WorldWideScience

Sample records for aus bergbaulichen und

  1. Recording and radiological analysis of residues containing NORM materials from earlier activities including modelling of typical industrial residues. Pt. 4a. Orientational radiological studies on residues of coal mining activities. July 2005; Erfassung und radiologische Bewertung von Hinterlassenschaften mit NORM-Materialien aus frueheren Taetigkeiten und Arbeiten einschliesslich der modellhaften Untersuchung branchentypischer Rueckstaende. T. 4a. Orientierende radiologische Untersuchungen an bergbaulichen Hinterlassenschaften der Steinkohle-Gewinnung. Juli 2005

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiegand, Jens [Wuerzburg Univ. (Germany). Inst. fuer Geologie; Leopold, Karsten [Duisburg-Essen Univ. (Germany). Fachbereich Biologie und Geographie; Reichelt, Andreas

    2007-07-01

    Natural radionuclides are part of the human environment and of the raw materials used by humans. They can accumulate in residues of industrial processes, resulting in so-called NORM residues (NORM: naturally occuring radioactive material). The amended Radiation Protection Ordinance of 2001 /StrlSchV 2001/ contains guidelines for population protection. But there are also NORM residues that date back to the time before the coming into force of these legal regulations. The investigation was to provide a basis for assessing the risks resulting from NORM residues of the time before 2001. (orig.) [German] Natuerliche Radionuklide sind fester Bestandteil der Umwelt des Menschen sowie der von ihnen genutzten Rohstoffe. Durch technische Prozesse koennen sie in Rueckstaenden angereichert werden und bei deren Entsorgung zu sog. NORM-Hinterlassenschaften (NORM: naturally occuring radioactive material) fuehren. Der Schutz der Bevoelkerung vor gesundheitsgefaehrdenden Einfluessen durch diese Stoffe ist in der novellierten Strahlenschutzverordnung von 2001 /StrlSchV 2001/ geregelt. Jedoch gibt es auch NORM-Materialien aus der Zeit vor Inkrafttreten dieser gesetzlichen Regelungen, sog. NORM-Hinterlassenschaften. Ziel des vorliegenden Vorhabens ist es, eine Grundlage zur Abschaetzung von Risiken zu schaffen, die aus NORM-Hinterlassenschaften aus der Zeit vor dem Jahr 2001 resultieren. (orig.)

  2. Demographische Diskurse und Politiken aus Geschlechterperspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Diana Auth

    2007-07-01

    Full Text Available Der von Peter A. Berger und Heike Kahlert herausgegebene Sammelband umfasst Analysen, die sich aus Geschlechterperspektive mit dem demographischen Wandel im nationalen und internationalen Kontext beschäftigen. Durch seine ideologie- und herrschaftskritischen sowie empirisch fundierten Beiträge zum demographischen Wandel trägt das Buch zur Versachlichung der medial wie wissenschaftlich aufgeheizten Debatte bei. Die Autor/-innen widersprechen allesamt der Tendenz, soziale Probleme zu demographisieren, und fordern stattdessen eine stärkere Historisierung, Kontextualisierung und eine geschlechtssensible Analyse und Interpretation demographischer Entwicklungen.

  3. Sandwichelemente mit Deckschichten aus Hochleistungsbeton und einem Kern aus extrudiertem Polystyrol

    OpenAIRE

    Müller, Frank

    2015-01-01

    Sandwichelemente vereinen aufgrund des gezielten Einsatzes verschiedener Materialien und deren schichtartigen Aufbaus sehr gute Dämmeigenschaften und ein geringes Eigengewicht mit hoher Tragfähigkeit und Biegesteifigkeit. Sie werden daher seit Beginn der 1960er-Jahre sowohl im Metallleichtbau als auch im Stahlbetonmassivbau vielfältig eingesetzt. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden Sandwichelemente mit Deckschichten aus einem mikro- oder auch textilbewehrtem Hochleistungsbeton und einem ...

  4. Phytochemische, pharmakologische und chemoökologische Untersuchungen zu Sesquiterpenlactonen aus Kamille, Schafgarbe und Arnika

    OpenAIRE

    Flemming, Marcel

    2014-01-01

    E.1 Phytochemische und pharmakologische Untersuchungen von Proazulenen aus Kamille und Schafgarbe Im Teil B dieser Arbeit konnte eine Isolierung des Proazulens Matricin aus der Kamille (Matricaria recutita L.) durch rein chromatographische Methoden entwickelt werden. Mit Hilfe von drei Flash-Chromatographieschritten an Kieselgel, Aluminiumoxid und RP-18-Kieselgel konnte Matricin einer Reinheit von (98,6%, HPLC) und einer Ausbeute von 0,016% isoliert werden. Außerdem wurde eine Methode zur ...

  5. Solvatation eines Coumarinfarbstoffes in Gemischen aus Alkanen und Alkoholen

    OpenAIRE

    Cichos, Frank

    1998-01-01

    Diese Arbeit charakterisiert die Solvatation des organischen Farbstoffes Coumarin 153 in Gemischen aus jeweils einem Alkan und einem Alkohol. Dabei werden Methoden der statischen und zeitaufgeloesten optischen Spektroskopie sowie klassische molekulardynamische Simulationen fuer die Untersuchungen angewendet. Die experimentellen Ergebnisse zeigen, dass der Farbstoff im Gemisch selektiv durch den Alkohol solvatisiert ist. Die Staerke dieser Solvatation ist für den ...

  6. Optimierung von driftbestimmten Solarzellen aus amorphem und nanokristallinem Silizium

    OpenAIRE

    Brummack, Hanna

    2000-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Herstellung, Optimierung und Untersuchung von Dünnschichtsolarzellen aus amorphem und nanokristallinem Silizium, wobei Motivation und Perspektive die Kombination beider Materialien in einer Tandemstruktur mit möglichst hohem stabilisierten Wirkungsgrad ist. Im Bereich des amorphen Siliziums liegt der Schwerpunkt auf der Erhöhung des stabilisierten Wirkungsgrads durch Optimierung sowohl der Herstellparameter als auch der Schichtstruktur der S...

  7. Photovoltaik und Biomasse: Status quo, Standortsteuerung und Perspektiven aus der Sicht von Landesplanung und -entwicklung

    OpenAIRE

    Wagner, Sebastian

    2013-01-01

    "Die Erzeugung regenerativer Energien mit Photovoltaik oder Biomasse ist mit einem hohen Flächenbedarf verbunden. Das begrenzte Potenzial dafür geeigneter Flächen in Verbindung mit der Herausforderung, den hohen Energiebedarf substituieren zu müssen, der gegenwärtig durch den Einsatz fossiler Energieträger gedeckt wird, erfordert für eine sachgerechte Verteilung eine substanziell ermittelte Datengrundlage und regional differenzierte Betrachtung sowie Steuerung. Anhand von Beispielen aus (Ober...

  8. Bemerkenswerte Zweiflügler aus Niedersachsen und Bremen (Insecta: Diptera) – 3. Teil

    OpenAIRE

    Stuke, Jens-Hermann

    2010-01-01

    Neue Dipteren-Funde von 29 Arten aus den Familien Bombyliidae, Canacidae, Carnidae, Chyromyidae, Milichiidae, Piophilidae, Rhagionidae, Sciomyzidae, Stratiomyidae und Ulidiidae werden aus Niedersachsen und Bremen mitgeteilt. 13 Arten werden erstmals für das Untersuchungsgebiet gemeldet, Meoneura prima (BECKER, 1893) und Meoneura anceps FREY, 1935 sind neu für Deutschland.

  9. Isolierung und Typisierung von Salmonellen aus Trinkwasserquellen in Benin, Westafrika

    OpenAIRE

    Uesbeck, Alexandra

    2009-01-01

    Die Situation der Trinkwasserversorgung im ländlichen oberen Ouémé Einzugsgebiet in Benin, Westafrika, ist dadurch gekennzeichnet, dass viele Menschen keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser haben. Am häufigsten stehen offene traditionelle und moderne Brunnen, die 90 % aller Wasserquellen ausmachen, zur Trinkwasserversorgung zur Verfügung. Bohrlöcher mit geschlossenen Pumpenanlagen, die bakteriologisch unbedenkliches Wasser liefern, machen nur 6 % aller Wasserstellen aus. Aufgrund unzureichende...

  10. Europa nach Irakkrise und Verfassungskrach: aus polnischen und tschechischen Zeitungen und Fachzeitschriften, 1. Halbjahr 2004

    OpenAIRE

    Lang, Kai-Olaf

    2004-01-01

    Die am 1. Mai 2004 vollzogene Erweiterung der Europäischen Union gab in den Beitrittsländern Ostmitteleuropas vielfach dazu Anlaß, die eigene Position im sich wandelnden europäischen und internationalen Umfeld zu reflektieren. Neben der Sorge um das Schicksal der transatlantischen Beziehungen wird in zahlreichen Beiträgen die Furcht vor einer neuen Fragmentierung Europas deutlich: Gerade erst im sicheren Hafen EU angelangt, droht am Horizont die Gefahr eines neuen Kerns, aus Sicht vieler Beob...

  11. Internationalität und Internationalisierung der deutschsprachigen Psychologie aus bibliometrischer Perspektive - Methoden und Befunde zu Geschichte und aktueller Entwicklung

    OpenAIRE

    Schui, Gabriel

    2004-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Anwendung bibliometrischer Verfahren auf die psycho-logiehistorische Fragestellung nach Veränderungen der internationalen Visibilität und Dissemination der psychologischen Forschung aus den deutschsprachigen Ländern im Verlauf des 20. Jahrhunderts. Zunächst erfolgt eine kurze Einführung in die Inhalte und Methoden der Wissenschaftsforschung. Dabei liegen die Schwerpunkte auf der Anwendung in der Psychologie und auf der Darstellung der relativ jun...

  12. Lineare und verzweigte Blockcopolymere aus Polypeptiden und synthetischen Polymeren

    Science.gov (United States)

    Kukula, Hildegard

    2001-07-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Synthese und den Eigenschaften von linearen und verzweigten amphiphilen Polypeptid-Blockcopolymeren. Die Frage nach dem Einfluss der Topologie und Konformation der Blockcopolymere auf die supramolekularen und kolloidalen Eigenschaften bildete einen wichtigen Aspekt bei den Untersuchungen. Die Blockcopolymere wurden nach einem mehrstufigen Reaktionsschema durch Kombination von anionischer und ringöffnender Polymerisation von Aminosäuren-N-Carboxyanhydriden (NCA) synthetisiert. Die Untersuchung der Polypeptid-Blockcopolymere hinsichtlich ihres Aggregationsverhaltens in fester Phase sowie in verdünnter wässriger Lösung erfolgte mittels Streumethoden (SAXS, WAXS, DLS) sowie abbildender Methoden (TEM). Durch Einsatz der Blockcopolymere als polymere Stabilisatoren in der Emulsionspolymerisation wurden Oberflächen funktionalisierte Latizes erhalten. Als Beispiel für eine pharmazeutische Anwendung wurden bioverträgliche Polypeptid-Blockcopolymere als Wirkstoff-Trägersysteme in der Krebstherapie eingesetzt. This work describes the synthesis and characterization of linear and branched polypeptide block copolymers having amphiphilic character. The studies focused on the impact of the block copolymers' conformation and architecture on the supramolecular and colloidal properties. The polypeptide block copolymers were prepared in a multi-step process involving the anionic synthesis of (poly)amino-functional polymers (polystyrene and polybutadiene) which where used as macroinitiators for the ring-opening polymerization of N-carboxyanhydrides (NCA) of protected a-aminoacids. Supramolecular structures of the block copolymers in the solid state as well as in diluted aqueous solution were investigated using scattering (SAXS, WAXS, DLS) and microscopic (TEM) methods. Both linear and branched polypeptide block copolymers were used as polymeric stabilizers in the emulsion polymerization of styrene to yield polypeptide

  13. Verletzungsmanagement im Spitzensport. Eine systemtheoretisch-konstruktivistische Analyse mit Fallstudien aus den Sportarten Leichtathletik und Handball.

    OpenAIRE

    Mayer, Jochen

    2009-01-01

    Problemstellung Schmerzen, Beschwerden und Verletzungen sind ein alltägliches Phänomen im Spitzensport. Ausgehend von Hinweisen auf einen aus medizinischer Sicht höchst problematischen Umgang mit Schmerzen und Verletzungen durch Athleten und ihr Umfeld werden in der vorliegenden Arbeit Möglichkeiten und Grenzen eines ganzheitlichen Verletzungsmanagements im Spitzensport beleuchtet. Dabei stehen Fragen der verletzungsbezogenen Entscheidungspraxis und ihrer psychosozialen Entscheidungsbeding...

  14. ELECTRONIC COMMERCE IN DER SCHWEIZ: Ergebnisse aus Einzelfallstudien und statistischen Erhebungen

    OpenAIRE

    Harabi, Najib; Schoch, Rolf; Hespeler, Frank

    2000-01-01

    Wo steht die Schweiz heute bezüglich Akzeptanz, Verbreitung und Nutzung von neuen Arbeits-und Geschäftsformen in Wirtschaft und Gesellschaft? Eine der bisher umfassendsten und gründlichsten internationalen empirischen Untersuchungen in der Bevölkerung und bei Betrieben gibt auf diese Frage wissenschaftlich fundierte Antworten: Renommierte Forschungsinstitute aus zehn Ländern der Europäischen Union (Dänemark, Deutschland, Frankreich, Finnland, Irland, Italien, Niederlande, Spanien, Schweden, V...

  15. Behandlung von Essstörungen bei Jugendlichen aus Sicht der kinder- und jugendpsychiatrischen Klinik

    OpenAIRE

    Pfeiffer, Ernst; Hansen, Berit; Korte, Alexander; Lehmkuhl, Ulrike

    2005-01-01

    Der Beitrag stellt - im Sinne klinischer Leitlinien - die aktuelle Praxis einer auf die Behandlung von Essstörungen spezialisierten Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie dar. Die Notwendigkeit eines multimodalen Therapiekonzeptes wird betont, bestehend aus Maßnahmen zur Normalisierung von Gewicht und Essverhalten, Heilpädagogik, einzel-, gruppen- und familienbezogener Psychotherapie, ergänzt durch Körper-, Kunst- und Musiktherapie und ggf. Psychopharmakotherapie. Abschlie...

  16. Kombination aus Biowäscher- und Biomembranverfahren zur Reinigung von Abluft und hydrophilen und hydrophoben Inhaltsstoffen

    OpenAIRE

    Reiser, Martin; Fischer, Klaus; Engesser, Karl-Heinrich

    1994-01-01

    Abluft, die eine Mischung aus wasserlöslichen uod wasserunlöslichen organischen Lösungsmitteln enthält, stellt für ein biologisches Reinigungsverfahren eine große Herausforderung dar. Durch Kombination eines Biomembranreaktors mit Silikonkautschukmembranen und einem Biowäscher konnten für ein Gemisch von Methanol, n-Hexan und Toluol in der Abluft gute Reinigungsleistungen erzielt werden.

  17. Gesundheitspsychologie aus dem deutschsprachigen Raum: Literaturentwicklung, Forschungstrends und interdisziplinäre Vernetzung.

    OpenAIRE

    Schui, Gabriel; Krampen, Günter

    2009-01-01

    Die Literaturentwicklung in der Gesundheitspsychologie imdeutschsprachigen Raum, die von Krampen und Montada(2000) bibliometrisch beschrieben wurde, wird hiermit aktuellen Daten aus PSYNDEX und PsycINFO weiterverfolgt. Dargestellt werden die relativen Literaturhäufigkeiten für gesundheitspsychologische Thesaurusbegriffe und Sachgebietsklassifikationen nach der American Psychological Association(APA). Weiterhin wird die Gesundheitspsychologie mit anderen kleineren Teildisziplinen sowie den ang...

  18. Der Einfluss von Polysacchariden aus Malz, Hefe und Bakterien auf die Filtrierbarkeit von Würze und Bier

    OpenAIRE

    Kreisz, Stefan

    2005-01-01

    Polysaccharide aus Malz, Hefe und Bakterien beeinflussen die Viskosität und die Filtrierbarkeit von Würze und Bier entscheidend, wobei der Einfluss von einzelnen Polysacchariden über den gesamten Produktionsprozess zunehmen kann. Durch Viskositätsmessungen, Filtertests und Trübungsmessungen konnte der individuelle Einfluss der einzelnen Polysaccharide gemessen werden. Um die Veränderung des Einflusses verschiedener Polysaccharide über den gesamten Brauprozess verfolgen zu können wurde eine St...

  19. Sozial-emotionale und kognitive Merkmale von Scheidungskindern und Kindern aus Zwei-Eltern- Familien - ein querschnittlicher Vergleich

    OpenAIRE

    Kardas, Jeanette; Langenmayr, Arnold

    1999-01-01

    In Zusammenhang mit der Erforschung von Trennungs- und Scheidungseffekten bei Kindern mangelt es an deutschsprachigen empirischen Untersuchungen. Mit einer im Querschnitt angelegten Feldstudie wurden 48 Scheidungskinder und 32 Kinder aus Zwei-Eltern-Familien hinsichtlich spezieller sozial-emotionaler und einiger kognitiver Merkmale direkt untersucht. Bevorzugt wurden dabei projektive und semi-projektive Testverfahren verwandt. Eine der Hauptfragestellungen bezog sich auf das Frustrationsbewäl...

  20. Herstellung und Eigenschaften von Metall/Halbleiter-Übergittern und Mikroringresonatoren : zwei Anwendungen aus der Nanotechnologie

    OpenAIRE

    Zander, Tim

    2009-01-01

    Diese Arbeit behandelt die Herstellung und Charakterisierung von planaren Metall-Halbleiter-Übergittern (MeSSL), bestehend aus einer Abfolge von ultradünnen InGaAs/GaAs/Cr-Schichten. Weiterhin wird die Änderung der Emissionsenergie in Abhängigkeit einer äußeren Verspannung von Mikroringresonatormoden sowie die darin enthaltenen selbstorganisiert gewachsenen InAs-Quantenpunkte (QP) untersucht. Die Herstellung der planaren MeSSLs wird durch Aufrollen einer Schichtfolge von epitaktisch gewach...

  1. Mikrobiologische und biochemische Analyse der Fermentationseigenschaften von Lactobacillus paralimentarius AL28 und Lactobacillus plantarum AL30 in Sauerteigen aus Pseudozerealien

    OpenAIRE

    Vogel, Antje

    2011-01-01

    Pseudozerealien besitzen kein Gluten und sind daher für Menschen mit Zöliakie von Bedeutung. Es gibt derzeit keine kommerziell erhältlichen Starterkulturen für Sauerteige aus Pseudozerealien. In der vorliegenden Arbeit wurden die Stämme L. paralimentarius AL28 und L. plantarum AL30 in ihrer Eignung als Starterkulturen für Sauerteige aus Pseudozerealien evaluiert. In den Analysen wurden Amaranth und Buchweizen eingesetzt. Die Teige wurden im Labormaßstab bei 30°C und einer Teigausbeute 200...

  2. Charakterisierung von Möhren und Weizen aus ökologischem und konventionellem Anbau anhand ihrer Carotinoid- und Polyphenolkonzentration

    OpenAIRE

    Roose, Marco

    2007-01-01

    Kurzfassung: Der Markt für ökologische Lebensmittel wächst stark. Verbraucher kaufen Produkte aus ökologischem Landbau aus einer Vielzahl von Gründen. Ein Teil dieser Gründe lässt sich nicht auf die Produktqualität zurückführen, sondern beruht auf der Annahme, dass sich der Produktionsprozess des Ökologischen Landbaus hinsichtlich der Schonung von Umweltressourcen, der Nachhaltigkeit der Produktion und sozialen Komponenten vom konventionellen Anbau unterscheidet. Daneben spielt der Wunsch nac...

  3. Molekulare Analysen der Wirkung von Anthocyanen und antimikrobiellen Peptiden aus Insekten auf das Wachstum von Listeria monocytogenes und pathogenen Escherichia coli

    OpenAIRE

    Herges, Lea Sophie

    2014-01-01

    Aufgrund der Verbreitung von Antibiotikaresistenzen bei pathogenen Mikroorganismen über vertikalen und horizontalen Gentransfer ist die Suche nach neuen Antiinfektiva ein bedeutsames Forschungsfeld. Gegenstand dieser Untersuchung sind Naturstoffe wie Anthocyane aus Beerenextrakten, denen gesundheitsfördernde, antioxidative Eigenschaften zugeschrieben werden, und antimikrobiellen Peptiden (AMP) aus Insekten. Anthocyan-haltige Beerenextrakte und AMP wurden in vitro im Mikrotiterplatten-Screenin...

  4. Freie Software als Entwicklungshelfer? Corporate Citizenship und der Digital Divide aus ökonomischer, ethischer und unternehmensstrategischer Sicht

    OpenAIRE

    Busch, Thorsten

    2007-01-01

    Die vorliegende Arbeit geht interdisziplinär der Frage nach, ob freie Software dabei helfen kann, den Digital Divide zu überwinden. Dabei zeichnet Autor Thorsten Busch zunächst kurz die Geschichte freier Software nach und erklärt, wie freie und proprietäre Software aus technischer und wirtschaftlicher Sicht funktionieren. Er zeigt, dass freie Software viele ökonomische und entwicklungspolitische Möglichkeiten bietet, die digitale Spaltung der Welt zu mindern - und dies nicht nur in so genannt...

  5. Studien zum Verhalten von Anthocyanen aus Heidelbeeren im Humanstoffwechsel - Stabilisierung und Bindung durch Proteine

    OpenAIRE

    Ackermann, Matthias

    2010-01-01

    Identifizierung und Strukturaufklärung von Anthocyanen und ihrer Metabolite erfolgten mit Hilfe der mittels Hochleistungsflüssigchromatographie-Diodenarray-Detektion-Elektro-spray-Tan¬dem¬massen¬spektrometrie (HPLC-DAD-ESI-MS/MS). Quantitative Analysen wurden via HPLC-DAD durchgeführt. Die hierzu erforderlichen Referenzverbindungen wurden mittels präparativer HPLC aus Heidelbeeren isoliert (Reinheit zwischen 85,8% und 99,4%). Der Gehalt an Anthocyanen in den untersuchten Heidelbeerfrüchten la...

  6. Konferenzbericht: Analysen und Politik für Ostdeutschland – aus der Forschung des IWH –

    OpenAIRE

    Damm, B.; Günther, Jutta

    2009-01-01

    Mit der Tagung „Analysen und Politik für Ostdeutschland”, die am 18. November 2010 zum vierten Mal stattfand, verfolgt das IWH im Rahmen seines Auftrags der wirtschaftspolitischen Beratung das Ziel, aktuelle Themen aus der laufenden Forschung des Instituts einer wirtschaftspolitisch interessierten Fachöffentlichkeit zu präsentieren und zu diskutieren. Die jüngste Veranstaltung widmete sich der Frage, welche wirtschaftliche Entwicklung Ostdeutschland nach der Finanzkrise einschlägt und inwiefe...

  7. Lernen im Medienverbund: Nachhaltigkeit von Aus- und Weiterbildung der Polizei BaWü

    OpenAIRE

    Bendel, Oliver; Leithner, Barbara; Keller, Miriam; Back, Andrea

    2003-01-01

    Der Arbeitsbericht Lernen im Medienverbund: Nachhaltigkeit von Aus- und Weiterbildung der Polizei BaWü stellt die Neukonzeption einer Weiterbildung der Polizei Baden-Württemberg vor. Behandelt werden in diesem Zusammenhang generelle Aspekte bei der Einführung und Durchführung von Blended-Learning-Massnahmen, die Integration von Massnahmen im Bildungsbereich, Rollen bei Blended-Learning-Massnahmen, die Integration von Blended-Learning-Massnahmen in die tägliche Arbeit, Flexibilität und Aktuali...

  8. Internationalität in Gender Studies – Reflexionen aus Indien und der Türkei

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dörte Segebart

    2013-07-01

    Full Text Available Der audiovisuelle Beitrag Internationalität in Gender Studies – Reflexionen aus Indien und der Türkei stellt durch die Darstellung sehr persönlicher individueller Sichtweisen und Erfahrungen die Spannbreite von Positionen zum Thema dar. Theoretische Reflexionen werden nicht unbedingt untermauert, aber auch nicht negiert. Der Beitrag will innerhalb des Jahrbuchs daran erinnern, dass hinter den theoretischen Debatten Menschen stehen, die sich miteinander austauschen und auseinandersetzen wollen. Multidirektionale Transfers sind erwünscht sowie eine ständige kritische Auseinandersetzung über das Wie. Duygu Aloglu aus Ankara, Türkei und Lavinia Mawlong aus Shillong und Mumbai, Indien promovieren am Institut für Geographische Wissenschaften an der FU Berlin. Sie sprechen über ihre persönliche Sichtweise auf das Thema Internationalisierung von Gender Studies, fokussieren speziell auf die Situation in der Türkei und in Indien und betten dies in ihren eigenen persönlichen Hintergrund ein. Die Interviews wurden auf Englisch und separat geführt. Sie sind im Film zusammengefügt worden.

  9. Zusammenhänge zwischen Cyberbullying und Bullying – erste Ergebnisse aus einer Selbstberichtsstudie

    OpenAIRE

    Wachs, Sebastian; Wolf, Karsten D.

    2011-01-01

    Wenn Lis (2007) Annahme zutrifft, dass das neue Phänomen Cyberbullying nichts anderes ist als „alter Wein in neuen Schläuchen“, dann sind viele Cyberbullies und Cybervictims gleich-zeitig auch Bullies und Victims im realen Leben. Weitere Ziele waren, die Prävalenz von (Cyber-)Bullying zu messen und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Formen zu untersuchen. Die Studie wurde als Online-Umfrage nach der CAPI-Methode umgesetzt. Das Sample besteht aus 838 Jugendlichen (von 11-17 Jahren), d...

  10. Die Vorratsdatenspeicherung in Europa, Deutschland und Bayern - eine vergleichende Betrachtung und Bewertung aus Sicht der IT-Sicherheit

    OpenAIRE

    Biendl, Michael

    2011-01-01

    Die vorliegende Magisterarbeit analysiert, vergleicht und bewertet die rechtliche und praktische Ausgestaltung der Vorratsdatenspeicherung in Europa aus Sicht der IT-Sicherheit. Aufbauend auf grundlegenden Überlegungen zum erforderlichen sicherheitstechnischen Schutzniveau erfolgt eine Analyse der europarechtlichen Vorgaben zur technischen Absicherung der Datenbestände. Ausgehend von den europäischen Vorgaben wird anschließend untersucht, inwieweit diese in den einzelnen Mitgliedstaaten der E...

  11. Lehren aus der Asienkrise : wirtschaftspolitische Reaktionen und fortbestehende Reformdefizite

    OpenAIRE

    Diehl, Markus; Nunnenkamp, Peter

    2001-01-01

    Die überraschend schnelle wirtschaftliche Erholung der asiatischen Krisenländer (Indonesien, Korea, Malaysia, die Philippinen und Thailand) ging mit makroökonomischen Anpassungsmaßnahmen und strukturellen Reformen im Finanz- und Unternehmenssektor einher. Gleichwohl unterscheiden sich die Reaktionsmuster und die Reformfortschritte innerhalb der Region. Der wirtschaftliche Aufschwung ist dort besonders ausgeprägt, wo vergleichsweise günstige Ausgangsbedingungen mit weitreichenden Strukturrefor...

  12. Verglichende Ökobilanz zweier Fahrzeugkomponenten aus unterschiedlichen Werkstoffen und Herstellungsprozessen

    OpenAIRE

    Herrmann, Jana; Michel, Sara; Scheel, Ramona; Seipt, Juliane; Grasshoff, Nico; Klapper, Helge; Plischtil, Max; Seifert, Johannes

    2014-01-01

    Unternehmen sind mehr und mehr dem globalen Wettbewerb, strengeren gesetzlichen Regelungen und veränderten Kundenbedürfnissen ausgesetzt. Durch eine Neuausrichtung des Unternehmens auf Stakeholder-Management können sich Entscheidungsträger an veränderte Marktbedingungen anpassen. Der vorliegende Beitrag ist ein Leitfaden zum Stakeholder-Management der gemeinsam mit Nachhaltigkeitsexperten von PricewaterhouseCoopers entwickelt wurde. Er besteht aus den Schritten (i) Strategisch Denken, (ii) An...

  13. In vitro Herstellung eines vorderen Kreuzbandkonstruktes aus mesenchymalen Stammzellen und einem Kollagen Typ I-Hydrogel

    OpenAIRE

    Schupp, Kathrin

    2007-01-01

    Verletzungen des vorderen Kreuzbandes gehören zu häufigsten Verletzungen des menschlichen Bandapparates. Da das vordere Kreuzband über ein schlechtes intrinsisches Heilungspotenzial verfügt, ist heutzutage die chirurgische Rekonstruktion mittels Sehnentransplantaten die Therapie der Wahl. Die vorliegende Arbeit beschäftigte sich mit der Fragestellung, ob es möglich ist, ein Kreuzband-Konstrukt aus mesenchymalen Stammzellen (MSCs) und einem Kollagen Typ I-Hydrogel herzustellen und wie die Einw...

  14. Isolierung, Kultivierung und magnetische Separation von Vorläuferzellen aus humanem respiratorischem Epithel

    OpenAIRE

    Wentges, Marek

    2004-01-01

    EINLEITUNG: Eine Trachealrekonstruktion bedingt Komplikationen wie z.B. Infektionen und Stenosierungen durch Granulationsgewebe. Diese werden durch ein differenziertes respiratorisches Epithel, das eine mukoziliäre Clearance ermöglicht, deutlich reduziert. Die Basalzellen gelten als die Vorläuferzellen des humanen respiratorischen Epithels (HRE), d.h. sie können sich teilen und besitzen das Potenzial zur Differenzierung. Durch die magnetische Zellseparation (MACS) sollen Vorläuferzellen aus d...

  15. Das Lektin aus der Erbse Pisum sativum : Bindungsstudien, Monomer-Dimer-Gleichgewicht und Rückfaltung aus Fragmenten

    Science.gov (United States)

    Küster, Frank

    2002-11-01

    Das Lektin aus Pisum sativum, der Gartenerbse, ist Teil der Familie der Leguminosenlektine. Diese Proteine haben untereinander eine hohe Sequenzhomologie, und die Struktur ihrer Monomere, ein all-ß-Motiv, ist hoch konserviert. Dagegen gibt es innerhalb der Familie eine große Vielfalt an unterschiedlichen Quartärstrukturen, die Gegenstand kristallographischer und theoretischer Arbeiten waren. Das Erbsenlektin ist ein dimeres Leguminosenlektin mit einer Besonderheit in seiner Struktur: Nach der Faltung in der Zelle wird aus einem Loop eine kurze Aminosäuresequenz herausgeschnitten, so dass sich in jeder Untereinheit zwei unabhängige Polypeptidketten befinden. Beide Ketten sind aber stark miteinander verschränkt und bilden eine gemeinsame strukturelle Domäne. Wie alle Lektine bindet Erbsenlektin komplexe Oligosaccharide, doch sind seine physiologische Rolle und der natürliche Ligand unbekannt. In dieser Arbeit wurden Versuche zur Entwicklung eines Funktionstests für Erbsenlektin durchgeführt und seine Faltung, Stabilität und Monomer-Dimer-Gleichgewicht charakterisiert. Um die spezifische Rolle der Prozessierung für Stabilität und Faltung zu untersuchen, wurde ein unprozessiertes Konstrukt in E. coli exprimiert und mit der prozessierten Form verglichen. Beide Proteine zeigen die gleiche kinetische Stabilität gegenüber chemischer Denaturierung. Sie denaturieren extrem langsam, weil nur die isolierten Untereinheiten entfalten können und das Monomer-Dimer-Gleichgewicht bei mittleren Konzentrationen an Denaturierungsmittel auf der Seite der Dimere liegt. Durch die extrem langsame Entfaltung zeigen beide Proteine eine apparente Hysterese im Gleichgewichtsübergang, und es ist nicht möglich, die thermodynamische Stabilität zu bestimmen. Die Stabilität und die Geschwindigkeit der Assoziation und Dissoziation in die prozessierten bzw. nichtprozessierten Untereinheiten sind für beide Proteine gleich. Darüber hinaus konnte gezeigt werden, dass auch unter

  16. Brombeeren aus den östlichen Niederlanden und angrenzenden Gebieten

    OpenAIRE

    Beek, Abraham van de

    2012-01-01

    In diesem Artikel werden mehrere neue Arten aus dem Genus Rubus L. aus dem deutsch-niederländischen Grenzgebiet beschrieben, sowie ein neuer Name für R. laetus Beek veröffentlicht. In this article some new Rubus species from the German-Dutch border region are described.R. laetus Linton is stated as the correct name for the taxon, until now called R. lintonii Focke ex Bab., and a new name is given for R. laetus Beek.

  17. Tandemreaktion aus Suzuki-Kupplung und Transferhydrierung in Mikroemulsionen

    OpenAIRE

    Seifert, Katja

    2012-01-01

    Unter Verwendung von Mikroemulsionen mit nichtionischen Tensiden konnte ein Tandemprozess einer Palladium-katalysierten Suzuki Kupplung und einer Rhodium-katalysierten Transferhydrierung, ohne Zwischenproduktisolierung, aber mit Wiederverwendung der Katalysatoren entwickelt werden. Dafür wurden zunächst beide Reaktionen separat untersucht und mit ihrer Durchführung in herkömmlichen Lösungsmittelgemisch verglichen. Die Suzuki-Kupplung von 4-Bromoacetophenon und Phenylboronsäure führt mit Pd(OA...

  18. Grounded Theory - wie aus Texten Modelle und Theorien gemacht werden

    OpenAIRE

    Boehm, Andreas

    1994-01-01

    Grounded Theory läßt sich als gegenstandsverankerte Theorienbildung übersetzen. Damit wird bereits angedeutet, daß das Ziel der Arbeiten in der Grounded Theory meist bereichsspezifisch ist, daß es nicht darum geht, universell gültige Theorien und Modelle zu bilden. Die amerikanischen Soziologen Anselm Strauss und Bamey Glaser schufen mit der Grounded Theory (GT) eine umfassende Konzeption des sozialwissenschaftlichen Erkenntnis- und Forschungsprozesses. Sie reicht von ersten...

  19. Verdunstung akustisch levitierter schwingender Tropfen aus homogenen und heterogenen Medien

    OpenAIRE

    Rensink, Dirk

    2004-01-01

    In vielen natürlichen und technischen Prozessen spielt die Verdunstung von Tropfen eine große Rolle. Der Massenverlust eines verdunstenden Tropfens wird durch Übergang seiner Flüssigkeit in die Dampfphase an der Ober­fläche und den anschließenden Transport des Dampfes durch Diffusion und Konvektion in das umgebende Gas verursacht. Faktoren wie Umgebungs­bedingungen (Druck, Temperatur und Gaszusammensetzung), Größe der Tropfenoberfläche, die Eigenschaften der Tropfen­flüssigkeit, eine Relativb...

  20. Über die Funktion und Struktur der Tyrosinase aus Streptomyces antibioticus

    OpenAIRE

    Salzbrunn, Kai Uwe

    2007-01-01

    Für die Aufklärung der chemisch anspruchsvollen Monophenolase-Reaktion von Tyrosinasen wurde ein System entwickelt, um das Zielprotein aus dem Bakterium Streptomyces antibioticus in großen Mengen und mit hoher Reinheit zu isolieren. Zudem konnte ein hypothetischer Reaktionsmechanismus für die Monophenolase- und die Diphenolase-Aktivität der Tyrosinase formuliert werden. Die beiden Reaktionen der S. antibioticus-Tyrosinase wurden kinetisch analysiert und auf diesem Weg die Aktivität des Enzyms...

  1. Verbindung und Zugehörigkeit aus sozialpsychologischer und arbeitswissenschaftlicher Sicht

    OpenAIRE

    Tietel, Erhard

    2012-01-01

    Der Vortrag geht der Frage nach, wie sich Bindung und Zugehörigkeit in Organisationen gegenwärtig wandeln und gibt einen Überblick über psychologische und arbeitswissenschaftliche Theorien und Studien zu diesem Thema.

  2. Aussiedler aus Osteuropa weniger gern gesehen : Einstellungsmuster gegenüber Gastarbeitern, Übersiedlern und Aussiedlern

    OpenAIRE

    Wiegand, Erich

    1991-01-01

    'In den letzten zwei Jahren sind die Zahlen der Übersiedler aus der ehemaligen DDR und der deutschstämmigen Aussiedler aus Osteuropa, die in die Bundesrepublik zugewandert sind, sprunghaft angestiegen. Im juristischen Sinne unterscheidet sich ihre Situation ganz erheblich von der Rechtsposition der ausländischen Arbeitnehmer und deren Familienangehörigen aus den ehemaligen Anwerbeländern, die größtenteils schon lange in Deutschland leben, sowie der Asylsuchenden aus den verschiedensten Länder...

  3. Lifestyle und Endometriose - Ergebnisse aus einer Fall-Kontroll-Studie

    OpenAIRE

    Klingsiek, Peter

    2011-01-01

    Zusammenfassung Hintergrund und Ziele Die heutige Medizin ermöglicht es die Symptome Endometriose erkrankter Frauen medikamentös oder chirurgisch zu lindern. Doch viele Patienten wollen sich in die Behandlung selbst einbringen und einen eigenen Beitrag zu ihrer Genesung leisten. Eine Möglichkeit für Patientinnen dies zu tun ist eine Änderung des Lifestyles. Ziel dieser Arbeit ist es, Unterschiede im Lifestyle erkrankter und gesunder Frauen in einer großen Fall Kontroll-Studie zu untersuchen. ...

  4. Mitarbeiterrekrutierung und -bindung durch CSR: Erkenntnisse aus sechs Fallstudien

    OpenAIRE

    Pelzeter, Andrea; Bustamante, Silke; Deckmann, Andreas; Ehlscheidt, Rudi; Freudenberger, Franziska

    2015-01-01

    Im Rahmen des Forschungsprojektes MitCSR wurden sechs Fallstudien ausgearbeitet, die der Frage nachgingen, welche Wirkung Corporate Social Responsibility auf die Rekrutierung und Bindung von Mitarbeitern hat. Für die Erhebung der Wirkung wurden die Einflussfaktoren CSR-Performanz und CSR-Kommunikation von der abhängigen Variable CSR-Wahrnehmung unterschieden (CSR-Trias). In fragebogengestützten Interviews wurde die Perspektive der Unternehmensleitung sowie der bestehenden Mitarbeiter erhoben....

  5. Die internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit aus der Sicht kleiner und mittlerer Unternehmen

    OpenAIRE

    Parise Kuhnle, Federico

    2014-01-01

    Im Binnenhandel bietet die staatliche Gerichtsbarkeit kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) einen effektiven Rechtsschutz für ihre Transaktionen. Einen vergleichbar effektiven Rechtsschutz kann der Staat aber jenseits seiner Grenzen nur bedingt gewährleisten. Aufgrund ihrer systematischen Ähnlichkeit profiliert sich aber die internationale Handelsschiedsgerichtsbarkeit als ein funktionales Äquivalent zur staatlichen Gerichtsbarkeit. Allerdings deuten verschiedene Statistiken und Studien dar...

  6. Sprache und Geschlecht : wie quantitative Methoden aus der Experimental- und Neuropsychologie einen Beitrag zur Geschlechterforschung leisten können

    OpenAIRE

    Ferstl, Evelyn C.; Kaiser, Anelis

    2013-01-01

    "Wer die auf Geistes- und Sozialwissenschaften basierende Literatur aus dem Kanon der Geschlechtertheorie betrachtet, erhält den Eindruck, dass die Psychologie innerhalb dieses Forschungsbereichs keine tragende Rolle spielt. Ein möglicher Grund für die fehlende Integration psychologischer Forschung scheint ihr Zugriff auf quantitative empirische Methoden zu sein, ein Ansatz, der für die naturwissenschaftlich orientierte psychologische Forschung zentral ist. In diesem Artikel wollen die Autori...

  7. Herstellung von Hochwertigen Bändern und Blechen aus Aluminiumwerkstoffen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hübgen, D.

    2006-01-01

    Full Text Available Die Aluminiumproduktion is t weltweit in den letzten Jahren angewachsen. Für Deutschland ist ein besonders starker Anstieg des Sekundäraluminiumanteils charakteristisch. Mehrere Betriebe mussten die energieaufwändigere Primäraluminiumherstellung aufgeben bzw. auslagern. Dieser Trend hält an. Der Datenüberblick über Produktion und Verbrauch an Al beleuchtet die gegenwärtige Situation. Er wird ergänzt durch technische Angaben der Herstellung von Bändern in den Fertigungsstufen des Warm- und Kaltwalzens sowie der Wärmebehandlung. Die Versuchsanlagen zur experimentellen Simulation des Institutes als Voraussetzung für Aufstellung von Fortschrittstechnologien und die mathematische Modellierung werden beschrieben. Ergänzend werden ausgewählte Untersuchungsergebnisse mitgeteilt.

  8. Herstellung von Hochwertigen Bändern und Blechen aus Aluminiumwerkstoffen

    OpenAIRE

    Hübgen, D.; Kawalla, R.; Lehnert, W.

    2006-01-01

    Die Aluminiumproduktion is t weltweit in den letzten Jahren angewachsen. Für Deutschland ist ein besonders starker Anstieg des Sekundäraluminiumanteils charakteristisch. Mehrere Betriebe mussten die energieaufwändigere Primäraluminiumherstellung aufgeben bzw. auslagern. Dieser Trend hält an. Der Datenüberblick über Produktion und Verbrauch an Al beleuchtet die gegenwärtige Situation. Er wird ergänzt durch technische Angaben der Herstellung von Bändern in den Fertigungsstufen des Warm- und Kal...

  9. Lehr-Lern-Zeit und Lernerfolg aus psychologischer Sicht

    OpenAIRE

    Hesse, Hermann-Günter

    1994-01-01

    Der Autor diskutiert Forschungsergebnisse zum Einfluss der Lernzeit auf den Lernerfolg, zunächst als "universale Bedingung"; danach wird auf den kulturellen Kontext der Lehr-Lern-Zeit eingegangen, was für internationale und interkulturelle Vergleiche bedeutsam ist. (DIPF/Bi.)

  10. Polychaeten aus den Zoologischen Museen von Leiden und Amsterdam I

    NARCIS (Netherlands)

    Augener, H.

    1933-01-01

    In der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung eines sehr umfangreichen Polychaeten-Materials niedergelegt, das mir von Herrn Prof. Dr. E. D. van Oort in Leiden und Herrn Prof. Dr. L. F. de Beaufort in Amsterdam zur Bearbeitung übergeben wurde. Von diesem Material ist der dem Museum in Leiden gehör

  11. Evaluierung der technischen und wirtschaftlichen Umsetzbarkeit eines neuartigen Verfahrenskonzepts zur Herstellung von Proteinprodukten aus Sojabohnen

    OpenAIRE

    Seiler, Markus

    2006-01-01

    Die Sojabohne ist der weltweit bedeutsamste Rohstoff zur Herstellung von Proteinprodukten, Öl und Futtermittel. Die Herstellung der Proteinprodukte erfolgt im Anschluss an die mit Hexan durchgeführte Ölextraktion, die annähernd quantitativ verläuft (Restölgehalt < 2%). Dann besteht die Voraussetzung aus dem entölten Rückstand in wässriger Phase ohne Emulsionsbildung Proteinprodukte herstellen zu können. Es hat in der Vergangenheit bereits vielfache Versuche gegeben, dass toxikologisch und öko...

  12. Sulfid-Chinon Reduktase (SQR) aus Aquifex aeolicus: Gensynthese, Expression, Reinigung und biochemische Charakterisierung

    OpenAIRE

    Schödl, Thomas

    2003-01-01

    Biologische Sulfidoxidation findet in Organismen aller drei Domänen des Lebens statt. Als das in vielen Bakterien dafür verantwortliche Enzym wurde eine Sulfid:Chinon Oxidoreduktase (SQR) identifiziert. In der vorliegenden Arbeit wurde die SQR aus dem hyperthermophilen Eubakterium Aquifex aeolicus heterolog in Escherichia coli exprimiert und zur Homogenität gereinigt. Dazu wurde ein künstliches Gen synthetisiert, welches an den Codon-Gebrauch von Escherichia coli angepasst ist. Das gereinigte...

  13. Atractocybeloides, eine kleinwüchsige Trilobitengattung aus baltoskandischen Geschieben und ihrem Anstehenden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H.-H. Krueger

    2002-01-01

    Full Text Available Aus mittel- bis oberordovizischen Geschieben werden fünf Taxa der kleinwüchsigen Trilobitengattung Atractocybeloides vorgestellt, davon die beiden neuen Arten Atractocybeloides nebeni n. sp. und Atractocybeloides oepiki n. sp. Die Gattung wurde 1991 an Fragmenten aufgestellt. Sie hat sich in der Aseri-Stufe aus Cybele entwickelt. Neue Funde und das reichhaltige Material aus der Sammlung Rhebergen, in der auch fast vollständige Panzerhemden von A. berneri enthalten sind, ermöglichten eine Rekonstruktion. Weiterhin wird die aus Norwegen beschriebene Art Atractopyge gracilis der Gattung Atractocybeloides zugeordnet. Große Ähnlichkeiten bestehen zur ungefähr gleichaltrigen nordamerikanischen kleinwüchsigen Gattung Cybeloides. Five taxa of the small trilobite genus Atractocybeloides are presented from Middle to Late Ordovician erratic boulders, including the new species Atractocybeloides nebeni n. sp. and Atractocybeloides oepiki n. sp. The genus was errected in 1991 on the basis of fragmentary material. It evolved from Cybele during Aseri-zone times. A reconstruction is made possible due to new finds and the rich material from the Rhebergen collection, including nearly complete cuticles of A. berneri. Furthermore, Atractopyge gracilis from Norway is assigned to Atractocybeloides. Strong similarities exist to the roughly coeval, small trilobite genus Cybeloides, which is known from North America. doi:10.1002/mmng.20020050108

  14. Isolierung und Pharmakokinetik des Proazulens Matricin aus Matricaria recutita L.

    OpenAIRE

    Ramadan, Mai

    2005-01-01

    Matricin ist ein lange bekanntes antiphlogistisch wirkendes Proazulen der Kamille. Weil Matricin eine labile Substanz - besonders im sauren Milieu – eine mögliche Vorstufe für den selektiven COX-2-Inhibitor Chamazulencarbonsäure nach oraler Gabe ist, war es Ziel dieser Arbeit zu untersuchen, ob Chamazulencarbonsäure nach Gabe von Matricin bioverfügbar ist und eine Rolle bei der Wirkung von Matricin spielt.Erstes wurde erfolgreich ...

  15. Differenzielle Wirkung und Wirkungsweise dialektisch-behavioral orientierter Therapie der Borderline-Persönlichkeitsstörung aus Patientenperspektive

    OpenAIRE

    Meißner, Jeannette

    2015-01-01

    Ziel: Nach einem Jahr dialektisch-behavioral orientierter Behandlung von Borderline Patienten im ambulanten Setting werden verschiedene Wirksamkeitskriterien und Therapieprozessvariablen, wie die Qualität der Therapieallianz aus Patientenperspektive untersucht. Methode: In einer naturalistischen Studie absolvierten 47 Borderline-Patienten eine DBT-orientierte Behandlung. Das Therapieergebnis wurde mittels indirekten und direkten Veränderungsmaßen, wie Patientenziele erfasst. Prozessvariablen ...

  16. 1997: notifiable events; 1997: Meldepflichtige Ereignisse. 117 gemeldete Ereignisse aus deutschen Kernkraftwerken und zwoelf aus Forschungsreaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1998-07-01

    In May 1998, the German Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation, and Rector Safety (BMU) presented the 1997 survey of `Notifiable events in plants for nuclear fuel fission - nuclear power and research reactors whose maximum power exceeds 50 kW of continuous thermal power - in the Federal Republic of Germany`. Since 1975, the operators of nuclear power plants in the Federal Republic of Germany have been required to report to the nuclear supervisory authorities all notifiable events in accordance with standard national reporting criteria. This official reporting system serves for monitoring the safety status of notifiable plants and use the findings derived from the events reported to improve the safety status of plants within the supervisory procedures where necessary. The reports constitute an important base for the early detection of defects and for preventing the occurrence of similar defects in other plants. In 1997, there were 117 notifiable events in nuclear power plants in the Federal Republic of Germany. None of these events is to be classified as an accident, and in none of the events were dose limits under the German Radiation Protection Ordinance exceeded. (orig.) [Deutsch] Ende Mai 1998 legte das Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) die Uebersicht des Jahres 1997 ueber `Meldepflichtige Ereignisse in Anlagen zur Spaltung von Kernbrennstoffen - Kernkraftwerke und Forschungsreaktoren, deren Hoechstleistung 50 kW thermische Dauerleistung ueberschreitet - der Bundesrepublik Deutchland` vor. Die Meldungen stellen eine wesentliche Basis fuer die fruehzeitige Erkennung etwaiger Maengel ebenso wie fuer die Vorbeugung gegen Auftreten aehnlicher Fehler in anderen Anlagen dar. 1997 traten 117 meldepflichtige Ereignisse in Kernkraftwerken der Bundesrepublik Deutschland auf. Bei keinem der gemeldeten Ereignisse traten Abgaben radioaktiver Stoffe oberhalb genehmigter Grenzwerte auf. Eine Gefaehrdung von Personen und

  17. Time-lapse-Embryomonitoring und Oozytenvitrifikation: Neue Verfahren in der Reproduktionsmedizin aus ethischer Sicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kreß H

    2013-01-01

    Full Text Available Zurzeit zeigt sich der stetige technische Fortschritt der Reproduktionsmedizin an zwei neuen Verfahren. Es geht um die Möglichkeit, außerkörperlich erzeugte Embryonen in neuartigen Inkubatorsystemen zu beobachten (Time-lapse-Monitoring, und um die Kryokonservierung von Eizellen (Oozytenvitrifikation. Das Einfrieren von Eizellen kann in Frage kommen, wenn eine Frau einen Kinderwunsch aus persönlichen oder sozialen Gründen auf einen späteren Zeitpunkt verschieben möchte („social egg freezing“ oder wenn sie sich aus Krankheitsgründen einer keimzellschädigenden Behandlung aussetzen lassen muss (medizinisch indizierte Vitrifikation. Der Artikel beleuchtet diese unterschiedlichen Handlungsoptionen unter ethischen Aspekten. Er wägt jeweils ihre normative Verträglichkeit, ihre Humanverträglichkeit und ihre Sozialverträglichkeit ab und hält sie – bei manchen Differenzen, die im Einzelnen bestehen – insgesamt für ethisch vertretbar. Für konkrete Entscheidungen kommt es auf den Einzelfall und auf die Einzelumstände an.

  18. Sprache als Spiegel : zu Grundlagen, Strukturen und Aussagen der Spiegelmetaphorik in Rudolf Steiners "Mysteriendramen" aus textsemantischer Sicht

    OpenAIRE

    Höhne, Alexander

    2005-01-01

    Diese Untersuchung zeigt die Ergebnisse textsemantischer Reflexionen auf der Grundlage hermeneutisch orientierter Forschungsprozesse und aus einer Haltung des Positivismus. Auf einem deduktiv angelegten Weg vom Begriff der Sprache über kontextuell und systemtheoretisch erfasste Bedingungen des verbalen Redens (als Sprechen und Schreiben), sowohl von Steiner als auch allgemeiner, bis hin zu den Grundbedingungen metaphorischer Rede, mündet die Untersuchung in der Betrachtung e...

  19. Demographische Diskurse und Politiken aus Geschlechterperspektive Demographic Discourse and Politics from the Perspective of Gender

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Diana Auth

    2007-07-01

    Full Text Available Der von Peter A. Berger und Heike Kahlert herausgegebene Sammelband umfasst Analysen, die sich aus Geschlechterperspektive mit dem demographischen Wandel im nationalen und internationalen Kontext beschäftigen. Durch seine ideologie- und herrschaftskritischen sowie empirisch fundierten Beiträge zum demographischen Wandel trägt das Buch zur Versachlichung der medial wie wissenschaftlich aufgeheizten Debatte bei. Die Autor/-innen widersprechen allesamt der Tendenz, soziale Probleme zu demographisieren, und fordern stattdessen eine stärkere Historisierung, Kontextualisierung und eine geschlechtssensible Analyse und Interpretation demographischer Entwicklungen.The collected volume, edited by Peter A. Berger and Heike Kahlert, contains analyses that concern themselves with demographic change in the national and international context. The book contains empirically based articles on demographic change that are critical of ideology and dominance, thus contributing to the objectification of the heated debate in the media and science. The authors all contradict the tendency to demographically position social problems and demand instead a stronger focus on history, contextualization, and a gender-sensitive analysis and interpretation of demographic developments.

  20. Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT aus orthopädischer und traumatologischer Sicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Auersperg V

    2004-01-01

    Full Text Available Die ESWT ist eine derzeit sehr intensiv erforschte Therapieform und im Vergleich mit anderen Therapien auch durchaus hohen EBM-Kriterien entsprechend. Die Wirkungsweise der ESWT ist bis heute nicht ganz geklärt, aus den bisher durchgeführten Untersuchungen (meist Tierversuche lassen sich folgende Wirkungen unterscheiden: ● Zerreißungen (Steindesintegration, Knochenfissuren, Gewebszerreißung ● Kavitation (mit Bildung von Jet streams und freien Radikalen ● Thermische und chemische Effekte ● Molekularbiologische und zelluläre Veränderungen ● Hyperstimulationsanalgesie (gate-control-Mechanismus Diese Wirkungen rufen sehr komplexe Veränderungen im Gewebe hervor, die beispielsweise zur Knochenneubildung führen, aber auch Neoangiogenese und Nervenveränderungen, die beim Verständnis der Effekte der ESWT an den Weichteil-Indikationen durchaus auch Erklärungshilfen sind. Die meisten, bisher veröffentlichten, klinischen Studien haben biometrische Mängel und ihre Ergebnisse sind sehr kontrovers. Die angeführten Indikationen sind die am meisten erforschten und sollen hier bewertet werden. Da für weitere Indikationen die Studien-Daten so spärlich sind, werden sie hier nicht diskutiert. Die Indikationen mit statistisch signifikant guten Behandlungsergebnissen sind: ● Die Tendinitis calcarea (mit niedrigenergetischer und hochenergetischer ESWT ● Die Fasciitis plantaris mit und ohne plantarem Fersensporn (mit niedrigenergetischer und hochenergetischer ESWT ● Die Epicondylitis humeri lateralis (mit niedrigenergetischer und hochenergetischer ESWT ● Verzögerte Knochenbruchheilung (mit hochenergetischer ESWT ● Pseudoarthrosen (mit hochenergetischer ESWT Für die Durchführung, die Anzahl der Impulse und die Intervallänge zwischen den ESWT-Sitzungen läßt sich keine Regel ableiten, dies wird sich vernünftigerweise hauptsächlich an den lokalen Gegebenheiten orientieren. Die bisher (als Richtlinie der ISMST von 2000 → http

  1. Rat und Hilfe aus dem Internet - Die Beratung per Mail. Standards und Herausforderungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birgit Knatz

    2005-09-01

    Full Text Available Schreiben hat sich bewährt. Online-Beratung entwickelt sich mehr und mehr zu einem medienspezifischen (Un-terstützungs- - Angebot, das immer größere Bedeutung gewinnt. Für Beraterinnen und Berater heißt dies, sich vertraut zu machen mit den Besonderheiten der digitalen Kommunikation, dem Medium und seinen spezifischen Möglichkeiten und Grenzen.

  2. Body-panels of plastics; Karosserie- und Anbauteile aus Kunststoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goerrissen, H.; Jakobi, R. [BASF, Ludwigshafen (Germany)

    1999-09-01

    For many years, the automotive industry has been one of the application areas for plastics most open to innovations. Increasing demands in terms of environmental compatibility and thus of lightweight construction for automobiles are the reasons for the ever-growing amount of plastic being used. In fact, plastics are even making inroads into the exterior car body parts that up until now had been the sole domain of the classic materials, namely, steel and aluminum. The driving forces behind the use of plastics in exterior parts are the weight savings of 50 percent on average, the design freedom and the ease of integration they entail as well as their ability to withstand fender benders unscathed. Moreover, thanks to the low tools costs in small and medium-sized series, components made of plastics are comparable to sheet steel in terms of cost; relative to parts made of other lightweight materials, they yield cost advantages in larger unit quantities as well. New types of vehicles, the ensuing diversity of models and the desire for individual design all promote the increase in the proportion of plastics used. (orig.) [German] Der Automobilbau gehoert seit vielen Jahren zu den innovationsfreudigsten Einsatzgebieten fuer Kunststoffe. Neben dem geringen Gewicht spielen dabei auch die Kosten sowie die grosse Gestaltungsfreiheit von Kunststoffteilen eine wichtige Rolle. Dieser Beitrag der BASF stellt eine interessante und vielseitige Produktklasse fuer hochwertige Sichtteile beim Automobil vor. (orig.)

  3. Continuing educattion by means of the internet; Aus- und Weiterbildung mit dem Internet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jurasszovich, H.; Lischka, M. [Wien Univ. (Austria). Inst. fuer Medizinische Aus- und Weiterbildung

    2000-04-01

    A world wide homogenous level of knowledge for all members of an expert community is the proposed aim of academic education. The potential of the World Wide Web (WWW) with respect to under- and postgraduate education maybe accomplished if its use will become a definite part of cultural skills. Additionally, the process of simple collection of information should be added by the process of gaining knowledge and experience. Adaptation to the target group and a high degree of interactivity are the two main characteristics of high-quality technology-based learning materials. Considering both most of the web-ressources show deficits. Instructional design as well as information technology have means to overcome these deficits. With respect to the didactic principles of materials for beginners and advanced students, the architecture of computerised learning programs plays a significant role. However, costs to develop high-level learning materials is extremely high. Therefore it is necessary, to use synergetic effects with other digitized clinical and scientific materials. (orig.) [German] Ein weltweit homogener Wissensstand fuer alle Mitglieder einer Expertengemeinschaft ist das anzustrebende Ziel der akademischen Aus- und Weiterbildung. Das Potential des Internets im Bildungsbereich kann dann einer Nutzung zugefuehrt werden, wenn seine Anwendung in das Spektrum der Kulturfertigkeiten aufgenommen wird und, zweitens, ueber das Sammeln von Informationen hinaus auch Wissen und Erfahrung erworben werden koennen. Zielgruppenorientierung und hohe Interaktivitaet sind die beiden zentralen Qualitaetsmerkmale technologiebasierter Materialien fuer den Wissenserwerb. Webbasierte Ressourcen erweisen sich jedoch gerade in dieser Hinsicht meist als defizitaer. Mit Mitteln des Instruktionsdesign und der Informationstechnologie koennen diese Defizite ueberwunden werden. Im Hinglick auf die Lernbeduerfnisse von Anfaengern und Fortgeschrittenen kommt der Architektur von Lernanwendungen hohe

  4. Sieglind Luise Ellger-Rüttgardt / Grit Wachtel (Hrsg.): Pädagogische Professionalität und Behinderung. Herausforderungen aus historischer, nationaler und internationaler Perspektive, Stuttgart: Kohlhammer 2010 [Rezension

    OpenAIRE

    Weisser, Jan

    2011-01-01

    Rezension von: Sieglind Luise Ellger-Rüttgardt / Grit Wachtel (Hrsg.), Pädagogische Professionalität und Behinderung. Herausforderungen aus historischer, nationaler und internationaler Perspektive, Stuttgart: Kohlhammer 2010, 233 S.

  5. Incident-Reporting-Systeme als Möglichkeit zum organisationalem Lernen (nicht nur) aus Fehlern und kritischen Ereignissen

    OpenAIRE

    Vegten, Mandy Amanda van

    2008-01-01

    Die vorliegende Dissertation betrachtet institutionsinterne lokale (Critical-)Incident-Reporting-Systeme ((C)IRS) als eine Möglichkeit zum Lernen aus Fehlern und unerwünschten kritischen Ereignissen (sogenannte Incidents) im Krankenhaus. Die Notwendigkeit aus Incidents zu lernen, wird im Gesundheitswesen bereits seit den 1990er Jahren verstärkt diskutiert. Insbesondere risikoreichen Organisationen, in denen Incidents fatale Konsequenzen haben können, sollten umfassende Strategien erarbeiten, ...

  6. Topologie und Relativbewegungen stielbildender Untereinheiten der V1-ATPase aus der Tabakschwärmerraupe Manduca sexta

    OpenAIRE

    Rizzo, Vincenzo Filippo

    2004-01-01

    Durch Ablösen einzelner Untereinheiten mit Hilfe des Detergens Lauryldimethyloxid (LDAO) konnten aus der V1ATPase (A3:B3:C:D:E:F:G2:Hy) aus Manduca sexta hydrolytisch aktive Subkomplexe gewonnen werden. Diese waren A3B3DEG (176% Hydrolyseaktivität relativ zur V1ATPase), A3B3HEGF (53 %), A3B3EG (58 %) und A3B3DEGH (47 %). Der zur Hydrolyse minimal notwendige A3B3EG-Subkomplex wurde hinsichtlich der Lage der Stieluntereinheiten E und G elektronenmikroskopisch untersucht. Die Bildanalyse der mit...

  7. Szenarien zur zukünftigen Stromversorgung, kostenoptimierte Variationen zur Versorgung Europas und seiner Nachbarn mit Strom aus erneuerbaren Energien

    OpenAIRE

    Czisch, Gregor

    2005-01-01

    Sowohl die Ressourcenproblematik als auch die drohenden Ausmaße der Klimaänderung lassen einen Umstieg auf andere Energiequellen langfristig unausweichlich erscheinen und mittelfristig als dringend geboten. Unabhängig von der Frage, auf welchem Niveau sich der Energiebedarf stabilisieren lässt, bleibt dabei zu klären, welche Möglichkeiten sich aus technischer und wirtschaftlicher Sicht in Zukunft zur Deckung unseres Energiebedarfs anbieten. Eine aussichtsreiche Option besteht in der Nutzung r...

  8. Spurenbestimmung von Insektiziden in Sedimenten und Böden aus dem Einzugsgebiet des Lake Abaya / Äthiopien

    OpenAIRE

    Schmeck, Thorsten

    2006-01-01

    Zur Spurenanalyse von fünfzehn Insektiziden, im wesentlichen Organochlorpestizide, im µg kg-1-Bereich in Sedimentenbohrkernen und Böden aus dem Einzugsgebiet des Lake Abaya, einem der großen Binnenseen Äthiopiens, wurden Messmethoden, von der Probenvorbereitung bis zur Bestimmung mittels GC-MS, untersucht. Die Messmethoden wurden mit Hilfe ausführlicher Experimente zu den Wiederfindungen der Analyten validiert. Zur Extraktion wurden Ultraschallextraktion (USE), Soxhletextraktion und...

  9. Vergleichende geno- und phänotypische Charakterisierung von Escherichia coli aus Menschen, Hausschweinen und Wildtieren

    OpenAIRE

    Frömmel, Ulrike

    2014-01-01

    Escherichia (E.) coli ist als kommensales Bakterium ein wichtiger Bestandteil des Mikrobioms von Säugern, jedoch zudem der häufigste Infektionserreger des Menschen. Entsprechend des Infektionsortes werden intestinal (InPEC) und extraintestinal pathogene E. coli (ExPEC) unterschieden. Die Pathogenese von E. coli-Infektionen ist durch Virulenzfaktoren determiniert, welche von jeweils spezifischen virulenzassoziierten Genen (inVAGs und exVAGs) kodiert werden. Häufig werden exVAGs auch in E. coli...

  10. Kompetenz verleiht Flügel. Ursprung und theoretische Grundlagen der Kompetenzorientierung. Ausgewählte Kapitel aus dem Buch: Der Siegeszug der Kompetenzen

    OpenAIRE

    Zaiser, Richard

    2016-01-01

    „Woher stammt die Kompetenzorientierung und Standardisierung?“ In diesem Text werden 18 ausgewählte Kapitel aus dem Buch (Der Siegeszug der Kompetenzen) angeboten. Das Bemühen um wissenschaftliche Genauigkeit, der Einbezug der persönlichen Erfahrung und Betroffenheit des Autors und der Versuch, ein komplexes und heikles Thema klar und verständlich darzustellen, sind drei besondere Aspekte, die den Text kennzeichnen. [...] Die Frage nach dem Ursprung (die im vorliegenden Text behandelt wird) w...

  11. Elektromagnetische Strahlung. Informationen aus dem Weltall.

    Science.gov (United States)

    Schäfer, H.

    Contents: Informationen aus dem Weltall. Neue und zukünftige Geräte. Wichtiges und Interessantes aus der Positionsastronomie. Die Helligkeit der Sterne und anderer astronomischer Objekte. Spektroskopie und Spektralanalyse. Beobachtungen außerhalb des optischen Bereiches.

  12. Erstnachweis von Taiwania, Cryptomeria und Liquidambar aus dem Bitterfelder und Baltischen Bernstein

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H. Jähnichen

    1998-01-01

    Full Text Available Aus dem untermiozänen Bernstein von Bitterfeld (Sachsen-Anhalt werden erstmalig ein strukturzeigender Zweig von Taiwania schaeferi, ein isoliertes Nadel-Fragment von Cryptomeria sp. sowie ein Fruchtstand von Liquidambar europaea beschrieben. Außerdem muß “Widdringtonites oblongifolius” (Goeppert & Menge Caspary & Klebs 1906/07 pro parte aus dem obereozänen Baltischen Bernstein nach morphologisch-anatomischen Merkmalskomplexen ebenfalls zu Taiwania schaeferi gestellt werden. “Enormicutis eoconferta” — aff. Cryptomeria spec. (Schneider 1986 aus der obereozänen Braunkohle von Nordwestsachsen muß nach morphologisch-anatomischen Details zu Athrotaxis couttsiae (Heer Gardner revidiert werden. First record of Taiwania, Cryptomeria and Liquidambar from Bitterfeld and Baltic amber A structure-bearing twig of Taiwania schaeferi, an isolated needle-fragment of Cryptomeria spec. as also an aggregate fruit of Liquidambar europaea are firstly described from the Lower Miocene amber of Bitterfeld (Saxony-Anhalt. Moreover “Widdringtonites oblongifolius” (Goeppert & Menge Caspary & Klebs 1906/07 p.p. from the Upper Eocene Baltic amber after morphological-anatomical features must be also assigned to Taiwania schaeferi. “Enormicutis eoconferta” — aff. Cryptomeria sp. (Schneider 1986 from the Upper Eocene brown-coal of North Western Saxony after morphological-anatomical details must be revised to Athrotaxis couttsiae (Heer Gardner. doi:10.1002/mmng.19980010112

  13. Kindheit und Gewalt: Täter- und Opferperspektiven aus Sicht der Kriminologie

    OpenAIRE

    Wetzels, Peter; Pfeiffer, Christian

    1997-01-01

    Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) zeigt, nach einem Zeitraum relativer Konstanz in den 80er Jahren, besonders in den Jahren 1994 und 1995 einen deutlichen Anstieg der Rate tatverdächtiger Kinder, darunter auch solcher, die im Zusammenhang mit Gewalttaten registriert wurden. Allerdings ist zu beachten, daß Kinder unter 14 Jahren strafunmündig sind, weshalb deren Erfassung in der PKS hochgradig selektiv erfolgt, ihre Aussagekraft von daher sehr begrenzt ist. Auf der anderen Seite korresp...

  14. Recycling systems and material flows from the viewpoint of thermal waste treatment; Kreislaufwirtschaft- und Stoffstrombetrachtungen aus Sicht der thermischen Abfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnke, B. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Mast, P.G. [Tauw Umwelt GmbH, Berlin (Germany)

    1998-09-01

    Material stream analysis can serve as a basis for decisions on which materials should be kept in circulation, and in what quantity, and which materials it is better to remove from the recycling system and dispose of as waste. Wastes destined for disposal are mostly transferred to waste treatment plants and landfills. The role of thermal treatment as part of the disposal system is to destroy or decompose organic pollutants contained in the waste, concentrate and remove inorganic pollutants, make the heat arising during the treatment process available for use as energy, and make the greatest possible physical use of the treatment residues. The present paper reviews the current regulations for the promotion of recycling and investigates selected material streams and the fate of these materials. In connection with the residue quality of household waste incineration slag as a thermal waste treatment product it also considers the influence of waste management measures on wastes destined for disposal. [Deutsch] Stoffstrombetrachtungen koennen als Grundlage fuer Entscheidungen dienen, welche Stoffe in welchem Umfang im Kreislauf verbleiben oder wieder integriert werden sollten und welche besser als Abfall zur Beseitigung aus dem Kreislaufsystem auszuschleusen sind. Fuer Abfaelle zur Beseitigung wird diese Aufgabe i.d.R. von thermischen Abfallbehandlungsanlagen und Deponien uebernommen. Im Rahmen der Entsorgung kommt der thermischen Behandlung dabei die Aufgabe zu, die im Abfall zur Beseitigung enthaltenen organischen Schadstoffe zu zerstoeren oder abzubauen, anorganische Schadstoffe aufzukonzentrieren und auszuschleusen, die bei dem Behandlungsprozess entstehende Waerme einer weitgehenden Energienutzung zuzufuehren und die Rueckstaende aus der Behandlung so weit wie moeglich stofflich zu verwerten. Nachfolgend sollen insbesondere die Regelungen zur Unterstuetzung der Kreislaufwirtschaft, ausgewaehlte Stofffluesse und der Verbleib dieser Stoffe und Materialien und der

  15. Zur Karbonatsedimentologie, Biofazies und sequenzstratigraphischen Architektur eines fossilen Hochenergie-Schelfs aus dem Neogen der Algarve (Miozän, Südportugal)

    OpenAIRE

    Forst, Markus H.

    2003-01-01

    Die neogene Lagos-Portimão Formation (Unter- bis Mittelmiozän) bildet einen Teil der Steilküste der Algarve (S-Portugal) und besteht aus einer zyklischen Wechsellagerung von Karbonaten und Sand-steinen. Die vorliegende Arbeit bietet ein Modell zur sedimentologischen, faziellen und stratigraphischen Entwicklung dieser Einheit an. Basierend auf Profilen entlang der gesamten lateralen Erstreckung der Einheit wurden verschiedene Gelände- und Labormethoden angewandt, um ein Modell entwickeln zu kö...

  16. Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der $\\tau$-Lepton-Identifikation im Zerfall $Z\\to \\tau \\tau$ beim ATLAS-Experiment aus Daten

    CERN Document Server

    Johnert, Sebastian

    2008-01-01

    In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen τ -Leptonen in den zuk ̈nf- u tigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Be- stimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als τ -Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der τ -Rekonstruktions- und -Identifikationseffizienz relativ zur μ-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z → ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z → τ τ -Ereignissen mit denen aus Z → ee und Z → μμ verglichen, τ -Effizienzen gemittelt uber alle Bereiche und in verschiedenen ̈ o η-Bereichen berechnet sowie eine M ̈glichkeit zur Bestimmung von τ -Effizienzen in unterschied- lichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Absch ̈tzung a des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der τ -Effizienz unter Ber ̈cksichtigung u des Triggers untersucht.

  17. Innere Emigration und Diktatur die getarnten Botschaften in den Opern der meister aus bojana von Konstantin Iliev und der gefesselte Prometeus von Lazar Nikolov

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kostakeva Maria

    2004-01-01

    Full Text Available (nemački Die Frage der "inneren Emigration" in den ehemaligen kommunistischen Ländern Europas wird an Beispielen zweier Opern der wichtigen bulgarischen Komponisten Konstantin Iliev und Lazar Nikolov untersucht. Ähnlich wie Paul Hindemith in Mathis der Maler, in Ilievs Meister aus Bojana (1962, kam die Inspiration von einer mittelalterlichen Legende her, und iM Mittelpunkt des Dramas steht das Problem der Freiheit der Schöpfer unter der dogmatischen Gewalt. IM Gefesselten Prometeus (1972 von Nikolov ist die Hauptperson als Symbol des Protests gegen die Tyrannei und die Unterdrückung zu verstehen und so lässt sich in allen Zeiten politisch interpretieren, umso mehr bei einem kommunistischen Regime.

  18. Psychische Gesundheit und Rückkehrvorstellungen am Beispiel von Flüchtlingen aus dem ehemaligen Jugoslawien

    OpenAIRE

    Lersner, Ulrike von; Rieder, Heide; Elbert, Thomas

    2008-01-01

    Theoretischer Hintergrund: Viele Flüchtlinge aus dem ehemaligen Jugoslawien leben seit ca. 11 Jahren in Deutschland. Es fehlt bislang an Daten zu den Langzeitfolgen der traumatischen Kriegsereignisse und der Einflüsse von Exilfaktoren auf die psychische Gesundheit in dieser Population. Auch sind Zusammenhänge zwischen diesen Faktoren sowie die Einstellung zur Rückkehr nicht ausreichend untersucht.Fragestellung: Wie ist die psychische Gesundheit dieser Flüchtlinge nach durchschnittlich 11 Jahr...

  19. Religion und Religionsunterricht in einer pluralen Gesellschaft. Empirische Perspektiven, entwickelt und kommentiert aus protestantischer Perspektive.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hans-Günter Heimbrock

    2014-07-01

    Full Text Available ENGLISH: Sociology of religion assumes that the gap between personal believing and people`s belonging to religious groups in contemporary European societies is still growing. At the same time theologians often summon the idea of an overall decline of personal truth convictions anyhow. The article evaluates the empirical data from selected German schools looking for teacher`s personal adoption of religious orientation in subject-related ways. It evaluates the interplay between personal position-taking of teachers, their classroom practice and its constitutive factors (pupils, contexts of school and schooling etc.. DEUTSCH: Wie gehen Religionslehrkräfte an öffentlichen Schulen unter Bedingungen gesellschaftlicher Pluralisierung mit der eigenen religiösen Position um? Passt die Bezugnahme auf die eigene Glaubensüberzeugung noch in die Gegenwart? Der Beitrag skizziert Problemhorizonte dieser Frage, umreißt zentrale religionspädagogische Herausforderungen und entwickelt Antworten auf der Basis einer regionalen empirischen Untersuchung. Daraus ergibt sich eine neue Perspektive für den Konfessionsbezug des Religionsunterrichts.

  20. Herstellung und Charakterisierung von Proteinprodukten aus Palerbsen und deren Potential zur Bildung von Proteinmatrices mit hohen Lipidanteilen in Futtermitteln für Salmoniden

    OpenAIRE

    Wild, Florian

    2012-01-01

    Die Steigerung des Austausches von Fischmehl durch alternative Proteinrohstoffe in Fischfuttermitteln ist eine Grundvoraussetzung für ein weiteres Wachstum der Aquakulturwirtschaft, in der die Zucht von Lachs der bedeutendste Produktionszweig ist. Aufgrund der karnivoren Ernährungsweise von Lachs ist dessen Verdauungssystem an die Aufnahme von sehr protein- und fettreicher Nahrung aus seiner natürlichen Umgebung angepasst. Fischfuttermittel für Lachse müssen daher zu möglichst hohen Anteilen ...

  1. Monitoring `Renewable resources`. Vegetable oils and other fuels from plants. Third status report; Monitoring `Nachwachsende Rohstoffe`. Pflanzliche Oele und andere Kraftstoffe aus Pflanzen. Dritter Sachstandsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C.

    1997-11-01

    The present status report `vegetable oils and other fuels from plants` deals with important developments on the utilization of biofuels in spark ignition engines and diesel engines since presentation of the report `growing raw materials` of the Enquete comission `Technikfolgenabschaetzung und -bewertung`. The report deals mainly with rapeseed oil and rape seed oil fatty acid methyl ester produced from this (mentioned short of biodiesel) as well as with bioethanol made from sugar beet and grain. (orig./SR) [Deutsch] Der vorliegende Sachstandsbericht `Pflanzliche Oele und andere Kraftstoffe aus Pflanzen` beschaeftigt sich mit den wichtigsten Entwicklungen beim Einsatz von Biokraftstoffen in Otto- und Dieselmotoren seit Vorlage des Berichts `Nachwachsende Rohstoffe` der Enquete-Kommission `Technikfolgenabschaetzung und -bewertung`. Der Bericht befasst sich schwerpunktmaessig mit Rapsoel und daraus hergestelltem Rapsoelfettsaeuremethylester (kurz Biodiesel genannt) sowie mit aus Zuckerrueben und Getreide erzeugtem Bioethanol. (orig./SR)

  2. Production of oil and coke from sludges containing organic pollutants; Gewinnung von Oel und Koks aus organisch belasteten Schlaemmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steger, M. [Martin Steger GmbH, Eggenfelden (Germany); Meissner, W.; Herold, R. [Max Aicher Umwelttechnik GmbH, Freilassing (Germany)

    1998-09-01

    Since the mid-eighties, Messrs. Max Aicher Umwelttechnik GmbH at Hammerau, Germany have been investigating sewage sludge pyrolysis. Laboratory experiments and semi-industrial investigations led to the construction of a combined sludge drying and conversion plant (``Aicher sludge recycling process``), in which the organic sludge fraction is converted into recyclable or combustible oils. Carbon is obtained as a by-product in solid form as conversion coke which can be utilized. Apart from sewage sludge, also industrial sludges with high organic fractions can be processed, e.g. sludges and sewage sludges from petroleum processing. (orig.) [Deutsch] In der Bundesrepublik Deutschland beschaeftigt sich die Max Aicher Umwelttechnik GmbH in Hammerau seit Mitte der Achtzigerjahre mit der Niedertemperaturkonvertierung (Pyrolyse) von Klaerschlamm. Versuche im Labor- und im halbtechnischen Massstab fuehrten zur Realisierung einer betriebstechnischen Anlage mit den Komponenten Schlammtrocknung und Konvertierung. Ziel des Aicher-Schlamm-Recycling-Verfahrens ist die Umwandlung der organischen Schlammfraktion in stofflich und energetisch verwertbare Oele. Bei der Umwandlung entsteht fixer Kohlenstoff, der im festen Rueckstand (Konversionskoks) angereichert wird. Neben dem gewonnenen Oel ist auch der produzierte Koks verwertbar. Einsatzstoffe fuer das Verfahren sind neben Klaerschlamm aus der kommunalen Abwasserreinigung vor allem industrielle Schlaemme mit hohen organischen Anteilen z.B. Schlaemme und Klaerschlaemme aus der Erdoelverarbeitung. (orig.)

  3. Chancen und Herausforderungen der religiösen Bildung im Lebensraum Schule aus muslimischer Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sule Dursun

    2016-06-01

    Full Text Available Dieser Beitrag basiert – mit dem Hinweis auf die zunehmende Präsenz der herkunftsorientierten religiösen Einrichtungen in Europa – auf dem Argument, dass die islamisch-religiöse Bildung in den Schulen Europas überdacht werden muss und ihr eine entscheidende Rolle zukommt. Neben den herkunftsorientierten religiösen Einrichtungen in Europa wird in diesem Beitrag die Bedeutung des islamischen Religionsunterrichts aus dem Blickwinkel des kontextualisierten Islams beleuchtet. Mittels Fallbeispielen zur religiösen Bildung am religiösen Markt (= religiöse Institutionen außerhalb des Schulraums wird in diesem Beitrag aufgezeigt, dass der islamische Religionsunterricht im Gegensatz zu den religiösen Institutionen keine Monopolkirche sein darf, in der vorwiegend eine Art Volksfrömmigkeit vermittelt wird. Opportunities and Challenges of Religious Education in Schools – A Muslim Perspective This contribution is based on the argument that the role of Islamic religious education at schools should be reconceived in relation to the growing presence of origin-oriented religious institutions in Europe. In addition to the origin-oriented religious institutions in Europe, this paper aims to present the importance of Islamic religious education from the perspective of contextualized Islam. Based on case studies for religious education in the religious market (outside the education area this paper shows that the Islamic religious education cannot offer Church`s monopoly and act like origin-oriented religious institutions to mediate popular piety.

  4. Open Innovation neu denken und steuern: Ein Beitrag aus der Perspektive des Innovationsmanagements an der ETH-Bibliothek

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franziska Regner

    2015-11-01

    Full Text Available Der Artikel nennt und erläutert Grundlagen und exemplarische Felder, die sich aus Sicht des Innovationsmanagements an der ETH-Bibliothek anbieten, um Open Innovation zu implementieren und etablierte Methoden des Innovationsmanagements zu erweitern. The article outlines basic principles and exemplary fields concerning the implementation of Open Innovation in order to expand established methods in innovation management. The article is based on the perspective of innovation management at ETH-Bibliothek. Cet article esquisse les principes de base ainsi que des exemples de champs d’action permettant la mise en place d’une innovation ouverte (« open innovation ». La perspective se base sur la gestion de l’innovation à la bibliothèque de l’École polytechnique fédérale de Zurich (ETH.

  5. Evaluiertes Training von Führungskompetenzen in der medizinischen Aus- und Weiterbildung [Training of Leadership Skills in Medical Education

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer, Martin R.

    2013-11-01

    Zusammenarbeit in Teams ist eine wichtige Voraussetzung für qualitativ hochwertige Versorgung im Gesundheitswesen. In diesem Zusammenhang spielen auch Führungskompetenzen von Ärztinnen und Ärzten im klinischen Alltag eine wichtige Rolle. Bisher wurde die Entwicklung von Führungskompetenzen in medizinischen Curricula in der Aus- und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten jedoch kaum systematisch abgebildet. Die Entwicklung adäquater und effektiver Trainingsmethoden für die Vermittlung von Führungskompetenzen ist daher wünschenswert. Ziel: Das Review soll vorliegende Ergebnisse der Literatur zu Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin zusammenfassen und integrieren, um zukünftige Forschung und Trainingsentwicklung anzuregen. Methode: Die Datenbanken PubMED, ERIC, PsycArticles, PsycINFO, PSYNDEX und dem Academic search complete durch EBSCOhost wurden auf Deutsch und Englisch nach Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin durchsucht. Relevante Artikel wurden identifiziert und die Studienergebnisse hinsichtlich des zugrundeliegenden Führungsverständnisses, der Zielgruppe und Teilnehmeranzahl, der zeitlichen Ressourcen, sowie der Inhalte und Methoden des Trainings, des Evaluationsdesigns und der berichteten Trainingseffekte zusammengefasst. Ergebnisse: Auf acht Studien trafen alle Einschluss- und kein Ausschlusskriterium zu. Die Trainings selbst sowie die thematisierten Führungskompetenzen differenzieren jedoch stark voneinander. Die Trainingsdesigns beinhalten im Schwerpunkt die theoretische Auseinandersetzung mit dem Thema Führung sowie die Diskussion von Fallstudien aus der Praxis. Die Dauer der Trainings reicht von mehrstündigen bis hin zu mehrjährigen Veranstaltungen. Die selbst eingeschätzte Reaktion der Teilnehmer auf alle Trainings war positiv; es fand jedoch bisher keine systematische Überprüfung des Trainingserfolgs in Bezug auf konkrete Verhaltensänderungen der Teilnehmer statt.Schlussfolgerungen: Es bedarf weiterer Forschung, um die

  6. Bibliothek Dr. Georg Kloss : und Beiträge aus anderem Besitz

    OpenAIRE

    Kloss, Georg Franz Burkhard

    2008-01-01

    Katalog Buchhandlung und Antiquariat St. Goar. Teil I: Katalog 119: Bibliographie nebst Kunstwesen / Selten Drucke ; Anhang: Verlags- und Partieartikel Teil II: Katalog 120: Geschichte nebst Hilfswissenschaften

  7. Health hazards from environmental asbestos and asbestos in rooms; Gesundheitsgefaehrdung durch Asbest aus der Umwelt und im Innenraum

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ohme, K. [Medizinal-, Lebensmittel- und Veterinaeruntersuchungsamt Thueringen, Hygiene-Inst. Erfurt (Germany); Huehn, W. [Medizinal-, Lebensmittel- und Veterinaeruntersuchungsamt Thueringen, Hygiene-Inst. Erfurt (Germany)

    1993-05-01

    Asbestos-comprising building and other materials are sources to a potential health hazard by means of asbestos fibres from environment and indoor, from which asbestos fibres may be released by atmospheric influences, aging processes, working or using. Inhalation of asbestos fibres is the deciding factor for the essentiell healthy consequences of asbestos. Only fibres of critical dimensions (length L > 5 {mu}m, diameter D < 3 {mu}m and proportion L:D > 3:1) have a pathogenic potential. Inhalated asbestos-comprising dust may lead to diseases on asbestosis of the lungs and/or pleura, lung cancer, mesothelioms of pleura or peritoneum principally. In result of the present concentrations of asbestos fibres in environment and indoor (from lower than 50 to 200 fibres/m{sup 3} respectively up to 20000 fibres/m{sup 3}) diseases on lung asbestosis are not to be expected. Diseases on lung cancer and mesothelioms are possible. Smoker have a tenfold higher risk to fall ill with asbestos caused lung cancer than non-smokers. In comparison with it, differences on mesothelioms were not observed. In all the asbestos-caused lifetime-risk is determined to 2 . 10{sup -5} at an immission load of 100 fibres/m{sup 3} (unit-risk). A rising of asbestos fibres pollution and, therefore, of health hazard seems not much probably. (orig.) [Deutsch] Ausgangspunkte fuer eine moegliche Gesundheitsgefaehrdung durch Asbestfasern aus der Umwelt und im Innenraum wind im wesentlichen asbesthaltige Bau- und Werkstoffe, aus denen durch atmosphaerische Einfluesse, Alterung, Bearbeitung oder Nutzung Asbestfasern freigesetzt werden koennen. Entscheidend fuer die wesentlichen gesundheitlichen Auswirkungen von Asbest ist die Aufnahme von Asbestfasern aus der Luft durch Einatmen. Ein krankheitsausloesendes Potential weisen nur Fasern kritischer Abmessungen (Laenge L > 5 {mu}m, Durchmesser D < 3 {mu}m und L:D > 3:1) auf. Eingeatmeter Asbestfaserstaub kann grundsaetzlich zu Erkrankungen an Asbestose der Lunge und

  8. Bestimmung von Ethylenglykol, Glykolsäure und Oxalsäure aus biologischen Proben mittels Gaschromatographie und massenselektiver Detektion

    OpenAIRE

    Carstens, Jörn

    2007-01-01

    Ethylenglykol (EG) hat nephrotoxisches und embryotoxisches Potential. Dieses wird auf die Metaboliten Glykolsäure (GA) und Oxalsäure (OA) zurückgeführt, die auch natürlicherweise im Organismus vorkommen. Um die Belastung durch EG und 13C2-markiertes EG (13-EG) sowie GA, 13-GA, OA und 13-OA in biologischen Proben erfassen zu können, wurden empfindliche GC/MSD-Methoden entwickelt. EG wurde mit n-Butylboronsäure verestert und vor der Analyse mit Ethylacetat extrahiert. GA und OA (OA nach Extrakt...

  9. Body concept quality and precision. Uniform impression of quality; Konzeptqualitaet und Praezision der Karosserie. Wertanmutung aus einem Guss

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trost, W.; Siehler, U.; Tenfelde, H.

    2002-05-01

    The bodyshell performs a central integration function in the overall vehicle system. The goal of development was to bring all requirements and interfaces to major assemblies and equipment components 'under one umbrella'. In addition, the engineers wished to further increase the standards set in this vehicle class in the previous model in disciplines such as structural strength, long-term quality, lightweight design, aerodynamics and - by no means least - safety. The body is additionally characterised by even better noise and vibration comfort, perfect directional stability nd road adhesion and very good repair-friendliness. (orig.) [German] Im System Gesamtfahrzeug erfuellt der Karosserie-Rohbau eine zentrale Integrationsfunktion. Bei der Entwicklung galt es, alle Anforderungen und Schnittstellen zu Aggregaten und Ausstattungsteilen 'unter einen Hut' zu bringen. Zusaetzlich wollten die Ingenieure die bereits beim Vorgaengermodell in wichtigen Disziplinen wie Strukturfestigkeit, Langzeitqualitaet, Leichtbau, Aerodynamik und nicht zuletzt Sicherheit gesetzten Massstaebe noch weiter steigern. Die Karosserie der neuen E-Klasse zeichnet sich ausserdem durch einen noch besseren Geraeusch- und Schwingungskomfort, perfekte Fahrstabilitaet und sehr gute Reparaturfreundlichkeit aus. (orig.)

  10. Röntgenstrukturanalyse der ba3 Cytochrom-c Oxidase aus Thermus thermophilus und ihres Substrates Cytochrom-c552

    OpenAIRE

    Than, Manuel E.

    2007-01-01

    Die dreidimensionalen Strukturen der ba3 Cytocrom-c Oxidase aus dem Eubakterium Thermus thermophilus sowie ihres Substrates Cytochrom-c552 wurden mit den Methoden der Röntgenstrukturanalyse bei einer Auflösung von 2,4 Å bzw. 1,28 Å aufgeklärt. Die Analyse dieser Strukturen ermöglichte das Verständnis der besonderen biochemischen Eigenschaften dieser beiden Proteine bezüglich Thermostabilität, Protonenpumpaktivität, Reaktionsmechanismus und Elektronenübertragung im Vergleich zu typischen Vert...

  11. Der Tod im Leben. Einige Grundgedanken zu und aus Franz Rosenzweigs der Stern der Erlösung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brasser Martin

    2012-01-01

    Full Text Available Franz Rosenzweig gilt als Existenzphilosoph, weil er das Thema des Todes ins Zentrum der Argumentation in seinem philosophisch-theologischen Hauptwerk Der Stern der Erlösung gestellt hat. Die Religion wird dort als der Ort verstanden, an dem der Tod nicht mehr wie im a-religiösen Leben aus dem Leben herausgedrängt werden muss. Wenn Religion Liebe ist, dann ist der Tod so Teil des Lebens wie er Teil der Liebe zwischen zwei Liebenden ist: als bejahter Bestandteil ihres gemeinsamen Lebens. Der Aufsatz versucht diese Argumentation nachzuzeichnen und zu plausibilisieren.

  12. Silage seepage and water protection. Production and recovery of silage seepage from animal feed and biomass for biogas plants. 7. ed.; Silagesickersaft und Gewaesserschutz. Anfall und Verwertung von Silagesickersaft aus Futtermitteln und Biomasse fuer Biogasanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spiekers, Hubert [Bayerische Landesanstalt fuer Landwirtschaft (LfL), Freising-Weihenstephan (Germany); Attenberger, Erwin [Bayerisches Landesamt fuer Umwelt, Augsburg (Germany)

    2012-11-15

    The production of silage is now standard and an important basis for a successful milk and beef production. Silage is also needed in agricultural biogas plants as a substrate for energy production. This publication is intended to serve agriculture as a source of information and guidance document for the construction and operation of silos and the administration as an orientating work aid. The factors influencing the accumulation of silage seepage and the possibilities of prevention in silage and silage management are presented and evaluated from environmental and legal perspective. [German] Die Produktion von Silage ist heute Standard und eine wichtige Grundlage fuer eine erfolgreiche Milch- und Rindfleischerzeugung. Silage wird auch in landwirtschaftlichen Biogasanlagen als Substrat zur Energieerzeugung benoetigt. Die vorliegende Publikation soll der Landwirtschaft als Informationsquelle und Handlungsanleitung fuer den Bau und Betrieb von Siloanlagen und der Verwaltung als orientierende Arbeitshilfe dienen. Die Einflussgroessen auf den Anfall an Sickersaeften und die Moeglichkeiten der Vermeidung bei der Silierung und dem Silagemanagement werden dargestellt und aus umwelt- und rechtlicher Sicht bewertet.

  13. Power generation from wind power and hydroelectric power with cascade systems; Energieerzeugung aus Wind- und Wasserkraft durch Kaskadenschaltungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seifert, D.

    2001-07-01

    Cascades for speed control may be advantageous for motors with a small speed adjustment range. A cascade is a slip ring rotor asynchronous motor combined with a frequency converter on the rotor side. Depending on the converter design, they are classified as subsynchronous converter cascades or double-feeding asynchronous motors. The contribution discusses the function of these systems and shows how slip rings can be omitted. [German] Fuer Maschinen mit einem geringen Drehzahlstellbereich koennen Kaskaden zur Drehzahlstenerung vorteilhaft sein. Unter einer Kaskade versteht man heute die Kombination aus einer Schleifringlaeufer-Asynchronmaschine und einem laeuferseitigen Frequenzumrichter. Je nach Ausfuehrung des Umrichters bezeichnet man die Kaskaden als untersynchrone Stromrichterkaskade beziehungsweise als doppelt gespeiste Asynchronmaschine. Der Beitrag erklaert die grundsaetzliche Wirkungsweise dieser Kaskaden und zeigt Loesungen auf, die ohne die ueblichen Schleifringe auskommen. (orig.)

  14. Multimedia and solar energy - chances for basic and advanced training of tradesmen. Conference; Multimedia und Sonnenenergie - Chancen fuer die Aus-, Fort- und Weiterbildung im Handwerk. Tagung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Subjects: Didactics of vocational training and multimedia learning; Internet services of the Koordinierungsstelle Energie des Westdeutschen Handwerkskammertages; Training in solar engineering at HBZ Muenster; Training software for the space HVAC sector; Interactive learning software for vocational training in solar engineering; E-learning; Multimedia applications in photovoltaics. [German] Die Tagungsunterlagen bestehen aus einzelnen ungebundenen Artikeln. Sie behandeln die folgenden Themen: Didaktik der beruflichen Bildung und multimediales Lernen; Internet Angebot der Koordinierungsstelle Energie des Westdeutschen Handwerkskammertages; Solartechnik-Schulungen am HBZ Muenster; Trainingssoftware fuer das SHK-Handwerk; Einsatz interaktiver Lernsoftware fuer Solarthermie in der beruflichen Bildung; E-Learning; Multimedia-Anwendungen im Bereich Photovoltaik. (AKF)

  15. Neuaufgelegt: Wege aus der Gewalt gegen Frauen und Mädchen Republished: Wege aus der Gewalt gegen Frauen und Mädchen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Stövesand

    2003-11-01

    Full Text Available Gewalt gegen Frauen und Mädchen stellt weltweit die häufigste Menschenrechtsverletzung dar. Margrit Brückners Buch bietet einen Überblick über die gesellschaftlichen Hintergründe, über Art und Ausmaß der Gewalt gegen Frauen und Mädchen sowie über konkrete Handlungsansätze. Neben der fundierten Auseinandersetzung mit grundlegenden Prinzipien feministischer Projektarbeit beinhaltet die Neuauflage Informationen zum aktuellen Gewaltschutzgesetz und zu innovativen Ansätzen im Bereich kommunalen Netzwerkarbeit.Violence against women and girls is the most common violation of human rights worldwide. Margit Brückner’s book gives an excellent overview of its social origins, its typical forms and extent, and provides a variety of concrete problem-solving strategies. The volume gives information about basic principles of feminist social work, current legislation for the protection of women and it also introduces innovative networks that have been established in local communities.

  16. Qualitäts- und Herkunftszeichen als Instrument des Agrarmarketings: Eine Bewertung am Beispiel der "Geprüften Qualität - HESSEN" aus Produzentensicht

    OpenAIRE

    Will, Sabine

    2013-01-01

    Die „Geprüfte Qualität – HESSEN“ (GQH) ist ein stufenübergreifendes Zertifizierungszeichen für Lebensmittel mit einem Herkunftsbezug. Der Beitrag bewertet die GQH aus Produzentensicht. Es wird untersucht, ob ein Beitrag zur Einkommenssicherung in der Agrar- und Ernährungswirtschaft durch das Zeichensystem entsprechend seiner Zielstellung geleistet wird. Auf Basis der in einer Produzentenbefragung erhobenen Kosten- und Nutzeneffekte wird abgeleitet, dass im Durchschnitt der Fleischerzeuger der...

  17. Molekulare Analyse der Biosynthese octadecanoid-abgeleiteter Signalmoleküle durch Allenoxid-Synthase und Allenoxid- Cyclase aus Arabidopsis thaliana (L.) HEYNH.

    OpenAIRE

    Zerbe, Philipp

    2007-01-01

    Im Fokus dieser Dissertation stand die Untersuchung der Biosynthese des Phytohormons 12-oxo-Phytodiensäure durch die Allenoxid-Synthase (AOS) und die vier Allenoxid-Cyclase-Isoformen (AOC) aus Arabidopsis thaliana. Enzymatische Analysen der rekombinanten Proteine zeigten eine redundante Substratspezifität der AOC-Isoformen. Zudem belegen biochemische Interaktionsstudien, dass eine Komplexierung von AOS und AOC in vitro nicht essentiell ist. Gleichwohl lässt die erhöhte Stereoselek...

  18. Ausgewählte Aspekte des Cloud-Computing aus einer IT-Management-Perspektive: Cloud Governance, Cloud Security und Einsatz von Cloud Computing in jungen Unternehmen

    OpenAIRE

    Adelsberger, Heimo; Drechsler, Andreas

    2010-01-01

    Dieser Forschungsbericht leistet einen Beitrag zu einer wissenschaftlich fundierten Betrachtung des Hype-Themas Cloud Computing aus der Perspektive des IT-Managements. Die beiden erstgenannten Beiträge des Bandes analysieren die Auswirkungen des Einsatzes von Cloud Computing-Diensten auf spezifische IT-Management-Fragestellungen (IT-Governance bzw. IT-Sicherheits- und IT-Risikomanagement) und geben auf dieser Basis praktische Handlungsempfehlungen für IT-Entscheider. Der dritte Beitrag fasst ...

  19. Entwicklung eines Rechenverfahrens für keilgezinkte Rahmenecken und Biegeträger ohne oder mit Zwischenstück aus Brettschichtholz oder Holzwerkstoffplatten

    OpenAIRE

    Wiegand, Tobias

    2003-01-01

    Keilgezinkte Rahmenecken und Biegeträger mit oder ohne Zwischenstücken werden aus Brettschichtholz- und Holzwerkstoffabschnitten hergestellt, die mittels Universalkeilzinken-verbindungen (UKZV) gestoßen werden. In UKZV werden die zu verbindenden Abschnitte in einer quer zur Systemachse verlaufenden, über die gesamte Querschnittshöhe gefrästen Keilzinkung miteinander verklebt. Traglastversuche sind sehr aufwändig. Es wird daher ein Rechenmodell zur Abschätzung der Tragfähigkeit...

  20. Environment and cancer as seen by the population of Austria; Umwelt und Krebs aus der Sicht der oesterreichischen Bevoelkerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wallner, P.; Haidinger, G. [Vienna Univ. (Austria). Inst. fuer Krebsforschung

    1999-04-01

    The public perception of the importance of environmental factors for carcinogenesis was investigated in a representative sample of Austrians (n=2073) who in 1995 were {>=} 15 years of age. Results show that about 60% of the respondents attribute great importance to environmental pollution as a cause for cancer development. Only smoking ranks higher. Approximately 56% of the respondents rate toxic agents in the workplace to be of great importance. In the case of pesticide residues this is true for 50% and in the case of passive smoking for 44%. High voltage power lines, `earth rays` and `water veins` are rated to be of great importance by about 25% of the respondents. The ratings of women and men do not differ except for the last two esoteric factors, with women giving more importance to them. The survey shows that the role of environmental factors in cancer development is overestimated. A better information of the public about the various cancer risks seems to be necessary. It should be based on the recommendations concerning risk communication, risk didactics and risk comparisons. (orig.) [Deutsch] Mit der vorliegenden Untersuchung sollte erhoben werden, welche Bedeutung aus Sicht der oesterreichischen Bevoelkerung Umweltfaktoren bei der Krebsentstehung zukommt. Im Rahmen der Oesterreichischen Krebsumfrage 1995 wurde eine repraesentative Stichprobe der Bevoelkerung {>=} 15 Jahre (n=2073) befragt. Rund 60% der Respondenten messen der Umweltverschmutzung grosse Bedeutung fuer die Krebsentstehung zu, sie wird damit nach dem Rauchen als wichtigster Faktor angesehen. Die Schadstoffbelastung am Arbeitsplatz hat fuer 56% der Befragten grosse Bedeutung, Pestizide in Lebensmitteln fuer 50% und Passivrauchen fuer 44%. Jeweils ungefaehr 25% der Respondenten messen Hochspannungsleitungen, Erdstrahlen und Wasseradern grosse Wichtigkeit zu. Lediglich Erdstrahlen und Wasseradern haben fuer Frauen groessere Bedeutung als fuer Maenner. Die Ergebnisse der Befragung zeigen, dass

  1. Mechanismen der Mastzellaktivierung durch gram-negative Bakterien und Bakterienprodukte aus der Darmflora.

    OpenAIRE

    Krämer, Sigrid

    2006-01-01

    Die Rolle der Mastzelle (MC) als Effektorzelle in IgE-abhängigen Prozessen wie der Typ I Allergie ist seit langem bekannt. In den letzten Jahren konnte gezeigt werden, dass MC in weitere pathophysiologische Prozesse wie der Tumorentwicklung, rheumatoiden Arthritis, chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED), Gewebsfibrose und Arteriosklerose involviert sind. Aber auch bei physiologischen Prozessen, z.B. der Abwehr von bakteriellen und parasitären Erkrankungen, der Wundheilung und Angiogen...

  2. Röntgenstrukturanalyse von LytB aus Aquifex aeolicus und Plasmodium falciparum

    OpenAIRE

    Rekittke, Ingo

    2010-01-01

    Der MEP-Weg stellt auf Grund seiner besonderen Eigenschaften ein interessantes Ziel für die de novo Entwicklung antimikrobialer und herbizider Wirkstoffe dar. Mit Ausnahme der letzten beiden Enzyme GcpE und LytB ist der MEP-Weg schon strukturell geklärt. Um diese Lücke zu schliessen, wurden in dieser Arbeit Kristallisationsexperimente mit Aquifex aeolicus und Plasmodium falciparum LytB und Thermus thermophilus GcpE durchgeführt. Durch die im Rahmen dieser Arbeit durchgeführten Experimente ...

  3. Neuaufgelegt: Wege aus der Gewalt gegen Frauen und Mädchen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Stövesand

    2003-11-01

    Full Text Available Gewalt gegen Frauen und Mädchen stellt weltweit die häufigste Menschenrechtsverletzung dar. Margrit Brückners Buch bietet einen Überblick über die gesellschaftlichen Hintergründe, über Art und Ausmaß der Gewalt gegen Frauen und Mädchen sowie über konkrete Handlungsansätze. Neben der fundierten Auseinandersetzung mit grundlegenden Prinzipien feministischer Projektarbeit beinhaltet die Neuauflage Informationen zum aktuellen Gewaltschutzgesetz und zu innovativen Ansätzen im Bereich kommunalen Netzwerkarbeit.

  4. Utilization and disposal of substrates from trade and industrial companies in municipal digesters; Verwertung und Beseitigung von Substraten aus Gewerbe- und Industriebetrieben in kommunalen Faulbehaeltern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenwinkel, K.H.; Austermann-Haun, U. [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1997-12-31

    The present contribution is concerned with utilization of organicresidues from trade and industrial companies through thecoprocessing in the local digester. This coprocessing in localdigesters or agricultural biogas plants is called co-fermentation.An emphasis of this contribution are the advantages anddisadvantages of co-fermentation, because many of the sewagesludge plant operators wish to feed the digesters with substrates,in order to produce more biogas and to use better the availablecapacities. Unfortunately, the co-fermentation gets no permissionin many cases, e.g. with the reason that already availabledisposal paths and capacities remained unused. However, arethe alternative disposal ways composting or combustion, the co-fermentation is the considerably more ecological disposal way.Experiences with the co-fermentation are introduced. (orig.) [Deutsch] Der vorliegende Beitrag befasst sich mit der Verwertung von organischen Reststoffen aus Gewerbe- und Industriebetrieben durch die Mitbehandlung im kommunalen Faulbehaelter. Diese Mitbehandlung in kommunalen Faulbehaeltern oder landwirtschaftlichen Biogasanlagen wird als Co-Fermentation bezeichnet. Ein Schwerpunkt dieses Beitrages sind die Vor- und Nachteile der Co-Fermentation, da vielerorts seitens der Klaeranlagenbetreiber der Wunsch besteht Substrate in den Faulbehaelter zu geben, um mehr Biogas zu erzeugen und vorhandene Kapazitaeten besser auszulasten. Leider wird in vielen Faellen keine Genehmigung zur Co-Fermentation erteilt, z.B. mit der Begruendung, dass bereits vorhandene Entsorgungspfade und -kapazitaeten ungenutzt blieben. Sind die alternativen Entsorgungswege allerdings die Kompostierung oder die Verbrennung, so ist die Co-Fermentation der wesentlich oekologischere Entsorgungsweg (Pichler und Obermeier, 1995). Grosstechnische Erfahrungen mit der Co-Fermentation industrieller Reststoffe werden vorgestellt. (orig.)

  5. Entwicklung und Herstellung von Hybridbauteilen aus Metallen und Faserverbundkunststoffen für den Leichtbau im Automobil

    OpenAIRE

    Lauter, Christian

    2016-01-01

    Im Automobilleichtbau ist ein deutlicher Trend hin zu Multi-Material-Bauweisen festzustellen. Das im Rahmen der vorliegenden Dissertation untersuchte Prepreg-Press-Verfahren stellt eine Möglichkeit dar, Metall-FVK-Hybridstrukturen in großen Serien herstellen zu können. Für die Untersuchungen wurden drei zentrale Handlungsfelder identifiziert: 1. die Werkstoff- und Bauteileigenschaften, 2. der Herstellungsprozess und 3. der Produktentwicklungsprozess. Zunächst wurde die Eignung des Verfahrens ...

  6. Entwicklung von hocheffizienten Berechnungsmethoden zur Beschreibung des Beul- und Nachbeulverhaltens von versteiften und unversteiften Flächentragwerken aus Faserverbundwerkstoffen

    OpenAIRE

    Beerhorst, Matthias

    2014-01-01

    Innerhalb der letzten Jahrzehnte hat die Bedeutung der Faserverbundwerkstoffe im Leichtbau aufgrund ihrer hervorragenden spezifischen Eigenschaften kontinuierlich zugenommen. Die Forderung nach geringem Strukturgewicht, z.B. in der Luft- und Raumfahrt, führt häufig zu unversteiften oder versteiften dünnwandigen Flächenstrukturen. Bei diesen ist das Stabilitätsverhalten unter Druck- und Schubbelastung ein wichtiges Auslegungskriterium. Für eine detaillierte Berechnung wird meist auf die univer...

  7. Was übrig bleibt... Überlegungen aus Sicht des Historikers und Sammlers

    OpenAIRE

    Holbach, Rudolf

    2013-01-01

    Der Beitrag befasst sich ausgehend von Thompsons Rubbish Theory mit dem Aufbewahren und Wegwerfen von Dingen. Für die sich möglicherweise verändernde Bewertung durch Einzelpersonen, Gruppen oder Gesellschaft sind unterschiedliche ökonomische wie kulturelle Kriterien maßgeblich. Diese reichen von Material und Herstellungskosten, der ursprünglichen Funktion oder der Verknüpfung mit anderen Gegenständen zu einem Ensemble bis zu der Seltenheit, Kuriosität und dem Stellenwert für soziale Integrati...

  8. Contribution of the renewable energy sources rape oil and biomass from wood plantations to climate protection; Beitrag der nachwachsenden Energietraeger Rapsoel und Biomasse aus Holzplantagen zum Klimaschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teepe, R.; Brumme, R.; Flessa, H.; Beese, F. [Goettingen Univ. (Germany). Inst. fuer Bodenkunde und Waldernaehrung

    1999-07-01

    The objective of the present study was to find out whether and to what extent the N{sub 2}O and CH{sub 4} budgets of poplar plantations and rape fields have potential for cutting carbon dioxides and, hence, influence the ecological valuation of the alternative energy sources poplar chipwood and rape oil. N{sub 2}O and CH{sub 4} budgets were measured over a period of 1.5 years; annual budgets were converted into carbon dioxide equivalents. Furthermore, net energy yield was calculated and trace gas emissions from all production steps were established. From this the carbon dioxide conservation effect of the two renewable energy sources and the influence of soil-related trace gas emissions could be determined. (orig.) [German] Ziel dieser Studie war es, zu untersuchen, ob und in welchem Mass die N{sub 2}O- und CH{sub 4}-Fluesse auf der Pappelplantage und dem Rapsfeld das CO{sub 2}-Einsparungspotential und damit die oekologische Bewertung der alternativen Energietraeger Pappel-Hackschnitzel und Rapsoel beeinflussen. Dazu wurden die N{sub 2}O- und CH{sub 4}-Fluesse im Verlauf von 1 {sup 1}/{sub 2} Jahren gemessen und die annuellen Fluesse in CO{sub 2}-Aequivalenten umgerechnet. Weiterhin wurden der Netto-Energieertrag berechnet und die Spurengasemissionen aus allen Produktionsschritten ermittelt. Hieraus liess sich der CO{sub 2}-Einsparungseffekt der beiden nachwachsenden Rohstoffe und der Einfluss der bodenbuertigen Spurengasfluesse bestimmen. (orig.)

  9. Bio-vegane Landwirtschaft in Deutschland: Definition, Motive und Beratungsbedarf aus Sicht der Praktiker_innen

    OpenAIRE

    Bonzheim, Anja; Mettke, Daniel; Rieken, Henrike

    2015-01-01

    Mittlerweile leben und ernähren sich fast 800.000 Menschen in der Bundesrepublik vegan. Doch ein veganes Lebensmittel auf dem Teller entsteht selten entlang einer durchweg veganen Produktionskette. Hier setzt die bio-vegane Landwirtschaft an, welche sich vom viehlosen Ackerbau abgrenzt. Bio-vegane Landwirte verzichten bewusst auf tierischer Bestandteile und Betriebsmittel. Merkmale sind Gründüngung, der Anbau von Zwischenfrüchten, eine weite Fruchtfolge sowie der vorbeugende Pflanzenschutz. H...

  10. Tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter aus der Sicht des Gutachters

    OpenAIRE

    Borowski, Dietmar

    2002-01-01

    Tiefenpsychologisch-fundierte oder analytische Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter ist nicht nur eine Frage der entsprechenden Fachkunde, eine Therapeutenvariable. Sie muß sich auch an Überlegungen zur Differentialindikation und möglichen Wirkfaktoren innerhalb psychoanalytisch begründeter Verfahren orientieren. Die verschiedenen Anwendungsformen sind als ein Kontinuum zu sehen. Die Wirkfaktoren sind dabei in unterschiedlicher Gewichtung von Bedeutung. Ein eigenständiges V...

  11. Coal providing of power plant Rostock - experiences from the planing, commissioning and operation; Kohleversorgung des Kraftwerks Rostock - Erfahrungen aus der Planung, der Inbetriebsetzung und dem Dauerbetrieb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kusch, H. [KNG, Rostock (Germany)

    1996-12-31

    The coal providing of the power plant Rostock, which is on duty since may 1994, take place from the sea harbour. Because of the favourable territory relations of the sea harbour we built there a active storage. The coal from Europe and oversea is going over the modernized coalbunkering quay and conveyor bridges to the storage place. The automatical reclaimer pick up the coal in predifined ratio of coal and put them on the 3000 m long conveyor belt, which is going directly in the boiler house. In this report are experiences from the planning - and commissioning time and also from the 2 years operation time. (orig.) [Deutsch] Die Kohleversorgung fuer das Steinkohlekraftwerk Rostock, das im Mai 1994 in Betrieb ging, wird ueber den naheliegenden Seehafen Rostock realisiert. Unter Nutzung guenstiger territorialer Verhaeltnisse wurde im Seehafen Rostock ein Aktivlager errichtet. Die im Seehafen angelandete Steinkohle aus Europa und Uebersee wurde und wird nach Rekonstruktion der vorhandenen Schiffsentlader ueber Bandbruecken zum Kohlelagerplatz transportiert und zwischengelagert. Automatisch arbeitende Portalkratzer erfassen die Kohle in vorgegebenen Mischungsverhaeltnissen. Ueber eine insgesamt ca. 3.000 m lange Bandanlage gelangt diese dann in das Kraftwerk. Es werden Erfahrungen aus der Planungs-, Realisierungs- und Inbetriebsetzungsphase, als auch aus einem nunmehr ueber 2-jaehrigen Betrieb uebermittelt. (orig.)

  12. Charakterisierung von a-Si:H/c-Si-Heterokontakten und dünnen Schichten aus hydrogenisiertem amorphem Silizium, hergestellt mittels gepulstem DC-Magnetronsputtern

    OpenAIRE

    Nobis, Frank

    2013-01-01

    Dünne Schichten aus hydrogenisiertem amorphem Silizium a-Si:H spielen für die Photovoltaik eine wichtige Rolle. Einerseits kommt für die Dünnschicht-Photovoltaik unterschiedlich dotiertes a-Si:H in den Schichten einer p-i-n-Solarzelle zur Anwendung, andererseits stellen Heterokontakt-Solarzellen aus amorphem und kristallinem Silizium (a-Si:H/c-Si) wegen ihres hohen Wirkungsgrades derzeit ein sehr aktuelles Forschungsthema dar. Die Abscheidung der a-Si:H-Schichten im Rahmen dieser A...

  13. Organic Trace Compounds as Emisions of Incineration Plants and their Toxicological and Ecotoxicological Classification - Part 2. Toxicological and ecotoxicological classification; Organische Spurenstoffe als Emissionen aus Verbrennungsanlagen und deren humantoxikologische und oekotoxikologische Einordnung. T. 2. Humantoxikologische und oekotoxikologische Einordnung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, G.; Wiedmann, T.; Ballschmiter, K.

    1998-02-01

    In this report (`Organic Trace Compounds as Emissions of Incineration Plants and their Toxicological and Ecotoxicologial Classification - Part 2: Toxicological and Ecotoxicological Classification`) emissions of organic compounds, measured from German municipal waste incineration plants, are compared with toxicological and ecotoxicological data, limits and threshold values and environmental baseline levels. Emission data of other combustion processes are integrated if available. A modern waste incineration plant, observing German emission regulations, emits less of most substances reported here than other industrial processes or e.g. the combustion of wood or coal. (orig.) [Deutsch] Im vorliegenden Arbeitsbericht (`Organische Spurenstoffe als Emissionen aus Verbrennungsanlagen und deren humantoxikologische und oekotoxikologische Einordnung - Teil 2: Humantoxikologische und oekotoxikologische Einordnung`) werden die realen organischen Emissionen von Muellverbrennungsanlagen in groesstmoeglicher stofflicher Differenzierung toxikologisch eingeordnet. Hierzu werden die Daten mit human-/oekotoxikologischen Kenngroessen, Grenz- und Orientierungswerten sowie mit der Hintergrundbelastung verglichen und die inhalative Zusatzbelastung wird berechnet. Diese liegt fuer alle Stoffe im Bereich von 10{sup -9} bis 10{sup -1} Prozent. Eine Ausnahme bilden die Phthalsaeureester mit einem Spitzenwert fuer die Zusatzbelastung von 6,5%. Wenn vorhanden, werden die Emissionsdaten von anderen Verbrennungsprozessen mit in die Einordnung aufgenommen. Von vielen Substanzklassen wird bei einer Abfallverbrennungsanlage, die die Grenzwerte der 17. BImSchV einhaelt, weniger an die Umgebungsluft abgegeben als bei anderen industriellen Prozessen oder z.B. bei der Verbrennung von Kohle oder Holz. (orig.)

  14. Identifizierung und Quantifizierung von sauren Markersubstanzen für troposphärisches sekundäres organisches Aerosol aus biogenen Kohlenwasserstoffen mittels Kapillar-HPLC-ESI-MS n

    OpenAIRE

    Warnke, Jörg

    2004-01-01

    Sekundäres organisches Aerosol (SOA) ist ein wichtiger Bestandteil von atmosphärischen Aerosolpartikeln. Atmosphärische Aerosole sind bedeutsam, da sie das Klima über direkte (Streuung und Absorption von Strahlung) und indirekte (Wolken-Kondensationskeime) Effekte beeinflussen. Nach bisherigen Schätzungen ist die SOA-Bildung aus biogenen Kohlenwasserstoffen global weit wichtiger als die SOA-Bildung aus anthropogenen Kohlenwasserstoffen. Reaktive Kohlenwasserstoffe, die in großen Mengen von de...

  15. Isolierung und Charakterisierung von Zielgenen des homöotischen Transkriptionsfaktors DEFICIENS aus Antirrhinum majus

    OpenAIRE

    Bey, Melanie

    2003-01-01

    DEFICIENS (DEF) ein homöotisches MADS-Box Gen, reguliert die Organogenese der Petalen und Stamina, welche sich in zwei benachbarten Wirteln der A. majus Blüte entwickeln. Die Zielgene, durch die das regulatorische Potential von DEF während der Entwicklung der Blütenorgane realisiert wird, sind jedoch noch weitgehend unbekannt. Für die korrekte Ausprägung von Petalen und Stamina ist die kontinuierliche DEF Expression von Phasen der Organinitiierung bis in späte Entwicklungsstadien hinein notwe...

  16. Einschränkungen der Notwehr aus sozialethischen und verfassungsrechtlichen Gründen

    OpenAIRE

    Damnjanovic, Vojislav

    2014-01-01

    Das deutsche Notwehrrecht weist ein bedeutsames Spezifikum auf. Im Gegensatz zu den §§ 228, 904 BGB und vielen ausländischen Rechtsordnungen, verlangt § 32 StGB prinzipiell keine Güterabwägung. Das sich durch das Merkmal der Erforderlichkeit manifestierende Übermaßverbot setzt weder eine Güterproportionalität zwischen den rechtlichen Interessen des Angegriffenen und denen des Angreifers noch eine Schadensproportionalität voraus. Die Tatsache, dass 32 StGB keine Güterabwägung vorsieht, wirft z...

  17. Examination of nickel alloys and welded joints made from nickel-based alloy. Challenge for ultrasonic testing; Pruefung von Nickellegierungen und Schweissnaehten aus Nickellegierungen. Herausforderung fuer die Ultraschallpruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dugan, Sandra; Wagner, Sabine [Stuttgart Univ. (Germany). Materialpruefungsanstalt

    2015-07-01

    von Rohrleitungen, Schweissnaehten und Armaturen ist die Ultraschallpruefung eine vielfach eingesetzte ZfP-Methode, insbesondere bei der Wiederkehrenden Pruefung, wenn durch grosse Wanddicken oder eingeschraenkte Zugaenglichkeit der Einsatz der Durchstrahlungspruefung nicht in Frage kommt. Nickellegierungen und insbesondere Schweissnaehte aus Nickellegierung stellen eine besondere Herausforderung fuer die Ultraschallpruefung dar. Vermehrte Streuung an den relativ grossen Koernern fuehrt zu einer Reduzierung des Signal-Rausch-Abstands. Bei Schweissnaehten und Gusswerkstoffen kommt hinzu, dass sich bei der Erstarrung staengelige Koerner ausbilden, die in Vorzugsrichtung orientiert sind je nach Abkuehlbedingungen. Dadurch macht sich die elastische Anisotropie des Materials makroskopisch bemerkbar und beeinflusst die Ultraschallausbreitung. Somit sind insbesondere der Nachweis kleiner Fehlstellen und die Unterscheidung zwischen Reflexionen an Fehlstellen und Stoersignalen wie Reflexionen an Grenzflaechen, Rueckstreuung aus der Kornstruktur oder formbedingten Anzeigen deutlich erschwert. Dieser Beitrag zeigt einige Beispiele fuer die Herausforderungen, die bereits einfache Bauteile wie Rohrleitungen an die Pruefung mit Ultraschall stellen.

  18. Optimierung von Fehlererkennungsschaltungen auf der Grundlage von komplementären Ergänzungen für 1-aus-3 und Berger Codes

    OpenAIRE

    Morozov, Alexei

    2005-01-01

    Die Dissertation stellt eine neue Herangehensweise an die Lösung der Aufgabe der funktionalen Diagnostik digitaler Systeme vor. In dieser Arbeit wird eine neue Methode für die Fehlererkennung vorgeschlagen, basierend auf der Logischen Ergänzung und der Verwendung von Berger-Codes und dem 1-aus-3 Code. Die neue Fehlererkennungsmethode der Logischen Ergänzung gestattet einen hohen Optimierungsgrad der benötigten Realisationsfläche der konstruierten Fehlererkennungsschaltungen. Außerdem ist eins...

  19. Process combination of thermo pressure hydrolysis and fermentation for innovative processing of residual biogenous mass; Verfahrenskombination aus Thermodruckhydrolyse und Vergaerung zur innovativen Verwertung biogener Restmassen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prechtl, S.; Merkl, M.; Schieder, D.; Schneider, R.; Bischof, F. [Applikations- und Technikzentrum fuer Energieverfahrens-, Umwelt- und Stroemungstechnik (ATZ-EVUS), Sulzbach-Rosenberg (Germany)

    1999-07-01

    The described processing technique consisting of topped thermal hydrolysis and downstream fermentation is particularly suitable for wet, low-structure organic waste. High turnover rates at short treatment times permit to minimize residues effectively, yield a fair amount of biogas and allow compact design because of low fermenter volumes, which has a positive impact on investment cost. (orig.) [German] Das vorgestellt Verwertungsverfahren bestehend aus vorgeschalteter thermischer Hydrolyse und nachgeschalteter Vergaerung eignet sich besonders fuer nasse, strukturarme organische Abfaelle. Hohe Umsatzraten bei kurzen Behandlungszeiten ermoeglichen eine gute Reststoffminimierung und Biogasausbeute sowie eine kompakte Bauweise durch kleine Fermentervolumina, was sich positiv auf die Investitionskosten auswirkt. (orig.)

  20. Der agglutinierende, antifungale Faktor aus den Knollen von Cyperus esculentus: Optimierung der Reinigung und weitere Untersuchungen zur Hemmung des Wachstums phytopathogener Pilze

    OpenAIRE

    Böck, Corina

    2003-01-01

    Entsprechend den Vorarbeiten von C. Heid-Jehn1 wurde aus den Wurzelknöllchen der Pflanze Cyperus esculentus durch wässrige Extraktion ein Faktor isoliert, der als Cyperus-esculentus-Faktor (CEF) bezeichnet wurde. Die vorliegende Arbeit hatte das Ziel, die Isolierung und Reinigung zu optimieren, die Reinheit zu prüfen und die chemische Zusammensetzung näher zu charakterisieren. Des Weiteren sollte die biologische Aktivität gegen die Mykotoxine-bildenden Fusariosen im Hinblick auf eine mögliche...

  1. Physikalische Eigenschaften künstlicher Harnsteine aus natürlichen Materialien (BON(N-STONES im Vergleich zu natürlichen und anderen künstlichen Harnsteinen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heimbach D

    2000-01-01

    Full Text Available Aus klinischer Sicht sind die bisher bekannten künstlichen Harnsteinmodelle aus artefiziellen Materialien (z. B. Gips für in vitro-Untersuchungen zur Lithotripsie ein Kompromiß. Für Experimente zur Chemolyse sind sie völlig ungeeignet, da sie humanen Nierensteinen nicht entsprechen. Das Ziel der vorliegenden Arbeit bestand darin, die physikalischen Eigenschaften von künstlichen Steinen aus natürlichen Steinmaterialien (BON(N-STONES mit natürlichen Harnsteinen gleicher chemischer Zusammensetzung zu vergleichen. Im einzelnen wurden künstliche Harnsteine aus Apatit, Struvit, Brushit, Zystin, Harnsäure und Kalziumoxalat systematisch untersucht. Die Dichte der Steine wurde gemäß dem Archimedischen Prinzip mit einem Pyknometer untersucht. Die Messung der Mikrohärte erfolgte mit einem Vickers-Stempel. Mittels einer Ultraschall-Puls-Transmissionstechnik wurden longitudinale und transversale Wellengeschwindigkeiten untersucht. Wellenimpedanzen sowie dynamische Module wurden errechnet. Die neuen künstlichen Steine (BON(N-STONES haben eine Kugelform und sind einheitlich bezüglich Durchmesser, Volumen und Gewicht, Dichte und Mikrohärte. Die akustischen Eigenschaften und dynamischen Module der BON(N-STONES sind insbesondere mit natürlichen Steinen aus Apatit, Struvit, Brushit und Harnsäure vergleichbar. Die Ergebnisse zeigen, daß die BON(N-STONES in bezug auf ihre physikalischen Eigenschaften mit Ausnahme von Zystin und Kalziumoxalat natürlichen Steinen gleicher chemischer Zusammensetzung weitgehend entsprechen. Sie sind geeignet, um standardisierte und reproduzierbare in vitro-Untersuchungen durchzuführen und substanzspezifische Informationen zu geben und können zur Qualitätskontrolle und für wissenschaftliche Experimente eingesetzt werden.

  2. Der Umlauf der spanischen Handschriften aus dem Antiquariat Leo Liepmannssohns in Paris und Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Romero Naranjo, Francisco Javier

    2004-12-01

    Full Text Available One of the antique libraries most representative of the second half of the 19th century was that of Leo Liepmannssohn, with branches in Paris and Berlin. Its importance grew over time due to its auctions of many manuscripts by J. S. Bach, Handel, Mozart, Beethoven and other composers, a fact that explains how the author came across it during his investigation into the referred manuscripts. The object of this investigation is a collection of more than 300 folders that can be consulted in the Music Department in the Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz in Berlin. The folders contain the annual catalogues from the antique library of Liepmannssohn (Berlin comprising the years 1866 to 1923. Each catalogue consists of a list of all the sales from the corresponding year in alphabetical order and contains, besides manuscripts, literature, musical treatises and the portraits of several composers. There are many Spanish manuscripts included in these catalogues whose distribution was so important that in 1900 Liepmannssohn published an exclusive catalogue for Spanish and Portuguese manuscripts, 291 of which the librarian had sold during that year. During the celebration of those auctions many documents, musical treatises and manuscripts, both known and unknown, were brought to light. The investigation earned out contributes to our knowledge about the works of different Spanish composers from the 16th to the 19th centuries and their distribution abroad, especially in Berlin.

    [de] Eines der repräsentativsten Antiquariate der zweiten Hälfte des XIX Jh. und des Anfangs des XX Jh. wurde von Leo Liepmannssohn in den Städten Paris und Berlin verwaltet. Durch die Versteigerung vieler Handschriften von J.S. Bach, Händel, Mozart, Beethoven und anderer Komponisten gewann das Antiquariat zusatzlich an Bedeutung. Deswegen ist es verstandlich, dass der Autor auf das Antiquariat stieß, als er Nachforschungen über den

  3. Monitoring, Mobilität und Bioverfügbarkeit von Palladiumemissionen aus Kraftfahrzeugen

    OpenAIRE

    Maier, Marina

    2010-01-01

    Der zunehmende Einsatz von Pd als katalytisch aktivem Element in Autoabgaskatalysatoren hat die Emissionen dieses Elements in die Umwelt deutlich ansteigen lassen. Die verkehrsbedingten Pd-Emissionen treten zu rund 90% in partikulärer Form auf. Für die Ermittlung der ökotoxikologischen Rolle Kfz-emittierten Palladiums ist daher die Dokumentation der Kontamination unterschiedlicher Umweltkompartimente, sowie die Untersuchung der Mobilität und Bioverfügbarkeit der beteiligten Pd-Spezies von ent...

  4. Aufbau eines Photolumineszenz-Messplatzes zur Charakterisierung von Wafern und Solarzellen aus kristallinem Silizium

    OpenAIRE

    Steuer, Benjamin

    2011-01-01

    Die Arbeit behandelt neben den Grundlagen der Lumineszenz in Silizium den Aufbau und die Entwicklung eines Photolumineszenz-Messplatzes. Bei der Photolumineszenz-Methode kommt die optische Anregung von Ladungsträgern mittels eines Infrarotlasers bzw. mittels eines LED-Arrays zum Einsatz. Die im Silizium auftretende Rekombinationsstrahlung (Lumineszenz) wird mittels einer sensitiven Infrarotkamera detektiert, wodurch sich unter anderem Informationen über Ladungsträger-Lebensdauern in Siliziumw...

  5. Biochemische und funktionelle Charakterisierung eines anaerob induzierten Ferredoxins aus Chlamydomonas reinhardtii

    OpenAIRE

    Jacobs, Jessica

    2009-01-01

    Im Genom der einzelligen Grünalge Chlamydomonas reinhardtii konnten sechs Gene identifiziert werden, die für (putative) Ferredoxine kodieren. Semiquantitative RT-PCR-Analysen zeigten, dass unter anaeroben Bedingungen nur das Transkript des FDX5-Gens signifikant akkumuliert. Da dies eine vitale Funktion des FDX5-Genproduktes im veränderten Metabolismus anaerober C. reinhardtii Zellen, der durch einen komplexen bakterienartigen Gärungsstoffwechsel und die Produktion von Wasserstoff ...

  6. New international nuclear indemnification regime; Neues internationales Nuklear-Entschaedigungssystem. Bewertungen und Kommentierungen aus deutscher Sicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pelzer, N. [Georg-August-Univ., Goettingen (Germany). Inst. fuer Voelkerrecht

    1998-06-01

    The Chernobyl accident triggered reforms in the international laws about indemnification for the consequences of nuclear events. Over a period of ten years, between 1987 and 1997, more than fifty countries negotiated improvements in the existing liability conventions in Vienna. The results were two protocols and a new convention. The new instruments are to introduce a global nuclear liability regime. Although they constitute improvements over the previous legal situation their underlying basic concepts as well as some specific provisions they contain are causes for concern. Whether governments will adopt the new specific provisions is still open for these reasons. The article arrives at the key conclusion that the Federal Republic of Germany, in principle, has satisfactory national liability legislation which is embedded in the Paris Nuclear Liability Convention and the Brussels Supplementary Convention. Consequently, Germany should examine the new conventions without any pressure of time, wait for developments, and decide about accession at a later point in time. (orig.) [Deutsch] Der Tschernobyl-Unfall war Ausloeser fuer Reformen des internationalen Rechts der Entschaedigung fuer die Folgen nulearer Ereignisse. In zehn Jahren von 1987 bis 1997 verhandelten in Wien mehr als fuenfzig Staaten ueber eine Verbesserung der bestehenden Haftungsuebereinkommen. Das Ergebnis waren zwei Protokolle und eine neue Konvention. Die neuen Instrumente zielen auf ein globales nukleares Haftungsregime. Sie bringen zwar Verbesserungen gegenueber der bisherigen Rechtslage, geben aber auch im Hinblick auf ihre Konzeption und manche Einzelregelung Anlass zu Bedenken. Ob die Staaten die neuen Einzelregelungen annehmen werden, ist deshalb noch offen. Die Kernaussage des Beitrags ist, dass die Bundesrepublik Deutschland ein grundsaetzlich befriedigendes nationales Haftungsrecht besitzt, das eingebettet ist in das Pariser Atomhaftungsuebereinkommen und in das Bruesseler Zusatzuebereinkommen

  7. Superheater failures in ultra supercritical boilers - cases from Fynsvaerket, Vestkraft, and Skaerbaekvaerket power plants; Ueberhitzerschaeden in Kesseln mit fortschrittlichen Dampfparametern - Fallbeispiele aus den Kraftwerken Fynsvaerket, Vestkraft und Skaerbaekvaerket

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Blum, R.; Larsen, O.H.; Henriksen, N.

    1999-12-01

    Superheater and reheater failures are well known problems in existing power boilers and a potential problem of great importance in new ultra supercritical (USC) plants. Unexpected shut downs caused by leaking superheater and reheater tubes affect the availability of the plant and thereby the overall plant economics. Overheating due to an incorrect balance of the actual temperature level, heat flux and cooling causes most of the superheater and reheater failures. Elsam has been dealing with these problems for many years, and based on experience gained from in service plants and from different in-plant test facilities a powerful simulation calculation programme has been set up. Using this programme it has been possible to explain the failures, assess the remaining lifetime of superheater or reheater sections and make correct simulations and assessments of superheater and reheater design in new boilers with advanced steam parameters. A detailed description of this calculation programme has been given in former papers. In this paper, examples of such evaluations will be given describing three cases where severe superheater failures were experienced in supercritical once through boilers. (orig.) [German] Ueberhitzer- und Zwischenueberhitzerschaeden sind in bestehenden Kraftwerkskesseln bekannt und stellen ein potentielles Problem groesster Wichtigkeit in neuen Anlagen mit fortgeschrittenen Dampfparametern dar. Unerwartete Betriebsunterbrechungen durch Leckagen von Ueberhitzer- und Zwischenueberhitzerrohren beeintraechtigen die Kraftwerksverfuegbarkeit und dadurch die Wirtschaftlichkeit. Ueberhitzung als Folge von Temperaturschieflagen, von inkorrekten Waermestromdichten und Kuehlung verursacht die meisten Ueberhitzer- und Zwischenueberhitzerschaeden. ELSAM befasst sich seit vielen Jahren mit diesem Problem. Anhand der Erfahrungen aus den Anlagen in Betrieb und Ergebnissen von verschiedenen Teststaenden in Kraftwerken wurde ein leistungsfaehiges Computerprogramm

  8. Membrane filtration process and bioreactor for elimination of chlorinated hydrocarbons from industrial effluents; Membranfiltration und Bioreaktor zur Eliminierung chlorierter Kohlenwasserstoffe aus Industrieabwaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schierenbeck, A.

    2003-07-01

    Selective separation and elimination of chlorinated hydrocarbons from industrial effluents directly at the production site was to be achieved by a combined process including membrane technology and biodegradation. This way, closed cycle processes can be designed which will be a major contribution to environmental protection integrated in production processes. First, chlorinated hydrocarbons are characterized in terms of occurrence and biodegradability. Two model substances are discussed (3-chlorobenzoic acid and 4-chlorophenol), and a practical example is presented. The fundamentals of the processes used for treatment of industrial effluents are outlined, and their advantages and shortcomings are discussed, with particular regard to integrated application in production processes. [German] Das Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung einer Verfahrenstechnik, bei der durch die Kombination der Membrantechnik mit dem biologischen Abbau die selektive Abtrennung und Eliminierung chlorierter Kohlenwasserstoffe aus dem Industrieabwasser schon am Ort des Entstehens realisiert werden. Durch den Einsatz dieser Technik wird die Schliessung von Wasserkreislaeufen moeglich. Dies stellt fuer alle Bereiche, in denen chlorierte Kohlenwasserstoffe in das Abwasser gelangen koennen, einen wichtigen Beitrag zum produktionsintegrierten Umweltschutz dar. Dazu wird zunaechst die Problemstoffgruppe der chlorierten Kohlenwasserstoffe hinsichtlich ihres Auftretens und der biologischen Abbaubarkeit charakterisiert. Zwei Modellsubstanzen (3-Chlorbenzoesaeure und 4-Chlorphenol) werden diskutiert sowie ein Beispiel aus der Praxis vorgestellt, bei dem ein Abwasser mit chlorierten Kohlenwasserstoffen anfaellt. Die Grundlagen der verwendeten Verfahren zur Behandlung von Industrieabwaessern mit entsprechenden Abwasserinhaltsstoffen werden dargestellt. Die Moeglichkeiten und Grenzen dieser Verfahren, insbesondere im Hinblick auf den produktionsintegrierten Einsatz, werden diskutiert. (orig.)

  9. Elimination and utilization of ammonium nitrogen from sewage treatment plants. Operating experience at the Goettingen and Cuxhaven sewage treatment plants; Entfernung und Verwertung von Ammonium-Stickstoff aus Klaeranlagen. Betriebserfahrungen auf den Klaeranlagen Goettingen und Cuxhaven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, S.; Sackewitz, M.; Spindler, T. [Rauschert Verfahrenstechnik GmbH, Steinwiesen (Germany)

    1999-07-01

    Stripping is a physical-chemical technique for reliable and easy removal of ammonium-nitrogen from waste water. Especially for treating small and heavily loaded partial streams, stripping represents an efficient complement to biological process stages. An energy-optimized concept evolved by the process engineering firm Rauschert manages to combine proved technology and the utilization of all process products in the long term into an economical process solution. This is reflected in the operating results of reference plants at Goettingen and Cuxhaven. (orig.) [German] Das Strippen ist ein physikalisch-chemisches Verfahren zur sicheren und einfachen Entfernung von Ammonium-Stickstoff aus Abwasser. Vor allem bei der Behandlung kleiner und hochbeladener Teilstroeme ist die Strippung eine effiziente Ergaenzung zu biologischen Verfahrensstufen. Ein energieoptimiertes Konzept der Firma Rauschert Verfahrenstechnik verbindet die bewaehrte Technik und die langfristige Verwertung saemtlicher Prozessprodukte zu einer wirtschaftlichen Problemloesung. Dies spiegelt sich in den Betriebsergebnissen der Referenzanlagen in Goettingen und Cuxhaven wider. (orig.)

  10. Offene Kinder- und Jugendarbeit und Migration im Sozialraum - Mögliche Wirkfaktoren von erfolgreichen Angeboten aus der Perspektive der Nutzerinnen und Nutzern

    OpenAIRE

    Fuhrmann, Daniel

    2015-01-01

    Die verfasste Bachelorarbeit verknüpft in Form der "Offenen Kinder- und Jugendarbeit" sowie dem Aspekt der "Migration", zwei relevante Bereiche, die in der Sozialen Arbeit wesentlich thematisiert werden. Beide Hauptthemenschwerpunkte dieser Arbeit basieren auf einem Facettenreichtum ihrer Spezifika. Auf Grundlage der Tatsache, dass das Jugendzentrum des "Stadtteiltreff Haste" in Osnabrück, einen Besucheranteil von ca. 90% von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund aufweist, befas...

  11. Bibliothekarische Berufsethik in der Praxis – Ergebnisse eines Studienprojekts aus Deutschland und Großbritannien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jens Boye

    2011-10-01

    Full Text Available Sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien existieren seit einigen Jahren Grundsatzpapiere zur Berufsethik im Informations- und Bibliotheksbereich. Neben der bloßen Existenz derartiger Kodizes stellt sich die Frage, welche Relevanz diese Dokumente in der beruflichen Praxis haben. Dieser Frage wurde im Rahmen einer Team-Projektarbeit an der FH Köln nachgegangen. Mithilfe eines standardisierten Fragebogens wurden deutsche Bibliotheksleitungen zu der Thematik befragt. In Großbritannien wurde ein Interview mit Paul Sturges geführt, darüber hinaus erfolgte eine Analyse der Online-Angebote von CILIP, insbesondere des Information Ethics Blog.

  12. Charakterisierung von Resorptions- und Transferprozessen von potentiell neurotropen Aromastoffen aus Hopfen im menschlichen Organismus

    OpenAIRE

    Heinlein, Anja

    2014-01-01

    Hopfen (Humulus lupulus L.) findet, neben seiner essentiellen Rolle im Brauereiwesen, auch als pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von Befindlichkeitsstörungen wie Angst und Unruhe sowie von Schlafstörungen Anwendung. Die Verwendung von Hopfen als Sedativum wird hauptsächlich durch langjährige Erfahrungen in der Volksmedizin begründet, nicht jedoch durch wissenschaftliche Studien mit vollständig abschließender Evidenz. Dabei steht die flüchtige Fraktion von Hopfen im Verdacht zu dem Effe...

  13. Das religiöse Leben der „Gastarbeiter“ aus Bosnien-Herzegowina in Deutschland in den 1970er und 1980er Jahren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Duranović, Amir

    2014-08-01

    Full Text Available Jugoslawische und insbesondere bosnisch-herzegowinische Arbeitsmigranten in der Bundesrepublik Deutschland waren und sind Thema verschiedener wissenschaftlicher Studien sowohl der deutschsprachigen Südosteuropaforschung als auch zunehmend der Geschichtswissenschaft im postjugoslawischen Raum. Und doch weist dieser Themenbereich diverse Forschungslücken auf. Zu den Forschungsdesideraten gehört auch die Frage nach dem religiösen Leben der „Gastarbeiter“ aus Bosnien-Herzegowina in der Bundesrepublik in den etwas mehr als zwei Jahrzehnten seit Ende der 1960er Jahre bis zum Zerfall des sozialistischen Jugoslawiens. Der vorliegende Beitrag stellt erste Ergebnisse eines umfangreicheren Forschungsprojektes dar, im Rahmen dessen die bosnisch-herzegowinische Migration in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts untersucht wird.

  14. [Rolf Hammel-Kiesow. Der Lübecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Zicht] / Dennis Hormuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2013-01-01

    Arvustus : Rolf Hammel-Kiesow. Der LÜbecker Katasterplan des 19. Jahrhunderts als historische Quelle. Überlegungen zur Stadtentwicklung Lübecks aus archäologischer, historischer und bauhistorischen Sicht. In: Stadtgründung und Stadterweiterung. Beiträge von Archäologie und Stadtgeschichtsforschung (=Beiträge zur Geschichte der Städte Mitteleuropas XXII). Linz, 2011. S. 75-104

  15. Bedeutung einer Supplementation bei Osteopenie mit einer Kombination aus Kalzium und Vitamin D

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kudlacek S

    2005-01-01

    Full Text Available Sowohl Vitamin D als auch Kalzium werden für den gesunden Knochenstoffwechsel in ausreichender Konzentration benötigt. Die erhobenen Normwerte für die tägliche Aufnahme sind mit der Nahrung kaum abzudecken und die Regulationsmechanismen von Parathormon führen zur Osteoporose. Bisher ist, abgesehen vom Knochenstoffwechsel, eine Reihe von chronischen Erkrankungen bekannt, die wahrscheinlich mit einer Hypovitaminose D in Zusammenhang stehen. Da derzeit in den überwiegenden Studien die gezielte Supplementation von Vitamin D und Kalzium einen nachweisbaren Effekt zeigte oder zumindest fixer Bestandteil des Therapieregimes ist, kann die derzeit praktizierte Applikation als Standard gelten. Einen positiven Effekt auf Frakturdaten zeigte auch die kürzlich veröffentlichte Metaanalyse, allerdings bei einer Dosierung von 700–800 IU. Da eindeutige Vitamin-D-Defizite in der gesunden Bevölkerung nachweisbar sind, sollte Vitamin D vermehrt appliziert werden, sei es durch Sonne, Ernährung oder auch mittels Supplementation. Wünschenswert ist allerdings zukünftig eine Vitamin D-Anreicherung von Nahrungsmitteln, z. B. Milch. Somit könnte zumindest bei Risikogruppen, wie es Altenheimbewohner sind, eine den Richtlinien entsprechende Versorgung gewährleistet werden.

  16. Organic trace substances as emissions from incineration plants and their humane toxicological and eco-toxicological classification. Organic emissions; Organische Spurenstoffe als Emissionen aus Verbrennungsanlagen und deren humantoxikologische und oekotoxikologische Einordnung. T. 1. Organische Emissionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, G.; Wiedmann, T.; Ballschmiter, K.

    1998-02-01

    This report (`Organic Trace Compounds as Emissions of Incineration Plants and their Toxicological and Ecotoxicological Classification - Part 1: Organic Emissions`) describes the reaction pathways in the flame chemistry of organic materials. Possible organic products of incomplete combustion formed at the trace level in various processes are summarized. The emissions of organic compounds from municipal waste incineration plants are named in detail and compared to those of other combustion processes, like e.g. the combustion of coal, sewage sludge or fuels. Quantitative figures are given if available. (orig.) [Deutsch] Im vorliegenden Arbeitsbericht (`Organische Spurenstoffe als Emissionen aus Verbrennungsanlagen und deren humantoxikologische und oekotoxikologische Einordnung - Teil 1: Organische Emissionen`) werden die grundlegenden chemischen Prozesse bei der unvollstaendigen Verbrennung von organischem Material beschrieben und die dabei als Spurenstoffe entstehenden Substanzklassen benannt. Im Tabellenteil werden die Emissionen von organischen Verbindungen aus Abfallverbrennungsanlagen qualitativ und quantitativ mit den Emissionen bei anderen thermischen Prozessen - z.B. Verbrennung von Kohle, Klaerschlamm oder Treibstoffen - verglichen. Dabei wurde auf groesstmoegliche stoffliche Differenzierung und vollstaendige Erfassung der Emissionen geachtet. (orig.)

  17. Natural and anthropogenic environmental hazards. Research results of the Department of Applied Geology; Natuerliche und anthropogene Umweltgefaehrdungen. Forschungsergebnisse aus dem Lehrstuhl fuer Angewandte Geologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Czurda, K.; Eiswirth, M.; Hoetzl, H. [comps.

    1998-12-31

    Applied geology is employed in mining geology, raw materials geology, engineering geology, and hydrogeology, of which the two last-mentioned are the most important for the Department of Applied Geology. This series of publications arose from the need of making research findings, dissertations, theses and conference papers accessible to the public faster and more comprehensively than in national and international journals. [Deutsch] Die Aufgaben der angewandten Geologie sind im weitesten Sinne in der Montangeologie, in der Rohstoffgeologie, in der Ingenieurgeologie und in der Hydrogeologie zu sehen. Der engere Aufgabenbereich der Institute fuer Angewandte Geologie konzentriert sich der heutigen Fragestellung entsprechend meist auf die Ingenieurgeologie und Hydrogeologie. Wenn wir daraus noch die Umweltgeologie ableiten, so ist der Lehr- und Forschungsschwerpunkt auch des Karlsruher Lehrstuhles fuer Angewandte Geologie (AGK=Angewandte Geologie Karlsruhe) umrissen. Die vorliegende Schriftenreihe ist aus der Notwendigkeit entstanden, Forschungsergebnisse, Dissertationen und ausgewaehlte Diplomarbeiten sowie Beitraege einschlaegiger Tagungen in Karlsruhe rascher und u.U. umfangreicher als in internationalen oder nationalen Journalen moeglich zu publizieren. (orig.)

  18. Transkulturelle Unterschiede bei somatoformer Schmerzstörung - eine Vergleichsstudie von Patienten mit Herkunft aus dem ehemaligen Jugoslawien und Österreich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aigner M

    2006-01-01

    Full Text Available Transkulturelle Faktoren dürfen bei der somatoformen Schmerzstörung nicht außer acht gelassen werden. Ziel dieser Untersuchung ist es, diese Unterschiede zwischen Patienten aus dem ehemaligen Jugoslawien und Österreich bei anhaltender somatoformer Schmerzstörung näher zu beschreiben. Methode: In einem Case-Control-Design wurden 25 konsekutive Patienten an der Verhaltensmedizinischen Schmerzambulanz der Universitätsklinik für Psychiatrie, Medizinische Universität Wien, mit "österreichischem" Hintergrund (8 Frauen, Alter: 48,2 ± 10,4 Jahre mit 25 alters- (± 2 Jahre und geschlechtsgematchten Patienten aus dem ehemaligen Jugoslawien (8 Frauen, Alter: 48,0 ± 10,0 Jahre verglichen. Die Untersuchung mittels Schmerzfragebögen und Fragebögen (Beck-Depressionsinventar [BDI], Whiteley-Index, WHO-QoL-Bref und das strukturierte Interview (SKID-I und SKID-II für DSM-IV erfolgten in der jeweiligen Muttersprache, d. h. Deutsch bzw. Bosnisch/Kroatisch/Serbisch. Ergebnisse: Die beiden Patientengruppen unterscheiden sich hochsignifikant hinsichtlich ihrer depressiven Symptomatik im BDI (30,4 ± 11,9 vs. 21,1 ± 12,3; p = 0,009. Auch die hypochondrischen Ängste sind in der ex-jugoslawischen Patientengruppe signifikant stärker ausgeprägt. Die Patientengruppe aus dem ehemaligen Jugoslawien erfüllt zu 100 % die Kriterien einer affektiven Störung, die österreichische Patientengruppe zu 80 % (p = 0,02. Die Patientengruppe aus dem ehemaligen Jugoslawien weist mit 48 % signifikant häufiger eine posttraumatische Belastungsstörung auf. Hinsichtlich Angststörungen und Substanzabhängigkeit (Alkohol, Nikotin, Sedativa unterscheiden sich beide Patientengruppen nicht signifikant. Im SKID-II zeigen sich bei der Patientengruppe aus dem ehemaligen Jugoslawien signifikant häufiger Cluster-A-Störungen (Schizoide/paranoide/ schizotype Persönlichkeitsstörung. Die Lebensqualität ist insgesamt bei beiden Patientengruppen deutlich eingeschränkt. Die

  19. Branded Entertainment im TV: Ein Bestimmungsversuch aus Sicht der Systemtheorie und der Prinzipal-Agent-Theorie und Handlungsempfehlungen für das Schnittstellenmanagement

    OpenAIRE

    Gerhards, Claudia; Ferschke, Stephanie

    2009-01-01

    Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung und der damit einhergehenden Veränderungen hinsichtlich der Verbreitungswege und Angebotsformen, der Fragmentarisierung von Zielgruppen und verändertem Mediennutzungsverhalten befindet sich die Kommunikationsbranche im Umbruch. Kommunikationstreibende und Marketingverantwortliche suchen nach neuen Kommunikationsformen, Medienunternehmen nach neuen Erlösquellen. In diesem Zusammenhang spielen Branded-Entertainment-TV-Produktionen eine immer wichtiger we...

  20. TTIP - Chancen und Risiken für Entwicklungsländer: aus internationalen Fachzeitschriften und Think-Tank-Publikationen 2013-2014

    OpenAIRE

    Schmieg, Evita

    2014-01-01

    Seit 2013 verhandeln die EU und die USA über eine Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (Transatlantic Trade and Investment Partnership, TTIP). Ein solches Abkommen würde den weltweit größten freien Markt schaffen und sich daher erheblich auf das Welthandelssystem und die Entwicklungsländer auswirken. Zahlreiche Autorinnen und Autoren setzen sich mit den erwarteten Wirkungen auseinander. Da ihre Annahmen darüber jedoch stark divergieren, kommen sie zu sehr unterschiedlichen ...

  1. ^Eine^ Analyse weiblicher Flüchtlingsschicksale: zur Lebenssituation weiblicher Flüchtlinge aus Äthiopien und Eritrea am Beispiel des Aufnahmeortes Khartoum

    OpenAIRE

    Ali, Nawal

    2005-01-01

    Im September 1999 verkündete das Amt des hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen (UNHCR) die weltweite Inkraftsetzung der Aufhebungsklausel des UN-Hilfsprogramms (Cessation Clause) sowie die Beendigung des Flüchtlingsstatus für die äthiopischen Flüchtlinge. Die Arbeit untersucht die Lebenssituation weiblicher Flüchtlinge aus Äthiopien und Eritrea in Khartoum nach der UNHCR- Aufhebungsklausel. Die Forschungsarbeit wurde in Khartoum ausgeführt. Die Datenerhebung erfolgte von Juli 200...

  2. Arno Geigers Es geht uns gut aus der Sicht des zeitgenössischen Familien- und Generationsromans

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Bryk

    2009-12-01

    Full Text Available Es klingt fast wie ein Paradoxon, dass ein Familien- und Generationsroman modem sein kann. 1 Zur Zeit scheint aber das jahrelang unterschatzte, als konventio­ nell und iiberholt geltende literarische Genre sehr beliebt zu sein. Immer wieder neue traditionelle und inzwischen auch modem anmutende Familiensagen und Generatio­ nen iibergreifende Geschichten erscheinen auf dem literarischen Markt, erfreuen sich wachsender Popularitiit und, was bemerkenswert ist, finden Rezeption nicht nur in den breiten Lesermassen, sondem auch bei Literaturkritikem und Juroren literarischer Wet­ tbewerbe.

  3. Fundamental studies on combined separation of dust and gaseous pollutants in biomass combustion systems; Grundlagenuntersuchungen zur kombinierten Abscheidung von Staeuben und gasfoermigen Schadstoffen aus Biomasseverbrennungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hemmer, G.

    2002-07-01

    The author attempted to characterise a model process for combined separation of redispersed ashes of a biomass combustion system (tree bark ash) and a waste incinerator, with acid pollutant gases (SO{sub 2} and HCl) in the carrier gas. The acid gases were reduced using the most common industrial sorbents,i.e. bicarbonate of sodium (NaHCO{sub 3}) and calcium hydroxide (Ca(OH)-2). The development and construction of a combined filtration system was a basic prerequisite of the investigations. [German] Das Ziel der vorliegenden Arbeit war die Charakterisierung eines Modellprozesses zur kombinierten Abscheidung von redispergierten Aschen aus einer Biomasseverbrennung (Rindenasche) und einer Hausmuellverbrennung zusammen mit sauren Schadgasen (SO{sub 2} und HCl) im Traegergas. Zur Reduktion der sauren Schadgase wurden dabei die industriell am haeufigsten verwendeten Sorbentien, Natriumbicarbonat (NaHCO{sub 3}) und Calciumhydroxid (Ca(OH){sub 2}), eingesetzt. Eine grundlegende Voraussetzung fuer die Untersuchungen zur kombinierten Abscheidung von Staeuben und gasfoermigen Schadstoffen war die Errichtung einer eigens zu diesem Zweck entwickelten Filtrationsanlage (Kombi-Filteranlage). (orig.)

  4. Kombination aus TUR-P und hochintensiv fokussiertem Ultraschall (HIFU zur Behandlung des lokoregionären Prostatakarzinoms - Erfahrungen mit 70 Patienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Walter B

    2004-01-01

    Full Text Available Ziel: HIFU ist eine minimal invasive Behandlungsalternative des lokoregionären Prostatakarzinoms. Eine vorgeschaltete TUR-P verkleinert die Drüse, insbesondere die meist karzinomfreie Transitionalzone, so daß sich die Behandlung im Idealfall ganz auf die peripheren Drüsenanteile konzentrieren kann. Zudem sollte durch die Resektion der Zeitraum einer allfälligen ödembedingten postoperativen Blasenauslaßobstruktion verkürzt werden. Patienten und Methoden: Wir haben 70 Patienten mit bioptisch gesichertem, lokoregionärem Prostatakarzinom (T1/T2, N0, M0 mit einer Kombination aus TUR-P und HIFU (Ablatherm-Gerät, EDAP, Lyon, Frankreich behandelt. Die Einschlußkriterien umfaßten einen PSA-Wert 15 ng/ml und einen Gleason-Score 7. Das mittlere Patientenalter lag bei 66,78 (± 6,3 Jahren, der mittlere PSA-Wert bei 7,25 ± (3,5 ng/ml, und der mittlere Gleason-Score bei 5,1 (± 1,2. Das initiale Prostatavolumen lag bei 32 (± 11,6 cm3 und wurde durch die TUR-P auf 22,8 (± 7,2 cm3 reduziert. Das Nachsorgeintervall betrug durchschnittlich 15 (± 6,8 Monate. Das Follow-up beinhaltete bei allen Patienten PSA-Kontrollen und Biopsien der Restdrüse. Die Daten von allen 70 Patienten konnten ausgewertet werden. Ergebnisse: Der PSA-Nadir lag im Mittel bei 0,14 (± 0,34 ng/ml und wurde nach 3 Monaten erreicht. Der durchschnittliche PSA-Wert der letzten Kontrolle betrug 0,21 (± 0,38 ng/ml. 94 % der Patienten zeigten negative Kontrollbiopsien. Die postoperative Katheterverweildauer lag bei durchschnittlich 7 Tagen (± 4,2. Bei 13,6 % der Patienten trat eine urodynamisch wirksame Blasenauslaßobstruktion auf, bei der konsekutiv endoskopisch interveniert werden mußte. IPS-Score und Quality of Life Index haben sich durch die Behandlung nicht signifikant geändert. Diskussion: Durch die vorgeschaltete TUR-P ist die Drüsengröße kaum noch ein Ausschlußkriterium für eine HIFU. Die postoperative ödembedingte infravesikale Obstruktion läßt sich gegen

  5. Der Übergang von der Primar- in die Sekundarstufe aus der Sicht bayerischer und hessischer Lehrer

    OpenAIRE

    Pohlmann, Sanna

    2008-01-01

    'Im vorliegenden Beitrag werden die Einstellungen bayerischer und hessischer Grundschullehrer zu den länderspezifischen Übergangsregelungen sowie ihre Erfahrungen mit dem Übergang am Ende der Primarstufe erfasst. Die Untersuchung ist in das interdisziplinäre BiKS-Projekt (Bildungsprozesse, Kompetenzentwicklung und Selektionsentscheidungen im Vor- und Grundschulalter) der Bamberger Forschergruppe in der empirischen Bildungsforschung eingebettet. Die Teilstudie analysiert die Rolle der Lehrer i...

  6. Chinas Blick auf die Europäische Union: aus chinesischen Fachzeitschriften der Jahre 2006 und 2007

    OpenAIRE

    Wacker, Gudrun; Wesner, Friederike

    2007-01-01

    Nach der Veröffentlichung der Europäischen Sicherheitsstrategie im Jahr 2003 waren die Erwartungen in China gegenüber der EU hoch, sowohl in Bezug auf die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) und die internationale Rolle Europas wie auch die bilateralen Beziehungen. Angesichts der Probleme der EU, Erweiterung und Vertiefung gleichzeitig voranzubringen, hat sich unter chinesischen Beobachtern mittlerweile Ernüchterung eingestellt. Wenn Europa in der wissenschaftlichen Debatte in chi...

  7. Parallel systems and their control options. From the practice of refrigeration engineering; Verbundanlagen und ihre Regelung. Aus der Kaelteanlagenpraxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adolph, U.

    2001-02-01

    Parallel compressor systems have many advantages over single-compressor systems. They can be made energetically optimal and highly reliable provided that the complex monitoring and control problems are solved. There are many efficient commercial systems on the market. [German] Verbundanlagen spielen in der gewerblichen Kaelte- und Klimatechnik eine herausragende Rolle. Sie bieten Vorteile bei der Installation und beim Betrieb gegenueber Einzelverdichteranlagen gleicher Gesamtleistung. Bei zweckmaessiger Gestaltung der Verbundsysteme kann man energetisch optimale und betriebstechnisch zuverlaessige Anlagen errichten. Die Steuerung, Regelung und Ueberwachung solcher Anlagen ist eine anspruchsvolle Aufgabe, fuer die am Markt sehr gut geeignete Loesungen angeboten werden. (orig.)

  8. Isolierung und Kryokonservierung von vaskulären Zellen aus menschlichen Nabelschnurgefäßen für das Tissue Engineering von kardiovaskulären Geweben (Herzklappen)

    OpenAIRE

    Krämer, Liv

    2005-01-01

    Beim Tissue Engineering werden verschiedene Bereiche der Medizin, der Biologie und der Technik miteinander kombiniert. Das Ziel ist es, ein vitales und funktionales Ersatzgewebe herzustellen, das aus körpereigenen Zellen besteht. Dabei werden körpereigene Zellen auf ein resorbierbares Gerüst transplantiert und in vitro konditioniert, um ein vitales Ersatzgewebe zu schaffen, dass stabil genug ist, um implantiert werden zu können. Dieses Konstrukt hätte die Fähigkeit, sich in das umgebende Gewe...

  9. Entwicklung von Lesefähigkeit: Massnahmen – Messungen – Effekte. Ergebnisse und Konsequenzen aus dem Forschungsprojekt «Lese- und Schreibkompetenzen fördern»

    OpenAIRE

    Bertschi-Kaufmann, Andrea; Schneider, Hansjakob

    2006-01-01

    Im Anschluss an die Ergebnisse der Studien PISA 2000 und 2003 fragt die Interventionsstudie Lese- und Schreibkompetenzen fördern nach der Effektivität von schulischen Massnahmen für die Leseleistungen von Kindern und Jugendlichen, wobei ein umfassendes (nicht einzig auf Funktionalität ausgerichtetes) Modell von Lesekompetenz zugrunde gelegt wird. Konkret sind in 61 Schulklassen (3./4. und im 7./8. Schuljahr; ca. 1’100 SchülerInnen) zweierlei Unterrichtsmethoden zur Anwendung gekommen: einerse...

  10. Regional coverage of contrails from satellite data and their radiative forcing; Regionale Kondensstreifen-Bedeckung aus Satellitendaten und ihr Einfluss auf den Strahlungshaushalt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, R.

    2000-07-01

    An operational contrail detection algorithm is applied to day and night overpasses of the Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR). From the classification results the daytime and nighttime coverage by linear shaped contrails over Western Europa is derived. The annual daytime average for the analyzed region of 0.75% shows a strong annual cycle with 1.0% coverage during winter and 0.4% during summer. The day/night ratio reaches the factor 3. Using the radiance contrasts in the 11 {mu}m channel for contrail and adjacent pixels an average visible optical depth for the observed contrails of 0.1 is derived. This leads to an annual mean top of atmosphere radiative forcing by contrails over Central Europe in the range of 0.03 W/m{sup 2} to 0.08 W/m{sup 2}, which is about one magnitude smaller than prior studies suggest. The highest annual mean contrail forcing exceeds 0.12 W/m{sup 2} over Northeastern France, Belgium, Great Britain and Hungary. (orig.) [German] Ein operationelles Kondensstreifen-Erkennungsverfahren wird auf Tag- und Nacht-Ueberfluege des Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR) angewandt. Aus den Klassifizierungsergebnissen wird die mittaegliche und naechtliche Bedeckung durch linienhafte Kondensstreifen ueber Westeuropa abgeleitet. Das Jahresmittel der Bedeckung am Tag betraegt 0,75% und zeigt einen ausgepraegten Jahresgang mit 1% im Winter und 0,4% im Sommer, sowie einen starken Tag/Nacht-Unterschied mit einer Amplitude von 3. Mit Hilfe von Strahldichtekontrasten im 11 {mu}m Kanal zwischen Kondensstreifen und benachbarten Pixeln wird fuer die erkannten Kondensstreifen eine durchschnittliche optische Dicke im sichtbaren Spektralbereich von 0,1 abgeschaetzt. Daraus ergibt sich am Oberrand der Atmosphaere ein mittlerer auf Kondensstreifen zurueckzufuehrender Strahlungsantrieb zwischen 0,03 W/m{sup 2} und 0,08 W/m{sup 2}, was eine Groessenordnung unter den Ergebnissen bisheriger Studien liegt. Die hoechsten Jahresmittel mit mehr als 0,12 W

  11. Innovatives Prozessmanagement in der Regionalentwicklung: Erfahrungen aus den "REGIONALEN" in Nordrhein-Westfalen und dem "Regiodaloog" in den Niederlanden

    NARCIS (Netherlands)

    Panebianco, S.; Schröder, R.R.G.; Litzkendorf, G.; Mansfeld, van M.J.M.; Dumont, R.; Jonge, de J.M.; Kuss, M.; Smeets, P.J.A.M.; Vitt, J.H.

    2006-01-01

    Verslag van een interactieve workshop over ervaringen met regionale ontwikkeling (procesmanagement en projectontwikkeling) in Noordrijn-Westfalen en Nederland georganiseerd door Alterra samen met het ILS NRW. (Het Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-

  12. Aus der Praxis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elisabeth Eder-Janca

    2013-06-01

    Full Text Available Der erste Satz, den ich als Kind gehört habe, als es zum ersten Mal in die Schule ging lautete: „Jetzt beginnt der Ernst des Lebens!“ Als meine Tochter dreißig Jahre später in derselben Situation war, hatte sich an dem Spruch noch immer nichts geändert. Und auch heute, Jahre später, höre ich diese „aufmunternden“ Worte noch immer von Eltern. Trotz allen Ernstes habe ich mich seit 2000 entschlossen, genau in diesem schulischen Umfeld zu arbeiten – und es macht riesigen Spaß in Workshops, fortlaufenden Wochenveranstaltungen und Ferien/Mediencamps Kindern und Jugendlichen in der Freizeit und Schule medienpädagogische Inhalte zu vermitteln. Interessant ist es, sich die Entwicklung an der Schnittstelle von Schule, Medienpädagogik und Freizeitbereich anzusehen.Alle meine/unsere Projekte basieren auf dem Medienkompetenz-Modell von Baacke. Auch wenn es vielleicht oft diskutiert und hinlänglich bekannt ist, sollen hier nochmals die für unsere Arbeit relevanten Fakten erwähnt werden. Dieter Baacke geht in seiner Habilitationsschrift von 1973 von einer engen Verbindung von Medienkompetenz und Kommunikativer Kompetenz aus. Diese Kompetenz ist dem Menschen angeboren. Nichts desto trotz muss sie geübt, erweitert und weiterentwickelt werden. Das heißt, wir sind in der praktischen Arbeit am Zentrum für Medienkompetenz immer davon ausgegangen, dass speziell Kinder und Jugendliche Wissen haben und dieses Wissen geformt und erweitert werden kann und muss, um sie (medien-kompetent zu machen. Wichtig ist, dass sie sehr wohl als Kinder/Jugendliche und nicht als kleine Erwachsene gesehen wurden/werden. Speziell in letzter Zeit werden Kinder sehr häufig überschätzt und überfordert – sie sind aber immer noch Kinder!

  13. Kinder aus alkoholbelasteten Familien

    OpenAIRE

    Klein, Michael; Zobel, Martin

    1997-01-01

    Es wird ein Überblick zu Forschung und Theorienbildung in bezug auf Kinder aus alkoholbelasteten Familien gegeben. Diese weisen ein bis zu sechsfach erhöhtes Risiko auf, selbst abhängigkeitskrank zu werden und zeigen darüberhinaus häufiger auffällige Symptome, insbesondere in den Bereichen Angst, Depression, Eßstörungen, antisoziales Verhalten, Impulsivitätsstörungen und Störungen der Verhaltenskontrolle. Diese Störungen werden bisweilen direkt (z.B. als Alkoholembryopathie) oder meistens ind...

  14. Erinnerung und Geschichte – Ein früher Bericht aus dem Frauen-KZ Moringen 1936/37

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christa Schikorra

    2007-03-01

    Full Text Available Der Erinnerungsbericht von Gabriele Herz ist einerseits bedeutsam wegen der Beschreibung individuelle Erfahrungen und der Einnahme einer persönlichen Perspektive. Andererseits stellt er ein bedeutendes Dokument für die Geschichtsschreibung zu frühen Konzentrationslagern dar, und hier insbesondere zu den Verfolgungserfahrungen jüdischer Frauen im Deutschland der 30er Jahre. In der äußerst aufschlussreichen Einleitung der Historikerin Jane Caplan, die den Anstoß für die Herausgabe dieses einzigartigen Dokuments gab, wird die Komplexität des Erinnerungszeugnisses von Gabriele Herz aufgezeigt und gewürdigt.

  15. Nanokristalline Legierungen aus Cu – In – Zn – S: ihre Synthese, Charakterisierung und Anwendungsmöglichkeiten

    OpenAIRE

    Kempken, Björn

    2014-01-01

    Nanopartikel haben durch die Möglichkeit, ihre Zusammensetzung, Form und Größe zu kontrollieren, ein breites Feld an Einsatzgebieten. So können Nanopartikel in der Photovoltaik genauso wie in der Photochemie Anwendung finden. Im Rahmen dieser Arbeit wird die Synthese, Charakterisierung und das mögliche Einsatzgebiet von verschiedenen Cu-In-Zn-S-Legierungen dargestellt. Hierbei handelt es sich um ZnS/CuInS2 Nanopartikel für den Einsatz in Solarzellen und mit Kupfer mikrolegierte ZnIn2S4 Nanopa...

  16. Freisetzung von Neonicotinoiden aus der Saatgutbeizung in Guttation von Kulturpflanzen und deren Auswirkungen auf Honigbienen Apis mellifera L. (Hymenoptera: Apidae)

    OpenAIRE

    Reetz, Jana E.

    2015-01-01

    Die Saatgutbeizung mit Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam (Neonicotinoide) stellte ein Applikationsverfahren im Pflanzenschutz dar, von dem bislang kein Risiko gegenüber Nicht-Zielorganismen angenommen wurde. Nach den akuten Bienenschäden im Rheintal 2008 ruht in Deutschland die Zulassung der Wirkstoffe zur Saatgutbeizung in Mais und Getreide; seit Mai 2013 ist die Anwendung weiter eingeschränkt (Durchführungs-VO (EU) Nr. 485/2013). Die von Pflanzen periodisch abgesonderte Guttation ...

  17. Wissenschaftliche Untersuchung zu der Fragestellung: "Wie viele Mediziner und Naturwissenschaftler an bayerischen Universitäten stammen aus Akademikerfamilien?"

    OpenAIRE

    Koeniger, Christian

    2010-01-01

    In dieser fragebogengestützten Studie mit teils explorativem, teils konfirmatorischen Studiendesign gingen wir der zentralen Frage nach, welche Faktoren die Wahl des Studienfaches der Studiengänge Humanmedizin, Zahnmedizin, Biologie, Biochemie, Physik, Chemie, Mathematik und Pharmazie beeinflusst. Untersucht wurde dazu familiärer Hintergrund, Beruf der Eltern, Bildungsstand der Eltern, finanzielle Ressourcen, Abitur und- Studienort sowie Alter von 409 Akademikern bayerischer Universitäten. D...

  18. Möbeldekor aus Elfenbein

    OpenAIRE

    Gruber, Claudia

    2001-01-01

    Die Arbeit befaßt sich mit der Rekonstruktion von Elfenbeinen, die aus Ausgrabungen im Vorderen Orient stammen und als Möbelverzierung angesprochen werden. Anhand eines ikonographischen Vergleichs mit Denkmälern der entsprechenden Regionen, Assyrien, Nordsyrien/Südostkleinasien und Phönizien, und unter Einbeziehung von Originalmaterial wird versucht, theoretische Möglichkeiten einer Rekonstruktion zu erarbeiten. Besondere Aufmerksamkeit wird den technischen Merkmalen an den Elfenbeinen gesche...

  19. Physikdidaktik Theorie und Praxis

    CERN Document Server

    Girwidz, Raimund; Häußler, Peter

    2015-01-01

    „Physikdidaktik – Theorie und Praxis“ ist ein Sammelband, der dynamisch gewachsen ist. Der Teil I wurde im Jahre 2000 in erster Linie für Studierende des Lehramts Physik konzipiert. Der Teil II zeigt Konkretisierungen und im Unterricht erprobte Beispiele zu neueren didaktischen und methodischen Ansätzen, die aus der Pädagogik und der allgemeinen Didaktik für die Physikdidaktik aufbereitet wurden. Die Physikdidaktik befasst sich natürlich auch mit der Frage, welche Elemente aus der modernen Physik in den Unterricht eingehen können und sollen. Vor der Aufbereitung der Inhalte für den Unterricht, mit Vereinfachungen und angemessenen didaktischen Reduktionen, steht die Sachanalyse und die Zusammenfassung von interessanten Themen aus aktuellen experimentellen und theoretischen Arbeitsgebieten der Physik (Teil III). In der vorliegenden 3. Ausgabe eines Gesamtbandes „Physikdidaktik – Theorie und Praxis“ wurden Astrophysik, Elementar­teilchenphysik und Biophysik als interessante Beispiele aus ...

  20. Determining operational thermal loads and their influence on component quality; Ermittlung der Beanspruchung aus betrieblichen thermischen Belastungen und deren Einfluss auf die Aenderung der Komponentenqualitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Metzner, K.J.; Wilke, U. [E.ON Kernkraft GmbH, Hannover (Germany); Bartonicek, J. [EnBW Kernkraft GmbH Kernkraftwerk, Neckarwestheim, Neckarwestheim (Germany); Herter, K.H. [Materialpruefungsanstalt (MPA), Univ. Stuttgart, Stuttgart (Germany)

    2004-07-01

    This contribution discusses thermal loads on safety-relevant nuclear power plant components in three steps: 1. Assessment of thermal loads in transient reports (specified loads) and on the basis of temperature measurements; 2. Assessment of the thermohydraulic boundary conditions for stress-strain analysis (temperature distribution across pipe systems in lateral and longitudinal direction, measurement of heat transfer coefficients); 3. Stress and fatigue analyses. Practical experience has shown that all three elements must be linked in order to provide realistic fatigue data as a basis for further measures (e.g. selective non-destructive testing). The primary loop of a PWR reactor is used as an example to illustrate the relevant parameters of fatigue assessment for thermal loads. (orig.) [German] Dieser Vortrag behandelt den Themenbereich ''Thermische Beanspruchungen fuer sicherheitstechnisch wichtige Komponenten in Kernkraftwerken'' mit den Bewertungselementen: 1. Festlegung der Temperaturbelastungen in Transientenberichten (spezifizierte Belastungen) bzw. aufgrund von Temperaturmessungen, 2. Bestimmung der thermohydraulischen Randbedingungen fuer die Spannungs-/Ermuedungsanalyse (Temperaturverteilung ueber den Querschnitt und in Laengsrichtung von Rohrleitungen, Ermittlung der Waermeuebergangskoeffizienten), 3. Durchfuehrung der Spannungs- und Ermuedungsanalysen. Aus der praktischen Erfahrung zeigt sich, dass diese drei Elemente der Integritaetsbewertung in angemessener Form miteinander verknuepft werden muessen, um realistische Ermuedungsgrade als Grundlage fuer weiterfuehrende Massnahmen (z.B. zielgerichtete Zerstoerungsfreie Pruefungen) zu ermitteln. Am Beispiel des DWR-Primaerkreises werden die relevanten Parameter der Ermuedungsbewertung fuer thermische Beanspruchungen erlaeutert. (orig.)

  1. Interaktionen zwischen Rohprotein und wasserlöslichen Kohlenhydraten bei Weidelgräsern aus dem Mischanbau mit Leguminosen und Reinsaaten

    OpenAIRE

    Möller, Sabine

    2009-01-01

    In Freilandversuchen sollte untersucht werden, ob der genetisch bedingte höhere Gehalt an wasserlöslichen Kohlenhydraten in der Hochzuckergrassorte Aberavon der Art Lolium perenne auch in einem Mischanbau mit Leguminosen weiterhin vorhanden ist. Als Referenzsorte der Grasart Lolium perenne wurde die Sorte Gladio gewählt und die Leguminosen waren Trifolium pratense mit der Sorte Lucrum, Medicago sativa mit der Sorte Planet und Lotus corniculatus mit der Sorte Oberhaunstädter. Angelegt wurde d...

  2. Update Cimicifuga racemosa – neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung: Differenzierte Evidenz für Wirksamkeit und Sicherheit von Traubensilberkerzen-Arzneimitteln zur Behandlung klimakterischer Beschwerden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beer AM

    2014-01-01

    Full Text Available Unter den bei Wechseljahresbeschwerden eingesetzten Phytotherapeutika ist die Traubensilberkerze (Cimicifuga racemosa, Actaea racemosa am besten dokumentiert. Die Monographie des Herbal Medicinal Product Committee der Europäischen Arzneimittelbehörde bestätigt das positive Nutzen-Risiko-Profil von Cimicifugaracemosa-(CR- Arzneimitteln. Voraussetzung ist deren Herstellung unter GMP-Bedingungen mit nachweislicher pharmazeutischer Qualität. In einer aktualisierten Metaanalyse unter Berücksichtigung aller geeigneten randomisierten kontrollierten Studien (RCTs zeigt CR eine signifikant bessere Wirksamkeit bei der Besserung klimakterischer Beschwerden im Vergleich zu Placebo. Ein aktueller Review zur Wirksamkeit und Sicherheit von CR bei Wechseljahresbeschwerden differenziert erstmalig zwischen Extrakten, deren Qualität (nachgewiesen durch den Arzneimittelstatus und Indikation – und wird somit den Besonderheiten der Phytotherapie gerecht. Hierbei erwiesen sich alle in klinischen Studien untersuchten CR-Extrakte als sicher und gut verträglich. Jedoch konnten nur qualitativ hochwertige, offiziell geprüfte, zugelassene CR-Arzneimittel ihre Wirksamkeit und somit ein positives Nutzen-Risiko-Profil nachweisen. Konsistent konfirmatorische Evidenz mit Oxford-Evidenzlevel 1 und höchstem Empfehlungsgrad A erbringt hierbei nur der isopropanolische Cimicifuga-racemosa-Spezialextrakt (iCR, der in vielen Studien an 11.000 Patientinnen untersucht wurde.

  3. Quantitative and statistical series examinations of emitted platinum metal aerosols from automobile catalytic converters. Final report; Quantitative und statistische Reihenuntersuchungen ueber emittierte Platinmetallaerosole aus Automobilkatalysatoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Levsen, K.; Koenig, H.P.; Artelt, S.

    1995-12-31

    To determine the platinum emission form three-way catalysts, engine rig experiments were carried out. Different driving cycles (town cycle US72), highway driving (at constant 80 km/hour), combined town and highway cycle (US72-EUC) and motorway driving (constant 130/140 km/hour = full load operation in engine rig conditions) were simulated on a 1.8 litre Passat engine (VW) and a 1.4 litre Corsa engine (Opel). The samples were taken in two different ways. On the one hand, with the aid of a five-stage Berner impactor, particle of sizes between 0.12 and 10.2 {mu}m were collected separately, and on the other hand, particles and condensate were sampled. The collection of condensate should give information on volatile platinum compounds formed. The greatest platinum content was found on the coarse separation stage (particles greater than 10.2 {mu}m). For old catalysts, the proportion of particles <3 {mu}m rose, while the whole platinum emission decreased appreciably. Compared to the Passat engine, there were more small particles in the exhaust of the Corsa engine, for an overall smaller total platinum emission. No platinum was usually found in the condensate. (orig./HW) [Deutsch] Zur Bestimmung der Platinemission aus Drei-Wege-Katalysatoren wurden Motorenstandversuche durchgefuehrt. Mit einem 1,8 L Passatmotor (VW) und einem 1,4 L Corsamotor (Opel) wurden verschiedene Fahrzyklen (Stadtzyklus (US72), Landstrassenfahrt (konst. 80 km/h), kombinierter Stadt- und Landstrassenzyklus (US72-EUC) und Autobahnfahrt (konst. 130/140 km/h) = Vollastbetrieb unter Motorenstandbedingungen) simuliert. Die Probenahme erfolgte auf zwei verschiedene Arten. Einerseits wurden mit Hilfe eines fuenfstufigen Berner Impaktors Partikelgroessen zwischen 0,12 und 10,2 {mu}m differenziert gesammelt, andererseits wurden Partikel und Kondensat beprobt. Die Kondensatsammlung sollte Aufschluss ueber eventuell entstehende fluechtige Platinverbindungen geben. Auf der Grobabscheidungsstufe (Partikel groesser

  4. Evaluation methods and assistance in the interpreting complex toxicity data using an ecotoxicological battery of tests; Toxizitaetsdaten aus einer oekotoxikologischen Testbatterie. Auswertemethode und Interpretationshilfe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neumann-Hensel, H. [Dr. Fintelmann und Dr. Meyer Handels- und Umweltschutzlaboratorien, Hamburg (Germany); Pudenz, S. [Criterion - Bewertung und Informationsmanagement, Berlin (Germany)

    2003-07-01

    Sedimenten als geeignet erwiesen hat. Um Aussagen ueber ein Gefaehrdungspotenzial von Chemikalien im Boden machen zu koennen, wurde ein natuerlicher Boden mit Industriechemikalien dotiert (Tenside, Mineraloelkohlenwasserstoffe, ein Antibiotikum und ein Pestizid) und ueber einen Zeitraum von vier Wochen in regelmaessigen Zeitabstaenden mit Hilfe der Testbatterie untersucht. Dieser Mikrokosmos kann als Abbautest mit umweltrelevantem Modellcharakter unter besonderer Beruecksichtigung des Wirkverhaltens von Industriechemikalien im Boden verstanden werden. Die Ergebnisse aller Tests auf der Zeitskala ergeben einen komplexen Datensatz, der als mehrdimensional bezeichnet werden kann. Die Aufarbeitung der Daten wird notwendig, um sie einer Bewertung zugaenglich zu machen. Bei der Bearbeitung der Daten ist es vorrangiges Ziel, ein Maximum an Informationen aus der Datenmatrix zu extrahieren. Neben der grafischen Praesentation der Daten werden mathematische Darstellungsformen vorgestellt. Ziel dieser Vorgehensweise ist es, das Datenmaterial zu strukturieren und logisch zu verknuepfen, damit eine Klassifizierung oder die Bildung von Rangordnungen vorgenommen werden kann. Diese ermoeglicht es dann, eine potenzielle Gefaehrdung abzuschaetzen. (orig.)

  5. Cleaning of process and excess water from organic waste fermentation with a combination of biological treatment stage and microfiltration; Reinigung von Prozess- und Ueberschusswaessern aus der Bioabfallvergaerung durch Kombination aus biologischer Stufe und Mikrofiltration

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buer, T.; Schumacher, J. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Lehrstuhl und Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft

    1999-07-01

    Within the framework of an R and D project sponsored by the Deutsche Bundesstiftung Umwelt, cleaning of process and excess water from organic waste fermentation plants was studied at the Institute for Siedlungswasserwirtschaft of Aachen Technical University RWTH. The focus in studying these waste waters was on the adaptation and optimization of the ZenoGem {sup trademark} process - a biological cleaning technique with an integrated microfiltration membrane. The use of this technology had the following objectives: to safeguard compliance with the limiting values for direct or indirect discharge of excess water and to reduce the heavy metal freight of circulating process water reentering the fermentation process for mashing raw organic waste. Thus the pollutant content of the fermentation residue was to be cut down. (orig.) [German] Im Rahmen eines von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt gefoerderten Forschungs- und Entwicklungsvorhabens wurde am Institut fuer Siedlungswasserwirtschaft der RWTH Aachen die Prozess- und Ueberschusswasserreinigung von Bioabfallvergaerungsanlagen untersucht. Dabei stellte die Adaption und Optimierung des ZenoGem {sup trademark} -Verfahrens - ein biologisches Reinigungsverfahren mit integrierter Mikrofiltrationsmembran - fuer diese Abwaesser den Untersuchungsschwerpunkt dar. Ziel war es, mit dieser Technologie zum einen die Grenzwerte fuer eine direkte oder indirekte Einleitung des Ueberschusswassers zu gewaehrleisten und zum anderen die zirkulierenden Prozesswaesser, die in den Vergaerungsprozess zum Anmaischen der Roh-Bioabfaelle zurueckgefuehrt werden, an Schwermetallen zu entfrachten. Hierdurch sollte eine Schadstoffreduktion im Gaerreststoff erzielt werden. (orig.)

  6. Gear's method with a BICG variant - solutions, algorithms, applications in temperature calculation in fire protection and thermal insulation; Das Verfahren von Gear mit BICG-Loeser - Grundlagen, Algorithmen und Anwendungen auf Temperaturberechnungen aus dem Brand- und Waermeschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebau, F. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachbereich 3 - Mathematik; Rudolphi, R. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany)

    2001-07-01

    eine iterative Methode, ersetzt die LU-Zerlegung bzw. das Loesen des aus dem Korrektor-Schritt stammenden (evtl. nichtsymmetrischen) linearen Gleichungssystems. Sind {tau} die Zeit- und h die Ortsschrittweite, so besitzt diese BICG-Variante fuer moderate Verhaeltnisse von {tau}/h{sup 2} guenstige Konvergenzeigenschaften. Weiterhin ist auch eine kurze Beschreibung des in Borland Delphi 4/Object Pascal entwickelten Programms INSTATCP enthalten. Anhand von zwei Anwendungsbeispielen aus dem Waerme- und Brandschutz (Hochlochziegel und brandbeanspruchte bekleidete Stahlstuetze) wird gezeigt, dass die Modifizierungen des Gear-Verfahrens effektiv arbeiten. (orig.)

  7. Systematische Untersuchung der kontrollierten Partikelabscheidung aus überkritischem Kohlendioxid und Entwicklung geeigneter Trägersysteme

    OpenAIRE

    Metzger, Philipp

    2011-01-01

    Die Verkleinerung von Arzneistoffpartikeln stellt ein gängiges Verfahren zur Verbesserung ihrer Lösungseigenschaften dar. Eine solche Zerkleinerung kann durch die kontrollierte Paritkelabscheidung (controlled particle deposition – CPD) aus überkritischem Kohlendioxid in poröse Träger hinein erreicht werden. Dabei entsteht unmittelbar die fertige Arzneiform. Die Arbeit beinhaltet zum einen die Entwicklung poröser Träger für die kontrollierte Partikelabscheidung, basierend auf Ammoniumcarbo...

  8. Pollutants from road traffic and breathing problems in children; Schadstoffe aus dem Strassenverkehr und Atemwegsbeschwerden bei Kindern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mutius, E. von [Muenchen Univ. (Germany). Dr. von Haunersche Kinderklinik

    1996-06-01

    So far, there ave been few studies on measurable health effects of emissions from road traffic. An analysis of the available studies yields no clear indication of a relationship between road traffic emissions and the incidence of asthma and allergies in infants. On the other hand, there are no valid data on individual pollutant exposure of infants in the framework of epidemiological studies which take account of other influencing factors.(orig./MG) [Deutsch] Der Frag, ob eine Schadstoffbelastung durch den Strassenverkehr einen messbaren schaedigenden Effekt auf die menschliche Gesundheit hat, ist bislang in wenigen Studien nachgegangen worden. Analysiert man die vorliegenden Studien, ergibt sich derzeit kein eindeutiger Hinweis auf einen starken Zusammenhang zwischen der Strassenverkehrsbelastung und dem Auftreten von Asthma und Allergien beim Kind. Allerdings fehlt es an validen Daten zur individuellen Schadstoffexposition bei Kindern im Rahmen epidemiologischer Studien, ie eine Beruecksichtigung anderer Einfluss- und Stoervariablen erlauben. (orig/MG)

  9. Schwerpunkt – Wirtschaftswissenschaften - Solarkraftwerke in Nordafrika und Energiepartnerschaft mit Europa : Einige Anmerkungen aus ökonomischer Sicht

    OpenAIRE

    Winker, Peter; Preußner, Christoph

    2008-01-01

    Im Zuge der massiven Preissteigerung für fossile Energieträger und der Diskussion um den durch Treibhausgase induzierten Klimawandel erscheint die Nutzung regenerativer Energieträger auch in größerem Maßstab als naheliegende Alternative. Eine Komponente könnte dabei die Errichtung großer thermischer Solarkraftwerke in Nordafrika sein. Der Stromtransport würde dabei über die seit mehr als 50 Jahren erprobte und relativ verlustarme Technik der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (...

  10. Thermische Stabilität und Mikrostruktur von GMR-Systemen aus dünnen metallischen Filmen

    OpenAIRE

    Ebert, Jörg Heinz

    2008-01-01

    Magnetfeldsensoren für die Messung von Drehbewegungen haben in den letzten Jahren in der Automobilindustrie zunehmend an Bedeutung gewonnen. Sensoren basierend auf CoFe/Cu-Multilagen zeigen eine große Änderung des elektrischen Widerstandes in Abhängigkeit äußerer Magnetfelder, den sog. GMR-Effekt, und besitzen daher großes Potenzial für diese Anwendungen. Fortschreitende Miniaturisierung und steigende Anforderungen an Zuverlässigkeit stellen dabei eine Herausforderung an die Kontrolle der Her...

  11. Grenzen interorganisationalen Lernens. Beobachtungen aus der Entwicklungszusammenarbeit

    OpenAIRE

    Ehlers, Kay E.; Wolff, Stephan

    2008-01-01

    Im interorganisationalen Zusammenhang von Entwicklungshilfeprojekten kooperieren Organisationen mit unterschiedlichen Intentionen und Tiefenstrukturen. Dabei entsteht, so kann mit theoretischer Analyse und mit empirischem Rückgriff auf vier Entwicklungshilfeprojekte aus dem Trinkwasser- und Hygienebereich gezeigt werden, kaum ein Raum gemeinsamen Lernens. Eher entsteht ein irritationsminimierendes sektoradäquates System - getrennt durch verschiedene Sichten, verbunden durch normierte Verständ...

  12. Nitridoborate und Nitridocarbonate der Seltenerdelemente

    OpenAIRE

    Neukirch, Michael

    2007-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Darstellung und Charakterisierung von Verbindungen im System A-B-C-N (A = EA, M oder SE). In diesem System sind Nitridoborate (Anionen aus B und N), Nitridocarbonate (Anionen aus C und N) und Tetracyanoborate (Anionen aus B, C und N) bekannt. Das Gebiet der Nitridoborate wurde im Rahmen dieser Arbeit um die Verbindungen YNi(BN) und SE(1-x)CaxNi(BN) mit SE = Tm (x = 0,3; 0,5 und 0,7) und Yb (x = 0,5) erweitert. Neben der röntgenographischen Chara...

  13. Environment and health in perspective of system theory. Part II; Umwelt und Gesundheit aus systemwissenschaftlicher Perspektive. Teil II. Systemische Modellierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tretter, F. [Bezirkskrankenhaus Haar, Haar (Germany); Heiden, U. an der [Inst. fuer Mathematik und Theorie komplexer Systeme, Univ. Witten-Herdecke, Witten (Germany)

    2004-07-01

    The development of descriptive and explanatory models of complex system like ecosystems requires a certain methodological procedure which has been generated during the last 30 years. Essentially it is related to mathematical modeling thought it is not only the application of mathematical approaches and tools. Also aspects of philosophy of science and epistemology with regard to 'reality' and 'truth' must be taken into account. Only in a constructive perspective it is acceptable that also 'soft' data are used for modeling. System models in this way are strategies for generating hypotheses. In this paper it is attempted to present this issue by using simple models. (orig.) [German] Die Entwicklung von Beschreibungs- und Erklaerungsmodellen komplexer realer Systeme, wie es beispielsweise Oekosysteme sind, erfordert ein bestimmtes methodisches Vorgehen, das in den letzten 30 Jahren aufgebaut wurde. Im Wesentlichen handelt es sich um die mathematisch-systemische Modellierung. Dabei muss beachtet werden, dass es sich nicht nur um die Anwendung bestimmter mathematischer Ansaetze und Techniken handelt, sondern dass auch wissenschaftstheoretische und erkenntnistheoretische Aspekte zum Thema 'Wirklichkeit' und 'Wahrheit' mitbedacht werden muessen. Nur unter einer konstruktivistischen Perspektive ist es ohne weiteres akzeptabel, auch 'weiche' Daten zur Modellierung zu nutzen. Systemmodelle sind daher eine Strategie zur Hypothesengenerierung. Anhand von einfachen Modellen wird versucht, diesen Bereich in Grundzuegen darzustellen. (orig.)

  14. Gas, power and heat generation from biomass by allothermal gasification; Gas-, Strom- und Waermeerzeugung aus Biomasse durch allotherme Vergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Yaqub Chughtai, M. [H und C Engineering GmbH, Gummersbach (Germany); Muehlen, H.J. [DMT-Gesellschaft fuer Forschung und Pruefung mbH, Essen (Germany)

    1998-09-01

    The allothermal DMT gasification process for biomass is a newcomer. The process, its initial materials, the uses of the product gas, and advantages of the allothermal process are described here. (orig./SR) [Deutsch] Der Einsatz des allothermen DMT-Vergasungsverfahrens fuer Biomasse ist neu. Verfahren, Einsatzstoffe und Produktgasnutzung, sowie Vorteile des allothermen Verfahrens werden hier beschrieben. (orig./SR)

  15. Mauserbestände von Kolbenenten Netta rufina aus Zentral- und Südwesteuropa am Ismaninger Speichersee: Entwicklung bis 2008 und saisonale Dynamik

    OpenAIRE

    Köhler, Peter; Köhler, Ursula; von Krosigk, Eberhard; Hense, Burkhard

    2012-01-01

    Die Sommermaxima der Kolbenenten am „Ismaninger Speichersee mit Fischteichen“, Bayern, sind von 1967 bis 1997 langsam von etwa 750 auf über 2.500 gestiegen. Das entsprach etwa der Größenordnung und dem Trend der Brutbestände im südlichen Mitteleuropa und Teilen Frankreichs. Ab 1998 kletterten die Maxima rasch auf mehr als 13.500 im Jahr 2003. Dieses hohe Niveau blieb unter Schwankungen bis 2008 mit immer noch 11.500 Ind. erhalten (Allzeit-Maximum: 16.093 Ind. am 30.07....

  16. Prospektive klinische Studie zur Langzeitbewährung von vollkeramischen Primärkronen aus IPS Empress 2 mit metallischen und metallfreien aus Vectris fabrizierten Sekundärkronen und Prothesengerüsten

    OpenAIRE

    Zahn, Tugba

    2010-01-01

    Konuskronen verankerter Zahnersatz hat sich seit mehreren Jahrzehnten als hervorragende Therapieform zur Versorgung des reduzierten Restgebisses bewährt und verbindet zahlreiche Vorteile des festsitzenden mit denjenigen des herausnehmbaren Zahnersatzes. Vor dem Hintergrund einer steigenden Relevanz ästhetischer Versorgungen sowie einer größer werdenden Ablehnung der Patienten hinsichtlich der Verwendung metallischer Werkstoffe, gewann das Ziel, auch kombiniert festsitzend-herausnehmbaren Zahn...

  17. Die DDR zwischen Einheit und Abgrenzung : Höhepunkte aus der deutschen Geschichte als Paradigmen politischen Wandels : Luther, Friedrich II. und Bismarck

    NARCIS (Netherlands)

    Brinks, Jan Herman

    1991-01-01

    Im Jahre 1945 befand sich die Geschichte Deutschlands, darin besteht Konsens unter Historikern aller Richtungen, an einem ihrer tiefgreifendsten Wendepunkte. Die Ereignissein Hiroshima und in Potsdam im Sommer jenes Jahres, so urteilt Werner Conze, markieren einschneidenste Zäsuren der europdischen,

  18. Attraktivität und Akzeptanz von Elektroautos : Ergebnisse aus dem Projekt OPTUM – Optimierung der Umweltentlastungspotenziale von Elektrofahrzeugen

    OpenAIRE

    Götz, Konrad; Sunderer, Georg; Birzle-Harder, Barbara; Deffner, Jutta

    2012-01-01

    Im Projekt OPTUM wurde untersucht, welche Umweltentlastungen durch Elektrofahrzeuge in Zukunft erzielt werden könnten. Hierzu wurde ein integrativer Ansatz verfolgt, der neben der fahrzeugseitigen Betrachtung auch die Interaktionen mit dem Strommarkt berücksichtigt. Im Einzelnen fanden Analysen zu den folgenden zentralen Aspekten statt: Akzeptanz und Attraktivität von Elektrofahrzeugen, Marktpotenziale für Elektrofahrzeuge, Interaktion von Elektrofahrzeugen mit dem Stromsektor,...

  19. Charakterisierung von Algen aus der „Alten Elbe“ bei Magdeburg mittels MALDI-TOF-MS und Sequenzierung

    OpenAIRE

    Jessica Zwanzig; Christiana Cordes; Bernd Feuerstein

    2011-01-01

    Die „Alte Elbe“ bei Magdeburg ist ein Altwasser, das durch dieAbtrennung und Isolierung von der Stromelbe entstanden ist undeinem natürlichen Alterungsprozess unterliegt. Mehrere biotischeund abiotische Faktoren bestimmen dabei das jeweilige Erscheinungsbildder Planktonbizönose, wobei erhebliche jahreszeitliche Schwankungenum das Jahresmittel von etwa 3mm3 L-1 Phytoplankton-Gesamtbiovolumen auftreten. Nach Lüderitz et al. (2009) waren imJahr 2006 im Phytoplankton vor allem Cyanophyceae mit de...

  20. Anwendung der extrakorporalen Stoßwellentherapie bei kalzifizierender Periathropathia humeroscapularis, Fersensporn und Epicondylitis humeri - Erfahrungsbericht aus dem Wilhelminenspital

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Feyertag J

    2004-01-01

    Full Text Available Die Stoßwellentherapie wird bei verschiedenen Indikationen, die unter konservativen Therapien schwer zu schwer zu behandeln sind, eingesetzt. Dazu zählen die kalzifizierenden Schultererkrankungen (Tendinitis calcarea, Epicondylitis humeri (EHR und die plantare Fasciitis mit/ohne plantarem Fersensporn (FSP. Berichtet werden die Ergebnisse von 147 Patienten (102 Frauen/45 Männer, mittleres Alter betrug 57,8 Jahre, die mittels einer einmaligen extrakorporalen Stoßwellentherapie (ESWT (Tend. calc. 82 %, FSP 11 % oder EHR 7 % mittels eines HMT-ReflecTron therapiert wurden. Verabreicht wurden im Mittel 1.800 Stoßwellen. Untersucht wurde die subjektive Verbesserung der Schmerzen anhand einer visuellen Analogskala vor und 6 Wochen nach der Therapie bei allen Patienten. Bei Patienten mit Tendinitis calcarea wurde auch eine Verbesserung der Funktion sowie Veränderungen der Kalzifizierungen untersucht. Bei allen Patienten konnte eine statistisch signifikante Verbesserung der Schmerzen sowie des Bewegungsumfanges beobachtet werden (p 0,0001. Röntgenaufnahmen ergaben eine partielle Verkleinerung der Kalkdepots bei ca. 80 % der Patienten. Aufgrund der geringen Zahl der Patienten fand sich für die EHR keine signifikante Verbesserung der Schmerzsymptomatik. Eine einmalige ESWT kann zu einer deutlichen Verbesserung der Schmerzsymptomatik und zu einer Verbesserung des Bewegungsumfanges führen. Bei 80 % der Patienten mit einer Tendinitis calcarea findet sich weiter eine partielle Verkleinerung der Kalkdepots 6 Wochen nach Therapie.

  1. Site profiles of low-volatile chlorinated hydrocarbons - cause-oriented monitoring in aquatic media. Vol.2. Low-volatile chlorinated hydrocarbons in surface water, sediments, suspended matter and fish of the Elbe river and its tributaries; Standortprofile schwerfluechtiger chlorierter Kohlenwasserstoffe (SCKW) - ursachenorientiertes Monitoring in aquatischen Medien. Bd. 2. SCKW in Oberflaechenwasser, Sediment, Schwebstoffen und Fischen aus der Elbe und Nebenfluessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinisch, E.; Kettrup, A.; Gebefuegi, I.; Martens, D.; Bergheim, W.; Wenzel, S.

    2001-07-01

    Evaluating the primary data from ARGE ELBE, LAU Halle/Saale and the Environmental Specimen Banking (Umweltprobenbank) as well from publications from the Czech Republic (CHMU) the concentrations of the following low volatile chlorinated hydrocarbons were established for surface water, sediment, breams and eels from the rivers Elbe, Schwarze Elster, Mulde and Saale partly from 1989 till 1999: DDT and its metabolites DDE and DDD, partly as 2,4'- and 4,4' isomers; HCH ({alpha}-, {beta}-, {gamma}- and {delta} isomers); chlorinated benzenes with 1-6 Cl atoms and octachlorostyrene. The data evaluated were drawn up into tables - comprehensive in a separate supplement, in short versions within the text - and consolidated into graphs. Aim of the paper was a cause-oriented monitoring. The by far most important emission sources, found from the distance and time profiles as well as from special assessments of the substance patterns, were chemical plants. (orig.) [German] Durch Auswertung von Primaerdaten der ARGE ELBE, des LAU Halle/Saale und der Umweltprobenbank sowie von Publikationen aus Tschechien (CHMU) wurden fuer Oberflaechenwasser, Sediment, Brassen/Bleien und Aale aus der Elbe, Schwarzen Elster, Mulde und Saale fuer die Jahre von z.T. 1989 bis 1999 die Konzentrationen der folgenden schwerfluechtigen Kohlenwasserstoffe (SCKW) ermittelt: DDT und seine Metabolite DDE und DDD, z.T. als 2,4'- und 4,4'-Isomere; HCH ({alpha}-, {beta}-, {gamma}- und {delta}-Isomere); chlorierte Benzole mit 1-6 Cl-Atomen und Octachlorstyrol. Die ausgewerteten Daten wurden zu Tabellen - ausfuehrlich in einem gesonderten Tabellenanhang und verkuerzt im Textteil - zusammengestellt sowie zu Grafiken verdichtet. Ziel der Arbeit war ein ursachenorientiertes Monitoring. Als mit Abstand wesentlichste Emissionsquellen konnten anhand von Streckenprofilen und Zeitrastern sowie durch spezielle Auswertungen der Stoffmusterverteilungen Chemibetriebe ermittelt werden. (orig.)

  2. Operationalisierung der Anforderungen aus der ISO 26000

    OpenAIRE

    Gold, Fabian

    2013-01-01

    In der Norm DIN ISO 26000 (Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung) werden die Verantwortung von Organisationen "für die Auswirkungen ihrer Entscheidungen und Aktivitäten" auf Gesellschaft und Umwelt sowie Anforderungen zu transparentem und ethischem Verhalten für verantwortlich handelnde Organisationen in den Mittelpunkt gestellt. Die vorliegende Masterarbeit zeigt auf, wie sich die sieben Handlungsfelder aus der Norm DIN ISO 26000 operationalisieren lassen, und welche quantitative...

  3. Neuartige Tryptophan-Synthasen aus Hyperthermophilen: Charakterisierung der Enzyme aus Sulfolobus solfataricus

    OpenAIRE

    Leopoldseder, Sonja

    2006-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde die Tryptophan Synthase aus Sulfolobus solfataricus strukturell und funktionell untersucht. Zu diesem Zweck wurden die Operon-ständigen Gene strpA und strpB2a, sowie das nicht Operon-ständige strpB2b getrennt in Escherichia coli exprimiert, die Genprodukte gereinigt und charakterisiert. sTrpB2a und sTrpB2b katalysieren mit vergleichbar hoher Effizienz die Synthese von Tryptophan aus Serin und Indol. Während sTrpB2b nicht mit sTrpA interagiert, bilden sTrpB2a ...

  4. Cosmic radiation. Risks involved for astronauts and electronic equipment; Strahlen aus dem Weltall. Risiken fuer Astronauten und Elektronik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kiefer, J. [Giessen Univ. (Germany). Strahlenzentrum

    1998-04-01

    Less than 50 years ago the first spacecraft, the Russian Sputnik, was successfully launched into outer space and fascinated onlookers from the planet earth as the first man-made object travelling in space. Later on, it was not only man-made spacecrafts, but manned spacecrafts travelling into outer space, and today, mankind reaches for the stars in the proper sense of the wording: American and Russian scientists and space agencies join forces in planning a new manned expedition that is to reach far more deeper into space. The international space station ``Alpha``, planned to be completed by the year 2002, is to serve as the starting platform for the long space journey to the planet Mars. Regardless of the minor troubles and failures on board the space station ``Mir``, space research and technology is rapidly making headway to planets farther out in space, although the transportation of man and material to planets thus far out in space poses problems and hazards even greater than those known by now, which required tremendous efforts in logistics and other respects to be successfully managed. The article addresses the radiological hazards to man and material that are expected to be involved in the planned new activities. (orig./CB) [Deutsch] Gerade einmal gut vierzig Jahre sind vergangen, seit der erste Sputnik die Welt fasziniert, und nun greift die Menschheit im woertlichen Sinne nach den Sternen. Nicht mehr nur der Mond ist das Ziel, unser naechster Planet - Mars - wird schon angepeilt. Amerika und Russland planen in sehr konkreter Weise eine bemannte Expedition. Die fuer das Jahr 2002 fest vorgesehene `Internationale Raumstation Alpha` stellt dazu nur einen Zwischenschritt dar. Auch alle kleinen Pannen auf der `MIR`, welche die Medien so gern aufbauschen, aendern nichts daran: Die Technik der Weltraumfahrt hat so enorme Fortschritte gemacht, dass die Gefahren des Transports in den Hintergrund getreten sind, obwohl sie immer noch bestehen und nur durch eine

  5. Auslegung, Simulation und energiewirtschaftliche Analyse der Einbindung tiefer Erdwärme aus trockenem Gestein in Fernheizsysteme

    OpenAIRE

    Kattenstein, Thomas

    2003-01-01

    Die Erdwärme stellt eine ressourcenschonende und permanent verfügbare Energiequelle dar. Ihre Nutzung in einer energiewirtschaftlich relevanten Größenordnung ist in Deutschland nur möglich, wenn die in tief liegenden Formationen trockenen Gesteins gespeicherte Energie mit Hilfe eines hydraulisch erzeugten Wärmeübertragers erschlossen wird. Da entsprechende Erdwärmeanlagen beträchtliche Investitionen erfordern, ist für die Nutzung eine hohe Auslastung anzustreben, die durch die Ein...

  6. New aspects from legislation, guidelines and safety standards for MRI; Neues aus Gesetzen, Richtlinien und Sicherheitsstandards fuer die MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muehlenweg, M. [Krankenhaus Martha-Maria Halle-Doelau, Institut fuer Radiologie, Halle (Saale) (Germany); Schaefers, G. [MR:comp GmbH, Gelsenkirchen (Germany); Trattnig, S. [Exzellenzzentrum Hochfeld-Magnetresonanz, Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2015-08-15

    Many aspects of magnetic resonance (MR) operation are not directly regulated by law but in standards, guidelines and the operating instructions of the MR scanner. The mandatory contents of the operating instructions are regulated in a central standard of the International Electrotechnical Commission (IEC) 60601-2-33. In this standard, the application of static magnetic fields in MRI up to 8 Tesla (T) in the clinical routine (first level controlled mode) has recently been approved. Furthermore, the equally necessary CE certification of ultra-high field scanners (7-8 T) in Europe is expected for future devices. The existing installations will not be automatically certified but will retain their experimental status. The current extension of IEC 60601-2-33 introduces a new add-on option, the so-called fixed parameter option (FPO). This option might also be switched on in addition to the established operating modes and defines a fixed device constellation and certain parameters of the energy output of MR scanners designed to simplify the testing of patients with implants in the future. The employment of pregnant workers in an MRI environment is still not generally regulated in Europe. In parts of Germany and Austria pregnant and lactating employees were prohibited from working in the MR control zone (0.5 mT) in 2014. This is based on the mostly unresolved question of the applicability of limits for employees (exposure of extremities to static magnetic fields up to 8 T allowed) or the thresholds for the general population (maximum 400 mT). According to the European Society of Urogenital Radiology (ESUR), the discarding of breast milk after i.v. administration of gadolinium-based contrast agents in the case of a breastfeeding woman is only recommended when using contrast agents in the nephrogenic systemic fibrosis (NSF) high-risk category. (orig.) [German] Viele Belange des MR-Betriebs sind nicht direkt gesetzlich geregelt, sondern in Normen, Richtlinien und der

  7. Evaluation and reduction of dioxin and furan emissions from thermal processes; Investigation of the effect of electric arc furnace charge materials and emission control technologies on the formation of dioxin and furan emissions; Ermittlung und Verminderung der Emissionen von Dioxinen und Furanen aus thermischen Prozessen; Untersuchung der Zusammenhaenge der Dioxin-/Furanemissionen in Abhaengigkeit von Einsatzstoffen und Minderungstechniken bei Elektro-Lichtbogenoefen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weiss, D. [Badische Stahlwerke GmbH, Kehl (Germany). Abt. Werkerhaltung - Neubau - Umweltschutz; Karcher, A. [Badische Stahlwerke GmbH, Kehl (Germany). Abt. Werkerhaltung - Neubau - Umweltschutz

    1996-02-01

    Until now, it was generally accepted that clean electric arc furnace charge materials generate lower steelmaking emissions. In Sept. 1994 and July 1995 BSW conducted nine test programs involving different charge materials and different off-gas treatment process in order to show that charge materials have no influence on emissions. The result of the scientific investigation shows that dioxin and furan emissions are lowered by cooling process applied to the gases evacuated from the furnace. The continuation of this fundamental research should be preferred over secondary measures which simply transfer dioxins and furans to the collected dust. (orig.) [Deutsch] Bei der Elektrostahlherstellung ging man bisher davon aus, dass nur sauberes Einsatzmaterial geringe Emissionen erzeugt. Da die BSW aufgrund experimenteller Erfahrungen die Ansicht vertreten hat, dass nicht allein das Einsatzmaterial einen Einfluss auf die Emissionen hat, wurden im September 1994 und im Juli 1995 neun Messkampagnen mit unterschiedlichen Einsatzstoffen und unterschiedlichen Abgasbehandlungsverfahren durchgefuehrt. Das Ergebnis der wissenschaftlichen Untersuchung bestaetigt, dass die Dioxin- und Furanemissionen vor allem durch das Abkuehlverfahren der direkt abgesaugten Abgase reduziert werden. Die Weiterentwicklung dieser Grundlagenforschung sollte den Sekundaermassnahmen, die lediglich eine Verlagerung der Dioxine und Furane in den abgeschiedenen Staub darstellen, vorgezogen werden. Die Untersuchungen zeigen, dass ein Emissionswert bei Dioxinen und Furanen <0,1 ng TE/Nm{sup 3} bei diesen Anlagen erreicht werden kann. (orig.)

  8. Lung cancer from the perspective of internal medicine and surgery; Lungenkrebs aus Sicht der Inneren Medizin und Chirurgie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prasse, A.; Mueller-Quernheim, J. [Universitaetsklinikum Freiburg, Abteilung fuer Pneumologie, Medizinische Klinik, Freiburg (Germany); Waller, C. [Universitaetsklinikum Freiburg, Abteilung fuer Haematologie und Onkologie, Medizinische Klinik, Freiburg (Germany); Passlick, B. [Universitaetsklinikum Freiburg, Abteilung fuer Thoraxchirurgie, Chirurgische Klinik, Freiburg (Germany)

    2010-08-15

    In previous years numerous advances in diagnostics, staging and therapy of lung cancer have been achieved. Nevertheless, it remains the most frequent cause of death from cancerous diseases. Early diagnosis and exact staging enable multimodal therapy regimens adjusted to age and comorbidities, which result in complete remission in a few and in prolonged survival and good quality of life in most patients. Curative surgery is possible in stage I non-small cell lung cancer (NSCLC) and results in a 5-year survival rates of up to approximately 75%. Using multimodal therapy approaches long-term survival can even be achieved in 40-50% of patients with advanced T4 tumors. However, in NSCLC with distant metastases median survival time is only 8-12 months. In elderly patients with no surgical options low cytotoxic monotherapy can be employed with a palliative intent. In the limited disease stage of small cell lung cancer (SCLC) long lasting remission after polychemotherapy has been observed in a minority of patients. However, in the extensive disease stage polychemotherapy prolongs the survival time of SCLC patients from 1-2 months to approximately 12 months. (orig.) [German] In den zurueckliegenden Jahren hat es bzgl. Diagnostik, Stadieneinteilung und Therapie des Lungenkarzinoms einige Fortschritte gegeben. Dennoch ist es weiterhin die haeufigste Todesursache durch Krebserkrankungen. Eine zuegige Diagnostik, gefolgt von einer exakten Stadieneinteilung, erlauben multimodale Therapieansaetze, die an Lebensalter und Komorbiditaeten angepasst werden koennen. Kurative Operationen sind im Stadium I des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) moeglich und fuehren zu einem 5-Jahres-Ueberleben von bis zu 75% aber auch bei fortgeschrittenen T4-Tumoren kann durch eine multimodale Therapie noch ein Langzeitueberleben von 40-50% erreicht werden. Beim nichtkleinzelligen Lungenkarzinom mit Fernmetastasen betraegt die mediane Ueberlebenszeit jedoch nur noch 8-12 Monate. Insgesamt

  9. Indirect determination of single scattering albedo and complex refractive index of atmospheric aerosol from combined spectral sun- and sky-radiance- as well spectral radiation flux-measurements and determination of radiative forcing. Final report; Indirekte Bestimmung der Single Scattering Albedo und des komplexen Brechungsindex des atmosphaerischen Aerosols aus kombinierten spektralen Sonnen- und Himmelsstrahlungs- sowie spektralen Strahlungsflussmessungen und Ermittlung des Strahlungsantriebs. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoyningen-Huene, W. von; Burrows, J.P.; Schmidt, T.; Freitag, M.; Waltersdorf, M.; Roth, S.

    2001-07-01

    atmosphaerischer Strahlungsmessungen waehrend des Schliessungsexperiments LACE-98 wurden die wesentlichen strahlungsrelevanten Aerosolparameter experimentell abgeleitet: spektrale optische Dicke, Phasenfunktion und Single Scattering Albedo. Durch Verwendung spektraler Strahlungsflussmessungen konnte auch die spektrale Single Scattering Albedo erhalten werden. Die erhaltenen Aerosolparameter dienten Strahlungstransferrechnungen zur Bestimmung der Strahldichte am Oberrand der Atmosphaere und zum Vergleich mit Satellitendaten (SeaWiFS). Aus dem Vergleich wurde ein dynamisches Reflektanzmodell fuer Landoberflaechen abgeleitet, das in einem aus den Schliessungen abgeleiteten Retrievalverfahren fuer die Bestimmung der optischen Dicke aus multispektralen Satellitenmessungen resultiert. Die optischen Aerosolparameter, das entwickelte Retrievalverfahren und die damit erhaltene regionale Verteilung der optischen Dicke ueber Deutschland werden dargestellt. (orig.)

  10. Design of seasonal hydrogen storage systems for the energy supply by solar radiation, wind power and environmental heat; Auslegung saisonaler Wasserstoffspeicher fuer die Energieversorgung aus Solarstrahlung, Windkraft und Umgebungswaerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meurer, H.C.

    2000-07-01

    In the present study a design procedure for hydrogen storage systems in power plants with renewable energy is presented. The storage system consists of an electrolyzer, gas storage in high pressure tanks and reconversion into electricity by a fuel cell. This work is based on the experiences made by construction and operation of the demonstration plant PHOEBUS Juelich for Photovoltaik, Elektrolyse, Brennstoffzelle und Systemtechnik (photovoltaics, electrolysis, fuel cell and system engineering) at the Research Centre Juelich. These systems are treated by dynamic simulation in a high temporal resolution. The seasonal and the stochastical behaviour of the yield of renewable energy and energy consumption is taken into account by simulating over a time span of 17 years using measured meteorological data. For optimization the autarky-limit-procedure is introduced. A cost model is applied to the results of the simulation. The autarky-limit describes the correlation between the capacity of the installed gas tank and the rated power of the installed converters for renewable energy in case of exactly self-sufficient plant operation. Using the autarky-limit procedure, it is possible to size all major components for long-term operation at minimal costs. The procedure is applied for a modelled consumer at Research Centre Juelich site. Various configurations of the storage system are investigated and compared. More generalized statements about a reasonable use of hydrogen storage are derived from the results. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit wird ein Auslegungsverfahren fuer Wasserstoffspeicher in Energieversorgungsanlagen mit erneuerbaren Energietraegern vorgestellt. Der Speicherpfad besteht aus Elektrolyse, Gasspeicherung in Hochdrucktanks und Rueckverstromung in einer Brennstoffzelle. Die Basis der Arbeit bilden die Erfahrungen mit Bau und Betrieb der Demonstrationsanlage PHOEBUS Juelich fuer Photovoltaik, Elektrolyse, Brennstoffzelle und Systemtechnik im

  11. High-efficiency, thin-film- and concentrator solar cells from GaAs. Final report; High-efficiency, Duennschicht- und Konzentrator-Solarzellen aus Galliumarsenid. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wettling, W. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Bett, A.W. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Pilkuhn, M. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Scholz, F. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Baldus, A. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Blieske, U. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Blug, A. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Duong, T. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Schetter, C. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Stollwerck, G. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Sulima, O. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Wegener, A. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Doernen, A. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Frankowsky, G. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Haase, D. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Hahn, G. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Hangleiter, A. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Stauss, P. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Tsai, C.Y. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4; Zieger, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Physikalisches Teilinstitut 4

    1996-10-01

    Main topic of the project was the manufacturing of highly efficient GaAs-solar cells and the fabrication of concentrator cells. During this process significant progress was made with the material preparation, the solar cell technology and the material and process characterisation. This succeeded in the following efficiencies: - GaAs solar cell made by MOVPE technology: 22.9% on 4 cm{sup 2} (AM1.5g) - GaAs solar cell made by LPE-ER process: 22.8% on 4 cm{sup 2} (AM1.5g) - GaAs concentrator solar cell made by LPE-ER process: 24.9% at C=100xAM1.5d - GaAs concentrator module with fresnel lenses: Module efficiency 20.1% (under irradiation of 793 W/m{sup 2}). Another main focus was the epitaxy of GaAs on Si substrate. Two different approaches were investigated. Together with the cooperation partner ASE, Heilbronn a selective growth technology was developed that led to a decreased crack formation. By a simultanous optimization of the other epitaxy and process parameters, the efficiency was increased up to 16.6% AM0 on 1 cm{sup 2} solar cells. Furthermore a hybrid epitaxy was investigated. A GaAs layer was deposited onto a Si substrate using MOVPE. The solar cell structure was grown with a low temperature LPE. Unexpected difficulties appeared with this process, so that fundamental experiments needed to be done with the LPE technology. So far, no solar cells could be manufactured with this method. In addition, work was performed on GaInP solar cells on GaAs substrate. An efficiency of 15.7% (AM0) was acchieved. (orig.) [Deutsch] Gegenstand des Projekts war die Herstellung hocheffizienter GaAs-Solarzellen und die Fertigung von Konzentratorsolarzellen. Dazu wurden wesentliche Fortschritte bei der Materialpraeparation, der Solarzellentechnologie und der Material- and Prozesscharakterisierung erzielt. Diese Erfolge druecken sich in den erzielten Wirkungsgraden aus: - GaAs-Solarzelle hergestellt mit MOVPE-Technologie: 22.9% auf 4 cm{sup 2} (AM1.5g) - GaAs-Solarzelle hergestellt

  12. Friction and wear of piston rod sealings of filled PTFE compounds and TPU materials as a function of the piston rod surface; Beitrag zum Reibungs- und Verschleissverhalten von Kolbenstangendichtungen aus gefuellten PTFE-Compounds und TPU-Werkstoffen in Abhaengigkeit von der Kolbenstangenoberflaeche

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Papatheodorou, T. [Busak und Shamban GmbH und Co., Stuttgart (Germany). TI Group Speciality Polymer Products

    2000-07-01

    Friction and leakage tests were carried out on sealings and piston rod sealing systems in short-term and long-term tests in order to assess friction and wear as a function of the given piston rod surface. Apart from commercial hard-chrome plated piston rods from different producers, also hard coated and plasma coated piston rods as well as piston rods with different corrosion protection coatings were investigated. [German] In diesem Beitrag soll anhand der Ergebnisse von Reibungs- und Leckageuntersuchungen an Einzeldichtungen und Kolbenstangendichtungssystemen in Kurzzeit- und Dauerlaufversuchen das Betriebsverhalten von Dichtungen aus verschiedenen Werkstoffen im Hinblick auf Reibung und Verschleiss in Abhaengigkeit von der vorgegebenen Kolbenstangenoberflaeche dargestellt werden. Neben einer Vielzahl von handelsueblichen hart-verchromten Kolbenstangen mit unterschiedlichen Schichtdicken von verschiedenen Herstellern, welche aufgrund von Umweltschutz-technischen Anforderungen in Zukunft durch alternative Oberflaechenbeschichtungen ersetzt werden sollen, wurden auch Hartstoff- bzw. Plasma-beschichtete Kolbenstangen, sowie Kolbenstangen mit unterschiedlichen Korrosionsschutzschichten untersucht. (orig.)

  13. Light weight structures by material selection? Fatigue strength of cast magnesium and aluminium parts; Leichtbau durch Werkstoffauswahl? Bauteil-Schwingfestigkeit von Gussteilen aus Magnesium und Aluminium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heuler, P. [Audi AG, Ingolstadt (Germany). Abt. Bauteilfestigkeit der Technischen Entwicklung; Sponheim, K. [Audi AG, Ingolstadt (Germany). Fachgruppe Festigkeit Karosserie

    2001-07-01

    Tests on cast rear axel gear box beams were carried out under constant amplitude and spectrum loading in various environments including elevated temperature and corrosive media. The materials used were die cast magnesium alloy GD-MgAl19Zn1(hp) and, for comparison, the conventional die cast Al alloy. Under ambient and corrosive conditions the equally shaped magnesium parts achieve a fatigue strength of about 65 to 70% of the aluminium parts' strength which is of the same magnitude as the ratio of the materials' density. A temperature level of 125 C did not detrimentally influence the fatigue strength of the magnesium parts, whereas a drop of the fatigue strength was present for the Al parts, whereas a drop of the fatigue strength was present for the Al parts. Numerical simulation of the parts performance worked reasonable, but was non-conservative for spectrum loading using linear damage rule based on S-N curves of the parts or of the materials, respectively. The more advanced non-linear P{sub J} model produced conservative results. Thus present experience with life prediction concepts appears to be valid also for the die cast magnesium material. (orig.) [German] Im Rahmen einer Grundsatzuntersuchung wurden vergleichende Schwingfestigkeitsversuche an einem Hinterachsdifferenzialtraeger unter Einstufen- und Betriebsbelastung durchgefuehrt. Neben dem in der Serie verwendeten Aluminiumdruckguss wurden Quertraeger aus dem Magnesiumdruckguss GD-MgAl9Zn1(hp) mit gleicher Geometrie untersucht. Unter Normal- und korrosiven Bedingungen erreicht die Schwingkfestigkeit der Magnesiumteile circa 65% bis 70% der Schwingfestigkeit der Aluminiumteile. Dieses Verhaeltnis liegt in der gleichen Groessenordnung wie das Verhaeltnis der Dichten. Bei erhoehter Temperatur (125 C) wurde beim Magnesiumdruckguss - im Gegensatz zum Aluminium - kein Schwingfestigkeitsabfall festgestellt. Die Lebensdauerabschaetzung nach linearen Schadensakkumulationshypothesen ergibt fuer

  14. Utilisation of organic substrates from industry and commerce in municipal digestion tanks - results of a German nationwide survey; Verwertung organischer Substrate aus Gewerbe- und Industriebetrieben in kommunalen Faulbehaeltern - Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Austermann-Haun [Fachhochschule Lippe, Lemgo (Germany); Rosenwinkel; Wendler [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    2000-07-01

    The present paper deals with the utilisation of organic wastes from industry and commerce through cofermentation in municipal digestion tanks. It centres on survey carried out in 1997 and 1998 by the Institute for Domestic Water Management and Waste Processing at Hannover University on the use of cofermentation in German sewage plants. The purpose of the survey was to collect information on the range of substrates used, fermentation tank loads, pretreatment methods, storage, feeding, and on substrate-specific operating trouble and remedial measures. [German] Der vorliegende Beitrag befasst sich mit der Verwertung von organischen Abfaellen aus Gewerbe- und Industriebetrieben durch die Mitbehandlung im kommunalen Faulbehaelter (Co-Fermentation). Im Vordergrund steht eine Umfrage zur Verbreitung der Co-Fermentation auf deutschen Klaeranlagen, die 1997 und 1998 am Institut fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik der Universitaet Hannover durchgefuehrt wurde. Die Umfrage sollte u.a. Aufschluss ueber die Bandbreite der Co-Substrate, Faulbehaelterbelastungen, Verfahren der Vorbehandlung, Lagerung und Beschickung sowie ueber substratspezifische Betriebsprobleme und Gegenmassnahmen geben. (orig.)

  15. Comparability of energy parameters from calculation procedures used in Germany, France and Switzerland; Vergleichbarkeit von Energiekennwerten aus Nachweisverfahren in Deutschland, Frankreich und der Schweiz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rochard, Ulrich [TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart (Germany)

    2008-10-15

    Some European countries have regulations for implementing the European Directive on the energy performance of buildings and other calculation procedures for dealing with energy standards that go beyond the statutory requirements. The thermal building descriptions of all these techniques are essentially based on the European standards EN ISO 13789 and EN ISO 13790. As part of the HabitEnergie study entitled ''Success factors in the construction of very low-energy housing - a survey in three European countries'' the comparability of results from the following calculation procedures was examined: SIA 380/1, MINERGIE {sup registered}, Reglementation Thermique 2005 (RT2005), Batiment Basse Consommation (BBC), Building Energy Conservation Ordinance (EnEV), passive house standard specified by Passive House Institute, Darmstadt (PHPP). (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Es gibt in einigen europaeischen Laendern Verordnungen, die die europaeische Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebaeuden umsetzen sowie weitere Nachweisverfahren, mit denen ueber die gesetzlichen Anforderungen hinausgehende Energiestandards nachgewiesen werden koennen. Sie alle stuetzen sich bei der waermetechnischen Beschreibung von Gebaeuden im Wesentlichen auf die europaeischen Normen EN ISO 13789 und EN ISO 13790. Im Rahmen der Studie HabitEnergie ''Erfolgsfaktoren beim Bau von energieeffizienten Wohngebaeuden - eine Untersuchung in drei europaeischen Laendern'' wurde u.a. untersucht, inwieweit die Ergebnisse aus den folgenden Nachweisverfahren miteinander vergleichbar sind: SIA 380/1, MINERGIE {sup registered}, Reglementation Thermique 2005 (RT2005), Batiment Basse Consommation (BBC), Energieeinsparverordnung (EnEV), Anforderungen des Passivhaus-Insti-tuts Darmstadt (PHPP). (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.)

  16. Pilotstudie Reisen und Gesundheit : Auswirkung des Reisens auf den Gesundheitszustand der Reisenden ; Beurteilung der Qualität reisemedizinischer Beratung ; eine Einschätzung aus Klientensicht

    OpenAIRE

    Schmidt, Karin

    2003-01-01

    Mit der vorliegenden Pilotstudie Reisen und Gesundheit wurden 140 Telefoninterviewteilnehmer zu den Themen Auswirkung des Reisens auf den persönlichen Gesundheitszustand und Beurteilung der Qualität einer reisemedizinischen Beratung befragt. Mit den Methoden Pretest / Standard Pretest (Belson, 1981), Kognitivem Debriefing und der Qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayering wurden die Teilnehmer und Durchführenden des Interviews zu den Pilotstudienfragen nach ihrem Inhalt und ihrer Konstrukti...

  17. Mutagenic potential of water from rivers, lakes and seas; Mutagenes Potential von Wasser aus Fluessen, Seen und Meeren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zietz, B. [Goettingen Univ. (Germany). Zentrum fuer Umwelt- und Arbeitsmedizin; Pfeiffer, E.H. [Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany). Lehrstuhl fuer Hygiene

    2000-07-01

    Oberflaechenwaessern waren Frameshiftmutagene, die nach metabolischer Aktivierung mit S9-Mix wirken, am haeufigsten nachzuweisen. An zweiter Stelle der Haeufigkeit standen direkt wirkende Frameshiftmutagene. In jeder zweiten Probe wurden basenpaarsubstituierende Mutagene gefunden. Auch hier waren Promutagene haeufiger als direkt wirkende Mutagene. Bei Studien mit einer Anreicherung durch XAD-Saeulen betrug die geringste Wassermenge, die zur Feststellung einer Mutagenitaet extrahiert werden musste, zwischen 10 ml und 1250 ml. Zunehmend wird dem Test auf Mutagenitaet eine chemische Charakterisierung der Inhaltsstoffe angeschlossen. Auf der Basis der beschriebenen Ergebnisse ist in Gebieten mit menschlicher Aktivitaet von einer in jeder Probe vorhandenen Belastung mit Mutagenen auszugehen. (orig.)

  18. Die Cestoden der Marsupialia und Monotremata

    OpenAIRE

    Zschokke, Fritz

    2011-01-01

    Ueber Bandwürmer aus Monotremen und Marsupialiern war bis heute nur wenig bekannt, und die wenigen Notizen und Abbildungen entsprechen nur in ungenügendem Maasse den Anforderungen einer wissenschaftlichen Beschreibung und der neueren, auf anatomische Merkmale sich gründenden Cestodensystematik. Im Jahre 1819 beschrieb RUDOLPHI (20) in seiner "Synopsis" unter dem Namen Taenia festiva einen Bandwurm aus den Lebergängen und der Gallenblase von Macropus giganteus, und BREMSER (3) lieferte in den ...

  19. Elektroenergieerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen in Sachsen

    OpenAIRE

    Rindelhardt, Udo; Schwanitz, M.; Hackstein, G.; Riedel, J.

    2010-01-01

    Im Bericht werden die Potentiale zur Elektroenergieerzeugung aus verschiedenen erneuerbaren Energiequellen in Sachsen zusammengestellt. Dabei werden natürliche Potentiale und - wo möglich - technische Potentiale sowie wirtschaftliche Potentiale unterschieden. Das ermittelte technische Potential (ohne Biomasse) entspricht etwa einer Elektroenergieproduktion von 7400 GWh jährlich. Davon entfallen etwa 2/3 auf die Windenergie und der Rest zu gleichen Teilen auf die Wasserkraft und die Photovolta...

  20. Possibilities under the `Kreislaufwirtschaft- und Abfallgesetz` for the recycling or for energy generation from waste with a high calorific value having undergone mechanical-biological conditioning; Moeglichkeiten der energetischen und stofflichen Verwertung von heizwertreichen Reststoffen aus der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung im Rahmen des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Franke, J.; Fricke, K. [Ingenieurgemeinschaft Witzenhausen Fricke und Turk GmbH, Witzenhausen (Germany)

    1998-12-31

    This (partial) project has the following aims: to describe comprehensively the possibilities for the recycling, or generation of energy from, waste with a high calorific value having undergone mechanical-biological conditioning; further, to formulate demands regarding the quality of the separated partial fractions. This basic study takes all relevant, commercial thermal processes into account (power plants, cement works, blast furnaces, etc.). Furthermore, the question is investigated of whether the thermal waste processing plants in the area of the Suedhessische Arbeitsgemeinschaft Abfall (SAGA) are suitable for waste utilization. An environmental compatibility statement is made, and the economic and legal boundary conditions are studied. (orig.) [Deutsch] Ziel des (Teil-)Forschungsvorhabens soll es sein, die Moeglichkeiten der energetischen und stofflichen Verwertung heizwertreicher Abfaelle aus der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung umfassend darzustellen und die Anforderungen an die Qualitaet der abgretrennten Teilfraktionen zu formulieren. Bei der Grundlagenermittlung sollen alle relevanten auf dem Markt angebotenen thermischen Verfahren (Kraftwerke, Zementwerke, Hochoefen usw.) mit einbezogen werden. Weiterhin sollen die im SAGA-Gebiet (Suedhessische Arbeitsgemeinschaft Abfall) vorhandenen thermsichen Anlagen auf ihre Eignung zur energetischen bzw. stofflichen Verwertung hin ueberprueft werden. Neben der Bewertung der Umweltvertraeglichkeit werden die oekonomischen und rechtlichen Rahmenbedingungen untersucht. (orig.)

  1. Cultural Diversity als Herausforderung der beruflichen Bildung. Standards für die Aus- und Weiterbildung von pädagogischen Professionals als Bestandteil von Diversity Management.

    OpenAIRE

    Kimmelmann, Nicole

    2010-01-01

    Die Frage nach beruflicher Integration und Förderung von Menschen mit Migrationshintergrund endet nicht beim Zugang zu einer beruflichen Ausbildung, sondern verlangt vom Berufsbildungssystem gerade auch während der Ausbildungsphase, auf ethnisch-kulturell unterschiedliche Lernende in der Zielgruppe professionell einzugehen. Eine entscheidende Rolle kommt dabei den Lehrkräften und Ausbildenden zu. Sie benötigen die Kompetenzen, um einerseits besonderen Bedürfnissen und Herausforderungen der Mi...

  2. Zur Relevanz wissenschafts-, medizin- und sozialgeschichtlicher Grundlagenforschung

    OpenAIRE

    Schmidt, Josef M.

    2013-01-01

    Aus Unkenntnis der eigenen methodischen Grundlagen und Beschränkungen überschreiten Wissenschaftler oft die legitimen Grenzen ihres Faches, wenn sie anderen Wissenschaften deren Wissenschaftlichkeit absprechen. Neue kritische Ansätze in den Natur-, Sozial- und Humanwissenschaften reflektieren hingegen vermehrt die Wechselwirkungen und Interdependenzen zwischen dem Forscher und seinem Fachgebiet bzw. dem Forschungsgegenstand und dem ihn selbst erst konstituierenden Rahmen. Aus der Wirtschaftsw...

  3. Biotechnology for breeding industrial rape: Characterisation and isolation of fatty acid elongases from Lunaria annua. Final report; Biotechnologie fuer die Zuechtung von Industrieraps: Charakterisierung und Isolierung von Fettsaeure-Elongasen aus Lunaria annua. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoepker, H.; Fehling, E.; Mukherjee, K.D.

    1995-05-01

    The present part-project of the BMFT (Federal Ministry of Research and Technology) integrated project `Industrial Rape Biotechnology` was aimed at isolating and characterising the constituent enzymes of fatty acid elongase (acyl-CoA-elongase) that catalyse the biosynthesis of extra-long-chain fatty acids (erucic and nervonic acid). This was in preparation of cloning and transferring the responsible elongase genes to rape. The constituent enzymes of acyl-CoA elongase from lunaria annua were isolated using insights gained in preceding studies of the integrated project. The ripencing seeds of this singular crucifer synthesise erucic acid and an unusually high proportion of nervonic acid. These examinations provide the basis to studies for cloning the elongase genes and transferring them to rape. The ultimate aim is to create an industrial rape rich in erucic and nervonic acid, a reproductive raw material that would be of great interest to the chemico-technical sector. (EF) [Deutsch] Im Rahmen des BMFT-Verbundprojektes `Industrieraps-Biotechnologie` sollten im vorliegenden Teilvorhaben die konstituierenden Enzyme der Fettsaeure-Elongase (Acyl-CoA-Elongase), die die Biosynthese sehr langkettiger Fettsaeuren (Erucasaeure und Nervonsaeure) katalysieren, isoliert und charakterisiert werden, um die entsprechenden Elongase-Gene zu klonieren und auf Raps zu uebertragen. Mit Hilfe der in vorausgegangenen Arbeiten dieses Verbundprojektes gewonnenen Erkenntnisse sollten die konstituierenden Enzyme der Acyl-CoA-Elongase aus Silberblatt (Lunaria annua) isoliert werden - eine einzigartige crucifere Pflanze, in deren reifenden Samen neben Erucasaeure ungewoehnlich hohe Anteile von Nervonsaeure synthetisiert werden. Diese Untersuchungen bilden die Voraussetzungen fuer die Arbeiten zur Klonierung der Elongase-Gene sowie deren Uebertragung auf Raps. Auf diese Weise soll Industrieraps mit einem hohen Anteil an Erucasaeure und Nervonsaeure, die als nachwachsende Industrierohstoffe fuer

  4. Thermodynamic aspects of heavy metal volatility during utilisation of the energetic and material fraction of waste materials; Schwermetallfluechtigkeit bei der energetischen und stofflichen Verwertung von Abfaellen aus der Sicht der Thermodynamik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, B.; Starke, A. [TU Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. IEC

    1998-09-01

    Co-combustion plants, in which fuel is partly substituted by waste materials, are subject to the 17th BImSchV (Nuisance Control Ordinance) provided that the thermal fraction of 25% is not exceeded. Emission limits are calculated proportionately on the basis of limiting values for emissions from coal power stations (13th BImSchV) and waste incinerators (17th BImSchV). Compared to coal, waste has higher concentrations of heavy metals and halogens, which results in enhanced emissions of heavy metal compounds and chlorides with the flue gas and gasification gas. Plant operators intending to opt for co-combustion must check if the existing flue gas purification system is efficient enough to meet the specifications of the 17th BImSchV. In general, thermodynamic modelling is the most common method of evaluation and optimisation for high-temperature processes of this kind. (orig./SR) [Deutsch] Da bei der Mitverbrennung ein Teil des Brennstoffes durch den Reststoff substituiert wird, unterliegen diese Anlagen der Anteilsregelung nach 17. BImSchV, sofern ein thermischer Anteil von 25% nicht ueberschritten wird. Emissionsgrenzwerte werden anteilig aus den z.B. fuer Kohlekraftwerke gueltigen Grenzwerten nach TA Luft oder 13. BImSchV und denen fuer Abfaelle u.ae. nach 17 BImSchV ermittelt. Der hier betrachtete Reststoff Muell beinhaltet im Vergleich zur Kohle hohe Konzentrationen an Schwermetallen und Halogenen. Dies laesst eine erhoehte Emission von Schwermetallverbindungen und Chloriden mit dem Rauchgas bzw. Vergasungsgas erwarten. Es muss in jedem Fall ueberprueft werden, ob die vorhandene Rauchgasreinigung ausreicht, wenn bei der Mitverbrennung/-vergasung die Emissionsgrenzwerte der 17. BImSchV zur Anwendung kommen. Als Bewertungs- und Optimierungsmethode fuer derartige Hochtemperaturprozesse setzt sich die thermodynamische Modellierung zunehmend durch. (orig./SR)

  5. Theoretical and experimental proof of the accumulating transfer of tritium from water into DNA and other biomolecules in vitro and in vivo; Der theoretische und experimentelle Nachweis in vitro und in vivo des akkumulierenden Tritium-Transfers aus Wasser in die DNS und andere Biomolekuele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumgaertner, F. [Muenchen Technische Universitaet (Germany). Institut fuer Radiochemie

    2000-07-01

    Heisenberg's Uncertainity Relation leads to the conclusion, tritium accumulates in the exchangeable hydrogen positions of biomolecules if it is administered in the state of water. Appropriate tests of fishsperm DNA and the biomolecules of piglet's liver resulted in a fractionation factor of about 2 favouring such organically bound tritium. Furthermore, a fractionation factor of 1.4 is found in the hydration sheet of the biomolecules. The logistic growth analysis of maize and barley confirms the accumulation of tritium from water in the tissue solids of the plants. (orig.) [German] Der Heisenberg'schen Unschaerferelation zufolge sollte sich Tritium auf den austauschbaren Wasserstoffpositionen der Biomolekuele anreichern, wenn es als tritiertes Wasser angeboten wird. Dementsprechende Versuche mit Fischsperm-DNS und den Biomolekuelen von Schweineleber ergeben einen mittleren Verteilungsfaktor von ungefaehr 2 fuer organisch gebundenes Tritium gegenueber Wasser. In den Hydrathuellen der Biomolekuele wurde ein Tritium-Verteilungsfaktor von 1,4 gefunden. Logistische Wachstumsanalysen von Mais und Gerste bestaetigen diese Tritium-Akkumulation aus Wasser in der Trockenmasse der heranwachsenden Pflanzen. (orig.)

  6. Organisationale Kosten-Nutzen-Perspektiven aus Gender-Sicht

    OpenAIRE

    Hanappi-Egger, Edeltraud; Hofmann, Roswitha

    2005-01-01

    Die Hierarchie der Geschlechterverhältnisse ist konstitutives Merkmal von Organisationen und tritt insbesondere dann in den Vordergrund, wenn es um die Abwägung von Kosten und Nutzen in Entscheidungssituationen geht. Aus Sicht der Autorinnen kann es daher, im Sinne der Beseitigung existierender Geschlechterhierarchien, ausgesprochen "nützlich" sein, die Basisannahmen solcher Kosten-Nutzen-Überlegungen und deren Rolle im ökonomischen und gesellschaftspolitischen Diskurs kritisch zu betrachten....

  7. Emission control measures for precursors of tropospheric ozone. Pt. 1 and 2; Emissionsminderungsmoeglichkeiten bei Vorlaeufersubstanzen von bodennahem Ozon. Bd. 1: Systemanalyse der Ozonminderungsmassnahmen in den USA. Bd. 2: Luftreinhaltemassnahmen in den USA zur Minderung von VOC-Emissionen aus Kleinanlagen und Produkten und Vergleich mit europaeischen Regelungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leclaire, T.; Schiefer, C.; Bergmann, S.; Hrabovski, Z. [Institut fuer Umwelttechnologie und Umweltanalytik e.V. (IUTA), Duisburg (Germany)

    1998-08-01

    emissions are compared and discussed. Advantages and disadvantages of the described strategies are highlighted. Based on the actual VOC emission inventory of Germany suggestions for future reduction measures are supposed. (orig.) [Deutsch] In den USA liegen Erfahrungen aus der Ozonbekaempfung ueber einen Zeitraum von 20 bis 30 Jahren vor. Aufgrund besonders hoher Ozonbelastungen in vielen Regionen werden grosse Anstrengungen zur VOC-Minderung unternommen. Wesentliches Ziel des Vorhabens war es, die Schwerpunkt im Hinblick auf die Minderung von VOC-Emissionen herauzufinden und zu pruefen, ob und inwieweit eine Uebertragung von Strategien und Massnahmen auf die Verhaeltnisse in Deutschland moeglich ist. Hauptaugenmerk wurde auf kleinere Anlagen und Produkte gelegt, weil in diesen Bereichen in Deutschland momentan vordringlich Handlungsbedarf gesehen wird. Im ersten Band sind die Strategien und Massnahmen zur Ozonminderung in den USA (bundesweit) sowie in fuenf Regionen mit besonders hoher Ozonimmissionsbelastung beschrieben. Hierzu erfolgte eine Darstellung der Zustaendigkeitsbereiche auf nationaler, einzelstaatlicher, regionaler und lokaler Ebene, der Gesetzgebung und Regelwerke, der Schwerpunktsetzung hinsichtlich NO{sub x}- und VOC-Minderung und eine kurze Darstellung der quellenbezogenen Massnahmen auf nationaler Ebene und in den betrachteten Regionen. In Band 2 erfolgt eine ausfuehrliche Beschreibung der Massnahmen zur VOC-Emissionsminderung bei Produkten und im gewerblichen Bereich in den USA anhand der nationalen Regelungen fuer Anstrichstoffe und Konsumgueter, der von der kalifornischen Luftreinhaltebehoerde erlassenen VOC-bezogenen Regelungen fuer Anstrichstoffe, Konsumgueter und Gewerbebetriebe sowie der Regelungen des suedkalifornischen South Coast Air Quality Management Districts (Los Angeles und Umgebung). Zur Darstellung der regionalen Bestimmung wurde diese Region ausgewaehlt, da die Regelungen dort aufgrund der besonders hohen Immissionsbelastung

  8. Biodiesel 2013/2014. Progress report and perspective. Extract from the UFOP annual report; Biodiesel 2013/2014. Sachstandsbericht und Perspektive. Auszug aus dem UFOP-Jahresbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2014-08-15

    In this publication the Union for the Promotion of Oil and Protein Plants (UFOP) their activities. Presented are the public relations, the activities of the Commission biofuels and renewable raw materials and their members. Too it is reported on the gasoline station testing, as well as about the UFOP position paper on biofuels policy. [German] In der vorliegenden Publikation beschreibt die Union zur Foerderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) ihre Aktivitaeten. Dargestellt wird die Oeffentlichkeitsarbeit, die Taetigkeit der Fachkommission Biokraftstoffe und nachwachsende Rohstoffe und deren Mitglieder. Berichtet wird noch ueber die Tankstellenerprobung, sowie ueber das UFOP-Positionspapier zur Biokraftstoffpolitik.

  9. Informationskompetenz und Information Literacy

    OpenAIRE

    Ingold, Marianne

    2012-01-01

    Informationskompetenz ist heute als Begriff , Konzept und praktisches Tätigkeitsfeld von Bibliotheken weltweit etabliert. Entstehung, Verbreitung und Entwicklung von „Informationskompetenz“ im deutschsprachigen Raum stehen in engem Zusammenhang mit dem in den USA und international seit den 1980er Jahren diskutierten und praktisch umgesetzten Konzept der „Information Literacy“. Auch wenn die beiden Begriffe in der Regel gleichbedeutend verwendet werden, zeigt ein Vergleich der vorwiegend aus e...

  10. Demografie und politischer Reduktionismus

    OpenAIRE

    Kreitsch, Thomas

    2015-01-01

    Die Dissertation mit dem Thema „Demografie und politischer Reduktionismus – eine Diskursanalyse der Demografiepolitik in Deutschland“ knüpft an die Debatte um die Demografisierung an, die sich damit beschäftigt, dass gesellschaftliche Entwicklungen häufig zu sehr aus einer demografischen Perspektive betrachtet und beschrieben werden. Sie analysiert die zum Teil noch jungen Diskurse, die durch Akteure in Wissenschaft, Politik und Publizistik zu den demografiepolitischen Strategien und Aktivitä...

  11. Status report on R 22 phase-out in refrigeration engineering. With recommendations for decision-makers in politics, economy, research and development; Derzeitige Erkenntnisse zum Ausstieg aus der Anwendung von R 22 als Kaeltemittel in der Kaelte- und Klimatechnik. Mit Empfehlungen an Entscheidungstraeger in Politik, Wirtschaft, Forschung und Entwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-08-01

    There is no standard substitute for R 22, especially in older systems. The authors therefore investigated mixtures of refrigerant fluids whose properties can be modified so as to resemble R 22. The emphasis was on safety of use and low energy consumption. Of the mixtures proposed, R 407C and R 410A are the most promising. However, the use of R 407C necessitates optimisation of refrigerator components while R 410A in many cases necessitates the development of new components. Considerable development efforts are still required before wide-spread application of these two refrigerant mixtures can be envisaged. Further options for new refrigeration systems are: R 134a, R 404A, R 407A, R 507, Isceon 59, R 290 (propane), R 1270 (propene), and R 717 (ammonia). (orig./GL) [Deutsch] Fuer den Ersatz von R 22 ist aus technischer Sicht kein einheitliches Kaeltemittel verfuegbar wie beim Ersatz von R 12 durch das Kaeltemittel R 134a. Insbesondere fuer Altanlagen, die mit R 22 betrieben werden, existiert nur in einigen wenigen Faellen die Moeglichkeit, sogenannte `drop in-Kaeltemittel` einzusetzen. Mangels geeigneter Einstoffkaeltemittel als Ersatz fuer R 22 wurden und werden Kaeltemittelgemische untersucht, die in ihren Eigenschaften dem zu ersetzenden R 22 angepasst wurden. Hierbei wurde insbesondere versucht, das Sicherheitsrisiko und den Energieverbrauch der kaeltetechnischen Anwendung nicht zu erhoehen. Aus den zahlreichen vorgeschlagenen Gemischen kristallisieren sich derzeit die Kaeltemittel R 407C und R 410A als die erfolgversprechendsten Kandidaten heraus. Der Einsatz des Kaeltemittelgemisches R 407C erfordert die Optimierung von kaeltetechnischen Komponenten. Fuer den Einsatz des Kaeltemittels R 410A muessen dagegen vielfach neue Komponenten entwickelt werden. Fuer eine breite Anwendung dieser beiden Kaeltemittelgemische besteht jedoch noch erheblicher Entwicklungsbedarf. Neben diesen Kaeltemittelgemischen gibt es weitere Optionen fuer Neuanlagen; hierzu zaehlen im

  12. "Die sehen ja alle gleich aus !" : Einflussfaktoren der unterschiedlichen Wiedererkennensleistung von Gesichtern der eigenen Ethnie und Gesichtern anderer Ethnien (Cross-Race Bias)

    OpenAIRE

    Gehrke, Jürgen

    2005-01-01

    In der Forschung zur Wahrnehmung und zum Wiedererkennen menschlicher Gesichter ist der Cross-Race Bias Gegenstand vieler Studien und ein robustes Phänomen (Meissner & Brigham, 2001). Der Cross-Race Bias beschreibt eine schlechtere Wiedererkennensleistung von Gesichtern, die nicht der eigenen Ethnie entstammen, sog. Fremd-Gruppen Gesichter, im Vergleich zu Gesichtern der eigenen ethnischen Gruppe. Trotz kleinerer gradueller Unterschiede im Ausmass des Cross-Race Bias (Sporer, 1992), tritt dies...

  13. Zoonotisches Potenzial neu entdeckter Orthohepadnaviren aus Fledermäusen und die Charakterisierung der Virus-Rezeptor Interaktionen des Hepatitis B Virus

    OpenAIRE

    König, Alexander

    2014-01-01

    Das Hepatitis-B-Virus (HBV) des Menschen ist der Erreger der Hepatitis B und ein Vertreter der viralen Familie der Hepadnaviridae, die sich durch einen engen Wirts- und Organtropismus auszeichnet. Die Avihepadnaviren infizieren jeweils einzelne Vogelarten, während die Orthohepadnaviren ihre Wirte innerhalb der Säugetiere haben. Erst 2013 wurden weitere Orthohepadnavirusarten entdeckt, nun überraschenderweise in verschiedenen Spezies der Säugetierordnung Chiroptera (Fledertiere). Dazu gehören ...

  14. Sozialepidemiologie und Zahnmedizin

    OpenAIRE

    Bauch, Jost; Micheelis, Wolfgang

    1998-01-01

    Aus bevölkerungsrepräsentativen Studien des 'Deutschen Instituts für Zahnmedizin' der Jahre 1989 bis 1993 werden Einzelbefunde zum Kariesbefall aus unterschiedlichen Sozialschichten sowie im Vergleich zwischen Ost- und Westdeutschland vorgestellt und kommentiert. Die sozialepidemiologische Forschung in der Zahnmedizin hat dabei in den letzten Jahren der Oralprophylaxe viele Impulse gegeben. So entsteht heute ein neues Paradigma einer präventiv ausgerichteten Zahnheilkunde mit Hinweisen auf di...

  15. Electron microscopy and phase analysis of biofilms of bacterial cultures from hydrogeothermal water; Elektronenmikroskopische und phasenanalytische Untersuchungen an Biofilm von Bakterienkulturen aus geothermisch genutzten Tiefenwaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koehler, M.; Voelsgen, F.; Bochning, S. [URST Umwelt- und Rohstoff-Technologie, Greifswald (Germany); Kasbohm, J. [Greifswald Univ. (Germany). FR Geowissenschaften

    1997-12-01

    In the context of a BMBF-funded project (1994 - 1996), concentrations and behaviour of microorganisms in hydrogeothermal water in Mecklenburg-Vorpommern were investigated. About 50 bacterial strains were isolated and characterized with respect to their cell morphology and relevant physiological properties. A relationship was found between bacterial cells and precipitation products. However, the methods of investigation could not differentiate between biogenic (biochemical) and chemical precipitation products, although the bacterial activity seems to be correlated with the precipitation of organic material. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen eines vom BMBF geforderten Projektes (1994 - 1996) wurde das Vorkommen und Verhalten von Mikroorganismen in geothermisch genutzen Tiefenwaessern Mecklenburg-Vorpommerns untersucht. Bisher wurden ca. 50 Bakterienstaemme isoliert und hinsichtlich Zellmorphologie sowie relevanter physiologischer Eigenschaften charakterisiert. Mit den durchgefuehrten Untersuchungen konnte eine unmittelbare Beziehung zwischen Bakterienzellen und Faellungsprodukten nachgewiesen werden. Anhand der verwendeten Untersuchungsmethoden ist jedoch eine eindeutige Differenzierung zwischen biogenen (biochemischen) und rein chemischen Faellungsprodukten nicht moeglich. Offenbar bestehen aber eindeutige Beziehungen zwischen Bakterientaetigkeit und der Ausfaellung organischen Materials. (orig.)

  16. Use of coal and coal exit in Germany from the perspective of the population; Kohlenutzung und Kohleausstieg in Deutschland aus Sicht der Bevoelkerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumann, Diana; Fischer, Wolfgang; Hake, Juergen-Friedrich [Forschungszentrum Juelich GmbH (Germany). Inst. fuer Energie- und Klimaforschung, Systemforschung und Technologische Entwicklung (IEK-STE)

    2016-06-15

    The objective of the energy policy to reduce greenhouse gas emissions by 2050 up to 80 to 95% compared to 1990, can be achieved only by a substantial decarbonisation of the energy production. For this purpose, in addition to the assessment of the technical and economic effects, information is necessary which views the population has use to coal and coal exit in Germany. Based on the results of a representative panel survey is first identified what citizens know about the use of coal, which attitudes they have and how they value the need for coal power plants. Then the awareness of the topic of coal exit in Germany, the understanding of the respondents, and the attitudes of the population to it will be illustrated. [German] Die Zielsetzung der Energiewende, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 um 80 bis 95 % gegenueber 1990 zu reduzieren, laesst sich nur durch eine weitgehende Dekarbonisierung der Energieerzeugung erreichen. Hierfuer sind neben der Abschaetzung der technischen und oekonomischen Auswirkungen auch Informationen darueber notwendig, welche Auffassungen die Bevoelkerung zur Kohlenutzung und zum Kohleausstieg in Deutschland hat. Anhand der Ergebnisse einer repraesentativen Panelbefragung wird zunaechst aufgezeigt, was Buergerinnen und Buerger ueber die Kohlenutzung wissen, welche Einstellungen sie dazu haben und wie sie die Notwendigkeit von Kohlekraftwerken bewerten. Anschliessend werden die Bekanntheit des Themas Kohleausstieg in Deutschland, das Verstaendnis der Befragten und die Einstellungen der Bevoelkerung zu diesem beleuchtet.

  17. Consumption-based energy analysis. Energy efficiency of buildings and gas-fuelled condensing boilers; Energieanalyse aus dem Verbrauch. Energieeffizienz von Gebaeuden und Gasbrennwertanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wolf, D.; Teuber, P. [Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbeutel (Germany); Jagnow, K. [TGA, Wernigerode (Germany)

    2005-02-01

    The authors suggest the following procedure: All new buildings should get an 'rated energy consumption passport' as there are no real consumption data as yet. Energy balances should be established according to the specifications of DIN 18599. In the case of older buildings that are not modernized, a consumption-based passport is proposed which can serve as a basis for economic efficiency calculations in the context of projected modernisation measures. The expected energy savings must be oriented along the available consumption data and take account of the existing boundary conditions. (orig.) [German] Die Autoren halten folgenden Weg fuer gangbar: Bedarfsenergiepaesse werden generell fuer Neubauten erstellt, da hier noch keine Verbrauchsdaten vorliegen. Hier wird der ganzheitliche Bilanzansatz fuer Gebaeude, Anlagentechnik, Nutzung und Qualitaet in Planung und Ausfuehrung der DIN 18599 verfolgt. Fuer die Bewertung von Bestandsbauten, die nicht (im Zuge der Energiepasserstellung) modernisiert werden, schlagen die Autoren das Ausstellen eines verbrauchsorientierten Energiepasses vor. Werden bestehende Gebaeude modernisiert und die Berechnungen zum Energiepass dienen auch zur Prognose von Energieeinsparungen oder sind Grundlagen fuer Wirtschaftlichkeitsberechnungen, sollte unbedingt ein Abgleich zwischen vor der Modernisierung gemessenen Verbrauchswerten und voraussichtlichen theoretischen Bedarfswerten nach der Modernisierung erfolgen. Die Aussage der vermutlichen Energieeinsparung muss sich am vorhandenen Verbrauch bzw. den zugehoerigen Randbedingungen orientieren und diese entsprechend beruecksichtigen. (orig.)

  18. Ethnographische Filme und die Darstellung von Frauen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Judith Keilbach

    2002-03-01

    Full Text Available In dieser Filmographie werden ethnographische und koloniale Filme aus dem Bestand des Nederlands Filmmuseum kommentiert, die für die Frage nach der Darstellung von Frauen und Geschlechterverhältnissen von Interesse sind.

  19. Entwicklung, Umsetzung und Evaluierung eines dezentralen Lagerverwaltungssystems

    OpenAIRE

    Jung, Matthias; Le, Trung Thanh; Atz, Thomas; Günthner, Willibald A.

    2014-01-01

    Im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekts wird ein detailliertes Konzept, bestehend aus einer Softwarearchitektur und Steuerungsalgorithmen, für ein dezentrales Lagerverwaltungssystem (LVS) vorgestellt und evaluiert.

  20. Strategies for the dewatering of anaerobic digested biowastes with the regard of the quality of the biowastes and process water. Final report; Strategien zur Entwaesserung von Gaerschlaemmen aus der Bioabfallfermentation unter Beruecksichtigung der Gaerproduktqualitaet und Prozesswasserbelastung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dohmann, M.; Buer, T.; Kuepper, R.; Yamamoto, K.

    1998-12-01

    Aim of the research project was to develop strategies for the dewatering of fermentation sludges from the fermentation of biowastes. The quality of the fermentation product as well as the process water load was to be studied in dependence of the flocculation and a downstream-arranged dewatering stage. A membrane filter press and a sieve screw press in semi-technical scale as well as a lab-scale centrifuge were used as dewatering aggregates. The fermentation sludge used for the dewatering experiments came from a semi-technical fermentation plant for biowastes with a total anaerobic reactor volume of 8 m{sup 2}. It turned out that quality and pollution load of the dewatered product and the process water can be decisively influenced by the choice of the flocculant and of the dewatering aggregate. It depends on the separation efficiency whether the resulting waste water can be discharged into the municipal sewer system without expensive pre-treatment (centrifuge, membrane chamber filter press). However, with high separation efficiency the heavy metals adsorbing preferentially at fine particles are kept back together with them, resulting in deterioration of the fermentation product quality. Thus the total dissolved heavy metal load in the digested sludge, which had to be dewatered, was low. Moreover, at least particular constituents should be removed from the process water of a biowaste fermentation plant when dewatering with a sieve screw press before it is reused for mashing the raw biowaste. In this way it can be avoided that heavy metals adsorbed at solid matter concentrate in the fermentation reactor and thus in the fermentation product. (orig.) [Deutsch] Ziel des Untersuchungsvorhabens war es, Strategien fuer die Entwaesserung von Gaerschlaemmen aus der Bioabfallfermentation zu entwickeln. Hierbei sollte insbesondere die Gaerproduktqualitaet als auch die Prozesswasserbelastung in Abhaengigkeit der Flockung und einer nachgeschalteten Entwaesserungsstufe betrachtet

  1. Rezension von: Christine Löw: Frauen aus der Dritten Welt und Erkenntniskritik? Die postkolonialen Untersuchungen von Gayatri C. Spivak zu Globalisierung und Theorieproduktion. Sulzbach im Taunus: Ulrike Helmer Verlag 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Kahlert

    2011-06-01

    Full Text Available Christine Löw setzt sich in ihrer politikwissenschaftlichen Dissertation mit dem postkolonial-feministischen Denken Gayatri C. Spivaks auseinander und zielt in ihren sorgfältigen, überwiegend affirmativen Ausführungen darauf, Spivaks Überlegungen für die Politikwissenschaft nutzbar zu machen. Hierzu diskutiert sie deren theoretische Verortung in kritischen Ansätzen von Marxismus, Feminismus und Dekonstruktion sowie ihre Reflexionen zur epistemischen Gewalt westlichen Denkens gegenüber dem Süden und illustriert ihre Thesen zur Subalternität an vier ausgewählten politischen Themenfeldern. Zentrale Verdienste des Buches liegen darin, Spivaks Arbeiten in den deutschsprachigen sozialwissenschaftlichen Kontext einzuschreiben und weiterführende Forschungsfragen zu Globalisierung und Erkenntnisproduktion aufzuwerfen.

  2. Emotionale Entbehrung und narzisstische Regulation - Zur Entstehung und Behandlung depressiver Krisen bei Kindern und Jugendlichen

    OpenAIRE

    du Bois, Reinmar

    2007-01-01

    In diesem Beitrag wird aus kinderpsychiatrischer Perspektive die Genese und Behandlung von Depression im Kindes- und Jugendalter erläutert. Unempathisches Verhalten der Eltern auf Grund eigener psychischer Probleme und die (adaptiven) Reaktionen des Kindes auf Verlust und Trennung werden als Grundmuster der frühen Genese von Depressionen herausgearbeitet. Erbliche Dispositionen ebenso wie unsichere Bindungsmuster und Traumata kommen als begünstigende Faktoren hinzu. Es wird verdeutlicht, dass...

  3. Milax Clerxi nov. spec., eine neue Nacktschnecke aus Südjugoslawien (Gastropoda, Pulmonata, Milacidae)

    NARCIS (Netherlands)

    Rähle, W.

    1977-01-01

    Durch das Entgegenkommen von Herrn Dr. C. O. van Regteren Altena, Leiden, erhielt der Verfasser eine Serie juveniler, fast erwachsener und erwachsener Nacktschnecken aus der Gattung Milax zur Bearbeitung, welche aus der Umgebung der Stadt Ohrid in Mazedonien stammen und dort im Sommer 1974 von Drs.

  4. Was tun nach dem Abi? Die schulische Vorbereitung auf die Studien- und Berufswahl aus der Sicht von GymnasiastInnen in der Sekundarstufe II

    OpenAIRE

    Kracke, Bärbel

    2006-01-01

    Die Schule hat den ausdrücklichen Auftrag Jugendliche im Prozess der Berufswahl zu unterstützen. Geeignete schulische Maßnahmen sollen Jugendlichen ermöglichen, gut überlegte Entscheidungen für ein Studium oder eine Ausbildung zu treffen. Die vorliegende Fragebogenstudie mit 264 Schülerinnen und Schülern der elften Jahrgangsstufe zweier Thüringer Gymnasien untersuchte, welche nachschulischen Pläne vorherrschen, wie aktiv sich die Jugendlichen mit studien- und berufswahlrelevanten Fragen ausei...

  5. Bewertung von Umweltstandards für den Kraftfahrzeugverkehr unter besonderer Berücksichtigung der 23. Bundesimmissionsschutzverordnung aus umwelttoxikologischer, umwelttechnischer und umweltrechtlicher Sicht

    OpenAIRE

    Herr, Jochen

    2002-01-01

    Die 23. Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes (23. BImSchV) enthält Konzentrationswerte für Stickstoffdioxid, Ruß und Benzol, bei deren Überschreitung verkehrsbeschränkende Maßnahmen nach § 40 Abs. 2 BImSchG zur Verminderung oder Vermeidung schädlicher Umwelteinwirkungen zu prüfen sind. In umwelttoxikologischer Hinsicht sind die in der 23. BImSchV festgelegten Konzentrationswerte für Ruß und Benzol nicht akzeptabel, da sie sich primär am Vorkommen dieser Substanze...

  6. Synthese von 14C-markierten Anthocyanidinen und Studien zur intestinalen Verfügbarkeit von Anthocyanen aus Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus L.)

    OpenAIRE

    Kraus, Michael

    2007-01-01

    Der Ernährung wird eine wichtige Rolle bei der Entstehung von entzündlichen und bösartigen Erkrankungen des Darmtraktes zugesprochen. So ist bekannt, dass fettreiche Ernährung mit hohem Fleischverzehr das Auftreten derartiger Krankheiten begünstigt. Auf der anderen Seite weiß man, dass sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe wie Polyphenole und Flavonoide sowohl in vitro als auch im Tierversuch chemopräventive Effekte zeigen. Besondere Bedeutung scheint den Anthocyanen zuzukommen. Dabei ist bislang u...

  7. Ansiedelung von Einzelhandelsgroßprojekten aus governance-analytischer Perspektive: Nutzungskonflikte, institutionelle Lösungen und deren Blockadeanfälligkeit

    OpenAIRE

    Dose, Nicolai

    2015-01-01

    "Eine räumlich ungleiche Verteilung von Kosten und Nutzen einer Gewerbeansiedelung ist immer wieder zu beobachten. Am Beispiel der Ansiedelung eines Ikea-Möbelhauses im Münchener Süden wird ein solcher Fall genauer analysiert. Während bei standardmäßig durchgeführten Studien dabei Fragen der institutionellen Kongruenz und mögliche Kompensationen besondere Beachtung finden, werden diese Aspekte zwar im vorliegenden Beitrag gleichfalls behandelt. Im Vordergrund steht jedoch eine Erweiterung der...

  8. Lebensgeschichten aus der Fremde. Autobiografien deutschsprachiger emigrierter SchriftstellerInnen als Beispiele literarischer Akkulturation nach 1933

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Robert Krause

    2010-12-01

    Full Text Available Mit der Massenauswanderung aus Deutschland und Europa zwischen 1933 und 1941 nahmen Flucht- und Lebenswege ihren Ausgang, die in zahlreichen Fällen nie mehr zurück in die verlassene Heimat, sondern vielmehr zu einer neuen persönlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Existenz führten. Etliche solcher Lebensgeschichten aus der Fremde werden durch autobiografische Texte bezeugt und tragen als Erinnerungen bis heute zum kulturellen Gedächtnis und zur kollektiven Identität der Nachkriegsgesell...

  9. Die Porenstruktur von Zementstein und seine Eignung zur Gastrennung

    OpenAIRE

    Gluth, Gregor Joseph Gabriel

    2011-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde die Eignung von Membranen aus Zementstein zur Gastrennung untersucht. Zu diesem Zweck wurden Membranen aus verschiedenen Portlandzementen, Hochofenzementen und Tonerdezementen sowie aus Bindemittelgemischen mit Flugasche oder Mikrosilika hergestellt. Ihre Porenstruktur wurde mittels Heliumpyknometrie, Quecksilberdruckporosimetrie und Stickstoffsorptionsmessungen untersucht. Ihre Trenneigenschaften wurden in einer Messzelle nach dem Prinzip der Wicke-Kal...

  10. Low-cost waste incineration and recycling from the operator`s point of view; Kostenguenstige thermische Abfallverwertung und Kreislaufwirtschaftsgesetz aus Betreibersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Burgorf, J. [Saarberg-Oekotechnic GmbH, Saarbruecken (Germany)

    1998-09-01

    The 1996 Act on Recycling and Waste Management specified that waste production should be reduced first of all, and that waste still produced should be recycled or used for power generation. Dumping and `classic` incineration are permissible only if it is the more acceptable solution from an environmental point of view. There are two categories of thermal treatment: Thermal treatment of `waste for dumping`, and use of the energy content of `waste for utilisation`. The contribution analyzes the effects of the law on future waste management concepts in consideration of the current situation of thermal treatment of residual waste. (orig.) [Deutsch] Das im Oktober 1996 in Kraft getretene Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG) schreibt in den Grundsaetzen der Kreislaufwirtschaft fest, dass Abfaelle in erster Linie zu vermeiden und in zweiter Linie stofflich oder energetisch zu verwerten sind. Die Beseitigung von Abfaellen - und darunter faellt auch die `klassische` Muellverbrennung - ist nur dann zugelassen, wenn sie gegenueber der Verwertung die umweltvertraeglichere Loesung darstellt. Fuer die thermische Behandlung von Abfaellen denfiniert das KrW-/AbfG deshalb zwei Wege mit unterschiedlichen Ansaetzen: Zum einen die thermische Behandlung von `Abfaellen zur Beseitigung`, wie sie bisher in vielen Anlagen zur Muellverbrennung realisiert worden ist und zum anderen die energetische Nutzung von `Abfaellen zur Verwertung`. Der vorliegende Beitrag soll die Auswirkung dieser Vorgabe auf zukuenftige Abfallwirtschaftskonzepte unter Beruecksichtigung der derzeitigen Situation der thermischen Restabfallbehandlung darstellen. (orig.)

  11. Underground gas storage Uelsen: Findings from planning, building and commissioning the surface buildings and structures; Untertagegasspeicher (UGS) Uelsen: Erkenntnisse aus Planung, Bau und Inbetriebnahme der obertaegigen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Focke, H.; Brueggmann, R.; Mende, F.; Steinkraus, D.; Wauer, R. [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    The article describes the concepts of the plants and equipment and the specific features of the underground storage at Uelsen. The underground storage will be purpose-built as an H-gas storage in a nearly depleted sandstone deposit. At a nominal deliverability of 250.000 cubic m/h (Vn) the storage at Uelsen has more potential for expansion. This potential was taken into account by designing appropriate pressure stages, capacities, performance characteristics and space. (orig.). [Deutsch] Die nachfolgende Veroeffentlichung stellt das anlagentechnische Grundkonzept und die spezifischen Besonderheiten des UGS Uelsen dar. Der im suedwestlichen Niedersachsen als H-Gasspeicher in einer nahezu ausgefoerderten Buntsandsteinlagerstaette eingerichtete UGS Uelsen wird in mehreren Ausbaustufen bedarfsgerecht fertiggestellt. Bei einer Nennentnahmekapazitaet von 450.000 m{sup 3}/h (Vn) und einer Nenninjektionsleistung von 250.000 m{sup 3}/h (Vn) weist der UGS Uelsen noch weiteres Potential fuer Erweiterungen auf. Dieses Ausbaupotential wurde bei der Planung und dem Bau der bestehenden Anlagen durch Festlegung entsprechender Druckstufen, Kapazitaeten, Leistungsgroessen und Platzanordnungen beruecksichtigt. (orig.)

  12. Das Usutu-Virus als Ursache von Massensterben bei Amseln Turdus merula und anderen Vogelarten in Europa: Erfahrungen aus fünf Ausbrüchen zwischen 2001 und 2011

    OpenAIRE

    Bosch, Stefan; Schmidt-Chanasit, Jonas; Fiedler, Wolfgang

    2012-01-01

    Das Usutu-Virus (USUV) ist ein durch Stechmücken der Gattung Culex übertragenes Flavivirus. Es wurde wahrscheinlich durch Zugvögel oder Stechmücken nach Europa eingeschleppt und hat sich inzwischen dauerhaft in der einheimischen Stechmücken-und Vogelfauna etabliert. Seit seinem Erstnachweis 2001 in Österreich hat das USUV fünf größere Ausbrüche mit USUV-assoziierten Vogelsterben, vor allem unter Amseln und in Volieren gehaltenen Eulen, sowie vermutlich kleinere Ausbrüche ohne augenfälliges Vo...

  13. Studies for reconstruction efficiency and background measurements of {tau} lepton identification in Z {yields} {tau}{tau} decays in data of the ATLAS experiment; Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der {tau}-Lepton-Identifikation im Zerfall Z {yields} {tau}{tau} beim ATLAS-Experiment aus Daten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnert, Sebastian

    2008-11-15

    In this diploma thesis two methods are presented, by which {tau} leptons shall be studied in the future data of the ATLAS experiment. The first part is formed by the determination of misidentification rates of jets from QCD 2-jet events as {tau} particles. The second part is the development of a method for the determination of the {tau} reconstruction and identification efficiency relatively to the {mu} efficiency. In this connection invariant masses from Z{yields}ll events are determined, the masses from Z{yields}{tau}{tau} events compared with those from Z{yields}ee and Z{yields}{mu}{mu}, {tau} efficiencies averaged over all ranges and in different {eta} ranges calculated as well as a mehtod for the determination of {tau} efficiencies in different transverse-momentum ranges presented. Furthermore an improved estimation of the QCD background is performed and the behaviour of the {tau} efficiency under regardment of the trigger studied. [German] In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen {tau}-Leptonen in den zukuenftigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Bestimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als {tau}-Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der {tau}-Rekonstruktions und -Identifikationseffizienz relativ zur {mu}-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z {yields} ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z {yields} {tau}{tau}-Ereignissen mit denen aus Z {yields} ee und Z {yields} {mu}{mu} verglichen, {tau}-Effizienzen gemittelt ueber alle Bereiche und in verschiedenen {eta}-Bereichen berechnet sowie eine Moeglichkeit zur Bestimmung von {tau}-Effizienzen in unterschiedlichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Abschaetzung des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der {tau}-Effizienz unter Beruecksichtigung des Triggers untersucht. (orig.)

  14. Bildanalyse in Medizin und Biologie

    Science.gov (United States)

    Athelogou, Maria; Schönmeyer, Ralf; Schmidt, Günther; Schäpe, Arno; Baatz, Martin; Binnig, Gerd

    Heutzutage sind bildgebende Verfahren aus medizinischen Untersuchungen nicht mehr wegzudenken. Diverse Methoden - basierend auf dem Einsatz von Ultraschallwellen, Röntgenstrahlung, Magnetfeldern oder Lichtstrahlen - werden dabei spezifisch eingesetzt und liefern umfangreiches Datenmaterial über den Körper und sein Inneres. Anhand von Mikroskopieaufnahmen aus Biopsien können darüber hinaus Daten über die morphologische Eigenschaften von Körpergeweben gewonnen werden. Aus der Analyse all dieser unterschiedlichen Arten von Informationen und unter Konsultation weiterer klinischer Untersuchungen aus diversen medizinischen Disziplinen kann unter Berücksichtigung von Anamnesedaten ein "Gesamtbild“ des Gesundheitszustands eines Patienten erstellt werden. Durch die Flut der erzeugten Bilddaten kommt der Bildverarbeitung im Allgemeinen und der Bildanalyse im Besonderen eine immer wichtigere Rolle zu. Gerade im Bereich der Diagnoseunterstützung, der Therapieplanung und der bildgeführten Chirurgie bilden sie Schlüsseltechnologien, die den Forschritt nicht nur auf diesen Gebieten maßgeblich vorantreiben.

  15. Das visceral metastasierende Mammakarzinom : Behandlungsstrategien und Behandlungsergebnisse aus der Abteilung für Hämatologie und Onkologie am Marienhospital Herne der Ruhr-Universität Bochum von 1980 bis 1997

    OpenAIRE

    Ralsen, Sabine

    2001-01-01

    Insgesamt wurden 696 Mammakarzinompatientinnen behandelt, hiervon entwickelten 215 als Erstmanifestation Visceralmetastasen. Die Datenauswertung erfolgte bezüglich der Eingangskriterien zum Zeitpunkt der Diagnose, der adjuvanten Behandlung und der palliativen Therapien unter Berücksichtigung der Remissionsqualität. Die Zeiträume von der Diagnose bzw. Metastasierung bis zum Tod oder bis lost follow up wurden abschließend ermittelt. Tumorstadium, Lymphknoten- und Hormonrezeptorst...

  16. Extraprostatische Expansion des Prostatakarzinoms und seine Beziehung zu den Resektionsrändern bei der radikalen Prostatektomie aus Sicht des Pathologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Noll P

    2008-01-01

    Full Text Available Das Prostatakarzinom stellt heute in der westlichen Welt das am häufigsten diagnostizierte Karzinom beim Mann dar. Entsprechend dieser Häufigkeit werden zunehmend radikale Prostatektomien durchgeführt. Die histologische Aufarbeitung des Operationspräparates liefert dem Urologen die wichtigsten Prognosefaktoren des Prostatakarzinoms. Hierbei besteht ein enger Zusammenhang zwischen der extraprostatischen Ausdehnung des Tumors und seiner Beziehung zu den Resektionsrändern. Anhand einer eigenen Untersuchung an 200 radikal operierten Prostatakarzinomen konnte gezeigt werden, dass hierbei die Lokalisation, der Malignitätsgrad und die Größe des Tumors entscheidende Bedeutung haben. Die Ermittlung dieser Parameter ist abhängig von einer standardisierten Untersuchungstechnik auf der Grundlage einer vollständigen histologischen Aufarbeitung der Prostata.

  17. Analyse und Nachuntersuchung der ersten 69 laparoskopischen Darmresektionen bei Sigmadivertikulitis des Zeitraumes 1999 - 2004 aus der chirurgischen Klinik des St. Anna - Hospitals Herne

    OpenAIRE

    Artkan, Ayhan

    2005-01-01

    Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, den Stellenwert der laparoskopischen Sigmaresektion bei der Divertikulitis anhand dieser Arbeit herauszuarbeiten. Die laparoskopische Sigmaresektion hat eine insgesamt geringere postoperative Morbidität und Mortalität als das offene Verfahren. Die anfänglich langen Operationszeiten eines Operationsteams stellen neben Materialkosten einen entscheidenden Nachteil gegenüber dem offenen Verfahren dar. Die Konvertierungs-, Komplikations- u...

  18. Screeningmethoden und Vorhersagemodelle zur membrankontrollierten Freisetzung pH-abhäng schwerlöslicher Wirkstoffe aus multipartikulären peroralen Arzneiformen

    OpenAIRE

    Heigoldt, Ulrich

    2010-01-01

    Modular aufgebaute, mehrschichtige Arzneiformen, die eine Löslichkeitsverbesserung des Wirkstoffs durch den Einsatz pH-aktiver Hilfsstoffe mit einer kontrollierten Freigabe kombinieren, stellen einen innovativen Ansatz zur Darreichung von pH-abhängig schwerlöslichen Wirkstoffen dar. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird dargestellt, wie die Entwicklung solcher Arzneiformen durch die Anwendung von Screeningmethoden und semi-empirischen Modellen zur Vorhersage des Freisetzungsverlaufs unterstü...

  19. Monitoring of a passive house school building; Erkenntnisse ueber Lueftung und Energieverbrauch sowie Bodenplattendaemmung aus Monitoring-Untersuchungen an einem Passivhaus-Schulgebaeude

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peper, Soeren; Kah, Oliver; Pfluger, Rainer; Schnieders, Juergen [Passivhaus-Institut, Darmstadt (Germany)

    2008-02-15

    More than two and a half years of monitoring of a passive house school and day-care centre in Frankfurt a. M. show comfortable indoor climate and good air quality. The space heat consumption is low and shows savings of approximately 90 % as compared to average existing schools. Excellent performance was also achieved in terms of primary energy. The results of further analyses of the efficient ventilation system with heat recovery, the perimeter insulation as an alternative to floor slab insulation and the influence of the air change due to the entrance door are presented. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Ueber zweieinhalb Jahre Monitoring einer Passivhaus-Schule und Kindertagesstaette (KiTa) in Frankfurt a.M. zeigt behagliche raumklimatische Bedingungen bei guten Luftqualitaeten. Die Heizwaermeverbrauchswerte liegen wie erwartet niedrig und zeigen Einsparungen um 90 % gegenueber dem Durchschnitt im Bestand. Auch primaerenergetisch bewertet, weist die Schule beste Resultate auf. Die Ergebnisse zu weiteren Untersuchungen der effizienten Lueftungsanlage mit Waermerueckgewinnung, den umlaufenden Daemmschuerzen als Alternative zur Bodenplattendaemmung und dem Einfluss der Luftwechselrate durch die Eingangstueren werden vorgestellt. (Abstract Copyright [2008], Wiley Periodicals, Inc.)

  20. Underground gas storage Uelsen: Findings from planning, building and commissioning. Part 1: Deposit; Untertagegasspeicher Uelsen: Erkenntnisse aus Planung, Bau und Inbetriebnahme. Teil 1: Lagerstaette

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wallbrecht, J.; Beckmann, H.; Reiser, H.; Wilhelm, R. [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    The underground gas storage at Uelsen which was built as a H-gas storage in a former variegated sandstone gasfield in Western Lower Saxony close to the town of Nordhorn has added to the gas supply system of the BEB Erdgas and Erdoel GmbH. The underground storage is connected to the Bunde-Rheine transport pipeline BEB-grid gas system by a 27 km pipeline and is a consequent expansion of BEB`s underground storage/transport system. Planning, building and commissioning were handled by BEB. Findings to date are described. [Deutsch] Der Untertagegasspeicher (UGS) Uelsen, der in einem ehemaligen Buntsandstein Gasfeld im westlichen Niedersachsen in der Naehe der Stadt Nordhorn als H-Gasspeicher eingerichtet wurde, hat die BEB Erdgas und Erdoel GmbH eine weitere Staerkung ihres Gasversorgungssystems erreicht. Der UGS Uelsen ist ueber eine 27 km lange Anbindungsleitung mit der zum BEB - Ferngasleitungssystems gehoerenden Bunde-Rheine Transportleitung verbunden und stellt eine konsequente Erweiterung des BEB Untertagegasspeicher-/Transportsystems dar. Planung, Bau und Inbetriebnahme erfolgten durch BEB im Rahmen einer integrierten bereichsuebergreifenden Projektbearbeitung. Die hierbei gewonnenen Erkenntnisse werden im Folgenden fuer den Untertagebereich dargestellt. (orig.)

  1. Nachhaltige Bodenbewirtschaftung und Bodenschutz

    OpenAIRE

    Ehrnsberger, Rainer

    2010-01-01

    Es werden aus bodenbiologischer Sicht die Funktion, Bedeutung und Gefährdung unserer Böden dargestellt und die Ziele einer nachhaltigen Bodenbewirtschaftung angesichts der allgemeinen Diskussion um "Sustainable Development" erläutert. Die Neuerungen des Bundes-Bodenschutzgesetzes von 1998 werden diskutiert und anhand der Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie zum Thema "Erlebnisbereich Boden" dargelegt, wie die Ziele einer nachhaltigen Bodenbewirtschaftung gerade in einer neuen Dauerausstellung ...

  2. Mathematik und Krieg

    DEFF Research Database (Denmark)

    Booss-Bavnbek, Bernhelm

    2004-01-01

    Dieser Beitrag ist eine leicht aktualisierte Zusammenfassung der Ergebnisse gemeinsamer Arbeit mit dem Roskilder Mathematikhistoriker Jens Høyrup und einer internationalen Konferenz zum gleichen Thema, die in Karlskrona im August 2002 aus Anlass des 60. Geburtstags des Verfassers stattfand. Die T...... Themen “Mathematik im Zweiten Weltkrieg”, “Mathematik als Teil der modernen Kriegführung”, “Mathematisierung des Krieges” und “Mathematik und Vernunft” werden behandelt....

  3. Metabolismus und Bioverfügbarkeit der Lebensmittelkontaminante Acrylamid in Ratte und Mensch

    OpenAIRE

    Berger, Franz

    2010-01-01

    Bei Acrylamid handelt es sich um ein genotoxisches Kanzerogen, welches beim Erhitzen von Lebensmitteln gebildet wird. Im Rahmen dieser Arbeit wurde untersucht, inwieweit spezifische Lebensmittelmatrices die Bioverfügbarkeit und den Metabolismus von Acrylamid beeinflussen. Lebkuchen als zuckerhaltiges, fettarmes und trockenes Lebensmittel auf Getreidebasis und Pommes frites (fett- und wasserreich; Kartoffelbasis) die entweder direkt aus der Kartoffel geschnitten (mit intakter Gewebestruktur) o...

  4. Monitoring der Arbeitsmarktauswirkung der Zuwanderung aus den neuen EU-Mitgliedsländern im Regime der Freizügigkeitn - begleitende Beratung und Analyse

    OpenAIRE

    Huber, Peter; Böhs, Georg

    2012-01-01

    Mit 1. Mai 2011 erhielten Staatsangehörige der 8 Mittel- und Osteuropäischen EU 8-Länder, die der europäischen Union am 1. Mai 2004 beitraten (die EU 8-Länder), uneingeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt. Für Österreich war dies nach dem EWR-/EU-Beitritt eine weitere große Änderung im Zuwanderungsregime, da dadurch die Arbeitsaufnahme einer Zuwanderungsgruppe, die zuletzt laut Wanderungsstatistik rund 15 % der Gesamtzuwanderung nach Österreich ausmachte, vollkommen liberalisie...

  5. Quality assurance and quality control of analytic data produced within the Association for Research on Heavy Metal Emissions; Qualitaetssicherung und Qualitaetskontrolle der analytischen Daten aus dem Forschungsverbund Edelmetallemissionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wegscheider, W. [Montanuniversitaet Leoben (Austria). Inst. fuer Allgemeine und Analytische Chemie

    1997-12-31

    In many fields of scientific research formalised quality assurance is not common practice. The present promotional measure by the Federal Ministry for Education and Research was nevertheless provided with an own research project for external quality assurance. This paper reports on the orientation and execution of the project. [Deutsch] Formalisierte Qualitaetssicherung ist ueber weite Bereiche in der naturwissenschaftlichen Forschung nicht ueblich. Fuer diese Foerdermassnahme des BMBF wurde dennoch ein eigenes Forschungsvorhaben zur externen Qualitaetssicherung eingerichtet ueber dessen Ausrichtung und Durchfuehrung im folgenden berichtet wird. (orig.)

  6. Vollkeramik, Titan oder konventionelle Metallkeramik: Welche Bruchlasten halten die Rekonstruktionen in vitro aus?

    OpenAIRE

    Stawarczyk, B; Fischer, J.

    2008-01-01

    In der vorliegenden Untersuchung wurden die Bruchlasten von Kronen mit verschiedenen Gerüst- und Verblendkombinationen geprüft und verglichen. Dafür wurden formidentische Gerüste aus Titan und Zirkoniumdioxid hergestellt und mit dafür geeigneten Verblendkeramiken verblendet. Als Kontrollgruppe dienten Kronen aus dem konventionellen System Degudent U/VM13. Die verblendeten Kronen wurden auf einem Metallstumpf zementiert und in einer entsprechenden Prüfvorrichtung im 45°-Winkel bis zum Bruch be...

  7. Nachtrag: Wie sieht die Zukunft Europas aus?

    OpenAIRE

    Alexander Schaub

    2005-01-01

    Nachtrag: Wie sieht die Zukunft Europas aus?Ergänzend zu dem im ifo Schnelldienst 15/2005 diskutierten Thema "Wie sieht die Zukunft Europas aus?" zieht Dr. Alexander Schaub, Europäische Kommisison, eine Bilanz der Erfolge des Europäischen Binnenmarktes und gibt einen Ausblick über seine Zukunft: "Es gibt viele Gründe, optimistisch zu sein. Europa hat seine Stärken. Schon vor der Erweiterung war der Europäische Binnenmarkt der größte in der Welt. Heute bietet er noch mehr Potential. Er ist unt...

  8. Die Aufklärung der Biogenese strukturell ungewöhnlicher Alkaloide aus Triphyophyllum (Dioncophyllaceae) und Antidesma (Euphorbiaceae) und Entwicklung und Einsatz der "Triade" zur phytochemischen Online-Analytik: HPLC-MS/MS, HPLC-NMR und HPLC-CD

    OpenAIRE

    Wohlfarth, Michael

    2002-01-01

    Tropische Pflanzen gelten als wertvolle Quellen biologisch aktiver Sekundärmetaboliten. Im Rahmen dieser Dissertation wurden mehrere tropische Arten unter verschiedenen naturstoffchemischen Gesichtspunkten bearbeitet. Einen Schwerpunkt bildeten die tropischen Lianenfamilien der Ancistrocladaceen und Dioncophyllaceen. Diese produzieren die Naphthylisochinolin-Alkaloide, Biarylnaturstoffe mit faszinierenden strukturellen und pharmakologischen Eigenschaften. In dieser Arbeit wurde die Biogenese ...

  9. CLILiG und Musikunterricht

    OpenAIRE

    Jung, Merle; Eerme, Mari

    2015-01-01

    Der Einsatz von Musik und Liedern im Sprachunterricht ist seit der Entwicklung der kommunikativen Methoden ein beliebtes Thema in der Fremdsprachendidaktik. Musik und Sprache haben Ähnlichkeiten bei den kognitiven Verarbeitungsprozessen und der gedächtnisstützende Einfluss der Musik und ihr Nutzen für das Sprachenlernen sind allgemein bekannt. Dieser Nutzen wird aber meistens nur aus der (fremd)sprachlichen Perspektive gezogen, die musikalische Erziehung der Lernenden bleibt im Hintergrund. D...

  10. Bewußtseins- und Organisationsentwicklung - Rationale und nichtrationale Grundlagen, Konzepte und Realitäten

    OpenAIRE

    Epstein, Holger

    2008-01-01

    Die aktuellen Krisen der menschlichen Lebenswelten und von Mutter Erde zeigen die Dringlichkeit eines grundlegenden Wandels der Art, wie wir über Wirtschaft, Organisationen und Wissenschaft denken und wie wir mit diesem Denken unser Handeln gestalten. Die wissenschaftlichen und organisationalen Revolutionen, an deren Wiege herausragende Persönlichkeiten wie Newton, Descartes, Kopernikus, Adam Smith, Calvin, Frederick W. Taylor ... stehen, bilden nun aus ihrem Schatten heraus zunehmend existen...

  11. Risiko Energiewende Wege aus der Sackgasse

    CERN Document Server

    Kleinknecht, Konrad

    2015-01-01

    Der Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde im Sommer 2011 im Eiltempo beschlossen. Jetzt zeigt sich, dass es keinen realistischen Plan für den Umbau der Energieversorgung in der vorgesehenen Frist von zehn Jahren gibt. Für die Umstellung unserer gesamten Stromversorgung und damit unserer Wirtschaft ist der Zeitraum zu kurz. Es fehlt eine belastbare empirische Begründung, die Fragen der Versorgungssicherheit, der Finanzierbarkeit, der Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung und die soziale Gerechtigkeit behandeln müsste. Somit droht diese Wende an ihren Widersprüchen zu scheitern. Konrad Kleinknecht versucht in seinem Buch, die Probleme zu benennen und Antworten zu finden. Für ihn stellen sich die folgenden Fragen: Welche Möglichkeit haben wir, mit Windkraft und Solarenergie einen Teil der Stromversorgung zu ersetzen? Welche Stromquellen bieten gesicherte Leistung? Können wir auf Kohlekraftwerke verzichten? Brauchen wir neue Stromtrassen? Wie lässt sich Strom speichern?...

  12. Development of an amplitude and structure-oriented model for seismic forward modelling and application to an example of petroleum exploration in the central North Sea; Amplituden- und strukturorientierte Modellgenerierung fuer die seismische Vorwaertsmodellierung und Anwendung auf ein Fallbeispiel aus der Erdoelexploration in der zentralen Nordsee

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schrader, J.

    1998-06-01

    Exploration of petroleum deposits and natural gas reservoirs necessitates underground models of the deep horizon based on seismic investigations, for which accurate interval rates are required. The most detailed information is based on sonic borehole logs which provide data in the ultrasonic range. In order to obtain a more accurate model with realistic reflection amplitudes and runtimes, the depth conversion method was modified in three essential points and demonstrated for an example from the central North Sea. (orig.) [Deutsch] Zur Exploration von Erdoel- und Erdgaslagerstaetten werden mittels seismischer Untersuchungen Modelle des Untergrundes, die den Verlauf der interpretierten Horizonte in der Tiefe zeigen, benoetigt. Die Erstellung der Geschwindigkeits-Tiefenmodelle erfordern die Ermittlung genauer Intervallgeschwindigkeiten. Hierbei werden die detailliertesten Informationen von Sonic Log-Daten aus dem Bohrloch geliefert, die im Ultraschallbereich gemessene Geschwindigkeitswerte enthalten. Um zu einem genaueren Geschwindigkeits-Tiefenmodell zu gelangen, das nicht nur die Laufzeiten, sondern auch die durch Geschwindigkeitskontraste verursachten Reflexionsamplituden realistischer wiedergibt, wurde das Verfahren der Tiefenkonversion in drei wesentlichen Punkten modifiziert und an einem Fallbeispiel in der zentralen Nordsee demonstriert.

  13. Power generation from renewable energies in 2010 and EEG amendment 2012. Balance and outlook; Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien im Jahr 2010 und EEG-Novelle 2012. Bilanz und Ausblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kiesel, Florentine [BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin (Germany). Fachgebiet Erzeugungs- und Verbrauchsdaten Energie; Thimm, Stefan [BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin (Germany). Fachgebiet Erneuerbare Energien

    2011-12-12

    In 2010, a gross electricity of 102.8 TWh was produced from renewable energy sources Germany. This corresponds to 16.8 % of the gross domestic electricity demand. 921,925 regenerative systems with a total capacity of 55.1 GW were in operation at the end of December 2010. These are the overall results of an investigation of BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (Berlin, Federal Republic of Germany) for power generation / feeding in 2010.

  14. National nuclear energy policy and Community law. Germany`s international commitments due to the EURATOM treaty and membership in the EC and their possible effects on a national policy for abandonment of spent fuel reprocessing and a phase-out of nuclear power; Nationale Kernenergiepolitik und Gemeinschaftsrecht. Die Bindungen des Euratom- und des EG-Vertrages fuer einen Verzicht auf die Wiederaufarbeitung und einen Ausstieg aus der wirtschaftlichen Nutzung der Kernenergie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wahl, R.; Hermes, G.

    1995-08-01

    The spent fuel management concept of direct ultimate disposal is compatible in its fundamental features with the law of the European Community. This applies to a national law prohibiting spent fuel reprocessing and the handling of plutonium in Germany, imposing restrictions on exporting spent fuel assemblies and importing plutonium and reprocessing remnants, and on power plant operators to employ reprocessing services abroad. Also, a nuclear power phase-out decided by the German government would in principle not mean a breach of the EURATOM treaty. (orig./HP) [Deutsch] Als Alternative zur geltenden Rechtslage werden im Deutschen Rundestag Aenderungen vorgeschlagen, die das Entsorgungskonzept der direkten Endlagerung - d.h. ein Verbot der Wiederaufarbeitung von Brennelementen aus deutschen Kernkraftwerken auch im europaeischen Ausland - vorschreiben und einen ``Ausstieg`` aus der Kernenergienutzung anordnen. Vor dem Hintergrund einer Analyse der tatsaechlichen Situation untersucht die Studie, ob sich die Bundesrepublik Deutschland in Widerspruch zu ihren Verpflichtungen als Mitglied der Europaeischen Union, insbesondere der Europaeischen Atomgemeinschaft, setzen wuerde, wenn die Gesetzgebungsorgane diesen Aenderungsvorschlaegen folgen wuerden. Die Grundsatzfrage danach, ob es mit dem Recht der Euratom-Gemeinschaft vereinbar ist, wenn ein Mitgliedstaat sich gegen die wirtschaftliche Nutzung der Kernenergie entscheidet, wird bejaht. (orig./HP)

  15. Bronzezeitliche Hortfunde und ihre Fundorte in Böhmen

    OpenAIRE

    Vachta, Tilmann

    2016-01-01

    Böhmen ist mit seinen gut 450 Horten aus älterer und jüngerer Bronzezeit eine der zentralen Deponierungslandschaften Mitteleuropas. Ausgehend von der Interpretation der bronzezeitlichen Metalldeponierungen als Weihgaben wird im vorliegenden Band aus der Perspektive der longue durée das Auf und Ab des reichen Deponierungsgeschehens in Böhmen geschildert und seine regionalen und zeitlichen Konjunkturen aufgezeigt. Im Fokus stehen dabei die Deponierungsorte: Durch die Auswertung alter Fundber...

  16. Zearalenon: Untersuchungen zum in vitro und in vivo Metabolismus

    OpenAIRE

    Damm, Georg

    2010-01-01

    Zearalenon (ZEN) ist ein von Fusarien produziertes Mykotoxin mit estrogener Wirkung. Die Ergebnisse mehrerer Studien weisen darauf hin, dass der Metabolismus von ZEN einen Einfluss auf die Toxizität der Substanz hat. Daher wurden in dieser Arbeit der oxidative Metabolismus und mögliche Konjugationsreaktionen von ZEN, cis-ZEN und der aus ZEN reduktiv gebildeten Derivate a-Zearalenon (ZEL) und b-ZEL mit hepatischen Zellfraktionen und mit Präzisionsgewebeschnitten aus der Rattenleber untersucht.

  17. Wo und wie wird man Weiterbildungsberater/-in?

    OpenAIRE

    Feider, Cornelia

    2007-01-01

    Schwerpunkt dieses Beitrages ist die Darstellung der Ergebnisse einer Internetrecherche im Oktober 2006 zu Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten zum/-zur Weiterbildungsberater/-in. Es wird festgestellt, dass es bereits ein breites Angebot gibt. Aus diesem können potenzielle und in der Praxis tätige Weiterbildungsberaterinnen und –berater je nach Vorkenntnissen, finanziellen und zeitlichen Möglichkeiten auswählen. Angesichts der Vielzahl an Optionen zur Fortbildung wird aber auch diskutiert, welc...

  18. Autoreaktive T-Zell-Klone und ihre Rolle bei der rheumatoiden Arthritis. Etablierung eines kreuzreaktiven T-Zell-Klones gegen das Gamma-Peptid der IgA1-Protease aus Neisseria gonorrhoeae und das humane Proteoglycan link-Protein

    OpenAIRE

    Boehm, Tilman

    1997-01-01

    Die rheumatoide Arthritis (RA) ist eine chronische, sehr wahrscheinlich autoimmune Erkrankung. Sie ist mit bestimmten HLA-DR-Genen assoziiert. Vieles deutetdarauf hin, daß T-Zellen bei der Pathogenese der RA eine wichtige Rolle spielen. Die (Auto-)Antigene, die den T-Zellen auf RA-assoziierten HLA-DR-Molekülenpräsentiert werden, sind allerdings bis heute unbekannt.Im Synovialgewebe und der Synovialflüssigkeit von RA-Patienten werden gehäuft autoreaktive T-Zellen gefunden. Um mehr über die Spe...

  19. Erfassung der Wirkung von Lehrerprofessionalität aus bildungsökonomischer Perspektive

    OpenAIRE

    Silvia Teuber; Uschi Backes-Gellner; Johannes Mure

    2008-01-01

    Dieser Beitrag versucht die Professionalität von Lehrenden aus bildungsökonomischer Perspektive greifbar zu machen und die wichtigsten ökonomisch relevanten Studien und Ergebnisse zu diesem Themengebiet vorzustellen. So wird zum einen die Selektion und Motivation des Lehrers beleuchtet, die einen bedeutenden Einfluss auf die Schülerleistung hat. Jedoch lohnt auch eine Betrachtung der vorliegenden Rahmen- und Anreizbedingungen, da diese die Lehrkraft bzw. deren Verhalten maßgeblich beeinflusse...

  20. Sternbilder und ihre Mythen

    Science.gov (United States)

    Fasching, Gerhard

    Die Sternbilder, die seit alters her die Menschen in ihren Bann gezogen haben, und die damit verbundenen Mythen werden in zweifacher Weise vorgestellt. Erstens ist es die Absicht, dem Leser zu helfen, sich am Sternenhimmel zurechtzufinden, und zweitens will es ihm die Vielfalt der Bilder vermitteln, die damit verbunden sind. Am Anfang des Buches stehen die prächtigen Erzählungen aus Ovids Metamorphosen. Dann ist vom Sternenhimmel im Jahreskreis die Rede, um den Leser anzuregen, diesen fast unendlichen Bilderreichtum sich selbst durch eigene Beobachtungen zu erschließen. Ein umfangreicher Abschnitt behandelt die einzelnen Sternbilder und das hierzu überlieferte Wissen. Sternkarten und alte Kupferstiche aus dem Bestand der Österreichischen Nationalbibliothek zeigen, wie man sich in früheren Jahrhunderten den Sternenhimmel vorgestellt hat. Sternsagen und Mythen werden erzählt und auch das ptolemäische und das kopernikanische Weltsystem werden einander gegenübergestellt. Ausführliche Sachverzeichnisse mit über 3000 Suchbegriffen erleichtern den Zugang zu Stern- und Sternbildnamen und zur Mythologie.

  1. Homocystein und Demenzerkrankungen

    OpenAIRE

    Kessler, Holger; Bleich, Stefan; Falkai, Peter; Supprian, Tillmann

    2003-01-01

    Homocystein stellt einen Risikofaktor für atherosklerotische Gefäßerkrankungen einschließlich zerebraler Makro- und Mikroangiopathie dar. Darüber hinaus wird auch ein Zusammenhang mit kognitiven Störungen einschließlich Alzheimer- und vaskulärer Demenz diskutiert. Eine Hyperhomocysteinämie könnte indirekter Marker eines einer kognitiven Störung zugrunde liegenden intrazellulären Vitaminmangels (Vitamin B12, Vitamin B6, Folsäure) sein, welcher aus einer verminderten Aufnahme oder aus einem ges...

  2. Review: Martina Schuegraf (2008). Medienkonvergenz und Subjektbildung. Mediale Interaktionen am Beispiel von Musikfernsehen und Internet

    OpenAIRE

    Welker, Martin

    2010-01-01

    Die Dissertation von Martina SCHUEGRAF zum Thema "Medienkonvergenz und Subjektbildung" untersucht Prozesse des Zusammenwachsens ehemals getrennter Mediensparten aus der Nutzungsperspektive von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Untersuchung setzt an Prozessen der Nutzung an und fragt, wie konvergente Nutzungsakte in den Alltag eingebettet werden. Die Arbeit bezieht sich auf die Medien Fernsehen und Internet, und hierbei genauer auf die Sparte "Musiksender". Auf diese Weise sollen die Um...

  3. Chemische Struktur und ihre Entstehung in dünnen Epoxid- und Polyurethanschichten auf Metallen

    OpenAIRE

    Wehlack, Carsten

    2008-01-01

    Das Leistungsvermögen von Klebungen und Beschichtungen (d. h. ihre Verbundfestigkeit und ihre Beständigkeit) hängt entscheidend von den Eigenschaften der Interphase ab, die sich während der Polymerisation als Grenzschicht aus den spezifischen Wechselwirkungen zwischen dem reaktiven Polymersystem und der Substratoberfläche entwickelt. Die Eigenschaften der Grenzschicht und die Prozesse, die zu ihrer Entstehung führen, unterscheiden sich vom unbeeinflussten Polymerbulk und sind bislang nicht au...

  4. Synthese und Charakterisierung von binären und ternären Verbindungen im System Metall-Silicium-Kohlenstoff

    OpenAIRE

    Karyasa, I Wayan

    2004-01-01

    Im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit stehen Darstellung und Charakterisierung von neuartigen keramischen Verbindungen im System Metall-Silicium-Kohlenstoff (Metall = Co,Cr, Al, Ca, Mg und Ba). Die Darstellung erfolgte bei hohen Temperaturen aus den Edukten Metall, Silicium und Kohlenstoff (bzw. Siliciumcarbid) unter reduzierenden Bedingungen (Hochtemperatursynthese). Die Reaktionsprodukte wurden mittels Röntgenbeugung und Elektronenmikroskopie charakterisiert. Bei der Charakterisierung lag ...

  5. Electronic Commerce in der Schweiz: Lehren aus Fallbeispielen

    OpenAIRE

    Harabi, Najib; Hespeler, Frank

    2001-01-01

    Das Ziel des folgenden Papiers besteht darin, erstens die Ergebnisse der Fallstudien im Bereich Electronic Commerce in der Schweiz zusammenzufassen und zweitens, wichtige Lehren aus diesen „Case studies“ zu ziehen. Folgende wichtigste Lehren zur optimalen Praxis von E-Commerce lassen sich zusammentragen: • Strategische Partnerschaften traditioneller Unternehmen mit Firmen des ICT-Sektors erleichtern den Markteinstieg und können dazu beitragen, Investitionsrisiken durch Teilen der Kosten für d...

  6. Electronic Commerce in der Schweiz: Lehren aus Fallbeispielen

    OpenAIRE

    Harabi, Najib; Hespeler, Frank

    2001-01-01

    Das Ziel des folgenden Papiers besteht darin, erstens die Ergebnisse der Fallstudien im Bereich Electronic Commerce in der Schweiz zusammenzufassen und zweitens, wichtige Lehren aus diesen „Case studies“ zu ziehen. Folgende wichtigste Lehren zur optimalen Praxis von E-Commerce lassen sich zusammentragen: • Strategische Partnerschaften traditioneller Unternehmen mit Firmen des ICT-Sektors erleichtern den Markteinstieg und können dazu beitragen, Investitionsrisiken durch Teilen der Kosten f...

  7. Neuartige Glucose-6-Phosphat Isomerasen und Glucosamin-6-Phosphat Deaminasen in Archaea

    OpenAIRE

    Schlichting, Bettina

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden Glucose-6-Phosphat Isomerasen (PGIs) und archaeelle Glucosamin-6-Phosphat Deaminasen (GPDAs) untersucht sowie erstmalig die Aktivität einer archaeellen Glutamin:Fructose-6-Phosphat Transaminase nachgewiesen. Neuartige PGIs aus Methanothermobacter thermoautotrophicus, Methanosphaera stadtmanae, Thermoplasma acidophilum und Salmonella enterica serovar typhimurium sowie eine klassische PGI aus Thermotoga maritima wurden als rekombinante Proteine gereinigt und...

  8. Removal of ammonia nitrogen and hydrogen sulphide from refinery wastewater's and use of the recovered ammonia as an NO{sub x}-reducing agent; Entfernung von Ammonium-Stickstoff und Schwefelwasserstoff aus Raffinerieabwaessern und Einsatz des gewonnenen Ammoniaks als DeNO{sub x}-Agens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stein, C.; Heine, I.; Sachse, J.; Peper, H.; Elster, J. [Holborn Europa Raffinerie GmbH, Hamburg (Germany)

    1999-07-01

    In a two-stage project for improved wastewater treatment the Holborn Europe refinery has achieved a drastic reduction of its emissions to water and air. In a first step, carried out in 1995, the steam stripping process for removing hydrogen sulphide from process water was reconstructed. In a second step a physicochemical treatment stage for removing ammonia nitrogen from the partial stream to be purified was completed. The existing single-stage biological wastewater treatment process is being operated without any additional equipment. With its investment costs of around 6.5 million marks, low overall wastewater costs (less than 2 marks/m{sup 3}), improved flexibility, avoidance of additional waste materials and substantial emission reductions, this combined plant, which in the meantime has been operating successfully for almost two years, serves as a positive example of how new environmental standards in the mineral oil industry can be met. [German] Mit einem zweistufigen Projekt zur verbesserten Abwasserbehandlung hat die Holborn Europa Raffinerie drastische Emissionsverminderungen in Wasser und Luft erzielt. Im ersten Schritt wurde 1995 die Dampfstrippung von Schwefelwasserstoff aus Prozesswaessern umgebaut. Im zweiten Schritt wurde die Ammonium-Stickstoff-Entfernung durch chemisch-physikalische Behandlung lediglich des aufbereitungsrelevanten Teilstroms realisiert. Die vorhandene einstufige biologische Abwasserbehandlung wird ohne Zusatzbauten weiter betrieben. Mit Investitionskosten von rund 6,5 Mio. DM, niedrigen Gesamtabwasserkosten (<2 DM/m{sup 3}), verbesserter Flexibilitaet, Vermeidung von zusaetzlichen Abfallstoffen und deutlicher Emissionsreduzierung ist die nun seit fast zwei Jahren erfolgreich betriebene Anlagenkombination ein positives Beispiel fuer die Bewaeltigung neuer Umweltanforderungen in der Mineraloelindustrie. (orig./SR)

  9. Risikoakzeptanz als individuelle Entscheidung : zur Integration der Risikoanalyse in die nutzentheoretische Entscheidungs- und Einstellungsforschung

    OpenAIRE

    Slaby, Martin; Urban, Dieter

    2002-01-01

    "Die Studie diskutiert theoretische und methodische Konzepte zur Erforschung von Risikowahrnehmung und Risikoakzeptanz in nutzentheoretischer Perspektive. Es werden verschiedene theoretische Modelle und empirische Untersuchungsergebnisse der Risikoforschung aus der Sicht der normativen und deskriptiven Entscheidungsforschung und der kognitiven Einstellungsforschung in kritischer Hinsicht analysiert. Insbesondere nutzt die Studie die theoretischen Modelle der 'theory of reasoned action' (TRA) ...

  10. Risikoakzeptanz als individuelle Entscheidung : zur Integration der Risikoanalyse in die nutzentheoretische Entscheidungs- und Einstellungsforschung

    OpenAIRE

    Slaby, Martin; Urban, Dieter

    2002-01-01

    Die Studie diskutiert theoretische und methodische Konzepte zur Erforschung von Risikowahrnehmung und Risikoakzeptanz in nutzentheoretischer Perspektive. Es werden verschiedene theoretische Modelle und empirische Untersuchungsergebnisse der Risikoforschung aus der Sicht der normativen und deskriptiven Entscheidungsforschung und der kognitiven Einstellungsforschung in kritischer Hinsicht analysiert. Insbesondere nutzt die Studie die theoretischen Modelle der theory of reasoned action (TRA) von...

  11. Introduction of ecologically based heavy vehicle charges for road haulage. Assessment from the angle of German constitutional law and EU law: models, constraints, design options. Study of the report 200 96 130 UBA-FB-000217; Umweltorientierte Schwerverkehrsabgaben aus der Sicht des Verfassungs- und Europarechts: Modelle, Restriktionen, Gestaltungsoptionen. Studie zum Forschungsbericht 200 96 130 UBA-FB-000217

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klinski, S.

    2001-10-01

    The document contains a study commissioned by the German Federal Environment Office, (UBA), investigating the legal basis as well as constraints of new, ecologically based legislation envisaged by the German Federal Government for the transport sector. To put it in a nutshell: introduction of a kilometer-based road user charge for heavy goods vehicles, toll levels to be varied by vehicle weight and emission standards. Compliance with German constitutional law and the relevant law of the European Union is examined, and foreseeable non-compliance issues and conflicts in law are shown. Approaches will be outlined for solving legal obstacles by amending the German constitutional law and/or EU law and harmonizing the two legal systems. (orig./CB) [German] Aufgabe der Untersuchung ist es, im Einzelnen zu analysieren, welche Moeglichkeiten das uebergeordnete Verfasssungs- und Europarecht bereit haelt, um eine fuer das Territorium der Bundesrepublik geltende Schwerverkehrsabgabe zu erheben und diese moeglichst so auszugestalten, dass ein Maximum an umweltpolitisch motivierten Lenkungswirkungen und ein Minimum an umweltpolitisch bedenklichen Fehlsteuerungen erreicht werden kann. Soweit sich auf den beiden Ebenen des Verfassungs- und Euoparechts aus umweltpolitischer Sicht problematiche Restriktionen ergeben, werden Moeglichkeiten zur Aenderung des uebergeordneten Rechts erwogen. (orig./CB)

  12. Sprichwort und Wortspiel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Željka Matulina

    1994-12-01

    Full Text Available Als eine idiomatische Bildung mit dem Satz-Status wird das Sprichwort meist aus der lexikographischen Diskussion ausgeschlossen, weil es Satz ist, auf der anderen Seite wird es im Rahmen der Syntax nicht behandelt, weil es Idiom ist, und so hat das Überprüfen und Testen seiner grammatischen Strukturiertheit wenig Sinn. Die Spezifik des Sprichwort-Satzes liegt in der linear-horizontalen Kombinatorik seiner Konstituenten. Die Reihenfolge der Sprichwort-Konstituenten ist streng festgelegt.

  13. Energy from biomass. Teaching material; Energie aus Biomasse. Ein Lehrmaterial

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-04-01

    The textbook discusses the available options for power and heat generation from biomass as well as the limits of biomass-based power supply. The main obstacle apart from the high cost is a lack of knowledge, which the book intends to remedy. It addresses students of agriculture, forestry, environmental engineering, heating systems engineering and apprentice chimney sweepers, but it will also be useful to all other interested readers. [German] Biomasse kann aufgrund seiner vielfaeltigen Erscheinungs- und Umwandlungsformen sowohl als Brennstoff zur Waerme- und Stromgewinnung oder als Treibstoff eingesetzt werden. Die energetische Nutzung von Biomasse birgt zudem nicht zu verachtende Vorteile. Zum einen wegen des Beitrags zum Klimaschutz aufgrund der CO{sub 2}-Neutralitaet oder einfach, weil Biomasse immer wieder nachwaechst und von fossilen Ressourcen unabhaengig macht. All den bisher erschlossenen Moeglichkeiten der energetischen Nutzung von Biomasse moechte dieses Lehrbuch Rechnung tragen. Es zeigt aber auch die Grenzen auf, die mit der Energieversorgung durch Bioenergie einhergehen. Hohe Kosten und ein erhebliches Informationsdefizit behinderten bisher eine verstaerkte Nutzung dieses Energietraeges. Letzterem soll dieses Lehrbuch entgegenwirken. Das vorliegende Lehrbuch wurde fuer die Aus- und Weiterbildung erstellt. Es richtet sich vor allem an angehende Land- und Forstwirte, Umwelttechniker, Heizungsbauer und Schornsteinfeger, ist aber auch fuer all diejenigen interessant, die das Thema ''Energie aus Biomasse'' verstehen und ueberblicken moechten. (orig.)

  14. Qualitative Forschung und das Unbewusste

    OpenAIRE

    Meek, Harriet W.

    2003-01-01

    Wir kennen unser Forschungsdesign, wissen, wie die Daten zu ordnen sind, welche Fragen wir stellen, welche Methoden wir verwenden und vieles andere, was Sinn zum Vorschein bringt und manchmal auch verschwinden lässt. Dabei verhalten wir uns meist so, als verliefen diese Entscheidungsprozesse logisch, während de facto sehr oft intuitive Schritte notwendig sind. Die Autorin geht davon aus, dass unbewusste Prozesse ein unerlässlicher Bestandteil qualitativer Forschung sind und wesentlicher Ansat...

  15. Pyramidenbau mit Rampen und Seilwinden

    OpenAIRE

    Müller-Römer, Frank

    2008-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es - ausgehend vom Stand der aktuellen ägyptologischen Forschung - die wichtigsten der bisher bekannt gewordenen Hypothesen zum Bau der Pyramiden und entsprechende Bauvorschläge nach wissenschaftlichen Methoden zu analysieren und daraufhin zu überprüfen, inwieweit die Pyramiden des AR danach errichtet werden konnten. Darauf aufbauend wurde eine eigene, aus den archäologischen Befunden ableitbare und in sich widerspruchsfreie Hypothese für den Bau der Stufenpyramiden im ...

  16. Tagungsbericht: NWNW8 – Diversität und Vielfalt. Theorien und empirische Befunde innerhalb der Stadt-, Raum- und Architekturforschung

    OpenAIRE

    Adebar, Philip; Ehrlich, Kornelia; Freiermuth, Mira; Jansen, Hendrik; Kühnel, Sandy; Nitsche, Tobias; Petzold, Knut; Vogel, Johanna; Günzel, Marian; Kemmer, Laura; Bergmann, Malte; Kreichauf, René; Müller, Frank

    2014-01-01

    Zum Themenfeld "Diversität und Vielfalt" diskutierten im Rahmen des 8. Treffens des Nachwuchsnetzwerkes "Stadt, Raum, Architektur" Wissenschaftler_innen aus den Sozial-, Geistes- und Raumwissenschaften an den Instituten für Humangeographie, Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main am 9. und 10. November 2012. Vor dem Hintergrund aktueller Debatten um die Konzeptualisierung von sowie den praktischen Umgang mit soziokultureller Vielfalt fand ein pr...

  17. Modellierung, Herstellung und Optimierung von a-Si:H Mehrfarbdioden für eine verbesserte Farbseparation

    OpenAIRE

    Bablich, Andreas

    2014-01-01

    Gegenstand der verfassten Dissertationsschrift ist die Entwicklung neuartiger, lichtsensitiver und spektralselektiver Photodioden aus amorphem, hydrogenisiertem Silizium sowie amorphen Siliziumlegierungen. Üblicherweise erreicht man Farbselektivität in Bildaufnehmern aus kristallinem Silizium durch Aufbringen optischer Filterschichten auf einen helligkeitsempfindlichen Sensor. Nutzt man die wellenlängenabhängige optische Absorption des amorphen Materials aus und erzeugt zudem einen mehrschich...

  18. Kalkmagerrasen und Glatthaferwiesen im Unteren Werraland

    OpenAIRE

    Burkart, Michael

    1997-01-01

    Aus dem Unteren Werraland in der weiteren Umgebung von Witzenhausen (Nordhessen) werden Kalkmagerrasen und Mähwiesen beschrieben. Erstere lassen sich dem Gentiano-Koelerietum zuordnen. Sie können floristisch nach edaphischen Faktoren (Wasser- und Nährstoffhaushalt) und der Bewirtschaftungsweise gegliedert werden. Hinsichtlich der Untergliederung gilt Entsprechendes für die dem Arrhenatheretum angehörenden Mähwiesen. Besonders hervorzuheben sind Varianten über Muschelkalk und Buntsandstein, di...

  19. Untersuchungen zur Differenzierung von Herpesviren bei Landschildkröten durch Restriktionsendonukleasen, Serumneutralisationstest und PCR

    OpenAIRE

    Tornede, Claudia

    2007-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es, durch Restriktionsendonukleasen-Analyse, Neutralisationstest und PCR-Verfahren, Herpesviren aus Landschildkröten auf molekularbiologische und serologische Unterschiede zu untersuchen. Die durch Restriktionsendonukleasen untersuchten 35 Virusisolate stammten von 6 verschiedenen Landschildkröten-Spezies und wurden in den Jahren 1997-2003 aus unterschiedlichen Beständen isoliert. Bei den Schildkröten, aus denen die Viren isoliert wurden, handelte es sich um 14 Griec...

  20. Zeitschriftenübersicht und Buchbesprechungen

    OpenAIRE

    1996-01-01

    Zeitschriftenübersicht und Buchbesprechungen: Deegener, G. (1995): Sexueller Mißbrauch: Die Täter. Weinheim. Petri, H. (1996) Lieblose Zeiten. Psychoanalytische Essays über Tötungstrieb und Hoffnung. Göttingen. Jaede, W./Wolf, J./Zeller-König, B. (1996). Gruppentraining mit Kindern aus Trennungs- und Scheidungsfamilien. Weinheim. Lenz, H.J. (1996). Spirale der Gewalt. Jungen und Männer als Opfer von Gewalt. Berlin. Schilling, H. (Hrsg.) (1996) Wege aus dem Konflikt. Von Th...

  1. Experimentelle und klinische Untersuchung des Einflusses von Prä- und Probiotika auf bakterielle Translokation und postoperative Infektionen nach abdominalchirurgischen Eingriffen

    OpenAIRE

    Rayes, Nada

    2004-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss von Prä- und Probiotika auf bakterielle Translokation (BT) und postoperative Infektionen nach großen viszeralchirurgischen Eingriffen untersucht. Dabei wurde aus methodischen Gründen zunächst BT nach Leber- (LR) und Colonresektion (CR) allein oder in Kombination experimentell im Rattenmodell quantifiziert und deren potentielle Pathomechanismen untersucht. Anschließend wurde der Einfluss von einzelnen Probiotika und einer Kombination verschiedener ...

  2. Ein Versuch, Naturverhältnisse aus feministischer Sicht zu interpretieren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Helga Purgand

    2002-07-01

    Full Text Available Mit dem vorliegenden Sammelband Geschlechterverhältnisse – Naturverhältnisse wird nach dem innovativen Beitrag der feministischen Debatte für umweltsoziologisches Denken gefragt und nach Überschneidungen, Grenzen und Zwischenräumen zwischen „Geschlecht“ und „Natur“ gesucht. In ihm wird der lobenswerte Versuch unternommen, einen Zusammenhang zwischen Geschlechter- und Naturverhältnissen herzustellen „die in der Umweltsoziologie bislang stark vernachlässigte feministische Diskussion und Geschlechterforschung einzubeziehen und als genderbezogene Perspektive zu etablieren“. (S. 9 Das Buch enthält Beiträge von 15 Autorinnen, die unterschiedliche Natur- und Geschlechtsverhältnisse facettenreich, überwiegend kreativ und theoretisch anspruchsvoll betrachten. Das Buch enthält Zugänge aus der allgemeinen Soziologie, den Sprach- und Kulturwissenschaften, aus politik- und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen. Den ausdrücklich formulierten Anspruch, von multi- zu einer inter-disziplinären Durchdringung zu gelangen, erfüllt es nur in Ansätzen (besonders mit der Einleitung und den theoretischen Problemexplikationen. Das zustande gekommene „Nach-, Zusammen- und Querdenken“ über Begriffe, Theorien und neuere Forschungsansätze (von Foucault über Butler bis zu Donna Haraway belegt die Notwendigkeit, die naturwissenschaftlichen Annahmen „immanent zu dekonstruieren“. Sehr aufschlussreich sind in diesem Zusammenhang die Beiträge von Irmgard Schultz, Elvira Scheich, aber auch von Mary Mellor und besonders von Paula-Irene Villa, die interessante und kreative Gedanken zur Klärung des Verhältnisses von Natur, Kultur und Geschlecht anbieten. Deutlich wurde, dass weiterhin ein kontroverses Ringen um angemessene konzeptionelle Fassungen von Geschlechts- und Naturverhältnissen und die Integration von Gender als zentraler analytischer Querschnitts-Kategorie nötig sind. Insgesamt ist dem Buch ist eine schnelle Verbreitung und

  3. Wissensmanagement und Medienbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerhard Scheidl

    2012-09-01

    Full Text Available Die Querschnittsthematik "Medienbildung" stößt auf eine immer noch fachzentrierte Ausbildung und Schulpraxis. Mögliche Lösungen könnten Überlegungen aus dem Wissensmanagement bieten, wie Gerhard Scheidl in seinem Beitrag auf verschiedenen Ebenen erläutert.

  4. Metallogenie und geotektonische Prozesse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ludwig Baumann

    1989-12-01

    Full Text Available Der Autor behauptet, dass alle drei plattentektonische Hauptstadien metallogenetisch wichtig sind und eindentig oder sehr stark manteldeterminiert, sowohl fur die Magmatite als auch für die Metalle. Dart wo eine Kommunikation des Mantels mit dem oberen Erdkrustenbereiche existiert, die Wahrscheinlichkeit für eine Lagerstattenbildung besteht, Manchmal wichtig sind aus Kontaminationen, palingene Assimilisationen und Mobiliisationen für die Metallisation. Autor hat auch gezeigt dass die element verschiebung von ozeanischen zum Krustenbereich innerhalb Stockwerk und Stratiformtyp anwessend sind.

  5. Kontrolle und Kommerzialisierung

    OpenAIRE

    Gui, Hao

    2011-01-01

    Das „China-Phänomen“ geht um die Welt. Es erntet zum einen Bewunderung wegen des schnellen Wirtschaftswachstums und der aktiven Beteiligung Chinas an der Wirtschaftsglobalisierung, löst aber zum anderen auch weltweite Empörung aus durch die Unterdrückung der Menschenrechte und der Einschränkung von Meinungs- und Pressefreiheiten. Die Annahme „Wandel durch Handel“, die in der westlichen Welt die Vorstellung impliziert, eine Volkswirtschaft würde mit zunehmendem Wohlstand konkrete, politische, ...

  6. Review Essay: Die Geburt der (technischen) Netze aus den Vorstellungen von Subjektivität

    OpenAIRE

    Viehöver, Willy

    2007-01-01

    Tanja PAULITZ untersucht aus einer konstruktivistischen Mikroperspektive Technikentwicklungsprozesse im Feld der Vernetzungstechnologien. Das Kernthema der innovativen Studie ist die Bestimmung des Verhältnisses von (technischer) Vernetzung und Subjektivität. Vernetzung und Subjektivierung stehen dabei nicht in einem Verhältnis instrumenteller Nutzung, sondern in einer produktiven Wechselbeziehung. PAULITZ' Arbeit nimmt eine Herstellungsperspektive ein, die ihr Hauptaugenmerk einerseits auf d...

  7. Die Biosynthese cytotoxischer Lignane aus Linum nodiflorum L. (Linaceae): ß-Peltatin 6-O-Methyltransferase

    OpenAIRE

    Kranz, Kerstin

    2004-01-01

    Lignane sind im Pflanzenreich weit verbreitete phenolische Sekundärstoffe, von denen Vertreter mit cytotoxischer, antimykotischer und antimikrobieller Wirkung bekannt sind. Das Aryltetralinlignan Podophyllotoxin, das aus Podophyllum peltatum oder Podophyllum hexandrum gewonnen wird, dient als Ausgangsstoff der semisynthetischen Krebs-medikamente Etoposid, Teniposid und Etopophos. Aber auch in Linaceae ist das Vork...

  8. Solarzellen aus Folien-Silizium: Neue Materialien der Photovoltaik

    Science.gov (United States)

    Hahn, Giso

    2004-01-01

    Die Photovoltaik wird auf absehbare Zeit vor allem kristallines Silizium als Baumaterial nutzen, mit Tendenz zu billigeren, multikristallinen Wafern. Allerdings werden heutige Wafer aus großen Silizium-Blöcken gesägt, was viel Material verpulvert. Das treibt den Anteil des Wafers an den Gesamtkosten des Solarmoduls auf 50% hoch. Folien-Silizium nutzt dagegen durch eine andere Herstellungstechnik das Material viel besser aus und senkt so die Waferkosten erheblich. Im Wirkungsgrad können Solarzellen aus Folien-Silizium schon fast mit herkömmlichen Zellen konkurrieren. Ein weiterer Vorteil von Folien-Silizium: Es kann relativ problemlos in die Produktionslinien heutiger Solarzellen aus kristallinem Silizium eingegliedert werden. Allerdings sind die attraktivsten Herstellungsverfahren noch nicht serienreif.

  9. Geschlechtsrolle und psychische Erkrankung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Möller-Leimkühler AM

    2005-01-01

    Full Text Available Aus der Perspektive der historisch/gesellschaftlich konstruierten sozialen Geschlechtsrollen wird anhand sozialepidemiologischer Daten die Frage erörtert, welche Zusammenhänge zwischen den traditionellen Geschlechtsrollen und dem Auftreten psychischer Störungen bestehen. Die Geschlechtsrolle stellt ein zentrales Bindeglied zwischen personaler und sozialer Identität sowie gesellschaftlichen Bedingungen dar. Hinter den geschlechtsspezifisch unterschiedlichen Störungsprofilen bei Männern und Frauen verbirgt sich eine Reihe von Risikofaktoren, die jeweils andere Konsequenzen für die Geschlechter haben. Diese Risikofaktoren sind einerseits mit der sozialen Lage verknüpft (Rollenvielfalt vs. Rollenreduktion, Arbeitslosigkeit, berufliche Gratifikationskrisen, Ehe/Trennung, andererseits entstehen sie über handlungsrelevante soziale Stereotypisierungen ("Gender bias"“ in medizinischen Institutionen. Gesundheitsrisiken sind nicht nur extern mit der Geschlechtsrolle verbunden, sondern können sich auch über die Internalisierung traditioneller Weiblichkeits- und Männlichkeitsnormen entwickeln, die zu geschlechtsspezifischen Verarbeitungsmustern psychosozialer Belastungen führen. So fördern geschlechtstypische Gesundheits- und Krankheitskonzepte, geschlechtstypische Belastungskonstellationen und Defizite normativer Sozialisation bei Frauen eher affektive und psychosomatische Störungen, bei Männern eher Alkoholabhängigkeit, Persönlichkeitsstörungen, Gewaltdelikte und Suizid. Die dargestellten Zusammenhänge zwischen sozialem Geschlecht und psychischen Störungen haben zahlreiche Implikationen für eine geschlechtersensible Forschung, Therapie und Gesundheitspolitik.

  10. Heterotopie aus Fakt und Fiktion. Beispiel Venedig

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wiebke Amthor

    2009-10-01

    Full Text Available Heterotopia are spatial challenges to social order. They are energized not only by real spatial conditions but also by established ascriptions. The example of Venice displays the entanglement and efficacy of the interplay between a specific spatial order and venerable images. The aesthetic realization of the image of the city in Rilke’s New Poems (“Venice Morning” (1908, “The Courtesan” (1907 and in Madonna’s music video “Like a Virgin” (1984 accentuates the manner in which city space is related to the female body and proves once more the importance of using a conscious approach to Foucault’s concept of heterotopia.

  11. Wissenschaft, Religion und die deutungsoffenen Grundfragen der Biologie

    OpenAIRE

    Gierer, Alfred

    2011-01-01

    Abstract (ger): Reichweite und Grenzen naturwissenschaftlicher Erklärungen ergeben sich zum einen aus der universellen Gültigkeit physikalischer Gesetze, zum anderen aus intrinsischen Grenzen, zumal bei selbstbezüglichen Fragestellungen. In diesem Essay geht es um deutungsoffene Grundfragen in Zusammenhang mit der Beziehung von Wissenschaft und Religion: Der Unterscheidung von Tier und Mensch, der Entstehung der mentalen Fähigkeiten der biologischen Spezies „Mensch“, den naturgesetzlichen Vor...

  12. MUSEEN - KULTURSCHÖPFER UND IHRE MARKENIDENTITÄT

    OpenAIRE

    Prokop, Josephine

    2004-01-01

    In der vorliegenden Arbeit "Museen - Kulturschöpfer und ihre Markenidentität" wird die Bedeutung der Museumskultur und der visuellen Kommunikation für die Fortschritts- und Zukunftsfähigkeit des Museumswesens untersucht. Die Hauptthese geht davon aus, dass in der Neupositionierung der Museumsaufgabe und in einem visuellästhetischen Kulturbeitrag die zukünftige Existenzsicherung von Museen und Ausstellungshäusern liegt. Ein Großteil dieser Arbeit stellt die wissenschaftliche Auseinandersetz...

  13. Frühe, wiederholte Traumatisierung, Bindungsdesorganisation und Entwicklungspsychopathologie - Ausgewählte Befunde und klinische Optionen

    OpenAIRE

    Naumann-Lenzen, Michael

    2003-01-01

    Innerhalb der modernen Psychoanalyse hat der selbstpsychologische Paradigmenwechsel entscheidend dazu beigetragen, dass Befunde anderer Humanwissenschaften rezipiert wurden und es darüber zu einer Lösung der Psychoanalyse aus ihrer Splendid Isolation kommt. Die hier vorgestellten, ausgewählten Befunde aus der Bindungs- und neurologisch orientierten Traumaforschung sollen den Zusammenhang von frühkindlicher Bindungs-Desorganisation, einsetzenden dissoziativen Störungen und andaue...

  14. Aus Abfall wird Rohstoff

    OpenAIRE

    Jünemann, Reinhardt; Wehking, Karl-Heinz

    1989-01-01

    In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Logistik besonders für den Bereich der Produktion, der Beschaffung und Distribution als wichtiges Element der modernen Fabrik herausgestellt. Dies gilt sowohl für die operative Ebene der logistischen Subsysteme im Bereich der automatischen Lagerung, der Transporte und der Handhabung, als auch der informationstechnischen Verknüpfung und der Steuerung der Gesamtfabrikationsanlage. Die Logistik hat wichtige Rationalisierungspotentiale in den Unternehme...

  15. Aus der Geschichte Europas auf dem Weg zu einer europäischen Verfassung

    OpenAIRE

    Vette, Markus

    2003-01-01

    Die Europäische Gemeinschaft, ursprünglich aus sechs Partnern gebildet, wurde zwar bereits mehrfach erweitert und umfasste im Jahr 2003 15 Mitgliedsstaaten, aber eine so umfangreiche Herausforderung wie die Erweiterung 2004 und die Reform der Institutionen stand ihr sicher noch nicht bevor. Denn mit der kommenden Erweiterung besteht die Chance, dass alle europäischen Völker ihre Angelegenheiten erstmals dauerhaft und institutionalisiert friedlich miteinander regeln können. Um kein Missverstän...

  16. Massive Open Online Courses: Kategorisierung und Analyse des Teilnehmerverhaltens am Beispiel der OPCOs 2011 und 2012

    OpenAIRE

    Bremer, Claudia; Weiß, David

    2013-01-01

    Ziel des Beitrags ist, einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und Ausprägungen von MOOCs sowie die Erfahrungen und Ergebnisse aus der Unter-suchung von zwei MOOCs vorzustellen, die 2011 und 2012 durchgeführt wurden. Besondere Schwerpunkte liegen dabei auf der Bedeutung und Ausprägung der Beteiligungsformen in den verschiedenen MOOC-Formaten, der Beteiligung in den beiden untersuchten MOOCs sowie auf deren Unterschiede auch aufgrund von Verände...

  17. Identifizierung von direkten Zielgenen des homöotischen Transkriptionsfaktors DEFICIENS aus Antirrhinum majus mittels Chromatin Immunopräzipitation

    OpenAIRE

    Müller, Bettina M.

    2003-01-01

    Die Blüten angiospermer Pflanzen bestehen aus morphologisch distinkten Organen, die in vier Wirteln angeordnet sind. Im ersten Wirtel werden Sepalen, im zweiten Petalen, im dritten Stamina und im vierten Karpelle angelegt. In Antirrhinum üben die MADS-Box Transkriptionsfaktoren DEFICIENS (DEF) und GLOBOSA (GLO) Schlüsselfunktionen bei der Ausprägung der Petalen und Stamina aus. Der Funktionsverlust von DEF oder GLO resultiert in einer homöotischen Umformung von Petalen zu Sepalen und von Stam...

  18. Abbauwerkzeugverschleiß und empirische Verschleißprognose beim Vortrieb mit Hydroschild TVM in Lockergesteinen

    OpenAIRE

    Köppl, Florian

    2014-01-01

    Der Verschleiß der Abbauwerkzeuge ist eine häufige Ursache für Vortriebsunterbrechungen beim Vortrieb mit Hydroschild Tunnelvortriebsmaschinen (TVM) in Lockergesteinen. In einer Analyse von 18 Referenzprojekten wurden die maßgeblichen Einflussfaktoren aus der Auslegung und den Betriebsparametern der TVM und den Boden- und Gebirgseigenschaften auf den Verschleiß der Abbauwerkzeuge ermittelt und quantifiziert. Aus diesen wurde ein empirisches Prognosemodell für die Stationierung der Vortriebsun...

  19. Virtuelle Communities – Kennzeichen, Gestaltungsprinzipien und Wissensmanagement-Prozesse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katrin Winkler

    2005-08-01

    Full Text Available Das Thema virtuelle Communities wird im Bereich der Aus- und Weiterbildung in Wissenschaft und Praxis intensiv diskutiert. Insbesondere die Frage nach den Möglichkeiten, diese neue Art des Wissensaustausches und Wissenserwerbs in die bestehende Aus- und Weiterbildungslandschaft einzubetten, steht hierbei im Vordergrund. Die Beschreibung des Phänomens virtueller Gemeinschaften ist jedoch noch relativ unscharf. Im vorliegenden Beitrag liegt der Fokus auf der Beschreibung von Kennzeichen und Gestaltungsprinzipien virtueller Communities, um die erfolgreiche Realisierung von Wissensprozessen zu ermöglichen. Vor dem Hintergrund von Wissensmanagementprozessen in virtuellen Gemeinschaften werden darüber hinaus drei Anwendungskontexte anhand von Beispielen genauer betrachtet.

  20. Schwangerschaftsverläufe und kontrazeptives Verhalten von Frauen mit angeborenem Herzfehler in Deutschland, Ungarn und Japan

    OpenAIRE

    Körten, Marc-André

    2016-01-01

    634 Frauen mit angeborenem Herzfehler (AHF) aus Deutschland, Ungarn und Japan wurden anhand eines Fragebogens zu den Themen Sexualität, Partnerschaft, Schwangerschaft und Verhütung befragt. Es konnte gezeigt werden, dass sich der Großteil junger Mädchen und Frauen mit AHF sexuell ähnlich entwickelt wie ihre Altersgenossinnen ohne AHF, sich jedoch aus der Erkrankung spezifische Probleme und Herausforderungen für die Patientinnen und deren betreuende Ärzte ergeben, die es notwendig machen, die ...

  1. Ausências Brasil

    OpenAIRE

    Germano, Gustavo

    2014-01-01

    Von der Militärdiktatur ermordet und spurlos verschwunden – diese Ausstellung greift zurück auf Fotoalben der Familienangehörigen von Brasilianern, die der systematischen Repression, Folter und Verschleppung der brasilianischen Militärdiktatur (1964–1985) zum Opfer gefallen sind: Arbeiter, Stadtguerilleros, Studenten, Akademiker, ganze Familien.

  2. Lokale Modellnetze zur Identifikation und Versuchsplanung nichtlinearer Systeme

    OpenAIRE

    Hartmann, Benjamin

    2014-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden neue Verfahren zur experimentellen, datenbasierten Modellbildung (Identifikation) und zur Versuchsplanung nichtlinearer Systeme mit Hilfe von lokalen Modellnetzen vorgestellt. Die aus dieser Arbeit hervorgehenden Algorithmen basieren einerseits auf einer detaillierten Analyse und Weiterentwicklung der linearen Optimierung lokal gewichteter, polynomialer Modelle hinsichtlich Parameterschätzung, Regularisierung, Validierung und Strukturselektion. Anderersei...

  3. Auswirkung der Studienberatung auf Studierverhalten, Studiergewohnheiten und Leistungsmotivation von Studierenden

    OpenAIRE

    Ghulam, Mustafa

    2014-01-01

    Einleitung: Warum Studierenden sich an die Studienberatung wenden und welchen geschichtlichen Hintergrund die Institution der Studienberatung hat, wurde bereits erforscht, aber die genaue Umsetzung und die genauen Auswirkungen auf Studierverhalten, Studiergewohnheiten und Leistungsmotivation von Studierenden stellen Forschungslücken dar. Diesen Aspekten wird im Rahmen der vorliegenden Arbeit nachgegangen. Methoden: Mit 36 Studierenden aus den Bachelorstudiengängen (Betriebswirtschaftslehre, ...

  4. Protection of nature and preservation of the landscape in the marginal area of opencast mines. Illustrated by the mining area of Cottbus; Naturschutz und Landschaftspflege im Randbereich von Tagebauen. Ein Beispiel aus dem Foerderraum Cottbus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kannegieser, B. [Lausizer Braunkohle AG, Senftenberg (Germany)

    1998-03-01

    Questions related to the protection of nature and the preservation of the landscape concern the brown coal mining industry in connection with land rehabilitation and recultivation of dumps and tips, restoring of marginal areas previously affected by mining activity to their original natural state, and in conjunction with the protection of those parts of the landscape that rely on ground water against the effects of ground-water lowering. As illustrated by the marginal areas of Cottbus-North opencast mine, the measures are described that are iundertaken to evolve a coordinated landscaping, utilization and development concept which also takes into account the aspects of the protection of biotopes and species. Initial ideas are presented on the question as to how separate individual concepts of action for relatively small areas where nature must be preserved could be integrated in the combined regional landscaping and biotop project throughout the entire area to be rehabilitated after the cessation of mining activites. (orig.) [Deutsch] Fragen des Naturschutzes und der Landschaftspflege beschaeftigen den Braunkohlenbergbau im Zusammenhang mit der Wiedernutzbarmachung und Rekultivierung der Kippen und Halden, bei der Renaturierung zeitweilig bergbaulich beanspruchter Randflchen und im Rahmen des Schutzes grundwasserabhaengiger Landschaftsteile vor Auswirkungen der Grundwasserabsenkung. Am Beispiel eines Randflaechenkomplexes des Tagebaues Cottbus-Nord wird der Versuch beschrieben, ein abgestimmtes Gestaltungs-, Nutzungs- und Entwicklungskonzept zu erarbeiten, das auch Belangen des Biotop- und Artenschutzes gerecht wird. Es werden erste Ueberlegungen vorgestellt, wie zunaechst isolierte, relativ kleinraeumige naturschutzfachliche Handlungskonzepte in Vorhaben des regionalen Landschafts- und Biotopverbundes quer ueber die Bergbaufolgelandschaft eingeordnet werden koennen. (orig.)

  5. Zwischen Skepsis und Annäherung - Island und die Europäische Union

    OpenAIRE

    Meike Stommer

    2007-01-01

    Island ist das einzige nordische Land, das sich noch nie um eine Mitgliedschaft in der EU beworben hat. Die politische Elite Islands blendet das Thema weitgehend erfolgreich aus dem politischen Diskurs aus. Das faktische politische Handeln steht aber nicht im Einklang mit dem politischen Diskurs: Island hat im Laufe der letzten Jahrzehnte engere Bindungen an die europäische Integration und damit an die EU gesucht und ist durch das Handeln der politischen Elite vielfach in europäische Integra...

  6. Gewalt in Familien und ihre Verhinderung. Zugleich ein Plädoyer für die Abschaffung des elterlichen Züchtigungsrechtes - Ein Bericht aus der Arbeit der "Gewaltkommission" der Bundesregierung

    OpenAIRE

    REMSCHMIDT, HELMUT; Schmidt, Martin H.; Strunk, Peter

    1990-01-01

    Gewalt in der Familie stellt ein häufiges Problem dar. Unterschieden werden verschiedene Formen der Gewaltausübung. Gewalt zwischen Partnern, Gewalt zwischen Eltern und Kindern, Gewalt zwischen Geschwistern und Gewalt gegenüber älteren Menschen in der Familie. Am Beispiel der intrafamiliären Gewaltausübung wird über die Arbeit der Gewaltkommission der Bundesregierung berichtet, die Vorschläge zur Intervention und Prävention von Gewalttätigkeiten in der Familie erarbeitet hat. Näher eingegange...

  7. Cyclische Diazastannylene. - XXVI : Funktionalisierte Cyclodisilazane aus cyclischen Diazanstannylenen

    OpenAIRE

    Veith, Michael; Lisowsky, Richard

    1988-01-01

    1,3-Di-tert-butyl-2,2-dihalogen-4,4-dimethylcyclodisilazane Substituent Chlor (3), Brom (4), Iod (5)) lassen sich aus dem 1,3-Di-tert-butyl-2,2-dimethyl-1,2,3,2,42-diazasilastannetidin (1) durch Umsetzung mit SiCl4, SiBr4 oder SiI4 erhalten. Je leichter das Halogen im Tertahalogenid ist, um so drastischere Reaktionsbedingungen müssen gewählt werden. Aus 4 ist durch Umsetzung mit Natriumazid auch das entsprechende Si, Si-Diazid (9) zugänglich. Alle neu synthetisierten Verbindungen 3, 4, 5 und ...

  8. Experience with fermentation of grass and grass silage from extensively used grassland. Feasibility study on monofermentation of grass silage from contaminated sites - biomass from grasslands of the Elbe dyke foreland; Betriebserfahrungen mit der Vergaerung von Gras und Grassilagen von extensiv genutztem Gruenland. Machbarkeitsuntersuchung zur Monovergaerung von Grassilagen schadstoffkontaminierter Standorte am Beispiel der eingesetzten Biomasse von Gruenlandflaechen aus dem Deichvorland der Elbe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heuer, Hans-Juergen [Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Uelzen (Germany)

    2011-07-01

    This feasibility study was concluded in 2011; monofermentation of grass silage from contaminated sites of the Elbe dyke foreland was investigated. It was found that a biogas operated in monofermentation of grass silage from extensively used grasslands is technically and economically feasible in batch operation. It was also shown that the fermentation residue can be used as agricultural fertilizer, provided that it is first turned in a compost turning unit and then worked into the soil. In view of the high pollutant concentration of the soils in the Elbe dyke foreland, the results of the project give the agricultural businesses in the Elbe valley grasslands an alternative use of the land. [German] Die Machbarkeitsuntersuchung zur Monovergaerung von Grassilagen schadstoffkontaminierter Standorte am Beispiel der eingesetzten Biomasse von Gruenlandflaechen aus dem Deichvorland der Elbe wurde Anfang Mai 2011 abgeschlossen. Im Ergebnis wurde herausgearbeitet, dass sich eine Biogaslage im Monovergaerungsverfahren mit ausschliesslich nur Grassilagen von extensiv gefuehrten Gruenlandflaechen technisch und wirtschaftlich in einer Batch-Anlage betreiben laesst. Auch wurde der Nachweis gefuehrt, dass die Biomasse aus dem Deichvorland der Elbe als Gaerrest auf das Gruenland im Deichvorland unter Beruecksichtigung von naturschutzfachlichen Vorgaben und nach den Vorgaben der guten fachlichen Praxis beim Duengen zurueckgefuehrt werden kann. Vor einer Aufbringung auf dem Gruenland sollte der feste Gaerrest jedoch mit einem Kompost-Umsetzer aufbereitet werden. Nach dem Ausstreuen auf dem Gruenland ist der Gaerrest mit einer Wiesenschleppe einzureiben. Vor dem Hintergrund der hohen Schadstoffbelastung der Boeden im Deichvorland der Elbe, tragen die im Projekt erarbeiteten Ergebnisse dazu bei, den landwirtschaftlichen Betriebsleitern in der Elbtalaue eine alternative Nutzung zur bisherigen Lebensmittelproduktion unterbreiten zu koennen.

  9. Der "self-serving bias" in der Attributionsforschung : theoretische Grundlagen und empirische Befunde

    OpenAIRE

    Krahé, Barbara

    2010-01-01

    Inhalt: 1. Zur Konzeptualisierung des bias in der Attributionstheorie 2. Self-serving bias-Hypothese und informationstheoretische Alternativerklärung:Theoretische Kontroverse und empirische Befunde - Selbstwertbezogene Attributionen eigener Handlungsergebnisse - Kausalattributionen von Erfolg und Mißerfolg bei Wettbewerb und Kooperation - Kausalattributionen für Erfolg und Mißerfolg aus der Beobachterperspektive - Kontradefensive Attributionen und Selbstdarstellungsbedürfnisse - Zum Stand der...

  10. Auslegung und Optimierung von Flanschverbindungen mit SMC-Losflanschen und PTFE-Dichtungen

    OpenAIRE

    Kurz, Hariolf

    2014-01-01

    Die Anforderungen an Rohrleitungen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) sind im Hinblick auf die Dichtheit, die Medienbeständigkeit und die Betriebssicherheit in den letzten Jahren gestiegen. Dennoch müssen die Betreiber chemischer Anlagen mit Rohrleitungen aus glasfaserverstärktem Kunststoff mit Losflanschen aus sheet-molding-compound (SMC) diese nachweislich sicher betreiben. Die Motivation zu dieser Arbeit liegt darin, dieses Bestreben mit der Auswahl von geeigneten PTFE-Dichtungen un...

  11. Nachhaltiger Lebensmittelkonsum gestern, heute und morgen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Aschemann-Witzel, Jessica

    2013-01-01

    Die Weltgemeinschaft sieht sich mit steigendem Bevölkerungswachstum und Zielkonflikten der Nutzung von Land und Agrarrohstoffen konfrontiert. Dies wirft die Frage auf, wie nachhaltiger Lebensmittelkonsum in der Zukunft auszusehen hat. Der Beitrag diskutiert die Frage aus Sicht der Konsumverhaltens...

  12. Kinder auf der Flucht: Kinder- und Jugendliteratur zu einem globalen Thema im 20. Jahrhundert ; [Katalog zur Sonderausstellung im Rahmen der 27. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse 2001 aus den Beständen der Universitätsbibliothek Oldenburg und anderer Bibliotheken im Stadtmuseum

    OpenAIRE

    Fritsche, Michael

    2002-01-01

    Wenn ein Kind zum Flüchtling wird, dann hat es zuvor Dinge erlebt, die wir uns nicht einmal vorstellen können. Weltweit gibt es fast 40 Millionen Flüchtlinge, die Hälfte davon sind Kinder unter 18 Jahren. Sie fliehen vor Kriegen, vor Armut und vor Ausbeutung. Es ist eine traurige Tatsache: Kinder werden massakriert, vergewaltigt und zu Krüppeln gemacht. Sie werden als Soldaten ausgebeutet oder dazu gezwungen, sich auf der Straße zu verkaufen. Viele dieser Kinder mussten mit ansehen, wie ihre ...

  13. Nano- und Mikronanostrukturen zur Untersuchung und nanotechnologischen Anwendung von Motorproteinen

    OpenAIRE

    Plath, Nicole

    2011-01-01

    Motorproteine sind komplexe Nanomaschinen, die chemische Energie aus der Hydrolyse von Adenosintriphosphat (ATP) in mechanische Energie umwandeln und so gerichtete Bewegung mit extrem hoher Spezifität und Effizienz ausführen. Sie sind essentiell für die Funktion lebender Organismen, da sie maßgeblich an überlebenswichtigen Prozessen wie der Zellteilung beteiligt sind. Das Verständnis ihrer Funktion ist die Basis um das Potential dieser Enzyme in der Nanotechnologie zu nutzen sowie Krankheiten...

  14. [Kriegsland im Osten Eroberung, Kolonisierung und Militärherrschaft im Ersten Weltkrieg] / Markus Pöhlmann

    Index Scriptorium Estoniae

    Pöhlmann, Markus

    2003-01-01

    Rets.: Vejas Gabriel Liulevicius. Kriegsland im Osten Eroberung, Kolonisierung und Militärherrschaft im Ersten Weltkrieg. Aus dem Amerikanischen von Jürgen Bauer, Edith Nerke und Fee Engemann. Hamburg : 2002

  15. Steuern und Governance

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eduard Müller

    2014-05-01

    Full Text Available ENGLISH: Taxation, in the modern state, has long been a mass phenomenon with an interdisciplinary outlook. On the macro level of the state, a new generation of administrative reforms has crystallized under the label “good public governance”. These reforms seek to resolve regulatory interdependence of state and non - state actors by way of cooperation and interaction. In parallel, on the micro level of businesses, “corporate governance” – voluntary compliance with legal and ethical standards – has become an increasingly important issue. With a view to tax law and tax collection, these developments open up new possibilities to raise tax compliance by means of consensual and cooperative instruments and, accordingly, address taxation as a mass phenomenon. DEUTSCH: Besteuerung ist im modernen Staat ein Massenphänomen und längst interdisziplinär ausgerichtet. Auf der Makro-Ebene des Staates hat sich unter dem Begriff Good Public Governance eine neue Generation von Staats- und Verwaltungsreformen herausgebildet, die Regelungsbeziehungen von staatlichen und nichtstaatlichen Akteuren durch Kooperationen und Interaktionen zu lösen versucht. Parallel dazu hat auf der Mikro-Ebene der Unternehmen mit dem Thema Corporate Governance die freiwillige Einhaltung von rechtlichen und ethischen Regeln an Bedeutung gewonnen. Für das Steuerrecht und den Steuervollzug resultieren aus diesen Entwicklungen neue Möglichkeiten, durch Nutzung konsens- und kooperationsorientierter Instrumente die Tax Compliance zu erhöhen und so dem Massenphänomen Besteuerung gerecht zu werden.

  16. Call-Center-Forschung: Ergebnisse und Theorien

    OpenAIRE

    Holtgrewe, Ursula

    2003-01-01

    "In den letzten Jahren haben sich ForscherInnen aus unterschiedlichen Richtungen der Industrie-, Arbeits- und Organisationssoziologie für Call Center interessiert. Der Grund dafür liegt nicht allein darin, dass es sich um einen schnell expandierenden Bereich der Dienstleistungsarbeit handelt. Es scheint vielmehr, dass sich in den Call Centern exemplarisch eine Reihe von Themen und Tendenzen bündelt, die die Arbeit in Dienstleistungs- und Wissensgesellschaften bestimmen. So s...

  17. Bioaktivitäten von Wertstoffen aus Saccharomyces Hefen

    OpenAIRE

    Jährig, Silke Christiane

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden die antioxidative Aktivität sowie die immunmodulierende Kapazität von Zellwänden und Zellwandbestandteilen der Bierhefe Saccharomyces cerevisiae untersucht. Die Zellwände von Saccharomyces-Hefen bestehen aus (1→3),(1→6)-β-D-Glucan, Mannanen, Proteinen und Lipiden. Als potentieller Immunmodulator ist vor allem das (1→3),(1→6)-β-D-Glucan von Interesse. Vor kurzem konnte für dieses Glucan zusätzlich eine antioxidative Wirkung nachgewiesen werden [KOGAN et al., 2...

  18. Assessing the success of the German Eco-label. Examination of the effectiveness of the label from the viewpoint of companies using the label and chosen experts; Erfolgskontrolle Umweltzeichen. Ueberpruefung der Wirksamkeit aus Sicht der zeichennutzenden Unternehmen und ausgewaehlter Experten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haessler, R.D.; Mahlmann, I.; Schoenheit, I.

    1998-10-01

    In the forefront of this examination, in which different heuristic methods were used - i.e. interviews, telephone and written surveys - and in the sense of an examination of success, are the previous experiences of the users and interested groups of the German eco-label. This deals individually with, among other things, the preceived environment-related and economic meaning of the eco-label, the reason for using the label, the experiences of using the label or the relationship of the label to other eco-labels and environmental advertising statements, as well as the critical recognition and objections to the `Blue Angel`. Alongside the analysis of all the up-to-date practical knowledge, possibilities for the improvement and development of the `Blue Angel` should also be derived. (orig.) [Deutsch] Im Vordergrund der Untersuchung stehen im Sinne einer Erfolgskontrolle die bisherigen Erfahrungen der Nutzer und der interessierten Kreise mit dem Umweltzeichen `Blauer Engel`. Dabei geht es im einzelnen u.a. um die wahrgenommene umweltbezogene und oekonomische Bedeutung des `Blauen Engel`, die Gruende fuer die Nutzung des Umweltzeichens, die Erfahrungen mit der Nutzung oder das Verhaeltnis zu anderen Umweltzeichen und Umwelt-Werbeaussagen, aber auch um kritische Anmerkungen und Einwaende gegenueber dem Umweltzeichen `Blauer Engel`. Neben der Analyse der bisherigen Erfahrungen sollen auch Vorschlaege fuer die Verbesserung und zukuenftige Fortentwicklung des `Blauen Engel` abgeleitet werden. (orig.)

  19. Power and heat generation from wood wastes. At a dual-purpose power plant with a rotary tubular kiln; Aus Holzreststoffen Strom und Waerme gewinnen. Im Heizkraftwerk mit Drehrohrofenfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofstetter, E.M.; Letz, G. [Heinz H. Lorenz KG, Geretsried (Germany)

    1997-06-01

    Wood and related fuels tend to vary considerably as to calorific value, moisture content and particle size and burn with different efficiency. Therefore, new combustion-technical solution concepts are required that meet growing demands on combustion quality and automatic control response in the case of different fuel properties. The company Heinz H. Lorenz at Geretsried are pioneering a wood-fired dual-purpose power plant supplying energy and disposing of wood wastes. The project is sponsored by the Federal Environment Agency and the Bavarian ministry of economy (orig.) [Deutsch] Holz und artverwandte Brennstoffe schwanken in der Praxis oft erheblich in ihrem Heizwert, Feuchtegehalt, Stueckgroesse und verbrennen daher auch unterschiedlich gut. Gefragt sich deshalb neue Loesungen in der Feuerungstechnik angesichts steigender Anforderungen an Verbrennungsqualitaet und Regelverhalten bei unterschiedlichen Brennstoffeigenschaften. Neue Wege bei der Erstellung einer holzbefeuerten Heizkraftwerksanlage zur innerbetrieblichen Energieversorgung und Restholzentsorgung hat die Fa. Heinz H. Lorenz KG in Geretsried beschritten. Unterstuetzt wurde sie dabei durch das Umweltbundesamt und das bayerische Wirtschaftsministerium. (orig.)

  20. Quantenmechanik im Kalten Krieg David Bohm und Richard Feynman

    CERN Document Server

    Forstner, Christian

    2007-01-01

    Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelten David Bohm und Richard Feynman zwei grundlegend verschiedene Ansätze der moderne Quantenmechanik: Bohm eine realistische Deutung mit Hilfe verborgener Parameter und Feynman den Pfadintegralformalismus. Dies ist umso bemerkenswerter, weil beide Physiker von ähnlichen Voraussetzungen ausgingen und aus ähnlichen Zusammenhängen stammten. Durch ihren vergleichenden Ansatz bietet diese Studie mehr als einen Beitrag zur Geschichte der Quantentheorie. Mit der Frage nach den sozialen und kulturellen Bedingungen der Theoriebildung ist sie darüberhinaus von wissenschaftssoziologischem und wissenschaftstheoretischem Interesse. Die anfangs ähnliche und später unterschiedliche Einbindung der beiden Wissenschaftler in die Scientific Community erlaubt es überdies zu untersuchen, welchen Anpassungsdruck die jeweilige Gruppe auf den individuellen Wissenschaftler und die Kernbestandteile seiner Forschungen ausübt und welche neuen Freiheitsgrade für die Theoriebildung entstehen, ...

  1. Investigations of the metabolism of the hormones ethylen, abscisic acid and indol-3-acetic acid in coniferous trees in forest die-back areas of south western Germany; Untersuchungen zum Haushalt der Hormone Ethylen, Abscisinsaeure und Indol-3-essigsaeure in Nadelbaeumen aus Waldschadensgebieten Suedwestdeutschlands

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Christmann, A.

    1993-12-31

    in die Untersuchungen einbezogen. Die Untersuchungen ergaben, dass die zeitliche Entwicklung von Physiologie und Strukturmerkmalen auf eine Alterung der Nadeln kranker Baeume hinweist, doch entsprechen die damit einhergehenden Veraenderungen im Hormonhaushalt offenbar nicht der hormonellen Steuerung der natuerlichen Alterung von Nadeln. Als Ursachen der beobachteten Schaedigungen scheiden nach den vorliegenden Untersuchungen ein starker SO{sub 2}-Einfluss oder ein Mineralstoffmangel am Standort aus. Es gelang nicht, die Rolle des Ozons zu klaeren. (orig./MG)

  2. Bemerkenswerte Pflanzenvorkommen aus dem östlichen Ruhrgebiet im Jahr 2014

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Im Folgenden werden für das östliche Ruhrgebiet bemerkenswerte Funde aufgeführt. Das Gebiet umfasst die Städte Gelsenkirchen, Essen, Herne, Bochum, Dortmund, Hagen und Hamm sowie die Kreise Recklinghausen, Unna und den Ennepe-Ruhr-Kreis. Zur besseren Auswertung wurden hinter den Fundorten die MTB-Angaben (Topographische Karte 1:25.000) angegeben und ggf. eine Bewertung des Fundes für den hiesigen Raum und der floristische Status hinzugefügt. Funde aus dem östlichen Ruhrgebiet, die von nordrhe...

  3. Die Entwicklung einer aprozessualen Welt- und Naturdeutung in der abendländischen Geistesgeschichte und ihre Bedeutung für die "Ausblendung des Prozessualen" in Chemie und Chemieunterricht

    OpenAIRE

    Woyke, Andreas

    2005-01-01

    Ausgangspunkt der Arbeit ist die These, dass zentrale Probleme bei der Vermittlung der Inhalte des Chemieunterrichts und der negative Status der Chemie in Schule und Gesellschaft eng mit der historisch gewachsenen und verfestigten „Ausblendung des Prozessualen“ aus der Chemie als Wissenschaft und Unterrichtsfach verbunden sind. Vor diesem Hintergrund geht es um eine Besinnung auf eine Reflexion über neuartige Begründungen der Ziele und Inhalte des Chemieunterrichts, die im Rahm...

  4. Prozessentwicklung zur biotechnologischen Produktion von Acrolein aus Nebenprodukten der Bioethanolherstellung

    OpenAIRE

    Oehmke, Sebastian

    2013-01-01

    Da fossile Quellen endlich sind, werden Chemikalien aus nachwachsenden Rohstoffen immer interessanter für die Forschung und Industrie. Zu den vielversprechenden Plattformchemikalien gehört das Stoffpaar 3-Hydroxypropionaldehyd/ Acrolein. Jedoch sind bisherige Ansätze für eine wirtschaftliche Produktion von 3-Hydroxypropionaldehyd/ Acrolein im industriellen Maßstab nicht ausreichend. Deshalb wurde in dieser Arbeit geprüft, inwieweit sich Schlempe, ein glycerinhaltiges Nebenprodukt der Bioethan...

  5. Text Mining: Wissensgewinnung aus natürlichsprachigen Dokumenten

    OpenAIRE

    Witte, René; Mülle, Jutta

    2006-01-01

    Das noch recht junge Forschungsgebiet "Text Mining" umfaßt eine Verbindung von Verfahren der Sprachverarbeitung mit Datenbank- und Informationssystemtechnologien. Es entstand aus der Beobachtung, dass ca. 85% aller Datenbankinhalte nur in unstrukturierter Form vorliegen, so dass sich die Techniken des klassischen Data Mining zur Wissensgewinnung nicht anwenden lassen. Beispiele für solche Daten sind Volltextdatenbanken mit Büchern, Unternehmenswebseiten, Archive mit Zeit...

  6. Petrographische und geochemische Untersuchungen im Gebiet zwischen Remüs (Unterengadin) und Nauders (Tirol)

    NARCIS (Netherlands)

    Van Loon, W.E.

    1960-01-01

    Es sind in dieser Arbeit die Resultate beschrieben worden, von petrographischen und spektralanalytischen Untersuchungen, an Gesteinen aus dem Unterengadiner Fenster. Die Proben wurden während einer Kartierung im Gebiet zwischen Remiis und Nauders gesammelt. Die Ergebnisse zeigen uns, wie die tektoni

  7. Das Menschenrecht auf Bildung für Flüchtlinge und der Zugang zu Bildung tamilischer Flüchtlinge aus Sri Lanka in Südindien

    OpenAIRE

    Wirsching, Sophia

    2013-01-01

    Im Kontext gewaltsamer Konflikte wird Bildung oft eher als nachrangiges Gut verstanden. Menschen auf der Flucht sind zunächst gezwungen ihr Überleben zu sichern. Es geht um körperliche Unversehrtheit und Sicherheit, um Obdach, Trinkwasserzugang und Nahrungssicherung. Für Flüchtlinge selbst wird Bildung jedoch schnell als grundlegend wichtig wahrgenommen. Denn Bildung kann die Sicherung einer besseren Zukunft für die eigene Familie ermöglichen, unabhängig davon, ob eine Rückkehr in die Herkunf...

  8. International-vergleichende Analyse regionaler Schulentwicklung: Yorkshire und Westfalen

    OpenAIRE

    Zymek, Bernd; Richter, Julia

    2007-01-01

    In dem Artikel werden ausgewählte empirische Befunde aus zwei Forschungsprojekten integriert, um den möglichen Ertrag einer international-vergleichenden Analyse regionaler Schulentwicklung für die Vergleichende Erziehungswissenschaft auszuloten. Mit diesem Ziel werden amtliche Daten zu den allgemein bildenden Sekundarschulen in zwei englischen (York und Bradford) und zwei deutschen (Münster und Bochum) Großstädten in Tabellen systematisiert und in zwei Schritten ausgewertet: Es wird gezeigt, ...

  9. Beiträge zur Instrumentierung und Identifikation eines Kleinluftschiffes

    OpenAIRE

    Wimmer, Dirk-Alexander

    2008-01-01

    Die Entwicklung moderner Luftschiffe und ihrer Steuerungs- und Regelungskonzepte erfordert exakte Modelle ihres dynamischen Verhaltens. Aus diesem Grund beschäftigt sich die vorliegende Arbeit mit der Identifikation der Luftschiffdynamik. Die Basis bildet ein Modell der Flugdynamik, das am Institut für Flugmechanik und Flugregelung mit theoretischen Grundlagen und Windkanaldaten aufgebaut wurde. Das Ziel der Untersuchung ist die Überprüfung dieses Modells an Hand von Messdaten, die mit dem Fo...

  10. Die Freunde im und die Freude am Fernsehen

    OpenAIRE

    Amina Ovcina Cajacob

    2012-01-01

    Das Ziel der vorliegenden Arbeit besteht darin, die Wirkungen von Popstars und Popbands auf Jugendliche (13- bis 17-Jährige) zu erforschen. Im Mittelpunkt der Interessen steht die Frage, welche Wirkungen aus der Rezeption von Musiksendungen (bzw. Videoclips von Musiksendern) entstehen und welche Charakteristika innerhalb der aufgebauten Beziehungen zu den Stars bemerkbar sind. Andererseits wurden die Unterschiede und Parallelen zwischen parasozialen Beziehungen zu den Stars und orthosozialen...

  11. Thiazide und Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pfeilschifter J

    1999-01-01

    Full Text Available Thiazide hemmen die Kalziumausscheidung. Über diese kalziumsparende Wirkung und über mögliche zusätzliche direkte Wirkungen auf den Knochenstoffwechsel üben sie eine günstige Wirkung auf die Umbaubilanz des Knochens aus. Thiazide können dadurch den Alternsverlust an Knochenmasse vermindern. In mehreren Studien wurde eine verminderte Frakturinzidenz unter Thiazideinnahme beobachtet. Eine randomisierte, prospektive Studie zur Wirkung der Thiazide auf die Frakturrate steht allerdings noch aus. Die positive Wirkung der Thiazide auf den Kalziumhaushalt sollte bei der Auswahl eines Antihypertensivums für einen Patienten mit einem arteriellen Hypertonus in die Entscheidung mit einbezogen werden, vor allem, wenn dieser Patient gleichzeitig eine Osteoporose hat oder ein Risiko für eine Osteoporose aufweist. Besonders günstig ist der Einsatz der Thiazide bei osteoporotischen Patienten mit einer Hyperkalziurie und Nephrolithiasis, bei denen eine zusätzliche Kalziumgabe problematisch wäre.

  12. Ökologischer Weinbau in Deutschland - Feldversuche und praktische Erfahrungen zur Kupferreduzierung

    OpenAIRE

    Kauer, R.; Berkelmann-Löhnertz, B.; Uhl, J; Schmidt, M.; Wolff, M.

    2003-01-01

    Ableitend aus dem aktuellen Kenntnisstand, den vorgestellten Ergebnissen und vielfältigen Erfahrungen aus der Praxis muss festgestellt werden, dass derzeit keine praxisreifen Kupferersatzstoffe aus den Bereichen anorganische Salze, Pflanzenextrakte und biologische Antagonisten zur Verfügung stehen. Die im Rahmen der vorgestellten Versuche mit einem unformulierten Präparat des biologischen Antagonisten von Plasmopara viticola, Erwinia herbicola, erzielten Ergebnisse machen den Forschungsbe...

  13. Untersuchungen zur Bestimmung der Übergreifungslängen textiler Bewehrungen aus Carbon in Textilbeton (TRC)

    OpenAIRE

    Lorenz, Enrico; Ortlepp, Regine

    2011-01-01

    Für das Funktionieren von Verstärkungsschichten aus Textilbeton ist eine sichere Kraftübertragung zwischen den einzelnen Verbundbaustoffen sicherzustellen. Aufgrund der sehr hohen Garnzugfestigkeiten sind besonders bei Verwendung textiler Bewehrungen aus Carbon sehr effektive Verstärkungen herstellbar. In Textilbetonbauteilen sind hierbei im Regelfall Übergreifungsstöße der textilen Bewehrungslagen nicht zu vermeiden. Der vorliegende Beitrag befasst sich daher mit der experimentellen und anal...

  14. Umgelenkte Lamellen aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff als freistehende Spannglieder im Konstruktiven Ingenieurbau

    OpenAIRE

    Hwash, Mohamed

    2013-01-01

    Vor ca. 60 Jahren begann die Entwicklung der Faserverbundwerkstoffe (FVK). Bereits Anfang der fünfziger Jahre wurden die ersten Karosserieteile für die Corvette aus FVK produziert. Das erste Segelflugzeug wurde aus glasfaserverstärktem Kunststoff an der Universität Stuttgart gebaut. Zwischen 1956 und 1970 wurden ca. 70 unterschiedliche Kunststoffhaustypen entwickelt. Einige der einzigartigen Kunststoffhäuser, wie das Monsantohaus, Futuro, Rondo etc., stehen immer noch als Beweise für diese Ze...

  15. Flora und Vegetation der Mauern in den Stadtgebieten von Herne, Bochum, Hattingen und Witten (Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen) unter besonderer Berücksichtigung der Farnpflanzen

    OpenAIRE

    Gausmann, Peter; Rosin, Reinhard

    2014-01-01

    Zur Bestandserfassung der Mauerflora und Mauervegetation in Herne, Bochum, Hattingen und Witten im mittleren und südlichen Ruhrgebiet wurden in den Jahren 2007 und 2008 insgesamt 68 Vegetationsaufnahmen nach Braun-Blanquet angefertigt. Ziel dieser Untersuchung war, nicht nur ein Bild von der Verbreitung und den Häufigkeiten einzelner Sippen zu gewinnen, sondern zu untersuchen, ob nicht auch typische Pflanzengesellschaften ausgebildet sind oder ob die Vergesellschaftung der aus anderen deutsch...

  16. Hydrogeochemische Modellierung der CO2-Speicherung und -Leckage in geologischen Formationen - Unsicherheiten verursacht durch thermodynamische Datenbanken und numerische Codes

    OpenAIRE

    Haase, Christoph

    2016-01-01

    Die geologische CO2-Speicherung kann dazu beitragen Emissionen von u.a. Kohlekraftwerken zu reduzieren und dabei langfristig CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen. Dabei wird CO2 von Kraftwerksabgasen abgeschieden und in tiefe geologische Formationen injiziert (CCS, Carbon Capture and Storage). CO2 kann in verschiedenartigen Reservoiren gespeichert werden, wofür sich ausgebeutete Erdöl- und Erdgasfelder, Kohleflöze und saline Aquifere eignen. Von diesen Reservoirtypen haben die salinen Aqui...

  17. Richtlinien zur Diagnostik und Therapie der instabilen Angina pectoris und des Non-Q-Wave-Myokardinfarktes: vorgeschlagene Revisionen

    OpenAIRE

    Huber K; Gaul G; Glogar HD; Kaliman J; Mlczoch J

    2000-01-01

    Die letzten Praxis-Empfehlungen der United States Agency for Health Care Policy and Research zum Thema "Diagnose und Behandlung der instabilen Angina Pectoris (IAP)" stammen aus dem Jahre 1994 und wurden trotz der rasanten Fortschritte auf diesem Gebiet in den vergangenen 5 Jahren nicht erneuert. Das International Cardiology Forum (ICF) hat Ende 1998 die existierenden Richtlinien diskutiert und Vorschläge gemacht, in welchen Bereichen die Diagnostik und die Therapie der IAP aufgrund der mittl...

  18. Zum Einfluss konjugierter Linolsäureisomere auf zootechnische Parameter und das Lebensmittel Fisch am Beispiel von Karpfen und Forellen

    OpenAIRE

    Maaß, Daniel

    2005-01-01

    In vorliegender Arbeit sollte ein Beitrag zur Einschätzung der Wirkung von konjugierten Linolsäureisomeren (CLA) auf die Leistungsparameter wie Gewichtsentwicklung und Futteraufwand, die Nährstoffverdaulichkeit und die Körperzusammensetzung von Karpfen und Forellen anhand des Datenmaterials aus drei Fütterungsversuchen vorgenommen werden. Des weiteren wurde untersucht, inwieweit nutritive CLA-Zulagen das Fettsäuremuster und die sensorische Qualität des Filets als verzehrsrelevantes Teilstück ...

  19. Zustand und Entwicklung von Seen in Berlin und Brandenburg

    OpenAIRE

    Michael Hupfer; Brigitte Nixdorf

    2011-01-01

    In diesem Beitrag sollen ausgewählte Aspekte der Entwicklung von Seen in Berlin-Brandenburg im Zusammenhang mit den prognostizierten Klimaänderungen dargestellt werden. Dazu wird zunächst ein Überblick zur Entstehung und Typisierung von Gewässern sowie ihrer Nutzung gegeben. Anhand des aktuellen Wissens wird diskutiert, welche Konsequenzen sich aus den erwarteten Veränderungen der Temperatur und des hydrologischen Regimes auf die Funktion und Nutzung vor allem von Seen in Berlin-Brandenburg e...

  20. Entwicklung und Anwendung analytischer Methoden zum Human-Biomonitoring von Flammschutzmitteln auf Basis von Phosphorsäuretriestern

    OpenAIRE

    Mach, Chantal

    2014-01-01

    Flammschutzmittel auf Organophosphatbasis werden nach Absorption vielfach biotransformiert. Aus den Trialkyl- und Triarylphosphaten entstehen nach Hydrolyse die entsprechenden Dialkyl- und Diarylphosphat-Verbindungen. Die Tri- und Diarylphosphate werden durch Esterspaltung in die analogen phenolischen Verbindungen überführt. In der vorliegenden Arbeit wurden drei Biomonitoringverfahren entwickelt, optimiert und validiert, mit denen die Belastung des Menschen mit Organophosphatflammschutzmitte...

  1. Vorstellungen und Mathematikunterricht

    OpenAIRE

    Weber, Christof

    2007-01-01

    Die Unterrichtsforschung interessiert sich unter anderem dafür, wie Lernen mit Vorstellungen zusammenhängt. Aus ähnlichen Gründen können Vorstellungen auch für Unterrichtende aufschlussreich sein. Mit mathematischen Vorstellungsübungen liegt nun auch ein Unterrichtsinstrument vor, das im Unterricht die Vorstellungen aufgreift, die Schülerinnen und Schüler in der Auseinandersetzung mit mathematischen Fragen aufbauen.

  2. Use of residual fuels and biowaste of low calorific value for syngas production by the Noell conversion process; Der Einsatz niederkaloriger Energietraeger aus Reststoffen und Bioabfaellen zur Synthesegaserzeugung nach dem Noell-Konversionsverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schingnitz, M.; Goehler, P. [Noell-KRC Energie- und Umwelttechnik GmbH, Freiberg (Germany)

    1996-12-31

    By gasification with oxygen, municipal waste can be converted into a pure, burnable gas. The gas can be used like natural gas, e.g. in boilers and industrial furnaces, gas engines and gas turbines for heat and electric power generation, but also in chemical synthesis processes, e.g. methanol synthesis. If the right gasification technology is selected, the mineral constitutents of the waste materials can be melted down at the same time, e.g. into a granulate with a glass-like structure that can be used as constructional material. (orig) [Deutsch] Durch Vergasung mit Sauerstoff lassen sich kommunale Abfaelle in ein brennbares Gas umwandeln. Dieses Gas kann mit einfachen und bewaehrten verfahren von Schadstoffen wie Schwefelverbindungen befreit werden. Es laesst sich wie sauberes Erdgas umweltfreundlich in Kesseln und Industrieoefen einsetzen, in Gasmotoren oder Gasturbinen zur Erzeugung von Elektroenergie und Heizwaerme nutzen, aber auch zu chemischen Synthesen, beispielsweise von Methanol, verwenden. Bei geeigneter Wahl der Vergasungstechnologie gelingt es ausserdem, die mineralischen Bestandteile der Abfallstoffe prozessintern aufzuschmelzen und in ein beispielsweise als Baustoff verwertbares Schmelzgranulat mit glasartiger Struktur zu ueberfuehren. (orig)

  3. Statistical results 1988-1990 of the Official Personal Dosimetry Service and data compilation 1980-1990; Statistische Ergebnisse aus der amtlichen Personendosisueberwachung 1988-1990 und Zusammenfassung 1980-1990

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boerner, E.; Drexler, G.; Scheibe, D.; Schraube, H.

    1994-08-01

    The report consists of a summary of relevant statistical data in the official personal dosimetry in 1988-1990 for the Federal States of Bavaria, Hesse, Schleswig-Holstein, and since 1989, Baden-Wuerttemberg. The data are based on the survey of more than 8000 institutions with over 100000 occupational exposed persons and are derived from more than one million single measurements. The report covers informations on the institutions, on the persons as well as dosimetric values. The measuring method is described briefly with respect to dosimeters used, their range and the interpretation of values. Information on notional doses and the interpolation of values nearby the detection limits are given. (HP) [Deutsch] Der Bericht enthaelt eine Zusammenfassung der wichtigsten statistischen Ergebnisse der Personendosisbewachung fuer die Bundeslaender Bayern, Hessen, Schleswig-Holstein und seit 1989, Baden-Wuerttemberg. Die Daten basieren auf ueber 8000 ueberwachten Betrieben mit mehr als 100000 Personen, d.h. mehr als 1 Million Einzelmessungen. Es werden betriebs- und personenspezifische Daten und dosimetrische Daten erfasst. Bei letzteren werden neben Dosimetereigenschaften wie Anwendungsbereich, Messbereich usw. auch allgemeine Verfahren wie Festlegung von Ersatzdosen und die Rundung der Messwerte, besonders im Bereich der unteren Messgrenze, dargestellt. (HP)

  4. Measuring the effects of platinum from catalytic converter equipped vehicles by means of plant indicators (food and fodder plants); Wirkungsmessungen von Platin aus katalysatorbetriebenen Kraftfahrzeugen mit pflanzlichen Bioindikatoren (Nahrungs- und Futterpflanzen)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maier-Reiter, W.; Sommer, B. [TUEV Energie und Umwelt GmbH, Filderstadt (Germany). Niederlassung Stuttgart

    1997-12-31

    The essential aim of the present R and D project, titled ``Measuring the effects of platinum from catalytic converter equipped vehicles by means of plant indicators - food and fodder plants (VPT 02)``, was to obtain first orienting results on the potential effects of platinum pollution on plants by means of short-time, high-dose exposure experiments. The most important effect criterion in assessing potential hazards to humans and animals via the food chain, beside any outwardly visible changes (reaction), was the analytical detection of platinum accumulation in the plants. The project was also intended as a first contribution to the ecotoxicology of platinum, in particular the behaviour of metallic platinum and water-soluble platinum compounds in the soil-plant system. [Deutsch] Die wesentliche Zielsetzung des F and E-Vorhabens `Wirkungsmessungen von Platin und Platinverbindungen mit pflanzlichen Bioindikatoren - Nahrungs- und Futterpflanzen (VPT 02)` war es, im Rahmen von Kurzzeit-Belastungsexperimenten im hohen Dosisbereich erste orientierende Ergebnisse zu den moeglichen Auswirkungen von Platin-Belastungen auf Pflanzen abzuleiten. Neben aeusserlich sichtbaren Veraenderungen der Pflanzen (Reaktion) wurde als Wirkungskriterium insbesondere die chemisch-analytisch erfassbare Platin-Anreicherung in den Pflanzen (Akkumulation) betrachtet, die eine Abschaetzung moeglicher Gefaehrdungen von Mensch und Tier ueber die Nahrungskette ermoeglicht. Zudem sollte ein erster Beitrag zur Oekotoxikologie des Platins, insbesondere zum Verhalten von metallischem Platin und wasserloeslichen Platinverbindungen im System Boden-Pflanzen, erarbeitet werden. (orig.)

  5. Low tide for tidal power stations? Low capacities of tidal power stations. No breakthrough for wave power stations; Ebbe bei Meereskraftwerken? Bisher nur wenig Strom aus Ebbe und Flut. Kein Durchbruch bei Wellenkraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, U. [Verband Schweizerischer Elektrizititaetswerke, Zurich (Switzerland)

    1997-02-07

    High tide and low tide occur twice a day. They are caused by the gravitational force acting between the Earth and the Moon and by the Earth`s rotation. The difference in the water levels of high and low tide is called tidal rise. The shape of the coastline is very important for constructing a tidal power plant. If the tidal rise is sufficiently high, hydroelectric power can be generated by constructing a dam across a bay. However, there are few regions in the world where this form of renewable energy can be harvested. Positive examples are the existing plants on the Rance River in Brittany and in the Bay of Fundy in Eastern Canada. (orig.) [Deutsch] Auf den Meeren gibt es zweimal taeglich Ebbe und Flut. Dieser Effekt ist auf die Anziehungskraft zwischen Erde und Mond sowie auf die Rotation der Erde zurueckzufuehren. Die Hoehendifferenz zwischen Ebbe und Flut wird als Tidenhub bezeichnet. Dabei spielt die Form der Kuestenlinie eine wesentliche Rolle. Ist der Tidenhub genuegend gross, so laesst sich in einer mit dem Damm absperrbaren Bucht Wasserkraft gewinnen. Nur wenige Kuestengebiete weltweit eignen sich jedoch fuer diese Form von erneuerbarer Energie. Positive Beispiele sind die bestehenden Anlagen an der Rance und in der Bay of Fundy. (orig.)

  6. Istanbul: kulturelle (Re)Konstruktionen und mediale Inszenierungen im Frankreich des 19. und 20. Jahrhunderts

    OpenAIRE

    Olcay, Tijen

    2006-01-01

    Im 19. Jahrhundert, als die industrielle Revolution im Westen die Natur der Großstädte grundlegend änderte und aus ihnen ein anonymes und gleichgültiges ‘Wesen’ machte, wurde den Städten außerhalb der Grenzen des technisch fortgeschrittenen Lebensraumes eine neue Aufmerksamkeit zugewendet: Diese fernen Orte wurden als ein Spielraum verstanden und erlebt, wo die Stadt dem Reisenden gegenüber als ein verführerisches ‘Wesen’ hervortrat. Die Zunahme von Reisen aus dem Westen veränd...

  7. Maya-Lehre und Kantianismus

    OpenAIRE

    Schrader, Otto

    2007-01-01

    Die vorliegende kleine Schrift ist der Separat-Abdruck aus der Einleitung zu einer im Erscheinen begriffenen Übersetzung und Erklärung der, dem Cankaräcärya zugeschriebenen, Väkya-Sudhä oder Bäla-Bodhani, einem der Vedänta-Texte, auf die Schopenhauer Bezug nimmt. Sie bildet den zweiten Teil jener Einleitung und könnte jedem beliebigen derartigen Texte vorausgeschickt werden als eine. Warnung, den Vedänta durch die Brille der Kant-Schopenhauerschen Philosophie zu betrachten und so Parallelen z...

  8. Mediendidaktik und Wissensmanagement

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabi Reinmann-Rothmeier

    2002-10-01

    Full Text Available Mediendidaktik und Wissensmanagement – das ist auf den ersten Blick ein ungleiches Paar: Die Mediendidaktik ist eine Teildisziplin der (Medien- Pädagogik, während Wissensmanagement ein genuin wirtschaftliches Thema mit betriebswirtschaftlichen Akzenten ist. Annäherungen zwischen der Mediendidaktik und Wissensmanagement gibt es zum einen durch den sog. E-Learning-Trend seitens der Wirtschaft, der mediendidaktisches Wissen und Können auf den Plan ruft, zum anderen durch wachsendes Interesse am Thema Wissensmanagement seitens der Pädagogik. Der Beitrag beschreibt sowohl für das E-Learning als auch für das Wissensmanagement aus pädagogisch-psychologischer Sicht jeweils ein Orientierungsmodell; beide Modelle machen die Berührungspunkte zwischen Mediendidaktik und Wissensmanagement deutlich. Neben einem Überblick über wirtschaftliche Argumente für eine Verschmelzung von E-Learning und Wissensmanagement werden aufbauend auf den beiden Orientierungsmodellen theoretische und praktische Verbindungslinien zwischen E-Learning und Wissensmanagement sowie die Rolle der Mediendidaktik in dem daraus entstehenden Wechselverhältnis herausgearbeitet.

  9. Multiple Sklerose und Schwangerschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Berger T

    2009-01-01

    Full Text Available Da Multiple Sklerose (MS eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen im jungen Erwachsenenalter ist und Frauen zwei- bis dreimal häufiger als Männer betrifft, sind Fragen nach Fertilität, Schwangerschaft und Geburt ein bedeutsames Gesprächsthema zwischen Patientinnen und behandelndem Arzt. Eine Schwangerschaft geht einher mit multiplen physiologischen Veränderungen, die auch zu einer Änderung des Immunstatus führen und so den Verlauf der MS (günstig beeinflussen können. Für die Dauer der Schwangerschaft ist eine Stabilisierung der MS mit einer Abnahme der Schubfrequenz festzustellen. Obwohl es dann in den ersten 6 Monaten postpartal zu einer Zunahme der Krankheitsaktivität kommen kann, lässt sich grundsätzlich sagen, dass eine Schwangerschaft keine längerfristigen negativen Effekte auf den weiteren Krankheitsverlauf ausübt. Auch hat MS keinen nachteiligen Einfluss auf die fetale Entwicklung und den positiven Geburtsausgang. Prinzipiell sind alle immunmodulatorischen und immunsuppressiven Medikamente in der Schwangerschaft kontraindiziert und sollten daher bei geplanter oder eingetretener Schwangerschaft unverzüglich abgesetzt werden. Eine Schubtherapie mit Kortikosteroiden kann hingegen durchaus auch während einer bestehenden Schwangerschaft durchgeführt werden.

  10. Untersuchungen mit Bodenpilzen aus der Rebstock-Rhizosphäre unterschiedlich bewirtschafteter Rebanlagen des Rheingaus unter besonderer Berücksichtigung ihrer Pathogenität

    OpenAIRE

    Hammes, Markus Johannes

    2008-01-01

    Ziel der Untersuchungen war, Pilze aus geschädigtem und ungeschädigtem Wurzelmaterial konventionell und ökologisch bewirtschafteter Weinbergsböden zu isolieren und diese auf ihre Durchsetzungsfähigkeit gegenüber den anderen Arten bzw. deren Pilzmetabolitsuspensionen unter unterschiedlichen Nahrungsbedingungen zu prüfen und eine eventuelle substratabhängige Verhaltensänderung bei den Spezies in Interaktion festzustellen. Zudem wurde in weiteren In-vitro- Versuchen das pathoge...

  11. Bestimmung der Größenverteilung von sekundären organischen Aerosolen aus der Photooxidation biogener Terpene

    OpenAIRE

    Bonn, Boris

    2002-01-01

    Diese Arbeit untersucht die Bildung vonsekundärem organischem Aerosol aus der Gasphasenoxidation vonbiogenen Terpenen. Dazu wurde die Größenverteilung desentstandenen Aerosols kontinuierlich über die Bestimmung derelektrischen Beweglichkeit der einzelnen Teilchen gemessen (SMPS,TSI 3936). In diesem Zusammenhang wurde im ersten Teil dasNukleationspotential der unterschiedlichen Oxidationstypen vona-Pinen und b-Pinen durch O_3, OH und NO_3 über die Messung dergebildeten Partikelanzahl- und Volu...

  12. Sequentiell bilaterale Cochlea Implantation: Einfluss von Alter und Implantationsintervall bei Kindern und Jugendlichen

    OpenAIRE

    Friese, N; Müller, M.; Koitschev, C; Tropitzsch, A; Michels, L

    2012-01-01

    Hintergrund: Die simultane bilaterale Implantation wird bei Kindern und Jugendlichen mit entsprechender Indikation angestrebt. Aus verschiedenen Gründen kann aber ein sequentielles Vorgehen erforderlich sein. Der Einfluss des Alters bei Erst- und Zweitimplantation sowie des Intervalls zwischen den Implantationen auf das Sprachverstehen ist daher von großem Interesse.Material und Methoden: Es wurde eine retrospektive Analyse der Datenbank des Cochlea Implantat Zentrums Tübingen durchgeführt....

  13. Vor- und Nachteile der Kastration von Kätzinnen und Katern

    OpenAIRE

    Reichler, I M

    2010-01-01

    Die Entfernung der Gonaden bewirkt durch den Wegfall von Keimzellen und den Sexualsteroiden eine irreversible Verhinderung der Reproduktion. Folge der Gonadektomie sind aber auch metabolische Veränderungen, die einen Einfluss auf die Inzidenz von Krankheiten sowie auf das äussere Erscheinungsbild und das Verhalten haben. Diese Vorund Nachteile der Kastration werden in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Kastration auf die verschiedenen Organsysteme bei Kätzinnen und Katern dargestellt. Aus Grün...

  14. Sämtliche Schriften und Briefe - Achte Reihe: Naturwissenschaftliche, medizinische und technische Schriften; Erster Band: 1668-1676

    OpenAIRE

    Leibniz, Gottfried Wilhelm

    2009-01-01

    Die im Zeitraum 1668 bis 1676 entstandenen Schriften von Leibniz aus den Bereichen Nautik, Optik, Pneumatik und Technik werden in diesem Band präsentiert. Eine dynamische Online-Edition kann hier eingesehen werden: http://leibnizviii.bbaw.de

  15. Der Einsatz des Mathematikmaterials von Maria Montessori und dessen Auswirkung auf die Entwicklung des Zahlbegriffs und die Rechenleistung lernschwacher Schülerinnen und Schüler im ersten Schuljahr

    OpenAIRE

    Lautner, Anja

    2012-01-01

    Mit dieser Untersuchung sollte explorativ erhoben werden, ob und inwieweit sich der Einsatz des Mathematikmaterials von Maria Montessori auf verschiedene Komponenten des Mathematiklernens auswirkt. Mit Hilfe verschiedener Testverfahren wurden diese Komponenten wie Zahlbegriff, Zählfertigkeiten und erste Rechenleistungen erhoben. Im ersten Teil der Arbeit werden wichtige Grundlagen der empirischen Studie dargestellt. Diese setzen sich zusammen aus grundlegenden Begriffen und Konzepten...

  16. Die Munsee : Migrationsgeschichte und ethnische Identität

    OpenAIRE

    Kaiser, Siegrun

    2007-01-01

    Die 500 Seiten dieser Dissertation sind den Munsee gewidmet, einer Algonkin-Gruppe aus dem Nordosten der USA. Ihr heimatliches Siedlungsgebiet lag in einer Region, die heute von Metropolen wie New York und Philadelphia beherrscht wird. In der Forschung wurde bisher kaum berücksichtigt, wie ihr Rückzug aus dem Hudson- und Delaware Tal quer über den amerikanischen Kontinent verlaufen ist. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt daher auf den Migrationsrouten der Munsee in Richtung des westlichen New Y...

  17. Gemeinsamer Schuleintritt und Übergangsbewältigung

    OpenAIRE

    Müller, Ulrike Beate

    2015-01-01

    "Sowohl national als auch international ist der gemeinsame Schuleintritt von Kindern mit ihnen aus dem Kindergarten vertrauten anderen Kindern ein wenig untersuchtes Forschungsthema. Forschungsbefunde liegen aus Deutschland, der Schweiz, Australien und den USA vor. Eine eigene deutsche Studie hat den Zusammenhang von gemeinsamem Schuleintritt und der Übergangsbewältigung der Kinder anhand einer Stichprobe von 203 Kindern an vier Schulen in zwei Bundesländern vorwiegend quantitativ untersucht....

  18. Sedimentologie und Verwitterungsbeständigkeit des Wellenkalks (Unterer Muschelkalk) von Osnabrück

    OpenAIRE

    May, Andreas

    2012-01-01

    Die Sedimentologie und Verwitterungsbeständigkeit des Osnabrücker Weilenkalks (Unterer Muschelkalk) werden an Mauersteinen aus zwei Gebäuden in Osnabrück und an Proben aus dem Steinbruch im Botanischen Garten Osnabrück untersucht. Es lassen sich 6 Mikrofaziestypen (A-F) unterscheiden, die ausführlich beschrieben werden. Ihre Analyse erlaubt detaillierte Aussagen zum Sedimentationsraum und zur Entstehung. Darauf aufbauend werden die in der Schichtenfolge beobachtbaren Sedimentationszyklen auf ...

  19. Russlanddeutsche im Jugendstrafvollzug : eine explorative Studie über ethnische Gruppenbildung, Ehre und Gewalt im Strafvollzug

    OpenAIRE

    Zdun, Steffen

    2012-01-01

    "Dieser Beitrag bietet empirische Erkenntnisse aus qualitativen Interviews mit neun russlanddeutschen Inhaftierten. Diese erlauben es, mehr über die Bedeutung und Problematik verschiedener Formen der Gruppenbildung im deutschen Jugendstrafvollzug zu erfahren, aus der sich vor allem Unterschiede hinsichtlich der Machtansprüche und Rigidität unter den Insassen sowie der Kooperation mit dem Anstaltspersonal ergeben. Hierbei zeigt sich zudem die Relevanz der Größe und Durchsetzungsfähigkeit einze...

  20. Standortabhängige Analyse und Bewertung solarthermischer Kraftwerke am Beispiel Südafrikas

    OpenAIRE

    Telsnig, Thomas

    2015-01-01

    Der Einsatz solarthermischer Kraftwerke mit Speicher ermöglicht eine bedarfsgerechte Stromerzeugung aus Sonnenenergie und kann in Ländern mit hoher Direktnormaleinstrahlung eine Alternative zur konventionellen Stromerzeugung bieten. Darüber hinaus steigt in Energiesystemen mit steigendem Anteil fluktuierender Stromerzeugungstechnologien wie beispielsweise aus Windkraftanlagen und Photovoltaikanlagen der Bedarf an planbarer und grundlastfähiger Kraftwerkskapazität. Solarthermische Kraftwerke m...

  1. Aktuelle Möglichkeiten und Risiken der Fischerei im Nordost-Atlantik

    OpenAIRE

    Schöne, Rüdiger

    1994-01-01

    Vom 24. August bis 02. September 1993 trafen sich in Kopenhagen Wissenschaftler aus Norwegen, Russland, Spanien, Kanada, Grönland und Deutschland, um Bestandsberechnungen (Assessments) für das Jahr 1993 an den Nordost-atlantischen Beständen des Kabeljau, Schellfisch, Seelachs, Rotbarsch und Schwarzen Heilbutt durchzuführen. Für die Bestandberechnungen standen der Arbeitsgruppe Daten des Jahres 1992 aus der kommerziellen Fischerei verschiedener Länder sowie Ergebnisse und Indices norwegischer ...

  2. ESWL aus der Sicht des Osteologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tischer T

    2004-01-01

    Full Text Available In der Urologie hat die Zertrümmerung von schmerzhaften Nierensteinen mittels extrakorporaler Stoßwellen die nicht-invasive Therapie von Nierensteinen revolutioniert. Dieses erfolgversprechende Konzept wurde vor über 15 Jahren in der Orthopädie aufgegriffen. Dabei wurde versucht, die verzögerte Knochenbruchheilung durch Stimulation der Knochenenden mit Hilfe fokussierter extrakorporaler Stoßwellen zu beschleunigen. Im folgenden wurde dieses Verfahren erfolgreich zur Behandlung von Knochenbruchheilungsstörungen, der Tendinitis calcarea, der Epicondylitis radialis humeri und der Fasciitis plantaris eingesetzt. Dabei ist – anders als bei der Nierensteinzertrümmerung – nicht die Zerstörung von Hartgewebe für den Wirkmechanismus verantwortlich. Lange Zeit waren die Kenntnisse sowohl über die Wirkmechanismen extrakorporaler Stoßwellen am Knochen, als auch über mögliche unerwünschte Nebenwirkungen nur eingeschränkt verfügbar. In den letzten Jahren sind jedoch viele neue Studien publiziert worden. Die vorliegende Arbeit faßt den entsprechenden gegenwärtigen Kenntnisstand über die Wirkung extrakorporaler Stoßwellen auf den Knochen aus tier- und zellkulturexperimentellen Grundlagenuntersuchungen zusammen. Insbesondere in bezug auf mögliche unerwünschte Nebenwirkungen der ESWT haben die bisher durchgeführten Untersuchungen wertvolle Hinweise ergeben. Darüber hinaus konnten in jüngster Zeit erste Ergebnisse bezüglich der molekularen Wirkweise extrakorporaler Stoßwellen am Stütz- und Bewegungsapparat vorgelegt werden, die ein komplexes Bild der tatsächlichen Vorgänge erahnen lassen. Durch eine Intensivierung der tierexperimentellen Grundlagenforschung zur ESWT wird es möglich sein, in naher Zukunft eine breit abgesicherte, experimentell-wissenschaftliche Grundlage zum Einsatz extrakorporaler Stoßwellen am Stütz- und Bewegungsapparat zu erarbeiten.

  3. ZPID-Monitor 2004 zur Internationalität der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich: Der ausführliche Bericht

    OpenAIRE

    Krampen, Günter; Schui, Gabriel

    2006-01-01

    Präsentiert werden wichtige Befunde der jährlichen ZPID-Monitor Erhebungen zur Fortlaufenden Registrierung und Evaluation der Dissemination der Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich in der internationalen psychologischen Forschungsgemeinschaft.

  4. Funktionen des Sports im modernen Staat und in der modernen Diktatur

    OpenAIRE

    Reinhart, Kai; Krüger, Michael

    2007-01-01

    'Die Argumentation grenzt sich von der Eigenweltthese des Sports ab und gibt einen Überblick über Funktionen, die verschiedenen Formen von Gymnastik, Turnen und Sport im modernen Staat und in der modernen Diktatur übernehmen konnten. Theoretischer Hintergrund der Darstellung ist die Macht- und Subjekttheorie Michel Foucaults. In Beispielen aus dem 18. und 19. Jahrhunderts wird deutlich, dass sich staatliche Körpererziehung in preußisch-deutscher Tradition als 'Technologie der Macht' verstehen...

  5. Geschlechtsstereotype im Technikmarketing - Analyse der häufigsten Stereotype und deren Nutzung im Marketing

    OpenAIRE

    Pezoldt, Kerstin; Schliewe, Jana; Lotze, Verena

    2011-01-01

    Der vorliegende Beitrag widmet sich den Stereotypen im Technikmarketing. Hierzu werden, aufbauend auf den Grundlagen der Stereotype und des Technikmarketing, die häufigsten weiblichen und männlichen Geschlechtsstereotype im Technikmarketing vorgestellt und deren Verwendung anhand von Beispielen aus der Praxis analysiert. Desweiteren werden die möglichen Auswirkungen der Stereotype auf die Konsumenten und deren Kaufentscheidungen dargestellt. Hierbei wird zwischen stereotypkonformem und stereo...

  6. 26. Sitzung des FAO/WHO-Codex-Alimentarius-Komitees für Fische und Fischerzeugnisse

    OpenAIRE

    Schubring, Reinhard; Oehlenschläger, Jörg

    2003-01-01

    Die 26. Sitzung des Codex-Alimentarius-Komitees für Fische und Fischerzeugnisse fand vom 13. bis 17.Oktober 2003 in Aales und, Norwegen, statt. Die Tagung wurde von 130 Delegierten und Beobachtern aus 47 Mitgliedsstaaten und 5 internationalen Organisationen besucht. Die größten Delegationen stellten Deutschland(7), Thailand (7), Japan (8), USA (11) und Norwegen als Gastgeber (14). Die deutsche Delegation wurde von Dr. Markus Brill (BMVEL) geleitet. Weitere Mitgliederwaren Prof. Jörg Oehlensch...

  7. Unterwerfung als Konversion: Als-Ob-Bekehrungen zu Katholizismus und Islam bei Carrère und Houellebecq

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kai Nonnenmacher

    2016-03-01

    Full Text Available Michel Houellebecqs Roman Soumission provoziert in Bezug auf den Islam in Frankreich ohne eindeutige Position und nimmt dabei Motive und Diskurse um die Au klärung, die laizistische Republik und die Situation des französishen Katholizismus auf. Im Zentrum steht hierbei die Parallelisierung zweier Konversionen: die des Schriftstellers Joris-Karl Huysmans und die des Romanprotagonisten. Der Aufsatz betrachtet aus diesem Anlass heraus vergleichend die autofiktionale Auseinandersetzung mit dem Glauben in Royaume von Emmanuel Carrère und weitere aktuelle Literatur mit Bezug zu Katholizismus und Islam.

  8. Development of bio-active permeable in-situ barriers for plume remediation. Subproject 1: long term-behaviour of contaminant release from NAPL sources and contaminant retardation in sorbing barriers. Subproject 2: biological pollutant degradation. Final report; VEGAS - Entwicklung bioaktiver Sorptionsbarrieren zur in-situ Abstromsanierung. Teilprojekt 1: Langzeit-Entwicklung der Schadstoffemission aus Schadensherden und Schadstoff-Retention in Sorptionsbarrieren. Teilprojekt 2: Mikrobiologischer Schadstoffabbau in Sorptionsbarrieren und Schadensherden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teutsch, G.; Grathwohl, P.; Liedl, R.; Eberhardt, C.; Finkel, M.; Kuehn, W.; Stieber, M.; Linke, C.

    2001-09-15

    Tensideeinsatzes, der mikrobiologische Abbau sowie der Stofftransport im Abstrom bildeten die Schwerpunkte der Untersuchungen. Die wichtigsten Ergebnisse des Forschungsvorhabens sind: - Keines der 6 untersuchten Tenside erfuellt die Voraussetzungen fuer den Aufbau einer stabilen Sorptionssperre. - PAK- und BTEX-Abbau konnten durch Zugabe von H{sub 2}O{sub 2} (auch in Kombination mit Nitrat) deutlich gesteigert werden. Unter anaeroben Bedingungen konnte jedoch kein PAK-Abbau festgestellt werden. Von BTEX wurde nur Ethylbenzol umgesetzt. - Die Schadstofffreisetzung aus Teeroel-Pools und die resultierenden Konzentrationsprofile konnten erstmals messtechnisch erfasst und quantifiziert werden. Porendiffusion und transversale Dispersion steuern die Schadstofffreisetzung. - Durch den Einsatz der 'baugleichen' Tenside Lutensol A8 und Terrasurf G50 konnten die Schadstofffrachten um ein Vielfaches gesteigert werden. (z.B. Phenanthren um mehr als das 20-fache), wobei gleichzeitig durch moderate Tensid-Konzentrationen ({proportional_to}1 g/l) eine Mobilisierung weitestgehend vermieden werden konnte. - Durch den erhoehten Bedarf an Elektronenakzeptoren fuer den Tensidabbau konnten die erhoehten Schadstofffrachten nicht durch mikrobiellen Abbau eliminiert werden. - Innerhalb der Schadstofffahne findet aufgrund der diffusionslimitierten Schadstoffdesorption nur eine geringe PAK-Solubilisierung statt. (orig.)

  9. Bewegungsapparat: Postcraniales Skelett und Muskulatur

    Science.gov (United States)

    Fischer, Martin S.

    Der Bewegungsapparat bestimmt die Form des Wirbeltierkörpers. So lässt sich z. B. aus der Gestalt eines Fisches auf seine bevorzugt e Schwimmweise schließen (S. 61). Bei den aquatisch en Schädeltieren dominiert die Fortbewegung mit axialem Antrieb; bei den meisten Tetrapoda findet sich eine Kombination aus axialem Antrieb und Bewegung durch Gliedmaßen. Selbst beim höchst spezialisierten Gang, der bipeden Bewegung des Menschen, sind Torsionsbewegungen des Rumpfes noch maßgeblich und bestimmen auch die Grundform des menschlichen Körpers (z. B. die Taille). Obwohl die verschiedenen Antriebsmechanismen eine funktionelle Einheit bilden, werden im Folgenden das Axialskelett sowie der Schulter- und Beckengürtel mit den zugehörigen Extremitäten getrennt besprochen.

  10. Revision der Grabwespen der Sammlung H. Weiffenbach des Landesmuseums für Natur und Mensch Oldenburg (Hymenoptera, Sphecidae)

    OpenAIRE

    Drewes, Barbara

    2003-01-01

    Die Grabwespen der Sammlung H. Weiffenbach des Landesmuseums für Natur und Mensch Oldenburg wurden revidiert. Sie beinhaltet 175 Arten aus Deutschland, dem Mittelmeerraum, Nordafrika und Nordamerika. 18 der aus Deutschland stammenden Arten stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Tierarten.

  11. Erinnerung und Geschichte – Ein früher Bericht aus dem Frauen-KZ Moringen 1936/37 Memory and History—An Early Report from the Women’s Concentration Camp in Moringen 1936/37

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christa Schikorra

    2007-03-01

    Full Text Available Der Erinnerungsbericht von Gabriele Herz ist einerseits bedeutsam wegen der Beschreibung individuelle Erfahrungen und der Einnahme einer persönlichen Perspektive. Andererseits stellt er ein bedeutendes Dokument für die Geschichtsschreibung zu frühen Konzentrationslagern dar, und hier insbesondere zu den Verfolgungserfahrungen jüdischer Frauen im Deutschland der 30er Jahre. In der äußerst aufschlussreichen Einleitung der Historikerin Jane Caplan, die den Anstoß für die Herausgabe dieses einzigartigen Dokuments gab, wird die Komplexität des Erinnerungszeugnisses von Gabriele Herz aufgezeigt und gewürdigt.Gabriele Herz’s memoir is important on the one hand because of its description of individual experience through its use of the personal perspective. On the other hand, it also presents an important document for historiography on early concentration camps and in particular on the experience of the persecution of Jewish women in 1930s Germany. The extremely enlightening introduction by the historian Jane Caplan, who also provided the impetus for the publication of this extraordinary testimonial, sketches and honors the complexities of Gabriele Herz’s memoir.

  12. Anwendung der Thermomechanischen Behandlung mit Wärmebehandlung aus der Walzhitze für die Herstellung der Stabstahlsorte 15MnCrMoV4-8

    OpenAIRE

    Voloskov, Sergey

    2014-01-01

    Zur Herstellung von Stabstahl der Sorte 15MnCrMoV4-8 ist die thermomechanische Behandlung erprobt worden. Diese erfolgte in Kombination mit der kosten- und energiesparenden Wärmebehandlung aus der Walzhitze. Dabei wurde besondere Aufmerksamkeit der chemischen Zusammensetzung gewidmet. Sie wird aus der Sicht kostenintensiver Legierungselemente, wie sie in Kombination mit Umformung und Abkühlung zum Erreichen eines mechanischen Eigenschaftsprofils führen, betrachtet. Das erforderliche Niveau de...

  13. Geschlechterdifferenzen und Geschlechtergrenzen. Über die Verflechtung von Geschlecht, Raum und Erzählung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Annika Nickenig

    2008-03-01

    Full Text Available Der vorliegende Sammelband beleuchtet aus verschiedenen Perspektiven die Verknüpfung von Geschlecht, Raum und Erzählung und löst damit seine Forderung ein, Geschlecht als Analysekategorie im interdisziplinären Forschungszusammenhang nutzbar zu machen. Die Prozesse der Konstruktion und Naturalisierung von Geschlecht werden in narratologischen und räumlichen Zusammenhängen untersucht. Mit ‚Raum‘ und ‚Erzählung‘ werden vor allem geographische und literaturwissenschaftliche Konzepte aufgerufen und miteinander verschränkt. Die Beiträge bewegen sich dabei konsequent an den Rändern der jeweiligen Disziplin und versuchen, das eigene Instrumentarium gegen den Strich zu bürsten, wodurch essentialistische Herangehensweisen vermieden werden.

  14. Editorial: Informationstechnische Bildung und Medienerziehung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Annemarie Hauf-Tulodziecki

    2001-10-01

    Full Text Available Die schulische Medienerziehung bzw. die Medienbildung hat ihre derzeit hohe öffentliche Aufmerksamkeit nicht zuletzt der Tatsache zu verdanken, dass gerade die so genannten «Neuen Medien» - heute oft mit den Schlagworten «Multimedia» oder «Internet» abgekürzt - wichtige Erziehungs- und Bildungsmassnahmen erforderlich machen. In der öffentlichen Diskussion gehören inhaltliche Kurzschlüsse zur Tagesordnung: Wenn von «Medienkompetenz» die Rede ist, verbirgt sich dahinter häufig nur ein «Internetführerschein». Diese Beobachtung ärgert nicht nur Medienpädagogen, sondern auch Vertreter einer Informationstechnischen Bildung (1, da berechtigte pädagogische Ansprüche beider Gruppen wenig Beachtung finden. Mittlerweile gibt es eine Reihe von Empfehlungen von BLK und KMK zu diesem Thema, in denen zudem deutlich auf die wechselseitigen Bezüge hingewiesen werden. Die wachsende Bedeutung des Mediums Computer und die weiter zunehmende Digitalisierung traditioneller Medien erfordert sowohl für die Medienerziehung als auch für die Informatische Bildung eine Weiterentwicklung ihrer Ziele und Inhalte. Die Gesellschaft für Informatik e.V. hat 1999 in ihrer Empfehlung «Informatische Bildung und Medienerziehung» aus ihrer Perspektive dargestellt, welche Aufgaben auf die Medienerziehung zukommen, wenn auch die Informations- und Kommunikationstechnologien bzw. die computerbasierten Medien in einer angemessenen Form thematisiert werden sollen. Erste praktische Ansätze, Inhalte aus beiden Bereichen bewusst zusammenzuführen, auch unter einer gemeinsamen Fach- oder Kursbezeichnung, sind häufig additiv und orientieren sich – trotz vorhandener Überschneidungen – an den etablierten medienpädagogischen oder an den informatischen Unterrichtsprinzipien. In dem vorliegenden Themenheft wird aus einer übergeordneten, medienpädagogischen Perspektive die Frage gestellt, wie eine konsistente Weiterentwicklung der Medienerziehung unter angemessener

  15. SOA und Softwarequalität

    OpenAIRE

    Göb, Andreas

    2014-01-01

    Trotz intensiver Forschung sowohl zu SOA als auch zu Softwarequalität existiert wenig belegtes Wissen über deren Zusammenhänge. Zur Schließung dieser Forschungslücke werden Einflüsse sowohl des Architekturstils SOA als auch allgemeiner Architektureigenschaften auf die Softwarequalität identifiziert und über ein Qualitätsmodell für SOA formalisiert. SOA-Experten aus Industrie und Forschung bewerten das Modell als gut strukturiert und verständlich und bestätigen, dass es die wichtigen Eigenscha...

  16. Diabetische Makroangiopathie und Insulinresistenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kerner W

    2003-01-01

    Full Text Available Aus prospektiven Studien, in denen die Insulinresistenz direkt gemessen wurde, gibt es Hinweise, daß Insulinresistenz ein Prädiktor für die koronare Herzerkrankung ist. Die schädigende Wirkung der Insulinresistenz auf die Gefäße wird durch Hyperlipidämie, Hypertonie und Hyperkoagulabilität vermittelt. Hyperglykämie und Hyperinsulinismus dürften in diesem Zusammenhang von sekundärer Bedeutung sein. Eine wichtige, in den Einzelheiten aber noch unzureichend erforschte Rolle spielen sicherlich Endotheldysfunktion und entzündliche Vorgänge. Dies gilt vor allem im Hinblick auf zukünftige therapeutische Interventionen.

  17. Psychopharmaka und sexuelle Dysfunktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Assem-Hilger E

    2005-01-01

    Full Text Available Moderne psychopharmakologische Therapieansätze reduzieren psychiatrische Zielsymptome und berücksichtigen in zunehmendem Maße prognostisch bedeutsame Faktoren wie subjektive Lebensqualität und soziale Reintegration. Im Rahmen der Complianceforschung wurden in den letzten Jahren sexuelle Nebenwirkungen von Psychopharmaka, insbesondere von antidepressiven und antipsychotischen Substanzen, vermehrt untersucht. Die komplexen Wechselwirkungen zwischen psychosozialen, biologischen und pharmakologischen Faktoren im Rahmen psychiatrischer Erkrankungen können die ätiologische Zuordnung sexueller Dysfunktionen erschweren. Als gesichert gilt jedoch, daß Substanzen mit vorwiegend serotonergem Wirkmechanismus mit vergleichsweise hohen Inzidenzen sexueller Nebenwirkungen assoziiert sind. Substanzen mit postsynaptischer Serotonin-2-Rezeptorblockade oder alpha-adrenolytischer Wirkkomponente zeichnen sich hingegen durch das weitgehende Fehlen sexueller Dysfunktionen aus. Innerhalb der Gruppe der Antipsychotika sind sexuelle Nebenwirkungen vor allem bei Präparaten mit ausschließlicher oder vorwiegender Dopamin-2-Rezeptorblockade und damit assoziierten endokrinologischen Nebenwirkungen zu erwarten. Bei Auftreten iatrogen induzierter Sexualstörungen sind gegenregulierende Maßnahmen stets nach strenger individueller Nutzen-Risiko-Abwägung zu treffen. Der vorliegende Artikel bietet einen Überblick über die aktuelle Literatur zu Pathophysiologie, Inzidenz und klinischem Management psychopharmakainduzierter Sexualstörungen.

  18. Einfluss von Konstruktion und Betriebsweise von Trinkwasserinstallationen auf das Wachstum von Mikroorganismen im Trinkwasser

    OpenAIRE

    Astitouh, F. (Fariha)

    2013-01-01

    Das Wachstumsverhalten von Biofilmen und Krankheitserregern im Wasser aus Trinkwasserinstallationen wird durch Temperatur und Stagnation beeinflusst. Die Vermeidung von „lauwarmen“ Temperaturen, die das Legionellenwachstum begünstigt, stellt höhere Anforderungen an Konstruktion und Betriebsweise von Kaltwassersystemen. Diese Arbeit analysiert Konstruktionsprinzipien von Stockwerksinstallationen auf den Einfluss auf das Wachstum von Mikroorganismen im Trinkwasser „Kalt“. Die Versuchsanlage sim...

  19. Eine neue Moriola aus Java

    NARCIS (Netherlands)

    Bachmann, E.

    1936-01-01

    Unter allen Flechten unterscheidet sieh die nur aus Norwegen bekannte Gattung Moriola dadurch, dass ihr Lager aus Goniocysten besteht, das sind kugel- oder länglichrunde oder unregelmässig gestaltete braune Behälter mit netzartiger Oberfläche, von denen braune, zylindrische oder schwach torulöse Hyp

  20. Wie der Europäische Gerichtshof und die Kommission Liberalisierung durchsetzen: Befunde aus der MPIfG-Forschungsgruppe zur Politischen Ökonomie der europäischen Integration

    OpenAIRE

    Höpner, Martin

    2014-01-01

    Die ohne Zutun der europäischen Politik vom Europäischen Gerichtshof und der Kommission betriebene „Integration durch Recht“ hat eine extensive Dynamik der Liberalisierung entfaltet. Wie lässt sich dieser Umstand erklären? Mit dieser Frage hat sich die 2008 gegründete MPIfG-Forschungsgruppe „Die Politische Ökonomie der europäischen Integration“ während ihrer ersten Forschungsphase beschäftigt. Der Beitrag fasst die wichtigsten Befunde zusammen. Die juridische Integration wird auf zwei Wegen a...

  1. Efficient power supply in all weather conditions. Space satellite monitoring ensures reliable, low-cost power supply; Effiziente Stromversorgung trotz Wetterkapriolen. Dank Waechter aus dem All noch sicherere und guenstigere Stromversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1999-06-11

    Weather conditions are an important influencing factor in power generation, distribution and consumption. Long-distance power suppliers like the Nordostschweizerische Kraftwerke (NOK) therefore keep an eye on the weather. Satellites provide valuabe information that is tailored to the specific requirements of the power industry. [Deutsch] Die Witterung zaehlt noch immer zu den wichtigsten Einflussfaktoren bei der Produktion, der Verteilung und beim Verbrauch von Strom. Es liegt deshalb auf der Hand, dass grosse Ueberlandwerke, wie die Nordostschweizerische Kraftwerke (NOK), ein wachsames Auge auf das Wettergeschehen richten. Seit kurzem liefern ihnen Wettersatelliten wertvolle Entscheidungshilfen, die auf die besonderen Anforderungen der Stromproduktion zugeschnitten sind. (orig.)

  2. Interdisciplinary analysis of the chances of implementation of an energy conservation and air pollution abatement policy. Adverse and favourable conditions for rational energy use in private households and their responsible decision-makers from an economic and social psychological perspective; Interdisziplinaere Analyse der Umsetzungschancen einer Energiespar- und Klimaschutzpolitik. Hemmende und foerdernde Bedingungen der rationellen Energienutzung fuer private Haushalte und ihr Akteursumfeld aus oekonomischer und sozialpsychologischer Perspektive

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hennicke, P.; Jochem, E.; Prose, F.

    1997-08-01

    The investigation attempted an analysis of the causes and remedies of the gap between ecological and climate-relevant requirements on the one hand and public and political action on the other hand. It presents a theoretical concept for an ecologically oriented social restructuring process which will support rational energy use and the appropriate research and development measures more strongly than it does now. While the Federal government intends a 25 % reduction of carbon dioxide emissions by 2005, an 80 % reduction is required on a long-term basis (e.g. by 2050). In view of this, the contribution of the German government is interpreted as a necessary but still insufficient contribution to sustainability. [German] Diese Studie erarbeitet einen Beitrag zur Analyse der Ursachen und Loesungsmoeglichkeiten fuer den Widerspruch zwischen umwelt- und klimarelevanten Handlungsnotwendigkeiten einerseits und den gesellschaftlichen Handlungsdefiziten andererseits. Weitergehend erbringt sie einen theoretisch-konzeptionellen Ansatz zum oekologischen Umbau der Industriegesellschaft. Dadurch wird konkret dazu beigetragen, die Politik zur rationellen Energieanwendung einschliesslich der Forschungs- und Entwicklungspolitik besser als bisher zu unterstuetzen. Ausgegangen wird von dem energie- und klimapolitischen Ziel der Bundesregierung, bis zum Jahr 2005 die CO{sub 2}-Emissionen gegenueber dem Referenzjahr 1990 um 25% zu reduzieren. Langfristig, bis etwa zum Jahr 2050, ist nach der Empfehlung der Klima-Enquete-Kommission eine CO{sub 2}-Reduktion um 80% erforderlich. Dieser Beitrag der Bundesrepublik zum internationalen Klimaschutz kann als notwendige, wenn auch noch nicht hinreichende Voraussetzung fuer eine 'zukunftsfaehige Entwicklung' (sustainability) in der Bundesrepublik interpretiert werden. (orig.)

  3. Acta Borussica : Neue Folge, 2. Reihe: Preußen als Kulturstaat, Abteilung I: Das Preußische Kultusministerium als Staatsbehörde und gesellschaftliche Agentur (1817–1934), Band 2.1: Das Kultusministerium auf seinen Wirkungsfeldern Schule, Wissenschaft, Kirchen, Künste und Medizinalwesen : Darstellung

    OpenAIRE

    Holtz, Bärbel (Dr.); Rathgeber, Christina; Spenkuch, Hartwin; Zilch, Reinhold

    2014-01-01

    Preußens Entwicklung als Kulturstaat war ein Teilprozess der inneren Staatsbildung, der - gleich seiner weiteren Ausprägung als Macht- und und Militärstaat - das gesamte 19.Jahrhundert beanspruchte und im Kultusministerium seinen administrativen Hauptträger besaß. Wirkungsgeschichtlich ging die Kulturstaatlichkeit Preußens dabei sowohl aus staatlichem Verwaltungshandeln als auch aus gesellschaftlicher Nachfrage und Interessenartilulation hervor. Ausgehend von dieser These wird das Ministerium...

  4. Zellzyklusregulierte Transkription in der Bäckerhefe Saccharomyces cerevisiae: Funktionelle Analyse der Transkriptionsfaktoren SBF und MBF und ihrer Untereinheiten Swi4, Mbp1 und Swi6

    OpenAIRE

    Gottwald, Eva

    2006-01-01

    In der Bäckerhefe Saccharomyces cerevisiae muss für den Start eines neuen Teilungszyklus am Ende der G1 Phase die Expression einer Vielzahl von zellteilungsspezifischen Genen durch die Transkriptionsfaktoren SBF (SCB binding factor) und MBF (MCB binding factor) initiiert werden. Die heteromeren Komplexe setzen sich aus den verwandten Proteinen Swi4 und Swi6 (SBF) und Mbp1 und Swi6 (MBF) zusammen, wobei nur Swi4 und Mbp1 jeweils N-terminal gelegene DNA-Bindedomänen enthalten, mit denen sie an ...

  5. Gertrud Hermes: Leben und Werk einer Erwachsenenbildnerin

    OpenAIRE

    Flaig, Dorothea

    1998-01-01

    Das Wolfgang-Schulenberg-Institut stellt nun zum zweiten Male Leben und Werk einer Erwachsenenbildnerin aus der ersten Hälfte dieses Jahrhunderts vor. Dorothea Flaig gelingt es, der Theoretikerin Gertrud Hermes den ihr gebührenden Platz in der Geschichte der Erwachsenenbildung, vor allem der "Leipziger Richtung", einzuräumen. Es ist ein Verdienst von Dorothea Flaig, daß sie sich entschied, Gertrud Hermes zunächst zu Wort kommen zu lassen. Sie beleuchtet Leben und Werk aus der authentischen Pe...

  6. Alexandra Martine de Hek, Christine Kampmann, Marianne Kosmann, Harald Rüßler: Fußball und der die das Andere. Ergebnisse aus einem Lehrforschungsprojekt. Freiburg: Centaurus Verlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Robert Claus

    2012-12-01

    Full Text Available Fußball hat einen enormen Stellenwert als gesellschaftliche Bühne in Deutschland; denn jedes Wochenende sind mehrere Millionen Menschen auf verschiedene Weisen in das Ballspiel involviert – und somit auch in die sozialen Hierarchien im Umfeld wie auf dem Platz. Die Ergebnisse eines Studienprojekts an der Fachhochschule Dortmund zu Diskriminierungen im Fußball sind im vorliegenden Band veröffentlicht. In drei Beiträgen werden wertvolle Einblicke in sexistische, homophobe sowie rassistische Ausgrenzungen an der Basis des Breitensports gegeben und Perspektiven zu deren Überwindung geboten. Doch lässt das Werk zuweilen inhaltliche Konsequenz in den Begriffen vermissen.Soccer plays a crucial role as a social stage in Germany. After all, several millions of people are involved in this ball game in various ways every weekend – and thus also in the social hierarchies on the field and beyond it. This volume presents the results of a study project on discrimination and soccer at the Dortmund University of Applied Sciences. The three articles offer valuable insights into phenomena of sexist, homophobic, and racist marginalization happening at the very basis of this mass sport as well as perspectives on overcoming them. However, the work shows some lacks in contentual consistency regarding the terminology.

  7. Leitbilder und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung in Deutschland. Entwicklungs-, Umsetzungs- und Fortschreibungsprozess der Bund-Länder-Strategie für Städte und Regionen

    Science.gov (United States)

    Issaoui, Mariam; Sinz, Manfred

    2010-09-01

    Die Ministerkonferenz für Raumordnung stellte im Mai 2010 fest, dass sich die „Leitbilder und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung in Deutschland“ (2006) bewährt haben und bei der Gestaltung der räumlichen Entwicklung umgesetzt werden. Um die Leitbilder den sich verändernden wirtschaftlichen, sozialen und naturräumlichen Rahmenbedingungen anzupassen und die Erkenntnisse aus dem bisherigen Diskussions- und Umsetzungsprozess in Politik und Praxis einzubeziehen, sind sie zu ergänzen und weiterzuentwickeln. Im Mittelpunkt der Fortschreibung werden die Themen „Partnerschaften und Strategien für Stadtregionen und ländliche Räume“, „Mobilität und Logistik“ sowie „Klimaschutz und Energieversorgung“ stehen.

  8. Search for and identification of gaseous noble metal emissions from catalytic converters. Quantitative and statistic screening of platinum metal aerosols emitted by automotive catalytic converters; Suche und Identifizierung von gasfoermigen katalysatorbuertigen Edelmetallemissionen (VPT 06). Quantitative und statistische Reihenuntersuchungen ueber emittierte Platinmetallaerosole aus Automobilkatalysatoren (VPT 08)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Artelt, S. [Fraunhofer-Institut fuer Toxikologie und Aerosolforschung, Hannover (Germany)

    1997-12-31

    The aim of these two projects was to determine whether platinum is contained in catalysed automobile exhaust fumes and in what quantities it is emitted. A further task was to determine the particle size and particle size distribution of emitted particles. For this purpose an engine test stand was set up at the Fraunhofer Institute for Toxicology and Aerosol Research and two different sampling techniques were developed. [Deutsch] Im Rahmen dieser beiden Vorhaben sollte untersucht werden, ob Platin im katalysierten Automobilabgas vorhanden ist und in welcher Menge es emittiert wird. Weiterhin sollte die Partikelgroesse der emittierten Partikel und ihre Verteilung bestimmt werden. Im Fraunhofer-Institut fuer Toxikologie und Aerosolforschung wurde dazu ein Motorstand aufgebaut und zwei unterschiedliche Probenahmetechniken entwickelt. (orig.)

  9. Vorkommen, Stabilität und enzymatische Derivatisierung von Flavonolen in Echtem und Tatarischem Buchweizen (Fagopyrum esculentum M. und Fagopyrum tataricum G.)

    OpenAIRE

    Kawiani, Ramin

    2009-01-01

    Die Arbeit liefert einen Beitrag zur Formulierung von funktionellen Lebensmitteln aus Buchweizen. Hierfür wurde die Beeinflussung der Rutin- und Quercetingehalte in Sorten des Echten und Tatarischen Buchweizens durch Anbau- und Ernteparameter sowie durch Prozessierung von Buchweizenmehl untersucht. Weiterhin wurden enzymatische Behandlungen zur Steigerung der Bioverfügbarkeit der Flavonole getestet. Anteigen des Mehls der probatesten Sorte Lifago führte zum nahezu vollständigen Abbau von Ruti...

  10. Grundlagen und Auswirkungen hypnosystemischer Kommunikation im Coaching eines Handballspielers

    OpenAIRE

    Redlin, Jörn

    2016-01-01

    Der hypnosystemische Kommunikationsansatz nach Gunther Schmidt integriert wesentliche Elemente aus der Ericksonschen Hypnotherapie und systemisch-konstruktivistische Sichtweisen zu einem konsistenten Kommunikationsmodell, das auf einer neurowissenschaftlichen Basis beruht. Demnach basiert menschliches Erleben auf der neuronalen Verarbeitung von individuellen Sinneseindrücken. Diese fügen sich zu Erlebnismustern zusammen und werden in unserem Gehirn abgespeichert. Die Aktivierung dieser Mu...

  11. Ethische Aspekte heteronomer und autonomer Moral netzbasierter Kommunikation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rudolf Kammerl

    2001-07-01

    Full Text Available Internetbasierter Kommunikation wird zunehmend Bestandteil der Mediensozialisation Jugendlicher. In Hinblick auf die beliebte Freizeitaktivität «Chatten», werden Zusammenhänge zwischen struktureller Bedingungen internetbasierter Kommunikation und Formen heteronomer wie autonomer Moral dargestellt und aus medienethischer Perspektive problematisiert.

  12. Mol-Gastronomie Granulare Fleischgerichte und molekulares Kleben

    Science.gov (United States)

    Vilgis, Thomas A.

    2005-09-01

    Buletten, Fleischküchle oder Kebabs, Köstlichkeiten aus gehacktem Fleisch bestimmter Körnung, finden sich in allen Kulturen. Physikalisch ein großes Problem, denn zu Tisch dürfen diese Gebilde nicht auseinander brechen und zerfallen. Für ausreichend Bindung und Klebung muss also gesorgt werden.

  13. Ein bunter Hund, die tool-box und lipstick lesbians

    OpenAIRE

    Ruben Marc Hackler

    2007-01-01

    Sara Mills legt eine Einführung in die Diskursanalyse vor, die durch ihre Ausrichtung am Forschungsprozess und ihr Interesse an der Vielzahl von Diskursen überzeugt. Aus dem Wald von Einführungen ragt sie heraus durch ihre Konzentration auf gesellschaftskritische Fragen, wie sie unter anderem vom Feminismus aufgeworfen wurden, und vertritt ein engagiertes Wissenschaftsverständnis.

  14. Ein Insektenrest (Odonata, Meganisoptera) aus dem Ober-Karbon des Piesberges bei Osnabrück

    OpenAIRE

    Brauckmann, Carsten

    1983-01-01

    Der erste Insektenrest (linker Vorder- und Hinterflügel) aus Gesteinen des Westfalium D (Ober-Karbon = Silesium) vom Piesberg N'Osnabrück wird als Erasipterella piebergensis n. g. n. sp. beschrieben und abgebildet. Er gehört in die nächste Verwandtschaft der ältesten bekannten Libellen-Gattung Erasipteron (Ordnung Odonata; Unterordnung Meganisoptera), unterscheidet sich von dieser aber vornehmlich durch die wesentlich kleineren Ausmaße, den weniger schlanken Flügel-Umriß und die stärkere Aufl...

  15. Charakterisierung von Sulfotransferasen im Gastrointestinaltrakt von Mensch und Ratte und Aktivierung von Promutagenen in V79-Zellen, die eine intestinale Form (1B1) des Menschen und der Ratte exprimieren

    OpenAIRE

    Teubner, Wera

    2005-01-01

    Die Ausstattung der gastrointestinalen Mukosa des Menschen und der Ratte mit Sulfotransferasen wurde mit Hilfe von Immunodetektion und Enzymaktivitätsmessungen untersucht. In Proben aus Colon und Rektum von 39 Personen wurden die Formen h1A1, h1A3 und h1B1 identifiziert, wobei in einer weiteren Probe, die als einzige von einem an Colitis Ulcerosa erkrankten Patienten stammte, keine Sulfotransferasen nachgewiesen werden konnten. Bei der Immunblot-Analyse war das Expressionsmuster der einzelnen...

  16. Der gespielte Ernst des Lebens: Bestandsaufnahme und Potenziale von Serius Games (for Health

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Lampert

    2009-03-01

    Full Text Available Serious Games werden aktuell im Zusammenhang mit den positiven Potenzialen von Computerspielen in verschiedenen Kontexten diskutiert. Im vorliegenden Beitrag werden die Entwicklung und der Forschungsstand des relativ neuen Konzeptes skizziert und gegenüber anderen Lernkonzepten wie Edutainment, Digital Game-Based Learning und E-learning abgegrenzt. Das Spektrum von Serious Games wird am Beispiel von zwei Spielen aus dem Gesundheitsbereich (Re-Mission und Fatworld dargestellt und die Potenziale und Grenzen von Serious Games (for Health erörtert. Da bislang nur wenige empirische Befunde zur Wirkung von Serious Games vorliegen, plädieren die Autoren für eine umfassende Grundlagen- und Wirkungsforschung.

  17. Der gespielte Ernst des Lebens: Bestandsaufnahme und Potenziale von Serius Games (for Health

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Lampert

    2009-03-01

    Full Text Available Serious Games werden aktuell im Zusammenhang mit den positiven Potenzialen von Computerspielen in verschiedenen Kontexten diskutiert. Im vorliegenden Beitrag werden die Entwicklung und der Forschungsstand des relativ neuen Konzeptes skizziert und gegenüber anderen Lernkonzepten wie Edutainment, Digital Game- Based Learning und E-learning abgegrenzt. Das Spektrum von Serious Games wird am Beispiel von zwei Spielen aus dem Gesundheitsbereich (Re-Mission und Fatworld dargestellt und die Potenziale und Grenzen von Serious Games (for Health erörtert. Da bislang nur wenige empirische Befunde zur Wirkung von Serious Games vorliegen, plädieren die Autoren für eine umfassende Grundlagen- und Wirkungsforschung.

  18. Leitsätze und Empfehlungen zur Familienpolitik im vereinigten Deutschland : Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats für Familienfragen beim Bundesminister für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit

    OpenAIRE

    Liegle, Ludwig

    1991-01-01

    Die Familienpolitik in der Bundesrepublik Deutschland geht von dem Schutz und der umfassenden Förderung von Ehe und Familie als grundlegenden Institutionen der Gesellschaft (Art. 6 Abs. 1 GG) aus. Im Zentrum familienpolitischer Überlegungen und Konzeptionen steht dabei die in Art. 6 Abs. 2 GG umschriebene Auffassung, wonach „Pflege und Erziehung der Kinder das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht" sind. Familienpolitik versteht sich dabei als integraler Teil...

  19. Bleiben hochqualifizierte Zuwanderer in Deutschland? : Befragungsergebnisse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

    OpenAIRE

    Heß, Barbara

    2009-01-01

    Über die Personengruppe der hochqualifizierten Zuwanderer gibt es nur wenige detaillierte Informationen und empirische Untersuchungen. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge führte daher im Jahr 2008 eine Befragung durch, die sich an besonders hoch qualifizierte Zuwanderer aus Drittstaaten richtete. Aus den Ergebnissen konnten nähere Informationen über den sozioökonomischen Hintergrund, die Familie, die Migrationsgeschichte und die Wanderungsmotive von hochqualifizierten Migranten in Deu...

  20. Tonmineral-Neubildung und Paläosalinität im Unteren Muschelkalk des südlichen Germanischen Beckens

    OpenAIRE

    Ruegner, Oliver

    2000-01-01

    Die Nichtkarbonatfraktion des Unteren Muschelkalks (Mittlere Trias) wurde anhand von sechs Bohrprofilen aus dem südlichen Germanischen Becken mittels konventioneller und isotopen-geochemischer Methoden analysiert. Die Tonfraktion besteht im wesentlichen aus der Mineralphase Illit, daneben kommen Illit-Smektit, Kaolinit und Chlorit vor. In der Tonfraktion wurden Borkonzentrationen zwischen 150 und 275 ppm gemessen. Innerhalb der Muschelkalk-Abfolge lassen sich charakteristische Verteilungsmust...

  1. New developments in adsorptive gas and water purification. Lectures and posters; Neue Entwicklungen zur adsorptiven Gas- und Wasserreinigung. Beitraege und Poster

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heschel, W. [comp.

    2000-07-01

    The conference discussed the following issues: Activated carbon preparation and selective pretreatment, lignite adsorbers, purification of liquid effluents containing heavy metals and/or salts, purification of off-gas and natural gas, desulphurisation, regeneration of adsorbents. [German] Die Tagung beschaeftigte sich u.a. mit den Themen: Aktivkohle Herstellung und Vorbehandlung zum gezielten Einsatz, Adsorber aus Braunkohle, Reinigung von Schwermetall- und Salz-haltigem Abwasser, Reinigung von Abgasen und Erdgas, Entschwefelung, und der Regenerierung der Adsorbentien.

  2. Die NetAcademy on Media Management und das JMM - The International Journal on Media Management. Schlussbericht Phase 7 (2002) und Abschlussbericht (1997-2002)

    OpenAIRE

    Schmid-isler, Salome; Mierzejewska, Bozena Izabela

    2003-01-01

    Das Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement erhielt von der Bertelsmann Stiftung und der Heinz Nixdorf Stiftung ein befristetes, substanzielles Sponsoring, um eine Internetplattform für die Forschungskooperation mit Wissenschaftlern aus dem Gebiet des Medien- und Kommunikationsmanagements, sowie ein akademisches online Journal zu realisieren. Der vorliegende Abschlussbericht legt Rechenschaftüber die gesteckten Ziele, ihre Realisierung und den Ausblick für die Zukunft der NetAcademy...

  3. Das transatlantische Handels- und Investitionsabkommen (TTIP) zwischen der EU und den USA

    OpenAIRE

    Beck, Stefan; Scherrer, Christoph

    2014-01-01

    Die Europäische Kommission und Vertreter der Bundesregierung werben mächtig für ein transatlantisches Handels- und Investitionsabkommen (TTIP). Eine Liberalisierung des transatlantischen Handels und die Erleichterung wechselseitiger Investitionen – durch den Abbau von Zöllen und ‚unnötigen’ Regulierungen – sollen nicht nur den beteiligten Ländern aus der Krise helfen, sondern zugleich deren Ökonomien für den Wettbewerb mit den dynamischen Ökonomien Asiens stärken. Diese Kurzstudie hinterfragt...

  4. Big Data und ihre Technologien: Hadoop und NoSQL-DBMS

    OpenAIRE

    Coskun, Serafettin

    2014-01-01

    In dieser Bachelorarbeit wird das Thema Big Data und die damit verbundenen Technologien, sprich NoSQL und Hadoop behandelt. Das Thema wurde bewusst ausgewählt, weil sie zum einen aktuell und zum anderen immer mehr an Bedeutung, aus Sicht der Unternehmen gewinnt. Durch die ständig anwachsenden Daten, die zu 80% in Semistrukturierter Form vorliegen, stößt die IT-Infrastruktur eines Unternehmens schnell an seine Grenzen. Und genau an dieser Stelle sollen die Big Data Technologien, wie „NoSQL“ un...

  5. Verknüpfung von Befragungs- und Prozessdaten : Selektivität durch fehlende Zustimmung der Befragten?

    OpenAIRE

    Hartmann, Josef; Krug, Gerhard

    2007-01-01

    "Angesichts sinkender Ausschöpfungsquoten und knapper finanzieller Mittel zur Durchführung von Erhebungen gewinnt die Verknüpfung von Prozess- und Befragungsdaten an Attraktivität. Neben erhebungstechnischen Vorteilen kann die Verknüpfung Schwächen der einzelnen Datenarten ausgleichen und so die Aussagekraft und Validität von Forschungsergebnissen erhöhen. Die Möglichkeit der Zusammenspielung von Prozess- und Befragungsdaten auf individueller Ebene ist allerdings aus datenschutzrechtlichen Gr...

  6. E-NUCS: E-learning in der Nuklearmedizin - Schwerpunkt Hybridbildgebung PET/CT und SPECT/CT

    OpenAIRE

    Gärtner, Ulrich

    2010-01-01

    Internetbasierte Fragen- und Fallsammlung zur interaktiven Fort- und Weiterbildung mit Evaluation in Nuklearmedizin, Schwerpunkt Hybridbildgebung SPECT/CT und PET/CT unter Verwendung internationaler Ressourcen im Internet. Institutseigene Fallbeispiele werden aus der täglichen Routine rekrutiert und realitätsgetreu in eine Datenbank eingelesen. Diese Datenbank ist nach Untersuchungsmodalitäten, Entitäten und in drei Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Im Evaluationsmodus werden dem User nach eine...

  7. RAMS/LCC Anforderungen im IRIS Standard - Herausforderung für Unternehmen aus der Schienenfahrzeugindustrie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fatih ÖZTÜRK

    2014-12-01

    Full Text Available Um eine Teilhabe am internationalen Markt zu garantieren bzw. zu ermöglichen ist auch für Unternehmen aus dem Schienensektor ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem von Nöten. Zuspruch fand hierfür vor allem der Branchenstandard IRIS, welches im Jahre 2006 erstmals in Anwendung kam und mittlerweile auch 13 Unternehmen aus der Türkei ein Zertifikat besitzen. Der Trend ist steigend. In vielerlei Hinsicht scheint dieser Standard den Wünschen der Unternehmungen gerecht zu werden, doch auch Unmutstöne sind von einigen zuhören, die besonders auf die geringen Kenntnisse und Erfahrung der einzelnen Klienten zurückzuführen sind. Anzuführen ist auch die Tatsache, dass IRIS ein erst recht neuer Standard ist und deshalb auch je nach Schwierigkeiten und Wünschen des Klientels nach oben hin Aufbaufähig ist. Schwierigkeiten seitens der Befragten Unternehmen sind vor allem im Bereich des RAMS/LCC Management zu hören, die einige Firmen überfordern. In dieser Arbeit wird auch genauer auf dieses eingegangen und genauer aus der Sicht der  Unternehmen betrachtet.

  8. Combined application of numerical simulation models and fission tracks analysis in order to determine the history of temperature, subsidence and lifting of sedimentary basins. A case study from the Ruhr Coal basin inWest Germany; Die kombinierte Anwendung numerischer Simulationsmodelle und Spaltspurenuntersuchungen zur Entschluesselung der Temperatur-, Subsidenz- und Hebungsgeschichte von Sedimentbecken - Ein Fallbeispiel aus dem Ruhrkohlenbecken Westdeutschlands

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Karg, H. [Forschungszentrum Juelich (Germany). Inst. fuer Erdoel und organische Geochemie; Littke, R. [RWTH Aachen (Germany); Bueker, C. [Univ. Bern (Switzerland). Inst. fuer Geologie

    1998-12-31

    The Ruhr Coal basin is one of the globally best known sedimentary basins. According to classical, established the Ruhr Basin is a typical foreland molasse basins. The thermal history (heating and cooling) and the structural and sedimentary development since the formation of the basin, i.e. subsidence and lifting and erosion are of the first importance for the potential formation of hydrocarbons. In order to quantify these processes, two-dimensional numerical simulation models (based on geological and seismological sections) of the Ruhr basin were developed from which one could conclude the heat flow at the time of maximum basin depth after variscis orogenesis, maximum temperatures of individual strata sections and thickness of eroded strata. The PetroMod program package of the company IES/Juelich was used for these analyses. Finite-element-grids enable mathematican mapping and reconstruction of complex geological structures and processes. The models on temperature history are calibrated by comparing measured and calculated carbonification (vitrinite reflection) data. (orig./MSK). [Deutsch] Das Ruhrkohlenbecken stellt weltweit eines der am besten erforschten Sedimentbecken dar. Nach klassischen und etablierten Beckenmodellen kann das Ruhrbecken als typisches Vorlandmolassebecken angesehen werden. Besonders relevant fuer die potentielle Bildung von Kohlenwasserstoffen sind in erster Linie die thermische Geschichte (Aufheizung und Abkuehlung) sowie die strukturelle und sedimentaere Entwicklung seit der Beckenbildung, sprich Versenkungs-, Hebungs- und Erosionsprozesse. Um solche Prozesse zu quantifizieren, wurden im Ruhrbecken zweidimensionale (d.h. auf der Grundlage von geologischen und seismischen Sektionen) numerische Simulationsmodelle entwickelt, die Aufschluss ueber Waermefluesse zur Zeit der maximalen Beckeneintiefung im Anschluss an die variszische Orogenese, erreichte Maximaltemperaturen einzelner Schichtglieder sowie die Maechtigkeit erodierter Schichten im

  9. 'Incivilities' und Kriminalitätsfurcht

    OpenAIRE

    Hohage, Christoph

    2004-01-01

    Der Autor geht davon aus, dass Kriminalitätsfurcht zu analytischen Zwecken in kognitive, affektive und konative Dimensionen differenziert werden kann. Betrachtet wird die persönliche Risikoeinschätzung, Opfer krimineller Handlungen zu werden, als kognitive Dimension, die Furcht vor kriminellen Handlungen als affektive Dimension und das kriminalitätsrelevante (Vermeide-)Verhalten als konative Dimension. Als 'incivilities' bestimmt der Autor Verfallserscheinungen der sozialen Ordnung oder der m...

  10. Weinproteine - Allergenität und Trubbildung

    OpenAIRE

    Jäckels, Nadine

    2014-01-01

    Wein ist eine komplexe Lösung bestehend aus verschiedensten Komponenten wie Alkohol, Polyphenolen, Polysacchariden, Sulfiten und auch Proteinen. Auch wenn Proteine nur in geringen Mengen im Wein enthalten sind, beeinflussen sie die Qualität maßgeblich. Hier ist zum einen deren potentielle Unverträglichkeit bis hin zur Allergie zu nennen, und zum anderen der Einfluss der Weinproteine auf die Trübung. Im Rahmen einer epidemiologischen Studie der Arbeitsgruppe Fronk/Decker wurde festgestellt,...

  11. Congress Report: Demokratie und Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Matthias Busch

    2010-07-01

    Full Text Available Im März 2010 fand in Mainz der Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE statt. Das diesjährige Kongressthema „Bildung in der Demokratie“ berührte dabei klassische Fragestellungen und Anliegen von Lernprozessen in sozialwissenschaftlichen Domänen, also soziales, ökonomisches oder politisches Lernen. Aus diesem Grund wollen wir im vorliegenden Tagungsbericht jene Forschungstrends und Theorieprofile wiedergeben, die speziell für die sozialwissenschaftliche Bildung interessant sein dürften. Auf dem Kongress zeigten sich mit den wissensorientierten Fachdidaktiken, der beziehungsorientierten Demokratiedidaktik und einer systemisch-funktional orientierten Bildungssoziologie drei disziplinäre „Player“, die für unterschiedliche Verständnisse von sozialwissenschaftlicher Bildung stehen. Ein Austausch zwischen den Playern fand in Mainz jedoch kaum statt. Der Tagungsbericht versucht, die Zugänge der unterschiedlichen Player nachzuzeichnen und deren versäumtes Gespräch zu rekonstruieren. Eine konzeptionelle und empirische Verbindung der Player scheint notwendig und sinnvoll. Der folgende Bericht kann bereits auf einige Forschungsprojekte aufmerksam machen, die eine solche Verknüpfung versuchen und auf dem Weg zu einer empirisch fundierten Bildungstheorie in Bildungsgangstudien die Eigenlogik pädagogischer Prozesse rekonstruieren und konstruktiv orientieren.

  12. Adsorptionsmechanismen von Perylen und PTCDA auf Ag(110)

    OpenAIRE

    Ellerbrake, R. (Rainer)

    2003-01-01

    Das Adsorptionsverhalten der aromatischen Kohlenwasserstoffe Perylen und PTCDA, per Vakuumsublimation auf Ag(110) aufgedampft, wird mit experimentellen und theoretischen Methoden untersucht. TDS-, XPS-, STM und LEED-Untersuchungen zeigen, dass sich Perylen auf Ag(110) im Monolagenbereich nahe Raumtemperatur bzgl. der Bedeckung wie ein 2D van der Waals-Gas verhält. Erst nahe der geschlossenen Monolage bilden sich periodische, aber inkommensurable Strukturen aus. Computer...

  13. Die Untersuchung "WOGE" - WOhlbefinden und GEwalt in Hamburger Grundschulen

    OpenAIRE

    Schillmöller, Zita

    2009-01-01

    Gewalt an Schulen (Bullying) ist ein immer wiederkehrendes gesellschaftliches Thema. Wissenschaftliche Erkenntnisse zur Häufigkeit, Form und Ursache liegen seit den 90er-Jahren aus der Public-Health-Forschung vor. Dabei wurde Schulgewalt bisher überwiegend für die Sekundarstufe I und II untersucht. Bullying in Grundschulen geriet dagegen bisher in Deutschland wenig in den Blickwinkel. Die Ursachen sind daher weitgehend unbekannt und können durch vielfältige miteinander verwobene Verbindungen ...

  14. Analyse und Optimierung von Abbildungseigenschaften der Ultraschall-Elastographie

    OpenAIRE

    Hiltawsky, Karsten M.

    2005-01-01

    Bei der Ultraschall-Elastographie wird die mechanische Dehnung aus Zeitverschiebungsschätzungen berechnet und ortsaufgelöst dargestellt. Für die Abschätzung der Abbildungsqualität wurde ein theoretischer Ausdruck für den elastographischen Kontrast hergeleitet, der den normierten Dehnungsunterschied, das elastographische Ausgangs-SNR und den elastographischen SNR-Gewinn beinhaltet. Die einzelnen Terme sind von mechanischen Größen, von Systemparametern und von Parametern der Signalv...

  15. Synthese und Charakterisierung von Nanopartikeln im System Eisen-Bor

    OpenAIRE

    Rades, Steffi

    2012-01-01

    Kurzzusammenfassung Im Rahmen dieser Arbeit sind Nanopartikel im System Eisen-Bor naßchemisch, d.h. in einer aus der Literatur bekannten und modifizierten Borhydridreaktion, hergestellt und untersucht worden. Von besonderem Interesse war dabei, neben der Analyse des thermischen und magnetischen Verhaltens, die Aufklärung der lokalen Struktur in den luftempfindlichen, röntgenamorphen, nanoskaligen Präzipitaten. Im Falle von in Diethylenglykoldibutylether synthetisierten Nanop...

  16. Teilnehmende Aktionsforschung in der politischen, psychologischen und Geschlechterforschung

    OpenAIRE

    Obando-Salazar, Olga Lucia

    2006-01-01

    Qualitative Verfahren werden in der Sozial- und Praxisforschung meist verwandt, weil sie eine intensive Analyse von Kausalfaktoren und die Entwicklung alternativer Handlungsoptionen im Fall sozialer Problemstellungen eher unterstützen als quantitative Verfahren. Ausgehend von den Ergebnisse aus drei Studien im Feld der Politischen und Geschlechterpsychologie beschäftigt sich dieser Artikel mit Teilnehmender Aktionsforschung als einem sinnvollen qualitativen Ansatz zum Umgehen mit sozialen Phä...

  17. Fortschritt und Arbeitszeit: Ein Vergleich der Ansichten von Marx, Keynes und der Sozialdemokratie

    OpenAIRE

    Bernhard Schütz

    2014-01-01

    Die Ideen von Karl Marx und John Maynard Keynes übten im Laufe der Zeit großen Einfluss auf die Ansichten der österreichischen Sozialdemokratie aus. Beide Autoren sahen das Ziel der Geschichte in der Selbstverwirklichung des Menschen. Sie gingen davon aus, dass eine weitestgehende Befreiung des Menschen von der Notwendigkeit der Arbeit eine unbedingte Voraussetzung für diese Selbstverwirklichung ist. Der vorliegende Beitrag analysiert, ob sich diese spezifische Vorstellung von Fortschritt ...

  18. Untersuchungen zur Aufbereitung und Umwandlung von Energiepflanzen in Biogas und Bioethanol

    OpenAIRE

    Schumacher, Britt

    2008-01-01

    Da die fossilen Ressourcen endlich sind, ist eine Option für die Zukunft den Energiebedarf verstärkt aus erneuerbaren Energiequellen zu decken. Eine Möglichkeit ist die Biomassenutzung, die durch eine Vielzahl von Kombinationen aus unterschiedlichen Biomassearten, Nutzungspfaden und Konversionstechniken flexibel an die natürlichen lokalen bzw. regionalen Gegebenheiten sowie die anthropogenen Bedürfnisse angepasst werden kann. Um die begrenzten landwirtschaftlichen Flächen möglichst effizient ...

  19. Renaturierung und Management von Heiden

    Science.gov (United States)

    Härdtle, Werner; Assmann, Thorsten; van Diggelen, Rudy; von Oheimb, Goddert

    Heiden zählen zu den ältesten und besonders reizvollen Kulturlandschaften Nordwesteuropas. Sie sind bezeichnend für nährstoffarme Böden in wintermilden Gebieten mit hohen Sommerniederschlägen. Während Heiden vor wenigen Jahrhunderten noch weit verbreitet und für manche Landschaften sogar prägend waren, hat sich ihr Areal heute auf wenige, meist in Naturschutzgebieten gelegene Restbestände verkleinert. Zu diesem Rückgang haben maßgeblich Änderungen der Landnutzung, aber auch Nährstoffeinträge aus umgebenden Agrarflächen und atmogene Depositionen beigetragen. In den meisten Ländern der Europäischen Union sind Heiden heute gesetzlich geschützte Ökosysteme, da diese, neben ihrem Erholungswert für den Menschen, Pflanzen- und Tierarten beherbergen, die außerhalb von Heiden nicht oder kaum überlebensfähig sind.

  20. Methodik und Qualität statistischer Erhebungen

    Science.gov (United States)

    Krug, Walter; Schmidt, Jürgen; Wiegert, Rolf

    Kapitel 8 wirft einen Blick hinter die Kulissen statistischer Arbeit und ihrer Methoden, insbesondere auch hinter die der amtlichen Statistik: Wie kommen die Myriaden von Zahlen zustande, die heute aus statistischen Quellenwerken aller Art und aus Datenbanken abgerufen werden können? Dabei wird deutlich, welche Schwierigkeiten bei Erhebungen, insbesondere bei Stichprobenerhebungen, zu überwinden sind, wie man Antwortverweigerer kooperativer stimmt, wie sich auch aus kleinen Stichproben auf intelligente Weise verlässliche Ergebnisse erzielen lassen und wie Großstichproben auf europäischer Ebene harmonisiert werden. Am Beispiel des Zensus 2011 wird gezeigt, wie sich eine Kombination von Stichproben und Registerauswertungen als Ersatz für eine Volkszählung nutzen lässt. Mitglieder der Deutschen Statistischen Gesellschaft waren daran kooperativ beteiligt.

  1. Supraleitung Grundlagen und Anwendungen

    CERN Document Server

    Buckel, Werner

    2013-01-01

    Grundlegende Konzepte und Eigenschaften von Supraleitern, die Herstellung und Entwicklung von neuen supraleitenden Materialien sowie moderne Anwendungsbereiche sind die Schwerpunktthemen des Buches. Das größte Potential zur Nutzung der Supraleitung liegt in der Energietechnik. Fast unbemerkt trägt die Einführung von Kabeln, Magneten, Transformatoren oder Lagern aus supraleitenden Materialien bei zur Effizienzsteigerung bei der Stromübertragung oder in Motoren. Durch seiner klare Sprache und zahlreiche erläuternde Abbildungen eignet sich der Band hervorragend als einführendes Lehrbuch. Der Schwierigkeitsgrad wird von Kapitel zu Kapitel gesteigert. So können auch Einsteiger ohne einschlägige Vorkenntnisse dem Stoff folgen. Dank der über 350 Literaturhinweise bekommt der Leser außerdem einen Überblick über die wichtigsten Publikationen zum Thema. Ein unverzichtbares Lehrbuch also für Physik-Studenten und Studierende der Ingenieurwissenschaften. Fachleuten in Forschung und Praxis leistet das Buch au...

  2. Karamell und Schokolade optimal

    Science.gov (United States)

    Eichhorn, Andreas

    In verschiedenen Situationen in Technik, Wirtschaft oder Politik ist man daran interessiert unter einer Anzahl von möglichen Entscheidungen die jeweils beste auszuwählen, also die optimale Entscheidung zu treffen, die den größtmöglichen Nutzen bringt. In den meisten Fällen sind Nutzen und Entscheidungsalternativen nicht exakt gegeben, Entscheidungen werden dann entweder sprachlichargumentativ ausgewählt und begründet oder gar aus dem Bauch heraus gefällt. In manchen Fällen ist es aber möglich, Entscheidungsalternativen und Nutzen in Zahlen und Formeln so auszudrücken, dass über diese Beschreibung im Prinzip die optimalen Entscheidungen und der maximale Nutzen festgelegt sind. Dabei ist zu beachten, dass bei mehreren (gleichzeitig oder hintereinander) zu treffenden Entscheidungen gewisse Abhängigkeiten zu berücksichtigen sind, bezüglich der möglichen Alternativen. Wenn beispielsweise die Umsetzung einer bestimmten (Teil-)Entscheidung mit bestimmten Kosten verbunden wäre, so stünde dieser Geldbetrag für andere Entscheidungen nicht mehr zur Verfügung.

  3. Zur Beschaffung, Lagerung und Vorbereitung der Rohwaren für die Speisenproduktion in Hotel und Gaststätte

    OpenAIRE

    Fuchs, Michael

    2010-01-01

    An drei repräsentativeren Beispielen (Geschnetzeltes, Rohkostsalat, Bananensplit) aus den Warengruppen Fleisch, Gemüse und Obst wird den gastronomischen Küchen ein spezifizierter Überblick über die hygienischen, technologischen und rechtlichen Voraussetzungen für Qualitätssicherung bei der Rohwarenvorbereitung in der Speisenproduktion gegeben. Die Hauptpunkte der besprochenen Thematik sind primär die hygienische Sicherheit der Roh-, Zwischen- und Fertigprodukte, sodann die Gewährleistung von ...

  4. "Illegale und schädigende Internetinhalte" : Pornografie und Grundrechte im Policy Framing der Europäischen Union

    OpenAIRE

    Allhutter, Doris

    2004-01-01

    'Der Beitrag beschäftigt sich mit einem der gewinnbringendsten Zweige der Internetbranche, der Mainstream-Internetpornografie und ihren Rahmenbedingungen im Kontext der Politik der Europäischen Union zu illegalen und schädigenden Internetinhalten. Basierend auf dem Framing-Ansatz wird der Politikprozess zum 'mehrjährigen Aktionsplan zur sichereren Nutzung des Internets' aus grundrechtlicher und feministischer Perspektive untersucht. Dabei wird das Policy Framing der beteiligten EU-AkteurInnen...

  5. Ruthenium- und Palladium-NHC-Komplexe für die Anwendung der organophilen Nanofiltration in der Olefinmetathese und Kreuzkupplungsreaktion

    OpenAIRE

    Schoeps, Dirk Alexander

    2009-01-01

    Die Dissertation behandelt die Darstellung, Untersuchung und Nanofiltration von vergrößerten NHC-Liganden bzw. deren Ruthenium- und Palladium-NHC-Komplexen. Dabei vereinen die resultierenden Komplexe sowohl katalytische Aktivitäten entweder in der Olefinmetathese, Suzuki-Miyaura Kreuzkupplungsreaktion oder Buchwald-Hartwig Aminierung und die Möglichkeit an PDMS-Polymermembranen nach der Katalyse mittels organophiler Nanofiltration nahezu quantitativ aus der Reaktionslösung abfiltrierbar zu se...

  6. Informationskompetenz und studentisches Lernen im elektronischen Zeitalter : Problemfelder und Praxisansätze in einer Technischen Universität.

    OpenAIRE

    Hapke, Thomas

    2002-01-01

    Die Integration der Vermittlung von allgemeiner und fachlicher Informationskompetenz in das Lernen und Lehren an unseren Universitäten ist eine wichtige Voraussetzung für die zeitgemässe Qualifizierung von Hochschulabsolventen. Der Beitrag gibt eine Übersicht zur Ausgangssituation, zu Problemen, Zielen, Inhalten und Methoden der Vermittlung von Informationskompetenz im Rahmen studentischen Lernens aus der Sicht der Universitätsbibliothek einer Technischen Universität. Die...

  7. Einsatz satellitenbasierter Fernerkundung und terrestrischer Fotografie zur (halb-)automatischen Erfassung und Analyse von Gleitschnee-Ereignissen

    OpenAIRE

    Feick, Sebastian

    2013-01-01

    Gleitschneelawinen stellen Lawinenwarndienste und Sicherheitsverantwortliche, insbesondere von Verkehrsinfrastrukturen, jeden Winter vor große Herausforderungen. Eine Kombination aus teilweise lang andauernder Gefährdung, großen Unsicherheiten bei der Vorhersagbarkeit und fehlenden Möglichkeiten für Kontrollmaßnahmen ist hierfür die Ursache. Der Prozess des Schneegleitens und die sich daraus entwickelnden Gleitschneelawinen sind bisher relativ wenig untersucht worden. Der Winter 2011/12 hat e...

  8. Interdisciplinarity, more than just a word? Findings of a case study on urban water management; Ist die Interdisziplinaritaet mehr als ein Schlagwort? Erkenntnisse aus einer siedlungswasserwirtschaftlichen Fallstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krejci, V. [Eidgenoessische Anstalt fuer Wasserversorgung, Abwasserreinigung und Gewaesserschutz, Duebendorf (Switzerland)

    2000-07-01

    This is the first interdisciplinary approach to urban water and waste water managment. The author presents the knowledge acquired during the project. [German] Die ganzheitliche Betrachtung der Wasserwirtschaft in urbanen Gebieten ist sowohl in der Forschung als auch in der Praxis neu. Zwischen der Bearbeitung eines Forschungsprojektes und eines Ingenieurprojektes gibt es grundsaetzliche Differenzen, trotzdem sind wir der Meinung, dass es bezueglich der interdisziplinaeren Aspekte und der ganzheitlichen Betrachtung der Wasserwirtschaft sowohl in der Forschung als auch in der Praxis aehnliche Probleme gibt. Aus diesem Grunde wird in dieser Arbeit versucht ueber einige Erfahrungen aus dem interdisziplinaeren und ganzheitlichen Forschungsprojekt zu berichten. (orig.)

  9. Editorial: Computerspiele und Videogames in formellen und informellen Bildungskontexten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Johannes Fromme

    2008-01-01

    Full Text Available Computer- und Videospiele sind heute ein selbstverständlicher Bestandteil der Lebenswelt vieler Kinder und Jugendlicher, aber auch von (jüngeren Erwachsenen, die mit diesen neuen Medien aufgewachsen sind. Lange Zeit haben elektronische Bildschirmspiele allenfalls sporadische Beachtung gefunden. Weder in der Medienforschung oder Medienpädagogik noch in der breiteren Öffentlichkeit waren sie ein Gegenstand von breiterem Interesse.* In den letzten knapp zehn Jahren sind Video- und Computerspiele allerdings zunehmend in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Dabei sind in der massenmedial vermittelten Öffentlichkeit vor allem Amokläufe in Schulen in einen direkten Zusammenhang mit den Vorlieben (der Täter für bestimmte Computerspiele gebracht worden. Die auch von prominenten Politikern aufgegriffene These lautete, dass gewalthaltige Spiele wie der First Person Shooter «Counterstrike» ein virtuelles Trainingsprogramm für das Töten und daher als wesentliche Ursache solcher Schulmassaker anzusehen seien. Auf der Basis dieser kausalen Wirkungsannahmen bzw. der unterstellten negativen Lern- und Trainingseffekte werden seither immer wieder Forderungen nach einem Verbot solcher «Killerspiele» oder gar nach der Verbannung aller Bildschirmmedien aus den Kinderzimmern abgeleitet. Neben solcher skandalisierter Thematisierung ist aber zunehmend auch eine nüchterne wissenschaftliche Auseinandersetzung zu konstatieren. So haben sich seit Beginn des neuen Jahrtausends die «digital game studies» als interdisziplinäres Forschungsfeld etabliert. Im Jahr 2000 wurde innerhalb der Gesellschaft für Medienwissenschaft z.B. die AG Games gebildet, die sich zu einem wichtigen deutschsprachigen Forum für die wissenschaftliche Beschäftigung mit Computerspielen entwickelt hat, und im Jahr 2002 entstand die internationale Digital Games Research Association (DiGRA, die im September 2009 ihre vierte grosse Konferenz nach 2003, 2005 und 2007 durchgeführt hat

  10. Die Mobilisierung des Kostüms. Überlegungen zur Rolle des Rockes in formeller und halbformeller Kleidung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Charlotte Giese

    2009-07-01

    Full Text Available Die seriöse Repräsentation von Staat und Unternehmen ist untrennbar verbunden mit dem Herrenanzug und seinem weiblichen Pendant, dem Hosenanzug. Auch das Kostüm, die Kombination aus Jackett und Rock, ist an den Herrenanzug angelehnt und war den damaligen Kleidungskonventionen entsprechend eher da als der weibliche Hosenanzug. Dieser Beitrag befasst sich mit der heutigen Bedeutung des Rockes für formal-repräsentative Anlässe und seinen halbformellen Weiterentwicklungen. Der Rock wird in urbaner Alltagskleidung zunehmend ersetzt durch eine Kleidung-Körper-Formation aus enger Hose und Frauenbein. Die Anpassung des Outfits an das urbane Mobilitätsverhalten und die Codierung des Kostüms als weiblich verdrängen ihn zunehmend aus der (halb-formellen Alltagskleidung.

  11. Innovative Verwertungsmöglichkeiten von Wildrosen (Rosa ssp.) als Rohstoff für die Lebensmittelindustrie, Pharmaindustrie und Kosmetik

    OpenAIRE

    Baku, Irina

    2010-01-01

    Die Arbeit stellt den Bekanntheitsgrad in der Bevölkerung, die Bedeutung und die Verwendungsmöglichkeiten von Rosen/ Hagebutten in den Branchen Medizin, Kosmetik und Lebensmittel dar. Diese werben mit: Hagebuttentees zur Immunstärkung, Rosencremes zur Hautregeneration, ätherische Rosenöle zum Stressabbau. Verwendung finden von Hagebuttennüsschen und -schalen, der Laubblätter und der Blütenblätter auch aus ökologischen Anbauprojekten. Beschrieben durch Unternehmen aus Food und Non-Food Bereich...

  12. Energy from waste. Vol. 9; Energie aus Abfall. Bd. 9

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thome-Kozmiensky, Karl J.; Beckmann, Michael

    2012-11-01

    This book reports on a further optimization of the waste incineration from different perspectives. Under this aspect, a lot of contributions to the following aspects are presented: energetic waste utilization, fires in silos and fire prevention, energy efficiency, process regulation, steam generators, materials for waste incinerators, exhaust gas treatment, production of substitute fuels. [German] Dieses Buch, welches sich mit der Optimierung der Abfallverbrennung aus verschiedenen Blickwinkeln befasst, enthaelt Beitraege zu folgenden Schwerpunktthemen: 1. Energetische Abfallverwertung; 2. Bunkerbraende und Brandvermeidung; 3. Energieeffizienz; 4. Prozessregelung; 5. Dampferzeuger; 6. Werkstoffe fuer Abfallverbrennungsanlagen; 7. Abgasbehandlung; 8. Herstellung von Ersatzbrennstoffen. Alle 46 Beitraege wurden fuer die Datenbank ENERGY aufgenommen.

  13. Spektakel Spitzensport : der Moloch aus Stars, Rekorden, Doping, Medienwahn, Sponsorenmacht

    OpenAIRE

    Knobbe, Thorsten

    2006-01-01

    Die Arbeit analysiert das Zusammenspiel des sogenannten ‚magischen Dreiecks‘ aus Sport- Wirtschaft-Medien. Um die Jahrtausendwende wird die professionelle Leibesertüchtigung von zahlreichen Skandalen, Todesfällen und Krisen bis hin zum Super-GAU der Tour de France 1998 geschüttelt. Doch der moderne Spitzensport – längst Mediensport, Mega-Show, ja Kulturgut – ist so präsent wie nie zuvor. Wo also steht der Olympische Geist des ‚ Citius – Altius – Fortius ‘ heute? Welche Sportrealitä...

  14. Retrospektive Analyse der Sektions- und Labor-Protokolle zu 1.637 untersuchten Vögeln der Ordnung Psittaciformes der Jahre 1997-2003 aus der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische der Justus-Liebig-Universität Gießen

    OpenAIRE

    Schütz, Silke

    2011-01-01

    In der Literaturübersicht wird ein Überblick über die wesentlichen Krankheiten der Vögel der Ordnung Psittaciformes gegeben. Die Ergebnisse der Sektionsprotokolle und der anschließenden Laboruntersuchungen der Jahre 1997-2003, die in der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische der Justus-Liebig-Universität Gießen durchgeführt wurden, sind ausgewertet worden. Die Resultate der eigenen Auswertungen wurden verglichen mit den Ergebnissen von MOMMER (2002), die die Befunde der Unters...

  15. Editorial: Medien und soziokulturelle Unterschiede

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2009-09-01

    hier Diskurslinien ab, die auf eine Schärfung und teilweise Neubestimmung des Verständnisses von Medienkompetenz und Medienbildung abzielen. In ihrem Beitrag über «Ungleiche Teilhabe – Überlegungen zur Normativität des Medienkompetenzbegriffs» bezieht sich Nadia Kutscher auf die Habitustheorie von Bourdieu und interpretiert auf diesem Hintergrund Befunde aus eigenen Studien und anderen empirischen Untersuchungen. Sie setzt sich kritisch mit dem Begriff der «Medienkompetenz» unter Aspekten milieuspezifischer Medienaneignung und damit verbundenen (medien- pädagogischen Denkmustern und Handlungsformen auseinander. Nadia Kutscher plädiert für einen kritisch-reflexiven Medienkompetenzbegriff und eine darauf begründete Medienbildung, die einerseits darauf abzielt, Teilhabe zu ermöglichen, die aber auch Machtverhältnisse in Vorstellungen von kompetenter Mediennutzung angesichts lebensweltlicher Ungleichheiten aufdeckt und damit die Idee einer vielfach bildungsbürgerlich konnotierten Idee von Medienkompetenz in Frage stellt. Ralf Biermann bezieht sich in seinem Beitrag über «Die Bedeutung des Habitus-Konzepts für die Erforschung soziokultureller Unterschiede im Bereich der Medienpädagogik» ebenfalls auf Bourdieu. Es geht ihm zunächst darum, grundlegende Schnittstellen zwischen medienpädagogischen Ansätzen und der Habitus-Theorie von Bourdieu herauszuarbeiten und kommt zu dem Ergebnis, dass das Habitus-Konzept als Bezugsrahmen für medienpädagogische Arbeiten in Forschung und Praxis dienen kann, um die Genese und die Reproduktion soziokultureller Unterschiede in der Mediennutzung zu verstehen. Ralf Biermann konkretisiert diese Aussage, indem er die «Kapitalsorten»-Theorie Bourdieus auf den Begriff der Medienkompetenz bezieht und anschliessend danach fragt, wie distinktive Muster der Bewertung als Basis für die differenten Dispositionen bezüglich der Mediennutzung fungieren und wie diese für eine empirische Untersuchung miteinander verwoben werden

  16. Beziehungsorientierte Diagnostik und Intervention im Kindesalter - Einführung in das Themenheft

    OpenAIRE

    Gloger-Tippelt, Gabriele; Reichle, Barbara

    2007-01-01

    Der Beitrag begründet beziehungsorientierte Diagnostik und Intervention im Kindesalter mit einem ökologischen und differenziellen Verständnis von Entwicklung im Kontext. An ausgewählten Entwicklungsschritten wird demonstriert, dass Beziehungen als sozialer Kontext vor allem für Entwicklung im frühen Kindesalter relevant sind. Kriterien für gelungene und misslungene Beziehungen können aus theoretischen Vorannahmen, empirischen Längsschnittstudien oder gesundheitsbezogenen und klin...

  17. Reproduktionsbiologie und olfaktorisches Verhalten des Kleinen Beutenkäfers Aethina tumida MURRAY 1867 (Nitidulidae)

    OpenAIRE

    Mustafa, Sandra Gabriele

    2014-01-01

    Ziel dieser Dissertation war es das olfaktorische Verhalten und die Reproduktionsbiologie des Kleinen Beutenkäfers (Aethina tumida, Nitidulidae) zu untersuchen. Die Untersuchungen konzentrierten sich hauptsächlich auf die zweite Lebensphase des Lebenszyklus der Adulti, nach dem Schlupf aus der Erde und der Einwanderung in den Bienenstock (Apis mellifera sp.). Im Bienenstock bilden die Käfer Aggregationen und beginnen sich zu reproduzieren. Aggregations- und/oder Sexualpheromone könnten be...

  18. Selbstdarstellungs-Medium Webcam? Persönlichkeitsmerkmale und Ziele von Webcam-Nutzern.

    OpenAIRE

    Fox, Michael

    2006-01-01

    Untersucht wurde, ob und wie Webcams auf privaten Homepages im Internet als Selbstdarstellungs-Medium genutzt werden und welchen Einfluss dabei Persönlichkeitsmerkmale und Ziele von Webcam-Nutzern ausüben. An einer internetbasierten Befragung nahmen 62 Personen teil, die über eine zufallsgesteuerte Stichprobe ermittelt wurden. In der Befragung wurden die Persönlichkeitsvariablen der Big Five und Authentizität erhoben, sowie interessierende Facetten des Narzissmus, der Selbstwer...

  19. Hygienisierung von Rindergülle und Klärschlämmen mittels milchsaurer Fermentation

    OpenAIRE

    Scheinemann, Hendrik Alexander (Dipl.-Biol.)

    2014-01-01

    Tierische und menschliche Fäkalien aus Landwirtschaft und Haushalten enthalten zahlreiche obligat und opportunistisch pathogene Mikroorganismen, deren Konzentration u. a. je nach Gesundheitszustand der betrachteten Gruppe schwankt. Neben den Krankheitserregern enthalten Fäkalien aber auch essentielle Pflanzennährstoffe (276) und dienen seit Jahrtausenden (63) als Dünger für Feldfrüchte. Mit der unbedarften Verwendung von pathogenbelastetem Fäkaldünger steigt jedoch auch das Risiko einer Infek...

  20. "Deutsche Olympiaden", Berlin 1936 und München 1972 im Vergleich

    OpenAIRE

    Sandforth, Alexandra

    2007-01-01

    Die vorliegende Dissertation befasst sich mit den "Deutschen Olympiaden" von Berlin 1936 und München 1972 im Vergleich unter Berücksichtigung ökonomischer Aspekte und warenästhetischer Erscheinungsbilder. Am Beispiel der populären Freizeitkultur "Olympische Spiele" werden aus komplexen Zusammenhängen einzelne Teilbereiche gegenübergestellt und verglichen, um daraus eine kulturhistorische Entwicklung von Freizeitbedürfnissen und warenästhetischer Gestaltungen zu resümieren. Gege...

  1. Entwicklung innovativer Technologien zur Optimierung der Würze- und Bierqualität

    OpenAIRE

    Krottenthaler, Martin

    2011-01-01

    Auf dem Gebiet der Malz- und Bierbereitung gibt es eine Vielzahl von etablierten und bewährten Prozesstechnologien. Dennoch besteht nach wie vor ein großes Potenzial an Innovationen, welche die Qualität und die Wirtschaftlichkeit verbessern können. Einerseits besteht die Möglichkeit, klassische Prozesse hinsichtlich ihrer Parametrierung zu optimieren, anderseits können Verfahrenstechniken aus der Lebensmittelindustrie in die Malz- und Bierbereitung sowie in die Erzeugung von Hopfenprodukten ü...

  2. Das RADAR Projekt: Datenarchivierung und -publikation als Dienstleistung - disziplinübergreifend, nachhaltig, kostendeckend

    OpenAIRE

    Matthias Razum; Janna Neumann

    2014-01-01

    Die Nachvollziehbarkeit und Reproduzierbarkeit wissenschaftlicher Erkenntnisse basiert zunehmend auf digitalen Daten. Deren Publikation, Verfügbarkeit und Nachnutzung muss im Rahmen guter wissenschaftlicher Praxis gewährleistet werden. Das Projekt RADAR geht diese Herausforderung durch die Etablierung einer generischen Infrastruktur für die Archivierung und Publikation von Forschungsdaten an. Dafür vereinen fünf Projektpartner aus den Informations- und Naturwissenschaften (FIZ Karlsruhe, TIB ...

  3. Einfluss von Nickel auf Herstellung und Eigenschaften von bainitischem Gusseisen mit Kugelgraphit

    OpenAIRE

    Moualla, Hadi

    2009-01-01

    Gerade in Hinblick auf die Kombination aus hervorragender Festigkeit, relativ guter Zähigkeit und Dauerfestigkeit sowie beachtlicher Verschleißbeständigkeit macht bainitisches Gusseisen mit Kugelgrafit und dabei besonders das ADI (Austempered Duktile Iron) durch sein ausferritisches Gefüge seine Vorteile gegenüber Gusseisenwerkstoffen insbesondere Gusseisen mit Kugelgraphit und auch Stahlguss deutlich. Die konventionelle Herstellung von ADI erfolgt über ein Austenitisieren und ein anschließen...

  4. Berufstätige Mütter und sozial-emotionale Kompetenzen ihrer Kinder

    OpenAIRE

    Röhr-Sendlmeier, Una M.; Bergold, Sebastian; Jöris, Andreas; Cummings, Anna Verena; Heim, Karin; Johannen, Eva

    2012-01-01

    "Bei 985 vollständigen Familien mit Kindern der 3., 4. und 6. Klassen aus Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien wurde in einer Querschnittsuntersuchung die Beziehung zwischen der Berufstätigkeit der Mutter und sozial- emotionalen Kompetenzen der Kinder untersucht. Die Aufgabenübernahme des Vaters (erfragt vom Vater), das Wohlbefinden und der praktizierte Erziehungsstil der Mutter (erfragt von der Mutter) wurden als vermittelnde Variablen für den postulierten Zusammenhang angen...

  5. Revision der Rajoiden-Arten des nördlichen Indischen Ozean und Indopazifik (Elasmobranchii, Batoidea, Rajiformes)

    NARCIS (Netherlands)

    Stehmann, M.

    1976-01-01

    An Hand allen verfügbaren Materiales werden die 8 aus dem Indischen Ozean und Indopazifik beschriebenen Raja-Arten auf ihre Validität und generische sowie subgenerische Zugehörigkeit untersucht. Die Bearbeitung der Typen und wenigen zusätzlichen Exemplare weist eine neunte Spezies nach. R. (Rostrora

  6. "Four o clock tea", "pour la canaille", "error in calculo" : Polyphonie und Polyglossie in Theodor Fontanes Gesellschaftsromanen

    OpenAIRE

    Grätz, Katharina

    2014-01-01

    Der Beitrag macht Polyglossie als wesentliche Komponente der kunstvoll literarisch gestalteten Redevielfalt deutlich, die allgemein als Kennzeichen von Fontanes Gesellschaftsromanen gilt. Polyglotte Rede umfasst in Fontanes Texten fremdsprachige Elemente, Dialekt und Soziolekt und betont so die soziale Funktion von Sprache. An konkreten Textbeispielen, insbesondere aus den Romanen Irrungen, Wirrungen, Frau Jenny Treibel und Quitt, wird gezeigt, wie variabel Fontane Sprachenvielfalt einsetzt: ...

  7. Sozialisation und Selektion. Die Wiederentdeckung sozialer Ungleichheit in der Sozialisationsforschung. Zur Einführung in den Themenschwerpunkt

    OpenAIRE

    Bauer, Ullrich (Prof. Dr.); Grundmann, Matthias

    2007-01-01

    Einleitend in den Themenschwerpunkt wird das Verhältnis von Sozialisation und Selektion als zentraler Zugang zur Analyse sozialer Ungleichheitsgenese und -reproduktion bestimmt. Diskutiert wird die Frage, welchen Beitrag die Sozialisationsforschung für die Analyse sozialer Ungleichheit leisten kann. Aus erkenntnislogischer Perspektive wird argumentiert, dass Selektion nur einen Sozialisationsausschnitt beschreiben kann und Sozialisationsprozesse damit nicht auf Selektionsmechanismen reduziert...

  8. Energy from waste. Vol. 6; Energie aus Abfall. Bd. 6

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thome-Kozmiensky, Karl J.; Beckmann, Michael

    2009-07-01

    This book deals with waste incineration from different perspectives. It contains articles on the following subtopics: 1. Strategies; 2. Combustion of household waste and substitute fuels; 3. District heating and district cooling through household waste combustion; 4. Emission control; 5. Corrosion diagnosis; 6. Corrosion control through protective coatings; 7. Operator strategies for minimising corrosion; 8. Hazardous waste incineration. All 34 articles have been abstracted for the ENERGY database. [German] Dieses Buch, welches sich mit der Optimierung der Abfallverbrennung aus verschiedenen Blickwinkeln befasst, enthaelt Beitraege zu folgenden Schwerpunktthemen: 1. Strategien; 2. Verbrennung von Siedlungsabfaellen und Ersatzbrennstoffen; 3. Fernwaerme und Fernkaelte durch Siedlungsabfallverbrennung; 4. Immissionsschutz; 5. Korrosionsdiagnose; 6. Korrosionsminderung durch Schutzschichten; 7. Strategien der Betreiber fuer Korrosionsminderung; 8. Sonderabfallverbrennung. Alle 34 Beitraege wurden fuer die Datenbank ENERGY aufgenommen.

  9. Vollautomatische Segmentierung der Prostata aus 3D-Ultraschallbildern

    Science.gov (United States)

    Heimann, Tobias; Simpfendörfer, Tobias; Baumhauer, Matthias; Meinzer, Hans-Peter

    Diese Arbeit beschreibt ein modellbasiertes Verfahren zur Segmentierung der Prostata aus 3D-Ultraschalldaten. Kern der Methode ist ein statistisches Formmodell, das auf Beispieldaten der Prostata trainiert wird. Erster Schritt der Segmentierung ist ein evolutionärer Algorithmus, mit dem das Modell grob im zu segmentierenden Bild positioniert wird. Für die darauf folgende lokale Suche wurden mehrere Varianten des Algorithmus evaluiert, unter anderem Ausreißer-Unterdrückung, freie Deformation und Gewichtung der verwendeten Erscheinungsmodelle nach ihrer Zuverlässigkeit. Alle Varianten wurden auf 35 Ultraschallbildern getestet und mit manuellen Referenzsegmentierungen verglichen. Die beste Variante erreichte eine durchschnittliche Oberflächenabweichung von 1.1 mm.

  10. Profilanalyse von reaktiven Zuckerabbauprodukten in Lebensmitteln und Peritonealdialyselösungen

    OpenAIRE

    Gensberger, Sabrina

    2014-01-01

    Kohlenhydrate gehören zu den Grundstoffen der menschlichen Ernährung und nehmen als Energieträger eine wichtige Stellung im Bereich der Nahrungsmittel und Arzneimittel ein. Da besonders Mono- und Disaccharide süß schmeckende Eigenschaften besitzen, tragen sie erheblich zum Genusswert eines Lebensmittels bei. Glucose-Fructose-Sirup (HFCS) ist ein weit verbreitetes Süßungsmittel, das überwiegend aus den Monomeren Glucose und Fructose besteht. Da HFCS aus preisgünstiger Maisstärke gewonnen...

  11. Evaluation and development of soil values for the pathway 'soil to plant'. Significance of mercury evaporation for the burden of plants; Ueberpruefung und Fortentwicklung der Bodenwerte fuer den Boden-Pflanze-Pfad. Teilbericht 2: Evaporation von Quecksilber aus kontaminierten Boeden und deren Bedeutung fuer die Hg-Aufnahme von Kulturpflanzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlueter, K.; Gaeth, S.

    2001-10-01

    Ableitung von Pruef- und Massnahmenwerten bezueglich des Einwirkungspfades Boden/Pflanze die Bedeutung der Quecksilber-Evaporation im Hinblick auf die Hg-Kontamination von Nahrungs- bzw. Futtermittelpflanzen untersucht. Zu diesem Zweck wurde ein Gefaessversuch mit drei verschiedenen Boeden und unterschiedlicher Hg-Vorbelastung (Hintergrundbelastung, geogen und anthropogen belastet) und zwei verschiedenen Pflanzenarten (Petersilie und Spinat) im Labor unter definierten Randbedingungen in geschlossenen Lysimetern durchgefuehrt. Eine wurzelbuertige Hg-Aufnahme wurde dahingehend minimiert, indem die Pflanzen in handelsueblicher Kulturerde mit geringer Hg-Konzentration isoliert wuchsen und nur der umgebende Boden Hg evaporierte. Die Hg-Konzentrationen der Pflanzen betrugen auf der unbelasteten Variante (0,1 mg Hg/kg TS Boden) 0,15 (Spinat) mg/kg TS. Bei dem anthropogen belasteten Boden (111 mg Hg/kg TS Boden) wurden Werte von 2,0 und 2,6 mg/kg TS in der Pflanze gemessen. Eine vergleichbare Groessenordnung wurde auf der geogen belasteten Variante (34 mg Hg/kg TS Boden) mit 2,1 mg/kg TS (Spinat) und 0,44 mg/kg TS (Petersilie) erreicht. Versuche mit radioaktivem {sup 203}Hg zeigten, dass Teile des evaporierten Hg-Tracers in der Blattmasse, im Stengel und selbst in der Wurzel nachgewiesen werden konnte, was auf eine Translokation innerhalb der Pflanzen vom Blatt zur Wurzel schliessen laesst. Fuer den Vergleich der Untersuchungsergebnisse mit bestehenden Literaturdaten wurde im Rahmen einer Literaturstudie der aktuelle Kenntnisstand zur Hg-Evaporation des Bodens und zur Hg-Aufnahme von Pflanzen zusammengetragen. Der Vergleich zeigt, dass die gefundenen Hg-Konzentrationen mit Ergebnissen anderer Autoren im Einklang stehen. (orig.)

  12. Struktur und Dynamik in der Netzwerkanalyse

    NARCIS (Netherlands)

    M. Trier

    2010-01-01

    Die Methodik der sozialen Netzwerkanalyse (SNA) ist auf die quantitative Untersuchung von strukturellen Mustern in Graphen ausgerichtet. Die Analyse arbeitet gegenwärtig meist mit Daten aus einer einmaligen und kumulierten Erhebung der Netzwerkstruktur zu einem bestimmten Zeitpunkt. Diese Herangehen

  13. Rezension: World Wide War: Angriff aus dem Internet/Cyber War: The Next Threat to National Security and What to Do About It von Richard A. Clarke und Robert K. Knake/by Richard A. Clarke and Robert K. Knake

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karl H. Stingeder

    2015-03-01

    Full Text Available Je breiter der Infrastruktur-Anschluss eines Landes an das World Wide Web, desto größer die Angriffsfläche im Fall eines Netzkriegs. Die Messung der virtuellen Kampfkraft erfolgt auf Basis von drei Faktoren: Offensivkraft, Defensivfähigkeit und die Abhängigkeit vom Internet. Die USA verfügen als "Supermacht" zwar über die größte virtuelle Offensivkraft, gleichzeitig steht die Nation Cyberangriffen sehr verwundbar gegenüber. Dagegen sind in Nordkorea kaum Systeme vom Internet abhängig. Obwohl die offensiven Netzkriegskapazitäten Nordkoreas verhältnismäßig gering sind, präsentiert sich die virtuelle Kampfkraft des nordkoreanischen Regimes in Bestform. Die Verwundbarkeit ziviler Systeme, insbesondere der Energieversorgung, muss in direkter Korrelation mit deren Anknüpfung an das Internet betrachtet werden. The more broadly connected a country’s infrastructure and energy distribution, the greater its vulnerability in the event of a cyber war. Measuring this virtual fighting power is based on three factors: offensive and defensive strength, as well as dependency on the Internet. As a superpower, the USA has the greatest virtual offensive strength available. At the same time, the nation is most susceptible to cyber attacks and therefore most vulnerable. By contrast, North Korea’s offensive cyber fighting power is relatively small, but its overall cyber war capabilities are cutting-edge. The vulnerability of civil systems, especially power supply, must be viewed in direct correlation to their connection to the Internet.

  14. Energy-saving PUR window profiles. Final report; Energiesparende Fensterprofile aus PUR. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleiss, J.

    2000-06-01

    Window frames are important constructional elements and may cause significant heat loss. The STABAU company developed a new system of PUR window profiles that comply with the standards set for passive buildings. The project comprised the development and production of the new materials and the development, testing and production of profiles with optimal thermal insulation characteristics. Several passive buildings have already been equipped with the new window profiles. [German] Der Bewilligungsempfaenger ist ein im Fensterbau taetiges Unternehmen mit eigenem Profilsystem aus Polyurethan=PUR. Im Zuge der allgemein steigenden Anforderungen an die Waermedaemmung von Wandbauteilen, speziell Fenstern und Tueren, sowie nach Markt-Einfuehrung der bedampften Isolierglasscheiben mit wesentlich verbesserten Waerme-Daemmwerten stellten die Rahmenmaterialien einen wesentlichen Schwachpunkt in der Waermedaemmung von Bauteilen dar. Fuer die ueber den Standard hinausgehenden Anwendungen bei Niedrigst-Energie- und besonders bei sog. Passiv-Haeusern gab es kaum anspruchsgerechte Loesungen. Dem Antragsteller gelang es nun durch Weiterentwicklung seines bewaehrten Standard-Systems dieses im Daemmwert auf das heute bei 2-fach Isolierglas uebliche Niveau zu bringen und ausserdem dieses Profil mittels zusaetzlicher Daemmschalen aus PUR auf Passivhaus-Niveau aufzuruesten. Die Vorgehensweise bestand im Wesentlichen in der Schaffung von neuen, thermisch getrennten Verstaerkungsprofilen im Inneren des Profils einschliesslich deren technologischer Einfuehrung sowie der Entwicklung, Erprobung und Herstellung von Schalen-Profilen mit besonders guten Daemmwerten. Das Projekt wurde abgeschlossen mit einem ueberzeugenden Pruefnachweis der angestrebten Daemmeigenschaften und der praktischen Ausfuehrung einer Reihe von Niedrigstenergie- und Passivhaus-Objekten. (orig.)

  15. Mathematischer Platonismus. Beiträge zu Platon und zur Philosophie der Mathematik

    OpenAIRE

    Schneider, Gregor

    2012-01-01

    Fragen und Problemen aus der Philosophie der Mathematik wird sowohl systematisch anhand der aktuellen wissenschaftlichen Diskussion wie auch historisch anhand der platonischen Dialoge nachgegangen. Diese Verknüpfung bringt Neues auf beiden Seiten ans Licht.

  16. Ingeborg Drewitz im literarischen und politischen Feld

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Schleicher

    2007-03-01

    Full Text Available Der aus einer Berliner Tagung im November 2003 hervorgegangene Band „Von der Unzerstörbarkeit des Menschen“ versammelt zahlreiche interessante Beiträge zu Leben und Werk der Autorin Ingeborg Drewitz. Der erste Teil des Bandes ist unter dem Titel „Vita activa“ vor allem dem vielfältigen politischen Engagement der Autorin gewidmet, während „Themen und Schreibweisen“ ihres literarischen Werks in einem sehr umfangreichen zweiten Teil behandelt werden. Insgesamt zeichnen die Texte in dem Band ein sehr differenziertes Bild von Ingeborg Drewitz als engagierter Schriftstellerin und von ihrem Werk.

  17. Heterologe Expression von Proteinen aus Ananas comosus zur Aufklärung der pharmakologischen Wirkmechanismen von Bromelain

    OpenAIRE

    Luniak, Nora

    2007-01-01

    Ziel der Arbeit war die Herstellung der pharmakologisch aktiven Komponenten von Bromelain in Form von rekombinanten Proteinen. Mit den bisher angewendeten Trennmethoden ist es jedoch nicht möglich, einzelne Proteine aus dem Gemisch zu isolierten und daher die pharmakologische Wirkung einer Fraktion auf ein Protein zurückzuführen. Die Arbeit beschäftigte sich daher mit der rekombinanten Herstellung von Cysteinproteasen, die die Hauptbestandteile biochemisch und pharmakologisch charakterisierte...

  18. Abbau von epsilon-Caprolactam aus Abluftwäscherlaugen mittels Licht verstärkter Fenton-Reaktion

    OpenAIRE

    Heck, Edmund; Jung, Christian; de Oliveira, Lamark; Olwig, Ralf; Säck, Jan-Peter; Sattler, Christian; Schäfer, Thomas; Senholdt, Marion; Weskott, Klaus; Zinner, Dania

    2009-01-01

    Caprolactam-haltige Wässer aus Abluftwäschern der Veredlung von Nylongewebe können mittels der Licht verstärkten Fenton-Reaktion gereinigt und für die Kreislaufführung aufbereitet werden. Der Abbauweg des Caprolactams wurde untersucht, um die rasche Eliminierung zu erklären und um die Zwischenprodukte bis zur Mineralisierung zu identifizieren.

  19. [Aus dem Shrifttum] / Angelika Nussberger

    Index Scriptorium Estoniae

    Nussberger, Angelika

    2006-01-01

    Arvustus: Umweltrecht in Mittel- und Osteuropa im internationalen und europäischen Kontext : Festgabe für Henn-Jüri Uibopuu zum 75. Geburtstag / hrsg. von Michael Geistlinger, Sarah Fussek. - Berlin : Berliner Wissenschafts-Verlag, 2004. - 759 lk. - (Osteuropaforschung ; 46)

  20. [Aus dem Schrifttum] / Carmen Schmidt

    Index Scriptorium Estoniae

    Schmidt, Carmen, 1956-

    1999-01-01

    Arvustus: Die selbstverwaltete Gemeinde : Beiträge zu ihrer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in Estland, Deutschland und Europa / Hrsg. W. Drechsler. - Berlin, 1999. - 128 S. (Schriften zum öffentlichen Recht ; 784). Arvustus artiklite kogumikule, mis on pühendatud Lübecki linnaõiguse 750.-le aastapäevale

  1. Kooperative Normsetzung im Internet. Partizipationsbedingungen aus handlungstheoretischer Perspektive

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulf Tranow

    2014-06-01

    Full Text Available Das Internet bietet die Möglichkeit, eine große Anzahl von Personen an Entscheidungen über verbindliche Normen zu beteiligen. Verfahren der ‚internetvermittelten kooperativen Normsetzung‘ (IKN bieten das Potential, in Organisationen oder in der Politik zu demokratischeren, ‚besseren‘ und legitimeren Entscheidungen zu kommen. Praxisanwendungen von Online-Beteiligungsverfahren zeigen allerdings, dass eine hinreichende Partizipationsbereitschaft nicht fraglos vorausgesetzt werden kann. In dem Beitrag wird das Partizipationsproblem aus handlungstheoretischer Perspektive untersucht. Die Ausgangsthese ist, dass eine IKN der Kollektivgutproblematik unterliegt. Eine erfolgreiche IKN verlangt, dass Personen zur Partizipation bereit sind, obwohl ihr Verhalten insignifikant ist. Mit Rückgriff auf die Theorie sozialer Rationalität (Lindenberg 2001 und unter Einbezug empirischer Studien werden mit einer expressiven, demonstrativen und normorientierten Partizipation drei Motivtypen identifiziert, die für eine Überwindung des Kollektivgutproblems relevant sein können. Diese drei Motive unterliegen jeweils bestimmten konstitutiven Bedingungen und Restriktionen, die ebenfalls diskutiert werden.

  2. Potenziale der Elektrizitätserzeugung aus erneuerbaren Ressourcen im Freistaat Sachsen

    OpenAIRE

    Hobbie, Hannes; Schippers, Vera; Zipf, Michael; MÖST, Dominik

    2015-01-01

    Der Freistaat Sachsen verfügt über große Potenziale hinsichtlich der Elektrizitätserzeugung aus Windkraft, Photovoltaik, sowie Biogas aus landwirtschaftlicher Biomasse. Im Rahmen dieser großteilig auf geographischen Informationssystemen (GIS) basierenden Analyse wird für die Ermittlung des wirtschaftlichen Potenzials bei Windenergie und Photovoltaik jeweils die EEG-Vergütung nach dem EEG 2012 bei Inbetriebnahme der Anlagen im Jahr 2013 herangezogen. Bei voller Ausschöpfung aller Flächen beträ...

  3. Potenziale der Elektrizitätserzeugung aus erneuerbaren Ressourcen im Freistaat Sachsen

    OpenAIRE

    Hobbie, Hannes; Schippers, Vera; Zipf, Michael; MÖST, Dominik

    2014-01-01

    Der Freistaat Sachsen verfügt über große Potenziale hinsichtlich der Elektrizitätserzeugung aus Windkraft, Photovoltaik, sowie Biogas aus landwirtschaftlicher Biomasse. Im Rahmen dieser großteilig auf geographischen Informationssystemen (GIS) basierenden Analyse wird für die Ermittlung des wirtschaftlichen Potenzials bei Windenergie und Photovoltaik jeweils die EEG-Vergütung nach dem EEG 2012 bei Inbetriebnahme der Anlagen im Jahr 2013 herangezogen. Bei voller Ausschöpfung aller Flächen beträ...

  4. 24. Sitzung des FAO/WHO Codex Alimentarius Komitees für Fische und Fischerzeugnisse

    OpenAIRE

    Schubring, Reinhard; Oehlenschläger, Jörg

    2000-01-01

    Die 24. Sitzung des Komitees für Fische und Fischerzeugnisse wurde vom 5. bis 9. Juni 2000 erstmalig in Ålesund, Norwegen, durchgeführt. Die Tagung wurde von 140 Delegierten und Beobachtern aus 43 Mitgliedsstaaten und 3 internationalen Organisationen (EU, A.C.P. Generalsekretariat und Internationale Vereinigung der Fischinspektoren, IAFI) sowie FAO- und WHO-Personal (4) besucht. Die größten Delegationen stellten Frankreich (6), Kanada (6), Thailand (7), USA (10), Marokko (13) und Norwegen ...

  5. Natural and construction materials and plant products. Raw materials, constructional physics, design and construction. 2. upd. and enl. ed.; Natuerliche und pflanzliche Baustoffe. Rohstoff - Bauphysik - Konstruktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Holzmann, Gerhard; Wangelin, Matthias; Bruns, Rainer

    2012-07-01

    The book discusses all relevant renewable constructional materials made from fibre or dyeing plants along with their physical and chemical fundamentals. Protection of resources, environmental protection, and pollutants in constructional materials are gone into as well. [German] Dieses Buch behandelt alle wichtige nachwachsenden, pflanzlichen Baustoffe aus Faser- und Faerberpflanzen sowie dazugehoerige physikalische und chemische Grundlagen. Angesprochen werden auch Ressourcen- und Umweltschutz sowie Schadstoffe aus Bauprodukten.

  6. Mechanisches Verhalten von GFK-PUR-Sandwichstrukturen unter quasistatischer und dynamischer Beanspruchung

    OpenAIRE

    Dietrich, Stefan

    2013-01-01

    In dieser Arbeit werden die Beziehungen zwischen Herstellungsprozess und Werkstoffeigenschaften von Sandwichstrukturen aus dem Polyurethan-Sprühverfahren dargestellt. Dabei wird die Faserarchitektur, Matrixmorphologie, Kerngeometrie sowie das Interface untersucht. Eine umfassende Charakterisierung der Werkstoffstruktur erfolgt mittels computertomographischen Methoden. Die Verknüpfung zu den mechanischen Eigenschaften aus der Materialprüfung konnte durch analytische Modelle hergestellt werden.

  7. Das Ende der Bildung und der abendländischen Paideia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    MICHELE BORRELLI

    2011-12-01

    Full Text Available Zentral im Beitrag ist die Neufassung des Bildungsbegriffs. Neufassung die sich aus der Krise der Geisteswissenschaften, besser: aus dem sich durchsetzen der empirisch-nomologischen (erklärenden Wissenschaften gegenüber dem Bereich der Normen und der symbolischen Sphäre ergibt.

  8. Synthese und spektroskopische Untersuchung von Molybdän-N2- und CO-Komplexen : Modifikation des Chatt-Zyklus durch Fünffachkoordination und Festkörperfixierung

    OpenAIRE

    Klatt, Kristina

    2008-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Stickstofffixierung an Molybdän(0) Komplexen mit Phosphinliganden. Im ersten Abschnitt liegt das Hauptaugenmerk auf der spektroskopischen Untersuchung von Monodistickstoffkomplexen mit Pentaphosphinkoordination bestehend aus einem dreizähnigen Liganden (Bisdiphenylphosphinoethyl-phenylphosphin) und drei verschiedenen zweizähnigen Liganden (Bisdiethylphosphinoethan, Bisdiphenylphosphinoethan und 1,2-Bisdiphenylphosphinopropan). Der zweite Teil besc...

  9. Welt und Wirkungsprinzip (2nd Aufl.)

    Science.gov (United States)

    Landgraf, Werner

    2010-03-01

    Modell einer kausalen Bewirkung der Welt, und logische, geometrische, physikalische Interprätation dieser Kausalmenge und Fortwirkung der frühsten ihrer sukzessiv als echt Neues bewirkten und durch Vorhandenes oder Späteres nicht darstellbaren oder widerrufbaren Ereignisse als Dimensionen und sie verkörpernde primäre Naturkräfte, mit Korrespondenz zur beobachteten Welt und ihrer grundlegendsten Eigenschaften. Wirklich ist nur was wirkt, wo und wie. Entsprechend ist im Bogenelement statt der Eigenzeit die variante Anzahl Wirkungen relevant, 0 ≈ 1/h2 dS2 - 1/tpl2 (dt2 - 1/c2 {dq12 + G02/G2 [dq2,32 - ...]}) mit G0 = c4lpl/Epl ≈ G. Die heutigen Dimensionen und Naturkräfte entstanden in dieser Reihenfolge, haben 'komplementäre' aber gleichwertige statische und dynamische Aspekte, entsprechend ihren Termen in Bogenelement bzw. Vierervektor, aus derem Vergleich sowie mit denen ihrer Nachbarn folgen Grundgleichungen bzw. Erhaltungssätze. Jeweils individuelle Eigenschaften wie ihre Naturkonstante konkretisieren sie und tragen zu gattungsmäßigen wie globale Affinität und Äquivalenzen bei. Ältestes Gebiet oder räumlicher Rand jeder Dimension sind die ersten vom Vorgänger bewirkten Ereignisse, selbst raumzeitlicher Ursprung des Nachfolgers, dort einmalig und ewig maximal rotverschoben fortwirkend und nicht lokalisierbar, um neue Elementareinheiten verschieden und lichtartig mit deren Verhältnis oder dem ihrer globalen Zustandsgrößen als konstanten Anfangsimpuls, Expansion, Längen- oder Ereignisdichte zueinander. Der Übergang vom diskreten Modell weniger Informationen zum Kontinuum und die Korrespondenz zur Physik ist problemlos, Details wie ein kontinuierlicher, abrupter oder ganz fehlender Abfall der Metrik beim ältesten Gebiet sind aber nur durch Beobachtungen entscheidbar. Erörtert werden allgemeine und individuelle Eigenschaften und ihre Konsequenzen der Dimensionen mit ihren Kräften, selbst und im Verhältnis zueinander, etwa ihrer begrenzten

  10. Qualifizierung von Kursleitenden im Rahmen der Integrationskurse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge: Konzeption und Umsetzung

    OpenAIRE

    Strewe, Bettina

    2007-01-01

    Der Beitrag von Bettina Strewe kontrastiert die vorangegangenen Fragestellungen aus der Vermittlung interkultureller Kompetenzen und interkulturellen Wissens im Bereich der Hochschuldidaktik mit der Vermittlung interkultureller Kompetenzen im Rahmen der obligatorischen Integrationskurse für Migranten in Deutschland, die das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BaMF) mit dem neuen Zuwanderungsgesetz 2004 eingeführt hat.

  11. Verkannt und unterschätzt – aber dringend gebraucht

    OpenAIRE

    Thole, Werner

    2007-01-01

    Aus der Einleitung: "Der 'Mythos von der Krise der Kinder- und Jugendarbeit' (Pothmann/ Thole 2001, S. 91) scheint Realität zu werden. Wird der öffentlichen Kommunikation vertraut, dann ist die Kinder- und Jugendarbeit in ihrer Existenz ernsthaft gefährdet (vgl. Hafeneger 2005). Meldungen, wie 'die Kürzungs- und Streichwut des Hamburger Senats macht auch vor Kindern und Jugendlichen nicht halt' (Frosch 2004), stützen die Vermutung, dass 'die offene Jugendarbeit den Bach hinunter geht' (Lass 2...

  12. Beeinflussung von Osteoblasten und Endothelzellen durch Zoledronat in vitro

    OpenAIRE

    Beckmann, E

    2014-01-01

    Zielsetzung: Um Hinweise zur Pathogenese der Bisphosphonat-assoziierten Osteonekrose im Kiefer (BP-ONJ) zu sammeln, wurden bovine Osteoblasten-ähnliche Zellen (OBs) und Endothelzellen aus humaner Vena umbilica (HUVECs) in vitro untersucht. Methode: OBs und HUVECs wurden über 14 Tage bei 0,01, 0,1, 1 und 10 µM Zometa® (Zoledronsäure) kultiviert. An 6 Zeitpunkten wurden Stoffwechselaktivität (MTT-Assay) und Proliferationsrate (Cell-Count auf Fotos) ermittelt. Immunhistologische Färbungen zeigte...

  13. Islam, Migration und Integration: Konflikte jugendlicher Migranten mit islamischem Hintergrund

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ilhan Kizilhan

    2008-04-01

    Full Text Available Der Islam mit seinen verschiedenen Verhaltensweisen und Verboten spielt direkt oder indirekt immer noch eine wichtige Rolle im alltäglichen Leben vieler Migranten. Religiöse Vorschriften zeichnen sich dadurch aus, dass ihrer Achtung nicht juristisch, sondern durch sozialen Druck Nachdruck verliehen wird (Verwandtschaft, religiöse Lehrer, islamische Gemeinde, religiöse Vereine etc. und dass ihre Missachtung mit Folgen in Form von Ausgrenzung, Missachtung und Diskriminierung einhergeht. Die kulturellen Vorstellungen der ersten Generation unterscheiden sich auf Grund der unterschiedlichen Biografien von denen der zweiten und dritten durch den Grad der Verwurzelung in der kulturellen Identität und der Verbundenheit mit traditionellen Wertvorstellungen. Fehlende Integrationskonzepte, Ausgrenzung im Migrationsland auf der einen und weltweite staatliche und halbstaatliche Konflikte im Namen des Islams bis hin zum Terrorismus auf der anderen Seite haben einen erheblichen Einfluss auf den Integrationsgrad von jugendlichen Migranten im Aufnahmeland.

  14. Kuldma, Aus, Roosma ja Siska

    Index Scriptorium Estoniae

    2007-01-01

    2006. aasta Kuldnõela võitja kuulutatakse välja Tallinnas Viru keskuses 9.03.2007. Kandidaadid Katrin Kuldma kollektsiooniga Chocolate, Reet Aus kaubamärgiga Re Use, Tiiu Roosma pesukollektsiooniga BonBon Lingerie ja Marika Siska kaubamärgiga Sangar

  15. Untersuchung von Alterungsvorgängen phenolischer Inhaltsstoffe im Hinblick auf die Saftqualität und Festlegung des Mindesthaltbarkeitsdatums von roten Traubensäften sowie Saft und Konzentrat der schwarzen Johannisbeere und der Aroniabeere

    OpenAIRE

    Würth, Kirsten

    2007-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war es, durch Lagerung hervorgerufene unerwünschte Alterungsphänomene in Fruchtsäften und Konzentraten aus anthocyanhaltigen Früchten aufzuklären und zu minimieren. Ein wesentlicher Schwerpunkt lag dabei in der Betrachtung der Veränderung der komplexen Stoffgruppe der Polyphenole, die aufgrund ihrer Vielzahl an gesundheitlich positiven Wirkungen in jüngster Zeit immer mehr in den Focus einer gesunden Ernährung gerückt sind. Buntsäfte und Buntsaftkonzentrate aus ro...

  16. Zwangsrepatriierung als neues Instrument der Krisenintervention: zur Rückkehr der ruandischen Flüchtlinge aus den tansanischen Lagern

    OpenAIRE

    Schöpf, Michael

    2012-01-01

    "Die Bilder der Massenflucht von etwa 1,5 Millionen Ruandern im April 1994 aus ihrer Heimat in die Nachbarländer Zaire und Tansania sind immer noch präsent: Endlose, erschöpfte Menschenschlangen, die den mit Leichen angefüllten Grenzfluß zu Tansania überqueren und schließlich in einer hügeligen, spärlich besiedelten Landschaft angehalten werden, wo sie kampieren und mit Nothilfe versorgt werden sollen. Daraus entstanden die eng beieinander liegenden Flüchtlingslager für ca. 500.000 Personen i...

  17. Hinweise zur Landschaftsentwicklung auf der Querfurt-Merseburger Platte aus historisch-geographischer Sicht

    OpenAIRE

    Arndt, Oliver

    2004-01-01

    Das beschriebene Gebiet umfasst eine Fläche von 282 km2 und stellt als Ausschnitt des subherzynen Schwarzerdegebietes einen relativ homogenen Raum im südlichen Sachsen-Anhalt dar. Es umfasst den größten Teil der im Landschaftsprogramm von Sachsen-Anhalt als „Querfurter Platte“ bezeichneten Landschaftseinheit (Ministerium für Umwelt- und Naturschutz des Landes Sachsen-Anhalt 1994). Aus geologischer Sicht ist das Untersuchungsgebiet zweigeteilt. An die durch Muschelkalk geprägte "Querfurter Mul...

  18. Zum Prozess der Entscheidungsfindung zwischen vorzeitiger und fristgerechter Einschulung

    OpenAIRE

    Pohlmann, Sanna; Kluczniok, Katharina; Kratzmann, Jens

    2009-01-01

    Es gibt in Deutschland die Möglichkeit einer vorzeitigen Einschulung, die eine bewusste Entscheidung der Eltern voraussetzt. Über den Prozess der Entscheidungsfindung und die zugrunde liegenden Entscheidungsaspekte der Eltern ist bisher wenig bekannt. Im vorliegenden Beitrag stehen qualitative Befunde des Längsschnitts BiKS3-8 zur Formation der elterlichen Einschulungsentscheidung aus einer leitfadengestützten Interviewerhebung im Vordergrund. Für diese qualitative Befragung wurde aus der BiK...

  19. Schätzung genetisch-statistischer Parameter bei Fleischrindern der Rassen Deutsche Angus und Deutsches Fleckvieh sowie deren Einfachkreuzungen

    OpenAIRE

    Müllenhoff, Anja

    2008-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Untersuchung wurden an einer aus zwei Fleischrinderrassen bestehenden Mutterkuhherde mit jeweils ca. 150 weiblichen Tieren der Rassen Dt. Angus und Dt. Fleckvieh über einen Zeitraum von sieben Zuchtjahren (1997/98 bis einschl. 2003/04) Leistungsdaten hinsichtlich Reproduktions- und Produktionsmerkmalen erhoben und ausgewertet. Ziel der Arbeit war es an den Reinzuchtdaten der ersten fünf Zuchtjahre für die beiden Rassen Dt. Angus und Dt. Fleckvieh genetisch-st...

  20. Wirtschaftsverkehre zwischen dem Hamburger Hafen und Polen - Perspektiven für die Entwicklung der Kammerunion Elbe/Oder (KEO)

    OpenAIRE

    Teuber, Mark-Oliver; Wedemeier, Jan; Wilke, Christina Benita; Yadegar, Edesa

    2015-01-01

    Die Kammerunion Elbe/Oder ist ein grenzüberschreitender Zusammenschluss aus Wirtschaftskammern und Verbänden zur Stärkung der ökonomischen Leistungsfähigkeit der beteiligten Regionen. In dieser Union kooperieren 17 deutsche, 7 polnische und 10 tschechische Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern. Das Ziel der Initiative ist die gemeinsame Interessenvertretung der Unternehmen der Region auf nationaler und europäischer Ebene. Hierbei geht es insbesondere um die Weiterentwicklung de...

  1. Einsatz und Nutzen von ERP-Systemen im CREM: Eine empirische Studie am Beispiel des SAP ERP-Systems

    OpenAIRE

    Janßen-Tapken, Damir

    2011-01-01

    Ausgehend von der Problemstellung fehlender empirischer Daten zum Einsatz und Nutzen von ERP-Systemen im CREM unternimmt die vorliegende Studie den Versuch, auf Basis einer Befragung deutscher und österreichischer Unternehmen aus dem Jahr 2010 erste Ergebnisse zu diesem Themenkomplex zu generieren. Eine Investition in hoch komplexe und relativ teure betriebswirtschaftliche Anwendungssysteme zur Unterstützung der Geschäftsprozesse und einer effizienten Informationsversorgung der Entscheidungst...

  2. Technical specifications for explosion protection and ventilation of biogas plants. Part 1; Explosions- und lueftungstechnische Anforderungen an Biogasanlagen. T. 1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Faber, M. [EXAM-Fachstelle fuer Explosionsschutz - Bergbau Versuchsstrecke, Bochum (Germany)

    2004-06-01

    Explosion prevention and ventilation in biogas plants are discussed in this contribution, which is published in two installments. (orig.) [German] In der Landwirtschaft ist es heute problemlos moeglich aus organischen Stoffen in Biogasanlagen Strom und Waerme zu gewinnen. Beim Betrieb von Biogasanlagen sind jedoch sicherheitstechnische Massnahmen zu ergreifen. Am Beispiel des grundsaetzlichen Aufbaus von Biogasanlagen sollen die mit dem Betrieb dieser Anlagen verbundenen und zu beruecksichtigenden explosionstechnischen (in Teil 1) und lueftungstechnischen (in Teil 2) Anforderungen aufgezeigt und erlaeutert werden. (orig.)

  3. Modernisiertes Patriarchat? Von der heterosexuellen Liebe zwischen "Schlampen", "Prinzessinnen" und "(Nicht-)Rittern", wie sie Jugendliche erzählen

    OpenAIRE

    Götsch, Monika

    2016-01-01

    "Der Begriff des Patriarchats ist aus der Geschlechterforschung fast verschwunden, was jedoch mit dem Blick auf Erzählungen Jugendlicher über die Liebe fragwürdig erscheint. In Gruppendiskussionen und Einzelinterviews wird die Liebe von jugendlichen Real- und Berufsschüler_innen nicht nur als heteronormatives Projekt, sondern auch als patriarchales Projekt erzählt. Heterosexuelle Liebe braucht demnach die Hierarchie zwischen aktiven, dominanten Jungen ('Rittern' und 'Nicht-Rittern') und passi...

  4. Particle reduction strategies - PAREST. Influence of biogenic and natural emissions derived from different data sets and calculation methods on modeled concentrations of pollutants. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Einfluss der biogenen und natuerlichen Emissionen, abgeleitet aus verschiedenen Datensaetzen und Berechnungsmethoden, auf modellierte Schadstoffkonzentrationen. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerschbaumer, Andreas [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this project the effects of different methods for generation of VOC emissions are examined more closely to the ozone and secondary organic particles and PM10 concentrations. Furthermore the contributions of resuspension processes to the total particulate concentration are analyzed. Other biogenic emissions have not been evaluated in terms of their contributions to pollutant concentrations. [German] Im Projekt werden die Auswirkungen von verschiedenen Methoden zur Generierung von VOC-Emissionen auf die Ozon-, organischen Sekundaerpartikel- und PM10- Konzentrationen genauer beleuchtet. Des Weiteren werden die Beitraege von Aufwirbelungsprozessen auf die Gesamtfeinstaubkonzentration analysiert. Andere biogene Emissionen wurden nicht hinsichtlich ihrer Beitraege zu Schadstoffkonzentrationen begutachtet.

  5. Strategien der Regulation von Netzwerkbeziehungen in Partnerschaften junger Erwachsener : die Integration von problemzentrierten Interviews, psychometrischen Tests und Netzwerktafeln in einem embedded mixed methods-Design

    OpenAIRE

    Lippe, Holger von der; Rösler, Juliane

    2011-01-01

    "Der Beitrag fragt, wie sich in Partnerschaften junger Erwachsener ein geteiltes soziales Netzwerk entwickelt und welche Strategien die Partner dabei im Umgang mit gemeinsamen und getrennten Netzwerkbeziehungen subjektiv verfolgen. In einer mixed methods-Studie mit qualitativem Schwerpunkt können anhand von elf methodenintegrativen Interviews zwei zentrale Phänomene herausgearbeitet werden. Diese machen verstehbar, dass und wie partnerschaftliche Netzwerke aus...

  6. Fliesslochformen und Gewindefurchen in dünne Bleche und Rohre aus Kupfer und Kupferlegierungen

    OpenAIRE

    Godoy Ramsay, Juan Miguel

    2009-01-01

    This thesis in Thermal Flow Drilling and Flowtap in thin metal sheet and pipes of copper and copper alloys had as objectives to know the comportment of copper and copper alloys sheet metal during the Thermal Flow Drill processes with normal tools, to know the best Speed and Feed machine data for the best bushing quality, to known the best Speed for Form Tapping processes and to know the best bush long in pure copper pipes for water solar interchange equipment. Thermal Flow Drilling (TFD) a...

  7. Rezension von: Silja Schoett: Medienbiografie und Familie – Jugendliche erzählen. Theorie und Methode der medienbiografischen Fallrekonstruktion. Hamburg u.a.: LIT Verlag 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hannes Schweiger

    2010-06-01

    Full Text Available Die Familie bestimmt in hohem Maße, welche Medien Kinder und Jugendliche in welcher Lebensphase wie und warum rezipieren. Silja Schoett beweist diese nicht neue Annahme auf überzeugende Art anhand ihrer Analyse zweier Fallgeschichten mit Hilfe des Instruments einer medienbiografischen Fallrekonstruktion. Sie begründet diese Methode ausführlich und macht sie auf andere Beispiele und Fragestellungen übertragbar. Aufgrund ihrer systemischen Perspektive betrachtet sie das Individuum im familiären Gesamtzusammenhang, blendet dabei aber andere Faktoren (u. a. soziales Umfeld, Schule, ökonomische Verhältnisse aus, die die Lebensgeschichte und die mediale Sozialisation ebenfalls mitbestimmen.

  8. Additional income with open chimneys and stove. Nostalgia, romanticism and thermal comfort; Zusatzgeschaeft mit Oefen und Kaminen. Nostalgisch-romantische Gefuehle und behagliche Waerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, G. [Buderus Heiztechnik GmbH, Wetzlar (Germany)

    2004-01-01

    Stoves and open fireplaces are coming into fashion again with the trend towards nostalgia and design awareness. Further, wood-fuelled chimneys and stoves are viewed as romantic, and they also provide high thermal comfort. Heating systems experts can get additional income from this trend. (orig.) [German] Kamine und Oefen sind bei vielen Hausbesitzern und Bauherrn wieder in Mode. Dieser Trend ist zum einen Teil eines gestiegenen Nostalgie- und Designbewusstseins. Zum anderen gelten vor allem holzbefeuerte Kamine und Oefen als romantisch und ihre Waerme aufgrund des hohen Strahlungsanteils als behaglich. Fuer den aktiven Heizungsfachhandwerker laesst sich aus dieser Modestroemung ein lukratives Zusatzgeschaeft ableiten. (orig.)

  9. ICANN und der Konflikt um die Internet-Ressourcen : Institutionenbildung im Problemfeld Internet Governance zwischen multinationaler Staatstätigkeit und globaler Selbstregulierung

    OpenAIRE

    Leib, V.

    2002-01-01

    Diese Doktorarbeit untersucht die Institutionalisierung des Internet im Übergang vom Wissenschaftsnetz zum kommerziellen Universalnetz. Sie fokussiert auf das Management der Internet-Adressen und des Domain Name System. Die Fallstudie geht von den Forschungsfragen aus, welche Probleme die Kommerzialisierung und die Internationalisierung des Internet für die Ressourcenverwaltung mit sich brachten, wie sich diese Probleme auf die Herausbildung der Governancestruktur des Internet auswirkten und ...

  10. Untersuchungen zur Genotoxizität in Fischen und Fischzellen mit der Einzelzell-Gelelektrophorese (Comet Assay) - Möglichkeiten und Grenzen im Umweltmonitoring -

    OpenAIRE

    Schnurstein, Andreas

    1999-01-01

    In den Untersuchungen zum Comet Assay mit Fischen und Fischzellen stand die Etablierung des Systems mit primären Hepatocyten und Kiemenzellen aus dem Zebrabärbing (Danio rerio), der Vergleich der genotoxischen Wirkung nach in vitro- und in vivo-Exposition sowie die Korrelation der Ergebnisse mit anderen etablierten Testsystemen im Vordergrund. Erste Grundlagenuntersuchungen für den Einsatz mit Fischzellen wurden mit der Dauerzelllinie RTG-2 vorgenommen. Neben bekannten Mutagenen wurden unters...

  11. Photooxidative Entfernung von biogenen Geruchsstoffen in der Trinkwasseraufbereitung aus Talsperrenwässern

    OpenAIRE

    Zoschke, Kristin

    2013-01-01

    Das saisonale Auftreten von erdig/modrigen Geruchsstoffen beeinträchtigt die organoleptische Qualität von Trinkwasser aus Talsperren weltweit. Grund für diese Beeinträchtigungen sind biogene Geruchsstoffe, die in oligo- bis mesotrophen Trinkwassertalsperren vorwiegend von benthischen Cyanobakterien freigesetzt werden. Als wichtigste Vertreter der biogenen Geruchsstoffe in den untersuchten sächsischen Trinkwassertalsperren wurden Geosmin und 2-Methylisoborneol (2-MIB) identifiziert, die bereit...

  12. Ethnische Stereotype im Kindergarten? Erzieherinnenhaltungen gegenüber Zuwanderern aus der Türkei

    OpenAIRE

    Kratzmann, Jens; Pohlmann-Rother, Sanna

    2012-01-01

    Dieser Beitrag greift die Diskussion um die Bedeutung von Stereotypen gegenüber Kindern mit Migrationshintergrund für deren Bildungserfolg auf. Anhand von qualitativen Interviews mit 10 Erzieherinnen aus der BiKS-Studie wird der Frage nachgegangen, inwieweit sich in deren Haltungen Stereotype gegenüber Kindern mit türkischem Migrationshintergrund und deren Familien zeigen. Die Interviews wurden auf der Grundlage eines Modells, das Stereotype als mehrdimensionales Konstrukt auffasst, inhaltsan...

  13. Vergleichende In-vivo-Untersuchung der Knochenneubildung mit konvertierten osteogenen Effektorzellen aus Stammzellen des Fettgewebes

    OpenAIRE

    Dehner, Jan-Friedrich

    2010-01-01

    Hintergrund und Ziele Autogene Knochentransplantate bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten bei der Rekonstruktion von größeren Defekten im kraniofazialen Bereich. Allerdings sind der Anwendung auch Grenzen gesetzt. Durch die Verwendung von entsprechend vorbehandelten Stammzellen aus körpereigenen Entnahmeregionen besteht die Chance einer knöchernen Defektheilung über die Reichweite der Knochenersatzmaterialien hinaus. In dieser Studie wird das Einheilverhalten von differenzierten Stammzellen ...

  14. Ziehen von Rohren aus Aluminiumlegierungen über einem Pendelziehdorn mit Ultraschall

    OpenAIRE

    Klubovic, Vladimir V.; Komlik, L. K.; Chrenov, O. V.

    1994-01-01

    Unter Einkopplung von longitudinalen Ultraschallschwingungen kann man beim Rohrziehen aus Aluminiumlegierungen über einem Pendelziehdorn die Ziehkraft um 25 - 32 % senken und gleichzeitig die logarithmische Formänderung beim Ziehen pro Durchgang steigern. Das Rohrziehen mit Ultraschall über einem fliegenden Dorn ist effektiver als das Vollprofilziehen. Die Anwendung von Ultraschallschwingungen mit großer Intensität ist eine notwendige Bedingung für eine effektive Senkung der Ziehkraft, besond...

  15. Musik und Gedächtnis bei Ernest Bloch und Leonard Bernstein : Kultursemiotische und unterrichtsdidaktische Studien zum erinnerungskulturellen Potential von Musik

    OpenAIRE

    Niemeyer, Alexander

    2015-01-01

    Die interdisziplinäre Erinnerungskulturwissenschaft hat in den letzten Jahrzehnten eine Fülle von Medien des kollektiven Gedächtnisses beschrieben, wobei das Medium "Musik" bislang kaum Beachtung fand. Diese Lücke versucht die vorliegende Arbeit zu schließen, indem sie das von der Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Astrid Erll entwickelte kultursemiotische Modell von kollektivem Gedächtnis und Erinnerungskulturen auf Musik bzw. Musikkultur anwendet. Der Autor geht dabei von der These aus,...

  16. Parnassiana nova : XLVII. Neue Unterarten von Parnassius apollo L. und Parnassius mnemosyne L.

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1974-01-01

    1. DREI NEUE PARNASSIUS APOLLO L. UNTERARTEN AUS SPANIEN Die Herren P. Capdeville und P. C. Rougeot haben in den letzten Jahren die verschiedenen Flugplätze von Parnassius apollo L. in Spanien aufgesucht und eine Anzahl neuer Unterarten aufgestellt. Die Kenntnis wird ergänzt durch die Beschreibung v

  17. Elektrophysiologische Charakterisierung der Neurone im Tectum opticum des Goldfisches hinsichtlich Farbe und Bewegung

    OpenAIRE

    Gruber, Morna

    2011-01-01

    Die vorliegende Arbeit verfolgte mehrere Ziele. Die Hauptaufgabe war es, farbsensitive und bewegungssensitive Neurone im Tectum opticum des Goldfisches zu finden und diese hinsichtlich ihres Antwortverhaltens zu charakterisieren. Aus Verhaltensversuchen ist bekannt, dass sowohl das Ganzfeldbewegungssehen als auch das Objektbewegungssehen „farbenblind“ ist, da die Verarbeitung dieser Sehleistungen jeweils nur von einem Zapfentyp getrieben wird. Es sollte untersucht werden, ob sich diese Farben...

  18. Die Leiden und Freuden eines Sprachlehrers : der Pädagoge Eduard Vencl

    OpenAIRE

    Němec, Mirek

    2007-01-01

    Am Beispiel der Biographie eines aus Wien stammenden Pädagogen tschechischer Herkunft werden die politischen und nationalen Konflikte des ausgehenden 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Mitteleuropa dargestellt. Dabei wird die Rolle eines Sprachlehrers als eines Mittlers zwischen zwei Kulturen sichtbar, die allerdings in totalitären Regimen nur mit großen Schwierigkeiten wahrzunehmen ist.

  19. Die Kunst des Intavolierens: Gebundenheit und Freiheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ring, Johannes

    2003-12-01

    Full Text Available A big part of 16th century keyboard repertory was intabulated vocal music; arrangements of motets, sets of masses and chansons. Marcant and sometimes little known examples show the different functions of intabulations: repertoire for the organists (liturgical function, music of delight and pedagogical functions. As a part of Ars Organistum intabulations were the basis of professional musical studies, learning to improvise organ music and to compose music. Masters like H. Scheidemann, the both Gabrielis, J. de Lublin, P. Philips, the both Cabezóns, some English and French anonym composers demonstrate that intabulations are much more than keyboard reductions - artful arrangements with their own life and character on the way to artful paraphrases. The intentions of the composers / arrangers in connection with the possibilities of the keyboard instruments definite the character and the step of transforming a vocal set in a (new piece of keyboard music.

    [de] Ein großer Teil des Musikrepertoires für Tasteninstrumente im 16. Jahrhundert bestand aus intavolierter Vokalmusik - Bearbeitungen von Motetten, Messsätzen und Chansons. Markante und teilweise wenig bekannte Beispiele zeigen verschiedene Funktionen der Intavolierungen. Zu nennen sind das Organistenrepertoire (liturgisches Umfeld, die Musik zur Erbauung und Unterhaltung und die pädagogische Funktion. Als Bestandteil der Ars Organistum waren Intavolierungen wichtig um professionell das Improvisieren von Musik und das Komponieren zu erlernen. Exemplarisch dokumentieren besonders H. Scheidemann, die beiden Gabrielis, J. de Lublin, P. Philips, die beiden Cabezóns und einige anonyme Komponisten aus England und Frankreich, dass ihre Kunst des Intavolierens weit über den Übertragungsmodus hinausgeht, bis hin zum virtuosen Arrangement und zur kunstvollen Paraphrase. Die Intentionen der Komponisten in Verbindung mit den Möglichkeiten der Tasteninstrumente pr

  20. Neue Medien in der Lehrerausbildung. Zu angemessenen (und unangemessenen Zielen und Inhalten des Lehramtsstudiums

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Blömeke

    2003-01-01

    Full Text Available In vier Schritten wird dem Verhältnis von Lehrerausbildung und neuen Medien nachgegangen. Zunächst werden grundsätzliche medienpädagogische Aufgaben der Lehrerausbildung herausgearbeitet, bevor das Ausbildungsprofil ihrer ersten und zweiten Phase in den Blick genommen wird. Ausgangspunkt der Theoriebildung sind professions- und institutionentheoretische Ansätze, die auf die neuen Medien bezogen werden; Konkretisierungen erfolgen an Beispielen aus der Germanistik, der Anglistik, der Geschichte und der Mathematik. Anschliessend wird der Erwerb medienpädagogischer Kompetenz durch zukünftige Lehrerinnen und Lehrer von dem Erwerb basaler Medienkompetenz als eines Elements von Allgemeinbildung abgegrenzt. Zum Schluss werden Konsequenzen für die strukturelle Gestaltung der Lehrerausbildung gezogen.