WorldWideScience

Sample records for des pankreaskarzinoms aus

  1. The role of radiation therapy in treatment of pancreatic cancer from the viewpoint of radio-oncologists; Die Rolle der Strahlentherapie bei der Behandlung des Pankreaskarzinoms aus der Sicht des Radioonkologen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Timke, C.; Debus, J.P. [Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany). Abteilung Radioonkologie und Strahlentherapie

    2009-02-15

    Despite great efforts in the field of preclinical and clinical research, pancreatic cancer is still one of the most devastating cancer diagnoses and nearly always results in death. With neoadjuvant chemoradiotherapy higher R0 resection rates can be achieved in pancreatic cancer and may even lead to a secondary resection in primarily inoperable tumors. Patients who experience a disease progression due to aggressive tumor biology can be spared the unnecessary morbidity of resection by neoadjuvant therapy. Even in the adjuvant situation the rates of local relapse can be significantly reduced by combined chemoradiotherapy. Through progress in radiation techniques the toxicity of combined chemoradiotherapy could be lowered. If symptoms of the metastasized disease are caused by localized solitary or more widespread tumor manifestation, chemoradiotherapy should be considered for a rapid symptom relief. The adjunct of various biologicals to chemoradiotherapy is a promising new way to improve the prognosis of pancreatic cancer. Results from initial trials to clarify this concept are expected soon. Despite all progress in radiation techniques and in systemic therapy of pancreatic cancer, psychooncological care and good nutrition is of especially high importance in the care of this group of patients. (orig.) [German] Das Pankreaskarzinom ist, trotz intensiver Bemuehungen der Forschung, weiterhin eine fast immer zum Tode des Patienten fuehrende Krebserkrankung. Durch eine neoadjuvante Radiochemotherapie koennen hoehere R0-Resektionsraten erreicht oder primaer inoperable, lokal fortgeschrittene Tumoren derartig verkleinert werden, dass eine sekundaere Resektion moeglich ist. Patienten mit einer besonders aggressiven Tumorbiologie kann durch eine neoadjuvante Therapie die Morbiditaet der Resektion erspart werden. Auch in der adjuvanten Situation kann die kombinierte Radiochemotherapie im Vergleich zur alleinigen Chemotherapie das Lokalrezidivrisiko deutlich verringern. Durch den

  2. Medical-oncological aspects in the treatment of pancreatic cancer; Internistisch-onkologische Aspekte bei der Behandlung des Pankreaskarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinemann, V. [Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany). Medizinische Klinik und Poliklinik III

    2009-02-15

    Pancreatic cancer is a highly malignant disease and despite progress in systemic therapy survival is still short. For patients with R0/R1 resected disease, adjuvant chemotherapy with gemcitabine has been established as the standard treatment. More controversy exists with regard to optimal treatment of locally advanced non-metastatic pancreatic cancer. However, there is evidence to suggest that patients who respond to an initial phase of chemotherapy may be those who benefit most from sequential chemoradiotherapy. Specifically, in the treatment of advanced and metastatic disease chemotherapy or radiotherapy cannot stand alone but must be accompanied by multidisciplinary treatment approaches involving pain management, weight control, psychooncological care and palliative care. Monotherapy with gemcitabine and the combined use of gemcitabine with erlotinib are established standards for treatment of metastatic pancreatic cancer. Patients in a good general condition but where the gemcitabine-based therapy failed should be offered second-line treatment. (orig.) [German] Das Pankreaskarzinom ist eine hochmaligne Erkrankung, die trotz nachweisbarer klinischer Fortschritte weiterhin mit einem meist kurzen Ueberleben verbunden ist. Bei R0/R1-resezierten Patienten gilt eine adjuvante Behandlung mit Gemcitabin gegenwaertig als etablierter Behandlungsstandard. Weniger eindeutig ist die optimale Therapie des lokal fortgeschrittenen, nichtmetastasierten Pankreaskarzinoms (LAPC). Es gibt aber Hinweise dafuer, dass Patienten, die auf eine initiale Chemotherapiephase ansprachen, von einer nachgeschalteten Radiochemotherapie profitieren koennen. Gerade zur Behandlung des metastasierten Pankreaskarzinoms sollten die Chemo- oder die Radiochemotherapie nicht allein stehen, sondern durch multidisziplinaere Behandlungsansaetze unterstuetzt werden. Dazu gehoeren die Schmerz- und Ernaehrungstherapie, Psychoonkologie und Palliativmedizin. Bei der Behandlung des metastasierten

  3. Intraoperative and external beam radiotherapy for pancreatic carcinoma; Intraoperative und perkutane Radiotherapie des Pankreaskarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eble, M.J. [Abt. Klinische Radiologie, Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany); Maurer, U. [Klinikum der Stadt Mannheim (Germany). Inst. fuer Radiologie

    1996-05-01

    Therapeutic strategies in the treatment of pancreatic carcinoma are based on the high number of non-resectable cancers, the high relative radioresistance and the high distant metastases rate. Even in curatively resected carcinomas, a locally effective treatment modality is needed because of the risk of microscopical residual disease in the peripancreatic tissue. The efficacy of radiotherapy is dose dependent. Based on an analysis of published data a dose of more than 50 Gy is recommended, resulting in a high morbidity rate with external beam radiotherapy alone. The use of intraoperative radiotherapy allows locally restricted dose escalation without increased perioperative morbidity. In adjuvant and in primary treatment, local tumor control was improved (70-90%). With palliative intent, pain relief was obtained rapidly in over 60% of patients and led to improved patient performance. As a result of the high distant metastases rate, even in curatively resected carcinomas, the overall prognosis could not be significantly improved. Further dose escalation is limited by the increasing incidence of upper gastrointestinal bleeding (20-30%). (orig.) [Deutsch] Therapiestrategien beim Pankreaskarzinom werden bestimmt durch den hohen Anteil primaer nicht resektabler Karzinome, der hohen relativen Strahlenresistenz und der hohen Fernmetastasierungsrate. Selbst kurativ resezierte Karzinome erfordern durch ihre hohe lokale Tumorzellpersistenz eine lokal effektive adjuvante Behandlungsmassnahme. Die Effektivitaet einer Radiotherapie ist dosisabhaengig. Aus der Analyse publizierter Daten wird eine Dosis von >50 Gy, welche bei der alleinigen perkutanen Bestrahlung mit einer hohen Morbiditaet verbunden ist, empfohlen. Mit der intraoperativen Radiotherapie ist eine lokal begrenzte Dosiseskalation ohne erhoehte perioperative Morbiditaet moeglich. Sowohl in der adjuvanten als auch in der primaeren Behandlung kann die lokale Tumorkontrolle deutlich verbessert werden (70-90%). Unter

  4. Results of positron emission tomography with fluorine-18-labelled fluorodeoxyglucose in staging and differential diagnosis of pancreatic cancer; Ergebnisse der Positronenemissionstomographie mit Fluor-18-markierter Fluordesoxyglukose bei Differentialdiagnose und Staging des Pankreaskarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bares, R. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Universitaetsklinik Tuebingen (Germany); Dohmen, B.M. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Universitaetsklinik Tuebingen (Germany); Cremerius, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Fass, J. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Chirurgische Klinik; Teusch, M. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Radiologische Universitaetsklinik Tuebingen (Germany); Buell, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin

    1996-05-01

    Although the detection of pancreatic carcinoma has been considerably improved by recently developed imaging procedures, differential diagnosis between cancer and benign tumor masses, as well as lymph node staging, is still difficult. In vivo evaluation of regional glucose metabolism by means of positron emission tomography (PET) and fluorine-18-labelled fluorodeoxyglucose (FDG) is a new approach utilizing metabolic instead of morphological tumor properties for diagnosis. A total of 85 patients with suspected pancreatic carcinoma were investigated by FDG-PET prior to surgery. Static PET scans were evaluated visually as well as quantitatively, taking increased FDG uptake as a sign of malignancy. PET results were correlated with intraoperative findings and histopathology of surgical specimens. Forty-seven out of 55 (85%) malignant tumors and 23 out of 30 (77%) benign lesions were correctly classified by PET. Lymph node metastases were present in 31 patients, 19 of them (61%) positive in PET. In 7 our of 13 (54%) patients with liver metastases, PET detected hypermetabolic lesions. False-negative findings were mainly due to disturbance of glucose metabolism in diabetic patients, while most false-positive results could be attributed to acute inflammatory lesions in chronic pancreatitis. Our results indicate that classification of pancreatic masses can be improved by use of FDG-PET, which might lead to a reduction of unnecessary laparotomies in patients with benign or incurable disease. (orig.) [Deutsch] Trotz methodischer Verbesserungen in der Diagnostik des Pankreaskarzinoms ist die Differentialdiagnose pankreatischer Raumforderungen bei bestehender chronischer Pankreatitis sowie der Nachweis etwaiger Lymphknotenmetastasen bislang nur unvollstaendig geloest. Die Bestimmung des regionalen Glukosestoffwechsels mit Hilfe der Positronenemissionstomographie (PET) und Fluor-18-markierter Flurodesoxyglukose (FDG) stellt einen neuen diagnostischen Ansatz dar, der nicht auf dem

  5. ESWL aus der Sicht des Osteologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tischer T

    2004-01-01

    Full Text Available In der Urologie hat die Zertrümmerung von schmerzhaften Nierensteinen mittels extrakorporaler Stoßwellen die nicht-invasive Therapie von Nierensteinen revolutioniert. Dieses erfolgversprechende Konzept wurde vor über 15 Jahren in der Orthopädie aufgegriffen. Dabei wurde versucht, die verzögerte Knochenbruchheilung durch Stimulation der Knochenenden mit Hilfe fokussierter extrakorporaler Stoßwellen zu beschleunigen. Im folgenden wurde dieses Verfahren erfolgreich zur Behandlung von Knochenbruchheilungsstörungen, der Tendinitis calcarea, der Epicondylitis radialis humeri und der Fasciitis plantaris eingesetzt. Dabei ist – anders als bei der Nierensteinzertrümmerung – nicht die Zerstörung von Hartgewebe für den Wirkmechanismus verantwortlich. Lange Zeit waren die Kenntnisse sowohl über die Wirkmechanismen extrakorporaler Stoßwellen am Knochen, als auch über mögliche unerwünschte Nebenwirkungen nur eingeschränkt verfügbar. In den letzten Jahren sind jedoch viele neue Studien publiziert worden. Die vorliegende Arbeit faßt den entsprechenden gegenwärtigen Kenntnisstand über die Wirkung extrakorporaler Stoßwellen auf den Knochen aus tier- und zellkulturexperimentellen Grundlagenuntersuchungen zusammen. Insbesondere in bezug auf mögliche unerwünschte Nebenwirkungen der ESWT haben die bisher durchgeführten Untersuchungen wertvolle Hinweise ergeben. Darüber hinaus konnten in jüngster Zeit erste Ergebnisse bezüglich der molekularen Wirkweise extrakorporaler Stoßwellen am Stütz- und Bewegungsapparat vorgelegt werden, die ein komplexes Bild der tatsächlichen Vorgänge erahnen lassen. Durch eine Intensivierung der tierexperimentellen Grundlagenforschung zur ESWT wird es möglich sein, in naher Zukunft eine breit abgesicherte, experimentell-wissenschaftliche Grundlage zum Einsatz extrakorporaler Stoßwellen am Stütz- und Bewegungsapparat zu erarbeiten.

  6. Karotisstenose-S3-Leitlinien: Aus der Sicht des Interventionisten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Deutschmann H

    2013-01-01

    Full Text Available Die S3-Leitlinien zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge der extrakraniellen Karotisstenose bewerten sowohl die endovaskuläre Stentbehandlung (CAS als auch die chirurgische Endarteriektomie (CEA im Lichte der in den Jahren zuvor durchgeführten großen randomisierten klinischen Studien. Dabei wird die derzeit vorhandene wissenschaftliche Evidenz berücksichtigt. Aus den Leitlinien geht hervor, dass die CEA symptomatischer Stenosen geringfügig sicherer ist, was die unmittelbaren periinterventionellen Komplikationen wie ipsilateraler Schlaganfall und Mortalität betrifft. Längerfristig sind sowohl CEA als auch CAS gleichermaßen effektiv zur Prävention eines Rezidivschlaganfalles. Die CAS asymptomatischer Stenosen „kann“ in Zentren durchgeführt werden, in denen das periprozedurale Risiko für Schlaganfall und Tod 3 % liegt, vorzugsweise jedoch nur bei Patienten 70 Jahren und erhöhtem chirurgischen Risiko. Für die CAS der symptomatischen Karotisstenose gilt Ähnliches wie für die asymptomatische Stenose. Erfahrene Zentren (Komplikationsrate 6 % können, unter Berücksichtigung allfälliger zusätzlicher Risiken (z. B. ungünstige Anatomie, ihren Patienten die CAS anbieten, auch wenn keiner der zusätzlichen Faktoren, die gegen eine CEA sprechen, vorliegt. Zusätzlich scheint das unmittelbar perioperative Herzinfarktrisiko bei der CAS geringer zu sein als bei der CEA. Die CAS hat auch einen hohen Stellenwert bei der Behandlung von Tandemstenosen, bei bilateralen hochgradigen Stenosen sowie bei Akutverschlüssen, bei denen eine mechanische Thrombektomie zur Revaskularisation des intrakraniellen Gefäßverschlusses notwendig ist. Letztlich bewegen wir uns immer stärker auf eine individualisierte, stark an die Patienten angepasste Therapie hin. Der Expertise des Interventionszentrums sowie der sorgfältigen präinterventionellen Bildgebung mittels Ultraschall, CT- oder MR-Angiographie kommen in diesem Kontext eine besondere Bedeutung zu.

  7. Neue Grabwespen aus der Sammlung des Leidener Museums

    NARCIS (Netherlands)

    Handlirsch, Anton

    1895-01-01

    Durch die Güte der Herren Director Dr. F. A. Jentink und Conservator C. Ritsema erhielt ich anlässlich einer monographischen Arbeit das reiche Nyssoniden- und Bembecidenmaterial des Leidener Museums zur Revision zugeschikt. Unter den vielen interessanten Arten dieser Sammlung befinden sich auch 5 fü

  8. Die endovaskuläre Therapie der Karotisstenose aus Sicht des Angiologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schillinger M

    2004-01-01

    Full Text Available Die Stentangioplastie bei hochgradiger Karotisstenose wurde kürzlich in der Behandlung von chirurgischen Hochrisikopatienten etabliert. Die Komplikationsrate des Eingriffes scheint mit dem bisherigen Goldstandard "Karotis-Endarteriektomie" vergleichbar zu sein und konnte vor allem durch den Einsatz von speziellen Kathetersystemen und zerebralen Protektionssystemen in den letzten Jahren entscheidend verbessert werden. Dennoch fehlen derzeit Langzeitdaten in bezug auf die Offenheitsraten der Stents und dem Auftreten von ipsilateralem Schlaganfall, sodaß eine Anwendung außerhalb von Studien derzeit noch nicht gerechtfertigt erscheint. Geht man jedoch davon aus, daß die laufenden randomisierten Studien Gleichwertigkeit von Stentangioplastie und Endarteriektomie zeigen, könnte die Methode in Zukunft als therapeutische Alternative in einem allgemeinen Patientengut eingesetzt werden. Die Umsetzung von Qualitätsstandards im Karotisstenting, die Identifikation von Risikopatienten und eine systematische Ausbildung des Interventionisten sind derzeit wichtige Schwerpunkte.

  9. Die Geburt des Kosmos aus dem Nichts die Theorie des inflationären Universums

    CERN Document Server

    Guth, Alan

    2002-01-01

    Selten wird die Wissenschaft über Nacht so stark revolutioniert wie die Kosmologie durch Alan Guths Entdeckung der inflationären Theorie des Universums. Noch seltener gelingt es dem Urheber einer solchen Revolution, eine derart verständliche und einprägsame Darstellung von einer der aufregendsten Epochen in der modernen Kosmologie zu geben. Sogar Kenner werden Neues lernen.

  10. „NS-Raubgut aus zweiter Hand“ - Provenienzrecherchen in der Bibliothek des IGdJ

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörn Kreuzer

    2014-12-01

    Full Text Available Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden in Hamburg führt im Rahmen des Projekts "NS-Raubgut in der Bibliothek des IGdJ" umfangreiche Recherchen in seinen Buchbeständen durch. Die Untersuchung fügt sich in die Reihe von Forschungsvorhaben, die in der Folge der "Washingtoner Konferenz über Vermögenswerte aus der Zeit des Holocaust" (1998 und der ein Jahr später verabschiedeten "Erklärung der Bundesregierung, der Länder und der kommunalen Spitzenverbände zur Auffindung und zur Rückgabe NS-verfolgungsbedingt entzogenen Kulturgutes, insbesondere aus jüdischem Besitz" in diversen deutschen Bibliotheken, Museen, Archiven und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt werden. Zurzeit befinden sich in der Bibliothek des IGdJ rund 50.000 Bände. Im Grunde ist bei allen Werken, die vor 1945 erschienen sind, eine Provenienz aus NS-Raub- bzw. NS-Beutegutbeständen möglich. Eine systematische Erfassung und Bearbeitung dieses rund 6.000 bis 9.000 Bände umfassenden Bestandes ist bislang nicht erfolgt. Da die Institutsbibliothek als jüdische Sammlung konzipiert und aufgebaut wurde, verstärkt sich diese Vermutung. Weil das Institut erst 1966 gegründet wurde, handelt es sich wahrscheinlich um "NS-Raubgut aus zweiter Hand“. Eine weitere Aufgabenstellung ergibt sich aus der Tatsache, dass in den Anfangsjahren der Bibliothek keine Zugangsjournale geführt wurden. Somit können in vielen Fällen nur die Bücher selbst Hinweise auf ihre Herkunft geben, weshalb als erste Maßnahme die eingehende Buchautopsie anhand des Zettelkatalogs durchgeführt wird. Der systematischen Suche nach NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut folgt die Dokumentation und Bekanntgabe der Ergebnisse mit dem Ziel der Restitution an die Vorbesitzer oder deren Erben. In einem Werkstattbericht werden erste Ergebnisse vorgestellt. The Institute of the History of the German Jews (Institut für die Geschichte der deutschenJuden, IGdJ is currently conducting a

  11. Synthese des ABCD-Ringsystems und absolute Stereochemie des Pyrrol-Imidazol-Alkaloids Palau'amin aus dem Meeresschwamm Stylotella aurantium

    OpenAIRE

    Jacquot, Delphine

    2003-01-01

    Die Pyrrol-Imidazol-Alkaloide bilden eine Familie von etwa 90 Naturstoffen, die ausschliesslich aus Meeresschwämmen isoliert worden sind. Eine wichtige Untergruppe bilden die cyclischen Monomeren des Oroidins (14). Zu diesen gehört das in Phakellia mauritiana gefundene, cytotoxische Dibromphakellstatin (20), welches eine grosse Herausforderung an den Synthetiker repräsentiert. Die Struktur weist ein gespanntes tetracyclisches System mit benachbarten tertiären und quaternären stereogenen Zentr...

  12. Open Innovation neu denken und steuern: Ein Beitrag aus der Perspektive des Innovationsmanagements an der ETH-Bibliothek

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franziska Regner

    2015-11-01

    Full Text Available Der Artikel nennt und erläutert Grundlagen und exemplarische Felder, die sich aus Sicht des Innovationsmanagements an der ETH-Bibliothek anbieten, um Open Innovation zu implementieren und etablierte Methoden des Innovationsmanagements zu erweitern. The article outlines basic principles and exemplary fields concerning the implementation of Open Innovation in order to expand established methods in innovation management. The article is based on the perspective of innovation management at ETH-Bibliothek. Cet article esquisse les principes de base ainsi que des exemples de champs d’action permettant la mise en place d’une innovation ouverte (« open innovation ». La perspective se base sur la gestion de l’innovation à la bibliothèque de l’École polytechnique fédérale de Zurich (ETH.

  13. Die Bedeutung des instrumentalen Spiels im Höllenakt aus Rameaus Castor et Pollux

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Büttner, Fred

    2013-12-01

    Full Text Available In modern Music History the continuity of instrumental playing gets increasingly broken up and changes into discontinuity – a process which, in the works of the Viennese Classic, culminates in a compositional mindset that brings the continuous instrumental fl ow and its abrupt break-up to ideal balance. A significant stadium in this development is formed by the music of "Opera buffa" as new genre in the first half of the eighteenth century, as it is represented by Pergolesi’s Serva padrona. On the other hand the French contribution, which makes itself felt with Rameau’s "Tragédies en musique", should not be neglected. A detailed study of the Hell Act from Castor et Pollux shows that also in the works of Rameau instrumental playing, even if it is able to realize, with its at times disquieting motivity, once again the old continuity of instrumental music, gets repeatedly stroken by discontinuity, in which the exciting actions on the stage find their musical expression.[de] In der neueren Musikgeschichte wird das Kontinuum des instrumentalen Spiels zunehmend aufgebrochen und in Diskontinuität verwandelt – ein Vorgang, der mit dem Schaffen der Wiener Klassik in einer kompositorischen Faktur gipfelt, in der die fortlaufende Spielbewegung im Taktsystem und deren abruptes Aufbrechen zu idealem Ausgleich gebracht werden. Eine wesentliche Station auf diesem Entwicklungsgang bildet, wie Thrasybulos Georgiades anschaulich gezeigt hat, die Musik der "Opera buffa" als neuer Gattung in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, wie sie namentlich durch Pergolesis Serva padrona vertreten wird. Darüber sollte man jedoch den französischen Anteil nicht vernachlässigen, der sich in Rameaus "Tragédies en musique" eindrucksvoll zu Wort meldet. Eine Betrachtung des Höllenakts aus Castor et Pollux macht deutlich, dass auch bei Rameau das instrumentale Spiel, obwohl es mit seiner zuweilen beunruhigenden Motorik noch einmal das alte Kontinuum der

  14. Untersuchung des Verunreinigungsprofils von Aminosäuren aus fermentativer Herstellung mittels Kapillarelektrophorese

    OpenAIRE

    Novatchev, Nikolai

    2002-01-01

    Gegenstand der vorliegenden Arbeit war die Untersuchungen von Verunreinigungsprofilen von Aminosäuren aus biotechnologischer Herstellung. Dazu sollten die Aminosäuren Arg, His, Ile, Lys, Phe, Pro, Ser und Trp von verschiedenen Herstellern und aus unterschiedlichen Batches genauer unter die Lupe genommen werden. Mit der im Europäischen Arzneibuch beschriebenen dünnschichtchromatographischen Methode (DC-Methode) für „mit Ninhydrin nachweisbare Substanzen“ können ausschließlich Fremdaminosäuren ...

  15. Auswahl aus den Reden des Präsidenten Gamal Abdel Nasser

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paul Kuntizsch

    2014-11-01

    Full Text Available Wir haben im folgenden einige Worte des Präsidenten Gamal Abdel Nasser bei verschiedenen Anlässen ausgewählt und in die verschiedenen lebenden Sprachen übertragen, die an unserer Schule gelehrt werden. Wir möchten damit der östlichen und westlichen Welt ein lebendiges Bild vermitteln, vom Kampf des arabischen Volkes für seine Freiheit und den Aufbau einer gesunden, demokratischen, sozialistischen, genossenschaftlichen, Gesellschaft. Das Ausland möge daraus das Wesen des arabischen Nationalismus und seine neutralen friedlichen Ziele erkennen. Hiermit hoffen wir, einen Teil der Aufgabe dieses Institutes gegenüber dem geliebten Vaterland zu erfüllen.

  16. Rollen und Funktionen in erfolgreichen Kooperationen von Wirtschaft und Forschung aus der Sicht des Forschungsbereichs Hochtechnologiemarketing

    OpenAIRE

    2002-01-01

    Wie lassen sich die Erfolgsaussichten akademischer Forschung mit dem Adressatenkreis "Wirtschaft" verbessern? Im Zentrum dieser Fragestellung steht der Einfluss von Organisationsform, Funktionsaufteilung, Rollenerwartung, Rollenwahrnehmung und dem, was die Forschungspartner wirklich tun ("Practice"), auf den Kooperationserfolg. Ausgangspunkt ist die forscherische Erkenntnis und Überzeugung des Autorenteams, dass die BWL (insbesondere in ihren klassischen Ausprägungen als Marketing, Gründungsf...

  17. Annual report 1999 of the air pollution monitoring network of the German Federal Environmental Agency; Jahresbericht 1999 aus dem Messnetz des Umweltbundesamtes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beilke, S.; Uhse, K. [comps.

    2000-12-01

    In this annual report the results of the air pollution monitoring network of the German Federal Environmental Agency (FEA) are presented for the year 1999. The network consists of 23 stations (9 stations with personnel and 14 automatically working container stations) which are situated in rural areas. As the data set was thoroughly quality controlled reliable statements on trends can be made. (orig.) [German] Im vorliegenden Jahresbericht werden die Ergebnisse aus dem Messnetz des Umweltbundesamtes fuer das Jahr 1999 vorgestellt, interpretiert und mit den Messungen aus frueheren Jahren verglichen. Das UBA-Messnetz besteht heute aus insgesamt 23 in laendlichen Regionen gelegenen Stationen, wovon 9 Messstellen personell besetzt und 14 automatisch arbeitende Containerstationen sind. Die Datensaetze sind in sich homogen, d.h. es wurden im Verlauf der Jahre keine gravierenden Veraenderungen an den Messbedingungen vorgenommen, weder bei der Probenahme noch bei der Analytik. Die Daten wurden einer eingehenden Qualitaetspruefung unterzogen, sowohl intern als auch bei internationalen Ringvergleichen der Analysenverfahren. (orig.)

  18. [Robert Schweitzer. Eine Unveröffentlichte Quelle zur Schulgeschichte von Reval Ferdinand Wiedemanns Geschichte des Revaler Gouvernementsgymnasiums aus dem Jahr 1856] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2008-01-01

    Arvustus: Robert Schweitzer. Eine Unveröffentlichte Quelle zur Schulgeschichte von Reval Ferdinand Wiedemanns Geschichte des Revaler Gouvernementsgymnasiums aus dem Jahr 1856. - Buch und Bildung im Baltikum. Münster : LIT, 2005. lk. 495-525. Kubermangugümnaasiumi vanemõpetaja Ferdinand Wiedemann kirjutas 1856. aastal kooli ajaloo, mis mingitel põhjustel jäi avaldamata. Tema tööd on kasutanud 1881. aastal Gotthard von Hansen

  19. [Robert Schweitzer. Eine Unveröffentlichte Quelle zur Schulgeschichte von Reval Ferdinand Wiedemanns Geschichte des Revaler Gouvernementsgymnasiums aus dem Jahr 1856] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2008-01-01

    Arvustus: Robert Schweitzer. Eine Unveröffentlichte Quelle zur Schulgeschichte von Reval Ferdinand Wiedemanns Geschichte des Revaler Gouvernementsgymnasiums aus dem Jahr 1856. - Buch und Bildung im Baltikum. Münster : LIT, 2005. lk. 495-525. Kubermangugümnaasiumi vanemõpetaja Ferdinand Wiedemann kirjutas 1856. aastal kooli ajaloo, mis mingitel põhjustel jäi avaldamata. Tema tööd on kasutanud 1881. aastal Gotthard von Hansen

  20. Damage in wind power systems from an insurance companie's view; Schaeden an Windenergieanlagen aus Sicht des Versicherers

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sensen, Edgar [Gothaer Allgemeine Versicherung AG, Koeln (Germany)

    2010-07-01

    Gothaer Versicherung AG has been accompanying renewable energy projects for about 15 years. Technical developments in this field were very rapid - too rapid for detailed prototype tests. This applies in particular to modular powertrains where transmissions, generators and rotors are the components that are damaged most frequently. As electronic control units are installed more frequently, damage is encountered here, too. Most cases of damage are the result of insufficient protective technology. The contribution presents a multitude of damage cases and damage causes. [German] Die Gothaer Versicherung AG ist seit 15 Jahren auf dem Gebiet der regenerativen Energien aktiv begleitend taetig. In dieser Zeitspanne ist die Entwicklung von Windenergieanlagen rasant vorangeschritten. Aus heutiger Sicht zu schnell, da keine ausreichende Erprobung von entwickelten Prototypen durchgefuehrt wurde. Insbesondere ist der modular aufgebaute Antriebsstrang zu erwaehnen. Nach wie vor bilden die Hauptkomponenten des Triebstranges wie z.B. Getriebe, Generator und Rotor die Schadensschwerpunkte. Durch die Zunahme der elektronischen Regeleinheiten stellen sich auch in diesen Bereichen zunehmend Schaeden ein. Sie sind zum Teil auf eine unzureichende Schutztechnik zurueckzufuehren. In diesem Beitrag wird eine Vielzahl von Schadensbildern und Schadensursachen aufgefuehrt.

  1. Elektromagnetische Strahlung. Informationen aus dem Weltall.

    Science.gov (United States)

    Schäfer, H.

    Contents: Informationen aus dem Weltall. Neue und zukünftige Geräte. Wichtiges und Interessantes aus der Positionsastronomie. Die Helligkeit der Sterne und anderer astronomischer Objekte. Spektroskopie und Spektralanalyse. Beobachtungen außerhalb des optischen Bereiches.

  2. Die Kraft einer phänomenologischen Haltung. Reflexionen aus der Praxis des Religionsunterrichtes.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Joachim Hawel

    2014-07-01

    Full Text Available ENGLISH: Initially the terms ‚phenomenological‘ and ‚phenomenological attitude‘ respectively will be explicated. The phenomenological attitude is an attitude of mental and spiritual looking, which distinguishes between ‚feeling first‘ and ‚thinking later‘, it seeks to avoid, that, when problems in religious education class present themselves, by a rash assessment ‚That’s how it is‘ the personhood of the student and the personhood of the teacher are neglected. This attitude has several prerequisites, above all has to be the conscious decision for this attitude, which must be practiced and reflected a whole professional life. In the main part of the article six elements of a phenomenological attitude will be explained, the last of which relates to the ‚phenomenology of life‘ by Michel Henry, which points out, that the most essential part, namely life itself, is beyond visibility, which has drastic consequences for religious education – or any education for that matter. The ‚lifelong practicing‘ of this attitude also requires an extra occupational continuous development of the personality, which can also serve as burnout prophylaxis. DEUTSCH: Zunächst werden die Begriffe ‚phänomenologisch‘ bzw. ‚phänomenologische Haltung‘ expliziert. Die phänomenologische Haltung ist eine Haltung geistigen Schauens, die zwischen ‚Vor-Fühlen‘ und ‚Nach-Denken‘ unterscheidet, sie versucht zu vermeiden, dass man bei Problemen im Religionsunterricht durch die vorschnelle Feststellung ‚So ist es‘ das Person-Sein der SchülerInnen und das Person-Sein der Lehrenden außer Acht lässt. Diese Haltung hat mehrere Voraussetzungen, zuallererst bedarf es der bewussten Entscheidung für diese Haltung, die ein Berufsleben lang eingeübt bzw. reflektiert werden muss. Sechs Elemente einer phänomenologischen Haltung werden im Hauptteil des Artikels ausgeführt, das letzte Element bezieht sich auf die

  3. Opilioniden aus Java

    NARCIS (Netherlands)

    Roewer, C.Fr.

    1924-01-01

    Eine kleine Anzahl aus Java stammender Opilioniden, gesammelt von Herrn Edw. Jacobson und jetzt Eigentum des Leydener Museums, gehören samtlich zur: Subord. PALPATORES, Fam. PHALANGIIDAE, Subfam. Gagrellinae und sind alle auch schon von anderen Orten dieser Insel bekannt geworden. Es sind: 1. Gagrel

  4. Comparison of different methods of assessing the tar content of gases from wood gasification; Vergleich verschiedener Methoden zur Bestimmung des Teergehalts in Gasen aus der Holzvergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moersch, O.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen

    1998-09-01

    The authors present a method developed at the Institute of Chemical Engineering and Steam Boiler Technology (IVD) of Stuttgart University for quasi-continuous online measurement of tar concentrations in gases from biomass gasification. The method is compared with other methods in terms of time requirements, accuracy, and cost: Gravimetry, wet chemical analysis, solid phase amino-adsorption (SPA), and online process gas chromatography. The measurements were carried out on the fluidized-bed combustion system of the IVD. Wood was gasified at 800 degrees centigrade with a fuel/air ratio of 0.25. The measured tar concentrations differed widely, i.e. between 0.8 and 6.8 g per cubic metre. (orig.) [Deutsch] In dieser Arbeit wird ein am Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) entwickeltes Verfahren zur quasikontinuierlichen Online-Messung des Teergehalts im Gas aus der Biomassevergasung vorgestellt und mit anderen Methoden aus der Literatur im Hinblick auf Zeitaufwand, Genauigkeit und Kosten verglichen. Untersucht wurden dabei eine gravimetrische Methode, die nasschemische Bestimmung, das Solid-Phase-Amino Adsorptionsverfahren (SPA), sowie die Online Analyse mittels Prozess-Gaschromatograph. Die Messungen wurden an der Wirbelschichtvergasungsanlage des IVD durchgefuehrt. Vergast wurde Holz bei 800 C und einer Luftzahl von 0.25. Der mit den verschiedenen Verfahren ermittelte Teergehalt unterscheidet sich zum Teil erheblich. Es ergaben sich Werte zwischen 0.8 und 6.8 g/m{sup 3}. (orig.)

  5. Inelastic analysis of the deformation behaviour of internally cooled IN 738 LC turbine blades using the microstructural dependent constitutive equations; Inelastische Analyse des Verformungsverhaltens einer innengekuehlten Gasturbinenschaufel aus dem Werkstoff IN 738 LC unter Verwendung des strukturabhaengigen Werkstoffmodells

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beckmoeller, S.; Schubert, F.; Penkalla, H.J.; Nickel, H.; Breitbach, G.

    1994-06-01

    To enhance the high temperature potential of Superalloys for applications in stationary gas turbines a new concept is required for the prediction of the service life of the blades with an improved method for inelastic analysis. The applicability of the microstructural dependent constitutive equations, which has been developed at the IWE of the KFA, are discussed for a structural analysis of an internally cooled IN 738 LC turbine blade. For the multiaxial confirmation of the model tension-torsion experiments and experiments with precision casted internally cooled model turbine blades were carried out. The blades were exposed to temperature transients and tension stresses to simulate the centrifugal forces. For the mathematical analysis the constitutive equations were implemented into the Finite Elemente Code ABAQUS. A two dimensional mesh was used. At first, the temperature distribution in the blade was calculated based on the temperatures measured at certain points during the experiments. After the temperature distribution was known, it was possible to calculate the stresses and inelastic strains at every point of the model structure. The comparison of the experiments with the calculations, using the constitutive equations of Penkalla, showed a good conformity. For the life time prediction by experiments with short holding times, an elastic analysis could be used. But for experiments with long holding times creep is more dominant and has to be considered. (orig.) [Deutsch] Fuer die optimale Nutzung der Eigenschaften neuer hochwarmfester Superlegierungen reicht die herkoemmliche Auslegung dann nicht mehr aus, wenn ein Bauteil komplizierten Temperatur- und Belastungszyklen ausgesetzt ist. Die Beurteilung des Betriebsverhaltens und der Lebensdauer solcher Bauteile bedarf neuer Konzepte. Ein solches Bauteil ist die innengekuehlte Turbinenschaufel einer modernen stationaeren Gasturbine. Im Rahmen dieser Arbeit wurde die Anwendbarkeit des strukturabhaengigen

  6. al-Jumail – Fischerdorf aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Nordwesten Katars

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kinzel, Moritz; Schäfer, Bernadeta

    Zerfallsstadien aufweisen; eine Moschee, eine Schule, Ruinen eines Forts sowie einige Versammlungsbauten ergänzen das Dorfgefüge. Die bislang erhaltenen Bauten – obwohl allesamt aus dem 20. Jahrhundert stammend – wurden nach althergebrachter Bautradition errichtet. Al Jumail wurde in den 1980er Jahren verlassen...

  7. Extraprostatische Expansion des Prostatakarzinoms und seine Beziehung zu den Resektionsrändern bei der radikalen Prostatektomie aus Sicht des Pathologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Noll P

    2008-01-01

    Full Text Available Das Prostatakarzinom stellt heute in der westlichen Welt das am häufigsten diagnostizierte Karzinom beim Mann dar. Entsprechend dieser Häufigkeit werden zunehmend radikale Prostatektomien durchgeführt. Die histologische Aufarbeitung des Operationspräparates liefert dem Urologen die wichtigsten Prognosefaktoren des Prostatakarzinoms. Hierbei besteht ein enger Zusammenhang zwischen der extraprostatischen Ausdehnung des Tumors und seiner Beziehung zu den Resektionsrändern. Anhand einer eigenen Untersuchung an 200 radikal operierten Prostatakarzinomen konnte gezeigt werden, dass hierbei die Lokalisation, der Malignitätsgrad und die Größe des Tumors entscheidende Bedeutung haben. Die Ermittlung dieser Parameter ist abhängig von einer standardisierten Untersuchungstechnik auf der Grundlage einer vollständigen histologischen Aufarbeitung der Prostata.

  8. [Rolf Hammel-Kiesow. Der Lübecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Zicht] / Dennis Hormuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2013-01-01

    Arvustus : Rolf Hammel-Kiesow. Der LÜbecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Sicht. In: Stadtgründung und Stadterweiterung. Beiträge von Archäologie und Stadtgeschichtsforschung (=Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas XXII). Linz, 2011. S. 75-104

  9. [Rolf Hammel-Kiesow. Der Lübecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Zicht] / Dennis Hormuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2013-01-01

    Arvustus : Rolf Hammel-Kiesow. Der LÜbecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Sicht. In: Stadtgründung und Stadterweiterung. Beiträge von Archäologie und Stadtgeschichtsforschung (=Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas XXII). Linz, 2011. S. 75-104

  10. Ueber die Neoperla-Arten aus Java

    NARCIS (Netherlands)

    Klapálek, Fr.

    1910-01-01

    Die Anregung zum Versuche die bisher aus Java bekannten Neoperla-Arten zusammenzustellen, gab mir die Sendung des Herrn E. Jacobson aus Semarang. Sie enthielt zwei Arten, von welchen die eine für mich neu war; ich nehme mir die Freiheit dieselbe ihrem Entdecker zu widmen. Bei dieser Gelegenheit habe

  11. Therapeutic relevance of HRCT findings from a pneumological viewpoint; Therapeutische Relevanz des HRCT-Befundes aus pneumologischer Sicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Suchy, R. [Klinik Donaustauf, Zentrum fuer Pneumologie, Donaustauf (Germany); Pfeifer, M. [Klinik Donaustauf, Universitaetsklinikum Regensburg, Krankenhaus Barmherzige Brueder Regensburg, Donaustauf (Germany)

    2014-12-15

    semiquantitative evaluation of the extent of the disease on HRCT > 20 % is useful for identifying patients who require treatment. (orig.) [German] Die hochaufloesende CT (''high-resolution CT'', HRCT) ist der Goldstandard der bildgebenden Diagnostik bei der Abklaerung interstitieller Lungenerkrankungen (ILD), wobei sie richtungsweisende Befunde, ggf. eine favorisierte Verdachtsdiagnose liefert und das differenzialdiagnostische Spektrum einengt. Ausserdem ist sie wichtig zur Planung der weiteren invasiven Abklaerung mittels Bronchoskopie, bronchoalveolaerer Lavage sowie transbronchialer und ggf. chirurgischer Lungenbiopsie. Die Diagnose hinsichtlich der vorliegenden ILD wird im Gesamtkontext saemtlicher erhobener Untersuchungsergebnisse interdisziplinaer im ILD-Board gestellt, welches aus erfahrenen Kollegen der Pneumologie, Radiologie und Pathologie besteht. Exemplarisch wird die Therapie 5 verschiedener Lungenfibrosen dargestellt: Bei der exogen allergischen Alveolitis (EAA) hat die strenge Allergenexpositionsprophylaxe oberste Prioritaet. Die kryptogen organisierende Pneumonie spricht in der Regel gut auf eine Prednisolontherapie an, wobei von einer Gesamttherapiedauer von 6 bis 12 Monaten auszugehen ist. Im Falle einer Sarkoidose wird die Therapie von der Organbeteiligung sowie der funktionellen Einschraenkung abhaengig gemacht, aber keine ''Kosmetik'' der CT-morphologischen Veraenderungen per se vorgenommen. Im Allgemeinen besteht eine Therapieindikation bei einer ernsthaften oder progredienten Erkrankung. Bei der idiopathischen Lungenfibrose (IPF) ersetzt das HRCT-Muster der definitiven ''usual interstitial pneumonia'' (UIP) die chirurgische Lungenbiopsie. Die Diagnose IPF kann allerdings erst nach sorgfaeltigem Ausschluss bekannter Ursachen gestellt werden (chronische EAA, Asbestose, Lungenbeteiligung im Rahmen einer Kollagenose bzw. rheumatologischen Grunderkrankung, Medikamententoxizitaet). Die IPF kann mit dem

  12. Was uns nicht umbringt, macht uns härter? Resilienzförderung bei armen Kindern aus Sicht des Capability-Ansatzes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gutwald Rebecca

    2015-07-01

    Full Text Available Resilienz wird in der Psychologie und Sozialpädagogik häufig als positiv angesehen. In der Armutsbekämpfung ist diese Sichtweise durchaus nachvollziehbar, insbesondere in der Prävention von Kinderarmut: wenn Resilienz das ist, was ein Kind in die Lage versetzt, die Risiken und negativen Folgen von Armut besser zu bewältigen, scheint es sinnvoll, diese Fähigkeit bei Kindern zu fördern. Mein Beitrag befürwortet diesen Befund, plädiert aber dafür, dass die Resilienzdebatte der Untermauerung durch Argumente aus der praktischen Philosophie bedarf, da das, was häufig als Resilienz bezeichnet wird, nicht immer positiv zu bewerten ist. Ziel meines Beitrags ist es, den Resilienzdiskurs im Rahmen der Kinderarmutsbekämpfung in einer normativen Theorie zu verankern: im Capability Ansatz von Amartya Sen. Resilienz wird damit, so meine These, zu einem fundamental normativen Begriff. Mein Beitrag gliedert sich in drei Teile: Zuerst wird auf die Grundideen des CA und die Stellung von Kindheit darin eingegangen. Im zweiten Teil wird der Resilienzbegriff im Kontext von Kinderarmutsprävention charakterisiert. Der dritte Teil widmet sich den Verbindungslinien zwischen der Resilienzdiskussion und dem CA. Leitgedanke ist dabei, dass der CA die menschliche Handlungsfähigkeit als normativ grundlegend auszeichnet. Auf dieser Basis lässt sich überzeugend beurteilen, warum Armut bei Kindern höchst problematisch ist und welches Ziel in der Resilienzförderung verfolgt werden soll. Wie ich argumentieren werde, ist die Bereitstellung von capabilities auch die gerechtigkeitstheoretische Basis von Resilienzförderung in der Praxis. Der Beitrag schließt mit Impulsen, welche, so meine Hoffnung, für eine weitere Diskussion der Normativität von Resilienz dienlich sein können.

  13. Clay stones of the deep Namur as potental sources of nitrogen of Northwest-German natural gases - first indications from the pyrolisis tests; Tonsteine des tiefen Namur als potentielle Stickstoffquellen nordwestdeutscher Erdgase - erste Indizien aus Pyrolyseuntersuchungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krooss, B.M. [Forschungszentrum Juelich (Germany). Inst. fuer Erdoel und organische Geochemie; Karg, H. [RWTH Aachen (Germany)

    1998-12-31

    The content of molecular nitrogen in the natural gas deposits of the Northwest-German basin can show values of up to 100 volume percent (nitrogen province) and therefore carry a high exploration risk. Analysis of the generation of the gas from carboniferous clay stone by means of open pyrolysis shows that the nitrogen generation potential is relatively high when compared to coal (according to TOC standards). This analysis enabled the determination of generation graphs for nitrogen, partly also for methane, from Namur clay stones of a maturity between 2.81 and 3.86 volume percent. (orig.). [Deutsch] Die Gehalte an molekularem Stickstoff (N{sub 2}) in Erdgaslagerstaetten des Nordwestdeutschen Beckens koennen Werte von nahezu 100 Vol.-% (Stickstoffprovinz) erreichen und stellen somit ein hohes Explorationsrisiko dar. Die Untersuchung der Gasgenese aus karbonischen Tonsteinen mit der Methode der offenen Pyrolyse zeigt ein im Vergleich zu Kohlen hohes Stickstoff-Genesepotential (TOC-normiert). Mit Hilfe der verwendeten Analysenmethode konnten Genesekurven fuer Stickstoff, sowie teilweise fuer Methan, aus Namur Tonsteinen in einem Reifebereich von 2.81 bis 3.86% VR{sub r} bestimmt werden. (orig.)

  14. Review Essay: Ein Diskurs über Diskurse des Diskursiven? Divergenzen und mögliche Konvergenz gegenwärtiger Diskurs- und Gouvernementalitätsforschung aus Sicht alethurgischer Diskursanalyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reinhard Messerschmidt

    2011-11-01

    Full Text Available Der von Johannes ANGERMÜLLER und Silke VAN DYK herausgegebene Sammelband "Diskursanalyse meets Gouvernementalitätsforschung" beinhaltet die Beiträge des gleichnamigen Workshops an der Universität Jena 2009. Interessierte Leser/innen können somit einen fundierten Einblick in gegenwärtige (diskurs- theoretische Debatten innerhalb der Sozialwissenschaft im deutschsprachigen Raum gewinnen, wie auch parallel in methodologische Kontroversen und konkrete Forschungsthemen. Innerhalb des Bandes sollen die fließenden Grenzen und wechselseitigen Anleihen beider Forschungsperspektiven herausgestellt werden, welche jeweils an unterschiedliche Begriffe und "Werkphasen" des (Haupt- Ideengebers Michel FOUCAULT anknüpfen. Diesbezüglich wird jedoch in den verschiedenen Beiträgen deutlich, wie spezifisch konturiert und unterschiedlich weit von dessen ursprünglichen Impulsen entfernt die jeweiligen Rezeptionen und davon abgeleiteten "Werkzeugkisten" sind. Gerade in dieser sowohl für angehende als auch bereits tätige Diskursforscher/innen hochinteressanten Kontrastierung und Diskussion derartiger Unterschiede liegt die eigentliche Stärke des Bandes. Nach einem Überblick über dessen Beiträge wird diese Debatte aus einer FOUCAULT nahe stehenden Perspektive reflektiert. Dessen erst nach der Tagung nun auch in deutscher Übersetzung vorliegende letzte Vorlesungen am Collège de France dienen dabei als Kontrastfolie für eine alternative synthetische Perspektive auf das Verhältnis von Diskurs und Gouvernementalität, welche jedoch eine Rückbesinnung auf originäre terminologische Fassungen und Erkenntnisinteressen voraussetzt. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1201195

  15. Neue Miolispa aus dem Leidener Museum

    NARCIS (Netherlands)

    Kleine, R.

    1917-01-01

    Gelegentlich einer umfassenden Aufarbeitung der Gattung Miolispa Pascoe hat mir das Leidener Museum in dankenswerter Weise das noch unbestimmte Material zur Verfügung gestellt, unter welchem sich zwei neue Arten vorfanden. Beide stammen aus Neu-Guinea. Trotz des herrschenden Weltkrieges und der

  16. Neue Miolispa aus dem Leidener Museum

    NARCIS (Netherlands)

    Kleine, R.

    1917-01-01

    Gelegentlich einer umfassenden Aufarbeitung der Gattung Miolispa Pascoe hat mir das Leidener Museum in dankenswerter Weise das noch unbestimmte Material zur Verfügung gestellt, unter welchem sich zwei neue Arten vorfanden. Beide stammen aus Neu-Guinea. Trotz des herrschenden Weltkrieges und der Schw

  17. Ganglion block. Celiac plexus neurolysis; Ganglienblockade. Neurolyse des Plexus coeliacus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kraemer, S.C.; Seifarth, H. [Klinikum Esslingen gGmbH, Klinik fuer diagnostische und interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin, Esslingen (Germany); Meier, R. [Universitaetsklinikum Ulm, Klinik fuer diagnostische und interventionelle Radiologie, Ulm (Germany)

    2015-06-15

    Pain originating from the organs of the upper abdomen, especially in patients suffering from inoperable carcinoma of the pancreas or advanced inflammatory conditions, is difficult to treat in a significant number of patients. Computed tomography (CT) guided neurolysis is the most commonly used technique for neurolysis of the celiac plexus. Ethanol is used to destroy the nociceptive fibers passing through the plexus and provides an effective means of diminishing pain arising from the upper abdomen. Using either an anterior or posterior approach, a 22 G Chiba needle is advanced to the antecrural space and neurolysis is achieved by injecting a volume of 20-50 ml of ethanol together with a local anesthetic and contrast medium. In up to 80 % of patients suffering from tumors of the upper abdomen, CT-guided celiac plexus neurolysis diminishes pain or allows a reduction of analgesic medication; however, in some patients the effect may only be temporary necessitating a second intervention. In inflammatory conditions, celiac neurolysis is often less effective in reducing abdominal pain. The CT-guided procedure for neurolysis of the celiac plexus is safe and effective in diminishing pain especially in patients suffering from tumors of the upper abdomen. The procedure can be repeated if the effect is only temporary. (orig.) [German] Therapierefraktaere und schwere rezidivierende Schmerzen im Oberbauch stellen insbesondere beim nicht operablen Pankreaskarzinom, aber auch bei fortgeschrittenen entzuendlichen Erkrankungen eine Herausforderung dar. Die CT-gesteuerte Neurolyse/Blockade des Plexus coeliacus schaltet durch eine gezielte Zerstoerung der afferenten und efferenten Nervenfasern mit Alkohol die Schmerzweiterleitung aus. Mittels unterschiedlicher Zugaenge von ventral oder dorsal wird eine 22-G-Chiba-Nadel CT-durchleuchtungsgesteuert nach prae- und/oder paraaortal auf Hoehe des Truncus coeliacus vorgebracht. An der entsprechenden Lokalisation erfolgt die Injektion von 20

  18. Transkription und Besprechung zweier Rossarzneihandschriften des 17. und 18. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der Phytopharmakologie der Handschrift aus dem 18. Jahrhundert

    OpenAIRE

    Schönfelder, Jacqueline

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden zwei anonyme Rossarzneihandschriften des 17. und 18. Jahrhunderts transkribiert. Die ältere Handschrift von 1693 befindet sich im Besitz des Instituts für Pharmakologie, Pharmazie und Toxikologie der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig und umfasst 841 Therapieanweisungen zu den häufigsten Pferdekrankheiten der damaligen Zeit. Die jüngere Handschrift enthält 485 Heilanweisungen und ist in Privatbesitz. Beide Rossarzneihandschriften wurden b...

  19. Diffusion-weighted imaging of the pancreas; Diffusionsbildgebung des Pankreas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gruenberg, K. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Abteilung Radiologie, E010, Heidelberg (Germany); Grenacher, L.; Klauss, M. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Abt. Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Heidelberg (Germany)

    2011-03-15

    , zwischen normalem, Tumor- und chronisch entzuendlich veraendertem Gewebe zu unterscheiden. In der Literatur werden fuer den so genannten effektiven Diffusionskoeffizienten (''apparent diffusion coefficient'', ADC) fuer gesundes Pankreasgewebe Werte zwischen 1,49 und 1,9 x 10{sup -3} mm{sup 2}/s und fuer Pankreaskarzinome Werte zwischen 1,24 und 1,46 x 10{sup -3} mm{sup 2}/s angegeben. Bei der Autoimmunpankreatitis liegt der mittlere ADC-Wert bei 1,012 x 10{sup -3} mm{sup 2}/s. Die Daten ueber die ADC-Werte zur Differenzierung von chronischer Pankreatitis und Pankreaskarzinomen sind in der Literatur allerdings widerspruechlich. Hier scheint aber die Verwendung des Perfusionsparameters f, der aus den Diffusionsdaten ueber das Intravoxel-incoherent-motion- (IVIM-)Modell berechnet werden kann, den entscheidenden Vorteil zu bringen, sofern er ueber mehrere b-Werte ermittelt wurde. Der Literatur nach liegt der mittlere f-Wert fuer chronisch entzuendlich veraendertes Pankreasgewebe bei ca. 16%, fuer Pankreaskarzinom bei ca. 8% und fuer gesundes Gewebe bei ca. 25%. Bei der Differenzierung der zystischen Pankreastumoren ist die DWI bisher nicht hilfreich. Es gibt derzeit zahlreiche Hinweise mit anderen Tumorentitaeten und im Tiermodell auf einen moeglichen Nutzen der DWI fuer die Verlaufsbeurteilung von Pankreastumoren unter Therapie, jedoch gibt es bei Pankreastumoren hierzu noch keine publizierte Originalarbeit. (orig.)

  20. Hebräische Gesänge : aus dem Englischen des Lord Byron von Franz Theremin ; mit beigedrucktem englischen Text

    OpenAIRE

    2008-01-01

    Die „Hebräischen Gesänge“ („Hebrew Melodies“), eine Jugenddichtung von Lord Byron, wurden vom „Damen-Conversations-Lexikon“ (1834) als „vielleicht die gelungensten lyrischen Gedichte der englischen Literatur“ gefeiert. Das Goethezeitportal publiziert die Übersetzung von Franz Theremin (1820), Hof- und Domprediger in Berlin und Mitglied der dortigen Literaturszene. Sein Vorwort ist ein Dokument für die damalige (von antisemitischen Topoi nicht freie) Auffassung des Judentums.

  1. Demands on a transport system of tomorrow from the consumers' perspective; Anforderungen an das Verkehrssystem von morgen aus der Perspektive des Verbrauchers

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oehm, E. [Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V. (ADAC), Muenchen (Germany)

    2003-07-01

    Tomorrow as today people will value their individual mobility as it is the basis of all social and economic activity. Against this background and from the point of view of the consumer we need to define a broad range of requirements with regard to the transport system of tomorrow: The system must be efficient, affordable, safe and environmentally friendly. At the same time those are the fundamental benchmarks of a sustainable transport policy which should be both realistic and targeted. Transport policies must be oriented on the desires and demands of the user while seeking the balance between conflicting interests, between economic efficiency, comfort and an intact environment. (orig.) [German] Morgen ebenso wie heute werden die Menschen Wert auf persoenliche Mobilitaet legen, denn sie ist die Grundlage jeglicher gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Aktivitaet. Vor diesem Hintergrund stellt sich aus der Sicht der Verbraucher an das Verkehrssystem der Zukunft ein breites Spektrum an Anforderungen: Es muss leistungsfaehig, bezahlbar, sicher und umweltfreundlich sein. Dies sind gleichzeitig fundamentale Massstaebe fuer eine zukunftsweisende Verkehrspolitik, die ebenso realistisch wie loesungsorientiert sein muss. Verkehrspolitisches Handeln muss sich an den Wuenschen und Beduerfnissen der Menschen orientieren und dabei die Balance zwischen widerstreitenden Interessen, zwischen Wirtschaftlichkeit, Komfort und intakter Umwelt suchen. (orig.)

  2. Benefits of a quality management system from a manufacturer`s viewpoint; Aus der Sicht des Herstellers: Nutzen eines QM-Systems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dreizler, R.

    1996-04-01

    The author reports on the benefits of a quality management system from the viewpoint of a manufacturer who has manufactured and distributed atmospheric burners and gas burners with a blower for 30 years and who is active in the gas industry. This medium-sized company with 50 staff and 25 agents in Germany with 250 employed decided 2 1/2 years ago to introduce a quality management system according to ISO 9000. The DIN/European Standard ISO 9000 is a collection of different quality management systems. The only appropriate quality management system for this gas appliance manufacturer was DIN ISO 9001, as it covers also the sector of design and development. (orig.) [Deutsch] Ich moechte ueber den Nutzen eines Qualitaetsmanagement-Systems aus Sicht eines Herstellers berichten, der sich seit 30 Jahren mit der Herstellung und dem Vertrieb von atmosphaerischen Brennern und Gasgeblaesebrennern beschaeftigt und in der Gaswirtschaft taetig ist. Vor ueber 2 1/2 Jahren haben wir uns als mittelstaendischer Betrieb mit 50 Mitarbeitern und einer Aussendienstorganisation von 25 inlaendischen Vertretern mit ca. 250 Beschaeftigten entschlossen, ein Qualitaetsmanagement-System nach ISO 9000 bei uns einzufuehren. Bei der DIN EN ISO 9000 handelt es sich um einen Sammelbegriff von verschiedenen Qualitaetsmanagement-Systemen. Fuer uns als Hersteller von Gasgeraeten kam nur die DIN EN ISO 9001 in Frage, da hier auch das Element fuer Entwicklung und Design enthalten ist. (orig.)

  3. Aus der Praxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elisabeth Eder-Janca

    2013-06-01

    Full Text Available Der erste Satz, den ich als Kind gehört habe, als es zum ersten Mal in die Schule ging lautete: „Jetzt beginnt der Ernst des Lebens!“ Als meine Tochter dreißig Jahre später in derselben Situation war, hatte sich an dem Spruch noch immer nichts geändert. Und auch heute, Jahre später, höre ich diese „aufmunternden“ Worte noch immer von Eltern. Trotz allen Ernstes habe ich mich seit 2000 entschlossen, genau in diesem schulischen Umfeld zu arbeiten – und es macht riesigen Spaß in Workshops, fortlaufenden Wochenveranstaltungen und Ferien/Mediencamps Kindern und Jugendlichen in der Freizeit und Schule medienpädagogische Inhalte zu vermitteln. Interessant ist es, sich die Entwicklung an der Schnittstelle von Schule, Medienpädagogik und Freizeitbereich anzusehen.Alle meine/unsere Projekte basieren auf dem Medienkompetenz-Modell von Baacke. Auch wenn es vielleicht oft diskutiert und hinlänglich bekannt ist, sollen hier nochmals die für unsere Arbeit relevanten Fakten erwähnt werden. Dieter Baacke geht in seiner Habilitationsschrift von 1973 von einer engen Verbindung von Medienkompetenz und Kommunikativer Kompetenz aus. Diese Kompetenz ist dem Menschen angeboren. Nichts desto trotz muss sie geübt, erweitert und weiterentwickelt werden. Das heißt, wir sind in der praktischen Arbeit am Zentrum für Medienkompetenz immer davon ausgegangen, dass speziell Kinder und Jugendliche Wissen haben und dieses Wissen geformt und erweitert werden kann und muss, um sie (medien-kompetent zu machen. Wichtig ist, dass sie sehr wohl als Kinder/Jugendliche und nicht als kleine Erwachsene gesehen wurden/werden. Speziell in letzter Zeit werden Kinder sehr häufig überschätzt und überfordert – sie sind aber immer noch Kinder!

  4. Diagnostics for diseases of the gallbladder and biliary tract from the viewpoint of the internist and surgeon. Demands made on radiological diagnostics; Diagnostik von Erkrankungen der Gallenblase und - Wege aus Sicht des Internisten und Chirurgen. Anforderungen an die radiologische Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reimann, F.M. [Krankenhaus Salem, Heidelberg (Germany); Friess, H. [Krankenhaus Salem, Heidelberg (Germany); Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany). Abteilung fuer Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie

    2005-11-01

    Jaundice and colic pain of the right upper quadrant are the main symptoms of biliary diseases. Gallstone-related diseases often lead to hospital admission. The evaluation of a patient with biliary symptoms requires a combination of history taking, physical examination, laboratory analysis, and imaging modalities. A high-quality magnetic resonance imaging (MRI) or computed tomography (CT) scan is usually sufficient to evaluate a patient with painless jaundice. Ultrasonography is helpful as an initial screening test to guide the diagnostic work-up. Invasive methods (e.g., ERCP) are mainly used for palliation of patients with incurable disease. (orig.) [German] Erkrankungen der Gallenwege manifestieren sich mit den beiden Kardinalsymptomen Ikterus und kolikartigen rechtsseitigen Oberbauchschmerzen. Die durch Gallensteine verursachten Beschwerden und Erkrankungen zaehlen zu den haeufigsten gastroenterologischen Krankheitsbildern, die eine Klinikaufnahme erfordern. Die Abklaerung eines Patienten mit biliaeren Symptomen erfolgt durch eine Kombination von Anamnese, Medikamentenanamnese, koerperlicher Untersuchung, Laboranalysen und bildgebenden Verfahren. Bei Patienten mit malignen Tumoren im Bereich der ableitenden Gallenwege reichen in vielen Faellen Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT) zur Abklaerung des schmerzlosen Ikterus aus, um Therapieentscheidungen fuer den Patienten zu faellen. Der Ultraschall ist fuer die Planung der weiteren Diagnostik oft entscheidend. Der Stellenwert invasiver Methoden, wie z. B. der endoskopischen retrograden Cholangio-Pankreatikographie (ERCP), liegt vornehmlich in der Intervention, insbesondere zur Palliation bei Patienten, deren Erkrankung nicht mehr heilbar ist. (orig.)

  5. Solarzellen aus Folien-Silizium: Neue Materialien der Photovoltaik

    Science.gov (United States)

    Hahn, Giso

    2004-01-01

    Die Photovoltaik wird auf absehbare Zeit vor allem kristallines Silizium als Baumaterial nutzen, mit Tendenz zu billigeren, multikristallinen Wafern. Allerdings werden heutige Wafer aus großen Silizium-Blöcken gesägt, was viel Material verpulvert. Das treibt den Anteil des Wafers an den Gesamtkosten des Solarmoduls auf 50% hoch. Folien-Silizium nutzt dagegen durch eine andere Herstellungstechnik das Material viel besser aus und senkt so die Waferkosten erheblich. Im Wirkungsgrad können Solarzellen aus Folien-Silizium schon fast mit herkömmlichen Zellen konkurrieren. Ein weiterer Vorteil von Folien-Silizium: Es kann relativ problemlos in die Produktionslinien heutiger Solarzellen aus kristallinem Silizium eingegliedert werden. Allerdings sind die attraktivsten Herstellungsverfahren noch nicht serienreif.

  6. Das Knochenmaterial: Ein Nano-Komposit aus Mineral und Kollagen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fratzl-Zelman N

    2011-01-01

    Full Text Available Eine wesentliche Aufgabe des Knochens ist seine Stützfunktion für den Körper. Die dafür notwendigen mechanischen Eigenschaften erhält der Knochen durch seinen komplexen hierarchischen Aufbau. Makroskopisch unterscheidet man Geometrie und die innere Architektur im spongiösen und im kompakten Knochen (Röhrenknochen. Das Knochenmaterial selbst ist aus komplexen Strukturen bis zur Größenordnung von wenigen Nanometern aufgebaut. Auf der untersten Ebene ist die Knochenmatrix ein Kompositmaterial aus 2 Komponenten mit ganz unterschiedlichen mechanischen Eigenschaften. Es besteht aus langen elastischen Fasern aus Typ-I-Kollagenfibrillen, in die harte 2–4 Nanometer dicke Kalziumphosphatpartikel eingelagert sind. Für die mechanische Kompetenz dieses Materials spielen viele Faktoren eine Rolle. Abweichungen z. B. im Aufbau oder bei der Quervernetzung der Kollagenmoleküle sowie in der Form, Größe und Anordnung der Mineralpartikel bewirken Veränderungen der mechanischen Eigenschaften. Wesentlich bestimmt auch der Grad der Mineralisierung die Elastizität (Steifigkeit des Knochenmaterials. Bei Knochenerkrankungen können die beschriebenen Veränderungen im Knochenmaterial zu einem erhöhten Frakturrisiko führen. In vielen Fällen ist es daher wichtig, zusätzlich zu den biochemischen Parametern und der klinischen DEXAKnochendichtemessung eine Knochenbiopsie des betroffenen Patienten zu untersuchen. Neue methodische Ansätze erlauben es, gezielt bestimmte hierarchische Ebenen des Materials zu überprüfen und die Auswirkungen von Erkrankungen auf das Knochenmaterial zu erfassen. Diese Information ist nicht nur für das Verstehen verschiedenster Erkrankungen generell notwendig, sondern kann auch zur Bestimmung des Frakturrisikos und für die Therapieentscheidung für den einzelnen Patienten wichtig sein.

  7. Vom Bürger zum Kunden. Der Strukturwandel des Bildungssystems und der demokratischen Kultur in Deutschland

    OpenAIRE

    Zymek, Bernd

    2004-01-01

    Der Artikel analysiert aus einer bildungs- und sozialhistorischen Perspektive die Ursachen und Konsequenzen des auffälligen Begriffswandels und Strategiewechsels in den bildungspolitischen Debatten Deutschlands. die aktuelle Konjunktur ökonomischer Begriffe und betriebswirtschaftlicher Strategien wird im Zusammenhang des langfristigen Strukturwandels des deutschen Bildungssystems, des Funktionsverlusts des Berechtigungswesens und der Expansion kommerzieller Bildungsangebote im Umfeld des staa...

  8. Application of a constitutive material law for description of creep behaviour at 550 C in pipe bends consisting of the material X20CrMoV12-1; Die Anwendung eines konstitutiven Werkstoffgesetzes zur Beschreibung des Kriechverhaltens in Rohrbogen aus X20CrMoV12-1 bei 550 C

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gaudig, W.; Purper, H.; Maile, K.

    1998-09-01

    A model has been developed describing the multiaxial creep deformation and the resulting damage due to pore formation. The model has been modified to incorporate results from uniaxial creep rupture tests, and has been integrated into an FE program and applied to numerical verification of a creep rupture test at 550 C in a pipe bend consisting of the material X 10 CrMoV 12 1. The results show satisfactory agreement between experimental and numerical results and demonstrate the applicability of the model for calculation of the creep-to-rupture data of components. (orig./CB) [Deutsch] Es wurde ein Modell entwickelt, welches das mehrachsige Kriechverformungsverhalten und die hierdurch bedingte Schaedigung durch Porenbildung beschreibt. Dieser Modellansatz wurde an Ergebnisse aus einachsigen Zeitstandversuchen angepasst, in ein Finit-Element-Programm eingebaut, und zur Nachrechnung eines Zeitstandversuchs an einem Rohrbogen aus X 20 CrMoV 12 1 bei 550 C angewendet. Es zeigt sich, dass die Uebereinstimmung von Theorie und Bauteilversuch zufriedenstellend ist und das Modell prinzipiell fuer die Berechnung des Zeitstandversagens von Bauteilen geeignet ist. (orig.)

  9. Synthese prenylierter Chalkone aus Hopfen und Bestimmung ihrer cytotoxischen und antioxidativen Aktivität

    OpenAIRE

    Vogel, Susanne

    2008-01-01

    Prenylierte Chalkone sind die dominierenden Verbindungen in der phenolischen Fraktion der Fruchtstände des Hopfens (Humulus lupulus L.). Der wichtigste Vertreter dieser Substanzklasse in H. lupulus ist das Xanthohumol. Das Ziel der vorliegenden Arbeit bestand in der Etablierung einer universellen, nachhaltigen und möglichst einfachen chemischen Synthese des Xanthohumols und möglichst vieler Sekundärstoffmetabolite aus der Chalkonfraktion des Hopfens. Dabei wurde es als wichtig angesehen mö...

  10. Eine neue Moriola aus Java

    NARCIS (Netherlands)

    Bachmann, E.

    1936-01-01

    Unter allen Flechten unterscheidet sieh die nur aus Norwegen bekannte Gattung Moriola dadurch, dass ihr Lager aus Goniocysten besteht, das sind kugel- oder länglichrunde oder unregelmässig gestaltete braune Behälter mit netzartiger Oberfläche, von denen braune, zylindrische oder schwach torulöse Hyp

  11. Bionic energy system based on an air breathing chemoelectric converter (fuel cell) with biomass-derived glucose as hydrogen transfer medium and assessment of renewable glucose production; Bionisches Energiesystem auf der Basis eines luftatmenden chemoelektrischen Wandlers (Brennstoffzelle) mit Glucose aus Biomasse als Wasserstoffuebertraeger sowie Abschaetzung des Potentials an nachwachsender Glucose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Radebold, R.; Radebold, W.

    2001-07-01

    The fundamental principles and thermodynamics of the biological energy system as well as the role of glucose and H{sub 2}O{sub 2} in the photosynthesis and breathing processes are briefly explained. Transposition of the principles in a bionic energy system is discussed, and resulting engineering aspects and advantages of a bionic energy system based on renewable biomass-derived glucose are shown and compared with conventional energy systems based on fossil fuels. The potential of inland production of suitable biomass is assessed. (orig./CB) [German] Funktion und Thermodynamik des biologischen Energiesystems sowie die Rollen von Glucose und H{sub 2}O{sub 2} in Photosynthese und Atmung werden kurz erlaeutert, ueber die Umsetzung dieser Prinzipien zu einem bionischen Energiesystem wird berichtet. Technische Konsequenzen und Vorteile eines bionischen Energiesystems mit Glucose aus nachwachsender Biomasse werden im Vergleich zum heutigen technischen Energiesystems mit fossilen Brennstoffen eroertert. Eine Schaetzung des heimischen Potentials an nachwachsender, fuer diese Zwecke geeigneter Biomasse wird vorgelegt: rund die Haelfte der heutigen Nutzenergie koennte ueber ein bionisches Energiesystem bereitgestellt werden. (orig.)

  12. Introduction of ecologically based heavy vehicle charges for road haulage. Assessment from the angle of German constitutional law and EU law: models, constraints, design options. Study of the report 200 96 130 UBA-FB-000217; Umweltorientierte Schwerverkehrsabgaben aus der Sicht des Verfassungs- und Europarechts: Modelle, Restriktionen, Gestaltungsoptionen. Studie zum Forschungsbericht 200 96 130 UBA-FB-000217

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klinski, S.

    2001-10-01

    The document contains a study commissioned by the German Federal Environment Office, (UBA), investigating the legal basis as well as constraints of new, ecologically based legislation envisaged by the German Federal Government for the transport sector. To put it in a nutshell: introduction of a kilometer-based road user charge for heavy goods vehicles, toll levels to be varied by vehicle weight and emission standards. Compliance with German constitutional law and the relevant law of the European Union is examined, and foreseeable non-compliance issues and conflicts in law are shown. Approaches will be outlined for solving legal obstacles by amending the German constitutional law and/or EU law and harmonizing the two legal systems. (orig./CB) [German] Aufgabe der Untersuchung ist es, im Einzelnen zu analysieren, welche Moeglichkeiten das uebergeordnete Verfasssungs- und Europarecht bereit haelt, um eine fuer das Territorium der Bundesrepublik geltende Schwerverkehrsabgabe zu erheben und diese moeglichst so auszugestalten, dass ein Maximum an umweltpolitisch motivierten Lenkungswirkungen und ein Minimum an umweltpolitisch bedenklichen Fehlsteuerungen erreicht werden kann. Soweit sich auf den beiden Ebenen des Verfassungs- und Euoparechts aus umweltpolitischer Sicht problematiche Restriktionen ergeben, werden Moeglichkeiten zur Aenderung des uebergeordneten Rechts erwogen. (orig./CB)

  13. Market analysis - onshore wind energy. Investigation under the project IIe power production from wind energy; Marktanalyse - Windenergie an Land. Untersuchung im Rahmen des Vorhaben IIe zur Stromerzeugung aus Windenergie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-02-18

    As basis for the forthcoming discussion on the tender design, the Leipzig Institute for Energy GmbH (IE Leipzig) has worked out a market analysis for the development of onshore wind energy. This analysis with a focus for the years 2012-2014 provides the trends for development of wind energy from the viewing angles of system configuration, the expansion in ''wind farms'' and by location qualities. Moreover characteristics are derived for the development of wind energy projects from an actor survey. This survey collects - in contrast to the studies mentioned above - not claim to provide representative findings. [German] Als Grundlage fuer die anstehende Diskussion zum Ausschreibungsdesign hat die Leipziger Institut fuer Energie GmbH (IE Leipzig) eine Marktanalyse zum Ausbau der Windenergie an Land erarbeitet. Diese Analyse mit dem Schwerpunkt fuer die Jahre 2012 bis 2014 liefert die Entwicklungen zum Ausbau der Windenergie aus den Betrachtungswinkeln zu Anlagenkonfigurationen, zum Ausbau in ''Windparks'' sowie nach Standortqualitaeten. Darueber hinaus wurden Merkmale fuer die Entwicklung von Windenergieprojekten aus einer Akteursbefragung abgeleitet. Diese Umfrage erhebt - im Gegensatz zu den zuvor genannten Untersuchungen - nicht den Anspruch, repraesentative Erkenntnisse zu liefern.

  14. Environmental effects on fatigue of steels for structural parts in water-steam-circuits of light water reactors. Considerations concerning the question of transferability of results from laboratory tests to real operating conditions; Der Einfluss des Mediums auf Ermuedungsvorgaenge in Staehlen fuer Strukturbauteile in Wasser-Dampf-Kreislaeufen von Leichtwasserreaktoren. Ueberlegungen zur Frage der Uebertragbarkeit von Ergebnissen aus Laborversuchen auf den realen Anlagenbetrieb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roth, Armin [AREVA NP GmbH, Erlangen (Germany)

    2008-07-01

    .B. von Staehlen, beeinflussen kann. Schon vor einigen Jahrzehnten wurde experimentell nachgewiesen, dass z.B. Hochtemperaturwasser in Laborversuchen zur Untersuchung des Ermuedungsverhaltens von Staehlen zu deutlichen Effekten fuehrt. Dabei wird je nach Versuchsfuehrung entweder die Zeit bis zur Initiierung von Anrissen verkuerzt oder die Wachstumsgeschwindigkeit vorhandener Risse erhoeht. Dieser zu erwartende Einfluss des Mediums auf den Ermuedungsprozess wurde in den Anfaengen der Regulierung von Konstruktion und Auslegung von Bauteilen und Komponenten fuer Kernkraftwerke in den relevanten Regelwerken (z.B. ASME Boiler and Pressure Vessel Code, Section III) weltweit nicht explizit beruecksichtigt. Pauschal beruecksichtigt werden Umgebungseffekte dagegen in den entsprechenden da/dN-Risswachstumskurven des ASME Code, Section XI zur Bewertung des betrieblichen Verhaltens von Oberflaechenfehlern. Historisch betrachtet erfolgte in den Regelwerken die Festlegung der Vorgehensweise zur Komponentenauslegung allerdings lange vor dem gezielten experimentellen Nachweis der Umgebungseffekte auf Rissinitiierung und Risswachstum durch Ermuedung von Staehlen in Hochtemperaturwasser. Trotz dieser Erkenntnis ist es weltweit nicht zu generischen, systematischen Schaeden in Medium fuehrenden Systemen von Leichtwasserreaktoren (LWR) durch Korrosionsermuedung infolge von Fehlauslegung gekommen. Vereinzelt aufgetretene Schaeden mit deutlichen Merkmalen umgebungsbeeinflusster Ermuedungsvorgaenge konnten immer eindeutig auf das Vorkommen von unerwarteten, nicht im spezifizierten Belastungskollektiv enthaltenen Betriebstransienten zurueckgefuehrt werden. Zu diesen Ursachen zaehlen z.B. das Auftreten von thermischer Schichtung oder lokale, stroemungsinduzierte Vibrationen. In diesem Beitrag werden Ueberlegungen vorgestellt, welche die zu beobachtende Diskrepanz zwischen der diesbezueglich weltweit ueberwiegend positiven Betriebserfahrung und den Ergebnissen aus Laborversuchen mit dem

  15. F0F1-ATP-Synthase aus Escherichia coli: Untersuchung verschiedener Proteinsysteme mit ESR-Spektroskopie

    OpenAIRE

    Kraft, Gerhard

    1999-01-01

    Das Enzym F0F1-ATP-Synthase katalysiert die Phosphorylierung von ADP zu ATP unter Ausnutzung des durch die Atmungskette entstehenden Protonengradienten an Membranen. Hierbei pumpt der membranintegrale F0-Teil des Proteins Protonen durch die Membran und induziert die ATP-Synthese, welche auf dem peripheren, wasserlöslichen F1-Teil des Proteins (F1-ATPase) stattfindet. F0 besteht aus drei Proteinuntereinheiten der Stöchiometrie a b_2 c_9-12, während F1 aus fünf Untereinheiten der Stöchiometrie ...

  16. Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der $\\tau$-Lepton-Identifikation im Zerfall $Z\\to \\tau \\tau$ beim ATLAS-Experiment aus Daten

    CERN Document Server

    Johnert, Sebastian

    2008-01-01

    In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen τ -Leptonen in den zuk ̈nf- u tigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Be- stimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als τ -Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der τ -Rekonstruktions- und -Identifikationseffizienz relativ zur μ-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z → ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z → τ τ -Ereignissen mit denen aus Z → ee und Z → μμ verglichen, τ -Effizienzen gemittelt uber alle Bereiche und in verschiedenen ̈ o η-Bereichen berechnet sowie eine M ̈glichkeit zur Bestimmung von τ -Effizienzen in unterschied- lichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Absch ̈tzung a des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der τ -Effizienz unter Ber ̈cksichtigung u des Triggers untersucht.

  17. Der vergessene Wanderstock: ein Fundstück aus dem Nachlass von Franz Pöggeler

    OpenAIRE

    Heuer, Klaus

    2011-01-01

    Der Beitrag stellt ein Objekt aus dem historischen Archiv des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung vor, ein Wanderstock, der mit Robert von Erdberg, Walter Hofmann und Rudolf Reuter unter Protagonisten des "Hohenrodter Bundes" weitergegeben worden ist und über den Nachlass von Franz Pöggeler aufgefunden wurde. Anhand der Weitergabe dieses Objekts lassen sich Kontinuitäten in der Geschichte der Erwachsenenbildung nachzeichnen.

  18. Partizipative medienpädagogische Aktionsforschung. Methodologische Überlegungen anlässlich einer Untersuchung der Medienkompetenz von und durch SchülerInnen an Neuen Mittelschulen in Wien aus Sicht des Theorie-Praxis-Problems.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Swertz

    2015-12-01

    Full Text Available Für die Medienpädagogik ist wie für jede Pädagogik das Theorie-Praxis-Problem relevant. Im Beitrag wird partizipative Aktionsforschung als Methode zur Gestaltung von Theorie-Praxis-Korrelationen untersucht. Dazu wird zunächst das Theorie-Praxis-Problem als Relation der Korrelationen zwischen Theorie und Praxis in Forschungs- und Unterrichtsmethoden bestimmt. Anschließend wird durch Interpretationen von Theorien zur partizipativen Aktionsforschung und von Daten aus einem Projekt untersucht, ob die Relation von Forschung und Unterricht so gestaltet werden kann, dass zu souveränen Akten in solidarisch-libertären Gemeinschaften aufgefordert wird. Die Ergebnisse zeigen, dass dies möglich und die Methode also medienpädagogisch relevant ist. As for any education, the theory-practice transformation problem is relevant for media education. In this paper, participatory action research is investigated as a method to design the correlation of theory and practice. To do so, the theory-practice problem is understood as the relation of the correlations between theory and practice in research and teaching methods. Subsequently, it is researched if the relation of research and teaching can be designed to call for sovereign acts in solidary-libertarian communities. The research is conducted by interpreting participatory action research theories and project data. It is shown that it is possible to call for sovereign acts. Thus the suggested method can be considered as relevant for media education.

  19. MRI follow-up examination of the knee after reconstruction of the anterior cruciate ligament with an autologous tendon graft; MRT des Knies in der Verlaufskontrolle der vorderen Kreuzbandplastik aus autologer Semitendinosussehne

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachmann, G. [Giessen Univ. (Germany). Roentgenabteilung Innere Medizin; Cassens, J. [Giessen Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik; Heinrichs, C. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Pathologie; Saltenberger, H. [Giessen Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik; Bauer, T. [Giessen Univ. (Germany). Roentgenabteilung Innere Medizin; Rauber, K. [Giessen Univ. (Germany). Roentgenabteilung Innere Medizin

    1994-11-01

    In a prospective study, 153 MRI examinations were performed on 74 patients following reconstruction of a ruptured anterior cruciate ligament with a semitendinous graft. MRI examinations were performed at three defined intervals (3 months, 4 to 12 months, and 1 to 2 years postoperatively), and the findings were compared to simultaneous clinical tests to define stability criteria. This permitted reliable assessment of the integrity of the ligament graft; in three cases we correctly diagnosed a ruptured graft. A well defined tendon graft with recognizable fibrous structures correlated with a clinically stable ligament in 98% of the cases. Due to physiological transformation occurring from three months to one year postoperatively, that graft temporarily appears less distinct. Complete integration of the graft with full stability of the knee is visualized in the MRI scan as a tendon with low signal intensity. Postoperative complications and the desire to participate in sports activities are indications for MRI examination. (orig.) [Deutsch] In der prospektiven Studie wurden 153 MRT-Untersuchungen an 74 Patienten mit autologen Sehnentransplantaten (Semitendinosussehne) zum Ersatz des rupturierten vorderen Kreuzbandes durchgefuehrt. Die MRT-Kontrollen erfolgten in drei definierten Zeitintervallen (bis 3 Monate, 4 bis 12 Monate, 1 bis 2 Jahre) nach Anlage der Bandplastik. Die Befunde wurden mit den Ergebnissen gleichzeitig durchgefuehrter klinischer Funktionstests verglichen, um Kriterien fuer die Stabilitaet der Bandplastik zu definieren. Die Intaktheit der Bandplastik war zuverlaessig zu beurteilen und eine Ruptur in allen drei Faellen richtig erkannt worden. Physiologische Umbauvorgaenge in der Sehnenplastik vom 3. bis 12. postoperativen Monat fuehren zu einer voruebergehenden schlechteren Abgrenzbarkeit der Bandplastik in allen Sequenzen. Der Abschluss des Transplantatumbaus bei voller Stabilitaet des Knies wird durch eine signalarme Bandplastik im MRT dokumentiert

  20. Possibilities under the `Kreislaufwirtschaft- und Abfallgesetz` for the recycling or for energy generation from waste with a high calorific value having undergone mechanical-biological conditioning; Moeglichkeiten der energetischen und stofflichen Verwertung von heizwertreichen Reststoffen aus der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung im Rahmen des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Franke, J.; Fricke, K. [Ingenieurgemeinschaft Witzenhausen Fricke und Turk GmbH, Witzenhausen (Germany)

    1998-12-31

    This (partial) project has the following aims: to describe comprehensively the possibilities for the recycling, or generation of energy from, waste with a high calorific value having undergone mechanical-biological conditioning; further, to formulate demands regarding the quality of the separated partial fractions. This basic study takes all relevant, commercial thermal processes into account (power plants, cement works, blast furnaces, etc.). Furthermore, the question is investigated of whether the thermal waste processing plants in the area of the Suedhessische Arbeitsgemeinschaft Abfall (SAGA) are suitable for waste utilization. An environmental compatibility statement is made, and the economic and legal boundary conditions are studied. (orig.) [Deutsch] Ziel des (Teil-)Forschungsvorhabens soll es sein, die Moeglichkeiten der energetischen und stofflichen Verwertung heizwertreicher Abfaelle aus der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung umfassend darzustellen und die Anforderungen an die Qualitaet der abgretrennten Teilfraktionen zu formulieren. Bei der Grundlagenermittlung sollen alle relevanten auf dem Markt angebotenen thermischen Verfahren (Kraftwerke, Zementwerke, Hochoefen usw.) mit einbezogen werden. Weiterhin sollen die im SAGA-Gebiet (Suedhessische Arbeitsgemeinschaft Abfall) vorhandenen thermsichen Anlagen auf ihre Eignung zur energetischen bzw. stofflichen Verwertung hin ueberprueft werden. Neben der Bewertung der Umweltvertraeglichkeit werden die oekonomischen und rechtlichen Rahmenbedingungen untersucht. (orig.)

  1. Kuldma, Aus, Roosma ja Siska

    Index Scriptorium Estoniae

    2007-01-01

    2006. aasta Kuldnõela võitja kuulutatakse välja Tallinnas Viru keskuses 9.03.2007. Kandidaadid Katrin Kuldma kollektsiooniga Chocolate, Reet Aus kaubamärgiga Re Use, Tiiu Roosma pesukollektsiooniga BonBon Lingerie ja Marika Siska kaubamärgiga Sangar

  2. Kuldma, Aus, Roosma ja Siska

    Index Scriptorium Estoniae

    2007-01-01

    2006. aasta Kuldnõela võitja kuulutatakse välja Tallinnas Viru keskuses 9.03.2007. Kandidaadid Katrin Kuldma kollektsiooniga Chocolate, Reet Aus kaubamärgiga Re Use, Tiiu Roosma pesukollektsiooniga BonBon Lingerie ja Marika Siska kaubamärgiga Sangar

  3. Wider die Verherrlichung des Weiblichen : Kritik des Ökofeminismus

    OpenAIRE

    Attia, Iman

    1991-01-01

    Die Studie ist eine Kritik am Frauen- und Gesellschaftsbild des Ökofeminismus. Nach der Darstellung wesentlicher theoretischer Kategorien des Ökofeminismus, die sich zentrieren im Ideal der Hausarbeit als wichtigste Form von Subsistenzarbeit, stellt die Autorin zusammenfassend fest, daß der Ökofeminismus die gesellschaftlichen Unterschiede und historischen Veränderungen ignoriert, indem er den Weiblichkeitsbegriff aus der Gebärfähigkeit ableitet. Jede Ausbeutungsform wird reduziert auf biolog...

  4. Die Entwicklung der Gewaltkriminalität in der Bundesrepublik Deutschland, England/ Wales und Schweden in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

    OpenAIRE

    Birkel, Christoph; Thome, Helmut

    2004-01-01

    Ausgangspunkt des Forschungsprojektes ist folgende empirische Beobachtung: der für verschiedene europäische Länder gut dokumentierte langfristige Rückgang der Homizidraten seit Beginn der Neuzeit bis etwa zur Mitte des 20. Jahrhunderts und ihr erneuter Anstieg in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts. Die Autoren entwickeln einen theoretischen Ansatz, der diesen Trends zu erklären vermag. Sie gehen davon aus, dass ein solcher Ansatz aus einer Kombination bestimmter Elemente aus Elias' Z...

  5. Necessity and contents of maintenance contracts of gas turbine systems for the viewpoint of the insurance company; Notwendigkeit und Gestaltung von Wartungsvertraegen fuer Gasturbinenanlagen aus der Sicht des Versicherers

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knaak, A.; Busch, H.G. [Gerling Allgemeine Versicherungs-AG, Koeln (Germany)

    2004-07-01

    The paper deals with the special situation of gas turbine systems in comparison to other power plant components when having to take the principle decision whether to place a maintenance contract. Here the different technical complexity of the individual components and the 'familiarness' of the single operators with the technology of a gas turbine play an important role. Additionally, more and more power plants are financed by third-party funds. Such operator consortiums are aiming at the maximisation of the return rates and are thus trying to minimise personnel expenditure related to maintenance. (orig.) [German] Die grundsaetzlich unterschiedliche, abweichende Betrachtungsweise bei Gasturbinenanlagen gegenueber anderen Kraftwerkskomponenten wird dargestellt, wenn es um die Entscheidung zum Abschluss eines Wartungsvertrages geht. Hierbei spielen die unterschiedliche technische Komplexitaet der einzelnen Kraftwerkskomponenten und die jeweilige 'Vertrautheit' des einzelnen Betreibers mit der Technologie der Gasturbinenanlage eine nicht unerhebliche Rolle. Auf Maximierung der Rendite ausgerichteten Anlagenbetreiber-Betriebsgesellschaften versuchen, die Personalkosten in Verbindung mit der Instandhaltung moeglichst gering zu halten. (orig.)

  6. Die zukünftige Rolle von Amiodaron bei Hochrisikopatienten. Aktuelle Schlußfolgerungen aus den Ergebnissen früherer und jüngst veröffentlichter Studien zur Problematik des plötzlichen Herztodes.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pürerfellner H

    2004-01-01

    Full Text Available Der plötzliche Herztod (PHT stellt heute nach wie vor ein epidemiologisch bedeutendes und medizinisch ungelöstes Problem in der westlichen Welt dar. Die häufigsten Grunderkrankungen finden sich dabei in der ischämischen und nichtischämischen Kardiomyopathie. Hochrisikopatienten sind im besonderen durch eine eingeschränkte Pumpfunktion und die symptomatische Herzinsuffizienz charakterisiert. Noch vor wenigen Jahren war der Nutzen implantierbarer Geräte (implantierbarer Kardioverter-Defibrillator, ICD zur Behandlung von lebensbedrohlichen ventrikulären Arrhythmien im Vergleich zur Standardtherapie mit antiarrhythmisch wirksamen Medikamenten (im besonderen mit Amiodaron unklar. Der folgende Artikel gibt einen Überblick über die Entwicklung der Rhythmustherapie in der Primär- und Sekundärprophylaxe zur Verhinderung des PHT anhand von Ergebnissen der in den letzten 15 Jahren erschienen großen randomisierten, kontrollierten Studien. Zusätzlich wird der zukünftige Stellenwert von Amiodaron bei Hochrisikopatienten beleuchtet.

  7. Radiation exposure of persons exposed occupationally or in the vicinity of patients treated with unsealed radionuclides as for example with radioiodine; Strahlenexposition von beruflich exponierten Personen und Personen aus der Umgebung des Patienten bei der Therapie mit offenen radioaktiven Stoffen am Beispiel der Radioiodtherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reiners, C.; Lassmann, M.; Haenscheid, H. [Wuerzburg Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    2000-07-01

    Tagen. Eine regelmaessige Inkorporationsueberwachung durch Messungen der Schilddruesenaktivitaet mit einem Halbleiterdetektor im abgeschirmten Ganzkoerperzaehler erbrachte Inkorporationen beim Personal der Therapiestation von bis zu 300 Bq {sup 131}I, wobei der Mittelwert der Messwerte bei rund 50 Bq liegt. Unter der Annahme eines konstanten {sup 131}I-Gehalts der Schilddruese von 50 Bq ueber 365 Tage errechnen sich eine Schilddruesendosis von 2 mSv und eine effektive Dosis von 0,1 mSv. Die mittels Filmdosimetrie ueberwachten Werte der externen Exposition ergeben maximale Jahresdosen von 3 mSv bei mittleren Dosen von 0,55 mSv. Um die Exposition von Personen aus der Umgebung des Patienten nach Entlassung aus der Radioiodtherapie niedrig zu halten, sind bestimmte Verhaltensregeln ueber einen Zeitraum von etwa einer Woche einzuhalten. Unter dieser Voraussetzung koennen Expositionen groesser als der Grenzwert der Strahlenexposition fuer die allgemeine Bevoelkerung nach der Novelle der Strahlenschutzverordnung von 1 mSv vermieden werden. (orig.)

  8. The new radiation protection ordinance from the viewpoint of the nuclear medicine technologist; Die neue Strahlenschutzverordnung aus der Sicht der medizinisch-technischen Radiologieassistentin/des medizinisch-technischen Radiologieassistenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, S. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany)

    2002-05-01

    The new radiation protection ordinance for the first time acknowledges the role of the nuclear medicine technologists for the technical assistance in the use of radiopharmaceuticals and radiation with human beings in medicine. Therefore changes are required for the technologists in terms of their qualification and continuing education during their professional life and in the daily routine in a nuclear medicine department. The new ordinance clearly defines which group of people is allowed to work as nuclear medicine technologists and also which special knowledge in radiation protection is mandatory to make sure that nobody without this certified education is performing the work of a nuclear medicine technologist. The new effective dose limit for people working with radiation will not change the daily work, but new regulations for pregnant women or breastfeeding mothers working in nuclear medicine will bring dramatic changes. (orig.) [German] Die neue Strahlenschutzverordnung beruecksichtigt zum ersten Mal ausdruecklich die Rolle des medizinisch-technischen Personals bei der 'technischen Mitwirkung bei der Anwendung radioaktiver Stoffe oder ionisierender Strahlung am Menschen in der Heilkunde oder der Zahnheilkunde'. Dadurch ergeben sich fuer die MTRA neue Anforderungen in Bezug auf Ausbildungsvoraussetzungen, berufliche Fortbildung und auch auf die Ablaeufe in der taeglichen Routine. Der Personenkreis, der zur technischen Mitwirkung berechtigt ist, wurde genau definiert, ebenso wie dessen Fachkunde, mit der nun sichergestellt werden soll, dass keine Personen ohne Kenntnisse im Strahlenschutz die Taetigkeiten der MTRA ausfuehren. Die neu festgelegte Obergrenze der effektiven Dosis fuer beruflich strahlenexponiertes Personal wird fuer das technische Personal keine merkbaren Auswirkungen mit sich bringen, dafuer aber die Neuerungen bezueglich der Beschaeftigung von Schwangeren und stillenden Frauen. (orig.)

  9. Removal of ammonia nitrogen and hydrogen sulphide from refinery wastewater's and use of the recovered ammonia as an NO{sub x}-reducing agent; Entfernung von Ammonium-Stickstoff und Schwefelwasserstoff aus Raffinerieabwaessern und Einsatz des gewonnenen Ammoniaks als DeNO{sub x}-Agens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stein, C.; Heine, I.; Sachse, J.; Peper, H.; Elster, J. [Holborn Europa Raffinerie GmbH, Hamburg (Germany)

    1999-07-01

    In a two-stage project for improved wastewater treatment the Holborn Europe refinery has achieved a drastic reduction of its emissions to water and air. In a first step, carried out in 1995, the steam stripping process for removing hydrogen sulphide from process water was reconstructed. In a second step a physicochemical treatment stage for removing ammonia nitrogen from the partial stream to be purified was completed. The existing single-stage biological wastewater treatment process is being operated without any additional equipment. With its investment costs of around 6.5 million marks, low overall wastewater costs (less than 2 marks/m{sup 3}), improved flexibility, avoidance of additional waste materials and substantial emission reductions, this combined plant, which in the meantime has been operating successfully for almost two years, serves as a positive example of how new environmental standards in the mineral oil industry can be met. [German] Mit einem zweistufigen Projekt zur verbesserten Abwasserbehandlung hat die Holborn Europa Raffinerie drastische Emissionsverminderungen in Wasser und Luft erzielt. Im ersten Schritt wurde 1995 die Dampfstrippung von Schwefelwasserstoff aus Prozesswaessern umgebaut. Im zweiten Schritt wurde die Ammonium-Stickstoff-Entfernung durch chemisch-physikalische Behandlung lediglich des aufbereitungsrelevanten Teilstroms realisiert. Die vorhandene einstufige biologische Abwasserbehandlung wird ohne Zusatzbauten weiter betrieben. Mit Investitionskosten von rund 6,5 Mio. DM, niedrigen Gesamtabwasserkosten (<2 DM/m{sup 3}), verbesserter Flexibilitaet, Vermeidung von zusaetzlichen Abfallstoffen und deutlicher Emissionsreduzierung ist die nun seit fast zwei Jahren erfolgreich betriebene Anlagenkombination ein positives Beispiel fuer die Bewaeltigung neuer Umweltanforderungen in der Mineraloelindustrie. (orig./SR)

  10. The organization of radiation protection at German universities. An example of radiation protection organization as recommended by the working group ''issues of law''; Die Organisation des Strahlenschutzes an deutschen Hochschulen. Ein Beispiel aus der ''Empfehlung des Arbeitskreises Rechtsfragen zur Strahlenschutz-Organisation''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dorner, R. [Hannover Univ. (Germany). Zentrum fuer Strahlenschutz und Radiooekologie

    1998-07-01

    An example is presented of the radiation protection organization at German universities. It is a part of a draft recommendation given by the working group 'issues of law' of the Fachverband fuer Strahlenschutz. Typical structural conditions and the tasks of universities are considered. (orig.) [German] Dargestellt wird ein Beispiel zur Strahlenschutzorganisation an Hochschulen in Deutschland. Es ist dem Entwurf einer Beispielsammlung entnommen, die als Empfehlung des Arbeitskreises Rechtsfragen des Fachverbandes fuer Strahlenschutz geplant ist. Es beruecksichtigt die besonderen Gegebenheiten der Struktur und Aufgaben einer Hochschule. (orig.)

  11. Quantifizierung von Lignin aus Papierfabriksabwässern mittels Py-GC/MS und UV/VIS

    OpenAIRE

    Schiegl, Christian

    2008-01-01

    Eine Methode zur quantitativen Bestimmung von Fichtenlignin aus Papierfabriksabwässern und Belebtschlamm wurde entwickelt. Das Lignin wurde durch Curie-Punkt-Pyrolyse thermisch gespalten. Die Fragmente wurden gaschromatographisch aufgetrennt, massenspektrometrisch identifiziert und quantifiziert. Durch Einsatz dieser Methode an realen Papierfabriksabwässern konnte eine Bilanzierung der Stoffströme des Lignins durchgeführt werden. Es zeigte sich, dass während des biologischen Reinigungsprozess...

  12. Briefe aus dem Morgenland - Otto Friedrich von Richters Forschungsreise in den Jahren 1814-1816 / Vladimir Sazonov

    Index Scriptorium Estoniae

    Sazonov, Vladimir, 1979-

    2013-01-01

    Arvustus: Briefe aus dem Morgenland - Otto Friedrich von Richters Forschungsreise in den Jahren 1814-1816, hrsg. von Indrek Jürjo, Sergei Stadnikov, Hamburger Beiträge zur Geschichte des östlichen Europa, Bd. 20. Hamburg: Verlag Dr. Kovač 2013, 313 lk.

  13. Briefe aus dem Morgenland - Otto Friedrich von Richters Forschungsreise in den Jahren 1814-1816 / Vladimir Sazonov

    Index Scriptorium Estoniae

    Sazonov, Vladimir, 1979-

    2013-01-01

    Arvustus: Briefe aus dem Morgenland - Otto Friedrich von Richters Forschungsreise in den Jahren 1814-1816, hrsg. von Indrek Jürjo, Sergei Stadnikov, Hamburger Beiträge zur Geschichte des östlichen Europa, Bd. 20. Hamburg: Verlag Dr. Kovač 2013, 313 lk.

  14. Aristoteles aus dritter Hand. Die Parekbolai aus der Philosophia des Georgios Pachymeres

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dieter Harlfinger

    2011-07-01

    Full Text Available The παρεκβολαί (excerpts from Georgios Pachymeres’ Philosophia might be dubbed “third-hand literature”, as the Philosophia is itself a paraphrase of sorts of Aristotle’s works, though unlike the Philosophia the παρεκβολαί simply abridge. Both of these secondary texts reduce their respective source to a fifth of the original extent, and they both quote without attribution.This paper examines the two known manuscripts from the early 14th century (Mon. gr. 545 and Vat. gr. 1144 of these particular παρεκβολαί, including the provision of concise codicological descriptions as well as a concordance of treatises. Some codicological data on the (probably nonextant manuscript of Pachymeres used in the compilation is reconstructed based on Pachymeres’ almost contemporary autograph Berol. Ham. 512, and possible stemmatic relationships are elucidated.In a concluding section, other παρεκβολαί in Greek literature are summarily discussed, ranging from juridical abstracts to excerpts of scholarly grammatical, historical, strategic and philosophical works.

  15. Die Bedeutung von "Familie": Erzählungen aus drei Generationen

    OpenAIRE

    Mora Salas, Leonor

    2008-01-01

    Gegenstand meines Beitrages ist die Frage, wie Familien Sinn und Bedeutung des Begriffes "Familie" konstruieren. Die hier vorgestellte Theorie geht auf die Analyse von vier früheren qualitativen Untersuchungen zurück, in denen individuelle Interviews mit Mitgliedern von insgesamt 14 Familien unterschiedlicher sozioökonomischer Herkunft in Caracas, Venezuela, durchgeführt wurden. In jedem einzelnen Fall wurden Mitglieder aus drei unterschiedlichen Generationen interviewt, in deren Erzählungen ...

  16. Didaktisch-methodische Zugänge zum Themenfeld 'Nationalsozialismus' aus konstruktivistischer Perspektive

    OpenAIRE

    Eckler, Susanne

    2012-01-01

    Die Arbeit gibt einen kurzen Abriss über die Grundlagen systemisch-konstruktivistischer Lerntheorie mit der anschließenden Fragestellung, was die aktuellen Forschungsergebnisse aus Neurobiologie, Philosophie, Psychologie und Erziehungswissenschaften zur didaktischen Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus beitragen können. In der bisherigen Forschung zur didaktischen „Aufbereitung“ des Themas 'Nationalsozialismus' gibt es eine Fülle von Unterrichtskonzepten, Sequenzplanungen und Unterr...

  17. EU-Erweiterung: Herausforderung durch die Zuwanderung aus den neuen Mitgliedsländern

    OpenAIRE

    Georges de Ménil

    2004-01-01

    In seiner Rede beim 3. Munich Economic Summit am 18. Juni 2004 setzte sich Prof. Georges de Ménil, Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales, Paris, und Stern School, New York University, mit der neuen EU-Freizügigkeitsrichtlinie auseinander. Da seiner Ansicht nach die Zuwanderung aus den neuen Mitgliedsländern langfristig für die Gastländer von großem Nutzen sein wird, sollte man sie nicht behindern. Die Poliik sollte vielmehr mit Reformen des Arbeitsmarktes und der Sozialsysteme reagiere...

  18. Untersuchungen zur Struktur der b2-Untereinheit der FOF1-ATP-Synthase aus Escherichia coli

    OpenAIRE

    Hornung, Tassilo

    2004-01-01

    Die Bindung von F1 an FO in der ATP-Synthase erfolgt über zwei Stiele. Während man davon ausgeht, dass der erste Stiel direkt an der ATP-Synthese beteiligt ist, so ist die Funktion des zweiten Stiels, der u.a. aus der b-Untereinheit besteht, noch recht unklar. Ein erster Schritt die Funktion des zweiten Stiels aufzuklären ist das Verständnis der Struktur der als Dimer auftretenden Untereinheit b. Mit Hilfe der ESR-Spektroskopie sollten neue Erkenntnisse bezüglich der Quartärstruktur von b2 er...

  19. Energy from biomass. Teaching material; Energie aus Biomasse. Ein Lehrmaterial

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-04-01

    The textbook discusses the available options for power and heat generation from biomass as well as the limits of biomass-based power supply. The main obstacle apart from the high cost is a lack of knowledge, which the book intends to remedy. It addresses students of agriculture, forestry, environmental engineering, heating systems engineering and apprentice chimney sweepers, but it will also be useful to all other interested readers. [German] Biomasse kann aufgrund seiner vielfaeltigen Erscheinungs- und Umwandlungsformen sowohl als Brennstoff zur Waerme- und Stromgewinnung oder als Treibstoff eingesetzt werden. Die energetische Nutzung von Biomasse birgt zudem nicht zu verachtende Vorteile. Zum einen wegen des Beitrags zum Klimaschutz aufgrund der CO{sub 2}-Neutralitaet oder einfach, weil Biomasse immer wieder nachwaechst und von fossilen Ressourcen unabhaengig macht. All den bisher erschlossenen Moeglichkeiten der energetischen Nutzung von Biomasse moechte dieses Lehrbuch Rechnung tragen. Es zeigt aber auch die Grenzen auf, die mit der Energieversorgung durch Bioenergie einhergehen. Hohe Kosten und ein erhebliches Informationsdefizit behinderten bisher eine verstaerkte Nutzung dieses Energietraeges. Letzterem soll dieses Lehrbuch entgegenwirken. Das vorliegende Lehrbuch wurde fuer die Aus- und Weiterbildung erstellt. Es richtet sich vor allem an angehende Land- und Forstwirte, Umwelttechniker, Heizungsbauer und Schornsteinfeger, ist aber auch fuer all diejenigen interessant, die das Thema ''Energie aus Biomasse'' verstehen und ueberblicken moechten. (orig.)

  20. Vollautomatische Segmentierung der Prostata aus 3D-Ultraschallbildern

    Science.gov (United States)

    Heimann, Tobias; Simpfendörfer, Tobias; Baumhauer, Matthias; Meinzer, Hans-Peter

    Diese Arbeit beschreibt ein modellbasiertes Verfahren zur Segmentierung der Prostata aus 3D-Ultraschalldaten. Kern der Methode ist ein statistisches Formmodell, das auf Beispieldaten der Prostata trainiert wird. Erster Schritt der Segmentierung ist ein evolutionärer Algorithmus, mit dem das Modell grob im zu segmentierenden Bild positioniert wird. Für die darauf folgende lokale Suche wurden mehrere Varianten des Algorithmus evaluiert, unter anderem Ausreißer-Unterdrückung, freie Deformation und Gewichtung der verwendeten Erscheinungsmodelle nach ihrer Zuverlässigkeit. Alle Varianten wurden auf 35 Ultraschallbildern getestet und mit manuellen Referenzsegmentierungen verglichen. Die beste Variante erreichte eine durchschnittliche Oberflächenabweichung von 1.1 mm.

  1. Beyond the Ignalina monster; Jenseits des Monsters aus Ignalina

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2003-09-01

    From 2009, Lithuania will be free of atomic power. Will this be the onset of the age of eco-energies? (orig.) [German] Ab 2009 ist Litauen frei von Atomstrom. Schlaege dann die grosse Stunde fuer die Oekoenergien? (orig.)

  2. Die Gattung Erratencrinurus Krueger, 1971 (Trilobita; Ordovizium aus baltoskandischen Geschieben

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H.-H. Krueger

    2004-01-01

    Full Text Available Aus der mittel- bis oberordovizischen Trilobitenfamilie Encrinuridae, die in Baltoskandia durch die Untergattungen Erratencrinurus und Celtencrinurus repräsentiert wird, werden achtzehn Arten beschrieben, darunter die vier neuen Arten Erratencrinurus (E. sellinensis, E. (E. heinrichi, E. (E. praecapricornu und E. (E. rhebergeni. Das überwiegende Material stammt aus dem schwer zu präparierenden Ostseekalk. Die Tripp'sche Tuberkelformel wurde der Erratencrinurus-Gruppe angepasst; innerhalb der Erratencrinurus-Gruppe können drei verschiedene Schilder-Typen des scutum rostrale nachgewiesen werden. Unterschiedliche Tuberkeltypen bis hin zu extremen Stacheln wurden beschrieben. Außerdem kann eine Reduzierung von drei Thoraxialstacheln im Mittelordovizium zu einem im oberen Oberordovizium festgestellt werden. Verschiedene Regionen des Panzers von Erratencrinurus (E. sellinensis, die Porenkanäle besitzen, werden dargestellt. Ein neuer Häutungstyp kann an Panzerhemden von Erratencrinurus (E. seebachi beschrieben werden. In Baltoscandia the Middle to Late Ordovician trilobite family Encrinurida is represented by the two subgenera Erratencrinurus and Celtencrinurus. Out of these 18 species, four new species are described herein. Most of the material comes from the Ostseekalk which is an extremely hard rock and thus difficult to preparate. The tubercle formula after Tripp is applied to the Erratencrinurus group and led to the distinction of three different types of scutum rostrale shields. Various types of tubercles which may even pass into extreme spines are described. The number of thoracic spines becomes reduced from three spines in Middle Ordovician taxa to a single spine in youngest Ordovician species. Different parts of the carapace of Erratencrinurus sellinensis with pore canals are illustrated and a new moulting type of E. seebachi is introduced. New species are E. sellinensis. E. heinrichi, E. praecapricornu and E. (E. rhebergeni. doi:10

  3. Neologismen des Lettischen anhand des schriftstellerischen Werkes von Zigmunds Skujins

    OpenAIRE

    Javojss, Skaidrite

    2010-01-01

    Untersuchung: Aus acht Werken des zeitgenössischen Schriftstellers Zigmunds Skujins wurden 500 lettische Wörter untersucht, die in den drei umfangreichsten lettischen Wörterbüchern nicht verzeichnet und somit möglicherweise Neologismen des Autors sind. Analysiert werden die Wortarten, die Komposita, die Herkunft der assimilierten Lehnwörter, orthographische und andere Varianten bereits lexikalisierter Wörter, die Arten der Diminutivbildung und der Präfigierung. Außerdem werden Aussagen über d...

  4. Jugendesskultur: Bedeutungen des Essens für Jugendliche im Kontext Familie und Peergroup

    OpenAIRE

    Bartsch, Silke

    2006-01-01

    Ziel der Arbeit ist, jugendliches Essverhalten für die Lebensbereiche Familie und Peergroup zu differenzieren. Dazu werden Bedeutungen des Essens aus der Perspektive der Jugendlichen im häuslichen und außerhäuslichen Bereich untersucht. Aus den Ergebnissen des Beitrags zur Zielgruppenanalyse werden Folgerungen für die schulischen Ernährungsbildung abgeleitet. Forschungsfragen: Lässt sich jugendliches Essverhalten von dem anderer Altersgruppen abgrenzen? Welchen Einfluss hat die Lebensphase Ju...

  5. Sich selbst und den anderen aus einer asymmetrischen Position verstehen – Die Kunst der Unterscheidung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marek Čikel

    2016-12-01

    Full Text Available Sich selbst und den Anderen zu kennen setzt immer eine asymmetrische Position voraus. Die Person ist darauf gestellt, diese Leistung aus einer Position durchzuführen, die keine klare Orientierung ermöglicht und unsere derzeitigen Dispositionen beträchtlich übersteigt. Dem Menschen wird schließlich immer so viel gezeigt, damit er weiß und sieht, aber nicht so klar, damit er auch versteht. Die Art und Weise, in welcher eine Person mit sich selbst, mit dem Zorn, der Frustration, den Leidenschaften, der Sprache umgeht, vermittelt Informationen über individuelle Regungen der Seele, über Bewältigungsmechanismen. Man kann sie für eine gewisse Hilfestellung der Sprache selbst halten. Aber das Verständnis dieser Hilfestellung und des Ratschlags nur im Verhältnis zu sich selbst wäre zu eng. Wir wollen oder bekommen oft Ratschläge, die andere betreffen, aber wir müssen sie „aus sich selbst“ lösen. Und gerade aus sich selbst sollen wir fragen und sprechen. Im Augenblick, wenn diese Tiefe des Sprechens und Hörens erreicht wird, eröffnet sich die Möglichkeit, mit sich selbst und mit dem Anderen zu sein. Es ist jedoch zugleich ein Augenblick des Kampfes, der sich am Hintergrund des Gehörten konstituiert, das am Anfang oft als etwas Unverständliches erscheint oder das durch Vorstellungen und Schmerzen gestört wird. Die Antwort auf diesen Kampf ist die Kunst der Unterscheidung.

  6. Molekulare Formen des PSA in der Diagnostik des Prostatakarzinoms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lein M

    2003-01-01

    Full Text Available Das prostataspezifische Antigen ist die wichtigste Kenngröße in der Diagnostik und Therapieüberwachung des Prostatakarzinoms. Zur besseren Abgrenzung zwischen Männern mit und ohne Prostatakarzinom, aber auch zur Früherkennung, haben sich die molekularen Formen des PSA als wertvolle Entscheidungshilfen erwiesen. Es wird eine Übersicht über bisher vorliegende Informationen zur Aussagekraft des freien PSA, des an alpha 1-Antichymotrypsin gebundenen PSA und des komplexierten PSA (cPSA zusammen mit eigenen Resultaten gegeben. Der Quotient aus freiem und Gesamt-PSA hat sich als eine wichtige Entscheidungsgröße in der urologischen Praxis etabliert, mit der Sensitivität und Spezifität der Prostatakarzinomdiagnostik verbessert werden. Die Zahl von Prostatastanzbiopsien im Gesamt-PSA-Bereich von 4–10 ng/ml kann damit reduziert werden. Ein diagnostischer Vorteil der alleinigen Bestimmung des komplexierten PSA bzw. der entsprechenden Quotienten im Vergleich zum Gesamt-PSA und des Quotienten freies PSA zu Gesamt-PSA konnte bisher nicht sicher nachgewiesen werden.

  7. Die lebensvision des semonides

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Milivoj Sironić

    1980-12-01

    Full Text Available Der Autor analysiert die Weibersatire des Semonides und andere seiner kurzen Fragmente. Dabei kommt er zu der Schlussfolgerung, dass sich die Verse der Satire durch eine gute Technik auszeich­ nen, dass aber auch eine unnötige Weitschweifigkeit nicht zu Ubersehen ist. Trotzdem kann man jedoch dem Dichter nicht die künstlerische Überzeugungskraft absprechen, wie auch die Ten­ denz nach Detailschilderungen und die Feinheit geistreicher Charakterisierungen. Die Aussage beinhaltet manchmal eine be­ stimmte innere Ironie in der Einfachheit der Wörter.In kurzen Fragmenten wird die Fähigkeit des Semonides sichtbar, sich sehr präzise auszudrücken. Seine ironisch-epische Sprache ist sehr reich  und verdient vom linguistischen Standpunkt aus Auf­ merksamkeit wegen ihres reichhaltigen lexischen und termino­ logischen Materials, insbesondere was die Bereiche der Tier­ welt und des Essens anbelangt.Die Weltanschauung des Dichters ist in dem ersten Fragment recht deutlich erkennbar. Da sieht man, dass er düster und pessimistisch auf das Leben blickt. Das Fehlen jeglicher positiven Einstellung hat dann den Sar­ kasmus zur Folge, mit dem der Dichter die Darstellung der Weiber einkleidet, ihn aber auch auf die Menschen schlechthin ausweitet.

  8. Niedermolekulare Verbindungen aus Spinnen als chemische Sensoren

    DEFF Research Database (Denmark)

    Olsen, Christian Adam; Kristensen, Anders S.; Strømgaard, Kristian

    2011-01-01

    sie als Leitstrukturen für die Entwicklung, Synthese und biologische Untersuchung synthetischer Analoga verwendet. Weit weniger erforscht sind hingegen Verbindungen, die der Kommunikation von Spinnen dienen. Vor kurzem wurden jedoch auf dem Gebiet der Pheromone und Allomone aus Spinnen neue...

  9. Integration einer Stromerzeugung aus Windenergie und Speichersystemen unter besonderer Berücksichtigung von Druckluft-Speicherkraftwerken

    OpenAIRE

    Kruck, Christoph

    2008-01-01

    Die Stromerzeugung aus Windenergie hat in den vergangenen Jahren, insbesondere unterstützt durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), stark zugenommen und belief sich im Jahr 2006 auf einen Anteil von rund 4,8 % an der Bruttostromerzeugung. Aufgrund des fluktuierenden Charakters der Windstromerzeugung ist die Integration und Einspeisung dieses Anteils in das Netz der öffentlichen Versorgung bereits heute mit teilweise erheblichen Problemen verbunden. Diese werden sich in Zukunft weiter v...

  10. Mollusken aus posttertiären Schichten von Celebes

    NARCIS (Netherlands)

    Schepman, M.M.

    1912-01-01

    Die im Folgenden behandelten Mollusken stammen aus der Nähe von Kajoe ragi auf Celebes, woselbst sie durch R. FENNEMA aus denselben Schichten ausgelesen wurden, aus denen früher durch J. G. DE MAN einige brachyure Krebse beschrieben sind. Es darf deswegen betreffs näherer Angaben über die Herkunft

  11. Mollusken aus posttertiären Schichten von Celebes

    NARCIS (Netherlands)

    Schepman, M.M.

    1912-01-01

    Die im Folgenden behandelten Mollusken stammen aus der Nähe von Kajoe ragi auf Celebes, woselbst sie durch R. FENNEMA aus denselben Schichten ausgelesen wurden, aus denen früher durch J. G. DE MAN einige brachyure Krebse beschrieben sind. Es darf deswegen betreffs näherer Angaben über die Herkunft d

  12. Der Tod im Leben. Einige Grundgedanken zu und aus Franz Rosenzweigs der Stern der Erlösung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brasser Martin

    2012-01-01

    Full Text Available Franz Rosenzweig gilt als Existenzphilosoph, weil er das Thema des Todes ins Zentrum der Argumentation in seinem philosophisch-theologischen Hauptwerk Der Stern der Erlösung gestellt hat. Die Religion wird dort als der Ort verstanden, an dem der Tod nicht mehr wie im a-religiösen Leben aus dem Leben herausgedrängt werden muss. Wenn Religion Liebe ist, dann ist der Tod so Teil des Lebens wie er Teil der Liebe zwischen zwei Liebenden ist: als bejahter Bestandteil ihres gemeinsamen Lebens. Der Aufsatz versucht diese Argumentation nachzuzeichnen und zu plausibilisieren.

  13. Schopenhauer und die Paradoxien des Erhabenen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    François Arnaud

    2012-08-01

    Full Text Available http://dx.doi.org/10.5007/1677-2954.2012v11nesp1p145Die Hauptunterscheidung zwischen den Schopenhauerschen und Kantschen Auffassungen des Erhabenen liegt nach diesem Artikel darin, dass der Zuschauer im letzten Fall zu einer nur möglichen Gefahr muss unterworfen werden, während er im Ersten wirklich erschreckt sein muss. Die Haupttriebfeder des Gefühls des Erhabenen ist nämlich bei Schopenhauer der Einsatz des Willens, der also wirklich bedroht werden muss. Daraus folgen einige Paradoxien und Originalitäten der Schopenhauerschen Lehre des Erhabenen, hauptsächlich aus dem ethischen Aussichtspunkt, deren Spuren ich zu folgen versuche.

  14. Wasserundurchlässige Bauten aus Beton

    Science.gov (United States)

    Lohmeyer, Gottfried C. O.

    Für die Dichtigkeit von Bauwerken oder Bauteilen ist außer der Verwendung geeigneter Abdichtungsstoffe auch eine günstige Konstruktion von Bedeutung. Sofern die Abdichtung nicht nach DIN 18195 "Bauwerksabdichtungen“ mit den dort genannten Stoffen erfolgt (z.B. Bitumen- oder Kunststoffdichtungsbahnen) oder Sonderabdichtungen zum Einsatz kommen, ist die Abdichtung mit Beton auszuführen, der einen hohen Wassereindringwiderstand aufweist. Dieser Beton wird auch als wasserundurchlässiger Beton (WU-Beton) bezeichnet. Maßgebend für das Bauen mit wasserundurchlässigem Beton sind die Normen DIN 1045-1 bis 1045-4 "Tragwerke aus Beton, Stahlbeton und Spannbeton“ [10.1, 10.2] und die Richtlinie "Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton (WU-Richtlinie)“ vom Deutschen Ausschuss für Stahlbeton DAfStb [10.19].

  15. Kooperative Normsetzung im Internet. Partizipationsbedingungen aus handlungstheoretischer Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulf Tranow

    2014-06-01

    Full Text Available Das Internet bietet die Möglichkeit, eine große Anzahl von Personen an Entscheidungen über verbindliche Normen zu beteiligen. Verfahren der ‚internetvermittelten kooperativen Normsetzung‘ (IKN bieten das Potential, in Organisationen oder in der Politik zu demokratischeren, ‚besseren‘ und legitimeren Entscheidungen zu kommen. Praxisanwendungen von Online-Beteiligungsverfahren zeigen allerdings, dass eine hinreichende Partizipationsbereitschaft nicht fraglos vorausgesetzt werden kann. In dem Beitrag wird das Partizipationsproblem aus handlungstheoretischer Perspektive untersucht. Die Ausgangsthese ist, dass eine IKN der Kollektivgutproblematik unterliegt. Eine erfolgreiche IKN verlangt, dass Personen zur Partizipation bereit sind, obwohl ihr Verhalten insignifikant ist. Mit Rückgriff auf die Theorie sozialer Rationalität (Lindenberg 2001 und unter Einbezug empirischer Studien werden mit einer expressiven, demonstrativen und normorientierten Partizipation drei Motivtypen identifiziert, die für eine Überwindung des Kollektivgutproblems relevant sein können. Diese drei Motive unterliegen jeweils bestimmten konstitutiven Bedingungen und Restriktionen, die ebenfalls diskutiert werden.

  16. Internationalität in Gender Studies – Reflexionen aus Indien und der Türkei

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dörte Segebart

    2013-07-01

    Full Text Available Der audiovisuelle Beitrag Internationalität in Gender Studies – Reflexionen aus Indien und der Türkei stellt durch die Darstellung sehr persönlicher individueller Sichtweisen und Erfahrungen die Spannbreite von Positionen zum Thema dar. Theoretische Reflexionen werden nicht unbedingt untermauert, aber auch nicht negiert. Der Beitrag will innerhalb des Jahrbuchs daran erinnern, dass hinter den theoretischen Debatten Menschen stehen, die sich miteinander austauschen und auseinandersetzen wollen. Multidirektionale Transfers sind erwünscht sowie eine ständige kritische Auseinandersetzung über das Wie. Duygu Aloglu aus Ankara, Türkei und Lavinia Mawlong aus Shillong und Mumbai, Indien promovieren am Institut für Geographische Wissenschaften an der FU Berlin. Sie sprechen über ihre persönliche Sichtweise auf das Thema Internationalisierung von Gender Studies, fokussieren speziell auf die Situation in der Türkei und in Indien und betten dies in ihren eigenen persönlichen Hintergrund ein. Die Interviews wurden auf Englisch und separat geführt. Sie sind im Film zusammengefügt worden.

  17. National nuclear energy policy and Community law. Germany`s international commitments due to the EURATOM treaty and membership in the EC and their possible effects on a national policy for abandonment of spent fuel reprocessing and a phase-out of nuclear power; Nationale Kernenergiepolitik und Gemeinschaftsrecht. Die Bindungen des Euratom- und des EG-Vertrages fuer einen Verzicht auf die Wiederaufarbeitung und einen Ausstieg aus der wirtschaftlichen Nutzung der Kernenergie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wahl, R.; Hermes, G.

    1995-08-01

    The spent fuel management concept of direct ultimate disposal is compatible in its fundamental features with the law of the European Community. This applies to a national law prohibiting spent fuel reprocessing and the handling of plutonium in Germany, imposing restrictions on exporting spent fuel assemblies and importing plutonium and reprocessing remnants, and on power plant operators to employ reprocessing services abroad. Also, a nuclear power phase-out decided by the German government would in principle not mean a breach of the EURATOM treaty. (orig./HP) [Deutsch] Als Alternative zur geltenden Rechtslage werden im Deutschen Rundestag Aenderungen vorgeschlagen, die das Entsorgungskonzept der direkten Endlagerung - d.h. ein Verbot der Wiederaufarbeitung von Brennelementen aus deutschen Kernkraftwerken auch im europaeischen Ausland - vorschreiben und einen ``Ausstieg`` aus der Kernenergienutzung anordnen. Vor dem Hintergrund einer Analyse der tatsaechlichen Situation untersucht die Studie, ob sich die Bundesrepublik Deutschland in Widerspruch zu ihren Verpflichtungen als Mitglied der Europaeischen Union, insbesondere der Europaeischen Atomgemeinschaft, setzen wuerde, wenn die Gesetzgebungsorgane diesen Aenderungsvorschlaegen folgen wuerden. Die Grundsatzfrage danach, ob es mit dem Recht der Euratom-Gemeinschaft vereinbar ist, wenn ein Mitgliedstaat sich gegen die wirtschaftliche Nutzung der Kernenergie entscheidet, wird bejaht. (orig./HP)

  18. Database supported electronic retrospective analyses in radiation oncology. Establishing a workflow using the example of pancreatic cancer; Datenbankbasierte digitale retrospektive Auswertung von Patientenkollektiven in der Radioonkologie. Etablierung eines Workflows am Beispiel des Pankreaskarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kessel, K.A.; Habermehl, D.; Bougatf, N.; Debus, J.; Combs, S.E. [Universitatesklinikum Heidelberg (Germany). Abt. fuer Radioonkologie und Strahlentherapie; Bohn, C. [CHILI GmbH, Dossenheim (Germany); Jaeger, A.; Floca, R.O.; Zhang, L. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg (Germany); Bendl, R. [Hochschule Heilbronn (Germany). Fakultaet fuer Medizinische Informatik

    2012-12-15

    Purpose: Especially in the field of radiation oncology, handling a large variety of voluminous datasets from various information systems in different documentation styles efficiently is crucial for patient care and research. To date, conducting retrospective clinical analyses is rather difficult and time consuming. With the example of patients with pancreatic cancer treated with radio-chemotherapy, we performed a therapy evaluation by using an analysis system connected with a documentation system. Materials and methods: A total number of 783 patients have been documented into a professional, database-based documentation system. Information about radiation therapy, diagnostic images and dose distributions have been imported into the web-based system. Results: For 36 patients with disease progression after neoadjuvant chemoradiation, we designed and established an analysis workflow. After an automatic registration of the radiation plans with the follow-up images, the recurrence volumes are segmented manually. Based on these volumes the DVH (dose volume histogram) statistic is calculated, followed by the determination of the dose applied to the region of recurrence. All results are saved in the database and included in statistical calculations. Conclusion: The main goal of using an automatic analysis tool is to reduce time and effort conducting clinical analyses, especially with large patient groups. We showed a first approach and use of some existing tools, however manual interaction is still necessary. Further steps need to be taken to enhance automation. Already, it has become apparent that the benefits of digital data management and analysis lie in the central storage of data and reusability of the results. Therefore, we intend to adapt the analysis system to other types of tumors in radiation oncology. (orig.)

  19. Therapie des Femoralisverschlusses: Indikation, Technik und Ergebnisse aus Sicht des Gefäßchirurgen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Neumayer Ch

    2005-01-01

    Full Text Available Die periphere arterielle Verschlußkrankheit (PAVK betrifft 20 % der Patienten über 65 Jahre. Mittel- bis langfristig benötigen 25 % dieser Patienten eine therapeutische Intervention, überwiegend im femoropoplitealen Bereich. In dieser Übersichtsarbeit werden diagnostische Verfahren und therapeutische Maßnahmen mit Schwerpunkt auf gefäßchirurgische Revaskularisationsverfahren dargestellt. Kurzstreckige Stenosen werden bevorzugt interventionell mittels perkutaner transluminaler Angioplastie (PTA und/oder Stentimplantation behandelt. Als chirurgische Alternative steht in derartigen Fällen eine Thrombendarterektomie-Ausschälplastik (TEA zur Verfügung. Bei langstreckigen Stenosen und/oder Verschlüssen im femoropoplitealen Bereich ist der autologe Venenbypass Methode der Wahl. Dabei kann die Vene reversiert oder in situ nach Klappendestruktion verwendet werden. Kunststoffbypasses stellen nur bei supragenualen Anschlüssen eine brauchbare Alternative dar.

  20. Screening, Diagnostik und Therapie des Gestationsdiabetes

    OpenAIRE

    2004-01-01

    Der Gestationsdiabetes ist eine der häufigsten Erkrankungen in der Schwangerschaft. Obwohl der Zusammenhang zwischen den Blutzuckerwerten und der Morbidität der Schwangeren und des Kindes hinreichend belegt ist, gibt es bemerkenswert viele klinisch relevante Fragen, die bisher nur unzureichend untersucht wurden. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einigen Fragestellungen aus diesem Themenbereich, unter Einbeziehung einer neuen Methode der Glukosemessung, der kontinuierlichen Glukoseme...

  1. Dehnung des Diskurses – Therese Hubers Beziehungsmodell

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Gribnitz

    2007-03-01

    Full Text Available In der Dissertation aus dem Umfeld der Osnabrücker „Arbeitsstelle Therese Huber“ wird am Beispiel des Briefwechsels Therese Hubers mit Emil von Herder nach dem „kreativen Potential des Subjekts“ (S. 5 im Umgang mit dem Geschlechterdiskurs gefragt. Wulbusch analysiert Therese Hubers Beziehungsmodell, dessen Ziel es war, ‚weibliche‘ Freiräume, die jedoch die Geschlechterhierarchie nicht verletzen, zu schaffen. Eine interessante Studie, der eine klarere begrifflich-methodische Durchdringung zu wünschen gewesen wäre.

  2. Demographische Diskurse und Politiken aus Geschlechterperspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Diana Auth

    2007-07-01

    Full Text Available Der von Peter A. Berger und Heike Kahlert herausgegebene Sammelband umfasst Analysen, die sich aus Geschlechterperspektive mit dem demographischen Wandel im nationalen und internationalen Kontext beschäftigen. Durch seine ideologie- und herrschaftskritischen sowie empirisch fundierten Beiträge zum demographischen Wandel trägt das Buch zur Versachlichung der medial wie wissenschaftlich aufgeheizten Debatte bei. Die Autor/-innen widersprechen allesamt der Tendenz, soziale Probleme zu demographisieren, und fordern stattdessen eine stärkere Historisierung, Kontextualisierung und eine geschlechtssensible Analyse und Interpretation demographischer Entwicklungen.

  3. Reet Aus - egoismiülikooli õppejõud / Reet Aus ; intervjueerinud Tanel Veenre

    Index Scriptorium Estoniae

    Aus, Reet, 1974-

    2009-01-01

    Moekunstnik Reet Aus osalemisest oma kollektsiooniga Londoni moenädala raames toimunud näitusel "Estethica", rohelisest disainist, tööst teatrikunstnikuna, oma kaubamärgist ReUse, moekunsti eelistest ja puudustest, ilust, endast, majanduskriisist, linnastumisest

  4. Reet Aus - egoismiülikooli õppejõud / Reet Aus ; intervjueerinud Tanel Veenre

    Index Scriptorium Estoniae

    Aus, Reet, 1974-

    2009-01-01

    Moekunstnik Reet Aus osalemisest oma kollektsiooniga Londoni moenädala raames toimunud näitusel "Estethica", rohelisest disainist, tööst teatrikunstnikuna, oma kaubamärgist ReUse, moekunsti eelistest ja puudustest, ilust, endast, majanduskriisist, linnastumisest

  5. AUS98 - The 1998 version of the AUS modular neutronic code system

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Robinson, G.S.; Harrington, B.V

    1998-07-01

    AUS is a neutronics code system which may be used for calculations of a wide range of fission reactors, fusion blankets and other neutron applications. The present version, AUS98, has a nuclear cross section library based on ENDF/B-VI and includes modules which provide for reactor lattice calculations, one-dimensional transport calculations, multi-dimensional diffusion calculations, cell and whole reactor burnup calculations, and flexible editing of results. Calculations of multi-region resonance shielding, coupled neutron and photon transport, energy deposition, fission product inventory and neutron diffusion are combined within the one code system. The major changes from the previous AUS publications are the inclusion of a cross-section library based on ENDF/B-VI, the addition of the MICBURN module for controlling whole reactor burnup calculations, and changes to the system as a consequence of moving from IBM main-frame computers to UNIX workstations This report gives details of all system aspects of AUS and all modules except the POW3D multi-dimensional diffusion module refs., tabs.

  6. Naturliche Stadtformen. Mariout, Szenen des Verfalls oder Hoffnung auf Erhaltung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Yasser Aref

    2012-08-01

    Full Text Available Alexandrias Stadttausdehnung ist groesstenteils festgelegt worden durch zwei Naturelemente: das Mittelmeer und den Mariout See. Erholung und Tourismus konzentriert sich an Alexandrias Mittelmeerkueste, waehrend Industrie und Abwassergraeben um den Mariout See gelegen sind. Trotz vieler Plaene und Strategien, den See zu erhalten, haben Stadtaussdehnung, industrielle Verschmutzung und Abwasser einem sehr negatives Einfluss auf das Oekosystem des Sees. Auserdem hat sich der See waehrend der letzen Jahrzente wegen der Landanschemmungen aus dieser ueberbevoelkerten Grossstadt dramatisch verkleinert. Das Essay debattiert die sehr schwierige Frage: welches ist die Zukunft des Sees?Und wie kann man ein Gleichgewicht finden zwischen der Erhaltung des Oekosystems und der notwendingen Stadtendwicklung?

  7. Aktuelle Aspekte zur Therapie des Prostatakarzinoms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gross AJ

    2002-01-01

    Full Text Available Mit dem Thema Prostatakarzinom müssen wir uns nicht nur aus berufsethischen, sondern auch aus berufspolitischen Gründen intensiv auseinandersetzen. Mehr und mehr beteiligen sich fachfremde Ärzte an der Diagnostik und Therapie dieser Entität. Derzeit werden 65 % der Prostatakarzinome operiert. Es wird erwartet, daß durch die Hinzunahme alternativer Therapieverfahren diese Zahl auf ca. 30 % reduziert werden wird. Das wird an den absoluten Zahlen der zu operierenden Tumoren nicht viel ändern, da seit Einführung des Prostata-spezifischen Antigens (PSA als Tumormarker bereits seit vielen Jahren steigende Zahlen von Patienten mit einem PCa zu beobachten sind (Tabelle 1. Das Streben aus diesen Zahlen sollte sein, niedrigere Tumorstadien zu identifizieren und folglich die Mortalität zu senken. Langjährige Nachsorgedaten aus den USA belegen dies bereits. Weiter müssen solche Tumoren erkannt werden, die aggressiv und somit behandlungsbedürftig sind, um sie von denen zu unterscheiden, die nicht behandelt werden müssen. Die Tumorbiologie des PCa ist interessant: aus Sektionsgut weiß man, daß bereits 25 % aller 30-40-jährigen Männer maligne Zellen haben, aber nur ca. 10 % der 60-jährigen ein histologisch gesichertes PCa. Und hier liegt noch nicht in jedem Fall ein klinisch manifestes PCa vor. Da diese Gruppen noch nicht voneinander diskriminiert werden können, wird in weitgehend allen Fällen behandelt. Dies hat eine nicht unbeachtliche Morbidität zur Folge, z. B. Inkontinenz und Impotenz.

  8. Kryoelektronenmikroskopie von Proteinen: 3D-Struktur (12 A) des Hämocyanins der Schnecke Haliotis

    OpenAIRE

    Meißner, Ulrich

    2000-01-01

    Zusammenfassung:Die Quartärstruktur des respiratorischen Proteins Hämocyanin (Isoform HtH1) aus der marinen Schnecke Haliotis tuberculata wurde vermittels Kryoelektronen-mikroskopie und 3D-Rekonstruktion untersucht. Das Molekül ist zylinderförmig, hat einen Durchmesser von ca. 35 nm und besteht aus einer Zylinderwand und einem internen Kragenkomplex. Dieser wiederum besteht aus einem Collar und einem Arc.Die kryoelektronenmikroskopischen Aufnahmen von in glasartigem Eis fixierten HtH1-Molekül...

  9. Theoretical and experimental proof of the accumulating transfer of tritium from water into DNA and other biomolecules in vitro and in vivo; Der theoretische und experimentelle Nachweis in vitro und in vivo des akkumulierenden Tritium-Transfers aus Wasser in die DNS und andere Biomolekuele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumgaertner, F. [Muenchen Technische Universitaet (Germany). Institut fuer Radiochemie

    2000-07-01

    Heisenberg's Uncertainity Relation leads to the conclusion, tritium accumulates in the exchangeable hydrogen positions of biomolecules if it is administered in the state of water. Appropriate tests of fishsperm DNA and the biomolecules of piglet's liver resulted in a fractionation factor of about 2 favouring such organically bound tritium. Furthermore, a fractionation factor of 1.4 is found in the hydration sheet of the biomolecules. The logistic growth analysis of maize and barley confirms the accumulation of tritium from water in the tissue solids of the plants. (orig.) [German] Der Heisenberg'schen Unschaerferelation zufolge sollte sich Tritium auf den austauschbaren Wasserstoffpositionen der Biomolekuele anreichern, wenn es als tritiertes Wasser angeboten wird. Dementsprechende Versuche mit Fischsperm-DNS und den Biomolekuelen von Schweineleber ergeben einen mittleren Verteilungsfaktor von ungefaehr 2 fuer organisch gebundenes Tritium gegenueber Wasser. In den Hydrathuellen der Biomolekuele wurde ein Tritium-Verteilungsfaktor von 1,4 gefunden. Logistische Wachstumsanalysen von Mais und Gerste bestaetigen diese Tritium-Akkumulation aus Wasser in der Trockenmasse der heranwachsenden Pflanzen. (orig.)

  10. Risiko Energiewende Wege aus der Sackgasse

    CERN Document Server

    Kleinknecht, Konrad

    2015-01-01

    Der Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde im Sommer 2011 im Eiltempo beschlossen. Jetzt zeigt sich, dass es keinen realistischen Plan für den Umbau der Energieversorgung in der vorgesehenen Frist von zehn Jahren gibt. Für die Umstellung unserer gesamten Stromversorgung und damit unserer Wirtschaft ist der Zeitraum zu kurz. Es fehlt eine belastbare empirische Begründung, die Fragen der Versorgungssicherheit, der Finanzierbarkeit, der Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung und die soziale Gerechtigkeit behandeln müsste. Somit droht diese Wende an ihren Widersprüchen zu scheitern. Konrad Kleinknecht versucht in seinem Buch, die Probleme zu benennen und Antworten zu finden. Für ihn stellen sich die folgenden Fragen: Welche Möglichkeit haben wir, mit Windkraft und Solarenergie einen Teil der Stromversorgung zu ersetzen? Welche Stromquellen bieten gesicherte Leistung? Können wir auf Kohlekraftwerke verzichten? Brauchen wir neue Stromtrassen? Wie lässt sich Strom speichern?...

  11. Eigentumsverhältnisse landwirtschaftlicher Betriebe und Unternehmen in Russland und in der Ukraine: Befragungsergebnisse aus den Regionen Nowosibirsk und Shitomir

    OpenAIRE

    Schulze, Eberhard

    1999-01-01

    Die Zielstellung des Diskussionsbeitrages besteht darin, einen Überblick über die Eigentumsverhältnisse in der Landwirtschaft der Oblasts Nowosibirsk (Rußland) und Shitomir (Ukraine) zu erhalten, die Ergebnisse miteinander und mit aus anderen Oblasts vorliegenden Erkenntnissen zu vergleichen, um die ablaufenden Privatisierungs- und Umstrukturierungsprozesse besser verstehen zu können und davon ausgehend Schlußfolgerungen für die Weiterführung dieser Prozesse ziehen. Die Untersuchungen zeigen,...

  12. Die Lipase aus Rhizopus oryzae: Klonierung, Expression, Reinigung und Mutagenese eines industriell relevanten Enzyms für die Biokatalyse und die Strukturbestimmung

    OpenAIRE

    Minning, Stefan

    1999-01-01

    Die Lipase aus Rhizopus oryzae (ROL) konnte in der Vergangenheit in E. coli erfolgreich in Form inaktiver Einschlußverbindungen exprimiert werden. Um daraus die aktive Lipase zu erhalten, musste diese durch eine teure und aufwendige Rückfaltungsprozedur renaturiert werden. Da die Hefe Pichia pastoris dafür bekannt ist, heterologe Proteine mit großen Ausbeuten zu exprimieren wurde sie zur Produktion der reifen ROL, sowie diverser Mutanten verwendet. Die Expression unter Kontrolle des methanol-...

  13. Multimedia and solar energy - chances for basic and advanced training of tradesmen. Conference; Multimedia und Sonnenenergie - Chancen fuer die Aus-, Fort- und Weiterbildung im Handwerk. Tagung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Subjects: Didactics of vocational training and multimedia learning; Internet services of the Koordinierungsstelle Energie des Westdeutschen Handwerkskammertages; Training in solar engineering at HBZ Muenster; Training software for the space HVAC sector; Interactive learning software for vocational training in solar engineering; E-learning; Multimedia applications in photovoltaics. [German] Die Tagungsunterlagen bestehen aus einzelnen ungebundenen Artikeln. Sie behandeln die folgenden Themen: Didaktik der beruflichen Bildung und multimediales Lernen; Internet Angebot der Koordinierungsstelle Energie des Westdeutschen Handwerkskammertages; Solartechnik-Schulungen am HBZ Muenster; Trainingssoftware fuer das SHK-Handwerk; Einsatz interaktiver Lernsoftware fuer Solarthermie in der beruflichen Bildung; E-Learning; Multimedia-Anwendungen im Bereich Photovoltaik. (AKF)

  14. Photovoltaics - Basic and advanced training for the crafts; Photovoltaik - Aus- und Weiterbildung im Handwerk

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ledderhose, K.; Gruss, B.

    1997-12-31

    The training courses presented in this paper have shown that the participants particularly appreciate the practical sections of the courses. There are plans to increase the total course time to 32 hours so as to extend the practical part with its focus on ``Projecting and realisation of photovoltaic plants``. The material for this section is being prepared with the aim of making the course an even greater success. Participants receive a certificate after successfully completing the course. [Deutsch] Die Durchfuehrung der im Beitrag vorgestellten Lehrgaenge hat gezeigt, dass vor allem der hohe praktische Anteil des Lehrgangs von den Teilnehmern sehr begruesst wurde. Fuer spaetere Lehrgaenge ist geplant, die Stundenzahl auf ca. 32 Stunden zu erhoehen, um im Schwerpunkt `Projektierung und Erstellung von Photovoltaikanlagen` den Praxisanteil zu erhoehen. Aus diesen Ueberlegungen wird zur Zeit eine Moeglichkeit geschaffen, diesen Anspruch realisieren zu koennen. Alle Teilnehmer erhalten nach der erfolgreichen Lehrgangsteilnahme ein Zertifikat. (orig./RHM)

  15. Supporting structural components of fibrous composite materials in coach design; Tragende Strukturteile aus Faserverbundkunststoffen im Omnibusbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lee, R.; Bartha, E. [Gottlob Anwaerther GmbH und Co., Stuttgart (Germany)

    1997-11-01

    This article is dealing with the possibilities for coach designers in using Fibrous composite materials like FGRP ans CFK. There are examples shown for three dimensional curved prefabricated parts in Fibrous composite method of Building (Sandwhich) forsupporting components. On the examples of an `integral front` are the advantages shown of such a construction in few of weight, manufacturing costs, resistance and working life. Coach specific particularities are taken particulary in consideration. (orig.) [Deutsch] Die Verwendung faserverstaerkter Kunststoffe als Werkstoff fuer die Karosserieaussenhaut hat sich beim Omnibusbau insbesondere aus Gruenden der einfachen dreidimensionalen Formbarkeit grossflaechig durchgesetzt. Verglichen mit gepressten Stahlblech-Formteilen, wie bei Pkw-Karosserien ueblich, lassen sich die vergleichsweise geringen Stueckzahlen bei Omnibussen in Kunststoff-Formen wirtschaftlich fertigen. Am Beispiel des Cityliners, einem Fernreisebus von Neoplan, wird der Einsatz faserverstaerkter tragende Karosserieteile mit UP-Harz-Matrix dargestellt. (orig.)

  16. Neues aus dem Forschungsfeld Deutsch als Zweitsprache. Sammelrezension

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claus Altmayer

    2015-03-01

    Full Text Available Neues aus dem Forschungsfeld Deutsch als Zweitsprache. Sammelrezension (Teil 2 von Bernt Ahrenholz (Hrsg. (2009, Empirische Befunde zu DaZ-Erwerb und Sprachförderung. Beiträge aus dem 3. ‚Workshop Kinder mit Migrationshintergrund‘; Karen Schramm & Christoph Schröder (Hrsg. (2009, Empirische Zugänge zu Spracherwerb und Sprachförderung in Deutsch als Zweitsprache; Stefan Jeuk (2010, Deutsch als Zweitsprache in der Schule. Grundlagen - Diagnose – Förderung

  17. Rezension: Julien Gracq: Aufzeichnungen aus dem Krieg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Kickinger

    2013-12-01

    Full Text Available Julien Gracqs schriftstellerisches und essayistisches Werk zählte in Frankreich bereits zu seinen Lebzeiten zu den Klassikern der Weltliteratur. Trotzdem lebte er weitgehend zurückgezogen und vermied das öffentliche Interesse an seiner Person. In seinem Nachlass wurden zwei Texte gefunden, die er über seine Kriegserlebnisse verfasst hatte. 2011 sorgte deren Publikation in Frankreich für Aufsehen, nun liegt die deutsche Übersetzung im Droschl Verlag vor. Die Schilderungen seiner Kriegserlebnisse stellen ein seltenes persönliches Zeugnis des Schriftstellers dar.

  18. Determination of the thermal conductivity of sediment rock from measurements on cuttings; Ermittlung der Gesteinswaermeleitfaehigkeit von Sedimentgesteinen aus Messungen am Bohrklein

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Troschke, B.; Burkhardt, H. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Angewandte Goephysik

    1997-12-01

    Due to high costs core recovery in many wells is strongly restricted. To determine thermal conductivity in these cases measurements on cuttings are necessary, since in situ measurements are expensive and protracted, too. Therefore cores from three hydrogeothermal wells of the north-east part of the German sedimentary basin were grinded to compare the results of measurements on cuttings with known values of thermal conductivity from the original cores. By a suitable model of the two-phase-system cuttings-water it is possible to calculate the thermal conductivity of the rock-matrix. On the basis of this value and a suitable rock-model an average thermal conductivity for the water saturated rock can be estimated. Certainly all influences of the texture (anisotropy, grain bond) and of the characteristics of the porespace (porosity, internal surface, saturation, permeability) are lost with measurements on cuttings. Therefore for the different systems cuttings-water and rock-porefluid as well as for different rock types different models are necessary. (orig.) [Deutsch] In vielen Bohrungen werden aus Kostengruenden keine Kerne gezogen. Fuer die Ermittlung der Waermeleitfaehigkeit koennen deshalb nur in-situ-Messungen, die ebenfalls zeit- und kostenintensiv sind, oder Messungen am Bohrklein herangezogen werden. Es wurden daher Kerne aus drei Hydrogeothermalbohrungen des nordostdeutschen Beckens aufgemahlen, um so vergleichende Messungen am `Bohrklein` aus Kernen mit bekannter Waermeleitfaehigkeit durzhzufuehren. Durch eine geeignete Modellvorstellung des Zwei-Phasen-Systems Bohrklein/Wasser laesst sich die Waermeleitfaehigkeit der Gesteinsmatrix bestimmen und aus dieser durch ein Gesteinsmodell auch eine mittlere Waermeleitfaehigkeit des wassergesaettigten Festgesteins berechnen. Klar ist, dass bei Messungen am Bohrklein Einfluesse, die durch Gefuege (Anisotropie, Kornbindung) und Porenraumeigenschaften (Porositaet, Saettigung, Permeabilitaet) hervorgerufen werden

  19. Prevention of gas escape from abandoned mines; Vermeidung von Gaszutritten aus stillgelegten Grubenfeldern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kunz, E.; Meiners, H.; Christensen, H.J.; Litte, B.; Luhmann, L.; Opahle, M.; Pollak, R.; Sheta, H. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Essen (Germany). Gas and Fire Div.

    2003-07-01

    Many mines were abandoned in the Ruhr district during the past decade. Methane is still released from abandoned mines, although the termination of forced ventilation and backfilling of shafts have largely prevented it, so that only barometric gas release will take place. This project started by identifying the relevant influencing factors of gas release from abandoned mines. Knowledge of residual gas volumes and cavity volumes is of prime importance. For an exemplary coal mine in the central Ruhr district, the remaining coal and gas volumes were estimated in order to calculate residual gas emissions. Gas flow underground and to the surface is governed by available flow paths and obstacles. For this reason, the flow resistance of dams, backfilled shafts and ventilation lines was measured, and fundamental studies on permeability of the top rock were carried out. The influence of technical pressure sinks (blowers, gas removal) on underground gas flow was investigated. Finally, gas flow in different conditions was simulated by model calculations. (orig.) [German] Der aktive Steinkohlenbergbau im Ruhrrevier hat sich sowohl durch Zusammenfuehrung von einzelnen Bergwerken zu Verbundbergwerken als auch durch Anschlussbergwerke flaechenmaessig in noerdlicher Richtung weiter ausgedehnt. Zwangslaeufig folgte eine Zunahme stillgelegter Feldesteile, in denen auch nach Beendigung des Abbaus weiterhin eine Methanabgabe des Gebirges stattfindet. Durch das Beenden der technischen Zwangsbelueftung (=Bewetterung) und Verfuellen der Schaechte wird das kontrollierte Abstroemen des Gases zur Tagesoberflaeche allerdings weitgehend unterbunden. Zu Beginn des Vorhabens stand die Erkundung und Untersuchung der fuer die Ausgasung aus stillgelegten Bereichen relevanten Einflussgroessen im Mittelpunkt. Da nach der Schliessung von Bergwerken nur noch eine barometrische Ausgasung vorhanden ist, ist die Kenntis von Restgasmengen und Hohlraumvolumina von vorrangiger Bedeutung. Daher wurden

  20. Frühe Entwicklungsstadien des Kopf- und Rumpfskeletts von Acanthias vulgaris

    NARCIS (Netherlands)

    Wijhe, van J.W.

    1922-01-01

    1. Aus dem soliden Zellstrang, der nach der Verödung seines früheren Lumens die Wände der beiderseitigen Höhlen des 1. Kopfsomites (Prämandibularhöhlen) verbindet, entsteht am Chordaende das unpaare akrochordale Infundibularpolster. Dasselbe weist im Gegensatz mit den Verhältnissen bei

  1. Risk-Management im Rahmen des internationalen Marketing

    OpenAIRE

    Berndt, Ralph

    1990-01-01

    Der vorliegende Beitrag zeigt die Grenzen der herkömmlichen Theorie des Risk-Management beim internationalen Marketing auf. Die Risiko-Definition ist aus entscheidungstheoretischer Sicht nicht korrekt; der Weg, die einzelnen Länder anhand eines Risiko-Indizes - wie z. B. BERI - zu bewerten, erscheint wenig sinnvoll. Der vorliegende alternative Ansatz zum Risk-Management basiert auf der Risiko-Definition der Entscheidungstheorie. Es wird gezeigt, wie ein gewinnmaximierendes Unternehmen simulta...

  2. Molekulare Virologie am Beispiel des Hepatitis-B-Virus

    OpenAIRE

    Hildt, Eberhard; Bleifuß, E.; Brandenburg, B.; Bürckstümer, T.; Foerste, R.; Hillemann, A.; Huser, Hans; Kriegs, M; Löffelbein, F.; Malkowski, B.; Moebs, M.; Möller, C.; Rieger, M.; Roos, M.

    2003-01-01

    Die nachfolgend beschriebenen Forschungsprojekte der Nachwuchsgruppe I am Robert Koch-Institut (RKI) befassen sich am Beispiel des Hepatitis-B-Virus (HBV) mit der Charakterisierung intrazellulärer Signalkaskaden und der Analyse ihrer Bedeutung für den viralen Lebenszyklus (Replikaktionsprozess) sowie für die Entstehung von HBV assoziierten Tumoren. Darüber hinaus werden auf der Basis eines neuen, aus dem HBV-Oberflächenprotein isolierten zellpermeablen Peptides neue Strategien zum Protein- un...

  3. Untersuchung und Verbesserung des Entleerungsverhaltens von Füllgut-Verpackungssystemen

    OpenAIRE

    Schmidt, Maike C.

    2011-01-01

    Das Entleeren einer Verpackung ist vor allem wichtig, wenn das Füllgut giftig oder umweltgefährdend ist. Auch teure Füllgüter wie Kosmetika oder Medikamente sollten aus ökonomischen Gründen möglichst keine Rückstände hinterlassen. Ein zusätzlicher Vorteil weitestgehend restentleerter Verpackungen ist die Erleichterung des Recyclingprozesses und die gesteigerte Qualität des Rezyklates. Ziel der Arbeit war es, die Einflussfaktoren für das Anhaften von Füllgütern an Verpackungsmaterialien zu...

  4. Coworking aus Unternehmenssicht – Serendipity-Biotop oder Fluchtort?

    OpenAIRE

    Josef, Barbara; Back, Andrea

    2016-01-01

    Die Studie „Coworking aus Unternehmenssicht“ setzt sich mit Nutzenszenarien von Coworking aus der Sicht etablierter Firmen auseinander, die über eigene Büroräumlichkeiten verfügen und sich für Coworking als alternatives Arbeitsszenario in Ergänzung zu den bestehenden interessieren. Das Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St.Gallen konnte ein viermonatiges Pilotprojekt begleiten, in welchem Swisscom und Microsoft Mitarbeiter gemeinsam mit Coworking experimentierten. Die Studie l...

  5. Kultur des Alterns. Gestern. Heute. Morgen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Miriam Haller

    2005-07-01

    Full Text Available Der Sammelband eröffnet verschiedene Perspektiven auf Die Kultur des Alterns von der Antike bis zur Gegenwart. In drei Sektionen (I. Die historische Perspektive, II. Die medizinische Sicht, III. Alter und Altern als Herausforderung für Individuum und Gesellschaft in Gegenwart und Zukunft wird die Sozialgeschichte des Alter(ns und die Geriatrie betrachtet. Dabei wird jede Verengung der Problematik einer alternden Gesellschaft auf renten- und finanzpolitische Aspekte vermieden. Vor diesem Hintergrund werden im letzten Teil aus Sicht von Sozialstatistik, Philosophie und Soziologie Zukunftsperspektiven in den Blick genommen. Geschlechtsspezifische Differenzierungen von Alter und Altern in Geschichte und Gegenwart werden in den meisten Beiträgen vernachlässigt.

  6. Monitoring `Renewable resources`. Vegetable oils and other fuels from plants. Third status report; Monitoring `Nachwachsende Rohstoffe`. Pflanzliche Oele und andere Kraftstoffe aus Pflanzen. Dritter Sachstandsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C.

    1997-11-01

    The present status report `vegetable oils and other fuels from plants` deals with important developments on the utilization of biofuels in spark ignition engines and diesel engines since presentation of the report `growing raw materials` of the Enquete comission `Technikfolgenabschaetzung und -bewertung`. The report deals mainly with rapeseed oil and rape seed oil fatty acid methyl ester produced from this (mentioned short of biodiesel) as well as with bioethanol made from sugar beet and grain. (orig./SR) [Deutsch] Der vorliegende Sachstandsbericht `Pflanzliche Oele und andere Kraftstoffe aus Pflanzen` beschaeftigt sich mit den wichtigsten Entwicklungen beim Einsatz von Biokraftstoffen in Otto- und Dieselmotoren seit Vorlage des Berichts `Nachwachsende Rohstoffe` der Enquete-Kommission `Technikfolgenabschaetzung und -bewertung`. Der Bericht befasst sich schwerpunktmaessig mit Rapsoel und daraus hergestelltem Rapsoelfettsaeuremethylester (kurz Biodiesel genannt) sowie mit aus Zuckerrueben und Getreide erzeugtem Bioethanol. (orig./SR)

  7. Was ist ungerecht? Diskriminierungsebenen aus multiplen Blickwinkeln What is Unjust? Levels of Discrimination from Multiple Perspectives

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christoph Sorge

    2008-07-01

    Full Text Available Aus einer interdisziplinären Kolloquiumsreihe im Wintersemester 2004/2005 des Cornelia Goethe Centrums für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse (CGC ist eine Aufsatzsammlung mit acht Beiträgen entstanden, welche sich mit frauenspezifischen Unrechtserfahrungen auseinandersetzen. Der Facettenreichtum der Aufsatzthemen entspricht dem im Titelkompositum „Unrechtserfahrungen“ ausgedrückten Spannungsverhältnis: Zum einen wird anhand von konkret erlebten Einzelschicksalen und von Darstellungen in der Literatur die Erfahrung von Ungerechtigkeit und Unrecht problematisiert. Zum anderen wird die rechtliche Begrifflichkeit genauer untersucht. Die Autorinnen kommen aus den Bereichen Philologie, Rechts- und Geschichtswissenschaft. Entsprechend bietet der Band eine vielfältige und insgesamt ergiebige Gesamtschau auf die Unrechtserfahrungen von Frauen in Vergangenheit und Gegenwart.This collected volume of eight essays tackles the experience of injustice specific to women. It was born out of an interdisciplinary colloquium during the winter semester of 2004/2005 at the Cornelia Goethe Center for Women’s Studies and the Study of Gender Relations (CGC. The richly varied themes of the essays correspond to the tension expressed in the composite word in the title “unjust-experience”: For one, the volume problematizes the experience of inequality and injustice through individual concrete experience and through literary presentations. In addition, it examines legal terminology in detail. The authors come from the wide-ranging areas of philology, law, and history. Accordingly, the volume offers a diverse and altogether rich overview of women’s experiences of injustice in the past and the present.

  8. Auswirkungen des Urin-pH auf das Ballonvolumen bei Dauerkathetern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pannek J

    2007-01-01

    Full Text Available Einleitung: Eine häufige Komplikation der transurethralen oder suprapubischen Dauerkatheterversorgung ist die Dislokation durch eine insuffiziente Katheterblockung. Die Auswirkungen des Urin-pH auf das Ballonvolumen sind dabei bisher nicht untersucht. Methodik: In einer In-vitro-Studie wurden Dauerkatheter aus Silikon und Latex mit entweder 10%iger Glyzerinlösung oder mit 0,9%iger NaCl-Lösung geblockt und 14 Tage bei verschiedenen pH-Werten in künstlichem Urin gelagert. Nach diesem Zeitraum wurde die rückgewonnene Flüssigkeit aus dem Katheterballon gemessen. Ergebnisse: Bei allen Katheterballons wurde eine Reduktion des Ballonvolumens von maximal 20 % festgestellt. Weder das verwendete Füllmedium noch das Kathetermaterial hatte signifikante Auswirkungen auf das Ausmaß der Volumenänderung. Schlußfolgerung: Die Änderung des Urin-pH führt nicht zu Volumenverschiebungen im Katheterballon.

  9. Ueber Einige Scyphomedusen aus dem Zoologischen Museum in Amsterdam

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1929-01-01

    Die kleine Scyphomedusen-Sammlung aus dem Zoologischen Museum in Amsterdam, über welche hier kurz berichtet wird, enthält keine neuen Formen. Sie ist jedoch bemerkenswert, weil einzelne bekannte Medusen in zahlreichen Exemplaren vorliegen, die sonst stets nur vereinzelt in den Sammlungen vertreten s

  10. Schätzung von Vegetationsparametern aus multispektralen Fernerkundungsdaten

    OpenAIRE

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird ein Verfahren zur Schätzung von Vegetationsparametern aus multispektralen Fernerkundungsdaten unter Verwendung von physikalischen Strahlungstransfer-Modellen und einer geringen Anzahl von Bodenmessungen vorgestellt. Dieses Verfahren wurde über einen Zeitraum von zwei Jahren exemplarisch an verschiedenen Winterweizenfeldern getestet, die mit einem Daedalus ATM Multispektralscanner aufgenommen wurden. Von besonderem Interesse sind hierbei die Schwankungen der Veg...

  11. Verbraucherverhalten bei Bio-Lebensmitteln: Analyse des Zusammenhangs zwischen Einstellungen, Moralischen Normen, Verhaltensabsichten und tatsächlichem Kaufverhalten

    OpenAIRE

    2012-01-01

    Für die Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Einstellungen, moralischen Normen, bekundeten Kaufabsichten und dem tatsächlichen Kaufverhalten von Bio-Lebensmitteln wird auf Basis von Ajzen’s „Theorie des geplanten Verhaltens“ und unter Berücksichtigung vorliegender Studien zu Kaufmotiven bei Bio-Lebensmitteln ein Erklärungsmodell entwickelt, das als Strukturgleichungsmodell eine empirische Schätzung erfährt. Die dazu verwendeten Daten stammen aus Verbraucherpanelerhebungen zu Obst-, Joghurt...

  12. Recycling systems and material flows from the viewpoint of thermal waste treatment; Kreislaufwirtschaft- und Stoffstrombetrachtungen aus Sicht der thermischen Abfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnke, B. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Mast, P.G. [Tauw Umwelt GmbH, Berlin (Germany)

    1998-09-01

    Einfluss von abfallwirtschaftlichen Massnahmen auf Abfaelle zur Beseitigung in Verbindung mit Qualitaet des Rueckstands HMV-Schlacke aus der thermischen Behandlung betrachtet werden. (orig.)

  13. Zwölf Grundformen des Lehrens eine allgemeine Didaktik auf psychologischer Grundlage, Medien und Inhalte didaktischer Kommunikation, der Lernzyklus

    CERN Document Server

    Aebli, Hans

    2011-01-01

    Hans Aebli verbindet psychologische Erkenntnisse aus der neueren Zeit mit der Erkenntnis seiner Vorbilder: Jean Piaget, John Dewey, Johann Heinrich Pestalozzi; Psychologen und Pädagogen, deren Einsichten allgemein neu diskutiert werden. Das Buch beweist unmittelbar den Wert einer fundierten didaktischen Theorie und es zeigt, wie sie sich in der Praxis des Unterrichtens einsetzen läßt.

  14. Production of oil and coke from sludges containing organic pollutants; Gewinnung von Oel und Koks aus organisch belasteten Schlaemmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steger, M. [Martin Steger GmbH, Eggenfelden (Germany); Meissner, W.; Herold, R. [Max Aicher Umwelttechnik GmbH, Freilassing (Germany)

    1998-09-01

    Since the mid-eighties, Messrs. Max Aicher Umwelttechnik GmbH at Hammerau, Germany have been investigating sewage sludge pyrolysis. Laboratory experiments and semi-industrial investigations led to the construction of a combined sludge drying and conversion plant (``Aicher sludge recycling process``), in which the organic sludge fraction is converted into recyclable or combustible oils. Carbon is obtained as a by-product in solid form as conversion coke which can be utilized. Apart from sewage sludge, also industrial sludges with high organic fractions can be processed, e.g. sludges and sewage sludges from petroleum processing. (orig.) [Deutsch] In der Bundesrepublik Deutschland beschaeftigt sich die Max Aicher Umwelttechnik GmbH in Hammerau seit Mitte der Achtzigerjahre mit der Niedertemperaturkonvertierung (Pyrolyse) von Klaerschlamm. Versuche im Labor- und im halbtechnischen Massstab fuehrten zur Realisierung einer betriebstechnischen Anlage mit den Komponenten Schlammtrocknung und Konvertierung. Ziel des Aicher-Schlamm-Recycling-Verfahrens ist die Umwandlung der organischen Schlammfraktion in stofflich und energetisch verwertbare Oele. Bei der Umwandlung entsteht fixer Kohlenstoff, der im festen Rueckstand (Konversionskoks) angereichert wird. Neben dem gewonnenen Oel ist auch der produzierte Koks verwertbar. Einsatzstoffe fuer das Verfahren sind neben Klaerschlamm aus der kommunalen Abwasserreinigung vor allem industrielle Schlaemme mit hohen organischen Anteilen z.B. Schlaemme und Klaerschlaemme aus der Erdoelverarbeitung. (orig.)

  15. 4. Meeting on cooling towers. From practice - for practice; 4. Kuehlturm-Tagung. Aus der Praxis - Fuer die Praxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-09-01

    The 4th Cooling Tower meeting brought into focus aspects of economic efficiency of the water cooling system, i.e. the papers analyse investment cost and operating cost taking into account environmental policy and interests. Numerous examples from practice are discussed in the papers showing how wet cooling tower design and application-specific selection of design features can influence the performance of the entire system. (orig./CB) [Deutsch] Im Mittelpunkt der 4. Kuehlturm-Tagung steht die Wirtschaftlichkeit der Wasserrueckkuehlanlage, d.h. die Betrachtung der Investitions- und Betriebskosten unter Beruecksichtigung der Belange des Umweltschutzes. Mit Beispielen aus der Praxis zeigen die Referenten, wie sich die Auslegung und Auswahl eines Nasskuehlturms auf das Betriebsergebnis der Anlage auswirken. (orig./GL)

  16. Interkulturelle kommunikative Kompetenz – ein Versuch der Operationalisierung aus dem Fach Deutsch an der dänischen Lehrerausbildung

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bjerre, Kirsten; Daryai-Hansen, Petra

    2017-01-01

    Mit diesem Artikel versuchen wir, den Begriff 'interkulturelle kommunikative Kompetenz‘ theoretisch zu entwickeln. Wir gehen zunächst der Frage nach, warum im Fach Deutsch als Fremdsprache mit interkultureller kommunikativer Kompetenz gearbeitet werden sollte und welche Herausforderungen sich...... hierbei stellen. Im Anschluss präsentieren wir unser Modell der interkulturellen kommunikativen Kompetenz, das wir für das Fach Deutsch ain der dänischen Lehrerausbildung auf der Grundlage eines Modells von Michael Byram aus dem Jahre 1997 entwickelt haben. Byrams Modell der interkulturellen...... zunächst die Begriffe ‚Kompetenz‘, ‚Kultur‘, ‚kommunikative Kompetenz‘ und ‚interkulturelle Kompetenz‘. Wir konkretisieren die Dimensionen des Modells im Anschluss anhand eines Unterrichtsbeispiels für das Fach Deutsch an der dänischen Einheitsschule („Folkeskole“). Abschließend skizzieren wir, wie unser...

  17. Continuing educattion by means of the internet; Aus- und Weiterbildung mit dem Internet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jurasszovich, H.; Lischka, M. [Wien Univ. (Austria). Inst. fuer Medizinische Aus- und Weiterbildung

    2000-04-01

    A world wide homogenous level of knowledge for all members of an expert community is the proposed aim of academic education. The potential of the World Wide Web (WWW) with respect to under- and postgraduate education maybe accomplished if its use will become a definite part of cultural skills. Additionally, the process of simple collection of information should be added by the process of gaining knowledge and experience. Adaptation to the target group and a high degree of interactivity are the two main characteristics of high-quality technology-based learning materials. Considering both most of the web-ressources show deficits. Instructional design as well as information technology have means to overcome these deficits. With respect to the didactic principles of materials for beginners and advanced students, the architecture of computerised learning programs plays a significant role. However, costs to develop high-level learning materials is extremely high. Therefore it is necessary, to use synergetic effects with other digitized clinical and scientific materials. (orig.) [German] Ein weltweit homogener Wissensstand fuer alle Mitglieder einer Expertengemeinschaft ist das anzustrebende Ziel der akademischen Aus- und Weiterbildung. Das Potential des Internets im Bildungsbereich kann dann einer Nutzung zugefuehrt werden, wenn seine Anwendung in das Spektrum der Kulturfertigkeiten aufgenommen wird und, zweitens, ueber das Sammeln von Informationen hinaus auch Wissen und Erfahrung erworben werden koennen. Zielgruppenorientierung und hohe Interaktivitaet sind die beiden zentralen Qualitaetsmerkmale technologiebasierter Materialien fuer den Wissenserwerb. Webbasierte Ressourcen erweisen sich jedoch gerade in dieser Hinsicht meist als defizitaer. Mit Mitteln des Instruktionsdesign und der Informationstechnologie koennen diese Defizite ueberwunden werden. Im Hinglick auf die Lernbeduerfnisse von Anfaengern und Fortgeschrittenen kommt der Architektur von Lernanwendungen hohe

  18. Ein Lacertilier (Scincomorpha, Paramacellodidae aus dem Oberen Jura von Tendaguru (Tansania

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    A. Broschinski

    1999-01-01

    Full Text Available Seit einigen Jahren werden die Funde großer Wirbeltiere aus der oberjurassischen Fossilfundstelle Tendaguru in Tansania durch diverse Mikrovertebraten ergänzt. Diese konnten durch gezieltes Schlämmen von Sedimentmaterial gewonnen werden (Heinrich, mündl. Mitt., das während der Tendaguru-Expeditionen von 1908 bis 1913 gewonnen wurde. Durch ein isoliertes Kieferfragment kann der Erstnachweis eines paramacellodiden Lacertiliers im Afrika südlich des Äquators (bei 10° südlicher Breite geführt werden. Dieser Fund rundet das Bild der sehr weiten Verbreitung dieser erfolgreichen mesozoischen Echsengruppe ab. Recently, there have been additional microvertebrate finds within the known macrovertebrate fauna of the Upper Jurassic locality Tendaguru in Tanzania. This resulted from the processing of sediment samples, which had been collected during the Tendaguru Expeditions in between 1908 and 1913 (Heinrich, pers. Comm.. An isolated jaw fragment from a paramacellodid lizard is the first record of this family within the African continent below the equator (10° degrees Southern latitude. The occurence of this successful Mesozoic lizard group in Tendaguru reflects a greater global distribution than known to date. doi:10.1002/mmng.1999.4860020111

  19. Die Prosodie des Schweizerdeutschen - Erkenntnisse aus der sprachsynthetischen Modellierung von Dialekten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Häsler, Katrin

    2005-01-01

    Full Text Available After a focus on dialectal syntax in the 1990s, an increasing interest in dialectal prosody can be noted at the beginning of the new millennium. The following findings on Swiss German prosody are based on models for a speech synthesis for the dialects of Berne and Zurich. The differences between the dialects appear not only in the phonology of intonation but - analogously to segmental phonetics - also in suprasegmental phonetics. Thus, the focus of the method lies more strongly on global phonetic aspects than on local phonological aspects. In addition to the basic conception of speech synthesis, this article discusses aspects of the analysis and certain areas of the modelling. According to the goals of the research project "Development of basic knowledge for research on Swiss German prosody by means of speech synthesis modelling" from which this paper results, findings are presented in the use of pauses, phrasing, timing aspects and intonation.

  20. News from the front lines of nuclear law; Aus der Werkstatt des Nuklearrechts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raetzke, Christian; Feldmann, Ulrike; Frank, Akos (eds.)

    2016-07-01

    This volume contains the proceedings of the 14th Regional Conference of the German Branch of the International Nuclear Law Association (INLA) held in Nuremberg in September 2015. In five chapters, German and international experts, with contributions partly in German but predominantly in English, explain the most recent developments in nuclear law in Germany, in other countries and on the international level. The topics include: turnkey contracts in the nuclear industry; claims under EU environmental law and under ICSID arbitration; developments in legal requirements for final disposal of nuclear waste in various countries such as Germany and the US; topics of nuclear liability, such as the situation in India; and finally nuclear safety and regulation. For anyone who wants to keep up-to-date on important developments of nuclear law, this volume is an obvious choice.

  1. Echinostomatoidea, Notocotylata und Cyclocoelida (Trematoda, Digenea, Redioinei) aus Vögeln des Berliner Tierparks

    NARCIS (Netherlands)

    Odening, Klaus

    1963-01-01

    Die Subsubclassis Redioinei ODENING, 1960 innerhalb der Unterklasse Digenea (VAN BENEDEN, 1858) wurde in zwei früheren programmatischen Systementwürfen provisorisch, teilweise in Anlehnung an LA RUE (1957), gegliedert (ODENING 1960, 1961b). Ich halte es heute für angebracht, die in jeder Beziehung b

  2. Echinostomatoidea, Notocotylata und Cyclocoelida (Trematoda, Digenea, Redioinei) aus Vögeln des Berliner Tierparks

    NARCIS (Netherlands)

    Odening, Klaus

    1963-01-01

    Die Subsubclassis Redioinei ODENING, 1960 innerhalb der Unterklasse Digenea (VAN BENEDEN, 1858) wurde in zwei früheren programmatischen Systementwürfen provisorisch, teilweise in Anlehnung an LA RUE (1957), gegliedert (ODENING 1960, 1961b). Ich halte es heute für angebracht, die in jeder Beziehung

  3. Der Gebrauch des Perfekts – Ein Erklärungsmodell aus thailändischer Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Attaviriyanupap, Korakoch

    2011-01-01

    Full Text Available In grammar and textbooks of German as a foreign language the German perfect tense (Perfekt is mostly presented as an alternative to the preterite tense (Präteritum. However, the German perfect tense itself deserves greater attention due to its wide range of usages. This tense can mark events with reference points located either before, simultaneous with and even after the speech time. For Thai learners of German it has been established that difficulties in learning how to use the German perfect tense are not primarily concerned with problems of choosing between the perfect and the preterite but rather between the perfect tense and the present tense. This paper focuses on the aspect of "completeness", comparable to the perfective aspect, leading to different effects in the usage of the German perfect. Since German is mostly learned as a second foreign language after English, a contrastive analysis of similarities and differences between the perfect tenses in English and German have to be included in the analysis. In the conclusion, a possible description of the German perfect tense for learners of German as a foreign language is suggested.

  4. Blick in die Historikerwerkstatt: „Aus Geschichten Geschichte machen“ – Vom Beruf des historischen Dienstleiters

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thekla Keuck

    2014-12-01

    Full Text Available The Geschichtsbüro Reder, Roeseling & Prüfer, Cologne sees itself as a service provider for applied history. Between the poles of historical scholarship’s standards for knowledge and the communicational procedures of marketing agencies, the Geschichtsbüro’s main goal is to make history serviceable. Understanding applied history as an independent form of knowledge and communication, the Geschichtsbüro mainly compiles historical accounts of corporate history for business organizations and provides advice for the creation and maintenance of archives. The historical accounts are presented in different media formats such as books, leaflets, magazines, movies, audio files, and online content. Each media product differs in perspective, purpose, objective, language, and design. The products distinguish the client’s historical self-reflection through history. This dual nature elevates applied history to an independent form of historical culture in practice. Engaging in in-house history aides in the formation of corporate identity in the present, and influences future developments. The Geschichtsbüro’s success emphasizes that an increasing number of business organizations are showing an interest in historical reflection, and confirms the relevance of applied history in today’s as well as tomorrow’s business culture.

  5. Des tuiles, des toits et des couleurs

    OpenAIRE

    Bonnot, Thierry

    2007-01-01

    La Bourgogne est une des régions françaises dont l’image de marque est le plus imprégnée par la notion de tradition. Elle est présentée comme un terroir où il fait bon vivre, où la gastronomie demeure à travers les siècles une valeur de base, où les paysages sont majestueux et où la gloire passée est sans cesse rappelée par de somptueux monuments. Parmi quelques emblèmes, l’hôtel-Dieu de Beaune et ses toitures de tuiles colorées sont très souvent mobilisés pour représenter ces valeurs « tradi...

  6. Vom Kataster in die Fahrsimulation: OpenDRIVE aus Geodaten

    OpenAIRE

    Scholz, Michael

    2014-01-01

    Bei der Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen spielt die Simulation eine große Rolle. Urbane Szenarien spielen immer eine wichtigere Rolle, vor allem im Kontext zukünftiger Car2X-Kommunikation. Im Projekt "Virtuelle Welt" wurde eine Werkzeugkette zur automatischen Generierung von logischen Straßenbeschreibungen aus weiträumig verfügbaren Geodaten (Katasterdaten, OSM, Navteq) entwickelt. Dieses Poster beschreibt die grundlegenden Prozessschritte bis hin zu einer 3D-Representation, welche zus...

  7. Superkomplexe aus Algen und Cyanobakterien - Isolierung, Charakterisierung und strukturelle Untersuchung

    OpenAIRE

    Heidrich, Nicolas Georges

    2011-01-01

    Seit über 10 Jahren ist bekannt, dass in Mitochondrien von Säugetieren, Pilzen, höheren Pflanzen und Algen die Atmungskettenkomplexe I, III und IV stöchiometrisch als Proteinsuperkomplexe zusammengelagert sind. Diese Superkomplexe bestehen in den bisher bekannten Formen aus einer Kopie von Komplex I, einem Homodimer von Komplex III, welcher nur als solcher aktiv ist, und einer unterschiedlichen Anzahl (0-4) an Komplex IV. Vermutlich erfolgt der Elektronentransport zwischen den Atmungskettenko...

  8. Das religiöse Leben der „Gastarbeiter“ aus Bosnien-Herzegowina in Deutschland in den 1970er und 1980er Jahren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Duranović, Amir

    2014-08-01

    Full Text Available Jugoslawische und insbesondere bosnisch-herzegowinische Arbeitsmigranten in der Bundesrepublik Deutschland waren und sind Thema verschiedener wissenschaftlicher Studien sowohl der deutschsprachigen Südosteuropaforschung als auch zunehmend der Geschichtswissenschaft im postjugoslawischen Raum. Und doch weist dieser Themenbereich diverse Forschungslücken auf. Zu den Forschungsdesideraten gehört auch die Frage nach dem religiösen Leben der „Gastarbeiter“ aus Bosnien-Herzegowina in der Bundesrepublik in den etwas mehr als zwei Jahrzehnten seit Ende der 1960er Jahre bis zum Zerfall des sozialistischen Jugoslawiens. Der vorliegende Beitrag stellt erste Ergebnisse eines umfangreicheren Forschungsprojektes dar, im Rahmen dessen die bosnisch-herzegowinische Migration in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts untersucht wird.

  9. Innere Emigration und Diktatur die getarnten Botschaften in den Opern der meister aus bojana von Konstantin Iliev und der gefesselte Prometeus von Lazar Nikolov

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kostakeva Maria

    2004-01-01

    Full Text Available (nemački Die Frage der "inneren Emigration" in den ehemaligen kommunistischen Ländern Europas wird an Beispielen zweier Opern der wichtigen bulgarischen Komponisten Konstantin Iliev und Lazar Nikolov untersucht. Ähnlich wie Paul Hindemith in Mathis der Maler, in Ilievs Meister aus Bojana (1962, kam die Inspiration von einer mittelalterlichen Legende her, und iM Mittelpunkt des Dramas steht das Problem der Freiheit der Schöpfer unter der dogmatischen Gewalt. IM Gefesselten Prometeus (1972 von Nikolov ist die Hauptperson als Symbol des Protests gegen die Tyrannei und die Unterdrückung zu verstehen und so lässt sich in allen Zeiten politisch interpretieren, umso mehr bei einem kommunistischen Regime.

  10. Individuelle Templates für Rekonstruktionen des linken Herzventrikels

    Science.gov (United States)

    Feder, Stefan; Falk, Volkmar; Gutberiet, Matthias; Bartz, Dirk

    Bei krankhaften Vergrößerungen des linken Herzventrikels kann eine chirurgische Ventrikelrekonstruktion zur Verbesserung der Herzleistung beitragen. Die dabei erstellte Ventrikelgeometrie ist von entscheidender Bedeutung. Diese Studie befasst sich mit der computerbasierten Planung von individuellen Schablonen (Templates) für Ventrikelrekonstruktionen. Ziel ist es aus Cardio-CT-Daten, präoperativ, patientenindividuelle 3D-Modelle für Ventrikeltemplates zu erstellen. Hierfür wird aus CT-Daten der linksventrikuläre Blutpool segmentiert und daraus das Ventrikeltemplate modelliert. Dies geschieht anhand von zwei Kriterien: dem physiologischen Ventrikelfüllungsvolumen und der hämodynamisch günstigen ellipsoiden Form. Es konnten 20 3D-Templatemodelle mit einem durchschnittlichen Volumen von 144 ml erstellt werden. Die ellipsoide Form konnte durch manuelle Modellierung erreicht werden. Der Nachweis verbesserter Operationsergebnisse muss in nachfolgenden klinischen Studien erbracht werden.

  11. Westeuropas Wiederaufbau – Made in Germany? Baumaterial aus Deutschland im Versailler Vertrag

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Karla

    2016-11-01

    Full Text Available To date, the historiography of reparations after World War I has a predominant focus on cash. The article proposes considering non-cash contributions a constitutive part of the Treaty of Versailles and investigating their impact on the post-World War I order. Contemporary debates on the supply of building materials to northern France illustrate the expectations on the German side that were raised by the promise of such deliveries in kind: Policymakers hoped that deliveries in kind would reduce the overall sum of reparations; smart entrepreneurs hoped for lucrative business, for instance from the sale of prefabricated houses; and trade unions saw new prospects for German workers and German building materials. Though deliveries in kind to the areas undergoing reconstruction in northern France were in practice small, the related debates disclose new perspectives on the post-war history. This example serves as a case in point for the potential of applying theoretical considerations about the social dimension of materiality to the context of the Treaty of Versailles and its consequences. Die Geschichtsschreibung der Reparationen nach dem Ersten Weltkrieg handelt bislang vor allem von Geld. Dieser Aufsatz plädiert dafür, auch die Sachlieferungen als einen wesentlichen Bestandteil des Versailler Vertrags zu interpretieren. Exemplarisch wird erprobt, wie sich theoretische Überlegungen zur sozialen Dimension von Dingen auf die Geschichte des Versailler Vertrags und seiner Folgen anwenden lassen. Anhand der zeitgenössischen Diskussionen über geplante Lieferungen von Baumaterial nach Nordfrankreich lässt sich nachvollziehen, dass man auf deutscher Seite mit diesen Reparationsleistungen durchaus Erwartungen verknüpfte: Aus Sicht der Politik sollten Sachlieferungen dazu beitragen, die Gesamtsumme der Reparationen zu mindern. Findige Unternehmen hofften schon 1919 auf einträgliche Geschäfte, etwa durch den Verkauf von Fertighäusern. Auch die

  12. Intraoperative Komplikationen und mittelfristige Ergebnisse bei mikrochriurgischer Bandscheibenoperation und deren Abhängigkeit von der Erfahrung des Operateurs

    OpenAIRE

    Zahedi, André-Ramin

    2001-01-01

    Aus verschiedenen Gebieten der Medizin wird eine Abhängigkeit des Erfolgs von der Erfahrung des Operateurs beschrieben (McARDLE91, HUGES91, LAFFEL92). Für diese Untersuchung wurden 463 Patienten, die von 1991-1996 in der orthopäd. Uniklinik im St. Josef-Hospital Bochum operiert wurden nachuntersucht. Dabei wurden die periop. Komplikationen und die mittelfristigen Ergebnisse (2,5 Jahre postop.) des erfahrensten Operateurs (A n=248) mit denen der erfahrenen Operateure (B n=204) verg...

  13. Reports from the Bavarian State Agency for Environmental Protection (6). Technical reports. Information from LfU; Berichte aus dem Bayerischen Landesamt fuer Umweltschutz (6). Fachbeitraege. Informationen aus dem LfU

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1994-12-31

    In 1993 again, the Bavarian State Agency for Environmental protection had a broad range of tasks to fulfill. They form the subject of the 29 contributions. Described is not only the monitoring of radioactive and non-radioactive environmental pollutants but also the extension of the nuisance measuring grid. The cooperation with Russia in the southern Ural regarding the in-vivo determination of strontium 90 and caesium 137 in exposed persons is dealt with. The section `reports from LfU` covers also projects in the areas of nature conservation and care of the landscape. (DG) [Deutsch] Das bayerische LfU hatte auch im Jahr 1993 umfangreiche Aufgaben zu erfuellen. Die 29 Berichte geben hierueber einen Ueberblick, wobei neben der Erfahrung radioaktiver und nichtradioaktiver Umweltschadstoffe auch der Ausbau des Immissionsmessnetzes beschrieben wird. Auf die Zusammenarbeit mit Russland im Suedural in Bezug der In-vivo-Bestimmung von Strontium 90 und Caesium 137 an exponierten Personen wird eingegangen. Die Mitteilungen aus dem LfU umfassen auch Projekte auf dem Gebiet des Naturschutzes und der Landschaftspflege. (DG)

  14. Wer regiert das Intenet? - Ausschnitte aus den Veranstaltungen der Ringvorlesung

    OpenAIRE

    Schünemann, Wolf J.

    2015-01-01

    In den vergangenen Jahren, und noch einmal verstärkt mit den jüngsten Enthüllungen im sogenannten NSA-Skandal, hat sich die öffentliche Aufmerksamkeit für das Internet als Gegenstand politischen Denkens und gesellschaftlicher Regulierung erheblich gesteigert. Vor diesem Hintergrund scheint es geboten, grundlegende Fragen des gesellschaftspolitischen Umgangs mit dem Internet, vor allem auch der (zwischen-) staatlichen und transnationalen Regulierung des Netzes unter Einschluss verschiedener ge...

  15. Das Skinhead-Phänomen aus jugendkriminologischer Sicht : Expertise

    OpenAIRE

    Brück, Wolfgang

    1988-01-01

    Der Verfasser setzt sich zunächst mit der Problematik der "sozialen Degradation" und der Existenz von Randgruppen in der Gesellschaftsordnung des realen Sozialismus auseinander. Hiervon werden jugendliche Problemgruppen abgegrenzt und Perspektiven einer "historisch-konkreten Analyse" dieser Problemgruppen erörtert. Es schließen sich eine Beschreibung des Skinhead-Phänomens als Mode-, Mitläufer-, Trittbrettfahrer- und Gruppenphänomen sowie Erklärungsansätze zur sozialen Herkunft der Skinheads ...

  16. Die Tötung des Unschuldigen, insbesondere im Krieg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Harald Maihold

    2007-03-01

    Full Text Available Darf man einen Unschuldigen töten? Mit dieser heute noch aktuellen Frage hatten sich bereits die Theologen und Juristen im Spanien des 16. Jahrhunderts auseinanderzusetzen: Darf der Richter im Prozess aufgrund falscher Zeugen wider besseres Wissen einen Unschuldigen zum Tode verurteilen? Ist eine christliche Stadt zur Tötung oder Auslieferung eines Predigers an einen heidnischen Tyrannen berechtigt, wenn davon ihre Existenz abhängt? Muss sich der Prediger von sich aus für das Gemeinwesen opfern? Der Beitrag zeigt, wie neben das „strafrechtliche“ Schuldmodell, wonach der Unschuldige keinen Nachteil verdient und nicht getötet werden darf, in der Spanischen Spätscholastik ein stärker auf Nutzenargumente, insbesondere das Gemeinwohl, abstellendes Utilitätsmodell tritt, das die Tötung des Unschuldigen aus schuldfremden Gründen erlaubt. Damit geht ein Wandel des Staatsverständnisses einher – weg vom Gottesstaat hin zum irdischen Machtstaat, der das Leben seiner Bürger für das Gemeinwesen opfert.

  17. Bioaktivitäten von Wertstoffen aus Saccharomyces Hefen

    OpenAIRE

    Jährig, Silke Christiane

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden die antioxidative Aktivität sowie die immunmodulierende Kapazität von Zellwänden und Zellwandbestandteilen der Bierhefe Saccharomyces cerevisiae untersucht. Die Zellwände von Saccharomyces-Hefen bestehen aus (1→3),(1→6)-β-D-Glucan, Mannanen, Proteinen und Lipiden. Als potentieller Immunmodulator ist vor allem das (1→3),(1→6)-β-D-Glucan von Interesse. Vor kurzem konnte für dieses Glucan zusätzlich eine antioxidative Wirkung nachgewiesen werden [KOGAN et al., 2...

  18. Evaluiertes Training von Führungskompetenzen in der medizinischen Aus- und Weiterbildung [Training of Leadership Skills in Medical Education

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer, Martin R.

    2013-11-01

    Zusammenarbeit in Teams ist eine wichtige Voraussetzung für qualitativ hochwertige Versorgung im Gesundheitswesen. In diesem Zusammenhang spielen auch Führungskompetenzen von Ärztinnen und Ärzten im klinischen Alltag eine wichtige Rolle. Bisher wurde die Entwicklung von Führungskompetenzen in medizinischen Curricula in der Aus- und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten jedoch kaum systematisch abgebildet. Die Entwicklung adäquater und effektiver Trainingsmethoden für die Vermittlung von Führungskompetenzen ist daher wünschenswert. Ziel: Das Review soll vorliegende Ergebnisse der Literatur zu Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin zusammenfassen und integrieren, um zukünftige Forschung und Trainingsentwicklung anzuregen. Methode: Die Datenbanken PubMED, ERIC, PsycArticles, PsycINFO, PSYNDEX und dem Academic search complete durch EBSCOhost wurden auf Deutsch und Englisch nach Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin durchsucht. Relevante Artikel wurden identifiziert und die Studienergebnisse hinsichtlich des zugrundeliegenden Führungsverständnisses, der Zielgruppe und Teilnehmeranzahl, der zeitlichen Ressourcen, sowie der Inhalte und Methoden des Trainings, des Evaluationsdesigns und der berichteten Trainingseffekte zusammengefasst. Ergebnisse: Auf acht Studien trafen alle Einschluss- und kein Ausschlusskriterium zu. Die Trainings selbst sowie die thematisierten Führungskompetenzen differenzieren jedoch stark voneinander. Die Trainingsdesigns beinhalten im Schwerpunkt die theoretische Auseinandersetzung mit dem Thema Führung sowie die Diskussion von Fallstudien aus der Praxis. Die Dauer der Trainings reicht von mehrstündigen bis hin zu mehrjährigen Veranstaltungen. Die selbst eingeschätzte Reaktion der Teilnehmer auf alle Trainings war positiv; es fand jedoch bisher keine systematische Überprüfung des Trainingserfolgs in Bezug auf konkrete Verhaltensänderungen der Teilnehmer statt.Schlussfolgerungen: Es bedarf weiterer Forschung, um die

  19. Kulturhistorische Bedingungen, Begriff, Geschichte, Institution und Praxis des Experimentellen Theaters in der VR China

    OpenAIRE

    Budde, Antje

    1999-01-01

    Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit war es, das theaterhistorische Phänomen des chinesischen experimentellen Theaters komparatistisch sowohl als das Ergebnis der Begegnung zweier sehr verschiedener kulturhistorischer Linien (China/ Europa) zu beschreiben als auch in den traditionellen Kontext chinesischer Theaterinnovationen einzuordnen und aus ihm heraus zu erklären. Behandelt wird u.a. der machtpolitische Kontext interkultureller Begegnungen. Es stellt sich die Frage, ob man auf einem "...

  20. SOLA FIDA SUIS Die Hypsipyle-Erzahlung des Statius(Thebais,Buch 5)

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    1996-01-01

    Die Thebais des Statius ist ein umfangreiches lateinisches Epos aus dem1.Jahrhundert v.Chr.mit rund zehntausend Hexametem in zwolfBüchem über den Kampf um Theben.Bei diesem Umfang nimmt es nichtwunder,wenn in die fortlaufende Erzahlung auch Einlagen eingefügt sind,die anderes mythisches Gut zum Inhalt haben.Die Frage stellt sich leicht,ob diese Digressionen das Werk im ganzen bereichern oder es belasten.

  1. Untersuchungen zur Komplexbildung von Enzymen des Citratzyklus in Bacillus subtilis und Escherichia coli

    OpenAIRE

    Jung, Tobias

    2016-01-01

    In Prokaryoten sind Gene, die für Enzyme eines Stoffwechselwegs codieren, häufig in einer gemeinsamen Transkriptionseinheit (Operon) organisiert. Durch koordinierte Expression kommt es zu einer Kolokalisation der dazugehörigen Proteine. Am Beispiel von Enzymen des Citratzyklus aus Bacillus subtilis wurde exemplarisch gezeigt, dass diese räumliche Nähe die Komplexbildung der Proteine fördert. Zudem konnten Hinweise auf eine Aktivitätssteigerung der interagierenden Enzyme gefunden werden.

  2. Die Schleimkeratine TK-alpha and TK-gamma des Zebrabärblings Danio rerio

    OpenAIRE

    Neumann, Sebastian

    2012-01-01

    Die Schleimkeratine TKα und TKγ aus dem Schleimaal Eptatretus stoutii besitzten für Keratine außergewöhnliche Eigenschaften. In speziellen Drüsen reifen die Schleimkeratine zu 3 µm dicken und bis zu 60 cm langen kabelartigen Filamenten heran und werden anschließend zur Feindabwehr ins umgebende Wasser extrazellulär sezerniert, wodurch die viskoelastischen Eigenschaften des Schleims modifiziert werden. Mittlerweile wurden die Schleimkeratine auch in höheren Wirbeltiergruppen (Knochenfische und...

  3. Erich Fromm und die Kritische Theorie des Subjekts

    OpenAIRE

    Johach, Helmut

    1988-01-01

    Von den früheren Mitarbeitern des Instituts für Sozialforschung hat Erich Fromm am spätesten, jedoch vielleicht am nachhaltigsten literarische Wirkung entfaltet. Während die in der Emigration geschriebene Dialektik der Aufklärung (1947) und die Aufsätze Horkheimers aus der Zeitschrift für Sozialforschung (1932-1941) z. Zt. der Studentenbewegung eine größere Verbreitung erfuhren, die jedoch im wesentlichen auf die akademische Jugend beschränkt blieb, haben die in hohen Auflagen verbreiteten...

  4. Lenkungsmöglichkeiten und Marktmacht des OPEC-Kartells

    OpenAIRE

    Adolf, Jörg

    2002-01-01

    Mit hohen Rohölpreisen und einem neuen Lenkungsanspruch brachte eine wiedererstarkte OPEC die Ölverbraucher 2000/01 zum Zittern. Auch fundamentale Rohölmarkt-Daten deuten auf eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse zu Gunsten der OPEC hin. Wie mächtig ist die OPEC tatsächlich? Wie ist die Marktmacht des OPEC-Kartells aus der Sicht der Markt- und Ordnungstheorie zu beurteilen? Welche Perspektiven ergeben sich daraus für die Rohölpreisentwicklung?

  5. Determinanten des technischen Fortschritts: eine industrieökonomische Analyse

    OpenAIRE

    Harabi, Najib

    1995-01-01

    In der Industrieökonomik besteht Einigkeit darüber, dass technischer Fortschritt auf der mikroii ökonomischen Ebene des Einzelmarktes durch die drei folgenden Faktoren erklärt werden kann: die technologischen Chancen (d.h. die Chancen von Innovatoren, Zugang zu ökonomisch verwertbarem technischem Wissen zu erhalten), 2. die Fähigkeit von Innovatoren, sich die Erträge aus ihren technischen Innovationen anzueignen und 3. die Marktnachfrage. Das Ziel der vorliegenden Arbeit bestand darin, ersten...

  6. Neue Cytochrom P450 Enzyme des Sesquiterpenlacton Stoffwechsels der Sonnenblume (Helianthus annuus L.)

    OpenAIRE

    Frey, Maximilian

    2016-01-01

    In der vorliegenden Arbeit konnten der Aufklärung des Biosyntheseweges des Sesquiterpen-Metabolismus der Sonnenblume (Helianthus annuus) entscheidende Schritte hinzugefügt werden. Hierzu wurden zunächst aus einer Transkriptom Datenbank Kandidaten Sequenzen anhand von Expressions-Mustern und Ähnlichkeit zu bekannten, an STL-Stoffwechselwegen beteiligten P450-Enzymen gesucht. Mithilfe von 3´- und 5´-RACE-PCR wurden die offenen Leserahmen der Kandidaten aufgeklärt. Die anhand dieses Verfahrens a...

  7. Stellenwert des sympathischen Nervensystems und positiver Feedback-Mechanismen in der Pathophysiologie der instabilen Angina pectoris

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schauenstein K

    1999-01-01

    Full Text Available Die klinischen Begriffe "stabile" und "instabile" Angina beschreiben primär die Vorhersehbarkeit von pektanginösen Beschwerden. Dennoch weisen diese beiden Formen auch objektivierbare pathohistologische und pathophysiologische Unterschiede auf, die in der vorliegenden Einführung diskutiert werden. Besonders betont wird der Stellenwert des sympathischen Nervensystems sowie das Auftreten positiver Feedbackmechanismen im anginösen Anfallsgeschehen, die eine kritische Vertiefung des myokardialen Sauerstoffmangels bewirken können. Andererseits wird auf die Gefahr der häufigen asymptomatischen Koronarinsuffizienz ("stumme Angina" hingewiesen. Aus den skizzierten pathophysiologischen Überlegungen werden die Kriterien für eine effektive Therapie diskutiert.

  8. Darwin, Engels und die Rolle der Arbeit in der biologischen und kulturellen Evolution des Menschen

    Science.gov (United States)

    Reichholf, Josef H.

    Im Jahre 1876, 5 Jahre nach Erscheinen von Darwins Buch über die Evolution des Menschen und die sexuelle Selektion (Darwin 1871), veröffentlichte Friedrich Engels den berühmt gewordenen Essay "Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen“ (Engels 1876). Die Kernfrage darin lautet in Kurzform: Warum hat der Mensch eigentlich ein Bedürfnis nach Arbeit? Engels Antwort wird nachfolgend näher betrachtet und vom gegenwärtigen Kenntnisstand aus beurteilt. Wie sich zeigen wird, beantworten seine Überlegungen die Frage nicht wirklich. Sie ist weiterhin offen. Es können lediglich einige zusätzliche Anhaltspunkte zur Diskussion gestellt werden. Angesichts des drängenden Problems millionenfacher Arbeitslosigkeit und der Forderungen nach einem "Grundrecht auf Arbeit“ kommt den Überlegungen zum möglichen Ursprung des Bedürfnisses nach Arbeit mehr als nur akademisches Interesse zu.

  9. Die Kunst des Intavolierens: Gebundenheit und Freiheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ring, Johannes

    2003-12-01

    Full Text Available A big part of 16th century keyboard repertory was intabulated vocal music; arrangements of motets, sets of masses and chansons. Marcant and sometimes little known examples show the different functions of intabulations: repertoire for the organists (liturgical function, music of delight and pedagogical functions. As a part of Ars Organistum intabulations were the basis of professional musical studies, learning to improvise organ music and to compose music. Masters like H. Scheidemann, the both Gabrielis, J. de Lublin, P. Philips, the both Cabezóns, some English and French anonym composers demonstrate that intabulations are much more than keyboard reductions - artful arrangements with their own life and character on the way to artful paraphrases. The intentions of the composers / arrangers in connection with the possibilities of the keyboard instruments definite the character and the step of transforming a vocal set in a (new piece of keyboard music.

    [de] Ein großer Teil des Musikrepertoires für Tasteninstrumente im 16. Jahrhundert bestand aus intavolierter Vokalmusik - Bearbeitungen von Motetten, Messsätzen und Chansons. Markante und teilweise wenig bekannte Beispiele zeigen verschiedene Funktionen der Intavolierungen. Zu nennen sind das Organistenrepertoire (liturgisches Umfeld, die Musik zur Erbauung und Unterhaltung und die pädagogische Funktion. Als Bestandteil der Ars Organistum waren Intavolierungen wichtig um professionell das Improvisieren von Musik und das Komponieren zu erlernen. Exemplarisch dokumentieren besonders H. Scheidemann, die beiden Gabrielis, J. de Lublin, P. Philips, die beiden Cabezóns und einige anonyme Komponisten aus England und Frankreich, dass ihre Kunst des Intavolierens weit über den Übertragungsmodus hinausgeht, bis hin zum virtuosen Arrangement und zur kunstvollen Paraphrase. Die Intentionen der Komponisten in Verbindung mit den Möglichkeiten der Tasteninstrumente pr

  10. Osteoporose aus der Sicht der physikalischen Medizin und Rehabilitation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Preisinger E

    1998-01-01

    Full Text Available Die klinische Manifestation der Osteoporose sind Frakturen. Wirbelkörper, Hüfte, Radius und viele andere Skelettabschnitte sind davon betroffen. Die Folgen dieser Frakturen sind chronische Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, weitere Knochenbrüche und eine beeinträchtigte Lebensqualität. Die Vermeidung und Behandlung der Knochenfragilität, der Schmerzen und der funktionellen Defizite des Bewegungsapparates sind für das Management des Osteoporosepatienten notwendig. Muskelkraft, Flexibilität, neuromuskuläre Koordinations- und Balancefähigkeit sind neben der Knochendichte wichtige Prädiktoren für die Frakturinzidenz. Die Etablierung von therapeutischen Strategien, die sowohl die Knochenstärkung als auch die funktionellen Probleme des Betroffenen und seine Lebensqualität berücksichtigen, sind Thema der Physikalischen Medizin und Rehabilitation.

  11. Der allerschönste Krieg : [aus "Kõige ilusam sõda"¡ ("Der allerschönste Krieg")] : [luuletused] / Asko Künnap ; tlk. Irja Grönholm ja Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Künnap, Asko

    2006-01-01

    Sisu: Der allerschönste Krieg : Ich suchte mein nichtgelebtes Leben ; Wie fühlt sich's Seite an Seite ; So toll, dass wir kommen konnten ; Wie kommt man lebend aus Schweden zurück? ; Im Schlaf vereint ; Ruft die Spinnen - dass sie die Nacht weben ; Du hältst die Welt von mir fern ; Ruder mich zur Insel ; In den Augen des Mädchens aus dem Norden ; Der allerschönste Krieg ; Der Teufel im Sakko zu sechshundert Kronen. Orig.: Kõige ilusam sõda : Otsisin oma elamata jäänud elu ; Kuidas on kõrvuti olla ; Nii tore, et tulla saime ; Kuidas tulla elusana tagasi Rootsist? ; Unes ühes ; Kutsuge ämblikud - las punuvad öö ; Sina hoiad maailma minust ära ; Sõua mind saareni ; Ühe põhjamaa tüdruku silmades ; Kõige ilusam sõda ; Kurat kuuesajakroonises pintsakus

  12. Der allerschönste Krieg : [aus "Kõige ilusam sõda"¡ ("Der allerschönste Krieg")] : [luuletused] / Asko Künnap ; tlk. Irja Grönholm ja Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Künnap, Asko

    2006-01-01

    Sisu: Der allerschönste Krieg : Ich suchte mein nichtgelebtes Leben ; Wie fühlt sich's Seite an Seite ; So toll, dass wir kommen konnten ; Wie kommt man lebend aus Schweden zurück? ; Im Schlaf vereint ; Ruft die Spinnen - dass sie die Nacht weben ; Du hältst die Welt von mir fern ; Ruder mich zur Insel ; In den Augen des Mädchens aus dem Norden ; Der allerschönste Krieg ; Der Teufel im Sakko zu sechshundert Kronen. Orig.: Kõige ilusam sõda : Otsisin oma elamata jäänud elu ; Kuidas on kõrvuti olla ; Nii tore, et tulla saime ; Kuidas tulla elusana tagasi Rootsist? ; Unes ühes ; Kutsuge ämblikud - las punuvad öö ; Sina hoiad maailma minust ära ; Sõua mind saareni ; Ühe põhjamaa tüdruku silmades ; Kõige ilusam sõda ; Kurat kuuesajakroonises pintsakus

  13. The first environmental audit. Practical experiences with ecological auditing under the EC Ordinance on Ecological Auditing; Die Erste Umweltpruefung. Erfahrungen aus der Praxis der EG-Oeko-Audit-Verordnung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Braeker, S. [Unternehmensberatung Umweltschutz Dr. Werner Wohlfarth, Burscheid/Leipzig (Germany)

    1996-04-01

    Now that the EC Ordinance on Ecological Auditing has been in force for almost three years, it is time to take stock for the period elapsed. The article makes no claim to completeness or representativeness of shortcomings detected. Nor is its object to point out the state of corporate environmental protection in specific sectors. Rather, it wants to report experiences gathered with the first environmental audits under the EC ordinance in the audited sectors. (orig.) [Deutsch] Nachdem die EG-Oeko-Audit-Verordnung seit nun fast drei Jahren in Kraft ist, liegt es nahe, eine Zwischenbilanz zu den Erfahrungen aus der ersten Umweltpruefung zu ziehen. Die nachfolgenden Ausfuehrungen erheben keinen Anspruch auf Vollstaendigkeit und auf Repraesentativitaet in der Darstellung der vorgefundenen Maengel. Ebenso geht es nicht darum, den Stand des betrieblichen Umweltschutzes in einzelnen Branchen darzulegen. Vorgestellt werden vielmehr Erfahrungen, die aus ersten Umweltpruefungen nach EG-Oeko-Audit-Verordnung bei den auditierten Branchen gewonnen worden sind. (orig.)

  14. Loin des sciences sociales.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    René-Éric Dagorn

    2002-05-01

    Full Text Available Plusieurs numéros de Livres Hebdo et du Monde des Livres des mois de janvier-février 2002 permettent de proposer un rapide survol des grandes ventes de l’année 2001 et de quelques tendances éditoriales de l’année 2002. Quelques points ressortent particulièrement de la lecture des articles de ces deux sources : l’intérêt de la nouvelle méthode d’estimation des ventes proposée par l’institut Ipsos et Livres Hebdo , le tableau des grandes ventes en 2001 (et ...

  15. Integratives versus traditionelles Lernen aus Sicht der Studierenden [Integrative vs. Traditional Learning from the Student Perspective

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kadmon, Guni

    2011-05-01

    CuMed beinhaltet interaktive, fallbasierte Kleingruppenseminare, Fertigkeiten- und Kommunikationstraining, Problem-orientiertes Lernen, studentische Fallbearbeitungen und -präsentationen sowie Unterricht am Krankenbett. Die Dozenten werden didaktisch geschult. Das vorangegangene traditionelle Curriculum basierte dagegen auf Vorlesungen und lediglich zwei Wochenstunden praktischen Unterrichts am Krankenbett. Ziel: Die vorliegende Arbeit analysiert den Beitrag didaktischer Merkmale des traditionellen und Reformcurriculums sowie der aktiven Mitarbeit der Studierenden zum Lernerfolg aus Sicht der Studierenden. Methode: Differenzierte studentische Evaluationen der chirurgischen Lehrveranstaltungen zwischen 1999 and 2008 wurden mittels Korrelations- und Regressionsanalysen untersucht.Ergebnisse: Das Engagement der Dozenten, ihre Fähigkeit, Interesse zu wecken und Kompliziertes verständlich zu erklären, der Beitrag des Unterrichts zum Lernzuwachs, die Unterrichtsqualität und besonders die geförderte Mitarbeit wurden in HeiCuMed signifikant besser bewertet als im traditionellen Curriculum. Die Abhängigkeit des subjektiven Lernzuwachses von der didaktischen Qualität war hingegen in beiden Curricula gleich. Die geförderte studentische Mitarbeit erwies sich als wichtig für den subjektiven Lernzuwachs in den Seminaren und Praktika von HeiCuMed und für die evaluierte Qualität der Praktika aber nicht für den Lernzuwachs im traditionellen Curriculum. Schlussfolgerung: Die Ergebnisse stehen im Einklang mit psychologisch-pädagogischen Erkenntnissen, dass integrative Lehrmethoden mehr zum Lehr- und Lernerfolg beitragen als der passive Wissenstransfer durch die traditionelle Vorlesung, und belegen die wichtige Bedeutung der didaktischen Kompetenz für den Lehrerfolg.

  16. La metamorphose des cypris femelles des Rhizocephales

    NARCIS (Netherlands)

    Veillet, A.

    1964-01-01

    Depuis la découverte de la métamorphose des cypris de Sacculina carcini Thompson par Delage, peu de biologistes se sont intéressés au développement des Rhizocéphales. On admet aujourd'hui que tous les Cirripèdes parasites ont, comme Sacculina carcini, une forme kentrogone qui inocule le parasite au

  17. Milax Clerxi nov. spec., eine neue Nacktschnecke aus Südjugoslawien (Gastropoda, Pulmonata, Milacidae)

    NARCIS (Netherlands)

    Rähle, W.

    1977-01-01

    Durch das Entgegenkommen von Herrn Dr. C. O. van Regteren Altena, Leiden, erhielt der Verfasser eine Serie juveniler, fast erwachsener und erwachsener Nacktschnecken aus der Gattung Milax zur Bearbeitung, welche aus der Umgebung der Stadt Ohrid in Mazedonien stammen und dort im Sommer 1974 von Drs.

  18. Erweiterung des QTI-Standards zur Unterstützung von LongMenu-Fragen sowie Abbildung spezifischer Metadaten in QTI 2.1

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Holzer, Matthias

    2009-02-01

    Full Text Available Anlässlich der Entwicklung einer Prüfungsfragendatenbank wird die Erweiterung des wichtigsten standardisierten Austauschformats für Prüfungsfragen (QTI um einen medizinspezifischen Fragentyp (LongMenu sowie die Verschlagwortung von Prüfungsitems mit medizinspezifischen Klassifikationen beschrieben. Zur standardgemäßen Erweiterung für LongMenu-Fragen wurde die Liste der Antwortoptionen in einer eigenen Datei abgelegt und mittels einer Listen-ID und der ID des Begriffes in dieser Liste aus der QTI-Spezifikation referenziert. Zusätzlich wurde eine Klassifikation nach der „Learning Objects Metadata Specification“ (LOM in den Metadatenbereich des QTI-Datensatzes integriert, der eine Beschreibung des Fragetyps, des Fachgebietes und des Organsystems eines Items erlaubt.

  19. Tartu fotograafid ja Õpetatud Eesti Seltsi muuseumi fotokogu 19. sajandil / Tartuer Fotografen und die Fotosammlung des Museums der Gelehrten Estnischen Gesellschaft im 19. Jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tõnis Liibek

    2011-01-01

    Full Text Available Im Jahre 1951 gelangte der größte Teil der Fotosammlung des vormaligen Museums der Gelehrten Estnischen Gesellschaft (GEG ins Estnische Historische Museum, wo er bis heute aufbewahrt wird. Im Artikel ist beschrieben, wie diese Fotosammlung im 19. Jahrhundert zu Stande gekommen ist. Daneben werden die damaligen Fotografen in Tartu vorgestellt.Es ist bekannt, dass erste Wanderfotografen das Gebiet des heutigen Estlands im Jahre 1843 erreichten, erste Nachrichten von Fotografen in Tartu stammen aus dem Jahr 1844. Dennoch hat die GEG erst in der Mitte der 1850er Jahren angefangen, Fotografien oder Lichtbilder gezielt zu sammeln. In den 1850er Jahren sind insgesamt nur drei Fotos aufgenommen worden; und Anfang der 1870er Jahre besaß das Museum der GEG dann nur etwa 30 Fotografien. Von diesen sind von den Tartuer Fotografen selbst mehr als 20 Fotos dem Museum gestiftet worden. Auch in den folgenden Jahrzehnten sind nur einzelne Fotos vom Museum gesammelt worden. Obwohl die Mitglieder der GEG sich mehrfach dafür aussprachen, dass man die lokale Kultur auch fotografisch festhalten sollte, folgten von Seiten der GEG keine bemerkenswerten Unternehmungen in dieser Sache.Heute sind die meisten der im 19. Jahrhundert gesammelten und aus dem Museum der GEG stammenden Fotos im Estnischen Historischen Museum gut erhalten. Insgesamt sind es mehr als 1600 Fotos, die aus dem Museum der GEG ins Estnische Historische Museum übernommen wurden, darunter auch Aufnahmen aus dem 20. Jahrhundert. Den größten Anteil machen Fotos von Lehrkräften der Tartuer Universität aus, so etwa 300 Stück, ca. 20 Fotos gibt es von Tartuer Studenten. An die 300 Aufnahmen zeigen die Stadt Tartu – einzelne Gebäude oder Straßen- und Stadtansichten. Dazu gibt es etwa 50 Fotos von Burgen, 30 Fotos von Kirchen und Aufnahmen von anderen estnischen Städten. Einen größeren Bestand machen die Postkarten aus dem Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts aus; drei Fotoalbumen sind

  20. Landeskundeunterricht zum Nationalsozialismus. Ein Praxisbericht aus der Mongolei

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralf Heimrath

    2015-03-01

    Full Text Available In einer Umfrage bei den fortgeschrittenen Studierenden an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mo n- golei wurde festgestellt, dass der Name Hitler sehr bekannt und mit e iner positiven Konnotation verbunden ist. Dagegen gab es keine Kenntnisse über die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland. Mehrere weitere Beobachtungen lassen darüber hinaus in der Mongolei und in anderen Ländern eine bestimmte Hitler - Verehrung erken nen. Vor diesem Hintergrund wurde im Jahr 2012 an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mongolei eine Unterricht s- sequenz zum Thema Nationalsozialismus in Deutschland durchgeführt. Die wichtigsten Themen sind dabei die Persönlichkeit des Dikt ators, der Werdegang der NSDAP während der Weimarer Republik und das Schicksal der jüdischen Bevölkerung in Deutschland vor und insbesondere nach der Machtergreifung Hitlers. Die Sequenz dient der Relativierung des Hitler - Bildes im Bewusstsein der Studiere nden und der Vermittlung von Kenntnissen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts als Grundlage einer Entwicklung, die zu zwei deutschen Staaten und ihrer späteren Vereinigung führte. Die Sequenz ist auf vergleichbare Unterrichtssituationen in anderen Ländern übertragbar.

  1. Case report: massive lower intestinal bleeding from ileal varices. Treatment with transjugular intrahepatic portosystemic shunt (TIPSS); Fallbericht: Massive untere gastrointestinale Blutung aus ilealen Varizen. Behandlung mittels transjugulaerem intrahepatischem portosystemischem Shunt (TIPSS)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lopez-Benitez, R. [Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany). Abteilung fuer Diagnostische und Iinterventionelle Radiologie; Universitaetsklinikum, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Heidelberg (Germany); Seidensticker, P.; Richter, G.M.; Stampfl, U.; Hallscheidt, P. [Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany). Abteilung fuer Diagnostische und Iinterventionelle Radiologie

    2007-05-15

    Acute gastrointestinal bleeding in patients with liver cirrhosis is associated with a high mortality. Ileal varices and collaterals from ectopic vessels are extremely rare, encountered in less than 5% of the cirrhotic patients. The diagnosis is frequently delayed because the regular diagnostic methods such as gastroscopy or colonoscopy are unsuccessful in accurate the source of bleeding in the majority of the cases. We report an unusual case of massive and uncontrollable lower intestinal bleeding from ileal varices with right ovarian vein anastomosis in a 56 year-old female patient with liver cirrhosis and previous history of abdominal and pelvic surgery. The accurate angiographic and computed tomography diagnosis allowed fast decompression of the portal venous system using a transjugular intrahepatic portosystemic shunt. (orig.) [German] Akute gastrointestinale Blutungen sind bei Leberzirrhosepatienten mit einer hohen Mortalitaet verbunden. Ileale Varizen und Kollateralen aus anderen ektopen Gefaessen des Darms sind extrem selten und treten bei weniger als 5% aller Zirrhosepatienten auf. Die Diagnosestellung erfolgt oft verspaetet, da die ueblichen diagnostischen Untersuchungsmethoden wie Gastroskopie oder Koloskopie in den meisten Faellen die Blutungsquelle nicht ausreichend darstellen. Wir berichten ueber einen ungewoehnlichen Fall von massiver und unkontrollierbarer unterer gastroinstestinaler (GI-)Blutung aus ilealen Varizen mit Verbindung zur rechten V. ovarica einer 56-jaehrigen Frau, bei der anamnestisch eine Leberzirrhose und abdominelle Operationen sowie Operationen im Bereich des Beckens bekannt waren. Die genaue angiographische und computertomographische Diagnose erlaubte eine rasche Dekompression des Portalvenensystems mittels eines transjugulaeren portosystemischen Shunts. (orig.)

  2. Technik und Ergebnisse der operativen Therapie des Total- und Subtotalprolaps

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaritsch P

    2006-01-01

    Full Text Available In einer retrospektiven Studie wurde das Outcome der operativen Therapie des Genitalprolaps an der Klinischen Abteilung für Gynäkologie zwischen 1999 und 2004 untersucht und die Ergebnisse mit der Literatur verglichen. Im beobachteten Zeitraum wurden 104 Frauen wegen eines Total- oder Subtotalprolaps des Uterus bzw. des Scheidenblindsackes an unserer Abteilung operiert. 65 Fälle mit Subtotalprolaps erfüllten die Kriterien des Stadiums III des "pelvic organ prolapse quantification system", 39 Fälle mit Totalprolaps des Uterus und Prolaps des Scheidenblindsackes wurden als Stadium IV klassifiziert. Das durchschnittliche Alter zum Zeitpunkt der Operation betrug 69,5 (46–92 Jahre. In 101 Fällen wurde ein vaginaler Zugang gewählt, während in 3 Fällen Zusatzindikationen ein abdominales Vorgehen erforderten. Intraoperative Komplikationen traten in Form von zwei Blasen- und einer Rektumläsion auf. Postoperativ kam es zu einer Nachblutung und einem Harnwegsinfekt. Im Follow-up konnten wir 69 Frauen (66 % über einen mittleren Zeitraum von 13 (1–55 Monaten nachbeobachten. In diesem Zeitraum fanden wir 13 Fälle eines Rezidivprolaps, wobei 12 der Rezidive nach vaginalem Verfahren vorkamen (11,5 %. Aus dem Vergleich der Daten mit publizierten Arbeiten läßt sich in bezug auf Rezidivraten kein Vorteil eines primär abdominalen Vorgehens ableiten. Die höhere Morbidität der abdominalen Technik, die sich mit längeren Spitalsaufenthalten und höheren Kosten zu Buche schlägt, ist zusätzlich ein wichtiger gesundheitspolitischer und ökonomischer Aspekt.

  3. Untersuchungen zur Wirkung von Anthocyanen auf die mikrobielle Metabolisierung von Lactose-[13C]-Ureid und Lactose-[15N2]-Ureid im Colon des Menschen

    OpenAIRE

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit wurde im Rahmen des Teilprojektes „Bioverfügbarkeits- und Interventionsstudien beim Menschen“ des BMBF-geförderten Verbundprojektes „Anthocyane in Fruchtsäften aus Beerenobst – In vivo Studien zu Bioverfügbarkeit und Wirkungen auf die Mikroflora“ (BMBF Az. 0315379A) angefertigt. Ziel dieser Arbeit war es, den Einfluss von Anthocyanen in Form von Fruchtsaftgetränken auf bakterielle Fermentationseigenschaften im Colon des Menschen mit 13C- und 15N-markiertem Lactoseur...

  4. Verhandeln in Briefen. Frauen in der höfischen Diplomatie des frühen 18. Jahrhunderts von Corina Bastian

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paul Winkler

    2014-09-01

    Full Text Available Corina Bastian wertet innerhalb ihrer äußerst anregenden Mikrostudie erstmals systematisch den Briefwechsel zwischen Madame de Maintenon, der morganatischen Ehefrau Ludwigs XIV., und der Ersten Kammerdame des spanischen Königspaares, Princesse des Ursins, inmitten des Spanischen Erbfolgekrieges aus. Der präzise Blick auf ein konkretes Beispiel einer höfischen Form der Diplomatie, das keine geschlechterbezogene Ausnahmeerscheinung darstellt, sondern in Synergie mit bürokratischen Kanälen stattfand, erlaubt der Autorin generelle Aussagen zur frühneuzeitlichen Diplomatie.

  5. Der Meteorologe : (aus dem Band "V". Tallinn 1998) / Elo Viiding ; aus dem Estnischen von Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Viiding, Elo, 1974-

    2002-01-01

    Sisu : Die Möglichkeit des Meteorologen = Meteoroloogi võimalikkusest ; "Der Meteorologe kam 1990 in die Stadt..." = "Meteoroloog saabus linna aastal 1990..." ; "Was wäre dir "Arbeit" des Meteorologen..." = "Mis oleks meteoroloogi töö..." ; "Und ein Unglück für den Meteorologen ist es auch..." = "Ja Meteoroloogi õnnetus on veel see..." ; Angst vor dem Altwerden des Meteorologen = Hirm Meteoroloogi vanakssaamise ees ; Fest. Geschenk = Pidu. Kink ; "Wenn der Meteorologe eine Grösse sieht, ist er darüber..." = "Kui meteoroloog näeb suurust, on ta selle kohal..." ; Der Meteorologe wird im Saal erwartet = Meteoroloogi oodatakse saali ; "Das Abkommen mit der Meteorologenerwartung kündigen..." = "Katkestada leping meteoroloogiootusega..." ; "Die "Wege des Herrn" sind der Meteorologe..." = "Looja tee" on Meteoroloog..." ; Von dem Fremden, der im Saal den Meteorologen traf = Võõra lugu, kes Meteoroloogi saalis kohtas ; "Den Fremden hervorzuhusten, der von dem..." = "Köhida enesest välja võõras, kes tahtis teha..." ; Der Fremde beruhigt sich nicht = Võõras ei jää rahule

  6. Studies for reconstruction efficiency and background measurements of {tau} lepton identification in Z {yields} {tau}{tau} decays in data of the ATLAS experiment; Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der {tau}-Lepton-Identifikation im Zerfall Z {yields} {tau}{tau} beim ATLAS-Experiment aus Daten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnert, Sebastian

    2008-11-15

    In this diploma thesis two methods are presented, by which {tau} leptons shall be studied in the future data of the ATLAS experiment. The first part is formed by the determination of misidentification rates of jets from QCD 2-jet events as {tau} particles. The second part is the development of a method for the determination of the {tau} reconstruction and identification efficiency relatively to the {mu} efficiency. In this connection invariant masses from Z{yields}ll events are determined, the masses from Z{yields}{tau}{tau} events compared with those from Z{yields}ee and Z{yields}{mu}{mu}, {tau} efficiencies averaged over all ranges and in different {eta} ranges calculated as well as a mehtod for the determination of {tau} efficiencies in different transverse-momentum ranges presented. Furthermore an improved estimation of the QCD background is performed and the behaviour of the {tau} efficiency under regardment of the trigger studied. [German] In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen {tau}-Leptonen in den zukuenftigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Bestimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als {tau}-Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der {tau}-Rekonstruktions und -Identifikationseffizienz relativ zur {mu}-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z {yields} ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z {yields} {tau}{tau}-Ereignissen mit denen aus Z {yields} ee und Z {yields} {mu}{mu} verglichen, {tau}-Effizienzen gemittelt ueber alle Bereiche und in verschiedenen {eta}-Bereichen berechnet sowie eine Moeglichkeit zur Bestimmung von {tau}-Effizienzen in unterschiedlichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Abschaetzung des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der {tau}-Effizienz unter Beruecksichtigung des Triggers untersucht. (orig.)

  7. Studies for reconstruction efficiency and background measurements of {tau} lepton identification in Z {yields} {tau}{tau} decays in data of the ATLAS experiment; Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der {tau}-Lepton-Identifikation im Zerfall Z {yields} {tau}{tau} beim ATLAS-Experiment aus Daten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnert, Sebastian

    2008-11-15

    In this diploma thesis two methods are presented, by which {tau} leptons shall be studied in the future data of the ATLAS experiment. The first part is formed by the determination of misidentification rates of jets from QCD 2-jet events as {tau} particles. The second part is the development of a method for the determination of the {tau} reconstruction and identification efficiency relatively to the {mu} efficiency. In this connection invariant masses from Z{yields}ll events are determined, the masses from Z{yields}{tau}{tau} events compared with those from Z{yields}ee and Z{yields}{mu}{mu}, {tau} efficiencies averaged over all ranges and in different {eta} ranges calculated as well as a mehtod for the determination of {tau} efficiencies in different transverse-momentum ranges presented. Furthermore an improved estimation of the QCD background is performed and the behaviour of the {tau} efficiency under regardment of the trigger studied. [German] In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen {tau}-Leptonen in den zukuenftigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Bestimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als {tau}-Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der {tau}-Rekonstruktions und -Identifikationseffizienz relativ zur {mu}-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z {yields} ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z {yields} {tau}{tau}-Ereignissen mit denen aus Z {yields} ee und Z {yields} {mu}{mu} verglichen, {tau}-Effizienzen gemittelt ueber alle Bereiche und in verschiedenen {eta}-Bereichen berechnet sowie eine Moeglichkeit zur Bestimmung von {tau}-Effizienzen in unterschiedlichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Abschaetzung des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der {tau}-Effizienz unter Beruecksichtigung des Triggers untersucht. (orig.)

  8. ANALYSE DES MODES DE GESTION DES ENTREPRISES ...

    African Journals Online (AJOL)

    Administrateur

    L'étude de l'art et des biens culturels en général est longtemps restée en ... en économie et management), Université d'Angers / Chef de projet chez Arterial Network. ... culturelles publiques sont apparues à partir de la fin des années 1990.

  9. Investigations of the functional potential of isolated proteins and concentrates of oil seeds. Final report; Untersuchungen zum funktionellen Potential von Proteinisolaten und Konzentraten aus Oelsaaten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwenke, K.D.; Krause, J.P.; Dudek, S.; Schultz, M.; Mothes, R. [Inst. fuer Angewandte Proteinchemie (PROCHEM), Kleinmachnow (Germany); Waesche, A. [FhIVV Freising (Germany)

    2002-04-02

    The project investigated the functionality of isolated and concentrated proteins from rough-ground sunflower and linseeds for industrial applications, i.e. emulsion, foaming, gel formation and film formation properties. The proteins will be modified for special applications by selective acid and alkali denaturation and by chemical processes. The project is to provide qualitative and quantitative information on the suitability of given isolated and concentrated proteins and their modification for the intended industrial processes. (orig.) [German] Ziel des Vorhabens war die Evaluierung der Funktionalitaet von Proteinisolaten und Proteinkonzentraten aus dem Schrot von Sonnenblumen- und Leinsamen im Hinblick auf eine Nutzung fuer technische Einsatzzwecke und der Ableitung moeglicher industrieller Anwendungsgebiete. Die Funktionalitaet umfasst dabei den Komplex der fuer den Einsatz von Proteinpraeparationen in industriellen Anwendungen wichtigen funktionellen Eigenschaften Emulgier-, Schaum-, Gel- und Filmbildungsvermoegen. Zur Ausschoepfung des Potentials an funktionellen Eigenschaften ist eine Modifizierung der Proteine durch gezielte Saeure- und Alkalidenaturierung als auch chemische Verfahren vorgesehen. Im Ergebnis des als angewandte Vorlaufforschung angelegten Projektes werden qualitative und quantitative Aussage ueber die besondere Eignung der einzelnen Proteinisolate, -konzentrate und deren Modifikate fuer die Herstellung von Emulsionen, Schaeumen, Filmen oder gelartigen Strukturen erwartet, die eine zielgerichtete weitere Bearbeitung im Hinblick auf spezielle technische Nutzungen ermoeglichen. (orig.)

  10. Des racines et des ailes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stéphanie Vincent-Geslin

    2012-05-01

    Full Text Available Les mobilités pendulaires semblent être en augmentation en Europe depuis une dizaine d’années. Cette croissance du temps passé à se déplacer amène à remettre en question la conjecture de Zahavi et apparaît relativement inexplicable en regard du paradigme classique de l’acteur rationnel traditionnellement utilisé dans le champ des transports. Si, dans la littérature, les temps de déplacements sont principalement expliqués par le contexte résidentiel, la forme urbaine et le travail, ce cadre explicatif ne dit rien des processus de décision eux-mêmes qui amènent aux pendularités intensives.À partir d’une enquête qualitative menée auprès de pendulaires français, suisses et belges, cette contribution propose d’analyser les arbitrages et les éléments déterminants des processus de la grande pendularité. Les mobilités quotidiennes pendulaires apparaissent comme le résultat de compromis entre activité professionnelle, attachement résidentiel et choix de vie et prennent ainsi la forme de stratégies de conciliation entre vie privée et vie professionnelle. Ces mobilités spatiales permettent alors paradoxalement la préservation des ancrages résidentiels, sociaux et familiaux.Roots and wings. Long-distance commuting patterns, or how to conciliate professional and personal lifeLong-distance commuting patterns appear to be increasing in Europe over the last ten years. These raising mobility patterns lead to reappraise the Zahavi conjecture and appear largely inexplicable by the classical rational actor paradigm traditionally used in transportation research. In literature, commuting is mainly explained by residential contexts, urban forms and job. Nevertheless this theoretical frame says little about the decision-making processes themselves. Based on a qualitative survey conducted in three European countries - France, Belgium and Switzerland – among a population of high commuters, this paper proposes an analysis of

  11. Rehabilitation of the natural gas field Thoense with wet transport of natural gas; Sanierung des Erdgasfeldes Thoense unter Anwendung des Erdgasnasstransports

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neumann, W.; Gerhartz, B.; Schmitt, D.; Uphoff, T. [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    Natural gas has been extracted the gas field of Thoense situated at the Northern fringe of the city of Hannover for over forty years. At all 10 bore sites the gas was dried with glycol dryers. While dealing with the problem of hydrocarbon emissions from the dryers it became evident, that some of the very old plants had to be rehabilitated. BEB operates the Thoense field on behalf of Elwerath/Brigitta/Deutz. An integrated concept, based on wet transport of natural gas, was used to remove the emission of hydrocarbons and rehabilitate the surface plants in order to cut operating costs. The field at Thoense is now economically efficient enough to continue operations for a long time. [Deutsch] Aus dem am nordoestlichen Stadtrand Hannovers liegenden Gasfeld Thoense wird seit ueber vierzig Jahren Erdgas gefoerdert. Die Gastrocknung erfolgte dort in ueblicher Weise mit Glykoltrocknungsanlagen an allen zehn Bohrungen. Bei der Bearbeitung des damit verbundenen Problems der Kohlenwasserstoffemissionen aus den Trocknungsanlagen wurde der Sanierungsbedarf an den z.T. sehr alten Anlagen deutlich. Das Feld Thoense wird von BEB fuer das Konsortium Elwerath/Brigitta/Deutz betrieben. Es wird gezeigt, wie mit einem integrierten Konzept auf der Basis des Erdgasnasstransportes die KW-Emissionen beseitigt wurden und gleichzeitig eine betriebskostensenkende Sanierung der obertaegigen Anlagen durchgefuehrt werden konnte. Damit wurde die wirtschaftliche Voraussetzung geschaffen, die Gasversorgung aus Thoense noch lange aufrecht erhalten zu koennen. (orig.)

  12. Die Entdeckung des Unteilbaren Quanten, Quarks und die Entdeckung des Higgs-Teilchens

    CERN Document Server

    Resag, Jörg

    2014-01-01

    Mitten in Europa ist eine der größten und komplexesten Maschinen in Betrieb gegangen, die wir Menschen je gebaut haben: der Large Hadron Collider (kurz LHC). Mit ihm öffnet sich ein Fenster in eine neue Welt, die viele Geheimnisse birgt: Was verleiht den Teilchen der Materie ihre Masse? Gibt es verborgene Raumdimensionen? Existiert ein tiefer Zusammenhang zwischen Teilchen mit verschiedenem Spin (Supersymmetrie)? Woraus besteht die dunkle Materie, die unser Universum durchdringt? Gibt es das Higgs-Teilchen? Mit diesem Buch taucht der Leser ein in diese wunderbare Welt, die wir Menschen in der Neuzeit entdeckt haben: Atome und ihre Substruktur aus Quarks und Leptonen, die rätselhafte Quantenmechanik, Teilchen des Lichts, Einsteins Gewebe aus Raum und Zeit, die vier Wechselwirkungen und schließlich die neue Welt, in die der LHC gerade vordringt und in der wir Higgs-Teilchen, Supersymmetrie und womöglich erste Anzeichen für die String-Theorie vermuten. Die erste Vermutung konnte mittlerweile bestätigt w...

  13. Didaktisches handeln in der erwachsenenbildung didaktik aus konstruktivistischer sicht

    CERN Document Server

    Siebert, Horst

    2009-01-01

    Didaktik ist der Kern der Bildungsarbeit in Theorie und Praxis. Didaktik ist jedoch nicht nur Lehre, sondern Ansprache von Zielgruppen sowie Gestaltung von Bildungsprogrammen und Lernkulturen. Zur Didaktik gehören deshalb auch die Ermittlung des Bildungsbedarfs und der Bildungsbedürfnisse, die Qualitätssicherung und eine ökologische Bilanzierung. Das hier dargestellte didaktische Konzept orientiert sich an der Erkenntnistheorie des Konstruktivismus. Diese neurobiologisch fundierte Theorie betont, dass Lernen ein selbstgesteuerter, biographisch beeinflusster Prozess ist. Lernen wird also nicht lediglich als eine Reaktion auf Lehre verstanden. Überspitzt formuliert: Erwachsene sind lernfähig, aber unbelehrbar; sie lernen nur das, was für sie relevant und "viabel" ist; sie hören nur zu, wenn sie zuhören wollen. Konstruktivistisch gesehen ist Didaktik vor allem die Planung von Lernmöglichkeiten, die die Selbstverantwortung der Lernenden respektiert. Hierzu liefert das Buch zentrales Didaktik-Wissen und ...

  14. Die Anfaenge der Melker Bibliothek - Neue Erkenntnisse zu Handschriften und Fragmenten aus der Zeit vor 1200

    Science.gov (United States)

    Glaßner, Christine; Haidinger, Alois

    1996-04-01

    Untersuchung der zeitnahen Eintragungen in diese Handschrift gelang es, die Tätigkeit von zumindest drei wichtigen, im 12. Jahrhundert in Melk identifizierbaren, namentlich nicht bekannten Schreibern chronologisch zuzuordnen. Erstmals wurden die nur fragmentarisch als Makulatur in den Bucheinbänden erhaltenen Handschriften in die Untersuchung einbezogen, so dass für die Wende vom 12. zum 13. Jahrhundert ein Bücherbestand von 68 Handschriften erschlossen werden konnte. Besonders hervorzuheben ist, dass in der Sonderausstellung von 1996 und im Begleitband erstmals eingehend die Bedeutung der ältesten Melker Handschrift, Cod. 412 aus dem frühen 9. Jahrhundert mit naturwissenschaftlichen Texten des Beda Venerabilis, als Vorlage für drei weitere Handschriften diente: Vatikan, Cod. Vat. lat. 643, abgeschrieben wahrscheinlich in Melk, davon abhängig Zwettl, Cod. 296, und Klosterneuburg, Cod. 685. Die Abschriften der Melker Beda-Handschrift sind inhaltlich fast identisch, allerdings um den im Mittelalter fälschlicherweise Beda Venerabilis zugeschriebenen Sternbilderkatalog erweitert.

  15. Die andere Geschichte. Quellen zur Geschlechtergeschichte aus drei Jahrtausenden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arne Duncker

    2005-11-01

    Full Text Available Das im Schroedel-Verlag erschienene sehr informative Quellen- und Arbeitsbuch zur „Geschlechtergeschichte“ ist als Lehrbuch für die Sekundarstufe II konzipiert und darüber hinaus sicherlich in vielen Fällen auch als Einführungslektüre für Studienanfänger/-innen und sonstige Einsteiger in das Forschungsgebiet Geschlechtergeschichte uneingeschränkt empfehlenswert. Das Werk behandelt in insgesamt acht Kapiteln Schwerpunktthemen der Frauen- und Geschlechtergeschichte, von der griechischen Antike über Mittelalter und Aufklärung bis zur Gegenwart. Neben „klassischen“ Fragestellungen der Frauenforschung – wie Matriarchat, Frauenklöster, Hexenverfolgung, Ehepflichten, philosophische Diskurse des 18. Jahrhunderts – sind dabei insbesondere auch die neueren und neuesten Ansätze der Geschlechterforschung einbezogen, Themen wie Duellforschung, wie Körper- und Kleidungsvorstellungen, auch Definitionsversuche des Geschlechts als „soziokulturelles Daseinskonstrukt“ sowie Fragen der Intersexualität und Transidentität. Eine besondere Stärke in der Aufbereitung des Stoffes – gerade auch im Vergleich mit ähnlicher Einführungslektüre – liegt in dem ausgesprochen quellenzentrierten Vorgehen. Oft lässt das vorliegende Sammelwerk die zeitgenössischen Quellen selber zu Wort kommen und beschränkt dabei die Kommentierungen dieser Quellen auf das unerlässlich Notwendige. Dies trägt zu einer vorzüglichen, didaktisch gut aufbereiteten und sehr lebendigen Darstellungsweise bei.

  16. Empirische Analyse einer verdolmetschten Gerichtsverhandlung aus dem Slowenischen ins Deutsche

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lea Burjan

    2012-12-01

    Full Text Available Dieser Artikel befasst sich mit dem Diskurs in einer Gerichtsverhandlung mit verschiedensprachigen Parteien. Die übliche Konversation im Gerichtssaal findet in Form eines Dialogs statt, wobei die Strategie des Gespräches durch den Richter als Gesprächsmoderator determiniert wird. Die Interaktion im gedolmetschten Diskurs verläuft anders als im nicht gedolmetschten Diskurs. Bei gedolmetschten Verhandlungen übernimmt der Gerichtsdolmetscher, als ein Mittler in der Konversation, die verantwortungsvolle Aufgabe, die richterliche Strategie der Konversation, also den eigentlichen Verhandlungsablauf, sinngemäß und originaltreu in den zielsprachlichen Kontextzu transportieren. Meistert er seine Aufgabe, wird ein reibungsloser Kommunikationsablauf im Sinne der gegenseitigen Einflussnahme der jeweiligen Kommunikationsteilnehmer gewährleistet. Scheitert er bei seinem Vorhaben, so kommt es in der Kommunikation zu Störungen, die durch zusätzliche sprachliche Interventionen beseitigt werden müssen. Seine Tätigkeit wird determiniert und mitbeeinflusst von den Unterschieden in der Rechtsterminologie der beiden Sprachen (Sprachregister, von dem vorgegebenen Dolmetschmodus, und von der Gesprächsstrategie des Sprachmoderators. Somit ist das Ziel des vorliegenden Beitrags, anhand einer empirischen Analyse einer gedolmetschten Zeugenvernehmung herauszufinden, inwiefern es dem Gerichtsdolmetscher gelingt, den ausgangssprachlichen Diskurs originaltreu in die Zielsprache zu übertragen und auf welche Probleme er bei diesem Übertragungsprozess stößt. Der vorliegenden Untersuchung dienen die von den Gerichten veranlassten Audioaufnahmen von mündlichen Verhandlungen als Korpus.

  17. Materials data for fatigue life calculation of steel sheet structures for automotive engineering; Werkstoffkennwerte fuer die Lebensdauerberechnung von Strukturen aus Stahlfeinblechen fuer den Automobilbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sonsino, C.M.; Kaufmann, H. [Fraunhofer-Institut fuer Betriebsfestigkeit LBF, Darmstadt (Germany); Masendorf, R.; Hatscher, A.; Zenner, H. [Institut fuer Maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit (IMAB), Clausthal-Zellerfeld (Germany); Bork, C.P. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany); Hinterdorfer, J. [Voestalpine Stahl GmbH, Linz (Austria); Sonne, H.M. [ThyssenKrupp Stahl AG, Duisburg (Germany); Engl, B. [MgF Magnesium Flachprodukte GmbH, Dortmund (Germany); Steinbeck, G. [Stahlinstitut VDEh, Duesseldorf (Germany)

    2004-08-01

    Within a joint project of the steel and automotive industry 17 steel sheet materials for automotive engineering in various delivery and forming conditions at temperatures of -40 C, 22 C and 100 C were investigated. In the course of 37 test series strain controlled fatigue curves to crack initiation and stress-strain-curves under monotonic and cyclic loading were determined. All experimental data, hysteresis loops and determined cyclic properties are available in a database. A correlation between the mechanical properties from tensile tests and the properties from strain controlled cyclic experiments seems to be possible. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Im Rahmen eines gemeinschaftlichen Projektes der Stahl- und Automobilindustrie wurden fuer 17 Stahlfeinbleche des Automobilbaus in verschiedenen Anlieferungs- und Verformungszustaenden unter -40 C, Raumtemperatur und +100 C mit 37 Versuchsreihen Anrisswoehlerlinien und zuegige bzw. zyklische Spannung-Dehnung-Kurven bestimmt. Saemtliche Versuchspunkte, Hysteresen und ermittelte zyklische Kennwerte liegen in einer Datenbank vor. Eine Korrelationen zwischen den Kennwerten aus dem Zugversuch und den Kennwerten aus den zyklischen, dehnungsgeregelten Versuchen ist grundsaetzlich moeglich. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.)

  18. Production of environmentally benign surfactants from rape oil. Final report; Herstellung von 'Naturgerechten Tensiden' aus Rapsoel. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Greif, D.

    2001-07-01

    The growing demand for detergents and their introduction into the environment in conjunction with the development of environmental awareness led to the development and industrial-scale production in the 1980s and 1990s of fully biologically degradable detergents, namely alkylpolyglycosides. These are synthesised from fat and oil-based substances derived from replenishable raw materials. Currently the most widely used fat raw material is palm oil, which is imported in large quantities from Indonesia and Malaysia. The purpose of the present study was to determine whether it is possible to substitute palm kernel oil with domestic rape oil (or equivalently with sunflower oil) as a fat raw material for the production of environmentally benign surfactants. [German] Der steigende Bedarf an Detergentien, deren Eintrag in die Umwelt verbunden mit einem sensibleren Umweltbewusstsein, fuehrte in den achtizger und neunziger Jahren zur Entwicklung und wirtschaftlichen Produktion von vollstaendig biologisch abbaubaren Detergentien, den Alkylpolyglycosiden. Fuer die Synthese der Alkylpolyglycoside werden Fett- und Oelstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen genutzt. Der zur Zeit am meisten genutzte Fettrohstoff ist das Palmoel, das in grossen Mengen aus Indonesien und Malaysia importiert wird. Es sollte untersucht werden, ob eine Substitution des Plamkernoels durch den einheimischen Fettrohstoff Rapsoel (und damit gleichzusetzen Sonnenblumenoel) fuer die Herstellung naturgerechter Tenside moeglich ist. (orig.)

  19. Membrane filtration process and bioreactor for elimination of chlorinated hydrocarbons from industrial effluents; Membranfiltration und Bioreaktor zur Eliminierung chlorierter Kohlenwasserstoffe aus Industrieabwaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schierenbeck, A.

    2003-07-01

    Selective separation and elimination of chlorinated hydrocarbons from industrial effluents directly at the production site was to be achieved by a combined process including membrane technology and biodegradation. This way, closed cycle processes can be designed which will be a major contribution to environmental protection integrated in production processes. First, chlorinated hydrocarbons are characterized in terms of occurrence and biodegradability. Two model substances are discussed (3-chlorobenzoic acid and 4-chlorophenol), and a practical example is presented. The fundamentals of the processes used for treatment of industrial effluents are outlined, and their advantages and shortcomings are discussed, with particular regard to integrated application in production processes. [German] Das Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung einer Verfahrenstechnik, bei der durch die Kombination der Membrantechnik mit dem biologischen Abbau die selektive Abtrennung und Eliminierung chlorierter Kohlenwasserstoffe aus dem Industrieabwasser schon am Ort des Entstehens realisiert werden. Durch den Einsatz dieser Technik wird die Schliessung von Wasserkreislaeufen moeglich. Dies stellt fuer alle Bereiche, in denen chlorierte Kohlenwasserstoffe in das Abwasser gelangen koennen, einen wichtigen Beitrag zum produktionsintegrierten Umweltschutz dar. Dazu wird zunaechst die Problemstoffgruppe der chlorierten Kohlenwasserstoffe hinsichtlich ihres Auftretens und der biologischen Abbaubarkeit charakterisiert. Zwei Modellsubstanzen (3-Chlorbenzoesaeure und 4-Chlorphenol) werden diskutiert sowie ein Beispiel aus der Praxis vorgestellt, bei dem ein Abwasser mit chlorierten Kohlenwasserstoffen anfaellt. Die Grundlagen der verwendeten Verfahren zur Behandlung von Industrieabwaessern mit entsprechenden Abwasserinhaltsstoffen werden dargestellt. Die Moeglichkeiten und Grenzen dieser Verfahren, insbesondere im Hinblick auf den produktionsintegrierten Einsatz, werden diskutiert. (orig.)

  20. Aus der Forschungspraxis: Journalism in a Global Context – Perspektiven für Afrika und Herausforderungen für Europa

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Fengler

    2016-08-01

    Full Text Available In der gegenwärtigen Flüchtlingskrise zeigt sich auf eklatante Weise das Informationsdefizit, das die gegenseitige mediale Wahrnehmung der europäischen und afrikanischen Länder bestimmt. Während in Deutschland und Europa Fluchtursachen und -motive zumeist junger afrikanischer Migranten falsch eingeschätzt und innerkontinentale Migrationsprozesse in Afrika nur marginal in europäischen Medien thematisiert werden, nehmen auch viele Menschen in afrikanischen Ländern nur Ausschnitte aus der Realität des Lebens in Deutschland bzw. Europa wahr. Hieran hat auch die mangelnde Medienberichterstattung in afrikanischen Ländern über Hintergründe und Folgen der Flüchtlingsbewegungen erheblichen Anteil. Der Werkstattbericht bietet auf Grundlage von zwei deutsch-afrikanischen Konferenzen, Literatursichtung und eigenen Studien eine Einschätzung der Berichterstattung auf beiden Kontinenten.

  1. Process chain analysis for methanol production from biomass with the aid of mathematical models; Prozesskettenanalyse fuer die Methanolerzeugung aus Biomasse mit Hilfe von mathematischen Modellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saller, G.; Krumm, W. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany)

    1996-12-31

    Using the example of primary energy consumption for methanol production from cellulose-rich biomass, it is shown that process chain analysis with mathematical modelling of the technical systems enables calculations of eco-inventories as a function of the relevant process parameters. Optimisation of process chains with regard to ecological indicators or cost necessitates mathematical modelling because of the many different parameters and parameter combinations involved. (orig) [Deutsch] Am Beispiel des Primaerenergieaufwands bei der Methanolgewinnung aus zellulosealtiger Biomasse wurde gezeigt, dass die Prozesskettenanalyse mit Abbildung der technischen Systeme in mathematischen Modellen die Berechnung von Oekoinventaren in Abhaengigkeit der relevanten Prozessparameter erlaubt. Die Optimierung von Prozessketten hinsichtlich oekologischer Indikatoren oder Kosten ist wegen der Vielzahl an unterschiedlichen Parametern und deren Kombinationsmoeglichkeiten nur mit Hilfe mathematischer Modelle moeglich. (orig)

  2. Model experiment: Heat generation from renewable fuels - recycling fodder drying plant at Apolda, Saxony. Feasibility study; Modellversuch Waermeerzeugung aus Nachwachsenden Rohstoffen: Recycling-Futtermitteltrockenwerk Apolda. Machbarkeitsstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1993-03-01

    The conditions for the culture of energy plants on agricultural useful area, their ecological classification and the economically energetic utilization of bio fuel insteed of brown coal have been investigated. The priorities of the study were the preliminary work for the design, retrofitting and the generation of a hot gas generator with a heating capacity of 6.5 MW for food with drying as a model plant for the heat generation from renewable raw material in similar cases of application. (orig.). 1 fig., 1 tab., 2 maps. [Deutsch] Die Bedingungen fuer den Anbau von Energiepflanzen auf landwirtschaftlicher Nutzflaeche, deren Oekologische Einordnung und die wirtschaftlich energetische Nutzung des Biobrennstoffes anstelle von Braunkohle wurden untersucht. Schwerpunkte der Studie waren die Vorarbeiten fuer die Planung, die Umruestung und den Betrieb eines Heissgaserzeugers mit einer Waermeleistung von 6,5 MW zu Futtermitteltrocknung als Modellanlage fuer die Waermeerzeugung aus nachwachsenden Rohstoffen in gleichgelagerten Anwendungsfaellen. (orig.)

  3. Das Konzept des 'Medialen Habitus'

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sven Kommer

    2013-12-01

    Full Text Available Sven Kommer fragt in seinem Beitrag, inwieweit das Habitus-Konzept als Erklärungsmuster für die beobachtbare Zementierung sozialer Ungleichheit im Schulsystem greift. Dabei konstatiert der Beitrag, dass alle an der Weiterschreibung des Habitus-Konzepts beteiligten AutorInnen sich darin einig sind, dass es wichtige Beiträge für die Selbst-Aufklärung einer weitestgehend mediatisierten Gesellschaft leistet. Der Artikel geht dabei – auch angesichts der PISA-Studien – von dem empirischen Befund aus, dass die individuelle Ausprägung der Medienkompetenz aufs engste mit den Ressourcen des Elternhauses verbunden ist und sich dabei die elterlichen Formen der Medienerziehung unübersehbar mit den aktuellen medialen Handlungspraxen verbinden. Dieser Befund deckt sich auf weite Strecken auch mit den Ergebnissen der Bildungssoziologie Pierre Bourdieus, weshalb die Diskussionen zum medialen Habitus im Rahmen dieser Ausführungen auch mit empirischen Argumenten unterfüttert werden. Ganz in diesem Sinne arbeitet der Artikel auch heraus, dass die aus dem Kontext der Cultural Studies stammenden Thesen zur Nivellierung kultureller Milieu-Unterschiede wenig empirisch fundiert sind. Der Artikel betont dahingehend, dass hier eine unreflektierte Infiltration durch genuin neoliberales Gedankengut vorliegt, da mit ihr auch die Annahme einer "freien Wahl" von Lebensweg, Milieuzugehörigkeit oder Gender verbunden werden kann. Dabei wir auch eingehend der "Clash of Habitus" diskutiert, der zwischen Lehrenden und Lernenden stattfindet und das Augenmerk ein Mal mehr auf die Tatsache lenkt, das unser Bildungssystem auf dieser pädagogisch relevanten Ebene durch soziale Ungleichheiten gekennzeichnet ist. In his essay, Sven Kommer questions whether the notion of habitus is suitable to support the understanding of the obvious consolidation of inequality in the school system. He shows that all authors active in the continued use of the notion of habitus agree that it

  4. Kundalini Yoga, Yogi Tee und das Wassermannzeitalter: Bibliografische Einblicke in die Healthy, Happy, Holy Organization (3HO) des Yogi Bhajan

    OpenAIRE

    Laue, Thorsten

    2008-01-01

    Obwohl seit 40 Jahren im Westen aktiv, ist die Healthy, Happy, Holy Organization (3HO) des Yogi Bhajan (1929-2004) von der deutschen wie internationalen Forschung weitestgehend übersehen worden. Um dieser Forschungslücke entgegenzuwirken, verfasste ich 2003 meine religionswissenschaftlich begründete Magisterarbeit Darstellung und Quellen der 3HO Deutschland e.V. Aus dem Darstellungsteil entstand die 2007 im Münsteraner LIT-Verlag publizierte Monographie Kundalini Yoga, Yogi Tee und das Wasser...

  5. Die Angst des Wissenschaftlers vor der Ästhetik. Zu Jo Reichertz: Zur Gültigkeit von Qualitativer Sozialforschung

    OpenAIRE

    2001-01-01

    Gegen Jo REICHERTZ' intelligenten Beitrag "Zur Gültigkeit von Qualitativer Sozialforschung" kann argumentativ nur wenig entgegenhalten werden. Ziel des folgenden Beitrags ist es auch nicht, REICHERTZ' Ausführungen zu widersprechen, sondern sie im Gegenteil mit weiteren Argumenten zu ergänzen. Aus diesen werden freilich andere Schlußfolgerungen gezogen, als es REICHERTZ tut: Nicht rigide "Modelle zur Qualitätssicherung" sind primär in den Sozialwissenschaften gefragt, sondern vielmehr eine Öff...

  6. Konzept einer bionischen E/E-Architektur für Fahrzeuge nach dem Vorbild des menschlichen Körpers

    OpenAIRE

    Adam, Daniel

    2016-01-01

    Die Arbeit präsentiert einen bionischen Entwurf für eine automotive E/E-Architektur nach dem Vorbild des menschlichen Körpers. Der Kerngedanke dabei ist die aktuell vorherschende Komplexität zu reduzieren und gleichzeitig den zukünftigen Anforderungen, vor allem in Verbindung mit der Digitalisierung (Internet of Things, Cyber Physical Systems), zu genügen. Dazu wurde der Aufbau und die Funktionsweise des menschlichen Körpers analysiert und daraus Entwurfsregeln abgeleitet. Aus diesen Entwurfs...

  7. Open systems in substation automation systems in the view of net operators; Offene Systeme in der Stationsleittechnik aus Netzbetreibersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gutt, U. [Stadtwerke Hannover AG (Germany). Abt. Leittechnische Anlagen; Hoppe-Oehl, H. [RWE Net AG Essen (Germany). Leittechnik Planung; Hylla, H.J. [Meag, Halle (Germany). Abt. Leittechnik

    2000-10-30

    The substation automation systems of electrical transmission and distribution nets create the essential basis for the telemonitoring and remote control of nets. Concerning these long-lived capital goods the economic efficiency over the lifetime of the installed technology at adequate functionality is primary. Economic efficiency also means that the control devices can be expanded and maintained at low cost according to net requirements. Aligned to the mentioned requirements employers and producers strive to develop new potential of savings of costs based on new technologies - particularly concerning the enormous competition in the power economy. In this relation open systems in substation automation systems are discussed seriously as a new chance. This subscription describes the chances and risks of open systems in substation automation systems in the view of net operators and reflects the possibilities of the standard drafts of the series IEC 61850. (orig.) [German] Die stationsbezogene Leittechnik der Stromversorgungsnetze schafft eine wesentliche Basis fuer die Fernueberwachung und Fernsteuerung des Netzes. Bei diesen langlebigen Investitionsguetern steht bei angemessener Funktionalitaet die Wirtschaftlichkeit der eingesetzten Technik ueber die gesamte Lebensdauer im Vordergrund. Als neue Chance werden offene Systeme fuer die Stationsleittechnik diskutiert. Die Verfasser beschreiben aus Anwendersicht die Chancen und Risiken von offenen Systemen in der Stationsleittechnik und spiegeln daran die Normentwuerfe der Reihe IEC 61850. (orig.)

  8. TELEMED – Teaching Legal Medicine: Neukonzeption der Lehre im Fach Rechtsmedizin an der Universität des Saarlandes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Feiser, Judith

    2009-02-01

    Full Text Available Das Fach Rechtsmedizin ist Bestandteil der klinischen Lehre des Medizinstudiums. Im Zuge der Neuorientierung der medizinischen Ausbildung durch die Einführung der neuen ärztlichen Approbationsordnung wurde die Lehre am Institut für Rechtsmedizin der Universität des Saarlandes umstrukturiert. Dazu wurde das Lehrkonzept „TELEMED- Teaching Legal Medicine“ entwickelt, bestehend aus eLearning und Kleingruppenunterricht. Im Besonderen wurde bei der Gestaltung des neuen Lehrkonzeptes Wert darauf gelegt, die Lehre praxisbezogen zu gestalten. Aus diesem Anlass wurde am Ende des Wintersemesters (WS 2007/08 eine Evaluation mittels Fragebogen durchgeführt. An der Evaluation nahmen insgesamt 84 Studierende teil. Da das neue Lehrkonzept erstmals im WS 2007/08 Anwendung fand, konnte nicht mit früheren Semestern verglichen werden. Jedoch zeigten die Ergebnisse der Evaluation im Gesamten eine hohe Akzeptanz und positive Einschätzung des Konzeptes bei den Studierenden. Ferner ließ sich feststellen, dass die Verwendung von eLearning im Fach Rechtsmedizin einen großen Beitrag zur Umsetzung der praxisorientierten Lehre liefert.

  9. Opiliones aus Java, Nusa Kambangan und Krakatau, gesammelt von Edw. Jacobson (1908—1911)

    NARCIS (Netherlands)

    Roewer, C.Fr.

    1912-01-01

    Diese aus 81 Exemplaren bestehende Sammlung umfasst 12 Arten, grösstenteils der Subfamilie der Gagrellini (Fam. Phalangiidae) angehörend; von allen ist nur eine Art neu und bildet zugleich auch ein neues Genus.

  10. Umgelenkte Lamellen aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff als freistehende Spannglieder im Konstruktiven Ingenieurbau

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Vor ca. 60 Jahren begann die Entwicklung der Faserverbundwerkstoffe (FVK). Bereits Anfang der fünfziger Jahre wurden die ersten Karosserieteile für die Corvette aus FVK produziert. Das erste Segelflugzeug wurde aus glasfaserverstärktem Kunststoff an der Universität Stuttgart gebaut. Zwischen 1956 und 1970 wurden ca. 70 unterschiedliche Kunststoffhaustypen entwickelt. Einige der einzigartigen Kunststoffhäuser, wie das Monsantohaus, Futuro, Rondo etc., stehen immer noch als Beweise für diese Ze...

  11. Lifestyle und Endometriose - Ergebnisse aus einer Fall-Kontroll-Studie

    OpenAIRE

    2011-01-01

    Zusammenfassung Hintergrund und Ziele Die heutige Medizin ermöglicht es die Symptome Endometriose erkrankter Frauen medikamentös oder chirurgisch zu lindern. Doch viele Patienten wollen sich in die Behandlung selbst einbringen und einen eigenen Beitrag zu ihrer Genesung leisten. Eine Möglichkeit für Patientinnen dies zu tun ist eine Änderung des Lifestyles. Ziel dieser Arbeit ist es, Unterschiede im Lifestyle erkrankter und gesunder Frauen in einer großen Fall Kontroll-Studie zu untersuchen. ...

  12. Liste des intrants 2015

    OpenAIRE

    Speiser, Bernhard; Tamm, Lucius; Maurer, Veronika; Berner, Alfred; Schneider, Claudia; Chevillat, Véronique

    2015-01-01

    La liste des intrants contient tous les produits phytosanitaires, les engrais, les substrats du commerce, les produits de lutte contre les mouches des étables, les agents d'ensilage, les aliments minéraux et complémentaires, les produits pour la désinfection des stabulations et les produits contre les maladies des abeilles autorisés pour l'agriculture biologique. Cette liste est contraignante pour les producteurs de Bio Suisse. Sur les fermes Bio Suisse, seuls les produits mentionnés sont aut...

  13. High-performance ceramic filters for energy engineering. Final report; Filter aus Hochleistungskeramik fuer die Energietechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westerheide, R. [Fraunhofer-Institut fuer Werkstoffmechanik (IWM), Freiburg im Breisgau (Germany); Adler, J. [Fraunhofer-Institut fuer Keramische Technologien und Sinterwerkstoffe (IKTS), Dresden (Germany); Buhl, H. [ESK-SIC GmbH, Frechen-Grefrath (Germany); Fister, D. [H.C. Starck GmbH, Laufenburg (Germany); Krein, J. [LLB Lurgi Lentjes Energietechnik GmbH, Frankfurt (Germany); Voelker, W. [Annawerk GmbH, Roedental (Germany); Walch, A. [eds.] [USF Schumacher Umwelt- und Trenntechnik GmbH, Crailsheim (Germany)

    1999-09-30

    The hot gas particulate removal of many advanced coal fired power generation technologies works at temperatures above 800 C. The filter elements for these applications are often based on ceramic materials, e.g. silicon carbide. However, the mostly clay bonded silicon carbide is subject to creep and oxidation due to probable changes of the binder phase. In this work the development of new ceramic filter materials based on silicon carbide and alumina is described. The goal of the development was to increase the potential application temperature. To obtain the goal, the work was performed together with ceramic powder manufacturers, developers of ceramic materials and components as well as with companies who operate test facilities. Different routes were chosen to increase the high temperature resistance in consideration of corrosion resistance, fracture strength and pressure loss of the filter materials. One of these routes was the optimization of the binder phase of the silicon carbide materials. Other routes were concentrated on the base material and the investigation of other possibilities for the silicon carbide bonding, i.e. a recrystallization process of SiC (RSiC) or a self bonding of granulated small grained silicon carbide powder. Additionally filter materials based on alumina were developed. The report covers these material development oriented topics as well as the additional work in materials reliability, coating development and modeling of microstructure. (orig.) [German] In der Kombikraftwerkstechnik wird insbesondere bei Kohlefeuerung die Heissgasreinigung oft bei Temperaturen ueber 800 C eingesetzt. Die Filterelemente fuer diese Anwendungen bestehen oft aus keramischen Materialien. Das haeufig eingesetzte tongebundene Siliciumcarbid unterliegt jedoch besonders aufgrund der Beschaffenheit der Bindephase Kriech- und Oxidationsschaedigungen. In diesem Bericht wird die Entwicklung von neuen keramischen Filtermaterialien, die auf Siliciumcarbid oder

  14. Pindarum quisquis studet aemulari: Über die Pindarode des Horaz (C. 4.2

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kristina Tomc

    2008-12-01

    Full Text Available Im Mittelpunkt der Interpretation von Horaz’ Pindarode ist eine Analyse der poetologischen Bilder. Schon in der ersten Strophe zeigt sich als Metapher für das Dichten das Motiv des Fliegens, wobei der Gegensatz zwischen dem unerreichbaren Pindar und dem ‘bescheidenen’ Horaz symbolisch durch die Geschichte von Dädalus und Ikarus gekennzeichnet wird. Der Beitrag, der sich auch auf C. 1.3 und C. 2.20 stützt, zeigt, dass die Figur des erfahrenen Dichters parallel zum Bild der kleinen Matinischen Biene aus der siebenten und achten Strophe steht, das Motiv von Ikarus’ Fall ist jedoch auf den ersten Blick zweideutig, da es neben einer Warnung auch die Verheißung von unendlichem Ruhm in sich bergen kann. In das Bild des reißenden Bergstroms, ein Sinnbild für die Verse, die Pindar aus seinem Mund ‘speit’, sind Andeutungen auf den zweiten Teil des Liedes, den Panegyrikus zu Ehren des August, und auf Verse aus anderen Liedern des Horaz eingeflochten. Der Abschnitt, in dem Horaz offensichtlich pindarisiert, erinnert in einigen Zügen an den großen und schlammigen assyrischen Strom aus Kallimachos’ Apollohymnus (108–9, der zweifellos eines der Vorbilder für die Darstellung der fleißigen Biene ist.   Der umfangreichste Teil der Interpretation ist den Bildern des Schwans und der Biene gewidmet, die Pindar und Horaz symbolisieren, die Inspiration und das Fachwissen. Der Beitrag analysiert beide Motive genau und erforscht potentielle Vorbilder, vor allem Verbindungen zu Pindar, Kallimachos und zur platonistischen Tradition. Die Biene, die augenscheinlich eine Verkörperung des kallimacheischen poetischen Ideals ist, ist zugleich auch ein pindarisches Bild, der Dirkäische Schwan, den die Luft leicht zu den Wolken emporhebt, hat indessen eine Parallele in C. 2.20; hier tritt in dem platonistisch gefärbten Bildnis des Schwans Horaz selbst auf. Nimmt man an, dass die Schlussverse des Aitienprologs (Fr. 1.39–40 Pf., in denen Kallimachos

  15. Risk energy transition. Ways out of the impasse; Risiko Energiewende. Wege aus der Sackgasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleinknecht, Konrad [Muenchen Univ., Garching (Germany). Fakultaet fuer Physik

    2015-07-01

    The exit of the use of nuclear energy in Germany, it was decided in the summer of 2011 in a rush. Now it is becoming obvious that there is no realistic plan for the conversion of energy supply in the envisaged deadline of ten years. For the conversion of our entire power supply and therefore our economy the period is too short. It lacks a robust empirical reason that have to deal with the issues of security of supply, the affordability, the impact on economic development and social justice. Thus, this treansition threatens to fail at their contradictions. Konrad Kleinknecht tries in his book, to name the problems and to find answers. For him, arise the following questions: What are our opportunity to replace with wind and solar power to replace a part of the power supply? What power sources provide secured capacity? Can we dispense with coal-fired plants? Do we need new power lines? How power may be stored? How real is the risk of blackouts in windless nights? Will the power prices continue to rise? Can be avoided the major risks of the energy transition with a fundamental reform of the Renewable Energies Act (EEG)? The power supply must serve the common good and benefit the industrial site Germany. A blackout would be a disaster for the whole country, it must be avoided at all events. How can we manage this, the author present in his evocative book. [German] Der Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde im Sommer 2011 im Eiltempo beschlossen. Jetzt zeigt sich, dass es keinen realistischen Plan fuer den Umbau der Energieversorgung in der vorgesehenen Frist von zehn Jahren gibt. Fuer die Umstellung unserer gesamten Stromversorgung und damit unserer Wirtschaft ist der Zeitraum zu kurz. Es fehlt eine belastbare empirische Begruendung, die Fragen der Versorgungssicherheit, der Finanzierbarkeit, der Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung und die soziale Gerechtigkeit behandeln muesste. Somit droht diese Wende an ihren Widerspruechen zu

  16. Marginal flow and gap flow in strongly staggered cascades of slightly convex profiles; Rand- und Spaltstroemungen in stark gestaffelten Verdichtergittern aus schwach gewoelbten Profilen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sasongko, H. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Stroemungsmechanik

    1997-09-01

    Teilungsverhaeltnis von t/l=1,0 und einem Staffelungswinkel von {lambda}=50 . Bei einer Reynoldszahl von Re{sub 1}=3,5 x 10{sup 5} und bei Spaltweiten von s/l=0,0; 0,01 und 0,03 wurden Zu- und Nachlaufmessungen und Druckverteilungsmessungen durchgefuehrt sowie Anstrichbilder angefertigt. Die Auswertung der Messungen wurde als Massenmittelung sowie mit Hilfe der Impulsmethode vorgenommen. Zusaetzlich zu den Mittelschnittergebnissen einer Standarduntersuchung enthaelt die Arbeit umfangreiche Ergebnisse zum 3D-Stroemungsgeschehen an den Schaufelenden und auf der Seitenwand in Abhaengigkeit vom Anstellwinkel der Schaufeln und der Spaltweite zwischen den Schaufeln und der Seitenwand. Die Rand- und Spaltstroemungen hoch gestaffelter Verdichtergitter aus schwach gewoelbten Profilen wurden nach Kenntnis des Verfassers nie zuvor im Gitterwindkanal untersucht. Die im Rahmen dieser Arbeit gefundenen Ergebnisse, die stark abweichen von den entsprechenden Ergebnissen frueherer Untersuchungen an niedrig gestaffelten Verdichtergittern aus stark gewoelbten Profilen, sind dementsprechend neu. Ein Vergleich dieser Ergebnisse mit entsprechenden Ergebnissen aus Verdichteruntersuchungen wurde durchgefuehrt mit dem Ergebnis einer qualitativ sehr guten Uebereinstimmung. (orig.)

  17. Biomonitoring of lead and cadmium in women from industrial regions of eastern Germany; Biomonitoring von Blei und Cadmium bei Frauen aus industriellen Regionen Sachsen-Anhalts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, I.; Wichmann, H.E. [Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Epidemiologie; GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Epidemiologie; Becker, K.; Lippold, U.; Meyer, E. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Heinrich, J. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Epidemiologie

    2003-07-01

    kreatininbezogene Cadmiumkonzentration im Urin bestimmt. Es wurde eine mittlere korporale Belastung mit Blei von 41,5 {mu}g/l Blut (95% K.I.: 39,6-43,6) und eine mittlere innere Exposition mit Cadmium von 0,417 {mu}g/gKr (95% K.I.: 0,390-0,447) festgestellt. Somit unterschied sich die innere Belastung mit Blei und Cadmium nicht oder nur geringfuegig von der der Allgemeinbevoelkerung. Von der gemessenen korporalen Belastung ging keine gesundheitliche Gefaehrdung aus. Frauen aus der schwermetallbelasteten Region Hettstedt hatten im Vergleich zu Frauen aus den beiden anderen Regionen keine erhoehten Blutbleikonzentrationen. Die Blutbleikonzentration, die v.a. die aktuelle Exposition gegenueber Blei reflektiert, wurde bei Frauen im 6. Lebensjahrzehnt von individuellen Verhaltensweisen wie dem Rauchen sowie von der Distanz des Wohngebietes zu den Hettstedter Huettengebieten beeinflusst. Ausserdem fuehrte eine erhoehte Bleikonzentration im Trinkwasser sowie die Freisetzung von Blei aus den Knochen nach der Menopause zu einer erhoehten Blutbleikonzentration. Im Vergleich zu Frauen aus den Kontrollregionen wiesen Frauen aus Hettstedt eine deutlich erhoehte Cadmiumexkretion mit dem Urin auf. Die Cadmiumkonzentration im Urin spiegelt v.a. die kumulative, lebenslange Exposition gegenueber Cadmium wider. (orig.)

  18. Gestion des risques

    CERN Document Server

    Louisot, Jean-Paul

    2009-01-01

    Depuis le début du lie siècle, la gestion des risques connaît une véritable révolution culturelle. Jusqu'alors fonction technique, centrée autour de l'achat de couverture d'assurances, elle est devenue une discipline managériale et transversale : une valise d'instruments que chaque manager doit connaître et appliquer quels que soient son domaine de compétence et ses missions au sein de l'organisation. En effet, la gestion des risques est une culture qui doit être assimilée par chacun des acteurs. C'est précisément l'ambition des 101 questions rassemblées dans cet ouvrage : apporter à chaque manager d'entreprise, de collectivité, d'établissement de santé..., des réponses claires au " pourquoi " et au " comment " : Comment identifier les risques ? Comment analyser les risques ? Quels sont les objectifs de la gestion des risques ? Une carte des risques pour quoi faire ? Pourquoi faut-il financer les risques ? Les entreprises ont-elles des responsabilités pénales ? En quoi consiste la gestion...

  19. Aktuelles aus der "Fallambulanz Urheberrecht" der OER Community

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angelika Güttl-Strahlhofer

    2014-12-01

    Full Text Available Im Sommersemester 2014 öffnete die Fallambulanz Urheberrecht der OER Community (Open Educational Resources der Virtuellen Pädagogischen Hochschule (VPH ihre Pforten und behandelte – von LehrerInnen eingelieferte – "PatientInnen" ... Die OER Community wird auch 2015 für alle LehrerInnen offen sein und ist dazu da, die Herausforderungen des Urheberrechts im LehrerInnenberuf wahrzunehmen und gemeinschaftlich Lösungswege zu erarbeiten. Es folgt eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse der einzelnen Fälle. Für die ausführlicheren Fallbeschreibungen siehe http://www.virtuelle-ph.at/mod/page/view.php?id=50897 oder auch den Diskussionsverlauf im Forum. Neben den Fällen sind noch zwei Werkstattberichte (Bilder-/Musikschwerpunkt und eine OER-Basisinformation ("Tücken freier Bilder" als Ergebnisse der Lernakitvitäten im Sommersemester 2014 beigefügt.

  20. Contribution to a probabilistic safety analysis for the dismantling of slender reinforced-concrete structures; Ein Beitrag zur probabilistischen Sicherheitsanalyse von Abbruchvorgaengen turmartiger Bauwerke aus Stahlbeton

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehnen, D.J.

    1997-12-31

    In the present work a concept of probabilistic safety-analysis for the dismantling of slender concrete-structures by tilting is developed. Based on requirements, that define a regular dismantling process, models describing characteristic limit-states of the building are derived. The connection of these limit-states allows rating the whole process. Uncertainties in the model-input are caught by using stochastic variables. Uncertainties in the model itself are caught by using inferior and superior modelling. With the help of two concluding examples it is shown, how the obtained probability of failure can be used to enhance objectiveness of safety-considerations. The numeric simulation is based on a Monte-Carlo method. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wird ein Konzept zur probabilistischen Sicherheitsanalyse des Fallrichtungsabbruchs turmartiger Bauwerke aus Stahlbeton entwickelt. Ausgehend von einem definierten Anforderungsprofil an den ordnungsgemaessen Ablauf eines Fallrichtungsabbruchs werden Modellvorstellungen herausgearbeitet, die einzelne Bauwerksgrenzzustaende abbilden, welche sich zur Beurteilung des Gesamtvorgangs eignen. Unsicherheiten in den Eingangsgroessen werden durch deren Auffassung als Wahrschlichkeitsdichten erfasst. Unsicherheiten in den Modellbildungen werden durch den jeweiligen Einsatz unterschaetzender und ueberschaetzender Betrachtungen, sogenannter Minoranten und Majoranten, beruecksichtigt. Anhand zweier Beispiele wird abschliessend demonstriert, wie die erhaltene operative Versagenswahrscheinlichkeit zur Objektivierung von Sicherheitsbetrachtungen herangezogen werden kann. Dabei beruht die numerische Umsetzung auf einer Monte-Carlo Simulation. (orig.)

  1. Le dialogisme intertextuel des contes des Grimm

    OpenAIRE

    2012-01-01

    « Le caractère le plus important de l’énoncé, ou en tous cas le plus ignoré, est son dialogisme, c’est-à-dire sa dimension intertextuelle », constate Todorov en référence à la conception dialogique du langage proposée par Bakthine. Cet article introductif postule que ce constat s’applique aussi aux contes des Grimm. En partant des recherches déjà menées sur Apulée, Straporola, Basile, Perrault, La Fontaine et Lhéritier, il présente des concepts (réponse intertextuelle, reconfiguration génériq...

  2. Imaging of thoracic trauma; Radiologie des Thoraxtraumas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Uffmann, M.; Herold, C.J. [Universitaetsklinik Vienna (Austria). Inst. fuer Radiodiagnostik; Fuchs, M. [Universitaetsklinik Vienna (Austria). Inst. fuer Unfallchirurgie

    1998-08-01

    Blunt trauma to the chest results from transfer of kinetic energy to the human body. It may cause a wide range of mostly life-threatening injuries, including fractures of the thoracic skeleton, disintegration of the pleural space, contusion or laceration of pulmonary parenchyma and damage to the mediastinal structures. For a systematic approach it may be helpful to follow an organ-based evaluation of thoracic trauma. However, it should be borne in mind that subtle injuries may be associated with serious complications. Trauma to the chest may affect different anatomic compartments at the same time, requiring and extending diagnostic approach. Conventional radiography plays a major role in diagnosting thoracic trauma, complemented by ultrasound examination of the pleura and abdomen. It is well documented that CT scanning represents a major technological improvement for assessment of thoracic trauma. With the advent of fast helical CT scanning this method becomes more applicable for severly traumatized patients and potentially replaces other time-consuming procedures. State-of-the-art imaging of both projection and cross-sectional techniques provides useful information for immediate and appropriate treatment mandatory in patients with thoracic trauma. (orig.) [Deutsch] Das Trauma des Thorax ist Folge einer erheblichen, meist stumpfen Gewalteinwirkung auf den Brustkorb und geht mit einem weiten Spektrum an groesstenteils lebendsbedrohlichen Organverletzungen einher. Aus Gruenden der Uebersichtlichkeit koennen die thorakalen Verletzungen in solche des Skeletts, der Pleura, der Lungen und der mediastinalen Strukturen eingeteilt werden. Haeufig besteht jedoch eine enge Verzahnung der Pathologien, und einzelne Symptome koennen Indikatoren fuer weitere, schwerwiegende Verletzungen sein. Darueber hinaus sind extrathorakale Koerperpartien und Organsysteme oftmals mitbetroffen, so dass eine umfassende diagnostische Strategie angewendet werden muss. Die schnelle Erstversorgung

  3. Im Dienste des Ich

    OpenAIRE

    Krüger, Steffen; Röske, Thomas

    2013-01-01

    Der Band mit Aufsätzen von deutschen, französischen und amerikanischen Wissenschaftlern würdigt den facettenreichen Forscher Ernst Kris (Wien 1900–1957 New York) aus den Blickwinkeln verschiedener Disziplinen. Tatsächlich muss man, um sein Schaffen zu umreißen, drei Berufsbezeichnungen bemühen: Kunsthistoriker, Psychoanalytiker und Kommunikationsforscher. Mit 22 Jahren hatte Kris sein Kunstgeschichtsstudium an der Wiener Universität mit einer Promotionsschrift zum Naturabgussverfahren in...

  4. Gear's method with a BICG variant - solutions, algorithms, applications in temperature calculation in fire protection and thermal insulation; Das Verfahren von Gear mit BICG-Loeser - Grundlagen, Algorithmen und Anwendungen auf Temperaturberechnungen aus dem Brand- und Waermeschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebau, F. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachbereich 3 - Mathematik; Rudolphi, R. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany)

    2001-07-01

    If we apply the multistep method of W. Gear for the integration of a system of ordinary differential equations to the nonlinear heat conduction equation in the implementation EPISODE, this results in memory problems due to the band structure of the Jacobian, because EPISODE uses a LU-decomposition with pivoting. The report describes measures which suit this method to the actual conditions. If we use the storage scheme for sparse matrices from Liebau, Rudolphi, only the nonzero elements of the Jacobian are stored. In case of a linear problem, this matrix only has to be computed once. The BI-CGSTAB-method, an iterative method, replaces the LU-decomposition resp. the solution of the linear (and possibly non-symmetric) system of equations resulting from the corrector step. If {tau} is the time step length and h the space step length, this BICG-variant has good convergence properties for a moderate ratio of {tau}/h{sup 2}. The report also includes a short description of the program INSTATCP developed in Borland Delphi 4/Object Pascal. Two applications from the field of fire protection and thermal insulation in buildings (fire insulated steel column and vertically perforated brick) show that the modifications of the Gear method work effectively. (orig.) [German] Wird das Mehrschnittverfahren von W. Gear zur Integration eines Systems gewoehnlicher Differentialgleichungen in der Implementation EPISODE auf die nichtlineare Waermeleitungsgleichung angewandt, so ergeben sich aufgrund der Bandstruktur der Jacobi-Matrix Speicherplatzprobleme, da EPISODE eine LU-Zerlegung mit Pivot-Wahl benutzt. Der Bericht beschreibt Massnahmen, mit denen das Verfahren an die hier vorliegende Situation angepasst wird. Durch die Verwendung des Speicherschemas fuer Sparse-Matrizen aus Liebau, Rudolphi werden nur die Nichtnullelemente der Jacobi-Matrix gespeichert. Liegt insbesondere ein lineares Problem vor, so braucht diese Matrix nur einmal berechnet zu werden. Das BI-CGSTAB-Verfahren, also

  5. DNA fingerprinting and diversity analysis in Aus genotypes using microsatellite markers

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    MD. MONIRUL ISLAM

    2015-08-01

    Full Text Available DNA fingerprinting and genetic diversity of 94 Aus (6 BRRI released Aus variety and 88 local Aus landraces genotypes were carried out to protect the Aus landraces from biopiracy. A total of 91 microsatellite markers were tested for screening the genotypes. Among 91 amplified products, 56% have polymorphic bands giving 195 alleles. The number of alleles per locus ranged from four (RM25 and RM147 to twenty seven (RM519, where average allele number was 9.76. The Polymorphism Information Contents (PIC lied between 0.455 (RM5 to 0.934 (RM519. Most robust marker was found RM519 since it provided the highest PIC value (0.934. Pair-wise genetic dissimilarity co-efficient showed the lowest genetic dissimilarity was found BRRI dhan42 and BRRI dhan43 and the highest genetic dissimilarity was found local landraces each other. Here it is shown that most Aus landraces is recognized to have broad genetic base. Thus it is recommended to use these landraces for future breeding program or include new and untouched local landraces to incorporate new genes and broaden genetic base.

  6. Franz Baermann Steiner: Wegbereiter des Postkolonialismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Isabella Parkhurst-Atger

    2010-12-01

    .Im folgenden Artikel wird das Werk von Franz Baermann Steiner, einem kaum bekannten deutsch-jüdischen Exilautor der dreißiger Jahre, vorgestellt. Im Rahmen des postcolonial turn der Exilforschung wird diesem Autor eine besondere Bedeutung zuteil. Als Prager Jude und überzeugter Kulturzionist hat Steiner in den vierziger Jahren innerhalb der britischen Sozialanthropologie einen Diskurs mit postkolonialen Akzenten entwickelt, der aus seiner Herkunft und aus seinen Forschungen am Oxforder Antrhopologieinstitut zu erklären ist. Tatsächlich besteht eine strukturelle Analogie zwischen den Prager Juden und den hybriden Beamten im britischen Kolonialreich, die einerseits auf den Alteritätsstatus und andererseits auf ihre liminale Stellung innerhalb ihrer Gesellschaften zurückzuführen ist. In Steiners vergleichenden, von Sprachkritik geprägten Schriften, wird der Eurozentrismus kritisiert und gewisse Gedanken entwickelt, die Steiners geistige Verwandtschaft mit Aimé Césaire, einem weiteren Wegbereiter des Postkolonialismus, bezeugen. Beide glauben eine Verbindung zwischen den Gewalttaten, die in den Kolonien gegen die Sklaven verübt wurden, und dem tragischen Schicksal der europäischen Juden im „Dritten Reich“ erkennen zu können. Außerdem entlarvt Steiner die epistemische Gewalt der anthropologischen Vergleichskategorien des 19. Jahrhunderts. Dabei befreit er das Konzept von jeglichem Primitivismus und definiert es neu als ein notwendiges, allen Menschen gemeines Meidungsverhalten in Gefahrensituationen. Steiner ist aufgrund seines hybriden Profils, seiner Kulturkritik und seiner theoretischen anthropologischen Schriften ein Wegbereiter des Postkolonialismus.

  7. Photonique des Morphos

    CERN Document Server

    Berthier, Serge

    2010-01-01

    La photonique est déjà présente dans notre vie quotidienne, et on attend maintenant que la manipulation des photons permette aussi le traitement logique des informations. Cependant, l’élément de base qui permet cette manipulation de la lumière, le cristal photonique, est d’une réalisation complexe et mal contrôlée. Dans la course à la maîtrise de la lumière, les structures photoniques naturelles ont beaucoup à nous apprendre. C’est ce que nous montre Serge Berthier qui étudie dans ce livre la structure des écailles des Morphos. Tenant compte de l’essor récent des approches biomimétiques, il présente de manière détaillée plus de dix-huit techniques expérimentales utilisées pour ses analyses, ainsi que les diverses approches théoriques développées pour la modélisation de structures multi-échelles complexes. Première étude quasi-exhaustive des structures fines d’un genre et des propriétés optiques ainsi que colorimétriques générées, ce livre fournit aux entomologiste...

  8. Droit des organisations internationales

    CERN Document Server

    Sorel, Jean-Marc; Ndior, Valère

    2013-01-01

    Cet ouvrage collectif offre aux enseignants et chercheurs en droit international, aux praticiens et aux étudiants, une analyse actualisée du droit des organisations internationales. Il dresse en cinq parties un tableau, illustré par des exemples variés, des problématiques que soulève le phénomène polymorphe d institutionnalisation de la société internationale. La première partie est consacrée au phénomène des « organisations internationales », sous l angle à la fois de l institutionnalisation progressive des relations internationales et de la difficulté à cerner une catégorie unifiée. La deuxième partie rend compte de la création, de la disparition et des mutations des organisations internationales, ici envisagées comme systèmes institutionnels et ordres juridiques dérivés. La troisième partie analyse l autonomie que l acquisition de la personnalité juridique et de privilèges et immunités, un organe administratif intégré, un personnel ou un budget propres confèrent aux organi...

  9. Development of permeable fracture zones for exploitation of geothermal energy from hot dry rock systems; Erschliessung permeabler Risszonen fuer die Gewinnung geothermischer Energie aus heissen Tiefengesteinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jung, R. [Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover (Germany); Baumgaertner, J. [SOCOMINE, Soultz-sous-Forets (France); Rummel, F. [Bochum Univ. (Germany); Tenzer, H. [Stadtwerke Bad Urach (Germany)

    1997-12-01

    The article describes the main results of the European Hot-Dry-Rock Project Soultz of the last 2 years. After a series of successful stimulation experiments and single-well hydraulic tests in the first deep well GPK1 (3590 m) in the previous project period the second deep well GPK2 (3876 m) was drilled during the winter 1994/95 in order to complete the doublet-system. Through the second well successfully penetrated the southern wing of the fracture system created in GPK1 the hydraulic connection was poor and a massive stimulation test had to be performed in GPK2 too. During this test a fracture system of about 1 km{sup 2} in size was stimulated in the depth range below 3200 m. This fracture system overlaps and penetrates the fracture system of borehole GPK1. (orig./AKF) [Deutsch] Der Artikel beschreibt die wesentlichen Ergebnisse des Hot-Dry-Rock Projekts Soultz der letzten beiden Jahre. Nach den erfolgreichen Einbohrloch-Tests in der Bohrung GPK1 in der vorangehenden Projektphase, bei denen ein ca. 1,5 km{sup 2} grosses kuenstliches Risssystem geschaffen wurde, aus dem infolge eines hydraulischen Anschlusses an grossraeumige permeable Stoerungszonen beachtliche Produktionsraten erzielt werden konnten, wurde im Winter 1994/95 die zweite Tiefbohrung GPK2 abgeteuft, um das Dublettensystem zu komplettieren. Trotz des erfolgreichen Abteufens der zweiten Bohrung in den Suedfluegel des bestehenden Risssystems, erwies sich der hydraulische Anschluss zunaechst als unzureichend, so dass ein massiver Stimulationstest in der neuen Bohrung angesetzt werden musste. Bei diesem Test wurden im Teufenbereich unterhalb 3200 m ein ca. 1 km{sup 2} grosses Risssystem erzeugt, das das Risssystem der Bohrung GPK1 ueberlappt und teilweise durchdringt. (orig./AKF)

  10. Akupunktur – Möglichkeiten zur Behandlung des klimakterischen Syndroms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eisenhardt S

    2014-01-01

    Full Text Available Hitzewallungen, Palpitationen, emotionale Labilität, verminderte Libido – bei vielen Frauen gerät in den Wechseljahren ihr gewohntes Leben aus dem Gleichgewicht. In Anbetracht der bekannten Nebenwirkungen sollte die Indikation zu einer Hormontherapie streng gestellt werden, oft ist diese sogar kontraindiziert. Das Interesse an weiteren Therapieoptionen wächst daher stetig. In den Überlieferungen und Schriften der traditionellen chinesischen Medizin (TCM, welche teilweise mehrere 1000 Jahre alt sind, wurden klimakterische Beschwerden bereits beschrieben. Das wohl älteste Lehrbuch der chinesischen Medizin ist das Huang di Neijing – der Klassiker des Gelben Kaisers, eine Kompilation verschiedener Autoren aus dem Zeitraum zwischen 400 und 200 v. Chr.: Dort finden sich erste genaue Anweisungen, Behandlungsformen und diagnostische Herangehensweisen [1]. Insgesamt umfasst das traditionelle Medizinsystem der TCM 5 Behandlungssäulen: Neben der Akupunktur werden Beschwerden mit chinesischen Arzneimitteln, TuiNa (eine chinesische Physiotherapie, Ernährungstherapie und körperlicher Ertüchtigung (z. B. QiGong behandelt.

  11. Evaluation des saarländischen Schulmilchprojektes zur Entwicklung eines Qualitätsmanagementkonzepts für Projekte schulischer Ernährungsbildung

    OpenAIRE

    Scherer, Simone

    2012-01-01

    Das Ziel der formativen und summativen Evaluation des saarländischen Schulmilchprojektes war es, ein Qualitätsmanagementkonzept zu entwickeln. Die Evaluation, an der 41 Grundschulen teilnahmen, basiert auf Kriterien der Kontext-, Struktur-, Planungs-, Prozess- und Ergebnisqualität. Angewandt wurde ein Methodenmix aus schriftlichen Befragungen, Monitoring, Inhaltsanalysen und Beobachtungen. Für die Kontextqualität ist entscheidend, die ernährungssituative und ernährungsbildende Begründung ...

  12. Integration von Geoinformation und Geodaten-gestützter Positionsbestimmung in Rechnergestützte Betriebsleitsysteme des öffentlichen Personennahverkehrs

    OpenAIRE

    Bettermann, Roland

    2006-01-01

    Diese Abhandlung geht davon aus, dass die Datengrundlage eines RBL mit einem georeferenzierten Verkehrsnetz erweitert wird und somit die Grundlage für eine technologische Weiterentwicklung gelegt wird. Das Innovationspotenzial durch die Integration einiger Funktionen, die auf Geodaten basieren, und Geodaten-gestützter Positionsbestimmung in Rechnergestützte Betriebsleitsysteme (RBL) des Öffentlichen Personennahverkehrs wird aufgezeigt und mittels prototypischer Systemaufbauten, sowohl zentral...

  13. Grenzüberschreitende Arbeitsverhältnisse: Grundlinien des deutschen Internationalen Privatrechts für Arbeitsverträge

    OpenAIRE

    Körner, Marita

    2008-01-01

    Nicht nur Waren und Kapital überschreiten in einer arbeitsteiligen internationalen Wirtschaft regelmäßig die Landesgrenzen, sondern zunehmend auch die Arbeitskräfte. Hier stellt sich dann die Frage nach dem auf diese Arbeitsverhältnisse anwendbaren Recht. Aus der Perspektive des Völkerrechts geht es dabei um die Schaffung internationaler arbeitsrechtlicher Standards. Da es diese aber, etwa im Rahmen der ILO, nur punktuell gibt und zudem nur Staaten und nicht einzelne Vertragsparteien verpflic...

  14. Strukturelle Charakterisierung hämolymphproteingebundener N-Glykane und immunhistochemische Lokalisierung antigener Strukturen von Biomphalaria glabrata, die mit Glykokonjugaten des Humanparasiten Schistosoma mansoni kreuzreagieren

    OpenAIRE

    Lehr, Tobias

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden N-Glykane der Zwischenwirtsschnecke Biomphala¬ria glabrata, die mit Glykokonjugaten des Humanparasiten Schistosoma mansoni serolo¬gisch kreuzreagieren, strukturell charakterisiert. Dazu waren die N-Glykane aus Hämolymphproteinen nicht-infizierter Schnecken nach proteolytischem Verdau enzyma¬tisch freigesetzt, durch Immunaffinitätschromatographie unter Verwendung von immobilisierten Antikörpern gegen lösliche Eiantigene von S. mansoni (anti-SEA) angereichert, ...

  15. Auswirkungen des Urin-pH auf das Ballonvolumen bei Dauerkathetern

    OpenAIRE

    Pannek J; Weiß D

    2007-01-01

    Einleitung: Eine häufige Komplikation der transurethralen oder suprapubischen Dauerkatheterversorgung ist die Dislokation durch eine insuffiziente Katheterblockung. Die Auswirkungen des Urin-pH auf das Ballonvolumen sind dabei bisher nicht untersucht. Methodik: In einer In-vitro-Studie wurden Dauerkatheter aus Silikon und Latex mit entweder 10%iger Glyzerinlösung oder mit 0,9%iger NaCl-Lösung geblockt und 14 Tage bei verschiedenen pH-Werten in künstlichem Urin gelagert. Nach diesem Zeitraum ...

  16. Der gespielte Ernst des Lebens: Bestandsaufnahme und Potenziale von Serius Games (for Health

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Lampert

    2009-03-01

    Full Text Available Serious Games werden aktuell im Zusammenhang mit den positiven Potenzialen von Computerspielen in verschiedenen Kontexten diskutiert. Im vorliegenden Beitrag werden die Entwicklung und der Forschungsstand des relativ neuen Konzeptes skizziert und gegenüber anderen Lernkonzepten wie Edutainment, Digital Game-Based Learning und E-learning abgegrenzt. Das Spektrum von Serious Games wird am Beispiel von zwei Spielen aus dem Gesundheitsbereich (Re-Mission und Fatworld dargestellt und die Potenziale und Grenzen von Serious Games (for Health erörtert. Da bislang nur wenige empirische Befunde zur Wirkung von Serious Games vorliegen, plädieren die Autoren für eine umfassende Grundlagen- und Wirkungsforschung.

  17. Zur Problematik des Thoracic Outlet-Syndroms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mamoli B

    2008-01-01

    Full Text Available Das Thoracic Outlet-Syndrom (TOS ist ein äußerst kontrovers diskutiertes Engpasssyndrom, das für ca. 4 % aller nicht-traumatischen Paresen des Plexus brachialis verantwortlich ist [1]. Nach Wilbourn [2] wird zwischen einem neurogenen TOS (klassisches TOS und einem fraglichen (disputed TOS differenziert. Aus pathophysiologischer Sicht wird ein neurogenes (ca. 90 % aller TOS, ein arterielles und ein venöses TOS differenziert [3, 4]. Die einzelnen Formen können aufgrund unterschiedlicher Symptome gut voneinander abgegrenzt werden. Häufigste Ursachen sind abnorme anatomische Strukturen (fibröse Bänder etc. oder über Jahre ausgeübte muskuläre Tätigkeiten (z. B. Sportler, Musiker. Zur Diagnose werden klinische, lektrophysiologische, radiologische und Neuroimaging-Verfahren herangezogen. Wenngleich die neuen Techniken wie MRT, MRA und Sonographie die diagnostische Sicherheit erhöht haben, ähnelt die Diagnose eines TOS einem Indizienprozess und erfordert eine sorgfältige Analyse aller Daten. Therapeutisch ist bis heute der Wert der konservativen Therapie nicht durch kontrollierte Studien belegt. Die Therapieansätze basieren auf pathophysiologischen Überlegungen. Während beim vaskulären TOS ein rasches chirurgisches Eingreifen erforderlich ist, sollte beim neurogenen TOS, außer bei Progredienz der Symptomatik, zunächst ein konservativer Therapieversuch unternommen werden.

  18. Suspension membrane reactor for biological elimination of non-degradable materials from mixed effluents. Final report; Suspensionsmembranreaktor zur biologischen Eliminierung schwer abbaubarer Stoffe aus Abwassergemischen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Raebiger, N.; Schierenbeck, A.

    2002-07-01

    zurueckgefuehrt, um einen vollstaendigen Abbau durch die Einstellung einer substratspezifischen Verweilzeit zu gewaehrleisten. Durch eine zwischengeschaltete Mikrofiltration wird die Biomasse zurueckgehalten und somit das Aufwachsen eines Biofilms im Nanofiltrationsteil verhindert. Die Anwendung des bestehenden Suspensions-Membranreaktors und der neuen zweistufigen Anlagen erfolgt im zweiten Teil des Forschungsvorhabens anhand eines synthetischen Abwassers mit dem praxisrelevanten Modellschadstoff 4-Chlorphenol sowie anhand eines realen industriellen Prozessabwassers der Filzfrei-Behandlung aus der Bremer Wollkaemmerei mit einem erhoehten AOX-Gehalt. (orig.)

  19. Rezension von: Angela McRobbie: Top Girls. Feminismus und der Aufstieg des neoliberalen Geschlechterregimes. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Schoppengerd

    2010-10-01

    Full Text Available Die Kultursoziologin Angela McRobbie untersucht (pop-kulturelle und politische Erscheinungsformen des gegenwärtigen Genderregimes und konstatiert einen komplexen, spezifisch postfeministischen Backlash – ein antifeministischer Gegenschlag, der gerade dadurch funktioniert, dass Elemente des Feminismus in politische und kulturelle Diskurse aufgenommen werden. Das Buch zeichnet sich durch vielfältige gesellschafts- und subjekttheoretische Bezüge aus, die zwar nicht in Gänze ausbuchstabiert und zusammengeführt werden, die aber die genannte Kernthese überzeugend untermauern.

  20. Lebensgeschichten aus der Fremde. Autobiografien deutschsprachiger emigrierter SchriftstellerInnen als Beispiele literarischer Akkulturation nach 1933

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Robert Krause

    2010-12-01

    Full Text Available Mit der Massenauswanderung aus Deutschland und Europa zwischen 1933 und 1941 nahmen Flucht- und Lebenswege ihren Ausgang, die in zahlreichen Fällen nie mehr zurück in die verlassene Heimat, sondern vielmehr zu einer neuen persönlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Existenz führten. Etliche solcher Lebensgeschichten aus der Fremde werden durch autobiografische Texte bezeugt und tragen als Erinnerungen bis heute zum kulturellen Gedächtnis und zur kollektiven Identität der Nachkriegsgesell...

  1. Struktur und Funktionsmechanismus der mitochondrialen m-AAA-Protease aus S. cerevisiae

    OpenAIRE

    Augustin, Steffen

    2008-01-01

    ATP-abhängige Proteasen (AAA+ Proteasen) nutzen die Energie aus der ATP-Hydrolyse, um Substratproteine zu entfalten und in eine proteolytische Kammer zu translozieren, in der der Abbau zu Peptiden erfolgen kann. In der mitochondrialen Innenmembran der Hefe S. cerevisiae sind zwei konservierte ATP-abhängige Proteasen lokalisiert, die homo-oligomere i-AAA-Protease und die hetero-oligomere m-AAA-Protease; letztere ist aus Yta10- und Yta12-Untereinheiten aufgebaut. Weder der katalytische Mechanis...

  2. ESR-spektroskopische Untersuchungen der F0F1-ATP-Synthase aus Escherichia coli

    OpenAIRE

    Motz, Christian

    1999-01-01

    Die FoF1-ATP-Synthase katalysiert die Synthese von ATP aus ADP und Pi bei der oxidativen bzw. Photophosphorylierung. Der ATP-Synthase-Komplex läßt sich in zwei funktionelle Einheiten unterteilen: Fo ist ein integraler Membranproteinkomplex, der den Protonenkanal bildet. F1 hingegen ist ein wasserlöslicher Proteinkomplex, der die Nukleotidbindungsstellen trägt. Die ATP-Synthase aus Escherichia coli hat die Zusammensetzung alpha3beta3gamma delta epsilon für die F1 und ab2c9-12 für den Fo-Teil. ...

  3. Aktuelles aus der Forschung mit menschlichen embryonalen Stammzellen (Mit dem Jahresbericht 2004 der Zentralen Ethikkommission für Stammzellenforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beier HM

    2005-01-01

    Full Text Available Im internationalen Diskurs über die Forschung mit menschlichen embryonalen Stammzellen und die Perspektiven, regenerative Therapien zu entwickeln, fanden sich in jüngster Zeit bemerkenswerte Beiträge, auf die wir hier zurückgreifen. In den aufstrebenden Forschungsnationen Südkorea, Taiwan, Singapur und China läuft ein enormer Wettbewerb um die umfangreichsten Forschungsressourcen und die Führung in der embryonalen Stammzellforschung ab. In Europa und in den USA investieren Wissenschaftler Zeit, Forschungsmittel und intellektuelle Kapazität in die Suche nach Wegen, humane embryonale Stammzellen herzustellen, ohne menschliche Eizellen und Embryonen für diese Verfahren opfern zu müssen. In Deutschland finden solche Bemühungen ein positives Echo, weil das Gesetz es verbietet, embryonale Stammzellen aus verwaisten Blastozysten, sog. überzähligen Embryonen, herzustellen. Dem Stammzellgesetz gemäß kann in Deutschland nur unter Ausnahmebedingungen an menschlichen embryonalen Stammzellen geforscht werden. Wissenschaftler dürfen nach Prüfung und Genehmigung eines speziellen Projektantrages durch das Robert-Koch-Institut menschliche embryonale Stammzell-Linien von bestimmten, lizensierten, ausländischen Herstellern importieren. Allerdings müssen diese Zell-Linien vor dem Stichtag, dem 1.1.2002, hergestellt worden sein. Die Zentrale Ethik-Kommission für Stammzellenforschung (ZES, die das Robert-Koch-Institut im Auftrag der Bundesregierung berät, berichtet jedes Jahr über ihre Arbeit. Im zweiten Teil dieses Artikels wird mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherheit der ZES-Jahresbericht 2004 veröffentlicht.

  4. Uterine fibroids - therapy from the point of view of the gynaecologist; Uterusmyome - Behandlungsoptionen aus der Sicht des Gynaekologen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Middendorf, K. [Klinik und Poliklinik fuer Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany); Klink und Poliklinik fuer Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Grosshadern, Klinikum der Universitaet, Marchioninistr. 15, 81377, Muenchen (Germany); Burges, A.; Strauss, A.; Hepp, H. [Klinik und Poliklinik fuer Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany)

    2003-08-01

    Uterine fibroids are the most common benign tumour affecting the female reproductive tract, 20% of all women older than 35 years are afflicted. Patients with fibroids tend to be asymptomatic, but fibroids may lead to meno-, metrorrhagia, hyper- and dysmenorrhoea and urination and defecation problems. If the fibroids do not cause any clinical symptoms and if there is no suspicion of a malignant tumor, there is no need for therapeutic intervention. Otherwise, besides the medical management with gestagenes and GnRH (gonadotropin-releasing hormone) analog, surgery represents the classical treatment. Hysterectomy is the common approach for women with completed family planning. For women who wish to conserve their fertility enucleation of the fibroids can be considered. These surgical procedures can be performed endoscopically or abdominally. Uterine artery embolisation, a radiological intervention, is less invasive and represents an interesting therapeutic alternative. (orig.) [German] Uterusmyome sind die haeufigste benigne Raumforderung im weiblichen Genitaltrakt, 20% aller Frauen ueber 35 Jahren sind davon betroffen. Meist sind sie asymptomatisch, Myome koennen jedoch auch zu Meno-, Metrorrhagien, Hyper- und Dysmenorrhoe sowie Beschwerden bei Miktion und Defaekation fuehren. Waehrend bei fehlender klinischer Symptomatik und insuspektem Befund kein therapeutischer Handlungsbedarf besteht, wird bei klinischer Symptomatik die Indikation zur therapeutischen Intervention gestellt. Neben der medikamentoesen Therapie mit Gestagenen und GnRH-(Gonadotropine-releasing-hormone-)Analoga ist die Operation das Verfahren der Wahl. Waehrend bei abgeschlossener Familienplanung eine Hysterektomie sinnvoll ist, wird bei Wunsch nach Organerhalt eine Myomenukleation durchgefuehrt, wobei endoskopische Verfahren und ein abdominaler Zugangsweg gewaehlt werden koennen. Die radiologisch interventionelle Myomembolisation stellt aufgrund ihrer geringeren Invasivitaet eine interessante Alternative dar. (orig.)

  5. al-Jumail – Fischerdorf aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts im Nordwesten Katars

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kinzel, Moritz; Schäfer, Bernadeta

    Entlang der nordwestlichen Küste Katars erstrecken sich Ruinen von zahlreichen verlassenen Dörfern. In einem von der katarischen Museumsbehörde (QMA) und von der Universität Kopenhagen gemeinsam ausgetragenen Projekt (Qatar Islamic Archaeology and Heritage Project - QIAH) wurde erstmalig im Jahr ...

  6. Schätzung des atmosphärischen Wasserdampfes aus GPS-Messungen und anderen Sondierungsverfahren in der Antarktis

    OpenAIRE

    2010-01-01

    The climate is affected by water vapor within the hydrological cycle as it is one of the most variable greenhouse gases (Elliot u. a., 1995). If the atmospheric temperature increases, then the atmospheric water vapor increases, too, as the atmosphere is able to store more water vapor with higher atmospheric temperature. The atmospheric feedback effect generates vice versa higher temperatur in the atmosphere due to higher water vapor content. Furthermore atmospheric water vapor transports ener...

  7. Parnassiana nova : LIV. Dr. S. Wagener's Bemerkungen zu den Parnassius-formen des Apennin aus Geografisch-Ökologischer sicht

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1978-01-01

    Wenn ein so guter Entomolog wie Dr. Sigbert Wagener aufgrund geografischer Beobachtungen seine Ansichten über die Unterarten von Parnassius mnemosyne (Linnaeus, 1758) und apollo (Linnaeus, 1758) im Apennin darlegt (Wagener, 1977), hat der Taxonom Veranlassung, sein Urteil zu überprüfen. Das habe ich

  8. Development of the gas trade from the viewpoint of the energy exchange; Entwicklung des Gashandels aus Sicht der Energieboerse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mura, Christoph [COO EEX AG, Leipzig (Germany)

    2009-12-15

    The development of the European natural gas market hinges crucially on the existence of centrally located trading centres organised in the manner of stock exchanges. Examples are the natural gas spot and futures markets operated by the European Energy Exchange (EEX). Such markets attract liquidity, enhance market transparency, eliminate barriers to market entry and stimulate competition. An analysis shows what potential the natural gas trade in Germany has and what measures are needed to develop it.

  9. Arno Geigers Es geht uns gut aus der Sicht des zeitgenössischen Familien- und Generationsromans

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Bryk

    2009-12-01

    Full Text Available Es klingt fast wie ein Paradoxon, dass ein Familien- und Generationsroman modem sein kann. 1 Zur Zeit scheint aber das jahrelang unterschatzte, als konventio­ nell und iiberholt geltende literarische Genre sehr beliebt zu sein. Immer wieder neue traditionelle und inzwischen auch modem anmutende Familiensagen und Generatio­ nen iibergreifende Geschichten erscheinen auf dem literarischen Markt, erfreuen sich wachsender Popularitiit und, was bemerkenswert ist, finden Rezeption nicht nur in den breiten Lesermassen, sondem auch bei Literaturkritikem und Juroren literarischer Wet­ tbewerbe.

  10. Injuries of the tibio-talar joint and preoperative planning. Verletzungen des oberen Sprunggelenks aus unfallchirurgischer Sicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zwipp, H. (Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Unfallchirurgische Klinik)

    1991-12-01

    The treatment of bony, osteochondral, and ligamentous injuries of the tibio-talar requires precise preoperative planning by radiological investigation. This is essential to a correct understanding of the underlying pathology and will allow a proper classification of the injury, which is the basis of treatment. Conventional radiography using anteroposterior and lateral X-rays with comparative views of the noninjured side and, if necessary, rotated spot views and tomography are of high value especially in osteochondral fractures of the talus. Intraoperative control images in both planes after osteosynthesis are mandatory. For evaluation of the postoperative course and severity of arthrosis formation, the classification system of Bargon has proved its worth. In addition, tomography of the tibio-talar joint in two planes is useful especially in tibial pilon fractures, some malleolar fractures, and peripheral talar fractures. In talar fracture dislocations with concomitant compartment syndrome an emergency CT scan can be helpful to determine the optimal surgical approach. In these cases a 3-D reconstruction also might be of assistance. If there is evidence of partial or total talar necrosis, magnetic resonance imaging can be extremely helpful. However, in most cases implants considerably limit the validity of the image obtained. Ultrasonography offers a noninvasive, reproducible, and very inexpensive alternative and should be performed in cases of chondral-osteochondral talar rim avulsions and juvenile osteochondral ligament ruptures. It can also be used as a dynamic method for stress examination in fibular ligament ruptures and soft tissue injuries such as dislocation of the peroneal tendons. The use of arthrography, stress-tenography, and arthro-CT scan nowadays has become extremely limited. (orig.).

  11. Bioenergy, protein and fibres from grass - biogas process monitoring; Bioenergie, Protein und Fasern aus Gras - Monitoring des Biogasprozesses

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baier, U.; Delavy, P.

    2003-07-01

    Starting in Summer 2001 the first full scale Swiss Bio-refinery for grass processing took up operation in Schaffhausen. Grass processing covers the production of technical fibres and protein concentrate as well as anaerobic digestion of residual slops for the production of biogas and 'green' electricity. The refinery is operated by the company Bioenergie Schaffhausen as a P+D (pilot + demonstration) project of the Swiss Federal Office of Energy. Under full load it will deliver 2,000 MWh of 'green' electricity (10% own needs) and 3,000 MWh heat (50% own needs). Prior to start up the Swiss technology holder 2B Biorefineries AG mandated the University of Applied Sciences HSW with lab scale testing of the mesophilic biogas potential and anaerobic degradability of residual grass processing slops. Nutrient limitations and possible inhibition risks were evaluated. During the initial 8 months of full scale operation of the refinery in Schaffhausen an intensive monitoring of the anaerobic digester's performance was carried out. Carbon and nitrogen mass balances have been set up and the development of the granular EGSB sludge was characterised. From operational data a set of performance values was elaborated. The first year of operation was characterised by only partial exploitation of the refinery's grass processing capacity. Furthermore the protein separation and production unit has not yet been incorporated. Consequently, the EGSB biogas reactor showed a significant hydraulic underload when compared to dimensioning basics. Raw residuals were characterised by a higher particulate protein fraction. Operational conditions for the EGSB reactor were worked out to allow stable operation at elevated load conditions and with protein separation in operation. (author)

  12. Bombensicher ohne Bombe? Die nukleare Abrüstung der Ukraine aus Sich des Waltzâ schen Neorealismus

    OpenAIRE

    Schäfer, Martin

    2014-01-01

    Für die Theorieentwicklung in den Internationalen Beziehungen (IB) war und ist Kenneth N. Waltz eine Schlüsselfigur. Sein Werk â Theory of International Politicsâ begründete den Neorealismus, der die Systemdynamiken zwischenstaatlicher Beziehungen fokussiert. Auch mit Fragen nuklearer Aufrüstung setzte Waltz sich eingehend auseinander. Doch wie steht es um nukleare Abrüstung? Ein Blick auf den akademischen Diskurs zeigt, dass Waltzâ Theorie der internationalen Politik für diesen Bereich keine...

  13. Dental Encounter System (DES)

    Data.gov (United States)

    Department of Veterans Affairs — Dental Encounter System (DES) is an automated health care application designed to capture critical data about the operations of VA Dental Services. Information on...

  14. Table des illustrations

    OpenAIRE

    2016-01-01

    Tableaux Dates d’inauguration des grands hôtels japonais entre 1860 et 1945… 19 Histoire, tourisme et hôtellerie en Corée depuis les années 1870… 59-60 Dates d’inauguration des grands hôtels chinois depuis 1863… 84 Les hôtels de luxe et leurs capacités d’hébergement en Corée en 2000… 103 Les flux de personnes suscités par les hôtels « super luxe » de Séoul en 2000… 105 L’activité des grands hôtels à Séoul en 1999 (en wons)… 106 Propriété et gestion des grands hôtels à Séoul en 1999…. 110 La c...

  15. Chimie des processus biologiques

    OpenAIRE

    Fontecave, Marc

    2010-01-01

    La chimie du vivant : enzymes et métalloenzymes, des biocatalyseurs fascinants La catalyse enzymatique, ce pouvoir que possèdent certaines protéines d’accélérer de façon extraordinaire et d’orienter avec une précision fascinante les réactions chimiques de la cellule, reste, encore aujourd’hui, l’un des grands mystères des systèmes vivants. Les réactions dont il est question vont de la simple hydrolyse de liaisons peptidiques à des processus poly-électroniques d’une très grande complexité, com...

  16. Bis(s) ins Innere des Protons ein Science Slam durch die Welt der Elementarteilchen, der Beschleuniger und Supernerds

    CERN Document Server

    Lemmer, Boris

    2014-01-01

    Geben Sie's zu, wir alle fragen gerne mal: „Was ist da drin?“. Und einige, die hören mit dem Fragen einfach nicht mehr auf. Sie haken nach, bis es als Antwort nur noch gibt: „Das war’s, kleiner geht’s nicht mehr.“ Da wo's klein wird, wird die Welt plötzlich ganz verrückt: Aus purer Energie werden Teilchen erzeugt. Materieteilchen bekommen Geschwister aus Antimaterie. Teilchen, die es eigentlich gar nicht geben dürfte, entstehen plötzlich aus dem Nichts. Das ist die Welt der Teilchenphysik. Teilchenphysiker bauen die größten Experimente aller Zeiten, um die kleinsten Teilchen des Universums zu untersuchen. Sie gehen an die Grenzen des technisch Machbaren und überschreiten dabei die Grenzen unserer Länder. Wer das alles auch so spannend findet wie die Teilchenphysiker selbst, ist herzlich eingeladen, dieses Buch zu lesen. Wer glaubt, dass man ohne ein Studium in der Teilchenphysik nichts versteht, der auch. Quantenfeldtheorien, Teilchenbeschleuniger, Higgs-Mechanismus und Co werden hier...

  17. Influence of increased pressure on the biocenose of activated sludge; Einfluss von erhoehtem Betriebsdruck auf die Biozoenose des Belebtschlammes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Staab, K.F.; Wedekind, I.; Wedekind, P.

    1998-03-01

    In semi-technical experiments with pressure biology and membrane filtration for the separation of the liquid/solid system microscopic evaluations of the available biocenose were carried out. For these experiments over a period of one year, exclusively local effluent from the pre-settling tank of the teaching and research water treatment plant of the Institut fuer Siedlungswasserbau, Wasserguete- und Abfallwirtschaft of the Universitaet Stuttgart have been used. (orig.) [Deutsch] In halbtechnischen Versuchen mit Druckbiologie und Membranfiltration zur Trennung des Systems fluessig/fest wurden mikroskopische Beurteilungen der vorhandenen Biozoenose durchgefuehrt. Bei diesen Versuchen ueber einen Zeitraum von einem Jahr wurde ausschliesslich kommunales Abwasser aus dem Vorklaerbecken des Lehr- und Forschungsklaerwerks des Instituts fuer Siedlungswasserbau, Wasserguete- und Abfallwirtschaft der Universitaet Stuttgart verwendet. (orig.)

  18. Separation of uranium from aqueous solutions using calix[6]arenes in liquid-liquid extraction as well as solid phase extraction; Abtrennung von Uran aus waessriger Loesung durch Calix[6]arene mittels Fluessig-Fluessig-Extraktion sowie Festphasen-Extraktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmeide, K.; Geipel, G.; Bernhard, G.

    2004-11-01

    The suitability of different calyx[n] arene types for uranyl extraction from liquid solutions was examined by means of liquid-liquid extraction using aqueous phases and organic solvents of varying compositions. It was found that COOH-derivatised calyx[6] arenes have good extraction properties and can even be used in the acid pH range. The use of calixarene-modified fleeces for the separation of uranyl from aqueous phases was examined in batch experiments with pH and uranyl concentration as variables and in the presence or absence of competing ions. The results showed that calixarene-modified fleeces can be used for uranium separation starting from pH 4. At pH 5, up to a maximum of 7.6 x 10{sup -7} mol uranium can be bound per 1 g of calixarene-modified fleece. The separation of uranyl from synthetic pit waters was examined as a means of testing the separation capacity of calixarene-modified fleeces in environmentally sensitive waters. Studies on the reversibility of uranium bonding to calixarene-treated polyester fleeces have shown that under environmentally realistic conditions (neutral pH range) the uranium is firmly bound to the calixarene-modified fleeces and cannot be mobilised. By contrast, in acidic environments calixarene-modified fleeces are capable of near-complete regeneration. Such regenerated textile filter materials can then be used for further uranium separation cycles. [German] Die Eignung verschiedener Calix[n]aren-Typen fuer die Uranylextraktion aus waessriger Loesung wurde mittels Fluessig-Fluessig-Extraktion unter Variation der Zusammensetzung der waessrigen Phase und des organischen Loesungsmittels untersucht. Es konnte gezeigt werden, dass COOH-derivatisierte Calix[6]arene gute Extraktionseigenschaften aufweisen und selbst im sauren pH-Bereich angewendet werden koennen. Die Uranylabtrennung aus waessriger Loesung durch calixarenmodifizierte Vliese wurde in Abhaengigkeit des pH-Wertes und der Uranylkonzentration in Abwesenheit und Gegenwart von

  19. Vom Ort des Philosophierens

    OpenAIRE

    Damir Barbaric

    2002-01-01

    Im Aufsatz wird versucht, den ursprünglichen Sinn der Platonischen Bestimmung vom Staunen als Anfang der Philosophie zu ermitteln, und zwar durch eine kritischen Abhebung von ihrer Umdeutung bei Aristoteles, und dann insbesondere in der Stoa wie auch bei Spinoza und Hegel. Dabei wird auf die frühgriechische Erfahrung vom Staunen als _______ aufmerksam gemacht, wo es vor allem die Grundstimmung des Dabeiseins des Göttlichen und der menschlichen Teilnahme am Göttlichen bedeutet. Dem entspricht ...

  20. Liste des auteurs

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Fariba Adelkhah est chargée de recherche à la Fondation nationale des sciences politiques, Centre d’études et de recherches internationales (CERI) [] Jean-Marie Bouissou est chargé de recherche à la Fondation nationale des sciences politiques, Centre d’études et de recherches internationales (CERI) [] Jean-Louis Briquet est chargé de recherche au CNRS, Centre d’études et de recherches internationales (CERI) [...

  1. Conlife - program for service life monitoring and maintenance support of highly stressed components. Pt. 1. System structure; Conlife - das Programm zur Lebensdauerueberwachung und Instandhaltungsunterstuetzung hochbelasteter Bauteile. T. 1. Aufbau des Systems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaum, M.; Nicolai, W.

    1994-12-31

    The authors demonstrate the novel ``ConLife`` program jointly developed by Hartmann and Braun and Mannesmann Anlagenbau for service-life monitoring and maintenance support of highly stressed components. There is a brief introduction discussing the reasons for calculatory service-life monitoring followed by an overview on practice-related requirements. The authors focus on the structure and function of the ``ConLife`` program discussing program configuration, calculation structure and analysis options. (orig.) [Deutsch] Ziel des Vortrages ist die Vorstellung des gemeinsam von Hartmann und Braun und Mannesmann Anlagenbau neu entwickelten Programms ``ConLife``. Aufgabe dieses Programms ist die Lebensdauerueberwachung und Instandhaltungsunterstuetzung hochbelasteter Bauteile. An eine kurze Einfuehrung, die sich mit den Gruenden fuer die rechnerische Lebensdauerueberwachung auseinandersetzt, folgt ein Ueberblick ueber Anforderungen aus Sicht der Praxis. Den Schwerpunkt des Vortrages bildet die Vorstellung des Aufbaus und der Funktionsweise des Programms ``ConLife``. Dabei werden die Programmkonfiguration, die Berechnungsstruktur und die Analysemoeglichkeiten angesprochen. (orig.)

  2. La revolution des savants

    CERN Document Server

    Chavanne, A

    1989-01-01

    Premiere cassette : - 1666 : impact de la creation de l'Academie des Sciences par Colbert, trente ans apres le proces de Galile, et au moment des disparitions de Pascal, Descartes et Fermat. Elle dirigee par le hollandais Huyggens jusqu'a sa fuite de France au moment de la revocation de l'Edit de Nantes. - 1750 : l'Encyclopedie (ou "Dictionnaire raisonne des Sciences, des Arts et des Metiers") de Diderot et d'Alembert, soutenus par Malherbes, Buffon, Condorcet et Rousseau. - 1789 : Revolution francaise. - 8 aout 1793 : l'Assemblee, par une declaration de Marat, dissout l'Academie des Sciences. Celle-ci continue cependant ses travaux pour les poids et mesures jusqu'en 1795. - la Terreur : la condamnation a mort, pas au nom d'une "Revolution qui n'a pas besoin de savants" mais pour d'autres raisons, de trois grands hommes de science : Lavoisier, Bailly et Condorcet. - 1793-1794 : Au printemps 93, le Comite de Salut Publique s'inquiete du demi-million de soldats etrangers de toutes les pays frontaliers qui essai...

  3. Determination of service relevant materials data on specimens from gas turbine blades. Final report; Ermittlung betriebsrelevanter Werkstoffkennwerte an Proben aus GT-Schaufeln. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pickert, U.

    1994-01-01

    This joint program `Manufacturing of large GT-blades` ran in the frame of the project `AG-TURBO, High Temperature Gas Turbine` and dealt with the highly dynamicly stressed blades of the last rows of stationary gas turbines. The aim of this joint program was to improve properties of common Ni-base superalloys for forged and cast blades and to establish a design database. During the program a great progress was made regarding large forged blades from Nimonic 101 and Udimet 720 due to optimizing the manufacturing and heat treatment process. One has succeed in forgeing large blades with very low residual stresses and suitable mechanical properties. The obtained knowledge was immediately transfered to serial production. In case of fine grain precision cast blades from IN 792 not all problems could be solved. So no success was made to improve significantly the dynamic fatigue strength of mechanically grain refined (MKF) blades comparing to conventionally cast ones. The same is worth for the metallurgical grain refined (CCF) blades. The very good fatigue strength results from test slabs could not be transfered to blades. So there is a remaining open question how to get reproducible good fatigue properties in fine grain cast blades. However the basis of material knowledge for cast alloys could be exceeded a lot during the course of this program. (orig.) [Deutsch] Ziel dieses Vorhabens war in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern die Erarbeitung von Methoden zur Herstellung optimierter Schaufeln aus Ni-Basis Schmiede- und Feingusslegierungen fuer die Endstufen grosser Industriegasturbinen und die Erstellung einer Beurteilungsmatrix bezueglich deren betriebrelevanten mechanischen Eigenschaften. Hierdurch sollte die Auslegungssicherheit und Betriebszuverlaessigkeit erheblich gesteigert werden, um verlaessliche Gasturbinen fuer den Kombiprozess mit Dampfturbinen bauen zu koennen. So ist es im Rahmen dieses Verbundprojektes gelungen, durch Optimierung des Schmiede- und

  4. Le dialogisme intertextuel des contes des Grimm

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Loin d'être « purement allemands », nombre de contes des Grimm réécrivent les contes français largement diffusés en Allemagne au XVIIIe siècle en les « reconfigurant » selon leurs propres paradigmes esthétiques et idéologiques. L'étude introductive de la comparatiste Ute Heidmann montre que ce dialogisme européen est resté peu exploré en raison d’une « scénographie en trompe-l’œil » qui les présente comme issus du « terroir » hessois. Toutefois, les notes des Grimm (constituées en volume auto...

  5. Maladie des vibrations

    Science.gov (United States)

    Shen, Shixin (Cindy); House, Ronald A.

    2017-01-01

    Résumé Objectif Permettre aux médecins de famille de comprendre l’épidémiologie, la pathogenèse, les symptômes, le diagnostic et la prise en charge de la maladie des vibrations, une maladie professionnelle importante et courante au Canada. Sources d’information Une recherche a été effectuée sur MEDLINE afin de relever les recherches et comptes rendus portant sur la maladie des vibrations. Une recherche a été effectuée sur Google dans le but d’obtenir la littérature grise qui convient au contexte canadien. D’autres références ont été tirées des articles relevés. Message principal La maladie des vibrations est une maladie professionnelle répandue touchant les travailleurs de diverses industries qui utilisent des outils vibrants. La maladie est cependant sous-diagnostiquée au Canada. Elle compte 3 éléments : vasculaire, sous la forme d’un phénomène de Raynaud secondaire; neurosensoriel; et musculosquelettique. Aux stades les plus avancés, la maladie des vibrations entraîne une invalidité importante et une piètre qualité de vie. Son diagnostic exige une anamnèse minutieuse, en particulier des antécédents professionnels, un examen physique, des analyses de laboratoire afin d’éliminer les autres diagnostics, et la recommandation en médecine du travail aux fins d’investigations plus poussées. La prise en charge consiste à réduire l’exposition aux vibrations, éviter les températures froides, abandonner le tabac et administrer des médicaments. Conclusion Pour assurer un diagnostic rapide de la maladie des vibrations et améliorer le pronostic et la qualité de vie, les médecins de famille devraient connaître cette maladie professionnelle courante, et pouvoir obtenir les détails pertinents durant l’anamnèse, recommander les patients aux cliniques de médecine du travail et débuter les demandes d’indemnisation de manière appropriée. PMID:28292812

  6. Catalytically supported reduction of emissions from small-scale biomass furnace systems; Katalytisch unterstuetzte Minderung von Emissionen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, Ingo; Lenz, Volker; Schenker, Marian; Thiel, Christian [DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnuetzige GmbH, Leipzig (Germany); Kraus, Markus; Matthes, Mirjam; Roland, Ulf [Helmholtz-Zentrum fuer Umweltforschung GmbH - UFZ, Leipzig (Germany); Bindig, Rene; Einicke, Wolf-Dietrich [Leipzig Univ. (Germany)

    2011-06-29

    total oxidation of the pollutants normally, an external heating, preferably by electrical method, is necessary. The electrostatic pre-separation of dust can reduce the dust loading of the catalyst significantly. An influence of the catalytic exhaust gas after-treatment on the dust composition based on the present investigations could not be clearly proven, but a dramatic impact, however, can be excluded from the studies. [German] Die verstaerkte Nutzung von fester Biomasse in Kleinfeuerungsanlagen zur Erzeugung von Waerme aus regenerativen Energiequellen geht leider mit einem erhoehten Ausstoss an luftgetragenen Schadstoffen einher. Die Minderung ist einerseits durch den Einsatz hochwertiger moderner Feuerungen nach dem neusten Stand der Technik moeglich. Andererseits werden derzeit mehrere vielversprechende Verfahrensansaetze zur Nachruestung von Kleinfeuerungen entwickelt, die eine effektive Emissionsminderung durch die nachtraegliche Behandlung des Abgases erlauben sollen. Die im Rahmen dieses Projektes erarbeitete Uebersicht der am Markt verfuegbaren oder in aktuellen Forschungsprojekten in der Entwicklung befindlichen sekundaeren Emissionsminderungstechniken an Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen zeigt, dass weiterhin erheblicher Forschungsbedarf zur nachhaltigen Waermeerzeugung aus biogenen Festbrennstoffen besteht. Die Novellierung der 1. BImSchV sieht eine notwendige drastische Reduzierung von ausgestossenen Luftschadstoffen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen vor. Beim Einsatz des Brennstoffes Holz in modernen Zentralheizungskesseln koennen bei Volllast die geforderten Grenzwerte eingehalten werden. Dynamische Lastaenderungen koennen jedoch auch bei Holzzentralheizungskesseln kurzzeitige drastische missionsanstiege bewirken. Feuerraum- und Regelungsoptimierungen muessen in Zukunft zu einer weiteren Absenkung von Emissionswerten beitragen. Die typischen einfachen Einzelraumfeuerstaetten wie handbeschickte Stueckholzfeuerungen sind unter Typenpruefbedingungen zur

  7. La convergence des rôles respectifs des relationnistes et des journalistes influence-t-elle la perception qu'ils ont les uns des autres?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Valentini, Chiara

    2017-01-01

    la convergence des rôles respectifs des praticiens des relations publiques et des journalistes a un effet favorable sur la perception qu’ils ont les uns des autres. L’effet est plus marqué chez les praticiens des relations publiques, car leur vision de la profession en journalisme correspond à celle...

  8. Zur Internationalität der Pädagogischen Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich

    OpenAIRE

    Krampen, Günter; Schui, Gabriel

    2007-01-01

    Vor dem Hintergrund der Internationalisierungsdebatte der Psychologie in den deutschsprachigen Ländern wird der Internationalisierungsgrad der Pädagogischen Psychologie im Vergleich zur gesamten psychologischen Forschung aus dem deutschsprachigen Bereich unter zwei Perspektiven bibliometrisch untersucht: Zum ersten geht es inhaltlich um die Entwicklung der englischsprachigen Anteile der in PSYNDEX unter der Klassifikation "Pädagogische Psychologie" dokumentierten Literatur, zum zweiten um Ana...

  9. Eine neue tertiäre Molluskenfauna aus dem Indischen Archipel

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1933-01-01

    Die Versteinerungen, welche den Gegenstand der folgenden Untersuchungen bilden, stammen aus Asphaltkalken der Insel Buton (holländisch Boeton) und befanden sich teils in der Sammlung vom „Dienst van den Mijnbouw” in Niederländisch Ost-Indien. Andere waren im Besitz von Herrn Prof. Dr. J. H. F. Umbgr

  10. [Resonance scattering detection of trace Hg2+ using aptamer modified AuSe nanoalloy].

    Science.gov (United States)

    Jiang, Zhi-liang; Zhang, Yi; Qin, Hui-min; Zhou, Lian-ping; Liang, Ai-hui; Wang, Peng-fei; Ouyang, Hui-xiang

    2011-05-01

    Under the condition of sodium citrate as stabilizer, the gold-selenium (AuSe) nano-alloy was prepared by sodium borohydride reduction procedure, and was modified by single-strand aptamer to obtain an aptamer nano-alloy probe (apta-AuSe) for Hg(II). In pH 6.8 Na2HPO4-NaH2PO4 buffer solution and in the presence of NaCl of 33 mmol L(-1), the Apta-AuSe probe is not aggregation. The apta-AuSe interacts with Hg2+ to form stable double-strand T-Hg(II)-T mismatches and to release AuSe nano-alloy particles from the probe. The released AuSe nano-alloy particles (20:1) aggregated to form bigger clusters that resulted in the resonance scattering (RS) intensity (I590 nm) increasing at 590 nm. The increased intensity delta I590 nm was proportional to the Hg2+ concentration from 1.3 to 1466 nmol L(-1), with a detection limit of 0.74 nmol L(-1). The regress equation was delta I590 nm = 0.603c + 2.0. Thus, a new resonance scattering (RS) spectroscopy of apta-AuSe was applied to the analysis of trace mercury ion. This simple, rapid, selective and sensitive aptamer AuSe nano-alloy RS assay was applied to the determination of Hg2+ in wastewater, with satisfactory results.

  11. Entwicklung einer Norm zur indirekten Bestimmung der Rad-Schiene-Rauheit aus der Messung von Schienenschwindungen

    NARCIS (Netherlands)

    Dittrich, M.G.; Engels, R.; Dupuis, H.; Meunier, N.

    2012-01-01

    Der Normungsausschuss CEN TC256/WG3 Subgroup E befasst sich zurzeit mit dem Thema der indirekten Bestimmung der Rad-Schiene-Rauheit aus Schienenschwingungen. In diesem Zusammenhang wurden zur Vorbereitung einer Norm verschiedene Analyseverfahren in Hin-blick auf deren Repräsentativität, Wiederholbar

  12. Design of seasonal hydrogen storage systems for the energy supply by solar radiation, wind power and environmental heat; Auslegung saisonaler Wasserstoffspeicher fuer die Energieversorgung aus Solarstrahlung, Windkraft und Umgebungswaerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meurer, H.C.

    2000-07-01

    Forschungszentrum Juelich. Diese Systeme werden mit dynamischer Simulation in hoher zeitlicher Aufloesung behandelt. Das saisonale und stochastische Verhalten des Ertrags aus regenerativer Energie und des Verbrauchs wird durch den langen Simulationszeitraum von 17 Jahren mit gemessenen meteorologischen Daten beruecksichtigt. Zur Optimierung wird das Autarkie-Grenzkurven-Verfahren eingefuehrt. Dabei wird ein Kostenmodell auf die Simulationsergebnisse angewendet. Die Autarkie-Grenzkurve beschreibt die Abhaengigkeit des Tankvolumens von der installierten Leistung der Wandler fuer erneuerbare Energie bei gerade autarkem Anlagenbetrieb. Mit dem Autarkie-Grenzkurven-Verfahren ist es erstmals moeglich, alle wichtigen Komponenten fuer den langjaehrigen Betrieb kostenoptimal auszulegen. Das Verfahren wird fuer einen Modellverbraucher am Standort Forschungszentrum Juelich angewendet. Es werden verschiedene Speicherkonfigurationen untersucht und miteinander verglichen. Aus den Ergebnissen werden allgemeinere Aussagen ueber den sinnvollen Einsatz von Wasserstoffspeichern abgeleitet. (orig.)

  13. Vermessung von Siliziumsensoren für das Upgrade des CMS-Detektors

    CERN Document Server

    Stegler, Martin; Seibold, Götz

    Aufgrund des Upgrades am LHC (2020-2022), bei dem die Luminosität auf über 5 · 1034 cm − 2 s − 1 erhöht wird, ist am CMS-Tracker eine weit höhere Strahlenbelastung als bisher zu erwarten. Daher werden strahlungshärtere Sensoren benötigt. Aus diesem Grund werden im Rahmen der Hamamatsu-Photonics-KK-Kampagne unter anderem Mpix-Sensoren untersucht. Des Weiteren werden sie auf ihre Materialeigenschaften geprüft, indem sie vor und nach der Bestrahlung charakterisiert werden. Ausserdem wird die optimale Geometrie gesucht. Diese Arbeit untersucht zwei Substrattypen derselben Dicke mit zwei Isolationsmechanismen. Dabei wird auch der Einfluss der Geometrie und unterschiedlicher Biasstrukturen berücksichtigt, um Schlüsse auf die Strahlungshärte zu ziehen.

  14. À propos des occasionnalismes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dal Georgette

    2016-01-01

    Full Text Available Les occasionnalismes (nonce formations ou contextual formations dans la terminologie anglo-saxonne, qu’on définira provisoirement comme de “new complex word[s] created by a speaker/writer on the spur of the moment to cover some immediate need” (Bauer, 1983 : 45 ont, à notre connaissance, peu retenu l’attention des morphologues du domaine francophone. Pourtant, toutes les conditions sont désormais réunies pour que cet objet, invisible lorsqu’il s’agissait de décrire le système morphologique du français (ou d’autres langues à partir de ressources dictionnairiques, émerge en tant qu’observable dans une morphologie puisant ses données dans le réel langagier des locuteurs. Par définition en effet, on s’attend à ce qu’un occasionalisme soit absent des dictionnaires (nous verrons que, dans les faits, la situation est plus complexe que cela, et que ces contextual formations ne puissent pas être étudiées en dehors du contexte dans lequel elles ont été produites. À cet égard, la Toile et les produits qui en dérivent constituent des ressources de choix. C’est particulièrement vrai des forums, dans lesquels les internautes s’expriment librement, laissant libre cours à leur potentiel créatif (ou ce qu’ils pensent tel. Dans la présente communication, après avoir défini la notion d’occasionalisme, nous utiliserons un corpus constitué au fil d’autres recherches pour dégager des motifs récurrents propices à leur apparition, autrement dit pour établir une grammaire des occasionnalismes.

  15. Des Vents et des Jets Astrophysiques

    Science.gov (United States)

    Sauty, C.

    well expected result from the theory. Although, collimation may be conical, paraboloidal or cylindrical (Part 4), cylindrical collimation is the more likely to occur. The shape of outflows may then be used as a tool to predict physical conditions on the flows or on their source. L'éjection continue de plasma autour d'objets massifs est un phénomène largement répandu en astrophysique, que ce soit sous la forme du vent solaire, de vents stellaires, de jets d'étoiles en formation, de jets stellaires autour d'objets compacts ou de jets extra-galactiques. Cette zoologie diversifiée fait pourtant l'objet d'un commun effort de modélisation. Le but de cette revue est d'abord de présenter qualitativement le développement, depuis leur origine, des diverses théories de vents (Partie 1) et l'inter disciplinarité dans ce domaine. Il s'agit d'une énumération, plus ou moins exhaustive, des idées proposées pour expliquer l'accélération et la morphologie des vents et des jets, accompagnée d'une présentation sommaire des aspects observationnels. Cette partie s'abstient de tout aspect faisant appel au formalisme mathématique. Ces écoulements peuvent être décrits, au moins partiellement, en résolvant les équations magnétohydrodynamiques, axisymétriques et stationnaires. Ce formalisme, à la base de la plupart des théories, est exposé dans la Partie 2. Il permet d'introduire quantitativement les intégrales premières qu'un tel système possède. Ces dernières sont amenées à jouer un rôle important dans la compréhension des phénomènes d'accélération ou de collimation, en particulier le taux de perte de masse, le taux de perte de moment angulaire ou l'énergie du rotateur magnétique. La difficulté de modélisation réside dans l'existence de points critiques, propres aux équations non linéaires, qu'il faut franchir. La nature physique et la localisation de ces points critiques fait l'objet d'un débat important car ils sont la clef de voute de la r

  16. Rekonstruktion von Paläosäkularvariationen des Erdmagnetfeldes an holozänen marinen Sedimenten aus der Region des Makran Akkretionskeils

    OpenAIRE

    Müller, Marion Irmgard

    2005-01-01

    Annually laminated marine sediments from the Makran accretionary wedge off Pakistan were cored during cruises SO 90 (1993) and SO 130 (1998) with the RV SONNE. Sediments from the earlier cruise have been dated by varve counting and other methods back to 5000 y.b.p. From the same site core 315KA (24°49´N/65°54´E; SO130) has been retrieved, correlated to the dated core and continuously sampled at 2.5 cm intervals. Detailed rock magnetic analysis suggests that the main carriers of the magnetizat...

  17. Acid emissions from conventional power stations. Pt. 2. Illustrated by the example of a heavy fuel oil-fired power plant unit with flue gas cleaning plant; Saure Emissionen aus konventionellen Kraftwerken. T. 2. dargestellt am Beispiel eines schweroelbefeuerten Kraftwerksblockes mit Rauchgasreinigungsanlagen (RRA)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleffner, W. [Bayernwerk AG, Muenchen (Germany)

    1998-04-01

    Part 1 reported on experiments aimed at preventing the frequent discharge of acid droplets and particles from the chimney of Ingolstadt power station of Bayernwerk AG, fired by fuel oil S (up to 3.3% sulphur). Sulphuric acid, which is not separated to the same extent as SO{sub 2} in the flue gas cleaning plant, was recognised as the cause of the discharges. The brick chimney was regarded as the source of the discharges. Those discharges have been prevented for more than three years by individual operational measures and - substantially - by the installation of a pipe of glass fibre reinforced plastic. The paper describes the design of the brick and renovated chimney. During the total rehabilitation period of ten weeks, a new flue gas pipe, resistant to temperatures up to and exceeding 180 C, comprising 465 glass fibre reinforced plastic chambers, 228 ring segments, 7 belt compensators and about 1700 connection laminates, has been pulled, on site, into the existing brickwork piping. (orig.) [Deutsch] Im Teil 1 wurde ueber Versuche berichtet, haeufige Auswuerfe von sauren Tropfen und Partikeln aus dem Schornstein des Kraftwerks Ingolstadt der Bayernwerk AG, befeuert mit Heizoel-S (bis zu 3,3% Schwefel), zu vermeiden. Als Auswurfursache wurde Schwefelsaeure erkannt, die in der Rauchgasreinigungsanlage nicht in gleicher Hoehe wie SO{sub 2} abgeschieden wird. Als Quelle der Auswuerfe war der gemauerte Schornstein anzusehen. Die genannten Auswuerfe werden seit mehr als drei Jahren durch einzelne betriebliche Massnahmen und - wesentlich - durch den Einbau einer Roehre aus glasfaserverstaerktem Kunstoff (GFK) vermieden. Die Konstruktion des gemauerten und des sanierten Schornsteins wird dargestellt. Waehrend der insgesamt zehnwoechigen Sanierungszeit wurde vor Ort eine neue, bis ueber 180 C temperaturbestaendige Rauchgasroehre, bestehend aus 465 GFK-Kassetten, 228 Ringsegmenten, sieben Bandkompensatoren und rund 1700 Verbindungslaminaten, in die weiterhin bestehende

  18. Table des illustrations

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Intégrer les Tsiganes Hongrie, 1970 (photo DR) 34 Discuter entretient la fraternité. (photo M. Stewart) 35 La veille du mariage (photo M. Stewart) 36 Le « salon » (photo M. Stewart) 37 Les activités économiques des Tsiganes sont conçues comme des jeux. (photo M. Stewart) 39 Lev cheval (photo I. Nemeth) 41 Le cortège d’un mariage (photo M. Stewart) 43 Avant le mariage (photo M. Stewart) 43 C’est par le chant (photo M. Stewart) 45 Des « frères » boivent en harmonie (photo M. Stewart) 46 Les che...

  19. Geschichte des SIN

    CERN Document Server

    Pritzker, Andreas

    2013-01-01

    Dieses Buch erzählt die Geschichte des Schweizerischen Instituts für Nuklearforschung (SIN). Das Institut wurde 1968 gegründet und ging 1988 ins Paul Scherrer Institut (PSI) über. Die Gründung des SIN erfolgte in einer Zeit, als die Physik weitherum als Schlüsseldisziplin für die technologische und gesellschaftliche Entwicklung galt. Der Schritt war für ein kleines Land wie die Schweiz ungewöhnliche und zeugte von Mut und Weitsicht. Ungewöhnlich waren der Folge die Leistungen des SIN im weltweiten Vergleich sowie sein Einfluss auf die schweizerische, teils auf die internationale Wissenschaftspolitik.

  20. Les lueurs des sables

    CERN Multimedia

    Les lueurs des sables

    2013-01-01

    Two CERN ladies are getting ready for the “Trophée Roses des Sables” rally adventure: Julie and Laetitia are finalizing the last details before setting off on Monday 7th October 2013. Julie from EN-MEF group and Laetitia from DGS-SEE group, met at the CERN Rugby club. This year, they are participating in the 100 % female rally which will take place in Morocco from 10 to 20 October. They will be carrying along 100 kg of humanitarian donation for children such as some clothes, books and medical material. Do not hesitate to show your support at their farewell party to be held on Monday 7 October, from 4 to 6 pm in front of the St Genis-Pouilly Mairie (city Hall). Follow their exciting adventure on the blog leslueursdessables.trophee-roses-des-sables.org and on their association’s Facebook page Les Lueurs des Sables.

  1. Spielst du noch oder lernst du schon? Der Einfluss des Framings auf Unterhaltung und Inhaltsrezeption bei Game-based Learning

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrich Wechselberger

    2012-03-01

    Full Text Available Der Umgang mit Lernspielen kann entweder spielerische oder ernste Züge tragen. Dieser Beitrag fragt danach, inwiefern sich aus einer solchen Rahmung Konsequenzen für das pädagogische Potenzial von Game-based Learning ergeben. Es wurde vermutet, dass es gerade die Abgrenzung des Spiels zum Ernst des Alltags ist, die es so unterhaltsam und motivierend macht, dass andererseits aber die Scheinhaftigkeit des Spiels womöglich die Bereitschaft der Adressaten zur Übernahme der Lernspielinhalte in ihr Wissensrepertoire reduziert. Ein und dasselbe Lernspiel könnte somit, abhängig von der Definition der Situation, als mehr oder weniger unterhaltsam, aber komplementär auch als mehr oder weniger informativ erachtet werden. In einem experimentellen Setting mit Realschüler/innen der 8. Klasse (n = 54 wurden diese Hypothesen empirisch geprüft. Versuchspersonen aus zwei unabhängigen Stichproben bearbeiteten das gleiche Lernspiel, den einen wurde jedoch suggeriert, es handle sich um eine Lernsoftware für den Unterricht, den anderen, es sei ein reines Computerspiel für die Freizeit. Im Anschluss wurden per Fragebogen die Unterhaltung und die Bereitschaft zur Übernahme der Medieninhalte erfasst. Der Bezugsrahmen allein hatte zwar nicht den erwarteten unmittelbaren Einfluss auf Unterhaltung und Rezeptionsbereitschaft, es ergaben sich aber in deskriptiver und teils auch inferenzstatistischer Hinsicht Interaktionen mit dem Bezugsrahmen und dem Geschlecht der Versuchspersonen bzw. ihrer Präferenz für Lernspiele

  2. Des Groupes et des Œuvres

    OpenAIRE

    Grojnowski, Daniel

    2015-01-01

    À la fin du xixe siècle, les groupes de bohèmes se multiplient et se diversifient, des salons privés aux tavernes ou cabarets. Une étude aussi attentive que possible de trois d’entre eux (les Zutiques, les Hydropathes, les Incohérents) montre la diversité de leurs configurations, ainsi que l’importance déterminante que leurs productions revêt au regard de la postérité.

  3. Differentialdiagnose des Ulcus cruris

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Binder B

    2010-01-01

    Full Text Available Das Ulcus cruris ist eine Erkrankung vor allem des höheren Lebensalters. Ungefähr 1 % der Bevölkerung leidet an einer chronischen Wunde. An die 90 % der Ulzera sind vaskulärer Genese, doch gibt es vielfältige weitere Ursachen. Die Kenntnis der relevanten Differentialdiagnosen ist insbesondere bei therapierefraktären Verläufen von Bedeutung. Dazu gehören Neuropathien, myeloproliferative Erkrankungen, Infektionen, Medikamente oder Hauttumore. Für eine erfolgreiche Behandlung des Ulcus cruris ist die Identifikation der Genese von entscheidender Bedeutung, um eine kausale, interdisziplinäre Therapie zu ermöglichen.

  4. Liste des Auteurs

    OpenAIRE

    2014-01-01

    Amor Hakima, Université Cadi Ayyad, Faculté des sciences Semlalia, Département de biologie, Laboratoire d’écologie humaine, Marrakech, Maroc. Angeli Aurora, Universita degli studi di Bologna, Dipartimento di scienze statiche “Paolo Fortunati”, Bologne, Italie. Baali Abdellatif, Université Cadi Ayyad, Faculté des sciences Semlalia, Département de biologie, Laboratoire d’écologie humaine, Marrakech, Maroc. Bachtarzi T., Hôpital Ibn Sina, CHU Annaba, Algérie. Baudot Patrick, Université de Proven...

  5. Liste des Auteurs

    OpenAIRE

    2014-01-01

    Amor Hakima, Université Cadi Ayyad, Faculté des sciences Semlalia, Département de biologie, Laboratoire d’écologie humaine, Marrakech, Maroc. Angeli Aurora, Universita degli studi di Bologna, Dipartimento di scienze statiche “Paolo Fortunati”, Bologne, Italie. Baali Abdellatif, Université Cadi Ayyad, Faculté des sciences Semlalia, Département de biologie, Laboratoire d’écologie humaine, Marrakech, Maroc. Bachtarzi T., Hôpital Ibn Sina, CHU Annaba, Algérie. Baudot Patrick, Université de Proven...

  6. Comparison of the regulating system governing the power supply in England and Germany; Vergleich des Ordnungsrahmens der Stromversorgung in Deutschland und England

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfaffenberger, W.

    1994-11-01

    A characteristic feature of the German energy supply is that it newer came under a legally binding order that was in any way complete or uniform. A part of the necessary regularisation has always remained within the competence of the companies themselves. The Deutsche Verbundgesellschaft, for example, is an institution that emerged from a cooperation between power supply companies and is responsible for tasks that are important for the system as a whole, though it is not amenable to any political rules. In Great Britain the initial conditions for a `century reform` were particularly favourable. The privatisation of the formely state-owned supply system offered a good opportunity for a complete restructuring of the whole system and of the interplay between its individual subsystems. The present paper compares the most important aspects of the English and German systems from the viewpoint of competition. At the end it discusses the question of what can be learnt from the British reforms for the further development of the German system. (orig.) [Deutsch] Fuer die deutsche Energieversorgung ist charakteristisch, dass es niemals in der Geschichte zu einer vollstaendigen einheitlichen Gestaltung des gesamten Sektors durch den Gesetzgeber gekommen ist. Teile der notwendigen Regelsetzungen sind immer im autonomen Regelungsbereich der Unternehmen verblieben. So ist z.B. die Deutsche Verbundgesellschaft, die ja wichtige Aufgaben des Gesamtsystems uebernimmt, eine aus dem Zusammenwirken der Unternehmen entstandene Institution, die keiner politischen Regulierung unterliegt. In Grossbritannien war die Ausgangslage fuer eine `Jahrhundertreform` besonders guenstig: Die Privatisierung der vorher staatlichen Stromversorgung bot die Gelegenheit zu einer weitreichenden Neuordnung des Gesamtsystems und des Zusammenspiels der einzelnen Teilbereiche. Im Folgenden sollen die wesentlichen Aspekte des englischen und deutschen Systems unter dem Blickwinkel des Wettbewerbs verglichen werden

  7. Biodegradable plastics in composting. Results of a practical experiment in the Bad Duerkheim district; Einsatz von biologisch abbaubaren Kunststoffen in der Kompostwirtschaft. Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Praxisversuch im Landkreis Bad Duerkheim

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pabst, Klaus [Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Bad Duerkheim, Bad Duerkheim (Germany)

    2012-11-01

    For collecting biomass waste, about 65,000 households in the Bad Duerkheim district were given ten bags each of the compostable BASF plastic material Ecovio {sup registered} FS. The biomass waste collected in the Ecovio {sup registered} bags were composted in a composting plant. After the compost process, no residues of the Ecovio {sup registered} bags were found in the rotting, i.e. they are completely degradable. Neither the compost quality nor the working processes in the composting plant were affected, and there was no bigger volume of sorting residues. 90% of the users stated that they were satisfied with the new biomass waste bags. (orig.) [German] Fuer die Entsorgung des Bioabfalls erhielten rund 65.000 Haushalte aus dem Landkreis Bad Duerkheim je zehn Biomuelltuten aus dem kompostierbaren BASF-Kunststoff Ecovio {sup registered} FS. Die in diesen Ecovio {sup registered} -Tueten gesammelten Bioabfaelle wurden im Biokompostwerk zu Kompost verarbeitet. Nach dem Kompostierungsprozess konnten keine Reste der Ecovio {sup registered} -Folien mehr in der Rotte gefunden werden, und sie wurden vollstaendig biologisch abgebaut. Durch den Einsatz dieser Tueten wurden weder die Kompostqualitaet noch die Arbeitsablaeufe im Biokompostwerk beeintraechtigt. Eine Erhoehung der Sortierreste war nicht festzustellen. Im Rahmen einer Kundenbefragung aeusserten sich rund 90% zufrieden mit dem Einsatz dieser Biomuelltueten. (orig.)

  8. Radiological diagnostics in CUP syndrome; Radiologische Diagnostik des CUP-Syndroms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kazmierczak, P.M.; Nikolaou, K.; Graser, A.; Reiser, M.F.; Cyran, C.C. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Rominger, A. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Campus Grosshadern, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Muenchen (Germany)

    2014-02-15

    , diffusion), e.g. investigation of breast carcinoma or prostate carcinoma. Whole body staging stands at the beginning of the diagnostic algorithm in CUP syndrome to localize a potential primary tumor. Clinically, contrast-enhanced CT of the neck, thorax and abdomen is frequently applied; however, many studies have demonstrated augmented sensitivity of {sup 18}F-FDG PET-CT for the detection of primary tumors and metastatic tumor manifestations. (orig.) [German] Im therapeutischen Management des Cancer-of-unknown-primary(CUP)-Syndroms spielt die bildgebende Diagnostik eine zentrale Rolle zur Lokalisation des Primaertumors, zur Identifikation von Tumoren, fuer die ein dediziertes Behandlungsschema zur Verfuegung steht, sowie zur Charakterisierung klinisch-pathologischer Subentitaeten, die das weitere diagnostische und therapeutische Procedere bestimmen und eine Einschaetzung der Prognose erlauben. Zur Verfuegung stehende radiologische Modalitaeten umfassen die Projektionsradiographie, die Computertomographie (CT), die Magnetresonanztomographie (MRT) und die Sonographie sowie die Hybridverfahren Positronenemissionstomographie(PET)-CT und MR-PET. In der Ganzkoerperbildgebung hat die CT eine hohe Sensitivitaet fuer Tumoren, die haeufig als metastasierte Tumorerkrankung auftreten. Nach aktueller Literatur ist die CT bei Patienten mit Pankreaskarzinom in 86% der Faelle diagnostisch, bei Patienten mit Kolonkarzinom in 36% und bei Patienten mit Bronchialkarzinom in 74%. Des Weiteren zeigte eine Metaanalyse, dass bei Patienten mit Plattenepithelkarzinom und zervikalen Lymphknotenmetastasen die CT in 22% der Faelle den Primaertumor lokalisieren konnte, im Vergleich zu 36% Detektionsrate der MRT und 28-57% der PET-CT mit {sup 18}F-FDG (Fluordesoxyglukose). Der MRT kommt auf Grund des hohen Weichteilkontrasts und der Moeglichkeit zur funktionellen Bildgebung besondere Bedeutung bei der Lokalisation primaer okkulter Tumoren bei Organuntersuchungen zu, z. B. beim Mamma- oder dem

  9. Lignin removal from paper mill wastewaters in sequencing batch reactors (SBR) by adsorption to the sludge; Entfernung von Lignin aus Papierfabrikabwaessern in Sequencing-Batch-Reaktoren (SBR) durch Schlamm-Adsorption

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schiegl, C.; Kriebitzsch, K.; Helmreich, B.; Wilderer, P.A. [Technische Univ. Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl und Pruefamt fuer Wasserguete- und Abfallwirtschaft

    1997-11-01

    Lignin is known to be poorly biodegradable. During the mechanical pulp lignin gets dissolved in the water because of high temperatures and pressures. By biological treatment of mechanical pulp wastewater the amount of lignin is decreased. Experiments about lignin adsorption were carried out in a lab scale batch-test with different sludge ages to clarify whether lignin is removed from the waste water by biodegradation or by adsorption to the activated sludge. By carrying out pyrolysis-gas chromatography/mass spectrometry (pyGC/MS) the amount of lignin was quantified for the different sludges. Up to 30 weight percent of lignin could be adsorbed to the activated sludge which proves the excellent adsorption properties of the activated sludge. The adsorbed quantity of lignin depends on the sludge age which results in a higher adsorptive capacity of the sludge at lower sludge ages than at higher ones. A total removal of the lignin from the wastewater could be reached if there was a satisfying high content of sludge for total lignin adsorption or a relatively low amount of lignin in the influent. (orig.) [Deutsch] Lignin gilt als biologisch schwerabbaubar. Beim Holzschliffprozess wird aufgrund der hohen Temperaturen und Druecke Lignin im Wasser geloest. Durch die biologische Reinigung von Holzschliffabwasser in Sequencing-Batch Reaktoren (SBR) kann die Menge an geloestem Lignin reduziert werden. Um zu klaeren, ob Lignin biologisch metabolisiert wird oder aber lediglich durch Adsorption an Schlamm aus dem Abwasser entfernt wird, werden Batch-Versuche zur Adsorption des Lignin im Labormassstab mit verschiedenen Schlammaltern durchgefuehrt. Mit Hilfe der Pyrolyse-Gaschromatographie/Massenspektrometrie (pyGC/MS) wird der Lingingehalt der einzelnen Schlaemme quantifiziert. Der Belebtschlamm erweist sich dabei als hervorragendes Adsorbermaterial, an dem sich Lignin mit bis zu 30 Gewichtsprozent adsorbieren laesst. Die Adsorptionskapazitaet der einzelnen Schlaemme sinkt mit

  10. Morphology and functional anatomy of the growing thorax; Morphologie und funktionelle Anatomie des wachsenden Thorax

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weninger, W.J.; Meng, S.; Geyer, S.H.; Weninger, S.U.G. [Integrative Morphology Group, Unversitaet Wien (Austria); Institut fuer Anatomie, Universitaet Wien (Austria)

    2003-12-01

    Morphogenesis of most thoracic organs and structures is not finished with birth but perpetuates in postnatal life. The postnatal growth is partly associated with enormous changes in structure, morphology, and function. Our study presents an overview of morphological, topological and functional peculiarities of thoracic anatomy during infancy, childhood and adolescence. It focuses on the development of the mammary gland, osseous structures of the chest wall, thymus, heart, and lungs. Most of the presented data are based on post-mortem studies. Measurements and numerical data are mainly included for illustration of growth-associated changes. (orig.) [German] Die Morphogenese mancher thorakaler Strukturen und Organe ist zum Zeitpunkt der Geburt noch nicht vollstaendig abgeschlossen. Ihr postpartales Wachstum geht mit teils enormen strukturellen, morphologischen und funktionellen Veraenderungen einher. Die hier praesentierte Arbeit gibt einen Ueberblick ueber morphologische, topologische und funktionelle Besonderheiten der Anatomie des Thorax und seiner Organe im Neonatus, Saeugling, Kind und Jugendlichen. Der Schwerpunkt liegt auf der Beschreibung der Entwicklung der Brustdruese, des knoechernen Thorax, des Thymus, des Herzen und der Lunge. Die vorgestellten Daten stammen grossteils aus Post-mortem-Studien und dienen vorwiegend dazu, das Ausmass wachstumsassoziierter Veraenderungen und Relationen zu illustrieren. (orig.)

  11. La physique des infinis

    CERN Document Server

    Bernardeau, Francis; Laplace, Sandrine; Spiro, Michel

    2013-01-01

    Écrire l'histoire de l'Univers, tel est l'objectif commun des physiciens des particules et des astrophysiciens. Pour y parvenir, deux approches s'épaulent : la voie de l'infiniment petit, que l'on emprunte via de gigantesques accélérateurs de particules, et celle de l'infiniment grand, dont le laboratoire est l'Univers. Un Univers qui est bien loin d'avoir livré tous ses secrets. On connaît à peine 4,8 % de la matière qui le constitue, le reste étant composé de matière noire (25,8 %) et d'énergie noire (69,4 %), toutes deux de nature inconnue. Et si la récente découverte du boson de Higgs valide le Modèle standard de la physique des particules, celui-ci est toujours incomplet et doit être étendu à ou dépassé. Est-on arrivé au bout du jeu de poupées russes de la matière ? Quelles sont les particules manquantes ? Faut-il revoir les lois fondamentales ? Quels instruments faut-il mettre en œuvre pour accéder à cette « nouvelle physique » ? Comment parler de Super Big Science aux citoye...

  12. CHAINE DES ROTISSEUR @ HILTON

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    2005-01-01

    The annual gala dinner of Chaine des Rotisseurs was hosted by Hilton Beijing. The “Ballet Dinner” - a great creation for both art and fine dining lovers was taken place in varies places within the hotel, including hotel lobby, 3rd floor and lobby lounge.

  13. REPRISE DES COURS - Yoga

    CERN Multimedia

    Club de Yoga

    2015-01-01

    REPRISE DES COURS – Venez nombreux ! Yoga, Sophrologie, Tai Chi La liste des cours pour le semestre allant du 1er septembre 2015 au 31 janvier 2016 est disponible sur notre site web : http://club-yoga.web.cern.ch Lieu Les cours ont lieu dans la salle des clubs, à l’entresol du restaurant No 2, Bât. 504 (dans la salle no 3 pour la Sophrologie). Prix des cours Le prix pour le semestre (environ 18 leçons) est fixé à 220 CHF plus 10 CHF d’adhésion annuelle au Club. Couple : 200 CHF par personne. 2 cours par semaine : 400 CHF. Inscriptions Les inscriptions aux cours seront prises directement auprès du professeur, lors de la 1ère séance. Avant de s’inscrire pour le semestre, il est possible d’essayer une séance gratuitement. Informations : http://club-yoga.web.cern.ch ----------------------------------------- cern.ch/club-yoga/

  14. Potenziale des Mobile Commerce

    OpenAIRE

    Turowski, Klaus

    2004-01-01

    Potenziale des Mobile Commerce / B. Bazijanec, K. Turowski. - In: Mobile economy : 4. Workshop Mobile Commerce, 02.-03. Februar 2004, Univ. Augsburg / Key Pousttchi ... (Hrsg.). - Bonn : Ges. für Informatik, 2004. - S. 7-11. - (GI-Edition : Proceedings ; 42)

  15. Vom Ort des Philosophierens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Damir Barbaric

    2002-12-01

    Full Text Available Im Aufsatz wird versucht, den ursprünglichen Sinn der Platonischen Bestimmung vom Staunen als Anfang der Philosophie zu ermitteln, und zwar durch eine kritischen Abhebung von ihrer Umdeutung bei Aristoteles, und dann insbesondere in der Stoa wie auch bei Spinoza und Hegel. Dabei wird auf die frühgriechische Erfahrung vom Staunen als _______ aufmerksam gemacht, wo es vor allem die Grundstimmung des Dabeiseins des Göttlichen und der menschlichen Teilnahme am Göttlichen bedeutet. Dem entspricht die bei Platon stark hervorgehobene Rolle des “Pathetischen” am Staunen, das in der nachkommenden Tradition grundsätzlich verlorengegangen ist. Für Platon entspringt das Staunen einem nie zu überwindenden Zustand der wesentlichen philosophischen “Weglosigkeit” (_____, welche schon bei Aristoteles nur noch im Sinne eines unbedingt zu verlassenden Ausgangspunkts der methodisch sicher fortfahrenden philosophischen Wissenschaft verstanden wird. Durch ein Zurückgreifen auf die Diotimas Lehre im Dialog Symposion wird dementgegen die Sokratisch-Platonische “Weglosigkeit” als der einzig angemessene “Ort” des echten Philosophierens bestimmt, welchen es, als das “Zwischen” für das Weltspiel der Unsterblichen und Sterblichen, um jeden Preis zu bewahren und offen zu halten gilt.

  16. Catalytically supported reduction of emissions from small-scale biomass furnace systems; Katalytisch unterstuetzte Minderung von Emissionen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, Ingo; Lenz, Volker; Schenker, Marian; Thiel, Christian [DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnuetzige GmbH, Leipzig (Germany); Kraus, Markus; Matthes, Mirjam; Roland, Ulf [Helmholtz-Zentrum fuer Umweltforschung GmbH - UFZ, Leipzig (Germany); Bindig, Rene; Einicke, Wolf-Dietrich [Leipzig Univ. (Germany)

    2011-06-29

    total oxidation of the pollutants normally, an external heating, preferably by electrical method, is necessary. The electrostatic pre-separation of dust can reduce the dust loading of the catalyst significantly. An influence of the catalytic exhaust gas after-treatment on the dust composition based on the present investigations could not be clearly proven, but a dramatic impact, however, can be excluded from the studies. [German] Die verstaerkte Nutzung von fester Biomasse in Kleinfeuerungsanlagen zur Erzeugung von Waerme aus regenerativen Energiequellen geht leider mit einem erhoehten Ausstoss an luftgetragenen Schadstoffen einher. Die Minderung ist einerseits durch den Einsatz hochwertiger moderner Feuerungen nach dem neusten Stand der Technik moeglich. Andererseits werden derzeit mehrere vielversprechende Verfahrensansaetze zur Nachruestung von Kleinfeuerungen entwickelt, die eine effektive Emissionsminderung durch die nachtraegliche Behandlung des Abgases erlauben sollen. Die im Rahmen dieses Projektes erarbeitete Uebersicht der am Markt verfuegbaren oder in aktuellen Forschungsprojekten in der Entwicklung befindlichen sekundaeren Emissionsminderungstechniken an Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen zeigt, dass weiterhin erheblicher Forschungsbedarf zur nachhaltigen Waermeerzeugung aus biogenen Festbrennstoffen besteht. Die Novellierung der 1. BImSchV sieht eine notwendige drastische Reduzierung von ausgestossenen Luftschadstoffen aus Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen vor. Beim Einsatz des Brennstoffes Holz in modernen Zentralheizungskesseln koennen bei Volllast die geforderten Grenzwerte eingehalten werden. Dynamische Lastaenderungen koennen jedoch auch bei Holzzentralheizungskesseln kurzzeitige drastische missionsanstiege bewirken. Feuerraum- und Regelungsoptimierungen muessen in Zukunft zu einer weiteren Absenkung von Emissionswerten beitragen. Die typischen einfachen Einzelraumfeuerstaetten wie handbeschickte Stueckholzfeuerungen sind unter Typenpruefbedingungen zur

  17. Power transmission in combined compressors comprising a radial and side channel stage. Final report and appendices; Untersuchungen ueber die Energieuebertragung in kombinierten Verdichtern aus Radial- und Seitenkanalstufe. Abschlussbericht und Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Surek, D.

    2001-07-30

    In the field of turbo-compressors, the following problems must be solved in order to extend the range of operation: (a) Prevention of rotating stall at part load; (b) Extension of the permissible operating range at part load; (c) Extension of the operation range of radial and side channel compressors in higher vacuum below p{sub s}=50kPa. (c) can be achieved by changing the flow pattern in the rotor and in the region of interaction between the blade wheel and guide wheel of radial compressors or by actively influencing transient flow, e.g. by coupling radial compressor stages with a side channel compressor stage as final stage. The contribution goes into detail about the latter solution. [German] Fuer den Turboverdichterbau sind gegenwaertig folgende Probleme zur Erweiterung der Betriebsbereiche dringend zu loesen: (a) Vermeiden oder beseitigen von Rotating Stall im Teillastbereich,(b) Erweiterung des zulaessigen Arbeitsbereiches im Teillastgebiet, (c) Erschliessung des Arbeitsbereichs von Radial- und Seitenkanalverdichtern im hoeheren Vakuumbereich unterhalb von p{sub s}=50 kPa. Die Erweiterung des zulaessigen Arbeitsbereichs im Teillastgebiet kann durch Veraenderung der Stroemungsstruktur im Laufrad und im Interaktionsbereich zwischen Lauf- und Leitrad von Radialverdichtern oder durch die aktive Beeinflussung der instationaeren Stroemung z.B. durch Kopplung von Radialverdichterstufen mit einer Seitenkanalverdichterstufe als Endstufe erfolgen. Seitenkanalverdichter verfuegen ueber stabile Kennlinien im gesamten Betriebsbereich. Im Kombinationsbetrieb einer Radialverdichterstufe mit nach- oder vorgeschalteter Seitenkanalverdichterstufe praegte die Seitenkanalverdichterstufe dem Kombinationsverdichter ihr stabiles Kennlinienverhalten auf, so dass sich eine stabile Gesamtkennlinie ergibt. Eine Pumpgrenze tritt nicht mehr auf, so dass der Betrieb von Verdichterkombinationen aus Radial- und Seitenkanalstufe im gesamten Kennlinienbereich moeglich ist. Die

  18. Economically efficient removal of hydrocarbons from water; Kohlenwasserstoffe wirtschaftlich aus Wasser entfernen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meer, A. van der [Akzo Nobel N.V., Arnheim (Netherlands). Geschaeftsbereich MPP Systems

    1997-04-01

    The Dutch company Akzo Nobel N.V. in Arnheim has developed a polymer-based technology for removal of disperse or dissolved hydrocarbons from water. It has also developed the macroporous polymeric structures (MPP) which provide the basis for the new technology. These structures can be tailored to various problems arising in connection with wastewater treatment. The present article describes how MPPE (MPP plus an extracting agent) is used for removing volatile, dissolved hydrocarbons from water. (orig.) [Deutsch] Auf Polymerbasis hat das niederlaendische Unternehmen Akzo Nobel N.V., Arnheim, eine Technologie entwickelt, um dispergierte und geloeste Kohlenwasserstoffe aus Wasser zu entfernen. Die angewendeten markroporoesen Polymer-Strukturen (MPP) wurden vom selben Unternehmen entwickelt. Sie werden auf die verschiedenen Probleme bei der Abwasser-behandlung zugeschnitten. Die Anwendung von MPPE (MPP mit einem Extraktionsmittel) zum Entfernen von fluechtigen, geloesten Kohlenwasserstoffen aus Wasser wird hier beschrieben. (orig.)

  19. Ultrasonic testing of pre-turned contours for large components made of ductile iron; Ultraschallpruefung an Vordrehkonturen fuer grosse Bauteile aus Gusseisen mit Kugelgraphit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitte, Till; Chichkov, Nikolai; Nemitz, Oliver; Orth, Thomas [Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH, Duisburg (Germany); Hocks, Heinrich Jr.; Rusche, Sascha; Opalla, Dirk; Frank, Joerg [GNS Gesellschaft fuer Nuklear-Service mbH, Essen (Germany)

    2015-07-01

    In the ultrasonic testing of large, thick-walled components made of ductile iron partial acoustic paths of several meters are needed. Considered here are cylindrical components such as the body of CASTOR containers with diameters 2-3 m, a height of up to 6 m and a wall thickness of 500 mm. So far, an automated technique for this is not available, therefore such components are checked in a complex and lengthy process by manual ultrasonic testing. The development and design of the testing by means of simulations and the realization as a mobile testing device are topics of this paper. Measurements on a reference body with test reflectors in different depths are presented and discussed. [German] Bei der Ultraschall-Pruefung von grossen, dickwandigen Bauteilen aus Gusseisen mit Kugelgraphit werden teilweise Schallwege von mehreren Metern noetig. Betrachtet werden hier zylinderfoermige Bauteile, wie die Koerper von CASTOR-Behaeltern, mit Durchmessern zwischen 2 und 3 m, einer Hoehe von bis zu 6 m und Wanddicken von ca. 500 mm. Bisher ist eine automatisierte Technik hierfuer nicht verfuegbar, daher werden derartige Bauteile in einem aufwaendigen und langwierigen Prozess mittels manueller Schallung geprueft. Zur Erhoehung der Nachweissicherheit und zur Steigerung der Effizienz im Pruefablauf sollen nun senkrecht zur Achse des zylinderfoermigen Bauteils liegende unzulaessige Anzeigen im gesamten Mantelvolumen durch eine teilautomatisierte Pruefung ausgeschlossen werden. Die Entwicklung und Auslegung der Prueftechnik mittels Simulationen und die Realisierung als mobile Pruefvorrichtung sind Themen dieses Beitrags. Messungen an einem Referenzkoerper mit Testreflektoren in verschiedenen Tiefen werden vorgestellt und diskutiert.

  20. Photovoltaic energy conversion: Power from the sun. Technology, economic efficiency, market trends. 4. rev. and act. ed.; Photovoltaik - Strom aus der Sonne. Technologie, Wirtschaftlichkeit und Marktentwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmid, J. (ed.)

    1999-07-01

    The book reviews the physical and technical fundamentals of photovoltaic energy conversion, outlines the state of the art and presents examples, and goes into future prospects. [German] Mit Photovoltaik-Systemen laesst sich aus Solarenergie besonders umweltfreundlich und wartungsarm Elektrizitaet erzeugen. Diese Technologie traegt zur Schonung der fossilen Energievorraete und zum Abbau von Risiken in der Energieversorgung bei. In vielen Faellen ist sie nicht nur die komfortablere, sondern auch die wirtschaftlichere Loesung. Sie bietet besonders in den Laendern der Dritten Welt sehr guenstige, noch zu wenig genutzte Moeglichkeiten der Energieversorgung. Schwerpunkte heutiger Forschung sind die Erhoehung des Wirkungsgrades, die Zuverlaessigkeit der Komponenten und die Reduzierung der Kosten. Wirtschaftlichkeit ist jedoch eines von mehreren Kriterien bei der Wahl der optimalen Energieversorgung. Andere Vorzuege der Photovoltaik wie Geraeusch- und Emissionsfreiheit, Zuverlaessigkeit und Wartungsarmut koennen in vielen Faellen von groesserer Bedeutung sein als reine Kostenueberlegungen. Dieser Band fuehrt in die physikalischen und technischen Grundlagen ein, beschreibt, auch anhand von zahlreichen Beispielen, den Stand der Anwendungstechnik und zeigt Zukunftsperspektiven auf. (orig.)

  1. Natural and anthropogenic environmental hazards. Research results of the Department of Applied Geology; Natuerliche und anthropogene Umweltgefaehrdungen. Forschungsergebnisse aus dem Lehrstuhl fuer Angewandte Geologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Czurda, K.; Eiswirth, M.; Hoetzl, H. [comps.

    1998-12-31

    Applied geology is employed in mining geology, raw materials geology, engineering geology, and hydrogeology, of which the two last-mentioned are the most important for the Department of Applied Geology. This series of publications arose from the need of making research findings, dissertations, theses and conference papers accessible to the public faster and more comprehensively than in national and international journals. [Deutsch] Die Aufgaben der angewandten Geologie sind im weitesten Sinne in der Montangeologie, in der Rohstoffgeologie, in der Ingenieurgeologie und in der Hydrogeologie zu sehen. Der engere Aufgabenbereich der Institute fuer Angewandte Geologie konzentriert sich der heutigen Fragestellung entsprechend meist auf die Ingenieurgeologie und Hydrogeologie. Wenn wir daraus noch die Umweltgeologie ableiten, so ist der Lehr- und Forschungsschwerpunkt auch des Karlsruher Lehrstuhles fuer Angewandte Geologie (AGK=Angewandte Geologie Karlsruhe) umrissen. Die vorliegende Schriftenreihe ist aus der Notwendigkeit entstanden, Forschungsergebnisse, Dissertationen und ausgewaehlte Diplomarbeiten sowie Beitraege einschlaegiger Tagungen in Karlsruhe rascher und u.U. umfangreicher als in internationalen oder nationalen Journalen moeglich zu publizieren. (orig.)

  2. Injectabilite des coulis de ciment dans des milieux fissures

    Science.gov (United States)

    Mnif, Thameur

    Le travail presente ici est un bilan du travaux de recherche effectues sur l'injectabilite des coulis de ciment dans lu milieux fissures. Un certain nombre de coulis a base de ciment Portland et microfin ont ete selectionnes afin de caracteriser leur capacite a penetrer des milieux fissures. Une partie des essais a ete menee en laboratoire. L'etude rheologique des differents melanges a permis de tester l'influence de l'ajout de superplastifiant et/ou de fumee de silice sur la distribution granulometrique des coulis et par consequent sur leur capacite a injecter des colonnes de sable simulant un milieu fissure donne. La classe granulometrique d'un coulis, sa stabilite et sa fluidite sont apparus comme les trois facteurs principaux pour la reussite d'une injection. Un facteur de finesse a ete defini au cours de cette etude: base sur la classe granulometrique du ciment et sa stabilite, il peut entrer dans la formulation theorique du debit d'injection avant application sur chantier. La deuxieme et derniere partie de l'etude presente les resultats de deux projets de recherche sur l'injection realises sur chantier. L'injection de dalles de beton fissurees a permis le suivi de l'evolution des pressions avec la distance au point d'injection. L'injection de murs de maconnerie a caractere historique a montre l'importance de la definition de criteres de performance des coulis a utiliser pour traiter un milieu donne et pour un objectif donne. Plusieurs melanges peuvent ainsi etre predefinis et mis a disposition sur le chantier. La complementarite des ciments traditionnels et des ciments microfins devient alors un atout important. Le choix d'utilisation de ces melanges est fonction du terrain rencontre. En conclusion, cette recherche etablit une methodologie pour la selection des coulis a base de ciment et des pressions d'injection en fonction de l'ouverture des fissures ou joints de construction.

  3. Ein Arachniden-Opisthosoma aus dem Obervisé von NW-Sachsen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    E. Kahlert

    1998-01-01

    Full Text Available Ein aus dem Unterkarbon von NW-Sachsen stammendes Opisthosoma wird als Cryptomartus sp. beschrieben. Damit liegt stratigraphisch nach bisherigen Erkenntnissen der älteste Fund dieses Genus vor. An Arachnid-Opisthosoma from the Lower Carboniferous of North Western Saxony. An opisthosoma of Cryptomartus sp. is described from the Lower Carboniferous of North Western Saxony. That this my knowledge is the oldest record for the genus. doi:10.1002/mmng.19980010109

  4. Die Hauptsätze der Thermodynamik: Eine Neubetrachtung aus systemwissenschaftlicher Sicht mit Konsequenzen

    OpenAIRE

    2010-01-01

    Seit ihrer Erkenntnis und Formulierung im Rahmen der Ausarbeitung der Thermodynamik zeigte sich, dass der Geltungsbereich der sog. Hauptsätze weit über die Grenzen der Thermodynamik im engeren Sinne herausreicht - sie sind offenbar das Fundament aller materiellen Prozesse. Unverständlich bleibt aber, dass der 3. Hauptsatz gegenüber den ersten beiden untergewichtet ist, ein 'Schattendasein führt'. Aus systemtheoretischer Sicht muss es für eine allgemeine Beurteilung beliebiger Prozesse 3 Betra...

  5. Ärma talu ehitanud Aus Invest müüdi Panama riiulifirmale maha / Kadri Paas

    Index Scriptorium Estoniae

    Paas, Kadri, 1982-

    2007-01-01

    Ärma talu ehitanud Aus Invest OÜ ei ole maksnud tööde eest kõigile alltöövõtjatele. Proua Evelin Ilvese sõnul on Ermamaa peatöövõtjale kõigi kokkulepitud tööde eest maksnud. 2007. a. mais müüsid Aivar Aus ja Mait Aus Tartu maakohtu registriosakonna andmetel Aus Invest OÜ Panamal registreeritud riiulifirmale Arliana Enterprises Corp. Vt. samas: Nõunik sekkus presidendi teleintervjuusse. Kui telekanali TV3 Lõuna-Eesti reporter Valgamaal visiidil viibivalt Toomas Hendrik Ilveselt ja proua Evelin Ilveselt Ärma talu ehitusega kaasnenud võlgade kohta aru päris, sekkus kõnelusse presidendi avalike suhete nõunik Toomas Sildam. Vt. ka lk. 10: Urmo Soonvald. Ärma triibulised. Ajakirjanik ootab Ärma talu probleemidega seoses suuremat avalikustamist

  6. Ärma talu ehitanud Aus Invest müüdi Panama riiulifirmale maha / Kadri Paas

    Index Scriptorium Estoniae

    Paas, Kadri, 1982-

    2007-01-01

    Ärma talu ehitanud Aus Invest OÜ ei ole maksnud tööde eest kõigile alltöövõtjatele. Proua Evelin Ilvese sõnul on Ermamaa peatöövõtjale kõigi kokkulepitud tööde eest maksnud. 2007. a. mais müüsid Aivar Aus ja Mait Aus Tartu maakohtu registriosakonna andmetel Aus Invest OÜ Panamal registreeritud riiulifirmale Arliana Enterprises Corp. Vt. samas: Nõunik sekkus presidendi teleintervjuusse. Kui telekanali TV3 Lõuna-Eesti reporter Valgamaal visiidil viibivalt Toomas Hendrik Ilveselt ja proua Evelin Ilveselt Ärma talu ehitusega kaasnenud võlgade kohta aru päris, sekkus kõnelusse presidendi avalike suhete nõunik Toomas Sildam. Vt. ka lk. 10: Urmo Soonvald. Ärma triibulised. Ajakirjanik ootab Ärma talu probleemidega seoses suuremat avalikustamist

  7. Die Charakteristik des kraniofazialen Wachstums beim FGFR3-assoziierten Koronarnahtsynostose-Syndrom (so genannte Muenke-Kraniosynostose)

    OpenAIRE

    Phan The, Phuoc Long

    2007-01-01

    Das Muenke-Syndom, das auch als FGFR3-Koronarnahtsynostose-Syndrom oder als Muenke-Typ-Kraniosynostose bezeichnet wird (BELLUS et al. 1996, MUENKE et al. 1997, WILKIE 1997, GRAHAM et al. 1998) ist eine seit Mitte der Neunziger Jahre bekannte Mutation des Menschen, die familiär oder sporadisch auftritt. Diese Kraniosynostoseform zeichnet sich durch einen variablen Phänotypus aus, sodass Verwechslungen mit einem Saethre-Chotzen-, Pfeiffer- oder auch Crouzon-Syndrom auftreten können (ADÈS et al....

  8. Latinismen des Italienischen in DELI und LEI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerhard Ernst

    1991-12-01

    Full Text Available Als "Latinismen" sollen im folgenden diejenigen Wörter verstanden werden, deren Existenz, Form oder Bedeutung in einer der romanischen Sprachen auf Lehnbeziehungen während der lateinischen Diglossie oder auf die weiterbestehenden kulturellen Kontakte zum Lateinischen zurückgehen. Die Spendersprache bzw. beeinflussende Sprache kann dabei das Latein der Vergangenheit sein – insbesondere der Zeit, in der von romanischen Sprachen noch keine Rede sein konnte -, aber auch dasjenige, das neben den romanischen Sprachen als Mittellatein, Humanistenlatein, Kirchenlatein, Gelehrtenlatein weiterexistierte. Trotz verschiedener Terminologien ("gelehrte Wörter", "Buchwörter", "voci dotte", "mots savants", "cultismos" bestehen in der Abgrenzung dieses Teilbereichs des Lexikons der romanischen Sprachen keine gravierenden Unterschiede in neuerer einschlägiger Literatur. Allerdings laßt sich zwischen solchen Latinismen unterscheiden, die als sprachliches Zeichen (mit Form und Bedeutung aus dem Latein in die jeweilige romanische Sprache übernommen wurden (mehr oder weniger an das jeweilige Sprachsystem adaptiert, und solchen, die - bei ununterbrochener Überlieferung - nur eine Beeinflussung durch ein entsprechendes lateinisches Wort erfuhren ("voci semidotte", "rriots demi-sevants", "semicultismos". "El latín, en este caso, no presta términos, sino que ayuda - únicamente - a mantener fonemas y morfemas: siglo, virgen" (Alvar/Mariner 1967, 6. Alvar/Mariner (1967, 7 haben daneben auch eine weitere Untergruppe der "semicultismos": Latinismen, die phonetisch adaptiert wurden; wie respeto, afición. Diese beiden Typen von "semicultismos" verhalten sich ihrem Ursprung nach komplementär: a Erbwörter mit Beibehaltung lautlicher Elemente (evtl. auch der Bedeutung durch den Kontakt mit dem Lateinischen3 ; b Latinismen mit starker volkssprachlicher Adaptierung.

  9. Erstnachweis von Taiwania, Cryptomeria und Liquidambar aus dem Bitterfelder und Baltischen Bernstein

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H. Jähnichen

    1998-01-01

    Full Text Available Aus dem untermiozänen Bernstein von Bitterfeld (Sachsen-Anhalt werden erstmalig ein strukturzeigender Zweig von Taiwania schaeferi, ein isoliertes Nadel-Fragment von Cryptomeria sp. sowie ein Fruchtstand von Liquidambar europaea beschrieben. Außerdem muß “Widdringtonites oblongifolius” (Goeppert & Menge Caspary & Klebs 1906/07 pro parte aus dem obereozänen Baltischen Bernstein nach morphologisch-anatomischen Merkmalskomplexen ebenfalls zu Taiwania schaeferi gestellt werden. “Enormicutis eoconferta” — aff. Cryptomeria spec. (Schneider 1986 aus der obereozänen Braunkohle von Nordwestsachsen muß nach morphologisch-anatomischen Details zu Athrotaxis couttsiae (Heer Gardner revidiert werden. First record of Taiwania, Cryptomeria and Liquidambar from Bitterfeld and Baltic amber A structure-bearing twig of Taiwania schaeferi, an isolated needle-fragment of Cryptomeria spec. as also an aggregate fruit of Liquidambar europaea are firstly described from the Lower Miocene amber of Bitterfeld (Saxony-Anhalt. Moreover “Widdringtonites oblongifolius” (Goeppert & Menge Caspary & Klebs 1906/07 p.p. from the Upper Eocene Baltic amber after morphological-anatomical features must be also assigned to Taiwania schaeferi. “Enormicutis eoconferta” — aff. Cryptomeria sp. (Schneider 1986 from the Upper Eocene brown-coal of North Western Saxony after morphological-anatomical details must be revised to Athrotaxis couttsiae (Heer Gardner. doi:10.1002/mmng.19980010112

  10. Use of Vegetation Health Data for Estimation of Aus Rice Yield in Bangladesh

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mohammad Nizamuddin

    2009-04-01

    Full Text Available Rice is a vital staple crop for Bangladesh and surrounding countries, with interannual variation in yields depending on climatic conditions. We compared Bangladesh yield of aus rice, one of the main varieties grown, from official agricultural statistics with Vegetation Health (VH Indices [Vegetation Condition Index (VCI, Temperature Condition Index (TCI and Vegetation Health Index (VHI] computed from Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR data covering a period of 15 years (1991–2005. A strong correlation was found between aus rice yield and VCI and VHI during the critical period of aus rice development that occurs during March-April (weeks 8–13 of the year, several months in advance of the rice harvest. Stepwise principal component regression (PCR was used to construct a model to predict yield as a function of critical-period VHI. The model reduced the yield prediction error variance by 62% compared with a prediction of average yield for each year. Remote sensing is a valuable tool for estimating rice yields well in advance of harvest and at a low cost.

  11. Herstellung und Charakterisierung von Kombinationen aus Mannit und Sorbit durch Sprühtrocknung und Co-Granulation

    OpenAIRE

    Bauer, Heike

    2000-01-01

    Ziel der Arbeit ist es, eine Polyolkombination aus Mannit und Sorbit herzustellen und die Parameter für den Granulationsprozess festzulegen, unter denen eine nadelförmige Struktur auf der Partikeloberfläche entsteht. Eine gegenseitige Beeinflussung der beiden Komponenten sowie auftretende Polymorphie wird an physikalischen Mischungen und co-sprühgetrockneten Produkten untersucht. Es entstehen weder Co-Kristalle noch ein Eutektikum. Die Polyole kristallisieren nebeneinander aus. Sorbit fällt h...

  12. Dopage et protection des jeunes sportifs : Loin des affaires

    OpenAIRE

    Guy, Daniel

    2002-01-01

    National audience; Loin des affaires et des révélations polémiques de la presse, les jeunes plébiscitent massivement les activités sportives. Sport compétition, sport participation, sport détente... Pourtant, quand la pratique devient intense, que les entraînements et les compétitions s'enchaînent à un rythme soutenu, l'ombre des conduites dopantes vient déchirer la quiétude des uns et des autres. Or, que savons-nous réellement de la pratique des jeunes sportifs ? Comment préparent-ils les co...

  13. The HC potential of pre-Westphalian sediments in the North German basin. A synthesis; Das Kohlenwasserstoff-Potential des Praewestfals im norddeutschen Becken. Eine Synthese

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerling, P.; Kockel, F.; Krull, P. [Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Berlin (Germany).]|[Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover (Germany)

    1999-07-01

    It was the aim of the interdisciplinary and interinstitutional research program to investigate the possibilities of HC generation from pre-Westphalian sediments in the North German basin in space and time. Potential source rock horizons exist within all pre-Westphalian structural units in Northern Europe, ranging from Cambrian to the Namurian in age and deposited in different environments. The structural framework of the basement of the North German Permian basin was described, the position of the Variscan outer front newly defined and the maturation history during the Late Palaeozoic, Mesozoic and Cainozoic deciphered. Pyrolysis experiments have shown that HC generation, especially from type III kerogen, is possible even beyond a maturity of 4% Rmax. Detailed geochemical and isotope-geochemical investigations of the natural gases from all North German fields indicate gas contributions from pre-Westphalian sources in special regions (Ems Estuary region, Altmark). By integrating all the results of the study an estimation of the possibilities of pre-Westphalian gas occurrences in Northern Germany could be made and the most promising areas for prospecting have been outlined. (orig.) [Deutsch] Aufgabe des interdisziplinaeren und interinstitutionellen Forschungsvorhabens war es, die Moeglichkeiten der Kohlenwasserstoff-Bildung aus praewestfalen Sedimenten im Norddeutschen Becken in Raum und Zeit zu erkunden. In allen praewestfalen strukturellen Grosseinheiten Nordeuropas existieren potentielle Muttergesteinshorizonte kambrischen bis namurischen Alters aus unterschiedlichen Ablagerungsmilieus. Das strukturelle Inventar des Untergrundes des norddeutschen Permbeckens, der Verlauf der Variszidenfront in Norddeutschland und die Reifungsgeschichte der praewestfalen Muttergesteine im Verlauf der jungpalaeozoischen, mesozoischen und tertiaeren Entwicklung wurden entschluesselt. Pyrolyseversuche zeigten, dass eine KW-Genese, vor allem fuer Kerogen des Typs III, auch jenseits

  14. Lipoprotein(a: Metabolismus und Beeinflussung des Plasmaspiegels

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kostner GM

    2002-01-01

    Full Text Available Lipoprotein(a [Lp(a] ist eines der atherogensten Lipoproteine. Es besteht aus einem Core Low Density Lipoprotein (LDL und dem spezifischen Antigen, Apo(a. Letzteres ist ein extrem polymorphes Glykoprotein, welches aus zwischen 11 und mehr als 40 Kringel-IV-Einheiten besteht, die homolog zum Kringel-IV des Plasminogens sind. Die Atherogenität von Lp(a, die einerseits auf seine Strukturähnlichkeit mit Plas-minogen, andererseits auf seine extrem hohe Affinität zu Proteoglykanen der Blutgefäße zurückzuführen ist, wurde in zahlreichen prospektiven Studien dokumentiert. Die Mittel- bzw. Medianwerte für Lp(a in der weißen Bevölkerung betragen 17 bzw. 9 mg/dl. Als Grenzwert, ab welchem ein erhöhtes Atheroskleroserisiko auftritt, gilt allgemein 25?30 mg/dl. Die Plasmakonzentration von Lp(a ist streng genetisch determiniert und korreliert negativ mit der Kringelzahl. Andererseits wird die Plasmakonzentration von der Syntheserate und nicht vom Katabolismus bestimmt. Hormone wie T3/T4, Steroid- und im besonderen Wachstumshormone und ILG-1 zeigen sehr deutliche Einflüsse auf den Lp(a-Metabolismus. Leberpatienten haben im Verhältnis zu ihrer Kringelzahl stark erniedrigte und Nierenpatienten stark erhöhte Plasma-Lp(a-Spiegel. Die stärkste pharmakologische Wirkung auf Lp(a haben anabole Steroide. Aber auch Alkohol, Acetylsalicylsäure, Ascorbinsäure und vor allem Nikotinsäure wirken Lp(a-senkend. Die herkömmlichen Lipidsenker zeigen - wenn überhaupt - nur eine geringe Wirkung. Bisher ist kein nennenswert Lp(a-senkendes Statin gefunden worden. Eine futuristische Möglichkeit, therapeutisch einzugreifen, wurde von uns mittels "anti-sense Oligonucleotide"-Therapie an Versuchstieren getestet. Es gelang damit, die Apo(a-Synthese praktisch auf Null zu senken.

  15. Le corps des anges

    OpenAIRE

    Margel,Serge

    2017-01-01

    Ce séminaire fait suite à un cycle de conférences données en 2014 sur la notion de corps de chair dans le premier christianisme. Cette année la recherche a porté sur le corps spécifique des anges dans la patristique grecque et latine. Sur la base d’un corpus de textes délimité, j’ai essayé de montrer deux choses principales : d’un côté, on ne peut pas comprendre la spécificité du corps des anges sans l’inscrire dans le champ de l’angélologie chrétienne, qui assimile l’ange et l’âme, et d’un a...

  16. Typologie des Accidents Cyclistes

    OpenAIRE

    Amoros, Emmanuelle; BILLOT-GRASSET, Alice; Hours, Martine

    2015-01-01

    L'usage du vélo est en hausse en ville ; cette pratique est encouragée dans le cadre du développement durable et de la lutte contre la sédentarité. Pour accompagner cela, il faut réduire les risques d'accident, et pour ce faire, mieux les connaître. Nous utilisons le Registre des victimes de la circulation routière du Rhône, basé sur les services hospitaliers (dont les urgences) ; il est quasi-exhaustif : env. 1100 blessés à vélo/an versus 120 dans les données officielles. L'ensemble des cycl...

  17. Table des tableaux

    OpenAIRE

    2014-01-01

    Présentation schématique de la production et de la transformation de l’acier 16 Chronologie des nationalisations en France 33 Importations de coke de la France 48 Comparaison entre les prix de l’acier en Allemagne et en France, août 1949 99 Prix du marché intérieur et du marché mondial pour les laminés marchands (qualité Thomas) 101 Évolution de la production allemande et française d’acier brut 119 Comparaison des coûts de l’extraction de charbon en Allemagne et en France, 1949 138 Évolution ...

  18. Table des illustrations

    OpenAIRE

    2017-01-01

    Illustration de couverture : Dolmen n° 2 des Géandes avec le Mont Ventoux en arrière-plan, octobre 2006 (cliché Wolfgang Pape). Illustration de la quatrième de couverture : René Gilles sur le dolmen n° 5 des Géandes en mars 1989 (cliché Wolfgang Pape). Fig. 1 - Gorges de l’Ardèche au niveau de la grotte de Saint-Marcel (cliché Bernard Gély) 21 Fig. 2 - Doline de Bidon (cliché Wolfgang Pape) 21 Fig. 3 - Paysage de garrigue (cliché Wolfgang Pape) 22 Fig. 4 - Données radio-chronométriques de l’A...

  19. Direction des Publications

    African Journals Online (AJOL)

    Synthese

    accroissement des pressions sur les écosystèmes et les espèces qu‟ils renferment. La pollution de ... Exacerbée par le changement climatique, cette anthropisation .... majeure partie de son aire de répartition. .... de cette région. .... savoir les impacts à plus grande échelle et ..... habitats et la totalité de l'aire géographique.

  20. Le vernis des apparences

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Grazia Nicosia

    2010-04-01

    Full Text Available Le but de cet article est de comprendre l’incidence sémiotique du nettoyage d’un tableau ainsi que la résultante cognitive induite sur l’observateur. Cette étude confronte l’analyse des phénomènes visuels engendrés par le jaunissement du vernis et son retrait, à des entretiens réalisés à dessein. Le retrait d’un vernis jauni change considérablement l’image. L’heure, le climat, la saison et l’activité même des personnages s’en trouvent ainsi modifié. La patine peut être perçue, soit comme un obstacle à l’exploration, soit pour ceux qui l’apprécient, comme le medium d’une relation plus intime entre l’œuvre et l’observateur.The purpose of this article is to understand the semiotic impact of the cleaning of a painting and the cognitive effects induced on the observer. This study analyses conjointly the visual phenomenon generated by yellowing varnish and its removal and controlled interviews of observers.The removal of yellowing varnish modifies considerably the perception of the picture. Daytime, climate, season and characters activities are modified. The patina may be perceived either as an obstacle to the painting exploration, or, for those who appreciate it, as a medium for a closer relationship between the painting and the observer.

  1. Dictionnaire des risques psychosociaux

    CERN Document Server

    Zawieja, Philippe

    2014-01-01

    Stress, suicide, harcèlement, épuisement professionnel, workaholism... Au-delà de la souffrance qu'elles désignent, ces notions souvent récentes constituent une approche inédite, et demandent à mieux être comprises, dans leur ensemble et isolément. C'est tout l'enjeu de ce dictionnaire, pionnier en son genre. Le lecteur y trouvera représentés, avec les 314 entrées (rédigées par 251 contributeurs) qui le composent, tous les champs disciplinaires s'intéressant à la souffrance au travail : psychologie du travail et des organisations, psychologie sociale et psychosociologie, psychanalyse, psychopathologie et psychiatrie, ergonomie, sociologie du travail et des organisations, médecine du travail, droit du travail et de la sécurité sociale, sciences de gestion, philosophie... Y sont détaillés les principaux concepts, notions, approches, méthodes, théories, outils, études, etc., ayant cours dans l'étude des risques psychosociaux, mais aussi certaines professions emblématiques (infirmières,...

  2. Grundlagen des Tissue Engineering

    Science.gov (United States)

    Mayer, Jörg; Blum, Janaki; Wintermantel, Erich

    Die Organtransplantation stellt eine verbreitete Therapie dar, um bei krankheitsoder unfallbedingter Schädigung eines Organs die Gesamtheit seiner Funktionen wieder herzustellen, indem es durch ein Spenderorgan ersetzt wird. Organtransplantationen werden für die Leber, die Niere, die Lunge, das Herz oder bei schweren grossflächigen Verbrennungen der Haut vorgenommen. Der grosse apparative, personelle und logistische Aufwand und die Risiken der Transplantationschirurgie (Abstossungsreaktionen) sowie die mangelnde Verfügbarkeit von immunologisch kompatiblen Spenderorganen führen jedoch dazu, dass der Bedarf an Organtransplantaten nur zu einem sehr geringen Teil gedeckt werden kann. Sind Spenderorgane nicht verfügbar, können in einzelnen Fällen lebenswichtige Teilfunktionen, wie beispielsweise die Filtrationsfunktion der Niere durch die Blutreinigung mittels Dialyse ersetzt oder, bei mangelnder Funktion der Bauchspeicheldrüse (Diabetes), durch die Verabreichung von Insulin ein normaler Zustand des Gesamtorganismus auch über Jahre hinweg erhalten werden. Bei der notwendigen lebenslangen Anwendung apparativer oder medikamentöser Therapie können für den Patienten jedoch häufig schwerwiegende, möglicherweise lebensverkürzende Nebenwirkungen entstehen. Daher werden in der Forschung Alternativen gesucht, um die Funktionen des ausgefallenen Organs durch die Implantation von Zellen oder in vitro gezüchteten Geweben möglichst umfassend wieder herzustellen. Dies erfordert biologisch aktive Implantate, welche die für den Stoffwechsel des Organs wichtigen Zellen enthalten und einen organtypischen Stoffwechsel entfalten.

  3. Irene Berkel (Hg.: Postsexualität. Zur Transformation des Begehrens. Gießen: Psychosozial-Verlag 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Julia Jäckel

    2009-11-01

    Full Text Available Die Autor/-innen des vorliegenden Sammelbandes, die großteils aus psychologischen und kulturtheoretischen Kontexten stammen, befassen sich mit dem Wandel der Sexualität, der Sexualisierung des öffentlichen Raumes, mit neuen Reproduktionstechniken und dem Phänomen der Ent-Sexualisierung. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf der Frage nach den Auswirkungen dieses Wandels auf Gesellschaftsstrukturen, Paarbeziehungen und den Menschen als begehrendes Subjekt.The authors, primarily working in the context of psychology and cultural studies, examine the transformation of sexuality, the sexualization of public space, new reproductive technologies, and the phenomenon of de-sexualization. Their emphasis is placed on the question as to the effect of this transformation on social structures, relationships between couples, and people as desiring subjects.

  4. Diagnostic possibilities following implantation of carbon-fibre-reinforced plastic (CFRP) total hip arthroplasty; Moeglichkeiten der bildgebenden Darstellung eines Hueftendoprothesenschaftes aus Kohlenstofffaserverbundwerkstoff (CFK)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krueger, T.; Reichel, H.; Birke, A.; Hein, W. [Univ. Halle-Wittenberg (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Orthopaedie; Alter, C.; Spielmann, R.P. [Univ. Halle-Wittenberg (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie

    1998-03-01

    Roentgentransparenz des Werkstoffes. In zwei Drittel der Faelle bildete sich ein vollstaendiger, in einem Drittel der Faelle ein nahezu vollstaendiger feiner Sklerosesaum zwischen Prothese und Knochen aus. Diskussion: Bei stabiler Prothesenverankerung wird die interpositionsfreie Integration in der MRT und CT bestaetigt. Die Skleroselinie ist somit in Abgrenzung zu sogenannten `reaktiven Linien` kein Zeichen der Instabilitaet. Im Falle der Lockerung ist mit der MRT und CT interponierendes Grenzschichtgewebe sicher darstellbar. Der Werkstoff eroeffnet auch in der Tumorchirurgie durch die Moeglichkeiten der bildgebenden Darstellung neue Perspektiven. (orig.)

  5. Reticulation des fibres lignocellulosiques

    Science.gov (United States)

    Landrevy, Christel

    Pour faire face à la crise économique la conception de papier à valeur ajoutée est développée par les industries papetières. Le but de se projet est l'amélioration des techniques actuelles de réticulation des fibres lignocellulosiques de la pâte à papier visant à produire un papier plus résistant. En effet, lors des réactions de réticulation traditionnelles, de nombreuses liaisons intra-fibres se forment ce qui affecte négativement l'amélioration anticipée des propriétés physiques du papier ou du matériau produit. Pour éviter la formation de ces liaisons intra-fibres, un greffage sur les fibres de groupements ne pouvant pas réagir entre eux est nécessaire. La réticulation des fibres par une réaction de « click chemistry » appelée cycloaddition de Huisgen entre un azide et un alcyne vrai, catalysée par du cuivre (CuAAC) a été l'une des solutions trouvée pour remédier à ce problème. De plus, une adaptation de cette réaction en milieux aqueux pourrait favoriser son utilisation en milieu industriel. L'étude que nous désirons entreprendre lors de ce projet vise à optimiser la réaction de CuAAC et les réactions intermédiaires (propargylation, tosylation et azidation) sur la pâte kraft, en milieu aqueux. Pour cela, les réactions ont été adaptées en milieu aqueux sur la cellulose microcristalline afin de vérifier sa faisabilité, puis transférée à la pâte kraft et l'influence de différents paramètres comme le temps de réaction ou la quantité de réactifs utilisée a été étudiée. Dans un second temps, une étude des différentes propriétés conférées au papier par les réactions a été réalisée à partir d'une série de tests papetiers optiques et physiques. Mots Clés Click chemistry, Huisgen, CuAAC, propargylation, tosylation, azidation, cellulose, pâte kraft, milieu aqueux, papier.

  6. Die Thrombolysetherapie des ST-Streckenhebungsinfarktes 2002

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Huber K

    2002-01-01

    der GUSTO-3-Studie (t-PA vs. r-PA und in der ASSENT-2-Studie (t-PA VS. TNK-tPA konnte eine gleich gute Effektivität von t-PA und seinen Mutanten nachgewiesen werden. Der Vorteil von r-PA und TNK-tPA lag in erster Linie in der einfacheren Applikationsweise. TNK-tPA wird körpergewichtsadaptiert verabreicht und weist bei Hochrisikopatienten (unter 75jährige, unter 67 kg schwere Frauen die verhältnismäßig geringste intrazerebrale Blutungsrate auf. In Pilotstudien konnte gezeigt werden, daß die Kombination einer halben Dosis eines Fibrinolytikums mit einer Volldosis eines GP IIb/IIIa-Blockers zu einer deutlich höheren TIMI-Grad 3-Flußrate (65 bis 78 % führt (TIMI-14-Studie: t-PA oder r-PA + Abciximab, SPEED-Studie: r-PA + Abciximab; INTRO-AMI-Studie: t-PA + Eptifibatid; INTEGRITI-Studie: TNK-tPA + Eptifibatid. Die beiden bisher durchgeführten prospektiven klinischen Vergleichsstudien haben diese Hoffnungen aber nicht erfüllt und zu keiner Verbesserung der harten klinischen Endpunkte geführt (GUSTO V-, ASSENT-3-Studie. Erfolge konnten aber für die Kombination Fibrinolyse + niedermolekulares Heparin (NMH anstelle des üblichen Standardheparins verbucht werden (ASSENT PLUS Studie: t-PA + Dalteparin; HART-2-Studie: t-PA + Enoxaparin; ASSENT-3-Studie: TNK-tPA + Enoxaparin: In der ASSENT-3-Studie konnten die 30-Tages-Endpunkte (kombiniert in der TNK-tPA + Enoxaparin vs. der TNK-tPA + Standardheparin-Gruppe signifikant gesenkt werden (11,4 vs. 15,4 %; p kleiner 0,001. Zukünftige Entwicklungen: Derzeit sind Untersuchungen im Gange (ADVANCE-MI, ASSENT-4-PCI, FINESSE, die feststellen sollen, ob eine fixe Kombinationstherpie bestehend aus rasch verfügbarer medikamentöser Behandlung (Fibrinolyse, GP IIb/IIIa-Blocker oder Kombination aus beiden und einer unmittelbar nachfolgenden Optimierung des Koronarflusses mittels Akut-PCI in der Lage ist, die Mortalitätsrate von Reperfusionsmaßnahmen bei akutem STEMI ohne negative Beeinflussung der Blutungskomplikationsrate

  7. Etude des cas: Gestion alternatîves des conflits

    OpenAIRE

    Lo, H.

    2006-01-01

    Metadata only record Pour mieux consolider les acquis consensuels pour la gestion alternative des conflits, il nous paraît essentiel de maîtriser un certain nombre de facteurs ayant trait au "partage" des gommeraies entre autres: Available in SANREM office, FS

  8. Dependence of the wind climate of Ireland on the direction distribution of geostrophic wind; Die Abhaengigkeit des Windklimas von Irland von der Richtungsverteilung des geostrophischen Windes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frank, H.P. [Forskningcenter Risoe, Roskilde (Denmark). Afdelingen for Vindenergi og Atmosfaerefysik

    1998-01-01

    The wind climate of Ireland is calculated using the Karlsruhe Atmospheric Mesoscale Model KAMM. The dependence of the simulated wind energy on the direction distribution of geostrophic wind is studied. As geostrophic winds from the south-west are most frequent, sites on the north-west coast are particularly suited for wind power stations. In addition, geostrophic wind increases from the south-east to the north-west. (orig.) [Deutsch] Das Windklima von Irland wurde mit dem Karlsruher Atmosphaerischen Mesoskaligen Modell KAMM berechnet. Hier wird die Abhaengigkeit der simultierten Windenergie von der Richtungsverteilung des geostrophischen Windes untersucht. Da geostrophische Winde aus Suedwest am haeufigsten vorkommen, eignet sich besonders die Nordwestkueste als Standort fuer Windkraftanlagen. Zusaetzlich nimmt auch der mittlere geostrophische Wind von Suedost nach Nordwest zu. (orig.)

  9. Radiotherapy of prostate cancer; Strahlentherapie des Prostatakarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krause, S.; Herfarth, K. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Klinik fuer Radioonkologie und Strahlentherapie, Heidelberg (Germany)

    2011-11-15

    des biochemischen rezidivfreien Ueberlebens (''biochemical recurrence-free survival'', BFS). Zum Beispiel konnte im Memorial Sloan-Kettering Cancer Center (MSKCC) ein 5-Jahres-BFS von bis zu 98% erreicht werden. Eine weitere Steigerung von Effektivitaet und Sicherheit wird von der Hypofraktionierung erwartet, wie Daten von Kupelian et al. nahelegen, die nach 5 Jahren bei nur 4,5% der Patienten Nebenwirkungen des Rektums {>=}2. Grades beobachteten. Die Ergebnisse randomisierter Studien stehen jedoch noch aus. Patienten mit intermediaerem oder hohem Risiko sollten zusaetzlich eine neoadjuvante (NHT) und adjuvante Androgendeprivation (AHT) erhalten. So konnten Bolla et al. mit einer AHT das 5-Jahres-Gesamtueberleben von 62 auf 78% steigern. Der Einsatz der Beckenbestrahlung (''whole pelvic radiotherapy'', WPRT) ist weiterhin strittig. In der RTOG-94-13-Studie konnte nach 60 Monaten ein signifikanter Vorteil der WPRT fuer das krankheitsfreie Ueberleben gezeigt werden, nicht jedoch in der Langzeitbeobachtung. Eine adjuvante Radiotherapie nach Prostatektomie wird von den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft fuer Urologie fuer Patienten mit pT3 N0 R+-Situation mit Empfehlungsgrad A empfohlen, bei R- oder pT2 N0 R+-Tumoren sind die Empfehlungen weicher. Bis zur Veroeffentlichung der randomisierten Studien bleibt die postoperative AHT eine individuelle Entscheidung. Retrospektive Daten von Spiotto et al. weisen auf einen positiven Effekt der Beckenbestrahlung auf die biochemische Kontrolle hin. Dieser Artikel fasst die entscheidenden Publikationen zur definitiven und adjuvanten Radiotherapie zusammen und diskutiert den zusaetzlichen Einsatz einer antihormonellen Therapie und der WPRT. (orig.)

  10. wienXtra-jugendinfo rat&hilfe Forum. Erfahrungen aus vier Jahren mit einem moderierten Jugendforum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexander Brunner

    2005-09-01

    Full Text Available Im Artikel werden die Erfahrungen aus der Arbeit mit einem moderierten Jugendforum dargestellt. Neben den Entwicklungen über die Jahre werden Themen wie Moderation, Communitybildung, Flaming, Registrierung etc. exemplarisch am rat&hilfe Forum veranschaulicht und reflektiert. So werden einerseits Einblicke in die praktischen Erfahrungen und die praktische Arbeit mit und in einem Jugendforum ermöglicht und anderseits bestimmte Phänomene in einer erweiterten und verallgemeinerten Form reflektiert. Auf diese Art und Weise können diese spezifischen Erfahrungen für ähnliche Projekte fruchtbare Anregungen bieten.

  11. Solar roof tiles: Out of the niche market; Solardachziegel suchen den Weg aus der Nische

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seltmann, T. [Solaragentur Thomas Seltmann, Nuernberg (Germany)

    1999-10-01

    A PV syste of solar roof tiles is architecturally pleasing but market introduction is difficult. Still, an increasing numer of producers is entering this relatively small market niche. The contribution takes stock including new systems and obstacles to market introduction. [German] Eine aus Solardachziegeln aufgebaute PV-Anlage wirkt besonders ansprechend. Doch die Markteinfuehrung ist nicht einfach. Trotzdem werden immer mehr Hersteller in der relativ kleinen Marktnische aktiv. Der Beitrag zieht eine Zwischenbilanz, gibt einen Ueberblick ueber die Neuheiten und beschreibt die Stolpersteine der Markteinfuehrung. (orig.)

  12. POW3D-Neutron diffusion module of the AUS system. A user`s manual

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Harrington, B.V.; Pollard, J.P.; Barry, J.M.

    1996-11-01

    POW3D is a three-dimensional neutron diffusion module of the AUS modular neutronics code system. It performs eigenvalue, source of feedback-free kinetics calculations. The module includes general criticality search options and extensive editing facilities including perturbation calculations. Output options include flux or reaction rate plot files. The code permits selection from one of a variety of different solution methods (MINI, ICCG or SLOR) for inner iterations with region re balance to enhance convergence. A MINI accelerated Gauss-Siedel method is used for upscatter iterations with group rebalance to enhance a convergence. Chebyshev source extrapolation is applied for outer iterations. A detailed index is included.

  13. Para uma sociologia das ausências e uma sociologia das emergências

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Boaventura de Sousa Santos

    2012-10-01

    Full Text Available Procede‑se a uma crítica do modelo de racionalidade ocidental – o modelo de uma razão indolente – propondo‑se os prolegómenos de um outro modelo, o de uma razão cosmopolita. Procura‑se fundar três procedimentos sociológicos nesta razão cosmopolita: a sociologia das ausências, a sociologia das emergências e o trabalho de tradução.

  14. Missile Aerodynamics (Aerodynamique des Missiles)

    Science.gov (United States)

    1998-11-01

    guerre froide la production des missiles a baisse’, avec pour consequence une diminution des budgets de d6veloppement. Les nouveaux types de conflits ...Roma) Directeur - Gestion de l’information LUXEMBOURG (Recherche et developpement) - DRDGI 3 Voir Belgique Ministbre de la Difense nationale NORVEGE

  15. Therapie des Status epilepticus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Trinka E

    2009-01-01

    Full Text Available Der Status epilepticus (SE ist nach dem Schlaganfall der häufigste neurologische Notfall. Er stellt als generaliserter konvulsiver SE (GKSE die schwerste Ausprägung eines epileptischen Anfalls dar, der mit einer signifikanten Morbidität und einer ca. 20%igen Letalität verbunden ist. Nur bei der Hälfte der Patienten mit SE besteht zuvor eine Epilepsie; die meisten Fälle sind symptomatisch, wobei Schädel- Hirn-Traumata, zerebrovaskuläre Erkrankungen, ZNS-Infektionen und metabolische Ursachen führend sind. Bei Patienten mit vorbestehender Epilepsie lässt sich eine frühe Phase des GKSE erkennen, in der die Anfälle crescendoartig zunehmen, bis sie in kontinuierliche Anfallsaktivität münden (etablierte Phase. Das Management eines GKSE verlangt rasches und beherztes Vorgehen. Neben der sofort einzuleitenden Therapie muss gleichzeitig die artdiagnostische Zuordnung des SE und die Ursache erkannt und behandelt werden. Als Therapie der ersten Wahl sind Benzodiazepine etabliert, wobei intravenösem (i.v. Lorazepam gegenüber Diazepam der Vorzug zu geben ist. Versagt die Therapie mit Benzodiazepinen, muss rasch und konsequent nach einem Stufenschema vorgegangen werden. Phenytoin/Fosphenytoin, Valproinsäure, Levetiracetam und Lacosamid sind als i.v. Formulierung erhältliche Antiepileptika. Obwohl Vergleichsstudien hier fehlen, wird Phenytoin bevorzugt. Valproat und Levetiracetam sind nicht sedierend und kardiovaskulär gut verträglich, sodass hier Alternativen zu Phenytoin vorhanden sind. Lacosamid ist eine neue Therapieoption, deren Stellenwert erst bestimmt werden muss. Versagt auch die zweite Therapiestufe, so muss der Patient intubiert und in Allgemeinanästhesie intensivmedizinisch behandelt werden. Dafür stehen Thiopental, Propofol oder hoch dosiertes Midazolam zu Verfügung. Durch den eklatanten Mangel an randomisierten Studien bleibt die Therapie des GKSE empirisch und durch den Off-label-Einsatz gekennzeichnet.

  16. Mécanique des fluides

    CERN Document Server

    Cengel, Y A

    2017-01-01

    La mécanique des fluides est un outil performant qui permet d'expliquer les phénomènes qui nous entourent de l'échelle microscopique à l'échelle macroscopique. Elle est aussi à la base du développement de nombreuses technologies. Cet ouvrage à destination des étudiants donne une vision complète de la mécanique des fluides. Bien que la mécanique des fluides puisse souvent paraître rébarbative aux yeux des étudiants, cet ouvrage valorise ce domaine d'enseignement en l'illustrant de nombreux exemples issus de l'ingénierie navale, l'aéronautique, la météorologie, etc.

  17. Etablierung eines Tiermodells des hepatozellul(a)ren Karzinoms durch den Einsatz von allogenischer Implantationstechnik

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    QIAN; Jun; FENG; Gansheng; Trübenbach; J; Huppert; P; E; Pereira; P; L; Claussen; C; D

    2001-01-01

    Etablierung eines tierexperimentellen Modells des hepatozellularen Karzinoms(HCC) bei ACI-Ratten durch den Einsatz von allogenischer Implantationstechnik und Beobachtung durch die MR-Untersuchung. Bei einer mannlichen ACI-Ratte wurde die Tumorzellen yon Morris Hepatoma 3924A in die Flanke subkutan injiziert. 13 Tage danach erfolgte die Implantation eines soliden Tumorfragments (1 mm3) aus dem gewachsenen Tumor subkapsular in den linkem Leberlappen bei anderen mannlichen ACI-Ratten (n= 12). 14 Tage nach Implantation wurden die Tumorvolumina kernspintomographisch bestimmt. 14 Tage nach Implantation wurde der isolierte und solide Lebertumor bei allen ACI-Ratten kernspintomographisch beobachtet. Das durchschnittliche Tumorvolumen betrug hierbei 0,090± 0,008 cm3. Die Angehrate der Tumorimplantation war 100 %. Eine auffallende Hypointensitat der Lasion im Vergleich zum umgebenden Lebergewebe im Tlw-Bild und eine massig vermehrte Signalintensitat im T2w-Bild mit inhomogener Struktur waren bei allen implantierten Ratten erkennbar. Mit einer guten Angehrate des Implantations und geeignetem Tumorwachstumsverhalten steht dieses Verfahren zur Etablierung eines Tiermodells des HCCs zur Verfugung. Es ist einfach zu kontrollieren und leicht reproduzierbar.

  18. Kultur des Alterns. Gestern. Heute. Morgen? The Culture of Aging. Yesterday. Today. Tomorrow?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Miriam Haller

    2005-07-01

    Full Text Available Der Sammelband eröffnet verschiedene Perspektiven auf Die Kultur des Alterns von der Antike bis zur Gegenwart. In drei Sektionen (I. Die historische Perspektive, II. Die medizinische Sicht, III. Alter und Altern als Herausforderung für Individuum und Gesellschaft in Gegenwart und Zukunft wird die Sozialgeschichte des Alter(ns und die Geriatrie betrachtet. Dabei wird jede Verengung der Problematik einer alternden Gesellschaft auf renten- und finanzpolitische Aspekte vermieden. Vor diesem Hintergrund werden im letzten Teil aus Sicht von Sozialstatistik, Philosophie und Soziologie Zukunftsperspektiven in den Blick genommen. Geschlechtsspezifische Differenzierungen von Alter und Altern in Geschichte und Gegenwart werden in den meisten Beiträgen vernachlässigt.The anthology offers different perspectives on Die Kultur des Alterns von der Antike bis zur Gegenwart (The Culture of Aging from Antiquity to the Present. The study is divided into three sections (I. The historical perspective, II. The medical view, III. Age and aging as a challenge for the individual and society in the present and the future. He avoids narrowing the problematic of an aging society to merely pensions and financial-political aspects by instead placing the focus on the social history of aging, the elderly, and geriatrics. However, an attempt at examining the future perspectives against this background is only made by social statistics, philosophy, and sociology in the final section. Most contributions do not duly treat gender-specific differentiation in age and aging through history and in the present.

  19. Mécanique des sols et des roches

    CERN Document Server

    Vullier, Laurent; Zhao, Jian

    2016-01-01

    La mécanique des sols et la mécanique des roches sont des disciplines généralement traitées séparément dans la littérature. Pour la première fois, un traité réunit ces deux spécialités, en intégrant également les connaissances en lien avec les écoulements souterrains et les transferts thermiques. A la fois théorique et pratique, cet ouvrage propose tout d'abord une description détaillée de la nature et de la composition des sols et des roches, puis s'attache à la modélisation de problèmes aux conditions limites et présente les essais permettant de caractériser les sols et les roches, tant d'un point de vue mécanique qu'hydraulique et thermique. La problématique des sols non saturés et des écoulements multiphasiques est également abordée. Une attention particulière est portée aux lois de comportement mécanique et à la détermination de leurs paramètres par des essais in situ et en laboratoire, et l'ouvrage offre également une présentation détaillée des systèmes de classi...

  20. Hot gas filtration: Investigations to remove gaseous pollutant components out of flue gas during hot gas filtration. Final report; HGR: Untersuchung zur Minimierung von gasfoermigen Schadstoffen aus Rauchgasen bei der Heissgasfiltration. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Christ, A.; Gross, R.; Renz, U.

    1998-07-01

    Power plants with gas and steam turbines in pressurized fluidized bed or pressurized gasification processes enable power generation of coal with high efficiency and little emissions. To run these plants the cleaning of the flue gas is necessary before entering the turbines under the conditions of high temperature and pressure. Ceramic filter elements are the most probable method for hot gas cleaning. A simultaneous reduction of gaseous pollutant components under these conditions could help to make the whole process more efficient. The aim of the project is to integrate the catalytic reduction of carbon monoxide, hydrocarbons and nitric oxides into the hot gas filtration with ceramic filter elements as a one step mecanism. The project is focused on: - the catalytic behaviour of ferruginous ashes of brown coal, - the effectiveness of calcinated aluminates as a catalyst to remove uncombusted hydrocarbons in a hot gas filtration unit, - numerical simulation of the combined removal of particles and gaseous pollutant components out of the flue gas. (orig.) [Deutsch] Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerke mit Druckwirbelschicht- oder mit Druckvergasungsverfahren ermoeglichen die Verstromung von Kohle mit hohem Wirkungsgrad und niedrigen Emissionen. Eine Voraussetzung fuer den Betrieb dieser Anlagen ist die Entstaubung der Rauchgase bei hohen Temperaturen und Druecken. Abreinigungsfilter mit keramischen Elementen werden dazu eingesetzt. Eine Reduzierung gasfoermiger Schadstoffe unter den gleichen Bedingungen koennte die Rauchgaswaesche ersetzen. Ziel des Gesamtvorhabens ist es, die Integration von Heissgasfiltration und katalytischem Abbau der Schadstoffe Kohlenmonoxid, Kohlenwasserstoffe und Stickoxide in einem Verfahrensschritt zu untersuchen. Die Arbeitsschwerpunkte dieses Teilvorhabens betreffen - die katalytische Wirkung eisenhaltiger Braunkohlenaschen, - die Wirksamkeit des Calciumaluminats als Katalysator des Abbaus unverbrannter Kohlenwasserstoffe im Heissgasfilter

  1. Ausência de expectativa de suporte para o cuidado aos idosos da comunidade

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Déborah Cristina de Oliveira

    2016-06-01

    Full Text Available RESUMO Objetivo: identificar fatores associados à ausência de expectativa de suporte para o cuidado aos idosos da comunidade. Método: foram utilizados parte dos dados do estudo multicêntrico "Fragilidade em Idosos Brasileiros", pesquisa quantitativa, epidemiológica e transversal desenvolvida no período de 2008 a 2009. Foram realizadas análises de comparação e regressão dos dados de 671 idosos. Resultados: a avaliação da expectativa de suporte para o cuidado aos idosos mostrou-se um bom indicador de risco para ausência de expectativa de suporte em mulheres, idosos que residiam sozinhos e com percepção ruim da própria saúde. Conclusão: conclui-se que é preciso refletir sobre o sistema de suporte oferecido aos idosos no Brasil, visto que o perfil destes que estão em risco é cada vez maior na população. Ressalta-se também a importância da inserção de métodos subjetivos para avaliação da percepção dos idosos sobre suporte para o cuidado.

  2. Power generation from biomass from the sugar industry; Energienutzung von Biomasse aus der Zuckerindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulenburg, F.; Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Energieverfahrenstechnik; Davidovic, M. [Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC), Clausthal-Zellerfeld (Germany); Beckmann, M. [Bauhaus-Universitaet Weimar (Germany)

    2000-07-01

    Chopped beetroots are a by-product of sugar production. They are commonly dried with process steam and used as animal fodder. Recently, the sugar industry got interested in the option of using the energy contained in the biomass in the sugar production process in order to substitute coal and reduce carbon dioxide emissions. The contribution discusses several process variants and presents preliminary results of combustion experiments with chopped beetroot. [German] Bei der Herstellung von Zucker aus Zuckerrueben fallen als Nebenprodukt unter anderem Ruebenschnitzel an. Diese Zuckerruebenschnitzel mit einem Wassergehalt von ca. {xi}{sub H{sub }}2{sub O,ZR}=70 Ma.-% werden in der Regel mit Prozessdampf getrocknet (Wassergehalt dann ca. {xi}{sub H{sub }}2{sub O,ZR}=10 Ma.-%) und anschliessend als Viehfutter verkauft. Zur Zeit wird in der Zuckerindustrie darueber diskutiert, die in der Biomasse enthaltene Energie fuer den Prozess der Zuckerherstellung zu nutzen. Mit dieser Massnahme koennte neben der Substitution der eingesetzten Primaerenergie Kohle im eigenen Kraftwerk gleichzeitig eine Reduzierung der klimarelevanten CO{sub 2}-Emission aus der Kohle erfolgen. Zunaechst werden im Beitrag unterschiedliche Verfahrenskonzepte fuer eine moegliche technische Umsetzung diskutiert. Dabei wird sowohl der Bereich der Energiebereitstellung im Kraftwerk als auch moegliche Trocknungsverfahren energetisch miteinander verglichen. Abschliessend werden erste Versuchsergebnisse bei unterschiedlichen Prozessfuehrungen (Verbrennung-Nachverbrennungs-Verfahren, Vergasungs-Verbrennungs-Verfahren) mit dem Biobrennstoff Ruebenschnitzel an Rostsystemen (Vorschub- und Rueckschubrost) und einer stationaeren Wirbelschicht diskutiert. (orig.)

  3. Time-lapse-Embryomonitoring und Oozytenvitrifikation: Neue Verfahren in der Reproduktionsmedizin aus ethischer Sicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kreß H

    2013-01-01

    Full Text Available Zurzeit zeigt sich der stetige technische Fortschritt der Reproduktionsmedizin an zwei neuen Verfahren. Es geht um die Möglichkeit, außerkörperlich erzeugte Embryonen in neuartigen Inkubatorsystemen zu beobachten (Time-lapse-Monitoring, und um die Kryokonservierung von Eizellen (Oozytenvitrifikation. Das Einfrieren von Eizellen kann in Frage kommen, wenn eine Frau einen Kinderwunsch aus persönlichen oder sozialen Gründen auf einen späteren Zeitpunkt verschieben möchte („social egg freezing“ oder wenn sie sich aus Krankheitsgründen einer keimzellschädigenden Behandlung aussetzen lassen muss (medizinisch indizierte Vitrifikation. Der Artikel beleuchtet diese unterschiedlichen Handlungsoptionen unter ethischen Aspekten. Er wägt jeweils ihre normative Verträglichkeit, ihre Humanverträglichkeit und ihre Sozialverträglichkeit ab und hält sie – bei manchen Differenzen, die im Einzelnen bestehen – insgesamt für ethisch vertretbar. Für konkrete Entscheidungen kommt es auf den Einzelfall und auf die Einzelumstände an.

  4. Le silence des agneaux

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    BERNARD ROY

    2012-01-01

    Full Text Available Ce texte est avant tout une réflexion sur la notion d'obéissance, initiée à partir de deux évènements impliquant étroitement des membres de la profession infirmière. L'auteur se réjouit de la prise de parole et de l'implication directe d'infirmières dans le contexte du printemps érable. Il estime que la posture de ces infirmières s'inscrit dans ce que l'éthicien Guy Durand, appelle une obéissance autonome qui peut, du coup, mener à la désobéissance civile, à l'objection de conscience. En prenant exemple sur le silence des infirmières dans le contexte de la fermeture de postes d'infirmières en Minganie, l'auteur estime que cette posture est marginale chez les infirmières qui, majoritairement, adoptent une position de soumission et d'obéissance hétéronome.

  5. Lernen und Prüfen mit virtuellen Patienten am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Heidelberg: Ergebnisse der Evaluation im Rahmen des E-Learning-Preises Baden-Württemberg 2007

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tönshoff, Burkhard

    2009-02-01

    Full Text Available Einleitung: Elektronische virtuelle Patienten kommen in der medizinischen Ausbildung zunehmend zum Einsatz. Evaluationen zur umfassenden curricularen Einbindung dieser innovativen E-Learning-Programme liegen bisher nicht vor. Methoden: Virtuelle Patienten wurden entsprechend wichtiger didaktischer Prinzipien gestaltet und seit Jahren sowohl zum Lernen als auch Prüfen im Rahmen des regulären Unterrichts von Medizinstudierenden in der Kinderheilkunde eingesetzt. Dieses Projekt wurde anhand eines Fragebogens des Kompetenzzentrums E-Learning Baden-Württemberg (Ulm evaluiert. Die Stichprobe bestand aus Studierenden des Pädiatrie-Moduls 4 (n=28, die dieses Modul an der Universität Heidelberg vom 25.6.–19.7.07 absolvierten. Ergebnisse: Der Rücklauf betrug 93%. Die Ergebnisse zeigten eine sehr hohe Akzeptanz, Relevanz und Anwenderfreundlichkeit, einen sehr hohen Grad der Integration in das Gesamtcurriculum und einen sehr guten Lernerfolg. Das Projekt erhielt aufgrund der Bewerbungsunterlagen und der Evaluationsergebnisse den 1. Platz des E-Learning-Preises Baden-Württemberg 2007. Diskussion: Die Stichprobe ist klein. Sie bestätigt jedoch die Ergebnisse vorangegangener systematischer Evaluationen mit großen Studierendenzahlen. Fazit: Die umfassende curriculare Einbindung virtueller Patienten wird von Studierenden als sinnvoll und das praxisnahe Lernen unterstützend angesehen.

  6. La médicalisation des humeurs des enfants

    OpenAIRE

    Monzée, Joël

    2015-01-01

    Les enfants qui ont des comportements dérangeants ou qui souffrent de problèmes neurologiques, comme le trouble déficitaire de l’attention avec ou sans hyperactivité (TDAH), remettent en question nos moyens d’intervention pour les aider. Alors que le contexte européen tend à privilégier une intervention psychoéducative, les milieux nord-américains recourent davantage aux psychostimulants pour réduire les effets des problèmes comportementaux des enfants. Cet article aborde quelques problématiq...

  7. Subcategorization of atypia of undetermined significance/follicular lesion of undetermined significance (AUS/FLUS): a study applying Thyroid Imaging Reporting and Data System (TIRADS).

    Science.gov (United States)

    Yoon, Jung Hyun; Kwon, Hyeong Ju; Kim, Eun-Kyung; Moon, Hee Jung; Kwak, Jin Young

    2016-08-01

    To evaluate the clinical significance and compare the imaging features according to the Thyroid Image Reporting and Data System (TIRADS) between atypia of undetermined significance/follicular lesion of undetermined significance (AUS/FLUS) subcategories. A total of 192 thyroid nodules in 188 patients (mean age: 50·2 ± 11·8 years) that had been initially diagnosed as AUS/FLUS on US-guided fine needle aspiration (US-FNA) were included. One cytopathologist retrospectively reviewed the cytology slides, subcategorizing cytology results into AUS and FLUS. A TIRADS category was assigned to each thyroid nodule according to the number of suspicious US features. Clinical, US features and malignancy rates were compared between the two subcategories. Of the 192 AUS/FLUS lesions, 149 (77·6%) were subcategorized as AUS and 43 (22·4%) as FLUS. Of the 192 AUS/FLUS nodules, 82 (42·7%) were malignant. The malignancy rates between AUS and FLUS subcategories were not significantly different, 45·6% to 32·6%, respectively (P = 0·127). When applying TIRADS, significant differences were seen in TIRADS category between benign and malignant nodules in the AUS subcategory (P < 0·001), but not in the FLUS subcategory (P = 0·414). The malignancy rates in TIRADS categories 3, 4a, 4b, 4c and 5 were 15·4%, 22·2%, 33·3%, 57·1% and 80·0% (P < 0·001) in AUS nodules and 40·0%, 50·0%, 23·5%, 22·2% and 0·0% (P = 0·414) in FLUS nodules, respectively. Suspicious US features are useful in predicting malignancy among AUS subcategories but not in FLUS subcategories. Subcategorization into AUS and FLUS cytology may be helpful in deciding upon treatment or management of thyroid nodules. © 2015 John Wiley & Sons Ltd.

  8. ``Stacked reservoirs`` in the Zechstein 2 carbonate (Ca2): inversion tectonics in the pre-Zechstein subdivision-saline base of the Lower Saxony basin (Germany); ``Stacked Reservoirs`` im Zechstein 2 Karbonat (Ca2): Inversionstektonik im prae-Zechstein-salinaren Sockel des Niedersaechsischen Beckens (NW-Deutschland)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rockenbauch, K.; Brauckmann, F.; Schaefer, H.G.; Utermoehlen, S. [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    This article looks at areas in the Lower Saxony basis of North-West Germany where the carbonate of the 2nd Zechstein subdivision cycle (Ca2) was tectonically removed from its stratigraphic compound and is found in several stacks elsewhere. Modern 3D seismology and deep drillings were evaluated and tectonic models were developed which could be compared with examples from other saline provinces. This revealed new aspects of exploration for sour natural gas in the Zechstein subdivision (orig.). [Deutsch] Der Artikel behandelt Bereiche innerhalb des Niedersaechsischen Beckens von Nordwestdeutschland, wo das Karbonat des 2. Zechstein-Zyklus (Ca2) tektonisch aus seinem stratigraphischen Verband geloest wurde und an anderer Stelle mehrfach uebereinander gestapelt anzutreffen ist. Hierzu wurden moderne 3D Seismik sowie Tiefbohrungen ausgewertet und tektonische Modelle entwickelt, die mit Beispielen aus anderen Salinarprovinzen verglichen wurden. Hinsichtlich der Exploration auf Sauergas im Zechstein ergeben sich daraus neue Aspekte und Moeglichkeiten. (orig.)

  9. Ekspresionizmo apibrėžtys ir tyrinėjimai XX a. vokiečių literatūros kritikoje | Definitionen und Darstellungsformen des Expressionismus in der deutschen Literaturkritik des 20. Jahrhunderts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jadvyga Bajarūnienė

    2004-01-01

    Full Text Available Die deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts ist entscheidend durch den Expressionismus (1910–1925 geprägt. Seine Formierung und Entfaltung wurde von Anfang an von einer starken theoretischen Reflexion begleitet. Das wesentliche Merkmal der zeitgenössischen Manifeste und Dokumente war die Bestrebung, den Expressionismus von den anderen Richtungen und Tendenzen der Zeit abzugrenzen und die Andersartigkeit der „Ausdruckskunst“ hervorzuheben. Die Bezeichnungen des Expressionismus wurden vielfach durch die Schlagwörter „Wesen“, „Bewegung“, „Vision“, „der neue Mensch“ u. a. bestimmt. Im Jahre 1933 wurde die Rezeption des Expressionismus in Deutschland zwangsweise unterbrochen und konnte erst nach 1945 wieder einsetzen.Die Darstellungsformen des Expressionismus in der deutschen Literaturkritik richteten sich je nach der dominierenden Literaturmethode. So rückt am Ende der 50er und in den 60er Jahren unter dem Einfluss der werkimmanenten Kritik die Stil- und Formfrage in den Vordergrund. Man versucht, die stilistischen Dominanten der einzelnen Gattungen sowie des individuellen Schaffens einzelner Autoren herauszuarbeiten. Jedoch zeichnet sich auch die Tendenz ab, die Literatur des Expressionismus im Zusammenhang mit anderen Bereichen der Kunst (Malerei und Musik, derWissenschaft (Philosophie, Soziologie, der Technik zu betrachten. Die 70er Jahre gelten in der deutschen Literaturwissenschaft als eine Kulmination der Expressionismusforschung. Silvio Vietta und Hans-Georg Kemper modifizieren zum Teil den Begriff und meinen, dass man die Literatur des Expressionismus nicht aus dem Epochenzusammenhang lösen darf. Der Expressionismus kann erst im Kontext der zeitgenössischen Wissenschaft, Philosophie, Soziologie und Massenkultur adäquat erschlossen werden; am sinnvollsten erscheint dabei die hermeneutische Methode. Wolfgang Rothe ist der Ansicht, dass der Expressionismus keineswegs nur als ein auf die Sprachkunst beschr

  10. 2000 annual report of the air pollution monitoring network; Jahresbericht 2000 des Messnetzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beilke, S.; Uhse, K. (comps.)

    2001-11-01

    In this report the results of the air pollution monitoring network of the Federal Environmental Agency (FEA) are presented for the year 2000. The results are interpreted and compared with measurements carried out in previous years. The network consists of 23 stations situated in rural areas. As the data set was thoroughly quality controlled reliable statements on long-term trends of air pollutants can be made. In general air quality in Germany has considerably improved over the last decades especially in the years after 1990. As an example, lowest concentrations of SO{sub 2} and total particulate matter were observed in 2000 since the beginning of measurements in the late 1960s and early 1970s. Other examples for an improvement of air quality are the increase of rainwater pH from 4.2 - 4.3 to 4.8 - 5.0 between 1982 and 2000 and a decline of ozone peak concentrations over the last decade. In contrast to ozone peak values mean concentrations have slightly increased during this period. (orig.) [German] Das Umweltbundesamt betreibt ein bundesweites Messnetz, das heute aus insgesamt 23 in laendlichen Regionen gelegenen Stationen besteht. Im vorliegenden Jahresbericht 2000 werden die Ergebnisse aus dem UBA-Messnetz fuer das Jahr 2000 vorgestellt, interpretiert und mit den Ergebnissen aus frueheren Jahren verglichen. Die Messdaten sind in sich homogen und wurden einer eingehenden Qualitaetspruefung unterzogen. Zusammenfassend zeigen die Messungen, dass sich die grossraeumige Luftqualitaet in Deutschland waehrend der letzten Jahrzehnte, insbesondere nach 1990, erheblich verbessert hat. So wurden beispielsweise im Jahre 2000 die niedrigsten SO{sub 2}- und Schwebstaubkonzentrationen im UBA-Messnetz seit Beginn der Messungen Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre gemessen. Erfreulich ist auch die deutliche Abnahme des Saeuregehaltes im Regen in den vergangenen 2 Jahrzehnten sowie der Rueckgang der Ozonspitzenkonzentrationen waehrend der letzten 10 Jahre. Dagegen haben die

  11. Die verborgenen Mechanismen politischer Bildung: Zum Verhältnis von Struktur und Inhalt am Beispiel des Basiskonzepts Macht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Brandmayr

    2015-09-01

    Full Text Available Dieser Beitrag möchte aus sozialisationstheoretischer Perspektive an die Diskussion um „kritische politische Bildung“ anknüpfen. Im Zentrum steht dabei der Begriff Hidden Curriculum, der auf latente Mechanismen im Prozess der schulischen Sozialisation hinweist, durch die in der Schule „auf der Hinterbühne“ (Zinnecker 1978 Normen, Werte und Einstellungen vermittelt werden. Im ersten Teil des Beitrags wird eine Fassung des Begriffs vorgeschlagen, die an historische Debatten anschließt, aber in diesem Zusammenhang geäußerte Einwände aufnimmt. Im zweiten Teil wird die Relevanz des Begriffes für die Frage der politischen Bildung gezeigt, wobei bemerkt wird, dass fachdidaktische politische Bildung diese Aspekte vernachlässigt, stattdessen an Vorerfahrungen im individualisierten Sinn anknüpft. Politische Bildung sollte auch besondere Bedingungen kollektiver Erfahrungen in der Institution Schule einbeziehen, denn einerseits strukturiert Schule Erfahrungsräume vor und lässt so bestimmte Erfahrungsmomente wahrscheinlicher werden; andererseits befördert Schule, dass Erfahrungen durch Prozesse sozialer Verstärkung (bedingt durch geringer werdende soziale Durchmischung eher im Sinne institutioneller Deutungsmuster interpretiert werden. Am Beispiel des Basiskonzepts Macht soll dargestellt werden, wie so der Anspruch der Ausgewogenheit der Inhalte nicht vollständig eingelöst werden kann. Die Möglichkeit eines emanzipativen Bildungs- und Reflexionsprozesses kann so infrage gestellt werden.

  12. Comparability of energy parameters from calculation procedures used in Germany, France and Switzerland; Vergleichbarkeit von Energiekennwerten aus Nachweisverfahren in Deutschland, Frankreich und der Schweiz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rochard, Ulrich [TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart (Germany)

    2008-10-15

    Some European countries have regulations for implementing the European Directive on the energy performance of buildings and other calculation procedures for dealing with energy standards that go beyond the statutory requirements. The thermal building descriptions of all these techniques are essentially based on the European standards EN ISO 13789 and EN ISO 13790. As part of the HabitEnergie study entitled ''Success factors in the construction of very low-energy housing - a survey in three European countries'' the comparability of results from the following calculation procedures was examined: SIA 380/1, MINERGIE {sup registered}, Reglementation Thermique 2005 (RT2005), Batiment Basse Consommation (BBC), Building Energy Conservation Ordinance (EnEV), passive house standard specified by Passive House Institute, Darmstadt (PHPP). (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Es gibt in einigen europaeischen Laendern Verordnungen, die die europaeische Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebaeuden umsetzen sowie weitere Nachweisverfahren, mit denen ueber die gesetzlichen Anforderungen hinausgehende Energiestandards nachgewiesen werden koennen. Sie alle stuetzen sich bei der waermetechnischen Beschreibung von Gebaeuden im Wesentlichen auf die europaeischen Normen EN ISO 13789 und EN ISO 13790. Im Rahmen der Studie HabitEnergie ''Erfolgsfaktoren beim Bau von energieeffizienten Wohngebaeuden - eine Untersuchung in drei europaeischen Laendern'' wurde u.a. untersucht, inwieweit die Ergebnisse aus den folgenden Nachweisverfahren miteinander vergleichbar sind: SIA 380/1, MINERGIE {sup registered}, Reglementation Thermique 2005 (RT2005), Batiment Basse Consommation (BBC), Energieeinsparverordnung (EnEV), Anforderungen des Passivhaus-Insti-tuts Darmstadt (PHPP). (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.)

  13. Drag-out of stainless-steel alloying constituents through condensates which collect in high-efficiency boilers; Austrag von Legierungsbestandteilen aus nichtrostenden Staehlen durch Kondensate in Brennwertanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arlt, N. [Thyssen Stahl AG, Werk Krefeld (Germany). Werkstofftechnik Rostfrei; Schlerkmann, H. [Mannesmannroehren-Werke AG, Duisburg (Germany). Korrosionschemie; Stellfeld, I. [Krupp Hoesch Stahl AG, Werksgruppe Duesseldorf (Germany). Metallurgische Technologie; Steinbeck, G. [Verein Deutscher Eisenhuettenleute (VDEh), Duesseldorf (Germany). Fachbereich Werkstofftechnik

    1994-11-07

    Heating systems which are equipped with high- efficiency boilers save energy because the energy content of the flue gases is utilized through flue gas condensation. Stainless steel is an important high-efficiency boiler material. The chromium and nickel concentrations of acid condensates from high- efficiency systems in waste water were analyzed. Stainless-steel samples were immersed in a model condensate over a period of 10 weeks. Fresh model condensates were prepared after one week and three weeks to measure metal dissolution as a function of time. The longer the samples were immersed the more did the nickel concentrations in the model concentrate decrease. Without exception, the concentrations were clearly below the maximum permissible values laid down in leaflet M 251 which is issued by Abwassertechnische Vereinigung e.V. The expected inadmissibly high nickel concentrations did not occur in the acid condensates. (orig.) [Deutsch] Heizungsanlagen mit Brennwertkesseln arbeiten energiesparend, da durch eine Abgaskondensation der Energieinhalt der Abgase nutzbar gemacht wird. Ein wichtiger Konstruktionswerkstoff fuer Brennwertanlagen ist nichtrostender Stahl. Untersucht werden sollte die Frage, ob die sauren Kondensate der Brennwertanlagen, die ins Abwasser abgefuehrt werden unzulaessig hohe Chrom- und Nickelkonzentrationen aufweisen koennen. Zu diesem Zweck wurden Proben aus nichtrostenden Staehlen ueber einen Gesamtzeitraum von 10 Wochen in einem Modellkondensat ausgelagert. Dabei wurde das Modellkondensat nach einer Woche und nach drei Wochen Auslagerungzeit frisch angesetzt, um die zeitliche Abhaengigkeit der Metallaufloesung zu erfassen. Es wurde festgestellt, dass die Nickelkonzentrationen im Modellkondensat mit zunehmender Auslagerungsdauer drastisch abnehmen; sie lagen in allen Faellen deutlich unter den zulaessigen Richtwerten des Merkblattes M 251 der Abwassertechnischen Vereinigung e.V. Die Vermutung, dass unzulaessig hohe Konzentrationen an Nickel in

  14. Production of bio-oils from wood by flash pyrolysis; Herstellung von Bio-Oelen aus Holz in einer Flash-Pyrolyseanlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meier, D.; Ollesch, T. [Bundesforschungsanstalt fuer Forst- und Holzwirtschaft, Hamburg (Germany). Inst. fuer Holzchemie und Chemische Technologie des Holzes; Gerdes, C.; Kaminsky, W. [Hamburg Univ. (Germany). Inst. fuer Technische und Makromolekulare Chemie (ITMCh)

    1998-09-01

    Flash pyrolysis is a medium-temperature process (around 475 C) in which biomass is heated up rapidly in the absence of oxygen. The pyrolysis products are cooled down rapidly, condensing into a reddish-brown liquid with around half the calorific value of a conventional heating oil. In contrast to conventional charcoal production, flash pyrolysis is a modern process whose process parameters enure high liquid yields. Modern fluidized-bed reactors for flash pyrolysis of biomass tend to have high heating rates and short times of residue. In the `Hamburg process`, fluidized-bed reactors are used successfully for pyrolysis of plastics. A flash pyrolysis plant for biomass treatment was constructed in cooperation with Hamburg University with funds provided by the `Bundesstiftung Umwelt`. This contribution describes the first series of experiments, mass balances and oil analyses using beech wood as material to be pyrolyzed. (orig./SR) [Deutsch] Flash-Pyrolyse ist ein Mitteltemperatur-Prozess (ca. 475 C), in dem Biomasse unter Sauerstoffausschluss sehr schnell erhitzt wird. Die entstehenden Pyrolyseprodukte werden schnell abgekuehlt und kondensieren zu einer roetlich-braunen Fluessigkeit, die etwa die Haelfte des Heizwertes eines konventionellen Heizoeles besitzt. Flash-Pyrolyse ist, im Gegensatz zur konventionellen Holzverkohlung, ein modernes Verfahren, dessen spezielle Verfahrensparameter hohe Fluessigausbeuten ermoeglichen. Hohe Aufheizraten, verbunden mit kurzen Verweilzeiten, werden mit stationaeren Wirbelbettreaktoren erzielt die gegenwaertig vorwiegend fuer die Flash-Pyrolyse von Biomasse eingesetzt werden. Im `Hamburger Verfahren` haben sich Wirbelbettreaktoren im Bereich der Kunststoffpyrolyse bewaehrt. Daher wurde in Zusammenarbeit mit der Universitaet Hamburg und finanzieller Foerderung der Bundesstiftung Umwelt eine Flash-Pyrolyseanlage fuer Biomasse gebaut: In dieser Arbeit werden erste Versuchsreihen, Massenbilanzen und Oelanalysen aus der Pyrolyse von

  15. Determination of hydrocarbonemissions from floating roof tanks/follow up. Measurements after 5 years of operation; Ermittlung von Kohlenwasserstoffemissionen aus Schwimmdachtanks/Fortschreibung. Messungen nach 5 Jahren Betriebszeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Altmann, B.R. [Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft fuer Erdoel, Erdgas und Kohle e.V., Hamburg (Germany); Biernath-Wuepping, S. [IGU - Institut fuer Gewaesserschutz und Umgebungsueberwachung Dr. Biernath-Wuepping GmbH, Kiel (Germany); Weitzel, T. [MERO Pipeline GmbH, Vohburg (Germany)

    2002-03-01

    In addition to the calculation of emissions, it had been decided in the process of the approval for the MERO tank depot in Vohburg (Germany), that measurements of total hydrocarbons and benzene emissions had to be carried out on one of the four floating roof tanks, directly after commissioning as well as after about five years of operation. Following commissioning the measurements and calculations of emissions were carried out in 1996 and published in the DGMK research report 515 'Determination of hydrocarbon emissions from floating roof tanks'. In September 2001, the measurements were repeated after 5 years of operation. As determined in 2001 the concentrations of hydrocarbons contained in the air which moves to or from the tank proved to be close to the limit of evidence of the measuring devices or insignificantly increased (1 ppm). They were in the same order of magnitude as those of 1996. Thus the results show that the emission behaviour did not deteriorate during the time of operation, provided the floating roof seals are well maintained. (orig.) [German] Im Zuge des Genehmigungsverfahrens fuer das MERO-Tanklager in Vohburg wurde festgelegt, zusaetzlich zu den Emissionsberechnungen Emissionsmessungen (Gesamt-Kohlenwasserstoffe, Benzol) an einem der vier Schwimmdachtanks nach Inbetriebnahme und nach etwa fuenf Jahren Betriebszeit durchzufuehren. Die Emissionsmessungen und Emissionsberechnungen nach Inbetriebnahme wurden 1996 durchgefuehrt und im DGMK-Forschungsbericht 515 'Ermittlung der Kohlenwasserstoffemissionen aus Schwimmdachtanks' veroeffentlicht. Im September 2001 fanden die Wiederholungsmessungen nach 5 Jahren Betriebszeit statt. Im Vergleich zu den 1996 ermittelten geringen Kohlenwasserstoffgehalten in der den Tank an - und vom Tank wegstroemenden Luft wurden in 2001 wiederum nur Gehalte um die Messgeraetenachweisgrenze oder geringfuegig erhoeht (1 ppm) gemessen. Die Ergebnisse zeigen, dass bei gut gewarteten Schwimmdach

  16. Habilitations à diriger des recherches

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    2007-04-01

    Full Text Available Pierre Corbin, Avec des dictionnaires pour compagnons.Habilitation à diriger des recherches soutenue le 24 novembre 2006.Composition du juryHenri Béjoint (Lyon 2Franz Josef Hausmann (Erlangen-NürnbergBenoît Habert (Paris 10Pierre Rézeau (CNRSMichel Roché (Toulouse 2Danièle Van de Velde (Lille 3, UMR STL, Directrice d'habilitation.Philippe Sabot, La philosophie, entre pratiques de lecture et pratiques d'écritureHabilitation à diriger des recherches soutenue le 24 novembre 2006.Compositio...

  17. Des cartes dans la classe…

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    R. Gimeno

    1990-09-01

    Full Text Available La majorité des enseignants qui veulent faire des cartes — et les faire réaliser aux élèves — pour répondre aux exigences des instructions officielles, doivent surmonter leur manque de compétences en cartographie et en didactique ainsi que les difficultés propres aux logiciels de cartographie encore peu performants. Ces compétences et la réflexion qui les accompagne sont pourtant accessibles aux enfants de l’école élémentaire…

  18. Evaluation methods and assistance in the interpreting complex toxicity data using an ecotoxicological battery of tests; Toxizitaetsdaten aus einer oekotoxikologischen Testbatterie. Auswertemethode und Interpretationshilfe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neumann-Hensel, H. [Dr. Fintelmann und Dr. Meyer Handels- und Umweltschutzlaboratorien, Hamburg (Germany); Pudenz, S. [Criterion - Bewertung und Informationsmanagement, Berlin (Germany)

    2003-07-01

    Sedimenten als geeignet erwiesen hat. Um Aussagen ueber ein Gefaehrdungspotenzial von Chemikalien im Boden machen zu koennen, wurde ein natuerlicher Boden mit Industriechemikalien dotiert (Tenside, Mineraloelkohlenwasserstoffe, ein Antibiotikum und ein Pestizid) und ueber einen Zeitraum von vier Wochen in regelmaessigen Zeitabstaenden mit Hilfe der Testbatterie untersucht. Dieser Mikrokosmos kann als Abbautest mit umweltrelevantem Modellcharakter unter besonderer Beruecksichtigung des Wirkverhaltens von Industriechemikalien im Boden verstanden werden. Die Ergebnisse aller Tests auf der Zeitskala ergeben einen komplexen Datensatz, der als mehrdimensional bezeichnet werden kann. Die Aufarbeitung der Daten wird notwendig, um sie einer Bewertung zugaenglich zu machen. Bei der Bearbeitung der Daten ist es vorrangiges Ziel, ein Maximum an Informationen aus der Datenmatrix zu extrahieren. Neben der grafischen Praesentation der Daten werden mathematische Darstellungsformen vorgestellt. Ziel dieser Vorgehensweise ist es, das Datenmaterial zu strukturieren und logisch zu verknuepfen, damit eine Klassifizierung oder die Bildung von Rangordnungen vorgenommen werden kann. Diese ermoeglicht es dann, eine potenzielle Gefaehrdung abzuschaetzen. (orig.)

  19. Studies on the production of building material grade slag from hazardous-waste incineration plants; Untersuchungen zur Herstellung einer Schlacke mit Baustoffqualitaet aus Sondermuellverbrennungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reich, J.; Herbel, J.D.; Pasel, C. [Duisburg Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachgebiet Abfalltechnik

    1998-09-01

    In an attempt to restore the competitive power of hazardous-waste incineration within the present legal framework, plant operators have in some cases lowered disposal prices below the break-even point; in this respect there is no further room for improvement. One approach towards a new marketable solution could be to use rotary kilns not only for disposal but also as production plants. This could be achieved by means of input control and loading materials. If, for example, the slag remaining after combustion could be made to meet building material specifications, thus providing a marketable product, then rotary kilns would be able to serve as production plants for a secondary raw material. If it should prove possible in the course of manufacturing campaigns to develop slags from hazardous-waste incineration plants to a marketable product, then operators will thus have complied to the demand of the Law on Recycling and Waste Management for waste avoidance and that of the Emission Control Law for residue recycling. Targeted use of suitable loading materials for quality improvement could enable operators of hazardous-waste incineration plants to secure a new strategic position on the market as building material manufacturers and utilise existing plant capacities. [Deutsch] Um die Sonderabfallverbrennung im Rahmen der rechtlichen Vorgaben wieder konkurrenzfaehig zu machen, haben die Anlagenbetreiber die Entsorgungspreise teilweise unter die Grenze der Kostendeckung zurueckgenommen; hier besteht kein Spielraum mehr. Ein neuer, marktgerechter Ansatz koennte sich dann ergeben, wenn die Drehrohroefen statt als Beseitigungsaggregate durch Inputsteuerung und Zuschlaege eventuell auch als Produktionsanlagen einzusetzen waeren. Wenn z.B. die Schlacke, als Rueckstand aus der Verbrennung, als ein im Baustoffmarkt absetzbares Produkt nach Qualitaetskriterien gezielt hergestellt wuerde, koennte der Drehrohrofen als Produktionsanlage fuer einen Sekundaerrohstoff betrieben werden

  20. Reactive liquid/liquid extraction of heavy metals from landfill seepage waters. Its characterisation and application; Reaktive fluessig/fluessig Extraktion von Schwermetallen aus Deponiesickerwasser. Charakterisierung und Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Woller, N.

    1994-06-01

    This study demonstrates the applicability of liquid-liquid extraction by means of the commercial complexers LIX26{sup R} and LIX84{sup R} to heavy metal removal from waste waters. The composition of this oil-soluble complex is MeR{sub 2}, where Me denotes Hg{sup 2+}, Cd{sup 2+}, Zn{sup 2+}, Cu{sup 2+}, and Ni{sup 2+}, and R denotes LIX84{sup R}. This composition makes the complex electrically neutral, and all polar groups are located inside the molecule. The extraction efficiency of the complexer LIX84{sup R} for the various metal ions is evident in the succession Cu{sup 2+}, Ni{sup 2+} >> Zn{sup 2+} > Hg{sup 2+} > Cd{sup 2+}. These heavy metal ions are even readily extractable at chloride concentrations of up to 1 mol/l. As the structure of the complexer is that of an oil-soluble surfactant with complexing properties, it accumulates at the phase boundary between oil and water. Measurement of interfacial tension in various solvent systems showed that the polar solvent chloroform permits only a weak accumulation of the complexer (400 nmol/m{sup 2}), whereas the unpolar solvent kerosine permits greater accumulation specifically on the water side of the phase boundary (1958 nmol/m{sup 2}). Organic solvents solvate the complexer so well, that it is even removed from the air side of the phase boundary. The differing accumulation of the complexer at the water/oil phase boundary explains the differing increase of phase separation time for polar and unpolar solvents. (orig.) [Deutsch] In dieser Arbeit wird unter Verwendung der handelsueblichen Komplexbildner LIX26{sup R} und LIX84{sup R} die Anwendbarkeit der reaktiven fluessig-fluessig Extraktion auf die Entfernung von Schwermetallen aus Abwaessern gezeigt. Der oelloesliche Komplex hat die Zusammensetzung MeR{sub 2} fuer Me = Hg{sup 2+}, Cd{sup 2+}, Zn{sup 2+}, Cu{sup 2+} und Ni{sup 2+} sowie R = LIX84{sup R}. Dieser Komplex ist aufgrund seiner Zusammensetzung elektrisch neutral und alle polaren Gruppen des Komplexes

  1. Die Entdeckung der Differenz: Zur Besonderheit des Vaters für das Kind

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beate Kortendiek

    2003-07-01

    Full Text Available In dem Sammelband wird in zehn Beiträgen aus psychoanalytischer und -therapeutischer sowie bindungs- und systemtheoretischer Perspektive nach der Bedeutung des Vaters für Säugling und Kleinkind gefragt. Hierbei geht es u.a. um die Analyse von Vaterlosigkeit, Bindungsentwicklungen, Spielsituationen und Schlafstörungen unter besonderer Berücksichtung der Entwicklung dyadischer und triadischer Beziehungen zwischen Vater, Mutter und Kind. Die Berichte sind von Wissenschaftler/-innen und Therapeut/-innen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz verfasst und gehen zurück auf die Jahrestagung (2001 der „Deutschen Gesellschaft für die seelische Gesundheit in der frühen Kindheit“ (Germanspeeking Association für Infant Mental Health/GAIMH. Die Veröffentlichung ermöglicht einen Überblick über die aktuelle psychologisch orientierte Forschung und Debatte der frühen Beziehung zwischen Vater und Kind.

  2. "Selten, aber typisch": Die extrauterine Dislokation des IUD - eine Übersicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brezinka C

    2012-01-01

    Full Text Available IUDs aus Kupfer, Gold und Silber, Levonorgestrel-haltige Intrauterinsysteme und die Verhütungskette Gynefix sind weltweit an hunderttausenden Frauen erfolgreich angewendete, sichere Verhütungsmethoden. Gerade wegen der großen Verlässlichkeit der Methode sind die seltenen Fälle, in denen sich IUDs aus dem Uterus in Richtung der Bauchhöhle weiterbewegen, kaum im Bewusstsein. Sie stellen „seltene, aber typische Komplikationen“ der Methode dar, über die die Patientin mit Verhütungswunsch unbedingt aufgeklärt werden muss. Meist wird ein disloziertes IUD im Bereich der Beckenwand in einem Netz lokaler Adhäsionen fixiert und bleibt einfach liegen. Allerdings gibt es zahlreiche Fallberichte von IUDs (einschließlich der Verhütungskettchen, die in Darm und Harnblase penetriert sind und entsprechende Komplikationen verursacht haben. Nach derzeitiger Datenlage muss die operative Entfernung des dislozierten IUD nach möglichst exakter Bildgebung empfohlen werden.

  3. Die Kunst des klugen Handelns 52 Irrwege, die Sie besser anderen überlassen

    CERN Document Server

    Dobelli, Rolf

    2012-01-01

    Unzählige Leser begeistern sich für Rolf Dobellis gescheite Texte über unsere häufigsten Denkfehler. Doch wer Dobellis Ratschläge zum klaren Denken beherzigt, ist noch lange nicht aus dem Schneider, denn auf dem Weg vom Denken zum Handeln lauern weitere Fallstricke. Glücklicherweise kann man die umgehen - wenn man weiß, wie. Genau das verrät "Die Kunst des klugen Handelns": In 52 Kapiteln zeigt Dobelli, warum es sich lohnt, Türen zu schließen und auf Optionen zu verzichten, warum Informationsüberfluss zu unklugem Handeln anstiftet, warum Geld stets in emotionale Kleider gehüllt ist und wir es darum oft unbedacht ausgeben. Rolf Dobelli gibt Ihnen das nötige Rüstzeug: Schlagen Sie nicht jeden Irrweg ein, nur weil andere ihn gehen. Lernen Sie aus den Fehlern, die andere freundlicherweise für Sie machen. Denken Sie klar und handeln Sie klug!

  4. "Markttest" öffentlicher Dienstleistungen: Einführung von Wettbewerb durch flächendeckende Angebotsbeiziehung - Konzept des Personalrates Stadt Detmold

    OpenAIRE

    Hibbeler, Hermann

    1998-01-01

    "Seit gut fünf Jahren wird in der Stadt Detmold an der Umsetzung des Neuen Steuerungsmodells (NSM) gearbeitet. Die fortlaufenden Veränderungen, die sich letztlich an der Marktfähigkeit der erstellten Dienstleistungen und Produkte, d.h. vor allem an Effizienz und Effektivität messen lassen müssen, werden aus der Sicht eines Personalrates, der sich aktiv in den Umgestaltungsprozeß eingeschaltet hat, reflektiert. Dabei gewinnen Aspekte Bedeutung, die in der bisherigen Diskussion ü...

  5. Neues zur medikamentösen Therapie des benignen Prostatasyndroms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rutkowski M

    2009-01-01

    Full Text Available Zur medikamentösen Behandlung des benignen Prostatasyndroms (BPS stehen primär Alpha-Blocker und 5-Alpha-Reduktaseinhibitoren (5ARI, aber auch Phytopräparate und Anticholinergika zur Verfügung. Diese Präparate werden als Monotherapie bzw. zum Teil auch in Kombination eingesetzt. Hierbei zeichnen sich α-Blocker durch einen schnellen Wirkungseintritt (Stunden bis Tage aus. Alle Alpha-Blocker sind bei adäquater Dosierung ähnlich wirksam, quantitative Unterschiede zeigen sich im Nebenwirkungsprofil. 5ARI wirken erst nach Monaten und vorwiegend bei Patienten mit einem Prostatavolumen 30 ml. Im Gegensatz zu einer Therapie mit Alpha-Blockern werden durch 5ARI Prostatagröße und langfristige Komplikationen wie akuter Harnverhalt oder die Notwendigkeit einer Prostataoperation reduziert. Im Falle einer Langzeitbehandlung über mehrere Jahre ist eine Kombination von α-Blocker plus 5ARI den jeweiligen Monotherapien überlegen. Aufgrund der ebenfalls additiven Nebenwirkungen kommt eine solche Kombinationsbehandlung vor allem für Patienten mit hohem Progressionsrisiko infrage. Für Phytopharmaka kann wegen der unzureichender Datenlage keine generelle Empfehlung abgegeben werden. Die Behandlung mit Anticholinergika in Kombination mit einem α-Blocker bei Patienten mit Symptomen der überaktiven Blase bei BPS ohne relevante infravesikale Obstruktion erscheint vielversprechend, auch wenn weitere Studien, insbesondere mit einem längeren Beobachtungszeitraum, notwendig sind.

  6. La fabrique des extraterrestres

    OpenAIRE

    Poulain, Sébastien

    2012-01-01

    Grâce à différentes stratégies discursives et médiatiques, Radio Ici et Maintenant joue un rôle dans la fabrication de la rumeur de l’existence des extraterrestres. Cette rumeur, teintée de complot, doit servir à légitimer l’utopie messianique et millénariste de cette radio New Age qui dispose de 5 000 auditeurs au quotidien. Cette radio prophétique et thérapeutique participe donc, jusqu’à un certain degré, au renouvellement de l’espace du politico-religieux. Thanks to various media and di...

  7. Therapie des Harnwegsinfekts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stoiser B

    2010-01-01

    Full Text Available Harnwegsinfektionen gehören zu den häufigsten entzündlichen Erkrankungen im niedergelassenen Bereich. Eine intelligente Therapiestrategie stellt damit nicht nur eine klinische Herausforderung dar, sondern ermöglicht rasche Heilung, Vermeidung von Resistenzbildungen sowie oft unnötiger, teurer diagnostischer Schritte. Der erste entscheidende Schritt ist die genaue Klassifizierung des Harnweginfektes – asymptomatische Bakteriurie bis zur komplizierten Pyelonephritis. Hier entscheiden sich bereits Aggressivität der Behandlung sowie diagnostischer Aufwand. Für die Entwicklung einer empirischen antimikrobiellen Therapie ist die Kenntnis der häufigsten Erreger sowie lokaler Resistenzmuster wichtig. Bei gezieltem Vorgehen können die meisten Harnwegsinfekte ohne erhöhten diagnostischen Aufwand therapiert werden.

  8. LA TRADUCTION DES PREPOSITIONS

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Samira MOUTAKIL

    2013-05-01

    Full Text Available L’idée de cet article nous est venue d’un cours qu’on assure pour les futurs guides touristiques en Jordanie. En traduisant des textes - français-arabe ou arabe-français, les étudiants se heurtent à certains problèmes pour rendre le texte vers la langue cible et qui soit convenable syntaxiquement et sémantiquement. On a remarqué donc que la traduction des prépositions vers l’une ou l’autre langue présente un dilemme pour les apprenants. On a décidé de composer un corpus de phrases contenant les propositions en français, « à » avec toutes ses formes, « dans et sur » et de l'arabe "على", "في" . Dans un premier temps, on a constitué le corpus avec 25 phrases dans les deux langues et on les a soumises aux étudiants, la liste en français aux étudiants du niveau A2 et la liste ne arabe aux étudiants du niveau A1. Par la suite, on a dégagé ce qui ressort de leurs traductions ce qui nous a permis de faire une analyse sémantico-syntaxique assez détaillée. En conclusion de cet article, on présente les résultats de cette expérience très intéressante.

  9. JGOFS IV - a long-time study of the variability of the flow of particles in the North-Atlantic Ocean. Quantification of the formation, transformation and sedimentation of biogenic particles. Final report; JGOFS IV - Langzeitstudie zur Variabilitaet des Partikelflusses im Nordatlantik. Quantifizierung der Bildung, Umsetzung und Sedimentation biogener Partikel. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koeve, W.; Wanniek, J.; Fehner, U.; Zeitzschel, B.

    2000-07-01

    The project investigated central processes of the carbon cycle, and especially the carbon cycle balance in the North Atlantic Ocean. During the field phase (JGOFS I-III), two complementary programme components were carried out: Pelagial programme: SEasonally resolved studies of particle formation, modification and transport processes in the epipelagial; In-depth programme: Regional studies on the volume and composition of biogenic particles exported from the ocean in the mixed conditions of the winter season. (WML export). [German] Ziel der Arbeiten ist es, das Verstaendnis zentraler Prozesse des Kohlenstoffkreislaufes im Nordostatlantik zu verbessern und insbesondere zur Bilanzierung des Kohlenstoffkreislaufes im Nordostatlantik beizutragen. Waehrend der Feldphase (JGOFS I-III) wurden hierzu zwei komplementaere Programmkomponenten durchgefuehrt: - Pelagialprogramm: Saisonal aufloesende Untersuchungen zu Prozessen der Partikelbildung, Modifikation und Transport im Epipelagial. (Prozessstudien, Transekte und Modellarbeiten) - Verankerungsprogramm: Regionale Untersuchungen zum Umfang und zur Zusammensetzung des Exportes biogener Partikel aus der winterlich durchmischten Schicht des Ozeans (WML-Export). (orig.)

  10. Marais Des Cygnes Wildlife Area

    Data.gov (United States)

    US Fish and Wildlife Service, Department of the Interior — This brochure is for the Marais des Cygnes Wildlife Area, managed by Kansas Department of Wildlife, Parks and Tourism, and located in the floodplain of the Marais...

  11. Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europas)

    NARCIS (Netherlands)

    Gruber, Marion

    2011-01-01

    Gruber, M. R. (2011, 13 December). Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europas). Guest lecture at the IPMZ - Institute of Mass Communication and Media Research, Devision Media Change & Innovation, University of Zurich, Switzerland.

  12. Diskurs als konstituierende Grundlage der Medienpädagogik und Folgerungen aus systemtheoretischer Sicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerhard Tulodziecki

    2017-08-01

    Full Text Available Medienpädagogik lässt sich beschreiben als Wissenschaft und Lehre von medienbezogenen erziehungs- und bildungsrelevanten Aktivitäten und ihren Voraussetzungen und Bedingungen. Vielfältige Entwürfe und Diskussionslinien in der Medienpädagogik haben bisher weder zu einer allgemein anerkannten Theorie mit einem eindeutig umgrenzten Gegenstand noch zu einer spezifischen Forschungsmethodik geführt. Vor diesem Hintergrund wird in dem vorliegenden Beitrag der medienpädagogische Diskurs selbst als konstituierende Grundlage der Medienpädagogik verstanden. Als Themenfelder des Diskurses lassen sich u. a. nennen: begriffliche Klärungen sowie Voraussetzungen, Bedingungen, Zielvorstellungen und Vorgehensweisen für erziehungs- und bildungsrelevante Aktivitäten in Medienzusammenhängen und Forschungsmethoden sowie ihre Begründungen. Mit Blick auf einen so strukturierten medienpädagogischen Diskurs geht es des Weiteren um Überlegungen a zur Umwandlung von Informationen des Diskurses in ein (personengebundenes Reflexions- und Gestaltungswissen für erziehungs- und bildungsbezogenes Handeln, b zum Verhältnis von Theorie und Praxis als reflexives und gestaltungsorientiertes In-Beziehung-Setzen von Diskursthemen und pädagogisch relevanten Situationen und Prozessen, c zu Möglichkeiten und Problemen einer Begrenzung des medienpädagogischen Diskurses zur Reduzierung von Komplexität bei gleichzeitiger Öffnung für Weiterentwicklungen.

  13. Neue Phoriden aus Belgisch-Kongo, gesammelt von Dr. Jos. Bequaert

    NARCIS (Netherlands)

    Schmitz, H.

    1916-01-01

    Durch die Güte des Herrn Dr. Jos. Bequaert konnte ich einige Phoriden untersuchen, die dieser eifrige Entomologe während seines letzten Aufenthalts am Kongo und im Ruwenzori-Gebirge gesammelt hat. Es lagen im ganzen 5 Arten vor, darunter zwei neue, die im folgenden beschrieben werden. Von den drei b

  14. Neue Phoriden aus Belgisch-Kongo, gesammelt von Dr. Jos. Bequaert

    NARCIS (Netherlands)

    Schmitz, H.

    1916-01-01

    Durch die Güte des Herrn Dr. Jos. Bequaert konnte ich einige Phoriden untersuchen, die dieser eifrige Entomologe während seines letzten Aufenthalts am Kongo und im Ruwenzori-Gebirge gesammelt hat. Es lagen im ganzen 5 Arten vor, darunter zwei neue, die im folgenden beschrieben werden. Von den drei

  15. Use of energy piles in the Main Tower high-rise building, Frankfurt/Main; Einsatz von Energiepfaehlen am Beispiel des Main Tower im Frankfurt am Main

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hude, N. von der [Bilfinger und Berger Bauaktiengesellschaft, Mannheim (Germany). Service Center Technik; Kapp, C. [NEK Umwelttechnik AG, Zuerich (Switzerland)

    1998-03-01

    The ``Main Tower``, with a height of 198 m, is one of Europe`s highest and most innovative office buildings. The building has a pile foundation which is at the same time a component of the energy supply concept: The piles are equipped with heat exchanger tubes, so that the soil can be utilized for heat supply down to a depth of 50 m. There are several interfaces between foundation work and technical facilities. The number of cogeneration units required for supply of the building could be reduced accordingly. (orig.) [Deutsch] Im Bankenviertel der Innenstadt von Frankfurt am Main entsteht eines der hoechsten und modernsten Buerogebaeude Europas. Der 198 m hohe Neubau des Main Tower zeichnet sich dadurch aus, dass durch die Nutzung des Energiepotentials im Untergrund ein innovatives Energiekonzept verwirklicht wird. Das Hochhaus ist auf Grossbohrpfaehlen gegruendet. Sie dienen der Lastabtragung und sind, wie die Pfaehle der ueberschnittenen Bohrpfahlwand zur Baugrubensicherung, Bestandteil des Energiekonzeptes. Die Pfaehle wurden mit Waermetauscherrohren ausgestattet, um den Boden unterhalb des Hochhauses bis in eine Tiefe von 50 m unter Gelaendeoberkante zur umweltfreundlichen Energiegewinnung zu nutzen. Daraus ergeben sich eine Vielzahl von Schnittstellen zwischen Gruendungsarbeiten und technischer Gebaeudeausruestung. Dem Bauherrn wurde es ermoeglicht, die Zahl der erforderlichen Blockheizkraftwerke zur Versorgung des Gebaeudes nennenswert zu reduzieren. (orig.)

  16. Chemical composition and optical properties of aerosols in the lower mixed layer and the free troposphere. Final report of the AFS project; Chemische Zusammensetzung und optische Eigenschaften des Aerosols in der freien Troposphaere. Abschlussbericht zum AFS-Projekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Asseng, H. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Weltraumwissenschaften]|[Max-Planck-Institut fuer Chemie, Mainz (Germany). Abt. Biogeochemie; Fischer, J. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Weltraumwissenschaften; Helas, G. [Max-Planck-Institut fuer Chemie, Mainz (Germany). Abt. Biogeochemie; Weller, M. [Deutscher Wetterdienst, Potsdam (Germany). Meteorologisches Observatorium

    2001-08-02

    Aerosol radiative forcing is the largest unknown in current climate models and, as a result, in predicting future climate. Accurate vertically-resolved measurements of aerosol optical properties are an important element of improved climate prediction (IPCC). The present project has contributed to this objective. Jets of directly and remotely determined radiation data have been provided suitable to cut down the uncertainty of column- or layer related optical aerosol parameters. In the present case mean values and profiles of spectral scattering - and absorption coefficients have been retrieved from ground based and airborne sky-radiance/solar irradiance measurements. Available analyses of size and chemical composition of sampled particles (adjoined projects) have been also taken into consideration. The retrieved parameters have served as an input for modelling the radiative transfer exactly for the real time of measurements. Closure procedures yielded finally realistic spectral scattering - and absorption coefficients typically for the lower troposphere in a mostly rural Central European region. (orig.) [German] Die ungenuegende Kenntnis strahlungswirksamer, optischer Aerosolparameter ist laut IPCC die groesste Unbekannte bei der Modellierung des Klimas und seiner Veraenderung. Wissenschaft und Technik bemuehen sich in sog. Schliessungsexperimenten aus der Ueberbestimmung direkt und indirekt gemessener Aerosolparameter genaue(re) Kenntnis (Mittelwert/Variation) ueber deren Klimawirksamkeit zu erlangen. Im vorliegenden Projekt wurden aus verschiedenen passiven, spektralen Messungen von Streulicht und Transmission der Atmosphaere in verschiedenen Hoehen sowie aus der Beruecksichtigung von Partikelanalysen Dritter, Streu- und Absorptionskoeffizienten des Aerosols der gesamten Luftsaeule und in vertikaler Aufloesung abgeleitet. Strahlungstransportmodellierungen mit den gewonnenen Aerosolparametern als input engten ueber den Vergleich mit den Messungen deren Grad an

  17. Concretisation of the environmental monitoring programme in the context of a multistage environmental monitoring concept of the German federal and states governments. Sub-projects 1 -3; Konkretisierung des Umweltbeobachtungsprogrammes im Rahmen eines Stufenkonzeptes der Umweltbeobachtung des Bundes und der Laender. Teilvorhaben 1 und 2, Teilvorhaben 2 (Fortschreibung der Dokumentation von Programmen anderer Ressorts), Teilvorhaben 3

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nouhuys, J. van; Corsten, A.; Klitzing, F. von; Schroeder, W.; Schmidt, G.; Pesch, R.; Matejka, H.; Eckstein, T.

    2001-07-01

    Within a GIS Environmental Monitoring data and statistical techniques are combined which enable the system user to prove monitoring nets' suitability for environmental monitoring purposes with respect to methodological harmonization and representativity criteria: A classification of Germany's ecoregions by means of multivariate statistics is the basis for analyzing the landscape representativity of environmental monitoring networks. Metadata on environmental monitoring networks (measurement parameters and methods) are collected with a questionnaire of about 800 items. These informations build up a metadatabase, which is analysed by special evaluation tools. The spatial interpolation of measurement data of exemplarily chosen monitoring nets are verified by geostatistics. (orig.) [German] Das Teilvorhaben 1 befasst sich mit der Ausformung der konzeptionellen Grundlagen fuer eine Umweltbeobachtung. Es werden Stellungnahmen der Laender und anderer Ressorts beruecksichtigt, die im Zusammenhang mit den Befassung des Themas Umweltbeobachtung dem Umweltbundesamt vorliegen. Es wird eine Vorgehensweise zur Nutzung des umweltdatenkatalog des bundes und der laender (UDK) zur Dokumentation von Umweltbeobachtungsprogrammen vorgeschlagen. Vorliegende Materialien zu Mess- und Beobachtungsprogrammen der Laender werden ausgewertet und zur Verdichtung der Metainformationen zu Beobachtungsaktivitaeten der Laender genutzt. Die Ergebnisse werden so aufbereitet, dass sie fuer das GIS Umweltbeobachtung (Teilvorhaben 3) nutzbar sind. Das Teilvorhaben 2 setzt auf den Ergebnissen des 1997 abgeschlossenen Vorhabens ''Umweltbeobachtungsprogramme des Bundes - Integration der Beobachtungsprogramme anderer Ressorts'' (FKZ 20401119) auf. Es werden Metadaten zu Programmen aus dem Geschaeftsbereich des BMI (insb. Abfall), der bundesanstalt fuer geowissenschaften und rohstoffe (BGR) im Geschaeftsbereich des BMWI und des BMV aufgenommen und im

  18. Pandektenvorlesung nach Puchta. Ein Kollegheft aus dem Wintersemester 1859/60 [book review

    OpenAIRE

    Lloredo Alix, Luis

    2010-01-01

    Este artículo reseña: Rudolf von JHERING, Pandektenvorlesung nach Puchta. Ein Kollegheft aus dem Wintersemester 1859/1860, hrsg. und kommentiert von Christian Jáde, Wallstein Verlag, Gottingen, 2008,478 p. La ciencia jurídica alemana del siglo XIX se cuenta entre las épocas más fecundas para el pensamiento jurídico, sobre todo si entendemos éste en un sentido lato. Hoy en día, la especialización académica ha conducido a una autonomía total de la filosofía del Derecho como disciplina cientí...

  19. Auswertung von Videoaufnahmen mit Hilfe der Qualitativen Inhaltsanalyse - ein Beispiel aus der Unterrichtsforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Philipp Mayring

    2005-04-01

    Full Text Available In einer interdisziplinären Arbeitsgruppe aus Fachdidaktiker/innen, Pädagog/innen und Psycholog/innen wird an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg seit einigen Jahren der Einfluss emotionaler Faktoren auf schulische Lernprozesse untersucht. Emotionen gelten als ein bedeutsamer Faktor der Qualität von Lehr- und Lernprozessen. Die Erfassung von Emotionen bei Schüler/innen erweist sich dabei aber als recht schwierig. Im Zentrum unserer Untersuchungen standen zunächst Fragebögen zum Allgemeinen Wohlbefinden, zur Schulzufriedenheit und zum konkreten emotionalen Erleben in einzelnen Unterrichtsstunden. Auch Interviews mit einzelnen Schüler/innen über ihre emotionale Befindlichkeit beim Lernen wurden durchgeführt.

  20. Ab initio study of the electronic and optical properties of Ag3AuS2 polymorphs

    Science.gov (United States)

    Shah, Syed Sarmad Ali; Khan, Afzal; Haidar Khan, Shah; Muhammad, Nisar; Ayaz Khan, Saleem; Gulbahar Ashiq, M.; Murtaza, G.

    2017-08-01

    Natural and synthetic uytenbogaardtite (Ag3AuS2) polymorphs have been studied for their structural, compositional and thermodynamic properties. We investigated their electronic and optical properties for the first time using density functional theory. These calculations are based on the full potential linearized augmented plane wave method using the modified Becke-Johnson potential. Our calculations reveal that Ag3AuS2 is a direct band gap semiconductor exhibiting three crystal phases, cubic, trigonal and triclinic. The calculated band gaps for cubic, trigonal and triclinic phases are 1.15, 2.15 and 1.73 eV, respectively. The band gaps of the Ag3AuS2 polymorphs in the near infrared and visible region highlight the importance of these polymorphs for optoelectronic applications such as resistive switches, low-loss optical fibers, thin-film solar cells and thin-film photovoltaic devices. Furthermore, our calculations show that the electronic and optical properties of Ag3AuS2 are crystal phase dependent.

  1. MEGAS - multi-electrode gas sensor system. Micromechanical high-temperature sensor system on a Si basis for measurements of nitrogen monoxide concentrations in motor car exhaust. Final report; MEGAS - Multi-Elektroden-Gassensorsystem. Mikromechanisches Hochtemperatur-Sensorsystem aus Silizium-Basis zur Ermittlung von Stickstoffmonoxid-Konzentrationen im Kfz-Abgas. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Junge, S.

    2002-07-01

    The IMSAS is working on an actively heated Si substrate with interdigital structures fo working temperatures up to 550 C and for aggressive working media. The following tasks were achieved: Gas sensor design; Process development and optimisation; Processing of the Si substrate; Optimisation of the sensor substrate. The following problems were encountered: Minimisation of intrinsic stress of the stratified packages; Optimisation of the adhesive strength; Development of a stable sensor heating up to 550 C; Development and optimisation of structuring methods; Combination of thin film and thick film technologies. Resistive gas sensors with titanium-tungsten mixed oxides must be heated to 500 C for fast and sensitive response to a NO atmosphere. The gas sensitivity is strongly temperature-dependent, i.e. gas sensor temperature contro is required. In the case of diesel engine catalytic converters, ambient temperatures are high and vary with the mode of operation and operating time. The sensor temperature must be at least as high as the maximum ambient temperature and must be kept stable at this level. (orig.) [German] Am IMSAS liegt der Schwerpunkt im Bereich der Entwicklung eines aktiv beheizten Siliziumsubstrates mit Interdigitalstrukturen, das Arbeitstemperaturen bis zu 550 C und aggressiven Umgebungsbedingungen standhaelt. Die Arbeitspakete lassen sich grob zusammenfassen: - Designerstellung des Gassensors - Prozessentwicklung und -optimierung - Prozessierung des Siliziumsubstrates - Optimierung des Sensorsubstrates. Aus diesen Schwerpunkten ergeben sich Schwierigkeiten, die im Projektverlauf geloest werden muessen: - Minimierung des intrinsischen Stresses der Schichtpakete - Optimierung der Haftfestigkeit der Schichten/Schichtpakete - Entwicklung einer stabilen Sensorheizung bis 550 C - Entwicklung und Optimierung der Strukturierungsmethoden - Kombination von Duenn- und Dickschichttechnik (Si-Technologie und Siebdruck). Resistive Gassensoren mit Titan

  2. Die Welt des Herrn Kuhn

    Science.gov (United States)

    Kern, Daniela

    Eines Morgens erwachte Herr Kuhn fröstelnd und staunte darüber, dass es in seinerWohnung eiskalt war. Dennoch quälte er sich aus seiner kuscheligen Bettdecke heraus und schlurfte ins Bad. "Hoffentlich wird wenigstens das Wasser warm", dachte er sich, als er den Wasserhahn betätigte - aber es kam nicht nur kein warmesWasser, außer einem unheilvollen Gluckser kam gar nichts aus der Leitung. "Dann werde ich wohl mal den Klempner anrufen", sprach er sich leise in den Bart und griff zu seinem Handy - doch das Netz war tot! Herr Kuhn begann nun, sich ernsthaft Sorgen zu machen, "Oje, was ist denn heute nur los? Ist irgendetwas Schlimmes passiert?" Um einen besseren Überblick über die Lage zu bekommen und sich austauschen zu können, brannte er nun förmlich darauf, rauszugehen und zur Arbeit zu fahren. An anderen Tagen, die er frisch geduscht und mit Kaffee und Marmeladen-Brot begann, war er selten so motiviert. So ging er also nun mit leerem Magen aus dem Haus. Hätte er den Versuch unternommen, sein tägliches Marmeladenbrot zuzubereiten, und dafür den Kühlschrank geöffnet, um das Marmeladenglas herauszunehmen, wäre ihm aufgefallen, dass auch die Stromversorgung Störungen unterworfen war, unschön zu erkennen an den ersten grünen, felligen Inseln auf seinem Lieblingskäse.

  3. Aufbewahren in Bibliotheken – konzentrieren oder verteilen? Beides! Ein Bericht aus der Schweiz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrich Niederer

    2015-01-01

    Full Text Available Archivierende Bibliotheken kämpfen spätestens seit Beginn des 20. Jahrhunderts mit wiederkehrenden Platzproblemen. Eine Lösung zeichnet sich seit Mitte des Jahrhunderts mit der Schaffung von Speicherbibliotheken ab. Sie konzentrieren aufzubewahrende Bestände an sicheren Orten. Eine andere Lösung sind Regelungen, die viele teilnehmende Bibliotheken verpflichten, bestimmte Titel sicher und langfristig aufzubewahren – sie verteilen Bestände auf viele Orte. Der folgende Beitrag stellt, nach einem kurzen Blick in die Geschichte von Speicherbibliotheken, das Projekt „Kooperative Speicherbibliothek Schweiz“, das sechs Bibliotheken der deutschsprachigen Schweiz realisieren, sowie das Projekt „Kooperative Print-Archivierung“ (KPA der Konferenz der Universitätsbibliotheken der Schweiz (KUB vor. Since the beginning of the 20th century, libraries with archival responsibilities have been challenged by collection growth and diminishing space. One solution for this challenge has been realised in the creation of central storage libraries which store collections safely. Another potential solution could be agreements made between libraries to store specific volumes on a long term basis at different premises. The following article presents two ongoing projects in Switzerland: the “Kooperative Speicherbibliothek Schweiz” which involves six libraries in the German speaking part of the country, and the “Kooperative Print-Archivierung” which was launched by the Konferenz der Universitätsbibliotheken der Schweiz (KUB. Les bibliothèques patrimoniales sont confrontées au moins depuis le début du XXe siècle à des problèmes de place récurrents. Une solution a été trouvée au milieu du siècle avec la création des bibliothèques dépôts. Celles-ci permettent la préservation des collections en un seul lieu sûr. Une alternative consiste à établir des conventions obligeant les bibliothèques partenaires à conserver certains ouvrages de

  4. Design recommendation for prediction of the relief cross section in case of emergency relief of foaming systems; Auslegungsempfehlung fuer die Vorhersage des Entlastungsquerschnitts bei der Notentspannung schaeumender Systeme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schecker, J.; Friedel, L.; Surma, R. [TU Hamburg-Harburg (Germany)

    2001-09-01

    The authors recommend a combination of physically plausible sub-models for computer-supported fluidic design of the relief cross section and the retention and collecting systems. Validation is carried out by recalculation of pressure curve measurements, mass discharge and vapour concentration inside the container during relief of (foaming) hot water containing tensides and isobutanol as well as on the basis of measured values from relevant publications using the SAFIRE/Vent code (TUUHH). [German] Fuer die rechnergestuetzte stroemungstechnische Auslegung des Entlastungsquerschnitts sowie der Rueckhalte- und Auffangeinrichtungen bei unterschiedlich heftig schaeumenden Stoffgemischen wird eine Kombination von physikalisch plausiblen Untermodellen empfohlen. Die Validierung erfolgte durch Nachrechnungen von eigenen Messungen fuer den Druckverlauf, den Massenaustrag und den Dampfgehalt im Behaelter bei der Entlastung von (schaeumendem) tensid- und isobutanolhaltigem Heisswasser sowie anhand von Messwerten aus der Literatur mit Hilfe des Rechenprogramms SAFIRE/Vent (TUHH). (orig.)

  5. Rezension von: Thomas Bauer: Die Kultur der Ambiguität. Eine andere Geschichte des Islams. Berlin: Verlag der Weltreligionen im Insel Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz-Jürgen Voß

    2011-12-01

    Full Text Available Die umfassende Arbeit des Arabisten und Islamwissenschaftlers Thomas Bauer bietet eine exzellente Ausgangsbasis, um in der Geschlechterforschung weiterzudenken. Einerseits können nun die sich mit der ‚Moderne‘ etablierenden Gegensatzpaare Homosexualität vs. Heterosexualität und Frau vs. Mann (im Sinne eindeutiger und ‚wahrer‘ Zweigeschlechtlichkeit als Modernisierungsphänomene vertiefend erforscht werden. Andererseits wird die Bedeutung von Ambiguität gründlich erschlossen: Mit der ‚Moderne‘ habe sich – so führt Bauer plastisch aus – die zuvor bereits in abendländischem Denken vorhandene Tendenz, nach Eindeutigkeit und Wahrheit zu suchen, weiter verstärkt. Widersprüchlichkeiten galten nun als Problem und wurden nach Möglichkeit beseitigt. Im arabischen Raum habe man sich seit Mitte des 19. Jahrhunderts und mit Bezug auf europäische Quellen der Tilgung von Ambiguität angeschlossen.

  6. Terre des hommes

    CERN Multimedia

    Staff Association

    2012-01-01

    Transformez votre téléphone portable en geste de solidarité ! Collecte du 12 au 23 novembre 2012   Faites un geste simple et utile en déposant vos téléphones portables inutilisés dans les urnes installées dans les trois restaurants du CERN. En Suisse, une personne change tous les 12 à 18 mois de téléphone portable. La plupart de nos vieux appareils sont simplement laissés à l’abandon avec comme seule fonction de parer une éventuelle panne à venir. On  estime ainsi que 8 millions de portables sont inutilisés, alors qu'entre 30 et 50% peuvent être réutilisés. L'action Solidarcomm leur offre une deuxième vie ! Terre des Hommes Suisse, dans le cadre de la campagne Solidarcomm, collecte et valorise vos téléphones inutilis&...

  7. Onlinespieler abseits des Mainstreams

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Harald Baumgartlinger

    2012-12-01

    Full Text Available MMO(RPGs „Massively Multiplayer Online (Role-Playing Games“ nehmen einen Sonderstatus unter den Onlinespielen ein, welcher durch den wachsenden wirtschaftlichen Erfolg, insbesondere durch den „breakthrough hit“ (Duchenaut et al. 2006: 407 World of Warcraft (WoW, auch an Bedeutung für die Medien- und Kommunikationswissenschaft gewinnt (vgl. Inderst 2009: 15; vgl. Seifert/Jöckel 2008: 297. Der Primus des Genres, WoW, repräsentiert gemeinsam mit einigen nahezu identen Titeln insgesamt 85 Prozent der gespielten MMOGs (vgl. Williams et al. 2008: 999. Daher befasst sich auch die Mehrheit der vorliegenden Studien mit eben diesen Spielen. Neue Formen von MMO(Gs können jedoch zu ebenso neuartigen Spielerfahrungen führen und damit unterschiedliche Nutzungsmotive befriedigen (vgl. Seifert/Jöckel 2008: 309 und folglich zu einem gänzlich anderen Spielerleben führen. Während im Mainstream die kooperativen Spielerbeziehungen überwiegen, dominiert in Darkfall Online der soziale Wettbewerb. Der von Williams et al. 2008 verwendete Fragebogen diente als Rohling für die Kreation eines für die speziellen Anforderungen adaptierten Erhebungstools zur Erforschung der Spielertypologie und der Motive der Darkfall-Online-SpielerInnen. Die in der Onlinebefragung (N = 506 gesammelten Daten belegen, dass sich sowohl die Spielerdemographie, als auch die Motive der Spieler von den Mainstream MMOs unterscheiden. Zudem konnten realweltliche Eigenschaften der Spieler als signifikante Einflussfaktoren für die Spielzuwendung identifiziert werden.

  8. Peste des petits ruminants.

    Science.gov (United States)

    Parida, S; Muniraju, M; Mahapatra, M; Muthuchelvan, D; Buczkowski, H; Banyard, A C

    2015-12-14

    Peste des petits ruminants virus causes a highly infectious disease of small ruminants that is endemic across Africa, the Middle East and large regions of Asia. The virus is considered to be a major obstacle to the development of sustainable agriculture across the developing world and has recently been targeted by the World Organisation for Animal Health (OIE) and the Food and Agriculture Organisation (FAO) for eradication with the aim of global elimination of the disease by 2030. Fundamentally, the vaccines required to successfully achieve this goal are currently available, but the availability of novel vaccine preparations to also fulfill the requisite for differentiation between infected and vaccinated animals (DIVA) may reduce the time taken and the financial costs of serological surveillance in the later stages of any eradication campaign. Here, we overview what is currently known about the virus, with reference to its origin, updated global circulation, molecular evolution, diagnostic tools and vaccines currently available to combat the disease. Further, we comment on recent developments in our knowledge of various recombinant vaccines and on the potential for the development of novel multivalent vaccines for small ruminants. Copyright © 2015 The Authors. Published by Elsevier B.V. All rights reserved.

  9. Taube Erika, Tuwinische Folkloretexte aus dem Altai (Cengel/Westmongolei). Kleine Formen

    OpenAIRE

    Stépanoff, Charles

    2009-01-01

    L’ethnologue et linguiste allemande Erika Taube a consacré sa carrière à une population turcophone qui fut naguère des plus mal connues d’Asie septentrionale : les Touvas du Cengel sum en Mongolie. Jusqu’aux années 1960, les ouvrages soviétiques signalaient pour mémoire leur existence sous le nom de « Touvas de l’Altaï », en mentionnant les dernières informations les concernant, quelques phrases de G. N. Potanin datant des années 1880. Aujourd’hui, grâce au travail intensif de E. Taube, il n’...

  10. CCC/WPA study : Des Lacs NWR

    Data.gov (United States)

    US Fish and Wildlife Service, Department of the Interior — Summary of the Civilian Conservation Corps (CCC) camp at Des Lacs National Wildlife Refuge from July 1935-May 1942 to carry on restoration and development of Des...

  11. Current algebra; Algebre des courants

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jacob, M. [Commissariat a l' Energie Atomique, Saclay (France). Centre d' Etudes Nucleaires

    1967-07-01

    The first three chapters of these lecture notes are devoted to generalities concerning current algebra. The weak currents are defined, and their main properties given (V-A hypothesis, conserved vector current, selection rules, partially conserved axial current,...). The SU (3) x SU (3) algebra of Gell-Mann is introduced, and the general properties of the non-leptonic weak Hamiltonian are discussed. Chapters 4 to 9 are devoted to some important applications of the algebra. First one proves the Adler- Weisberger formula, in two different ways, by either the infinite momentum frame, or the near-by singularities method. In the others chapters, the latter method is the only one used. The following topics are successively dealt with: semi leptonic decays of K mesons and hyperons, Kroll- Ruderman theorem, non leptonic decays of K mesons and hyperons ( {delta}I = 1/2 rule), low energy theorems concerning processes with emission (or absorption) of a pion or a photon, super-convergence sum rules, and finally, neutrino reactions. (author) [French] La premiere partie de ce cours (trois premiers chapitres), traite des generalites concernant l'algebre de courants. Apres une definition rapide des courants faibles et un rappel de leurs proprietes (hypothese V-A, conservation du courant vecteur, regles de selection, courant axial partiellement conserve,...), l'on introduit l'algebre de Gell-Mann SU (3) x SU (3), et discute les proprietes generales de l'Hamiltonien faible non leptonique. Les chapitres IV a IX sont consacres a des applications importantes de l'algebre des courants. En premier lieu l'on demontre la formule de Adler et Weisberger, par deux methodes differentes, celle dite du repere de moment infini et celle des singularites proches. Cette derniere est seule utilisee dans la suite. Puis, l'on traite successivement les problemes suivants: desintegrations semi-leptoniques des mesons K et des hyperons, theoreme de Kroll

  12. La théorie des industries culturelles (et informationnelles, composante des SIC

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernard Miège

    2012-09-01

    Full Text Available Inaugurer le Cahier central de la Revue des SIC est certes une forme de reconnaissance, mais cela comporte des obligations, au premier rang desquelles la nécessité d’intéresser des lecteurs a priori pas immédiatement concernés par la thématique.Si la théorie des industries culturelles est devenue progressivement une approche marquante des SIC, en France, en Europe et plus largement encore (avec des dénominations variables et des modalités spécifiques, ce n’est en effet ni en le proclamant ha...

  13. Congenital malformations of the supratentorial brain. Pt. 1. Disorders of cortical development; Kongenitale Malformationen des Grosshirns. Teil 1: Entwicklungsstoerungen des Kortex

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ertl-Wagner, B. [Institut fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Universitaet Muenchen, Grosshadern, Muenchen (Germany); Institut fuer klinische Radiologie, Klinikum der Universitaet Muenchen, Grosshadern, Marchioninistrasse 15, 81377, Muenchen (Germany); Rummeny, C.; Reiser, M.F. [Institut fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Universitaet Muenchen, Grosshadern, Muenchen (Germany)

    2003-11-01

    aus Polymikrogyrie und Schizenzephalie sowie die kortikalen Dysplasien ohne Ballonzellen. Hoch aufloesende magnetresonanztomographische Untersuchungen erlauben in zunehmendem Masse einen Nachweis der kortikalen Entwicklungsstoerungen. Dieser Artikel soll die MR-tomographischen Charakteristika und relevanten klinischen Symptome der Entwicklungsstoerungen des Kortex illustrieren. (orig.)

  14. Environmental research - development of the material balance of oak tree ecosystems on quaternary spoil bank substrates of coal mines; Umweltforschung - Entwicklung des Stoffhaushaltes von Eichenoekosystemen auf quartaeren Kippsubstraten des Braunkohlenbergbaues

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Katzur, J.; Knoche, D.

    2000-07-01

    Investigations have shown that even the very first forest generation on spoil banks already have high vitality. However, it is well known that pioneering terrestrial ecosystems have a high water and material turnover dynamics which will quickly influence the soil at that site but is not an indication of the development of a stable ecosystem. Long-term measurements were therefore made in oak forest ecosystems on quaternary spoil bank sands in order to achieve a quantification (Boxberg: Q. rubra L., 2 years; Kleinleipisch: Q. rubra L., 21 years; Annahuetter: Q. rubra L., 63 years). The results were compared with a virgin soil reference site (Neusorgefeld: Q. rubra L., 41 years). [German] Seit Jahrzehnten praegen Braunkohlentagebaue das Landschaftsbild und den Wasserhaushalt der Niederlausitz. Bislang wurden ca. 770 km{sup 2} ueberwiegend forstlich genutzter Flaechen devastiert und auf 2.100 km{sup 2} rund 9,5 Mrd. m{sup 3} statischer Grundwasservorraete entnommen. Im Zuge der seit 1990 drastisch verringerten Kohlefoerderung und forcierten Bergbausanierung erreicht die Rekultivierungsflaeche zwischenzeitlich rund 450 km{sup 2}, wobei die forstliche Folgenutzung mit 60% der Flaeche dominiert. Zahlreiche wachstumskundliche Untersuchungen belegen, dass sich bereits in der ersten Waldgeneration auf Kippe wuechsige und vitale Bestaende etablieren. Vegetations- und ertragskundliche Parameter wie z.B. Artenzusammensetzung, Naehrstoffversorgung, laufender Zuwachs oder Vorratshaltung sind jedoch per se noch keine hinreichenden Kriterien zur Einschaetzung der Entwicklungsdynamik und damit des angestrebten Rekultivierungserfolgs. Bekannterweise zeichnen sich im Aufbau befindliche terrestrische Oekosysteme generell durch eine ausgepraegte Wasser- und Stoffdynamik aus, welche im Zuge bodengenetischer Prozesse meist eine rasche Standortveraenderung bewirkt. Da das Standortpotential zum Rekultivierungszeitpunkt nicht prognostiziert werden kann, ist offen, ob sich bereits in der

  15. Increase in medical knowledge during the final year of undergraduate medical education in Germany [Wissenszuwachs im Praktischen Jahr des Medizinstudiums in Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Harendza, Sigrid

    2013-08-01

    Full Text Available [english] Aims: In Germany, the final year of undergraduate medical education (‘practice year’ consists of three 16-week clinical attachments, two of which are internal medicine and surgery. Students can choose a specific specialty for their third 16-week attachment. Practice year students do not receive specific teaching to prepare them for the National Licensing Examination. It is unknown whether knowledge levels increase during this year. This study aimed at assessing knowledge at the beginning and the end of the final year of medical school. Methods: Three hundred pre-selected United States Medical Licensing Examination type items from ten medical disciplines were reviewed by ten recent medical graduates from the Netherlands and Germany. The resulting test included 150 items and was taken by 77 and 79 final year medical students from Göttingen and Hamburg at the beginning and the end of their practice year, respectively. Results: Cronbach’s α of the pre- and post-test was 0.75 and 0.68, respectively. Mean percent scores in the pre- and post-test were 63.9±6.9 and 69.4±5.7, respectively (p[german] Zielsetzung: In Deutschland besteht das letzte Jahr des Studiums der Humanmedizin ("Praktisches Jahr", PJ aus drei Tertialen von je 16 Wochen, von denen eines in der Inneren Medizin und eines in der Chirurgie abzuleisten ist. Die Fachrichtung des dritten Tertials von 16 Wochen kann von den Studierenden frei gewählt werden. Während des Praktischen Jahres findet keine gezielte Vorbereitung auf den schriftlichen Teil des Staatsexamens statt. Es ist unklar, inwieweit die Studierenden während des Praktischen Jahres auch neue Wissensinhalte erlernen. Ziel dieser Studie war es, zu Beginn und am Ende des Praktischen Jahres Wissensinhalte zu überprüfen. Methodik: Zehn Absolventen des Medizinstudiums in Deutschland und den Niederlanden trafen eine Auswahl aus 300 vorselektierten Fragen der US-amerikanischen Abschlussprüfung (USMLE, die zehn

  16. Evaluer des études de gestion des entreprises : combiner des éléments principales avec des éléments pratiques

    NARCIS (Netherlands)

    Pennink, B.J.W.

    2002-01-01

    Evaluer la recherche de gestion demande une combinaison des critères classiques et des critères pratiques. Par cette combinaison il est possible de trouver une réponse cerrecte concernant la validité et l'effet de la recherche. Dans cet article nous allons décrire comment une combinaison des

  17. Alimentation des tortues terrestres herbivores

    OpenAIRE

    Morin, Nicolas

    2015-01-01

    Chez les tortues, la plupart des affections rencontrées sont directement ou indirectement liées à un défaut dans les conditions d’entretien et notamment à une alimentation inadéquate. Les ouvrages de référence ne proposent généralement que des rations qualitatives déterminées empiriquement. Ce travail se veut une synthèse bibliographique des différents travaux qui ont été menés sur les tortues terrestres herbivores, dont le but est de dégager les paramètres physiologiques sous-jacents au ...

  18. LES APPROCHES PSYCHOSOCIOLOGIQUES DES ORGANISATIONS

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Deaconu Alecxandrina

    2008-05-01

    Full Text Available Les préoccupations pour bien comprendre la complexité des organisations sont bien connues dans la théorie et la pratique du management. La motivation la plus fréquente pour toutes les recherches et les investigationes faites a été fondée sur le besoin de savoir gérer les situations diverses en vue de maximiser la performance organisationnelle. En ce qui nous concerne, pour enrichir les informations disponibles, nous voulons élargir, dans notre communication, les approches traditionelles, focaliser l’attention sur la dimension psychologiques des organisations et présenter les mécanismes qui favorisent l’implication des salariés.

  19. L’Internet des objets

    OpenAIRE

    Benghozi, Pierre-Jean; Bureau, Sylvain; Massit-Folléa, Françoise

    2012-01-01

    L’ « internet des objets » est une dimension majeure de l’internet du futur. Mais tout le monde ne s’accorde pas encore sur sa définition, ni sur la mesure de son importance économique ou des risques qu’il induit. L’étude de nombreux rapports prospectifs et l’observation des innovations d’ores et déjà engagées a permis de mettre en relief les incertitudes techniques, économiques et socio-politiques qui pèsent sur cette véritable mutation programmée de l’internet et de proposer une approche eu...

  20. L’Internet des objets

    OpenAIRE

    Benghozi, Pierre-Jean; Bureau, Sylvain; Massit-Folléa, Françoise

    2012-01-01

    L’ « internet des objets » est une dimension majeure de l’internet du futur. Mais tout le monde ne s’accorde pas encore sur sa définition, ni sur la mesure de son importance économique ou des risques qu’il induit. L’étude de nombreux rapports prospectifs et l’observation des innovations d’ores et déjà engagées a permis de mettre en relief les incertitudes techniques, économiques et socio-politiques qui pèsent sur cette véritable mutation programmée de l’internet et de proposer une approche eu...

  1. Numerical simulation of spatial whole-body vibration behaviour of sitting man taking into account individual anthropometry and position; Numerische Simulation des raeumlichen Ganzkoerperschwingungsverhaltens des sitzenden Menschen unter Beruecksichtigung der individuellen Anthropometrie und Haltung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pankoke, S.

    2003-07-01

    A dynamic FE model of the anatomy of humans in sitting position is presented for assessing the dynamic internal response of the human body to the effect of external vibrations. The model can be adapted to individual body measures, different positions and different spatial orientation. It was verified on the basis of extensive measured data. The problem of contact between the human body and the driver seat is solved by a simplified static description. The model comprises a sub-model of the lumbar vertebral column for assessing the spatial load distributions in this body region. [German] In der vorliegenden Arbeit wird ein dynamisches, an der menschlichen Anatomie orientiertes Finite-Elemente-Modell des sitzenden Menschen vorgestellt, das es gestaltet, dynamische innere Antworten des Koerpers auf von aussen auf den Menschen einwirkende Schwingungen zu ermitteln. Das Modell ist ueber eine Auswahl anthropometrischer Masse an das Schwingungsverhalten eines Individuums anpassbar und ermoeglicht zudem die Simulation von Schwingungseinwirkungen in unterschiedlichen Haltungen und in allen Raumrichtungen. Die Modellverifikation erfolgte an umfangreichen Messdatenbestaenden. Das Kontaktproblem des Menschen zum Fahrzeugsitz ist durch eine vereinfachte statische Beschreibung abgebildet. Ferner beinhaltet das Ganzkoerpermodell ein Submodell der Lendenwirbelsaeule, mit dessen Hilfe die aus den Ganzkoerperschwingungen folgenden raeumlichen Beanspruchungsverteilungen in der Lendenwirbelsaeule ermittelt werden koennen. (orig.)

  2. Establishing the Aus-ROC Australian and New Zealand out-of-hospital cardiac arrest Epistry.

    Science.gov (United States)

    Beck, Ben; Bray, Janet; Smith, Karen; Walker, Tony; Grantham, Hugh; Hein, Cindy; Thorrowgood, Melanie; Smith, Anthony; Smith, Tony; Dicker, Bridget; Swain, Andy; Bailey, Mark; Bosley, Emma; Pemberton, Katherine; Cameron, Peter; Nichol, Graham; Finn, Judith

    2016-04-05

    Out-of-hospital cardiac arrest (OHCA) is a global health problem with low survival. Regional variation in survival has heightened interest in combining cardiac arrest registries to understand and improve OHCA outcomes. While individual OHCA registries exist in Australian and New Zealand ambulance services, until recently these registries have not been combined. The aim of this protocol paper is to describe the rationale and methods of the Australian Resuscitation Outcomes Consortium (Aus-ROC) OHCA epidemiological registry (Epistry). The Aus-ROC Epistry is designed as a population-based cohort study. Data collection started in 2014. Six ambulance services in Australia (Ambulance Victoria, SA Ambulance Service, St John Ambulance Western Australia and Queensland Ambulance Service) and New Zealand (St John New Zealand and Wellington Free Ambulance) currently contribute data. All OHCA attended by ambulance, regardless of aetiology or patient age, are included in the Epistry. The catchment population is approximately 19.3 million persons, representing 63% of the Australian population and 100% of the New Zealand population. Data are collected using Utstein-style definitions. Information incorporated into the Epistry includes demographics, arrest features, ambulance response times, treatment and patient outcomes. The primary outcome is 'survival to hospital discharge', with 'return of spontaneous circulation' as a key secondary outcome. Ethics approval was independently sought by each of the contributing registries. Overarching ethics for the Epistry was provided by Monash University HREC (Approval No. CF12/3938-2012001888). A population-based OHCA registry capturing the majority of Australia and New Zealand will allow risk-adjusted outcomes to be determined, to enable benchmarking across ambulance providers, facilitate the identification of system-wide strategies associated with survival from OHCA, and allow monitoring of temporal trends in process and outcomes to improve

  3. Gas, power and heat generation from biomass by allothermal gasification; Gas-, Strom- und Waermeerzeugung aus Biomasse durch allotherme Vergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Yaqub Chughtai, M. [H und C Engineering GmbH, Gummersbach (Germany); Muehlen, H.J. [DMT-Gesellschaft fuer Forschung und Pruefung mbH, Essen (Germany)

    1998-09-01

    The allothermal DMT gasification process for biomass is a newcomer. The process, its initial materials, the uses of the product gas, and advantages of the allothermal process are described here. (orig./SR) [Deutsch] Der Einsatz des allothermen DMT-Vergasungsverfahrens fuer Biomasse ist neu. Verfahren, Einsatzstoffe und Produktgasnutzung, sowie Vorteile des allothermen Verfahrens werden hier beschrieben. (orig./SR)

  4. Géographie des cryptarchies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gilles Fumey

    2002-06-01

    Full Text Available Si toute la surface du globe est appropriée, certains territoires sont encore revendiqués par des personnes ou petits groupes usurpateurs, conquérants ou aventuriers. Leur «conquête» porte sur des espaces physiques ou virtuels (internet. Elle traduit avec constance dans l'histoire le rôle considérable de l'ancrage territorial qui reste, pour l'homme, un antidote à toutes les formes d'organisation qui le dépassent.

  5. Cardiotoxicité des psychotropes

    OpenAIRE

    TAHIRI, Abdallah

    2013-01-01

    Même à dose thérapeutique, les médicaments psychotropes sont susceptibles d'engendrer des troubles du rythme cardiaque graves avec risque létal concourant à expliquer la pré valence de la mort subite dans la population psychiatrique. Les situations cliniques à risque telles que poly médication (des psychotropes entre eux ou d'un psychotrope avec un non psychotrope allongeur de QTc), interactions médicamenteuses aussi bien pharmacodynamiques que pharmacocinétiques, traitement pa...

  6. Physique statistique des Fluides Classiques

    OpenAIRE

    Aslangul, Claude

    2006-01-01

    0 - Préambule.Préambule, table des matières1 - Rappels sur la description d'un système à l'équilibre thermodynamiqueQuelques propriétés des systèmes macroscopiques. Nature statistique de l'entropie. Grandeurs internes et grandeurs externes. Relations thermodynamiques fondamentales. Potentiels thermodynamiques. Ensembles microcanonique, canonique, grand-canonique et isotherme - isobare. Exemple: fonction de partition d'un fluide classique. Principe variationnel pour l'énergie libre.2 - Stabili...

  7. Mathematical modelling of deuterium transport in field lysimeters; Mathematische Modellierung des Deuteriumtransports in Freilandlysimetern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maloszewski, P.; Klotz, D.; Trimborn, P. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Hydrologie; Maciejewski, S. [Polish Academy of Sciences, Gdansk (Poland). Inst. of Hydroengineering

    1999-02-01

    The results yielded by the Variable Flow Model (VFDM) permitted determining water flow velocities and degrees of dispersiveness. It transpired that it is not possible to isolate immobile water, which is to say that the available measuring and modelling data permit no conclusion as to whether or not the system contains immobile water. Comparison with the results obtained with the Dispersion Model (DM) showed that the simpler DM model yields tracer concentration curves in the system output that are almost as good as those of the more complicated VFDM model while entailing less work. The two models yield very similar calculations of lysimeter water content. [Deutsch] Die Ergebnisse der Modellierung mit dem Variable-Flow-Modell (VFDM) ermoeglichten die Bestimmung von Wassergeschwindigkeiten des Wassers und Dispersivitaeten. Es wurde dabei festgestellt, dass eine Abtrennung des immobilen Wassers nicht moeglich ist. D.h. es kann nicht auf Grund vorhandener Messdaten und der Modellierung entschieden werden, ob das System immobiles Wasser beinhaltet oder nicht. Ein Vergleich der Ergebnisse nach dem Variable-Flow- und dem Dispersions-Modell (DM) zeigte, dass das einfache Modell DM mit weniger Aufwand fast so gute Tracerkonzentrationskurven im Output aus dem System liefert wie das komplizierte Modell mit VFDM. Die berechneten Wassergehalte der Lysimeter nach beiden Modellierungen sind sehr aehnlich. (orig.)

  8. Die Entdeckung des Higgs-Teilchens oder wie das Universum seine Masse bekam

    CERN Document Server

    2013-01-01

    Im Oktober 2013 setzte der Nobelpreis für Peter Higgs und François Englert den vorläufigen Höhepunkt in der verrückten Geschichte um das sogenannte Gottesteilchen, das Higgs-Boson. Schon im Juli des Vorjahres hatten die Physiker weltweit gejubelt: Mehr als fünfzig Jahre nachdem Peter Higgs und andere Wissenschaftler die Existenz des Teilchens theoretisch begründet hatten, war es im gigantischen Teilchenbeschleuniger CERN gefunden worden. Jetzt erzählen Harald Lesch und seine Co-Autoren, warum sich rund um das Higgs-Teilchen so viele skurrile Missverständnisse und mediale Sensationen ranken. Gewohnt kurzweilig und gut verständlich enthüllen sie, wie aus dem verzweifelt gesuchten „gottverdammten Teilchen“ das Gottesteilchen wurde, dass der Urknall nicht simuliert werden kann und dass Schwarze Löcher nicht unbedingt alles verschlingende Monster sind. Dabei wird deutlich, dass die Suche nach den geheimnisvollen Kräften, die das Universum, unsere Erde und letztlich auch uns Menschen zusammenhalten...

  9. Experimentelle Untersuchung zur Effektivit(a)t der transarteriellen Immuno-Chemoembolisation des hepatozellul(a)ren Karzinoms im Kleintiermodell

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    QIAN Jun; NI Lan; Vossoughi Daryusch; Oppermann Elsie; Maataoui Adel; Vogl Thomas Josef

    2005-01-01

    Zusammenfassung: Evaluierung der kombinierten Therapie bestehend aus transarterieller Chemoembolisation (TACE) und lokaler Immunotherapie des hepatozellul(a) ren Karzinoms (HCC) am Kleintiermodell. Bei m(a)nnlichen ACI-Ratten (n=30) erfolgte nach subkapsul(a)rer Implantation eines soliden Morris Hepatoms (2 mm3) in den linken Leberlappen (Tag 0) die magnettomographische Tumorvolumenbestimmung (V1: Tag 13). Nach retrograder Katheterisierung der Arteria gastroduodenalis wurden die Tiere entsprechend den folgenden Therapieschemata behandelt (Tag 14): (A) TACE (0,1 mg Mitomycin C+0,1 ml Lipiodol)+( TNF (7,5μg)+IL-2 (5×103IU) (n=10); (B) TACE+OK-432 (0,05 mg) +IL-2 (5×103 IU) (n=10); (C) TACE allein (Kontrollgruppe, n=10). Zu Beurteilung des Therapieerfolges der unterschiedlichen Behandlungsprotokolle wurde das Tumorvolumen (V2) erneut magnettomographisch ermittelt (Tag 28). Das durchschnittliche Tumorvolumenverh(a)ltnis (V2/V1) betrug 7,30, 6,53 und 9,14 in Gruppe A, B und C. Im Vergleich zur Kontrollgruppe zeigten die Therapiegruppen A (P<0,05) und B (P<0,01) ein statistisch signifikant geringeres Tumorvolumenverh(a)ltnis (V2/V1). Das Wachstum des induzierten Morris Hepatom wurde unter der kombinierten Therapie von TACE und lokaler Immunotherapie im Tiermodell signifikant, im Vergleich zur Kontrollgruppe, gehemmt.

  10. Status report on R 22 phase-out in refrigeration engineering. With recommendations for decision-makers in politics, economy, research and development; Derzeitige Erkenntnisse zum Ausstieg aus der Anwendung von R 22 als Kaeltemittel in der Kaelte- und Klimatechnik. Mit Empfehlungen an Entscheidungstraeger in Politik, Wirtschaft, Forschung und Entwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-08-01

    There is no standard substitute for R 22, especially in older systems. The authors therefore investigated mixtures of refrigerant fluids whose properties can be modified so as to resemble R 22. The emphasis was on safety of use and low energy consumption. Of the mixtures proposed, R 407C and R 410A are the most promising. However, the use of R 407C necessitates optimisation of refrigerator components while R 410A in many cases necessitates the development of new components. Considerable development efforts are still required before wide-spread application of these two refrigerant mixtures can be envisaged. Further options for new refrigeration systems are: R 134a, R 404A, R 407A, R 507, Isceon 59, R 290 (propane), R 1270 (propene), and R 717 (ammonia). (orig./GL) [Deutsch] Fuer den Ersatz von R 22 ist aus technischer Sicht kein einheitliches Kaeltemittel verfuegbar wie beim Ersatz von R 12 durch das Kaeltemittel R 134a. Insbesondere fuer Altanlagen, die mit R 22 betrieben werden, existiert nur in einigen wenigen Faellen die Moeglichkeit, sogenannte `drop in-Kaeltemittel` einzusetzen. Mangels geeigneter Einstoffkaeltemittel als Ersatz fuer R 22 wurden und werden Kaeltemittelgemische untersucht, die in ihren Eigenschaften dem zu ersetzenden R 22 angepasst wurden. Hierbei wurde insbesondere versucht, das Sicherheitsrisiko und den Energieverbrauch der kaeltetechnischen Anwendung nicht zu erhoehen. Aus den zahlreichen vorgeschlagenen Gemischen kristallisieren sich derzeit die Kaeltemittel R 407C und R 410A als die erfolgversprechendsten Kandidaten heraus. Der Einsatz des Kaeltemittelgemisches R 407C erfordert die Optimierung von kaeltetechnischen Komponenten. Fuer den Einsatz des Kaeltemittels R 410A muessen dagegen vielfach neue Komponenten entwickelt werden. Fuer eine breite Anwendung dieser beiden Kaeltemittelgemische besteht jedoch noch erheblicher Entwicklungsbedarf. Neben diesen Kaeltemittelgemischen gibt es weitere Optionen fuer Neuanlagen; hierzu zaehlen im

  11. The evolution of the law and the possibility of a “global law” extending beyond the sphere of the state – simultaneously, a critique of the “self‐constitutionalisation” thesis – Die Evolution des Rechts und die Möglichkeit eines „globalen Rechts“ jenseits des Staates – zugleich eine Kritik der „Selbstkonstitutionalisierungsthese“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karl-Heinz Ladeur

    2012-10-01

    Full Text Available The development of a “global law” extending beyond the sphere of the state calls into question the references and limit‐concepts [Grenzbegriffe] which have previously been used to construct a kind of “unity of the legal system”. A challenge also arises as far as legal theory is concerned. Does there in fact exist any “world law” whose sources are not the previously acknowledged “sources of the law”? Is the law less effective than other systems in establishing governance? Is it even possible to state that the fragmentation of global law is a product of the “maximisation of inherent rationality derived from successful function specification and risk increase derived from successful risk absorption” by individual systems1, in particular the economic system, to the detriment of other systems including the legal system? How can a law which cannot be traced back to particular “sources” be distinguished from other social norms which are being generated in large numbers in global networks? How can transitional phenomena be described?Die Entwicklung eines „globalen Rechts“ jenseits des Staates stellt die Referenzen und Grenzbegriffe in Frage, mit deren Hilfe bisher eine Art „Einheit der Rechtsordnung“ konstruiert worden ist. Dies ist auch für die Rechtstheorie eine Herausforderung. Gibt es überhaupt ein „Weltrecht“, das sich nicht aus den bisher anerkannten „Rechtsquellen“ speist? Tritt die Leistung des Rechts hinter die Ordnungsleistung anderer Systeme zurück? Lässt sich gar die Behauptung aufstellen, die Fragmentierung des globalen Rechts sei ein Produkt der „Eigenrationalitätsmaximierung aus erfolgreicher Funktionsspezifizierung und Risikosteigerung aus erfolgreicher Risikoabsorption“ durch einzelne Systeme1, insbesondere des Wirtschaftssystems, zu Lasten anderer und damit auch des Rechtssystems? Wie lässt sich ein nicht auf bestimmte „Quellen“ rückführbares Recht von anderen sozialen Normen

  12. Demographische Diskurse und Politiken aus Geschlechterperspektive Demographic Discourse and Politics from the Perspective of Gender

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Diana Auth

    2007-07-01

    Full Text Available Der von Peter A. Berger und Heike Kahlert herausgegebene Sammelband umfasst Analysen, die sich aus Geschlechterperspektive mit dem demographischen Wandel im nationalen und internationalen Kontext beschäftigen. Durch seine ideologie- und herrschaftskritischen sowie empirisch fundierten Beiträge zum demographischen Wandel trägt das Buch zur Versachlichung der medial wie wissenschaftlich aufgeheizten Debatte bei. Die Autor/-innen widersprechen allesamt der Tendenz, soziale Probleme zu demographisieren, und fordern stattdessen eine stärkere Historisierung, Kontextualisierung und eine geschlechtssensible Analyse und Interpretation demographischer Entwicklungen.The collected volume, edited by Peter A. Berger and Heike Kahlert, contains analyses that concern themselves with demographic change in the national and international context. The book contains empirically based articles on demographic change that are critical of ideology and dominance, thus contributing to the objectification of the heated debate in the media and science. The authors all contradict the tendency to demographically position social problems and demand instead a stronger focus on history, contextualization, and a gender-sensitive analysis and interpretation of demographic developments.

  13. Behinderung und Inklusion in Star Trek: Mediale Längsschnittanalyse gesellschaftlicher Transformationsprozesse aus filmsoziologischer Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dennis Klinkhammer

    2016-08-01

    Full Text Available Durch einen Fokus auf Menschen mit Behinderung lässt sich aus Sicht der gesellschaftskritischen Filmsoziologie ein inklusiver Transformationsprozess in der Medienlandschaft nachzeichnen. Wie Menschen mit Behinderung dabei in Fernsehserien dargestellt werden und wie sich die Darstellung und das Verständnis von Behinderung weiterentwickelt haben, sind nur einige der Fragestellungen, die mittels einer medialen Längsschnittanalyse beantwortet werden können. Grundlage dieser den Disability Studies zugehörigen Analyse ist eine Auswahl an vergleichbaren und über einen Zeitraum von 33 Jahren aufeinanderfolgenden US-amerikanischen Fernsehserien. Dabei zeigt sich ein Paradigmenwechsel von exklusiver Fremdbestimmung in den 60er-Jahren über idealtypische Inklusionsverhältnisse in den 70ern und 80ern, die schliesslich zu einer realistischeren und vor allen Dingen selbstbestimmteren Darstellung von Behinderung in den 90ern führen. Die Analyse verdeutlicht nicht nur die Anforderungen an eine adäquate Darstellung von Behinderung und Inklusion, sondern gleichermassen die didaktischen Voraussetzungen einer zielgerichteten Medienpädagogik.

  14. V-ribbed belts: heavy duty power transmission by elastomers; Keilrippenriemen aus Elastomerwerkstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helms, K.

    1995-12-01

    V-ribbed belts of the latest generation comply with the greatest requirements for reliability. Apart from design improvements, new elastomer materials contribute mainly to this. The now most frequently used polychloroprene can only stand lower thermal loads than ADWM (alkylated chlorsulfonized polyethylene) and HNBR (hydrated nitrile rubber). Comparative investigations on hardening, rubbing, dynamic behaviour and extension at fracture give information on the thermal ageing strength. The service lives of V-ribbed belts made of ACSM or HNBR are up to 250% higher in practice than that of CR, without the costs rising to the same extent. (orig.) [Deutsch] Keilrippenriemen der neuesten Generation erfuellen hoechste Ansprueche an die Zuverlaessigkeit. Neben konstruktiven Verbesserungen tragen dazu in erster Linie neue Elastomerwerkstoffe bei. Das heute meist eingesetzte Polychloropren ist dabei thermisch weniger belastbar als ACSM (alkyliertes chlorsulfoniertes Polyethylen) und HNBR (hydrierter Nitrilkautschuk). Vergleichende Untersuchungen zur Verhaertung, zum Abrieb, zum dynamischen Verhalten und zur Bruchdehnung geben Aufschluss ueber die jeweiligen Waermealterungsbestaendigkeiten. Die Lebensdauern von Keilrippenriemen aus ACSM oder HNBR liegen in der Praxis im Vergleich zu CR um bis zu 250% hoeher, ohne dass die Kosten in gleichem Masse steigen. (orig.)

  15. Status epilepticus ausência de novo: relato de caso "De novo" absence status: case report

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gloria M. Almeida Tedrus

    1997-09-01

    Full Text Available Existem poucos relatos na literatura de pacientes adultos com status epilepticus não convulsivo, do tipo ausência típica. Apresentamos o caso de paciente do sexo feminino de 53 anos de idade, diabética, que iniciou quadro de confusão mental após crise tônico-clônica generalizada. O eletrencefalograma mostrou descargas contínuas generalizadas caracterizadas por complexos ponta-onda irregulares. As descargas ao eletrencefalograma desapareceram após diazepan endovenoso. A tomografia computadorizada de crânio foi normal. Esse caso mostra que o reconhecimento dessa entidade clínico-eletrencefalográfica é essencial, devido à semelhança com distúrbio psiquiátrico e da pronta resposta ao tratamento medicamentoso.There are few descriptions about middle-aged patients who have nonconvulsive status epilepticus, absence status. We reported the clinical case of a woman, 52-year-old, diabetic, referred to the emergency room in a confusional state. Initial electroencephalogram showed continuous typical, bilateral, symmetric and synchronous spike-and-wave discharges. Clinical and electroencephalogram normalization occurred immediatelly following intravenous injection of benzodiazepine. Computerized axial tomography was normal. The recognition of this entity is essential because of its similarity to psychiatric disturbance and its prompt response to proper treatment.

  16. Aufwind und Gegenwind. Erfahrungen mit und aus einem Frauenstudiengang in Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anina Mischau

    2004-11-01

    Full Text Available Derzeit gibt es (an Fachhochschulen in Deutschland (noch vier (teil-monoedukative Studienangebote für Frauen. Der erste „Frauenstudiengang“ startete zum Wintersemester 1997/98 in Wilhelmshaven, der „jüngste“ im Sommersemester 2002 in Furtwangen. Diese „Frauenstudiengänge“ treffen bis heute in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft nicht nur auf Befürworter/-innen, sondern noch immer auf große Skepsis, auf Vorurteile sowie auf erklärte Gegner/-innen. Beide Gruppen verfolgen die Entwicklung dieser bildungs- wie geschlechterpolitischen Reformmaßnahmen mit „Argusaugen“, um ihre Argumente für das „Für und Wider“ einer Geschlechtertrennung, ihre Prognosen über deren „Erfolg“ oder „Misserfolg“ durch praktische Erfahrungen „bestätigt“ zu sehen. Mit dem Buch von Gudrun-Axeli Knapp und Carmen Gransee liegt nun die erste abgeschlossene Begleitforschung zum „ältesten“ Frauenstudiengang in Deutschland vor. Auch der Sammelband von Carmen Gransee bezieht sich auf Erfahrungen aus Wilhelmshaven und bettet diese in einen umfassenderen Diskurs ein. Beiden Büchern kommt daher für eine kritische Reflexion und mögliche Neuorientierung, aber auch für die Frage nach den Chancen einer nachhaltigen Institutionalisierung und Ausweitung von Frauenstudiengängen an deutschen Hochschulen eine „exponierte“ Bedeutung zu.

  17. Complete CRM documentation as a basis for successfull Churn Management; Wie aus Rueckholung Vorbeugung wird. Vollstaendige Kundenkontakthistorie als Basis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johannssen, T. [ConTakt GmbH, Itzehoe (Germany)

    2002-09-09

    The contribution explains modern customer relationship management strategies for electric utilities. The role of a complete and detailed documentation of the CRM history is explained as a basis for establishing reliable customer loyalty, winning back lost customers, or preventing customers from changing their power service. (orig./CB) [German] Erkenntnisse aus der Kundenrueckgewinnung sind eine wertvolle Grundlage fuer Kuendigungspraevention. Bei durchdachtem Vorgehen koennen sie mit den gesammelten Erfahrungen sogar schon im Vorfeld Kuendigungen verhindern. (orig./CB)

  18. Auswirkungen von Industrie 4.0 auf Aus- und Weiterbildung (ITA-manu:script 15-03)

    OpenAIRE

    Pfeiffer, Sabine

    2015-01-01

    Der Beitrag beschäftigt sich mit neuen Kompetenzen und Qualifizierung im Kontext von Industrie 4.0. Einführend wird der Forschungsstand skizziert und die Defizite in der bestehenden Datenlage deutlich gemacht. Obwohl Industrie 4.0 auch viele Dienstleistungs- und Logistikbereiche tangiert, konzentriert sich die Studie auf Veränderungen in den Kernbereichen industrieller Produktionsarbeit und legt einen Schwerpunkt auf das System der dualen Aus- und Weiterbildung, da dieses in Deutschland wi...

  19. Mikroskopische Studien ueber Gesteine aus den Molukken. 1. Gesteine von Ambon und den Uliassern. Mit einem französischen Résumé

    NARCIS (Netherlands)

    Schroeder van der Kolk, J.L.C.

    1888-01-01

    Dans le traité précédent j’ai décrit les types les plus caractéristiques parmi les échantillons de roche recueillis par M. MARTIN pendant ses voyages dans les Moluques. Ainsi il s’agit des Granites à biotite, des Péridotites, des Dacites, des Andésites à pyroxène, des Brèches volcaniques et aussi de

  20. La maison des mathématiques

    CERN Document Server

    Villani, Cédric; Moncorgé, Vincent

    2014-01-01

    Comment travaillent les mathématiciens ? C'est peut-être en se promenant dans les couloirs de la première des " maisons des mathématiques " de France, l'institut Henri Poincaré, que l'on trouvera quelques réponses. Le mathématicien Cédric Villani et le physicien Jean-Philippe Uzan nous invitent à découvrir cette discipline et ses acteurs. Au fil des pages on suit, à travers de superbes images signées du photographe Vincent Moncorgé, la façon dont se fabrique cette science qui reste souvent mystérieuse. Toutes les dimensions, scientifique, esthétique et poétique, des mathématiques sont convoquées grâce à des regards croisés : la diversité des inspirations des chercheurs, la source de leur créativité, l'imaginaire littéraire et artistique des mathématiques, la drôle de tribu des mathématiciens. Un voyage au cœur de cette " auberge espagnole " des mathématiques, campus " à la française " accueillant des centaines de chercheurs du monde entier, devenu un lieu d'émulation et d'éc...

  1. Schmidt. Sinfonie Nr. 1 E-Dur; Strauss. Vier sinfonische Zwischenspiele aus Intermezzo. Detroit Symphony Orchestra, Neeme Järvi / Helge Grünewald

    Index Scriptorium Estoniae

    Grünewald, Helge

    1996-01-01

    Uuest heliplaadist "Schmidt. Sinfonie Nr. 1 E-Dur; Strauss. Vier sinfonische Zwischenspiele aus Intermezzo. Detroit Symphony Orchestra, Neeme Järvi. Chandos/Koch CD 9357 (WD: 68'20") DDD (WD:114'36")

  2. Schmidt. Sinfonie Nr. 1 E-Dur; Strauss. Vier sinfonische Zwischenspiele aus Intermezzo. Detroit Symphony Orchestra, Neeme Järvi / Helge Grünewald

    Index Scriptorium Estoniae

    Grünewald, Helge

    1996-01-01

    Uuest heliplaadist "Schmidt. Sinfonie Nr. 1 E-Dur; Strauss. Vier sinfonische Zwischenspiele aus Intermezzo. Detroit Symphony Orchestra, Neeme Järvi. Chandos/Koch CD 9357 (WD: 68'20") DDD (WD:114'36")

  3. La compaction des sols forestiers en Wallonie

    OpenAIRE

    Destain, Marie-France

    2014-01-01

    Dans nos pays industrialisés, l’exploitation forestière fait appel à des machines de plus en plus lourdes pour assurer la vidange des coupes et le débardage des grumes. Lorsque des charges élevées sont appliquées sur des sols sensibles, une compaction du sol peut se produire entraînant une réduction de porosité, avec des conséquences néfastes sur la vitalité des peuplements. Au niveau environnemental, du fait de la compaction, l’infiltration de l’eau dans le sol est réduite, principalement...

  4. Etude des erreurs d'estimation des populations par la méthode des captures successives (DeLURY, 2 captures et des captures-recaptures (PETERSEN

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    LAURENT M.

    1978-01-01

    Full Text Available L'estimation des populations naturelles par capture-recapture et par captures successives est souvent entachée d'erreur car, dans de nombreux cas, l'hypothèse fondamentale d'égalité des probabilités de captures pour tous les individus dans le temps et dans l'espace n'est pas respectée. Dans le cas des populations de poissons envisagés ici, les captures ont lieu par la pêche électrique. On a pu chiffrer l'ordre de grandeur des erreurs systématiques faites sur l'estimation des peuplements, en fonction des conditions particulières, biotiques et abiotiques, des différents milieux inventoriés.

  5. Der Umlauf der spanischen Handschriften aus dem Antiquariat Leo Liepmannssohns in Paris und Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Romero Naranjo, Francisco Javier

    2004-12-01

    Full Text Available One of the antique libraries most representative of the second half of the 19th century was that of Leo Liepmannssohn, with branches in Paris and Berlin. Its importance grew over time due to its auctions of many manuscripts by J. S. Bach, Handel, Mozart, Beethoven and other composers, a fact that explains how the author came across it during his investigation into the referred manuscripts. The object of this investigation is a collection of more than 300 folders that can be consulted in the Music Department in the Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz in Berlin. The folders contain the annual catalogues from the antique library of Liepmannssohn (Berlin comprising the years 1866 to 1923. Each catalogue consists of a list of all the sales from the corresponding year in alphabetical order and contains, besides manuscripts, literature, musical treatises and the portraits of several composers. There are many Spanish manuscripts included in these catalogues whose distribution was so important that in 1900 Liepmannssohn published an exclusive catalogue for Spanish and Portuguese manuscripts, 291 of which the librarian had sold during that year. During the celebration of those auctions many documents, musical treatises and manuscripts, both known and unknown, were brought to light. The investigation earned out contributes to our knowledge about the works of different Spanish composers from the 16th to the 19th centuries and their distribution abroad, especially in Berlin.

    [de] Eines der repräsentativsten Antiquariate der zweiten Hälfte des XIX Jh. und des Anfangs des XX Jh. wurde von Leo Liepmannssohn in den Städten Paris und Berlin verwaltet. Durch die Versteigerung vieler Handschriften von J.S. Bach, Händel, Mozart, Beethoven und anderer Komponisten gewann das Antiquariat zusatzlich an Bedeutung. Deswegen ist es verstandlich, dass der Autor auf das Antiquariat stieß, als er Nachforschungen über den

  6. Central obesity as a precursor to the metabolic syndrome in the AusDiab study and Mauritius.

    Science.gov (United States)

    Cameron, Adrian J; Boyko, Edward J; Sicree, Richard A; Zimmet, Paul Z; Söderberg, Stefan; Alberti, K George M M; Tuomilehto, Jaakko; Chitson, Pierrot; Shaw, Jonathan E

    2008-12-01

    Evidence from epidemiologic studies that central obesity precedes future metabolic change and does not occur concurrently with the appearance of the blood pressure, glucose, and lipid abnormalities that characterize the metabolic syndrome (MetS) has been lacking. Longitudinal surveys were conducted in Mauritius in 1987, 1992, and 1998, and in Australia in 2000 and 2005 (AusDiab). This analysis included men and women (aged > or = 25 years) in three cohorts: AusDiab 2000-2005 (n = 5,039), Mauritius 1987-1992 (n = 2,849), and Mauritius 1987-1998 (n = 1,999). MetS components included waist circumference, systolic blood pressure, fasting and 2-h postload plasma glucose, high-density lipoprotein (HDL) cholesterol, triglycerides, and homeostasis model assessment of insulin sensitivity (HOMA-S) (representing insulin sensitivity). Linear regression was used to determine which baseline components predicted deterioration in other MetS components over 5 years in AusDiab and 5 and 11 years in Mauritius, adjusted for age, sex, and ethnic group. Baseline waist circumference predicted deterioration (P Mauritius 1987-1992, and four of six in Mauritius 1987-1998. In contrast, an increase in waist circumference between baseline and follow-up was only predicted by insulin sensitivity (HOMA-S) at baseline, and only in one of the three cohorts. These results suggest that central obesity plays a central role in the development of the MetS and appears to precede the appearance of the other MetS components.

  7. Using NOAA/AVHRR based remote sensing data and PCR method for estimation of Aus rice yield in Bangladesh

    Science.gov (United States)

    Nizamuddin, Mohammad; Akhand, Kawsar; Roytman, Leonid; Kogan, Felix; Goldberg, Mitch

    2015-06-01

    Rice is a dominant food crop of Bangladesh accounting about 75 percent of agricultural land use for rice cultivation and currently Bangladesh is the world's fourth largest rice producing country. Rice provides about two-third of total calorie supply and about one-half of the agricultural GDP and one-sixth of the national income in Bangladesh. Aus is one of the main rice varieties in Bangladesh. Crop production, especially rice, the main food staple, is the most susceptible to climate change and variability. Any change in climate will, thus, increase uncertainty regarding rice production as climate is major cause year-to-year variability in rice productivity. This paper shows the application of remote sensing data for estimating Aus rice yield in Bangladesh using official statistics of rice yield with real time acquired satellite data from Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR) sensor and Principal Component Regression (PCR) method was used to construct a model. The simulated result was compared with official agricultural statistics showing that the error of estimation of Aus rice yield was less than 10%. Remote sensing, therefore, is a valuable tool for estimating crop yields well in advance of harvest, and at a low cost.

  8. Recherche des oscillations de Neutrinos $\

    CERN Document Server

    Gangler, E

    1997-01-01

    Le detecteur nomad, place sur le faisceau de neutrinos wide-band-beam du sps, de contamination en neutrino tau marginale, permet de rechercher des oscillations neutrino muon - tau dans la region de pertinence cosmologique et de distinguer statistiquement les courants charges des neutrinos tau essentiellement par leur mesure cinematique. Une large part du travail de these a donc ete consacree a la reconstruction des evenements dans les chambres a derive, cible instrumentee et cur de l'experience, dont la physique de detection est decrite. Une methode de recherche de traces fut developpee, utilisant certaines informations d'un autre sous-detecteur de nomad, le trd. Pour combler une perte d'efficacite de reconstruction, une methode de recherche de traces courtes s'appuyant sur des vertex deja constitues fut developpee en exploitant les potentialites du filtre de kalman, algorithme iteratif d'ajustement de traces. Ces methodes sont utilisees en production par la collaboration. Cette these porte sur la recherche d...

  9. Reduction des effectifs ou licenciements

    CERN Multimedia

    Maiani, Luciano

    2002-01-01

    "Vous faites un amalgame entre la reduction en cours des effectifs du CERN (organisation europeenne pour la recherche nucleaire) et les economies que le laboratoire doit realiser dans les cinq ans a venir pour financer le projet de grand collisionneur de hadrons (Le Monde du 4 septembre)" (1/2 page).

  10. Bangalore, ville des nouvelles technologies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Clarisse Didelon

    2003-06-01

    Full Text Available Bangalore est devenue la Silicon Valley de l’Inde. Une partie de ses habitants y vit à l’occidentale mais le reste de la population souffre de la croissance spectaculaire de la ville. Face à l’insuffisance des infrastructures, Bangalore devient de moins en moins attractive pour les entreprises internationales.

  11. 3D-Strukturanalyse von Molluskenhämocyaninen aus elektronenmikroskopischen Bildern

    OpenAIRE

    Gatsogiannis, Christos

    2009-01-01

    Diese Arbeit präsentiert die bislang höchst aufgelösten KryoEM-Strukturen für ein Cephalopoden hämocyanin Dekamer (Nautilus pompilus Hämocyanin, NpH) und ein Gastropoden Hämocyanin Didekamer (keyhole limpet hemocyanin isoform 1). Durch die Methoden des “molecular modelling” und “rigid-body-fiting” wurde auch eine detaillierte Beschreibung beider Strukturen auf atomarem Niveau erstmalig möglich. Hämocyanine sind kupferhaltige Sauerstoff-Transportproteine die frei gelöst in Blut zahlreicher Art...

  12. Bibliothekarische Berufsethik in der Praxis – Ergebnisse eines Studienprojekts aus Deutschland und Großbritannien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jens Boye

    2011-10-01

    Full Text Available Sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien existieren seit einigen Jahren Grundsatzpapiere zur Berufsethik im Informations- und Bibliotheksbereich. Neben der bloßen Existenz derartiger Kodizes stellt sich die Frage, welche Relevanz diese Dokumente in der beruflichen Praxis haben. Dieser Frage wurde im Rahmen einer Team-Projektarbeit an der FH Köln nachgegangen. Mithilfe eines standardisierten Fragebogens wurden deutsche Bibliotheksleitungen zu der Thematik befragt. In Großbritannien wurde ein Interview mit Paul Sturges geführt, darüber hinaus erfolgte eine Analyse der Online-Angebote von CILIP, insbesondere des Information Ethics Blog.

  13. Nanostructured films of inorganic-organic hybrid materials for application in photovoltaics; Nanostrukturierte Filme aus anorganisch-organischen Hybridmaterialien fuer die Photovoltaik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Perlich, Jan

    2009-06-25

    Nanostructured thin films of crystalline TiO{sub 2} for applications in photovoltaics were studied. The fabrication of the thin films is based on a hybrid approach. The anorganic metal oxide prepared via a sol-gel synthesis is structurated by the template properties of the applied organic block-copolymer. Via the film epitaxy by means of centrifugal coating first hybrid films (polymer-nanocomposite films) were fabricated, which were changed by calcination into crystalline TiO{sub 2} films with taylored morphology. The successful development of novel preparation approaches to the adaption to consisting conditions in the application field of photovoltaics contains a route to the fine-tuning of the morphology as well as the fabrication of hierarchical morphologies in different configurations. The structural study of the single nanostructurated TiO{sub 2} films up to the functional multilayer arrangement as photovoltaic demonstration cell was performed with conventionally imaging methods, as for instance scanning force microscopy and electron microscopy as well as the special small-angle X-ray scattering method under rigid incident angle (GISAXS). [German] Es wurden nanostrukturierte duenne Filme aus kristallinem TiO{sub 2} fuer Anwendungen in der Photovoltaik untersucht. Die Herstellung der duennen Filme basiert auf einem Hybridansatz. Das ueber eine Sol-Gel-Synthese bereitgestellte anorganische Metalloxid wird durch die Template-Eigenschaften des eingesetzten organischen Block-Copolymers strukturiert. Ueber die Filmaufbringung mittels Schleuderbeschichtung wurden zunaechst Hybridfilme (Polymer-Nanokompositfilme) hergestellt, die durch Kalzinierung in kristalline TiO{sub 2}-Filme mit massgeschneiderter Morphologie umgewandelt werden. Die erfolgreiche Entwicklung von neuartigen Praeparationsansaetzen zur Adaption an bestehende Gegebenheiten im Anwendungsgebiet der Photovoltaik beinhaltet eine Route zur Feineinstellung der Morphologie sowie die Herstellung von

  14. Der medienerzieherische Habitus angehender ErzieherInnen und Bedingungen für die Ausübung von Medienerziehung in Kindertagesstätten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Henrike Friedrichs

    2013-12-01

    Full Text Available Das Dissertationsprojekt von Henrike Friedrichs an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld hat zwei Fragestellungen: (1 Wie sind die medienerzieherischen Habitus angehender ErzieherInnen für die pädagogische Arbeit in Kindertagesstätten gestaltet? (2 Welche Bedingungen beeinflussen die Ausübung von Medienerziehung in Kindertagesstätten durch angehende ErzieherInnen? In einer qualitativen Untersuchung (Erhebung: 09/2011-06/2012 wurden dazu sechs halbstrukturierte leitfadengestützte Interviews mit Lehrkräften des Faches Sprache/Medien für die Ausbildung zum/r staatlich anerkannten ErzieherIn, vier Gruppendiskussionen mit angehenden Erzieher/innen im zweiten Ausbildungsjahr sowie vier Gruppendiskussionen mit angehenden Erzieher/innen im Berufspraktikum der Ausbildung durchgeführt. In der Analyse mittels der dokumentarischen Methode zeigen sich zwei verschiedene Habitusformen: „Die Kita als Schutzraum vor ‚schlechten‘ elektronischen Medien“ (Orientierungsrahmen I gegenüber „Medienerziehung und Einsatz von elektronischen Medien als Aufgaben der Kita“ (Orientierungsrahmen II. The doctoral research study of Henrike Friedrichs at the Faculty of Educational Science at Bielefeld University has two research questions: (1 How are the media-educational habitus of future kindergarten teachers shaped? (2 What are the influencing conditions for doing media education in day-care centres for kindergarten teachers? The qualitative study (9/2011-6/2012 consists of six semi-structured interviews with teachers for media education in the educator apprenticeship, four group discussions with future educators in second year of apprenticeship and four group discussions with future educators in professional practical training. The analysis with the documentary method shows two different forms of habitus: “The day-care centre as shelter from 'bad' electronic media” (frame of orientation I versus “media education and

  15. Pathways for the release of polonium from a lead-bismuth spallation target (thermochemical calculation); Verfluechtigungspfade des Poloniums aus einem Pb-Bi-Spallationstarget (Thermochemische Kalkulation)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eichler, B.; Neuhausen, J

    2004-06-01

    An analysis of literature data for the thermochemical constants of polonium reveals considerable discrepancies in the relations of these data among each other as well as in their expected trends within the chalcogen group. This fact hinders a reliable assessment of possible reaction paths for the release of polonium from a liquid lead-bismuth spallation target. In this work an attempt is made to construct a coherent data set for the thermochemical properties of polonium and some of its compounds that are of particular importance with respect to the behaviour of polonium in a liquid Pb-Bi target. This data set is based on extrapolations using general trends throughout the periodic table and, in particular, within the chalcogen group. Consequently, no high accuracy should be attributed to the derived data set. However, the data set derived in this work is consistent with definitely known experimental data. Furthermore, it complies with the general trends of physicochemical properties within the chalcogen group. Finally, well known relations between thermochemical quantities are fulfilled by the data derived in this work. Thus, given the lack of accurate experimental data it can be regarded as best available data. Thermochemical constants of polonium hydride, lead polonide and polonium dioxide are derived based on extrapolative procedures. Furthermore, the possibility of formation of the gaseous intermetallic molecule BiPo, which has been omitted from discussion up to now, is investigated. From the derived thermochemical data the equilibrium constants of formation, release and dissociation reactions are calculated for different polonium containing species. Furthermore equilibrium constants are determined for the reaction of lead polonide and polonium dioxide with hydrogen, water vapour and the target components lead and bismuth. The most probable release pathways are discussed. From thermochemical evaluations polonium is expected to be released from liquid lead-bismuth alloy in form of diatomic molecules Pot. A competing reaction is the formation and evaporation of bismuth polonide BiPo. For specific cases, the temperature dependence of the release of radioactivity has been calculated. (author)

  16. Österreich in der Polnischen Diplomatie in den Jahren 1965–1968 aus der Perspektive des Aussenministeriums der VR Polen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kisztelińska-Węgrzyńska Agnieszka

    2016-06-01

    Full Text Available The German problem dominated among the priorities of the Polish diplomacy after 1960. The stalemate was broken by the visit of the Prime Minister Józef Cyrankiewicz in Vienna in September 1965. Józef Cyrankiewicz’s visit in Austria highlighted new possibilities in Austrian-Polish relations. The old policy of Minister Adam Rapacki had been conceived in a difficult period and had no impact on the international environment. The article aims to characterises of the conditions for developing Polish-Austrian relations in the late 60s. The articles poses several questions: how far policy towards Germany stimulated relations with Austria and how Polish authorities saw the possibilities of economic cooperation with Vienna and finally how they prepared for this cooperation. The difficult economic situation in Poland required resuming cooperation with the West. The meeting in Vienna developed further bilateral relations in a very positive way. The Minister Bruno Kreisky recognized in the Polish government both a partner and a neighbour to cooperate. Cyrankiewicz’s visit launched the ratification processes of many bilateral agreements which developed trade in the Eastern Europe.

  17. Steinpatrizen aus dem alten Kolumbien zur Vorbereitung des Gusses von Goldobjekten in verlorener Form Alexander von Humboldts „Kalendersteine“ der Muisca

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Thiemer-Sachse

    2013-04-01

    Full Text Available Zusammenfassung Im vorspanischen Zentralkolumbien, vor allem in der Muisca-Kultur, wurden Hochreliefs auf Steinpatrizen zur Abformung von Wachsmatrizen für den Guss in verlorener Form benutzt, die Alexander von Humboldt irrtümlich für „Kalendersteine“ der Muisca hielt. Der wissenschaftsgeschichtliche Überblick beschäftigt sich mit den Ursachen dieses Irrtums und dessen Überwindung. Resumen En la región central de la Colombia prehispánica, especialmente en la cultura muisca, se utilizaron altos relieves en pátrices de piedra para moldear mátrices de cera para la fundición en cera perdida, erroneamente comprendidos por Alejandro de Humboldt como piedras de un “calendario” muisca. El conjunto de la historia de la ciencia trata de las causas y de la abnegación de esa idea. Abstract In pre-Hispanic central Colombia, especially in the region of the Muiscan culture, there were high reliefs on stone patrixes used for molding stencils (matrixes to found metals with the lost wax casting method. Alexander von Humboldt understood them as “calendar stones” of the Muisca. A survey of the history of science considers the reasons for and the surmounting of this erroneous idea.

  18. Lung volume reduction in pulmonary emphysema from the radiologist's perspective; Lungenvolumenreduktion beim Lungenemphysem aus der Sicht des Radiologen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doellinger, F.; Poellinger, A. [Charite Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Dept. of Radiology; Huebner, R.H. [Charite Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Dept. of Internal Medicine/Infectious and Respiratory Diseases; Kuhnigk, J.M. [Fraunhofer MEVIS, Bremen (Germany). Inst. for Medical Image Computing

    2015-08-15

    Pulmonary emphysema causes decrease in lung function due to irreversible dilatation of intrapulmonary air spaces, which is linked to high morbidity and mortality. Lung volume reduction (LVR) is an invasive therapeutical option for pulmonary emphysema in order to improve ventilation mechanics. LVR can be carried out by lung resection surgery or different minimally invasive endoscopical procedures. All LVR-options require mandatory preinterventional evaluation to detect hyperinflated dysfunctional lung areas as target structures for treatment. Quantitative computed tomography can determine the volume percentage of emphysematous lung and its topographical distribution based on the lung's radiodensity. Modern techniques allow for lobebased quantification that facilitates treatment planning. Clinical tests still play the most important role in post-interventional therapy monitoring, but CT is crucial in the detection of postoperative complications and foreshadows the method's high potential in sophisticated experimental studies. Within the last ten years, LVR with endobronchial valves has become an extensively researched minimally-invasive treatment option. However, this therapy is considerably complicated by the frequent occurrence of functional interlobar shunts. The presence of ''collateral ventilation'' has to be ruled out prior to valve implantations, as the presence of these extraanatomical connections between different lobes may jeopardize the success of therapy. Recent experimental studies evaluated the automatic detection of incomplete lobar fissures from CT scans, because they are considered to be a predictor for the existence of shunts. To date, these methods are yet to show acceptable results.

  19. Economic aspects of air pollution abatement. Air pollution abatement recommended for economic reasons; Oekonomische Aspekte des Klimaschutzes. Gerade aus oekonomischer Sicht ist Klimaschutz sinnvoll

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jasper, J.; Serger, H. [Hannover Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Mikrooekonomik

    2005-07-01

    Climate change is not only dangerous but also expensive. On the other hand, air pollution abatement measures are costly as well. Scientists of the Microeconomics Department investigated how air pollution abatement and cost efficiency can best be combined. (orig.)

  20. Hypoxic injury of all deep nuclei of the brain. A case report from computed tomography; Hypoxischer Schaden aller tiefen Kerngebiete des Gehirns. Ein Fallbericht aus der Computertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwab, S.A.; Bautz, W.A.; Uder, M.; Alibek, S. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Inst. fuer Radiologie; Richter, G. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Neuroradiologische Abt.

    2008-07-01

    Though being inferior to magnetic resonance imaging, computed tomography (CT) of the brain is the most frequently applied imaging modality in the diagnostic workup of acute cerebral Ischaemia. We report on a case of a comatose 53-year-old man who was brought to the emergency room after cardiopulmonary resuscitation. The CT of the brain showed a diffuse brain oedema with an explicit hypodense demarcation of all deep nuclei. (orig.)

  1. Electric power from biogas plants. An outline of the new regulations of EEG 2012; Strom aus Biogasanlagen. Ein Ueberblick ueber die Neuregelungen des EEG 2012

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loibl, Helmut [Kanzlei Paluka Dobola Loibl und Partner, Regensburg (Germany). Abt. Erneuerbare Energien

    2011-07-01

    From 1 January 2012, there will be two contradictory regulations concerning financial incentives for electric power generation from renewable energy sources. While the new EEG of 1 January 2012 will govern newly constructed solar plants, existing solar plants will still be regulated by EEG 2009. This is the first time that a new law did not supersede existing regulations. (orig./AKB)

  2. Decentralized power generation from solid biomass in the course of the Renewable Energy Law (EEG); Dezentrale Stromerzeugung aus fester Biomasse im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sauter, Philipp; Witt, Janet; Billig, Eric [DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnuetzige GmbH, Leipzig (Germany). Bereich Bioenergiesysteme

    2012-07-01

    The increased use of renewable energy sources is the stated goal of the German and European climate policy. According to the German government, in 2020, 35 % of electricity production will be covered by renewable energy (currently 20 %). To achieve this goal, the federal government has enacted the EEG. Currently, solid biomass plays an important role by having a share of 10 % of renewable electricity production while providing combined heat and power (CHP). Since the enactment of the EEG in 2000, the number, as well as the installed capacity of biomass (thermal) power plants (CHP) increased more than tenfold. During the first two versions of the EEG (EEG 2000 and EEG 2004) mainly larger (> MW{sub el}) and medium (> 500 MW{sub el}) sized biomass CHP-plants were installed. Later on (EEG 2009), progressively smaller biomass CHP-plants were built. This is due to the increasing scarcity of fuel wood as well as technological advances in power generation of small biomass CHP-plants - initially in the use of ORC turbines and most recently in the development of thermochemical gasifiers with a gas engine attached. In total, German CHP-plants using solid biomass produced 9 590 GWhel EEG relevant electricity in 2011. Therefore, more than 7.8 million tbone dry wood is used (except the fuel used in CHP-plants of the pulp and paper industry). It is expected, that the use of other types of biomass, such as straw, miscanthus and other energy crops will increase in the near future and mostly small, heat-operated biomass CHP-plants will be installed. (orig.)

  3. 25 Jahre - Institut fuer Geodaesie, Teil 3: Aus dem Leben des Instituts (25 Years - Institute of Geodesy, Part 3: The Life of the Institute)

    Science.gov (United States)

    2000-01-01

    vorhandenen Bfiro- und LehrgebU~ude renoviert und auch neue Gebdude errichtet werden. Gleichzeitig wurden Appart - ments, fUr die Studenten gebaut...Sea I see waters flowing gravitationally down to magnetic north Whereas my view is directed mapping down geographic south. But still, as you all...living through the earth rotation with its nutation and precession In life habit not distinguishing between gravity and gravitation Nor taking care above

  4. Vom auf der Planeten im Spiegel des Chorgesangs. Knabenchor Tallinn und Orchester aus Estland geben ein Konzert in der Karlsruher Stephanskirche / Bernd Willimek

    Index Scriptorium Estoniae

    Willimek, Bernd

    1992-01-01

    Planeetide liikumise peegeldus koorilaulus. Tallinna poistekoor ja orkester Eestist andsid kontserdi Karlsruhe Stephanskirhes. Eesti kultuuripäevadest Karlsruhes. Eesti muusikast esitati Urmas Sisaski, Mihkel Lüdigi, Veljo Tormise ja Rudolf Tobiase loomingut

  5. Ethnische Invektiven in der spätbyzantinischen Händlerwelt Zum anonymen Poem im Marcianus gr. XI, 6 aus dem 3. oder 4. Jahrzehnt des 14. Jahrhunderts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schreiner Peter

    2013-01-01

    Full Text Available A small poem of six political verses published by Alexander Turyn from a Greek manuscript in Venice compiled in 1321 classifies six ethnic groups: gypsies, Albanians, Cretans, Germans, Goths in Crimea and Trapezuntinians. The article examines firstly the manuscript and the copists and than the role of the six groups in politics and society of the Late Byzantine Empire. The poem have, as it seemed, its origins in merchant circles in Constantinople and describes the public meaning in the streets and places of the Capital.

  6. The legionella problem in large buildings - The microbiologist's view; Das Legionellenproblem in Grossgebaeuden - Aus der Sicht des Mikrobiologen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tiefenbrunner, F. H.

    2003-07-01

    This article discusses the problems posed by bacteria of the legionella family that often multiply in hot and cold water systems as well as in air-conditioning installations in large buildings. The mechanisms of the multiplication of the bacteria both in the laboratory and in the lukewarm water of sanitary installations are described, as are the specific microbiological characteristics of the legionella bacteria. Biofilms to be found in ventilation systems and drinking water installations and their methods of formation are discussed in detail. Several illustrations of such films are presented. Ways of avoiding the formation of biofilms are discussed and recommendations are made on which materials should or should not be used. Methods of ensuring that hot water systems are sufficiently protected such as by heating them up to at least 60 {sup o}C and keeping cold water cool are discussed. Also, the thermal, chemical and physical (UV-light) disinfecting of installations is examined. The article is completed by a list of publications on the subject.

  7. Automatisierung des Verfahrens nach Beyer & Schweiger (1969) zur Bestimmung von Durchlässigkeit und Porosität aus Kornverteilungskurven

    Science.gov (United States)

    Houben, Georg J.; Blümel, Martin

    2017-08-01

    Porosity is a fundamental parameter in hydrogeology. The empirical method of Beyer and Schweiger (1969) allows the calculation of hydraulic conductivity and both the total and effective porosity from granulometric data. However, due to its graphical nature with type curves, it is tedious to apply and prone to reading errors. In this work, the type curves were digitized and emulated by mathematical functions. The latter were implemented into a spreadsheet and a visual basic program, allowing the fast automated application of the method for any number of samples.

  8. Trends in international trade in steam coal. Lessons from the COALMOD-World model; Entwicklungen des internationalen Handels mit Kesselkohle. Lehren aus dem COALMOD-World-Modell

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haftendorn, Clemens; Holz, Franziska; Winke, Tim; Hirschhausen, Christian von [Deutsches Institut fuer Wirtschaftsforschung, Berlin (Germany). Abt. Energie, Verkehr und Umwelt

    2011-12-15

    The global steam coal market has changed dramatically in the last ten years as a result of increasing demand, more flexible terms of trade and intensified exchange transactions. To analyse future market trends the equilibrium model COALMOD-World, which simulates the national and global steam coal market over several periods, is described in this article. Both international maritime trade and the relevant domestic markets are represented for this purpose. The market equilibria determined annually permit regional predictions of the coal quantities traded and the prices up to the year 2030. It is shown in different scenarios that the trend on the steam coal market is heavily dependent on the readiness of the suppliers to invest and the international climate policy. In all scenarios the Asian region will play the most important role in the global steam coal market. China and India in particular will increase their imports on the steam coal market in the next few years, because indigenous deposits are required for the domestic energy market and, in the case of India, diminishing deposits of high-quality coal give rise to an increase in production costs. (orig.)

  9. Vom auf der Planeten im Spiegel des Chorgesangs. Knabenchor Tallinn und Orchester aus Estland geben ein Konzert in der Karlsruher Stephanskirche / Bernd Willimek

    Index Scriptorium Estoniae

    Willimek, Bernd

    1992-01-01

    Planeetide liikumise peegeldus koorilaulus. Tallinna poistekoor ja orkester Eestist andsid kontserdi Karlsruhe Stephanskirhes. Eesti kultuuripäevadest Karlsruhes. Eesti muusikast esitati Urmas Sisaski, Mihkel Lüdigi, Veljo Tormise ja Rudolf Tobiase loomingut

  10. Osteoporose und Genetik des Knochenstoffwechsels

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Obermayer-Pietsch B

    2002-01-01

    Full Text Available Osteoporose ist in hohem Maß genetisch determiniert. Neue Wege der molekularbiologischen Forschung haben sich in den letzten Jahren auf diesem Gebiet etabliert. "Gene mapping" mit polymorphen genetischen Markern auf der Suche nach Phänotyp-assoziierten Genen ist ein aufwendiges, aber vielversprechendes Verfahren und wird durch die Erkenntnisse des Human Genome Projects beschleunigt. So wurde jüngst u. a. das Low-density Lipoprotein 5-Gen als wichtig für den Knochenstoffwechsel identifiziert. Kandidaten-gene wie Hormonrezeptor-, Cytokin- oder Kollagen-Gene werden hinsichtlich ihrer Gen-Gen- und Gen-Umwelt- Interaktionen untersucht und erlauben neue funktionelle Einsichten in Erkrankungen des Knochenstoffwechsels. Mutationen der Kollagen-Gene sind bei einigen seltenen Erkrankungen, wie dem Osteoporose-Pseudogliom-Syndrom oder der Osteogenesis imperfecta gefunden worden, könnten aber auch für häufige Varianten von Bindegewebsstörungen wie der congenitalen Hüftdysplasie verantwortlich sein, die etwa 10 % der weiblichen kaukasischen Bevölkerung in unterschiedlichem Ausmaß betrifft. Osteoporose am Schenkelhals und erhöhte Gelenkslaxizität sowie andere generalisierte Veränderungen des Knochen- und Kollagenstoffwechsels können hier möglicherweise ebenfalls durch Störungen des Kollagen I alpha 1-Gens erklärt werden. In Summe können wir zahlreiche neue Einsichten in die Pathophysiologie des Skelettsystems erwarten, die uns auch neue Zugangswege für Diagnostik und Therapie unserer Patienten ermöglichen werden.

  11. L'astronomie des Anciens

    Science.gov (United States)

    Nazé, Yaël

    2009-04-01

    Quelle que soit la civilisation à laquelle il appartient, l'être humain cherche dans le ciel des réponses aux questions qu'il se pose sur son origine, son avenir et sa finalité. Le premier mérite de ce livre est de nous rappeler que l'astronomie a commencé ainsi à travers les mythes célestes imaginés par les Anciens pour expliquer l'ordre du monde et la place qu'ils y occupaient. Mais les savoirs astronomiques passés étaient loin d'être négligeables et certainement pas limités aux seuls travaux des Grecs : c'est ce que l'auteur montre à travers une passionnante enquête, de Stonehenge à Gizeh en passant par Pékin et Mexico, fondée sur l'étude des monuments anciens et des sources écrites encore accessibles. Les tablettes mésopotamiennes, les annales chinoises, les chroniques médiévales, etc. sont en outre d'une singulière utilité pour les astronomes modernes : comment sinon remonter aux variations de la durée du jour au cours des siècles, ou percer la nature de l'explosion qui a frappé tant d'observateurs en 1054 ? Ce livre offre un voyage magnifiquement illustré à travers les âges, entre astronomie et archéologie.

  12. Tambov. Le camp des Malgré Nous alsaciens et mosellans prisonniers des Russes

    OpenAIRE

    Claerr-Stamm, Gabrielle

    2012-01-01

    « La faim, le froid, l’injustice. Et puis le silence… Tambov égale silence. Silence de la grande majorité de ceux qui en sont revenus, silence dans les familles, silence des historiens, silence des archives, silence des écrivains et des artistes, silence de l’opinion publique ». « Il a fallu l’opiniâtre courage de poignées d’individus – anciens prisonniers, responsables d’associations, quelques élus, des historiens et des journalistes – pour que la parole et la reconnaissance trouvent progres...

  13. Vers une typologie des formes spatiales des limites de l’Europe

    OpenAIRE

    de Ruffray, Sophie

    2013-01-01

    Penser l’Europe et ses limites consiste souvent à rechercher une identité européenne, un projet ou des comportements communs dans l’espace. L’approche par les représentations mentales permet de compléter par des perspectives plus subjectives, la perception des frontières. Cet article, réalisé à partir des résultats de l’enquête du projet de recherches Eurobroadmap sur la vision de l’Europe dans le monde permet de mettre en évidence une typologie des formes spatiales des limites de l’Europe. D...

  14. Ultrasonic measurements of exhaust mass flow and temperature with high time resolution. Final report; Abgasmassenstrom- und -temperaturmessung. Zeitlich hochaufloesende Ultraschallmessung des Abgasmassenstromes und der Abgastemperatur. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gebhardt, W. [Fraunhofer-Institut fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, Saarbruecken (Germany); Hattingen, U.; Klee, P. [Kaiserslautern Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Kraft- und Arbeitsmaschinen

    1996-07-01

    The exhaust flow out of the cylinders of piston engines is a complex gas-dynamic process with constantly changing flow rates, temperatures and pressures in the outlet duct. As yet, there is no technique for direct measurement of these parameters, which are important for further development of the internal combustion engine. The project therefore aimed at the development of a method for measurements of exhaust mass flow and temperature with high time resolution on the baasis of a ultrasonic technique. Test measurements showed good agreement with the values calculated from the fuel/air consumption, and the signals of the ultrasonic measuring length provides easily interpretable signals up to a speed of 6000 l/min. [German] Der Abgasstrom aus den Zylindern von Kolbenmotoren ist ein komplexer gasdynamischer Vorgang, bei dem sich Stroemungsgeschwindigkeit und Temperatur bzw. Druck im Auslasskanal dauernd veraendern. Eine anwendbare Technik zur direkten Messung dieser sehr schnellen und insbesonderen in den Ladungswechseln stark ausgepraegten Stroemungsgeschwindigkeits- und Temperaturveraenderungen gab es bisher nicht. Zahlreiche Entwicklungsarbeiten am Verbrennungsmotor werden entscheidend durch die Kenntnis dieser Messgroessen bestimmt. Ein wesentliches Anwendungsgebiet liegt in der Schadstoffreduzierung am Verbrennungsmotor. Es ist bekannt, dass z.B. beim Ottomotor mit Dreiwegekatalysator Fehlanpassungen aus wenigen Arbeitstakten im Instationaerbereich zu einer mangelhaften Konvertierung der Schadstoffe im Katalysator fuehren. Ebenso liegt ein wichtiges Potential in der Optimierung der Motorstartvorgaenge. Ziel des Vorhabens war die Entwicklung eines Verfahrens zur zeitlich hochaufgeloesten Erfassung des Abgasmassenstroms und der Abgastemperatur. Grundlage ist die Ultraschall-Laufzeitmesstechnick, wie sie bereits an der Ansaugseite des Verbrennungsmotors eingesetzt wird. Zur Loesung dieser Zielsetzung mussten folgende Kriterien beruecksichtigt werden: - Eignung fuer

  15. Recycling of grease in waste water from catering establishments and meat processing plants; Wiederverwertung von Fetten aus dem Abwasser von Kuechenbetrieben und aus der Fleischverarbeitung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachon, U. [Passavant-Werke AG, Aarbergen (Germany)

    1993-07-01

    In catering establishments and meat processing plants, grease and intermediate products reach the drains together with the waste water. Grease separators are used in order to retain these waste water substances. According to present waste water treatment, most of these valuable fresh raw materials are lost to the economic cycle and have to be eliminated at considerable expense. In order to be able to recycle them in a rational manner, the grease and suspended substances have to be retrieved in a fresh condition, which in turn presupposes a basic change of the waste water treatment principle. Based on fundamental analytical investigations, among other things with a view to determining the quantity of grease carried by waste water of the above mentioned type, a waste water treatment concept as well as a newly developed grease separation system are presented with the aid of which the separated grease and suspended substances can be recycled in a largely fresh condition. In addition to the closing of waste cycles, this results in optimising the disposal operations and in reducing the cost of disposal. (orig.) [Deutsch] In gewerblichen Kuechenbetrieben und fleischverarbeitenden Betrieben gelangen Fette und Zwischenprodukte mit dem Abwasser in die Kanalisation. Um diese Abwasserinhaltsstoffe zurueckzuhalten, werden Fettabscheideranlagen eingesetzt. Nach der heutigen Abwasserbehandlung gehen diese im frischen Zustand hochwertigen Rohstoffe dem Wirtschaftskreislauf groesstenteils verloren und muessen kostenaufwendig beseitigt werden. Um sie einer rationellen Wiederverwertung zufuehren zu koennen, muessen die Fette und Sinkstoffe in moeglichst frischem Zustand wiedergewonnen werden. Dies setzt eine grundsaetzliche Veraenderung des Abwasserbehandlungsprinzips voraus. Aufbauend auf grundlegende analytische Untersuchungen, u.a. zur Bilanzierung der Fettfrachten im Abwasser der genannten Betriebsarten, werden ein Abwasserbehandlungskonzept sowie ein neuentwickeltes

  16. Gedenkstättenpädagogik heute. Qualifizierung von Fachkräften in der historisch-politischen Bildung an Gedenkstätten und anderen Orten der Geschichte des Nationalsozialismus

    OpenAIRE

    Kaiser, Wolf

    2010-01-01

    [Der Autor] führt in den aktuellen Stand der Praxis der pädagogischen Arbeit an Gedenkstätten ein, die an Massenverbrechen des Nationalsozialismus erinnern. […] [Er] betont, dass die unterschiedlichen Orte jeweils besondere Themen behandeln und sich daraus auch je spezifische methodische Zugänge ergeben. Aus der Frage nach der Konkretisierung von Bezügen auf die Gegenwart leitet er die Forderung nach bewusster Kommunikation über die unterschiedlichen Zugänge der Mitarbeiter(innen) zum histori...

  17. IT-support for failure management in railroad-based public mass transit; Informationstechnische Unterstuetzung des Stoerungsmanagements im schienengebundenen Personenfernverkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Suhl, L.; Mellouli, T.; Goecke, J. [Paderborn Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Decision Support and Operations Research Lab.

    2000-07-01

    The contribution discusses computer-supported operative real time management of railway passenger transport. There are many reasons why this problem has never been solved satisfactorily, e.g. high time pressure, poor formalizeability of the decision basis, large data volume, etc. The contribution discusses requirements, problems and solution strategies. A general architecture and a prototype implementation are presented, and the functions and solution strategies tested so far are gone into. [German] Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der DV-Unterstuetzung der operativen Echtzeitsteuerung des Personenfernverkehrs in Bahngesellschaften. Aus vielen Gruenden, wie extremer Zeitdruck, schlechte Formalisierbarkeit der Entscheidungsgrundlagen, Groesse der benoetigten Datenmengen etc. stellt diese Aufgabenstellung eine Herausforderung dar, die bisher nicht zufriedenstellend geloest ist. In dieser Arbeit werden Anforderungen, Probleme und Loesungsansaetze diskutiert. Eine Gesamtarchitektur fuer ein Disponentenunterstuetzungssystem wird zusammen mit einer prototypischen Implementierung praesentiert. Den Abschluss bildet eine Darstellung der bisher im Testsystem erprobten Funktionen und Loesungsansaetze. (orig.)

  18. Das Epithel der Plazentazotten: Veränderungen des Trophoblasten bei Präeklampsie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Huppertz B

    2005-01-01

    Full Text Available Eine Mehrzahl pathologischer Schwangerschaften zeigt eine Degeneration des villösen Trophoblasten oft in Verbindung mit einer Fehlfunktion des maternalen Endothels – Kennzeichen der Präeklampsie. Die Notwendigkeit der Plazenta für die Pathogenese der Präeklampsie ist inzwischen eindeutig geklärt, allerdings zeigt sich immer deutlicher, daß auch andere Faktoren neben der trophoblastären Pathologie eine Rolle spielen. Dabei sind vor allem die maternalen Reaktionen auf die Freisetzung fetaler Moleküle aus der Plazenta zu nennen, die kritisch für die Entwicklung einer Präeklampsie zu sein scheinen. In der Präeklampsie-Forschung liegt bis heute der Schwerpunkt auf der Seite der Plazenta bzw. auf den Molekülen, die bei Präeklampsie in veränderten Konzentrationen im maternalen Blut nachweisbar sind. Daher wird sich dieser Artikel auf den villösen Trophoblasten, seine Differenzierung und die Formen der Freisetzung trophoblastären Materials konzentrieren. Hierbei werden auch die Rollen von Sauerstoff und Magnesium bei der Regulation der trophoblastären Differenzierung beleuchtet. Präeklampsie wird ausgelöst, wenn die durch eine Trophoblast-Degeneration freigesetzten Moleküle die Kapazitäten der maternalen Schutzmechanismen überschreiten. Die weitere Forschung muß zeigen, warum plazentare Faktoren bei einer Mutter zu einer Dysfunktion des Endothels führen, während eine andere Mutter davon unbeeindruckt bleibt.

  19. Functional magnetic resonance imaging in the activation of working memory; Funktionelle Magnetresonanztomographie bei Aktivierung des Arbeitsgedaechtnisses

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spitzer, M. [Sektion Experimentelle Psychopathologie, Psychiatrische Universitaetsklinik, Heidelberg (Germany); Kammer, T. [Sektion Experimentelle Psychopathologie, Psychiatrische Universitaetsklinik, Heidelberg (Germany); Bellemann, M.E. [Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany); Gueckel, F. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Klinische Fakultaet 2, Univ. Heidelberg, Klinikum Mannheim (Germany); Georgi, M. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Klinische Fakultaet 2, Univ. Heidelberg, Klinikum Mannheim (Germany); Gass, A. [Neurologische Klinik, Klinische Fakultaet 2, Univ. Heidelberg, Klinikum Mannheim (Germany); Brix, G. [Forschungsschwerpunkt Radiologische Diagnostik und Therapie, Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg (Germany)

    1996-07-01

    Untersuchungen des frontalen Kortex herangezogen werden, zeichnet sich das eingesetzte Verfahren durch Einfachheit, gute Interpretierbarkeit und Einbindung in einen neurophysiologischen Kontext aus. (orig.)

  20. Problembasiertes kollaboratives Lernen mit virtuellen Patienten in der Kinderheilkunde: ein Beispiel aus der Ausbildungspraxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sostmann, Kai

    2009-02-01

    Full Text Available Der studentische Unterricht in der Kinderheilkunde an der Charité hat seit 1999 mehrere Umstrukturierungen durchlaufen. Mit der Einführung der neuen ärztlichen Approbationsordnung 2004 im Regelstudiengang (RSG und dem Modellcurriculum Reformstudiengang Medizin (RSM 1999 müssen zwei Curricula parallel neu konzipiert und gepflegt werden. Durch den Schwerpunkt Unterricht am Krankenbett (UaK im RSG ergaben sich neue didaktische, pädagogische und infrastrukturelle Anforderungen. Die technische und inhaltliche Weiterentwicklung der Einsatzmöglichkeiten elektronischer Lernszenarien durch e-Learning im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes ELWIS-MED, ermöglichte die Erprobung der curricularen Implementierung von e-Learning-Modulen im Pflichtunterricht. Der UaK wurde durch die Bearbeitung kinderheilkundlicher elektronischer Lernfälle online ergänzt. Die Studierenden sollten tutoriell betreute Diskussionen zu fachlichen Aufgabenstellungen online führen. In der ersten Erprobungsstufe wurde der Einsatz der Diskussionsforen in Verbindung mit den Lernfällen von den Studierenden und Lehrenden als sinnvolle Ergänzung betrachtet. In zukünftigen Einsatzszenarien sollte eine Messung des studentischen Lernerfolgs mit dieser Methode erfolgen.

  1. Modern MRI of the small bowell; Moderne MRT des Duenndarms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharitzer, M.; Ba-Ssalamah, A. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2015-12-15

    variety of MR sequences has enabled not only the detection but also the characterization of pathological changes of the small intestine, which are vital for further treatment of these patients. (orig.) [German] Die radiologische Diagnostik von Erkrankungen des Duenndarms wurde in den letzten beiden Jahrzehnten einem dramatischen Wandel unterzogen. Durch rasche Fortschritte mit neuen Behandlungsmethoden und einem zunehmend therapeutischen Fokus auf transmuralen Heilungsprozessen ist eine Gesamtabklaerung des Gastrointestinaltrakts in den Mittelpunkt gerueckt. Durch die Einfuehrung der Endoskopie hat die gastrointestinale Bildgebung mit der Magen-Darm-Passage bzw. dem Enteroklysma mit einer relativ hohen Strahlenbelastung nur bedingte Einsatzmoeglichkeiten gezeigt. Die Entwicklung der Schnittbildverfahren ermoeglichte eine deutlich breitere radiologische Abklaerung abdomineller Erkrankungen. Durch schnelle Untersuchungstechniken sowie einen hohen Weichteilkontrast mit dem grossen Vorteil einer fehlenden Strahlenexposition hat die MRT des Gastrointestinaltrakts zunehmende Bedeutung gewonnen. Bei suffizienter Fuellung des Darmlumens liegt ein grosser Vorteil in der gleichzeitigen Abbildung saemtlicher Darmwandschichten, der perienteralen Strukturen sowie assoziierter abdomineller Veraenderungen. Neue MR-Sequenzen wie diffusionsgewichtete Sequenzen, dynamische Kontrastmittelsequenzen oder die MR-Fluoroskopie ermoeglichen die Detektion morphologischer Veraenderungen mit zusaetzlicher Charakterisierung dieser Darmabschnitte sowie die Beurteilung funktioneller Pathologien mit dynamischer Information ueber eine gestoerte Darmmotilitaet. Aktuelle Richtlinien europaeischer radiologischer und gastroenterologischer Organisationen haben die Bedeutung der Schnittbildverfahren und insbesondere der MRT fuer die Erstdiagnose und das Follow-up bei Patienten mit Morbus Crohn bestaetigt. Durch die Moeglichkeit der Beurteilung aller Darmwandschichten sowie dem Vorhandensein extramuraler

  2. Administration et gestion des contrats XL

    CERN Document Server

    Senouf, J

    2000-01-01

    Les grands contrats de travaux génèrent un grand nombre de commandes (OSVC) passées par un grand nombre de responsables techniques. Ils sont généralement basés sur des bordereaux de prix associés à un éventail de conditions économiques adaptées aux besoins complexes et variés des multiples utilisateurs du CERN nécessitant des calculs sophistiqués. L'administration des commandes, le suivi des travaux et de la facturation doivent répondre aux besoins de tous les acteurs. Les responsables techniques doivent jouir de la plus large indépendance administrative dans le respect des règlements CERN et des conditions contractuelles. Le contrôle des métrés et décomptes doit être rigoureux et d'une traçabilité complète. L'utilisation des bases de données Oracle a déjà permis l'intégration des données administratives et techniques. Le Web nous invite à une communication totale et transparente entre les utilisateurs, les services techniques et les contractants. De nouveaux types de contrat so...

  3. Enquête de satisfaction des restaurants

    CERN Multimedia

    Staff Association

    2016-01-01

    Comité de surveillance des restaurants L’Association du personnel est représentée dans plusieurs comités dont le Comité de surveillance des restaurants (CSR) qui a pour mandat : de donner son avis sur toute question relative à la politique générale de l’Organisation en matière de restauration sur le site, y compris en ce qui concerne les termes et l’attribution des contrats d’exploitation des restaurants ; de définir dans le cadre des contrats d’exploitation des restaurants, les prestations correspondant aux besoins et, dans la mesure du possible, aux désirs du personnel ; de surveiller les prestations des restaurants, y compris en ce qui concerne la qualité et la préparation des produits ; de négocier avec les concessionnaires des restaurants au sujet des tarifs et de surveill...

  4. La territorialisation des politiques environnementales

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amédée Mollard

    2010-10-01

    Full Text Available Le point de départ de cet article est la grande variabilité de la pollution nitrique diffuse de l’eau due à l’agriculture. Celle-ci dépend en particulier du climat, des types de sol et des systèmes de production agricole. Nos recherches réalisées de façon interdisciplinaire à partir de deux sites différents en France, montrent que cette hétérogénéité spatio-temporelle conditionne les pratiques agricoles mises en œuvre pour réduire la pollution au niveau de la norme admise. De ce fait, les pratiques les plus « coût-efficaces » diffèrent d’un territoire à l’autre, en fonction des caractéristiques locales. Ces résultats mettent donc en évidence une efficacité potentielle d’une territorialisation des politiques publiques. En théorie, de telles politiques sont considérées comme optimales par les économistes, car elles incitent les agents à moduler leurs efforts en fonction de la sensibilité du milieu. Mais, selon les études empiriques, cet avantage serait annulé par un coût élevé de mise en œuvre, de contrôle et de surveillance. Pour maintenir leur avantage sur des politiques uniformes, les politiques territorialisées devraient être mises en œuvre à un niveau spatial optimal. Un tel niveau devrait au minimum atteindre un compromis entre l’économie réalisée grâce à une modulation adaptée aux conditions locales et les sur-coûts dus à la décentralisation des solutions mises en œuvre. Cet article analyse la pertinence d’une prise en compte de ces spécificités par des politiques territorialisées. L’efficacité d’une régulation différenciée de la pollution nitrique est étudiée ici en évaluant l’importance de la variabilité spatiale des paramètres physiques et des coûts de la territorialisation.The paper starts with the wide variability of nonpoint water nitrogenous pollution generated by agriculture. This variability depends especially on climate, soil types and farming

  5. Evaluation des systèmes existants pour le suivi à long terme des déformations des ponts

    OpenAIRE

    BURDET, Olivier; Muttoni, Aurelio

    2006-01-01

    Le projet de recherche Evaluation des systèmes existants pour le suivi à long terme des déformations des ponts a été initié dans le but de préparer sous forme condensée une présentation et une évaluation des systèmes de mesure existants pour le suivi à long terme des déformations de ponts ainsi que des recommandations en vue d’applications particulières. Ce sujet est d’actualité car d’une part il importe de gérer au mieux les ouvrages et les ressources et d’autre part parce que plusieurs cas ...

  6. Géographie des interfaces. Une nouvelle vision des territoires

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marie Redon

    2011-07-01

    Full Text Available Littéralement, une interface est une surface de séparation entre deux états distincts de la matière. Le terme, ayant cheminé de la physique à la biologie, et aussi désormais d’usage répandu en informatique. En géographie, l’usage du mot s’est développé dans les années 1980 et peut être défini comme un espace permettant la mise en relation de deux espaces/territoires différents, influencé par des échanges entre l’un et l’autre, et se distinguant par là-même des deux espaces contigus. Intégrant...

  7. Evaluation des performances des protocoles de routage Ad hoc

    OpenAIRE

    Boushaba, Abdelali; Oumsis, Mohammed; Benabbou, Rachid

    2010-01-01

    International audience; L'objectif de ce travail est d'une part, de confronter par la simulation, à l'aide de NS-2, les performances de quatre protocoles de routage Ad hoc: DSR, AODV, OLSR et DSDV et d'autre part, d'examiner l'impact de la charge du trafic, de la mobilité et de la densité des nœuds sur le comportement de ces protocoles. Les résultats montrent qu'il n'y a pas un protocole qui est favori pour tous les critères d'évaluation. En effet, chaque protocole a des comportements différe...

  8. Diabetes and disability in older Australians: The Australian Diabetes, Obesity and Lifestyle (AusDiab) study.

    Science.gov (United States)

    Koye, Digsu N; Shaw, Jonathan E; Magliano, Dianna J

    2017-04-01

    To examine the association between diabetes and disability in older Australians and to identify factors that explain this association. We analysed data from a subsample of the Australian Diabetes, Obesity and Lifestyle study (AusDiab) cohort. Disability was measured using the Katz questionnaire in those aged 60years or over and was defined as some difficulty in any of the Katz activities of daily living (ADL) questions. Among 2373 study participants aged 60years or above who had a disability assessment at the third wave of follow-up (2011-12), 255 (11%) reported at least some disability. Participants with diabetes at baseline had higher odds of disability at 12years [odds ratio=2.41 (95% CI 1.60-3.64)] as compared to individuals with normal glucose tolerance; these patterns were similar for men and women. There was no association between baseline prediabetes and disability [OR=1.27 (95% CI 0.91-1.78)]. Baseline body mass index (BMI) and cardiometabolic factors (hypertension, prior cardiovascular disease, impaired glomerular filtration rate, triglycerides and high-density lipoproteins) were important in explaining the increased odds of disability. BMI and cardiometabolic factors together explained 65% of the diabetes-associated odds of disability at 12years. In older Australians, we showed that baseline diabetes more than doubled the odds of reporting disability at 12years, with BMI and cardiometabolic factors accounting for much of this relationship. These findings suggest that interventions targeting weight control, and prevention and treatment of cardiometabolic factors may prevent disability associated with diabetes and promote healthy aging. Copyright © 2017 Elsevier B.V. All rights reserved.

  9. Density Functional Study on Adsorption of NO on AuSe (010) Surface

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    XU,Xiang-Lan; CHEN,Wen-Kai; WANG,Xia; SUN,Bao-Zhen; LI,Yi; LU,Chun-Hai

    2008-01-01

    NO molecule adsorption on (010) surface of gold selenide (AuSe) has been studied with a periodic slab model by means of the GGA-PW91 exchange-correlation functional within the framework of density functional theory (DFT). Four different on-top adsorption sites Au(1), Au(2), Se(1) and Se(2) were considered for α-AuSe and three on-top adsorption sites Au(1), Au(2) and Se(1) for β-AuSe. N-end and O-end adsorptions of NO were investigated for the above sites. The results show that N-end adsorptions are preferred for α- and β-AuSe and O-end adsorptions are not feasible and thought as physisorption with the weak adsorption energies from 6.0 to 10.8 kJ/mol. For the N-end adsorptions on α-and β-AuSe (010) surfaces, Au(2) sites are most favorable with the adsorption energies 89.0 and 78.0 kJ/mol for α-and β-AuSe, respectively. However, the adsorptions at Au1 sites are very weak with the adsorption energies of 27.8 and 7.5 kJ/mol, respectively. In case of the adsorption of N-down orientations of NO at Se sites for α-and β-AuSe (010) surfaces, the adsorption activities of Se(1) and Se(2) sites on the α-AuSe (010) surface and Se(1) site on the β-AuSe (010) surface are almost the same with the adsorption energies 51.2, 52.7 and 49.2 kJ/mol. The geometric optimizations for adsorption configurations were calculated along with accounting for stretching frequency and density of states in our work.

  10. Large-volume heat storage tank made of GFK; Grosswaermespeichertank aus GFK

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buehl, J.; Schultheis, P. [Technische Univ. Ilmenau (Germany). Fachgebiet Technische Thermodynamik

    1998-12-31

    The Technical University of Ilmenau, the company Verbundwerkstoff- und Kunststoffanwendungstechnik Schoenbrunn, the Institute for Aerospace and Light-weight construction of Dresden University with its approved testing facilities for plastics and the Institute for Construction Engineering in Berlin and several other institutions co-operated since 1996 in developing a concept for a series of long-term heat storage tanks up to 6,000 cubic metres storage volume made of plastic (GFK components) with a combined thermal insulation. A model tank (sandwich body with proportional thermal insulation layer and selected mixed laminates) with a volume of 1.5 cubic metres was built and installed in November 1996. The tank has been continuously operated at various test levels. The experiment proves the longevity of the materials used. (orig.) [Deutsch] In Zusammenarbeit der TU Ilmenau mit der Fa. Verbundwerkstoff - und Kunststoffanwendungstechnik Schoenbrunn und dem Institut fuer Luftfahrttechnik und Leichtbau Dresden, seiner akkredierten Pruefstelle fuer Kunststoffe, in Abstimmung mit dem Institut fuer Bautechnik Berlin und weiteren Einrichtungen und Partnern wird seit 1996 an einem Konzept fuer eine Typenreihe Langzeitwaermespeicher bis vorerst 6.000 m{sup 3} Speichervolumen aus Kunststoff (GFK-Komponenten) und kombinierter integrierter thermischer Isolation gearbeitet. Im Vorfeld dieser Entwicklung wurde auf der Basis vorausgewaehlter Materialien und Kompositionen ein Musterspeicher (ein Sandwich - Modellkoerper mit proportionaler Waermedaemmschicht sowie ausgewaehlten Mischlaminaten) mit einem Speichervolumen von 1,5 m{sup 3} realisiert. Dieser Musterspeicher wurde im November 1996 installiert und wird seither kontinuierlich in den entsprechenden Erprobungsstufen betrieben. Der Nachweis der Langlebigkeit der eingesetzten Materialien wurde experimentell erbracht. (orig.)

  11. Radioiodine treatment of Grave's disease; Radiojodtherapie des Morbus Basedow

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heidenreich, P.; Vogt, H.; Dorn, R.; Graf, G.; Kopp, J. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Zentralklinikum Augsburg (Germany)

    2001-09-01

    In Germany radioiodine therapy of Grave's disease is performed in patients older than 20 years, after at least one year of unsuccessful antithyroid therapy, intolerance against antithyroid medication, recurrences after surgical interventions and small goiters. Hyperthyroidism is eliminated with an ablative dose concept (300 Gy) in more than 90% associated with rate of hypothyroidism in the outcome of also more than 90%. Adverse prognostic factors are an insufficient dose to the thyroid and/or concomitant antithyreoid medication. Radioiodine therapy in Germany must be an inpatient single time approach due to quality assurance and radiation protection reasons. The mean hospitalization is only 3-4 days with the patient being discharged at an annual dose of less than 1 mSv at 2 m distance (dose rate at discharge < 3,5 {mu}Sv/h at 2 m). An adjuvant treatment with cortisone is recommended in a simultaneous endocrine ophthalmopathy to prevent from deterioration. Radioiodine therapy of Grave's disease is cost effective with a low probability of side-effects and is not associated with an increased genetic or somatic risk. Therapy control and life span follow up has to be carried out by the expert physician legally responsible for the radioiodine therapy. (orig.) [German] Die Radiojodtherapie des Morbus Basedow wird in Deutschland, bei Patienten aelter als 20 Jahre, erst nach mindestens einjaehriger, erfolgloser thyreostatischer Therapie, bei Thyreostatikaunvertraeglichkeit, Rezidiven nach Operation und kleinen Strumen durchgefuehrt. Die Beseitigung der Hyperthyreose wird mit einem ablativen Dosiskonzept (300 Gy) in > 90%, verbunden mit einer Hypothyreoserate von ebenfalls > 90% erreicht. Prognostisch unguenstige Einflussfaktoren sind eine zu niedrig gewaehlte Herddosis und/oder eine begleitende Thyreostase. Aus Gruenden der Qualitaetssicherung und des Strahlenschutzes muss in Deutschland die Radiojodtherapie stationaer als Einzeittherapie durchgefuehrt werden. Die

  12. High-efficiency, thin-film- and concentrator solar cells from GaAs. Final report; High-efficiency, Duennschicht- und Konzentrator-Solarzellen aus Galliumarsenid. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wettling, W. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Bett, A.W. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Pilkuhn, M. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Scholz, F. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Baldus, A. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Blieske, U. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Blug, A. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Duong, T. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Schetter, C. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Stollwerck, G. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Sulima, O. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Wegener, A. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Doernen, A. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Frankowsky, G. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Haase, D. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Hahn, G. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Hangleiter, A. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Stauss, P. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Tsai, C.Y. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Zieger, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4

    1996-10-01

    Main topic of the project was the manufacturing of highly efficient GaAs-solar cells and the fabrication of concentrator cells. During this process significant progress was made with the material preparation, the solar cell technology and the material and process characterisation. This succeeded in the following efficiencies: - GaAs solar cell made by MOVPE technology: 22.9% on 4 cm{sup 2} (AM1.5g) - GaAs solar cell made by LPE-ER process: 22.8% on 4 cm{sup 2} (AM1.5g) - GaAs concentrator solar cell made by LPE-ER process: 24.9% at C=100xAM1.5d - GaAs concentrator module with fresnel lenses: Module efficiency 20.1% (under irradiation of 793 W/m{sup 2}). Another main focus was the epitaxy of GaAs on Si substrate. Two different approaches were investigated. Together with the cooperation partner ASE, Heilbronn a selective growth technology was developed that led to a decreased crack formation. By a simultanous optimization of the other epitaxy and process parameters, the efficiency was increased up to 16.6% AM0 on 1 cm{sup 2} solar cells. Furthermore a hybrid epitaxy was investigated. A GaAs layer was deposited onto a Si substrate using MOVPE. The solar cell structure was grown with a low temperature LPE. Unexpected difficulties appeared with this process, so that fundamental experiments needed to be done with the LPE technology. So far, no solar cells could be manufactured with this method. In addition, work was performed on GaInP solar cells on GaAs substrate. An efficiency of 15.7% (AM0) was acchieved. (orig.) [Deutsch] Gegenstand des Projekts war die Herstellung hocheffizienter GaAs-Solarzellen und die Fertigung von Konzentratorsolarzellen. Dazu wurden wesentliche Fortschritte bei der Materialpraeparation, der Solarzellentechnologie und der Material- and Prozesscharakterisierung erzielt. Diese Erfolge druecken sich in den erzielten Wirkungsgraden aus: - GaAs-Solarzelle hergestellt mit MOVPE-Technologie: 22.9% auf 4 cm{sup 2} (AM1.5g) - GaAs-Solarzelle hergestellt

  13. Photoelectron spectroscopy of self-assembled monolayers of molecular switches on noble metal surfaces; Photoelektronenspektroskopie selbstorganisierter Adsorbatschichten aus molekularen Schaltern auf Edelmetalloberflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinemann, Nils

    2012-09-12

    Self-assembled monolayers (SAMs) of butanethiolate (C4) on single crystalline Au(111) surfaces were prepared by adsorption from solution. The thermally activated desorption behaviour of the C4 molecules from the gold substrate was examined by qualitative thermal desorption measurements (TDM), through this a desorption temperature T{sub Des}=473 K could be determined. With this knowledge, it was possible to produce samples of very good surface quality, by thermal treatment T{sub Sample}Des} following the actual deposition process. Low energy electron diffraction (LEED) experiments yielded different adsorption geometries of C4 molecules on Au(111). The ex situ preparation scheme produced samples in p x {radical}(3) and p(4 x 4) phases, the high coverage ({radical}(3) x {radical}(3))R30 phase was not observed. The focus of the spectroscopy of C4/Au was on the samples of the p x {radical}(3) phase using two-photon photoemission spectroscopy (2PPE). The spectra revealed clear signatures of two unoccupied resonance states at energies E-E{sub F}=3.7 eV and 3.9 eV. The low-energy state was assigned to the characteristic {sigma}*-resonance associated with the Au-S bond of the thiolate. The energy of the other resonance state agreed well with an interface state reported before for SAMs of an other alkanethiol on Au(111) in a densely packed phase. Furthermore the 2PPE data indicated that the high quality of the ex situ prepared SAMs supported the formation of image potential states. The reversible photo- and thermally activated isomerization of the molecular switch 3-(4-(4-Hexyl-phenylazo)-phenoxy)-propane-1-thiol (ABT), deposited by self-assembly from solution on Au(111), was examined using laser-based photoelectron spectroscopy. Differences in the molecular dipole moment characteristic for the trans and the cis isomer of ABT were observed via changes in the sample work function, accessible by detection of the threshold energy for photoemission. A quantitative

  14. Marie-Pierre Lassus, Gaston Bachelard musicien. Une philosophie des silences et des timbres

    OpenAIRE

    Marida Rizzuti

    2012-01-01

    Marie-Pierre Lassus, Gaston Bachelard musicien. Une philosophie des silences et des timbres (Villeneuve d’Ascq, Presses Universitaires du Septentrion, 2010, 268 pp. ISBN: 978-275-740-1613) di     Marida Rizzuti

  15. Innovatives Prozessmanagement in der Regionalentwicklung: Erfahrungen aus den "REGIONALEN" in Nordrhein-Westfalen und dem "Regiodaloog" in den Niederlanden

    NARCIS (Netherlands)

    Panebianco, S.; Schröder, R.R.G.; Litzkendorf, G.; Mansfeld, van M.J.M.; Dumont, R.; Jonge, de J.M.; Kuss, M.; Smeets, P.J.A.M.; Vitt, J.H.

    2006-01-01

    Verslag van een interactieve workshop over ervaringen met regionale ontwikkeling (procesmanagement en projectontwikkeling) in Noordrijn-Westfalen en Nederland georganiseerd door Alterra samen met het ILS NRW. (Het Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes

  16. Étude des impacts écologiques du dynamisme spatio-temporel des ...

    African Journals Online (AJOL)

    4 nov. 2013 ... du changement des habitats naturels sur les espèces menacées de sa faune. ... le contexte des changements climatiques. La situation de la .... naturels des espèces de la faune menacée dans la région évo- luent au cours du ... distribution des espèces cibles a ensuite été cartographiée sur la couche ...

  17. Beeinflussung des Essentiellen Tremors und des Tremors beim Morbus Parkinson durch transkranielle Gleichstromstimulation

    OpenAIRE

    Hellriegel, Helge

    2010-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es die Rolle des primärmotorischen Kortex bei der Entstehung und Weiterleitung des Essentiellen Tremors und des Tremors beim Morbus Parkinson zu untersuchen. Hierzu wurde eine transkranielle Gleichstromstimulation über dem primärmotorischen Kortex bei Patienten mit oben genannten Tremorsyndromen durchgeführt und die klinischen sowie elektrophysiologisch messbaren Änderungen des Tremors beurteilt.

  18. Analytische Modellierung des Zeitverhaltens und der Verlustleistung von CMOS-Gattern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    R. Geißler

    2003-01-01

    Full Text Available In modernen CMOS-Technologien werden die Verzögerungszeit, die Ausgangsflankensteilheit und der Querstrom eines Gatters sowohl durch die Lastkapazität als auch durch die Steilheit des Eingangssignals beeinflusst. Die heute verwendeten Technologiebibliotheken beinhalten Tabellenmodelle mit 25 oder mehr Stützpunkten dieser Abhängigkeiten, woraus durch Interpolation die benötigten Zwischenwerte berechnet werden. Bisherige Versuche, analytische Modelle abzuleiten beruhten darauf, den Querstrom zu vernachlässigen oder Transistorströme als stückweise linear anzunähern. Der hier gezeigte Ansatz beruht auf einer näherungsweisen Lösung der Differentialgleichung, die aus den beiden Transistorströmen und einer Lastkapazität besteht und damit das Schaltverhalten eines Inverters beschreibt. Mit wenigen Technologieparametern können daraus für einen beliebig dimensionierten Inverter die für eine Timing- und Verlustleistungsanalyse notwendigen Größen berechnet werden. Das Modell erreicht bei einem Vergleich zu Referenzwerten aus SPICE Simulationen eine Genauigkeit von typischerweise 5%.In modern CMOS-technologies the gate delay, output transition time and the short-circuit current depend on the capacitive load as well as on the input transition time. Today’s technology libraries use table models with 25 or more samples for these dependencies. Intermediate values have to be calculated through interpolation. Attempts to derive analytical models are based on neglecting the short-circuit current or approximating it by piecewise linear functions. The approach shown in this paper provides an approximate solution for the differential equation describing the dynamic behavor of an inverter circuit. It includes the influence of both transistor currents and a single load capacitance. The required values for timing and power analysis can be calculated with a small set of technology parameters for an arbitrary designed inverter. Compared to reference

  19. Contribution à la Gestion des Cercosporioses du bananier dues à ...

    African Journals Online (AJOL)

    SARAH

    31 mai 2017 ... the state of disease progression after each treatment. Results and applications ..... 2007, des logiciels SPSS (Statistical Package for Social. Sciences) version ... un facteur suivies d'un test de comparaison des moyennes des ...

  20. La gestion des adoptions internationales

    OpenAIRE

    Boéchat, Hervé

    2011-01-01

    Après les rumeurs nées lors du tsunami et le désastre avéré de L’Arche de Zoé, l’adoption – et plus généralement le sort des enfants – est devenue une préoccupation majeure en cas de catastrophe naturelle ou de conflit. Haïti, pays depuis longtemps ouvert à l’adoption internationale, n’a pas échappé à la polémique. Hervé Boéchat nous livre l’appréciation de son institution sur cet épisode qui n’a sans doute pas contribué à apaiser le ressentiment des Haïtiens contre la « communauté internati...

  1. Solar Thermal Power Generation 2000: solar-assisted district heating, tight sealing of pit water storage tanks made out of pre-stressed concrete; Solarthermie 2000, TP3: Solarunterstuetzte Nahwaermeversorgung: Dichte Heisswasser - Waermespeicher aus Hochleistungsbeton. Erdbeckenspeicher aus Hochleistungsbeton

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reineck, K.H.; Lichtenfels, A.; Schlaich, J. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Konstruktion und Entwurf 2

    1998-12-31

    In 1996 the two large heat storage tanks in Hamburg-Bramfeld (4,750 cubic metres) and Friedrichshafen-Wiggenhausen (12,000 cubic metres) were built out of concrete with an inner stainless steel lining. This was a big step towards economic efficiency. The research project ``Tight sealing of pit water storage tanks made out of pre-stressed concrete`` was launched by the BMBF in order to show that the concrete construction will not only bear loads but also ensure sealing. Building costs for underground hot water storage tanks could then be reduced by at least 25%. The first results of this research project are presented. The paper also contains recommendations for the further development of heat storage tanks built with pre-stressed concrete. (orig.) [Deutsch] Im Jahre 1996 wurden die beiden grossen Waermespeicher in Hamburg-Bramfeld mit einem Volumen von 4.750 m{sup 3} und in Friedrichshafen-Wiggenhausen mit 12.000 m{sup 3} aus Beton mit innenliegender Edelstahlauskleidung fertiggestellt. Mit dem Bau dieser beiden Grossspeicher konnte ein richtungsweisender Schritt hin zur Wirtschaftlichkeit gemacht werden, wie man es in Studien vor 15 Jahren nicht fuer moeglich hielt. Mit dem BMBF - Forschungsvorhaben `Dichte Heisswasser - Waermespeicher aus Hochleistungsbeton` soll gezeigt werden, dass das Betontragwerk nicht nur Lasten abtragen sondern auch die Funktion der Abdichtung uebernehmen kann. Damit sollen die Baukosten fuer unterirdische Heisswasser-Waermespeicher um mindestens 25% gesenkt werden. Es werden die ersten Ergebnisse dieses Forschungsvorhabens mitgeteilt und Empfehlungen fuer die weitere Entwicklung von Waermespeichern aus Hochleistungsbeton gegeben. (orig.)

  2. Catalogue ostéologique des oiseaux

    NARCIS (Netherlands)

    Oort, van E.D.

    1907-01-01

    Je le crois utile de faire précéder le présent Catalogue par quelques remarques. J’ai énuméré autant que possible les parties, qui font défaut aux squelettes. L’absence de plusieurs osselets, comme des doigts, des vertèbres caudales, des côtes etc. au même échantillon, est indiqué par „incomplet” ou

  3. Le piratage des biens d'information

    OpenAIRE

    Paul Belleflamme

    2003-01-01

    Où se situe le juste milieu entre les propos alarmistes des uns (“le piratage tue la production musicale!”) et les appels libertaires des autres (“l'accès à toute information doit être libre!”) ? Une analyse économique simple nous permet de mieux comprendre les enjeux et de dégager des pistes de réflexion pour l'avenir.

  4. Accuracy of the CT-estimated weight of the right hepatic lobe prior to living related liver donation (LRLD) for predicting the intraoperatively measured weight of the graft; Vorraussagegenauigkeit der praeoperativen CT-gestuetzten Gewichtsbestimmung des rechten Leberlappens bezueglich des intraoperativen Transplantatgewichts bei Leberlappen-Lebendspendern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lemke, A.-J.; Brinkmann, M.; Felix, R. [Universitaetsklinikum Charite, Berlin (Germany). Klinik fuer Strahlenheilkunde; Pascher, A.; Steinmueller, T.; Settmacher, U.; Neuhaus, P. [Universitaetsklinikum Charite, Berlin (Germany). Klinik fuer Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

    2003-09-01

    -Untersuchungen unter Zuhilfenahme der Volumetrie das Gewicht des rechten Leberlappens berechnet. Das Transplantatgewicht wurde als Produkt des Volumens und 1,00 g/ml (Dichte von gesundem Leberparenchym) berechnet und mit dem intraoperativ bestimmten Gewicht des transplantierten rechten Leberlappens verglichen. Aus der Abweichung wurde ein Korrekturfaktor zur naeherungsweisen Bestimmung des tatsaechlich zu erwartenden Transplantatgewichts abgeleitet. Ergebnisse: Unter der Annahme einer physikalischen Dichte der Leber von 1,00 g/ml betrug die mittlere Abweichung der praeoperativen Gewichte des rechten Leberlappens (Mittelwert 980 g {+-} 168 g) von den intraoperativ ermittelten Gewichten (Mittelwert 749 g {+-} 170 g) + 33%. Das tatsaechliche Transplantatgewicht kann durch Reduktion des praeoperativen Gewichtes um einen Korrekturfaktor von 0,75 naeherungsweise abgeschaetzt werden. (orig.)

  5. 79 Influences des rejets des eaux usées domestiques dans les ...

    African Journals Online (AJOL)

    PR BOKO

    L'usage agricole d'effluents liquides peut être considéré comme une ... Rares sont celles qui sont alimentées par une eau de source [8]. ... nutriments, des Eléments Traces Métalliques (ETM) [9], des micro- ... essentiels pour la croissance des plantes ; ils provoquent cependant une prolifération excessive d' algues. La.

  6. Religionenlernen im Ethikunterricht. Ein Versuch aus der Perspektive einer angewandten Religionswissenschaft.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Feichtinger

    2014-07-01

    Full Text Available ENGLISH: The growing importance of ethics classes raises the question of positioning and methods of learning about (world religions in school. So far, a confessional religious education has covered other religious traditions, but now also curricula of ethics classes usually contain elements of religious studies. But how can religious knowledge be integrated sensibly in an otherwise philosophical- ethical education? Beyond that, do ethics classes in the sense of applied ethics need a more comprehensive understanding of religious studies not only as an ‚objective‘ approach to religion, but in the sense of applied/engaged religious studies? The article explores these problems also in view of possible future prospects of religious learning (not only ‘about’, but also ‘from’ in the context of ethics classes. DEUTSCH: Mit der zunehmenden Bedeutung von Ethikunterricht stellt sich auch die Frage nach der Verortung und Zugänglichmachung des Themas Religion/Weltreligionen in der schulischen Bildung. Bisher im konfessionellen Religionsunterricht angesiedelt, übernimmt meist der Ethikunterricht nun die Aufgabe einer religionswissenschaftlich gestützten Auseinandersetzung mit der Thematik. Dabei ist jedoch zu fragen, wie Religionenkunde konzeptuell im Ethikunterricht verankert werden kann ohne ein Anhängsel zum übrigen philosophisch-ethischen Unterricht zu sein. Hier bieten sich verschiedene Zugänge an. Darüber hinaus ist aber noch einmal zu fragen, ob ein Ethikunterricht im Sinne einer auch angewandten Ethik noch einmal ein umfassenderes Verständnis von Religionswissenschaft benötigt und dieses im Konzept der angewandten Religionswissenschaft finden kann. Der Artikel beleuchtet diese auch wissenschaftstheoretische Problematik im Hinblick auf mögliche Zukunftskonzepte von religiösem Lernen im Kontext des Ethikunterrichts.

  7. New international nuclear indemnification regime; Neues internationales Nuklear-Entschaedigungssystem. Bewertungen und Kommentierungen aus deutscher Sicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pelzer, N. [Georg-August-Univ., Goettingen (Germany). Inst. fuer Voelkerrecht

    1998-06-01

    The Chernobyl accident triggered reforms in the international laws about indemnification for the consequences of nuclear events. Over a period of ten years, between 1987 and 1997, more than fifty countries negotiated improvements in the existing liability conventions in Vienna. The results were two protocols and a new convention. The new instruments are to introduce a global nuclear liability regime. Although they constitute improvements over the previous legal situation their underlying basic concepts as well as some specific provisions they contain are causes for concern. Whether governments will adopt the new specific provisions is still open for these reasons. The article arrives at the key conclusion that the Federal Republic of Germany, in principle, has satisfactory national liability legislation which is embedded in the Paris Nuclear Liability Convention and the Brussels Supplementary Convention. Consequently, Germany should examine the new conventions without any pressure of time, wait for developments, and decide about accession at a later point in time. (orig.) [Deutsch] Der Tschernobyl-Unfall war Ausloeser fuer Reformen des internationalen Rechts der Entschaedigung fuer die Folgen nulearer Ereignisse. In zehn Jahren von 1987 bis 1997 verhandelten in Wien mehr als fuenfzig Staaten ueber eine Verbesserung der bestehenden Haftungsuebereinkommen. Das Ergebnis waren zwei Protokolle und eine neue Konvention. Die neuen Instrumente zielen auf ein globales nukleares Haftungsregime. Sie bringen zwar Verbesserungen gegenueber der bisherigen Rechtslage, geben aber auch im Hinblick auf ihre Konzeption und manche Einzelregelung Anlass zu Bedenken. Ob die Staaten die neuen Einzelregelungen annehmen werden, ist deshalb noch offen. Die Kernaussage des Beitrags ist, dass die Bundesrepublik Deutschland ein grundsaetzlich befriedigendes nationales Haftungsrecht besitzt, das eingebettet ist in das Pariser Atomhaftungsuebereinkommen und in das Bruesseler Zusatzuebereinkommen

  8. Présentation des textes

    OpenAIRE

    Freitag, Michel

    2015-01-01

    Les textes choisis n’ont pas pour but la reconstitution ou le survol d’une carrière, mais la mise en valeur des étapes saillantes d’une double éclosion, celle d’Elizabeth Cady Stanton comme féministe et avec elle celle du mouvement de défense des droits des femmes aux États-Unis. Un tel objectif implique donc des limites temporelles en amont et en aval de l’événement fondateur que fut la Convention de Seneca Falls en 1848, origine du texte non moins fondateur de la Déclaration de sentiments r...

  9. Annuaire du Bureau des longitudes - 2006

    Science.gov (United States)

    Imcce; Bureau Des Longitudes

    2005-07-01

    This annual publication provides ephemerides and data to the use of professionnal and amateur astronomers. Divided in 11 chapters it covers concordance of various calendars, explanation of fondamental astronomy and various time scales, explanation for the use of ephemerides; tables provide ephemerides (positions, rise/set/passage) of the Sun and the Moon, planets, planetary satellites, asteroids, comets, bright stars; data and explanation for the physical observation of the surface of the Sun, the Moon, and planets; chart of the sky and a list of constellations and galaxies; prediction and ephemerides for astronomical phenomenon: occultation by the moon, stellar occultations by asteroids and appulses, solar eclipses and lunar eclipses; and an additional review about a hot scientific topic, this year: "Legendre et le méridien terrestre, 200 ans après". Cette publication annuelle fournit des éphémérides et des données à l'usage des astronomes professionnels et des astronomes amateurs. Composée de 11 chapitres elle comprend les rubriques sur les différents calendriers et leurs concordance, les fêtes légales en France, les dates et décrets sur les heures légales en France métropolitaine ; une introduction à l'astronomie fondamentale et aux différentes échelles de temps, des explications sur l'utilisation des éphémérides ; des tables fournissent les éphémérides (positions, heures de lever/coucher/passage) du Soleil et de la Lune, de planètes, de satellites naturels, d'astéroïdes, de comètes, d'étoiles brillantes ; des données pour l'observation de la surface du Soleil, de la Lune, et des planètes ; des cartes du ciel ainsi qu'une liste de constellations et de galaxies ; des prédictions des phénomènes astronomiques : occultation par la Lune, occultation stellaires par des astéroïdes et appulses, éclipses de Soleil et de la Lune; la liste et les coordonnées des observatoires astronomiques les plus connus ; et enfin un cahier th

  10. Vivre et survivre au bord des villes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michel Péraldi

    1996-04-01

    Full Text Available De quels revenus vivent, ou plutôt survivent, les populations des quartiers dits défavorisés ? Telle est, malgré son apparente banalité, la question qui initie aujourd'hui une partie de nos recherches. Question banale en effet puisque les médias et le débat politique nous donnent une réponse sans appel, statistiquement fiable : dans ces univers sociaux où se croisent des communautés issues des plus récentes migrations et les fractions les plus fragiles économiquement des classes populaires fr...

  11. La compaction des sols agricoles en Wallonie

    OpenAIRE

    Destain, Marie-France

    2014-01-01

    Dans nos pays industrialisés, l’agriculture fait appel à des machines de plus en plus lourdes. Lorsque des charges élevées sont appliquées sur des sols sensibles, une compaction du sol peut se produire conduisant à des diminutions de rendements suite aux difficultés que rencontrent les racines pour prélever l’eau et les nutriments et à la perturbation de l’activité de la pédofaune. Au niveau environnemental, du fait de la compaction, l’infiltration de l’eau dans le sol est réduite, princip...

  12. Transarterial ablation of hepatocellular carcinoma. Status and developments; Transvaskulaere Ablation des hepatozellulaeren Karzinoms. Ist Chemotherapie alles

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Radeleff, B.A.; Stampfl, U.; Sommer, C.M.; Bellemann, N.; Kauczor, H.U. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Abt. Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Radiologische Klinik, Heidelberg (Germany); Hoffmann, K. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Abt. fuer Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Chirurgische Klinik, Heidelberg (Germany); Ganten, T.; Ehehalt, R. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Medizinische Klinik IV, Gastroenterologie, Infektionskrankheiten, Vergiftungen, Heidelberg (Germany)

    2012-01-15

    fuenfthaeufigste Malignom und die Haupttodesursache bei Patienten mit Leberzirrhose in Europa. Waehrend kurative Therapieansaetze (Resektion, Lebertransplantation sowie perkutane Ablation) bei nur 30-40% der Patienten mit einem HCC moeglich sind, erfordern die meisten Patienten lokoregionaere bzw. palliative Therapieansaetze. Die Rationale der transvaskulaeren Ablation des HCC liegt darin, dass die stark hypervaskulaeren HCC-Knoten ihre Blutversorgung ueberwiegend ueber die Leberarterien akquirieren. Der Begriff der transvaskulaeren Ablation beschreibt sehr unterschiedliche Therapieregime, die in 4 Hauptgruppen unterteilt werden koennen: 1. cTACE (konventionelle transarterielle Chemoembolisation), 2. TAE (blande Embolisation oder transarterielle Embolisation), 3. DEB-TACE (TACE mittels ''drug-eluting beads'', DEB) und 4. SIRT (selektive interne Radiotherapie). Die konventionelle cTACE ist die am haeufigsten eingesetzte transvaskulaere Ablation. Sie stellt eine Kombination aus einer intraarteriellen Chemotherapie und einer Embolisation mit daraus folgendem Verschluss des arteriellen Tumorgefaessbetts dar. Dabei sind die Wahl des Chemotherapeutikums, des Embolisats, der Einsatz von Lipiodol, das Intervall zwischen den TACE-Sitzungen und sogar der genaue Ablauf einer cTACE (Reihenfolge zwischen Chemotherapie und Embolisation) nicht standardisiert. Speziell die Frage nach der Notwendigkeit des Einsatzes der intraarteriellen Chemotherapie konnte noch nicht abschliessend beantwortet werden. So bietet die blande Embolisation (ohne die intraarterielle Gabe eines Chemotherapeutikums) unter Einsatz kleinster, eng kalibrierter, sphaerischer Partikel aktuell Nekroseraten, die mit denen aus cTACE-Studien vergleichbar sind. Die DEB-TACE verbindet durch die Beladbarkeit der Embolisationspartikel mit Chemotherapeutika die Vorteile der cTACE und der blanden Embolisation und verspricht durch eine laenger wirkende Chemotherapie im Tumorgefaessbett eine weitere Steigerung der

  13. EFFET DES TRAITEMENTS THERMIQUES SUR LA REACTION ENTRE DES COUCHES MINCES DE TITANE ET DES SUBSTRATS EN ACIER

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    D Slimani

    2015-06-01

    Full Text Available Des couches minces du titane pur ont été déposées avec la méthode de pulvérisation cathodique sur des substrats en acier, type FF80 K-1 contenants ~1% mass. en carbone. La réaction entre les deux parties du système substrat-couche mince est activée avec des traitements thermiques sous vide dans l’intervalle de températures de 400 à900°Cpendant 30 minutes. Les Spectres de diffraction de rayons x confirment l’inter- diffusion des éléments  chimiques du système résultants la formation et la croissance des nouvelles phases en particulier le carbure binaire TiC ayant des caractéristiques thermomécaniques importantes. L’analyse morphologique des échantillons traités  avec le microscope électronique à balayage (MEB montre l’augmentation du flux de diffusion atomique avec la température de recuit, notamment la diffusion du manganèse et du fer vers la surface libre des échantillons aux températures élevées provoquant la dégradation des propriétés mécaniques des revêtements contrairement au premiers stades d’interaction où on a obtenu des bonnes valeurs de la microdureté.

  14. Regional and national extension of the interconnected power system of MVV Energie. New tasks for a grid control room; Regionaler und ueberregionaler Ausbau des Verbundleitsystems der MVV Energie. Neue Aufgaben fuer eine Verbundleitwarte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pieper, F. [MVV Energie, Mannheim (Germany); Koenen, M. [PSI AG, Aschaffenburg (Germany)

    2004-06-01

    The article deals with the regional and national extension of the interconnected power system of MVV Energie. Steps had been: regional extension of a control system: decentralising of 'remote multiplexing heads'; build-up of an emergency control room; linking to MVV-waterworks. National extension of a control system: operation of the energy supply of Offenbach; Linking of the Offenburg control systems with the central control system in Mannheim; integration of the module georeferencing. [German] Die MVV Energie versorgt als Regionalnetzbetreiber bis zu 1,2 Mio. Netzkunden. Die Netz-Betriebsfuehrung obliegt einer zentralen Verbundleitwarte in Mannheim. Mit einem neu eingefuehrten Leitsystem eroeffnete sich MVV neben den Synergien des Querverbundes auch die Moeglichkeit, Betriebsfuehrungsdienstleistungen anbieten zu koennen, z. B. fuer einen weiteren Regionalversorger im MVV-Konzern. Parallel wurde aus Sicherheitsaspekten die digitale Uebertragungskapazitaet des MVV-Tochterunternehmens MAnet zur Dezentralisierung der Fernwirkankopplung, der flexiblen Anbindung von Kleinleitsystemen und der Anbindung einer Ausweichleitwarte genutzt. (orig.)

  15. Transport quantique dans des nanostructures

    Science.gov (United States)

    Naud, C.

    2002-09-01

    structure des oscillations de conductance en fonction du flux du champ magnétique de période h/e dont l'amplitude est beaucoup plus importante que celle mesurée sur un réseau carré de même dimension. Cette différence constitue une signature d'un effet de localisation induit par le champ magnétique sur la topologie mathcal{T}3. Pour des valeurs spécifiques du champ magnétique, du fait des interférences destructives Aharonov-Bohm, la propagation des fonctions d'ondes est limitée à un ensemble fini de cellule du réseau appelé cage. De la dépendance en température des oscillations de période h/e mesurées sur le réseau mathcal{T}3 nous avons tiré une longueur caractéristique qui peut être rattachée au périmètre des cages. Un phénomène inattendu fut l'observation, pour des champs magnétiques plus importants, d'un doublement de fréquence des oscillations. Ces oscillations de période h/2e pouvant avoir une amplitude supérieure aux oscillations de période h/e, une interprétation en terme d'harmonique n'est pas possible. Enfin, l'influence de la largeur électrique des fils constituant le réseau et donc celle du nombre de canaux par brin a été étudiée en réalisant des grilles électrostatique. Les variations de l'amplitude des signaux en h/e et h/2e en fonction de la tension de grille ont été mesurés.

  16. Atividade física como discriminador da ausência de hipertensão arterial em homens adultos

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Francisco Jose Gondim Pitanga

    2014-12-01

    Full Text Available Introdução: Diversos estudos epidemiológicos demonstram que a atividade física reduz a pressão arterial, porém a quantidade necessária para que estes benefícios sejam alcançados permanece especulativa. Objetivo: Analisar a quantidade (duração e intensidade de atividade física em seus diferentes domínios (trabalho, deslocamento, atividade doméstica e tempo livre como discriminador da ausência de hipertensão arterial em adultos do sexo masculino. Métodos: Estudo transversal realizado na cidade de Lauro de Freitas, Bahia, Brasil com amostra constituída por 220 indivíduos do sexo masculino com idade superior a 18 anos. Foram construídas diversas curvas Receiver Operating Characteristic (ROC e comparadas às áreas sobre as mesmas entre a quantidade de atividade física em seus diferentes domínios e a ausência de hipertensão arterial. Verificou-se também a sensibilidade e especificidade para a quantidade de atividade física necessária para prevenção de hipertensão arterial. Foi utilizado o intervalo de confiança a 95%. Resultados: Entre os diferentes domínios de atividade física analisados encontrou-se maior significância estatística nas áreas sob a curva ROC para a atividade física no trabalho e no tempo livre. A caminhada não foi boa discriminadora para a ausência de hipertensão arterial em nenhum dos domínios analisados. Observou-se também que 180 min/semana de atividade física moderada, acumulada nos diferentes domínios foi o melhor ponto de corte para discriminar a ausência de hipertensão arterial. Conclusão: A prática da atividade física, principalmente de intensidade moderada, com duração de pelo menos 180 min/semana deve ser sugerida para indivíduos do sexo masculino visando contribuir para a prevenção da hipertensão arterial.

  17. Impact de la preparation des anodes crues et des conditions de cuisson sur la fissuration dans des anodes denses

    Science.gov (United States)

    Amrani, Salah

    La fabrication de l'aluminium est realisee dans une cellule d'electrolyse, et cette operation utilise des anodes en carbone. L'evaluation de la qualite de ces anodes reste indispensable avant leur utilisation. La presence des fissures dans les anodes provoque une perturbation du procede l'electrolyse et une diminution de sa performance. Ce projet a ete entrepris pour determiner l'impact des differents parametres de procedes de fabrication des anodes sur la fissuration des anodes denses. Ces parametres incluent ceux de la fabrication des anodes crues, des proprietes des matieres premieres et de la cuisson. Une recherche bibliographique a ete effectuee sur tous les aspects de la fissuration des anodes en carbone pour compiler les travaux anterieurs. Une methodologie detaillee a ete mise au point pour faciliter le deroulement des travaux et atteindre les objectifs vises. La majorite de ce document est reservee pour la discussion des resultats obtenus au laboratoire de l'UQAC et au niveau industriel. Concernant les etudes realisees a l'UQAC, une partie des travaux experimentaux est reservee a la recherche des differents mecanismes de fissuration dans les anodes denses utilisees dans l'industrie d'aluminium. L'approche etait d'abord basee sur la caracterisation qualitative du mecanisme de la fissuration en surface et en profondeur. Puis, une caracterisation quantitative a ete realisee pour la determination de la distribution de la largeur de la fissure sur toute sa longueur, ainsi que le pourcentage de sa surface par rapport a la surface totale de l'echantillon. Cette etude a ete realisee par le biais de la technique d'analyse d'image utilisee pour caracteriser la fissuration d'un echantillon d'anode cuite. L'analyse surfacique et en profondeur de cet echantillon a permis de voir clairement la formation des fissures sur une grande partie de la surface analysee. L'autre partie des travaux est basee sur la caracterisation des defauts dans des echantillons d'anodes crues

  18. Using XML to encode TMA DES metadata

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oliver Lyttleton

    2011-01-01

    Full Text Available Background: The Tissue Microarray Data Exchange Specification (TMA DES is an XML specification for encoding TMA experiment data. While TMA DES data is encoded in XML, the files that describe its syntax, structure, and semantics are not. The DTD format is used to describe the syntax and structure of TMA DES, and the ISO 11179 format is used to define the semantics of TMA DES. However, XML Schema can be used in place of DTDs, and another XML encoded format, RDF, can be used in place of ISO 11179. Encoding all TMA DES data and metadata in XML would simplify the development and usage of programs which validate and parse TMA DES data. XML Schema has advantages over DTDs such as support for data types, and a more powerful means of specifying constraints on data values. An advantage of RDF encoded in XML over ISO 11179 is that XML defines rules for encoding data, whereas ISO 11179 does not. Materials and Methods: We created an XML Schema version of the TMA DES DTD. We wrote a program that converted ISO 11179 definitions to RDF encoded in XML, and used it to convert the TMA DES ISO 11179 definitions to RDF. Results: We validated a sample TMA DES XML file that was supplied with the publication that originally specified TMA DES using our XML Schema. We successfully validated the RDF produced by our ISO 11179 converter with the W3C RDF validation service. Conclusions: All TMA DES data could be encoded using XML, which simplifies its processing. XML Schema allows datatypes and valid value ranges to be specified for CDEs, which enables a wider range of error checking to be performed using XML Schemas than could be performed using DTDs.

  19. Using XML to encode TMA DES metadata.

    Science.gov (United States)

    Lyttleton, Oliver; Wright, Alexander; Treanor, Darren; Lewis, Paul

    2011-01-01

    The Tissue Microarray Data Exchange Specification (TMA DES) is an XML specification for encoding TMA experiment data. While TMA DES data is encoded in XML, the files that describe its syntax, structure, and semantics are not. The DTD format is used to describe the syntax and structure of TMA DES, and the ISO 11179 format is used to define the semantics of TMA DES. However, XML Schema can be used in place of DTDs, and another XML encoded format, RDF, can be used in place of ISO 11179. Encoding all TMA DES data and metadata in XML would simplify the development and usage of programs which validate and parse TMA DES data. XML Schema has advantages over DTDs such as support for data types, and a more powerful means of specifying constraints on data values. An advantage of RDF encoded in XML over ISO 11179 is that XML defines rules for encoding data, whereas ISO 11179 does not. We created an XML Schema version of the TMA DES DTD. We wrote a program that converted ISO 11179 definitions to RDF encoded in XML, and used it to convert the TMA DES ISO 11179 definitions to RDF. We validated a sample TMA DES XML file that was supplied with the publication that originally specified TMA DES using our XML Schema. We successfully validated the RDF produced by our ISO 11179 converter with the W3C RDF validation service. All TMA DES data could be encoded using XML, which simplifies its processing. XML Schema allows datatypes and valid value ranges to be specified for CDEs, which enables a wider range of error checking to be performed using XML Schemas than could be performed using DTDs.

  20. Planning of a 54 km long GRP pipeline for the brine process of the Ruedersdorf gas storage facility in Brandenburg; Planung einer 54 km langen GfK-Rohrleitung fuer den Solprozess des Brandenburger Gasspeichers Ruedersdorf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, T. [EWE AG, Oldenburg (Germany)

    2002-07-01

    EWE Aktiengesellschaft is building a cavern storage facility in Ruedersdorf, 10 km east of Berlin, for the gas supply in Brandenburg. The creating of cavern volume is a result of the controlled solution mining process with water out of the watersystem in the neighbourhood of Ruedersdorf. For the transportation of the brine, which will be produced during the construction of the caverns, EWE will build up a pipeline from Ruedersdorf to Heckelberg with a total length of 54 km and an inside diameter of 17 inch. Pipes and fittings are made of glassfiber reinforced epoxy (GRE). In Heckelberg the brine will be injected into porous sandstone layers in a depth of nearly 1,000 m without any danger for the environment and for the underground water. The planning of the transportation pipeline with respect to the material options, alignment, technology and safety systems is described in the article. A buried leakage detection system is an important contribution to the safety of the pipeline. (orig.) [German] Die EWE Aktiengesellschaft baut fuer die Gasversorgung in Brandenburg einen Kavernenspeicher im Salzgebirge in Ruedersdorf, 10 km oestlich von Berlin. Die Erstellung des Kavernenvolumens erfolgt durch kontrolliertes Aussolen des Salzkissens mit Wasser aus dem Gewaessersystem um Ruedersdorf. Fuer den Transport der in der Bauphase des Speichers anfallenden Sole wird EWE eine 54 km lange Rohrleitung DN 450 aus glasfaserverstaerktem Kunststoffrohr (GfK-Rohr) von Ruedersdorf nach Heckelberg verlegen. Dort in Heckelberg wird die Sole in tiefen Sandsteinformationen im Untergrund in einer Teufe von etwa 1000 m ohne Gefaehrdung der Umwelt und des Grundwassers versenkt. Im Beitrag wird die Planung der Leitung im Hinblick auf Werkstoffwahl, Trasse, technische Daten und Sicherheitseinrichtungen beschrieben. Ein wesentlicher Beitrag zur Sicherheit der Leitung ist die Mitverlegung eines Leckortungs- und Ueberwachungssystems. (orig.)