mehr oder weniger für das Aussehen bestimmend. (3) Die Kernauflösung des Satelliten findet im Perigalaktikum (PG), sein Zerfall aber erst im

  20. A note on derivations of Murray–von Neumann algebras

    Kadison, Richard V.; Liu, Zhe

    2014-01-01

    A Murray–von Neumann algebra is the algebra of operators affiliated with a finite von Neumann algebra. In this article, we first present a brief introduction to the theory of derivations of operator algebras from both the physical and mathematical points of view. We then describe our recent work on derivations of Murray–von Neumann algebras. We show that the “extended derivations” of a Murray–von Neumann algebra, those that map the associated finite von Neumann algebra into itself, are inner. In particular, we prove that the only derivation that maps a Murray–von Neumann algebra associated with a factor of type II1 into that factor is 0. Those results are extensions of Singer’s seminal result answering a question of Kaplansky, as applied to von Neumann algebras: The algebra may be noncommutative and may even contain unbounded elements. PMID:24469831

  1. A note on derivations of Murray-von Neumann algebras.

    Kadison, Richard V; Liu, Zhe

    2014-02-11

    A Murray-von Neumann algebra is the algebra of operators affiliated with a finite von Neumann algebra. In this article, we first present a brief introduction to the theory of derivations of operator algebras from both the physical and mathematical points of view. We then describe our recent work on derivations of Murray-von Neumann algebras. We show that the "extended derivations" of a Murray-von Neumann algebra, those that map the associated finite von Neumann algebra into itself, are inner. In particular, we prove that the only derivation that maps a Murray-von Neumann algebra associated with a factor of type II1 into that factor is 0. Those results are extensions of Singer's seminal result answering a question of Kaplansky, as applied to von Neumann algebras: The algebra may be noncommutative and may even contain unbounded elements.

  2. Soolopartiid Von Krahli katuse all / Kristi Eberhart

    Eberhart, Kristi

    2007-01-01

    Von Krahli Teatri kolmest lavastusest: "Erki ja Tiina" (lavastaja Mart Kangro, tantsivad Erki Laur ja Tiina Tauraite), "Faust" (J. W. Goethe ainetel tekst ja lavastus Taavi Eelmaa, muusika ja laulud Chalice, osades Jarek Kasar ja Rein Pakk), "Hamletid" (William Shakespeare'i ainetel kontseptsiooni, lavastuse, koreograafia, kujunduse, valguse autor Sasha Pepeljajev, video- ja helikunstnik Taavet Jansen. Esitaja Juhan Ulfsak)

  3. Alexander von Humboldt and Coenraad Jacob Temminck

    Raat, A.J.P.

    1976-01-01

    INTRODUCTION In the archives of the Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden there is a map with three letters written by Alexander von Humboldt (17691859) to the first director of the Museum, Coenraad Jacob Temminck (1778-1858). The map, the hard cover of John Gould's "Synopsis of the birds

  4. Differential functional von Foerster equations with renewal

    H.Leszczyński

    2008-06-01

    Full Text Available Natural iterative methods converge to the exact solution of a differential-functional von Foerster-type equation which describes a single population dependent on its past time and state densities as well as on its total size. On the lateral boundary we impose a renewal condition.

  5. Wege zur Entdeckung von Communities in Folksonomies

    Jäschke, Robert; Hotho, Andreas; Schmitz, Christoph; Stumme, Gerd

    2006-01-01

    Ein wichtiger Baustein des neu entdeckten World Wide Web - des "Web 2.0" - stellen Folksonomies dar. In diesen Systemen können Benutzer gemeinsam Ressourcen verwalten und mit Schlagwörtern versehen. Die dadurch entstehenden begrifflichen Strukturen stellen ein interessantes Forschungsfeld dar. Dieser Artikel untersucht Ansätze und Wege zur Entdeckung und Strukturierung von Nutzergruppen ("Communities") in Folksonomies.

  6. Hans von Engel and the ICPIG Conference

    Franklin, R.

    2000-01-01

    The history of the, organized by Hans von Engel, International Conference on Phenomena in Ionized Gases is presented: Oxford (1953), Delft (1955), Venice (1957), Uppsala (1959), Munich (1961), Oxford (1971) and Berlin (1977). Some organizational aspects, financial support and remarkable events like international prizes in field of plasma physics are given

  7. Guido von Pirquet: Austrian pioneer of astronautics

    Sykora, F.

    1977-01-01

    The works of Guido von Pirquet, Austrian pioneer of rocketry, were assessed. Major emphasis was given to Pirquet's calculation of the route to Venus which in fact was followed by the first Russian rocket to Venus. Of interest also is Pirquet's valuable construction of a space station and his analysis of interstellar space flight.

  8. Ueberreste vorweltlicher Proboscidier von Java und Banka

    Martin, K.

    1884-01-01

    Junghuhn führte in seinem Werke über Java nur einen einzigen Wirbelthierrest, Carcharias megalodon, an (7, IV, pag. 97); es war ihm nicht gelungen bei seinem ersten Aufenthalte auf der Insel Reste von Säugethieren zu finden, so eifrig er auch darnach in den Höhlen des Tertiaergebirges suchte (7, IV,

  9. Active Von Willebrand Factor, thrombocytopenia and thrombosis

    Hulstein, J.J.J.

    2006-01-01

    Platelets and von Willebrand factor (VWF) are unable to interact in circulation. To induce an interaction, a conversion of VWF to a platelet-binding conformation is required. At higher shear stresses, the first step in thrombus formation is binding of VWF to the subendothelium. This results in

  10. Ueber eine Anomalie von Acromitus flagellatus (Stiasny)

    Stiasny, G.

    1934-01-01

    Bei erneuter Durchsicht des reichhaltigen Materiales von Acromitus flagellatus (Stiasny) in der Scyphomedusen-Sammlung des Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden (vergl. meine Mitteilungen daruber, 1920, Uebersichtstabelle III und 1921, p. 131/136) fand ich ein Exemplar, das eine

  11. Von Kalifornien nach Taxham / Katri Soe

    Soe, Katri, 1971-

    2005-01-01

    Neljas osa magistritööst "Von Kalifornien nach Taxham: Formen und Strukturen der Kommunikation in Peter Handkes Romanen "Der kurze Brief zum langen Abschied" und "In einer dunklen Nacht ging ich aus meinem stillen Haus"" (Tartu, 2000. Juhendaja: Claus Sommerhage)

  12. Von der lernenden Region zur "Smart Region“

    Poschwatta, Wolfgang

    2004-01-01

    Von der lernenden Region zur "Smart Region“ / M. Hilpert, W. Poschwatta. - In: Nabizadeh-Araghi, Nima : Auf dem Weg zur "Smart Region" : regionale Entwicklung am Beispiel der Pistazienproduktion im Iran. - Augsburg : Müllerdruck, 2004. - S. 5-9. - (Terra facta ; 2)

  13. Textual Differences in Alexander von Humboldt’s Essai politique sur l'île de Cuba. An editorial commentary on the first volume of the „Humboldt in English“ (HiE book series

    Tobias Kraft

    2012-10-01

    Full Text Available Zusammenfassung Die vorliegende Studie basiert auf einem Editionsbericht, der 2009 im Rahmen der Konferenz „Alexander von Humboldt and the Hemisphere“ an der Vanderbilt University (Nashville, TN vorgestellt wurde. Die für diese Publikation weiter entwickelte Untersuchung verdeutlicht die Textgenese von Humboldts Essai politique sur l’île de Cuba auf der Basis eines Textvergleichs zwischen allen drei „Originalquellen“ des Texts. Der hier in seinen Ergebnissen vorgestellte Textvergleich ist Teil des Editionsprojektes „Humboldt in English“ (HiE, bei dem sich ein US-deutsches Editorenteam seit 2007 zum Ziel gesetzt haben, kritische Neuübersetzungen von drei wichtigen Schriften aus Humboldts „Opus Americanum“ anzufertigen (s.a. Fußnote. Der Textvergleich des Essai politique sur l’île de Cuba bildete die Textgrundlage für den ersten Band der HiE-Reihe, den 2011 bei Chicago University Press erschienenen The Political Essay on the Island of Cuba (hg. von Vera M. Kutzinski und Ottmar Ette. Summary This study is based on an editorial report, which was presented at the 2009 working conference „Alexander von Humboldt and the Hemisphere“ at Vanderbilt University (Nashville, TN. It demonstrates the textual genesis of Humboldt’s writings on Cuba through examples, which were obtained from a detailed text comparison of the three existing „original“ versions of Humboldt’s Essai politique sur l’île de Cuba. The collation was part of a larger strategy to regain philological ground for the „Humboldt in English“ (HiE project. Since 2007 and funded with grants from the National Endowment for the Humanities, the Alexander von Humboldt-Foundation, and the Gerda Henkel Foundation, the US-German research team behind HiE has been working on new and unabridged translations and critical editions of three of Humboldt’s most significant texts from his American oeuvre.[1] The following observations will outline the most important

  14. Environment-friendly building. Energy efficiency - thermal comfort - materials. Publication on the occasion of the 60th birthday of Gerd Hauser; Umweltbewusstes Bauen. Energieeffizienz - Behaglichkeit - Materialien. Festschrift zum 60. Geburtstag von Gerd Hauser

    Maas, A. (ed.)

    2008-07-01

    In honour of the 60th birthday of Professor Gerd Hauser, ''father of the Energy Passport'' in this festival script 38 contributions are compiled in recognition of his work. These articles present the whole thematics of heat- and energy transfer in the building sector. The broad spectra is arranged into the sections energy efficiency, thermal comfort and materials. Constructive problems on sun protection, computer-simulated models of indoor climate, energetic sanitation of monuments taking into account preservative aspects, problems of sound emission from traffic as the constructional physical evaluation of materials in the building envelope. Furtheron the actual discussion on energy saving construction is reflected due to perspective and strategies of climate policy in Germany. The spectrum of the contribution from research and practice shows clearly, that construction physics has developed since last decades from a niche position to a comprehensive branche. (orig./GL) [German] Aus Anlass des 60. Geburtstages von Professor Gerd Hauser, dem Vater des Energiepasses, sind in dieser Festschrift in Anerkennung seines Werkes 38 Beitraege zusammengestellt. Diese stellen die gesamte Thematik der Waerme- und Energieuebertragung im Gebaeudebereich vor. Das breite Spektrum ist in die Abschnitte Energieeffizienz, Behaglichkeit und Materialien gegliedert. Behandelt werden beispielsweise baukonstruktive Fragestellungen beim Sonnenschutz, Computer simulierte Raumklimamodelle, denkmalpflegerische Aspekte bei der energetischen Sanierung, Probleme der Schalluebertragung im Verkehr sowie die bauphysikalische Bewertung von Materialien der Gebaeudehuelle. Darueber hinaus wird die aktuelle Diskussion zum Energiesparenden Bauen im Hinblick auf die Perspektiven und Strategien der Klimapolitik in Deutschland wiedergegeben. Die Bandbreite der Beitraege aus Forschung und Praxis zeigen anschaulich, dass sich die Bauphysik in den letzten Jahrzehnten aus einer

  15. Metallurgical phenomena in laser finishing: Interdependences between solidification morphologies and hot cracking in laser welding of mostly austenitic materials. Final reportc; Metallkundliche Phaenomene der Laserstrahlmaterialbearbeitung. Teilvorhaben: Zusammenhaenge zwischen Erstarrungsmorphologien und Heissrissentstehung beim Laserschweissen von vornehmlich austenitischen Werkstoffen. Abschlussbericht

    Schobbert, H.

    2000-06-01

    be performed by using measuring results of this newly developed test assembly. For the first time, different types of hot cracks in correlation to the change of primary solidification mode could be detected. The primary austenitic weld metals of the materials 1.4828 and 1.4306, which formed due to the change of solidification mode, showed a susceptibility to DDC. The results of this research project are a contribution to quantify the change of solidification mode and thus, the restriction of hot cracking resistance of the tested materials. (orig.) [German] Als ein spezifisches Problem des Laserschweissens stellt sich bei den wirtschaftliche wuenschenswerten hohen Schweissgeschwindigkeiten jedoch heraus, dass besonders austenitische Staehle mit einer Zusammensetzung in der Naehe der eutektischen Rinne ihren Erstarrungsmodus aendern und damit die Heissrisssicherheit eingeschraenkt sein kann. Vor diesem Hintergrund sind in der Forschungsarbeit die beim Laserschweissen entstehenden Erstarrungsmorphologien dieser Staehle in der Naehe der eutektischen Rinne besonders unter dem Aspekt kurzeitmetallurgisch bedingter kinetischer Effekte unter den Bedingungen einer schneller Erstarrung untersucht worden. Fuer drei im praktischen Einsatz weit verbreitete nichtrostende Staehle (1.4828, 1.4306 und 1.4404) wird ein von der Erstarrungsgeschwindigkeit abhaengiger Wechsel des primaeren Erstarrungsmodus von primaer ferritsch zu primaer austenitisch nachgewiesen. Die kritische Erstarrungsgeschwindigkeit kann in guter Naeherung mit einem neu entwickelten Modell durch eine geometrische Analyse der Erstarrungsstrukturen ermittelt werden. Die von der Zusammensetzung der Werkstoffe abhaengige kritische Erstarrungsgeschwindigkeit fuer den Wechsel der Primaererstarrung betraegt fuer diese Werkstoffe groessenordnungsmaessig etwa 1 m/min. Als ein wesentliches Ergebnis wird fuer die zu primaer austenitisch gewechselten Erstarrungsmorphologien die zunaechst vermutete Beeintraechtigung der

  16. Wir zeigen andere Bilder von Frauen ...

    Bettina Rulofs

    2010-03-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag beleuchtet die Bedeutung der Geschlechterordnung im Prozess der sportmedialen Kommunikation. Im Kern geht es um die Frage, inwiefern im Prozess der medialen Vermittlung von Sport traditionelle Geschlechterstereotype aufrechterhalten werden oder Möglichkeiten der Irritation solcher Stereotype bestehen. Dazu werden verschiedene Ebenen des massenmedialen Kommunikationsprozesses in den Blick genommen: die Medienprodukte, die Öffentlichkeitsarbeit und Selbst-Präsentation der Sportler/innen, die Medienrezeption und die Herstellungsprozesse von Medien in den Sportredaktionen. This article illustrates the relevance of gender in processes of sports media communication. The question in focus is in what way traditional gender stereotypes are perpetuated in the process of media communication in sport and how such stereotypes can be irritated. Therefore different levels of mass media communication are considered: the media products, the public relations of athletes and the presentation of themselves as athletes, the media-reception and the production processes in sport departments of media institutions.

  17. The Molecular Genetics of von Willebrand Disease

    Ergül Berber

    2012-12-01

    Full Text Available Quantitative and/or qualitative deficiency of von Willebrand factor (vWF is associated with the most common inherited bleeding disease von Willebrand disease (vWD. vWD is a complex disease with clinical and genetic heterogeneity. Incomplete penetrance and variable expression due to genetic and environmental factors contribute to its complexity. vWD also has a complex molecular pathogenesis. Some vWF gene mutations are associated with the affected vWF biosynthesis and multimerization, whereas others are associated with increased clearance and functional impairment. Moreover, in addition to a particular mutation, type O blood may result in the more severe phenotype. The present review aimed to provide a summary of the current literature on the molecular genetics of vWD.

  18. The molecular genetics of von Willebrand disease.

    Berber, Ergül

    2012-12-01

    Quantitative and/or qualitative deficiency of von Willebrand factor (vWF) is associated with the most common inherited bleeding disease von Willebrand disease (vWD). vWD is a complex disease with clinical and genetic heterogeneity. Incomplete penetrance and variable expression due to genetic and environmental factors contribute to its complexity. vWD also has a complex molecular pathogenesis. Some vWF gene mutations are associated with the affected vWF biosynthesis and multimerization, whereas others are associated with increased clearance and functional impairment. Moreover, in addition to a particular mutation, type O blood may result in the more severe phenotype. The present review aimed to provide a summary of the current literature on the molecular genetics of vWD. None declared.

  19. von Neumann's hypothesis concerning coherent states

    Zak, J

    2003-01-01

    An orthonormal basis of modified coherent states is constructed. Each member of the basis is an infinite sum of coherent states on a von Neumann lattice. A single state is assigned to each unit cell of area h (Planck constant) in the phase plane. The uncertainties of the coordinate x and the square of the momentum p 2 for these states are shown to be similar to those for the usual coherent states. Expansions in the newly established set are discussed and it is shown that any function in the kq-representation can be written as a sum of two fixed kq-functions. Approximate commuting operators for x and p 2 are defined on a lattice in phase plane according to von Neumann's prescription. (leeter to the editor)

  20. Theodor von Grotthuss’ Contribution to Electrochemistry

    Pauliukaite, Rasa; Juodkazytė, Jurga; Ramanauskas, Rimantas

    2017-01-01

    Freiherr Christian Johann Dietrich Theodor von Grotthuss (1785-1822) lived and worked in Lithuania. Inspired by Volta's pile he proposed the first theory of water electrolysis, which was published in 1805 in Rome. Michael Faraday acknowledged T. Grotthuss for this theory in his further investigations of electrolysis processes. Having studied in Germany and France Grotthuss brought science to province by establishing his laboratory in Gedučiai village in his mother's real estate. Lithuanian scientists are proud that life of Theodor von Grotthuss was related to this country. Many events to remember this prominent scientist are organised in Vilnius and other places. His works and example provided a good basis for further development of electrochemical science in Lithuania. Grotthuss insights into the mechanism of proton transport still are of great relevance to such areas of modern science as membrane biochemistry, energy conversion and storage.

  1. Inattentional blindness and the von Restorff effect.

    Schmidt, Stephen R; Schmidt, Constance R

    2015-02-01

    Sometimes we fail to notice distinctive or unusual items (inattentional blindness), while other times we remember distinctive items more than expected items (the von Restorff effect). A three-factor framework is presented and tested in two experiments in an attempt to reconcile these seemingly contradictory phenomena. Memory for different types of unexpected stimuli was tested after an easy or difficult Stroop color-naming task. Highly arousing taboo words were well remembered even when the difficult Stroop task limited attentional resources. However, a conceptual isolation effect was only observed when the nature of the category change was highlighted by the Stroop task, the Stroop task was easy, and/or the isolated targets enjoyed a retrieval advantage relative to comparison targets. As proposed in the three-factor framework, the arousing qualities of the stimuli, the attentional demands of the primary task, and the relevance of isolated features at encoding and retrieval combine to produce inattentional blindness and the von Restorff effect.

  2. Verbesserung der Symmetrie von Hirnaufnahmen entlang der Sagittalebene

    Ens, Konstantin; Wenzel, Fabian; Fischer, Bernd

    Die lokale Symmetrie von Hirnscans entlang der Sagittalebene zu ermitteln und zu modizifieren, ist für eine Reihe neurologischer Anwendungen interessant. Beispielsweise kann der voxelweise Vergleich von rechter und linker Hirnhälfte nur dann Aufschluss über die Lokalisierung von Läsionen geben, wenn durch Transformation ein Hirnscan eine möglichst hohe Symmetrie aufweist. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Visualisierung von medialen Hirnschnitten, für die die Trennfläche beider Hirnhälfte möglichst eben sein sollte. Diese Arbeit stellt die Entwicklung eines Verfahrens vor, mit dessen Hilfe die Symmetrie von Hirnaufnahmen entlang der Sagittalebene verbessert werden kann. Dies geschieht unter Verwendung von aktiven Konturen, die mit Hilfe einer neuartigen Kostenfunktion gesteuert werden. Experimente am Ende der Arbeit mit strukturellen Kernspinaufnahmen demonstrieren die Leistungsfähigkeit des Verfahrens.

  3. Rohlin flows on Von Neumann algebras

    Masuda, Toshihiko

    2016-01-01

    The authors will classify Rohlin flows on von Neumann algebras up to strong cocycle conjugacy. This result provides alternative approaches to some preceding results such as Kawahigashi's classification of flows on the injective type II_1 factor, the classification of injective type III factors due to Connes, Krieger and Haagerup and the non-fullness of type III_0 factors. Several concrete examples are also studied.

  4. Marktorientierte Vertriebs-Reorganisation von Energieversorgungsunternehmen

    Beutin, Nikolas; Scholl, Michael; Fürst, Andreas

    2003-01-01

    Seit der Liberalisierung des Energiemarktes im Jahre 1998 sehen sich Energieversorgungsunternehmen (EVUs) einer veränderten Markt- und Wettbewerbssituation gegenüber. Neben Risiken, wie dem Eintritt von Wettbewerbern in das vormals geschützte Gebiet, eröffnete sich ihnen hierdurch aber auch die Chance, außerhalb des eigenen Netzbereiches neue Kunden zu gewinnen. Um sowohl dem Margenverfall als auch der direkten Vergleichbarkeit mit ...

  5. La Medea de Lars von Trier

    Iratxe Fresneda Delgado

    2013-04-01

    Full Text Available El presente artículo analiza el modo en el que Lars von Trier recrea para el cine el estereotipo de Medea. Mediante el análisis fílmico de la película y apoyándose en los estudios culturales, el texto se interroga acerca de la importancia y el poder potencial del cine a la hora recuperar el antiguo mito y demostrar su vigencia. El análisis amplía horizontes para la compresión de los mecanismos que articulan el entramado de significados de la película, donde Von Trier aporta una nueva visión del arquetipo de Medea uniéndola, a la tradición pictórica del Romanticismo. Una influencia que habita en las posteriores obras del director danés, donde el paisaje, la naturaleza, se erige en elemento catalizador de las pulsiones humanas, en su cómplice y testigo.This paper explores the way that Lars von Trier’s film recreates the stereotype of Medea. Using film analysis and based on cultural studies the article asks about the importance and potential power of cinema to recover the ancient myth and show their effects. The analysis expands horizons for the understanding of the mechanisms that link the network of meanings of the film, where the author offers a new vision of Medea's archetype attaching it to the pictorial tradition tied to the Romanticism. An influence that can be seen in the later works of Lars von Trier, where the landscape, the nature, stands as a catalyst of human drives, as his accomplice and witness.

  6. Visuelle Analyse von E-mail-Verkehr

    Mansmann, Florian

    2003-01-01

    Diese Arbeit beschreibt Methoden zur visuellen geographischen Analyse von E-mail Verkehr.Aus dem Header einer E-mail können Hostadressen und IP-Adressen herausgefiltert werden. Anhand einer Datenbank werden diesen Host- und IP-Adressen geographische Koordinaten zugeordnet.Durch eine Visualisierung werden in übersichtlicher Art und Weise mehrere tausend E-mail Routen dargestellt. Zusätzlich dazu wurden interktive Manipulationsmöglichkeiten vorgestellt, welche eine visuelle Exploration der Date...

  7. Zur Kenntnis von Gnetum neglectum Bl

    Markgraf, F.

    1960-01-01

    Gnetum neglectum war nicht nur, wie der Name andeutet, bis zu Blumes Zeit übersehen worden, sondern es wurde von Späteren wiederum verkannt, wie ich in Bull. J. B. Buitenzorg 3. Ser. 10 (1930) 474 näher ausgeführt habe. Die echte Art taucht verhältnismässig selten in den Herbarien auf. Sie ist eine

  8. Von Medien, Übertragungen und Automaten

    Alessandro Barberi

    2013-12-01

    Full Text Available Im Zuge der Debatten zum Medialen Habitus wurde vielfach betont, dass die >Theorie der Praxispraxeologischen Medientheorie< des Medialen Habitus avant la lettre gesprochen werden kann. Dieser Artikel untersucht – ausgehend von den Debatten zur "Medienkompetenz" – wie Bourdieu Sprache, Sprechen und Diskurs, sowie Akteure, Felder und Habitus als Medien begreift und betont dabei die Nützlichkeit der Bourdieuschen Bildungssoziologie im Rahmen einer sozialwissenschaftlichen Grundlegung der Medienpädagogik.

  9. Portrait of Dr. Von Braun with Walt Disney, 1954.

    1954-01-01

    Marshall Center Director Dr. Wernher Von Braun is pictured with Walt Disney during a visit to the Marshall Space Flight Center in 1954. In the 1950s, Dr. Von Braun while working in California on the Saturn project, also worked with Disney studios as a technical director in making three films about Space Exploration for television. Disney's tour of Marshall in 1965 was Von Braun's hope for a renewed public interest in the future of the Space Program at NASA.

  10. Gespiegelte Planeten – Die Anordnung der Pyramiden von Gizeh

    Jelitto, Hans

    2000-01-01

    Antike Bauwerke wurden wiederholt auf astronomische Zusammenhänge hin untersucht, so z. B. ihre Ausrichtung in Bezug auf die Bewegung von Sonne oder Sternen. Vor diesem Hintergrund wurden für die Pyramiden von Gizeh drei ungewöhnliche Gleichungen entdeckt, die die Pyramidengrößen mit einer Genauigkeit von ca. 0,1 % festlegen. Gleichzeitig legen diese drei Gleichungen nahe, die drei Pyramiden in der Reihenfolge Mykerinos-, Chefren- und Cheopspyramide den inneren drei Planeten unseres Sonnensys...

  11. Saage tuttavaks : Elisabeth ja Karl von Hoerschelmann / Mai Levin

    Levin, Mai, 1942-

    2004-01-01

    Kuraator M. Levin kuni 10. X 2004 Adamson-Ericu muuseumis avatud näitusest "Tuntud ja tundmatud Elisabeth von Rosendorff-Hoerschelmann ja Karl von Hoerschelmann". Enamik töid on kunstnike laste Konstantin Hoerschelmanni ja Anna Röder-Hoerschelmanni omand. Elisabeth Rosendorff (1898-1984) sündis Virumaal Maidlas eesti perekonnas, Karl von Hoerschelmann (1899-1951) Sevastoopolis saksa perekonnas

  12. Arbeitszeiten von Professorinnen und Professoren in Deutschland 2016

    Weihs, Claus; Hernández Rodríguez, Tanja; Doeckel, Maximilian; Marty, Christoph; Wormer, Holger

    2018-01-01

    In dieser Studie werden belastbare Prognoseintervalle der wöchentlichen Gesamtarbeitszeit von Universitätsprofessorinnen und -professoren aus Daten einer Umfrage aus dem Jahre 2016 und a-priori Informationen aus früheren Studien bestimmt. Neben der Gesamtarbeitszeit werden auch Teilarbeitszeiten zum Beispiel für Lehre und Forschung ermittelt. Die Ergebnisse von frequentistischer und Bayesianischer Analyse werden verglichen. Aus den gültigen Fragebögen von aktiven Vollzeit arbeitenden Universi...

  13. Percutaneous biopsy of non-palpable breast lesions with the advanced breast biopsy instrumentation (ABBI): analysis of indication strategies; Perkutane stereotaktische Biopsie nicht palpabler Mammalaesionen mit dem Advanced Breast Biopsy Instrumentation (ABBI) System: kritische Evaluation der Indikationsstellung

    Wedegaertner, U.; Otto, U.; Buitrago-Tellez, C.; Bremerich, J.; Bongartz, G. [Basel Univ. (Switzerland). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Oertli, D. [Basel Univ. (Switzerland). Inst. fuer Chirurgie; Torhorst, J. [Basel Univ. (Switzerland). Inst. fuer Pathologie

    2001-03-01

    Purpose: To compare the indications for biopsy with and without the use of the Breast Imaging Reporting and Data System. Material and methods: Biopsies using the ABBI were performed in 62 patients with 64 non-palpable evident mammographic lesions. The initial decision for biopsy was made by non-radiologists due to suspicious microcalcifications (n=53) and masses (n=11). The indication was retrospectively reassessed by adopting the BI-RADS classification by three radiologists in consensus. The positive predictive value (PPV) of both indication strategies was assessed and compared. Results: Biopsies adopting ABBI were performed without major side-effects and were diagnostic. Carcinoma was present in 14 lesions: nine specimens were diagnosed as DCIS and five as invasive carcinomas. For the 50 benign lesions histology revealed mastopathies (26/50) and fibroadenomas (8/50) as the most frequent diagnosis. The positive predictive value (PPV) for the initial indication was 22%, whereas PPV for BI-RADS based indications (categories 4 and 5) was 31%. Conclusion: ABBI enables stereotactically-guided procedures that result in representative and diagnostic biopsies. Standardized criteria like BI-RADS improve the PPV and should be a mandatory part of mammographic evaluation. Radiologists should remain involved in the decision making. (orig.) [German] Ziel: Perkutane stereotaktische Biopsien mit dem ABBI stellen eine neue Alternative in der Abklaerung nicht palpabler Mammalaesionen dar. Es soll die Indikationsstellung mit und ohne Anwendung des Breast Imaging Reporting and Data System (BI-RADS) analysiert werden. Material und Methoden: Insgesamt wurde bei 62 Patientinnen mit 64 Laesionen eine Biopsie mit dem ABBI System durchgefuehrt. Die primaere Indikation zur ABBI Biopsie wurde von Nicht-Radiologen aufgrund von Mikrokalzifikationen in 53 Faellen und einer unklaren Verdichtung in 11 Faellen gestellt. Zusaetzlich erfolgte eine retrospektive Indikationsstellung der biopsierten

  14. Untersuchungen zur Farbreaktion von Amilorid, Chlorhexidin und Proguanil mit Hypobromit

    Huth, Silke

    2004-01-01

    Bei der Reaktion von Amiloridhydrochlorid (1· HCl) mit Brom in alkalischer Lösung wird ein gelbbraunes Dehydrierungsprodukt erhalten, daß als 3-(3-Amino-1,2,4-oxadiazol-5-yl)-5-chlor-2,6-pyrazindiamin (6) identifiziert werden konnte. Durch Vergleich von Massen- und NMR-Spektren der Verbindung 6 mit Spektren von 1· HCl und Referenzsubstanzen I-III konnte auf die verbindung 6 geschlossen werden. Die Struktur wurde durch eine Röntgenstrukturanalyse abgesichert. Erhitzen von Amiloridhydrochlorid ...

  15. Chancen und Gefahren von Global-Marketing-Konzepten

    Berndt, Ulrike

    1990-01-01

    Chancen und Gefahren von Global-Marketing-Konzepten. - Augsburg : Förderges. Marketing, 1990. - 57, XII S. - Zugl: Augsburg, Univ., Diplomarb. - (Arbeitspapiere zur Schriftenreihe Schwerpunkt Marketing ; 29)

  16. A bicategorical approach to Morita equivalence for von Neumann algebras

    Brouwer, R. M.

    2003-01-01

    We relate Morita equivalence for von Neumann algebras to the ''Connes fusion'' tensor product between correspondences. In the purely algebraic setting, it is well known that rings are Morita equivalent if they are equivalent objects in a bicategory whose 1-cells are bimodules. We present a similar result for von Neumann algebras. We show that von Neumann algebras form a bicategory, having Connes's correspondences as 1-morphisms, and (bounded) intertwiners as 2-morphisms. Further, we prove that two von Neumann algebras are Morita equivalent iff they are equivalent objects in the bicategory. The proofs make extensive use of the Tomita-Takesaki modular theory

  17. Der Einfluß der Ablauforganisation auf die Effizienz von Entscheidungen: Eine empirische Untersuchung am Beispiel von Bilanzanalysen

    Gemünden, Hans Georg

    1987-01-01

    Der vorliegende Beitrag widmet sich einem in der Organisationstheorie stark vernachlässigten Problem: der Ablauforganisation von Entscheidungen. Am Beispiel von Bilanzanalysen wird empirisch geprüft, in welcher Weise eine Gliederung des Prozesses nach Verrichtungen oder Objekten die Qualität der Analyse beeinflußt. Hierzu wird ein validiertes Konzept zur Messung der Qualität von Bilanzanalysen entwickelt. Es wird gezeigt, wie man mittels prozeßbegleitender experimenteller Organisationsforschu...

  18. Beeinflussung der Wirkung von Ernährungsinformation durch Framing: Analyse am Beispiel von Folsäure

    Lensch, Kathrin; Hartmann, Monika; Simons, Johannes

    2011-01-01

    Die Bereitstellung und verbrauchergerechte Aufbereitung von Informationen stellt eine Möglichkeit dar, Konsumenten darin zu unterstützen, Gesundheitsaspekte vermehrt in das Kauf- und Essverhalten zu integrieren. In der Verhaltensökonomik gelten Framing-Effekte als wichtige Bestimmungsfaktoren für die Wahrnehmung von Informationen. Im Rahmen des vorliegenden Beitrags werden Framing-Effekte am Beispiel von Ernährungsinformationen über Folsäure mit Hilfe eines Experiments untersucht. Die Ergebni...

  19. Philologie im Horizont der Geschichtlichkeit von Sprache und Text: zum Tagungsband von Wulf Oesterreicher und Maria Selig

    Olaf Müller

    2016-03-01

    Full Text Available Wulf Oesterreicher und Maria Selig, Hrsg., Geschichtlichkeit von Sprache und Text: Philologien – Disziplingenese – Wissenschaftshistoriographie (Paderborn: Wilhelm Fink, 2014, 332 S.

  20. Aktuelle Tendenzen im computerunterstützten (Fach- Fremdsprachenunterricht

    Pawel Szerszeń

    2015-03-01

    Full Text Available Die heutigen Entwicklungen im Bereich der Kommunikations-und Informationstechnologien tragen u.a. dazu bei,dass wir immer wieder mit neuen E-Learning-Angeboten im (Fach-Fremdsprachenunterricht konfrontiert werden. Diese Tatsa-che stellt u.a. die FremdsprachendidaktikerInnen vor neue Herausforderungen, für die eine kritische Reflexion über die didakti-sche Effizienz von E-Learning-Produkten Vorrang hat. Für eine solche didaktische Reflexion muss jedoch zunächst geklärt wer-den, welche Haupttypen von E-Learning-Produkten bestehen. Das Hauptziel des vorliegenden Beitrags ist somit der Versuch, diezurzeit bestehenden Haupttypen zu erfassen, zu kategorisieren sowie mit einigen Beispielen zu veranschaulichen wie auch aufinteressante Features ausgewählter Lernplattformen/Lernprogramme und auf einige neue E-Learning-Tendenzen hinzuweisen.Dieser Überblick stellt eine nötige und geeignete Grundlage für eine zukünftig mögliche Effizienzreflexion und-diskussion vordem Hintergrund möglicher Produktvergleiche dar

  1. In gesprek met een 'behoudend kritisch' socioloog

    Verhoeven, Jef; Ruebens, Martin; Van Eyken, Monique

    1987-01-01

    ABSTRACT On the 13th of April 1987 Herbert Blumer died. This essay gives a description of the methodological ideas and the philosophy of science of this scholar, who invented the neologism "Symbolic interactionism" and contributed very much to the development of this approach. For this purpose use has been made of an interview with H. Biumer in 1980 by one of the authors. Biumer advocates a methodology guaranteeing a reliable knowledge of social reality. Research should start from an ac...

  2. Inspecteur zou weer kritische observator moeten zijn

    Ehren, Melanie Catharina Margaretha; Naaijkens, E.

    2009-01-01

    Met het systeem van risicoanalyse heeft de Onderwijsinspectie zich op te grote afstand gezet van de scholen. Dat zou op termijn wel eens verkeerd uit kunnen pakken, vreest Melanie Ehren, die in 2006 promoveerde op het onderwerp ‘Toezicht en schoolverbetering’. Zij pleit voor het herstel van de

  3. Von den Liven von Oesel / August Ludwig Schlözer

    Schlözer, August Ludwig

    2008-01-01

    Avaldatud Eberhard Winkleri initsiatiivil A. L. Schlözeri teose põhjal: Gesammelte Nachrichten von den Ueberresten der Liven, in Livland und Kurland. (1770), mis moodustab osa teosest: Schlözer, August Ludwig. M. Johann Joseph Haigold's Beylagen zum Neuveränderten Russland. Zweiter Theil. Riga und Leipzig, 1770

  4. Aino Lepik von Wiren / Aino Lepik von Wiren ; interv. Kadi Alatalu

    Lepik von Wirén, Aino, 1961-

    2007-01-01

    Heinrich Marga eksiilvalitsuse (20.06.1990-7.10.1992) kohtuminister Aino Lepik von Wiren pagulaslapse elust Rootsis, haridusest ja elukutse valikust, tööst eksiilvalitsuses, tööleasumisest Eestisse 1992. aastal, seadusandlikust tegevusest ning aluse panekust välismaalaste- ja kodakondsuspoliitikale, naiste võimalustest poliitilisse tippu tõusmiseks, kodu- ja väliseestlaste vastandamisest

  5. Ööklubi Club von Überlingen = Club von Überlingen

    2008-01-01

    Ööklubi Club von Überlingen (Madara 22A, Tallinn) sisekujundusest. Sisearhitekt: Taavi Aunre (Boom.ee OÜ). Taavi Aunrest, tema tähtsamad tööd. I-II korruse plaan, 11 värv. vaadet, foto T. Aunrest

  6. Polychaeten aus den Zoologischen Museen von Leiden und Amsterdam I

    Augener, H.

    1933-01-01

    In der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung eines sehr umfangreichen Polychaeten-Materials niedergelegt, das mir von Herrn Prof. Dr. E. D. van Oort in Leiden und Herrn Prof. Dr. L. F. de Beaufort in Amsterdam zur Bearbeitung übergeben wurde. Von diesem Material ist der dem Museum in Leiden

  7. [Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen. Saksa Simplicissimuse seiklused] / Meelis Friedenthal

    Friedenthal, Meelis, 1973-

    2011-01-01

    Tutvustus: Grimmelshausen, Hans Jakob Christoffel von. Saksa Simplicissimuse seiklused, teisisõnu: ühe veidra vagabundi elulugu, kel Melchior Sternfels von Fuchshaim nimeks, et kus ja mis moel ta siia ilma sündis ning mida siin nägi, õppis, oma nahal tunda sai ja kannatas, nagu sellestki, miks ta siinsest ilmast vabatahtlikult loobub. [Tallinn] : Pegasus, c2010

  8. Von Neumann algebras as complemented subspaces of B(H)

    Christensen, Erik; Wang, Liguang

    2014-01-01

    Let M be a von Neumann algebra of type II1 which is also a complemented subspace of B( H). We establish an algebraic criterion, which ensures that M is an injective von Neumann algebra. As a corollary we show that if M is a complemented factor of type II1 on a Hilbert space H, then M is injective...

  9. An accurate von Neumann's law for three-dimensional foams

    Hilgenfeldt, Sascha; Kraynik, Andrew M.; Koehler, Stephan A.; Stone, Howard A.

    2001-01-01

    The diffusive coarsening of 2D soap froths is governed by von Neumann's law. A statistical version of this law for dry 3D foams has long been conjectured. A new derivation, based on a theorem by Minkowski, yields an explicit analytical von Neumann's law in 3D which is in very good agreement with

  10. Erfahrungen an der Schnittstelle von Medienarbeit und Praxisforschung

    Peter Holzwarth

    2007-11-01

    Full Text Available Der Beitrag reflektiert die Verbindung von praktischer Medienarbeit und Forschung am Beispiel eines internationalen EU-Forschungsprojekts zum Thema Medien und Migration. Neben didaktischen Prinzipien und Konzepten für die aktive Medienarbeit im Forschungskontext geht es um die Kooperation von medienpädagogischer Begleitung (MB und wissenschaftlicher Begleitung (WB sowie um deren spezifische Kompetenzen.

  11. Die baltischen Kapitulationen von 1710 : Kontext, Wirkungen, Interpretationen / Marten Seppel

    Seppel, Marten, 1979-

    2015-01-01

    Arvustus: Die baltischen Kapitulationen von 1710 : Kontext, Wirkungen, Interpretationen, hrsg. von Karsten Brüggemann, Mati Laur und Pärtel Piirimäe, Queleln und Studien zur baltischen Geschichte, Bd 23 (Köln u.a: Böhlau Verlag, 2014)

  12. [Precocious puberty and von Recklinghausen's disease].

    Barg, Ewa; Wikiera, Beata; Basiak, Aleksander; Głab, Ewa

    2006-01-01

    Von Recklinghausen's disease belongs to a group of neurocutaneous syndromes and is characterised by skin, nerve and bone abnormalities. We present a case of von Recklinghausen's disease and precocious puberty in 7-year-old boy. At the age of three café au lait spots on the skin and an incranial tumour situated near the optic chiasm--qualified as inoperable--were discovered. At the age of 7 first signs of precocious puberty appeared (pubic hair P3 and enlargement of the testes (15 ml) and penis). Laboratory measurements included: LH 7.5 mIU/ml, FSH 1.1 mIU/ml, testosterone 183 ng/ml, assessment of bone age: 9 years. The response to LHRH stimulation was characteristic for true precocious puberty (LH 15.9 mIU/ml and FSH 1.5 mIU/ml after 30 minutes). The MRI of the brain showed a tumour of the suprasellar region with compression of pituitary stalk. True precocious puberty was diagnosed. Treatment with Diphereline was introduced. At present the boy is 9 years old and has been treated with Diphereline for 16 months. The volume of the testicles has decreased to 7 ml and loss of pubic hair was noted. The MRI does not show any progression in tumour growth. The authors would like to underline the need of close observation of children with von Reclinghausen disease with regard to possibility of uncovering true precocious puberty which is critical for rapid diagnosis and introduction of correct treatment.

  13. A Metabiography of Alexander von Humboldt

    Nicolaas A. Rupke

    2006-04-01

    Full Text Available Article in English.The author's recently published monograph on Alexander von Humboldt describes the multiple images of this great cultural icon. The book is a metabiographical study that shows how from the middle of the nineteenth century to the present day Humboldt has served as a nucleus of crystallisation for a variety of successive socio-political ideologies, each producing its own distinctive representation of him. The historiographical implications of this biographical diversity are profound and support current attempts to understand historical scholarship in terms of memory cultures.

  14. Die Biopsie von Knochen- und Weichteiltumoren

    Fuchs, B

    2008-01-01

    Technisch stellt die Biopsie von Knochen- und Weichteiltumoren einen simplen Akt dar, intellektuell aber ist die Planung einer Biopsie höchst anspruchsvoll. Zu häufig werden heutzutage immer noch Biopsien unsachgemäss durchgeführt, so dass die Behandlung - im besten Fall - erschwert wird. Eine unsachgemäss durchgeführte Biopsie führt häufig zu negativen funktionellen Konsequenzen für den Patienten, im schlimmsten Fall kann es die Prognose direkt beeinträchtigen. Aus diesem Grund soll...

  15. Die Altäre von Selinunt

    Voigts, Clemens

    2014-01-01

    In der Dissertation wurden die Altäre von Selinunt, einer griechischen Kolonie auf Sizilien, mit den Methoden der Bauforschung untersucht. Die neun behandelten Brandopferaltäre sind monumentale Quaderbauten, die bis zu 20 m Länge erreichen. Sie stammen aus der Blütezeit Selinunts, dem 6. und 5. Jh. v. Chr. Die Bauten waren bereits im 19. und 20. Jh. freigelegt worden und wurden nun in Bauaufnahmen dokumentiert, zeichnerisch rekonstruiert und zeitlich eingeordnet. Dabei ließ sich an ihnen eine...

  16. Alexander von Humboldt’s footnotes

    Werner, Anja

    2015-01-01

    Alexander von Humboldts Fußnoten waren ihrer Zeit weit voraus, obwohl sie kaum den heutigen akademischen Standards entsprechen. Dieser Artikel untersucht die Fußnoten in Humboldts Essai politique sur l‘île de Cuba (1826). Zwar ist es nicht immer leicht, die manchmal recht geheimnisvollen Verweise zu entschlüsseln, dennoch lohnt sich der Versuch: Humboldts Fußnoten geben nicht nur Auskunft über seine umfassenden Netzwerke des Wissens. Sie verweisen auch auf Auseinandersetzungen verschiedener G...

  17. Threshold-Konzepte, das ANCIL-Curriculum und die Metaliteracy – Überlegungen zu Konsequenzen für die Förderung von Informationskompetenz in deutschen Hochschulen

    Wilfried Sühl-Strohmenger

    2017-04-01

    Full Text Available Das Verständnis von Informationskompetenz, wie es sich im deutschsprachigen Raum seit etwa 15 Jahren entwickelt hat, steht auch aufgrund neuer Ansätze und Ideen zur Information Literacy aus dem angloamerikanischen Raum zur Diskussion. Vor allem bezieht sich das auf die Threshold-Konzepte sowie das Framework-Modell der US-amerikanischen Association of College & Research Libraries (ACRL, ferner die Metaliteracy-Theorie von Mackey und Jacobson und schließlich auf das neue britische ANCIL-Curriculum. Nun sind aus deutscher bibliothekarischer Sicht nicht alle mit den oben genannten neuen Konzepten verbundenen Gedankengänge und Argumente der Kolleginnen und Kollegen aus den USA und aus Großbritannien ohne weiteres nachvollziehbar gewesen. Und wie verhalten sie sich zu den Standards der Informationskompetenz? Jetzt liegen erste Ansätze in den USA vor, die explizit auf dem Threshold-Modell bzw. dem ACRL-Framework aufbauen, so dass eine konkretere Grundlage für mögliche Übertragungen der Modelle auf Kurs- und Schulungskonzepte zur Förderung von Informationskompetenz im deutschsprachigen Raum gegeben ist.   The concept of information competency, as developed in the German-speaking countries for about 15 years, has recently come up for discussion because of new approaches and ideas about information literacy from the Anglo-American countries. This mostly refers to the threshold concepts as well as the framework model of the US-American ACRL, the Metaliteracy Theory by Mackey and Jacobson and finally the new curriculum of the British ANCIL. From a German librarian's point of view, not all of the ideas and arguments of our American and British colleagues which are connected to the above-mentioned new concepts were easy to understand. Another question is how they relate to the standards of information competency. By now, first approaches in the US, which are explicitly based on the Threshold Model or the ACRL Framework, have been made available

  18. [Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918] / Paul Kaegbein

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918. In : Ostseeprovinzen, baltische Staaten und das Nationale. Münster : LIT, 2005, lk. 403-414. 1918. aastast pärit lendlehest, mille käekirja järgi otsustades on kirjutanud Viktor Kingissepp

  19. Guy von Dardel 1919-2009

    2009-01-01

    Guy von Dardel, a well-known figure at CERN and in the international particle physics community, passed away on 28 August. Guy von Dardel came to CERN when it was founded in 1954 and was a full-time staff member until 1964, performing several experiments and working on technical developments. These included the first measurement of the neutral pion’s life-time. Called to Lund University in 1964, he became professor there in 1965 and director of the 1.2 GeV electron accelerator. In the late 1960s, he performed an experiment at CERN’s PS that measured the decays of the Λ. Then, in the early 1970s, he involved the Lund group in a series of experiments at the Intersecting Storage Rings (ISR), where he measured the production of various types of particles. In particular, he participated in a series of experiments that observed the production of a high abundance of particles with large transverse momenta. This required an explanation...

  20. Translational Medicine Advances in von Willebrand Disease

    Lillicrap, David

    2014-01-01

    Following the recognition of von Willebrand disease (VWD) in 1926 and the cloning of the gene for von Willebrand factor (VWF) in 1985, significant advances have been made in our fundamental knowledge of both the disease and the protein. Some of this new knowledge has also begun to impact the clinical management of VWD. First, the progressive increase in our understanding of the molecular genetic basis of VWD has resulted in rational applications of molecular testing to complement the current range of phenotypic tests for VWD. These molecular genetic strategies are most effectively directed at the prenatal diagnosis of type 3 VWD and confirmatory testing for types 2B and 2N disease. In contrast, the use of molecular testing to clarify the diagnosis of type 1 VWD is of marginal benefit, at best. In terms of VWD therapies, a new recombinant VWF concentrate has recently completed successful clinical trials and is now awaiting more widespread application. There have even been some pre-clinical successes with VWF gene transfer although the clinical rationale for this therapeutic strategy needs careful consideration. Much more remains to be learnt about the biology of VWF and further translational advances for the enhancement of VWD care will inevitably be realized. PMID:23809112

  1. Die Krakauer Kirche von Karmeliten und Karmelitaninnen

    Józef Szymon Wronski

    2004-12-01

    Full Text Available 1. Die Klosterkirche der unbeschuhten Karmelitinnen Zum Heiligen Josef. Ein glücklicher Auftakt und somit die charakteristische Einführung in das 20. Jh. für den Kirchenbau von Krakau war die Errichtung der Karmeliterinnen St. Josephs-Kirche an der Lobzowska-Straße 40, in der die Architekten (Tadeusz Stryjeński (1849-1943 - Projektant der Kirche und Franciszek Mączyński (1874-1947 - Ausführer des Bauprojektes mit eigenen Verbesserungen die historisch- eklektizistischen Formen d.h. die mittelalterlichen Formen vor allem des sog. Übergangsstils vereinfachten. Die Kirche, die in den Jahren 1903-1905 errichtet wurde, steht inmitten vom Baukomplex des Klosters, dessen Grundriss das Quadrat ist49. Der Kirchenbau ist ein dem Gesamtbau des Klosters eingefügter Längsraum. Hinter dem Chor liegt das Oratorium des Konvents. Das Material Backstein (mit Verwendung von Stein erinnert an die Baukunst eines der besten Architekten jener Zeit, nämlich Teodor Talowskis (1857-1910, der viele Kirchen in Südpolen, aber auch viele Bürgerhäuser nicht nur in Krakau im ausgehenden 19. Jh. baute. Die Architektur der Karmeliterinnen St. Josephs-Kirche ist immer noch im Malerischen begriffen. Aber die Vereinfachung der historischen Formen führt zu ihrer „Beruhigung” und dadurch zur Wuchtigkeit des Ausdrucks. Bemerkenswert ist die in dieser Zeit (in der Anlage noch seltene ausgewogene Proportionierung des Baukörpers. Das methodische Prinzip jener Zeit ist der Kontrast. Im Kontrast zu den gedrungenen und wuchtigen Formen des Baukörpers stehen z.B. die sich verjüngenden obeliskenförmigen und pylonenartigen Türmchen, die nicht nur die Eingangsfassade der Kirche flankieren, sondern auch an den Ecken des Querhauses der Kirche stehen. Die ingravierten weißen Steine an der Fassade in der Zahl von Zehn erinnern an das Gebot des Karmelterinnenordens: Bete täglich den Rosenkranz und sind zugleich ein Vanitativmotiv. 2. Die Klosterkirche der unbeschuhten

  2. Suitability of tracers; Eignung von Tracern

    Klotz, D. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Hydrologie

    1999-02-01

    Hydrological tracer techniques are a means of making statements on the direction and speed of underground water. One of the simpler tasks is to find out whether there is hydrological communication between two given points. This requires a determination of the direction of flow, which places less exacting demands on the properties of the tracer than does the task of determining the flow velocity of underground water. Tracer methods can serve to infer from flow velocity the distance (flow) velocity, which is defined as the ratio between the distance between two points located in flow direction and the actual time it takes water to flow from one to the other. [Deutsch] Mit Hilfe der hydrologischen Markierungstechniken koennen Aussagen ueber die Richtung und die Geschwindigkeit von Bewegungen des unterirdischen Wassers gemacht werden. Der einfachere Fall liegt vor, wenn festgestellt werden soll, ob zwischen zwei Punkten eine hydrologische Verbindung besteht. Bei dieser Fliessrichtungsbestimmung sind die Forderungen an die Eigenschaften der einzusetzenden Tracer geringer als bei der Bestimmung der Geschwindigkeit des unterirdischen Wassers. Von den Geschwindigkeiten des unterirdischen Wassers ist die Abstands-(Fliess)geschwindigkeit, die definiert ist durch das Verhaeltnis aus dem Abstand und der wahren Fliesszeit zwischen zwei in Bewegungsrichtung gelegenen Punkten, durch Tracermethoden zu bestimmen. (orig.)

  3. Ludwig Leichhardt und Alexander von Humboldt

    Aliya-Katarina Südfels

    2012-10-01

    Full Text Available Zusammenfassung Im Juli des Jahres 1841 kommt es zu einem Treffen zwischen zwei Männern, das zunächst belanglos erscheint, sich aber Jahre später als wichtige historische Begebenheit herausstellen wird. In seinem Pariser Büro empfängt der 71jährige Naturforscher Alexander von Humboldt den jungen Preußen Ludwig Leichhardt. Der angehende Naturwissenschaftler erhofft sich Zuspruch und Empfehlung des berühmten Alexander von Humboldts. Die Unterredung ist kurz und verläuft für Leichhardt ergebnislos. Es wird das einzige Treffen der beiden Naturwissenschaftler bleiben. Aus heutiger Sicht unverständlich, da Ludwig Leichhardt und Alexander von Humboldt mehr verband, als ihre Leidenschaft für die Naturwissenschaften. Viel zu wenig ist sich bis jetzt den biographischen Analogien und den vergleichbaren geographischen Leistungen der beiden Preußen gewidmet worden. Abstract During July 1841 a meeting between two men takes place, which seems to have been extraneous, but turns out to be a significant historical incident. 71 year old natural scientist Alexander von Humboldt welcomes young Ludwig Leichhardt from Prussia in his office in Paris. The prospective young scientist expects help and references from famous Alexander von Humboldt. The conversation is short and ends from Leichhardt’s point of view without results. Unfortunately this is going to be the only meeting between the two scientists even though the two Prussians have more in common than their passion for the natural sciences. Way too seldomly have biographical analogy and geographical productivity of the two men been compared. Résumé En juillet 1841 une rencontre entre deux hommes a lieu, qui au premier abord semble sans importance, mais qui des années plus tard est considéré comme un événement historique majeur. Dans son bureau parisien, le naturaliste Alexandre de Humboldt, alors âgé de 71 ans, reçoit le jeune Prussien Ludwig Leichhardt. Le jeune scientifique en devenir

  4. Present evaluation of the use of rape oil/RME compared to diesel fuel. Appendix 1: Resources and emission balances: rape oil and RME compared to diesel fuel. Appendix 2: Economic evaluation of the use of rape oil and RME compared to diesel fuel; Aktuelle Bewertung des Einsatzes von Rapsoel/RME im Vergleich zu Dieselkraftstoff. Anhang 1: Ressourcen- und Emissionsbilanzen: Rapsoel und RME im Vergleich zu Dieselkraftstoff. Anhang 2: Oekonomische Bewertung des Einsatzes von Rapsoel und RME gegenueber Dieselkraftstoff

    Kraus, K.; Niklas, G.; Tappe, M.; Reinhardt, G.A. [ifeu-Institut fuer Energie- und Umweltforschung GmbH, Heidelberg (Germany); Folkers, C. [Bochum Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Finanzwissenschaft

    1999-12-01

    New recognitions in the sectors of research, development in the processing industry, motor vehicle technology, ecological balance methodics, the high interest in environmental policy and some other points of criticism have motivated the Umweltbundesamt to update the corresponding parts of the '1993 eco-balance rape oil'. Balancing of the particularly critically discussed sectors of resource consumption and airborne environmental impacts over the entire life cycle of rape oil based fuels as compared to diesel fuel was taken care of by the ifeu Institute. That balances were only made up for these two sectors is due to the fact that it is here where the particular environmental advantages of vegetable fuel oils are supposedly brought to bear. Moreover, on the basis of the report 'renewable energy sources - fundamentals, methods, ecological balancing' published recently and sponsored by the Deutsche Bundesstiftung Umwelt, topical essential factors such as the redefinition of the reference system (short-rotation cultivation instead of permanent fallowness) could be taken into account by the expertise. A particular benefit attributed to rape oil and RME is the conservation of fossil energy sources and associated abatement of the greenhouse effect (especially carbon dioxide). Cutting down greenhouse gas emissions is one of the predominant aims of national and international environmental policy with a view to preventing a dangerous man-made disturbance of climate. (orig.) [German] Neue Erkenntnisse im Bereich der Forschung, der Entwicklungen der verarbeitenden Industrie, der Fahrzeugtechnik, der Oekobilanzmethodik, das hohe umweltpolitische Interesse sowie die zuvor genannten Kritikpunkte haben das Umweltbundesamt veranlasst, die entsprechenden Teile der 'Oekobilanz Rapsoel' von 1993 auf den neuesten Stand zu bringen. Das ifeu-Institut hat die besonders kritisch diskutierten Bereiche des Ressourcenverbrauchs und der luftgetragenen

  5. CD31-Expression am Primärtumor und Nachweis hämatogen disseminierter Tumorzellen im Knochenmark von Brustkrebspatientinnen

    Eisenmann, Petra

    2005-01-01

    Der Nachweis von disseminierten Tumorzellen im Knochenmark von Patientinnen mit primärem Mammakarzinom ist ein wichtiger prognostischer Parameter. In der vorliegenden Arbeit wurde der Nachweis von CD31 am Primärtumor Mammakarzinom mit dem Auftreten von Mikrometastasen im Knochenmark korreliert. Ferner wurde die prognostische Bedeutung von disseminierten Tumorzellen im Knochenmark und die prognostische Bedeutung von CD31 evaluiert. Bei 50 Patientinnen des Gesamtkollektivs von 195 (25,6%) wu...

  6. Clarifying the link between von Neumann and thermodynamic entropies

    Deville, Alain; Deville, Yannick

    2013-01-01

    The state of a quantum system being described by a density operator ρ, quantum statistical mechanics calls the quantity - kTr( ρln ρ), introduced by von Neumann, its von Neumann or statistical entropy. A 1999 Shenker's paper initiated a debate about its link with the entropy of phenomenological thermodynamics. Referring to Gibbs's and von Neumann's founding texts, we replace von Neumann's 1932 contribution in its historical context, after Gibbs's 1902 treatise and before the creation of the information entropy concept, which places boundaries into the debate. Reexamining von Neumann's reasoning, we stress that the part of his reasoning implied in the debate mainly uses thermodynamics, not quantum mechanics, and identify two implicit postulates. We thoroughly examine Shenker's and ensuing papers, insisting upon the presence of open thermodynamical subsystems, imposing us the use of the chemical potential concept. We briefly mention Landau's approach to the quantum entropy. On the whole, it is shown that von Neumann's viewpoint is right, and why Shenker's claim that von Neumann entropy "is not the quantum-mechanical correlate of thermodynamic entropy" can't be retained.

  7. Die Rolle von RANK-Ligand und Osteoprotegerin bei Osteoporose

    Hofbauer LC

    2004-01-01

    Full Text Available Receptor activator of nuclear factor (NF- κB ligand (RANKL, sein zellulärer Rezeptor RANK und der Decoy-Rezeptor Osteoprotegerin (OPG stellen ein essentielles Zytokinsystem für die Zellbiologie von Osteoklasten dar. Verschiedene Untersuchungen belegen die Bedeutung von Störungen des OPG/RANKL/RANK-Systems bei der Pathogenese metabolischer Knochenerkrankungen. In dieser Arbeit werden die wichtigsten Störungen des OPG/RANKL/RANK-Systems bei verschiedenen Osteoporoseformen dargestellt. Östrogenrezeptor- (ER- Agonisten wie 17 β-Östradiol, Raloxifen und Genistein stimulieren die osteoblastäre Produktion von OPG durch Aktivierung von ER- α in vitro, während Lymphozyten von Patientinnen mit Östrogenmangel RANKL überexprimieren. Die parenterale Gabe von OPG vermag den mit Östrogenmangel assoziierten Knochenverlust im Tiermodell und in einer kleineren klinischen Studie zu verhindern. Glukokortikoide und Immunsuppressiva steigern gleichzeitig die RANKL-Expression und hemmen die OPG-Produktion in osteoblastären Zellen in vitro. Glukokortikoide sind auch in vivo imstande, die OPG-Serumspiegel deutlich zu reduzieren. Dagegen hemmen biomechanische Reize in vitro die RANKL-Produktion und steigern die OPG-Produktion. Ein Fehlen dieser biomechanischen Reize bei längerer Immobilisierung kann daher den RANKL/OPG-Quotienten steigern, während die tierexperimentelle Immobilisierungs-Osteoporose durch die parenterale Gabe von OPG gemildert werden kann.

  8. Das Geschäftsmodell von Retail Banken im Wandel der Digitalisierung

    Messikommer, Cédric

    2016-01-01

    Der Prozess der Digitalisierung führt in unterschiedlichen Branchen zu tiefgreifenden Veränderungen. Dazu gehört auch der Finanzsektor, dessen Umfeld von erodierenden Margen und Tiefstzinsen geprägt ist. Die Digitalisierung hat weitreichende Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle von Banken und speziell von Retail Banken. Deren Basisdienstleistungen werden zunehmend von neuen Mitbewerbern mit modernster Internet-Technologie angeboten. Damit sind wesentliche Teile der Wertschöpfungskette von Re...

  9. Strukturbasierte Entwicklung von Assaysystemen und Charakterisierung von orthosterischen und allosterischen Kinaseinhibitoren

    Klüter, Sabine

    2010-01-01

    Die Proteinkinasen stellen eine wichtige Enzymklasse für die Regulation der Signaltransduktion dar. Sie steuern diese diffizil regulierten, intrazellulären Signalkaskaden durch Übertragung der ?-Phosphatgruppe von ATP auf andere Proteine. Fehlregulationen dieser komplexen Stoffwechselwege können Krankheiten wie Krebs, Diabetes oder Autoimunkrankheiten verursachen. Somit gehören die Kinasen in den letzten Jahren zu den wichtigsten Zielproteinen der Pharmaindustrie. Die klassi...

  10. Der Effekt von Akupunktur in der Prävention von Prüfungsangst

    Krüger, Peter

    2017-01-01

    Prüfungsangst ist ein weit verbreitetes gesellschaftliches Phänomen, das bisher in nur wenigen wissenschaftlichen Ansätzen untersucht wurde. Die Zahl der Studenten, die Gehirn - Doping zur Leistungssteigerung und zur Minimierung von Prüfungsangst nutzen, steigt stetig an. In bisherigen Studien wurde Akupunktur an Herz 7 als vielversprechende Behandlungsalternative dargestellt. Basierend auf diesen Ergebnissen, wurde in dieser Arbeit untersucht, ob eine Einzelpunktakupunktur an Herz 7 die ...

  11. [Albert Reder Ritter von Schellmann (1826-1904)].

    Schmidt, G; Holubar, K

    1990-01-01

    Albert Reder von Schellmann (1826-1904) was an important syphilidologist of the Vienna Medical School in the second half of the nineteenth century. He went in for the dualistic concept of the origin of syphilis and ulcer caused by soft chancre. In 1870 - Reder became head of a third dermato-syphilidologic department in the "Josephinum" in Vienna, where military surgeons got their medical education. At the same time the two full professorships of dermatosyphilidology in the Vienna General Hospital were held by Ferdinand von Hebra (1816-1880) and Carl Ludwig Sigmund von Ilanor (1810-1883).

  12. Speziation von Gadolinium-MRT-Kontrastmitteln in Umweltmatrizes

    Lindner, Uwe

    2017-01-01

    Gd-Kontrastmittel werden in der Medizin für die Magnetresonanztomographie (MRT) benötigt, um einen besseren Bildkontrast zu erzielen. Nach der Anwendung gelangen diese Arzneimittel über das Abwasser in die Klärwerke und von dort in die jeweiligen anliegenden Oberflächengewässer. Somit wird es notwendig, den Verbleib der Gd-MRT-Kontrastmittel in der Umwelt zu verfolgen und aufzuklären. In dieser Arbeit werden für die Analyse von Umweltproben Methoden zur Speziesanalytik von Gd-Kontrastmitteln ...

  13. German S3 guideline for renal cell carcinoma. Presentation and discussion of essential aspects for the radiation oncologist; Die deutsche S3-Leitlinie zum Nierenzellkarzinom. Darstellung und Diskussion wesentlicher Aspekte fuer den Radioonkologen

    Mueller, Arndt-Christian [Eberhard Karls University, Department of Radiation Oncology, Tuebingen (Germany); Oorschot, Birgitt van [Julius Maximilians University, Department of Radiation Oncology, Wuerzburg (Germany); Micke, Oliver [Franziskus Hospital Bielefeld, Department of Radiotherapy and Radiation Oncology, Bielefeld (Germany); Guckenberger, Matthias [University of Zurich, Department of Radiation Oncology, Zuerich (Switzerland)

    2018-01-15

    ) Primaersituation - neoadjuvante/adjuvante Therapie: Keine radiotherapeutische Indikation. (2) Primaersituation - ''small renal mass''/fokale Therapie: Stereotaktisch-ablative Radiotherapie derzeit fallzahlbedingt noch als experimentell eingestuft, bei jedoch hoher Effektivitaet mit lokaler 2-Jahres-Tumorkontrolle von >90 %. (3) Oligometastasierung: Hoeherdosierte Radiotherapie/Stereotaxie interdisziplinaer anbieten. Hinsichtlich der palliativen Situation (4) und der symptomatischen Behandlung (5) gelten die gleichen Grundsaetze wie fuer andere Entitaeten. Fuer die Strahlentherapie gibt es derzeit keine Indikation in der Primaertherapie des Nierentumors (adjuvant, neoadjuvant, definitiv). In der Zukunft sollte aufgrund der guenstigen therapeutischen Breite die stereotaktische Bestrahlung eine wichtigere Rolle in der Therapie inoperabler Patienten mit einem primaeren Nierenzellkarzinom sowie in der Situation der Oligometastasierung einnehmen. (orig.)

  14. Kritische Sicht der Literatur über die (südslawische Entsprechung der Gruppe tl/dl unter spezieller Berücksichtigung des rumänischen mocirlǎ

    Varja Orešnik Cvetko

    1993-12-01

    Full Text Available Das Problem der Entsprechung der urslawischen Verbindung *tl/dl in den siisla­ wischen Sprachen war teilweise Gegenstand von kontroversen Interpretationen. Noch besonders strittig war die Interpretation des zweifachen Nachweises in den Preisinger Denkmfilem. So stellt z.B. Issatschenko 1943 in seiner deutschen Zusammenfassung folgendes fest (S. 85: "Neben dl in modliti, modlim, vzedli II 59, 36, 62 haben wir bereits assimiliertes l in crilatcem I 4. /.../ Ramovš vertritt nun, ebenso wie Grafenau­ er, die These, Preis. I sei in Kärnten entstanden /.../. Aber gerade die Kärntner slov. Dialekte haben altes dl bewahrt, vgl. gailtalerisch kridųo. Warum  haben  wir dann nicht auch *kridlatcem ? Für uns ist hier wichtig, dass Preis. II eine andere Lautung hat, als die beiden Beichten, die, nach Ramovš, den 'jüngeren' Sprachstand aufwei­ sen."

  15. Modernisation of ventilation systems; Modernisierung von Lueftungsanlagen

    Richter, W. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Thermodynamik und Technische Gebaeudeausruestung

    1997-12-31

    When redeveloping buildings it is common to use window constructions with air-tight rabbets which obviate the inflow of fresh air almost entirely. This leads to the well-known structural-physics and hygienic consequences. As an added effect, the distinctly enhanced thermal insulation results in changes in dynamic heat loss. The paper focuses on the issues of how to safeguard the inflow of fresh air, and the heating capacity of radiators. (MSK) [Deutsch] Da die bei Gebaeudesanierungen eingesetzten fugendichten Fensterkonstruktionen die Nachstroemmoeglichkeiten fuer die Zuluft fast ganz unterbinden, fuehrt das zu den bekannten bauphysikalischen und hygienischen Konsequenzen. Dazu kommen veraenderte dynamische Waermverlustverhaeltnisse aufgrund der deutlich verbesserten Waermedaemmung. Im Folgenden wird schwerpunktmaessig auf die Probleme Zuluftsicherung und Waermeleistung von Heizkoerpern eingegangen.

  16. Of von Willebrand factor and platelets.

    Bryckaert, Marijke; Rosa, Jean-Philippe; Denis, Cécile V; Lenting, Peter J

    2015-01-01

    Hemostasis and pathological thrombus formation are dynamic processes that require multiple adhesive receptor-ligand interactions, with blood platelets at the heart of such events. Many studies have contributed to shed light on the importance of von Willebrand factor (VWF) interaction with its platelet receptors, glycoprotein (GP) Ib-IX-V and αIIbβ3 integrin, in promoting primary platelet adhesion and aggregation following vessel injury. This review will recapitulate our current knowledge on the subject from the rheological aspect to the spatio-temporal development of thrombus formation. We will also discuss the signaling events generated by VWF/GPIb-IX-V interaction, leading to platelet activation. Additionally, we will review the growing body of evidence gathered from the recent development of pathological mouse models suggesting that VWF binding to GPIb-IX-V is a promising target in arterial and venous pathological thrombosis. Finally, the pathological aspects of VWF and its impact on platelets will be addressed.

  17. Ex-ante Evaluation von Investitionsalternativen

    Matthias Müller

    2017-12-01

    Full Text Available Der Beitrag zeigt, wie mit Hilfe der Methode der agentenbasierten Modellierung und Simulation (ABMS ein Beitrag zur ex-ante Policy-Beratung geleistet werden kann. Anhand eines exemplarischen Anwendungsfalls, der VISIBLE Simulationsumgebung („Virtual Simulation Lab for the Analysis of Investments in Learning and Education“, diskutieren wir die Konsequenzen unterschiedlicher Kooperationsförderinstrumente für Wissensdiffusionsprozesse in Netzwerken am Beispiel der Region Heilbronn-Franken. Die Simulationsergebnisse zeigen, dass die strukturelle Konfiguration eines regionalen Innovationssystems eine zentrale Bedeutung für die Gestaltung von Kooperationsfördermaßnahmen hat und dass Interventionen, die darauf abzielen, Wissenstransfer zwischen den Akteuren anzuregen, genau die entgegengesetzten Wirkungen entfalten können.

  18. Budke, Alexandra; Kanwischer, Detlef; Pott, Andreas (Hg.), Internetgeographien : Beobachtungen zum Verhältnis von Internet, Raum und Gesellschaft / [rezensiert von] Helmut Klüter

    Klüter, Helmut

    2009-01-01

    Rezensiertes Werk: Internetgeographien : Beobachtungen zum Verhältnis von Internet, Raum und Gesellschaft / hrsg. von Alexandra Budke ... - Stuttgart : Steiner, 2004. - 192 S. : Ill., graph. Darst., Kt. - (Erdkundliches Wissen ; 136) ISBN 3-515-08506-8

  19. Gruppenleistungen beim Review von Multiple-Choice-Fragen - Ein Vergleich von face-to-face und virtuellen Gruppen mit und ohne Moderation [Review of multiple-choice-questions and group performance - A comparison of face-to-face and virtual groups with and without facilitation

    Schüttpelz-Brauns, Katrin

    2010-11-01

    verbessern. Im zweiten Untersuchungsabschnitt wurden die veränderten Fragen zur Beurteilung der Güte einer neuen Stichprobe vorgelegt. Ergebnisse: Für die Variablen „Art der Review-Komitees“ und „Moderation“ wurde kein signifikanter Einfluss gefunden. Jedoch unterschieden sich face-to-face und virtuelle Gruppen deutlich in den benötigten Bearbeitungszeiten. Die Versuchsbedingung „face-to-face ohne Moderation“ wurde von den Versuchsteilnehmern hinsichtlich Verantwortungsübernahme, Arbeitsweise, Wohlgefühl, Motivation und Konzentration auf die Aufgabe generell am positivsten bewertet.Diskussion: Face-to-face und virtuelle Gruppen sind beim Review von MCF gleich effektiv, unterscheiden sich aber hinsichtlich ihrer Effizienz. Der Einsatz elektronischen Reviews scheint somit möglich, ist aber wenig empfehlenswert wegen der langen Bearbeitungszeit und technischer Probleme.

  20. Entwicklung der Reglementierung von 10 MEM-Berufen im Kontext von Bildungsreformen und dem Wandel in der Arbeitswelt: Eine Kurzstudie im Auftrag von LIBS: Eine Kurzstudie im Auftrag von LIBS Industrielle Berufslehren Schweiz, Baden

    Egg, Maria Esther; Renold, Ursula

    2015-01-01

    Im Auftrag der LIBS Industrielle Berufslehren Schweiz, hat die KOF die Entwicklung von 10 MEM1-Berufsbildern seit dem ersten Berufsbildungsgesetz dargestellt und diese eingebettet in eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Etappenschritte des Schweizer Berufsbildungssystems.

  1. Magnus Georg von Paucker (1787-1855) / Eckhard Spring

    Spring, Eckhard

    2013-01-01

    Eestis sündinud ja Tartu Ülikoolis õppinud silmapaistvast baltisaksa teadlasest ja tema lapselapsest Alexandrine Pauckerist. 23. novembril 2012 Jelgavas/Mitaus toimunud Magnus Georg von Pauckerile pühendatud teaduskonverentsist

  2. Warum das Controlling den systematischen Einsatz von Simulationen vorantreiben sollte

    Spitzner, Jan; Schneider, Melanie L.

    2017-01-01

    Simulationen werden in der Unternehmenssteuerung heutzutage noch nicht systematisch eingesetzt. Dass sich jedoch die existierenden Hemmnisse durchaus überwinden lassen, legen die Antworten von Studienteilnehmern nahe, die Simulationen häufig einsetzen. Dabei kann Controlling eine Vorreiterrolle e...

  3. Pharmakobotanische Untersuchungen von Lavendelsorten auf dem Plattensee- Plateau

    Tóth, Frida

    2014-09-01

    Full Text Available Auf dem Hof Dörgicsei Levendula Major GmbH wurden 9 Lavendelsorten (6 Sorten von Lavandula angustifolia und 3 Sorten von Lavandula x intermedia untersucht. Neben den morphologischen und Wachstumseigenschaften wurden auch Frisch- und Trockengewichte bewertet. Quantitative und qualitative Untersuchungen von den Blüten- und Ätherischöldrogen wurden auch durchgeführt. Die statistische Analyse zeigte signifikant höhere Erträge bei den Sorten L. angustifolia ’Essence Purple’ und L. x intermedia ’Edelweiss’. Gehalt und Zusammensetzung von ätherischem Öl war eindeutig bei der Sorte L. angustifolia ’Ellagance Purple’ am günstigsten.

  4. Pure Jauch-Piron states on von Neumann algebras

    Hamhalter, J.

    1993-01-01

    We study Jauch-Piron states and two-valued measures on von Neumann algebra. We prove as the main result that, under some set-theoretical assumption, a pure state of a von Neumann algebra A not containing a central abelian portion is Jauch-Piron if and only if it is σ-additive. Moreover, we show that this result holds for type I factor indenpendently on the set-theoretical axiomatics. As a consequence we obtain a lucid characterization of pure Jauch-Piron states on von Neumann algebras acting on a Hilbert space with real-nonmeasurable dimension (this can be viewed as a generalization of the paper). We also characterize the von Neumann algebras whose logic of projections is Jauch-Piron. Finally, we prove that every two-valued measure on the projection logic of A, where A contains no type I 2 central portion, has to be concentrated at an abelian direct summand of A. (orig.)

  5. Von Krahli Teater toob Eestisse erakordse auhinna / Tiit Tuumalu

    Tuumalu, Tiit, 1971-

    2004-01-01

    Bessie-auhinna puhul, millega New Yorgis pärjati Von Krahli Teatri lavastust "Luikede järv." Mõjukuselt on seda võrreldud Broadway teatriauhinna Tonyga. Lisatud lühiandmed P. Jalaka ja S. Pepeljajevi kohta

  6. Frobenius theory for positive maps of von Neumann algebras

    Albeverio, S.; Hoegh-Krohn, R.

    1978-01-01

    Frobenius theory about the cyclic structure of eigenvalues of irreducible non negative matrices is extended to the case of positive linear maps of von Neumann algebras. Semigroups of such maps and ergodic properties are also considered. (orig.) [de

  7. Optimized sampling of hydroperoxides and investigations of the water vapour dependence of hydroperoxide formation during ozonolysis of alkenes; Optimierung der Probenahme von Hydroperoxiden und Untersuchungen zur Wasserdampfabhaengigkeit der Bildung von Hydroperoxiden bei der Ozonolyse von Alkenen

    Becker, K.H.; Plagens, H.

    1997-06-01

    There are several sampling methods for hydroperoxides none of which is particularly reliable. The authors therefore tested three new methods in order to optimize hydroperoxide sampling and, using the optimized sampling procedure, to investigate the water vapour dependence of hydroperoxide formation during ozonolysis of alkenes. (orig.) [Deutsch] Fuer die Probenahme von Hydroperoxiden existieren verschiedene Verfahren, von denen bisher keines als besonders zuverlaessig angesehen werden konnte. Daher wurden in dieser Arbeit drei Verfahren getestet, um die Probenahme von Hydroperoxiden zu optimieren und mit dem entsprechenden Verfahren die Wasserdampfabhaengigkeit der Bildung von Hydroperoxiden bei der Ozonolyse von Alkenen zu untersuchen. (orig.)

  8. Numerical Analysis Of Buckling Of Von Mises Planar Truss

    Kalina Martin

    2015-12-01

    Full Text Available A computational algorithm of a discrete model of von Mises planar steel truss is presented. The structure deformation is evaluated by seeking the minimal potential energy. The critical force invented by mathematical solution was compared with solution by computer algorithm. Symmetric and asymmetric effects of initial shape of geometric imperfection of axis of struts are used in model. The shapes of buckling of von Mises planar truss of selected vertical displacement of top joint are shown.

  9. Analytische und Effektor-Studien von N-Acyl-Ethanolaminphosphaten

    Ates, Ebru

    2011-01-01

    Bei N-Acyl-Ethanolaminphosphaten handelt es sich um eine bislang wenig untersuchte Klasse polarer Substanzen, deren Erforschung aufgrund ihrer strukturellen Analogie zu apolaren, physiologisch wirksamen N-Acyl-Ethanolaminen von Interesse ist. Zu bear-beiten waren analytische Fragestellungen, die auch synthetische Aufgaben beinhalteten, wie Methodenentwicklung und Versuche zur Erfassung von N-Acyl-Ethanolamin-phosphaten in ausgewählten Lebensmitteln sowie strukturelle Studien zur „Bioaktivität...

  10. Spurenstoffuntersuchungen zur Bildung und Ausbreitung von Wassermassen im subpolaren Nordatlantik

    Hildebrandt, Hauke

    2001-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde ein umfangreicher Spurenstoffdatensatz aus dem subpolaren Nordatlantik erstellt und ausgewertet, der Tritium-, Helium- und Neon- sowie O-18-Messungen umfaßt. Das Hauptaugenmerk galt dabei der Bildung und Ausbreitung der tiefen Wassermassen und deren Variabilität auf Zeitskalen von einigen Jahren. Anhand von Tracermittelwerten, die mit Hilfe eines optimierten Interpolationsverfahrens gewonnen wurden, konnte gezeigt werden, daß die konvektive Neubildung de...

  11. Nash y von Neumann: mundos posibles y juegos de lenguaje

    Salazar , Boris

    2004-06-01

    Full Text Available Este ensayo emplea las nociones de juego de lenguaje y de equivalencia entre juegos para examinar la decisión de John Nash de no jugar el juego coalicional que propuso John von Neumann. El argumento central es que Nash concibió una clase de mundos posibles incompatible con la de von Neumann, y que en el origen de esa divergencia estarían sus distintas nociones de racionalidad.

  12. Von Neumann's impossibility proof: Mathematics in the service of rhetorics

    Dieks, Dennis

    2017-11-01

    According to what has become a standard history of quantum mechanics, in 1932 von Neumann persuaded the physics community that hidden variables are impossible as a matter of principle, after which leading proponents of the Copenhagen interpretation put the situation to good use by arguing that the completeness of quantum mechanics was undeniable. This state of affairs lasted, so the story continues, until Bell in 1966 exposed von Neumann's proof as obviously wrong. The realization that von Neumann's proof was fallacious then rehabilitated hidden variables and made serious foundational research possible again. It is often added in recent accounts that von Neumann's error had been spotted almost immediately by Grete Hermann, but that her discovery was of no effect due to the dominant Copenhagen Zeitgeist. We shall attempt to tell a story that is more historically accurate and less ideologically charged. Most importantly, von Neumann never claimed to have shown the impossibility of hidden variables tout court, but argued that hidden-variable theories must possess a structure that deviates fundamentally from that of quantum mechanics. Both Hermann and Bell appear to have missed this point; moreover, both raised unjustified technical objections to the proof. Von Neumann's argument was basically that hidden-variables schemes must violate the ;quantum principle; that physical quantities are to be represented by operators in a Hilbert space. As a consequence, hidden-variables schemes, though possible in principle, necessarily exhibit a certain kind of contextuality. As we shall illustrate, early reactions to Bohm's theory are in agreement with this account. Leading physicists pointed out that Bohm's theory has the strange feature that pre-existing particle properties do not generally reveal themselves in measurements, in accordance with von Neumann's result. They did not conclude that the ;impossible was done; and that von Neumann had been shown wrong.

  13. Räumliche Aspekte von Transformationsproblemen aus systemtheoretischer Perspektive

    Klüter, Helmut

    2000-01-01

    Der mit dem Topos "Transformation von Wirtschafts- und Gesellschaftssystemen" axiomatisch angenommene Unvereinbarkeit sozialistischer und marktwirtschaftlicher Strukturen ist aus raumwissenschaftlicher Sicht nicht nachvollziehbar. Zum einen gibt es in Wirtschaftsgeographie und Infrastrukturtheorie eine ganze Reihe von Gemeinsamkeiten und Berührungspunkten, die man für den konstruktiven Systemumbau nutzen kann. Zum andern benötigt der Umbau selbst eine räumliche Infrastruktur. Und zum dritten ...

  14. Integration von 3D-Kamerasystemen am Gabelstapler

    Kleinert, Steffen; Overmeyer, Ludger

    2013-01-01

    Dieser Beitrag beschreibt die Integration von laufzeitmessenden 3D Kamerasystemen in die Gabelzinkenspitzen eines Flurförderzeugs. Mit Hilfe der integrierten Kameras und deren ausgewerteter Aufnahmen wurde ein Assistenzsystem für die Handhabung von Ladungsträgern realisiert, das dem Fahrer des Flurförderzeugs Verfahrempfehlungen für die Optimierung der Relativposition zwischen Gabelzinken und Ladungsträger bzw. Lagerplatz ausgibt. Neben der Vorstellung der verwendeten Kamera-Hardware und der ...

  15. Die Darstellung von guten und schlechten Beziehungen in Kinderzeichnungen

    Gramel, Sabine

    2005-01-01

    Nach welchen Kriterien sich Bilder, auf denen Kinder eine positive Beziehung darstellen, von Bildern unterscheiden, auf denen negative Beziehungen dargestellt sind, wurde an einer Stichprobe von 45 Kindern zwischen 4;6 und 11;6 Jahren untersucht. Die Kinder fertigten jeweils ein positives und ein negatives Beziehungsbild an. Es zeigte sich, dass die Kinder in beiden Beziehungskategorien zum großen Teil Gleichaltrige darstellten. Sie benannten für ihre Bilder Kriterien, anhand derer man die po...

  16. Zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Kompetenz

    Jendrowiak, Hans-Werner

    2010-01-01

    [Der Autor stellt folgende Thesen zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Bildung auf:] 1. Soft Skills sind normale Bildungskategorien und Teil einer Allgemeinen Bildung. […] 2. Soft Skills sind als personalgebundene Kriterien auch immer schon Gegenstand bildungstheoretischer Debatten. […] 3. Soft Skills ist eine trendorientierte Bezeichnung für Bildung. […] 4. Soft Skills sind Ausdruck von Vorstellungen, Ideen und Theorien (Schulkultur, Unternehmenskultur, Unternehmensphilosophie). 5. S...

  17. Politische Bildung im Kontext von Regierung, Unterricht und Zucht

    Thomas Rucker

    2014-02-01

    Full Text Available Johann Friedrich Herbart (1776-1841 gilt als der Begründer der wissenschaftlichen Pädagogik. In diesem Beitrag wird zu zeigen versucht, dass Herbart die Unterstützung politischer Bildung als eine Aufgabe von Regierung, Unterricht und Zucht bestimmt und in seinem Werk wichtige „Bausteine“ für eine Theorie der politischen Bildung unter den Bedingungen von Erziehung vorlegt hat. Nach Herbart ist das politische Selbst- und Weltverhältnis auf Sachverhalte bezogen, die nicht nur die Lebensführung einzelner Menschen, sondern die Lebensführung einer Mehrzahl von Menschen betreffen. Nicht das Zusammenleben von Menschen generell ist jedoch Orientierungsgesichtspunkt des politischen Selbst- und Weltverhältnisses, sondern nur das problematisch gewordene Zusammenleben. Politik ergibt sich nach Herbart aus einem Konflikt hinsichtlich der Frage, wie das Zusammenleben von Menschen geregelt sein sollte. Während die Regierung lediglich mittelbar einen Beitrag zur politischen Bildung leistet, indem sie die Voraussetzungen für Unterricht und Zucht bereitstellt, fungieren die beiden zuletzt genannten Formen von Erziehung als die eigentlichen Medien, in denen die politische Bildung im Sinne Herbarts ihren Ort hat.

  18. Prophylaxis escalation in severe von Willebrand disease: A prospective study from the von Willebrand Disease Prophylaxis Network

    T.C. Abshire (Thomas Calvin); J. Cox-Gill; C.L. Kempton; F.W.G. Leebeek (Frank); M. Carcao (M.); P. Kouides (P.); S. Donfield (S.); E. Berntorp

    2015-01-01

    textabstractBackground: Treatment of mucosal bleeding (epistaxis, gastrointestinal bleeding, and menorrhagia) and joint bleeding remains problematic in clinically severe von Willebrand disease (VWD). Patients are often unresponsive to treatment (e.g. desmopressin or antifibrinolytic therapy) and may

  19. Entwicklung von Extraktions- und Absorptionssystemen auf Basis ionischer Flüssigkeiten für die Entschwefelung von Kohlenwasserstoffen

    Kuhlmann, Esther

    2008-01-01

    Da die Anforderungen an den Schwefelgehalt der fossilen Brennstoffe - nicht zuletzt durch gesetzliche Richtlinien bezüglich der Schadstoffemissionen - im Laufe der Zeit ständig gestiegen sind, sind effektive Entschwefelungsverfahren für fossile Brennstoffe von hohem Interesse. Die derzeitige Entschwefelungstechnologie basiert auf dem HDS-Verfahren, alternative Verfahren sind aber wünschenswert, insbesondere wenn Anwendungen einen Schwefelgehalt von weit unter 10 ppm erforderlich machen. Daher...

  20. Radiological risk assessment of isotope laboratories according to the requirements of the radiation protection ordinance and the protective labour legislation; Beurteilung des radiologischen Risikos von Isotopenlaboratorien nach den Vorgaben der Strahlenschutzverordnung und den Richtlinien fuer Arbeitssicherheit

    Stuerm, R.P. [SafPro AG, Ausbildung und Beratung in Strahlenschutz, Basel (Switzerland); Kuster, M. [Novartis International AG, Corporate Health, Safety and Environment, Basel (Switzerland); Traub, K. [Novartis Pharma AG, Zentralstelle fuer Strahlenschutz, Basel (Switzerland)

    2001-07-01

    . 94). Isotopenlaboratorien der chemischen Industrie werden von der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt SUVA beaufsichtigt. Die SUVA nimmt nebst den Strahlenschutzaufgaben in den industriellen Betrieben auch die allgemeine Arbeitssicherheit wahr und hat Richtlinien zum Erstellen von Risikoanalysen erarbeitet. Bei diesen konventionellen Analysen werden die Arbeitsprozesse nach ihrem moeglichen Schadensausmass (Tod, schwere bleibende Gesundheitsschaden; leichter bleibender Gesundheitsschaden; heilbare Verletzung mit Arbeitsausfall; heilbare Verletzung ohne Arbeitsausfall) und der Eintretenswahrscheinlichkeit (haeufig; gelegentlich; selten; unwahrscheinlich; praktisch unmoeglich) in einer Risikomatrix beurteilt (grosse, mittlere und kleine Risiken). Die SUVA hat von zwei Baslern Isotopenlaboratorien des Typs B Risikobeurteilungen eingefordert, die einerseits die Gefaehrdung der Mitarbeiter und andererseits der Stadtbevoelkerung analysieren und radiologisch bewerten sollen. Fuer die Beurteilung des Mitarbeiterrisikos schlug sie vor, eine etablierte Methode aus der Arbeitssicherheit oder der Versicherungsbranche anzuwenden. Zudem muesse die Risikomatrix der von der Firmenleitung vorgegebenen Sicherheitskultur entsprechen. Damit standen wir vor dem Problem, radiologische Risiken, die sich als Strahlendosen in mSv ausdruecken lassen, fuer nicht radiologisch geschulte Manager mit den Folgen konventioneller Arbeitsunfaelle (Tod, Invaliditaet und Arbeitsausfall) bzw. mit den Reaktionen von Bevoelkerung und Politikern auf chemische Stoerfaelle zu vergleichen. Im Vortrag wird die aus Diskussionen mit der Aufsichtsbehoerde, der Firmenleitung, den Laborleitern und Labormitarbeitern entstandene Risikomatrix vorgestellt. Die Autoren sind der Meinung, dass bis anhin ein solcher Vergleich zwischen radiologischen und konventionellen Risiken noch nie etabliert worden sei und stellen ihr Resultat zur Diskussion. (orig.)

  1. Electronic Resource Management System. Vernetzung von Lizenzinformationen

    Michaela Selbach

    2014-12-01

    Full Text Available In den letzten zehn Jahren spielen elektronische Ressourcen im Bereich der Erwerbung eine zunehmend wichtige Rolle: Eindeutig lässt sich hier ein Wandel in den Bibliotheken (fort vom reinen Printbestand zu immer größeren E-Only-Beständen feststellen. Die stetig wachsende Menge an E-Ressourcen und deren Heterogenität stellt Bibliotheken vor die Herausforderung, die E-Ressourcen effizient zu verwalten. Nicht nur Bibliotheken, sondern auch verhandlungsführende Institutionen von Konsortial- und Allianzlizenzen benötigen ein geeignetes Instrument zur Verwaltung von Lizenzinformationen, welches den komplexen Anforderungen moderner E-Ressourcen gerecht wird. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG unterstützt ein Projekt des Hochschulbibliothekszentrums des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz, der Universitätsbibliothek Freiburg, der Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV und der Universitätsbibliothek Frankfurt, in dem ein bundesweit verfügbares Electronic Ressource Managementsystem (ERMS aufgebaut werden soll. Ein solches ERMS soll auf Basis einer zentralen Knowledge Base eine einheitliche Nutzung von Daten zur Lizenzverwaltung elektronischer Ressourcen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene ermöglichen. Statistische Auswertungen, Rechteverwaltung für alle angeschlossenen Bibliotheken, kooperative Datenpflege sowie ein über standardisierte Schnittstellen geführter Datenaustausch stehen bei der Erarbeitung der Anforderungen ebenso im Fokus wie die Entwicklung eines Daten- und Funktionsmodells. In the last few years the importance of electronic resources in library acquisitions has increased significantly. There has been a shift from mere print holdings to both e- and print combinations and even e-only subscriptions. This shift poses a double challenge for libraries: On the one hand they have to provide their e-resource collections to library users in an appealing way, on the other hand they have to manage these

  2. J-GLOBAL MeSH Dictionary: von Willebrand病 [MeCab user dictionary for science technology term[Archive

    Full Text Available MeCab user dictionary for science technology term von Willebrand病 名詞 一般 * * * * von Willebrand...病 ... MeSH D014842 200906053707829497 C LS51 UNKNOWN_2 von Willebrand 病

  3. Von Roll RCP method - first experiences; Von Roll RCP - Verfahren. Erste Erfahrungen

    Capitaine, P.; Engweiler, J. [Roll Umwelttechnik AG, Zuerich (Switzerland)

    1998-09-01

    The RCP method was designed as a residue-optimised alternative to the thermally optimised grate firing of residual wastes. Its technical realisation and development to market maturity took no more than 5 years. In the first process stage the waste is converted to high-carbon pyrolysis charcoal and high-rank gas in the absence of oxygen. In the second stage these substances are oxidised by addition of oxygen. The resulting temperature causes the non-combustible constituents of the slag to melt. In a third, optional, stage this molten slag can be liberated of (heavy) metals to such an extent that it can subsequently be used directly as additive for grinding. Further exhaust gas treatment is facilitated by the use of a circulatory fluidised-bed secondary combustion chamber. Despite the reduced flue gas volume and resultant higher pollutant concentrations in the crude gas, overall emissions are lower than in conventional plants. [Deutsch] Das reststoffoptimierte RCP Verfahren ist als Alternative zur thermisch optimierten Rostverbrennung von Restabfaellen konzipiert. In nur fuenf Jahren wurde das Verfahren technisch umgesetzt und zur Marktreife entwickelt. In einer ersten Stufe des Verfahrens wird der Abfall unter Luftabschluss in einen kohlenstoffreichen Pyrolysekoks und eine heizwertreiches Gas umgesetzt. Im zweiten Schritt werden diese Stoffe unter Zugabe von Sauerstoff oxidiert. Dabei treten Temperaturen auf, bei denen die nichtbrennbaren Bestandteile der Schlacke schmelzen. Optional wird diese Schmelzschlacke in einem dritten Schritt derart von (Schwer-) Metallen befreit, dass sie anschliessend direkt als Zement-Zumahlstoff eingesetzt werden kann. Die Nutzung der zirkulierenden Wirbelschicht - Nachbrennkammer zur Abgasbehandlung vereinfacht die weitergehende Abgasbehandlung. Trotz verringertem Rauchgasvolumen und damit hoeheren Schadstoffkonzentrationen im Rohgas werden die Gesamtemissionen gegenueber konventionellen Anlagen verringert. (orig./SR)

  4. Einfluss von Informationskompetenz-Veranstaltungen auf die Qualität von Masterarbeiten

    Gary Seitz

    2016-02-01

    Full Text Available Am Geographischen Institut der Universität Zürich haben die Studierenden, welche als erster Jahrgang die IK-Veranstaltung als Pflichtmodul absolvierten, ihre Masterarbeit abgeschlossen. Mit einer quantitativen Auswertung wird untersucht, ob sich die Qualität der Quellen in den Masterarbeiten verbessert hat. Dazu werden die Literaturverzeichnisse einer bibliometrischen Analyse unterzogen. Anschliessend werden die erhaltenen Werte mit denjenigen verglichen, welche von Arbeiten ohne IK-Schulung erhoben wurden. Diese Methodik könnte ein Werkzeug darstellen, um Informationskompetenz-Veranstaltungen bezüglich ihrer Relevanz für wissenschaftliches Arbeiten evaluieren zu können.

  5. "Die Toten reiten schnelle." Literarische Zitate in Briefen von und an Alexander von Humboldt

    Ingo Schwarz

    2007-04-01

    Full Text Available Article in GermanAbstract in English and GermanAlexander von Humboldt and his correspondents liked to enrich or embellish their letters with quotations from classic works of ancient literature as well as from recent poems, plays, or novels. This paper tries to show that references to literature were very often used in order to express thoughts and feelings more clearly not so much for impressing the recipients of letters with high education. In educated circles a good knowledge of ancient and modern works of literature was a standard requirement, which often allowed the letter writers to use quotations in a playful manner.

  6. Reimbursement for electricity supplied to the grid and the phaseout of franchise agreements. A critical review of recent developments of the law; Einspeiseverguetung und Auslaufen der Konzessionsvertraege - eine kritische Studie zu neueren Rechtsentwicklungen

    Jackel, G. [Energieversorgung Schwaben AG, Stuttgart (Germany)

    1994-12-31

    Allowing more competition in all sectors of the economy is an acceptable strategy if resulting in social benefits, i.e. if profits are passed on to the citizens and consumers. If, however, such a liberalisation or deregulation ends up in a concentration of power by commercial enterprises to the disadvantage of consumers who have to pay higher electricity rates, or jeopardizes the reliability of power supply, such actionism on the part of the legislature may well adversely affect public welfare. This applies likewise to minor regulation, as is the Act on Compulsory Acceptance of Electricity From Renewable Energy Sources,(SEG), which puts an unproportionate load on the shoulders of the public utilities in order to satisfy interests of environmental policy. The paper explains these statements by examining effects expected to result from the SEG, and by referring to problems involved in the phaseout of franchise agreements. (orig./HSCH) [Deutsch] Die Einfuehrung von mehr Wettbewerb in allen Bereichen der Wirtschaft ist zu begruessen, wenn sich volkswirtschaftlich positive Entwicklungen einstellen, d.h. der Buerger, der Kunde davon profitiert. Wenn liberalisierende Eingriffe letztlich aber zu hoeheren Strompreisen oder zu geringerer Versorgungssicherheit fuehren, bei gleichzeitigem Konzentrationsschub in der Unternehmensstruktur, dann kann das Gemeinwohl durch gesetzgeberischen Aktionismus leicht Schaden nehmen. Dies gilt auch fuer Regulierungen minderer Art wie beim Stromeinspeisungsgesetzt (SEG), das die deutschen Energieversorgungsunternehmen (EVU) aus umweltpolitischen Erwaegungen weiter einseitig belastet. (orig./HSCH)

  7. Richard von Volkmann: surgeon and Renaissance man.

    Willy, Christian; Schneider, Peter; Engelhardt, Michael; Hargens, Alan R; Mubarak, Scott J

    2008-02-01

    Richard von Volkmann (1830-1889), one of the most important surgeons of the 19(th) century, is regarded as one of the fathers of orthopaedic surgery. He was a contemporary of Langenbeck, Esmarch, Lister, Billroth, Kocher, and Trendelenburg. He was head of the Department of Surgery at the University of Halle, Germany (1867-1889). His popularity attracted doctors and patients from all over the world. He was the lead physician for the German military during two wars. From this experience, he compared the mortality of civilian and war injuries and investigated the general poor hygienic conditions in civilian hospitals. This led him to introduce the "antiseptic technique" to Germany that was developed by Lister. His powers of observation and creativity led him to findings and achievements that to this day bear his name: Volkmann's contracture and the Hueter-Volkmann law. Additionally, he was a gifted writer; he published not only scientific literature but also books of children's fairy tales and poems under the pen name of Richard Leander, assuring him a permanent place in the world of literature as well as orthopaedics.

  8. Geschichte der Natur bei Alexander von Humboldt

    Christian Helmreich

    2009-05-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English, German and French.This article analyses the importance of an historical view of nature in the works of Alexander von Humboldt. In several of his first writings, Humboldt seems to outline the importance of what one may call history of nature. But even before his famous American travel, his position changed and he became reluctant to accept the seriousness of historical enquiry in the area of natural sciences: if we want to reconstruct the past state of nature, we cannot rely on empirical proofs; and history of nature is therefore necessarily based on uncertain hypotheses. Humboldt kept his sceptical attitude in the first decades of the 19th century, despite the positive results of the palaeontological researches of his scientific colleagues. However, he gradually convinced himself of the scientific interest of historical investigations in the natural sciences. The Cosmos paradoxally displays two apparently conflicting points of view: in his methodological remarks, Humboldt maintains that precise accounts of the past state of nature are out of reach of human knowledge, yet elsewhere in the same Cosmos he gives broad and rather vivid descriptions of the eventful history of nature.

  9. Hypercontractivity in group Von Neumann algebras

    Junge, Marius; Parcet, Javier

    2017-01-01

    In this paper, the authors provide a combinatorial/numerical method to establish new hypercontractivity estimates in group von Neumann algebras. They illustrate their method with free groups, triangular groups and finite cyclic groups, for which they obtain optimal time hypercontractive L_2 \\to L_q inequalities with respect to the Markov process given by the word length and with q an even integer. Interpolation and differentiation also yield general L_p \\to L_q hypercontrativity for 1 < p \\le q < \\infty via logarithmic Sobolev inequalities. The authors' method admits further applications to other discrete groups without small loops as far as the numerical part-which varies from one group to another-is implemented and tested on a computer. The authors also develop another combinatorial method which does not rely on computational estimates and provides (non-optimal) L_p \\to L_q hypercontractive inequalities for a larger class of groups/lengths, including any finitely generated group equipped with a condit...

  10. Sabine Hess, Nikola Langreiter, Elisabeth Timm (Hg.: Intersektionalität revisited. Empirische, theoretische und methodische Erkundungen. Bielefeld: transcript Verlag 2011.

    Sahra Dornick

    2012-08-01

    Full Text Available Für eine kritische Diskussion der Genealogie und der Weiterentwicklung von Intersektionalität finden sich in diesem Tagungsband neben ethnografischen Studien methodologische und theoretische Reflexionen, in welchen diese sowohl im Hinblick auf ihre analytischen Ermöglichungen und spezifische Leistungsfähigkeit als auch in Bezugnahme auf ihre methodischen Grenzen und kontextuellen Unschärfen erörtert wird. Allerdings gelingt es den Herausgeberinnen über weite Strecken nicht, Orientierung angesichts der komplexen Diversität zu vermitteln, und sie versäumen es so, Intersektionalität im Kontext seiner theoretischen Grenzen fruchtbar zu machen.Geared towards a critical discussion of genealogy and the advancement of intersectionality, these conference proceedings offer both ethnographic studies and methodological and theoretical reflections, which discuss both its analytical enablements and specific potential and its methodological boundaries and contextual fuzziness. To a great extent however, the editors fail to convey orientation considering the complex diversity and they, therefore, miss making intersectionality fruitful within its theoretical boundaries.

  11. Acquired von Willebrand syndrome: A rare disorder of heterogeneous etiology

    P Kasatkar

    2013-01-01

    Full Text Available Context: Acquired von Willebrand syndrome (AVWS is a rare bleeding disorder that mimics the inherited form of von Willebrand disease (VWD in terms of laboratory findings and clinical presentation. Aims: To study the etiology of acquired VWD. Settings and Design: The patients referred from various hospitals in and out of Mumbai were included in the study. Materials and Methods: Six patients with AVWS diagnosed at this center over the last 10 years were analyzed against 171 patients with inherited VWD. The differential diagnosis of AVWS was made based on reduced levels of von Willebrand antigen and von Willebrand ristocetin cofactor, decrease in ristocetin induced platelet aggregation, absence of correction in mixing studies with no prior history of bleeding problems and a negative family history for bleeding disorders. Results: In three patients, the disease was associated with systematic lupus erythematosus, out of which one was also associated with Kikuchi lymphadenitis and second with autoimmune hemolytic anemia. Fourth case was associated with hypothyroidism and fifth was a case of dermatitis and vitiligo. The last patient was a case of hemophilia A with Burkitts lymphoma, who developed autoantibodies to von Willebrand factor. Except two patients, all other patients responded to immune suppressive therapy with corticosteroids, while the patient with hypothyroidism responded to oral thyroxine. Conclusion: AVWS is a rare condition and may often be missed or diagnosed as inherited disease associated with heterogeneous disease conditions.

  12. Ecobalance of natural gas vehicles; Oekobilanz von Erdgasfahrzeugen

    Nigge, K.M. [Simon, Kucher und Partners Strategy und Marketing Consultants GmbH, Bonn (Germany)

    2000-07-01

    The impacts on human health and the natural environment of using natural gas, Diesel and petrol as fuels for city buses and passenger cars are compared in a Life Cycle Assessment. In addition to the burning of the fuels in the engines, this assessment also comprises the upstream processes of the fuel supply chain. Despite the increased energy demand of the vehicles, natural gas is associated with the lowest impacts overall for both city buses and passenger cars. The health impacts that can be avoided through the use of natural gas instead of Diesel or petrol thereby differ only weakly between the use of the vehicles in cities of various sizes within Germany. From the perspective of environmental protection, the market introduction of natural gas vehicles therefore does not need remain limited to large cities within agglomerated regions. (orig.) [German] Die Auswirkungen der Verwendung von Erdgas, Diesel und Benzin als Kraftstoffe fuer Stadtbusse und Pkw auf die menschliche Gesundheit und die natuerliche Umwelt werden in einer Oekobilanz verglichen. Diese umfasst neben der motorischen Verbrennung der Kraftstoffe auch die vorgelagerten Prozessketten der Kraftstoffbereitstellung. Sowohl fuer Stadtbusse als auch fuer Pkw schneidet Erdgas trotz eines energetischen Mehrbedarfes der Fahrzeuge insgesamt am guenstigsten ab. Die durch den Einsatz von Erdgas anstelle von Diesel oder Benzin vermeidbaren Gesundheitsschaeden unterscheiden sich dabei zwischen einem Einsatz der Fahrzeuge in Staedten verschiedener Groesse innerhalb von Deutschland nur wenig. Die Markteinfuehrung von Erdgasfahrzeugen muss also aus Sicht des Umweltschutzes nicht auf grosse Staedte in Ballungsgebieten beschraenkt bleiben. (orig.)

  13. Rezension von: Marcus Recht: Der sympathische Vampir. Visualisierungen von Männlichkeiten in der TV-Serie Buffy. Frankfurt am Main u.a.: Campus Verlag 2011.

    Hannah Bölling

    2012-08-01

    Full Text Available Marcus Recht leistet als einer der ersten deutschsprachigen Autoren eine ausführliche Analyse der besonderen Darstellung alternativer Geschlechtlichkeit in der TV-Serie Buffy. Mit Hilfe ausführlicher wissenschaftlicher Methodik zeigt Recht auf, dass die Serie sowohl soziale Konstrukte analysiert, widerspiegelt und karikiert als auch eine alternative Geschlechtlichkeit etabliert, welche die männlichen Vampire in einen zur Zeit der Serienausstrahlung gänzlich neuen Gender-Kontext stellt. Viele weitere klassische filmsoziologische Theorien zu Gender-Konstruktion und -Darstellung werden kritisch aufgegriffen und in die Analyse einbezogen. Eine gute Grundlage für Einsteiger/-innen als auch für Kenner/-innen des Feldes, um sich mit dem wissenschaftlichen Potential des popkulturellen Feldes auseinanderzusetzen.

  14. Proof of pipeline strength based on measurements of inspection pigs; Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen

    De la Camp, H.J.; Feser, G.; Hofmann, A.; Wolf, B.; Schmidt, H. [TUeV Sueddeutschland Bau und Betrieb GmbH, Muenchen (Germany); Herforth, H.E.; Juengling, K.H.; Schmidt, W. [TUeV Anlagentechnik GmbH, Berlin-Schoeneberg (Germany). Unternehmensgruppe TUeV Rheinland/Berlin-Brandenburg

    2002-01-01

    The report is aimed at collecting and documenting the state of the art and the extensive know how of experts and pipeline operators with regard to judging the structural integrity of pipelines. In order to assess the actual mechanical strength of pipelines based on measurement results obtained by inspection pigs, guidance is given for future processing, which eventually can be used as a basis for an industry standard. A literature study of the commercially available types of inspection pigs describes and synoptically lists the respective pros and cons. In essence the report comprises besides check lists of operating data for the pipeline and the pig runs mainly the evaluation of defects and respective calculating procedures. Included are recommendations regarding maintenance planning, verification of defects as well as repetition of pig runs. (orig.) [German] Ziel des Berichtes ist die Erfassung und Dokumentation zum derzeitigen Stand der Technik und des vorhandenen umfangreichen Know-how von Sachverstaendigen und Pipelinebetreibern auf dem Gebiet der sicherheitstechnischen Beurteilung von Pipelines. Fuer den Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen wurde ein Leitfaden als Basis fuer die zukuenftige Vorgehensweise erstellt, der eventuell die Grundlage eines normativen Regelwerkes bilden kann. In einer Literaturstudie wurden die auf dem Markt befindlichen Pruefmolchtypen zusammenfassend beschrieben und ihre Vor- und Nachteile tabellarisch gegenuebergestellt und bewertet. Neben der Erstellung von Checklisten fuer notwendige Daten zum Betrieb der Pipeline und der Molchlaeufe bildet die Fehlerbewertung mit entsprechenden Berechnungsverfahren den Hauptteil dieses Berichtes. Hinweise zur Instandhaltungsplanung (Fehlerverifikation und Molchlaufwiederholung) werden gegeben. (orig.)

  15. Ein „neuer" javanischer Fundort von Phrynoglossus laevis laevis ( Gthr.)

    Brongersma, L.D.

    1935-01-01

    In der herpetologischen Sammlung, die dem Rijksmuseum van Natuurlijke Historie, Leiden, vor etwa hundert Jahre von Boie und Macklot übersandt wurde, befanden sich zwei Exemplare von Phrynoglossus laevis laevis (Gthr.). Diese Stücke wurden von Van Kampen (1923, p. 232 Fussnote: Oxyglossus laevis) in

  16. Neuro- und Gliotoxizität von Wolframcarbid-basierten Nanopartikeln in vitro

    Bastian, Susanne

    2011-01-01

    Die Anzahl neurodegenerativer Erkrankungen nimmt in unserer Gesellschaft stetig zu. Obwohl inzwischen eine Reihe genetischer Ursachen identifiziert worden sind, wird auch der Einfluss von Umweltfaktoren bei der Pathogenese dieser Erkrankungen zunehmend in Betracht gezogen. Der Beitrag von ultrafeinen Partikeln aus Industrie und Umwelt auf neurodegenerative Erkrankungen steht daher zunehmend im Fokus der Forschung. Die Translokation von ultrafeinen Partikeln bzw. Nanopartikeln ins Gehirn ist b...

  17. Muuga / Mary von Grünewaldt ; tõlk. Mati Sirkel

    Grünewaldt, Mary von

    2004-01-01

    Leo Zoegelt ostetud Muuga mõisahoone korrastamisest ja uue hoone ehitamisest C. T. von Neffi kunstikogu paigutamise tarbeks. Tütre mälestused. Tõlgitud raamatust: Skizzen und Bilder aus dem Leben Carl Timoleon von Neff / Mary von Grünewaldt. Darmstadt, 1887

  18. Die grossen Physiker und ihre Entdeckungen von den fallenden Körpern zu den Quarks

    Segrè, Emilio

    1998-01-01

    Von Galileo Galilei bis zu Richard Feynman und Murray Gell-Mann - von den fallenden Körpern zu den Quarks: Der Physiknobelpreisträger Emilio Segre hat seine ganz persönliche Geschichte der Physik geschrieben. Er erzählt von den großen Gestalten und deren wichtigen Entdeckungen mit großer Anschaulichkeit und Lebendigkeit.

  19. Amerikanisierung durch Internationalisierung: Die Expansion der International Communication Association (ICA

    Thomas Wiedemann

    2016-12-01

    Full Text Available Basierend auf der Soziologie Bourdieus problematisiert dieser Beitrag die Bemühungen der International Communication Association (ICA, sich über die Öffnung ihrer Führungsetage für Wissenschaftler außerhalb der USA in eine wahrhaft internationale Fachgesellschaft zu verwandeln und der Herausforderung einer global vernetzten Disziplin zu begegnen. Geleistet werden soll so ein kritischer Beitrag zur Selbstreflexion der Kommunikationswissenschaft, zu verstehen als Deutungsangebot und Ausgangspunkt für die wissenschaftliche Diskussion. Die Untersuchung von Habitus und Kapital der 29 ICA-Präsidenten und ICA Fellows aus der internationalen Scientific Community zeigt, dass die weltweit größte kommunikationswissenschaftliche Fachgesellschaft trotz der Ausweitung ihrer Führungsriege immer noch deutlichen US-Einflüssen unterliegt. Die neuen ICAWürdenträger, die für nationale und fachliche Vielfalt stehen sollen, stammen aus Weltregionen, die eine besondere Nähe zu den Vereinigten Staaten auszeichnet, und wurden an US-Universitäten sozialisiert oder stark von der US-amerikanischen Forschungstradition geprägt. Ausnahmen („Einkäufe“ von führenden Vertretern anderer Fachgesellschaften oder alternativer Paradigmen bestätigen die Regel. Die Internationalisierung der ICA-Führungsetage veränderte demzufolge weniger den Machtpol im Fach als vielmehr die Kommunikationswissenschaft weltweit. Zwar gelangten neue Perspektiven ins Zentrum der Disziplin. Im Gegenzug fand jedoch eine Amerikanisierung nationaler Felder statt, allen voran durch ICA Fellows als Vorbilder im Kampf um wissenschaftliches Kapital. Die Bemühungen der ICA, sich durch die Expansion ihrer Führungsriege zu internationalisieren, dürften somit die Machtstrukturen im Fach weiter verfestigt haben.

  20. Vergleich verschiedener Methoden zur Haftkraftmessung von Dentinadhäsiven

    Schwertner, Katharina

    2010-01-01

    Zur Bestimmung der Haftkraft von Adhäsiven stehen verschiedene Methoden zur Verfügung. Ziel dieser Studie war es, vier gebräuchliche in vitro Haftkraftmessmethoden (Tensile Bond Strength Test, Shear Bond Strength Test, Microtensile Bond Strength Test, Push-out Bond Strength Test) an drei unterschiedlichen Adhäsivsystemen (Syntac, Clearfil SE Bond, Adper Scotchbond Multi Purpose) zu testen und die Ergebnisse zu vergleichen. Die Haftkräfte sind abhängig von der verwendeten Messmethode. Viele Pa...

  1. The smooth entropy formalism for von Neumann algebras

    Berta, Mario; Furrer, Fabian; Scholz, Volkher B.

    2016-01-01

    We discuss information-theoretic concepts on infinite-dimensional quantum systems. In particular, we lift the smooth entropy formalism as introduced by Renner and collaborators for finite-dimensional systems to von Neumann algebras. For the smooth conditional min- and max-entropy, we recover similar characterizing properties and information-theoretic operational interpretations as in the finite-dimensional case. We generalize the entropic uncertainty relation with quantum side information of Tomamichel and Renner and discuss applications to quantum cryptography. In particular, we prove the possibility to perform privacy amplification and classical data compression with quantum side information modeled by a von Neumann algebra

  2. Dr. Space the life of Wernher von Braun

    Ward, Bob

    2013-01-01

    Written by veteran aerospace journalist Bob Ward, who spent years investigating his subject, this biography presents a revealing but even-handed portrait of the father of modern rocketry. As he chronicles Wernher von Braun's life, Ward explodes many myths and misconceptions about the controversial genius who was a hero to some, a villain to others. The picture of von Braun that emerges is of a brilliant scientist with limitless curiosity and a drive to achieve his goals at almost any price from, developing the world's first ballistic missile used against the Allies in World War II to help

  3. Die Bundesstatistik als Anbieter und Nutzer von raumbezogenen Daten

    R. Humbel

    Einige konkrete und potentielle Anwendungen der vorhandenen Daten sollen das Potential und die Breite der Fragestellungen, die damit angegangen werden können, illustrieren. Eine besondere Stellung dürfte in Zukunft aber auch die Satellitenfernerkundung erhalten, deren Daten und Auswertungen eine willkommene Ergänzung für die eher traditionellen GIS-Datensätze bilden werden. Ein erster Pilotversuch wurde vor wenigen Monaten im BFS gestartet, der zum Ziel hat, die Machbarkeit einer gesamtschweizerischen Unterscheidung von Laub-, Nadel- und Mischwald als Ergänzung der auf der Grundlage von konventionellen Luftbildern erhobenen Arealstatistik nachzuweisen.

  4. The smooth entropy formalism for von Neumann algebras

    Berta, Mario, E-mail: berta@caltech.edu [Institute for Quantum Information and Matter, California Institute of Technology, Pasadena, California 91125 (United States); Furrer, Fabian, E-mail: furrer@eve.phys.s.u-tokyo.ac.jp [Department of Physics, Graduate School of Science, University of Tokyo, Tokyo, Japan and Institute for Theoretical Physics, Leibniz University Hanover, Hanover (Germany); Scholz, Volkher B., E-mail: scholz@phys.ethz.ch [Institute for Theoretical Physics, ETH Zurich, Zurich (Switzerland)

    2016-01-15

    We discuss information-theoretic concepts on infinite-dimensional quantum systems. In particular, we lift the smooth entropy formalism as introduced by Renner and collaborators for finite-dimensional systems to von Neumann algebras. For the smooth conditional min- and max-entropy, we recover similar characterizing properties and information-theoretic operational interpretations as in the finite-dimensional case. We generalize the entropic uncertainty relation with quantum side information of Tomamichel and Renner and discuss applications to quantum cryptography. In particular, we prove the possibility to perform privacy amplification and classical data compression with quantum side information modeled by a von Neumann algebra.

  5. Kodierung von Metadaten digitaler Briefeditionen in TEI-XML

    Dumont, Stefan

    2017-01-01

    Folien zu einem Vortrag im Rahmen des Digital-Humanities-Kolloquium an der BBAW am 7.7.2017. Der Vortrag erläutert, ausgehend von editionswissenschaftlichen Entwicklungen der 1980er und 1990er Jahre, wie die "Kopfdaten" eines Briefes nach den Richtlinien der Text Encoding Initiative (TEI) kodiert werden können. Insbesondere wird auf das TEI-Element correspDesc eingegangen und die Kodierung anhand eines Beispiels veranschaulicht. Darüber hinaus wird der Mehrwert von Briefmetadaten sowohl für d...

  6. Einführung

    Gerhard Dilcher

    2010-01-01

    Full Text Available Das Zustandekommen der hier vorgelegten Beiträge zum Thema »Rechtsgewohnheiten« bedarf einer kurzen Erläuterung. Von dem Buch(1 Martin Pilchs, dessen – nun hier ausgearbeitet vorliegender – Vortrag(2 die ebenfalls in überarbeiteter Form wiedergegebene Diskussion einleitete, ging ein unerwarteter und ungewöhnlicher Anstoß für die Zunft der Rechtshistoriker und Historiker aus. Ein österreichischer Ministerialbeamter mit rechtstheoretischer Schulung, der aber auch Physiker und Mathematiker ist, wendet sich einer normtheoretischen Studie zu. In ihr spielt die mittelalterliche ungelehrte, weitgehend orale Rechtstradition als Forschungsfeld eine wichtige Rolle als Gegenbild zu einem einseitigen modernen Normverständnis. Innerhalb dieser Diskussion setzt sich Pilch intensiv, und von der Seite der Theorie kommend kritisch, mit einer rechtshistorischen Diskussion der letzten Jahrzehnte um den Begriff der Rechtsgewohnheit auseinander; er bezieht aber auch neue Erklärungsmodelle der Mittelalterhistoriker zu den Formen ritueller Konfliktbeilegung in der politischen Führungsschicht von Adel und Königtum (Gerd Althoff, sowie Erklärungsversuche vom Konzept der Ordnungskonfigurationen her (Stefan Weinfurter, Bernd Schneidmüller in seine Überlegungen mit ein. Dem provozierenden Stichwort »Rechtsgewohnheiten« im Titel des Buches von Martin Pilch ist es wohl zu verdanken, dass alle drei angesprochenen Forschungsrichtungen sehr bald den Kontakt mit dem Autor aufnahmen. Von Seiten der Rechtshistoriker führte dies im Januar 2010 zu einer Tagung in Frankfurt im Rahmen der International Max Planck Research School of Comparative Legal History / Internationales Forschungskolleg für vergleichende Rechtsgeschichte. Das Leitungsgremium, die Professoren der Rechtsgeschichte der Universität und des Max-Planck-Instituts, hatte meinen Vorschlag sogleich aufgenommen, die Kollegiaten haben die Tagung sorgfältig vorbereitet. Vor allem gelang es, alle von

  7. Analyse der pharmazeutischen Versorgungssituation von Patienten mit Psoriasis-Arthritis auf Basis von Routinedaten der Gesetzlichen Krankenversicherung.

    Sondermann, Wiebke; Ventzke, Julia; Matusiewicz, David; Körber, Andreas

    2018-03-01

    Die Psoriasis-Arthritis (PsA) gehört zu den chronisch entzündlichen Gelenkerkrankungen. Trotz zahlreicher versorgungswissenschaftlicher Studien in Deutschland liegen zur pharmazeutischen Versorgungssituation von PsA-Patienten bisher kaum aktuelle Ergebnisse vor. Mit Hilfe einer systematischen Literaturrecherche sowie anhand von Routinedaten der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK) Rheinland/Hamburg wird ein aktueller Überblick über die pharmazeutische Versorgung von PsA-Patienten in Deutschland gegeben. Selektiert wurden Versicherte aus dem ambulanten und stationären Bereich, die im 1. und 2. Quartal des Jahres 2014 die gesicherte Abrechnungsdiagnose Psoriasis-Arthritis L40.5+ aufwiesen. Anschließend wurden auf Basis dieser "vorab definierten" Kohorte die Arzneimitteldaten für 5 Jahre (01.01.2010-31.12.2014) abgerufen. Es konnten insgesamt n  =  3205 Versicherte (45 % männlich, 55 % weiblich) der AOK Rheinland/Hamburg mit einer gesicherten PsA-Diagnose selektiert werden. Das Durchschnittsalter betrug 58,9 Jahre. 53,7 % der PsA-Patienten wurden mit systemischen PsA-relevanten Arzneimitteln versorgt. Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) wurden am häufigsten verordnet, gefolgt von systemischen Glucocorticoiden. Von den selektierten PsA-Patienten, die eine Systemtherapie erhielten, wurden 72,1 % mittels einer Disease-modifying-antirheumatic-Drug (DMARD)-Monotherapie behandelt, gefolgt von der Kombinationstherapie aus DMARDs und Biologika (20,9 %). Die pharmakologische Therapie der PsA muss eine Gewährleistung zwischen adäquater Versorgung der PsA mit Verhinderung der Krankheitsprogression und ökonomischer Verantwortung darstellen. © 2018 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  8. Entwicklung von Antikörper-Mikroarray : von Biophysik der Mikrospot-Reaktion bis zur Hochdurchsatzanalyse der Proteine

    Kusnezow, Wlad

    2007-01-01

    Obwohl Protein-Mikroarrays ursprünglich aus dem gut entwickelten und fest etablierten DNA-Pendant entstanden sind, repräsentierte jedoch die Umstellung der Mikroarray-Technik von der DNA- auf die Proteinanalyse aufgrund der enormen physikalisch-chemischen Variabilität der Proteine, deren relativ niedrigen Stabilität und der komplexen Mikrospot-Kinetik eine große technologische Herausforderung. Deshalb setzt das Vorhaben, die Technik der Antikörper–Mikroarrays von ihrem konzeptuellen Zustand a...

  9. Automatische Ableitung und Anwendung von Regeln für die Rekonstruktion von Fassaden aus heterogenen Sensordaten

    Becker, Susanne

    2011-01-01

    3D-Stadtmodelle finden seit einigen Jahren in immer stärkerem Maß und in den verschiedensten Bereichen Verwendung. Sie bilden unter anderem die Grundlage bei Stadtplanungen, für virtuelle Stadtrundgänge oder für die Berechnung von Simulationen. Internetdiensten wie Google Earth oder Microsoft Bing Maps ist es zu verdanken, dass 3D-Darstellungen von Gebäuden mittlerweile auch für eine breite Öffentlichkeit allgegenwärtig sind. Die erhöhte Nachfrage nach 3D-Gebäudemodellen verlangt nach effizie...

  10. Von-Neumann and Beyond: Memristor Architectures

    Naous, Rawan

    2017-05-01

    An extensive reliance on technology, an abundance of data, and increasing processing requirements have imposed severe challenges on computing and data processing. Moreover, the roadmap for scaling electronic components faces physical and reliability limits that hinder the utilization of the transistors in conventional systems and promotes the need for faster, energy-efficient, and compact nano-devices. This work thus capitalizes on emerging non-volatile memory technologies, particularly the memristor for steering novel design directives. Moreover, aside from the conventional deterministic operation, a temporal variability is encountered in the devices functioning. This inherent stochasticity is addressed as an enabler for endorsing the stochastic electronics field of study. We tackle this approach of design by proposing and verifying a statistical approach to modelling the stochastic memristors behaviour. This mode of operation allows for innovative computing designs within the approximate computing and beyond Von-Neumann domains. In the context of approximate computing, sacrificing functional accuracy for the sake of energy savings is proposed based on inherently stochastic electronic components. We introduce mathematical formulation and probabilistic analysis for Boolean logic operators and correspondingly incorporate them into arithmetic blocks. Gate- and system-level accuracy of operation is presented to convey configurability and the different effects that the unreliability of the underlying memristive components has on the intermediary and overall output. An image compression application is presented to reflect the efficiency attained along with the impact on the output caused by the relative precision quantification. In contrast, in neuromorphic structures the memristors variability is mapped onto abstract models of the noisy and unreliable brain components. In one approach, we propose using the stochastic memristor as an inherent source of variability in

  11. Der Zusammenhang von Partnermarktopportunitäten aus dem Freundeskreis und der Stabilität von Paarbeziehungen : Eine Analyse mit den Daten des Partnermarktsurvey

    Häring, Armando

    2014-01-01

    "Der Beitrag analysiert den Zusammenhang zwischen Partnermarktoportunitäten aus dem Freundeskreis und der Stabilität von Paarbeziehungen. Unter Verwendung des theoretischen Konzepts der Theorie der Interaktionsgelegenheiten sowie von Annahmen der Austauschtheorie und der Familienökonomie, werden mögliche Zusammenhänge zwischen gemeinsamen Freundeskreisen mit dem Partner, Partnermarktgelegenheiten aus dem Freundeskreis (sex ratio) und der Stabilität von Paarbeziehungen diskutiert. Der Beitrag ...

  12. Von Kármán between Aachen and Pasadena

    Krause, Egon; Kalkmann, Ulrich

    2013-05-01

    In the Introduction the reader is referred back to the academic ceremonials held after Theodore von Kármán's death in Aachen in May 1963. His work as the first director of the Aerodynamisches Institut (Institute of Aerodynamics) of the RWTH Aachen University of Technology from 1913 on and his initiative to re-establish international cooperation after World War I, resulting in the International Union of Theoretical and Applied Mechanics (IUTAM), are commented on. The following chapter describes von Kármán's relation to his former teacher Ludwig Prandtl. Some of von Kármán's scientific contributions during his time in Aachen are briefly reviewed. Thereafter, his first contacts to the California Institute of Technology are covered. Finally, the scientific and political circumstances, which led to von Kármán's decision to leave Germany in the early thirties, are elucidated in some detail. The English translation of the titles of the Aachen papers is given in Appendix I.

  13. Wernher von Braun: Reflections on His Contributions to Space Exploration

    Goldman, Arthur E.

    2012-01-01

    In 1950, Dr. Wernher von Braun and approximately 100 of his team members came to Huntsville, Alabama, to begin work with the Army on what would later become America's historic space program. He would later serve as the first director of the Marshall Space Flight Center and led the development of the Saturn V launch vehicle that launched seven crewed American mission to the moon, as well as America s first space station, Skylab. Von Braun is best known for his team s technical achievements. He realized his dream of exploring outer space by helping place humans on the moon. His engineering and managerial talent during the Apollo era had contributed to a technological revolution. He was by all accounts a good engineer, but he was only one among many. What set Von Braun apart were his charisma, his vision, and his leadership skills. He inspired loyalty and dedication in the people around him. He understood the importance of communicating his vision to his team, to political and business leaders and the public. Today, the Marshall Center continues his vision by pursuing engineering and scientific projects that will continue to open space to exploration. This presentation will discuss Von Braun's impact on Huntsville, the Marshall Center, the nation and the world and look at his contributions in context of where world space exploration is today.

  14. Nonlinear von Neumann equations for quantum dissipative systems

    Messer, J.; Baumgartner, B.

    1978-01-01

    For pure states nonlinear Schroedinger equations, the so-called Schroedinger-Langevin equations are well-known to model quantum dissipative systems of the Langevin type. For mixtures it is shown that these wave equations do not extend to master equations, but to corresponding nonlinear von Neumann equations. Solutions for the damped harmonic oscillator are discussed. (Auth.)

  15. Nonlinear von Neumann equations for quantum dissipative systems

    Messer, J.; Baumgartner, B.

    For pure states nonlinear Schroedinger equations, the so-called Schroedinger-Langevin equations are well-known to model quantum dissipative systems of the Langevin type. For mixtures it is shown that these wave equations do not extend to master equations, but to corresponding nonlinear von Neumann equations. Solutions for the damped harmonic oscillator are discussed. (Author)

  16. Dr. von Braun With a Model of a Launch Vehicle

    1950-01-01

    Dr. von Braun stands beside a model of the upper stage (Earth-returnable stage) of the three-stage launch vehicle built for the series of the motion picture productions of space flight produced by Walt Disney in the mid-1950's.

  17. Ernst von Glasersfeld's Radical Constructivism and Truth as Disclosure

    Joldersma, Clarence W.

    2011-01-01

    In this essay Clarence Joldersma explores radical constructivism through the work of its most well-known advocate, Ernst von Glasersfeld, who combines a sophisticated philosophical discussion of knowledge and truth with educational practices. Joldersma uses Joseph Rouse's work in philosophy of science to criticize the antirealism inherent in…

  18. Eritrea : Von der Befreiung zur Unterdrückung

    van Reisen, Mirjam; Buck, K.D.

    2015-01-01

    Über das heutige Eritrea ist nur wenig bekannt. Als das kleine Land am Horn von Afrika 1993 die Unabhängigkeit erlangte, waren nicht nur im Land selbst die Hoffnungen groß, dass nach dem dreißig Jahre dauernden Befreiungskampf gegen Äthiopien eine bessere und friedliche Zukunft für alle beginnen

  19. Sakslased tulevad! Ärevad ajad Tallinnas Von Krahli Teatris

    2001-01-01

    Von Krahli Teater ja Showcase Beat Le Mot valmistuvad oma esimeseks koostööprojektiks - lavastuseks "Pirates", kus osalevad mõlema teatri näitlejad ja tehnikud. Ühisprojekti toetavad Goethe Instituut, Hamburgi Linnavalitsus ja Eesti Kultuurkapital

  20. Professor Oberth and Dr. von Braun at ARS Banquet

    1961-01-01

    Dr. Wernher von Braun holds the coveted Hermarn Oberth award presented to him by Professor Oberth during the banquet hosted by the Alabama Section of the American Rocket Society (ARS), on October 19, 1961. The Oberth award was given for outstanding technical contributions to the field of astronautics or for the promotion and advancement of astronautical sciences.

  1. Semiparametric Bernstein–von Mises for the error standard deviation

    Jonge, de R.; Zanten, van J.H.

    2013-01-01

    We study Bayes procedures for nonparametric regression problems with Gaussian errors, giving conditions under which a Bernstein–von Mises result holds for the marginal posterior distribution of the error standard deviation. We apply our general results to show that a single Bayes procedure using a

  2. Semiparametric Bernstein-von Mises for the error standard deviation

    de Jonge, R.; van Zanten, H.

    2013-01-01

    We study Bayes procedures for nonparametric regression problems with Gaussian errors, giving conditions under which a Bernstein-von Mises result holds for the marginal posterior distribution of the error standard deviation. We apply our general results to show that a single Bayes procedure using a

  3. De identiteit van Portulaca advena Reichg. & Von Poellnitz

    Geesink, R.

    1969-01-01

    Portulaca advena Reichg. & Von Poellnitz (1939), based on adventive specimens collected near Erp, prov. N.-Brabant, Netherlands, and afterwards cultivated in a garden at Nijmegen, appears to be identical with the South American P. papulosa Schldl. (1853). The adventive species of Portulaca found in

  4. Alexander von Humboldt's invention of the natural landscape

    Kwa, C.

    2005-01-01

    Landscape took on a new meaning through the new science of plant geography of Alexander von Humboldt (1769-1857). In the seventeenth and eighteenth centuries, "landscape" was foremost a painterly genre. Slowly, painted landscapes came to bear on natural surroundings, but by 1800 it was still not

  5. KK -theory and spectral flow in von Neumann algebras

    Kaad, Jens; Nest, Ryszard; Rennie, Adam

    2012-01-01

    We present a definition of spectral flow for any norm closed ideal J in any von Neumann algebra N. Given a path of selfadjoint operators in N which are invertible in N/J, the spectral flow produces a class in Ko (J). Given a semifinite spectral triple (A, H, D) relative to (N, t) with A separable...

  6. Enfermedad de Von Gierke: Reporte de tres casos

    E. Espinosa

    2001-07-01

    Full Text Available La enfermedad de Von Gierke es un defecto en la glucosa 6 fosfatasa, degrada el glucógeno en el hígado, riñón e intestino. Asociada con hipoglicemia, acidosis láctica e hiperuricemia.

  7. A von Neumann type inequality for certain domains in Cn

    Ambrozie, Calin-Grigore; Timotin, D.

    2002-01-01

    Roč. 131, č. 3 (2002), s. 859-869 ISSN 0002-9939 R&D Projects: GA ČR GA201/03/0041 Institutional research plan: CEZ:AV0Z1019905 Keywords : von Neumann inequality * multioperators * Nevanlinna-Pick problem Subject RIV: BA - General Mathematics Impact factor: 0.334, year: 2002

  8. Characterizing ξ-Lie Multiplicative Isomorphisms on Von Neumann Algebras

    Yamin Song

    2014-01-01

    Full Text Available Let ℳ and be von Neumann algebras without central summands of type I1. Assume that ξ∈ℂ with ξ≠1. In this paper, all maps Φ:ℳ→ satisfying ΦAB-ξBA=ΦAΦB-ξΦBΦ(A are characterized.

  9. A bicategorical approach to Morita equivalence for Von Neumann algebras

    R.M. Brouwer (Rachel)

    2003-01-01

    textabstractWe relate Morita equivalence for von Neumann algebras to the ``Connes fusion'' tensor product between correspondences. In the purely algebraic setting, it is well known that rings are Morita equivalent if and only if they are equivalent objects in a bicategory whose 1-cells are

  10. A paradox of rationality à la von Neumann-Morgenstern

    Ismail, M.S.

    2015-01-01

    We show that there are games and decision situations in which it is not possible for the decision maker to be rational a la von Neumann-Morgenstern in both situations simultaneously, which is the source of the paradox presented in this note. We provide an assumption which is the necessary and

  11. Extensions of von Neumann's method for generating random variables

    Monahan, J.F.

    1979-01-01

    Von Neumann's method of generating random variables with the exponential distribution and Forsythe's method for obtaining distributions with densities of the form e/sup -G//sup( x/) are generalized to apply to certain power series representations. The flexibility of the power series methods is illustrated by algorithms for the Cauchy and geometric distributions

  12. Computed tomography of von Meyenburg complex simulating micro-abscesses

    Sada, P.N.; Ramakrishna, B.

    1994-01-01

    A case is presented of a bile duct hamartoma in a 44 year old man being evaluated for abdominal pain. The computed tomography (CT) findings suggested micro-abscesses in the liver and a CT guided tru-cut biopsy showed von Meyenburg complex. 9 refs., 3 figs

  13. Ueber die arten und den Skelettbau von Culcita

    Hartlaub, Clemens

    1892-01-01

    Das Genus Culcita Agass. zählt durch die merkwürdige Form und die ansehnliche Grösse seiner Arten zu den interessantesten Asteriden, und gut conservirte Exemplare davon gehören zu den Zierden unsrer Museen. Um so bedauerlicher erschien es mir, als ich vor einiger Zeit den Versuch machte die von

  14. Mollusken aus posttertiären Schichten von Celebes

    Schepman, M.M.

    1912-01-01

    Die im Folgenden behandelten Mollusken stammen aus der Nähe von Kajoe ragi auf Celebes, woselbst sie durch R. FENNEMA aus denselben Schichten ausgelesen wurden, aus denen früher durch J. G. DE MAN einige brachyure Krebse beschrieben sind. Es darf deswegen betreffs näherer Angaben über die Herkunft

  15. Die Korallenfauna des Perm von Timor und die permische Vereisung

    Gerth, H.

    1926-01-01

    Bei den zahlreichen Rekonstruktionen der klimatologischen Verhältnisse, die man für das Ende des Palaeozoikums gemacht hat, ist man fast immer von der Kohlenbildung, der Florenverbreitung und den Vereisungserscheinungen ausgegangen. Der marinen Tierwelt hat man bei der Behandlung dieser Fragen meist

  16. Ueber einige Entwicklungsstadien von Rhopilema hispidum (Vanhoeffen) Maas

    Stiasny, G.

    1933-01-01

    Gelegentlich der Durchsicht einiger älterer Planktonfänge aus dem malayischen Archipel in den Sammlungen des Rijks Museum van Natuurlijke Historie in Leiden fanden sich zahlreiche Entwicklungsstadien von Rhopilema hispidum (VANH.) MAAS vor, über die ich hier kurz berichten will. Ueber die

  17. Fossile Säugethierreste von Java und Japan

    Martin, K.

    1884-01-01

    Die Beschreibung eines Stegodontenzahnes von Java in der vorhergehenden Abhandlung dieses Bandes ist die Veranlassung geworden, dass De Koninklijke Natuurkundige Vereeniging in Nederlandsch Indië eine grosse Sammlung fossiler Säugethierreste dem Geologischen Museum in Leiden übersandte. Es befinden

  18. Minimum Moduli in Von Neumann Algebras | Gopalraj | Quaestiones ...

    In this paper we answer a question raised in [12] in the affirmative, namely that the essential minimum modulus of an element in a von. Neumann algebra, relative to any norm closed two-sided ideal, is equal to the minimum modulus of the element perturbed by an element from the ideal. As a corollary of this result, we ...

  19. Die Rolle von Osteoklasten bei der arthritischen Knochenerosion

    Schett G

    2003-01-01

    Full Text Available Knöcherne Erosionen stellen eine wesentliche Ursache für die funktionelle Einschränkung von Patienten mit rheumatoider Arthritis dar. Bis vor kurzem war über den Pathomechanismus dieser Veränderungen nur wenig bekannt. Dieser Review faßt die letzten Erkenntnisse über die Ausbildung einer Knochenschädigung bei entzündlichen Gelenkerkrankungen zusammen und fokussiert insbesondere die Rolle von Osteoklasten. Es wird ein Überblickzu den Hinweisen für eine Präsenz von Osteoklasten im entzündlich veränderten Gelenk gegeben. Weiters werden die Faktoren diskutiert, die die Osteoklastogenese im Rahmen einer Gelenkentzündung aktivieren können. Hier wird im besonderen auf die Rolle von Receptor-Activator of Nuclear Factor Kappa B Ligand (RANKL eingegangen. Im weiteren werden die Auswirkungen einer Osteoklastenhemmung in den verschiedenen Arthritismodellen zusammengefaßt und Möglichkeiten einer therapeutischen Nutzung bei rheumatoider Arthritis diskutiert.

  20. Von Willebrand Factor Gene Variants Associate with Herpes simplex Encephalitis

    Abdelmagid, N.; Bereczky-Veress, B.; Atanur, S.; Musilová, Alena; Zídek, Václav; Saba, L.; Warnecke, A.; Khademi, M.; Studahl, M.; Aurelius, E.; Hjalmarsson, A.; Garcia-Dias, A.; Denis, C. V.; Bergström, T.; Sköldenberg, B.; Kockum, I.; Aitman, T.; Hübner, N.; Olsson, T.; Pravenec, Michal; Diez, M.

    2016-01-01

    Roč. 11, č. 5 (2016), e0155832 E-ISSN 1932-6203 R&D Projects: GA MŠk(CZ) 7E10067; GA MŠk(CZ) LL1204 Institutional support: RVO:67985823 Keywords : Von Willebrand Factor gene * Herpes simplex encephalitis * rat * humans Subject RIV: EB - Genetics ; Molecular Biology Impact factor: 2.806, year: 2016

  1. Die filmstilistische Darstellung von Klaras Gehbehinderung im Kinderfilm "Heidi"

    Maria Ohrfandl

    2016-09-01

    Full Text Available Dieser Beitrag soll die Forschungslücke zur Darstellung von Behinderungen speziell im Kinderfilm im deutschsprachigen Raum füllen. Auf Basis einer neoformalistisch orientierten Filmanalyse nach Bordwell und Thompson (2008, wird anhand von drei Filmsequenzen eine mögliche Lesart des Kinderfilms "Heidi" (Marcus 2005 entwickelt, um die filmstilistische Darstellung der Gehbehinderung des Mädchens Klara zu untersuchen. Die Ergebnisse werden mit theoretischen Überlegungen zur Problematik der Begriffsbestimmung von Körperbehinderung sowie zur Mobilität und Selbstbestimmung von Menschen mit Körperbehinderungen in Bezug gesetzt. Dabei zeigt sich im Wesentlichen, dass im Kinderfilm "Heidi" (Marcus 2005 Klaras Gehbehinderung als 'heilbare Krankheit' und der Rollstuhl als Einschränkung von Mobilität begriffen wird. Außerdem unterliegt Klara aufgrund ihrer Körperbehinderung überwiegend der Fremdbestimmung von Erwachsenen. Zur Klärung wahrscheinlicher filmischer Bildungspotenziale werden die Ergebnisse schließlich anhand der von Jörissen und Marotzki (2009 entwickelten Orientierungsdimensionen "Wissens-, Handlungs-, Grenz- und Biographiebezug" diskutiert. This article aims to bridge a knowledge gap by showing ways of representing disabilities in the German children film genre. Using Bordwell and Thomson's (2008 neoformalistically orientated film analysis approach, the movie "Heidi" (Marcus 2005 is analysed. Bordwell and Thompson's (2008 method is applied to three sequences of "Heidi" in order to present an interpretation and to discuss the representation of Clara's walking impediment. The results are then associated with theoretical considerations regarding the mobility and self-determination of people with disabilities and problematic definitions of the term 'physical disability'. It is shown that characters in the children's film "Heidi" (Marcus 2005 regard Clara's walking impediment as a 'curable disease' and the wheelchair as a limitation

  2. Optimierung der Gesichtsklassifikation bei der Erkennung von Akromegalie

    Frohner R

    2013-01-01

    Full Text Available In vorausgegangenen Studien konnte gezeigt werden, dass eine Gesichtsklassifikation mittels Gesichtsphotographien zur Diagnostik von Akromegalie mit guten Ergebnissen eingesetzt werden kann. In diesem Artikel werden die grundlegende Vorgehensweise der Klassifikation mittels der Software FIDA erläutert sowie Optimierungsansätze mit dem Ziel diskutiert, diese Methode näher an den klinischen Einsatz zu bringen. Die Gesichtsklassifikation basiert auf „Knotenpunkten“, die verteilt über die jeweilige Frontal- und/oder Seitenansicht des Gesichts platziert werden und den so genannten „Graphen“ bilden. Mittels mathematischer Verfahren erfolgt eine Analyse der zugrunde liegenden Textur des Bildes sowie die Auswertung geometrischer Informationen. Untersucht wird, wie sich die Reduktion von als irrelevant eingestuften Knoten auf das Klassifikationsergebnis auswirkt. Ebenso wird untersucht, wie sich neu definierte Knoten, die die typischen morphologischen Veränderungen der akromegalen Erkrankung im Gesicht berücksichtigen, auf die Klassifizierungsergebnisse auswirken. Die interne Validierung erfolgt an einem Datenset bestehend aus 57 an Akromegalie erkrankten Probanden (29 weiblich, 28 männlich sowie 59 Kontrollen (29 weiblich, 30 männlich. Die externe Validierung wird an einer weiteren Stichprobe gemessen, die zum Zeitpunkt der Präsentation auf der Tagung der European Neuroendocrine Association 2012 in Wien 13 akromegale Patienten (7 weiblich, 6 männlich sowie 45 Kontrollen (25 weiblich, 20 männlich umfasste. Die Datenbank wird ständig durch neue Probanden aus verschiedenen Quellen erweitert. Erste Ergebnisse zeigen, dass die Verwendung von Graphen mit reduzierten Knoten und von neuen Sets von Knoten unter Einbeziehung typischer morphologischer Veränderungen des Gesichts die Klassifizierung weiter verbessert. Diese Ergebnisse ermutigen zu weiteren Untersuchungen an einer erweiterten Datenbank.

  3. Eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Analyse von Oszillatoren

    H. Weber

    2017-09-01

    Full Text Available Die Analyse nichtlinearer dynamischer Schaltungen ist bis heute eine herausfordernde Aufgabe, da nur selten analytische Lösungen angegeben werden können. Daher wurden eine Vielzahl von Methoden entwickelt, um eine qualitative oder quantitative Näherung für die Lösungen der Netzwerkgleichung zu erhalten. Oftmals wird beispielsweise eine Kleinsignalanalyse mit Hilfe einer Taylorreihe in einem Arbeitspunkt durchgeführt, die nach den Gliedern erster Ordnung abgebrochen wird. Allerdings ist diese Linearisierung nur in der Nähe des stabilen Arbeitspunktes für hyperbolische Systeme gültig. Besonders für die Analyse des dynamischen Verhaltens von Oszillatoren treten jedoch nicht-hyperbolische Systeme auf, sodass diese Methode nicht angewendet werden kann Mathis(2000. Carleman hat gezeigt, dass nichtlineare Differentialgleichungen mit polynomiellen Nichtlinearitäten in ein unendliches System von linearen Differentialgleichungen transformiert werden können Carleman(1932. Wird das unendlichdimensionale Gleichungssystem für numerische Zwecke abgebrochen, kann bei Oszillatoren der Übergang in eine stationäre Schwingung (Grenzzyklus nicht wiedergegeben werden.In diesem Beitrag wird eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Untersuchung von Oszillatoren vorgestellt, die auch dann anwendbar ist, wenn die Nichtlinearitäten keinen Polynomen entsprechen. Anstelle einer linearen Näherung um einen Arbeitspunkt, erfolgt mit Hilfe der Carleman Linearisierung eine Approximation auf einem vorgegebenen Gebiet. Da es jedoch mit der selbstkonsistenten Technik nicht möglich ist, das stationäre Verhalten von Oszillatoren zu beschreiben, wird die Berechnung einer Poincaré-Abbildung durchgeführt. Mit dieser ist eine anschließende Analyse des Oszillators möglich.

  4. Eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Analyse von Oszillatoren

    Weber, Harry; Mathis, Wolfgang

    2017-09-01

    Die Analyse nichtlinearer dynamischer Schaltungen ist bis heute eine herausfordernde Aufgabe, da nur selten analytische Lösungen angegeben werden können. Daher wurden eine Vielzahl von Methoden entwickelt, um eine qualitative oder quantitative Näherung für die Lösungen der Netzwerkgleichung zu erhalten. Oftmals wird beispielsweise eine Kleinsignalanalyse mit Hilfe einer Taylorreihe in einem Arbeitspunkt durchgeführt, die nach den Gliedern erster Ordnung abgebrochen wird. Allerdings ist diese Linearisierung nur in der Nähe des stabilen Arbeitspunktes für hyperbolische Systeme gültig. Besonders für die Analyse des dynamischen Verhaltens von Oszillatoren treten jedoch nicht-hyperbolische Systeme auf, sodass diese Methode nicht angewendet werden kann Mathis (2000). Carleman hat gezeigt, dass nichtlineare Differentialgleichungen mit polynomiellen Nichtlinearitäten in ein unendliches System von linearen Differentialgleichungen transformiert werden können Carleman (1932). Wird das unendlichdimensionale Gleichungssystem für numerische Zwecke abgebrochen, kann bei Oszillatoren der Übergang in eine stationäre Schwingung (Grenzzyklus) nicht wiedergegeben werden. In diesem Beitrag wird eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Untersuchung von Oszillatoren vorgestellt, die auch dann anwendbar ist, wenn die Nichtlinearitäten keinen Polynomen entsprechen. Anstelle einer linearen Näherung um einen Arbeitspunkt, erfolgt mit Hilfe der Carleman Linearisierung eine Approximation auf einem vorgegebenen Gebiet. Da es jedoch mit der selbstkonsistenten Technik nicht möglich ist, das stationäre Verhalten von Oszillatoren zu beschreiben, wird die Berechnung einer Poincaré-Abbildung durchgeführt. Mit dieser ist eine anschließende Analyse des Oszillators möglich.

  5. Otto von Habsburg : III maailmasõda on läbi / Otto von Habsburg ; interv. Marianne Mikko

    Habsburg, Otto von, 1912-2011

    2002-01-01

    Otto von Habsburg vastab küsimustele, mis puudutavad Euroopa konvendi presidendi teadet, et Türgi koht ei ole EL-is, Iraagi võimalikku ründamist, Hiina ja Venemaa suhteid, Tšetšeeniat, tshetsheene ja terrorismi, Venemaa, EL-i ja USA suhteid, III maailmasõda, Eesti Vabariigi tulevikku

  6. No evidence for a direct effect of von Willebrand factor's ABH blood group antigens on von Willebrand factor clearance

    Groeneveld, D J; van Bekkum, T; Cheung, K L; Dirven, R J; Castaman, G; Reitsma, P H; van Vlijmen, B; Eikenboom, J

    BACKGROUND: One of the major determinants of von Willebrand factor (VWF) plasma levels is ABO blood group status, and individuals with blood group O have ~ 25% lower plasma levels. The exact mechanism behind this relationship remains unknown, although effects on clearance have been postulated.

  7. Zum 215. Gebutstag von Admiral Ferdinand Baron von Wrangell : (29. Dezember 1797 - 25. 25. Mai 1870) / Peter Krienitz

    Krienitz, Peter

    2012-01-01

    Admiral Ferdinand Baron von Wrangellist tema 215. sünniaastapäeva puhul. Silmapaistavast Kirde-Siberi uurijast. Tema poliitilisest tegevusest ja elust Roela mõisas. Ferdinand Baroni poolt seatud viisil tähistati jõulusid Roelas kuni 1944. aasta lõpuni.

  8. Diagnosis and management of von Willebrand disease: guidelines for primary care.

    Yawn, Barbara; Nichols, William L; Rick, Margaret E

    2009-12-01

    Von Willebrand disease is an inherited condition characterized by deficiency of von Willebrand factor, which is essential in hemostasis. The National Heart, Lung, and Blood Institute has released new evidence-based guidelines for the diagnosis and management of the disease. There are three major subtypes of von Willebrand disease, classified as partial quantitative deficiency (low levels) of von Willebrand factor (type 1), qualitative deficiency (type 2), or virtually complete deficiency (type 3). Diagnosis is usually made by reviewing the patient's personal and family history of bleeding and by clinical evaluation for more common reasons for bleeding, supplemented with laboratory tests. Assessment may be used to determine bleeding risk before surgery and other invasive procedures, and to diagnose reasons for unexplained hemorrhaging. Von Willebrand factor levels of 30 IU per dL or lower are required for the definite diagnosis of inherited von Willebrand disease. Persons with levels of 30 to 50 IU per dL may not have the disease, but may need agents to increase von Willebrand factor levels during invasive procedures or childbirth. Treatment is tailored to the subtype of the disease: increasing plasma concentration of von Willebrand factor by releasing endogenous stores with desmopressin or replacing nonexistent or ineffective von Willebrand factor by using human plasma-derived, viral-inactivated concentrates; treatment is often combined with hemostatic agents that have mechanisms other than increasing von Willebrand factor. Regular prophylaxis is seldom required, and treatment is initiated before planned invasive procedures or in response to bleeding.

  9. DIE SPRACHE VON "BAŠĆANSKA PLOČA" (DIE STEINTAFEL VON BAŠKA

    Stjepan Damjanović

    1990-01-01

    Full Text Available In einer Mehrzahl von Abhandlungen über Bašćanska ploča berücksichtigen die Verfasser auch die Sprache, in der Regel kurz, nur in einem oder zwei Sätzen. Die größten Bemühungen sind auf die Rekonstruirung der unlesbaren Teilen gerichtet, dagegen nicht weinger interessanter lesbarer Teil regte eine Sprachanalyse selten an. Gewöhnlich wird festgestellt, daß die Tafel in der kroatischen Sprache geschrieben ist, während die philologisch gut unterrichtete Forscher vermeiden diesartige Nenunngen, indem sie das Vorhandensein der altslawischen und altkroatischen Sprachelemente entdeckten. Man versuchte noch nicht in einer Analyse sprachliche Grundschichte und darauf geschichtete Sprachelemente zu bestimmen. Nach dem ersten Eindruck wurde bestimmt, ob es sich um "die kroatische Srpache mit den Elementen der alten slawischen liturgischen Sprache" handelt oder um "die altslawische in der manche kroatische Spracheigenschaften hereingekommen sind". Die Analyse mancher Spracheinzelheiten (Halblaute und "Jat" weist auf altslawische Grundschicht hin. Der Verfasser hat sich trotzdem nicht entschieden den Fachausdruck "kroatische Redaktion des altslawischen" zu verwenden, weil er neue Analyse und neue Begriffsbestimmungen als nötig hält, wie z.B. "Redaktion", "Rezension" usw, um mit Sicherkeit sagen zu können, ob es um kroatische Redaktion des altslawischen oder um andere Formen der altslawischen - alt kroatischen Interferenz geht.

  10. Digitale Rekonstruktion von historischem Bibliotheksgut. Projektvorstellung Leibniz-Fragmente und Massendigitalisierung von Flachware

    Matthias Wehry

    2017-12-01

    Full Text Available Der Universalgelehrte Gottfried Wilhelm Leibniz verwendete eine besondere Form der Wissensordnung: Teile seiner Manuskripte und Arbeitspapiere, z.B. Abschriften und Exzerpte, wurden von ihm zerschnitten und in einem so genannten „Zettel-Schrancken“, einem großen Zettelkasten, geordnet. Im vorgestellten Projekt wurde ein automatisiertes virtuelles Assistenzsystem erarbeitet, um die ursprünglichen Zusammenhänge der Notata im Augenblick ihrer Entstehung wiederherzustellen. Das Ergebnis des Projektes ist ein innovatives Massenverfahren zum Puzzeln und Scannen historischer handschriftlicher Dokumente. The polymath Gottfried Wilhelm Leibniz used a specific technique for knowledge organisation: He cut parts of his manuscripts and working papers, e.g., copies and excerpts, in pieces and filed them systematically in a so called “Zettel-Schrancken”, a hugh slipbox. In the project presented in this paper, an automated virtual reconstruction of the notes’ initial context at the moment of origin was developed. The result of the project is an innovative mass processing method for puzzling and scanning historical handwritten documents

  11. Alternative Regulierungsansätze im Kontext der Better Regulation Agenda : eine Analyse von Konzepten, Potenzialen und Erfolgsfaktoren von Regulierung im Schatten staatlicher Hierarchie

    Denker, Philipp

    2008-01-01

    Der vorliegende Beitrag untersucht das Potential und die Bedingungen alternativer Regulierungsformen vor dem Hintergrund von Better Regulation in Deutschland. Nahezu alle EU- und OECD-Staaten betreiben heute umfassende politische Reformprogramme zur Modernisierung der Regulierungsarchitekturen, die unter dem Label Better Regulation subsumiert werden. Die Zielsetzung dieser Programme besteht zum einen in der wirtschaftsfreundlichen Reduktion von Regulierungskosten und zum anderen in der Effekt...

  12. DEEP VEIN THROMBOSIS IN PATIENT WITH VON WILLEBRAND DISEASE

    V. A. Elykomov

    2016-01-01

    Full Text Available Objective: to identify the possible factors of thrombogenic risk and ways of its prevention in patients with von Willebrand disease.Case description. Patient X., 42 years old, who suffers from von Willebrand disease type 3 with 5-years of age. Asked on reception to the traumatologist in the polyclinic of the Regional Hospital with pain in the left hip joint. Recommended planned operative treatment in the Altai Regional Clinical Hospital. Preoperative preparation included the infusion of concentrate of von Willebrand factor and coagulation factor VIII. Operation – cement total arthroplasty of the left hip joint. In the postoperative period analgesic treatment, elastic compression of the lower extremities, iron supplements, also conducted infusion of concentrate of von Willebrand factor and coagulation factor VIII for 20 days and thromboprophylactic with dabigatran. On the 3rd day after the operation the patient revealed deep vein thrombosis of the femoral segment (floating clot.Results. The patient was operated for emergency indications in the Department of endovascular surgery – installation of venous cava filter “Volan”. Dabigatran is cancelled, appointed clexane for 3 months. In our clinical example the patient lacked risk factors of pulmonary embolism as obesity, age, smoking, prolonged immobilization, estrogen therapy. Overdose of factor VIII were not observed – the level of factor did not exceed 135 % on transfusions. At the same time, the patient was found polymorphisms in the genes ITGA2, FGB, MTHFR, MTR – heterozygote, MTRR – mutant homozygote, which may indicate the genetic factors of thrombogenic risk. Also a significant risk factor was massive surgical intervention (total hip replacement. Despite preventive measures (elastic compression, thromboprophylactic dabigatran, early activation we cannot to avoid thrombotic complications.Conclusion. This article presents a case demonstrating a thrombotic complication in patients

  13. En etisk diskussion af screening for kræftsygdomme

    Peter Laurs Sørensen

    2009-05-01

    Full Text Available I 2007 gennemførte forbundskansler Angela Merkel en sundhedsreform der blandt andet indebærer, at tyske borgere ikke frit kan afgøre, om de vil deltage i forebyggende programmer, da et fravalg kan medføre økonomiske konsekvenser. Hermed udvider den tyske stat sin ret til at gribe ind i borgernes liv, når det handler om sekundær forebyggelse, fx i form af screening for kræftsygdomme. Dette kan være problematisk da den bedst tilgængelige evidens viser at tre igangværende kræftscreeningsprogrammer ikke kun har gavnlige virkninger, men også betydelige skadelige virkninger. Formålet med denne undersøgelse var at undersøge, hvilke holdninger eksperter, politikere og sundhedsmyndigheder i Danmark har til tvang og/eller belønning i forbindelse med screening for kræftsygdomme, og om de ville støtte eller fraråde en tysk model i det danske sundhedsvæsen.Der blev foretaget enkeltinterviews med strategisk udvalgte eksperter. Interviewene blev transskriberet og analyseret med en fænomenologisk analysemetode, og derefter analyseret og diskuteret i forhold til utilitaristisk og deontologisk etik, samt evidensen vedrørende de tre eksisterende kræftscreeningsprogrammer i Danmark.Alle informanterne var kritiske over for det tyske forslag. Til gengæld blev forholdet mellem de gavnlige og skadelige virkninger af kræftscreening vurderet meget forskelligt. Manglen på enighed, uklare udtalelser og ikke-stringent terminologi bestyrkede vor konklusion; at det danske sundhedsvæsen for det første ikke bør følge den tyske kurs og, for det andet, at man bør være kritisk over for implementering af screeningsprogrammer for kræftsygdomme. Hvis forebyggende initiativer kan være mere til skade end gavn, bør de altid overvejes nøje i lyset af sundhedsvæsnets oprindelige intention om at hjælpe og beskytte det enkelte menneske.http://dx.doi.org/10.5324/eip.v3i1.1712

  14. Rezension von: Gabriele Dietze: Weiße Frauen in Bewegung. Genealogien und Konkurrenzen von Race- und Genderpolitiken. Bielefeld: transcript Verlag 2013.

    Philipp Dorestal

    2014-03-01

    Full Text Available Gabriele Dietze zeichnet das Verhältnis der Kategorien Race und Gender innerhalb der US-amerikanischen Geschichte von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Präsidentschaftswahl von Barack Obama nach. Dabei demonstriert sie anhand von zentralen Figuren der weißen Frauenbewegung deren ambivalente Positionen, die oftmals für progressive Inhalte wie das Eintreten für Frauenrechte stehen, gleichzeitig aber dann Anliegen von African Americans nicht artikulieren oder gar zum Schweigen bringen. Ebenso zeigt Dietze mithilfe von Texten einiger schwarzer Autor_innen sowie anhand berühmter Gerichtsprozesse, dass schwarze Emanzipation nicht notwendigerweise mit feministischen Positionen einhergehen musste, sondern sich vielmehr eine Konkurrenzsituation zwischen Race und Gender entspann.

  15. Illicit operation of industrial plant subject to licensing, or of other installations within the purview of the German Federal Emission Control Act (BImSchG), which have been shut down for protection against hazards (section 327, subsection 2, No. 1 Penal Code (StGB)); Das unerlaubte Betreiben von genehmigungsbeduerftigen Anlagen oder sonstigen Anlagen im Sinne des Bundes-Immissionsschutzgesetzes, deren Betrieb zum Schutz vor Gefahren untersagt worden ist (Paragraph 327 Abs.2 Nr.1 StGB)

    Ocker, A.

    1995-12-31

    The 18th act of 28 March 1980 for amendment of the German Criminal Code (StGB) incorporated the provisions governing the criminal offence of illicit operation of installations subject to licensing into the StGB. These provisions have until then been forming part of the BImSchG (Federal Act on Emission Control). The study in hand presents a discussion of section 327, subsection 2, No. 1 StGB, because this provision represents a fundamental type of an administration accessory criminal offence and thus is suitable to be taken as a basis for an analysis of the scope of problems covered by the StGB, but having an effect on and being interlaced with offences governed by other acts and legal provisions. The study addresses inter alia items such as the object of legal protection defined by this section of the StGB, the provisions defining the licensability of a non-licensed installation in operation, and the consequences of defective decisions under administrative law on the applicability of criminal law provisions. The specific aspects of section 327 StGB, which are of a dominantly administrative nature, are discussed, in particular those referring to the definition of the term ``industrial installation`` as defined by the BImSchG. [Deutsch] Durch das 18. Strafrechtsaenderungsgesetz vom 28.3.1980 wurde der Straftatbestand des unerlaubten Betreibens von Anlagen, die einer Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz beduerfen, aus dem BImSchG in das Kernstrafrecht ueberfuehrt. Die vorliegende Untersuchung versucht eine eingehendere Auseinandersetzung mit Para. 327 Abs. 2 Nr. 1 StGB, weil diese Vorschrift als ein Grundtypus der verwaltungsakzessorischen Straftatbestaende die Gelegenheiit zur vertieften Diskussion von umfassenderen strafrechtlichen Problemkreisen gibt. Angesprochen sind insoweit vor allem die Frage des geschuetzten Rechtsgutes der Norm, der Behandlung der materiellen Genehmigungsfaehigkeit eines ungenehmigten Anlagenbetriebs sowie der Auswirkungen von

  16. The von Auwers reaction - history and synthetic applications.

    Dumeunier, Raphaël; Jaeckh, Simon

    2014-01-01

    Dienones obtained from the facile dearomatization of phenols, can be further transformed to semi-benzenes prone to rearomatize in clean, but sometimes unexpected, fashion. Over a hundred years ago, K. von Auwers found that adding Grignards on dienones would lead spontaneously to subsequent dehydration and a novel aromatizing rearrangement. This reaction was ignored for 50 years before Melvin Newman re-investigated these findings, studied the mechanism, and developed variations on the same theme. Since then, despite the tremendous potential of the reactions, those studies were only rarely mentioned, before finally falling into oblivion. This review aims to provide the reader with a detailed history and comprehensive bibliography of the von Auwers rearrangement, some of its synthetic applications, and new unpublished material in the hope to open new perspectives on this forgotten reaction.

  17. Die Ordnung der Weltkulturen. Alexander von Humboldts Ansichten der Kultur

    Ottmar Ette

    2004-10-01

    Full Text Available Article in German,Abstracts in English, German and Spanish. Focussing Alexander von Humboldt's Vues des Cordillères et Monumens des peuples indigènes de l'Amérique (1810 - 1813 in the context of his monumental work, this essay tries to highlight not only the creation of a new discourse on the Americas but, at the same time, the project(ion of a new order of world cultures. From a transregional perspective, Humboldt's aesthetically most radical book can be fully understood as a musée imaginaire of world cultures whose spatial, temporal, social, literary, frictional, architextual and cultural dimensions allow new insights in one of the most fascinating texts of the early 19th century. Alexander von Humboldt's Vues are creating a transmedial kaleidoscope within a fractal vision of the cultures of the world in the second period of accelerated globalization.

  18. Von Willebrand's disease in the German shepherd dog : clinical communication

    R.G. Lobetti

    2000-07-01

    Full Text Available Two litters of Germanshepherd dogs were evaluated for a haemorrhagic tendency that was characterised by excessive bleeding from the umbilicus at birth, haemorrhage and haematoma formation at vaccination, excessive bruising, and lameness due to haemarthrosis. Platelet counts, clotting times and Von Willebrand's factor (VWF assays were assessed in all dogs. Factor VIII determination was performed in 1 puppy and its parents. Based on the clotting times and VWF assay, 6 puppies (4 male and 2 female showed type I Von Willebrand's disease (VWD, 5 (4 male and 1 female possible type II VWD, and 4 were unaffected. One puppy with possible type II VWD had very low factor VIII activity; its sire had a normal factor activity, whereas the dam was in the low-normal range. This article reports type I and possible type II VWD in 2 related litters of German shepherd dogs, the latter being rare in German shepherd dogs.

  19. Von eingebetteten Systemen zu Cyber-Physical Systems

    Wedde, Rorst F.; Lehnhoff, Sebastian; Rehtanz, Christian; Krause, Olav

    Das Hauptanliegen des Papiers ist, ein Paradigma für Probleme mit neuartigen Integrationsanforderungen für Forschung und Entwicklung in verteilten eingebetteten Echtzeitsystemen zu motivieren und vorzustellen, nämlich den Begriff Cyber-Physical Systems. Bei einer in letzter Zeit stark zunehmenden Anzahl von Realzeitanwendungen können ohne die Berücksichtigung solcher Forderungen keine praktisch brauchbaren Lösungen erwartet werden. Einige Anwendungsfelder werden angesprochen. Im Einzelnen werden dann für Elektroautos, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden sollen, einerseits die Management-, verteilte Verhandlungs- und Verteilungsprobleme der benötigten Energie in einem bottom-up Ansatz gelöst. Andererseits wird als Teil unserer Projektarbeit die Bereitstellung von Reserveenergie für den allgemeinen Bedarf durch Autobatterien vorgestellt. Es zeigt sich, dass dies effizienter und wesentlich kurzfristiger in unserem verteilten Vorgehen geschehen kann als in traditionellen Verfahren.

  20. A tribute to Ebba von Fersen Balzan 1957-2008

    Lagana, Louis

    2008-01-01

    Ebba von Fersen Balzan first came to Malta in 1986. She was mostly fascinated by Maltese culture and as an artist she was particularly attracted to the intense light of the Maltese landscape, the colour of the Maltese stone and the megalithic temples. In 1989 she held her first exhibitions in Malta: the first exhibition, in aid of Alternattiva Demokratika, was held at the hotel Phoenicia and another followed at the Museum of Fine Arts in Valletta.

  1. Sonographic findings in the Cruveilhier-von Baumgarten syndrome

    Pirschel, J

    1982-07-01

    Portal hypertension is the most common complication of cirrhosis of the liver and leads to a reversal of blood flow and re-opening of pre-formed portal-systemic collaterals. Amongst a variety of possible hepato-fugal collaterals, the Cruveilhier-von Baumgarten syndrome, consisting of the reopening of umbilical veins, is a rare variant. It has been possible to demonstrate this clearly by sonography in 18 patients.

  2. Baron von Zach's business relations with the Munich entrepreneur Joseph von Utzschneider (German Title: Geschäftsbeziehungen des Barons von Zach zu dem Münchner Unternehmer Joseph von Utzschneider)

    Schneider, Ivo

    The relationship between the astronomer von Zach on the one side and the entrepreneur Joseph von Utzschneider and his partner Georg von Reichenbach on the other dates presumably from the year 1807 when Zach spent two months in Munich. Already in the same year Zach had ordered an instrument for himself and began to solicit business for the institute of Reichenbach, Utzschneider, and Liebherr, which was founded in 1804. One of the clients canvassed by Zach was the director of the observatory in Naples Zuccari. Zuccari had ordered the whole equipment for the new observatory from this institute in 1813. The instruments for Naples, which were completed in 1814, were sent accompanied by Reichenbach by land and sea to their destination where Reichenbach supervised their setup. At that time Reichenbach had separated from Utzschneider who kept the optical institute in Benediktbeuern with his new partner Joseph von Fraunhofer whereas Reichenbach became owner of the mathematical-mechanical institute in Munich. For personal and economical reasons Utzschneider began soon after to produce not only optical glass but also optical devices similar to those offered by Reichenbach. As soon as two institutes in Munich competed against each other on the market for sophisticated geodetical and astronomical instruments Zach sided with Utzschneider. Zach's main professional argument for this decision was that both competitors got the optical glass for their instruments from Utzschneider's optical institute in Benediktbeuern. This meant that Utzschneider had first choice and so the optical part of his instruments could be considered as better than that of Reichenbach`s instruments. Zach's role as an agent in Italy and France for the sale of products coming from Utzschneider's manufactories is highlighted by three of Zach's letters to Utzschneider from 1817 and 1818, two of which are reproduced here for the first time.

  3. 3D-Druck von Kunststoff-Medizinprodukten

    Polzin, Christian; Seitz, Hermann

    2012-01-01

    Das Additive Manufacturing gewinnt im Bereich der Medizintechnik zur Herstellung von Prototypen bis hin zu Endprodukten zunehmend an Bedeutung. Ein großes Hemmnis stellen allerdings die relativ hohen Fertigungskosten dar. Hier bietet der verstärkte Einsatz der 3D-Drucktechnologie (3D Printing) ein erhebliches Potential zur Reduktion der Kosten. Aus dieser Motivation heraus wurde ein 3D-Druckverfahren zur Herstellung biokompatibler, sterilisierbarer Kunststoffmodelle entwickelt. Beim 3D-Druck-...

  4. Semiparametric Bernstein–von Mises for the error standard deviation

    Jonge, de, R.; Zanten, van, J.H.

    2013-01-01

    We study Bayes procedures for nonparametric regression problems with Gaussian errors, giving conditions under which a Bernstein–von Mises result holds for the marginal posterior distribution of the error standard deviation. We apply our general results to show that a single Bayes procedure using a hierarchical spline-based prior on the regression function and an independent prior on the error variance, can simultaneously achieve adaptive, rate-optimal estimation of a smooth, multivariate regr...

  5. Von Willebrand's Disease in Two Families of Doberman Pinschers

    Johnstone, I. B.; Crane, S.

    1981-01-01

    The history, clinical symptoms and laboratory results in two families of Doberman pinschers with von Willebrand's disease are described. The affected animals illustrate the rather nonspecific bleeding problems that may be encountered in mild and moderate forms of this disease. In both families a bleeding diathesis was suspected when one member of the family underwent surgery with serious postoperative bleeding complications. These cases illustrate the importance of a thorough presurgical hist...

  6. 96 Über die Morphosyntaktische Struktur von Nominalkomposita im ...

    Die Yorùbá-Sprache, die von mehr als 25 Millionen Menschen allein in Nigeria gesprochen wird (vgl. Weisser 2008:1), ist die. Sprache der Yorùbá. Sie wird neben anderen Sprachen hauptsächlich in Südwest-Nigeria und z.T. in Benin, Togo,. Brasilien und Kuba gesprochen. Sie ist eine isolierende. Tonsprache, die zum ...

  7. Von Krahl klaarib piraadina asju euroliidus / Andres Laasik

    Laasik, Andres, 1960-2016

    2006-01-01

    Von Krahli Teatri selle hooaja eelviimane esietendus "Europiraadid" on 17. mail Düsseldorfis, koostöös Saksamaa teatrirühmaga Showcase Beat Le Mot. (Varem on tehtud sama teatrirühmaga koostöös "Piraadid", mida mängiti nii Eestis kui Saksamaal). Eesti poole pealt teevad kaasa Juhan Ulfsak, Taavi Eelmaa, Maarja Jakobson ja Rain Tolk. Sakslaste poole pealt on tegijad Nikola Duric, Thorsten Eibler, Dariusz Kostyra ja Veit Spengler

  8. Eisengehalt von Fleisch - Ermittlung des Eisengehalts im Fleisch verschiedener Tierarten

    Westphal, Karsten; Klose, Ralf; Golze, Manfred

    2009-01-01

    Der Bericht beinhaltet Ergebnisse von Fleischuntersuchungen auf den Eisengehalt. Untersucht wurden 308 Schweinefleischproben und etwa 300 Fleischproben der Tierarten Rind, Bison, Auerochse, Büffel, Schaf, Ziege, Kaninchen, Wildschwein, Rehwild, Rotwild und Fasan. Die sächsischen Ergebnisse bestätigen Untersuchungen anderer Bundesländer und belegen den starken Rückgang des Eisengehaltes im Schweinefleisch. Er lag im Mittel bei 4,1 mg/kg Frischmasse (FM). Vor 30 Jahren lag der Eisengehalt...

  9. Fibrolipoma en un paciente con la enfermedad de Von Recklinghausen

    Orlando L Rodríguez Calzadilla

    2000-08-01

    Full Text Available Se presenta el caso de un paciente, con antecedente de padecer de la enfermedad de Von Recklinghausen, el cual fue valorado y su conducta terapéutica fue diferida, por sospechar la presencia de un tumor neurofibromatoso. El paciente se remitió a la consulta externa de nuestro servicio y una vez concluido sus estudios, se realizó su tratamiento quirúrgco. El paciente no presentó complicaciones transoperatorias y posoperatorias; su estadía fue de 3 días. Anatomía patológica informó la presencia de un fibrolipoma (neoplasia mesodérmica. El control a los 3 años de operado mostró un paciente asintomático y sin recidiva local. En la literatura médica revisada no se informaron otros casos similares de pacientes con la presencia de un fibrolipoma en la enfermedad de Von Recklinghausen.The case of a patient who suffers from Von Recklinghausen´s disease is reported. The patient was evaluated and his therapeutic conduct was deferred because the presence of a neurofibromatous tumor was suspected. The patient was referred to the outpatient department of our service and once the studies were concluded, he underwent surgical treatment. The patient had no transoperative or postoperative complications. He stayed in hospital only 3 days. The Department of Pathological Anatomy reported the presence of a fibrolipoma (mesodermic neoplasia. 3 years later the patient proved to be asymptomatic and without local relapse. Similar cases of patients with a fibrolipoma in Von Recklinghausen´s disease are not reported in the reviewed medical literature.

  10. Osteoporose bei Spondylitis ankylosans - Einfluß von Lebensgewohnheiten

    Aglas F

    2004-01-01

    Full Text Available Krankheitsbedingte Artefakte können bei der SpA (Spondylitis ankylosans; Mb. Bechterew die Sensitivität einer Knochendichtemessung im Lumbalbereich beeinträchtigen. Das bei dieser rheumatischen Erkrankung bekannte Osteoporoserisiko ist neben genetischen Faktoren und Entzündungsmechanismen auch von verschiedenen exogenen Einflüssen abhängig. An 47 SpA-Patienten wurde mittels DEXA eine vergleichende Knochendichtemessung (BMD an der Hüfte (Schenkelhals und Ward'sches Dreieck sowie im Bereich der Wirbelsäule (L1-L4 vorgenommen. Zusätzlich erfolgte eine Erhebung der Lebens-Ernährungsgewohnheiten der SpA-Patienten in bezug auf die BMD, um exogene Einflüsse erfassen zu können. Die Knochendichtemessungen ergaben an der LWS wesentlich häufiger eine BMD im Normbereich als am proximalen Femur. Besonders deutliche Unterschiede traten im höheren Lebensalter auf, bei dem aufgrund von Kalzifizierungsvorgängen und Syndesmophyten an der LWS fälschlicherweise eine Dichtezunahme vorgetäuscht wird. Es kann daher bei SpA empfohlen werden, die wesentlich sensitivere Dichtemessung am Schenkelhals durchzuführen. Die über einen Zeitraum von 3 Jahren beobachteten, signifikant erhöhten, medianen CRP-Spiegel zeigen, daß eine permanente Aktivierung von Entzündungsprozessen bei SpA auch einen negativen Faktor betreffend des Knochenmasseverlustes darstellt. Die Analyse der Lebensgewohnheiten ergab, daß SpA-Patienten mit normaler BMD ausnahmslos regelmäßig kalziumreiche Nahrungsmittel zu sich nehmen; bei verminderter BMD wurde in der Mehrheit ein fehlender Konsum an Milchprodukten beobachtet. Leider war auch mit abnehmender BMD eine Verminderung der bei SpA empfohlenen Bewegungsübungen festzustellen. Aufgrund der Resultate ergibt sich eine generelle Empfehlung zu regelmäßigen Bewegungsübungen plus Osteoporosediät bei allen Bechterew-Patienten.

  11. Deutsche Literatur von Frauen – Jetzt auch digital!

    Corinna Heipcke

    2002-07-01

    Full Text Available Die Digitale Bibliothek hat eine CD-Rom ediert, auf der ein Querschnitt durch die Werke von Autorinnen aus vier Jahrhunderten enthalten ist. Die Volltexte sind integriert in ein Bearbeitungsprogramm, das quellentreues Zitieren und Volltextrecherchen ermöglicht. Damit ist ein ausgesprochen praktisches Hilfsmittel für Germanistinnen und Germanisten entstanden. An ihre Grenzen gelangt die Sammlung allerdings bei der nicht unproblematischen Textauswahl.

  12. Gender-Dynamiken in der Rekonstruktion von Bildungsprozessen in Medienprojekten

    Barbara Stauber

    2007-11-01

    Full Text Available Dieser Beitrag basiert auf Erfahrungen aus einem aktuellen Praxisforschungsprojekt des tifs (Tübinger Institut für frauenpolitische Sozialforschung. Es wurde in Auftrag gegeben von der Landesstiftung Baden-Württemberg zur Evaluation ihres Programms «Jugend und verantwortungsvolle Mediennutzung», mit dem sie medienpädagogische Projekte in unterschiedlichen Jugendhilfe-Kontexten (Projekte der offenen und der verbandlichen Jugendarbeit, der Hilfen zur Erziehung, der Jugendberatung etc. förderte.

  13. Sonographic findings in the Cruveilhier-von Baumgarten syndrome

    Pirschel, J.

    1982-01-01

    Portal hypertension is the most common complication of cirrhosis of the liver and leads to a reversal of blood flow and re-opening of pre-formed portal-systemic collaterals. Amongst a variety of possible hepato-fugal collaterals, the Cruveilhier-von Baumgarten syndrome, consisting of the reopening of umbilical veins, is a rare variant. It has been possible to demonstrate this clearly by sonography in 18 patients. (orig.) [de

  14. Decision Utility Theory: Back to von Neumann, Morgenstern, and Markowitz

    Kontek, Krzysztof

    2010-01-01

    Prospect Theory (1979) and its Cumulative version (1992) argue for probability weighting to explain lottery choices. Decision Utility Theory presents an alternative solution, which makes no use of this concept. The new theory distinguishes decision and perception utility, postulates a double S-shaped decision utility curve similar to one hypothesized by Markowitz (1952), and applies the expected decision utility value similarly to the theory by von Neumann and Morgenstern (1944). Decision Uti...

  15. Interpolatability distinguishes LOCC from separable von Neumann measurements

    Childs, Andrew M.; Leung, Debbie; Mančinska, Laura; Ozols, Maris

    2013-01-01

    Local operations with classical communication (LOCC) and separable operations are two classes of quantum operations that play key roles in the study of quantum entanglement. Separable operations are strictly more powerful than LOCC, but no simple explanation of this phenomenon is known. We show that, in the case of von Neumann measurements, the ability to interpolate measurements is an operational principle that sets apart LOCC and separable operations

  16. Johann Baptist von Schweitzer: the queer Marx loved to hate.

    Kennedy, H

    1995-01-01

    Despite his conviction on a morals charge involving a boy, the early German Social Democrat Johann Baptist von Schweitzer went on to have a successful political career. His life furnishes the context to present remarks by his political opponents Marx and Engels, which reveal their deep-seated homophobia. It is pointed out that this has been glossed over by the translations of the recently published Marx/Engels Collected Works. Some remarks on boy-love and anarchism are appended.

  17. Von Neuman representations on self-dual Hilbert W* moduli

    Frank, M.

    1987-01-01

    Von Neumann algebras M of bounded operators on self-dual Hilbert W* moduli H possessing a cyclic-separating element x-bar in H are considered. The close relation of them to certain real subspaces of H is established. Under the supposition that the underlying W*-algebra is commutative, a Tomita-Takesaki type theorem is stated. The natural cone in H arising from the pair (M, x-bar) is investigated and its properties are obtained

  18. Põlvkondade triloogia Von Krahli teatris / Hedi-Liis Toome

    Toome, Hedi-Liis

    2010-01-01

    Von Krahli teatri lavastustest: William Shakespeare "Kuningas Lear", mängib Viljandi Kultuuriakadeemia 8. lend, lavastaja Peeter Jalakas (esietendus 30. jaan. 2010); "The End" - autorid, lavastajad ja näitlejad: Mari Abel, Tiina Tauraite, Riina Maidre, Erki Laur, Taavi Eelmaa, Juhan Ulfsak (esietendus 19. märts 2010); "Mehed lumes" Peter Freucheni jutustuse "Olavi lugu" ainetel lavastanud Mart Koldits ja Kristjan Sarv, kes ka ise mängivad (17. aprill 2010)

  19. Kundenorientierte Produktentwicklung mit Hilfe von Quality Function Deployment (QFD)

    Schloske, Alexander

    2011-01-01

    Die Produktentwicklung von heute muss in immer kürzeren Zeiträumen kunden- und kostenorientierte Produkte entwickeln. Zur systematischen Unterstützung dieser Aufgabe im Rahmen der Produktentwicklung wird die Methode Quality Function Deployment (QFD) eingesetzt. Die konsequente Umsetzung der Stimme des Kunden in die Sprache des Unternehmens gelingt mit Quality Function Deployment (QFD). Die Methode wertet systematisch Kundenanforderungen an Produkte aus und führt zu innovativen Lösungen, die s...

  20. Ein Beitrag zur Erweiterung von Beamforming-Methoden

    Kern, Marcus

    2008-01-01

    Im automobilen Entwicklungsprozess haben sich akustische Messsysteme etabliert, die mit einer Anordnung von Mikrofonen, einer optischen Kamera und einer nachgeschalteten Signalverarbeitung die Schalleinfallsrichtung detektieren und dadurch die Schalldruckverteilung auf Quellorte im Fernfeld zurückrechnen und visualisieren können. Die Signalverarbeitung beruht i. A. auf dem Delay&Sum-Beamforming, deren Umsetzung im Zeit- oder Frequenzbereich erfolgt. Die Schwächen dieser Messtechnik bezüglich ...

  1. Inkrementelles und oberflächenkompositionales Parsen von Koordinationsellipsen

    Kapfer, Jörg

    2011-01-01

    Die Bezeichnung Koordinationsellipse wird in Ermangelung einer besseren Alternative verwendet, auch wenn sie der Zielsetzung widerspricht, eine Alternative zu Ansätzen aufzuzeigen, die im elliptischen Konjunkt weggelassene Elemente postulieren und diese soweit zu rekonstruieren versuchen, dass für sämtliche Konjunkte die gleiche Struktur angenommen werden kann. Das inkrementelle Parsen ist insofern für eine oberflächenkompositionale Analyse von Koordinationsellipsen unerlässlich, als die Stru...

  2. Practical event analysis; Durchfuehrung von Ereignisanalysen in der Praxis

    Scheuring, R. [Bayernwerk Kernenergie GmbH - Kernkraftwerk Grafenrheinfeld (Germany)

    1999-04-01

    The paper explains the systematic approaches and practical aspects of evaluation of NPP operating reports and implementation of identified remedial action for enhancing the safety in terms of human, organisational, and technology factors. The procedures adopted for the Grafenrheinfeld nuclear power station (KKG) serve as an example. (orig./CB) [German] Ein wichtiger Bestandteil zur Erhaltung und Fortentwicklung des Sicherheitsniveaus ist das Lernen aus der Erfahrung. Hierzu wiederum ist ein systematisches Vorgehen zur Vermeidung von Fehlern und Behebung von Schwachstellen menschlicher, technischer und organisatorischer Natur unabdingbare Voraussetzung. Die Anwendung einer umfassenden Auswertemethodik beinhaltet - die Erfassung und Informationsweitergabe externer und interner Vorkommnisse und Erfahrungen - eine systematische Analyse/Auswertung - eine konsequente Umsetzung der Abhilfemassnahmen unter Einbeziehen aller betroffenen Organisationseinheiten. Wie erfolgt die Umsetzung dieser Vorgaben in die Praxis? Im Kernkraftwerk Grafenrheinfeld (KKG) ist die Auswertung von externen und internen Betriebserfahrungen als Aufgabe im Betriebshandbuch (BHB) 'Personelle Betriebsorganisation' vorgegeben und im Detail im Sinne der Ablauforganisation im Qualitaetssicherungshandbuch in Qualitaetssicherungsanweisungen (QSA) beschrieben. (orig.)

  3. Qualification of package units; Qualifizierung von Package Units

    Brombacher, M.; Walter, U. [Bayer AG, Leverkusen (Germany)

    1999-07-01

    The use of package units in pharmaceutical plants is increasing. If they are involved in the manufacture of pharmaceuticals and have an influence on the quality of the end product, the user is required to validate the processes used. Parallel to the growing demands with respect to the automation of these units, the importance of PCS equipment has increased and with this the necessity for its qualification. Experience to date shows that the manufacturer's awareness of these requirements can be heightened still further. This paper describes approaches for improving the present situation and should be interpreted not as criticism but as providing an opportunity to increase the knowledge base and work together to define solutions which satisfy the guidelines. (orig.) [German] Der Einsatz von Package Units in Pharma-Anlagen erfaehrt zunehmende Verbreitung. Wenn sie an der Herstellung von Arzneimitteln beteiligt sind und auf die Qualitaet des Endprodukts Einfluss nehmen, unterliegen sie der Validierungspflicht, die der Anwender zu gewaehrleisten hat. Entsprechend den wachsenden Anforderungen an die Automatisierung dieser Einheiten ist auch der Stellenwert der PLT-Ausruestung angestiegen und mit ihm die Notwendigkeit von deren Qualifizierung. Die bisherige Praxis zeigt, dass die Sensbilitaet der Hersteller diesen Anforderungen gegenueber noch besser entwickelt werden kann. Der Beitrag zeigt Wege auf, um die derzeitige Situation zu verbessern und sollte nicht als Kritik sondern als Chance aufgefasst werden, den Wissensstand auszugleichen und gemeinsam zu richtliniengerechten Loesungen zu kommen. (orig.)

  4. Acquired Von Willebrand’s Syndrome in Systemic Lupus Erythematosus

    Sara Taveras Alam

    2014-01-01

    Full Text Available Acquired von Willebrand syndrome (AVWS is an uncommon, underdiagnosed, and heterogeneous disease which is increasingly recognized as a cause of bleeding diatheses. Systemic lupus erythematosus (SLE is an infrequent cause of AVWS. Herein, we report a case of AVWS diagnosed during the initial presentation of SLE in a previously healthy young man with no family history of bleeding diathesis who presented with worsening epistaxis, gastrointestinal bleeding, and anasarca. He was found to have severe anemia and prolonged activated partial thromboplastin time (aPTT with severely decreased levels of von Willebrand factor (VWF measurements in addition to markedly decreased factor VIII levels. Further evaluation revealed nephrotic syndrome and interstitial lung disease due to SLE. He initially received combination therapy with intravenous immunoglobulin (IVIG and von Willebrand factor/factor VIII concentrates without significant improvement. Treatment with steroids, cyclophosphamide, and rituximab was followed by clinical improvement evidenced by cessation of bleeding. The short follow-up did not allow us to definitely prove the therapeutic effect of immunosuppressive treatment on AVWS in SLE patients. This case adds to the literature supporting the relationship between AVWS and SLE and highlights the importance of combination therapy in the treatment of severe AVWS as well as the role of IVIG, cyclophosphamide, and rituximab in AVWS associated with SLE.

  5. Compliance with periodic surveillance for Von-Hippel-Lindau disease.

    Lammens, Chantal R M; Aaronson, Neil K; Hes, Frederik J; Links, Thera P; Zonnenberg, Bernard A; Lenders, Jacques W M; Majoor-Krakauer, Danielle; Van Os, Theo A M; Gomez-Garcia, Encarna B; de Herder, Wouter; van der Luijt, Rob B; van den Ouweland, Ans M W; Van Hest, Liselot P; Verhoef, Senno; Bleiker, Eveline M A

    2011-06-01

    To assess compliance with a periodic surveillance regimen for Von Hippel-Lindau disease. In this nationwide study, Von Hippel-Lindau disease mutation carriers and those at 50% risk were invited to complete a questionnaire assessing (compliance with) advice given for periodic surveillance. Medical record data on compliance with recommended radiologic surveillance examinations were also collected. Of the 84 (77%) participants, 78 indicated having received advice to undergo periodic surveillance. Of these, 71 reported being fully compliant with that advice. In 64% of the cases, this advice was only partially consistent with published guidelines. Based on medical record data, between one quarter and one third of individuals did not undergo surveillance as recommended in the guidelines for central nervous system lesions and one half for visceral lesions. Screening delay for central nervous system lesions was significantly higher in one hospital and in those cases where "the advice given" deviated from the guidelines. The majority of those with or at risk of Von Hippel-Lindau disease reported having received and being fully compliant with screening advice. However, in many cases, the advice given was only partially consistent with published guidelines, and screening delays were observed. Efforts should be undertaken to stimulate guideline-based surveillance advice and to minimize screening delay.

  6. Prospektive, monozentrische, einarmige, randomisierte, kontrollierte Studie über fraktionierte CO₂-Lasertherapie von freien Hauttransplantaten

    Schönberger, Carmen

    2017-01-01

    Hintergrund: Nach einer Hauttransplantation ist häufig das ästhetische Ergebnis aufgrund von Pigmentverschiebungen und Narben stark beeinträchtigt und wird von den Patienten als unbefriedigend betrachtet. Bisher gibt es keine prospektive, randomisierte, kontrollierte in vivo Studie, die die Wirksamkeit des fraktionierten CO2-Lasers zur Konturanpassung und Narbenkorrektur von Hauttransplantaten nachgewiesen hat. Da sich allerdings in der Vergangenheit in zahlreichen Studien der fraktionierte C...

  7. Ausbau der ganztägigen Kindertagesbetreuung kann zur Zufriedenheit von Müttern beitragen

    Stahl, Juliane F.; Schober, Pia S.

    2016-01-01

    Eltern mit Kindern, die noch nicht zur Schule gehen, stehen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf vor besonderen Herausforderungen. Um diese Eltern besser zu unterstützen, hat die Politik sowohl den Ausbau von Plätzen in der öffentlichen Kindertagesbetreuung (Kita) forciert als auch ein bedarfsorientiertes Angebot an Ganztagsplätzen gesetzlich verankert. Der vorliegende Beitrag untersucht auf Basis von Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) und der Stichprobe 'Familien in Deutschla...

  8. Physikalische Grundlagen von chemischen Raman-Sensoren mit Schwerpunkt auf faseroptischen SERS-Sonden

    Viets, Carmen

    2001-01-01

    Faseroptische SERS-Sensoren wurden durch die Beschichtung der Endflächen von optischen Fasern mit rauhen Metallfilmen erzeugt. Zu den verschiedenen Präparationstechniken, die angewendet und verglichen wurden, gehörten das langsame Aufdampfen von Metall-Inselfilmen und das Bedampfen von Nanopartikeln, aufgerauhten oder elektronenlithographisch strukturierten Oberflächen mit Metallfilmen. Der Einfluß der Laserleistung auf die Messungen mit SERS-Sensoren wurde untersucht, und es wurden maximale ...

  9. On the problem of completeness of QM: von Neumann against Einstein, Podolsky, and Rosen

    Khrennikov, Andrei

    2008-01-01

    We performed a comparative analysis of the arguments of Einstein, Podolsky and Rosen -- EPR, 1935 (against the completeness of QM) and the theoretical formalism of QM (due to von Neumann, 1932). We found that the EPR considerations do not match at all with the von Neumann's theory. Thus EPR did not criticize the real theoretical model of QM. The root of EPR's paradoxical conclusion on incompleteness of QM is the misuse of von Neumann's projection postulate. EPR applied this postulate to obser...

  10. Gesamtfahrzeugsimulation betriebsfestigkeitsrelevanter Manöver unter Berücksichtigung von Fahrwerkregelsystemen

    Brandes, Sebastian Jürgen

    2016-01-01

    In der Automobilbranche dient im Bereich der betriebsfesten Bemessung des Fahrwerks die Methode der Mehrkörpersysteme als Analyseverfahren zur Ermittlung von Bewegungen und Schnittgrößen an den Fahrwerksbauteilen. Eine der aktuellen Herausforderungen hierbei ist der zunehmende interdisziplinäre Charakter in Form von mechatronischen Fahrwerkssystemen. In rein virtuellen Entwicklungsphasen kann deren Einfluss auf die Fahrwerksbelastungen einzig anhand von Gesamtfahrzeugsimulationen ermittelt we...

  11. Molekulargenetische Studie zur Verbreitung und Interaktion von PCV-2 bei Haus- und Wildschweinen

    Bronnert, Bastian Balthasar Marcel

    2014-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden Wild- und Hausschweingewebeproben aus den Jahren 2005 bis 2008 mittels nested PCR auf das Vorkommen von PCV-2 untersucht und die positiv getesteten Proben mittels Realtime PCR quantifiziert. Zusätzlich wurden die Proben im Institut für Pathologie der Justus-Liebig-Universität histologisch und immunhistologisch untersucht (Dissertation Hohloch). Ziel war es das Vorkommen von PCV-2 und die Häufigkeit von PCV-2 assoziierter Erkankungen bei Haus- und Wilds...

  12. Analyse kognitiver Benutzermodelle für die Evaluation von Mensch-Maschine-Systemen

    Dzaack, Jeronimo

    2008-01-01

    Die Entwicklung und Gestaltung von Schnittstellen für Mensch-Maschine-Systeme erfordern, neben der Kenntnis der Aufgabe und der Arbeitsumgebung, auch eine Vorstellung über die kognitiven Anforderungen an zukünftige Benutzer. Ein Grund dafür liegt in der zunehmenden Informationsdichte und dem ansteigenden Automatisierungsgrad von technischen Systemen. Daraus ergibt sich die Frage, welche Art von Schnittstelle die kognitiven Prozesse bei der Interaktion am besten unterstützt und wie diese prosp...

  13. Die Bedeutung internationaler Erfahrungen für den Karriereerfolg von Führungskräften

    Biemann, Torsten

    2009-01-01

    Die langfristigen Auswirkungen internationaler Einsätze von Führungskräften auf deren Karrieren sind bislang kaum empirisch untersucht worden und die wenigen vorliegenden Ergebnisse sind widersprüchlich. Ziel dieser Studie ist deshalb die empirische Untersuchung der Auswirkungen internationaler Erfahrungen auf den Karriereerfolg von Führungskräften anhand eines Vergleichs von Führungskräften mit und ohne internationale Erfahrungen. Es zeigt sich, dass internationale Erfahrungen zu einem höher...

  14. Entwicklung von Cysteinproteaseinhibitoren - ein klassischer und ein kombinatorischer Ansatz zur Inhibitoroptimierung

    Machon, Uwe Rainer

    2009-01-01

    Ziel der Dissertation „Entwicklung von Cysteinproteaseinhibitoren – ein klassischer und ein kombinatorischer Ansatz zur Inhibitoroptimierung“ war die Optimierung von neuen Inhibitoren von Falcipain-2 und Rhodesain als neue potentielle Wirkstoffe gegen Malaria bzw. die Schlafkrankheit über zwei verschiedene Methoden. Es handelt sich hierbei um einen klassischen und einen kombinatorischen Ansatz. Der klassische Ansatz basiert auf einer Struktur, deren Aktivität per Zufall entdeckt wurde. In Scr...

  15. Diagnostic imaging in polytrauma: comparison of radiation exposure from whole-body MSCT and conventional radiography with organ-specific CT; Radiologische Bildgebung beim Polytrauma: Dosisvergleich von Ganzkoerper-MSCT und konventionellem Roentgen mit organspezifischer CT

    Wedegaertner, U.; Lorenzen, M.; Weber, C.; Adam, G. [Klinik und Poliklinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (Germany); Nagel, H.D. [Philips Medizin Systeme GmbH, Hamburg (Germany)

    2004-07-01

    Purpose: To compare the radiation dose of whole-body multislice CT (MSCT) and conventional radiography with organ-specific CT in polytrauma. Materials and Methods: The whole-body MSCT encompassing brain, neck and midface, chest, abdomen and pelvis was performed on a Somatom Volume Zoom (Siemens). Conventional radiography consisted of chest and cervical, thoracic and lumbar spine in two views as well as pelvis. Polymat, Siemens. Three combinations of organ specific CT were chosen: CT examination of (1) head and cervical spine, (2) head, cervical spine and chest, (3) head, cervical spine and abdomen. The effective doses of whole-body MSCT and conventional radiography with organ-specific CT were calculated. Results: Effective doses were 20 mSv for whole-body MSCT, 2 mSv for conventional x-ray, and 5 mSv for combination (1), 8 mSv for combination (2) and (3) 16 mSv for combination (3) of the organ-specific CT. The ratio of radiation dose between whole-body MSCT and radiography was 10: 1. This ratio was reduced to 3: 1, 2: 1 and 1: 1 when a combination of radiography and CT was performed. Conclusions: Whole-body MSCT in polytrauma compared to conventional radiography with organ-specific CT induces a threefold increased dose in unfavorable situations and no increased dose in favorable situations. Nevertheless, routine use of whole-body MSCT should be critically evaluated and should be adapted to the clinical benefit. (orig.) [German] Ziel: Dosisvergleich von Ganzkoerper-MSCT und konventioneller Basisdiagnostik mit organspezifischen Ct-Untersuchungen beim Polytrauma. Material und Methoden: Die Ganzkoerper-MSCT-Untersuchung von Schaedel, Mittelgesicht, HWS sowie Thorax, Abdomen und Becken erfolgte an einem Somatom-Volume-Zoom (Siemens). Die konventionelle Bildgebung, bestehend aus Thorax, Becken, HWS, BWS und LWs, wurde an einem Siemens-Polymat durchgefuehrt. Fuer die organspezifischen CT-Untersuchungen wurden 3 Kombinationen ausgewaehlt: (1) CCT + HWS, (2) CCT + HWS

  16. Description of scattering material behaviour and damage in inelastic materials; Beschreibung von streuendem Materialverhalten und von Schaedigung bei inelastischen Werkstoffen

    Pensky, H.M.H.

    2000-07-01

    For realistic numerical simulations of the stress-strain behaviour of structures, models are necessary which describe elastic-inelastic and scattering material behaviour. The developed models simulate elastic, viscoplastic and anisotropic damage material phenomena. An approach is proposed for covering stochastic material beahviour by correspondingly distributed parameters of the deterministic material model. Numerical simulations of biaxial material tests and structural tests demonstrate the range of applicability. (orig.) [German] Die realitaetsnahe numerische Simulation des Spannungs-Verformungsverhaltens von Bauteilen erfordert Modelle zur Beschreibung inelastischen und streuenden Materialverhaltens. Die hier entwickelten Modelle beschreiben elastische, viskoplastische und anisotrope Schaedigungsphaenomene des Materialverhaltens. Desweiteren wird ein Konzept vorgestellt, mit dem streuendes Materialverhalten mit streuenden Materialparametersaetzen deterministischer Stoffmodelle beschreibbar ist. Numerische Simulationen von Werkstoff- und Bauteilversuchen veranschaulichen den Anwendungsbereich der Modelle. (orig.)

  17. Christian Enichlmayr, Leiter der Oberösterreichischen Landesbibliothek von 1999 bis 2015, beantwortet 10 Fragen von Bruno Bauer

    Christian Enichlmayr

    2016-05-01

    Full Text Available Christian Enichlmayr beantwortet Fragen über seinen Start ins Berufsleben in der Verlagsbranche, seine Zeit an der Universitätsbibliothek Linz und seinen Wechsel an die Oberösterreichische Landesbibliothek. 1999 bis 2015 war er als deren Leiter auch in führender Position für die Transformation der Bundesstaatlichen Studienbibliothek zur Landesbibliothek sowie die Sanierung und Erweiterung des Bibliotheksgebäudes verantwortlich. Weitere Themen, die in den vergangenen 17 Jahren an der Landesbibliothek stark forciert wurden, erstrecken sich von der NS-Provenienzforschung über die Entwicklung der digitalen Landesbibliothek bis zur Stärkung der Rolle der Landesbibliothek im oberösterreichischen Kulturleben. Zuletzt spricht Enichlmayr über die Bedeutung von Kooperationen im Bibliothekswesen, die Ausrichtung des Bibliothekartages der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 2004 in Linz sowie die Perspektive für Bibliotheken.

  18. August von Kotzebue estofiilina / Otto-Heinrich Elias ; saksa keelest tõlkinud Reet Bender

    Elias, Otto-Heinrich, 1932-

    2011-01-01

    Tutvustatakse August von Kotzebue kirjanduslikku - ja draamaloomingut, tema rolli seadusreformide mõjutamisel ning eestlastest positiivse kujundi loomisel. Peatutakse ka tema reisil revolutsioonilisel Prantsusmaal

  19. Mesostrukturierung und chemische Modifikation von Kathodenmaterialien zur Anwendung in Lithium-Schwefel Batterien

    Schneider, Artur

    2016-01-01

    Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit der Strukturierung und Charakterisierung von Kohlenstoffmaterialien, ihrer chemischen Modifikation, sowie deren Einsatz als Kathodenmaterialien in Lithium-Schwefel Batterien.

  20. Ungleiche Ungleichheiten:Zu den Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Sexismus und Rassismus

    Späte, K. (Katrin)

    2011-01-01

    Sexismus durchzieht fast alle gesellschaftlichen Teilbereiche und deren Grundlagen, im Kern ging es schon Jahrtausende lang um die Rechtfertigung der Herrschaft von Männern über Frauen. Die Minderwertigkeit „der Frau“ wurde unter Rückgriff auf natürliche Begebenheiten bewiesen. Die Grundlage sowohl von Sexismus als auch von Rassismus ist eine Konstruktion: Beim Sexismus die des „weiblichen Geschlechts“, beim Rassismus die der „Rasse“. Während sich die Benennung des Objekts von Rassismus im...

  1. Einflüsse von Computer- und Mediennutzung auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen

    Süss, Daniel

    2007-01-01

    Kinder und Jugendliche entwickeln ihre Persönlichkeit in aktiver Auseinandersetzung mit Medien. Medienkompetenz ist zu einer Entwicklungsaufgabe geworden. Zugleich verändern die Medien die allgemeinen Sozialisationsprozesse wie die Integration in die Peergroup und die Ablösung von den Eltern. Medien können sowohl als Ressourcen wie auch als Risiken für die Entwicklung wirksam werden. Empirische Studien zeigen, dass Kinder einen immer reichhaltigeren Medienzugang haben und viel Zeit mit Bildsc...

  2. Der Einsatz von medizinischen Trainingszentren für die Ausbildung zum Arzt in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz [Clinical Skills Labs in Medical Education in Germany, Austria and German Speaking Switzerland

    Schmidt, Anita

    2008-05-01

    . Die Fragen zu Personalkosten, laufenden Kosten und Anschaffungskosten wurden nur von sehr wenigen Zentren und sehr inhomogen beantwortet. Diskussion: Die Einrichtung von Medizinischen Trainingszentren im deutschsprachigen Raum ist durch die neue ÄAppO und durch die Erhebung von Studiengebühren deutlich vorangetrieben worden. Große Ähnlichkeiten zwischen den Zentren zeigten sich in den Bereichen Lehrinhalte, -methoden und Prüfungen. Es fand sich keine Korrelation zwischen der Größe des Trainingszentrums und seinem Gründungszeitpunkt oder den Anschaffungs- bzw. Personalkosten. Der deutliche Anstieg von neu eröffneten TZ in zeitlichem Zusammenhang mit der Einführung der Studiengebühren legt nahe, dass hiermit eine konkrete Verbesserung der Ausbildungssituation durch die Studiengebühren beabsichtigt wird. Schlussfolgerung: Um Ressourcen zu sparen, wird eine enge Zusammenarbeit der bestehenden Trainingszentren und eventuell die Entwicklung gemeinsamer Qualitätsstandards oder einer Leitlinie für medizinische Trainingszentren empfohlen. Auch erscheint eine genaue Klärung des Begriffes “zentrales Trainingszentrum“ notwendig. Als Plattform für eine solche Zusammenarbeit empfehlen die Autoren den .

  3. KRISENZUSTÄNDE UND ANWENDUNG VON ZWANGSMASSNAHMEN IN DER PSYCHIATRIE

    Vesna Šendula Jengić

    2017-01-01

    Full Text Available In der Arbeit wird über die Phänomene der Aggressivität und Gewalt bei Menschen diskutiert, wobei man besonderen Wert auf die Personen mit seelischen Störungen legt. Krisenzustände und Gewaltverhalten gibt es nicht nur in der Psychiatrie. Es kann immer zu einem solchem Zustand und Verhalten kommen und jeder kann unter bestimmten Umständen sowohl Opfer als auch Täter sein. Multikausalität und Komplexität sowie auch individuelle Umstände und situationsbezogene Faktoren, welche zum Gewaltverhalten führen können, haben nur geringen Prognosekraft. Statistische Indikatoren andererseits können falsch positive und falsch negative Ergebnisse verbergen, wobei ein Fehler in der Einschätzung das Risiko zum Erscheinen eines Verhaltens drastisch erhöhen oder zum unrechtfertigten Entziehung der Freiheit führen kann. Zwangsmaβnahmen in der Psychiatrie sind nur ausnahmsweise anzuwenden, und zwar, wenn ein gefährliches Verhalten direkt das Leben und die Gesundheit einer Person oder einer Umgebung gefährdet. Darüber hinaus ist die Dauer von Zwangsmaβnahmen auch beschränkt. Die Gesetzesregulative, insbesondere das Gesetz über den Schutz von Personen mit seelischen Störungen (Amtsblatt der Republik Kroatien Nr. 76/2014 und die Ordnung über die Arten und die Weise der Anwendung von Zwangsmaβnahmen gegenüber den Personen mit schwierigen seelischen Störungen (Amtsblatt der Republik Kroatien Nr. 16/2015, dient als zusätzlicher Schutz der Rechte dieser Patientengruppe und schreibt die Arten und die Weise der Anwendung von Zwangsmaβnahmen sowie auch die Vorgehensweise. Zusätzliche Richtlinien und Vorgehensstrategien wurden auch von den Gesellschaften für Psychiatrie gegeben. In der Arbeit wird betont, dass bessere Bedingungen, Infrastruktur und Arbeitskräfte sowie auch ständige Entwicklung und Bewertung der Arbeitsqualität in der Psychiatrie erforderlich sind. Abschlieβend werden Standards und ethische Fragen in Betracht gezogen, wie

  4. Von Willebrand's disease: case report and review of literature.

    Echahdi, Hanae; El Hasbaoui, Brahim; El Khorassani, Mohamed; Agadr, Aomar; Khattab, Mohamed

    2017-01-01

    Von Willebrand Disease (VWD) is the most common human inherited bleeding disorder due to a defect of Von Willebrand Factor (VWF), which a glycoprotein crucial for platelet adhesion to the subendothelium after vascular injury. VWD include quantitative defects of VWF, either partial (type 1 with VWF levels < 50 IU/dL) or virtually total (type 3 with undetectable VWF levels) and also qualitative defects of VWF (type 2 variants with discrepant antigenic and functional VWF levels). The most bleeding forms of VWD usually do not concern type 1 patients with the mildest VWF defects (VWF levels between 30 and 50IU/dL). Von willebrand factor is a complex multimeric protein with two functions: it forms a bridge between the platelets and areas of vascular damage and it binds to and stabilizes factor VIII, which is necessary for the clotting cascade. By taking a clinical history of bleeding (mucocutaneous bleeding symptoms suggestive of a primary haemostatic disorder, a quantitative or qualitative abnormality of VWF is possible) it is important to think about VWD and to make the appropriate diagnosis. If the VWD is suspected diagnostic tests should include an activated partial thromboplastin time, bleeding time, factor VIII: C Ristocetin cofactor and vWF antigen. Additional testing of ristocetin induced plattlet adhesion (RIPA) the multimeric structure and collagen binding test and genanalysis allow diagnosing the different types of von. Willebrand Disease. The treatment of choice in mild forms is the synthetic agent desmopressin. In patients with severe type 1, type 2B, 2N and type 3 or in people who do not response to desmopressin, the appropriate treatment is a factor VIII concentrate that is rich of VWF. We report a case of infant in 27-month-old boy who had been referred due to haemorrhagic shock. His birth histories, his familie's social history and developmental milestones were unremarkable. He was born at full term with no antenatal or perinatal complications. Prior to

  5. Interpretation of ultrasonic images; Interpretation von Ultraschall-Abbildungen

    Mueller, W; Schmitz, V; Kroening, M [Fraunhofer-Institut fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, Saarbruecken (Germany)

    1998-11-01

    During the evaluation of ultrasonic images, e.g. SAFT-reconstructed B-scan images (SAFT=Synthetic Aperture Focusing Technique) it is often difficult to decide, what is the origin of reconstructed image points: were they caused by defects, specimens geometry or mode-conversions. To facilitate this evaluation a tool based on the comparison of data was developed. Different kinds of data comparison are possible: identification of that RF-signals, which caused the reconstructed image point. This is the comparison of a reconstructed image with the corresponding RF-data. Comparison of two reconstructed images performing a superposition using logical operators. In this case e.g. the reconstruction of an unknown reflector is compared with that of a known one. Comparison of raw-RF-data by simultaneous scanning through two data sets. Here the echoes of an unknown reflector are compared with the echoes of a known one. The necessary datasets of known reflectors may be generated experimentally on reference reflectors or modelled. The aim is the identification of the reflector type, e.g. cracklike or not, the determination of position, size and orientation as well as the identification of accompanying satellite echoes. The interpretation of the SAFT-reconstructed B-scan image is carried out by a complete description of the reflector. In addition to the aim of interpretation the tool described is well suited to educate and train ultrasonic testers. (orig./MM) [Deutsch] Bei der Auswertung von Ultraschall-Abbildungen, z.B. SAFT-rekonstruierten B-Bildern (SAFT=Synthetische Apertur Fokus Technik), ist es oft schwierig zu entscheiden, wo rekonstruierte Bildpunkte herruehren: wurden sie durch Materialfehler, Bauteilgeometrie oder durch Wellenumwandlungen versursacht. Um diese Auswertung zu erleichtern, wurde ein Werkzeug entwickelt, welches auf dem Vergleich von Datensaetzen basiert. Es koennen verschiedene Arten des Datenvergleichs durchgefuehrt werden: Identifikation der HF

  6. Auftreten von Falschem Mehltau bei Gartenkresse (Lepidium sativum L. in der Saatgutvermehrung – Evaluierung von Saatgutbehandlung und Wachstumsbedingungen in einem Gefäßversuch

    Zeller, Stefanie

    2014-09-01

    Full Text Available Die zur Familie der Brassicaceae gehörende Gartenkresse wird in Deutschland überwiegend im biologischen Anbau vermehrt. Seit einigen Jahren werden diese Gartenkressebestände von Erregern des Falschen Mehltaus (Hyaloperonospora parasitica, Perofascia lepidii befallen, was zu einem Totalausfall des Pflanzenbestandes führen kann. Daher ist die biologische Saatgutproduktion von Gartenkresse gefährdet, was eine Beeinträchtigung der Saatgutversorgung für die Keimsprossenerzeugung zur Folge hat. In den laufenden Untersuchungen wird der Einfluss von nicht chemischen Saatgutbehandlungsmaßnahmen (Wasserdampf, Elektronen, sowie Wachstumsbedingungen (Feuchte, Boden auf die Infektion mit Falschem Mehltau untersucht.

  7. The need for company information manuals - Benefits of industry-wide standard solutions; Notwendigkeit von Betriebshandbuechern - Vorteile von Branchen-Standardloesungen

    Sporleder, R.; Winter, G. [Stadtwerke Rostock AG (Germany)

    2000-07-01

    The paper explains the need for and the usefulness of company information manuals for companies of the energy sector. (orig./CB) [German] Im folgenden wird anhand von Kernsaetzen die Notwendigkeit von Betriebshandbuechern begruendet. Es wird offensichtlich, dass Geschaeftsfuehrungen von sicherheitsrelevanten Unternehmen wohlberaten sind, die in verschiedenen Vorschriften geforderte betriebliche Umsetzung des Inhalts dieser Vorschriften auf die firmeninternen Organisationsstrukturen vorzunehmen. Diese Umsetzung hilft intern, die betrieblichen Verantwortlichkeiten festzulegen, Verfahrensablaeufe zu bestimmen und erhoeht im Schadensfall erheblich die Chance fuer die jeweilige Geschaeftsfuehrung, den strafrechtlichen Vorwurf des Organisationsverschuldens abzuwehren. (orig./CB)

  8. Ueber den begriff "Kinoplasma" in der spermiogenese von Australorbis Glabratus Olivaceus (Mollusca, Pulmonata, Planorbidae

    Rudolf Barth

    1960-11-01

    Full Text Available Zur Klaerung der Frage, ob der Begriff "Kinoplasma" fuer gewisse, von MERTON (1924,1926, 1930 beobachtete Bildungen an den reifenden Spermiden von pulmonaten Mollusken oder fuer Bestandteile des Cytoplasmas im Sinne von STRASBURGER und SCARTH zu verwenden ist, werden in der vorliegenden Mitteilung die Vorgaenge bei der Spermiohistogenese von Australorbis glabratus olivaceus untersucht. Es ergibt sich: 1. Das von MERTON bezeichnete "Kinoplasma" existiert nicht als solches, es handelt sich bei den von ihm dargestellten Protoplasmabildungen um kugelige, von den Spermiden abgeschnuerte Restkoerper nicht verwendeten Baumaterials, bestehend aus Protoplasma und einigen Mitochondrien. Sie werden von den Naehr- oder Bazalzellen phagozytiert. Der Ausdruck "Kinoplasma" kann nur fuer die submikroskopischen, geformten, faedigen Elemente des Cytoplasmas reserviert bleiben, die den geradlinigen Fall der uebrigen nicht geformten Komponenten bremst oder ablenkt; damit muss das Kinoplasma aber aus dem Begriff des Cytoplasmas herausgenommen werden, da es, wenn auch vermutlich reversibel, eine Differenzierung darstellt. 2. Der Spermienfaden wird von den Centriolen (Axialfilament und den Mitochondrien (zwei peripher gelegene Spiralfilamente, sowie einem Plasmamantel gebildet. 3. Nach Beendigung des Auswachsens der Spermiengeissel, die zu diesem Zeitpunkt nur aus dem Achsenfaden und dem Protoplasmazylinder besteht, setzt sich eine Protoplasmamasse vom Kopf in Richtung zum Geisselende in Bewegung. Sie fuehrt den Golgi-Koerper und sehr viele Mitochondrien mit sich. Aus diesen entwickeln sich Fibrillen, die sich zu den beiden Spiralfilamenten zusammenfuegen. Diese Masse entspricht der von MERTON in seiner Theorie als Kinoplasma bezeichneten Komponente. 4. Die Bewegung dieses Protoplasmateils wird auf den Schub zurueckgefuehrt, den die sich bildenden Fibrillen auf die Mitochondrien ausueben. 5. Die Rueckwaertsbewegung dieses Protoplasmakoerpers beruht wahrscheinlich auf

  9. [Von den Restgütern zu den Sowchosen in Estland 1939-1953. Dokumentensammlung] / Olev Liivik

    Liivik, Olev, 1975-

    2011-01-01

    Arvustus: Von den Restgütern zu den Sowchosen in Estland 1939-1953 : Dokumentensammlung / Hrsg. von David Feest, Karsten Brüggemann. Berlin : Lit Verlag, 2010. (Schriften der Baltischen historischen Kommission ; Bd. 15)

  10. Kolonel Arthur von Buxhoevedeni (VR 1/2) ja tema abikaasa Kira ümbermatmine kodumaa mulda / Peep Pillak

    Pillak, Peep, 1957-

    2015-01-01

    Vabadusristi kavaler kolonel Arthur von Buxhoeveden ja tema abikaasa Kira sängitati sõjaväeliste austusavaldustega kodumaa mulda Tallinna Kaitseväe kalmistul 12. septembril. Kolonel Arthur von Buxhoeveden'i elukäigust

  11. Mädchenschule und Geschlecht: Eine fallrekonstruktive Untersuchung der kollektiven Orientierungen und Weiblichkeitskonstruktionen von Schülerinnen monoedukativer Schulen

    Waburg, Wiebke

    2010-01-01

    Die Dissertation ist im Rahmen des Projektes "Schulkultur, Geschlechtersegregation und Mädchensozialisation – DIAM" (Projektleitung L. Herwartz-Emden; gefördert von der DFG) entstandenen. In der Arbeit erfolgt die Rekonstruktion der Geschlechtskonstruktionen von Schülerinnen aus Mädchenschulen. Untersucht werden die kollektiven (geschlechtsbezogenen) Orientierungen von Mädchen und jungen Frauen im Alter von 13-19 Jahren. Die Schülerinnen befinden sich in der kulturell definierten Altersphase ...

  12. Zur Makrostruktur von Finanzmärkten: Börsen als Finanzintermediäre im Wettbewerb

    Oehler, Andreas

    2003-01-01

    Die Analyse der so genannten Mikrostruktur von Finanzmärkten und ihr Einfluss auf das Marktergebnis haben in den letzten Jahren im Fokus der Finanzmarktforschung gestanden. Hinsichtlich der Entwicklung, Gestaltung und Regulierung von Finanzsystemen ist jedoch eine Erweiterung des Blickfeldes gewissermaßen in der Gegenrichtung ebenfalls zu forcieren, also die theoretische wie empirische Analyse der Makrostruktur von Finanzmärkten, die insbesondere Wettbewerb und Fragmentierung von Finanzmärkte...

  13. Biotechnologische Konversion von Nebenströmen der Lebensmittelindustrie zu hochwertigen Aromastoffen durch Basidiomyceten

    Kunkel, Katrin

    2013-01-01

    29 Basidiomyceten wurden hinsichtlich der Bildung von natürlichen Aromastoffgemischen in Substrat-supplementierten Submerskulturen untersucht. Als Substrate dienten Karottenschalen, Blattspinat, Sellerietrester, Zwiebelschalen, Lauchtrester und Zitruspellets, die als Reststoffe in der lebensmittelverarbeitenden Industrie anfallen. Die Geruchseindrücke von 61 Biotransformationen wurden im Vergleich zu den Substrat- und Pilz-Blindwerten beurteilt und die Reproduzierbarkeit der ansprechendsten B...

  14. Pärnu-Jaagupi Jakobi kirik / Rudolf Moritz von Engelhardt, Elert Thiele, Ants Laikmaa...[jt.

    2007-01-01

    välisvaade, sisevaade; olulised juurdeehitustööd 1695, uus läänetorn 1888, tornikiiver 1907 (arhitekt Rudolf von Engelhart), barokiaegne kantsel (Elert Thiele, u. 1660), varaklassitsistlik altarisein (1793), altarimaal "Kristus ristil" (Ants Laikmaa Eduard von Gebhardti järgi, 1901)

  15. Nonconventional ergodic averages and multiple recurrence for von Neumann dynamical systems

    Austin, T.; Eisner, T.; Tao, T.

    2011-01-01

    The Furstenberg recurrence theorem (or equivalently Szemerédi’s theorem) can be formulated in the language of von Neumann algebras as follows: given an integer k ≥ 2, an abelian finite von Neumann algebra (M,τ) with an automorphism α : M→M, and a nonnegative a in M with τ(a) > 0, one has liminf

  16. Von Krahli teater kolib mõneks ajaks Saksamaale / Rain Tolk

    Tolk, Rain, 1977-

    2006-01-01

    Von Krahli Teatri selle hooaja eelviimane esietendus "Europiraadid" on 17. mail Düsseldorfis, koostöös Saksamaa teatrirühmaga Showcase Beat Le Mot. Eesti poole pealt teevad kaasa Juhan Ulfsak, Taavi Eelmaa, Maarja Jakobson ja üllatusmängijana filmimees Rain Tolk, kes räägib oma suhtumisest teatrisse ja suhetest Von Krahli Teatriga

  17. Number-conserving cellular automata with a von Neumann neighborhood of range one

    Wolnik, Barbara; Dzedzej, Adam; Baetens, Jan M; De Baets, Bernard

    2017-01-01

    We present necessary and sufficient conditions for a cellular automaton with a von Neumann neighborhood of range one to be number-conserving. The conditions are formulated for any dimension and for any set of states containing zero. The use of the geometric structure of the von Neumann neighborhood allows for computationally tractable conditions even in higher dimensions. (paper)

  18. Heinrich von Wlislocki in the memories of his contemporaries

    Svetlana Procop

    2017-12-01

    Full Text Available The article presents Heinrich von Wlislocki – a folklorist, literary historian, linguist and educator, wide ly known in the scientific circles of Europe of the late XIX century, as one of the first XIX century European researcher of the gypsies – in the memories of his contemporaries. He was a Doctor of Philosophy, one of those whom his colleagues called a “friend of the Gypsies”, he went to wander with the camp of Transylvanian gypsies to collect field material directly in their midst. As a result, about 80 papers were published in selected publications, as well as in well-known scientific journals in Europe. Most often, his publications could be seen in the Journal of the Gypsy Lore Society, of which he was a member. Being a contemporary of George Henry Borrow (1803–1881, Alexander Gheorghe Paspati (1814–1891, Charles Godfrey Leland (1824–1903, Francis Hindes Grum (1851–1902, Anton Herrmann (1851–1926, Hans Ferdinand Helmolt (1865–1929, Heinrich von Wlislocki (1856–1907 was one of the few folklorists and connoisseurs of Gypsy life and culture of the XIX century. The latter completely immersed themselves in the life of the Gypsy, mastering for the first time the ethnographic method of included observation. It was a heroic period of studying folklore in Europe, when dedicated scientists created a folkloric field of research from the scratch. 110 years passed since the death of Heinrich von Wlislocki but this did not erase his name from the historical memory, folklorist researchers still refer to his works, including them in scientific circulation.

  19. Von Willebrand factor regulation of blood vessel formation.

    Randi, Anna M; Smith, Koval E; Castaman, Giancarlo

    2018-06-04

    Several important physiological processes, from permeability to inflammation to haemostasis, take place at the vessel wall and are regulated by endothelial cells (EC). Thus, proteins that have been identified as regulators of one process are increasingly found to be involved in other vascular functions. Such is the case for Von Willebrand Factor (VWF), a large glycoprotein best known for its critical role in haemostasis. In vitro and in vivo studies have shown that lack of VWF causes enhanced vascularisation, both constitutively and following ischemia. This evidence is supported by studies on blood outgrowth endothelial cells (BOEC) from patients with lack of VWF synthesis (type 3 von Willebrand disease [VWD]). The molecular pathways are likely to involve VWF binding partners, such as integrin αvβ3, and components of Weibel Palade bodies (WPB), such as Angiopoietin-2 and Galectin-3, whose storage is regulated by VWF; these converge on the master regulator of angiogenesis and endothelial homeostasis, vascular endothelial growth factor (VEGF) signalling. Recent studies suggest that the roles of VWF may be tissue-specific. The ability of VWF to regulate angiogenesis has clinical implications for a subset of VWD patients with severe, intractable gastrointestinal bleeding due to vascular malformations. In this article, we review the evidence showing that VWF is involved in blood vessel formation, discuss the role of VWF high molecular weight multimers in regulating angiogenesis, and the value of studies on BOEC in developing a precision medicine approach to validate novel treatments for angiodysplasia in congenital VWD and acquired von Willebrand syndrome. Copyright © 2018 American Society of Hematology.

  20. Effects of sorption agents on heavy metal release form incinerator slag; Laesst sich die Freisetzung von Schwermetallen aus MVA-Schlacken durch Zugabe von Sorbenten veraendern?

    Heiser, U. [Johannes Gutenberg-Univ. Mainz, Mainz (Germany); Kersten, M. [Johannes Gutenberg-Univ. Mainz, Mainz (Germany). Inst. fuer Geowissenschaften

    2003-11-01

    It was investigated inhowfar additions of sorption agents will influence the solution of heavy metals in incinerator slag. [German] Es wurde untersucht, ob nicht durch Zugabe bestimmter Stoffe zur Muellschlacke die Loesung von Schwermetallen beschleunigt werden kann. (orig.)

  1. Von Systemkritik zur Anpassung : Wie ein Buch in der Übersetzung die Farbe wechselt / Marianne Vogel

    Vogel, Marianne

    2002-01-01

    Arvustus: Vetemaa, Enn. Die Nixen von Estland : ein Bestimmungsbuch / frei nach E. Vetemaa ; bearbeitet und illustriert von Kat Menschik ; nach dem russischen Übersetzungsmanuskript ins Deutsche übertragen von Günter Jäniche. Frankfurt/M : Eichborn Verlag, 2002.

  2. "Romeo ja Julia" Liivimaa moodi? Barbara von Tiesenhauseni legend : ajalooline tagapõhi ja kirjanduslikud variatsioonid / Juhan Kreem, Liina Lukas

    Kreem, Juhan

    2008-01-01

    Käsitletakse järgnevaid ilukirjanduslikke teoseid: Fr. R. Kreutzwaldi ballaadi "Das Fräulein von Borkholm", Th. H. Panteniuse romaani "Die von Kelles" (e.k. "Kelleste omad. Romaan Liivimaa minevikust"), Marie Underi ballaadi "Porkuni preili", Aino Kallase novelli "Barbara von Tiesenhusen" ja Maimu Bergi romaani "Kirjutajad"

  3. Transpersonale Aspekte von Musik und Imagination in der Traumatherapie

    Maack, Carola

    2013-01-01

    Guided Imagery and Music nach Helen Bonny (GIM) und ihre Modifikationen haben sich in der Traumatherapie als sehr effektiv herausgestellt. In meinem Vortrag werde ich die Methode und ihre Anwendungen in der Traumatherapie vorstellen. Dabei gehe ich auch auf die Abgrenzung von Imagination im...... personalen und traunspersonalen Raum und deren jeweilige Bedeutung für traumatisierte Menschen in der unterschiedlichen Phasen ihrer Therapie ein. [The Bonny Methode of Guided Imagery and Music (GIM) and its modifications have shown to be quite effective in trauma therapy. In my presentation I will give...

  4. Otto von Guericke and 17th century cosmology

    Knobloch, Eberhard

    Otto von Guericke's scientific method was based on reason and experimental science. His cosmology was embedded in theology and can be interpreted as a refutation of Descartes' worldview. He used Nicolaus Cusanus' theory of quantities in order to characterize space. The notion of space has to be distinguished from that of world or heaven. Forces play a crucial role in this respect described by Athanasius Kircher in his "Celestial Journey". Guericke read this work very diligently. In spite of some obvious similarities between Guericke's and Newton's scientific aims and methods there are crucial differences between the scientific convictions and results of these scholars.

  5. Digitale Transformation, aber wie? - Von der Spielwiese zur Umsetzungsplanung

    Kaiser, Thomas

    Es besteht wohl kaum Anlass zur Annahme, dass die seit Jahrzehnten etablierten Markt- und Technologiestrukturen der Energiewirtschaft sich nicht in einem radikalen Ablöseprozess mit Gewinnern und Verlierern befinden. Aber Vorsicht - vordergründig bereits verloren erscheinende Geschäftsmodelle erfahren im Zuge der Digitalisierung einerseits noch intensiveren Wettbewerbsdruck, können aber andererseits von diesem "technologischen Jungbrunnen" profitieren, um verlorenes Terrain zurückzugewinnen. Im folgenden Kapitel wird ein Managementzyklus aufgezeigt, der in Anlehnung an die bereits erfolgreiche Implementierung digitaler R/Evolutionen anderer Branchen aufzeigt, wie die Geschäftsleitung systematisch kostenbewusst und zielorientiert die Digitalisierung umsetzen kann.

  6. Nachweis von Verticillium dahliae an Pfefferminze (Mentha x piperita L.

    Gärber, Ute

    2014-09-01

    Full Text Available In Beständen von Pfefferminze wurden Krankheitssymptome beobachtet, die sich in Wuchshemmungen, Stängelverbräunungen, Blattchlorosen und Welke zeigten. Teilweise starben die Pflanzen bzw. einzelne Triebe ab. Als Ursache konnte Verticillium dahliae nachgewiesen werden. In einem Infektionsversuch im Gewächshaus wurden sieben Wochen alte Pfefferminzpflanzen der Sorte Multimentha durch Angießen mit einer Konidiensuspension (106 Konidien/ml Suspension inokuliert. Erste Krankheitssymptome erschienen acht Wochen nach Inokulation. Innerhalb kurzer Zeit nahm der Befall stark zu. Aus den kranken Pflanzenteilen wie Stängel und Blatt konnte der Erreger reisoliert werden.

  7. Inadequacy of von Neumann entropy for characterizing extractable work

    Dahlsten, Oscar C O; Renner, Renato; Rieper, Elisabeth; Vedral, Vlatko

    2011-01-01

    The lack of knowledge that an observer has about a system limits the amount of work it can extract. This lack of knowledge is normally quantified using the Gibbs/von Neumann entropy. We show that this standard approach is, surprisingly, only correct in very specific circumstances. In general, one should use the recently developed smooth entropy approach. For many common physical situations, including large but internally correlated systems, the resulting values for the extractable work can deviate arbitrarily from those suggested by the standard approach.

  8. Zum Bau und histologischen Terminologie von Laubmoosstämmchen

    Frahm, Jan-Peter; Müller, Rolf-Dieter

    2012-01-01

    Es wird ein historischer Abriss der Geschichte der anatomischen Forschung an Moosen gegeben, der Aufbau von Laubmoosstämmchen skizziert und speziell die unterschiedliche Terminologie der Gewebetypen diskutiert. Der weit verbreitete Ausdruck Epidermis kann nicht auf Moose angewandt werden, weil die äußerste Schicht des Stämmchens nicht die Definiton des Begriffes erfüllt, verdickt und längsgestreckt ist. Sie gehört zur äußeren Sklerodermis. Längsgestreckt ist auch das sog. Parenchym oder Mark...

  9. Technische Feuchtgebiete zur Nachreinigung von Abwasser:Stickstoff, Abwasserdesinfektion, Spurenstoffe

    Rühmland, Sabine

    2015-01-01

    Stickstoff, Spurenstoffe und Krankheitserreger können auch in geringen Mengen Schäden in Gewässern bzw. beim Menschen verursachen. In dieser Arbeit soll geklärt werden, inwieweit das naturnahe Abwasserreinigungsverfahren der technischen Feuchtgebiete zur Nachreinigung von Abwasser geeignet ist. Dafür wurden in Berlin sieben bewachsene Bodenfilter und Abwasserteiche im techni-schen Maßstab einer Kläranlage mit Nährstoffelimination nachgeschaltet. Ein Sandfilter, ein Sandfilter mit Lehm und...

  10. Anomalies free E-infinity from von Neumann's continuous geometry

    El Naschie, M.S.

    2008-01-01

    Von Neumann's continuous geometry has been considerably developed by Connes and is characterized by two fundamental concepts. First it is formulated without any direct reference to points and second it possesses a dimensional function. The present work explores the relevance of these two points to string theory as well as E-infinity theory. In particular we show that point-lessness and dimensional function implies fractality. In turn fractality leads to the concept of average or fuzzy symmetry and the elimination of gauge anomalies

  11. Funktionalisierung von Nanodiamanten für Wirkstofftransport und Knochenersatzmaterialien

    Waag, Thilo

    2013-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist das Design, die Synthese und das anschließende Testen von Nanodiamant-Wirkstoff-Konjugaten. Dafür müssen zunächst Nanodiamanten mit geeigneten Linkersystemen funktionalisiert werden, um anschließend verschiedene pharmazeutische Wirkstoffe auf der Diamantoberfläche zu immobilisieren. Die Wirksamkeit der so angebundenen Inhibitoren auf die verschiedenen Erreger muss anschließend in vitro und in vivo getestet werden. Auch die Art der Aufnahme der Nanodiaman...

  12. Ultraweak Continuity of σ-derivations on von Neumann Algebras

    Mirzavaziri, Madjid; Moslehian, Mohammad Sal

    2009-01-01

    Let σ be a surjective ultraweakly continuous *-linear mapping and d be a σ-derivation on a von Neumann algebra. We show that there are a surjective ultraweakly continuous *-homomorphism and a Σ-derivation such that D is ultraweakly continuous if and only if so is d. We use this fact to show that the σ-derivation d is automatically ultraweakly continuous. We also prove the converse in the sense that if σ is a linear mapping and d is an ultraweakly continuous *-σ-derivation, then there is an ultraweakly continuous linear mapping such that d is a *-Σ-derivation

  13. Bernstein - Von Mises theorem and its application in survival analysis

    Timková, Jana

    2010-01-01

    Roč. 22, č. 3 (2010), s. 115-122 ISSN 1210-8022. [16. letní škola JČMF Robust 2010. Králíky, 30.01.2010-05.02.2010] R&D Projects: GA AV ČR(CZ) IAA101120604 Institutional research plan: CEZ:AV0Z10750506 Keywords : Cox model * bayesian asymptotics * survival function Subject RIV: BB - Applied Statistics, Operational Research http://library.utia.cas.cz/separaty/2010/SI/timkova-bernstein - von mises theorem and its application in survival analysis.pdf

  14. Von Blüten, Göttern und Gelehrten

    Zotter, Astrid

    2013-01-01

    Der Sanskrittext Puṣpacintāmaṇi (PuCi) behandelt Blüten als Darbringungen (upacāra) im wichtigsten hinduistischen Verehrungsritual, der pūjā. In ca. 400 Strophen werden über 200 Namen von Blüten genannt und für verschiedene Gottheiten und pūjās als geeignete oder ungeeignete Gaben vorgeschrieben. Der Text ist eine Kompilation (Nibandha), in der die Inhalte aus 47 namentlich genannten Quellentexten referiert werden. Ziel der Dissertation ist es nicht nur, diesen Text, der 1966 zum ersten Ma...

  15. Content Management von Leittexten mit XML Topic Maps

    Johannes Busse

    2003-07-01

    Full Text Available Die Autoren definieren den Umgang mit internet- basierten Informations- und Kommunikationstechnologien als Schlüsselqualifikation für Studierende aller Fachrichtungen. Im vorliegenden Aufsatz beschreiben sie ein Projekt, das der Fachbereich Erziehungswissenschaften der Universität Heidelberg seit 2001 durchführt. Hier werden Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften zu "Lernberatern" ausgebildet, die als Multiplikatoren die notwendigen Kenntnisse erwerben. Die Teilnehmenden erarbeiten nach der "Leittextmethode" selbstgesteuert xml-basierte Contents. Dies setzt den Erwerb von informationstechnischen Kenntnissen voraus, der neben dem Aufbau eines (sowohl technischen als auch sozialen Netzwerks einen Schwerpunkt bildet.

  16. Artificial Intelligence : Akzeptanz und Wahrnehmung von Chatbots im Kundendienst

    Los, Caroline

    2017-01-01

    Der Technologiewandel und die Digitalisierung trugen in den letzten Jahren stark zur Veränderung des gesellschaftlichen und unternehmerischen Lebens bei. Die Erwartungen der Menschen immer und überall auf die nötigen Informationen zugreifen zu können, steigen von Tag zu Tag. Der hohe Internetkonsum und die stetige Erreichbarkeit der Menschen bieten den Unternehmungen immer neue Möglichkeiten ihre Dienste zu erweitern. Um diesen Ansprüchen gerecht werden zu können, wird der Kund...

  17. An ELISA for the quantitation of von Willebrand Factor

    Vinholt, Pernille Just; Overgaard, Martin; Diederichsen, Axel Cosmus Pyndt

    2013-01-01

    for measurement of von Willebrand factor-osteoprotegerin complex (VWF:OPG) in human plasma. Furthermore, the significance of VWF:OPG complex as a marker of cardiovascular disease (CVD) was evaluated. PATIENTS/METHODS: A sandwich ELISA for quantification of VWF:OPG was developed using a polyclonal rabbit anti...... with and without documented coronary calcification (total n=118). RESULTS AND CONCLUSIONS: The assay detected VWF:OPG complexes in human plasma, while no significant signal was observed when testing solutions containing VWF or recombinant OPG alone. Importantly, the ELISA assay was able to detect in vitro formed...

  18. Thermal cell solubilization of excess sludge; Thermischer Zellaufschluss von Ueberschussschlamm

    Duennebeil, A. [LIMUS Umwelttechnik GmbH, Berlin (Germany)

    1999-07-01

    Thermal cell solubilization of excess sludge has the following impact on subsequent digestion: cut in the mass of solids to be disposed of, enhancement of gas production and dewatering efficiency, stabilization of the digestion process, reduction of the tendency for foam formation. This does not require additional energy in an amount worth mentioning. (orig.) [German] Durch thermischen Zellaufschluss von Ueberschussschlamm wird in der nachfolgenden Faulung - die zu entsorgende Feststoffmasse reduziert - die Gasproduktion und - der Entwaesserungsgrad gesteigert sowie - der Faulbetrieb stabilisiert und - die Neigung zur Schaumbildung verringert. Dafuer ist keine nennenswerte, zusaetzliche Energie erforderlich. (orig.)

  19. von Neumann entropy associated with the haldane exclusion statistics

    Rajagopal, A.K.

    1995-01-01

    We obtain the von Neumann entropy per state of the Haldane exclusion statistics with parameter g in terms of the mean occupation number bar n{wlnw-(1+w)ln(1+w)}, where w=(1-bar n). This reduces correctly to the well known expressions in the limiting cases of Bose (g=0) and Fermi (g=1) statistics. We have derived the second and third order fluctuations in the occupation numbers for arbitrary g. An elegant general duality relationship between the w factor associated with the particle and that associated with the hole at the reciprocal g is deduced along with the attendant relationship between the two respective entropies

  20. Realisierung von Schienenbahnen in Entwicklungsländern

    Dayoub, Abed Al Majeed

    2012-01-01

    Heutzutage ist die Mobilität als ein Indikator für die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes anzusehen. Mobilität bedeutet Wachstum und Beschäftigung für die Wirtschaft, Freiheit und Lebensqualität für die Menschen. Das ist unmittelbar abhän-gig von der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Verkehrssysteme. Eines der Grundprobleme der Entwicklungsländer (EL) ist die Verkehrssituation. Die Verbesserung der inneren Lebensverhältnisse, der internationalen Verflechtung unter Berücksichtigung...

  1. Gewaltenteilung im Rechsstaat und europäische Geschichte. 3 : Vorträge am Staatsgerichtshof und am Historischen Seminar der Universität Tartu (Dorpat)/Estland / Ingo von Münch, Niels von Redecker ; Forum Academicum Inter Nationes ; Roela Uemõisa

    Münch, Ingo von

    1998-01-01

    Sisaldab: Die Gewaltenteilung im Rechtstaat = Võimude lahususe printsiip õigusriigis / Ingo von Münch ; Can we have a European history / Niels von Redecker ; The Ostpolitik of Willy Brandt / Niels von Redecker

  2. Challenge the science-stereotype. Der Einfluss von Technik-Freizeitkursen auf das Naturwissenschaften-Stereotyp von Schülerinnen und Schülern

    Hannover, Bettina; Kessels, Ursula

    2002-01-01

    Der Aufsatz untersucht Aspekte von Kultur, die die individuelle Interessen- und Leistungsentwicklung von Schülerinnen und Schülern prägen ... . Es stehen die Kulturen spezifischer Schulfächer im Vordergrund. Im Aufsatz werden kulturell geteilte Annahmen über mathematisch- naturwissenschaftliche Schulfächer im Unterschied zu geistes- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen untersucht; nämlich stereotype Vorstellungen über den Gegenstandsbereich, über Unterrichtsscripts, über typische Lehrpers...

  3. Composting - not the optimum solution for all biodegradable residues. Activation of other possibilities of utilisation; Kompostieren - nicht die beste Loesung fuer die Verwertung aller biologisch abbaubaren Abfaelle. Aktivierung anderer Verwertungsmoeglichkeiten

    Hangen, H.O. [comp.

    1994-10-01

    The management of industrial biological waste is discussed, i.e. residues in gastronomy, wood treatment, slaughterhouses, breweries, etc. Composting and fermentation processes are discussed critically as well as utilization options. (SR) [Deutsch] Die Entsorgung von industriellem Bioabfall wird behandelt. Dieser Abfall faellt in der Gastronomie, Holzbearbeitung, Schlachthaeusern, Brauereien etc. an. Kompostierungsverfahren und Vergaerungsverfahren, aber auch Verwertung von organischen Abfaellen werden kritisch diskutiert. (SR)

  4. Evaluation of von Willebrand factor during pregnancy, lactation and oestrous cycle in bitches affected and unaffected by von Willebrand disease.

    Mattoso, C R S; Takahira, R K; Beier, S L; Araujo, J P; Corrente, J E

    2013-06-01

    Plasmatic concentrations of von Willebrand Factor (vWF) increase during pregnancy in humans and dogs; however the mechanism of such increase is still not well defined. The aims of this study were: (i) to evaluate changes in vWF concentration during pregnancy and during the subsequent oestrous cycle in bitches affected and unaffected by von Willebrand Disease (vWD); (ii) to correlate the vWF levels and cortisol levels in both groups. Seven vWD affected (GI) and nine unaffected (GII) bitches were used. The animals were assessed during pregnancy, parturition, lactation and non-gestational oestrous cycle in 11 moments (Pregnancy 1, Pregnancy 2, Parturition, Lactation 1, Lactation 2, Lactation 3, Anestrus, Proestrus, Oestrus, Diestrus 1, and Diestrus 2). The following tests were performed; measurement of von Willebrand factor antigen (vWF:Ag), albumin and cortisol. In both groups, vWF concentration remained stable during the non-gestational oestrous cycle, but increased during pregnancy, with the highest value observed at parturition. Increases of 70% and 124% in vWF were seen in GI and GII, respectively, compared to anestrus. No correlation was found between vWF and cortisol. Values of vWF:Ag changed during pregnancy, with a peak at parturition, both in vWD affected and unaffected animals. Values of vWF were not altered in the different phases of the oestrous cycle following pregnancy in both groups. Evaluation of vWF during pregnancy can cause false negative results for vWD, but assessment can be performed at any point in the oestrous cycle of non-pregnant bitches. © 2012 Blackwell Verlag GmbH.

  5. Characterization of a novel mutation in the von Willebrand factor propeptide in a distinct subtype of recessive von Willebrand disease

    Lanke, Elsa; Kristoffersson, Ann-Charlotte; Philips, Malou

    2008-01-01

    von Willebrand factor (VWF) is a plasma protein that consists of a series of multimers of which the high-molecular-weight VWF multimers are the most potent in platelet adhesion and aggregation. The propeptide of the VWF (VWFpp) is known to be essential in the process of multimer assembly. Genetic...... mutation in the VWFpp abolishes multimerization of VWF. The mutation probably disrupts the normal configuration of the VWFpp, which is essential for correct orientation of the protomers and ultimately multimerization. The mutant amino acid is located in a region that is highly conserved across several...

  6. Determination of negligible concentration threshold values for water pollution assessment; Ableitung von Geringfuegigkeitsschwellen zur Beurteilung von Grundwasserverunreinigungen

    Trenck, K.T. von der [Landesanstalt fuer Umweltschutz Baden-Wuerttemberg, Karlsruhe (Germany); Roeder, R.; Slama, H. [Bayerisches Landesamt fuer Wasserwirtschaft, Muenchen (Germany); Markard, C.; Kuehl, C. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany)

    1999-06-01

    The contribution summarizes the major aspects of results and proposals elaborated by a working group: Criteria for derivation of the negligible concentration threshold, and proposed threshold values for organic and inorganic substances dangerous to water. Evaluation criteria are explained for assessing human toxicity as well as ecotoxicity, and substance-specific evaluation criteria are listed. (orig./CB) [Deutsch] Hauptpunkte des Beitrags, der die Ergebnisse eines Arbeitskreises erlaeutert, sind: Ableitungskriterien fr die Geringfuegigkeitsschwelle und Vorschlag von Geringfuegigkeitsschwellen fr organische und anorganische Wasserschadstoffe. Darstellung der humantoxischen Bewertungskriterien, sowie oekotoxische Bewertungskriterien. Zusammenstellung der stoffspezifischen Bewertungskriterien. (orig./AJ)

  7. A visit paid to Jung by Alwine von Keller.

    Bernardini, Riccardo; Quaglino, Gian Piero; Romano, Augusto

    2011-04-01

    In the winter of 1943-1944, Jung had suffered a coronary thrombosis which almost cost him his life. During his illness, Jung experienced a series of visions, described in his Memories, Dreams, Reflections, which were also to influence significantly the development of his theoretical thinking. On 27(th) September 1944, Alwine von Keller (1878-1965) paid a visit to Jung, while he was still convalescing, in Zurich and documented her meeting with him in a series of notes, recently discovered, which testify to the fact that, at the time of their meeting, Jung was engaged in writing the 'Salt' chapter of Mysterium coniunctionis and investigating the alchemistic symbolism of the 'sea'. This theme seems to testify to a continuity of interests on Jung's part with the seminar he held at Eranos the previous year on the cartographic art of Opicinus de Canistris (1296-c.1352). With its addition of many unpublished details, Alwine von Keller's notes supplement the report which Jung made of his visions experienced during his sickness in MDR. In particular, these attest to the fact that Jung had attributed the terrible experience which he had endured to the problem of the conjunctio, which was confronting him from the theoretical point of view in his writing of Mysterium coniunctionis. © 2011, The Society of Analytical Psychology.

  8. BASED TO CLINICAL CASE. VON HIPLEA-LINDAU SYNDROME

    Brzeziński Piotr

    2011-01-01

    Full Text Available von Hippel-Lindau syndrome (VHL is a rare, genetic multi-system disorder characterized by the abnormal growth of tumors in certain parts of the body (angiomatosis. The tumors of the central nervous system (CNS are benign and are comprised of a nest of blood vessels and are called hemangioblastomas. Hemangioblastomas may develop in the brain, the retina of the eyes, and other areas of the nervous system. Other types of tumors develop in the adrenal glands, the kidneys, or the pancreas. Symptoms of VHL vary among patients and depend on the size and location of the tumors. Symptoms may include headaches, problems with balance and walking, dizziness, weakness of the limbs, vision problems, and high blood pressure. Cysts (fluid-filled sacs and/or tumors (benign or cancerous may develop around the hemangioblastomas and cause the symptoms listed above. Individuals with VHL are also at a higher risk than normal for certain types of cancer, especially kidney cancer. Based on the case of 30-year old patient with characteristics of von Hippel-Lindau syndrome as phakomatosis.

  9. von Willebrand factor, Jedi knight of the bloodstream.

    Springer, Timothy A

    2014-08-28

    When blood vessels are cut, the forces in the bloodstream increase and change character. The dark side of these forces causes hemorrhage and death. However, von Willebrand factor (VWF), with help from our circulatory system and platelets, harnesses the same forces to form a hemostatic plug. Force and VWF function are so closely intertwined that, like members of the Jedi Order in the movie Star Wars who learn to use "the Force" to do good, VWF may be considered the Jedi knight of the bloodstream. The long length of VWF enables responsiveness to flow. The shape of VWF is predicted to alter from irregularly coiled to extended thread-like in the transition from shear to elongational flow at sites of hemostasis and thrombosis. Elongational force propagated through the length of VWF in its thread-like shape exposes its monomers for multimeric binding to platelets and subendothelium and likely also increases affinity of the A1 domain for platelets. Specialized domains concatenate and compact VWF during biosynthesis. A2 domain unfolding by hydrodynamic force enables postsecretion regulation of VWF length. Mutations in VWF in von Willebrand disease contribute to and are illuminated by VWF biology. I attempt to integrate classic studies on the physiology of hemostatic plug formation into modern molecular understanding, and point out what remains to be learned. © 2014 by The American Society of Hematology.

  10. Diagnosis of colorectal tumors; Diagnostik von kolorektalen Tumoren. Mehrschichtcomputertomographie

    Vogl, T.J.; Pegios, W.; Jacobi, V.; Schaefer, S.; Abolmaali, N.; Luboldt, W. [Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Johann-Wolfgang-Goethe-Universitaet Frankfurt (Germany)

    2003-02-01

    With the introduction of multislice CT extensive volumetric data sets can be quickly acquired in high spatial resolution. The high spatial resolution reduces partial volume effects and enables multiplanar reconstructions. Regarding the colorectum this means that the colon can be assessed if the colon is sufficiently cleaned and distended, and that transmural infiltration of colorectal carcinoma and liver metastases can be better detected. T-staging of colon cancer is less important than T-staging of rectal cancer. Based on the higher contrast MRI is superior to CT in T-staging of rectal cancer and in the differentiation between scarring tissue and recurrence of carcinoma. (orig.) [German] Mit Einfuehrung der Mehrschicht-CT lassen sich umfangreiche Volumendatensaetze schnell und mit hoher Aufloesung erfassen. Die hohe raeumliche Aufloesung reduziert Teilvolumeneffekte und ermoeglicht multiplanare Rekonstruktionen. In Bezug auf das Kolorektum bedeutet dies, dass das Kolon bei ausreichender Darmreinigung und -distension gut beurteilbar ist und transmurale Infiltrationen von kolorektalen Karzinomen sowie Lebermetastasen leichter zu erkennen sind.Bei Kolonkarzinomen hat das T-Staging weniger klinische Relevanz als bei Rektumkarzinomen. Aufgrund des hoeheren Kontrasts ist die MRT der CT im T-Staging von Rektumkarzinomen sowie in der Unterscheidungzwischen Narben- und Rezidivtumorgewebe ueberlegen. (orig.)

  11. Von Braun Rocket Team at Fort Bliss, Texas

    1940-01-01

    The German Rocket Team, also known as the Von Braun Rocket Team, poses for a group photograph at Fort Bliss, Texas. After World War II ended in 1945, Dr. Wernher von Braun led some 120 of his Peenemuende Colleagues, who developed the V-2 rocket for the German military during the War, to the United Sttes under a contract to the U.S. Army Corps as part of Operation Paperclip. During the following five years the team worked on high altitude firings of the captured V-2 rockets at the White Sands Missile Range in New Mexico, and a guided missile development unit at Fort Bliss, Texas. In April 1950, the group was transferred to the Army Ballistic Missile Agency (ABMA) at Redstone Arsenal in Huntsville, Alabama, and continued to work on the development of the guided missiles for the U.S. Army until transferring to a newly established field center of the National Aeronautic and Space Administration (NASA), George C. Marshall Space Flight Center (MSFC).

  12. Die Bedeutung von Musiker- und Komponistenbriefe für die regionale und europäische Kulturgeschichte

    Buschmeier Gabriele

    2002-01-01

    Full Text Available (nemački Die Entwicklung der Musikkultur insbesondere in Mittel- und Osteuropa ist von einem äußerst regen Austausch und lebendigen Beziehungen gekennzeichnet. Die Dokumente dieser Beziehungen sind zum Teil die erhaltene Briefe. Für den Musikwissenschaftler sind dabei alle Arten von Briefen sowohl privaten als auch geschäftlichen Charakters, von Interesse und zwar nicht nur Briefe von den sogenannten "Heroen" der Musikgeschichte, sondern insbesondere auch von nur lokal bekannten Musikern oder Menschen, die sich mit Musik beschäftigen.

  13. Phenotypic correction of von Willebrand disease type 3 blood-derived endothelial cells with lentiviral vectors expressing von Willebrand factor

    De Meyer, Simon F.; Vanhoorelbeke, Karen; Chuah, Marinee K.; Pareyn, Inge; Gillijns, Veerle; Hebbel, Robert P.; Collen, Désiré; Deckmyn, Hans; VandenDriessche, Thierry

    2006-01-01

    Von Willebrand disease (VWD) is an inherited bleeding disorder, caused by quantitative (type 1 and 3) or qualitative (type 2) defects in von Willebrand factor (VWF). Gene therapy is an appealing strategy for treatment of VWD because it is caused by a single gene defect and because VWF is secreted into the circulation, obviating the need for targeting specific organs or tissues. However, development of gene therapy for VWD has been hampered by the considerable length of the VWF cDNA (8.4 kb [kilobase]) and the inherent complexity of the VWF protein that requires extensive posttranslational processing. In this study, a gene-based approach for VWD was developed using lentiviral transduction of blood-outgrowth endothelial cells (BOECs) to express functional VWF. A lentiviral vector encoding complete human VWF was used to transduce BOECs isolated from type 3 VWD dogs resulting in high-transduction efficiencies (95.6% ± 2.2%). Transduced VWD BOECs efficiently expressed functional vector-encoded VWF (4.6 ± 0.4 U/24 hour per 106 cells), with normal binding to GPIbα and collagen and synthesis of a broad range of multimers resulting in phenotypic correction of these cells. These results indicate for the first time that gene therapy of type 3 VWD is feasible and that BOECs are attractive target cells for this purpose. PMID:16478886

  14. Behaviour of metals during the thermal conversion of Chinese reed; Verhalten von Metallen bei der thermischen Nutzung von Schilfgras

    Klensch, S.; Reimert, R. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Engler-Bunte-Institut Bereich 1 - Gas, Erdoel und Kohle

    1998-12-31

    limit values shows that a returning of the fly ash on forest areas is generally possible. Due to the high content of Zn of 1100 mg/kg in the fly ash a returning to agricultural areas is not allowed. (orig.) [Deutsch] Bei den Konversionsverfahren (Vergasung und Verbrennung) zur thermischen Nutzung von Biomasse sollen die anfallenden Rueckstaende (Aschen) moeglichst als Duengemittel auf Forst- oder Agrarflaechen zurueckgefuehrt aber keinesfalls deponiert werden. Hierzu duerfen insbesondere die Schwermetallkonzentrationen in den Aschen gewisse Grenzwerte nicht ueberschreiten. Zur Untersuchung des Schwermetallverhaltens bei der Umwandlung von Biomassen werden Messungen zum Einfluss der Konversionstemperatur (1000-1300 C), der Gasatmosphaere (reduzierend, oxidierend) und der Entstaubungstemperatur (300-750 C) in einer halbtechnischen Anlage bei einem Systemdruck von 1,2 bar durchgefuehrt. Kernstuecke der Anlage sind ein Flugstromreaktor (Reaktionslaenge 2500 mm, Innendruchmesser 70 mm) und ein Kerzenfilter mit 6 Filterelementen vom Typ DIA-Schumalith 10-20 (60/40 x 1500). Der Biomassestrom betraegt 6 kg/h. Die Ergebnisse der Schilfgrasvergasung werden als Mittelwerte ueber den Temperaturbereich von 1000 bis 1160 C bei einer konstanten Filtertemperatur von 550 C in Form von Metallkonzentrationen der Elemente Si, Al, Ca, Fe, Mg, Na, K, Pb, Zn, Cr, Cu und Ni in Schilfgrasasche, Schlacke, Flugasche und Produktgas angegeben. Die Angabe von An- und Abreicherungsfaktoren fuer die verschiedenen Elemente in Flugasche und Schlacke verdeutlichen das Verhalten der Metalle waehrend des Konversionsprozesses. Die Konzentrationen der nichtfluechtigen bzw. schwerfluechtigen Elemente Si, Al, Ca, Fe, Mg und K sind in der Schilfgrasasche, in der Schlacke und in der Flugasche nahezu gleich. Die Konzentrationen der umweltrelevanten Schwermetalle Cr, Pb und Zn sind jeweils in der Schlacke zum Teil deutlich niedriger als in der Schilfgrasasche. Diese Schwermetalle reichern sich in der Flugasche an

  15. Parnassiana nova : XII. Kritische Revision der Gattung Parnassius (Fortsetzung 8)

    Eisner, C.

    1957-01-01

    Bevor ich mit der Bearbeitung des dritten genus der Parnassiinae beginne, muss ich noch einmal einen Rückblick auf die bereits erfolgte Revision werfen. Ich habe schon früher erwähnt, dass meine Publikationen durch Aufführung aller in meiner Sammlung befindlichen Exemplare einen wissenschaftlichen

  16. Kritische emissiewaarden voor bouwstoffen. Milieuhygienische onderbouwing en consequenties voor bouwmaterialen

    Verschoor AJ; Lijzen JPA; Broek HH van den; Cleven RFMJ; Comans RNJ; Dijkstra JJ; Vermij PHM; RIZA; ECN

    2007-01-01

    This report presents alternative emission limit values for inorganic components to be used in the revision of the Building Materials Decree (1999) in the Netherlands. Three key factors determine the emission limit value: (1) the environmental compartment under consideration, with its dimensions and

  17. De methode der rechtswetenschap vanuit kritisch-rationeel perspectief

    J.A.I. Wendt (Johannes Andries Ivar)

    2008-01-01

    textabstractThis book is meant to be a qualitative analysis of the relatively recent debate on the methodology of jurisprudence in the Netherlands from a critical rationalist point of view. It may, however, also serve as an introduction to critical rationalism and its importance to jurisprudence, in

  18. Parnassiana nova : XVI. Kritische Revision der Gattung Parnassius (Fortsetzung 11)

    Eisner, C.

    1957-01-01

    Parnassius apollo L. subsp. albus Reb. & Rog. Giebau, f. zirpsi Bryk 1 ♀ Holotype. Zugänge: Domeschau 2 ♂ 1 ♀ ; Grosswasser 3 ♂ 1 ♀ ex c. Hirschke; Würbental 1 ♂ 1 ♀ ex c. Wagner ; Olmütz 2 ♂ 2 ♀ ; Altvater-Gebirge 3 ♂ 1 ♀ ex c. Kammel. Den Fundort Würbental bezeichnet Rebel — auch ihm lagen

  19. Onderzoek naar kritische succesfactoren voor een laag antibioticumgebruik bij vleeskalveren

    Bokma-Bakker, M.H.; Riel, van J.W.; Lauwere, de C.C.; Antonis, A.F.G.; Kluivers-Poodt, M.

    2017-01-01

    Commissioned by SBK and the Ministry of Agriculture, Nature and Food Quality, research is carried out to identify critical success factors for low antibiotic use in veal calves. By analysis of sectoral data-bases, associations between farm and stock characteristics and antibiotics use are

  20. Parnassiana nova : XIX. Kritische Revision der Gattung Parnassius (Fortsetzung 13)

    Eisner, C.

    1958-01-01

    subsp. victorialis Fruhst. Molveno-See 4 ♂ 2 ♀, f. rubroanalis n.c. 1 ♀; Pasubio 5 ♂, f. secundorubroanalis n.c. 2 ♂, f. rubroanalis n.c. 1 ♂, 3 ♀, f. rubroanalis n.c. 4 ♀; Andalo 2 ♂, f. rubroanalis n.c. 1 ♀, f. primorubroanalis n.c. 1 ♀; Val Fersina 2 ♂; Val Sugana 1 ♂, f. rubroanalis n.c. 1 ♀;

  1. Parnassiana nova : XV. Kritische Revision der Gattung Parnassius (Fortsetzung 10)

    Eisner, C.

    1957-01-01

    P. actius actius Eversm. Bogdo-ola montes 1 ♂ 1 ♀ ex c. Oberthür ex c. Groum-Grshimaloi; Borochoro montes 4 ♂ ; Tianschan orient. 1 ♂ 1 ♀ ex c. Groum-Grshimaloi, f. ocelloconjuncta n.c. 1 ♀ ex c. Elwes. Hierher gehört auch: Karaschar 1 ♂, früher bei subsp. caesar Stdgr. aufgeführt. subsp. ambrosius

  2. Die Darstellung von Deutschen in den Veröffentlichungen des türkischen Schriftstellers Haldun Taner The image of Germans in the Publications of the Turkish writer Haldun Taner

    Nevide AKPINAR DELLAL

    2013-09-01

    Full Text Available In diesem Beitrag wurde versucht, viele Veröffentlichungen des türkischen Schriftstellers Haldun Taner im Hinblick auf sein Deutschlandbild auszuwerten. Schriftsteller beobachten, wie andere Künstler auch, die Umgebung, die Natur sowie gesellschaftliche Entwicklungen, doch im Unterschied zu anderen Menschen, erkennen und interpretieren sie Zusammenhänge, die von jenen nicht gesehen werden, und sie hegen den Wunsch, das Unbehagen und die Sorge, die sie in Bezug auf die Zukunft empfinden, nach außen zu tragen. Auch Haldun Taner gelingen in beiden Kulturen scharfe Beobachtungen und er bringt die Komponenten aus den zwei Kulturkreisen, die bei einem Künstler Unbehagen hervorrufen, zur Sprache. Haldun Taner thematisiert in seinen Werken die unterschiedliche Wahrnehmung der Welt seitens der türkischen und deutschen Gesellschaft, ihre jeweils verschiedenen Blickwinkel sowie die Probleme eines Dialogs zwischen diesen zwei Kulturen aufgrund von traditionellen Haltungen in beiden Ländern. Die türkischen Kulturelemente sowie das geschichtliche Erbe der Türkei vergleicht er am Beispiel von Deutschland mit der westlichen Kultur und führt den Lesern die Wechselwirkungen der beiden Kulturkreise und die Schwierigkeiten, die während dieser Interaktionen auftreten können, vor Augen. Man kann sagen, dass in der Art wie das Erzählte und die Beschreibungen, die das “Andere” bzw. die “Anderen” betreffen, dargebracht wird – negativ wie positiv- das Erzählte und die Beschreibungen eher in eine Anlyse von Vorurteilen und festen Bildern münden, als dass sie deren Merkmale nur aufzeigen. Das heißt, Taner stellt beide Kulturen in der Interaktion miteinader vor und er fragt nach den Ursachen für die Vorurteile beider Kulturkreise. In seinen Werken nähert er sich dem kulturbedingten Verhalten der Menschen ernsthaft und kritisch.Haldun Taner versucht in seinen Schriften zwar auch eine Synthese zwischen der östlichen und westlichen Kultur

  3. Konzepte und Methoden zur Qualitätssicherung bei der Produktion von hypertextuellen Online-Lernumgebungen

    Christian Swertz

    2002-04-01

    Full Text Available Die didaktische Ontologie der Webdidaktik ermöglicht die Qualitätssicherung von Prozessen und Ergebnissen bei der Produktion von Online- Lernumgebungen. Die Qualität wird durch die am pädagogischen Prozess beteiligten Menschen bestimmt. Der Qualitätssicherungsprozess kann durch Software unterstützt werden. Für diese Prozesse der Qualitätssicherung bringt der Autor Beispiele aus dem Lerndorf (www.lerndorf.de und der Lernumgebung des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekt «Zentrum für Umweltwissen und Bildung» (ZUB.

  4. Effects of landfills on the limnology of associated running waters; Gefaehrdung von Oberflaechengewaessern durch Altablagerungen

    Baier, B. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie; Kappus, B. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie; Boehmer, J. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie; Nill, A. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie; Rahmann, H. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie

    1997-10-01

    Five small brooks influenced by runoff from landfills were surveyed from May 1993 to March 1994 using chemical and biological methods. Results showed clear impacts on the macroinvertebrate fauna as a result of pollutants in three of the five brooks studied. (orig.) [Deutsch] Im Einflussbereich von Altdeponien wurden fuenf kleine Fliessgewaesser von Mai 1993 bis Maerz 1994 wasserchemisch und biologisch untersucht. Anhand der Untersuchungsergebnisse wurde eine Gefaehrdungsabschaetzung der Oberflaechengewaesser durch die Altablagerungen vorgenommen. Danach waren bei drei der fuenf untersuchten Deponien aufgrund von Schadstoffeintraegen Auswirkungen auf die Makrobenthosfauna der angrenzenden Fliessgewaesser erkennbar. (orig.)

  5. Fragen - Nachfragen - Echofragen. Formen und Funktionen von Interrogationen im gesprochenen Deutsch

    Rost-Roth, Martina

    2003-01-01

    Full Text Available Präsentiert werden Befunde aus einer empirischen Untersuchung zu Nachfragen und anderen Fragen in mündlichen Kommunikationen. Ausgangspunkt ist die Beobachtung, daß Beschreibungen von Nachfragen nur in geringer Zahl vorliegen, aus sehr unterschiedlichen Bereichen stammen (Konversationsanalyse, grammatische Beschreibungen von Fragen und Literatur zu Echofragen und sich Beschreibungen von Nachfrageformen sowie Nachfragefunktionen und die jeweils unterstellten Form-Funktions-Bezüge - auch in den einzelnen Bereichen - vielfach widersprechen. Vor diesem Hintergrund ist zentales Anliegen der Untersuchung, einen übergeordneten Analyserahmen für die Befassung mit Frageformen und Fragefunktionen zu entwickeln, der die Beschreibung von Nachfragen in einer allgemeineren Beschreibung von Interrogationen verortet. Das Besondere von Nachfragen wird darin gesehen, daß es sich um Interrogationen handelt, die auf andere sprachliche Äußerungen Bezug nehmen. Hier sind wiederum verschiedene Mittel zu unterscheiden, die für die Unterscheidung von Echofragen und anderen Nachfragen bestimmend sind. In diesem Zusammenhang wird gezeigt, daß auch der Art der Bezugnahme besondere Bedeutung für die Bestimmung von Nachfrageformen und Nachfragefunktionen zukommt. Anhand der Analysen von empirischen Fragevorkommen im gesprochenen Deutsch werden zunächst verschiedene 'Strukturtypen' differenziert. Die Vergleiche von Nachfragen und anderen Fragen zeigen vor allem Unterschiede in Hinblick auf die Frequenz verbloser und elliptischer Frageformulierungen. Daran anschließend werden Nachfragefunktionen im Bereich der Verständnissicherung sowie andere Nachfragefunktionen erörtert. Bei der Suche nach einem gemeinsamen Nenner für sehr unterschiedliche Nachfragefunktionen erweisen sich als zentrale Funktionsparameter :1. die Fokussierungsleistung (über die Bezugnahme auf vorausgehende Äußerungen der Gesprächspartner sowie 2. der Interrogativmodus (über die

  6. Zwei Briefe auf Guaraní in Alexander von Humboldts Handschrift

    Manfred Ringmacher

    2014-12-01

    Full Text Available Gegenstand des Aufsatzes von Manfred Ringmacher sind zwei Briefe auf Guaraní in Alexander von Humboldts Handschrift. Die Originale der Abschriften wurden im Jahr 1800 in der ehemals jesuitisch betreuten Indianersiedlung Santa María la Mayor am Río Uruguay geschrieben und an den Vizekönig des spanischen Vizekönigreichs La Plata gesandt. Sie sind mit einer zeitgenössischen spanischen Übersetzung versehen; außerdem hat Alexander von Humboldt in französischer Sprache noch einige Erläuterungen gegeben.

  7. [Scientific theoretical founding of medicine as a natural science by Hermann von Helmholtz (1821-1894)].

    Neumann, J N

    1994-01-01

    In this study an attempt will be made to discuss the epistemological problems in the theory and practice of modern technical medicine in the writings of Hermann von Helmholz. An inquiry into the relationship between von Helmholtz' thinking and the critical philosophy of Immanuel Kant is followed by the characteristics of von Helmholtz' philosophy of science which he himself called "empirical theory". The question of medicine as a science finally leads to the main problem of medical epistemology, viz., the relationship between theoretical knowledge and practice in medicine. In this context the anthropological dimension is brought into consideration.

  8. Monoklonale Antikörper zum Nachweis von 2,4,6-Trichloranisol in Kork

    Lausterer, Ralph

    2005-01-01

    Die Verbindung 2,4,6-Trichloranisol (TCA) kann in Kork und Wein vorkommen. TCA entsteht durch mikrobielle Umsetzung von Chlorphenolen. In den betroffenen Industrien führt TCA zu jährlichen Verlusten von mehr als einer Milliarde €. Zur Bestimmung von TCA sollten enzymkoppelte Immunabsorptionstest (ELISAs) mit monoklonalen Antikörpern (mAk) entwickelt werden. Es wurden drei TCA-spezifische mAk-produzierende Zelllinien gewonnen. Mit diesen mAk wurden hochsensitive ELISAs hergstellt, die eine Nac...

  9. Evaluation of transfer functions of power transformers; Automatisierte Auswertung der Uebertragungsfunktionen von Leistungstransformatoren

    Leibfried, T. [Siemens Transformatorenwerk, Nuernberg (Germany); Feser, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Energieuebertragung und Hochspannungstechnik

    1998-01-12

    A new method of automated processing of transfer functions from impulse measurements in the test laboratory or from on-site measurements is presented. Using this method a computer is able to provide a preliminary decision whether a transformer failure occurred or not, without needing support by staff. (orig.) [Deutsch] Die Verfasser beschreiben eine neue Methode zur automatisierten Auswertung von Uebertragungsfunktionen von Leistungstransformatoren. Die Uebertragungsfunktion kann dabei entweder aus den bei der Stossspannungspruefung oder bei Vor-Ort-Messungen aufgezeichneten transienten Signalen berechnet werden. Mit dieser Methode kann der Rechner eine Vorentscheidung ueber einen eventuell vorhandenen Defekt im Transformator liefern, ohne dass dazu das Eingreifen von Fachpersonal notwendig ist. (orig.)

  10. Multifocal spinal hemangioblastoma in von Hippel-Lindau syndrome: A case report and literature review

    Kim, Ok Hwa [Dept. of Radiology, Inje University College of Medicine, Haeundae Paik Hospital, Busan (Korea, Republic of)

    2015-03-15

    Hemangioblastoma is a benign vascular neoplasm of the central nervous system that occurs frequently in the cerebellum and other areas of the central nervous system including spinal cord and brainstem. Spinal hemangioblastoma can present as a sporadic isolated lesion or as a component of von Hippel-Lindau syndrome. The author presents a case of 32-year-old man with von Hippel-Lindau syndrome and spinal hemangioblastomas represented by multiple small spinal lesions, with an emphasis on the magnetic resonance imaging findings and clinical characteristics of von Hippel-Lindau syndrome-associated spinal hemangioblastomas.

  11. Multifocal spinal hemangioblastoma in von Hippel-Lindau syndrome: A case report and literature review

    Kim, Ok Hwa

    2015-01-01

    Hemangioblastoma is a benign vascular neoplasm of the central nervous system that occurs frequently in the cerebellum and other areas of the central nervous system including spinal cord and brainstem. Spinal hemangioblastoma can present as a sporadic isolated lesion or as a component of von Hippel-Lindau syndrome. The author presents a case of 32-year-old man with von Hippel-Lindau syndrome and spinal hemangioblastomas represented by multiple small spinal lesions, with an emphasis on the magnetic resonance imaging findings and clinical characteristics of von Hippel-Lindau syndrome-associated spinal hemangioblastomas.

  12. Value of Von Willebrand Factor as a Predictor for Osteoporosis Development in Women with Hypothyroidism

    I.V. Pankiv

    2015-08-01

    Full Text Available The paper presents the study of the value of von Willebrand factor as a marker of endothelial dysfunction for osteoporosis development and for prediction of risk of its formation in women with hypothyroidism. Postmenopausal women with hypothyroidism have significant increase of von Willebrand factor at lumbar osteopenia. High concentrations of von Willebrand factor in women with hypothyroidism follows to consider it as a predictor for osteoporosis development. Increased level of С-reactive protein belongs to the unfavorable prognostic signs in relation to the decline of bone mineral density for patients with primary hypothyroidism.

  13. MR imaging of von Hippel-Lindau disease

    Sato, Y.; Waziri, M.H.; Smith, W.L.; Frey, E.E.; Franken, E.A.

    1986-01-01

    Sixteen patients with von Hippel-Lindau disease (VH-L) and 11 asymptomatic family members underwent a total of 29 central nervous system (CNS) and 23 body MR imaging evaluations during a 2-year study period. Nineteen CNS and spinal lesions and nine abdominal visceral lesions were identified on MR imaging and were confirmed at surgery or by other imaging modalities. MR imaging is superior to CT in the evaluation of intraocular vitreous abnormalities and cerebellar and spinal hemangioblastomas because of superior tissue characterization and lack of bone artifacts. MR imaging adequately demonstrated the abdominal visceral lesions. MR imaging is a sensitive and reliable imaging modality for the various lesions of VH-L

  14. Verbesserung der OCR in digitalen Sammlungen von Bibliotheken

    Konstantin Baierer

    2016-11-01

    Full Text Available Möglichkeiten zur Verbesserung der automatischen Texterkennung (OCR in digitalen Sammlungen insbesondere durch computerlinguistische Methoden werden beschrieben und bisherige PostOCR-Verfahren analysiert. Im Gegensatz zu diesen Möglichkeiten aus der Forschung oder aus einzelnen Projekten unterscheidet sich die momentane Anwendung von OCR in der Bibliothekspraxis wesentlich und nutzt das Potential nur teilweise aus. Possibilities for improving the optical character recognition (OCR in digital collections in particular by using computationally linguistical methods are described and previous PostOCR-techniques are analyzed. On contrast to these methods from the research and single projects, the current use of OCR in library practice differs essentially and does use its potential only partially.

  15. Accuracy evaluation of pendulum gravity measurements of Robert von Sterneck

    Alena Pešková

    2015-06-01

    Full Text Available The accuracy of first pendulum gravity measurements in the Czech territory was determined using both original surveying notebooks of Robert Daublebsky von Sterneck and modern technologies. Since more accurate methods are used for gravity measurements nowadays, our work is mostly important from the historical point of view. In previous  works, the accuracy of Sterneck’s gravity measurements was determined using only a small dataset. Here we process all Sterneck’s measurements from the Czech territory (a dataset ten times larger than in the previous works, and we complexly assess the accuracy of these measurements. Locations of the measurements were found with the help of original notebooks. Gravity in the site was interpolated using actual gravity models. Finally, the accuracy of Sterneck’s measurements was evaluated as the difference between the measured and interpolated gravity.

  16. The origin of art according to Karl von den Steinen

    Pierre Déléage

    2015-06-01

    Full Text Available Based on a study of the custom, adopted by ethnologists in the early 20th century, of asking Amerindians of Lowland South America to do drawings in pencil in their notebooks, I explore three forgotten fragments of the history of thinking: the intense debates on the origin of ornaments, opposing an evolutionist and a materialist approach at the end of the 19th century; the theories on the origin of figuration, which I show date back to the important work of Karl von den Steinen regarding the populations of central Brazil; and the publications of ethnologists’ portraits drawn by Indians of the lowlands of South America, a little-known tradition of reverse anthropology serving as a counterpoint to the study of the reception of Amerindian art in Western ethnological literature.

  17. Hypertextuality in the Alexander von Humboldt Digital Library

    Detlev Doherr

    2016-04-01

    Full Text Available To do justice to the legacy of Alexander von Humboldt, a 19th century German scientist and explorer an information and knowledge management system is required to preserve the author's original intent and promote an awareness of all his relevant works. Although all of Humboldt's works can be found on the internet as digitized papers, the complexity and internal interconnectivity of the writings is not very transparent. Humboldt's concepts of interaction cannot be adequately represented only by digitized papers or scanned documents. The Humboldt Portal is an attempt to create a new generation of digital libraries, providing a new form of interaction and synthesis between humanistic texts and scientific observation. The digital version of his documents supplies dynamic links to sources, maps, images, graphs and relevant texts in accordance with his visions, because "everything is interconnectedness".

  18. Von Glaserfeld`s Radical Constructivism: A Critical Review

    Hardy, Michael D.

    We explore Ernst von Glaserfelds radical constructivism, its criticisms, and our own thoughts on what it promises for the reform of science and mathematics teaching. Our investigation reveals that many criticisms of radical constructivism are unwarranted; nevertheless, in its current cognitivist form radical constructivism may be insufficient to empower teachers to overcome objectivist cultural traditions. Teachers need to be empowered with rich understandings of philosophies of science and mathematics that endorse relativist epistemologies; for without such they are unlikely to be prepared to reconstruct their pedagogical practices. More importantly, however, is a need for a powerful social epistemology to serve as a referent for regenerating the culture of science education. We recommend blending radical constructivism with Habermas theory of communicative action to provide science teachers with a moral imperative for adopting a constructivist epistemology.

  19. Utilisation of liquid residues; Verwertung von fluessigen Rueckstaenden

    Sperling, E [Hochschule fuer Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Saarbruecken (Germany). Lab. Verbrennungskraftmaschinen

    1995-05-01

    The author describes experiments in which combustible liquid residues were mixed with diesel oil in order to obtain fuels for slightly modified diesel engines. The technical problems can be solved. In a trial operation period, various refuse/diesel oil fuels were tested for more than 300 hours. (orig.) [Deutsch] Eine hochwertige thermische Verwertung von fluessigen Rueckstaenden waere moeglich, wenn es gelaenge, entsprechende Rueckstaende so aufzubereiten, dass sie als Kraftstoffe verwendet werden koennten. Diese Kraftstoffe koennten dann in Verbrennungsmotoren, die Blockheizkraftwerke antreiben, eingesetzt werden. Blockheizkraftwerke liefern mit einem besonders guenstigen Wirkunkungsgrad elektrische und thermische Nutzenergie; die Verbrennungsmotoren in solchen Kraftwerken werden derzeit mit heute ueblichen Kraftstoffen, aber beispielsweise auch mit Deponie- und Biogas betrieben. (orig.)

  20. Die Bedeutung von Interleukon-1 beo der Entstehung der Knochenerosion

    Graninger W

    2002-01-01

    Full Text Available Die chronische Polyarthritis ist eine immunmediierte entzündliche Erkrankung, die morphologisch durch eine Zerstörung der Gelenksstrukturen und des subchondralen Knochens charakterisiert ist. Obwohl schon in frühen Krankheitsstadien eine gelenksnahe Osteoporose im Nativröntgen sichtbar wird, ist die Richtigkeit der Diagnose radiologisch erst durch den Nachweis jener typischen Knochenzerstörung zu beweisen, die als Usur oder Erosion bezeichnet wird. An der Grenze zwischen dem entzündlichen Zellinfiltrat, das als Pannus makroskopisch und histologisch imponiert, und dem Gelenksknorpel (cartilage-pannus junction kommt es unter dem Einfluß aktivierter Synoviafibroblasten und ihrer Sekretionsprodukte zum Knorpelzelluntergang und zur Zerstörung der Knorpelmatrix. Gleichzeitig kommt es zur Aktivierung von Osteoklasten, die schließlich in der Entstehung der gelenksnahen Erosion und der subchondralen Knochenzysten resultiert.

  1. A Powerful Friendship: Theodore von Karman and Hugh L. Dryden

    Gorn, Michael

    2003-01-01

    During their long personal friendship and professional association, Theodore von Karman (1882-1963) and Hugh L. Dryden (1898-1965) exercised a pivotal if somewhat elusive influence over American aeronautics and spaceflight. Both decisive figures in organizing scientists and engineers at home and abroad, both men of undisputed eminence in their technical fields, their range of contacts in government, academia, the armed forces, industry, and professional societies spanned the globe to an extent unparalleled then as now. Moreover, because they coordinated their activities closely, their combined influence far exceeded the sum of each one s individual contributions. This paper illustrates their personal origins as well as the foundations of their friendship, how their relationship became a professional alliance, and their joint impact on the world of aeronautics and astronautics during the twentieth century.

  2. Alexander von Humboldt's perceptions of colonial Spanish America.

    Rebok, Sandra

    2009-01-01

    This study presents an in-depth analysis of Alexander von Humboldt's descriptions and critical comments on the colonial society of the different regions he visited during his well-known expedition through the Americas (1799-1804). The criticisms of colonialism that he expressed, reflecting his personal convictions, have already been the focal point of many studies, but Humboldt also was able to offer a more differentiated assessment through comparisons of regional and local traditions and developments. This essay focuses on his personal diaries, which offer many interesting comments on colonial societies. These considerations and impressions made during the expedition are of particular scholarly value since they were not subject to censorship of any kind.

  3. Von Weizsaecker and exchange corrections in the Thomas Fermi theory

    Benguria, R.D.

    1979-01-01

    Two corrections to the Thomas-Fermi theory of atoms are studied. First the correction for exchange, that is the effect of the Pauli principle in the interaction energy, is considered. The defining variational problem is non-convex and standard technique to prove existence of a minimizing solution do not apply. Existence and uniqueness of solutions are established by convexifying or relaxing the energy functional. Properties of the minimizing solution are studied. A second correction due to von Weizsaecker is also discussed. Finally the dual principle to the Thomas-Fermi variational problem is studied (only in the neutral case). A dual principle is suggested for the ionic case. Also, a review of recent rigorous results concerning Thomas-Fermi theory is presented

  4. Stochastic resonance in a generalized Von Foerster population growth model

    Lumi, N.; Mankin, R. [Institute of Mathematics and Natural Sciences, Tallinn University, 25 Narva Road, 10120 Tallinn (Estonia)

    2014-11-12

    The stochastic dynamics of a population growth model, similar to the Von Foerster model for human population, is studied. The influence of fluctuating environment on the carrying capacity is modeled as a multiplicative dichotomous noise. It is established that an interplay between nonlinearity and environmental fluctuations can cause single unidirectional discontinuous transitions of the mean population size versus the noise amplitude, i.e., an increase of noise amplitude can induce a jump from a state with a moderate number of individuals to that with a very large number, while by decreasing the noise amplitude an opposite transition cannot be effected. An analytical expression of the mean escape time for such transitions is found. Particularly, it is shown that the mean transition time exhibits a strong minimum at intermediate values of noise correlation time, i.e., the phenomenon of stochastic resonance occurs. Applications of the results in ecology are also discussed.

  5. Voluntarism in early psychology: the case of Hermann von Helmholtz.

    De Kock, Liesbet

    2014-05-01

    The failure to recognize the programmatic similarity between (post-)Kantian German philosophy and early psychology has impoverished psychology's historical self-understanding to a great extent. This article aims to contribute to recent efforts to overcome the gaps in the historiography of contemporary psychology, which are the result of an empiricist bias. To this end, we present an analysis of the way in which Hermann von Helmholtz's theory of perception resonates with Johann Gottlieb Fichte's Ego-doctrine. It will be argued that this indebtedness is particularly clear when focusing on the foundation of the differential awareness of subject and object in perception. In doing so, the widespread reception of Helmholtz's work as proto-positivist or strictly empiricist is challenged, in favor of the claim that important elements of his theorizing can only be understood properly against the background of Fichte's Ego-doctrine. PsycINFO Database Record (c) 2014 APA, all rights reserved.

  6. von Hippel-Lindau development in children and adolescents

    Launbjerg, Karoline; Bache, Iben; Galanakis, Michael

    2017-01-01

    on expert opinions. We aimed to describe the course of vHL development in children and adolescents, focusing on age at first manifestation, manifestation frequencies, and types. The prevalence of vHL diagnosis as well as manifestations in childhood were evaluated based on 99 patients, who had started......The autosomal dominant von Hippel-Lindau disease (vHL) is associated with a lifelong risk of tumor development, especially retinal and CNS hemangioblastomas, pheochromocytoma, and renal cell carcinoma. Knowledge of paediatric vHL development is limited, and current surveillance guidelines are based...... surveillance before 18 years: 37 Danish patients from the national vHL research database and 62 international patients reported in 15 articles. Overall, 70% (69 of 99) developed manifestations before 18 years (median age at first manifestation: 12 years (range: 6–17 years)). Thirty per cent (30 of 99) had...

  7. Biological indication of nitric oxides; Zum bioindikativen Nachweis von Stickoxiden

    Belotti, E.; Kaemmerer, D.; Mangold, U.; Tempes, D.; Arndt, U.

    1992-12-31

    The authors demonstrate the need for a nitrogen oxide bio-indicator and suggest to use nitrate reductase activity in exposed plant leaves to be established in vivo as the action criterium. Studies on the suitability of different plants and cultivation conditions are presented. Their results are taken to show that large-leaved plants like sunflower or tomato grown with ammonia as the only nitrogen source are best suited for bio-indication of nitric oxides. (orig.) [Deutsch] Der Beitrag zeigt die Notwendigkeit eines Bioindikators fuer Stickoxide auf und schlaegt als Wirkungskriterium die Nitratreduktase-Aktivitaet in den Blaettern exponierter Pflanzen, ermittelt mit der in-vivo-Methode, vor. Untersuchungen zur Eignung verschiedener Pflanzen und Anzuchtbedingungen werden vorgestellt. Aus ihnen ist abzuleiten, dass mit Ammonium als einziger Stickstoffquelle angezogene grossblaettrige Kulturpflanzen, etwa Sonnenblume oder Tomate, am ehesten fuer den bioindikativen Nachweis von Stickoxiden geeignet sind. (orig.)

  8. Von Hippel-Lindau disease (vHL)

    Binderup, Marie Louise Mølgaard; Bisgaard, Søs Marie Luise; Harbud, Vibeke

    2013-01-01

    These clinical guidelines outline the criteria and recommendations for diagnostic and genetic work-up of families suspected of von Hippel-Lindau disease (vHL), as well as recommendations for prophylactic surveillance for vHL patients. The guideline has been composed by the Danish Coordination Group...... for vHL which is comprised of Danish doctors and specialists interested in vHL. The recommendations are based on longstanding clinical experience, Danish original research, and extensive review of the international literature. vHL is a hereditary multi-tumour disease caused by germline mutations...... of the disease, and/or in individuals with a vHL-associated manifestation; i.e. a hemangioblastoma in the retina or the central nervous system, familial or bilateral pheochromocytomas, familial, multiple, or early onset renal cell carcinomas, and in individuals with an endolymphatic sac tumour in the inner ear...

  9. Ludwig von Bertalanffy's organismic view on the theory of evolution.

    Drack, Manfred

    2015-03-01

    Ludwig von Bertalanffy was a key figure in the advancement of theoretical biology. His early considerations already led him to recognize the necessity of considering the organism as a system, as an organization of parts and processes. He termed the resulting research program organismic biology, which he extended to all basic questions of biology and almost all areas of biology, hence also to the theory of evolution. This article begins by outlining the rather unknown (because often written in German) research of Bertalanffy in the field of theoretical biology. The basics of the organismic approach are then described. This is followed by Bertalanffy's considerations on the theory of evolution, in which he used methods from theoretical biology and then introduced his own, organismic, view on evolution, leading to the demand for finding laws of evolution. Finally, his view on the concept of homology is presented. © 2015 Wiley Periodicals, Inc.

  10. [Homocysteine and von Willebrand factor in chronic alcoholism].

    Koriakin, A M; Epifantseva, N N; Dadyka, I V; Gorbatovskiĭ, Ia A

    2010-04-01

    The levels of homocysteine (HC) and von Willebrand factor (VWF) as cardiovascular risk factors were studied in patients with Stage II chronic alcoholism. Forty-one men with Stage II chronic alcoholism without clinical signs of somatic and infectious diseases were examined. Their median age was 37 (range 32-40) years; the alcoholization period was 12 (range 8-17) years. Plasma HC and VWF (amount and activity) levels were determined. In 63.4% of chronic alcoholic patients, HC levels was twice as high as in the controls; in 80.6%, both the content and activity of VWF were increased. There was no correlation between the levels of HC and VWF. Vascular endothelial damage concurrent with hyperhomocysteinemia increases a cardiovascular risk in patients with Stage II chronic alcoholism.

  11. Onderzoek naar kritische succesfactoren voor een laag antibioticumgebruik bij vleeskuikens: rapport van het project Kritische Succesfactoren Pluimvee (KSF Pluimvee)

    Bokma-Bakker, M.H.; Wiegel, J.; Holstege, M.M.C.; Lauwere, de C.C.; Kluivers-Poodt, M.; Bouwstra, R.J.

    2017-01-01

    Commissioned by AVINED and the Ministry of Agriculture, Nature and Food Quality, research is carried out to identify critical success factors for low antibiotic use in broilers. By analysis of sectoral databases, associations between farm and flock characteristics and antibiotics use are determined.

  12. Kompressionstherapie - Versorgungspraxis: Informationsstand von Patienten mit Ulcus cruris venosum.

    Protz, Kerstin; Heyer, Kristina; Dissemond, Joachim; Temme, Barbara; Münter, Karl-Christian; Verheyen-Cronau, Ida; Klose, Katharina; Hampel-Kalthoff, Carsten; Augustin, Matthias

    2016-12-01

    Eine Säule der kausalen Therapie bei Patienten mit Ulcus cruris venosum ist die Kompressionstherapie. Sie unterstützt die Abheilung, reduziert Schmerzen und Rezidive und steigert die Lebensqualität. Bislang existieren kaum wissenschaftliche Daten zu dem Versorgungsstand und fachspezifischem Wissen von Patienten mit Ulcus cruris venosum. Standardisierte Fragebögen wurden bundesweit in 55 Pflegediensten, 32 Arztpraxen, vier Wundzentren und -sprechstunden sowie einem Pflegetherapiestützpunkt von Patienten mit Ulcus cruris venosum bei Erstvorstellung anonym ausgefüllt. Insgesamt nahmen 177 Patienten (Durchschnittsalter 69,4 Jahre; 75,1 % Frauen) teil. Ein florides Ulcus cruris venosum bestand im Mittel 17 Monate. 31,1 % hatten keine Kompressionstherapie, 40,1 % Binden und 28,8 % Strümpfe. Bei der Bestrumpfung hatten 13,7 % Kompressionsklasse III, 64,7 % Kompressionsklasse II und 19,6 % Kompressionsklasse I. 70,6 % legten die Strümpfe nach dem Aufstehen an, 21,1 % trugen sie Tag und Nacht. 39,2 % bereiteten die Strümpfe Beschwerden. Lediglich 11,7 % hatten eine An- und Ausziehhilfe. Die Binden wurden im Mittel 40,7 Wochen getragen und bei 69 % nicht unterpolstert. Bei 2,8 % wurde der Knöchel- und Waden-Umfang zur Erfolgskontrolle gemessen. Venensport machten 45,9 %. Ein Drittel hatte keine Kompressionsversorgung, obwohl diese eine Basismaßnahme der Therapie des Ulcus cruris venosum ist. Zudem ist deren korrekte Auswahl und Anwendung angesichts der langen Bestandsdauer der Ulzerationen zu hinterfragen. Weiterführende Fachkenntnisse bei Anwendern und Verordnern sowie Patientenschulungen sind erforderlich. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  13. The similarity of twin brains; Die Aehnlichkeit von Zwillingsgehirnen

    Mohr, A.; Knauth, M.; Stippich, C.; Sartor, K. [Abt. Neuroradiologie, Univ. Heidelberg (Germany); Weisbrod, M. [Sektion Experimentelle Psychopathologie, Psychiatrische Klinik Univ. Heidelberg (Germany)

    2001-06-01

    To test the assumption underlying every morphometric twin study that the brains of monozygotic twins are almost identical. Methods: High resolution MRI of the neurocranium of 26 monozygotic twin pairs were acquired and the volumes of 36 cerebral structures were measured. The same twins served as control group after rear-ranging them into non-related pairs of same sex and matching them for age, body height and body weight. Results: For most of the examined structures the correlations within the twins were significant (R = 0,97-0,59). Except for total forebrain volume the controls showed no significant similarity. Conclusions: For almost every measured cerebral structure the assumption, that significant similarities exist between healthy monozygotic twins is correct. Therefore discordant monozygotic twins represent an excellent sample when investigating cerebral correlates of neurologic and psychiatric disorders. (orig.) [German] Pruefung der Grundannahme hirnmorphologischer Zwillingsstudien, dass die Gehirne eineiiger Zwillinge signifikant aehnlich sind. Methode: Hochaufloesende MRT-Datensaetze der Gehirne von 26 gesunden eineiigen Zwillingspaaren dienten als Grundlage der volumetrischen Vermessung von insgesamt 36 zerebralen Strukturen. Als Kontrollkollektiv wurden neue, nicht verwandte, aber gleichgeschlechtliche und nach Alter, Koerpergroesse und Koerpergewicht sehr aehnliche Paare gebildet. Ergebnisse: Fuer Hemisphaerenvolumen, graue und weisse Substanz des Frontal- und Temporallappens (R = 0,97-0,59) sowie fuer zahlreiche subkortikale Strukturen (R = 0,80-0,41) zeigten sich signifikante (p < 0,05) Korrelationen zwischen den Zwillingspaaren. Ausser fuer Grosshirnvolumen fanden sich bei den Kontrollpaaren keine signifikanten Aehnlichkeiten. Schlussfolgerung: Fuer die meisten der vermessenen zerebralen Areale ist die Annahme richtig, dass die Gehirne eineliger Zwillinge deutlich aehnlicher sind als die Gehirne nicht verwandter Personen. Bei der Suche nach

  14. [Reference relationships between human and animal in Hildegard von Bingen].

    Riethe, Peter

    2012-01-01

    In "De animalibus", the 7th book in the "Liber simplicis medicinae", Hildegard von Bingen describes the characteristics of four-footed land animals. Some of these have a special relationship with humans in that they embody moral qualities. An explanation for this is already given in the preface, which states that human intelligence recognizes these qualities, declaring that "You are this or that sort of creature". Since the relationship that animals have with nature shares a degree of similarity with that of man's, they can be regarded as symbolic representatives for particular human traits and characteristics. The article at hand presents Hildegard von Bingen's descriptions of the monkey, the lion, the bear, the rabbit, the dog, the cat, the wolf, the lynx, and the donkey. While the monkey just mimics man's behaviour and is imperfect in both settings, the lion embodies will power. The bear on the other hand stands for unbridled sexual desire, while in the rabbit the gentleness of a sheep is united with the bounce of a deer. The lynx is regarded as hedonistic, the donkey as stupid, and the wolf as surrounded by dangerous sylphs. In Hildegard's depictions, exotic and native animal species display rather extraordinary behavioural traits, and the medieval Christian world view of the author conveys unexpected relationships between humans and animals. In addition to empirical observation and experience, Hildegard also relies on folkloristic beliefs and magical practices related to explanatory models of her time. She allows largely unknown sources into her animal lore but never strays from her ultimate goal of having it serve to instruct people. In doing so, Hildegard removed herself far from the common tradition of medieval animal portraits.

  15. Das polyzystische Ovarialsyndrom: Im Spannungsfeld von Hormonen und Stoffwechsel

    Wehr E

    2010-01-01

    Full Text Available Das polyzystische Ovarialsyndrom (PCOS ist eine komplexe Erkrankung und betrifft mindestens 5–10 % aller Frauen. Es ist charakterisiert durch Hyperandrogenismus (klinisch und/oder biochemisch, Oligo- oder Anovulation und polyzystische Ovarien. In der Pathogenese spielt neben der Hyperandrogenämie und der abnormen Gonadotropinsekretion die Insulinresistenz eine zentrale Rolle. Ein genetischer Hintergrund des PCOS wird vermutet, neben verschiedenen Kandidatengenen werden auch genomweite Assoziationsstudien neue Kenntnisse bringen, um in Zukunft sowohl Diagnose als auch Therapie des PCOS zu vereinfachen. Das PCOS bringt ein hohes metabolisches Risiko mit sich, ca. die Hälfte aller betroffenen Frauen ist adipös, viele leiden an Insulinresistenz, Glukosetoleranzstörungen und Diabetes mellitus Typ 2. Weiters sind viele Frauen mit PCOS von unerfülltem Kinderwunsch, Hirsutismus, Akne und androgenetischer Alopezie betroffen. Vor allem Adipositas und Hirsutismus führen zu einer starken psychischen Belastung betroffener Frauen, das Suizidrisiko ist deutlich erhöht. Zur exakten Diagnose des PCOS bedarf es einer genauen Anamnese und körperlichen Untersuchung mit anthropometrischen Messungen und Hirsutismus-Score. Ein Hormonstatus mit Bestimmung von Androgenen ist unerlässlich, ein LHRH-Test kann weitere diagnostische Hinweise liefern. Weiters sollten zur metabolischen Abklärung ein oraler Glukosetoleranztest, eine Messung der Körperfettverteilung und die Bestimmung eines Lipidstatus erfolgen. Therapeutisch ist vor allem bei adipösen Frauen eine Lebensstilintervention am wichtigsten, zusätzlich kommen Insulinsensitizer und orale Kontrazeptiva zum Einsatz. Zusammenfassend ist das PCOS eine extrem häufige Erkrankung mit komplexen Folgen und bedarf einer konsequenten, interdisziplinären individuellen Therapie bei betroffenen Frauen.

  16. Kostenorientiertes Controlling von E-Learning-Plattformen mit dem TCO-Konzept - Methodische Grundlagen, Softwareunterstützung und Entwicklungsperspektiven

    Jan vom Brocke

    2007-07-01

    Full Text Available Zur administrativen Unterstützung von Lehr- und Lernprozessen werden E-Learning-Plattformen eingesetzt, die auf der Grundlage des Internet Funktionen zur Distribution von Lehr- und Lernmaterialien und zur Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden anbieten. Zahlreiche wissenschaftliche Beiträge und Marktstudien beschäftigen sich mit der multikriteriellen Evaluation dieser Softwareprodukte zur informatorischen Fundierung strategischer Investitionsentscheidungen. Demgegenüber werden Instrumente zum kostenorientierten Controlling von E-Learning-Plattformen allenfalls marginal thematisiert. Dieser Beitrag greift daher das Konzept der Total Cost of Ownership (TCO auf, das einen methodischen Ansatzpunkt zur Schaffung von Kostentransparenz von E-Learning-Plattformen bildet. Aufbauend auf den konzeptionellen Grundlagen werden Problembereiche und Anwendungspotenziale für das kostenorientierte Controlling von LMS identifiziert. Zur softwaregestützten Konstruktion und Analyse von TCO-Modellen wird das Open Source-Werkzeug TCO-Tool eingeführt und seine Anwendung anhand eines synthetischen Fallbeispiels erörtert. Abschließend erfolgt die Identifikation weiterführender Entwicklungsperspektiven des TCO-Konzepts im Kontext des E-Learning. Die dargestellte Thematik ist nicht nur von theoretischem Interesse, sondern adressiert auch den steigenden Bedarf von Akteuren aus der Bildungspraxis nach Instrumenten zur informatorischen Fundierung von Investitions- und Desinvestitionsentscheidungen im Umfeld des E-Learning.

  17. Transparent thermal insulation systems in industrial buildings. Rational energy use and low-energy buildings. Measured variables (g value, k value, long-term measurements), influence of building design and weather on the function of thermal insulation systems, behaviour in fire, exemplary applications (industrial buildings, school buildings, indoor swimming pools, etc.); Transparente Waermedaemmung im Industriebau. Rationelle Energieverwendung und Niedrigenergie-Gebaeude. Messdaten (g-Wert, k-Wert, Langzeitbeobachtung), Einfluss von Bauweise und Witterung auf die Funktion der TWD, Brandverhalten. Anwendungsbeispiele (Gewerbliche Bauten, Industriehallen, Schulen, Schwimmbaeder, etc.)

    Bucher, W. [DLR Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt e.V., Koeln (Germany); Bertram, H.G. [eds.] [Forschungszentrum Juelich GmbH (DE). Projekttraeger Biologie, Energie, Oekologie (BEO)

    1998-07-01

    The increasing concern about an early depletion of available energy resources have led to world-wide considerations about possible energy conservation. Based on this aspect it seemed to be interesting to evaluate the possibilities and limits for the use of transparent thermal insulation in the field of industrial construction at a workshop and to question them in a detailed discussion. The workshop was held at the ''Crew Trainings Center'' (CTC) at the DLR in Cologne, which is an example of a successful application of transparent thermal insulation. The validity of different criteria for individual decisions in terms of construction and the necessity to consider advantages and disadvantages can be explained with this example. Furthermore a proof is given that a successful architectural design can very well be accomplished taking into account the facts in terms of construction physics. (orig.) [German] Zunehmende Besorgnis gegenueber einer vorzeitigen Erschoepfung der verfuegbaren Energieressourcen fuehrt weltweit zu Ueberlegungen hinsichtlich moeglicher Energieeinsparung. Unter diesem Aspekt schien es attraktiv, Moeglichkeiten und Grenzen fuer den Einsatz der Transparenten Waermedaemmung (TWD) im Industriebau im Rahmen eines Workshops auszuloten und in einer eingehenden Diskussion zu hinterfragen. Den aeusseren Rahmen fuer diese Veranstaltung gab das 'Crew Trainings Center' (CTC) beim DLR in Koeln ab, ein fruehes Beispiel einer gelungenen Anwendung der TWD. Die Gueltigkeit unterschiedlicher Kriterien fuer einzelne bauliche Entscheidungen und die Notwendigkeit einer Abwaegung von Vor- und Nachteilen lassen sich an diesem Einzelfall exemplarisch verdeutlichen. Darueber hinaus aber wird hier ein Beleg dafuer geboten, dass ein architektonisch gelungener Wurf die Beruecksichtigung bauphysikalischer Gegebenheiten keineswegs ausschliesst. (orig.)

  18. Kunstnik ja tema kodu : Carl Timoleon von Neff Piira ja Muuga mõisas / Ants Hein

    Hein, Ants, 1952-

    2004-01-01

    Ateljeedest Euroopas alates 15. sajandist ja Eestis alates 19. sajandist. Pikemalt Julius Kleveri ja Otto Moelleri ateljeest. Maalikunstnik Carl Timoleon von Neffi elust ja loomingust, kunsti kollektsioneerimisest. Piira ja Muuga mõisahoonest, plaanid, sise- ja välisvaated

  19. Von Krahli teatris näeb loovat tõlgendust Dostojevski "Vendadest Karamazovitest"

    2011-01-01

    1. oktoobril esietenduvast lavastusest "12 Karamazovit", lavastaja Kristian Smeds. Lavastus valmib Von Krahli Teatri ja Smeds Ensemble'i koostöös ning Euroopa kultuuripealinnade Tallinn 2011 ja Turu 2011 toetusel

  20. Leopold von Pezoldi tegevus Tallinnas aastatel 1862-1869 / Epp Kangilaski

    Kangilaski, Epp

    2013-01-01

    Tallinna elu kirjeldus 19. sajandi keskpaigast. Leopold von Pezoldi tegevusest loengupidaja ja ajakirjanikuna. Pezold kuulus Provintsiaalmuuseumi töö juhtimiseks valitud muuseumiühingusse. Pezoldi kui maalikunstniku elus oli oluline just Tallinna periood

  1. Vielversprechende Loesungsmittel. Ionisch Fluessigkeiten als alternative Loesungsmittel bei der Extraction von petrochemikalien

    Haan, de A.B.; Meindersma, G.W.

    2010-01-01

    Die Trennung aromatischer von aliphatischen Kohlenwasserstoffverbindungen stellt insofern eine Herausforderung dar, als diese Kohlenwasserstoffe nah beieinander liegende Siedepunkte aufweisen und verschiedene Kombinationen azeotroper Gemische bilden [1]. Die herkömmlichen Verfahren zur Trennung

  2. [Stefan Hartmann. Revaler Handwerker im Spiegel fer Ratsprotokolle von 1722 bis 1755] / Paul Kaegbein

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Stefan Hartmann. Revaler Handwerker im Spiegel fer Ratsprotokolle von 1722 bis 1755. In : Ostseeprovinzen, baltische Staaten und das Nationale. Münster : LIT, 2005. lk. 89-112. Kanuti gildi koondunud ametite organisatsioonist ja struktuurist

  3. Nordic Haemophilia Council's practical guidelines on diagnosis and management of von Willebrand disease

    Lassila, Riitta; Holme, Pål André; Landorph, Andrea

    2011-01-01

    Von Willebrand disease (VWD) is the most common inherited bleeding disorder characterized by spontaneous or tissue injury-related, mostly mucocutaneous, bleeding events. VWD affects both males and females and is caused by quantitative or qualitative deficiency of Von Willebrand factor. The diagno......Von Willebrand disease (VWD) is the most common inherited bleeding disorder characterized by spontaneous or tissue injury-related, mostly mucocutaneous, bleeding events. VWD affects both males and females and is caused by quantitative or qualitative deficiency of Von Willebrand factor...... subtyping may also be problematic. This article summarizes the guidelines of the Nordic Haemophilia Council (NHC), which are intended to serve as a practical tool and provide the standards for diagnosing and treating VWD patients. The complete Nordic Guidelines on VWD are available at the NHC Web site (http://nordhemophilia.org)....

  4. A New Drawing of The Raising of Lazarus by Hans von Aachen

    Fučíková, E.; Konečný, Lubomír

    -, č. 16 (2016), s. 89-94 ISSN 1213-5372 Institutional support: RVO:68378033 Keywords : Hans von Aachen * Raising of Lazarus * Caravaggio * Taddeo Zuccari Subject RIV: AL - Art, Architecture, Cultural Heritage OBOR OECD: Arts, Art history

  5. Uhke ooberst von Stauffenberg põrus hästi suurelt / Andres Laasik

    Laasik, Andres, 1960-2016

    2009-01-01

    Bryan Singeri mängufilm "Operatsioon "Valküür"" ("Valkyrie"), peaosas Tom Cruise. Film räägib Claus von Stauffenbergi (1907-1944) poolt juhitud operatsioonist, mille eesmärgiks oli atendaat Adolf Hitlerile

  6. Dissipative quantum mechanics: The generalization of the canonical quantization and von Neumann equation

    Tarasov, V.E.

    1994-07-01

    Sedov variational principle, which is the generalization of the least actional principle for the dissipative processes is used to generalize the canonical quantization and von Neumann equation for dissipative systems (particles and strings). (author). 66 refs, 1 fig

  7. 78 FR 61948 - Culturally Significant Objects Imported for Exhibition Determinations: “Franz von Stuck”

    2013-10-07

    ... the exhibition ``Franz von Stuck,'' imported from abroad for temporary exhibition within the United... the Frye Art Museum, Seattle, Washington, from on or about November 2, 2013, until on or about...

  8. Hindemith: Symphonic Metamorphosis on Themes of Carl Maria von Weber / Jonathan Swain

    Swain, Jonathan

    1990-01-01

    Uuest heliplaadist "Hindemith: Symphonic Metamorphosis on Themes of Carl Maria von Weber, Mathis der Maler - Symphony, Nobilissima visione - suite. Atlanta Symphony Orchestra, Yoel Levi" Telarc/ Conifer CD 80 195

  9. Field Marshal Erich Von Manstein and the Operational Art at the Battle of Kharkov

    Thompson, Thomas

    2000-01-01

    Field Marshal Erich von Manstein was one of Hitler's most competent generals. He was a master of maneuver warfare who orchestrated the counterattacks of Germany's Army Group South during the Winter Campaign of 1942-43...

  10. Von Krahli akadeemikud küsivad, mis tuleb pärast kapitalismi

    2008-01-01

    Oktoobris Von Krahli Akadeemias toimuvast neljaosalisest loengusarjast, mis otsib vastust küsimusele - kas on elu pärast kapitalismi. Küsivad ja vastavad näitlejad, kirjanikud, kunstnikud, filmitegijad Eestist ja mujalt

  11. Der Einsatz von Online-Datenbanken für Objektinnovationen im Systemgeschäft

    Noch, Rainer

    1990-01-01

    Der Einsatz von Online-Datenbanken für Objektinnovationen im Systemgeschäft. - Augsburg : FGM-Verl., 1990. - 62, LVII S. - Zugl.: Augsburg, Univ., Diplomarb. - (Arbeitspapiere zur Schriftenreihe Schwerpunkt Marketing ; 31)

  12. Humboldt, Historismus, Humboldteanisierung. Der "Geschichtsschreiber von Amerika", die Massensklaverei und die Globalisierungen der Welt. Fortsetzung von HiN 3.

    Michael Zeuske

    2002-04-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English and Spanish.Humboldt, (German historicism, humboldteanization.The ‘historian of America", mass slavery and the globalisations of the world.This article treats Alexander von Humboldt as an Atlantic intellectual, not only as an european intellectual. The article tries to analize also the "Ensayo político sobre la Isla de Cuba" as a key text of the second globalization ("industrial revolution". Against the background of our knowledge about the reality at the beginnings of the 19th century the article analizes the humboldtian presentation of this reality during his stay in Cuba (1801/1804, confronting it with his "Essay" about Cuba (1826-1831, as well tries to demonstrate the position of Humboldt in the historical thinking. The third part explains the relations of Humboldt to the network of Cuban intellectuals and with some important personalities of the Cuban elite (Arango, Calvo in the development of his work.

  13. Jade aus Amerika und weitere Grünsteinobjekte von Alexander von Humboldt aus dem Berliner Mineralienkabinett

    Renate Nöller

    2002-04-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English, Spanish and German.Alexander von Humboldt sent samples of minerals from America not only for scientific or economic purposes. We also find carved pieces made out of green stone material known as Jade, that has been culturally very important in Mesoamerica. In Europe these green stone objects have been treated differently. The Jade-Celt and the Sun-Disc - known as “Humboldt-Axt” and “Humboldt-Scheibe” - both lost during the second world war, had gained great interest, whereas a small head-pendant - made out of Jade has been totally forgotten. The samples reflect the understanding of their worth in distinct cultural contexts.

  14. On the use of hydrate inhibitors for operating natural gas caverns; Zum Einsatz von Hydratinhibitoren beim Betrieb von Erdgasspeichern

    Kleinitz, W.; Lissanon, S.J.; Luehn, H.G. [Preussag Energie GmbH, Lingen/Ems (Germany)

    1997-12-31

    One way to prevent gas hydrates in natural gas caverns is to use thermodynamic or kinetic inhibitors in a defined temperature / pressure range. The present contribution describes the temperature conditions prevailing in the tubing string. It also discusses bacterial processes around wells arising in association with methanol digesting bacteria, diethylene glycol digesting bacteria, and kinetic inhibitors. Further topics include inhibitor dosage and absorption drying. (MSK) [Deutsch] Zur Vermeidung von Gashydraten im Erdgasspeicherbereich werden thermodynamische oder kinetische Inhibitoren in einem definierten Temperatur/Druckbereich eingesetzt. Im Folgenden werden die Temperaturbedingungen im Steigrohrsystem erlaeutert. Ebenso werden die bakteriellen Vorgaenge im Bohrlochsbereich in folgenden Einzelheiten: Methanol-verwertenden Bakterien, Diethylenglykol-verwertende Bakterien sowie kinetische Inhibitoren diskutiert. Weitere Themenpunkte sind die Inhibitordosierung und die Adsorptionstrocknung.

  15. Zur kompositorischen Arbeit von Vitezslav Novák an Beispielen von Materialien der Kammermusik-werke

    Krupkovä Lenka

    2005-01-01

    Full Text Available (nemački Man kann den Entwicklungsprozess im Bereich der Mikrostruktur der Komposition in Nováks Kammermusikwerke, also der eigentlichen motivischthematischen Arbeit, betrachten. In dem Bestreben, auf das romantische, auf umfangreichen thematischen Gebilden basierende Klischee zu verzichten, näherte sich Novák der kompositorischen Methode von Johannes Brahms, der Nováks rationellem Denken nah verwandt war, an. Noch vor dem Entstehen des II. Schönbergs Quartetts schuf Novák das Balladesken Trio, in dem auf der Ebene eines ununterbrochenen Satzes einzelne Teile des Sonatenzyklus durchlaufen und in dem die Sonatenexposition sogar Merkmale eines selbstständigen Sonatensatzes aufweist.

  16. A study of the effect of ethamsylate (Dicynene) on the bleeding time, von Willebrand factor level and fibrinolysis in patients with von Willebrand's disease.

    Hutton, R A; Hales, M; Kernoff, P B

    1988-12-22

    Nine patients with clinically moderate or severe Type I von Willebrand's disease were treated for 2 weeks with ethamsylate (2 g/day in four equal doses) and with a matched placebo in a randomised double-blind trial. Template bleeding time, von Willebrand factor activity (ristocetin co-factor) and antigen, euglobulin lysis time and type I tissue plasminogen activator inhibitor were determined before and at the end of each treatment period. None of these parameters showed any significant change attributable to ethamsylate. Thus, despite the fact that five patients thought subjectively that their bleeding symptoms improved during ethamsylate treatment compared to only one while on placebo, we obtained no evidence that the drug was of benefit to patients with von Willebrand's disease.

  17. [Peter von Brackel. Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn...] / Stefan Donecker

    Donecker, Stefan, 1977-

    2015-01-01

    Arvustus: Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn: auch ihren Ursachen mit einer kurtzen Predig und Vermanung, wie beid, Gotlosenn unnd Frommen, diese schreckliche Mutation fruchtbarlich behertzigen und ihnen zu Nutz machen sollen: durch Timannum Brakel Livoniensem, der Gemeine Christi vonn der Augsburgischen Confession Prediger zu Anttorf einfeltig gestellet unnd inn Druck verfertiget = Darstellung der Geschichte Livlands vor und während des "Livländischen Krieges" bis 1578 in gereimter Dialogform und Prosa von dem Prediger und Geschichtsschreiber Timann Brakel : Originaltext und Übersetzung ins Hochdeutsche mit Kommentaren, Ergänzungen, Bildern und dem Lebenslauf des Timann Brakel. (Beiträge zur baltischen Geschichte, 19). Verlag Harro von Hirschheydt. Wedemark 2012

  18. Dependence of the wind climate of Ireland on the direction distribution of geostrophic wind; Die Abhaengigkeit des Windklimas von Irland von der Richtungsverteilung des geostrophischen Windes

    Frank, H.P. [Forskningcenter Risoe, Roskilde (Denmark). Afdelingen for Vindenergi og Atmosfaerefysik

    1998-01-01

    The wind climate of Ireland is calculated using the Karlsruhe Atmospheric Mesoscale Model KAMM. The dependence of the simulated wind energy on the direction distribution of geostrophic wind is studied. As geostrophic winds from the south-west are most frequent, sites on the north-west coast are particularly suited for wind power stations. In addition, geostrophic wind increases from the south-east to the north-west. (orig.) [Deutsch] Das Windklima von Irland wurde mit dem Karlsruher Atmosphaerischen Mesoskaligen Modell KAMM berechnet. Hier wird die Abhaengigkeit der simultierten Windenergie von der Richtungsverteilung des geostrophischen Windes untersucht. Da geostrophische Winde aus Suedwest am haeufigsten vorkommen, eignet sich besonders die Nordwestkueste als Standort fuer Windkraftanlagen. Zusaetzlich nimmt auch der mittlere geostrophische Wind von Suedost nach Nordwest zu. (orig.)

  19. Determination of benzene in exhaust gas from biofuels. Final report; Bestimmung von Benzol im Abgas von Biokraftstoffen. Abschlussbericht

    Dutz, M.; Buenger, J.; Gnuschke, H.; Halboth, H.; Gruedl, P.; Krahl, J.

    2001-10-01

    With the advance of environmental legislation and practices oriented towards sustainability renewable energy resources are becoming increasingly important. Use of replenishable raw materials helps preserve fossil resources. In the fuel sector the most widely used replenishable materials are rape methyl ester (RME) and ethyl tertiary butyl ether (ETBE). The purpose of the present project on the ''Determination of benzene in exhaust gas from biofuels'' was to generate orienting data on the potential health relevance of mixtures of fossil and renewable fuel intended for use in spark ignition and diesel engines. This included a determination of benzene emissions and the mutagenicity of particles. Beyond the applied-for scope of research measurements were also performed on the test engine's toluene, ethyl benzene and xylene emissions as well as on the smoke spot number and nitrogen oxide (NO{sub x}) and hydrocarbon (HC) emissions of the diesel engine. [German] Regenerative Energien gewinnen durch die Umweltgesetzgebungen und das Streben nach einer nachhaltigen Entwicklung zunehmend an Bedeutung. Durch die Verwendung nachwachsender Rohstoffe koennen die fossilen Ressourcen geschont werden. Im Kraftstoffsektor sind hier hauptsaechlich Rapsoelmethylester (RME) und optional Ethyltertiaerbutylether (ETBE) zu nennen. Um fuer Diesel- und Ottomotoren insbesondere mit Blick auf Kraftstoffgemische aus fossilen und regenerativen Komponenten orientierende Daten ueber eine potenzielle Gesundheitsrelevanz zu generieren, wurde das Projekt 'Bestimmung von Benzol im Abgas von Biokraftstoffen' durchgefuehrt. Neben der Benzolemission wurde die Mutagenitaet der Partikeln ermittelt. Ueber den beantragten Untersuchungsrahmen hinaus wurden die Tuluol-, Ethylbenzol-, und Xylolemissionen der eingesetzten Motoren, sowie die Russzahl (RZ) und die Stickoxid- (NO{sub x}) und Kohlenwasserstoffemissionen (HC) des Dieselmotors bestimmt. (orig.)

  20. Die Rolle der microRNAs und Dicer in Entzündungszellen von Atemwegserkrankungen

    Thiele, Stefanie

    2010-01-01

    Atemwegserkrankungen stellen ein weltweites Gesundheitsproblem dar und sind durch die Infiltration der Atemwege durch Immunzellen und die daraus resultierende Entzündung charakterisiert. Antientzündliche Therapieansätze sind daher am wichtigsten und effektivsten. Speziell für die Behandlung von Atemwegserkrankungen am Patienten ist eine effiziente topische Verabreichung von Therapeutika über die Atemwege wünschenswert. Small interfering RNAs (siRNAs) können Gene posttranskriptionell reguliere...