WorldWideScience

Sample records for bekanntmachung einer genehmigung

  1. Massenbilanzierung einer Wirbelschichtgranulierung

    OpenAIRE

    Köster, Ulf

    2002-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird die Massenbilanzierung einer Wirbelschicht-granulierung implementiert. Durch die umfangreiche Instrumentierung eines Laborgerätes zum Wirbelschichtgranulieren im Top-Spray-Verfahren (Glatt GPCG 1.1, Binzen, Deutschland) ist es möglich, die relative Luftfeuchte, die Temperatur und den Absolutdruck der Frischluft sowie der Abluft und ferner den Luftvolumenstrom zu messen. Die Berechnung der Dichten der feuchten Luft ermöglicht den Übergang zu Massenströmen von Lu...

  2. Experimentelle Untersuchungen in einer Modellbrennkammer

    OpenAIRE

    Hage, Michael

    2009-01-01

    Diese Arbeit behandelt als Untersuchungsobjekt generische, optisch zugängliche Gasturbinenbrennkammern. Unterschiedlichste relevante Messgrößen wie Geschwindigkeiten, Temperaturen, Tropfendurchmesser und Speziesverteilungen wurden mittels modernster Lasermessmethoden untersucht. Im Einzelnen wurden die Geschwindigkeitsfelder verdrallter, turbulenter Verbrennungsluft von Dralldüsen mit Laser-Doppler-Anemometrie (LDA) vermessen und diskutiert. Die Eigenschaften einer dispersen Phase einer Zwei-...

  3. Integration einer Volltextsuchmaschine in Meta-Akad

    OpenAIRE

    Tuchbreiter, Jochen

    2003-01-01

    Das Projekt Meta-Akad hat das Ziel, Lernenden und Lehrenden den möglichst einfachen, umfassenden und schnellen Zugriff auf Lehrmaterial zu ermöglichen. Dabei werden verschiedene, über die Aspekte einer reinen Internet- Suchmaschine hinausgehende Aspekte berücksichtigt: Neben dem Aufbau einer umfangreichen und repräsentativen Sammlung von Lerndokumenten sollen diese mittels bibliothekarischer Methoden erschlossen und mit umfangreichen Metadaten, wie beispielsweise einer inhaltlichen Einordnung...

  4. Zur theoretischen Fundierung einer vorausschauend lenkenden Strukturpolitik

    OpenAIRE

    Feldmann, Horst

    1992-01-01

    Im vorliegenden Aufsatz wird untersucht, ob die Volkswirtschaftslehre einen Beitrag zur theoretischen Fundierung einer vorausschauend lenkenden Strukturpolitik leisten kann. Zu diesem Zweck werden vier ausgewählte Theorien auf ihre Eignung als Basis einer vorausschauend lenkenden Strukturpolitik analysiert. Ausgewählt wurden theoretische Ansätze, von denen am ehesten ein Beitrag zur Erklärung und Prognose struktureller Wandlungen erwartet werden kann und die am häufigsten zur Begründung einer...

  5. Informationskompetenz in einer neuen Informationskultur

    OpenAIRE

    Hapke, Thomas

    2012-01-01

    Der ständige Wandel der modernen Informationsumwelt verändert neben der Praxis der Förderung von Informationskompetenz durch Bibliotheken auch die Inhalte und Konzepte, die den Begriff Informationskompetenz ausmachen. Ausgehend von einer französischen Übersetzung von „information literacy“ als „culture de l´information“ und einem kritischen Blick auf bisherige Konzepte und Aktivitäten zur Informationskompetenz wird die Fruchtbarkeit des Kulturbegriffs für den Informationsbereich betrachtet. I...

  6. Serologischer Verlauf bei einer Infektion mit T. pallidum innerhalb einer Hochrisikopopulation in Tansania, Ostafrika

    OpenAIRE

    Dechamps, Britta

    2005-01-01

    Diese Doktorarbeit entstand im Rahmen eines HIV-Projekt des Tropeninstitutes München in Tansania. Dabei wurden die serologischen Daten bei einer Infektion mit Syphilis innerhalb einer Gruppe von 600 Prostituierten ausgewertet. Das Problem des serologischen Nachweises von Syphilis ist, dass die verschiedenen Testverfahren nur jeweilig begrenzte Aussagekraft bezüglich Stadium und Aktivität der Krankheit haben. Das Ziel meiner Arbeit war daher, herauszufinden, ob mit den Informationen von Ig...

  7. Echokardiographie aktuell: Kardiale Folgen einer Chemotherapie

    OpenAIRE

    Kleemann L

    2007-01-01

    bVorgeschichte/bbr Der 49jährige männliche Patient war in einem Peripheriekrankenhaus im vorangegangenen Jahr wegen eines neu diagnostizierten Hodentumors (Seminom) und intraabdomineller Lymphknoten in Chemotherapie insgesamt 4 Zyklen Gemcitabin, ein Hoden (Semikastratio) wurde entfernt. Im September war die letzte Chemotherapie erfolgt, in dieser Phase kam es zu einer chemotherapieinduzierten Sepsis, welche der Patient primär unbeschadet überstanden zu haben schien. Es wurde in dieser Z...

  8. Untersuchung der auditiven Lokalisation mit einer Lichtzeigermethode

    OpenAIRE

    Seeber, Bernhard

    2007-01-01

    Die Dissertation stellt eine neue Methode zur Untersuchung der auditiven Lokalisation vor, die sich durch eine hohe Genauigkeit und geringe methodische Einflüsse auszeichnet. Dabei wird ein Lichtzeiger rechnergesteuert mit Hilfe eines Trackballs auf die wahrgenommene Schallrichtung eingestellt. Mit Hilfe dieser Methode wird ein Verfahren zur individuell-optimalen Auswahl einer Außenohrübertragungsfunktion (AOÜF) aus mehreren fremden für Anwendungen der virtuellen Akustik entwickelt. Für die H...

  9. Entwurf einer Beschreibungssprache zur Verifikation digitaler Signaturen

    OpenAIRE

    Spitz, Stephan

    2007-01-01

    Die Bedeutung von digitalen Signaturen und ihre Anwendung in den verschiedensten Bereichen der Gesellschaft, Industrie und Politik nimmt stetig zu. In vielen Fällen wird in Zukunft die digitale Unterschrift einer manuellen gleichgestellt sein. Infolgedessen steigt der Bedarf nach leistungsfähigen Werkzeugen und Methoden für die Qualifizierung und Analyse von Prozessen zur Verarbeitung digitaler Signaturen. Diese Arbeit befasst sich mit allgemeingültigen Kriterien zur vollständigen Verifikatio...

  10. Zur Psychodynamik einer jugendlichen Bulimie-Patientin

    OpenAIRE

    Wittenberger, Annegret

    2005-01-01

    Am Beispiel einer jugendlichen Bulimie-Patientin soll mit Hilfe psychoanalytischer theoriemodelle Sinn und Bedeutung der Symptomatik verstanden und ein Einblick in die Wirkungsweise der analytischen Therapie gegeben werden. Dabei wird die Ursache der bulimischen Erkrankung in einem Misslingen der intrapsychischen Raumgewinnung gesehen und aufgezeigt, wie die Triangulierung über die dreidimensionale analytische Beziehung erworben werden kann. Besondere Berücksichtigung finden die Theor...

  11. Versuch einer Revitalisierung des kritischen Potenzials qualitativer Psychologie

    OpenAIRE

    Colón De La Rosa, Samuel; Vélez-Agosto, Nicole; López-Garay, David; Rivera-Santana, Carlos

    2012-01-01

    Qualitative Psychologie ist von Institutionen kooptiert worden, die wissenschaftliche Rationalität und Moderne repräsentieren (mit einer Emphase auf Beobachtung, Messung und Kontrolle). Dieser Prozess hat zu einer Assimilation geführt, sodass Differenzen oder Opposition am Ende einer Politik unterlagen, die durch den Konsens und die Privilegien der größten Gruppe vorgegeben wurde. Auf diese Weise haben die Institutionalisierung qualitativer Forschung und der Druck in Richtung traditioneller w...

  12. Einfluss von normobarer Hypoxie auf die Fettutilisation bei einer Laufausdauerbelastung

    OpenAIRE

    Isbary, Georg Johannes

    2006-01-01

    Wir stellten uns die Frage, ob es bei einer Laufausdauerbelastung in moderater, normobarer Hypoxie zu einer veränderten Fettutilisation kommt, oder nicht. Mit derselben Fragestellung wurden daneben die intramyozellulären Fette betrachtet. In die Studie wurden 8 erfahrene und ausdauertrainierte Langstreckenläufer eingeschlossen, die eine zweistündige Belastung auf dem Laufband (Steigung 1%) mit einer Geschwindigkeit absolvierten, die 70% der Laufgeschwindigkeit ihrer individuellen anaeroben Sc...

  13. Bedingungen umweltbewussten Verhaltens am Beispiel der Anschaffung einer Biotonne

    OpenAIRE

    Klocke, Ulrich

    1997-01-01

    Unter welchen Bedingungen sind Menschen dazu bereit, ihren organischen Hausmüll mit Hilfe einer Biotonne getrennt zu entsorgen? Zur Beantwortung dieser Frage habe ich in Marburg, einer hessischen Stadt mit ca. 80000 EinwohnerInnen, 41 Personen, die einen Antrag auf die Lieferung einer Biotonne gestellt hatten, und 40 Personen ohne Antrag telefonisch befragt. Mit einem Teil der Fragen des Interviews wurden die Komponenten der Theorie geplanten Verhaltens (Ajzen, 1985) erhoben: 1. Einstellung z...

  14. Gertrud Hermes: Leben und Werk einer Erwachsenenbildnerin

    OpenAIRE

    Flaig, Dorothea

    1998-01-01

    Das Wolfgang-Schulenberg-Institut stellt nun zum zweiten Male Leben und Werk einer Erwachsenenbildnerin aus der ersten Hälfte dieses Jahrhunderts vor. Dorothea Flaig gelingt es, der Theoretikerin Gertrud Hermes den ihr gebührenden Platz in der Geschichte der Erwachsenenbildung, vor allem der "Leipziger Richtung", einzuräumen. Es ist ein Verdienst von Dorothea Flaig, daß sie sich entschied, Gertrud Hermes zunächst zu Wort kommen zu lassen. Sie beleuchtet Leben und Werk aus der authentischen Pe...

  15. Untersuchungen einer Kraftmesstechnik basierend auf optischer Objektverfolgung

    OpenAIRE

    Rutschmann, Sabrina; Martinez Schramm, Jan; Wolfram, Jeremy; Laurence, Stuart

    2009-01-01

    Im Hochenthalpiekanal Göttingen (HEG) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) soll im Rahmen des ExoMars-Projektes erstmalig eine berührungslose Kraftmesstechnik einge-setzt werden. Eine Hochgeschwindigkeitskamera nimmt die Bewegungstrajektorie eines freiflie-genden Modells auf, aus der mit einer computergestützten Objektdetektion auf die angreifen-den Kräfte rückgeschlossen werden soll. Ziel der hier beschriebenen Arbeit soll es sein, die Genauigkeit und damit die Anwendbark...

  16. Autopoiese und Konstruktivismus als Fundament einer neuen Sichtweise der Unternehmenskultur

    OpenAIRE

    Dietrich, Andreas

    2001-01-01

    "Der Beitrag kennzeichnet die Ablösung herkömmlicher Kulturgestaltungsstrategien durch ein innovatives Kulturentwicklungskonzept. Vertreter des traditionellen Kulturmanagements sehen in Unternehmenskulturen gezielt beeinflussbare Erfolgsfaktoren. Entsprechend einer innovativen symbolischen Kulturauffassung stellen Kulturen jedoch autopoietische Systeme dar, die sich externen Einflussnahmen weitgehend entziehen. Vorgehensweisen einer gezielten Kulturveränderung müssen deshalb vorsichtigen Modi...

  17. Echokardiographie aktuell: Kardiale Folgen einer Chemotherapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kleemann L

    2007-01-01

    Full Text Available bVorgeschichte/bbr Der 49jährige männliche Patient war in einem Peripheriekrankenhaus im vorangegangenen Jahr wegen eines neu diagnostizierten Hodentumors (Seminom und intraabdomineller Lymphknoten in Chemotherapie – insgesamt 4 Zyklen Gemcitabin, ein Hoden (Semikastratio wurde entfernt. Im September war die letzte Chemotherapie erfolgt, in dieser Phase kam es zu einer chemotherapieinduzierten Sepsis, welche der Patient primär unbeschadet überstanden zu haben schien. Es wurde in dieser Zeit auch der Port-a-Cath explantiert. In der Echokardiographie wurde damals bei guter Linksventrikelfunktion nur eine leichte Aortenklappeninsuffizienz befundet.br bVerlauf/bbr Der Patient wurde im selben Krankenhaus wegen des Verdachtes auf Pneumonie aufgenommen. Am 27.11.2006 wurde abermals eine Echokontrolle durchgeführt, welche einen unveränderten Befund mit guter Linksventrikelfunktion bei nun aber schon leicht dilatiertem Cor und eine weiterhin eher leichte, aber nicht quantifizierbare Aortenklappeninsuffizienz und eine mittlerweile deutliche Trikuspidalinsuffizienz mit Zeichen der Rechtsbelastung ergab. Es wurde mit einer Antibiose (v. a. Pneumonie mit Amoxicillin/Clavulansäure und später Ceftriaxon begonnen. Am 04.12.2006 wurde der Patient zur Zweitmeinung bezüglich der Aortenklappeninsuffizienz in unser Echolabor transferiert. Im transthorakalen Echo zeigte sich ein grenzwertig großes, nicht hypertrophes Cor (linksventrikulärer enddiastolischer Durchmesser [LVEDD] 56 mm, linksventrikulärer endsystolischer Durchmesser [LVESD] 43 mm, Ejektionsfraktion [EF] 40–45 % mit mäßig bis mittelgradig reduzierter Pumpfunktion, eine völlig destruierte Aortenklappe (AK mit zwei in den linksventrikulären Ausflußtrakt (LVOT prolabierenden Vegetationen und einer massiven Aortenklappeninsuffizienz (holodiastolischer Fluß in der Femoralarterie sowie einem unklaren, sehr exzentrischen Jet an der Basis des vorderen Mitralsegels – möglicherweise einer

  18. Konzeption einer Anbindung eines Authentifizierungs-Frameworks (Shibboleth) an das Autorisierungssystem einer Grid-Ressource

    OpenAIRE

    Kautz, Frank

    2008-01-01

    In Grid-Systemen werden Ressourcen einer großen Zahl von Benutzern bereitgestellt. Diese Ressourcen werden von unterschiedlichen Organisationen bereitgestellt und die Benutzer kommen ebenfalls aus unterschiedlichen Organisationen. Dies wirft die Frage nach Sicherheitsrichtlinien auf, die den Zugriff auf die Ressourcen reglementieren. Zu diesem Zweck werden in Grid-Systemen virtuelle Organisationen gebildet, in denen Sicherheitsrichtlinien definiert werden. Die Authentifizierung der Benutzer w...

  19. Bedeutung einer Supplementation bei Osteopenie mit einer Kombination aus Kalzium und Vitamin D

    OpenAIRE

    Kudlacek S

    2005-01-01

    Sowohl Vitamin D als auch Kalzium werden für den gesunden Knochenstoffwechsel in ausreichender Konzentration benötigt. Die erhobenen Normwerte für die tägliche Aufnahme sind mit der Nahrung kaum abzudecken und die Regulationsmechanismen von Parathormon führen zur Osteoporose. Bisher ist, abgesehen vom Knochenstoffwechsel, eine Reihe von chronischen Erkrankungen bekannt, die wahrscheinlich mit einer Hypovitaminose D in Zusammenhang stehen. Da derzeit in den überwiegenden Studien die gezielte ...

  20. "AderCast" - Podcasting an einer Hauptschule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Felix Studencki

    2011-03-01

    Full Text Available Ein bisschen mehr als ein Jahr ist es her, seitdem die erste Sendung auf unserem Schulpodcast „AderCast“ ausgestrahlt wurde. Seitdem ist viel geschehen, wir haben ständig weiter produziert und sind um 14 Sendungen und um Einiges an Erfahrung reicher. Das Podcastprojekt an unserer Schule steckt jedoch noch in den Kinderschuhen. Wir entdecken mit jeder weiteren Sendung neue Möglichkeiten, Podcasts sinnvoll einzusetzen. Die Schule, der Unterricht und die Umgebung der SchülerInnen bringen uns immer wieder auf neue spannende Ideen. Oder hätten Sie schon von einer Sendung über ein Tagebuch eines Goldfisches gehört? Falls es Sie interessiert, können Sie es bald auf unserem Podcast anhören.

  1. Integrative Unternehmensberatungsethik : Grundlagen einer professionellen Managementberatung jenseits reiner betriebswirtschaftlicher Logik

    OpenAIRE

    Hagenmeyer, Ulrich

    2002-01-01

    "Das spannungsreiche Feld von Unternehmensberatung und Ethik ist bisher höchstens in Ansätzen geklärt. Dabei wird gerade an der aktuellen Krise der Praxis ein hoher reflexiver Orientierungsbedarf in diesem Feld deutlich. Aus der Verbindung einer systemtheoretisch angelegten Definition von Unternehmensberatung und dem Bezugspunkt der Integrativen Unternehmensethik Peter Ulrichs wird ein generelles Konzept einer Integrativen Unternehmensberatungsethik entwickelt. Diese stellt die Basis für eine...

  2. Emanzipatorische Kunsttherapie : ein Fallbeispiel einer alkoholabhängigen Frau

    OpenAIRE

    Gugger, Bärbel

    1995-01-01

    "'Emanzipatorische Kunsttherapie' hat zum Ziel, die Betroffenen zu bemächtigen, ihnen kreative Mittel an die Hand zu geben, die eigenen Ressourcen zu entdecken. Anhand einer Fallgeschichte einer alkoholabhängigen Frau wird durch biographische Daten belegt, wie soziale Anpassungsleistungen und andere Bewältigungsversuche den Weg in den Alkoholabusus bestimmten. Anhand der Bilder, die in der Kunsttherapie entstanden sind, werden die therapeutischen Fortschritte sichtbar. Eine unsichere Perspekt...

  3. Bedeutung einer Supplementation bei Osteopenie mit einer Kombination aus Kalzium und Vitamin D

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kudlacek S

    2005-01-01

    Full Text Available Sowohl Vitamin D als auch Kalzium werden für den gesunden Knochenstoffwechsel in ausreichender Konzentration benötigt. Die erhobenen Normwerte für die tägliche Aufnahme sind mit der Nahrung kaum abzudecken und die Regulationsmechanismen von Parathormon führen zur Osteoporose. Bisher ist, abgesehen vom Knochenstoffwechsel, eine Reihe von chronischen Erkrankungen bekannt, die wahrscheinlich mit einer Hypovitaminose D in Zusammenhang stehen. Da derzeit in den überwiegenden Studien die gezielte Supplementation von Vitamin D und Kalzium einen nachweisbaren Effekt zeigte oder zumindest fixer Bestandteil des Therapieregimes ist, kann die derzeit praktizierte Applikation als Standard gelten. Einen positiven Effekt auf Frakturdaten zeigte auch die kürzlich veröffentlichte Metaanalyse, allerdings bei einer Dosierung von 700–800 IU. Da eindeutige Vitamin-D-Defizite in der gesunden Bevölkerung nachweisbar sind, sollte Vitamin D vermehrt appliziert werden, sei es durch Sonne, Ernährung oder auch mittels Supplementation. Wünschenswert ist allerdings zukünftig eine Vitamin D-Anreicherung von Nahrungsmitteln, z. B. Milch. Somit könnte zumindest bei Risikogruppen, wie es Altenheimbewohner sind, eine den Richtlinien entsprechende Versorgung gewährleistet werden.

  4. Zinkbedarf und Risiko und Nutzen einer Zinksupplementierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfgang Maret

    2014-03-01

    Full Text Available Der Körper eines erwachsenen Menschen enthält 2 – 3 g Zink, von denen pro Tag etwa 0,1% ersetzt werden. Auf dieser Basis und gestützt auf Schätzungen bezüglich der Bioverfügbarkeit von Zink werden Ernährungsempfehlungen für augenscheinlich gesunde Personen gegeben. Das Fehlen chemischer, funktioneller und/oder körperlicher Anzeichen eines Zinkmangels gilt dabei als Hinweis auf eine adäquate Versorgung. Spezifischere Daten sind jedoch nur selten vorhanden. Veränderungen hinsichtlich der Auswahl und Verfügbarkeit von Nahrungsmitteln sowie neue Methoden der Zubereitung, Konservierung und Aufbereitung machen u. U. die Neubewertung älterer Daten erforderlich. Konservative Schätzungen legen nahe, dass bei ≥ 25% der Weltbevölkerung das Risiko für einen Zinkmangel besteht. Die meisten Betroffenen sind arm und konsumieren nur selten Nahrungsmittel, die reich an gut bioverfügbarem Zink sind, sondern eher solche, die einen hohen Gehalt an Inhibitoren der Zinkabsorption aufweisen und/oder kaum bioverfügbares Zink enthalten. Im Gegensatz dazu hat bei vergleichsweise Wohlhabenden die Auswahl der Nahrungsmittel entscheidenden Einfluss auf das Risiko für einen Zinkmangel. Ein weiteres Problem, ebenfalls speziell bei vergleichsweise Wohlhabenden, ist das Risiko einer chronischen Zinkintoxikation durch übermäßige Einnahme von Zinksupplementen. Insbesondere kann eine hohe Aufnahme von Zink verglichen mit Kupfer zu Kupfermangel führen. Eine bedeutende Herausforderung, die im Hinblick auf den maximalen Nutzen für die Gesundheit bisher noch nicht gemeistert worden ist, besteht darin, dass die empfohlene Tagesdosis (recommended dietary allowance, RDA und die Referenzdosis (RfD für eine sichere Aufnahme von Zink sehr nahe beieinander liegen. Aktuelle Empfehlungen berücksichtigen weder die zahlreichen Nahrungsmittelbestandteile, die die Bioverfügbarkeit von Zink und Kupfer beeinflussen, noch die Wahrscheinlichkeit einer Vergiftung durch

  5. Ideen zu einer Literatursoziologie des Internets. Mit einer Blogotop-Analyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peer Trilcke

    2013-11-01

    Full Text Available Der Essay skizziert und exemplifiziert die Möglichkeiten einer Literatursoziologie des Internets und plädiert in diesem Zusammenhang für eine Empirisierung der Forschung zu diesem rasant wachsenden, jedoch bisher in seiner Differenziertheit allenfalls oberflächlich beschriebenen Feld der Kommunikation über Literatur. Hierzu werden die literaturwissenschaftlichen Internet Studies und ihr literatursoziologischer Teilbereich innerhalb der allgemeinen Digital Humanities verortet. Als Beispiel für eine in diesem Sinne relational-empirische Literatursoziologie des Internets werden erste Ergebnisse der Analyse eines sog. Bücherblogotops präsentiert, anhand derer sich einige Mechanismen der sekundären literarischen Kommunikation zwar nicht repräsentativ, aber doch exemplarisch diskutieren lassen.

  6. Enantioselektive katalytische Hydrierung mit polymerfixiertem Katalysator auf einer Kieselgurmatrix

    OpenAIRE

    Jaser, Karl

    2004-01-01

    Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Fixierung des enantioselektiven Rhodium-Pyrphos-Katalysators auf einer inerten Kieselgurmatrix. Dabei wird als Polymer Glycerin-tris[polypropylenglycol-amingestoppt]-ether verwendet, das mit 1,3,5-Benzoltricarbonsäure-trichlorid oder 1,6-Diisocyanato-hexan vernetzt wird. Die Hydrierdauer einer bestimmten Menge Acetamidozimtsäure, der Umsatz und der ee-Wert, die im Batch-Betrieb ermittelt wurden, lassen einen Rückschluss auf die Menge des reaktiven Rhodium...

  7. Graffiti als ,doing Illegalityʼ. Perspektiven einer Cultural Criminology

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sascha Schierz

    2014-10-01

    Full Text Available Auseinandersetzungen mit dem Thema Graffiti in der Stadt lassen sich seit einigen Jahren gehäuft in unterschiedlichen Diskurssträngen der Kriminologie oder aber Kriminalprävention auffinden. Sie gelten weitestgehend als Symbole für Kriminalität und werden mit Furcht assoziiert. Gleichzeitig wird ihnen in künstlerischen Events verstärkt die Bedeutung einer neuen Kunstform im öffentlichen Raum angetragen. Der Artikel untersucht im Sinne einer Cultural Criminology die Praktiken und Diskurse, die illegalen Graffiti in der Stadt eine Bedeutung zuweisen, wie die Praxis der Writer, sich zwischen diesen Bedeutungsräumen zu verorten.

  8. Der Vorschlag einer Infrastrukturgesellschaft für Kommunen

    OpenAIRE

    Meurers, Martin; Alm, Bastian; Pagel, Beatrice

    2015-01-01

    Viele Kommunen in Deutschland haben bei der Realisierung von Investitionsprojekten einen hohen Bedarf an externer Beratung und Unterstützung. Dies ergibt sich aus einer vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie durchgeführten Befragung unter kommunalen Finanzverantwortlichen. Ein möglicher Lösungsansatz könnte in der von der Expertenkommission "Stärkung von Investitionen in Deutschland" vorgeschlagenen Gründung einer von Bund und Ländern getragenen Infrastrukturgesellschaft (oder mehre...

  9. Kanadas Human Security Agenda. Institutionalisierung einer politischen Vision

    OpenAIRE

    Bosold, David

    2012-01-01

    Diese Arbeit untersucht die kanadische Human Security Agenda (1995-2010) vor dem Hintergrund ihrer verschiedenen Institutionalisierungsformen. Neben einer nominalistischen Annäherung an die Human Security Agenda analysiert die Arbeit die Entwicklung des Human Security Program, des Human Security Network und weiterer Institutionen zur Einbindung der kanadischen Zivilgesellschaft.

  10. Grundzüge einer Social-Media-Didaktik

    OpenAIRE

    Philippe Wampfler

    2013-01-01

    Wie können Social Media und die dafür nötigen Kompetenzen zum Lerngegenstand werden – und wie können sie als Werkzeuge den Erwerb anderer Kompetenzen begleiten? Philippe Wampfler erläutert eingehend die Grundzüge einer möglichen Social-Media-Didaktik.

  11. Entwicklung, Einsatz und Evaluation einer internetbasierten Lehreinheit zur Venenpunktion

    OpenAIRE

    Bodelle, Boris

    2009-01-01

    Blutentnahmen gehören in der Klinik und ärztlichen Praxis zur alltäglichen Routine. Komplikationen sind eher selten, bei der Masse der Durchführungen aber nicht unbedeutend. Dennoch werden die Vorgaben zur korrekten Durchführung einer Venenpunktion häufig nicht oder nur teilweise eingehalten. Daher wurde eine internetbasierten virtuellen Lehreinheit entwickelt, die (a) eine standardisierte Methode zur Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten zur Venenpunktion darstellt, (b) reproduzierbar ist, ...

  12. Faszination einer Kindsmörderin. Medea im 20. Jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Feichtinger

    2007-03-01

    Full Text Available Die Berliner Literaturwissenschaftlerin Inge Stephan interpretiert ein beeindruckendes Panorama von Medea-Bearbeitungen in Literatur, bildender Kunst, Film und Musik. Sie spürt in ihrem Buch zur Medea-Rezeption im 20. Jh. in höchst differenzierter und anregender Weise den vielfältigen künstlerischen Auseinandersetzungen der Moderne mit einer in vieler Hinsicht provozierenden Frauengestalt der Antike nach.

  13. Evaluation einer Dispositionsoberfläche im Dresdner Eisenbahnlabor

    OpenAIRE

    Dietsch, Sandra; Huth, Michael; Meier, Hartmut; Naumann, Anja; Schöne, Eric

    2015-01-01

    In einer Zusammenarbeit zwischen dem Eisenbahnbetriebslabor der TU Dresden (EBL) und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) wurde ein vom EBL entwickeltes Dispositionssystem vom DLR auf die Benutzungsfreundlichkeit der Bedienoberfläche getestet. Ziel war es, Empfehlungen für eine Weiterentwicklung des Systems, insbesondere hinsichtlich der sehr kompakten Darstellung von Informationen, zu erhalten. Es konnte gezeigt werden, dass die Dispositionsoberfläche eine gute Usability ...

  14. Entwicklung einer direkt solarthermisch angetriebenen Diffusions-Absorptionskältemaschine

    OpenAIRE

    Schmid, Fabian

    2016-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird die technische Machbarkeit eines direkt durch die Sonne angetriebenen Diffusions-Absorptionskälteprozesses nachgewiesen. Der Austreiber, der direkt in einen doppelt verglasten Flachkollektor integriert ist, stellt das zentrale Bauteil dieser Kältemaschine dar. Er ist gleichzeitig die Thermosiphonpumpe des Kälteprozesses. Üblicherweise wird diese im unteren Bereich des Rohres von Heizbändern mit einer hohen Wärmestromdichte beheizt. In einem kombinierten Kollekt...

  15. Entwicklung einer Anlage zur kontinuierlichen Herstellung von PET-Recyclingpolyolen

    OpenAIRE

    Langenstraßen, Rainer; Fulev, Stanislav; Apel, Andreas; Gebert, Bodo; Lehmann, Dieter

    2006-01-01

    Diese Arbeit hat die Entwicklung einer Anlage zum Ziel, mit der aus festem Polyethylenterephthalat (PET), wie es als Produktionsabfall bei seiner Herstellung und Verarbeitung entsteht, durch Umesterungen in Gegenwart von Glykolen und/oder oligomeren Estern Aromatische Polyesterpolyole (APP) als Rohstoffe für Polyurethane kontinuierlich hergestellt werden können. Die Arbeit baut auf den bisherigen Entwicklungen zur diskontinuierlichen Herstellung von Recyclingpolyolen aus PET-Abfällen an der T...

  16. Beschreibung einer Lebens-Welt. Zur Empirie des Bodybuilding

    OpenAIRE

    Honer, Anne

    1985-01-01

    Von den Teilnehmern als kleine Lebens-Welt erfahren, wird Bodybuilding beschrieben als ein Beispiel einer kleineren gesellschaftlichen Teilzeit-Formation mit einem ausgrenzbaren Fundus von strukturiertem Sonderwissen. Das Interesse richtet sich dabei auf die Rekonstruktion des 'typischen' Bodybuilders, wie er im Alltag eines Trainingsstudios auftritt, einerseits, und auf die Rekonstruktion der 'typischen' Ideologie, wie sie von den einschlägigen Fachmagazinen verbreitet wird, andererse...

  17. Funktionsdiagnostik von Inselzellen des Schweins mit einer miniaturisierten Mikroperifusionskammer

    OpenAIRE

    Schlosser, Stefan

    2007-01-01

    Die Forschung um die Optimierung der Insel-Transplantation nimmt in der Behandlung des Typ I Diabetes eine Vorreiterstellung ein. Nachdem im Zeitraum von drei Jahrzehnten Fortschritte im Bereich der Insel-Isolierung und Immunosuppression gemacht wurden, stehen wir heute am Beginn des klinischen Einsatzes dieser Technik an ausgewählten Patientengruppen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist die umfassende Funktionsdiagnostik isolierter porziner mikroverkapselter Inseln. Mit Hilfe einer miniaturisie...

  18. Untersuchung des thermoakustischen Flammenübertragungsverhaltens in einer Ringbrennkammer

    OpenAIRE

    Kunze, Klaas

    2007-01-01

    Das thermoakustische Flammenübertragungsverhalten in einer Ringbrennkammer mit zwölf Drallbrennern wurde untersucht. Die Ergebnisse wurden mit Messungen an einem Einzelbrenner gleicher Bauart verglichen. Die beobachteten Unterschiede konnten auf zwei Ursachen zurückgeführt werden. Einerseits wird durch die Wechselwirkungen zwischen den Brennern in der Ringbrennkammer der effektive Drall in der Brennkammerströmung herabgesetzt und dadurch die Flammenlänge beeinflusst. Andererseits bewirken aku...

  19. Modell einer durchgängig rechnerbasierten Produktentwicklung

    OpenAIRE

    Dyla, Andreas

    2007-01-01

    Die Senkung von Entwicklungszeit und –kosten verbunden mit einer Erhöhung der Qualität des virtuellen und realen Produkts und seiner Entstehungsprozesse stellt neue Anforderungen an die Produktentwicklung. Mit der rechnerbasierten Produktentwicklung wird ein neues Vorgehensmodell vorgestellt, welches eine durchgängige Produktentwicklung durch eine Integration der an Gestaltung und Berechnung beteiligten Programme und Systeme über ein systemneutrales Produktmodell erlaubt und alle Vorgänge am ...

  20. Die Modifikation nicht-symptomspezifischer Parameter nach einer Reizkonfrontationstherapie

    OpenAIRE

    Hekler, Nicole

    2001-01-01

    Die Studie untersucht das Befinden von 69 Angstpatienten in Bezug auf nicht symptomspezifische Parameter sowohl 6 Wochen als auch 1 Jahr nach Vollendung einer Reizkonfrontationstherapie. Untersucht wird dabei die Verbesserung der interpersonalen Probleme, der Selbstsicherheit, der Partnerschaft und der sozialen Unterstützung der Patienten und ihr Zusammenhang mit der Verbesserung der angstspezifischen Variablen. Zusätzlich wird die zu erwartende hoch signifikante Verbesserung in Bezug auf An...

  1. Die Schweiz auf dem Weg zu einer tiefgreifenden Dekarbonisierung

    OpenAIRE

    Betschart, Mario; Füssler, Jürg; Iten, Rolf; Bertschmann, Damaris; Thalmann, Philippe; Vielle, Marc

    2015-01-01

    Die Schweiz kann ihre CO2-Emissionen aus dem Energieverbrauch bis zum Jahr 2050 um 4 Tonnen pro Einwohner reduzieren und damit die Vorgaben des international angestrebten Ziels einer globalen Klimaerwärmung von 2°C einhalten. Eine detaillierte Analyse mit ver-schiedenen Szenarien im Rahmen des Deep Decarbonization Pathways Projects konnte auf-zeigen, dass die damit verbundenen Kosten für die Wirtschaft verkraftbar sind.

  2. 3D CFD Simulation von Turboladern innerhalb einer Motorumgebung

    OpenAIRE

    Boose, Benjamin

    2014-01-01

    Im Rahmen dieser Forschungsarbeit wird das Verhalten mehrflutiger Abgasturbolader innerhalb einer Motorumgebung mit pulsierenden Randbedingungen in verschiedenen Motorbetriebspunkten mittels eines CFD Ansatzes untersucht. Dazu wird ein vollständiges dreidimensionales Strömungsmodell eines asymmetrischen Zwillingsstromturboladers aufgebaut, beginnend bei den Abgaskrümmern über die Turbinen- und Verdichtergehäuse inklusive der kompletten Laufräder bis hin zum Vorkatalysator. Die Eintrittsran...

  3. Die politische Institutionalisierung einer erweiterten Europäischen Union

    OpenAIRE

    Siedschlag, Alexander

    2001-01-01

    'Institutioneller Wandel bzw. institutioneller Transfer in einer sich erweiternden Europäischen Union wird streng genommen erst dann ein staats- und sozialwissenschaftliches Thema, wenn man unter dem institutionellen Aspekt der Erweiterung nicht nur Anpassungsschemata für die Erfüllung der Erfordernisse des Gemeinsamen Markts versteht, sondern wenn man auch fragt, welche Abgleichungen von Problemwahrnehmungen, von sozialen Normen, von soziokulturell programmierten Standardoperationsverfahren ...

  4. Potenzial einer SOFC-APU bei der Verbrauchsoptimierung von Kraftfahrzeugen

    OpenAIRE

    Diegelmann, Christian

    2008-01-01

    Eine Brennstoffzellen-APU (Auxiliary Power Unit) stellt eine interessante Lösung dar, den steigenden elektrischen Energiebedarf im Fahrzeug effizient abzudecken. In dieser Arbeit werden zunächst Anwendungsmöglichkeiten einer APU identifiziert und Einbindungsmöglichkeiten in das Fahrzeug untersucht. Zur Bestimmung des Einflusses der APU auf den Kraftstoffverbrauch im Fahrzeug werden verschiedene Methoden betrachtet, wobei der Schwerpunkt auf Simulationen mit unterschiedlich detaillierter Bordn...

  5. Arbeits- und Familienmediation im Spiegel einer empirischen Untersuchung

    OpenAIRE

    Kühne, Adelheid

    2004-01-01

    "In einer empirischen Untersuchung wurden 100 Mediatorinnen und Mediatoren zu ihrem Berufsfeld befragt. Im Mittelpunkt standen der berufliche Werdegang, die Klientenstruktur, die Dauer und die Kosten der Mediation sowie die Frage nach der Berufszufriedenheit. Darüber hinaus wurden Schlüsselqualifikationen wie beispielsweise Stresstoleranz, Informationsmanagement, Kommunikationsfähigkeit und Fachwissen nach ihrer Bedeutsamkeit für die Mediation eingeschätzt. Erste Ergebnisse zeigen, dass Media...

  6. Inhalte als zentrale Aspekte einer Didaktik der Erwachsenenbildung

    OpenAIRE

    Lehner, Martin

    2013-01-01

    Der vorliegende Beitrag lenkt den Blick auf eine aus dem didaktischen Diskurs nahezu verschwundene Kernaufgabe didaktischen Handelns: die Vermittlung zwischen Thema und Lernenden. Muss eine Vernachlässigung des Zusammenhangs zwischen den Inhalten und den lernenden Erwachsenen nicht unweigerlich zu einem Bedeutungsverlust der Profession selbst führen? In einer sorgsamen und fundierten Zusammenschau von Vergangenheit und Gegenwart wird dem Verschwinden dieses Eckpfeilers didaktischen Handelns n...

  7. Real Estate Private Equity: Funktion und Bedeutung einer Anlageklasse

    OpenAIRE

    Achleitner, Ann-Kristin; Wagner, Niklas

    2005-01-01

    Real-Estate-Private-Equity (REPE)-Finanzierungen haben sich in den Vereinigten Staaten beginnend Ende der achtziger Jahre bis Ende der neunziger Jahre zu einer bedeutenden Finanzierungsform für Immobilienprojekte entwickelt. Investoren haben jüngst auch im deutschen Immobilienmarkt großvolumige Private-Equity-Transaktionen durchgeführt. Gleichzeitig entdecken institutionelle Anleger zunehmend Private Equity als Anlagealternative. Der vorliegende Beitrag stellt das Konzept von REPE-Fonds im Üb...

  8. Entwicklung von dynamometrischen Nordic Walking Stöcken mit einer an den Patienten angepassten Prothese

    OpenAIRE

    Seiler, Stefan; Rapillard, Laurent; Héritier, Jean-Claude

    2011-01-01

    Ziel des Projekts: Entwicklung einer Kraftmessvorrichtung, welche es erlaubt die dynamischen Kräfte beim Stockeinsatz im Nordic Walking zu erfassen. Zusätzlich wurde eine Prothese entwickelt, welche an die Bedürfnisse eines Patienten angepasst wurde. Methoden / Experimente / Resultate: Am Anfang stand die Auswahl und Adaptierung eines Messverfahrens zur Bestimmung einer dynamischen Kraft. Anschliessend folgte die Konstruktion einer Vorrichtung zur Integration in einen Stock. Das System wurde ...

  9. Elektroenergieerzeugung einer kombinierten Wind-Photovoltaik-Anlage in Ottendorf-Okrilla (Sachsen)

    OpenAIRE

    Hirsch, Werner; Rindelhardt, Udo; Teichmann, Günther; Futterschneider, Hein

    2010-01-01

    Vom Zentrallager der Plus-Warenhandelsgesellschaft in Ottendorf-Okrilla (Sachsen) wird seit 1992 eine hybride Wind-Photovoltaik-Anlage zur Erzeugung von Elektroenergie betrieben. Die Anlage besteht aus einer 60-kW-Windkraftanlage des Typs TW 60 und einer Phtovoltaikanlage mit einer Spitzenleistung von 3,18 kW. Letztere zeichnet sich durch einige Besonderheiten (Orientierung des Generators, Master-Slave-Betieb der Wechselrichter) aus. Das Betriebsverhalten der Anlagen wurde über einen längeren...

  10. Lebensmittelmikrobiologie

    Science.gov (United States)

    Krämer, Johannes

    Die Untersuchung von Lebensmitteln, Bedarfsgegenständen und Kosmetika auf Bakterien, Pilze und Hefen gehört mit zu den amtlichen Aufgaben des Lebensmittelchemikers. Die Untersuchungen können den Nachweis einer überhöhten Anzahl an Verderbniserregern oder beim Vorliegen einer entsprechenden Genehmigung die Prüfung auf pathogene Erreger oder ihrer toxischen Stoffwechselprodukte zum Ziel haben.

  11. Inwieweit ist die Einführung einer Finanztransaktionssteuer sinnvoll?

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Unter einer Finanztransaktionssteuer versteht man eine Steuer auf börsliche und außerbörsliche Finanztransaktionen. Die Finanztransaktionssteuer soll den Handel mit Finanzvermögen wie Aktien, Anleihen, Derivaten, Devisen und Optionen regulieren. Bereits 1936 schlug John Maynard Keynes ein ähnliches Instrument für den Aktienmarkt und James Tobin 1978 für den Devisenmarkt vor. In Deutschland wird derzeit ein Steuersatz von 0,01 % - 0,1 % diskutiert. Bisher wurde aber in keinem Land oder Wirtsch...

  12. Lifestyle und Endometriose - Ergebnisse aus einer Fall-Kontroll-Studie

    OpenAIRE

    Klingsiek, Peter

    2011-01-01

    Zusammenfassung Hintergrund und Ziele Die heutige Medizin ermöglicht es die Symptome Endometriose erkrankter Frauen medikamentös oder chirurgisch zu lindern. Doch viele Patienten wollen sich in die Behandlung selbst einbringen und einen eigenen Beitrag zu ihrer Genesung leisten. Eine Möglichkeit für Patientinnen dies zu tun ist eine Änderung des Lifestyles. Ziel dieser Arbeit ist es, Unterschiede im Lifestyle erkrankter und gesunder Frauen in einer großen Fall Kontroll-Studie zu untersuchen. ...

  13. Therapie einer kindlichen Eß-Störung

    OpenAIRE

    Reinelt, T.; Friedler, E.

    1982-01-01

    Mit einem 4 1/2jährigen Mädchen mit einer von Geburt an bestehenden Eßstörung wurde eine spieltherapeutische Behandlung durchgeführt. In vielen Spielszenen konnten wir feststellen, daß mit dem Essen verschiedene, teilweise emotional sehr bedrohliche Vorstellungen verknüpft waren, wie aus den Protokollen der Therapeutin (Fr. Friedler) hervorgeht. Die Eßstörung des Kindes erwies sich als dramatische Manifestation eines wahrnehmungs- und erlebnisverfälschenden Lebensstils, der viele Interaktione...

  14. Welcher Altersunterschied soll zwischen den Kindern in einer Montessori-Gruppe bestehen? / Rosy Joosten-Cotzen

    OpenAIRE

    Harth-Peter, Waltraud

    2010-01-01

    Im englischen Original: "But, the better may never be the opponent of the best!" Rosy Joosten-Cotzen. Aus dem Englischen übersetzt und mit einer Einleitung versehen von Waltraud Harth-Peter: Welcher Altersunterschied soll zwischen den Kindern in einer Montessori-Gruppe bestehen?

  15. Aufbau einer Infrastruktur für Information Retrieval-Evaluationen

    OpenAIRE

    Schirrmeister, Nils-Peter; Keil, Stefan

    2012-01-01

    This paper describes some aspects of a project called "Aufbau einer Infrastruktur für Information Retrieval-Evaluationen" (AIIRE). Its goal is to build a software-infrastructure which supports the evaluation of information retrieval algorithms.

  16. Mode. Theorie, Geschichte und Ästhetik einer kulturellen Praxis. von Gertrud Lehnert

    OpenAIRE

    Hannaöller M

    2014-01-01

    Mode ereignet sich zwischen Alltagsleben, Konsumkultur und Kunst. Doch was ist Mode und wie konstituiert sie sich in unserer Gesellschaft? Gertrud Lehnert diskutiert diese Frage in ihrem Buch "Mode. Theorie, Geschichte und Ästhetik einer kulturellen Praxis".

  17. Ausschnitte aus der Genesungsgeschichte einer Patientin mit Anorexia nervosa aus Sicht der Selbstorganisationstheorie

    OpenAIRE

    Empt, A. Katharina; Schiepek, Günter

    2000-01-01

    Der Genesungsverlauf einer psychotherapeutisch behandelten ehemaligen Anorexie-Patientin wurde in einer qualitativen, retrospektiven Studie auf Merkmale selbstorganisierender Prozesse hin untersucht. Ein teilstrukturiertes Interview diente der Erhebung der für die Probandin wesentlichen Ereignisse und Erfahrungen. Diese faßte sie zu Variablen zusammen, deren Ausprägung sie für 11 bedeutsame Zeitpunkte im Verlauf ihrer 22monatigen Krankheitsgeschichte einschätzte. Die Art des Zusammenwirkens v...

  18. Anlage einer Interskalenusblockade in Allgemeinnarkose oder im Wachzustand des Patienten: Eine kontroverse Diskussion

    OpenAIRE

    Schafer, Alexander

    2007-01-01

    Hintergrund: Die Häufigkeit von Nervenschädigungen soll durch die Anlage einer Interskalenusblockade in Allgemeinnarkose erhöht sein. Methode: 536 Patienten, welche eine Schulter/Arm-Operation bei sich durchführen lassen mussten, wurden in die Studie aufgenommen. 396 erhielten eine Interskalenusblockade in Allgemeinnarkose, 140 wurden nur in Allgemeinnarkose operiert. 74 Patienten wurden bezüglich ihrer Wünsche bei der Anlage einer Interskalenusblockade befragt. Ergebnisse: Die Häufigkeit von...

  19. Untersuchung der Korrelation von Insulin und Proinsulin mit einer Steatosis hepatis und dem Metabolischen Syndrom

    OpenAIRE

    Wengert, Sonja

    2014-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde der Zusammenhang von Insulin und Proinsulin mit einer Steatosis hepatis und dem Metabolischen Syndrom im Rahmen einer bevölkerungsbasierten Querschnittsstudie (EMIL-Studie = Echinococcus Multilocularis in Leutkirch) untersucht. Das gesamte klinische Profil, die Laborwerte, die anthropometrischen und sonographischen Daten waren für 1580 Probanden im Alter zwischen 18 - 65 Jahre verfügbar. Davon waren 804 Frauen (50,89 %) und 776 Männer (49,11 %). Das Durchschni...

  20. Weiterentwicklung und Anwendung der Laser-Raman-Streuung zur Untersuchung industrieller Vormischflammen in einer Hochdruckbrennkammer

    OpenAIRE

    Stopper, Ulrich

    2014-01-01

    Diese Dissertation beschreibt die Anpassung der 1D-Laser-Raman-Spektroskopie an einen Hochdruckbrennkammerprüfstand und die damit ermöglichte Untersuchung industrieller Gasturbinenflammen. Die Durchführung von Hochdruckexperimenten erforderte die Entwicklung einer Brennkammer mit großen optischen Zugängen, den erstmaligen Einsatz eines mobilen Raman-Messsystems am Prüfstand, den Aufbau einer zweidimensional beweglichen Fokussier- und Detektionsvorrichtung sowie die Anpassung des Kalibrierverf...

  1. Wirksamkeit und Verträglichkeit einer neuartigen PVP-Jod-Hydrogel Verbindung

    OpenAIRE

    Hauser, Jörg

    2003-01-01

    Problem: In einer Pilot-Studie wurde PVP-Jod, ein Antiseptikum in einer Liposomen-verkapselten Form auf frischen Meshgraft-Transplantaten angewandt. Methode: Bei n= 50 Patienten wurden gemeshte Spalthauttransplantate entweder mit PVP-Jod-Liposomen Hydrogel (Betasom hydrogel) (n=31), oder Chlorhexidine-Gaze (n=15) und Betaisodona (n=4) als Kontrolle abgedeckt. Ergebnisse: Signifikant bessere antiseptische Effizienz und Wundheilungsqualität, bessere Epithelisierungsrate unter Bet...

  2. Erfolgsfaktoren heterogener Kooperation : zur Entstehung einer neuartigen Wissenspraxis in einem kombitechnologisch orientierten Projektcluster

    OpenAIRE

    Jonas, Michael

    2003-01-01

    'Auf der Basis einer empirischen Untersuchung von drei aneinander anschließenden F&E-Projekten aus den bundesdeutschen Förderprogrammen zur 'Mikrosystemtechnik' wird den Fragen nachgegangen, wie die involvierten Akteure ihre Kooperationsbeziehungen organisieren und welche Erfolgsfaktoren der Zusammenarbeit bestimmt werden können. Anhand der Veränderungsprozesse vor allem in der Entwicklung und Realisierung gemeinsamer Projektdemonstratoren lässt sich aufzeigen, dass die Emergenz einer neuen E...

  3. Fotografieren im Sachunterricht – Ergebnisse aus einer Fallstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regula Fankhauser

    2013-06-01

    Full Text Available Im Unterschied zur dominierenden Stossrichtung innerhalb des medienpädagogischen Diskurses, welcher die Rezeption von Fotografien im schulischen Unterricht thematisiert, fokussiert der vorliegende Artikel auf das Fotografieren, das produktive Bilder-Machen von Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Sachunterrichts. Anhand einer Berner Studie, die sich dem Zusammenhang von Repräsentationsmodus und Lernprozess widmete, geht der Artikel der Frage nach, wie sich fotografisch gelöste Beobachtungsaufgaben von sprachlich realisierten unterscheiden, welchen Aufschluss sie geben über die Lern- und Konstruktionsprozesse von Kindern und wie sie für das Lernen im Sachunterricht genutzt werden könnten. Der fallkontrastierende Vergleich macht deutlich, wie unterschiedlich, ja disparat die fotografischen Lösungswege sind, die die Kinder eingeschlagen haben, und wie wenig sie sich – im Unterschied zu den sprachlich arbeitenden Kindern – von Instruktionen lenken liessen. Dieser konstruktive Aspekt des Mediums Fotografie könnte im Sachunterricht deshalb – wenn gezielt eingesetzt und methodisch reflektiert – zur Realisierung eines mehr selbstgesteuerten Lernens dienen, in welchem der subjektive Blick auf die Welt als Teil der Wissenskonstruktion integriert würde.

  4. Numerical optimisation of an axial turbine; Numerische Optimierung einer Axialturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Welzel, B.

    1998-12-31

    The author presents a method for automatic shape optimisation of components with internal or external flow. The method combines a program for numerical calculation of frictional turbulent flow with an optimisation algorithm. Algorithms are a simplex search strategy and an evolution strategy. The shape of the component to be optimized is variable due to shape parameters modified by the algorithm. For each shape, a flow calculation is carried out on whose basis a functional value like performance, loss, lift or resistivity is calculated. For validation, the optimisation method is used in simple examples with known solutions. It is applied. It is applied to the components of a slow-running axial turbine. Components with accelerated and delayed rotationally symmetric flow and 2D blade profiles are optimized. [Deutsch] Es wird eine Methode zur automatischen Formoptimierung durchstroemter oder umstroemter Bauteile vorgestellt. Diese koppelt ein Programm zur numerischen Berechnung reibungsbehafteter turbulenter Stroemungen mit einem Optimierungsalgorithmus. Dabei kommen als Algorithmen eine Simplex-Suchstrategie und eine Evolutionsstrategie zum Einsatz. Die Form des zu optimierenden Koerpers ist durch Formparameter, die vom Algorithmus veraendert werden, variabel. Fuer jede Form wird eine Stroemungsberechnung durchgefuehrt und mit dieser ein Funktionswert wie Wirkungsgrad, Verlust, Auftrieb oder Widerstandskraft berechnet. Die Optimierungsmethode wird zur Validierung in einfachen Beispielen mit bekannter Loesung eingesetzt. Zur Anwendung kommt sie in den einzelnen Komponenten einer langsamlaeufigen Axialturbine. Es werden Bauteile mit beschleunigter und verzoegerter rotationssymmetrischer Stroemung und 2D-Schaufelprofile optimiert. (orig.)

  5. Messung der seitengetrennten glomerulären Filtrationsrate durch eine triphasische Spiral-Computertomographie mittels einer Zwei-Punkt Patlak-Plot Technik : Messung der glomerulären Filtrationsrate mit einer Niedrigdosis Iopromid Plasmaclearance

    OpenAIRE

    Wiegand, Cornelia

    2005-01-01

    Ziel: In der Studie wurde als Hauptfragestellung eine Methode zur Messung der Einzel-Nieren-GFR mittels einer dreiphasigen Spiral-CT-Technik untersucht. Die Nebenfragestellung behandelte den Vergleich zwischen einer Niedrig- und einer Hochdosis-Iopromid-Plasmaclearance-Messung. Methoden: Für die Studie wurden 50 Patienten ohne akute Nierenerkrankungen rekrutiert, welche aus klinischer Indikation ein Abdomen-CT mit Röntgenkontrastmittel erhielten. Die CT-Untersuchung wurde nach einem Standa...

  6. Sprachliche und semiotische Aspekte homöopathischer Heilbehandlung am Beispiel einer Hals-Nasen-Ohren-Praxis

    OpenAIRE

    Kienle-Gogolok, Andrea

    2011-01-01

    Die Arbeit geht von der grundsätzlichen Hypothese aus, dass Patienten, die sich aus eigenem Impetus und unter einer die Homöopathie und die homöopathische Anamnese bejahenden inneren Haltung unter Offenlegung Ihrer Psyche und in harmonischer Kommunikation mit dem Arzt homöopathisch behandeln lassen, einen im Vergleich zur Schulmedizin kostengünstigen und effizienten Heilerfolg erreichen.Unter Anwendung einer experimentellen Methode erfolgt eine Falldarstellung im Rahmen einer Zufallsstichprob...

  7. Entwicklung und Implementierung einer Checkliste zur Steigerung der Patientensicherheit bei der i.v. Medikation

    OpenAIRE

    Schmidt, Christian

    2015-01-01

    Das Ziel dieses Projekts war der Nachweis, dass mit einer Checkliste die Sicherheit für den Patienten während einer i.v. Medikation erhöht werden kann. Der Prototyp der Checkliste wurde für den AWR der Chirurgischen Klinik erstellt. Sie wurde auf Kitteltaschenkarten gedruckt und konzentrierte sich inhaltlich auf Medikamenten¬inkompatibilitäten und den Prozess der idealen i.v. Medikation. Das Fehlerniveau war auf der Station ohnehin gering und konnte nach dem Verteilen der Checkliste im Bereic...

  8. Erfolgreiche Operation einer offenen Tibiafraktur bei einem adulten Isländer

    OpenAIRE

    Buehler, M.; Jackson, M.; Fürst, A

    2011-01-01

    Dieser Fallbericht beschreibt die erfolgreiche interne Fixation einer offenen Tibiafraktur nach einer Schlagverletzung bei einem 7-jährigen Isländerwallach. Das Pferd wurde durch den Großtier-Rettungsdienst CH/FL (GTRD CH/FL) in die Klinik transportiert, wo anhand der Röntgenbilder eine offene, diaphysäre Schrägfraktur der Tibia diagnostiziert wurde. Die Fraktur wurde in Allgemeinanästhesie reponiert und mittels zwei breiten 4.5 dynamischen Kompressionsplatten (DCP) fixiert. Das Pfer...

  9. Deskriptive Studie zum klinischen Outcome nach Implantation einer ConforMIS iUni-Schlittenprothese bei unikompartimentaler Kniegelenksarthrose

    OpenAIRE

    Drastig, Kai Peter

    2013-01-01

    Aufgrund der prognostizierten Bevölkerungsentwicklung ist in Deutschland mit einer Zunahme der Arthrose bedingten Gesundheitskosten zu rechnen. Die Versorgung der unikompartimentalen Gonarthrose mittels Hemischlittenprothese zeigt wegen der deutlich verbesserten klinischen Ergebnisse in den letzten Jahren große Zuwachsraten. Unsere prospektive, einarmige Studie untersuchte das klinische Outcome von 20 Patienten nach Versorgung mit einer individualisierten iUni-Hemischlittenprothese (Confo...

  10. Zum Einfluss einer unterschiedlichen Schwefelversorgung auf Leistungsparameter, Verdaulichkeit und Spurenelementgehalte in verschiedenen Geweben bei wachsenden Rindern

    OpenAIRE

    Wessels, Anke

    2005-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war die Untersuchung des Einflusses einer unterschiedlichen Schwefelversorgung auf die tierischen Leistungsparameter (Futteraufnahme, Gewichtsentwicklung), die Verdaulichkeit der Ration und die Spurenelementgehalte in verschiedenen Geweben bei wachsenden Rindern. Zu diesen Fragestellungen wurden drei Versuchsreihen mit Fleckviehbullen durchgeführt, bei denen Ammoniumsulfat und Calciumsulfat eingesetzt wurden. Die Schwefelgehalte in den verschiedenen Rationen von 0...

  11. Interkulturelles Training mit synthetischen Kulturen:Konzeption und Evaluation einer multimedialen Lernsoftware zur interkulturellen Sensibilisierung

    OpenAIRE

    Klinge, K

    2007-01-01

    Die Dissertation beschreibt die Entwicklung und Evaluation einer Lernsoftware zur interkulturellen Sensibilisierung. Grundlage des methodischen Designs bildet der Experiential Learning Cycle von Kolb. Das Programm besteht aus zwei Teilen: Ein videobasiertes Modul veranlasst zur Auseinandersetzung mit synthetischen Kulturen; Ein weiterer Teil vermittelt Wissen über interkulturelle Kommunikation. Die Entwicklung wurde von drei Evaluationsstudien zur Wirkungs- und Akzeptanzanalyse begleitet. Zun...

  12. Auslegung zentraler Entlastungseinrichtungen zur Axialschubkompensation und rotordynamische Beurteilung an einer mehrstufigen Hochdruck-Gliederpumpe

    OpenAIRE

    Trautmann, Christian

    2005-01-01

    Die vorliegende Arbeit soll einen Beitrag dazu leisten, die Verwendung der Entlastungspartie als mediumgeschmiertes Radiallager zu untersuchen. Die damit entfallende Abdichtung zur Umgebung und eine insgesamt kürzere Pumpenwelle würde das rotordynamische Verhalten von mehrstufigen Gliederpumpen erheblich verbessern. Deshalb wird das Schwingungsverhalten einer mehrstufigen Gliederpumpe untersucht, indem verschiedene Standard-Profilierungen des zentralen Entlastungskolbens miteinander vergliche...

  13. Bilder zur Vergeschlechtlichung des Essens: Ergebnisse einer Untersuchung zur Nahrungsmittelwerbung im Fernsehen

    OpenAIRE

    Flick, Sabine; Rose, Lotte

    2012-01-01

    "Der Beitrag stellt die Ergebnisse einer Studie zur Nahrungsmittelwerbung im Fernsehen vor. Der Datenkorpus umfasst 149 unterschiedliche Spots des Jahres 2009. Vor dem Hintergrund der These, dass sich in Werbebildern ästhetisch verdichtet geschlechterkulturelle Normalitätskonzepte manifestieren, wurde die Frage untersucht, wie Männlichkeiten und Weiblichkeiten in Werbebildern zum Essen und Trinken konstruiert werden. Hierzu wurden eine kategoriale Inhaltsanalyse ...

  14. Datenmodellierung einer Arztpraxis in UML mit modellgetriebener Entwicklung eines Nachrichtenformats auf Basis von XML - Schema zum Informationsaustausch zwischen Praxissystemen

    OpenAIRE

    Buchheim, Laura

    2005-01-01

    Die Grundlage für das Datenmodell einer Arztpraxis sind alle relevanten Daten, die zum Betrieb einer Arztpraxis notwendig sind. Aktuell werden die Daten mittels einer Praxisverwaltungssoftware (PVS) erfasst, in einem proprietären Datenformat gespeichert und im Weiteren für die Abrechnung aufbereitet. Dabei ist es seit Mai 1989 möglich, dass die Abrechnung per Diskette erstellt wird. Für die Aufbereitung der Daten wurde zuerst der Abrechnungsdatenträger (ADT) und seit dem 1. Juli 1999 ist es P...

  15. Medienpädagogik und Informatik. Zur Notwendigkeit einer Neubestimmung der Rolle digitaler Medien in Bildungsprozessen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heidi Schelhowe

    2006-03-01

    Full Text Available Die Notwendigkeit eines grundlegenden Wandels des Bildungswesens in Deutschland ist kaum umstritten. Dass eine Gesellschaft, die sich selbst in epochalen Veränderungsprozessen der Umwälzung von einer Industriegesellschaft zu einer Informations- oder Wissensgesellschaft sieht, ihre Bildungsvorstellungen nicht an den alten Einschätzungen und Werten ausrichten kann, liegt nahe. Was jedoch sind die zentralen Ideen für eine solche Veränderung? Wo knüpfen sie an? Welchen Ballast müssen sie über Bord werfen? Wie und wo können wir Anhaltspunkte dafür finden, wie Lernen für die Zukunft aussehen kann?
Im vorliegenden Beitrag soll es um die Frage gehen, welche Rolle Digitale Technologien in diesen Veränderungsprozessen spielen und spielen könnten.

  16. Untersuchungen zum Einsatz von Antiseptika in der Behandlung akuter Wunden anhand einer evidenzbasierten Literaturanalyse, Auswertung eines Fragebogens und internationaler Symposiumdiskussion

    OpenAIRE

    Steller, Daniel

    2015-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es anhand einer evidenzbasierten Literaturanalyse, einer Umfrage sowie eines Expertentreffens herauszufinden, welche Wundspüllösung für die Behandlung von akuten Weichgewebewunden mit/ ohne Knochenbeteiligung am geeignetsten ist und ob eine starke Evidenz für Handlungsempfehlungen besteht. Des Weiteren sollte anhand der vorliegenden Arbeit untersucht werden, inwieweit ein Konsens bezüglich der Therapie akuter Wunden besteht. Die Umfrageergebnisse als auch die Expert...

  17. Soziale Partizipation und Persönlichkeitsentwicklung im Vorschulalter : Begriffsklärung und Ergebnisse einer Längsschnittstudie

    OpenAIRE

    Hess, Markus

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit betrachtet Partizipation aus einer interaktionalen Perspektive und nimmt zunächst eine interdisziplinär orientierte Begriffsbestimmung vor. Daran anschließend werden anhand einer Längsschnittstudie Entwicklungsbedingungen sozialer Partizipationskompetenzen im Vorschulalter untersucht und Förderempfehlungen abgeleitet. Partizipation (Teilhabe) soll in Kontexten wie Schule oder Arbeitswelt Entscheidungen demokratisch legitimieren, individuelle Ressourcen ausschöpfen und s...

  18. Veränderungen des Kohlenhydratstoffwechsels im Leben einer Frau und seine Bedeutung für den Frauenarzt

    OpenAIRE

    Schlüter, Amelie

    2005-01-01

    Ziel dieser vorliegenden, vergleichenden Literaturarbeit ist es, den heutigen Wissensstand in Bezug auf den Kohlenhydratstoffwechsel einer Frau darzustellen. Hierbei werden die physiologischen Veränderungen des Metabolismus zu verschiedenen Zeitpunkten im Leben einer Frau, begonnen mit der Kindheit und Pubertät, über Menstruation und Schwangerschaft bis hin zur Menopause, betrachtet und es werden die Ursachen und möglichen Mechanismen aufgezeigt, die zu Abweichungen der Insulinresistenz und d...

  19. Die sittliche Einbettung der Wirtschaft: Von der Effizienz- und Differenzierungstheorie zu einer Theorie wirtschaftlicher Felder

    OpenAIRE

    Beckert, J

    2012-01-01

    Auch die Wirtschaft moderner Gesellschaften folgt nicht einfach einer ökonomischen Eigengesetzlichkeit, sondern konstituiert sich aus ihrer Einbettung in ein Gefüge sittlicher Werte, Institutionen, Interessen und sozialer Macht. Von welcher theoretischen Grundlage aus lässt sich die Sittlichkeit der Wirtschaft beschreiben? Der Artikel zeigt in kritischer Auseinandersetzung mit der auf der Neoklassik aufbauenden orthodoxen Wirtschaftstheorie, dass es gerade deren normativer Charakter ist, der ...

  20. Die Sittlichkeit der Wirtschaft: Von Effizienz- und Differenzierungstheorien zu einer Theorie wirtschaftlicher Felder

    OpenAIRE

    Beckert, Jens

    2011-01-01

    Auch die Wirtschaft moderner Gesellschaften folgt nicht einfach einer ökonomischen Eigengesetzlichkeit, sondern konstituiert sich aus ihrer Einbettung in ein Gefüge sittlicher Werte, Interessen und sozialer Macht. Von welcher theoretischen Grundlage lässt sich die Sittlichkeit der Wirtschaft beschreiben? In dem Artikel zeige ich in kritischer Auseinandersetzung mit der auf der Neoklassik aufbauenden orthodoxen Wirtschaftstheorie, dass es gerade deren normativer Charakter ist, der verhindert, ...

  1. Ist die Gastarbeiterskala noch zeitgemäß? : die Reformulierung einer ALLBUS-Skala

    OpenAIRE

    Blank, Thomas; Schwarzer, Stefan

    1994-01-01

    'Die Gastarbeiter-Skala aus dem ALLBUS wurde reformiert und in drei unabhängigen Stichproben erhoben. Die Ergebnisse aus diesen drei Stichproben werden mit ALLBUS 1990 verglichen, indem die klassischen Gastarbeiter-Items erhoben worden sind. Die Eindimensionalität sowie die Stabilität der Faktorenladungen über die Stichproben sind durch einen multiplen Gruppenvergleich (LISREL) nachgewiesen. Die externe Gültigkeit wird zum einen anhand einer Stichprobe mit den Konstrukten 'Nationalismus', 'Au...

  2. Langzeitstudie zur Behandlung der hochgradigen Myopie mittels einer irisfixierten phaken Intraokularlinse

    OpenAIRE

    Shajari, Mehdi

    2010-01-01

    Zur Korrektur der Myopie bietet die refraktive Chirurgie prinzipiell die Möglichkeiten entweder die Kornea zu modulieren oder eine phake Intraokularlinse einzusetzen. Bei der Beseitigung einer hochgradigen Myopie von über 6 dpt haben sich jedoch die pIOL durchgesetzt. Besonders irisfixierte Linsen weisen sehr gute Refraktionsergebnisse bei einem geringen Komplikationsprofil auf. Zwei Modelle der Artisan-Linse (optische Zone 5 mm n = 48, optische Zone 6 mm n = 264) wurden in 312 Augen von 176 ...

  3. Messsysteme zur Untersuchung einer möglichen Beeinflussung des Menschen durch elektromagnetische Felder

    OpenAIRE

    Waldmann, Jan

    2003-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung und Charakterisierung von Mess-systemen zur Bestimmung einer möglichen Beeinflussung des menschlichen Körpers durch elektromagnetische Felder. Exemplarisch werden anhand von drei Beispielen Messsysteme vorgestellt, mit deren Hilfe diese mögliche Beeinflussung untersucht werden kann. Dabei werden neben thermischen Wirkungen elektromagnetischer Wellen, also der Erwärmung des Gewebes auf Grund absorbierter Feldenergie, auch nicht-th...

  4. Plasmaphysikalische Charakterisierung einer magnetfeldgestützten Hohlkathoden-Bogenentladung und ihre Anwendung in der Vakuumbeschichtung

    OpenAIRE

    Zimmermann, Burkhard

    2013-01-01

    Die vorliegende Dissertation behandelt Charakterisierung, Modellbildung sowie Anwendung einer magnetfeldgestützten Hohlkathoden-Bogenentladung. Hohlkathoden sind seit den 1960er Jahren Gegenstand grundlagen- sowie anwendungsorientierter Forschung und werden seit 20 Jahren am Fraunhofer-Institut für Elektronenstrahl- und Plasmatechnik für die Anwendung auf dem Gebiet der Vakuumbeschichtung weiterentwickelt. Ziel dieser Arbeit ist es, die technologischen Fortschritte physikalisch zu verstehen u...

  5. Die geteilte Arbeit? : Möglichkeiten einer sozialpolitischen Steuerung des Careverhaltens von Männern

    OpenAIRE

    Beckmann, Sabine

    2007-01-01

    'Gegenstand dieses Beitrags ist die Frage nach den sozialpolitischen Steuerungsmöglichkeiten einer geschlechtergerechten Verteilung von Arbeit zwischen Männern und Frauen. Der besondere Fokus der Untersuchung liegt auf der unbezahlten Arbeit und Männern. Es wird also die Frage behandelt, ob und wie verschiedene Wohlfahrtsstaatssysteme die Verteilung der unbezahlten Arbeit beeinflussen und welche Rolle hierbei Männer spielen. Es wird zunächst ein Modell dargestellt, welches den Zusammenhang zw...

  6. Die kollaborative Produktion von Antworten und Arbeitsverteilung über Funk: Videoanalyse in einer medizinischen Notfalltelefonzentrale

    OpenAIRE

    Fele, Giolo

    2008-01-01

    Was geschieht, wenn jemand bei einer Notfallnummer um Hilfe anruft? Wie wird mit dem Notfall umgegangen? Wie wird der Notfalldienst in Gang gesetzt? Eine unverzügliche und kompetente Intervention sowie die Einschätzung der Schwere der Situation innerhalb weniger entscheidender Sekunden markieren die Qualitätsstandards, welche die Organisation von Notfallzentralen regulieren. Seit einigen Jahren führen verschiedene sozialwissenschaftliche Forschungsgruppen ein Programm der systematischen U...

  7. Aufbau einer bildgestützten Vermessungsanlage zur Koordination eines Robotergreifarms im Rahmen der Automobilproduktion

    OpenAIRE

    Schenk, Wolfram

    1998-01-01

    In der Verfahrensentwicklung von Daimler-Benz wird im Rahmen eines Kleinteilelagers ein Robotersystem zur Vereinzelung von Kleinladungsträgern aufgebaut. Kleinladungsträger (Kisten mit Kleinteilen) werden auf einer Palette an eine bestimmte Station angeliefert. Anschließend soll jede einzelne Kiste mit Hilfe eines Manipulators gegriffen und auf ein Förderband gelegt werden. Um den Greifvorgang gezielt durchführen zu können, erhält der Manipulator entsprechende Informationen von dem Vermessung...

  8. Volkswirtschaftliche Analyse einer flächenweiten Einführung von Precision Farming in Deutschland

    OpenAIRE

    Karpinski, Isabella Helene

    2014-01-01

    Ziel der volkswirtschaftlichen Analyse des Precision Farming ist es, quantitativ untermauerte Aussagen bzgl. einer staatlichen Förderung der Precision Farming-Technologie zu treffen. So sind über die Methode der Nutzen-Kosten-Analyse alle relevanten Projektwirkungen identifiziert worden. Die Quantifizierung der direkten Wirkungen erfolgte am Beispiel der „Wulfen-Studie“ (Region Köthen, Sachsen-Anhalt). Für die indirekten Umweltwirkungen ist in einem ersten Schritt eine naturschutzfachliche Be...

  9. Quantifizierung und Klassifizierung der kaninen Ellbogeninkongruenz auf Grundlage einer standardisierten Röntgen- und Messmethode

    OpenAIRE

    Starke, Andreas

    2014-01-01

    Andreas Starke Quantifizierung und Klassifizierung der kaninen Ellbogeninkongruenz auf Grundlage einer standardisierten Röntgen- und Messmethode Klinik für Kleintiere der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig (79 Seiten, 27 Abbildungen, 8 Tabellen, 132 Literaturangaben) Zielstellung: Ziel der vorliegenden Arbeit war die objektive Quantifizierung der knöchernen Konformation des Ellbogengelenkes gesunder und erkrankter Hunde unter standardisierten Bedingungen. ...

  10. Die Rolle des Smartphones im Einkaufsalltag: Erkenntnisse aus einer qualitativen Nutzerstudie

    OpenAIRE

    Kaufmann, Katja

    2015-01-01

    "Der Beitrag befasst sich mit Mobile Shopping als alltäglicher Konsumpraktik und stellt Ergebnisse einer qualitativen Studie mit Smartphone-Nutzern vor, die ihr Gerät im Einkaufskontext verwenden. Anders als bei traditionellen Mobiltelefonen ist die Verwendung von Smartphones nicht auf soziale Interaktion beschränkt, weshalb sie als Mobile Media konzeptualisiert werden. Es zeigt sich, dass sich die identifizierten Praktiken im Umgang mit dem Smartphone im Einkaufskontext vier Funktionen zuord...

  11. Die Ausgestaltung der Problemkreditbearbeitung von Genossenschaftsbanken: Erste Ergebnisse einer empirischen Erhebung

    OpenAIRE

    Schlaefke, Mike

    2015-01-01

    Gegenstand dieses Arbeitspapiers ist die Ausgestaltung der Problemkre-ditbearbeitung von Genossenschaftsbanken. Auf Basis einer repräsentativen Stichprobe von 212 Genossenschaftsbanken, konnten erstmalig repräsentative Ergebnisse zu den zahlreichen Facetten der Problemkreditbearbeitung für diese Institutsgruppe gewonnen werden. Die Ergebnisse der empirischen Untersuchung zeigen, dass die Mehrheit der Genossen-schaftsbanken eine Aufbauorganisationsform gewählt hat, bei der der Marktbereich neb...

  12. Die Errichtung eines ständigen internationalen Gerichtshofes: Beginn einer neuen Ära?

    OpenAIRE

    Gillhoff, Nikola

    1999-01-01

    Die Verabschiedung des Statuts zur Errichtung eines Ständigen Internationalen Strafgerichtshofes (International Criminal Court, ICC) im Juli 1998 in Rom hat eine neue Ära in der internationalen Strafgerichtsbarkeit eingeleitet. Wenn auch bislang schon Globalisierungstendenzen auf eine verminderte Regelungs- und Regierungsfähigkeit der Staaten hinweisen sowie erste Schritte hin zu einer erhöhten Bereitschaft der Staaten erkennbar sind, Teile ihrer Souveränität an internationale Organisationen ...

  13. Innovations- und Kooperationsaktivitäten in der deutschen Biotechnologie: Ergebnisse einer empirischen Studie

    OpenAIRE

    Effelsberg, Martin

    2011-01-01

    Die Biotechnologie-Branche zeichnet sich durch einen starken Wandel aus. Dies ist ein sehr typisches Merkmal für kooperationsintensive Branchen. Es liegt also nahe, nach den Kooperationsaktivitäten von Biotechnologie-Unternehmen zu fragen. Dies geschieht in diesem Arbeitspapier von Martin Effelsberg, das erste Ergebnisse einer groß angelegten empirischen Untersuchung präsentiert. Analysiert werden sowohl die Innovationsaktivitäten als auch die Kooperationsstrategien. Im Mittelpunkt des Erkenn...

  14. Mitarbeiterqualifizierung in der virtuellen Realität - Implementierung und Evaluation einer didaktischen Simulationsanwendung

    OpenAIRE

    Günthner, Willibald A.; Schedlbauer, Michael; Jaeger-Booth, Frederic

    2006-01-01

    Virtuelle Teamtrainingsanwendungen sind im militärischen Bereich seit über 20 Jahren mit großem Erfolg im Einsatz. Bei geeigneten Randbedingungen schafft dieses Qualifizierungsmedium neben einer erheblichen Reduzierung von Ausbildungsdauer und -kosten beachtliche Vorteile hinsichtlich der einhergehenden Ausbildungsqualität. Im Rahmen des Bayerischen Forschungsverbundes ForLog wird in Kooperation des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik (fml) und der Ray Sono AG das Potenzial en...

  15. Nanotechnologie: eine Übersicht : Vorarbeiten zu einer sozial-ökologischen Risikoforschung

    OpenAIRE

    Walz, Anna; Völker, Carolin; Klöppel, Lea

    2014-01-01

    Vorarbeiten zu einer sozial-ökologischen RisDie Nanotechnologie gilt als eine der Schlüsseltechnologien der Zukunft: Die Verringerung der Teilchengröße in den nanoskaligen Bereich führt zu neuartigen physikalischen und chemischen Stoffeigenschaften, welche Innovationspotenzial in vielfältigen Anwendungsfeldern versprechen. Besonders in den letzten zwei Jahrzehnten hat die Nanotechnologie wirtschaftlich an Bedeutung gewonnen, da immer mehr nanotechnologische Entwicklungen kommerziell umgesetzt...

  16. Gütekriterien einer deutschsprachigen Version der Mini-Markers zur Erfassung der "Big Five"

    OpenAIRE

    Weller, Ingo; Matiaske, Wenzel

    2009-01-01

    In personalwirtschaftlich motivierten Umfragen oder Studien müssen oftmals Persönlichkeitsmerkmale der Probanden berücksichtigt werden. Die validierten Standardinstrumente der Persönlichkeitspsychologie sind aufgrund ihres Umfangs nur bedingt für diesen Zweck geeignet. Wir berichten über die Adaption eines englischsprachigen Kurzinstruments zur Messung der Big Five. Das übertragene Messinstrument wird an einer studentischen Stichprobe validiert, wozu wir neben klassischen Item- und Skalenanal...

  17. Persönlichkeit und Personalforschung: Vorstellung einer Kurzskala zur Messung der "Big Five"

    OpenAIRE

    Weller, Ingo; Matiaske, Wenzel

    2009-01-01

    In personalwirtschaftlich motivierten Studien müssen oftmals Persönlichkeitsmerkmale berücksichtigt werden. Die validierten Standardinstrumente der Persönlichkeitspsychologie sind aufgrund ihres Umfangs nur bedingt für diesen Zweck geeignet. Wir berichten über die Adaption eines englischsprachigen Kurzinstruments zur Messung der Big Five. Das übertragene Messinstrument wird an einer studentischen Stichprobe validiert, wozu wir neben klassischen Item- und Skalenanalysen sowie explorativen Fakt...

  18. Inklusiver Unterricht - grundsätzliche Fragen und Ergebnisse einer explorativen Studie

    OpenAIRE

    Pool Maag, Silvia; Moser Opitz, Elisabeth

    2014-01-01

    In einer Interviewstudie wurden 14 Kooperationspaare Klassenlehrperson - Förderlehrperson zur Umsetzung von inklusivem Unterricht befragt. Neben schon bekannten Themen wie die Zusammenarbeit der Lehrkräfte und die zur Verfügung stehenden Ressourcen ergab die Studie auch Ergebnisse, die in dem Inklusionsdiskurs noch wenig Eingang gefunden haben. Von den Förderlehrkräften wurden die Vor- und Nachteile von klassenintegrierten versus separierten Fördersituationen thematisiert und damit verbunden ...

  19. Untersuchung einer Axialgitterschaufel mit Höchstumlenkung durch Struktur- und niederfrequente Wölbungsvariation

    OpenAIRE

    Jarius, Marc

    2000-01-01

    In hydraulischen und thermischen Strömungsmaschinen werden zur Erzeugung eines Vordralls Vorleiträder mit Schaufeln variabler Staffelung eingesetzt. Diese Vorleiträder besitzen nur bei relativ kleinen Umlenkwinkeln relativ kleine Verluste und finden ihre Anwendung hauptsächlich in großen Kraftwerks-Kühl- wasserpumpen. Dieses Regelverfahren wird sowohl bei halbaxialen als auch bei axialen Kreiselpumpen eingesetzt. In diesem Projekt soll die Umströmung einer einzelnen Vorleitradschaufel mit var...

  20. Präoperative Vorhersge der Rezidivrate des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms nach einer radikalen Prostatektomie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Graefen M

    1999-01-01

    Full Text Available Die radikale Prostatektomie scheint die zur Zeit effektivste Therapie des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms zu sein. Dennoch liegt die Rezidivrate bei bis zu 40 % der operierten Patienten. Mit dieser Arbeit wurde anhand präoperativer Befunde ein Algorithmus entwickelt, mit welchem die Prognose des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms bereits vor einer operativen Therapie abgeschätzt werden kann. Hierzu wurden multiple präoperative Befunde, welche bei der Diagnose des Prostatakarzinoms erhoben werden, bezüglich ihres Einflusses auf einen PSA-Progress nach radikaler Prostatektomie geprüft. Dies erfolgte mittels einer univariaten Kaplan-Meier Analyse sowie einer multivariaten Statistik (Cox-Regression und CART-Analyse. Schwerpunkt bildete hierbei die Einbeziehung der Ergebnisse der systematischen Sextanten-Biopsie der Prostata. Alle präoperativen Befunde haben in der univariaten Kaplan-Meier Analyse einen signifikanten Einfluß auf ein PSA-Rezidiv. In der Cox-Regression hatte der Anteil an niedrigdifferenziertem Prostatakarzinom den größten Einfluß auf das Auftreten eines Tumorprogresses, gefolgt von der Anzahl der positiven Stanzen in der Biopsie und dem präoperativen PSA-Wert; alle anderen Parameter hatten keinen unabhängig signifikanten Einfluß auf den Tumorprogress. Mittels der zusätzlich durchgeführten CART Analyse konnten verschiedene Risikogruppen definiert werden, deren Rezidivrisiko bei 3 % für Patienten mit geringem Rezidivrisiko sowie 80 % für solche mit einem hohen Rezidivrisiko 2 Jahre nach der Operation betrug. Der niedrigdifferenzierte Tumoranteil hat somit den größten Einfluß auf die Prognose eines klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms. Anhand der präsentierten CART-Analysen wurden einfach anwendbare Entscheidungsbäume entwickelt, mit denen eine Abschätzung des Therapieerfolges des klinisch lokalisierten Prostatakarzinoms bereits vor einer Operation möglich ist.

  1. Verteilungs- und Aufkommenswirkungen einer Integration des Solidaritätszuschlags in die Einkommensteuer

    OpenAIRE

    Fuest, Clemens; Löffler, Max; Peichl, Andreas; Stichnoth, Holger

    2015-01-01

    Der Anfang der 1990er Jahre eingeführte Solidaritätszuschlag ist eine Ergänzungsabgabe zur Einkommensteuer, Kapitalertragsteuer und Körperschaftsteuer in Deutschland. In steuerpolitischen Debatten wird in regelmäßigen Abständen seine Abschaffung gefordert. Als eine Alternative zur Abschaffung wird auch eine Integration des Solidaritätszuschlags in die Einkommensteuer vorgeschlagen. Der vorliegende Beitrag untersucht die Einkommens- und Verteilungswirkungen einer solchen Integration mithilfe d...

  2. Entwicklung einer Prognosesimulation für Zahnprothetiken in der Zahnmedizin

    OpenAIRE

    Niesner, Olaf Sylvain

    2002-01-01

    Ziel der Arbeit ist es, die AIDA-Systematik in Richtung einer funktionellen Prognose für die Behandlungsalternativen auszubauen, damit die einzelnen Be-handlungsalternativen bewertet werden können. Dazu sollte ein konzeptuelles Modell für Simulation von Zahnprothetiken erstellt werden, das biomechanische Vorgänge erfaßt und zu einem validierbaren Softwareprototypen weiterentwickelt. Validierung kann in diesem Zusammenhang nur in dem Maße erfolgen, wie Vergleichsdaten vorliegen. Das konzeptuel...

  3. Analyse, Konzeption und Entwicklung einer mobilen Kartenanwendung auf Basis des Wanderkalenders der Sächsischen Zeitung

    OpenAIRE

    Hauthal, Eva

    2011-01-01

    Die mobile Kartographie bedient sich dem mobilen Internet und der zivilen Nutzung des GPS-Signals. Der damit einhergehenden Mobilität des Benutzers, aber auch den technischen Schranken mobiler Endgeräte (wie geringen Prozessorleistungen, kleinen Displays und begrenzten Batterielaufzeiten) muss in Form einer Adaption der mobilen Karten Rechnung getragen werden. Die Adaption geschieht hinsichtlich des Informationsbedarfs, der sich aus dem aktuellen Nutzungskontext des Benutzers (d.h. seiner räu...

  4. Wörterbuchregister. Grundlagen einer Theorie der Register in modernen Printwörterbüchern

    OpenAIRE

    Herbert Ernst Wiegand

    2011-01-01

    Zusammenfassung: In diesem Beitrag werden die Begriffe bereitgestellt, die benötigt werden,um jedes bereits gegebene oder noch zu planende gedruckte Wörterbuchregister in einer einheitlichentheoretischen Perspektive analysieren und entwickeln zu können, und zwar hinsichtlichseiner Strukturen, seiner Funktionen und seiner Typzugehörigkeit. Dazu werden zunächst dieakzessiven Registereinträge untersucht: Zahlreiche Typen von Registereinträgen werden unterschieden,wie z.B. nach der Anzah...

  5. Urban Gardening und Öffentliche Bibliotheken: Konzeption einer Veranstaltungsreihe in der Stadtbibliothek Bad Oldesloe

    OpenAIRE

    Tim Schumann

    2016-01-01

    Urban Gardening ist mehr als ein Trend. Öffentliche Bibliotheken sollten sich diesem in der Suche nach einem neuen Selbstverständnis und ihrer Rolle in einer digitalen Gesellschaft nicht verschließen. In der Stadtbibliothek Bad Oldesloe wurde eine ganze Veranstaltungsreihe rund um dieses Thema organisiert und in Form eines Makerspaces mit modernen Formen des gemeinschaftlichen Lernens verknüpft. So konnte sich die Stadtbibliothek als moderner und innovativer Lernort positionieren und neue Ini...

  6. Integrierter Prozess zu Entwurf und Bewertung einer Cloud-basierten Softwarearchitektur

    OpenAIRE

    Sirtl, Holger Norbert

    2015-01-01

    In dieser Arbeit wurde auf Basis bestehender Methoden ein durchgängiger Prozess zu Entwurf und Bewertung einer Softwarearchitektur hergeleitet. Ausgehend von Anforderungen an die Software werden dabei schrittweise mehrere formale Modelle zur Beschreibung einzelner Prozessartefakte erstellt und ineinander überführt. Prozessergebnis ist ein Architekturentwurf sowie eine dokumentierte Diskussion und Bewertung von Entwurfsalternativen hinsichtlich deren Risiken und Return-on-Investments.

  7. Plastizität von CD4-positiven T-Lymphozyten im Kontext einer Helmintheninfektion

    OpenAIRE

    Panzer, Marc

    2013-01-01

    Das Immunsystem von Säugern wird durch Pathogene, Allergene oder ebenso durch körpereigene Autoantigene stimuliert. Diese Stimulation resultiert in einer Differenzierung von CD4-positiven T-Zellen, die je nach eingeleiteter Immunantwort ihre entzündungsfördernden oder hemmenden Effektorfunktionen ausüben können. Basierend auf den funktionellen Eigenschaften und einem spezifischen Transkriptionsfaktorprofil sowie Zytokinsekretionsprofil lassen sich diese reaktiven Effektorzellen in Th1-, Th2-,...

  8. Oligo- und Poly(indenofluorene) : neue Materialien mit einer kleinen Bandlücke

    OpenAIRE

    Reisch, Helge

    2000-01-01

    Die Zielsetzung der Arbeit war die Darstellung von Polyindenofluorenen PIF, einer neuen Klasse konjugierter Polymere, die aus Dihydroindenofluoren-Untereinheiten aufgebaut und formal an den Methylenbrücken über exocyclische Doppelbindungen verknüpft sind.Am Anfang stand die Ausarbeitung eines allgemeinen Synthesekonzeptes zum Aufbau von Polymeren mit sterisch gehinderten Doppelbindungen. Mit der Kupplung von geminalen Dichloriden mit Übergangsmetallverbindungen als Reduktionsmittel wurde eine...

  9. Vom Chaoten zum Geschäftsführer : biografie- und bildungstheoretische Analyse einer modernen Erwerbsbiografie

    OpenAIRE

    Unger, Tim

    2011-01-01

    Der Beitrag verfolgt das Ziel, die Leitfrage des Sammelbandes aus einer biografie- und bildungstheoretischen Sicht zu beantworten. Im ersten Kapitel werden der Gegenstandsbereich eingegrenzt, die Problemstellung erörtert und der methodische Aufbau der Fallstudie begründet. Kapitel 2 stellt die Ergebnisse der biografischen Fallanalyse des Interviews mit Martin Kranz vor. Hierbei werden insbesondere dessen biografische Gesamtformung und Prozesse strukturaler Bildung rekonstruiert sowie ab...

  10. Implementierung und Evaluation einer integrierten E-Learning-Plattform für die Nuklearmedizin

    OpenAIRE

    Dießl, Stefanie

    2010-01-01

    Zum Thema „Implementierung und Evaluation einer integrierten E-Learning-Plattform für die Nuklearmedizin“ wurde zu Beginn zunächst auf die drei existierenden Lerntheorien - Behaviorismus, Kognitivismus und Konstruktivismus - näher eingegangen, diese miteinander verglichen und in der Folge eine Verbindung zu computerunterstützten Lernprogrammen hergestellt. In Ergänzung dazu wurde der Begriff „E-Learning“ als Kernpunkt des Dissertationsthemas recherchiert und aus verschiedenen Blickwinkeln erö...

  11. Chronisch krank und auch noch psychisch beeinträchtigt? Die Ergebnisse einer neuen Literaturrecherche

    OpenAIRE

    Seiffge-Krenke, Inge; Skaletz, Christian

    2006-01-01

    In einer Literaturübersicht wurden, aufbauend auf vergangenen Literaturrecherchen, aktuelle Befunde zum Zusammenhang zwischen chronischer Erkrankung und psychischen Störungen an ausgewählten Krankheitsbildern analysiert. Die Ergebnisse zeigen eine erhöhte Psychopathologie in den meisten Studien, die Krankheitsbilder wie Diabetes, Krebs, Asthma und Arthritis untersucht haben. Es fanden sich unsystematische Einflüsse von Krankheitsdauer, Schwere der Erkrankung und Geschlecht. Allerdings ist dar...

  12. Review: Bettina Fritzsche (2003). Pop-Fans. Studie einer Mädchenkultur

    OpenAIRE

    Mikos, Lothar

    2006-01-01

    Im Zentrum der Studie steht die Untersuchung der Fans von Boygroups und Girlgroups als einer Mädchenkultur. Mit Hilfe der rekonstruktiven Methodologie und der dokumentarischen Methode wurden Einzelfälle daraufhin untersucht, die Fanpraktiken als kulturelle Praktiken zu deuten, die eine Auseinandersetzung mit den normativen Anforderungen an Kinder und Jugendliche darstellen. Im Zentrum steht die geschlechtsspezifische Sozialisation anhand von medialen symbolischen Ressourcen. Die Studie kann z...

  13. Zur Konzeption kritischer Stadtforschung. Ansätze jenseits einer Eigenlogik der Städte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Kemper

    2013-06-01

    Full Text Available Kritische Stadtforschung dient in Gestalt der „kritischen Stadtsoziologie“ gegenwärtig als Negativfolie für jene Stadtforschungsperspektive, die mit dem Postulat einer „Eigenlogik der Städte“ (EdS antritt. Eine (Selbst-Verständigung über konzeptionelle Grundlagen und forschungsstrategische Absichten einer kritischen Stadtforschung dagegen gibt es kaum. Ausgehend von dieser Beobachtung ist es das Ziel dieses Beitrags, zu einer Konturierung kritischer Stadtforschung beizutragen. Dafür skizzieren wir zunächst Eckpunkte der EdS-Perspektive. Anschließend wird ein Blick zurück auf den Klassiker Die Lage der arbeitenden Klasse in England (1845 von Friedrich Engels geworfen. Daran verdeutlichen wir drei Schritte in der Etablierung einer kritischen Haltung in der Stadtforschung: die Berücksichtigung der historisch-sozialen Voraussetzungen für gegenwärtige Stadtentwicklungsprozesse, die Analyse der städtischen Raum- und Sozialverhältnisse als krisen- und konfliktvermittelte und deshalb als dynamische Verhältnisse sowie die Konzeptionierung dieser Verhältnisse als veränderbar. An drei wiederkehrenden Diskussionsfeldern sozialwissenschaftlicher Stadtforschung schließlich verfolgen wir, wie einerseits die EdS-Perspektive sich dieser Themen annimmt und wie andererseits eine kritische Haltung im Umgang mit diesen Themen eingenommen werden kann. Für eine kritische Stadtforschung schlagen wir vor, (a „Stadt“ nicht als dauerhaft definiert und nicht als erklärend für sozialräumliche Verhältnisse zu begreifen, (b auch Städte als Räume zu konzipieren, die sich im gegenseitigen Wechselverhältnis mit Gesellschaft konstituieren, (c mit einem Konzept von Differenz, das Unterschiede sozial erklärt, zu arbeiten, wenn Städte als einzigartig erlebte Orte analysiert werden sollen.

  14. Untersuchung des Verhaltens von Coriolis Massemessern in einer modulierten Zweiphasenströmung

    OpenAIRE

    van Treek, Christian

    2004-01-01

    Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurde, in Zusammenarbeit mit der Fa. Endress & Hauser, ein neuer Versuchsstand zur Durchflussmessung mittels Coriolismassemessgeräten aufgebaut und in Betrieb genommen. Des Weiteren wurde das Verhalten der Messgeräte in einer Zwei-Phasen-Strömung ( Wasser/Luft ) hinsichtlich ihrer Genauigkeit, bei kontrollierter Eindüsung verschiedener Luftvolumina und Massenströmen untersucht.

  15. Stand und Perspektiven einer "Qualitativen Psychologie" (in Deutschland) : zur Einführung in den Themenschwerpunkt

    OpenAIRE

    Mey, Günter

    2007-01-01

    Qualitative Forschung hat sich in der hiesigen Psychologie trotz aller erkennbarer Vorstöße immer noch nicht fest etablieren können. Entlang einiger historischer Entwicklungslinien wird der schwierige Stand einer qualitativen Psychologie nachgezeichnet und auf deren marginale Position, verglichen mit dem quantitativen Mainstream und auch gegenüber anderen sozial- und humanwissenschaftlichen Disziplinen, hingewiesen. Herausgestellt wird, dass sich Methoden anstelle unnötiger Grabenkämpfe inner...

  16. Plasmapolymerisierte Barriereschichten aus einer skalierbaren Mikrowellen-Plasmaquelle für flexible Solarzellenmodule

    OpenAIRE

    Schulz, Andreas

    2005-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden durch den Einsatz von Niederdruck-Mikrowellenplasmaverfahren dünne und flexible Metallfolien mit einer Isolations- und Diffusionsbarriere versehen, so daß sie als Substrate für die Fertigung flexibler Dünnschichtsolarmodule genutzt werden können. Die Photovoltaik ist in vielerlei Hinsicht ein aussichtsreicher Ansatz, um einen Teil des Energiebedarfs mit Hilfe regenerativer Quellen zu decken. Durch den Einsatz neuer Technologien können sowohl bewährte Konz...

  17. Komorbidität bei Kindern und Jugendlichen mit einer Zwangsstörung

    OpenAIRE

    Klampfl, Karin Maria

    2004-01-01

    Thema der vorliegenden Arbeit war die Erfassung und Beschreibung der psychiatrischen Komorbidität bei Kindern und Jugendlichen mit einer Zwangsstörung. An vier deutschen Universitätskliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie wurden konsekutiv 55 Kinder und Jugendliche mit juveniler Zwangsstörung im Hinblick auf Art und Ausprägung ihrer Zwangssymptomatik sowie hinsichtlich komorbid vorliegender psychiatrischer Störungen mit standardisierten Instrumenten untersucht. Die beschriebene Patientenst...

  18. Intramuskuläre Messung des Kohlendioxidpartialdruckes zur Diagnose einer Disposition zur Malignen Hyperthermie

    OpenAIRE

    Gardill, Annegret

    2009-01-01

    Die Maligne Hyperthermie ist eine latente Myopathie, deren Anlageträger im täglichen Leben nicht ohne weiteres zu identifizieren sind. Gerät eine zur MH-veranlagte Person jedoch in Kontakt mit einer der Triggersubstanzen (volatile Inhalationsanästhetika und depolarisierende Muskelrelaxantien), so kommt es durch den vererbten Defekt im Ryanodin-Rezeptor zu einem Hypermetabolismus der Skelettmuskulatur, verbunden mit Laktatazidose, Kohlendioxidanstieg und Temperaturerhöhung. Der derzeitige Gold...

  19. Untersuchung der hochfrequenten akustischen Transmission einer Kfz-Bodengruppe mittels Statistischer Energieanalyse

    OpenAIRE

    Korte, Silje

    2005-01-01

    Die zunehmende Relevanz der Akustik als Komfort- und Kaufkriterium für Kraftfahrzeuge einhergehend mit immer kürzeren Entwicklungszeiten macht es wünschenswert, Vorhersagen über den Schalldruckpegel im Fahrzeuginnenraum bereits in der Konzeptphase treffen zu können. Die Methode der Statistischen Energieanalyse (SEA) ermöglicht dies für den mittleren und hohen Frequenzbereich. Sie wird zur Modellierung einer Bodengruppe verwendet. Eine Bodengruppe besteht aus umgeformten Blechen, auf denen sic...

  20. Psychologische und physiologische Effekte einer tiergestützten Intervention bei unsicher und desorganisiert gebundenen Kindern

    OpenAIRE

    Julius, Henri; Beetz, Andrea; Kotrschal, Kurt

    2013-01-01

    In der vorliegenden Studie wurde untersucht, ob Kinder mit einem unsicheren, bzw. desorganisierten Bindungsmuster von einer tiergestützten Intervention profitieren. Auf dem Hintergrund des bisherigen Forschungsstandes wurde die Hypothese formuliert, dass unsicher und desorganisiert gebundene Kinder in Anwesenheit eines Tieres ihren Stress besser regulieren und sich prosozialer verhalten. Als Grund wird vermutet, dass die unsicheren, bzw. desorganisierten Beziehungsmuster nicht auf das Tier üb...

  1. Validierung eines Brennstoffzellen-Matlab-Modells anhand einer NT-PEM-Brennstoffzelle

    OpenAIRE

    Balzarek, Stefanie; Kröger, Kersten; Haubrock, Jens

    2015-01-01

    An der Fachhochschule Bielefeld wird im Rahmen des Forschungsprojektes „Optimierung von Brennstoffzellenheizgeräten als Komponente einer zukünftigen Gebäudeenergieversorgung in Smart Cities“ ein PEMBrennstoffzellensystem mit integriertem BHKW-Simulator im skalierten Maßstab betrieben. Gefördert wurde der Langzeit- Teststand für PEM-BZ von dem Unternehmen „inhouse engineering GmbH“ aus Mitteln des Landes NRW (Programm FH Extra). Nach erfolgreicher Inbetriebnahme des Sys...

  2. Wird die Ad-hoc-Publizität korrekt umgesetzt? Eine empirische Analyse unter Einbezug von Unternehmen des Neuen Markts

    OpenAIRE

    Güttler, André

    2005-01-01

    Im Rahmen einer Ereignisstudie am deutschen Kapitalmarkt wird untersucht, ob Adhoc- Mitteilungen korrekt eingesetzt werden. Die Ergebnisse belegen, daß Nemax-50-Unternehmen die Veröffentlichung potentiell positiver Meldungsinhalte bevorzugen und die Bekanntmachung negativer Mitteilungen verzögern. Außerdem veröffentlichen Nemax-50-Werte in positiven Marktphasen besonders viele Mitteilungen und einen besonders hohen Anteil an positiven Meldungsinhalten, um von der positiven Stimmung der Marktt...

  3. Verhalten und Lebensdauer einer intermetallischen Legierung auf Basis von gamma-TiAl unter thermomechanischer Beanspruchung

    OpenAIRE

    Roth, Marcel

    2010-01-01

    Die Eigenschaften der kommerziell verfügbaren Hochtemperaturwerkstoffe bestimmen den Wirkungsgrad und die Leistungsfähigkeit von Flug- und Industriegasturbinen sowie Motoren. Da die breit eingesetzten Nickelbasis-Werkstoffe mit etwa 8-8,5 g/cm^3 eine verhältnismäßig hohe Dichte aufweisen, wird seit Jahrzehnten nach alternativen Werkstoffen gesucht. Da besonders die Titanaluminide, speziell die stark Nb-haltigen gamma-TiAl-Legierungen (TNB-Legierungen), mit einer Dichte von ca. 4,5 g/cm^3 eine...

  4. Veränderungsmanagement bei der Implementation einer Social-Media-Strategie

    OpenAIRE

    Markus Trapp

    2015-01-01

    In diesem Vortrag wird gezeigt, dass der Einstieg in Social Media nicht nur eine externe, sondern auch eine interne Veränderung der Bibliothek darstellt. Des Weiteren wird die Frage untersucht, ob der Rückgriff auf Fachliteratur zum Veränderungsmanagement bei der Entwicklung und der Umsetzung einer Social-Media-Strategie sinnvoll ist. Exemplarisch geschieht dies durch die Vorstellung des Acht-Stufen-Modells des Change Management nach Kotter; dessen Schritt für Schritt gezeigte Anwendung wird ...

  5. Entwicklung einer lokalen Suchmaschine mit dem Web Application Server von Oracle 8

    OpenAIRE

    Weide, Jury Guido

    2003-01-01

    Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit dem Web Application Servers in der Version 3.0 von Oracle. Der Web Application Server ist ein Programmpaket für die Entwicklung und Implementation von serverseitigen Anwendungsprogrammen, die über das Internet benutzt werden können. Das entsprechende Anwendungsprogramm wird nur vom Webserver ausgeführt. Für die Ausführung einer mit Hilfe des Web Application Server erstellten Anwendung wird auf der Clientseite nur ein Internetbrowser benötigt. ...

  6. Entwicklung und Evaluation einer Kalibrierungsmethode für 3D-Ultraschall

    Science.gov (United States)

    Bergmeir, Christoph; Seitel, Mathias; Frank, Christian; de Simone, Raffaele; Meinzer, Hans-Peter; Wolf, Ivo

    Wir stellen eine Methode zur Kalibrierung einer 3D-Ultraschallsonde vor. Für Anwendungen in der minimalinvasiven Chirurgie wird die Ultraschallsonde mit einem Trackingsystem verbunden, um dem Aufnahmevolumen eine definierte räumliche Lage zu geben. Die Kalibrierung bringt die Koordinatensysteme des Trackingsystems und des Ultraschallbildes zur Deckung. Hierzu wird ein bekanntes Objekt, das Phantom, aufgenommen und im Ultraschallbild lokalisiert. Die Kalibrierungstransformation wird dann durch ein Verfahren der Hand-Auge-Kalibrierung errechnet. Ein oft übliches Anbringen zusätzlicher Trackingssensoren am Phantom ist damit nicht nötig, was die Kalibrierungsprozedur vereinfacht.

  7. Entwicklung einer Börsensimulation mit der multiagentenbasierten Entwicklungsumgebung NetLogo

    OpenAIRE

    Winschel, Lilli; Kopf, Stephan

    2004-01-01

    In diesem Bericht werden die Möglichkeiten der Modellierungssumgebung "NetLogo" für die Realisierung von multiagentenbasierten Simulationen für Lehrveranstaltungen evaluiert. In diesem Rahmen wird die Entwicklungsumgebung "NetLogo", ihre Skriptsprache und das für die Vernetzung der Agenten zustädige Zusatzpaket "HubNet" anhand der Implementierung einer simulierten Börse getestet. In der simulierten Börse können Marktteilnehmer unterschiedliche Aktien handeln. Mehrere Benutzer sollen gleichzei...

  8. Über den Nachrichtenwert von Friedensjournalismus - Ergebnisse einer experimentellen Studie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Monika Spohrs

    2006-04-01

    Full Text Available Laut Nachrichtenwertforschung hängt die Publikations- und Lesenswürdigkeit von Nachrichtentexten von den Nachrichtenfaktoren der zu publizierenden Ereignisse ab. Als anerkannte Nachrichtenfaktoren gelten beispielsweise Negativität, Vereinfachung und Personifizierung. Friedensjournalistische Arbeiten weichen von diesen Kriterien oft ab, indem sie versuchen, die berichteten Ereignisse in ihrer Komplexität darzustellen, den Fokus nicht auf negative Ereignisse zu legen und auch strukturellen Themen Raum zu geben. Aber sind sie deshalb weniger publikationswürdig? Der folgende Artikel zeigt anhand einer experimentellen Studie, welche Akzeptanz Friedensjournalismus beim Leser finden kann, auch wenn dies teilweise den Theorien der Nachrichtenwertforschung widerspricht. Des weiteren wird gezeigt, wie sich konstruktive Berichterstattung auf die mentalen Modelle der Rezipienten auswirkt und in welchem Zusammenhang diese beiden Ergebnisse miteinander stehen. In der vorliegenden Studie wurden einer für die Leserschaft der deutschen Qualitätspresse hinsichtlich Alter und Bildungsgrad repräsentativen Stichprobe von n = 128 Versuchspersonen Zeitungsartikel zu drei verschiedenen Ereignissen im Konfliktfeld des ehemaligen Jugoslawien dargeboten. Zu jedem Ereignis wurden vier verschiedene Textvarianten verwendet: eine gemäßigt eskalationsorientierte Originalfassung aus einer deutschen Qualitätszeitung (Die Welt, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung und drei modifizierte Versionen dieser Artikel, (a mit gemäßigt deeskalations-orientiertem Framing, (b mit stark deeskalationsorientiertem Framing und (c mit einer Verschärfung der Eskalationsorientierung der dargestellten Konflikte. Die Aufgabe der Vpn bestand darin, zu jedem der drei Ereignisse eine Textvariante zu lesen und danach in eigenen Worten schriftlich wiederzugeben und anschließend einen Fragebogen zu Akzeptanz, Glaubwürdigkeit, Ausgewogenheit, Neuigkeitsgehalt, Bewertung und

  9. Magnetresonanztomographie des anales Sphinkters mit einer endovaginalen Oberflächenspule

    OpenAIRE

    Papadopoulou, Sophia

    2003-01-01

    Die anale Inkontinenz betrifft Frauen achtmal häufiger als Männer. Als Hauptfaktor für die Entwicklung einer Inkontinenz bei Frauen gilt die vaginale Entbindung und die dadurch bedingten Schäden. Ziel der Arbeit war die Darstellung und Erfassung der anatomischen Veränderungen am analen Kontinenzorgan bei 16 Frauen mit Dammriß II.-IV.° durchschnittlich 52,1± 25,9 Wochen (Mittelwert und Standardabweichung) post partum im Vergleich zu Nulliparae mit Hilfe der Magnetresonanztomographie (MRT) und ...

  10. Festigkeit lasergesinterter Brückengerüste aus einer CoCr-Legierung

    OpenAIRE

    Fischer, J.; Stawarczyk, B; Trottmann, A; Hämmerle, C H F

    2008-01-01

    Das Metall-Lasersintern ist ein aufbauendes Verfahren, das sich zur Herstellung von Kronen- und Brückengerüsten eignet. In einer vergleichenden Untersuchung wird die Bruchlast von im Lasersinterverfahren hergestellten Brückengerüsten der maximalen Belastbarkeit von formidentischen gegossenen Gerüsten gegenübergestellt. Als Basis für die Herstellung und Prüfung der Gerüste diente ein Stahlmodell mit zwei geometrisch definierten Zahnstümpfen. Das Modell wurde gescannt und ein Brückengerüst kons...

  11. Philosophische Dimensionen des Problems der Virtualität in einer globalen Mediengesellschaft: Beschreibung eines Forschungsprojektes

    OpenAIRE

    Friesen, Hans

    2001-01-01

    Hintergrund dieses aus einem philosophischen Gesprächskreis an der Universität Oldenburg hervorgegangenen Buches über die philosophischen Dimensionen des Problems der Virtualität in einer globalen Mediengesellschaft sind die jüngsten Entwicklungen im Bereich der 'Neuen Medien', die unter den Stichwörtern 'Virtuelle Realität', 'Internet', 'Cyberspace', 'mediale Konstruktion der Wirklichkeit' zur Zeit heftig diskutiert werden. Ziel der Autoren dieses Buches ist es, einen Vorschlag für eine Theo...

  12. Probleme, Konzepte und Entwicklungsziele einer nachhaltigen Garnelen-Aquakultur im Küstentiefland von Ecuador

    OpenAIRE

    Engelhardt, Achim

    2001-01-01

    Im Küstentiefland Ecuadors hat die expandierende Aquakultur, bei gleichzeitig wachsendem demographischen Druck, in den vergangenen 30 Jahren die Degradierung der natürlichen Ressourcen beschleunigt. Durch den Boom der Garnelenzucht, die erst 1969 in Ecuador begann und 1999 bereits annähernd auf einer Fläche der Größe des Saarlandes betrieben wurde (1750 km2, CLIRSEN, 1999), kam es direkt zur Zerstörung der Mangrove, Gewässerverschmutzung und Küstenerosion. Vielerorts haben verbleiben...

  13. Optionen zur Verankerung von Solidarität in einer erweiterten EU

    OpenAIRE

    Brusis, Martin

    2002-01-01

    Europas gemeinsame Währung und die bevorstehende Erweiterung haben die EU Mitgliedstaaten veranlasst, im Bereich der Sozial- und Beschäftigungspolitik intensiver miteinander zu kooperieren. Diese Kooperation ist aber primär auf gegenseitiges Lernen ausgerichtet, während der größte Teil der EU-Ausgaben in die Agrar- und Strukturpolitik fließt. Will die Union die Erweiterung und Währungsunion meistern und obendrein die Erhaltung des europäischen Gesellschaftsmodells mit einer Verbesserung der W...

  14. Optionen zur Verankerung von Solidarität in einer erweiterten Europäischen Union

    OpenAIRE

    Brusis, Martin

    2002-01-01

    "Europas gemeinsame Währung und die bevorstehende Erweiterung haben die EU-Mitgliedstaaten veranlasst, im Bereich der Sozial- und Beschäftigungspolitik intensiver miteinander zu kooperieren. Diese Kooperation ist aber primär auf gegenseitiges Lernen ausgerichtet, während der größte Teil der EU-Ausgaben in die Agrar- und Strukturpolitik fließt. Will die Union die Erweiterung und Währungsunion meistern und obendrein die Erhaltung des europäischen Gesellschaftsmodells mit einer Verbesserung der ...

  15. Nitridierung von Vanadium und Niob mit einer Thermowaage bzw. dem Rapid Thermal Processing

    OpenAIRE

    Berendes, Antje

    2004-01-01

    Die Übergangsmetalle Vanadium und Niob wurden in einer neuartigen Thermowaage bzw. mit dem Rapid Thermal Processing (RTP) unter Verwendung von Ammoniak und Stickstoff als Prozessgas nitridiert. In der Thermowaage, die die in situ Aufzeichnung von Massenänderungen während der Reaktion möglich macht, wurde die Nitridierung hauptsächlich an pulverförmigen Proben durchgeführt. Es stellte sich heraus, dass sowohl Temperatur- und Druckerhöhung, als auch eine Verlängerung der Temperzeit zu größeren ...

  16. Klinische Evaluierung einer Methode zur kontinuierlichen nichtinvasiven Messung des arteriellen Blutdrucks im Rahmen kardiochirurgischer Eingriffe

    OpenAIRE

    Weiß, Michael

    2009-01-01

    1.1 Hintergrund und Ziele Der Task Force® Monitor ist ein seit wenigen Jahren auf dem Markt erhältliches System, welches unter anderem die nichtinvasive kontinuierliche Messung des arteriellen Blutdrucks ermöglicht. Hierfür bedient es sich einer Weiterentwicklung der Volumenkompensationsmethode. Ziel der Studie war es, die Messgenauigkeit und klinische Praktikabilität des Task Force® Monitors im Rahmen großer kardiochirurgischer Operationen zu evaluieren. 1.2 Methoden Nach positivem Entscheid...

  17. Eitler Traum oder erreichbares Ziel? : die Idee einer kernwaffenfreien Zone im Nahen Osten

    OpenAIRE

    Baumgart, Claudia; Müller, Harald

    2004-01-01

    Der Beitrag beleuchtet aus der Perspektive der Friedens- und Konfliktforschung den möglichen Verlauf der Abrüstung von Kernwaffen im Nahen Osten. In das Thema einführend werden zunächst die außen- und innenpolitischen Gründe für das Konzept der Kernwaffenfreien Zone Naher Osten (KWFZNO) beschrieben. In einem zweiten Schritt folgt ein Überblick über die Entwicklung dieses Vorhabens in Theorie und Praxis. So steht im Juli 1974 der Vorschlag einer nuklearfreien Zone im Nahen Osten auf iranische ...

  18. Diskurse und Dispositive analysieren. Die Wissenssoziologische Diskursanalyse als Beitrag zu einer wissensanalytischen Profilierung der Diskursforschung

    OpenAIRE

    Keller, Reiner

    2007-01-01

    Der Beitrag geht von aktuellen Vorschlägen aus, Michel FOUCAULTs Überlegungen zum Diskursbegriff für die empirische Diskursforschung zu nutzen. Diese Bemühungen befördern jedoch einen sprachanalytischen Bias der Diskursanalyse, der dem FOUCAULTschen Anliegen einer Analyse von Macht/Wissen-Komplexen nicht ausreichend Rechnung trägt. Stattdessen und dagegen wird für einen Anschluss der Diskurstheorie und -forschung an die (Hermeneutische) Wissenssoziologie plädiert. Dazu präsentiert der Beitrag...

  19. Der feine Griff zum Glas : Zur Anatomie einer frühneuzeitlichen Handgeste

    OpenAIRE

    Mohrmann, Ruth-E.

    2010-01-01

    Dass gerade das 16. und 17. Jahrhundert in der abendländischen Trinkkultur eine Zeit außerordentlich hohen Alkoholkonsums waren, ist hinlänglich bekannt. Die Berichte über große, oft tagelange Trinkgelage sind Legion und die „Tischzuchten“ des 15. und 16. Jahrhunderts wissen vom Zutrinken, vom Bescheid Geben, vom Weiterreichen des Bechers detaillierte Einzelheiten der Trinksitten zu berichten. Das Trinken mit einer Hand galt lange noch als verpönt, aber die Regularien waren oft re...

  20. Entwicklung einer Kryokonservierungsmethode für Spermien der Honigbiene, Apis mellifera

    OpenAIRE

    May, Tanja Ricarda

    2015-01-01

    Die westliche Honigbiene (Apis mellifera) ist von großer ökologischer und ökonomischer Bedeutung. Seit Jahren zeichnen sich in Nordamerika sowie in manchen Teilen Europas rückläufige Bienenvölkerzahlen und eine abnehmende Artenvielfalt innerhalb der Bienenfamilie ab. Mittlerweile ist von einer globalen Bestäuberkrise die Rede und es wird verstärkt nach Möglichkeiten gesucht, um dieser Krise entgegenzuwirken. Eine Konservierung von Bienenspermien in flüssigem Stickstoff ohne Fruchtbarkeitsredu...

  1. Mundschleimhauterkrankungen: Bedarfsanalyse im Rahmen einer Befragung und Umsetzung der Ergebnisse in einem Kurzlehrbuch

    OpenAIRE

    Hoffmann, Lukas

    2015-01-01

    Mundschleimhautveränderungen sind wegen einer möglichen Entartung ein nicht zu vernachlässigender Bestandteil der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Mit der Veröffentlichung der Leitlinie der DGZMK zum Thema Präkanzerosen aus dem Jahr 2010 wurde dies für den Zahnarzt relevant, da er nun dafür haftbar gemacht werden kann, wenn er Mundschleimhautveränderungen nicht diagnostiziert. Unsere Untersuchungen zur Literatur über Mundschleimhauterkrankungen ergaben, dass Zahnärzte "wenig" bis "mäßig zufr...

  2. Distale Pankreasresektion: Risikofaktoren, Inzidenz und Mortalität einer postoperativen Pankreasfistel : Prävention durch perioperatives Management

    OpenAIRE

    Sharma, Shachi Jenny

    2014-01-01

    In dieser Arbeit wurde das klinisch relevante Thema der postoperativen Pankreasstumpfinsuffizienz mit konsekutiver Pankreasfistel bei distaler Pankreasresektion an einem Patientengut von 51 Patienten in der Abteilung für Viszeralchirurgie der Universitätsklinik Gießen unter Leitung von Prof. Dr. W. Padberg im Zeitraum von 2005 bis 2007 retrospektiv untersucht. Die postoperative Pankreasfistel tritt mit einer Inzidenz von bis zu 64 % [1, 3-6, 26-27] auf und geht mit einer Letalität von bis ...

  3. Einfluss einer maschinellen Fertigung sowie des verwendeten Polymers auf die Bruchfestigkeit dreigliedriger Brücken im semiklinischen Aufbau

    OpenAIRE

    Alt, Vanessa

    2013-01-01

    Das Ziel dieser Studie war die Untersuchung der Bruchfestigkeit von dreigliedrigen temporären Brücken in Abhängigkeit von der Herstellungsmethode, der Lagerung und dem verwendeten Material. Es wurde ein Mastermodell aus einer CrCo-Legierung mit einer dreigliedrigen Brücke (Pfeilerzähne 25 und 27) hergestellt. Das Mastermodell wurde eingescannt und die Daten an eine CAD/CAM Einheit (Cercon Brain Expert, Degudent, Hanau, Germany) übermittelt. Die temporären Brücken wurden aus vorgefertigten ...

  4. "Beim Lernen ist es wie beim Eisberg: Das Tragende sieht man nicht": Ergebnisse einer systemisch-konstruktivistischen Lernforschung

    OpenAIRE

    Arnold, Rolf

    2012-01-01

    Der Autor skizziert die Grundzüge einer neuen Didaktik, die einem demokratischen Pragmatismus folgend auch eine Ermöglichungsdidaktik ist. Sie löst sich von den Ansprüchen des Inputs (z. B. Maturitätskatalogen, Ausbildungs- und Studienplänen) und richtet ihren Blick auf die Lernbewegung und den Kompetenz-Output der Subjekte. Sie erschöpft sich auch nicht mehr in der Ausdeutung einer linearen Vermittlungsillusion ("Wie kann das Lehrergehirn etwas dem Schülergehirn übermitteln?"), sondern nimmt...

  5. Einfluss der variierenden Nährstoffzusammensetzung einer stärkebetonten Ration auf die Glucose- und Insulinreaktion beim gesunden Pferd

    OpenAIRE

    Klein, Sara

    2010-01-01

    Die Abdeckung des Energiebedarfs ist insbesondere bei Sport- und Zuchtpferden mit einer Aufnahme hoher Stärkemengen gekoppelt. Daraus können jedoch sowohl fermentative Störungen, bedingt durch das Abfluten von Stärke in den Dickdarm, als auch metabolische Veränderungen resultieren, wobei letztere insbesondere in Form von gesteigerten Glucose- und Insulinreaktionen zum Ausdruck kommen und nicht zuletzt in der Entstehung einer Insulinresistenz münden können. In der vorliegenden Arbeit sollt...

  6. „Ein Buch von so fürchterlicher, aufrüttelnder Wahrheit”. Gabriele Reuters Aus guter Familie (1896 in einer Neuedition

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nikola Roßbach

    2007-07-01

    Full Text Available Frauenroman, Tendenzroman, Künstlerroman, naturalistischer oder realistischer Roman: Gabriele Reuters Aus guter Familie. Leidensgeschichte eines Mädchens (1896 wurde seinerzeit breit rezipiert und kontrovers diskutiert. Nun ist der Erstdruck in einer Studienausgabe, angereichert mit zahlreichen Informationen und Dokumenten, wieder zugänglich: eine solide Basis für weitere Forschung zu einer großen Unbekannten.

  7. Organisationaler Wandel durch genderorientiertes Qualitätsmanagement : Reflexionen über den Veränderungsprozess in einer Volkshochschule

    OpenAIRE

    Hörmann, Martina

    2010-01-01

    "Im Rahmen dieses Beitrags wird am Beispiel eines Veränderungsprozesses an einer Volkshochschule reflektiert, wie die Entwicklung und Implementierung eines genderorientierten Qualitätsmanagements gelingen kann und welche Überlegungen dabei die Architektur des Change-Prozesses beeinflussen, damit dieser keinem verkürzten Gender-Begriff folgt." (Autorenreferat)

  8. "Spezielle staatliche Beziehungen" : Versuch einer Neupositionierung Taiwans im Verhältnis zur VR China

    OpenAIRE

    Abele, Corinne

    1999-01-01

    Die Äußerungen des taiwanesischen Präsidenten Lee Teng-hui vom 9.7.1999, verkürzt 'Zwei-Staaten-Theorie' (liang guo lun) genannt, haben zu großen politischen Spannungen in der Taiwanstraße geführt und eine neue Diskussionsrunde über die sog. 'Ein-China'-Politik ausgelöst. Dadurch wurde deutlich, welcher Spielraum sich durch die Adaption einer derartigen Situationsbeschreibung für Taiwan eröffnen könnte. Die Äußerung Lee Teng-huis ist dabei nicht nur im Hinblick auf die Beziehungen zur VR Chin...

  9. Hyaluronan (Erectus(R in der Behandlung der Osteoarthritis (OA des Kniegelenks - Ergebnisse einer offenen Anwendungsbeobachtung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leeb BF

    2007-01-01

    Full Text Available Ziel der Untersuchung war es, praxisrelevante Daten hinsichtlich der Wirksamkeit, Verträglichkeit und Auswirkung auf die Lebensqualität einer in Österreich neu zugelassenen Hyaluronan-Präparation (Erectus(R; MW 1.100 KD zu erhalten. Patienten und Methodik: Zu diesem Zweck wurden 204 Patienten mit OA des Kniegelenkes, Kellgren-Lawrence (KL I–III (mean 61,1 a [31 a–100 a]; mean BMI 26,9; 57,2% weiblich, 42,8 % männlich von Oktober 2005 bis April 2006 in diese offene multizentrische Anwendungsbeobachtung eingeschlossen. Die Patienten erhielten fünf Injektionen Erectus(Rintraartikulär im Abstand von einer Woche. Primärer Endpunkt war die Verbesserung des Ruheschmerzes zu Visite 5 (Woche 5. Sekundäre Endpunkte waren Verbesserung des Ruheschmerzes bei Visite 6 (Woche 13 sowie des Bewegungsschmerzes, der Beweglichkeit und der Zufriedenheit mit der Lebenssituation. Alle Parameter wurden von den Patienten anhand einer Likert-Skala (0–10 beurteilt. Darüber hinaus erfolgte die Beurteilung von Gesamtwirksamkeit, Verträglichkeit und Gesamtzufriedenheit durch Prüfarzt und PatientIn. Die statistische Auswertung erfolgte mittels T-Test und Chi-Quadrat-Test. Fehlende Werte wurden gemäß LOCF ersetzt. Ergebnisse: Der Ruheschmerz wurde von den Patienten zu Beginn mit im Mittel 4,68 angegeben und verbesserte sich auf 2,04 bei Visite 5 bzw. auf 1,8 bei Visite 6 (p 0,01. Die Verbesserung war bei Patienten mit KL Grad I am stärksten und bei KL III am geringsten ausgeprägt. Die subjektive Beurteilung der Beweglichkeit sowie die Zufriedenheit, mit dem aktuellen Krankheitszustand längerfristig leben zu müssen, verbesserte sich ebenfalls signifikant (p 0,01, wobei dabei interessanterweise die stärksten Veränderungen bei Patienten mit KL III festzustellen waren. Patienten und Behandler beurteilten die globale Wirksamkeit parallel positiv, wie auch die Verträglichkeit. Die Beurteilung der Gesamtzufriedenheit nach einem Schulnotensystem (1–5 ergab

  10. Stumpfe Federn in einer dumpfen Zeit? Deutschsprachige satirische Lyrik zwischen 1871 und 1890

    OpenAIRE

    Schmähling, Klaus-Peter

    2007-01-01

    La tesi amb el títol Stumpfe Federn in einer dumpfen Zeit? Deutschsprachige satirische Lyrik zwischen 1871 und 1890 , de 546 pàgines, estudia la poesia satírica en alemany de les dues dècades entre 1871 i 1890 - una època de la història de la sàtira molt poc tractada en antologies i estudis. Intenta comprovar la hipòtesi que, contràriament a l' opinió predominant, en aquestes dues dècades sí que existia una ampla cultura de poesia satírica quantitativament més important, qualitativament millo...

  11. Religionenlernen im Ethikunterricht. Ein Versuch aus der Perspektive einer angewandten Religionswissenschaft.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Feichtinger

    2014-07-01

    Full Text Available ENGLISH: The growing importance of ethics classes raises the question of positioning and methods of learning about (world religions in school. So far, a confessional religious education has covered other religious traditions, but now also curricula of ethics classes usually contain elements of religious studies. But how can religious knowledge be integrated sensibly in an otherwise philosophical- ethical education? Beyond that, do ethics classes in the sense of applied ethics need a more comprehensive understanding of religious studies not only as an ‚objective‘ approach to religion, but in the sense of applied/engaged religious studies? The article explores these problems also in view of possible future prospects of religious learning (not only ‘about’, but also ‘from’ in the context of ethics classes. DEUTSCH: Mit der zunehmenden Bedeutung von Ethikunterricht stellt sich auch die Frage nach der Verortung und Zugänglichmachung des Themas Religion/Weltreligionen in der schulischen Bildung. Bisher im konfessionellen Religionsunterricht angesiedelt, übernimmt meist der Ethikunterricht nun die Aufgabe einer religionswissenschaftlich gestützten Auseinandersetzung mit der Thematik. Dabei ist jedoch zu fragen, wie Religionenkunde konzeptuell im Ethikunterricht verankert werden kann ohne ein Anhängsel zum übrigen philosophisch-ethischen Unterricht zu sein. Hier bieten sich verschiedene Zugänge an. Darüber hinaus ist aber noch einmal zu fragen, ob ein Ethikunterricht im Sinne einer auch angewandten Ethik noch einmal ein umfassenderes Verständnis von Religionswissenschaft benötigt und dieses im Konzept der angewandten Religionswissenschaft finden kann. Der Artikel beleuchtet diese auch wissenschaftstheoretische Problematik im Hinblick auf mögliche Zukunftskonzepte von religiösem Lernen im Kontext des Ethikunterrichts.

  12. Veränderungsmanagement bei der Implementation einer Social-Media-Strategie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Markus Trapp

    2015-12-01

    Full Text Available In diesem Vortrag wird gezeigt, dass der Einstieg in Social Media nicht nur eine externe, sondern auch eine interne Veränderung der Bibliothek darstellt. Des Weiteren wird die Frage untersucht, ob der Rückgriff auf Fachliteratur zum Veränderungsmanagement bei der Entwicklung und der Umsetzung einer Social-Media-Strategie sinnvoll ist. Exemplarisch geschieht dies durch die Vorstellung des Acht-Stufen-Modells des Change Management nach Kotter; dessen Schritt für Schritt gezeigte Anwendung wird auf die Einführung von einem Social-Media-Konzept übertragen. Abschließend wird das Social-Media-Konzept der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg vorgestellt, das der Vortragende verantwortlich im Rahmen einer Stabsstelle Social Media seit 2010 an der Bibliothek umsetzt. The paper shows that the introduction of social media does not only bring about external changes, but also internal changes at the library. Furthermore, it examines whether studies on change management can be of help for developing and implementing a social media strategy in a library. Kotter’s eight-step model of change management is used as an example. It is shown how his step-by-step model can be applied to the introduction of social media. Finally, the paper presents the social media concept of the Hamburg State and University Library, for which the author has been responsible since 2010 in the context of a special function unit “Social Media”.

  13. Untersuchungen zur Verträglichkeit einer lipidreichen Gesamtnährlösung bei totaler periphervenöser Ernährung

    OpenAIRE

    Horn, Anja Ruth

    2002-01-01

    Ziel dieser Untersuchung war die Verträglichkeit einer neu entwickelten fettreichen Gesamtnährlösung zu beobachten. Es konnte gezeigt werden, daß eine parenterale Ernährung periphervenös sinnvoll und risikoarm durchführbar ist, indem man die Plasmaisotonie der Fettemulsionen nutzt. Im Rahmen der Untersuchung wurde 20 Patienten ohne relevante Stoffwechselerkrankung fünf Tage lang eine Gesamtnährlösung, bestehend aus 500ml einer 20%igen Fettemulsion, 234 ml einer 40%igen Glukoselösung un...

  14. Vitamin D-Defizit, Knochendichte und osteologische Marker des Knochenstoffwechsels bei türkischen Migranten in Deutschland im Vergleich zu einer deutschen Kontrollgruppe

    OpenAIRE

    Selseleh-Zarkesh, Omid

    2009-01-01

    Bei dem Krankheitsbild der Osteomalazie handelt es sich um eine systemische Erkrankung des Knochens infolge einer Mineralisationsstörung. Diese ist meist durch einen Vitamin D-Mangel bedingt, seltener durch eine Störung des Phosphatstoffwechsels. Eine reduzierte Knochendichte, wie sie bei der Osteomalazie und Osteoporose zu finden ist, geht mit einer Risikoerhöhung für knöcherne Frakturen wie auch mit einer erhöhten Morbidität und Mortalität einher. Das Ziel der vorliegenden Arbeit galt de...

  15. Vergleich der Wirtschaftlichkeit verschiedener Narkoseverfahren in der klinischen Praxis

    OpenAIRE

    Fantini, Michael

    2005-01-01

    Ziel: Die Ökonomie gewinnt immer größeren Einfluß auf medizinisches Entscheiden und Handeln. In dieser Untersuchung sollten zwei etablierte Narkoseverfahren (BA vs. TIVA) in ihren pharmakoökonomischen Auswirkungen verglichen werden. Ökonomisch wirksame Begleitfaktoren wurden ebenso erhoben. Methodik: 60 Patientinnen, die sich einer elektiven Hysterektomie unterziehen mussten und mit der Untersuchung einverstanden waren, wurden mit Genehmigung der Ethikkommission randomisiert zwei Gruppen ...

  16. Auswirkungen von Medikamentengenehmigungen auf die Bewertung von Biotech- und Pharmaunternehmen: Eine Ereignisstudie. Eine empirische Untersuchung

    OpenAIRE

    Sturm, Andreas

    2007-01-01

    Die Arbeit untersucht den Einfluss der Genehmigung von Medikamenten durch die amerikanische Zulassungsbehörde FDA (Food and Drug Administration) auf den Aktienkurs der Antrag stellenden Aktiengesellschaft. Dabei werden Genehmigungen von wichtigen pharmazeutischen und biopharmazeutischen Medikamenten aus den Jahren 1985-2004 herangezogen. Als Ergebnis kann festgehalten werden, dass die Aktienmärkte die neue Information in einer effizienten Art und Weise einarbeiten. Die Existenz eines Marktes ...

  17. Das Portfolio als Beitrag zur Reflexion persönlicher Kompetenzentwicklung in der Religions-/PädagogInnenbildung. Chancen einer neuen Lern- und Bewertungskultur - am Beispiel einer Fallstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexander van Dellen

    2013-10-01

    Full Text Available ”Competence orientation” in pedagogy education constitutes a central point within the draft laws formulated on the 12th of June 2013. These see the use of portfolios as playing a crucial part of religious instruction education. This is based on the expectation that portfolios act as continuous and helpful companions throughout the various educational phases and therefore benefit students’ reflections on individual competence development. Portfolios allow effective measures towards personal development as a professional educator to be taken. The format at hand, which was conceived as a case study at the Institute for Practical Theology (department catechetics, religious education studies and religious didactics at the Faculty of Catholic Theology at the University of Innsbruck, is intended to be used as a basis for a discussion on the benefits of a continuous portfolio as a reflection tool for students’ personal competence development. The first step illustrates the genesis and structure of the portfolio concept (2, so that the second step can then outline the potentials held by this new culture of using portfolios as learning and assessment tools in religious instruction education (3. In den vom österreichischen Parlament am 12. Juni 2013 beschlossenen Gesetzesentwürfen zur zukünftigen PädagogInnenbildung stellt die Kompetenzorientierung einen Kernpunkt dar. In diesem Zusammenhang wird in der Ausbildung von Religions-/PädagogInnen der Einsatz von Portfolios verstärkt eine zentrale Rolle spielen. Damit ist die Hoffnung verbunden, dass das Portfolio als Kontinuum in den unterschiedlichen Phasen der Religions-/PädagogInnenbildung für Studierende ein hilfreiches Instrument für die Reflexion ihrer individuellen Kompetenzentwicklung bildet. Somit kann eine wirksame Maßnahme der persönlichen Entwicklung in der Professionalisierung für den Lehrberuf gesetzt werden. In den vorliegenden Ausführungen soll auf der Grundlage einer

  18. Die Veränderung der Grenzen in einer transnationalen Gebietskörperschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karen Denni

    2009-12-01

    Full Text Available L’objet de notre article est de mettre en lumière la multiplicité des frontières qui structurent la zone frontalière de Strasbourg-Ortenau. Au cours de son histoire, la frontière francoallemande a considérablement évolué. Zone conflictuelle de rupture comme lors de la guerre franco-allemande de 1870-1871, elle représente désormais un espace pacifié et intégré dans un ensemble politique européen plus large. La convention pour la création d’un eurodistrict franco-allemand conclue en 2005 prévoit même le dépassement des frontières politiques et administratives en visant la fusion de ces deux collectivités contiguës séparées par le Rhin et concourt, grâce à la proximité géographique et organisationnelle que permet la petite structure ainsi créée, à faciliter l’articulation entre l’échelle locale et l’échelle globale. Mais, malgré cette convention qui a intensifié la coopération transfrontalière, ce projet suscite encore de nombreuses interrogations aux plans juridique, politique et social. En outre, les citoyens français et allemands de la zone du Rhin supérieur restent finalement assez peu informés de l’importante progression que connaît la coopération transfrontalière dans ce secteur et n’y voient que peu d’avantages. Une plus large implication des citoyens à ce projet semble indispensable afin que ceux-ci apportent créativité et dynamisme à la construction d’une nouvelle entité politique dans laquelle il leur sera alors possible de s’identifier. Un long chemin reste donc à parcourir avant que le Rhin cesse de représenter une frontière entre la France et l’Allemagne et se transforme en un véritable trait d’union entre ces deux pays.Ziel dieses Artikels ist es, die vielfältigen Aspekte der Grenzen darzulegen, die den Grenzraum Straßburg-Kehl strukturieren. Im Laufe ihrer Geschichte hat die deutsch-französische Grenze einen großen Wandel vollzogen, von einer

  19. Untersuchung zur Verbesserung des Vitamin-D-Stoffwechsels bei Altersheimbewohnern mittels einer Bestrahlung mit ultraviolettem Licht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Scharla SH

    2006-01-01

    Full Text Available Vitamin-D-Mangel ist ein bedeutender Risikofaktor für Knochenbrüche im Alter. Die vorliegende Untersuchung überprüfte die Wirkung einer künstlichen UV-Licht-Bestrahlung auf den Vitamin D-Status, die Parathormonkonzentration im Serum sowie den Knochenabbaumarker NTX im Urin (NTX = quervernetzte N-Telopeptide aus Kollagen Typ 1 bei älteren Frauen im Altersheim. Die UV-Licht-Bestrahlung wurde mit 3 verschiedenen kommerziellen Lampen durchgeführt, die nicht primär für medizinische Anwendungen vorgesehen waren. Es wurden insgesamt 18 Bestrahlungseinheiten über 6 Wochen durchgeführt, wobei die Bestrahlungsdosis jeweils 30 bis 40% der minimalen Erythemschwellendosis betrug. Die Bestrahlung wurde von den Probanden ohne Nebenwirkungen gut vertragen. Vor Beginn der Bestrahlung (im Spätwinter, Februar war der Vitamin-D-Versorgungsgrad der Altersheimbewohnerinnen sehr schlecht (25-Hydroxyvitamin D 25 nmol/l bei mehr als 80 % der Frauen, weiterhin war der Knochenabbaumarker NTX deutlich erhöht. Es kam unter Bestrahlung und auch in der Nachbeobachtungszeit zu keiner signifikanten Änderung der Serumkonzentration von 25-Hydroxyvitamin D und Parathormon, der Knochenabbaumarker NTX zeigte in einer Gruppe einen leichten Rückgang. Es zeigte sich weiterhin eine erwartete inverse Korrelation der Serumkonzentration von Parathormon mit 25-Hydroxyvitamin D (r = –0,19; p 0,03 und überraschend eine positive Korrelation zwischen Kalzium und Parathormon (r = 0,24; p 0,02, auf eine autonomisierte Parathormonsekretion bei einigen Frauen hinweisend. Parathormon war weiterhin positiv mit dem Knochenabbaumarker NTX korreliert (r = 0,21; p 0,026, dagegen gab es keine signifikante Korrelation zwischen 25-Hydroxyvitamin D und dem Knochenabbaumarker NTX (p = 0,83 und auch nicht zwischen 25-Hydroxyvitamin D und der alkalischen Phosphatase (r = –0,04, p = 0,648. Fazit: Das durchgeführte Bestrahlungsprotokoll konnte den Vitamin D-Status nicht signifikant verbessern

  20. Life-threatening colonic hemorrhage in Crohn`s disease: angiographic appearance; Angiographische Diagnostik einer lebensbedrohlichen Kolonblutung bei Morbus Crohn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muhr, T.; Lenglinger, F.X.; Froehler, W.; Meindl, S.; Spoettl, A. [Allgemeines oeffentliches Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz, Wels (Austria). Inst. Radiologie I; Allinger, S. [Allgemeines oeffentliches Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz, Wels (Austria). Abt. Interne I; Balon, R. [Allgemeines oeffentliches Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz, Wels (Austria). Inst. Pathologie I

    1997-09-01

    Life-threatening colonic hemorrhage is a very rare condition in Crohn`s disease. Lower gastroinstestinal hemorrhage in Crohn`s disease occurs in 0.6-2.5% of cases. In a patient presenting with severe gastrointestinal bleeding after ileocolectomy, mesenteric angiography provided precise localisation of the bleeding site in the area of the splenic flexure. (orig.) [Deutsch] Lebensbedrohliche durch einen Morbus Crohn hervorgerufene Blutungen im Dickdarmbereich sind mit einer Inzidenz von 0,6-2,5% eine Raritaet. Wir berichten ueber einen an Morbus Crohn erkrankten Patienten, bei dem nach einer Ileozoekalresektion eine massive Blutung des unteren Gastrointestinaltraktes aufgetreten war. Angiographisch gelang eine exakte Lokalisation der Blutungsquelle im Bereich der linken Kolonflexur. (orig.)

  1. Die "Forschungsstelle Qualitative Methoden" an der Heinrich Heine-Universität Düsseldorf: Ansätze zu einer sozialwissenschaftlich angeregten Psychotherapieforschung

    OpenAIRE

    Stratkötter, Andreas

    2000-01-01

    Es wird die qualitative Forschungstätigkeit der Abteilung Psychosomatik an der Universität Düsseldorf vorgestellt. Die Auswahl und Entwicklung qualitativer Forschungsmethoden für unser Arbeitsfeld wird angesprochen, in einer Übersicht werden die bearbeiteten Themen präsentiert: Narrative und Selbstbeschreibungen in psychotherapeutischen Erstgesprächen; musiktherapeutische Improvisationen; das Krankheitserleben von Endometriose-Patientinnen; Perspektiven des Verlaufs einer teilstationär-psycho...

  2. Neuroprotektion durch Nikotin, Clenbuterol, Memantin und Prolin-reiches Peptid in einer Primärkultur von postnatalen Hippocampuszellen der Ratte

    OpenAIRE

    Kremers, Wolfram-Alexander

    2004-01-01

    Die durch Nikotin und Nikotinrezeptoragonisten (Epibatidine, ABT-494) vermittelte Neuroprotektion beruht u.a. auf der vermehrten Expression der mRNA von bFGF und einer vermehrten Expression von bFGF [6], [28]. Sowohl in-vitro als auch in-vivo konnte keine Beteiligung des Wachstumsfaktors TGF-ß1 an der durch Nikotin vermittelten Neuroprotektion nachgewiesen werden. In einer postnatalen, hippocampalen Mischkultur wurde keine Regulat...

  3. Der Einsatz der Extrakorporalen Stoßwellentherapie (ESWT) zur Behandlung des Podotrochlose-Syndroms : Eine Untersuchung zur Wirksamkeit einer neuen Therapiemethode bei der Hufrollenerkrankung des Pferdes

    OpenAIRE

    Blum, Nadine

    2004-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung der Wirksamkeit der Extrakorporalen Stoßwellentherapie zur Behandlung des Podotrochlosesyndroms des Pferdes. Zur Untersuchung und Behandlung stand eine Gruppe von 42 Pferden unterschiedlichen Alters und Geschlechts zur Verfügung. Insgesamt wurden 63 Gliedmaßen dieser Patienten therapiert. Einschluss in die Studie fanden ausschließlich erfolglos vorbehandelte Tiere mit einer mindestens 3-monatigen Stützbeinlahmheit einer Vordergl...

  4. Verantwortungszuschreibungen in der sozialen Eindrucksbildung über Vergewaltigungsopfer und-täter : zur Replikation einiger amerikanischer Ergebnisse an einer deutschen Stichprobe

    OpenAIRE

    Krahé, Barbara

    2009-01-01

    Aus der Vielzahl der in amerikanischen Studien untersuchten Einflußgrößen auf die Verantwortungsattributionen von Beobachtern an Täter und Opfer in Vergewaltigungsdelikten wurden die auf Opfer-, Täter- und Beurteilerseite am besten bestätigten Variablen herausgegriffen und einer Vergleichsuntersuchung mit einer deutschen Stichprobe zugrundegelegt: der soziale Status des Opfers, der soziale Status des Täters und die Geschlechtszugehörigkeit der Beurteiler. 75 Versuchspersonen sahen einen Filma...

  5. Review: Patricia Arnold (2003). Kooperatives telematisches Lernen aus der Perspektive der Lernenden – Qualitative Analyse einer Community of Practice im Fernstudium

    OpenAIRE

    Petersheim, Albert K.

    2006-01-01

    Welche Bedeutung kommt dem kooperativen Lernen im Zusammenhang mit dem Fernstudium zu? Kann das Internet dabei eine fördernde, unterstützende Rolle spielen? Diese Fragen untersucht Patricia ARNOLD in ihrer Dissertation, wobei sie sich auf das Fernstudium mit seinen besonderen Bedingungen des Lernens bezieht. In der vorliegenden qualitativ-empirischen Untersuchung einer Gemeinschaft von Fernstudierenden untersucht ARNOLD, wie selbst bestimmtes Lernen innerhalb einer Gruppe kooperativ und onlin...

  6. Evaluation einer öffentlich angebotenen Spiromtetrie als Maßnahme zur Primärprävention von Folgeerkrankungen des Rauchens

    OpenAIRE

    Kleye, Christin

    2011-01-01

    Die effektivste Maßnahme zur Verhinderung der chronischen obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) und anderer Folgeerkrankungen des Rauchens ist es, rechtzeitig mit dem Rauchen aufzuhören. Es konnte gezeigt werden, dass der Nachweis einer Atemwegsobstruktion in der Spirometrie bei Rauchern die Wahrscheinlichkeit erhöht, diese zum Rauchverzicht zu motivieren. Dabei handelt es sich jedoch um Sekundärprävention. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, den Einfluss eines Normalbefundes einer öffentlich...

  7. Gesundheitsökonomie einer Packungsgrößenbeschränkung: Gutachten im Auftrag der Johnson & Johnson GmbH

    OpenAIRE

    May, Uwe; Bauer, Cosima; Wasem, Jürgen

    2014-01-01

    [Fazit und Schlussfolgerungen] Das vorliegende Gutachten ergänzt die in den Fachkreisen primär unter arzneimittelrechtlichen Gesichtspunkten geführte Diskussion einer Packungsgrößenbegrenzung rezeptfreier Analgetika um Argumente aus der gesundheitspolitischen und insbesondere der gesundheitsökonomischen Sichtweise. Die konkrete Fragestellung für das Gutachten lautete: Gibt es aus gesundheitsökonomischer respektive gesundheitspolitischer Sicht Argumente, die dem unterstellten Nutzen einer erhö...

  8. Die Nutzung der Achtsamkeits-Meditation im Gesundheitswesen: Kann das Verfahren der Protokollanalyse zur Triangulation einer Untersuchung mit Grounded Theory genutzt werden?

    OpenAIRE

    Mason, Oliver J.

    2002-01-01

    In einer Studie über Achtsamkeits-Meditation, wie sie von Teilnehmer(inne)n mit einer Vorgeschichte von Depression praktiziert wird, wurden die Methoden der Grounded Theory und der Protokollanalyse trianguliert. Die Protokollanalyse ist eine empirische qualitative Methode (mit einem quantitativen Teil), die für eine Triangulation mit anderen qualitativen Methoden wie der Grounded Theory bisher noch wenig berücksichtigt wurde. Die Protokollanalyse wurde auf Daten angewendet, die mit Hilfe der ...

  9. Zum Einfluß platinmodifizierter Aluminidschichten auf das thermo-mechanische Ermüdungsverhalten einer einkristallinen Nickelbasis-Superlegierung

    OpenAIRE

    Grube, Friederike

    2004-01-01

    Die Arbeit befaßt sich mit dem Einfluß von Diffusionsschutzschichten auf die Spannungsantwort und Lebensdauer einer beschichteten einkristallinen Nickelbasis-Superlegierung (CMSX-6) unter thermo-mechanischen Ermüdungsbedingungen (TMF, thermo-mechanical fatigue). Hierbei werden zwei verschiedene platinmodifizierte Aluminidschichten mit unterschiedlichen Mikrostrukturen (zweiphasig mit hohem Al-Gehalt, einphasig mit niedrigem Al-Gehalt) verglichen. Um schichtinduzierte Einflüsse auf die Lebensd...

  10. Untersuchungen über zellphysiologische Effekte einer Selektion auf Staubbadeaktivität bei der Japanischen Wachtel (Coturnix japonica)

    OpenAIRE

    Küneweg, Claudia

    2006-01-01

    Zielstellung der vorliegenden Arbeit war es, die Zusammenhänge zwischen Verhalten und Stoffwechselphysiologie näher zu beleuchten. Als Versuchstiere dienten japanische Wachteln, die zuvor einer Zweiwegeselektion für das Merkmal Staubbadeaktivität unterworfen worden waren. Die auf diese Weise entstandenen Linien H (hohe Staubbadeaktivität), N (niedrige Staubbadeaktivität) und K (nicht selektierte Kontrolllinie) unterschieden sich in diesem Merkmal signifikant voneinander. Im Rahmen der ...

  11. Informationskompetenz und studentisches Lernen im elektronischen Zeitalter : Problemfelder und Praxisansätze in einer Technischen Universität.

    OpenAIRE

    Hapke, Thomas

    2002-01-01

    Die Integration der Vermittlung von allgemeiner und fachlicher Informationskompetenz in das Lernen und Lehren an unseren Universitäten ist eine wichtige Voraussetzung für die zeitgemässe Qualifizierung von Hochschulabsolventen. Der Beitrag gibt eine Übersicht zur Ausgangssituation, zu Problemen, Zielen, Inhalten und Methoden der Vermittlung von Informationskompetenz im Rahmen studentischen Lernens aus der Sicht der Universitätsbibliothek einer Technischen Universität. Die...

  12. Die Neovaskularisation im präformierten Gewebelappen in Abhängigkeit von der Implantation einer Silikon-Elastomerfolie

    OpenAIRE

    Kaye, Kai Oliver

    2005-01-01

    Einleitung: Die aktuellen Techniken der freien Lappentransplantation mit mikrovaskulärer Anastomose haben bekannte Nachteile durch die Begrenzung der verfügbaren Spenderareale, den teilweisen Funktionsverlust und ggf. die Deformierung dieser Areale. Häufig entstehen weitere Nachteile im Empfängerareal dadurch, dass Farbe, Kaliber oder Hauttyp einer optimalen Rekonstruktion entgegenstehen. Die Präformierung eines Gewebelappens durch die Implantation eines versorgenden Gefäßträgers macht es mög...

  13. Nachweis der Kinin-B1-Rezeptor-Hochregulation im Schwein bei Tieren mit einer vorbestehenden Infektion

    OpenAIRE

    Lehner, Markus

    2003-01-01

    Als wichtige Mediatoren der akuten und chronischen Entzündungsreaktion gelten Bradykinin und seine Derivate. Als Rezeptoren dieser Kinine sind der Kinin B2- und B1-Rezeptor bekannt. Ziel dieser Arbeit war der Beweis einer Kinin B1-Rezeptorhochregulation im Rahmen der inflammatorischen Antwort bei Schweinen, die unter natürlichen Bedingungen eine das Immunsystem alternierende Infektion erworben hatten. Eine erhöhte Stimulierbarkeit des Kinin B1-Rezeptors unter Ausgangsbedingungen (Grup...

  14. Futterqualität und Rekrutierungsverhalten bei einer stachellosen Biene, die einen Duftpfad legt (Scaptotrigona aff. depilis)

    OpenAIRE

    Schmidt, Veronika M; Zucchi, Ronaldo; Barth, Friedrich G

    2008-01-01

    Innerhalb der sozialen Insekten haben viele Gruppen die faszinierende Fähigkeit entwickelt, Nestgenossinnen zu rekrutieren. Rekrutierung beruht auf einer Kommunikation, die angewandt wird, um Mitglieder des Nestes zu einem bestimmten Ort zu bringen, wo Arbeit von Nöten ist (Wilson 1971). Daher beinhaltet die Rekrutierungskommunikation sowohl die Aktivierung von Nestgenossinnen innerhalb des Nestes, als auch die Orientierungshilfen für das Auffinden des Zielortes (Traniello & Robson 1995). Die...

  15. Effekte unterschiedlicher Konzentrationen einer kalziumhaltigen Salzhydratschmelze auf das erosive Potential säurehaltiger Getränke

    OpenAIRE

    Monova, Asya

    2011-01-01

    Das Phänomen „dentale Erosionen an Zahnhartsubstanz“ als Folge des erhöhten Konsums von sauren Getränken stand im Mittelpunkt der vorliegenden in-vitro Studie. Das Ziel war, den remineralisierenden Einfluss einer neuartigen calciumhaltigen Salzhydratschmelze auf das erosive Potential handelsüblicher säurehaltigen Getränke wie Coca Cola, Orangensaft, Eistee u. a. zu untersuchen. Unterschiedliche Konzentrationen dieser calciumreichen Salzhydratschmelze (SHS) wurden den Testgetränken in Pulverfo...

  16. Entwurf und Implementierung einer effizienten Dublettenerkennung für große Adressbestände

    OpenAIRE

    Krause, Thomas

    2012-01-01

    Dublettenerkennung bezeichnet einen Prozess zur Ermittlung ähnlicher oder identischer Datensätze, die sich auf das gleiche Objekt der realen Welt beziehen. Eine besondere Bedeutung hat diese im Rahmen einer Datenbereinigung zum Beispiel nach dem Zusammenführen verschiedener Datenbestände mit möglichen Überlappungen. In diesem Zusammenhang haben sich in den letzten Jahren einige interessante Entwicklungen ergeben. Zum einen steigen die erfassten Datenmengen immer weiter an, so dass Algorithmen...

  17. Elektrochemisch gesteuerte zeitaufgelöste Infrarotspektroskopie an Redox-Membranproteinen in einer biomimetischen Membran-Architektur

    OpenAIRE

    Kirste, V.

    2007-01-01

    Das Protein Cytochrom c Oxidase (CcO) ist ein Enzym der mitochondrialen Atmungskette. Als letzter Komplex (Komplex IV) einer Elektronentransportkette katalysiert sie die Reduktion von molekularem Sauerstoff zu Wasser. Hierbei werden Elektronen von Cytochrom c (Cc) in das Enzym geleitet. Die durch den Redoxprozess freiwerdende freie Enthalpie wird dazu genutzt, einen Protonengradienten über die innere Mitochondrien-Membran aufzubauen. Die zurückwandernden Protonen treiben in der ATP-Synthase d...

  18. Erzwungene Komplizenschaft : Bruchstücke zu einer literarischen Ethnographie des Internats bei Tobias Wolff und Kazuo Ishiguro

    OpenAIRE

    Rieger-Ladich, Markus

    2007-01-01

    'Im Anschluss an eine Debatte der neueren Gewaltsoziologie, welche die Erforschung auch jener gewaltförmiger Sozialbeziehungen anmahnt, die ohne den Einsatz physischer Gewalt auskommen, nimmt der Text Internate aus einer machtkritischen Perspektive in den Blick. Am Beispiel zweier Romane sowie instrumentiert durch Pierre Bourdieus Konzept symbolischer Gewalt sucht der Beitrag einen Einblick in Abhängigkeitsverhältnisse zu verschaffen, in die Internate die ihnen Anvertrauten mitunter verstrick...

  19. Religion und Religionsunterricht in einer pluralen Gesellschaft. Empirische Perspektiven, entwickelt und kommentiert aus protestantischer Perspektive.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hans-Günter Heimbrock

    2014-07-01

    Full Text Available ENGLISH: Sociology of religion assumes that the gap between personal believing and people`s belonging to religious groups in contemporary European societies is still growing. At the same time theologians often summon the idea of an overall decline of personal truth convictions anyhow. The article evaluates the empirical data from selected German schools looking for teacher`s personal adoption of religious orientation in subject-related ways. It evaluates the interplay between personal position-taking of teachers, their classroom practice and its constitutive factors (pupils, contexts of school and schooling etc.. DEUTSCH: Wie gehen Religionslehrkräfte an öffentlichen Schulen unter Bedingungen gesellschaftlicher Pluralisierung mit der eigenen religiösen Position um? Passt die Bezugnahme auf die eigene Glaubensüberzeugung noch in die Gegenwart? Der Beitrag skizziert Problemhorizonte dieser Frage, umreißt zentrale religionspädagogische Herausforderungen und entwickelt Antworten auf der Basis einer regionalen empirischen Untersuchung. Daraus ergibt sich eine neue Perspektive für den Konfessionsbezug des Religionsunterrichts.

  20. Medienbildung – ein Unterrichtsprinzip mit Mehrwert. - Versuch einer Annäherung.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Krucsay

    2010-06-01

    Full Text Available Unterrichtsprinzipien sind ‚zahnlose Tiger’, meinte vor einigen Jahren Rudolf Scholten, Bundesminister für Unterricht und Kunst. Wenn auch negativ, immerhin klarer als so manche Erklärungen, die die Komplexität von Unterrichtsprinzipien einzufangen versuchen. Mehr als ein Jahrzehnt ist seitdem vergangen, ob sich am Wahrheitsgehalt dieser Feststellung etwas geändert habe, sei der Beurteilung der Leserinnen und Leser überlassen, die die im österreichischen Lehrplan aufgezählten Unterrichtsprinzipien zumindest dem Namen nach kennen. Gemeinsam ist zunächst den Unterrichtsprinzipien, dass sie Querschnittsmaterien sind und daher theoretisch nicht nur in den explizit ihnen zugedachten Schwerpunktgegenständen, sondern in allen Fächern berücksichtigt werden sollen. Ihr Stellenwert in der schulischen Wertehierarchie ist sowohl bei Lehrenden als auch Lernenden gering bis nicht vorhanden. Erst wenn einer Materie aus unterschiedlichen Interessen Wichtigkeit zugestanden wird, erfolgt eine ‚Beförderung’ des Unterrichtsprinzips zum Unterrichtsgegenstand bzw. Bestandteil eines bestehenden Gegenstandes, wie z.B. Politische Bildung. (Zum Thema: Unterrichtsgegenstand oder Unterrichtsprinzip siehe auch http://www.medienimpulse.at/articles/view/189

  1. Scenarios of a deregulated electricity industry. Analysis; Szenarien einer liberalisierten Stromversorgung. Analyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Foerster, G.

    2002-07-01

    Four scenarios have been established which represent the spectrum of probable developments in the Internal Market until 2010. The content-related postulations are described in two parts. In the first part, various fundamental settings are defined which apply to all four scenarios alike, whereas in the second part a set of influencing variables (descriptors) are defined which develop along dissimilar, distinctive lines and thus can be used for modelling within the four different scenarios. Applying a special scenario analysing method, the cross-impact method, those combinations of descriptors can be derived which lead to conclusive scenarios and consistent postulations. (orig./CB) [German] Es wurden vier Szenarien erarbeitet, die das Spektrum der wahrscheinlichen Entwicklungen im EU-Binnenmarkt bis zum Jahr 2010 repraesentieren. Die inhaltlichen Aussagen werden in zwei Teilen beschrieben. Der erste Teil beinhaltet eine Reihe von Rahmengroessen, die fuer alle vier Szenarien gleich sind. Der zweite Teil besteht aus einem Satz von Einflussgroessen (Deskriptoren) mit verschiedenen Auspraegungen, in denen sich die vier Szenarien unterscheiden. Mit Hilfe einer speziellen Szenariotechnik, der Cross-Impact-Methode, bestimmt man diejenigen Kombinationen der Deskriptorauspraegungen, die zu in sich schluessigen Szenarien ohne widerspruechliche Assagen fuehren. (orig./CB)

  2. Empirische Sozialforschung im Internet. Befunde einer Onlinebefragung zu Inhalten und Erwartungen in der anonymen Beratung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hans-Joachim Gehrmann

    2008-04-01

    Full Text Available Mit der Darstellung und vergleichenden Interpretation von Daten aus einer 2007 durchgeführten Onlinebefragung soll ein Beitrag zur empirischen Fundierung der Arbeit in der Onlineberatung geliefert werden. Vorbereitet wurde die Untersuchung inkl. des einzusetzenden Fragebogens innerhalb eines Lehrforschungsprojekts am Fachbereich "Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit" der Hochschule Darmstadt. Wesentliches Ziel dieser Praxisforschung war es, Erwartungen und Bewertungen der Nutzer zur E-Mailberatung der "Helpline" des Caritasverbandes Mainz - zugleich ein Angebot der Beratungsplattform "das-beratungsnetz" - zu ermitteln. Die differenzierte Auswertung der Antworten von insgesamt 140 BefragungsteilnehmerInnen zeigt nicht nur alters-, geschlechts- oder themenspezifische Unterschiede bei der Nachfrage und Bewertung der Beratungsangebote auf, sondern verdeutlicht auch die Notwendigkeit, in der Onlineberatung noch genauer zwischen Informations- und Beratungsbedürfnissen unterscheiden zu müssen und weist neben verschiedenen Kritikpunkten die insgesamt hohe Akzeptanz der Onlineberatung nach. In einem weiteren Schritt werden diese Befunde mit anderen Untersuchungen zur Onlineberatung und zum Internetverhalten verglichen. Dabei werden wichtige Struktur- und Entwicklungsmuster für die Beratungspraxis aufgezeigt und auch der noch bestehende Forschungsbedarf in diesem Feld der Sozialen Dienste skizziert. Abschließende Hinweise zur Wahrung der Anonymität in der Forschungs- und Beratungspraxis und zur Notwendigkeit eines Forschungsverbundes in der Onlineberatung zeigen Wege auf, wie der E-Mail-/Onlineberatung geholfen werden kann, ihr Angebot erfolgreich klientInnenorientiert weiterzuentwickeln.

  3. Design of a propeller turbine with a variable revolution number; Entwicklung einer Propellerturbine mit variabler Drehzahl

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fella, G.; Wierer, C. [Fella GmbH Maschinen- und Apparatebau, Amorbach (Germany); Goede, E.; Batrekhy, S.; Ruprecht, A. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Stroemungsmechanik und Hydraulische Stroemungsmaschinen

    1997-12-31

    The small hydroelectric power station of Rupboden in the Oberfranken district was reactivated after having been decommissioned for 30 years. This new low pressure plant consists of an open-flume turbine with an adjustable diffusor and a firm rotor disk (propeller) with a vertical rod. A large range of operation at a constant height of fall is ensured by a variable revolution number. The profiles of the adjustable diffusor and rotor disk and the design of the draft tube were optimized using numerical flow calculation. First operating experience is very positive. The turbine runs extremely smoothly over the entire range. (orig.) [Deutsch] Das Kleinwasserkraftwerk Rupboden in Oberfanken wurde nach 30 Jahren Stillstand reaktiviert. Die neue Niederdruckanlage besteht aus einer Schachtturbine mit verstellbarem Leitapparat, feststehendem Laufrad (Propeller) mit senkrechter Welle. Zum Erzielen eines grossen Betriebsbereiches bei gleichbleibender Fallhoehe wurde eine variable Drehzahl vorgesehen. Die Profilierung von Leitapparat und Laufrad sowie die Formgebung fuer das Saugrohr wurden mit numerischer Stroemungsberechnung optimiert. Erste Betriebserfahrungen sind sehr positiv. Die Turbine laeuft im gesamten Leistungsbereich ausserordentlich ruhig. (orig.)

  4. Grundprobleme einer hermeneutik der leiblichkeit in zeiten der transformation des menschlichen Körpers

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wiegerling Klaus

    2014-01-01

    Full Text Available Die Transformation des menschlichen Körpers durch bio- und informationstechnologische Aufrüstungen stellt die Auslegung unseres Leibes vor eine Herausforderung. Der Leib als Vermittlungskategorie zwischen Natur und Kultur kann nicht in der Dritten-Person-Perspektive erfasst werden, da er nur in einer Teilhabe-Perspektive, allerdings als historische Entität gegeben ist. Mit der Aufrüstung des menschlichen Körpers und der Transformation des Menschen zu einem posthumanen Wesen geht eine Entindividualisierung einher. Hermeneutik fordert vom Auslegenden die Positionierung zur zu verstehenden Sache und vermittelt zwischen Allgemeinheit und Besonderheit. Sie steht damit immer ein Stück neben der Wissenschaft (De singularibus non est scientia, gewinnt dadurch aber auch Lebensbedeutsamkeit. Hermeneutik als Teilhabehandlung zeichnet sich durch Positionierung, Vorgriff und Verweisung aus, hat als eine das Gegenwärtige in die Zukunft überschreitende Tätigkeit eine Orientierungsfunktion und benennt Grenzen wissenschaftlicher Weltauffassung. Solange der Leib noch Gegenstand von Verstehensprozessen ist, ist das posthumane Wesen noch nicht realisiert.

  5. Pseudoaneurysma des Herzens als seltene Ursache für eine Linksherzdekompensation bei einer 69-jährigen Patientin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Auer J

    1998-01-01

    Full Text Available Die Linksherzinsuffizienz stellt in der klinischen Kardiologie eines der häufigsten Krankheitsbilder dar. Ursächlich sind für eine Pumpinsuffizienz des linken Ventrikels in der überwiegenden Anzahl der Fälle koronare oder hypertensive Myokardschädigungen, primäre myokardiale Funktionsstörungen und Klappenvitien verantwortlich zu machen. Eine rasche und exakte Diagnostik ist jedoch erforderlich, um insbesondere seltene, jedoch potentiell einer unmittelbaren kausalen Therapie zugängliche Ursachen (Herztumor, Aneurysma bzw. Pseudoaneurysma der Herzwand, Perikarderguß, Hämatoperikard für eine systolische oder diastolische Störung der kardialen Pumpfunktion zu erkennen. Wir berichten über eine 69-jährige Patientin, bei der vor drei Jahren als koronares Erstereignis ein nicht transmuraler Posterolateralinfarkt aufgetreten ist. Der Postinfarktverlauf war komplikationslos, in den Folgejahren bestanden bei guter Leistungstoleranz keine pektanginösen Beschwerden und klinisch keine Zeichen einer Herzinsuffizienz. 3 Jahre später ist es innerhalb einer Woche zu einer progredienten Linksherzinsuffizienzsymptomatik ohne pektanginöse Beschwerden gekommen. Hinweise für ein akutes myokardischämisches Geschehen fanden sich elektrokardiographisch und serologisch nicht. Echokardiographisch konnte im posterolateralen Wandbereich ein etwa 5x7 cm großes Pseudoaneurysma der Herzwand mit parietalen thrombotischen Auflagerungen dokumentiert werden. Die Kontraktionsfunktion des Restmyokards war unauffällig, für ein Klappenvitium bestand kein Anhaltspunkt. Es wurde eine rasche chirurgische Sanierung mit Aneurysmaresektion und Wiederherstellung der Ventrikelgeometrie mittels Patchplastik (Dacronvelour vorgenommen. Nach unkompliziertem perioperativem Verlauf konnte postoperativ eine gute globale linksventrikuläre Pumpfunktion dokumentiert werden. Die Patientin wurde am 10. postoperativen Tag in gutem Allgemeinzustand aus der stationären Pflege

  6. Testing and modification of a simple flow turbine; Messtechnische Untersuchung und Modifikation einer einfachen Durchstroemturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gentner, C. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Stroemungsmechanik und Hydraulische Stroemungsmaschinen; Fischer, G. [SKAT, St. Gallen (Switzerland)

    1997-12-31

    A study conducted at the IHS had the aim to obtain basic information on whether it is possible to build flow turbines following the free jet principle that are on a par with, or superior to, the conventional design, especially in terms of performance and the efficiency curve. Several inflow contours with a ventilated free jet and a conventional flow turbine were studied. The direct comparison of these variants revealed a slightly enhanced peak load efficiency and a very distinct superiority of the free jet contour during partial load. But the efficiency of all variants failed to attain the values claimed by commercial manufacturers. As compared to the initial contour, peak load efficiency was enhanced by 5 per cent. During partial load, the variants studied showed a distinct superiority of the free jet concept over the contour of conventional flow turbines. (orig.) [Deutsch] Am IHS wurde eine Untersuchung mit dem Ziel durchgefuehrt, grundlegende Aussagen zu gewinnen, ob Durchstroemturbinen mit dem Freistrahlprinzip gebaut werden koennen, die dem konventionellen Design, vor allem in bezug auf Leistungsausbeute und Wirkungsgradverlauf, gleichwertig oder ueberlegen sind. Es wurden mehrere Anstroemkonturen mit belueftetem Freistrahl und einer konventionellen Durchstroemturbine untersucht. Der direkte Vergleich der am Institut untersuchten Varianten ergab bei etwas hoeherem Spitzenwirkungsgrad sehr deutliche Vorteile der Freistrahlkontur im Teillastbereich. Das Wirkungsgradniveau aller Varianten lag jedoch unter den Werten, die von kommerziellen Herstellern veroeffentlicht werden. Gegenueber der Ausgangskontur wurde im Spitzenwirkungsgrad eine Verbesserung von 5% erreicht. Im Teillastbereich ergibt sich fuer die hier untersuchten Varianten eine deutliche Ueberlegenheit der Freistrahlkonzeption ueber die Kontur konventioneller Durchstroemturbinen. (orig.)

  7. Erictho und die Figuren der Entzweiung – Vorüberlegungen zu einer Poetik der Emergenz in Lucans Bellum civile

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexander Arweiler

    2010-10-01

    Full Text Available Im Ausgang von der Möglichkeit, mit dem Wort figura Gestalten der Handlungsebene, dynamisch gefaßte Gedanken- / Wortgebilde und Erscheinungsweisen von Phänomenen geistiger und materieller Natur zu bezeichnen, läßt sich das Bellum civile als Werk beschreiben, an dessen Grund die Figur der Entzweiung steht, die durch eine Poetik der Emergenz in den Stoff entfaltet wird. Die vorgeschlagene Lektüre des Bellum civile wendet sich damit gegen das verbreitete Verständnis des Textes als eines (politischen, moralischen Kommentars zum Bürgerkrieg und kehrt die Hierarchie um: Der (sekundäre Bürgerkriegsstoff soll die zugrunde liegende Figur der Entzweiung explizieren, wird von dieser aber nicht gedeutet, sondern benutzt. Emergenz tritt als poetische Verhältnisbestimmung an die Stelle chronologischer und kausaler Erklärungsmodelle und behauptet eine bleibende Verbindung von Untergrund und hervortretendem Relief (Ereignis, Wesen, Gestalt. Dementsprechend lassen sich die Gestalten der Handlungsebene (figurae als Ekstasen des Textes fassen, die in einer Verdichtung des Textes aus dessen Oberfläche hervortreten, zugleich gemeinsam mit anderen Textelementen Erscheinungsweisen (figurae der abstrakten Figur der Entzweiung sind. Im sechsten Buch des Bellum civile wird die Ekstase insbesondere im Hervorgehen der Erictho aus der Konstruktion eines raum-zeitlich unmöglichen Thessalien kompositionell konkretisiert und imitationstechnischumgesetzt: Die ovidisch geprägte Begegnungsszenezwischen Sextus Pompeius und der textuell übercodierten Erictho bereitet den Boden für die Auffassung der Hexesowohl als einer Fortschreibung der nach Ovid vergehenden Sibylle als auch als figura (Gestalt und Erscheinungsweise Roms, das sich in einer Trennung von sich selbst gegenübertritt und im (poetischen Kannibalismus die Entzweiung zumVollzug bringt.

  8. Die Bedeutung von Gütezeichen und Herkunftsangaben beim Rindfleischkauf – Ergebnisse einer repräsentativen Verbraucherstudie in Bayern

    OpenAIRE

    Profeta, Adriano; Balling, Richard; Will, Sabine

    2011-01-01

    Während für die Jahre 1995 bis 1998 für das Qualitäts- und Herkunftszeichen „Qualität aus Bayern“ bei Rindfleisch signifikante, positive Wohlfahrtseffekte und eine Mehrzahlungsbereitschaft beim Verbraucher ermittelt wurden, ergibt sich für die Zeit nach BSE aufgrund weitgehender Veränderungen verschiedener Einflussfaktoren eine neue Situation. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird der Frage, ob Gütezeichen eine Bedeutung beim Kauf von Rindfleisch haben, mittels einer empirischen Konsumen...

  9. Vergleich der Beatmungsverläufe einer nicht-invasiven Beatmung bei kardialem Lungenödem und infektexazerbierter COPD

    OpenAIRE

    Pladeck, Thomas

    2003-01-01

    30 Patienten mit akuter respiratorischer Insuffizienz wurden untersucht. 14 Pat. befanden sich im kardialen Lungenödem, 16 Pat. boten die Symptome einer infektexazerbierten COPD. Alle Pat. wurden mittels n-BIPAP beatmet. 85,7% der Lungenödem-Pat. und 50% der COPD-Pat. beendeten die Beatmung erfolgreich. In der COPD-Gruppe mussten 31,2% intubiert werden, von den Pat. mit einem Lungenödem 14,3%. Eine reguläre Beendigung des stationären Aufenthaltes war bei 78,6% der Lungenödem-Pat. ...

  10. Die Gründung einer Europäischen Aktiengesellschaft durch Verschmelzung und das nationale Recht

    OpenAIRE

    Fuchs, Mirjam

    2002-01-01

    Die Verordnung über das Statut der Europäischen (Aktien-)Gesellschaft (SE) beschränkt sich darauf, die Kernbereiche dieser europäischen Rechtsform zu regeln, und verweist im übrigen auf das nationale Recht. Die Arbeit widmet sich rechtlichen Fragen, die sich aus der Konzeption der Verordnung als Rahmenregelung ergeben. Anhand der Gründung einer SE durch Verschmelzung wird untersucht, wie sich SE-Verordnung und nationales Recht gegenseitig beeinflussen und ergänzen. Im Mittelpunkt steht die Fr...

  11. Struktur und Korrosionsverhalten nichtrostender Stähle nach einer chemisch-thermischen Behandlung bei tiefen Temperaturen

    OpenAIRE

    Münter, Daniel

    2010-01-01

    Rost- und säurebeständige Stähle, wie z.B. der Austenit 1.4404, zeichnen sich durch eine hervorragende Korrosionsbeständigkeit aus. Der Einsatz dieser Stähle war aber aufgrund ihrer schlechten Verschleißeigenschaften bisher eher eingeschränkt. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist es notwendig, eine Oberflächenmodifizierung vorzunehmen. Dies kann besonders mit Nitrier- und Carburierverfahren bzw. einer Kombination aus beiden erreicht werden, wobei das im Mischkristall gelöste Chrom n...

  12. Wirkung einer selektiven hohen thorakalen Epiduralanästhesie auf die Splanchnikusdurchblutung beim chronisch-instrumentierten Hund

    OpenAIRE

    Sonntag, M.

    2007-01-01

    In der vorliegenden Studie prüften wir die Hypothese, ob eine selektive hohe thorakale Epiduralanästhesie (LUTEB), wie sie im Rahmen des anästhesiologischen Managements in der Herz-Thorax-Chirurgie durchgeführt wird, zu einer Beeinträchtigung der Splanchnikusdurchblutung bei wachen bzw. mit Propofol narkotisierten Hunden führt. Die Splanchnikusperfusion wurde durch Injektion gefärbter Mikrosphären bestimmt. Wir fanden in diesem Versuchsaufbau keine Veränderung der Splanchnikusdurchblutung un...

  13. Prävention von Cybermobbing und Reduzierung aggressiven Verhaltens Jugendlicher durch das Programm Medienhelden : Ergebnisse einer Evaluationsstudie

    OpenAIRE

    Schultze-Krumbholz, Anja; Zagorscak, Pavle; Wölfer, Ralf; Scheithauer, Herbert

    2014-01-01

    "'Medienhelden' stellt eine der ersten evaluierten Interventions- und Präventionsmaßnahmen gegen Cybermobbing dar. Es bietet eine Langversion (IGL) über zehn Wochen und eine Kurzversion (IGK) von einem Tag. In der vorliegenden Studie wurden die Effekte mit den Werten einer Kontrollgruppe (KG) ohne Intervention verglichen. Längsschnittliche Daten (vor und sechs Monate nach der Intervention) von insgesamt 590 Schülerinnen und Schülern (M=13.30 Jahre, SD=0.96 Jahre; 51.7% Mädchen, 46.1% Jungen) ...

  14. Scintigraphic diagnosis of silent aspiration following double-sided lung transplantation; Szintigraphischer Nachweis einer stillen Aspiration nach beidseitiger Lungentransplantation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Toenshoff, G. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Stock, U. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Herz- und Gefaesschirurgie; Bohuslavizki, K.H. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Brenner, W. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Costard-Jaeckle, A. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Herz- und Gefaesschirurgie; Cremer, J. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Herz- und Gefaesschirurgie; Clausen, M. [Kiel Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin

    1996-08-01

    We present a case of a 25 year old patient who underwent double-sided lung transplantation and suffered from recurrent pneumonia. Silent aspiration was suspected clinically. Aspiration was proved by scintigraphy enabling to discriminate between direct oro-pulmonal aspiration and aspiration after gastro-esophageal reflux. (orig.) [Deutsch] Vorgestellt wird der Fall einer 25jaehrigen Patientin nach beidseitiger Lungentransplantation und rezidivierenden Pneumonien. Klinisch bestand der Verdacht auf eine stille Aspiration. Szintigraphisch gelang sowohl der Aspirationsnachweis als auch eine Differenzierung hinsichtlich der Genese: Direkte oro-pulmonale Aspiration versus Aspiration nach gastrooesophagealem Reflux. (orig.)

  15. Vermehrte Freisetzung von freien Sauerstoffradikalen aus neutrophilen Granulozyten bei obstruktiver Schlaf-Apnoe : Einfluss einer CPAP-Therapie

    OpenAIRE

    Mahmoudi, Siamak

    2009-01-01

    Die obstruktive Schlaf-Apnoe (OSA) ist mit einer erhöhten kardiovaskulären Morbidität und Mortalität assoziiert. Freie Sauerstoffradikale spielen eine wichtige Rolle bei der Pathogenese kardiovaskulärer Erkrankungen. Hypothetisch könnte die mit der OSA verbundene Hypoxie-Reoxygenation über eine Produktion von Sauerstoffradikalen zu einem erhöhten oxidativen Streß führen. Bei 18 OSA-Patienten (Alter : 52 +/- 2.8 Jahre, BMI 33.2 +/- 1.9 kg/m², AHI 53 +/- 5.7/h) wurde die Freis...

  16. Untersuchung der Verbesserung des Zeitauflösungsvermögens im ps-Bereich mit Hilfe einer Pulsformanalyse

    OpenAIRE

    Volkov, Sergey

    2006-01-01

    Das Thema dieser Arbeit ist die Untersuchung einer Verbesserungsmöglichkeit des Zeitauflösungsvermögens von X-Ray Szintillationsdetektoren im ps-Bereich über eine Analyse der Pulsform. In einem aktuellen Messaufbau, der für die Positronenlebensdauermessung an der Universität-Siegen gebaut wurde, wurde eine Zeitauflösung von 180ps erreicht. Hier wird ein 5cm dicker BaF2-Kristall verwendet. Der Hauptbeitrag der eitauflösungsbegrenzung des Detektors kommt von Laufzeitdifferenzen von Lichtphotone...

  17. Die Liebesphilosophie Dietrich von Hildebrands. Ansätze einer Ontologie der Liebe?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Valentina Gaudiano

    2012-09-01

    Full Text Available Dieser Essay will die Fragestellung der Liebe in den Vordergrund der philosophischen Forschung rücken; gleichzeitig unternimmt er den Versuch, die ontologischen Kategorien neu zu begründen, und zwar anhand des Phänomens der Liebe. Hilfestellung hierzu bietet die phänomenologische Auseinandersetzung Dietrich von Hildebrands mit dem Wesen der Liebe. Ausgangsposition ist die Feststellung, dass die Liebe zwar immer das Interesse der Philosophen geweckt hat, Forschung gemacht worden ist. Hildebrand zeigt, wie komplex und vielfältig dieses Phänomen ist und eröffnet durch sein Verständnis der Liebe alsWertantwort neueWege, die die Liebe in einen ontologischen Horizont des menschlichen Lebens rücken. Besonders im Dialog mit anderen Denkern, wie u. a. Jean-Luc Marion, rückt eine neue Sicht der Liebe in den Vordergrund, nämlich als ein Prozess des Gebens und Empfangens, der einer Seinsgabe nahe kommt. Allein im Liebesprozess kann die Fülle menschlicher Existenz erfahren werden, allerdings nur insofern sich die Person – zuerst und vor allem – dem absoluten Seinshorizont – Gott schenkt. Abstract This essay is mainly concerned with the discussion of the phenomenon of love within the context of philosophical research. At the same time it is an attempt to give new reasons for the traditional ontological categories with the help of the phenomenon of love. Dietrich von Hildebrandt’s phenomenological discussion of love may prove useful for this analysis. As a point of departure it must be stated that through the ages the theme of love has always aroused the interest of philosophers, but rarely has love become a main topic of their research. Dietrich von Hildebrandt shows the complexity and variety of this phenomenon. By comprehending love as a kind of ‘value response’ he opens up new ways of placing the phenomenon of love within an ontological frame of reference concerning human life. The dialogue with other philosophers, e. g. Jean

  18. Elemente für einen klinischen Behandlungspfad zur Behandlung des akuten Schlaganfalls an einer Stroke Unit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Funk G

    2005-01-01

    Full Text Available Ein Netzwerk von Stroke Units wird in Österreich zur Versorgung akuter Schlaganfälle aufgebaut. Insgesamt werden über 40 Einheiten von meist 4–6 Betten nach regionalen Versorgungskriterien an den neurologischen Fachabteilungen errichtet. Im Vollausbau sollen ab 2005 bis zu 70 % aller akuten Schlaganfälle an Stroke Units behandelt werden. Qualitätsmanagement erfolgt über fortlaufende Dokumentation aller behandelten Fälle inklusive der Prähospitalphase und einer telefonisch durchführbaren Nachuntersuchung nach 3 Monaten. Dadurch werden alle an Stroke Units behandelten Fälle in einer nationalen Datenbank gesammelt. Management und Therapie des akuten Schlaganfalls sollen nach den Richtlinien der European Stroke Initiative und der Österreichischen Schlaganfall-Konsensuskonferenz möglichst einheitlich erfolgen. Neben solchen Behandlungsstandards ist es sinnvoll, Behandlungspfade zu erstellen, die prioritäre Zielsetzungen an den Zentren ermöglichen und die Umsetzung der Standards nach lokalen Vorgaben erleichtern. Elemente eines solchen Behandlungspfads werden hier aufgezählt, wobei aber die Verknüpfung dieser Elemente regional variiert.

  19. Modelling and simulation of an absorption cycle with a blow pump; Modellierung und Simulation eines Absorptionskreislaufes mit einer Blasenpumpe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buecherl, Markus

    2011-07-01

    Diffusion-absorption refrigerators are commonly operated with ammonia and water. If a ionic liquid with negligible vapour pressure is substituted for water, the rectifier will be unnecessary. In the context of a diploma thesis, a diffusion-absorption refrigerator with a blower pump and ammonia and a ionic liquid as working fluid was modelled and simulated. For this, three models were selected from the relevant literature and compared. Changes in COP as a result of varied operating parameters were investigated as well. It was shown that it is possible, in principle, to operate a diffusion-absorption refrigerator with a ionic liquid. [German] Diffusions-Absorptions-Kaeltemaschinen werden in der Regel mit dem Arbeitsstoffpaar Ammoniak-Wasser betrieben. Ersetzt man das Absorptionsmittel Wasser gegen eine ionische Fluessigkeit, die nur einen vernachlaessigbaren Dampfdruck besitzt, kann man den Rektifikator einsparen. Im Rahmen einer Diplomarbeit wurde eine Diffusions-Absorptions-Kaeltemaschine mit einer Blasenpumpe und dem Arbeitsstoffpaar Ammoniak-Ionische Fluessigkeit modelliert und simuliert. Hierfuer wurden drei Modelle aus der Literatur ausgewaehlt. Diese Modelle wurden untereinander verglichen. Ausserdem wurde die Veraenderung des COP bei der Variation der Betriebsparameter fuer diese Berechnungsmodelle untersucht. Es konnte gezeigt werden, dass es prinzipiell moeglich ist, eine Diffusions-Absorptions-Kaeltemaschine mit ionischer Fluessigkeit zu betreiben.

  20. Zur so genannten gegengeschlechtlichen Besetzungspraxis. Nebst einer Besprechung der aktuellen Publikationen von Knaus sowie Beghelli und Talmelli

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Saskia Maria Woyke

    2012-05-01

    Full Text Available Das Thema der Singstimmen beschäftigt die Musikwissenschaft spätestens seit dem so genannten "performative turn" der Geisteswissenschaften vor nunmehr fast zwei Jahrzehnten intensiver denn je. Positiverweise aber verlagert sich das Interesse auf die Stimmen, die Vokalprofile selbst, in Verbindung mit den Rollenprofilen, ebenso wie auf die Frage der Geschlechterbilder, die in ihnen übertragen werden, statt in vornehmlich biographisch orientierten Angaben über die Sängerinnen und Sänger zu verharren.Diese eher späte Entwicklung hat mit der Schwierigkeit der allgemeinen wie wissenschaftlichen Beschreibung einer aufgezeichneten oder gar verklungenen Stimme zu tun. Gleichzeitig sind die Geschlechterdiskurse im Umfeld der Stimmaufführungen verschiedener Epochen, Jahrzehnte und Orte, jedenfalls bis ca. 1750 trotz bemerkenswerter Ansätze seitens der Geschlechterforschung noch nicht gänzlich aufgearbeitet, was zur Folge hat, dass die Stimmforschung, die die Kategorie des Geschlechts einbeziehen will, hier oft nicht nur mit einer, sondern zwei nahezu Unbekannten operieren muss. Eine Aufzählung der entsprechenden neuesten Literatur zum Thema wird im Folgenden unterlassen, würde sie doch den Raum überschreiten oder aber als exemplarische Auswahl Wertvolles auslassen.

  1. Die Wirkung einer hochdosierten Langzeittherapie mit Cerivastatin auf Letalität, Hämodynamik und linksventrikuläres Remodeling nach Myokardinfarkt bei weiblichen Ratten

    OpenAIRE

    Schweizer, German

    2007-01-01

    Die Wirkung einer hochdosierten Langzeittherapie mit Cerivastatin auf Letalität, Hämodynamik und linksventrikuläres Remodeling nach Myokardinfarkt bei weiblichen Ratten Um die Wirkung einer hochdosierten Statintherapie auf das linksventrikuläre Remodeling und Überleben nach Myokardinfarkt zu studieren, behandelten wir weibliche Ratten nach Koronarligatur mit dem HMG-CoA-Reduktase-Inhibitor Cerivastatin (0.6 mg/kg Körpergewicht). Zusätzlich wurde einigen Tieren der NO-Synthase Inhibitor N-Nitr...

  2. Wirkungen einer chronischen Vorbehandlung mit dem selektiven Adenosin-A1-Rezeptor-Agonisten 2-Chloro-N6-Cyclopentyladenosin (CCPA) auf die Nierenfunktion der Ratte

    OpenAIRE

    Maaß, Jannis Justus

    2012-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es, die Auswirkungen einer chronischen Behandlung mit einem Adenosin-A1-Rezeptor-Agonisten auf die Nierenfunktion zu untersuchen. Dazu wurde in einer kontrollierten randomisierten Studie Ratten der hochselektive Adenosin-A1-Rezeptor-Agonist 2-Chloro-N6-cyclopentyladenosin (CCPA) sieben Tage lang über das Trinkwasser zugeführt. Die Gabe von CCPA wurde sowohl unter kochsalzreicher- als auch kochsalzarmer Diät durchgeführt. Für die funktionelle Charakterisierung wurde di...

  3. Effekte einer mehrjährigen Ozonbehandlung von Fichten (Picea abies (L.) Karst.) auf die Struktur und Funktion von Ektomykorrhiza-Gemeinschaften

    OpenAIRE

    Ernst, Jana

    2013-01-01

    In dieser Arbeit wurden die Auswirkungen einer langjährigen, doppelt ambienten Ozonbegasung von Fichten auf Ektomykorrhiza (ECM)-Gemeinschaften untersucht. Neben einer erhöhten Biodiversität und funktionellen Diversität wurden auch Effekte auf funktioneller Ebene bezüglich der Exoenzymaktivitäten nachgewiesen. Nach Ende der Ozonbegasung glichen sich sowohl die Struktur als auch die Funktionen der ECM-Gemeinschaften unter ambienten Bedingungen den Kontrollflächen an, was auf eine hohe Resilien...

  4. Einfluß einer 5 Tage anhaltenden hyperkalorischen Glukosezufuhr auf Blutzucker, Insulinsekretion, Freßverhalten und Körpergewicht der Ratte

    OpenAIRE

    Van Hoc, Nguyen

    2003-01-01

    In der vorliegenden Arbeit sollte untersucht werden, wie sich eine permanent (5 Tage) stark erhöhte, hyperkalorische Glukosezufuhr auf die Funktion der B-Zelle auswirkt. Zu diesem Zweck wurde die Methode der Glukosedauerinfusion ( fünftägige Dauerinfusion mit einer 50%tigen Glukoselösung und mit einer Infusionsrate von 2ml/Stunde) angewandt. 24 Stunden nach Infusionsbeginn erreichen die Blutzuckerwerte bei glukoseinfundierten Ratten das Maximum von 475 mg/dl. Sie sinken dann ab und liegen ...

  5. Zur Entwicklung ambivalenter Entwurfsstrukturen eines Kinder-Serienstars. Präsentation von Auszügen aus einer Studie im Rahmen der qualitativen Biografieforschung

    OpenAIRE

    Schäfer, Eva

    2000-01-01

    Anhand vorliegender Interviewmaterialien von einer jungen Kinder-Seriendarstellerin möchte ich das Material in Auszügen und meine Auswertungsüberlegungen präsentieren. Dem Leser wird Einblick in den für meine Untersuchung relevanten Objektbereich gegeben. Exemplarisch wird über den Weg der Theoriegenerierung gezeigt, welche Begleitumstände die Chance aktiver Medienarbeit (Mitwirkung in einer Kinderserie) für die Lebensorientierung und den Lebensentwurf mit sich bringen kann. URN: urn:nbn:d...

  6. Wörterbuchregister. Grundlagen einer Theorie der Register in modernen Printwörterbüchern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Herbert Ernst Wiegand

    2011-10-01

    Full Text Available

    Zusammenfassung: In diesem Beitrag werden die Begriffe bereitgestellt, die benötigt werden,um jedes bereits gegebene oder noch zu planende gedruckte Wörterbuchregister in einer einheitlichentheoretischen Perspektive analysieren und entwickeln zu können, und zwar hinsichtlichseiner Strukturen, seiner Funktionen und seiner Typzugehörigkeit. Dazu werden zunächst dieakzessiven Registereinträge untersucht: Zahlreiche Typen von Registereinträgen werden unterschieden,wie z.B. nach der Anzahl und nach den Typen der Registerangaben, die reduzierten, dievollständigen, die einfachen, die erweiterten und die angereicherten Registereinträge sowie nachder mediostrukturellen Orientierung u. a. die einfach und die mehrfach außenorientierten Registereinträge.Bei den Registereintragstrukturen werden hierarchische registerinterne Konstituentenstrukturen,hierarchische registerinterne Mikrostrukturen, registerinterne Adressierungsstrukturensowie hierarchische registerinterne Angabenstrukturen dargestellt. Weiterhin wird eine Typologievon Registerzugriffsstrukturen präsentiert, in der u. a. die mediostrukturellen von den nichtmediostrukturellenRegisterzugriffsstrukturen unterschieden und beide Typen weitgehend subtypologisiertwerden. Auf der Basis der unterschiedenen Eigenschaften und Teilen von Registern wirdschließlich eine Typologie von Registern entworfen. Abschließend werden die Registerfunktionenbetrachtet und exemplarisch gezeigt, was an Registern kritikwürdig ist.

    Stichwörter: AKZESSIVER REGISTEREINTRAG, EINFACHER REGISTEREINTRAG,ERWEITERTER REGISTEREINTRAG, EXTERNE DATENAKZESSIVITÄT, GESTAFFELTEREGISTERZUGRIFFSSTRUKTUR, HIERARCHISCHE REGISTERINTERNE MIKROSTRUKTUR,MEDIOSTRUKTURELLE REGISTERZUGRIFFSSTRUKTUR, MEDIOSTRUKTURELLES REGISTER,MONODIREKTIONALES ZUGRIFFSREGISTER, PERIPHERE ALPHABETISCHE REGISTERZUGRIFFSSTRUKTUR,POLYDIREKTIONALES ZUGRIFFSREGISTER, REGISTERFUNKTION,REGISTERINTERNE ADRESSIERUNGSSTRUKTUR, REGISTERINTERNE

  7. Dr. Gerda Bräuer erhält die Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt

    OpenAIRE

    Reinhardt, Susanne

    2013-01-01

    Landespolitik und -verwaltung zollen Frau Dr. Gerda Bräuer Respekt und Anerkennung für jahrzehntelanges unermüdliches Engagement in zahlreichen Ehrenämtern. Diese verfolgten stets das Ziel des Schutzes, der Entwicklung und der Bekanntmachung einer einzigartigen Kulturlandschaft an der Mittelelbe. Beruf und Berufung waren im Erwerbsleben von Gerda Bräuer stets eine wahrhaft gelebte Einheit. Die Liste ihrer mit überragender fachlicher Befähigung, Herzenswärme und Überzeugung ausgeübten Ehrenämt...

  8. Forschungsprojekt KRETA: Abschlussbericht

    OpenAIRE

    Ammicht Quinn, Regina; Beimborn, Maria; Hagendorff, Thilo; Königseder, Anja; Leese, Matthias; Nagenborg, Michael; Schuler, Magdalena; Schumann, David

    2014-01-01

    KRETA ist ein von 02/2011 bis 01/2014 (zuzüglich einer Verlängerungsphase bis 05/2014) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms für zivile Sicherheitsforschung (Bekanntmachung: „Detektionssysteme für chemische, biologische, radiologische, nukleare und explosive Gefahrstoffe (CBRNE-Gefahren)“) am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) an der Universität Tübingen gefördertes Verbundprojekt. Als Besonderheit ist hierbei hervorzuheben, dass e...

  9. Planung einer Mobile Learning Application für medizinische Lerninhalte [Planning of a mobile learning application for medical contents

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Walther, Patrick

    2013-11-01

    Full Text Available [english] Due to the high popularity of mobile devices barriers for mobile learning are becoming less. Place-and time-independent access to information is part of everyday life. The number of mobile applications is steadily growing. Currently there are more than 500,000 mobile applications, so-called apps, available for the Apple iPhone/iPad which can be downloaded in the Apple iTunes Store. More than ten percent of these apps are mobile learning applications.Before starting development of a mobile app we need to analyze all requirements accurately. This is due to the fact that there is a multiplicity of different operating systems with different functionalities. This paper shows general properties of so-called native, hybrid, and web applications and advantages and disadvantages in development and use of the finished application. In addition, current software, which supports the development of a mobile application is explained.Finally the differences of the various development options are shown based on concrete mobile applications.[german] Aufgrund der hohen Verbreitung mobiler Endgeräte werden die Barrieren für das mobile Lernen immer geringer und orts- und zeitunabhängiger Zugriff auf Informationen ist längst im Alltag angekommen. Die Zahl mobiler Applikation wächst stetig an. So stehen beispielsweise aktuell mehr als 500.000 mobile Applikationen, sogenannte Apps, für das Apple iPhone/iPad, dem Nutzer über den Apple iTunes Store bereit. Hiervon sind mehr als zehn Prozent mobile Lernapplikationen.Vor der eigentlichen Entwicklung einer App muss, u.a. aufgrund der Vielzahl mobiler Betriebssysteme und Funktionen der verschiedenen mobilen Endgeräte, zuvor eine genaue Bedarfsanalyse durchgeführt werden um die passende Entwicklungsvariante zu wählen.In diesem Beitrag werden die verschiedenen Möglichkeiten (nativ, hybrid, web zur Entwicklung einer mobilen Applikation, als auch deren Vor- und Nachteile bei der Entwicklung und Nutzung der

  10. [Antjekathrin Grassmann. Zu den wirtschaftlichen und persönlichen Beziehungen Lübecks ins Baltikum im Lichte einer unbeachteten mittelalterlichen Quellegruppe]/ Dennis Hortmuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2012-01-01

    Arvustus: Antjekathrin Grassmann. Zu den wirtschaftlichen und persönlichen Beziehungen Lübecks ins Baltikum im Lichte einer unbeachteten mittelalterlichen Quellegruppe. In: Leder ist Brot. Beiträge zur norddeutschen Landes- und Archivgeseten. Schwerin 2011. S. 125-135

  11. Modifikation eines minimal-invasiven, metabolischen Tests – mittels Einsatz standardisierter Mikrodialysesonden mit integriertem Zuspritzkatheter - zur Diagnostik einer Malignen Hyperthermie-Disposition

    OpenAIRE

    Roth, Cosima

    2012-01-01

    Die Maligne Hyperthermie ist eine latente metabolische Myopathie, die durch Exposition mit volatilen Anästhetika oder depolarisierenden Muskelrelaxantien in disponierten Individuen zu einem potentiell lebensbedrohlichen hypermetabolen Syndrom der Skelettmuskulatur führen kann. Dieser Zustand basiert auf einer unkontrollierten sarkoplasmatischen Kalziumfreisetzung über funktionell veränderte Ryanodinrezeptoren. Die klinische Symptomatik umfasst einen Anstieg des Kohlendioxidpartialdrucks und d...

  12. [Anja Wilhelmi, Menschenbilder aus Reval und St. Peterburg. Reiseeindrücke einer Engländerin um 1840] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2006-01-01

    Arvustus: Anja Wilhelmi, Menschenbilder aus Reval und St. Peterburg. Reiseeindrücke einer Engländerin um 1840. In: Kollektivität und Individualität. Hamburg: Kovaè, 2001. S. 224-242. Elizabeth Rigby 1840. aastal Londonis anonüümselt ilmunud raamatust "Letters from the shores of the Baltic"

  13. Case report: Non-operative repositioning and fixation of a fractured calcaneum in the operating theater; Fallstudie: Unblutige Reposition und Fixierung einer Fersenbeinfraktur im OP

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haeuser, H. [Zentralklinikum Augsburg (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie

    2000-05-01

    Using the mobile CT system Tomoscan M for non-operational repositioning and fixation of a fractured calcineum reduces the risk of infection and achieves anatomically exact and correct repositioning. (orig./CB) [German] Der Einsatz eines mobilen CT-Systems Tomoscan M bei der unblutigen Reposition und Fixierung einer Fersenbeinfraktur senkt das Infektionsrisiko und sorgt fuer eine exakte anatomische Repositionierung. Eine Fallstudie. (orig.)

  14. Faszination einer Kindsmörderin. Medea im 20. Jahrhundert Fascinated by a Child Murderer. Medea in the Twentieth Century

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Feichtinger

    2007-03-01

    Full Text Available Die Berliner Literaturwissenschaftlerin Inge Stephan interpretiert ein beeindruckendes Panorama von Medea-Bearbeitungen in Literatur, bildender Kunst, Film und Musik. Sie spürt in ihrem Buch zur Medea-Rezeption im 20. Jh. in höchst differenzierter und anregender Weise den vielfältigen künstlerischen Auseinandersetzungen der Moderne mit einer in vieler Hinsicht provozierenden Frauengestalt der Antike nach.The Berlin-based literary scholar Inge Stephan interprets an impressive panorama of the treatments of Medea in literature, the visual arts, film, and music. In her book on Medea reception in the twentieth century, Stephan traces the numerous modern artistic approaches to this quite provocative female figure of antiquity in a highly differentiated and thought-provoking manner.

  15. Radioiodine therapy in veterinary medicine: treatment of hyperthyroidism in a cat; Die Radioiodtherapie in der Veterinaermedizin: Behandlung der Schilddruesenueberfunktion bei einer Katze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reinartz, P.; Sabri, O.; Zimny, M.; Buell, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Kinzel, S.; Kuepper, W. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Versuchstierkunde; Bachmann, T. [Tierarztpraxis Dr. med. vet. Thomas Bachmann, Glashhuetten (Germany)

    1999-06-01

    A nine-year-old cat with symptoms of a distinct hyperthyroidism was presented at the University Hospital of the RWTH Aachen. The clinical symptoms as well as the diagnostic procedures performed at the hospital confirmed the diagnosis. After five weeks of thyreostatic medication a regular metabolism of the thyroid gland was established, followed by a radioiodine therapy with 70.3 MBq 131-iodine. Subsequently, the cat was hospitalized for two days before it could be released in good condition. Six weeks after treatment the former drastically reduced weight of the cat recovered to near normal. Even though the chemical analysis detected a discrete hyperthyroidism, clinical symptoms were no longer prominent. Three months after treatment, the final examination showed a regular metabolism of the thyroid gland without a specific thyroidal medication. The presented case illustrates that radioiodine therapy is a safe and efficient treatment of thyroidal dysfunctions in veterinary medicine. (orig.) [Deutsch] Eine neun Jahre alte, europaeische Langhaarkatze wurde mit Symptomen einer ausgepraegten Schilddruesenueberfunktion im Universitaetsklinikum der RWTH Aachen vorgestellt. Sowohl die klinische Symptomatik als auch die Labordiagnostik und die apparativ erhobenen Befunde belegten das Vorliegen einer Hyperthyreose. Im Anschluss an eine fuenfwoechige thyreostatische Therapie, mit der eine euthyreote Stoffwechsellage erreicht werden konnte, wurde eine Radioiodtherapie mit 70,3 MBq 131-Iod durchgefuehrt. Nach einer nur zweitaegigen komplikationslosen Hospitalisierung konnte die Katze in gutem Allgemeinzustand entlassen werden. Sechs Wochen nach der Therapie hatte sich das zuvor deutlich reduzierte Koerpergewicht auf nahezu normgerechte Werte erhoeht; klinische Symptome der Schilddruesenueberfunktion liessen sich trotz einer laborchemisch diagnostizierten diskreten Gesamtthyroxiderhoehung nicht mehr nachweisen. Bei einer abschliessenden Kontrolle drei Monate nach Entlassung wies

  16. Komplette Revaskularisation am schlagenden Herzen bei Patienten mit koronarer Mehrgefäßerkrankung: Stellenwert einer neuen Operationstechnik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Czerny M

    2000-01-01

    Full Text Available Ziel der Studie: Die komplette Revaskularisation am schlagenden Herzen ohne Herz-Lungenmaschine (HLM wird an einer immer größer werdenden Anzahl von Patienten durchgeführt. Klare Vorteile dieser Methode, elektive Patienten mit einem niedrigen Risikoprofil ohne HLM zu operieren, sind bis jetzt nicht nachgewiesen. Material und Methoden: 40 elektive Patienten mit einem niedrigen Risikoprofil wurden in diese Studie eingeschlossen. Anhand der präoperativen Koronarangiographie wurde zunächst beurteilt, ob die komplette Revaskularisation am schlagenden Herzen ohne HLM technisch durchführbar ist. Die Machbarkeit, klinische Ergebnisse und eine wiederauftretende Angina pectoris-Symptomatik wurden neben akkuratem Monitoring klinischer Parameter evaluiert. Der mittlere Nachbeobachtungszeitraum betrug 13,4 ± 6,5 Monate. Ergebnisse: Nur 26 der 40 Patienten konnten am schlagenden Herzen ohne HLM komplett revaskularisiert werden (65 %. 5 Patienten (12,5 % wurden inkomplett revaskularisiert und bei 9 Patienten (22,5 % wurde intraoperativ die HLM doch angewendet. Kein Patient ist verstorben. Es trat kein Myokardinfarkt auf. Alle Patienten blieben während des gesamten Nachbeobachtungszeitraums asymptomatisch. Schlußfolgerungen: Die komplette Revaskularisation am schlagenden Herzen ohne HLM bei Patienten mit Mehrgefäßerkrankungen ist mit exzellenten Kurz- und Langzeitergebnissen durchführbar, läßt sich jedoch in einer geringeren Patientenzahl durchführen, als man das anhand der präoperativen Koronarangiographie annehmen könnte. Es ließ sich kein klarer Vorteil dieser Operationsmethode bei elektiven Patienten mit einem niedrigen Risikoprofil herausarbeiten.

  17. Effects of low dosage Co-60 irradiation in the course of aseptic arthritis of the knee joint of rabbits; Effekte einer niedrig dosierten Co-60-Bestrahlung auf den Verlauf einer aseptischen Arthritis am Kniegelenk des Kaninchens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, U.; Koch, F.; Ludewig, E. [Univ. Leipzig (Germany). Veterinaermedizinische Fakultaet; Kamprad, F.; Melzer, R.; Hildebrandt, G. [Leipzig Univ. (Germany). Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie

    1998-12-01

    significance. Conclusion: The experiments provide evidence for an antiphlogistic effect of irradiation with 5 times 1.0 Gy in vivo. They support the clinical observations of the efficacy of anti-inflammatory radiotherapy. (orig.) [Deutsch] Ziel: Zahlreiche klinisch-empirische Erhebungen zeigten die Effektivitaet niedriger Strahlendosen in der Therapie schmerzhafter entzuendlich-degenerativer Gelenkerkrankungen. Experimentelle Untersuchungen liegen jedoch kaum vor. Wir untersuchten die Effekte einer lokalen fraktionierten Co-60-Bestrahlung mit 5mal, 1,0 Gy auf eine artifizielle aseptische Arthritis am Kniegelenk des Kaninchens. Material und Methoden: Es wurden drei Einzelversuche (EV) mit jeweils zehn Kaninchen (fuenf Versuchs- und fuenf Kontrolltiere) durchgefuehrt (Versuchsdauer: EV1: 18 Tage; EV2: Sechs Tage; EV3: 29 Tage). Die Induktion der aseptischen Arthritis erfolgte am Tag 0 durch intraartikulaere Injektion von 0,5 ml einer 3%igen Papainloesung (30 000 USP/mg) in das rechte Kniegelenk. Die taeglich fraktionierte lokale Bestrahlung des arthritischen Gelenks mit 5mal, 1,0 Gy wurde an den Tagen 1 bis 5 waehrend einer Kurznarkose durchgefuehrt. Die Kontrollgruppen wurden in analoger Technik an den Tagen 1 bis 5 scheinbestrahlt. Der Verlauf der Arthritis in den Versuchs- und Kontrollgruppen wurde anhand klinischer, laborchemischer und morphometrischer Parameter charakterisiert. Die klinische Untersuchung erfolgte taeglich, die Punktion der Kniegelenke in EV1 wiederholt, in EV2 und EV3 am letzten Versuchstag. Jeweils am Versuchsende wurden die Kniegelenke zur histologischen Analyse nach erfolgter Euthanasie entnommen. Ergebnisse: Die intraartikulaere Injektion von Papain fuehrte bei allen Tieren zu einer perakuten entzuendlichen Reaktion, welche nach einer Woche in die chronische Phase ueberging und sich ueber mehrere Wochen kontinuierlich zurueckbildete. Die lokal bestrahlten Versuchstiere zeigten klinisch eine signifikant schnellere Rueckbildung der entzuendlichen

  18. Google Books - Abzocken mit Rechtsbeistand

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerhard Ruiss

    2010-03-01

    Full Text Available Wie sieht es eigentlich mit den Rechten bei "Google Books" aus? Vor rund einem Jahr wurden zum ersten Mal die Pläne von Google zur Veröffentlichung aller jemals erschienenen Bücher auf der Internetplattform "Google Book Search" bzw. mittlerweile "Google Bücher" auch außerhalb der USA bekannt. Bis zu diesem Zeitpunkt hielt man in den meisten anderen Ländern den Konflikt amerikanischer Autoren und Verlage mit dem US-Netzdienstleister "Google" über die Veröffentlichungsrechte für einen inneramerikanischen Streit. Erst durch die gerichtliche Anordnung des mit der Streitbeilegung beschäftigten New Yorker Richters Denny Chin zur weltweiten Bekanntmachung der konkreten Pläne von Google im Februar 2009 zeigte sich das gesamte Ausmaß der Absichten Googles. Google hatte in einem gerichtlichen Vergleichsdokument ("Google Book Settlement", das von Chin genehmigt werden sollte, sämtliche im Buchhandel erhältliche und in Bibliotheken archivierte Buchtitel weltweit aufgelistet, um sie nach gerichtlicher Genehmigung im Volltext in seinem Büchersuchdienst abrufbar zu machen. Inklusive weiterer Veröffentlichungen und Verbreitungen der Bücher zu seinem Nutzen und Gewinn wie u.a. durch Downloads, Print-On-Demand-Ausgaben, E-Books, Datenbank-Einspeisungen u.v.a.m.

  19. CT in ureterolithiasis with a radiation dose equal to intravenous urography: results in 209 patients; CT der Ureterolithiasis mit der Strahlendosis einer Ausscheidungsurographie: Ergebnisse bei 209 Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knoepfle, E.; Bohndorf, K. [Klinikum Augsburg (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie; Hamm, M.; Wartenberg, S. [Klinikum Augsburg (Germany). Klinik fuer Urologie

    2003-12-01

    Purpose: To evaluate a low-dose, nonenhanced helical CT protocol for the diagnosis of renal colic using an effective dose equivalent of radiation not higher than that of intravenous urography. Materials and Methods: A new low-dose helical-CT protocol (120 kV; 70 mA; rotation time 0.75 s; collimation 5 mm, pitch=2) was used to examine 209 consecutive patients with symptoms of renal colic. The initial CT reports were compared with retrograde ureterography, ureteral endoscopy, stone retrieval, surgical or clinical findings. The effective radiation dose was calculated by the method published by Nagel. The prevalence of ureterolithiasis was 70%. Results: Sensitivity and specificity of the low-dose-helical CT in detecting ureteral calculi were 97.7% and 96.8%, respectively. The positive predictive value was 99.3% and negative predictive value 92.4%. The mean effective radiation dose equivalent was 0.97 mSv in male and 1.35 mSv in female patients. Conclusions: the diagnostic value of the reported CT protocol does no differ from previously published protocols. However, the effective radiation dose equivalent is at least 50% lower than stated in the published protocols. We recommend the low-dose helical CT protocol as the method of choice. (orig.) [German] Fragestellung: Pruefung der diagnostischen Aussagekraft eines nativen Spiral-CT-Protokolls mit einer niedrigen, einer Ausscheidungsurographie aequivalenten Strahlendosis bei der Abklaerung einer Harnleiterkolik. Methode: 209 konsekutive Patienten mit der klinischen Verdachtsdiagnose einer Harnleiterkolik wurden mit einem neuen CT-Protokoll untersucht (120 kV; 70 mA; Rotationszeit 0,75 s; Kollimation 5 mm; Pitch=2). Die prospektiv erhobenen CT-Befunde wurden mittels retrograder Ureterdarstellung, Ureterendoskopie, Steinasservierung, operativ oder im klinischen Verlauf validiert. Die effektive Dosis der CT-Untersuchung wurde nach Nagel berechnet. Die Praevalenz der Ureterolithiasis betrug 70%. Ergebnisse: Die Niedrig

  20. Führt der Einsatz der Langzeitblutdruckmessung zu einer reduzierten Anzahl von Antyhypertensiva in einer Langzeitstudie? Prospektive, randomisierte 5-Jahres-Studie zum Vergleich von Praxis- und 24-Stunden-Blutdruckmessung bei Hypertonikern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lüders S

    2001-01-01

    Full Text Available Es fehlen langfristige prospektive Studien, die den Wert der ambulanten Blutdruckmessung (ABDM gegenüber der Praxismessung (PM belegen. Insbesondere ist die Frage offen, ob die konsequente Anwendung der ABDM im Vergleich zur PM zu einer Reduktion von Antihypertensiva-Verordnungen führt. Die Beantwortung dieser Frage war eines der Ziele der "PLUR-Studie" ("Praxis- versus Langzeitblutdruckmessung unter Therapie mit Ramipril", 5-Jahre, prospektiv, randomisiert, multizentrisch. Design: Von 1298 Patienten wurden 651 mit ABDM (Gruppe (Grp 1 und 647 (Grp 2 ausschließlich mit PM über im Mittel 4,7 Jahre kontrolliert. 22 % der für Grp 1 gescreenten Patienten wurden wegen reiner "Praxishypertonie" nicht eingeschlossen. Alle Therapieentscheidungen wurden in Grp 1 ausschließlich aufgrund der ABDM-Werte und in Grp 2 aufgrund der PM getroffen. Praxisblutdruck bei Aufnahme, Alter, Geschlecht, Begleiterkrankungen waren in beiden Gruppen vergleichbar. Um eine vergleichbare Therapie in beiden Gruppen zu gewährleisten, wurde bei allen Patienten primär der ACE-Hemmer Ramipril eingesetzt. Zur Kombination konnten Kalziumantagonisten, Diuretika und Betablocker verabreicht werden. Ergebnisse: 68,7 % (Grp 1 und 68,3 % (Grp 2 der Patienten erhielten bei Studienende eine Monotherapie. 23,8 % (1 vs. 25,1 % (2 benötigten eine 2-fach- und 7,5 % vs. 6,6 % eine 3- oder Mehrfachkombination. Es bestand ein Trend zu einer niedrigeren Ramiprildosis in Grp 1. Der Vergleich der Medikamentenverordnung mit Hilfe eines Medikamenten-Scores ergab keine Unterschiede. In Grp 1 wurde zusätzlich ein intraindividueller Vergleich der Blutdruckwerte PM/ABDM durchgeführt, da in dieser Gruppe beide Messungen zur Verfügung standen: 48 % in beiden Verfahren normoton, 21 % hyperton. 17,7 % zeigten eine "Praxishypertonie", so daß Antihypertensiva eingespart werden konnten. Aber bei 13,2 % der Patienten mit normotoner PM bestanden hypertensive ABDM-Werte, so daß eine Intensivierung der

  1. Integration einer OSCE in das zahnmedizinische Physikum [Integration of an Objective Structured Clinical Examination (OSCE into the Dental Preliminary Exams

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ratzmann, Anja

    2012-02-01

    , speziellen problemorientierten Seminaren und dem ärztlichen Kommunikationstraining. Die wesentliche Zielstellung besteht darin, den Studierenden bereits zu Beginn des Zahnmedizinstudiums einen realen Patientenkontakt zu ermöglichen und somit das Studium frühzeitig patientennah zu gestalten. Die Studierenden trainieren das Erheben einer umfangreichen Anamnese sowie die klinische Befundung.Methode: Der Kurs wird im Rahmen des zahnmedizinischen Physikums anhand eines OSCE an einem standardisierten Patienten überprüft. Das OSCE bestand aus den drei Stationen: Anamnesegespräch, Zahnstatus und Mundhygienestatus.Ziel: Es wurde der Mehrwert eines zusätzlichen Trainings (Anamnesedurchführung und klinische Untersuchung in Vorbereitung auf die OSCE- Prüfung untersucht. Dazu wurden die Prüfungsleistungen einer Gruppe ohne Training (Kontrollgruppe und einer Gruppe mit Training (Interventionsgruppe verglichen.Ergebnisse: Die Interventionsgruppe war in folgenden Items signifikant besser als die Kontrollgruppe: in der erreichten Gesamtpunktzahl für das OSCE- Früher Patientenkontakt, sowie in den wichtigsten Punkten der Anamnese und der klinischen Untersuchung. Tendenziell zeigte die Experimentalgruppe zusätzlich bezüglich des Items „Mundhygienestatus“ höhere Rangwerte.Schlussfolgerung: In der vorliegenden Untersuchung konnte der positiver Effekt eines zusätzlichen Trainings auf die Prüfungsleistung im OSCE gezeigt werden. Unter Berücksichtigung der Limitation der Studie und der Ergebnisse des Literaturstudiums empfiehlt sich aus unserer Sicht die Durchführung eines solchen Trainings zur Vorbereitung auf die OSCE- Prüfung.

  2. [Manfred Schneider. Lübeck im 12. und 13. Jahrhundert. Archäologische Befunde zur entstehung einer mittelalterlichen Grossstadt. In : Expansion - integration? Danish-Baltic Contacts 1147-1410] / Dennis Hortmuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hortmuth, Dennis

    2011-01-01

    Arvustus:Manfred Schneider. Lübeck im 12. und 13. Jahrhundert. Archäologische Befunde zur entstehung einer mittelalterlichen Grossstadt. In : Expansion - integration? Danish-Baltic Contacts 1147-1410 AD. (Vordingborg, 2009).

  3. Investigations of co-combustion of plastics in a coal dust furnace; Untersuchungen zur Mitverbrennung von Kunststoffen in einer Kohlestaubfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerhardt, T.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD); Christill, M.; Kicherer, A.; Seifert, H. [BASF AG, Verfahrenstechnik-ZET/EH-L544, Ludwigshafen am Rhein (Germany)

    1996-12-31

    In a cooperation project of the Institute of Process Engineering and Power Plant TEchnology (IVD) at the University of Stuttgart and the BASF AG, investigations of co-combustion of plastic material in a coal dust furnace were carried out. The central question of the research work was the ignition and burnout of the particles in dependence of the residence time in the hot part of the furnace. Particle sizes were varied with the aim to define the largest possible particle size in order to minimize the cost of fuel preparation by grinding. On the other hand, tests were made with pure materials and synthetic mixtures of these in order to characterize the influence of different types of plastic. The investigations showed that plastics are suited as fuels for coal dust furnaces, and that the cost of fuel preparation can be reduced to an acceptable level. With polyethylene, which is difficult to ignite, an upper particle size limit of 1.25 to 1.5 mm was reached in the IVD test stand. In industrial applications with a different burner arrangement, even better results may be expected. (orig/AKB) [Deutsch] In einer Zusammenarbeit zwischen dem Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) der Universitaet Stuttgart und der BASF AG wurden Versuche zur Coverbrennung von Kunststoffen in einer Kohlenstaubfeuerung durchgefuehrt. Im Mittelpunkt der Untersuchungen standen Zuendung und Abbrand der Kunststoffpartikel in Abhaengigkeit von der Verweilzeit im heissen Bereich der Brennkanner. Variiert wurden hierzu zum einen die Partikelgroessen mit dem Ziel, den Aufbereitungsaufwand durch Zerkleinerung zu minimieren. Zur Charakterisierung der Einfluesse verschiedener Kunststoffarten wurden die Versuche mit unterschiedlichen Reinkunststoffen und synthetischen Mischungen durchgefuehrt. Die Versuche zeigen, dass sich Kunststoffe mit vertretbarem Mahlaufwand in der Staubfeuerung einsetzen lassen. Am Beispiel des Polyethylen, eines der thermogravimetrischen Analyse nach relativ

  4. Einfluss einer strukturierten, internetbasierten Bewegungsintervention auf körperliche Aktivität, Fitness und Lebensqualität von inaktiven Patienten mit drohendem oder manifestem metabolischen Syndrom.

    OpenAIRE

    Berg, Christoph

    2013-01-01

    Der Personal Health Manager (PHM) ist ein IT-gestütztes, gerätebasiertes und personalisiertes Gesundheitscoaching. Mit Hilfe des PHM wurde der Einfluss einer strukturierten versus einer nicht-strukturierten internetbasierten Bewegungsintervention (12 Wochen) auf die körperliche Aktivität (Freiburger Fragebogen), die körperliche Fitness (maximale Sauerstoffaufnahme) und die Lebensqualität (SF-36) von inaktiven Patienten mit drohendem oder manifestem metabolischen Syndrom evaluiert. Die Interve...

  5. Evaluation des Festphasen-Immunoassay Chlamy-Check-1 zum Nachweis einer Chlamydien-Infektion der Endozervix im Vergleich zum Immunfluoreszenz-Test Syva MicroTrak®-Chlamydia trachomatis Direktnachweis

    OpenAIRE

    Düweling, Thomas

    2003-01-01

    Die Eignung des Chlamy-Check-1 Festphasen-Immunoassay zum Nachweis einer Chlamydien-Infektion der Endozervix im Vergleich zum Immunfluoreszenz-Test Syva MicroTrak® Chlamydia trachomatis Direktnachweis war in einer prospektiven Studie zu evaluieren. Außerdem wurde die Prävalenz von urogenitalen Chlamydien-Infektionen in verschiedenen Patientinnengruppen ermittelt. Bei 520 Frauen wurden jeweils 2 Endozervixabstriche in randomisierter Reihenfolge abgenommen und mit beiden Antigentest...

  6. Diagnose: Confirmation bias. Wie die anfängliche Überzeugtheit von einer klinisch-psychologischen Prüfhypothese, die Berufserfahrung und das Fachwissen die Validität klinischer Diagnosen beeinflussen.

    OpenAIRE

    Dreger, Britta

    2012-01-01

    Im Zentrum der vorliegenden Arbeit steht eine der elementarsten Aufgaben des Psychologen: das Stellen einer Diagnose. Die Validität psychischer Diagnosen ist in der Geschichte der Psychologie bzw. Psychiatrie jedoch wiederholt in Frage gestellt worden, wobei sowohl kognitive als auch motivationale Gründe für die Verzerrungsanfälligkeit diskutiert wurden. Das Konzept des „confirmation bias“ aufgreifend wird analysiert, ob diese Neigung zu einer Informationsverarbeitung, die diejenigen Info...

  7. Cortisol im Speichel und arterieller Blutdruck im Rahmen einer psychophysiologischen Stresstestung an Patienten mit idiopathischen, ventrikulären Tachykardien aus dem rechtsventrikulären Ausflußtrakt

    OpenAIRE

    Kudielka, Patrick

    2006-01-01

    In einer Fallkontrollstudie wurden n=28 Patienten mit ventrikulären Tachykardien aus dem rechtsventrikulären Ausflußtrakt (RVOT) und eine alters- und geschlechts-gematchte Kontrollgruppe einer standardisierten Stresssituation ausgesetzt und untersucht, ob RVOT-Patienten auf akute Stresssituationen mit veränderten automatisierten Anpassungsreaktionen reagieren. Bei RVOT-Patienten konnten zum Zeitpunkt der maximalen Stressbelastung signifikant höhere Speichelcortisolwerte festgestellt werden (p...

  8. Eine Untersuchung zur Prophylaxe von Injektionsschmerz bei einer Narkoseinduktion mit Propofol 1% und Lidocain versus Propofol 1% und Metoclopramid versus Propofol 1% und Plazebo

    OpenAIRE

    Heyden, Martin von der

    2010-01-01

    Problem: Propofol verursacht bei Induktion einer Narkose einen als unangenehm empfundenen Schmerz. Wir untersuchten ob Lidocain und MCP bei direkter Beimischung zum Propofol den Injektionsschmerz äquipotent unterdrücken können. Methode: Die Untersuchung erfolgte an 300 Patienten. Die Untersuchung erfolgte prospektiv, randomisiert und doppelblind. Ergebnis: Bei der Auswertung der Daten zeigte sich weder bei der i. v.-Gabe noch bei der postoperativen Befragung ein signifika...

  9. Vorgänger-Nachfolger-Übergänge in institutionellen und interpersonalen Bezügen : die Entwicklung einer Theorie des Transfers persönlicher Objekte

    OpenAIRE

    Breuer, Franz

    2011-01-01

    In diesem Beitrag wird der Entwurf einer sozialwissenschaftlichen Theorie zu Vorgänger-Nachfolger-Übergängen in sozialen (institutionellen, interpersonalen) Kontexten vorgestellt: Leiter/in- bzw. Besitzer/inwechsel in Familienunternehmen, bei Universitätslehrstühlen, in Partnerschafts- bzw. Familien-Konstellationen, auch bei Körperorganen – um einige prominente Anwendungsmöglichkeiten dieser Theorie zu nennen. Der dabei herausgearbeitete Kernbegriff heißt "Transfer persönlicher Objekte" – und...

  10. Zur Bedeutung von Kontextfaktoren im Hinblick auf den Erhalt einer Schulbegleitung – Eine empirische Analyse im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung an bayerischen Förderschulen

    OpenAIRE

    Dworschak, Wolfgang

    2015-01-01

    Als Maßnahme der Eingliederungshilfe begründet sich eine Schulbegleitung stets über einen besonderen Betreuungsbedarf, dem die Schule im Rahmen ihrer Möglichkeiten nicht gerecht werden kann. Dabei wird der Unterstützungs- und Betreuungsbedarf eines Schülers oder einer Schülerin immer sowohl von individuellen Merkmalen als auch von personenbezogenen bzw. umweltbezogenen Kontextfaktoren beeinflusst. Dieser Beitrag widmet sich den Kontextfaktoren und geht der Frage nach, welche charakteristische...

  11. Erstellen einer LabVIEW-Applikation zur Kanalisierung von Messdaten und Verifizierung der Messgenauigkeit des optischen AIV Testaufbaus für BELA

    OpenAIRE

    Hoffmann, Armin

    2011-01-01

    Die vorliegende Bachelorarbeit thematisiert die Erstellung einer Anwendung auf Basis des LabVIEW-Programmiersystems, mit der die Messdaten des BELA AIV Testaufbaus erfasst und kanalisiert und die Messgenauigkeit hinsichtlich der Anforderungen verifiziert werden sollen. Zunächst werden die Grundlagen und Rahmenbedingungen der BepiColombo-Mission sowie der Laseraltimetrie dargelegt. Dabei erfolgt eine Analyse des technologischen Stands anhand diverser in der Raumfahrt bereits eingesetzter La...

  12. Die Synthese von Glycopeptiden und Glycopeptid-Protein-Konjugaten mit einer Partialstruktur des tumorassoziierten Mucins MUC1 zur Entwicklung von Tumorvakzinen

    OpenAIRE

    Wittrock, Sven

    2006-01-01

    „Synthese von Glycopeptiden und Glycopeptid-Protein-Konjugaten mit einer Partialstruktur des tumorassoziierten Mucins MUC1 zur Entwicklung von Tumorvakzinen“ Das Glycoprotein MUC1 ist in Tumorepithelzellen sonderlich stark überexprimiert und wegen der vorzeitig einsetzenden Sialylierung sind die Saccharid-Epitope der O-Glycanketten stark verkürzt (sog. tumorassoziierte Antigene). Dadurch werden auch bisher verborgene Peptidepitope des Glycoprotein-Rückgrates auf der Zelloberfläche der Epi...

  13. Charakterisierung von Plasmiden aus einer Gemeinschaft von Bodenbakterien mit dem Schwerpunkt auf dem genetischen Potential für konjugativen DNA-Transfer

    OpenAIRE

    Battermann, Anja

    2002-01-01

    Aus einem Ackerboden in Schleswig-Holstein wurden denitrifizierende Bodenbakterien isoliert. 3055 Bodenisolate wurden mit einer endogenen alkalischen Plasmidisolierungsmethode auf ihren Plasmidgehalt untersucht. Es wurden 99 plasmidhaltige Bodenisolate detektiert; dies entspricht einem Gesamtplasmidgehalt der isolierten Bakterienpopulation von 3.2 v.H. Die Verteilung der Plasmide in den einzelnen Gattungen variierte allerdings zwischen 2 v.H. (Arthrobacter) und 100 v.H. (Paracoccus). Von d...

  14. Massenspektrometrische Charakterisierung endogener Wachstumshormonvarianten und Entwicklung einer Methode zum Nachweis rekombinanten Wachstumshormons in humanem Plasma mittels zweidimensionaler Gelelektrophorese zum Einsatz in der Dopinganalytik

    OpenAIRE

    Kohler, Maxie

    2009-01-01

    Humanes endogenes Wachstumshormon wird in der Hypophyse produziert und ist einer der wichtigsten Wachstumsregulatoren im menschlichen Körper. Außerdem hat Wachstums¬hormon eine Fülle metabolischer Funktionen wie Fettabbau und Muskelaufbau und hat Einfluss auf den Knochen- sowie Mineralstoffhaushalt. Besonders aufgrund der endokrino¬logischen Wirkungen auf Lipolyse und Proteinanabolismus wird Wachstums¬hormon im Sport zur Leistungssteigerung eingesetzt, und dessen Verwendung ist von der Welt A...

  15. Über die Mühen der Profilfindung einer Dienstleistungsgewerkschaft : zur Entstehungsgeschichte der Multibranchengewerkschaft "Ver.di" im Spannungsfeld von Organisationskonflikten und Programmsuche

    OpenAIRE

    Müller, Hans-Peter

    2001-01-01

    "Mit der Bildung von Multibranchengewerkschaften vollziehen die deutschen Gewerkschaften die dritte große organisationspolitische Zäsur ihrer Geschichte. Der vorliegende Beitrag versucht, eine Praxeologie dieser organisatorischen Konglomerate zu skizzieren: in einem ersten Teil in Form einer historischen Darstellung des gewerkschaftlichen Konzentrationsprozesses seit den 80er Jahren, der schließlich in die Gründung der Dienstleistungsgewerkschaft 'Ver.di' mündet; in einem zweiten Teil als Str...

  16. Eßstörungen bei Männern - Charakteristika des Verlaufs von Anorexia nervosa und Bulimia nervosa bei Männern und Vergleich mit einer weiblichen Stichprobe

    OpenAIRE

    Heidelinde Krenn

    2004-01-01

    Der kurz-, mittel- und langfristige Verlauf der Anorexia nervosa und Bulimia nervosa in einer parallelisierten klinischen Stichprobe von N=62 Männern und Frauen mit Anorexia nervosa und N=55 Männern und Frauen mit Bulimia nervosa wird beschrieben. Ergebnisse zu komorbiden psychiatrischen Erkrankungen (Achse I und Achse II; DSM-IV) werden ebenso berichtet wie Ergebnisse zu Homosexualität. Trendanalysen erlauben Aussagen zum Verlauf...

  17. Einfluss von wiederholtem Mundspülen auf die Reduktion der Strahlenexposition der Speicheldrüsen während einer Radiojodtherapie der Schilddrüse

    OpenAIRE

    Paschke, Silvia Maria Ruth

    2014-01-01

    Bei einer Radiojodtherapie der Schilddrüse stellen die Speicheldrüsen ein Risikoorgan dar. Eine mögliche Nebenwirkung ist die Xerostomie, die vermieden werden sollte. Diese Arbeit untersucht, ob ein wiederholtes Mundspülen mit Wasser während der Radiojodtherapie J-131 aus dem Kreislauf zwischen Speichel und Magen-Darm-Trakt extrahiert und ob damit die Strahlenexposition für die Speicheldrüsen der Patienten reduziert werden kann.

  18. Untersuchung der Ursachen von Aromaveränderungen an einem alkoholischen Heilkräuterdestillat während einer Reifeperiode

    OpenAIRE

    Lucas, Marc

    2000-01-01

    An einem aus offizinalen Öldrogen gewonnenen, wässrig-alkoholischen Heilkräuterdestillat wurden erstmals Ursachen von Aromaveränderungen untersucht. Dabei standen das Auftreten und das Verschwinden eines störenden, unangenehmen Geruchseindrucks während einer Reifeperiode im Zentrum des Interesses. Der Fehleindruck kann auf die Gegenwart der Fehlgeruchsstoffe Schwefelwasserstoff und Methylmercaptan zurückgeführt werden. Beide Verbindungen kommen direkt nach der Herstellung des Destillats in Ko...

  19. Therapie chronischer Rückenschmerzen: Vergleich der Wirksamkeit von Weichteilosteopathie gegenüber klassischer Krankengymnastik sowie einer Kombination beider Therapiearten mit einem Herzratenvariabilitätstraining

    OpenAIRE

    Beutinger, Daniela

    2011-01-01

    Ziel der Arbeit war die Untersuchung der Wirksamkeit einer manipulativen Technik, der Weichteilosteopathie, im Vergleich zur klassischen krankengymnastischen Therapie, die Stabilisationsübungen umfasste. Ein weiterer Gegenstand dieser Arbeit stellte die Frage nach der Effektivität eines Herzratenvariabilitätstrainings (HRV-Training, ein spezielles Atemtraining) dar. In einem kontrollierten Design wurden 124 Patienten mit chronischen Rückenschmerzen zufällig auf eine von vier Interventionsbedi...

  20. Ausgewählte Aspekte des Cloud-Computing aus einer IT-Management-Perspektive: Cloud Governance, Cloud Security und Einsatz von Cloud Computing in jungen Unternehmen

    OpenAIRE

    Adelsberger, Heimo; Drechsler, Andreas

    2010-01-01

    Dieser Forschungsbericht leistet einen Beitrag zu einer wissenschaftlich fundierten Betrachtung des Hype-Themas Cloud Computing aus der Perspektive des IT-Managements. Die beiden erstgenannten Beiträge des Bandes analysieren die Auswirkungen des Einsatzes von Cloud Computing-Diensten auf spezifische IT-Management-Fragestellungen (IT-Governance bzw. IT-Sicherheits- und IT-Risikomanagement) und geben auf dieser Basis praktische Handlungsempfehlungen für IT-Entscheider. Der dritte Beitrag fasst ...

  1. Immunchemische und chemische Charakterisierung einer nodulären, auf die Unterhaut beschränkten Amyloidose vom ALκ1-Typ

    OpenAIRE

    Wiegel, Natalie Marietta

    2007-01-01

    Die Amyloidosen gehören zu den Proteinspeicherkrankheiten. Die abgelagerten pathogenen Proteine zeichnen sich durch eine besondere Konformation, die β-Faltblattstruktur, aus. Man spricht daher auch von Konformationskrankheiten" oder "β-Fibrillosen". Bislang sind etwa 25 verschiedene Proteine bekannt, die im Menschen zu einer Amyloidose führen können. Je nach Lokalisation der Amyloidablagerungen unterscheidet man lokale („Amyloidom“), organlimitierte (z.B. zerebrale) und systemische Formen. Di...

  2. Looking into the causes of deformation processes: The example of an industrial-scale turbine; Ursachenerforschung bei Deformationsprozessen am Beispiel einer Grossturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeufer, A. [Hannover Univ. (Germany). Geodaetisches Inst.

    1996-12-31

    While quasistatic and kinematic methods for analysis and interpretation of deformation processes reached technical maturity long ago, dynamic models are still in the early development phase. Starting from an outline of the current state of knowledge and a proposal on the definition `Dynamic models`, two fundamentally different dynamic model approaches are described and discussed, i.e. input-output models and state models. Input-output models are discussed in some detail, and the results of such a model when applied to investigations of the deformation characteristics of an industria-scale turbine are presented. (orig.) [Deutsch] Waehrend im Bereich der s.g. quasi-statischen und kinematischen Verfahrensentwicklung zur Analyse und Interpretation von Deformationsprozessen nur noch wenige Verfeinerungen zu erwarten sind, steht man bei der Bereitstellung praxisreifer dynamischer Modelle noch weitestgehend am Anfang einer vielversprechenden Entwicklungsphase. Ausgehend von einem kurzen Ueberblick zum aktuellen Entwicklungsstand und einem Vorschlag zur Definition `Dynamischer Modelle` werden zwei grundsaetzlich verschiedene dynamische Modellansaetze - die Ein-Ausgangs-Modelle und Zustandsmodelle - beschrieben und bezueglich ihrer Vor- und Nachteile diskutiert. Nach einer tiefgruendigeren Behandlung von Ein-Ausgangs-Modellen folgen Ergebnisse der Anwendung eines solchen Modellansatzes zur Untersuchung des Deformationsverhaltens einer Grossturbine. (orig.)

  3. Energy efficiency in a baker's shop. Final report; Rationelle Energieanwendung in einer Baeckerei. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuhn, H.; Muenzer, T.; Leis, U.

    1998-10-01

    Modern thermo-oil ovens and integrated heat recovery will reduce energy consumption by 40-50%. Central heating of the thermo-oil for several ovens is not recommended as it would reduce the efficiency of the whole system. Combustion air preheaters for gas furnaces are efficient also at low power in the 1 MW range. From 2 MW, an economic efficiency assessment is recommended in view of the current energy price level. The findings can be applied to gas furnaces for steam generation and water heating and to driers as well. [German] Mit modernen Thermooel-Backoefen und einer integrierten Waermerueckgewinnung kann 40 bis 50% der zum Backen notwendigen Energie eingespart werden. Eine zentrale Erwaermung des Thermooels fuer mehrere Backoefen ist aus Gruenden der optimalen Auslastung der Waermerueckgewinnung und damit der Wirtschaftlichkeit der Gesamtanlage zu empfehlen. Verbrennungsluftvorwaermungen fuer Gasfeuerungn arbeiten auch im unteren Leistungsbereich (ca. 1 MW) sehr zufriedenstellend. Eine Pruefung der Wirtschaftlichkeit ist bei derzeitigen Energiepreisen ab ca. 2 MW Feuerungswaermeleistung zu empfehlen. Diese Erkenntnisse sind problemlos von Backoefen bzw. Thermooelanlagen auf Gasfeuerungen zur Dampf- oder Heisswassererzeugung und auf Trockner uebertragbar. (orig.)

  4. SINTAP: draft of a unified European failure assessment procedure. An introduction; SINTAP: Entwurf einer vereinheitlichten europaeischen Fehlerbewertungsprozedur. Eine Einfuehrung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zerbst, U.; Kocak, M. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Werkstofforschung; Wiesner, C. [The Welding Institute (TWI), Cambridge (United Kingdom). Structural Integrity Dept.; Hodulak, L. [Fraunhofer-Institut fuer Werkstoffmechanik (IWM), Freiburg im Breisgau (Germany)

    1999-07-01

    Fracture mechanics based flaw assessment concepts are increasingly used in industrial regulations and standards. A considerable number of different guidelines and procedures are available which are partly based on each other but also exhibit significant differences. At this background, the EU sponsored SINTAP, an interdisciplinary Brite Euram project. SINTAP stands for 'Structural Integrity Assessment Procedures for European Industry'. From 1996 to 1999 seventeen organisations from nine European countries participated in the project the aim of which was to unify the available procedures. The present report is an introduction into the content, the structure and the scientific background of the procedure which was generated within SINTAP. (orig.) [German] Bruchmechanische Bewertungskonzepte werden international in zunehmendem Masse Bestandteil industrieller Regelwerke und Fachbereichsstandards. Bereits heute existiert eine Vielzahl derartiger Vorschriften und Rechnerprogramme, die teilweise aufeinander aufbauen, teilweise aber auch signifikante Unterschiede aufweisen. Vor diesem Hintergrund wurde durch die EU von 1996 bis 1999 SINTAP, ein interdisziplinaeres Brite-Euram-Projekt gefoerdert, dessen Ziel in einer Vereinheitlichung der vorhandenen Ansaetze bestand, und an dem siebzehn Institutionen aus neun europaeischen Laendern beteiligt waren. SINTAP steht fuer 'Structural Integrity Assessment Procedures for European Industry'. Der vorliegende Bericht ist eine Einfuehrung in Inhalt, Struktur und wissenschaftlichen Hintergrund der im Ergebnis des Projektes entstandenen SINTAP-Prozedur. (orig.)

  5. Investigations of a ventilated three-stage low-pressure model turbine; Untersuchungen an einer dreistufigen Niederdruckmodellturbine bei Ventilation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Truckenmueller, F.; Gerschuetz, W.; Stetter, H. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Thermische Stroemungsmaschinen und Maschinenlaboratorium; Hosenfeld, H.G. [Siemens AG Bereich Energieerzeugung KWU, Muelheim an der Ruhr (Germany)

    1998-12-31

    Experimental investigation with a three stage low pressure model steam turbine very low or even zero flow rate are described. Research targets were evaluation of thermal load and determination of increased vibration stress in the blades of last stage. Static pressure taps and thermocouples, mounted in the flow path, allowed for measuring pressure and temperature distribution in the stages. Determination of the local flow field in the last stage was carried out by pneumatic seven hole probes. With strain gauges on the last stage rotor it was possible to measure the dynamic load. (orig.) [Deutsch] An einer dreistufigen Niederdruckmodellturbine wurden Untersuchungen im Betriebsbereich der extremen Teillast durchgefuehrt. Neben der Ermittlung der thermischen Belastung war die Bestimmung der dynamischen Schaufelbelastung der letzten Laufschaufelreihe bei Ventilation die Zielsetzung. Durch statische Druckmessstellen sowie durch die Applikation von Thermoelementen im Stroemungspfad war es moeglich, den Druckverlauf bzw. die Temperaturentwicklung in den einzelnen Stufen zu messen. Im Bereich der letzten Stufe wurde durch pneumatisch messende Stroemungssonden das lokale Stroemungsfeld ermittelt. Weiterhin kamen Dehnungsmessstreifen zur Bestimmung der Schwingbelastung von Endstufenlaufschaufeln zum Einsatz. (orig.)

  6. Heat transfer measurements in the regenerator of a Stirling engine; Die Bestimmung des Waermeuebergangs im Regenerator einer Stirling-Maschine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schikora, H.

    2002-07-01

    The F-CFC ban has stimulated research on new refrigerants and alternative technologies. The Stirling engine is one such option. Simulation programs commonly use empirical heat transfer relations. However, these are difficult to establish as Stirling engines have highly complex flow patterns. The author describes an experimental measurement of heat transfer in the regenerator of a Stirling engine. The results serve as a basis for calculating a new correlation for heat transfer in this important component, which will enable more realistic calculations of the Stirling engine process. [German] Wegen des weitgehenden Verbots der ozonzerstoerenden Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffe (FCKW) wird in der Kaeltetechnik seit Jahren nach Alternativen gesucht. Neben der Verwendung oekologisch vertraeglicher Kaeltemittel in Kaltdampf-Kaeltemaschinen kann auch der Einsatz alternativer Kaelteerzeugungsverfahren sinnvoll sein. In diesem Zusammenhang bieten sich vor allem Stirling-Kaeltemaschinen an, die mit dem umweltunschaedlichen Arbeitsgas Helium betrieben werden. Simulationsprogramme zur Berechnung dieser Maschinen verwenden u.a. empirische Beziehungen fuer den Waermeuebergang. Wegen der aeusserst komplexen Stroemungsformen in Stirling-Maschinen sind diese Beziehungen jedoch bisher relativ ungenau. In der vorliegenden Arbeit wird die experimentelle Bestimmung des Waermeuebergangs im Regenerator einer Stirling-Maschine beschrieben. Auf Basis dieser Ergebnisse wurde eine neue Korrelation fuer den Waermeuebergang in diesem wichtigen Bauteil ermittelt. Diese neue Beziehung ermoeglicht zukuenftig eine realitaetsnaehere Berechnung von Stirling-Maschinen. (orig.)

  7. "Neu lernen ist leichter als umlernen". Über die Schwierigkeiten einer bildungsgewohnten Gruppe, neue (mediale Partizipationsformen aufzubauen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna-Maria Kamin

    2011-10-01

    Full Text Available Das Internet bietet Lernenden vielfältige Möglichkeiten zur Wissensorganisation und -kommunikation in formalen und informellen Bildungskontexten. Bislang nutzen selbst bildungsaffine erwachsene Lerner diese unterstützenden Potenziale des Internets vielfach nur zurückhaltend. Dieser zögerliche Gebrauch zeigt sich auch dann, wenn die Implementierung virtuell vernetzter Applikationen in der Planung von den Lernenden von den Akteuren prinzipiell gefordert und begrüsst wird. Im Zentrum unseres Beitrags stehen mögliche Gründe und Bedingungen für diese vermeintlichen Widerstände und Problematiken bei der Integration des Partizipationsraums Internet für berufliche Lernprozesse. Grundlage für die Diskussion sind die Praxiserfahrungen und empirischen Ergebnisse einer explorativen Fall­studie mit einem ethisch beratenden Gremium. Die bisherige Bilanz des Projektvor­habens unterstreicht die Notwendigkeit, in diesem Kontext theoretische Konzepte zu Lernwiderständen, generationsspezifischen Aspekten, zur Mediendidaktik und zu Lerngewohnheiten und Transfer zu diskutieren. Die Ergebnisse belegen, dass digitale Lern- und Arbeitsformen unmittelbar an eingeschliffene Lernroutinen gebunden sind. Lernende benötigen Zeit, Raum, Anlässe und Struktur, um Handlungs- und Lernroutinen aufzubrechen und neue zu entwickeln. Nur so können digitale Partizipationsmöglichkeiten erfolgreich in den Arbeitsalltag integriert werden.

  8. Untersuchung des Calcineurin-NFAT Signalweges mittels eines „miRNA-Hochdurchsatz-Screens“ in einer murinen Myoblastenvorläuferzelllinie

    OpenAIRE

    Harazin, Violetta

    2016-01-01

    Das Ziel der vorliegenden Arbeit war, systematisch neue miRNA Modulatoren des Calcineurin-NFAT Signalweg zu identifizieren. Zu diesem Zweck wurde ein „miRNA Screen“ entwickelt und getestet. Die Durchführung des „Screens“ erfolgte in einer murinen Myoblastenvorläuferzelllinie, die eine Luziferase Expressionskassette unter der transkriptionellen Kontrolle von vier NFAT Enhancer Elementen enthielt. Bei der Analyse des „miRNA-Screens“ wurde der Einfluss von 1050 miRNA Mimics und 624 miRNA LNA™ In...

  9. Legionärskrankheit in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der im Krankenhaus oder in einer Pflegeeinrichtung erworbenen Erkrankungen, 2004 – 2006

    OpenAIRE

    Stöcker, Petra; Brodhun, Bonita; Buchholz, Udo

    2009-01-01

    Legionellen besiedeln wasserführende Systeme und konnen nach Übertragung auf den Menschen schwere Pneumonien auslösen, die sogenannte Legionärskrankheit (LK). Das Kompetenznetz für ambulant erworbene Pneumonien (CAPNETZ) schätzt, dass jährlich in Deutschland etwa 15.000– 30.000 Fälle von LK auftreten. Je nach Exposition unterscheidet man Erkrankungen, die im Zusammenhang mit einem Aufenthalt in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung aufgetreten sind (healthcare associated; HCA-LK), im...

  10. Austauschskräfte zwischen Elementarteilchen und Fermische Theorie des β-Zerfalls als Konsquenzen einer möglichen Feldtheorie der Materie [26

    Science.gov (United States)

    Inhalt: Elektron, Neutrino, Proton und Neutron werden als vier verschiedene Quantenzustände einer einzigen Elementpartikel angesehen. Quantensprünge zwischen diesen Zuständen erklären den β-Zerfall (gemäss der Theorie von Fermi) und geben zur HEISENBEBe-MAJOKANA'schen Neutron-Proton-Austauschkraft Anlass. Die Pestsetzung, dass negatives Elektron und positives Proton "Partikel"-Zustände (im Gegensatz zu "Antipartikel") sind, verbietet Zerstrahlungsprozesse der schweren Teilchen. Die umgekehrte Festsetzung (positives Elektron und positives Proton sind Partikel) führt zu Zerstrahlungsprozessen (siehe Zusammenfassung).

  11. Todesnäheerfahrungen: zur kulturellen Prägung und anthropologischen Erklärung einer außergewöhnlichen Erfahrung

    OpenAIRE

    Knoblauch, Hubert

    2007-01-01

    Der Beitrag behandelt die Todesnäheerfahrung aus einer soziologisch-kulturwissenschaftlichen Sicht. Im Widerspruch zu den gängigen Hypothesen der Todesnäheerforschung (die auf der Universalität und Strukturgleichheit der berichteten Todesnäheerfahrungen besteht) zeigt die Untersuchung eines repräsentativ befragten Samples der bundesdeutschen Bevölkerung, dass über 4% der Bevölkerung über eine Todesnäheerfahrung (TNE) berichten kann. Ein eindeutiger Zusammenhang mit dem klinischen Tod ist dabe...

  12. Kontrollierte klinische Studie über den Einfluss einer Akupunkturbehandlung auf die postoperative Entwicklung von Kühen mit linksseitiger Labmagenverlagerung

    OpenAIRE

    Freudenberg, Katrin Therese

    2010-01-01

    Ziel der Studie: Es sollte geklärt werden, ob sich die Akupunkturstimulation hierfür in der Literatur beschriebener und in der Praxis „bewährter“ Punkte günstig auf die Rekonvaleszenz von Kühen nach Operation einer linksseitigen Labmagenverlagerung auswirkt. Denn laut Literaturangaben soll sich die bestehende Atonie des Labmagens durch Akupunktur positiv beeinflussen lassen. Material und Methoden: 60 Klinikpatienten (Deutsche Holstein–Kühe, Alter 2,1 bis 8,5 Jahre) mit linksseitiger Labmag...

  13. Einfluss einer erlebnispädagogischen Maßnahme auf die Selbstwirksamkeit, die Stressverarbeitung und den Erholungs-Beanspruchungs-Zustand bei Jugendlichen

    OpenAIRE

    Kümmel, Ursula; Hampel, Petra; Meier, Manuela

    2008-01-01

    Die Studie ging der Frage nach, ob eine erlebnispädagogische Maßnahme im Vergleich zu einer unbehandelten Kontrollgruppe die Selbstwirksamkeit, die Stressverarbeitung in sozialen Belastungssituationen und den Erholungs-Beanspruchungs-Zustand von Jugendlichen in Abhängigkeit vom Geschlecht günstig beeinflusst. In die Befragung zu beiden Messzeitpunkten gingen N=202 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 14 Jahren ein. Die Experimentalgruppe nahm im Klassenverband an einem fünftägigen erlebnispäd...

  14. Uncommon presentation of cryptogenic organizing pneumonia with miliary pattern in the thorax; Ungewoehnliche Manifestation einer kryptogen organisierenden Pneumonie mit miliarem Verschattungsmuster im Thorax

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langen, H.J.; Biewener, C. [Missionsaerztliche Klinik, Radiologische Abteilung, Wuerzburg (Germany); Ruediger, T. [Universitaet Wuerzburg, Pathologisches Institut, Wuerzburg (Germany); Jany, B. [Missionsaerztliche Klinik, Abteilung fuer Innere Medizin, Wuerzburg (Germany)

    2008-03-15

    A 28-year-old female with worsening dyspnea showed miliary nodules of 2 mm in diameter on chest X-ray and high-resolution CT (HRCT). Histological evaluation and clinical outcome revealed an uncommon presentation of cryptogenic organizing pneumonia. (orig.) [German] Bei einer 28-jaehrigen Patientin mit zunehmender Dyspnoe wurden auf der Thoraxroentgenaufnahme und in der hochaufloesenden CT (HRCT) homogen verteilte monomorphe miliare Fleckschatten von ca. 2 mm Durchmesser nachgewiesen. Die histologische Sicherung und der klinische Verlauf ergaben eine kryptogen organisierende Pneumonie, die sich bildmorphologisch ungewoehnlicherweise nur mit miliaren Knoetchen manifestierte. (orig.)

  15. Charakterisierung einer neuen Amplifikationseinheit auf Chromosom 3q25-q26 beim Prostatakarzinom mit Hilfe molekular-zytogenetischer und quantitativer PCR-Techniken

    OpenAIRE

    Kindich, Roland

    2007-01-01

    Die Genamplifikation spielt in der Entstehung und Progression von Tumoren eine wichtige Rolle. Sie führt zu einer zunehmenden genomischen Instabilität und betrifft Onkogene, die für die Kontrolle und Regulation bestimmter zellulärer Prozesse zuständig sind. Im Prostatakarzinom konnten auf Chromosom 3q Gewinne von genetischem Material in 50% der Tumore nachgewiesen und auf die chromosomale Region 3q25-q26 eingegrenzt werden (Sattler et al. 1999, 2000). Entsprechend dem Ziel dieser Arbeit diese...

  16. Effekte der L-Carnitinsupplementierung auf das metabolische Profil adipöser und insulinresistenter Ponys im Verlaufe einer mehrwöchigen Körpergewichtsreduktion

    OpenAIRE

    Schmengler, Uta

    2013-01-01

    Zusammenfassung: Effekte der L-Carnitinsupplementierung auf das metabolische Profil adipöser und insulinre- sistenter Ponys im Verlaufe einer mehrwöchigen Körpergewichtsreduktion Author: Uta Schmengler Institut für Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik, Veterinärmedizinische Fakultät, Universität Leipzig Eingereicht im September 2012 76 S., 16 Abb., 23 Tab., 169 Lit., Anhang Einleitung: Das ”Equine Metabolische Syndrom” ist gekennzeichnet durch eine region...

  17. Risk analysis of natural refrigerants. Results of a Swiss study on behalf of BFE; Risikoanalyse von natuerlichen Kaeltemitteln. Ergebnis einer Schweizer Studie im Auftrag des BFE

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wolfer, M. [Basler und Hofmann Ingenieur und Planer AG, Zuerich (Switzerland)

    2000-03-01

    Although much criticised, CFCs have the advantage of low toxicity and inflammability. This is one of the reasons of their success. Substitutes should not neglect safety in favour of ecological compatibility. [German] Obwohl der Einsatz von halogenierten Kohlenwasserstoffen (FCKW; FKW) aus Umweltgruenden auf Kritik stoesst, haben sie doch einen gewichtigen Vorteil: Sie sind relativ ungefaehrlich in bezug auf ihre Giftigkeit und Brennbarkeit. Dies ist mit ein Grund fuer die weite Verbreitung, die diese Stoffe gefunden haben. Sollen sie nun durch umweltfreundlichere, natuerliche Kaeltemittel ersetzt werden, so stellt sich die Frage, ob die Umweltvorteile die Sicherheitsnachteile ueberwiegen, was in der Schweiz im Rahmen einer Studie naeher untersucht wurde. (orig.)

  18. Pharmakokinetik von transdermalem Testosterongel bei Männern mit Hypogonadismus: Anwendung des Gels an einer Stelle im Vergleich zu vier Stellen: Eine monozentrische klinische Studie der Phase 1

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wang C

    2003-01-01

    Full Text Available Ein Testosteron-haltiges, hydroalkoholisches Gel wurde als wirksames und leicht anwendbares offenes System zur transdermalen Verabreichung des Hormons bei Männern entwickelt. Da das Gel sowohl auf kleine als auch auf große Hautflächen aufgetragen werden kann, sollte untersucht werden, ob die Größe der Hautfläche, auf die das Gel aufgetragen wird, ein bestimmender Faktor für die Höhe des erreichten Testosteronspiegels ist. Um dieser Frage nachzugehen, wurde die Pharmakokinetik eines transdermalen 1 %igen hydroalkoholischen Testosterongels bei neun Männern mit Hypogonadismus untersucht. Die Probanden trugen in randomisierter Reihenfolge an 7 aufeinander folgenden Tagen einmal täglich eine Dosis von 25 mg Testosteron als Gel entweder viermal an derselben Stelle (linker Arm/Schulter oder an vier verschiedenen Bezirken (linker und rechter Arm/Schultern, linker und rechter Bauch auf. Nach einer Washout-Phase von 7 Tagen wechselte dann jeder Proband für weitere 7 Behandlungstage in die andere Gruppe. Serumproben wurden zur Bestimmung von Testosteron, 5-alpha-Dihydrotestosteron (DHT und Östradiol jeweils vor, während (Tag 1, 2, 3, 5 und 7 sowie nach (Tag 8, 9, 11, 13 und 15 der Anwendung des Testosterongels abgenommen. Am 1. und 7. Tag wurden mehrfache Blutproben nach der Gelanwendung gewonnen; an den anderen Tagen wurden Einzelproben unmittelbar vor der Gelanwendung (24 h nach der vorhergehenden Anwendung abgenommen. Das Testosterongel trocknete innerhalb von 5 Minuten, hinterließ keine Rückstände und verursachte bei keinem der Probanden Hautirritationen. Die mittleren Testosteronspiegel zeigten unabhängig von der Anwendung an einer oder vier Stellen immer dasselbe Muster: Anstieg auf den zwei- bis drei- bzw. vier- bis fünffachen Ausgangswert 0,5 bzw. 24 h nach der Anwendung. Danach erreichten die Serumtestosteronspiegel den Steady-state, blieben während der Dauer der Gelanwendung beim vier- bis fünffachen Ausgangswert (im oberen

  19. Notification of the interpretation concerning the safety requirements for nuclear power plants from November 22, 2012; Bekanntmachung der Interpretation zu den Sicherheitsanforderungen an Kernkraftwerke vom 22. November 2012

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-03-03

    The safety requirements for nuclear power plants from November 22, 2012 include uncertainties concerning the scope of interpretation that could trigger difficulties for design and application. The notification on the interpretation of the safety requirements includes changes and corrections.

  20. Strukturalismen: Versuch einer Verdichtung

    OpenAIRE

    Leiser, Eckart

    1996-01-01

    'Ausgangspunkt ist die Frage, an welchen Schwierigkeiten des herkömmlichen Wissenschaftsverständisses sich der strukturalistische Ansatz artikuliert hat und wodurch sich sein Zugang zum Forschungsobjekt vom 'technischen' Zugang unterscheidet. Im weiteren wird die strukturalistische Sicht auf Sprachwissenschaft, Ethnologie und Psychoanalyse hin konkretisiert und auf die Frage hin zugespitzt, welche Konsequenzen dort das postulierte 'Primat der symbolischen Ordnung' hat. Die Arbeit versucht, ve...

  1. Experience with a distributed control system toolkit in a batch application; Erfahrungen mit einem Prozessleitsystem Toolkit in einer Batch-Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eisenbach, B. [Bayer AG, Leverkusen (Germany); Hennecke, H. [Lang und Peitler Automation GmbH, Leverkusen (Germany)

    1999-07-01

    At Bayer AG structured automation solutions have been implemented for years on Simatic S5 systems using a software specially developed for this purpose. Due to the benefits gained during implementation and especially during commissioning as well as due to the uniform documentation, this structure was transferred to the new Siemens distributed control system PCS7 in form of the Bayer S7 ToolKit. The S7 ToolKit has been applied successfully in various projects. The following article describes the application of the Bayer S7 ToolKit with regard to basic functions and batch applications. (orig.) [German] Bei der Bayer AG wird seit Jahren eine strukturierte Automatisierung bei Simatic S5-Projekten mit einem eigens dafuer entwickelten Softwaresystem realisiert. Durch die positiven Erfahrungen sowohl in der Projektierung, der vereinfachten Inbetriebnahme und der einheitlichen Dokumentation wurde diese Struktur auch auf das neue Siemens-Prozessleitsystem PCS7 in Form des S7 ToolKits uebetragen. In einer Reihe von Projekten wurde das Bayer S7 ToolKit schon angewendet. Im folgenden wird ueber den Einsatz des ToolKits in Verbindung mit Grundfunktions-Fahrweisen und einer Batch-Anwendung berichtet. (orig.)

  2. Statistical methods for the analysis of left-censored variables [Statistische Analysemethoden für linkszensierte Variablen und Beobachtungen mit Werten unterhalb einer Bestimmungs- oder Nachweisgrenze

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pesch, Beate

    2013-03-01

    Full Text Available [english] In some applications statisticians are confronted with values which are reported to be below a limit of detection or quantitation. These left-censored variables are a challenge in the statistical analysis. In a simulation study, we compare different methods to deal with this type of data in statistical applications. These include measures of location, dispersion, association, and statistical modeling. Our simulation study showed that the multiple imputation approach and the Tobit regression lead to unbiased estimates, whereas the naïve methods including simple substitution of non-detects lead to unreliable estimates. We illustrate the application of the multiple imputation approach and the Tobit regression with an example from occupational epidemiology. [german] In der statistischen Praxis treten immer wieder Variablen mit Werten unterhalb einer Bestimmungs- oder Nachweisgrenze auf. Diese sind linkszensiert und stellen daher eine Herausforderung für die statistische Analyse dar. Im Rahmen einer Simulationsstudie vergleichen wir Schätzmethoden zur Berechnung von Lage- und Streuungmaßen, Korrelationen und Regressionsparametern bei diesen Variablen. Unsere Ergebnisse zeigen, dass die multiple Imputationsmethode und die Tobit Regression zu unverzerrten Schätzungen führen. Naive Methoden, einschließlich der einfachen Substitution von zensierten Beobachtungen, ergeben hingegen unzuverlässige Schätzungen. Wir illustrieren die Anwendung der multiplen Imputationsmethode und der Tobit Regression anhand eines Beispiels aus der Epidemiologie der Arbeitswelt.

  3. Preparation and co-combustion of whole plants in a coal dust furnace; Aufbereitung und Mitverbrennung von Ganzpflanzen mit Steinkohle in einer Staubfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siegle, V.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD)

    1996-12-31

    Co-combustion is a favourable and simple way of utilizing biomass. Owing to the high energy density of grains, whole plants must be ground very thoroughly for use in a coal dust furnace. This can be done with low energy consumption in a hammer mill. In addition, multifuel swirl burners permit selective supply of fuel and low-NO{sub x} combustion. The fuel with the highest nitrogen content should be blown into the inner recirculation zone. (orig) [Deutsch] Die Mitverbrennung von Biomasse ist eine guenstige und schnell zu realisierende Moeglichkeit, Biomasse in grossem Umfang zu nutzen. Um Ganzpflanzen in einer Staubfeuerung mitverbrennen zu koennen, muessen diese aufgrund der hohen Energiedichte der Koerner sehr fein aufgemahlen werden. Dies ist mit einer Hammermuehle mit geringem Energieeinsatz moeglich. Durch eine geeignete Sichtung muss diese jedoch noch weiter optimiert werden. Mit Multi-Fuel-Drallbrennern ist eine stickoxidarme Verbrennung moeglich. Der Brennstoff, der den groesseren Stickstoffeintrag in die Flamme bewirkt, soltle in die innere Rezirkulationszone eingeblasen werden. (orig)

  4. Achalasia diagnosed by {sup 99m}Tc pertechnetate scintigraphy; Diagnose einer Achalasie durch {sup 99m}Tc-Pertechnetat-Szintigraphie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mikosch, P. [Landeskrankenhaus Klagenfurt (Austria). Abt. fuer Nuklearmedizin und Spezielle Endokrinologie; Gallowitsch, H.J. [Landeskrankenhaus Klagenfurt (Austria). Abt. fuer Nuklearmedizin und Spezielle Endokrinologie; Kresnik, E. [Landeskrankenhaus Klagenfurt (Austria). Abt. fuer Nuklearmedizin und Spezielle Endokrinologie; Lind, P. [Landeskrankenhaus Klagenfurt (Austria). Abt. fuer Nuklearmedizin und Spezielle Endokrinologie

    1997-06-01

    A 73-year-old patient presented a {sup 99m}Tc scintiscan with a focal tracer accumulation left and caudal of the thyroid gland. Further investigations with sonography, CT, esophagoscopy and barium swallow provided the diagnosis of achalasia as the reason for focal {sup 99m}Tc retention caudal of the thyroid gland. Explanation for {sup 99m}Tc accumulation within the esophagus may be the nonspecific accumulation of {sup 99m}Tc not only in the thyroid gland but also in the salivary glands. Excretion of the tracer follows with the saliva. Structural and motor disorders of the esophagus can thus lead to focal tracer retention within the esophagus simulating thyroid tissue. (orig.) [Deutsch] Eine 73jaehrige Patientin zeigte bei der {sup 99m}Tc-Schilddruesenszintigraphie eine von der Schilddruese abgesetzte deutliche fokale Speicherung links kaudal der Schilddruese. Die weitere diagnostische Abklaerung mittels Sonographie, CT, Oesophagoskopie und videoassistiertem Kontrastmittelschluckakt ergab als Ursache der {sup 99m}Tc-Speicherung eine Achalasie. Die Erklaerung einer {sup 99m}Tc-Speicherung in der Speiseroehre waere die unspezifische {sup 99m}Tc-Aufnahme in den Speicheldruesen mit nachfolgender Tracerelimination ueber den Speichel. Depotbildungen von Speichel bei Erkrankungen der Speiseroehre, die mit einer Transportstoerung des Speichels verbunden sind, koennen dadurch Schilddruesengewebe vortaeuschen. (orig.)

  5. Sozioökonomische Bewertung von Chemikalien : Entwicklung und Evaluation einer neuartigen und umfassenden sozioöko-nomischen Bewertungsmethode, basierend auf der SEEBA-LANCE® Methode zur Bewertung von Chemikalien unter REACh

    OpenAIRE

    Kölsch, Daniela

    2011-01-01

    REACh soll die menschliche Gesundheit und die Umwelt schützen. Besonders besorgniserregende Substanzen sollen dafür unter REACh in einer sozioökonomischen Analyse (SEA) untersucht werden. Die SEEBALANCE der BASF SE ist ein mögliches Instrument dafür. Obwohl die SEEBALANCE bereits wesentliche Kenngrößen einer SEA beinhaltet, werden einige Aspekte möglicherweise nicht hinreichend adressiert. Ziel der Arbeit ist, die wesentlichen Anforderungen an eine SEA in die SEEBALANCE zu implementieren....

  6. MRI of aseptic osteonecrosis in children with acute lymphoblastic leukemia; Kernspintomographie von aseptischen Osteonekrosen bei Kindern und Jugendlichen mit einer akuten lymphoblastischen Leukaemie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engelbrecht, V.; Scherer, A.; Moedder, U. [Duesseldorf Univ. (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Bruder, M. [Duesseldorf Univ. (Germany). Kinderklinik; Koerholz, D. [Leipzig Univ. (Germany). Kinderonkologie

    2000-04-01

    Purpose: To evaluate the incidence, localisation, and course of symptomatic aseptic osteonecrosis (AON) in children undergoing treatment for acute lymphoblastic leukemia (ALL). Methods: 72 MRI examinations obtained from 26 children with bone pain selected from a group of 121 children with ALL were evaluated retrospectively. The area of the AON was determined by computer assisted planimetry. Follow-up examinations after 2-5 years were considered. Results: 10/121 (8.3%) of the children had symptomatic AON, the number of lesions varied between 1 and 24 per child. 62/66 lesions were localized within the lower extremities. 58% of the AON were positioned in the epiphysis and 42% in the meta- and diaphysis. The mean area of AON was 7.6 cm{sup 2} with a range of 0.5 to 50 cm{sup 2}. Follow-up examinations revealed a regression in 19 AON, no change in 43 and a progression in 4 lesions. AON within the epiphysis with joint involvement or lesions greater than 9 cm{sup 2} more frequently showed a progression of AON with final joint destruction. An elevated risk for AON was seen in children older than 10 years and in children with intensified chemotherapy due to high-risk ALL. Conclusion: AON is a common complication in ALL-children under chemotherapy. Most frequently, the course is benign but large AON with joint involvement have an elevated risk for progression of AON with final joint destruction. (orig.) [German] Ziel: Erfassung von Haeufigkeit, Lokalisation und Verlauf von symptomatischen aseptischen Osteonekrosen (AON) bei Kindern und Jugendlichen unter der Therapie einer akuten lymphoblastischen Leukaemie (ALL). Methoden: In einer Gruppe von 121 Kindern mit ALL (Alter 1-17 Jahre) wurden retrospektiv 72 MRT der Extremitaeten bei 26 Kindern mit Knochenschmerzen bezueglich der Zahl, Groesse und Lokalisation von AON ausgewertet. Die Flaeche von AON wurde planimetrisch bestimmt. Verlaufskontrollen erstreckten sich ueber 2-5 Jahre. Ergebnisse: 10/121 (8,3%) der Kinder wiesen

  7. Fallbericht: Primäre PCI bei akutem Vorderwandinfarkt und kardiogenem Schock bei einer 94jährigen Patientin mit Hauptstammbeteiligung mit intraaortaler Ballonpumpengegenpulsation (IABP

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wallner H

    2006-01-01

    Full Text Available Es wird von einer 94jährigen Patientin berichtet, die mit instabiler Angina pectoris hospitalisiert wurde und im Rahmen des stationären Aufenthaltes einen akuten Anteroseptalinfarkt mit kardiogenem Schock erlitt. Es folgte eine primäre Akut-PCI bei komplexer Bifurkations-Hauptstammstenose und subokklusiver Mid-LAD-Stenose mit mechanischer Kreislaufunterstützung durch eine intraaortale Ballonpumpengegenpulsation.br Vorgeschichtebr Die sich sonst in gutem Allgemeinzustand befindliche Patientin berichtet seit einigen Wochen über rezidivierend auftretendes thorakales Druckgefühl. Die Patientin beschreibt den Druck "wie eine Faust im Brustkorb". Eine Schmerzausstrahlung wird nicht beschrieben. Zwischenzeitlich hätten sich die Beschwerden etwas gebessert, wobei es seit 2 Tagen zu einer erneuten Beschwerdezunahme kam. Für ein akutes myokardischämisches Geschehen finden sich weder laborchemisch noch im EKG Hinweise. Bei komplettem Linksschenkelblock ist die Aussagekraft diesbezüglich jedoch reduziert. Angesichts des hohen Alters der Patientin erfolgt zunächst eine konservative Therapie. Unter dieser kommt es in den ersten Tagen zu einer Besserung der Beschwerden, die Patientin kann zunehmend mobilisiert werden. br Akutes Koronarsyndrombr In den frühen Morgenstunden des 24.5.2006 entwickelt die Patientin ein akutes Koronarsyndrom mit massiven pektanginösen Beschwerden und kardiogenem Schock mit Zeichen eines Anteroseptalinfarktes. Nach i.v.-Applikation von Aspisol, Heparin und Morphium läßt sich der Blutdruck durch Dobutrex-Gabe nicht stabilisieren. Nach Rücksprache mit den Angehörigen und ausführlicher Besprechung mit der Patientin erfolgt trotz hohem Risiko die Durchführung einer Koronarangiographie. Herzkatheteruntersuchung/Koronare Intervention Hierbei stellt sich eine subtotale LM-Bifurkationsstenose sowie eine 90%ige Mid-LAD-Stenose dar. Es folgt die PCI des LM und der LAD unter präinterventionellem Ballonpumpen- Backup

  8. Development of ultrasonography in a radiological university department from 1994 to 2001; Entwicklung der sonographischen Diagnostik in einer Radiologischen Universitaetsklinik von 1994 bis 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krug, B.; Araba, F.; Zaehringer, M. [Inst. und Poliklinik fuer Radiologische Diagnostik der Univ. Koeln (Germany); Stuetzer, H. [Inst. fuer Medizinische Statistik, Informatik und Epidemiologie der Univ. Koeln (Germany); Wolters, U. [Klinik und Poliklinik fuer Viszeral- und Gefaesschirurgie der Univ. Koeln (Germany); Mauch, C. [Klinik und Poliklinik fuer Dermatologie und Venerologie der Univ. Koeln (Germany); Staib, P. [Klinik I fuer Innere Medizin der Univ. Koeln (Germany); Toex, U.; Steffen, H.M. [Klinik IV fuer Innere Medizin der Univ. Koeln (Germany); Warm, M. [Klinik und Poliklinik fuer Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Univ. Koeln (Germany); Ghafur, S. [Klinik und Poliklinik fuer Urologie der Univ. Koeln (Germany); Beuckelmann, D. [Klinik III fuer Innere Medizin der Univ. Koeln (Germany); Koenig, D.P. [Klinik und Poliklinik fuer Orthopaedie der Univ. Koeln (Germany); Palm, S.; Pritzbuer, E. von; Schrappe, M. [Zentrale Dienstleistungseinrichtung fuer Qualitaetsmanagement (Germany)

    2002-06-01

    Background: In 1994, 5% of a total of 25718 examinations and 7% of all 4630 B-mode sonograms performed in the Radiology Department University of Cologne was classified as not indicated. In light of these results, the health care policy guidelines for sonographic indications have been amended. Purpose: The aim of this study was to establish the current rate of non-indicated sonographic examinations performed in routine diagnostics by radiology departments at university hospitals, to determine the reasons for such over-diagnosis and identify which regulatory mechanisms can be implemented to prevent his. Method: We counted the number of 1) B-mode and 2) color-flow Doppler ultrasound imaging procedures carried out in patients who had had no change in symptoms within the previous 4 weeks or who were scheduled without reference to an existing sonogram (double examinations). 3) The reasons for over-diagnosis were analyzed. 4) The 1994 survey was repeated in 2000 with an identical protocol and 5) additionally, a modified survey of the diagnostic questions was conducted. Results: 1) Out of 4,119 patients presenting for the first time to receive a B-mode sonogram, 443 prior sonograms (11%), 305 CT scans (7%) and 57 MRI scans (1%) were documented. 2) Double sonograms were carried out in 6% of the 1,118 patients presenting for the first time for color-flow Doppler ultrasounds and in 16% of the 651 patients assigned to receive catheter angiographies with arterial color-flow Doppler. (orig.) [German] Hintergrund: Von 4 - 6/94 wurden 5% aller 25718 Untersuchungen und 7% aller 4630 B-Bild-Sonographien des Radiologischen Instituts der Universitaet zu Koeln als nicht indiziert eingestuft. Seitdem aenderten die gesundheitspolitischen Vorgaben das sonographische Indikationsspektrum. Fragestellungen: Wie hoch ist derzeit die Rate nicht indizierter Sonographien in der Routinediagnostik einer Radiologischen Universitaetsklinik? Welche Regulationsmassnahmen bieten sich an? Methode: Die

  9. Balancing and dynamic behaviour of a biofilter plant for complete cleaning of municipal sewage; Bilanzierung und dynamisches Verhalten einer Biofilteranlage zur Vollreinigung von kommunalem Abwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dickgreber, M.; Luebbecke, S. [Preussag Wassertechnik GmbH, Bremen (Germany)

    1999-07-01

    Where municipal sewage treatment plants need to be extended or enlarged, biofilter systems represent an economical alternative. They can be used both for supplementary residual elimination purposes and to treat complete sewage streams. For a biofilter system for complete cleaning of sewage employing the DENIPOR trademark -NCS process which has been in operation since 1996 (2*500 population value), studies in process dynamics are carried out and a complete balance is set up. (orig.) [German] Biofilter stellen bei notwendigen Erweiterungen und Ausbaumassnahmen von kommunalen Klaeranlagen eine wirtschaftliche Alternative dar. Sie koennen fuer weitergehende Restreinigungsaufgaben und zur Vollstrombehandlung eingesetzt werden. An einer seit 1996 in Betrieb befindlichen Biofilteranlage zur Vollreinigung von kommunalem Abwasser nach dem DENIPOR {sup trademark} -NCS Verfahren (2*500EW) werden Untersuchungen zur Prozessdynamik sowie eine vollstaendige Bilanzierung durchgefuehrt. (orig.)

  10. Experimental and numerical examination of the unsteady flow in an axial turbine; Experimentelle und numerische Untersuchung der instationaeren Stroemung in einer Axialturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gentner, C.

    2000-07-01

    The periodic instationary flow in guidevanes and runner of an axial hydraulic turbine is examined experimentally and numerically. The study is carried out at three different points of operation. The experimental study comprises the measurement of the velocity of the flow at midspan using a single channel Laser Doppler Velocimeter and the acquisition of the ozillating pressure at several locations in the casing. The unsteady numerical examination is carried out in a two dimensional plane at midspan of the runnerblades. The interaction between guidevanes and runner is taken into account by exchanging the flow properties at the adjoining edges of the two calculation grids. Further the influence of the tip clearance flow on the characteristics of the turbine is studied numerically by means of a three dimensional steady state calculation. The comparison of the results of measurement and calculation shows the abilities and the limitations of the applied numerical method. Moreover the results are helpful for the optimisation of the turbine with regard to higher efficiency and reduced cavitation. (orig.) [German] Die periodisch instationaere Stroemung in Leit- und Laufrad einer hydraulischen Axialturbine zur Druckentspannung in Rohrleitungssystemen wird fuer drei Betriebspunkte experimentell und rechnerisch untersucht. Die experimentelle Untersuchung umfasst die zeitaufgeloeste Messung der Stroemungsgeschwindigkeiten mit einem Laser-Doppler-Velozimeter im Mittelschnitt und die Erfassung des periodisch schwankenden Drucks an mehreren Punkten an der Gehaeusewand. Die instationaere numerische Untersuchung erfolgt in einem zweidimensionalen Zylinderschnitt im mittleren Durchmesser der Laufschaufeln. Die Wechselwirkung zwischen Leit- und Laufrad wird druch den Austausch der Stroemungsgroessen mittels eines Kopplungsalgorithmus an der Stossflaeche zwischen den zwei gegeneinander bewegten Berechnungsgittern erfasst. Darueber hinaus wird in einer dreidimensionalen stationaeren

  11. Optimization of radiotherapy for Dupuytren's disease; Optimierung der Radiotherapie bei Morbus Dupuytren. Erste Ergebnisse einer kontrollierten Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seegenschmiedt, M.H.; Olschewski, T.; Guntrum, F. [Alfried-Krupp-Krankenhaus Essen (Germany). Klinik fuer Radioonkologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin

    2001-02-01

    prophylactic radiotherapy for the contralateral hand due to disease progression. Conclusions: Prophylactic radiotherapy reduces symptoms and prevents disease progression in early-stage Dupuytren's disease. Both treatment concepts are well-tolerated and equally effective. Acute toxicity is slightly increased with treatment concept B (7 times 3 Gy), while chronic sequelae are low in both treatment groups. Long-term evaluation with follow-up of more than 5 years has to be awaited to recommend one or the other dose concept. (orig.) [German] Ziel: Es werden zwei Dosiskonzepte bei Bestrahlung des Morbus Dupuytren verglichen, um die Progression der Erkrankung bzw. eine Handoperation zu verhindern. Patienten und Methode: 129 Patienten (67 Maenner, 62 Frauen) wurden prospektiv in zwei Gruppen behandelt und fuer mindestens ein Jahr nachbeobachtet. 69 Patienten waren an beiden Haenden, 60 an einer Hand erkrankt (gesamt: 198 bestrahlte Haende). Nach Tubiana befanden sich 73 Haende im Stadium N, 61 im Stadium N/I ({<=}10 Beugekontraktur), 59 im Stadium I (11 bis 45 ) und fuenf im Stadium II (46 bis 90 ). Bestrahlt wurde am Orthovoltgeraet (120 kV) mit 40 cm Abstand und individuellen Bleigummi-Blenden. Gruppe A (63 Patienten/95 Haende) erhielt 10-mal 3 Gy (gesamt: 30 Gy); 5-mal 3 Gy taeglich in zwei Serien, acht Wochen Pause zwischen den Serien; Gruppe B (66 Patienten/103 Haende) erhielt 7-mal 3 Gy (gesamt: 21 Gy) in zwei Wochen. Die Patienten- und Krankheitsparameter waren in beiden Gruppen gleich verteilt. Die Auswertung (Toxizitaet, Effektivitaet) erfolgte drei und zwoelf Monate nach Bestrahlung. Subjektive (Patient) und objektive Parameter (Palpation, Messungen, Photovergleich-Arzt) wurden bewertet. Ergebnisse: Die Akuttoxizitaet war gering: 76 (38%) Haende hatten Hautreaktionen CTC-Grad 1 und zwoelf (6%) CTC-Grad 2. Chronische Folgen (Trockenheit, Atrophie, Sensibilitaetsstoerungen, LENT-Grad 1) traten bei neun (5%) Haenden auf. Drei und zwoelf Monate nach Radiotherapie wurde

  12. Capability of a SOFC-APU to optimise the fuel consumption of motor vehicles; Potenzial einer SOFC-APU bei der Verbrauchsoptimierung von Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diegelmann, Christian B.

    2008-04-28

    recuperating function) and in numerous driving cycles. The evaluated SOFC-APU has a nominal power of 1.5 kW (orig.) [German] Bei der Analyse des Energiesystems Kraftfahrzeug werden in dieser Arbeit verschiedene Anwendungsmoeglichkeiten einer SOFC-APU (Auxiliary Power Unit) zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs identifiziert. Neben der reinen Stromversorgung kann die APU Funktionen wie Motor- Stopp-Automatik (MSA) oder elektrisches Fahren (Hybridfahrzeug) unterstuetzen. Des weiteren erzeugt eine SOFC-APU Abwaerme auf einem hohen Temperaturniveau. Die Abwaerme kann zum Heizen des Fahrgastraums oder zur Vorwaermung des Verbrennungsmotors verwendet werden. Fuer die Bewertung der Einsparpotenziale wurden mehrere Methoden betrachtet. Eine einfache Abschaetzung des Kraftstoffverbrauchs ueber mittlere Wirkungsgrade und Leistungen ist bereits ausreichend, um die Haupteinfluesse zu identifizieren und zu bewerten. Die Einsparpotenziale einer SOFC-APU haengen in erster Linie von drei Faktoren ab, dem Startup-Verbrauch der APU, der Betriebsdauer und der angeforderten elektrischen Leistung. Eine kalte APU muss zunaechst auf eine Betriebstemperatur von 700 C bis 800 C erwaermt werden. Dieser Aufheizvorgang benoetigt Energie, so dass zunaechst ein Mehrverbrauch besteht. Erst nach laengerer Betriebsdauer kompensiert sich dieser Mehrverbrauch durch die hohe Effizienz der SOFC-APU. Die Dauer ist stark abhaengig von der elektrischen Leistung. Bei hoeherer elektrischer Leistung besteht prinzipiell eine hoehere Einsparrate durch die APU. Besonders interessant ist eine APU bei Standanwendungen mit hohem Energiebedarf, da hier durch die APU ein Betrieb des Verbrennungsmotors im extremen Teillastbereich vermieden wird. Bei einer 30-minuetigen Standklimatisierung koennen so z.B. Kraftstoffeinsparung von ca. 36 % erreicht werden, inklusive Startup-Verbrauch. Waehrend der Fahrt sind Einsparpotenziale beim Kraftstoffverbrauch nur bei betriebsbereiter APU oder bei laengerer Betriebsdauer zu erwarten. Der

  13. Endovascular aneurysm treatment: Radiological and macropathological findings of the endoluminal surface of modular stent grafts; Endovaskulaere Aneurysmatherapie: Radiologisch-makropathologische Befundkorrelation der endoluminalen Oberflaeche einer modularen Stentprothese

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pitton, M.B.; Hillebrand, J.; Schmenger, P.; Thelen, M. [Klinikum Mannheim (Germany). Klinik fuer Radiologie; Dueber, C. [Inst. fuer Radiologie, Klinikum Mannheim (Germany); Neufang, A. [Klinik fuer Herz-, Thorax- und Gefaesschirurgie, Mainz (Germany); Konerding, M.A. [Inst. fuer Anatomie, Johannes Gutenberg Univ., Mainz (Germany); Krummenauer, F. [Inst. fuer medizinische Statistik und Dokumentation, Johannes Gutenberg Univ., Mainz (Germany)

    2002-05-01

    be examined with IVUS. MRI is useful for detecting endoluminal deposits and stenosis. However, radiological methods will underrate irregularities and deposits of the endoluminal surface. (orig.) [German] Fragestellung: Charakterisierung der endoluminalen Oberflaeche einer modularen Stentprothese und Korrelation der makropathologischen Befunde mit den Befunden verschiedener radiologischer Verfahren. Methoden: Bei 36 FBI-Mischlingshunden wurden Aneurysmen der infrarenalen Aorta aus autologem Material experimentell erzeugt und mit einer modularen Stentprothese endovaskulaer behandelt. Dazu wurden zwei polyesterummantelte Nitinol-Stents im Aneurysmasack ueberlappend platziert. Das Follow-up betrug fuer jeweils 12 Tiere eine Woche, 6 Wochen und 6 Monate. Das Behandlungsergebnis wurde mittels Sonographie, Spiral-CT, MRT, intravaskulaerem Ultraschall (IVUS) und digitaler Subtraktionsangiographie (DSA) dokumentiert. Das stentversorgte Gefaesssegment wurde in Laengsrichtung aufgetrennt. Vor der histopathologischen Untersuchung wurden die einzelnen Stentsegmente mit der Lupenvergroesserung makropathologisch beurteilt und mit den entsprechenden radiologischen Befunden korreliert. Ergebnisse: In 4 Faellen traten hoehergradige Stenosen innerhalb der Stentprothese auf, in zwei Faellen Prothesenverschluesse. In 5 Faellen konnten hoehergradige Stufenbildungen und Separationen der Stentkomponenten an der Konnektionsstelle ursaechlich nachgewiesen werden. In drei Faellen waren Migrationen von Prothesenanteilen nachweisbar, in einem Fall fuehrte dies zu einer Diskonnektion der Prothese im Aneurysmasack. Unregelmaessigkeiten der Prothesenhuelle und Ablagerungen auf der endoluminalen Oberflaeche wurden mit allen radiologischen Methoden systematisch unterschaetzt. Der IVUS gestattete eine grobe Einschaetzung der Prothesenentfaltung und der Prothesenverankerung, waehrend MRT, Sonographie und CT mit abnehmender Sensitivitaet eine deutlich schlechtere Befundkonkordanz zeigten. Endoluminale

  14. Capability of a SOFC-APU to optimise the fuel consumption of motor vehicles; Potenzial einer SOFC-APU bei der Verbrauchsoptimierung von Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diegelmann, Christian B.

    2008-04-28

    recuperating function) and in numerous driving cycles. The evaluated SOFC-APU has a nominal power of 1.5 kW (orig.) [German] Bei der Analyse des Energiesystems Kraftfahrzeug werden in dieser Arbeit verschiedene Anwendungsmoeglichkeiten einer SOFC-APU (Auxiliary Power Unit) zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs identifiziert. Neben der reinen Stromversorgung kann die APU Funktionen wie Motor- Stopp-Automatik (MSA) oder elektrisches Fahren (Hybridfahrzeug) unterstuetzen. Des weiteren erzeugt eine SOFC-APU Abwaerme auf einem hohen Temperaturniveau. Die Abwaerme kann zum Heizen des Fahrgastraums oder zur Vorwaermung des Verbrennungsmotors verwendet werden. Fuer die Bewertung der Einsparpotenziale wurden mehrere Methoden betrachtet. Eine einfache Abschaetzung des Kraftstoffverbrauchs ueber mittlere Wirkungsgrade und Leistungen ist bereits ausreichend, um die Haupteinfluesse zu identifizieren und zu bewerten. Die Einsparpotenziale einer SOFC-APU haengen in erster Linie von drei Faktoren ab, dem Startup-Verbrauch der APU, der Betriebsdauer und der angeforderten elektrischen Leistung. Eine kalte APU muss zunaechst auf eine Betriebstemperatur von 700 C bis 800 C erwaermt werden. Dieser Aufheizvorgang benoetigt Energie, so dass zunaechst ein Mehrverbrauch besteht. Erst nach laengerer Betriebsdauer kompensiert sich dieser Mehrverbrauch durch die hohe Effizienz der SOFC-APU. Die Dauer ist stark abhaengig von der elektrischen Leistung. Bei hoeherer elektrischer Leistung besteht prinzipiell eine hoehere Einsparrate durch die APU. Besonders interessant ist eine APU bei Standanwendungen mit hohem Energiebedarf, da hier durch die APU ein Betrieb des Verbrennungsmotors im extremen Teillastbereich vermieden wird. Bei einer 30-minuetigen Standklimatisierung koennen so z.B. Kraftstoffeinsparung von ca. 36 % erreicht werden, inklusive Startup-Verbrauch. Waehrend der Fahrt sind Einsparpotenziale beim Kraftstoffverbrauch nur bei betriebsbereiter APU oder bei laengerer Betriebsdauer zu erwarten. Der

  15. Equity and globalisation. On the necessity of equitable, sustainable global energy and resource policies; Gerechtigkeit und Globalisierung. Zur Notwendigkeit einer gerechten und nachhaltigen globalen Energie- und Ressourcenpolitik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Metzler, Anja

    2009-01-15

    - direkt oder indirekt - immer mehr Bereiche des menschlichen Lebens; ausserdem werden immer mehr negative Auswirkungen der in Zusammenhang mit der Globalisierung stehenden menschlichen Praktiken spuerbar - und zwar vor allem fuer die aermeren, aber auch fuer zukuenftige Menschen. Da es ein wesentliches Charakteristikum der Globalisierung darstellt, dass sich ihr - bzw. praeziser gesagt: den negativen Auswirkungen der in ihrem Namen begangenen Handlungen - niemand zu entziehen vermag, ergibt sich daraus ein grosses, globales Gerechtigkeitsproblem. Besonders deutlich laesst sich dies am Beispiel der gegenwaertigen globalen Energie- und Ressourcenpolitik belegen. Wichtigstes Desiderat der Arbeit ist daher die Suche nach einer gerechteren und nachhaltigeren Art von Globalisierung als derjenigen, die gegenwaertig praktiziert wird. Hierfuer - so zeigt die politische Philosophie der internationalen Beziehungen - ist in erster Linie ein international verbindliches Regelwerk bzw. eine verbindliche Rahmenordnung erforderlich, da anderenfalls, so lehrt die gegenwaertige Realitaet, mit extrem geringer Wirkungskraft zu rechnen ist. Eine solche Verbindlichkeit ist bereits des oefteren gefordert worden - sie beschraenkt sich jedoch bis dato in aller Regel auf eine reine zwischenstaatliche Friedensordnung; prominentestes Werk dieser Richtung ist nach wie vor dasjenige von John Rawls. Da eine solche Theorie der komplexer gewordenen Realitaet der Globalisierung jedoch nicht mehr angemessen ist, werden von den wenigen hierueber hinausgehenden Ansaetzen die bekannteren - teils aus einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Werk von Rawls hervorgegangenen, aber bewusst auch einige weniger bekannte vorgestellt und kritisch auf ihre praktische Brauchbarkeit untersucht, so dass am Ende ein neuer Entwurf zu einer verbindlichen globalen Rahmenordnung fuer Umwelt, Wirtschaft und Frieden stehen kann. (orig.)

  16. Development of a fluidized-bed method for on-line evaluation of radiotracers in vitro; Entwicklung einer Fliessbettechnik zur Bewertung von Radiopharmaka an Zellkulturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Noll, T.

    1999-05-01

    offenporigen Mikrotraegern mit einer Messtechnik zur on-line Radioaktivitaetserfassung. Die ueber lange Zeitraeume stabile Betriebsweise im Fliessgleichgewicht ermoeglicht die Durchfuehrung einer Vielzahl von Experimenten an der gleichen Zellkultur. Alle relevanten Parameter (O{sub 2}, pH, T, etc.) koennen entsprechend den experimentellen Anforderungen eingestellt werden. Der Volumenstrom des zirkulierenden Mediums kann an den Blutvolumenstrom des in der Untersuchung simulierten Organismus angepasst werden und die Dosierprofile der Radiotracer koennen variabel eingestellt werden, um die in vivo Verhaeltnisse zu simulieren. Die Entnahme und Untersuchung der immobilisierten Zellen ist jederzeit moeglich. Unter Verwendung dieses Systems wurde die Aufnahmekinetik von 2-[{sup 18}F]Fluordeoxyglukose (FDG) in humanen Gliomzellen (86HG39) untersucht und es konnte gezeigt werden, dass die Abhaengigkeit der Lumped Konstanten (LC) fuer FDG von der Medienglukosekonzentration der im Rattenhirn ermittelten Abhaengigkeit entspricht. Fuer normoglykaemische Konzentrationen wurden fuer die Lumped Konstante Werte um 0,7 bestimmt, der in der Hypoglykaemie bis auf einen Wert von 1,22 bei einer Glukosekonzentration von 3 mM anstieg. Die Geschwindigkeitskonstanten fuer das Dreikompartiment-Modell entsprachen denen, die in vivo mittels PET ermittelt wurden. Diese Uebereinstimmungen belegen die Eignung des entwickelten Systems zur Bewertung von Radiotracern. In weiteren Untersuchungen wurde die Aufnahmekinetik der beiden diastereomeren Formen von 4-[18F]Fluorprolin bestimmt. Es konnte gezeigt werden, dass beide Diastereomere nicht metabolisiert werden und eine identische intrazellulaere Gleichgewichtskonzentration erreichen. Fuer das trans-Diastereomer wurden jedoch dreifach hoehere Geschwindigkeitskonstanten ermittelt. (orig.)

  17. Adjuvant simultaneous radiochemotherapy following radical hysterectomy for patients with cervical cancers in high-risk situation. Results of a pilot study; Adjuvante simultane Radiochemotherapie nach operiertem Uteruszervixkarzinom in der High-Risk-Situation. Ergebnisse einer Pilotuntersuchung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haensgen, G.; Kuhnt, T.; Pigorsch, S.; Dunst, J. [Halle-Wittenberg Univ., Halle (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie; Strauss, H. [Klinik fuer Gynaekologie der Martin-Luther-Univ. Halle/Wittenberg (Germany)

    2002-02-01

    histopathomorphologische Risikofaktoren wie Tumorgroesse, Lymphknotenbefall, Lymphangiosis/Haemangiosis und hohes Grading. Es werden die Resultate einer simultanen Radiochemotherapie bei operierten Zervixkarzinomen in der High-Risk-Situation vorgestellt. Patienten und Methode: Zwischen November 1995 und Juni 1999 wurden 34 Patientinnen mit einem mittleren Alter von 40 (26-63) Jahren nach erfolgter Wertheim'scher Operation bei Zervixkarzinom im FIGO-Stadium IB (n = 19) und IIB (n = 15) mit einer simultanen Radiochemotherapie adjuvant behandelt. Voraussetzung waren der histologische Nachweis einer Lymphknotenmetastasierung oder einer Lymphangiosis/Haemangiosis und eines G3-Tumors. Die Chemotherapie erfolgte in der 1. und 5. Woche (Tag 1-5 und Tag 29-33) simultan zur Bestrahlung. Es wurden Cisplatin in einer Dosierung von 20 mg/m{sup 2} KOF/Tag als Bolus und 5-Fluorouracil mit 600 mg/m{sup 2} KOF/Tag als 120-Stunden-Dauerinfusion verabreicht. 32 Patientinnen erhielten eine Beckenbestrahlung in 1,8 Gy bis 50,4-54 Gy, in zwei Faellen wurde die paraaortale Region wegen einer Lymphknotenmetastasierung einbezogen. Ergebnisse: Bei einer medianen Nachbeobachtungszeit von 48 Monaten leben 30 Patientinnen (88%) in Komplettremission, vier sind verstorben. Die mittlere Ueberlebenszeit betrug 61 {+-} 3 Monate. Die Akuttoxizitaeten beschraenkten sich im Wesentlichen auf Grad-1/2-Reaktionen, in je drei Faellen wurde eine Grad-3-Enteritis und Grad-3-Leukopenie beobachtet. Als Spaetkomplikation entwickelten sieben Patientinnen ein sekundaeres Lymphoedem. Schlussfolgerungen: In der High-Risk-Situation erscheint beim operierten Zervixkarzinom eine Verbesserung des Gesamtueberlebens mit einer simultanen cisplatinhaltigen Radiochemotherapie moeglich. (orig.)

  18. Rezension von: Susanne de Ponte: Ein Bild von einem Mann – gespielt von einer Frau. Die wechselvolle Geschichte der Hosenrolle auf dem Theater. München: edition text + kritik 2013.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Windt

    2014-12-01

    Full Text Available Susanne de Ponte versammelt in ihrem Band, bestehend aus umfangreich bebildertem Katalog sowie einer begleitenden theaterhistorischen Abhandlung, zahlreiche Bildbeispiele von Hosenrollen in den drei Haupt-Theatergattungen des westeuropäischen Theaters, dem Sprechtheater, dem Musiktheater und dem Tanztheater. Diese werden anhand dreier Typen, die die Autorin ausmacht, beschrieben, der echten, der verkleideten und der ‚falschen‘ Hosenrolle. Nach einem Kurzüberblick über den Beginn des Theaters seit der Antike bildet das westeuropäische Theater vom 17. bis zum 20. Jahrhundert den Schwerpunkt. Das Buch bietet einen reichen visuellen Fundus, zusammen mit einer kultur- und theaterhistorischen Zusammenschau zum Thema Hosenrolle und der damit verbundenen Geschlechterkonzepte.

  19. Sequentielle Chemo- und alleinige Strahlentherapie versus sequentielle Chemo- und simultane Radio-/Chemotherapie beim inoperablen, nichtkleinzelligen Lungenkarzinom, Stadium IIIA/B: Analyse und Evaluation prognostischer bzw. prädiktiver Faktoren in Bezug auf Tumorresponse und Nebenwirkungen der Therapie in einer prospektiven, multizentrischen, randomisierten Phase III-Studie

    OpenAIRE

    Ziegler, Anna

    2008-01-01

    In einer prospektiven, multizentrischen, randomisierten Phase III-Studie wurde bei Patienten mit inoperablem, nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (Stadium IIIA/B) die alleinige Strahlentherapie mit der simultanen Radio-/Chemotherapie nach einer Induktionstherapie verglichen. In der vorliegenden Arbeit wird zum einen der Tumorresponse und die aufgetretenen Toxizitäten sowohl unter der Induktionstherapie als auch unter den beiden Therapiearmen beschrieben. Zum anderen erfolgt die Analyse und Eval...

  20. Verhalten von anthropometrischen Parametern, kardiovaskulären Risikofaktoren und kardiopulmonaler Leistungsfähigkeit von Beschäftigten mit Metabolischem Syndrom im Rahmen einer Betrieblichen Gesundheitsförderung

    OpenAIRE

    Fleckenstein, Bettina

    2010-01-01

    An 24 Probanden mit einem Metabolischen Syndrom wurden die Auswirkungen einer dreimonatigen Ernährungs- und Bewegungstherapie sowie deren selbstständiges Fortsetzen über einen Zeitraum von weiteren sechs Monaten auf anthropometrische Parameter, kardiovaskuläre Risikofaktoren sowie auf die kardiopulmonale Leistungsfähigkeit untersucht. Die Teilnehmer durchliefen jeweils drei Untersuchungseinheiten, nämlich zu Beginn der Studie (T0), nach Abschluss des Interventionsprogrammes (T1) sowie nach ei...

  1. Anthropometrische und psychosoziale Prädiktoren für den langfristigen Erfolg einer ambulanten Lifestyleintervention bei übergewichtigen und adipösen Kindern und Jugendlichen

    OpenAIRE

    Fröhlich, Georg

    2010-01-01

    Einleitung: Der Effektivitätsnachweis einer ambulanten Therapie von übergewichtigen und adipösen Kindern und Jugendlichen ist in der Vergangenheit mehrfach erbracht worden und weist zufriedenstellende Ergebnisse auf. Dennoch ist die Behandlung kontinuierlich zu verbessern. Diesbezüglich sind Teilnehmermerkmale, sog. Prädiktoren, zu eruieren, die den langfristigen Erfolg und die postinterventionelle BMI-SDS Entwicklung beschreiben. Methode: An der einjährigen ambulanten multimodalen Therapi...

  2. Onkolytische Virotherapie : Virus-vermittelte Expression von MCP-1 oder ß-Galaktosidase in Vaccinia-Virus-kolonisierten Tumoren führt zu einer erhöhten Tumorregression

    OpenAIRE

    Seubert, Carolin

    2011-01-01

    Ungeachtet der enormen Entwicklung in Krebsdiagnostik und -Therapie in den letzten Jahren, sind vollständige Heilungsaussichten weiterhin gering und die aktuellen Behandlungsmethoden oftmals mit schwerwiegenden Nebeneffekten verbunden. Aufgrund dessen sind alternative Behandlungsmethoden unbedingt erforderlich und führten zu einer zunehmenden Bedeutung des Vaccinia-Virus als onkolytisches Virus in der Krebstherapie. In der vorliegenden Arbeit wurden zwei mögliche Therapieansätze zur Verstärku...

  3. Die Oberflächenmorphologie dentaler Implantate nachsubgingivaler Dekontaminierung im Rahmen einer chirurgischenPeriimplantitis-Therapie. Profilometrischer Vergleich der Effektediamantierter Schleifkörper, Pulverstrahlverfahren undultraschallaktivierter Partikel in-vitro

    OpenAIRE

    Deichmann, Julia

    2007-01-01

    Ziel der vorliegenden In-Vitro-Untersuchung war es, verschiedene Methoden der mechanischen Dekontamination von Titanoberflächen im Rahmen einer chirurgischen Periimplantitis-Behandlung quantitativ miteinander zu vergleichen. Es wurde untersucht, welche der angewandten konventionellen und experimentellen Methoden die in der Literatur für eine Osseointegration geforderte optimale subgingivale Oberflächenmorphologie (Rauigkeit) hinterlassen. Eine Überprüfung der intra- und interindividuellen Rel...

  4. Untersuchungen zur genetischen Regulation des Tryptophan-abhängigen Pigmentstoffwechsels von Malassezia furfur und Aufklärung der genetischen Sequenz des Schlüsselenzyms Mf_Tam1, einer Tryptophan-Aminotransferase

    OpenAIRE

    Lang, Sarah Kristin

    2010-01-01

    Die Pityriasis versicolor (PV) gilt als eine der häufigsten erregerbedingten Dermatosen weltweit. Sie geht mit einem weiten Spektrum verschiedener Charakteristika einher, wie dem Auftreten von hyperpigmentierten aber auch depigmentierten Läsionen, einer relativen Unempfindlichkeit der Depigmentierungen gegenüber UV-Licht, Fluoreszenz der Läsionen im Woodlicht (311nm) und einem in Relation zur Pilzlast nur gering ausgeprägtem entzündlichem Infiltrat. Bislang ist die Pathogenese der Erkrankung ...

  5. Richtlinien zum Beginn und zur Fortsetzung einer TNF-Blocker-Therapie bei Patienten mit chronisch entzündlichen rheumatologischen Erkrankungen unter besonderer Berücksichtigung der österreichischen Gegebenheiten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pflugbeil S

    2004-01-01

    Full Text Available Neben der chronischen Polyarthritis haben TNF-Blocker auch ihren Stellenwert in der Behandlung des Morbus Bechterew und der Psoriasisarthritis etabliert. Diese Richtlinien sind eine Zusammenfassung aus nationalen und internationalen Konsensfindungen, basierend auf einer Vielzahl von Studienergebnissen und Expertenmeinungen. Eine Gewichtung von Effizienz, unerwünschten Wirkungen und Kosten gewährt größtmögliche Sicherheit beim Einsatz dieser Medikamente für unsere Patienten.

  6. Richtlinien zum Beginn und zur Fortsetzung einer TNF-Blocker-Therapie bei Patienten mit chronisch entzündlichen rheumatologischen Erkrankungen unter besonderer Berücksichtigung der österreichischen Gegebenheiten

    OpenAIRE

    Pflugbeil S; Smolen J

    2004-01-01

    Neben der chronischen Polyarthritis haben TNF-Blocker auch ihren Stellenwert in der Behandlung des Morbus Bechterew und der Psoriasisarthritis etabliert. Diese Richtlinien sind eine Zusammenfassung aus nationalen und internationalen Konsensfindungen, basierend auf einer Vielzahl von Studienergebnissen und Expertenmeinungen. Eine Gewichtung von Effizienz, unerwünschten Wirkungen und Kosten gewährt größtmögliche Sicherheit beim Einsatz dieser Medikamente für unsere Patienten.

  7. Der Einfluss von Wirtsfaktoren der Honigbiene (Apis mellifera L.) auf den Reproduktionserfolg der parasitischen Milbe Varroa destructor (Anderson & Trueman) auf die Auswirkungen einer horizontalen Verbreitung des Parasiten auf den Befall der Bienenvölker

    OpenAIRE

    Frey, Eva

    2014-01-01

    Das Honigbienenvolk ist konfrontiert mit einer Vielzahl an Pathogenen, darunter Viren, Bakterien, Pilze und Milben. Der weltweit bedeutendste Parasit der westlichen Honigbiene ist dabei die ektoparasitische Bienenmilbe Varroa destructor. Entdeckt wurde die Milbe zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Südostasien in Völkern der östlichen Honigbiene Apis cerana, ihrem ursprünglichen Wirt. Ab Mitte des letzten Jahrhunderts wurde die Milbe dann durch Transporte infizierter A. mellifera Völker weltweit...

  8. Die Zufriedenheit von Stuttgarter Studierenden mit ihrer Lebens- und Wohnsituation : erste deskriptive Ergebnisse einer sozialwissenschaftlichen Studie zu allgemeinen und bereichspezifischen Zufriedenheiten der Studierenden des Campus Vaihingen und des Campus Hohenheim

    OpenAIRE

    Slaby, Martin; Grund, R.; Mayerl, Jochen; Noak, T.; Payk, Bernhard; Sellke, Piet; Urban, Dieter; Zudrell, I.; Projektgruppe Campus

    2000-01-01

    In diesem Bericht werden erste Ergebnisse einer im Sommersemester 1999 durchgeführten Befragung unter rund 1000 Studierenden am Campus Vaihingen und Hohenheim vorgestellt. Im Zentrum des Interesses der Umfrage standen neben der allgemeinen Lebenszufriedenheit und den Zufriedenheiten der Studierenden in verschiedenen Lebensbereichen die Bewertung und Wahrnehmung der Wohnsituation und des jeweiligen Campus durch die Studierenden. Das Design der Studie wurde so gewählt, dass zum einem ein Vergle...

  9. Measurement of bubble velocity in an air/water flow through a narrow gap by using high-speed cinematography; Ermittlung der Blasengeschwindigkeit einer Luft/Wasser-Spaltstroemung mit Hilfe der Hochgeschwindigkeitskinematographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koerner, S.; Friedel, L. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany)

    1997-12-01

    To predict the mass flow of a two phase mixture at a given pressure difference through narrow gaps, apart from the change in state of the gas phase during pressure reduction, the knowledge of the fluid dynamics on balance which occurs in the form of a relative velocity between the phases is important. These two influences were examined with the aid of high speed cinematography for a water/air bubble flow. Apart from the quick reduction in pressure due to the sudden reduction in crossection at the entry to the gap, there are no significant differences between the experimentally determined volume change in bubbles of different sizes and that calculated assuming an isothermal change in state. The mean velocity of the bubbles does not differ appreciably from that calculated assuming an homogeneous flow. [Deutsch] Zur Vorhersage des sich bei gegebener Druckdifferenz einstellenden Massenstroms eines Zweiphasengemischs durch enge Spalte ist neben der Zustandsaenderung der Gasphase waehrend der Druckabsenkung u.a. auch die Kenntnis des sich dabei einstellenden fluiddynamischen Ungleichgewichts in Form einer Relativgeschwindigkeit zwischen den Phasen von Bedeutung. Diese beiden Einfluesse wurden mit Hilfe der Hochgeschwindigkeitskinematographie fuer eine Wasser/Luft-Blasenstroemung untersucht. Abgesehen von der raschen Druckabsenkung aufgrund der ploetzlichen Querschnittsverengung im Spalteintritt treten keine nennenswerten Unterschiede zwischen den experimentell ermittelten und den unter der Annahme einer isothermen Zustandsaenderungen berechneten Volumenaenderung verschiedengrosser Blasen auf. Die mittlere Geschwindigkeit der Blasen unterscheidet sich dabei nicht wesentlich von der unter der Annahme einer homogenen Stroemung berechneten. (orig.)

  10. Multi-slice spiral CT of the coronary arteries: improved vessel presentation by means of a standard software; Mehrzeilen-Spiral-CT der Koronararterien: Uebersichtliche Gefaessdarstellung unter Verwendung einer Standard-Software

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitt, R.; Froehner, S.; Coblenz, G.; Christopoulos, G. [Herz- und Gefaessklinik GmbH Bad Neustadt a. d. Saale (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Brunn, J.; Mueller, M.; Kerber, S. [Herz- und Gefaessklinik GmbH Bad Neustadt a. d. Saale (Germany). Fachbereich Kardiologie; Fellner, F. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie

    2001-07-01

    Material and methods: Image data of 151 patients suffering from coronary artery disease were calculated by means of retrospective triggering at four different diastolic delay times in contrast-enhanced CT. The large coronary segments were subsequently reconstructed in two planes with multiplanar volume reconstruction (MPVR). Results: On the pre-condition that data sets were acquired at sinus rhythm and at a heart beat rate lower than 65/min coronary arteries could be depicted over a long distance in single or double angulated reconstruction planes with the help of MPVR. Time consumption for image reconstruction was reasonable. Additionally to the anatomy of the coronary arteries in two different planes, typical CT findings in occluding coronary artery disease are presented. (orig.) [German] Material und Methode: An 151 Patienten mit koronarer Herzkrankheit wurden Bilddatensaetze mit dem Verfahren der retrospektiven Triggerung zu vier unterschiedlichen Zeitpunkten in der Diastole berechnet. Nachfolgend wurden mit Hilfe der multiplanaren Volumenrekonstruktion (MPVR) die grossen Koronararteriensegmente systematisch in zwei Ebenen rekonstruiert. Ergebnisse: Unter der Voraussetzung, dass Bilddatensaetze von Patienten mit einem Sinusrhythmus und einer Herzfrequenz unter 65/min vorliegen, erlaubt die MPVR die langstreckige Darstellung der Koronararterien in einer definierten Schicht, die einfach oder doppelt anguliert sein kann. Mit dem Verfahren koennen die grossen Koronararteriensegmente in einem vertretbaren Zeitaufwand rekonstruiert werden. Neben der Praesentation der Normalanatomie der Koronararterien in zwei Raumebenen werden charakteristische CT-Bildbefunde bei Vorliegen einer stenosierenden koronaren Herzkrankheit vorgestellt. (orig.)

  11. Ruedersdorf cement works substitutes raw material and fuel by means of a circulating fluidised bed; Roh- und Brennstoffsubstitution mit einer Zirkulierenden Wirbelschicht im Zementwerk Ruedersdorf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scur, P. [Ruedersdorfer Zement GmbH, Ruedersdorf (Germany)

    1998-09-01

    The purpose of the present paper is to point out the great potential the cement industry holds for the utilisation of waste materials. There are meanwhile sufficient studies and measuring results to demonstrate the environmental acceptability of the processes and products involved. The solution found for Ruedersdorf cement kiln of using a circulating a fluidised bed for waste utilisation is a good example of the potential still available for conserving natural resources and landfill area. Efficient industrial applications of this kind should become a future mainstay of the waste industry. [Deutsch] In dem vorliegenden Beitrag sollte gezeigt werden, dass die Zementindustrie ueber ein hohes Potential zur thermischen und stofflichen Verwertung von Abfallstoffen verfuegt. Es liegen ausreichende Untersuchungen und konkrete Messergebnisse vor, mit denen die Umweltvertraeglichkeit von Prozess und Produkt nachgewiesen werden kann. Die Loesung zur Abfallverwertung an der Ruedersdorfer Zementofenanlage mit Hilfe einer Zirkulierenden Wirbelschicht ist ein Beispiel fuer die Reserven zur Schonung natuerlicher Ressourcen und zur Einsparung von Deponieraeumen. Derartige sinnvolle industrielle Einsatzmoeglichkeiten sollten ein wichtiges Standbein fuer die zukuenftige Abfallwirtschaft sein. (orig.)

  12. Human biological monitoring as demonstrated by means of a heavy-metal polluted abandoned site; Human-Biomonitoring am Beispiel einer Schwermetallaltlast

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Elison, M.; Schulte-Hostede, S. [GSF-Forschungzentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie

    1997-12-31

    Models for estimating exposure permit to make a rough assessment of the risk emanating from a contaminated area. But it must not be overlooked that such models are fraught with considerable weaknesses.- In studies such as the one described, concerned citizens should additionally be examined in order to obtain supplementary information and to aid interpretation. Such human biological monitoring makes sense only if the persons in question actually live in the contaminated areas, so that a higher exposure may reasonably be expected. Human biological monitoring is to help assess the inner exposure of human beings to pollutants emanating from the contaminated area. (orig./SR) [Deutsch] Mit Hilfe von Modellen zur Expositionsabschaetzung ist man nach den oben dargestellten Vorgehensweisen in der Lage, eine orientierende Bewertung des von einer kontaminierten Flaeche ausgehenden Risikos vorzunehmen. Dabei ist jedoch zu beruecksichtigen, dass solche Modelle mit erheblichen Schwachstellen belastet sind. Zur Ergaenzung und Interpretationshilfe sind bei Untersuchungen wie der hier vorgestellten auch Untersuchungen an den betroffenen Buergen vorzunehmen. Dieses Human-Biomonitoring hat nur dort einen Sinn, wo sichergestellt ist, dass die Menschen dort tatsaechlich auf belasteten Flaechen leben und damit eine erhoehte Belastung der Menschen anzunehmen ist. Das Human-Biomonitoring soll eine Abschaetzung der inneren Belastung des Menschen mit Schadstoffen, die von der kontaminierten Flaeche herruehren, ermoeglichen. (orig./SR)

  13. Flow and temperature field during ventilation in a three-step low-pressure model turbine; Stroemungs- und Temperaturfeld bei Ventilation in einer dreistufigen Niederdruckmodellturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Truckenmueller, F.; Gerschuetz, W.; Stetter, H. [Inst. fuer Thermische Stroemungsmaschinen und Maschinenlaboratorium, Univ. Stuttgart (Germany); Hosenfeld, H.G. [Siemens AG Energieerzeugung KWU, Muelheim an der Ruhr (Germany).

    1999-12-01

    Investigations on the operating range of extreme partial load have been carried out at a three-step low-pressure model steam turbine. The aim of these test series is to develop appropriate measures to reduce additional thermal and dynamic load generated during ventilation in low-pressure partial turbines. The static pressure and the resulting temperature propagation in the turbine are determined. The dynamic load of the flow mounting of blades of the last step was assessed with wire strain gauges. The local stationary and instationary flow field was measured with suitable sondes before, between and after the last step. The obtained data shall provide a better insight into the physical processes in this extreme operating area. (orig.) [Deutsch] An einer dreistufigen Niederdruck Modelldampfturbine wurden Untersuchungen im Betriebsbereich der extremen Teillast durchgefuehrt. Die Zielsetzung dieser Versuchsreihe ist, geeignete Massnahmen zur Reduzierung der bei Ventilation in ND-Teilturbinen auftretenden zusaetzlichen thermischen und dynamischen Belastung zu erarbeiten. Dazu wurde der statische Druckverlauf und die sich einstellende Temperaturverteilung in der Turbine ermittelt. Die dynamische Belastung der Laufbeschaufelung der letzten Stufe wurde mit Dehnungsmessstreifen bestimmt. Weiterhin wurde das lokale stationaere und instationaere Stroemungsfeld vor, zwischen und nach der letzten Stufe mit geeigneten Sonden vermessen. Diese Daten sollen als Grundlage fuer ein besseres Verstaendnis der physikalischen Vorgaenge in diesem extremen Betriebsbereich dienen. (orig.)

  14. Die präkonzeptionelle Geschlechtswahl zu nichtmedizinischen Zwecken: Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage in Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dahl E

    2004-01-01

    Full Text Available MicroSort (R, ein anscheinend sicheres und zuverlässiges Verfahren zur zytometrischen Trennung von X- und Y-Spermien, könnte schon bald das Interesse an der präkonzeptionellen Geschlechtswahl zu nichtmedizinischen Zwecken erhöhen. Es wird weithin angenommen, daß ein freier Zugang zu einer solchen Technologie das natürliche Gleichgewicht der Geschlechter stören werde. Damit es zu einem Ungleichgewicht des Geschlechterverhältnisses kommen kann, müssen jedoch mindestens zwei Bedingungen erfüllt sein. Erstens muß es eine statistisch signifikante Präferenz für Kinder eines ganz bestimmten Geschlechts geben und zweitens muß ein entsprechend hohes Interesse an der vorgeburtlichen Geschlechtswahl bestehen. Um zu prüfen, ob diese beiden Bedingungen erfüllt sind, haben wir eine repräsentative Bevölkerungsumfrage in Deutschland durchgeführt. Nach unseren Umfrageergebnissen gibt es keine signifikante Präferenz für Kinder eines bestimmten Geschlechts und nur ein geringes Interesse an der vorgeburtlichen Geschlechtswahl zu nichtmedizinischen Zwecken. Unter der Voraussetzung, daß unsere Daten die tatsächliche Einstellung der Bevölkerung widerspiegeln, würde ein freier Zugang zur präkonzeptionellen Geschlechtswahl nur einen marginalen sozialen Effekt in Deutschland haben.

  15. Construction of a shaft winding installation for the Australian Olympic Dam copper and uranium mine; Bau einer Schachtfoerderanlage fuer das australische Kupfer-Uran-Bergwerk Olympic Dam

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuhrmann, J. [Vertrieb Bergbautechnik, SIEMAG-GHH Bergbautechnik GmbH, Netphen (Germany)

    1999-06-07

    SIEMAG GHH Bergbautechnik has constructed a shaft winding installation, which is particularly noteworthy in some respects, for the Olympic Dam mine in Australia: - Realisation of the shaft winding installation from the planning stage to successful start-up within only two years - including planning and shaft sinking - by optimum coordination of the project schedule. - Design and construction of the installation for maximum availability and minimum maintenance by use of the latest and safest technology made possible by one company having overall responsibility for planning and execution of shaft winding, hence particularly high efficiency and rapid repayment. (orig.) [Deutsch] Die SIEMAG-GHH Bergbautechnik hat fuer die Schachtanlage Olympic Dam in Australien eine Schachtanlage gebaut, die in einigen Punkten aussergewoehnlich bemerkenswert ist: - Verwirklichung der Schachtfoerderanlage von der Planung bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme innerhalb von nur zwei Jahren - einschliesslich Planung und Durchfuehrung des Schachtabteufens - durch optimale Abstimmung des zeitlichen Projektablaufs. - Auslegung und Ausfuehrung der Anlage fuer maximale Verfuegbarkeit und geringsten Wartungsaufwand durch Einsatz modernster und sicherster Technik, ermoeglicht durch die gesamtverantwortliche Planung und Ausfuehrung der Schachtfoerderung aus einer Hand. Dadurch besondere Wirtschaftlichkeit und schnelle Amortisation. (orig.)

  16. Medien - Macht - Pädagogik. Konturen einer Cultural-Studies-basierten Medienpädagogik, illustriert an Reality-TV-Sendungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brigitte Hipfl

    2004-02-01

    Full Text Available Die Autorin beschreibt die Medienpädagogik im Spannungsfeld zwischen der kritischen Beobachtung von Medien und der Aufgabe, zu einem handlungsfähigen, kompetenten Umgang mit Medien zu erziehen. Hierzu bedarf die Medienpädagogik eines Theoriegerüsts, für das sie die Cultural Studies empfiehlt. Im folgenden macht sie am Beispiel von zwei Reality TV-Sendeformaten deutlich, wie Machtverhältnisse mit der Produktion von Fernsehsendungen und den Auswirkungen auf die Rezipienten zusammen hängen. Das neoliberale Menschenbild, wonach jeder Einzelne für den persönlichen (Misserfolg verantwortlich ist und Identität flexibel inszeniert werden kann, spiegelt sich in Sendungen wie "Big Brother". Da diese Formate in zahlreiche Länder adaptiert werden, passen sie in das Zeitalter der Globalisierung. Die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten ringen um Einschaltquoten, produzieren ähnliche Formate und geraten in eine Legitimationskrise. Die Cultural Studies setzen eine Evaluation von Fernsehsendungen dagegen, der Medienpädagogik kommt dabei eine Regulierungsfunktion zu, indem sie zu einer kritischen Rezipientenhaltung ermutigt.

  17. Interactive firing and control station simulation of a waste incineration plant with grate firing; Interaktive Feuerungsbetriebs- und Leitstandssimulation einer Abfallverbrennungsanlage mit Rostfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boller, M.; Urban, A.I. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachgebiet Abfalltechnik

    1998-09-01

    In the course of several years` work in the area of waste engineering a model was developed which maps the dynamic behaviour of the plant from waste delivery to deslagging, crude gas output, and steam generation, thus providing a unique solution in terms of function and scope. This was made possible by the use of the semi-empirical approach of ``System Dynamics``. The approach presupposes that the model has already been adapted to reality by means of comparative studies. Expensive as it is, this procedure is necessary for waste incineration plants because theoretical analyses can never model the behaviour of the plant as a whole but only individual stages. [Deutsch] Durch mehrjaehrige Arbeiten ist im Fachgebiet Abfalltechnik ein Modell einer Abfallverbrennungsanlage enstanden, welches das dynamische Verhalten der Anlage von der Abfallaufgabe bis zur Entschlackung, dem Rohgasausgang und der Dampfproduktion abbildet und damit vom Umfang und der Funktion einmalig ist. Dies war moeglich, da der halbempirische Ansatz `System Dynamics` gewaehlt wurde, der das Anpassen des Modells an die Realitaet durch vergleichende Untersuchungen voraussetzt. Eine solche Vorgehensweise ist zwar aufwendig, im Bereich der MVA aber notwendig, da sich mit theoretischen Analysen nie das gesamte Anlagenverhalten erfassen laesst, sondern immer nur einzelne Ausschnitte. (orig.)

  18. Analysis of potential energy saving strategies in a Bangkok school building. With CD-ROM; Analyse von Energieeinsparpotentialen am Beispiel einer Schule in Bangkok

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Temming, H.V.

    2000-05-01

    In cooperation with the Gesellschaft fuer technische Zusammenarbeit GTZ, a school building in Thailand was selected for an analysis of potentials for energy saving. The selected school was the New International School of Thailand (NIST) in Bangkok. Energy-relevant data were acquired by measurements, and solutions for more efficient energy supply were developed. Recommendations were made on this basis. This dissertation is also available on CD-ROM. [German] In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft fuer technische Zusammenarbeit GTZ wurde als Beispielobjekt eine thailaendische Schule, die New International School of Thailand (NIST) in Bangkok ausgewaehlt. An diesem Objekt wurden die verschiedenen energetischen Messungen durchgefuehrt. Diese wurden bedarfsgerecht ausgewertet. Auf der Basis der Ergebnisse wurden Loesungsmoeglichkeiten fuer eine effizientere Energieversorgung der Schule konstruiert und diese Alternativen wie oben beschrieben bewertet, woraus sich entsprechende Empfehlungen ergeben. Der Aufbau dieser Arbeit stellt sich nun folgendermassen dar: Nachdem in einem ersten Schritt die fuer diesen Kontext wichtigsten Parameter Thailands und des Untersuchungsobjektes dargestellt werden, schliesst sich hieran die Vorstellung verschiedener technische Alternativen zur Erzeugung von Kaelte an, da hier ein Fokus fuer moegliche Energieeinsparungen gesetzt wird. Anschliessend werden einige in der Arbeit verwandte Berechnungsverfahren fuer energetische oder wirtschaftliche Zuammenhaenge sowie eine ausfuehrliche Beschreibung der energetischen 1st-Situation des Untersuchungsobjektes dargestellt. Darauf aufbauend folgt nun die Vorstellung der verschiedenen Energieeinsparpotentiale durch technische und verhaltensinduzierte Optimierungsmassnahmen. Diese Arbeit endet mit der Bewertung aller aufgedeckten Potentiale und einem Gesamtfazit aus der Untersuchung. (Diese Diplomarbeit liegt auch in Form einer CD-ROM vor.) (orig./AKF)

  19. Example for the application of the stress test on a pipeline damaged through stress corrosion cracking; Beispiel der Anwendung des Stresstestes bei einer durch Spannungsrisskorrosionen geschaedigten Leitung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Busack, V.; Hoffmann, U. [Verbundnetz Gas AG, Leipzig (Germany); Pein, K. [Fichter, Kirchheilingen (Germany); Wieprecht, W. [TUEV Hessen, Kassel (Germany); Springer, R.; Wahnschaffe, H. [Ruhrgas AG, Essen (Germany)

    1998-02-01

    The stress test is a generally accepted and practical method for a strength test at the reconstruction of high pressure gas pipelines according to the regulations of the DVGW and VdTUeV. Older pipelines are constructed according to other regulations (for example TGL) which stress tests were not planned and calculated for. For technical and economical reasons it is sensible to make stress tests on such pipelines with specifical demages (stress corrosion cracking) and to rehabilitate and repair them in this case. For such procedures it is necessary to have criteria to decide and to make preliminary examinations and calculations. A practical example and experiences of a high pressure gas pipeline DN600 are shown. (orig.) [Deutsch] Der Stresstest ist ein allgemein anerkanntes und praktiziertes Verfahren zur Festigkeitspruefung beim Neubau von Gashochdruckleitungen nach den Regeln des DVGW und VdTUeV. Obwohl aeltere und damit nach anderen Regeln (z.B. TGL) errichtete Leitungen nicht fuer den Stresstest projektiert und ausgelegt worden sind, ist es technisch und oekonomisch sinnvoll, bei spezifischer Leitungsschaedigung (Spannungsrisskorrosion) solche Leitungen einem Stresstest zu unterziehen und damit zu rehabilitieren. Fuer ein derartiges Vorgehen sind Entscheidungskriterien festzulegen und Voruntersuchungen sowie Berechnungen erforderlich. Der praktische Ablauf und die Erfahrungen an einer Gashochdruckleitung DN600 werden vorgestellt. (orig.)

  20. Is tamoxifen associated with an increased risk for thromboembolic complications in patients undergoing microvascular breast reconstruction? [Ist die Einnahme von Tamoxifen zum Zeitpunkt der mikrovaskulären Brustrekonstruktion mit einer erhöhten Rate an thrombembolischen Komplikationen assoziiert?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Krämer, Robert

    2013-02-01

    des hormonrezeptorpen Brustkrebses postmenopausaler Frauen abgelöst. Tamoxifen ist mit einem ca. zweifach erhöhten Risiko für thrombembolische Komplikationen (tiefe Beinvenenthrombose, Lungenembolie assoziiert. Vor dem Hintergrund einer aktuellen und im Februar 2012 im Journal of Plastic and Reconstructive Surgery erschienenen retrospektiven Studie mit Nachweis einer erhöhten Komplikationsrate freier Lappentransplantate zur Brustrekonstruktion unter Tamoxifen-Einnahme haben wir unser Patientenkollektiv nach mikrochirurgischer Brustrekonstruktion retrospektiv auf Minor- und Major-Komplikationen einschließlich thrombembolischer Ereignisse insbesondere vor dem Hintergrund einer perioperativen Tamoxifeneinnahme untersucht. Eingeschlossen wurden insgesamt 29 Patientinnen nach mikrochirurgischer autologer Brustrekonstruktion. Es wurden mikrovaskuläre Lappenkomplikationen und Lappenverluste von Patientinnen ohne und mit Einnahme von Tamoxifen und Aromatasehemmern zum Zeitpunkt der mikrochirurgischen Brustrekonstruktion verglichen. 25 Patientinnen (86,2% erhielten eine DIEP-Lappenplastik und 4 (13,8% eine TRAM-Lappenplastik. Fernerhin verglichen wir die Rate allgemeiner thrombembolischer Ereignisse unter Berücksichtigung sonstiger Nebendiagnosen und Risikofaktoren. Von insgesamt 29 Patientinnen standen zum Zeitpunkt der mikrovaskulären Brustrekonstruktion 3 unter einer Aromatasehemmer-Therapie und 5 unter einer Tamoxifen-Therapie. Insgesamt traten in 11 Fällen (37,9% postoperative Komplikationen auf, in 5 Fällen handelte es sich hierbei um Major-Komplikationen (mit einem Lappenverlust und in um Minorkomplikationen. Unter Tamoxifeneinnahme kam es in einem Fall zu einer Minorkomplikation, und in einem anderen Fall zu einem thrombembolisch bedingten Lappenverlust. Insgesamt kam es postoperativ zu einem thrombembolischen Ereignis in Form einer Lungenembolie ohne Assoziation zur Tamoxifen-Therapie.Die Anzahl thrombembolischer Ereignisse stellten sich mit und ohne

  1. Impacts of energy crop cultivation on nature and landscape. Development and application of an evaluation method; Auswirkungen des Energiepflanzenanbaus auf Natur und Landschaft. Entwicklung und Anwendung einer Bewertungsmethode

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiehe, Julia

    2011-08-15

    For long-term planning, knowledge about the interrelationship of effects of the cultivation method and the sensitivity of ecological balance is essential. Hence, the objective of this thesis is the development of a method for the evaluation of the impacts of bioenergy crop production for biogas use on the natural environment. The developed method is in alignment with existing methods. It is also in alignment with those methods used within the practice of landscape planning, so that the method as well as the derived conclusions can be implemented into landscape planning practice in the future. The evaluation method has been applied in the three model regions Hildesheim, Soltau-Fallingbostel and Emsland. These test areas represent different physical regions in Lower Saxony and typical agricultural production conditions. On the basis of these results, general statements on the impact of bioenergy crop production on the ecological balance of the area can be made. [German] Grundlage fuer eine vorausschauende Steuerung des Ausbaus erneuerbarer Energien ist die Kenntnis der Zusammenhaenge der Wirkung des Energiepflanzenanbaus und der Empfindlichkeit des Naturhaushaltes. Ziel der Arbeit ist daher die Erarbeitung einer Methode zur umfassenden Bewertung dieser Auswirkungen auf den Naturhaushalt. Die Methode orientiert sich an bereits bestehenden und in der Praxis der Landschaftsplanung angewendeten Bewertungsmethoden, so dass sie ebenso wie die daraus abgeleiteten Schlussfolgerungen zukuenftig Eingang in die Planungspraxis finden kann. Die Bewertungsmethode wird in den drei Modellregionen Hildesheim, Soltau-Fallingbostel und Emsland angewendet, mit denen die verschiedenen Naturraeume und fuer Niedersachsen typischen landwirtschaftlichen Produktionsbedingungen abgebildet werden. Auf Grundlage dieser Ergebnisse koennen dann allgemeine Aussagen zu den Auswirkungen des Energiepflanzenanbaus auf den Naturhaushalt gemacht werden.

  2. Transport-bound mobility and settlement structures in the context of the sustainable spatial development of metropolitan regions; Verkehrsmobilitaet und Siedlungsstrukturen im Kontext einer nachhaltigen Raumentwicklung von Metropolregionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Motzkus, A.H.

    2001-07-01

    In the context of the striving to achieve sustainable transport and settlement development, a heated debate is currently taking place both within spatial planning circles and in spatial research on the manner and extent to which such models for settlement structure as the currently preferred paradigm of polycentric concentration might be capable of suppressing future traffic growth, without however unduly restricting the freedom of people to participate in the life of society or the exchange of goods and services. Taking as its point of departure current trends in settlement structure in the areas around metropolitan centres, and focusing on their significance for the structure and efficiency of functional linkages, this article looks in quite concrete terms into ways of fleshing out the settlement-structure strategy which envisages a region of 'short distances', and characterised by unusually low levels of private car use, in order to render it capable of contributing towards achieving a sustainable pattern of mobility in metropolitan regions. (orig.) [German] Mit Blick auf eine nachhaltige Verkehrs- und Siedlungsentwicklung wird in der Raumforschung und Raumplanung umstritten diskutiert, in welcher Weise siedlungsstrukturelle Konzepte wie das aktuelle Leitbild der dezentralen Konzentration das kuenftige Verkehrsleistungswachstum daempfen koennen, ohne dass die Teilnahme- und Austauschmoeglichkeiten von Personen und Guetern beschraenkt werden. Ausgehend von den aktuellen siedlungsraeumlichen Entwicklungen im Umland der Metropolen in ihrer Bedeutung fuer die Struktur und den Aufwand funktionaler Verflechtungen geht der vorliegende Beitrag der Frage nach, wie das Siedlungsstrukturkonzept einer MIV-armen Region der kurzen Wege raeumlich konkret ausgestaltet werden muss, damit es einen Beitrag zur nachhaltigen Gestaltung des Mobilitaetsgeschehens in Metropolregionen leistet. (orig.)

  3. Production of bio-oils from wood by flash pyrolysis; Herstellung von Bio-Oelen aus Holz in einer Flash-Pyrolyseanlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meier, D.; Ollesch, T. [Bundesforschungsanstalt fuer Forst- und Holzwirtschaft, Hamburg (Germany). Inst. fuer Holzchemie und Chemische Technologie des Holzes; Gerdes, C.; Kaminsky, W. [Hamburg Univ. (Germany). Inst. fuer Technische und Makromolekulare Chemie (ITMCh)

    1998-09-01

    Flash pyrolysis is a medium-temperature process (around 475 C) in which biomass is heated up rapidly in the absence of oxygen. The pyrolysis products are cooled down rapidly, condensing into a reddish-brown liquid with around half the calorific value of a conventional heating oil. In contrast to conventional charcoal production, flash pyrolysis is a modern process whose process parameters enure high liquid yields. Modern fluidized-bed reactors for flash pyrolysis of biomass tend to have high heating rates and short times of residue. In the `Hamburg process`, fluidized-bed reactors are used successfully for pyrolysis of plastics. A flash pyrolysis plant for biomass treatment was constructed in cooperation with Hamburg University with funds provided by the `Bundesstiftung Umwelt`. This contribution describes the first series of experiments, mass balances and oil analyses using beech wood as material to be pyrolyzed. (orig./SR) [Deutsch] Flash-Pyrolyse ist ein Mitteltemperatur-Prozess (ca. 475 C), in dem Biomasse unter Sauerstoffausschluss sehr schnell erhitzt wird. Die entstehenden Pyrolyseprodukte werden schnell abgekuehlt und kondensieren zu einer roetlich-braunen Fluessigkeit, die etwa die Haelfte des Heizwertes eines konventionellen Heizoeles besitzt. Flash-Pyrolyse ist, im Gegensatz zur konventionellen Holzverkohlung, ein modernes Verfahren, dessen spezielle Verfahrensparameter hohe Fluessigausbeuten ermoeglichen. Hohe Aufheizraten, verbunden mit kurzen Verweilzeiten, werden mit stationaeren Wirbelbettreaktoren erzielt die gegenwaertig vorwiegend fuer die Flash-Pyrolyse von Biomasse eingesetzt werden. Im `Hamburger Verfahren` haben sich Wirbelbettreaktoren im Bereich der Kunststoffpyrolyse bewaehrt. Daher wurde in Zusammenarbeit mit der Universitaet Hamburg und finanzieller Foerderung der Bundesstiftung Umwelt eine Flash-Pyrolyseanlage fuer Biomasse gebaut: In dieser Arbeit werden erste Versuchsreihen, Massenbilanzen und Oelanalysen aus der Pyrolyse von

  4. Effekt einer ad libitum verzehrten fettreduzierten Kost, reich an Obst, Gemüse und Milchprodukten auf den Blutdruck bei Borderline-Hypertonikern

    Science.gov (United States)

    Möseneder, Jutta M.

    2002-01-01

    In der randomisierten, multizentrischen DASH-Studie (Dietary Approaches to Stop Hy-pertension), die unter kontrollierten Bedingungen stattfand, führte eine fettreduzierte Mischkost, reich an Obst, Gemüse und Milchprodukten, bei Borderline-Hypertonikern zu einer signifikanten Blutdrucksenkung. Während der Studienphase wurden Körpermasse, Natrium-Aufnahme sowie Alkoholzufuhr aufgrund der bekannten Einflussnahme auf den Blutdruck konstant gehalten. In der eigenen Pilot-Studie sollte untersucht werden, ob das Ergebnis der DASH-Studie (i) mit deutschen Hypertonikern und (ii) unter habituellen Ernährungs- und Lebensbedingungen mit regelmäßig durchgeführter Ernährungsberatung und ad libitum Verzehr anstelle des streng kontrollierten Studienansatzes bestätigt werden kann. Eine Konstanz der Körpermasse, der Natrium-Urinausscheidung (unter diesem Studienansatz valider als die Aufnahme) und des Alkoholkonsums wurde vorausgesetzt. Die Studienpopulation setzte sich aus 53 übergewichtigen Probanden mit einer nicht medikamentös therapierten Borderline-Hypertonie und ohne Stoffwechselerkrankungen zusammen. Die Studienteilnehmer wurden randomisiert entweder der Idealgruppe mit einer fettarmen Kost reich an Milchprodukten, Obst und Gemüse (ähnlich der DASH-Idealgruppe) oder der Kontrollgruppe mit habitueller Ernährungsweise zugeteilt. Über einen Zeitraum von fünf Wochen wurde den Probanden etwa 50% ihres täglichen Lebensmittelbedarfes entsprechend ihrer Gruppenzugehörigkeit kostenfrei zur Verfügung gestellt. Gelegenheitsblutdruckmessungen und 24h-Blutdruckmessungen, Ernährungs- und Aktivitätsprotokolle, Blut- und Urinproben sowie anthropometrische Messungen wurden vor, während und fünf Wochen nach der Interventionsphase durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass in der Idealgruppe keine signifikante Blutdrucksenkung beobachtet werden konnte. Dies lässt sich durch die Tatsache erklären, dass die Lebens-mittel- und Nährstoffaufnahme der deutschen

  5. MR-Imaging optimisation of the articular hip cartilage by using a T{sub 1}-weighted 3-dimensional gradient-echo sequence and the application of a hip joint traction; Magnetresonanztomographische Optimierung der Hueftknorpeldarstellung durch die Wahl einer T{sub 1}-Volumen-Gradienten-Echo-Sequenz und die Anwendung einer Hueftgelenkstraktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenberg, R. [Heidelberg Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik und Poliklinik; Bernd, L. [Heidelberg Univ. (Germany). Orthopaedische Klinik und Poliklinik; Wrazidlo, W. [ATOS-Praxisklinik, Heidelberg (Germany). Radiologische Gemeinschaftspraxis Drs. Lederer, Schneider und Wrazidlo; Lederer, W. [ATOS-Praxisklinik, Heidelberg (Germany). Radiologische Gemeinschaftspraxis Drs. Lederer, Schneider und Wrazidlo; Schneider, S. [ATOS-Praxisklinik, Heidelberg (Germany). Radiologische Gemeinschaftspraxis Drs. Lederer, Schneider und Wrazidlo

    1995-10-01

    Images of three animal cadaver hips, 8 dissected patient femoral heads and 18 hip joints of human corpses, all either with arthrosis stage I-III or artificial cartilage defects, were compared with their corresponding anatomic sections. Additional histomorphologic examinations of the arthrotic cartilages were conducted, and MR-Imaging of 20 healthy and 21 arthrotic patient hips was performed using a specific traction method. Using a T{sub 1}-weighted 3-dimensional gradient-echo sequence and a traction of the hip joint, it was possible due to the low-signal imaging of the joint space to separate in vivo the high-signal femoral head cartilage from the high-signal acetabular cartilage. In horizontal position of the phase-encoding parameter, minimisation of the chemical-shift artifact, mainly in the ventro-lateral areas, was accomplished. MRI measurements of the articular cartilage widths showed significant correlations (p < 0.001) with the corresponding anatomic sections. At the same time the T{sub 1} 3-dimensional gradient-echo sequence of the lateral femoral head with r = 0.94 showed the lowest deviations of the measurements. It was possible with MR-Imaging to distinguish four cartilage qualities. (orig./MG) [Deutsch] Im experimentellen Teil der Studie wurden den MRT-Bildern von drei Kadavertierhueften, 8 resezierten Patientenhueftkoepfen und 18 Leichenhueftgelenken, an denen entweder artifizielle Knorpeldefekte gesetzt wurden oder die ein Koxarthrose-Stadium I-III aufwiesen, die korrespondierenden makroskopischen Kryomikrotomschnitte zugeordnet. Bei den Koxarthrosen erfolgten zusaetzliche histomorphologische Knorpeluntersuchungen. Im klinischen Teil der Studie wurden 20 gesunde und 21 arthrotische Probandenhueftgelenke mit einem speziellen Traktionsverfahren untersucht. Unter Anwendung einer T{sub 1}-Volumen-Gradienten-Echo-Sequenz und einer Traktion am zu untersuchenden Hueftgelenk konnte in vivo durch die signalarme Darstellung des Gelenkspaltes der

  6. Rezension von: Mart Busche, Laura Maikowski, Ines Pohlkamp, Ellen Wesemüller (Hg.: Feministische Mädchenarbeit weiterdenken. Zur Aktualität einer bildungspolitischen Praxis. Bielefeld: transcript Verlag 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martina Rauter

    2012-11-01

    Full Text Available Den gemeinsamen Ort für die Verhandlung von durchaus widersprüchlichen Positionen der Frauen- und Geschlechterforschung bildet die feministische Mädchenarbeit in einer unabhängigen Bildungseinrichtung. Die Autor/-innen begegnen wiederkehrender Kritik mit gezielter Wachsamkeit für bestehende Benachteiligungsstrukturen. Das Argumentationsrepertoire findet in dekonstruktiven, queer-feministischen und intersektionalen Theorien wirksame Erweiterungen. Die Aneignung dieser kritischen Stimmen erlaubt die Aktualisierung des Wertes der feministischen Mädchenarbeit für eine bildungspolitische Praxis.

  7. Evaluation der Leukämie-Reaktivität von PRAME- und p53-spezifischen T-Zellen bei lymphohämatopoetischen Neoplasien im Rahmen einer adoptiven Immuntherapie

    OpenAIRE

    Hoffmann, Julia

    2008-01-01

    Der Transplantat-gegen-Leukämie (GVL) Effekt als immuntherapeutisches Mittel bei der allogenen hämatopoetischen Stammzell Transplantation (HSZT) ist hauptsächlich durch Spender Lymphozyten vermittelt, welche hämatopoetische Minor-Histokompatibilitäts Antigene bzw. Leukämie-assoziierte Antigene (z. B.: PRAME, p53) erkennen. Der adoptive Transfer von Leukämie-spezifischen T-Zellen kann den GVL-Effekt, ohne ein Auftreten einer Transplantat-gegen-Wirt Erkrankung (GVHD), steigern. Unter Verwen...

  8. Differentiation of benign osteoporotic and neoplastic vertebral compression fractures with a diffusion-weighted, steady-state free precession sequence.; Differenzierung osteoporotischer und tumoroeser Wirbelkoerperfrakturen mit einer diffusionsgewichteten Steady-State Free Precession-Sequenz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baur, A.; Huber, A.; Nikolaou, K.; Staebler, A.; Reiser, M. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Ludwigs-Maximilians-Universitaet Muenchen, Muenchen (Germany); Duerr, H.R. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Muenchen (Germany). Abt. fuer Orthopaedie; Deimling, M. [Siemens Medizinsysteme, Erlangen (Germany)

    2002-01-01

    Purpose: To evaluate the diagnosic accuracy of a diffusion-weigthed, steady-state free precession (SSFP) sequence for the differentiation of acute benign osteoporotic and neoplastic vertebral compression fractures. Methods: 85 patients with 102 vertebral compression fractures were examined with MR imaging using a spine array surface coil (Siemens, Vision, 1.5 Tesla). The following sequences were performed in sagittal orientation: T{sub 1}-weighted spin echo (SE), short-tau inversion recovery (STIR) and a diffusion-weighted SSFP sequence (TR=25 msec, diffusion pulse length {delta}=3 msec). The SSFP images were evaluated qualitatively on a 5-grade scale from strongly hypointense to strongly hyperintense. Quantitative analysis was performed with region of interest measurements (ROI) and calculation of a bone marrow ratio. Results: 60 fractures were due to osteoporosis and 42 fractures were caused by malignancy. 'Hyperintensity' in a vertebral fracture on a SSFP sequence provided a sensitivity of 100% and a specificity of 93%. The positive predictive value was 91%, the negative predictive value was 100%. Quantitative analysis of the bone marrow ratio showed a statistically significant difference between the osteoporosis and the tumor group (p<0.001). The mean value for the osteoporotic fractures was -0.32 (SD 0.33) and +2.07 (SD 1.37) for the tumor group. Conclusion: The SSFP sequence provides a high accuracy in the differentiation of benign osteoporotic and neoplastic vertebral compression fractures. (orig.) [German] Ziel: Ziel war die Ermittlung der diagnostischen Genauigkeit einer diffusionsgestuetzten steady-state free precession(SSFP)-sequenz fuer die Differenzierung von akuten osteoporotischen und tumoroesen Wirbelkoerperfrakturen. Methode: 85 Patienten mit 102 akuten Wirbelkoerperfrakturen wurden prospektiv mit der Magnetresonanztomographie (MRT) untersucht. Angewendet wurden eine T{sub 1}-gewichtete Spin Echo Sequenz, eine Short-tau inversion recovery

  9. Sexuelles Verlangen und sexuelle Aktivität von Männern und Frauen über die Lebensspanne - Ergebnisse einer repräsentativen deutschen Bevölkerungsumfrage

    OpenAIRE

    Beutel M; Stöbel-Richter Y; Daig I; Brähler E

    2008-01-01

    Zielsetzung: Bisherige Studien zum sexuellen Verlangen und zur sexuellen Aktivität wurden überwiegend an nach dem Geschlecht und dem Alter selektierten Stichproben durchgeführt. Nachfolgend werden Daten aus einer repräsentativen Umfrage an Männern und Frauen vorgestellt, welche die gesamte Altersspanne der erwachsenen deutschen Bevölkerung umfasst. Stichprobe und Methode: Eine repräsentative Stichprobe von n = 2314 Männern und Frauen im Alter von 1893 Jahren wurde unter der Zielsetzung befr...

  10. Zu einer Grammatik des Deutschen und des Litauischen im Vergleich: Bestandsaufnahme, Konzeption und Perspektiven. Vokiečių ir lietuvių kalbos lyginamoji gramatika: apžvalga, koncepcija ir perspektyvos

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaus Geyer

    2010-01-01

    Full Text Available Straipsnyje nagrinėjami konceptualieji lyginamosios vokiečių ir lietuvių kalbos gramatikos klausimai. Apžvelgiami pagrindiniai gramatikografijos ir lyginamosios kalbotyros darbai, į kuriuos reikia atsižvelgti renkantis teorinį lyginamosios gramatikos pagrindą. Straipsnio pradžioje trumpai aptariamas terminų lyginamasis (vergleichend, istorinis-lyginamasis (historisch-vergleichend, tipologinis (typologisch, kontrastyvinis (kontrastiv ir gretinamasis (konfrontativ metodas vartojimas. Keliami klausimai, kaip rašant lyginamąją vokiečių ir lietuvių kalbos gramatiką būtų galima taikyti įvairius lyginamuosius ar tipologinius bei kontrastyvinius aspektus. Toliau straipsnyje pristatoma diskusija, skirta pastaraisiais metais pasirodžiusioms vokiečių kalbos gramatikoms, kuriose vokiečių kalba lyginama su kitomis kalbomis, atkreipiamas dėmesys į šių gramatikų privalumus ir trūkumus. Be to, aptariamos gramatikų naudotojų grupės, gramatikų naudojimo ypatumai. Svarstoma, kokiai naudotojų grupei turėtų būti skirta vokiečių ir lietuvių kalbos lyginamoji gramatika. Straipsnyje taip pat pateikiama trumpa vokiečių ir lietuvių kalbų lyginamųjų darbų apžvalga. Straipsnio pabaigoje pristatoma vokiečių ir lietuvių kalbos lyginamosios gramatikos koncepcija ir brėžiama tolesnių darbų perspektyva. ------ In diesem Beitrag werden erstmals Überlegungen zu einer Grammatik vorgelegt, die das Deutsche und das Litauische einerseits aus formaler und andererseits aus funktionaler Perspektive vergleichend gegenüberstellt. Unter Bezugnahme auf jüngere deskriptive Konzeptionen in der Grammatikographie wie auch auf bewährte kontrastive Ansätze wird diskutiert, wie sich in einer solchen Grammatik sowohl allgemein-vergleichende bzw. typologische als auch kontrastive Aspekte vereinbaren lassen. Es werden wichtige Ergebnisse der kritischen Auseinandersetzung mit mehreren bereits erschienenen kontrastiven Grammatiken Deutsch

  11. Exekutive Funktionen, kommunikative Kompetenz und Verhaltensauffälligkeiten bei hörgeschädigten Kindern. Eine explorative Studie mit Schülern einer schulischen Einrichtung für Hörgeschädigte

    OpenAIRE

    Hintermair, Manfred; Schenk, Andrea; Sarimski, Klaus

    2011-01-01

    Hörgeschädigte Kinder sind aufgrund ihrer eingeschränkten auditiven Wahrnehmung in vielfältiger Weise gefährdet in ihrer sprachlichen, kognitiven und sozial-emotionalen Entwicklung. In der vorliegenden Studie werden sozial-emotionale Auffälligkeiten hörgeschädigter Kinder im Schulalter im Zusammenhang mit möglichen Problemen in der Entwicklung exekutiver Funktionen sowie der kommunikativen Kompetenz diskutiert. Eine Stichprobe von 145 Schülern wurde von ihren Lehrkräften mit einer deutschen V...

  12. Spektralphotometrische Bestimmung des pflanzenverfügbaren Nitrats in der Bodenlösung : Entwicklung einer in-situ Messmethode zur Optimierung der Fertigation im intensiven Gemüsebau

    OpenAIRE

    Mayer, Stephan

    2015-01-01

    Bei vielen Sonderkulturen, hauptsächlich aber im intensiven Gemüsebau, kann sich bereits ein geringer Mangel an Stickstoff stark qualitäts- und ertragsmindernd auswirken. Daher wird besonders dort häufig im Überschuss gedüngt. Dies bedeutet, im Vergleich zu dem tatsächlichen N-Bedarf einer Kultur, oft einen erhöhten Aufwand an Dünger, was zu starken N-Verlusten durch Auswaschung führen kann. Stark nitratbelastete Grund- und Oberflächengewässer sind vielerorts die Folge. Eine in-situ Metho...

  13. Rechtsgrundlagen einer Pflicht zur Einrichtung einer Compliance-Organisation

    OpenAIRE

    Meyer, Susanne; Fredrich, Jan

    2012-01-01

    Under German Law it is not entirely clear, whether companies are legally obliged to install a Compliance Organisation. Such organization confides the responsibility for the obedience to legal and internal rules to a compliance manager and his staff. Compliance organization means at the same time the commitment of the whole company to the task of implementing a culture of legality and ethical behavior of each member of the company. For some branches, the obligation to create such an organizati...

  14. Demonstration project of a natural gas heated absorption heat pump for heating of buildings and service water; Demonstrationsprojekt einer mit Erdgas beheizten Absorptionswaermepumpe fuer Gebaeudeheizung und Brauchwasserbereitung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moser, Harald; Rieberer, Rene [Technische Univ. Graz (Austria). Inst. fuer Waermetechnik

    2011-07-01

    For IEA HPP Annex 34 ''Thermally Driven Heat Pumps for Heating and Cooling'', the Institut fuer Waermetechnik of TU Graz university carried out a demonstration project in which the seasonal performance factor of two ammonia/water absorption heat pumps for space and water heating was to be investigated. Each of the heat pumps had a rated capacity of 48 kW; they are used for heating a storage hall and offices and also service water for a brewery at Graz. The ground is used as heat source, and heat is distributed via a low-temperature floor heating system. The heat pumps have an integrated heat exchanger for flue gas condensation, in which part of the water vapour contained in the flue gas is condensed, and the condensation heat is recirculated into the heating unit. Measurements took place through 2010; all relevant temperatures and heating rates were measured as well as the natural gas volume flow and the electric power consumption. The system worked reliably and with high efficiency. A seasonal performance factor of 1.54 was achieved in 2010 as referred to the lower calorific value of the natural gas. The measurements also showed potential for improvement, especially in service water heating in the summer season. [German] Im Rahmen des IEA HPP Annex 34 ''Thermally Driven Heat Pumps for Heating and Cooling'' wurde am Institut fuer Waermetechnik der TU Graz ein Demonstrationsprojekt durchgefuehrt, mit dem Ziel die Jahresarbeitszahl von zwei Ammoniak/Wasser-Absorptionswaermepumpen (AWP) zur Gebaeudeheizung und Brauchwasserbereitung zu erheben. Die installierten AWP besitzen eine Nennleistung von je ca. 40 kW und stellen die benoetigte Heizwaerme fuer eine Lagerhalle und Bueroraeumlichkeiten sowie fuer das Brauchwasser eines Lagerzentrums einer Brauerei in Graz bereit. Als Waermequelle werden Erdreichsonden verwendet und zur Waermeverteilung ist ein Niedertemperatur-Fussbodenheizungssystem vorgesehen. Eine Besonderheit der

  15. Quantification of the toughness distribution in a heavy section submerged arc multi-layer RPV weldment; Quantifizierung der Zaehigkeitsverteilung in einer dickwandigen RDB-UP-Viellagenschweissung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cerjak, H. [Technische Univ., Graz (Austria). Abt. Werkstoffkunde und Schweisstechnik; Nagel, G. [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany); Prader, R. [Technische Univ., Graz (Austria). Abt. Werkstoffkunde und Schweisstechnik

    1996-12-31

    We were able to establish lower notched impact values in the top layer area than in the filling layer area in a working specimen welded in 1968 for the circumferential seams of the KKS reactor pressure vessel made of the material 22NiMoCr37 (wall thickness 192 mm, DP seam preparation) which was welded with the submerged arc welding process using a NiCrMo 1 submerged arc welding wire and the Linde Grau L 0 powder. The question had to be clarified whether fluctuations in the notched impact value were also to be expected in the reactor pressure vessel in the original weldment, especially in the circumferential seam IV, and how these fluctuations are caused. For this purpose, it was important to create a connection between the microstructure of this welded seam and the toughness properties of individual microstructural areas. To fulfill this task, we produced and investigated a series of sample weldings under the same conditions as they were applied in 1968 (the same base and filler materials as well as the same welding and annealing parameters) in order to be able to draw conclusions about the conditions in the original welding seam. (orig.) [Deutsch] An einer im Jahre 1968 geschweissten Arbeitsprobe fuer die Rundnaehte des Reaktordruckbehaelters KKS aus dem Werkstoff 22NiMoCr37 (Wanddicke 192 mm, Nahtvorbereitung DV), welche nach dem UP-Verfahren unter der Verwendung des Drahts NiCrMo 1 UP and des Pulvers Linde Grau L 0 geschweisst wurde, sind im Decklagenbereich niedrigere Kerbschlagzaehigkeitswerte festgestellt worden als im Fuellagenbereich. Es war zu klaeren, ob in der Originalschweissung im Reaktordruckbehaelter, insbesonders in der Rundnaht IV (RN IV), ebenfalls solche Schwankungen der Kerbschlagzaehigkeit zu erwarten und auf welche Ursachen solche Schwankungen zurueckzufuehren sind. Dazu sollte ein Zusammenhang zwischen dem Gefuegeaufbau dieser Schweissnaht und den Zaehigkeitseigenschaften einzelner Gefuegebereiche hergestellt werden. Zur Erfuellung dieser

  16. Simulation of the latent heat storage in a solar-powered steam jet refrigerator; Simulation des Latentwaermespeichers innerhalb einer solarbetriebenen Dampfstrahlkaelteanlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, Timo [Institut fuer Kaelte-, Klima- und Umwelttechnik, Karlsruhe (Germany)

    2011-07-01

    In the course of the Pro Solar project, a latent heat store was developed, constructed, and evaluated. The store is cylindrical, with internal cylindrical PE rods in a staggered arrangement. The PE is chemically bonded in order to enable melting in a stable form. To charge the store with energy, it is immerged in superheated steam. To remove energy, liquid water is sprayed in which will evaporate on the PE rods. Dynamic simulations helped to reduce the number of experiments. The store was modelled by the finite volume method, and a given store concept was calculated with different parameters. Improvements were discussed. The simulations show that further optimisation will be required, and alternatives must be found. Owing to the poor thermal conductivity of the storage material and the long characteristic length required for heat transfer, heat transfer takes too much time. [German] Mittels Latentwaermespeichern ist es moeglich, Waerme mit einer sehr hohen Speicherdichte zu speichern. Dies kann z.B. bei der solaren Klimatisierung genutzt werden, um eine thermische Kaelteanlage auch bei wegfallender solarer Strahlung weiterzubetreiben. Im Rahmen des Projektes Pro Solar wird ein solcher Speicher entwickelt, gefertigt und evaluiert. Der Speicher ist als Zylinder realisiert, in dem zylindrische Polyethylenstangen in versetzter Anordnung angebracht sind. Das Polyethylen ist chemisch vernetzt, um ein formstabiles Schmelzen zu ermoeglichen. Um den Speicher mit Energie zu beladen, wird er mit ueberhitztem Wasserdampf umstroemt. Zur Energieentnahme wird fluessiges Wasser eingesprueht, welches an den Stangen verdampft. Zur Bewertung des Speicherverhaltens stellt die dynamische Simulation ein nuetzliches Hilfsmittel dar, um die Anzahl an Experimenten zu reduzieren. Um den Speicher zu beurteilen, wird er nach der Finiten Volumen Methoden modelliert und ein vorgegebenes Speicherkonzept mit unterschiedlichen Parametern berechnet. Im Anschluss werden Verbesserungsvorschlaege

  17. Frequency and causes of civil and criminal proceedings in radiology. Analysis of a survey; Haeufigkeit und Ursache zivil- und strafrechtlicher Verfahren in der Radiologie. Auswertung einer Befragung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tomczak, R. [Klinikum am Plattenwald Bad Friedrichshall (Germany). Zentrum fuer Radiologie; Universitaetsklinikum Ulm (Germany). Abteilung fuer Roentgendiagnostik; Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitaet Heidelberg (Germany). Zentrum fuer Radiologie; Schnabel, S. [Klinikum am Plattenwald Bad Friedrichshall (Germany). Zentrum fuer Radiologie; Universitaetsklinikum Ulm (Germany). Abteilung fuer Roentgendiagnostik; Ulrich, P.; Nierhoff, C. [Klinikum Offenbach (Germany). Zentralinstitut fuer Radiologie/Neurochirurgie; Brambs, H.J. [Universitaetsklinikum Ulm (Germany). Abteilung fuer Roentgendiagnostik; Rilinger, N. [Universitaetsklinikum Ulm (Germany). Abteilung fuer Roentgendiagnostik; Klinikum Offenbach (Germany). Zentralinstitut fuer Radiologie/Neurochirurgie

    2006-07-15

    verwickelt zu werden. Im Unterschied zu anderen Fachrichtungen liegen die Bilder der Radiologie zur erneuten Begutachtung allerdings jederzeit vor. In der vorliegenden Studie wurde 4760 Radiologen ein Fragebogen zugesandt. Der Fragebogen wurde von 1503 Radiologen ausgefuellt zurueckgeschickt. Die abgefragten und mitgeteilten Daten aus anhaengigen oder abgeschlossenen Verfahren wurden ausgewertet. Die Klagen richteten sich in 38% gegen die Beurteilung, in 30% gegen die Durchfuehrung einer Untersuchung und in 14% der Faelle gegen die Aufklaerung (18% sonstige Angaben). Angiographien, Mammographien oder Radiographien waren der haeufigste Grund, eine Klage zu fuehren. Die Mehrzahl der Patienten, die klagten, war zwischen 40 und 50 Jahren alt. 30% der Verfahren hatten zivilrechtliche, 5,5% strafrechtliche Folgen. 73% der Aerzte, denen ein fehlerhaftes Verhalten vorgeworfen worden war, waren der Meinung, dies geschehe zu Unrecht, 26% hielten den Vorwurf fuer berechtigt, der Rest hatte noch keine feste Meinung. Am haeufigsten wurden niedergelassene Aerzte und Chefaerzte (70%) verklagt. (orig.)

  18. Kompetenz. Versuch einer genealogischen Ideologiekritik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jürgen Gunia

    2012-05-01

    Full Text Available In seinem Artikel nimmt Jürgen Gunia den Kompetenzbegriff in den Blick, der nicht nur in den Geisteswissenschaften derzeitig erhebliche Konjunktur erfährt. Dabei geht es weniger um eine Argumentation gegen Kompetenz als vielmehr um eine kritische Reflexion der Kompetenzrhetorik, die sich unter anderem eines vom Militär entlehnten Begriffsinventars bedient. Gunia tritt daher für eine Entdramatisierung des emphatischen Kompetenzbegriffs ein.

  19. Das Aussterben einer unbekannten Nutzungsart

    OpenAIRE

    Herb, Ulrich

    2007-01-01

    Zum 1. Januar 2008 tritt ein neues Urheberrechtsgesetz (UrhG) in Kraft. Es bringt neben zahlreichen Veränderungen etwa beim elektronischen Kopienversand en passant auch eine recht wenig beachtete Änderung: Wissenschaftliche Verlagen erhalten die Rechte zur Onlinepublikation von Dokumenten, die zwischen 1966 und 1995 bei ihnen erschienen sind. Vielleicht noch wichtiger: Damit verlieren die Autoren auch das Recht, die Texte selbst auf ihre Homepage zu stellen. Es sei denn, sie werden aktiv und ...

  20. Medienwissenschaften: Diagnose einer gescheiterten Fusion

    NARCIS (Netherlands)

    G. Lovink

    2011-01-01

    This manifesto argues that humanities-based 'media studies' never had a grip on new media and internet education: The term 'media' is well under way of becoming an empty signifier. In times of budget cuts, creative industries, and intellectual poverty, we have to push aside wishy-washy convergence a

  1. GRUNDFRAGEN EINER MULTIMEDIA-DIDAKTIK

    OpenAIRE

    Issing, Ludwig J.

    1996-01-01

    The aim of the following article is the discussion of some basic issues of contemporary multimedia didactics. Modem technologies of mass media create quite new, multiaspect opportunities to attain knowledge, to solve many problems, invokes creative activity - being simultaneously an integral part of general didactics. The author describes the development of multimedia didactics in Germany and Europe (based on the achievements of behavioristic psychology in the USA), the goal of...

  2. Extraktion einer OWL-Ontologie

    OpenAIRE

    Eichler, Marc

    2004-01-01

    Die im Rahmen des föderal-Projekts entwickelte "föderal-Informationsarchitektur" verwendet semantische Netze, um für Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus ein Baukasten basiertes, firmenweites, abteilungs- und projektübergreifendes Datenmodell zur Verfügung zu stellen, das es ermöglicht, Informationen über entwickelte Maschinen beziehungsweise deren Komponenten funktional strukturiert zu verwalten. Die im Rahmen der Semantic Web-Initiative des World Wide ...

  3. Bepflanzung einer Tankstelle mit Weiden

    DEFF Research Database (Denmark)

    Larsen, L.C.; Zambrano, K.C.; Christiansen, H.; Köhler, A.; Karlson, U.; Trapp, Stefan

    2001-01-01

    In Axelved, Denmark, an abandoned gas filling station serves as a test field for phytoremediation. Laboratory studies accompany the project. The toxicity of fresh and weathered gasoline and diesel to willow and poplar trees was studied by use of a tree transpiration toxicity test. The correlation...... without willows. The compound was readily degraded. Willow trees accelerated the elimination, but mainly due to the volatilization of m-xylene. Model studies provided the result that biodegradation in soil is the fastest elimination process at the site, but it is limited by the availability of electron...

  4. Bepflanzung einer Tankstelle mit Weiden

    DEFF Research Database (Denmark)

    Larsen, L.C.; Zambrano, K.C.; Christiansen, H.;

    2001-01-01

    In Axelved, Denmark, an abandoned gas filling station serves as a test field for phytoremediation. Laboratory studies accompany the project. The toxicity of fresh and weathered gasoline and diesel to willow and poplar trees was studied by use of a tree transpiration toxicity test. The correlation...

  5. Influencing parameters of water and methanol transport in a big direct methanol fuel cell; Einflussgroessen auf den Wasser- und Methanoltransport einer groesseren Direkt-Methanol Brennstoffzelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schonert, Morten

    2008-07-01

    . There was no effect of cathode water on the cell voltage. However, the influence of different catalysts could be clearly identified and is a major influencing factor of MEA performance. The stability of the cell voltage, on the other hand, is strongly dependent on the flow distribution structure. For example, with a single meander operation at the low air volume flows required for water autonomy is possible. Methanol permeation can be influenced and minimized via the methanol concentration on the anode as a function of current density. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit wurden die Einflussgroessen auf den Wasser- und Methanoltransport einer groesseren Direkt-Methanol Brennstoffzelle (Pel > 1 kW) untersucht. Hintergrund ist ein angestrebter wasserautarker Betrieb eines Direkt-Methanol Brennstoffzellensystems. Da bei der elektrochemischen Reaktion auf der Anode Wasser verbraucht wird und auf der Kathode dabei mehr Wasser entsteht, muss diese Differenz ueber die Luft ausgetragen werden. Alles weiter auf der Kathode anfallende Wasser muss kondensiert und der Anode zurueckgefuehrt werden. Mit zunehmender Umgebungstemperatur muss dabei der Luftvolumenstrom reduziert werden, da ansonsten mehr Wasser als erlaubt ausgetragen wuerde. Des Weiteren fuehren niedrigere Luftvolumenstroeme auf der Kathode zu einer instabilen Zellspannung, was auch einem uebermaessigen Anfall von Wasser zugeschrieben wird. Es ist daher von der Seite der Systemtechnik gewollt, die Menge des auf der Kathode anfallenden Wassers zu reduzieren. Es zeigte sich, dass die Wasserpermeation durch die Membran-Elektroden-Einheit (MEA) bei den fuer das Erreichen der Wasserautarkie notwendigen geringen Luftvolumenstroemen vorrangig von der Aufnahmekapazitaet und der Verweilzeit der Luft ueber der Kathode abhaengig ist und weniger von der Art des auf der Kathode verwendeten Materials. Die Wasserpermeation kommt bei einem Ausgleich des Konzentrationsgradienten zum Stillstand. Neben der Wasserpermeation kommt

  6. Study on waste- and energy balances of an incineration plant exemplified by the municipal waste incinerator of Weissenhorn; 5. ed.; Studie zu Abfall- und Energiebilanzen einer Muellverbrennungsanlage am Beispiel der Muellverbrennungsanlage Weissenhorn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Braungart, M. [Environmental Protection Encouragement Agency (EPEA), Hamburg (Germany); Fuchsloch, N. [Environmental Protection Encouragement Agency (EPEA), Hamburg (Germany)

    1989-06-01

    At present, in the Federal Republic of Germany 120 new municipal waste incinerators are discussed or planned. In this study, it will be shown that from the point of waste elimination and energy production, there is no positive or rational reason for the building of waste incinerators. In the contrary, their balances of waste and energy are negative. Within a period of 20 years, which can be regarded as the general life-time of an incinerator, no positive result for waste elimination and energy production can be expected. This means that for 1 ton of a produced municipal waste incinerator, at least 8,5 tons of waste are in fact produced only by building and running the incinerator. (orig.) [Deutsch] Beim Bau und Betrieb einer Muellverbrennungsanlage werden pro Tonne Muellverbrennungsanlage mindestens 8,5 Tonnen an Abfall produziert. Somit holt die Muellverbrennungsanlage diese Muellmenge im Laufe einer Betriebszeit von 20 Jahren nicht wieder auf. Gleichzeitig wird deutlich, dass eine Muellverbrennungsanlage ca. 60% mehr Energie benoetigt, als wenn bei einem Recycling die den Brennwert sichernden Stoffe wie Papier oder Karton durch ein Verfahren zur Nutzung dieser Stoffe aus dem Muellgemisch heraussortiert und verwertet werden. Der Allgemeinheit wird die Bedeutung des Sachverhalts durch das gigantische Investitionsvolumen verstaendlich und durch die Tatsache, dass die Hausmuellmenge von der Gesamtmuellmenge in der Bundesrepublik lediglich etwa 10% ausmacht. (orig.)

  7. Online measurement of nitrification inhibitors in sewage received by an industrial sewage treatment plant. Development of a nitrification toximeter; Online-Messung nitrifikationshemmender Stoffe im Zulauf einer Industrieklaeranlage - Entwicklung eines Nitrifikationstoximeters

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haid, M. [BASF AG, Ludwigshafen am Rhein (Germany)

    1999-07-01

    At an industrial sewage treatment plant, the ammonium freight in the effluent is to be further reduced in the future through nitrification. But constantly low effluent concentrations are only possible if the nitrification process is not inhibited. Bouts of critical concentrations of nitrification inhibitors in sewage received by treatment plant are potentially disturbing. Online measurement of nitrification inhibitors in sewage arriving at the treatment plant is to recognize such bouts and permit timely alert so that counter-measures can be taken, which may consist in routing sewage with such toxic concentrations into a storage basin, whereby a sharp slump in the nitrification process can be avoided. (orig.) [German] In einer Industrieklaeranlage soll kuenftig durch Nitrifikation die Ammoniumfracht im Auslauf weiter gesenkt werden. Konstant niedrige Ablaufwerte sind aber nur dann moeglich, wenn der Nitrifikationsprozess ungestoert ablaufen kann. Stoesse nitrifikationshemmender Stoffe in kritischen Konzentrationen im Zulauf zur Klaeranlage sind eine moegliche Stoergroesse. Mit Hilfe einer Online-Nitrifikationshemmmessung im Klaeranlagenzulauf sollen solche Stoesse erkannt und rechtzeitig alarmiert werden, damit Gegenmassnahmen, wie z.B. das Auffangen des toxischen Stosses durch eine Sicherheitsschaltung in einem Speicherbecken, eingeleitet und so signifikante Einbrueche des Nitrifikationsprozesses vermieden werden koennen. (orig.)

  8. Tödlicher Verlauf eines sich peripartal entwickelnden HELLP-Syndroms trotz frühzeitiger Diagnosestellung und Intensivtherapie einschließlich Implantation einer perkutanen Herz-Lungen-Maschine: Eine Kasuistik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bredow V

    2004-01-01

    Full Text Available Aufgrund möglicher schwerwiegender Komplikationen und der hohen Letalität sind die Geburtshelfer seit seiner Erstbeschreibung darauf fokussiert, das HELLP-Syndrom mit seinem sehr variablen klinischen Erscheinungsbild so frühzeitig wie möglich zu erkennen. Trotz der durch die verschiedenen modernen Therapieansätze deutlich verbesserten Prognose bzw. reduzierten Letalität stellt dieses Krankheitsbild weiterhin eine lebensbedrohliche Erkrankung dar. Im folgenden berichten wir über den Fall einer 25jährigen Erstschwangeren mit Geminigravidität, bei der sich in der 31. Schwangerschaftswoche (SSW eine Präeklampsie entwickelte. Wegen zusätzlich kardiotokographisch nicht auszuschließender Hypoxie eines Zwillings wurde die primäre Schnittentbindung in der 31 + 2 SSW durchgeführt. Bei zunächst nur moderat veränderten Laborparametern erfolgte kurze Zeit nach der Geburt die Diagnose eines HELLP-Syndroms. Bereits wenige Stunden später kam es zur Entwicklung eines Multiorganversagens, das trotz Ausschöpfung aller intensivtherapeutischen Maßnahmen (einschließlich Implantation einer perkutanen Herz-Lungen-Maschine letztlich letal endete. Obwohl im vorliegenden Fall die einzige kausale Therapie des HELLP-Syndroms – die Entbindung – noch vor der eigentlichen Diagnosestellung erfolgte, die Laborveränderungen zunächst nur gering waren und ungeachtet sofortiger zusätzlicher symptomatischer Therapie entwickelte der klinische Verlauf eine nicht mehr beherrschbare Dynamik.

  9. Risks of a coastal region in case of climate changes: economic evolution and spatial modelling of the damage potential in the lower Weser region; Risiko einer Kuestenregion bei Klimaaenderung: Oekonomische Bewertung und raeumliche Modellierung des Schadenspotentials in der Unterweserregion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kiese, M.; Leineweber, B.

    2001-07-01

    An accelerated increase of the sea-level causes the coastal protection to change from an absolute necessity (coastal protection at any price) to a decision problem due to empty public cash boxes. In order to guarantee an efficient distribution of the scarce financial means the most urgent coastal protection investments must be assessed by means of a cost-benefit analysis. The benefit of a coastal protection measure corresponds to the avoided damage in case of failure (''if the flood comes''). Taking into account equal conditions extension measures must be carried out where the damage potential to the hinterland is the highest. The part of the project ''Risks of a coastal region in case of climate changes: Economic evaluation and spatial modelling of the damage potential in the Lower Weser region Bremerhaven - Butjadingen - Land Wursten'' worked on by the Department of Economic Geography of the Geographic Institute of the University Hanover, is supposed to assess the ''protected values'' located behind the dike, evaluate the monetary value and develop a spatial model. The obtained protected values, which are related with damage functions, indicate the damage potential that would have to be expected in case of flooding. The results of this project are incorporated in the research project ''Risks of a coastal region in case of climate changes'' that is carried out by the Franzius Institute for water construction and coastal engineering in cooperation with the Department of Economic Geography. (orig.) [German] Ein beschleunigter Meeresspiegelanstieg macht den Kuestenschutz angesichts leerer oeffentlicher Kassen zunehmend von einer Unbedingtheit (Kuestenschutz um jeden Preis) zu einem Entscheidungsproblem. Um eine effiziente Allokation der knappen Mittel zu gewaehrleisten, sind die vordringlichsten Kuestenschutzinvestitionen mit Hilfe von Kosten-Nutzen-Analysen zu ermitteln. Dabei entspricht

  10. On the issue of higher human sensitivity to carcinogenic substances in early childhood; Zur Frage einer hoeheren Empfindlichkeit von Kindern gegenueber krebserzeugenden Stoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, K. [comp.

    1998-09-01

    . Woche: 0%, - Exposition ueber 52 Wochen ab 13. Woche: 22%. Inzidenz Hepatome: - Exposition ueber 4 Wochen ab Tag 1: 47,6%, - Exposition ueber 4 Wochen ab 13. Woche: 0%, - Exposition ueber 52 Wochen ab 13. Woche: 1,7%. (B) Diethylnitrosamin, Dyroff et al., 1986: (DEN + Phenobarbital), Hepatokarzinomen nach Exposition von Ratten ueber 6 Wochen: - beginnend im Alter von 4 Wochen: 100% Inzidenz, - beginnend im Alter von 8 Wochen: 0% Inzidenz. (C) Benz(a)pyren, Vesselinovitch et al., 1975: Lebertumoren nach einmaliger parenteraler Applikation an Ratten: - im Alter von 1 Tag: maennl.: 81% weibl.: 18%, - im Alter von 42 Tagen: maennl.: 9%, weibl.: 0%. Wie die Untersuchung von Maltoni et al. (1981) zu Vinylchlorid zeigt, kann bei gleicher Expositionskonzentration eine Exposition junger Tiere ueber einen kurzen Zeitraum zu einer hoeheren Tumorinzidenz fuehren als das Langzeitexperiment mit erwachsenen Tieren. Fuer alle Stoffe mit Ausnahme von Saccharin wurde eine gentoxische Wirkung nachgewiesen. Dies laesst vermuten, dass der Mechanismus der Kanzerogenese wesentlichen Einfluss auf die Altersabhaengigkeit hat. Dies steht in Einklang mit den mechanistischen Ueberlegungen. (orig.)

  11. Effects of ferric hydroxid sludge dosage on sludge treatment/-disposal. Final report; Einfluesse einer Eisenschlammzugabe auf die Klaerschlammbehandlung/-entsorgung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dammann, E.; Benzinger, S.

    1997-12-01

    A pilot plant consisting of two gravity thickeners, two sludge digesters and sludge dewatering by laboratory-frame filter press was operated on two different sewage water treatment plants. Ferric hydroxide sludge (FS) was treated together as with surplus sludge from enhanced biological removal of phosphorus (SS{sub EBPR}) as together with a mixture of primary and surplus sludge including precipitation sludge (PS+SS). One sludge treatment system was dosed with FS, the other serving as control unit operated without FS. In combined thickening in view of filterable solids, COD and P the quality of supernatant improved in most cases as well as the dried solid matter of the thickened sludge increased. In thickening of SS{sub EBPR} 45-70% P was refixed more than in the control system. Scum caused by hydrogen sulphide could be avoided in particular cases. There were no negative influences on the process of combined digestion with SS{sub EBPR} observed as well as with PS+SS. The degradation of organic solid matter was increased by FS-dosage>30 g Fe/kg TR{sub RS}. If present SS{sub EBPR}, hydrogen sulphide was reduced significantly; the content of methane in digester gas increased. Re-dissolved poly-P was refixed nearly completely. Sludge dewatering process was not influenced by FS, independent of the kind of post sludge conditioning. Nor was the sludge disposal restricted by FS. P-feedback from combined thickening, digestion and dewatering of SS{sub EBPR} decreased in comparison to the control unit with 16,8% (in relation to P{sub tot} influent) to 11,2 resp. 1,4% depending on the dosage of FS. (orig.) [Deutsch] Eine halbtechnische Versuchsanlage mit Schwerkrafteindickern, Faulbehaeltern und Entwaesserung mit einer Labor-Rahmenfilterpresse wurde auf zwei kommunalen Klaeranlagen betrieben. Eisenhydroxidschlamm (ES) wurde zum einen mit Ueberschussschlamm aus der erhoehten biologischen P-Elimination (UeSS{sub BIO-P}) und zum anderen mit einem Gemisch aus Primaer- und

  12. Development of a glass-ceramic-body for fast firing, with configured glaze for one-step firing of tableware and technical ceramic. Final report; Integrierter Umweltschutz in der Keramikindustrie: Energieeinsparungen und Reduzierung organischer Emissionen durch neue Ansaetze in der Entwicklung keramischer Massen. Teilvorhaben 2: Entwicklung einer Glas-Keramik-Schnellbrandmasse mit entsprechender Glasur zum Einmalbrand von Geschirr-Keramik, sowie technischer Keramik. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesler, G.; Juettner, T.

    2003-12-16

    Scherbenstaerke koennen Kosten weiter reduziert werden. Die Ziele wurden noch waehrend der Projektlaufzeit erreicht. Durch die Absenkung der Temperatur von den ueblichen 1380 C auf 1230 C koennen jaehrlich im Vergleich zu frueher etwa 20% an Primaerenergie eingespart werden. In gleicher Weise reduzieren sich auch die Rauchgasemissionen, wodurch die Umwelt nachhaltig entlastet und geschont wird. Der Porzellanscherben ist praktisch nicht von einem 'herkoemmlichen' Porzellan zu unterscheiden, da er die gleich Farbe und die gleiche Festigkeit aufweist (beides sind Anforderungen an ein Porzellan). Lediglich die Brenntemperatur und die chemische Zusammensetzung weichen ab. Die Ware kann aufgrund des geringen Kostenanteils guenstiger produziert werden, wodurch die Wettbewerbsfaehigkeit gestaerkt wurde und Arbeitsplaetze erhalten werden konnten. Zwei Patentanmeldungen untermauern den Erfolg des Forschungsprojektes. Die neuartige Porzellanmasse und das Verschlusselement 3-Komponenten-Knopf wurden jeweils zum Patent angemeldet. Patentanmeldung 10012343.0 und Patentanmeldung 99120536.0. Das Forschungsprojekt innerhalb der Bekanntmachung 'Integrierter Umweltschutz in der Keramikindustrie' war hinsichtlich der Ressourcenschonung und Verminderung von Rauchgasemissionen durch Absenkung der Brenntemperatur ein voller Erfolg. (orig.)

  13. Short version of the 1996 environmental expertise on the implementation of a sustainable, environmentally acceptable development. Conclusions and recommendations for action; Kurzfassung des Umweltgutachtens 1996 zur Umsetzung einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung. Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-02-01

    The aim of the present expertise is to set new orientation marks for the tedious, conflict-laden procedure of bringing the ideal of a sustainable, environmentally acceptable development to realisation. By submitting this expertise the Environmental Council has acted in accordance with its assignment to report periodically on certain well-defined issues; specifically, to analyse generic questions of environmental protection, describe the environmental situation in Germany with regard to selected sectors of environmental protection, and give a critical valuation of current environmental policy. (orig./SR) [Deutsch] Das vorliegende Gutachten hat das Ziel, weitere Markierungen fuer den langwierigen und konflikttraechtigen Weg zur Umsetzung des Leitbildes einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung zu setzen. Der Umweltrat kommt auch in diesem Gutachten seinem Auftrag nach, im Rahmen der periodischen Begutachtung uebergreifende Fragen des Umweltschutzes zu analysieren und fuer ausgewaehlte Umweltschutzsektoren die Umweltsituation in Deutschland zu beschreiben und die Umweltpolitik kritisch zu bewerten. (orig./SR)

  14. Design, construction and experimental investigation of a Stirling refrigerator for freezing in supermarkets. Final report; Auslegung, Bau und experimentelle Untersuchung einer Stirling-Kaeltemaschine fuer die Tiefkuehlung in Supermaerkten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steimle, F.; Schikora, H.; Mai, M.; Siegel, A.

    2000-10-01

    Several theoretical investigations have shown that Stirling refrigerators could be a promising alternative for refrigeration at 'near-ambient' temperatures (above -40 C). These theoretical statements shall be validated in an actual research project by measurements taken from a Stirling refrigerator that is optimised for this range of temperature. In this paper first measurement results of this new developed Solo 161 Stirling refrigerator will be presented. Problems are investigated by detailed measurements. Possible improvements are described. (orig.) [German] Verschiedene theoretische Untersuchungen haben gezeigt, dass Stirling-Kaeltemaschinen eine interessante Alternative fuer die Kaelteerzeugung im sog. 'umgebungsnahen' Temperaturbereich (oberhalb von -40 C) darstellen koennten. In einem derzeit laufenden Forschungsvorhaben sollen diese theoretischen Untersuchungen durch Messungen an einer fuer diesen Temperaturbereich optimierten Stirling-Kaeltemaschine ueberprueft werden. In diesem Aufsatz werden erste Messergebnisse dieser neu entwickelten Solo 161 Stirling-Kaeltemaschine praesentiert. Anhand detaillierter Messergebnisse werden Schwachstellen lokalisiert und moegliche Verbesserungsmassnahmen beschrieben. (orig.)

  15. Economically optimised design of a hybrid electricity supply on the basis of regenerative energy sources, particularly photo-electrics; Wirtschaftlich optimierte Auslegung einer hybriden Stromversorgung auf Basis regenerativer Energiequellen, insbesondere Photovoltaik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumeister, A. [Univ. der Bundeswehr Muenchen, Neubiberg (Germany). Abt. Regenerative Energien; Mayer, O. [Univ. der Bundeswehr Muenchen, Neubiberg (Germany). Abt. Regenerative Energien; Hadamitzky, M. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Allgemeine und Industrielle BWL

    1996-12-01

    This study permits one to optimise a plant in the concept phase and its important system parameter with regard to the economic aspect and to estimate the economic feasibility of the whole plant. This procedure also supports the methodical determination of the plant parameters in the sequence corresponding to their influence on the whole plant. This reduces the risk of wrong assumptions and unsuccessful development work based on these. (orig.) [Deutsch] Der vorgestellte Ansatz erlaubt bereits in der Konzeptionsphase einer Anlage, wesentliche Systemparameter in wirtschaftlicher Hinsicht zu optimieren und die wirtschaftliche Realisierbarkeit der Gesamtanlage abzuschaetzen. Dieses Vorgehen foerdert ausserdem die methodische Bestimmung der Anlagenparameter in der Reihenfolge, die ihrem Einfluss auf die Gesamtanlage entspricht. Dadurch sinkt das Risiko von Fehlannahmen und darauf aufbauenden, erfolglosen Entwicklungsarbeiten. (orig.)

  16. Tests in excess sludge minimization through cell membrane break-up by means of ozone at a municipal sewage treatment plant; Versuche zur Ueberschussschlamm-Minimierung durch Zellaufschluss mit Ozon auf einer kommunalen Klaeranlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ried, A.; Peters, B. [WEDECO Umweltdienstleistungen GmbH, Herford (Germany)

    1999-07-01

    Disposing of sewage sludge involves high cost. Therfore, processes to reduce sewage sludge are more and more in demand. One such process is the treatment with ozone. The company WEDESCO GmbH is also concerned with ozonification of sewage sludge and carries out tests on a technical scale at a municipal sewage treatment plant. The objective is to reduce the amount of sewage sludge by approximately 50 %, corresponding, in the present case, to the organic sludge portion. (orig.) [German] Da die Entsorgung dieses Klaerschlamms hohe Kosten verursacht, gewinnen Verfahren zur Klaerschlammreduzierung zunehmend an Bedeutung. Eine Moeglichkeit der Reduzierung des Klaerschlamms besteht in der Behandlung mit Ozon. Auch die WEDECO GmbH befasst sich mit der Ozonung von Klaerschlamm und fuehrt Versuche im grosstechnischen Massstab auf einer kommunalen Klaeranlage durch. Ziel dieser Versuche ist es, den anfallenden Klaerschlamm um ca. 50% zu reduzieren, was in diesem Anwendungsfall dem organischen Anteil des Schlamms entspricht. (orig.)

  17. TA project 'Elements of a strategy for sustainable development in the energy sector'. Preliminary study; TA-Projekt 'Elemente einer Strategie fuer eine nachhaltige Energieversorgung'. Vorstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fleischer, T.; Gruenwald, R.; Oertel, D.; Paschen, H.

    2000-12-01

    The issue of projecting policies ensuring appropriate energy supply in the future has become more important in Germany after conclusion of the agreement on a long-term nuclear power phase-out. A recent comparative analysis of a selection of scientific studies forecasting the implications of a nuclear power phase-out has shown that there is demand for more studies examining the issue in greater detail, and on the basis of an enlarged scope of research topics. Hence the present study, intended as a preliminary analysis, will investigate the potential, conditions of successful application, conceivable support schemes, and effects of those policy options that in any case, apart from the nuclear power phase-out scenario, are of essential importance in the context of building the proper conditions for sustainable development of Germany's energy sector. The options and strategies examined are: stepping up energy efficiency programmes and incentives, enhancing exploitation of the considerable potential of renewable energy sources, considering problems and benefits of enhanced use of fossil energy sources, primarily natural gas. (orig./CB) [German] Die Frage der zukuenftigen Ausgestaltung der Energieversorgung hat nach der Vereinbarung ueber den langfristigen Kernenergie-Ausstieg einen hoeheren Stellenwert erhalten. Nach Vorliegen einer vergleichenden Analyse ausgewaehlter wissenschaftlicher Studien zu den Auswirkungen eines Ausstiegs aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde deutlich, dass vertiefende Untersuchungen noetig sind, und dass das Thema umfassender formuliert werden muss. Die vorliegende Analyse in der Form einer Vorstudie untersucht daher die Potenziale, Einsatzbedingungen, Foerdermoeglichleiten und Auswirkungen derjenigen strategischen Optionen, die auf jeden Fall, abgesehen von den Auswirkungen eines Ausstiegs aus der Kernenergie, von zentraler Bedeutung fuer eine langfristig nachhaltige Entwicklung im Energiesektor Deutschlands sein werden

  18. Development of a guidance manual for the identification and assessment of interactions as part of Environmental Impact Assessment; Entwicklung einer Arbeitsanleitung zur Beruecksichtigung der Wechselwirkungen in der Umweltvertraeglichkeitspruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rassmus, J.; Bruening, H.; Kleinschmidt, V.; Reck, H.; Dierssen, K.; Bonk, A. [Kiel Univ. (Germany). Oekologie-Zentrum

    2001-03-01

    , a methodology for the cross-media assessment of effects was developed. Here, the direct and indirect (caused e.g. via effect chains/webs) effects already described in the chapters specific to the various protected assets are examined to select and jointly assess those among them that are of relevance to general objectives or sub-objectives (protection of human health, improvement of environmental conditions to improve the quality of life for human beings, preservation of habitat potentials for plants and animals). (orig.) [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer praxisorientierten Arbeitsanleitung fuer die Beruecksichtigung der Wechselwirkungen in der UVP. Die Arbeitsanleitung soll Vorhabenstraeger und deren Gutachter bei der Ermittlung und Beschreibung der Auswirkungen eines Vorhabens auf Wechselwirkungen und der entsprechenden sachgerechten Darstellung innerhalb der Antragsunterlagen und Behoerden bei der folgenden Bewertung unterstuetzen. Im Rahmen des Vorhabens wurden die entsprechenden rechtlichen und naturwissenschaftlichen Grundlagen (hier insbesondere der Kenntnistand der Oekosystemforschung), die im In- und Ausland bekannten Leitfaeden/Arbeitsanleitungen u.ae. und die in der Praxis angewandten Ansaetze ausgewertet und weiterentwickelt. Dies erfolgte u.a. durch die Auswertung der entsprechenden Literatur und durch Expertenworkshops. Nach der im Vorhaben entwickelten Definition sind unter Wechselwirkungen im Sinne der EU-UVP-Richtlinie und Paragraph 2 UVPG, die in der Umwelt ablaufenden Prozesse zu verstehen. Bei der in der UVP-Praxis gegenwaertig angewandten Betrachtung von Wirkungsketten und -netzen werden Prozesse bzw. Wechselwirkungen bereits weitgehend ermittelt und beschrieben, da die Glieder der Ketten und Netze ueber Prozesse miteinander verbunden sind. Die im Vorhaben entwickelte Arbeitsanleitung geht hier einen Schritt weiter, indem sie ein Verfahren fuer die systematische Bearbeitung von Wirkungsketten- und -netzen mit definierten

  19. Fundamentals for the development of individual risk assessment by UVB irradiation. Final report; Grundlagen zur Entwicklung einer personenbezogenen Risikoabschaetzung durch UV-B-Strahlung. T. A: Exogene Biomarker zur UV-Personendosimetrie. T. B: Mechanismen der UV-Suszeptibilitaet. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Horneck, G.; Rettberg, P.; Scherer, K.; Scharfetter-Kochanek, K.; Wlaschek, M.; Schneider, L.

    2002-07-01

    In this cooperative effort of the DLR and the University Hospital of Cologne fundamental molecular mechanisms of the individual susceptibility against UV-induced damage to nucleic acids and signal transduction pathways of key genes involved in tumorigenesis and metastasis are addressed. New prototypes of individual integrated optoelectronic-biological dosimeters were developed and the responses were compared to the clinical and molecular responses of human skin. UV dosimetry with UV-sensitive spores of Bacilus subtilis proved to be especially qualified for the documentation of the individual UV load of UV-susceptible persons. The DLR-biofilm for measuring DNA damage following UVA or UVB exposure in a biologically weighted manner was further improved, as well as the electronical UV broadband meter X2000. A continuous instead of a stepwise color change of the skin was observed. Personal dosimetry resulted in the identification and correlation of biologically weighted effective dose ranges with the clinical parameters MED, IPD, and PPD. The conclusion is: it will be possible to measure individual UV exposure of unknown amounts directly with the DLR-biofilm, and to translate these biological measurements into relative units of an UV-dependent cellular damage in vivo, for documentation in some cases of the individual UV load in vivo and correlation to UV-dependent effects involved in the pathogenesis of skin tumor and metastasis. (orig.) [German] In einem Gemeinschaftsprojekt zwischen dem DLR und dem Universitaetsklinikum Koeln wurden molekulare Grundlagen einer individuellen Empfindlichkeit fuer UV-induzierte Schaeden an Nukleinsaeuren und Signalwegen wesentlicher, die Hauttumorentstehung und -asubreitung foerdernder Schluesselgene untersucht. Neue Prototypen integrierter optoelektronisch-biologischer UV-Personendosimeter wurden entwickelt und mit der klinischen und molekularen Antwort der Haut abgeglichen. Die biologische UV-Personendosimetrie mit UV

  20. Risk of leukaemia following intravenous treatment with {sup 224}Ra - results of a long term follow-up study of ankylosing spondylitis patients; Leukaemierisiko nach intravenoeser {sup 224}Ra-Behandlung - Ergebnisse einer Langzeitstudie an Bechterew-Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wick, R.R. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Strahlenbiologie; Chmelevsky, D. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz; Goessner, W. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Pathologie

    1993-12-31

    In an epidemiological study of the somatic late effects risk following incorporation of a short lived {alpha}-emitter, 1473 ankylosing spondylitis patients treated with repeated intravenous injections of {sup 224}Ra in the years 1948 - 75, have been observed in the GSF. The usual therapeutic plan consisted of a total of 10 - 12 injections of 1.036 MBq (28 {mu}Ci) of {sup 224}Ra each, given at weekly intervals; this would result in an cumulative {alpha}-dose of 0.56 - 0.67 Gy to the marrow-free skeleton of a 70-kg-man (standard man). These patients have been followed together with a control group of ankylosing spondylitis patients not treated with radioactive drugs and/or X-rays. Until May 1993 (mean follow-up time 19.9 yr), 595 patients of the exposure group and 722 patients of the control group have died, causes of death have been ascertained for 578, resp. 668 patients. Among others we observed in the exposure group 10 cases of leukaemia (vs. 2.7 - 2.8 cases expected, p < 0.001) and 6 cases of leukaemia in the control group (vs. 3.3 - 3.5 exp., p = 0.14). Subclassification of the leukaemias shows a clear preference for chronic myeloid leukaemia (CML) in the exposure group (4 cases obs. vs. 0.8 cases exp., p = 0.009), whereas in the control group the observed cases of CML are within the range of expectancy. Similar observations have not been made in another group of patients, now observed by Spiess and co-workers, who have been treated at a higher dose/dose rate range. This increased incidence of leukaemias in our exposure group is in one line with results from animal experiments with bone seeking {alpha}-emitters given at low dose rates. The induction of myeloid leukaemia has been demonstrated in mice down to dose rates of only a few mGy/day also for {sup 239}Pu, an {alpha}-emitter which like {sup 224}Ra deposits preferentially on the bone surface. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen einer epidemiologischen Studie zum somatischen Strahlenspaetschadenrisiko nach

  1. Liver volume, intrahepatic fat and body weight in the course of a lifestyle interventional study. Analysis with quantitative MR-based methods; Lebervolumen, Leberfettanteil und Koerpergewicht im Verlauf einer Lebensstilinterventionsstudie. Eine Analyse mit quantitativen MR-basierten Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bongers, M.N. [Klinikum der Eberhard-Karls-Universitaet Tuebingen, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Universitaetsklinikum Tuebingen, Sektion fuer Experimentelle Radiologie der Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Stefan, N.; Fritsche, A.; Haering, H.U. [Universitaetsklinikum Tuebingen, Innere Medizin IV - Endokrinologie und Diabetologie, Angiologie, Nephrologie und Klinische Chemie, Tuebingen (Germany); Helmholtz-Zentrum Muenchen an der Universitaet Tuebingen, Institut fuer Diabetes-Forschung und Metabolische Erkrankungen (IDM), Tuebingen (Germany); Nikolaou, K. [Klinikum der Eberhard-Karls-Universitaet Tuebingen, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Schick, F. [Universitaetsklinikum Tuebingen, Sektion fuer Experimentelle Radiologie der Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Machann, J. [Universitaetsklinikum Tuebingen, Sektion fuer Experimentelle Radiologie der Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Helmholtz-Zentrum Muenchen an der Universitaet Tuebingen, Institut fuer Diabetes-Forschung und Metabolische Erkrankungen (IDM), Tuebingen (Germany); Deutsches Zentrum fuer Diabetesforschung (DZD), Neuherberg (Germany)

    2015-04-01

    The aim of this study was to investigate potential associations between changes in liver volume, the amount of intrahepatic lipids (IHL) and body weight during lifestyle interventions. In a prospective study 150 patients with an increased risk for developing type 2 diabetes mellitus were included who followed a caloric restriction diet for 6 months. In the retrospective analysis 18 women and 9 men (age range 22-71 years) with an average body mass index (BMI) of 32 kg/m{sup 2} were enrolled. The liver volume was determined at the beginning and after 6 months by three-dimensional magnetic resonance imaging (3D-MRI, echo gradient, opposed-phase) and IHLs were quantified by volume-selective MR spectroscopy in single voxel stimulated echo acquisition mode (STEAM). Univariable and multivariable correlation analyses between changes of liver volume (Δliver volume), intrahepatic lipids (ΔIHL) and body weight (ΔBW) were performed. Univariable correlation analysis in the whole study cohort showed associations between ΔIHL and ΔBW (r = 0.69; p < 0.0001), ΔIHL and Δliver volume (r = 0.66; p = 0.0002) as well as ΔBW and Δliver volume (r = 0.5; p = 0.0073). Multivariable correlation analysis revealed that changes of liver volume are primarily determined by changes in IHL independent of changes in body weight (β = 0.0272; 95 % CI: 0.0155-0.034; p < 0.0001). Changes of liver volume during lifestyle interventions are independent of changes of body weight primarily determined by changes of IHL. These results show the reversibility of augmented liver volume in steatosis if it is possible to reduce IHLs during lifestyle interventions. (orig.) [German] Lassen sich Zusammenhaenge zwischen den Aenderungen des Lebervolumens, des Anteils intrahepatischer Lipide und des Koerpergewichts waehrend einer Lebensstilintervention feststellen ?In einer prospektiven Interventionsstudie unterzogen sich 150 Probanden mit erhoehtem Diabetesrisiko fuer 6 Monate einer diaetetischen

  2. Disease specific stress of tumor patients at the beginning of radiotherapy. Effect on psychosocial support requirement; Krankheitsspezifische Belastungen von Tumorpatienten zu Beginn einer Strahlentherapie. Auswirkungen auf den psychosozialen Betreuungsbedarf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sehlen, S.; Hollenhorst, H.; Schymura, B.; Firsching, M.; Duehmke, E. [Ludwig-Maximilians-Univ., Muenchen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie; Aydemir, U. [Inst. fuer Biometrie und Epidemiologie, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Univ., Muenchen (Germany); Herschbach, P. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Inst. und Poliklinik fuer Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und medizinische Psychologie

    2001-10-01

    requirement. (orig.) [German] Hintergrund: Die Radiotherapie bringt Tumorpatienten in eine besondere Lebenssituation, in der sie eine Reihe von unterschiedlichen Faktoren ausgesetzt werden, deren Auspraegung weitgehend unbekannt ist. Intention dieser Querschnittsstudie war es, erstmals systematisch die spezifischen Belastungen von Tumorpatienten zu Beginn einer Strahlentherapie aufzuzeigen und einen belastungsabhaengigen Betreuungswunsch zu erheben mit dem Ziel einer Belastungsreduktion und Verbesserung von Lebensqualitaet und Compliance waehrend einer radioonkologischen Behandlung. Patienten und Methoden: 732 Patienten wurden zunaechst in die Studie aufgenommen, von denen 446 (60,9%) die Einschlusskriterien erfuellten (Ablehnung 21,0%, Karnofsky-Index 6,6%, organisatorische Probleme 3,4%, Sprachbarrieren 3,0%, kognitive Einschraenkung 2,6%, Tod 2,5%). Folgende Erhebungsinstrumente gingen in die Auswertung zu Beginn der Strahlentherapie ein: medizinische und soziodemographische Daten, Lebenssituation (LS), Fragebogen zur Belastung von Krebspatienten (FBK), selbst definierter Betreuungswunsch (BB). 262 Maenner und 184 Frauen (medianes Alter 60,0 Jahre) mit unterschiedlichen Diagnosen wurden untersucht. Ergebnisse: Auf Skalenebene des Fragebogens zur Belastung von Krebspatienten zeigte sich vor allem eine Belastung durch Einschraenkung der Leistungsfaehigkeit, Angst und Schmerz. Frauen hatten signifikant hoehere Belastungswerte in den Bereichen Schmerz (p=0,016) und Angst (p=0,009), Patienten unter 45 Jahren im Bereich Information (p=0,002) und Patienten zwischen 45 und 60 Jahren in den Bereichen Angst (p=0,002) und Gesamtbelastung (p=0,003). Patientinnen mit einem Mammakarzinom waren am staerksten belastet. Der Anteil von stark belasteten Patienten war in den Skalen Leistungsfaehigkeit (43%) und Angst (40%) am hoechsten. Es bestand ein signifikanter Zusammenhang zwischen hoher Belastung und hohem Betreuungswunsch (insbesondere nach Arzt-/Psychologengespraechen und Information

  3. Das Ende eines Mythos: Die männliche Zirkumzision ist nicht mit einer höheren Prävalenz der erektilen Dysfunktion assoziiert – Ergebnisse der „Cottbuser 10.000-Männer-Fragebogenstudie“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brookman-May S

    2014-01-01

    Full Text Available Hintergrund: Es existieren widersprüchliche Daten hinsichtlich des Stellenwertes des männlichen Präputiums bzw. der Zirkumzision im Hinblick auf Erektionsfähigkeit und sexuelle Zufriedenheit des Mannes. Patienten und Methoden: 10.000 entsprechend der stadtbezogenen Altersstruktur ausgewählte Männer in Cottbus (Bundesland Brandenburg erhielten einen 35 Items umfassenden Fragebogen, der den International Index of Erectile Function (IIEF-6 und weitere Fragen zur sexuellen Lebensqualität, zu speziellen Erkrankungen und zu verschiedenen Operationen integrierte. 2499 der Männer, die den Fragebogen komplett ausfüllten, lebten in einer Partnerschaft und bildeten die Studiengruppe dieser Untersuchung. Anhand des IIEF-6 wurden 2 Studienendpunkte definiert (Punktwerte ≤ 25/SEP1 bzw. ≤ 21/SEP2 Punkte. Mittels multivariater logistischer Regressionsmodelle wurde der unabhängige Einfluss der Zirkumzision auf die beiden SEPs geprüft. Zudem wurde die Korrelation zwischen der sexuellen Zufriedenheit des Mannes und der Zirkumzision analysiert. Ergebnisse: 167 Männer der Studiengruppe waren zirkumzidiert (6,7 %. Die erektile Dysfunktion (ED betrug im SEP1 40,1 % (leichte-schwere ED und im SEP2 27,8 % (moderate-schwere ED. Einen unabhängigen Einfluss auf die ED wiesen sowohl für den SEP1 als auch den SEP2 die Kriterien Alter, Raucheranamnese, arterielle Hypertonie, Diabetes mellitus, chronisch-ischämische Herzerkrankung, periphere-arterielle Verschlusskrankheit, Leberzirrhose und Zustand nach beckenchirurgischem Eingriff auf. Die Zirkumzision zeigte keinen unabhängigen Einfluss auf die Studienendpunkte 1 (OR 1,36; p = 0,174 und 2 (OR 1,42; p = 0,175. Darüber hinaus bestand kein signifikanter Zusammenhang zwischen der sexuellen Zufriedenheit des Mannes und einer erfolgten Zirkumzision. Schlussfolgerungen: In dieser weltweit größten Fragebogenstudie zur männlichen ED, die sich des IIEF als hierfür validiertes Instrument bediente, konnte keine

  4. Microbial degradation of monocyclic and polycyclic aromatic hydrocarbons in case of limited pollutant availability with nitrate as a potential electron acceptor; Der mikrobielle Abbau mono- und polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoffe bei einer begrenzten Schadstoffverfuegbarkeit mit Nitrat als potentiellem Elektronenakzeptor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linke, C.

    2001-07-01

    The possibility of using natural degradation processes for long-term remediation of tar oil contaminated sites was investigated. Field studies have shown that microbial decomposition of pollutants does take place in many sites but that it is limited by limited availability of pollutants and oxygen in soil. The investigations focused on the activation of BTEX and PAH degradation in situ by nitrate in the absence or in the presence of oxygen. Tensides should be used in order to enhance the availability of pollutants in water, especially in the case of hardly water-soluble PAH. A large-scale experiment was carried out on tar oil contaminated terrain; it was found that the availability of oxygen and not of PAH is the limiting factor so that adding of surfactants will not improve pollutant degradation. In contrast, the adding of tensides would mean even higher concentrations of oxygen-depleting substances in soil. [German] In der vorliegenden Arbeit wurden im Hinblick auf langfristige Sanierungsstrategien fuer teeroelkontaminierte Standorte Moeglichkeiten der Nutzung natuerlicher Abbauvorgaenge untersucht. Zahlreiche Feldstudien belegen, dass ein mikrobieller Schadstoffabbau an vielen Standorten stattfindet, dieser jedoch sowohl durch eine begrenzte Schadstoffverfuegbarkeit als auch durch den im Untergrund nur begrenzt zur Verfuegung stehenden Sauerstoff limitiert wird. Ziel dieser Arbeit war es abzuklaeren, inwiefern ein BTEX- und PAK-Abbau in situ auch in Abwesenheit von Sauerstoff durch Nitrat allein oder durch Nitrat in Kombination mit Sauerstoff aktiviert werden kann. Um insbesondere fuer die schlecht wasserloeslichen PAK eine ausreichende Schadstoffverfuegbarkeit zu gewaehrleisten, sollten auch Tenside zur Erhoehung der im Wasser vorliegenden Schadstoffmenge eingesetzt werden. Aufbauend auf die Laboruntersuchungen wurde im Rahmen von VEGAS{sup ix} ein Grossversuch zum mikrobiellen PAK-Abbau im Abstrom einer simulierten Teeroelkontamination durchgefuehrt

  5. Offsprings of preconceptionally irradiated parents. Final report of a longitudinal study 1976-1994 and recommendations for patients' advisory; Nachkommen praekonzeptionell bestrahlter Eltern. Abschlussbericht einer Longitudinalstudie 1976-1994 und Empfehlungen zur Patientenberatung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herrmann, T.; Thiede, G.; Voigtmann, L. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Dresden (Germany); Trott, K.R. [Dept. of Radiation Biology, Medical Coll. of St. Bartholomew' s Hospital, Univ. London (United Kingdom)

    2004-01-01

    Patients and methods: results of repeated examinations of 61 children over a period of 20 years are reported. One of their parents had received radiotherapy for malignant disease (only three had additional chemotherapy). Radiation doses to the gonads ranged from 0.01 to 2 gy. The most frequent indications for radiotherapy were hodgkin's disease (n = 25), seminomas (n = 7), thyroid cancer (n = 3), and malignant melanomas (n = 3) Results: there was a trend to premature birth with 52.5% of the babies born before term. Yet, all had normal birth weight and delivery was unconspicuous. The skeletal maturation was retarded, but development was still in the normal range of german children. There were no chromosome aberrations, normal mental and intellectual development, and no malignancy among these children. A trend to an increased frequency of developmental disturbances and four moderately severe malformations were observed; however, no direct association with radiation treatment could be demonstrated. One child had a balanced translocation (5;17) which it inherited from the unirradiated parent. (orig.) [German] Patienten und Methodik: Es wird ueber die Ergebnisse der ueber einen Zeitraum von 20 Jahren wiederholten Untersuchungen von 61 Kindern berichtet, von denen sich ein Elternteil wegen einer Tumorerkrankung einer alleinigen Strahlentherapie (nur in drei Faellen mit zusaetzlicher Chemotherapie) unterziehen musste. Dabei wurden Gonadendosen von 0,01-2,0 Gy verabfolgt. Die haeufigsten Tumorerkrankungen der 47 Eltern waren Lymphogranulomatose (n = 25), Seminome (n = 7), Schilddruesenkarzinome (n = 3) und Melanome (n = 3). Ergebnisse: Die untersuchten Kinder zeigten eine Neigung zur Fruehgeburtlichkeit (52,5% Geburten vor dem errechneten Geburtstermin) bei regelrechtem Geburtsgewicht und regelrechter Geburtslaenge. Obwohl das Skelettalter zu den drei Untersuchungszeitpunkten gegenueber dem chronologischen Alter zurueckblieb, erfolgte die koerperliche Entwicklung

  6. "Einer von drei Sozialpädagogen arbeitet nach dem Studium mit alten Menschen" : Alternswissenschaft ist für eine zukunftsorientierte Universität essenziell ; im Gespräch: Prof. Dr. Gisela Zenz und Prof. Dr. Günther Böhme mit Ulrike Jaspers und Anne Hardy

    OpenAIRE

    Zenz, Gisela; Böhme, Günther; Jaspers, Ulrike; Hardy, Anne

    2007-01-01

    Als Sie vor über drei Jahren das Forum »Alterswissenschaften und Alterspolitik« ins Leben gerufen haben, wollten Sie eine fächerübergreifende Zusammenarbeit in der Altersforschung initiieren. Was ist daraus geworden? Zenz: Wir haben zunächst einmal mit der öffentlichen Vorstellung von Frankfurter Forschungsprojekten begonnen. Im Rahmen einer Vortragsreihe sind immer wieder Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen zusammengekommen – aus Sportwissenschaft und Psychologie, Biologie und ...

  7. The Law before its law: Franz Kafka on the (Im‐Possibility of Law’s Self‐Reflection – Das Recht vor seinem Gesetz: Franz Kafka zur (Un-Möglichkeit einer Selbstreflexion des Rechts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gunther Teubner

    2012-07-01

    Full Text Available Let us imagine that the man from the country in Kafka’s parable “Before the law” is not the human individual who has been delivered up to the force of institutionalised legalism (power, morality, religion etc, as we find in numerous Kafka interpretations with their somewhat over‐hasty role fixation. Let us suppose instead that he is a judge “from the country”, who – back there, in the country – has to deal with a legal case according to the law, and who now, in the torment of decision‐making, cannot find what is right according to the law.Stellen wir uns vor, der Mann vom Lande in Kafkas Parabel „Vor dem Gesetz“ sei nicht, wie es in der vorschnellen Rollenfixierung zahlreicher Kafka‐Interpretationen heißt, das menschliche Individuum, das der Gewalt der institutionalisierten Gesetzlichkeit (der Macht, der Moral, der Religion etc. ausgeliefert ist. Er sei stattdessen ein Richter „vom Lande“, einer der draußen im Lande einen Rechtsfall nach Recht und Gesetz zu behandeln hat und der nun in seinen Entscheidungsqualen mit dem Gesetz nicht zu Recht kommt.

  8. Development of a nitrogen-cooled cryoprobe with non-electric defrosting for use in corporeal cavities; Entwicklung einer stickstoffgekuehlten Kryosonde mit nicht-elektrischer Abtauung fuer den Einsatz in Koerperhoehlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumann, B. [Inst. fuer Luft- und Kaeltetechnik GmbH, Dresden (Germany); Herzog, R. [Inst. fuer Luft- und Kaeltetechnik GmbH, Dresden (Germany); Krantz, H. [Medizinische Akademie Dresden (Germany); Spoerl, E. [Medizinische Akademie Dresden (Germany)

    1994-12-31

    Cryotherapy has been used succesfully for about 20 years in the treatment of benign and malignant neoplasms of the skin or mucous membranes. A problematic circumstance is that cryoprobes applied while still body-warm induce formation of large ice crystals during the cooling process. To evade the adhesive forces developed by these crystals the probe must be defrosted at the end of the procedure. Cryoprobes for use in corporeal cavities must therefore be designed to specific technical requirements. This paper presents target specifications for the new development of a gynaecological cryoprobe. In this connection it explains the thermodynamic principle of function, its constructional realisation, and the technical concept employed for the design of a cryoprobe. (BWI) [Deutsch] Die Kryotherapie wird seit etwa 20 Jahren mit Erfolg zur Behandlung von gut- und boesartigen Neubildungen der Haut und der Schleimhaut eingesetzt. Bei koerperwarm aufgesetzten Kryosoden bilden sich allerdings waehrend des Abkuehlprozesses groessere Eiskristalle heraus, die Haftkraefte ausloesen, so dass die Sonde nach Therapieende abgetaut werden muss. Bei der Anwendung von Kryosonden in Koerperhoehlen ergeben sich deshalb besondere technische Forderungen. Der vorliegende Beitrag stellt die Zielstellung fuer die Neuentwicklung einer gynaekologischen Kryosonde vor. In diesem Zusammenhang wird auf das thermodynamische Funktionsprinzip sowie die konstruktive Umsetzung und das geraetetechnische Konzept eingegangen. (BWI)

  9. Fibre-optical measurement of the time curve of layer temperatures in a well as a result of heat injection and heat extraction; Untersuchung der zeitlichen Entwicklung von Schichttemperaturen in einer Bohrung bei Waermeaus- und Waermeeinspeisung mit Hilfe faseroptischer Temperaturmessungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hurtig, E.; Groswig, S.; Kasch, M. [GESO GmbH, Jena (Germany)

    1997-12-01

    The relations between the thermal processes around a 200 m deep geothermal well and the petrographic composition were studied using the fibre optic temperature sensing method. The heat injection and heat extraction properties depend on the petrographic properties (porosity, permeability) of the individual layers. Coarse sandy, water saturated layers have good properties, silts and clays have poor properties for het storage and heat extraction. Heat transport occurs in well defined layers with good hydraulic properties and can be explained by a convective heat transport model. (orig.) [Deutsch] Mit faseroptischen Temperaturmessungen in einer Erdwaermesonde (EWS)-Bohrung wurde der Zusammenhang zwischen den thermischen Prozessen unmittelbar um die EWS und dem petrographischen Aufbau untersucht. Das Waermeein- bzw. -ausspeisevermoegen haengt von der petrographischen Ausbildung der einzelnen Schichten ab (Porositaet, Kf-Wert). Grobsandige bis kiesige, wassergesaettigte Schichten haben guenstige, schluffig-tonige unguenstige Eigenschaften fuer die Waermeaus- bzw. -einspeisung. Der wesentliche Waermetransport erfolgt in definierten geringmaechtigen Schichten mit guten hydraulischen Eigenschaften. Der Waermetransport in poroesen, wassergefuellten Schichten kann mit einem konvektiven Waermetransportmodell erklaert werden. (orig.)

  10. Combustion experiments in a small furnace using natural biogenic solid fuels. Emissions and ash quality. Final report; Verbrennungsversuche mit naturbelassenen biogenen Festbrennstoffen in einer Kleinfeuerungsanlage. Emissionen und Aschequalitaet. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Launhardt, T.; Hartmann, H.; Link, H.; Schmid, V.

    2000-09-01

    Emissions and ash qualities of the fuels were compared in order to assess their pollutant emissions CO, dust, C{sub n}H{sub m}, NO{sub x}, particle size distribution of airborne dust, organic and inorganic chlorinated pollutants (including PCDD/F), PAH and heavy metals. Quality characteristics of the fuels and ashes were investigated as well (nutrient and pollutant concentrations including heavy metals, chlorine, PCDD/F, PAH). The focus was on agricultural biomass, which was compared with chopped pinewood. [German] Ziel des Messvorhabens ist eine umfassende Analyse der Emissionen und der Aschenqualitaet beim Einsatz verschiedener biogener Festbrennstoffe in einer Kleinfeuerungsanlage (50 kW{sub th}). Dadurch soll eine vergleichende Bewertung der unterschiedlichen Brennstoffarten und Aufbereitungsformen (Pellet, Haeckselgut) moeglich werden und eine generelle Aussage ueber das Niveau des Schadstoffausstosses inklusive hochtoxischer organischer Komponenten abgeleitet werden. Ergaenzend dazu soll eine Quantifizierung moeglicher Einfluesse durch den Wassergehalt im Brennstoff und die Heizlast der Feuerungsanlage vorgenommen werden. Zielgroessen der Untersuchung sind der Wirkungsgrad der Feuerungsanlage, die Standard-Emissionsgroessen CO, Staub, C{sub n}H{sub m} und NO{sub x}, die Partikelgroessenverteilung des Flugstaubes, organisch und anorganisch chlorierte Schadstoffe (u.a. PCDD/F), PAK und Schwermetalle. Zusaetzlich werden eine Reihe von Qualitaetsmerkmalen im Brennstoff und in den Aschen betrachtet (Naehr- und Schadstoffgehalte, einschliesslich Schwermetalle, Chlor, PCDD/F, PAK). Im Vordergrund stehen die Biomassebrennstoffe, die speziell in der Landwirtschaft erzeugt werden. Sie werden mit dem Referenzbrennstoff Fichtenhackgut verglichen. (orig.)

  11. Stationäre kardiologische Rehabilitation in Österreich: Ergebnisse einer prospektiven Studie zu den kardiovaskulären Risikofaktoren in der Sekundärprävention

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Müller R

    2009-01-01

    Full Text Available Ziel der Studie: Nachweis der Effizienz kardiologischer rehabilitationsmedizinischer Maßnahmen im Rahmen eines vierwöchigen stationären Anschlussheilverfahrens (AHV nach einem Akutereignis. Methoden: In den Jahren 2004 und 2005 wurden in den 6 kardiologischen Rehabilitationszentren der Pensionsversicherungsanstalt, über einen Zeitraum von 12 Wochen, prospektiv bei insgesamt 650 PatientenInnen nach akutem Koronarsyndrom bzw. Myokardinfarkt ohne und mit PCI, nach aortokoronarer Bypassoperation und nach Herzklappenoperation im Rahmen eines AHV Leistungsfähigkeit, Blutdruck, Stoffwechselparameter und Zigarettenkonsum und subjektive Lebensqualität bei Aufnahme und Entlassung erfasst und der Rehabilitationseffekt evaluiert. Ergebnisse: Der stationäre Rehabilitationsaufenthalt führte bei den angegebenen PatientenInnen zu einer signifikanten Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit gemessen an der diagnostischen Ergometrie und am Fahrradergometertraining. Der systolische und diastolische Blutdruck konnten in den nahezu optimalen Bereich nach den ESH/ESC-Richtlinien gesenkt werden. Auch die Stoffwechselparameter Gesamt-Cholesterin, LDL-Cholesterin und Triglyzeride wurden signifikant verbessert. Schlussfolgerungen: Ein multiprofessionelles Rehabilitationsteam kann während eines stationären kardiologischen AHV mit einem strukturierten, individuell angepassten Rehabilitationsprogramm bei dem definierten Patientenkollektiv die körperliche Leistungsfähigkeit, die kardialen Risikofaktoren und die Lebensqualität deutlich verbessern. Damit wird die Grundlage für eine möglichst dauerhafte Änderung des Lebensstils geschaffen.

  12. Damage at a superheater in a combined cycle plant due to insufficient phase separation in the drum; Schaden an einem Ueberhitzer einer GuD-Anlage durch unzureichende Phasentrennung in der Trommel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichel, H.H. [GB PowerTech e.V., Essen (Germany). Werkstofflabor; Weiher, R. [VGB PowerTech e.V., Essen (Germany); Gebert, H. [Bewag Aktiengesellschaft, Berlin (Germany). Abt. EZ; Hopp, G. [Bewag Aktiengesellschaft, Berlin (Germany). Abt. EEB; Huehn, B. [Bewag Aktiengesellschaft, Berlin (Germany). Abt. EZP

    2001-07-01

    In spring 1999 severe wear was detected at the internal wall of finned tubes in the first of two HRSG of the newly constructed combined cycle plant of the Mitte station of Bewag. The damage occurred at the entrance of the HP superheater and resulted in wall fractures. The laboratory examination revealed insufficient phase separation in the drum resulting in boiler water entering the superheater tubes. Due to the concentration of water constituents this process led to increased hot water oxidation. The root cause identified was confirmed by an examination of the drum/demister design. As precautionary measure the active area of the demister was enlarged by 50% and the inspection possibilities in the critical area were improved. (orig.) [German] Im ersten von zwei Abhitzekesseln der neu errichteten GuD-Anlage im Heizkraftwerk Mitte der Bewag sind nach relativ kurzer Betriebszeit starke Abzehrungen der Innenwand der Rippenrohre im Eintrittsbereich des HD-Ueberhitzers aufgetreten, die zu Wanddurchbruechen gefuehrt haben. Das Ergebnis von Laboruntersuchung wies hin auf eine mangelhafte Phasentrennung in der Trommel und dadurch Eintrag von Kesselwasser in die Ueberhitzerrohre. Aufgrund der sich aufkonzentrierenden Wasserinhaltstoffe hat dieser Vorgang zu einer katastrophal verstaerkten Heisswasseroxidation gefuehrt. Die ermittelte Schadensursache wurde durch Begutachtung der Trommel-/Demisterauslegung bestaetigt. (orig.)

  13. Demonstration of site-dependent dynamics of ozone effects in tobacco (Nicotina tabacum L. Bel W3) in Greater Rostock; Nachweis einer standoertlich differenzierten Dynamik der Ozonwirkung an Tabak (Nicotina tabacum L. Bel W3) im Grossraum Rostock

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Odya, S.; Stuedemann, O.; Eckert, S. [Rostock Univ. (Germany). Inst. fuer Landschaftsplanung und Landschaftsoekologie

    1999-07-01

    The goal of the present study was to describe the genesis of a geographic pattern of phytotoxic ozone effects in the case of a mesoscale climate sequence. For this purpose the ''Applied Meteorology and Climatology'' working group carried out an active biomonitoring field trial with different bioindicator plants (Nicotina Tabacum L. Bel W3 and Bel B, bush bean, darnel, wheat and common nettle) over 4 vegetation periods. The trial was designed on the basis of existing knowledge on the spatially heterogeneous occurrence of ozone episodes and site-dependent phytotoxic ozone effects. [German] Das Ziel unserer Untersuchungen ist die Beschreibung der Genese des geographischen Musters phytotoxischer Ozonwirkungen im Bereich einer mesoskalen Klimasequenz in Nordost-Deutschland. Dazu wurde in Kenntnis des arealheterogenen Auftretens der Ozonepisoden und der standortabhaengigen phytotoxischen Ozonwirkung von der AG 'Angewandte Meteorologie und Klimatologie' ein aktives Biomonitoring mit verschiedenen Bioindikatorpflanzen (Nicotiana tabacum L. Bel W3 und Bel B, Buschbohne, Weidelgras, Weizen, Grosse Brennessel) ueber 4 Vegetationsperioden (1995-1998) im Freiland durchgefuehrt. (orig.)

  14. Gaja von Sychowski: Geschlecht und Bildung. Beiträge der Gender-Theorie zur Grundlegung einer Allgemeinen Pädagogik im Anschluss an Judith Butler und Richard Hönigswald. Würzburg: Verlag Königshausen & Neumann 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sahra Dornick

    2012-11-01

    Full Text Available In der Veröffentlichung ihrer Habilitationsschrift geht Gaja von Sychowski das Vorhaben an, eine Allgemeine Pädagogik im Kontext poststrukturalistischen Denkens zu entwerfen. Damit greift sie nicht nur ein längst überfälliges Thema auf, es gelingt ihr zudem, dieses auf höchstem theoretischem Niveau zu bearbeiten. Die formalistische Konsequenz, mit der die Autorin ihre Forschung vorantreibt, ist dabei jedoch zwiespältig: Zwar schlägt sie durch die Reduzierung von Komplexität Brücken zwischen verschiedenen Disziplinen, andererseits verliert Geschlecht, wenn es schließlich unter Performanz subsumiert wird, an Bedeutung, und es entsteht so der Grundriss einer Allgemeinen Pädagogik, in welcher die subjektkonstituierende Macht von Geschlecht unterschlagen wird.In the publication of her professorial dissertation, Gaja von Sychowski intends to design a general pedagogy within the context of poststructuralist thinking. In doing so, she not only addresses a long overdue topic, but she also succeeds in elaborating it on a most abstract level. However, the formalistic consistency that the author uses to advance her research is ambivalent: on the one hand, the reduction of complexity bridges gaps between different disciplines, on the other hand, gender loses meaning if it is eventually subsumed under performance. Consequently, an outline of a general pedagogy, which omits the subject-constituting power of gender, emerges.

  15. Exploration of the crystalline underground by extension drilling of the Urach 3 well in the framework of a feasibility study for a hot dry rock demonstration project; Erkundung des kristallinen Untergrunds mit der Vertiefungsbohrung Urach 3 im Rahmen einer Machbarkeitsstudie fuer ein Hot-Dry-Rock-Demonstrationsprojekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tenzer, H. [Stadtwerke Bad Urach (Germany); Genter, A.; Hottin, A.M. [BRGM/GIG, Orleans (France)

    1997-12-01

    The prerequisites for specific research into the use of Hot Dry Rock geothermal energy at great depths and temperatures of up to 147 C. In Europe were created with the drilling and completition of the 3334 m deep research drill hole Urach 3 in its phase I (1977/78), and its subsequent extension to 3488 m in phase II (1982/83) within the metamorphic gneiss rock of Urach. A single hole circulation system was tested. Basic results concerning the temperature field, joint system, stress field and hydraulic behavior of the rock were achieved. According to the European HDR guidelines data from depths were a mean reservoir temperature of 175-180 C prevails were necessary to carry out a HDR pilot project. Within the scope of a feasibility study the already existing drill hole Urach 3 was extended from 3488 m to 4445 m depth where the required rock temperature of >170 C was expected. The objective of the project was to determine rock parameters at depth of high temperatures. The bottom hole temperature at true vertical depth of 4394.72 m was determined with 170 C. It can be proved that the temperature gradient is constant with 2.9 K/100 m depth. Due to the results of the investigations it is proposed that the Urach site located in a widespread tectonic horizontal strike-slip system is suitable for a HDR demonstration project. The results can be applied in south German and northern Swiss regions and in other large regions of Europe. Many potential consumers of geothermal energy produced by the HDR concept are situated close around the Urach 3 drill site. (orig./AKF) [Deutsch] Die Forschungsarbeiten zur Weiterentwicklung des Hot-Dry-Rock-Verfahrens begannen am Standort Bad Urach im Jahr 1975. In einer ersten Phase wurde die Bohrung Urach 3 1977/78 auf 3334 m mit einer Gesteinstemperatur von 143 C abgeteuft. Umfangreiche Hydraulische Tests und Frac-Versuche erfolgten. Hiermit wurden die Voraussetzungen fuer die Erkundung des Hot-Dry-Rock-Konzeptes in grossen Tiefen und

  16. Farmers as energy producers? Conditions for an ecological modernisation of the agriculture using generation of biogas as an example; Landwirte als Energiewirte? Bedingungen einer oekologischen Modernisierung der Landwirtschaft am Beispiel der Biogaserzeugung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trojecka, Anetta Ewa

    2007-07-01

    Technik konzipiert. Sie lassen sich in die regionalen und lokalen Kreislaeufe einfuegen - mit positiven Effekten fuer die Natur und Umwelt. Doch inzwischen gehen diese oekologischen Eigenschaften der Biogastechnik durch ihre Ausrichtung auf maximalen Output verloren. Ausgangspunkt der Betrachtung ist die Theorie einer oekologischen Modernisierung der Gesellschaft, die spezifisch auf die Landwirtschaft uebertragen wird. Die Verbindung von Modernitaet und Oekologie wird als eine zentrale Frage der Zukunft der Agrarwirtschaft und der laendlichen Raeume gestellt. Die Erweiterung des Rationalisierungsbegriffs auf ethische und normative Fragen des Umwelt- und Naturschutzes stellt eine Herausforderung fuer die modernen Landwirte dar. Die widerspruechlichen Anforderungen, die den Landwirten gestellt worden waren - oekonomische Effizienz einerseits, oekologische Erfordernisse andererseits - hatten zur Krise des Bewusstseinzustands des Agrarmenschen beigetragen. Eine Typologie des oekologisch-modernen Landwirts dient der spaeteren Analyse von Gruppen der Energiewirte, die in der Empirie identifiziert wurden. Im Sinne einer oekologischen Reform der Landwirtschaft hebt sich die Gruppe der Umsteiger besonders hervor. Dazu gehoeren solche Biogasanlagenbetreiber, die die oekologischen Innovationen wegen langfristiger oekonomischer Vorteile einfuehren und sich damit auch in ihrer neuen gesellschaftlichen Rolle als Ressourcenmanager gestaerkt wissen. Es stellt sich die Frage, wie diese Landwirte in ihrem Beitrag zur Entwicklung dezentraler Energieerzeugung gefoerdert werden sollten. (orig.)

  17. Wie hoch liegen die Personalkosten für die Durchführung einer OSCE? Eine Kostenaufstellung nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten [How high are the personnel costs for OSCE? A financial report on management aspects

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rau, Thea

    2011-02-01

    erprobt. Für die Umsetzung einer OSCE ist ein hoher Personaleinsatz erforderlich. Insbesondere für Fächer mit geringen Ressourcen ist daher eine effiziente Kostenplanung erforderlich. In der Klinik für Neurologie der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm wurde die OSCE im Wintersemester 09/10 als Pilotprojekt eingeführt und retrospektiv eine Kostenaufstellung der Personalaufwendungen vorgenommen. Sie soll beispielhaft einen Einblick in die erforderlichen Mittel für eine OSCE mit Simulationspatienten geben. Methode: In die Berechnung des finanziellen Aufwands für die OSCE gingen ein: Anstellungsstatus des Personals mit Einsatzbereich für die OSCE, inhaltliche und zeitliche Dimension des Einsatzes. Nach der Prüfung wurde die Akzeptanz des Prüfungsformates durch ein Fokusgruppeninterview mit den Lehrenden und Studierenden untersucht.Ergebnis: Die Gesamtaufwendungen für den Personaleinsatz für die OSCE betrugen 12.468,- €. Der von der Klinik aufzubringende Anteil errechnete sich mit 9.576,- €. Studiengebühren wurden in Höhe von 2.892,-€ verwendet. Bei Umrechnung der Gesamtaufwendungen auf die Anzahl der Prüflinge errechnete sich ein Betrag in Höhe von 86,- € pro Prüfling. Sowohl die Studierenden als auch die Lehrenden bestätigten die Validität der Prüfung und sahen in der neuen Prüfung den Mehrwert in den Lerneffekten. Schlussfolgerung: Die hohe Akzeptanz der OSCE in der Neurologie bei Studierenden und Lehrenden spricht für eine Beibehaltung des Prüfungsformates. Vor dem Hintergrund des hohen finanziellen und logistischen Aufwands einer OSCE sollte jedoch im Einzelfall geprüft werden, wie langfristig eine effiziente Prüfungsdurchführung möglich ist.

  18. Process optimizing in a service water recycling system for the food industry, shown at the example of brewery waste waters. Final report; Verfahrensoptimierung einer Betriebswasserrecyclinganlage fuer die Lebensmittelindustrie am Beispiel Brauereiabwasser. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, J.; Heinemann, U.; Kerschgens, L.

    2002-02-15

    In many fields of food industry there are high quantities of highly polluted waste waters. Generally, the waste waters come in batches, with differing concentrations of organic and anorganic substances which makes a satisfactory cleaning hardly possible. With the treatment methods which have been in use until now, it was impossible to treat the waste water to a degree which would have made it suitable for re-use within the system. To change this situation, the AquaTech Company has developed a new method. The method is characterized by the combination of a two-phase, anaerobic waste water treatment with several filtration phases. Using the AquaTech method helps to reduce the organic load thus helping to reduce the waste water tariff significantly. And, at the same time, a part of the waste water is cleaned to a degree which makes it possible to re-use it within the operational system. Another advantage is the saving of energy because the biogas developed within the process can be used for thermal and electrical purposes. [German] In vielen Bereichen der Lebensmittelindustrie fallen erhebliche Mengen an hoch belasteten Abwaessern an. Die Abwaesser fallen in der Regel chargenweise mit stark schwankenden Konzentrationen an organischen und anorganischen Inhaltsstoffen an, so dass eine zufriedenstellende Reinigung nur schwer realisierbar ist. Insbesondere war eine weitergehende Aufbereitung des Abwassers zur innerbetrieblichen Wiederverwendung bei den bisher eingesetzten Behandlungsverfahren nicht moeglich. Um diesem Missstand entgegenzuwirken, hat die Firma AquaTec ein neues Verfahren entwickelt. Es zeichnet sich durch eine Kombination einer zweistufigen, anaeroben Abwasserbehandlung mit mehreren Filtrationsstufen aus. Durch das AquaTec-Verfahren wird zum einen die Schutzfracht (Organik) reduziert, wodurch die Abwassergebuehren wesentlich reduziert werden koennen. Zum anderen wird ein Teil des Abwassers so weit gereinigt, dass eine Wiederverwendung im Betrieb moeglich

  19. Sexuelles Verlangen und sexuelle Aktivität von Männern und Frauen über die Lebensspanne - Ergebnisse einer repräsentativen deutschen Bevölkerungsumfrage

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beutel M

    2008-01-01

    Full Text Available Zielsetzung: Bisherige Studien zum sexuellen Verlangen und zur sexuellen Aktivität wurden überwiegend an nach dem Geschlecht und dem Alter selektierten Stichproben durchgeführt. Nachfolgend werden Daten aus einer repräsentativen Umfrage an Männern und Frauen vorgestellt, welche die gesamte Altersspanne der erwachsenen deutschen Bevölkerung umfasst. Stichprobe und Methode: Eine repräsentative Stichprobe von n = 2314 Männern und Frauen im Alter von 18–93 Jahren wurde unter der Zielsetzung befragt, die Häufigkeit und Intensität sexuellen Verlangens und sexueller Aktivität sowie die sozialen, individuellen und interpersonalen Determinanten zu bestimmen. Ergebnisse: Sexuelles Verlangen verringert sich mit zunehmendem Alter. Insgesamt geben Männer ein häufigeres und stärkeres sexuelles Verlangen an als Frauen. Signifikante Interaktionen zwischen Geschlecht und Alter wiesen auf eine frühere Abnahme des sexuellen Verlangens bei Frauen hin. Sowohl bei Frauen als auch bei Männern war die sexuelle Aktivität im Alter hauptsächlich eine Frage des Vorhandenseins eines Partners. Für den Mangel an sexuellem Verlangen und sexueller Aktivität wurden soziale und Persönlichkeits-Determinanten gefunden. Bei Männern war das sexuelle Verlangen vor allem von sozialen Faktoren (Arbeitslosigkeit, geringes Einkommen bestimmt, bei Frauen waren dies überwiegend frühere sexuelle Traumata (Misshandlungen in der Kindheit, Vergewaltigung. Schlussfolgerung: Bevölkerungsumfragen geben Aufschluss über den Verlauf des sexuellen Verlangens und der sexuellen Aktivität über die Lebensspanne. Zukünftige Forschung zu den Determinanten und Risikofaktoren für einen Mangel an sexuellem Verlangen und sexuelle Inaktivität sollte die Zusammensetzung des Geschlechts und des Alters der Stichproben berücksichtigen.

  20. Final report on the demonstration project of a grid-coupled photovoltaic system at the customers` forum of ESSAG at Calau; Schlussbericht zum Demonstrationsprojekt einer netzgekoppelten Photovoltaikanlage auf dem Kundenforum der ESSAG in Calau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grohmann, R.

    1995-12-31

    The project had the aim to plan, erect and operate a photovoltaic system installed on a roof and to investigate and demonstrate the combined use of solar generators oriented in eastern, southern and western direction, dc-ac converters, the self-produced electricity, and the public mains.- With the aid of ``energy managers`` (SPS), self-consumption of the power generated is optimized by connecting suitable household consumers (washing machines, linen driers, dish-washers) according to their power demand. Thus, one hopes to acquire knowledge on the ability of consumers to adapt their style of life and habits to the supply conditions of solar power.- The installation forms part of the MuD programme of WIP, which records and evaluates all measuring results over a period of two years. The first summarized results are expected to be submitted in summer 1997 (orig.). [Deutsch] Zielsetzung ist, durch die Planung, den Bau und den Betrieb einer aufdachmontierten Photovoltaik-Anlage das Zusammenwirken von Solargeneratoren in Ost-, Sued-, Westrausrichtung, den Wechselrichtern und dem selbstgenutzten elektrischen Strom sowie dem oeffentlichen Netz zu untersuchen und zu demonstrieren. Durch den Einsatz von `Energiemanagern` (SPS) soll der Eigenverbrauch des erzeugten Stromes durch die leistungsabhaengige Schaltung von geeigneten Haushaltsverbrauchern (Waschmaschine, Waeschetrockner, Geschirrspuelmaschine) optimiert werden, um so Erkenntnisse zu gewinnen ueber die Moeglichkeit der Anpassung von Lebensstil und Verbraucherverhalten an das solare Leistungsangebot. Die Anlage ist in das MuD-Programm der WIP integriert, welches ueber einen Zeitraum von 2 Jahren saemtliche Messergebnisse erfasst und auswertet. Mit dem Vorliegen erster zusammengefasster Ergebnisse wird im Sommer 1997 gerechnet. (orig.)

  1. Einfluss einer Maßnahme zur betrieblichen Gesundheitsförderung mit Einsatz von Schrittzählern zur Senkung kardiovaskulärer Risikofaktoren (Schrittzählerstudie „DAMP plus 3000!“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leibiger A

    2012-01-01

    Full Text Available Hintergrund: Zwischen körperlicher Aktivität und kardiovaskulären Risikofaktoren, wie z. B. Bluthochdruck und Fettleibigkeit, wird eine negative Korrelation postuliert. In Interventionsstudien zum Thema Blutdruck, Körperfettanteil und Bewegung wurde in diesem Zusammenhang in der Vergangenheit vorwiegend die Bedeutung gezielter Sportprogramme und nicht die der Alltagsaktivität untersucht. Methoden: Im Verlauf der 6-monatigen Studie wurden bei allen Studienteilnehmern (n = 99 Schrittzahl, Blutdruck und Bauchumfang gemessen. Für die Interventionsgruppenprobanden wurde ein konkretes Schrittziel zur Steigerung der körperlichen Aktivität (+3000 Schritte/Tag festgelegt. Die Schrittzahl wurde täglich mittels Schrittzähler gemessen und in einem Tagebuch dokumentiert. Flankierend wurde ein Programm zur gesundheitlichen Aufklärung und Motivation durchgeführt. Ergebnisse: Innerhalb der Interventionsgruppe zeigte sich eine signifikante Steigerung der körperlichen Aktivität (+2281 Schritte/Tag; +29,7 % sowie eine Reduktion des Bauchumfangs (–3 cm. Bei den Respondern (≥ 2000+ Schritte/Tag ergab sich eine signifikante diastolische Blutdrucksenkung von –4,8 mmHg. Die Intervention zeigte geschlechtsspezifische Effekte und war bei den männlichen Probanden stärker wirksam. Schlussfolgerung: Körperliche Aktivität lässt sich durch gezielte Bewegungsempfehlungen für den Alltag und durch die Verwendung von Schrittzählern signifikant steigern und kann zu einer relevanten Reduktion des Risikoprofils für Herz-Kreislauf-Erkrankungen beitragen.

  2. Lernen durch aktive Partizipation in der klinischen Patientenversorgung - Machbarkeitsstudie einer internistischen PJ-Ausbildungsstation [Learning by active participation in clinical care - a feasibility study of a clinical education ward in internal medicine

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tauschel, Diethard

    2009-08-01

    competency fields, with the highest progress having been made in organization and ward management. Conclusions: The main stakeholders (patients, staff members, students see significant advantages in the specific combination of patient care and clinical education at the CEW. Further studies have to be performed to analyze the long-term effects of the CEW as well as its function as a model for other teaching hospitals. [german] Hintergrund und Ziele: Für das Tertial Innere Medizin schreibt die in Deutschland geltende Ärztliche Approbationsordnung eine stationsgebundene Ausbildung von 16 Wochen vor. Die Ausbildung im Praktischen Jahr (PJ sollte im Kontext des späteren beruflichen Umfeldes und kompetenzbasiert erfolgen. Die wesentlichen Ziele des hier beschriebenen Projektes liegen darin, erstens eine Ausbildungsstation für eine praxisnahe und selbstgesteuerte Ausbildung von PJ-Studierenden aufzubauen sowie zweitens unter Beteiligung der relevanten Personengruppen (Patienten, Mitarbeiter, Studierende die Auswirkungen dieses Modells auf Patientenversorgung, Stationsorganisation und Lernprozess der Studierenden zu untersuchen. Dabei sollen die Voraussetzungen für eine „lernende Organisation“ geschaffen werden. Methoden: Im Herbst 2007 wurde im Rahmen eines Pilotprojektes eine Ausbildungsstation in einer internistischen Abteilung aufgebaut. Dabei übernehmen Studierende im PJ als „Ärzte unter Supervision“ die Betreuung der Patienten. Sie werden dabei fachärztlich angeleitet und supervidiert. Alle behandelten Patienten wurden nach Entlassung mittels eines Fragebogens zu einer Beurteilung der studentischen Integration in die Patientenversorgung aufgefordert. Ebenso wurden alle beteiligten Mitarbeiter (Ärzte, Pflegende, Therapeuten bezüglich der Veränderungen in der Stationsorganisation und der interprofessionellen Zusammenarbeit befragt. Mit den Studierenden wurden vor dem Tertial Ausbildungsziele in definierten Kompetenzfeldern vereinbart. Die Studierenden sch

  3. Developing a model system for simulation of changes induced by more effective circular flow concepts in industry and energy management. Systems technology and economic modelling aspects shown with the example of the materials flow in the paper industry; Entwicklung eines Modellsystems zur Simulation der energiewirtschaftlichen und strukturellen Veraenderungen einer verstaerkten Kreislaufwirtschaft. Systemtechnische und oekonomische Modellierung am Beispiel des Stoffstroms 'Papier'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nathani, C.

    2000-02-01

    The impacts of a long-term change from our present industrial society to an economy based on circular flow concepts approaching the characteristics of the concept of sustainable development have to be taken into account in macroeconomic modelling as well, or else there is no appropriate basis for examination and assessment of the effects of various resource management policy options on the economy. One possible methodological approach is to link single, process-oriented models of sectors of the industry with input-output models and macroeconomic models. This study presents an approach using as an example the pulp and paper industry of Germany, covering the period from 1995 until 2020. The results are found to improve the methodological perspective between the process models and the MIS model of the family of IKARUS models and also offer an additional advantage in that they may serve as a data source for other input-output models and macroeconomic modelling. (orig./CB) [German] Diese Einfluesse eines langfristigen Wandels von einer heutigen Industriegesellschaft zu einer Kreislaufwirtschaft mit Merkmalen einer nachhaltigen Entwicklung muessen sich auch in den Strukturen makrooekonomischer Modelle wiederfinden, um die Auswirkungen verschiedener ressourcenpolitischer Optionen auf die Wirtschaft angemessen pruefen zu koennen. Ein methodischer Weg zu dieser Aufgabe ist die Verknuepfung einzelner prozessorientierter Branchenmodelle mit Input-Output-Modellen und makrooekonomischen Modellen. Der vorliegende Bericht will hierzu einen Baustein am Beispiel der Zellstoff- und Papierindustrie fuer die Bundesrepublik Deutschland fuer die Zeitperiode 1995-2020 beitragen. Diese Ergebnisse verbessern nicht nur die methodische Perspektive zwischen den Prozessmodellen und dem MIS-Modell der IKARUS-Modellfamilie, sondern koennen als Erfahrungs- und Datenquelle fuer andere Input-Output-Modelle und makrooekonomische Modelle genutzt werden. (orig.)

  4. Stellenwert der lichtoptischen 3D-Körperstatikvermessung mit dem opTRImetric-Verfahren bei der Effektivitätsbewertung einer stationären multimodalen orthopädischen Schmerztherapie im Vergleich zu klinischen Untersuchungstests und Schmerzfragebögen

    OpenAIRE

    Manke, Matthias

    2013-01-01

    Im Rahmen dieser prospektiven Studie wurde die Effektivität einer stationären multimodalen orthopädischen Schmerztherapie bei Patienten mit Lumbalgien mittels Anwendung des lichtoptischen Messgerätes "opTRImetric-Sequenz" im Vergleich zu validen und reliablen klinischen Untersuchungstests und Schmerzfragebögen zu zwei Zeitpunkten überprüft. Die Auswertung der hierbei erhobenen Daten zeigte eine deutliche Korrelation mit hoher Signifikanz für die Untersuchungstests sowie für die Sc...

  5. Municipal climate protection as a measure for sustainable energy supply under the conditions of globalization and liberalization? An empirical investigation considering the municipal actors and public utility companies; Kommunaler Klimaschutz als Instrument einer nachhaltigen Energieversorgung unter den Bedingungen von Globalisierung und Liberalisierung? Eine empirische Untersuchung unter besonderer Beruecksichtigung der Akteure Kommune und Stadtwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bielitza-Mimjaehner, Ralf

    2007-03-01

    With the background of the threatening global warming that requires a reduction of greenhouse gas emission by 20 % until 2010 und by 80% until 2050 in Germany, t is reasonable to consider local or municipal climate protection activities. A climate protection politics ''from the bottom'' is not only contributing to a real greenhouse gas reduction, but also triggering the stagnant international climate politics and enhances the sustainable development on a local level. Due to this fact amongst others the Enquete commission of the German Bundestag ''sustainable energy supply under the conditions of globalization and liberalization'' identifies the municipal climate protection activities as important part within the mix of measures that will allow the initiation of an alteration of the actual energy system toward a sustainable energy supply in the long-run. The consequences of globalization and liberalization on the municipal level have not yet been discussed or considered by the Enquete commission. This thesis analyses the conditions induced by the globalization and liberalization on the municipal climate protection activities as constituent of a sustainable energy supply. The project is focusing on the municipal actors and the public utility companies as central point of the considerations. [German] Vor dem Hintergrund einer drohenden globalen Erwaermung, die eine Reduktion der klimawirksamen Treibhausgase bundesweit um 20 % bis 2010 und um 80 % bis 2050 noetig macht, sind Klimaschutzaktivitaeten auf einer lokalen oder kommunalen Ebene in mehreren Dimensionen sinnvoll. Den tatsaechlichen, bezifferbaren Reduktionen von CO2, die hier geleistet werden, gesellt sich ein ''vorbildhafter'' Druck auf eine stockende internationale Klimapolitik hinzu, ebenso leistet die ''Klimaschutzpolitik von unten'' einer nachhaltigen Entwicklung der lokalen Ebene durch Lerneffekte Vorschub. Unter anderem aus

  6. Use of a newly developed piezoelectrically driven drilling machine for MR-guided bone biopsies; Einsatz einer neu entwickelten Bohrmaschine mit piezoelektrischem Antrieb fuer die Durchfuehrung von Knochenbiopsien im offenen MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fritzsch, D.; Werner, A.; Kahn, T. [Leipzig Univ. (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie; Scholz, R. [Leipzig Univ. (Germany). Klinik fuer Orthopaedie; Gruender, W. [Leipzig Univ. (Germany). Inst. fuer Medizinische Physik und Biophysik; Winkel, A. [MRI Devices DAUM GmbH, Schwerin (Germany)

    2002-10-01

    -Echo-Sequenzen sowie im Fall der Echtzeit-Bildgebung um eine schnelle Gradientenechosequenz. Ergebnisse: Mit der Bohrmaschine konnten Knochenbiopsien von osteosklerotischen Laesionen und subkortikalen Herden bei kraeftiger Kortikalis unter MR-Kontrolle erfolgreich durchgefuehrt werden. Der Einfluss des laufenden Motors (HF-Stoerung) aeusserst sich in einer Verringerung des Signal-zu-Rausch-Verhaeltnisses, welcher aber durch geeignete Massnahmen auf ein Minimum beschraenkt werden kann. Die geringen auftretenden Feldverzerrungen beeintraechtigen die Bildqualitaet des Bohrvorganges nur unwesentlich. Komplikationen traten keine auf und das gewonnene Material war ausreichend und von guter Qualitaet. Schlussfolgerung: Die vorgestellte Bohrmaschine mit dazugehoerigem Knochenbiopsie-Set ist trotz leicht eingeschraenkter Bildqualitaet gut geeignet fuer die Durchfuehrung MR-gesteuerter Knochenbiopsien, die den Einsatz eines motorgetriebenen Bohrers erfordern. Ihr Einsatz im interventionellen MRT ist sicher, ihre Handhabung einfach. (orig.)

  7. Back to life – Exoskeletal finger-prosthesis in a semiprofessional boxer – limitations of reconstructive surgery in symbrachydactyly [Zurück ins Leben – Epithesenversorgung bei einer semiprofessionellen Boxerin – Limitationen der rekonstruktiven Chirurgie bei der Symbrachydaktylie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jokuszies, Andreas

    2012-04-01

    Full Text Available [english] We report an unusual case of an 18-year-old female semiprofessional boxer presenting with finger and nail deformity of the right hand after symbrachydactyly separation in childhood in whom we performed exoskeletal prosthesis for aesthetic reasons.Because of the complexity of finger deformities and limitation of surgical interventions exoskeletal prosthesis were performed.To evaluate a potential improvement of finger dexterity we performed the Nine Hole Peg Test. This is a simple and commercially available upper extremity functional assessment instrument. To evaluate the quality of life we performed the Short Form 36-Item Health Survey (, a questionnaire designed to examine a person’s perceived health status.The prosthesis provided an excellent aesthetic result and improvement of self-confidence. No functional improvement could be obtained in this special case as it is described in patients with finger amputations.Especially in women malformations of the hand and fingers are often associated with psychological impairments and social isolation. In this case and after surgery in childhood exoskeletal prostheses provide a useful option to improve the aesthetical outcome as well as quality of life.[german] Wir berichten über eine 18-jährige semiprofessionelle Boxerin mit Nagel- und Fingerdeformitäten der rechten Hand nach operativer Korrektur einer Symbrachydaktylie in der Kindheit. Zur Verbesserung des Erscheinungsbildes der rechten Hand erfolgte die Anpassung von Fingerepithesen.Die Anpassung der Epithesen erfolgte in diesem Fall aufgrund der limitierten chirurgischen Behandlungsoptionen und diente in erster Linie zur Verbesserung der Ästhetik und Steigerung des Selbstwertgefühls. Zur objektiven Messung der Fingerfertigkeit setzten wir den Nine Hole Peg Test ein. Dieser Test ist ein einfaches und kommerziell erhältliches Instrument zur funktionellen Messung im Bereich der oberen Gliedmaßen.Zur Erfassung der gesundheitsbezogenen

  8. Performance-Art - Versuch einer Orientierung

    OpenAIRE

    Meyer-Denkmann, Gertrud

    1990-01-01

    [Die Autorin] orientiert über die Ursprünge, Entwicklungen, Intentionen und den derzeitigen Stand der Performance-Szene. [...] Eine Definition, was Performance Art eigentlich sei, ist vom Begriff so schwierig wie von ihren vielfältigen Erscheinungsformen - von ihren historischen Ursprüngen wie von der unterschiedlichen Entwicklung, die sie in den verschiedenen Ländern, sei’s in den USA oder in Europa erfahren hat. Als eine 'hybride' Kunstform, schillernd zwischen Aktionskunst, Living Art oder...

  9. Modernisierung der Steuerung einer EDT-Maschine

    OpenAIRE

    Rohrer, Thomas; Marcuard, Jean-Daniel

    2009-01-01

    Objectif: Par manque de pièces de rechange, la commande d’une machine EDT doit être remplacée chez Novelis. La nouvelle commande logique avec une régulation de position doit être réalisée avec un automate programmable. Les travaux demandés sont la programmation de l’automate et la conception des schémas électriques. Le montage sera réalisé par les Electriciens de Novelis. Dés la fin des travaux de montage, l’installation devra être mise en service. Résultats: Les schémas électriques ont permi...

  10. Wikipedia als Teil einer freien bibliothekarischen Informationsinfrastruktur

    OpenAIRE

    Voss, Jakob

    2007-01-01

    This paper explores the usage of Wikipedia in the context of digital libraries. After a short description of Wikipedia and its main characteristics (wiki principle, free content, self-organization), commonalities of Wikipedia and digital libraries are shown. Possibilities to combine both are explained in general with connection methods and in detail with the cooperation between German Wikipedia and German National Library (DDB). For libraries Wikipedia can play an important part on the way to...

  11. Prolegomenon zu einer evolutorischen Theorie der Unternehmung

    OpenAIRE

    Rahmeyer, Fritz

    2001-01-01

    Die evolutorische Theorie des wirtschaftlichen Wandels in der verbreitetsten Version von Nelson und Winter hat eine eigenständige Theorie der Unternehmung anfangs nur bruchstückhaft entwickelt. Sie basiert auf der behaviouristischen Theorie der Unternehmung und der Innovationstheorie von Marshall und Schumpeter. Ziel des vorliegenden Beitrages ist es, diesen unternehmenstheoretischen Ansatz, der zwischenzeitlich ausgebaut worden ist, zusammenfassend darzustellen und um den ressourcen- und dar...

  12. Erprobung einer Middleware-Architektur im Gesundheitswesen

    OpenAIRE

    Schweiger, Ralf

    2000-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war die Erprobung des DHE (Distributed Healthcare Environment) im Rahmen des europäischen Projektes HANSA (Healthcare Advanced Network System Architecture). Das DHE stellt eine Implementierung der standardisierten Middleware-Referenzarchitektur HISA (Healthcare Information System Architecture, CEN/TC251/PT013) dar, welche die Integration von Anwendungssystemen im Gesundheitswesen (Laborsystem, Pathologiesystem etc.) vereinfachen soll. Beispielsweise überg...

  13. Erfolgsfaktoren des Kostenmanagements: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung

    OpenAIRE

    Himme, Alexander

    2008-01-01

    Cost management has been broadly discussed on a conceptual basis. However, so far empirical research is mainly focused on the design of cost management instruments (e. g. target costing) and methodical issues (e. g. cost planning methods). It is argued that human behavior and resistance to change play an important role in cost management. Therefore, this study examines the relevance of behavioral factors in comparison to methodical issues in respect of the implementation of cost management pr...

  14. Entrepreneurship - Methodische Herausforderungen einer jungen Forschungsdisziplin

    OpenAIRE

    Schuster, Charlotte Leonie

    2013-01-01

    Even if today's successful companies operating in the market were start-ups at some time, so far, no consensus could be found, if entrepreneurship is to be understood as an independent research discipline. Should entrepreneurship have its own theory based on generally accepted assumptions and constructs or should the field of research rather convince with an integrated perception and interfaces to many related disciplines? The terminological and conceptual difficulties come along with methodo...

  15. Skizze einer vergleichenden Forschungsagenda zum Populismus

    OpenAIRE

    Kaltwasser, Cristóbal Rovira

    2011-01-01

    "Both in public opinion and the realm of the social sciences a common definition of populism is absent. The concept of populism has been used to refer to such a variety of phenomena, that it is more than problematical for undertaking comparative analysis. In this paper I discuss different methodological approaches to define populism and I argue that a minimal concept of populism is the most fruitful approach to develop a comparative research agenda. To show this, I compare the minimal definit...

  16. Zinkbedarf und Risiko und Nutzen einer Zinksupplementierung

    OpenAIRE

    Wolfgang Maret; Sandstead, Harold H.

    2014-01-01

    Der Körper eines erwachsenen Menschen enthält 2 – 3 g Zink, von denen pro Tag etwa 0,1% ersetzt werden. Auf dieser Basis und gestützt auf Schätzungen bezüglich der Bioverfügbarkeit von Zink werden Ernährungsempfehlungen für augenscheinlich gesunde Personen gegeben. Das Fehlen chemischer, funktioneller und/oder körperlicher Anzeichen eines Zinkmangels gilt dabei als Hinweis auf eine adäquate Versorgung. Spezifischere Daten sind jedoch nur selten vorhanden. Veränderungen hinsichtlich der Auswah...

  17. Privatiserung von Geschichte. Probleme einer differenzierten Aufarbeitung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birthe Kundrus

    2000-11-01

    Full Text Available Ausgangspunkt der Untersuchung von Vera Neumann ist die These, daß im Krieg Erlebtes und Erlittenes in den Wiederaufbau- und Wirtschaftswunderjahren Westdeutschlands einem Thematisierungstabu unterlegen sei. Anhand von 50 Interviews, die in den 80er Jahren im Rahmen des von Lutz Niethammer geleiteten Projekts „Lebensgeschichte und Sozialgeschichte im Ruhrgebiet 1930–1960“ (LUSIR entstanden sind und die sie jetzt anhand der Tonbandprotokolle und Abschriften ein zweites Mal auswertet, möchte die Historikerin diese Verschüttungen aufspüren. Im Anschluß an Niethammers These der „Privatisierung von Geschichte“ will sie zeigen, daß seelische und körperliche Kriegsfolgen wie Deprivations- und Überlastungsgefühle, der Verlust von Angehörigen und Kriegsbeschädigungen „privatisiert“, d.h. an die Familien übertragen wurden. Dort seien dann in erster Linie die weiblichen Familienmitglieder mit der Versorgungs- und Pflegearbeit konfrontiert worden. An vier Fallbeispiele schließt sich eine detaillierte Auswertung des gesamten Interviewmaterials an. Diesen Teilen folgt ein Abschnitt zur staatlichen Kriegsopferversorgung in der frühen Bundesrepublik.

  18. {sup 224}Radium treatment ({sup 224}SpondylAT {sup trademark}) in combination with an active as well as passive kinesitherapy on spondylitis ankylosans; {sup 224}Radium-Behandlung ({sup 224}SpondylAT {sup trademark}) bei Morbus Bechterew in Kombination mit einer aktiven und passiven Bewegungstherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riede, D. [Halle-Wittenberg Univ., Halle (Germany). Orthopaedische Klinik

    2001-12-01

    Over 1,000 patients had been treated at the Orthopedic University Halle using {sup 224}Radium in connection with active and passive kinesitherapy during the years of 1963-1988. A study had been done using 2 groups, 181 patients treated with {sup 224}Radium and 5-15 years later in comparison with a group of 122 patients not having been treated with {sup 224}Radium. With respect to the angle of kyphosis, the number of syndesmophyts, the size of syndesmophyts and the stadium of ossification in the area of the sacroiliacal joints, patients having been treated using the combination therapy ({sup 224}Radium in connection with kinesitherapy) turned out to show significantly better results in comparison to the other group. (orig.) [German] Von 1963-1988 wurden in der Orthopaedischen Klinik Halle ueber 1000 Patienten mit {sup 224}Radium in Kombination mit einer aktiven und passiven Bewegungstherapie behandelt. 181 Patienten von {sup 224}Radium-Behandlung und 5-15 Jahre danach wurden mit einer Kontrollgruppe von 122 Patienten, die kein {sup 224}Radium bekommen hatten, verglichen. Im Hinblick auf den Kyphosewinkel, die Zahl der Syndesmophyten, die Syndesmophytengroesse und die Verknoecherungsstadien im Bereich der Iliosakralfugen fanden sich im Vergleich zu den Kontrollgruppen durchgehend signifikant bessere Ergebnisse bei den mit der Kombinationstherapie behandelten Patienten. (orig.)

  19. Short-time X-ray diffraction with an efficient-optimized, high repetition-rate laser-plasma X-ray-source; Kurzzeit-Roentgenbeugung mit Hilfe einer Effizienz-optimierten, hochrepetierenden Laser-Plasma-Roentgenquelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaehle, Stephan

    2009-04-23

    Erzeugung von Roentgenimpulsen mit Impulsdauern von unter einer Pikosekunde dargestellt, wobei der Schwerpunkt auf den so genannten Laser-Plasma-Roentgenquellen mit hoher Wiederholrate liegt. In diesem Fall werden ultrakurze Laserimpulse auf ein Metall fokussiert, so dass im Brennpunkt Intensitaeten von ueber 10{sup 16} W/cm{sup 2} herrschen. Im Idealfall werden auf diese Art schnelle Elektronen erzeugt, die fuer die Entstehung von Linienstrahlung verantwortlich sind. In diesen Experimenten wird Titan K{sub {alpha}}-Strahlung erzeugt, diese Photonen besitzen eine Energie von 4,51 keV. Zur effizienten Produktion von Linienstrahlung wird hier der Ti:Sa-Laser hinsichtlich der Laserenergie und der Impulsform optimiert und der Einfluss der verschiedenen Parameter auf die K{sub {alpha}}-Entstehung systematisch untersucht. Es werden die Einfluesse von Laserintensitaet, systembedingten Vorimpulsen und von Phasenmodulation ueberprueft. Es stellt sich heraus, dass neben der Erhoehung der K{sub {alpha}}-Strahlung durch eine geeignete Laserintensitaet eine Reduzierung der Roentgenhintergrundstrahlung von entscheidender Bedeutung fuer die Gewinnung von deutlichen Beugungsbildern ist. Diese Hintergrundstrahlung setzt sich ueberwiegend aus Bremsstrahlung zusammen. Sie kann durch die Vermeidung von intrinsischen Vorimpulsen und mit Hilfe von Phasenmodulation 2. Ordnung unterdrueckt werden. Mit Hilfe von optischen Anrege- und Roentgenabfrageexperimenten wird die Entstehung von akustischen Wellen nach ultrakurzer optischer Anregung in einem 150 nm dicken Ge(111)-Film auf Si(111) untersucht. Diese akustischen Wellen werden von thermischen (auf dieser Zeitskala zeitunabhaengigen) und elektronischen (zeitabhaengigen) Druckbetraegen angetrieben. Als wesentliches Ergebnis stellt sich heraus, dass der relative Betrag des elektronischen Drucks mit abnehmender Anregungsdichte zunimmt. (orig.)

  20. Dynamic contrast-enhanced MRI for the evaluation of bone marrow microcirculation in hematologic malignancies before and during thalidomide therapy; Dynamische kontrastverstaerkte MRT zur Beurteilung der Knochenmarksmikrozirkulation bei malignen haematologischen Erkrankungen vor und waehrend einer Thalidomidtherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scherer, A.; Wittsack, H.J.; Engelbrecht, V.; Moedder, U. [Duesseldorf Univ. (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Strupp, C.; Germing, U.; Gattermann, N.; Haas, R. [Duesseldorf Univ. (Germany). Klinik fuer Haematologie, Onkologie und klinische Immunologie; Willers, R. [Duesseldorf Univ. (Germany). Universitaetsrechenzentrum

    2002-03-01

    Purpose. The aim of the study was to measure microcirculation parameters by dynamic contrast-enhanced MRI (d-MRI) and to evaluate the anti-angiogentic effects during treatment with thalidomide in different hematologic malignancies. Methods. In 20 healthy normal persons, 20 patients with myelodysplastic syndromes (MDS), 10 patients with multiple myeloma (MM) and 10 with myelofibrosis (MF) a fast gradient echo sequence (Turbo fast low angle shot 2D) with a pump controlled bolus infusion of gadolinium-DTPA was performed before and in 18 of these after beginning (average of 4,3 months) of a thalidomide therapy. Two pharmacokinetic parameters - the amplitude and exchange-rate-constant - were calculated and a statistical comparison of these values between healthy persons and patients as well as a correlation with the clinical course was executed. Results. Compared with the normal controls the patients showed a higher amplitude (normal persons 14.4{+-}5.2, MDS 24.8{+-}8.1, MF 35.9{+-}4.3, MM 23.4{+-}3.6) and exchange-rate-constant (normal persons 0.124{+-}0.042, MDS 0.136{+-}0.036, MF 0.144{+-}0.068, MM 0.131{+-}0.034). In the d-MRI-follow-up examinations a signficant (p<0.005) reduction of the amplitude and exchange rate constant values was evident in 14 of 18 patients undergoing a thalidomide therapy. Clinically all of these patients showed a therapy responding with complete or partial diseases remission. Conclusions. In patients with hematologic malignancies significantly higher d-MRI-microcirculation parameters of the lumbar spine can be demonstrated than in normal persons. During anti-angiogenetic treatment with thalidomide a decrease of these values was observed in case of a responding to therapy. (orig.) [German] Fragestellung. Unser Ziel war die Beurteilung der Mikrovaskularisation und des antiangiogenetischen Effektes einer Thalidomidtherapie mittels dynamischer kontrastverstaerkter MRT (d-MRT) bei unterschiedlichen haematologischen Erkrankungen. Methodik. Bei 20

  1. Trigeneration plants in a field test: Enhancement of control and hydraulics; KWKK-Anlagen im Feldtest. Verbesserung ihrer Regelung und Hydraulik. Projekt ''Praxistest und Kombiregler einer KWKK-Anlage''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Backes, Klaus; Adam, Mario; Gottschald, Jonas [Fachhochschule Duesseldorf (Germany). Arbeitsgruppe E2 - Erneuerbare Energien und Energieeffizienz; Faber, Christian; Henneboehl, Fred; Lanz, Marco; Anthrakidis, Anette [Fachhochschule Aachen, Juelich (Germany). Solar-Institut Juelich

    2011-07-01

    Energiebereitstellung im Vergleich zur ueblichen Einzel-Erzeugung von Strom, Waerme und Kaelte. Allerdings sind die Einzelkomponenten kleiner KWKK-Anlagen in der Praxis oft zu wenig abgestimmt, somit Verbesserungen an Regelung und Hydraulik wuenschenswert. Insbesondere der Strombedarf fuer Pumpen und Rueckkuehler soll niedrig bleiben. Die FH Duesseldorf und die FH Aachen untersuchen dazu drei Anlagen mit den Mini-BHKW der Firmen SenerTec und PowerPlus Technologies und der Adsorptionskaeltemaschine der Fa. SorTech AG. Zwei der Anlagen sind ''klassische'' Feldtests bei einem Kunden (Blumenhaus und Ingenieurbuero), die dritte ist ein innovativer Hardware-in-the-Loop-Pruefstand ''HiL'' an der Fachhochschule Duesseldorf. Der HiL-Pruefstand enthaelt zwar BHKW, Speicher und Kaeltemaschine als reale Geraete, die restlichen Systemkomponenten wie Rueckkuehler, Gebaeude und Fancoils sind aber durch Simulationsmodelle unter Matlab/Simulink mit den Toolboxen Carnot und Stateflow ersetzt. Dynamische Echtzeitsimulation und reale Geraete sind ueber den automatisierten HiL-Pruefstand miteinander verbunden, wodurch die Geraete wie in einer realen Einbausituation betrieben werden. Randbedingungen wie Groesse des Gebaeudes, Standort, Wetter, Nutzerverhalten und Hydraulik der Waerme- und Kaelteverteilung sind leicht am Rechner aenderbar. So koennen - die vorgeschlagenen Regelungs-Optimierungen realistisch getestet, - der Anlagenbetrieb unter allen Bedingungen abgesichert und - Kundenprobleme und kritische Betriebszustaende einzeln untersucht werden. Dargestellt werden die Kunden-Feldtestanlagen, die HiL-Pruefstandstechnik und die Ergebnisse der ''Feldtests im Labor''. Konkret untersuchte Fragestellungen sind z.B.: - Wie sich der Betrieb der einzelnen Komponenten im KWKK-System sinnvoll aufeinander abstimmen laesst. - Wie sich bei sinkender Kaeltelast die Kaelteleistung der Kaeltemaschine mit der groessten Energieeinsparung drosseln laesst. - Ob

  2. Pulmonary aspergillosis as first manifestation of chronic granulomatous disease in enzygotic twins-use of FDG-PET in diagnosing spread of disease; Pulmonale Aspergillose als Erstmanifestation einer septischen Granulomatose (chronic granulomatous disease, CGD) bei eineiigen weiblichen Zwillingsfruehgeborenen und Ausbreitungsdiagnostik mittels FDG-PET

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Theobald, I.; Fischbach, R.; Heindel, W. [Muenster Univ. (Germany). Radiologische Klinik und Poliklinik; Huelskamp, G.; Frosch, M.; Roth, J. [Klinik und Poliklinik fuer Kinderheilkunde und Allgemeine Kinderheilkunde des UKM, Muenster (Germany); Franzius, C. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin des UKM, Muenster (Germany)

    2002-01-01

    Purpose. To present the unusual case of chronic granulomatous disease (CGD) manifestating as pulmonal aspergillosis in female enzygotic twins during the neonatal period. To demonstrate and to discuss the complex diagnosis and the diagnostic value of FDG-PET in monitoring the spread and activity of the disease. Patients. Plain chest X-ray and CT of the lung showed multiple, mostly round lesions in one of the former preterm twins at the age of 8 weeks. The girl with known ASD II was then suffering from dyspnoea and recurrent pulmonary infections. Because of the imaging findings invasive pulmonary aspergillosis due to an underlying immunodeficiency was suspected. Results. Aspergillosis was confirmed histologically and microbiologically by specimens taken from an open lung biopsy. Because of coexisting granulocytic dysfunction the diagnosis of CGD was made. This diagnosis was equally confirmed by noninvasive methods in the asymptomatic sister. FDG-PET did not show any evidence of extrapulmonary spread of disease. Conclusion. CGD can present as isolated pulmonal aspergillosis even in the neonatal period when an immunodeficiency is discussed. In enzygotic twins screening of the asymptomatic twin is mandatory. FDG-PET is a useful tool in screening for spread of the disease and in evaluating disease activity. (orig.) [German] Ziel. Im Rahmen einer Fallbeschreibung wird eine aussergewoehnlich fruehe Erstmanifestation einer septischen Granulomatose (chronic granulomatous disease ''CGD'') als invasive pulmonale Aspergillose in der Neonatalzeit bei eineiigen weiblichen Zwillingen vorgestellt. Zusaetzlich wird auf die komplexe Diagnostik unter besonderem Hinweis des Stellenwerts der FDG-PET zur Ausbreitungsdiagnostik und Aktivitaetsbeurteilung eingegangen. Patienten. Bei dem 8 Wochen alten ehemaligen Fruehgeborenen zeigten Roentgenthoraxbild und CT der Lunge multiple, meist rundliche Lungeninfiltrate. Bei bekanntem ASD lagen Dyspnoe und rezidivierende

  3. Percutaneous transfemoral placement of a new flexible stent-graft into the thoracic aorta followed by a percutaneous suture-mediated closure of the access site - initial experience; Perkutane transfemorale implantation einer neuen, flexiblen thorakalen Aortenendoprothese unter Verwendung eines perkutanen Nahtsystems zum Gefaessverschluss - erste Erfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Manke, C.; Lenhart, M.; Strotzer, M.; Feuerbach, S.; Link, J. [Klinikum der Univ. Regensburg (Germany). Inst. fuer Roentgendiagnostik; Kobuch, R.; Merk, J.; Birnbaum, F. [Klinikum der Univ. Regensburg (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Herz-, Thorax- und herznahe Gefaesschirurgie

    2001-05-01

    To evaluate the transfemoral placement of a new, flexible stent-graft into the thoracic aorta and the suture-mediated closure of the femoral access. Patients and Methods: five patients were treated endovascularly with a stent-graft for an aneurysm (n = 3) or acute dissection (n = 2) of the thoracic aorta via a femoral 24 F sheath. The femoral access site was closed with two suture-mediated closure devices after placement of the stent-graft. Results: the aneurysm or the false lumen was excluded from perfusion by the placement of the stent-graft in all patients. Hemostasis at the femoral access site was successful in all patients with the percutaneous suture device. A minor stenosis of the femoral artery was found angiographically in four patients after suture-mediated closure. Besides a reversible renal failure due to the medically induced hypotension for the treatment of an acutely ruptured aneurysm, no complications resulted from the stent-graft placement or the percutaneous suture. Conclusion: the percutaneous transfemoral placement of stent-grafts in the thoracic aorta using a suture-mediated closure of the access site is technically feasible. Long-term results of the technique have to be awaited. (orig.) [German] Evaluation der transfemoralen Implantation einer neuen, flexiblen thorakalen Aortenprothese unter Verwendung eines perkutanen Nahtsystems zum Verschluss des femoralen Zugangs. Patienten und Methoden: fuenf Patienten wurden wegen Aneurysma (n = 3) oder akuter Dissektion (n = 2) der thorakalen Aorta endovaskulaer ueber eine perkutan eingebrachte 24F-Schleuse mit einem Stentgraft versogt. Der femorale Zugang wurde nach Plazierung der Endoprothese mit zwei perkutanen Nahtgeraeten verschlossen. Ergebnisse: bei allen Patienten fuehrte die Platzierung der Prothese zur Ausschaltung des Aneurysmas oder des falschen Lumens von der Perfusion. Mit der perkutanen Gefae paragraph naht konnte in allen Faellen ein Verschluss des femoralen Zugangs erreicht werden. In

  4. Requirements for operation of a transformer station generating electromagnetic fields. BVerfG, (German Fed. Const. Court), decision of 17. 2. 1997 - 1 BvR 1658/96; Anforderungen an den Betrieb einer elektromagnetische Felder erzeugenden Transformatorenstation. BVerfG, Beschluss vom 17. 2. 1997 - 1 BvR 1658/96 -

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1998-04-01

    The Federal Constitutional Court had to decide whether an appeal against a permit issued for operation of a transformer station generating electromagnetic fields affecting the neighbouring area was to be accepted for review on the grounds that there is new scientific knowledge, although not completely verified, about maximum permissible effects which ought to be taken into account. The appeal was dismissed for insufficient general significance under constitutional law. The reasoning of the court is presented in full. (CB) [Deutsch] Das Verfassungsgericht hatte die Frage zu klaeren, ob die eingereichte Verfassungsbeschwerde gegen die Erlaubnis des Betriebs einer elektromagnetische Felder erzeugenden Anlage mit der u.a. vorgebrachten Begruendung, dass neue, wenn auch nicht wissenschaftlich verifizierte Grenzwerterkenntnisse beruecksichtigt werden muessen, zuzulassen sei. Die Beschwerde wurde abgewiesen, da keine rechtlichen Gruende von grundsaetzlicher verfassungsrechtlicher Bedeutung vorliegen. Die Begruendung des Gerichts wird vollstaendig wiedergegeben. (CB)

  5. Development of a new thin film technology for PV systems: Open-system CCSVT process for production of ZnSe/CuGaSe{sub 2} hetero diodes. Final report; Entwicklung einer neuen Duennschichttechnologie fuer die Photovoltaik: CCSVT-Verfahren im offenen System zur Herstellung von ZnSe/CuGaSe{sub 2}-Heterodioden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lux-Steiner, M.C.; Jaeger-Waldau, A.

    2000-07-01

    A new technology for fast, large-surface deposition of high-quality semiconducting thin films for PV systems. The new technology, CSVT (close-space vapour transport), is based on a combination of VPE (vapour phase epitaxy) in open systems and CVT (chemical vapour phase transport) in closed systems. The two-source CVD experiments with two different transport gases, i.e. Cu{sub 2}Se with iodine and Ga{sub 2}Se{sub 3} with HCl, enabled controlled variation of the Cu:Ga ratio in the gaseous phase. The solar cells produced had efficiencies of more than 4%. The best solar cell produced had an efficiency of 4.8% and an open terminal voltage of 863 mV. [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer neuen Technologie zur schnellen, grossflaechigen Abscheidung von qualitativ hochstehenden, halbleitenden Duennschichten fuer die Photovoltaik. Das Konzept des neuen Abscheideverfahrens, CSVT (close-space vapour transport) im offenen System, basiert auf einer Kombination der etablierten Methoden VPE (vapour phase epitaxy) im offenen und CVT (chemical vapour phase transport) im geschlossenen System. Die 2-Quellen-CVD-Experimente mit den zwei unterschiedlichen Transportgasen (Cu{sub 2}Se mit Iod; Ga{sub 2}Se{sub 3} mit HCl) ermoeglichten die kontrollierte Variation des Cu:Ga=Verhaeltnisses in der Gasphase. Bisher konnten so Solarzellen mit Wirkungsgraden ueber 4% hergestellt werden, wobei bei der bisher besten Solarzelle ein Wirkungsgrad von {eta}=4.8% und eine offene Klemmenspannung von V{sub oc}=863 mV erreicht wurde. (orig.)

  6. Gore BioA Fistula Plug in the treatment of high anal fistulas – initial results from a German multicenter-study [Gore BioA Fistel Plug zur Behandlung hoher Analfisteln – erste Ergebnisse einer deutschen Multicenter-Studie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ommer, A.

    2012-09-01

    anal fistula plugs might be discussed as a treatment option for high anal fistulas, but further studies are needed to gain conclusive evidence.[german] Hintergrund: Die Behandlung hoher Analfisteln ist mit einem hohen Risiko für eine postoperative Kontinenzstörung behaftet. Neben den traditionellen Verfahren wie der Rekonstruktion mittels Verschiebelappen ermöglicht die Okklusion des Fisteltraktes mit einem resorbierbaren Fistel-Plug ein neues Schließmuskel schonendes Operationsverfahren. In dieser Studie werden erstmals in einer multizentrischen Studie Ergebnisse dieses neuen Verfahrens vorgestellt.Patienten und Methode: Bei 40 Patienten (30 männl., 10 weibl., Alter 51±12 Jahre aus drei chirurgischen Abteilungen mit hohen transphinktären (n=28 oder suprasphinktären (n=12 Fisteln wurde ein Fistelverschluss mit dem Gore BioA Fistula Plug durchgeführt. Die Operation wurde von fünf erfahrenen kolorektalen Chirurgen ausgeführt. Bei vier Patienten war ein Morbus Crohn bekannt. Präoperativ waren 33 Patienten vollkommen kontinent, sieben Patienten berichteten über leichte Kontinenzstörungen. Die Evaluation der Ergebnisse erfolgte auf der Grundlage retrospektiv zusammengestellter Daten der einzelnen Zentren.Ergebnisse: Postoperativ entwickelte ein Patient einen Abszess, der operativ behandelt werden musste. Bei zwei Patienten zeigte sich ein spontaner Plug-Verlust innerhalb von zwei Wochen postoperativ. Nach sechs Monaten war die Fistel bei 20 Patienten (50,0% verheilt. Drei weitere Fisteln heilten nach 7, 9 bzw. 12 Monaten. Die gesamte Heilungsrate lag somit bei 57,5% (23/40. Sie zeigte große Unterschiede zwischen den einzelnen Operateuren von 0 bis 75% und zeigte eine Abhängigkeit von der Zahl der vorausgegangenen Interventionen. Bei Patienten, bei denen lediglich eine Abszessdrainage stattgefunden hatte, lag die Heilungsrate bei 63,6% (14/22, während bei Patienten mit vorausgegangener Flap-Rekonstruktion diese auf 50% (9/18 sank. Kein Patient klagte

  7. Wechselwirkung von Wasserstoff mit einer Pd(210)- und einer Ni(210)-Oberfläche

    OpenAIRE

    Schmidt, Pia Katharina

    2010-01-01

    8 This work presents investigations of the interaction of hydrogen with a Pd(210) and Ni(210) surface using LEED (low energy electron diffraction), thermal desorption spectroscopy (TDS), work-function measurements (DF),vibrational loss measurements (HREELS), and isotope exchange experiments. The interaction of hydrogen with both surfaces is very similar. For temperatures above 100K, hydrogen chemisorbs spontan...

  8. Opportunities for utilizing rape extraction bruised grain as a fertilizer and an energy source. State of knowledge and R and D demand; Moeglichkeiten einer Verwertung von Rapsextraktionsschrot als Duenger und zur Energiegewinnung. Evaluierung des Standes des Wissens und des notwendigen F und E Bedarfs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dinkelbach, L. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER); Kaltschmitt, M. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER); Stelzer, T. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER); Bohn, A. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Pflanzenbau und Gruenland; Lewandowski, I. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Pflanzenbau und Gruenland; Heinzel, T. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen; Siegle, V. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen; Spliethoff, H. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen

    1995-12-31

    The object of the work is to investigate the state of knowledge regarding the utilization of rape extraction bruised grain outside the animal feed sector and to assess relevant R and D demand. The two possibilities exclusively dealt with are its use as a fertilizer and its energetic use in the form of combustion or gasification. The investigations revealed the following: Given that rape cultivation for the production of vegetable oil for use in the chemico-technical sector and fuel market, in areas designated to remain uncultivated, is extended at the same speed as so far, then the legal and contractual boundary conditions make it imperative to find an alternative use, outside the animal feed sector, for rape extraction bruised grain which is obtained as a by-product. For this there exist a number of very different possibilities; but at present, only its use as a fertilizer and/or its thermal utilization seem suitable and can be rapidly realized. Therefore the current state of knowledge for these options is analysed. (orig./SR) [Deutsch] Ziel der vorliegenden Ausfuehrungen ist es, den Stand des Wissens und den gegebenen Forschungs- und Entwicklungsbedarf einer Verwertung von Rapsextraktionsschrot ausserhalb des Futtermittelsektors zu untersuchen. Dabei wird ausschliesslich auf die Moeglichkeit eines Einsatzes als Duengemittel und eine energetische Verwertung durch Verbrennung oder Vergasung eingegangen. Die Ausfuehrungen haben gezeigt, dass - sollte der Rapsanbau auf Stillegungsflaechen fuer die Produktion von Pflanzenoel fuer einen Einsatz im chemisch-technischen Sektor und im Treibstoffmarkt zukuenftig mit einer aehnlichen Geschwindigkeit wie in der Vergangenheit zunehmen - vor dem Hintergrund der gesetzlichen bzw. vertraglichen Rahmenbedingungen eine alternative Verwendung fuer das als Kuppelprodukt anfallende Rapsextraktionsschrot ausserhalb des Futtermittelsektors gefunden werden muss. Dabei gibt es eine Reihe sehr unterschiedlicher Moeglichkeiten, von denen

  9. Granular magnetic ultrathin multilayer films Fe/FeO on Al substrates, modelling of a 1 D granular thin film for EMC applications; Granulare ultraduenne Nanoschichtsysteme Fe/FeO auf Aluminiumsubstrat, Modellierung einer 1 D ultraduennen granularen Schicht fuer elektromagnetische Vertraeglichkeitsanwendungen (EMV) der Flachbandkabeltechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graebner, F.; Hirsch, D.; Herrmann, R.; Rabe, C.; Winkler, R.; Mueller, T.; Hungsberg, A.; Kallmeyer, C. [Kompetenzzentrum BRUNEL IMG GmbH, Nordhausen (Germany)

    2008-07-15

    Hematite ferrite thin films in granular structures have attracted much attention as materials with unique proper ties. One of these properties is enhanced microwave absorption for a good EMC application. This gives a possibility to absorption electro magnetic covers (EMC) of cable application with ultrathin thickness and granular structure. The Electromagnetic Compatibility absorption of granular Ferrite polycristalline sample is 6 - 7 dB in the GH z - range. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die magnetischen Verluste, welche nach dem phaenomenologischen Modell von Landau Lifschitz betrachtet werden, koennen unter Nutzung der mikroskopischen und makroskopischen Werkstoffeigenschaften entwickelt werden. Jedoch beziehen sich diese Betrachtungen auf kristalline Schichten und nicht auf reale granulare Strukturen. Granulare Strukturen sollen [ 2 ] eine hoehere Absorption der elektromagnetischen Energie realisieren koennen als kristalline Schichten. Ziel dieser Arbeit ist es ein Simulationsmodell unter Nutzung realer amorpher und kristalliner Schichteigenschaften aufzubauen und einen Designhinweis zur Entwicklung einer Schicht hin zu hoeheren Absorptionen aufzuzeigen. Die erhoehte Absorption der granularen Nanomaterialien soll in elektromagnetischer Vertraeglichkeitsanwendungen (EMV) fuer Leitungen und Schichten fuer Entstoerfolien eingesetzt werden. Eine RF - Materialanalyse, eine AFM - Schichtanalyse und EMV - Analyse schliesst den Kreis zum Materialdesign und EMV zur Industrieanwendung als Absorbermaterial bzw. Entstoermaterial. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.)

  10. "Erlösung ist, wenn man schulfrei hat!". Erste Ergebnisse einer qualitativ-empirischen Studie zur Erfassung und didaktischen Bearbeitung von Erlösungsvorstellungen 10- bis 14-jähriger SchülerInnen der Sekundarstufe I in Österreich.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Weiß

    2014-07-01

    Full Text Available ENGLISH: The teaching of redemption of mankind through God in Jesus Christ is fundamental to the Christian religion. This article expands on this central topic and presents the first results of a research carried out in schools as part of a current qualitative study about what ideas of redemption ten- to fourteen-year-old students have. The aim of this basic empirical research is to generate views and perspectives on ‚redemption‘ in children and adolescents. A further objective is to develop and integrate didactic tasks for Religious Education as a subject, in order to work on the topic of ‚redemption‘. By doing so, theological reflection should be applied and an alignment within the spheres of life of young people should be provided in lessons at School. DEUTSCH: Die Rede von der Erlösung des Menschen durch Gott in Jesus Christus ist für die christliche Religion fundamental. Der Beitrag widmet sich diesem zentralen Thema und präsentiert die ersten Forschungsergebnisse, die im Rahmen einer aktuellen qualitativen Studie zu Erlösungsvorstellungen von 10- bis 14-jährigen SchülerInnen in Schulen erhoben wurde. Diese grundlagenorientierte empirische Forschungsarbeit hat zum Ziel, kindliche / jugendliche Denk- und Sichtweisen zu ‚Erlösung’ zu generieren und didaktische Aufgaben im Religionsunterricht zu entwickeln und zu implementieren, um das Thema ‚Erlösung’ lebensweltlich orientiert und theologisch reflektiert im schulischen Unterricht bearbeiten zu können.

  11. Erfolgreiches Lernen in einem Blended Learning-Szenario im Vergleich mit der Präsenzausbildung - am Beispiel einer MTA-Ausbildung der Fachrichtung Radiologie [Successful learning in a blended learning scenario in comparison with face-to-face instruction - illustrated by the example of the training of medical technical assistants specialising in radiology

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hohenberg, Gregor

    2009-11-01

    Full Text Available [english] Purpose: This article presents partial results of an evaluation study which compared a three-year blended learning scenario with traditional face-to-face training for medical technical assistants specialising in radiology. Methods: The blended learning approach investigated here is based on an individual tutoring approach, i.e. students work on the necessary training units during self-learning periods, while a tutor is available at all times via the Internet. Following the theory of constructivism, the tutor should see him- or herself as a coach supporting the learner working on the individual training units. As the Saarland University Hospital offers both face-to-face training and the blended learning course, it was possible to perform direct comparative tests. Results: On the basis of the final state examination results, it could be shown that the participants of the blended learning course achieved equivalent or slightly better exam results. Conclusion: The positive results of the blended learning participants gain increased significance against the backdrop of the demographic data of both groups of participants: with an average age of 43 (median: 43, the blended learning participants show a significantly higher life experience compared to the face-to-face training participants, who had an average age of 28 (median: 25. That shows that the blended learning method is a good method to be used by people working in radiology. [german] Zielsetzung: Dieser Artikel stellt Teilergebnisse einer Evaluationsstudie dar, deren Zielsetzung es ist, ein dreijähriges Blended learning-Szenario mit einer klassischen Präsenzausbildung für medizinisch-technische Assistenten der Fachrichtung Radiologie zu vergleichen. Methodik: Der hier untersuchte Blended Learning-Ansatz beruht auf einem individuellen Betreuungsansatz, d. h. während die Teilnehmenden in den Selbstlernphasen die Unterrichtseinheiten bearbeiten, steht jederzeit via Internet ein

  12. Lung dose depending on exact patient positioning during total body irradiation (TBI) - isoeffective considerations to assess the risk of interstitial pneumonitis after TBI; Lungendosis in Abhaengigkeit von der Lagerungsgenauigkeit bei Ganzkoerperbestrahlungen (TBI). Isoeffektivitaetsueberlegungen zur Einschaetzung des Risikos einer interstitiellen Pneumonitis nach Ganzkoerperbestrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Piroth, M.D.; Zierhut, D.; Sroka-Perez, G.; Wannenmacher, M. [Radiologische Klinik der Univ. Heidelberg (Germany). Abt. fuer Klinische Radiologie; Kampen, M. van [Krankenhaus Nord-West, Frankfurt am Main (Germany). Radioonkologische Klinik

    2002-01-01

    Purpose: In this case report, we studied the effect of patient's movements on total lung dose during total body irradiation (TBI). The dose-effect relationship regarding the development of interstitial pneumonitis and the problem of defining a threshold value are discussed. Based on considerations about the isoeffects we calculated the pneumonitis risk in dependence of increasing lung dose. Patient and Method: We calculated dose-volume histograms of the lung for defined lateral deviations (0-3 cm) from the isocenter. Total dose was 12 Gy, given in six fractions over 3 days. Lung shields were used after a total dose of 9 Gy. Lung shields were transferred into the Helax-TMS trademark planning system to quantify the influence of lateral deviation to lung dose. Results: The child's lateral deviation amounted up to 3 cm. Median dose of the whole lung amounted up to 11.64 Gy depending on lateral deviation. Discussion: In TBI, the lung limits the total dose. To estimate the risk of radiation pneumonitis, we calculated the isoeffective lung dose of our TBI regime for a fractionation scheme of 2 Gy daily using a formalism of van Dyk. The increase of median lung dose from 9.76 to 11.64 Gy would isoeffectively correspond to the increase from 19 Gy (no deviation) to 20.9 Gy (3 cm lateral deviation) with conventional fractionation. According to Burman, a pneumonitis risk of approximately 20% could be expected. Conclusion: With an estimated pneumonitis risk of approximately 20%, an indication for irradiation in general anesthesia seems to be reasonable. This is practicable in cooperation with radiation oncologists, anesthesists and pediatricians and should be included into therapeutic concepts. (orig.) [German] Hintergrund: An einem Fallbeispiel werden die Auswirkungen von Lagerungsungenauigkeiten auf die Gesamtlungendosis bei Ganzkoerperbestrahlung eines Kindes erlaeutert. Die Dosis-Wirkungs-Beziehung bezueglich der Entstehung einer interstitiellen Pneumonitis nach

  13. Ensuring public welfare by prevention. Necessity and chances of sustainable development in Germany. WZN joint project ``Future of Work``, discussion paper No. 9; Wohlstand durch Vermeiden. Ueber die Notwendigkeit und die Chancen einer `zukunftsfaehigen Entwicklung` in Deutschland. WZN-Verbundprojekt `Zukunft der Arbeit`. Diskussionspapier Nr. 9

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hennicke, P.

    1998-12-31

    `Nachhaltigkeitsziel` und der Wirklichkeit wie auch zur dominierenden Wirtschaftspolitik abzubauen. Dies liegt u.a. daran, dass stofflich definierte Vermeidungsstrategien noch zu wenig mit dem oekonomischen Umsetzungsinstrumentarium verbunden werden. Der Beitrag geht von der These aus, dass ein ressourcen- und energiesparender Produktions- und Lebensstil und die damit einhergehende `Oekologisierung` von Produkten und Maerkten sowohl in stofflicher als auch in wirtschaftlicher Hinsicht zu einer regional und national gestaerkten Kreislaufwirtschaft fuehren und tendenziell zu einer Erweiterung der oekonomischen und politischen Handlungsspielraeume beitragen. Fuer eine `Oekonomie des Vermeidens` ist es einerseits notwendig, ein ganzes Buendel von Strategien und von Instrumenten anzuwenden, die auf verschiedenen Handlungsebenen ansetzen und sich in der Eingriffstiefe unterscheiden muessen. Andererseits ist es wichtig, selbstregulierende und ueber oekonomische Anreize steuernde Regelkreise zu schaffen. Da die erfolgreich erprobten Instrumente des `Least-Cost Planning` in der Elektrizitaetswirtschaft - die bisher am meisten praktizitierte Form der `Oekonomie des Vermeidens` - nicht direkt auf andere Sektoren uebertragbar sind, muessen entsprechend erweiterte sektor- und zielgruppenspezifische Instrumentenbuendel entwickelt und praktisch getestet werden. `Oekonomie des Vermeidens` bedeutet dabei, die jeweils sektor- und zielgruppenspezifischen Instrumentenbuendel anzuwenden, die in den Schluesselsektoren Energie, Verkehr, Wasser und Abfall richtungsweisende Anreize fuer die Vermeidung von Ressourcen- und Umweltverbrauch setzen. Der Beitrag zeigt ausgewaehlte Beispiele fuer die Anwendung der `Oekonomie des Vermeidens`. (orig.)

  14. Experimental investigations for provision of a data basis for optimization of active surge control. Final report; Experimentelle Untersuchungen zur Bereitstellung einer Datenbasis fuer die Optimierung der aktiven Stabilitaetsverbesserung. Teilverbund-Projekt: Aktive Stabilitaetsverbesserung - Analyseverfahren der Arbeitsgemeinschaft AG Turbo II. Abschlussbericht zum Vorhaben 1.1.4

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seume, J.; Reissner, A.

    2001-07-01

    Presently axial compressors have to run with considerable distance to operation points of high load although usually the best efficiencies can be obtained there. In those areas there is high danger of surge which brings high damaging potential to the compressor. The prediction time to surge presently is very short (<<1s) and depends on the load and rotor rotation of the compressor. The goal of this project is the production of a data basis to investigate stall inception (which is the precursor of surge) and to develop and test better precursory warning algorithms. An extensive set of data as well in stable as in unstable operating points in different load areas was developed which now is ready for use in research, verification and for comparison of forewarning systems. (orig.) [German] Zur Zeit ist es notwendig, Axialverdichter mit deutlichem Abstand von den hoch belasteten Betriebspunkten zu betreiben, obwohl haeufig dort die besten Wirkungsgrade zu erzielen waeren. In diesen Bereichen kann es leicht zu sog. Pumpen kommen, wodurch der Verdichter einem extremen Schaedigungspotential ausgesetzt ist. Die Vorwarnzeiten fuer das Pumpen sind bisher noch sehr kurz. Sie liegen in einem Bereich von deutlich weniger als einer Sekunde (abhaengig von der Belastung und der Drehzahl des Verdichters). Ziel dieser Untersuchungen ist es, eine Datenbasis zu liefern, anhand derer die Entstehungsmechanismen untersucht und moeglichst fruehzeitige Vorwarnalgorithmen entwickelt bzw. erprobt werden koennen. Es wurde eine umfangreiche Datenbasis sowohl an verschiedenen stabilen als auch instabilen Betriebspunkten in unterschiedlichen Lastbereichen erstellt, die nun zur Entwicklung, zur Verifizierung und zum Vergleich von Fruehwarnsystemen zur Verfuegung steht. (orig.)

  15. Schulische und nicht-schulische Prädiktoren für die Studienplatzzusage an der Universität Witten / Herdecke - Ergebnisse einer QUEST-Analyse [Academic and non-academic predictors for acceptance to medical studies at Witten/Herdecke University - findings of a QUEST-analysis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hofmann, Marzellus

    2007-11-01

    replacing the existing admission process, but might be used for pre-selecting candidates. Further studies have to show whether the found effects are specific to the investigated group (applicants 2005 or whether they can be seen as representative for other cohorts of applicants at Witten/Herdecke. [german] Zielsetzung: Die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Verfahren der Studierendenauswahl rückt durch die Novellierung des Hochschulrahmengesetzes zunehmend in den Verantwortungsbereich deutscher Fakultäten. Als private Universität führt die Universität Witten/Herdecke (UWH seit 20 Jahren universitätseigene Auswahlverfahren durch. Seit 2005 besteht dieses aus einer schriftlichen ersten Phase und einem zweitägigen Assessment-Center. In der vorliegenden Untersuchung fand eine retrospektive Klassifizierung der Studierendenbewerber 2005 statt. Ziel war es, existierende schulische und nicht-schulische Prädiktoren für die Studienplatzzusage an der UWH zu identifizieren. Methodik: Allen Bewerber/innen der Phase des Assessment-Centers (n=172 wurde ein Fragebogen mit den Items: Alter, Geschlecht, Abiturnote, Leistungskurse, Schulform, Berufsziel, Teilnahme am Tag der offenen Tür, Beruf- und Bildungsabschluss der Eltern vorgelegt. Das Einschlusskriterium war ein vollständig ausgefüllter Fragebogen (n=155. Nach deskriptiver Datenauswertung erfolgte die weitere Klassifizierung auf der Basis der QUEST-Analyse unter dem Gesichtspunkt „Zusage versus Absage“ eines Studienplatzes. Ergebnis: Die QUEST-Analyse klassifiziert, in welcher Reihenfolge abnehmender Stärke die Kriterien des Fragebogens im Zusammenhang mit der Zielvariablen „Zusage“ stehen. Mit einer erhöhten Zusagewahrscheinlichkeit waren ein Abitur = 1,3, die Schulform Waldorfschule/Montessorischule, die Abwesenheit am Tag der offenen Tür, das Berufsziel „Forschung“ und die Leistungskurskombination rein naturwissenschaftlich bzw. Sprache/Gesellschaftswissenschaft verbunden. Die Sensitivität der Pr

  16. Development of a methodology for measuring the radon source strength of large surfaces and evaluation of the radon insulation effects of various coverings. Final report; Entwicklung einer Messmethodik zur Bestimmung der Radonquellstaerke grosser Flaechen und Bewertung der Radondaemmwirkung von Abdeckschichten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, H.; Funke, L.; Knittel, B.; Koschemann, A.; Rothe, S.; Schellenberger, A.; Vogel, W.

    2003-07-01

    bodenphysikalischen Verhaeltnissen nur bedingt moeglich sind. In diesem Vorhaben soll eine praktisch anwendbare Methode zur Bestimmung der langzeitigen Radonquellstaerke grosser Flaechen entwickelt werden. Die Einzielsetzungen gliedern sich in die nachfolgenden Punkte: Ausarbeitung eines konzeptionellen Modells fuer die Herangehensweise bei der Entwicklung des Verfahrens zur Bestimmung der Radonexhalation auf grossen Flaechen ueber laengere Zeitraeume; Durchfuehrung der Radonmessungen mit integrierenden Messsystemen an ausgewaehlten Flaechen und Standards sowie Durchfuehrung der fuer die praxisorientierte Anwendung erforderlichen Kalibrierungen; Modellierung und Bewertung der Untersuchungsergebnisse; Entwicklung eines praktikablen Verfahrens zur Bestimmung einer Langzeit-Radonexhalation auf grossen Flaechen. (orig.)

  17. Spatial variability and distribution of heavy metals in soils of a model area of 1 km{sup 2} in the Siegerland region; Raeumliche Variabilitaet und Verteilung von Schwermetallen in den Boeden einer 1 km{sup 2} grossen Modellflaeche im Siegerland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geiler, H.; Dengel, H.S.; Donsbach, A.; Maurer, W. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Analytische Chemie II; Aschenbrenner, F.; Knoblich, K. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Angewandte Geowissenschaften; Ostermann, R. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Hochschulrechenzentrum

    1997-12-31

    For a 1 km{sup 2} sized soil model area, sampled on the basis of an empirical concept, the heavy metal contents in the soils were analysed. The bed rock consists of devonian slate and sandstones. The site is affected only to a minor extent by industrial pollution. The vegetation mainly consists of forests (coniferous and deciduous) and some meadows. To investigate the spatial distribution of heavy metals of a predominantly homogeneous and large enough area, 100 soil samples from three different sampling depths (up to 1 m) were analysed apart from pH-value and organic substance for their aqua regia extractable total contents of cadmium, chromium, copper, nickel, lead and zinc. Conclusions can be drawn from the vertical and horizontal distribution pattern of heavy metals on inhomogeneities of the bed rock along with the downward displacement of heavy metals which is determined by their form of bonding in the soil. Within the scope of geostatistical modelling of spatial dependence of the measured concentrations and their mutual correlation can be analysed by semivariograms. The lateral distribution is estimated by the kriging interpolation method. It is investigated whether a representative description of the heavy metal distribution can be obtained and recommendations are evaluated to optimize the sample grid size according to a specified level of precision for a spatial soil assessment. (orig.) [Deutsch] Ausgehend von einer 1 km{sup 2} grossen Modellflaeche, deren Boeden in Anlehnung an ein empirisches Konzept beprobt wurden, wird eine Analyse der Schwermetallgehalte durchgefuehrt. Das Gebiet steht nicht unter dem unmittelbaren Einfluss industrieller Belastungen. Den tieferen Untergrund bilden unterdevonische Gesteine, die ueberwiegend mit Tonschiefern, untergeordnet mit Sandsteinen, vertreten sind. Der Oberflaechenbewuchs besteht aus Wald (Nadel- und Laubwald) mit nur wenigen Wiesenflaechen. Um die raeumliche Schwermetallverteilung in dem weitgehend homogenen und

  18. Electrochemical characterization of electrolytes and electrodes for lithium-ion batteries. Development of a new measuring method for electrochemical investigations on electrodes with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM); Elektrochemische Charakterisierung von Elektrolyten und Elektroden fuer Lithium-Ionen-Batterien. Entwicklung einer neuen Messmethode fuer elektrochemische Untersuchungen an Elektroden mit der EQCM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moosbauer, Dominik Johann

    2010-11-09

    In this work the conductivities of four different lithium salts, LiPF6, LiBF4, LiDFOB, and LiBOB in the solvent mixture EC/DEC (3/7) were investigated. Furthermore, the influence of eight ionic liquids (ILs) as additives on the conductivity and electrochemical stability of lithium salt-based electrolytes was studied. The investigated salts were the well-known lithium LiPF6 and LiDFOB. Conductivity studies were performed over the temperature range (238.15 to 333.15) K. The electrochemical stabilities of the solutions were determined at aluminum electrodes. The salt solubility of LiBF4 and LiDFOB in EC/DEC (3/7) was measured with the quartz crystal microbalance (QCM), a method developed in our group. Moreover, a method to investigate interactions between the electrolyte and electrode components with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM) was developed. First, investigations of corrosion and passivation effects on aluminum with different lithium salts were performed and masses of deposited products estimated. Therefore, the quartzes were specially prepared with foils. Active materials of cathodes, in this work lithium iron phosphate (LiFePO4), were also investigated with the EQCM by a new method. [German] In dieser Arbeit wurden die Leitfaehigkeiten von vier unterschiedlichen Salzen, LiPF6, LiBF4, LiDFOB und LiBOB in dem Loesemittelgemisch EC/DEC (3/7) untersucht. Des Weiteren wurde der Einfluss von acht Ionischen Fluessigkeiten (ILs) als Additive fuer Lithium-Elektrolyte auf die elektrochemische Stabilitaet und die Leitfaehigkeit studiert. Die untersuchten Salze waren LiPF6 und LiDFOB. Die Leitfaehigkeitsmessungen wurden in einem Temperaturbereich von (238,15 bis 333,15) K durchgefuehrt. Die elektrochemischen Stabilitaeten der Elektrolyte fanden an Aluminium statt. Mit einer an der Arbeitsgruppe entwickelten neuen Methode wurden zudem die Salzloeslichkeiten von LiBF4 und LiDFOB in EC/DEC (3/7) mit der Quarzmikrowaage (QCM) bestimmt. Weiterhin wurden

  19. Molekulardynamik-Simulationen supramolekularer Komplexe unter Einfluss einer externen Kraft

    OpenAIRE

    Schlesier, Thomas

    2013-01-01

    Supramolekulare Komplexe werden durch nichtkovalente Bindungen stabilisiert. Legt man eine externe Kraft an einen solchen Komplex an, ist es möglich, diese Bindungen zu öffnen. Anhand der dafür benötigten Kraft läßt sich die Stabilität des Komplexes bestimmen. Im Rahmen dieser Arbeit wurden zwei supramolekulare Komplexe, die unterschiedliche Arten von nichtkovalenten Bindungen enthalten, mit Hilfe von Molekulardynamik (MD) Simulationen untersucht. In beiden Fällen wurden die relevanten Bindun...

  20. Der Apollontempel von Didyma - Analyse einer pythagoreisch-platonischen Entwurfskonzeption

    OpenAIRE

    Birnbaum, Jens

    2006-01-01

    Der durch seinen guten Erhaltungszustand weitgehend rekonstruierbare Apollontempel von Didyma hat eine prominente Forschungsgeschichte, dennoch konnten seine Maßverhältnisse bislang nicht geklärt werden. Mit dieser Arbeit soll nun die Frage nach dem Proportionsgefüge des Tempels auf anderem Wege beantwortet werden. Ausgangspunkt dafür war eine Maßanalyse im metrischen System, in der sich für alle wichtigen Rechteckdimensionen des Grundrisses rationale Zahlenverhältnisse feststellen ließen. Ge...

  1. Etablierung moderner Methoden der Transfusionsmedizin an einer Kleintierklinik

    OpenAIRE

    Reitemeyer, Stephanie

    2010-01-01

    At the Small Animal Clinic, FU Berlin a canine blood bank, based on current blood banking techniques and on a voluntary blood donor program, was established. During a 2-year period (10/96 - 9/98) transfusion practices were studied. Blood donors were recruited from a healthy patient population as well as from student and staff owned pets. Donors and recipients were tested for DEA 1.1 using a test card method. A crossmatch was performed, if a dog had received a red blood cell transfusion more t...

  2. Entwurfskonzept einer Car2Car-Multiband-Dachantenne

    Science.gov (United States)

    Wang, Y.; Reit, M.; Mathis, W.

    2012-09-01

    Due to the vastly increasing use of wireless services in the car, such as WiFi, Car2Car and LTE, the requirements on bandwidth and radiation pattern of the roof antenna systems become more challenging. In this work, a design concept for multi-band roof antenna systems is presented. We aim to get a higher bandwidth and an almost circular radiation pattern on the horizontal plane. Moreover, the antenna length is considered in order to fulfill the requirements set by construction ECE-regulations (ECE, 2010). The applicability of the design concept is not limited to multi-band roof antennas, it can also be used for a general wideband antenna design. For illustration of this concept, a multi-band roof antenna with a bandwidth of 780 MHz to 5.9 GHz and a near circular radiation pattern with an average gain of G = 3 dBi (at 5.9 GHz) on the horizontal plane is designed. The simulation and measurement results are presented.

  3. Seelsorge in einer sich verändernden polnischen Gesellschaft

    OpenAIRE

    Krakowiak, Piotr

    2015-01-01

    polska wersja artykułu opublikowanego po niemiecku Prowadzone od wieków przez zakony, stowarzyszenia i fundacje chrześcijańskie szpitale, domy pomocy, ośrodki Caritasu i ochronki zostały znacjonalizowane w Polsce i Europie Wschodniej po 1945 roku. Jednocześnie z oddaleniem związków wyznaniowych od opieki medycznej i pomocy społecznej malał prestiż zawodów medycznych i pomocowych oraz marksistowska ideologizacja środowiska. Opór integrował w Polsce te środowiska e z Kościołem katolickim, pr...

  4. Lehrer werden: erste Ergebnisse einer Untersuchung zum Referendariat

    OpenAIRE

    Menck, Peter; Schulte, Michaela

    2006-01-01

    Die Lehrerausbildung als eine sehr komplexe Aufgabe sollte durch Abstimmung, Koordination, Kooperation, Verflechtung oder sogar Integration der an der Ausbildung Beteiligten (Universität und Studienseminar) gekennzeichnet sein. Die Autoren gehen zunächst auf die Ursachen des Fehlens dieser Beziehungen ein. Danach soll in ihrem Forschungsvorhaben zum Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien das wissenschaftlich geprüfte Wissen über diese Einrichtung und insbesondere über die Arbeit im Studi...

  5. Schulungen? Welche Schulungen?!? Evaluierung einer ‚unbekannten' Bibliotheksdienstleistung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Obst, Oliver

    2005-09-01

    Full Text Available The Zweigbibliothek Medizin of the University and regional Library Münster offers an abundance of training courses to the most different topics and in co-operation with various institutes. However, the number of the participants in the traditional library instruction courses decreased since 1998 by 10% per year. Though this decrease could make up for by new instruction courses, the exact reasons for the decrease was unknown. Therefore an Internet inquiry about the user satisfaction with the training courses was raised. 130 questionnaires were completed and could be analysed. 28% respondents had already visited training courses, 72% not. The total satisfaction with the courses amounted to 1.88 (on a scale 1 to 5 = very contently to very dissatisfied. The students were most content with the "Office-hour for literature search" (1,5, the other training courses reached satisfaction values of 2,0 and 2,1. Altogether only 5% of all course participants were dissatisfied. The arguments against were the missing exercises, the insufficient presentation method, the low commitment, the short duration, and the overcrowded courses. 86% had major problems, because they don’t know whether they had found all relevant articles to their topic or not. Arguments for building a Teaching Library based on modern, user-oriented training courses were just discussed as the conflict between service orientation and information literacy.

  6. Immunologische Konsequenzen nach Transplantation einer adenoviral infizierten Leber im Rattenmodell

    OpenAIRE

    Schneider, Julia

    2009-01-01

    Hintergrund: Ein großes Problem nach Lebertransplantation stellt die Organdysfunktion infolge Ischämie- und Reperfusionsschäden dar, die häufig in apoptotischem Zelluntergang und Gewebeversagen resultiert. Material/ Methoden: Um diese Gewebeschäden zu vermindern und das Überleben des Transplantats zu verbessern untersuchten wir die Wirksamkeit eines adenoviralen Konstruktes, das eine kontrollierte bcl-2 Expression abhängig von einem Tetrazyclin-induzierten Promotor bewirken sollte. 24 St...

  7. Entwicklung einer Suchmaschine für wissenschaftliche Dokumente

    OpenAIRE

    Pakula, Peter

    2009-01-01

    Hohe Investitionen und lange Entwicklungszyklen in der Luft- und Raumfahrt erfordern eine gewisse Sensibilität beim Umgang mit digitalem Wissen aus den beteiligten Bereichen. Zwar ist es in der Luft- und Raumfahrtforschung genauso wie in anderen Forschungsgebieten unverzichtbar, Neuerungen regelmäßig zu veröffentlichen und in der Fachwelt zur Diskussion zu stellen, hohe internationale Konkurrenz verhindert jedoch, dass interne Dokumentationen unbeschränkt zur Verfügung gestellt werden können....

  8. Prototypische Entwicklung einer Trend basierten Datenbank-Suchmaschine

    OpenAIRE

    Huss, Jörg

    2008-01-01

    Die Dynamik einzelner Variablen nichtlinearer Prozesse erschließt sich für den Experten unmittelbar aus deren zeitlichen Trendverläufen. Kindsmüller (2006) hat erstmals eine psy-chologisch fundierte Theorie des Trendverstehens (Trend-Literacy) aufgestellt und empirisch überprüft. Er fokussierte dafür die Anwendungsdomäne der verfahrenstechnischen Prozessführung. Aufgrund zunehmender Komplexität und Koppelung derartiger Prozesse, fortschrittlicher Messinstrumente und kostengünstiger Datenspeic...

  9. Suchergebnisdarstellung in einer Spezialsuchmaschine für Innovationsmanager

    OpenAIRE

    Kintz, Maximilien

    2008-01-01

    Internetsuchmaschinen sind eine der wichtigsten Informationsquelle im Innovationsmanagement. Die Informationsbedürfnisse von Innovationsverantwortlichen unterscheiden sich jedoch in vielfacher Hinsicht von denen "normaler" Nutzer, was die Entwicklung spezifischer Suchkonzepte für diese Zielgruppe nahelegt. In dieser Arbeit werden solche Konzepte anhand des Beispieldokumenttyps "Pressemitteilungen" mit besonderer Berücksichtigung der Aspekte der Suchergebnisdarstellung untersucht. Pressemittei...

  10. „Dichtes Verstehen“ als Schritt zu einer begegnenden Bibliothekskultur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Schellhammer

    2013-11-01

    Full Text Available Mit seiner ethnografischen Methode der dichten Beschreibung schlug der amerikanische Sozial­wissenschaftler Clifford Geertz eine völlig neue Richtung in der Kulturanthropologie ein. Diese sogenannte „interpretative Wende“ stellt auch jenseits der Ethnografie eine grosse Bereicherung dar. Überall wo Men­schen unterschiedlicher sozio-kultureller Herkunft aufeinander treffen, eignet sich die dichte Beschreibung, um kulturelle Bedeutungssysteme besser verstehen und einordnen zu können. Dies hilft nicht nur im Be­reich der qualitativen Sozialforschung, sondern auch ganz konkret im alltäglichen Leben, im privaten, wie auch im beruflichen Umgang mit fremden Erfahrungshorizonten. Denn die dichte Beschreibung sprengt vorgefertigte, „dünne“, sozio-kulturelle Typologien und Etikettierungen. Sie möchte vielmehr kulturelle Symbole auf deren tiefe Bedeutung phänomenologisch beschreiben und hermeneutisch ergründen. Diese Fähigkeit kann gerade auch im Umgang mit Kundinnen und Kunden im Bibliotheksbereich eine grosse Be­reicherung darstellen und dazu beitragen, eine positive Bibliothekskultur zu begründen. With his ethnographic approach Clifford Geertz established a new way of thinking and doing re­search in cultural anthropology. This so called “ethnographic turn” continues to be of great significance for many disciplines, not only for ethnological studies. Wherever people of different socio-cultural back­grounds meet, Geertz's method of “Thick Description” helps to understand foreign cultures, or, what Geertz calls “complex systems of meaning-making”. This is important for scientific research settings, but also for day-to-day encounters in multi-cultural societies in a globalized world. “Thin” forms of describing other­ness categorize, stereotype or come up with set explanations which will never be able to grasp the complex­ity and ever changing nature of peoples and cultures. Geertz's method seeks to (1 thoroughly observe and describe human phenomenon in great detail and (2 hermeneutically interpret the observation by focusing on the meaning it has for the people portraying the observed behaviour. Focusing on context and signifi­cance, applying thick description in libraries may be of great benefit to found a culture that serves the cus­tomers best, because it seeks to thickly describe and understand their needs.

  11. Pioniere einer Rinderhaltung mit natürlichem Sterben

    OpenAIRE

    Meyer-Glitza, Patrick

    2015-01-01

    Vegetarianism and Veganism have become the subject of public debate. But even a vegetarian diet including milk products results in the slaughtering of cows after their productive life and in the slaughtering of fattened male breed cattle. Narrative and semi-structured interviews were conducted on 5 farms that do not slaughter their cattle. These farms were either certified as organic farms, or are former organic farms or strongly oriented toward organic farming. Subsequently the interviews we...

  12. Phraseologie und Fremdsprachenlernen. Zur Problematik einer angemessenen phraseodidaktischen Umsetzung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jesenšek, Vida

    2006-01-01

    Full Text Available In this paper the author strives for the more intensive inclusion of phraseological learning content in the teaching of foreign languages. Arguments, due to which at all levels of teaching languages should systematically provide for acquiring and respectively developing the passive and active phraseology competence, are as follow: the commonness and range of phraseological methods of expression, empirically proved acquisition of phraseological competence in the very early phase of mastering the native language and a relatively high degree of inter-language accordance of phraseological structure. In the planning of language education and the training of language teachers many consecutive changes will be necessary. Among others it will be necessary to synchronically plan teaching of the native and foreign languages, bring into force phraseology as a compulsory subject in higher education programs for the training foreign language teachers, and materially and professionally enable more intensive development of special phraseological learning material.

  13. Phraseologie und Fremdsprachenlernen : zur Problematik einer angemessenen phraseodidaktischen Umsetzung

    OpenAIRE

    Jesenšek, Vida

    2012-01-01

    In this paper the author strives for the more intensive inclusion of phraseological learning content in the teaching of foreign languages. Arguments, due to which at all levels of teaching languages should systematically provide for acquiring and respectively developing the passive and active phraseology competence, are as follows: the commonness and range of phraseological methods of expression, empirically proved acquisition of phraseological competence in the very early phase of mastering ...

  14. Entwicklung einer systematischen Vorgehensweise für bionischen Leichtbau

    OpenAIRE

    Maier, Moritz

    2015-01-01

    In the science of engineering there is knowledge about a well-established procedure for constructing lightweight designs. A critical step within this procedure is the search for a suitable concept. In the technical field, this critical step is usually solved through practical experience or by using existing constructions serving as models. In nature the evolution has created mature constructional principles which can serve as models for technical lightweight constructions. According to Da...

  15. Die Stadtmaschine: Zu einer Raumlast der organisierten Moderne

    OpenAIRE

    Knie, Andreas; Marz, Lutz

    1997-01-01

    The crisis phenomena of organized modern times are particularly reflected in (today's) cities: the dissolution of classical social environments, the erosion of sense- and ordercontributing institutions, social segmentation, and the isolation and pluralization of individuals. To counter this trend, new approaches in city planning attempt to establish compact and concentrated development with a goal of urban revival and the successful development of public areas. For this re-acquisition of urba...

  16. Die Transhumanz: zur Prozeßhaftigkeit einer agrarischen Wirtschaftsform

    OpenAIRE

    Zöbl, Dorothea

    1985-01-01

    This study was devoted to the development of the transhumance in Spain, Italy, Southern France, and the Balkan countries. It elaborated an idealtype of evolution of transhumance within the context of medieval European economies. The ideal-type modes of organization range from the integration of sheep raising, in the business cycles of rural communities to the regulations for extensive migratory sheep raising by public institutions. The degrees of spatial interrelatedne...

  17. Sequels after radiotherapy of adenoma of adenohypophysis. Folgen einer Hypophysenadenombestrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knuepffer, J.; Helpap, B. (Staedtisches Krankenhaus, Singen (Germany). Inst. fuer Pathologie); Saeger, W. (Marienkrankenhaus, Hamburg (Germany). Abt. fuer Pathologie)

    1991-10-01

    14 years before his death, iridium seeds were implanted in the adenohypophysis of a 69-year-old patient with a STH producing adenoma of the adenohypophysis and acromegaly. 5 years after recurrence, transsphenoidal hypophysectomy was done. The patient died of central dysregulation due to cerebral insults. At autopsy, a recurrence of the undifferentiated acidophilic adenoma was found within the sphenoidal bone corpus. Immunohistochemistry was positive for STH, prolactin, TSH, LH, and FSH. Besides the adenoma, a mucoepidermoid carcinoma was found within the sphenoid cavity. This carcinoma may be a consequence of the radiotherapy of the adenoma of the adenohypophysis. (orig.).

  18. Ansätze einer nachhaltigen Energiepolitik in Russland

    OpenAIRE

    Sivakova-Kolb, Hanna

    2015-01-01

    This dissertation examines the approaches toward a sustainable energy policy in the Russian Federation. It aims to explain the policy change towards renewable energies in Russia between 1998 and 2013. Being only slightly on the agenda in the early and mid-nineties, in 1999 a proposal of law was developed – but President Jelzin refuses to sign it. In 2013 the first measures of a governmental funding policy came into effect. What has enabled the funding policy for renewable energies in the cou...

  19. Glasprofile in der Fassade - Entwicklung einer solar optimierten Systemfassade

    OpenAIRE

    Volz, Bettina

    2006-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Aktivierung der Fassade zur Einsparung von elektrischer Energie und zur aktiven Nutzung von Solarenergie. Sie soll als Beitrag zur Ressourcenschonung und aktiver Nutzung erneuerbaren Energien dienen und das Interesse von Industrie und Architekten für die Nutzung der Fassadenflächen vorallem von Bürogebäuden wecken. Neben den Bemühungen der Architekten und Energieplaner den Energieverbrauch von Gebäuden, hier im Speziellen von Verwaltungsge...

  20. Mundhygiene und Patientenzufriedenheit von Klinikpatienten einer Universitätszahnklinik

    OpenAIRE

    Kohlhase, Friedrich

    2012-01-01

    1.1 Hintergrund und Ziele Obwohl Prävention und Prophylaxe deutlich an Bedeutung gewonnen haben, gehören Karies und Parodontalerkrankungen nach wie vor zu den am weitest verbreiteten Krankheiten. Die Bereitschaft zu Prophylaxemaßnahmen hat großen Einfluss auf die orale Gesundheit. In sozioökonomisch schlechter gestellten Schichten ist das Hygieneverhalten aber immer noch dürftig. Um Compliance bei seinen Patienten zu erreichen, ist das Motivationsgespräch des Behandlers von größter Bedeutung;...

  1. Probleme und Forschungsbedarf im Elbegebiet: Ergebnise einer Stakeholder-Befragung

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Hesse, C.; Krysanova, V.; Blažková, P.; Martinková, M.; Košková, Romana

    2007-01-01

    Roč. 51, č. 2 (2007), s. 82-88. ISSN 1439-1783 Grant ostatní: EU(CZ) FP6 IP NeWater 511179-2 Institutional research plan: CEZ:AV0Z20600510 Source of funding: R - rámcový projekt EK Keywords : Elbe river basin * water-resources * urgent research need Subject RIV: DA - Hydrology ; Limnology

  2. Von der Druckerei zum Weblog Medienarbeit in einer Freinetklasse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eva Neureiter

    2011-09-01

    Full Text Available Eine Freinet-Pädagogin erzählt. Wir Freinet-PädagogInnen werden immer wieder gefragt: „Freinet, das ist doch das mit der Druckerei.“ Manches Mal kommt auch ein „Ah, das habe ich auch schon mal gemacht!“ dazu. Celestin und Elise Freinet druckten mit ihren SchülerInnen eigene Bücher, damals vor heute rund 90 Jahren war das Drucken die einzige Möglichkeit, Inhalte zu vervielfältigen. In den Gesprächen über Freinetpädagogik und die Druckerei muss ich dann immer peinlich betreten gestehen, dass ich schon seit Jahren nicht mehr mit der Letterndruckerei und den Schulkindern gedruckt habe und die Druckerei nach dem letzten Lehrerinnen-Seminar wieder gut verpackt in den Kasten gewandert ist.Von unseren Korrespondenzpartner-Klassen in der Schweiz bekommen wir immer so schön gedruckte Texte.Nur wir schaffen es leider nie „zurückzudrucken“.

  3. Beginn und Dosisanpassung einer intensivierten konventionellen Insulintherapie (ICT beim Erwachsenen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lohr R

    2012-01-01

    Full Text Available Eine intensivierte Insulintherapie (ICT ist die Behandlung der Wahl bei Diabetes mellitus Typ 1 und auch bei vielen Menschen mit insulinpflichtigem Typ-2-Diabetes. Bei Therapiebeginn müssen individuell Insuline ausgewählt und die richtige Dosierung festgelegt werden. Im weiteren Verlauf ist dann die Anpassung der Insulintherapie an besondere Alltagssituationen wie Sport oder akute Erkrankungen vorrangig. Eine gute Patientenschulung und eine gute Zusammenarbeit zwischen Betroffenem und Behandlerteam sind entscheidend, um diese komplizierte Therapie erfolgreich umzusetzen.

  4. Klinische Ergebnisse nach Implantation einer OrTra-Schulterprothese

    OpenAIRE

    Rommelspacher, Yorck

    2009-01-01

    In dieser Studie wurden die in der Universitätsklinik Ulm von April 1998 bis September 2004 implantierten OrTra®-Schulterprothesen nachuntersucht. Im Constant-Score (48 Patienten) wurden im Durchschnitt 37 (12 - 78) von 100 Punkten erreicht (53 % des alters- und geschlechtskorrigierten Referenzwertes). Ausschlaggebend hierfür ist die schlechte Bewertung bei der Bewegung und Kraft. Bei der Beweglichkeit wurden im Durchschnitt 12,7 (2 - 40) Punkte erreicht (32 % der maximalen 40 Punkte). Für...

  5. Content-Management-Systeme in Fachverlagen: Ergebnisse einer empirischen Erhebung

    OpenAIRE

    Hagenhoff, Svenja

    2014-01-01

    The development and differentiation of devices and technologies (tablets, smart-phones) which are suitable for reception of contents has led to cross-media distribution of contents by the publishing houses. Once created, content is made available parallel in different media channels electronically but also in printed form, an idea which is known as cross media publishing. In order to be able to produce media for reading in different variants, high-performance IT-supported processes are needed...

  6. Chronicle of a difficult relationship; Chronik einer schwierigen Beziehung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kroker, Holger

    2011-06-15

    50 years ago, the first German nuclear power plant went online in Kahl on the Main. Visions were high in the early days of this industry, and during its first years it seemed to be headed for success. By the mid-1970s 21 reactors had been commissioned, or were already operating. But then the winds changed, people began to turn against nuclear power, public discussion was marked by heated disputes around projects such as Brokdorf, Kalkar, Wackersdorf and Gorleben. In the face of these problems, the nuclear sector failed to develop an effective strategy for regaining public support on a permanent basis. The accidents in the power plants of Harrisburg, USA, and Chernobyl contributed to making nuclear power unpopular in society. At the time of its domestic crisis, German nuclear technology achieved successes abroad. The French-German AREVA group became a world market leader in the fields of reactor design and construction, servicing, maintenance and modernization. In the domestic market, however, all signs seem to point to an end of nuclear energy in the medium run. (orig.)

  7. Kinder und Medikamente : Ergebnisse einer Elternbefragung im Kreis Aachen 2005

    OpenAIRE

    Franchy, Dietrich

    2009-01-01

    The present thesis work involves a descriptive assessment of the survey concerning drug consumption among third-year primary school pupils in the Aachen district. A parents’ survey concerning drug consumption by these children was already conducted three years ago on enrolment in school. The current inquiry is now directed towards the same basic population in order to be able to detect any possible shifts in drug consumption and discover reasons for these changes. In order to establish compar...

  8. Alleindienstleister im Berufsfeld Kultur: Versuch einer erwerbssoziologischen Konzeptualisierung

    OpenAIRE

    Gottschall, Karin; Betzelt, Sigrid

    2001-01-01

    "Cultural professions belong to the expanding knowledge-based occupations and for several reasons take a special position in the German employment system. Thus they are often practised in single person self-employment, and, moreover, show an increasingly academic work force and high shares of female professionals. Hence they seem to be promising with respect to 'sustainable' forms of employment for both genders. In a sociological perspective, this paper firstly describes the characteristics o...

  9. Entwicklung einer neuen Methode zur Selektion von synthetischen Wirkstoffbanken

    OpenAIRE

    Knospe, Julia

    2015-01-01

    The identification of small molecules, such as chemical compounds that with high specificity and affinity for given target proteins remains a key challenge in the biological, chemical and medical research. There is a need to discover new drugs, especially with novel properties without limiting constraints such as rational design. The so-called DNA-encoded libraries provide a new approach for the synthesis and the selection of a large number of small ligands that bind specifically to target pr...

  10. Biegefestigkeit einer dentalen Verblendkeramik unter zyklischer Ermüdungsbelastung

    OpenAIRE

    Muschweck, Anna

    2013-01-01

    Zielsetzung Im Hinblick auf eine naturgetreue Restauration des menschlichen Gebisses haben sich Keramiken als herausragendes Material hervorgehoben. Metall-keramischer Zahnersatz konnte sich über Jahrzehnte hinweg als Restaurations-material etablieren. Vollkeramische Therapieleistungen gewannen in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung. Die Verblendung der stabilen, jedoch opaken Gerüste bleibt allerdings besonders bei vollkeramischen Restaurationen ein bisher unzureichend gelöstes Prob...

  11. Ergebnisse einer Marktstudie zur Kundenbindung im Retail Banking

    OpenAIRE

    Köllnberger, Jan; Sander, Christian; Wiederkehr, Viktor; Rottenaicher, Stefan; Rennhak, Carsten; Nufer, Gerd

    2014-01-01

    Das Retail-Geschäft ermöglicht Banken marktunabhängige Refinanzierung und relativ stabile Erträge. Bankleistungen sind jedoch in diesem Bereich schwer differenzierbar. Onlineaffine und informierte Zielgruppen verhalten sich außerdem zusehends hybrid. Gleichzeitig dringen immer mehr Wettbewerber in den Markt ein wie der britische Einzelhändler Tesco, der Finanzprodukte über die hauseigenen Supermärkte sowie das Internet vertreibt. Weitere Konkurrenz entspringt Mobilfunkkonzernen wie Verizon, O...

  12. Pay-What-You-Want: Diskussion einer innovativen Preissetzungsstrategie

    OpenAIRE

    Bitsch, Linda; Hanf, Jon

    2015-01-01

    "Zahle was du willst!“ Nach diesem Prinzip hat im Oktober 2007 die britische Rockband Radiohead für zwei Monate ihr damals neu erschienenes Album „In Rainbows“ zum Herunterladen auf ihrer Internetseite angeboten. Das erstaunliche war, dass die Band von diesem Angebot finanziell profitieren konnte. Im Gegensatz zu traditionellen Preisfindungsprozessen obliegt es bei Pay-What-You-Want‘ (PWYW) dem Käufer, den finalen Kaufpreis festzulegen. Dem Käufer wird die gesamte Entscheidungsmacht der Preis...

  13. Ratsuchende von E-Mail-Beratungsdiensten: Entwurf einer Typologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marc Weinhardt

    2010-04-01

    Full Text Available KlientInnen von vier nach dem Prinzip der maximalen Variation ausgewählten E-Mail- Beratungsdiensten wurden mit einem standardisierten Onlinefragebogen zur Internetnutzung, der nachgesuchten Beratung, ihres Persönlichkeitsprofils und soziodemographischen Hintergrundvariablen befragt. Mit Hilfe von Faktoren- und Clusteranalyse konnten vier Gruppen von Ratsuchenden isoliert werden, die sich zu vier KliententInnentypen verdichten lassen.

  14. {Coteaching | Cogenerative Dialoguing} – Zur Anwendung einer dialektischen Methode

    OpenAIRE

    Roth, Wolff-Michael; Lawless, Daniel V.; Tobin, Kenneth

    2000-01-01

    In diesem Artikel möchten wir unser {coteaching | cogenerative dialoguing}-Modell vorstellen, das aus historischen Gründen bestehende Abgrenzungen zwischen akademischer Forschung und alltäglichem Lehren in Frage stellt und überschreitet. Beim "coteaching" helfen alle Beteiligte (Lehrer, Referendare, Schulinspektoren und Forscher) den Schülern beim Lernen (wobei ein bloßes Beobachten und andere zum Objekt machen nicht erwünscht ist). Beim "cogenerative dialoguing" unterhalten sich Lehrende und...

  15. Die Erziehung zu einer aktiven Bürgerschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    2007-05-01

    Full Text Available Trying to give a definition of Citizenship Education is a challenging operation: it is characterized by a variety of meanings flowing from Civic Education (related to knowledge and practice about the system of laws, rules, conventions referring to a particular civil community to Socio-political education (related to the awareness of being part of the system of cultural elements, values, traditions historically produced by the community itself. It would be not be correct identifying Citizenship Education only with elements of Civic Education, as it would restrict its range to formal level of rules and laws, rights and duties. Otherwise, limiting its understanding only on elements of Sociopolitical Education, would offer the risk of investing in cultural similarities, common roots, values homogeneity, that are strong in giving hold on identity, membership, participation, but so exposed to acts of fanaticism, exclusion of diversity, hostility towards minorities. Therefore, it is necessary to assume that Citizenship Education has to be established on problematic integration of the two presented perspectives, thus founding knowledge and practice about the rules of civil society on the system of values and cultural aspects that every single micro-community (and every single individual recognizes to be source of the rules: a complex system of various elements made of homogeneity and inhomogeneity, similarities and differences in constant modification an dynamic intercommunication.

  16. Podcasts im glottodidaktischen Medienverbund. Versuch einer vergleichenden Analyse

    OpenAIRE

    Adamczak-Krysztofowicz, Sylwia; STORK, ANTJE

    2009-01-01

    There is no doubt that the development of listening comprehension skills in foreign language learning is one of the least understood, least researched and yet, most important areas of foreign language teaching. In the light of this, the article aims to examine the usage and role of Podcasts in comparison with other didactic listening materials. The paper concludes with the discussion of possible technical and learning potential of podcasts for designing integrative training of ...

  17. Die Wirtschafts- und Unternehmensethikausbildung in Deutschland: Versuch einer Standortbestimmung

    OpenAIRE

    Aßländer, Michael S.

    2009-01-01

    "The German business ethics discussion differs fundamentally from the English debate. One reason for the difference lies in the specific political perspective of social responsibility. In the tradition of German Social Market Economy social efforts widely have been seen rather as a function of governmental social policy than as a specific task of corporations. This might explain why business ethics for long time was not seen as a topic of business education. Due to various reasons the situati...

  18. Endolaryngeale Erstmanifestation eines Plasmozytoms- Seltene Differentialdiagnose einer akuten Laryngotracheitis

    OpenAIRE

    Bezas, V; Kostka, E.

    2013-01-01

    Einleitung: Das Plasmozytom, auch multiples Myelom oder Morbus Kahler genannt, zählt zu den aggressiven Non-Hodgkin-Lymphomen der B-Zellreihe. Nur 4% treten extramedullär auf, hiervon aber bis zu 80% im Kopf-Hals-Bereich. Falldarstellung: Berichtet wird über einen 49-jährigen Patienten, der sich notfallmäßig mit zunehmender Heiserkeit, Stridor und Belastungsdyspnoe in unserer Klinik vorstellte. Laryngoskopisch zeigten sich endolaryngeal gerötete Schleimhäute, die Stimmlippen waren seitengle...

  19. Epidemiologie von Verletzungen bei Teamsportarten in einer unfallchirurgischen Notaufnahme

    OpenAIRE

    Lehner, Sophia

    2015-01-01

    Einleitung: Täglich werden zahlreiche Sportverletzungen in Notaufnahmen von Krankenhäusern behandelt. Neben vielen Individualsportarten führen gerade auch viele Teamsportarten häufig zu Unfällen. Durch Kenntnis der spezifischen Risikofaktoren und der Verletzungsprofile jeder einzelnen Sportart lassen sich einige Verletzungen bereits im Vorfeld vermeiden. Dabei ist es besonders wichtig, vor allem schwere Traumata im Sport zu verhindern. Methodik: Es wurden sämtliche Notaufnahme-Daten...

  20. Geschwisterbeziehungen zwischen Individuation und Verbundenheit: Versuch einer Konzeptualisierung

    OpenAIRE

    Seiffge-Krenke, Inge

    2001-01-01

    Im folgenden Beitrag geht es um die Konzeptualisierung von Geschwisterbeziehungen. Obwohl sie zu den intensivsten und am längsten andauernden zwischenmenschlichen Beziehungen zählen, sind sie nicht so häufig Gegenstand empirischer Untersuchungen in der Psychologie und der Familienforschung gewesen. Die starke Konzentration auf die Mutter bzw. die Eltern verhinderte eine angemessene Konzeptualisierung. In diesem Beitrag wird versucht, die Bedeutung von Geschwistern füreinander und für den Fami...

  1. Bioakkumulation und Biomagnifikation sedimentgebundener Schadstoffe in einer aquatischen Labornahrungskette

    OpenAIRE

    Meller, Michael

    2003-01-01

    Lipophile, sedimentgebundene Substanzen sind für endobenthische Tiere in hohem Maße bioverfügbar und können von diesen aufgenommen und angereichert werden. Für benthivore Fische besteht damit das Risiko, diese Chemikalien mit der Nahrung aufzunehmen. Die Aufkonzentrierung sedimentgebundener Chemikalien über zwei oder mehr trophische Ebenen (Biomagnifikation) kann somit durch die Bestimmung der Biokonzentration von Chemikalien in Fischen nach der OECD-Richtlinie 305 (OECD 1996) nicht adäquat e...

  2. Zu den Schwierigkeiten einer Wissenschaft vom literarischen Text

    OpenAIRE

    Küpper, Joachim

    2011-01-01

    Is there something like a 'scientific' approach to the reading or interpretation of literary texts as is suggested by the German term 'Literaturwissenschaft'? This essay argues that genuinely scientific criteria such as the intersubjective verifiability of a given reading do not apply to the reading of literary texts. The reason is that such texts enable a quasi infinite range of different readings the preconceptions of which are contingent upon the individual readers, their previous experien...

  3. Wirkungen einer Abgeltungssteuer auf Investitionsentscheidungen und Kapitalstruktur von Unternehmen

    OpenAIRE

    Kiesewetter, Dirk; Lachmund, Andreas

    2004-01-01

    Recently, there have been various proposals in Germany to exempt interest income of individuals from progressive income taxation, and to levy a flat source tax, instead. The isolated introduction of a flat tax on interest income would have a significant effect on all investment and financing decisions of investors in individual enterprises, partnerships and corporations. Any equity-financed investment subject to regular taxation would become relatively less attractive compared to interest inc...

  4. : Politische Mobilisierung zwischen Aufstandsversuchung und Staatsgewalt in einer Pariser Vorstadt

    OpenAIRE

    Jobard, Fabien

    2004-01-01

    International audience Vororte französischer Grossstädte werden üblicherweise als „Banlieue“ bezeichnet, ein Ausdruck aus dem mittelalterlichen Recht, der ursprünglich etwa „Bann-Orte“ bedeutete. Es mag auf diese Bezeichnung zurückgehen, dass diese Gegenden in der französischen Soziologie als Orte beschrieben werden, wo außerordentliche Gegebenheiten das Gemeinleben prägen: „Banlieues“ wären in diesem Sinne aus den üblichen gesellschaftlichen Verhältnissen „verbannt“. Der Beitrag versucht ...

  5. Spannungen im Liberalismus: Der steinige Weg zu einer liberalen Weltordnung

    OpenAIRE

    Sørensen, Georg

    2007-01-01

    The lack of a general consensus on the major characteristics of world order has led to a considerable amount of confusion among scholars as well as among policymakers. What kind of order is emerging now? Is it the “liberal moment”; a renewed balance of power competition; a “clash of civilizations”, “Jihad vs. McWorld”; or something else entirely? These analyses make valid points but they are misleading as versions of world order, because they fail to capture what is the most decisive characte...

  6. Spurensuche einer Rezeptionsgeschichte Alexander von Humboldt und Johann Gottfried Herder

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernhard Hunger

    2009-05-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English, German and Spanish.Alexander von Humboldt's work displays traces of Johann Gottfried Herder which are as multifaceted as the references to the latter are scarce. In light of this aspect, the present essay focuses on Humboldt's Physiognomy of Plants (1806, in which he explicitly mentions Herder for the first time in a publication. Two years later, the text is incorporated within Aspects of Nature (1808 ff.. In the third edition of Aspects (1849, Herder's name is curiously omitted. This omission is incomprehensible both in form and content. The historical context characterising the years between 1805 and 1808 suggests that Humboldt's references to Herder must have been made very deliberately. Humboldt's correspondence with the historian Johannes von M¸ller and other sources shows that Humboldt carefully studied Herder's writings. As the publisher of Herder's complete works, Johannes von M¸ller, who was Humboldtís friend and neighbour at the time, even considered Humboldt to be a direct descendant of the Herder school.

  7. Erster Nachweis von Zugunruhe bei einer Greifvogelart (Wespenbussard, Pernis apivorus)

    OpenAIRE

    Stoltz, Michael

    2008-01-01

    Drei zugunerfahrene Wespenbussarde wurden nach zehn- bzw. zwölfjähriger Volierenhaltung unter mitteleuropäischen Naturtagbedingungen in Bezug auf ihr jahresperiodisches Verhalten untersucht. Registriert wurde die Flugaktivität von zwei Weibchen. Zusätzlich wurde an diesen und einem Männchen die individuelle Körpermasse im Jahresverlauf aufgezeichnet. Der Anstieg der Flugaktivität mit einem signifikanten Anteil im Oktober wird als Zugunruhe gedeutet. Die Wespenbussarde entwickelten eine deutli...

  8. Von der Druckerei zum Weblog Medienarbeit in einer Freinetklasse

    OpenAIRE

    Eva Neureiter

    2011-01-01

    Eine Freinet-Pädagogin erzählt. Wir Freinet-PädagogInnen werden immer wieder gefragt: „Freinet, das ist doch das mit der Druckerei.“ Manches Mal kommt auch ein „Ah, das habe ich auch schon mal gemacht!“ dazu. Celestin und Elise Freinet druckten mit ihren SchülerInnen eigene Bücher, damals vor heute rund 90 Jahren war das Drucken die einzige Möglichkeit, Inhalte zu vervielfältigen. In den Gesprächen über Freinetpädagogik und die Druckerei muss ich dann immer peinlich betreten gestehen, das...

  9. Restriktive Valvulopathie im Rahmen einer Behandlung mit Dopaminagonisten

    OpenAIRE

    Schuster, Perry

    2010-01-01

    Das Parkinson-Syndrom, benannt nach seinem Entdecker, dem Londoner Arzt Dr. James Parkinson, ist klinisch durch die motorischen Kardinalsymptome Rigor, Tremor, Akinese und posturale Instabilität gekennzeichnet. Den motorischen Symptomen liegt neuropathologisch eine Degeneration der dopaminergen Neurone der Substantia nigra pars compacta (SNc) des Mittelhirnes zu Grunde, die zu einem Dopaminmangel im Striatum führt. Das idiopathische Parkinson Syndrom (IPS) ist die häufigste Form des Parki...

  10. WeXel oder Die Musik einer Landschaft

    OpenAIRE

    Deutsch, Walter; Sieder, Erika

    2014-01-01

    Volksmusik des Wechsels, Grenzlandschaft Steiermark-Niederösterreich. Teilband 1 „Das Geistliche Lied“ im bäuerlichen Brauch des Leichhüatns. Die „Leichhüatlieder“, welche zwei Nächte lang im Hause eines Verstorbenen vor dem aufgebahrten Toten gesungen wurden. 192 Lieder mit Text- und Melodievarianten, Melodienincipits, 3 CDs mit historischen Tonaufzeichnungen, Wörterbuch des lokalen Dialekts. CD 1: http://e-book.fwf.ac.at/o:672 CD 2: http://e-book.fwf.ac.at/o:727 CD 3: http://e-book...

  11. Die neue Hochschulbibliothek für Gesundheitswissenschaften der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum – Zwischenbericht einer strategisch angelegten Planung [The new Academic Health Sciences, Nursing and Therapeutics Library of the Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum – interim report of a strategically oriented planning

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kustos, Annette

    2013-09-01

    special library for the health sciences within the concept of the “Gesundheitscampus Bochum”.[german] Die Bibliothek der im Oktober 2009 gegründeten Hochschule für Gesundheit – hsg – University of Applied Sciences – zur Akademisierung der Gesundheitsberufe hat mit ihrer Einrichtung zu Beginn des Jahres 2010 einen Bibliotheksentwicklungsplan formuliert, an dem entlang die Bibliothek strategisch aufgebaut werden soll, der aber auch Problembereiche benennt und Änderungen begründet. Die Planung wird laufend in Gremien, bei zielprägenden Wissenschaftler/innen und Studierenden vermittelt. Zudem wurde als Datenfundament eine Benutzerumfrage durchgeführt, deren Ergebnisse in die Gestaltung des Bestandes, der Services und der physischen und elektronischen Bibliotheksräume (Bau und Web-Portal eingeht. Benutzer/innen können durch die derzeit noch gegebene räumliche Nähe in der Bibliothek auch persönlich Feedback geben. Einige Dienstleistungen wie ein Newsletter, eine fachliche Datenbankauswertung für Wissenschaftler/innen und die curricularen wie persönlichen Informationskompetenzangebote (Schulungen erreichen die Nutzer/innen direkt. Nach einer schwierigen Anfangsphase konnte eine gute Versorgung mit gedruckter Literatur, die in Form von Lehrbüchern und Forschungstiteln nach wie vor sehr wichtig ist, E-Books und E-Journals für die Gesundheitswissenschaften aufgebaut werden. Die Datenbanken können einzeln oder föderiert über DBIS und den Medpilot der Zentralbibliothek für Medizin, Köln, genutzt werden. Damit ist eine gezielte, fundierte Fachrecherche möglich. Mit Aufbau des neuen Bibliothekssystems über das Open-Source-System Koha in einem Discovery-Kontext sollen die nur bis zu einer Größe von 40.000 Bänden ausgelegte Sammlung gedruckter Bestände sowie die mehrheitlich elektronischen Quellen über eine gemeinsame Oberfläche für den orientierenden Erstzugriff zugänglich gemacht werden. Die Diversität der Benutzergruppen (Hochschulangeh

  12. Time dependent impact of diabetes on mortality in patients with stroke: Survival up to 5 years in a health insurance population cohort in Germany [Zeitabhängiger Einfluss des Diabetes-Effekts auf die Mortalität in Patienten mit Schlaganfall: 5-Jahres-Überleben in einer bundesweiten Krankenkassen-Bevölkerung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Morbach, Stephan

    2013-03-01

    Full Text Available [english] Aims: To estimate the impact of diabetes on mortality in patients after first stroke event. Methods: Using claims data of a nationwide statutory health insurance fund (Gmünder ErsatzKasse, GEK, we assessed all deaths in a cohort of all 5,757 patients with a first stroke between 2005 and 2007 (69.3% male, mean age 68.1 years, 32.2% diabetic up to 2009. Using Cox regression, we estimated time dependent hazard ratios (HR to compare patients with and without diabetes stratified by sex. Results: The cumulative 5 year mortality was 40.0% and 54.2% in diabetic men and women, and 32.3% and 38.1% in their non-diabetic counterparts, respectively. In males, mortality was significantly lower in diabetic compared to non-diabetic patients in the first 30 days (multiple-adjusted HR 0.67; 95% confidence interval 0.53–0.84. In the following time, the diabetes risk increased yielding crossed survival curves after about a quarter year. Later on, mortality risk tended to be similar in diabetic and non-diabetic men (1–2 years HR 1.42; 1.09–1.85; 3–5 years HR 1.00; 0.67–1.41 (time-dependency of diabetes, p=0.008. In women, the pattern was similar, however, time dependency was not statistically significant (p=0.89. Increasing age, haemorrhagic stroke, renal failure (only in men, levels of care dependency, and the number of prescribed medications were significantly associated with mortality. Conclusions: We found a time dependent mortality risk of diabetes following first stroke in men. Possible explanations may be type of stroke, or earlier and more intensive treatment of risk factors in diabetic patients.[german] Ziel: Untersuchung des Einflusses von Diabetes auf die Mortalität in Patienten nach erstem Schlaganfall.Methoden: Anhand von Routinedaten einer bundesweiten Krankenkasse (Gmünder ErsatzKasse, GEK wurden alle Todesfälle in einer Kohorte von 5.757 Patienten mit erstem Schlaganfall zwischen 2005 und 2007 ermittelt (69,3% m

  13. Combination of a pyrolysis plant with a hard coal power station firing system; Kombination einer Pyrolyseanlage mit einer Steinkohlekraftwerksfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, W.; Hauk, R. [Vereinigte Elektrizitaetswerke Westfalen AG (VEW), Dortmund (Germany)

    1998-09-01

    VEW ENERGIE AG plans and operates power plants and thermal plants for the disposal of residual materials (e.g. household waste, sewage sludge, used wood, residues from paper manufacture). In order to make itself familiar with the market for secondary fuels the company undertook a study to find out what cost-effective techniques are available on the market and how power plants can be used for optimal energy use and with a minimum of disposal costs. Its choice finally fell on pyrolysis because this technology is the most flexible for the thermal and physical utilisation of substitute fuels. Moreover, pyrolysis combines very well with power plants. [Deutsch] VEW ENERGIE AG plant und betreibt Kraftwerke und thermische Anlagen zur Entsorgung von Reststoffen (z.B. Hausmuell, Klaerschlamm, Altholz, Reststoff aus der Papierherstellung). Um sich auf dem Markt der Ersatzbrennstoffe einzustellen, wurde untersucht, welche kostenguenstigen Techniken auf dem Markt verfuegbar sind und wie Kraftwerke zur optimalen Energienutzung und zur Minimierung der Entsorgungskosten eingesetzt werden koennen. Die Pyrolysetechnik wurde ausgewaehlt, weil sie am flexibelsten fuer die thermische und stoffliche Verwertung der Ersatzbrennstoffe ist. Sie laesst sich auch sehr gut mit Kraftwerken kombinieren. (orig.)

  14. Untersuchungen zum Aufbau einer hocheffizienten Kühlung einer elektrischen Maschine mit großer Leistungsdichte

    OpenAIRE

    Stöhr, Gerd

    2007-01-01

    Elektrische Maschinen für mobile Anwendungen werden immer wichtiger, zumal diese Mög¬lichkeiten zur Energieeinsparung und zur Verringerung des Schadstoffausstoßes bieten. Damit sie statt wie bisher in stationären, auch für mobile Anwendungen einsetzbar sind, müssen sie wesentlich kompakter werden. In diesem Zusammenhang sind effektive Kühlungen unabding¬bar, um bei geringer werdender Kühlfläche die Grenztemperaturen der eingesetzten Materia¬lien nicht zu überschreiten. Die im Rahmen dieser Ar...

  15. Fracture of a compressor stator blade in a gas turbine engine; Bruch einer Verdichterleitschaufel im Vorleitrad einer Gasturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neidel, Andreas; Matijasevic-Lux, Biljana [Siemens AG, Berlin (Germany). Energy Sector, Gasturbinenwerk Berlin, Werkslaboratorien

    2013-02-01

    On the occasion of the revision of a gas turbine power plant in Northern Germany, a surface crack was detected in one of the 44 stage 0 compressor stator blades during a routine non-destructive testing of the blades. By then the engine had completed more than 38,000 h of operation. The damaged blade was precision drop-forged and copy-milled of X20Cr13 and for some time was wearing a subsequently applied corrosion protection coating containing aluminium pigments. The blade's condition before the subsequent coating was applied is unknown. The metallurgical investigation found that the cause of failure was corrosion fatigue. (orig.)

  16. Erfassung des Ernährungszustandes und Detektion einer Malnutrition sowie Identifizierung von Surrogatparametern einer Malnutrition bei onkologischen Patienten

    OpenAIRE

    Noé, Caroline

    2012-01-01

    At hospital admission, many patients, in particular those with oncological diseases, suffer from malnutrition which frequently deteriorates during their hospital stay. Despite the fact that malnutrition is associated with increased morbidity and mortality leading to rising treatment costs, malnutrition in the routine clinical setting is often not recognized or is even disregarded. Therefore, only a small proportion of patients receive a nutritional evaluation and therapy. Under-assessment ...

  17. The commercial and water-law approval procedure for mineral-oil transmission pipelines with integrated environmental impact assessment; Das gewerbe- und wasserrechtliche Zulassungsverfahren fuer Mineraloelfernleitungen mit integrierter Umweltvertraeglichkeitspruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huber, J. [Bayerisches Staatsministerium fuer Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit, Muenchen (Germany)

    1995-03-01

    wesentliche Aenderung einer Anlage oder der beabsichtigte Neubau einer Fernleitung machen es erforderlich, sich mit dem Zulassungsverfahren nach den heute geltenden Rechtsvorschriften zu befassen. Die Erlaubnis nach der Verordnung ueber brennbare Fluessigkeiten und die Genehmigung nach dem Wasserhaushaltsgesetz sind nach wie vor die wichtigsten Rechtsgrundlagen. Darueber hinaus sind fuer die Zulassung aber noch weitere Rechtsvorschriften massgebend, die insbesondere zum Schutze der Natur und der Umwelt erlassen worden sind. Seit dem Inkrafttreten des Gesetzes ueber die Umweltvertraeglichkeitspruefung (UVPG) am 1. August 1991 duerfen umweltrelevante Vorhaben nur in einem Verfahren mit integrierter Umweltvertraeglichkeitspruefung zugelassen werden. Das gilt fuer die Zulassung der Errichtung und des Betriebs neuer wie auch fuer die Zulassung des Weiterbetriebs bestehender Mineraloelfernleitungen gleichermassen. Es wird beschrieben, wie die UVP das Zulassungsverfahren beeinflusst. Aufgrund von Erfahrungen werden die grundlegenden Anforderungen an die Umweltvertraeglichkeitspruefung dargelegt sowie ueber den Ablauf des Verfahrens in organisatorischer und zeitlicher Hinsicht berichtet. (orig.)

  18. Methodological aspects of probabilistic analysis and risk management: potentials and limits of an integrated risk assessment strategy encompassing various energy sources for electricity generation; Konzeptionelle Fragen der probabilistischen Analyse und des Risikomanagements: Moeglichkeiten und Grenzen einer Gesamtstrategie zur Risikovorsorge beim Einsatz unterschiedlicher Energietraeger zur Stromversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koeberlein, K.

    1997-08-01

    , wenn nicht unmoeglich machen: (a) Unfallrisiken durch Kernkraftwerke sind gekennzeichnet durch sehr geringe Eintrittswahrscheinlichkeit bei - potentiell - sehr grossem Schadensausmass. Bei verantwortungsbewusstem Umgang mit der Technik ist zu erwarten, dass sich die - theoretisch abschaetzbaren - Risiken auch ueber laengere Zeitraeume nicht in tatsaechlich auftretenden Schaeden realisieren. (b) Die Schadstoffbelastungen durch Verbrennung fossiler Energietraeger sind messbar und fuehren zu - teilweise direkt - nachweisbaren Schaeden. Das Ausmass und die Wahrscheinlichkeit nicht direkt nachweisbarer Schaeden lassen sich abschaetzen aufgrund epidemiologischer Unterlagen oder mit Hilfe von experimentell (im Tier- oder Pflanzenversuch) ermittelten Dosis-Wirkungs-Beziehungen. (c) Die Risiken durch globale Klimaaenderungen lassen sich bisher nicht zuverlaessig quantifizieren. Schaedliche Auswirkungen duerften unvermeidlich sein, wenn nicht rasch massive Gegenmassnahmen getroffen werden. Ueber das moegliche Schadensausmass gibt es zwar grobe Abschaetzungen, aber keine belastbaren Erkenntnisse. Ein Ansatz, der grundsaetzlich geeignet ist, unterschiedliche Schadensarten auf einen `Nenner` zu bringen, ist die Ermittlung der externen Kosten von Stromerzeugungssystemen. Doch auch mit diesem Instrument lassen sich insbesondere die Unfallrisiken von Kernkraftwerken und die moeglichen Schadensfolgen einer Klimaaenderung nicht (oder noch nicht) in einen quantitativen Risikovergleich einbeziehen. (orig./DG)

  19. Auswirkungen bei der Betreuung von in der Alltagskompetenz eingeschränkten Bewohnern auf Betreuungskräfte gemäß § 87b SGB XI in Pflegeheimen im Vergleich zu examinierten Pflegekräften - Vergleich mehrerer Messpunkte innerhalb einer Pilotstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernd Kwiatkowski

    2010-12-01

    Full Text Available Nach der Betreuungskräfte-Richtlinie gemäß § 87b SGB XI können Pflegeeinrichtungen zusätzliche Betreuungskräfte für Heimbewohner einsetzen, die dauerhaft in ihrer Alltagskompetenz eingeschränkt sind. Studien, die speziell auf diese zusätzlichen Betreuungskräfte Bezug nehmen, liegen bisher noch nicht vor. Da speziell ausgebildetes Personal bereits typische Belastungsreaktionen zeigt, kann vermutet werden, dass die zusätzlichen Betreuungskräfte erst recht überfordert sind.Es wurden wiederholt Datenerhebungen (Längsschnittstudie zu drei Messzeitpunkten mit Vergleich der Ergebnisse der einzelnen Untersuchungswellen mittels des SALSA-Fragebogens bei 30 Betreuungskräften in Einrichtungen der vollstationären Altenhilfe durchgeführt. Als Kontrollgruppe wurden 30 Pflegefachkräfte untersucht, die nicht nur demenziell erkrankte Bewohner betreuen.Es konnten im Zeitverlauf von sechs Monaten deutliche Unterschiede zwischen der Gruppe der 87b-Betreuungskräfte und den Pflegefachkräften sowohl in den wahrgenommenen Anforderungen als auch in den organisationalen und sozialen Ressourcen festgestellt werden: Die quantitative Überforderung durch die Arbeitsaufgabe nahm bei den Pflegefachkräften zu, das Sozialklima wurde von den Pflegefachkräften als belastender eingeschätzt. Die Vielfältigkeit der Aufgaben nahm in der Gruppe der 87b-Kräfte signifikant zu. Der Tätigkeitsspielraum wurde bei den 87b-Kräften größer, bei den Pflegefachkräften kleiner. Der Spielraum für persönliche und private Dinge während der Arbeitszeit wurde in der 87b-Gruppe als größer, bei den Pflegefachkräften als kleiner werdend eingeschätzt. Die 87b-Kräfte schätzten ihre beruflichen Zukunftschancen besser ein als die Pflegefachkräfte, ebenso die Möglichkeit z. B. Privatgespräche während der Arbeit zu führen. Das Sozialklima war bei den Pflegefachkräften weniger positiv.Während es bei den examinierten Pflegekräften im Wesentlichen zu einer

  20. Ionizing radiation induced production of tumor necrosis factor {alpha} in the Ewing`s sarcoma cell line RM 82 in vitro and in vivo; Nachweis einer strahleninduzierten Produktion von Tumor-Nekrose-Faktor alpha im Ewing-Sarkom RM 82 in vitro und in vivo

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruebe, C. [Muenster Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie - Radioonkologie; Finke, C. [Muenster Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie - Radioonkologie; Valen, F. van [Zellbiologisches Lab., Klinik und Poliklinik fuer Orthopaedie, Muenster Univ. (Germany); Schaefer, K.L. [Muenster Univ. (Germany). Gerhard-Domagk-Inst. fuer Pathologie; Dockhorn-Dworniczak, B. [Muenster Univ. (Germany). Gerhard-Domagk-Inst. fuer Pathologie; Willich, N. [Muenster Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie - Radioonkologie

    1997-08-01

    Aim: The expression of cytokines plays an important role in the transmission of the effects of ionizing radiation to tumor cells and normal tissue. Tumor necrosis factor alpha (TNF {alpha}), a pleiotropic monokine, is of special interest because of its cytotoxic effect on tumor cells and the induction of hemorrhagic necrosis in tumors. We examined the influence of ionizing radiation on TNF {alpha} production in a human Ewing`s sarcoma cell line in vitro and in vivo. Methods: The protein and mRNA levels of the Ewing`s sarcoma cell line RM 82 were examined in vitro with `Enhanced Amplified Sensitivity Immunoassay` (EASIA) and semiquantitative RT-PCR before and after treatment with single doses of 2 to 40 Gy, 1 to 72 hours after irradiation. After successful transplantation to nude mice, the time and dose correlation of TNF {alpha} mRNA production was examined in vivo. Results: In vitro, RM 82 had a basal protein level of TNF {alpha} of 20.1 {+-} 4.3 pg/ml/10{sup 6} cells. We observed a time- and dose-dependent increase of TNF {alpha} expression with a maximum of 125 pg/ml/10{sup 6} (5.9fold) 24 hours after irradiation with 20 Gy. At the mRNA level, the maximal up-regulation occurred 6 to 12 hours after 10 Gy. In vivo, the xenograft tumor maintained the capacity of TNF {alpha} expression. Time- and dose-dependency in mRNA production showed a maximum increase 6 hours after treatment with 10 Gy. (orig.) [Deutsch] Fragestellung: Die Expression von Zytokinen aus Tumor- und Normalgewebszellen spielt bei der Vermittlung der Strahlenwirkung auf Tumoren eine wichtige Rolle. Tumor-Nektrose-Faktor alpha (TNF {alpha}), ein pleiotropes, primaer als Monokin beschriebenes Polypeptid, ist durch seine zytotoxische Wirkung auf Tumorzellen sowie durch die Induktion haemorrhagischer Nekrosen von Tumoren von besonderem Interesse. Die vorliegende Arbeit untersucht den Einfluss ionisierender Strahlen auf die tumorzelleigene Expression von TNF {alpha} an einer humanen Ewing

  1. CT-guided percutaneous intratumoral chemotherapy with a novel cisplatin/epinephrine injectable gel for the treatment of unresectable malignant liver tumors; CT-gesteuerte perkutane intratumorale Chemotherapie mit Cisplatin-/Adrenalin-Gel zur Behandlung inoperabler maligner Lebertumoren. Ergebnisse einer klinischen Phase-II-Pruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engelmann, K.; Mack, M.G.; Straub, R.; Eichler, K.; Zangos, S.; Vogl, T.J. [Universitaetsklinikum Frankfurt (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Orenberg, E. [Matrix Pharmaceutical Inc., Fremont, CA (United States)

    2000-12-01

    Purpose: To evaluate prospectively the volumetric changes of tumor and necrosis in unresectable malignant liver tumors and the clinical aspects after CT-guided direct intratumoral administration of a novel cisplatin/epinephrine injectable gel in a clinical phase II study. Patients and methods: 8 patients with 17 colorectal liver metastases with a mean volume of 42 ml were treated with a mean of 5.1 injections and 8 patients with 11 HCC nodules (mean volume of 22.1 ml) with a mean of 3.25 treatments with CT-guided local administration of a novel cisplatin/epinephrine gel. This method of administration provides a higher local and lower systemic drug concentration. Volumes of tumor and necrosis prior to and after treatment were measured by computer-generated volumetric analysis. Results: Contrast-enhanced studies verified pretherapeutic tumor necrosis with a value of 12.6% in the metastases and 0.6% in the HCC nodules. Intratumoral drug administration resulted in a necrotic volume of 110% in metastases and 128% in HCC versus the mean initial tumor volume, at least 4 treatments resulted in 122% necrosis in metastases and 130% in HCC. Local therapy control rate for the follow-up to 6 months was 38% and 83.3% for the group of metastases and HCC, respectively. Conclusions: Direct intratumoral injection of a novel cisplatin/epinephrine injectable gel results in an induction of a relevant necrosis in malignant liver tumors, with a substantially higher local therapy control rate for HCC compared to colorectal metastases. (orig.) [German] Zielsetzung: Evaluation der Volumenaenderungen von Tumor und Nekrose nach CT-gesteuerter perkutaner intratumoraler Injektion eines neuartigen Cisplatin-/Adrenalin-Gels sowie der klinischen Aspekte diesewr Therapie bei Patienten mit inoperablen malignen Lebertumoren im Rahmen einer klinischen Phase-II-Studie. Patienten und Methoden: 8 Patienten mit 17 kolorektalen Lebermetastasen mit einem mittleren Volumen von 42 ml wurden mit

  2. Johannes Bellmann: John Dewey naturalistische Pädagogik. Argumentationskontexte, Traditionslinien. Paderborn u.a.: Schöningh 2007. 215 S., EUR 28,00. Fritz Bohnsack: John Dewey. Ein pädagogisches Portrait. Weinheim/Basel: Beltz 2005. 137 S., EUR 14,90. Martin Hartmann: Die Kreativität der Gewohnheit. Grundzüge einer pragmatistischen Demokratietheorie: Frankfurt a.M./New York: Campus 2003. 338 S., EUR 34,90. Klaus Prange (Hrsg.): Herbart und Dewey. Pädagogische Paradigmen im Vergleich. Jena: IKS Edition Paideia 2006. 165 S., EUR 19,80. Douglas J. Simpson: John Dewey. New York u.a.: Peter Lang Primer 2006. 159 S., EUR 16,80. Robert Wentz: Demokratie am Scheideweg. Die Aktualität der Sozialphilosophie John Deweys für eine kritische Gesellschaftstheorie. Berlin: wvb 2006. 228 S., EUR 27,00. [Sammelrezension

    OpenAIRE

    Brumlik, Micha

    2008-01-01

    Sammelrezension zu: Johannes Bellmann: John Dewey naturalistische Pädagogik. Argumentationskontexte, Traditionslinien. Paderborn u.a.: Schöningh 2007. 215 S., EUR 28,00. Fritz Bohnsack: John Dewey. Ein pädagogisches Portrait. Weinheim/Basel: Beltz 2005. 137 S., EUR 14,90. Martin Hartmann: Die Kreativität der Gewohnheit. Grundzüge einer pragmatistischen Demokratietheorie: Frankfurt a.M./New York: Campus 2003. 338 S., EUR 34,90. Klaus Prange (Hrsg.): Herbart und Dewey. Pädagogische Paradigmen i...

  3. Eine vierarmige, doppelblinde, randomisierte, placebo-kontrollierte Studie bezüglich der Wirksamkeit einer Zink-Octopirox Shampoo Formulierung vs. einer Oxiconazol- bzw. einer Zink-Pyrithion-haltigen Formulierung bei Pityriasis simplex capillitii (Kopfschuppen)

    OpenAIRE

    Blömer, Marcus

    2005-01-01

    Die obligat lipophilen Hefen der Gattung Malassezia sind seit über 150 Jahren als Bestandteile der Mikroflora sowohl der menschlichen Haut als auch vieler Warmblüter bekannt. Neben ihrer Bedeutung als Saprophyt spielen Malassezia Spezies als Krankheitserreger der Pityriasis versicolor, des seborrhoischen Ekzems und seiner Minimalvariante, der Kopfschuppen, (Pityriasis simplex capillitii), eine Rolle (Hay et al., 1992, Shuster, 1984). Die Beziehung zwischen Malassezia und Kopfschuppen wurde ex...

  4. Development of an online sulfide analysis at the waste water treatment plant of a primary lead smelter; Entwicklung einer Online-Sulfidanalytik in der Abwasserbehandlungsanlage einer Primaerbleihuette

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steckenborn, Anja; Meurer, Urban [BERZELIUS Stolberg GmbH, Stolberg (Germany)

    2011-09-15

    In wastewater treatment of heavy metal containing fluids it is common practice to use soluble sulfides as precipitants. To run a stable system and ensure a complete reaction it is necessary to control the excess of sulfide continuously. There are diverse analytical methods to determine sulfide in aqueous solutions. Most of these techniques require a calibration or show a serious dependency on matrix effects. An argentometric precipitation titration is proved to be the best choice for the adverse ambience of high salts and solid containing fluids at an online analysis. The modular online System Metrohm ADI 2040 was tailored to the particular needs. The detection system is based on a combined platinum electrode with pH reference working in alkaline ammonia buffer. The system turns out to be unsusceptible to most matrix influences such as high concentrations of diverse anions and cat ions, flocking agents or up to a certain particle content. Below 3 mg/L the bigger part of results lies outside of {+-}20 % of the reference value. The accuracy enhances with increasing concentration. Solutions up to 10 mg/L sulfide show good reproducibility and analytical results. (orig.)

  5. Das bovine Ovarialzystensyndrom : Versuch einer in vivo Klassifizierung in Verbindung mit einer Langzeitstudie zur Überprüfung verschiedener Diagnostik- und Therapiemethoden

    OpenAIRE

    Schedel, Klaus

    2002-01-01

    Für die vorliegende Feldstudie standen 337 Kühe mit Ovarialzystensyndrom aus 78 Betrieben zur Verfügung. Bei allen Probanden wurde neben den klassischen klinischen Parametern anläßlich der Erstvorstellung der periphere Progesterongehalt in Vollmilch semiquantitativ durch EIA gemessen und retrospektiv in der Magermilch durch EIA quantifiziert. Bei 61 Probanden wurden zudem die Zysten per vaginam punktiert und in der aspirierten Zystenflüssigkeit (ZF) Progesteron (P4), Östradiol-17ß (E...

  6. "… zu leben in einer Zeit, die vorbei, oder nicht da ist" : von einem, der auszog ; Kleists Suche nach einer Lebensform über den Augenblick hinaus

    OpenAIRE

    Khuon, Nora

    2011-01-01

    »Wo ist der Platz, den man jetzt in der Welt einzunehmen sich bestreben könnte, im Augenblick, wo alles seinen Platz in verwirrter Bewegung verwechselt.« Diese Zeilen schreibt Kleist im Juni 1807 aus der Kriegsgefangenschaft in Châlons-sur-Marne an seine Cousine Marie von Kleist. […] Seine Literatur wird gleichsam bestimmt von Figuren, deren Leben und Erleben keine Kontinuität kennt. Kleist stellt seine Figuren in einen Versuchsraum, er treibt sie in Zustände der innersten Gespanntheit und Ze...

  7. Die Funktionen der Konversion chinesischer Studierender in Deutschland zum Christentum (protestantischer Prägung) am Beispiel einer chinesischen christlichen Gemeinde in einer deutschen Großstadt

    OpenAIRE

    Lüdde, Johanna

    2014-01-01

    For my PhD thesis I conducted qualitative field research in a Chinese Christian community in Germany for two and a half years. The research was to explore what functions are fulfilled when Chinese students in Germany convert to Christianity. This survey is therefore not considered to be a contribution to the investigation of the reasons for conversion; instead, the approach is a functional one. From this premise arises the assumption that conversion is only one creative coping strategy amongs...

  8. Mikrochirurgische Rekonstruktionsverfahren in der MKG-Chirurgie: Indikationen, Ergebnisse und Risikofaktoren untersucht anhand einer retrospektiven Analyse des Zeitraumes 1998-2003 unter Verwendung einer neu implementierten Datenbank

    OpenAIRE

    Leitner, Christoph

    2007-01-01

    Einleitung: Wenngleich in den letzten drei Jahrzehnten keine wesentlichen Fortschritte hinsichtlich der Überlebenszeit von Patienten mit bösartigen Kopf-Halstumoren erreicht werden konnten, haben mikrochirurgische Gewebetransplantationen in den letzten 15 Jahren die Möglichkeiten der Rekonstruktion großer im Rahmen operativer Tumorbehandlungen entstehender Weichteil- und Knochendefekte im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich revolutioniert, mit deren Hilfe eine defektadäquate Versorgung und so...

  9. Evaluation of a potential parathyroid dysfunction under treatment with radioactive iodine of benign thyroid diseases; Pruefung einer potentiellen strahleninduzierten Nebenschilddruesenfunktionsstoerung waehrend einer Radioiodtherapie benigner Schilddruesenerkrankung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumacher, Serena Christine

    2011-09-28

    The intention of the present thesis was the evaluation of a potential parathyroid dysfunction under treatment with radioactive iodine of benign thyroid diseases. It was to be examined whether a change in the parathyroid function would arise within the first week on treatment. So far there are some minor studies existing describing significant changes in the parathyroid hormone serum level within the first months after radioactive iodine therapy of benign and malignant thyroid diseases. Moreover, it is a fact that external beam-radiotherapy can induce neoplasia and that the risk for the subsequent development of primary hyperparathyroidism doubles or triples after external beam-radiotherapy of the head and neck. Up to now, however, an increased incidence for primary hyperparathyroidism following treatment with radioactive iodine ({sup 131}I) could not be proved. At the department of nuclear medicine of the university hospital Giessen-Marburg GmbH, location Marburg, a prospective cohort study was executed on radioactive iodine therapy of benign thyroid diseases with 105 probands (75 women / 30 men, mean age 60.62 ± 14.3 years). According to their thyroid diseases these 105 probands were classified into following subgroups: thyroid adenoma with 23 patients, multifocal thyroid autonomy with 8 patients, disseminated thyroid autonomy with 37 patients as well as the subgroup Graves' hyperthyroidism (without Graves' ophtalmopathy) and accordingly Graves' disease (with Graves' ophtalmopathy) with 37 patients. The serum level of the intact parathyroid hormone was determined directly before starting the radioactive iodine therapy on the admission day and on day 1, 3 and 5 of the radioactive iodine therapy as well as at the ambulant follow-up examination one month after the start of the therapy. In case of 99 of 105 probands the serum level of parathyroid hormone declined on treatment with {sup 131}I with its nadir on day 3 of therapy (decline by 15.71 ng/l or 27.54 %). The serum level of intact parathyroid hormone prior to radioactive iodine therapy was on average 48.99 ± 24.05 ng/l [n=105], on day 1 after {sup 131}I administration it decreased to 34.09 ± 16.25 ng/l [n=100], on day 3 to 32.74 ± 14.11 ng/l [n=97], on day 5 to 37.02 ± 21.52 ng/l [n=54] and at the follow-up examination one month after the start of the therapy it was on average 44.62 ± 20.54 ng/l [n=91]. On average the patients received a mean activity of 1341.43 ± 459.16 MBq [n=105] and the thyroid dose was on average 422.53 ± 245.56 Gy [n=101]. The one-way analysis of variance of all data up to day 3 confirmed the decline in the serum level of parathyroid hormone (p<0.0001). The student t-test for paired samples resulted in a statistically significant decrease in the mean values of parathyroid hormone level before therapy with regard to the mean values on day 1 (p<0.0001) and on day 3 (p<0.0001). The two-way analysis of variance, however, did not show a significant difference in the decline of the parathyroid hormone level with regard to the course of the four subgroups (p=0.32). A correlation between the absolute or relative decline of the parathyroid hormone level and the thyroid dose could not be proved. The present thesis demonstrates for the first time that already within the first days of radioactive iodine therapy a decline in parathyroid hormone serum level occurs. Most likely this is a consequence of an acute parathyroid dysfunction caused by ionizing radiation. It is improbable that this is due to immobilisation during treatment with radioiactive iodine as immobilisation by bed rest only leads to a significant decrease in parathyroid hormone serum level at the earliest after 12 days. A temporary subclinically hyperthyroidism on treatment with {sup 131}I could not be excluded entirely as being the reason for the change in parathyroid hormone levels, but further research made this appear unlikely. Due to the fact that all values were determined during the morning it is improbable that the circadian rhythm of parathyroid hormone is the reason. The hypothesis was set up that the decreased parathyroid hormone under treatment with {sup 131}I is a consequence of the ionizing radiation. It can be assumed that the dysfunction will persist up to one month after the start of the radioactive iodine therapy because at the date of the follow-up examination the parathyroid hormone serum level has not fully reached its initial level. Based on these results a regular examination of the serum levels of the intact parathyroid hormone and of calcium is recommended for all patients following radioactive iodine therapy in order to diagnose a parathyroid dysfunction at an early stage.

  10. Neue Enzymeigenschaften durch gerichtete Evolution : Entwicklung und Charakterisierung einer thermostabilen Reversen Transkriptase aus einer DNA-abhängigen DNA-Polymerase

    OpenAIRE

    Sauter, Katharina B. M.

    2007-01-01

    Through screening of DNA polymerase libraries that contain arbitrary randomized mutants generated by epPCR, we were able to identify enzymes that exhibit RT-PCR function, a function that is imperceptible in the wildtype enzyme. As demonstrated, the identified mutants might find immediate applications and provide the basis for the development of new means for single-step RT-PCR technologies like pathogen RNA detection or gene expression analysis in real time.

  11. Entwicklung und Effektivität einer Organisationsstrategie im Kindergarten- und frühen Grundschulalter : Ergebnisse einer Längsschnittstudie

    OpenAIRE

    Kron-Sperl, Veronika

    2005-01-01

    Gedächtnisstrategien sind bei der Einspeicherung und dem Abruf von Informationen hilfreich und stellen eine wichtige Determinante für alterskorrelierte Verbesserungen in der Gedächtnisleistung dar. Eine Gedächtnisstrategie, die kategoriale Organisationsstrategie, wurde in den letzten 35 Jahren intensiv erforscht. Bei dieser Lernstrategie werden semantisch kategorisierbare Informationen anhand ihrer kategorialen Struktur eingespeichert und reproduziert. Die Organisationsstrategie galt als rela...

  12. Evaluierung von spezifisch ausgearbeiteten Dehnungs- und Entspannungsübungen für die Halswirbelsäule mit Hilfe einer Ultraschallvermessung sowie einer subjektiven Schmerzbewertung

    OpenAIRE

    Kuhne, Hans Peter

    2010-01-01

    keywords: cervical spine syndrome, prevention, ultrasound measurement, exercise program, visual display unit (VDU) workstation Aim: Neck and cervical pain felt during or after work is a common and costly problem. A routinely performed exercise programme which mobilises the cervical spine may decrease pain and increase cervical range of motion (CROM). The efficacy of such an exercise programme was checked by measuring range of motion of the cervical spine together with a short questionn...

  13. Die Therapie der rezidivierenden, fixierten anterioren Kieferluxation mittels einer T-förmigen Miniplatte bei einer älteren polymorbiden Patientin – ein Fallbericht

    OpenAIRE

    Stergiou, G C; Obwegeser, J A; K.W. Grätz; Zwahlen, R A

    2007-01-01

    Unilateral or bilateral dislocation of the TMJ is frequent. Usually it can be treated by the method described by Hippocrates. If conservative treatment (splint therapy, biofeedback, etc.) does not succeed related to recurrent fixed TMJ-dislocation, surgical therapy strategies become necessary. Above all mentally retarded or patients with neuromuscular disorders may necessitate surgical treatment. The two surgical main procedures are: 1. Removal of mechanical obstacles by reduction of the emin...

  14. Design, construction and testing of holographic PV concentrator modules and construction of a pilot plant for serial production of the holographic optical concentrator system on flexible foils. Follow-up project: Completion of the production process for mass production of large format holographic optical elements on flexible foils for solar technology. Final report; Auslegung, Konstruktion und Test von holographischen PV-Konzentratormodulen und Aufbau einer Pilotanlage zur Serienfertigung der holographischen Konzentratoroptik auf flexiblen Folien. Anschlussvorhaben: Vervollstaendigung der Produktionsverfahren fuer die Serienfertigung von grossformatigen holographischen optischen Elementen auf flexiblen Folien fuer die Solartechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stojanoff, C.G.; Froehlich, K.; Froening, P.; Schulat, J.; Schuette, H.; Wagemann, E.U.

    1997-06-30

    The aim of the research project is the development of a technique for value for money mass-production of large area holographic focussers made of dichromate gelatine for photo-electrics. The holograms act simultaneously as spectrally dispersing and focussing optical elements, which focus the sunlight in discrete bands on the spectrally matched solar cells. The three marked characteristics of the holographic focussers are the diffraction efficiency, the spectral bandwidth and the central working wavelength. The optimum values of these parameters depend on the variation of the layer thickness and the index of refraction over the aperture of the hologram, and on the ability of the DCG layer to provide great modulation of the index of refraction. Mass-production of large format holographic lenses (transmission holograms) and mirrors (reflection holograms) demands precise coating of the supporting substrate (glass or PET foil) with dichromate gelatine. Mass-production of the holographic lenses requires a matrix hologram with 50% diffraction efficiency and is done with two copier plants developed in the project. (orig./AKF) [Deutsch] Ziel des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung einer Technologie fuer die preiswerte serielle Herstellung von grossflaechigen holographischen Konzentratoren in Dichromatgelatine fuer die Photovoltaik. Die Hologramme wirken gleichzeitig als spektral dispergierende und fokussierende optische Elemente, die das Sonnenlicht in diskreten Baendern auf spektral angepasste Solarzellen konzentrieren. Die drei kennzeichnenden Charakteristiken der holographischen Konzentratoren sind die Beugungseffizienz, die spektrale Bandbreite und die zentrale Arbeitswellenlaenge. Die optimalen Werte dieser Parameter sind durch die Variation der Schichtdicke und des Brechnungsindexes ueber die Apertur des Hologramms, sowie durch die Faehigkeit der DCG-Schicht grosse Brechungsindexmodulation zu ermoeglichen, eindeutig bedingt. Die serielle Fertigung der

  15. Treatment of biological waste and residues V. Biological - mechanical - thermal processes; Bio- und Restabfallbehandlung V. Biologisch - mechanisch - thermisch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiemer, K.; Kern, M. (eds.); Weber-Wied, R. (comp.)

    2001-07-01

    From 2005, the TA Siedlungsabfall (Waste Management Regulation) will come into force, and European legislation will overrule national legislation. Dumping of untreated waste in landfills will be prohibited, i.e. incinerators for thermal waste treatment must be constructed. In view of the rigid specifications for emissions and residues and the demand for Europe-wide invitations for tender, time is running short. The book outlines the options for action of the German states and of some applicant states for EC membership. The German government already issued an Ordinance for Power Generation from Biomass. Independent of this, also secondary fuels are gaining ground, and several contributions of the conference discussed quality assurance and utilization of secondary fuels. Composting and sewage sludge utilization are further current issues. Air pollution, soil and groundwater protection, job security and energy potential are gone into, and an outline of the current situation of waste management is attempted. [German] Die aktuelle abfallwirtschaftliche Situation wird in besonderem Masse gepraegt durch das nahende Jahr 2005 sowie die zunehmende Abhaengigkeit nationalstaatlicher Handlungsspielraeume von den Vorgaben europaeischer Rahmenrichtlinien. Hierbei wird der Handlungsdruck spuerbar, spaetestens ab dem Jahr 2005 der TA Siedlungsabfall Rechnung tragen zu muessen. Die verbleibenden Zeitraeume sind daher eng bemessen, beruecksichtigt man insbesondere die langen Genehmigungs- und Errichtungszeitraeume fuer thermische Behandlungsanlagen. Vor dem Hintergrund der europaweiten Ausschreibungspflicht wird die gegenwaertige technische Diskussion zur MBA sehr stark durch die nunmehr von der Bundesregierung konkretisierten Emissions- und Ablagerungsanforderungen gepraegt. Der vorliegende Band soll aufzeigen, welche Handlungsspielraeume sich hierbei aus Sicht der verschiedenen Bundeslaender ergeben. Ein Blick ueber die Grenzen hinaus zu einigen zukuenftigen EU

  16. Paul Rilles Essay "Heinrich Heine - heute“. versuch einer vsirkungsästhetischen Analyse

    OpenAIRE

    Ostrowski, Marek

    1985-01-01

    Wychodząc z założenia, że esej, jako gatunek literacki szczególnie predysponowany do odzwierciedlanie prądów kulturalno-intelektualnych epoki, ukazuje się w momentach dla historii literatury przełomowych, a eseistyka o literaturze przygotowuje w związku z tym recepcją nowych prądów literackich, analizuje autor pod kątem estetyki funkcjonalnej esej Paula Rilli z tomu "Essaye" (Berlin 1955).

  17. Zugriff auf nachrichtenorientierte Kommunikationsdienste von mobilen Geräten - Entwicklung einer bidirektionalen Verwaltungskomponente

    OpenAIRE

    Todea, Jochen Christian

    2010-01-01

    Diese Arbeit befasst sich mit der Problematik der Zugriffe auf nachrichtenorientierte Kommunikationsdienste von mobilen Geräten. Da diese Kommunikationsdienste nicht dafür ausgelegt sind via Netzwerk zugänglich zu sein, sondern nur lokal in der gleichen virtuellen Maschine ausgeführt werden können, wird ein zusätzlicher Dienst entwickelt der diesen Zugriff möglich macht. Zusätzlich beinhaltet er die verarbeitende Komponente und fungiert somit als Schnittstelle. Es wird detailliert darauf eing...

  18. Sicherheitsnachweis zum Ausschluss einer systemischen Genexpression nach lokaler Applikation wachstumsfaktor-spezifischer Plasmide am Kaninchenmodell

    OpenAIRE

    Funke, Yvonne

    2016-01-01

    Worldwide expanding joint replacement has improved patient’s quality of life but the most common complication is aseptic implant loosening. Resulting complex revisions are accompanied by higher morbidity and mortality rates. Application of osteoinductive growth factors like BMP-2 (clinically approved for fracture healing since 2002) is an experimental therapy approach to improve osseointegration. Practical applicability is limited by poor bioavailability, short half-lives, high costs and dose...

  19. Warum mit Marx marschiert, aber schlecht Walzer getanzt werden kann. Versuch einer Kritik der Tanzschule

    OpenAIRE

    Recht, Christine

    2002-01-01

    The present thesis shows that the totalitarian praxis of Marxism in power does not result from the abuse of Marx's theory but that it is inherent in it. Setting out from the reflection of the author's own praxis, she goes on to analyse Marx's writings from his thesis to German Ideology. This analysis encompasses his struggle for a new metaphysical fundamental system between the authorities Feuerbach and Hegel and the pressure he was exposed to by an evolving Communist Movement such as the ...

  20. "Volkskultur": Aspekte einer kulturtheoretischen Debatte in Wissenschaft und Literatur, Wien/Prag 1884-1939

    OpenAIRE

    König, Anna-Maria

    2012-01-01

    This study investigates the conceptualizations of 'Talk-culture" from the late 19th century through to the 1930s. "Folk-culture" was broadly discussed in this period all over Europe (and Russia) and especially in science (Philologies, Folkloristics) and literature. More precisely, the thesis examines the debates held in the context of the Austrian-Hungarian Empire (Vienna and Prague) around the turn of the century. During this period of accelerating industrialization, commodification and sepa...

  1. Präzipitation von SiO2 in Silizium nach einer Sauerstoff-Hochdosisimplantation

    OpenAIRE

    Weber, Robert

    2010-01-01

    During ion beam synthesis of compounds in Si a specific redistribution process is responsible for the modification of the implant profile towards a uniform buried compound layer. This process is referred to as Ostwald ripening. Implantation of substoichiometric doses of reactive species leads to structures consisting of two precipitate bands. Investigations done by taking SEM-micrographs on beveled samples reveal that the structuring depends on the implantation conditions. Furthermore splitti...

  2. Ableitung einer Wechselbeziehung zwischen Griffigkeit, Geschwindigkeit und Haltesichtweite anhand realer Bremsvorgänge

    OpenAIRE

    van der Sluis, Sven

    2003-01-01

    The goal of this thesis is the determination of a correlation between skid resistance, velocity and stopping sight distance for road design purposes based on actual decelerations. In a first step, tests are performed at which a vehicle travelling with different selected speeds is being brought to a halt on wetted road sections with various skid resistance properties. Through the variation of initial speed, vehicle type, tire tread depth and braking system (with or without ABS) the most import...

  3. Forschende und ihre Daten. Ergebnisse einer österreichweiten Befragung (PDF Full Report DE)

    OpenAIRE

    Bauer, B.; Ferus, A. (Andreas); Gorraiz, J. (Juan ); Gründhammer, V. (Veronika); Gumpenberger, C. (Christian); Maly, N. (Nikolaus); Mühlegger, J. (Johannes Michael); Preza, J. (Jose-Luis); Sánchez Solís, B. (Barbara); Schmidt, N.; Steineder, C. (Christian)

    2015-01-01

    Dieser Report gibt einen Überblick über die österreichweite Befragung zu Forschungsdaten, die im Rahmen des Projekts e-Infrastructures Austria 2015 durchgeführt wurde. Diese umfasste das wissenschaftliche und künstlerisch-wissenschaftliche Personal 20 öffentlicher Universitäten sowie drei außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Österreich. Die Teilnehmenden wurden zu folgenden Themenbereichen befragt: Datentypen und Formate; Datenarchivierung, -sicherung und -verlust; ethische und recht...

  4. Ergebnisse einer neuen Signalverarbeitungsstrategie zur effektiveren Nutzung der Elektrode-Nerv-Schnittstelle

    OpenAIRE

    Büchner, A; Krüger, B.; Hamacher, V; Lenarz, T.

    2015-01-01

    Um dem Bedarf kleinerer HdO-Prozessoren gerecht werden zu können, müssen die Hersteller den Stromverbrauch der Cochlea-Implantat-Systeme reduzieren, da die Größe der HdO-Geräte heute im Wesentlichen nur noch durch die Abmessungen der Batterien bestimmt wird. Alle Hersteller arbeiten daher derzeit an sogenannten "Low-Power-Strategien", die eine signifikante Energieeinsparung über eine Optimierung der intracochleären Stimulationsmuster erzielen sollen. Gemeinsam mit Advanced Bionics wird an der...

  5. Monitoring der Auswirkungen einer Umstellung auf den biologischen Landbau (MUBIL II). Abschlussbericht

    OpenAIRE

    Freyer, Bernhard; Surböck, Andreas; Heinzinger, Markus; Friedel, Jürgen K.

    2009-01-01

    Since 2003, a long-term field monitoring of the development of Organic Farming has been performed at the bio-farm “Rutzendorf“ in the Marchfeld region east of Vienna. The overall project focus includes three topics: (1) effects of organic farming on soil and plant characteristics depending on three organic fertilization systems (variant 1: green manure: mulching lucerne; variant 2: green manure plus communal compost; variant 3: farmyard manure: harvesting and removal of lucerne crop and cerea...

  6. Geschlecht zwischen Körper und Konstruktion: Aktuelle Impulse zu einer langen Debatte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Natascha Gruber

    2002-11-01

    Full Text Available Die mit dem Erscheinen von Judith Butlers Unbehagen der Geschlechter ausgelöste „Essentialismus versus Konstruktivismus“-Debatte um die Frage, wie Materialität und Körper zu denken sei, hält die Geschlechterforschung bis heute in dilemmatischer Spannung. Kann auf die Kategorie Geschlecht überhaupt verzichtet werden? Der Sammelband Verhandlungen des Geschlechts dokumentiert anhand von 15 Beiträgen aus den Bereichen Kulturwissenschaften, Philosophie, Psychoanalyse und Politik die aktuelle Entwicklung der Debatte rund um den an Butler orientierten feministischen Konstruktionsbegriff. Unter Rückgriff auf unterschiedliche Ansätze wird versucht, zwischen „Körper“ und „Diskurs“ zu vermitteln und Materialität neu zu denken.

  7. Entwicklung und Validierung einer Simulationsbasis zum Test von Reglern raumlufttechnischer Anlagen

    OpenAIRE

    Le, Huu-Thoi

    2004-01-01

    Heutzutage gewinnt die Simulation von Gebäuden und Anlagen zunehmend an Bedeutung, um die Betriebsweise der Anlagen zu diagnostizieren bzw. zu bewerten und den Energiebedarf vorherzusagen. Dabei hängt die erzielte Genauigkeit von dem Kompliziertheitsgrad des angewendeten Simulationsprogramms ab. Deshalb ist Modellbildung und -validierung ein sehr wichtiger Bestandteil eines Softwareentwicklungsprozesses, um die Zuverlässigkeit zu sichern. Am Institut für Thermodynamik und Technische Gebäudeau...

  8. Effekt einer computergestützten Kurzberatung bei riskantem Alkoholkonsum nach einem Trauma

    OpenAIRE

    Neumann, Tim

    2014-01-01

    Being admitted to an Emergency department (ED) is good opportunity to screen for risky alcohol use and to provide behavior modifying interventions. The aim of this prospective randomized controlled trial was to demonstrate that it is possible to reduce risky alcohol use with a computer based lifestyle-risk-analysis and subsequent individualized computer-based information, feedback, and counseling regarding risky behavior and a possible adjustment of behavior in trauma patients still in the ED...

  9. Digitale Ungleichheiten – theoretisch … wie praktisch! Alltagsbetrachtungen zu einer postmodernen, sozialen Herausforderung des 21. Jahrhunderts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karlheinz Benke

    2009-10-01

    Full Text Available Selbst wenn es aus vielfacher Perspektive betrachtet auf den ersten Blick seltsam einfach klingen mag: es gibt sie nach wie vor – die Ungleichheit und Spaltung zwischen arm und reich, zwischen jung und alt, zwischen Ortansässigen und Zugewanderten, zwischen Stadt und Land, zwischen krank und gesund, allerdings im Kontext mit den Neuen Medien. Soziale Ungleichheiten übertragen sich in Ableitung der Wissenskluft in den virtuellen Raum hinein und zeigen sich ‚dort’ in verschiedensten Facetten. Auch wenn sie nach wie vor von der Öffentlichkeit, der Politik, von Ämtern und Institutionen nicht als Diskrepanz oder Disproportionalität wahrgenommen werden. Ein Zugang zu Neuen Medien, zum Netz wird in unserer Gesellschaft stillschweigend vorausgesetzt. Ein fataler Trugschluss, der kaum wirklich eine Chance auf Veränderung lässt? UnGleich wird UnGleicher?

  10. Digitale Ungleichheiten – theoretisch … wie praktisch! Alltagsbetrachtungen zu einer postmodernen, sozialen Herausforderung des 21. Jahrhunderts

    OpenAIRE

    Karlheinz Benke

    2009-01-01

    Selbst wenn es aus vielfacher Perspektive betrachtet auf den ersten Blick seltsam einfach klingen mag: es gibt sie nach wie vor – die Ungleichheit und Spaltung zwischen arm und reich, zwischen jung und alt, zwischen Ortansässigen und Zugewanderten, zwischen Stadt und Land, zwischen krank und gesund, allerdings im Kontext mit den Neuen Medien. Soziale Ungleichheiten übertragen sich in Ableitung der Wissenskluft in den virtuellen Raum hinein und zeigen sich ‚dort’ in verschiedensten Facetten. A...

  11. Erfindung einer Muisca- (Chibcha-)-Tradition im kulturellen Modernisierungsprozess in Kolumbien (1920–1934)

    OpenAIRE

    Gómez-Londoño, Ana María

    2013-01-01

    In the 1920's, the cultural discourse in Colombia positioned the Chibchas--also known as the Muiscas from Cundinamarca and Boyacá, in the Andean highlands of Colombia-- as the third major civilization in Hispanic America, after the Aztecs and the Incas. Such hierarchy serves as a starting point for this research to trace how Colombian exhibitions in World Fairs, false archeological discoveries, the invention of legends, and new movements in the plastic arts recreated the Muiscal tradition as ...

  12. Analyse der postoperativen Versorgung von Patienten mit proximaler Femurfraktur in einer Rehabilitationsklinik

    OpenAIRE

    Dreßler, Simone Anneliese

    2009-01-01

    Osteoporotische Frakturen sind im Zusammenhang mit proximalen Femurfrakturen beim älteren Menschen von hoher klinischer und sozioökonomischer Bedeutung. Trotz des weltweiten exponentiellen Anstiegs osteoporotischer Fakturen findet vor allem in den primär versorgenden Kliniken eine Identifizierung und adäquate Behandlung von Patienten mit hohem Risiko nur unzureichend statt. Es besteht eine hohe Variabilität innerhalb der Versorgung osteoporotischer Patienten mit PFF in der Rehabilitationsklin...

  13. Die Paronomasie als werbestilistisches Element – Zur gefühlten Inflation einer rhetorischen Figur

    OpenAIRE

    Thomas Hartung

    2012-01-01

    Paronomasias are as rhetorical figures of repetition intentional combinations of at least similar, at best, equal, semantically and/or etymology but different words, the similarity in sound and/or writing is justified. Given the inflation of "Wau, ist das günstig", "MyTaxi holt dich app", "Hörvorragende Angebote"… questioned the contribution the spoken power of this particular figure of advertisement speech. Basis is the theory that advertising language is as comprehensive "semiosis of lingui...

  14. Die Paronomasie als werbestilistisches Element – Zur gefühlten Inflation einer rhetorischen Figur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Hartung

    2012-01-01

    Full Text Available Paronomasias are as rhetorical figures of repetition intentional combinations of at least similar, at best, equal, semantically and/or etymology but different words, the similarity in sound and/or writing is justified. Given the inflation of "Wau, ist das günstig", "MyTaxi holt dich app", "Hörvorragende Angebote"… questioned the contribution the spoken power of this particular figure of advertisement speech. Basis is the theory that advertising language is as comprehensive "semiosis of linguistic, paralinguistic and extra-linguistic" (Fix 1996 interpreted. Differentiated by primary (homonymous, homophonic, homographic and secondary (paronymous Paronomasias, he then examines the primary as a semiotic unintended inventory based on a reductionist body, which leads to the extraction of structural usage patterns and checks the validity of two general schemes.

  15. Entwicklung einer Software zur Bestimmung morphologischer Informationen von Wurzelsystemen mit Virtual Reality Techniken

    OpenAIRE

    Wienke, S.

    2009-01-01

    Fruchtbare Böden und sauberes Trinkwasser sind weltweit knappe Ressourcen. Zur ressourcenschonenden Boden- und Wassernutzung wird u.a. der Wasserfluss im Boden und die Wasseraufnahme durch Pflanzenwurzeln erforscht. Die unterirdischen Boden-Wurzel- Wechselwirkungen können seit einigen Jahren mit Hilfe von nicht-invasiven 3D Magnetresonanztomographie-Messungen (MRT) untersucht werden. Ausserdem wurde kürzlich ein dreidimensionales Simulationsmodell zur Beschreibung der Bodenwasseraufnahme e...

  16. Measurement of MRI scanner noise; Schalldruckpegelmessungen an einer MRT-Anlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knoergen, M.; Spielmann, R.P.; Melkus, G. [Klinik fuer Diagnostische Radiologie, Klinikum der Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg (Germany); Haberland, E.J. [Klinik fuer Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Klinikum der Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg (Germany)

    2004-07-01

    The present paper describes a simple method for the analysis of MRI scanner noise. Besides the heating of body tissue by strong RF radiation and the formation of circular currents in the body induced bey switching field gradients, a noise level of more than 100 dB(A) during the measurement belongs to the potential risks of MRI [1,2]. This risk is of particular concern for staff and accompanying persons who remain close to the scanner for different reasons (e.g., monitoring of anesthetized patients, reassuring of children). For this reason, and given the scanty information on noise provided in the manuals of the scanners, it is useful to quantify the noise level more exactly. This applies also to the evaluation of different sound-reducing methods for the patient. This presents the results of noise level measurements in the tomograph and in its surrounding, with and without noise reduction by headphones. (orig.)

  17. Hassrede/Hate Speech : Interdisziplinäre Beiträge zu einer aktuellen Diskussion

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Hassrede/Hate Speech ist jede menschliche Kommunikation, die dazu dient, andere Bevölkerungsgruppen oder deren Mitglieder herabzusetzen oder zu beleidigen. Oft werden dabei Wörter (wie z.B. spic, boche, Kanake) benutzt, die der Verunglimpfung von Minderheiten oder dem Ausdruck von Hass gegenüber anderen Völkern dienen (Ethnophaulismen oder ethnic slur terms). Diese Wörter sind zu Recht als „Wörter, die verwunden“ bezeichnet worden. Hassrede kann sich richten gegen Personen oder Gruppen mit be...

  18. Humboldt, Cotta, Ritter. Eine Miszelle über die Arbeit an einer Edition

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Leitner

    2008-04-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English, German and SpanishThrough the work on editing projects sometimes historical and biographical details are discovered. In this paper a letter from A. v. Humboldt to his publisher J. G. v. Cotta serves as an example of how the correct date of a wrongly dated letter could be found. The necessary research to answer this question also brought to light some new facts as to a meeting between Humboldt and geographer C. Ritter in Paris in 1824. We also learn about some topics on which Humboldt was working at the time and about his relationship to the French Court.

  19. Änderungsanalyse in den Suchergebnissen einer fachspezifischen Recherche mit den Suchmaschinen Google und Scirus

    OpenAIRE

    Doldi, ML

    2005-01-01

    Aim of this work was the analysis of the changes occurring in hit lists of selected search engines at two different points of time.The same search query was applied to the search engine Google and to the science search engine Scirus in August 2004 and in April 2005. The first 40 hits of each search have been analysed on the basis of predefined qualitative and quantitative parameters. Further an analysis of overlapping between search hits at the above mentioned time points has been carried out...

  20. Entwicklung einer Fertigungstechnologie für dünnwandigen Stahlguss

    OpenAIRE

    Miklin, Anton

    2010-01-01

    Im Rahmen der Dissertation wurde eine Fertigungstechnologie entwickelt, die die Überleitung des Stahlniederdruckgießverfahrens (3CAST) in die Produktion und somit die Erzeugung des dünnwandigen Stahlgusses ermöglicht. Die konventionellen Stahlgusswerkstoffe sowie ihre Gießbarkeit und Wärmebehandlung wurden untersucht und an die Besonderheiten des neuen Verfahrens und dünnwandigen Stahlgusses angepasst. Auf der Basis von schon existierenden Gießtechnologien wurde eine Formträgertechnologie ...