WorldWideScience

Sample records for dem erreger der

  1. Auf der Suche nach dem Unendlichen.

    Science.gov (United States)

    Fraser, G.; Lillestøl, E.; Sellevåg, I.

    This book is a German translation by C. Ascheron and J. Urbahn, of "The search for infinity: solving the mysteries of the universe", published in 1994. Diese Buch beschreibt anschaulich die Meilensteine, die der Mensch seit der Antike auf der Suche nach dem Unendlichen erreicht und hinter sich gelassen hat. Es enthält Kurzbiographien der wichtigsten Forscher, verständlich geschriebene Texte sowie Erläuterungen der entscheidenen Fachtermini.

  2. Die Republik Moldau ein Jahr nach dem Wahlsieg der Kommunisten

    OpenAIRE

    Buzogány, Aron

    2002-01-01

    Analyse der politischen, sozialen und ökonomischen Ereignisse in der Republik Moldau, welche nach dem Wahlsieg der Kommunistischen Partei im Jahr 2001 stattgefunden haben. Der Beitrag untersucht Bereiche wie das politische Institutionengefüge, die administrativen Reformen, die Freiheit der Medien, die Wirtschaftsentwicklung sowie die Entwicklung der Beziehungen zwischen der territorialen Autonomie in Gagauzien und der sezessionistischen Quasi-Republik Transnistrien und der Zentralregierung in...

  3. Zur Internationalität der Pädagogischen Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich

    OpenAIRE

    Krampen, Günter; Schui, Gabriel

    2007-01-01

    Vor dem Hintergrund der Internationalisierungsdebatte der Psychologie in den deutschsprachigen Ländern wird der Internationalisierungsgrad der Pädagogischen Psychologie im Vergleich zur gesamten psychologischen Forschung aus dem deutschsprachigen Bereich unter zwei Perspektiven bibliometrisch untersucht: Zum ersten geht es inhaltlich um die Entwicklung der englischsprachigen Anteile der in PSYNDEX unter der Klassifikation "Pädagogische Psychologie" dokumentierten Literatur, zum zweiten um Ana...

  4. “Die Lexik mit dem semantischen Merkmal ‚Emotionalität’ der deutschen und der makedonischen Gegenwartssprache“

    OpenAIRE

    Ivanovska, Biljana

    2005-01-01

    Im Mittelpunkt dieses Beitrags steht die Zusammenfassung der Doktorarbeit: “Die Lexik mit dem semantischen Merkmal ‚Emotionalität’ der deutschen und der makedonischen Gegenwartssprache“ und die Untersuchung der emotional wertenden Lexik beider Sprachsysteme mit einem kontrastiven Sprachvergleich. “Die Lexik mit dem semantischen Merkmal ‚Emotionalität’ der deutschen und der makedonischen Gegewartssprache“ wird als Doktorarbeit an der Philologischen Fakultät „Blaze Koneski“ in Skopje verteidigt...

  5. Practical testing; Auf dem Pruefstand der Alltagstauglichkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seltmann, T. [Fa. Krauss Energie fuers Leben, Merkendorf (Germany)]|[Solaragentur, Pleinfeld (Germany)

    1998-03-01

    At Triesdorf in Northern Bavaria, nearly all technologies for short-term and long-term electricity and heat generation are being tested, from photovoltaic energy conversion to biogas production and from chopped wood to solar hydrogen. There is no other comparable institution in Bavaria with the same long-term experience and the same test facilities as the Agricultural Training Centre (LBZ) at Triesdorf, Northern Bavaria. (orig./AKF) [Deutsch] Im nordbayerischen Triesdorf wird fast jede neue Energietechnik getestet, die der Landwirt kurz- oder langfristig zur Strom- und Waermeerzeugung nutzen kann. Das Spektrum reicht von der Photovoltaik bis zum Biogas, von Holzhackschnitzeln bis zum solaren Wasserstoff. Inzwischen sind die Triesdorfer Einrichtungen dabei, sich zum bayerischen Mekka fuer erneuerbare Energien zu entwickeln, zumindest was die praktische Erprobung fuer private und landwirtschaftliche Nutzer und den Bereich der Biomasse betrifft. Keine andere vergleichbare Einrichtung in Bayern verfuegt ueber so umfassende langjaehrige Erfahrungen und Moeglichkeiten wie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum (LBZ) Nordbayern in Triesdorf. (orig./AKF)

  6. Der Kalte Krieg in der Peripherie Griechische Physiker und Atomenergie nach dem Zweiten Weltkrieg

    Science.gov (United States)

    Vlahakis, George N.

    Die vorliegende Arbeit analysiert Ansichten griechischer Physiker zur Atomenergie und deren mögliche Anwendung nach dem Zweiten Weltkrieg, insbesondere während des Kalten Kriegs. Einerseits werden Ansichten von Physik- Professoren griechischer Universitäten präsentiert - beispielsweise von Dimitrios Hondros, der Student von Arnold Sommerfeld und Mitarbeiter von Peter Debye in München war, und andererseits wird die Politik der griechischen Regierung für die Etablierung eines Forschungsinstitutes diskutiert, das der Entwicklung der Atomenergie dienen sollte; ebenfalls wird eine öffentliche Meinungsumfrage zu diesen Thema, die in den Tageszeitungen der damaligen Zeit präsentiert wurde, diskutiert.

  7. Die Geburt der Bildwissenschaft aus dem Zeitgeist der Biopolitik

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kacunko, Slavko

    2007-01-01

    in this enlightenment play so amply blessed with coincidences were all born in 1947 and all are active today at Karlsruhe (Peter Sloterdijk, Beat Wyss and Boris Groys), Berlin (Horst Bredekamp), in Virtual Reality (Howard Rheingold) or in New York (Salman R. Rushdie). The focal point of the characterisation...... is the programmatic text published in the biopolitical year of birth of the Eighty-three-ers, Peter Sloterdijk¿fs "Kritik der zynischen Vernunft" (1983; in English as Critique of Cynical Reason [Minnesota, 1988]), flanked by the postdoctoral thesis Beat Wyss completed in 1983, Trauer der Vollendung (Hegel¿fs Art...

  8. Der Meteorologe : (aus dem Band "V". Tallinn 1998) / Elo Viiding ; aus dem Estnischen von Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Viiding, Elo, 1974-

    2002-01-01

    Sisu : Die Möglichkeit des Meteorologen = Meteoroloogi võimalikkusest ; "Der Meteorologe kam 1990 in die Stadt..." = "Meteoroloog saabus linna aastal 1990..." ; "Was wäre dir "Arbeit" des Meteorologen..." = "Mis oleks meteoroloogi töö..." ; "Und ein Unglück für den Meteorologen ist es auch..." = "Ja Meteoroloogi õnnetus on veel see..." ; Angst vor dem Altwerden des Meteorologen = Hirm Meteoroloogi vanakssaamise ees ; Fest. Geschenk = Pidu. Kink ; "Wenn der Meteorologe eine Grösse sieht, ist er darüber..." = "Kui meteoroloog näeb suurust, on ta selle kohal..." ; Der Meteorologe wird im Saal erwartet = Meteoroloogi oodatakse saali ; "Das Abkommen mit der Meteorologenerwartung kündigen..." = "Katkestada leping meteoroloogiootusega..." ; "Die "Wege des Herrn" sind der Meteorologe..." = "Looja tee" on Meteoroloog..." ; Von dem Fremden, der im Saal den Meteorologen traf = Võõra lugu, kes Meteoroloogi saalis kohtas ; "Den Fremden hervorzuhusten, der von dem..." = "Köhida enesest välja võõras, kes tahtis teha..." ; Der Fremde beruhigt sich nicht = Võõras ei jää rahule

  9. Der vergessene Wanderstock: ein Fundstück aus dem Nachlass von Franz Pöggeler

    OpenAIRE

    Heuer, Klaus

    2011-01-01

    Der Beitrag stellt ein Objekt aus dem historischen Archiv des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung vor, ein Wanderstock, der mit Robert von Erdberg, Walter Hofmann und Rudolf Reuter unter Protagonisten des "Hohenrodter Bundes" weitergegeben worden ist und über den Nachlass von Franz Pöggeler aufgefunden wurde. Anhand der Weitergabe dieses Objekts lassen sich Kontinuitäten in der Geschichte der Erwachsenenbildung nachzeichnen.

  10. Quantenphysik und Kommunikationswissenschaft auf dem Weg zu einer allgemeinen Theorie der Kommunikation

    CERN Document Server

    Hamberger, Erich

    2015-01-01

    Der Quantenphysiker Herbert Pietschmann beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Phänomen Kommunikation. Der Kommunikationswissenschaftler Erich Hamberger setzt sich seit langem mit der Frage der Adaptierung erkenntnistheoretischer Einsichten der Quantentheorie für die Geistes- und Biowissenschaften auseinander. 2003 begegnen sich die beiden - und staunen über die „verschränkten Erkenntnisinteressen“. 2006 bestreiten sie eine erste gemeinsame universitäre Lehrveranstaltung. 2011 folgt Das Phänomen Kommunikation transdisziplinär betrachtet. Aus ihrer Zusammenarbeit ist dieses Buch entstanden. Naturwissenschaft arbeitet auf der Grundlage des mechanistischen Denkrahmens. Die bisher einzige Ausnahme ist die Quantenphysik. Weder Leben noch Kommunikation ist mittels des mechanistischen Denkrahmens zu verstehen. Auch der Denkrahmen der Quantenphysik reicht dazu nicht aus. Der Bedarf nach adäquatem Denken im Bereich der Kommunikation kann durch quantenphysikalisches Denken NICHT befriedigt werden, jedoc...

  11. Interkulturelle kommunikative Kompetenz – ein Versuch der Operationalisierung aus dem Fach Deutsch an der dänischen Lehrerausbildung

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bjerre, Kirsten; Daryai-Hansen, Petra

    2017-01-01

    Mit diesem Artikel versuchen wir, den Begriff 'interkulturelle kommunikative Kompetenz‘ theoretisch zu entwickeln. Wir gehen zunächst der Frage nach, warum im Fach Deutsch als Fremdsprache mit interkultureller kommunikativer Kompetenz gearbeitet werden sollte und welche Herausforderungen sich...... hierbei stellen. Im Anschluss präsentieren wir unser Modell der interkulturellen kommunikativen Kompetenz, das wir für das Fach Deutsch ain der dänischen Lehrerausbildung auf der Grundlage eines Modells von Michael Byram aus dem Jahre 1997 entwickelt haben. Byrams Modell der interkulturellen...... zunächst die Begriffe ‚Kompetenz‘, ‚Kultur‘, ‚kommunikative Kompetenz‘ und ‚interkulturelle Kompetenz‘. Wir konkretisieren die Dimensionen des Modells im Anschluss anhand eines Unterrichtsbeispiels für das Fach Deutsch an der dänischen Einheitsschule („Folkeskole“). Abschließend skizzieren wir, wie unser...

  12. Messung der Vorwärts-Rückwärts-Ladungsassymetrie von b-Quarks bei Energien nahe der Z0-Resonanz. Untersuchung von Ereignissen mit initialem b-Quark unter Verwendung der Jetladungstechnik mit dem DELPHI Detektor

    CERN Document Server

    Schwering, Britta

    Messung der Vorwärts-Rückwärts-Ladungsassymetrie von b-Quarks bei Energien nahe der Z0-Resonanz. Untersuchung von Ereignissen mit initialem b-Quark unter Verwendung der Jetladungstechnik mit dem DELPHI Detektor

  13. Dimensionen politischer Konflikte : die Analyse von namentlichen Abstimmungen in Parlamenten mit dem Verfahren der Mokken-Skalierung

    OpenAIRE

    1991-01-01

    In dem Aufsatz stellen die Autoren ein probalistisches Skalierungsmodell ("Mokken-Skalierung") vor, mit dem sie das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten und daran anknüpfend die Konfliktstrukturen der Frankfurter Nationalversammlung und der französischen Assemble Nationale Constituante analysieren. Im Zentrum der methodologischen Überlegungen steht dabei die oft schwierige "Übersetzung" von theoretischen Begriffen (wie Industrialisierung, legitime Herrschaft, Klassenbewußtsein) in empirische...

  14. Bestimmung der Mas'se des neutralen Bs-Mesons mit dem ALEPH-Experiment

    CERN Document Server

    Stehle, M

    2001-01-01

    Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die Bestimmung der Masse des neutralen Bs-Mesons. Dazu wurden B~-Mesonen in den beiden Zerfallskanalen B~ -+ J/W P und B~ -+ W(2S) P rekonstruiert, wobei die Subresonanzen in den Zerfallsmoden J /w -+ l+ l-, W(2S) -+ l+ l- und P -+ K+ K- untersucht wurden. Diese beiden Kanale werden auf Grund ihrer eindeutigen Signatur auch als "goldene Kanale" bezeichnet und eignen sich deshalb sehr gut fur eine exklusive Rekonstruktion, wie sie hier angewendet wurde. Grundlage der Analyse waren ca. 4 Millionen hadronische ZO-Zerfalle, die in den Jahren 1991 1995 mit dem ALEPH-Detektor am e+e--Speicherring LEP am CERN aufgezeichnet wurden. Die zwischenzeitliche Reprozessierung der Daten ermoglichte eine prazisere und effizientere Rekonstruktion als das in fruheren Messungen der Fall war. Wegen der niedrigen Verzweigungsverhaltnisse der untersuchten Zerfallsmoden wurden nur wenige einzelne Ereignisse in den Daten erwartet. Die selektierten Kandidaten wurden durch Schnitte in mehreren Ere...

  15. Das Problem der sogenannten zusammengesetzten Bezirke auf dem Balkan im 11. Jahrhundert: Zwei fallbeispiele

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Krsmanović Bojana

    2009-01-01

    Full Text Available (nemački In der vorliegenden Arbeit wurden Charakteristika der sogenannten zusammengesetzten militärisch-zivilen Bezirke behandelt, die aus zwei oder drei Untereinheiten bestanden. Diese Untereinheiten der zusammengesetzten Bezirke hatten in der Regel feste zivile und militärische Verwaltungsstrukturen, d.h. sie hatten eine gewisse Unabhängigkeit. Ein zusammengesetzter Bezirk konnte in den Quellen als ein 'thema' (im Singular bezeichnet werden oder auch im Plural als 'themata'. An seiner Spitze befand sich ein Dux/katepano oder gelegentlich auch ein Stratege. Der zivilen Verwaltung stand ein Richter/Prätor vor, welcher häufig das Amt eines anagrapheus innehatte. Weiterhin wurde der zusammengesetzte Bezirk Voleron-Strymon-Thessalonike naher untersucht sowie die Probleme, die mit dem Status seiner Unterheiten, insbesondere mit Voleron, zusammenhängen. Es ist möglich, dass aus denjenigen Gebieten des Balkans, die nach dem Jahr 1018 unter byzantinische Herrschaft gefallen waren, ein zusammengesetzter Bezirk gebildet wurde. Die Rede ist von dem Thema Bulgaria-Sirmium-Paradounavon. Es wird vermutet, dass die demographischen Umstände sowie die ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung der Region Einfluss auf die Charakteristika des zusammengesetzten Bezirks hatten. Die zivile Verwaltungsstruktur war hier nicht derart beständig wie in den anderen Gebieten des Balkans, die bereits vor dem Krieg von 976-1018 unter byzantinischer Herrschaft standen. Sirmium und Paradounavon scheinen im zivilen Bereich der Verwaltung von Amtsträgern aus Bulgarien geleitet worden zu sein, wahrend die militärische Führung anscheinend unabhängig von Bulgarien war.

  16. Bolter miner operation at Walsum colliery; Der Einsatz des Bolter-Miners auf dem Bergwerk Walsum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mogk, E.; Kulassek, M. [Bergamt Moers (Germany); Traud, W.; Bender, B. [Bergbau AG Niederrhein, Duisburg (Germany). Bergwerk Walsum

    2002-09-05

    The characteristics of high performing development systems are worldwide mechanical headings in combination with rectangular bolted roadways. Such a high performing system should be introduced to the German hard coal industry with the aim of achieving an average drivage rate of 20 m/d. Central issues of this project were the continuation of the German safety philosophy, the adoption of world standard process technology and one supplier for the whole system. The system should be utilized DSK wide. In the year 2001 the heading system Bolter Miner 12 ED 15 from Joy in combination with the self-advancing Walking Tail End was employed for the first time at the Walsum colliery. During the short operating period of three months an average drivage rate of 8,3 m/d was achieved. The reasons have been analysed, as to why the maschine hasn't achieved it's demanded targets. However in concluding, it must be said that the choosen heading technique is generally efficient, safe and economical. (orig.) [German] Merkmale leistungsfaehiger Vortriebssysteme sind weltweit Rechteckankerstrecken mit maschineller Auffahrung. Im deutschen Steinkohlenbergbau sollte ein solches System eingefuehrt werden mit dem Ziel einer durchschnittlichen Auffahrleistung von 20 m/d. Kernpunkte des Projekts, an dem das Bergamt Moers von Anfang an beteiligt wurde, waren die Fortfuehrung der deutschen Sicherheitsphilosophie, die Uebernahme der Verfahrenstechnik des Weltstandards und ein Systemlieferant. Das System sollte DSK-weit einsetzbar sein. Im Jahr 2001 wurde daher auf dem Bergwerk Walsum erstmalig im deutschen Steinkohlenbergbau das Vortriebssystem Bolter Miner 12 ED 15 der Joy Mining Machinery Ltd. mit dem selbstschreitenden Nachlaeufer Walking Tail End eingesetzt. Waehrend der bisher kurzen Einsatzzeit von drei Monaten (Stand Januar 2002) wurde eine Durchschnittsauffahrung von 8,3 m/d erzielt. Trotz der nicht erbrachten geforderten Leistung, deren Gruende analysiert sind, bleibt im Ergebnis

  17. Dem Freunde auch das Innerste aufzuschließen“ Grenzen der Aufrichtigkeit in Tiecks Der blonde Eckbert

    OpenAIRE

    Bunke, Simon

    2014-01-01

    Dem Freunde auch das Innerste aufzuschließen“Limits of Sincerity in Tiecks Der blonde EckbertMy paper argues that Ludwig Tiecks short text Der blonde Eckbert reflects upon the 18th century ideal of sincerity and shows its limits in the light of the new ideal of authenticity. When the underlying model of subjectivity erodes and discards ethicalfoundations of sincerity, the attempt of generating social bonding and friendshipthrough sincerity will lead to a catastrophe.Keywords / Anahtar Sözcük...

  18. Assoziation von funktionell wirksamen Polymorphismen auf dem humanen Chromosom 1 mit der Pathogenese der chronischen Parodontitis

    OpenAIRE

    Fotiadou, Christina

    2016-01-01

    Die chronische Parodontitis und weitere chronisch entzündliche Erkrankungen, wie Morbus Crohn, stellen komplexe multifaktorielle Krankheiten dar. Obwohl pathogene Bakterien und verschiedene Umweltfaktoren bei der Pathogenese der Parodontitis mitwirken, können diese nur einen Teil der Variabilität innerhalb von definierten Populationen der Erkrankung erklären. So spielen genetische Faktoren eine wichtige Rolle bei der Entstehung einer chronischen Parodontitis. In dieser Arbeit wurden die P...

  19. Melker Meilensteine auf dem Weg in ein naturwissenschaftliches Zeitalter - Glanzlichter der Ausstellung zum Internationalen Astronomiejahr 2009 in der Melker Stiftsbibliothek.

    Science.gov (United States)

    Beck, Paul G.; Zotti, Georg

    2009-06-01

    Das Mittelalter wird weithin als die dunkle Epoche in der Geschichte der Europäischen Wissenschaften betrachtet, und insbesondere das Leben in den Klöstern galt lange Zeit als frei von jeglichem Interesse für Naturwissenschaften abseits der Medizin. Im Mittelalter galt die Astronomie bloß als Mittel zum Zweck, um religiöse und zivile Kalender erstellen zu können. Durch den Bestand der Handschriftenkammer der Melker Stiftsbibliothek eröffnet sich uns eine neue Sichtweise auf das gegen Ende des Mittelalters wachsende Interesse an den Naturwissenschaften. Dies wurde durch die starke Aufwertung der Klosterbibliothek im Rahmen der 'Melker Reform' im 15. Jahrhundert noch weiter verstärkt. Diese Epoche fällt mit der Frühphase der Universität Wien und der 'ersten Wiener Schule der Astronomie' zusammen. Dieser Artikel beleuchtet ausgewählte astronomischen Werke in der Melker Stiftsbibliothek zwischen dem frühen 9 und dem 18. Jahrhundert. Einen Schwerpunkt stellt das Wirken der Wiener Schule der Astronomie dar, wobei wir u.a. die Melker Abschrift von Peuerbachs Gutachten über den Kometen von 1456 sowie die im Stift Melk durchgeführte Beobachtung der Mondfinsternis von 1457 durch Regiomontanus und Peuerbach beleuchten. Dieser Beitrag ist der einführende Übersichtsartikel zum Ausstellungsprojekt in der Melker Stiftsbibliothek im Rahmen des Internationalen Jahres der Astronomie 2009. The medieval period is commonly seen as a dark epoch for science in Europe. Especially monasteries were seen as institutions without interest in natural sciences except for medicine. Astronomy was allegedly only a tool to construct religious and civil calendars. The inventory of the medieval manuscript collection of the library of the Abbey of Melk allows a new view on the growing interest in the exact sciences towards the end of the medieval ages. This interest was intensified through the increased importance of the monastery library due to the monastery reform concept, created in

  20. Aktuelles aus der Forschung mit menschlichen embryonalen Stammzellen (Mit dem Jahresbericht 2004 der Zentralen Ethikkommission für Stammzellenforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beier HM

    2005-01-01

    Full Text Available Im internationalen Diskurs über die Forschung mit menschlichen embryonalen Stammzellen und die Perspektiven, regenerative Therapien zu entwickeln, fanden sich in jüngster Zeit bemerkenswerte Beiträge, auf die wir hier zurückgreifen. In den aufstrebenden Forschungsnationen Südkorea, Taiwan, Singapur und China läuft ein enormer Wettbewerb um die umfangreichsten Forschungsressourcen und die Führung in der embryonalen Stammzellforschung ab. In Europa und in den USA investieren Wissenschaftler Zeit, Forschungsmittel und intellektuelle Kapazität in die Suche nach Wegen, humane embryonale Stammzellen herzustellen, ohne menschliche Eizellen und Embryonen für diese Verfahren opfern zu müssen. In Deutschland finden solche Bemühungen ein positives Echo, weil das Gesetz es verbietet, embryonale Stammzellen aus verwaisten Blastozysten, sog. überzähligen Embryonen, herzustellen. Dem Stammzellgesetz gemäß kann in Deutschland nur unter Ausnahmebedingungen an menschlichen embryonalen Stammzellen geforscht werden. Wissenschaftler dürfen nach Prüfung und Genehmigung eines speziellen Projektantrages durch das Robert-Koch-Institut menschliche embryonale Stammzell-Linien von bestimmten, lizensierten, ausländischen Herstellern importieren. Allerdings müssen diese Zell-Linien vor dem Stichtag, dem 1.1.2002, hergestellt worden sein. Die Zentrale Ethik-Kommission für Stammzellenforschung (ZES, die das Robert-Koch-Institut im Auftrag der Bundesregierung berät, berichtet jedes Jahr über ihre Arbeit. Im zweiten Teil dieses Artikels wird mit freundlicher Genehmigung des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherheit der ZES-Jahresbericht 2004 veröffentlicht.

  1. Die (Re-)Integration Kubas in Lateinamerika? Probleme der politischen und ökonomischen Anpassung nach dem Umbruch der Jahre 1989/90

    OpenAIRE

    Heldmann, Jörg

    2004-01-01

    Kuba war lange Zeit in vieler Hinsicht ein ?Schlüsselstaat? für Lateinamerika und die Karibik. Dies begann mit der Entdeckung durch Columbus und setzte sich mit der spanischen Kolonisierung, dem Sklavenhandel, sehr inegalitären Sozialstrukturen, sehr instabilen politischen Verhältnissen nach der Unabhängigkeit und, in besonderem Maße, durch das Abhängigkeits- und Spannungsverhältnis zu den nahe gelegenen USA fort. Die kub...

  2. Zur Rekonstruktion einer Typologie jugendlichen Medienhandelns gemäß dem Leitbild der Triangulation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaus Peter Treumann

    2017-09-01

    Full Text Available Die im Folgenden dargestellten Ergebnisse sind im Rahmen des von der DFG geförderten Forschungsprojekts „Eine Untersuchung zum Mediennutzungsverhalten 12- bis 20-Jähriger und zur Entwicklung von Medienkompetenz im Jugendalter“ entstanden, das gemeinsam von Klaus Peter Treumann, Uwe Sander und Dorothee Meister geleitet wird. Das Forschungsprojekt untersucht das Medienhandeln Jugendlicher sowohl hinsichtlich Neuer als auch alter Medien. Zum einen fragen wir dabei nach den Ausprägungen von Medienkompetenz in verschiedenen Dimensionen und zum anderen konzentrieren wir uns auf die Entwicklung einer empirisch fundierten Typologie jugendlichen Medienhandelns. Methodologisch ist die Untersuchung an dem Leitbild der Triangulation orientiert und kombiniert qualitative und quantitative Zugänge zum Forschungsfeld in Form von Gruppendiskussionen, leitfadengestützten Einzelinterviews und einer Repräsentativerhebung.

  3. Der Umlauf der spanischen Handschriften aus dem Antiquariat Leo Liepmannssohns in Paris und Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Romero Naranjo, Francisco Javier

    2004-12-01

    Full Text Available One of the antique libraries most representative of the second half of the 19th century was that of Leo Liepmannssohn, with branches in Paris and Berlin. Its importance grew over time due to its auctions of many manuscripts by J. S. Bach, Handel, Mozart, Beethoven and other composers, a fact that explains how the author came across it during his investigation into the referred manuscripts. The object of this investigation is a collection of more than 300 folders that can be consulted in the Music Department in the Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz in Berlin. The folders contain the annual catalogues from the antique library of Liepmannssohn (Berlin comprising the years 1866 to 1923. Each catalogue consists of a list of all the sales from the corresponding year in alphabetical order and contains, besides manuscripts, literature, musical treatises and the portraits of several composers. There are many Spanish manuscripts included in these catalogues whose distribution was so important that in 1900 Liepmannssohn published an exclusive catalogue for Spanish and Portuguese manuscripts, 291 of which the librarian had sold during that year. During the celebration of those auctions many documents, musical treatises and manuscripts, both known and unknown, were brought to light. The investigation earned out contributes to our knowledge about the works of different Spanish composers from the 16th to the 19th centuries and their distribution abroad, especially in Berlin.

    [de] Eines der repräsentativsten Antiquariate der zweiten Hälfte des XIX Jh. und des Anfangs des XX Jh. wurde von Leo Liepmannssohn in den Städten Paris und Berlin verwaltet. Durch die Versteigerung vieler Handschriften von J.S. Bach, Händel, Mozart, Beethoven und anderer Komponisten gewann das Antiquariat zusatzlich an Bedeutung. Deswegen ist es verstandlich, dass der Autor auf das Antiquariat stieß, als er Nachforschungen über den

  4. Lider fallen zu wie die Tore der Burg : [luuletused kogust "Simunapäev"] / Kristiina Ehin ; aus dem Estnischen von Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Ehin, Kristiina, 1977-

    2004-01-01

    Sisu: die nachricht von der sanktgeorgsnacht = Jüriöö sõnum ; sie standen unter einem schiefen dach = nad seisid viltuse katuse all ; "der soldat steht auf dem hof ..." = "püssimees seisab õues..." ; "der mond heult..." = "kuu ulub..." ; der frauenräuber = naisteröövija ; "ich schlafe als schlamm im wald..." = "magan mudana metsas..." ; "ruhig erhebt sich der weihrauchdunst..." = "vaikselt tõuseb taevasse..."

  5. Lider fallen zu wie die Tore der Burg : [luuletused kogust "Simunapäev"] / Kristiina Ehin ; aus dem Estnischen von Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Ehin, Kristiina, 1977-

    2004-01-01

    Sisu: die nachricht von der sanktgeorgsnacht = Jüriöö sõnum ; sie standen unter einem schiefen dach = nad seisid viltuse katuse all ; "der soldat steht auf dem hof ..." = "püssimees seisab õues..." ; "der mond heult..." = "kuu ulub..." ; der frauenräuber = naisteröövija ; "ich schlafe als schlamm im wald..." = "magan mudana metsas..." ; "ruhig erhebt sich der weihrauchdunst..." = "vaikselt tõuseb taevasse..."

  6. Use of the Joy Bolter Miner at Walsum mine; Der Einsatz des Bolter Miners der Firma Joy auf dem Bergwerk Walsum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mogk, E.; Kulassek, M. [Bergamt Moers (Germany); Traud, W.; Bender, B. [Deutsche Steinkohle AG (Germany)

    2003-11-01

    Mechanized roadheading with rectangular bolts was introduced in a German colliery for achieving an average productivity of 20 m/d. The key aspect of the project, in which the Moers Mines Inspectorate participated from the very beginning, was the integration of state-of-the art technology and a system supplier. The system was to be applicable in all DSK collieries. [German] Merkmale leistungsfaehiger Vortriebssysteme weltweit sind Rechteckankerstrecken mit maschineller Auffahrung. Im deutschen Steinkohlenbergbau sollte ein solches System eingefuehrt werden mit dem Ziel einer durchschnittlichen Auffahrleistung von 20 m/d. Kernpunkte des Projektes, an dem das Bergamt Moers von Anfang an beteiligt wurde, waren die Fortfuehrung der deutschen Sicherheitsphilosophie, die Uebernahme der Verfahrenstechnik des Weltstandards und ein Systemlieferant. Das System sollte DSK-weit einsetzbar sein. (orig.)

  7. Experience with water-cooled grates in waste incinerators; Erfahrungen mit dem wassergekuehlten Rost in der thermischen Abfallverwertung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Drexler, J.; Krueger, J. [Muellkraftwerk Schwandorf Betriebsgesellschaft mbH (Germany)

    1999-07-01

    The 17th Federal Nuisance Control Ordinance and the Act on Recycling and Waste Management have resulted in major changes in incinerator design and operation. The specified combustion conditions and emission quality specifications required a significant reduction of the air rating in order to raise the combustion temperature and reduce the investment cost of the projected new system. The more rigid burnout specifications made it necessary to increase the secondary air volume and reduce the primary air volume for grate cooling. The Schwandorf incinerator reported shorter grate bar lives even before the above legal regulations came into force as a result of increasing calorific values. Since 1994, experiments were made with water-cooled grates. The investigations aimed at unhurried development of a complete grate cooling system, from cooling of grate bars to heat removal, and were carried out in cooperation with component suppliers. Apart from the wear measurements, data on thermal layout were to determined as well. Three water-cooled grates from different suppliers have been tested since then. [German] Die mit der 17. Bundes-Immissionsschutz-Verordnung (BImSchV) verbundenen Vorschriften haben in Verbindung mit dem Kreislaufwirtschaftsgesetz zu einschneidenden Massnahmen beim Betrieb von Muellverbrennungsanlagen gefuehrt. Durch die in paragraph 4 der 17 BImSchV festgelegten Verbrennungsbedingungen und die strengen gesetzlichen Auflagen in der Abgasreinigung wurde eine deutliche Reduzierung der Luftzahl notwendig. Hierdurch sollte die Verbrennungstemperatur gesteigert und die Investitionskosten bei der neu zu errichtenden Rauchgasreinigungsanlage gesenkt werden. Weiterhin wurde durch die strengeren Grenzwerte hinsichtlich des Ausbrandes der Rauchgase eine Steigerung der Sekundaerluftmenge notwendig. Die zur Kuehlung des Rostes eingesetzte Primaerluft musste aus den beiden genannten Gruenden deutlich reduziert werden. Bereits vor Eintreten der Wirksamkeit der oben

  8. Auf dem Wege zu neuzeitlicher Toleranz und Gewissensfreiheit : Randbemerkungen zu Frage der (Nicht)tolerierung der Täufer in der Reformationszeit / Andres Saumets

    Index Scriptorium Estoniae

    Saumets, Andres

    2003-01-01

    Ettekanne sümpoosionilt: Gemeinsames Symposium der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tartu, der Estnischen Studiengesellschaft für Morgenlandkunde und der Deutschen Religionsgeschichtlichen Studiengesellschaft. Tartu, 2001

  9. Auf dem Wege zu neuzeitlicher Toleranz und Gewissensfreiheit : Randbemerkungen zu Frage der (Nicht)tolerierung der Täufer in der Reformationszeit / Andres Saumets

    Index Scriptorium Estoniae

    Saumets, Andres

    2003-01-01

    Ettekanne sümpoosionilt: Gemeinsames Symposium der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tartu, der Estnischen Studiengesellschaft für Morgenlandkunde und der Deutschen Religionsgeschichtlichen Studiengesellschaft. Tartu, 2001

  10. Bio-Lebensmittel in der öffentlichen Gemeinschaftsverpflegung - Eine Studie auf dem dänischen Markt und in den entsprechenden Aufsichtsbehörden

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nielsen, Thorkild; Kristensen, Niels Heine; Mikkelsen, Bent Egberg

    2003-01-01

    Nielsen T, Kristensen NH, Mikkelsen BE (2003): Bio-Lebensmittel in der öffentlichen Gemeinschaftsverpflegung - Eine Studie auf dem dänischen Markt und in den entsprechenden Aufsichtsbehörden. Proceedings from "Ökologischer Landbau der Zukunft - Die 7. Wissenschaftstagung zum Ökologischen Landbau...

  11. EU Kids Online – Der sichere Umgang mit dem Internet. Österreich im europäischen Vergleich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingrid Paus-Hasebrink

    2009-09-01

    Full Text Available Die Ergebnisse des dreijährigen europäischen Forschungsprojektes „EU Kids Online I“ zu Erfahrungen von Kindern und Jugendlichen mit dem Internet in Europa zeigen, dass die Forschungslage zu dieser Thematik in Österreich – aber auch in vielen anderen Ländern – als defizitär bezeichnet werden muss. Zudem zählt Österreich bei mittlerer Nutzungshäufigkeit des Internets zu den Ländern mit immerhin mittlerem Online-Risiko. Österreichische Eltern scheinen sich der mit der Internetnutzung ihrer Kinder verbundenen Gefahren noch recht wenig bewusst zu sein. Im Nachfolgeprojekt "EU Kids Online II" steht nun der Bereich der Online-Risiken im Mittelpunkt einer europaweiten Befragung. The results of the triennial European research project "EU Kids Online I", which focused on online-experiences of children and teenagers in Europe, show, that the relevant state of research in Austria as well as in many other European countries is insufficient. Moreover, Austria belongs to the group with medium use of the internet and medium online risk. All in all, Austrian parents seem to be less aware of the risks children are encountering online. In the follow-up project "EU Kids Online II" online risks are the main topic of a pan-European survey.

  12. Die Zukunft - Definition von Subtypen aus dem Formenkreis der Multiplen Sklerose

    OpenAIRE

    2001-01-01

    Multiple Sklerose ist keine homogene Krankheitsentität, sondern ein heterogener Formenkreis entzündlich-demyelinisierender ZNS-Erkrankungen mit variablen klinischen Verläufen und vor allem unterschiedlichem, nicht prognostizierbarem Ansprechen auf therapeutische Interventionen. Rezente neuropathologische Erkenntnisse haben ein Umdenken in der immunpathogenetischen Betrachtung der Multiplen Sklerose eingeleitet. Die Heterogenität der Multiplen Sklerose erfordert eine zukünftig differenziertere...

  13. Spent nuclear fuel reprocessing and international law. Germany`s obligations under international law in matters of spent fuel reprocessing and the relevant contracts concluded with France and the United Kingdom; Wiederaufarbeitung und Voelkerrecht. Die voelkerrechtlichen Verpflichtungen der Bundesrepublik Deutschland gegenueber der Franzoesischen Republik und dem Vereinigten Koenigreich auf dem Gebiet der Wiederaufarbeitung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heintschel v. Heinegg, W. [Augsburg Univ. (Germany). Juristische Fakultaet

    1999-01-01

    The review presented is an excerpt from an expert opinion written by the author in December last year, in response to changes in nuclear energy policy announced by the new German government. The reprocessing of spent nuclear fuels from German power reactors in the reprocessing facilities of France (La Hague) and the UK (Sellafield) is not only based on contracts concluded by the German electric utilities and the French COGEMA or the British BNFL, but has been agreed as well by an exchange of diplomatic notes between the French Ministry of Foreign Affairs and the German ambassador in Paris, the German Foreign Ministry and the French ambassador as well as the British ambassador in Bonn. The article therefore first examines from the angle of international law the legal obligations binding the states involved, and Germany in particular, in matters of spent fuel reprocessing contracts. The next question arising in this context and discussed by the article is that of whether and how much indemnification can be demanded by the reprocessing companies, or their governments, resp., if Germany should discontinue spent fuel resprocessing and thus might be made liable for breach of the bilateral agreements. (orig/CB) [Deutsch] Der Beitrag enthaelt eine gekuerzte Zusammenfassung eines Gutachtens, das der Verfasser im Dezember 1998 erstellte. Anlass war die Ankuendigung der neuen deutschen Regierung, die Wiederaufarbeitung abgebrannter Kernbrennstoffe bald beenden zu wollen zugunsten der Zwischenlagerung und spaeteren Entsorgung. Die Wiederaufarbeitung deutscher Brennelemente im franzoesischen La Hague und im englischen Sellafield ist Gegenstand nicht allein der Vereinbarungen zwischen den deutschen Stromversorgern und der COGEMA sowie der BNFL, sondern auch von Notenwechseln zwischen dem franzoesischen Ministerium fuer Auswaertige Angelegenheiten und dem deutschen Botschafter in Paris, dem Auswaertigen Amt und dem franzoesischen Botschafter in Bonn, sowie dem Staatssekretaer im

  14. Ergebnisse der Nachuntersuchung einiger Rhizostomeen-Typen Haeckel's und Chun's aus dem Zoologischen Museum in Hamburg

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1922-01-01

    Durch das Entgegenkommen der Herren Prof. Dr. Hans Lohmann und Prof. Dr. Ernst Hentschel, denen ich hiefür bestens danke, wurde ich in die Lage versetzt, einige Typen-Exemplare von Haeckel und Chun, die sich im Zoologischen Museum der Universität in Hamburg befinden, nachzuuntersuchen. Dies erwies

  15. Verhaltensauffälligkeiten an beruflichen Schulen zur sonderpädagogischen Förderung. Eine Pilotstudie mit der 'Teacher's Report Form' und dem 'Youth Self Report'

    OpenAIRE

    Stein, Roland; Ebert, Harald

    2010-01-01

    Verhaltensauffälligkeiten an beruflichen Schulen wurden bisher eher selten untersucht. Dabei liegt die Hypothese nahe, dass sie ein recht drängendes Problemfeld für viele Schulen in diesem Bereich darstellen. Im Rahmen einer Pilotstudie wurden mit der Teacher‘s Report Form (TRF) sowie dem Youth Self Report (YSR) der Achenbach-Skalen (CBCL) Informationen zur Schülerschaft einer recht großen Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung in Bayern erhoben. Von Interesse waren neben dem generell...

  16. Die Zukunft - Definition von Subtypen aus dem Formenkreis der Multiplen Sklerose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Berger T

    2001-01-01

    Full Text Available Multiple Sklerose ist keine homogene Krankheitsentität, sondern ein heterogener Formenkreis entzündlich-demyelinisierender ZNS-Erkrankungen mit variablen klinischen Verläufen und vor allem unterschiedlichem, nicht prognostizierbarem Ansprechen auf therapeutische Interventionen. Rezente neuropathologische Erkenntnisse haben ein Umdenken in der immunpathogenetischen Betrachtung der Multiplen Sklerose eingeleitet. Die Heterogenität der Multiplen Sklerose erfordert eine zukünftig differenziertere Subtypisierung der Patienten nach genetischen, klinischen, neuroradiologischen, neuropathologischen und neuroimmunologischen Parametern. Damit wäre es erstmals möglich, Patienten nach einem differentialtherapeutischen Konzept spezifisch für eine individuelle Therapie zu selektionieren und damit den Erfolg bisheriger Therapiestrategien drastisch zu verbessern.

  17. Power generation from animal meal in the circulating fluidized bed combustor at Lippewerk, Luenen; Energetische Nutzung von Tiermehl in der Zirkulierenden Wirbelschichtanlage (ZWS) auf dem Lippewerk, Luenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fendel, A. [Rethmann Lippewerk GmbH, Luenen (Germany)

    2001-07-01

    Experiments have shown that the Luenen plant can be operated with animal meal as mono-fuel. In fact, combustion characteristics will be better and emissions lower. The ash has an excellent burnout. It contains no proteins, so it appears reasonable to assume that any prions will be destroyed during combustion. [German] Auf Basis der bestehenden Betriebserfahrungen ist die ZWS in Luenen technisch nachweislich in der Lage, 100% der Feuerungswaermeleistung ueber Tiermehl abzudecken. Damit ist ein Betrieb als Monobrennstoffanlage durchfuehrbar. Besonders erfreulich ist zu werten, dass sich bei dem Einsatz von Tiermehl das Verbrennungsverhalten der Anlage positiver darstellt und eine Verbesserung der Emissionssituation auftritt. Die entstehende Asche weist einen ungewoehnlich guten Ausbrand auf. In ihr sind Proteine nicht mehr nachweisbar und daraus kann rueckgeschlossen werden, dass in der ZWS auch potentiell Prionen vernichtet werden. (orig.)

  18. Dem Sog der Arbeit widerstehen. Leben im egalitären Modell

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aschermann Ellen

    2007-07-01

    Full Text Available Die Autorinnen untersuchen die Einschätzungen von deutschschweizer Ehepaaren und ihren heranwachsenden Kindern zum Leben in einem egalitären Familienmodell. Die Längsschnittstudie umfasst dabei einen Zeitraum von 10 Jahren. In halbstrukturierten Interviews werden die Veränderungen in der Organisation in Arbeits-, Haushalts- und Familienbereich erhoben und mittels qualitativer Analyse strukturiert. Der erste Band enthält die theoretischen Grundlagen und die Befunde zu den Veränderungen bei den Eltern. Im zweiten Band wird auf die Erfahrungen der Kinder eingegangen, die in diesen Familien aufwuchsen. Auch sie wurden mit halbstrukturierten Interviews befragt. Zusätzlich wird die Kinderperspektive mit einer stärker traditionell aufwachsenden Kontrollgruppe verglichen.

  19. Optimierung der Hefetechnologie mit dem Ziel einer Verbesserung der Geschmacksstabilität im Praxismaßstab

    OpenAIRE

    Hartwig, Axel

    2008-01-01

    Die Planung und Inbetriebnahme eines neuen Hefeherführsystems in Form einer Assimilationsanlage sowie großtechnische Gärversuche an 3-Sud-ZKGs mit Variation verschiedener Anstellparameter zur Erhöhung des SO2-Gehaltes des Bieres stellen den Kern der Arbeit dar. Im Rahmen von Versuchsreihen an Assimilationen unter Einsatz von drei verschiedenen Belüftungssystemen konnte gezeigt werden, dass eine einfache Belüftungsvorrichtung in Form eines T-Stücks mit Luftzufuhr durch ein perforiertes Rohr...

  20. Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA) in der medizinischen Rehabilitation

    OpenAIRE

    Hergenröder, H.; Mielke, Martin; Höller, C.; Herr, C.

    2012-01-01

    Reha-Kliniken legen im Umgang mit Methicillin-resistentem Staphylococcus aureus (MRSA) häufig das Hygienemanagement der akutmedizinischen Versorgung zugrunde, was Patienten mit positivem MRSA-Status den Zugang in die stationäre Rehabilitation erschwert. In einer Arbeitsgruppe der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Multiresistente Erreger (LARE) wurde die Problematik auf Basis einer systematischen Literaturrecherche, der Gründung eines Expertengremiums sowie der Auswertung vorliegender Hygi...

  1. Experience with fermentation of grass and grass silage from extensively used grassland. Feasibility study on monofermentation of grass silage from contaminated sites - biomass from grasslands of the Elbe dyke foreland; Betriebserfahrungen mit der Vergaerung von Gras und Grassilagen von extensiv genutztem Gruenland. Machbarkeitsuntersuchung zur Monovergaerung von Grassilagen schadstoffkontaminierter Standorte am Beispiel der eingesetzten Biomasse von Gruenlandflaechen aus dem Deichvorland der Elbe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heuer, Hans-Juergen [Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Uelzen (Germany)

    2011-07-01

    This feasibility study was concluded in 2011; monofermentation of grass silage from contaminated sites of the Elbe dyke foreland was investigated. It was found that a biogas operated in monofermentation of grass silage from extensively used grasslands is technically and economically feasible in batch operation. It was also shown that the fermentation residue can be used as agricultural fertilizer, provided that it is first turned in a compost turning unit and then worked into the soil. In view of the high pollutant concentration of the soils in the Elbe dyke foreland, the results of the project give the agricultural businesses in the Elbe valley grasslands an alternative use of the land. [German] Die Machbarkeitsuntersuchung zur Monovergaerung von Grassilagen schadstoffkontaminierter Standorte am Beispiel der eingesetzten Biomasse von Gruenlandflaechen aus dem Deichvorland der Elbe wurde Anfang Mai 2011 abgeschlossen. Im Ergebnis wurde herausgearbeitet, dass sich eine Biogaslage im Monovergaerungsverfahren mit ausschliesslich nur Grassilagen von extensiv gefuehrten Gruenlandflaechen technisch und wirtschaftlich in einer Batch-Anlage betreiben laesst. Auch wurde der Nachweis gefuehrt, dass die Biomasse aus dem Deichvorland der Elbe als Gaerrest auf das Gruenland im Deichvorland unter Beruecksichtigung von naturschutzfachlichen Vorgaben und nach den Vorgaben der guten fachlichen Praxis beim Duengen zurueckgefuehrt werden kann. Vor einer Aufbringung auf dem Gruenland sollte der feste Gaerrest jedoch mit einem Kompost-Umsetzer aufbereitet werden. Nach dem Ausstreuen auf dem Gruenland ist der Gaerrest mit einer Wiesenschleppe einzureiben. Vor dem Hintergrund der hohen Schadstoffbelastung der Boeden im Deichvorland der Elbe, tragen die im Projekt erarbeiteten Ergebnisse dazu bei, den landwirtschaftlichen Betriebsleitern in der Elbtalaue eine alternative Nutzung zur bisherigen Lebensmittelproduktion unterbreiten zu koennen.

  2. Nostalgische Architektur im zeitgenössischen Fantasy-Film am Beispiel der "Herr der Ringe"- Verfilmungen von Peter Jackson vor dem Hintergrund des Historismus im 19. Jahrhundert

    OpenAIRE

    Morr, Charly Peter

    2014-01-01

    In Charly Morrs Dissertation wird die Frage behandelt, wie Nostalgie in Peter Jacksons "Der Herr der Ringe" und Chris Columbus' "Harry Potter und der Stein der Weisen" funktioniert. Nach einer kurzen Einführung in den Begriff der "Nostalgie", den Unterschied zwischen filmischer und realer Architektur, "Fantasy-Filmen", den Historismus des 19. Jahrhunderts, den Jugendstil, die Schlösser Ludwigs II. in Bayern, das Dornröschen-Schloss in Disneyland und "postmoderne Architektur" erklärt der Autor...

  3. Jürgen Zimmer/Christa Preissing/Thomas Thiel/Anne Heck/Lothar Krappmann: Kindergärten auf dem Prüfstand. Dem Situationsansatz auf der Spur. Seelze-Velber: Kallmeyer'sche Verlagsbuchhandlung 1997. […] [Sammelrezension

    OpenAIRE

    Liegle, Ludwig

    1998-01-01

    Sammelrezension von: 1. Jürgen Zimmer/Christa Preissing/Thomas Thiel/Anne Heck/Lothar Krappmann: Kindergärten auf dem Prüfstand. Dem Situationsansatz auf der Spur. Seelze-Velber: Kallmeyer'sche Verlagsbuchhandlung 1997. 245 S. 2. Hans-Joachim Laewen/Karl Neumann/Jürgen Zimmer (Hrsg.): Der Situationsansatz-Vergangenheit und Zukunft. Theoretische Grundlagen und praktische Relevanz. Seelze-Velber: Kallmeyer'sche Verlagsbuchhandlung 1997. 264 S.

  4. Die Gattung Opisthodonta Langerhans (Syllidae, Polychaeta): Wiederbeschreibung von O. Morena Langerhans Aus dem Westlichen Mittelmeer und aus dem roten meer und von O. Pterochaeta Southern, Neufund in der Nordsee vor der Niederländischen Küste

    NARCIS (Netherlands)

    Hartmann-Schröder, G.

    1971-01-01

    Ophistodonta Langerhans ist die einzige Gattung der Unter familie Eusyllinae, bei der der Pharynx-Zahn auf der hinteren Hälfte des Pharynx liegt. Bis 1954 war die von Langerhans (1879) errichtete Gattung nur durch zwei Arten mit je einem Exemplar bekannt. Von diesen beiden Exemplaren existiert sehr

  5. Melanie Ulz: Auf dem Schlachtfeld des Empire. Männlichkeitskonzepte in der Bildproduktion zu Napoleons Ägyptenfeldzug. Marburg: Jonas Verlag 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfgang Schmale

    2010-11-01

    Full Text Available Der Ägyptenfeldzug Napoleons am Ende des 18. Jahrhunderts wurde im Nachhinein bildpublizistisch extensiv aufgearbeitet. Diese Publizistik wird von Melanie Ulz unter dem Gesichtspunkt dargestellter und sich wandelnder Männlichkeitskonzepte untersucht. Zentral entfaltet sich in den Visualisierungen der später so genannte „Orientalismus“. Dem europäischen/französischen Mann und Krieger wird der orientalische Mann als multivalentes und kulturell unterlegenes Wesen gegenübergestellt. Bei aller Subtilität der Kunst handelt es sich im Kern um die Gegenüberstellung von Stereotypen. Ulz kann in ihrer Studie überzeugend den sexuierten Subtext des Orientalismus nachweisen.Napoleon’s Campaign of Egypt at the end of the 18th century had afterwards been worked with and addressed in graphical media extensively. Melanie Ulz analyzes these media in respect to expressed as well as changing concepts of masculinity. The visualizations essentially display what has later been called “Orientalism”. The European/ French man and warrior is opposed to the Oriental man, who is depicted as multivalent and culturally inferior. Despite the subtlety of the art, the works basically deal with the opposition of stereotypes. Ulz manages to convincingly prove the sexualized subtext of Orientalism.

  6. Recycling of grease in waste water from catering establishments and meat processing plants; Wiederverwertung von Fetten aus dem Abwasser von Kuechenbetrieben und aus der Fleischverarbeitung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachon, U. [Passavant-Werke AG, Aarbergen (Germany)

    1993-07-01

    In catering establishments and meat processing plants, grease and intermediate products reach the drains together with the waste water. Grease separators are used in order to retain these waste water substances. According to present waste water treatment, most of these valuable fresh raw materials are lost to the economic cycle and have to be eliminated at considerable expense. In order to be able to recycle them in a rational manner, the grease and suspended substances have to be retrieved in a fresh condition, which in turn presupposes a basic change of the waste water treatment principle. Based on fundamental analytical investigations, among other things with a view to determining the quantity of grease carried by waste water of the above mentioned type, a waste water treatment concept as well as a newly developed grease separation system are presented with the aid of which the separated grease and suspended substances can be recycled in a largely fresh condition. In addition to the closing of waste cycles, this results in optimising the disposal operations and in reducing the cost of disposal. (orig.) [Deutsch] In gewerblichen Kuechenbetrieben und fleischverarbeitenden Betrieben gelangen Fette und Zwischenprodukte mit dem Abwasser in die Kanalisation. Um diese Abwasserinhaltsstoffe zurueckzuhalten, werden Fettabscheideranlagen eingesetzt. Nach der heutigen Abwasserbehandlung gehen diese im frischen Zustand hochwertigen Rohstoffe dem Wirtschaftskreislauf groesstenteils verloren und muessen kostenaufwendig beseitigt werden. Um sie einer rationellen Wiederverwertung zufuehren zu koennen, muessen die Fette und Sinkstoffe in moeglichst frischem Zustand wiedergewonnen werden. Dies setzt eine grundsaetzliche Veraenderung des Abwasserbehandlungsprinzips voraus. Aufbauend auf grundlegende analytische Untersuchungen, u.a. zur Bilanzierung der Fettfrachten im Abwasser der genannten Betriebsarten, werden ein Abwasserbehandlungskonzept sowie ein neuentwickeltes

  7. Anwendung der extrakorporalen Stoßwellentherapie bei kalzifizierender Periathropathia humeroscapularis, Fersensporn und Epicondylitis humeri - Erfahrungsbericht aus dem Wilhelminenspital

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Feyertag J

    2004-01-01

    Full Text Available Die Stoßwellentherapie wird bei verschiedenen Indikationen, die unter konservativen Therapien schwer zu schwer zu behandeln sind, eingesetzt. Dazu zählen die kalzifizierenden Schultererkrankungen (Tendinitis calcarea, Epicondylitis humeri (EHR und die plantare Fasciitis mit/ohne plantarem Fersensporn (FSP. Berichtet werden die Ergebnisse von 147 Patienten (102 Frauen/45 Männer, mittleres Alter betrug 57,8 Jahre, die mittels einer einmaligen extrakorporalen Stoßwellentherapie (ESWT (Tend. calc. 82 %, FSP 11 % oder EHR 7 % mittels eines HMT-ReflecTron therapiert wurden. Verabreicht wurden im Mittel 1.800 Stoßwellen. Untersucht wurde die subjektive Verbesserung der Schmerzen anhand einer visuellen Analogskala vor und 6 Wochen nach der Therapie bei allen Patienten. Bei Patienten mit Tendinitis calcarea wurde auch eine Verbesserung der Funktion sowie Veränderungen der Kalzifizierungen untersucht. Bei allen Patienten konnte eine statistisch signifikante Verbesserung der Schmerzen sowie des Bewegungsumfanges beobachtet werden (p 0,0001. Röntgenaufnahmen ergaben eine partielle Verkleinerung der Kalkdepots bei ca. 80 % der Patienten. Aufgrund der geringen Zahl der Patienten fand sich für die EHR keine signifikante Verbesserung der Schmerzsymptomatik. Eine einmalige ESWT kann zu einer deutlichen Verbesserung der Schmerzsymptomatik und zu einer Verbesserung des Bewegungsumfanges führen. Bei 80 % der Patienten mit einer Tendinitis calcarea findet sich weiter eine partielle Verkleinerung der Kalkdepots 6 Wochen nach Therapie.

  8. Grenzen der Lebensweltorientierung - Sozialpädagogik auf dem Weg zu "systemischer Effizienz". Überlegungen zu den Folgen der Ökonomisierung Sozialer Arbeit

    OpenAIRE

    1999-01-01

    Im Bereich der Sozialpädagogik und Sozialarbeit gibt es gegenwärtig unterschiedliche Diskussionsrichtungen: "Während auf der einen Seite konzeptionelle und programmatische Debatten auf der paradigmatischen Ebene zum Selbstverständnis der Sozialpädagogik, z. B. unter den Stichworten 'Lebensweltorientierte Jugendhilfe', 'Dienstleistungsorientierung' oder 'Sozialarbeitswissenschaft', geführt werden, sieht sich die Praxis in eine Debatte verwickelt, die mit Vehemenz nach Qualität, Effektivität, N...

  9. Experience gained with the use of models and simulation for the utilisation plan of power plants of PreussenElektra; Erfahrungen mit dem Einsatz von Modellbildung und Simulation in der Kraftwerkseinsatzplanung der PreussenElektra

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bredow, M. [PreussenElektra Netz GmbH und Co. KG, Lehrte (Germany). Hauptschaltleitung und Lastverteilung

    1999-07-01

    The method to project the supply of wind power, that is currently applied by the PreussenElektra network and that takes into account the model of the German meteorological service provides valuable support for decisions regarding the planned utilisation of energy. However, this method is not satisfactory yet with respect to an optimal economic and ecological utilisation of energy and to an electric power market model based upon a firm time schedule. (orig.) [German] Das zur Zeit von der PreussenElektra Netz eingesetzte Verfahren zur Prognostizierung der Windeinspeisung unter Nutzung des Deutschlandmodells des Deutschen Wetterdienstes liefert wertvolle Entscheidungshilfen bei der Energieeinsatzplanung. Im Interesse eines optimalen wirtschaftlichen und oekologischen Energieeinsatzes und unter dem Blickwinkel eines fahrplanbasierten Strommarktmodells kann man damit jedoch nicht zufrieden sein. (orig.)

  10. Der Wert von Worten. Michael Serrer aus dem Literaturbüro Düsseldorf im Interview mit der Textpraxis-Redaktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Serrer

    2014-11-01

    Full Text Available Die Textpraxis-Redaktion unterhält sich mit Michael Serrer über Literaturvermittlung in Zeiten der Digitalisierung, über Kanonisierung und die Rolle der Literatur in der Gesellschaft. Michael Serrer ist Leiter des Literaturbüros NRW und Feuilletonist.

  11. Die Haskala. Zum aktuellen Stand der Forschungen zur deutsch-jüdischen Aufklärung mit Schwerpunkt Historische Bildungsforschung seit dem Jahr 2000

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexandra Schotte

    2015-11-01

    Haskala und der von ihnen vertretenen Bildungsprogrammatiken, zu Lernkulturen / Bildungsmedien oder zur Schulgeschichte konnten nicht nur detailliertere Kenntnisse über die in sich heterogene jüdischen Alltagskultur gewonnen werden, sondern auch bislang nur wenig beachtete Verschränkungen von jüdischer und christlicher Erziehungs- und Bildungstradition in den Blick genommen werden. How to reference this article Schotte, A. (2016. Die Haskala. Zum aktuellen Stand der Forschungen zur deutsch-jüdischen Aufklärung mit Schwerpunkt Historische Bildungsforschung seit dem Jahr 2000. Espacio, Tiempo y Educación, 3(1, 293-315. doi: http://dx.doi.org/10.14516/ete.2016.003.001.15

  12. Auf dem Weg der Samenzelle in die Eizelle entdeckt die Forschung immer noch neue Phänomene und Hindernisse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michelmann HW

    2006-01-01

    Full Text Available Über die ersten Schritte der Gameteninteraktion, d. h. die Bindungsart der Spermatozoen an der Zona pellucida und deren Penetration, existieren widersprüchliche Interpretationen in der Literatur. Rasterelektronenmikroskopische (REM- Bilder über diese Prozesse helfen bei der Veranschaulichung oder bei den Erklärungsversuchen zur Lösung dieser Kontroversen. Zu Beginn der Gameteninteraktion sind die Corona-radiata-Zellen locker um die Zona pellucida angeordnet. Kanalähnliche Interzellularspalten zwischen ihnen erleichtern den Spermatozoen den Weg zur Zona pellucida. Der erste Kontakt zwischen Spermatozoen und Zona findet auf unterschiedliche Art und Weise statt. Am häufigsten ist eine flache, tangentiale Anheftung mit nachfolgendem Eindringen des Spermatozoons in die Zona. Es gibt jedoch auch ein vertikales Penetrieren, das immer dann auftritt, wenn Cluster von Spermatozoen auf der Zona gebunden sind. Es binden sowohl Spermatozoen mit als auch ohne Akrosomenreaktion. Auch nach einer erfolgten Befruchtung binden noch weitere Spermatozoen an die Zona. Entgegen den Aussagen in der Literatur machen wir nicht nur enzymatische und/oder mechanische Prozesse für den Vorgang der Penetration der Samenzelle durch die Zona pellucida verantwortlich, auch die Zona pellucida scheint an diesem Vorgang beteiligt. Aus REM-Bildern kann der Eindruck entstehen, daß an die Zona gebundene Spermatozoen, inklusive ihrer Schwänze, von der filamentös erscheinenden, extrazellulären Matrix der Zona pellucida umschlossen und so in die Zona integriert werden. Nach unserer Meinung kann es neben einem enzymatischen und mechanischen Vorgang noch ein drittes unterstützendes Phänomen geben, das es ermöglicht, daß ein Spermatozoon die extrem elastische und stabile Zona pellucida durchdringt. Eine Beteiligung der Zona pellucida an diesem Vorgang legen nach unserer Interpretation die REM-Aufnahmen nahe.

  13. Dem Schreiben Raum geben : eine qualitative Untersuchung zum Einfluss von Angeboten der Peer Schreibberatung auf Regulationsprozesse beim Erstellen einer Abschlussarbeit an der Hochschule

    OpenAIRE

    2011-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Qualifizierungsarbeit von Jantje Witt werden drei Teilnehmende zu ihren Erfahrungen im "Schreibwohnzimmer" befragt. Das "Schreibwohnzimmer" ist eine Initiative der Peer Schreibberatung skript.um der Universität Bielefeld. Es bietet Studierenden Raum, an ihrer Abschlussarbeit zu arbeiten. Im Rahmen dieses Angebots treffen sich etwa 10 Schreibende in Gegenwart einer Peer Schreibtutorin einmalig an drei aufeinander folgenden Tagen. Dort haben sie, gerahmt von einem gem...

  14. Influence of combustion air guidance on solid matter burnout and on pollutant emissions in grid incinerators; Einfluss der Verbrennungsluftfuehrung auf den Feststoffabbrand und auf das Schadstoffverhalten bei der Hausmuellverbrennung auf dem Rost

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hunsinger, H.; Seifert, H. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany). Inst. fuer Technische Chemie

    2003-07-01

    The contribution investigates the influence of combustion air guidance strategies on process optimisation. In particular, it is investigated if efficient burnout correlates with low pollutant emissions and if the effects are similar or contrary for the different process goals. (orig.) [German] Der Einfluss von Brennstoffqualitaeten, der Ofengeometrie sowie von Feuerungsbetriebsparametern auf die Bildungsraten von Schadstoffen wie PCDD/F und NO{sub x} und auf die Transferraten von Schwermetallen, Chlor- und Schwefelverbindungen aus dem Brennstoffbett ins Rauchgas ist zur Zeit nur ungenuegend bekannt. Besonders die Frage, wie die primaere Forderung nach moeglichst vollstaendigem Ausbrand von Rauchgas und Rostasche mit weiteren Zielen wie niedrige Bildungsraten von Schadstoffen und Inertisierung der Rostasche korreliert, zeigt den Bedarf umfassender systematischer Untersuchungen auf. Im Rahmen dieses Beitrags soll als Beispiel fuer Modifikationen des Verbrennungsprozesses der Einfluss unterschiedlicher Verbrennungsluftfuehrungen auf die aufgefuehrten Optimierungsziele vorgestellt werden. Insbesondere soll der Frage nachgegangen werden, ob ein effizienter Ausbrand mit niedrigen Schadstoffbildungsraten korreliert und ob zwischen den Zielgroessen gleiche oder kontraere Wirkungen auftreten. (orig.)

  15. Transkription und Besprechung zweier Rossarzneihandschriften des 17. und 18. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der Phytopharmakologie der Handschrift aus dem 18. Jahrhundert

    OpenAIRE

    Schönfelder, Jacqueline

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden zwei anonyme Rossarzneihandschriften des 17. und 18. Jahrhunderts transkribiert. Die ältere Handschrift von 1693 befindet sich im Besitz des Instituts für Pharmakologie, Pharmazie und Toxikologie der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig und umfasst 841 Therapieanweisungen zu den häufigsten Pferdekrankheiten der damaligen Zeit. Die jüngere Handschrift enthält 485 Heilanweisungen und ist in Privatbesitz. Beide Rossarzneihandschriften wurden b...

  16. „Auf den Faktor Geschlecht kann nach den Ergebnissen der Voranalysen verzichtet werden”. Stolpersteine auf dem Weg der Wahrnehmung von komplexen sozialen Wirklichkeiten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michaela Köttig

    2006-11-01

    Full Text Available Der Titel des Buches weckt die Erwartung, umfassend über die Ursachen von jugendlichem Rechtsextremismus aufgeklärt zu werden. Maren Oepke kann diese Erwartungen nicht befriedigend erfüllen und bleibt hinter den Ergebnissen der Rechtsextremismusforschung der letzten Jahre zurück. Dies liegt einerseits darin begründet, dass die Datenbasis ihrer Studie Anfang bis Mitte der 1990er Jahre gewonnen wurde. Andererseits ermöglicht ihr methodisches Vorgehen nur begrenzte Aussagen über Genese und Wirkmechanismen sozialer Prozesse.

  17. Tiefe des Raums und Angriff der Dinge, oder: Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt: zum digitalen 3-D-Kino

    NARCIS (Netherlands)

    Elsaesser, T.

    2010-01-01

    Alle reden vom neuen, digitalen 3-D-Film. Aber geht es dabei wirklich ums Kino? Oder steckt hinter dieser Technik eine Agenda, die wir noch nicht ganz durchschaut haben? Der Filmwissenschaftler Thomas Elsaesser über eine Revolution der Wahrnehmung.

  18. Polilingvizmas kaip „grįžimas namõ“: tarp Babilono katastrofos ir Jeruzalės Sekminių stebuklo. Vlado Braziūno poezijos at(sivėrimai | Der Polylinguismus als „Rückkehr nach Hause“: zwischen der babylonischen Katastrophe und dem Pfingstwunder von Jerusalem

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Skirmantas Valentas

    2006-01-01

    Full Text Available In diesem Beitrag wird ein Versuch unternommen, die Widerspiegelung von zwei philologisch wichtigen Episoden der Heiligen Schrift in der modernen Poesie zu vermitteln. Es geht um die Erzählung von der babylonischen Sprachenverwirrung im Buch der Anfänge und um das in den Apostelgeschichten erwähnte Pfingstwunder, die beide unter einen Begriff Polylinguismus fallen.Der Polylinguismus in der Poesie ist als eine syntagmatische Mehrsprachigkeit, anders gesagt, als eine implizite Benennung desgleichen Denotats in einigen Sprachen, zu betrachten.Der verallgemeinernde Begriff „Rückkehr nach Hause“ lässt zwei Begriffe in Verbindung setzen: die sich nach der babylonischen Katastrophe etablierte Mehrsprachigkeit und das Pfingstwunder als eine Möglichkeit die verwirrten Sprachen wieder zu einem Harmonischen zusammenzufügen.Da die Poesie als ein Grammatik modellierender Text vorliegt, ist eine Idee hervorzuheben, dass neben einer üblichen Sprache in der Poesie eine andere Sprache mit völlig anderen Regeln aufgedeckt werden muss.Als eines der Grundmerkmale der üblichen Sprache ist ein in ihr enthaltenes Oppositionsystem zu betrachten. Als Grundmerkmal einer anderen Sprache gilt dagegen das Schwinden der grundlegenden Oppositionen, das einen endlosen und periodischen Text schafft.Der Polylinguismus der Poesie wird in den linguistischen Geschichten am deutlichsten sichtbar. Der Polylinguismus in der Poesie, der dem Simultandolmetschen nahsteht, führt uns auf das Pfingstwunder zurück.

  19. Veröffentlichungen der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer: Die Kirchen unter dem Grundgesetz. Führung und Organisation der Streitkräfte im demokratisch-parlamentarischen Staat : Aussprache zu den Berichten in den Verhandlungen der Tagung der Deutschen Staatsrechtslehrer zu Frankfurt am Main vom 4. bis 7. Oktober 1967

    National Research Council Canada - National Science Library

    Heckel, Martin; Hollerbach, Alexander; Unruh, Georg Ch. von

    1968-01-01

    ... Verzeichnis der Mitglieder Staatsrechtslehrer Satzung der Vereinigung der Vereinigung der Deutschen 311 312 321 Eröffnung der Tagung am 4. Oktober 1967Eröffnung der Tagung am 5. Oktober 1967 Vor Eintr...

  20. Die Rolle der P II -Proteine GlnB und GlnK bei der Regulation des Stickstoff-Metabolismus in dem phototrophen Purpurbakterium Rhodobacter capsulatus

    OpenAIRE

    2002-01-01

    Das phototrophe Purpurbakterium Rhodobacter capsulatus ist in der Lage über eine Molybdän-Nitrogenase (nif-codiert) oder eine alternative Heterometall-freie Nitrogenase (anf-codiert) atmosphärischen Stickstoff zu fixieren. Die Expression und die Aktivität beider Nitrogenase-Systeme wird über die Stickstoffverfügbarkeit auf drei Ebenen reguliert. 1. die Regulation der Transkription der nif- und anf-spezifischen Transkriptionsaktivatoren NifA1, NifA2 und AnfA. 2. die Regulation i...

  1. Rationales Hypericum - Johanniskraut (Hypericum perforatum) im Fokus der Wissenschaft : eine kritische kriterienorientierte Beurteilung seiner Rolle in der Medizin vor dem Hintergrund des aktuellen Forschungsstandes

    OpenAIRE

    2004-01-01

    Hypericumpräparate sind die zur Zeit in Deutschland am häufigsten verordneten stimmungsaufhellenden Substanzen. Ob und für welche dieser Präparate hinreichende Evidenzen zum rationalen Einsatz als Antidepressivum vorliegen, ist umstritten. In der vorliegenden Arbeit werden Studien zur antidepressiven Wirksamkeit von Hypericumextraktpräparaten nach den Kriterien der ‚Evidence-based Medicine‘ analysiert. Erkenntnisse zu Wirkmechanismen, wertbestimmenden Inhaltsstoffen, deren Kinetik, Neben- und...

  2. Ein Mythos wird besichtigt. Le deuxième sexe von Simone de Beauvoir unter dem Mikroskop der Genderforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lieselotte Steinbrügge

    2005-11-01

    Full Text Available Aus Anlass des 50jährigen Jubiläums der Erstausgabe von Das andere Geschlecht haben namhafte Wissenschaftlerinnen aus den Gebieten Philosophie, Biologie, Soziologie, Psychoanalyse, Geschichte und Literatur das fast tausendseitige Standardwerk des Feminismus einer akribischen Lektüre unterzogen und dabei versucht, jene Fragen zu rekonstruieren, auf die das Werk bei seinem Erscheinen im Jahr 1949 eine Antwort gab. Die zeitlos scheinende Formel von der Konstruiertheit weiblicher Identität sollte wieder in ihren ursprünglichen Entstehungszusammenhang gestellt, die Autorin aus der mythischen Ferne in die kritische Nähe gerückt werden. Diese kritischen Lektüren sind insgesamt gut dokumentiert und erlauben meines Wissens zum ersten Mal einen Einblick in die Beauvoirsche Werkstatt. Ein weiterer – ebenfalls von Ingrid Galster herausgegebener – Band dokumentiert die Reaktionen, die unmittelbar nach Erscheinen von Le deuxième sexe in der französischen Presse erschienen sind.

  3. On the trail of ozone. Measuring techniques and applications; Dem Ozon auf der Spur. Messverfahren und Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ebel, H.; Jaeger, M.; Stude, M.

    1995-11-01

    In recent times, ozone has become one of the most relevant air pollutants in the USA and Europe. More than anything, the hot summers of the last years have led to a rise in ozone concentrations near the ground. This project aims to test a simple but accurate and reliable measuring technique for ozone concentrations near the ground. The method chosen is a manual one and makes use of indigo sulfonic acid. (orig.) [Deutsch] Ozon ist in der vergangenen Zeit zu einem der bedeutendsten Luftschadstoffe in den USA und Europa geworden. Gerade die intensiven Sommer der letzten Jahre haben zu einem Anstieg der bodennahen Ozonkonzentrationen gefuehrt. Das Thema dieses Projektes ist die Erprobung eines einfachen, aber genauen und zuverlaessigen Messverfahrens fuer bodennahe Ozonkonzentrationen. Dazu wurde eine manuelle Methode, das Indigosulfonsaeure-Verfahren, ausgewaehlt. (orig.)

  4. 80 years of IEC: Future requirements on teaching and research in the field of energy. Papers; 80 Jahre IEC: Zukuenftige Anforderungen an Lehre und Forschung auf dem Gebiet der Energie. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Born, M. [comp.

    2000-07-01

    The conference was part of the festivities of the 80{sup th} Anniversary of the Brown Coal Research Institute, that were celebrated at the Institute of Energy Processing and Chemical Engineering (IEC), Freiberg University of Mining and Technology. The Institute of Energy Processing and Chemical Engineering preserves and continues the traditional cooperation with the Brown Coal Industry in the field of the energy conversion processes. The conference proceedings give the reader an impression of the presently meaning of fossil energy sources and explain the competence of the IEC in educating and researching on fuel techniques in future. (orig.) [German] Die Tagung wurde anlaesslich des 80. Jahrestages der Gruendung des Braunkohlenforschungsinstitutes an der TU Bergakademie Freiberg durchgefuehrt. Das Institut fuer Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen fuehrt die traditionsreiche Kooperation mit der Braunkohleindustrie auf dem Gebiet der Energiewandlungsprozesse fort. Die Beitraege charakterisieren die derzeitige Bedeutung der fossilen Energietraeger und erlaeutern die Kompetenz des IEC fuer eine zukunftsorientierte Lehre und Forschung in der Brennstofftechnik. (orig.)

  5. The Growing Influence of Al-Qaeda on the African Continent Der wachsende Einfluss von Al-Qaida auf dem afrikanischen Kontinent

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hans Krech

    2011-01-01

    Full Text Available Al-Qaeda’s influence in Africa is growing. From 2009 to 2011, activity by Al-Qaeda was noted in 19 African nations and regions. Four regional Al-Qaeda organizations operate on the continent, which in turn often have several sub-organizations: the Egyptian Islamic Jihad, the Libyan Islamic Fighting Group, Al-Qaeda in the Islamic Maghreb (with its suborganizations Al-Qaeda in Mali, Al-Qaeda in Mauritania, Al-Qaeda in Morocco and Al-Qaeda in Sudan and Al-Shabab in Somalia. Since Osama bin Laden’s death on 2 May 2011, the influence of African leaders within Al-Qaeda has increased significantly. All three presumed members of the strategic command level originate from Africa. The revolutions of the Arab Spring have not harmed Al-Qaeda. This contribution highlights the potential for further expansion by Al-Qaeda on the African continent, and how this needs to be responded to.Der Einfluss von Al-Qaida in Afrika wächst. In den Jahren 2009 bis 2011 wurden Al-Qaida-Aktivitäten in 19 afrikanischen Staaten und Gebieten registriert. In Afrika gibt es vier Al-Qaida-Regionalorganisationen, die wiederum oft mehrere Unterorganisationen haben: Ägyptischer Islamischer Jihad (EIJ, Libysch-Islamische Kampfgruppe (LIFG, Al-Qaida im Islamischen Maghreb (AQIM, mit den Unterorganisationen Al-Qaida im Sudan, Al-Qaida in Mali, Al-Qaida in Marokko, Al-Qaida in Mauretanien sowie die Al-Shabab in Somalia. Nach dem Tod von Osama bin Laden am 2. Mai 2011 ist der Einfluss von afrikanischen Führern in der Al-Qaida deutlich angewachsen. Alle drei mutmaßlichen Mitglieder der strategischen Führungsebene kommen aus Afrika. Die Revolutionen des “Arabischen Frühlings” haben Al-Qaida nicht geschadet. Diese Entwicklungen könnten zu einer weiteren Ausbreitung von Al-Qaida auf dem Afrikanischen Kontinent beitragen.

  6. Theaterpädagogische Prozesse in Biographieverläufen unter dem Aspekt der ästhetischen Bildung

    OpenAIRE

    Reinwand, Vanessa-Isabelle

    2008-01-01

    Im Zentrum der vorliegenden Arbeit steht die Frage, wie ästhetische Prozesse im Theaterspiel von den Akteuren wahrgenommen werden und sich diese ästhetischen Erfahrungen in Biographien niederschlagen. Unter einem primär pädagogischen Blickwinkel soll darauf aufbauend untersucht werden, wie ästhetische Bildungsprozesse verlaufen. Wie und in welchem Ausmaß künstlerische Tätigkeiten, z.B. das Theaterspiel, bildend wirken, stellt in der Pädagogik empirisch ein noch weitgehend unerforschtes Feld d...

  7. Zur Terminologie und zum Wortschatz der Deutschen Fachsprache der Chemie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vita Banionytė

    2011-04-01

    Full Text Available Der Artikel wird der Terminologie und dem Wortschatz der deutschen Fachsprache der Chemie gewidmet. Im theoretischen Teil wird die Charakteristik der Kernbegriffe des vorliegenden Themas, die Einteilung der Fachwortschätze durch deutsche Sprachforscher gegeben; weiterhin wird die Geschichte und der heutige Stand der deutschen Fachsprache der Chemie überblickt. Im praktischen Teil werden die Namen der chemischen Elemente, die chemische Nomenklatur und die Trivialnamen, Quellen der chemischen erminologie und des Wortschatzes analysiert.

  8. Die Schule auf dem Weg zum eTeaching: Analoge und digitale Medien aus der Sicht von Lehrpersonen

    OpenAIRE

    Heinz Moser

    2006-01-01

    Im vorliegenden Text wird untersucht, wie sich der Unterricht in den Schulen durch digitale Medien verändert hat. Dabei wird über ein Forschungsprojekt berichtet, in welchem Lehrpersonen im Rahmen von didaktischen Weiterbildungsveranstaltungen befragt wurden. Besonders interessierte die Frage, wie weit analoge Medien den Unterricht noch heute dominieren, bzw. wie stark in den letzten Jahren digitale computerbasierte Medien genutzt werden. Gleichzeitig stellt sich aber auch die Frage, ob es ty...

  9. Biodegradable plastics in composting. Results of a practical experiment in the Bad Duerkheim district; Einsatz von biologisch abbaubaren Kunststoffen in der Kompostwirtschaft. Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Praxisversuch im Landkreis Bad Duerkheim

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pabst, Klaus [Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Bad Duerkheim, Bad Duerkheim (Germany)

    2012-11-01

    For collecting biomass waste, about 65,000 households in the Bad Duerkheim district were given ten bags each of the compostable BASF plastic material Ecovio {sup registered} FS. The biomass waste collected in the Ecovio {sup registered} bags were composted in a composting plant. After the compost process, no residues of the Ecovio {sup registered} bags were found in the rotting, i.e. they are completely degradable. Neither the compost quality nor the working processes in the composting plant were affected, and there was no bigger volume of sorting residues. 90% of the users stated that they were satisfied with the new biomass waste bags. (orig.) [German] Fuer die Entsorgung des Bioabfalls erhielten rund 65.000 Haushalte aus dem Landkreis Bad Duerkheim je zehn Biomuelltuten aus dem kompostierbaren BASF-Kunststoff Ecovio {sup registered} FS. Die in diesen Ecovio {sup registered} -Tueten gesammelten Bioabfaelle wurden im Biokompostwerk zu Kompost verarbeitet. Nach dem Kompostierungsprozess konnten keine Reste der Ecovio {sup registered} -Folien mehr in der Rotte gefunden werden, und sie wurden vollstaendig biologisch abgebaut. Durch den Einsatz dieser Tueten wurden weder die Kompostqualitaet noch die Arbeitsablaeufe im Biokompostwerk beeintraechtigt. Eine Erhoehung der Sortierreste war nicht festzustellen. Im Rahmen einer Kundenbefragung aeusserten sich rund 90% zufrieden mit dem Einsatz dieser Biomuelltueten. (orig.)

  10. Elektromagnetische Strahlung. Informationen aus dem Weltall.

    Science.gov (United States)

    Schäfer, H.

    Contents: Informationen aus dem Weltall. Neue und zukünftige Geräte. Wichtiges und Interessantes aus der Positionsastronomie. Die Helligkeit der Sterne und anderer astronomischer Objekte. Spektroskopie und Spektralanalyse. Beobachtungen außerhalb des optischen Bereiches.

  11. Die Schule auf dem Weg zum eTeaching: Analoge und digitale Medien aus der Sicht von Lehrpersonen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz Moser

    2006-05-01

    Full Text Available Im vorliegenden Text wird untersucht, wie sich der Unterricht in den Schulen durch digitale Medien verändert hat. Dabei wird über ein Forschungsprojekt berichtet, in welchem Lehrpersonen im Rahmen von didaktischen Weiterbildungsveranstaltungen befragt wurden. Besonders interessierte die Frage, wie weit analoge Medien den Unterricht noch heute dominieren, bzw. wie stark in den letzten Jahren digitale computerbasierte Medien genutzt werden. Gleichzeitig stellt sich aber auch die Frage, ob es typische didaktische Arrangements gibt, in derem Kontext die befragten Lehrkräfte eher analoge bzw. digitale Medien einsetzen.

  12. Von der Zeitung zur Nachricht: Überlegungen zu zukünftigen Aufgaben von Zeitungssammlungen und -abteilungen in Bibliotheken vor dem Hintergrund der Entwicklung des Mediums

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Steinsieck

    2013-05-01

    Full Text Available Zeitungssammlungen und -abteilungen wissenschaftlicher Bibliotheken definieren ihren Sammlungsgegenstand traditionell materialgebunden: sie sammeln gedruckte, mindestens wöchentlich erscheinende Periodika. Retrodigitalisierung und die Veränderung des Mediums selbst verlangen nun entweder eine Ausweitung des Sammelauftrags auf digitales Material oder stellen die Existenz dieser Abteilungen in Frage. In diesem Aufsatz wird gezeigt, dass auch die Geschichte des Mediums nahelegt, den Fokus nicht auf das Material zu richten, sondern auf den Inhalt. Denn bereits beim Übergang von geschriebenen zu gedruckten Zeitung im frühen 17. Jahrhundert war das bestimmende Element die Nachrichtenakquise und Redaktionstätigkeit. Es sind die Akteure hinter den Zeitungen, die Novellanten, Korrespondenten, Redakteure oder Herausgeber, die das Medium absetzen von Belletristik oder wissenschaftlicher Literatur. Verlagerte man den Fokus auf das Nachrichtensammeln, kämen auch andere, für die Forschung zentrale Materialien in den Blick, wie etwa Archivalien aus Zeitungsredaktionen oder Material von Nachrichtenagenturen. Diese Quellengattungen werden in Deutschland bislang leider kaum gesammelt. Für Geschichtswissenschaft und Historische Publizistik wäre es ein großer Gewinn, wenn Bibliotheken hier tätig werden würden. Hier wird vorgeschlagen, Zeitungssammlungen auf andere Materialisierungsformen auszudehnen, den Sammlungsauftrag also von der Manifestationsebene auf zumindest die der Expression, wenn nicht gar auf die Werkebene zu verlagern, und sie so zu Abteilungen für Kommunikationsforschung, Kommunikationsgeschichte oder Nachrichtenforschung zu machen.

  13. Landschaftsbereiche der Provinz Latina

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Luigi Piemontese

    2012-08-01

    Full Text Available Das Konzept der Landschaft setz sich zusammen aus verschiedenen Bezugspunkten und Interpretationen, je nach dem Blickpunkt, und ihre Wahnehrung veraendert sich je nach der verschiedenartigen Brille mit der man sie sieht. Der Artikel, geht von der Definition der Landschaft aus, wie sie in der Eurpaischen Konvention zitiert ist :“ Ein Teil des Landes, wie es von seinen Volk gesehen ist, dessen Charakter geformt ist aus naturlichen und menschlichen Faktoren und deren Wechselverhaeltnis”. Er wird fortgefuehrt mit der Identifikation der Landschaftsbereiche der Provinz Latina, die angesehn werden sollen als klimatisch, litologisch und morphologisch aenliche Landschaftsportionen, in denen erstens die Merkmale der Flora und Fauna klar werden und an zweiter Stelle, durch den Gebrauch des Territoriums und die Veraendungen mit denen er es gezeichnet hat, das Tun des Menschen. Die Methodik ruht teilweise auf der Klassifizierung des Territoriums, ausgearbeitet von C.Blasio und dem Konkretfall angeglichen.

  14. Das Ende der Bildung und der abendländischen Paideia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    MICHELE BORRELLI

    2011-12-01

    Full Text Available Zentral im Beitrag ist die Neufassung des Bildungsbegriffs. Neufassung die sich aus der Krise der Geisteswissenschaften, besser: aus dem sich durchsetzen der empirisch-nomologischen (erklärenden Wissenschaften gegenüber dem Bereich der Normen und der symbolischen Sphäre ergibt.

  15. Analyse und Vergleich von nativer Entwicklung auf dem Android-Betriebssytem mit der plattformunabhängigen Entwicklung mit dem Titanium SDK am Beispiel des Mobile SQL-Trainers

    OpenAIRE

    Spies, Matthias (Bachelor Informatik)

    2013-01-01

    Es wurde ein Vergleich zwischen einer nativen Android-Anwendung und einer Titanium-Anwendung durchgeführt, anhand einen mobilen SQL-Trainers. Die mit Eclipse nativ entwickelte Android-Anwendung und die Titanium-Anwendung (Android und iOS) sind, zumindest mit unserem beispielhaften Funktionsumfang, fast gleichwertig. Die Entwicklung für BlackBerry und Tizen konnte auf Grund der noch nicht ausgereiften Entwicklungsart für diese Plattformen kaum getestet werden, allerdings wird der größere App-M...

  16. Gesund aufwachsen – Welche Bedeutung kommt dem sozialen Status zu?

    OpenAIRE

    Lampert, Thomas; Kuntz, Benjamin

    2015-01-01

    Deutschland gehört zu den reichsten Ländern der Welt und verfügt über ein gut ausgebautes Sozialversicherungssystem. Dennoch wachsen auch hierzulande nicht alle Kinder und Jugendlichen unter den gleichen Lebensbedingungen auf. Die Ausgabe 1/2015 der Reihe GBE kompakt geht der Frage nach, welche Bedeutung dem sozialen Status beim gesunden Aufwachsen zukommt. Die Autoren untersuchen, ob sich soziale Ungleichheit im Gesundheitszustand, dem Gesundheitsverhalten und der Gesundheitsversorgung von K...

  17. Die Verwandlung der Philosophie in eine historische Diagnostik der Differenzen

    OpenAIRE

    Casale, Rita

    2001-01-01

    In diesem Beitrag versucht die Autorin, „den philosophischen Kontext darzustellen, in dem der Differenzbegriff entstand“. Die Autoren (Nietzsche, Heidegger, Derrida, Deleuze und Foucault), die die Autorin „für die Frage der begrifflichen Thematisierung der Differenz“ betrachtet, „gelten als die theoretischen Bezugspunkte der Postmoderne, wobei dieser Beitrag „die Rekonstruktion eines philosophischen Ansatzes“ ist, „dem Nietzsche den Namen ‚historisches Philosophieren’ gab“. Inhalt: 1. Nietzsc...

  18. Natural gas is stagnating. Gas industry hampered by deregulation and climate; Erdgas kommt nicht voran. Gasbranche kaempft mit der Liberalisierung und dem Wetter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Donnerbauer, R.

    2001-08-01

    Deregulation and climate are the key problems of the German gas industry. Extremely mild weather caused a reduction of sales in spite of a continuing trend towards gas heating systems, while deregulation reduced the profit margins. The gas industry is still fighting against state regulations. An arbitrator has been addressed. [German] Zwei Stichwoerter bereiten der deutschen Gaswirtschaft Probleme: Liberalisierung und Wetter. So bescherte die aussergewoehnlich milde Witterung der Branche einen mengenmaessigen Absatzrueckgang. Daran konnte auch der anhaltende Trend zur Gasheizung bei den Wohnungsbesitzern nichts aendern. Gleichzeitig drueckte die fortschreitende Liberalisierung auf die Handelsmarge. Und die Kritik seitens neuer Marktteilnehmer und der EU-Kommission reisst nicht ab. So wehrt sich die etablierte Gaswirtschaft weiter gegen Plaene fuer eine staatliche Regulierungsbehoerde. Eine Schlichtungsstelle soll helfen. (orig.)

  19. Medienpädagogische Forschung als gestaltungsorientierte Bildungsforschung vor dem Hintergrund praxis- und theorierelevanter Forschungsansätze in der Erziehungswissenschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerhard Tulodziecki

    2014-03-01

    Full Text Available In der Diskussion um eine gegenstandsadäquate Forschungsmethodik für die Pädagogik bzw. Erziehungswissenschaft stellt deren Bedeutung für eine theoriebasierte Verbesserung der Erziehungs- und Bildungspraxis ein wichtiges Thema dar. Da die Medienpädagogik als erziehungswissenschaftliche Teildisziplin zu verstehen ist, gelten für die medienpädagogische Forschung gleichermassen die Fragen nach ihrem Stellenwert für die Weiterentwicklung medienpädagogischer Praxis und für ihre theoretische Fundierung. Vor diesem Hintergrund werden in unserem Beitrag verschiedene erziehungswissenschaftliche Forschungsansätze mit medienpädagogischen Bezügen skizziert, die in besonderer Weise auf eine theoriebasierte Verbesserung der Erziehungs- und Bildungspraxis zielen: die Aktionsforschung, die praxis- und theorieorientierte Entwicklung und Evaluation von Konzepten für pädagogisches Handeln, der Design-Based Research-Ansatz sowie das Konzept der entwicklungsorientierten Bildungsforschung. In einer Zusammenschau werden zehn Merkmale entsprechender Forschungsansätze aufgezeigt und im Hinblick auf eine gestaltungsorientierte medienpädagogische Forschung kommentiert: Gestaltung als Bestandteil des Forschungsprozesses und der Wissensgenerierung, Praxisrelevanz und Praxistauglichkeit, Reflexion von Wertbezügen, Theoriefundierung und Theorieentwicklung, empirische Fundierung und Kontrolle, Forschung als zirkulärer und iterativer Prozess, Zusammenwirken von Praxis und Wissenschaft, Forschung als Beitrag zur Professionalisierung, Verknüpfung unterschiedlicher Forschungsmethoden, Diskussion von Gütekriterien und Qualitätsstandards.

  20. New concept for the system of an opencast mine/powerstation in a CIS coalfield with the aim of improved use of deposits and reduction of opencast costs by highly selective mining. Appendix. Final report; Neukonzipierung des Systems Tagebau-Kraftwerk in einem Kohlerevier der GUS mit dem Ziel der verbesserten Lagerstaettenausnutzung und der Verringerung der Kraftwerkskosten durch hochselektive Gewinnung. Anhang. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogt, W.; Strunk, S.

    1996-08-01

    The appendix contains the evaluation of the borehold exploration, technical data and the description of the field and laboratory experiments. (HS) [Deutsch] Der Anhang enthaelt die Auswertung der Bohrlochaufschluesse, technische Daten und die Beschreibung und Auswertung der Feld- und Laborversuche. (HS)

  1. Die Rolle der Glukosetransporter an der Blut-Hirn-Schranke nach einem Schädel-Hirn-Trauma und deren eventueller Einfluss auf die Entwicklung eines sekundären Hirnödems

    OpenAIRE

    Wais, Sebastian

    2013-01-01

    Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) waren in Deutschland 2006 akute ischämische Ereignisse des Zentralen Nervensystems (ZNS) die fünfthäufigste Todesursache. Zu diesen ischämischen Ereignissen zählen Schlaganfall, Kardiopulmonale Reanimation, traumatische Hirnverletzungen, sowie perioperative ischämische Komplikationen. Aufgrund der schwerwiegenden Folgen, die ein Verlust von Nervenzellen für den Patienten bedeutet, muss die weitere medizinische Akutversorgung den sekundären neuronalen...

  2. Clinical application of leucocyte scintigraphy with the monoclonal antibody MAK BW 250/183 with special regard to the induction of antimurine antibodies (HAMA); Leukozytenszintigraphie mit dem monoklonalen Antikoerper MAK BW 250/183 in der klinischen Anwendung unter Beruecksichtigung der Induktion von antimurinen Antikoerpern (HAMA)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eising, E.G. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Universitaet-GH, Essen (Germany); Reiners, C. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Universitaet-GH, Essen (Germany); Farahati, J. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Universitaet-GH, Essen (Germany); Jacob, M. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin der Universitaet-GH, Essen (Germany)

    1994-12-31

    Scintigraphy with the murine antibody MAK BW 250/183 (Scintimun Granulozyt{sup R}) has proven to be a good imaging method to clear up clinical questions concerning acute inflammatory processes. 30 patients with clinical signs of acute inflammation were included in this prospective study to test the clinical usefulness of this tracer and possible negative influences by anti-murine antibodies (HAMA). Side effects or induction of HAMA antibodies couldn`t be observed in any patients. The quality of the obtained images was good in all cases. However, false negative results were obtained in cases on antiphlogistic medication (e.g. cortisone) or with chronic inflammatory diseases. Application of MAK BW 250/183 (Scintimum Granulozyt{sup R}) should be avoided in children due to its relative high radiation dose to bone marrow. False negative results can be found in inflammatory lesions of axial sceleton. On the other hand, the good contrast of bone marrow can be used in patients to diagnose pathologic alterations of bone marrow distribution. (orig.) [Deutsch] Bei erwachsenen Patienten mit dem gezielten Verdacht auf akute entzuendliche Veraenderungen stellt die Anti-Granulozyten-Szintigraphie eine Methode mit relativ guter Bildgebung und Aussagefaehigkeit dar. Zur Ueberpruefung der klinischen Wertigkeit der Anti-Granulozyten-Szintrigraphie mit dem monoklonalen, murinen Antikoerper MAK BW 250/183 (Scintimun Granulozyt{sup R}) wurden 30 Patienten in einer prospektiv angelegten Studie untersucht. Insbesondere wurde hierbei auch die Ausbildung von signifikanten Antikoerpertitern gegen den MAK ueberprueft und deren Einfluss auf die szintigraphische Bildgebung evaluiert. Nebenwirkungen oder die Ausbildung von Antikoerpern (HAMA) wurden bei Patienten innerhalb der Studie nicht beobachtet. Auch die erhaltenen szintigraphischen Aufnahmen waren durchweg gut beurteilbar. Entzuendungen unter Antiphlogistika (insbesondere Cortisonpraeparate) sowie laengerfristig bestehende Entzuendungen

  3. Der Tod im Leben. Einige Grundgedanken zu und aus Franz Rosenzweigs der Stern der Erlösung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brasser Martin

    2012-01-01

    Full Text Available Franz Rosenzweig gilt als Existenzphilosoph, weil er das Thema des Todes ins Zentrum der Argumentation in seinem philosophisch-theologischen Hauptwerk Der Stern der Erlösung gestellt hat. Die Religion wird dort als der Ort verstanden, an dem der Tod nicht mehr wie im a-religiösen Leben aus dem Leben herausgedrängt werden muss. Wenn Religion Liebe ist, dann ist der Tod so Teil des Lebens wie er Teil der Liebe zwischen zwei Liebenden ist: als bejahter Bestandteil ihres gemeinsamen Lebens. Der Aufsatz versucht diese Argumentation nachzuzeichnen und zu plausibilisieren.

  4. Qualitative Forschung auf der Basis von Eigenproduktionen mit Medien. Erfahrungswerte aus dem EU-Forschungsprojekt CHICAM – Children In Communication About Migration

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2017-09-01

    Full Text Available Visuelle Methoden haben in verschiedenen Bereichen qualitativer Forschung eine wichtige Bedeutung. Zu nennen sind vor allem die visuelle Soziologie und die visuelle Anthropologie. Fotografie und Video werden bei teilnehmender Beobachtung zusätzlich zu Feldnotizen eingesetzt. Video dient zur Dokumentation von Interviews und Gruppendiskussionen. Bilder oder Filmsequenzen sind geeignet, um Kommunikation im Rahmen von Interviews zu stimulieren ("photo-elicitation", vgl. Prosser/Schwartz 1998, S. 123. In Pierre Bourdieus Arbeiten lassen sich einige interessante Beispiele für diesen Ansatz finden (Bourdieu 1987, S. 87. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, bereits existierende visuelle Darstellungen von Subjekten zum Gegenstand der Analyse zu machen (z.B. Kinderzeichnungen oder Graffiti-Malereien; vgl. Neuß 1999; Holzwarth 2001. Interessante Erfahrungswerte gibt es auch im umfangreichen Gebiet des ethnologischen Films (u.a. Curtis, Flaherty, Mead, Rouch, insbesondere das dialogische Vorgehen bei Rouch (die Kamera als integraler Bestandteil der Erfahrung und Erkenntnis sozialer Wirklichkeit; vgl. Friedrich 1984.

  5. Auf dem Weg zur digitalen Fakultät - moderne IT Infrastruktur am Beispiel des Physik-Departments der TU München

    Science.gov (United States)

    Homolka, Josef

    Der Geschäftsbetrieb einer Universität ist durch zunehmende Digitalisierung und Nutzung elektronischer Medien gekennzeichnet. Die Einführung immer leistungsfähigerer zentraler IT-Systeme führt zu einer komplexen Vielfalt heterogener Benutzer- und Administrationsschnittstellen. Zur Schaffung einer umfassenden benutzerfreundlichen und nahtlosen IT-Infrastruktur ist die Beteiligung aller organisatorischen Einheiten und Ebenen erforderlich. Am Physik-Departement der Technischen Universität München wurden unter Integration eigener Ressourcen mit zentralen Ressourcen, die im Rahmen des IntegraTUM Projektes entwickelt und bereitgestellt wurden, existierende Dienste weiterentwickelt und neue Angebote aufgebaut. Das System, bestehend aus den Komponenten Netzwerk, Arbeitsplatzrechner, Serverinfrastruktur, E-Mail-Service, WWWDienst, Datenhaltung und Software wurde für die Nutzerkreise Studenten und Mitarbeiter im Hinblick auf Anwenderfreundlichkeit und nahtlosen Zugriff optimiert.

  6. Communal sewage sludge treatement against the background of the new European Sewage Sludge Treatment Regulations; Kommunale Klaerschlammbehandlung vor dem Hintergrund der neuen Europaeischen Klaerschlammrichtlinien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    The following issues were discussed at the Darmstadt conference: The European Sewage Sludge Treatment Regulation, hygienisation of sewage sludge, waste water purification without excess sludge production, stabilisation of sewage sludge, dewatering and disposal by combustion or utilisation as an agricultural fertilizer. [German] Themen des Darmstaedter Seminars Abwassertechnik waren: Europaeische Klaerschlammrichtlinie, Klaerschlammhygienisierung, Abwasserreinigung ohne Anfall von Ueberschussschlamm, Klaerschlammstabilisierung, Entwaesserung und Entsorgung durch Verbrennung oder in der Landwirtschaft. (UKE)

  7. Steinpatrizen aus dem alten Kolumbien zur Vorbereitung des Gusses von Goldobjekten in verlorener Form Alexander von Humboldts „Kalendersteine“ der Muisca

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ursula Thiemer-Sachse

    2013-04-01

    Full Text Available Zusammenfassung Im vorspanischen Zentralkolumbien, vor allem in der Muisca-Kultur, wurden Hochreliefs auf Steinpatrizen zur Abformung von Wachsmatrizen für den Guss in verlorener Form benutzt, die Alexander von Humboldt irrtümlich für „Kalendersteine“ der Muisca hielt. Der wissenschaftsgeschichtliche Überblick beschäftigt sich mit den Ursachen dieses Irrtums und dessen Überwindung. Resumen En la región central de la Colombia prehispánica, especialmente en la cultura muisca, se utilizaron altos relieves en pátrices de piedra para moldear mátrices de cera para la fundición en cera perdida, erroneamente comprendidos por Alejandro de Humboldt como piedras de un “calendario” muisca. El conjunto de la historia de la ciencia trata de las causas y de la abnegación de esa idea. Abstract In pre-Hispanic central Colombia, especially in the region of the Muiscan culture, there were high reliefs on stone patrixes used for molding stencils (matrixes to found metals with the lost wax casting method. Alexander von Humboldt understood them as “calendar stones” of the Muisca. A survey of the history of science considers the reasons for and the surmounting of this erroneous idea.

  8. Erstmals Biokühe an der Swiss’expo

    OpenAIRE

    2009-01-01

    Dieses Jahr nahm der Biolandbau zum ersten Mal an der Swiss’expo in Lausanne teil, dem wohl wichtigsten Stelldichein der Schweizer Viehzucht. Den Biozüchtern gelang es, dem interessierten Umfeld die Schwerpunkte der Viehzucht auf Biohöfen näherzubringen.

  9. Zur Sozialgeschichte der Gerechtigkeit in der Neuzeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Koller Peter

    2014-12-01

    Full Text Available Der Beitrag verfolgt das Ziel, die Entwicklung der Idee der Gerechtigkeit in der Neuzeit im Kontext des sozialen Wandels zu erhellen. Zu diesem Zweck wird nach einer einleitenden Erörterung des dieser Idee zugrundeliegenden Gerechtigkeitsbegriffs (1 zuerst das Projekt einer vertragstheoretischen Begründung einer gerechten staatlichen Ordnung in der frühen Neuzeit vor dem Hintergrund des Herausbildung des modernen Staates behandelt (2. Im Anschluss werden die theoretischen Leitideen und gesellschaftlichen Triebkräfte des Kampfes um bürgerliche Freiheit und demokratische Teilhabe beleuchtet (3, wovon ausgehend dann die Entstehung der heute vorherrschenden Vorstellung von sozialer Gerechtigkeit einer näheren Betrachtung unterzogen wird (4. Der Beitrag endet mit einigen Bemerkungen über die Gerechtigkeitsprobleme der Gegenwart und die künftigen Herausforderungen im Kampf um Gerechtigkeit (5.

  10. Neue Anwendungsgebiete der Elektronzyklotronresonanzheizung an ASDEX Upgrade

    OpenAIRE

    Höhnle, Hendrik

    2012-01-01

    In dieser Arbeit wurden Heizszenarien der Elektronzyklotronresonanzheizung (ECRH) für neue Parametergebiete am Tokamak ASDEX Upgrade im Hinblick auf ITER entwickelt. Die ECRH wird seit dem Umbau des Materials der ersten Wand von Kohlenstoff zu Wolfram auch für die Kontrolle der Wolframkonzentration im Plasmazentrum gebraucht. In ITER-relevanten Entladungen an ASDEX Upgrade wird der Einsatz der ECRH in der üblich verwendeten außerordentlichen Mode an der zweiten Harmonischen (X2-Mode) jedoch b...

  11. Blended Learning in der Wirtschaftsinformatik

    OpenAIRE

    Gabriel, Roland; Weber, Peter

    2011-01-01

    Der vorliegende Projektbericht stellt das Blended Learning-Konzept und insbesondere ein darin enthaltenes Sonderpunkteprogramm zweier Vorlesungen vor, die auf dem RuhrCampusOnline der drei Ruhrgebietsuniversitäten angeboten werden. Der Artikel entwickelt sich dabei vom Allgemeinen zum Speziellen: Nach einer Erläuterung der Rahmenbedingungen in Form des RuhrCampusOnline und des Lehrmoduls „Management & Information“ wird zunächst das Blended Learning-Konzept der Lehrveranstaltungen vorgestellt....

  12. Veränderung der Erkennungsspezifität ausgewählter Restriktions-Modifikationssysteme aus dem Bodenbakterium Herpetosiphon giganteus

    OpenAIRE

    Falgenhauer, Linda

    2012-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war es, die natürliche Bildung eines neuen Restriktions-Modifikationssystem anhand des Beispiels der als nicht klonierbar geltenden S176N Mutante des Restiktionsenzyms R.HgiBI nachzuahmen. Die Nichtklonierbarkeit dieser Mutante sollte dabei entweder durch eine neue Spezifität oder durch eine im Vergleich zum Wildtyp erhöhte Aktivität hervorgerufen werden, die nicht mehr durch die Methyltransferase M.HgiBI abgedeckt wird. Als Untersuchungsobjekt boten sich die drei s...

  13. Quality assurance and quality control of analytic data produced within the Association for Research on Heavy Metal Emissions; Qualitaetssicherung und Qualitaetskontrolle der analytischen Daten aus dem Forschungsverbund Edelmetallemissionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wegscheider, W. [Montanuniversitaet Leoben (Austria). Inst. fuer Allgemeine und Analytische Chemie

    1997-12-31

    In many fields of scientific research formalised quality assurance is not common practice. The present promotional measure by the Federal Ministry for Education and Research was nevertheless provided with an own research project for external quality assurance. This paper reports on the orientation and execution of the project. [Deutsch] Formalisierte Qualitaetssicherung ist ueber weite Bereiche in der naturwissenschaftlichen Forschung nicht ueblich. Fuer diese Foerdermassnahme des BMBF wurde dennoch ein eigenes Forschungsvorhaben zur externen Qualitaetssicherung eingerichtet ueber dessen Ausrichtung und Durchfuehrung im folgenden berichtet wird. (orig.)

  14. Testing the process of drilling - analysis of drilling performance in variegated sandstone and Keuper in Northern Germany; Der Bohrprozess auf dem Pruefstand - Analyse der Bohrleistungen im Buntsandstein und Keuper in Norddeutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pust, G.; Tschaffler, H. [Mobil Erdgas Erdoel GmbH, Celle (Germany); Grunwald, R. [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Nienhagen (Germany); Gloth, H. [TU Bergakademie Freiberg (Germany); Marx, C. [ITE, Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    1998-12-31

    The aim of the project launched jointly by DGMK and 5 companies from the German oil- and gas industry and two institutes for drilling technologies was to find suitable ways in which the drilling progress in formations with bad drilling conditions in Northern Germany, i.e. lower and middle variegated sandstone and Keuper can be increases in order to bring costs down. The borehole sunk in Northern Germany were surveyed and inventorised. Data were subjected to a thorough statistical analysis in order to obtain optimal drilling parameters and improve the drilling tools. Basic studies on rock damaging were also to be included in order to better understand the processes. Finally, the project aims at realising the optimal drilling parameters, increase drilling progress, use improved drilling machinery and thus cut costs. (orig.) [Deutsch] Ziel des DGMK-Gemeinschaftsprojektes mit 5 Firmen der deutschen Erdoel- und Erdgasindustrie sowie 2 bohrtechnischen Instituten war es, durch geeignete Massnahmen den Bohrfortschritt in schlechtbohrbaren Formationen in Norddeutschland, naemlich unterer und mittlerer Buntsandstein sowie Keuper, zu erhoehen und damit einen Beitrag zur Kostensenkung zu leisten. Um dieses Ziel zu erreichen, sollte eine Bestandsaufnahme der in Norddeutschland abgeteuften Bohrungen erfolgen. Die Daten sollten einer eingehenden statistischen Auswertung unterzogen werden. Hieraus sollten optimale Bohrparameter und Verbesserungen der Bohrwerkzeuge abgeleitet werden. Ferner sollten grundlegende Untersuchungen zur Gesteinszerstoerung herangezogen werden, um ein besseres Verstaendnis fuer die ablaufenden Prozesse zu bekommen. Durch die Realisierung optimaler Bohrparameter und den Einsatz verbesserter Bohrwerkszeuge sollte schliesslich die Erhoehung des Bohrfortschritts und damit eine Senkung der Kosten erreicht werden. (orig.)

  15. EINE UNTERSUCHUNG UBER DIE NUTZUNG DER WINDENERGIE IN DER WELT UND IN DER TURKEI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aydoğan ÖZDAMAR

    2000-02-01

    Full Text Available In dieser Arbeit wurde die Nutzung der in Zukunft bei der Energieversorgung eine wichtige Rolle zuspielende Windenergie allgemein bewertet. Zu dem Zweck wurde zuerst Potential und geschichtliche Entwicklung der Windenergienutzung in der Welt und in der Türkei, Entstehung des Windes und Windmessungen betrachtet. Anschließend wurden Kritiken über die Unstetigkeit der Windenergie, der Deckung des Energiebedarfs eines Hauses vollständig von Windenergie und der Wirtschaftlichkeit des Windstroms behandelt und Antworten mit konkreten Beispielen auf diese Kritiken gegeben.

  16. Experiences with ODS-60 program in calculation of organ doses and effective dose in X ray diagnostics; Erfahrungen mit dem Programm ODS-60 bei der Berechnung von Organ- und Effektivdosen in der Roentgendiagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mechtel, M. [Klinikum der Stadt Nuernberg (Germany). Inst. fuer Medizinische Physik

    1999-07-01

    In X ray diagnostics, calculation of organ doses may be desirable for different reasons. Frequently it is necessary to calculate the uterus dose, when a female patient has been pregnant during examination. Furthermore, in order to estimate the stochastic radiation risk, a number of organ doses is needed for calculation of the effective dose. The instructions for radiation protection in Germany require all data necessary for dose reconstruction to be recorded. Reconstruction itself is a rather difficult task. So far, tables for conversion factors from skin entrance dose to organ dose have been available for a limited set of examinations. The PC program ODS-60, which is investigated here, promises a wider variability in the type of examination and an enhancement of calculation speed. Unfortunately, the program cannot be characterized as to fulfill these promises, and it shows considerable discrepancies with dose values derived from the conventional tables. (orig.) [German] In der Roentgendiagnostik kann es aus verschiedenen Gruenden erwuenscht sein, die mit einer Untersuchung verbundenen Organdosen zu berechnen. Ein wichtiges Beispiel hierfuer ist die Berechnung der Uterusdosis, wenn zum Zeitpunkt der Roentgenuntersuchung eine Schwangerschaft vorgelegt hat. Will man das stochastische Strahlenrisiko abschaetzen, dann benoetigt man Organdosen, um daraus die Effektive Dosis zu berechnen. In der Roentgenverordnung wird gefordert, die Untersuchungsdaten aufzuzeichnen, die fuer derartige Dosisrekonstruktionen benoetigt werden. Die Berechnung selbst ist jedoch eine komplexe Aufgabe. Bisher lagen fuer eine begrenzte Anzahl von Untersuchungen Tabellen von Konversionsfaktoren vor, um aus der Hauteinfalldosis auf Organdosen umzurechnen. Das hier vorgestellte Programm ODS-60 verspricht, solche Berechnungen sehr flexibel an die jeweilige Untersuchung anpassen und den Rechenvorgang erheblich beschleunigen zu koennen. Wie die Untersuchung zeigt, ist die Software jedoch mit Maengeln

  17. Results from the SynergieHaus programme of PreussenElektra; Ergebnisse aus dem SynergieHaus-Programm der PreussenElektra

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mussenbrock, K. [Preussen Elektra, Hannover (Germany)

    1998-06-01

    The `SynergieHaus` project is an initiative by PreussenElektra and 25 regional and municipal utilities. Its objective is to contribute towards the further development and propagation of energy-saving building techniques. Within the framework of the project, funding was granted for more than 400 residential units erected between 1995 and 1997. The main prerequisites for funding were as follows: an at least 30 % shortfall of annual heating energy demand from the specifications of the thermal protection ordinance (WSchV `95) currently in force; installation of mechanical ventilation; and an airtight building envelope. (orig.) [Deutsch] Das SynergieHaus-Projekt ist eine Initiative der PreussenElektra und 25 Regionaler und Kommunaler Versorgungsunternehmen. Ziel ist es, einen Beitrag zur Weiterentwicklung und Verbreitung energiesparender Bauweisen zu leisten. Im Rahmen dieses Projektes wurden zwischen 1995 und 1997 mehr als 400 neuerrichtete Wohneinheiten finanziell gefoerdert. Voraussetzung fuer eine Foerderung waren insbesondere die Unterschreitung des Jahres-Heizwaermebedarfs gemaess geltender Waermeschutzverordnung (WSchV `95) um mindestens 30%, der Einbau einer mechanischen Wohnungslueftung sowie eine luftdichte Gebaeudehuelle. (orig.)

  18. Wie kann der adäquate ärztliche Umgang mit Emotionen im Medizinstudium vermittelt werden? Ein Erfahrungsbericht aus dem Strang "Ärztliche Interaktion" im Modellstudiengang Medizin der Ruhr-Universität Bochum [How to teach the adequate handling of emotions during medical studies? A field report on "Medical Interaction" as part of a problem-based curriculum at the Ruhr University in Bochum, Germany

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rusche, Herbert

    2009-08-01

    Full Text Available [english] Handling strong emotions like sorrow, anger, shame, and fear in patients with somatic disease in an adequate way is a key issue for the future physician. Up to now, this aspect of the doctor?patient relationship has played a minor role in medical studies. To address this shortcoming, the handling of emotions is the focus of the third semester in the “Medical Interaction” course of the Modellstudiengang Medizin, the problem-based track of the medical faculty in Bochum, Germany. The course presented is given by the Department of General Medicine.The main objective is the recognition and correct interpretation of patients’ emotional expressions. The course is composed of six modules (one introductory and one for each leading affect. The main teaching methods are realistic role plays in a small group setting with video feedback, whereby one main requirement is that each student plays the role of both the patient and the doctor. Each session is introduced and analyzed by a general practitioner experienced in psychosomatic medicine. Evaluation of the course has shown a high acceptance among students. This motivates us to conduct a public discussion on the possibilities of applying this concept in other medical studies as well. [german] Der adäquate Umgang mit Emotionen wie Trauer, Wut, Scham und Angst bei Patienten mit körperlichen Erkrankungen spielt für den werdenden Arzt eine Schlüsselrolle. Dieser Aspekt der Arzt-Patient-Beziehung wird allerdings im Medizinstudium bislang wenig berücksichtigt. Aus diesem Grunde wird der Umgang mit Emotionen im dritten Semester des Stranges „ärztliche Interaktion“ im Modellstudiengang Medizin der Ruhr-Universität Bochum thematisiert. Der vorgestellte Kurs wird von der Abteilung für Allgemeinmedizin durchgeführt.Zielsetzung ist die Verbesserung der emotionalen und kommunikativen Kompetenz des Studierenden. Um dies zu erreichen soll dem eigenen emotionalen Erleben in der Arzt

  19. The consequences of the Chernobyl accident in the Ukraine and problems with the sarcophagus; Die Folgen der Katastrophe von Tschernobyl in der Ukraine und die Probleme mit dem Sarkophag

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kopchinsky, G.A. [Atomaudit, Kiew (Ukraine)

    1996-07-01

    The reactor accident in the Ukraine contaminated part of the territory with iodine 131, caesium 137, strontium 90, and plutonium 239 and 240. The zone surrounding the site of the accident was declared restricted area; more than 90 000 persons were evacuated. The paper reports on current conditions in the restricted area and prospects for this area as well as on the current state of, and problems with, the sarcophagus. The conversion of the sarcophagus into an ecologically safe system and the economic situation of the Ukraine pose great problems. (DG) [Deutsch] Durch den Reaktorunfall in der Ukraine ist ein Teil des Territoriums mit Jod 131, Caesium 137, Strontium 90, Plutonium 239 und -240 kontaminiert worden. Um den Unfallort wurde eine Isolierungszone geschaffen und mehr als 90.000 Menschen evakuiert. Ueber den Zustand und die Perspektiven der Isolierungszone sowie ueber den Zustand und die Probleme des Sarkophags wird berichtet. Die Umgestaltung des Sarkophags in ein oekologisch sicheres System und die wirtschaftliche Situation der Ukraine bereiten grosse Probleme. (DG)

  20. Die Landschaft in der Geschichte, in der Kultur, in der Kunts und in der Stadtplanung: theoretische Annahmen und Erfahrungen.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mario Coletta

    2012-08-01

    Full Text Available Das vorgeschlagene Thema hat das Ziel, dem Konzept der Landschaft eine neue Definition zu geben. Sie soll nicht nur als Umhuellung des staedtischen und laendlichen Territoriums gesehen werden, das besiedelt und produktiv ist, zivilisiet und natuerlich belassen, sondern wie ein lebender Koerper, wenn auch nicht bei bester Gesundheit, der trotz seines Altes noch den vielen Veraenderungen standhaelt. Veraenderungen durch Naturkatatrophen herforgerufen, und besonders durch die vielen Wunden die das Werk der Menschen ihm zugefuegt hat. Als lebendes Wesen leidet die Landschaft und freut sich in guten Zeiten, kleidert sich lieber arm, aber schicklich, als reich und anmassend: Zeuge guter und schlechter Haushaltsfuehrung, jedoch Erbe einer Geschichte die sie erhebt, die Geschichte, Literatur, Ausdruecke der Kunts, kreative Planung beseelt hat. All das ist zusammengefasst in dem Wort "Kultur", die es verdient hat, erworben zu werden, vertieft und den naeschsten Generationen weitergegeben, moeglicherweise noch bereichert von dem, das die heutige Kultur ausarbeiten kann, auch auf dem Weg der Stadtplanung.

  1. Die Landschaft in der Geschichte, in der Kultur, in der Kunts und in der Stadtplanung: theoretische Annahmen und Erfahrungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mario Coletta

    2013-01-01

    Full Text Available Das vorgeschlagene Thema hat das Ziel, dem Konzept der Landschaft eine neue Definition zu geben. Sie soll nicht nur als Umhuellung des staedtischen und laendlichen Territoriums gesehen werden, das besiedelt und produktiv ist, zivilisiet und natuerlich belassen, sondern wie ein lebender Koerper, wenn auch nicht bei bester Gesundheit, der trotz seines Altes noch den vielen Veraenderungen standhaelt. Veraenderungen durch Naturkatatrophen herforgerufen, und besonders durch die vielen Wunden die das Werk der Menschen ihm zugefuegt hat. Als lebendes Wesen leidet die Landschaft und freut sich in guten Zeiten, kleidert sich lieber arm, aber schicklich, als reich und anmassend: Zeuge guter und schlechter Haushaltsfuehrung, jedoch Erbe einer Geschichte die sie erhebt, die Geschichte, Literatur, Ausdruecke der Kunts, kreative Planung beseelt hat. All das ist zusammengefasst in dem Wort "Kultur", die es verdient hat, erworben zu werden, vertieft und den naeschsten Generationen weitergegeben, moeglicherweise noch bereichert von dem, das die heutige Kultur ausarbeiten kann, auch auf dem Weg der Stadtplanung.

  2. Grundprinzipien der existenziellen Psychotherapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Längle A

    2015-01-01

    Full Text Available Die existenzielle Psychotherapie hat mit der humanistischen Psychotherapie zentrale Themen gemeinsam: personale Freiheit, Verantwortung, Sinnsuche, Authentizität. Die therapeutische Vorgangsweise ist primär phänomenologisch, d. h. auf den Einzelnen und die Einmaligkeit der Situation ausgerichtet. Begegnung der Person und Interesse an dem, was sie bewegt, steht vor der Anwendung von allgemeinen Techniken. Damit kommt die Person mit ihrer zentralen Fähigkeit, das für sie Wesentliche zu erfassen und der Entscheidung zuzuführen, in den Mittelpunkt des Geschehens. Das Auffinden der inneren Zustimmung zu dem, was man tut oder unterlässt, gilt als zentral in der Vorgangsweise der existenziellen Psychotherapie. So liegt das Interesse weniger in der Symptomfreiheit als im Erreichen persönlicher Erfüllung im Leben. Die Therapie beginnt darum meist mit der Arbeit an der Annahme, am Verstehen und an der Stellungnahme zu den Problemen und Erfahrungen, die das Leid verursachen. Diese dialogische Haltung ist auch bei chronischen Krankheiten von grundlegender Bedeutung. Psychische Störungen bzw. Krankheiten wirken sich hemmend auf den Vollzug dieser Fähigkeiten der authentischen Person aus, mit Auswirkungen vor allem auf die Qualität des (inneren und äußeren Dialogs. Dadurch entsteht neben dem spezifischen Leiden, das Bezug auf die jeweils gestörte existenzielle Struktur nimmt, ein Mangel an innerer Erfüllung im Leben, der als existenzielles Hauptsymptom gilt. Dem erfüllenden Dialog geht eine Offenheit des Menschen voraus, in der er sich vom Leben und von der Lebenssituation befragen lässt hinsichtlich dessen, was seine geeignete Antwort auf die Situation wäre. Nicht ausreichend gelebte Pflege und Sorge um die Grundstrukturen der Existenz wirken sich hemmend auf die Voraussetzungen für erfüllendes Leben aus: auf die personalen Fähigkeiten der Wahrnehmung, des Fühlens, Entscheidens und sich mit den Kontexten Abstimmens. Ein verminderter

  3. Erscheinungsformen der Misogynie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Margret Nitsche

    2008-11-01

    Full Text Available Der Sammelband Wider die Frau – Zu Geschichte und Funktion misogyner Rede widmet sich dem Phänomen der Misogynie in den unterschiedlichsten Diskursen. In sechzehn Beiträgen werden Beschaffenheit und Funktion frauenfeindlicher Aussagen im jeweiligen historischen Kontext – vom 12. bis 20. Jahrhundert – beschrieben, in einigen auch nach Auswirkungen und Gegenstrategien gefragt. Der Band bietet viele interessante Einzelanalysen, Auswahl und Gliederung erscheinen allerdings etwas beliebig.

  4. ElevationDEM_DEM1M2005

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area(s): Essex County 2005 1m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments": DEM, DEMHF...

  5. ElevationDEM_DEM2M

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area(s): Bennington County 2012 2.0m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments": DEM,...

  6. ElevationDEM_DEM1M2009

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area(s): Essex County 2005 1m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments": DEM, DEMHF...

  7. ElevationDEM_DEM1M2010

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area(s): Essex County 2005 1m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments": DEM, DEMHF...

  8. ElevationDEM_DEM1M2007

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area(s): Essex County 2005 1m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments": DEM, DEMHF...

  9. Progress report within the series of GRS-F progress reports on reactor safety, sponsored by the Federal Ministry of Economics and Labour. Period: 1 July - 31 December 2003; Berichte ueber vom Bundesministerium fuer Wirtschaft und Arbeit gefoerderte Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Reaktorsicherheit. Berichtszeitraum: 01. Juli - 31. Dezember 2003

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2004-07-01

    The Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH, by order of the BMWi, continuously issues information on the status of the investigations into the safety of nuclear power plants by publishing semi-annual and annual progress reports within the series of GRS-F-Fortschrittsberichte (GRS-F-Progress Reports). Each progress report represents a compilation of individual reports about the objectives, work performed, results achieved, next steps of the work etc. The individual reports are prepared in a standard form by the research organisations themselves as documentation of their progress in work and are published by the Research Management Division of GRS within the framework of general information on the progress in reactor safety research. The compilation of the reports is classified according to general topics related to reactor safety research. Further, use is made of the classification system ''Joint Safety Research Index'' of the CEC (commission of the european communities). The reports are arranged in sequence of their project numbers. (orig.) [German] Die Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH informiert im Auftrag des BMWi halbjaehrlich und jaehrlich ueber den Stand der Untersuchungen zur Sicherheit von Kernreaktoren in den Fortschrittsberichten der GRS-F-Berichtsreihe. Jeder Fortschrittsbericht stellt eine Sammlung von Einzelberichten ueber Zielsetzung, durchgefuehrte Arbeiten, erzielte Ergebnisse, geplante Weiterarbeit etc. dar, die von den Forschungsstellen selbst als Dokumentation ihres Arbeitsfortschritts in einheitlicher Form erstellt und von der Forschungsbetreuung (FB) in der GRS im Rahmen der allgemeinen Information ueber die Fortschritte von Untersuchungen zur Reaktorsicherheit herausgegeben werden. Die inhaltliche Gliederung der Berichtssammlung erfolgt durch sachliche Zuordnung der Vorhaben zu uebergeordneten Themenbereichen der Reaktorsicherheitsforschung, ferner nach dem Klassifikationsschema

  10. Neues aus dem Forschungsfeld Deutsch als Zweitsprache. Sammelrezension

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claus Altmayer

    2015-03-01

    Full Text Available Neues aus dem Forschungsfeld Deutsch als Zweitsprache. Sammelrezension (Teil 2 von Bernt Ahrenholz (Hrsg. (2009, Empirische Befunde zu DaZ-Erwerb und Sprachförderung. Beiträge aus dem 3. ‚Workshop Kinder mit Migrationshintergrund‘; Karen Schramm & Christoph Schröder (Hrsg. (2009, Empirische Zugänge zu Spracherwerb und Sprachförderung in Deutsch als Zweitsprache; Stefan Jeuk (2010, Deutsch als Zweitsprache in der Schule. Grundlagen - Diagnose – Förderung

  11. Update: Therapie der chronischen Herzinsuffizienz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Auer J

    2009-01-01

    Full Text Available Die Herzinsuffizienz stellt eine der häufigsten internistischen Erkrankungen dar. Grundpfeiler der pharmakologischen Therapie der chronischen Herzinsuffizienz mit dem Ziel einer Prognoseverbesserung ist die Blockade der im Rahmen des Syndroms Herzinsuffizienz stattfindenden neurohumoralen Aktivierung. Die Gerätetherapie (CRT, ICD gewinnt im Therapiekonzept der Behandlung von Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz zunehmende Bedeutung. Effektive Therapien etwa für spezifische Behandlung der diastolischen Herzinsuffizienz sind limitiert. Interessante neue Therapieansätze zur Behandlung der chronischen Herzinsuffizienz werden gegenwärtig in klinischen Studien untersucht. Große klinische Untersuchungen mit neuen Substanzen brachten zum Teil gemischte Ergebnisse. Das unterstreicht die Tatsache, dass es schwierig ist, zusätzlich zur momentan verfügbaren Therapie einen additiven Benefit zu erreichen. Die folgende Arbeit gibt eine Übersicht, was sich auf dem Gebiet der Herzinsuffizienztherapie in den vergangenen Jahren entwickelt hat.

  12. Identität und Diffusion der Erziehungswissenschaft als Ausbildungsdisziplin

    OpenAIRE

    Wigger, Lothar

    2002-01-01

    Die Kommission "Wissenschaftsforschung" hat sich in den letzten Jahren intensiv der Erziehungswissenschaft als Ausbildungsdisziplin zugewendet. Drei Aspekte sind als Ergebnis besonders festzuhalten. Neben dem Forschungswissen der Disziplin und dem Wissen der pädagogischen Professionen zeigt sich ein erziehungswissenschaftliches Ausbildungswissen mit eigener Qualität und eigenen Funktionen. Ausbildungsaufgaben, die aus Professionsambitionen erwachsen sind, haben Rückwirkungen auf die Disziplin...

  13. Externe Effekte der Laufwasserkraftnutzung

    OpenAIRE

    Kohler, Beate

    2006-01-01

    In den vergangenen Jahrzehnten hat eine zunehmende Sensibilisierung bzgl. der Vermeidung von Umweltbelastungen im Zusammenhang mit dem Abbau und dem Verbrauch natürlicher Ressourcen stattgefunden. Das Thema ist nicht nur Gegenstand von Wissenschaft und Politik, sondern wird von einer breiten Öffentlichkeit diskutiert. Da Energieerzeugung stets an die Nutzung und insofern auch an die Belastung natürlicher Ressourcen gebunden ist, betrifft diese Thematik Energieversorgungsunternehmen in besonde...

  14. Gedichte / [Konnula, Margus] Contra ; aus dem Estnischen von Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Contra, pseud., 1974-

    2002-01-01

    Sisu : Die Nacht auf dem Busbahnhof = Öö bussijaamas ; Ich bin schwarz und schmutzig = Olen must ja räpane ; "wir sind da auf dem bild..." = "oleme siin pildi peal..." ; Lebensgrundlage = Elu alus ; Der Volksvertreter = Rahvaasemik ; Das Messer hinterm Rücken in der Hand = Selja taga nuga käes ; Wo = Kus ; Gute Nachbarn = Head naabrid

  15. Der Weg von der Computerkompetenz zur Medienkompetenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Zuliani

    2011-09-01

    Full Text Available Weiterführende Gedanken zur „Schlüsselkompetenz Nr.4“ des Europäischen Rates im Bereich des lebenslangen Lernens: Computerkompetenz bzw. Medienkompetenz, sowie Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der Volksschule: Klassenblog und verschiedener Apps via iPad - 2 Praxisberichte

  16. Experience with the OBD II functions from use in mass production, prospect for the further development of the diagnosis functions foe US applications; Erfahrungen mit den OBDII-Funktionen aus dem Serieneinsatz, Ausblick auf die Weiterentwicklung der Diagnosefunktionen fuer US-Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Achleitner, E.; Elbe, T.; Frenzel, H.; Treinies, S. [Siemens AG Automobiltechnik, Regensburg (Germany)

    1997-12-31

    The required introduction of on board diagnosis II in the USA from the 94 models onward has led vehicle manufacturers and system suppliers to develop corresponding diagnosis processes at the beginning of the 1990`s. These systems are now in mass production for TLEV and partly for LEV requirements. Based on experience from the wide use of these functions, new knowledge has been obtained, which must be taken into account in the development of future systems. The additionally more severe emission and diagnosis requirements make further minimisation of the overall tolerances on the one hand, and a revision of the existing diagnosis algorithms necessary. In parallel with this, the Law must create the necessary outline conditions, where the requirements for the vehicle manufacturer and system suppliers must also be met. The OBD II development must therefore certainly not be regarded as complete. [Deutsch] Die in den USA ab Modelljahr `94 geforderte Einfuehrung der On Board Diagnose II hat zu Beginn der 90er-Jahre bei den Fahrzeugherstellern und Systemlieferanten zur Entwicklung der entsprechenden Diagnoseverfahren gefuehrt. Inzwischen sind diese Systeme fuer TLEV- und zum Teil auch fuer LEV-Anforderungen in Serie. Aufgrund der Erfahrungen aus dem breiten Einsatz dieser Funktionen ergeben sich neue Erkenntnisse, die bei der Entwicklung zukuenftiger Systeme zu beruecksichtigen sind. Die sich zusaetzlich verschaerfenden Emissions- und Diagnoseanforderungen machen zum einen eine weitere Minimierung der Gesamttoleranzen, zum anderen eine Ueberarbeitung der bestehenden Diagnosealgorithmen notwendig. Parallel muss der Gesetzgeber die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen, dass die an die Fahrzeughersteller und Systemlieferanten gestellten Anforderungen auch zu erfuellen sind. Die OBDII-Entwicklung darf daher mit Sicherheit noch nicht als abgeschlossen betrachtet werden. (orig.)

  17. Wie ich mich mit dem äthiopischen Regime anlegte

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hagmann, Tobias

    2016-01-01

    Als Forscher und Kritiker der äthiopischen Politik habe ich viel über das Verhältnis gelernt, in dem Wahrheit und Macht, aber auch Moral und persönliche Interessen zueinander stehen. In den Niederungen der Realpolitik wird mit harten Bandagen um die Deutungshoheit gekämpft wird. Auch Wissenschafter...

  18. Empirische Analyse einer verdolmetschten Gerichtsverhandlung aus dem Slowenischen ins Deutsche

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lea Burjan

    2012-12-01

    Full Text Available Dieser Artikel befasst sich mit dem Diskurs in einer Gerichtsverhandlung mit verschiedensprachigen Parteien. Die übliche Konversation im Gerichtssaal findet in Form eines Dialogs statt, wobei die Strategie des Gespräches durch den Richter als Gesprächsmoderator determiniert wird. Die Interaktion im gedolmetschten Diskurs verläuft anders als im nicht gedolmetschten Diskurs. Bei gedolmetschten Verhandlungen übernimmt der Gerichtsdolmetscher, als ein Mittler in der Konversation, die verantwortungsvolle Aufgabe, die richterliche Strategie der Konversation, also den eigentlichen Verhandlungsablauf, sinngemäß und originaltreu in den zielsprachlichen Kontextzu transportieren. Meistert er seine Aufgabe, wird ein reibungsloser Kommunikationsablauf im Sinne der gegenseitigen Einflussnahme der jeweiligen Kommunikationsteilnehmer gewährleistet. Scheitert er bei seinem Vorhaben, so kommt es in der Kommunikation zu Störungen, die durch zusätzliche sprachliche Interventionen beseitigt werden müssen. Seine Tätigkeit wird determiniert und mitbeeinflusst von den Unterschieden in der Rechtsterminologie der beiden Sprachen (Sprachregister, von dem vorgegebenen Dolmetschmodus, und von der Gesprächsstrategie des Sprachmoderators. Somit ist das Ziel des vorliegenden Beitrags, anhand einer empirischen Analyse einer gedolmetschten Zeugenvernehmung herauszufinden, inwiefern es dem Gerichtsdolmetscher gelingt, den ausgangssprachlichen Diskurs originaltreu in die Zielsprache zu übertragen und auf welche Probleme er bei diesem Übertragungsprozess stößt. Der vorliegenden Untersuchung dienen die von den Gerichten veranlassten Audioaufnahmen von mündlichen Verhandlungen als Korpus.

  19. Über die Segmentierung der Hinterhauptregion und die Beziehung der Cartilago Acrochordalis zur Mesodermcommisur

    NARCIS (Netherlands)

    Jager, Jan

    1924-01-01

    In der Occipitalregion treten bei jungen Hühnerembryonen (3-4 Tage) zwei gesonderte knorpelige Wirbelkörper auf, die mit dem davorliegenden, unsegmentierten Parachordale verwachsen. Der Atlas verwächst überdem met dem davorliegenden Skelett, wird aber am Ende des vierten Tages wieder abgespalten.

  20. Umweltberichterstattung in der Bundesrepublik Deutschland : Institutionen, Datenquellen, Literatur

    OpenAIRE

    Meyer, Wolfgang

    1989-01-01

    Der Autor vermittelt einen Überblick über den Stand der Umweltberichterstattung in der Bundesrepublik Deutschland. Um Defizite in der Vereinheitlichung aufzuarbeiten, faßt Meyer das Informationsmaterial unter dem Blickwinkel sozialer Indikatoren zusammen. Im ersten Teil listet der Verfasser innerhalb der Umweltberichterstattung Publikationen vom Statistischen Bundesamt, Umweltbundesamt, Rat der Sachverständigen für Umweltfragen, von Bundesministerien und Bundesämtern, Landesministerien und La...

  1. Die Sauerstoffversorgung der Retina bei Knochenfischen

    OpenAIRE

    2001-01-01

    Das Vorkommen von über den Umgebungsdruck erhöhten Sauerstoffpartialdrucken in Geweben ist im Tierreich nur von der Schwimmblase und dem Auge von Knochenfischen bekannt. Die physiologischen Mechanismen dieser Sauerstoffkonzentrierung wurden an der Schwimmblase insbesondere des Aals intensiv untersucht, entsprechende Untersuchungen zu den Vorgängen im Auge der Knochenfische fehlen jedoch. In dieser Arbeit wurde daher eine Methode etabliert, mit der die Sauerstoffkonzentrierung im Auge der Kno...

  2. Negativität in der Politikberichterstattung: Deutschland, Österreich und die Schweiz im Vergleich

    NARCIS (Netherlands)

    Engesser, S.; Esser, F.; Reinemann, C.; Scherr, S.; Matthes, J.; Wonneberger, A.

    2014-01-01

    Negativität ist ein zentrales Konzept in der Forschung zur politischen Kommunikation, doch hinsichtlich Konzeptualisierung und Operationalisierung besteht weitgehend Uneinigkeit. Auch beruhen viele Befunde auf der Analyse von Spezialzeiten wie dem Wahlkampf. Der vorliegende Beitrag zerlegt

  3. Diagnostic imaging of viral encephalitis; Bildgebende Diagnostik der Virusenzephalitiden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weber, W.; Henkes, H.; Kuehne, D. [Alfried-Krupp-Krankenhaus Essen (Germany). Klinik fuer Radiologie und Neuroradiologie; Felber, S. [Universitaetsklinikum Innsbruck (Austria). Klinische Abt. der Radiologie I; Jaenisch, W. [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Neuropathologie; Schaper, J. [Klinikum der Univ. Essen (Germany). Zentralinst. fuer Radiologische Diagnostik

    2000-11-01

    The diagnostic procedure in viral encephalitis is based on the synopsis of clinical signs and symptoms, serological data, CSF analysis and diagnostic imaging findings. This article summarizes the findings of those viral encephalitides most frequently encountered in Western Europe. MRI is more sensitive than CT for the detection of inflammatory brain lesions due to the higher contrast resolution. The pattern of parenchymal damage is highly specific in only some viral encephalitides (e.g., the frequently hemorrhagic lesions of structures of the limbic system in herpes simples virus type I encephalitis; the symmetric and confluent lesions of the frontal white matter of progressive diffuse leukoencephalopathy in AIDS). In the majority of viral encephalitides MRI demonstrates the location and extension of parenchymal damage. The specific diagnosis in terms of the causative agent is based on serological studies. (orig.) [German] Die Diagnostik viraler Enzephalitiden basiert auf der synoptischen Auswertung klinischer, serologischer, liquoranalytischer und bildgebend erhobener Befunde. In der vorliegenden Arbeit werden die entsprechenden Befunde der haeufigsten in Westeuropa viral verursachten Enzephalitiden dargestellt. Generell ist bei entzuendlichen Laesionen des Hirnparenchyms die Kernspintomographie (MRT) aufgrund ihrer hohen Weichteilkontrastaufloesung der Computertomographie (CT) hinsichtlich der Nachweissensitivitaet ueberlegen. Bei einigen viralen Enzephalitiden ist das kernspintomographisch erfassbare Schaedigungsmuster hochspezifisch. Die gilt z.B. fuer die haeufig haemorrhagischen Laesionen der Strukturen des limbischen Systems bei der Herpes-simplex-Virus-Typ-1-Enzephalitis und fuer die flaechenhaft symmetrischen Marklagerlaesionen bei der progressiven diffusen Leukenzephalopathie bei AIDS-Patienten. Bei der Mehrzahl der viralen Enzephalitiden weist die MRT zwar die Lokalisation und Ausdehnung der Parenchymschaedigung nach, erlaubt jedoch keine sichere

  4. Wissenstransfer unter dem Gesichtspunkt der Textoptimierung

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kastberg, Peter

    2000-01-01

    Fachtexte `gleichen´ Themas aber verschiedener Textsortenzugehörigkeit führte zur Entwicklung eines Analyserasters, das eingesetzt werden kann, um den Prozeß des Transfers von Wissen zwischen Fachtexte verschiedener Fachtextsortenzugehörigkeit aus linguistischer Sicht näher zu beschreiben. Wenn ich ferner...

  5. Der Stoff, aus dem Atome sind

    CERN Multimedia

    Butscher, R

    2004-01-01

    Quarks are hidden in protons and neutrinos - in the heart of atoms. 40 years before, they were only a elegant trick to put in order the chaos of particles. Nowadays, researchers came up with different model and also questions to answer like: Why do we never see quarks alone? (6 pages)

  6. Dem der kan,- men ikke vil

    DEFF Research Database (Denmark)

    Crone, Sara Tine

    2007-01-01

    society. In this theoretical framework a document analysis on the basis of the draft to the Danish law as well as the evaluation the English experiences with Parenting Orders is carried out. As well as a change in the Danish policy towards unemployed going form welfare to work fare is seen...... on the individual. Last but not least two qualitative interviews with the first tender voices from practice are giving perspectives to the theoretical analysis. The investigation leads to an understanding, that the Risk Society and the new modes of governing the individual along with a fundamental change...... – and which perspectives can this apply to social and social pedagogical work? The answer to this question Ulrich Beck’s Risk Society and theory of individualization is introduced as well as Mitchell Dean´s theoretical concepts of Governmentality to capture the new forms and mentality of governance in modern...

  7. Qualifikationsbedarf der Zukunft I: Früherkennung und Darstellung von Qualifikationsbedarf. Beiträge zur Fachtagung 'Qualifikationsbedarf der Zukunft - Prognoseinstrumente und Innovationsfelder' des AMS vom 28. Mai 2002 in Wien

    OpenAIRE

    Hofstätter, Maria; Sturm, René

    2002-01-01

    Mit dem Band 'Qualifikationsbedarf der Zukunft I - Früherkennung und Darstellung von Qualifikationsbedarf ' legt das AMS Österreich im Rahmen der Publikationsreihe AMS report einen Sammelband vor, der - ausgehend von der Fachtagung 'Qualifikationsbedarf der Zukunft - Prognoseinstrumente und Innovationsfelder' - einen Input für die Qualifikationsforschung leisten soll. Abweichend vom vorhergehenden Sammelband, in dem der Versuch unternommen wurde, das Spektrum der Qualifikationsforschung in mö...

  8. Testdiagnostik der Lese-Rechtschreibschwäche:Hamburger Schreibprobe und Salzburger Rechtschreibtest im Vergleich

    OpenAIRE

    Wehr, S. (Sebastian)

    2012-01-01

    58 Kinder mit Verdacht auf LRS oder AVWS wurden mit der Hamburger Schreibprobe, dem Salzburger Lese-Rechtschreibtest sowie Untertests des Psycholinguistischen Entwicklungstests und dem Mottiertest untersucht. Beide Tests stufen die quantitative Rechtschreibleistung unterschiedlich ein, der SRT fand 66% auffällige Kinder, die HSP 21%. Die Übereinstimmung der Testverfahren bzgl. der quantitativen Rechtschreibleistung ist gering. In der Messung der alphabetischen Schreibkompetenz korrelieren bei...

  9. Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf

    CERN Document Server

    Bennewitz, Hedda; Rothland, Martin

    2014-01-01

    Die große Bedeutung, die dem Lehrerberuf in der Öffentlichkeit, aber auch in den Bildungswissenschaften für die Qualität von Schule und Unterricht zugemessen wird, stand bislang in deutlichem Kontrast zu Umfang und Intensität der Forschung, die auf den Lehrerberuf gerichtet war. Diese immer wieder beklagte Situation hat sich jedoch gewandelt. Seit etwa einem Jahrzehnt ist eine deutliche Intensivierung und allmähliche Verstetigung der Forschung zum Lehrerberuf zu beobachten. Mit dem vorliegenden Handbuch wird erstmalig eine repräsentative Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung zum Lehrerberuf vermittelt. Unter intensiver Berücksichtigung der internationalen Fachdiskussion informieren die 45 Beiträge des Handbuchs über Forschung zu folgenden Themenfeldern: Geschichte des Lehrerberufs, Charakteristika und Rahmenbedingungen des Lehrerberufs, Konzepte der Forschung zum Lehrerberuf, Berufsbiographien von Lehrerinnen und Lehrern, Lehrerbildung, Kognitionen, Emotionen und Kompetenzen von Lehrern...

  10. Kurzwortbildungen als Merkmal der Deutschenrechtssprache

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ljubica Kordić

    2013-12-01

    Full Text Available In deutscher Rechtssprache kommen häufig die Nominalkomposita vor, die auf eineim Vergleich mit der Gemeinsprache ungewöhnliche Weise gebildet werden. Diese Wortbildungsform wird in deutschen Grammatiken unterschiedlich bestimmt: als Reduktion, Kurzwortbildung, Kontraktion bzw. Klammerform. Dieser Wortbildungstypkann mit dem Kompositum Mietblock illustriert werden, das durch Verkürzung aus Miet(wohnungsblock entstanden ist. Im Kroatischen, wo Komposition als Wortbildungstyp relativ schwach vertreten ist, ist die Bildung solcher Komposita theoretisch nur angedeutet. Da die Komposita dieses Bildungstyps in deutschen Rechtstexten stark vertreten sind, ist das Ziel dieses Beitrags, auf ihre Gebräuchlichkeit als ein für deutsche Rechtstexte charakteristisches Merkmal hinzuweisen. In der Einleitung befasstsich die Autorin mit der Begriffsbestimmung, der theoretischen Determinierung undder Abgrenzung dieser Kompositionsart von anderen Sonderfällen. Den Hauptteil der Arbeit bildet die Untersuchung der Kurzwortbildungen (Klammerformen, Reduktionen, Verschmelzungen, die dem geltenden deutschen Strafgesetzbuch von 2009 entnommensind, und ihrer kroatischen Entsprechungen. Der Beitrag hat die Aufgabe, auf Grund der gesammelten Belege die Häufigkeit und die Bildungsmuster der Komposita dieses Typs in deutscher Rechtssprache zu bestimmen und durch semantische Transformationsmuster ihren Informationswert in Bezug auf die Konstituenten festzustellen, aus denen sie gebildet wurden. Es wird auch untersucht, welche Bildungstypen ihrekroatischen Äquivalente aufweisen und ob es irgendwelche Unterschiede in ihrem informativen Wert gibt. Die Autorin bedient sich der Methode der Datensammlung, der qualitativen semantischen Analyse der Belege nach den Transformationsmodellen von Fleischer und Barz und der Synthese der Resultate. Die Resultate dieser Untersuchung sollten einen Beitrag zur Erforschung der der Rechtslinguistik im allgemeinen leisten, inbesondere im

  11. Quantitative Datenanalyse zur längsschnittlichen Erfassung der Rechtschreibkompetenz in NEPS unter besonderer Berücksichtigung der Kompetenzstruktur und der Einflussfaktoren

    OpenAIRE

    Jarsinski, Stephan

    2014-01-01

    In der methodisch ausgerichteten Arbeit wurde aus einer erziehungswissenschaftlichen Perspektive grundlegenden Fragen zur längsschnittlichen Messung und Modellierung der Rechtschreibkompetenz nachgegangen. Dazu wurden Daten aus dem Nationalen Bildungspanel (National Educational Panel Study, NEPS) genutzt. Die kompetenzorientierte Leistungsmessung erfolgte mit einem sprachsystematischen Rechtschreibtest (SRT). Der SRT basiert auf einem theoretischen Rahmenkonzept, das auf Ergebnissen der lingu...

  12. ElevationDEM_DEM1m

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — A "Bare Earth" Digital Elevation Model (DEM) data represents the bare ground surface without any objects like plants and buildings on it, was derived from the best...

  13. Im eller in dem? Et forsøg på en skalar forklaring

    OpenAIRE

    Mads Christiansen

    2008-01-01

    Das Thema dieser Arbeit ist die Verschmelzung von Präposition und bestimmtem Artikel im Deutschen. Vor dem Hintergrund der These, die Wahl zwischen der Verschmelzung und der analytischen Präposition-Artikel-Verbindung sei von den unterschiedlichen Referenz-eigenschaften der beiden Möglichkeiten abhängig, soll untersucht werden, ob sich der Gebrauch von im und in dem anhand eines skalaren Beschreibungsmodells erklären lässt. Grundlegend wird davon ausgegangen, dass die analytische Präposition-...

  14. Wanderung der Barbaren?

    OpenAIRE

    Steinacher, Roland; Wiedemann, Felix; Hofmann, Kerstin P. (Hrsg.); Gehrke, Hans-Joachim

    2017-01-01

    Die Spätantike und das frühe Mittelalter hatten keine Vorstellung von einem ‚Wandern der Völker‘, und auch die Epochengrenzen zwischen Altertum und Mittelalter sind eine gelehrte Konstruktion der Frühen Neuzeit. Seit dem frühen 16. Jahrhundert entstanden sowohl das zugrunde liegende Geschichtsbild als auch die Begriffe migratio gentium und später ‚Völkerwanderung‘. Der frühneuzeitliche Völkerwanderungsbegriff hatte wiederum vielerlei Bezüge zur antiken Literatur und deren Vorst...

  15. Zwischenbilanz und Verbesserungspotenziale der Europa-2020-Strategie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Leschke, Janine

    2016-01-01

    Während die Instrumente der Economic Governance während der Krise erheblich gestärkt wurden, sind im Bereich der sozialen Dimension Europas keine Fortschritte zu verzeichnen. Die in erster Linie auf strikter überwachte und zentral gesteuerte Budgetpolitiken setzenden Verfahren im Europäischen...... Semester haben die ohnehin bestehende Nachrangigkeit sozialer Ziele in der EU weiterhin gefestigt. Dieser Beitrag zieht eine Zwischenbilanz der Europa-2020-Strategie. Der Fokus liegt auf dem Widerspruch zwischen den sozial- und beschäftigungspolitischen Zielen und den gleichzeitigen Vorgaben zur...... werden Verbesserungspotenziale der Europa-2020-Strategie diskutiert....

  16. Die Geburt des Kosmos aus dem Nichts die Theorie des inflationären Universums

    CERN Document Server

    Guth, Alan

    2002-01-01

    Selten wird die Wissenschaft über Nacht so stark revolutioniert wie die Kosmologie durch Alan Guths Entdeckung der inflationären Theorie des Universums. Noch seltener gelingt es dem Urheber einer solchen Revolution, eine derart verständliche und einprägsame Darstellung von einer der aufregendsten Epochen in der modernen Kosmologie zu geben. Sogar Kenner werden Neues lernen.

  17. Energy conservation with alternative `silent` (passive) cooling systems in office buildings and energetic evaluation of cold generation for `silent cooling`. German contribution to the IEA Programme ECBS Annex 28, low energy cooling. Final report; Energieeinsparung durch den Einsatz von alternativen Systemen der `stillen` (passiven) Kuehlung in Buerogebaeuden und energetische Bewertung der Kaelteerzeugung fuer die `stille Kuehlung`. Deutsche Beteiligung an dem IEA-Programm ECBS Annex 28, low energy cooling. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Laabs, K.D.; Wolkenhauer, H. [STULZ GmbH, Hamburg (Germany); Heinrich, G.; Franzke, U.; Seifert, C. [Institut fuer Luft- und Kaeltetechnik GmbH, Dresden (Germany); Steimle, F.; Mengede, B. [Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Angewandte Thermodynamik und Klimatechnik

    1997-06-01

    In July 1993 a 3 years lasting research and development projekt, which deals with silent cooling systems (cold ceilings and cold beams), was started by the BMBF. During this projekt different tools, which allow the design of silent cooling systems, were developed in cooperation of the company STULZ GmbH Klimatechnik (coordination), the University of Essen and the ILK in Dresden. During this projekt different silent cooling systems were investigated in cooperation of the three organizations. These investigations were correlated with existing and available results form theoretical and practical investigations and publications. Main element of the investigated systems are cold surfaces and/or heat exchangers, which are installed in standard offices with different arrangements and forms. The heat transfer at the surfaces bases on free convection, which depends on the difference between the surfaces temperature and the air temperature inside the offices. By using water instead of air as heat distribution medium inside the building, it is possible to reduce the energy consumption in comparison to conventional air conditioning systems. Different variants of these systems were investigated under various operation parameters, so that a design tool could be developed by using the results form the investigations. (orig.) [Deutsch] Unter dem Thema: Einsatz von Systemen der `Stillen (passiven) Kuehlung` wurde im Juli 1993 ein Forschungsvorhaben mit einer Laufzeit von 3 Jahren vom BMBF gestartet. Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens werden unter Fuehrung der Fa. STULZ GmbH Klimatechnik und in Kooperation mit der UNI Essen und des ILK Dresden verschiedene TOOLS zur Auslegung von Deckenkuehlsystemen erarbeitet. Auf der Grundlage bekannter und vorliegender theoretischer wissenschaftlicher Erkenntnisse der gebaeudebezogenen Klimatechnik sowie Veroeffentlichungen bundesdeutscher Forschungseinrichtungen und Hochschulinstitute relevanter Arbeitsbereiche wurde gemeinsam mit technischen

  18. Geschlechterstereotype - Qualifikationsbarrieren von Frauen in der Fußballtrainerausbildung?

    OpenAIRE

    Weigelt-Schlesinger, Yvonne

    2007-01-01

    Eines der letzten fast vollständig männlichen dominierten Reservoirs des Sports ist der Trainerbereich. Vor dem Hintergrund dieser Einsicht setzt sich die Arbeit mit der Frage auseinander, weshalb Frauen erst gar keine Ausbildung zur Trainerin beginnen oder die begonnene Ausbildung wieder abbrechen. Dabei interessiert insbesondere die Bedeutung von Geschlechtsstereotypen bei der Ausgrenzung von Frauen aus oder der Benachteiligung während der Trainerausbildung. So fragt die Autorin danach,...

  19. Theoretical and experimental investigations of on-board control of combustion air and/or fuel for emission reduction in internal combustion engines. Final report; Durchfuehrung theoretischer und experimenteller Untersuchungen zu den Moeglichkeiten der On-Board-Beeinflussung der Verbrennungsluftzusammensetzung und/oder des Kraftstoffs fuer Verbrennungsmotoren mit dem Ziel der Emissionsminderung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Velji, A.; Hofmann, U.

    2001-11-01

    Theoretical and experimental investigations were made in order to find the optimal composition of combustion air for simultaneous reduction of NOx and particulate emissions. The effect was found to be in the same order of magnitude as with exhaust recirculation. 'Optimized' air should have an oxygen content of more than 20 percent and a CO2 content of more than 10 percent, with nitrogen more or less accounting for the rest. [German] Ausgehend von der Abgasrueckfuehrung wurde in theoretischen und experimentellen Untersuchungen die optimale Zusammensetzung der Verbrennungsluft zur gleichzeitigen Reduktion der NO{sub x}- und Partikelemission ermittelt. Es konnte gezeigt werden, dass es mit dieser Verbrennungsluft moeglich ist, eine aehnlich hohe NO{sub x}-Reduktion wie bei der Abgasrueckfuehrung zu erzielen, ohne dass die Partikelemission drastisch ansteigt. Die 'optimale' Verbrennungsluft muss einen Sauerstoffgehalt groesser als 20% und einen CO{sub 2}-Gehalt groesser als 10% aufweisen. Der Rest besteht im Wesentlichen aus Stickstoff. (orig.)

  20. Die Geburt der Bildwissenschaft aus dem Zeitgeist der Biopolitik

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kacunko, Slavko

    2007-01-01

    History and the Critique of Modernity, Res Monographs in Anthropology and Aesthetics series, Cambridge [UK] and New York, 1999) and, again dating from 1983, Hans Belting¿s inaugural lecture in Munich on the end of art history. The (then-) current image-theory debate is interpreted as one of the by...

  1. Materialeigenschaften der Knochen vor dem Hintergrund der biologischen Evolution

    OpenAIRE

    2010-01-01

    Investigations of the material properties of density, water content, mineral content and mineral composition of calcium, phosphate and magnesium bones of the amphibians, reptiles and mammals to evolutionary trends in the development of the bones to find.

  2. Den Dingen auf den Grund gehen. Meta-Modell Arbeit in der E-Mailberatung.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Schumacher

    2011-10-01

    Full Text Available Ausgehend von der Frage, wie in der schriftlichen Kommunikation Informationsklarheit und Interpretationssicherheit verbessert werden können, beschreibt der Autor das sogenannte Meta-Modell der Sprache, das auf dem Hintergrund des Sprachwissenschaftlers Noam Chomsky von den Begründern des Neurolinguistischen Programmierens (NLP vorgestellt wurde. Bandler und Grinder stellen verschiedene Formen der sprachlichen Auslassung dar, die in der Kommunikation entstehenkönnen. Der Autor streicht die Bedeutung für die Onlineberatung heraus und zeigt anhand praktischer Beispiele, wie mit dem Meta-Modell der Sprache in der Beratung gearbeitet werden kann.

  3. Entwicklung einer Norm zur indirekten Bestimmung der Rad-Schiene-Rauheit aus der Messung von Schienenschwindungen

    NARCIS (Netherlands)

    Dittrich, M.G.; Engels, R.; Dupuis, H.; Meunier, N.

    2012-01-01

    Der Normungsausschuss CEN TC256/WG3 Subgroup E befasst sich zurzeit mit dem Thema der indirekten Bestimmung der Rad-Schiene-Rauheit aus Schienenschwingungen. In diesem Zusammenhang wurden zur Vorbereitung einer Norm verschiedene Analyseverfahren in Hin-blick auf deren Repräsentativität, Wiederholbar

  4. Operating experience with the FGD wet scrubbing process and gypsum processing at VEAG`s Jaenschwalde power station; Erste Betriebserfahrungen mit dem REA-Nasswaschverfahren und der Gipsverwertung im VEAG-Kraftwerk Jaenschwalde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sparmann, A.; Liebmann, V. [VEAG Vereinigte Energiewerke AG, Kraftwerk Jaenschwalde, Peitz (Germany); Lemke, D. [VEAG Vereinigte Energiewerke AG, Hauptlabor, KTHZ, Berlin (Germany)

    1998-12-31

    The flue gas desulphurization plant with a dual-circuit wet-scrubbing process operating in the Jaenschwalde power station meets the scrubber efficiency requirement of >95% for the SO{sub 2} minimization. The caking encountered in the absorber and absorber supply tank was reduced leaving only a negligible residue. Specific changes to the gypsum crystal morphology by adjusting the dwell time stabilized the gypsum quality. Continuation of absorber systems after failure of the limestone supply is ensured for a period of 15 to 20 hours. (orig.) [Deutsch] Die im Zweikreis-Waschverfahren arbeitende Rauchgasentschwefelungsanlage (REA) im Kraftwerk Jaenschwalde erfuellt den Waescherwirkungsgrad zur SO{sub 2}-Minimierung von > 95%. Die im Absorber und Absorberversorgungsbehaelter aufgetretenen Anbackungen wurden bis auf unbedeutende Reste reduziert. Eine gezielte Veraenderung der Gipskristallmorphologie durch Verweilzeitanpassung fuehrte zur Stabilisierung der Gipsqualitaet. Der Weiterbetrieb der Absorbersysteme ist bei Ausfall der Kalksteinversorgung fuer 15 bis 20 Stunden gesichert. (orig.)

  5. Eifersucht und Frauenlist: Boccaccios Decameron und seine Rezeption in der frühen Neuzeit am Beispiel von Hans Sachsens Fastnachtspiel Der gross Eyferer, der sein Weib Beicht höret

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marija Javor Briški

    2014-12-01

    Full Text Available Auf der Grundlage des sog. Zainer- (um 1476 und des Cammerlander-Druckes (1535 wird die produktive Rezeption der fünften Novelle des siebten Tages von Boccaccios Decameron in Hans Sachsens Fastnachtspiel Der gross Eiferer, der sein Weib Beicht höret untersucht. Im Fokus des kontrastiven Vergleichs zwischen der Novelle und dem Fastnachtspiel stehen der Affekt der Eifersucht und das Motiv der List. Die Gründe für die Transformationen im Dramentext von Hans Sachs sind u. a. die Dekontextualisierung der Novelle und ihre Instrumentalisierung als pragmatische Unterweisung der frühbürgerlichen protestantischen Gesellschaft im Bereich der ehelichen Ordnung.

  6. Political economy of renewable energy policy in Germany. A consideration of the policy making process in the electricity market under the influence of interest groups; Politische Oekonomie der Erneuerbare-Energien-Politik in Deutschland. Eine Betrachtung des Politikbildungsprozesses auf dem Strommarkt unter dem Einfluss von Interessengruppen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, Tom

    2015-07-01

    In the research, it is argued that the targeted promotion of renewables leads to a change in the technological path dependency on the electricity market or led. The historically market depending portfolio of products in the conventional power industry will be replaced by an increasingly strong dependence on the product portfolio of Renewable Energy Sector according to this argumentation. The present work is devoted to the political explanation of the change and transition process in the electricity market. The process of policy formation in this market (especially support policies for renewable energies) will be discussed. It is examined from a public choice perspective, which political actors and instances in the past were responsible for the development and maintenance of individual policy elements. In particular, in this analysis the different private sector stakeholders in the electricity market move to center of attention. [German] In der Forschung wird argumentiert, dass die gezielte Foerderung der Erneuerbaren zu einer Veraenderung der technologischen Pfadabhaengigkeit am Strommarkt fuehrt bzw. gefuehrt hat. Die historisch bedingte Marktabhaengigkeit vom Angebotsportfolio der konventionellen Stromindustrie wird im Rahmen dieser Argumentation durch eine zunehmend starke Abhaengigkeit vom Angebotsportfolio des Erneuerbare-Eenergie-Bereichs ersetzt. Die vorliegende Arbeit widmet sich der politischen Erklaerung des Veraenderungs- bzw. Uebergangsprozesses am Strommarkt. Der Prozess der Politikbildung auf diesem Markt (v.a. der Foerderpolitik fuer erneuerbare Energien) wird diskutiert. Es wird aus einer Public-Choice-Perspektive untersucht, welche politischen Akteure und Instanzen in der Vergangenheit fuer die Entstehung und Aufrechterhaltung einzelner Politikelemente verantwortlich waren. Insbesondere ruecken bei dieser Betrachtung die unterschiedlichen privatwirtschaftlichen Interessengruppen am Strommarkt ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

  7. Geschichte der geodätischen Instrumente und Verfahren im Altertumund Mittelalter.

    Science.gov (United States)

    Schmidt, F.

    Contents:A. Einleitung und allgemeiner Teil.B. Besonderer Teil:1. Nivellierinstrumente. 2. Instrumente zum Antragen eines rechten Winkels. 3. Längenmesser. 4. Stäbe und Stabzusammensetzungen als Instrumente zurmittelbaren Streckenbestimmung. 5. Die Instrumente mit dem Schattenquadrat: Das geometrische Quadrat. Das Astrolab. Der Quadrant. Anwendungen der Instrumente mit dem Schattenquadrat. 6. Der Jakobsstab. 7. Triangulationsinstrumente. 8. Schmiegen.

  8. Examination of the e{sup +} and e{sup +}e{sup -} pair emission from heavy ion collisions at the EPoS II spectrometer; Untersuchung der e{sup +}- und e{sup +}e{sup -}-Paaremission aus Schwerionenkollisionen mit dem EPoS II Spektrometer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumann, J.

    1996-12-01

    In the course of examination of the positron and positron-electron pair emission from heavy ion collisions at the Coulomb barrier, the research groups EPOS I and ORANGE have found a number of line structures in the measured positron energy and cumulative pair energy spectra which up to present could not be fully explained, as theoretical interpretations so far remain inconsistent in some respects. For clarification, further measurements have been made at the completely new designed EPoS II spectrometer. Reproducibility of the lines is possible at a high level of statistical significance. (orig./CB) [Deutsch] Bei Untersuchungen der Positron- und Positron- Elektron- Paaremissionaus Schwerionenkollisionen an der Coulombbarriere wurde von den Gruppen EPOS I und ORANGE eine Reihe von Linienstrukturen in den gemessenen Positronenenergie- und Paarsummenenergiespektren beobachtet, fuer die bislang keine in allen Punkten konsistente, theoretische Erklaerunggefunden werden konnte. Um ihre Ursachen zu klaeren, wurden mit dem voellig neu aufgebauten EPoS II Spektrometer weitere Messreihen durgefuehrt. Die Reproduzierbarkeit der Linien ist auf einem hohen statistischen Signifikanzniveau moeglich.

  9. Entwicklungsperspektiven von Social Software und dem Web 2.0

    Science.gov (United States)

    Raabe, Alexander

    Der Artikel beschäftigt sich zunächst mit dem derzeitigen und zukünftigen Einsatz von Social Software in Unternehmen. Nach dem großen Erfolg von Social Software im Web beginnen viele Unternehmen eigene Social Software-Initiativen zu entwickeln. Der Artikel zeigt die derzeit wahrgenommenen Einsatzmöglichkeiten von Social Software im Unternehmen auf, erörtert Erfolgsfaktoren für die Einführung und präsentiert mögliche Wege für die Zukunft. Nach der Diskussion des Spezialfalles Social Software in Unternehmen werden anschließend die globalen Trends und Zukunftsperspektiven des Web 2.0 in ihren technischen, wirtschaftlichen und sozialen Dimensionen dargestellt. Wie aus den besprochenen Haupttrends hervorgeht, wird die Masse an digital im Web verfügbaren Informationen stetig weiterwachsen. So stellt sich die Frage, wie es in Zukunft möglich sein wird, die Qualität der Informationssuche und der Wissensgenerierung zu verbessern. Mit dem Einsatz von semantischen Technologien im Web wird hier eine revolutionäre Möglichkeit geboten, Informationen zu filtern und intelligente, gewissermaßen verstehende" Anwendungen zu entwerfen. Auf dem Weg zu einem intelligenten Web werden sich das Semantic Web und Social Software annähern: Anwendungen wie Semantic Wikis, Semantic Weblogs, lightweight Semantic Web-Sprachen wie Microformats oder auch kommerzielle Angebote wie Freebase von Metaweb werden die ersten Vorzeichen einer dritten Generation des Webs sein.

  10. Fortsetzung der Beschreibung von neuen Fischarten der Sunda-Expedition

    NARCIS (Netherlands)

    Popta, C.M.L.

    1912-01-01

    Diese Art trägt zu Ehren des Herrn General-Sekretär Dr. FRANT seinen Namen. Der Körper ist länglich, die Rückenlinie ist ziemlich convex und geht gerade vom Rumpf auf den Schwanz hinüber. Die ventrale Linie ist nur wenig convex, schnürt sich hinter dem Rumpf etwas ein, bevor sie sich auf dem Schwanz

  11. 31-P-Magnetresonanztomographie der menschlichen Leber

    OpenAIRE

    2006-01-01

    Die 31-P-Magnetresonanz-Spektroskopie (31-P-MRS) ist eine nicht-invasive Methode, welche einen direkten Einblick in den Phospholipid-Haushalt der menschlichen Leber erlaubt. Mit der 31-P-MR-Spektroskopie wurden Spektren von 10 Patienten mit Leberzirrhose sowie von 13 gesunden Probanden in Kombination mit dem Lokalisationsverfahren 3D-CSI und dem Nachbearbeitungsprogramm SLOOP (Spectral Localization with Optimal Pointspread Funktion) gewonnen. Die Ergebnisse dieser Studie ergaben signifikante ...

  12. Klinik der instabilen Angina pectoris

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Auer J

    1999-01-01

    Full Text Available Die instabile Angina pectoris wird zu den akuten Koronarsyndromen gerechnet und weist als pathophysiologisches Substrat ein thrombotisches Ereignis auf dem Boden einer koronaren Endothelläsion auf. Aufgrund der Anamnese und unter Zuhilfenahme von EKG und serologischen Markern kann eine Risikostratifizierung von Patienten mit instabiler Angina pectoris vorgenommen werden. Je nach Risikoeinstufung und der damit möglichen prognostischen Abschätzung der klinischen Situation kann das weitere therapeutische Management stratifiziert werden. Im Rahmen der folgenden Übersicht werden anamnestische Kriterien für Definition und Klassifikation der instabilen Angina pectoris abgehandelt und darüber hinaus versucht, den Stellenwert der klinischen Untersuchung, der Echokardiographie und serologischer Tests für Risikoabschätzung und Therapieplanung dieser Patienten anzugeben.

  13. Fitra und Fides - Glaubensvergewisserung und Alterität im muslimischen Dialog mit dem Christentum

    OpenAIRE

    Braun, Rüdiger

    2009-01-01

    Ausgehend von der grundlegenden These eines unlösbaren Zusammenhangs zwischen Alteritätsdenken einerseits und der Verhältnisbestimmung von Geschöpflichkeit und Glaube andererseits versucht die vorliegende Untersuchung, anhand einer Darstellung der Grundlinien des gegenwärtigen, auf Paradigmen des sunnitischen Islam beschränkten muslimischen Alteritätsdiskurses den Referenzrahmen zu markieren, in dem der christlich-muslimische Dialog islamischerseits verortet wird. Dazu arbeitet Abschnitt I (G...

  14. Tanz der Diskurse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dagmar Heimbach

    2006-11-01

    Full Text Available Poetische Wiedergänger. Deutschsprachige Vampirismus-Diskurse vom Mittelalter bis zur Gegenwart enthält insgesamt dreizehn Beiträge. Diese nähern sich dem Phänomen des Vampirismus, wie es sich auf der Basis „historischer, ethnologischer, medizinischer, kriminologischer, populärer oder literarischer Quellen“ in Texten und Medien niedergeschlagen hat, mit dem Ziel, „interdisziplinär, quellen- und genderorientiert“ (S.7 neue Perspektiven zu eröffnen.

  15. Der soziale Tod

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kuljić Todor

    2012-01-01

    Full Text Available Der folgende Text gehört zur kritischen Thanatologie. In allen bekannten Kulturen wurden Normen für den guten und den schlechten Tod von der herrschenden normativen Thanatologien aufgestellt und Kontrollmechanismen installiert. Prämortales und postmortales soziales Sterben ist eine Art der Exklusion der Anderen und wird unter­schiedlich bestimmt: als damnatio memoriae, atlantische Sklaventum, Randständigkeit, Isolation oder als Rollenverlust. Das soziale Tod hat einen Klassenaspekt, als den ganzen Klassen Gedächtnis entnommen wurde. Hier werden nur einige Arten und Beispilen des sozialen Mord kritisch erörtert: damnatio memoriae, politische Mord und Sklaventum. Es handelt sich um die institutionelle Verarbeitung und Kodierung von Sterben und Tod durch Staat, Religion und Politik. In der Geschichte sind verschieden Völkern und Klasssen einem intensiveren sozialen Sterbeprozess und der sozialen Tötung unterworfen. Mit Identitätszerstörung der Beherrschten ist das soziale mit dem physischen Sterben harmonischer zu verbinden. Es ist auch auf die Differenz zwischen sozialen und politischen Tötung hingewiesen. Am Ende sind einige Aspekte der heutigen geheimen Tötung erwähnt. [Projekat Ministarstva nauke Republike Srbije, br. 149005: Društveni akteri i društvene promene u Srbiji 1990-2010

  16. NTHMP DEM Project

    Data.gov (United States)

    National Oceanic and Atmospheric Administration, Department of Commerce — NOAA's National Geophysical Data Center (NGDC) is building high-resolution digital elevation models (DEMs) to support individual coastal States as part of the...

  17. kawaihae_dem.grd

    Data.gov (United States)

    National Oceanic and Atmospheric Administration, Department of Commerce — NGDC builds and distributes high-resolution, coastal digital elevation models (DEMs) that integrate ocean bathymetry and land topography to support NOAA's mission to...

  18. NOAA VDatum DEM Project

    Data.gov (United States)

    National Oceanic and Atmospheric Administration, Department of Commerce — NOAA's National Geophysical Data Center (NGDC) is building high-resolution digital elevation models (DEMs) for select U.S. coastal regions in the Gulf of Mexico....

  19. Das Regulativ der Wahrscheinlichkeit. Zur Funktion literarischer Fiktionalität im 18. Jahrhundert

    OpenAIRE

    2011-01-01

    Das Hauptproblem eines tragenden literarischen Experimentbegriffs ist das ihm häufig vorgeworfene Problem der angeblich mangelnden Verankerung in der Realität. Der Vorwurf dieses Mankos gründet in der Gegenüberstellung von literarischem und naturwissenschaftlichem Experiment; ist für letzteres eines der wichtigsten geforderten Kriterien die Reproduzierbarkeit der Ergebnisse, wird dem literarischen Experiment von seinen Kritikern eine Beliebigkeit seiner Ergebnisse unterstellt, welche aus der ...

  20. Notiz zum Erscheinungsdatum der "Flora der Gegend um Frankfurt am Main" von Johannes Becker

    OpenAIRE

    Buttler, Karl Peter

    2012-01-01

    Der erste Band von Beckers „Flora der Gegend um Frankfurt am Main“ wurde zwischen dem 14. Oktober und dem 8. November 1827 publiziert. Dank einer Aktennotiz im Archiv der Wetterauischen Gesellschaft für die gesamte Naturkunde in Hanau kann das Erscheinungsdatum auf diesen Zeitraum eingeengt werden. The first volume of Becker’s “Flora der Gegend um Frankfurt am Main” (Flora in the Frankfurt am Main Region) was published between 14 October and 8 November 1827. The publication date can be att...

  1. Demonstration measurements with the transient electromagnetic (TEM) depth sensing process in problem areas of hydrocarbon exploration in India and China. Final report; Demonstrationsmessungen mit dem Transient Elektromagnetischen Tiefensondierungsverfahren in Problemgebieten der Kohlenwasserstoffexploration in Indien und China. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1990-09-01

    The practical use of the TEM sensing method in China and India is described. In this electromagnetic process, the electrical resistance and the thickness of geological structures can be measured with high accuracy down to great depths. As geophysical standard methods, such as seismics, supply results difficult to interpret for the explored areas, the TEM sensing method was used to good effect there. (MSK) [Deutsch] Der praktische Einsatz der TEM Sondierungsmethode in China und Indien wird beschrieben. Bei diesem elektromagnetischen Verfahren kann der elektrische Widerstand und die Dicke geologischer Strukturen bis in grosse Tiefen mit hoher Genauigkeit gemessen werden. Da geophysikalische Standartmethoden, wie Seismik in den untersuchten Gebieten schwer interpretierbare Ergebnisse lieferten, wurde die TEM Sondierungsmethode gezielt dort eingesetzt. (MSK)

  2. Review: Gerd Jüttemann (Hrsg. (2013. Die Entwicklung der Psyche in der Geschichte der Menschheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Uwe Krebs

    2015-03-01

    Full Text Available Der Vorbereitungsband für die Reihe "Die Psychogenese der Menschheit" – ein Sammelband aus 32 Beiträgen, betitelt "Die Entwicklung der Psyche in der Geschichte der Menschheit" und 2013 herausgegeben von Gerd JÜTTEMANN – wird in dieser Besprechung in mehreren Schritten vorgestellt und bewertet. Zunächst wird kontextuell argumentiert, dass die bewährte, empirisch-experimentelle Methodologie der Psychologie zur Vernachlässigung weiterer Erkenntnisverfahren führte, die bei Themen wie dem hier zu besprechenden Werk allein verbleiben und die kurz angesprochen werden. Sodann wird das Werk im Überblick knapp dargestellt und die außergewöhnliche Heterogenität in Inhalten und Methoden betont. Die Besprechung einzelner Beiträge, die nach dem Gesichtspunkt großer Unterschiedlichkeit ausgewählt wurden, schließt sich an. Die abschließende Gesamtbewertung betont den lückenhaften Forschungsstand, die Notwendigkeit der allein verbleibenden qualitativen Methodik mit ihren verschiedenen Möglichkeiten und nennt Desiderata künftigen Vorgehens für diesen thematisch und methodisch interessanten Auftakt-Band, der insbesondere durch Dichte und Verschiedenheit der Beiträge beeindruckt. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1502219

  3. Endometriosezentren verschiedener Stufen zur Verbesserung der medizinischen Versorgungsqualität, der Forschung sowie der ärztlichen Fort- und Weiterbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ebert AD

    2008-01-01

    Full Text Available In Europa wird die Idee der Qualitätsverbesserung auf dem Gebiet der Endometriose vertieft. Verschiedene "Task Forces" arbeiten mit zum Teil identischen Methoden am gleichen Ziel. Die Bildung spezialisierter Endometriosezentren verbunden mit einer breiten Qualifikation der Ärzte und des medizinischen Personals gehören – begleitet von der Unterstützung der Forschung – ebenso in dieses Spektrum wie die Schulung und Information der betroffenen Frauen sowie die Sensibilisierung der Gesundheitspolitik, der Kostenträger und der Industrie. Vor dem Hintergrund knapper Ressourcen ist eine Bündelung des vorhandenen nationalen und internationalen Engagements absehbar und notwendig. Inwieweit dies zur konsequenten Gründung von einheitlichen nationalen Endometriose-Gruppen als Basis einer europäischen Dachgesellschaft führen könnte, bleibt abzuwarten. Wünschenswert ist es allemal.

  4. Zur Eröffnung der Islamischen Religionspädagogik an der Universität Innsbruck

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Matthias Scharer

    2015-11-01

    Full Text Available ENGLISH: The new Study of Islamic Religious Education at the University of Innsbruck has its special history. The report mentions some experiences on the way to establish these studies including disturbances. The text is similar to an abstract for the opening event to which the author was invited. DEUTSCH: Das neue Studium der Islamischen Religionspädagogik an der Universität Innsbruck hat seine spezielle Geschichte. Der Bericht erinnert an einige Erfahrungen auf dem Weg der Errichtung dieser Studien, Störungen eingeschlossen. Der Text entspricht einem Kurzreferat bei der Eröffnungsfeier, zu der der Autor eingeladen war.

  5. Intelligente Himbeere - Der Raspberry Pi

    OpenAIRE

    Heik, Andreas; Sontag, Ralph

    2013-01-01

    Aus der Vision, Computertechnik für den schmalen Geldbeutel technisch interessierten Jugendlichen verfügbar zu machen entstand ein kreditkartengroßer Einplatinencomputer, der Raspberry Pi. Wir möchten den Raspi im Vortrag etwas näher vorstellen und in einer kleinen Demonstration Anregungen für eigene Projekte geben. Gespannt sind wir auch auf Projekte, welche die Zuhörer bereits mit dem Raspberry Pi umgesetzt haben.

  6. Review Essay: Spiegelneuronen in der sozialwissenschaftlichen Diskussion

    OpenAIRE

    Pätzold, Henning

    2010-01-01

    Seit ihrer Entdeckung Mitte der 1990er Jahre sind Spiegelneuronen kontinuierlicher Gegenstand neuro- wie sozialwissenschaftlicher Debatten. Das besondere Interesse von Wissenschaftler/innen außerhalb der biologischen Disziplinen beruht auch darauf, dass Spiegelneuronen nicht nur allgemeine erkenntnistheoretische Bedeutung haben, sondern auch im Zusammenhang mit fundamentalen sozialen Erkenntnis- und Empfindungsformen wie Empathie eine wichtige Rolle zu spielen scheinen. Mit dem Buch von Nadia...

  7. Grundlagen der Nieren- und Leberdialyse

    Science.gov (United States)

    Schreiber, Christian; Al-Chalabi, Ahmed N. Ar.; Tanase, Oana; Kreymann, Bernhard

    Die Dialyse ist ein künstliches Blutreinigungsverfahren, das sowohl mit der Nachahmung physiologischer Vorgänge als auch mit der Benutzung bestimmter physikalisch- chemischer Gesetze arbeitet. Ihre technische Umsetzung in einer Dialysemaschine sowie chirurgische und internistische Interventionen gehören zu dem Zusammenspiel unterschiedlicher Disziplinen, die eine Dialyse ermöglichen. Die Grundlagen des Dialyseverfahrens, die Maschine und die Unterschiede von Nieren- und Leberdialyse sollen im Folgenden erklärt werden. Heute besteht in der Bundesrepublik Deutschland bei ca. 55.000 Patienten ein chronisch dialysepflichtiges Nierenversagen (Stand 2005). Das Leben dieser Patienten kann mit der Dialyse um Jahrzehnte verlängert werden. Damit ist die Nierendialyse eines der erfolgreichsten medizintechnischen Verfahren. Bei der Leberdialyse sind ebenbürtige Erfolge noch nicht erzielt worden. Umso wichtiger ist es, hier neue Wege zu finden, um auch für Leberpatienten ein effizientes Dialyseverfahren zu etablieren.

  8. Particle Reduction Strategies - PAREST. Influence of the boundary conditions from the global chemistry transport model TM5 on the regional aerosol chemistry transport model REM CALGRID; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Einfluss der Randbedingungen aus dem globalen Chemie-Transport-Modell TM5 auf das regionale Aerosol-Chemie-Transport-Modell REM-CALGRID. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerschbaumer, Andreas; Hannig, Katrin [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this report the coupling of a global model is presented with a continental model. It examines how far the forecasts of regional air quality in Europe are affected by the choice of boundary conditions. The focus of this report is to analyze the influence of different boundary conditions on the calculated soil concentrations of ozone and PM10. A model evaluation, however, was not the aim of this study. [German] In diesem Bericht wird die Koppelung eines Globalmodells mit einem kontinentalen Modell vorgestellt. Es wird untersucht, wie weit die Prognosen der regionalen Luftqualitaet in Europa von der Wahl der Randbedingungen beeinflusst werden. Der Schwerpunkt des vorliegenden Berichts liegt in der Analyse des Einflusses der verschiedenen Randbedingungen auf die berechneten Bodenkonzentrationen von Ozon und PM10. Eine Modellevaluierung hingegen war nicht Ziel dieser Studie.

  9. Evidenzbasierte Verfahren in der motorischen Rehabilitation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Liepert J

    2010-01-01

    Full Text Available Eine zunehmende Fülle wissenschaftlicher Publikationen zur motorischen Rehabilitation in der Neurologie erlaubt inzwischen, evidenzbasierte Verfahren zu benennen. In dieser Übersicht werden ältere und neue Therapieansätze für die Rehabilitation der oberen und unteren Extremität nach Schlaganfall dargestellt. Berücksichtigt wurden insbesondere randomisierte kontrollierte Studien, Metaanalysen und systematische Reviews. Zusammenfassend ergibt sich für Verfahren wie die „Constraint- Induced Movement Therapy“ und die Anwendung von Botulinumtoxin A bei fokaler Spastik bereits eine sehr gute Evidenzlage, bei anderen Verfahren wie dem „Impairment-Oriented Training“, der Spiegeltherapie, dem mentalen Training, dem Einsatz elektromechanischer Geräte und dem spezifischen Gangtraining sind zumindest deutliche Wirksamkeitshinweise vorhanden. Zweifelsohne besteht jedoch sowohl für schon bekannte als auch für neue Therapieansätze weiterer Forschungsbedarf.

  10. Review: Joachim Radkau / Lothar Hahn (2013: Aufstieg und Fall der deutschen Atomwirtschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wild, Franziska

    2014-08-01

    Full Text Available Die deutsche Energiewirtschaft befindet sich im Umbruch. Der katastrophale Reaktor-Unfall von Fukushima hat nach dem Atomausstiegsbeschluss der rot-grünen Bundesregierung im Jahr 2005 und der Rücknahme desselben unter der schwarz-gelben Bundesregierung 2009 zu einer erneuten Kehrtwende der deutschen Energiepolitik geführt. Am 30. Juni 2011 stimmte der Bundestag dem neuen Atomgesetz der schwarz-gelben Bundesregierung zu, welches die endgültige Abschaltung von acht Anlagen und die Stilllegung der restlichen Kraftwerke bis zum Jahr 2022 vorsieht. Die beiden Autoren Joachim Radkau und Lothar Hahn geben mit dem vorliegenden Buch Aufstieg und Fall der deutschen Atomwirtschaft einen Einblick in „[d]as Auf und Ab der Atomkraft.“ (9. Sie stellen die „Atomeuphorie“ (60 der Anfangsjahre dem „zunehmenden Widerstand“ (326 und dem „endgültige[n] Aus“ (362 der Atomwirtschaft gegenüber. Die Autoren gehen auf divergierende Interessen und Ansätze ein und zeigen die Standpunkte von Industrie, Forschung, Politik und Öffentlichkeit auf. Dabei stellen sie die zentrale These auf, dass sich der Ausstieg aus der Atomenergie „teils offen, teils latent“ (396 bereits seit langem angekündigt hat. Radkau und Hahn legen einerseits einen Schwerpunkt auf die politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsprozesse, andererseits geben sie einen Einblick in die Forschungsentwicklung der Kernreaktoren.

  11. Neuregelung der Leasingbilanzierung im IFRS-Abschluss des Leasingnehmers

    OpenAIRE

    Leibfried, Peter; Kleibold, Thorsten

    2009-01-01

    Der Beitrag befasst sich mit der künftigen Leasingbilanzierung nach dem im März publizierten Diskussionspapier von IASB und FASB. Nach diesem Diskussionspapier sollen sämtliche Leasingvereinbarungen stets in der Bilanz des Leasingnehmers erfasst werden. Die derzeitige Unterscheidung in operating und finance lease wird danach aufgegeben.

  12. Entscheidungsthematik im Rahmen der Onlineberatung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Josef Lang

    2011-10-01

    Full Text Available OnlineberaterInnen werden regelmäßig von Ratsuchenden angefragt, ihnen in Konfliktsituationen bei der Entscheidungssuche beizustehen. Die Erleichterung über eine relativ leicht verstehbare Fragestellung kann in Ratlosigkeit umschlagen, wenn sich hinter den einfach gekleideten Entscheidungsfragen untergründige Ambivalenzen des Klienten auftun. Auch selbst bei Entscheidungsfragen vom Format des Alltags wird die Aufgabe der Beraterin nicht immer leicht. Es soll durch die 'richtigen' Fragen ein Prozess gefördert werden, dessen Richtung vom Ratsuchenden festgelegt, nicht vom Berater gesteuert wird. Es ist die Rede von Prozessen, die allgegenwärtig sind, sie werden in der Welt der Bakterien beobachtet und in Hirnprozessen des Menschen gemessen und abgebildet werden. Wie die Hilfestellung in der Sprache der schriftlichen Kommunikation via Internet aussehen kann, zeigt der Artikel an Beispielen und mit einer Liste möglicher Strategien und Methoden exemplarisch auf. Ergebnisse der Entscheidungsforschung scheinen dem Autor nur teilweise für die Beratungspraxis hilfreich zu sein. Die Kenntnis der dort entwickelten Hilfen und Einsichten wird jedoch dazu beitragen, Fehler im Beratungsprozess zu verringern. Der Artikel reflektiert die Gewichtung von rationalen und emotionalen Anteilen bei der Entscheidungssuche im Blick auf Strömungen unserer Zeit und eingegrenzt auf eine westliche Kultur.

  13. Medienbildung in der Volksschule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Grubesic

    2013-12-01

    Full Text Available In dieser Untersuchung steht der Zusammenhang zwischen Schule und Medien in Bezug auf die Wertvorstellungen und Einstellungen der Akteure auf Grundlage des Habituskonzepts von Bourdieu sowie des Konzepts des medialen Habitus von Kommer und Biermann im Mittelpunkt. Die von den Lehrenden vorgelebten verinnerlichten Dispositionen im handlungsspezifischen Umgang mit unterschiedlichen Medien als auch der zu Grunde liegende „legitime Geschmack“, in dem sich diese Veranlagungen ausdrücken, sind hierbei bedeutsam. Die Rekonstruktion des medialen Habitus von LehrerInnen wird durch einen Vergleich zweier divergierender Unterrichtskonzeptionen mit der Methode der Videoanalyse erreicht. Das mediendidaktische Design, die Mediennutzung und die aktive Unterrichtsbeteiligung stellen die Analyseschwerpunkte dar, die der Beschreibung der verinnerlichten Dispositionen aufgrund der vorgelebten Haltungen und Wertvorstellungen dienen. Die anschließende relationierte Beobachtung ermöglicht es, in Anlehnung an die Habitustypen von Mutsch, die Differenzen und Gemeinsamkeiten der Unterrichtskonzepte sowie der daraus resultierenden Chancen und Schwierigkeiten im Unterricht zu verdeutlichen. This study attempts to show the correlation between school and media based on media habits, experiences and patterns of media usage of teachers and pupils in primary schools. As a theoretical framework, Bourdieu’s conception of habitus and the conception of media habitus of Kommer and Biermann are used to reconstruct the media habitus of primary school teachers in different educational settings. In this research, media habitus is understood as a combination of media economic capital, media activities, experience and preferences, values and attitudes of media in daily routine just as purposes and motives of media usage and educational intervention in family life. This work focuses on pointing out the relevance of teachers’ media habitus in different educational designs in

  14. Aus der Praxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elisabeth Eder-Janca

    2013-06-01

    Full Text Available Der erste Satz, den ich als Kind gehört habe, als es zum ersten Mal in die Schule ging lautete: „Jetzt beginnt der Ernst des Lebens!“ Als meine Tochter dreißig Jahre später in derselben Situation war, hatte sich an dem Spruch noch immer nichts geändert. Und auch heute, Jahre später, höre ich diese „aufmunternden“ Worte noch immer von Eltern. Trotz allen Ernstes habe ich mich seit 2000 entschlossen, genau in diesem schulischen Umfeld zu arbeiten – und es macht riesigen Spaß in Workshops, fortlaufenden Wochenveranstaltungen und Ferien/Mediencamps Kindern und Jugendlichen in der Freizeit und Schule medienpädagogische Inhalte zu vermitteln. Interessant ist es, sich die Entwicklung an der Schnittstelle von Schule, Medienpädagogik und Freizeitbereich anzusehen.Alle meine/unsere Projekte basieren auf dem Medienkompetenz-Modell von Baacke. Auch wenn es vielleicht oft diskutiert und hinlänglich bekannt ist, sollen hier nochmals die für unsere Arbeit relevanten Fakten erwähnt werden. Dieter Baacke geht in seiner Habilitationsschrift von 1973 von einer engen Verbindung von Medienkompetenz und Kommunikativer Kompetenz aus. Diese Kompetenz ist dem Menschen angeboren. Nichts desto trotz muss sie geübt, erweitert und weiterentwickelt werden. Das heißt, wir sind in der praktischen Arbeit am Zentrum für Medienkompetenz immer davon ausgegangen, dass speziell Kinder und Jugendliche Wissen haben und dieses Wissen geformt und erweitert werden kann und muss, um sie (medien-kompetent zu machen. Wichtig ist, dass sie sehr wohl als Kinder/Jugendliche und nicht als kleine Erwachsene gesehen wurden/werden. Speziell in letzter Zeit werden Kinder sehr häufig überschätzt und überfordert – sie sind aber immer noch Kinder!

  15. Gadamers verständnis der tradition

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Radojčić Saša

    2009-01-01

    Full Text Available (nemački In diesem Aufsatz man Gadamers Verständnis der wichtigen hermeneutischen Begriffe des Vorurteils, der Autorität und der Tradition erörtet. Der Vollzug des Verstehens, in dem die Vorurteile unvermeidlich sind, wird als Prozeß ihre ununterbrechende Korrektion bestimmt. Die positive Auswertung des begrifflichen Paar Autorität-Tradition ist ein karakteristischen Motiv der philosophischen Hermeneutik, für die die Autorität kein negativen Mitklang hat, sondern auf freie und rationelle Annahmung begründet ist. Der Zusammenhang des Verstehens und der Tradition ist eine dynamische Beziehung, in die weder Tradition noch das Subjekt des Verstehens ungeändert bleiben. Daraus führt man zwei Implikationen aus: daß der Sinn eines Textes kann man nie ausschöpfen, und seines Verstehen ein unendlichen Prozeß ist; und daß die Suspension der Vorurteilen nur gelingt, wo die Tradition sie sozusagen 'filtriert'. Der Author stellt eine Spannung aus, zwischen Gadamers Verständnis der hermeneutischen Produktivität der Tradition und des zeitlichen Abstand als Instanz die dem Verstehen beiträgt.

  16. Platz der Östrogene in der Primärprävention der Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birkhäuser M

    2011-01-01

    Full Text Available Die Gabe von Östrogenen allein (EET oder Östrogene + Gestagen (HET führt zu einer signifikanten Senkung des Frakturrisikos. Die Osteoporoseprävention bleibt in der frühen Postmenopause nach Meinung der Schweizerischen (SMG, der Europäischen (EMAS und der Internationalen (IMS Menopausengesellschaften einer der gesicherten Nutzen einer Östrogengabe und somit eine Therapie der ersten Wahl zur Frakturprävention bei Frauen in der Peri- und frühen Postmenopause. Bei schweren klimakterischen Beschwerden sind EET oder HET das unbestritten wirksamste Therapieprinzip (Hauptindikation einer EET/HET. Die gleichzeitig gesicherte Frakturprävention ist bei der Behandlung des klimakterischen Syndroms ein erwünschter günstiger Nebeneffekt. Jede EET/HET muss individualisiert sein und soll nur solange erfolgen, als sie notwendig ist. Bei gegebener Indikation kann die EET oder HET über die üblichen 3–5 Jahre hinaus fortgesetzt werden. Bei vorzeitiger Menopause (vor dem 40. Altersjahr und früher Menopause (vor dem 45. Altersjahr besteht eine absolute Indikation zum Beginn einer EET/HET. Frauen mit vorzeitiger Ovarialinsuffizienz benötigen meist höhere Dosierungen als solche mit zeitgerechter Menopause. Die EET/HET soll auch aus Gründen der Osteoporoseprävention mindestens bis zum normalen Menopausenalter weitergeführt werden (51– 52 Jahre. Bei Beginn einer HET innerhalb von 10 Jahren nach der Menopause oder in einem Alter von bis zu 60 Jahren überwiegt bei gegebener Indikation der Nutzen die Risiken. Dies muss bei der Behandlungswahl bei jüngeren postmenopausalen Frauen mit erhöhtem Osteoporoserisiko wieder vermehrt berücksichtigt werden, vor allem, wenn gleichzeitig klimakterische Beschwerden vorliegen.

  17. Private Kunst- und Kulturförderung in der Bundesrepublik Deutschland

    OpenAIRE

    Weiland, Anna

    2017-01-01

    Die Dissertation „Private Kunst- und Kulturförderung in der Bundesrepublik Deutschland“ zeichnet die historische Entwicklung des privaten Kunst- und Kulturengagement in der Bundesrepublik Deutschland von 1945 bis in die unmittelbare Gegenwart nach. Besonderes Augenmerk liegt auf der unternehmerischen Kunstförderung, die ihren Ursprung in der mäzenatischen Kunstleidenschaft einzelner Personen bzw. Unternehmer nach dem Zweiten Weltkrieg hat. Bisherige Untersuchungen, die sich dem Thema überwieg...

  18. Ein Mythos wird besichtigt. Le deuxième sexe von Simone de Beauvoir unter dem Mikroskop der Genderforschung A Myth is Probed: Simone de Beauvoir’s Le deuxième sexe Under the Microscope of Gender Research

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lieselotte Steinbrügge

    2005-11-01

    Full Text Available Aus Anlass des 50jährigen Jubiläums der Erstausgabe von Das andere Geschlecht haben namhafte Wissenschaftlerinnen aus den Gebieten Philosophie, Biologie, Soziologie, Psychoanalyse, Geschichte und Literatur das fast tausendseitige Standardwerk des Feminismus einer akribischen Lektüre unterzogen und dabei versucht, jene Fragen zu rekonstruieren, auf die das Werk bei seinem Erscheinen im Jahr 1949 eine Antwort gab. Die zeitlos scheinende Formel von der Konstruiertheit weiblicher Identität sollte wieder in ihren ursprünglichen Entstehungszusammenhang gestellt, die Autorin aus der mythischen Ferne in die kritische Nähe gerückt werden. Diese kritischen Lektüren sind insgesamt gut dokumentiert und erlauben meines Wissens zum ersten Mal einen Einblick in die Beauvoirsche Werkstatt. Ein weiterer – ebenfalls von Ingrid Galster herausgegebener – Band dokumentiert die Reaktionen, die unmittelbar nach Erscheinen von Le deuxième sexe in der französischen Presse erschienen sind.In celebration of the 50-year anniversary of the first edition of The Second Sex, well-known scholars from the fields of philosophy, biology, sociology, psychoanalysis, history, and literature have meticulously read the almost one-thousand-page standard work of feminism. In doing so, they have attempted to reconstruct those questions to which the work provided an answer at the time of its publication in the year 1949. The seemingly timeless formula of the constructed nature of feminine identity is placed in its original context and the author brought from the mythological distance to close critical proximity. These critical readings are overall well documented and allow a first glimpse, to my knowledge, into de Beauvoir’s workshop. A second volume—also edited by Ingrid Galster—documents the reactions that appeared in the French press at the time of the first publication of The Second Sex.

  19. Zusatz- und Weiterqualifikation nach dem Studium

    Science.gov (United States)

    Domnick, Ivonne

    Ist der Bachelor geschafft, stellt sich die Frage nach einer Weiterqualifizierung. Neben einem Einstieg ins Berufsleben kann auch ein Masterstudium eventuell weitere entscheidende Bonuspunkte für den Lebenslauf bringen. Mit Zusatzqualifikationen aus fachfremden Bereichen wie Betriebswirtschaft oder Marketing ist es für Naturwissenschaftler leichter, den Einstieg ins Berufsleben zu schaffen. Viele Arbeitgeber sehen gerade bei Naturwissenschaftlern eine Promotion gerne. Hier sollte genau abgewogen werden, ob sie innerhalb einer bestimmten Zeitspanne zu schaffen ist. Auch nach einem Einstieg in den Job lässt sich der Doktortitel unter Umständen noch nachholen. Ebenso ist eine Weiterbildung neben dem Beruf in Teilzeit oder in einem Fernkurs möglich. Zusätzlich gibt es viele mehrwöchige oder mehrmonatige Kurse privater Anbieter, in denen man BWL-Grundkenntnisse erwerben kann.

  20. Śabdālaṃkāradoṣavibhāga – Die Unterscheidung der Lautfiguren und der Fehler. Kritische Ausgabe des dritten Kapitels von Daṇḍins Poetik Kāvyādarśa und der tibetischen Übertragung Sñan ṅag me loṅ samt dem Sanskrit-Kommentar des Ratnaśrījñāna, dem tibetischen Kommentar des Dpaṅ Blo gros brtan pa und einer deutschen Übersetzung des Sanskrit-Grundtextes.

    OpenAIRE

    2007-01-01

    Daṇḍins Kāvyādarśa oder „Spiegel der Dichtkunst“ (zwischen ca. 650 und 800 n. Chr.) ist eines der wichtigsten literaturtheoretischen Werke auf Sanskrit, das sich als grundlegend und maßgeblich nicht nur für die Ästhetik literarischer Werke in Indien, sondern auch in Tibet und in anderen Ländern Asiens erwiesen hat. Wegen der durchaus noch lebendigen Tradition hat das Werk auch heute große Bedeutung für das tiefere Verständnis der ...

  1. ElevationDEM_DEM3p2M

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area(s): Chittenden County 2004 3.2m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments": DEM,...

  2. ElevationDEM_DEM1p6M2008

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area(s): Missisquoi Lower 2008 1.6m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments": DEM,...

  3. ElevationDEM_DEM0p7M2013

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area: Rutland/GI Counties 2013 0.7m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments": DEM,...

  4. ElevationDEM_DEM1p6M2010

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area(s): Missisquoi Upper 2010 1.6m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments": DEM,...

  5. ElevationDEM_DEM3p2M2004

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area(s): Chittenden County 2004 3.2m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments": DEM,...

  6. ElevationDEM_DEM0p7M2015

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area(s): Windham County 2015 0.7m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments": DEM,...

  7. ElevationDEM_DEM1p6M2012

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area(s): Addison County 2012 1.6m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments": DEM,...

  8. ASTER DEM performance

    Science.gov (United States)

    Fujisada, H.; Bailey, G.B.; Kelly, Glen G.; Hara, S.; Abrams, M.J.

    2005-01-01

    The Advanced Spaceborne Thermal Emission and Reflection Radiometer (ASTER) instrument onboard the National Aeronautics and Space Administration's Terra spacecraft has an along-track stereoscopic capability using its a near-infrared spectral band to acquire the stereo data. ASTER has two telescopes, one for nadir-viewing and another for backward-viewing, with a base-to-height ratio of 0.6. The spatial resolution is 15 m in the horizontal plane. Parameters such as the line-of-sight vectors and the pointing axis were adjusted during the initial operation period to generate Level-1 data products with a high-quality stereo system performance. The evaluation of the digital elevation model (DEM) data was carried out both by Japanese and U.S. science teams separately using different DEM generation software and reference databases. The vertical accuracy of the DEM data generated from the Level-1A data is 20 m with 95% confidence without ground control point (GCP) correction for individual scenes. Geolocation accuracy that is important for the DEM datasets is better than 50 m. This appears to be limited by the spacecraft position accuracy. In addition, a slight increase in accuracy is observed by using GCPs to generate the stereo data. ?? 2005 IEEE.

  9. „Auf dem richtigen Weg sein“ – phraseodidaktische Ansätze im DaF-Unterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Urška Valenčič Arh

    2014-12-01

    Full Text Available Phraseme sind sprachliche Universalien, die sowohl in der Phraseologieforschung als auch in der Fremdsprachendidaktik einen Aufschwung erleben. Phraseologie dient zur Erweiterung des Wortschatzes einer Sprache wie auch der kommunikativen Handlungs­kompetenz. Um die Vermittlung phraseologischer Wortschätze und das Erarbeiten von Lehrwerken bemüht sich ein Teilgebiet der Phraseologie, die Phraseodidaktik. Ihre Erkenntnisinteressen reichen von der Sensibilisierung der Lernenden für phraseologische Phänomene bis zur Entwicklung und zum Erwerb eines gewissen Minimums an phraseologischer Kompetenz in der Mutter- und/oder Fremdsprache. Im folgenden Beitrag werden einige Aspekte der Förderung der phraseologischen Kompetenz im DaF-Unterricht erläutert. Ferner steht die Integration der phraseologischen Ausdrücke und ihre Ausdrucksschulung im Lehr- und Übungsbuch studio d – Die Mittelstufe B2, das sich an der Niveaustufe B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens orientiert, im Zentrum. Der Schwerpunkt liegt nicht nur auf dem Quantum und der Frequenz von phraseologischen Ausdrücken, sondern in erster Linie auf der Vermittlung und dem gesteuerten phraseologischen Spracherwerb im Rahmen eines geplanten und strukturierten DaF-Unterrichts. Das Anliegen dieses Beitrags ist es auch, auf die Bedeutsamkeit von einer gut durchdachten Eingliederung der Phraseologie in den Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER als einen wichtigen Bestandteil der Wortschatzkompetenz auf allen Niveaus von A1 bis C2 hinzuweisen.

  10. Experimentelle erzeugung der immun. Insulitis bei mausen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Okada,Soji

    1976-04-01

    Full Text Available Experimentelle Produktion der Immun-Insu1itis wurde aufgrund der aktiven Immunisierung der Mause vom dd-Stamm durch wiederholte Gabe vom rekristallisierten Rinderinsulin im Abstand von 4 Wochen unternommen. Wahrend der Zeitdauer vom 3. Tag bis zur 28. Woche nach der ersten Sensibilisierung wurden serologische sowie histo1ogische Untersuchungen an diesen Tieren vorgenommen. Dabei ergaben sich fo1gende Befunde: (1 Die Immunlnsulitis kam bei allen von 58 Fallen bis zu 16 Wochen nach dem Sensibilisierungsbeginn nicht zur Erscheinung, und trat bei 2 von 8 Fallen erst in der 20. Woche und dann bei 3 von 8 Fallen in der 28. Woche in die Erscheinung. (2 Kein signifikanter Unterschied bestand in Hinsicht des insulinverbindenden Antikorpertiters im Blut zwischen den Fallen mit und ohne Immun-Insulitis in der 20. Woche sowie in der 28. Woche. (3 1m Zeitlauf gab es aber eine gute Koinzidenz zwischen der Entstehung der Immun-Insulitis und der Herabsetzung des Antikorpertiters im Blut. (4 Untersuchungen des Pankreas mit Hi1fe der direkten Fluoreszenz-Antikorpermethode ergaben keine erkennbare spezifische Fluoreszenz innerhalb der Langerhansschen Inseln. Diese Untersuchungsergebnisse liefern der Ansicht einen Beweis, da~ die Insulitis, die fUr den mensch1ichen Diabetes mellitus spezifisch ist, mindestens zum Teil durch einen immuno1ogischen Mechanismus entstehen konnte.

  11. Gedanken und Tipps zur schulischen Weblogarbeit Vorteile der schulischen Netzarbeit an zwei praktischen Beispielen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Helmut Hostnig

    2014-12-01

    Full Text Available Digitale Netzwerkarbeit, d.h. die Nutzung der Web 2.0 Technologie für schulische Projektarbeit gehört in die Curricula der LehrerInnenausbildung. Der Beitrag will PädagogInnen ermutigen, mit dem Erstellen eines Weblogs die SchülerInnen an der Projektarbeit miteinzubeziehen.

  12. Idee, Konzept und Realisierung der Computer-Studienwerkstatt. Ein Beitrag zur Gestaltung multimedialer Studienumgebungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Diéz Aguilar

    2017-08-01

    Full Text Available Ausgehend von einigen pädagogischen Überlegungen zur Gestaltung von Bildungsräumen konzentriert sich der Beitrag auf die Darstellung der Konzeption der Computer-Studienwerkstatt. Die Computer-Studienwerkstatt ist ein Modellprojekt des Arbeitsbereichs für Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Bildung und Technik im Fachbereich Humanwissenschaften der TU Darmstadt.

  13. Coastal Digital Elevation Models (DEMs)

    Data.gov (United States)

    National Oceanic and Atmospheric Administration, Department of Commerce — Digital elevation models (DEMs) of U.S. and other coasts that typically integrate ocean bathymetry and land topography. The DEMs support NOAA's mission to understand...

  14. Variationen der Arbeitszeitflexibilisierung in Österreich : Kollektivvertragliche Verhandlungshorizonte im Vergleich

    OpenAIRE

    2000-01-01

    'Die Arbeitszeitflexibilisierung war ein zentrales Thema der Kollektivverhandlungen der 1990er Jahre in Österreich. An Hand einer Analyse ausgewählter Branchen (Metall, Textil, Papier/Druck und Bau) zeigt der Aufsatz, dass die beachtliche Variation kollektivvertraglicher Verhandlungsverläufe und kollektivvertraglich vereinbarter Arbeitszeitregelungen mit dem Verhandlungshorizont der beteiligten Akteure erklärt werden kann. Der gewerkschaftliche Organisationsgrad und -bereich sowie der Verband...

  15. Rationale Behandlung der Nierenarterienstenose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Siostrzonek P

    2010-01-01

    Full Text Available Atherosklerotische Nierenarterienstenosen (NAST finden sich relativ häufig bei Patienten mit Hypertonie und koronarer Herzkrankheit oder peripherer Gefäßerkrankung, sind aber nicht beweisend für eine renovaskuläre Genese der Hypertonie. Dennoch ist das Vorliegen einer NAST mit einem deutlich erhöhten kardiovaskulären Risiko verbunden. Bei therapierefraktärer Hypertonie, akutem hypertonieassoziiertem Lungenödem und progressiver Niereninsuffizienz ist der Nachweis einer Nierenarterienstenose mittels bildgebender Diagnostik indiziert. Neben der exakten Beurteilung der hämodynamischen Signifikanz der Stenose ist eine renale Minderperfusion von einer chronischen Nierenschädigung abzugrenzen, da nur im ersten Fall ein Nutzen durch eine interventionelle Therapie erwartet werden kann. Nierenarterieninterventionen sind bei schonender Technik mit einer hohen Erfolgsrate und einer geringen Komplikationsrate durchführbar. Obwohl einzelne Patienten mit NAST zweifellos von einer interventionellen Behandlung profitieren, konnte ein systematischer Benefit in bisherigen Studien nicht schlüssig nachgewiesen werden. Laufende Multicenterstudien an größeren Patientenkollektiven sollen zeigen, welche Patientengruppen tatsächlich von einer interventionellen Behandlung profitieren und ob die Intervention auch Einfluss auf kardiovaskuläre Endpunkte mit sich bringt. Unabhängig von der Art des primären Vorgehens müssen präventive Maßnahmen wie die Einnahme von Aspirin, Statinen und Hemmern des Renin-Angiotensin-Systems begonnen werden.

  16. Use of residual fuels and biowaste of low calorific value for syngas production by the Noell conversion process; Der Einsatz niederkaloriger Energietraeger aus Reststoffen und Bioabfaellen zur Synthesegaserzeugung nach dem Noell-Konversionsverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schingnitz, M.; Goehler, P. [Noell-KRC Energie- und Umwelttechnik GmbH, Freiberg (Germany)

    1996-12-31

    By gasification with oxygen, municipal waste can be converted into a pure, burnable gas. The gas can be used like natural gas, e.g. in boilers and industrial furnaces, gas engines and gas turbines for heat and electric power generation, but also in chemical synthesis processes, e.g. methanol synthesis. If the right gasification technology is selected, the mineral constitutents of the waste materials can be melted down at the same time, e.g. into a granulate with a glass-like structure that can be used as constructional material. (orig) [Deutsch] Durch Vergasung mit Sauerstoff lassen sich kommunale Abfaelle in ein brennbares Gas umwandeln. Dieses Gas kann mit einfachen und bewaehrten verfahren von Schadstoffen wie Schwefelverbindungen befreit werden. Es laesst sich wie sauberes Erdgas umweltfreundlich in Kesseln und Industrieoefen einsetzen, in Gasmotoren oder Gasturbinen zur Erzeugung von Elektroenergie und Heizwaerme nutzen, aber auch zu chemischen Synthesen, beispielsweise von Methanol, verwenden. Bei geeigneter Wahl der Vergasungstechnologie gelingt es ausserdem, die mineralischen Bestandteile der Abfallstoffe prozessintern aufzuschmelzen und in ein beispielsweise als Baustoff verwertbares Schmelzgranulat mit glasartiger Struktur zu ueberfuehren. (orig)

  17. Lectures held at the congress on ``Gas hydrates: problem substance / resource``, organised by the GDMK Division for ``Exploration and Extraction`` and the Institute for Mineral Oil and Natural Gas Research, in Clausthal-Zellerfeld (Harz) on 6/7 November 1997. Author`s manuscripts; Vortraege der Veranstaltung ``Gashydrate: Problemstoff/Resource`` des GDMK-Fachbereichs `Aufsuchung und Gewinnung` und dem Institut fuer Erdoel- und Erdgasforschung am 06. und 07. November 1997 in Clausthal-Zellerfeld (Harz). Autorenmanuskripte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-12-31

    The following topics are dealt with in detail: the chemical and physical properties of gas hydrates as derivable from their phase behaviour; the significance and occurrence of gas hydrates in offshore areas; gas hydrates and permafrost in continental northern West Siberia; information on HYACE, a research project of the European Union on test drilling for gas hydrates in offshore areas; sediment-mechanical criteria of gas hydrate formation in deep-sea sediments; gas hydrate formation in gas cavern storages; the use of hydrate inhibitors in operating natural gas storages; and the inhibition of gas hydrates with kinetic inhibitors. Eight abstracts were abstracted individually for the Energy Database. (MSK) [Deutsch] Folgende Themen werden detailliert behandelt: die chemischen und physikalischen Eigenschaften von Gashydraten,welche aus dem Phasenverhalten der Gashydrate herzuleiten sind; zur Bedeutung und Vorkommen von Gashydraten im Offshore-Bereich; Gashydrate und Permafrost im kontinentalen noerdlichen Westsibirien; Informationen zu HYACE, einem Forschungsprojekt der Europaeischen Union zu Probebohrungen nach Gashydraten im Offshore-Bereich; sedimentmechanische Kriterien bei der Gashydratbildung in Tiefseesedimenten; die Gashydratbildung in Gaskavernenspeichern; der Einsatz von Hydratinhibitoren beim Betrieb von Erdgasspeichern sowie die Inhibierung von Gashydraten mit kinetischen Inhibitoren. Fuer die Datenbank Energy wurden acht Beitraege einzeln aufgenommen.

  18. Klinische Ergebnisse nach stereotaktischer Präzisionsbestrahlung großer uvealer Melanome mit dem Gamma-Knife

    OpenAIRE

    Schonenbach, Sabine

    2006-01-01

    Von Juni 1997 bis April 2001 wurden 97 Patienten, die an einem unilateralen uvealen Melanom litten, mit dem Gamma-Knife radiochirurgisch behandelt. Die Melanome aller 97 Patienten waren aufgrund der Lokalisation oder der Größe für eine Therapie mit Ruthenium-Applikatoren nicht geeignet. Alle 97 Patienten, die sich der Therapie mit dem Gamma-Knife unterzogen, wurden in eine engmaschige Nachsorge aufgenommen. Bei der Nachsorge wurden in regelmäßigen Abständen klinische, echographische und n...

  19. Die Dankesrede bei der Preisverleihung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elenmari Pletikos Olof

    2012-12-01

    Full Text Available Festliche Preisverleihungen sind Gelegenheiten, bei denen von den Preisträgerneine kurze Rede erwartet wird. Obwohl die Dankesrede eine kleinere Randgattung innerhalb des epideiktischen Genres ist, steht sie im Mittelpunkt des Ereignisses. Rhetorikhandbücher geben zahlreiche Ratschläge, wie eine gute Festrede vorbereitet werden soll, um zu unterhalten, zu bewegen und zu belehren. Ziel dieser Untersuchung ist es festzustellen, welche Eigenschaften der Dankesrede die Zuhörer als erwünscht oder unerwünscht wahrnehmen und welche Charakteristika am meisten zur Qualität festlicher Dankesreden beitragen. Das Korpus der gesprochenen Texte bilden 30 Dankesreden anlässlich kroatischer Preisverleihungen in den Bereichen Schauspiel, Sport, Musik, Fernsehen, Literatur und Wirtschaft. Die Audio-Aufnahmen der Dankesreden wurden einer Gruppe von Hörern zur Bewertung in folgenden Kategorien vorgelegt: interessant, geistreich, hoher Sprachstil, feierlich, emotiv, persönlich, originell, bescheiden, vorbereitet und spontan. Zusätzlich wurde zu jeder Rede die offene Frage gestellt, was dem Zuhörer an der Rede gefallen oder nicht gefallen habe. Die Resultate der Perzeptionsanalye lassen erkennen, dass die Interessantheit einer Rede mit der Eigenschaft des Geistreichen, des Originellen, des Emotionalen und des Persönlichen in Verbindung gebracht wird und die Eigenschaft des Festlichen im Wesentlichen nur mit dem hohen Sprachstil und der Vorbereitetheit des Textes korreliert. Einige Eigenschaften können sowohl erwünscht als auch unerwünscht sein, z. B. Dialekt, Persönliches und Kürze. Die besten Dankesreden haben Eigenschaften, die im Grunde schwer miteinander zu verbinden sind: Einerseits soll der Text vorbereitet sein (hoher Stil, Wortwahl, Figuren, Originalität der Geschichte, Humor, andererseits wird bei der Ausführung Spontaneität (Aufrichtigkeit, Emotionalität, Persönlichkeit erwartet.

  20. Die Neurobiologie der Depression - im Fokus: Imaging Genetics

    OpenAIRE

    Pezawas L; Moser U; Kasper S

    2007-01-01

    "Imaging Genetics", eine innovative Forschungsstrategie, die Geneffekte mittels Neuroimaging-Methoden auf Hirnsystemebene darstellt, hat in den letzten Jahren wertvolle Beiträge zum Verständnis der komplexen Auswirkungen hereditärer Faktoren psychiatrischer Erkrankungen geliefert. Am Beispiel der Depression wird dies im Licht der neurowissenschaftlichen Entwicklungen der vergangenen Jahre im Detail verdeutlicht und dem Kliniker in einfacher und verständlicher Weise vorgestellt. Weiters wird i...

  1. Die Poetologie der spätantiken Vergilkommentare

    OpenAIRE

    Cyron, Alexander

    2009-01-01

    Vergilkommentare der Spätantike wurden unter dem Gesichtspunkt der ihnen zugrunde liegenden literaturtheoretischen Vorstellungen bislang kaum untersucht. Ein Grund liegt in der verbreiteten Auffassung, dass rhetorische Theorie von Literaturtheorie zu trennen sei. Vorstellungen und Begriffe, die aus der Rhetorik geläufig sind, wurden so kaum auf ihre literaturtheoretische Valenz hin untersucht. Ein weiterer Grund dürfte die Tatsache sein, dass das Corpus Servianum nur punktuell literaturtheore...

  2. „Schloss mit der Debatte!“?

    OpenAIRE

    Birkholz, Tim

    2008-01-01

    Am 19. Januar 2006 beschloss der Deutsche Bundestag mit überwältigender Mehrheit den Abriss des Palastes der Republik. Kurz darauf wurde auf dem Schlossplatz im historischen Zentrum von Berlin mit dem Abtragen des in der Ära Honecker errichteten Gebäudes begonnen. In ähnlicher Deutlichkeit war bereits die Rekonstruktion des Berliner Schlosses beschlossen worden, welches zuvor an gleicher Stelle stehend von der DDR-Regierung unter Walter Ulbricht abgerissen worden war. Die Mehrheitsverhältniss...

  3. Das Auge als Datenquelle: Triangulation von Blickbewegungsdaten zur Analyse perzpetueller und kognitiver Prozesse in der angewandten Psychologie

    NARCIS (Netherlands)

    Kammerer, Yvonne; Jarodzka, Halszka

    2011-01-01

    Kammerer, Y., & Jarodzka, H. (2010, September). Das Auge als Datenquelle: Triangulation von Blickbewegungsdaten zur Analyse perzeptueller und kognitiver Prozesse in der angewandten Psychologie. Arbeitsgruppe auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs). Bremen.

  4. Diagnostik und Therapie der Interstitiellen Zystitis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Riedl CR

    2003-01-01

    Full Text Available Das Hauptproblem und wesentliches Hindernis für eine kompetente Diagnostik und Therapie der interstitiellen Zystitis (IC stellt immer noch die mangelnde Berücksichtigung des stadienhaften und progressiven Verlaufs dieser Erkrankung dar. Während die Diagnose "Interstitielle Zystitis" für das Endstadium mit therapieresistentem Harndrang, unerträglichen Schmerzen und Schrumpfblase bereitwillig akzeptiert und gestellt wird, sind die über viele Jahre mäßig symptomatischen Vorstadien bisher nicht ausreichend beachtet worden. Wer sich mit dem Krankheitsbild der interstitiellen Zystitis intensiv beschäftigt, weiß, daß die Betroffenen eine lange Krankheitsgeschichte hinter sich haben, bevor schließlich keine therapeutische Maßnahme mehr die Beschwerden bessert und unbehandelbare Invalidität eintritt. Die therapieresistente Reizblase als Frühstadium ist in der Vergangenheit kaum mit dem Krankheitsbild der interstitiellen Zystitis in Zusammenhang gebracht worden. Erst durch die Arbeiten Hohlbruggers, der die normale Blasenphysiologie untersuchte und die komplexen Zusammenhänge bei der Drangentstehung und der Blasenentleerung erklärte, wurde ein Verständnis der Pathophysiologie der interstitiellen Zystitis geschaffen, das es uns heute ermöglicht, Krankheitsfrühstadien zu erkennen und auch weit vor Erreichen der von Hunner und Bumpus schon vor fast einem Jahrhundert beschriebenen Endstadien zu heilen.

  5. Neurotoxizität von Emodepsid in Abhängigkeit der MDR1-Expression in der Blut-Hirn-Schranke

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Ziel dieser Arbeit war die Aufdeckung eines möglichen Zusammenhangs zwischen dem MDR1-Genotyp und dem Auftreten von Arzneimittelunverträglichkeiten nach der Anwendung von Profender® beim Hund. Solche Arzneimittelunverträglichkeiten wurden unserem Institut in den letzten Jahren im Rahmen der MDR1-Diagnostik häufig gemeldet. Durch eine retrospektive Auswertung dieser gesammelten Fälle ist es gelungen den vermuteten Zusammenhang zum MDR1-Genotyp der betroffenen Tiere aufzudecken und durch we...

  6. Antropologinės perspektyvos folkloristikoje: lietuvių fotografijos kontekstas. Anthropologische Perspektiven in der Folkloristik: der Kontext litauischer Fotografie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Saulė Matulevičienė

    2009-01-01

    Full Text Available In diesem Artikel versucht man auf die in der Li­tauischen Volkskunst (aus dem Jahr 2008 von dem Professor Donatas Sauka vorgeschlagenen Heraus­forderungen zu reagieren, wobei man als Experiment in den Wissenschaftsbereich der Volkskunst und Antrophologie auch die Tradition der litauischen Fotografie einbezieht. Man betrachtet die litauische Kunstfotografie, die sich mit ländlicher Themen aus­einadersetzt, als ein Abbild der Zeit des ländlichen Lebens und der Landleute, das einem Dokument der visuellen Anthropologie gleichkommt. Man ana­lysiert kurz die Fotografien der ländlichen Themen von der Klassiker der litausischen Schule der Foto­grafie – der Fotografen Antanas Sutkus, Algimantas Kunčius, Aleksandras Macijauskas, Vitas Luckus, Romualdas Rakauskas und Romualdas Požerskis, sowie auch die neuesten Werke (sie sind in den Jahren 2008-2009 erchienen und setzen die ländli­che Tradition fort von den Fotografen Algimantas Černiauskas und Mindaugas Černiauskas, Rimaldas Vikšraitis, Klaudijus Driskius und Arūnas Baltėnas. Diese Werke geben gleichzeitig koexsistierende mehrere Versionen des ländlichen Lebens und der Landsleute wieder.Man sucht nach Antworten auf die Fragen vor allem in den von dem Professor Donatas Sauka ge­schriebenen Texten-Erörterungen über litauische Li­teratur und Folkloristik.

  7. Substancinė Dievo formos kaita kaip meninė Visybės reprezentacija (pagal Thomo Manno romaną Juozapas ir jo broliai | Substanziales Werden der Form Gottes als künstleriche Repräsentation des Ganzen (nach der Tetralogie Joseph und seine Brüder von Thomas Mann

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Juldita Nagliuvienė

    2004-01-01

    Full Text Available Anhand der Polemik zwischen der Totalitätsphänomenologie von Emmanuel Lévinas und der Selbstphänomenologie von Ernst Bloch werden in diesem Artikel die Erscheinungen Gottes, mit denen sich das patriarchalische Subjekt in die Beziehung eingetreten ist, analysiert. Vor allem aktualisiert man den substanziellen Inhalt der künstlerichen Gottesform, deren Wurzeln in der primitiven archaischen Ikonographie der Babylonier und der Ägypter liegen. Das Bild Gottes verwandelt sich in der Situation der Begegnung aus der Substanz des unförmigen Steines, die pfallische Intentionen des Helden akzentuiert, in die symbiotische Form eines Menschentieres (oder Gottes-Tieres, das als Fremde Gott auf der Ebene der Erzählung funktioniert und den Numenaspekt durch die künstliche Form der animalischen Gottheit in sich trägt. Durch die Maske des Tieres strebt der göttliche Begegnungspartner, der das Werden Gottes aktualisiert, nach der Verwandlung in die Gestalt eines sterbenden und wieder auferstehenden Menschen-Gottes, der den sündigen Menschen erlösen kann. In der Tetralogie von Thomas Mann existiert diese Ebene des Nochnicht-gewordenen-Gottes als utopische Stufe der vollkommenen Beziehungen zwischen Mensch und Gott. Die Begegnung zwischen dem tierischen Gott und dem Helden geschieht im Roman in der Traumsphäre, die den Dialog zwischen dem Kunstding und dem Menschen möglich macht. Auf der Traumebene wird der Prozess der Metamorphose einer Gottheit dargestellt, aber sie erscheint als ein schon verwandeltes Wesen, das die Antropomorphie des Erlösungsprinzips aufnimmt, und dem Helden erst im bewussten Zustand begegnet.

  8. Sinnvolle Lebensführung im Spannungsfeld von Risiko und Sicherheit Die Ethik der Risikominimierung im Lichte von Kierkegaards und Nietzsches Kritik der Moderne

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hüsch Sebastian

    2016-07-01

    Full Text Available Der Beitrag betrachtet die für die Gegenwartsgesellschaft charakteristische Orientierung an Sicherheit und Risikovermeidung vor dem Hintergrund der Reflexionen Søren Kierkegaards und Friedrich Nietzsches bezüglich der Abgründigkeit der menschlichen Existenz. Die Untersuchung wirft die Frage auf, ob die Suche nach einem im alltäglichen Sinne verstandenen „guten Leben“ letzten Endes zu Lasten der Möglichkeiten einer als sinnhaft erlebten Existenz geht.

  9. ZUR FRAGE DER KARTWELO-SUMERISCHEN SPRACHENFAMILIE

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    VictorRebrik

    2004-01-01

    Die Frage nach der genetischen Verwandtschaft des Sumerischen ist bisher nicht geloest worden. Nach dem bekannten Aufsatz von Viktor Christian hat die Wissenschaft keinen groβen Fortschritt gemacht. In den neuesten sumerischen Grammatiken geht man ueberhaupt nicht mehr auf diese Frage ein und konzentriert sich eher auf der Beschreibung des Sumerischen selbst. Viele Sumerologen haben nie die vergleichende Spmchwissenschaft studiert, und umgekehrt, die Experten in vergleichender Spmchwissenschaft studieren normalerweise kein Sumerisch. Das Umgehen der Frage ist jedoch nicht mit der Antwort auf die Frage identisch.

  10. Langlebige Braunviehkühe: Bioviehschau an der Agrischa

    OpenAIRE

    2012-01-01

    Vier Biobetriebe aus dem Prättigau und Davos präsentierten an der Bündner Viehschau Agrischa 2012 Ende April ihre schönen Biokühe: langlebige, gesunde Braunviehtiere, die mit dem Raufutter ihrer Biobetriebe und mit wenig Kraftfutter sehr gute Milchleistungen erbringen.

  11. Comparison of electricity and heat production in combined and single-purpose systems against the background of energy saving by means of thermal insulation. Pt. 1. System comparison and general results; Vergleich der Strom- und Heizenergieerzeugung in gekoppelten und ungekoppelten Anlagen vor dem Hintergrund der Einsparmoeglichkeiten durch Waermedaemmung. T. 1. Systemvergleich und allgemeine Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Damberger, S.; Guenther, M.; Kluender, M.; Moeller, K.P.; Wenk, N.

    1994-06-01

    The study comprises investigations for the purpose of increasing the generation of electricity and heat in dual-purpose power plants and for promoting thermal insulation of buildings: Methods for comparatiave calculations; economic aspects; separate generation of electric power and heat; cogeneration of electric power and heat; economic efficiency of thermal insulation measures in domestic buildings; comparison of results. (HW) [Deutsch] Die Studie umfasst Untersuchungen zur Erhoehung des Anteils der gekoppelten Erzeugung von Strom und Waerme und zur vermehrten Waermedaemmung von Gebaeuden: - Methoden fuer Vergleichsrechnungen - Ekonomie - getrennte Erzeugung von Strom und Waerme - gekoppelte Erzeugung von Strom und Waerme - Wirtschaftlichkeit von Massnahmen einer Waermedaemmung von Wohngebaeuden - Vergleich der Ergebnisse. (HW)

  12. Ueber Arten der Gattungen Anisodera Chevr. und Lasiochila WS. 18. Beitrag zur Kenntnis der Hispinen (Col. Chrys.)

    NARCIS (Netherlands)

    Uhmann, E.

    1930-01-01

    Zu dieser Arbeit erhielt ich Material von den Museen zu Leiden, Brüssel, Dresden und dem Deutschen Entomol. Institut Berlin-Dahlem. Besonders wertvoll war nur die Zusendung der Typen von Chapuis aus dem Museum zu Brüssel. Für die liebenswürdige Bereitstellung des zahlreichen und wertvollen

  13. Die Verwendung von fremden Samen im Rahmen der Reproduktionsmedizin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kentenich H

    2007-01-01

    Full Text Available Nach der "Richtlinie über künstliche Befruchtung" der Bundesärztekammer aus dem Jahr 1998 war eine Behandlung mit Spendersamen bei der Behandlung mittels In-vitro-Fertilisation (IVF und intrazytoplasmatischer Spermieninjektion (ICSI auf Antrag möglich, wenn eine Kommission bei der Landesärztekammer dem zugestimmt hatte. Da die grundlegende juristische und psychosoziale Problematik der Verwendung von Spendersamen bei der Insemination und bei der IVF/ICSI-Behandlung gleich ist, hat die Bundesärztekammer in ihren Richtlinien 2006 die Verwendung von fremdem Sperma näher geregelt. Es ergeben sich Auswirkungen für den Samenspender, das Paar und den behandelnden Arzt. Der Arzt muß sich über die rechtlichen Rahmenbedingungen informieren, der Samenspender und das Paar müssen über alle medizinischen, psychosozialen und rechtlichen Konsequenzen informiert, aufgeklärt und beraten werden. Die Identität des Samenspenders muß dokumentiert werden, damit das Kind später den genetischen Vater auf Wunsch identifizieren kann. Eine Behandlung mit Spendersamen bei der alleinstehenden Frau und dem homosexuellen weiblichen Paar scheint nach den Richtlinien der Bundesärztekammer nicht möglich.

  14. „Auf den Faktor Geschlecht kann nach den Ergebnissen der Voranalysen verzichtet werden”. Stolpersteine auf dem Weg der Wahrnehmung von komplexen sozialen Wirklichkeiten “According to the findings of preliminary analyses, the factor of gender can be ignored”—Stumbling Blocks on the Way to Understanding Complex Social Realities

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michaela Köttig

    2006-11-01

    Full Text Available Der Titel des Buches weckt die Erwartung, umfassend über die Ursachen von jugendlichem Rechtsextremismus aufgeklärt zu werden. Maren Oepke kann diese Erwartungen nicht befriedigend erfüllen und bleibt hinter den Ergebnissen der Rechtsextremismusforschung der letzten Jahre zurück. Dies liegt einerseits darin begründet, dass die Datenbasis ihrer Studie Anfang bis Mitte der 1990er Jahre gewonnen wurde. Andererseits ermöglicht ihr methodisches Vorgehen nur begrenzte Aussagen über Genese und Wirkmechanismen sozialer Prozesse.The title of the book prompts the reader to expect a thorough explanation of the causes of right-wing extremism among young people. Maren Oepke cannot satisfactorily fulfill these expectations and remains behind the conclusions drawn by research on right-wing extremism in the past few years. One reason for this is that the data on which she bases her study was collected in the beginning to mid-1990s. Another reason is found in her methodological approach, which allows only for limited testimony as to the genesis and mechanisms of social processes.

  15. Investigation of the WANKEL Jet-A rotary engine for applicability in general aviation (experimental program). Final report; Untersuchung der Tauglichkeit des WANKEL-Kerosin-Kreiskolbenmotors fuer den Einsatz in der allgemeinen Luftfahrt. Erstellung von drei 2-Laeufer-Motoren und Leistungsnachweis auf dem Motorpruefstand (Experimentalprogramm). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, R.; Eiermann, D.; Kolossow, S.

    1999-12-29

    This report describes a project which was performed within the German national aeronautical research program. Subject of the investigation is the Diesel/Jet-A rotary engine developed by WANKEL ROTARY and its applicability as aero propulsion system by an experimental program. The technologies which were used to adapt the existing basic construction to the specific requirements of an aero engine are presented. The results of the performed theoretical and experimental investigations are explained and evaluated, also in relation to the preconditions and the future possibilities for development. (orig.) [German] Der Bericht beschreibt ein im Rahmen des nationalen Luftfahrt-Forschungsprogramms durchgefuehrtes Vorhaben. Gegenstand der Untersuchung ist der von WANKEL ROTARY entwickelte Diesel/Kerosin-Kreiskolbenmotor und seine Verwendbarkeit als Flugantrieb in einem Experimentalprogramm. Es werden die verwendeten Technologien dargestellt, um die vorhandene Grundkonstruktion an die spezifischen Erfordernisse als Flugantrieb anzupassen. Die Ergebnisse der hierzu durchgefuehrten theoretischen und experimentellen Untersuchungen werden erlaeutert, bewertet und in Bezug zu den Voraussetzungen und zukuenftigen Weiterentwicklungsmoeglichkeiten gesetzt. (orig.)

  16. The Oracle of DEM

    Science.gov (United States)

    Gayley, Kenneth

    2013-06-01

    The predictions of the famous Greek oracle of Delphi were just ambiguous enough to seem to convey information, yet the user was only seeing their own thoughts. Are there ways in which X-ray spectral analysis is like that oracle? It is shown using heuristic, generic response functions to mimic actual spectral inversion that the widely known ill conditioning, which makes formal inversion impossible in the presence of random noise, also makes a wide variety of different source distributions (DEMs) produce quite similar X-ray continua and resonance-line fluxes. Indeed, the sole robustly inferable attribute for a thermal, optically thin resonance-line spectrum with normal abundances in CIE is its average temperature. The shape of the DEM distribution, on the other hand, is not well constrained, and may actually depend more on the analysis method, no matter how sophisticated, than on the source plasma. The case is made that X-ray spectra can tell us average temperature, and metallicity, and absorbing column, but the main thing it cannot tell us is the main thing it is most often used to infer: the differential emission measure distribution.

  17. Das Heideggersche Programm einer Urwissenschaft und die Ansätze der Überwindung der „Sachferne“ der Bewusstseinsphänomenologie von Edmund Husserl

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Radinković Željko

    2012-01-01

    Full Text Available (nemački Heideggersche erste Bewegungen in Richtung auf die Funda­mentalontologie lassen sich in seinen Vorlesungen der frühen 20er Jahren beobachten. Heidegger versucht darin, sich von dem Logizismus der Husserlschen Bewusstseinsphilosophie zu emanzipieren, indem er ein Konzept der Urwissenschaft entwirft. Die Urwis­senschaft soll bei der vortheoretischen Erfahrung, d. h. bei den vorreflexiven Erlebnissen ansetzen. Sie hat der entlebenden Tendenz der theoretischen Einstellung zum Erlebnis­strom entgegenzuwirken und somit die Voraussetzungen dafür zu schaffen, eine Viel­falt der lebendigen Erfahrungsweisen zum ausdrücklichen Verstehen zu bringen. Somit knüpft die Urwissenschaft an das Programm der Phänomenologie von Edmund Husserl, modifiziert es aber entscheidend, indem es aus der Sphäre des Bewusstseins in jene des lebendigen Erlebnisstroms verlegt.

  18. Der Glaube als Erkenntnisquelle

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andrea Hartwig

    2004-03-01

    Full Text Available Seit ihrer Kanonisation 1998 und Ernennung zur Mit-Patronin Europas 1999 steht die 1942 in Auschwitz ermordete Phänomenologin Edith Stein, 1922 vom jüdischen zum christlichen Glauben konvertiert und 1933 als Benedicta vom Kreuz in den Kölner Karmel eingetreten, mehr denn je im Blickfeld der Öffentlichkeit. Die Bedeutung ihrer wissenschaftlichen Arbeit u. a. als Assistentin von Edmund Husserl in Freiburg und als Dozentin am Deutschen Institut für wissenschaftliche Pädagogik in Münster, aber auch in privaten Studien wurden im Juli 2000 im Rahmen eines Symposiums des Internationalen Edith Stein Instituts in Würzburg diskutiert. Die Beiträge der vorliegenden Publikation beleuchten breit gefächert Aspekte des Werks und seiner Interpretation mit dem Ziel, die Philosophin neu zu entdecken und die bisherige Forschung zu intensivieren.

  19. Die entfremdete Entfremdung : Prolegomena zu einer Phänomenologie der Entfremdung

    OpenAIRE

    Hoefer, Carl-Hellmut

    1998-01-01

    Der im Gefolge des Denkens von Hegel und Marx seit der Mitte des 19. Jahrhunderts hochbedeutsame Topos der Entfremdung hat mit dem Bedeutungsschwund des marxistischen Denkens an Boden verloren. Es gilt, unter Wiedergewinnung seiner in der Philosophie und Soziologie der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts grundgelegten phänomenologischen Dimensionen, eine neue und radikalere Entfremdungstheorie zu entwickeln, die insbesondere die dimensionalen Differenzen zwischen "Entfremdung" und "Verände...

  20. Sympathisches Nervensystem und Progression der chronischen Niereninsuffizienz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Amann K

    2000-01-01

    Full Text Available Es mehren sich die Hinweise, daß eine gesteigerte Sympathikusaktivität zusätzlich zu Natriumretention und erhöhter Aktivität des Renin-Angiotensin-Systems eine wichtige Rolle in der Progression der chronischen Niereninsuffizienz spielt. Ein erhöhter Sympathikotonus wurde klinisch und experimentell bei renalem Hypertonus und chronischer Niereninsuffizienz beschrieben, wobei bislang keine konkreten Daten zur Rolle des Sympathikus in der Progression des chronischen Nierenversagens vorliegen. Ziel der vorliegenden Studie war es deshalb, die Rolle des Sympathikus in der Progression der chronischen Niereninsuffizienz am experimentellen Modell der subtotal nephrektomierten Ratte zu untersuchen. Hierfür wurde der Effekt des zentral wirksamen Sympatholytikums Moxonidin in einer nicht blutdruckwirksamen Dosierung auf strukturelle und funktionelle Nierenschädigungsparameter untersucht. Glomeruloskleroseentwicklung und Urinalbuminexkretion als Parameter der glomerulären Schädigung waren nach Moxonidin-Behandlung signifikant geringer als bei unbehandelten Tieren. Diese Ergebnisse deuten auf eine blutdruckunabhängige Rolle des sympathischen Nervensystems in der Progression der chronischen Niereninsuffizienz hin, die vermutlich über afferente Signale aus der geschädigten Niere vermittelt wird. Diese experimentelle Beobachtung eröffnet vor dem Hintergrund gleichartiger klinischer Beobachtungen möglicherweise neue Therapieoptionen.

  1. Im eller in dem? Et forsøg på en skalar forklaring

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mads Christiansen

    2008-06-01

    Full Text Available Das Thema dieser Arbeit ist die Verschmelzung von Präposition und bestimmtem Artikel im Deutschen. Vor dem Hintergrund der These, die Wahl zwischen der Verschmelzung und der analytischen Präposition-Artikel-Verbindung sei von den unterschiedlichen Referenz-eigenschaften der beiden Möglichkeiten abhängig, soll untersucht werden, ob sich der Gebrauch von im und in dem anhand eines skalaren Beschreibungsmodells erklären lässt. Grundlegend wird davon ausgegangen, dass die analytische Präposition-Artikel-Verbindung eine eindeutigere Referenz ausdrückt als die Verschmelzung.
    Den Ausgangspunkt des skalaren Beschreibungsmodells bilden Hartmanns Behandlung von generischer und spezifischer Interpretation des bestimmten Artikels (Hartmann 1978 und seine Behandlung von phorischer Kraft (Hartmann 1980. Es soll der Versuch unter-nommen werden, den spezifischen Anwendungsbereich, der ein besonderes Problem darstellt, in Unterkategorien aufzuteilen, die den Gebrauch der beiden Möglichkeiten beschreiben.
    Dies geschieht anhand des Begriffs “Spezifikationsgrad“, worunter der Grad der “Referenzeindeutigkeit“ einer Verschmelzung bzw. einer analytischen Präposition-Artikel-Verbindung verstanden wird. Der Spezifikations-grad lässt sich anhand so genannter “Spezifikations-faktoren“ festlegen. Abhängig von der Art und der Kombination der Spezifikationsfaktoren wird zwischen niedrigstem, mittlerem und höchstem Spezifikationsgrad unterschieden.
    In den zum niedrigsten Spezifikationsgrad gehörenden Beispielen erweist sich die Verschmelzung, in den zum höchsten Spezifikationsgrad gehörenden Beispielen die analytische Präposition-Artikel-Verbindung als obliga-torisch, während im mittleren Spezifikationsgrad eine Variationsmöglichkeit besteht.

  2. Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - pollutant monitoring of the Elbe river using breams (Abramis brama L.). A classification system; Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe - Schadstoffueberwachung der Elbe mit der Fischart Brassen (Abramis brama L.). Ein Klassifizierungssystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krieg, H.J. [Hydrobiologische Untersuchungen und Gutachten (HUuG), Tangstedt (Germany); Gaumert, T.; Reincke, H. [Wasserguetestelle Elbe, Hamburg (Germany)

    2000-08-01

    In 1979-1980, breams caught between Schnackenburg and Glueckstadt were analyzed for heavy metals and chlorinated hydrocarbons. After the German unification, the analyses were extended to further sections of the river. The report presents the results. [German] In den Jahren 1979-1980 wurden Brassen zwischen Schnackenburg und Glueckstadt fuer eine gezielte Analyse auf verschiedene Schwermetalle und Chlorkohlenwasserstoffe gefangen. Vorrangiges Ziel der damaligen ARGE-ELBE-Untersuchung war die Eignung des Weissfisches als Bioindikator zur Darstellung der Schadstoffbelastung in der Elbe. Nach der Wiedervereinigung wurde ein weiteres Sondermessprogramm mit dem Brassen durchgefuehrt. Der Brassen wurde an 10 Fangplaetzen im bundesdeutschen Elbelaengsschnitt 1994 befischt: An zwei Stationen in der Oberen Elbe, an drei Fangstellen in der Mittelelbe und an fuenf Fangorten in der Tideelbe. Die Befunde wurden hinsichtlich regionaler Belastung und Vermarktungsfaehigkeit dargestellt. In dem vorliegenden Bericht werden ausnahmslos die Schadstoffgehalte der Brassenfaenge der Elbe des Jahres 1994 ausgewertet. Zur Festlegung der Hintergrundbelastung (Referenzstandard) des Bewertungssystems wurden Brassen aus voraussichtlich gering belasteten Gewaessern beruecksichtigt. Ziel der Datenauswertung ist eine Klassifizierung, welche die regionalspezifische Kontamination im Muskelfleisch der Elbe-Brassen widerspiegelt. (orig.)

  3. Der Sinn der Lehre

    DEFF Research Database (Denmark)

    Beyes, Timon; Steyaert, Chris

    2015-01-01

    Anhand der Beschreibung und Reflexion einer universitären Lehrveranstaltung, die die Erkundung städtischer Affekte und Atmosphären mittels ethnographischer Praktiken zum Inhalt hat, umreißt unser Beitrag eine Pädagogik des Affekts und skizziert ihre Implikationen für den Sinnbegriff und das Theorem...

  4. Bilderpolitik - Der gewöhnliche Faschismus im Kontext der Produktion und der Rezeption

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Hänsgen

    2016-07-01

    Full Text Available Obyknovennyi fashizm / Der gewöhnliche Faschismus war ein sowjetisches Filmprojekt, das im Jahr 1965 von Michail Romm gemeinsam mit Jurij Chanjutin und Maja Turovskaja auf der Grundlage vom während der NS-Zeit entstandenen Bildmaterial realisiert wurde. Bei dem Projekt handelt es sich um den ersten umfassenden Versuch einer filmischen Reflexion über den Faschismus und implizit auch über die eigene totalitäre Vergangenheit in der nachstalinistischen Sowjetunion. Dieser Schlüsselfilm der 1960er Jahre löste eine breite internationale Diskussion aus, die Einblick in das diskursive Feld der wechselseitigen politisch-ideologischen Spiegelungen während der Zeit des Kalten Krieges gewährt. Obyknovennyi fashizm gehört zum Genre des „Kompilationsfilms“, das eine Wiederveröffentlichung und Neuinterpretation historischen Bildmaterials leistet. Montiert wurde der Film aus NS-Wochenschauen, Dokumentarfilmen und Kulturfilmen (2 Mio Meter Film, die 1945 von der Roten Armee aus den Beständen des Reichsfilmarchivs konfisziert und nach Moskau gebracht worden waren. Dieses Filmmaterial wurde ergänzt durch Fotografien, etwa die Fotoporträts des Hitler-Leibfotografen Heinrich Hoffmann oder private Schnappschüsse von Soldaten der deutschen Wehrmacht, die Jahrzehnte später im Zusammenhang mit der ersten Wehrmachtsausstellung großes Aufsehen erregten. In dem Artikel von Wolfgang Beilenhoff und Sabine Hänsgen werden die langwierige Produktionsgeschichte und die kontroverse Rezeption des Films in BRD und DDR behandelt. Besondere Aufmerksamkeit finden bei der Filmanalyse die medialen Strategien, mit denen dieser Kompilationsfilm das NS-Bildmaterial einer kritischen Lektüre unterzieht. Im Zentrum stehen das Zusammenspiel von visueller Montage und mündlichem Autorenkommentar sowie die Verwendung anderer Medien (Fotografie und Buch im Film. Im Schlussteil des Artikels wird Romms Film im Kontext anderer filmischer Auseinandersetzungen mit

  5. Willy Brandt, der Christus des Kalten Krieges

    OpenAIRE

    Schneider, Christoph

    2006-01-01

    "Das suggestive Potential von Performanzen beruht ganz allgemein darauf, den Eindruck beim Publikum zu erwecken, die jeweilige Darbietung, selbst wenn sie im metaphorischen oder auch tatsächlichen Sinne in luftiger Höhe auf dem Drahtseil erfolgt, sei insofern das 'Natürlichste auf der Welt', wenn durch die bruchlose Perfektionierung der expressiven Form deren letztendliche Konstruiertheit in Vergessenheit gerät. Gelungene Performanzen verwandeln so gesehen Helmuth Plessners anthropologisches ...

  6. Der Bürocomputer in einem Informationsverbund : Erfahrungen mit einem computergestützten Büro-Informationssystem (COBIS)

    OpenAIRE

    Zimmermann, Harald H.

    1981-01-01

    Zimmermann beschreibt den Stand der Technik im Bereich der computergestützten Informations- und Kommunikationsprozesse im Büro (Büroautomatisierung) mit dem Schwerpunkt "Sprachverarbeitung mit dem Computer". Er geht auf das Projekt "COBIS - Labormodell eines textuellen Büro-Informations-Systems" ein und beschreibt die immer leichtere und verbesserte Integration von Kleincomputern in Informations- und Kommunikationsverbünde.

  7. Ergebnisrückmeldungen bei Schulleistungsvergleichsstudien – Ein Beispiel der Kommunikation wissenschaftlichen Wissens in die Öffentlichkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karsten Schuldt

    2011-03-01

    Full Text Available Die Kommunikation von Forschungsergebnissen in die erforschte Praxis oder die breitere Öffentlichkeit stellt eine relevante Form der Wissenschaftskommunikation dar, obgleich die Wirkung dieser Kommunikation kaum bekannt ist. Die Rückmeldung von Daten aus dem Schulleistungsvergleichsstudien, welche in den letzten Jahren unternommen wurden, sind relativ gut untersucht und werden im Folgenden referiert und unter dem Fokus der Wissenschaftskommunikation bewertet.

  8. Genetik der Schizophrenie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bailer U

    2002-01-01

    Full Text Available Familien-, Zwillings- und Adoptionsstudien weisen darauf hin, daß genetische Faktoren an der Entstehung von schizophrenen Störungen beteiligt sind. Die Schizophrenie gehört zu den genetisch komplexen, multifaktoriellen Erkrankungen, die keinem monogenen Erbgang folgen und bei denen auch nichtfamiliäre Umgebungsfaktoren (psychosozial, psychologisch, biologisch eine wichtige Rolle spielen. Dabei wird intrafamiliär ein variierender Phänotyp übertragen, der zunehmend genauer charakterisiert werden kann (Schizophrenie-Spektrumerkrankungen. Keines der heute bekannten Gene mit vermuteter pathophysiologischer Relevanz spielt nach den bisherigen Erkenntnissen für sich alleine eine substantielle Rolle. Die Beteiligung mehrerer oder vieler Gene, die möglicherweise bei verschiedenen Menschen in unterschiedlicher Zusammensetzung vorhanden sind und für die Erkrankung prädisponieren, ist wahrscheinlich. In den vergangenen Jahren ist es gelungen, mehrere replizierbare Regionen auf dem Genom zu identifizieren, in denen vermutlich Vulnerabilitätsgene für Schizophrenie liegen. Diese müssen jedoch durch Isolierung und Charakterisierung erst bestätigt werden. Eine molekulargenetische prädiktive Diagnose ist wegen der Komplexität des Vererbungsmodus nicht zu erwarten.

  9. Tagungsbericht: Wissenssoziologische Diskursanalyse & angrenzende Perspektiven der Diskursforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cindy Ballaschk

    2015-07-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag gibt einen Einblick in Ablauf und Themen der Augsburger Spring School 2015 "Wissenssoziologische Diskursanalyse & angrenzende Perspektiven der Diskursforschung". An drei Tagen beschäftigten sich 30 Teilnehmer_innen intensiv mit drei verschiedenen Ansätzen aus dem Forschungsprogramm der wissenssoziologischen Diskursanalyse. Dieser Tagungsbericht gibt einen Überblick über diskutierte Fragestellungen sowie über Inhalte der Vorträge und Workshops. Angeboten wurden Workshops zur wissenssoziologischen Diskursanalyse von Reiner KELLER, zur Dispositivanalyse von Werner SCHNEIDER und zur Narrationsanalyse von Willy VIEHÖVER. Mithilfe von zahlreichen Beispielen sowie durch die konkrete Arbeit am Material wurde den Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben, die Spezifik der jeweiligen Methodologie kennenzulernen und ihre Stärken und Grenzen auszuloten. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1503225

  10. Pädagogik der sexuellen Differenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Kahlert

    2007-07-01

    Full Text Available Der von der Freiburger Philosophin und Theologin Andrea Günter herausgegebene Sammelband ist aus einer deutsch-italienischen Tagung zu Kernfragen der Pädagogik hervorgegangen, die im Sommer 2003 an der Evangelischen Akademie Arnoldshain durchgeführt wurde und deren gemeinsames Orientierungsfeld die Einflüsse der politischen Bildungsarbeit der Veroneser Philosophinnengemeinschaft Diotima bilden. Die insgesamt elf Aufsätze von Pädagoginnen, Theologinnen und Politikwissenschaftlerinnen, darunter ein aus dem Italienischen übersetzter Grundlagentext von Anna Maria Piussi, leisten einen wichtigen Beitrag zur „kulturellen Übersetzung“ des italienischen Differenzansatzes in die deutschsprachige politische und vor allem pädagogische Praxis.

  11. Coastal DEMs with Cross-Track Interferometry

    NARCIS (Netherlands)

    Greidanus, H.S.F.; Huising, E.J.; Platschorre, Y.; Bree, R.J.P. van; Halsema, D. van; Vaessen, E.M.J.

    1999-01-01

    Digital elevation models (DEMs) are produced from airborne radar cross-track interferometric measurements. Radar DEMs recorded from perpendicular orientations are intercompared, and compared to DEMs derived from airborne laser altimetry

  12. Vereinbarkeit zwischen Erwerbsarbeit und Familienleben: Eine Frage der Gerechtigkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hohl Sabine

    2015-12-01

    Full Text Available In diesem Beitrag argumentiere ich, dass die Ermöglichung von Vereinbarkeit zwischen Erwerbsarbeit und Familienleben ein Erfordernis der Gerechtigkeit bildet. Eltern besitzen einen Anspruch auf Vereinbarkeit, der auf zwei Interessen gründet: Dem Interesse am Zugang zur Erwerbstätigkeit und dem Interesse an der Pflege der Eltern-Kind-Beziehung, durch die besondere Güter realisiert werden. Eine staatliche Politik der Vereinbarkeit lässt sich auch gegenüber denjenigen Gruppen rechtfertigen, die kein besonderes Interesse daran haben – gegenüber Erwachsenen, die keine Kinder haben, und gegenüber Eltern, die ein ‚Ernährermodell‘ mit einer klaren Aufgabenteilung zwischen den Partnern bevorzugen. Eine entsprechende Politik muss allerdings die Dimension des Geschlechts beachten, um nicht zu einer Verschärfung der geschlechtsspezifischen Arbeitsteilung zu führen.

  13. Über die Beziehung der Chorda zur Basalplatte bei Säugern

    NARCIS (Netherlands)

    Bolk, L.

    1922-01-01

    Es liegt in der Literatur schon eine stattliche Zahl von Veröffentlichungen vor, welche sich mit dem vorderen Abschnitt der Chorda dorsalis, oder kurzhin der Kopfchorda, bei Säugern, beschäftigen. Die auf diesen Gegenstand bezug habenden Publicationen lassen sich etwas gezwungen in zwei Gruppen

  14. Lebensweltorientierung - ein geeignetes Konzept für die politische Bildung in der Grundschule?

    OpenAIRE

    2003-01-01

    Der Autor beschäftigt sich in seinem Aufsatz mit der politischen Bildung und dem politischen Lernen von Grundschulkindern. Er thematisiert, wie sich das Konzept des "politischen Lernens" in der Grundschule realisieren lässt, wie die Kinder einfacher und effektiver an die Politik herangeführt werden können. (DIPF/jk.)

  15. Sind die klassischen Methoden zur mykologischen Diagnostik noch "State-of-the-Art"?

    Science.gov (United States)

    Wiegand, Cornelia; Bauer, Andrea; Brasch, Jochen; Nenoff, Pietro; Schaller, Martin; Mayser, Peter; Hipler, Uta-Christina; Elsner, Peter

    2016-05-01

    Die Labordiagnose einer Pilzinfektion der Haut basiert traditionell auf dem Nativpräparat und der Anzucht des Erregers aus dem klinischen Material. Auch der dermato- histologischer Nachweis von Pilzelementen ist möglich. Diese Methoden sind, sofern sie korrekt ausgeführt werden, in der Regel zum Pilznachweis geeignet. Im Zuge der personalisierten Medizin und den daraus erwachsenden Aufgaben werden jedoch neue Verfahren erforderlich, welche einfach, spezifisch und schnell sind. Der zusätzliche Einsatz von DNA-basierten molekularen Methoden erhöht die Empfindlichkeit sowie die diagnostische Spezifität und reduziert die zum Teil wochenlange Durchführungszeit der konventionellen mykologischen Diagnostik auf 24 bis 48 Stunden. Im Zuge der stetigen Weiterentwicklung im Bereich der personalisierten Medizin sind einfache Analysensysteme auf PCR-Basis denkbar, die in der Hautarztpraxis eine Dermatophyten-Sofort-Diagnostik erlauben (Point-of-Care-Tests).

  16. VIII. Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur

    OpenAIRE

    Pfeiffer, Stefan

    2014-01-01

    Griechische Papyri sind abgekürzt nach „Checklist of Editions of Greek, Latin, Demotic and Coptic Papyri, Ostraca and Tablets“ (Web Edition: http://scriptorium.lib.duke.edu/papyrus/texts/clist.html). Sonstige Abkürzungen richten sich nach dem Lexikon der Ägyptologie, Bd. 7, Wiesbaden 1989, S. IX–XXXIX und der L'année philologique. Die Abkürzungen der antiken Autoren und Werke sind dem Neuen Pauly, Bd. 1, Stuttgart/Weimar entnommen. Albersmeier/Minas, Weihrelief Sabine Albersmeier/Martina Mina...

  17. Genetische Untersuchungen in der Reproduktionsmedizin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kleinle S

    2015-01-01

    Full Text Available Subfertile oder infertile Paare tragen ein signifikant erhöhtes Risiko für eine zugrunde liegende genetische Veränderung, aus der sich für ihre Nachkommen ein erhöhtes Risiko für eine schwere genetische Erkrankung ergeben kann. Eine humangenetische Beratung ist daher im Falle einer nachgewiesenen Suboder Infertilität zu empfehlen. Oft liegen Chromosomenveränderungen vor, so dass eine Chromosomenanalyse jedem Paar mit unerfülltem Kinderwunsch angeboten werden sollte, während eine molekulargenetische Diagnostik je nach Symptomatik nur bei der Frau oder dem Mann sinnvoll sein kann. Zu den molekulargenetisch nachweisbaren Ursachen eines unerfüllten Kinderwunsches zählen bei Frauen Prämutationen im Gen FMR1 bei Vorliegen einer prämaturen Ovarialinsuffizienz (POI oder Mutationen im Gen CYP21A2 bei einem polyzystischen Ovarial-Syndrom (PCO-Syndrom bei der nicht-klassischen Form des Adrenogenitalen Syndroms (AGS; bei Männern ein Verlust eines oder mehrerer Azoospermiefaktoren (AZF im Falle einer Azoospermie oder Mutationen im Gen CFTR bei einer obstruktiven Azoospermie mit kongenitaler Aplasie des Vas deferens (CBAVD. Eine Analyse der AZF-Region ist vor allem vor einer geplanten testikulären Spermatozoen-Extraktion (TESE zu empfehlen. Im Falle auffälliger genetischer Befunde wird das Risiko für schwere Erkrankungen bei Nachkommen mit dem Paar besprochen. In der Regel kann eine Pränataldiagnostik angeboten werden. In Einzelfällen kann mit dem Paar die Möglichkeit einer Präimplantationsdiagnostik diskutiert werden.

  18. Open Access und Lizenzierung am Beispiel der Allianz-Lizenzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mirjam Blümm

    2012-10-01

    Full Text Available Im Kontext nationaler Lizenzen erscheinen die Begriffe Open Access auf der einen und Lizenzierung auf der anderen Seite zwei Gegenpole darzustellen – die freie versus kostenpflichtige Nutzung elektronischer Ressourcen. Der Aufsatz zeigt, warum dennoch beide Komponenten Bestandteil der neu entwickelten Allianz-Lizenzen sind. Dabei stellt er die verschiedenen Lizenzierungsmodelle der Deutschen Forschungsgemeinschaft in ihrer historischen Entwicklung von den Nationallizenzen Classics bis hin zu den seit Anfang des letzten Jahres bestehenden Allianz-Lizenzen vor. Letztere werden hinsichtlich ihrer Konzeption, des dahinterstehenden Lizenzierungsmodells und ihrer zukünftige Ausrichtung näher beleuchtet. Nachdem die Thematik in den Kontext der Open Access-Diskussion eingeordnet wurde, beschäftigt sich der Aufsatz im Weiteren mit der Position der Deutschen Forschungsgemeinschaft bezüglich der Handlungsfelder Open Access und Lizenzierung. Dem folgt eine Analyse, wie die Open Access-Komponente bei den einzelnen Produkten der Allianz-Lizenzen umgesetzt wurde und wie sich die Bedingungen von den in der SHERPA/RoMEO- Datenbank verzeichneten Rechten unterscheidet. Dies mündet in Überlegungen, wie die durch die Allianz-Lizenzen garantierten Open Access-Rechte bei den beteiligten Einrichtungen und Autoren umgesetzt werden können und ob sich dadurch künftig Veränderungen auf dem Publikationsmarkt ergeben.

  19. IAS 39: Verbesserte Messung der Hedge-Effektivität

    OpenAIRE

    Gürtler, Marc

    2003-01-01

    "In der Diskussion um die IAS 39 haben Hailer und Rump erläutert, dass der für das Hedge Accounting auf Basis der Dollar Offset Ratio angegebene Effektivitätsbeurteilungstest immer dann ungeeignet ist, wenn die Marktwertänderung sowohl im Grund- als auch im Sicherungsgeschäft gering ist. Im vorliegenden Beitrag wird dargelegt, dass neben diesem 'Problem der kleinen Zahlen' gleichfalls ein analoges 'Problem der großen Zahlen' vorliegt, das auch mit dem von Hailer und Rump angegebenen Verfahren...

  20. Die Neurobiologie der Depression - im Fokus: Imaging Genetics

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pezawas L

    2007-01-01

    Full Text Available "Imaging Genetics", eine innovative Forschungsstrategie, die Geneffekte mittels Neuroimaging-Methoden auf Hirnsystemebene darstellt, hat in den letzten Jahren wertvolle Beiträge zum Verständnis der komplexen Auswirkungen hereditärer Faktoren psychiatrischer Erkrankungen geliefert. Am Beispiel der Depression wird dies im Licht der neurowissenschaftlichen Entwicklungen der vergangenen Jahre im Detail verdeutlicht und dem Kliniker in einfacher und verständlicher Weise vorgestellt. Weiters wird in die Hintergrundliteratur eines rezenten Depressionsmodells eingeführt, welches sich vom Gen bis zum neuronalen Regelkreis spannt und neuere Hypothesen zur Ätiologie der Depression ("Neuroplastizitätshypothese" erweitert.

  1. Jesus und das Blut-Fest der Medien

    OpenAIRE

    Höltgen, Stefan

    2010-01-01

    Was unterscheidet "Die Passion Christi" (2004) vom Splatterfilm "Blood Feast" (1963), der im Januar 2004 wegen Gewaltverherrlichung verboten wurden? Viel diskutiert wird dieser Tage über Gewaltdarstellungen im Film. Entzündet hat sich die Debatte an "Die Passion Christi", dem Film, der die letzten Stunden Jesu Christi zeigt. Diese waren von der Marter sowie der Vorbereitung und Durchführung der Kreuzigung geprägt (Passion reloaded: Ein Porno des Leidens). Wie das genau ausgesehen hat, darüber...

  2. ElevationDEM_DEM0p7M2014

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area(s): Rutland/GI Counties 2013 0.7m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments":...

  3. ElevationDEM_DEM1p4m

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — "Bare Earth" Digital Elevation Model (DEM) data, i.e., a bare ground surface without any objects like plants and buildings on it, was derived from the best available...

  4. Teatras popieriaus lape: Egono Schiele’s ekspresionistiniai autoportretai | Das Theater auf dem Papierblatt: zu den expressionistischen Selbstbildnissen von Egon Schiele

    OpenAIRE

    Dalia Kolytaitė

    2004-01-01

    Im Werk von Egon Schiele ist der Körper (besonders sein eigener) mit seinen mannigfaltigen Ausdrucksformen ein zentrales Thema. Die stark ausgeprägte und sehr spezifische Körpersprache entwickelte der Künstler vor dem Spiegel, wovon nicht nur biographische Daten, sondern auch Photos zeugen. Mit dem ausdrucksvollen Variieren seines Körpers präsentiert Schiele seine Neigung zum Wechseln der Identität, der Rollen, des Selbst, wobei er sich gleichzeitig in drei Positionen befindet: des Darsteller...

  5. Congenital malformations and infant mortality from the Chernobyl reactor accident; Angeborene Fehlbildungen und Saeuglingssterblichkeit nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoetzau, A.; Santen, F. van; Irl, C.; Grosche, B.

    1994-12-01

    The health impact of radiological contamination in Bavaria from the Chernobyl accident was evaluated. According to caesium 137 levels in soil samples, Bavaria was subdivided in a higher contaminated region (Southern Bavaria) and a lower contaminated region (Northern Bavaria). Indicators for health effects were congenital malformations, perinatal mortality, and infant mortality. Definition of the study periods accounted for the temporal relationship between conception as well as organogenesis and the time of highest exposure to radioactivity during the first weeks of May 1986. Statistical analysis was based on a combined spatial and temporal comparison. The results of the study do not show a significant increase in any of the outcome variables. Consequently, this study provides no evidence that radiation from Chernobyl caused a rise in the birth prevalence of congenital malformations or perinatal and infant mortality in the Bavarian population. (orig.) [Deutsch] Der vorliegende Bericht beschaeftigt sich mit den Folgen der Strahlenexposition in Bayern nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl. Es wurde der Frage nachgegangen, ob eine Zunahme negativer gesundheitlicher Wirkungen in hoeher exponierten Bevoelkerungsgruppen im Vergleich zu niedriger exponierten feststellbar war. Der Expositionsstatus wurde nach der Bodenkontamination des Wohnortes bestimmt. Entsprechend der unterschiedlichen Hoehe des Radiocaesium-Gehaltes in Bodenproben wurde die Bevoelkerung der drei suedlichen bayerischen Regierungsbezirke `Oberbayern`, `Niederbayern` und `Schwaben` (Suedbayern) als hoeher und die Bevoelkerung der vier noerdlichen Regierungsbezirke `Oberpfalz`, `Oberfanken`, `Mittelfranken` und `Unterfranken` (Nordbayern) als niedriger exponiert definiert. Als Indikatoren fuer gesundheitliche Wirkungen wurden Veraenderungen der Geburtspraevalenz von Kindern mit ausgewaehlten angeborenen Fehlbildungen sowie Veraenderungen in den Raten der perinatalen Mortalitaet und der Gesamtsterblichkeit

  6. Hvad er der på tapetet?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Buhl, Mie

    2008-01-01

    Den skoleskabte virkelighed konstituerer sig visuelt gennem arkitektur, organisering, læremidler og gennem aktørernes sociale praktikker. At forholde sig til den visuelle kontekst er en forudsætning for at forstå, hvorfor der opstår dikotomier som 'dem' og 'os'. Skolen består af selvfølgeligheder...

  7. Arkitektur der bevæger

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kural, René

    2008-01-01

    Supermarked, klatreklub, hotel, kontor, moské, bolig, restaurant, arbejdsformidling, diskotek, galleri eller koncertsal? Mulighederne er mange, når man besøger de mange lande omkring Danmark, der har taget folkekirker ud af brug og indrettet dem til andre formål. Herhjemme skal vi først nu til...

  8. Arkitektur der bevæger

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kural, René

    2008-01-01

    Supermarked, klatreklub, hotel, kontor, moské, bolig, restaurant, arbejdsformidling, diskotek, galleri eller koncertsal? Mulighederne er mange, når man besøger de mange lande omkring Danmark, der har taget folkekirker ud af brug og indrettet dem til andre formål. Herhjemme skal vi først nu til at...

  9. Der Global Compact und der Schutz der Menschenrechte

    OpenAIRE

    Hamm, Brigitte I.

    2011-01-01

    Inhalt: - I. Einleitung - II. Was ist der Global Compact? - III. Wie funktioniert der Global Compact? - IV. Der Global Compact will kein Verhaltenskodex sein. - V. Der Global Compact als Bestandteil von „global governance“ - VI. Der Global Compact und der Schutz der Menschenrechte - VII. Ausschau - Literatur - Teilnehmer des Global Compact

  10. Untersuchungen zur testikulären Steroidhormonproduktion beim Eber und der Aktivität der Enzyme Östrogensulfotransferase und Arylsulfatase C in Hoden und Nebenhoden

    OpenAIRE

    Rostalski, Anja

    2006-01-01

    36 geschlechtsgesunde Eber verschiedener Rassen wurden im Alter zwischen 98 und 995 Lebenstagen kastriert. In unterschiedlicher Häufigkeit konnten unter der Operation von jeweils einem Tier Blutproben aus der Arteria und Vena testicularis sowie der Vena auricularis magna bzw. der Vena cava cranialis (periphere Zirkulation) gewonnen werden, von 6 geschlechtsreifen Ebern wurden die Hoden mit Nebenhoden unmittelbar nach dem Absetzen zur weiteren Aufbereitung ins Labor verbracht. Weiterhin stand ...

  11. Zur kompositorischen Arbeit von Vitezslav Novák an Beispielen von Materialien der Kammermusik-werke

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Krupkovä Lenka

    2005-01-01

    Full Text Available (nemački Man kann den Entwicklungsprozess im Bereich der Mikrostruktur der Komposition in Nováks Kammermusikwerke, also der eigentlichen motivischthematischen Arbeit, betrachten. In dem Bestreben, auf das romantische, auf umfangreichen thematischen Gebilden basierende Klischee zu verzichten, näherte sich Novák der kompositorischen Methode von Johannes Brahms, der Nováks rationellem Denken nah verwandt war, an. Noch vor dem Entstehen des II. Schönbergs Quartetts schuf Novák das Balladesken Trio, in dem auf der Ebene eines ununterbrochenen Satzes einzelne Teile des Sonatenzyklus durchlaufen und in dem die Sonatenexposition sogar Merkmale eines selbstständigen Sonatensatzes aufweist.

  12. NOAA Tsunami Inundation DEM Project

    Data.gov (United States)

    National Oceanic and Atmospheric Administration, Department of Commerce — NOAA's National Geophysical Data Center (NGDC) is building high-resolution digital elevation models (DEMs) for select U.S. coastal regions. These integrated...

  13. Beitrag zur Methode der Arbeitsplatz-integrierten Assistenz am Beispiel der Formmesstechnik

    OpenAIRE

    Beetz, Sebastian

    2006-01-01

    Die Komplexität der Formmesstechnik verlangt ein hohes Maß an Wissen und Erfah-rung, um zuverlässige und nachvollziehbare Messergebnisse erzielen zu können. Zur Sicherstellung hochwertiger Messergebnisse ist es erforderlich, dieses Wissen dem Messtechniker in geeigneter Weise bereitzustellen, so dass er es bei der Bearbeitung von Messaufgaben anwenden kann. Zur Entwicklung eines umfassenden, Arbeitsplatz-integrierten Assistenzsystems, das das erforderliche Wissen am Arbeitsplatz bereithält un...

  14. Entwicklung und Evaluation einer Methode zur Erhöhung der Arzneimitteltherapiesicherheit in der Psychiatrie

    OpenAIRE

    2016-01-01

    Zahlreiche Risikofaktoren psychoparmakotherapeutsichen Behandlung bedingen das häufige Auftreten von Medikationsfehlern und Nebenwirkungen. Medikationsfehler und Nebenwirkungen werden unter dem Begriff Arzneimittelbezogene Probleme (ABP) zusammengefasst. Für das psychiatrische Setting gibt es bisher nur wenige Studien, die sich mit der Prävalenz von ABP sowie der Evaluierung effektiver Maßnahmen zur Lösung und Prävention identifizierter ABP auseinandersetzten. In anderen medizinischen Diszipl...

  15. Fascinating solar architecture; Faszination der Solararchitektur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hastings, R. [Swiss Federal Inst. of Technology (ETH-Hoenggerberg), CH-8093 Zurich (Switzerland)

    1999-10-01

    The study of the fascination created by solar architecture is not restricted to basic knowledge of solar radiation and to the history of solar-designed buildings over the past centuries. It includes the dream towards future autarky, selfsupply, and independence as well. Solar architecture deliberately uses the sun as a light and heat source with the objective of extremely low non-renewable energy consumption. The author recalls basic data on solar radiation, and describes the evolution of solar architecture, from ancient Egypt to today, where new materials like transparent insulating materials or high-performance window glazings as well as the optimization of heat storage open new opportunities to the architect, and simultaneously lead to low energy consumption values [Deutsch] Der Frage nach der Faszination der Solararchitektur nachzugehen, bedeutet nicht nur das Wissen um die Sonne und die Jahrhunderte alte Geschichte von entsprechend angelegten Bauten, sondern beinhaltet auch den Traum der zukuenftigen Autarkie, der Selbstversorgung und der Unabhaengigkeit. Bei der Solararchitektur wird die Sonne gezielt als Licht- und Waermequelle einbezogen, um den nicht erneuerbaren Energieverbrauch extrem tief zu halten. Der Autor erinnert an Basisdaten ueber die Sonnenstrahlung und schildert die Entwicklung der Solararchitektur, vom alten Aegypten bis heute, wo neue Materialien wie transparente Waermedaemmungen und Hochleistungs-Fensterglaeser und die Optimierung der Waermespeicherung dem Architekten neue Moeglichkeiten eroeffnen und gleichzeitig zu tiefen Energieverbrauchswerten fuehren

  16. Fundamentals of mechatronics; Grundlagen der Mechatronik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bernstein, H.

    2000-07-01

    Mechatronics combines the disciplines of electrotechnics, electronics, computer science, mechanical engineering, design, pneumatics, hydraulics and process engineering, and the book addresses students and experts in all these fields. It comprises a CD which runs on PC under Windows and illustrates the theory of mechatronics and presents examples. [German] Die Mechatronik (Kunstwort aus Mechanik und Elektronik) stellt die technische Verbindung zwischen den Fachdisziplinen Elektrotechnik, Elektronik, Informatik, Maschinenbau, Antriebstechnik, Konstruktion, Pneumatik, Hydraulik und Verfahrenstechnik dar, und dementsprechend ist dieses Buch auf das Studium bzw. das Berufbild der einzelnen Aufgabenfelder abgestimmt. Durch die Bauelemente der analogen bzw. digitalen Schaltungstechnik und der Leistungselektronik wurden die Voraussetzungen fuer die Mechatronik in der Automatisierungstechnik geschaffen, die in der Industrie nicht nur zu einer Produktionssteigerung fuehrten, sondern auch die Herstellungsgenauigkeit der Fabrikate wesentlich erhoehten. Durch die Programme auf den beiden dem Buch beiliegenden CD-ROM laesst sich die Theorie der mechatronischen Teilgebiete direkt am PC unter Windows simulieren. Anhand kurzer, aussagekraeftiger Simulationsbeispiele werden die grundlegenden bzw. weiterentwickelten Elemente der Mechatronik gezeigt. Ob in der Antriebstechnik oder in der elektrischen Schaltungstechnik, alle Versuche lassen sich komplett und einfach simulieren und veraendern, so dass jeder Lernschritt nachvollziehbar ist. (orig.)

  17. Probleme der lateinischen klassichen und traditionellen Aussprache

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kajetan Gantar

    1999-12-01

    Full Text Available Der Aufsatz behandelt die Fragen im Zusammenhang mit der klassichen und traditionellen Aussprache des Lateins. Dabei werden Argumente flir eine konsequente Anwendung der klassichen lateinischen Aussprache im lateinischen Schulunterricht angeführt. Was jedoch die Schreibweise der antiken Namen und Ausdrücke in der slowenischen Alltagssprache betrifft, sollte die althergebrachte Aussprache und die Einbiirgerung dieser Wörter in der kulturellen Tradition berücksichtig werden; das Wegen wird vor Übertreibungen und willkürlichen Veränderungen der mytologischen und anderen antiken Namen, die in traditioneller Form schon bei den slowenischen Dichtem und Schriftstellem des 18. und 19. Jahrhunderts vorkommen, abgeraten. In den Fällen jedoch, wo der Sprachgebrauch schwankt (es handelt sich vor allem urn die griechisch-lateinisch Dubletten des Typu.s Kerber/Cerber, sollte die autentische griechische Form bevorzugt werden. Auch bei den Namen, die zum ersten Mal vorkommen (z.B. aus dem neu entdeckten epigraphisch.en Material bzw. die in der slowenischen Fachsprache noch nicht bezeugt sind, ist die autentische Form zu empfehlen; bei den Namen mit einer onomatopoetischen Funktion (Wie z. B. der Horazische Held von Sat. I 5 Cicirrus = Kikir ist dies sogar notwendig.

  18. Management der akuten Sigmadivertikulitis im jungen Alter

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ritz J-P

    2007-01-01

    Full Text Available Es gibt in der Literatur eine anhaltende kontroverse Diskussion über die Verlaufsform einer akuten Sigmadivertikulitis und deren Management bei jungen Patienten mit Divertikelerkrankung. In älteren Studien wird bei jungen Patienten mit unter 50 Jahren eine operative Sanierung im Sinne einer Sigmaresektion bereits nach dem ersten Schub empfohlen und hat sich so als grundsätzliche Operationsindikation in den Leitlinien niedergeschlagen. Jüngere Studien zeigen jedoch zum einen eine Verschiebung des Patientenalters zu einem früheren Erkrankungsbeginn. Zum anderen scheint bei Patienten mit unter 50 Jahren die Gefahr einer Divertikelperforation und die eines Rezidivs nicht mehr so hoch zu sein. Hieraus folgern viele Autoren, die Therapie der Divertikulitis vom Patientenalter unabhängig zu sehen. Jedoch konnten alle Studien, in denen die Altersgrenze bei 40 Jahren gesetzt wurde, zeigen, daß bei der jungen Patientengruppe die Sigmadivertikulitis aggressiver auftritt. Die bisher zumeist gesetzte Altersgrenze von 50 Jahren zur Unterscheidung von jungen und älteren Patienten sollte aufgrund der zunehmenden Verschiebung des Erkrankungsalters neu evaluiert werden. Des weiteren ist zu erwägen, Patienten mit einem Sigmadivertikulitisschub vor dem 40. Lebensjahr aufgrund der höheren Aggressivität und dem zu erwartenden langen Verlauf mit hoher Rezidivgefahr bereits nach diesem ersten Schub zu operieren.

  19. Managing diversity und gender politics. Theoretische Überlegungen und empirische Untersuchung zum Thema "Frauen und Karriere" am Beispiel von zwei Unternehmensbereichen der Siemens AG.

    OpenAIRE

    Fischer, Eva

    2004-01-01

    Zielsetzung der vorliegenden Arbeit ist es, die Benachteiligung von Frauen in der Wirtschaft zu beleuchten und zu zeigen, ob und wie diese mit dem Konzept „Managing Diversity“ abgebaut werden kann. Die Thematik wurde unter besonderer Berücksichtigung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen der Wissensgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland diskutiert. Der Einsatz für die Chancengleichheit von Frauen in Unternehmen wird oft in Anbetracht ökonomisch scheinbar zwingenderer Gründe unterlasse...

  20. Theater und sprachlich-kulturelle Identität : Untersuchung zum Identitätsverständnis im Theaterwesen und in der dramatischen Literatur der schwedischsprachigen Minderheit in Finnland

    OpenAIRE

    Dürr, Christine

    2001-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem finnlandschwedischen Theater und Gegenwartsdrama. Der Schwerpunkt der Untersuchung liegt darin, den Zusammenhang zwischen den soziokulturellen Voraussetzungen einer ethnischen Minderheit, ihrer Ausbildung und der Aufrechterhaltung der sprachlichen Identität und der finnlandschwedischen Theaterkultur aufzudecken und zu begründen. Die Arbeit umfaßt zwei Bände. In Band 1 werden nach einer kurzen Einleitung in Kapitel 1 im Kapitel 2 die kultursoziol...

  1. Zuordnung der Schmerzlokalisation bei monosegmentaler Wurzelirritation in der unteren Lendenwirbelsäule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Machacek P

    2007-01-01

    Full Text Available Studienziel: Ziel dieser Studie ist es, zu klären, wie zuverlässig die in der Literatur angegebenen klassischen Dermatommodelle (Darstellung der Schmerzausstrahlung bei Läsion einzelner Nervenwurzeln den entsprechenden Segmenten der Lendenwirbelsäule zugeordnet werden können. Methode: Es werden eigene Ergebnisse und externe Studien, die sich mit bandscheibenbedingten Schmerzprojektionen beschäftigen, verglichen. Die Literatursuche erfolgt EDV-unterstützt. Ergebnisse: Bezüglich der Dermatomverläufe im Bereich der unteren LWS gibt es keine eindeutigen Übereinstimmungen. Es besteht ein Widerspruch zwischen der am häufigsten auftretenden Schmerzprojektion (S1 und dem am häufigsten operierten Segment (L4/L5. Schlußfolgerung: Trotz wissenschaftlich fundierter Modelle ist die Schmerzausstrahlung gegenüber den klassischen Dermatommodellen ein nur bedingt geeigneter Parameter zur Segmentdefinition.

  2. Medienarbeit in der Freizeitpädagogik – Von der Theorie zur Umsetzung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Sevcik

    2013-06-01

    Full Text Available Medienarbeit in der Freizeitpädagogik. Christian Sevcik und Jakob Rudelstorfer berichten von einem Hochschullehrgang an der PH Wien und diskutieren erste medienpädagogische Überlegungen zum Sektor "Freizeit". Dabei geht es sowohl um Theorie als auch um deren Umsetzung.Die Offensive des bm:ukk in der Schulischen Tagesbetreuung umfasst nicht nur quantitative sondern auch zahlreiche qualitative Ausbaumaßnahmen. So wurden im Herbst 2011 mit dem neu geschaffenen Berufsbild des akademischen Freizeitpädagogen/der akademischen Freizeitpädagogin erstmals österreichweit einheitliche Qualifikationsstandards für den Freizeitteil der schulischen Tagesbetreuung festgelegt.Die Pädagogische Hochschule Wien ist eine der ersten PHs Österreichs, die umgehend die Umsetzung eines Hochschullehrgangs für Freizeitpädagogik in Angriff genommen haben.

  3. Zum Nutzen der sogenannten "hochsensitiven" kardialen Troponinbestimmung in der klinischen Routine

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mair J

    2010-01-01

    Full Text Available Die Bestimmung des kardialen Troponins ist der goldene Standard in der Labordiagnostik des akuten Koronarsyndroms und hat schon seit vielen Jahren die Kreatinkinase-MBBestimmung in den Richtlinien der kardiologischen Fachgesellschaften verdrängt. In der ursprünglichen Überarbeitung der Diagnosekriterien eines akuten Myokardinfarktes aus dem Jahr 2000 wurden sehr hohe Ziele an die Präzision der Troponintests im unteren Messbereich formuliert (Variationskoeffizient 10 % an der oberen Normgrenze, die abweichend vom gängigen Standard in der Labormedizin nicht als 97,5 %, sondern als 99-%-Perzentile der Messergebnisse in der Referenzpopulation definiert wurde, die zu diesem Zeitpunkt von keinem Routinetest erreicht werden konnten. Diese Kriterien, die auch in der universellen Definition des Herzinfarktes von 2007 bestätigt wurden, waren jedoch der Ausgangspunkt zur Entwicklung immer sensitiverer und präziserer Troponintests. Mittlerweile sind die ersten „hochsensitiven“ Tests zugelassen worden, die diese hohen Anforderungen an die Messgenauigkeit erfüllen. Diese analytischen Verbesserungen führten zu einer höheren klinischen frühen Sensitivität in der Infarktdiagnostik, allerdings auf Kosten der klinischen Spezifität für das Vorliegen eines akuten Koronarsyndroms. Mit diesen Tests kann im Gegensatz zu den älteren Testgenerationen auch bei einem Großteil von klinisch offensichtlich Herzgesunden das kardiale Troponin im Blut nachgewiesen werden, der Anteil jener Patienten ohne akutes Koronarsyndrom aber mit nachweisbarem Troponin nimmt deutlich zu. Daher wird die Interpretation der Messergebnisse sicherlich nicht leichter und serielle Blutabnahmen zur Differenzierung akuter und chronischer Myokardschädigung bei leicht erhöhten Werten werden im klinischen Alltag noch wichtiger als bisher. Ebenso wichtig ist es, einen positiven Troponinwert nicht mit dem Vorliegen eines akuten Koronarsyndroms gleichzusetzen, diese Diagnose erfordert

  4. Endovaskuläre Behandlung der Karotisstenose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mathias K

    2004-01-01

    Full Text Available Die Behandlung der Karotisstenose mit Angioplastie und Stentimplantation (CAS hat sich zu einer echten Alternative zur gefäßchirurgischen Therapie (CEA entwickelt. Mit dem Einsatz der zerebralen Protektion werden neurologische Komplikationsraten so weit abgesenkt, daß bei Normalrisikopatienten gleichwertige oder bessere Resultate, bei Hochrisikopatienten durchweg bessere Ergebnisse erzielt werden. Ein technischer Erfolg wird bei mehr als 98 % der Behandlungen erreicht und geht mit Schlaganfall, Herzinfarkt und Tod bei weniger als 3 % der Patienten einher. Komplikationen, wie Herzinfarkt, Hirnnervenschäden oder Wundinfektionen, werden fast nur bei der Gefäßoperation gesehen. Auch bei den Langzeitverläufen sind Zahl behandlungsbedürftiger Rezidivstenosen zwischen CAS und CEA und die Rate ipsilateraler Schlaganfälle gleichwertig.

  5. Linear and nonlinear approach for DEM smoothening

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    2006-01-01

    Full Text Available One of the biggest problems faced while analyzing digital elevation models (DEMs, particularly DEMs that are produced using photogrammetry, is to avoid pits and peaks in DEMs. Peaks and pits, which are errors, are generated during the surface generation process. DEM smoothening is an important preprocessing step meant for removing these errors. This paper discusses two linear DEM smoothening methods, Gaussian blurring and mean smoothening, and two nonlinear DEM smoothening methods, morphological smoothening and morphological smoothening by reconstruction. The four methods are implemented on a photogrammetrically generated DEM. The drainage network of the resultant DEM is obtained using skeletonization by morphological thinning, and the fractal dimension of the extracted network is computed using the box dimension method. The fractal dimensions are then compared to study the effects of the four smoothening methods. The advantages of nonlinear DEM smoothening over linear DEM smoothening are discussed. This study is useful in landscape descriptions.

  6. Problembasiertes kollaboratives Lernen mit virtuellen Patienten in der Kinderheilkunde: ein Beispiel aus der Ausbildungspraxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sostmann, Kai

    2009-02-01

    Full Text Available Der studentische Unterricht in der Kinderheilkunde an der Charité hat seit 1999 mehrere Umstrukturierungen durchlaufen. Mit der Einführung der neuen ärztlichen Approbationsordnung 2004 im Regelstudiengang (RSG und dem Modellcurriculum Reformstudiengang Medizin (RSM 1999 müssen zwei Curricula parallel neu konzipiert und gepflegt werden. Durch den Schwerpunkt Unterricht am Krankenbett (UaK im RSG ergaben sich neue didaktische, pädagogische und infrastrukturelle Anforderungen. Die technische und inhaltliche Weiterentwicklung der Einsatzmöglichkeiten elektronischer Lernszenarien durch e-Learning im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes ELWIS-MED, ermöglichte die Erprobung der curricularen Implementierung von e-Learning-Modulen im Pflichtunterricht. Der UaK wurde durch die Bearbeitung kinderheilkundlicher elektronischer Lernfälle online ergänzt. Die Studierenden sollten tutoriell betreute Diskussionen zu fachlichen Aufgabenstellungen online führen. In der ersten Erprobungsstufe wurde der Einsatz der Diskussionsforen in Verbindung mit den Lernfällen von den Studierenden und Lehrenden als sinnvolle Ergänzung betrachtet. In zukünftigen Einsatzszenarien sollte eine Messung des studentischen Lernerfolgs mit dieser Methode erfolgen.

  7. Vom Himmelsmythos zum Weltgesetz. Eine Kulturgeschichte der Astronomie.

    Science.gov (United States)

    Bialas, V.

    Contents: I: Die Betrachtung des Himmels im Zeichen des Mythos. 1. Astronomische Spuren der Vorzeit. 2. Naturvölker und Ethnoastronomie. 3. Hochkulturen in Asien und Amerika. 4. Das alte Ägypten. 5. Mesopotamien. 6. Die mythisch-religiöse Erfahrung der Welt und die frühe Astronomie. II: Vom Mythos zum Logos. 7. Antikes Griechenland. 8. Römische Antike und frühes Christentum (ca. 200 v. Chr. - 500 n. Chr.). 9. Astronomie unter dem Zeichen des Islam. 10. Europäisches Mittelalter. 11. Die Astronomie als kulturelles Erbe der Menschheit. III: Die Selbstdifferenzierung des Logos. 12. Das Buch der Natur wird aufgeschlagen. 13. Klassische Astronomie und philosophische Aufklärung (ca. 1700 - 1850). 14. Neue Wege der Kosmosforschung in Astrophysik und Kosmologie (ca. 1850 - 1950). 15. Schlußbetrachtung: Die Frage nach dem Weltbild in verunsicherter Zeit.

  8. Cardiac diagnostic imaging; Bildgebende Verfahren in der Diagnostik des Herzens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knez, A.; Becker, A.; Leber, A.; Haberl, R.; Steinbeck, G. [Klinikum Grosshadern, Muenchen (Germany). Medizinische Klinik 1; Becker, C.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern, Muenchen (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie

    2000-02-01

    Purpose: Cardiac imaging includes determination of the size and structure of the cardiac chambers, valves, great vessels and the coronary arteries, chamber and valvular function, myocardial perfusion, viability and metabolism. Material and methods: Chest roentgenography, angiography, echocardiography and nuclear imaging are commonly used but computed tomography and magnetic resonance imaging also offer a promising potential. Results: Coronary angiography is the gold standard in assessing coronary anatomy. Fast CT technologies such as electron-beam and multi-row-CT are promising non-invasive imaging modalities in the assessment of coronary artery disease. With intravascular ultrasound early stages of coronary atherosclerosis can be detected. For the assessment of myocardial perfusion and viability as well as cardiac function, scintigraphic methods are widely accepted. However, MRI methods have also reached a high degree of accuracy. Evaluation of chamber and valvular function is, due to its wide availability, the field of echocardiography. (orig.) [German] Zielsetzung: Anforderungen an die kardiale Bildgebung sind die Darstellung der Anatomie der Herzhoehlen, Herzklappen, Koronararterien und der grossen Gefaesse, Parameter der Ventrikel- und Klappenfunktion, der Myokardperfusion, Myokardvitalitaet und des myokardialen Stoffwechsels. Material und Methode: In der Bildgebung kommen neben den etablierten Standardverfahren wie Roentgen, Angiographie, Echokardiographie und nuklearmedizinischen Methoden auch neuere Verfahren der Computer- und Magnetresonanztomographie zum Einsatz. Ergebnisse: Die Koronarangiographie ist der Goldstandard in der Darstellung des gesamten Koronarsystems. In der Diagnostik der koronaren Herzerkrankung zeigen schnelle CT-Verfahren wie die Elektronenstrahltomographie (EBT) und die Mehrzeilendetektor-CT (MDCT) Vorteile gegenueber der Kernspintomographie. Fruehstadien der koronaren Arteriosklerose koennen nur mit dem intravaskulaeren Ultraschall

  9. Subjektive Feedbacktheorien von ExpertentrainerInnen und ihren AthletInnen in der Leichtathletik

    OpenAIRE

    Schmitt, Katja; Hanke, Udo

    2003-01-01

    In der Sportwissenschaft wird dem Faktor "Feedback", also der Rückmeldung, bereits seit längerem eine erhöhte Aufmerksamkeit zugesprochen. Traditionell konzipierte Feedbackstudien reduzierten häufig die Komplexität der im Feedbackprozess stattfindenden Interaktionen und beschränkten sich entweder auf den Bereich der grundlagenorientierten "Motor learning-Forschung", auf deskriptive Untersuchungen des beobachtbaren Feedbacks von TrainerInnen oder LehrerInnen oder untersuchten die Effektivität ...

  10. Moose in der Umgebung des Dorfes Vikos, im Vikos-Aoos Nationalpark (NW Griechenland)

    OpenAIRE

    Lüth, Michael

    2003-01-01

    Der Vikos-Aoos Nationalpark liegt im Pindos Gebirge im Nordwesten von Griechenland, nahe der albanischen Grenze, einem bryologisch noch wenig untersuchtem Gebiet. Es wird die Moosflora in dem Kalkgebiet in der Umgebung des Dorfes Vikos (ca. 800 m NN) skizziert. Ein Schema zeigt die Vorkommen der ca. 150 Arten in den unterschiedlichen Lebensräumen, wie Wegrand im Dorf, Trockenmauern und Steinriegel, Sträucher und Bäume, Fluss und Sickerflur, montane Phrygana und Felsen sowie alpine Steinrasen....

  11. Neuropeptide und die Regulation des Kohlenhydratstoffwechsels im Fettkörper der Argentinischen Schabe (Blaptica dubia)

    OpenAIRE

    Liewald, Jana F.

    2002-01-01

    Trehalose ist der Hauptblutzucker in der Hämolymphe der meisten Insekten. Trehalose wird im Fettkörper synthetisiert, dem wichtigsten Organ des Intermediärstoffwechsels bei Insekten. Wie die Homöostase des Blutzuckers reguliert wird, ist nicht vollständig geklärt. Die Produktion von Trehalose erfordert eine grundlegende Umschaltung im Stoffwechsel des Fettkörpers, die mehrere wichtige Stoffwechselwege betrifft, so dass die Fettkörperzellen (Trophocyten) von der Speicherung und Katabolisierung...

  12. Biologische Augmentation der Sehnenheilung mittels Wachstumsfaktoren nach induzierter Supraspinatussehnenruptur am Rattenmodell

    OpenAIRE

    Reichel, Thomas

    2015-01-01

    Es wurde in-vivo die Wirkung des Wachstumsfaktors G-CSF auf die Supraspinatussehnenheilung im Rattenmodell untersucht. Der Wachstumsfaktor wurde über ein neu entwickeltes Phospholipidgel über 20 Tage kontinuierlich im Bereich der Rekonstruktion freigesetzt. Der Defekt wurde nach dem in unserer Vorstudie entwickelten Modell der chronischen Supraspinatussehnendegeneration zuvor gesetzt. Eine signifikant bessere Zellularitätsvariation, eine bessere Kollagenverteilung sowie ein positiver Trend zu...

  13. Parnassiana nova : XLIV. Nachträgliche Betrachtungen zu der Revision der Subfamilie Parnassiinae

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1969-01-01

    G. Haude hat in 1912 (Soc. ent., 17:75-76) Kailasius charltonius bryki nach 2♀ vom Nilang-Pass, S.O. Kaschmir aufgestellt. Seine Beschreibung ist unzulänglich. Er vergleicht in der Hauptsache seine beiden Stücke, eines davon f. atroguttata Bryk, unter anderem mit dem damals wenig bekannten Arttypus,

  14. Physik gestern und heute Das Rastertunnelmikroskop - von der Störstellenanalyse zum Nanowerkzeug

    Science.gov (United States)

    Hennig, Jochen

    2004-09-01

    Mit dem Rastertunnelmikroskop steht der Forschung ein Instrument zur atomgenauen Oberflächenuntersuchung zur Verfügung, das seit seiner Entwicklung 1982 bereits eine wechselhafte Geschichte hinter sich hat.

  15. Multiple Sklerose - Risiken und Nutzen der neuen antiinflammatorischen Substanzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weißert R

    2015-01-01

    Full Text Available Vor Kurzem wurden die neuen Substanzen Teriflunomid, Dimethylfumarat und Alemtuzumab für die Behandlung schubförmiger Verläufe der Multiplen Sklerose (MS von der European Medicines Agency (EMA zugelassen und sind nun in Österreich und Deutschland auf dem Markt verfügbar. Bisher liegen zu den Präparaten noch keine langfristigen Sicherheitsdaten vor. Bei Teriflunomid sind Lebererkrankungen als schwerwiegende Nebenwirkungen aufgetreten. Patienten mit einer Hypertonie sollten Teriflunomid nicht erhalten. Bei Dimethylfumarat sind bisher, außer einem Fall mit progressiver multifokaler Leukenzephalopathie (PML, keine schwerwiegenden Nebenwirkungen aufgetreten. Alemtuzumab führt bei bis zu 40 % der behandelten Patienten zu einer Schilddrüsenerkrankung, etwa 3 % der Patienten erkranken an einer idiopathischen thrombopenen Purpura (ITP und sehr selten sind Glomerulonephritiden aufgetreten. Darüber hinaus muss mit dem Auftreten von Tumoren wie Melanomen sowie mit schwerwiegenden Infektionen gerechnet werden. Keine der neuen Substanzen darf in der Schwangerschaft verabreicht werden. Die Pharmakovigilanz, die in den nächsten Jahren erfolgen wird, ist sehr wichtig, um das langfristige Sicherheitsrisiko der neuen Substanzen zu evaluieren. Da die medikamentöse Therapie der MS in der Regel eine lebenslange Therapie ist, muss das Langzeitrisiko sequenzieller Gaben unterschiedlicher Substanzen evaluiert werden. Es ist wichtig, die jetzt zur Verfügung stehenden MS-Therapeutika mit Bedacht zu wählen. Bisher können keine befriedigenden Aussagen in Bezug auf die langfristige Sicherheit der neuen Substanzen getroffen werden.

  16. Steht uns eine gesellschaftliche Stigmatisierung der Nanotechnologie bevor? Lehren aus der Biotechnologiedebatte

    DEFF Research Database (Denmark)

    Scholderer, Joachim

    2008-01-01

    Die Nanotechnologie befindet sich gegenwärtig in einer Hype-Phase, die in vielerlei Hinsicht an die ersten Jahre der Biotechnologie erinnert. Der vorliegende Beitrag versucht einzuschätzen, inwieweit die Nanotechnologie einer ähnlichen Krisensituation entgegensteuern könnte wie die Biotechnologie...... Ergebnisse zeigen, dass die Nanotechnologie zur Zeit noch ein weitgehend weisser Fleck in der öffentlichen Wahrnehmung ist. Von den ca. 45%, die mit dem Konzept Nanotechnologie überhaupt vertraut sind, werden Nano- und Biotechnologie nur bedingt als ähnlich wahrgenommen. Im dritten Abschnitt wird die...

  17. Orientierungskrise und der Diskurs der Gewalt im Fin de Siècle

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    António Ribeiro

    2002-11-01

    Full Text Available Die Ritualisierung der Gewalt in der Figur des Opfers bildet ein entscheidendes ästhetisches Verfahren in der Literatur des Fin de Siècle. Das Buch analysiert die Bedeutung des Opfermotivs in Werken von Hofmannsthal, Rilke, Borchardt, Flaubert, Wilde, George und D’Annunzio. Es gelingt dem Verfasser, eindrucksvoll zu belegen, dass die Ideologie des Opfers eng mit einem gender-spezifischen Machtgefüge zusammenhängt, in dessen Kontext eine verunsicherte Männlichkeit Wege nach einer erneuten Stabilisierung von Identität sucht.

  18. Wie gehen wir in der Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache mit sprachlicher Qualität um?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Colliander, Peter

    2011-01-01

    In der Pädagogik/Didaktik des Deutschen als Fremdsprache wird die erste Dichotomie erfahrungsgemäß in den Mittelpunkt gestellt, was zu einem rigiden Umgang mit dem Begriff „sprachliche Qualität“ führt, einem Umgang, der für die Motivation der Lerner nicht förderlich ist. Dieser ersten Dichotomie...

  19. Demência de alzheimer

    OpenAIRE

    Galvão, Ana Maria

    2011-01-01

    A doença de Alzheimer é considerada a demência mais comum no ser humano, sendo caraterizada como um distúrbio degenerativo do cérebro que leva à perda de memória (Alzheimer's Association, 2010). A notícia de um diagnóstico de demência causa um intenso impacto na vida de pacientes e familiares. Os principais motivos referem-se à impossibilidade de cura e à progressão por vezes rápida dos sintomas. São comumente evidenciadas reações emocionais negativas envolvendo impotência, medo e...

  20. Islam der Frauen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Würth

    2004-11-01

    Full Text Available Das Thema Islam hat Konjunktur, und auch die Beschäftigung mit dem Thema „muslimische Frauen“ nimmt zu. In den Beiträgen des von Mechthild Rumpf, Ute Gerhard und Mechthild M. Jansen herausgegebenen Sammelbandes werden die widersprüchlichen Folgen von globalen Islamisierungstendenzen für Musliminnen untersucht. Dabei werden sowohl die bestimmenden Faktoren des eigenen Blicks auf „die anderen“ heraus gearbeitet als auch die Komplexität der Geschlechterordnungen in islamisch geprägten Gesellschaften und Gemeinschaften. Vor allem geht es den Autorinnen des Bandes darum, die vielfältigen Bedeutungen und Bedeutungszuweisungen des Faktors „Islam“ für das Leben und das Selbstverständnis von Frauen herauszustellen.

  1. Tag der Artenvielfalt am 11.06.2005 im NSG "Goldberg"

    OpenAIRE

    Grawe, Frank

    2013-01-01

    Zum sechsten Mal in Folge beteiligte sich die Landschaftsstation in bewährter Zusammenarbeit mit dem Naturkundlichen Verein Egge-Weser, der Kreisgruppe Höxter des NABU, dem Forstamt Bad Driburg sowie den Pilzfreunden OWL am europaweit seit 1999 jährlich durchgeführten "Tag der Artenvielfalt". Untersuchungsgebiet am 11. Juni 2005 war das unweit des Waldinformationszentrums "Hammerhof" bei Warburg-Scherfede gelegene Naturschutzgebiet "Goldberg".

  2. Analyse der T-Zellkreuzreaktivität bei Birkenpollenallergikern mit assoziierter Nahrungsmittelallergie

    OpenAIRE

    Hofmann, Claudia

    2014-01-01

    Eine Pollenallergie geht häufig mit einer sekundären Nahrungsmittelallergie einher, die durch die Kreuzreaktivität zwischen dem Pollen- und dem Nahrungsmittelallergen verursacht wird. In der vorliegenden Arbeit wurde eine Kohorte von 20 Allergikern mit einer Typ I-Allergie gegen Birkenpollen und einer assoziierten Nahrungsmittelallergie gegen Haselnüsse und/oder Karotten in Bezug auf eine allergenspezifische IgE-Antwort, T-Zellantwort und vor allen Dingen hinsichtlich der T-Zellkreuzreaktivit...

  3. Ziele des Einsatzes von eLearning in der beruflichen Bildungsarbeit

    OpenAIRE

    Reglin, Thomas

    2009-01-01

    Die Arbeit analysiert die Ziele, die sich mit dem Einsatz elektronischer Lernmedien in der beruflichen Bildungsarbeit verbinden. Analysiert werden wissenschaftliche, semiwissenschaftliche und werbende Texte über eLearning aus dem deutschen Sprachraum. Ergebnis ist eine Synopse, die wesentliche Voraussetzungen für reflektierte Zielentscheidungen im eLearning schafft, indem sie zu einer Systematisierung im Vorfeld der jeweils in berufspädagogischen Kontexten zu treffenden Zielentscheidungen bei...

  4. Die Ablehnung der Kernenergie in Österreich: Ein Anti-Atom-Konsens als Errungenschaft einer sozialen Bewegung?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Florian Bayer

    2014-09-01

    Full Text Available Der Beitrag stellt die Frage nach dem Verhältnis der Ablehnung der Kernenergie in Österreich und der österreichischen Anti-AKW-Bewegung. Die strikte Ablehnung von Nukleartechnologie wird meist als „charakteristisch für Österreich“ beschrieben, als „tief in der Bevölkerung verankert“ begriffen und mit Bezug auf die Geschichte der Kernenergie in Österreich, insbesondere dem Kampf um die Inbetriebnahme des AKW Zwentendorf, begründet. Nach einer neuerlichen Betrachtung der Geschichte der Anti-AKW-Bewegung und der Volksabstimmung über die Inbetriebnahme des AKW Zwentendorf werden diese dem weiteren Verlauf der Debatte um den Umgang mit der Kernenergie im österreichischen Nationalrat gegenübergestellt. Dabei wird deutlich gemacht, dass die Kernenergiekontroverse in Österreich keineswegs im November 1978, sondern erst in Folge der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl endete. Durch die detaillierte Betrachtung der weiteren Diskussion um die Atomkraft wird sichtbar, dass die gegenwärtige Ablehnung dieser Technologie als Teil der nationalen Identität in erheblichem Ausmaß durch den Parteien- und Verbändestaat geprägt wurde und weniger durch die Anti-AKW- Bewegung oder die österreichische Bevölkerung.

  5. Hegel und die Opferung der Philosophie: Dialektik der Ästhetik und Politik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jovanov Rastko

    2013-01-01

    Full Text Available Dem Aufsatz liegen folgende Fragen zugrunde: Ist es gerechtfertigt, vom Erbe der tragischen Darstellung des Kampfes im Hegelschen Begriff der Philosophie und insbesondere in seiner Konzeption der Dialektik als Bewegung und Geschichtlichkeit des absoluten Geistes zu sprechen? Hat der Versöhnungsbegriff Hegels, der am konkretesten innerhalb des philosophischen Gedankens ausgeführt wird, bestimmte Folgen auch für den Begriff der Philosophie selber? Opfert sich die Philosophie einer endlichen Äußerlichkeit oder bedarf sie selbst eines Opfers, um das philosophische System als solches zu vervollständigen? Kann man auch heutzutage die geschichtlich-politischen Ereignisse und die Vergehen des Rechts als tragisch darstellen und betrachten? Vermag es die Politik noch immer (wie in der Moderne, die Rolle des Schicksals in der griechischen Tragödie zu übernehmen? Auf solche Fragen werden hier keine endgültigen Antworten gegeben, es wird vielmehr der Rahmen für weitere Betrachtungen bereitgestellt - innerhalb oder außerhalb der Philosophie Hegels. [Projekat Ministarstva nauke Republike Srbije, br. 179049: Politike društvenog pamćenja i nacionalnog identiteta: regionalni i evropski kontekst

  6. Evaluation der Wertigkeit einer semiquantitativen histomorphologischen Bestimmung phagozytierten und freien Eisens in Prätransplantations - Knochenmarksbiopsien für den Erfolg einer allogenen hämatologischen Stammzelltransplantation

    OpenAIRE

    Höppner, Marc

    2015-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde bei Patienten extra- und intrazelluläres Eisen in Knochenmarksbiopsien vor der Transplantation bestimmt und die Ergebnisse mit dem Erfolg der jeweiligen allogenen HSZT verglichen. Das Ziel dieser Untersuchung bestand darin festzustellen, ob es neben dem etablierten Marker Serum-Ferritin (SF) noch andere Marker gibt, welche für den Erfolg der Transplantation bedeutsam sind. Die Erfolgsparameter waren das Überleben, die rückfallfreie Mortalität sowie die aku...

  7. Value of dacryocystography in the preoperative diagnosis of lacrimal passage obstruction; Stellenwert der Dakryozystographie in der Lokalisationsdiagnostik der Traenenwegstenosen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pereira, P.L. [Radiologische Diagnostik, Abt. fuer Radiologie, Tuebingen Univ. (Germany); Dammann, F. [Radiologische Diagnostik, Abt. fuer Radiologie, Tuebingen Univ. (Germany); Duda, S.H. [Radiologische Diagnostik, Abt. fuer Radiologie, Tuebingen Univ. (Germany); Reinbold, W.D. [Radiologische Diagnostik und Nuklearmedizin, Klinikum I, Minden (Germany); Claussen, C.D. [Radiologische Diagnostik, Abt. fuer Radiologie, Tuebingen Univ. (Germany)

    1997-06-01

    Purpose: Evaluation of dacryocystography in the preoperative localisation of stenosis of the lacrimal passage. Method: The lacrimal system of 20 patients (25 eyes) suffering from lacrimal passage obstruction was examined either by conventional (n=20) or by digital (n=5) technique. Diagnostic imaging was evaluated concerning topographic information of the pathologic lacrimal system, loclisation of the level and differential diagnosis of the cause of the obstruction. Results: Cause of the obstruction was chronic dacryocystitis (n=16), dacryolithiasis (n=1), atresia of the lacrimal duct (n=2), posttraumatic lesions (n=3), rhinosinusitis (n=1) and carcinoma of the maxillar sinus (n=1). In 23 of 25 cases (92%) we found an exact correlation between dacryocystography and the intraoperative findings. The variation of stenosis types as well as different examination techniques are presented and compared with literature findings. Conclusion: Dacryocystography is a valuable method in the diagnosis and preoperative planing in lacrimal system obstruction. (orig.) [Deutsch] Ziel: Beurteilung der Wertigkeit der Dakryozystographie bei Abflussstoerungen der Traenenwege zur Lokalisation der Abflussbehinderung sowie Darstellung der individuellen anatomischen Situation vor operativem Eingriff. Methode: Bei 20 Patienten mit klinisch diagnostizierten Abflussstoerungen der Traenenwege (25 Augen) wurde eine konventionelle (n=20) bzw. eine digitale (n=5) Dakryosystographie mit wasserloeslichem Kontrastmittel durchgefuehrt. Ergebnisse: Ursachen der Abflussbehinderungen waren eine chronische Dakryozystitis (n=16 Augen), eine Dakryolithiasis (n=1), eine Atresie der Traenenwege (n=2), eine Gesichtsschaedelfraktur (n=3), eine Rhinosinusitis (n=2) und ein Kieferhoehlenkarzinom (n=1). In 23 der 25 Faelle (92%) ergab sich eine exakte Uebereinstimmung zwischen der Dakryozystographie und dem intraoperativen Befund. Das Spektrum der Stenosetypen und unterschiedliche Untersuchungsverfahren werden

  8. Lietuvių poezijos modernėjimas sovietmečiu: bandymas konceptualizuoti | Das Modernwerden der litauischen Poesie in der Sowjetzeit: ein Versuch der Konzeptualisierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rimantas Kmita

    2006-01-01

    Full Text Available In diesem Artikel wird der Versuch unternommen, über die Ordnung, die Literatur kontrollierte, und die Prozesse des Modernwerdens der Poesie in der Sowjetzeit konzeptuell nachzudenken, während man die Chronologie dieser Prozesse präzisiert und ihre Prinzipien, Logik sowie Voraussetzungen, die es für die Kulturordnung zulassen, verändert zu werden und sich zu verändern, zu verstehen versucht, und geschichtlichen Konturen der Legitimierung der modernen Schöpfung zu markieren. Man verfolgt dabei das Trajektorium der Poesie von einer Generation (Bložė, Vaičiūnaitė, Martinaitis, Geda, Juškaitis, T. Venclova, weil die Poesie von dieser Generation eben am meisten gegen ästhetische und ideologische Kanone zu streiten begann und die moderne Poetik im Rahmen des Sozialrealismus festigte.Für die Verallgemeinerung dieser Prozesse wird der Begriff der Fabrikordnung von V. Kavolis zu Hilfe gezogen, mit dem man den ganzen Faktorenkomplex (die kommunistische Ideologie, die Kulturpolitik, den Kanon des Sozialrealismus und die Logik ihres Wirkens verallgemeinern kann. Diese Ordnung basiert auf die Dominierung einer monologen Kultur, die dem ideologischen Propaganda dient, und auf die Einschränkung und Vernichtung aller konkurrierenden bzw. anderen Programme. Die Geschichte des Modernwerdens der litauischen Poesie in der Sowjetzeit kann man als Entstehung, Reifen und Legalisierungselbständiger Programme im Rahmen der Fabrikordnung betrachten. Eine authentische kulturelle Tätigkeit wird als eine Alternative für die offizielle Kulturdoktrine und als ein Widerstand gegen die Fabriknivelierung projiziert.Die Poesie wird im Modell der Fabrikordnung in der Sowjetzeit moderner, sie festigt ihre Prinzipien, während sie sich damit motiviert, was legal und zugelassen ist – vor allem Folklore, Werke alter Autoren (Donelaitis, Starzdas, Vienažindis und Suchen nach dem modernen Sozialrealismus im Formbereich (Žmogus von Mieželaitis. Die Fabrik wurde

  9. Rollen und Funktionen in erfolgreichen Kooperationen von Wirtschaft und Forschung aus der Sicht des Forschungsbereichs Hochtechnologiemarketing

    OpenAIRE

    2002-01-01

    Wie lassen sich die Erfolgsaussichten akademischer Forschung mit dem Adressatenkreis "Wirtschaft" verbessern? Im Zentrum dieser Fragestellung steht der Einfluss von Organisationsform, Funktionsaufteilung, Rollenerwartung, Rollenwahrnehmung und dem, was die Forschungspartner wirklich tun ("Practice"), auf den Kooperationserfolg. Ausgangspunkt ist die forscherische Erkenntnis und Überzeugung des Autorenteams, dass die BWL (insbesondere in ihren klassischen Ausprägungen als Marketing, Gründungsf...

  10. Komplexität der Geographie

    Science.gov (United States)

    Diekert, Volker; Hertrampf, Ulrich

    Das allgemein als Prototyp eines PSPACE-vollständigen Spiels gesehene Geographiespiel wird bezüglich seiner Komplexität genauer untersucht. Das Interesse der theoretischen Informatik an diesem Spiel wurde sehr durch die Darstellung in dem Lehrbuch von Papadimitriou [Pap94] gefördert. Allerdings bestimmt dieses Lehrbuch nicht die Komplexität des Standardspiels sondern verwendet eine Verallgemeinerung. Die Aussage in dem Lehrbuch bleibt damit etwas unbefriedigend und hinter den Möglichkeiten. Wir zeigen hier, dass die komplexitätstheoretische Charakterisierung schon für die Standardvariante des Spiels gilt.

  11. Editorial: Medien in der Erziehungswissenschaft II

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Werner Sesink

    2006-03-01

    Full Text Available Im Juli 2004 fand in Darmstadt die zweite MEWISS-Tagung («Medien in der Erziehungswissenschaft» statt, organisiert vom Arbeitsbereich «Bildung und Technik» des Instituts für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt in Zusammenarbeit mit der Kommission Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Fortgesetzt wurde damit der 2003 am Duisburg Learning Lab der Universität Duisburg-Essen begonnene Erfahrungs- und Gedankenaustausch zum Einsatz computer- und netzwerkgestützter Medien in der erziehungswissenschaftlichen Hochschullehre. Damit wurde das Ziel verfolgt, die Diskussion in der erziehungswissenschaftlichen Community über Medienfragen im deutschsprachigen Raum anzuregen, den Austausch über entsprechende Aktivitäten zu fördern, zu einer Verbreitung verfügbarer Lösungen beizutragen, Anknüpfungspunkte für die gemeinsame Fortführung entsprechender Aktivitäten zu finden und vorliegende Kompetenzen zu vernetzen. Dem Tagungsziel entsprechend stellten die Autorinnen und Autoren der Beiträge sich insbesondere der Frage, worin der pädagogische Sinn des Einsatzes Neuer Medien in der Hochschullehre liegt und wie die zur Verfügung stehenden medialen Formen und Mittel für eine pädagogisch verantwortete Praxis zur Wirkung gebracht werden können. C. Swertz führt in das Konzept einer «Web-Didaktik» ein, indem er seinen Beitrag selbst webdidaktisch organisiert. W. Sesink und Mitarbeiter zeigen an einem Beispiel aus dem Studienfach Pädagogik an der TU Darmstadt, dass und wie es möglich ist, eine Vorlesung durch Einsatz eines «interaktiven Skripts» so zu transformieren, dass das aktive und diskursive Arbeiten mit den Vorlesungsinhalten erfolgreich angeregt wird. Entlastung von «überflüssiger Präsenzlehre», um Kapazitäten freizusetzen für aktivierende Lehrformen, ist ein an der TU Kaiserslautern im Lehrbereich Berufs- und Wirtschaftspädagogik verfolgter Ansatz, von dem M. Lermen

  12. Gender-Sketches of Spain. Karriere der Gynokritik und aktuelles weibliches Stellungsspiel auf der iberischen Halbinsel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rike Bolte

    2006-07-01

    Full Text Available Der von Elisabeth de Sotelo herausgegebene Sammelband New Women of Spain stellt einen substantiellen Beitrag zur hispanistischen und feministischen Forschung dar. In der sozialwissenschaftlich ausgerichteten Studie wird die Entwicklung des Feminismus in Spanien in den Blick genommen. Dabei werden auch dessen Interdependenzen mit den Varianten bzw. Etappen des U.S.-amerikanischen und deutschen Feminismus dargelegt. Die Evolution des iberischen Feminismus wird in dem informativen Band exemplarisch als Bewegung gegen prinzipielle Strukturen androzentrischer Gesellschaften verstanden. Dennoch wird dem eigenen Profil des spanischen Patriarchats – etwa mit seiner Apotheose während des Franquismus – präzise Rechnung getragen. Ein unentbehrliches Handbuch, auf das bald eine ähnlich ausgestattete Studie zur spanischen Karriere der ‚gender-queerness‘ folgen könnte.

  13. Dolmetscher/inneneinsatz in der qualitativen Sozialforschung. Zu Anforderungen und Auswirkungen in gedolmetschten Interviews

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gwendolin Lauterbach

    2014-03-01

    Full Text Available Der Einsatz von Dolmetscher/innen in der qualitativen Sozialforschung, insbesondere in qualitativen Interviews, stand bisher nicht im Mittelpunkt der Forschung, stellt jedoch die Interviewteilnehmer/innen vor Herausforderungen. Diese betreffen v.a. den Umgang mit dem Dolmetscher/der Dolmetscherin und deren Rolle sowie die Interviewauswertung und die Qualität der Daten und folgenden wissenschaftlichen Erkenntnisse. Aus der bisherigen Diskussion lassen sich nur bedingt methodische Leitlinien aus anderen, verwandten Bereichen ableiten. Anhand von Expert/inneninterviews mit Forscher/innen und Dolmetscher/innen werden daher Erfahrungen mit dem Dolmetscher/inneneinsatz in der qualitativen Sozialforschung dokumentiert und Handlungsempfehlungen abgeleitet. Mithilfe von Gesprächsaufzeichnungen gedolmetschter Interviews werden die Aushandlungen zwischen Originalen und Dolmetschungen aufgezeigt sowie Auswirkungen des Dolmetscher/inneneinsatzes auf den Interviewprozess dargelegt. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs140250

  14. Review: Felix Heidenreich (2011: Theorien der Gerechtigkeit - Eine Einführung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kramer, Hans-Ulrich

    2012-12-01

    Full Text Available Schon vor der griechischen Antike, nämlich bei den alten Ägyptern und im alten Israel ansetzend, werden unter dem Titel „Antike: Gegebene Gerechtigkeit“(Kapitel 2 anschließend die Theorien der griechischen Klassiker Platon und Aristoteles sowie des Römers Cicero behandelt. Weiter geht es in chronologischer, übersichtlicher Gliederung mit den zwei Gerechtigkeiten des Mittelalters (Kapitel 3, die auf der Zwei-Reiche-Lehre des Augustinus‘ aufbauen. Kapitel 4 steht unter dem Motto: „Neuzeit: Gerechtigkeit wird machbar“ undversammelt die Theorien von Machiavelli über Hobbes, Rousseau und Kant bis hin zu John Stuart Mill. In Kapitel 5 rekapituliertFelix Heidenreich dann Positionen in der aktuellen Debatte. Diese reichen unter anderem von dem sozialliberalen Denker John Rawls über die Kommunitaristen Alasdair MacIntyre und Michael Walzer bis hin zumdeutschen Philosophen und Diskursethiker Jürgen Habermas oder dem indischen Ökonomen Amartya Sen. In Kapitel 6 löst sich Felix Heidenreich schließlich von der personenbezogenen Auflistung und spricht von aktuellen Problemlagen der Gerechtigkeit, etwa der sozialen Gerechtigkeit, der Gerechtigkeit zwischen Frau und Mann oderauch der ökologischen und intergenerationellen Gerechtigkeit. Ein Ausblick zur Gerechtigkeitspolitik rundet den gut strukturierten,rund 250-seitigen Band ab.

  15. Charakterisierung der molekularen Determinanten zur hochaffinen Bindung der kompatiblen Soluten Glycin Betain, Prolin Betain, Ectoin und Hydroxyectoin durch Substratbindeproteine von bakteriellen ABC-Transportern

    OpenAIRE

    Sohn-Bösser, Linda

    2006-01-01

    Die Akkumulation von kompatiblen Soluten ist ein weit verbreiteter Schutzmechanismus gegen variierende Umweltbedingungen und wird in vielen Spezies der Bacteria und Archaea verwendet. Das einige kompatible Solute nicht nur osmoprotektive Wirkung haben, sondern generell Protein-stabilisierende Substanzen sind, ist durch in vitro Experimente belegt. Der Protein-stabilisierende Effekt wird in dem „preferential exclusion model“ beschr...

  16. DER MORDFALL SKARABUS gyptologie in der Kriminalliteratur des frühen 20. Jahrhunderts-ein auβergewhnliches Beispiel

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    Kristina; Hein

    2008-01-01

    I. Einleitung 1930 verffentlichte Willard Huntingdon Wright unter dem Pseudonym S.S. van Dine in den USA den Kriminalroman The Scarab Murder Case, der 2001 in DuMont’s Kriminalbibliothek erstmals auch auf deutsch als Der Mordfall Skarabus erschien.1 Das

  17. Digtial Elevation Model (DEM) 250K

    Data.gov (United States)

    Kansas Data Access and Support Center — Digital Elevation Model (DEM) is the terminology adopted by the USGS to describe terrain elevation data sets in a digital raster form. The standard DEM consists of a...

  18. Digitial Elevation Model (DEM) 100K

    Data.gov (United States)

    Kansas Data Access and Support Center — Digital Elevation Model (DEM) is the terminology adopted by the USG to describe terrain elevation data sets in a digital raster form. The standard DEM consists of a...

  19. ElevationDEM_DEMHF2M2012

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — This metadata applies to the following collection area(s): Bennington County 2012 2.0m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various "hydro-treatments": DEM,...

  20. Digital Elevation Model (DEM) 24K

    Data.gov (United States)

    Kansas Data Access and Support Center — Digital Elevation Model (DEM) is the terminology adopted by the USGS to describe terrain elevation data sets in a digital raster form. The standard DEM consists of a...

  1. Compliance-Prüfung nach dem IDW EPS 980: Pflicht oder Kür für den Aufsichtsrat?

    OpenAIRE

    Grüninger, Stephan

    2010-01-01

    Compliance ist originär Managementaufgabe und liegt damit in der Verantwortung des Vorstandes bzw. der Geschäftsführung. Naheliegend ist, dass dem Aufsichtsrat als Überwachungsorgan eine Rolle im Rahmen der Compliance-Prüfung zukommt. Anlässlich der Veröffentlichung des Entwurfs für einen Prüfungsstandard - Grundsätze ordnungsgemäßer Prüfung von Compliance Management Systemen (IDW EPS 980) - des Instituts der Wirtschaftsprüfer sollen in diesem Beitrag drei Aspekte dieses Themas erörtert werde...

  2. Therapie der NMO-Spektrum-Erkrankung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kristoferitsch W

    2010-01-01

    Full Text Available Die Neuromyelitis optica (NMO ist eine schubförmige demyelinisierende Erkrankung des Zentralnervensystems mit vornehmlichem Befall von Sehnerven und Rückenmark. Sie ist bis vor einigen Jahren für eine Sonderform der Multiplen Sklerose (MS gehalten worden. Die Entdeckung eines NMO-spezifischen Autoantikörpers, der mit Aquaporin-4, dem Wasserkanal der Astrozytenzellmembran reagiert und eine bedeutende Rolle in der Pathogenese dieser seltenen Erkrankung spielt, hat dazu geführt, dass die NMO nun als eigene Krankheitsentität gesehen wird. Akute Krankheitsschübe der NMO werden analog zu Exazerbationen der MS mit hochdosiertem, i.v. verabreichtem Methylprednisolon behandelt. Bei fehlender therapeutischer Wirksamkeit wird eine Plasmapherese angeschlossen. Zur Vorbeugung weiterer Krankheitsschübe werden im Unterschied zur MS nicht immunmodulierende, sondern immunsuppressive Medikamente eingesetzt. Als Mittel der Wahl gelten derzeit eine orale Langzeittherapie mit Prednisolon und Azathioprin, Mycophenolat-Mofetil oder i.v. Rituximab. Diese Empfehlungen stehen in Einklang mit den derzeitigen Vorstellungen zur Pathogenese der NMO. Sie stützen sich allerdings nur auf kleine klinische Studien mit geringen Fallzahlen ohne hohe Evidenzklasse.

  3. Nitrogen emission balance for Niedersachsen; Bilanzierung der Stickstoffemissionen in Niedersachsen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krieg, V.

    2000-07-01

    This report provides a comprehensive emission balance for the German state of Niedersachsen, which will provide a basis for deciding on actions to reduce nitrogen levels. [German] In einem natuerlichen Oekosystem erfolgt der Grossteil des Stickstoffumsatzes als Kreisprozess, aus dem nur verhaeltnismaessig geringe Mengen in das System importiert bzw. aus dem System exportiert werden. Durch menschliche Nutzungsaktivitaeten wie insbesondere im landwirtschaftlichen Bereich sowie durch atmosphaerische Eintraege wird dieser natuerliche Kreislauf stark beeintraechtigt. In der Regel kann in den dicht besiedelten industriell gepraegten und landwirtschaftlich intensiv genutzten Regionen Europas von einem deutlichen Stickstoffueberschuss ausgegangen werden mit den negativen Folgen von Boden- und Gewaesserbelastung und den Eutrophierungserscheinungen bei aquatischen und terrestrischen Oekosystemen. Der dringende Handlungsbedarf zur Senkung der menschlich verursachten Stickstoffueberschuesse ist offensichtlich und in einem Bericht der Arbeitsgruppe aus Vertretern der Umwelt- und Agrarministerkonferenz (STICKSTOFFMINDERUNGSPROGRAMM, 1997) dokumentiert. Grundlage fuer entsprechende Massnahmen muss der Nachweis der entsprechenden Emissionsquellen unter Beruecksichtigung von wechselseitigen Beeinflussungen sein. Der vorliegende Bericht liefert fuer das Bundesland Niedersachsen eine vollstaendige Bilanzierung und damit eine fundierte Basis fuer entsprechende Handlungsempfehlungen zur Reduzierung des Stickstoffniveaus. (orig.)

  4. Modellierungskonzepte der Synergetik und der Theorie der Selbstorganisation

    NARCIS (Netherlands)

    Ebeling, Werner; Scharnhorst, Andrea; Braun, Norman; Saam, Nicole J.

    2015-01-01

    In der heutigen Forschungslandschaft von Modellbildung und Simulation in den Sozialwissenschaften finden sich viele Modelle, deren Wurzeln in der Physik liegen. Gebiete wie Econophysics oder Sociophysics tragen diesen Bezug in ihrem Namen. Bei der Modellbildung steht in der Regel der erkenntnistheor

  5. Frauenforschung in der Behindertenpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ute Weinmann

    2001-03-01

    Full Text Available Mit dem von der Dortmunder Professorin Ulrike Schildmann und der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Bettina Bretländer herausgegebenen Band „Frauenforschung in der Behindertenpädagogik“ wird bewußt ein als Arbeitsbuch (S. 7 konzipiertes Werk vorgelegt nicht nur für Studentinnen und Studenten, sondern auch für alle anderen an diesen Fragen Interessierten. Dieser in der Einleitung formulierten Intention folgend, werden fachdiskursive und auf unterschiedlichen Bearbeitungsniveaus angesiedelte Beiträge präsentiert, die Leserinnen und Leser dazu einladen sollen, „sich intensiver mit den vielfältigen Fragestellungen des Zusammenhangs von Behinderung und Geschlecht auseinander zu setzen“ (S. 7.

  6. Ein neuartiges Kochsystem auf Basis der Dünnschicht-Verdampfung

    OpenAIRE

    Weinzierl, Matthias

    2005-01-01

    Ende 1998 wurde ein Kochsystem präsentiert, das nach dem Prinzip der Dünnschicht-Verdampfung arbeitet. Das System besteht aus einem Whirlpool und dem eigentlichen Kochgefäß, einem kegelförmigen Dünnschicht-Verdampfer. Die Würze wird im Whirlpool gesammelt und dann im Kreislauf über die Heizfläche gepumpt. Dabei wird sie zunächst auf Kochtemperatur erwärmt und dann für die Kochzeit zirkuliert. Im Anschluss an die Kochzeit folgt die Whirlpoolrast zur Heißtrubabscheidung. Auf dem Weg zum Platten...

  7. Utilisation potential of products of microbial coal liquefaction. Final report; Verwertungspotential der Produkte der mikrobiellen Kohleverfluessigung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koepsel, R.; Schmiers, H.; Grosse, S.; Weber, A.

    2002-07-01

    Ever since the discovery in the 1980s that microorganisms are capable of converting coal into soluble products research groups all over the world have been exploring the bioconversion of coal. It was at an advance stage of the present integrated project, which initially only involved microbiology research groups, that the need for a chemical working group with knowledge and experience in the area of coal chemistry and structural analysis of coal was recognised. The task of the chemical working group was to provide knowledge on the chemical nature of bioconversion products and the chemical processes of coal bioconversion. This involved identifying structural changes occurring in the feed coal as well as in its constituent humic acids and macromolecular matrix as a result of the activity of coal degrading microorganisms. [German] Nachdem Anfang der achtziger Jahre entdeckt wurde, dass sich Kohlen durch Mikroorganismen in loesliche Produkte ueberfuehren lassen, agieren weltweit Forschergruppen auf dem Gebiet der Biokonversion von Kohle. In einem fortgeschrittenen Bearbeitungsstadium des Verbundprojektes, an dem zunaechst nur mikrobiologische Arbeitsgruppen beteiligt waren, wurde die Notwendigkeit erkannt, eine chemische Arbeitsgruppe mit Kenntnissen und Erfahrungen auf den Gebieten der Kohlechemie und der Strukturanalytik von Kohlen zu integrieren. Aufgabenstellung der chemischen Arbeitsgruppe war und ist es, Erkenntnisse ueber die chemische Natur der Biokonversionsprodukte und die chemischen Ablaeufe der mikrobiellen Kohlekonversion bereitstellen. Die Aufgabenstellung umfasst die Aufklaerung der strukturellen Veraenderung der Einsatzkohle sowie ihrer Komponenten Huminsaeuren und makromolekulare Matrix durch die Einwirkung kohleabbauender Mikroorganismen. (orig.)

  8. Zum Einfluss optimierter Lichtstärkeverteilungskörper auf die Erkennbarkeit bei niedrigen Beleuchtungsniveaus in der Straßenbeleuchtung

    OpenAIRE

    Schade, Sebastian

    2015-01-01

    Seit der Einführung der Straßenbeleuchtung besteht ein Zielkonflikt zwischen dem Bestreben geringer Anlagenbetriebskosten und der Forderung nach angemessen hoher Beleuchtungsqualität zur Wahrung der Verkehrssicherheit. Mit den steigenden Energiekosten nimmt der Druck, Beleuchtungsanlagen auf ein Mindestbeleuchtungsniveau hin zu dimensionieren, weiter zu. Aus lichttechnischer Sicht kann dieser Konflikt durch eine optimal dimensionierte Verteilung des Lichts auf die Verkehrsfläche entschärft we...

  9. Diagnose und Therapie der Depression bei Morbus Parkinson

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klein N

    2004-01-01

    Full Text Available Depressive Episoden sind die häufigsten psychiatrischen Komplikationen bei MP, erschweren oft wesentlich dessen Verlauf und setzen die Lebensqualität der Patienten weiter herab. Als mögliche Risikofaktoren für die Entstehung einer depressiven Symptomatik bei MP gelten: junges Lebensalter und jugendlicher Ausbruch des MP, weibliches Geschlecht, rechtsseitiger Hemiparkinsonismus, zunehmender Schweregrad der körperlichen Beeinträchtigung, Akinesie, Angst und psychotische Symptomatik. Durch die große Überschneidung von Symptomen des MP und der Depression kann es schwierig sein, die Diagnose "Depression bei MP" zu stellen. Der Neuropsychiater sollte diese Komplikation bei MP erwarten bzw. suchen. Pathophysiologisch korreliert die Depression bei Patienten mit MP sowohl mit dem Mangel an Dopamin als auch mit der Beeinträchtigung serotonerger und noradrenerger Neurotransmission. Eine nicht unwesentliche Ursache der Depression bei MP ist auch der Streß, den eine behindernde, chronische und unheilbare Erkrankung subjektiv im Patienten erzeugt. Obwohl die Depression einen entscheidenden Einfluß auf die Lebensqualität der Patienten und ihrer Angehörigen hat und der Behandlung daher ein wichtiger Stellenwert zukommt, wurden bis zum heutigen Tag nur unzureichende Untersuchungen zur Therapie der Depression bei MP durchgeführt. Für die Zukunft gilt es, anhand der Ergebnisse von randomisierten, doppelblinden Studien, Behandlungsalgorithmen für die Therapie der Depression bei Patienten mit MP zu entwickeln.

  10. Prospektive Studie zur Evaluation der transossären Dekompression, einer neuen Methode der Behandlung von Halsbandscheibenvorfällen ohne Bandscheibenersatz oder Segmentversteifung

    OpenAIRE

    Iskander, Joseph

    2008-01-01

    In einer prospektiven Untersuchung wurden über einen Zweijahreszeitraum alle Patienten, die sich einem neuen, an der Klinik für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie der Zentralklinik Bad Berka GmbH entwickelten Verfahren der ventralen transossären Wurzeldekompression ohne Fusion der Halswirbelsäule unterzogen, nachuntersucht. Das Neue dieser Operationsmethode besteht in dem völlig anderen Zugang zum Bandscheibenvorfall. Anders als bei der herkömmlichen Technik des "Wegs des geringeren Wi...

  11. Wie entsteht Bedeutung in der präverbalen Entwicklungsphase des Kleinkindes? Analyse kognitions- und neurowissenschaftlicher Erkenntnisse zur Bildung einer Theorie der Bedeutungsentwicklung

    OpenAIRE

    Damen, Sonja

    2013-01-01

    Die Arbeit stellt heraus, dass Bedeutung der „biologische“ Wert (Damasio 2011) allen Lebens ist. Ohne Interpretation der umgebenden Umwelt ist kein Lebewesen lebensfähig. In der präverbalen Entwicklung des Kindes schlägt das „emotionale Signalisieren“ (Greenspan/Shanker 2007) die Brücke zum „kulturellen Wert“, ohne den keine Entwicklung stattfinden würde. Bedeutung entsteht demnach nur in der sozialen Bezogenheit, in der dem Kind die emotionale Kontextgebundenheit Handlungsbedeutungen eröffne...

  12. Schutz vor Diskriminierungen in dem Bereich der Beschäftigung in dem polnischen und in dem deutschen Recht im Licht der europäischen Richtlinien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Justyna Nowakowska-Gancarz

    2011-12-01

    Full Text Available 'The protection against discrmination practices in the field of employment in respect of Polish and German law in the light of EU directives' The article is devoted to the subject of non-discrimination regulations during employment in respect of Polish and German law. The thesis examines the legal basis of non-discrimination and equality in employment and occupation with reference to European Union law. Regulations against workplace discrimination are included in primary and secondary sources of European Union legislation. The fundamental regulations for countering discrimination are European directives, which forbid discrimination based on race, ethnic origins, religion, beliefs, disability, age, sexual orientation and other listed grounds for hiring, firing, job advertisements and other terms and conditions of employment. Directives are implemented by the EU member states. According to the Treaty on the Functioning of the European Union they are free to choose the form and methods of implementation in a way that ensures the most effective protection against discrimination. Implementation of the EU anti-discrimination directives in Poland was executed by amending Polish labour law, while Germany decided to transpose them through the establishment of new regulations - the General Equal Treatment Act. The paper presents definitions of different forms of discrimination (e.g. direct, indirect, exceptions to anti-discrimination legislation and other issues related to protection against discrimination in German and Polish law.

  13. Zeitschriften optimieren – Konzeption, Positionierung und Relaunch von Zeitschriften. Mit einer Marktanalyse der Sportzeitschriften und einer Zielgruppenanalyse der Trainer im olympischen Spitzensport.

    OpenAIRE

    Kreb, Kilian

    2009-01-01

    Die vorliegende Arbeit untersucht das Feld des Zeitschriftenrelaunches aus drei Perspektiven: marktanalytisch, produktanalytisch und aus der Sicht der Zielgruppen. Dabei gliedert sich die Arbeit in drei Teile: 1. Zunächst werden sämtliche Erkenntnisse und Praktiken im Umfeld von Zeitschrift und Relaunch erfasst und strukturiert. 2. Aufbauend auf den gewonnenen Erkenntnissen wird ein Analyseverfahren konzipiert, das Diskrepanzen zwischen den Wünschen der Leser und dem aktuellen Zustan...

  14. Gebrauch des Genitivattributs in der Deutschen Fachsprache

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vita Banionytė

    2011-04-01

    Full Text Available Der Artikel wird dem in der deutschen Fachsprache häufig vorkommenden attributiven Genitiv gewidmet. Im theoretischen Teil wird die Charakteristik des Genitivattributs gegeben; es werden manche Termini erläutert, wodurch die klassische Deutung von Genitivattribut erweitert wird. Im praktischen Teil wird die direkte Beziehung des Genitivs zum Gliedkern, seine Abhängigkeit von anderen genitivischen Beifügungen, auch Substantivhäufungen, in denen nicht nur Genitive, sondern auch die auf eine Präposition folgende Substantive (Präpositionalattribute festzustellen sind, analysiert. Hier werden auch alternative Fügungen für Genitivattribut besprochen.

  15. Spezielle Ursachen der Harninkontinenz beim Mann

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heidler H

    2004-01-01

    Full Text Available Ab dem 60. Lebensjahr steigt die Inkontinenzhäufigkeit beim Mann deutlich an und erreicht beim 70jährigen knapp 30 %. Die Ursache dafür liegt einerseits in Alterungsprozessen der Blase und andererseits im gehäuften Auftreten von Begleiterkrankungen internistischer, urologischer, neurologischer und orthopädischer Art, die das Auftreten der Harninkontinenz herbeiführen. Bei der nicht-neurogenen Detrusorhyperaktivität mit Harninkontinenz spielt die Prostatavergrößerung die Hauptursache. Bei Männern mit Blasenauslaßobstruktion findet sich bei zwei Dritteln das Syndrom der überaktiven Blase, das sich nach Behebung der Obstruktion in ca. 50 % wieder normalisiert. Der bei Männern deutlich häufigere Morbus Parkinson führt mit zunehmendem Krankheitsverlauf zu einer neurogenen Detrusorhyperaktivität, die auch wieder zur Harninkontinenz führen kann. Auch die chronische Harnretention mit Harninkontinenz findet sich bei Männern in höherem Alter deutlich häufiger als bei Frauen und ist meist durch eine länger bestehende infravesikale Obstruktion bedingt. Die Post-Prostatektomie-Inkontinenz ist keineswegs mit Sphinkterschwäche gleichzusetzen. Aus großen Sammelstatistiken ist ersichtlich, daß sie in 34 % durch Sphinkterschwäche, in 30 % durch Detrusorüberaktivität und in 36 % durch eine gemischte Belastungs- und Dranginkontinenz hervorgerufen ist. Die Sphinkter-Schwäche spielt insbesondere nach der radikalen Prostatektomie eine bedeutende Rolle, wofür hier teils operationstechnische, teils konstitutionelle Faktoren als verantwortlich gelten. Die Dranginkontinenz, isoliert oder in Form der Mischinkontinenz, spielt sowohl nach der transurethralen Resektion der Prostata als auch nach der radikalen Prostatektomie eine nicht zu unterschätzende Rolle.

  16. Schilddrüsenerkrankungen in der Schwangerschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zimmermann A

    2012-01-01

    Full Text Available Während der Schwangerschaft findet eine Vielzahl an physiologischen Schilddrüsenveränderungen statt: Anstieg des Thyroxin- bindenden Globulins, Abfall des TSH, Zunahme der Gesamt-Thyroxin-Konzentration und des Jodbedarfs. In der vorliegenden Übersichtsarbeit wird auf Schwangerschafts-assoziierte pathologische Veränderungen der Schilddrüse eingegangen, mit Beleuchtung ihrer Bedeutung für Mutter und Kind sowie mit einer praxisorientierten Darstellung aktueller Empfehlungen für Diagnostik für Therapie. Zur Definition der Hypothyreose sind Trimenonspezifische obere TSH-Normwerte zu beachten. Eine Behandlung ist bei manifester Schilddrüsenunterfunktion sowie bei latenter Hypothyreose notwendig, um negative Folgen für Mutter und Kind zu verhindern. Bei positivem Anti-TPOTiter und Euthyreose ist eine regelmäßige TSHKontrolle notwendig. Die häufigste Ursache für eine Hyperthyreose in der Schwangerschaft ist der M. Basedow. Differenzialdiagnostisch ist eine Schwangerschafts- assoziierte Hyperthyreose abzugrenzen. Bei floridem M. Basedow kommen Thyreostatika in der niedrigsten effektiven Dosis zum Einsatz, mit dem Ziel, fT4 im oberen Normbereich und TSH supprimiert zu halten, wobei Trimenon-spezifische Kontraindikationen (hepatotoxisches Risiko unter Proylthiouracyl und malformatives Risiko unter Carbimazol zu beachten sind. Eine TRAK-Kontrolle sollte monatlich durchgeführt werden, parallel zu regelmäßigen sonographischen Kontrollen des Feten. Die Postpartum-Thyreoiditis (PPT verläuft oft biphasisch, mit einer selbstlimitierenden hyperthyreoten Phase in den ersten 6 Monaten, gefolgt von Hypothyreose und Euthyreose nach ca. 1 Jahr. Bei der Erstdiagnose eines differenzierten Schilddrüsenkarzinoms in der Schwangerschaft kann die Operation meistens bis postpartal verschoben werden. Weiterhin wird auf die Bedeutung und praktische Gewährleistung einer adäquaten Jodversorgung in der Schwangerschaft eingegangen.

  17. Neue Techniken zur Therapie der Varikose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Böhler K

    2006-01-01

    Full Text Available Der Trend zu minimalinvasiven Verfahren hat in den letzten Jahren auch die Varizentherapie revolutioniert. Radiofrequenzablation (RFA, endovenöse Laserkoagulation und ultraschallgezielte Schaumverödung stellen neue Alternativen zum konventionellen Stripping dar. Vorangetrieben wurde diese Entwicklung auch durch die schlechten Langzeitergebnisse des Strippings, die mit einer Rezidivrate von 60 % nach 30 Jahren enttäuschend sind. Die schonendste, aber kosten- und zeitaufwendigste Methode ist zweifellos die RFA. Die Laserkoagulation ist wohl schneller und kostengünstiger, im Nebenwirkungsprofil aber fallweise dem konventionellen Stripping vergleichbar. In bezug auf die Rezidivrate entsprechen die minimalinvasiven, endoluminalen Verfahren dem operativen Stripping, mit der Einschränkung, daß derzeit maximal 5 Jahresergebnisse vorliegen. Die duplexkontrollierte Schaumverödung ist eine vielversprechende Therapiealternative, Langzeitergebnisse liegen jedoch für die Stammvarikose noch nicht vor.

  18. Zeit für Nachhaltigkeit - Zeiten der Transformation

    DEFF Research Database (Denmark)

    Reisch, Lucia; Bietz, Sabine

    Eingebettet in die übergeordnete Fragestellungen des Projekts ”Models of Change” vertieft das vorliegende Arbeitspapier 4.2 speziell die Rolle temporaler Elemente für eine Transformation zu einer Kultur der Nachhaltigkeit, insbesondere der Rolle von Zeit bei Veränderungsprozessen in Richtung nach...... Zeitpolitik für Transformation. Das Papier schließt mit einem Annex, in dem Beispiele zeitpolitischer Initiativen und Experimente kurz porträtiert werden....

  19. Chemische Triebkräfte : Von der Verbrennung zum Herzschlag

    OpenAIRE

    2004-01-01

    Was hat eine einfache chemische Verbrennung mit dem Herzschlag zu tun? Diese Frage soll im Rahmen einer physikalisch-chemischen Experimentalvorlesung beantwortet werden. Dabei fügen sich anscheinend weit voneinander entfernte Phänomene in ein klar strukturiertes Bild. Es wird deutlich, dass der menschliche Körper aus thermodynamischer Sicht eine biologische 'Wärmekraftmaschine' ist, deren Wirkungsgrad höher als der Wirkungsgrad mechanische Wärmekraftmaschinen ('Dampfmaschinen'). Spröde anmute...

  20. Determination of interlaminar shear strength of carbon fibre-reinforced carbons applying the compression-shear test in the temperature range from room temparature up to 2000 C; Die Ermittlung der interlaminaren Scherfestigkeit von Kohlenstoffaser-verstaerkten Kohlenstoffen mit dem Druck-Scherversuch im Temperaturbereich zwischen Raumtemperatur und 2000 C

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thielicke, B.

    1997-07-01

    There are several testing methods that can be selected to determine the interlaminar shear strength, but the results obtained may differ considerably in terms of strength data or failure modes derived. The work reported here therefore was to apply the established testing methods to determination of the interlaminar shear strength of CFC, and to verify and evaluate their results by means of stress analyses and the observed failure modes. On this basis, a novel testing method was to be developed and, if suitable, modified and optimized particularly for laminated CFCs. One major criterion was applicability of the novel testing method over the entire range of hitherto known service temperatures, i.e. up to at least 2000 C. (orig./CB) [Deutsch] Zur Ermittlung der ILSF (Interlaminare Scherfestigkeit) existieren verschiedene Pruefmethoden, deren Anwendung zum Teil zu sehr unterschiedlichen Versagensmustern und Festigkeitswerten fuehrt. Erstes Ziel der vorgelegten Arbeit war es deshalb, die etablierten Methoden zur Ermittlung der Interlaminaren Schwerfestigkeit auf CFC anzuwenden und die Aussagekraft der ermittelten Werte mit Hilfe von Spannungsanalysen und anhand der beobachteten Versagensmuster zu ueberpruefen und zu bewerten. Darauf aufbauend sollte zweitens ein fuer laminiertes CFC geeignetes Pruefverfahren ausgewaehlt, gegebenenfalls modifiziert und optimiert oder ein neues Verfahren entwickelt werden. Hierbei sollte die Anwendbarkeit der Pruefmethode im gesamten Bereich der moeglichen Einsatztemperaturen, d.h. bis mindestens 2000 C, ein wesentliches Kriterium sein. (orig./MM)

  1. Sornig, Karl (1993: Sprache: Spiel. (Das agonale Prinzip in der Kommunikation (lrr­ ttimer, Irreführungen, Spiel der Gestalten. Grazer Linguistische Monographien 9. Graz. 416 Seiten.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stojan Bračič

    1995-12-01

    Full Text Available Das besprochene Heft 9 aus der Serie "Grazer Linguistische Monographien" ist eigentlich das fünfte Faszikel einer umfangreicheren Studie des Autors, die bis jetzt bereits folgende Themata behandelte: Vom Ur-Schweigen ins Reden (fasc. I, Am­ biguitäten (fasc. II, Metapher (fasc. III, Sprachmagische Strategien (fasc. IV. Im vor­ liegenden fünften Faszikel ist die Rede von lrrtümern (Pannen, Irreführungen und dem Spiel der Gestalten, die alle dem Spiel der Sprache und mit der Sprache zugrunde liegen.

  2. Kulturell bedingtes Investorenverhalten: Ausgewählte Probleme des Kommunikations- und Informationsprozesses der Investor relations

    OpenAIRE

    Enke, Margit; Reimann, Martin

    2003-01-01

    Global agierende Publikumsgesellschaften werden zunehmend mit dem spezifischen Verhalten einer kulturell diversen Investorenöffentlichkeit konfrontiert. Vor diesem Hintergrund werden in vorliegender Publikation entsprechende Hypothesen in Bezug auf ausgewählte kulturell bedingte Probleme an der Schnittstelle zwischen Investor-Relations-Managern und institutionellen Investoren erarbeitet. Dabei wird der Kommunikations- und Informationsprozess beider Seiten anhand des Stimulus-Organismus-Reakti...

  3. Untersuchungen am Köhler in der Nordsee - (95. und 96. Reise FFS "Walther Herwig")

    OpenAIRE

    Reinsch, H.H.

    1989-01-01

    Während der 95. Reise, die wir im Rahmen des Internationalen Jungfischprogramms des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES)durchführten, wurde auch zwischen dem Westabhang der Norwegischen Rinne und den Shetlands gefischt. Verwendet wurde dabei das GOV-Netz mit Innensteert.

  4. Der Reihenfolge-Effekt bei der Beurteilung von schnellen Bewegungen am Beispiel von Kampfrichterurteilen im Gerätturnen

    OpenAIRE

    Graf, Karla

    2010-01-01

    Die vorhandene Literatur auf dem Gebiet der Sozialpsychologie zeigt, dass auch Kampfrichterurteile den allgemeinen Prinzipien der sozialen Urteilsbildung unterliegen. Bereits in den 50er Jahren wurde die verzerrende Wirkung des Reihenfolge-Effekts auf Urteile in verschiedenen Kontexten eindrucksvoll belegt (Asch, 1946; Anderson, 1959). Bis heute wurde aber Reihenfolge-Effekten innerhalb einer Übung keine Beachtung geschenkt. Das besondere Interesse besteht darin, inwieweit die unterschiedl...

  5. Kinder- und Jugendliteraturforschung interdisziplinär: Beiträge der Ringvorlesung 'Aktuelle Forschungsperspektiven zur Kinder- und Jugendliteratur und zu Kinder- und Jugendmedien' der Forschungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur (OlFoKi) der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg, Sommersemester 2000

    OpenAIRE

    Steitz-Kallenbach, Jörg Hrsg.

    2001-01-01

    Mit 'Kinder- und Jugendliteraturforschung interdisziplinär' legt die Forschungsstelle Kinder- und Jugendliteratur der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (OlFoKi) den zweiten Band ihrer Schriftenreihe vor. Der Band sammelt die Vorträge einer Ringvorlesung der Forschungsstelle aus dem Sommersemester 2000 zu aktuellen Perspektiven der Kinder- und Jugendliteraturforschung und ergänzt sie um zwei weitere Aufsätze. Damit entsteht insgesamt das Bild einer interdisziplinären Kinder- und Jugendl...

  6. Update - Behandlung der Multiplen Sklerose: Orale Therapie und neue Biologika

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Seifert-Held T

    2014-01-01

    Full Text Available In der Schubprophylaxe der Multiplen Sklerose werden künftig mehrere, oral einzunehmende Substanzen zur Verfügung stehen, die in dieser Übersichtsarbeit in ihrer aus klinischen Phase-III-Studien bekannten Wirkung und dem Nebenwirkungsprofil dargestellt werden. Mit Fingolimod findet sich darunter die in der Medizin neue Substanzklasse der Sphingosin-1- Phosphat-Rezeptor-Modulatoren. Andere Präparate (Teriflunomid, Dimethylfumarat sind bereits aus Anwendungen in der Rheumatologie und Dermatologie bekannt. In der Hämatologie verwendete Lymphozyten-depletierende monoklonale Antikörper (Alemtuzumab, Anti-CD20-Antikörper können künftig möglicherweise auch als Optionen zur Therapieeskalation zur Verfügung stehen.

  7. Argumentellipse in der "weichen" Nachricht im Deutschen und im Slowenischen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Uršula Krevs

    1998-12-01

    Full Text Available Argumentellipsen werden in der sprachlichen Kommunikation ohne weiteres akzeptiert, obwohl sie allenfalls in gewissem Sinne wegen ihrer Elliptizität abweichend wirken. Im folgenden interessiert uns, wie die Argumentellipse als syntaktische Entität in den Text eingebettet wird und welche Funktionen sie ausübt. Unsere Aufmerksamkeit gilt bier der Textsorte "weiche" Nachricht, die als Abweichung des Grundmusters gilt. Um im Sprachenpaar Deutsch-Slowenisch die in dieser Textsorte realisierten Argumentellipsen vergleichen zu können, wurde die Homogenität in der Thematik angestrebt und die Texte aus dem gleichen Kommunikationsbereich gewählt. So wurden die Korpora zwei Zeitschriften, die sich mit der gleichen Sportart beschäftigen, entnommen: der deutschen Zeitschrift "Rotpunkt" und der slowenischen Zeitschrift  "Grif '.

  8. Epistemik in der Hörgeräteberatung

    DEFF Research Database (Denmark)

    Egbert, Maria

    2016-01-01

    handelt. Er geht auf technische Probleme mit dem Hörgerät problemlösend ein. Ausschweifungen der Klient/innen über Themen, die außerhalb der Relevanz der Hörgeräteberatung liegen (Small Talk), nimmt er zuhörend oder kommentierend auf. In diesen Bereichen wird epistemisch Übereinstimmung hergestellt. Im...... Gegensatz dazu ist ein problematischer Umgang mit zwei Wissensbereichen der Klient/innen festzustellen. 1. Wenn Klient/innen psycho-soziale Probleme bezüglich der Verwendung von Hörgeräten einbringen, geht der Hörgeräteakustiker nicht darauf ein. 2. Wenn Klient/innen eine eigenständige Bewertung von...

  9. Results of silage maize experiments in Baden-Wuerttemberg in 1992; Ergebnisse der Landessortenversuche mit Silomais 1992

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kusterer, B. [Lehr- und Versuchsanstalt fuer Viehhaltung und Gruenlandwirtschaft, Aulendorf (Germany); Wurth, W. [Lehr- und Versuchsanstalt fuer Viehhaltung und Gruenlandwirtschaft, Aulendorf (Germany)

    1992-12-31

    Besides dry mass yield per hectare as a judging criterion, the energetic rating of species is increasingly gaining importance. Apart from the dry mass yield, the energy rating (by kilogramme units of starch per hectare) comprises futher species-typical characteristics. These are the dry cob percentage and dry substance percentage of plant parts at the time of harvesting. (EF) [Deutsch] Neben dem Beurteilungskriterium Trockenmasseertrag (TM-Ertrag) je Hektar gewinnt die Energiebewertung der Sorten immer mehr an Bedeutung. Die Energiebewertung (KStE/ha) beinhaltet neben dem TM-Ertrag weitere sortentypische Merkmale. Dies sind der Trockenkolbenanteil (TKA) und der Trockensubstanzgehalt (TS%) der Pflanzenteile zur Ernte. (EF)

  10. Medienpädagogik unter der differenztheoretischen Lupe. Eine Identitätssuche zwischen Disziplin und Profession

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franziska Linke

    2017-09-01

    Full Text Available Der Beitrag diskutiert die dem Themenheft zugrundeliegende Fragestellung nach der Konstitution der Medienpädagogik aus einer systemtheoretischen Perspektive. Dabei wird im Anschluss an Stichweh (2013 Ansatz der funktionalen Differenzierung ein Untersuchungsrahmen aufgezeigt, der es ermöglicht, die Medienpädagogik sowohl aus wissenschaftssoziologischer als auch professionssoziologischer Perspektive zu betrachten. Gerade die zentrale Rolle der (digitalen Medien für Lern- und Bildungsprozesse sowie für den Arbeitsmarkt (u. a. KMK 2016 verlangt eine stetige Reflexion professioneller Handlungssysteme der Medienpädagogik, die nicht losgelöst von der Frage nach dem Selbstverständnis der Medienpädagogik als Wissenschaftsdisziplin gelingen kann (u. a. Hugger 2001. Divergierende theoretische Positionierungen der Akteurinnen und Akteure sowie verschiedene Zielvorstellungen zur Medienpädagogik selbst und zu dem, was sie praktisch leisten kann, erschweren ein solches Vorhaben. Die Autorinnen des Beitrags begeben sich daher, unter Berücksichtigung der Differenzierung zwischen Disziplin und Profession, auf die Suche nach möglichen Antworten. Vorgeschlagen wird eine erweiterte Betrachtungsweise, welche die Medienpädagogik als wissenschaftliche Produktionsgemeinschaft beschreibt und dadurch Potenziale eröffnet theoretische und empirische Erkenntnisse von Akteurinnen und Akteuren unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen mit Medienzusammenhang zu berücksichtigen. Ferner wird dargelegt, dass ein solcher Beschreibungsansatz neue Forschungsperspektiven auf die professionstheoretische Einordnung praktischer Handlungssysteme der Medienpädagogik eröffnen kann.

  11. Der deutsch-französische Konflikt um die Präsidentschaft der Europäischen Zentralbank in der deutschen und französischen Presse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aude Plontz

    2006-04-01

    Full Text Available Die vorliegende quantitative Inhaltsanalyse diente folgenden Zielen: zum einen der Beschreibung der Berichterstattung über einen mitteleskalierten Konflikt, über den deutsch-französischen Streit um den Vorsitz der Europäischen Zentralbank, und zum anderem dem Aufspüren möglicher Einflußgrößen, die eine deeskalationsorientierte Berichterstattung begünstigen könnten. Zwei deutsche Tageszeitungen, die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Süddeutsche Zeitung, und zwei französische Tageszeitungen, Le Figaro und Le Monde, wurden untersucht. Insgesamt wurden 1067 Kodiereinheiten (Textabsätze verschlüsselt. Die Verschlüsselung erfolgte anhand eines Kodiersystems für mittel eskalierte Konflikte, das sich an das Kodiersystem für hoch eskalierte Konflikte der Projektgruppe Friedensforschung der Universität Konstanz anlehnt (s. Kempf, 2003, S.137-40. Die Analyse der latenten Klassen ergab fünf Klassen zur Beschreibung der Berichterstattungsstile: Dies sind von der größten zur kleinsten Klasse geordnet: „Abwertung des Gegenübers“, „Betonung der Konfliktintensität mit Unterstützung deeskalationsorientierter Bemühungen“, „Stellungnahme zum Konfliktverlauf“, „Idealisierung der eigenen Seite“, „deeskalationsorientierte Kritik der eigenen Seite“. Die eskalationsorientierten Stile entsprechen den in der Theorie der sozialen Identität von Taifel & Turner (1986 beschriebenen Prozessen des Gruppenvergleichs: Benachteiligung der Außengruppe (vgl. „Abwertung des Gegenübers“ und Bevorzugung der Innengruppe (vgl. „Idealisierung der eigenen Seite“. Insgesamt lässt sich die Berichterstattung als überwiegend eskalationsorientiert mit einigen deeskalationsorientierten Merkmalen kennzeichnen. Die Kontingenzanalysen ergaben, dass die französischen Zeitungen, die Pro-Oppositionszeitungen und die in der letzten Konfliktphase veröffentlichten Zeitungsartikel häufiger deeskalationsorientierte Berichterstattungsstile

  12. Editorial 03/2012 Medienbildung im Kontext der

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alessandro Barberi

    2012-09-01

    Full Text Available der Einsatz von Medien als Lehrmittel – aber vor allem als Informations- und Kommunikationsinstrument – erfordert, so wie das suchende Lernen in vernetzten auf Hypertext basierenden virtuellen Räumen, eine multimediale Schreib- und Lesekompetenz, die nicht auf lineare Schrifttexte begrenzt ist. Die Förderung der Medienkompetenz der Lehrenden sowohl in der Hochschule als auch in der Schule ist daher eine der wichtigen Aufgaben des Bildungssystems in unserer heutigen Wissens-, Informations- und Mediengesellschaft. Diese Konstellation wirkt sich direkt auf die Frage nach der Zukunft von Medienbildung und Medienpädagogik aus, weshalb sich die Redaktion der MEDIENIMPULSE entschlossen hat, dem Thema PädagogInnenbildung NEU ihre Schwerpunktausgabe 3/2012 zu widmen.Auf allgemeiner Ebene haben bm:ukk und bmwf – wie im letzten Regierungsprogramm verankert – schon früh festgehalten, dass die Erstellung eines Konzepts nötig ist, das der Bologna-Struktur entspricht und dabei eine zwischen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen abgestimmte Neuorganisation der verschiedenen Lehramtsstudien entwickelt werden muss. Zu diesem Zweck wurde eine Vorbereitungsgruppe zur PädagogInnenbildung Neu unter der Leitung von Peter Härtel eingesetzt, deren Endbericht nach langen Diskussionen am 27. Juni 2011 Bildungsministerin Dr. Claudia Schmied und Wissenschaftsminister Dr. Karlheinz Töchterle übergeben wurde.

  13. Wandel der Migrationsstrukturen bei den Thakali (Nepal) : Das Beispiel des Ortes Marpha

    OpenAIRE

    Morkel, Silke

    2002-01-01

    Im Laufe des 20. Jahrhunderts vollzog sich in dem im Annapurna-Gebiet Nepals gelegenen Dorf Marpha ein Wandel der Migrationsmuster. Während der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts wanderten die dort seßhaften Thakali lediglich saisonal ab mit dem Ziel, ihren Lebensstandard zu erhöhen. In den späteren Jahrzehnten wurden temporäre Migrationen zunehmend abgelöst durch ständige Abwanderungen, eine Tendenz, die sich bis heute fortsetzt. Besonders fielen die Wanderungsverluste der 1960er Jah...

  14. Verbesserte Berechnung der Wasserstoffverteilung im Sicherheitsbehälter bei der Analyse schwerer Störfälle in Kernkraftwerken durch Kopplung von MELCOR und GASFLOW (KIT Scientific Reports ; 7658)

    OpenAIRE

    Szabó, Tobias

    2014-01-01

    Der Bericht beschreibt die Entwicklung einer Kopplung zwischen dem integralen Störfall-Code MELCOR und dem CFD-Code GASFLOW, welcher die Wasserstoffverteilung im Reaktorsicherheitsbehälter berechnet. Der korrekte Datenaustausch zwischen beiden Codes wird verifiziert und die Kopplung anhand eines Experimentes validiert. Mittels einer Demonstrationsrechnung wird belegt, dass die neue gekoppelte Methode realistischere Ergebnisse erzielt als die bisherige Methodik aufeinanderfolgender Rechnungen.

  15. Annual report of the electric power industry of the Federal Republic of Germany 2000. Power generation in publicly-owned electric utilities, the industrial independent units and the Deutsche Bahn AG, and overall power consumption in the Federal Republic of Germany; Jahresbericht ueber die Elektrizitaetswirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland 2000. Stromerzeugung der allgemeinen Elektrizitaetswerke einschliesslich der Deutschen Bahn AG und der industriellen Eigenanlagen sowie Gesamtstromverbrauch in der Bundesrepublik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Karasch, G.M.

    2002-05-01

    For the year under report, figures are given on: Origin and consumption of electric power; power generation in public utilities, industrial plants and the Deutsche Bahn AG; development of power consumption in the network of public utilities in the federal states; net power generation and consumption in industry and development of the gross power generation in public power plants and industrial units in the federal states. [German] Fuer das Berichtsjahr werden in Tabellen Zahlen dargestellt betreffend: Herkunft und Verbleib der elektrischen Arbeit; Stromerzeugung der oeffentlichen Elektrizitaetswerke, der industriellen Eigenanlagen und der Deutschen Bahn AG; Entwicklung des Stromverbrauchs aus dem Netz der oeffentlichen Elektrizitaetsversorgung in den Bundeslaendern; Netto-Stromerzeugung und -Stromverbrauch der Industrie und Entwicklung der Brutto-Stromerzeugung der oeffentlichen Kraftwerke und der industriellen Eigenanlagen in den Bundeslaendern.

  16. Annual report of the electric power industry of the Federal Republic of Germany 1995. Power generation in publicly-owned electric utilities, the industrial independent units and the Deutsche Bahn AG, and overall power consumption in the Federal Republic of Germany; Jahresbericht ueber die Elektrizitaetswirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland 1995. Stromerzeugung der oeffentlichen Elektrizitaetswerke, der industriellen Eigenanlagen und der Deutschen Bahn AG sowie Gesamtstromverbrauch in der Bundesrepublik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-12-01

    For the year under report, figures are given on: Origin and consumption of electric power; power generation in public utilities, industrial plants and the Deutsche Bahn AG; development of power consumption in the network of public utilities in the federal states; net power generation and consumption in industry and development of the gross power generation in public power plants and industrial units in the federal states. (HS) [Deutsch] Fuer das Berichtsjahr werden in Tabellen Zahlen dargestellt betreffend: Herkunft und Verbleib der elektrischen Arbeit; Stromerzeugung der oeffentlichen Elektrizitaetswerke, der industriellen Eigenanlagen und der Deutschen Bahn AG; Entwicklung des Stromverbrauches aus dem Netz der oeffentlichen Elektrizitaetsversorgung in den Bundeslaendern; Netto-Stromerzeugung und -Stromverbrauch der Industrie und Entwicklung der Brutto-Stromerzeugung der oeffentlichen Kraftwerke und der industriellen Eigenanlagen in den Bundeslaendern. (HS)

  17. Annual report of the electric power industry of the Federal Republic of Germany 1998. Power generation in publicly-owned electric utilities, the industrial independent units and the Deutsche Bahn AG, and overall power consumption in the Federal Republic of Germany; Jahresbericht ueber die Elektrizitaetswirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland 1998. Stromerzeugung der oeffentlichen Elektrizitaetswerke, der industriellen Eigenanlagen und der Deutschen Bahn AG sowie Gesamtstromverbrauch in der Bundesrepublik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, L.

    1999-12-01

    For the year under report, figures are given on: Origin and consumption of electric power; power generation in public utilities, industrial plants and the Deutsche Bahn AG; development of power consumption in the network of public utilities in the federal states; net power generation and consumption in industry and development of the gross power generation in public power plants and industrial units in the federal states. (orig.) [German] Fuer das Berichtsjahr werden in Tabellen Zahlen dargestellt betreffend: Herkunft und Verbleib der elektrischen Arbeit; Stromerzeugung der oeffentlichen Elektrizitaetswerke, der industriellen Eigenanlagen und der Deutschen Bahn AG; Entwicklung des Stromverbrauchs aus dem Netz der oeffentlichen Elektrizitaetsversorgung in den Bundeslaendern; Netto-Stromerzeugung und -Stromverbrauch der Industrie und Entwicklung der Brutto-Stromerzeugung der oeffentlichen Kraftwerke und der industriellen Eigenanlagen in den Bundeslaendern. (orig.)

  18. Annual report of the electric power industry of the Federal Republic of Germany 1997. Power generation in publicly-owned electric utilities, the industrial independent units and the Deutsche Bahn AG, and overall power consumption in the Federal Republic of Germany; Jahresbericht ueber die Elektrizitaetswirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland 1997. Stromerzeugung der oeffentlichen Elektrizitaetswerke, der industriellen Eigenanlagen und der Deutschen Bahn AG sowie Gesamtstromverbrauch in der Bundesrepublik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, L.

    1999-01-01

    For the year under report, figures are given on: Origin and consumption of electric power; power generation in public utilities, industrial plants and the Deutsche Bahn AG; development of power consumption in the network of public utilities in the federal states; net power generation and consumption in industry and development of the gross power generation in public power plants and industrial units in the federal states. (orig.) [Deutsch] Fuer das Berichtsjahr werden in Tabellen Zahlen dargestellt betreffend: Herkunft und Verbleib der elektrischen Arbeit; Stromerzeugung der oeffentlichen Elektrizitaetswerke, der industriellen Eigenanlagen und der Deutschen Bahn AG; Entwicklung des Stromverbrauchs aus dem Netz der oeffentlichen Elektrizitaetsversorgung in den Bundeslaendern; Netto-Stromerzeugung und -Stromverbrauch der Industrie und Entwicklung der Brutto-Stromerzeugung der oeffentlichen Kraftwerke und der industriellen Eigenanlagen in den Bundeslaendern. (orig.)

  19. Annual report of the electric power industry of the Federal Republic of Germany 1996. Power generation in publicly-owned electric utilities, the industrial independent units and the Deutsche Bahn AG, and overall power consumption in the Federal Republic of Germany; Jahresbericht ueber die Elektrizitaetswirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland 1996. Stromerzeugung der oeffentlichen Elektrizitaetswerke, der industriellen Eigenanlagen und der Deutschen Bahn AG sowie Gesamtstromverbrauch in der Bundesrepublik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-10-01

    For the year under report, figures are given on: Origin and consumption of electric power; power generation in public utilities, industrial plants and the Deutsche Bahn AG; development of power consumption in the network of public utilities in the federal states; net power generation and consumption in industry and development of the gross power generation in public power plants and industrial units in the federal states. (orig.) [Deutsch] Fuer das Berichtsjahr werden in Tabellen Zahlen dargestellt betreffend: Herkunft und Verbleib der elektrischen Arbeit; Stromerzeugung der oeffentlichen Elektrizitaetswerke, der industriellen Eigenanlagen und der Deutschen Bahn AG; Entwicklung des Stromverbrauchs aus dem Netz der oeffentlichen Elektrizitaetsversorgung in den Bundeslaendern; Netto-Stromerzeugung und -Stromverbrauch der Industrie und Entwicklung der Brutto-Stromerzeugung der oeffentlichen Kraftwerke und der industriellen Eigenanlagen in den Bundeslaendern. (orig.)

  20. Annual report of the electric power industry of the Federal Republic of Germany 1999. Power generation in publicly-owned electric utilities, the industrial independent units and the Deutsche Bahn AG, and overall power consumption in the Federal Republic of Germany; Jahresbericht ueber die Elektrizitaetswirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland 1999. Stromerzeugung der oeffentlichen Elektrizitaetswerke, der industriellen Eigenanlagen und der Deutschen Bahn AG sowie Gesamtstromverbrauch in der Bundesrepublik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, L.

    2000-08-01

    For the year under report, figures are given on: Origin and consumption of electric power; power generation in public utilities, industrial plants and the Deutsche Bahn AG; development of power consumption in the network of public utilities in the federal states; net power generation and consumption in industry and development of the gross power generation in public power plants and industrial units in the federal states. (orig.) [German] Fuer das Berichtsjahr werden in Tabellen Zahlen dargestellt betreffend: Herkunft und Verbleib der elektrischen Arbeit; Stromerzeugung der oeffentlichen Elektrizitaetswerke, der industriellen Eigenanlagen und der Deutschen Bahn AG; Entwicklung des Stromverbrauchs aus dem Netz der oeffentlichen Elektrizitaetsversorgung in den Bundeslaendern; Netto-Stromerzeugung und -Stromverbrauch der Industrie und Entwicklung der Brutto-Stromerzeugung der oeffentlichen Kraftwerke und der industriellen Eigenanlagen in den Bundeslaendern. (orig.)

  1. Hat das humane Wachtumshormon (hGH eine Relevanz in der Kontrolle der penilen Erektion?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ückert St

    2003-01-01

    Full Text Available Allgemeines: Schon seit langem wird die Frage einer Beteiligung des Hypophysenhormons Human Growth Hormone (Wachstumshormon, hGH, GH an der Kontrolle der sexuellen Maturation und der Reproduktionsfunktion des Menschen diskutiert. Die Symptome eines GH-Defizits beim Mann sind u. a. allgemeine Antriebslosigkeit, Oligo- oder Azoospermie, eine Verminderung der Libido sowie eine Beeinträchtigung der normalen Erektionsfähigkeit. Es wird vermutet, daß die biologischen Effekte des GH eine durch das Somatomedin Insulin-like Growth Factor 1 (IGF-1 vermittelte Stimulation der Produktion von Stickoxid (NO durch die endotheliale und neuronale Form des Enzyms NO-Synthase einschließen. So konnte gezeigt werden, daß physiologische Konzentrationen von GH den adrenergen Tonus isolierter Streifenpräparate humaner Schwellkörpermuskulatur antagonisieren und den Gewebegehalt des Second Messengers cGMP erhöhen. Im Rahmen dieser Studie haben wir in einem Kollektiv gesunder Männer und in einer Gruppe von Patienten mit erektiler Dysfunktion (ED die systemischen und cavernösen Serumkonzentrationen von GH während verschiedener peniler Funktionszustände, d. h. verschiedener Stadien der sexuellen Erregung, untersucht. Methoden: 35 gesunden männlichen Probanden und 45 Patienten mit einer ED organogener oder psychogener Genese wurden während der penilen Flakzidität, Tumeszenz, Rigidität - dieses Stadium wurde nur von den Gesunden erreicht - und Detumeszenz zeitgleich Blutproben aus einer Cubitalvene und dem Corpus cavernosum penis entnommen. Tumeszenz und Rigidität wurden durch visuelle und taktile Stimulation ausgelöst. Die Quantifizierung von GH in Aliquots der Serumfraktionen erfolgte mit immunradiometrischen Methoden (IRMA. Ergebnisse: In der Gruppe der gesunden Männer stieg die mittlere systemische und cavernöse Serumkonzentration von GH während der Tumeszenz an, während in den Phasen der Rigidität und Detumeszenz eine Abnahme registriert wurde

  2. Teatras popieriaus lape: Egono Schiele’s ekspresionistiniai autoportretai | Das Theater auf dem Papierblatt: zu den expressionistischen Selbstbildnissen von Egon Schiele

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dalia Kolytaitė

    2004-01-01

    Full Text Available Im Werk von Egon Schiele ist der Körper (besonders sein eigener mit seinen mannigfaltigen Ausdrucksformen ein zentrales Thema. Die stark ausgeprägte und sehr spezifische Körpersprache entwickelte der Künstler vor dem Spiegel, wovon nicht nur biographische Daten, sondern auch Photos zeugen. Mit dem ausdrucksvollen Variieren seines Körpers präsentiert Schiele seine Neigung zum Wechseln der Identität, der Rollen, des Selbst, wobei er sich gleichzeitig in drei Positionen befindet: des Darstellers, des Regisseurs und des Zuschauers.Als Objekt der Analyse wurden die sechs Selbstbildnisse ausgewählt: „Selbstbildnis mit kariertem Hemd“ (1917, „Der Prediger (Selbstbildnis“ (1913, „Der Kämpfer (Selbstbildnis“ (1913, „Sitzender männlicher Akt (Selbstbildnis“ (1917, „Der Tänzer (Selbstbildnis“ (1911, „Männlicher Halbakt mit rotem Lendentuch (Selbstbildnis“ (1914. Sie stellen verschiedene plastischen Konfigurationen des Körpers im Raum dar. Obwohl diese Bilder in unterschiedlichen Jahren entstanden sind, lassen sich alle sechs Selbstbildnisse aufgrund der ähnlichen Darstellungsweise, Manier und derselben Technik als ein Pantomimestück betrachten. Für eine solche Betrachtungsweise spricht nicht nur die visuelle Assoziation – der Körper in allen Bildern stellt gleichsam stillgestellte Fragmente einer Bewegung dar, wie man dies bei den Photoherausgaben von Pantomimen oder beim Drehen eines Stummfilmes (sie haben ja die gleichen Elemente Bild und Bewegung beobachten kann. Den Anstoß für eine solche Behauptung gibt die Kunstgattung der Pantomime selbst. Sie ist ja „die große schweigende Kunst“, „das Spiel des bewusst bewegten Körpers“, „die Kunst der Form“, und das „Material, aus dem diese Form geschaffen wird, ist der menschliche Körper“. Schieles Selbstbildnisse entsprechen ihren Grundforderungen: dem begrenzten Raum, der Beleuchtung, dem eng am Körper anliegenden Kostüm, der sehr pers

  3. Die prädikatsergänzung (das prädikatsattribut in der Slovenischen Syntax

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Breda Pogorelec

    1972-12-01

    Full Text Available In der vorliegenden Abhandlung wird die erwähnte Problematik in der slovenischen grammatischen -Überlieferung behandelt und mit interessanten Ergebnissen vor allem der tschechischen Sprachtheorie ergänzt, es wird der Terminus Prädikatsergänzung gegenüber dem Terminus Prädikatsattribut begründet; auf dieser Grundlage werden auch die bisher behandelten Arten von Prädikatsergänzungen mit neuen ergänzt. Dabei findet wenn nur möglich das einfache Transformationsverfahren Verwendung, das die Veranschaulichung der stufenweisen Determinierung durch das Prädikatsattribut ermöglicht. Das Material entstammt vorwiegend der Sprache der Kunst, der Grund dafür ist vor allem in der Tatsache zu suchen, daß in dieser Sprache dieser Form die Rolle eines natürlichen Kondensators zufällt, weshalb sie verhältnismäßig häufig vorkommt. Die Abhandlung befaßt sich eingehender auch mit dem Problem der Wortfolge und berührt auch die graphische Darstellung der bei der Prädikatsergänzung üblichen Pausen.

  4. Female teams im eSport: Re-Konstruktion der Kategorie Geschlecht

    OpenAIRE

    2010-01-01

    "Das Ziel dieses Papers ist es, die Herausbildung von "female Teams" im eSport zu untersuchen. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf Rekonstruktionsmechanismen der Kategorie Geschlecht, welche durch Sprache und Diskurse gebildet, erlernt und fortgeführt werden. Der Anteil der Spielerinnen, die das Computerspielen als Sport betreiben, wächst stetig an - deshalb soll in dieser Studie der Profibereich des eSport näher betrachtet werden. In einem Tätigkeitsfeld, in dem nicht der Körper im Mittelpu...

  5. Die achtzehn Wandbilder zum "Hong Lou Meng" im "Chang Chun"-Palast der Verbotenen Stadt

    OpenAIRE

    Bauer, Nicoletta

    2014-01-01

    Im nordwestlichen Sektor der Verbotenen Stadt, dem Kaiserpalast in Beijing, liegt der„Chang Chun Gong” (Palast zum Ewigen Frühling). Er besteht aus einer Halle mit anliegenden Nebenkammern, vor der sich ein ummauerter Hof ausbreitet. Der „Chang Chun Gong” gehört zu einem Ensemble ähnlich angelegter, hinter- und nebeneinander angeordneter Höfe, den Xi Liu Gong ( Sechs westlichen Palästen), die vorwiegend der privaten Nutzung durch die kaiserliche Familie dienten. Von den übrigen der Sechs west...

  6. Nachhaltigkeit von E-Learning-Innovationen: Von der Pionierphase zur nachhaltigen Implementierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Seufert

    2003-11-01

    Full Text Available In den letzten Jahren wurden an den meisten Hochschulen im In- und Ausland E-Learning-Projekte in die Wege geleitet. Nach den Projekt- und Impulsprogrammen folgen die Konsolidierungsphasen. Schon während der Projektphasen zeigen sich Problemgruppen, die darauf verweisen, dass E-Learning nicht «nur» eine Angelegenheit der Pädagogik und Didaktik ist. Der erste Teil des Aufsatzes benennt einzelne dieser Problemfelder. Der zweite Teil zeigt auf, dass E-Learning die Hochschulen als Ganzes betrifft, und unterbreitet ein Rahmenkonzept, in dem gezeigt wird, wie die benannten Probleme bei der Implementierung von E-Learning vermieden werden können.

  7. Das Bonfils-Intubationsfiberskop im Vergleich mit der direkten Laryngoskopie zur endotrachealen Intubation am simulierten schwierigen Atemweg

    OpenAIRE

    Nemetz, Sebastian Alexander

    2010-01-01

    Die Sicherung der Atemwege ist eine der wichtigsten Aufgaben des mit dem Atemwegsmanagement beauftragten Arztes, da eine fehlgeschlagene Intubation und sich über längere Zeit erstreckende Intubationsversuche schnell zu einer kritischen Hypoxie führen können. Gelingt eine endotracheale Intubation mittels konventioneller Larnygoskopie mit dem Macintosh-Spatel unerwartet nicht, stehen verschiedene supraglottische Atemwegshilfen wie z.B. die Larynxmaske zur Atemwegssicherung zur Verfügung. Falls ...

  8. Siting of nuclear power plants in accordance with the scenario of a ''fossil nuclear energy mix'' prepared by the CDU/CSU and FDP in the inquiry commission of the Bundestag on ''Sustainable energy supply in times of globalisation and deregulation''. Short study; Standortbestimmung fuer Kernkraftwerke gemaess dem von CDU/CSU und FDP definierten Szenario 'fossil-nuklearer Energiemix' der Enquete-Kommission 'Nachhaltige Energieversorgung unter den Bedingungen der Globalisierung und der Liberalisierung' des Deutschen Bundestages. Kurzstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Benik, G.; Gundelach, T.

    2002-08-28

    In effect the present study makes concrete proposals for the installation of a nuclear power plant capacity of 91.8 GW as determined by the CDU/CSU and FDP in the inquiry commission on ''Sustainable development''. Because of the infrastructural requirements and the large number of plants that would have to be planned in Germany alone these siting proposals must be regarded as an outline for the implementation of a nuclear climate protection strategy. Without extensive assessment work a short study such as this cannot of course replace the detailed planning that would be required for authorisation procedures. The primary benefit of the study is that it makes clear the true consequences of a nuclear climate protection policy that is now being discussed as a hypothetical possibility. [German] Die vorliegende Studie macht im Ergebnis entsprechend der Aufgabenstellung konkrete Vorschlaege fuer die Bereitstellung der im von CDU/CSU und FDP in der Enquete-Kommission ''Nachhaltige Entwicklung'' definierten Szenario ''Fossilnuklearer Energiemix'' ermittelten nuklearen Kraftwerksleistung von 91,8 GW Diese Standortvorschlaege muessen angesichts der infrastrukturellen Anforderungen und der grossen Zahl von zu planenden Anlagen allein innerhalb der Grenzen der Bundesrepublik Deutschland als Anhaltspunkte fuer die Umsetzung einer nuklearen Klimaschutzstrategie herangezogen werden. Dabei kann eine Kurzstudie selbstverstaendlich ohne umfaengliche Pruefung keine detaillierten Planungen ersetzen, welche im Rahmen entsprechender Genehmigungsverfahren erforderlich sind. Der Nutzen der Studie besteht in erster Linie darin, deutlich vor Augen zu fuehren, welche realen Konsequenzen eine zur Zeit noch hypothetisch gefuehrte Diskussion ueber den Einsatz der Kernkraft zum Klimaschutz hat. (orig.)

  9. Konzept einer bionischen E/E-Architektur für Fahrzeuge nach dem Vorbild des menschlichen Körpers

    OpenAIRE

    Adam, Daniel

    2016-01-01

    Die Arbeit präsentiert einen bionischen Entwurf für eine automotive E/E-Architektur nach dem Vorbild des menschlichen Körpers. Der Kerngedanke dabei ist die aktuell vorherschende Komplexität zu reduzieren und gleichzeitig den zukünftigen Anforderungen, vor allem in Verbindung mit der Digitalisierung (Internet of Things, Cyber Physical Systems), zu genügen. Dazu wurde der Aufbau und die Funktionsweise des menschlichen Körpers analysiert und daraus Entwurfsregeln abgeleitet. Aus diesen Entwurfs...

  10. Negativität in der Politikberichterstattung: Deutschland, Österreich und die Schweiz im Vergleich

    OpenAIRE

    Engesser, Sven; Esser, Frank; Reinemann, Carsten; Scherr, Sebastian; Matthes, Jörg; Wonneberger, Anke

    2014-01-01

    Negativität ist ein zentrales Konzept in der Forschung zur politischen Kommunikation, doch hinsichtlich Konzeptualisierung und Operationalisierung besteht weitgehend Uneinigkeit. Auch beruhen viele Befunde auf der Analyse von Spezialzeiten wie dem Wahlkampf. Der vorliegende Beitrag zerlegt Negativität in die vier zentralen Dimensionen Tonalität, Konflikt, Untauglichkeit und Unvorteilhaftigkeit und untersucht die Politikberichterstattung von Leitmedien gezielt in den Routineperioden zwischen W...

  11. Carl von Ossietzky und die politische Kultur der Weimarer Republik : Symposion zum 100. Geburtstag

    OpenAIRE

    Kraiker, Gerhard Hrsg.; Ossietzky, Carl von; Grathoff, Dirk Hrsg.

    1999-01-01

    Anläßlich des 100. Geburtstages von Carl von Ossietzky veranstaltete die Universität Oldenburg ein Symposion, bei dem Historiker, Politik- und Literaturwissenschaftler Forschungsergebnisse zum Leben und Werk Ossietzkys sowie zu seinem politisch-kulturellen Umfeld austauschten. Ein Schwerpunkt des Symposions war die Nobelpreiskampagne für Ossietzky, zu der in diesem Band auch Beiträge der Zeitzeugen Willy Brandt und Finn Lie, der letzte Besucher Ossietzkys vor seinem Tod, aufgenommen sind. - O...

  12. Kurz zum Klima: Zum Wohl – der »Happy Planet Index«

    OpenAIRE

    Marc Gronwald; Jana Lippelt

    2011-01-01

    In Fachkreisen werden seit einiger Zeit unterschiedliche Nachhaltigkeitsindikatoren zur Messung des Wohlstands diskutiert. Unter dem Titel »Happy Planet Index« veröffentlicht die New Economics Foundation seit einigen Jahren einen Indikator, der versucht, mit Hilfe der Kennzahlen »durchschnittliche Lebenserwartung«, »Lebenszufriedenheit« und »ökologischer Fußabdruck« die Lebenssituation in verschiedenen Ländern zu beschreiben. In diesem Beitrag wird der Vorschlag vorgestellt.

  13. Ordnungspolitische Fragen zur Unternehmenspublizität nach der Enron-Insolvenz

    OpenAIRE

    Zimmermann, Jochen

    2002-01-01

    Am 2. Dezember 2001 hat der US-amerikanische Energiehändler Enron Insolvenz angemeldet. Für viele völlig überraschend brach das an der Börsennotierung gemessen vormals siebtgrößte Unternehmen der USA zusammen. Welche ordnungspolitischen Lehren sind für die Publizität und Rechnungslegung von Unternehmen aus dem Fall Enron zu ziehen?

  14. Erfassung und Trainierbarkeit der posturalen Kontrolle und Modulation des Gangbildes bei Patienten mit Morbus Parkinson

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Die vorliegende Arbeit gliedert sich in drei Teile. Zunächst geht es um die Erfassung der posturalen Instabilität bei Patienten mit Morbus Parkinson. Es wurde ein klinischer Gleichgewichtstest (Fullerton Advanced Balance (FAB) Scale) zur Erhebung der posturalen Kontrolle validiert und mit der Berg Balance Scale und dem Mini-Balance Evaluation System Test (Mini-BESTest) verglichen. Hierfür wurden 85 Parkinsonpatienten eingeschlossen und untersucht. Es konnte gezeigt werden, dass die FAB Sc...

  15. Schwerpunkt – Physik - Solarthermie : Physik und Technik der Solarthermie in Afrika

    OpenAIRE

    Schäfer, Daniel

    2008-01-01

    Energie, die wichtigste aller Ressourcen, bildet die Grundlage jeder menschlichen Unternehmung. Die massenhafte und großflächige Verfügbarkeit billiger Energie ist die Grundlage für den Wohlstand der technisch entwickelten Welt. Verfügbarkeit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit von Energiequellen sind drei Facetten eines komplexen Problems, dem sich die Weltgemeinschaft zu Beginn des 21. Jahrhundert gegenüber sieht: der Energiefrage. Die Gestalt der Welt von morgen wird entsche...

  16. Zur Akzeptanz von gentechnisch verändertem Saatgut in der deutschen Landwirtschaft

    OpenAIRE

    Voss, Julian; Spiller, Achim; Enneking, Ulrich

    2009-01-01

    Die Grüne Gentechnik ist ein in der deutschen und auch europäischen Landwirtschaft kontrovers diskutiertes Themengebiet. Unabhängig von dem globalen Bedeutungszuwachs – in 2006 wurde auf 102 Millionen Hektar gentechnisch verändertes Saatgut eingesetzt – hat GV-Saatgut in der deutschen Landwirtschaft fast keine Bedeutung. In 2008 wurde in Deutschland erstmals Bt-Mais kommerziell angebaut. Vor diesem Hintergrund analysiert der vorliegende Beitrag Einstellungen und Handlungsabsichten von Landwir...

  17. Der transfer von HRM-Praktiken von deutschen multinationalen Unternehmen auf ihre Tochtergesellschaften in Korea

    OpenAIRE

    Chang, Sug-In

    2006-01-01

    Der Country-of-origin-Effekt ist ein Forschungsansatz des internationalen Personalmanagements, der eine institutionelle Basis hat. Die Leistungsfähigkeit dieses theoretischen Konzepts wird am Beispiel der HRM-Politik deutscher multinationaler Unternehmen illustriert. Deutsche Unternehmen, die aus einem nationalen Business-System stammen, in dem sie sozial und institutionell tief eingebettet sind, tendieren dazu, eher spezialisiert und weniger vertikal integriert zu sein als z.B. US-amerikanis...

  18. Die Konstruktion nationaler Identität in der österreichischen Presse seit ´45

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wilhelm Kempf

    2002-04-01

    Full Text Available Die in der vorliegenden Arbeit dargestellten Untersuchungsergebnisse sind Teil eines internationalen Forschungsprojektes, welches die Konstruktion nationaler Identitäten durch die Medien im Europa der Nachkriegszeit (1945-1996 untersucht. Mittels eines einheitlichen Untersuchungsdesigns wird die Mainstream-Presse in Österreich, Deutschland und der Schweiz sowie in Finnland und Estland inhaltsanalytisch ausgewertet. Die hier referierten Befunde beruhen auf der österreichischen, der deutschen und der schweizerischen Teilstudie, auf einer vergleichenden Analyse österreichischer, deutscher und schweizerischer Printmedien sowie auf einer Sekundäranalyse des in diesen Studien erhobenen Datenmaterials und auf einer vergleichenden Analyse xenophober vs. multikultureller Aspekte der Identitätskonstruktion in der österreichischen, schweizerischen, deutschen, finnischen und estnischen Presse. Dabei geht es nicht so sehr darum, was österreichische Identität ist, als vielmehr darum, wie diese Identität von der österreichischen Mainstream-Presse konstruiert wurde. Im Zentrum der Untersuchung stehen die Themenkomplexe •\tGeschichtsinterpretationen und Patriotismus, •\tDemokratische Kultur, •\tNeutralität sowie •\tAusländerfeindlichkeit und Rassismus. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, wie die österreichische Presse jenem geistigen Klima Vorschub geleistet hat, welches es Haider ermöglichte, sich einer ursprünglich linken Systemkritik zu bedienen, um sie im Mix mit Fremdenhass und dem Appell an dumpfe Volksgemeinschaftsinstinkte in ein rechtspopulistisches Erfolgsrezept umzumünzen. Das Entstehen dieses Meinungsklimas ist vor allem auch dem Populismus der österreichischen Medien geschuldet, die über Jahrzehnte hinweg jegliche kritische Auseinandersetzung vermieden und im Wettbewerb um Auflagenzahlen stattdessen eine dumpfe Unzufriedenheit in der Bevölkerung bedient haben. In der Konstruktion nationaler Identität seitens der

  19. Editorial: Qualitative Forschung in der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2008-01-01

    Full Text Available Seit den 1980er-Jahren haben sich qualitative Forschungsansätze in den Sozialwissenschaften stark verbreitet. In der Medienpädagogik ist dies nicht zuletzt mit einer Hinwendung zu subjektorientierten Ansätzen und Methoden verbunden, die den Fokus der Forschung auf den aktiven Umgang der Menschen mit Medien legen. Seither haben sich die Zugänge und Konzepte der qualitativen Forschung stark differenziert – etwa mit Entwicklungen wie: die Herausbildung konkreter Forschungsprogramme wie grounded theory, die Diskussionen um Gütekriterien der qualitativen Forschung, die Diskussion zur Verbindung von qualitativen und quantitativen Methoden (Triangulation, die Entwicklung von Programmen zur qualitativen Daten- und Inhaltsanalyse, der Hinwendung zu ethnographischen Verfahren, der verstärkte Einbezug visueller Methoden (z.B. Zeichnungen, Foto, Video, die Erneuerung von Konzepten der Aktions- und Praxisforschung, eine Betonung dekonstruktiver Ansätze, die insbesondere die Position der Forschenden thematisieren. In der Medienpädagogik ist mitunter auch argumentiert worden, dass der Stand der methodologischen Entwicklung seit den 1990er Jahren stagniere. Es ist Zeit für die Diskussion der Frage, welche innovativen Verfahren die methodologische Diskussion weiterführen könnten. Das Themenheft «Qualitative Forschung in der Medienpädagogik» geht auf Vorträge auf einer gleichnamigen Tagung zurück, die von der Kommission Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE am 22. und 23. März 2007 an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg veranstaltet wurde. Die Beiträge von Barbara Stauber, Peter Holzwarth und Björn Maurer und Stefan Welling basieren auf medienpädagogischen Praxisforschungsprojekten, in denen jeweils Kinder/Jugendliche die Möglichkeiten hatten, im Rahmen medienpädagogischer Settings Medien für Selbstausdruck und/oder Kommunikation zu nutzen. In dem Beitrag über «Gender-Dynamiken in der

  20. Parnassiana nova : III. Einige neue Formen in der Familie Parnassiidae

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1954-01-01

    Viele Sammler rümpfen die Nase über die Benennung von Formen. Deren Festhaltung ist indessen wichtig, um einen Überblick über die Variabilitätsbreite einer Species zu geben ; ein weiterer Vorteil der dadurch erhaltenen Übersicht ist, dass er es dem Systematiker leichter macht, die für eine subspecie

  1. Review: Marcus Syring; Erik Flügge (Hrsg.: Die Erstbegegnung mit dem Politischen: Erfahrungsorientierte politische Erstkontakte in Unterricht, Schule und Lebenswelt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kramer, Hans-Ulrich

    2014-12-01

    Full Text Available Der im Prolog-Verlag erschienene Sammelband Die Erstbegegnung mit dem Politischen beschäftigt sich mit theoretisch unterfütterten und empirisch erprobten Konzepten, mit deren Hilfe Kinder und Jugendliche innerhalb der Schule (Teil I oder auch außerschulisch bzw. an der Schnittstelle Schule/Umwelt (Teil II didaktisch an das politische Geschehen herangeführt werden sollen – und somit eine (positive Erstbegegnung mit dem Politischen erleben können. Dabei fordern die Autoren einen Politikunterricht, der an jene politische Erfahrungen der Kinder und Jugendlichen anknüpft, die diese in ihrer Familie und ihrem sozialen Umfeld gemacht haben bzw. machen können. Dies ist mit dem Neologismus ‚erfahrungsorientiert‘ im Untertitel gemeint. Dieser Unterricht soll es den Lernenden ermöglichen, politische Strukturen im eigenen Handeln zu erkennen und sich selbst als politische Akteure verstehen zu lernen. Erfahrungsorientierung als das zentrale Prinzip für die politische Bildung in- und außerhalb der Schule knüpfe direkt an das Denken des „Demokratie-Didaktikers John Dewey“ (12 zu Beginn des 20. Jahrhunderts an, wie Syring/Flügge in ihrer Einleitung zum Sammelband betonen: „Damals wie heute liegt dem Ansatz die Idee zugrunde, dass situatives Lernen mit und an konkreten Erfahrungen intensiver ist.“ (12.

  2. Ein Arachniden-Opisthosoma aus dem Obervisé von NW-Sachsen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    E. Kahlert

    1998-01-01

    Full Text Available Ein aus dem Unterkarbon von NW-Sachsen stammendes Opisthosoma wird als Cryptomartus sp. beschrieben. Damit liegt stratigraphisch nach bisherigen Erkenntnissen der älteste Fund dieses Genus vor. An Arachnid-Opisthosoma from the Lower Carboniferous of North Western Saxony. An opisthosoma of Cryptomartus sp. is described from the Lower Carboniferous of North Western Saxony. That this my knowledge is the oldest record for the genus. doi:10.1002/mmng.19980010109

  3. ’El Šaddaj kaip savimąstą paneigiantis ir gyvenimą transformuojantis principas. Kintančio Dievo idėja Thomo Manno tetralogijoje Juozapas ir jo broliai | ’El Shaddaj als das Selbst-Denken negierendes und Leben transformierendes Prinzip. Die Idee des sich-wandelnden Gottes in der Tetralogie von Thomas Mann Joseph und seine Brüder

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Juldita Nagliuvienė

    2005-01-01

    Full Text Available Auf dem Hintergrund dieses Vortrags steht die theologische Kritik, die von Anfang an sich mit dem biblischen Werk von Thomas Mann beschäftigte und den modernen Roman als den Gegenstand der theologischen Untersuchung völlig negierte. Die Möglichkeit der theologischen Auslegung in einem Beispiel der polyphonischen schöngeistigen Literatur wird nicht nur mit der analogia entis Konzeption bestätigt, sondern auch in der Realisation des “Fremden Gottes”, der als das Schlüsselwort El Schaddaj im Roman auftrit und der in einer apriorischen Beziehung mit dem Menschen die Ebene des ganz Anderen konstituiert. Eben dadurch gewinnt das biblische Werk des deutschen Modernisten eine theologische Prägung, die durch die Gnadenwahl-Theorie (Die Verneinung einer Verneinung Karl Barths, durch die Idee der Offenbarung als einer Wandlung Gottes von Franz Rosenzweig und durch die Konzeption des Heiligen von Rudorf Otto analysieren werden kann.

  4. Zur Geschichte der Geowissenschaften im Museum für Naturkunde zu Berlin. Teil 3: Von A. G. Werner und R. J. Haüy zu C. S. Weiss – Der Weg von C. S. Weiss zum Direktor des Mineralogischen Museums der Berliner Universität

    OpenAIRE

    G. Hoppe

    2000-01-01

    Der Berufung von C. S. Weiss an die Universität Berlin im Jahre 1810 gingen Entwicklungen voraus, die durch die Kristallographie des Franzosen R. J. Haüy, besonders durch dessen Lehrbuch der Mineralogie, ausgelöst wurden. Sie stehen mit der Übersetzung dieses Lehrbuchs im Zusammenhang und führten zur Qualifizierung von C. S. Weiss zum Mineralogen und Kristallographen sowie zur weiteren Entwicklung der Kristallographie innerhalb des Lehrgebäudes der Mineralogie. Den Anstoß gab der mit dem Berl...

  5. Genetische Aspekte affektiver Erkrankungen und der Schizophrenie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schosser A

    2006-01-01

    Full Text Available Sowohl affektive Störungen (unipolare Depression, bipolar affektive Störung als auch Schizophrenien treten familiär gehäuft auf, und eine multifaktorielle Genese gilt heute als gesichert, d. h. es ist eine Beteiligung mehrerer Gene und deren Interaktion mit nicht-genetischen Umweltfaktoren anzunehmen. Es handelt sich dabei aller Wahrscheinlichkeit nach um "Vulnerabilitätsgene", die das Risiko für diese Erkrankungen vermitteln. Statistische Risikozahlen für Verwandte von Patienten können bei genetischen Beratungen angegeben werden. Molekulargenetische Untersuchungen (Kopplungs- und Assoziationsuntersuchungen befinden sich v. a. bei der Depression noch in der Anfangsphase. Signifikante Ergebnisse betreffen bis dato eine Variation in der Promotorgegion des Serotonin-Transportergens (5-HTT, wobei das kurze Allel mit einem erhöhten Risiko für Depression assoziiert ist. In jüngster Zeit wurden von verschiedenen Arbeitsgruppen erstmals Vulnerabilitätsgene für die bipolar affektive Störung identifiziert und repliziert. Es wird eine Rolle des Serotonin-Transportergens als Risikofaktor für die Entwicklung einer Antidepressiva-induzierten Manie bei bipolar affektiver Störung diskutiert. BDNF ("brain derived neurotrophic factor" kann mit der Adaptation auf Streßexposition und mit dem Ansprechen auf antidepressive Therapie in Zusammenhang gebracht werden, und könnte ebenfalls eine Rolle in der Genese bipolar affektiver Störungen spielen. Es gibt Hinweise, daß eine Variation des G72 (DAOA, D-Aminosäure-Oxidase-Aktivator/G30-Locus auf Chromosom 13q, welcher ursprünglich mit der Genese der Schizophrenie in Zusammenhang gebracht wurde, auch die Vulnerabilität für die bipolar affektive Störung beeinflußt. Neuregulin1 (NRG1 wurde als ein Kandidatengen für Schizophrenie identifiziert. Weiters wurde eine Assoziation von Schizophrenie mit dem Dysbindingen gefunden, welche in mehreren, jedoch nicht in allen, Studien bestätigt werden konnte

  6. DER NEUESTE BRASILIANISCHE FILM ZWISCHEN DEM CINEMA NOVO UND DER BERLINER SCHULE

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Profª Drª Simone Malaguti

    2014-09-01

    Full Text Available A seguinte análise do filme Deserto Feliz de Paulo Calda (BR/D 2007 mostra como a estética do Cinema Novo de Glauber Rocha contribui para o cinema alemão contemporâneo, a exemplo da atual Escola de Berlim. Tal análise se dá com base na perspectiva pós-colonial e intercultural. Após uma introdução à relação entre os cinemas alemão e o brasileiro, o artigo reflete o papel do estranho na relação teuto-brasileira. Em seguida, apresenta um modelo de análise dos fenômenos interculturais que une princípios dos estudos culturais e da análise fílmica. A base teórica combina conceitos da hermenêutica intercultural, que busca criar um sentido e garantir o entendimento; com princípios da teoria transnacional, que critica a estabilidade de significados.

  7. Messung der Longitudinal-Polarisation der Positronen aus dem Zerfall positiver Myonen

    CERN Document Server

    Mahler, H

    We have measured the longitudinal polarization P. of the positrons from muon-decay to study the purely leptonic weak inter¬ action. Annihilation in flight and Bhabha scattering, between the decay positrons and the electrons of a magnetized iron foil, were used as analyzing reactions. For each analyzing event, we measured the pulse heights of each of the two outgoing particles in a NaJ total absorption spectrometer. By defolding the measured pulse height spectra we obtained two dimensional energy distributions for the analyzing events. For this defolding procedure we used NaJresponse curves which were determined from simultaneously measured calibration spectra. By changing the polarity of the foil magnetization we measured energy dependent rate asymmetries. The division of these rate asymmetries by the corresponding calculated analyzing powers yielded the longitudinal polarization of the positron. For the lowest possible energy threshold we get from annihilation in flight: P. = 0.951 ± 0.068 from Bhabha-scat...

  8. Klassifikation der Werte des VHI-12 nach Schweregraden

    OpenAIRE

    Gonnermann, U; Nawka, T

    2007-01-01

    Einleitung: Zur Erhebung der psychosozialen und psychischen Situation stimmgestörter Patienten wurde der Voice Handicap Index (VHI) entwickelt . Mit dem VHI wird die durch eine Stimmstörung verursachte Beeinträchtigung der Lebensqualität eines Patienten anhand von 30 stimmbezogenen Fragen gemessen. Die Übertragung in eine einheitliche deutsche Fassung erfolgte 2002; eine verkürzte Version des Fragebogens mit 12 Items (VHI-12) wurde validiert und vorgelegt . Für die praktische Anwendung sollt...

  9. Der "Saferinternet Day" an der GTVS Dopschstraße. Ein nachhaltiges Projekt zur Medienerziehung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Harry Axmann

    2015-09-01

    Full Text Available Dieses Jahr im Februar fanden bereits zum fünften Mal an unserer Schule, der GTVS Dopschstraße in Wien Floridsdorf, spezielle "Saferinternet-Tage" statt. Diesmal haben Alexander Schmelzer und Martin Kern ihre Workshopreihe 'Impulse.Schule.Internet' mit den Kindern durchgeführt. Unter dem Titel "Tim, Surfer Jim und das ganze WWW" (für die 2.Klassen und "isi Impulstag" (für die 3. und 4. Klassen wurde auch heuer drei Tage lang zum Thema "Saferinternet" gearbeitet. Dabei wurden die Kinder der 2. Klassen mit der ersten illustrierten Saferinternet-Hörspiel-Vorlesegeschichte an die Thematik herangeführt: Der Volksschüler Tim kippt beim Onlinespiel und beim Chatten in die Tiefen des WWW, lernt die möglichen Gefahren und Fallen kennen und schafft schließlich einen altersgerechten Ausgleich zwischen virtueller Welt, seinem Familienleben und realen Spielkameraden. Die Kinder der 3. und 4. Klassen, die das Hörspiel schon kannten, vertieften diese Erfahrungen beim isi Impulstag in einem Stationenbetrieb zu allen relevanten Bereichen des Themas "Saferinternet". Ein bis zwei Wochen später gab es auch noch eine Nachbesprechung mit dem Saferinternet-Trainer Alexander Schmelzer, wo besondere klassenrelevante Themen aufgegriffen wurden.

  10. Rezension zu: Rebecca Pates, Daniel Schmidt: Die Verwaltung der Prostitution. Eine vergleichende Studie am Beispiel deutscher, polnischer und tschechischer Kommunen. Bielefeld: transcript Verlag 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jenny Künkel

    2009-09-01

    Full Text Available Die aus dem Forschungsprojekt ‚Verwaltung der Prostitution‘ an der Universität Leipzig heraus entstandene Publikation geht der Frage nach, welche Problemdefinitionen, Kategorisierungen und Wissensbestände lokale Verwaltungsakteure/-innen in Deutschland, Polen und Tschechien der Prostitutionsregulierung zugrunde legen. Die Studie zeigt, dass teilautonomes Verwaltungshandeln Recht nicht nur umsetzt, sondern auch produziert. Durch den Fokus auf die lokale Ebene der Prostitutionsregulierung und durch den staatsethnographischen Zugang ist die Monographie in zweierlei Hinsicht innovativ. Lediglich etwas mehr Informationen zum methodischen Vorgehen sowie ein expliziteres Aufgreifen der theoretischen Konzepte bei der Aufbereitung des empirischen Materials wären wünschenswert gewesen.

  11. Moderne Behandlungsoptionen des sekundären Hyperparathyreoidismus vor dem Hintergrund kardiovaskulärer Kalzifizierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zitt E

    2014-01-01

    Full Text Available Der sekundäre Hyperparathyreoidismus (sHPT hat unbehandelt deletäre Auswirkungen auf verschiedene Organsysteme. In den vergangenen Jahren ist die kardiovaskuläre Kalzifizierung als Folge der mit dem sHPT einhergehenden Veränderungen des Knochen- und Mineralstoffwechsels und der zu dessen Therapie eingesetzten medikamentösen Interventionen in den Mittelpunkt der Forschung und Behandlungskonzepte gerückt. Sämtliche eingesetzten Therapien sind effektiv im Hinblick auf eine Korrektur der laborchemisch fassbaren Veränderungen im Rahmen des sHPT, aber nur sehr wenige auch klinisch in ihrer Auswirkung auf die kardiovaskuläre Kalzifizierung und patientenbezogene Endpunktdaten (Mortalität, kardiovaskuläre Morbidität in aussagekräftigen Studien untersucht. Das Fehlen qualitativ hochwertiger randomisierter kontrollierter Studien darf nicht zu einem nihilistischen Ansatz führen. Aufgrund unzureichender Daten ist keine der Therapieoptionen (Phosphatbinder, Vitamin-D-Substitution, Kalzimimetikum, Parathyreoidektomie grundsätzlich den anderen überlegen. Ein breiteres therapeutisches Fenster verlangt oft eine Kombination dieser Behandlungsoptionen und eine Individualisierung der sHPT-Therapie.

  12. Coverage Polygons for DEMs of the North-Central California Coast (DEM_coverage_areas.shp)

    Data.gov (United States)

    U.S. Geological Survey, Department of the Interior — A GIS polygon shapefile outlining the extent of the 14 individual DEM sections that crompise the seamless, 2-meter resolution DEM for the open-coast region of the...

  13. Coverage Polygons for DEMs of the North-Central California Coast (DEM_coverage_areas.shp)

    Data.gov (United States)

    U.S. Geological Survey, Department of the Interior — A GIS polygon shapefile outlining the extent of the 14 individual DEM sections that crompise the seamless, 2-meter resolution DEM for the open-coast region of the...

  14. Digitale Medien in der Grundschule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birgit Eickelmann

    2013-06-01

    Full Text Available Mit der internationalen Grundschulleistungsstudie Trends in International Mathematics and Science Study (TIMSS 2011; vgl. Bos/Wendt/Köller/Selter 2012; Suchań/Wallner-Paschon/Bergmüller/Schreiner 2012 liegen aktuelle Daten zur schulischen und außerschulischen Nutzung digitaler Medien durch GrundschülerInnen sowie Lehrerdaten über den Einsatz von digitalen Medien in der Schule sowie im Fachunterricht in den Fächern Mathematik und Naturwissenschaften vor. Mit diesem Beitrag sollen die für die beteiligten Länder repräsentativen Daten genutzt werden, um Einblicke in die schulische und außerschulische Nutzung digitaler Medien durch Grundschulkinder am Ende der vierten Klasse zu geben. Dabei werden die Länder Deutschland und Österreich fokussiert und verglichen. Die Befunde werden theoretisch im Gesamtkontext der Medienpädagogik und vor dem Hintergrund der Qualitätsentwicklung von Schulsystemen im internationalen Vergleich diskutiert.With the international large-scale assessment study TIMSS 2011 (Trends in International Mathematics and Science Study; cf. Bos/Wendt/Köller/Selter 2012; Suchań/Wallner-Paschon/Bergmüller/Schreiner 2012 rich data concerning primary students’ and teachers’ use of computers is available. This data gives insights into the use of digital media both at school and in subject specific courses such as mathematics and science. With this contribution representative TIMSS-data is used to examine the role of new technologies at the end of Grade 4. In this process, a description and a comparison of the educational systems in Germany and in Austria will be focused. Findings will be discussed in the light of media education and the quality of school systems in the context of international developments.

  15. Erscheinungsformen der Misogynie Manifestations of Misogyny

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Margret Nitsche

    2008-11-01

    Full Text Available Der Sammelband Wider die Frau – Zu Geschichte und Funktion misogyner Rede widmet sich dem Phänomen der Misogynie in den unterschiedlichsten Diskursen. In sechzehn Beiträgen werden Beschaffenheit und Funktion frauenfeindlicher Aussagen im jeweiligen historischen Kontext – vom 12. bis 20. Jahrhundert – beschrieben, in einigen auch nach Auswirkungen und Gegenstrategien gefragt. Der Band bietet viele interessante Einzelanalysen, Auswahl und Gliederung erscheinen allerdings etwas beliebig.The collected volume Against Women—On the History and Function of Misogynous Speech (Wider die Frau—Zu Geschichte und Funktion misogyner Rede concerns itself with misogyny in a variety of discourses. Sixteen contributions describe the configuration and function of misogynistic expressions in their respective historical contexts—from the 12th to the 20th century. Some of the essays outline effects and ask for counter-strategies. The volume offers many interesting individual analyses, however, the selection and structure thereof seem somewhat arbitrary.

  16. Kommunikationsanforderungen an verteilte Echtzeitsysteme in der Fertigungsautomatisierung

    Science.gov (United States)

    Just, Roman; Trsek, Henning

    Kommunikationssysteme der Automatisierung müssen hohe zeitliche Anforderungen erfüllen, damit die entsprechenden industriellen Anwendungen realisiert werden können. Im Gegensatz zum IT-Bereich sind diese Anforderungen jedoch häufig nicht genau bekannt, was insbesondere beim Einsatz von drahtlosen Technologien Probleme bereiten kann1. In dieser Arbeit werden Verkehrsmuster einer realen Anlage aus dem Bereich der Fertigungsautomatisierung bestimmt. Die Zwischenankunfts- und Latenzzeiten einzelner Sensorund Aktorsignale ermöglichen Rückschlüsse auf zeitliche Anforderungen und Charakteristiken der untersuchten Anwendung. Im Anschluss werden die erzielten Erkenntnisse hinsichtlich ausgewählter Kommunikationsanforderungen analysiert und aktuell gültige Anforderungen von realen Automatisierungsanlagen abgeleitet. Weiterhin werden sie zukünftig zur Entwicklung realitätsnaher Simulationsmodelle genutzt.

  17. Die Stadt in der höfischen Dichtung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anton Janko

    1994-12-01

    Full Text Available Es gibt viele Städte, die in der höfischen Dichtung Erwähnung finden. Teilweise sind es alte Namen aus der Antike, die geographisch etwas ungenau geortet sind, teilweise fiktive Städtenamen, nach denen man in der mittelalterlichen Geographie vergebens sucht (z.B. Patelamunt, das mit dem Appelativ burc versehen wird (Parzival 17, 4 . Die Fiktivität dieser Ortsnamen selbst stört nicht, entmutigend ist nur, daß sie nicht beschrieben werden. Mein Interesse gait der geschichtlichen Relevanz und dem konkreten Realitätsbezug der erwähnten Städte zur Zeit der Entstehung dieser Dichtungen. Das Resultat war eher dürftig; konsequenterweise mußte ich mir die Frage nach den Ursachen dieses Befunds stellen. Die Antwort darauf fordert zur Suche nach der zeitgeschichtlichen Wirklichkeit auf- so fragwüridg dieses Unterfangen auch sein mag - über die mittelalterlichen Städte, das Rittertum und das Verhältnis zwischen den beiden.

  18. Inflammatory diseases of the orbit; Entzuendungen der Orbita

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zimmer, A.; Reith, W. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Homburg (Germany)

    2008-12-15

    Inflammatory conditions belong to the most important diseases of the orbit. Children and adolescents are mostly affected and the most common cause is secondary pathogen invasion from acute sinusitis. However in adults most cases involve idiopathic orbital inflammation, previously termed pseudotumor orbitae. Clinical presentation may include painful exophthalmus, skin redness and warming, chemosis and disturbed eye motility. The challenge for imaging investigations, mainly a combination of CT scanning and MRI, is to distinguish inflammatory from malignant conditions, to define the extent of lesions and to document possible complications, such as cavernous sinus thrombosis, meningoencephalitis or cerebral abscesses. Serious potential consequences of orbital infections, including loss of vision or death, are still a risk factor and must be averted by avoidance of delays in diagnosis and appropriate clinical management. (orig.) [German] Entzuendliche Veraenderungen zaehlen zu den wichtigen Erkrankungen der Orbita. Meist sind Kinder und Jugendliche betroffen, wobei eine fortgeleitete Infektion der Nasennebenhoehlen die haeufigste Ursache darstellt. Bei Erwachsenen handelt es sich in den meisten Faellen um eine idiopathische Orbitaentzuendung - frueher unter dem Begriff Pseudotumor orbitae zusammengefasst. Zu den Leitsymptomen zaehlen schmerzhafter Exophthalmus, Ueberwaermung und Roetung der Haut, Chemosis sowie eine Bewegungseinschraenkung des Bulbus. Die Rolle bildgebender Verfahren - hier ergaenzen sich Computer- und Magnetresonanztomographie - besteht in der Differenzierung inflammatorischer und tumoroeser Prozesse und insbesondere in der Darstellung der Laesionsausdehnung sowie dem Nachweis von Komplikationen, wie einer Sinus-cavernosus-Thrombose, einer Meningoenzephalitis oder zerebralen Abszessen. Auch heute noch koennen Infektionen der Orbita schwerwiegende Folgen wie komplette Erblindung oder Tod nach sich ziehen. (orig.)

  19. Fundamentals of mechatronics. 2. ed.; Grundlagen der Mechatronik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bernstein, H.

    2004-07-01

    Mechatronics combines the disciplines of electrotechnics, electronics, computer science, mechanical engineering, design, pneumatics, hydraulics and process engineering, and the book addresses students and experts in all these fields. It comprises a CD which runs on PC under Windows and illustrates the theory of mechatronics and presents examples. (GL) [German] Die Mechatronik (Kunstwort aus Mechanik und Elektronik) stellt die technische Verbindung zwischen den Fachdisziplinen Elektrotechnik, Elektronik, Informatik, Maschinenbau, Antriebstechnik, Konstruktion, Pneumatik, Hydraulik und Verfahrenstechnik dar, und dementsprechend ist dieses Buch auf das Studium bzw. das Berufbild der einzelnen Aufgabenfelder abgestimmt. Durch die Bauelemente der analogen bzw. digitalen Schaltungstechnik und der Leistungselektronik wurden die Voraussetzungen fuer die Mechatronik in der Automatisierungstechnik geschaffen, die in der Industrie nicht nur zu einer Produktionssteigerung fuehrten, sondern auch die Herstellungsgenauigkeit der Fabrikate wesentlich erhoehten. Durch die Programme auf den beiden dem Buch beiliegenden CD-ROM laesst sich die Theorie der mechatronischen Teilgebiete direkt am PC unter Windows simulieren. Anhand kurzer, aussagekraeftiger Simulationsbeispiele werden die grundlegenden bzw. weiterentwickelten Elemente der Mechatronik gezeigt. Ob in der Antriebstechnik oder in der elektrischen Schaltungstechnik, alle Versuche lassen sich komplett und einfach simulieren und veraendern, so dass jeder Lernschritt nachvollziehbar ist. (orig.)

  20. Klinik und Therapie der Parkinson-Psychose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Grossmann J

    2004-01-01

    Full Text Available Psychotische Symptome gehören zu den am schwersten behindernden Langzeitkomplikationen des Morbus Parkinson. Sie limitieren den Einsatz von Parkinson-Medikamenten und führen damit indirekt häufig zu einer Verschlechterung der motorischen Parkinson-Symptomatik, haben einen erheblichen Einfluß auf die Lebensqualität von Betroffenen und Angehörigen und sind der häufigste Grund für eine Pflegeheimeinweisung von Parkinson-Patienten. Das Spektrum psychotischer Störungen beim M. Parkinson reicht von milden, meist visuellen Halluzinationen, von denen sich die Patienten distanzieren können, bis zu schweren Wahnstörungen. Alter, Dauer und Schwere der Parkinson-Erkrankung, kognitive Einschränkung und Depression stellen wesentliche Risikofaktoren für die Entwicklung einer Parkinson-Psychose dar. Auslösend kann jedes Parkinson-Medikament sein, anticholinerg wirksame Substanzen haben jedoch das höchste Potential zur Auslösung psychotischer Symptome. Die Therapie der Parkinson-Psychose besteht in der Erfassung akuter Auslöser, wie z. B. einer Exsikkose, in der Reduktion der Parkinson-Medikation, beginnend mit dem Absetzen adjuvanter Medikation, und im Einsatz atypischer Neuroleptika. Clozapin ist die einzige Substanz in der Therapie der Parkinson-Psychose, deren Wirksamkeit (bei Fehlen motorischer Nebenwirkungen in randomisierten, kontrollierten Studien belegt wurde. Für Quetiapin liegen vielversprechende Daten aus offenen Studien vor. Cholinesterase-Hemmer könnten eine neue Therapieoption für psychotische Störungen beim M. Parkinson werden.

  1. Merkmale und Funktionen von "Bildungsstandards" in der Berufsbildung: Eine Analyse der Tradition und Entwicklung in ausgewählten europäischen Ländern und in der Europäischen Berufsbildungspolitik.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dietmar Frommberger

    2006-09-01

    Full Text Available Die aktuellen Vorschläge zur Einführung von Bildungsstandards an unserenSchulen arbeiten mit einem der Expertiseforschung entnommenenDomänenbegriff und mit dem Kompetenzmodell derKognitionspsychologie. Beides steht im Widerspruch zur berufsschulischenPraxis bzw. zur berufspädagogischen Tradition: Domäne und Lernfeldkontrastieren ebenso wie das Handlungskompetenzmodell und das in denVorschlägen zugrunde gelegte Kompetenzmodell. Der folgende Beitrag sollzeigen, dass trotz dieser Divergenzen eine Implementation vonBildungsstandards in der wirtschaftsschulischen Bildung möglich ist. DieLösungen werden im Rückgriff auf Ergebnisse der fachdidaktischenForschung und auf jene der Kompetenzdiagnostik in der beruflichenWeiterbildung entwickelt.

  2. Poetry gets into the city. Beobachtungen zu intermedialen Dichtungen in der Stadt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beatrice Nickel

    2011-11-01

    Full Text Available In Anlehnung an Eugenio Mussinis Poetry gets into Life aus dem Jahre 1975 erkundet Beatrice Nickel Präsentationsformen der Poesie im städtischen Raum und reflektiert dabei den Aspekt einer intermedialen bzw. intermaterialen Verknüpfung aus Lyrik, Architektur, Skulptur und Plastik. Dabei liegt der Fokus auf einer Variation der Konkreten Poesie nach 1945, die unter der Bezeichnung ›poesia visiva‹ antrat, um die Rolle der Literatur gänzlich neu zu thematisieren. Wie ihre Analyse zeigt, findet anhand dieser neugestalteten Formgebung der Lyrik eine signifikante Reflexion über die Lyrik selbst statt, in der die Materialität der Gegenstände eine sinnkonstitutive Funktion übernehmen.

  3. Zwischen citizenship und commoning. Recht auf Stadt in Zeiten der Eurokrise

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Noel David Nicolaus

    2014-12-01

    Full Text Available Der Artikel untersucht die Rekonfigurationsprozesse von citizenship in Europa im Kontext der sogenannten Eurokrise am Beispiel von Berlin, da diese Stadt zu einem wichtigen Anziehungspunkt für Migrant_innen des ‚kognitiven Prekariats‘ der europäischen Peripherie geworden ist. Anhand der neuen Hierarchisierungen innerhalb des EU-Raums und der vielfältigen Formen sozialen Widerstands, die durch die Austeritätspolitiken ausgelöst wurden, werden zunächst die Konsequenzen der Krise untersucht. Im zweiten Teil wird argumentiert, dass die Zunahme und Neuausrichtung innereuropäischer Migrationsbewegungen im Rahmen der Krise als basisdemokratische Einforderung des europäischen Freizügigkeitsrechts angesehen werden kann, die nicht zuletzt mit einer Erschaffung von commons einhergeht. Der dritte Teil untersucht, wie sich vor dem Hintergrund des Diskurses von Berlin als creative city Gentrifizierung, Migration und Recht-auf-Stadt-Politiken miteinander verschränken.

  4. Messung der direkten CP-Verletzung im System der neutralen Kaonen mit dem NA48-Detektor Analyse der Daten aus dem Jahr 2001

    CERN Document Server

    Winhart, Andreas

    2003-01-01

    In this thesis the determination of Re(ε'/ε) by means of measurements of the width ratios of the decays KL,S0→π+π- and KL,S0→π0π0, studied on K0L,S-beams at CERN, is described. A value of Re(ε'/ε)=(13.3±2.4(stat.)±1.9(syst.)) x 10-4 was obtained.

  5. Construction of 110/30-kV-substation Abnehmeranlage West and replacement of 30-kV-switchgear in substation Unterwerk Halensee for improvement of power supply for S-Bahn Berlin; Neubau der 110/30-kV-Abnehmeranlage West und Ersatz der 30-kV-Schaltanlage im Unterwerk Halensee zur Verbesserung der Stromversorgung der S-Bahn Berlin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brueckner, H. [ALSTOM Energietechnik GmbH, Hochspannungsanlagen, Berlin (Germany); Suckow, U. [DB Netz AG, Niederlassung Ost, Betriebsstandort Berlin (Germany)

    2000-07-01

    The reunion of Germany in 1990 was for S-Bahn Berlin the start in a new period of its history. It was necessary to replace much equipment and to build some new plants by reason of the split of Berlin and the existing old equipment. The described project of the construction of a new 110-kV-power supply in the 30-kV-network of the S-Bahn is in the complexity and size one of the most important parts inside the rebuilding program. The basic concept, in combination with the use of modern equipment, ensures a safety power supply of the S-Bahn. The realization with much preparation work and close cooperation between all partners was the basic for closing the project within the time schedule and without any influence of the traffic. (orig.) [German] Die Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990 bedeutete fuer die S-Bahn Berlin den Beginn eines neuen Abschnitts in ihrer Geschichte. Aufgrund der Teilung und der vorhandenen veralteten Technik wurde eine Grunderneuerung der Energieversorgung mit dem Ersatz einer Vielzahl von alten und dem Neubau einiger zusaetzlicher Anlagen notwendig. Das im Aufsatz beschriebene Projekt der Errichtung einer neuen 110-kV-Einspeisestelle in das 30-kV-Netz der S-Bahn ist in seiner Komplexitaet und Groesse eines der bedeutendsten Einzelvorhaben innerhalb dieser Grunderneuerung. Die Grundkonzeption der Anlage, verbunden mit dem Einsatz von Komponenten, die dem heutigen Stand der Technik entsprechenden, gewaehrleistet einen sicheren Betrieb der Energieversorgung der S-Bahn. Die Realisierung erfolgte auf der Basis umfangreicher Vorbereitung und intensiver Zusammenarbeit aller beteiligten Partner innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens und ohne Beeintraechtigung des Zugverkehrs. (orig.)

  6. Combined application of numerical simulation models and fission tracks analysis in order to determine the history of temperature, subsidence and lifting of sedimentary basins. A case study from the Ruhr Coal basin inWest Germany; Die kombinierte Anwendung numerischer Simulationsmodelle und Spaltspurenuntersuchungen zur Entschluesselung der Temperatur-, Subsidenz- und Hebungsgeschichte von Sedimentbecken - Ein Fallbeispiel aus dem Ruhrkohlenbecken Westdeutschlands

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Karg, H. [Forschungszentrum Juelich (Germany). Inst. fuer Erdoel und organische Geochemie; Littke, R. [RWTH Aachen (Germany); Bueker, C. [Univ. Bern (Switzerland). Inst. fuer Geologie

    1998-12-31

    The Ruhr Coal basin is one of the globally best known sedimentary basins. According to classical, established the Ruhr Basin is a typical foreland molasse basins. The thermal history (heating and cooling) and the structural and sedimentary development since the formation of the basin, i.e. subsidence and lifting and erosion are of the first importance for the potential formation of hydrocarbons. In order to quantify these processes, two-dimensional numerical simulation models (based on geological and seismological sections) of the Ruhr basin were developed from which one could conclude the heat flow at the time of maximum basin depth after variscis orogenesis, maximum temperatures of individual strata sections and thickness of eroded strata. The PetroMod program package of the company IES/Juelich was used for these analyses. Finite-element-grids enable mathematican mapping and reconstruction of complex geological structures and processes. The models on temperature history are calibrated by comparing measured and calculated carbonification (vitrinite reflection) data. (orig./MSK). [Deutsch] Das Ruhrkohlenbecken stellt weltweit eines der am besten erforschten Sedimentbecken dar. Nach klassischen und etablierten Beckenmodellen kann das Ruhrbecken als typisches Vorlandmolassebecken angesehen werden. Besonders relevant fuer die potentielle Bildung von Kohlenwasserstoffen sind in erster Linie die thermische Geschichte (Aufheizung und Abkuehlung) sowie die strukturelle und sedimentaere Entwicklung seit der Beckenbildung, sprich Versenkungs-, Hebungs- und Erosionsprozesse. Um solche Prozesse zu quantifizieren, wurden im Ruhrbecken zweidimensionale (d.h. auf der Grundlage von geologischen und seismischen Sektionen) numerische Simulationsmodelle entwickelt, die Aufschluss ueber Waermefluesse zur Zeit der maximalen Beckeneintiefung im Anschluss an die variszische Orogenese, erreichte Maximaltemperaturen einzelner Schichtglieder sowie die Maechtigkeit erodierter Schichten im

  7. "Der Islam" in Deutschland. Transformationsprozesse muslimischer Religiosität in der Diaspora

    OpenAIRE

    Noormann, Harry

    2006-01-01

    Der Autor stellt vor dem Hintergrund einer religionswissenschaftlichen Migrationsforschung die historisch gewachsene Bedeutung des Islams in Deutschland dar. Dabei kommen Möglichkeiten und Grenzen von Transkulturalität in den Blick. (DIPF/Orig.) The author presents the historically growing importance of the Islam in Germany with the background of a migration research on religious science. Thereby, chances and limits of transculturality come into focus. (DIPF/Orig.)

  8. Solar roof tiles: State of the art; Solardachziegel: Der Stand der Technik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seltmann, T. [KRAUSS Energie fuers Leben, Merkendorf (Germany)

    1998-02-06

    Photovoltaic modules tend to be conspicuous on a house roof. It is much more elegant to integrate them in roof tiles, which also serve as protection against rain and bad weather. (orig.) [Deutsch] Photovoltaik-Module erscheinen auf dem Hausdach oft wie ein Fremdkoerper. Viel eleganter wirkt die Integration der Solarzellen in die Dachziegel. Stromerzeugung sowie Regen- und Wetterschutz werden dann durch ein und dasselbe Bauelement gewaehrleistet. (orig.)

  9. Von der Versorgungsforschung zur Integrierten Versorgung : Am Beispiel der Multiplen Sklerose

    OpenAIRE

    Anders, Dirk; Oschmann, Patrick

    2006-01-01

    Mit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz wurden Anfang 2004 neue vertragliche Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Leistungsanbietern eröffnet. Für die Behandlung von Patienten, die an Multipler Sklerose leiden, ist dies eine neue Chance, Diagnostik und Therapie zusammen zu führen und die weithin beklagte anonyme "Fünf-Minuten-Medizin" durch individuelle und spezialisierte Behandlungskonzepte abzulösen. Im Rahmen einer Kooperation mit niedergelassenen Neurologen...

  10. Mechanics of gases; Mechanik der Gase

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, Dieter [Helmholtz-Zentrum Berlin fuer Materialien und Energie, Berlin (Germany). BESSY II

    2010-07-01

    Gasen. Mit dem vorliegenden Buch wird eine gut verstaendliche Darstellung der Mechanik der Gase gegeben. Dabei ist der mathematische Apparat nicht komplizierter als notwendig. Es ist eine in sich geschlossene, aufeinander aufbauende Darstellung. Zu Beginn wird die Maxwellsche Geschwindigkeitsverteilung beschrieben. Dem folgen die Herleitung der Zustandsgleichung fuer ideale Gase und die Beschreibung der wichtigsten Zustandgleichungen realer Gase. Anschliessend werden die Beziehungen fuer alle wichtigen gaskinetischen Kenngroessen hergeleitet und Moeglichkeiten zu deren experimenteller Bestimmung gezeigt. Die Darstellung endet mit der Erklaerung ausgesuchter Rechnungen und der Zusammenstellung aller wichtigen Formeln. Das Buch enthaelt eine Anzahl von Beispielen. Diese sind an ingenieurtechnischen oder angewandt-physikalischen Fragestellungen orientiert. Content Level ''Upper undergraduate Stichwoerter'' Gasdynamik - Gaskinetik - Ideales und reales Gas - Kinetik Gase - Lehrbuch Gasdynamik - Lehrbuch Gaskinetik - Lehrbuch Mechanik Gase - Maxwell Gesetz - Mechanik Gase - Stroemungslehre - Zustandsgleichung Gase (orig.)

  11. Gasification of residual waste by the PreCon {sup trademark} process on the basis of high-temperature Winkler gasification (HTW); Vergasung von Restmuell nach dem PreCon {sup trademark} -Verfahren auf Basis der Hochtemperatur-Winkler Vergasung (HTW)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klein, J.; Luetge, C.; Deutsch, M. [Krupp Uhde GmbH, Dortmund (Germany); Wischnewski, R.; Mittelstaedt, A. [Rheinbraun AG, Koeln (Germany)

    1998-09-01

    The HTW process is an established technology. Experiments in the laboratory and in a demonstration plant resulted in a valid design basis for the PreCon {sup trademark} process. The economic efficiency and competitive strength of the process is outlined. (orig./SR) [Deutsch] Das HTW-Verfahren praesentiert sich als eine bewaehrte, grosstechnisch erprobte Technologie fuer eine geaenderte Applikation. Die Umsetzung der in den Versuchen im Technikum und an der Demonstrationsanlage gewonnenen positiven Ergebnisse fuehrt zu einer abgesicherten Auslegungsgrundlage fuer das PreCon {sup trademark} -Verfahren. Die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfaehigkeit des Verfahrens laesst sich schon heute darstellen. (orig./SR)

  12. Fischverzehr in der Schwangerschaft: Risiko oder Benefit?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gundacker C

    2014-01-01

    Full Text Available Fisch ist ein hochqualitatives Nahrungsmittel. Es enthält große Mengen an essenziellen Nährstoffen wie hochwertige Proteine, Vitamine, Jod, Selen und Omega-3-Fettsäuren, deren gesundheitsfördernde Wirkungen auf Gehirnentwicklung, intrauterines Wachstum und Gestationsdauer gut beschrieben sind. Gleichzeitig kann Fisch erhebliche Mengen an Schadstoffen beinhalten, insbesondere auch die organische Quecksilberverbindung Methyl-Quecksilber (Methyl-Hg. Das fetale Nervensystem ist besonders empfindlich gegenüber Belastung mit neurotoxischen Substanzen wie Methyl-Hg. Eine signifikante Beeinträchtigung der neurologischen Entwicklung von Kindern durch erhöhte pränatale Belastung ist belegt. Ergebnisse anderer Studien legen nahe, dass die mit dem Fischverzehr aufgenommenen essenziellen Nährstoffe solche Schadwirkungen kompensieren könnten. Insgesamt lässt die rezente Literatur keine eindeutige Aussage zu, ob der Fischverzehr in der Schwangerschaft ein Risiko oder einen Benefit für die fetale Entwicklung darstellt. Dies liegt daran, dass bislang nur wenige Studien die mit dem Fischverzehr einhergehende Aufnahme von essenziellen Nährstoffen und Schadstoffen in Relation zur Entwicklung von Kindern untersucht haben. Die Risiko-Benefit-Balance hängt zudem maßgeblich von individuellen Fischverzehrsgewohnheiten und damit von der jeweiligen Nährstoff-/Schadstoff-Zusammensetzung des konsumierten Fisches ab. Während der Schwangerschaft sollte nicht auf das hochwertige Nahrungsmittel Fisch verzichtet werden. Empfohlen wird ein Verzehr solcher Fische und Meeresfrüchte, die einen hohen Omega-3-Fettsäuregehalt und minimale Quecksilberbelastung aufweisen. Schwangere Frauen sollten über Risiken und Benefits des Fischverzehrs im Sinne der Gesundheitsförderung aufgeklärt werden.

  13. Fischverzehr in der Schwangerschaft: Risiko oder Benefit?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gundacker C

    2012-01-01

    Full Text Available Fisch ist ein hochqualitatives Nahrungsmittel. Es enthält große Mengen an essenziellen Nährstoffen wie hochwertige Proteine, Vitamine, Jod, Selen und Omega-3-Fettsäuren, deren gesundheitsfördernde Wirkungen auf Gehirnentwicklung, intrauterines Wachstum und Gestationsdauer gut beschrieben sind. Gleichzeitig kann Fisch erhebliche Mengen an Schadstoffen beinhalten, insbesondere auch die organische Quecksilberverbindung Methyl-Quecksilber (Methyl-Hg. Das fetale Nervensystem ist besonders empfindlich gegenüber Belastung mit neurotoxischen Substanzen wie Methyl-Hg. Eine signifikante Beeinträchtigung der neurologischen Entwicklung von Kindern durch erhöhte pränatale Belastung ist belegt. Ergebnisse anderer Studien legen nahe, dass die mit dem Fischverzehr aufgenommenen essenziellen Nährstoffe solche Schadwirkungen kompensieren könnten. Insgesamt lässt die rezente Literatur keine eindeutige Aussage zu, ob der Fischverzehr in der Schwangerschaft ein Risiko oder ein Benefit für die fetale Entwicklung darstellt. Dies liegt daran, dass bislang nur wenige Studien die mit dem Fischverzehr einhergehende Aufnahme von essenziellen Nähr- und Schadstoffen in Relation zur Entwicklung von Kindern untersucht haben. Die Risiko-Benefit-Balance hängt zudem maßgeblich von individuellen Fischverzehrsgewohnheiten, damit von der jeweiligen Nährstoff-/Schadstoff-Zusammensetzung des konsumierten Fisches ab. Während der Schwangerschaft sollte nicht auf das hochwertige Nahrungsmittel Fisch verzichtet werden. Empfohlen wird ein Verzehr solcher Fische und Meeresfrüchte, die einen hohen Omega-3-Fettsäuregehalt und minimale Quecksilberbelastung aufweisen. Schwangere Frauen sollten über Risiken und Benefits des Fischverzehrs im Sinne der Gesundheitsförderung aufgeklärt werden.

  14. Evolution und Zukunftsperspektiven der perkutanen Koronarintervention (PCI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Meier B

    2010-01-01

    Full Text Available Die kathetergestützte Behandlung der Koronaren Herzkrankheit (PCI hat aus der vorwiegend diagnostischen Disziplin Kardiologie eine halbchirurgische gemacht. Als Geburtsstunde dieser sogenannten interventionellen Kardiologie gilt der 16. September 1977, als in Zürich durch Grüntzig zum ersten Mal ein Herzkranzgefäß aufgeweitet wurde. Dem damals 38-jährigen Patienten geht es auch heute, 33 Jahre später, ausgezeichnet. Zwischenzeitlich ist dieser Eingriff zum wesentlichsten medizinischen Eingriff schlechthin geworden. Man schätzt seine Frequenz global auf 2–3 Millionen pro Jahr. In Österreich werden jährlich über 20.000 solche Eingriffe durchgeführt. Etwa 34 österreichische Zentren bieten diesen Eingriff an. Heute werden solche Eingriffe etwa 2- bis 4- mal mehr durchgeführt als klassische herzchirurgische Bypass-Operationen, welche es seit den 1960er-Jahren gibt. Die zunehmende Frühabklärung der Koronaren Herzkrankheit führt dazu, dass sie meistens im noch wenig fortgeschrittenen Stadium entdeckt wird, welches durch kathetergestützte Behandlung ausreichend therapiert werden kann. Späte Stadien benötigen nach wie vor die offene Herzoperation. In den gut 3 Jahrzehnten ihres Bestehens hat die Koronardilatation mit dem Einsatz des Koronarstents ab 1986 eine wesentliche Verbesserung erfahren. Seit ca. 7 Jahren geben diese Metallgitterchen ein Medikament ab, welches eine überschießende Narbenbildung verhindert und damit die Notwendigkeit für erneute Eingriffe vermindert. Andere Verfahren, mit der Absicht den Ballon zu ersetzen (Laser, Bohrgeräte etc. haben sich nicht durchgesetzt. Die Koronardilatation bleibt im Sandwich zwischen einer rein medikamentösen Therapie bei leichter Koronarer Herzkrankheit und der chirurgischen Therapie bei fortgeschrittener Koronarer Herzkrankheit. Die jeweiligen Grenzen sind Grauzonen, die nicht von allen Fachleuten gleich gehandhabt werden.

  15. Endotheliale Dysfunktion der Koronargefäße

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Britten MB

    2003-01-01

    Full Text Available Die Integrität des Endothels ist essentiell für den Erhalt seiner antiatherosklerotischen Eigenschaften. Hierbei spielt die Balance zwischen dem vaskuloprotektiven NO und den ihm entgegenwirkenden Sauerstoffradikalen, wie Sauerstoffsuperoxid, eine zentrale Rolle (Redoxgleichgewicht. Ist diese Balance gestört, kommt es zur endothelialen Aktivierung mit weitreichender Beeinflussung des lokalen vaskulären Milieus. Proliferationsprozesse, Apoptose und die Aktivierung von Makrophagen und Metalloproteinasen führen zur Plaqueentstehung und schließlich zur Destabilisierung. Instabile Plaques erhöhen die Gefahr eines akuten Koronarsyndroms mit Ausbildung eines Myokardinfarkts und in der Folge dem Auftreten des plötzlichen Herztodes oder myokardialen Pumpversagens. Klinische Untersuchungen bestätigen die prognostische Tragweite der endothelialen Funktionsstörung. Dies wird auch durch die Tatsache unterstrichen, daß potente atheroprotektive Medikamente, wie ACE-Hemmer oder Statine, welche die Prognose von Patienten verbessern, auch mit einer Verbesserung der endothelialen Funktion assoziiert sind.

  16. Bewertung der potentiellen Gefährdung von Grund- und Oberflächenwässern infolge Mobilisierung von Schwermetallen aus bergbaubedingt kontaminierten Auensedimenten im nördlichen Vilstal/Opf.

    OpenAIRE

    Hürkamp, Kerstin

    2008-01-01

    Im nördlichen Vilstal bei Vilseck/Freihung sind in Folge eines seit dem Jahre 1427 belegten Bleibergbaus und dessen Verhüttung die Auensedimente der Vils mit Schwermetallen kontaminiert. Als potentielle Eintragsquellen der Schwermetalle können auch der amerikanische Truppenübungsplatz Grafenwöhr oder die anstehenden keuperzeitlichen Bleierze in Frage kommen. Ziel dieser Arbeit ist daher die Erfassung und Bilanzierung der Schwermetalleinträge in die Auensedimente der Vils. Unter anderem sollen...

  17. Vollautomatische Segmentierung der Prostata aus 3D-Ultraschallbildern

    Science.gov (United States)

    Heimann, Tobias; Simpfendörfer, Tobias; Baumhauer, Matthias; Meinzer, Hans-Peter

    Diese Arbeit beschreibt ein modellbasiertes Verfahren zur Segmentierung der Prostata aus 3D-Ultraschalldaten. Kern der Methode ist ein statistisches Formmodell, das auf Beispieldaten der Prostata trainiert wird. Erster Schritt der Segmentierung ist ein evolutionärer Algorithmus, mit dem das Modell grob im zu segmentierenden Bild positioniert wird. Für die darauf folgende lokale Suche wurden mehrere Varianten des Algorithmus evaluiert, unter anderem Ausreißer-Unterdrückung, freie Deformation und Gewichtung der verwendeten Erscheinungsmodelle nach ihrer Zuverlässigkeit. Alle Varianten wurden auf 35 Ultraschallbildern getestet und mit manuellen Referenzsegmentierungen verglichen. Die beste Variante erreichte eine durchschnittliche Oberflächenabweichung von 1.1 mm.

  18. Ueber den begriff "Kinoplasma" in der spermiogenese von Australorbis Glabratus Olivaceus (Mollusca, Pulmonata, Planorbidae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rudolf Barth

    1960-11-01

    Full Text Available Zur Klaerung der Frage, ob der Begriff "Kinoplasma" fuer gewisse, von MERTON (1924,1926, 1930 beobachtete Bildungen an den reifenden Spermiden von pulmonaten Mollusken oder fuer Bestandteile des Cytoplasmas im Sinne von STRASBURGER und SCARTH zu verwenden ist, werden in der vorliegenden Mitteilung die Vorgaenge bei der Spermiohistogenese von Australorbis glabratus olivaceus untersucht. Es ergibt sich: 1. Das von MERTON bezeichnete "Kinoplasma" existiert nicht als solches, es handelt sich bei den von ihm dargestellten Protoplasmabildungen um kugelige, von den Spermiden abgeschnuerte Restkoerper nicht verwendeten Baumaterials, bestehend aus Protoplasma und einigen Mitochondrien. Sie werden von den Naehr- oder Bazalzellen phagozytiert. Der Ausdruck "Kinoplasma" kann nur fuer die submikroskopischen, geformten, faedigen Elemente des Cytoplasmas reserviert bleiben, die den geradlinigen Fall der uebrigen nicht geformten Komponenten bremst oder ablenkt; damit muss das Kinoplasma aber aus dem Begriff des Cytoplasmas herausgenommen werden, da es, wenn auch vermutlich reversibel, eine Differenzierung darstellt. 2. Der Spermienfaden wird von den Centriolen (Axialfilament und den Mitochondrien (zwei peripher gelegene Spiralfilamente, sowie einem Plasmamantel gebildet. 3. Nach Beendigung des Auswachsens der Spermiengeissel, die zu diesem Zeitpunkt nur aus dem Achsenfaden und dem Protoplasmazylinder besteht, setzt sich eine Protoplasmamasse vom Kopf in Richtung zum Geisselende in Bewegung. Sie fuehrt den Golgi-Koerper und sehr viele Mitochondrien mit sich. Aus diesen entwickeln sich Fibrillen, die sich zu den beiden Spiralfilamenten zusammenfuegen. Diese Masse entspricht der von MERTON in seiner Theorie als Kinoplasma bezeichneten Komponente. 4. Die Bewegung dieses Protoplasmateils wird auf den Schub zurueckgefuehrt, den die sich bildenden Fibrillen auf die Mitochondrien ausueben. 5. Die Rueckwaertsbewegung dieses Protoplasmakoerpers beruht wahrscheinlich auf

  19. Increasing the capacity of the NEAG natural gas processing plants; Kapazitaetssteigerung der Erdgasaufbereitungsanlagen der NEAG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rest, W.; Weiss, A. [Mobil Erdgas-Erdoel GmbH, Celle (Germany)

    1998-12-31

    The fact that new deposits of sour natural gas were found in the concessions at Scholen/Wesergebirgsvorland and that a sour gas pipeline was built from the BEB-operated field in South-Oldenburg increased the sour gas volume handled by the North German Natural Gas Processing Company (NEAG) so much, that capacities had to be stepped up. This paper describes the measures taken to increase capacities. Various interesting process engineering methods employed to remove bottlenecks in the parts of the plant are described in detail. These refer to the modification of the baffle plates in the high-pressure absorber of the Purisolwashers NEAG I, as well as in the expansion tank and the purified gas waher of the NEAG III washing plant as well as comprehensive modifications of the MODOP-flue gas scrubber NEAG III (orig.) [Deutsch] Neue Sauergasfunde in den Konzessionen Scholen/Wiehengebirgsvorland sowie der Bau der Sauergasverbindungsleitung aus dem von BEB operierten Feldesbereich Sued-Oldenburg haben die der Norddeutschen Erdgas-Aufbereitungsgesellschaft (NEAG) in Voigtei angebotenen Sauergasmengen soweit erhoeht, dass eine Kapazitaetserhoehung notwendig wurde. Im Rahmen des Vortrages werden die Massnahmen zur Kapazitaetssteigerung vorgestellt. Einige verfahrenstechnisch besonders interessante Loesungen zur Beseitigung von Engpaessen in Anlagenteilen werden detailliert beschrieben. Es handelt sich hierbei um die Modifikation der Einbauten im Hochdruckabsorber der Purisolwaesche NEAG I, im Entspannungsbehaelter und Reingaswaescher der Waesche NEAG III sowie umfangreiche Aenderungen im Bereich der MODOP-Abgasreinigungsanlage NEAG III. (orig.)

  20. Zu den Möglichkeiten der Implementation von Bildungsstandards in der wirtschaftsschulischen Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Günter Seeber

    2006-09-01

    Full Text Available Die aktuellen Vorschläge zur Einführung von Bildungsstandards an unserenSchulen arbeiten mit einem der Expertiseforschung entnommenenDomänenbegriff und mit dem Kompetenzmodell derKognitionspsychologie. Beides steht im Widerspruch zur berufsschulischenPraxis bzw. zur berufspädagogischen Tradition: Domäne und Lernfeldkontrastieren ebenso wie das Handlungskompetenzmodell und das in denVorschlägen zugrunde gelegte Kompetenzmodell. Der folgende Beitrag sollzeigen, dass trotz dieser Divergenzen eine Implementation vonBildungsstandards in der wirtschaftsschulischen Bildung möglich ist. DieLösungen werden im Rückgriff auf Ergebnisse der fachdidaktischenForschung und auf jene der Kompetenzdiagnostik in der beruflichenWeiterbildung entwickelt.The recent proposals on introducing competence standards in our schoolsare based on two relevant concepts: First they refer to the domain conceptas it is used in the research on expertise, and second, they use thecompetence model of cognitive psychology. Both concepts don’t fit to thetraditional reflections of vocational pedagogy respectively to the practise ofvocational education. The following article shall show that, in spite of theexisting discrepancies, there is a possibility to harmonize the contrastingconcepts and, as a consequence, to implement competence standards invocational education. The solution refers to results of didactical researchand to such of the research on recognising competence acquired inworkday life.

  1. Lernen von der Medienkunst: Handlungsstrategien der Netzwerk-Kultur - eine medienkulturgeschichtliche Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shusha Niederberger

    2014-06-01

    Full Text Available Der Begriff der Medienkunst wird mit fortschreitender Medialisierung der Welt immer problematischer. Die Digitalisierung hat alle künstlerischen Medien (ob technische oder nicht als Medien sichtbar gemacht und deren Verhältnis untereinander grundlegend verändert. Rosalind Krauss bezeichnet dieses neue Verhältnis als "post-medium condition" (Krauss 2000. Wenn wir also von der Medienkunst etwas über Medien lernen wollen, was für eine Medienpädagogik nutzbar ist, müssen wir die Entgrenzung des Medialen berücksichtigen. Diese macht die Abgrenzung von Medienkunst von anderen Künsten sehr schwierig, da eine solche künstlerische Praxis weder an formalen, inhaltlichen oder materiellen Eigenschaften festgemacht werden kann. Ich schlage in diesem Text vor, die Medienkunst in ihren methodischen Strategien zu betrachten. Ihre Referenzen in der Kunstgeschichte sind dabei die Konzeptkunst und die Institutionskritik, als kulturgeschichtlichen Hintergrund komme ich auf die Kybernetik zurück. Im vorliegenden Essay möchte ich versuchen, Anschlussmöglichkeiten einer kritischen Medienpädagogik an die aus der Kybernetik entstandene gegenwärtige Netzwerkkultur zu formulieren. Netzwerkkultur bezeichnet dabei nicht die spezifischen Technologien des Internets wie das Social Web, sondern die aus dem Geiste der Kybernetik entstandenen Formen vernetzter Handlungsmöglichkeiten, zu denen unter anderen auch das Social Web gehören.

  2. Die Frau im 3. Reich : eine Analyse des vorherrschenden Frauenbildes in Bezug auf ihre Position und Aufgaben innerhalb der rassischen Arbeits- und Sozialgemeinschaft, unter wirtschafts- und sozialgeschichtlichen Gesichtspunkten – sowie: Eine Gegenüberstellung dieses Bildes mit der Person Leni Riefenstahls

    OpenAIRE

    Meitz, Yvonne Eliane

    2012-01-01

    Am Ende dieser Arbeit ist zum Leitthema Die Frau im Dritten Reich eigentlich, betrachtet man die Vergleiche und Zusammenfassungen in den Kapiteln 4 und 6, nicht mehr allzu viel hinzuzufügen. In dem hier gesteckten Zeitrahmen, von dem Kriegsende 1918 über den Beginn und Verlauf der Weimarer Republik bis hin zum Übergang der Republik in das Dritte Reich und dem Ende des Letztgenannten, haben sich die Lebensbedingungen, sowie die Berufs- und Aufstiegschancen der Frauen auf deutschem Boden pri...

  3. Convolutional Neural Network Based dem Super Resolution

    Science.gov (United States)

    Chen, Zixuan; Wang, Xuewen; Xu, Zekai; Hou, Wenguang

    2016-06-01

    DEM super resolution is proposed in our previous publication to improve the resolution for a DEM on basis of some learning examples. Meanwhile, the nonlocal algorithm is introduced to deal with it and lots of experiments show that the strategy is feasible. In our publication, the learning examples are defined as the partial original DEM and their related high measurements due to this way can avoid the incompatibility between the data to be processed and the learning examples. To further extent the applications of this new strategy, the learning examples should be diverse and easy to obtain. Yet, it may cause the problem of incompatibility and unrobustness. To overcome it, we intend to investigate a convolutional neural network based method. The input of the convolutional neural network is a low resolution DEM and the output is expected to be its high resolution one. A three layers model will be adopted. The first layer is used to detect some features from the input, the second integrates the detected features to some compressed ones and the final step transforms the compressed features as a new DEM. According to this designed structure, some learning DEMs will be taken to train it. Specifically, the designed network will be optimized by minimizing the error of the output and its expected high resolution DEM. In practical applications, a testing DEM will be input to the convolutional neural network and a super resolution will be obtained. Many experiments show that the CNN based method can obtain better reconstructions than many classic interpolation methods.

  4. Automated Quality Control for Ortholmages and DEMs

    DEFF Research Database (Denmark)

    Höhle, Joachim; Potucková, Marketa

    2005-01-01

    The checking of geometric accurancy of orthoimages and digital elevation models (DEMs) is discussed. As a reference, an existing orthoimage and a second orthoimage derived from an overlapping aerial image, are used. The proposed automated procedures for checking the orthoimages and DEMs are based...

  5. Erictho und die Figuren der Entzweiung – Vorüberlegungen zu einer Poetik der Emergenz in Lucans Bellum civile

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexander Arweiler

    2010-10-01

    Full Text Available Im Ausgang von der Möglichkeit, mit dem Wort figura Gestalten der Handlungsebene, dynamisch gefaßte Gedanken- / Wortgebilde und Erscheinungsweisen von Phänomenen geistiger und materieller Natur zu bezeichnen, läßt sich das Bellum civile als Werk beschreiben, an dessen Grund die Figur der Entzweiung steht, die durch eine Poetik der Emergenz in den Stoff entfaltet wird. Die vorgeschlagene Lektüre des Bellum civile wendet sich damit gegen das verbreitete Verständnis des Textes als eines (politischen, moralischen Kommentars zum Bürgerkrieg und kehrt die Hierarchie um: Der (sekundäre Bürgerkriegsstoff soll die zugrunde liegende Figur der Entzweiung explizieren, wird von dieser aber nicht gedeutet, sondern benutzt. Emergenz tritt als poetische Verhältnisbestimmung an die Stelle chronologischer und kausaler Erklärungsmodelle und behauptet eine bleibende Verbindung von Untergrund und hervortretendem Relief (Ereignis, Wesen, Gestalt. Dementsprechend lassen sich die Gestalten der Handlungsebene (figurae als Ekstasen des Textes fassen, die in einer Verdichtung des Textes aus dessen Oberfläche hervortreten, zugleich gemeinsam mit anderen Textelementen Erscheinungsweisen (figurae der abstrakten Figur der Entzweiung sind. Im sechsten Buch des Bellum civile wird die Ekstase insbesondere im Hervorgehen der Erictho aus der Konstruktion eines raum-zeitlich unmöglichen Thessalien kompositionell konkretisiert und imitationstechnischumgesetzt: Die ovidisch geprägte Begegnungsszenezwischen Sextus Pompeius und der textuell übercodierten Erictho bereitet den Boden für die Auffassung der Hexesowohl als einer Fortschreibung der nach Ovid vergehenden Sibylle als auch als figura (Gestalt und Erscheinungsweise Roms, das sich in einer Trennung von sich selbst gegenübertritt und im (poetischen Kannibalismus die Entzweiung zumVollzug bringt.

  6. Diagnostik und Therapie der kutanen Androgenisierung im klimakterischen Übergang sowie in der Peri- und Postmenopause: Hirsutismus und Alopezie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Geisthövel F

    2012-01-01

    Full Text Available Die weibliche Androgenisierung umfasst ein weites Spektrum an heterogenen Dysfunktionen und Erkrankungen. Um die Therapieprinzipien des Hirsutismus sowie der Alopecia androgenetica während des klimakterischen Übergangs („menopausal transition“ [MT] und der Peri-/Postmenopause zu erfassen, ist es sinnvoll, sich auf eine Gruppe von androgenisierten Patientinnen zu beschränken, bei der die Haut pathogenetisch im Fokus liegt. Solch eine klar definierte Patientengruppe, die „funktionell kutane Androgenisierung“ (FCA, kann meist schon über die Diagnostikebene 1 (Screening-Ebene unseres Klassifikations-Algorithmus diagnostiziert werden. Der Ferriman-Gallwey-Index bzw. eine modifizierte Sinclair-Scale dienen zur Gradeinteilung von Hirsutismus bzw. Alopezie. Die ausgeprägte endokrine Dynamik während der MT ist hormondiagnostisch zu beachten. Wachsepilation und Lasertherapie sind vielfältig eingesetzte topischmechanische bzw. -physikalische Therapieverfahren. Eine topische Behandlung des Hirsutismus kann auch mit Eflornithin-Creme durchgeführt werden, die den Effekt einer Lasertherapie unterstützt. Minoxidil-Lösung gilt als Mittel der ersten Wahl bei der topischen Therapie der Alopecia androgenetica. Steroidale Präparate, welche aus der kontrazeptiven Kombination von Ethinylestradiol und antiandrogenen Gestagenen (AA bestehen, sind therapeutische Prinzipien bei androgenisierten Patientinnen in der MT, sie sind hingegen in der Postmenopause kontraindiziert. Die orale Einnahme von Spironolacton und/oder Finasterid, beides nicht-steroidale Antiandrogene, ist während der MT unter sicherer Kontrazeption und jene von Spironolacton für die Alopezie in der Postmenopause gut geeignet. Die Einnahme von Kombinationsprapäraten, welche die nicht-kontrazeptiven natürlichen Östrogene und AA enthalten, sind für die Behandlung der FCA bei Patientinnen indiziert, die zusätzlich unter klimakterischen und peri-/postmenopausalen Störungen leiden

  7. Magnetisches Tracking für die Navigation mit dem da Vinci® Surgical System

    Science.gov (United States)

    Nickel, Felix; Wegner, Ingmar; Kenngott, Hannes; Neuhaus, Jochen; Müller-Stich, Beat P.; Meinzer, Hans-Peter; Gutt, Carsten N.

    In dieser Studie wurde untersucht ob in einem typischen OP-Aufbau mit dem da Vinci® Telemanipulator elektromagnetisches Tracking für die Realisation eines Navigationssystems eingesetzt werden kann. Hierfür wurde in einem realen OP-Aufbau untersucht, wie stark metallische und ferromagnetisch wirksame Objekte wie Operationstisch und Telemanipulator das elektromagnetische Feld des Trackingsystems beeinflussen. Die Ergebnisse zeigen, dass der Telemanipulator nur unwesentlich die Störung des Magnetfeldes durch den OP-Tisch verstärkt. Insbesondere die Bewegung der Instrumente im Trackingvolumen verursachte keine zusätzliche relevante Störung des Magnetfeldes. Bei Begrenzung des Trackingvolumens auf eine Länge von 190 mm, Höhe von 200mm und Breite von 400 mm war der maximale Fehler in diesem Bereich an allen Messpunkten kleiner 10 mm. Der Einsatz von elektromagnetischem Tracking für die Navigation mit dem da Vinci® Surgical System ist somit in einem begrenzten Arbeitsvolumen mit hinreichender Genauigkeit möglich.

  8. Review: Patricia Arnold (2003). Kooperatives telematisches Lernen aus der Perspektive der Lernenden – Qualitative Analyse einer Community of Practice im Fernstudium

    OpenAIRE

    2006-01-01

    Welche Bedeutung kommt dem kooperativen Lernen im Zusammenhang mit dem Fernstudium zu? Kann das Internet dabei eine fördernde, unterstützende Rolle spielen? Diese Fragen untersucht Patricia ARNOLD in ihrer Dissertation, wobei sie sich auf das Fernstudium mit seinen besonderen Bedingungen des Lernens bezieht. In der vorliegenden qualitativ-empirischen Untersuchung einer Gemeinschaft von Fernstudierenden untersucht ARNOLD, wie selbst bestimmtes Lernen innerhalb einer Gruppe kooperativ und onlin...

  9. elecTUM: Umsetzung der eLearning-Strategie der Technischen Universität München

    Science.gov (United States)

    Rathmayer, Sabine; Gergintchev, Ivan

    An der TUM wurde ein umfassendes und integriertes eLearning-Konzept umgesetzt, welches Präsenzstudium und eLearning in allen Leistungsbereichen der Universität miteinander verzahnt. Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei in der Schaffung einer effizienten und wettbewerbsfähigen integrierten eLearning Infrastruktur in Hinblick auf die noch weiter steigenden Studienanfängerzahlen ab dem Jahr 2011 sowie die Umsetzung von eBologna. Die Etablierung einer hochschulweiten Lernplattform stellte eine wesentliche Basis für die Umsetzung der eLearning-Strategie dar. Die wissenschaftliche und wirtschaftliche Anschlussfähigkeit im Hinblick auf eine Verwertung der Projektergebnisse wurde durch die aktive Beteiligung an einer Vielzahl hochschulübergreifender Arbeitskreise, Fachtagungen und Kooperationen, vor allem über Organisations- und Dienstleistungsmodelle sowie innovative technische Entwicklungen, sichergestellt.

  10. Das österreichische Parlament als Akteur der Europäischen Integration – Rechtliche Möglichkeiten und praktische Umsetzung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beatrix Karl

    2015-04-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit den Informations- und Mitwirkungsrechten der nationalen Parlamente an der europäischen Gesetzgebung. Die Einflussmöglichkeiten der nationalen Parlamente auf die Tätigkeiten der EU wurden im Rahmen eines Subsidiaritätskontrollmechanismus, der mit dem Vertrag von Lissabon eingeführt wurde, ausgeweitet. Ziel dieses Mechanismus ist es, das Zusammenwirken der EU-Institutionen und der nationalen Parlamente zu stärken und den nationalen Akteuren die Möglichkeit zu geben, zu überprüfen, ob neue Legislativvorschläge der EU mit den Grundsätzen der Subsidiarität und der Verhältnismäßigkeit vereinbar sind. Im Besonderen geht die Verfasserin hierbei auf die Wahrnehmung dieser Mitwirkungsrechte durch das österreichische Parlament ein.

  11. Dispatching from the survey station to the gas management system; Dispatching von der Messwarte zum Gasmanagementsystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bauer, H. [Wingas GmbH, Kassel (Germany)

    2000-07-01

    The steering of the gas flow is affected in the first place by technical developments of data entry, telecommunications engineering and of the model technology and information technology as well as by economical necessities. However, oftentimes only the further development in one sector has enabled developments in another sector. The scarlet thread of the last centuries from the pneumatic flow-rate controller to the electrical and electronic steering to the projection of operational processes has been briefly summarized and current developments have been detailed as follows. (orig.) [German] Die Steuerung des Gasflusses wird gepraegt einerseits von den technischen Moeglichkeiten der Datenerfassung, der Nachrichtentechnik und der Modell- und Informationstechnologie sowie den wirtschaftlichen Notwendigkeiten. Oft jedoch hat die Weiterentwicklung auf dem einen Sektor erst Moeglichkeiten auf dem anderen Sektor eroeffnet. Skizzenhaft wurde der rote Faden der letzten Jahrzehnte vom pneumatischen Regler ueber elektrische und elektronische Steuerungen bis zur Abbildung von Geschaeftsprozessen im folgenden zusammengefasst und neuere Entwicklungen aufgezeigt. (orig.)

  12. On the responsibility of the environmentalists; Ueber die Verantwortlichkeit der Umweltschuetzer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mosonyi, E.

    1995-02-20

    The author deals with the precepts and credibility of environmentalists, the pseudo-scientific dameanour of certain authorised experts, and the sometimes ruinous activities of `environmental organisations`. In analogy to the spirit of humanism as an attitude of respect towards one`s fellow human beings he sees environment protection as a friendly attitude towards nature. He points to the case of a premature, careless concellation of a hydropower project as an example of the far-reaching consequences of what he considers false environmentalism. (orig.) [Deutsch] Der Verfasser setzt sich mit dem Anspruch und der Glaubwuerdigkeit der Umweltschuetzer, der anzutreffenden Pseudowissenschaftlichkeit von Sachverstaendigen und dem teilweise verhaengnisvoll wirkenden Aktivitaeten von `Umweltorganisationen` auseinander. Er postuliert in Anlehnung an den Humanismus, als positive Einstellung gegenueber den Mitmenschen, den Umweltschutz als positive Haltung gegenueber der Natur. Beispielhaft weist er auf die Tragweite einer leichtfertigen Vorverurteilung im Falle eines Wasserkraft-Projektes hin. (orig.)

  13. A Case Study of Using External DEM in InSAR DEM Generation

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    ZHOU Chunxia; GE Linlin; E Dongchen; CHANG Hsingchung

    2005-01-01

    Synthetic aperture radar interferometry (InSAR) has been used as an innovative technique for digital elevation model (DEM) and topographic map generation. In this paper, external DEMs are used for InSAR DEM generation to reduce the errors in data processing. The DEMs generated from repeat-pass InSAR are compared. For steep slopes and severe changes in topography, phase unwrapping quality can be improved by subtracting the phase calculated from an external DEM. It is affirmative that the absolute height accuracy of the InSAR DEM is improved by using external DEM. The data processing was undertaken without the use of ground control points and other manual operation.

  14. Neue Lycaenidenformen aus dem Rijksmuseum in Leiden

    NARCIS (Netherlands)

    Fruhstorfer, H.

    1915-01-01

    Lampides euchylas poliämus subspec. nova. ♂ Nur unwesentlich vom L. euchylas umbriel Fruhst. ♂ von Waigeoe differenziert, ♀ dagegen mit allen Kennzeichen einer Satellitinselrasse versehen. Flügel oberseits breiter schwarz umrahmt, so dass der weisse Diskalfleck der Vorderflügel reduziert wird. Der b

  15. The behaviour of concrete at high temperatures and triaxial stress - FE model based on the concrete structure; Betonverhalten bei hohen Temperaturen und triaxialer Beanspruchung - FE-Modell auf der Basis der Betonstruktur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ameler, J.

    1997-12-31

    In this work, an analytical material model was developed, based on the finite element (FE) method, with which the material behaviour of a normal quartzite concrete under temperature stress can be described. Starting from natural fires, the short term area and temperatures between the normal temperature and about 800 C are of special interest. Altogether, it was found that important processes reducing the strength, which occur in high temperature stresses of concrete, can be directly traced back to the additive or the mortar phase, while others are due to the interaction between the two partners. In this attempted model, the compound material concrete is therefore regarded as a system consisting of two components, the additive and the mortar matrix. The mortar matrix is defined as the part consisting of the cement, the water and the fine proportion of the additive (diameter{<=}4 mm). (orig./MM) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wurde ein analytisches Werkstoffmodell auf der Basis der FE-Methode entwickelt, mit dem das Werkstoffverhalten eines quarzitischen Normalbetons unter einer Temperaturbeanspruchung beschrieben werden kann. Ausgehend vom natuerlichen Brandgeschehen, interessieren besonders der Kurzzeitbereich und Temperaturen zwischen Normaltemperatur und ca. 800 C. In der Summe zeichnet sich ab, dass wesentliche festigkeitsmindernde Prozesse, die sich bei einer Hochtemperaturbeanspruchung von Beton abspielen, direkt dem Zuschlag bzw. der Moertelphase zugeordnet werden koennen, waehrend andere auf die Interaktion zwischen den beiden Partnern zurueckzufuehren sind. Im vorliegenden Modellansatz wird der Verbundwerkstoff Beton deshalb als ein aus zwei Komponenten bestehendes System betrachtet, dem Zuschlag und der Moertelmatrix. Die Moertelmatrix wird als der aus dem Zement, dem Wasser und dem Feinanteil des Zuschlags (Durchmesser{<=}4 mm) zusammengesetzte Teil definiert. (orig./MM)

  16. Eine altmiocäne Gastropodenfauna von Rembang, nebst Bemerkungen über den stratigraphischen Wert der Nummuliniden

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1912-01-01

    Aus der Gegend von Sedan und des Gunung Butak, in der Residenz Rembang, führte ich schon früher eine Reihe von Versteinerungen an (N°. 336 u. 337)¹); sie wurden, namentlich auf Grund des Vorkommens von Cycloclypeus annulatus Mart., als miocän bestimmt und unter Vorbehalt dem älteren Miocän angereiht

  17. Editorial: Visuelle Methoden in der Forschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2005-06-01

    Full Text Available Die Bedeutung der Bilder in der öffentlichen Kommunikation hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Nicht umsonst spricht William Mitchell in seinem Buch «Picture Theory» (1994 von einem «pictorial turn», der sich an den «linguistic turn» anschliesse. Er konstatiert programmatisch: «we may find that the problem of the twenty-first century is the problem of the image». Betrachtet man den Bereich der erziehungs- und sozialwissenschaftlichen Forschung unter der Perspektive, welche Bedeutung hier visuellem Material zukommt, dann stellt man nüchtern fest, dass in den Bereichen der Datenerhebung wie auch der Datenauswertung in methodologischer wie auch in methodischer Hinsicht Defizite bestehen. Das gilt für qualitative wie auch für quantitative Forschungsmethoden gleichermassen. Die wesentlichen Fortschritte qualitativer Methoden in den letzten dreissig Jahren sind beispielsweise vor allem mit neuen Entwicklungen im Bereich der Interpretation von Texten (Interviews, Gruppendiskussion, ethnografische Verfahren verbunden. Sie stehen im Zusammenhang mit dem «linguistic turn» in den Sozialwissenschaften (konversations- und narrationsanalytische Auswertungsverfahren und gehen einher mit einer Marginalisierung der Interpretation visueller Dokumente. Bilder wurden wesentlich auch als Texte gesehen («Die Welt als Text». Artikulation und kommunikative Verständigung vollziehen sich aber nicht nur im Medium der Sprache und des Textes, sondern auch in demjenigen des Bildes bzw. bewegter Bilder (Film. Die Methoden zum Sprach- und Textverstehen sind relativ gut ausgearbeitet, die Methoden zur Film- und Bildinterpretation sind es im Kontext sozialwissenschaftlicher Forschung nicht. Natürlich gibt es ausgearbeitete Traditionen für die Bildinterpretation im Bereich der Kunstwissenschaft und für Filminterpretation im Bereich der Filmwissenschaft, aber hier liegen andere Fragestellungen zugrunde. Seit einigen Jahren hat eine stärkere Hinwendung

  18. "Was haben wir denn eigentlich gelernt?" Überlegungen zu den Ergebnissen aus dem Forschungsprojekt "teens talk"

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Mayer

    2015-06-01

    Full Text Available An der KPH Wien/Krems in Kooperation mit dem Medienzentrum Wien Xtra über das Kommunikationsverhalten von Jugendlichen zeigte sich bei der Frage: "In der Schule wurde mir beigebracht, wie man diskutiert", nur wenig Zustimmung der befragten Jugendlichen. Der Artikel "Was haben wir denn eigentlich gelernt?" beschäftigt sich mit dem subjektiven Empfinden von Jugendlichen Lerninhalte betreffend und sucht Ansätze über das Umfeld der Jugendlichen diese auch nachhaltig zu verankern. An evaluation study by the University College of Teacher Education of Christian Churches Vienna/Krems in cooperation with ViennaXtra-media center on the topic how adolescents communicate showed little agreement among the young people surveyed regarding the question: "At school I was taught how to discuss". The article "What have we really learned?" deals with the subjective perception of what young people think they actually learn at school and looks for approaches how to teach in a sustainable way.

  19. Perspectives for the development of intermodel transport in a new railroad paradigm; Entwicklungsperspektiven des Kombinierten Verkehrs in einem neuen Paradigma der Eisenbahn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koch, J. [TransCare Umweltvertraegliche Verkehrskonzepte GmbH, Wiesbaden (Germany)

    2000-07-01

    Intermodal transport systems may help to solve current transportation problems. The conception is discussed using both the railway paradigm and an new paradigm. [German] Die Situation im Verkehrsbereich hat gegenwaertig einen Punkt erreicht, an dem der Transport von Personen und Guetern nicht nur Probleme loest, sondern selbst zum Problem geworden ist. Dabei wird der Kombinierte Verkehr Schiene/Strasse oft als Hoffnungstraeger der Bahn bezeichnet. Im Rahmen dieses Beitrages wird die Konzeption des Kombinierten Verkehrs sowohl unter dem bisherigen Paradigma der Eisenbahn, als auch unter einem neuen Paradigma skizziert. (orig.)

  20. Ludwigo Tiecko komedija „Batuotas katinas“: romantinės ironijos pavidalai | Die Komödie “Der Gestiefelte Kater” von Ludwig Tieck: die Gestalten der romantischen Ironie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vigmantas Butkus

    2007-01-01

    Full Text Available Am Anfang des vorliegenden Beitrags wird kurz der Begriff der romantischen Ironie und deren Einfluss auf die Wahrnehmung des literarischen Subjekts vorgestellt. Er beruht hauptsächlich auf den Arbeiten von Friedrich Schlegel, d. h. auf seine grundlegenden, chrestomathischen Maximen über die Ironie (z. B.: “Ironie ist klares Bewußtsein der ewigen Agilität, des unendlich vollen Chaos” u. a.. Es wird auch Rücksicht auf die Kritik genommen, die Georg Hegel und Sųren Kierkegaard gegenüber der romantischen Ironie geäußert haben. Im Hauptteil des vorliegenden Beitrags, in dem man sich direkt mit der Komödie bzw. mit dem Märchen “Der Gestiefelte Kater” (1797 von Ludwig Tieck befasst, wird zuerst darauf Aufmerksamkeit gemacht, dass die beiden Genres (Komödie und Märchen in der Romantik als besonders frei, demokratisch und offen für das Neue betrachtet wurden. Ferner werden verschiedene Gestalten der romantischen Ironie und auch ihr Ausdruck im Drama “Der Gestiefelte Kater” interpretiert: herrschende Karnevalstimmung; Negation und Parodie, die den Eindruck der ästhetisch angenehm wirkenden “schönen Zerstörung” hervorrufen; metatextuelle Autoreflexion und Autoparodie; Dekonstruktion der Bühnenwirklichkeit; Vertauschen von Raum und Zeit auf der Bühne und “in der Wirklichkeit” u. a. Es wird angenommen, dass als adäquatester Ausdruck der romantischen Ironie das ästhetische Karnevalspiel in der Komödie zu betrachten sei, in dem die ständige Änderung von Spielregeln codiert ist.

  1. Study of the {sigma}{sup +}K{sub s}{sup 0} photoproduction on the proton with the CBELSA/TAPS experiment; Untersuchung der {sigma}{sup +}K{sub s}{sup 0} Photoproduktion am Proton mit dem CBELSA/TAPS-Experiment

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ewald, Ralf

    2010-02-23

    die Reaktion {gamma}p{yields}{sigma}{sup +}K{sub s}{sup 0}{yields}(p{pi}{sup 0})({pi}{sup 0}{pi}{sup 0}){yields}p6{gamma} den differentiellen Wirkungsquerschnitt, die Rueckstosspolarisation P und die Photonasymmetrie {sigma} zu bestimmen. Der Photonenstrahl musste mindestens einen Polarisationsgrad von 15% haben und dessen Photonen eine Energie von mindestens 1047 MeV. Um die Aufloesung zu verbessern, wurde ein kinematischer Fit mit der Hypothese {gamma}p{yields} p3{pi}{sup 0} durchgefuehrt, dessen Konfidenzlevel mindestens 0,1 betragen musste. Dann wurden die {sigma}{sup +}- und K{sub s}{sup 0}-Piks in den p{pi}{sup 0} bzw. {pi}{sup 0}{pi}{sup 0} invarianten Massenspektren identifiziert und der Untergrund durch Monte Carlo-Simulationen beschrieben. Da fast der gesamte Winkelbereich vermessen werden konnte und die Akzeptanz fuer diese Reaktion flach ueber den Winkelbereich ist, kann der totale Wirkungsquerschnitt direkt aus den Daten extrahiert werden. Der schwache Zerfall des Hyperons fuehrt zu einer Zaehlratenasymmetrie, aus der die Rueckstosspolarisation des Hyperons bestimmt werden kann. Aus der azimutalen Winkelverteilung der {sigma}{sup +}- und K{sub s}{sup 0}-Teilchen kann die Photonasymmetrie extrahiert werden. (orig.)

  2. Wie man Elementarteilchen entdeckt vom Zyklotron zum LHC : ein Streifzug durch die Welt der Teilchenbeschleuniger

    CERN Document Server

    Freytag, Carl

    2016-01-01

    Dieses Buch erklärt die physikalischen Grundlagen und die Technologien der Elementarteilchenforschung und beschreibt allgemeinverständlich Teilchenbeschleuniger und -detektoren sowie ihr Zusammenspiel. An einigen Meilensteinen der Forschung – von der Erzeugung von Transuranen über die Entdeckung exotischer Mesonen bis zum Higgs-Boson – zeigen die Autoren den Weg von der Theorie über das Experiment zum Forschungsergebnis auf. Gravitonen, Higgs-Teilchen, Neutrinos und Quarks – das Interesse an den kleinsten uns bekannten Teilchen ist seit Jahrzehnten ungebrochen und rückt damit auch die Laboratorien in den Blick, die an die Grenzen der Physik vorstoßen: Neben dem größten Experimentierfeld, das wir haben – dem Universum selbst - sind es die gigantischen Maschinen der Elementarteilchenphysik in Großforschungseinrichtungen wie dem CERN und dem DESY. Mit ihnen versuchen Forscher weltweit unter Einsatz extrem hoher Energien Zustände zu simulieren, wie sie zum Beginn unseres Universums kurz nach d...

  3. Partizipatives Lernen mit dem Social Web gestalten. Zum Widerspruch einer verordneten Partizipation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kerstin Mayrberger

    2012-01-01

    Full Text Available Dieser Beitrag geht von der Annahme aus, dass das Social Web Potenziale für ein partizipatives Lernen mit sich bringt. Zugleich setzt er sich mit der damit einhergehenden Problematik auseinander, dass mit dem Einsatz von Social Software ein tatsächliches partizipatives Lernen, das auf Freiwilligkeit basiert, in formalen Lehr- und Lernprozessen systembedingt nur begrenzt realisiert werden kann. Partizipation in formalen Bildungskontexten kann insofern immer nur eine von den Lehrpersonen bei der Gestaltung von Lernumgebungen bewusst ermöglichte und somit letztlich eine Form «verordneter Partizipation» sein. Dieser (medien-pädagogische Widerspruch kann in institutionellen Bildungskontexten wie der Schule nie vollständig gelöst werden, wohl aber können adäquate Handlungsoptionen entwickelt werden. In diesem Sinne stellt der Beitrag ein Stufenmodell vor, das einen differenzierten Umgang mit den Grenzen und Möglichkeiten von Social Software beim Lehren und Lernen erlaubt. Es kann Lehrende bei der Planung und Analyse von (vermeintlich partizipativen Lehr- und Lernprozessen darin unterstützen, die mediendidaktischen Bedingungen für eine (Nicht-Partizipation klarer zu bestimmen und entsprechende Massnahmen zu ergreifen.

  4. Anglizismengebrauch in der Marketingsprache am Beispiel der ersten Ausgabe der Zeitschrift 'Marketing Journal' aus dem Jahr 1970

    OpenAIRE

    Doležalová, Katarina

    2009-01-01

    Článek poukazuje na základě podrobného rozboru odborného časopisu 'Marketing Journal' z ledna 1970 na vyuņitì anglicismů v německém jazyce v oblasti marketing v době před 39 lety, dokládá jejich vyuņitì při tvorbě kompozit a vńìmá si zároveņ výskytu odpovìdajìcìch německých výrazů (např. Service v kontrastu s Dienstleistung, Dienst). The article presents a detailed analysis of a professional periodical, the 'Marketing Journal' of January 1970, highlighting the use of Anglicisms in German m...

  5. Anmerkungen zur Aufrichtigkeit im russischen Autorenkino der 2010er

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Irina Souch

    2017-06-01

    Full Text Available Obwohl der Begriff der Aufrichtigkeit seit längerer Zeit in der westlichen Filmtheorie mit Bezug auf einen bestimmten Regiestil verwendet worden ist, manifestiert sich dieser Trend in Russland erst seit Kurzem. Der Essay beginnt mit einer Betrachtung der diskursiven Anwendungen des Konzepts von Aufrichtigkeit zu, um sich anschließend den Filmen dreier junger russischer Regisseurinnen anzunähern: Oksana Byčkovas Eshche odin god / Another Year (2014, Nigina Sajfullaevas Kak menja zovut/ Sag mir, wer ich bin (2014, sowie Natalija Meščaninovas Kombinat „Nadežda“ / Fabrik der Hoffnung (2014. Obwohl sie der sogenannten neuen Welle des Autorenkinos („novaja režisserskaja volna“ zugeordnet werden, fechten die Positionen, die diese Regisseurinnen gegenüber ihren Vorgängern, aber auch ihren Zeitgenossen einnehmen, sowohl in Russland als auch dem Westen eine einfache Zuordnung an. Die Filme bieten einen Einblick in das Anliegen der Regisseurinnen, die gesellschaftlichen und emotionalen Sorgen ihrer Generation auf eine ehrliche und realistische Art und Weise auszudrücken. Eine sorgfältige Untersuchung unterstreicht die unterschiedlich verwendeten, aber dennoch gemeinsamen stilistischen, narrativen und thematischen Elemente, die sie im Film einsetzen. Im Laufe der Untersuchungen begegnet die Aufrichtigkeit nicht nur als diskursives Phänomen, sondern auch als eine vielseitige kulturelle Praxis. Die Mittel, mit denen die einzelnen Filme versuchen bei den Zuschauern eine emotionale Reaktion hervorzurufen, berechtigen die Einordnung einer solchen ästhetischen Taktik als aufrichtig und ehrlich.

  6. Über den Sinn und das Selbstverständnis der Sportphilosophie – allgemeine und konkrete Überlegungen am Beispiel der Natürlichkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pawlenka Claudia

    2016-12-01

    Full Text Available Der Beitrag gibt einen Überblick über den Ursprung und die Entwicklung der Sportphilosophie in Nordamerika und Deutschland. Hierbei wird versucht, das Profil der deutschen Sportphilosophie herauszuarbeiten und der Frage nach ihrem Selbstverständnis nachzugehen. Am Beispiel des Prinzips der Natürlichkeit soll gezeigt werden, dass die Sportphilosophie einen eigenständigen Beitrag zur philosophischen Theoriebildung leisten kann und sich auf dem Wege hin zu einer emanzipierten Sportphilosophie befindet. Ausgehend von der sportspezifischen Problemstellung des Dopings wird in Anlehnung an Aristoteles’ Unterscheidung zwischen dem „Gewachsenen“ und „Gemachten“ ein Ansatz der „Biogenese“ vorgestellt, welcher kritisch Abstand nimmt zum kulturrelativistischen Blick auf das Gegensatzpaar Natürlichkeit/Künstlichkeit in der Naturethik und Medizinethik. Nicht nur in Bezug auf das Sportdoping, sondern auch für die Bereiche der Reproduktionsmedizin und des Neuroenhancement von Emotionen wird deutlich gemacht, dass das Natürlichkeitsprinzip als Grenzprinzip eine zentrale Rolle spielt und im Verbund mit den Prinzipien Authentizität und Echtheit auch als normatives Prinzip ein unverzichtbares Element bildet für tugendethische, pädagogische und allgemeine Fragen des guten Lebens.

  7. Methoden der digitalen Planung

    Science.gov (United States)

    Westkämper, Engelbert; Niemann, Jörg; Warschat, Joachim; Scheer, August-Wilhelm; Thomas, Oliver

    Die industrielle Produktion ist das Herz der verarbeitenden Industrie in Deutschland. Mit einem Beitrag von rund 500 Mrd. EUR pro Jahr erwirtschaftet das verarbeitende Gewerbe etwa ein Viertel der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung in Deutschland. Gemessen am Produktionswert der Gesamtwirtschaft betrug der industrielle Anteil sogar über ein Drittel. Der Erhalt und der Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit unter den gegebenen Rahmenbedingungen der globalen Märkte ist eine der größten Herausforderungen der deutschen Wirtschaft [5, 8]. In diesem Beitrag soll - ausgehend von einer Strategie der Ausrüster von Fabriken in einer globalen Produktion - diskutiert werden, wie mit der digitalen Fabrik Potentiale in den Planungs- und Wandlungsprozessen erschlossen werden können.

  8. New techniques for the diagnosis of osteoporosis; Neue Techniken in der Osteoporosediagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Issever, A.S. [Klinikum Charite der Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Institut fuer Radiologie; Link, T.M. [University of California, Department of Radiology, San Francisco, CA 94143 (United States)

    2006-10-15

    In this review article current developments and applications in quantitative osteoporosis imaging are presented. Developments in the field of DXA include geometrical parameters of the proximal femur such as the ''hip axis length'' and new ROIs to determine BMD. Advances in QCT are new volumetric techniques to quantify BMD at the lumbar spine and the proximal femur. In addition techniques to determine BMD in standard contrast-enhanced abdominal computed tomography studies are described. Currently with the new bone quality concept in full bloom techniques to quantify trabecular bone architecture as new surrogates of bone strength are of increasing significance. Spatial high-resolution techniques such as magnetic resonance imaging and new computed tomography techniques have shown their potential in assessing trabecular bone structure. In addition ultrasound is considered a low-cost technique to explore bone quality. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit werden die aktuellen Entwicklungen und Anwendungen auf dem Gebiet der radiologischen Osteoporosediagnostik vorgestellt. Weiterentwicklungen bzgl. der dualen Roentgenabsorptiometrie (dual energy x-ray absorptiometry, DXA) beinhalten geometrische Parameter des proximalen Femurs wie die ''hip axis length'' und neue Zielregionen (regions of interest, ROIs) zur Messung der Knochenmineraldichte (bone mineral density, BMD). Im Bereich der quantitativen Computertomographie (QCT) wurde gezeigt, dass nach Anwendung eines Konversionsfaktors die BMD auch aus klinischen abdominellen CTs aehnlich der QCT erfasst werden kann. Auch werden zunehmend volumetrische Methoden der BMD-Messung an der Wirbelsaeule und dem proximalen Femur eingesetzt. In den letzten Jahren war im Rahmen des neu entwickelten Knochenqualitaetskonzepts die Bestimmung der Knochenarchitektur ein zentraler Fokus. Die trabekulaere Strukturanalyse mittels hochaufloesender Verfahren wie der Magnetresonanztomographie und

  9. Face end position with cable bolt technology at the Walsum colliery; Strebendstellung in Seilankertechnik auf dem Bergwerk Walsum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maucher, B.; Paulussen, W.; Rosinski, D. [Ruhrkohle Niederrhein AG, Duisburg (Germany). Bergwerk Walsum; Mogk, E.; Kulassek, M. [Bergamt Moers (Germany)

    1998-09-17

    In 1997 for the first time in German hard coal mining cable bolts at salvage faces were used at the Walsum mine. For this technical innovation a Flex-Drill-machine of Hebben und Fischbach was used during a research and development program. The commercially available cable bolts were modified at the Walsum mine for imbedding in polyurethane grout. The initial use was in the salvage face P 92 with a face opening of 3.3 m. The length of the shields was up to 7 m. The development and realisation of the support concept took place in close cooperation with the Bergamt Moers. (orig.) [Deutsch] Auf dem Bergwerk Walsum wurde im Jahr 1997 erstmalig im deutschen Steinkohlenbergbau eine Strebendstellung in Vollankerung hergestellt und mit Seilanker ausgebaut. Fuer diese technische Neuheit kam im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsvorhabens das Flex-Drill-Bohrgeraet der Firma Hebben und Fischbach zum Einsatz. Die verwendeten handelsueblichen Seilanker wurden auf dem Bergwerk Walsum fuer die Verklebung mit Polyurethan modifiziert. Der Ersteinsatz wurde in der Strebendstellung der Bauhoehe P-92 bei einer Streboeffnung von rund 3,30 m durchgefuehrt. Die Laenge des zu raubenden Schildausbaus betrug nahezu 7 m. Die Entwicklung und Realisierung des Ausbaukonzepts erfolgte in enger und konstruktiver Zusammenarbeit mit dem Bergamt Moers. (orig.)

  10. Serum-Sclerostin als klinischer Parameter in der Osteologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gasser RW

    2012-01-01

    Full Text Available Das Glykoprotein Sclerostin wird in Osteozyten gebildet und sezerniert, es ist ein wirksamer Hemmfaktor für die Knochenneubildung durch Osteoblasten und kann die Apoptose von reifen Osteoblasten induzieren. Sclerostin ist somit ein negativer Regulator der Knochenneubildung. Der molekulare Wirkmechanismus funktioniert über eine Blockade des „Wnt-signalings“ an der Osteoblasten-Zellmembran durch Sclerostin, als Folge davon resultiert eine verminderte Knochenformation. Die Sclerostin-Serumspiegel zeigen eine positive Korrelation mit dem Lebensalter, aber auch mit dem Knochenmineralgehalt. Eine negative Korrelation ergab sich mit Osteokalzin, Kalzium, Parathormon, Östrogen und der physischen Aktivität. Bei verschiedenen Krankheitsbildern ergaben sich signifikante Änderungen des Serum-Sclerostinspiegels, wie etwa bei Immobilisierung, primärem Hyperparathyreoidismus, multiplem Myelom oder Diabetes mellitus Typ II. Auch knochenwirksame Therapien beeinflussen den Sclerostinspiegel. Die Sclerostin-Serumspiegel in verschiedenen klinischen Situationen zeigen bisher teilweise widersprüchliche Werte, sodass weitere Studien zur Etablierung des Stellenwertes der Sclerostinbestimmung in der klinischen Praxis erforderlich sind.

  11. Quantenphysikalischer Ursprung der Eichidee

    Science.gov (United States)

    Bopp, Fritz

    Betrachtet man die Quantenphysik als Zusammenspiel von elementaren Erzeugungs- und Vernichtungsprozessen, so sind Eichfeldtheorien nicht nur möglich, sondern auch notwendig. Die komplex konjugierten Phasenfaktoren jedes Paares von Erzeugungs- und Vernichtungsoperatoren sind nämlich. willkürlich wählbar. Darum müssen Quantenfeldtheorien vollständig phaseninvariant sein. Das ist ohne Eichfelder nicht möglich.Dem steht im Wege, daß die Diracgleichung nicht einmal global vollständig phaseninvariant ist. Multipliziert man nämlich die Komponenten der Erzeugungs- und Vernichtungsoperatoren mit verschiedenen konstanten Phasenfaktoren, so ändern sich die Diracmatrizen. Nur die Diracschen Vertauschungsrelationen bleiben invariant. Doch sind die Diracgleichungen vor und nach der Transformation physikalisch äquivalent. Man kann also sagen: Systeme freier Fermionen werden erst durch die Klasse aller äquivalenten Diracgleichungen vollständig dargestellt.Da die Diracschen Vertauschungsrelationen gegen beliebige unitäre Transformationen invariant sind, ist die Klasse äquivalenter Diracgleichungen U 4-invariant. Unitäre Diagonalmatrizen liefern willkürliche Phasentransformationen der Spinorkomponenten, so daß die zur Gruppe U 4 gehörigen Eichfelder zu eine allgemein phaseninvarianten Theorie führen. Sie ist so eng mit der QED verwandt, daß wir von einer erweiterten Quantenelektrodynamik, EQE, sprechen können.Hier soll nur gezeigt werden, daß die EQE existiert. Dabei liefert die invariante Untergruppe U 1 von U 4 die QED. Die komplementäre Untergruppe SU 4 umschließt vier Untergruppen SU 3, drei Untergruppen O 4 und sechs Untergruppen SU 2. Letztere könnten den drei Paaren von Quarks und den drei Paaren von Leptonen entsprechen, wobei sich die Quarkpaare zu einer Gruppe SU 3 zusammenschließen. Mehr als zweimal drei Paare von elementaren Fermionen gibt es in der EQE nicht. Sie wird zwar kaum mit der vereinigten QED und QCD identisch sein. Doch sollte sie

  12. DIE WECHSELWIRKUNGEN ZWISCHEN DEMOKRATISIERUNGSPROZESS UND KULTURELLEN VERÄNDERUNGEN DER LÄNDLICH-TRADITIONELLEN INSTITUTIONEN IN MOSAMBIK: Am Beispiel der ländlichen Regionen der Nampula-Provinz

    OpenAIRE

    Santos, Mário Jorge Caetano Brito

    2008-01-01

    Durch die Einführung der neuen mosambikanischen Verfassung 1990 und dem allgemeinen Friedensvertrag 1992 wurden die Bedingungen für die Demokratie in Mosambik geschaffen. Unterstützt werden die Demokratisierungsprozesse durch freie lokale Wahlen, Dezentralisie-rung und einem Wandel des öffentlichen und traditionellen Sektors. Parallel dazu entsteht eine Demokratieförderung durch den Staat und eine weitere Ausbildung bzw. Legalisierung der lokalen Gemeinschaftsautoritäten, die auch die ländlic...

  13. Mehr Mathematik Wagen in der Medizin

    Science.gov (United States)

    Deuflhard, Peter; Dössel, Olaf; Louis, Alfred K.; Zachow, Stefan

    In diesem Artikel wird an drei Erfolgsmodellen dargestellt, wie das Zusammenwirken von Mathematik und Medizin eine Entwicklung hin zu patientenspezifischen Modellen auf Basis moderner medizinischer Bildgebung angestoßen hat, die in naher Zukunft dynamisch weiter Raum greifen wird. Dabei existiert ein Gleichklang der Interessen von Medizin und Mathematik: Beide Disziplinen wollen die Resultate schnell und zuverlässig. Für die Klinik heißt dies, dass notwendige Rechnungen in möglichst kurzer Zeit, und zwar auf dem PC, ablaufen müssen und dass die Resultate so genau und belastbar sein müssen, dass medizinische Entscheidungen darauf aufbauen können. Für die Mathematik folgt daraus, dass höchste Anforderungen an die Effizienz der verwendeten Algorithmen und die darauf aufbauende Software in Numerik und Visualisierung zu stellen sind. Allerdings ist es noch ein weiter Weg, bis anatomische und medizinisch brauchbare funktionelle Modelle auch nur für die wichtigsten Körperteile und die häufigsten Krankheitsfälle verfügbar sein werden. Führende Universitätskliniken könnten, als Zentren einer interdisziplinären Kooperation von Medizinern, Ingenieuren und Mathematikern, eine Vorreiterrolle dabei übernehmen, mehr Mathematik in der Medizin zu wagen. Dies wäre zweifellos ein wichtiger Schritt in Richtung auf eine individuelle quantitative Medizin, bei dem Deutschland die besten Voraussetzungen hätte, die Rolle des "Schrittmachers“ zu übernehmen.

  14. Die ästhetische Geburt selbstbefreiter Subjektivität: Hegels dreifache Theorie der klassischen Komödie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hebing Niklas

    2013-01-01

    Full Text Available Eine Theorie der antiken Komödie entwirft Hegel sowohl in seinem frühen Naturrechtsaufsatz, in der Phänomenologie des Geistes als auch in seinen Berliner Vorlesungen über die Ästhetik. In allen drei Ansätzen steht die Komödie in einer engen Beziehung auf die Tragödie und daher im Zusammenhang umfangreicher politischer, religions- und geschichtsphilosophischer Bestimmungen. In dieser Weise kontextualisiert, arbeitet der Aufsatz Hegels Begriff der dramatischen Gattung des Komischen vor dem Hintergrund der allgemeinen geistphilosophischen Kategorien Sittlichkeit und Substantialität als Ende der klassischen Kunst und zugleich als Entstehung der modernen Subjektivität in ihrer freien Selbstbezüglichkeit heraus. Dabei wird immerzu gefragt, wie die absolutgeistigen Entwicklungen auf dem Gebiet des Ästhetischen objektivgeistige Entwicklungen im Bereich von Staat und Gesellschaft, etwa den in der Komödie bewusst werdenden Untergang des Weltzustands der Polis, aufgreifen und reflektieren. Nicht zuletzt die werkgeschichtliche Dimension von der frühen Position Hegels zum reifen System gibt Aufschluss darüber, dass die Komödienform eine ausgezeichnete Gestalt der Kunst ist, Fragen nach den geistphilosophischen Bruchlinien der Modernität zu verhandeln.

  15. Die funktionelle Bedeutung von Projektionszellen des medialen entorhinalen Cortex in der Interaktion zwischen entorhinalem Cortex und Hippocampus

    OpenAIRE

    Gloveli, Tengis

    2000-01-01

    Der entorhinale Cortex (EC) nimmt eine zentrale Stellung im limbischem System ein und ist darüber hinaus eine Verbindungsstelle zwischen Hippocampus und Cortex. Um die Eigenschaften der Projektionszellen im EC genauer zu charakterisieren, führten wir intrazelluläre Ableitungen an den Neuronen der oberflächlichen (Schicht II und III) und der tiefen (Schicht IV-VI) Schichten durch, von denen etwa ein Viertel während der Ableitung mit dem Farbstoff Biozytin gefärbt werden konnten. In Schicht III...

  16. Die Frau auf der Corbusier-Liege The Woman on Corbusier’s Reclining Chair

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Silke Förschler

    2002-03-01

    Full Text Available Der Sammelband, der die 6. Kunsthistorikerinnentagung 1995/1996 dokumentiert, beschäftigt sich mit dem Kunstgewerbe und dessen geschlechtlichen Codierungen in den ersten drei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Die Untersuchung von Angewandten Künsten und Design unter der Analysekategorie Geschlecht ist in der deutschsprachigen Forschung bisher nicht in diesem Ausmaß geleistet worden.The proceedings of the 6th conference of women art historians 1995/1996 deals with the gendered ascriptions and meanings of arts and crafts in the first three decades of the 20th century. This work presents the first scholarly study of applied arts, design and gender in Germany thus far.

  17. Disposal tasks in the field of energy technology; Entsorgungsaufgaben in der Energietechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Drescher, H.P. [Deutsche Babcock Anlagen GmbH, Oberhausen (Germany). Abt. Inbetriebsetzung und Messtechnik; Weirich, W. [Bonnenberg und Drescher Ingenieurgesellschaft mbH, Aldenhoven (Germany)

    1993-12-31

    The disposal and the utilisation of recyclings from coal firing and waste combustion plants are discussed. There are considerable differences between the volumes of waste and their toxicity. The recyclings are determined by the fuel composition, the process and the chemical reagents used for the reduction of emission. (orig./DG) [Deutsch] Entsorgung und Verwertung der Reststoffe aus Kohlefeuerungen und Abfallverbrennungsanlagen werden diskutiert. Die Unterschiede hinsichtlich der anfallenden Mengen und ihrer Toxizitaet sind betraechtlich. Die Reststoffe sind von der Brennstoffzusammensetzung, dem Verfahren und den chemischen Reagenzien der Emissionsminderung bestimmt. (orig./DG)

  18. Isolierung des humanen Lactasegens und seine Expression in der Hefe Pichia pastoris

    OpenAIRE

    Bethge, Rut

    2002-01-01

    Die Lactase-Phlorizin-Hydrolase (LPH) katalysiert bei der Verdauung die hydrolytische Spaltung des Milchzuckers Lactose in Glucose und Galactose. Dieses Enzym ist im Bürstensaum des Dünndarms der Säugetiere lokalisiert. Seine Aktivität wird nach dem Ende der Laktationsphase sehr stark gesenkt, bzw. die Synthese in Teilabschnitten des Darms eingestellt, was eine Lactoseintoleranz bei 75 % der Weltbevölkerung zur Folge hat. Eine Ausnahme stellen hierbei Nordeuropäer und einige afrikanische Völk...

  19. Alter und Gentrifizierung – Sind ältere Menschen Benachteiligte der Gentrifizierung

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Der vom englischen Wort „gentry“ abgeleitete Begriff „Gentrification“, zu Deutsch „Gentrifizierung“, ist seit mehr als 50 Jahren zum festen Bestandteil stadtsoziolo- gischer Literatur geworden. Eingeführt von Ruth Glass (1964), hat der Begriff eine stetige Präsenz in der wissen- schaftlichen, öffentlichen und stadtpolitischen Debatte. Mit ihm wird die soziale, bauliche und symbolische Verände- rung (Aufwertung) eines Stadtteils beschrieben. Die von dem oftmals beobachtbaren „Austausch der...

  20. Schiffbruch ohne Tiger: Das OMT-Programm der Europäischen Zentralbank

    OpenAIRE

    Hristov, Nikolay; Hülsewig, Oliver; Siemsen, Thomas; Wollmershäuser, Timo

    2014-01-01

    Die Europäische Zentralbank (EZB) begründet ihr »Outright-Monetary-Trans­actions«-Programm (OMT-Programm) offiziell mit Störungen in der geldpolitischen Transmission, die sich darin zeigen, dass die Kreditzinsen für Unternehmen in den Krisenländern der Eurozone trotz der massiven Herabsetzung der Leitzinsen nahezu kaum gesunken sind. Ziel des OMT-Programms ist es, durch Käufe von Staatsanleihen auf dem Sekundärmarkt die Renditen für öffentliche Schuldtitel zu reduzieren, um so die Kreditzinse...

  1. Die Entwicklung der Mexikanischen Psychoanalytischen Gesellschaft und des Mexikanischen Instituts für Psychoanalyse

    OpenAIRE

    Millán, Alfonso

    1992-01-01

    Um 1934 hielten Guillermo Dávila, Raúl Gonzáles Enríques, der vorzeitig und tragisch ums Leben gekommen ist, und ich selbst - alle Professoren an der Medizinischen Fakultät - Vorträge über das Werk von Freud für Medizinstudenten und gelegentlich auch für ein größeres Publikum. 1937 organisierte Gonzáles Enríques ein Seminar, in dem die Texte von Freud gelesen und kommentiert wurden. Uns interessierte dabei besonders die Anwendung der Psychoanalyse zum Verständnis der sozio-kulturelle...

  2. Bunsen conference 1999. Atmospheric physical chemistry; Bunsentagung 1999. Physikalische Chemie der Atmosphaere

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Crutzen, P.J.; Zellner, R. [comps.

    2000-07-01

    The main subject of the 1999 Bunsen conference was atmospheric physical chemistry. There were lectures and posters on measurement and distribution of atmospheric trace gases, photochemical reactions in the different parts of the atmosphere, natural and anthropogenic emissions resulting from biomass combustion, thermodynamics and microphysics of aerosol, and air pollution abatement. [German] Die Bunsentagung 1999 beschaeftigte sich mit dem Thema Physikalische Chemie der Atmosphaere. Themen der Vortraege und Poster waren u.a. die Messung und Verteilung von Spurengasen in der Atmosphaere, photochemische Reaktionen in den verschiedenen Schichten der Atmosphaere, natuerliche und anthropogene Emissionen durch Verbrennung von Biomasse, Thermodynamik und Microphysik von Aerosolen und Klimaschutz.

  3. Kunst als kontemplativer Raum. Das künstlerische Werk der Anni Albers

    OpenAIRE

    Ardjah, Melanie

    2011-01-01

    Die Künstlerin Anni Albers wird in der Forschung im allgemeinen dem Bereich der Textilkunst zugeordnet, obwohl ihr künstlerisches Schaffen weit darüber hinaus von Bedeutung ist. Findet sie in der Literatur Erwähnung, dann im Kontext des Bauhauses und der dort ansässigen Webereiwerkstatt. Erst durch ihre Emigration in die USA konnte dort eine Rezeption ihres Werkes einsetzen, die Anni Albers in einen komplexeren Zusammenhang stellt. Ihre künstlerische Position umfassend in seiner Bedeutung dar...

  4. Zielstrukturen des serotonergen Systems in der laterobasalen Amygdala : Untersuchungen an Ratten und einem Mausmodell für emotionale Dysregulation

    OpenAIRE

    Bonn, Maria Roswitha

    2012-01-01

    Die Amygdala ist ein Kernkomplex, der dicht von serotonergen Afferenzen innerviert wird. Sowohl bei Tieren als auch beim Menschen spielen Interaktionen zwischen dem serotonergen System und der Amygdala bei der Verarbeitung von Reizen, die mit Angst oder Stress assoziiert sind, eine zentrale Rolle. Genetische Variationen im serotonergen System und/oder dauerhafter Stress können dazu führen, dass diese Verarbeitungsprozesse fehlerhaft ablaufen, wodurch Verhaltensanormalitäten bzw. die Entstehun...

  5. Behandlung psychotischer Störungen - Aspekte der Therapiebeziehung und Untersuchung unmedizierter Menschen mit psychotischen Störungen

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Die vorliegende kumulative Dissertation befasst sich mit der Behandlung psychotischer Störungen und setzt sich aus drei Studien zusammen. Dabei werden mit dem Fokus auf Therapieprozesse im Rahmen der Kognitiven Verhaltenstherapie für Psychosen (Studien 1 und 2) sowie auf die spezifische Gruppe der unmedizierten Personen mit psychotischen Störungen (Studie 3) zwei inhaltliche Schwerpunkte gesetzt. Die therapeutische Beziehung in de...

  6. Julia Obertreis, Anke Stephan (Hg.): Erinnerungen nach der Wende. Oral History und (post)sozialistische Gesellschaften. Essen: Klartext Verlag 2009.

    OpenAIRE

    Sabine Kittel

    2011-01-01

    Im Sammelband wird eine breite Palette von Forschungen zu Postsozialismus und biographischen Erinnerungen an die sozialistische Vergangenheit vorgestellt. Autorinnen und Autoren aus zwölf Ländern diskutieren laufende oder gerade abgeschlossene Dissertationsprojekte, die alle auf Oral-History-Interviews basieren. Indem die Erinnerungen der Menschen Ausgangspunkt der Betrachtung sind, gelingt es in dem Band, unterschiedlichste Lebenswelten und individuelle Umgangsweisen mit der vergangenen sozi...

  7. Prinzipielle Bemerkungen zur orthopädischen Behandlung der rheumatoiden Arthritis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schwägerl W

    2003-01-01

    Full Text Available Folgende Punkte sind Voraussetzung für eine erfolgreiche operative Behandlung der cP: ● Klinische und radiologische Untersuchung mit Erfassung des Hauptproblems des Patienten ● Kenntnis und Verständnis der biomechanischen Auswirkungen der Krankheit sowie der zu ihrer Behandlung in Frage kommenden Eingriffe ● Definition der Operationsziele vom Standpunkt des Patienten sowie von dem des Operateurs ● Erstellung der Operationsindikation hinsichtlich Schmerzbeseitigung und funktioneller Wiederherstellung ● Sorgfältige Planung der Eingriffe hinsichtlich Zeitpunkt und Reihenfolge sowie Kombination von gleichzeitig sinnvoll durchzuführenden Operationen. Für eine optimale medizinische und paramedizinische Betreuung des Patienten ist Sorge zu tragen, wozu ein multidisziplinäres Team von Spezialisten notwendig ist.

  8. The new Skoda Octavia; Der neue Skoda Octavia

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bockelmann, W.; Bohn, H.J.

    1997-01-01

    In the one hundred and first year of its existence, Skoda a.a.s. has introduced the new Skoda Octavia at the paris Autosalon. The Octavia, besides the Felicia, initiates a second Skoda type in the medium class. The car`s design concept is a brand new one. The outstanding features of the Skoda Octavia are superior safety equipment, high comfort and environment friendliness, which surpasses usual standards. For the first time in its long history Skoda a.a.s. offers cars with direct injection diesel engines, five valve gasoline engines and automatic gearboxes. The Octavia presents a synthesis of the tradition of the Skoda brand and its comparatively recent incorporation into the Volkswagen Group. While outwardly pure-bread Skoda, it follows the platform strategy in offering the customer state-of-the-art aggregates, axle constructions, etc. Following the Skoda tradition, the new Octavia, too, is a reliable car representing excellent value for money. (orig.) [Deutsch] Im 101. Jahr seines Bestehens stellt Skoda a.a.s. auf dem Pariser Autosalon den neuen Octavia vor. Mit dem Octavia eroeffnet Skoda oberhalb der Felicia eine zweite Baureihe in der Mittelklasse. Es handelt sich um ein voellig neu konzipiertes Fahrzeug. Der Octavia zeichnet sich durch eine gute Sicherheitsausstattung, grossen Komfort und hoher Umweltvertraeglichkeit aus. Erstmals in der langen Geschichte bietet Skoda a.a.s. Automobile mit direkteinspritzenden Dieselmotoren, Fuenfventil-Ottomotoren und Automatikgetrieben an. Der Octavia stellt die Synthese zwischen de Tradition der Marke Skoda und ihrer relativ jungen Einbindung in die Volkswagen-Gruppe dar. Aeusserlich ein reinrassiger Skoda, bietet er den Kunden im Sinne der Plattformstrategie hochmoderne Aggregate, Achskonstruktionen etc. In der Tradition von Skoda ist auch der neue Octavia ein funktionales Automobil mit einem ueberragenden Preis-/Leistungsverhaeltnis. (orig.)

  9. Rigiscan®-Monitoring der Erektion unter audiovisueller sexueller Stimulation ohne/mit Viagra™ bei Patienten mit erektiler Dysfunktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Perabo FGE

    2000-01-01

    Full Text Available Die orale Medikation mit Sildenafil (Viagra™ hat sich zur Therapie der erektilen Dysfunktion etabliert und relativiert die Differentialdiagnose zwischen psychogener und organischer Dysfunktion mit den entsprechenden therapeutischen Konsequenzen. Diesem Problem widmet sich diese Studie zur Prüfung der erektilen Antwort unter RigiScan®-Monitoring ohne/mit 50 mg Viagra™. 64 Patienten (mittleres Alter 48 Jahre mit einer erektilen Dysfunktion arteriogener (n = 10, venöser (n = 7, gemischt neurogen/vaskulärer (n = 15 und psychogener (n = 32 Genese von mehr als 6 Monaten Dauer wurden in die Studie aufgenommen. Alle Patienten wurden eingehend diagnostisch abgeklärt, inklusive Hormonlabor, dynamischer Pharmako-Duplexsonographie und, falls indiziert, mit einer Cavernosometrie/ -graphie. Zur Testung der penilen Rigidität und zur Objektivierung der Erektion wurde das "real-time" RigiScan® verwendet. In zwei konsekutiven Messungen wurden sowohl die direkte erektile Antwort auf visuelle Stimulation als auch die nächtlichen Erektionen abgeleitet und die Meßergebnisse mit den Begleiterkrankungen, "lifestyle"-Faktoren und dem Ergebnis der Pharmako-Duplexsonographie korreliert. Es fand sich keine Korrelation zwischen der Ätiologie der erektilen Dysfunktion in bezug auf organische oder psychogene Genese und dem Alter der Patienten, der Dauer der Erektionsstörung, dem Nikotinabusus, den Blutfetten, den Testosteronwerten, dem klinischen Ergebnis der Pharmakotestung (Erektionsgrad und dem duplexsonographisch gemessenen Fluß der penilen Arterien. Hingegen zeigte sich eine positive Korrelation zwischen Genese der erektilen Dysfunktion (organisch bzw. psychogen und dem RigiScan®-Meßergebnis (r = 0,29. Patienten mit psychogen bedingter Erektionsstörung profitierten am meisten von Viagra™, während Patienten mit vaskulärer Genese oder gemischt neurogener/vaskulärer Genese deutlich schlechter auf Viagra™ ansprachen. Es bestand keine Korrelation

  10. Umsetzung der Unternehmensstrategie mit der Balanced Scorecard

    Science.gov (United States)

    Crespo, Isabel; Bergmann, Lars; Portmann, Stefan; Lacker, Thomas; Lacker, Michael; Fleischmann, Jürgen; Kozó, Hans

    Die Balanced Scorecard (BSC) ist ein Ansatz zum strategischen Management, der neben der Ausrichtung des Unternehmens auf finanzielle Zielwerte ebenso großes Gewicht auf so genannte weiche Faktoren legt, die den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens erst ermöglichen. Das entscheidende Merkmal der Balanced Scorecard ist dabei, dass sie ein ausgewogenes System strategischer Ziele herstellt, welches das Unternehmen hinsichtlich der vier Perspektiven Finanzen, Kunden, interne Prozesse und Mitarbeiter und Potenziale strategisch ausrichtet (Kaplan u. Norton 1997).

  11. Form, entwicklung und funktion der hypodermalen druesen von rhinocricus padbergii (Diplopoda

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rudolf Barth

    1968-01-01

    Full Text Available Es werden die hypodermalen Druesen von rhinocricus padbergii (Diplopoda histologisch beschrieben, sowie ihre Bildung in der Hypodermis sich frisch haeutender Tiere dargestellt. 1. Die Druesen bestehen aus vier wohldifferenzierten Zellen, von denen zwei als Kanalzellen und zwei als Druesenzellen funktionieren. 2. Die Druesenzellen entleeren ihr Sekret durch einen langen, sehr duennen Kanal auf die Oberflaeche der Cuticula im Anfang ihrer Neubildung, wo das Sekret hoechst wahrscheinlich zur Bildung der neuen Epicuticula beitraegt. 3. Der Ausleitungsapparat besteht aus einem in den beiden kanalzellen durch zwei aeussere Spiralfaeden verstaerkten, sehr duennen Kanal, der an der Basalflaeche der zweiten Kanalzelle eine klammerartige Verdickung zeigt. Er setzt sich als sehr duennhaeutiger, dehnbarer kanal in die erste Druesenzelle fort, an deren Basisflaeche er sich in zwei kurze Zweige aufteilt, von denen einer in die zweite Druesenzelle reicht. Um die offene Endigung der Zweige bildet sich eine kugelfoermige, radialstrahlige Ausfuehrzone, die vermutlich aus Mikrovilli aufgebaut ist. 4. Das Sekret kann in dem dehnbaren Teil des kanals innerhalb der ersten Druesenzelle gespeichert werden. Sein Austritt wird durch die Elastizitaet der erwaehnten Klammer des Kanals geregelt. 5. Die vier Kerne des Druesenkomplexes bilden sich durch zweifache amitotische Teilung aus einer Hypodermiszelle, besonders an den hinteren Raendern der Sklerite. 6. Der Ausfuehrkanal bildet sich als Invagination der aeussersten Ektocuticularlamelle.

  12. Das Risiko der Landschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mosé Ricci

    2012-08-01

    Full Text Available Die italienischen Landschaften sind in Gefahr wegen der immer zunehmenden Umweltschaeden, und es ist noetig, ueber diese Notstandlage, die nicht allen bewusst ist, nachzudenken. Wir leben in einen zweideutigen Zustand, in welchem theoretisch alle die Unversehrtheit des Landes verteidigen, aber dann einen Lebensstil fuehren, der nicht die Systeme der Umwelt und der Landschaft schuetzt. Achgeben auf das Risiko der Landschaft hat eine doppelte Bedeutung, fuer das kollektive Gewissen und fuer die Regelung des Territoriums. Die Analyse der Gefahr fuer die Landschaft, der Kompetenz der Forschung ueber den Kulturschatz Italiens, hat die Unterstuetzung der “Carta del rischio del ministero per i beni e le attività culturali”. Um diese in Kraft treten zu lassen, ist es noetig, das Landschaftsgut aus Vermoegensanschauungen zu definieren, so wie in der Europaischen Konvention und aus Juristischer Sicht vorgesehen ist. In dieser Optik kann die Planung und Aenderung des Territoriums als Punkt der Risikokontrolle angesehen werden.

  13. Stadtentwicklung und Migration - Von Marginalisierung und Potentialen: Konsequenzen für eine kritische Berufspraxis der Soziokulturellen Animation im Spannungsfeld der Stadtentwicklung und Migration

    OpenAIRE

    2016-01-01

    Die Integrationskraft europäischer Städte schwindet, die soziale Ungleichheit wächst. Private Investoren dominieren vermehrt den Diskurs um die Verteilung des städtischen Raumes. Sozialräumliche Segregation und Gentrifizierung sind Phänomene, welche die Marginalisierung von sozioökonomisch schwächeren Personen zur Folge haben. Personen mit Migrationshintergrund sind davon auf Grund diskriminierender Strukturen besonders betroffen. Seit dem Spatial Turn, der Etablierung der Sozialraumorientier...

  14. Neutralisierende Antikörper gegen Interferon-beta in der Therapie der Multiplen Sklerose: Haben sie eine klinische Bedeutung?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gneiß C

    2003-01-01

    Full Text Available Rekombinantes Interferon-beta (IFN-beta gilt als Therapie der ersten Wahl bei schubförmig verlaufender Multipler Sklerose (MS. Bis zu einem Drittel der Patienten entwickelt im Therapieverlauf neutralisierende Antikörper (NAB gegen IFN-beta. NAB, welche eine Untergruppe aller Antikörper gegen IFN-beta darstellen, reduzieren die biologische Aktivität und in der Folge die Wirksamkeit von IFN-beta, indem sie die Bindung von IFN-beta am Rezeptor blockieren. Zahlreiche Studien belegen, daß die Anwesenheit von NAB zu einem Anstieg der Schubfrequenz und zu einer Zunahme der Läsionslast im Zentralnervensystem führt. Während NAB meist zwischen 6 und 18 Monaten nach Therapiebeginn mit IFN-beta nachweisbar sind, zeigt sich die negative Auswirkung auf den klinischen Effekt erst ab dem zweiten bis dritten Behandlungsjahr. NAB unterliegen einem dynamischen Prozeß; Studien zeigen, daß NAB-positive Patienten im Therapielangzeitverlauf trotz Fortführung der IFN-beta-Therapie wieder in den NAB-negativen Status zurückkehren. Um das Problem der NAB gegen IFN-beta bewältigen zu können, ist ein NAB-Screening ab Therapiebeginn in regelmäßigen Abständen zu empfehlen. So können NAB-positive MS-Patienten zu einem Zeitpunkt erfaßt werden, zu dem der Antikörpertiter noch niedrig ist, und Strategien in Erwägung gezogen werden, welche zur Rückbildung der NAB führen.

  15. VT Lidar DEM (1 meter) - 2005 - Essex

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — (Link to Metadata) This metadata applies to the following collection area(s): Essex County 2005 1m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various...

  16. VT Lidar DEM (1 meter) - 2009 - Washington

    Data.gov (United States)

    Vermont Center for Geographic Information — (Link to Metadata) This metadata applies to the following collection area(s): Essex County 2005 1m and Digital Elevation Model (DEM) datasets of various...

  17. Medienkompetent zum Schulübergang: Erste Ergebnisse einer Forschungs- und Interventionsstudie zum Medienumgang in der Frühen Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gudrun Marci-Boehncke

    2012-12-01

    Full Text Available Das Mediennutzungsverhalten von Vierjährigen und ihrer Erzieherinnen in der Kita wurde in dieser Studie betrachtet. Über die Aussagen von Erzieherinnen und Eltern, aber auch qualitative Verfahren wurde erhoben, wie medienkompetent einerseits die Kinder eingeschätzt werden und welchen Medienumgang sie zeigen. Andererseits sollten auch die Erzieherinnen ihre Einstellungen zu Medien darstellen. Vor dem Hintergrund der Kapitalsorten- und Habitustheorie Bourdieus wurde ein Forschungs- und Interventionsprojekt konzipiert, das bei Erzieherinnen und Kindern gleichzeitig den integrierten Medienumgang fördert und über metakognitive Prozesse der Evaluation und Fortbildung die Einstellung zu Medien positiv beeinflussen soll. Ergebnisse der Studie aus dem ersten Projektjahr liegen vor, sie zeigen positive Veränderungen bei den Erzieherinnen in der Einschätzung der eigenen Fähigkeiten und denen der Kinder.

  18. Adaptive Filter in SAR Interferometry Derived DEM

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    XU Caijun; WANG Hua; WANG Jianglin; GE Linlin

    2005-01-01

    In this paper, the performance of median filter, elevation dependent adaptive sigma median filter, and directionally dependent adaptive sigma median filter are tested on both InSAR Tandem DEM and simulated high-level noisy DEM. Through the comparison, the directionally dependent adaptive sigma median filter is proved to be the most effective one not only in the noise removing but also in the boundary preserve.

  19. DEM FROM SAR:PRINCIPLE AND APPLICATION

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    LiDeren; YangJie

    2003-01-01

    The paper gives an overview of the principle and application of generating DEM from SAR, including the principle and processing flow of generating DEM from single SAR and SAR interferometry. Afterwards, the application fields of InSAR for terrain surveying, volcanic terrain surveying and D—InSAR for monitoring ground subsiding are listed and described as well. The problem and prospect of application are also pointed out in the last part of this paper.

  20. DEM FROM SAR:PRINCIPLE AND APPLICATION

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    Li Deren; Yang Jie

    2003-01-01

    The paper gives an overview of the principle and application of generating DEM from SAR, including the principle and processing flow of generating DEM from single SAR and SAR interferometry. Afterwards, the application fields of InSAR for terrain surveying, volcanic terrain surveying and D-InSAR for monitoring ground subsiding are listed and described as well.The problem and prospect of application are also pointed out in the last part of this paper.

  1. Höhepunkte der Thyreologie: Eine historische Vignette

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weissel M

    2014-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Übersicht gibt einen historischen Überblick über die Entwicklung des Verständnisses für Erkrankungen der Schilddrüse und die Möglichkeiten, diese zu behandeln. Erkenntnisse vom 3. Jahrtausend vor Christus bis ins 19. Jahrhundert ergeben, dass ein mit der Nahrung aufgenommener Stoff zur Vermeidung eines Kropfes notwendig ist, dass Kröpfe (die in gebirgigen Gegenden gehäuft vorkommen oft mit Kretinismus einhergehen und dass die Schilddrüse ein Organ ist, dessen 2 Lappen durch einen Isthmus verbunden sind. Kurz nach der Entdeckung des Halogens Jod (1811 erkennt man schon seine Bedeutung für die Behandlung und Vermeidung vom Strumawachstum. Sein Vorkommen in der Schilddrüse und im menschlichen Plasma wird eine Dekade später entdeckt. Die Klinik der Hyperthyreose wird bereits genau beschrieben, nur dauert es eine gewisse Zeit, bis man sie einer Überfunktion der Schilddrüse zuordnet. Die Klärung der Ätiologie der autoimmun bedingten Hyperthyreose erfolgte erst ab der Mitte des 20. Jahrhunderts. Therapeutisch war anfangs die Kropfexstirpation die einzige Möglichkeit. Wien und Bern waren die Zentren mit der weltweit besten Expertise. Zur Behandlung des nachfolgenden Myxödems wurden Extrakte von Schaf-Schilddrüsen verwendet. Radiojod wird seit 1946 routinemäßig zur Behandlung der Hyperthyreose und auch des Schilddrüsenkarzinoms eingesetzt. Seit 1948 stehen die Thyreostatika unverändert zur Therapie der Hyperthyreose zur Verfügung. Die verschiedenen Arten der Entzündung der Schilddrüse werden ab Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts beschrieben. Die Pathogenese der chronischen Autoimmunthyroiditis wurde 1956 geklärt, wobei unter anderem auf das außergewöhnliche Schicksal des Erstbeschreibers H. Hashimoto eingegangen wird. Das Schilddrüsenhormon Thyroxin wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckt. Die Synthese gelang etwa 10 Jahre danach. Die Existenz von 3,5,3’-Triojodthyronin (T3 wurde Mitte der

  2. Über die Bedeutung von Magnesium bei der Tumorgenese

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Golf SW

    2001-01-01

    Full Text Available Magnesium (Mg und die Tumorgenese sind in funktioneller wie in struktureller Hinsicht vielseitig miteinander verknüpft. Die Tumorzelle ist befähigt, Mg zu Lasten der Mg-Pools des Organismus in überhöhter Konzentration zu speichern, auch wenn für den Organismus eine negative Mg-Bilanz vorliegt. Durch diese Veränderung der Mg-Verteilung wird die Zelle in die Lage versetzt, den erhöhten Enegiebedarf bei Zellwachstum, z.B. durch eine induzierte Proteinbiosynthese und RNA-/DNA-Biosynthese, sowie gesteigerte Transportvorgänge zu decken. Andererseits verlaufen zahlreiche Vorgänge bei der Protein-, RNA-/DNA-Synthese, bei der Signalentstehung und -Propagation, bei Teilen der Mitose (Umbau der nukleären Struktur, Meta- und Anaphase sowie bei der Metastase in einem akzelerierten Modus kalziumabhängig, was diese Reaktionen stark Mg-abhängig gestaltet. Ca verbleibt nur wenige Sekunden funktional und wird durch Influx in das endoplasmatische Retikulum (ER aus dem Zytosol eliminiert, wodurch die Prozesse gebremst oder sogar unterbrochen werden. Für den Rücktransport von Ca in die intrazellulären Speicher wird Mg benötigt; somit kann Mg auch als Inhibitor dieser Vorgänge betrachtet werden. Auch die biologische Zytostase z. B. durch alpha-Tumornekrosefaktor (alphaTNF verläuft Mg-abhängig, da eine gesteigerte Resistenz der Tumorzelle gegenüber alphaTNF bei Mg-Mangel besteht. In struktureller Hinsicht kommen Mg bedeutende Wirkungen bei der Tumorgenese zu. Klassisch sind die schützenden Effekte von Mg bei der durch kanzerogene Metalle, z.B. Arsen, Beryllium, Chrom, Blei, Quecksilber und Nickel, ausgelösten Tumorgenese. Eine Schutzwirkung tritt vor allem bei einem Ungleichgewicht zwischen dem kanzerogenen Metall und dem Mg-Status des Organismus ein. In analoger Weise sind auch die Stabilität von DNA und RNA sowie Reparaturmechanismen von DNA-Schäden nur in ausreichender Gegenwart von funktionellem Mg optimiert. Hinsichtlich der Immunkompetenz

  3. An assessment of TanDEM-X GlobalDEM over rural and urban areas

    Science.gov (United States)

    Koudogbo, Fifamè N.; Duro, Javier; Huber, Martin; Rudari, Roberto; Eddy, Andrew; Lucas, Richard

    2014-10-01

    Digital Elevation Model (DEM) is a key input for the development of risk management systems. Main limitation of the current available DEM is the low level of resolution. DEMs such as STRM 90m or ASTER are globally available free of charge, but offer limited use, for example, to flood modelers in most geographic areas. TanDEM-X (TerraSAR-X add-on for Digital Elevation Measurement), the first bistatic SAR can fulfil this gap. The mission objective is the generation of a consistent global digital elevation model with an unprecedented accuracy according to the HRTI-3 (High Resolution Terrain Information) specifications. The mission opens a new era in risk assessment. In the framework of ALTAMIRA INFORMATION research activities, the DIAPASON (Differential Interferometric Automated Process Applied to Survey Of Nature) processing chain has been successfully adapted to TanDEM-X CoSSC (Coregistered Slant Range Single Look Complex) data processing. In this study the capability of CoSSC data for DEM generation is investigated. Within the on-going FP7 RASOR project (Rapid Analysis and Spatialisation and Of Risk), the generated DEM are compared with Intermediate DEM derived from the TanDEM-X first global coverage. The results are presented and discussed.

  4. Tartu fotograafid ja Õpetatud Eesti Seltsi muuseumi fotokogu 19. sajandil / Tartuer Fotografen und die Fotosammlung des Museums der Gelehrten Estnischen Gesellschaft im 19. Jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tõnis Liibek

    2011-01-01

    Full Text Available Im Jahre 1951 gelangte der größte Teil der Fotosammlung des vormaligen Museums der Gelehrten Estnischen Gesellschaft (GEG ins Estnische Historische Museum, wo er bis heute aufbewahrt wird. Im Artikel ist beschrieben, wie diese Fotosammlung im 19. Jahrhundert zu Stande gekommen ist. Daneben werden die damaligen Fotografen in Tartu vorgestellt.Es ist bekannt, dass erste Wanderfotografen das Gebiet des heutigen Estlands im Jahre 1843 erreichten, erste Nachrichten von Fotografen in Tartu stammen aus dem Jahr 1844. Dennoch hat die GEG erst in der Mitte der 1850er Jahren angefangen, Fotografien oder Lichtbilder gezielt zu sammeln. In den 1850er Jahren sind insgesamt nur drei Fotos aufgenommen worden; und Anfang der 1870er Jahre besaß das Museum der GEG dann nur etwa 30 Fotografien. Von diesen sind von den Tartuer Fotografen selbst mehr als 20 Fotos dem Museum gestiftet worden. Auch in den folgenden Jahrzehnten sind nur einzelne Fotos vom Museum gesammelt worden. Obwohl die Mitglieder der GEG sich mehrfach dafür aussprachen, dass man die lokale Kultur auch fotografisch festhalten sollte, folgten von Seiten der GEG keine bemerkenswerten Unternehmungen in dieser Sache.Heute sind die meisten der im 19. Jahrhundert gesammelten und aus dem Museum der GEG stammenden Fotos im Estnischen Historischen Museum gut erhalten. Insgesamt sind es mehr als 1600 Fotos, die aus dem Museum der GEG ins Estnische Historische Museum übernommen wurden, darunter auch Aufnahmen aus dem 20. Jahrhundert. Den größten Anteil machen Fotos von Lehrkräften der Tartuer Universität aus, so etwa 300 Stück, ca. 20 Fotos gibt es von Tartuer Studenten. An die 300 Aufnahmen zeigen die Stadt Tartu – einzelne Gebäude oder Straßen- und Stadtansichten. Dazu gibt es etwa 50 Fotos von Burgen, 30 Fotos von Kirchen und Aufnahmen von anderen estnischen Städten. Einen größeren Bestand machen die Postkarten aus dem Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts aus; drei Fotoalbumen sind

  5. Ultimate storage in salt caverns / status report; Endverwahrung von Salzkavernen / Stand der Entwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Crotogino, F.; Schmidt, U. [Kavernen Bau- und Betriebs-GmbH, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    The contribution reviews the state of knowledge on final storage in salt caverns. The long-term effects of a hermetically sealed, brine-filled cavern are discussed. So far, there are no valid predictions. (orig.) [Deutsch] In dem Beitrag wird der derzeitige Kenntnis- und Diskussionsstand zur Endverwahrung von Salzkavernen zusammengefasst. Aufbauend auf den bisher vorliegenden Vorstellungen zur Soleimpraegnation bei einem Innendruck, der nahezu dem Ueberlagerungsdruck entspricht, werden die denkbaren langfristigen Auswirkungen einer vollstaendig abgeschlossenen solegefuellten Kaverne skizziert; belastbare Prognosen sind derzeit noch nicht moeglich. (orig.)

  6. Die Entwicklung von Schulverdrossenheit und Selbstvertrauen bei Schülern in der Sekundarstufe

    OpenAIRE

    Tillmann, Klaus-Jürgen; Faulstich-Wieland, Hannelore; Horstkemper, Marianne; Weißbach, Barbara

    1984-01-01

    Es werden die Ergebnisse einer Longitudinalstudie bei 10 bis 15jährigen Gesamtschülern präsentiert, um der Frage nach dem Verhältnis von allgemeiner Altersentwicklung und institutionell induzierten Erfahren nachzugehen. Dabei zeigt sich, dass die Schulverdrossenheit vor allem im Verlaufe des 5. Schuljahrs sprunghaft zunimmt. Dieser "Sekundarstufenschock" lässt sich mit dem hohen Maß sozialer Instabilität am Übergang von der Grundschule zur Sekundarstufe erklären. Beim Selbstvertrauen findet s...

  7. Fertilitätsprotektion bei onkologischen Erkrankungen der Frau

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    von Wolff M

    2009-01-01

    Full Text Available Die steigenden Überlebensraten und die zunehmende Bedeutung der Lebensqualität nach einer Krebserkrankung haben den Fertilitätserhalt bei zytotoxischen Therapien in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Fortschritte in der Reproduktionsmedizin und die Bildung von regionalen, nationalen und internationalen interdisziplinären Netzwerkstrukturen ermöglichen inzwischen auch bei Frauen die effektive Durchführung von fertilitätsprotektiven Techniken. Angeboten werden einzeln oder in Kombination die ovarielle Stimulation und Kryokonservierung von unfertilisierten und fertilisierten Oozyten, die Entnahme und Kryokonservierung von Ovargewebe und die Gabe von GnRH-Analoga. Die Wahl der Methode muss jedoch insbesondere bei Frauen interdisziplinär und ausschließlich auf dem Boden einer großen reproduktionsmedizinischen Erfahrung gestellt werden. Das Netzwerk FertiPROTEKT (http://www.fertiprotekt.de umfasst spezialisierte Zentren und bietet Unterstützung bei der Beratung der Patienten, der Auswahl, Evaluation und Optimierung der z. T. noch nicht voll etablierten Techniken

  8. Lernstrategien: Bausteine der Lernerautonomie

    NARCIS (Netherlands)

    Bimmel, P.

    2012-01-01

    In diesem Heft geht es um Lernstrategien. Das heißt: Wir beschäftigen uns mit der Frage, wie Deutschlernende beim Lernen der Fremdsprache vorgehen. Und nicht primär mit der Frage, wie die Lehrerin oder der Lehrer die Sprache unterrichtet. Wir möchten Sie in diesem Heft mit Forschungsergebnissen,

  9. Potentielle Rolle der humanen DNA-Reparaturenzyme hMTH1,hOGG1 und hMYHα in der Hepatokarzinogenese

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    2002-01-01

    Zur Aufklarung der Rolle dreier DNA-Reparaturenzyme in der Hepatokarzinogenese haben wir die hMTH1,hOGG1 und hMYHα mRNA Expression mittels RT/semiquantitativer Echtzeit-PCR und der 8-OHdG-Gehalt mittels HPLC/ECD in Tumor- und Peritumorgewebe yon 21 Patienten mit hepatozellularem Karzinom (HCC) bestimmt. Es wurde gezeigt,daβ der 8-OHdG-Gehalt im Peritumorgewebe signifikant hoher als im Tumorgewebe war (P= 0.006) und mit dem Entztndungsgrad korrelierte. Die hMTH1 Expression war im Tumorgewebe gegenuber dem Peritumorgewebe erhoht (P=0. 014). Umgekehrt war die hMYHα Expression im Peritumorgewebe signifikant hoher als im Tumorgewebe (P= 0. 039). Fur die hOGG1 Expression wurde kein deutlicher Unterschied zwischen Tumor- und Peritumorgewebe beobachtet. Eine deutliche lineare Korrelation zwischen der hMTH1- und der hOGG1 Expression wurde sowohl in Tumor- (r=0. 809, P < 0. 001) als auch in Peritumorgewebe (r=0. 883, P<0. 001) gefunden.Diese Daten sprechen fur eine reaktive und gegen eine pathogenetische Rolle der untersuchten DNA-Reparaturenzyme in der Hepatokarzinogenese.

  10. Ein umfassendes Standardwerk der Väterforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Textor

    2004-11-01

    Full Text Available In dem umfangreichen Band wird in 23 Kapiteln ein detaillierter Überblick über die deutschsprachige Väterforschung geboten, wobei selbstverständlich die in anderen Ländern gesammelten Erkenntnisse berücksichtigt werden. Alle relevanten Wissenschaftsdisziplinen sind mit Beiträgen vertreten. Die einzelnen Aufsätze sind entweder eher theoretisch ausgerichtet, enthalten Literaturübersichten oder stellen empirische Untersuchungen vor. Der Sammelband präsentiert somit eine Gesamtschau des Forschungsstandes.

  11. Kanban - der Weg ist das Ziel

    Science.gov (United States)

    Aull, Florian; Berlak, Joachim; Dickmann, Eva; Dickmann, Philipp; Fischäder, Holm; Gerlach, Joachim; Henneberg, Jens; Kapalla, Klaus; Kress, Oliver; Kuttler, Robert; Schneider, Herfried M.; Schürle, Philipp; Stellpflug, Franz-Josef; Wannenwetsch, Ralph; Wulz, Johannes; Zäh, Michael F.

    Wenn man aktuell Produktionsbereiche in Deutschland und Europa besucht, fallen im Zusammenhang mit modernen Produktionsmethoden immer öfter die Begriffe Kanban (jap. Karte, Signal) und Pull-Produktion, und dies nicht ohne Stolz, da diese mit dem schillernden Vorbild des Toyota Produktionssystems in Zusammenhang stehen. Tatsächlich ist Kanban ein integraler Bestandteil moderner Produktionssysteme. Blickt man aber im Rahmen von Prozessanalysen hinter die Fassaden", d. h. in die tägliche Praxis der Arbeitsprozesse, wird man schnell desillusioniert - die viel gepriesenen klassischen Kanban-Regeln werden im Tagesgeschäft nicht eingehalten.

  12. Parkways und Freeways in der Bestimmung der Landschaft der Amerikanischen Grossstaedte. Der Fall Boston.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Massimo Maria Brignoli

    2012-08-01

    Full Text Available Die Tradition der amerikanischen Landschaftarchitektur hatt aus Boston ein Planungsexperiment gemacht. Das Emerald Necklace, eine echte Ikone der Landschaftsarchitektur, bezeugt immer noch wirkungsvoll, wie die Landschaftsplanung die Struktur moderner Grossstaedte mit Raum zum wohnen staerken kann. Heute muss die Stadt mit ihren von der Central Artery hervorgerufenen Wunden fertigwerden, mit Risultaten, die wahrscheinlich nicht der Groesse ihrer Geschichte entsprechen. Der teilweise Erfolg der Rose Kennedy Greenway macht die Notwendigkeit klar, die Regelung fuer die Planung der offenen Gebiete neu zu bestimmen.

  13. Im Zwischen der Erinnerung.

    OpenAIRE

    Bothe, Alina

    2012-01-01

    Der Beitrag analysiert das Visual History Archive der Shoah Foundation, das mehr als 48.000 Zeugnisse Überlebender der Shoah beinhaltet, als Zwischen der Erinnerung. Zunächst wird der unbestimmte Begriff des Zwischen auf drei Ebenen – räumlich, zeitlich und subjektiv – ergründet, bevor anhand eines ausgewählten Zeugnisses die Wirkmechanismen des virtuellen Archivs und der virtuellen kommemorativen Praktiken gezeigt werden. Theoretisch nimmt der Beitrag vor allem auf die Arbeiten von Hannah Ar...

  14. Spiegel-Völker : das Bild der Juden, Indianer und Slowenen als utopische Chiffre im Werk Peter Handkes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Armin A. Wallas

    1993-12-01

    Full Text Available Im Prozeß der Sprach-Arbeit, die Peter Handke in seinen Texten beschreibbar zu machen versucht, indem die Aufmerksamkeit des Lesers auf Verborgenes, Unscheinbares, Übersehenes gelenkt und gleichsam ein Zeichen-System der aus ihrer Banalität entrückten Alltagsgegenstande konstruiert wird, unternimmt der Erzähler immer wieder neue Anläufe zu einer Umgrenzung seines historischen Standortes. Im folgenden soll versucht werden, eine Annäherung an Handkes Begriff des 'Volkes' zu finden, der in der Ambivalenz zwischen Bewältigungsversuchen seiner eigenen Herkunft aus einem 'Volk der Täter' und dem Wunsch nach der Konstruktion und zumindest imaginativen Identifikation mit Gegen-Völkern (Juden, Indianern, Slowenen, die ihm gleichbedeutend mit einer Überwindung der Herrschafts- und Gewalt-Geschichte erscheint, steht.

  15. Recent developments in the electricity generation market in 2014; Aktuelle Entwicklungen auf dem Stromerzeugungsmarkt im Jahr 2014

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofmann, Holger [Oppenhoff und Partner Rechtsanwaelte Steuerberater mbB, Koeln (Germany)

    2015-02-16

    europaeischer Ebene. Zu grosser Unsicherheit bei Anlagenbetreibern, Investoren und Unternehmen im deutschen Energieerzeugungsmarkt hat neben dem genannten Gesetzespaket die Ueberarbeitung der EU-Umwelt- und Energiebeihilfeleitlinien, das Beihilfeverfahren der Europaeischen Kommission in Bezug auf die deutsche Foerderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und das Verfahren im Fall Aalands Vindkraft vor dem EuGH gefuehrt. Auch die Dynamik auf der Erzeugerseite, u.a. durch den vermehrten Anschluss von dezentralen Erzeugeranlagen, hat fuer eine zunehmende Regulierung bei der Stromerzeugung gesorgt. Schliesslich ist ein erster Gesetzentwurf zum Fracking Ende 2014 veroeffentlicht worden.

  16. DFP: Pharmakotherapie der Angststörungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ebner C

    2011-01-01

    Full Text Available Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen überhaupt. Sie gehen mit viel Leid und Belastung für die Betroffenen und Angehörigen einher. In den vergangenen Jahrzehnten konnten sehr wirksame Therapiestrategien entwickelt werden: Neben allgemeinen, primär psychoedukativen Maßnahmen (empathische Aufklärung etc. in der Behandlung von Angststörungen stehen pharmakologische und psychotherapeutische Therapieansätze im Vordergrund. Dabei kommt dem Einsatz von modernen Antidepressiva, wie selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern, eine bedeutende Rolle zu. Insbesondere jüngere Substanzen mit alternativem Wirkmechanismus sowie Antipsychotika der neuen Generation stellen eine sinnvolle Erweiterung des Angebots dar.

  17. Die „Leipziger schule”. Zur geschichte der kirchenmusik Im 20. jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Loos Helmut

    2013-01-01

    Full Text Available Auf die Initiative Karls Straubes ging die Gründung des Instituts für Kirchenmusik am Leipziger Konservatorium im Jahre 1921 zurück. Zusammen mit seinem Meisterschüler Günther Ramin gestaltete er über lange Jahre hinweg die Kirchenmusik in St. Thomas. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs gewann die Bach-Bewegung für den Protestantismus eine zentrale Bedeutung, zumal sich Leipzig als richtungsweisendes Zentrum profilierte und mit der „Ära Straube-Ramin” eine „Leipziger Schule” ausbildete. Obwohl Straube und Ramin nicht selbst komponierten, war insbesondere ihr Wirken am Konservatorium der Musik zu Leipzig wesentlich für die Bildung der „Leipziger Schule” als Erneuerungsbewegung evangelischer Kirchenmusik. In dem Artikel wird das Schicksal dieser Bestrebungen und ihrer Protagonisten während der katastrophalen ökonomischen Umstände und des anwachsenden Nationalisozialismus analysiert.

  18. Massenmedien und Versöhnung: Die Berichterstattung über den deutsch-französischen Friedensprozeß nach dem 2. Weltkrieg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Jaeger

    2003-10-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag beinhaltet die ersten Ergebnisse einer Langzeitstudie, bei der flächendeckend die deutsche Nachkriegsberichterstattung über Frankreich von 1946 bis 1970 inhaltsanalytisch ausgewertet wurde. Die Studie stützt sich dabei auf das Modell der Nachrichtenfaktoren von Johan Galtung, welche nach seiner Ansicht die Auswahl der Themen bestimmen, die zu einer Nachricht werden. Genau in diesen Selektionsroutinen liegt jedoch die implizite Gefahr, Konflikte zu vertiefen statt sie einzudämmen bzw. durch ein breites Verständnis der Hintergründe gewaltfrei bearbeitbar zu machen. Für die Zeit nach einem Krieg könnten sie Hindernisse auf dem Weg zur Annäherung und Aussöhnung ehemaliger Gegner darstellen. Wie jedoch sieht die Berichterstattung nach dem Krieg tatsächlich aus? Zeigen Massenmedien Bereitschaft zu einer veränderten Berichterstattung? Der Fall der französisch-deutschen Aussöhnung, welcher als Beispiel für einen gelungenen Aussöhnungsprozess gelten kann, belegt, dass Friedensprozesse von den Medien durchaus adäquat begleitet werden können: Z.B. ist der Anteil "positiver" Themen bzw. Berichterstattung konsistent höher als der "negativer", und der Anteil von Non-Elite-Themen steigt an und kündet von Interesse an französischer Lebensart und Kultur. Die Ergebnisse zeigen, dass Negativismus in den Medien kein Naturgesetz ist, sondern überwunden werden kann, wenn Frieden und Versöhnung auf der Tagesordnung stehen.

  19. Concepts for solar buildings; Der dezente Charme des solaren Bauens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seltmann, T.

    2001-02-01

    Innovative solutions are required everywhere, including PV systems. Five exemplary projects received awards recently in a competition sponsored by Solarenergie foerderverein Bayern e.V. in cooperation with the Bavarian Chamber of Architects and the Bundesverband Solarenergie (BSE) e.V. in which concepts for innovative solar systems integrated in buildings were invited. [German] Innovative Loesungen sind ueberall gefragt. Das gilt auch fuer die Photovoltaik. Fuenf beispielhafte Projekte wurden kuerzlich ausgezeichnet. Der Solarenergiefoerderverein Bayern e.V. hatte im vergangenen Jahr in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer und dem Bundesverband Solarenergie (BSE) e.V. einen Wettbewerb fuer innovative gebaeudeintegrierte Solarstromanlagen ausgeschrieben. (orig.)

  20. Molekulargenetische Untersuchung der Kardiomyopathie "Linksventrikuläre Noncompaction"

    OpenAIRE

    2008-01-01

    Die Linksventrikuläre Noncompaction des Myokards (LVNC) ist eine seltene primäre Herzmuskelerkrankung. Es wird angenommen, dass es sich um eine embryonale Entwicklungsstörung des Myokards handelt. Mutationen in dem X-chromosomalen Gen TAZ sind verantwortlich für Fälle von frühkindlicher LVNC während die genetische Ursache autosomal-dominant vererbter adulter LVNC weitgehend unbekannt ist. In dieser Arbeit wurde die genetische Ursache der LVNC in der Familie LVNC-105 untersucht. Weit...

  1. Neue Miolispa aus dem Leidener Museum

    NARCIS (Netherlands)

    Kleine, R.

    1917-01-01

    Gelegentlich einer umfassenden Aufarbeitung der Gattung Miolispa Pascoe hat mir das Leidener Museum in dankenswerter Weise das noch unbestimmte Material zur Verfügung gestellt, unter welchem sich zwei neue Arten vorfanden. Beide stammen aus Neu-Guinea. Trotz des herrschenden Weltkrieges und der

  2. Neue Miolispa aus dem Leidener Museum

    NARCIS (Netherlands)

    Kleine, R.

    1917-01-01

    Gelegentlich einer umfassenden Aufarbeitung der Gattung Miolispa Pascoe hat mir das Leidener Museum in dankenswerter Weise das noch unbestimmte Material zur Verfügung gestellt, unter welchem sich zwei neue Arten vorfanden. Beide stammen aus Neu-Guinea. Trotz des herrschenden Weltkrieges und der Schw

  3. Quality Test Various Existing dem in Indonesia Toward 10 Meter National dem

    Science.gov (United States)

    Amhar, Fahmi

    2016-06-01

    Indonesia has various DEM from many sources and various acquisition date spreaded in the past two decades. There are DEM from spaceborne system (Radarsat, TerraSAR-X, ALOS, ASTER-GDEM, SRTM), airborne system (IFSAR, Lidar, aerial photos) and also terrestrial one. The research objective is the quality test and how to extract best DEM in particular area. The method is using differential GPS levelling using geodetic GPS equipment on places which is ensured not changed during past 20 years. The result has shown that DEM from TerraSAR-X and SRTM30 have the best quality (rmse 3.1 m and 3.5 m respectively). Based on this research, it was inferred that these parameters are still positively correlated with the basic concept, namely that the lower and the higher the spatial resolution of a DEM data, the more imprecise the resulting vertical height.

  4. Recruitment Process Outsourcing: Eine Szenariostudie zur Akzeptanz von Outsourcing-Maßnahmen in der Personalauswahl

    OpenAIRE

    Giardini, Angelo; Kabst, Rüdiger

    2008-01-01

    Mit dem Outsourcing von Personalfunktionen und -prozessen wird in der Unternehmenspraxis versucht, Kosten- und Flexibilisierungsvorteile zu generieren. Während die wissenschaftliche Auseinandersetzung zu den Determinanten von Outsourcing-Aktivitäten weit vorangeschritten ist, sind empirische Studien zu den Wirkungen von Outsourcing allerdings noch immer selten. Insbesondere Effekte auf der Mikroebene (z.B. auf Mitarbeiter und/oder Kunden) wurden bislang kaum untersucht. Die vorliegende Studie...

  5. Environment and cancer as seen by the population of Austria; Umwelt und Krebs aus der Sicht der oesterreichischen Bevoelkerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wallner, P.; Haidinger, G. [Vienna Univ. (Austria). Inst. fuer Krebsforschung

    1999-04-01

    The public perception of the importance of environmental factors for carcinogenesis was investigated in a representative sample of Austrians (n=2073) who in 1995 were {>=} 15 years of age. Results show that about 60% of the respondents attribute great importance to environmental pollution as a cause for cancer development. Only smoking ranks higher. Approximately 56% of the respondents rate toxic agents in the workplace to be of great importance. In the case of pesticide residues this is true for 50% and in the case of passive smoking for 44%. High voltage power lines, `earth rays` and `water veins` are rated to be of great importance by about 25% of the respondents. The ratings of women and men do not differ except for the last two esoteric factors, with women giving more importance to them. The survey shows that the role of environmental factors in cancer development is overestimated. A better information of the public about the various cancer risks seems to be necessary. It should be based on the recommendations concerning risk communication, risk didactics and risk comparisons. (orig.) [Deutsch] Mit der vorliegenden Untersuchung sollte erhoben werden, welche Bedeutung aus Sicht der oesterreichischen Bevoelkerung Umweltfaktoren bei der Krebsentstehung zukommt. Im Rahmen der Oesterreichischen Krebsumfrage 1995 wurde eine repraesentative Stichprobe der Bevoelkerung {>=} 15 Jahre (n=2073) befragt. Rund 60% der Respondenten messen der Umweltverschmutzung grosse Bedeutung fuer die Krebsentstehung zu, sie wird damit nach dem Rauchen als wichtigster Faktor angesehen. Die Schadstoffbelastung am Arbeitsplatz hat fuer 56% der Befragten grosse Bedeutung, Pestizide in Lebensmitteln fuer 50% und Passivrauchen fuer 44%. Jeweils ungefaehr 25% der Respondenten messen Hochspannungsleitungen, Erdstrahlen und Wasseradern grosse Wichtigkeit zu. Lediglich Erdstrahlen und Wasseradern haben fuer Frauen groessere Bedeutung als fuer Maenner. Die Ergebnisse der Befragung zeigen, dass

  6. Results of measurements in an urban development project of passive buildings at Kronsberg, Hanover; Ergebnisse der Messungen in der Passivhaussiedlung Hannover Kronsberg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfluger, R.; Peper, S. [Passivhaus-Inst., Darmstadt (Germany)

    2000-03-01

    The development project is to prove the economic viability of passive buildings. The buildings will be connected to a local wind power system for auxiliary power supply. Measurements were made during the first heating period in 1999 but no conclusive results are available so far. [German] Die klimaneutrale Passivhaus-Siedlung Hannover-Kronsberg soll erstmals in Europa zeigen, dass eine vollstaendige regenerative Versorgung nicht nur technisch moeglich, sondern auch oekonomisch vertretbar ist. Der Ausgleich der verbleibenden geringen restlichen Primaerenergieverbraeuche der Passivhaeuser soll durch die Ankopplung an die ortsnahe noch zu errichtende Windkraftanlage ermoeglicht werden. Durch die Auswertung der ersten Messdaten zeigt sich, dass die Temperaturen in den 32 Haeusern im ueblichen Rahmen von Wohngebaeuden liegen. Die tagsmittleren Heizleistungen aller Haeuser in der untersuchten Zeit (12.11. bis 14.12.1999) liegt bei P{sub heiz} {sub Mittel}=3,99 W/m{sup 2}, das Maximum bei P{sub heiz} {sub Mittel}=5,66 W/m{sup 2}. Betrachtet man die Haeuser einzeln, so ist ein maximaler tagesmittlerer Wert von P{sub heiz} {sub Mittel}=17,61 W/m{sup 2} gemessen worden. Im Passivhaus werden maximale Heizleistungen von P{sub heiz}=10 W/m{sup 2} angestrebt. Damit liegen einige Ausreisser ueber den erwarteten Werten. Dies hat die Ursache vermutlich im Anheizen bis dahin nicht bewohnter Haeuser. Dabei zeigt sich positiv, dass solche erhoehten mittleren Leistungen mit dem Heizregister und dem Badheizkoerper (ca. 1,1 kW) moeglich sind. Die Waermeverbraeuche fuer den Dezember 1999 liegen bei der ueblichen Streuung fuer Wohngebaeude im Mittel bei Q{sub Heiz}=383 kWh geringfuegig ueber dem projektierten Wert von Q{sub Heiz}=367 kWh. Es zeigt sich damit, dass die Verbrauchsdaten in der erwarteten Groessenordnung liegen. Nach Bezug aller Haeuser, Beruecksichtigung der Fernwaermeleitungen sowie dem Wegfall bzw. der Reduzierung der Aufheizvorgaenge wird sich dieser Wert in der Zukunft

  7. Studying at the Universities of the Armed Forces: Comparative Results from the 1999 Student Questionnaire (Studieren an den UniBw: Vergleichende Ergebnisse aus der Studentenbefragung 1999)

    Science.gov (United States)

    2002-12-01

    integriertem Studium bietet gunstige Bedingungen und Chancen, in eine gegenfiber dem Elternhaus vergleichsweise andere Bildungs - und Lebenswelt zu wechseln...Stichprobe dar unter den mAnnlichen Studienberechtigten? Bezogen auf das Kriterium ,, politische Orientierungen" konnten wir dies an anderer Stelle...damaligen DDR er- folgte eine Abschottung der aufgestiegenen Schichten nach unten, der soziale Aufstieg fir untere Schichten mit geringerer Bildung wurde

  8. Europäisches Organ der Festkörperforschung und DDR-Devisenbringer Die Zeitschrift Physica Status Solidi im Kalten Krieg

    Science.gov (United States)

    Hoffmann, Dieter

    Mit dem Ziele, ein einheitliches internationales Organ der Festkörperphysik für den europäischen Raum zu schaffen, das eine rasche Publikation der für das Festkörpergebiet repräsentative Arbeiten ermöglicht, wird durch ein internationales Herausgebergremium eine neue wissenschaftliche Zeitschrift gegründet.

  9. Kosmische Katastrophen und der Ursprung der Religion.

    Science.gov (United States)

    Hoyle, F.

    This book is a German translation, by V. Delavre, from the English original "The origin of the Universe and the origin of religion", published in 1993. Contents: E. Sens: Die unterbrochene Musikstunde. Einleitung zur deutschen Ausgabe. C. Ryskamp: Einführung. R. N. Anshen: Vorwort. F. Hoyle: Kosmische Katastrophen und der Ursprung der Religion - Die Folgen der Respektabilität; Eiszeiten und Kometen; Die allgemeine Situation in den Nacheiszeiten; Kometen und der Ursprung der Religionen; Der Übergang zu Mittelalter und Neuzeit. Diskussionsbeiträge: Ruth Nanda Anshen, Freeman Dyson, Paul Oscar Kristeller, John Archibald Wheeler, James Schwartz, Roger Shinn, Milton Gatch, Philip Solomon, Norman Newell. F. Hoyle: Schlußwort. A. Tollmann: Nachwort zur deutschen Ausgabe.

  10. Eine ökonomische Analyse der wissensintensiven Dienstleistung Coaching

    OpenAIRE

    Gross, Peter-Paul

    2013-01-01

    Über die letzten 20 Jahre hat sich Coaching zu einer der gefragtesten Personalentwicklungsdienstleistungen entwickelt. Aus dem Sport kommend, wurde Coaching zunächst als exklusive Maßnahme für Top-Führungskräfte konzipiert. In den 1980er Jahren wurden erste Angebote von Top-Executive-Coaching, orientiert an amerikanischen Vorbildern, in Deutschland angeboten. Bis heute hat Coaching darauf einen unglaublichen Boom erlebt. Da ...

  11. Entwicklung eines Verfahrens zur Druckmessung in der Kompressionstherapie

    OpenAIRE

    Keserü, Matthias Imre Walter

    2006-01-01

    Einleitung: Da nach Verbrennungen und Verbrühungen, welche neben den Verkehrsunfällen zu den zweithäufigsten Verletzungen im Kindesalter zählen, eine Vielzahl der Kinder mit einer Kopressionstherapie behandelt wurden, stellte sich die Frage, in wie weit eine Kalibrierung und lokalitätsbezogene Druckkontrolle mittels piezoresistivem Drucksensor (PRPS) unter dem Kompressionanzug möglich ist und in welchem Druckbereich die verwendeten Kompressionsanzüge liegen? Material und Methoden: Zur Messung...

  12. Wer regiert das Intenet? - Ausschnitte aus den Veranstaltungen der Ringvorlesung

    OpenAIRE

    Schünemann, Wolf J.

    2015-01-01

    In den vergangenen Jahren, und noch einmal verstärkt mit den jüngsten Enthüllungen im sogenannten NSA-Skandal, hat sich die öffentliche Aufmerksamkeit für das Internet als Gegenstand politischen Denkens und gesellschaftlicher Regulierung erheblich gesteigert. Vor diesem Hintergrund scheint es geboten, grundlegende Fragen des gesellschaftspolitischen Umgangs mit dem Internet, vor allem auch der (zwischen-) staatlichen und transnationalen Regulierung des Netzes unter Einschluss verschiedener ge...

  13. Zur Notwendigkeit der Bestimmung einer auf Digitale Medien fokussierten Medienkompetenz und Medienbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Isabel Zorn

    2011-09-01

    Full Text Available Die neuartigen Herausforderungen an Bildung aufgrund der Digitalen Medien erfordern einen theoretischen Rahmen, der Prinzipien und Spezifika der Digitalen Medien berücksichtigt. Darauf zielt dieser Beitrag. Er wird dazu zunächst skizzieren, worin die Spezifika Digitaler Medien liegen, um danach zu analysieren ob, wie und in welchen Kontexten diese von der Medienpädagogik aufgegriffen werden. Dazu werden verschiedene Perspektiven der Medienpädagogik einer Analyse unterzogen: Perspektiven auf Medienkompetenz, Medienbildung und Medienliteralität. Aufbauend auf dem zu ziehenden Fazit, dass die technologischen Grundlagen und spezifischen Herausforderungen der Digitalen Medien bislang in Bildungskonzepten wenig berücksichtigt sind, werden im zweiten Abschnitt die Bildungsrelevanzen und -potenziale einer solchen Perspektive herausgearbeitet, um als Konsequenz auf die Bedeutungen von «Digitaler Medienkompetenz» und die Notwendigkeit einer Konzeption einer speziell auf Digitale Medien ausgerichteten «Digitalen Medienbildung» zu argumentieren.

  14. IN MEDIO MIHI CAESAR ERIT" Ⅲ: ZU DEN ZENTREN DER EKLOGEN VERGILS

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    BemhardKytzler

    1994-01-01

    Unter dem Rubrum ’Numerology’ versammelt ein Forschungsbericht von W. und W. Briggs zehn wissenschaftliche Arbeiten, die den Aufbau des vergilischen Eklogenbuches mit Hilfe von harmonisierenden Zahlengruppen zu erfassen trachten. Im folgenden soll dieser das Buch als Ganzes erfassende Ansatz auBer acht bleiben und statt seiner der Blick auf ein jedes der zehn Einzelgedichte gelenkt sein mit der namlichen Frage, wie sie in zwei hier vorausgegangenen Studien mit Bezug auf die Georgica und die Aeneis behandelt worden ist. Untersucht wird, in wieweit sich jeweils im Ablauf der Gedichte in ihrer Mitte ein gedanklicher Schwerpunkt abzeichnet, der sich im Poem nicht nur als zahlenmǎ Biges Zentrum, sondern auch als thematische Mitte abhebt. Es bleibt vorauszuschicken, daB natürlich nicht ein Poetaster anvisiert wird, der mit Kleister und Schere numerisch abzahlbare Korrespondenzen konstruiert. Vielmehr ist das harmonischkünstlerische Gefühl des Dichters Vergil angesprochen, das ohne Zeilenzahlerei aus einem

  15. DREIAXIALE ANLAGEN ENTWICKELT AN DER BERGAKADEMIE FREIBERG, IHR GEBRAUCH UND DIE ERREICHTEN ERGEBNISSE

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz Gloth

    1990-12-01

    Full Text Available Dreiaxiale Anlagen sind fur die geomechanischen Berechnun-gen bei Untergrundarbeiten notwendig. Nach dem Experiment von V. Karman 1911 wurden die Anlagen weiterentwickelt. Die Anlage vom Beginn der 70—er Jahren ermoglichte die Gewinnung von den folgenden Indexen: die Axiallast vom Muster bis zu 20(X kN, der Seitendruck in der Kammcr bis zu 400 MPa und der Porendruck im Muster bis 330 MPa. Der Einbau einer Thermoumhullung fiir die Musterheizung bis zu 3000°C is vorgesehen. Am Beginn der 80—er Jahren wurde in Freiberg erne Anlage mit elektronischer Steuerung hergestellt, die das Entstehen von 40 MPa vom Seilen— und Porendruck ermoglichte. Die Ergebnisse von den Experimenten mil diesen Anlagen sind auch dargeslellt.

  16. Cervical spine injury. Diagnosis, prognosis and management; Trauma der Halswirbelsaeule. Diagnose, Prognose und Management

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schueller-Weidekamm, C. [AKH, Medizinische Universitaet Wien (Austria). Abteilung fuer Neuroradiologie und Muskuloskelettale Radiologie

    2008-05-15

    Cervical spine injuries are a common occurrence in multi-trauma patients and should be taken into account when planning further clinical management. This review describes in detail upper and lower cervical spine injuries and introduces the sub-axial injury classification (SLIC) that is based on three components: injury morphology, integrity of the discoligamentous complex and the neurologic status of the patient. If the total SLIC score is <3, non-surgical treatment is recommended. If the total is {>=}5, operative treatment is indicated as such a score is associated with instability and probably neurologic deficits. The precise diagnosis of the radiologist, which would include the SLIC classification, should facilitate clinical decision-making about further management. (orig.) [German] Halswirbelsaeulenverletzungen sind bei polytraumatisierten Patienten haeufig und sollten beim klinischen Management des Patienten beruecksichtigt werden. Verletzungen der oberen Halswirbelsaeule werden als Sonderformen eingeteilt. Die subaxialen Verletzungen koennen nach der SLIC-Klassifikation ('sub-axial injury classification') gescort werden, die auf der Morphologie der Verletzung, dem diskoligamentaeren Komplex und dem neurologischen Status basiert. Bei einem Score <3 wird ein konservatives Management empfohlen. Bei einem Score {>=}5 sollte eine operative Versorgung der Halswirbelsaeule vorgenommen werden, da die Verletzung eine Instabilitaet und moeglicherweise auch ein neurologisches Defizit verursacht. Anhand einer praezisen Diagnose des Radiologen unter Beruecksichtigung der SLIC-Klassifikation sollte dem Kliniker die Entscheidung fuer das weitere Management erleichtert werden. (orig.)

  17. ALGORITHM FOR GENERATING DEM BASED ON CONE

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    2000-01-01

    Digital elevation model (DEM) has a variety of applications in GIS and CAD.It is the basic model for generating three-dimensional terrain feature.Generally speaking,there are two methods for building DEM.One is based upon the digital terrain model of discrete points,and is characterized by fast speed and low precision.The other is based upon triangular digital terrain model,and slow speed and high precision are the features of the method.Combining the advantages of the two methods,an algorithm for generating DEM with discrete points is presented in this paper.When interpolating elevation,this method can create a triangle which includes interpolating point and the elevation of the interpolating point can be obtained from the triangle.The method has the advantage of fast speed,high precision and less memory.

  18. Gegen den Sog der Gesellschaft. Eine Analyse der asozialen und anarchischen Elemente von Bertolt Brechts Baal-Figur

    OpenAIRE

    Tomczyk, Marcelina

    2012-01-01

    Es war das Ziel meiner Arbeit, asoziale und anarchische Elemente der Hauptfigur von Brechts dramatischem Erstling "Baal" zu analysieren und diese sowohl in Bezug auf die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg als auch in anderen Kontexten zu betrachten, um neue Interpretationsansätze zu zeigen. The aim of my master thesis was to analyze the asocial and anarchistic aspects of the main character in Bertolt Brecht's first full-length play "Baal" (1918), to reflect them in different contexts and final...

  19. Ist die Klassifikation der Bipolarität von Akiskal in die Praxis umsetzbar?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Severus E

    2009-01-01

    Full Text Available Das Konzept des "bipolaren Spektrums" nach Akiskal & Pinto (1999 beinhaltet die Vorstellung, dass viele, nach den aktuellen Diagnosekriterien bisher als unipolare Depressionen klassifizierte Krankheitsbilder in Wirklichkeit bipolare Erkrankungen darstellen, und die klassischen Stimmungsstabilisatoren Lithium, Valproat und Carbamazepin Mittel der Wahl in der Behandlung dieser depressiven Episoden mit den "weichen" bipolaren Merkmalen darstellen. Während verschiedene Untersuchungen während der vergangenen Jahre Teile des theoretischen Konzepts der Bipolarität von Akiskal validiert haben, bleibt abzuwarten, inwieweit der vornehmliche Einsatz der klassischen Stimmungsstabilisatoren bei diesen Krankheitsbildern gerechtfertigt ist, da bisher hierzu keine kontrollierten randomisierten Studien durchgeführt bzw. veröffentlicht worden sind. Bis dahin könnte die Kombination von Antidepressiva, insbesondere selektiven Serotonin- Wiederaufnahmehemmern (SSRI, mit dem klassischen Stimmungsstabilisator Lithium, aber auch mit den atypischen Antipsychotika Olanzapin bzw. Quetiapin im Sinne einer Augmentation einen sinnvollen Therapiebaustein in der Behandlung depressiver Episoden mit weichen bipolaren Merkmalen darstellen, da sich diese Substanzen/Therapieverfahren sowohl in der Akutbehandlung depressiver Episoden auf dem Boden majorer Depressionen als auch bipolarer Erkrankungen als wirksam erwiesen haben.

  20. Radioiodine therapy in Graves` disease; Radioiodtherapie der Immunhyperthyreose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuemichen, C. [Rostock Univ., Zentrum fuer Radiologie, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin (Germany)

    1997-12-01

    Analogous to subtotal struma resection, stable long-term results are attained with radioiodine therapy of immunohyperthyreosis only with an ablative therapy concept. Hypothyreosis is thus no longer an undesired or unavoidable side effect of radioiodine therapy, but constitutes part of the treatment principle. In addition to the negligible theoretical low late risk of radiation effect, an increase in immunostimulation is induced in the majority of patients by means of increased antigen presentation. In a minority of patients, this has detrimental effects on the treatment results and leads to a requirement for relatively high focal doses (200-300 Gy) to achieve a generally satisfactory therapeutic result. In individual cases, endocrine orbitopathy may be exacerbated or elicited. It is therefore recommended that radioiodine therapy of immunohyperthyreosis should be undertaken with cortisone protection as a matter of principle. (orig.) [Deutsch] In Analogie zur subtotalen Strumaresektion werden auch mit der Radioiodtherapie der Immunhyperthyreose nur mit einem ablativen Therapiekonzept stabile Langzeitergebnisse erzielt. Die Hypothyreose ist somit nicht laenger unerwuenschte oder unvermeidliche Nebenwirkung der Radioiodtherapie, sondern Bestandteil des Behandlungsprinzips. Neben dem vernachlaessigbar geringen theoretischen Spaetrisiko durch Strahleneinwirkung wird bei einem Grossteil der Patienten durch eine vermehrte Antigenpraesentation eine Zunahme der Immunstimulation induziert, die bei einem kleineren Teil der Patienten das Behandlungsergebnis beeintraechtigt und dazu fuehrt, dass relativ hohe Herddosen (200-300 Gy) fuer ein insgesamt zufriedenstellendes Behandlungsergebnis erforderlich werden. In Einzelfaellen kann hierdurch auch eine endokrine Orbitopathie verschlechtert oder neu ausgeloest werden. Es wird daher empfohlen, die Radioiodtherapie der Immunhyperthyreose grundsaetzlich unter Kortisonschutz vorzunehmen. (orig.)