WorldWideScience

Sample records for auf das zeitstandverhalten

  1. Macht auf das Tor! - Opens the gate!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudemir de Quadros

    2011-09-01

    Full Text Available Macht auf das Tor! (Abra o portão foi publicado, possivelmente, na primeira metade do século 20. Editado por Max Dirkschneider, Raimund Heuler e Felix Oberborbeck, apresenta músicas, rimas, piadas, jogos e canções.A edição apresentada nesse espaço é de um livro que pertence à família de Carolina Drebes, estudante do curso de Pedagogia do Centro Universitário Franciscano, Santa Maria/RS.

  2. Der Einfluss des mikrovaskulären Systems auf das Überleben eines Hauttransplantats

    OpenAIRE

    Motsch, Benjamin

    2017-01-01

    Transplantierte Organe benötigen eine zuverlässige Versorgung über das Gefäßsystem. Daher richtet diese Studie ihr Augenmerk darauf, ob eine Hemmung von Thrombozyten, sowohl allein als auch in Kombination mit einem mTOR-Hemmer, einen positiven Effekt auf die Ausprägung der mikrovaskulären Struktur in Hauttransplantaten bei einem allogenen Mausmodell hat. Für die Hauttransplantation wurde die Haut von C57BL6 (H-2b) als Spendertiere auf CBA/J(H-2k) Mäuse übertragen. Auf diese Weise wurde eine v...

  3. Nährwertkennzeichnung und ihr Einfluss auf das Verbraucherverhalten

    DEFF Research Database (Denmark)

    Grunert, Klaus G.; Storcksdieck, Stefan

    2009-01-01

    Nährwertkennzeichnung soll zu einem gesünderen Ernährungsverhalten der Verbraucher beitragen. Um dieses Ziel erreichen zu können, ist es notwendig, dass solche Informationen von den Verbrauchern wahrgenommen, verstanden und in ihren Kaufentscheidungen auch tatsächlich angewendet werden, und dass......, die an prominenter Stelle auf der Vorderseite der Verpackung angebracht werden. Neuere Forschung zeigt, dass die meisten Verbraucher in der Lage sind, solche Informationen korrekt zu verarbeiten, dass aber nur eine Minderheit der Verbraucher dies im Geschäft auch tut. Die entscheidende Frage der...

  4. Einfluss von Hypothyreose und Mukoviszidose auf das Ruhe- und Belastungs-EKG

    OpenAIRE

    Gerlach, Julia

    2009-01-01

    Bei Menschen, die an cystischer Fibrose oder auch an einer Hypothyreose erkrankt sind, ist die Beteiligung des Herz-Kreislauf-Systems eine bekannte Komplikation. Ziel dieser Arbeit war, möglicherweise bislang unbekannte Auswirkungen dieser Erkrankungen auf das Belastungs-EKG von Kindern und Jugendlichen zu identifizieren und ggf. zu deuten. Dadurch sollte die Beurteilbarkeit des Belastungs-EKGs bei der Untersuchung der genannten Patientengruppen verbessert werden. Es wurden insgesamt 64 Patie...

  5. Einfluss des Internets auf das Informations-, Einkaufs- und Verkehrsverhalten

    Science.gov (United States)

    Nerlich, Mark R.; Schiffner, Felix; Vogt, Walter

    Mit Daten aus eigenen Erhebungen können das einkaufsbezogene Informations- und Einkaufsverhalten im Zusammenhang mit den verkehrlichen Aspekten (Distanzen, Verkehrsmittel, Wegekopplungen) dargestellt werden. Die Differenzierung in die drei Produktkategorien des täglichen, mittelfristigen und des langfristigen Bedarfs berücksichtigt in erster Linie die Wertigkeit eines Gutes, die seine Erwerbshäufigkeit unmittelbar bestimmt. Der Einsatz moderner IKT wie das Internet eröffnet dem Endverbraucher neue Möglichkeiten bei Information und Einkauf. Die verkehrliche Relevanz von Online-Shopping wird deutlich, wenn man berücksichtigt, dass im Mittel rund 17% aller Online-Einkäufe, die die Probanden durchgeführt haben, Einkäufe in Ladengeschäften ersetzen. Dies gilt in verstärktem Maße für Online-Informationen: etwa die Hälfte hätte alternativ im stationären Einzelhandel stattgefunden. Da der Erwerb von Gütern des täglichen Bedarfs häufig nahräumlich und in relevantem Anteil nicht-motorisiert erfolgen kann, sind in diesem Segment - im Gegensatz zum mittel- und langfristigen Bedarf - nur geringe Substitutionseffekte zu beobachten.

  6. Driver's glance behaviour and secondary tasks; Einfluss von Nebenaufgaben auf das Fahrerblickverhalten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweigert, M. [BMW Group Forschung und Technik, Muenchen (Germany); Bubb, H. [TU Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl fuer Ergonomie

    2003-07-01

    This paper contains a proposal for the evaluation of drivers' glance behavior, focussing on the influence of secondary tasks during driving. In general, an evaluation can only be achieved by regarding the quality of a task completion, which can be calculated by a comparison of a measured, actual value or behavior and a defined target value or behavior. Due to this definition, a target glance behavior is defined by so called continous and situational visual tasks. As opposed to continuous visual tasks, situational visual tasks contain a concrete description for a target glance behavior. A field trial (N=30) showed, that the subjects' glance behavior fulfilled most of the defined visual tasks when driving without a secondary task. Driving with secondary tasks leads to an increasing subjects' reliance on the correct driving of the other road users, shown by decreasing visual monitoring. (orig.) [German] Die vorliegende Untersuchung behandelt die Bewertung des Blickverhaltens von Fahrzeugfuehrern, wobei das Hauptaugenmerk auf dem Einfluss von Zusatzaufgaben liegt, die waehrend der Fahrt zu bearbeiten sind. Eine Bewertung ist immer eng mit dem Begriff der Qualitaet verknuepft, wobei ein Ist-Wert mit einem vorgegebenen Soll-Wert zu vergleichen ist. Nur wenn die Abweichung zwischen Soll und Ist gering ist, ist die Qualitaet hoch und die Bewertung somit positiv. Bei der Definition eines Soll-Blickverhaltens wird hier zwischen kontinuierlichen und situativen visuellen Aufgaben unterschieden. Letztere beinhalten konkrete Forderungen an das Fahrerblickverhalten in bestimmten Situationen, waehrend sich die Vorgabe eines Soll-Werts fuer kontinuierliche Aufgaben einer genauen Quantifizierung weitestgehend entzieht. Im Feldversuch (N=30) konnte gezeigt werden, dass bei den Fahrten ohne Zusatzaufgabenbearbeitung (Referenzbedingung) die definierten visuellen Aufgaben zum Grossteil erfuellt werden. Ist der Fahrer jedoch durch Zusatzaufgaben beansprucht, verlaesst er

  7. Dauerhafter Zugriff auf digitale Publikationen – das DFG-Projekt NatHosting

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hildegard Schäffler

    2015-12-01

    Full Text Available Das Arbeiten mit digitalen Veröffentlichungen und Daten in Forschung, Lehre und Studium erfordert eine kontinuierliche und möglichst störungsfreie Verfügbarkeit dieser Inhalte. Bei Publikationen, die von wissenschaftlichen Fachverlagen lizenzpflichtig vertrieben werden, können verschiedene Typen von Störungsfällen wie temporäre oder längerfristige Ausfälle von Verlagsservern, der Transfer von Zeitschriftentiteln zu anderen Verlagen, das komplette Ausscheiden von Verlagen aus dem Markt oder die Abbestellung der elektronischen Ressourcen durch die lizenznehmende Einrichtung zu Zugriffsunterbrechungen führen. Das DFG-Projekt „Nationales Hosting elektronischer Ressourcen“ (NatHosting untersucht, wie unter Berücksichtigung bereits existierender Lösungsansätze eine nationale Strategie zur Absicherung des dauerhaften Zugriffs auf digitale Publikationen entwickelt werden kann. Das vom Projekt erarbeitete Lösungskonzept umfasst eine zweigleisige Strategie der Teilnahme eines nationalen Konsortiums bei Portico bei gleichzeitigem Aufbau eines „Private LOCKSS Networks“ für die durch Portico nicht abgedeckten Inhalte. Weitere Komponenten sind der Aufbau eines rechnergestützten Rechtemanagements und die Einrichtung einer „Hosting-Agentur“ mit Koordinationsaufgaben für das nationale Hosting. In order to work with digital publications and data in a reliable and sustainable way, researchers need to be sure that access to and immediate availability of the content is provided continuously and free of faults. An interruption of access to licensed content can occur for various reasons such as temporary or long-term breakdown of publishers’ servers, the transfer of journals to another publisher, the withdrawal of publishers from the market or the termination of electronic resource subscriptions by the licensee. Against the background of existing solutions, the project NatHosting (National Hosting of Electronic Resources aims at

  8. Reaktionen auf das Stigma psychischer Erkrankung : Sozialpsychologische Modelle und empirische Befunde

    OpenAIRE

    Rüsch, N

    2010-01-01

    Zusammenfassung. In der jüngeren Forschung zu Stigma und Diskriminierung gewinnt die Frage an Bedeutung, wie Angehörige einer stigmatisierten Minderheit ihre eigene Stigmatisierung wahrnehmen und auf sie reagieren. Aus der sozialpsychologischen Literatur zu anderen Gruppen, etwa ethnischen Minderheiten, liegen gut belegte Modelle zu diesem Thema vor, die bisher jedoch noch kaum auf Menschen mit psychischen Erkrankungen angewandt wurden. Dazu zählen (1) ein Stress-Coping-Modell von St...

  9. Effects of aerodynamic properties on thermomanagement in a motor vehicle; Die Auswirkung aerodynamischer Eigenschaften auf das Thermomanagement eines Kraftfahrzeuges

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietz, S. [Audi AG, Ingolstadt (Germany)

    1999-07-01

    The effects of aerodynamics on thermomanagement are overproportionally important especially in high-performance or low-consumption vehicles. Thermomanagement includes air flow through the vehicle in the context of cooling and aerodynamics. The contribution presents some examples. To make use of the potential for consumption reduction, aerodynamic experiments and thermomanagement should be integrated already in the very first design stages. New aerodynamic simulation techniques as well as virtual simulation methods will be employed here. [German] Die Verknuepfung von Aerodynamik und Thermomanagement wird vor allem bei Fahrzeugkonzepten mit hoher Leistung oder Fahrzeugen mit geringem Verbrauch ueberproportional wichtig. Ein Teilbereich des Thermomanagement betrifft den mit der Kuehlung und der Aerodynamik verknuepften Bereich der Fahrzeugdurchstroemung. Exemplarisch werden im Beitrag einige Beispiele dieser Verknuepfung dargestellt. Zunaechst der Einfluss der Durchstroemung zur Umstroemung, mit einer Aufgliederung der durch die Durchstroemung verursachten Luftwiderstandseinfluesse. Ausgehend von aktuellen Widerstandsanteilen der Kuehlluft im Cw-Wert, wird zusammen mit der Betrachtung des Waermestromes und einem Simulationsmodell fuer ein Kuehlsystem der minimale Anteil der Kuehlluft im Widerstand ermittelt. Das Verbrauchspotential durch die Optimierung der Verluste in der Durchstroemung und die Optimierung der aerodynamischen Form liegt bei einem Anteil von ca. 50% des Kuehlluftanteiles im Cw-Wert. Umgerechnet auf den Verbrauch (ohne die Aggregate anzupassen) ergibt sich damit fuer den MVEGII-Zyklus ein Potential von ca. 1% Verbrauchseinsparung. Abgeleitetes Ziel muss es deshalb sein, fruehe Entwicklungsphasen begleitend mit Versuchen, die eine realistische Durchstroemung und Aussenumstroemung des Fahrzeuges ermoeglichen, zu entwickeln. Neue Simulationstechniken seitens der Aerodynamik mit Messungen an Fahrzeugen mit drehenden Raedern und bewegtem Unterboden sowie

  10. Influence of combustion air guidance on solid matter burnout and on pollutant emissions in grid incinerators; Einfluss der Verbrennungsluftfuehrung auf den Feststoffabbrand und auf das Schadstoffverhalten bei der Hausmuellverbrennung auf dem Rost

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hunsinger, H.; Seifert, H. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany). Inst. fuer Technische Chemie

    2003-07-01

    The contribution investigates the influence of combustion air guidance strategies on process optimisation. In particular, it is investigated if efficient burnout correlates with low pollutant emissions and if the effects are similar or contrary for the different process goals. (orig.) [German] Der Einfluss von Brennstoffqualitaeten, der Ofengeometrie sowie von Feuerungsbetriebsparametern auf die Bildungsraten von Schadstoffen wie PCDD/F und NO{sub x} und auf die Transferraten von Schwermetallen, Chlor- und Schwefelverbindungen aus dem Brennstoffbett ins Rauchgas ist zur Zeit nur ungenuegend bekannt. Besonders die Frage, wie die primaere Forderung nach moeglichst vollstaendigem Ausbrand von Rauchgas und Rostasche mit weiteren Zielen wie niedrige Bildungsraten von Schadstoffen und Inertisierung der Rostasche korreliert, zeigt den Bedarf umfassender systematischer Untersuchungen auf. Im Rahmen dieses Beitrags soll als Beispiel fuer Modifikationen des Verbrennungsprozesses der Einfluss unterschiedlicher Verbrennungsluftfuehrungen auf die aufgefuehrten Optimierungsziele vorgestellt werden. Insbesondere soll der Frage nachgegangen werden, ob ein effizienter Ausbrand mit niedrigen Schadstoffbildungsraten korreliert und ob zwischen den Zielgroessen gleiche oder kontraere Wirkungen auftreten. (orig.)

  11. Lassen Veränderungen des Prostata-spezifischen Antigen- (PSA- Spiegels nach Prostatastanzbiopsie Rückschlüsse auf das pathologische Ergebnis zu?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Volkmer BG

    2004-01-01

    Full Text Available Einleitung: Die diagnostische Biopsie der Prostata führt bekanntermaßen zum Anstieg des Serum-PSA-Spiegels. Diese prospektive Untersuchung sollte die Frage klären, ob die Änderungen des Serum-PSA-Spiegels nach Stanzbiopsie Rückschlüsse auf das histologische Ergebnis zulassen und so als Entscheidungshilfe bei der Frage der Rebiopsie dienen können. Patienten und Methoden: Insgesamt 79 konsekutive Patienten mit klinischem Verdacht auf das Vorliegen eines Prostatakarzinoms (PCA und einem Gesamt-PSA 50 ng/ml wurden in die Studie eingeschlossen. Ausschlußkriterien waren klinische Hinweise für eine Prostatitis und Prostatabiopsie innerhalb der letzten 3 Monate. Die Serum-PSA-Werte wurden mit einem ultrasensitiven Enzymimmunoassay bestimmt. Die Bestimmung des Gesamt-PSA und des freien PSA im Serum erfolgte unmittelbar vor und 60 Minuten nach der Biopsie. Die Spiegel des Gesamt-PSA und freien PSA, sowie die f/t-PSA-Ratio vor und nach Biopsie wurden in Korrelation zum histologischen Ergebnis gesetzt. Ergebnisse: 86 Biopsieserien wurden bei 79 Patienten durchgeführt. 38 Biopsieserien diagnostizierten ein PCA, 48 eine benigne Prostatahyperplasie (BPH. Die abschließende Histologie nach wiederholter Biopsie war PCA und BPH in je 43 Fällen. Insgesamt fand sich ein Anstieg des durchschnittlichen Gesamt-PSA von 18,39 ng/ml auf 107,8 ng/ml, des durchschnittlichen freien PSA von 3,43 ng/ml auf 33,7 ng/ml und der durchschnittlichen f/t PSA-Ratio von 18,1 % auf 52,0 %. Es fand sich keine Korrelation zwischen dem Anstieg dieser Parameter und der Anzahl der Biopsiezylinder (4–51. Bezüglich des histologischen Befundes ergaben sich statistisch signifikante Unterschiede für das Gesamt-PSA vor und die f/t PSA-Ratio vor und nach Stanzbiopsie. Schlußfolgerung: Die Analyse der PSA-Parameter nach Stanzbiopsie bietet keine zusätzliche Information über die konventionellen PSA-Parameter vor der Biopsie hinaus. Sie korrelieren vor allem nicht mit falsch

  12. Medien und Berufsvorstellungen von Kindern: eine experimentelle Studie zum Einfluss von Kinderbüchern auf das Berufsspektrum von Kindergartenkindern

    OpenAIRE

    Brüggemann, Tim; Gehrau, Volker; Handrup, Jutta

    2015-01-01

    "Der Beitrag thematisiert zunächst den Stand der beruflichen Orientierung von Jugendlichen sowie die pädagogischen Bemühungen beim Übergang Schule-Beruf, insbesondere im Hinblick auf eine Erweiterung des häufig engen Spektrums von Berufen, die bei der Berufswahl berücksichtig werden. Dabei richten sich die Bestrebungen, diesem Problem entgegenzuwirken, bislang vor allem auf Jugendliche. Anschließend wird anhand vorliegender Ergebnisse aus der Medienforschung diskutiert, in welcher Weise Masse...

  13. Impacts from electric railway operation on the power supply system characteristic; Einfluss des elektrischen Bahnbetriebs auf das Tagesbelastungsdiagramm der Energieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bogdanov, C. [Militaerhochschule fuer Verkehr ``Todor Kableshkov``, Sofia (Bulgaria)

    1995-12-31

    Some characteristic figures are derived from daily load diagrams of electric railways, analized and compared with those of public power supply load diagram, especially with regard to sharing in base - medium - peak load and in day - night times, and optimizations are proposed. (orig.) [Deutsch] Fuer die Tagesbelastungsdiagramme elektrischer Bahnen werden einige Kennziffern gebildet, analysiert und mit denen des Tagesbelastungsdiagramms der Landesenergieversorgung verglichen, insbesondere hinsichtlich der Verteilung des Bahnenergiebedarfs auf Grund-, Mittel- und Spitzenlast sowie auf die verschiedenen Tages- und Nachtzeitzonen. Daraus werden Optimierungsvorschlaege abgeleitet. (orig.)

  14. Contribution to the influence of selected alloy elements on the strain cycling and creep behaviour of cast iron with spheroidal graphite at temperatures above 450 C; Beitrag zum Einfluss ausgewaehlter Legierungselemente auf das Dehnwechsel- und Zeitstandverhalten von Gusseisen mit Kugelgraphit bei Temperaturen oberhalb 450 C

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Michel, Susanne

    2012-02-15

    In this report for the first time an all-embracing databases was raised about the correlation of microstructure and high temperature mechanical properties concerning spheroidal cast iron at temperatures above 450 C. Its basic concept is a systematic variation of alloying elements and benchmarking fatigue and creep behavior of all created heats as a function of microstructure and alloys.

  15. Intertextuelle und intramediale Bezüge als Orientierungsangebot – systematische Überlegungen und exemplarische Untersuchungen zu Verweisen auf das Fernsehangebot

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ben Bachmair

    2017-07-01

    Full Text Available Auch wenn das Internet sich weder so schnell noch so nachhaltig im Alltag und als Bestandteil von Massenkommunikation etablierte, wie es Ende der neunziger Jahre den Anschein hatte, so zeigt sich am Internet doch, was sich mit der Vernetzungs- und Verfügbarkeitslogik verändern könnte, die dem Internet zu eigen ist. Manuel Castells (2001 mit seiner Analyse des „Informationszeitalters“ und der als instrumentellem Netzwerk organisierten Gesellschaft skizziert die Umrisse, wie sich unsere Gesellschaft mit welcher Dynamik entwickelt. Er spricht von einer „informationeilen Entwicklungsweise“ (ebd., S. 17, die anders als die „agrarische“ oder die „industrielle“ auf das gesellschaftliche Verhältnis der Menschen zur Natur („Produktion“, zu sich selber („Erfahrung“, „kulturelle Identität“ und zu anderen (.Macht“ einwirkt. Einen Aspekt dieser „informationellen Entwicklungsweise“ beschreibt Castells mit dem Hinweis auf „globale Netzwerke der Instrumentalität“, die eine „unüberschaubare Anzahl virtueller Gemeinschaften“ hervorbringt (ebd., S. 23. Dabei konstituiert sich auch eine Art von Subjektivität, die sich im Moment als „zunehmende Distanz zwischen Globalisierung und Identität, zwischen dem Netz und dem Ich“ beschreiben lässt (ebd., S. 24. In dieser Spannung bekommt .Multimedia“ die Funktion einer „symbolischen Umwelt“ (ebd., S. 415.

  16. Treatment factors influencing survival in pancreatic carcinoma; Der Einfluss der Therapie auf das Ueberleben von Patienten mit Pankreaskarzinom. Eine Analyse von Einzelfaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Warszawski, N.; Warszawski, A.; Schneider, B.M.; Roettinger, E.M. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Radiologie 2 (Strahlentherapie); Link, K.H.; Gansauge, F. [Ulm Univ. (Germany). Abt. fuer Allgemeinchirurgie; Lutz, M.P. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Innere Medizin 1

    1999-07-01

    Purpose: To identify the impact of treatment factors on overall survival in patients with pancreatic carcinoma. Patients and methods: We performed a follow-up study on 38 patients with adenocarcinoma of the pancreas treated from 1984 to 1998. 18/38 patients were resected. Irradiated volume included the primary tumor (or tumor bed) and regional lymph nodes. Thirty-seven patients received in addition chemotherapy consisting of mitoxantrone, 5-fluorouracil and cis-platin, either i.v. (14/38) or i.a. (23/38). The influence of treatment related factors on the overall survival was tested. Biologically effective dose was calculated by the linear-quadratic model ({alpha}/{beta}=25 Gy) and by losing 0.85 Gy per day starting accelerated repopulation at day 28. Results: Treatment factors influencing overall survival were resection (p=0.02), overall treatment time (p=0.03) and biologically effective dose (p<0.002). Total dose and kind of chemotherapy had no significant influence. Treatment volume had a negative correlation (r=-0.5, p=0.06) with overall survival, without any correlation between tumor size, tumor stage, and treatment volume. In multivariate analysis only biologically effective dose remained significant (p=0.02). Conclusions: Among with surgery, biologically effective dose strongly influences overall survival in patients treated for pancreatic carcinoma. Treatment volume should be kept as small as possible and all efforts should be made to avoid treatments splits in radiation therapy. (orig.) [Deutsch] Ziel: Behandlungsfaktoren zu identifizieren, die einen Einfluss auf das Ueberleben von Patienten mit Pankreaskarzinom haben. Patienten und Methode: In einer nichtrandomisierten Studie wurden 38 Patienten ausgewertet, die von 1984 bis 1998 wegen eines Adenokarzinoms des Pankreas behandelt worden waren. Bei 18/38 Patienten war eine Resektion vorgenommen worden. Das Bestrahlungsvolumen beinhaltete den Primaertumor bzw. das Tumorbett und die regionaeren Lymphknoten

  17. Monitoring effects of river restoration on groundwater with radon; Ueberwachung der Auswirkungen von Flussaufweitungen auf das Grundwasser mittels Radon

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoehn, Eduard [Eawag, Eidgenoessische Anstalt fuer Wasserversorgung, Abwasserreinigung und Gewaesserschutz, Duebendorf (Switzerland)

    2007-03-15

    ersten Hochwasser bewirkten die Renaturierungsmassnahmen eine Aufweitung des Ufers und eine Verringerung der Fliessdistanz des infiltrierenden Wassers zu den Rohren. Im Vergleich mit Radonmessungen vor diesen Massnahmen, resultierten Messungen, die 16 Tage nach einem zweiten Hochwasser durchgefuehrt wurden, in einer Verringerung der Radon-Grundwasseralter auf dieser Strecke, dies als Folge der Verringerung der Fliessdistanzen. Die Zahlen von autochthonen und coliformen Bakterien stiegen bereits bei einer Messung nach der Befreiung des Ufers und dann besonders bei einer Messung einen Tag nach dem ersten Hochwasser. Damit stuetzen diese Befunde die Interpretation der Radonmessungen. Auf die Trinkwasserqualitaet wirkte sich die Flussaufweitung hingegen bislang nicht aus. Solche Untersuchungen leisten einen Beitrag zur Loesung des raumwirksamen Nutzungskonflikts zwischen Flussrenaturierung und Grundwassernutzung als Trinkwasser. (orig.)

  18. Die Wirkung von Work-Life Balance Initiativen auf das Mitarbeitercommitment: Eine empirische Untersuchung in der Unternehmensberatungsbranche

    OpenAIRE

    Kaiser, Stephan; Ringlstetter, Max; Reindl, Cornelia U.; Stolz, Martin Lothar

    2010-01-01

    Der vorliegende Beitrag untersucht die Wirkung von unternehmerischen Work-Life Balance Initiativen für die emotionale Bindung der Mitarbeiter zum Unternehmen, d. h. das organisationale Commitment von Mitarbeitern im Kontext der Unternehmensberatung. Dazu wurde eine Untersuchung mit insgesamt 275 Unternehmensberaterinnen und -beratern durchgeführt. Die Datenanalyse erfolgte anhand eines PLSStrukturgleichungsmodells (Partial-Least-Squares-Ansatz). Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass auch in ...

  19. Schnupperkurs Frauenforschung. Ein Blick auf das Panorama feministischer Sozialwissenschaften Women’s Research—A Trial Course. Examining the Panorama of Social Sciences

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katja Strobel

    2007-11-01

    Full Text Available In diesem Lehrbuch wird das Panorama von 40 Jahren kontroverser Forschung eröffnet. Anhand der beispielhaften Themenfelder Arbeit, Sozialisation und Sexualität wurden Originaltexte ausgewählt, die die Problemgeschichte und die Auseinandersetzungen sowohl mit Konzepten innerhalb der Frauenforschung in der BRD als auch mit gesellschaftlichen Veränderungen erkennbar machen. Die Zusammenstellung von Texten aus den 1970er Jahren bis in die Gegenwart auf relativ engem Raum und zum gleichen Themenkomplex macht Veränderungen in den Problemstellungen, aber auch in den Forschungsansätzen begreifbar. Abgesehen von wenigen formalen Schwächen ist das Buch ein sehr empfehlenswerter „Schnupperkurs”. Dass internationale Debatten nur marginal behandelt werden, spiegelt die reale Forschungslandschaft in der BRD wider, kann aber als Desideratum für die zukünftige Frauenforschung konstatiert werden.This textbook opens out to the panorama of 40 years of controversial research. The volume is made up of organizational texts in the fields of work, socialization, and sexuality, which clarify the historical problems and conflicts with concepts within women’s research in the Federal Republic as well as with social changes. The relative close proximity and thematic similarities of the selection of texts from the 1970s to the present makes understandable the changes in both the positions of the problem as well as the research approach. Excepting the minimal formal weaknesses, the book is a highly recommended “trial course.” The marginal treatment of international debates reflects the research landscape of the Federal Republic but could also be seen as a desirable area for future women’s research.

  20. Rezension zu: Elisabeth Tuider, Martin Dannecker: Das Recht auf Vielfalt. Aufgaben und Herausforderungen sexueller Bildung. Göttingen: Wallstein Verlag 2016.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marcus Felix

    2017-06-01

    Full Text Available Sexuelle Bildung ist und war schon immer eine umkämpfte Disziplin der Pädagogik. Dabei ist die aktuelle Erregung um diese als Reaktion auf die fortschreitende Pluralisierung von Lebensentwürfen und die Liberalisierung von Normen und Werten zu verstehen, auf die eine diversitätsbewusste Sexualpädagogik in ihren Konzepten Bezug nimmt, die aber von ultrakonservativen, fundamentalistischen und rechtsradikalen Gruppierungen angegriffen werden. Diese Gemengelage nehmen die Autor_innen zum Anlass, um ausgewählte in der Kritik stehende Inhalte einer sexualfreundlichen Bildung zu besprechen und die Argumentationsmuster der Kritiker_innen zu verdeutlichen. Damit trägt der Band zur (Re-Kontextualisierung und Versachlichung einer hochemotionalen Auseinandersetzung über sexuelle Bildung bei.

  1. Einfluss eines nanogefüllten Schutzlackes auf das Ermüdungsverhalten eines Glasionomerzementes in destilliertem Wasser und künstlichem Speichel

    OpenAIRE

    Knöllinger, Melissa

    2012-01-01

    Hintergrund und Ziele Glasionomerzemente (GIZ) sind in der Zahnmedizin seit Jahrzehnten ein bewährtes Füllungsmaterial. Die Sprödigkeit des Materials resultiert allerdings in mangelnder mechanischer Stabilität, welches die Indikationen bisher auf nicht lasttragende Bereiche im bleibenden Gebiss limitiert. Ein neuartiger, mit Nanopartikeln (kolloidales Siliziumdioxid)angereicherter, lichtpolymerisierbarer Schutzlack (G-Coat Plus), ergibt zusammen mit einem stopfbaren Glasionomerzement (Fuji IX...

  2. Trennung der Eltern: Wie wird sie den Kindern vermittelt und welchen Einfluss haben Art und Inhalt der Mitteilung auf das Trennungserleben der Kinder?

    OpenAIRE

    Weber, Annhild; Karle, Michael; Klosinski, Gunther

    2004-01-01

    Anhand von 45 Sorgerechtsgutachten über 89 Kinder aus den Jahren 1996-1999 und 62 schriftlich beantworteten Katamnesebögen der entsprechenden Eltern wurde untersucht, wie die Eltern den Kindern von ihrer bevorstehenden Trennung berichteten und ob Art und Inhalt dieser Mitteilung Auswirkungen auf die Trennungsbewältigung der betroffenen Kinder hatten. Hierzu wurde ein Fragebogen zur Gutachtenauswertung und zur Katamnesenerhebung erstellt. Es zeigte sich, dass nur in 48,9 % der Famil...

  3. Effects of oxygen on the re-injection characteristics of thermal water with high salinity and a high iron content; Zum Einfluss von Sauerstoff auf das Reinjektionsverhalten hochsalinarer, eisenhaltiger Thermalwaesser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martin, M.; Koeckritz, V. [TU BA Freiberg (Germany). Inst. fuer Bohrtechnnik und Fluidbergbau; Seibt, A. [GeoForschungsZentrum PB 4.4, Neubrandenburg (Germany)

    1998-12-31

    For reasons of environmental protection and in order to maintain a constant pressure level, hydrogeothermal water must be re-injected into the reservoir after use. However, human interception in the natural fluid/rock system will change the thermodynamic parameters and also the pH and redox potential. This may cause interactions between bedrock, underground water, and the re-injected fluid and have negatives effects on injectivity. Research is going on in this field on the basis of the experience gained in geothermal heating stations in north eastern Germany. (orig.) [Deutsch] Bei einer energetischen und/oder stofflichen Nutzung hydrogeothermaler Ressourcen muessen die Waesser aus Gruenden des Umweltschutzes und der Druckerhaltung im Speicher wieder in das Reservoir verbracht werden. Durch den Eingriff in das natuerliche System Fluid/Gestein werden nicht nur thermodynamische Zustandsgroessen veraendert, sondern es sind auch pH- und Redoxpotentialaenderungen z.B. durch Gasentloesungen zu erwarten. Dies kann beim Reinjizieren zu Wechselwirkungen zwischen dem Speichergestein, dem Schichtwasser und dem injizierten Fluid fuehren, was negative Auswirkungen auf die Injektivitaetsentwicklung haben kann. Eine geeignete Methode zur Aufklaerung von Einzeleffekten und zur Abschaetzung von chemischen Wechselwirkungen stellen Kerndurchstroemungsversuche dar. Ausgangspunkt der Untersuchungen sind die Erfahrungen aus dem Betrieb Geothermischer Heizzentralen Nordostdeutschlands. (orig.)

  4. Wirksamkeit der Hypnose auf Schmerzen bei Erwachsenen: systematische Literaturreview

    OpenAIRE

    Pfaffen, Céline; Z`Brun-Schnyder, Silvia

    2018-01-01

    Das Ziel dieser systematischen Literaturreview ist es, die Wirksamkeit der Hypnose auf Schmerzen bei Erwachsenen zu überprüfen. Daraus ergibt sich folgende Forschungsfrage: "Wie wird die Wirksamkeit der Hypnose auf Schmerzen bei Erwachsenen in der wissenschaftlichen Literatur beschrieben?"

  5. Influence of clouds on earth climate. Modellings, measurements, and data analyses within the framework of an interconnected project; Einfluss von Wolken auf das Klima der Erde. Modellierungen, Messungen, Datenanalysen im Rahmen eines Verbundprojektes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grassl, H; Raschke, E

    1995-11-01

    At the beginning of the project there was considerable uncertainty as to the influence of clouds of all kinds on the energy budget of the atmosphere, the quantities and impact of aerosols, and, especially, the physics of high curl clouds. There was neither a possibility to model such cloud systems, nor did reliable measuring methods exist. This interconnected project contributed to the solution of these problems with the aim to create a solid basis of work for future climate researches. Simultaneously, measurements were carried out, satellite data analysed, aerosol data by different authors compiled and evaluated, and numerical simulations of cloud sheets carried out. (orig.) [Deutsch] Zu Beginn des Vorhabens herrschten erhebliche Unsicherheiten ueber den Einfluss von Wolken aller Arten auf den Energiehaushalt der Atmosphaere, ueber die Mengen und Wirkungen des Aerosols - und insbesondere ueber die Physik der hohen Cirren. Es gab keine Modelliermoeglichkeiten fuer solche Wolkensysteme - noch existierten zuverlaessige Messmoeglichkeiten. Das Verbundvorhaben sollte zur Loesung dieser Probleme beitragen mit dem Ziel, eine solide Arbeitsbasis fuer zukuenftige Aufgaben der Klimaforschung zu schaffen. Es wurden gleichzeitig Messungen durchgefuehrt, Satellitendaten analysiert, Aerosoldaten unterschiedlicher Autoren zusammengetragen und geprueft sowie numerische Simulationen von Wolkenfeldern durchgefuehrt. (orig.)

  6. Gear's method with a BICG variant - solutions, algorithms, applications in temperature calculation in fire protection and thermal insulation; Das Verfahren von Gear mit BICG-Loeser - Grundlagen, Algorithmen und Anwendungen auf Temperaturberechnungen aus dem Brand- und Waermeschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liebau, F. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachbereich 3 - Mathematik; Rudolphi, R. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany)

    2001-07-01

    If we apply the multistep method of W. Gear for the integration of a system of ordinary differential equations to the nonlinear heat conduction equation in the implementation EPISODE, this results in memory problems due to the band structure of the Jacobian, because EPISODE uses a LU-decomposition with pivoting. The report describes measures which suit this method to the actual conditions. If we use the storage scheme for sparse matrices from Liebau, Rudolphi, only the nonzero elements of the Jacobian are stored. In case of a linear problem, this matrix only has to be computed once. The BI-CGSTAB-method, an iterative method, replaces the LU-decomposition resp. the solution of the linear (and possibly non-symmetric) system of equations resulting from the corrector step. If {tau} is the time step length and h the space step length, this BICG-variant has good convergence properties for a moderate ratio of {tau}/h{sup 2}. The report also includes a short description of the program INSTATCP developed in Borland Delphi 4/Object Pascal. Two applications from the field of fire protection and thermal insulation in buildings (fire insulated steel column and vertically perforated brick) show that the modifications of the Gear method work effectively. (orig.) [German] Wird das Mehrschnittverfahren von W. Gear zur Integration eines Systems gewoehnlicher Differentialgleichungen in der Implementation EPISODE auf die nichtlineare Waermeleitungsgleichung angewandt, so ergeben sich aufgrund der Bandstruktur der Jacobi-Matrix Speicherplatzprobleme, da EPISODE eine LU-Zerlegung mit Pivot-Wahl benutzt. Der Bericht beschreibt Massnahmen, mit denen das Verfahren an die hier vorliegende Situation angepasst wird. Durch die Verwendung des Speicherschemas fuer Sparse-Matrizen aus Liebau, Rudolphi werden nur die Nichtnullelemente der Jacobi-Matrix gespeichert. Liegt insbesondere ein lineares Problem vor, so braucht diese Matrix nur einmal berechnet zu werden. Das BI-CGSTAB-Verfahren, also

  7. Impact of numerical information on risk knowledge regarding human papillomavirus (HPV vaccination among schoolgirls: a randomised controlled trial [Effekt von Zahlenangaben auf das Risikowissen von Schülerinnen zur Humanen Papillomavirus (HPV-Impfung: eine randomisiert-kontrollierte Studie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Steckelberg, Anke

    2013-10-01

    recipients: Mean value of risk knowledge score (0–5 points: 4.6±1.0 vs. 2.6±1.2 (mean difference 2.0 (95% CI 1.6–2.4; (P[german] Einführung: In Deutschland wurde die Implementierung der Humanen Papillomavirus (HPV-Impfung für 12–17-jährige Mädchen von diversen Kampagnen begleitet. Evidenz-basierte Informationen, die Zahlenangaben beinhalten, wurden nicht zur Verfügung gestellt. Stattdessen führten die Standardinformationen zu einer Überschätzung des Krebsrisikos und den Effekten der HPV-Impfung. Das Vertrauen in die Fähigkeit von Kindern mit Risiken umzugehen ist gering, insbesondere wenn es sich um sozial benachteiligte Schüler handelt. Das Ziel dieser Studie ist ein Vergleich der Effekte eines Standard-Flyers mit einem Informationsflyer, der Zahlenangaben beinhaltet, hinsichtlich des Risikowissens über die HPV-Impfung bei Schülerinnen. Methoden: Randomisiert-kontrollierte Kurzzeitstudie. Es wurden alle 108 Schülerinnen aus sieben Schulklassen auf die Teilnahme angesprochen und 105 stimmten zu. Die Teilnehmerinnen waren Berufsfachschülerinnen, die den Abschluss der 10. Klasse anstrebten und zur Zielgruppe für eine HPV-Impfung gehörten. Die Kontrollgruppe wurde gebeten, den Standardflyer des Nationalen Netzwerks Frauen und Gesundheit zu lesen. Die Interventionsgruppe erhielt den gleichen Flyer, der jedoch mit numerischen Informationen zum Krebsrisiko und zu den angenommenen Effekten der HPV-Impfung auf die Krebsprävention ergänzt worden war. Als Basischarakteristika wurden Alter, Impfstatus, Einstellung zur HPV-Impfung und Aspekte bezüglich des Migrationshintergrunds erhoben. Der primäre Endpunkt war Risikowissen. Die Fragebogenerhebungen erfolgten unter experimentellen Bedingungen. Die individuelle Randomisierung, die Teilnehmerinnen und die intention-to-treat Datenanalyse waren verblindet. Die Studie wurde vom Ministerium für Bildung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und der Ethikkommission der Hamburger Ärztekammer genehmigt

  8. Teatras popieriaus lape: Egono Schiele’s ekspresionistiniai autoportretai | Das Theater auf dem Papierblatt: zu den expressionistischen Selbstbildnissen von Egon Schiele

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dalia Kolytaitė

    2004-01-01

    Full Text Available Im Werk von Egon Schiele ist der Körper (besonders sein eigener mit seinen mannigfaltigen Ausdrucksformen ein zentrales Thema. Die stark ausgeprägte und sehr spezifische Körpersprache entwickelte der Künstler vor dem Spiegel, wovon nicht nur biographische Daten, sondern auch Photos zeugen. Mit dem ausdrucksvollen Variieren seines Körpers präsentiert Schiele seine Neigung zum Wechseln der Identität, der Rollen, des Selbst, wobei er sich gleichzeitig in drei Positionen befindet: des Darstellers, des Regisseurs und des Zuschauers.Als Objekt der Analyse wurden die sechs Selbstbildnisse ausgewählt: „Selbstbildnis mit kariertem Hemd“ (1917, „Der Prediger (Selbstbildnis“ (1913, „Der Kämpfer (Selbstbildnis“ (1913, „Sitzender männlicher Akt (Selbstbildnis“ (1917, „Der Tänzer (Selbstbildnis“ (1911, „Männlicher Halbakt mit rotem Lendentuch (Selbstbildnis“ (1914. Sie stellen verschiedene plastischen Konfigurationen des Körpers im Raum dar. Obwohl diese Bilder in unterschiedlichen Jahren entstanden sind, lassen sich alle sechs Selbstbildnisse aufgrund der ähnlichen Darstellungsweise, Manier und derselben Technik als ein Pantomimestück betrachten. Für eine solche Betrachtungsweise spricht nicht nur die visuelle Assoziation – der Körper in allen Bildern stellt gleichsam stillgestellte Fragmente einer Bewegung dar, wie man dies bei den Photoherausgaben von Pantomimen oder beim Drehen eines Stummfilmes (sie haben ja die gleichen Elemente Bild und Bewegung beobachten kann. Den Anstoß für eine solche Behauptung gibt die Kunstgattung der Pantomime selbst. Sie ist ja „die große schweigende Kunst“, „das Spiel des bewusst bewegten Körpers“, „die Kunst der Form“, und das „Material, aus dem diese Form geschaffen wird, ist der menschliche Körper“. Schieles Selbstbildnisse entsprechen ihren Grundforderungen: dem begrenzten Raum, der Beleuchtung, dem eng am Körper anliegenden Kostüm, der sehr pers

  9. Auf dem Weg zur Digitalen Bibliothek

    OpenAIRE

    Degkwitz, Andreas; Frank, Nina; Hendrix, Imma; Pfeifenberger, Regina; Tollkühn, Katharina

    2013-01-01

    Nichts hat den Lebensalltag in den vergangenen zwanzig Jahren mehr verändert als das Internet, das uns mit Handys, Laptops, Net- und Notebooks, Smartphones und Tablet-PCs allgegenwärtig begleitet. Das iPhone bietet den permanenten Zugang zu weltweit verfügbarer Information in der Westentasche und hat damit einen völlig neuen Umgang mit Interaktion und Informationsrecherche herbeigeführt. Der tief greifende Wandel hat sich massiv auf die Weiterentwicklung der Serviceprofile wissenschaftl...

  10. Der Einfluss der Digitalisierung auf die Organisation eines Unternehmens

    Science.gov (United States)

    Walter, Wolfram M.

    Die Digitalisierung schreitet mit großen Schritten voran. Dies wirkt sich nicht nur auf die Gesellschaft im Grundsatz, sondern auch auf das Verhalten der Kunden aus. Neue Kommunikationswege beschleunigen die Interaktion zwischen Unternehmen und Verbraucher. Im Vergleich mit großen Internetfirmen werden etablierte Dienstleistungsunternehmen - vom Energieversorger bis zu Versicherungen - stark unter Druck gesetzt, sich noch intensiver mit dem Kundenservice auseinanderzusetzen. Dies wird nur möglich sein, wenn sich die Organisationen entsprechend positionieren und sich frühzeitig auf die Veränderungen einstellen. Hieraus ergeben sich mehr Chancen als Risiken, zumal es nicht nur neue Prozesse, sondern auch neue Berufsbilder geben wird.

  11. Metallcluster auf dielektrischen Substraten

    OpenAIRE

    Faber, Bernhard

    2011-01-01

    Es wird die Deposition von kleinen Natriumclustern auf einer Ar(001)-Schicht, die auf einer Metallunterlage aufliegt, simuliert. Dabei wird ein hierarchisches Modell aus zeitabhängiger DFT und Molekulardynamik verwendet. Die Valenzelektronen der Natriumatome werden im Kohn-Sham Schema mit Selbstwechselwirkungskorrektur behandelt. Die Wechselwirkung zwischen den Edelgasteilchen und den Natriumionen wird durch Atom-Atom-Potentiale beschrieben und die Ankopplung an die quantenmechanischen Elektr...

  12. Biologische Angriffe auf Mauerwerke

    NARCIS (Netherlands)

    Schober, G.; Kort, H.S.M.; Balen, van K.; Bronswijk, van J.E.M.H.

    1995-01-01

    Zusammenfassung: Biologische Angriffe durch Mauerwerkbewuchs führen zu Schadensbildern, die durch Festigkeitsverlust, Formveränderungen oder Farbveränderungen auf den Oberflächen charakterisiert sind. Allerdings sind nur einige spezialisierte Pflanzen an die extremen Bedingungen dieser Lebensräume

  13. Ein Recht auf Medienkompetenz?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christine Trültzsch-Wijnen

    2017-03-01

    Full Text Available In diesem Beitrag wird ausgehend von der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte bzw. der Universal Declaration of Human Rights (UDHR sowie der UN-Kinderrechtskonvention bzw. der United Nations Convention on the Rights of the Child (UNCRC die Frage nach einem Recht auf Medienkompetenz gestellt. Besonderer Fokus liegt dabei auf der UN-Kinderrechtskonvention, welche die Menschenrechte nicht nur auf die Bedürfnisse Heranwachsender herunterbricht, sondern diesen darüber hinausgehend auch besondere Schutz- und Beteiligungsrechte sowie Rechte auf Entwicklung und Förderung einräumt. Based on the Universal Declaration of Human Rights (UDHR as well as the United Nations Convention on the Rights of the Child (UNCRC this paper questions whether media literacy could be defined as a childrens' right per se. This analysis is particularly focussed on the UNCRC as they transfer the UDHR to the needs of children and adolescents and beyond that acknowledge their special rights of protection, participation and provision.

  14. Effekte von Xenohormonen auf die limnischen Invertebraten Gammarus fossarum (Crustacea, Amphipoda) und Marisa cornuarietis (Mollusca, Prosobranchia)

    OpenAIRE

    Schirling, Martin

    2005-01-01

    In dieser Arbeit werden Effekte von Xenohormonen auf Gammarus fossarum und Marisa cornuarietis anhand verschiedener Parameter, auf unterschiedlichen biologischen Ebenen dargestellt. In einem Laborexperiment mit G. fossarum, das Grundlage für weitere Untersuchungen im Rahmen dieser Arbeit war, konnte gezeigt werden, dass sich die Stressproteine hsp90 und hsp70 im Laufe der Oocytenreifung gegenläufig verhalten. Sowohl in einem Freilandversuch, bei dem der Einfluss von Kläranlageneinleitern ...

  15. Produktherkunft und Preis als Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung

    OpenAIRE

    Leitow, Detmar

    2005-01-01

    Vor dem Hintergrund gesättigter und informationsüberlasteter Märkte wird die Bedeutung der regionalen Herkunft von Lebensmitteln für das Konsumentenverhalten diskutiert. Obwohl diesem Produktattribut in wissenschaftlichen Befragungen eine marketingrelevante Bedeutung bescheinigt wird, spiegelt sich die geäußerte Präferenz und Mehrpreisbereitschaft aus Sicht des Einzelhandels häufig nicht im Kaufverhalten wider. Dies deutet auf eine Diskrepanz zwischen der Einstellung und dem Verhalten hin. Zi...

  16. Zahlen und Rechenvorgänge auf unterschiedlichen Abstraktionsniveaus

    Science.gov (United States)

    Rödler, Klaus

    "Das Verständnis geht langsam vor sich!" Diesen wichtigen Satz hörte ich bei einem Vortrag von Martin Lowsky. Auf die hier behandelte Fragestellung übertragen heißt das: Was eine Zahl ist und wie ich sie im Rechenvorgang einsetzen und interpretieren kann, das erschließt sich erst allmählich. Die Zahl des Rechenanfängers ist nicht dieselbe wie die des kompetenten Rechners und es ist nicht die Zahl des Lehrers oder der Lehrerin. Die Zahlen sind nur auf der Oberfläche der Worte und Zeichen gleich. Im Innern, im Verständnis, sind sie völlig verschieden! Ich glaube, dass die Missachtung dieser Divergenz dazu führt, dass manche Kinder in für den Lehrer und Lehrerin nicht nachvollziehbaren Routinen stecken bleiben, einfachste Informationen nicht wirklich integrieren. Die auf beiden Seiten wachsende Verunsicherung durch die nicht erkannte und daher nicht kommunizierbare Diskrepanz im inneren Zahlkonzept stört den allmählichen Aufbau strukturierter Zahlvorstellungen.

  17. Einfluss einer vierstündigen Hypoxieexposition (12,5% O 2) auf die Expression von hypoxie-und stressinduzierbaren Proteinen in Zusammenhang mit Antioxidantien

    OpenAIRE

    Höchst, Katrin

    2009-01-01

    Eine adäquate Sauerstoffversorgung des menschlichen Organismus ist eine essentielle Grundvoraussetzung für die Funktion aller Organe und Körpersysteme. In dieser Arbeit beschäftigen wir uns mit der Auswirkung von Hypoxie auf das Immunsystem, was auch im Sport in Bezug auf Höhentraining von Bedeutung ist. Wir untersuchten den Effekt moderater Hypoxie auf die Regulation von verschiedenen Stressantworten des Immunsystems (oxidativer Burst, Phagozytose, Expression der Hitzschockproteine HSP ...

  18. Physikalische Grundlagen von chemischen Raman-Sensoren mit Schwerpunkt auf faseroptischen SERS-Sonden

    OpenAIRE

    Viets, Carmen

    2001-01-01

    Faseroptische SERS-Sensoren wurden durch die Beschichtung der Endflächen von optischen Fasern mit rauhen Metallfilmen erzeugt. Zu den verschiedenen Präparationstechniken, die angewendet und verglichen wurden, gehörten das langsame Aufdampfen von Metall-Inselfilmen und das Bedampfen von Nanopartikeln, aufgerauhten oder elektronenlithographisch strukturierten Oberflächen mit Metallfilmen. Der Einfluß der Laserleistung auf die Messungen mit SERS-Sensoren wurde untersucht, und es wurden maximale ...

  19. Views on information literacy / Sichten auf Informationskompetenz

    OpenAIRE

    Hapke, Thomas

    2017-01-01

    Poster (in English and German language) illustrating different views on information literacy. Poster in deutscher und englischer Sprache zur Veranschaulichung verschiedener Sichten auf Informationskompetenz.

  20. Das IHS und die Rolle der Forschungsinstitute

    OpenAIRE

    Keuschnigg, Christian

    2014-01-01

    Das Institut für Höhere Studien und wissenschaftliche Forschung (IHS) ist ein unabhängiges Forschungsinstitut und leistet Forschung und Ausbildung auf Spitzenniveau für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Im Wettbewerb zwischen Universitäten und angewandten Forschungsinstituten ist das IHS einzigartig, weil es unter einem Dach Grundlagenforschung und forschungsnahe Lehre mit angewandter Forschung für die wissenschaftliche Politikberatung verbindet. Mit den drei Disziplinen Ökonomie, Soziolo...

  1. Das CARNOTsche Paradigma und seine erkenntnistheoretischen Implikationen

    Science.gov (United States)

    Schöpf, Hans-Georg

    Der vorliegende historisch-kritische Essay führt die Eigentümlichkeiten der klassischen phänomenologischen Thermodynamik auf das von CARNOT geschaffene Paradigma zurück und greift einige damit zusammenhängende Fragen auf.Translated AbstractCARNOT's Paradigm and its Epistemological ImplicationsThe present historic-critical essay traces the pecularities of classical phenomenological thermodynamics back to the paradigm, created by CARNOT, and takes up some questions to which this paradigm gives rise.

  2. Synthese von analogen Filtern auf einer rekonfigurierbaren Hardware-Architektur mittels eines Genetischen Algorithmus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    S. Trendelenburg

    2008-05-01

    Full Text Available Rekonfigurierbare Analog-Arrays (FPAAs sind der Versuch, die Vorteile der aus der digitalen Welt bekannten FPGAs (Flexibilität, Entwurfsgeschwindigkeit auch für analoge Anwendungen verfügbar zu machen. Aufgrund der Vielfalt der analogen Schaltungstechnik ist die Abbildung von vorgegebenen Schaltungskonzepten auf eine FPAA-Architektur nicht immer einfach lösbar.

    Diese Arbeit stellt einen neuen Ansatz für die Synthese von Filtern auf einer FPAA-Architektur für zeitkontinuierliche Analogfilter mittels eines Genetischen Algorithmus (GA vor. Anhand eines Matlab-Modells des FPAA, das eine gute übereinstimmung mit Simulationen des FPAA auf Transistorebene aufweist, wurde gezeigt, dass eine große Vielzahl verschiedener Filterstrukturen auf dieser Architektur dargestellt werden kann. Daraufhin wurde ein Genetischer Algorithmus entwickelt, der es erlaubt, aus einer gegebenen Filterspezifikation Konfigurationsdatensätze zu synthetisieren, die den gewünschten Filter auf die FPAA-Architektur abbilden.

  3. Das Bauhaus in Bewegung - wie das Bauhausgebäude in Dessau funktioniert

    OpenAIRE

    Seyler Thomas

    2016-01-01

    Analyse und Deutung des Bauhausentwurfs - wie das Bauhaus funktioniert Ein Architekt analysiert und deutet den Bauhausentwurf Das Bauhaus in Dessau gilt als Inbegriff einer räumlich freien Anordnung. Diese lässt sich jedoch auf den Prozess einer Entfaltung zurückführen. Der Autor erklärt Schritt für Schritt die Systematik des Entwurfs aus seiner beruflichen Erfahrung.

  4. The influence of mesoscale structures on stratospheric ozone. Part A: the potential of mesoscale mountain waves for polar stratospheric clouds (PEPS). Final report; Der Einfluss mesoskaliger Strukturen auf das stratospaerische Ozon. T. A: Das Potential von mesoskaligen Gebirgswellen fuer die Entstehung von polaren Stratosphaerenwolken (PEPS). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doernbrack, A.; Volkert, H.

    1999-11-11

    In this project a succession of tasks, partly going beyond what had originally been planned, was carried out and documented in a series of publications: (a) establishment of a mesoscale forecasting operation for measuring campaigns such as the Lidar measurements carried out in Part B (SAPOS); (b) case study calculations on PSC observations; (c) simulation of the entire month of January 1997; (d) derivation of criteria for wave activity from conventional weather data; (e) evaluation of these criteria for the last 20 winter periods. Besides this there was a lively exchange of simulation and measuring results with other groups within the OFP and from Scandinavian countries. In executing this extensive work programme the researchers profited greatly from the preliminary work done on the use of an experimental weather forecasting model (Leutbecher and Volkert, 1998), a dissertation prepared in the working group (Leutbecher, 1998), and the actual project work which was carried out by a doctor of science with extensive experience in the operation of complex meteorological models. [German] Im vorliegenden Projekt wurde eine Stufenleiter von Aufgaben erledigt, teilweise in Erweiterung der urspruenglichen Planung, und durch eine Reihe von Veroeffentlichungen dokumentiert: (a) Einrichtung eines mesoskaligen Vorhersagebetriebs fuer Messkampagnen, u.a. fuer die Lidar-Messungen aus Teil B (SAPOS); (b) Fallstudienrechnungen zu PSC Beobachtungen; (c) eine komplette Monatssimulation des Januar 1997; (d) die Ableitung von Kriterien fuer Wellenaktivitaet aus konventionellen Wetterdaten; (e) Auswertung dieser Kriterien fuer die letzten zwanzig Winterperioden. Daneben bestand ein reger Austausch an Simulations- und Messergebnissen mit anderen Gruppen innerhalb des OFP und in den skandinavischen Laendern. Das umfangreiche Arbeitspensum profitierte stark von Vorarbeiten zum Einsatz eines experimentellen Wettervorhersagemodells (Leutbecher und Volkert, 1996), einer in der Arbeitsgruppe

  5. Review: Anja Weiß (2001). Rassismus wider Willen. Ein anderer Blick auf eine Struktur sozialer Ungleichheit

    OpenAIRE

    Bremer, Helmut

    2002-01-01

    Die Arbeit liefert einen Beitrag zur Debatte um Rassismus und Interkulturalität sowie zur Anwendung qualitativer Forschungsverfahren im Rahmen der Theorie BOURDIEUs. Rassismus und Anti-Rassismus werden nicht isoliert betrachtet, sondern als eine Dimension sozialer Ungleichheit, die in eine umfassende Theorie sozialer Ungleichheit eingebunden werden muss. Vorgeschlagen wird BOURDIEUs Konzept von Habitus, Feld und Kapital. Das ermöglicht einen anderen Blick auf das Phänomen. Rassismus reproduzi...

  6. Hoffen auf den guten Willen – von der unverbindlichen Institutionalisierung feministischer Forderungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maike Bußmann

    2008-11-01

    Full Text Available Nachdem die Protagonistinnen der ersten Frauenbewegung prinzipiell den Zugang in die Institutionen erstritten hatten, wurde seit den 1968ern der Marsch durch die Institutionen angetreten. Diesen untersucht Stefanie Ehmsen für die Vereinigten Staaten und die Bundesrepublik, wobei sie die Unterschiede als Resultat der jeweiligen politischen Traditionen interpretiert. Zwar wartet sie mit gut recherchierten und lesenswerten Fallbeispielen auf, doch das Potential der Analyse wird leider nicht ausgeschöpft.

  7. Der Einfluss von Mixed Emotions auf die Werbewirkung : eine experimentelle Studie

    OpenAIRE

    Bauer, Hans H.; Donnevert, Tobias; Exler, Stefanie; Hobusch, Sonja

    2007-01-01

    Emotionale Appelle haben heutzutage einen festen Platz in der Werbung. Neben rein positiven sowie rein negativen Emotionen werden auch Mixed Emotions verstärkt eingesetzt. Die Erforschung der konsumentenverhaltensrelevanten Wirkungen von Mixed Emotions, die das gleichzeitige oder sequentielle Erleben gegensätzlicher Emotionen bezeichnen, steckt jedoch noch in den Kinderschuhen. In der vorliegenden Studie wird daher der Einfluss von Mixed Emotions auf zentrale psychographische Werbewirku...

  8. Die Auswirkungen von Corporate Social Responsibility und Organisationsstolz auf Mitarbeiter im Kundenkontakt

    OpenAIRE

    Rhein, Miriam Katharina

    2012-01-01

    Corporate Social Responsibility (CSR) leistet nicht nur einen Beitrag zum Wohle verschiedener Stakeholdergruppen, sondern kann sich über die Wahrnehmungen der Mitarbeiter positiv auf den Unternehmenserfolg auswirken. Es kann angenommen werden, dass eine von den Mitarbeitern als glaubwürdig wahrgenommene CSR das Potenzial besitzt, kurzfristige, äußerst intensive positive emotionale sowie längerfristig anhaltende einstellungsbezogene Reaktionen hervorzurufen und dadurch relevante Verhaltensweis...

  9. InGeo-IC: Metadateninformationssystem für Geodaten im WWW: Vortrag gehalten auf den 2. IuK-Tagen Mecklenburg-Vorpommern 1999, Rostock

    OpenAIRE

    Jasnoch, U.; Göbel, S.; Balfanz, D.

    1999-01-01

    Das InGeoForum versteht sich als Informations- und Kooperationsforum zwischen Geodatenanbietern und Geodatennutzern. Das grundlegende Ziel des InGeoForum besteht darin, basierend auf dem derzeitigen Geodatenmarkt, den Aufbau einer "Nationalen Infrastruktur für Geodaten" zu forcieren. Als zentrale Dienstleistung bietet das InGeoForum ein sogenanntes Information Center (InGeo-IC) an, in dem einerseits Datenanbieter ihr Datensortiment vermarkten können, andererseits Anwender (z.B. GIS - Dienstle...

  10. Beeinflussung des Angebots im Lebensmitteleinzelhandel durch Konsumenteninformationen: Eine Anwendung auf Basis der Theory of Planned Behavior

    OpenAIRE

    Mecking, Rebecca-Ariane

    2015-01-01

    Von Informationen, die Konsumenten z. B. über Kundenkarten dem Lebensmitteleinzelhandel (LEH) mitteilen, können auch sie selber profitieren, indem das Angebot besser an ihre Bedürfnisse angepasst wird. Basierend auf der Theory of Planned Behavior untersucht diese Arbeit, welche Faktoren entscheidend dafür sind, ob ein Konsument dem LEH zum Zwecke der Einflussnahme Informationen mitteilen möchte. Wichtig sind das Bewusstsein um diese Chance und ihre positiven Folgen. Sorgen um die Privatsphäre...

  11. Randzonenveränderung beim Bohren und ihre Auswirkung auf Folgebearbeitungsverfahren

    OpenAIRE

    Schmier, Marcus

    2004-01-01

    In der Praxis kommt es bei der spanenden Bearbeitung immer wieder zu großen Standwegunterschieden identischer Werkzeuge bei vordergründig identischen Bearbeitungsrandbedingungen. Insbesondere bei Fertigungsschritten, die das Bohren als Vorbearbeitung erfordern, kommt es gelegentlich zu atypischen Verschleißerscheinungen, die auf das Entstehen einer Neuhärtezone an der Werkstückoberfläche beim Bohren zurückgeführt werden. Grundsätzlich sind Randzonenveränderungen eine Folge der mechanischen un...

  12. Droht den "kleinen Sprachen" das Aussterben?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anita Lemić

    2014-12-01

    Full Text Available Die Prozesse der Globalisierung sind die Ursache für viele Änderungen in der Weltgemeinschaft, vor allem die Entfernung von Unterscheidungsmerkmalen (in Bezug darauf, dass „zwischen vielen ethnischen Zeichen, das was dauernd ist, ist die Dichotomisierung/Differenzierung eines „Wir-und-die-Anderen“ (Grbić, 2003, 93-64. Diese Zeichen wirken als Zeichen der Resozialisierung, die die bestehenden Identitäten löschen und sich an der Schaffung neuer Strukturen beteiligen. Die Zeit der Romantik in Europa ermöglichte die Schaffung von Nationalstaaten und ihr Hauptmerkmal war die Nationalsprache. Diese Art der sozialen Differenzierung hatte das Ziel, die Illusion einer vollständig homogenisierten Gesellschaft zu schaffen und damit den Prozess der Zerstörung der „kleinen“ Sprachen zu beginnen. Sprache und Kultur erwiesen sich als Grundlage der Gemeinschaftserhaltung. Die Homogenisierung ermöglicht Aktivitäten mit dem Ziel, einem Individuum zu helfen, sich als Individuum und als Mitglied der Gemeinschaft zu behaupten. Keine dieser beiden Identitäten kann ohne die Wechselwirkung mit der Umgebung erreicht werden. Die sprachliche Interaktion mit anderen Mitgliedern ist das Schlüsselsegment, das Menschen von anderen Lebensformen unterscheidet. Durch den Austausch von Erfahrungen mit anderen kommt der Mensch auf allen Ebenen voran und mit der Erfindung der Schrift öffnete er die Tür zur Entwicklung der Zivilisation. In dieser Arbeit beschäftigen wir uns mit der Frage der „Prestige“-Sprachen, die auf der Grundlage der Macht der Gemeinschaft der Muttersprachler ihren Bereich weit über die Grenzen des eigenen Landes hinaus erweitern und so eine politische und wirtschaftliche Vormachtstellung schaffen, aber auch mit den Auswirkungen jener Sprachen auf die Dekonstruktion oder möglicherweise vollständige Ausrottung der Sprachen, die auf diese Weise an Einfluss verlieren, unmodern werden und sich die Frage der Notwendigkeit ihrer

  13. Globalisierung der Wirtschaft : Auswirkungen auf lokale Unternehmen

    OpenAIRE

    Greve, Rolf

    2000-01-01

    Inhalt: 1 Globalisierung der Wirtschaft; 1.1 Die Globalisierung als Prozeß; 1.2 Gründe für die fortschreitende Globalisierung; 1.3 Eine wirtschaftswissenschaftliche Interpretation der Globalisierung; 2 Auswirkungen der Globalisierung auf lokale Unternehmen; 2.1 Betroffenheit des Mittelstandes; 2.2 Erfahrungen mit der Globalisierung – Zwei Beispiele; 3 Strategien für den Mittelstand als Antwort auf die Globalisierung; 3.1 Strategie der Hidden Champions; 3.2 Strategie der Kooperation

  14. Der Einfluss von rechtsgerichtetem Autoritarismus und sozialer Dominanzorientierung auf homophobe Einstellungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sarah Andrejewski

    2016-06-01

    Full Text Available Das Thema Homophobie geriet seit 2012 verstärkt in das Interesse der Medien. Ursachen waren u.a. die Erlassung homophober Gesetze in Russland, Outings von prominenten Persönlichkeiten wie Fußballspieler und Politiker oder die in Frankreich auftretenden Massendemonstrationen zur Verhinderung der gleichgeschlechtlichen Ehe. Durch das kürzlich stattfindende Attentat in einem beliebten Club der LGBT-Community in Orlando ist das Thema präsenter denn je. Neben Untersuchungen, die aufdecken, welchen Vorurteilen Menschen mit einer homosexuellen Ausrichtung ausgesetzt sind und wie sich diese im Alltag der Betroffenen niederschlagen, suchen vermehrt Studien nach den Gründen dieser Vorurteile. Die vorliegende Arbeit bedient sich dazu etablierter Konzepte aus der Vorurteilsforschung, um diese in einen Zusammenhang mit homophoben Einstellungen und Verhaltensweisen zu bringen. Mithilfe einer Online-Befragung von 249 heterosexuellen Teilnehmern wurde der Einfluss von rechtsgerichteten Autoritarismus (RWA, sozialer Dominanzorientierung (SDO und sozialer Identität (SI auf homophobe Einstellungen ermittelt. Es konnte nachgewiesen werden, dass die untersuchten Variablen negativ auf die Einstellungen der Untersuchungsteilnehmer gegenüber Schwulen und Lesben wirken. Gleichzeitig wurde die Mediatorrolle der sozialen Identität als Identifikation mit der eigenen heterosexuellen Orientierung getestet und nachgewiesen, dass diese als Mediator zwischen RWA, SDO und homophoben Einstellungen fungiert.

  15. Nagelbefall kann bei Patienten mit Psoriasis auf eine Enthesiopathie hinweisen.

    Science.gov (United States)

    Castellanos-González, Maria; Joven, Beatriz Esther; Sánchez, Julio; Andrés-Esteban, Eva María; Vanaclocha-Sebastián, Francisco; Romero, Pablo Ortiz; Díaz, Raquel Rivera

    2016-11-01

    Obwohl subklinische Enthesiopathie ein gut etabliertes diagnostisches Merkmal der Psoriasisarthritis (PsA) ist, wird sie häufig übersehen, da viele Patienten asymptomatisch sind. Gäbe es klinische Hinweise auf das Vorliegen einer Enthesiopathie, würde dies den Klinikern die Möglichkeit eröffnen, eine PsA frühzeitig zu diagnostizieren. Es wurde eine monozentrische prospektive Studie mit insgesamt 90 Psoriasis-Patienten durchgeführt, um mittels Ultraschall das Vorliegen von Enthesenanomalien zu untersuchen und eine Korrelation mit dem Befall der Nägel festzustellen. Enthesenanomalien wurden bei 23 Patienten (25,5 %) gefunden, von denen 19 (82,6 %) Nagelbefall aufwiesen. Bei 4 Patienten waren die Nägel nicht betroffen. Enthesiopathie lag bei 31,1 % (19/61) der Patienten mit Onychopathie vor, von den Patienten ohne Nagelbefall litten nur 13,8 % (4/29) an Enthesiopathie (p = 0,07). Zwischen dem Target-NAPSI-Score und dem Vorliegen einer Enthesiopathie bestand eine signifikante Korrelation. Eine signifikante Korrelation bestand darüber hinaus auch zwischen dem Vorliegen einer Enthesiopathie und der Anzahl der betroffenen Nägel (p = 0,035). Klinische Belege für eine Onychopathie können der Schlüssel für die frühe Diagnose einer Enthesiopathie bei Psoriasis-Patienten sein. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  16. DIE RECHTSPOSITION DER EHRLICHEN UND UNEHRLICHEN BESITZER IN BEZUG AUF EIGENTÜMER

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jadranko Jug

    2017-01-01

    Full Text Available Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Problemen, die mit der rechtlichen Stellung ehrlicher und unehrlicher Besitzer im Verhältnis zum Eigentümer verbunden sind, d.h. sie analysiert die Rechte des Besitzers und die Forderungen, welche der Besitzer vom Eigentümer verlangen kann, damit der Besitzer sein Besitz abgibt. Im Gegensatz dazu werden die Rechte und Anforderungen des Eigentümers in Bezug auf ehrliche und unehrliche Besitzer analysiert. In der Praxis entstehen Dilemmas, wie die wesentlichen und vorteilhaften Ausgaben des ehrlichen Besitzers bestimmt werden, welche Voraussetzungen es sind und bis zu welchen Zeitpunkt das Zurückbehaltungsrecht für die Vergütung dieser Ausgaben ausgeübt werden kann, wann die Verjährungsfrist anfängt und von welcher Bedeutung die Bestimmungen des Zivilverfahrensgesetzes in Bezug auf die ungerechte Anreicherung, die Geschäftsführung ohne Anordnung oder das Zurückbehaltungsrecht sind und welche Bestimmungen diese und ähnliche Fragen regeln. Die Antworten auf einige von diesen Dilemmas sind in der Rechtsprechung vorgelegt, weshalb die Analyse und Forschung der Rechtsprechung, insbesondere Entscheidungen des Obersten Gerichtshofs der Republik Kroatien, die grundlegende Methode dieser Arbeit ist. In der Einführung bietet diese Artikel die grundlegenden Merkmale des Begriffs des Besitzens und des Eigentumsbesitzes und die Art und Qualität des Besitzes an, um eine Grundlage für die anschließende Analyse der Rechtsposition des Eigentumsbesitzers in Bezug auf den Eigentümer zu schaffen.

  17. Particle Reduction Strategies - PAREST. Influence of the boundary conditions from the global chemistry transport model TM5 on the regional aerosol chemistry transport model REM CALGRID; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Einfluss der Randbedingungen aus dem globalen Chemie-Transport-Modell TM5 auf das regionale Aerosol-Chemie-Transport-Modell REM-CALGRID. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerschbaumer, Andreas; Hannig, Katrin [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this report the coupling of a global model is presented with a continental model. It examines how far the forecasts of regional air quality in Europe are affected by the choice of boundary conditions. The focus of this report is to analyze the influence of different boundary conditions on the calculated soil concentrations of ozone and PM10. A model evaluation, however, was not the aim of this study. [German] In diesem Bericht wird die Koppelung eines Globalmodells mit einem kontinentalen Modell vorgestellt. Es wird untersucht, wie weit die Prognosen der regionalen Luftqualitaet in Europa von der Wahl der Randbedingungen beeinflusst werden. Der Schwerpunkt des vorliegenden Berichts liegt in der Analyse des Einflusses der verschiedenen Randbedingungen auf die berechneten Bodenkonzentrationen von Ozon und PM10. Eine Modellevaluierung hingegen war nicht Ziel dieser Studie.

  18. Smart Home, Smart Grid, Smart Meter - digitale Konzepte und das Recht an Daten

    Science.gov (United States)

    Spiecker genannt Döhmann, Indra

    Modernes Energiemanagement setzt auf ein intelligent gesteuertes Energieinformationsnetz, das Smart Grid. In diesem ist der Smart Meter, die intelligente Messstelle beim Nutzer, ein zentrales Instrument für den wechselseitigen Austausch von Informationen. Allerdings werfen die über diverse Gesetze forcierten Informationsströme erhebliche datenschutzrechtliche Fragen auf. Der Beitrag stellt zentrale datenschutzrechtliche Leitlinien und Probleme vor und behandelt auch offene Fragestellungen.

  19. Blockchain - Von Supply Chain Finance über Smart Payment bis Smart Contracting: BLOG-Beitrag auf https://www.de-hub.de

    OpenAIRE

    Henke, Michael

    2018-01-01

    Alle reden über die Blockchain. Das Thema wird engagiert bis overhyped diskutiert. Gleichzeitig jedoch werden der mächtige Einfluss und die künftigen Auswirkungen von Blockchains auf Supply Chain Management und Handel immer noch unterschätzt.

  20. Kalyan Das

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Journals; Resonance – Journal of Science Education. Kalyan Das. Articles written in Resonance – Journal of Science Education. Volume 5 Issue 12 December 2000 pp 76-76 Book Review. Linear Algebra and Linear Models · Kalyan Das · More Details Fulltext PDF ...

  1. S Das

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Journals; Bulletin of Materials Science. S Das. Articles written in Bulletin of Materials Science. Volume 25 Issue 6 November 2002 pp 557-560. 3-D mapping with ellipsometrically determined physical thickness/refractive index of spin coated sol–gel silica layer · S Das P Pal S Roy S Chakraboarty P K Biswas.

  2. Scania RBS brake system; Das Bremssystem EBS von Scania

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Winterhagen, J.

    1996-09-01

    Scania claims to be the first producer of industrial vehicles to market an electronic braking system (EBS) combined with disc brakes for all axles. The new braking systems for long-distance trailers were presented for the first time at the IAA, Hanover, in September 1996. (orig.) [Deutsch] Scania ist nach eigenen Angaben der erste Lkw-Hersteller, der eine elektronisch geregelte Bremsanlage (EBS) in Kombination mit Scheibenbremsen an allen Achsen auf den Markt bringt. Der Oeffentlichkeit stellt Scania das neue Bremssystem fuer die Fernverkehrs-Zugmaschinen der Baureihe 4 zum ersten Mal auf der IAA in Hannover im September 1996 vor. (orig.)

  3. Freiwillige Selbstverpflichtung von Unternehmen in Antikorruptionsinitiativen: Der Einfluss des nationalen Kontextes auf internationales Engagement am Beispiel chinesischer und indischer Unternehmen

    OpenAIRE

    Bargstädt, Dorothee

    2017-01-01

    Die Länder China und Indien stehen für den Beginn des "Asian Century". Da den Ländern und ihren nationalen Unternehmen ein starker Einfluss auf wirtschaftliche Entscheidungen der Zukunft bescheinigt wird, rücken Themen wie die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen in den Fokus. Die vorliegende Arbeit untersucht, ob sich das Engagement von chinesischen und indischen Unternehmen in internationalen Antikorruptionsinitiativen unterscheidet. Dazu werden die CSR-Reports der 30 größten chi...

  4. Auswirkungen eines Intensivtherapie-Programms für verhaltensgestörte Geistigbehinderte auf ihre Bezugspersonen im Heim

    OpenAIRE

    Elbing, Ulrich; Rohmann, Ulrich H.

    1994-01-01

    Die vorliegende Studie dokumentiert die Auswirkungen eines Intensivtherapie-Programms für Geistigbehinderte mit schweren Verhaltensstörungen oder autistischen Verhaltensweisen auf ihre in das Programm mit einbezogenen Betreuer hinsichtlich ihrer fachlichen Kompetenz, ihrer Interaktionsqualität mit den Klienten, ihrer Teamkultur und ihrer Arbeitszufriedenheit. In einem quasiexperimentellen Design schätzten sich die Betreuer vor und nach dem Intensivtherapie-Programm mit einer Ratingskala im Hi...

  5. Farbe bekennen – Grüne Bibliotheken auf die Tagesordnung! Vortrag auf dem 103. Deutschen Bibliothekartag, Bremen, 5. Juni 2014

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petra Hauke

    2014-12-01

    Full Text Available Was in vielen Ländern bereits im Alltag der Bibliotheken verankert ist, beginnt in Deutschland erst sehr zaghaft: Das Verantwortungsbewusstsein von Bibliotheken für die ökologische Bildung der Gesellschaft und die Konsequenzen daraus für die Bibliothekspraxis. Es ist höchste Zeit, in der deutschen Bibliothekslandschaft publik zu machen, was eine „Grüne Bibliothek“ sein kann – bezogen auf das Gebäude, die Ausstattung, das Management, die Services für die Nutzer. Anhand einer Checkliste wird gezeigt, wie Bibliotheken mit einem „grünen“ Konzept nicht nur selbst etwas für die ökologische Nachhaltigkeit tun können, sondern auch wie sie als Multiplikatoren in den Kommunen, Hochschulen und bei anderen Trägern Einfluss auf das ökologische Verhalten nehmen und damit einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten. Bringing environmental awareness to libraries does not necessarily imply huge financial efforts or a big budget. Ecological sustainability is an undervalued aspect of the marketing strategy for libraries which has more impact on clients and on stakeholders than one would expect. Small steps in going green can make a big impact for the library’s image. Little financial input can produce an important marketing outcome. Activities in this field can be developed in cooperation with unpaid partners like non-governmental organisations (NGOs, Friends of the Library groups, library suppliers and, last but not least, the library users. A checklist on how to go green gives an overview of important aspects in planning, construction, and library operations in order to introduce the first “green footsteps”.

  6. Von kleinen Stupsern und großen Schubsern – Politik und Ethik des Libertären Paternalismus auf dem Prüfstand

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Drerup Johannes

    2016-07-01

    Full Text Available Das von Cass Sunstein und Richard Thaler ausgearbeitete Projekt eines Libertären Paternalismus stellt fraglos einen der zurzeit meistdiskutierten neopaternalistischen Theorieentwürfe dar. Als hybride Mischung zwischen Theorieprogramm, politischer Bewegung und praxis- und anwendungsorientiertem Policy-Manual, das zuweilen Züge eines populären philosophischen Lebensratgebers trägt, hat Libertärer Paternalismus viel Zuspruch, aber auch heftige Kritik auf sich gezogen, die in diesem Aufsatz auf ihre Plausibilität geprüft werden. Zu diesem Zweck geben die Autoren zunächst einen kurzen Überblick über Ausgangspunkte, Leitorientierungen und Problemvorgaben des Theorie- und Politikprogramms des Libertären Paternalismus. In einem zweiten Schritt werden zentrale (metaphorische Konzepte und Unterscheidungen des libertär paternalistischen Rationales vorgestellt und problematisiert. Daran anschließend werden drei der prominentesten Kritikpunkte an Libertärem Paternalismus auf den Prüfstand gestellt. Hierzu gehören der Manipulationseinwand, Kritiken, die sich auf grundlegende Rechtfertigungsprobleme des Libertären Paternalismus beziehen, und Einwände, die auf langfristige negative Folgen des Nudging verweisen („Slippery-Slope-Argumente“.

  7. Eröffnung des „Hauses der Astronomie“ auf dem Königsstuhl

    OpenAIRE

    Pössel, Markus; Tschira, Klaus

    2012-01-01

    Mit dem „Haus der Astronomie“ (HdA) auf dem Königsstuhl ist ein neues Zentrum für astronomische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in Heidelberg eröffnet. Das Haus der Astronomie ist eine gemeinsame Einrichtung der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) und der Klaus Tschira Stiftung unter Beteiligung der Stadt Heidelberg und der Ruperto Carola, deren Zentrum für Astronomie eng mit dem HdA zusammenarbeitet. Ziel des HdA ist es, astronomische Forschung einer breiten Öffentlichkeit in verständlicher Fo...

  8. Emotionalitätsmarker in Kommentaren auf der PEGIDA-Facebook-Seite

    OpenAIRE

    Hintze, Sonja

    2015-01-01

    Das Thema Zuwanderung löst in der Bevölkerung eine Reihe von unterschiedlichen Emotionen aus. Eine politische Bewegung, die unter anderem aufgrund ihrer ablehnenden Haltung gegenüber Zuwanderung in den Medien sehr präsent ist, ist PEGIDA (Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes). PEGIDA ist wie aus dem Nichts im Oktober 2014 in Dresden auf der politischen Bildfläche erschienen und gewann schnell an Zuwachs. Nach einem kurzen Einbruch der Anhängerzahlen nimmt die Zahl de...

  9. Historismus in der Erwachsenenbildung und auf Reisen

    OpenAIRE

    Glaubitz, Gerald

    2008-01-01

    Historismus in der Erwachsenenbildung und auf Reisen This article deals with the area of adult education in connection with educational trips, a topic painfully neglected by the didactics of history so far. After outlining the latest developments in research and the relevance of the object of research, the dimension of the concept of 'histourism' will be examined more closely. A short but clear distinction from other academic disciplines such as tourism research or pedagogy of travelling w...

  10. Recent developments in the electricity generation market in 2014; Aktuelle Entwicklungen auf dem Stromerzeugungsmarkt im Jahr 2014

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofmann, Holger [Oppenhoff und Partner Rechtsanwaelte Steuerberater mbB, Koeln (Germany)

    2015-02-16

    Following up the report on the developments in the Electricity market from last year to this case this article shall give an overview of the current developments in 2014. The year 2014 was marked by the energy sector Program of the coalition agreement, which, under the three objectives of security of supply Affordability and environmental impact which has made clear Specifications for the production side in particular with regard to the final Nuclear Phase-out phase, the announced amendment of the EEG, system stability and also Fracking. The predominant theme in 2014 this was certainly the reform of the EEG and around it rambling topics on European level. Too much uncertainty with plant operators, investors and companies in German power generation market, has led in addition to the mentioned legislative package the revision of the EU environmental and energy aid guidelines, State aid procedure of the European Commission regarding the German promotion of electricity from renewable Energy and the process in the case of Aaland Vindkraft before the ECJ. The dynamics on the generation side, inter alia through the increased connection of decentralized generation plants, result in an increasing regulation in power generation. Finally a first bill for Fracking is published at the end of 2014. [German] Anknuepfend an den Bericht ueber die Entwicklungen auf dem Stromerzeugungsmarkt aus dem letzten Jahr soll dieser Beitrag einen Ueberblick ueber die aktuellen Entwicklungen in 2014 geben. Das Jahr 2014 war gepraegt von dem energiewirtschaftlichen Programm des Koalitionsvertrags, das unter dem Zieldreieck aus Versorgungssicherheit, Preisguenstigkeit und Umweltvertraeglichkeit klare Vorgaben fuer die Erzeugerseite vor allem mit Blick auf den endgueltigen Atomausstieg, die angekuendigte Novellierung des EEG, Systemstabilitaet und auch Fracking gemacht hat. Das vorherrschende Thema im Jahr 2014 war hierbei sicherlich die Reform des EEG sowie die sich darum rankenden Themen auf

  11. Das Widerspenstige bändigen

    OpenAIRE

    Ittner, Helmut

    2016-01-01

    Dem Handeln von Lehrkräften wird in der schulischen Praxis wie in der wissenschaftlichen Literatur ein wesentlicher Einfluss auf die Qualität von schulischem Unterricht zugesprochen. Auch wenn umfangreiche normative Vorstellungen über ein gutes Lehr-Handeln bestehen, so gibt es wenig Erkenntnis darüber, welche Gründe Lehrkräfte für ihr pädagogisches Handeln haben. Das Handeln von Lehrkräften kann nur dann adäquat erfasst werden, wenn Bildung einerseits als Weitergabe von Kultur an die nachfol...

  12. Das Konzept des 'Medialen Habitus'

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sven Kommer

    2013-12-01

    Full Text Available Sven Kommer fragt in seinem Beitrag, inwieweit das Habitus-Konzept als Erklärungsmuster für die beobachtbare Zementierung sozialer Ungleichheit im Schulsystem greift. Dabei konstatiert der Beitrag, dass alle an der Weiterschreibung des Habitus-Konzepts beteiligten AutorInnen sich darin einig sind, dass es wichtige Beiträge für die Selbst-Aufklärung einer weitestgehend mediatisierten Gesellschaft leistet. Der Artikel geht dabei – auch angesichts der PISA-Studien – von dem empirischen Befund aus, dass die individuelle Ausprägung der Medienkompetenz aufs engste mit den Ressourcen des Elternhauses verbunden ist und sich dabei die elterlichen Formen der Medienerziehung unübersehbar mit den aktuellen medialen Handlungspraxen verbinden. Dieser Befund deckt sich auf weite Strecken auch mit den Ergebnissen der Bildungssoziologie Pierre Bourdieus, weshalb die Diskussionen zum medialen Habitus im Rahmen dieser Ausführungen auch mit empirischen Argumenten unterfüttert werden. Ganz in diesem Sinne arbeitet der Artikel auch heraus, dass die aus dem Kontext der Cultural Studies stammenden Thesen zur Nivellierung kultureller Milieu-Unterschiede wenig empirisch fundiert sind. Der Artikel betont dahingehend, dass hier eine unreflektierte Infiltration durch genuin neoliberales Gedankengut vorliegt, da mit ihr auch die Annahme einer "freien Wahl" von Lebensweg, Milieuzugehörigkeit oder Gender verbunden werden kann. Dabei wir auch eingehend der "Clash of Habitus" diskutiert, der zwischen Lehrenden und Lernenden stattfindet und das Augenmerk ein Mal mehr auf die Tatsache lenkt, das unser Bildungssystem auf dieser pädagogisch relevanten Ebene durch soziale Ungleichheiten gekennzeichnet ist. In his essay, Sven Kommer questions whether the notion of habitus is suitable to support the understanding of the obvious consolidation of inequality in the school system. He shows that all authors active in the continued use of the notion of habitus agree that it

  13. Politische Bildung und das Web 2.0

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Schaumburg

    2011-08-01

    Full Text Available Aktuell erhält die Diskussion um die Rolle des Internet in der Politischen Bildung neuen Auftrieb durch die Entwicklung der sogenannten Web-2.0- Technologien, die im Vergleich zum Web 1.0 ein erheblich grösseres Potenzial zur Mitgestaltung politischer Inhalte und Prozesse und bzw. zur Partizipation bieten, aber auch neue Möglichkeiten der Kommunikation und Vernetzung eröffnen. In der vorliegenden Studie wird der Frage nachgegangen, inwieweit das Internet und speziell das Web 2.0 in der Lage sind, die in die Technik gesetzten Hoffnungen zu erfüllen. Dabei wird zunächst ausgelotet, welche Potenziale das Web 2.0 für die Politische Bildung mit Blick auf ihre didaktische Gestaltung bieten könnte. Im Anschluss daran wird auf der Basis einer Analyse des Internet-Angebots der traditionellen Anbieter Politischer Bildung (Bundes- und Landeszentralen für Politische Bildung, politische Stiftungen sowie von Internetportalen im Bereich Politische Bildung festgestellt, welche Verbreitung Web-2.0-Angebote gegenwärtig besitzen. Schliesslich wird auf der Grundlage einer Nutzerbefragung an knapp 300 Teilnehmern virtueller politischer Bildungsangebote einer politischen Stiftung der Frage nachgegangen, wie Web-2.0-Angebote in der Politischen Bildungsarbeit aus Nutzersicht beurteilt werden.

  14. Poznaniu predchádza porozumenie (Der Erkenntnis geht das Verständnis voran

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jana Tomašovičová

    2007-12-01

    Full Text Available In diesem Beitrag deuten wir nach der Parmenides Inspiration zwei Wege der menschlichen Wanderung zur Wahrheit an. In Denkensgeschichte war ein Weg der begründeten Erkenntnis bevorzugt, auf dem wir gerade das aussuchen, was als haltbar im Änderungsprozess überdauert. Auf diesem Weg können wir ein souveränes denkendes Subjekt treffen, das wegen seiner Rationalität ein fester Grund beim Erkennen der Welt geworden ist. Am Anfang des 20. Jahrhunderts hat Martin Heidegger darauf hingewiesen, dass im altäglichen Leben unserer Erkenntnis das Verständnis dessen vorangeht, was wir besorgen. Heidegger hat also einen anderen Weg auserwählt, auf dem er bemerkt, dass für einen Mensch eher als seine Rationalität das Abfinden mit seiner faktischen Existenz charakteristisch ist. Heideggers Dasein ist nicht mehr ein Souverän, sondern eine Existenz, die sich um Seinsverständnis bemüht. Ungefähr ab 1930 finden wir eine Kehre im Heideggers Denken. Er sucht einen neuen Weg, auf dem er eine Ek-sistenz vorstellen will.

  15. Das biochemische Rezidiv beim Prostatakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rauchenwald M

    2010-01-01

    Full Text Available Als biochemisches Rezidiv (BCR wird der Wiederanstieg des nach kurativer Therapie des Prostatakarzinoms (PCa abgefallenen PSA-Werts bezeichnet. Der PSA-Verlauf nach kurativer Therapie ist von der primären Behandlungsmethode abhängig, weshalb auch unterschiedliche Definitionen dafür vorliegen. Der Verlauf selbst scheint prognostische Bedeutung zu haben. Ein Wiederanstieg des PSA-Werts geht der klinischen Progression voraus, wodurch frühzeitig eine Therapie eingeleitet werden kann. Der ideale Zeitpunkt für eine Sekundärbehandlung ist allerdings noch ungenügend definiert. Fast die Hälfte der BCR treten innerhalb der ersten 2 Jahre, ¾ innerhalb der ersten 5 Jahre nach Primärtherapie auf. Als Risikofaktoren für einen BCR werden ein primäres Tumorstadium ≥ T2c, PSA 15, Samenblaseninvasion, Lymphknotenbefall sowie Gleason-Score ≥ 8 angesehen. Von klinischer Bedeutung ist vor allem die Unterscheidung zwischen lokoregionärem und systemischem Rezidiv. Hierzu werden als Parameter neben dem primären Tumorstadium und Gleason-Score das posttherapeutische Intervall und die PSA-Dynamik empfohlen. Als diagnostische Maßnahmen erscheinen nur die Skelettszintigraphie und die Positronenemissionstomographie mit Acetat- oder Cholintracern und diese ebenfalls nur bei entsprechend hohen PSA-Werten sinnvoll. Therapeutisch kommt nach primärer Radikaloperation und Verdacht auf einen lokalen Progress in erster Linie die Salvagebestrahlung zur Anwendung, nach primärer Radiatio wird allerdings vorwiegend die hormonelle Manipulation einer Salvageoperation oder alter“nativen lokaltherapeutischen Maßnahmen vorgezogen.

  16. Das Curriculum Health Technology Assessment (HTA, Version 2.0

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Perleth, Matthias

    2017-10-01

    Full Text Available Health Technology Assessments (HTAs liefern für zahlreiche Entscheidungen im Gesundheitswesen relevante Informationen. Die Erstellung von HTA-Berichten erfordert gut ausgebildete, interdisziplinär arbeitende Spezialisten, die angemessene Interpretation und Umsetzung in Entscheidungen erfordert Verständnis seitens der Entscheidungsträger.Der Verein zur Förderung der Technologiebewertung im Gesundheitswesen (Health Technology Assessment e.V. und das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V. haben bereits 2006 ein HTA-Curriculum entwickelt, das als Grundlage für HTA-Fortbildungskurse sowohl für Nutzer von HTA-Informationen wie auch für HTA-Autoren dient. Das Curriculum ist u.a. Grundlage für Fortbildungskurse an mehreren Universitäten. Aufgrund methodischer Weiterentwicklungen wurde nun eine Überarbeitung des Curriculums erforderlich. Das Curriculum greift auf Struktur und Inhalte international etablierter Studiengänge zurück, berücksichtigt aber auch die Besonderheiten der Regulation von Technologien und der Entscheidungsfindung in den Gesundheitssystemen der deutschsprachigen Länder. Es ist in insgesamt 10 Module untergliedert, die neben Grundlagen und Prinzipien von HTA u.a. auf die Statusbestimmung von Technologien, Prioritätensetzung, Wissens- und Informationsmanagement, Methodik der Erstellung von HTA-Berichten und Interessenkonflikte eingehen. Gegenüber der ursprünglichen Version wurden viele Inhalte präzisiert und Erfahrungen aus Lehrveranstaltungen, die das Curriculum umsetzen, wurden berücksichtigt.

  17. AG TURBO, TURBOTECH II - the influence of periodic unsteady inlet flow conditions on the transition behavior of compressor cascades. Final report; AG TURBO, TURBOTECH II: Vorhaben 1.134 - Optimierung des Stroemungsverhaltens von Verdichtergittern mit CDA-Profilierung. Der Einfluss periodisch instationaerer Zustroemung auf das Transitionsverhalten von Verdichtergittern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fottner, L.; Teusch, R.; Kampitsch, M.

    2000-09-01

    einer modernen kostenorientierten Schaufelauslegung wird versucht, durch Optimierung der Schaufelprofile unter Beruecksichtigung der obengenannten instationaeren Effekte bei gleichbleibendem Wirkungsgrad und Leistungsverhalten die aerodynamische Schaufelbelastung zu erhoehen, wodurch eine Reduzierung der Schaufelzahl und damit eine kompaktere Bauweise mit geringerem Gewicht ermoeglicht wird. Das Resultat einer diese Effekte beruecksichtigenden Optimierung ist ein aeusserst komplexes, hochgradig dreidimensionales und instationaeres Stroemungsfeld, das hohe Anforderungen an die numerischen Auselgungsverfahren stellt. Primaeres Ziel dieser Arbeit war, durch eine detaillierte Untersuchung des instationaeren Stroemungsverhaltens um Verdichterschaufeln mit CDA-Profilierung unter dem Einfluss von Nachlaufdellen stromaufliegender Schaufelreihen einen tieferen Einblick in die physikalischen Vorgaenge innerhalb der Schaufelgrenzschicht zu ermoeglichen und mit Hilfe der experimtellen Daten instationaere numerische Verfahren zu validieren. Fuer die beiden untersuchten Verdichtergitter V110 und V111 wurde bei niedriger Zustroem-Reynoldszahl eine bis zu 20%-ige Verlustreduzierung und bei hoher Reynoldszahl ein bis zu 30%-iger Verlustanstieg gegenueber dem stationaeren Fall verzeichnet. Die Nachrechnung der experimentellen Ergebnisse mit dem instationaeren Reynolds-gemittelten Navier-Stokes-Verfahren TRACE{sub U} mit Transitionsmodellierung lieferte sehr gute Ergebnisse. Desweiteren wurden Hinweise fuer eine zukuenftige, die instationaeren Effekte beruecksichtigende Schaufelauslegung erteilt. (orig.)

  18. Research project ``Geoscientific, geotechnological and process-related research to optimize the available processes for geothermal energy utilisation under the aspect of long-term exploitation``; Forschungsprojekt ``Geowissenschaftliche, geotechnologische und verfahrenstechnische Forschungsarbeiten zur Vervollkommnung des Verfahrens der Nutzung geothermischer Ressourcen im Hinblick auf das Langzeitverhalten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rohstock, B; Schneider, H [Geothermie Neubrandenburg GmbH (Germany)

    1997-12-01

    The research project was started with the objective of developing the essential geological-technical-technological parts of the utilisation of highly-mineralised thermal waters for heating. It is based on the findings from the drilling and testing of 29 deep geothermal wells, the erection and operation of Geothermal Heating Stations in Northeast Germany until 1990. The operation of the Waren (Mueritz) and Neubrandenburg Geothermal Heating Stations including their modernisation and the solution of problems which occurred sometimes give proof of the principal technical-technological implementability of thermal water utilisation for energetic purposes. Matter of concern is the recirculation of the thermal water after being used for balneological purposes to the main flow of water used for energetic purposes without affecting subsequent reinjection. The conditioning of the thermal water before and after use for bathing and balneo-therapeutic purposes is another problrm. The essential results are presented here. (orig.) [Deutsch] Das Forschungsvorhaben wurde mit dem Zeit der Vervollkommnung der wesentlichen geologisch-technisch-technologischen Teilbereiche der waermeseitigen Nutzung von hochmineralisierten Thermalwaessern aufgenommen. Die mit dem Niederbringen und Testen von 29 Geothermie-Tiefbohrungen, der Errichtung und dem Betrieb der Geothermischen Heizzentralen in Nordostdeutschland bis 1990 gewonnen Erkentnisse bildeten dabei die Grundlage. der seither fortgesetzte Betrieb der Geothermischen Heizzentralen in Waren (Mueritz) und Neubrandenburg einschliesslich deren Modernisierung sowie die zwischenzeitlich aufgetretenen und im positiven Sinne geloesten Probleme unterstreichen die grundsaetzlich geloeste technisch-technologisce Realisierbarkeit der waermetechnischen Thermalwassernutzung. Zu loesen ist die Problematik der Aufbereitung des stofflich zu nutzenden Thermalwassers vor und nach Einsatz im Bade- und medizinisch-therapeutischen Bereich. Im Vortrag werden die

  19. Feinkartierung von Loss of Heterozygosity-Intervallen auf Chromosom 11p und Untersuchungen zum Expressions- und Methylierungsstatus von FANCF beim Ovarialkarzinom

    OpenAIRE

    Schulze, Kathrin

    2011-01-01

    Um Tumorsuppressorgene beim Ovarialkarzinom zu identifizieren wurde eine Kartierung von LOH-Intervallen der Region 11p15.5 - 11p11.2 mittels 11 Mikrosatellitenmarkern an 47 Ovarialtumorproben vorgenommen. Im Bereich des ST5- und AFM255/KAI1-Locus konnten potentielle Intervalle abgegrenzt werden. Das Fanconi Anämie Gen FANCF wurde für Untersuchungen zum Expressions- und Methylierungsstatus ausgewählt, da dessen Abschaltung mit einem besseren Ansprechen auf Cisplatin bei Ovarialkarzinompatienti...

  20. Dokumentation der Diskussionsbeiträge auf dem Workshop des DIW Berlin zum Thema "Riester-Rente - Grundlegende Reform dringend geboten!?": [Online-Artikel

    OpenAIRE

    Kornelia Hagen

    2012-01-01

    Dokumentiert wird der Austausch über das Riester-Sparen, der auf dem Workshop des DIW Berlin stattfand. Teilnehmer dieser Veranstaltung waren Wissenschaftler sowie Vertreter aus Wirtschaft und Politik. Die Gespräche fanden entlang von Vorträgen statt. Kontrovers diskutiert wurde über die Förderung, über Auswirkungen der Freiwilligkeit und eines Obligatoriums der privaten Altersvorsorge, über die Akzeptanz des Riester-Sparens unter Geringverdienern, die Transparenz, Kalkulation und Rendite der...

  1. Ein Ausblick auf Supply-Chain-Management im Jahr 2016

    DEFF Research Database (Denmark)

    Wieland, Andreas

    2016-01-01

    Wie sieht Supply-Chain-Management im Jahr 2016 aus? Was erwartet uns? Vieles deutet darauf hin, dass SCM in Zukunft sogar noch mehr auf den Kunden gerichtet sein könnte als bisher.......Wie sieht Supply-Chain-Management im Jahr 2016 aus? Was erwartet uns? Vieles deutet darauf hin, dass SCM in Zukunft sogar noch mehr auf den Kunden gerichtet sein könnte als bisher....

  2. QTL-Kartierung und funktionelle Kandidatengenanalyse für das Merkmal Totgeburt in einer fortgeschrittenen Fleckvieh- x Red-Holstein-Rückkreuzungspopulation

    OpenAIRE

    Gomeringer, Verena

    2007-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war die Kartierung eines QTL mit Effekt auf paternalen Kalbeverlauf und paternale Totgeburt auf Bos Taurus Autosom 9 (BTA09) in einer fortgeschrittenen Fleckvieh x Red-Holstein Rückkreuzungspopulation mit positioneller und funktioneller Kandidatengenanalyse. Dazu wurden Untersuchungen mit verschiedenen Kartierungsdesigns in Granddaughter und Daughter Designs durchgeführt. Intervallkartierung und Linkage / Linkage-Disequilibrium-Kartierung wurden verwendet um den QTL ...

  3. Wie vollzieht sich der (bürokratische) Wandel von Staatlichkeit? - das Beispiel der Europäisierung des Mehrebenenverwaltungssystems Deutschlands

    OpenAIRE

    Felder, Michael

    2007-01-01

    In dem Beitrag werden die Auswirkungen der Europäisierung auf die bundesdeutschen Verwaltungen auf einer breiten empirischen Grundlage analysiert. Dabei geht es zum einen um das Ausmaß der Europäisierung und zum anderen um die sich herausbildenden spezifischen Verarbeitungsformen. Europäisierung führt zu einem hohen Grad an Binnen- und Umweltkomplexität, deren Verarbeitung durch europa- und verwaltungspolitische Frames sowie durch strategisches Verhalten erfolgt. Der Oppprtunismus der Verwalt...

  4. Actively controlled current collector; Aktiv geregelter Stromabnehmer. Innovation fuer den schnellen Verkehr auf konventionellen Strecken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, C.

    2003-07-01

    Deutsche Bahn is presently endeavouring to further improve the interaction between the overhead wire and the current collectors on its locomotives and trainsets. The major factors behind this initiative are cost, quality and noise prevention. The outcome is the development of a completely new type of current collector for high-speed operation even on conventional track. Prototypes have meanwhile undergone practical trials on the 200 km/h line from Augsburg to Donauwoerth. The new current collector is a single-arm pantograph jointly developed by DB and Bombardier Transportation. (orig.) [German] Die Deutsche Bahn versucht derzeit, das Zusammenspiel von Oberleitung und den Stromabnehmern ihrer Lokomotiven und Triebzuege weiter zu verbessern. Kosten, Qualitaet und Laermschutz sind dabei die wesentlichen Gruende. Sie haben zur Entwicklung eines voellig neuen Stromabnehmer-Typus speziell fuer den Hochgeschwindigkeitsverkehr auch auf konventionellen Strecken gefuehrt. Auf der Tempo-200-Strecke von Augsburg nach Donauwoerth absolvierten jetzt Prototypen erste Praxis-Tests. Es handelt sich um aktiv geregelte, akustisch optimierte Einholmstromabnehmer, gemeinsam entwickelt von DB und Bombardier Transportation. (orig.)

  5. Quantenphysik und Kommunikationswissenschaft auf dem Weg zu einer allgemeinen Theorie der Kommunikation

    CERN Document Server

    Hamberger, Erich

    2015-01-01

    Der Quantenphysiker Herbert Pietschmann beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Phänomen Kommunikation. Der Kommunikationswissenschaftler Erich Hamberger setzt sich seit langem mit der Frage der Adaptierung erkenntnistheoretischer Einsichten der Quantentheorie für die Geistes- und Biowissenschaften auseinander. 2003 begegnen sich die beiden - und staunen über die „verschränkten Erkenntnisinteressen“. 2006 bestreiten sie eine erste gemeinsame universitäre Lehrveranstaltung. 2011 folgt Das Phänomen Kommunikation transdisziplinär betrachtet. Aus ihrer Zusammenarbeit ist dieses Buch entstanden. Naturwissenschaft arbeitet auf der Grundlage des mechanistischen Denkrahmens. Die bisher einzige Ausnahme ist die Quantenphysik. Weder Leben noch Kommunikation ist mittels des mechanistischen Denkrahmens zu verstehen. Auch der Denkrahmen der Quantenphysik reicht dazu nicht aus. Der Bedarf nach adäquatem Denken im Bereich der Kommunikation kann durch quantenphysikalisches Denken NICHT befriedigt werden, jedoc...

  6. Das politische Internet - Möglichkeiten und Grenzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz Moser

    2011-11-01

    Full Text Available Das Internet und die Möglichkeiten, die sich mit Social Communities wie Facebook für die Zukunft einer stärker partizipativ ausgerichteten Demokratie ergeben, beschäftigt die politischen Debatten immer häufiger. Der Buchstaben «e» spiegelt dabei die Verheissungen dieser neuen Politik: e-Government, e-Participation und e- Demokratie sind Begriffe, die zu klären und daraufhin zu untersuchen sind, inwieweit die Bürgerpartizipation dadurch bei der jungen Generation eine neue Qualität erhält. Nachdem die digitalen Medien nicht nur in der arabischen Welt jüngere Menschen politisch zu mobilisieren imstande sind, stellt sich die Frage, ob sich mit diesen neuen Mitteln partizipative Interessen jenseits der etablierten Institutionen der Politik auf neue Weise artikulieren können – dies nicht zuletzt auch über Veränderungen in der Sphäre des Politischen selbst. Der vorliegende Aufsatz nimmt die Diskussion um das politische Internet auf und illustriert die damit verbundenen Fragestellungen im Rahmen einer empirischen Untersuchung zu politischen Gruppen aus der Schweiz, die sich auf Facebook gebildet haben.

  7. Diffusion von Leerstelleninseln auf Cu(111)

    NARCIS (Netherlands)

    Verheij, Laurens K.; Schlößer, Dietmar; Rosenfeld, Georg

    1998-01-01

    Die zufällige Bewegung von Leerstelleninseln wurde bisher vorwiegend in einem Bild beschrieben, das von der Diffusion einzelner Atome ausgeht. In diesem Bild kann man Inseldiffusion durch die Einstein-Beziehung für Brownsche Bewegung ((Δ r)2 = 4 D Δ t) beschreiben. Für die Diffusionskonstante D wird

  8. ÜBERBLICK AUF DIE SCHRIFTLICHE UND ELEKTRONISCHE PRESSE IN DER TURKEI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Güven BÜYÜKBAYKAL

    2013-01-01

    Full Text Available Das Thema dieser Arbeit ist die Entwicklungen der schriftlichen Presse und der elektronischen Presse in der Türkei. Auberdem wurden die Veranderungen, die die Technologie gebracht hat, zu den Wirkungen in der schriftlichen und elektronischen Presse berührt. Der Import von teurer und verschwenderischer Technologie, die Tatsache, dass die Erhöhung der Eingabepreise den Vertriebspreisen von Zeitungen nicht entgegenkommen konnte, und der sich mit den 80'igern beschleunigende Werbe-Promotionswettbewerb erhöhten die Gestehungskosten im Pressesektor und brachten das Monopol mit sich. Die Neigung zum Monopol wirkte negativ auf die Nachrichtenproduktion, -Verteilung und die Gedankenfreiheit; die Arbeitsbedingungen und die Beschaffenheitsrechte der Pressearbeiter wurden eingeschrankt. Werbungen und unser Magazintage sind der Schwerpunkt der türkischen Presse. Exklusive - reiche Massen, Prominente, die man als 'Gesellschaftssahne' bezeichnet, Sanger und Sangerinnen die in Fernsehprogrammen berühmt wurden, und das private Leben von Entertainern haben einen groBen Platz in der Presse. Nachrichten, die die Gesellschaft oder die Zukunft des Landes interessieren, können bewusst auBer Acht gelassen werden und die Tagung besteht meistens aus Gerüchten mit vielen Bildern und groBen Buchstaben, die überhaupt keinen Nachrichtenwert haben. Letztendlich sollte man Zeitungen zum lesen und nicht zum anschauen drucken. Eine Zeitung sollte nicht mit dem Fernsehen oder dem Internet konkurrieren sondern in ihrer eigenen Rennstrecke bleiben.

  9. Ein statistisches Modell zum Einfluß der thermischen Bewegung auf NMR-Festkörperspektren

    Science.gov (United States)

    Ploss, W.; Freude, D.; Pfeifer, H.; Schmiedel, H.

    Es wird ein statistisches Modell zum Einfluß der thermischen Bewegung auf die NMR-Linienform vorgestellt, das die Verschmälerung von Festkörper-Spektren bei wachsender Temperatur beschreibt. Das Modell geht von der Annahme aus, daß nach einer Ortsveränderung eines Kerns infolge thermischer Bewegung jede beliebige Kernresonanzfrequenz mit der durch das Festkörperspektrum vorgegebenen Wahrscheinlichkeit angenommen werden kann. Am Beispiel der Festkörper-Gaußlinie wird der Unterschied zu dem bekannten Modell von ANDERSON und WEISS verdeutlicht.Translated AbstractA Statistical Model for the Influence of Thermal Motion on N. M. R. Spectra in SolidsA theory is proposed which allows to describe the narrowing of n. m. r.-line width in the presence of thermal motions of the spins. The model is based on the assumption, that the local resonance frequency of a given spin immediately after the jump is distributed according to the n. m. r.-line shape of the rigid lattice. The difference to the well-known ANDERSON-WEISS-model of spectral narrowing is demonstrated for a gaussian line shape.

  10. Waste incineration on its way to the power plants; Muellverbrennung auf dem Weg zum Kraftwerk

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reich, J. [STEAG encotec GmbH, Essen (Germany); Neukirchen, B. [STEAG AG, Essen (Germany)

    2004-07-01

    Looking at the year 2005 and the end of disposal of untreated domestic waste the politic hopes that the prognosticated lack of waste treatment capacity is remedied by coal-fired power plants. The classical municipal waste incinerators by contrast want to get recognition as energetic recycler in comparison with power stations. The decision of the European Court of Justice concerning recycling and disposal of domestic waste by incineration has started the discussion and competition on fuel-rich commercial waste. Are municipal waste incineration plants power stations or must power plants be regarded as incinerators? These questions are still open. (orig.) [German] Mit Blick auf das Jahr 2005 und das Ende der Ablagerung von unbehandeltem Siedlungsabfall hofft die Politik, dass der prognostizierte Mangel an Vorbehandlungskapazitaeten von den Kohlekraftwerken behoben wird. Die klassischen Muellverbrennungsanlagen wollen dagegen mit dem Kraftwerksvergleich die Anerkennung als energetische Verwerter erreichen. Das EuGH-Urteil zur Verwertung oder Beseitigung von Siedlungsabfall durch Verbrennen hat in diesem Jahr die Diskussion und den Kampf um den heizwertreichen Gewerbeabfall angeheizt. Die Frage, wie weit in Zukunft die Muellverbrennungsanlagen als Kraftwerke, aber auch die Kraftwerke als Muellverbrennungsanlagen angesehen werden muessen, ist noch offen. (orig.)

  11. Development of solar selective absorber layers on aluminium. Final report; Entwicklung solarselektiver Absorberschichten auf Aluminium fuer Solarkollektoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoenicke, D.; Moeller, T.; Schwarz, T.

    1998-01-31

    A new electrolytic process was developed to form solar selective layers on aluminium. In the developed process, both the formation of the alumina layer and the deposition of metals into the layer takes place in only one treatment step using a single electrolysis bath. The main step of the so called ISOC-method (impulse structured oxide ceramic) is the anodic oxidation of aluminium which was carried out by using a pulse technique at different voltages. During the anodic polarisation a thin alumina ceramic layer was formed, while the cathodic led to the metal deposition as copper and nickel. The conditions of the electrolysis were varied in order to estimate optimal parameters achieving solar selective layers with high selectivity. Furthermore, a scale-up of the lab scale apparatus to a mini plant was carried out. Finally, the corrosion resistance of the absorber layers was improved by the formation of a thin hydrophobic overlayer using a sol-gel treatment. (orig.) [Deutsch] Ein neuartiges Behandlungsverfahren zur Erzeugung von solarselektiven Absorberschichten auf Aluminium wurde entwickelt. Bei dieser elektrochemischen Behandlung wird in einem Einstufenprozess mit einem Elektrolyten durch eine Kombination von anodischer Oxidation und bipolarer Pulsbehandlung auf der Oberflaeche des Aluminiums eine impulsstrukturierte Oxidkeramik (ISOK) erzeugt. Dabei entsteht durch eine anodische Oxidation eine strukturierte Aluminiumoxidschicht. Bei der bipolaren Pulsbehandlung erfolgt dann eine Abscheidung der im ISOK-Elektrolyten befindlichen Metalle Cu und Ni auf oder in die Aluminiumoxidoberflaeche. Die ISOK-Behandlung wurde vom Labormassstab zu einem ISOK-Verfahren im Miniplant-Massstab entwickelt. Der Einfluss der elektrischen Parameter und der chemischen Zusammensetzung der ISOK-Elektrolyte wurde untersucht. Durch eine auf das ISOK-Verfahren abgestimmte Nachbehandlung, ein Tauchverfahren in einer Sol-Gel-Loesung, entsteht ein Schichtsystem mit hoher Solarselektivitaet

  12. Intermediale Bezugnahme und mediale Materialität Eine Replik auf Beatrice Nickels Aufsatz »Poetry gets into the city. Beobachtungen zu intermedialen Dichtungen in der Stadt«

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Johanne Mohs

    2012-05-01

    Full Text Available In ihrer Replik auf den Beitrag von Beatrice Nickel weitet Johanne Mohs die Perspektive auf ›Gedichtobjekte‹ im städtischen Raum nach 1945 aus. Eingangs differenziert sie den Begriff der Intermedialität, um daraufhin die von Beatrice Nickel angeführten Beispiele analytisch zu spezifizieren und interpretatorisch zu vertiefen. Letztlich folgt ihre Lesart den Avantgardekonzepten des frühen 20. Jahrhunderts, um das von den Künstlern problematisierte Wechselverhältnis von ›Kunst‹ und ›Leben‹ zu beleuchten.

  13. Intermediale Bezugnahme und mediale Materialität. Eine Replik auf Beatrice Nickels Aufsatz »Poetry gets into the city: Beobachtungen zu intermedialen Dichtungen in der Stadt«

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Johanne Mohs

    2012-05-01

    Full Text Available In ihrer Replik auf den Beitrag von Beatrice Nickel weitet Johanne Mohs die Perspektive auf ›Gedichtobjekte‹ im städtischen Raum nach 1945 aus. Eingangs differenziert sie den Begriff der Intermedialität, um daraufhin die von Beatrice Nickel angeführten Beispiele analytisch zu spezifizieren und interpretatorisch zu vertiefen. Letztlich folgt ihre Lesart den Avantgardekonzepten des frühen 20. Jahrhunderts, um das von den Künstlern problematisierte Wechselverhältnis von ›Kunst‹ und ›Leben‹ zu beleuchten.

  14. Die Lebenssituation Alleinerziehender und sozialpolitische Maßnahmen für Alleinerziehende im Ländervergleich : Analyse von Berichten der öffentlichen Hand auf Ebene der Bundesländer sowie ausgewählter Kommunen

    OpenAIRE

    Limmer, Ruth

    1998-01-01

    Die vorliegende Expertise wurde im Rahmen eines Forschungsprojekts durchgeführt, das sich mit dem Vergleich zwischen Alleinerziehenden und Elternfamilien befaßte. Ziel der Arbeit ist es, einen Überblick über alle Berichte und Kurzinformationen zu geben, die zwischen 1987 und 1997 von seiten der öffentlichen Hand auf Ebene der Bundesländer zur Lebenssituation Alleinerziehender erstellt wurden. Ferner erfolgt ein Überblick über sozialpolitische Maßnahmen zur Förderung Alleinerziehender auf Länd...

  15. Policy Challenges Related to Biofuel Development in Tanzania Politische Herausforderungen in Bezug auf Biokraftstoffe in Tansania

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hussein Sosovele

    2010-01-01

    Full Text Available Biofuels have recently emerged as a major issue in energy policy, agricultural development and natural resource management. The growing demand for biofuels is being driven by high oil prices, energy security concerns and global climate change. In Tanzania there is growing interest on the part of foreign private investors in establishing biofuel projects, although globally there are concerns related to biofuel investments. Tanzania has approved a number of such projects, but the biofuel subsector faces several policy challenges that could clearly hamper its development. These include the lack of a holistic and comprehensive energy policy that addresses the broad spectrum of energy options and issues, and weak or absent institutional and legal frameworks. This article highlights some key policy issues critical to the development of biofuels and argues that if these challenges are not addressed at the national policy level, biofuel development may not result in the expected benefits to Tanzania and the majority of its local communities. Biokraftstoffe sind in jüngster Zeit in den Bereichen Energiepolitik, Landwirtschaftsentwicklung und nationales Ressourcenmanagement zu einem wichtigen Thema geworden. Die wachsende Nachfrage nach Biokraftstoffen wird durch die hohen Ölpreise, Befürchtungen in Bezug auf Energiesicherheit und den globalen Klimawandel vorangetrieben. In Tansania ist wachsendes Interesse ausländischer Privatinvestoren an Biokraftstoffprojekten zu beobachten, obwohl es weltweit Bedenken gegenüber solchen Investitionen gibt. Die tansanische Regierung hat einer ganzen Reihe entsprechender Projekte zugestimmt, doch mit dem Biokraftstoffsektor sind politische Herausforderungen verbunden, die diese Entwicklung behindern könnten. Dazu gehören das Fehlen einer ganzheitlichen und umfassenden Energiepolitik, die das ganze Spektrum energiepolitischer Fragestellungen und Optionen einschließt, wie auch schwache oder fehlende institutionelle

  16. Das strukturelle Defizit: Methodische Probleme und politische Implikationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Philipp Heimberger

    2014-09-01

    Full Text Available Der strukturelle Budgetsaldo ist eine zentrale Kontrollgröße im EU-Fiskalregelwerk. Vor dem Hintergrund der rechtlichen Bindung der Fiskalpolitik über diese für Konjunktur- und Einmaleffekte korrigierte Budgetgröße sind jedoch erhebliche Prognoseabweichungen und Ex-post-Ergebniskorrekturen bei der Berechnung des strukturellen Budgetsaldos zu problematisieren. Dieses Papier beleuchtet diese Revisionen im Hinblick auf die zugrunde liegenden methodischen Probleme und diskutiert die politischen Implikationen. Das zentrale methodische Problem besteht in der Schätzung des Output-Potenzials. Die Europäische Kommission unterschätzte in den letzten Jahren die negativen Outputlücken, was eine Überschätzung der strukturellen Defizite zur Folge hat. Eine strikte rechtliche Bindung des Gesamtstaates an strukturelle Budgetregelgrenzen, die Vorgaben bis auf die zweite Nachkommastelle beinhalten, erscheint angesichts der hohen Revisionsanfälligkeit des strukturellen Budgetsaldos somit als problematisch.

  17. Das Archiv der Familie Szwojnicki aus Borkłojnie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andrzej Mycio

    2017-11-01

    Full Text Available 2004 erwarb die Universitätsbibliothek in Thorn einen kleinen Bestand, das Privatarchiv der Familie Szwojnicki, die bis zum Zweiten Weltkrieg ihre Landgüter in Borkłojnie in der Republik Litauen inne hatte. Die von den nacheinander folgenden Familienvertretern gesammelten Materialien, die sich bis zum heutigen Tag bewährten, erlauben die wichtigsten Schicksale dieser Familie wiederherzustellen. Die Szwojnickis waren eine Familie der Landesbeamten. Im 19. Jahrhundert waren ihre Landgüter in Borkłojnie ein Hort, wo die polnischen Truppen während des Januaraufstandes unterstützt, geschützt und versorgt wurden. Die Landgüter wurden von 1897 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges von Zygmunt Szwojnicki verwaltet. In der Zwischenkriegszeit bemühte er sich aktiv um die Bewahrung der nationalen Identität der in der Republik Litauen lebenden Polen. 1946 wurde er zusammen mit anderen Polen in den polnischen Staat umgesiedelt. Das ganze Familienarchiv Szwojnickis ist einer der kleineren Archivbestände, die in der Universitätsbibliothek in Thorn aufbewahrt werden. Dazu gehörten insgesamt 12 Inventareinheiten. Das älteste Dokument in diesem Bestand stammt aus dem Jahr 1531, das jüngste aus dem Jahr 1946. Die erhaltenen Archivalien entstanden also innerhalb von über 400 Jahren. Sie schildern die Schicksale der Familie Szwojnicki und ihrer Landgüter in Borkłojnie. Der Archivbestand der Familie Szwojnicki ist ein typisches Beispiel von Familienakten des nicht so wohlhabenden polnischen Adels, der die Gebiete Litauens bewohnte. Es bewährten sich vor allem die Urkunden, die von den Ansprüchen der Familie auf den Adelstitel sowie auf die Landgüter zeugen, darüber hinaus: Matrikelakten, Testamente, Finanzurkunden sowie biografische Materialien in Bezug auf den letzten Eigentümer Zygmunt Szwojnicki.

  18. CargoMover - the driverless 'truck on rails'; CargoMover - der fahrerlose 'Lkw auf Schienen'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mairhofer, F. [Siemens AG, Erlangen (Germany). Transportation Systems, Cargo Logistics; Janssen, G. [DB Netz AG, NL West, Duisburg (Germany)

    2003-07-01

    Year after year, more and more freight is transported in Europe. Most of it is transported by road, because users currently see the truck as the fastest, most flexible and most economic solution. But road haulage is already leading to a lot of congestion, so that is it becoming more and more important to shift traffic onto the railways. The high-availability CargoMover {sup registered} system complements existing rail freight transport services. It combines the strategic advantages of truck and rail transport and offers flexible driverless rail freight transport to individual destinations - including at regional and local level, and for short-term requirements or small loads. (orig.) [German] Jahr fuer Jahr werden in Europa mehr Gueter bewegt. Der Grossteil dieser Transporte erfolgt auf der Strasse, weil der LKW von vielen Nutzern momentan als die schnellste, flexibelste und wirtschaftlichste Loesung angesehen wird. Schon heute fuehrt der Lkw-Verkehr aber zu vielen Staus, so dass es immer wichtiger wird, mehr Transportvolumen auf die Schiene zu bringen. Der CargoMover {sup registered} komplettiert als hochverfuegbares System das Gueterverkehrsangebot auf der Schiene. Er verbindet die strategischen Vorteile des Lkw mit denen des Bahnsystems und ermoeglicht fahrerlosen, zielreinen und flexiblen Gueterverkehr auf der Schiene - auch im Regional- und Nahverkehr, bei kurzfristigem Bedarf oder kleineren Losgroessen. (orig.)

  19. Development of a model to describe organic films on aerosol particles and cloud droplets. Final report; Entwicklung eines Modells zur Beschreibung organischer Filme auf Aerosolteilchen und Wolkentropfen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Forkel, R. (ed.); Seidl, W.

    2000-12-01

    Organic substances with polar groups are enriched on water surfaces and can form monomolecular surface films which can reduce the surface tension. A new model to describe surface films is presented, which describes in detail the film forming properties of fatty acids with up to 22 carbon atoms. The model is applied to measured concentrations of fatty acids (from the literature) in rain water and on aerosol particles and cloud droplets. An investigation of the sources of fatty acids has shown, that abrasion of the wax layer on leaves and needles is the main sources for surface film material in the western USA. Anthropogenic sources in urban areas are meat preparation and cigarette smoke. The agreement between model results and measurements when the model was applied to rain water confirms the original assumption that fatty acids are a main compound of surface films in rain water. For humid aerosol particles the application of the model on measured concentrations of fatty acids only showed strongly diluted films. Only for remote forest areas in western USA concentrated films were found, with the surface tension reduced by 20 to 30%. On cloud droplets the surface films is still more diluted than on aerosol particles. For all investigated cases the films was too much diluted to have an effect on the activation process of cloud droplets. (orig.) [German] Organische Substanzen mit polaren Gruppen reichern sich an der Wasseroberflaeche an und koennen monomolekulare Oberflaechenfilme bilden, die zu einer Verringerung der Oberflaechenspannung fuehren. Es wird ein neues Modell zur Beschreibung eines Oberflaechenfilms beschrieben, das detailliert die filmbildenden Eigenschaften der Fettsaeuren mit bis zu 22 Kohlenstoffatomen erfasst. Dieses Modell ist auf gemessene Konzentrationen von Fettsaeuren (Literaturdaten) in Regenwasser und auf atmosphaerischen Aerosolteilchen und Wolkentropfen angewandt worden. Eine Betrachtung der Quellen der Fettsaeuren zeigte, dass der Abrieb der

  20. Kosmologie für Höhlenmenschen und andere Anfänger das Universum von aussen : Trabanten, Planeten, Sterne, Galaxien

    CERN Document Server

    Beetz, Jürgen

    2016-01-01

    Jürgen Beetz zeigt zuerst den Ursprung der erdachten Geschichten der Physik aus der Steinzeit, denn vieles ist so einfach, dass es schon Steinzeitmenschen hätten verstehen können. Im Anschluss daran untersucht der Autor das Weltall auf seine Bestandteile: Monde, Planeten, Sterne, Galaxien usw. Daraus ergibt sich die Frage nach dessen Struktur und Dynamik: Ist das Universum ewig, endlos, konstant? Nichts davon: Es hat eine Entstehungsgeschichte, es expandiert und verändert sich – zum Teil aus noch ungeklärten Ursachen. Besonderes Augenmerk richtet er auf die Expansion des Weltalls und die sich daraus ergebenden Folgen.

  1. Das El Niño/Southern Oscillation-Phänomen / The El Niño/Southern Oscillation Phenomenon

    OpenAIRE

    Latif, Mojib

    2006-01-01

    Zusammenfassung Das El Niño/Southern Oscillation (ENSO)-Phänomen ist die stärkste kurzfristige natürliche Klimaschwankung auf Zeitskalen von einigen Monaten bis zu mehreren Jahren. Obwohl ENSO seinen Ursprung im äquatorialen Pazifik hat, wirkt es sich dennoch auf das globale Klima aus. ENSO resultiert aus der Wechselwirkung zwischen Ozean und Atmosphäre und ist einige Monate im voraus vorhersagbar. Es besteht die Möglichkeit, dass der anthropogene Klimawandel die ENSO-Statistik...

  2. Downsizing. Impacts on the thermal management; Downsizing. Auswirkungen auf das Waermemanagement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zuck, Bernhard [BMW AG, Muenchen (Germany)

    2012-11-01

    Modern charging technologies are the basis for the ever increasing specific power of internal combustion engines. This provides the possibility to achieve the same engine power with less displacement or even less cylinders. This downsizing is one essential contribution to reduce the fuel consumption of future power-trains. These modern engines increasingly require optimized peripheries to maintain their full functionality. One main parameter is the thermal management system, especially the charge air cooling. This requires even more integrated development approaches and system understanding. The cooling system needs to meet the engine's and the vehicle's demands. At the same time the engine and the vehicle have to be adapted to the cooling systems requirements. The most significant example gives the comparison between direct and indirect charge air cooling. (orig.)

  3. Der Einfluss von Depressivität auf das Fibromyalgiesyndrom eine Metaanalyse

    OpenAIRE

    Lange, Meike

    2011-01-01

    Fibromyalgia poses a challenge for therapy. Many studies recommend subgrouping based on comorbid symptoms as depression or anxiety. The aim of this cumulative dissertation was to analyze how depressive symptoms affect physical and psychological impairment, coping with disease and rehabilitation outcome among patients with fibromyalgia. Fibromyalgia patients with depressive symptoms show more sleep disturbances, sexual dysfunction, loss of physical function level and low quality of life. Furth...

  4. Das Recht auf Vergessenwerden als Menschenrecht : Hat Menschenwürde im Informationszeitalter Zukunft?

    NARCIS (Netherlands)

    Gstrein, Oskar Josef

    2016-01-01

    The processing of personal data is becoming ubiquitous and affects almost all areas of society. At the same time the possibility to permanently analyze personal behavior threatens to become an unbearable burden for the future development of the individual. Faced with a world of informational

  5. Electromobility - impact on the energy sector; Elektromobilitaet - Auswirkungen auf das Energiesystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerbracht, Heidi; Moest, Dominik; Fichtner, Wolf [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT), Karlsruhe (DE). Institut fuer Industrielle Produktion und Industriebetriebslehre (IIP)

    2009-11-15

    The German Federal Government wants to see electromobiles make a substantial contribution to sustainable mobility and to reducing fossil fuel consumption. Its scenario for the market entry of the electromobile envisages a market penetration of one million vehicles by the year 2020 and of 5 million by the year 2030. How will the increased electricity demand accompanying this development impact on the energy sector, and what will the effects be on sector-specific CO{sub 2} emissions? In order to answer these questions one first has to look at potential energy and load requirements on power plants and electricity grids.

  6. Hacking the lights out. The computer virus threat to the electrical grid; Angriff auf das Stromnetz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nicol, David M. [Illinois Univ., Urbana-Champaign, IL (United States). Dept. of Electrical and Computer Engineering

    2011-10-15

    The Stuxnet virus which had penetrated in secured facilities to enrich uranium in Iran by June 2007 has made clear that a virus that was developed by experts for industrial automation may cause a large damage in a technical infrastructure. Our electricity network consists of a variety of networks whose components are monitored and controlled by computers or programmable logic controllers. This is a potential target of an attack for computers. Simulations suggest that a sophisticated attack can paralyze a large portion of the electricity networks. With this in mind the safety precautions are being greatly increased.

  7. Einfluss hochfrequenter Felder des Mobilfunks auf das blutbildende System in vitro

    OpenAIRE

    Gläser, Katharina

    2017-01-01

    Elektromagnetische Felder (EMF) sind in der Umwelt des Menschen allgegenwärtig. Unter Verwendung unterschiedlicher Frequenzen bilden sie die Grundlage zahlreicher Technologien und begegnen uns im Alltag in einer Vielzahl von Anwendungen. Eine sehr wichtige Anwendung von EMF ist die mobile Kommunikation. Die hierfür verwendeten Frequenzen liegen im hochfrequenten Bereich und variieren mit dem Mobilfunkstandard. Weit verbreitet ist die GSM- und UMTS-Modulation der zweiten (2G) und dritten Gener...

  8. The acute pulmonary oedema in the intensive-care ward. Das akute Lungenoedem auf der Intensivstation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marciniak, R.; Aronski, A. (Akademia Medyczna, Wroclaw (Poland))

    1989-07-01

    760 patients suffering from acute pulmonary oedema were treated between 1980 and 1986 at the Institute of Anaesthesiology of the Medical Academy in Wroclaw. The radiological image of the pulmonary oedema was subdivided into three forms (hilar, hilar and perihilar, and hilar with massive plane-shaped infiltrates). In the treatment of acute pulmonary oedema in the intensive-care ward a thorough diagnostic programme is mandatory after the immediately necessary measures have been taken. (orig.).

  9. Auf dem Weg zum Portalverbund – das neue Onlinezugangsgesetz (OZG) / Thorsten Siegel

    Index Scriptorium Estoniae

    Siegel, Thorsten

    2018-01-01

    Haldusteenustele liidu ja liidumaade tasandil infotehnoloogilise juurdepääsu tagamisest ühtse portaali loomise ja seadustamisega; põhiseaduse artikli 91 tõlgendamisest. Vt samal teemal ka lk. 193-198

  10. Die Energiesicherheit Europas in Bezug auf Erdgas und die Auswirkungen einer Kartellbildung im Gassektor

    OpenAIRE

    Krämer, Luis-Martín

    2011-01-01

    Die Dissertation untersucht die aktuelle Sicherheit der europaeischen Erdgasversorgung. Sie beruecksichtigt zudem die moeglichen Auswirkungen einer Kartellbildung auf die europaeische Gasversorgungssicherheit. Die Arbeit besteht aus einer detaillierten empirischen Studie und darauf aufbauender Szenarioanalyse. Hierzu wird auf den Interdependenzansatz von Robert O. Keohane und Joseph Nye zurueckgegriffen. Zur Darstellung des komplexen Themenbereichs wird auf die Darstellungspraxis der Dichten ...

  11. Power generation from animal meal in the circulating fluidized bed combustor at Lippewerk, Luenen; Energetische Nutzung von Tiermehl in der Zirkulierenden Wirbelschichtanlage (ZWS) auf dem Lippewerk, Luenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fendel, A. [Rethmann Lippewerk GmbH, Luenen (Germany)

    2001-07-01

    Experiments have shown that the Luenen plant can be operated with animal meal as mono-fuel. In fact, combustion characteristics will be better and emissions lower. The ash has an excellent burnout. It contains no proteins, so it appears reasonable to assume that any prions will be destroyed during combustion. [German] Auf Basis der bestehenden Betriebserfahrungen ist die ZWS in Luenen technisch nachweislich in der Lage, 100% der Feuerungswaermeleistung ueber Tiermehl abzudecken. Damit ist ein Betrieb als Monobrennstoffanlage durchfuehrbar. Besonders erfreulich ist zu werten, dass sich bei dem Einsatz von Tiermehl das Verbrennungsverhalten der Anlage positiver darstellt und eine Verbesserung der Emissionssituation auftritt. Die entstehende Asche weist einen ungewoehnlich guten Ausbrand auf. In ihr sind Proteine nicht mehr nachweisbar und daraus kann rueckgeschlossen werden, dass in der ZWS auch potentiell Prionen vernichtet werden. (orig.)

  12. Familienfreundliche Betriebe nehmen auf Vaterschaft Rücksicht! Family-Friendly Businesses Show Consideration for Fatherhood!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin R. Textor

    2004-11-01

    Full Text Available Das Handbuch VäterArbeit zeigt auf, wie wichtig es ist, das Thema „Vatersein“ in Unternehmen und Organisationen zu diskutieren und betriebliche Maßnahmen zur Unterstützung einer kindgerechten Ausübung von Vaterschaft zu initiieren und umzusetzen. Die Politik muss dafür die entsprechenden gesetzlichen Rahmenbedingungen schaffen. Väter sollten ihre Rollen hinterfragen und die schon gegebenen Spielräume hinsichtlich einer verbesserten Vereinbarkeit von Familie und Beruf nutzen.Handbuch VaterArbeit (The CareerFather Handbook illustrates how important it is to discuss the subject of “being a father” in businesses and organizations and to initiate and apply company measures to promote a practice of fatherhood that is equitable to the child. Policy must establish the corresponding legal framework and conditions for this. Fathers should question their roles and utilize the latitude already present that promotes an improved agreement between family and job.

  13. Der Effekt von Hohlraumströmung auf den Druckausgleich

    NARCIS (Netherlands)

    Bentum, van C.A.; Suma, A.B.; Kalkman, I.M.; Koster, T.; Geurts, C.P.W.; Ruscheweyh, xx

    2011-01-01

    KURZFASSUNG. Hinterlüftete Fassaden sind ein häufig verwendetes System der Verkleidung. Auf der Vorderseite eines Hohlraums wird eine durchlässige äußere Schichtangebracht. Über den Raum selbst wird ein Druckausgleich zwischen der Außenseite und der Innenseite des Hohlraums erzielt. Dieser Effekt

  14. Models for settlement prediction of structures in opencast dumps; Modelle zur Setzungsprognose von Bauwerken auf Tagebaukippen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Birle, E.; Vogt, S. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Zentrum Geotechnik

    2016-05-01

    For construction projects at opencast dumps e.g. for planning of traffic routes or individual buildings a prognosis of dump subsicence after the establishment of the structures is required. It should be noted that on dump surfaces time-dependent subsidence are observed which can change by construction activities at the dump surface. As tools for describing the dump subsidence phenomenological models that have been developed based on the evaluation of dump characteristic subsidence and allow a one-dimensional analysis of creep deformation and visco-elastoplastic material models within the finite element method for analyzing complex geometric boundary conditions. [German] Fuer Baumassnahmen auf Tagebaukippen beispielsweise zur Planung von Verkehrswegen oder einzelnen Bauwerken ist eine Prognose der Kippensetzungen nach Errichtung der Bauwerke erforderlich. Dabei ist zu beachten, dass auf Kippenoberflaechen ausgepraegte zeitabhaengige Setzungen beobachtet werden, die sich durch Baumassnahmen an der Kippenoberflaeche aendern koennen. Als Werkzeuge zur Beschreibung der Kippensetzungen stehen prinzipiell phaenomenologische Modelle, die auf Basis der Auswertung von Kippeneigensetzungen entwickelt wurden und die eine ein-dimensionale Analyse der Kriechverformungen zulassen sowie visko-elastoplastische Stoffmodelle im Rahmen der FiniteElemente- Methode zur Analyse komplexer geometrischer Randbedingungen zur Verfuegung. In Abhaengigkeit vom Randwertproblem ist zu entscheiden, welches der Modelle zur Beschreibung der Kippensetzungen heranzuziehen ist. Mit phaenomenologischen Kriechmodellen und einer ein-dimensionalen Analyse der Verformungen koennen die sich nach Ende der Verkippung einstellenden Kippensetzungen in der Regel genuegend genau beschrieben werden, sofern an der Kippenoberflaeche keine signifikanten Spannungsaenderungen infolge von Baumassnahmen eingetragen werden. Kommt es dagegen zu Spannungsaenderungen, beispielsweise durch die Errichtung eines hohen

  15. Vielfalt oder Chaos? 'Musikalische Bildung' und das künstlerisch-wissenschaftliche Studium

    OpenAIRE

    Kremer, Joachim

    2013-01-01

    Der folgende Beitrag konzentriert sich auf die Hochschule als Raum für gelebte und gelehrte Diversität. Er widmet sich der Diversität im künstlerisch-wissenschaftlichen Studium der Schulmusik, diskutiert die Frage, inwieweit die Vielfalt der Studienpläne der Zieldimension 'musikalische Bildung' zuträglich ist und entwirft ein Studien-Szenario, das verstärkt interdisziplinäre Synergien fordert. (DIPF/Orig.)

  16. Das Sabbatjahr für Lehrerinnen und Lehrer: Wer profitiert und in welcher Form?

    OpenAIRE

    Rothland, Martin

    2013-01-01

    Das Sabbatjahr für Lehrerinnen und Lehrer wird programmatisch als Maßnahme der Belastungsreduktion, der Regeneration sowie der Ressourcenstärkung diskutiert. Empirische Belege für die erwarteten Effekte finden sich jedoch kaum. Im Rahmen einer Längsschnittstudie mit drei Erhebungszeitpunkten vor, während und nach dem Sabbatjahr werden die Entwicklung der Belastungswahrnehmung, des Gesundheitszustands und allgemeiner sowie arbeitsbezogener Emotionen (Berufs- und Lebenszufriedenheit) auf der Ba...

  17. Defizienz der c-Jun n-terminalen Kinase und das metabolische Syndrom

    OpenAIRE

    Haß, Tim Frederick

    2009-01-01

    Auswirkungen eines JNK2/3 Doppelknockout im Mausmodel im Hinblick auf das Metabolische Syndrom. Die untersuchten Parameter waren u. a. Gewichtsentwicklung, Fettzellgröße, Stoffwechsel des Fettgewebes und der Leber. Effects of the double knockout of JNK2 and JNK3 in mice with regards to the metabolic syndrome. Analysis of weight, fat cell size and metabolism of liver and fat tissue.

  18. DAS performance analysis

    International Nuclear Information System (INIS)

    Bates, G.; Bodine, S.; Carroll, T.; Keller, M.

    1984-02-01

    This report begins with an overview of the Data Acquisition System (DAS), which supports several of PPPL's experimental devices. Performance measurements which were taken on DAS and the tools used to make them are then described

  19. Controllable electrochemical growth protection system based on pH variation. Final report; Steuerbares elektrochemisches Bewuchsschutzsystem auf der Basis von pH-Aenderungen. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sandrock, S.; Scharf, E.M.; Reiter, K.; Neumann, H.G.; Guenther, E.; Franz, A.

    2003-10-01

    Preventing growth on ships is an economic as well as an ecological necessity. The current state of the art is to use antifoulings containing organotin compounds or copper for this purpose. What makes antifoulings effective are their heavy metal components. However, these also pose a formidable hazard to the marine ecosystem. This has led IMO to issue restrictive regulations aimed in particular at the organotin component. Alternative antifoulings based on silicone are only suitable for relatively fast going vessels. The purpose of the present project was to develop to market maturity a new, environmentally acceptable growth protection strategy that had already been tested at a small scale. The action principle of this protection consists in a discontinuous current induced pH change on the surface to be protected. [German] Nach gegenwaertigem Stand der Technik erfolgt die aus wirtschaftlichen und oekologischen Gruenden unverzichtbare Verhinderung von Bewuchs an Schiffen durch organozinn- bzw. kupferhaltige Unterwasseranstriche (Antifoulings). Von den Schwermetallen, auf denen das Wirkprinzip beruht, gehen erhebliche Gefahren fuer das marine Oekosystem aus. Die IMO hat deshalb speziell bezueglich des Organozinns bereits entsprechende restriktive Regelungen beschlossen. Alternative, silikonhaltige Anstriche sind nur fuer relativ schnell fahrende Schiffstypen geeignet. Im Rahmen des Projekts soll eine neue umweltvertraegliche Bewuchsschutzstrategie, die in kleinem Massstab bereits erprobt wurde, zur Praxisreife gefuehrt werden. Das Wirkprinzip besteht hier in einer diskontinuierlichen strominduzierten pH-Aenderung auf der zu schuetzenden Oberflaeche. (orig.)

  20. Changing of the ELAN data acquisition to an integrated system with VME frontend acquisition and VAX work station analysis; Umruestung der ELAN-Datenerfassung auf ein integriertes System mit VME-Frontend-Erfassung und VAX-Workstation-Analyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Foerster, W.

    1991-07-01

    A new data acquisition system for the experiment ELAN at the electron stretcher accelerator ELSA had become necessary due to changes in the experimental setup. The data acquisition and analysis which formerly both were performed by a single computer system are now separately done by a VMEbus-Computer and a VAX-Workstation. Based on the software components MECDAS (Mainz Experiment Control and Data Acquisition System) and GOOSY (GSI Online Offline System) a powerfull tool for data acquisition and analysis has been adapted to the requirements of the ELAN experiment. (orig.). [Deutsch] Ziel dieser Arbeit war die Bereitstellung eines neuen Datenerfassungssystems fuer das ELAN-Experiment am Physikalischen Institut der Universitaet Bonn. Als Grundlage hierzu dienten das an der Universitaet Mainz entwickelte System MECDAS und das von der Gesellschaft fuer Schwerionenforschung in Darmstadt stammende Softwarepaket GOOSY. Die Auslese der vom Experiment kommenden Daten wird ueber ein CAMAC-System von MECDAS auf einem VME-Rechner vorgenommen. Dazu wurden in MECDAS neue Auslesealgorithmen eingebettet, die sich teilweise aus experimentellen Notwendigkeiten ergaben und zum anderen den vollen 24-bit Zugriff auf den CAMAC-Bus ermoeglichten. Die gepufferten Daten werden zu einer VAX-Workstation weitergeleitet, auf der sie von GOOSY-Prozessen gesichert und anaylsiert werden. (orig.).

  1. Numerical simulations on the effect of aerosols on tropospheric chemistry and range of sight; Numerische Simulationen zur Wirkung des Aerosols auf die troposphaerische Chemie und die Sichtweite

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riemer, N.

    2002-05-01

    In this study the mesoscale KAMM/DRAS model system was extended by an MADE aerosol module with a view to studying tropospheric aerosols in terms of composition and size distribution in the greatest possible detail. In particular, the MADE aerosol module was supplemented by a routine for soot. This routine involves the parameterisation of the ageing process of soot through coagulation of soot particles with soluble particles and condensation of sulphuric acid on the soot particles. This transforms the soot from an external into an internal mixture and changes its hygroscopic properties. Thus extended the model system was used to study two aspects of the effects of aerosols on the physical and chemical environment of the troposphere. The first of these two tasks was to quantify the influence of heterogeneous hydrolysis of dinitrogen pentoxide (N{sub 2}O{sub 5}) on tropospheric chemistry under summer smog conditions. The second was to study the optical properties of aerosols. The paper shows a way of deriving extinction coefficients from the calculated aerosol distributions. This is then used as a starting point for developing a method for determining range of sight. [German] Das mesoskalige Modellsystem KAMM/DRAIS wird im Rahmen dieser Arbeit um das Aerosolmodul MADE erweitert, um das troposphaerische Aerosol sowohl bezueglich seiner Zusammensetzung als auch bezueglich seiner Groessenverteilung moeglichst detailliert zu behandeln. Insbesondere wird das Aerosolmodul MADE um die Behandlung der Substanz Russ ergaenzt. Hierbei wird der Alterungsprozess von Russ durch Koagulation der Russteilchen mit loeslichen Partikeln und durch Kondensation von Schwefelsaeure auf den Russpartikeln, wodurch der Russ von einer externen in eine interne Mischung uebergeht und seine hygroskopischen Eigenschaften aendert, parametrisiert. Mit dem so erweiterten Modellsystem wird fuer zwei Themenschwerpunkte die Wirkung des Aerosols auf die physikalischen und chemischen Bedingungen in der

  2. Zur Wirkung hoher Temperaturen auf vorratsschädliche Insekten

    OpenAIRE

    Adler, Cornel

    2008-01-01

    Vorratsschädliche Insekten sind Spezialisten, die in der Lage sind, trockene pflanzliche Materialien aufzuspüren, zu besiedeln und damit über die Befeuchtung durch Respiration dem Abbau durch weitere Organismen (Pilze, Milben, Bakterien) zuzuführen. Auf diese Weise sind sie die Auslöser eines Kompostierungsprozesses. Durch ihr hervorragendes Orientierungsvermögen entlang eines Duftstoffgradienten finden sie sich regelmäßig in Vorratslagern und Gebäuden der Lebens- und Futtermittelverarbeitung...

  3. Das Prinzip Bewegung - Herz und Gehirn als Metaphern des menschlichen Lebens

    Science.gov (United States)

    Otis, Laura

    In diesem Jahr, in dem wir Charles Darwins gedenken, möchte ich etwas riskieren und eine Frage erörtern, die für die Literatur ebenso wie für die Biologie zentral ist: Was ist das Leben? Die Antwort auf diese Frage finden wir nicht in der Bibliothek und nicht im Labor, zumindest nicht an diesen erkenntnisproduzierenden Stellen allein. Als Literaturwissenschaftlerin und ehemalige Naturwissenschaftlerin glaube ich, dass wir das Leben nur verstehen werden, wenn wir seinen Wirkungen überall nachforschen, inklusive in der Literatur.

  4. About the effect of melted zinc mass additives on the formation on layers during hot galvanizing; Zur Wirkung von Zusaetzen zur Zinkschmelze auf die Schichtbildung beim Feuerverzinken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schubert, P.; Schulz, W.D. [Institut fuer Korrosionsschutz Dresden GmbH, Gostritzer Str. 61-63, D-01217 Dresden (Germany)

    2002-09-01

    The influence of various melted zinc mass additives on the galvanizing behaviour of steels is examined by way of comparison. The mechanisms influencing the formation of layers are very different. In case tin is added, a material barrier of enriched tin develops in the zinc coating, which inhibits the iron transport. The mechanisms of Ni, Ti and Al in the melted zinc mass are explained by means of a new theory on the formation of layers, which is based on the influence of the growth of layers via hydrogen escaping from the steel surface during hot galvanizing. This behaviour makes it clear why the single melted mass additives only have a layer-thickness reducing effect on steels with very definite Si contents. The different inhibitions of the growth of the layer during hot galvanizing are discussed. (Abstract Copyright[2002], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Der Einfluss unterschiedlicher Zinkschmelzezusaetze auf das Verzinkungsverhalten der Staehle wird vergleichend untersucht. Die Mechanismen der Einflussnahme auf die Schichtbildung sind sehr unterschiedlich. Bei Zusatz von Zinn entsteht im Zinkueberzug eine Materialbarriere aus angereichertem Zinn, die den Eisentransport hemmt. Die Wirkungsweise von Ni, Ti und Al in der Zinkschmelze wird mit Hilfe einer neuen Theorie der Schichtbildung erklaert. Diese beruht auf der Beeinflussung des Schichtwachstums durch Wasserstoff, der waehrend des Feuerverzinkens aus der Stahloberflaeche austritt. Diese Erklaerung macht verstaendlich, warum die einzelnen Schmelzezusaetze nur bei Staehlen mit ganz bestimmten Si-Gehalten schichtdickenreduzierend wirken. Die unterschiedlichen Hemmungen des Schichtwachstums beim Feuerverzinken werden diskutiert. (Abstract Copyright[2002], Wiley Periodicals, Inc.)

  5. Material-stream-specific waste treatment with particular regard to thermal processes; Stoffstromspezifische Abfallbehandlung im Hinblick auf thermische Verfahren. Fachseminar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    1998-09-01

    The experts` seminar on ``Material-stream-specific waste treatment with particular regard to thermal processes`` is the third event of its kind to be held by the Zentrum fuer Abfallforschung (ZAF=Centre for Waste Research). The purpose of the seminar is to de-emotionalise the debate going on between environment-oriented citizens, authorities, scientists, operators, and manufacturers and to find solutions that are acceptable in terms of costs as well as environmental impact. The seminar deals with traditional methods such as grate firing as well as with new methods such as low-temperature carbonisation, thermoselect, Noell-KRC, or RCP processes. [Deutsch] Das Fachseminar `Stoffstromspezifische Abfallbehandlung im Hinblick auf thermische Verfahren` ist die 13. Veranstaltung dieser Art, die durch das Zentrum fuer Abfallforschung (ZAF) durchgefuehrt wird. Das Seminar soll dazu beitragen, die Diskussion zwischen umweltbewuessten Bevoelkerungsgruppen, Behoerden, Wissenschaft, Betreibern und Herstellern zu versachlichen und dabei Loesungen zu finden, die hinsichtlich der Kosten und der Umweltbeeintraechtigung vertretbar sind. Es werden sowohl die traditionellen Verfahren wie Rostfeuerung als auch neue Verfahren wie Schwelbrenn-, Thermoselekt-, Noell-KRC- oder RCP-Verfahren behandelt. (orig.)

  6. Azelainsäure 20 % Creme: Auswirkung auf Lebensqualität und Krankheitsaktivität bei erwachsenen Patientinnen mit Acne vulgaris.

    Science.gov (United States)

    Kainz, Julius Thomas; Berghammer, Gabriele; Auer-Grumbach, Piet; Lackner, Verena; Perl-Convalexius, Sylvia; Popa, Rodica; Wolfesberger, Barbara

    2016-12-01

    Zur Wirksamkeit von Aknetherapien und deren Auswirkungen auf die Lebensqualität erwachsener Patienten liegen kaum Daten vor. ZIEL: Erhebung der Wirkung von Azelainsäure 20 % Creme (Skinoren ® ) auf Akne-Schweregrad und krankheitsbedingte Lebensqualität. Nichtinterventionelle Studie bei erwachsenen Patientinnen mit leichter bis mittelschwerer Akne. Wirksamkeitsparameter waren DLQI sowie Akne-Schweregrad im Gesicht, am Dekolleté sowie am Rücken im Gesamturteil des Prüfarztes (IGA-Skala: Grad 1 = annähernd reine Haut; 2 = leichte Akne; 3 = mittelschwere Akne). Visiten waren zu Studienbeginn sowie nach 4-8 und zwölf Wochen geplant. Von den 251 eingeschlossenen Patientinnen lag zu Studienbeginn bei 59 %, 31 % bzw. 10 % ein IGA-Grad von 1, 2 bzw. 3 vor; die am häufigsten betroffene Hautpartie war das Gesicht (IGA-Grad 2 oder 3: 79 %). Nach zwölf Behandlungswochen war eine signifikante Besserung der Acne vulgaris im Gesicht (IGA-Grad 0 oder 1: 82 %) sowie auf Dekolleté und Rücken feststellbar. Der mediane DLQI-Wert sank von neun zu Studienbeginn auf fünf nach zwölf Behandlungswochen. Neunzig Prozent der behandelnden Ärzte und Patientinnen beurteilten die Verträglichkeit der Behandlung als sehr gut oder gut. Die Anwendung von 20%iger Azelainsäure-Creme führt bei erwachsenen Frauen zu einer signifikanten Besserung der Acne vulgaris und der krankheitsbedingten Lebensqualität. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  7. A concept for the development of piezoceramic materials based on lead zirconate titanate (PZT). Part 2; Ein Entwicklungskonzept piezokeramischer Werkstoffe auf der Basis von Bleizirkonattitanat (PZT). Teil 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helke, G. [CeramTec AG, Lauf a.d. Pegnitz (Germany)

    2002-07-01

    Piezoceramic ceramics based on Lead Zircontate Titanate (PZT) show - within a relatively close Zr/Ti ratio range (close to the ratio 0.5/0.5) - extreme values for remanent polarization P{sub r} and the dielectric coefficient {epsilon}{sub 33}{sup {tau}}/{epsilon}{sub 0} as well as their corresponding piezoelectric coefficients. Remanent polarization P{sub t} can be directly correlated to the structural parameter {delta} (spontaneous deformation) and the domain mobility {eta}. PZT modification results from the substitution of isovalent or heterovalent ions, thereby taking ion radii and valency at the A and B sites of the perovskite-type lattice under consideration. The substitution of specific ions is the process used to develop new piezoceramic materials which is mainly applied to determine the values of specific parameters corresponding to technical requirements. (orig.) [German] Piezoelektrische Keramiken auf der Basis von Bleizirkonattitanat (PZT) weisen in einem relativ engen Bereich des Zr/Ti-Verhaeltnisses (nahe dem Verhaeltnis 0,5/0,5). Extremwerte der remanenten Polarisation P{sub r} und der Dielektrizitaetskonstanten {epsilon}{sub 33}{sup {tau}}/{epsilon}{sub 0} sowie der von ihnen abhaengigen piezoelektrischen Kenngroessen auf. Die remanente Polarisation P{sub r} laesst sich unmittelbar dem Strukturparameter {delta} (spontane Deformation) und der Domaenenbeweglichkeit {eta} zuordnen. Die Modifikation von PZT erfolgt durch Substitution isovalenter oder heterovalenter Ionen unter Beruecksichtigung von Ionenradien und -wertigkeit auf A- und B-Plaetzen des Perowskigitters. Die Substitution bestimmter Ionen ist das Verfahren zur Schaffung neuer piezokeramischer Werkstoffe und wird insbesondere zur Einstellung der Werte einzelner Kenngroessen auf einem bestimmten Niveau entsprechend den technischen Anforderungen angewendet. (orig.)

  8. A concept for the development of piezoceramic materials based on lead zirconate titanate (PZT). Part 1; Ein Entwicklungskonzept piezokeramischer Werkstoffe auf der Basis von Gleizirkonattitanat (PZT). Teil 1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helke, G. [CeramTec AG, Lauf a.d. Pegnitz (Germany)

    2002-07-01

    Piezoceramic ceramics based on Lead Zircontate Titanate (PZT) show - within a relatively close Zr/Ti ratio range (close to the ratio 0.5/0.5) - extreme values for remanent polarization P{sub r} and the dielectric coefficient {epsilon}{sub 33}{sup {tau}}/{epsilon}{sub 0} as well as their corresponding piezoelectric coefficients. Remanent polarization P{sub t} can be directly correlated to the structural parameter {delta} (spontaneous deformation) and the domain mobility {eta}. PZT modification results from the substitution of isovalent or heterovalent ions, thereby taking ion radii and valency at the A and B sites of the perovskite-type lattice under consideration. The substitution of specific ions is the process used to develop new piezoceramic materials which is mainly applied to determine the values of specific parameters corresponding to technical requirements. (orig.) [German] Piezoelektrische Keramiken auf der Basis von Bleizirkonattitanat (PZT) weisen in einem relativ engen Bereich des Zr/Ti-Verhaeltnisses (nahe dem Verhaeltnis 0,5/0,5). Extremwerte der remanenten Polarisation P{sub r} und der Dielektrizitaetskonstanten {epsilon}{sub 33}{sup {tau}}/{epsilon}{sub 0} sowie der von ihnen abhaengigen piezoelektrischen Kenngroessen auf. Die remanente Polarisation P{sub r} laesst sich unmittelbar dem Strukturparameter {delta} (spontane Deformation) und der Domaenenbeweglichkeit {eta} zuordnen. Die Modifikation von PZT erfolgt durch Substitution isovalenter oder heterovalenter Ionen unter Beruecksichtigung von Ionenradien und -wertigkeit auf A- und B-Plaetzen des Perowskigitters. Die Substitution bestimmter Ionen ist das Verfahren zur Schaffung neuer piezokeramischer Werkstoffe und wird insbesondere zur Einstellung der Werte einzelner Kenngroessen auf einem bestimmten Niveau entsprechend den technischen Anforderungen angewendet. (orig.)

  9. Hydrological modeling in the regional scala; Hydrologische Modellierung auf der regionalen Skala

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lohmann, D. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Atmosphaerenphysik

    1996-12-31

    The present work describes the hydrological processes of the land-surface and their modelling on spatial and temporal scales of today`s regional climate and weatherprediction models. The components of the water cycle and the most important termsand model concepts of the soil-vegetation-atmosphere interface are introduced. The main task of this work is the development of a hydrological model, which can be coupled to regionalatmospheric models and is able to predict streamflow. The discussion of the necessary complexity of the land-surface-parameterizations leads to a consistent model structure. Daily measured meteorological time series of about 15 years in the catchment of the Weser river are used to force the VIC-2L model offline. The VIC-2L model is coupled to a linear horizontaltransport model to allow for a comparison of measured and modelled streamflow data. Measured and modelled discharge time series are compared, a sensitivity study is performed. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Arbeit beschreibt die hydrologischen Prozesse am Erdboden und ihre Modellierung auf der raeumlichen und zeitlichen Skala heutiger regionaler Klima- und Wettervorhersagemodelle. Dazu werden die Komponenten des Wasserkreislaufs und die wichtigsten Begriffe und Modellkonzepte der Boden-Vegetation-Atmosphaerenwechselwirkung kurz vorgestellt. Ziel der Arbeit ist Entwicklung eines an regionale Atmosphaerenmodelle koppelbaren Hydrologiemodells, welches in der Lage ist, Abflussmengen in Fluessen richtig zu beschreiben. Aus der Diskussion ueber die notwendige Komplexitaet der Landoberflaechenparametrisierungen wird eine konsistente Modellstruktur hergeleitet. Taeglich gemessene meteorologische Zeitreihen im Wassereinzugsgebiet der Weser von nahezu 15 Jahren dienen als entkoppelter Antrieb fuer das VIC-2L-Modell. Um den Vergleich von gemessenen und modellierten Abflussmengen zu ermoeglichen, wird an das VIC-2L-Modell ein lineares horizontales Transportmodell gekoppelt. Gemessene und

  10. B P Das

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Journals; Bulletin of Materials Science. B P Das. Articles written in Bulletin of Materials Science. Volume 25 Issue 6 November 2002 pp 517-519. Structural, dielectric and electrical properties of Sm-modified Pb(SnTi)O3 ferroelectric system · B P Das R N P Choudhary P K Mahapatra · More Details Abstract Fulltext ...

  11. A K Das

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Journals; Bulletin of Materials Science. A K Das. Articles written in Bulletin of Materials Science. Volume 28 Issue 2 April 2005 pp 131-136 Fly Ash. Some studies on the reaction between fly ash and lime · A Basumajumdar A K Das N Bandyopadhyay S Maitra · More Details Abstract Fulltext PDF. The reaction between ...

  12. S K Das

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Journals; Bulletin of Materials Science. S K Das. Articles written in Bulletin of Materials Science. Volume 24 Issue 4 August 2001 pp 373-378 Metals and Alloys. Evaluation of solid–liquid interface profile during continuous casting by a spline based formalism · S K Das · More Details Abstract Fulltext PDF. A numerical ...

  13. P Chaitanya Das

    Indian Academy of Sciences (India)

    P Chaitanya Das G Srinivasa Murthy C P Gopalakrishnan P C Deshmukh · More Details Fulltext PDF. Volume 9 Issue 7 July 2004 pp 77-85 Classroom. Motion of Charged Particles in Electromagnetic Fields and Special Theory of Relativity · P Chaitanya Das G Srinivasa Murthy P C Deshmukh K Satish Kumar T A Venkatesh.

  14. I M L Das

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Journals; Bulletin of Materials Science. I M L Das. Articles written in Bulletin of Materials Science. Volume 33 Issue 4 August 2010 pp 383-390 Electrical Properties. Temperature dependence of electromechanical properties of PLZT /57/43 ceramics · A K Shukla V K Agrawal I M L Das Janardan Singh S L Srivastava.

  15. P K Das

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Journals; Bulletin of Materials Science. P K Das. Articles written in Bulletin of Materials Science. Volume 23 Issue 4 August 2000 pp 249-253 Nitride Ceramics. Optimization of time–temperature schedule for nitridation of silicon compact on the basis of silicon and nitrogen reaction kinetics · J Rakshit P K Das.

  16. Raumgefühle – Gefühlsräume. Perspektiven auf die Verschränkung von emotionalen Praktiken und Topografien der Moderne

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Benno Gammerl

    2015-08-01

    Full Text Available Ausgehend von verschiedenen Ansätzen in der Forschung zu Gefühlen und Räumen umreißt der Artikel das theoretische, empirische und politische Potenzial des Spannungsfelds zwischen der affektiven Durchkreuzung geordneter Strukturen und der emotionalen Bearbeitung machtdurchwirkter Raumverhältnisse. Praktiken des urban gardening und Debatten über Gentrifizierung zeigen beispielhaft, wie Analysen der dynamischen Interaktionen zwischen Räumen und Gefühlen für eine kritische Perspektive auf Urbanität fruchtbar werden können. Die Beschäftigung mit der Körperlichkeit von Raumgefühlen und der Materialität von Gefühlsräumen bietet willkommene Gelegenheiten, nach Strategien zu suchen, die weder das beharrliche Wirken des Sozialen noch die widerständige Kraft des Materiellen in deterministischer Manier überbetonen, sondern sich stattdessen auf die ambivalenten Dynamiken und Effekte gefühlsräumlicher Prozesse konzentrieren.

  17. Das Zur Sprache Kommen deprivilegierter Subjektivität in der digital medialen Kultur. Inklusionstheoretische Perspektiven der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulas Aktas

    2017-04-01

    Full Text Available Will sich die Medienpädagogik den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen stellen, wie sie durch die UN-BRK zu einer zentralen Aufgabe gegenwärtiger pädagogischer Auseinandersetzung geworden ist, stellt sich mit Nachdruck die Frage nach einer inklusionstheoretischen Grundierung der Medienpädagogik, ebenso wie nach einer systematischen medienpädagogischen Perspektive auf inklusive Handlungsfelder. Der Beitrag erarbeitet für beides Grundlagen. Auf der Basis poststrukturalistischer und postkolonialer Diskurstheorien und dem inklusionstheoretischen Trilemma von Mai-Anh Boger wird sowohl eine inklusionstheoretische Grundierung der Medienpädagogik als auch eine systematische Perspektive auf inklusive Handlungsfelder entfaltet. Der Beitrag stellt hierfür die Frage nach der Entstehung deprivilegierter Subjektivität in den Mittelpunkt. Ausgehend von Michel Foucault und Gayatri Spivak wird mit Blick auf deprivilegierte Subjektvität gefragt, inwieweit wer an einer Rede teilhaben bzw. (in seiner Eigensprachlichkeit gehört werden kann. Hierfür wird das Konzept gebrochener Subjektivität entfaltet und die Chancen, die eine medienpädagogische Forschung zu Gesichtspunkten der Inklusion hat, herausgestellt. Abschliessend werden die drei inklusiven Handlungsfelder der Medienpädagogik systematisch dargestellt und das Konzept der «prekären medialen Selbst-Bezeugung» als Heuristik für das ‹Zur Sprache Kommen› deprivilegierter Subjektivität entfaltet.

  18. Modern completion and start-up techniques for petroleum wells on Mittelplate: Mittelplate A 3a and 8b; Moderne Komplettierung und Inproduktionssetzung von Erdoelbohrungen auf Mittelplate am Beispiel Mittelplate A 3a und 8b

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sauer, P. [RWE-DEA AG, Friedrichskoog (Germany). Foerderbetrieb Holstein

    1998-12-31

    The Mittelplate offshore platform is located 7 km offshore Schleswig-Holstein in the Wattenmeer national park. The contribution describes the completion and start-up operations. (orig.) [Deutsch] Seit ueber zehn Jahren betreibt das Mittelplate Konsortium die Bohr- und Foerderinsel Mittelplate. Sie liegt 7 km vor der Nordseekueste Schleswig-Holsteins im Nationalpark Wattenmeer an der Position von einer der drei vorausgegangenen Erkundungsbohrungen. Auf der mit Spundwaenden eingefassten kuenstlichen Insel befinden sich die notwendigen Foerder-, Aufbereitungs- und Zwischenlagereinrichtungen fuer Erdoel, als auch die Energieversorgungs-, Prozesssteuer- und Wohnbereiche. Ein in die Insel integrierter Hafen nimmt zum Abtransport des Reinoels eine der drei Oeltransport-Bargen auf, mit denen das Reinoel zum Anlanden nach Brunsbuettel gebracht wird. Am Beispiel der beiden in 1997 komplettierten Bohrungen Mittelplate A 3a und 8b soll im Folgenden ueber die Komplettierung und Inproduktionssetzung von Bohrungen auf Mittelplate berichtet werden. Es werden die Anforderungen an die Komplettierungstechnik vorgestellt und im Hinblick darauf die Beispielbohrungen erlaeutert. Abschliessend soll ein Blick in die Praxis der Komplettierungsarbeiten und der Inproduktionssetzung geworfen werden. (orig.)

  19. Influence of mesoscale structures on stratospheric ozone: numerical simulation and sounding by means of airplane Lidar. Pt. B: sounding of the vertical distribution of aerosols, PSCs and ozone in the arctic stratosphere by means of an aircraft-borne Lidar system (SAPOS). Final report; Der Einfluss mesoskaliger Strukturen auf das stratospaerische Ozon: Numerische Simulation und Sondierung mit dem Flugzeug-Lidar. T. B: Sondierung der Vertikalverteilung von Aerosol, PSCs und Ozon in der arktischen Stratosphaere mittels eines flugzeuggetragenen Lidar-Systems (SAPOS). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Volkert, H.; Renger, W.

    1999-09-01

    In this project a succession of tasks, partly going beyond what had originally been planned, was carried out and documented in a series of publications: (a) establishment of a mesoscale forecasting operation for measuring campaigns such as the Lidar measurements carried out in Part B (SAPOS); (b) case study calculations on PSC observations; (c) simulation of the entire month of January 1997; (d) derivation of criteria for wave activity from conventional weather data; (e) evaluation of these criteria for the last 20 winter periods. Besides this there was a lively exchange of simulation and measuring results with other groups within the OFP and from Scandinavian countries. In executing this extensive work programme the researchers profited greatly from the preliminary work done on the use of an experimental weather forecasting model (Leutbecher and Volkert, 1998), a dissertation prepared in the working group (Leutbecher, 1998), and the actual project work which was carried out by a doctor of science with extensive experience in the operation of complex meteorological models. [German] Im vorliegenden Projekt wurde eine Stufenleiter von Aufgaben erledigt, teilweise in Erweiterung der urspruenglichen Planung, und durch eine Reihe von Veroeffentlichungen dokumentiert: (a) Einrichtung eines mesoskaligen Vorhersagebetriebs fuer Messkampagnen, u.a. fuer die Lidar-Messungen aus Teil B (SAPOS); (b) Fallstudienrechnungen zu PSC Beobachtungen; (c) eine komplette Monatssimulation des Januar 1997; (d) die Ableitung von Kriterien fuer Wellenaktivitaet aus konventionellen Wetterdaten; (e) Auswertung dieser Kriterien fuer die letzten zwanzig Winterperioden. Daneben bestand ein reger Austausch an Simulations- und Messergebnissen mit anderen Gruppen innerhalb des OFP und in den skandinavischen Laendern. Das umfangreiche Arbeitspensum profitierte stark von Vorarbeiten zum Einsatz eines experimentellen Wettervorhersagemodells (Leutbecher und Volkert, 1996), einer in der Arbeitsgruppe

  20. Kohapärimuslik luule nädalalehes Das Inland / Die Sagendichtung in der Wochenschrift Das Inland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Liina Lukas

    2012-01-01

    Full Text Available Das spätromantische Interesse für Ortsüberlieferungen, angeregt von den “Deutschen Sagen” (1816–1818 der Brüder Grimm, blühte im Baltikum in den 1830er und 1840er Jahren auf und gipfelte – im estnischen Sprachgebiet – in der zweisprachigen Ausgabe des estnischen Nationalepos “Kalevipoeg” / “Kalew’s Sohn” (1857–1861, dem Friedrich Reinhold Kreutzwald seine Endgestalt gab, aber das von mehreren Sammlern und Bearbeitern geprägt wurde. Literarische Bearbeitungen von Volkssagen fanden schnell ihren Weg in Zeitungen und Zeitschriften, in Gedichtbände und Anthologien – oft in modischer Balladenform, die dem mythisch-romantischen Inhalt der Volkssage am besten zu entsprechen schien. Die Blütezeit der Sagendichtung im Baltikum sind die 1840er Jahre, als vor allem in der Zeitschrift „Das Inland“ mehrere dichterischen Bearbeitungen estnischer und lettischer Volkssagen erschienen (von Heinrich Blindner, Otto Dreistern, Eduard Pabst, Minna von Mädler, Theodor Rutenberg, Robert Falck, P. Otto u. a. 1845 erschien hier das nach einer Sage von Friedrich Robert Faehlmann verfasste Gedicht „Koit und Hämarik / Morgenroth und Abendroth“ von Minna von Mädler – fünf Jahre vor der Fassung von Friedrich Reinhold Kreutzwalds estnischsprachiger Ballade „Koit ja Hämarik“. Zwischen 1831 und 1836 verfasste Friedrich Reinhold Kreutzwald seine deutschsprachigen Balladen, von denen „Die Belagerung von Bewerin im Jahre 1207“ 1846 im „Inland“ gedruckt wurde. Das Jahr 1846 kann als „Balladenjahr“ der Zeitschrift bezeichnet werden. Die eigentliche Domäne der deutschbaltischen (lyro-epischen Dichtung ist die historische Ballade, die fußend auf baltischen Chroniken und Familiengeschichten zumeist von Ruinen alter Schlösser und den sie einst bewohnenden historischen Personen und deren Heldentaten berichtet. Doch schon im Jahre 1847 kann man im Inland die Kritik gegenüber diesem Balladenboom vernehmen, u.a. mit dem

  1. Das Framework for Information Literacy. Neue Impulse für die Förderung von Informationskompetenz in Deutschland?!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fabian Franke

    2017-12-01

    Full Text Available Das Framework for Information Literacy for Higher Education wurde im Januar 2016 vom Vorstand der Association of College & Research Libraries (ACRL beschlossen. Es beruht auf der Idee von „Threshold Concepts“ und sieht Informationskompetenz in einem engen Zusammenhang mit Wissenschaft und Forschung. Dadurch legt es bei der Vermittlung von Informationskompetenz eine starke Betonung auf das „Warum“, nicht nur auf das „Was“. Der Ansatz des Framework wird vielfach kontrovers diskutiert. Bietet er tatsächlich eine neue Sichtweise auf die Förderung von Informationskompetenz oder ist er überwiegend alter Wein in neuen Schläuchen? Kann das Framework neue Impulse für die Aktivitäten an den Bibliotheken in Deutschland setzen oder beschreibt es etwas, was wir längst machen? Der Beitrag versucht, Anregungen zu geben, welche Konsequenzen das Framework für unsere Kurse haben kann und welche veränderten Lernziele mit ihm verbunden sein können. Dabei plädiert er für ein umfassendes Verständnis von Informationskompetenz, das sich nicht auf Einzelaspekte wie Recherchekompetenz beschränkt. The Framework for Information Literacy for Higher Education was adopted by the Board of the Association of College & Research Libraries (ACRL in January 2017. It is based on the idea of threshold concepts and connects information literacy, research and scholarship. Therefore it focuses primarily on the “Why”, not only on the “What”. The approach of the Framework has often been controversially discussed. Does it actually provide a new perspective on the promotion of information literacy? Can the Framework provide new impetus for the activities of the German libraries, or does it describe something we are already doing? The paper tries to give suggestions how the framework may help to improve our courses. The author argues for a comprehensive understanding of information literacy, which is not limited to individual aspects such as research

  2. Influencing parameters of water and methanol transport in a big direct methanol fuel cell; Einflussgroessen auf den Wasser- und Methanoltransport einer groesseren Direkt-Methanol Brennstoffzelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schonert, Morten

    2008-07-01

    . There was no effect of cathode water on the cell voltage. However, the influence of different catalysts could be clearly identified and is a major influencing factor of MEA performance. The stability of the cell voltage, on the other hand, is strongly dependent on the flow distribution structure. For example, with a single meander operation at the low air volume flows required for water autonomy is possible. Methanol permeation can be influenced and minimized via the methanol concentration on the anode as a function of current density. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit wurden die Einflussgroessen auf den Wasser- und Methanoltransport einer groesseren Direkt-Methanol Brennstoffzelle (Pel > 1 kW) untersucht. Hintergrund ist ein angestrebter wasserautarker Betrieb eines Direkt-Methanol Brennstoffzellensystems. Da bei der elektrochemischen Reaktion auf der Anode Wasser verbraucht wird und auf der Kathode dabei mehr Wasser entsteht, muss diese Differenz ueber die Luft ausgetragen werden. Alles weiter auf der Kathode anfallende Wasser muss kondensiert und der Anode zurueckgefuehrt werden. Mit zunehmender Umgebungstemperatur muss dabei der Luftvolumenstrom reduziert werden, da ansonsten mehr Wasser als erlaubt ausgetragen wuerde. Des Weiteren fuehren niedrigere Luftvolumenstroeme auf der Kathode zu einer instabilen Zellspannung, was auch einem uebermaessigen Anfall von Wasser zugeschrieben wird. Es ist daher von der Seite der Systemtechnik gewollt, die Menge des auf der Kathode anfallenden Wassers zu reduzieren. Es zeigte sich, dass die Wasserpermeation durch die Membran-Elektroden-Einheit (MEA) bei den fuer das Erreichen der Wasserautarkie notwendigen geringen Luftvolumenstroemen vorrangig von der Aufnahmekapazitaet und der Verweilzeit der Luft ueber der Kathode abhaengig ist und weniger von der Art des auf der Kathode verwendeten Materials. Die Wasserpermeation kommt bei einem Ausgleich des Konzentrationsgradienten zum Stillstand. Neben der Wasserpermeation kommt

  3. Hegemoniale Männlichkeit auf dem historischen Prüfstand Hegemonic Masculinity on the Historical Test Bed

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angela Berlis

    2006-07-01

    Full Text Available Das Konzept der „hegemonialen Männlichkeit“ des australischen Soziologen Robert William Connell hat seit Mitte der achtziger Jahre zunächst im englischsprachigen Raum und – mit Erscheinen seines Hauptwerkes Der gemachte Mann. Konstruktion und Krise von Männlichkeiten (1999 in deutscher Übersetzung – ab Ende der neunziger Jahre auch im deutschen Sprachraum erheblichen Einfluss auf die entstehende Männerforschung ausgeübt. Im vorliegenden Buch wird die „konkrete heuristische Verwertbarkeit“ (S. 22 von Connells Konzept für die historische Forschung und die historisch unterschiedlichen Ausprägungen von Männlichkeit untersucht. Der Sammelband ist als interdisziplinärer Beitrag zur Männlichkeitsforschung konzipiert und enthält insgesamt zwölf geschichts-, literatur- und kulturwissenschaftliche Beiträge sowie einen soziologischen Beitrag. Das Ziel, zur begrifflichen Präzisierung innerhalb der Männer- und Geschlechterforschung beizutragen und das Connellsche Konzept auf seine Brauchbarkeit für die historische Forschung auszuloten, wird in vielen Beiträgen des lesenswerten Sammelbandes verwirklicht.Australian sociologist Robert William Connell’s concept of “hegemonic masculinity” has had considerable influence since the mid-eighties on the emerging body of men’s research, first in English-speaking world and then, following the publication of his central text Masculinities in German translation in 1999, also in the German speaking world. The volume at hand probes the “concrete heuristic utility” of Connell’s concept for historical research and examines the historically different developments of masculinities (22. The collected volume is conceived as an interdisciplinary contribution to masculinity research and contains twelve articles combining perspectives from history, literature, and cultural studies as well as one sociological contribution. The goal of this interesting collected volume is to help make the

  4. High-quality heating systems still need advertising. Reflections; Alle Truempfe fuer die Heizungstechnik. Doch das Gute verkauft sich nicht von selbst

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Genath, B.

    2001-03-01

    New buildings must be plannted in accordance with the new German Energy Conservation Ordinance. Innovations by the heating industry are required. [German] Was ist zu tun? Nachdem die Energieeinsparverordnung das Bundeskabinett passiert hat und sowohl an den Bundesrat gegangen ist als auch auf das Plazet aus Bruessel wartet, muss nun eiligst die Branche ihre Hausaufgaben machen. Denn es wird hoechstens noch ein Jahr vergehen, bis Haeuser nach den verschiedenen Varianten der Verordnung geplant werden muessen. Nur: Die Papiere regeln das Ziel, nicht den Weg. (orig.)

  5. The effect of ozone exposure on the airway response to inhaled allergens; Die Wirkung der Einatmung von Ozon auf die allergische Reaktion des Bronchialsystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Joerres, R. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie; Nowak, D. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie; Magnussen, H. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie

    1995-06-01

    The aim of our study was to determine whether a short-term exposure to ozone enhances the bronchial response to allergens in subjects with allergic asthma, or facilitates a bronchial response in subjects with allergic rhinitis. In the first part of the study we investigated 57 subjects with mild stable asthma, 29 subjects with allergic rhinitis only and 32 healthy subjects. They were exposed to 250 ppb ozone for 3 hrs of intermittent exercise. The effects of ozone on symptoms, lung function parameters and methacholine responsiveness were no markedly different between groups. Twenty-four subjects with asthma and a proven bronchial response to an inhaled allergen, 12 subjects with allergic rhinitis and 10 healthy subjects participated in the second part of the study. In randomized order, subjects breathed 250 ppb ozone or filtered air (FA) for 3 hrs of intermittent exercise. Lung function and airway responsiveness to methacholine were determined before and after exposures, and allergen inhalation challenges were performed 3 hrs after exposures. The 5 subjects with asthma showed increased airway responsiveness to the inhaled allergen after ozone. The subjects with rhinitis showed a slight bronchial response when a high dose of allergen was inhalated after ozone exposure. The changes in lung function, methacholine and allergen responsiveness induced by ozone did not correlate with each other. Our data suggest that a short-term exposure to ozone can increase bronchial allergen responsiveness in subjects with asymptomatic to mild asthma and that this effect is not directly related to other functional changes induced by ozone. (orig./MG) [Deutsch] Unsere Untersuchung widmete sich der Frage, ob die Einatmung von Ozon das Auftreten oder die Auspraegung einer allergischen Reaktion der Atemwege beeinflussen kann. Zunaechst prueften wir 57 Probanden mit allergischem Asthma bronchiale, 29 mit allergischer Rhinitis ohne Asthma und 32 gesunde Kontrollpersonen auf die

  6. Die Dramatikerin Theresia Walser spricht mit Maria Aparecida Barbosa über das Theaterstück "King Kongs Töchter":Mit einer Einführung von Karina Schuller

    OpenAIRE

    Barbosa, M.A. (Maria)

    2012-01-01

    In ihrem Interview spricht die Literaturwissenschaftlerin Maria Aparecida Barbosa mit der Dramatikerin Theresia Walser. Am Beispiel des Theaterstücks King Kongs Töchter (1998), das sich auf groteske Art und Weise mit dem Alltag in einem Altenheim befasst, werden dabei verschiedene Themen angesprochen: Es geht um die Selbstreflexivität des Theaters, um Walsers Verständnis von poetischer Sprache und Realismus sowie um den kreativen Schreibprozess im Allgemeinen. Ergänzt wird das Interview durch...

  7. Gerbstoffe aus Potentilla officinalis wirken entzündungshemmend im UV-Erythem-Test und bei Anwendung auf atopischer Haut.

    Science.gov (United States)

    Hoffmann, Julia; Wölfle, Ute; Schempp, Christoph M; Casetti, Federica

    2016-09-01

    Das Rhizom von Potentilla officinalis (PO) ist reich an Gerbstoffen und wird traditionell zur äußerlichen Behandlung von Entzündungen der Haut und der Schleimhäute verwendet. Ziel der vorliegenden Arbeit war die Bestätigung der antiinflammatorischen Eigenschaften von PO mittels eines UV-Erythem-Tests und einer klinischen Anwendungsstudie bei atopischer Haut. Die antiinflammatorische Wirkung eines PO-Extrakts (standardisiert auf 2 % Trockensubstanz) wurde in einer prospektiven, randomisierten, placebokontrollierten Doppelblindstudie mit 40 gesunden Erwachsenen im UV-Erythem-Test im Vergleich zu 1 % Hydrocortisonacetat untersucht. Im Rahmen einer prospektiven nicht kontrollierten Studie wurde die Wirkung und Verträglichkeit der 2 % PO-Creme an zwölf Erwachsenen und zwölf Kindern mit atopischer Haut nach Anwendung über zwei Wochen in einem definierten Testareal anhand eines Teil-SCORAD untersucht. Zusätzlich wurde die Beeinflussung der Hautrötung im Testareal photometrisch gemessen. Im UV-Erythem-Test zeigte die PO-Creme eine signifikante Reduktion des Erythemindex im Vergleich zum Vehikel. Die antiinflammatorische Wirkung des Verums entsprach der der 1 % Hydrocortisonacetat-Creme. Die klinische Studie bei Atopikern zeigte eine signifikante Abnahme des Teil-SCORAD und des Erythems im Testareal. Es wurden keine Unverträglichkeitsreaktionen beobachtet. PO als 2%ige Zubereitung besitzt entzündungshemmende Eigenschaften und ist wirksam und gut verträglich auf atopischer Haut. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  8. On new paths. Hitchhiker's guide through beryllium chemistry; Auf neuen Pfaden. Per Anhalter durch die Berylliumchemie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Naglav, Dominik; Bendt, Georg; Schulz, Stephan [Duisburg-Essen Univ., Essen (Germany). Fakultaet fuer Chemie; Buchner, Magnus R.; Kraus, Florian [Marburg Univ. (Germany). Anorganische Chemie, Fluorchemie

    2016-08-26

    This short essay is intended as an introduction to all less experienced people in the field of beryllium chemistry. Current research findings on the toxicity of the element and its compounds are reviewed and various basic and necessary orientation aids for safe and correct handling in modern chemical research laboratories are presented. Phenomenological observations concerning the uniqueness of the element and its chemistry are communicated and placed in the historical context. We summarize many contributions and experiences of passionate scientists in this field. It is a matter of heart for us that our fellow students critically question and rethink the reservations about beryllium and their connections built up over generations, thus initiating a new era of intensive research into this scorned element. Who in the world should be able to manage beryllium and its connections more safely and more expertly than we do chemists? [German] Dieser Kurzaufsatz soll eine Einfuehrung fuer alle weniger Erfahrenen auf dem Gebiet der Berylliumchemie darstellen. Aktuelle Forschungsergebnisse ueber die Giftigkeit des Elements und seiner Verbindungen werden rezensiert und diverse grundlegende und noetige Orientierungshilfen fuer die sichere und richtige Handhabung in modernen chemischen Forschungslaboren vorgestellt. Phaenomenologische Beobachtungen bezueglich der Einzigartigkeit des Elements und seiner Chemie werden mitgeteilt und in den historischen Kontext gestellt. Wir fassen viele Beitraege und Erfahrungen von auf diesem Gebiet leidenschaftlich taetigen Wissenschaftlern zusammen. Es ist uns ein Herzensanliegen, dass unsere Kommilitonen die ueber Generationen aufgebauten Vorbehalte gegenueber Beryllium und seinen Verbindungen kritisch hinterfragen und ueberdenken und so eine neue Aera intensiver Forschung zu diesem verschmaehten Element eingeleitet wird. Wer in aller Welt soll denn das Beryllium und seine Verbindungen sicherer und fachkundiger handhaben koennen als wir

  9. Ein kombinierter Operationsansatz zur Therapie der rektovaginalen Endometriose auf der Basis histologischer Befunde

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Köhler C

    2008-01-01

    Full Text Available Einleitung: Eine Endometriose des Septum rectovaginale kann oberflächlich dem Darm aufliegen oder die Darmwand infiltrieren. Durch bildgebende Verfahren kann jedoch präoperativ eine Infiltration des Darms weder hinreichend bestätigt noch ausgeschlossen werden, was zu einem therapeutischen Dilemma führt, da nur die Darmwand eindeutig infiltrierende Endometrioseprozesse durch eine Darmresektion behandelt werden sollten. Wir möchten ein neues Operationsverfahren vorstellen, das eine intraoperative Differenzierung zwischen einer oberflächlichen und einer infiltrativen Darmendometriose erlaubt. Patienten und Methodik: 70 Patientinnen mit rektovaginaler Endometriose wurden nach einem neu entwickelten kombinierten vaginal-laparoskopisch-abdominalen Verfahren operiert. Diese Operationsmethode wird Schritt für Schritt vorgestellt. Die Entscheidung zur Darmresektion wurde dabei allein aufgrund der intraoperativen Befunde und nicht aufgrund der präoperativen bildgebenden Diagnostik getroffen. Alle Resektate wurden standardisiert histologisch aufgearbeitet. Ergebnisse: Ob eine Darmresektion notwendig war, ließ sich intraoperativ anhand der Präparation des rektovaginalen Septums entscheiden. Daher wurden nur bei Patientinnen mit gesichertem infiltrativem Darmbefall Darmresektionen unter Erhalt des Mesointestinums durchgeführt. Weder intraoperative noch postoperative Komplikationen wie Anastomoseninsuffizienzen oder Restharnmengen traten auf. Diskussion: Die vorgestellte Operationsmethode zur Therapie der rektovaginalen Endometriose erlaubt eine exakte Diagnosestellung und präzise Therapieentscheidung bei minimaler Morbidität. Die Resektion des Darmschlauches ohne Mesoresektion ist ausreichend, da sich die Endometrioseknoten – wie histologisch bewiesen wurde – nur im ventralen Darmbereich befinden. Durch die Mesoerhaltung werden die vegetativen Funktionen des kleinen Beckens nicht beeinträchtigt.

  10. Pharmakobotanische Untersuchungen von Lavendelsorten auf dem Plattensee- Plateau

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tóth, Frida

    2014-09-01

    Full Text Available Auf dem Hof Dörgicsei Levendula Major GmbH wurden 9 Lavendelsorten (6 Sorten von Lavandula angustifolia und 3 Sorten von Lavandula x intermedia untersucht. Neben den morphologischen und Wachstumseigenschaften wurden auch Frisch- und Trockengewichte bewertet. Quantitative und qualitative Untersuchungen von den Blüten- und Ätherischöldrogen wurden auch durchgeführt. Die statistische Analyse zeigte signifikant höhere Erträge bei den Sorten L. angustifolia ’Essence Purple’ und L. x intermedia ’Edelweiss’. Gehalt und Zusammensetzung von ätherischem Öl war eindeutig bei der Sorte L. angustifolia ’Ellagance Purple’ am günstigsten.

  11. Professionell entwickeln mit Java EE 7 das umfassende Handbuch

    CERN Document Server

    Salvanos, Alexander

    2014-01-01

    Ein praxisorientiertes Lehrbuch zur JEE 7 und zugleich ein Standardwerk, das Sie auf Ihrem Weg zum Enterprise-Entwickler begleitet. Inklusive Best Practices für leichtgewichtige Enterprise Applications, Standards zu servicebasierten Anwendungen, Persistence API, Dependency Injection, HTML5 und Performance-Tuning. Aus dem Inhalt: Grundlagen und Installation Software-Architektur mit Java EE Webanwendungen mit HTML5 und CSS3 Java Standard Tag Library Asynchrone Servlets und Non-blocking I/O Datenbanken anbinden mit der JDBC API Java Server Faces Datenbank-Organisation Java Persistence API Objektrelationales Mapping Transaktionssicherheit Performance-Tuning Internationalisierung Enterprise Java Beans WebSockets PrimeFaces Deployment Galileo Press heißt von jetzt an Rheinwerk Verlag.

  12. Schaulust und Horror Soziokulturelle - Perspektiven auf PEEPING TOM

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Ballhausen

    2010-09-01

    Full Text Available Die Geschichte des Kinos und des Films ist mindestens ebenso sehr eine Geschichte des Schreckens (und der damit verbundenen Schaulust wie sie eine Geschichte des Dokumentarischen zu sein scheint. Es sind die außergewöhnlichen Körper und deren Bewegungen, die das Publikum zu allen Zeiten faszinierten, schockierten und zum Schauen und Sehen lockten. Besonders das Genre des Horrorfilms ist mit diesem zentralen Aspekt des Kinos besonders deutlich verbunden.

  13. Einfluss verschiedener Traubenmost-Konzentrierungsverfahren auf die Weinqualität

    OpenAIRE

    Weber, Dirk

    2006-01-01

    Auf internationaler Ebene wurden seit längerer Zeit Bedeutung und Konsequenzen einer Zulassung „neuer önologischer Verfahren“ erörtert. Seit 1998 führte man diese Diskussion auch in Deutschland. Diese neuen Verfahren setzten internationale Wettbewerber zum Teil bereits erfolgreich ein. Um auf dem internationalen Markt mit diesen Weinen konkurrieren zu können und im Rahmen der Chancen-Gleichheit, kam in der deutschen Weinbranche der Wunsch auf, diese Verfahren auch hier zuzulassen. Eines diese...

  14. MiDAS

    DEFF Research Database (Denmark)

    McIlroy, Simon Jon; Saunders, Aaron Marc; Albertsen, Mads

    2015-01-01

    The Microbial Database for Activated Sludge (MiDAS) field guide is a freely available online resource linking the identity of abundant and process critical microorganisms in activated sludge wastewater treatment systems to available data related to their functional importance. Phenotypic properties...... of some of these genera are described, but most are known only from sequence data. The MiDAS taxonomy is a manual curation of the SILVA taxonomy that proposes a name for all genus-level taxa observed to be abundant by large-scale 16 S rRNA gene amplicon sequencing of full-scale activated sludge...... communities. The taxonomy can be used to classify unknown sequences, and the online MiDAS field guide links the identity to the available information about their morphology, diversity, physiology and distribution. The use of a common taxonomy across the field will provide a solid foundation for the study...

  15. Das „neue“ Private. Familie als intime Gefühlsgemeinschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Harzer

    2006-11-01

    Full Text Available Methodisch versteht sich die Habilitationsschrift als Beitrag zur Rekonstruktion moderner politischer Philosophie. Als zentraler Ansatzpunkt dient das Familienkonzept von Rousseau, seine Schriften werden auf Geschlechterkonstruktionen und bürgerliche Geschlechterordnungen hin untersucht. Grundanliegen der Studie ist es, Bürgerlichkeit unter ihrem zentralen Aspekt des Privaten zu betrachten und in den Kontext moderner kontraktualistischer Philosophie zu stellen. Die Autorin vertritt die Ausgangsthese, Rousseau müsse eine „Schlüsselstellung“ (S. 9 in der Geschichte der bürgerlichen Geschlechter- und Familienordnung zugesprochen werden. Durch ihn sei die Trennung des Privaten vom Öffentlichen eingeleitet und festgeschrieben worden.

  16. Resonator quantum electrodynamics on a microtrap chip; Resonator-Quantenelektrodynamik auf einem Mikrofallenchip

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinmetz, Tilo

    2008-04-29

    In the present dissertation experiments on resonator quantum electrodynamics on a microtrap chip are described. Thereby for the first time single atoms catched in a chip trap could be detected. For this in the framework of this thesis a novel optical microresonator was developed, which can because of its miniaturization be combined with the microtrap technique introduced in our working group for the manipulation of ultracold atoms. For this resonator glass-fiber ends are used as mirror substrates, between which a standing light wave is formed. With such a fiber Fabry-Perot resonator we obtain a finess of up to {approx}37,000. Because of the small mode volumina in spite of moderate resonator quality the coherent interaction between an atom and a photon can be made so large that the regime of the strong atom-resonator coupling is reached. For the one-atom-one-photon coupling rate and the one-atom-one-photon cooperativity thereby record values of g{sub 0}=2{pi}.300 MHz respectively C{sub 0}=210 are reached. Just so for the first time the strong coupling regime between a Bose-Einstein condensate (BEC) and the field of a high-quality resonator could be reached. The BEC was thereby by means of the magnetic microtrap potentials deterministically brought to a position within the resonator and totally transformed in a well defined antinode of an additionally optical standing-wave trap. The spectrum of the coupled atom-resonator system was measured for different atomic numbers and atom-resonator detunings, whereby a collective vacuum Rabi splitting of more than 20 GHz could be reached. [German] In der vorliegenden Dissertation werden Experimente zur Resonator-Quantenelektrodynamik auf einem Mikrofallenchip beschrieben. Dabei konnte u. a. erstmals einzelne, in einer Chipfalle gefangene Atome detektiert werden. Hier fuer wurde im Rahmen dieser Arbeit ein neuartiger optischer Mikroresonator entwickelt, der sich dank seiner Miniaturisierung mit der in unserer Arbeitsgruppe

  17. Influence on components of EU directives; Einfluss von EG-Richtlinien auf Komponenten. Einfluss der EG-Druckgeraeterichtlinie (97/23/EG) auf die Komponenten eines Kernkraftwerks vom Typ Konvoi

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kreckel, D. [Siemens AG, Bereich Energieerzeugung (KWU), Offenbach (Germany)

    1998-11-01

    auch die nationale gesetzliche Struktur beeinflusst. Dabei gibt es auch Veraenderungen fuer die Konvoi-Kernkraftwerke bei den zutreffenden Gesetzen und Richtlinien, wie Atomgesetz, Gewerbeordnung und neuen Geraetesicherheitsgesetz mit Verordnungen sowie den zugeordneten Regeln der Sicherheitstechnik, wie KTA, AD, VdTUeV, VDI. Des weiteren unterliegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik, wie DIN, SEL, SEW, einer permanenten europaeischen Harmonisierung und damit einer umfassenden nationalen Reorganisation. Um in diesem Umfeld zu bestehen, sind diese Randbedingungen bei der Anpassung der in den Betriebsgenehmigungen festgelegten Spezifikationen zum fortschreitenden Stand der Technik sorgfaeltig umzusetzen. Das darin festgelegte Anforderungsprofil muss mit der Genehmigungsbehoerde und dem zugezogenen Sachverstaendigen im Rahmen des Aufsichtsverfahrens fuer den Betrieb nach AtG auf die neue Situation in Deutschland (dominiert von Europa) ausgerichtet werden. Die hier fuer die modernen Konvoi-Kernkraftwerke beschriebene Situation ist auch auf die aelteren Kernkraftwerke zu uebertragen, muss allerdings der jeweiligen Genehmigungssituation ergaenzend angepasst werden. (orig.)

  18. Market analysis offshore wind energy; Marktanalyse Windenergie auf See

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2015-07-01

    will implement against the background of high Investment volumes and technical challenges each but usually only a manageable number of projects in Europe per year. The various legal requirements in the area of offshore wind energy, and in particular planning, Licensing and network side should be further coordinated and more interlinked. Considerations are also European regulations and the support systems of our European neighbors. [German] Der Nordsee kommt im Vergleich zur Ostsee aufgrund des verfuegbaren Flaechenangebots ein deutlich groesseres Potenzial zu. Im Vergleich zur Nordsee liegen die erschliessbaren Potenziale der Ostsee allerdings deutlich kuestennaeher, was nicht nur beim Netzanschluss sondern auch beim Bau und Betrieb der Anlagen Effizienzvorteile haben kann. Noch ist unklar, ob die verfuegbaren Flaechen im Kuestenmeer der Ostsee in relevanten Groessenordnung erweitert werden koennen. Der entsprechende Raumplanungsprozess wurde im Jahr 2014 durch Mecklenburg-Vorpommern angestossen. Die Analyse der im Bundesfachplan Offshore festgelegten Cluster, die der Offshore-Netzentwicklungsplan in Zonen fuer die Nord- und Ostsee (1-5) strukturiert, zeigt, dass zumindest in der Ausbauphase bis 2025, ggf. auch bis 2030 die kuestennaeheren Zonen 1 und 2 in Nord- und Ostsee ein ausreichendes Flaechenpotential bieten und zugleich im Hinblick auf einen effizienten und strukturierten Netzausbau erschlossen werden sollten. Der Ausbaupfad bis 2020 ermoeglicht die von der Industrie in Aussicht gestellten Kostendegressionen in Hoehe von ueber 30 Prozent. Die bereits heute erkennbaren Kostensenkungen muessen insofern im Rahmen der Erarbeitung des Ausschreibungsdesigns beruecksichtigt werden. Dies gilt auch fuer die Frage eines optimalen Park- und Anlagendesigns aus energiewirtschaftlicher Sicht. Neben jeweils projektinternen Schwierigkeiten auf Netz- wie auf Windparkseite liegen erhebliche Schnittstellenprobleme zwischen Windpark und Netzanschluss. Dies liegt u.a. an den

  19. Das, Prof. Gobardhan

    Indian Academy of Sciences (India)

    Das, Prof. Gobardhan Ph.D. (Imtech), FNASc. Date of birth: 10 December 1966. Specialization: Immunology, Infectious Diseases, Cell Biology Address: Special Centre for Molecular Medicine, Jawaharlal Nehru University, New Delhi 110 067, U.T.. Contact: Office: (011) 2670 4559, 2673 8824. Residence: (0124) 424 2351

  20. Sarma, Prof. Dipankar Das

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Fellowship. Fellow Profile. Elected: 1993 Section: Chemistry. Sarma, Prof. Dipankar Das Ph.D. (IISc), FNA, FNASc, FTWAS Council Service: 2016-. Date of birth: 15 September 1955. Specialization: Strongly Interacting Electron Systems, Disordered Systems, Nanomaterials and Energy Materials Address: Professor ...

  1. Ikea das Rendas

    OpenAIRE

    Bergman, Aeron; Salinas, Alejandra

    2008-01-01

    FIALENA fabric design by Anna Svanfeldt for IKEA of Sweden. It took Maria da Guia 2 months to reproduce the Ikea pattern using traditional Portuguese improvised knots. 2008 Installasjon i Museu das Rendas, Vila do Conde, Portugal, 01.09.2008 - 01.10.2008. Sponsor: City of Villa do Conde.

  2. Das Kapital e Eu

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    David Schweickart

    2017-11-01

    Full Text Available A partir da sua própria biografia, o autor ensaia sobre sua interpretação de Das Kapital, de Karl Marx. Argumenta sobre a exploração capitalista, sobre o fetichismo e aponta para o problema central do capitalismo: a falta de controle dos concernidos sobre a produção de produtor úteis.

  3. Das, Prof. Saumitra

    Indian Academy of Sciences (India)

    Fellow Profile. Elected: 2009 Section: General Biology. Das, Prof. Saumitra Ph.D. (Calcutta), FNASc, FNA. Date of birth: 20 January 1962. Specialization: Molecular Virology, Molecular Biology and Cell Biology Address: Microbiology and Cell Biology Department, Indian Institute of Science, Bengaluru 560 012, Karnataka

  4. [Wenn die Aussage lautet:] Spielerisch Geschichte lernen? [bezieht sich das worauf?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tobias Winnerling

    2017-02-01

    Full Text Available Digitale Spiele mit historischem Hintergrund sind eine populärkulturelle Remedialisierungsform der Bezugnahme auf ‹Geschichte›, die in der Geschichtswissenschaft immer noch umstritten ist. Für die Frage, ob historisches Lernen anhand von Videospielen sinnvoll möglich sein kann, bedürfen zwei Punkte besonderer Aufmerksamkeit. Erstens müssen die Geschichtswissenschaften sich in der Auseinandersetzung mit digitalen Spielen vor pauschalen Urteilen hinsichtlich der Repräsentationslogiken ‹des Historischen› in diesem Medienformat hüten. Weder sind digitale Spiele hier prinzipiell andersartig als akademische Historiographie, noch können sie umstandslos an deren Massstäben gemessen werden. Zweitens muss eine präzise Definition sowohl des anzustrebenden didaktischen Nutzens eines Einsatzes von digitalen Spielen, als auch der Spielformate, die Möglichkeiten hierzu bieten können, erfolgen. Hierzu muss die Fokussierung der Debatte auf eine Dichotomie Blockbuster/Serious Games überwunden werden. Für einen Erfolg versprechenden didaktischen Einsatz von digitalen Spielen zur Geschichtsvermittlung müssen die Bezüge, die digitale Spiele auf den Referenzbereich ‹des Historischen› setzen, so gestaltet werden, dass sie über das Spiel hinausweisende Angebote machen, ohne ihre spielinterne Funktion zu destabilisieren.

  5. Intra-axial brain tumors in adults. On the basis of the 2016 WHO classification; Intraaxiale Hirntumoren des Erwachsenenalters. Auf der Basis der WHO-Klassifizierung 2016

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peitgen, N.; Papanagiotou, P. [Klinikum Bremen-Mitte/Bremen-Ost, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Bremen (Germany)

    2017-09-15

    The influence of the World Health Organization (WHO) classification from 2016 on the radiological diagnosis for tumors of the central nervous system (CNS) in adults. Computed tomography (CT), magnetic resonance imaging (MRI) and MR spectroscopy. In order to come as close as possible to the correct diagnosis of CNS tumors, MRI is the long-standing accepted method of choice that can in some cases be supported by the use of CT to demonstrate calcification or bone destruction. In individual cases MRI spectroscopy can be helpful for the differentiation between neoplasms and inflammatory lesions or surveillance of tumor therapy, just as perfusion, which is not discussed in this article. (orig.) [German] Einfluss der WHO-Klassifikation von 2016 fuer ZNS-Tumoren auf die radiologische Befunderstellung fuer ZNS-Tumoren des Erwachsenenalters. CT, MRT, MR-Spektroskopie. Um sich der korrekten Diagnose bzgl. eines ZNS-Tumors bestmoeglich zu naehern, ist die MRT das akzeptierte Standardverfahren, die in Einzelfaellen durch eine CT ergaenzt werden kann, wenn Verkalkungen oder knoecherne Arrosionen dargestellt werden sollen. Eine MR-Spektroskopie kann in Einzelfaellen zur Differenzierung von Neoplasien und entzuendlichen Veraenderungen oder Tumorverlaufskontrollen unter Therapie hilfreich sein, ebenso wie die Perfusion, auf die in diesem Artikel nicht eingegangen wird. (orig.)

  6. Polycrystalline silicon film solar cells on insulator devices. Final report; Duennschichtsolarzellen aus kristallinem Silicium auf Glassubstraten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Werner, J.H.; Wagner, T.A.; Bruehne, K.; Berge, C.; Dassow, R.; Jensen, N.; Koehler, J.; Nerding, M.; Oberbeck, L.; Rinke, T.J.; Bergmann, R.B.; Schubert, M.B.

    2002-07-01

    The goal of presenting a highly efficient thin film silicon solar cell was achieved by manufacturing a 4 cm{sup 2}, 45 {mu}m thin cell with an AM1.5 efficiency of 16.6% (confirmed by FhG-ISE, Freiburg, Germany). This result reflects the potential of a novel transfer technique for single-crystalline silicon thin films which uses an electrochemically etched separation layer. Since the year 2000, this method was investigated in this project, and it proved to be very promising for manufacturing high efficiency thin film silicon solar cells. The transfer technique is now subject of a project in continuation in order to verify the feasibility of its industrial application. Polycrystalline silicon with grain sizes in the range of (1-100) {mu}m suffers from grain boundaries crossing the pn-junction which enhance recombination, and thereby limit the output voltage of respective solar cells to very low, and practically useless values. For the first time, a complete analysis of these limitations is given. Hence, the initial approach of epitaxially growing solar cell absorbers on a laser-crystallised seed layer proved not successful. After proper optimisation, hot-wire chemical vapour deposition (HW-CVD) yields <110>-textured nanocrystalline silicon (nc-Si) films with stable and improved electronic properties. A successful use in stacked 'micromorph' solar cells, however, seems unlikely since the deposition rate of high-quality nc-Si from HW-CVD turns out to be as low as such as plasma deposited nc-Si. As further project results, there are spin-offs for microelectronics from ion-assisted deposition (IAD), for displays from laser crystallisation, and for photovoltaics in heterojunction solar cells. (orig.) [German] Das Projektziel wurde mit der Herstellung einer 45 {mu}m duennen, monokristallinen Siliciumsolarzelle auf Glas mit einem Wandlungswirkungsgrad von 16,6% (bestaetigt bei FhG-ISE, Freiburg) erreicht. Dieses Ergebnis war moeglich durch die Anwendung einer neu

  7. Determination of the influence of high clouds on the radiation field and on climate by analyzing NOAA AVHRR data. Die Bestimmung des Einflusses von hohen Wolken auf das Strahlungsfeld und auf das Klima durch Analyse von NOAA AVHRR-Daten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berger, F H

    1991-11-01

    The influence of clouds on the radiation field and on climate is investigated over the North Sea by analyzing NOAA AVHRR data. The derived information was applied to calculate the cloud-climate efficiency at the top of atmosphere and at the surface. The cloud-climate efficiencies in the shortwave spectrum show a cooling effect of the earth/atmosphere system for all clouds and a strong dependence on the solar insolation. For the cloud-climate efficiency in the longwave region always heating of the earth/atmosphere system was observed. Because of the solar zenith angle effect thick high clouds with the same optical properties may lead to different effects in the earth/atmosphere system. A first approach of a comparison of the increasing cloud forcing (heating of the earth-atmosphere system) and an analysis of the relative topography 300/850 hPa shows that the increase of the cloud forcing is well correlated with an increase of the temperature in this layer. The deviation from the long-term mean of the pressure or temperature shows the same behaviour. (orig.).

  8. Das österreichische Parlament als Akteur der Europäischen Integration – Rechtliche Möglichkeiten und praktische Umsetzung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beatrix Karl

    2015-04-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit den Informations- und Mitwirkungsrechten der nationalen Parlamente an der europäischen Gesetzgebung. Die Einflussmöglichkeiten der nationalen Parlamente auf die Tätigkeiten der EU wurden im Rahmen eines Subsidiaritätskontrollmechanismus, der mit dem Vertrag von Lissabon eingeführt wurde, ausgeweitet. Ziel dieses Mechanismus ist es, das Zusammenwirken der EU-Institutionen und der nationalen Parlamente zu stärken und den nationalen Akteuren die Möglichkeit zu geben, zu überprüfen, ob neue Legislativvorschläge der EU mit den Grundsätzen der Subsidiarität und der Verhältnismäßigkeit vereinbar sind. Im Besonderen geht die Verfasserin hierbei auf die Wahrnehmung dieser Mitwirkungsrechte durch das österreichische Parlament ein.

  9. New jobs outside town; Neue Arbeitsplaetze auf der gruenen Wiese

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Epp, B.

    2001-07-01

    The new factory building of the Solvis company, Brunswick, was developed by the staff members themselves in consideration of Solvis company criteria, i.e. level hierarchies, short distances between white collar and blue collar staff, and utilisation of renewable energy sources. In the second stage, architects designed a building that meets these specifications. [German] Lehrbuchreif ist der Planungsprozess des neuen Fabrikgebaeudes der Firma Solvis in Braunschweig. Zuerst entwickelten die Mitarbeiter das Fertigungslayout nach den bewaehrten Solvis-Kriterien - moeglichst geringe Hierarchien, maximale Naehe zwischen Kopf und Hand und beste Ausnuetzung regenerativer Energien. Erst im zweiten Schritt entwarfen die Architekten ein Gebaeude, das diese Vorgaben erfuellt. (orig.)

  10. Ein nicht-erwerbszentrierter Blick auf die Geschlechterverhältnisse in der DDR und Ostdeutschland A Look at Gender Relations in the GDR and East Germany, Focussing on the Social, Domestic, and Family Sphere

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sylka Scholz

    2001-11-01

    Full Text Available Im Mittelpunkt des Buches von Susanne Stolt steht die Frage nach alltäglichen Geschlechterbeziehungen in Ostdeutschland nach der Wende und der individuellen Suche nach Anerkennung von Männern und Frauen. Theoretisch stützt Stolt sich dabei v.a. auf den psychoanalytisch geprägten Ansatz von Jessica Benjamin mit der Fokussierung auf das Anerkennungsproblem und empirisch auf qualitative Interviews von Frauen und Ehepaaren. Sie distanziert sich von „erwerbszentrierten Perspektiven“, die die Dominanz des Erwerbssystems und die Abwertung von Fürsorgearbeit fortschreiben und damit die in die Erwerbssphäre eingeschriebene männliche Herrschaft reproduzieren.Stolt’s work investigates everyday gender relations in post-socialist East Germany, focusing on the search for recognition of individual men and women. Stolte’s work is informed by Jessica Benjamin’s psychoanalytical work on the search for recognition; furthermore, Stolte draws on qualitative interviews which she conducted with women and with heterosexual couples. Stolte makes a point of distancing herself from approaches which focus on the sphere of “gainful employment,” arguing that approaches which focus on a narrowly defined sphere of work do not problematise dominant ideas about the value of unpaid work (e.g., caretaking, and thus serve to reproduce male bias and male dominance which are intrinsic to the sphere of gainful employment.

  11. Development and application of a parallel finite volume method for flow simulation on unstructured grids with local refinement; Entwicklung und Anwendung eines parallelen Finite-Volumen-Verfahrens zur Stroemungssimulation auf unstrukturierten Gittern mit lokaler Verfeinerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seidl, V.

    1997-11-01

    A finite vomume method for calculation of steady and unsteady flow on unstructured grids is parallelized by local spatial and time decomposition. In the first case, a parallel variant of the conjugated gradient method with multiple local preconditioning is formulated and analyzed. The method is tested for simple applications (e.g. flow around a cylinder). The second part of the publication describes a direct numerical simulation of turbulent flow around a sphere at a Reynolds number of 5000 (based on flow velocity and sphere diameter). Current and Reynolds-averaged flow fields are discussed. Particular emphasis is placed on coordinate-independent representation of the anisotropy ratios of the Reynolds tensor and dissipation tensor. (orig.) [Deutsch] Ein Finite-Volumen-Verfahren fuer die Berechnung stationaerer und instationaerer Stroemungen auf unstrukturierten Netzen wird durch Gebietszerlegung im Raum und Zeit parallelisiert. Fuer die raeumliche Zerlegung wird eine parallele Variante der konjugierten Gradienten Methode mit mehrfacher, lokaler Vorkonditionierung formuliert und analysiert. Anhand einfacher Anwendungsbeispiele (Zylinderumstroemung, deckelgetriebene Nischenstroemung) wird das entwickelte Gesamtverfahren getestet und seine Effizienz bestimmt. Der zweite Teil der Arbeit beschreibt eine direkte numerische Simulation der turbulenten Kugelumstroemung bei einer Reynolds-Zahl von 5 000 (basierend auf Anstroemgeschwindigkeit und Kugeldurchmesser). In der Ergebnisauswertung werden augenblickliche und Reynolds-gemittelte Stroemungsfelder diskutiert und besonderer Wert auf eine koordinatenunabhaengige Darstellung der Anisotropieverhaeltnisse des Reynolds-Tensors und des Dissipationstensors gelegt. (orig.)

  12. Auf dem Weg zur digitalen Fakultät - moderne IT Infrastruktur am Beispiel des Physik-Departments der TU München

    Science.gov (United States)

    Homolka, Josef

    Der Geschäftsbetrieb einer Universität ist durch zunehmende Digitalisierung und Nutzung elektronischer Medien gekennzeichnet. Die Einführung immer leistungsfähigerer zentraler IT-Systeme führt zu einer komplexen Vielfalt heterogener Benutzer- und Administrationsschnittstellen. Zur Schaffung einer umfassenden benutzerfreundlichen und nahtlosen IT-Infrastruktur ist die Beteiligung aller organisatorischen Einheiten und Ebenen erforderlich. Am Physik-Departement der Technischen Universität München wurden unter Integration eigener Ressourcen mit zentralen Ressourcen, die im Rahmen des IntegraTUM Projektes entwickelt und bereitgestellt wurden, existierende Dienste weiterentwickelt und neue Angebote aufgebaut. Das System, bestehend aus den Komponenten Netzwerk, Arbeitsplatzrechner, Serverinfrastruktur, E-Mail-Service, WWWDienst, Datenhaltung und Software wurde für die Nutzerkreise Studenten und Mitarbeiter im Hinblick auf Anwenderfreundlichkeit und nahtlosen Zugriff optimiert.

  13. Vehicle based localization system for locomotives on the base of slip depending distance measurment; Fahrzeugautarkes Ortungssystem fuer Lokomotiven auf der Basis schlupfbehafteter Wegmessung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, C.

    2003-07-01

    effizienter zu nutzen und ihre Leistungen zu verbessern. Essentielle Voraussetzung fuer fast jede telematische Anwendung ist eine Fahrzeugortung. Der vermehrte Einsatz der Telematik bewirkt einen steigenden Bedarf an Ortungssystemen. Hohe Investitionen und zunehmender Kostendruck verhindern jedoch haeufig die Installation einer leistungsfaehigen Ortung. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde ein fahrzeugautarkes Ortungssystem fuer Lokomotiven entwickelt und erprobt. Das System arbeitet auf der Basis einer schlupfbehafteten Wegmessung an den Treibachsen, das den Schlupf in Abhaengigkeit der momentanen Zugkraft und Geschwindigkeit abschaetzt und korrigiert. Die Besonderheit dieses Systems ist, dass es im Wesentlichen mit der auf den Lokomotiven der Deutschen Bahn serienmaessig vorhandenen Infrastruktur auskommt. Das System koennte folglich schnell und kostenguenstig auf allen Fahrzeugen der Deutschen Bahn installiert werden. Das Ortungssystem wurde im Rahmen eines einjaehrigen Pilotbetriebs fuer die Steuerung der computergestuetzten Energiesparenden Fahrweise (ESF) der Deutschen Bahn getestet. Auf diese Weise konnte eine wesentliche Reduzierung des schlupfbedingten Wegmessfehlers im regulaeren Fahrplan-Betrieb experimentell nachgewiesen werden, so dass eine breite Nutzung fuer nicht-sicherheitsrelevante Anwendungen denkbar ist. Die schriftliche Ausarbeitung gibt einen Ueberblick ueber wichtige Begriffe und Aspekte der Ortung und der Kraftschluss-Schlupf-Charakteristik bei Schienenfahrzeugen. Es erfolgt die Beschreibung der Entwicklung und Erprobung des Ortungssystems. Die Auswertung der Messungen und die daraus resultierende Ortungsgenauigkeit des Systems zeigen die Eignung des Systems fuer eine betriebliche Ortung mittlerer Genauigkeit im Schienenverkehr. (orig.)

  14. Blogs und Journalismus – Konkurrenz oder Ergänzung? – Das Verhältnis von Blogs und Journalismus in Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Saskia Leidinger

    2015-12-01

    Full Text Available Mit der Frage, ob „Blogs und Journalismus - Konkurrenz oder Ergänzung“ sind, beschäftigt sich Saskia Leidinger in dem gleichnamigen Essay über „das Verhältnis von Blogs und Journalismus in Deutschland“. In vergleichender Perspektive richtet die Autorin ihr Hauptaugenmerk auf die Arbeitsweise sowie die Eigen- und Fremdwahrnehmung von Bloggern und Journalisten, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede herauszustellen und ihre je spezifische Funktion innerhalb der der heutigen Informationsgesellschaft einzugrenzen.

  15. Environmental research - development of the material balance of oak tree ecosystems on quaternary spoil bank substrates of coal mines; Umweltforschung - Entwicklung des Stoffhaushaltes von Eichenoekosystemen auf quartaeren Kippsubstraten des Braunkohlenbergbaues

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Katzur, J.; Knoche, D.

    2000-07-01

    Investigations have shown that even the very first forest generation on spoil banks already have high vitality. However, it is well known that pioneering terrestrial ecosystems have a high water and material turnover dynamics which will quickly influence the soil at that site but is not an indication of the development of a stable ecosystem. Long-term measurements were therefore made in oak forest ecosystems on quaternary spoil bank sands in order to achieve a quantification (Boxberg: Q. rubra L., 2 years; Kleinleipisch: Q. rubra L., 21 years; Annahuetter: Q. rubra L., 63 years). The results were compared with a virgin soil reference site (Neusorgefeld: Q. rubra L., 41 years). [German] Seit Jahrzehnten praegen Braunkohlentagebaue das Landschaftsbild und den Wasserhaushalt der Niederlausitz. Bislang wurden ca. 770 km{sup 2} ueberwiegend forstlich genutzter Flaechen devastiert und auf 2.100 km{sup 2} rund 9,5 Mrd. m{sup 3} statischer Grundwasservorraete entnommen. Im Zuge der seit 1990 drastisch verringerten Kohlefoerderung und forcierten Bergbausanierung erreicht die Rekultivierungsflaeche zwischenzeitlich rund 450 km{sup 2}, wobei die forstliche Folgenutzung mit 60% der Flaeche dominiert. Zahlreiche wachstumskundliche Untersuchungen belegen, dass sich bereits in der ersten Waldgeneration auf Kippe wuechsige und vitale Bestaende etablieren. Vegetations- und ertragskundliche Parameter wie z.B. Artenzusammensetzung, Naehrstoffversorgung, laufender Zuwachs oder Vorratshaltung sind jedoch per se noch keine hinreichenden Kriterien zur Einschaetzung der Entwicklungsdynamik und damit des angestrebten Rekultivierungserfolgs. Bekannterweise zeichnen sich im Aufbau befindliche terrestrische Oekosysteme generell durch eine ausgepraegte Wasser- und Stoffdynamik aus, welche im Zuge bodengenetischer Prozesse meist eine rasche Standortveraenderung bewirkt. Da das Standortpotential zum Rekultivierungszeitpunkt nicht prognostiziert werden kann, ist offen, ob sich bereits in der

  16. Effect of different strain distributions on the phase transformations in steel. Einfluss verschiedener Dehnungszustaende auf das Umwandlungsverhalten eines Stahls

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lyra, A.; Dahl, W. (Technische Hochschule Aachen (Germany, F.R.). Inst. fuer Eisenhuettenkunde)

    1990-01-01

    Using tensile specimens with two different geometries (notched and unnotched) and five cooling rates the anisothermal phase transformation of a 100 Cr 6 steel has been investigated under influence of different strain distributions inside the specimens. The nonhomogeneous distribution of plastic strain has been achieved by tensile testing at high temperatures (800deg C). Measurement of the transformation temperatures was carried out by dilatometry and differential thermal analysis (DTA). The results reveal that due to hot deformation the pearlitic transformation curves in the CCT-Diagram are dislocated to shorter times and higher temperatures compared with the underformed state. The extent of the displacement is however a function of the strain distribution inside the specimens. (orig.).

  17. Der vorbildliche Student Einfluss des Unterrichts und der Lehrer am Bauhaus Dessau auf das Werk des Bauhausstudenten Reinhold Rossig

    OpenAIRE

    Špehar, Josipa

    2017-01-01

    Rad ne sadrži sažetak. „Tko je bio Reinhold Rossig? Arhitekt, slikar, komunist, bauhausovac.“– te rečenice, koje je Waltraud Rossig 1981 zapisala u ručno pisanoj biografiji o svome pokojnome suprugu Reinholdu, bile su među prvima koje sam pročitala o njemu. Cijeli niz događaja doveo je do toga da su moja prva iskustva u arhivskom i, usudit ću se reći, znanstvenom radu, bila posvećena upravo njemu. Čitatelja može začuditi što je rad predan na Odsjeku za povijest umjetnosti u Rijeci koncipir...

  18. Market delineation and system competition. The 'Bedarfsmarktkonzept' on trial; Marktabgrenzung und Systemwettbewerb. Das Bedarfsmarktkonzept auf dem Pruefstand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vahrenholt, Oliver

    2011-07-01

    The fundamental research question of this thesis is whether, and under conditions, competitive constraints arising out of competition between systems should be reflected in antitrust market delineation. In order to answer this question, it is necessary to understand the function of market delineation in antitrust law. This is the first research question the thesis addresses. The function of market delineation is intrinsically tied to the concept of market power. Market power and its possible negative effects on total welfare and especially on consumer welfare serve as the central legitimation for governmental intervention into the free play of market forces. In order to see how system competition fits into this free play of market forces and how market power can be established in light of these constraining forces, the central economic mechanism of system competition have to be understood. This leads to the second research question to be answered by this dissertation. The final, central question raised and answered in this thesis is how can market delineation perform its task in the presence of system competition forces, and which concepts are most suitable for accomplishing this end. A concrete concept - devised for the needs of ''everyday'' antitrust practice - is given at the end of this work. And, with this concept, the research goal is achieved: to constructively criticize the Bedarfsmarktkonzept as a market delineation instrument in cases of system competition.

  19. Ökophysik: Plaudereien über das Leben auf dem Land, im Wasser und in der Luft

    Science.gov (United States)

    Nachtigall, W.

    Prof. em. Dr. rer. nat. Werner Nachtigall, geb. 1934, war als Zoophysiologe und Biophysiker Leiter des Zoologischen Instituts der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. In Forschung und Ausbildung hat er sich insbesondere mit Aspekten der Technischen Biologie und Bionik befasst und mit seinen Forschergruppen viele Basisdaten insbesondere zur Ökologie, Physiologie und Physik des Fliegens und Schwimmens aber auch zur Stabilität beispielsweise der Gräser erarbeitet. Lebewesen überraschen immer wieder durch ihre "Biodiversität", ihre hochspezifischen Ausgestaltungen und Anpassungen.

  20. Der "Mere-Exposure-Effekt" in der Mensch-Technik-Interaktion und seine Auswirkungen auf das Nutzererleben

    OpenAIRE

    Vogel, Marlene

    2016-01-01

    Der Umgang mit interaktiven Schnittstellen technischer Geräte gehört heute zum Alltag vieler Menschen. Diese Schnittstellen werden durch die zunehmende Funktionalität der Geräte komplexer. Beispielsweise sind die heutigen Mobiltelefone, sogenannte Smartphones, mit ihrer unterstützenden und umfangreichen Funktionalität nicht mehr aus dem Leben vieler Menschen wegzudenken. Dabei ist es nicht nur der effiziente Umgang mit der Technik, der u. a. für die Kaufentscheidung eine Bedeutung hat. Vielme...

  1. INFLUENCE OF HIGH-ENERGY FORMING ON THE BEHAVIOR OF MATERIALS (EINFLUSS DER HOCHENERGIEUMFORMUNG AUF DAS WERKSTOFFVERHALTEN),

    Science.gov (United States)

    MATERIAL FORMING, METALS), (*METALS, MECHANICAL PROPERTIES), EXPLOSIVE FORMING, ELECTROFORMING, HYDROFORMING (MECHANICAL), IRON, STEEL, NICKEL, NIOBIUM, TENSILE PROPERTIES, TANTALUM, DEFORMATION, EAST GERMANY.

  2. Verknüpfung von DQ-Indikatoren mit KPIs und Auswirkungen auf das Return on Investment

    Science.gov (United States)

    Block, Frank

    Häufig ist nicht klar, welche Beziehungen zwischen Datenqualitätsindikatoren (DQI, Definition folgt weiter unten) und Key Performance Indicators (KPI, s. Abschnitt 1.3 für weitere Details) eines Unternehmens oder einer Organisation bestehen. Dies ist insbesondere deshalb von Bedeutung, da die Kenntnis dieser Beziehungen maßgeblich die Ausprägung eines Datenqualitätsprojekts beeinflusst.

  3. PENGELOLAAN DAS CITARUM BERKELANJUTAN

    OpenAIRE

    kurniasih, nia

    2011-01-01

    Sungai citarum merupakan sungai utama di DAS Citarum yang dimanfaatkan untuk berbagai keperluan, tidak hanya digunakan oleh 7 kabupaten dan 2 Kota di Jawa Barat tetapi juga sebagai sumber air baku air minum Kota Jakarta. Penurunan kualitas maupun kuantitas Sungai Citarum sudah sangat memprihatinkan, kondisi tersebut diakibatkan oleh kesadaran masyarakat dan pemerintah yang belu optimal. Peraturan-peraturan Pemerintah sudah ada tetapi pelaksanaan dilapangan belum maksimal dibarengi penegakan h...

  4. Das DNA-Puzzle

    Science.gov (United States)

    Kirchner, Stefan

    Im Jahre 1953 wurde von James Watson und Francis Crick erstmalig der strukturelle Aufbau der sogenannten DNA (Desoxyribonukleinsäure) beschrieben, welche das Erbgut jedes Lebewesens enthält. Der wesentliche Teil des Erbguts wird dabei durch eine sehr lange Folge der vier Basen Adenin (A), Cytosin (C), Guanin (G) und Thymin (T) codiert. Seit einigen Jahren ist es möglich, die Folge der vier Basen zu einer gegebenen DNA zu bestimmen. Biologen bezeichnen diesen Vorgang als Sequenzierung.

  5. The sick-building syndrome; Das Sick-Building-Syndrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henne, A.; Neumann, H.F.; Winneke, G.

    1992-12-31

    Auge und fuer die Haut sowie den Nasenbereich. Die Ursachen fuer das Auftreten des Sick-Building-Syndroms sind zum groessten Teil ungeklaert. Es ist als multifaktorielles Geschehen anzusehen, wobei sowohl physikalische, biologische, chemische als auch personengebundene und psychologische Faktoren eine Rolle spielen. Gebaeude, in denen ein Sick-Building-Syndrom auftritt, weisen in der Regel typische Eigenschaften auf. Fuer die Untersuchung eines verdaechtigen Gebaeudes wurden von der Europaeischen Gemeinschaft bereits Vorschlaege gemacht. Eine wichtige Rolle fuer die Abklaerung des Beschwerdebildes spielt eine systematische Fragenbogenerhebung zusammen mit Einzelgespraechen. (orig./UWA)

  6. Numerical investigations on the influence of wind shear and turbulence on aircraft trailing vortices; Numerische Untersuchungen zum Einfluss von Windscherung und Turbulenz auf Flugzeugwirbelschleppen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofbauer, T.

    2003-07-01

    In several aspects, the behaviour of aircraft wake vortices under situations of vertical wind shear is significantly different from non-shear scenarios and its operational real-time forcast is challenging. By means of numerical investigations of idealized scenarios, the influence of wind shear on the lateral and vertical transport of vortices is analysed both, phenomenologically as well as in the scope of a sensitivity study. The results allow for the verification of controversial views and the benchmark of modelling approaches. Case studies of turbulent shear flows focus on the persistence of vortices. A detailed analysis of the flow fields evidence that unequal vortex decay rates can be attributed to the asymmetric distribution of secondary vorticity structures. The results moreover suggest that extended vortex lifespans can be expected under situations of wind shear. The unusual vortex behaviour observed by means of a LIDAR measurement is reproduced by realistic simulations and permits to reveal potential causes. (orig.) [German] Das Wirbelschleppenverhalten unterscheidet sich in Situationen vertikaler Windscherung in mehrfacher Hinsicht signifikant von scherungsfreien Szenarien und stellt eine besondere Herausforderung fuer eine operationelle Echtzeitvorhersage dar. Mittels numerischer Untersuchungen idealisierter Szenarien wird zunaechst der Einfluss von Windscherung auf den lateralen und vertikalen Wirbeltransport sowohl phaenomenologisch als auch quantitativ im Rahmen einer Sensitivitaetsstudie analysiert. Anhand der gewonnenen Ergebnisse werden auseinandergehende Erklaerungsansaetze geprueft und Modellierungsansaetze bewertet. Fallstudien turbulenter Scherstroemungen zur Wirbelpersistenz stellen einen weiteren Schwerpunkt dieser Arbeit dar. Durch die ausfuehrliche Analyse der Stroemungsfelder wird der Nachweis erbracht, dass sich unterschiedliche Zerfallsraten der Wirbel auf die asymmetrische Verteilung von sekundaeren Vorticity-Strukturen zurueckfuehren

  7. Speech recognition: impact on workflow and report availability; Spracherkennung: Auswirkung auf Workflow und Befundverfuegbarkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glaser, C.; Trumm, C.; Nissen-Meyer, S.; Francke, M.; Kuettner, B.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany). Institut fuer Klinische Radiologie

    2005-08-01

    Hauptkomponenten eines SES sind das akustische und das Sprachmodell. Merkmale kontinuierlicher SES mit Realtimeerkennung umfassen vorformulierbare Befund(bloeck)e, Standardbefundvorlagen und Sprachkommandos (Navigation im Text, Steuerung von SES und RIS). Sinnvoll fuer eine optimale Nutzung des SES-Potenzials ist die Integration von SES, RIS und PACS. Wichtige Leistungsparameter eines SES sind Befundverfuegbarkeit und Zeiteffizienz des Befundungsprozesses (Erkennungsrate, Editier- und Korrekturaufwand, Wortschatzpflege) fuer den Radiologen. In der Praxis wird die Erkennungsrate ueber die Fehlerrate (Einheit ''Wort'') abgeschaetzt. Fehlerraten liegen zwischen 4 und 28%. Etwa 20% davon sind Wortschatzfehler, die u. U. zu einer falschen Befundinterpretation fuehren koennen. Sie unterstreichen die Notwendigkeit einer sorgfaeltigen Textkorrektur und Wortschatzpflege. Die Einfuehrung eines SES erbringt eine drastische Verbesserung der Befundverfuegbarkeit. Dagegen nimmt der individuelle aerztliche Zeitbedarf bei digitaler Befunderstellung um ca. 20-25% (Projektionsradiographie, CR) bzw. ca. 30% (CT, MRT) zu. Die Entlastung des Schreibbueros (Hintergrunddiktat) haengt von dessen Qualifikation ab. Das Onlinediktat fuehrt zu einer Umverteilung von Arbeitsschritten vom Schreibbuero auf den Befunder. (orig.)

  8. Das Ziel bestimmt die Mittel. Das Wirken Östen Undéns auf dem Weg zur schwedischen Neutralitätspolitik.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peer Krumrey

    2009-12-01

    Full Text Available The Swedish policy of non-alliance aiming at neutrality in the event of war with all its contradictions and disputes continues to have an effect on societal debate in today’s Sweden. This article advocates a more accurate differentiation between historical processes and political assessments. It argues that this can be achieved by focussing on objectives set at that time as well as political outcomes resulting from the means chosen to achieve them rather than trying to compile moral benchmarks retrospectively. In order to exemplify this the article draws on the long-time Swedish foreign minister Östen Undén whose work is considered formative for Swedens foreign and security policy during the Cold War. It is stated that by using this approach it is possible to solve some of the prevailing contradictions and to demonstrate a higher degree of continuity.

  9. Coupling between magnetic and optical properties of stable Au-Fe solid solution nanoparticles

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    De Julian Fernandez, C; Novak, R L; Bogani, L; Caneschi, A [INSTM RU at the Department of Chemistry of the University of Firenze, via della Lastruccia 3, 50019 Sesto Fiorentino (Italy); Mattei, G; Mazzoldi, P [Department of Physics, CNISM and University of Padova, via Marzolo 8, 35131 Padova (Italy); Paz, E; Palomares, F J [Instituto de Ciencia de Materiales de Madrid (CSIC), Cantoblanco, 28049 Madrid (Spain); Cavigli, L, E-mail: cesar.dejulian@unifi.it [Department of Physics-LENS, University of Florence, via Sansone 1, 50019 Sesto Fiorentino (Italy)

    2010-04-23

    Au-Fe nanoparticles constitute one of the simplest prototypes of a multifunctional nanomaterial that can exhibit both magnetic and optical (plasmonic) properties. This solid solution, not feasible in the bulk phase diagram in thermal equilibrium, can be formed as a nanostructure by out-of-equilibrium processes. Here, the novel magnetic, optical and magneto-optical properties of ion-implanted Au-Fe solid solution nanoparticles dispersed in a SiO{sub 2} matrix are investigated and correlated. The surface plasmon resonance of the Au-Fe nanoparticles with almost equicomposition is strongly damped when compared to pure Au and to Au-rich Au-Fe nanoparticles. In all cases, the Au atoms are magnetically polarized, as measured by x-ray magnetic circular dichroism, and ferromagnetically coupled with Fe atoms. Although the chemical stability of Au-Fe nanoparticles is larger than that of Fe nanoparticles, both the magnetic moment per Fe atom and the order temperature are smaller. These results suggest that electronic and magnetic properties are more influenced by the hybridization of the electronic bands in the Au-Fe solid solution than by size effects. On the other hand, the magneto-optical transitions allowed in the vis-nIR spectral regions are very similar. In addition, we also observe, after studying the properties of thermally treated samples, that the Au-Fe alloy is stabilized, not by surface effects, but by the combination of the out-of-equilibrium nature of the ion implantation technique and by changes in the properties due to size effects.

  10. Coupling between magnetic and optical properties of stable Au-Fe solid solution nanoparticles

    International Nuclear Information System (INIS)

    De Julian Fernandez, C; Novak, R L; Bogani, L; Caneschi, A; Mattei, G; Mazzoldi, P; Paz, E; Palomares, F J; Cavigli, L

    2010-01-01

    Au-Fe nanoparticles constitute one of the simplest prototypes of a multifunctional nanomaterial that can exhibit both magnetic and optical (plasmonic) properties. This solid solution, not feasible in the bulk phase diagram in thermal equilibrium, can be formed as a nanostructure by out-of-equilibrium processes. Here, the novel magnetic, optical and magneto-optical properties of ion-implanted Au-Fe solid solution nanoparticles dispersed in a SiO 2 matrix are investigated and correlated. The surface plasmon resonance of the Au-Fe nanoparticles with almost equicomposition is strongly damped when compared to pure Au and to Au-rich Au-Fe nanoparticles. In all cases, the Au atoms are magnetically polarized, as measured by x-ray magnetic circular dichroism, and ferromagnetically coupled with Fe atoms. Although the chemical stability of Au-Fe nanoparticles is larger than that of Fe nanoparticles, both the magnetic moment per Fe atom and the order temperature are smaller. These results suggest that electronic and magnetic properties are more influenced by the hybridization of the electronic bands in the Au-Fe solid solution than by size effects. On the other hand, the magneto-optical transitions allowed in the vis-nIR spectral regions are very similar. In addition, we also observe, after studying the properties of thermally treated samples, that the Au-Fe alloy is stabilized, not by surface effects, but by the combination of the out-of-equilibrium nature of the ion implantation technique and by changes in the properties due to size effects.

  11. Coupling between magnetic and optical properties of stable Au-Fe solid solution nanoparticles

    Science.gov (United States)

    de Julián Fernández, C.; Mattei, G.; Paz, E.; Novak, R. L.; Cavigli, L.; Bogani, L.; Palomares, F. J.; Mazzoldi, P.; Caneschi, A.

    2010-04-01

    Au-Fe nanoparticles constitute one of the simplest prototypes of a multifunctional nanomaterial that can exhibit both magnetic and optical (plasmonic) properties. This solid solution, not feasible in the bulk phase diagram in thermal equilibrium, can be formed as a nanostructure by out-of-equilibrium processes. Here, the novel magnetic, optical and magneto-optical properties of ion-implanted Au-Fe solid solution nanoparticles dispersed in a SiO2 matrix are investigated and correlated. The surface plasmon resonance of the Au-Fe nanoparticles with almost equicomposition is strongly damped when compared to pure Au and to Au-rich Au-Fe nanoparticles. In all cases, the Au atoms are magnetically polarized, as measured by x-ray magnetic circular dichroism, and ferromagnetically coupled with Fe atoms. Although the chemical stability of Au-Fe nanoparticles is larger than that of Fe nanoparticles, both the magnetic moment per Fe atom and the order temperature are smaller. These results suggest that electronic and magnetic properties are more influenced by the hybridization of the electronic bands in the Au-Fe solid solution than by size effects. On the other hand, the magneto-optical transitions allowed in the vis-nIR spectral regions are very similar. In addition, we also observe, after studying the properties of thermally treated samples, that the Au-Fe alloy is stabilized, not by surface effects, but by the combination of the out-of-equilibrium nature of the ion implantation technique and by changes in the properties due to size effects.

  12. Gegenwarts-KünstlerInnen reagieren auf Religion: Eine Horizonterweiterung für religiöse Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Viera Pirker

    2017-06-01

    Full Text Available Gegenwartskunst gilt als umfassend säkularisierter Diskurs der Gesellschaft. Künstlerinnen und Künstler wenden sich auch religiösen Themen und Symbolwelten zu, ohne sich jedoch von Verkündigung und Verzweckung vereinnahmen zu lassen. Für das Feld der religiösen Bildung ist es notwendig und lohnend, die Zeichen dieser aktuellen Kunst sensibel wahrzunehmen. Dieser Beitrag analysiert einige aktuelle, hoch divergierende Werke von Christoph Büchel, Danh Vo, Kudzanai Chiurai, Berlinde de Brukhyere, Lawrence Carroll und Winter/Hörbelt, die in unterschiedlichen Ausstellungskontexten gezeigt wurden. Ihnen gemeinsam ist ein Bezug auf religiöse Themenwelten. Von ihnen ausgehend stellen sich Fragen an herrschende religiöse Praktiken und theologische Deutungen. Contemporary artists react on religion: how does this affect religious education? Contemporary art is a broadly secularized discourse within today’s society. However, artists refer to religious topics, signs and symbols, whereas they always carefully avoid to be instrumentalised for religious proclamation. The field of religious education and formation is well advised to decrypt these signs of art sensitively. This article shows analyses of several recently shown pieces of contemporary art which have in common different relations to religious topics (Christoph Büchel, Danh Vo, Kudzanai Chiurai, Berlinde de Brukhyere, Lawrence Carroll, Winter/Hörbelt. They all allow posing questions about dominant religious practices and theological constructions.

  13. Contrast media in renal insufficiency - risk and prevention; Auswirkungen einer intravasalen Roentgenkontrastmittelgabe auf die Nierenfunktion - Risiken und Praevention

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erley, C.M.; Bader, B.D. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. fuer Innere Medizin III

    2000-10-01

    The use of iodinated contrast media (CM) continues to be a common cause of hospital-acquired acute renal failure (ARF) and its development increases the in-hospital mortality significantly. Alterations in renal hemodynamics and direct tubular toxicity by contrast media are the primary factors believed to be responsible for contrast media-associated nephrotoxicity. We review recent insights into the pathogenesis of this complication and summarize prophylacttic strategies focussing on hydration, vasoactive pharmacological agents, alternative contrast media and 'prophylactic hemodialysis'. (orig.) [German] Das durch Roentgenkontrastmittelgabe initiierte Nierenversagen, die sogenannte Kontrastmittelnephropathie (KMN), stellt - insbesondere bei Patienten mit eingeschraekuter Nierenfunktion - nach wie vor ein erhebliches medizinisches Problem dar, dessen Auftreten mit einer deutlich erhoehten Krankenhausmortalitaet verbunden ist. Die Genese der KMN ist nach wie vor nicht eindeutig geklaert. Neben haemodynamischen Veraenderungen durch die Kontrastmittel spielen tubulotoxische Schaeden eine Rolle. Die vorliegende Uebersicht beschreibt die zur Zeit bekannten pathophysiologischen Vorgaenge bei der KMN und die moeglichen Praeventivmassnahmen mit besonderem Augenmerk auf die klinisch relevanten Themen der Hydratation, der prophylaktischen Gabe vasoaktiver Substanzen, den Einsatz alternativer Kontrastmittel und die Entfernung von Roentgenkontrastmitteln (KM) mittels Haemodialyse. (orig.)

  14. Der Einfluss von Alitretinoin auf die Lebensqualität bei Patienten mit schwerem chronischen Handekzem: FUGETTA - Beobachtungsstudie unter Praxisbedingungen.

    Science.gov (United States)

    Augustin, Matthias; Thaçi, Diamant; Kamps, Anja

    2016-12-01

    Alitretinoin ist die einzige zugelassene Behandlung für schweres chronisches Handekzem (CHE), das refraktär gegenüber potenten topischen Corticosteroiden ist. Bei dieser Studie (FUGETTA) wurde die Wirksamkeit von leitliniengerecht angewendetem oralem Alitretinoin sowie dessen Einfluss auf die Lebensqualität (LQ) bei Patienten mit schwerem refraktärem CHE beurteilt. Multizentrische, offene, nichtinterventionelle Beobachtungsstudie, durchgeführt in Deutschland. Die Patienten wurden nach Ermessen ihres behandelnden Arztes mit Alitretinoin 10 mg oder 30 mg einmal täglich über maximal 24 Wochen behandelt. Die Wirksamkeit wurde anhand des Physician Global Assessment (PGA) und des Dermatology Life Quality Index (DLQI) bewertet. Zudem wurden unerwünschte Ereignisse (UE) erfasst. Die Studienpopulation bestand aus 658 Patienten (30 mg: n = 581; 10 mg: n = 77). Bei Beobachtungsbeginn litten die meisten Patienten (83 %) gemäß PGA an einem schweren CHE. Bei Beobachtungsende war das Handekzem bei 48 % der Patienten gemäß PGA vollständig oder fast vollständig abgeheilt (30 mg: 49 %; 10 mg: 43 %). Die mittlere Verbesserung des DLQI-Scores in Woche 24 betrug 58 % (30 mg: mittlere [SD] Veränderung gegenüber dem Ausgangswert -10,4 [8,04]) und 70 % (10 mg: mittlere [SD] Veränderung gegenüber dem Ausgangswert -10,8 [7,29]). Die Gesamtinzidenz von NW war niedrig und in den beiden Gruppen ähnlich. Alitretinoin führte zu einer schnellen, deutlichen Verbesserung der LQ bei Patienten mit schwerem CHE. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  15. Kampf der Generationen oder Solidarität zwischen Jung und Alt? Das österreichische Pflegesystem im europäischen Vergleich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andrea E. Schmidt

    2014-03-01

    Full Text Available Die Arbeit geht der Frage nach, wie sich das österreichische System der Langzeitbetreuung älterer Menschen mit Augenmerk auf die nachhaltige Solidarität zwischen Generationen u.a. im Vergleich mit anderen europäischen Ländern gestaltet. Besonderes Augenmerk wird dabei auf Finanzierungs-, Versorgungs- und Governance-Strukturen gelegt, sowie auf den Vergleich mit anderen sozialpolitischen Bereichen (Familienleistungen, Kinderbetreuung. Österreich hat im internationalen Vergleich ein relativ großzügiges System der öffentlichen Unterstützung älterer Menschen, das stark auf Geldleistungen aufbaut. Dies gilt auch für die Langzeitbetreuung, wo eine große Anzahl pflegebedürftiger Menschen erreicht wird, diese aber pro Kopf eher wenig erhalten. Die Pflegeleistungen werden aus allgemeinen Steuermitteln sowie Kostenbeiträgen von NutzerInnen finanziert, was bedeutet, dass die Finanzierung primär über die Besteuerung von Arbeitseinkommen erfolgt. Unterschiedliche Kostenbeitrags- und Regressregelungen auf Bundesländerebene führen zudem zu großen Differenzen in der finanziellen und faktischen Verantwortung von Familien, insbesondere jüngerer Generationen, die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger sicherzustellen. Es folgt, dass die Einführung vermögensbezogener „Pflegesteuern“ zu mehr Ausgewogenheit in den solidarischen Elementen des Pflegesystems beitragen könnte – nicht nur aus Generationensicht. Der flächendeckende Ausbau von Pflege- und Betreuungsdiensten und bundesweit einheitliche Regelungen zu privaten Kostenbeiträgen stellen zudem eine Voraussetzung dafür dar, dass Solidarität zwischen den Generationen unabhängig von sozialer Schicht und Wohnort beurteilt werden kann.

  16. Seltenerdmetall-Alkoxide auf Periodisch Mesoporösem Silica

    OpenAIRE

    Schnitzlbaumer, Malaika Diana

    2008-01-01

    Seit den ersten Berichten der Firma Mobil zu strukturell geordneten mesoporösen Silica-Materialien aus dem Jahre 1991 hat sich das Studium dieser neuen Stoffklasse als facettenreicher Forschungszweig der modernen Materialwissenschaft etabliert. Unterschiedliche Porentopologien sowie die in weiten Grenzen variierbaren Parameter wie spezifische Oberfläche, Porenvolumen und Porendurchmesser implizieren eine vielfältige Oberflächen- bzw. Intraporenchemie. Die eingeschränkte hydrothermale Stabilit...

  17. Das Symbolische zwischen Struktur und Handlung Anmerkungen zur Diskussion des Symbols in der Wissenschaftsgeschichte Frankreichs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfgang Neurath

    2015-09-01

    Full Text Available Noch nie war Politik symbolischer als in Zeiten der Krise; es wird daher immer drängender sich der Frage zu stellen, ob die symbolischen Ordnungen mit denen wir tagtäglich konfrontiert sind, zur "Wahl" stehen, d. h. durch politische Handlungen erneuert werden müssen und damit auch veränderbar sind, oder ob symbolische Ordnungen in gewisser Weise auf uns zukommen und es nur darum gehen kann, an einer strukturellen Ereignishaftigkeit oder an Fluchtlinien zu partizipieren, die von den nicht geglückten symbolischen Übersetzungen ermöglicht/erzwungen werden, die sich durch die Funktionsweise des Symbolischen selbst ergeben (Loïc Wacquant hat dies das autotelische Wirken einer semiotischen Algebra genannt. Dadurch spaltet sich der Raum des Politischen vorerst in ein symbolisches Funktionssystem und in Symbolisierungen von nicht geglückten Übersetzungen auf. Diese Frage nach dem Status und der Politik des "Symbolischen" wurde in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts in Frankreich intensiv und unablässig gestellt und man kann mit Fug und Recht behaupten, dass das strukturale Denksystem durchaus zum Tanzen gebracht wurde und durch die Arbeit an Begriff wie Konzept des Symbolischen eine äußerst schillernde Ambiguität aufzutauchen beginnt.

  18. Das Leben ist nur ein Spiegel“ – Schopenhauers kritischer Lebensbegriff

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Matthias Kossler

    2012-09-01

    Full Text Available http://dx.doi.org/10.5007/1677-2954.2012v11nesp1p1   Schopenhauer gilt als Vorreiter oder erster Vertreter der Lebensphilosophie, wie sie später von Dilthey, Nietzsche, Bergson und anderen entfaltet wurde. Im Unterschied zur klassischen Lebensphilosophie und zu den an sie anknüpfenden ethischen Entwürfen wird das Leben bei Schopenhauer aber nicht als Zweck betrachtet, sondern als Mittel zu einem anderen Zweck, nämlich für die Ethik, die in der Verneinung des Willens zum Leben gipfelt. Schon in den frühesten handschriftlichen Aufzeichnungen verwendet Schopenhauer verschiedene Metaphern, um das Leben als Medium der ethischen Erkenntnis zu charakterisieren. Besonders häufig tritt dabei das Bild vom Leben als Spiegel auf, in dem der Mensch sein eigenes Wesen und damit auch das Wesen der Welt erblickt. Im Hauptwerk wird dann dieses Bild vom Begriff der Objektivation des Willens abgelöst. Insofern die höchste und deutlichste Objektivation des Willens der Lebenslauf des menschlichen Individuums darstellt, ist Schopenhauers Lebensbegriff eng mit seiner Charakterlehre verknüpft. In dem Beitrag wird das verwickelte Verhältnis von Leben, Erkennen und Ethik vor dem Hintergrund der proto-hermeneutischen Metaphysikkonzeption Schopenhauers anhand der Entwicklung der Spiegelmetapher betrachtet.

  19. MiDAS

    DEFF Research Database (Denmark)

    McIlroy, Simon Jon; Kirkegaard, Rasmus Hansen; McIlroy, Bianca

    A deep understanding of the microbial communities and dynamics in wastewater treatment systems is a powerful tool for process optimization and design (Rittmann et al., 2006). With the advent of amplicon sequencing of the 16S rRNA gene, the diversity within the microbial communities can now...... web platform about the microbes in activated sludge and their associated ADs. The MiDAS taxonomy proposes putative names for each genus-level-taxon that can be used as a common vocabulary for all researchers in the field....

  20. The hydrogeothermal potential of Southern Hesse; Das hydrogeothermische Potential Suedhessens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fitzer, C; Fluhrer, S; Sanner, B; Knoblich, K [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Angewandte Geowissenschaften

    1997-12-01

    The paper investigates rock series suited as storage media and the temperature distribution in the subsurface of Southern Hesse. It gives an idea of the possibilities for hydrogeothermal energy use in the area. The densily populated Rhein-Main-region provides a good demand potential for geothermal heat. A substantially elevated geothermal gradient of about 60 K/km as compared to the continental average of 30 K/km could be demonstrated in the northern part of the Upper Rhine Graben. Thermal anomalies could be localised. The Rotliegend-layers (Perm) provide the highest geothermal ressources in the region. In more shallow depth, the Hydrobia layers (Teritary) show reasonable values. To the north, the potential of these series decreases. Hence hydrogeothermal energy use should not be considered in the northern part of Southern Hesse. The highest potential can be expected from the Rotliegend layers in the area of Stockstadt and Biebesheim. (orig.) [Deutsch] Die Untersuchung geht auf die moeglichen Speichergesteine und die Temperaturverteilung im Untergrund Suedhessens ein und gibt einen ersten Eindruck von den Moeglichkeiten zur Nutzung der Hydrogeothermie in der Region. Fuer geothermische Waerme besteht im dicht besiedelten Rhein-Main-Gebiet eine gute Abnehmerstruktur. Im noerdlichen Oberrheingraben konnte im Mittel ein deutlich erhoehter Temperaturgradient von etwa 60 K/km gegenueber dem kontinentalen Krustendurchschnittswert von 30 K/km nachgewiesen werden. Waemeanomalien wurden lokalisiert. Die Rotliegendschichten weisen im untersuchten Gebiet eindeutig die hoechsten Ressourcen auf. In geringerer Tiefenlage erzielen die Hydrobienschichten noch beachtliche Werte. Nach Norden nimmt das Potential der Schichten ab. Daher ist von einer Nutzung der Hydrogeothermie im noerdlichen Bereich Suedhessens eher abzuraten. Die hoechsten Ressourcen in Suedhessen sind im Bereich von Stockstadt und Biebesheim in den Rotliegenschichten zu erwarten. (orig.)

  1. Das ATHENA-Projekt: [

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Passenheim, Renate

    2006-02-01

    Full Text Available [english] Since the winter semester of 2002/03, the Medical Faculty of the University of Heidelberg has been using the electronic learning environment ATHENA. It is the "virtual bulletin board" for the exchange and provision of information on the study of medicine within the faculty. Since 2004/05, the platform has been operated using the open source system LRN. The system is used with the focus on document management. The use of the interactive learning contents and programme takes place as a web-based support of the required attendance classes and independent study. The tools available on the platform are used within the departments for the integration of computer-assisted examination concepts, and the conducting of online course evaluations. [german] Seit dem Wintersemester 2002/03 setzt die Medizinische Fakultät Heidelberg die elektronische Lernumgebung ATHENA ein. Sie ist das "Virtuelle Schwarze Brett" für den Austausch und die Bereitstellung von Informationen zum Medizinstudium an der Fakultät. Seit 2004/05 wird die Plattform mit dem Open-Source-System .LRN betrieben. Das System wird eingesetzt mit dem Schwerpunkt der Kurs- und Dokumentenverwaltung. Die Nutzung der interaktiven Lerninhalte und -programme erfolgt als webbasierte Unterstützung der Präsenzveranstaltungen sowie im Selbststudium. Die in der Plattform verfügbaren Tools werden in den Fachbereichen zur Integration computerunterstützter Prüfungskonzepte sowie zur Durchführung von Online-Kursevaluationen eingesetzt.

  2. Astragal und eiförmige motive auf Stuckdekor der Wandmalerei Sirmiums

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rogić Dragana

    2011-01-01

    Full Text Available Im Laufe archäologischer Ausgrabungen 1977 kamen in Sremska Mitrovica, auf der Fundstelle Nr. 56, in einem Gebäude, dessen Grundriss und Typ nicht festgestellt werden konnten, neben anderen Funden auch mehrere Fragmente an Stuckdekoration zutage. In dieser Studie werden ihre Elemente parallel zu ähnlichen Motiven, die auf anderen in Sirmium gefundenen Wandmalereien auftreten, betrachtet. [Projekat Ministarstva nauke Republike Srbije, br. 47018: Viminacium, die römische Stadt und Militärlager - Forschung der materialen und geistigen Hinterlassenschaft mit der Verwendung moderner Technologien: Ferndetektion, Geophysik, GIS Digitalisation und 3D Visualisation

  3. Positive Effekte des Mindestlohns auf Arbeitsplatzqualität und Arbeitszufriedenheit

    OpenAIRE

    Pusch, Toralf; Rehm, Miriam

    2017-01-01

    Über den Zusammenhang zwischen Mindestlöhnen und Änderungen bei der Arbeitsplatzqualität ist bisher wenig bekannt. Nach der Mindestlohneinführung in Deutschland stieg die Arbeitsplatzzufriedenheit insgesamt. Neben höheren Stunden- und Bruttolöhnen und verringerten Arbeitszeiten gibt es als möglichen Grund auch eine arbeitsorganisatorische Aufwertung der Arbeitsplätze. Bei bestehenden Beschäftigungsverhältnissen konnten Hinweise auf Verbesserungen beim Betriebsklima und einer mehr auf Mitarbei...

  4. A contribution to the investigation of the properties of the Au-Fe system

    International Nuclear Information System (INIS)

    Vano, M.; Sitek, J.; Cirak, J.

    1976-01-01

    Moessbauer spectroscopy, an electronic microanalyzer and X-ray diffractometry were used to study the properties of an Au-Fe solid solution during its preparation by installing Fe atoms into the Au matrix by diffusion heating at a temperature from 550 to 850 degC. On the basis of such measurements, the suitable heating temperature was determined at 850 degC; the Debye-Waller factor for Au-Fe is f=0.604+-0.040 and two configurations of Fe atoms in the Au crystal lattice were found. (author)

  5. Gasgenerator-Treibstoff auf der Basis von Ammoniumdinitramid (ADN) und Verfahren zu seiner Herstellung

    OpenAIRE

    Krause, Horst; Schlechtriem, Stefan; Weiser, Volker; Schaller, Uwe; Hürttlen, Jürgen

    2016-01-01

    Es wird ein Gasgenerator-Treibstoff vorgeschlagen, welcher einen monergolen Treibstoff auf der Basis von Ammoniumdinitramid (ADN) und wenigstens ein Lösungsmittel enthält, wobei der Gasgenerator-Treibstoff wenigstens 65 Mass.-% ADN und höchstens 5 Mass.-% Wasser, jeweils bezogen auf die Mischung aus ADN und Lösungsmittel, enthält, und wobei wenigstens ein Lösungsmittel von Ammoniak (NH3) gebildet ist. Der Gasgenerator-Treibstoff ist vorzugsweise im Wesentlichen wasserfrei und enthält keine we...

  6. The European programme on emissions, fuels and engine technologies (EPEFE); Das Europaeische Programm ueber Emissionen, Kraftstoffe und Motortechnologien (EPEFE)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bruner, I. [OEMV AG, Vienna (Austria); Lepeu, J.M. [ACEA, Brussels (Belgium)

    1994-12-31

    EPEFE stands for ``European Programme on Emissions, Fuels and Engine Technologies``. On 12th July 1993 the European Automobile Manufacturers` Association (ACEA) and the European Petroleum Industry Association (Europia) signed an agreement about a two-year programme to investigate the effects of the fuel specifications and the engine technologies on the exhaust emissions of motor vehicles. This programme is abbreviated as EPEFE. ACEA signed not only for its members but also for Peugeot S.A. The EPEFE agreement reflects the common interest of both industries to further improve the environmentally friendly behaviour of their products. Furthermore it shows their awareness that additional cost-effective improvements can only be achieved through co-operation. (orig./KOW) [Deutsch] EPEFE steht fuer `European Programme on Emissions, Fuels and Engine Technologies`. Am 12. Juli 1993 haben die European Automobile Manufacturers Association-ACEA und die European Petroleum Industry Association - Europia, ein Uebereinkommen unterschrieben, um ein 2 Jahresprogramm zur Untersuchung der Auswirkungen der Kraftstoffspezifikationen und der Motortechnologien auf die Abgasemissionen der KFZ zu untersuchen. Dieses Programm wird in der Kurzform EPEFE genannt. ACEA tritt sowohl fuehr ihre Mitglieder als auch fuer Peugeot S.A. auf. Das EPEFE Uebereinkommen spiegelt das gemeinsame Interesse beider Industrien, das umweltbezogene Verhalten ihrer Produkte weiter zu verbessern und deren Bewusstsein, dass weitere Verbesserungen in kosteneffizienter Art nur durch kooperatives Vorgehen zu erreichen sein werden, wider. (orig./KOW)

  7. The procedure of statutory approval including EIA for the Warndt/Luisenthal colliery; Das bergrechtliche Zulassungsverfahren mit UVP fuer das Bergwerk Warndt/Luisenthal

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matthes, U.; Wenk, N. [Prognos AG, Basel (Switzerland)

    2002-07-01

    The amendment of the Federal Mining Act (BBergG 1990) provides, concerning special mining projects, a procedure of the official approval of a plan including public participation and Environmental Impact Assessment (EIA). To fit the claim of checking all possible environmental impacts of the projects, the BBergG demands on level of the framework operating plan, that the EIA has to be more extensive and detailed, compared to former (framework operating) plans of mining projects. This commentary sets out these new professional requirements by example of a mining project with high impact on housing estate (in that on humans, cultural goods and real assets). The way, how the planning procedure was handled and the EIA, focussed on social indicators, has been carried out, contributed to a de-emotionalized dialog with the affected people. By this means solutions were found to reduce negative mining impacts. (orig.) [German] Seit der Novelle des Bundesberggesetzes (BBergG) im Jahre 1990 ist fuer bestimmte bergbauliche Vorhaben ein Planfeststellungsverfahren mit Oeffentlichkeitsbeteiligung und Umweltvetraeglichkeitspruefung (UVP) vorgeschrieben. Die Regelungen des BBergG verlangen bei der UVP wegen des Anspruchs, alle moeglichen Umwelteinwirkungen des Vorhabens bereits auf der Ebene des Rahmenbetriebsplanes einer umfassenden und abschliessenden Betrachtung zu unterziehen, eine gegenueber Rahmenbetriebsplaenen herkoemmlicher Art betraechtliche Untersuchungs- und Prueftiefe. Am Beispiel eines beantragten Abbauvorhabens, das grossflaechig besiedeltes Gebiet beruehrt, wird die Vorgehensweise dargestellt. Besonderes Schwergewicht lag, dem Vorhaben entsprechend, auf den bergbaulichen Auswirkungen auf die UVP-Schutzgueter 'Mensch' sowie 'Kultur- und sonstige Sachgueter'. Die Verfahrensberatung sowie die strukturierte und sachgerechte Analyse und Aufbereitung der Umweltwirkungen haben dazu beigetragen, den Dialog mit den Betroffenen zu versachlichen und gemeinsam

  8. Famulaturreife: Eine Idee auf dem Prüfstand [Clerkship maturity: Does the idea of training clinical skills work?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stosch, Christoph

    2011-08-01

    Full Text Available [english] Background: With the reformed curriculum “4C”, the Medical Faculty of the University of Cologne has started to systematically plan practical skills training, for which Clerkship Maturity is the first step. The key guidelines along which the curriculum was development were developed by experts. This approach has now been validated. Materials and methods: Both students and teachers were asked to fill in a questionnaire regarding preclinical practical skills training to confirm the concept of Clerkship Maturity. Results and discussion: The Cologne training program Clerkship Maturity can be validated empirically overall through the activities of the students awaiting the clerkship framework and through the evaluation by the medical staff providing the training. The subjective ratings of the advantages of the training by the students leave room for improvement. Apart from minor improvements to the program, the most likely solution providing sustainable results will involve an over-regional strategy for establishing skills training planned as part of the curriculum.[german] Hintergrund: Mit dem Modellstudiengang Humanmedizin hat die Medizinische Fakultät der Universität zu Köln begonnen, die praktische Ausbildung, deren erster Schritt die „Famulaturreife“ ist, systematisch zu planen. Dabei wurden die handlungsleitenden Strukturen, entlang derer das Curriculum entwickelt wurde, auf Experteneinschätzung basierend entworfen. Dieses Vorgehen wurde nun einer Validierung unterworfen.Material und Methode: Sowohl Studierende als auch Lehrende wurden mit einem Fragebogen zur Ausbildung in Praktischen Fertigkeiten konfrontiert, um das Konstrukt „Famulaturreife“ zu bestätigen. Ergebnisse und Diskussion: Das Kölner Ausbildungsprogramm zur „Famulaturreife“ kann insgesamt empirisch durch die Tätigkeiten der Studierenden im Rahmen der Famulatur sowie durch die Einschätzung seitens der ausbildenden Ärzte bestätigt werden. Der

  9. Wie Nationalismus das Geschlecht macht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ruben Marc Hackler

    2006-07-01

    Full Text Available Heidrun Zettelbauer untersucht in ihrer Dissertation den Zusammenhang von Geschlecht und Nation in den völkischen Diskursen der Habsburgermonarchie zwischen 1880 und 1918. Anhand von Vereinspublikationen weist sie überzeugend nach, wie geschlechtsspezifische Zuschreibungen durch die nationalistische Bewegung befestigt und vorangetrieben worden sind. Gleichzeitig zeigt sie, dass die Bewegung auf die Integration von Frauen angewiesen war, was die Möglichkeit für Frauen bot, sich im Verein politisch zu betätigen und so die bürgerliche Auffassung weiblicher Subjektivität zu unterlaufen.

  10. Das Reflektierende Team

    DEFF Research Database (Denmark)

    Gaarden, Marianne; Lorensen, Marlene Ringgaard

    2015-01-01

    Jüngere empirische Forschung dazu, wie Predigthörende Predigten wahrnehmen und mit ihnen interagieren, deutet darauf hin, dass Predigende als Gesprächspartner und als theologischer Spiegel der Gemeinde wahrgenommen werden. Die Gemeinde gelangt im Dialog mit den Worten der Predigt zu eigenen...... Bedeutungszuschreibungen. Marianne Gaardens Forschung zeigt, dass zwischen Predigenden und Hörenden ein ›dritter Raum‹ entsteht, wie sie das nennt. Dabei handelt es sich um einen liminalen, rituell konturierten Raum, in dem Hörende Predigtelemente rezipieren und in ihre eigenen gelebten Erfahrungen einbauen. Komplementär...... die Wahrnehmung der Predigt als eines dialogischen Geschehens – und zwar von der Predigtvorbereitung über die Interaktion mit Hörenden und anschließende Rückmeldungen bis hin zu Umarbeitungen und Überlegungen für die nächsten Predigt. Die Methode geht davon aus, dass einzelne Subjekte Teil einer...

  11. Das Alter ist der wichtigste Risikofaktor der postoperativen erektilen Dysfunktion nach radikaler nerverhaltender Prostatektomie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gruschka M

    2009-01-01

    Full Text Available Die radikale Prostatektomie ohne Nerverhalt geht mit Impotenz einher. Bei nerverhaltendem Vorgehen kann das Risiko der erektilen Dysfunktion gesenkt, aber nicht ausgeschlossen werden. Die präoperative Beratung der Patienten erfordert bei nerverhaltender Prostatektomie die Kenntnis der Faktoren, die Einfluss auf die postoperative Potenz haben. Patienten & Methoden: 110 Patienten antworteten 24 Monate nach radikaler perinealer nerverhaltender Prostatektomie auf einen per Post übermittelten Fragebogen. Die Patienten wurden, entsprechend dem Erection Hardness Score, nach der Rigidität ihrer Erektionen befragt. Überwiegend erfolgte der Nerverhalt unilateral (104/110. Verschiedene potenzielle Risikofaktoren (Alter, Qualität der präoperativen Erektion, Serum-PSA, Gleason-Score, Tumorvolumen, Prostatavolumen, adjuvante Strahlentherapie, ASA-Score, Chronic Disease Score [CDS], arterielle Hypertonie, Hypercholesterinämie, Diabetes mellitus, KHK, Nikotinkonsum wurden univariat mit der postoperativ erzielten Potenz korreliert. Multivariat wurden dann jene Parameter untersucht, die in der univariaten Analyse einen signifikanten (p ≤ 0,05 oder einen tendenziellen Zusammenhang (p ≤ 0,2 mit der postoperativen erektilen Funktion aufwiesen. Ergebnisse:Das Alter (p 0,001 und der ASAScore (p = 0,018 waren in der univariaten Analyse negative Prädiktoren der postoperativen Potenz. In der multivariaten Analyse war lediglich das Alter (p = 0,028 von signifikanter Bedeutung. Mit jedem Lebensjahr der Männer steigt das Risiko einer um eine Stufe im EHS schlechteren Erektion um das 1,128-Fache an. Bei einem Altersunterschied von 10 Jahren ist das Risiko eines postoperativ schlechteren Erektionsvermögens um den Faktor 3,334 erhöht, bei einem um 20 Jahre höheren Alter beträgt dieser Faktor 11,121. Diskussion & Praxisrelevanz: Das Lebensalter der Patienten wurde im Einklang mit der Literatur als signifikanter Faktor für die postoperative Potenz identifiziert

  12. Entwicklung und Evaluierung eines auf dem Stellungsfeldermodell basierenden syntaktischen Annotationsverfahrens für Lernerkorpora innerhalb einer Mehrebenen-Architektur mit Schwerpunkt auf schriftlichen Texten fortgeschrittener Deutschlerner

    OpenAIRE

    Doolittle, Seanna

    2008-01-01

    Die Arbeit zeigt exemplarisch die Möglichkeiten, die die Mehrebenen-Korpusarchitektur bei der Annotation von „standard-“ und „nicht standardsprachlichen“ Äußerungen in einem gemeinsamen Korpus bieten. // Konkret beschäftigt sie sich mit der Entwicklung und Evaluierung eines auf dem Stellungsfeldermodell basierenden syntaktischen Annotationsverfahrens für Lernerkorpora, bestehend aus schriftlichen Texten fortgeschrittener Deutschlerner, innerhalb einer Mehrebenen-Architektur. Die Felderannotat...

  13. Deposition of radon decay products on the skin of balneotherapy patients in Gastein; Anlagerung von Radon-Folgeprodukten auf der Haut von Patienten bei der Baedertherapie in Gastein

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tempfer, H.; Schober, A.; Lettner, H.; Hofmann, W. [Inst. fuer Physik und Biophysik, Univ. Salzburg (Austria); Foisner, W. [Thermentempel Bad Hofgastein (Austria); Steger, F. [Oesterreichisches Forschungszentrum Seibersdorf GesmbH (Austria)

    2001-07-01

    ). Eine der Anwendungen des Thermalwassers ist die Exposition der Patienten in einer 450 1 fassenden Wanne (Best'sche Wanne) mit anschliessender Ruhephase. Um die Hypothese, dass die Zerfallsprodukte des Radons eine wichtige Rolle bei der therapeutischen Wirkung spielen, zu ueberpruefen, sollte das Anlagerungsverhalten der Rn-Folgeprodukte untersucht werden. Nach einem Aufenthalt der Testpersonen von 20 Minuten in der Wanne wurde der Aktivitaetsverlauf an verschiedenen Punkten des Koerpers (Unterarme, Bauch, Unterschenkel) alpha-spektrometrisch gemessen. Aus den Spektren und den Zerfallskurven koennen die Aktivitaeten der einzelnen Folgeprodukte {sup 218}Po, {sup 214}Pb und {sup 214}Bi/{sup 214}Po unterschieden werden. Um den zeitlichen Verlauf der Zerfallsproduktanlagerung zu untersuchen, wurde eine Versuchsperson dem Wasser jeweils fuer 10, 20, 30, 40 und 60 Minuten ausgesetzt; danach wurde wieder der Aktivitaetsverlauf ueber 30 Minuten aufgezeichnet. Die Messungen zeigten, dass sich die Aktivitaeten der einzelnen Zerfallsprodukte auf der Haut stark unterscheiden. Einerseits scheint die Verteilung am Koerper keineswegs homogen zu sein, andererseits konnten individuelle Unterschiede zwischen den einzelnen Person beobachtet werden. So schwankten die Mittelwerte der Aktivitaeten auf der Haut zwischen 1,2 Bq/cm{sup 2} und 4,1 Bq/cm{sup 2}. Die Exposition und Messung von Kupfer- und PVC-Platten bestaetigten fruehere Ergebnisse, nach denen sich Radonzerfallsprodukte auf unbelebten Flaechen weniger stark anlagern als auf belebten. Aus der Tatsache, dass die Zerfallsprodaktivitaeten auf der Haut bemerkenswert hoch sind, erscheint ein moeglicher Zusammenhang mit der Heilwirkung seht wahrscheinlich. (orig.)

  14. Registration and visualisation of water management data on the basis of a geographic information system; Erfassung und Visualisierung wasserwirtschaftlicher Daten auf der Grundlage eines geographischen Informationssystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klein, F.J. [ENVIS GmbH, Ascheberg (Germany); Peterwitz, U. [Gelsenwasser AG, Gelsenkirchen (Germany)

    2001-01-01

    The GELSENWASSER water management system was renewed with regard to future request respectively the changing of millenium. Mobil, manual or long-distance transmission registrated water levels, outflows and precipitations from water catchment areas of several waterworks are administered with the aid of an ORACLE data bank system. Interfaces allow a many sided data in- and export with a third party as for example the federal ground water service. For making reports the wellknown OFFICE tool EXCEL is used. Informations related to areas like for instance water quality data are illustrated by a geographic information system. (orig.) [German] Das Wasserwirtschaftssystem der GELSENWASSER AG wurde im Hinblick auf die zukuenftigen Anforderungen bzw. den Jahrtausendwechsel erneuert. Mobil, manuell oder per Fernuebertragung erfasste Wasserstaende, Abfluesse und Niederschlaege aus den Einzugsgebieten mehrerer Wasserwerke werden mit Hilfe eines ORACLE-Datenbanksystems verwaltet. Schnittstellen erlauben einen vielseitigen Datenim- und -export mit Dritten wie z.B. dem Landesgrundwasserdienst. Beim Berichtswesen wird das vielseits gebraeuchliche OFFICE-Werkzueg EXCEL eingesetzt. Informationen mit Raumbezug wie z.B. Gewaesserguetedaten werden mit einem Geografischen Informationssystem dargestellt. (orig.)

  15. Von neuen Geschäftsideen zur gelebten Digitalisierung in Utility 4.0 - das Integrierte Geschäftsmodell

    Science.gov (United States)

    Doleski, Oliver D.

    Die Energiewirtschaft benötigt neue, digitale Geschäftsmodelle. Gegenwärtig folgt auf Liberalisierung und Energiewende die nächste Stufe einer weitreichenden Bereinigung des Versorgungsmarktes. Digitalisierung und Dezentralisierung sind heute in aller Munde und verlangen nach neuen Produkten und Dienstleistungen. Dabei wirken die immensen Herausforderungen einer digitalen Energiewelt wie Beschleuniger für die Transformation im Versorgungssektor und tragen damit zur breiten Etablierung von Utilities 4.0 bei. Dieser Entwicklungsprozess vollzieht sich mithilfe unterschiedlicher Methoden zur Realisierung neuer Geschäftsideen. Allerdings greifen die gängigen Konzepte zur Entwicklung von Geschäftsmodellen gerade im Hinblick auf die Berücksichtigung komplexer, unbeständiger Rahmenbedingungen und spezifischer Anforderungen der digitalen Energiewelt mitunter zu kurz. Vor diesem Hintergrund wird das auf dem ganzheitlichen St. Galler Management-Konzept beruhende Integrierte Geschäftsmodell iOcTen als geeignetes Instrumentarium zur Geschäftsmodellentwicklung vorgestellt. Neben der Modellbeschreibung unterstützt ein intuitiv verständlicher Leitfaden den Praktiker bei der Transformation vom klassischen Versorgungsunternehmen zum digitalen Energiedienstleistungsunternehmen.

  16. [Heinz von zur Mühlen. Auf den Spuren einiger revlaer Firmen und Familien] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Auf den Spuren einiger revlaer Firmen und Familien. In : Buch und Bildung im Baltikum. Münster : LIT, 2005, lk. 527-541. Pika tänava majade omanikest alates 17. sajandist - perekonnad Koch, Meyer, Kluge, Ströhm, Wassermann, Glehn, Eggers, Koppelson, Weiss. Nii loob autor pildi Tallinna "firmade ajaloost"

  17. Verbesserung bei Patienten durch den Community Reinforcement Approach: Effekte auf Zufriedenheit und psychiatrische Symptome

    NARCIS (Netherlands)

    Roozen, H.G.; Greeven, P.G.J.; Dijkstra, B.A.G.; Bischof, G.

    2013-01-01

    Patienten mit Suchterkrankungen weisen ein eingeschränktes Wohlbefinden auf. Eine Querschnittsstudie mit einem Prä-Post-Behandlungsdesign wurde durchgeführt, um Behandlungs­effekte des Community Reinforcement Approach (CRA) hinsichtlich Zufriedenheit und psychia­trischer Symptome zu erfassen. Die

  18. Auswirkungen der Zugänglichkeit independenten und interdependenten Selbstwissens auf den Selbstwert

    OpenAIRE

    Birkner, Norbert

    2003-01-01

    In drei Studien werden Befunde vorgelegt, die dafür sprechen, dass der Selbstwert von Personen mit independentem Selbstkonzept anders generiert wird als von Personen mit interdependentem Selbstkonzept, genauer sich aus unterschiedlichen Quellen speist. Innerhalb der drei Untersuchungsstichproben erfolgte die Klassifizierung der differenzierten Selbstkonstruktionen, die idealtypisch in individualistischen und kollektivistischen Kulturen entwickelt werden (Markus & Kitayama, 1991), auf Grundlag...

  19. Die prädikatsergänzung (das prädikatsattribut in der Slovenischen Syntax

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Breda Pogorelec

    1972-12-01

    Full Text Available In der vorliegenden Abhandlung wird die erwähnte Problematik in der slovenischen grammatischen -Überlieferung behandelt und mit interessanten Ergebnissen vor allem der tschechischen Sprachtheorie ergänzt, es wird der Terminus Prädikatsergänzung gegenüber dem Terminus Prädikatsattribut begründet; auf dieser Grundlage werden auch die bisher behandelten Arten von Prädikatsergänzungen mit neuen ergänzt. Dabei findet wenn nur möglich das einfache Transformationsverfahren Verwendung, das die Veranschaulichung der stufenweisen Determinierung durch das Prädikatsattribut ermöglicht. Das Material entstammt vorwiegend der Sprache der Kunst, der Grund dafür ist vor allem in der Tatsache zu suchen, daß in dieser Sprache dieser Form die Rolle eines natürlichen Kondensators zufällt, weshalb sie verhältnismäßig häufig vorkommt. Die Abhandlung befaßt sich eingehender auch mit dem Problem der Wortfolge und berührt auch die graphische Darstellung der bei der Prädikatsergänzung üblichen Pausen.

  20. Qualität auf dem Prüfstand

    Science.gov (United States)

    Michaelis, Michael

    An einem Wochenende im Dezember 2009 beendete der chinesische Eisenbahn-Vizeminister Hu Yadong in Begleitung einer hochrangigen Delegation aus Experten des Department of Safety seines Ministeriums eine mehrtägige Europareise mit einem Besuch in der Konzernzentrale des weltweit führenden Herstellers von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge in München. Schon in wenigen Jahren wird China über die weltweit größte Flotte an Hochgeschwindigkeitszügen verfügen und dabei sind Sicherheit und Qualität vorrangige Anforderungen. Knorr-Bremse liefert 100% der Bremsanlagen dieser Züge und hat vor kurzem mit rund 500 Millionen Euro den größten Auftrag in der Firmengeschichte erhalten. Das Unternehmen wird zusammen mit seinen chinesischen Partnern insgesamt 2.720 neue Wagen des chinesischen Hochgeschwindigkeitszuges CRH3 mit Brems- und Türsystemen ausrüsten.

  1. Treibhausgasemissionen unter Bewässerung und unterschiedlicher Stickstoffdüngungsintensität auf einem Sandboden in Nord-Ost-Deutschland

    OpenAIRE

    Trost, Benjamin

    2015-01-01

    Ziel der Arbeit ist die Gesamtbilanzierung der Treibhausgasemissionen eines Anbausystems unter Bewässerung auf einem Sandboden. Die dazu aufgestellte Treibhausgasbilanz basiert auf langjährigen Datenreihen zu Erträgen und Corg-Vorräten eines Dauerfeldversuchs sowie auf zweijährigen im Feldversuch durchgeführten N2O-Messungen. Die durchgeführten Untersuchungen zum Einfluss der Bewässerung auf die Corg-Vorräte zeigen, dass der Einsatz von mineralischem Stickstoffdünger und Bewässerung auf einem...

  2. easyDAS: Automatic creation of DAS servers

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jimenez Rafael C

    2011-01-01

    Full Text Available Abstract Background The Distributed Annotation System (DAS has proven to be a successful way to publish and share biological data. Although there are more than 750 active registered servers from around 50 organizations, setting up a DAS server comprises a fair amount of work, making it difficult for many research groups to share their biological annotations. Given the clear advantage that the generalized sharing of relevant biological data is for the research community it would be desirable to facilitate the sharing process. Results Here we present easyDAS, a web-based system enabling anyone to publish biological annotations with just some clicks. The system, available at http://www.ebi.ac.uk/panda-srv/easydas is capable of reading different standard data file formats, process the data and create a new publicly available DAS source in a completely automated way. The created sources are hosted on the EBI systems and can take advantage of its high storage capacity and network connection, freeing the data provider from any network management work. easyDAS is an open source project under the GNU LGPL license. Conclusions easyDAS is an automated DAS source creation system which can help many researchers in sharing their biological data, potentially increasing the amount of relevant biological data available to the scientific community.

  3. Formation of vanadium carbide precipitations at the surface of alloys: Thermodynamics and kinetics aspects; Bildung von Vanadiumcarbid-Ausscheidungen auf Legierungsoberflaechen: Thermodynamische und kinetische Aspekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, A.; Uebing, C. [Max-Planck-Institut fuer Eisenforschung GmbH, Duesseldorf (Germany)

    1998-12-31

    The paper describes the formation of vanadium carbides on the surface layers of Fe-3%V-C(100) alloys. The phase diagram calculated for this alloyed material using the ThermoCalc program package reveals a co-existence of ferritic matrix and V{sub 3}C{sub 2} at temperatures of T{<=}650 C. This carbide is instable at elevated temperatures, leading to co-existence of ferrite and the cubic VC{sub 1-x}. Experimental analyses revealed the formation of a 2D VC compound in the top layers of the surface of Fe-3%V-C(100) alloys, induced by equilibrium segregation. The paper explains the usefulness of thermodynamic and kinetic calculations for interpretation of precipitation phenomena in steels. Mathematically derived and experimental results of analyses for the case of non-equilibrium segregation showed excellent agreement in the determination of carbide thickness (nanometer scale) and time dependence of segregation under fast cooling conditions. (orig./CB) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wurde die Bildung von Vanadiumcarbiden auf Fe-3%V-C(100)-Legierungsoberflaechen beschrieben. Das anhand des ThermoCalc-Programmpakets fuer diese Legierungszusammensetzung berechnete Phasendiagramm zeigt bei niedrigen Temperaturen T{<=}650 C die Koexistenz von ferritischer Matrix und V{sub 3}C{sub 2}. Bei hoeheren Temperaturen ist dieses Carbid instabil und es liegt Koexistenz von Ferrit und dem kubischen VC{sub 1-x} vor. Die experimentellen Untersuchungen zeigen die Ausbildung einer zweidimensionalen VC-Oberflaechenverbindung auf Fe-3%V-C(100)-Legierungsoberflaechen durch Gleichgewichtssegregation. Diese Arbeit zeigt, dass thermodynamische und kinetische Rechnungen bei der Deutung von Ausscheidungsphaenomenen in Staehlen sinnvoll eingesetzt werden koennen. Bei der Nichtgleichgewichtssegregation wurde bezueglich Carbiddicke (im Nanometerbereich) und Zeitabhaengigkeit der Ausscheidung bei schneller Abkuehlung eine hervorragende Uebereinstimmung zwischen Simulation und Experiment gefunden

  4. Carry-over of plant protection agents through wet deposition on the Kleine Feldberg/Taunus; Eintrag von Pflanzenschutzmitteln durch nasse Deposition auf dem Kleinen Feldberg/Taunus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gath, B. [Zentrum fuer Umweltforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universitaet, Frankfurt am Main (Germany); Jaeschke, W. [Zentrum fuer Umweltforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universitaet, Frankfurt am Main (Germany); Kubiak, R. [Landes-Lehr- und Forschungsanstalt fuer Landwirtschaft, Weinbau und Gartenbau, Neustadt an der Weinstrasse (Germany); Ricker, I. [Battelle Europe Battelle-Institut e.V., Frankfurt am Main (Germany); Schmider, F. [BASF AG, Landwirtschaftliche Versuchsstation, Limburgerhof (Germany); Zietz, E. [Battelle Europe Battelle-Institut e.V., Frankfurt am Main (Germany)

    1993-11-01

    On the Feldberg and at two more sites precipitation samples were taken and analysed for selected pesticides (Lindan, Isoproturon, Triadimenol, Pirimicarb, Parathion-ethyl and atrazine). Bulk samplers (acc. to Daemmgen) were used in 14-day intervals. At two stations wet-only samplers were used in addition to the bulk samplers. Parathion-ethyl, Pirimicarb and Triadimenol were only found in single cases only. Distinct annual curves could be established for atrazin and isoproturon, they are shown in desposition charts. Only Lindan was detectable all year round. Concentrations were between 3 and 300 ng l{sup {minus}1}. Annual curves show good correlation with application periods of the individual substances. In general the annual mean value of the concentrations are below 50 ng l{sup {minus}1}. The share of dry deposition depends on substance and weather and account roughly for 10-20% of total deposition. (orig./EW) [Deutsch] Auf dem Feldberg sowie an zwei weiteren Messstandorten wurden parallel Niederschlagsproben genommen und auf ausgewaehlte Pestizide (Lindan, Isoproturon, Triadimenol, Pirimicarb, Parathion-ethyl und Atrazin) untersucht. Die Probenahme erfolgte in bulk-Sammlern nach Daemmgen in 14-Tage Intervallen. An zwei Stationen wurden parallel zu den bulk-Sammlern auch wet-only Sammler betrieben. Parathion-ethyl, Pirimicarb und Triadimenol konnten nur vereinzelt nachgewiesen werden. Von Atrazin und Isoproturon wurden ausgepraegte Jahresgaenge ermittelt und in Depositionsgraphiken dargestellt. Lediglich Lindan war nahezu das ganze Jahr ueber nachweisbar. Die gemessenen Konzentrationen lagen zwischen 3 und 300 ng 1{sup -1}. Die dargestellten Jahresgaenge korrelieren gut mit den jeweiligen Anwendungszeitraeumen der einzelnen Substanzen. Insgesamt liegen die gemessenen Konzentrationen im Jahresmittel unter 50 ngl{sup -1}. Der Beitrag der trockenen Deposition ist substanz- und wetterabhaengig und macht etwa 10-20% der Gesamtdeposition aus. (orig.)

  5. Influence of age and menstrual cycle on mammography and MR imaging of the breast; Einfluss von Alter und Menstruationszyklus auf Mammographie und MR-Mammographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Schimpfle, M.; Ohmenhaeuser, K.; Claussen, C.D. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. fuer Radiologische Diagnostik

    1997-09-01

    Age and menstrual cycle have an important influence on the breast. This well-known fact is experienced in the daily routine of gynecologists and radiologists. The number of publications addressing the effect of these influences on imaging, however, is surprisingly low. The aim of this work is to describe the influences of age and menstrual cycle on the breast and to address their clinical relevance for mammography and MR mammography. Therefore, own data are presented concerning the age and menstrual cycle influences on breast parenchyma in dynamic MR mammography. Literature data are used to correlate mammography and MR imaging findings with these influences. The changes of the breast due to age and menstrual cycle have important direct implications on performing and reading conventional mammography and MR mammography. The knowledge of these changes is also helpful in the interpretation of findings when comparing different methods. Finally, the data gained by using imaging methods enable important basic insights into physiology and physiopathology of the breast in vivo. (orig.) [Deutsch] Alter und Menstruationszyklus stellen wichtige Einflussfaktoren auf die Mamma dar. Diese Tatsache ist klinisch lange bekannt und im Alltag des Gynaekologen wie Radiologen staendig praesent. Dagegen ist die Anzahl der Publikationen zu den Auswirkungen dieser Einfluesse auf die Bildgebung erstaunlich niedrig. Ziel dieser Arbeit ist es, die alters- und zyklusabhaengigen Veraenderungen der Mamma und deren klinische Relevanz fuer die Mammographie und MR-Mammographie darzustellen. Zu diesem Zweck werden aus einer eigenen Studie Daten der dynamischen MR-Tomographie zum Alters- und Zykluseinfluss auf das Mammaparenchym praesentiert. Darueber hinaus werden diese Einflussfaktoren mit mammographischen und MR-tomographischen Daten aus der Literatur korreliert. Dabei zeigt sich, dass sich aus den alters- und menstruationszyklusbedingten Veraenderungen der Brust wichtige unmittelbare

  6. Long-term observations on the influence of groundwater level variations on BTEX concentrations in groundwater; Langzeituntersuchungen zum Einfluss von Grundwasserschwankungen auf die BTEX-Konzentration im Grundwasser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Puettmann, W. [J.W. Goethe-Universitaet Frankfurt a. M., Institut fuer Atmosphaere und Umwelt, AG Umweltanalytik, Frankfurt/Main (Germany); Hettwer, K.; Warrelmann, J. [Universitaet Bremen, Zentrum fuer Umweltforschung und Umwelttechnologie, Bremen (Germany); Gaab, S.

    2007-06-15

    A long-term study on natural attenuation and remediation in soil and groundwater at the former military base Schaeferhof-Sued (Niedersachsen) was performed at a former gasoline filling station. At this locality, a large residual source of benzene, toluene, ethylbenzene, xylenes (BTEX) and additional petroleum hydrocarbons is present in the soil. BTEX-concentrations in the groundwater and their correlation with groundwater level variations were monitored for three years. Within the monitoring period, a very dry summer was recorded, which caused the groundwater level to drop by 1.7 m and the BTEX concentrations to increase from 240 {mu}g/l to 1300 {mu}g/l at the site of contamination. The microbial degradation of BTEX was documented by data on consumption of electron acceptors (oxygen, nitrate or sulphate) and production of reduced products (Fe(II), methane). The degradation is further supported by the detection of metabolites. Therefore, the increasing BTEX concentrations were not a consequence of limited biological degradation. (orig.) [German] Auf dem frueher militaerisch genutzten Gelaende Schaeferhof-Sued (Niedersachsen) wurden im Bereich einer ehemaligen Abfuellstation fuer Kraftstoffe Langzeituntersuchungen zum natuerlichen Schadstoffabbau und -rueckhalt im Boden und Grundwasser durchgefuehrt. Der Standort weist eine hohe Restkontamination der Verbindungen Benzol, Toluol, Ethylbenzol und Xylole (BTEX), sowie Mineraloelkohlenwasserstoffen (MKW) in der ungesaettigten Bodenzone auf. Ueber einen Zeitraum von drei Jahren wurden die BTEX-Konzentrationen im Grundwasser und deren Abhaengigkeit von einer Aenderung des Grundwasserstandes untersucht und eine negative Korrelation der Schadstoffkonzentrationen mit der Hoehe des Grundwasserstandes festgestellt. Im Beobachtungszeitraum lag das sehr trockene Sommerhalbjahr 2003, was im Vergleich zum vorhergehenden Winterhalbjahr eine Absenkung des Grundwasserspiegels um 1,7 m zur Folge hatte und die BTEX-Konzentrationen am

  7. Inhomogeneities in cirrus clouds and their effects on solar radiative transfer; Inhomogenitaeten in Cirren und ihre Auswirkungen auf den solaren Strahlungstransport

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buschmann, N. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Atmosphaerenphysik

    2001-07-01

    Inhomogeneities in cirrus clouds have an important impact on radiative transfer calculations in climate models. Compared to homogeneous clouds, inhomogeneities within clouds decrease reflectivity and result in an increased transmission of solar radiation through the cloud towards the surface. A quantitative investigation of this effect is still to be done. In-situ and remote sensing data of 11 cirrus clouds are used to investigate horizontal inhomogeneities. The 3-dimensional radiative transfer model GRIMALDI is used to calculate radiative flux densities and absorption for a cloudy atmosphere. Comparisons between homogeneous and heterogeneous calculations show, that the homogeneous assumption can cause relative errors up to {+-} 30% for radiative flux densities and absorption especially for tropical cirrus clouds. Mid-latitude cirrus clouds with mean optical thickness smaller than 5 and minor inhomogeneity result in relative errors smaller than {+-} 10% for radiative flux density and absorption. A correction scheme is developed to account for horizontal inhomogeneity in optically thick cirrus clouds in homogeneous radiative transfer calculations. This way, for a known horizontal distribution of optical thickness, relative errors of radiative properties can be reduced to a maximum of {+-} 10%. (orig.) [German] Inhomogenitaeten in Cirrus-Wolken spielen insbesondere bei Strahlungstransportrechnungen in Klimamodellen eine bedeutende Rolle. Im Vergleich zur homogenen Wolkenbetrachtung verringern Inhomogenitaeten die Reflektivitaet der Wolken und fuehren zu einer hoeheren Transmission solarer Strahlung durch die Wolke zum Erdboden. Eine quantitative Untersuchung dieses Effekts steht allerdings bislang aus. Flugzeugmessungen sowie Fernerkundungsdaten von insgesamt 11 Cirrus-Wolken werden auf ihre horizontale Inhomogenitaet untersucht. Das 3-dimensionale Strahlungstransportmodell GRIMALDI wird fuer die Berechnung solarer Strahlungsflussdichten und Absorption in bewoelkter

  8. Environmental effects on fatigue of steels for structural parts in water-steam-circuits of light water reactors. Considerations concerning the question of transferability of results from laboratory tests to real operating conditions; Der Einfluss des Mediums auf Ermuedungsvorgaenge in Staehlen fuer Strukturbauteile in Wasser-Dampf-Kreislaeufen von Leichtwasserreaktoren. Ueberlegungen zur Frage der Uebertragbarkeit von Ergebnissen aus Laborversuchen auf den realen Anlagenbetrieb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roth, Armin [AREVA NP GmbH, Erlangen (Germany)

    2008-07-01

    .B. von Staehlen, beeinflussen kann. Schon vor einigen Jahrzehnten wurde experimentell nachgewiesen, dass z.B. Hochtemperaturwasser in Laborversuchen zur Untersuchung des Ermuedungsverhaltens von Staehlen zu deutlichen Effekten fuehrt. Dabei wird je nach Versuchsfuehrung entweder die Zeit bis zur Initiierung von Anrissen verkuerzt oder die Wachstumsgeschwindigkeit vorhandener Risse erhoeht. Dieser zu erwartende Einfluss des Mediums auf den Ermuedungsprozess wurde in den Anfaengen der Regulierung von Konstruktion und Auslegung von Bauteilen und Komponenten fuer Kernkraftwerke in den relevanten Regelwerken (z.B. ASME Boiler and Pressure Vessel Code, Section III) weltweit nicht explizit beruecksichtigt. Pauschal beruecksichtigt werden Umgebungseffekte dagegen in den entsprechenden da/dN-Risswachstumskurven des ASME Code, Section XI zur Bewertung des betrieblichen Verhaltens von Oberflaechenfehlern. Historisch betrachtet erfolgte in den Regelwerken die Festlegung der Vorgehensweise zur Komponentenauslegung allerdings lange vor dem gezielten experimentellen Nachweis der Umgebungseffekte auf Rissinitiierung und Risswachstum durch Ermuedung von Staehlen in Hochtemperaturwasser. Trotz dieser Erkenntnis ist es weltweit nicht zu generischen, systematischen Schaeden in Medium fuehrenden Systemen von Leichtwasserreaktoren (LWR) durch Korrosionsermuedung infolge von Fehlauslegung gekommen. Vereinzelt aufgetretene Schaeden mit deutlichen Merkmalen umgebungsbeeinflusster Ermuedungsvorgaenge konnten immer eindeutig auf das Vorkommen von unerwarteten, nicht im spezifizierten Belastungskollektiv enthaltenen Betriebstransienten zurueckgefuehrt werden. Zu diesen Ursachen zaehlen z.B. das Auftreten von thermischer Schichtung oder lokale, stroemungsinduzierte Vibrationen. In diesem Beitrag werden Ueberlegungen vorgestellt, welche die zu beobachtende Diskrepanz zwischen der diesbezueglich weltweit ueberwiegend positiven Betriebserfahrung und den Ergebnissen aus Laborversuchen mit dem

  9. Origens das formas budistas

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fernando Carlos Chamas

    Full Text Available RESUMO As características de uma imagem de Buda são o resultado do processo milenar que uniu três fatores: as mitologias orientais mais antigas que o budismo, sua capacidade de se adequar às crenças locais e as suas próprias reinterpretações. Após o surgimento das primeiras estátuas que representavam o Buda histórico, o ideal de beleza para um ser que alcançou a Iluminação baseou-se nas antigas "ciências" orientais, predominantemente mentais e de energias sutis. Enquanto a estética ocidental discutia as idealizações da arte com racionalidade, ignorando um oriente "pagão e supersticioso", as imagens budistas personificavam estados mentais que o ocidente só cogitaria na sua modernidade. A arte budista transmite o legado ancestral e imutável de chaves místicas da consciência e do equilíbrio..

  10. Bingo das Ervilhas

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Luciana Bonato Lovato

    2016-12-01

    Full Text Available Este artigo analisa a utilização de um jogo didático sobre conteúdos de Genética ministrados no Ensino Fundamental. O material utilizado foi elaborado a partir da literatura existente e trabalhado sob a forma de uma oficina ministrada a professores de Ensino Fundamental e Médio de escolas de abrangência da 4a. Coordenadoria Regional de Educação do Rio Grande do Sul. A oferta desta oficina partiu do pressuposto de que os jogos educacionais são uma importante estratégia no processo de ensino-aprendizagem por se tratarem de uma ferramenta facilitadora nas aulas de Ciências, uma vez que contribuem para a aprendizagem de conceitos e termos complexos de maneira lúdica e estimulam o desenvolvimento das competências dos educandos. Todos os participantes consideraram que a oficina realizada contribuirá para sua prática docente, e acreditam que os jogos didáticos oferecem experiências de aprendizado que contribuem para construção do conhecimento.

  11. Analyse der pharmazeutischen Versorgungssituation von Patienten mit Psoriasis-Arthritis auf Basis von Routinedaten der Gesetzlichen Krankenversicherung.

    Science.gov (United States)

    Sondermann, Wiebke; Ventzke, Julia; Matusiewicz, David; Körber, Andreas

    2018-03-01

    Die Psoriasis-Arthritis (PsA) gehört zu den chronisch entzündlichen Gelenkerkrankungen. Trotz zahlreicher versorgungswissenschaftlicher Studien in Deutschland liegen zur pharmazeutischen Versorgungssituation von PsA-Patienten bisher kaum aktuelle Ergebnisse vor. Mit Hilfe einer systematischen Literaturrecherche sowie anhand von Routinedaten der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK) Rheinland/Hamburg wird ein aktueller Überblick über die pharmazeutische Versorgung von PsA-Patienten in Deutschland gegeben. Selektiert wurden Versicherte aus dem ambulanten und stationären Bereich, die im 1. und 2. Quartal des Jahres 2014 die gesicherte Abrechnungsdiagnose Psoriasis-Arthritis L40.5+ aufwiesen. Anschließend wurden auf Basis dieser "vorab definierten" Kohorte die Arzneimitteldaten für 5 Jahre (01.01.2010-31.12.2014) abgerufen. Es konnten insgesamt n  =  3205 Versicherte (45 % männlich, 55 % weiblich) der AOK Rheinland/Hamburg mit einer gesicherten PsA-Diagnose selektiert werden. Das Durchschnittsalter betrug 58,9 Jahre. 53,7 % der PsA-Patienten wurden mit systemischen PsA-relevanten Arzneimitteln versorgt. Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) wurden am häufigsten verordnet, gefolgt von systemischen Glucocorticoiden. Von den selektierten PsA-Patienten, die eine Systemtherapie erhielten, wurden 72,1 % mittels einer Disease-modifying-antirheumatic-Drug (DMARD)-Monotherapie behandelt, gefolgt von der Kombinationstherapie aus DMARDs und Biologika (20,9 %). Die pharmakologische Therapie der PsA muss eine Gewährleistung zwischen adäquater Versorgung der PsA mit Verhinderung der Krankheitsprogression und ökonomischer Verantwortung darstellen. © 2018 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  12. The new tyre book. New trends - technical aspects - driving characteristics - buyer's guide; Das neue Reifenbuch. Umruestung - Reifentechnik - Fahrpraxis - Kaufberatung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Backfisch, K.P.; Heinz, D.S.

    2000-07-01

    Contents: Test methods of the tyre industry and acceptance tests; Differences between winter tyres, summer tyres and four-season tyres; Quality characteristics; Conversion to broad tyres; Tyre wall lettering; light metal wheels and tyre maintenance. There is a chapter on car driving viewed as applied physics, and the book contains hints on tyre handling as well as information on current and future trends on the tyre market. [German] Berichtet wird ueber Testverfahren der Reifenindustrie und die Verfahren zur Erstausruestungsfreigabe bei den Automobilherstellern. Das Buch informiert ueber die Unterschiede zwischen Sommer-, Winter- und Ganzjahresreifen, ueber Qualitaetsmerkmale, Umruestung auf Breitreifen oder die Seitenwandbeschriftung eines Reifens, zudem ueber Leichtmetallraeder und Reifenpflege. Autofahren ist angewandte Physik, diesem Aspekt widmet sich ein ganzes Kapitel. Der Leser erhaelt wichtige Tips zum Umgang mit Reifen sowie Informationen ueber aktuelle und kuenftige Entwicklungen auf dem Reifenmarkt. (orig.)

  13. The fuel index method as a new planning instrument in the erection and redevelopment of residential estates; Das Brennstoffkennzahl-Verfahren als neues Planungsinstrument fuer Neubau- und Sanierungsvorhaben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Elsenberger, U. [Industrie und Communal Consulting GmbH, Aachen (Germany); Boese, M.; Diefenbach, N.; Petersdorff, C.; Schultze, K. [Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany). 3. Physikalisches Inst. A

    1998-12-31

    The fuel index method aims at the largest possible exploitation of conservation potentials in residential thermal energy supply. The introduction of a thermal quality standard for thermal energy systems lays the foundation in process engineering terms for a competition between environment-friendly thermal energy supply and thermal insulation, with the aim to save energy and cost. Using higher-grade thermal energy at higher cost than current energy costs is approved of if its use involves an ambitious conservation aim. In this way, particularly rational energy techniques are promoted. (orig.) [Deutsch] Das Brennstoffkennzahl-Verfahren zielt auf eine effektive Erschliessung weitgehender Einsparziele bei der Waermeversorgung von Wohngebieten. Mit der Einfuehrung der Waermequalitaet als Guetemass eines Waermeversorgungssystems werden die verfahrenstechnischen Grundlagen fuer eine auf kostenguenstige Energieeinsparung ausgerichtete Konkurrenz zwischen umweltfreundlicher Waermeversorgung und Waermeschutz geschaffen. Waerme hoeherer Qualitaet darf bei Vorgabe eines ehrgeizigen Einsparziels teurer sein als heute ueblich. Damit wird der Einsatz besonders rationeller Energietechniken gefoerdert. (orig.)

  14. Effects of climate dependent modifications of the local conditions on the fauna of selected coastal ecological systems of the middle Baltic Sea. Final report; Auswirkungen von klimaabhaengigen Aenderungen der Standortbedingungen auf die Fauna ausgewaehlter Kuestenoekosysteme der mittleren Ostsee. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Motzfeld, G.; Schultz, R.; Loch, R.; Wohlrab, B.; Cartellieri, M.; Rulik, B.

    2000-07-01

    Flaeche im Bereich Strandwallfaecher mit fuenf Bodenfallen beprobt. In beiden Jahren fanden auf den Karrendorfer Wiesen Untersuchungen der Referenzflaeche 'Aussendeichgruenland' statt, da diese Flaeche im Rahmen des Monitorings 'Renaturierung der Karrendorfer Wiesen' alljaehrlich untersucht wird. Auf beiden Untersuchungsflaechen wurde das regionale Klimageschehen und die hydrographische Situation erfasst. Ausserdem wurden an allen Fallenstandorten pedologische Parameter ermittelt: Kohlenstoffgehalt, Stickstoffgehalt, N{sub C}-Verhaeltnis, pH-Wert, Salzgehalt, Korngroesse, Wassergehalt, Feucht- und Trockenrohdichte. Fuer beide Gruppen wurden die Standorte hinsichtlich der Aktivitaets-Abundanz, der Dominanzstruktur, oekofanistischer Indices und einer Korrespondenzanalyse verglichen. Das Vorkommen der Arten wurde mit Hilfe ihrer Zonierungsindices im Hoehengradienten eingeordnet. Weiterhin wurde die Phaenologie einzelner Arten und der Gesamtzoenose dargestellt. Im Rahmen des Langzeitmonitorings 'Renaturierung der Karrendorfer Wiesen' konnte die Entwicklung der Laufkaefer und Spinnenfauna nach der Ausdeichung eines ehemaligen Kuestenueberflutungsmoores beleuchtet werden. (orig.)

  15. Das Anreizargument in Wirtschaftsethik und Gerechtigkeitstheorie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Neuhäuser Christian

    2016-12-01

    Full Text Available Die Idee, dass vor allem monetäre Anreize das Verhalten von Wirtschaftsakteuren in gewünschte Richtungen lenken und sogar dabei helfen können, durch Leistungssteigerung zusätzliche Wohlfahrtseffekte zu generieren, spielt in der politischen Ökonomie seit ihren Anfängen eine zentrale Rolle. Es spricht sogar einiges dafür, dass dieser Gedanke das verbindende Glied der Ökonomik als Gesellschaftstheorie im Gegensatz zu anderen gesellschaftstheoretischen Entwürfen ausmacht. Dennoch halte ich dieses Anreizargument aus normativer Perspektive für unterentwickelt, wie ich in Auseinandersetzung mit der Ökonomischen Ethik bzw. Ordnungsethik nach Karl Homann und der Integrativen Wirtschaftsethik zeigen möchte. Weder gelingt es der Ordnungsethik nach Karl Homann, die Bedeutung von Anreizstrukturen hinreichend zu begründen, obwohl sie in Ansätzen wichtige Argumente formuliert. Noch gelingt es der Integrativen Wirtschaftsethik, die zentrale Rolle von Anreizstrukturen für die normative Theoriebildung überzeugend zurückzuweisen. Mir geht es nicht darum, den einen oder anderen wirtschaftsethischen Ansatz grundsätzlich zurückzuweisen, sondern vielmehr, auf Lücken in der Argumentation und sich daraus ergebende Forschungsfragen hinzuweisen. Vor diesem Hintergrund könnte es helfen, einen verwandten Diskurs aus der gegenwärtigen Gerechtigkeitstheorie in die Überlegungen mit einzubeziehen. Denn die grundlegende Idee der ökonomischen Gesellschaftstheorie einer Wohlfahrtssteigerung durch die gezielte Manipulation von Anreizstrukturen hat auch in der gegenwärtigen Gerechtigkeitstheorie ihre Wirkung entfaltet. In seiner Theorie der Gerechtigkeit hat John Rawls argumentiert, dass selbst Egalitaristen bestimmte Einkommensunterschiede zulassen müssen, wenn dadurch für Leistungsträgerinnen solche Anreize gesetzt werden, die gleichzeitig auch den Schlechtestgestellten zum Vorteil gereichen. Diese Argumentation ist von Gerald Cohen einer harschen

  16. Laser-Doppler-Velocimetry on the basis of frequency selective absorption: set-up and test of a Doppler Gloval Velocimeter; Laser-Doppler-Velocimetry auf der Basis frequenzselektiver Absorption: Aufbau und Einsatz eines Doppler Global Velocimeters

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roehle, I.

    1999-11-01

    A Doppler Global Velocimeter was set up in the frame of a PhD thesis. This velocimeter is optimized to carry out high accuracy, three component, time averaged planar velocity measurements. The anemometer was successfully applied to wind tunnel and test rig flows, and the measurement accuracy was investigated. A volumetric data-set of the flow field inside an industrial combustion chamber was measured. This data field contained about 400.000 vectors. DGV measurements in the intake of a jet engine model were carried out applying a fibre bundle boroskope. The flow structure of the wake of a car model in a wind tunnel was investigated. The measurement accuracy of the DGV-System is {+-}0.5 m/s when operated under ideal conditions. This study can serve as a basis to evaluate the use of DGV for aerodynamic development experiments. (orig.) [German] Im Rahmen der Dissertation wurde ein auf hohe Messgenauigkeit optimiertes DGV-Geraet fuer zeitlich gemittelte Drei-Komponenten-Geschwindigkeitsmessungen entwickelt und gebaut, an Laborstroemungen, an Teststaenden und an Windkanaelen erfolgreich eingesetzt und das Potential der Messtechnik, insbesondere im Hinblick auf Messgenauigkeit, untersucht. Im Fall einer industriellen Brennkammer konnte ein Volumen-Datensatz des Stroemungsfeldes erstellt werden, dessen Umfang bei ca. 400.000 Vektoren lag. Es wurden DGV-Messungen mittels eines flexiblen Endoskops auf Basis eines Faserbuendels durchgefuehrt und damit die Stroemung in einem Flugzeugeinlauf vermessen. Es wurden DGV-Messungen im Nachlauf eines PKW-Modells in einem Windkanal durchgefuehrt. Die Messgenauigkeit des erstellten DGV-Systems betraegt unter Idealbedingungen {+-}0,5 m/s. Durch die Arbeit wurde eine Basis zur Beurteilung des Nutzens der DGV-Technik fuer aerodynamische Entwicklungsarbeiten geschaffen. (orig.)

  17. Effects of airplane emissions on the composition of the atmosphere: Investigations using a mesoscale chemical transport model; Der Einfluss von Flugzeugabgasen auf die Zusammensetzung der Atmosphaere: Untersuchungen mit einem mesoskaligen Chemie-Transport-Modell

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lippert, E

    1997-12-31

    In the present work the impact of aircraft emissions on the atmospheric composition is studied using a mesoscale chemistry transport model. To simulate the impact of aircraft exhausts several modifications on the EURAD model system have been performed. The upper boundary of the model has been extended from 100 hPa up to 10 hPa. The vertical resolution of the model has been refined especially in tropopause altitudes extending the number of model layers from 15 to 29. Additionally the initialization and the treatment of the boundary conditions has been improved by coupling the trace gas concentration fields with the individual meteorological situation. To guarantee an adequate representation of the atmospheric chemistry the chemical mechanism CHEST has been developed and implemented into the chemistry transport model. CHEST treats the most important chemical processes of the troposphere and lower stratosphere. In the frame of the present work sensitivity studies with a box model and with the threedimensional chemistry transport model have been performed to investigate the impact of aircraft emissions upon the atmosphere. (KW) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit werden die Auswirkungen der Flugzeugemissionen auf die Zusammensetzung der Atmosphaere mit Hilfe eines mesoskaligen Chemie-Transport-Modells untersucht. Zur Simulation der Ausbreitung der Flugzeugabgase wurden am EURAD-Modell-System umfangreiche Veraenderungen vorgenommen. Der obere Modellrand des Chemie-Transport-Modells ist von 100 hPa auf 10 hPa erhoeht worden. Die vertikale Aufloesung des Modells wurde insbesondere im Tropopausenbereich durch eine Erhoehung der Gesamtzahl der Modellschichten von 15 auf 29 wesentlich verfeinert. Ausserdem ist die Initialisierung der Spurenstoffverteilung im Modell an die Dynamik gekoppelt worden. Dem Chemie-Transport-Modell stehen damit an die jeweilige meteorologische Situation angepasste Konzentrationsfelder zur Initialisierung und zur Behandlung der Fluesse durch den

  18. Effects of airplane emissions on the composition of the atmosphere: Investigations using a mesoscale chemical transport model; Der Einfluss von Flugzeugabgasen auf die Zusammensetzung der Atmosphaere: Untersuchungen mit einem mesoskaligen Chemie-Transport-Modell

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lippert, E.

    1996-12-31

    In the present work the impact of aircraft emissions on the atmospheric composition is studied using a mesoscale chemistry transport model. To simulate the impact of aircraft exhausts several modifications on the EURAD model system have been performed. The upper boundary of the model has been extended from 100 hPa up to 10 hPa. The vertical resolution of the model has been refined especially in tropopause altitudes extending the number of model layers from 15 to 29. Additionally the initialization and the treatment of the boundary conditions has been improved by coupling the trace gas concentration fields with the individual meteorological situation. To guarantee an adequate representation of the atmospheric chemistry the chemical mechanism CHEST has been developed and implemented into the chemistry transport model. CHEST treats the most important chemical processes of the troposphere and lower stratosphere. In the frame of the present work sensitivity studies with a box model and with the threedimensional chemistry transport model have been performed to investigate the impact of aircraft emissions upon the atmosphere. (KW) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit werden die Auswirkungen der Flugzeugemissionen auf die Zusammensetzung der Atmosphaere mit Hilfe eines mesoskaligen Chemie-Transport-Modells untersucht. Zur Simulation der Ausbreitung der Flugzeugabgase wurden am EURAD-Modell-System umfangreiche Veraenderungen vorgenommen. Der obere Modellrand des Chemie-Transport-Modells ist von 100 hPa auf 10 hPa erhoeht worden. Die vertikale Aufloesung des Modells wurde insbesondere im Tropopausenbereich durch eine Erhoehung der Gesamtzahl der Modellschichten von 15 auf 29 wesentlich verfeinert. Ausserdem ist die Initialisierung der Spurenstoffverteilung im Modell an die Dynamik gekoppelt worden. Dem Chemie-Transport-Modell stehen damit an die jeweilige meteorologische Situation angepasste Konzentrationsfelder zur Initialisierung und zur Behandlung der Fluesse durch den

  19. Präbiotikasupplementation Schwangerer und ihre Wirkung auf die mütterliche und kindliche Darmflora sowie auf ausgewählte fetale Immunparameter - eine randomisierte, doppelblinde, placebo-kontrollierte Pilotstudie

    OpenAIRE

    Shadid, Rania

    2007-01-01

    Diese Studie ist die erste, randomisierte, doppel-blinde, placebo-kontrollierte Langzeitpilotstudie, welche die Wirkung der Präbiotika-Supplementation während der Schwangerschaft auf die Zusammensetzung der mütterlichen und kindlichen Darmmikroflora untersucht. Die Präbiotika-Supplementation im letzten Trimenon der Schwangerschaft zeigte eine gute Verträglichkeit und einen bifidogenen Effekt auf die Darmflora Schwangerer. Im Gegensatz dazu, hatte die Präbiotika-Supplementation keinen signifik...

  20. Desvelando a Internet das Coisas

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lucia Santaella

    2013-12-01

    Full Text Available O presente artigo pretende relatar as origens da Internet das Coisas, seu estado de arte e evidenciar seus principais vetores. Para tal, o estudo percorrerá as eras midiáticas de Santaella (2007, p. 179-189, a par da discussão das máquinas de Turing, da arquitetura Von Neumann até chegar à Internet e seu estado atual, implementada nas coisas.

  1. Das „unsägliche Verbrechen“ The “Unspeakable Crime”

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angela Koch

    2006-03-01

    Full Text Available Gesa Danes Untersuchung zur Vergewaltigung in Literatur und Recht ist eine präzise Analyse literarischer „Vergewaltigungsfälle“ vor dem jeweiligen zeitgenössischen rechtlichen Hintergrund. Im Vordergrund der Betrachtung stehen Texte von Barockautoren wie Grimmelshausen, Lohenstein oder Calderón de la Barca sowie von Schriftsteller/-innen des ausgehenden 18. und 19. Jahrhunderts wie Wagner, Goethe, Kleist, Lessing oder Hahn-Hahn. Diese Texte hat Dane auf deren anthropologische Konzeptionen von Ehre, Scham und Schande und auf das Tabu des Sprechens über sexuelle Gewalt befragt.Gesa Dane’s study of Vergewaltigung in Literatur und Politik (Rape in Literature and Politics is a precise analysis of literary “rape cases” presented against the backdrop of the respective contemporary legal situations. Texts by baroque authors such as Grimmelhausen, Lohenstein or Calderón de la Barca play a prominent role, as do those by authors from the end of the eighteenth and the nineteenth centuries such as Wagner, Goethe, Kleist, Lessing or Hahn-Hahn. Dane probed these texts as to their anthropological conceptions of honor, shame, and disgrace and as to the taboo of speaking about sexual violence.

  2. [Auf Wache für die Nation : Erinnerungen der Weltkriegsagent Juozas Gabrys berichtet (1911-1918)] / Mart Kuldkepp

    Index Scriptorium Estoniae

    Kuldkepp, Mart, 1983-

    2015-01-01

    Arvustus: Auf Wache für die Nation : Erinnerungen der Weltkriegsagent Juozas Gabrys berichtet (1911-1918). Hrsg. von Eberhard Demm und Christina Nikolajew. Verlag Peter Land. Frankfurt am Main u.a. 2013

  3. Die Dramatikerin Theresia Walser spricht mit Maria Aparecida Barbosa über das Theaterstück »King Kongs Töchter«. Mit einer Einführung von Karina Schuller

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Theresia Walser

    2012-11-01

    Full Text Available In ihrem Interview spricht die Literaturwissenschaftlerin Maria Aparecida Barbosa mit der Dramatikerin Theresia Walser. Am Beispiel des Theaterstücks King Kongs Töchter (1998, das sich auf groteske Art und Weise mit dem Alltag in einem Altenheim befasst, werden dabei verschiedene Themen angesprochen: Es geht um die Selbstreflexivität des Theaters, um Walsers Verständnis von poetischer Sprache und Realismus sowie um den kreativen Schreibprozess im Allgemeinen. Ergänzt wird das Interview durch eine Einführung von Karina Schuller.

  4. Der Einfluss von sozialer Ungleichheit und kulturellen Unterschieden auf die Wahrnehmung von finanziellen und Arbeitsplatzrisiken: Überlegungen zur Risikogesellschaft

    OpenAIRE

    Abbott, David; Quilgars, Deborah; Jones, Anwen

    2006-01-01

    Der vorliegende Artikel beruht auf Daten einer Studie, die sich mit der Frage beschäftigt, wie verschiedene soziale und kulturelle Gruppen die Risiken von Einkommens- und Arbeitsplatzverlust wahrnehmen und darauf reagieren. Autoren wie LASH, DOUGLAS und LUPTON betonten die Bedeutung von Gruppenzugehörigkeit und sozialen Kategorien für die Strukturierung der Reaktionsweisen auf verschiedene Risikoarten. Sie sprechen daher lieber von Risikokulturen als von der Risikogesellschaft. Trotzdem erken...

  5. Objektverfolgung durch Fusion von Radar- und Monokameradaten auf Merkmalsebene für zukünftige Fahrerassistenzsysteme

    OpenAIRE

    Liu, Feng

    2010-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschreibt eine neuartige Objektverfolgung durch Fusion von Radar- und Monokameradaten auf Merkmalsebene. Dabei werden zuerst die statistischen Fehlermodelle der Sensoren analysiert. Anschließend wird ein neues Assoziationsverfahren auf Basis der PDA-Methodik untersucht. Der Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Behandlung der Objektdynmaik mit Hilfe eines adaptiven IMM-Filters. Schließlich wird die Thematik Objektklassifikation sowie Gassenbreiteschätzung beleuchtet.

  6. Einfluss von Thujonen und Omeprazol auf die Aktivität der glatten Muskelzelle im Ileum der Ratte

    OpenAIRE

    Huhnstock, Stefan

    2010-01-01

    Untersucht wurde der Einfluss von Thujonen (α Thujon, αβThujon, natürliches Mischthujon) und Omeprazol auf die Ruheaktivität, den Basaltonus, die pharmakologisch vorstimulierte glatte Muskulatur ,sowie die elektrisch induzierte Kontraktionen und die elektrisch induzierte Relaxation unter nicht-adrenergen nicht-cholinergen Bedingungen an der glatten Muskelzelle im Ileum von Ratten. Auf die Ruheaktivität und den Basaltonus hatten die Substanzen keinen Einfluss. Thujone hatten einen signifikante...

  7. Wirkung mineralischer N-Düngung auf Blatterträge und Scopolamingehalte von Duboisia sp.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oster, Sabine

    2014-09-01

    Full Text Available Duboisia wird als Rohstofflieferant für Scopolamin verwendet. Dieses Tropanalkaloid wird aus dem Blattmaterial von Duboisia Arthybriden gewonnen und dient als Wirkstoff zur Therapie der Reisekrankheit sowie als Ausgangsstoff für partialsynthetische Anticholinergika. Für die effiziente Produktion sind hohe Erträge an Biomasse bei möglichst hohem Wirkstoffgehalt wünschenswert. Eine der abiotischen Einflussgrößen ist die Stickstoffernährung. Der hier beschriebene Freilandversuch stellt den Einfluss von vier unterschiedlich hohen N-Düngungsgaben (0 kg N/ha, 100 kg N/ha, 200 kg N/ha, 100+100 kg N/ha mit Kalkammonsalpeter (KAS auf drei Genotypen dar. Die N-Düngung zeigte keinen Einfluss auf den Scopolamingehalt, jedoch stieg mit erhöhter N-Menge die Biomasse signifikant an.

  8. Exchange bias effect in Au-Fe3O4 nanocomposites

    International Nuclear Information System (INIS)

    Chandra, Sayan; Frey Huls, N A; Phan, M H; Srinath, S; Srikanth, H; Garcia, M A; Lee, Youngmin; Wang, Chao; Sun, Shouheng; 2UB, Universitat de Barcelona, Avenida Diagonal 647, E-08028 Barcelona (Spain))" data-affiliation=" (Departament de Física Fonamental and Institut de Nanociència i Nanotecnologia IN2UB, Universitat de Barcelona, Avenida Diagonal 647, E-08028 Barcelona (Spain))" >Iglesias, Òscar

    2014-01-01

    We report exchange bias (EB) effect in the Au-Fe 3 O 4 composite nanoparticle system, where one or more Fe 3 O 4 nanoparticles are attached to an Au seed particle forming ‘dimer’ and ‘cluster’ morphologies, with the clusters showing much stronger EB in comparison with the dimers. The EB effect develops due to the presence of stress at the Au-Fe 3 O 4 interface which leads to the generation of highly disordered, anisotropic surface spins in the Fe 3 O 4 particle. The EB effect is lost with the removal of the interfacial stress. Our atomistic Monte Carlo studies are in excellent agreement with the experimental results. These results show a new path towards tuning EB in nanostructures, namely controllably creating interfacial stress, and opens up the possibility of tuning the anisotropic properties of biocompatible nanoparticles via a controllable exchange coupling mechanism. (paper)

  9. Spin glass transition in canonical AuFe alloys: A numerical study

    International Nuclear Information System (INIS)

    Zhang, Kai-Cheng; Li, Yong-Feng; Liu, Gui-Bin; Zhu, Yan

    2012-01-01

    Although spin glass transitions have long been observed in diluted magnetic alloys, e.g. AuFe and CuMn alloys, previous numerical studies are not completely consistent with the experiment results. The abnormal critical exponents of the alloys remain still puzzling. By employing parallel tempering algorithm with finite-size scaling analysis, we investigated the phase transitions in canonical AuFe alloys. Our results strongly support that spin glass transitions occur at finite temperatures in the alloys. The calculated critical exponents agree well with those obtained from experiments. -- Highlights: ► By simulation we investigated the abnormal critical exponents observed in canonical SG alloys. ► The critical exponents obtained from our simulations agree well with those measured from experiments. ► Our results strongly support that RKKY interactions lead to SG transitions at finite temperatures.

  10. Electron capture cross-section of Au-Fe complex in silicon

    International Nuclear Information System (INIS)

    Ali, Akbar; Shafi, M; Majid, Abdul

    2006-01-01

    A deep level transient spectroscopy technique is applied to study the capture cross-section of an iron-gold complex. The thermal ionization energy obtained from emission rate data is found to be E c -0.36 eV. The Au-Fe complex is a single defect having a capture cross-section of 2.48x10 -16 cm 2 for electrons which is independent of temperature

  11. Effects of Au/Fe and Fe nanoparticles on Serratia bacterial growth and production of biosurfactant

    International Nuclear Information System (INIS)

    Liu, Jia; Vipulanandan, Cumaraswamy

    2013-01-01

    The overall objective of this study was to compare the effects of Au/Fe and Fe nanoparticles on the growth and performance of Serratia Jl0300. The nanoparticle effect was quantified not only by the bacterial growth on agar plate after 1 hour interaction with the nanoparticles, but also by its production of a biosurfactant from used vegetable oil. The nanoparticles were prepared using the foam method. The concentrations of the nanoparticles used for the bacterial interaction study were varied from 1 mg/L to 1 g/L. The test results showed that the effect of nanoparticles on the bacterial growth and biosurfactant production varied with nanoparticle type, concentrations, and interaction time with the bacteria. Au/Fe nanoparticles didn't show toxicity to Serratia after short time (1 h) exposure, while during 8 days fermentation Au/Fe nanoparticles inhibited the growth of Serratia as well as the biosurfactant production when the concentration of the nanoparticles was higher than 10 mg/L. Fe nanoparticles showed inhibition effects to bacterial growth both after short time and long time interaction with Serratia, as well as to biosurfactant production when its concentration was higher than 100 mg/L. Based on the trends observed in this study, analytical models have been developed to predict the bacterial growth and biosurfactant production with varying concentrations of nanoparticles. - Highlights: • Modeled the effect of nanoparticles on the bacterial growth and biosurfactant production. • Effects of Au/Fe nonoparticles on Serratia Bacterial Growth and Production of Biosurfactant. • Scanning Electron Micrograph of bacteria-nanoparticles interaction

  12. Generative Fertigung im Maschinenbau - industrieller 3D-Druck auf dem Weg in die Serienproduktion

    OpenAIRE

    Müller, Bernhard

    2014-01-01

    3D-Druck ist aktuell medial omnipräsent, sein Potential für echte industrielle Anwendungen, v. a. im Maschinenbauumfeld, wird kontrovers diskutiert. Der Vortrag gibt einen fundierten Einblick in den Stand der Technik zum industriellen 3D-Druck (Generative Fertigung , Additive Manufacturing) und zeigt spezifische Potentiale mit industrieller Relevanz auf. Dabei werden ebenso Praxisbeispiele aus heutiger Anwendung in der Industrie gezeigt als auch Zukunftsszenarien für potentielle Anwendungen e...

  13. Electron capture cross-section of Au-Fe complex in silicon

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ali, Akbar; Shafi, M; Majid, Abdul [Advance Materials Physics Laboratory, Department of Physics, Quaid-i-Azam University, Islamabad (Pakistan)

    2006-10-15

    A deep level transient spectroscopy technique is applied to study the capture cross-section of an iron-gold complex. The thermal ionization energy obtained from emission rate data is found to be E{sub c} -0.36 eV. The Au-Fe complex is a single defect having a capture cross-section of 2.48x10{sup -16} cm{sup 2} for electrons which is independent of temperature.

  14. Kamera-basierte Erkennung von Geschwindigkeitsbeschränkungen auf deutschen Straen

    Science.gov (United States)

    Nienhüser, Dennis; Ziegenmeyer, Marco; Gumpp, Thomas; Scholl, Kay-Ulrich; Zöllner, J. Marius; Dillmann, Rüdiger

    An Fahrerassistenzsysteme im industriellen Einsatz werden hohe Anforderungen bezüglich Zuverlässigkeit und Robustheit gestellt. In dieser Arbeit wird die Kombination robuster Verfahren wie der Hough-Transformation und Support-Vektor-Maschinen zu einem Gesamtsystem zur Erkennung von Geschwindigkeitsbeschränkungen beschrieben. Es setzt eine Farbvideokamera als Sensorik ein. Die Evaluation auf Testdaten bestätigt durch die ermittelte hohe Korrektklassifikationsrate bei gleichzeitig geringer Zahl Fehlalarme die Zuverlässigkeit des Systems.

  15. Effects of Au/Fe and Fe nanoparticles on Serratia bacterial growth and production of biosurfactant

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liu, Jia; Vipulanandan, Cumaraswamy, E-mail: cvipulanandan@uh.edu

    2013-10-15

    The overall objective of this study was to compare the effects of Au/Fe and Fe nanoparticles on the growth and performance of Serratia Jl0300. The nanoparticle effect was quantified not only by the bacterial growth on agar plate after 1 hour interaction with the nanoparticles, but also by its production of a biosurfactant from used vegetable oil. The nanoparticles were prepared using the foam method. The concentrations of the nanoparticles used for the bacterial interaction study were varied from 1 mg/L to 1 g/L. The test results showed that the effect of nanoparticles on the bacterial growth and biosurfactant production varied with nanoparticle type, concentrations, and interaction time with the bacteria. Au/Fe nanoparticles didn't show toxicity to Serratia after short time (1 h) exposure, while during 8 days fermentation Au/Fe nanoparticles inhibited the growth of Serratia as well as the biosurfactant production when the concentration of the nanoparticles was higher than 10 mg/L. Fe nanoparticles showed inhibition effects to bacterial growth both after short time and long time interaction with Serratia, as well as to biosurfactant production when its concentration was higher than 100 mg/L. Based on the trends observed in this study, analytical models have been developed to predict the bacterial growth and biosurfactant production with varying concentrations of nanoparticles. - Highlights: • Modeled the effect of nanoparticles on the bacterial growth and biosurfactant production. • Effects of Au/Fe nonoparticles on Serratia Bacterial Growth and Production of Biosurfactant. • Scanning Electron Micrograph of bacteria-nanoparticles interaction.

  16. Das halbwegs Soziale: Eine kritik der Vernetzungskultur

    NARCIS (Netherlands)

    Lovink, G.

    2012-01-01

    Während die meisten Facebook-User noch mit Freund-Werden, »Liken« und Kommentieren beschäftigt sind, ist es an der Zeit, auch die Konsequenzen unserer informationsübersättigten Lebensweise zu betrachten. Warum machen wir so fleißig bei den sozialen Netzwerken mit? Und wie hängt unsere Fixierung auf

  17. Editorial: Partizipationschancen im Kulturraum Internet nutzen und gestalten: Das Beispiel Web 2.0

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kerstin Mayrberger

    2011-10-01

    Full Text Available Hatte man in den Neunzigerjahren das Netz vor allem als virtuelle Realität charakterisiert, das dem realen Alltag gegenübersteht, so wird immer stärker deutlich, wie stark die Kultur der alltäglichen Lebenswelt mit dem Kulturraum Internet verflochten ist. So wird das Netz, wo man online einkauft, Freunde im Chat trifft, sich täglich über aktuelle Nachrichten informiert, immer mehr als Erweiterung des alltäglichen Lebens betrachtet. Dies bedeutet daher auch, dass wer am Netz aktiv partizipiert, zugleich über einen Anteil an gesellschaftlicher Macht verfügt. Politische Kampagnen im Internet oder die Präsentation von Politikern/-innen bei Wahlkämpfen im Netz unterstreichen diesen Trend auf eindrückliche Weise. Damit ist das Internet ist in den letzten Jahren zu einem Kulturraum sui generis avanciert. Zuerst war das Netz vor allem ein vom Sender gesteuertes «Push-Medium», von welchem Informationen rezipiert und heruntergeladen wurden. Nicht jede/r konnte die Funktion des Senders einnehmen. Mit der technischen und sozialen Weiterentwicklung des Internets in den letzten Jahren hin zum so genannten Web 2.0 ist jede/r potenziell ein «Prosumer», also Produzent/in und Konsument/in in einem. Jede/r kann sich dank technisch niedrigschwelliger Softwareangebote potenziell am «Mitmachnetz» beteiligen. Inhalte werden von Einzelnen oder kollaborativ im Netz erstellt und publiziert, (ausgewählt rezipiert und weiterpubliziert. Damit hat sich das neue Netz zu einem «Pull-Medium» weiterentwickelt, das massgeblich von den Beiträgen der Empfänger/innen mitgestaltet wird. Das Internet wird so zu einem wesentlichen Medium der Partizipation. Die These, wonach das Internet immer stärker zu einem partizipativen Medium wird, ist allerdings nicht unumstritten. So wird eingewandt, dass das Pull-Prinzip des Internets sich oft auf private Inhalte bezieht und dass es schwierig ist, in dem unübersichtlichen Netz eine wirksame Gegen

  18. Perus Bevölkerung: Das historische Gewordensein von Diskriminierungen und Privilegierungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martina Neuburger

    2018-01-01

    Full Text Available Die Bevölkerungs- und Sozialstruktur Perus zeigt eine große Vielfalt, die sich erst aus einer Darstellung des Gewordenseins gesellschaftlicher Strukturen und den Verwobenheiten von soziopolitischen Prozessen in unterschiedlichen räumlichen und zeitlichen Dimensionen erschließt. Die bereits in der inkaischen Gesellschaft angelegten Hierarchien wurden in der Kolonialzeit nicht gebrochen, sondern von der spanischen Krone reproduziert und mit eigenen Machtstrukturen überlagert. Die Systeme der Feudalgesellschaft mit Leibeigenschaft und Sklaverei wirken bis heute nach. Die hierarchischen Beziehungen zwischen den unterschiedlichen ethno-sozialen Gruppen sind bis heute durch die verschiedensten Formen von Diskriminierung und Rassismen wirkmächtig, wenn es um den Zugang zu Land und Einkommen, Bildung und gesellschaftliche Anerkennung geht. Anhand zweier Fallstudien arbeitet der Beitrag gesellschaftliche Strukturierungsdynamiken als Ergebnis ungleicher Machtstrukturen und postkolonialer Verhältnisse exemplarisch heraus. Das erste Beispiel fokussiert auf den Callejón de Huaylas im Department Ancash und setzt sich mit denjenigen Diskriminierungsmechanismen auseinander, unter denen insbesondere die ländlich-andine Bevölkerung leidet. Das zweite Beispiel konzentriert sich auf die ehemalige deutsch-tirolische Siedlung Pozuzo im Department Pasco, in dem die europä-isch-stämmige Bevölkerung als privilegierte Bevölkerungsgruppe ihre migrantische Identität machtvoll rekonstruiert und damit andere Zuschreibungen oder Hybriditäten negiert. In beiden Fallstudien spielen ethnische Zuschreibungen als Differenzkategorie und Legitimierungsstrategie eine wichtige Rolle für die Herausbildung der aufgezeigten Ungleichheiten.

  19. Grid Computing Das wahre Web 2.0?

    CERN Document Server

    2008-01-01

    'Grid-Computing ist eine Fortentwicklung des World Wide Web, sozusagen die nchste Generation', sagte (1) Franz-Josef Pfreundt (Fraunhofer-Institut fr Techno- und Wirtschaftsmathematik) schon auf der CeBIT 2003 und verwies auf die NASA als Grid-Avantgarde.

  20. Simulation of the influence of tar formation in wood gasification processes on the cost of the purified process gas; Simulation des Einflusses der Teerbildung bei der Vergasung von Holz auf die Kosten des gereinigten Produktgases

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saller, G; Krumm, W [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Energietechnik

    1998-09-01

    The influence of the gasification process and the related tar formation rate on the cost of gas production is investigated with the aid of process models. The processes of gasification, gas purification and adsorptive treatment of waste water were modelled mathematically with a view to process mechanisms and cost. Simulations of the overall process helped to obtain a quantitative assessment of the cost of product gas as a function of process parameters like gasification process and tar formation. (orig./SR) [Deutsch] Mit Hilfe von Prozessmodellen wird untersucht, welchen Einfluss das Vergasungsverfahren und die damit verbundene Teerbildung mit entsprechenden Reinigungsverfahren auf die Produktionskosten des gereinigten Produktgases besitzt. Hierfuer werden die Prozesse der Vergasung, Gasreinigung und adsorptiven Abwasseraufbereitung hinsichtlich verfahrenstechnischer Zusammenhaenge und Kosten mathematisch modelliert. Durch Simulation des Gesamtprozesses werden quantitativ die Kosten des Produktgases in Abhaengigkeit von Prozessparametern wie Vergasungsverfahren und Teerbildung ermittelt. (orig./SR)

  1. Leitsymptomvorlesungen im klinischen Studienabschnitt - Effekte evaluationsbasierter Interventionen auf eine Großgruppen-Lehrveranstaltung [Lectures based on cardinal symptoms in undergraduate medicine - effects of evaluation-based interventions on teaching large groups

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kuhnigk, Olaf

    2011-02-01

    Full Text Available [english] Despite critical voices lectures are still an important teaching format in current medical curricula. With the curricular reform at Hamburg Medical Faculty in the year 2004, all subject specific lectures were replaced by cardinal symptom oriented lectures (LSV in the new clinical curriculum. LSVs are taught throughout all six thematic blocks in years three to five. Since regular student evaluations after each thematic block seemed to demand improvement of the LSVs, this study was carried out using evaluations of individual LSVs by the participating students and by trained auditors (final year students and academic staff. Based on these evaluations feedback containing the individual evaluation data was given in written form to the lecturers combined with information material on planning an LSV using modern didactic techniques. In a second evaluation period, the effects of this intervention were studied. Only small improvements in the LSVs’ quality were noted regarding the level of marks achieved. When individual items were evaluated, especially the didactic quality, significant improvements were noticeable. Overall, on the basis of individual items students ranked the quality of the LSVs significantly higher than trained auditors during the first evaluation period. This effect was no longer seen after the second evaluation period. The inter rater reliability among the auditors was very good. This study shows that regular quality assurance is needed on the structural levels and for staff to accompany the process of embedding teaching formats into curricular concepts. Further investigation is needed to determine the adequate frequency of evaluation and the format of feedback to guarantee sustainable effects of the didactic quality of lectures. [german] In der medizinischen Hochschulausbildung ist das Veranstaltungsformat „Vorlesung“ trotz vielfacher Kritik weiterhin ein wesentliches Element bestehender Curricula. Im Rahmen der

  2. Contributions on biomedical imaging, with a side-look at molecular imaging; Beitraege zur biomedizinischen Bildgebung mit einem Seitenblick auf Molecular Imaging

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Winkler, G. (ed.)

    2004-05-01

    This report is intended as a brief introduction to the emerging scientific field of biomedical imaging. The breadth of the subject is shown and future fields of research are indicated, which hopefully will serve as a guide to the identification of starting points for the research in 'Biomedical and/or Molecular Imaging' at the GSF-National Research Center for Environment and Health. The report starts with a brief sketch of the history. Then a - necessarily incomplete - list of research topics is presented. It is organized in two parts: the first one addresses medical imaging, and the second one is concerned with biological point aspects of the matter. (orig.) [German] In diesem Bericht sind einige Beitraege zum Gebiet 'Bildgebende Verfahren in Biologie und Medizin' zusammengestellt. Sie stammen saemtlich aus dem Institut fuer Biomathematik und Biometrie, IBB, am Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, GSF, in Muenchen/Neuherberg, und seinem engeren Umfeld. Ziel war es, zu sichten, was in und um diesen Themenkreis herum an Wissen und sonstiger Kompetenz hier vorhanden ist. Einige am IBB etablierte Gebiete wie Roentgen-Mammographie oder funktionelle Magnetresonanztherapie wurden ausgeblendet. Der Grund ist die Fokussierung auf ein nicht exakt definierbares, neues Gebiet der Bildgebung, das unter dem Namen 'Molecular Imaging' kursiert und derzeit Furore macht macht. (orig.)

  3. The influence of structure dynamics and elasto-hydrodynamic contacts on con rod design; Einfluss von Strukturdynamik und elastohydrodynamischer Lagerung auf die Pleuelgestaltung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knaus, O.; Loibnegger, B.; Kreuzwirth, G. [AVL List GmbH, Graz (Austria). Advanced Simulation Technologies; Herbst, H.M. [AVL List GmbH, Graz (Austria).; TU Graz (Austria). Christian-Doppler Lab. fuer Motor- und Fahrzeugakustik

    2002-08-01

    It is essential for the numerical design of con rods to consider the interaction between structural deformation and hydrodynamics in the sliding bearings. Furthermore, the boundary conditions for the sub-system under consideration have considerable influence on the quality of the results. AVL List GmbH, as the developer of the software AVL EXCITE for the calculation of the non-linear dynamic behaviour of engines and power units, has extended the elasto-hydrodynamic bearing module by adding a mixed friction model. This leads to improved results, especially in the area of the small end bearing, and to a more realistic integration of the con rod into the simulation model of the entire system. (orig.) [German] Fuer die rechnerische Auslegung des Pleuels spielt die Beruecksichtigung der Wechselwirkung zwischen Strukturverformung und Hydrodynamik im Gleitlager eine wichtige Rolle. Aber auch die gesetzten Randbedingungen des betrachteten Teilsystems haben einen wesentlichen Einfluss auf die Qualitaet der Ergebnisse. Die AVL List GmbH als Entwickler und Anbieter der Software AVL Excite fuer die Berechnung der nichtlinearen Motordynamik hat den elastohydrodynamischen Lagermodul um ein Mischreibungsmodell erweitert. Dies ermoeglicht insbesondere im Bereich des kleinen Pleuellagers verbesserte Ergebnisse und die realitaetsnahe Einbindung des Pleuels in das Gesamtsystem. (orig.)

  4. Contributions on biomedical imaging, with a side-look at molecular imaging; Beitraege zur biomedizinischen Bildgebung mit einem Seitenblick auf Molecular Imaging

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Winkler, G [ed.

    2004-05-01

    This report is intended as a brief introduction to the emerging scientific field of biomedical imaging. The breadth of the subject is shown and future fields of research are indicated, which hopefully will serve as a guide to the identification of starting points for the research in 'Biomedical and/or Molecular Imaging' at the GSF-National Research Center for Environment and Health. The report starts with a brief sketch of the history. Then a - necessarily incomplete - list of research topics is presented. It is organized in two parts: the first one addresses medical imaging, and the second one is concerned with biological point aspects of the matter. (orig.) [German] In diesem Bericht sind einige Beitraege zum Gebiet 'Bildgebende Verfahren in Biologie und Medizin' zusammengestellt. Sie stammen saemtlich aus dem Institut fuer Biomathematik und Biometrie, IBB, am Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, GSF, in Muenchen/Neuherberg, und seinem engeren Umfeld. Ziel war es, zu sichten, was in und um diesen Themenkreis herum an Wissen und sonstiger Kompetenz hier vorhanden ist. Einige am IBB etablierte Gebiete wie Roentgen-Mammographie oder funktionelle Magnetresonanztherapie wurden ausgeblendet. Der Grund ist die Fokussierung auf ein nicht exakt definierbares, neues Gebiet der Bildgebung, das unter dem Namen 'Molecular Imaging' kursiert und derzeit Furore macht macht. (orig.)

  5. Theseus is shaping up. 50 MW solar thermal power plant projected on Crete; Projekt Theseus nimmt Gestalt an. Solarthermisches 50-MW-Kraftwerk auf Kreta in Planung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachmann, O.; Brakmann, G. [Fichtner GmbH und Co. KG, Stuttgart (Germany)

    1998-10-01

    On the Greek island of Crete, with 8331 km{sup 2}, electric power is mainly generated by combustion of oil. This will change with Theseus (Thermal Solar European Power Station). Theseus is projected on a site with 2,200 sunshine hours per annum. The power station will cost around 125 Mio. ECU. It will have a capacity of 50 MWe. An auxiliary fossil-fuel boiler will provide steam for the turbines in the evening hours and in times of low insolation. Theseus is being constructed by a consortium under German leadership (orig.) [Deutsch] Auf der 8331 km{sup 2} grossen Insel Kreta wird die elektrische Energie bisher zum ueberwiegenden Teil durch Verbrennen von Oel erzeugt. Dies soll sich mit Theseus (Thermal Solar European Power Station) aendern. Theseus wird an einem Ort, der 2.200 Stunden pro Jahr Solarbetrieb gewaehrleistet, errichtet. Das rund 135 Mio. ECU teure Kraftwerk soll 50 MWe leisten und mit einem zusaetzlichen konventionellen, fossil gefeuerten Kessel ausgeruestet werden, der in den Abendstunden und bei geringer Sonnenstrahlung Dampf fuer die Turbinen erzeugt. Fuer die Realisierung von Theseus hat sich ein unter deutscher Leitung stehendes Konsortium gebildet. (orig./AKF)

  6. Vom eindi-men-sionalen zum ganzheitlichen Blick auf Geschichte From the one di-men-sional to the comprehensive view of history

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bärbel Völkel

    2008-03-01

    Full Text Available Zyklopen, die ungeschlachten Riesen der griechischen Mythologie, hatten ihr Auge in der Mitte der Stirn – an dem Platz des Dritten Auges, dem in anderen Weltanschauungen intuitives oder ganzheitliches Sehen zugesprochen wird. Diese Fähigkeit war den Zyklopen fremd. Sie ’sahen‘ nur mit einem Auge. Monokularsehen erzeugt im Hirn zwar auch ‚wirklichkeitsnahe‘ Bilder, ihnen fehlt es jedoch an Räumlichkeit, an Komplexität. Das führt zu schmerzhaften Kollisionen mit ‚der Wirklichkeit‘. Dieses Bild greift Brigitte Dehne im Untertitel ihres Buches Gender im Geschichtsunterricht auf, das die innerhalb der Geschichtswissenschaft längst außerordentlich elaboriert diskutierte Kategorie „Gender“ als Handlungskonzept für den Geschichtsunterricht erschließt.The Cyclops, those undefeatable giants of Greek mythology, had their eye in the middle of their forehead—in the exact place of the third eye, to which other world views have attributed intuitive or wholeness in sight. This ability was foreign to the Cyclops. They ’saw’ only with one eye. Monocular seeing admittedly also creates ‘realistic’ images in the brain, but missing from these images is three-dimensionality and complexity. This leads to painful collisions with ‘reality.’ Brigitte Dehne utilizes this image in the subtitle of her book Gender in the History Lesson (Gender in Geschichtsunterricht, which makes “gender,” a category that has long been an exceptional and elaborately discussed concept in historical studies, accessible as a method of approach in the history classroom.

  7. DRG and OPS-301: effects on the performed procedure capture in radiology; DRG und OPS-301: Auswirkungen auf die Leistungserfassung in der Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nissen-Meyer, S.; Wieser, B.; Huber, S.; Wirth, S.; Treitl, M.; Hartmannsgruber, A.; Witt, C.; Kaysser, A.M.; Kuettner, B.; Hoffmann, R.T.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie (Germany); Werner, M. [Siemens AG, Geschaeftsfeld Medizintechnik, Wien (Austria)

    2005-08-01

    Reimbursement for inpatient services rendered based on comparable daily care rates, case-based flat rates, and special fees as practiced until now has been replaced by the system of diagnosis-related groups. Up until 2004, operation and procedure system (OPS 301) codes could be processed completely automatically by appropriate adaptation of the radiology information system (RIS). Because of further differentiation of OPS codes in the 2005 version, it is no longer possible to unambiguously determine OPS codes automatically. Our goal was to fulfill these additional requirements with as little extra effort as possible. In 36 of 2138 procedures during an observation period of 12 days, i.e., 4/day, manual input on the part of the radiology technical assistant and quality assurance by the diagnosing physician were necessary. This is only needed in complicated procedures for which the minor added effort is negligible in comparison to the entire effort expended for the procedure. We were thus able to achieve the goal of near automation of ascertaining OPS codes. (orig.) [German] Die bisherige Erstattung stationaerer Krankenhausleistungen auf Basis tagesgleicher Pflegesaetze, Fallpauschalen und Sonderentgelte ist durch das Diagnosis-related-groups- (DRG-)System abgeloest worden. Operationen- und Prozeduren- (OPS-)Schluessel 301 konnten in der Radiologie bis 2004 mit entsprechender Anpassung des ''Radiologie-Informations-System'' (RIS) vollautomatisiert erfasst werden. Durch die immer feinere Differenzierung der OPS-Codes in der Version 2005 ist eine eindeutige Ermittlung der OPS-Codes jedoch nicht mehr vollautomatisch moeglich. Ziel ist es, diese zusaetzlichen Aufgaben mit so wenig Mehraufwand wie moeglich zu erbringen. Bei 36 von 2138 Verfahren waren in einem Beobachtungszeitraum von 12 Tagen, d. h. 4/Tag, manuelle Eingaben durch die MTRA sowie eine Qualitaetskontrolle durch den befundenden Arzt notwendig. Dies ist nur bei aufwaendigen Verfahren noetig

  8. Das Répertoire International des Sources Musicales (RISM nach Fünfzig Jahren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heckmann, Harald

    2001-12-01

    Musicales (RISM. 1971 erschienen die ersten beiden Bande des RISM, die von François Lesure bearbeiteten Écrits imprimés concernant la musique. 1960 wurde in Kassel eine Zentralredaktion für die Serie der Einzeldrucke vor 1800 gegründet, die inzwischen mit 13 Bänden bis auf einen noch fehlenden Registerband abgeschlossen ist. Die 1987 nach Frankfurt a.M. umgezogene Zentralredaktion konzentriert ihre Arbeit nun auf die Handschriften nach 1600. Dies Projekt stellte schon wegen seines Umfanges das RISM vor große Herausforderungen. Deshalb wurde schon sehr früh auf die Digitalisierung gesetzt. 1995 erschien eine erste CD-ROM mit der RISM- Handschriften-Datenbank, die seither jährlich kumuliert herauskommt; die 6. erschien Ende 2000 und umfaßt ca. 350 000 Werknachweise aus 575 Bibliotheken in 31 Ländern. Wenn man das in den zurückliegenden 50 Jahren Erreichte betrachtet und in die Betrachtung auch die inzwischen auf 29 Druckbände angewachsene Reihe mit Spezialkatalogen einbezieht, dann verdient dies Respekt. Aber es bleiben Lücken. Dazu gehört auch, daß in einigen Landern mit besonders reicher Überlieferung die noch nicht erschlossenen Quellen in den RISM-Katalog eingebracht werden müssen. Spanien ist ein solches Land und F. Gonzalez Valle hat sich große Verdienste darum erworben, diese Quellen zu heben. Seine Schüler und Nachfolger sind aufgerufen, alie Kräfte zu mobilisieren, damit Spanien innerhalb der internationalen Gemeinschaft des RISM den Platz einnimmt, der seiner reichen musikalischen Kultur in Geschichte und Gegenwart entspricht.

  9. Crystal Structure of the N-Terminal RNA Recognition Motif of mRNA Decay Regulator AUF1

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Young Jun Choi

    2016-01-01

    Full Text Available AU-rich element binding/degradation factor 1 (AUF1 plays a role in destabilizing mRNAs by forming complexes with AU-rich elements (ARE in the 3′-untranslated regions. Multiple AUF1-ARE complexes regulate the translation of encoded products related to the cell cycle, apoptosis, and inflammation. AUF1 contains two tandem RNA recognition motifs (RRM and a Gln- (Q- rich domain in their C-terminal region. To observe how the two RRMs are involved in recognizing ARE, we obtained the AUF1-p37 protein covering the two RRMs. However, only N-terminal RRM (RRM1 was crystallized and its structure was determined at 1.7 Å resolution. It appears that the RRM1 and RRM2 separated before crystallization. To demonstrate which factors affect the separate RRM1-2, we performed limited proteolysis using trypsin. The results indicated that the intact proteins were cleaved by unknown proteases that were associated with them prior to crystallization. In comparison with each of the monomers, the conformations of the β2-β3 loops were highly variable. Furthermore, a comparison with the RRM1-2 structures of HuR and hnRNP A1 revealed that a dimer of RRM1 could be one of the possible conformations of RRM1-2. Our data may provide a guidance for further structural investigations of AUF1 tandem RRM repeat and its mode of ARE binding.

  10. Untersuchung des Einflusses von Modellierungsexpertise und Kultur auf die Qualität und das Verständnis von Geschäftsprozessmodellen : ein Lösungsansatz basierend auf empirischen Untersuchungen

    OpenAIRE

    Költer, Denise

    2018-01-01

    Companies are nowadays confronted with a variety of forces, e. g. liberalization of international markets, fast developments in computer and communications, growing force of globalization and thus with a changing competition (high flexibility, short time to market and product cycle life time). Consequently companies build international co-operations focusing on own core competences to stay competitive. This leads to structural changes which often not only cross company but even country bounda...

  11. The AREVA integrated and sustainable concept of fatigue design, monitoring and re-assessment; AREVA FATIGUE CONCEPT - ein geschlossenes Konzept zur Verfolgung und Optimierung der auf Ermuedung basierenden Schaedigungseffekte von thermisch und mechanisch beanspruchten Kraftwerksbauteilen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Begholz, Steffen; Rudolph, Juergen [AREVA NP GmbH, Erlangen (Germany)

    2008-07-01

    Prevention of fatigue damage of components is an important topic with respect to safety and availability of a nuclear power plant. The issue of fatigue monitoring should be of primary interest throughout service life. Based on the changing general framework, i.e. planning of new plants with a projected lifetime of 60 years and the lifetime extension of existing plants AREVA is focussing R and D activities on improved detection methods. Primary objective is the realistic determination of the actual usage level of reactor components. The fatigue monitoring is supposed to enhance cost optimization and minimize inspection frequency. Fatigue monitoring should be implemented at the beginning of start-up period since the high loads during this phase introduce a significant contribution to the usage level. AREVA recommends the use of the FAMOS (fatigue monitoring system) for the assessment of the realistic transient loads and the data processing with respect to fatigue evaluation. Every 10 years the actual usage levels should be evaluated in detail according to the standards, based on measured load data. The fatigue evaluation is usually performed using finite element analyses taking into account the transient temperature loads at the component, dependent on the component demands based on elastic or elasto-plastic material behaviour. Potential problematic areas can be identified reliably. Direct measurement of fatigue damage, refined analysis concepts (short crack fracture mechanics, and ratcheting simulation) are supposed to support the concept. [German] Die Vermeidung von Ermuedungsschaeden an Komponenten der nuklearen Kraftwerkstechnik ist ein wichtiges Thema in Hinblick auf die Aufrechterhaltung der Anlagensicherheit sowie auf die Erhoehung der Verfuegbarkeit. Das Thema Ermuedungsueberwachung sollte somit waehrend der gesamten Laufzeit eines Kraftwerkes mit hoher Aufmerksamkeit verfolgt werden. Vor diesem Hintergrund und den sich aendernden Rahmenbedingungen, wie z

  12. Nitrogen emissions during pyrolysis and combustion; Einfluesse auf die Stickstofffreisetzung bei der Pyrolyse und Verbrennung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koepsel, R F; Friebel, J; Halang, S [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. IEC

    1998-09-01

    Reduction of nitric oxide emissions during brown coal combustion is an important contribution to clean utilisation of this very important domestic primary energy source. In modern processes, the nitrogen contained in the fuels is the main source of oxides. The distribution of this nitrogen in the products can be influenced by modifying the degassing parameters especially in the first phase of combustion, i.e. pyrolysis. The heat-up rate, pressure, as well as the genesis and mineral content of the coal were found to be the main influencing paramters. Depending on the fuel characteristics (degree of coalification, concentration of volatile matter, ash composition), the nitrogen released during pyrolysis and the nitrogen retained in the solid residue contribute to the total emissions of nitric oxides in different degrees. (orig.) [Deutsch] Die Verminderung der Stickoxidemission bei der Verbrennung von Braunkohle stellt einen wichtigen Beitrag zur sauberen Verwertung dieses bedeutendsten einheimischen Primaerenergietraegers dar. In modernen Prozessen bildet dabei der im Brennstoff gebundene Stickstoff die Hauptquelle der Oxide. Insbesondere durch Einflussnahme auf die Entgasungsbedingungen waehrend der ersten Phase der Verbrennung - der Pyrolyse - kann die Verteilung dieses Stickstoffes auf die Produkte beeinflusst werden. Als wesentliche Einflussgroessen auf die Einbindung in den verbleibenden Koks und die Freisetzung fluechtiger N-haltiger Gase (HCN, NH{sub 3}) wurden die Aufheizgeschwindigkeit, der Druck und die Mineralsubstanz der Kohle gefunden. Eine wesentliche Einflussgroesse stellt daneben auch die Herkunft der Kohlen dar. In Abhaengigkeit von den Brennstoffeigenschaften (Inkohlungsgrad, Gehalt an fluechtigen Bestandteilen, Aschezusammensetzung) tragen der waehrend der Pyrolyse freigesetzte und der im festen Rueckstand verbleibende Stickstoff in unterschiedlichem Masse zur Gesamtemission an Stickoxiden bei. (orig.)

  13. Das erweiterte X-in-the-Loop-Framework zur durchgängigen Integration von Optimierungsverfahren in den Produktentwicklungsprozess am Beispiel der Entwicklung energieeffizienter Fahrzeuge = The advanced X-in-the-Loop-Framework for continuous integration of optimization procedures into the product development process using examples of the development of fuel efficient vehicles

    OpenAIRE

    Schröter, Jens

    2013-01-01

    Die Anforderungen an die Individualmobilität steigen weiter an: So erwartet der Konsument innovative Fahrzeuge - bei gleichbleibenden Kosten. Gleichzeitig muss gesetzesinduziert die Abgasemission weiter reduziert und im Hinblick auf die schwindenden Ressourcen der Kraftstoffverbrauch gesenkt werden. Deshalb wird in der vorliegenden Arbeit das erweiterte X-in-the-Loop-Framework zur durchgängigen Integration von Optimierungsverfahren in den Produktentwicklungsprozess entwickelt und validiert.

  14. Einfluss von abiotischen Faktoren auf Wuchs und Scopolamin-Biosynthese in Duboisia myoporoides.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ullrich, Sophie Friederike

    2014-09-01

    Full Text Available Duboisia ist eine in Australien beheimatete Pflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse, die Tropanalkaloide als sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe enthält, deren quantitativ und ökonomisch bedeutsamstes Scopolamin ist. Um neue Erkenntnisse hinsichtlich des Einflusses abiotischer Faktoren auf Wuchs und Scopolamin-Biosynthese zu gewinnen, wurden Pflanzen der Art Duboisia myoporoides in Hydrokultur in Klimakammern unter streng kontrollierten Bedingungen angebaut (kalibrierte Einstellungen für Beleuchtungsdauer, Lichtintensität und Temperatur. Wichtige Messgrößen stellten dabei Biomasse und Alkaloidgehalt dar, letzterer gemessen mittels UHPLC und LC-MS.

  15. Zwei Briefe auf Guaraní in Alexander von Humboldts Handschrift

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Manfred Ringmacher

    2014-12-01

    Full Text Available Gegenstand des Aufsatzes von Manfred Ringmacher sind zwei Briefe auf Guaraní in Alexander von Humboldts Handschrift. Die Originale der Abschriften wurden im Jahr 1800 in der ehemals jesuitisch betreuten Indianersiedlung Santa María la Mayor am Río Uruguay geschrieben und an den Vizekönig des spanischen Vizekönigreichs La Plata gesandt. Sie sind mit einer zeitgenössischen spanischen Übersetzung versehen; außerdem hat Alexander von Humboldt in französischer Sprache noch einige Erläuterungen gegeben.

  16. Öffentliche Wohnraumförderung — auf dem richtigen Weg?

    OpenAIRE

    van Suntum, Ulrich; Gedaschko, Axel; Voigtländer, Michael; Schrooten, Mechthild; Theurl, Theresia

    2016-01-01

    Die hohen Flüchtlingszahlen und die wachsende Nachfrage nach Wohnungen in den Ballungsräumen haben die Politik veranlasst, die lange vernachlässigte öffentliche Wohnraumförderung wieder in den Blick zu nehmen. Um rasch neuen Wohnraum anzubieten, schlagen die Autoren unterschiedliche Maßnahmen vor. Dabei kommt es darauf an, sie effizient auf die Zielgruppe zuzuschneiden. Welche Gewichtung die Objekt- und die Subjektförderung dabei haben sollte, wird unterschiedlich bewertet. Genossenschaften s...

  17. Untersuchungen zum Einfluss einer Air-Liquid-Interphase auf die Differenzierung von Alveolarepithelzellen Typ II

    OpenAIRE

    Sinis, Nektarios

    2003-01-01

    Die Dedifferenzierung der Alveolarepithelzellen Typ II stellt in vitro ein großes Problem dar. Zellen, die länger als 48 Stunden in vitro kultiviert werden tendieren zu einer Dedifferenzierung. Die vorliegende Arbeit stellt ein Air-Liquid-Interphasesystem zur Kultivierung von TypII-Zellen vor. Hierdurch ist es uns gelungen TypII-Zellen über einen Zeitraum von bis zu 14 Tagen in vitro auf einem hohen Grad der Differenzierung zu konservieren. Zellen die nicht so kultiviert wurden zeigten fr...

  18. Einfluss der Etch-and-Rinse-Technik auf Adper Easy Bond

    OpenAIRE

    Kunstmann, Thorsten

    2011-01-01

    Ziel der vorliegenden Studie war es die Auswirkungen der Etch-and-Rinse-Technik auf die Randqualität von Kompositfüllungen bei Anwendung des selbstätzenden Bondingsystems Adper Easy Bond zu untersuchen. An 64 extrahierten menschlichen Molaren wurden tiefe Klasse-II-Kavitäten präpariert, deren approximale Begrenzung unterhalb der Schmelz-Zement-Grenze lag. Diese wurden in acht Gruppen aufgeteilt, jeweils mit 8 Zähnen pro Gruppe, und mittels verschiedener Bonding-Techniken mit Kompositfüllungen...

  19. Einfluss repetitiver postprandialer Hyperglykämien auf den kardialen Ischämie- und Reperfusionsschaden

    OpenAIRE

    Elbing, Inka Lena

    2008-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasste sich daher mit dem Effekt von Acarbose auf die durch Ischämie und Reperfusion verursachten myokardialen Schäden nach Saccharosebelastung bei gesunden Mäusen in vivo. Aus den Ergebnissen dieser Arbeit lässt sich ableiten, dass eine wiederholte postprandiale Hyperglykämie bei nicht - diabetischen Tieren ausreicht, um die durch Ischämie und Reperfusion verursachten Myokardschäden signifikant zu erhöhen. Dies kann durch eine Behandlung mit dem a - Glucosidase - Hem...

  20. European environmental tax on automobile traffic? Empirical analysis on fuel demands; Europaeische Umweltabgabe auf den PKW-Verkehr? Empirische Analyse der Kraftstoffnachfrage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Storchmann, K.H. [Rheinisch-Westfaelisches Inst. fuer Wirtschaftsforschung e.V., Essen (Germany)

    1997-12-31

    Against the background of planned Euorpean CO{sub 2}-reductions the article investigates the main determinants of fuel consumption and poses the question whether it is necessary to introduce a European wide environmental tax on fuel for passenger cars? Using panel data, two different theoretical approaches are compared. On one hand, the neoclassical approach assumes that fuel demand is dependent on income and fuel prices. On the other hand, the theory of household production proceeds on the assumption that it is not the fuel that gives utility to the consumer but the end product, mobility. Hence fuel can be seen as one single input among many others, especially the technical design of the car. European countries differ widely not only in the price of fuels, but also in the cost of purchase and taxes levied. Employing an econometric cross section model, large elasticities of demand for fuel with respect to the price of the fuels, the cost of purchase and the vehicle tax are found. By only referring to the fuel price, it is evident that the calculated elasticities are too large due to the multicollinearity between fuel prices and capital costs. In the discussion on effective climate protection policies, not only fuel prices but also progressive taxation of the fixed costs should be taken into consideration as potential means of regulation. (orig.) [Deutsch] Die folgende Untersuchung will - unter Bezugnahme auf verschiedene konkurrierende konsumtheoretische Ansaetze - versuchen, eine Antwort auf die Frage zu geben, in welchem Umfang die Vergaserkraftstoffnachfrage in den Laendern der EU durch Preise bestimmt wird und welche Implikationen sich daraus fuer eine effiziente Instrumentierung einer EU-Verkehrspolitik ergeben koennten. Sie bedient sich dabei der Methode der Querschnittsanalyse, zielt also darauf ab, Preis- und Einkommenselastizitaeten aus einem Vergleich der Merkmalsauspraegungen in unterschiedlichen Laendern zu einem bestimmten Zeipunkt zu bestimmen

  1. Regional coverage of contrails from satellite data and their radiative forcing; Regionale Kondensstreifen-Bedeckung aus Satellitendaten und ihr Einfluss auf den Strahlungshaushalt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, R.

    2000-07-01

    An operational contrail detection algorithm is applied to day and night overpasses of the Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR). From the classification results the daytime and nighttime coverage by linear shaped contrails over Western Europa is derived. The annual daytime average for the analyzed region of 0.75% shows a strong annual cycle with 1.0% coverage during winter and 0.4% during summer. The day/night ratio reaches the factor 3. Using the radiance contrasts in the 11 {mu}m channel for contrail and adjacent pixels an average visible optical depth for the observed contrails of 0.1 is derived. This leads to an annual mean top of atmosphere radiative forcing by contrails over Central Europe in the range of 0.03 W/m{sup 2} to 0.08 W/m{sup 2}, which is about one magnitude smaller than prior studies suggest. The highest annual mean contrail forcing exceeds 0.12 W/m{sup 2} over Northeastern France, Belgium, Great Britain and Hungary. (orig.) [German] Ein operationelles Kondensstreifen-Erkennungsverfahren wird auf Tag- und Nacht-Ueberfluege des Advanced Very High Resolution Radiometer (AVHRR) angewandt. Aus den Klassifizierungsergebnissen wird die mittaegliche und naechtliche Bedeckung durch linienhafte Kondensstreifen ueber Westeuropa abgeleitet. Das Jahresmittel der Bedeckung am Tag betraegt 0,75% und zeigt einen ausgepraegten Jahresgang mit 1% im Winter und 0,4% im Sommer, sowie einen starken Tag/Nacht-Unterschied mit einer Amplitude von 3. Mit Hilfe von Strahldichtekontrasten im 11 {mu}m Kanal zwischen Kondensstreifen und benachbarten Pixeln wird fuer die erkannten Kondensstreifen eine durchschnittliche optische Dicke im sichtbaren Spektralbereich von 0,1 abgeschaetzt. Daraus ergibt sich am Oberrand der Atmosphaere ein mittlerer auf Kondensstreifen zurueckzufuehrender Strahlungsantrieb zwischen 0,03 W/m{sup 2} und 0,08 W/m{sup 2}, was eine Groessenordnung unter den Ergebnissen bisheriger Studien liegt. Die hoechsten Jahresmittel mit mehr als 0,12 W

  2. Das DELA-NOBA Projekt

    DEFF Research Database (Denmark)

    Daryai-Hansen, Petra; Meister, Maive; Tonello, Elisa

    2015-01-01

    in the English language classroom in Argentina and Denmark var et delprojekt under et større internationalt samarbejde, koordineret af Michael Byram, og belyste, hvordan interkulturelt medborgerskab kan styrkes i grundskolens læringsrum (Byram et al. under udgivelse). Grundidéen i interkulturelle......Artiklen præsenterer et udviklings- og forskningsprojekt på Randersgades Skole. I projektet deltog elever fra 7.v og en 5./6. klasse fra Argentina i et arrangeret kultur- og sprogmøde inden for rammerne af deres engelskundervisning. Projektet Green Kidz. Intercultural environmental citizenship...... langues-Ansatz noch weitreichend unbekannt. Das Projekt Developing the Language Awareness/ Éveil aux langues Approach in the Nordic and Baltic Countries (DELA- NOBA), das von 2013 bis 2016 von NordPlus Horizontal finanziert wird, etabliert eine Zusammenarbeit zwischen Universitäten und Pilotschulen aus...

  3. Update of PPPL's DAS-1800

    International Nuclear Information System (INIS)

    Booth, K.H.

    1976-01-01

    Demand for real-time computer assistance of experiments at PPPL has increased in volume and complexity. The PPPL data acquisition system based on an IBM-1800 has been servicing three experimental devices, ST, FM, and ATC, often concurrently. The requirements of real-time computer support, the acquisition, archiving, analysis, and display of data for these devices, are described. A presentation of the current DAS-1800 system which supports two devices, FM and ATC, includes summaries of additional experiments serviced

  4. Ein (erneuter Versuch, modernen Ungleichheitsstrukturen auf die Spur zu kommen An(other Attempt at Getting at the Core of Modern Structures of Inequality

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Irene Dölling

    2001-11-01

    Full Text Available Die Verschränkung zweier Ungleichheitsstrukturen – der ‚klassischen‘ Sozialstruktur und der Struktur der Geschlechterverhältnisse – ist für die Autorin eine Ursache dafür, dass seit Einführung der Marktwirtschaft ostdeutsche Frauen massiv vom Arbeitsmarkt verdrängt werden. Aufbauend auf Grundannahmen über die Entstehung moderner Ungleichheitsstrukturen vergleicht Schäfgen die Entwicklung von Sozialstruktur und Geschlechterverhältnissen der BRD und der DDR, die sie beide als moderne Gesellschaften versteht – leider nicht gesellschafts- bzw. modernetheoretisch begründet. Dies hat Konsequenzen: Zwar bestätigt das empirische Material das Vorhandensein ‚klassischer‘ wie auch qua Geschlecht erzeugter Ungleichheiten in beiden deutschen Staaten, aber Schäfgens Vergleich liefert leider keine Differenzierung zwischen den Ausprägungen der Moderne in BRD und DDR. Um die ‚doppelte Ungleichheit‘ in die Analyse einbeziehen zu können, entwickelt Schäfgen das ‚Modell der doppelten Vertikalität‘. Im Kern dieses Modells werden die durch ‚Geschlecht‘ produzierten Ungleichheiten in deren vertikaler Dimension verortet. Fraglich ist, ob Schäfgens Modell theoretischen und methodischen Gewinn bringt: Kann die Substantialisierung von Konzepten wie ‚Klasse‘ oder ‚Geschlecht‘ wirklich der prozessualen Erzeugung und Reproduktion sozialer Ungleichheit auf die Spur kommen?Schäfgen views the interlocking of two systems of inequality-that of ‘traditional’ social inequality and that of gender inequality-as one reason why East German women have been driven out of the labour market since the introduction of a free market economy. Starting from core assumptions about the development of modern structures of inequality, Schäfgen compares the development of social structures and gender relations in the FRG and GDR. Schäfgen merely presumes the two German states to be modern states; unfortunately, she does not explain why she

  5. Evaluation von multimedialen e-Lernkursen zur Vorbereitung auf ein biochemisches Praktikum [Evaluation of multimedia e-Learning preparatory courses for a practial course in Biochemistry

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rost, Birgit

    2009-02-01

    Einsatz multimedialer Lernkurse auch zur Vorbereitung auf Laborpraktika geeignet ist, und zwar sowohl im theoretischen als auch im praktischen Bereich. Dazu wurden im Rahmen des k-MED Projektes multimediale e-Lernkurse erstellt und evaluiert, die speziell auf das biochemische Praktikum zugeschnitten waren, das die Studierenden im dritten Semester der Medizin und der Zahnmedizin in Marburg absolvieren. Zur Vorbereitung des Versuchsblocks „Lipide“ bekam die Hälfte der Teilnehmer jeweils zwei Wochen vor Praktikumsbeginn die Theoriekurse "Lipide - Grundlagen" und "Lipide - Stoffwechsel" zur Verfügung gestellt, die andere Hälfte den Kurs „Lipide - Methoden“ mit praktikumsrelevanten Labortechniken und einer digitalen Anleitung zu den Experimenten. Von allen Praktikumsteilnehmern wurden nicht nur Daten zum Nutzungsverhalten und der Akzeptanz erhoben, sondern auch „harte“ Daten zum Nachweis des Lernerfolgs in der Theorie und dem Praktikumserfolg. Dazu wurden Testatnoten, Versuchsergebnisse, Usertrackingdaten und Fragebögen ausgewertet. Die Nutzung der e-Kurse führte signifikant zu einer Verbesserung der Testatnoten. Dabei wurden beeinflussende Faktoren wie Fleiß oder biochemisches Vorwissen durch eine Kovarianzanalyse ausgeschlossen. Auch im Praktikum führte der e-Kurs zu besseren Leistungen: Gruppen, die den Methodenkurs zur Verfügung hatten, machten weniger Fehler bei den Versuchen und benötigten bei einigen Arbeitschritten weniger Hilfe durch die Betreuer. Fazit: e-Lernkurse können kein Laborpraktikum ersetzen, sie können aber, wie diese umfangreiche Studie beweist, durch eine effizientere Vorbereitung helfen, Leistungen zu verbessern und Ressourcen, wie Zeit oder teures Material einzusparen und dadurch das Personal zu entlasten und Qualität zu verbessern.

  6. Psicoterapia das depressões

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sidnei Schestatsky

    1999-05-01

    Full Text Available Os autores examinam o status atual das psicoterapias no tratamento das depressões, principalmente das quatro formas melhor testadas empiricamente nos últimos 10 anos: psicoterapia interpessoal, psicoterapia cognitiva e comportamental, e psicoterapia psicodinâmica breve. São descritos os principais estudos de eficácia dessas psicoterapias assim como uma revisão metaanalítica sobre o assunto. Conclui-se que já há sólidas evidências de bons resultados nas depressões ambulatoriais e unipolares quando tratadas por intervenções psicossociais, combinadas ou não com farmacoterapia.It is examined the present status of psychotherapeutic treatment of depression, specially the impact of the four types of psychotherapy best empirically tested for the past 10 years: interpersonal therapy, cognitive and behavioral therapies, and brief psychodynamic therapy. Both the main efficacy studies of those therapies as well as a meta-analytic review of their results are described. The conclusion is that there are already strong evidences of good outcome when ambulatorial unipolar depression is treated by psychossocial interventions, alone or in combination with pharmacotherapy.

  7. Ein Märtyrer auf der Zugspitze? Glühbirnenkreuze, Bildpropaganda und andere Medialisierungen des Totenkults um Albert Leo Schlageter in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus

    OpenAIRE

    Fuhrmeister, Christian

    2004-01-01

    Der Beitrag vergleicht die Grundzüge des Totenkults um Albert Leo Schlageter in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus. Der Fokus der Untersuchung liegt auf dem Medieneinsatz, der den nationalsozialistischen Märtyrerkult vom Totengedenken in der Weimarer Republik unterscheidet. Die verschiedenen Ebenen der Medialisierung werden abschließend an einem konkreten Fallbeispiel, dem Schlageter-Gedenken auf der Zugspitze, demonstriert.

  8. Bulgarin ja muud vene teemad ajakirjas Inland / Bulgarin und andere Russische Themen in der Zeitschrift Das Inland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Malle Salupere

    2012-01-01

    Full Text Available Das Inland (1836–1863 war meist für auswärtige Autoren und Materialien geschlossen, die wenigen Aufsätze und Referate über russische Autoren und Journalistik drehen sich hauptsächlich um den berüchtigten russischen Schriftsteller und Journalisten polnischer Herkunft Faddei Bulgarin (1789–1859, Gründer und Herausgeber der Tageszeitung Сeвeрнaя пчeлa (Nordische Biene – NB, Autor von vielgelesenen Romanen und Erzählungen und unzähliger Feuilletons, seit 1828 Besitzer des Gutes Karlowa an der Stadtgrenze Tartu, wo er die Sommerferien, zuweilen ganze Jahre verbrachte und auch begraben ist. Er wusste sich überall mehr Feinde als Freunde zu verschaffen, aber nicht wegen seiner angeblichen Denunziationen – das blieb ihm fremd, – sondern weil seine Meinung über Autoren, Künstler usw. nicht immer schmeichelnd war. Das Publikum vertraute ihm, was sich im Absatz der gelobten oder getadelten Werke wiederspiegelte. Daran liegt auch der Grund seines Streits mit Puschkin 1830 (den er früher und später immer hochgepriesen hat, worauf Letzterer mit bekannten bissigen Pamphlets antwortete, die anderthalb Jahrhunderte lang als die vertrauenswürdigste Quelle für Bulgarins Tätigkeit galten. Seit 1844 werden im Inland Referate aus der NB, meist mit Bulgarins Nachrichten aus Livland in seinen Sommerbriefen mit allerlei Beobachtungen und Meinungen über örtliche Geschichte und Verhältnisse, gebracht. Es war bekannt, dass die „Biene“ im Winterpalast vom Kaiser gelesen wurde, deshalb waren alle Behörden daran interessiert, dass ja nichts Ungünstiges unter des Allerhöchsten Augen komme. Bulgarin aber benutzte die Sonderstellung der Ostseeprovinzen dazu, um in maßlosen Lobliedern der deutschen Bildung und hiesiger Universität oder der blühenden Gutswirtschaft nach Aufhebung der Leibeigenschaft seine Ansichten und Vorschläge zu verstecken, soweit das bei der scharfen Zensuraufsicht möglich war. Russische Schriftsteller kommen

  9. When Ayse goes Pop – Das Medium Jugendzeitschrift als Ort stereotyper genderspezifischer Fremdheits- und Eigenbilder - Eine Sondierung von Darstellungsmustern und weiterführenden Forschungsfragestellungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Kunz

    2010-06-01

    Full Text Available Innerhalb der medienanalytischen Beschäftigung mit dem Thema Migration bzw. Migrationshintergrund findet das Medium Jugendzeitschrift bislang nicht die Aufmerksamkeit, die ihm - angesichts seiner Verbreitung und Bedeutung für Jugendliche - gebührt. Insofern wird das Medium selbst als auch wie und in welcher Weise besagte Thematik dort verhandelt wird, bislang unterschätzt bzw. unterbewertet. Ist es doch in mehrfacher Weise bedeutsam: a als Medium in welchem (genderspezifische Jugendbilder und Rollenangebote unterbreitet und vermittelt werden, b zudem als originär an Jugendliche adressiertes Medium, welches folglich - so die Annahme - ein besonderes Potenzial an Sozialisationswirkung auf Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund entfaltet sowie c als ein Medienformat, welches als jugendtypisch gilt und dem folglich nicht selten in medienpädagogischen Settings (wie beispielsweise im Schulunterricht besondere innovative Vermittlungspotenziale beigemessen werden. Vor dem Hintergrund dieser Annahmen wird am Beispiel einer sog. Foto-Love-Story - einem in Jugendzeitschriften beliebten und exponiert eingesetztem Format - exemplarisch verdeutlicht, auf welch unkritisch-drastische, teils dramatische Weise und mit höchst stereotypisierenden Bildern das Thema Migration auch in diesem Medium behandelt wird.. Stichworte an dieser Stelle sind: Verweise auf die besondere Religiosität von Jugendlichen mit Migrationshintergrund (hier: Islam, negativ konnotierte Geschlechterrollenklischees, Zuschreibungen vormoderner/traditionsfixierter Haltungen, Identitätskonflikte, Zwangsheirat, Gewalttätigkeit etc. Die genannten negativen Zuschreibungen gelten für die Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Es lassen sich indes auch stereotypisierende Bilder mit Blick auf sog. Jugendliche ohne Migrationshintergrund identifizieren - jedoch mit positiver Konnotierung. Jene pauschalen Entgegensetzungen entlang der Achse mit/ohne Migrationshintergrund sind sehr

  10. The effect of anthropogenic contaminations (PAH, PCB) on terrestrial annelids in conurban ecosystems. Final report; Einfluss von anthropogenen Schadstoffen (PAK und PCB) auf terrestrische Invertebraten urbaner Oekosysteme. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Achazi, R.K.; Beylich, A.; Chroszcz, G.; Dueker, C.; Heck, M.; Henneken, M.; Flenner, C.; Froehlich, E.; Garbers, U.; Khan, M.A.; Kreibich, M.; Kronshage, J.; Philippe, L.; Pilz, C.; Rothe, B.; Schabedoth, E.; Schaub, K.; Scheiwe, E.; Schmid, C.; Steudel, I.; Struwe, M.; Throl, C.; Wuertz, S. [Freie Univ. Berlin (Germany); Back, H.; Naehring, D.; Thielemann, U. [Gesellschaft fuer Angewandte Oekologie und Umweltplanung mbH, Nussloch (Germany)

    1997-09-23

    The project was conducted from August 1993 until May 1997. The objectives were (a) an elaboration of effect concentrations and index values for organic contaminants (PAH, PCB) and heavy metals in soil of conurbations for the community of decomposers, (b) the improvement of a biotest system for the evaluation of the habitat function of contaminated soils and (c) to obtain informations concerning a controlled utilization of contaminated areas. For that purpose field investigations in former sewage water irrigation areas of Berlin, Germany, concerning the abundance, species composition and dominance structure of terrestrial annelids (Enchytraeids, Lumbricids) were performed, as well as bioassays using contaminated soils of these sites and soils spiked with bezo(a)pyrene, fluoranthene, PCB 52, Cd and Cu and experiments on accumulation, elimination and biotransformation in annelids. 12 of the 17 sites investigated lacked earthworms, while only 2 sites lacked enchytraeids. The abundance of enchytraeids was in the range of 500 to 12.500/m{sup 2}, compared to 25.000 to 280.000/m{sup 2} on reference sites. The hostility of the soils of former irrigation fields to annelids was confirmed by lamina bait tests and by bioassays with Enchytraeus crypticus, E. albidus, E. buchholzi and Eisenia f. fetida. The ecotoxicity of the combined contaminants was enforced by the acidity and the degradation of the soils. The toxicity of organic and inorganic contaminants to terrestrial annelids was definitely proved by reproduction tests in the agar test system. The applied methods of investigation can be used for evaluation of contaminated soils. (orig.) [Deutsch] Das Projekt wurde von August 1993 bis Mai 1997 durchgefuehrt. Ziele waren die Erarbeitung (a) von Wirkschwellen fuer organische Schadstoffgruppen (PAK, PCB) und Schwermetalle im Boden fuer Destruenten urbaner Oekosysteme, (b) von Biotestsystemen zur Bewertung der Lebensraumfunktion belasteter Boeden und (c) von Hinweisen zur

  11. Review: Eine Replik auf: Schmitt, Rudolf (2011. Review Essay: Rekonstruktive und andere Metaphernanalysen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Kruse

    2012-03-01

    Full Text Available udolf SCHMITT ist unbestreitbar ein fundierter Experte im deutschsprachigen Raum im Hinblick auf eine umfassende und fokussierte Metaphernanalyse als ein spezifisches Verfahren der Analyse qualitativer Daten. Mit seiner in FQS erschienenen Rezension zu unserem Buch "Metaphernanalyse. Ein rekonstruktiver Ansatz" wird dies abermals deutlich. SCHMITT ordnet unser Verfahren zur rekonstruktiven Metaphernanalyse in andere sozialwissenschaftliche Metaphernanalysen ein und versucht auf dieser Grundlage, Vor- und Nachteile unseres metaphernanalytischen Zugangs hervorzuheben. Ausgehend von diesem Vergleichshorizont gelingt ihm die Besprechung eines grundlegenden Buches zur Einführung in die sozialwissenschaftliche Metaphernanalyse – welches unser Buch aber weder ist noch vorgibt zu sein. Wir begrüßen seine breit gefächerte Auswahl sozialwissenschaftlicher metaphernanalytischer Zugänge, glauben aber, dass die Zielsetzungen unseres Ansatzes (und unseres Buches in seinem Review-Essay zu sehr in den Hintergrund treten. Wir haben uns daher zu dieser Replik entschlossen, um die "sozialwissenschaftliche Metaphernanalyse" weiter in einem diskursiven Prozess zu halten. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1202102

  12. Applications of cerebral MRI in neonatology; MRT bei Neugeborenen mit Verdacht auf zerebrale Stoerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prayer, D. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria). Abt. fuer Neuroradiologie; Kuhle, S. [Universitaetsklinik fuer Kinder- und Jugendheilkunde, Wien (Austria). Abt. fuer Neonatologie, angeborene Stoerungen und Intensivmedizin; Blaicher, W. [Abt. fuer Frauenheilkunde und Praenatale Diagnostik, Wien (Germany)

    2000-01-01

    Magnetic resonance tomography (MRT) has become the most important method in the workup of infantile cerebral complications after primary sonography. Cerebral MR examination and image interpretation during the infantile period require extensive knowledge of morphological manifestations, their pathophysiological background, and frequency. The choice of imaging parameters and image interpretation is demonstrated in infarctions and hemorrhages of the mature and immature brain. A review of the main differential diagnoses is also given. The relevance of MR spectroscopy and fetal MRI is discussed. (orig.) [German] Zur Abklaerung zerebraler Veraenderungen bei Neugeborenen hat sich die Magnetresonanztomographie (MRT) als wichtigste weiterfuehrende Methode nach der Sonographie entwickelt. Die Durchfuehrung und Auswertung der MR-Untersuchungen erfordern jedoch eine genaue Kenntnis der morphologischen Manifestation, des pathophysiologischen Hintergrunds und der Haeufigkeit bestimmter zerebraler Komplikationen in diesem Lebensalter. Resuemee: Ausgehend von zerebrovaskulaeren Erkrankungen werden diese Fragen behandelt, wobei sowohl auf die Auswahl der adaequaten Untersuchungsparameter als auch auf die Bildinterpretation und die wichtigsten Differentialdiagnosen eingegangen wird. Die Bedeutung von MR-Spektroskopie und fetaler MRT wird diskutiert. (orig.)

  13. Pediatric radiological diagnostics in suspected child abuse; Kinderradiologische Diagnostik bei Verdacht auf Kindesmisshandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erfurt, C.; Schmidt, U. [Technische Universitaet Dresden, Institut fuer Rechtsmedizin, Medizinische Fakultaet, Dresden (Germany); Hahn, G. [Universitaetsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden, Abteilung Kinderradiologie, Institut und Poliklinik fuer Radiologische Diagnostik, Dresden (Germany); Roesner, D. [Universitaetsklinikum Carl Gustav Carus, Dresden, Klinik und Poliklinik fuer Kinderchirurgie, Dresden (Germany)

    2009-10-15

    Advanced and specialized radiological diagnostics are essential in the case of clinical suspicion of pediatric injuries to the head, thorax, abdomen, and extremities when there is no case history or when ''battered child syndrome'' is assumed on the basis of inadequate trauma. In particular, the aim of this sophisticated diagnostic procedure is the detection of lesions of the central nervous system (CNS) in order to initiate prompt medical treatment. If diagnostic imaging shows typical findings of child abuse, accurate documented evidence of the diagnostic results is required to prevent further endangerment of the child's welfare. (orig.) [German] Klinisch diagnostizierte Verletzungen an Kopf, Thorax, Abdomen oder Extremitaeten eines Kindes bei scheinbar leerer Anamnese oder Angabe eines inadaequaten Traumas erfordern beim Verdacht auf ein Battered-Child-Syndrom eine erweiterte und spezialisierte radiologische Diagnostik. Diese soll insbesondere im Bereich des ZNS Verletzungsfolgen erfassen, um therapeutische Massnahmen einleiten zu koennen. Bei typischen, auf eine Misshandlung hinweisenden radiologischen Befunden ist eine praezise beweissichere Befunddokumentation erforderlich, um eine weitere Kindeswohlgefaehrdung zu vermeiden. (orig.)

  14. Was ein Wort bedeutet, kann ein Satz nicht sagen: Zur Bedeutung der Terminologiearbeit für die Technische Kommunikation und das Fachtextübersetzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaus-Dirk Schmitz

    2010-05-01

    Full Text Available Einleitung: Dieser Beitrag geht von einem Zitat des österreichisch-britischen Philosophen Ludwig Wittgenstein aus und bezeiht sich auf seine Aussagen über Wörter und Sätze. Zielsetzung: Analyse und Diskussion der Relevanz von WittgensteinsAussage für die Terminologiearbeit in der Technischen Kommunikation und beim Fachübersetzen. Methode: Kritische Analyse und Betrachtung. Ergebnis: Neben den terminologischen Grundbegriffen Begriff, Benennung und Gegenstand werden vor allem die Definition als Begriffsbeschreibung sowie die Kriterien zur Bildung von Benennungen untersucht. Schlussfolgerung: Das Zitat von Wittgenstein lässt viele Interpretationen zu. Für die Technische Kommunikation und das Fachübersetzen muss aber die Definition (Satz den Begriff hinter der Benennung (Wort erklären. Idealerweise ist aber die Benennung so transparent, dass dadurch schon die Begriffsklärung erfolgt.

  15. Rezension: Aglaja Przyborski & Günther Haller (Hrsg. (2014. Das politische Bild. Situation Room: ein Foto – vier Analysen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heike Kanter

    2014-11-01

    Full Text Available Im Mittelpunkt des Sammelbands steht die zur Ikone gewordene Fotografie, die von der US-Regierung nach der Tötung Osama BIN LADENS veröffentlicht wurde. Gerahmt von einer journalistischen Kontextualisierung des militärischen Vorgehens und der Bildpolitik des Weißen Hauses, werden drei sozialwissenschaftliche Bildanalysen vorgestellt. Diese fokussieren insbesondere auf das Vermögen des Bildes, die Gewalt der Militäroperation nicht zu zeigen und dem gleichzeitigen Versuch, die Entscheidung als demokratisch zu legitimieren bzw. menschliche EntscheidungsträgerInnen darzustellen. Außerdem wird die spezifische Rolle CLINTONs diskutiert. Die Macht des Bildes liegt nicht nur in der Visualisierung US-amerikanischer Politik, sondern auch in seiner ikonischen Macht, auf visueller Ebene politische Verhältnisse zu konstruieren. Der Band eignet sich zugleich für EinsteigerInnen und ExpertInnen der Bildanalyse. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1501102

  16. Wie viel muss ich wissen, um global handeln zu können? Verantwortung für Weltarmut und das Problem der epistemischen Überforderung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weber-Guskar Eva

    2015-12-01

    Full Text Available Was heißt es, sich in unserer globalisierten Welt als eine vollverantwortliche Person zu verstehen und zu verhalten? Einerseits scheint es richtig, dass wir global verantwortlich sind, d.h. dass wir auch gegen entferntes Leid etwas tun sollten; andererseits aber ist wegen vielfacher Überforderungsproblemen unklar ist, wie man diese Verantwortung tatsächlich übernehmen können soll – was wiederum dagegen spricht, dass wir diese Verantwortung berechtigtermaßen zuschreiben können. Um einen Aspekt dieses großen Themas zu behandeln, konzentriere ich mich in diesem Aufsatz auf den Anwendungsbereich von extremer Armut und argumentiere in folgenden Schritten. Zuerst spitze ich das Thema zu auf ein Problem, das Samuel Scheffler in diesem Zusammenhang konstatiert hat, nämlich einen Widerstreit zwischen dem, was Verantwortung unter den Bedingungen der Globalisierung bedeutet und dem, wie wir uns grundsätzlich als Handelnde zu verstehen gewohnt sind. Dann zeige ich erstens, dass dem Thema einer epistemischen Überforderung dabei entscheidendes Gewicht zugesprochen wird, zweitens jedoch, dass sich, genauer besehen, dieses Problem gar nicht in dieser Art stellt. Dafür schlage ich eine Analyse des Verantwortungsbegriffs vor, die es ermöglicht, Kriterien zu identifizieren, anhand derer gewisse Grenzen gezogen werden können, so dass die Zuschreibung der Verantwortung gerechtfertigt werden kann.

  17. Building for the future: The Eurotheum at Frankfurt, Main - an office and domestic building for cosmopolites; Gebaeudetechnische Konzepte der Zukunft: Buero- und Wohnhochhaus fuer Kosmopoliten - Das Eurotheum in Frankfurt am Main

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pielke, O.E. [Brendel Ingenieure AG, Frankfurt am Main (Germany)

    2002-09-01

    The 'Eurotheum' building in Frankfurt is the first high-rise building in Germany that houses both offices and private apartments. It received the 'Immobilien Award 1999 - Cimmit' for industrial buildings by Immobilien-Zeitung and the Institute for International Research of Projektentwicklungsgesellschaft Koellmann AG. [German] Das Eurotheum im Spannungsfeld der Frankfurter Buerohochhaeuser beruht auf einem voellig neuen Konzept: Es verbindet als erstes Hochaus in Deutschland die Funktionen 'Arbeiten' und 'Wohnen'. Fuer das bislang einmalige Konzept des Frankfurter Eurotheums verlieh die Immobilien-Zeitung und das Institute for International Research der Projektentwicklungsgesellschaft Koellmann AG den Immobilien Award 1999 - Cimmit in der Kategorie Gewerbeimmobilien. (orig.)

  18. The influence of advanced generations of equipment of information- and communication technology on the energy consumption in Germany up to the year 2010 - possibilities to increase energy efficiency and -conservation in this domains. Final report. Summary of final report. Annex; Der Einfluss moderner Geraetegenerationen der Informations- und Kommunikationstechnik auf den Energieverbrauch in Deutschland bis zum Jahr 2010 - Moeglichkeiten zur Erhoehung der Energieeffizienz und zur Energieeinsparung in diesen Bereichen. Abschlussbericht. Kurzfassung des Abschlussberichts. Summary of the final report. Anhang zum Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cremer, C.; Eichhammer, W.; Friedewald, M.; Georgieff, P.; Rieth-Hoerst, S.; Schlomann, B.; Zoche, P.; Aebischer, B.; Huser, A.

    2003-01-01

    For 2001, this study ascertained an electricity demand of 38 TWh for ICT end-use appliances in households and offices and their associated infrastructure. This corresponds to a share of almost 8% of the total electricity consumption of final consumption sectors in Germany (AGEB 2002). About 50% of the power demand are accounted for by household end-use appliances, a further 20% by office end-use appliances, the remaining 30% by the infrastructure required. A clear increase in the power demand by 45% up to 55.4 TWh is anticipated up to 2010 which is primarily caused by the increasing significance of ICT infrastructure. The stock of appliances and systems of ICT infrastructure will grow noticeably and since these devices, such as servers or mobile communications systems, are continuously operated, the consumption growth in normal mode is the strongest. The consumption in standby mode shows an increasing tendency, most notably up to the middle of the decade, whereas it decreases in off-mode. However, this has less to do with efforts for greater efficiency and more to do with the expected substitution of the off- by the standby mode (especially in televisions). (orig.) [German] Fuer das Jahr 2001 wurde in dieser Untersuchung ein den IuK-Endgeraeten in Haushalten und Bueros und der zugehoerigen Infrastruktur zuzurechnender Strombedarf in Hoehe von 38 TWh ermittelt. Dies entspricht einem Anteil von knapp 8% am gesamten Stromverbrauch der Endverbrauchssektoren in Deutschland (AGEB 2002). Rund 50% des Strombedarfs entfallen dabei auf die Haushalts-Endgeraete, weitere gut 20% auf die Buero-Endgeraete, die restlichen rund 30% auf die dafuer erforderliche Infrastruktur. Bis 2010 wird mit einem deutlichen Anstieg des Strombedarfs um 45% auf 55,4 TWh gerechnet, der vor allem durch die zunehmende Bedeutung der IuK-Infrastruktur verursacht wird. Da die meisten der im Bestand deutlich wachsenden Geraete und Anlagen der IuK-Infrastruktur wie Server oder Mobilfunkanlagen dauerhaft

  19. Der Einfluss von Tests auf Studienleistung und Leistung [The Effects of Tests on Study Behavior and Performance

    NARCIS (Netherlands)

    Dirkx, Kim; Kester, Liesbeth; Kirschner, Paul A.

    2012-01-01

    Dirkx, K. J. H., Kester, L., & Kirschner, P. A. (2012, 24 September). Der Einfluss von Tests auf Studienverhalten und Leistung [The Effects of Study Behavior and Performance]. Presentation at the Leibniz Institute for Pedagogies in Sciences and Mathematics (IPN), Kiel, Germany.

  20. Zur didaktischen Konzeption von «Sozialen Lernplattformen» für das Lernen in Gemeinschaften

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2011-12-01

    Full Text Available Mit der aktuellen Diskussion über Web 2.0 stellt sich die Frage nach der Zukunft von traditionellen Lernplattformen. Der Beitrag stellt verschiedene Entwicklungsoptionen vor und beschreibt die Perspektiven «sozialer Lernplattformen». Bei diesen stehen die Aktivitäten der Akteure und ihre Interaktion im Vordergrund und nicht Dokumente und Lernmaterialien. Sie sind durchlässig für Informationen aus dem und in das Internet, woraus sich unterschiedliche Optionen für die Privatheit von Informationen ergeben. Schliesslich unterstützen sie die Zusammenarbeit, die Entwicklung von Bekanntschaften und den Aufbau sozialer Gruppen. Dabei stellt sich die Frage, wie diese sozialen Strukturen auf einer Plattform zu konzipieren sind, um Gemeinschaftsbildung beim Lernen zu fördern.

  1. The behaviour of concrete at high temperatures and triaxial stress - FE model based on the concrete structure; Betonverhalten bei hohen Temperaturen und triaxialer Beanspruchung - FE-Modell auf der Basis der Betonstruktur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ameler, J.

    1997-12-31

    In this work, an analytical material model was developed, based on the finite element (FE) method, with which the material behaviour of a normal quartzite concrete under temperature stress can be described. Starting from natural fires, the short term area and temperatures between the normal temperature and about 800 C are of special interest. Altogether, it was found that important processes reducing the strength, which occur in high temperature stresses of concrete, can be directly traced back to the additive or the mortar phase, while others are due to the interaction between the two partners. In this attempted model, the compound material concrete is therefore regarded as a system consisting of two components, the additive and the mortar matrix. The mortar matrix is defined as the part consisting of the cement, the water and the fine proportion of the additive (diameter{<=}4 mm). (orig./MM) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wurde ein analytisches Werkstoffmodell auf der Basis der FE-Methode entwickelt, mit dem das Werkstoffverhalten eines quarzitischen Normalbetons unter einer Temperaturbeanspruchung beschrieben werden kann. Ausgehend vom natuerlichen Brandgeschehen, interessieren besonders der Kurzzeitbereich und Temperaturen zwischen Normaltemperatur und ca. 800 C. In der Summe zeichnet sich ab, dass wesentliche festigkeitsmindernde Prozesse, die sich bei einer Hochtemperaturbeanspruchung von Beton abspielen, direkt dem Zuschlag bzw. der Moertelphase zugeordnet werden koennen, waehrend andere auf die Interaktion zwischen den beiden Partnern zurueckzufuehren sind. Im vorliegenden Modellansatz wird der Verbundwerkstoff Beton deshalb als ein aus zwei Komponenten bestehendes System betrachtet, dem Zuschlag und der Moertelmatrix. Die Moertelmatrix wird als der aus dem Zement, dem Wasser und dem Feinanteil des Zuschlags (Durchmesser{<=}4 mm) zusammengesetzte Teil definiert. (orig./MM)

  2. Influence of autochthonous micro-organisms on sorption and remobilization of technetium and selenium. Final report; Einfluss der autochthonen Mikroflora auf die Sorption und Remobilisierung des Technetiums und des Selens. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maue, G.; Stroetmann, I.; Dott, W. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Umwelthygiene; Taute, T.; Winkler, A.; Pekdeger, A. [Freie Univ. Berlin (Germany). Fachrichtung Rohstoff- und Umweltgeologie

    1996-10-31

    Mikroorganismen beeinflusst werden kann. Es war jedoch nicht bekannt, welche Mikroorganismen in Sedimenten aus groesseren Tiefen vorkommen und welchen Einfluss sie auf die Mobilitaet ausueben. Fuer die Durchfuehrung von Umlaufsaeulenversuchen unter Verwendung von Sedimenten mit autochthoner mikrobieller Besiedlung ist es erforderlich bei der Probennahme und Bearbeitung auf sterile Handhabung und Konservierung der im Sediment angetroffenen physikochemische Bedingungen zu achten. Hierfuer wurden spezielle Techniken zur Probennahme, Lagerung und Verarbeitung der Proben entwickelt. Die Ergebnisse der Umlaufsaeulenversuche mit autochthoner mikrobieller Besiedlung wurden denen von parallel durchgefuehrten Sterilversuchen gegenuebergestellt und mit Hilfe einer erweiterten Version des hydrochemischen Modellierungsprogrammes PHREEQE ueberpueft. Es zeigte sich, das die im Boden vorhandene Mikroorganismen vor allem aufgrund ihrer ausserordentlich geringen Populationsdichte (von<10 E+6 KBE) nur einen sehr geringen Einfluss zeigen. Jedoch laesst sich bemerken, dass bei konventionell durchgefuehrten Laborversuchen zur Abschaetzung der Rueckhaltekapazitaeten von Sedimenten gegenueber Schadstoffen durch mikrobielle Kontamination mit zu hohen Sorptionsraten bzw. Festlegungsraten gerechnet werden muss. (orig.)

  3. Intelligent buildings. Living and working in a high-tech building; Das intelligente Haus. Wohnen und Arbeiten mit zukunftsweisender Technik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Traenkler, H.R. [Universitaet der Bundeswehr Muenchen (Germany). Inst. fuer Sensoren und Messsysteme; Schneider, F. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Messsystem- und Sensortechnik

    2001-07-01

    Intelligent buildings (smart home, home automation, intelligent living) are characterised by technical facilities with high comfort, flexible use of rooms, central and decentralised control, communication options, environmental compatibility, low energy cost and low operating cost. This book discusses technologies, components, subsystems and general aspects of smart homes. Sensors and sensor systems are discussed in particular as they are key components. Target groups of the publication are planning authorities, architects and constructional engineers, component producers, suppliers, tradesmen and private builder-owners. [German] Die interdisziplinaere Thematik des Intelligenten Hauses bzw. der Intelligenten Hausinstrumentarisierung (Smart Home, Home Automation, Intelligent Living) gewinnt zunehmend an Interesse. Waehrend die konventionelle Elektroinstallation im privaten Haus seit Jahrzehnten lediglich auf die Verteilung und das Schalten der elektrischen Energie ausgerichtet war, haben sich die Anforderungen an eine moderne Haustechnik hinsichtlich Komfort, Moeglichkeiten flexibler Raumnutzungen, zentraler und dezentraler Steuerungen, Kommunikationsmoeglichkeiten, Umweltvertraeglichkeit sowie Energie- und Betriebskostenminimierung geaendert und erweitert.Das vorliegende Werk behandelt Technologien, Komponenten, Subsysteme und Gesamtsystemaspekte fuer das intelligente Haus. Eine Schluesselrolle nehmen dabei Sensoren und Sensorsysteme ein, da nur solche Informationen verarbeitet werden koennen, die zuverlaessig erfasst worden sind. Neue Anwendungen ermoeglichen die Schaffung von Wohnraum, der den Bewohnern angepasst werden kann (kindgerecht, seniorengerecht), der im Einklang mit der Natur steht (Passivhaus, Nullheizenergiehaus), der vorteilhaft geplant werden kann (Gebaeudegeometrie, Gebaeudeausrichtung, Baumaterial, Landschaftsbezogenheit), der die mitdenkende Haut besitzt (lichtlenkende Fassade, transluzente Waermedaemmung) und der mit selbstregulierenden Systemen

  4. Effects of the build-in-moisture on indoor climate and wood moisture of timber mixed construction; Auswirkungen der Baurestfeuchte auf Innenklima und Holzfeuchte bei Holz-Mischbauweisen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teibinger, Martin [Holzforschung Austria, Franz Grill Strasse 7, A-1030 Wien (Austria); Bednar, Thomas [Institut fuer Hochbau und Technologie, Zentrum fuer Bauphysik und Bauakustik, Karlsplatz 13/206, A-1030 Wien (Austria)

    2005-10-01

    Within the scope of the competence center ''wood technology'' the Holzforschung Austria deals with the combination of prefabricated timber elements in the building shell with concrete construction parts for high rise buildings. In addition to the design of construction details a one-zone model has been created - in close collaboration with the Technical University of Vienna - to analyze the effects of residual humidity on the internal climate and on the moisture content of the timber elements. The simulated drying properties of the concrete elements are consistent with the results of the analysis of the Verein der Oesterreichischen Zementfabrikanten in matters of drying time and change of moisture content. In addition to the variation of the beginning and progress of construction work and the behavior of air conditioning three different exterior wall constructions - one timber frame construction with OSB and one with PE as vapour barrier and a construction with solid timber boards without vapour barrier have been analysed. (Abstract Copyright [2005], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Im Rahmen des Kompetenzzentrums ''Holztechnologie'' beschaeftigt sich die Holzforschung Austria mit den Kombinationsmoeglichkeiten von hochwaermegedaemmten Holzelementen in der Gebaeudehuelle mit einer mineralischen Tragstruktur fuer den urbanen Wohnungsbau. Neben der Entwicklung von Anschlussdetails wurde u. a. in Zusammenarbeit mit der Technischen Universitaet Wien ein Modell zur Untersuchung des Einflusses der Baurestfeuchte auf die Holzelemente entwickelt. Das simulierte Trocknungsverhalten der mineralischen Bauteile stimmt sowohl hinsichtlich Trocknungszeiten als auch hinsichtlich Feuchteabgabe mit den Untersuchungen des Vereins der Oesterreichischen Zementfabrikanten ueberein. Neben der Variation des Baubeginns, des Baufortschrittes und des Lueftungsverhaltens wurden als Aussenwandelemente Holzrahmenkonstruktionen mit einer OSB

  5. Examination of influencing factors on cyclic crack growth behaviour of cracked components. Final report; Untersuchung von Einflussfaktoren auf das zyklische Risswachstum angerissener Bauteile. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Soppa, Ewa Anna; Silcher, Horst

    2015-01-31

    Fatigue crack growth of short and long cracks was investigated for both materials: the Nb-stabilized austenitic stainless steel X6 CrNiNb 18-10 and the ferritic-bainitic steel 22 NiMoCr 3-7. These both steels belong to the materials in the primary circuit of german power plants. For a reliable estimation of the lifetime of components subject to cyclic fatigue a detailed knowledge of the phenomena accompanying fatigue processes and which cause both - initiation and growth of fatigue cracks is essential. The deformation induced transformation of austenite into α'-martensite at room temperature is thus very important in the initiation and growth of fatigue cracks. Because these processes are manifest at first at the microlevel, the use of methods which reveal information at high resolution is of significant importance. In order to study the initiation and growth of short cracks, cylindrical smooth specimens, compact tension C(T)- and modified C(T)-specimens have been used. Cyclic crack propagation of long cracks was investigated on compact tension C(T)-specimens with W=50 mm and B=10 mm. The SEM, TEM and EBSD technique are powerful methods for determining crystallographic orientation, for the identification of individual phases and for recealing plastic deformation. They were used for analyses of microcracks in combination with interrupted cyclic tests. The impact of crack closure on the threshold parameter ΔK{sub th} and the crack growth rate da/dN was investigated experimentally for the growth of long cracks under cyclic loading for different R-values at room temperature. Additional tests were performed at T=288 C in order to investigate the role of temperature on crack growth rates. The effect of overloads in tension and compression as another factor influencing the crack growth was also studied. Measured crack growth curves were fitted using Paris and Erdogan-Ratwani law as well as the NASGRO-equation. Fracture surfaces of selected specimens for both steels were investigated in SEM in order to find out the differences between austenitic and ferritic-bainitic structures. The experimental results for cyclic crack growth behaviour have been compared with the reference curves for ferritic and austenitic steels in ASME XI Code.

  6. The zero-point field. On the search for the cosmic basic energy; Das Nullpunkt-Feld. Auf der Suche nach der kosmischen Ur-Energie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    McTaggart, L.

    2007-02-15

    Does an inexhaustable energy source exist from which all life is fed? A form of energy, which penetrates all dead and living expression forms of life? Does a logical, scientific explanation exist for parapsychological phenomena like clairvoyance, telepathy, ghost healing, synchronicity, and a model for the mode of action of homeopathy? Do serious researchers and scientific studies to be token in ernest exist, which not only deal with this questions but also have found answers? During eight years the British scientific journalist Lynne McTaggart has researched. ''Teh zero-point field'' is the result of numerous speeches with renowned physicists, biophysicists, neuroscientists, biologist, and consciousness researchers on the whole world, which have independently discovered phenomena, which are combined like puzzle pieces to a fascinating total picture.

  7. Welfare von Milchkühen in weidehaltenden Betrieben: Wie wirkt sich Weidehaltung auf das Sterblichkeitsrisiko von Kühen aus?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Burow, Elke

    2011-01-01

    Die Strukturentwicklung in dänischen Milchviehherden führte in den letzten Jahrzehnten zu einem raschen Wachstum der Herden. Während im Jahr 1990 noch lediglich 36 Kühe je Betrieb gehalten wurden, waren es in 2000 bereits 66 im Mittel aller Betriebe (Dansk Kvæg 2009). Die derzeitige durchschnittl...... durchschnittliche Herdengröße beträgt 143 Kühe (Videncentret For Landbrug 2011). Dieser Trend ist vergleichbar mit den Entwicklungen in Deutschland und es ist zu erwarten, dass sich dieser Strukturwandel in beiden Ländern weiter fortsetzt....

  8. Effects of coal fly ash on the rheological characteristics of concrete paste and mortar; Zum Einfluss von Steinkohlenflugaschen auf das rheologische Verhalten von Zementleimen und -moerteln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freimann, T.

    2002-07-01

    For the placement of concrete at a building site the workability of the fresh concrete is one of the most important influence parameters. The workability is depending on the internal forces within the suspension and interactions between the solid particles. Particularly the paste and mortar phase and thus the sort and composition of fine constituents influence decisively the flowability of the fresh concrete. In addition to cement often fly ashes (FA) are used as fine components in concrete. Not only the properties of the hardened concrete are changed by the addition of FA but also the rheological properties of the fresh mortar and paste. In this study the most important parameters of the basic ingredients regarding the flowability were determined on the basis of experiments with cement/FA-pastes and mortars with a maximum particle size of 2 mm. General statements about the effect, respectively the application of FA were formulated. At the main part experiments were performed using the rotational viscometer (Viskomat) in order to determine the yield value and plastic viscosity according to the Bingham model. For cement/FA-suspensions the influence of the FA on the internal forces is presented and compared between pastes and mortars. The addition of FA influences the yield value as well as the plastic viscosity of the suspension. With the aid of multiple linear regression analysis the material parameters were determined which are most important for the rheological properties. Several numerical equations were derived permitting an estimation of yield value and viscosity of various cement/FA-suspensions. For practical use a nomogram was developed which allows a rapid estimation of the rheological behaviour for different fly ashes. The results of the investigation showed that an appropriate parameter to describe FA-influence on the flowability is the water demand determined by EN 196 with the same procedure as for cement (required amount of water in Vol.-% for normal stiffening of the paste). Addition of coal fly ashes with low water demand in most cases improves the workability of mortar suspensions. Fly ashes with high water demands reduces the consistency. (orig.)

  9. Influence of military low-level flight noise on the inner ear of guinea pigs. Der Einfluss von militaerischem Tieffluglaerm auf das Innenohr des Meerschweinchens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gehrig, W.; Meyer, P.; Kuhl, K.D.; Schmidt, R.; Gruetzmacher, W. (Greifswald Univ. (Germany). HNO-Klinik); Ising, H. (BGA, Berlin (Germany). Inst. fuer Wasser-, Boden- und Lufthygiene); Ishi, K.; Merker, H.J. (Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Anatomie)

    1992-03-01

    The influence of different rises in noise level and - in cases of the repeated passage of aircraft - the impact of varying intervals between the events was to be investigated. The experimental animals used were pigmented guinea pigs of 250 to 500 grammes body weight. The auditory thresholds were measured on the anaesthesized animals by derivation of the acoustically evoked brain stem potentials from the EEGs. For the noise exposure of the animals, two types of military low-level flight noise were used: one flight overhead with a rise in noise level of 7.5 dB/s, and a second one with 75 dB/s.-unlike other cases of damage to the inner ear through noise, the damage sustained in this case was not restricted to the basal convolution but was observed in all four cochlear convolutions. This suggests a particularity of the harmful effect of low-level flight noise, which it is planned to follow up in the future. (orig./MG).

  10. Impacts of microbial infestation of water miscible coolants on the performance; Auswirkungen des mikrobiellen Befalls von wassergemischten Kuehlschmierstoffen auf das Arbeitsergebnis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Walter, A.; Koch, T.; Rabenstein, A. [IWT Bremen (Germany)

    2006-08-15

    Water miscible coolants (KSS) with their functions and duties in the manufacturing technique are seen with very high significance. Despite of their benefits to an optimized cutting process, there are always discussions about the ecological and economical terms and conditions which will arise by using these multicomponent mixtures. Microbial contaminations and the resulting disintegration processes represent an important functional and hygienic problem by the application of KSS. Due to their chemical constitution and the working temperature, water miscible KSS provide excellent conditions to the growth of microorganisms like bacteria, yeasts and fungi. The biological utilisable components of the KSS are used by microorganisms as source of nutrition. The degradation process and the involved chemical modification of the ingredients lead to the forfeiture of the desired and required technical qualities of the KSS. The microbial utilisation of water miscible KSS is associated by the formation of new, not defined intermediates, pH decrease, an increase of electrical conductivity and other changes. It comes to an increased wear of tools, increased corrosion of components and workpieces, up to discolouration and stench of the emulsion. The loss of the technical qualities of an emulsion, caused by microbial affection calls for further additives or adding further concentrate. Often it is ignored, that it is impossible to mend a microbial affected KSS by more additives or by doping it with biocides. The mass of aged emulsion, formed by microbial degradation processes, must be disposed. This will cause additional costs to the user, which can be avoided. Practical experience indicates that appropriate exposure to KSS and sufficient prevention to microbial contamination could help to save expenses. Accurate selection and care as well as the correct personal protection by application of KSS will improve operational safety and product quality. On this it is necessary to possess sufficient knowledge about the microbial impact of the KSS. An appropriated application of KSS will lead to considerable saving of expenses. (orig.)

  11. Consequences of the new radiation protection law on the radiation protection register and the occupational radiation protection; Auswirkungen des neuen Strahlenschutzgesetzes auf das Strahlenschutzregister und die berufliche Strahlenueberwachung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frasch, Gerhard

    2017-08-01

    The implementation of the guideline 2013/59/EURATOM has been performed in the new radiation protection law. The most important consequences of the new radiation protection law for the occupational radiation protection are the following: the introduction of an explicit personal indicator and the actualization of occupational categories for employees. These facts require technical and administrative reorganization in data transmission of the licensee to the regulatory monitoring executive and the radiation protection register.

  12. Green current in gold land. The Canadian territory Yukon focuses on renewable energy sources; Gruener Strom im Goldland. Das kanadische Territorium Yukon setzt auf erneuerbare Energien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumann, Berthold

    2010-07-01

    The report covers information on the hydropower plant Whitehorse in the Canadian Yukon territory with the dammed Schwatka Lake. Electricity for the gold town Dawson City is supplied by the hydro power plant Mayo at the Wareham Lake. A second project Mayo B is in construction. Small villages are usually supported by diesel generators. Recently some experiments are performed using wind power, specific Yukon modification of wind power stations were developed. The Yukon Energy Corporation together with Yukon Green Power has also started photovoltaic electricity generation.

  13. Challenge the science-stereotype. Der Einfluss von Technik-Freizeitkursen auf das Naturwissenschaften-Stereotyp von Schülerinnen und Schülern

    OpenAIRE

    Hannover, Bettina; Kessels, Ursula

    2002-01-01

    Der Aufsatz untersucht Aspekte von Kultur, die die individuelle Interessen- und Leistungsentwicklung von Schülerinnen und Schülern prägen ... . Es stehen die Kulturen spezifischer Schulfächer im Vordergrund. Im Aufsatz werden kulturell geteilte Annahmen über mathematisch- naturwissenschaftliche Schulfächer im Unterschied zu geistes- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen untersucht; nämlich stereotype Vorstellungen über den Gegenstandsbereich, über Unterrichtsscripts, über typische Lehrpers...

  14. German model. Challenge on the way to the 21st century. Das Deutschland-Modell. Herausforderungen auf dem Weg ins 21. Jahrhundert

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pestel, E.; Bauerschmidt, R.; Gottwaldt, M.; Huebl, L.; Moeller, K.P.; Oest, W.; Stroebele, W.

    1980-06-01

    The German model is a consequent continuation of the work which has already lead to the Mesarovic-Pestel world-model and the 2nd report to the Club of Rome: The authors, members of the Institut fuer angewandte Systemforschung und Prognose (ISP) at Hanover, founded in 1975 by Professor Pestel, show the problems and challenges on the way to the 21st century on the basis of numerous model calculations. The German model consists of a number of coupled sub-models investigating the developments in the fields of population, education, economics, energy and labour market. Germany's role in the international network and its contribution to the North-South dialogue is taken into consideration. In the much-discussed energy sector, the calculations show that future requirements will probably be much lower than expected. Until the turn of the century, there will be no serious problems in energy and raw materials supply and consequently no structural changes.

  15. Influence of biofilms on migration of uranium, americium and europium in the environment; Einfluss von Biofilmen auf das Migrationsverhalten von Uran, Americium und Europium in der Umwelt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumann, Nils; Zirnstein, Isabel; Arnold, Thuro

    2015-07-01

    The report on the influence of biofilms on migration of uranium, americium and europium in the environment deals with the contamination problems of uranium mines such as SDAG WISMUT in Saxonia and Thuringia. In mine waters microorganisms form a complex microbiological biocoenosis in spite of low pH values and high heavy metal concentrations including high uranium concentrations. The analyses used microbiological methods like confocal laser scanning microscopy and molecular-biological techniques. The interactions of microorganism with fluorescent radioactive heavy metal ions were performed with TRLFS (time resolved laser-induced fluorescence spectroscopy).

  16. Impact of operating state changes on the behaviour of mercury in wet fuel gas desulfurization plants; Auswirkung von Betriebszustandsaenderungen auf das Verhalten von Quecksilber in nassen Rauchgasentschwefelungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heidel, Barna; Farr, Silvio; Brechtel Kevin [Institut fuer Feuerungs- und Kraftwerkstechnik (IFK), Universitaet Stuttgart (Germany); Scheffknecht, Guenter [EnBW Kraftwerke AG, Stuttgart (Germany); Thorwarth, Harald

    2011-07-01

    During the combustion of coal, mercury is released in its elemental form and is oxidized by existing flue gas purification plants. Changing operating conditions may result in a re-emission of elemental mercury. With regard to future demands, knowledge of the operation stability is necessary in order to prevent re-emissions from wet flue gas desulphurisation plants. With this in mind, the authors of the contribution under consideration investigate the behaviour of sulfur dioxide and mercury at laboratory scale and pilot plant scale. At first, the effects of load changes, the starting and stopping of flue gas desulfurization systems and the fuel switch on the deposition of sulfur dioxide and mercury are presented. Furthermore, the changes in the suspension solution with regard to the composition, the pH value and the redox potential will be described. In addition, operating conditions resulting in the re-emission of elemental mercury are discussed in detail. Finally, measures such as the change in the L/G value, the adjustment of the addition of air oxidation as well as the possibility of an early process adaptation and their influences on the re-emission of elemental mercury are considered.

  17. Auf ein Neues: Ästhetik und Politik: und dazwischen das Spiel: angestoßen durch Jacques Rancière

    NARCIS (Netherlands)

    Früchtl, J.

    2007-01-01

    Starting from Jacques Rancière we can conceive the relationship between aesthetics and politics anew, like in German idealism, as a unity of contradiction. Rancière connects this relationship with a romantic concept of 'the political'. But irrespective of that he reconstructs it as a 'historical

  18. Effect of a silver contact layer on the annealing and quench behaviour of HTS tapes; Einfluss einer Silberkontaktschicht auf das Belade- und Quenchverhalten von HTS-Bandleitern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Handke, Joerg

    2009-10-14

    The present thesis deals with the optimization of HTS band conductors of the 2nd generation. Thereby on the one hand the charging behaviour of the superconducting layers should be improved in a continuous process. On the other hand the electrical stabilization of coated conductors for the application in superconducting current limiters was studied. It was shown that for both question formulations the configuration of the band concerning the epitactical metal layer plays a deciding role, so that the two first independent seeming problems can be viewed in a common context.

  19. The influence of magnetic fields on protein crystal growth and quality; Zum Einfluss magnetischer Felder auf das Wachstum und die Qualitaet von Proteinkristallen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meents, Alke

    2005-08-01

    Magnetic fields can affect protein crystal growth in several ways. In homogeneous magnetic fields molecules and crystallites line up themselves along the magnetic field direction due to their magnetic anisotropy. Inhomogeneous magnetic fields exert a force on diamagnetic and paramagnetic compounds towards regions of lower or higher field strength. This effect can be used to create a microgravity-like environment for diamagnetic proteins and an environment comparable to hypergravity for paramagnetic proteins. Crystallization in homogeneous magnetic fields and a microgravity-like environment are reported to have a positive effect on crystal quality. The aim of this work was to systematically investigate the effect of protein crystallization in magnetic fields on the crystal quality by comparing a large number of crystals grown under identical conditions with- and without magnetic fields. Crystal quality was determined by means of high resolution rocking-curve measurements. Furthermore in certain cases complete diffraction datasets were collected. Any possible influence of magnetic fields on the mosaicity and the quality of the diffraction data was evaluated statistically by applying Wilcoxon-Ranksum tests. To investigate the effect of protein crystallization in homogeneous magnetic fields the diamagnetic proteins Thaumatin, Trypsin, and Lysozyme and paramagnetic Myoglobin were crystallized in magnetic fields of 5 T, 8.8 T, and 15.8 T. The analysis of crystal mosaicity and quality of the diffraction data of the diamagnetic proteins did not reveal a significant influence on the crystal quality. In contrast the crystals of paramagnetic Myoglobin grew up to 14 times larger than the ones in the control experiment. In addition they had a significant lower mosaicity, and diffracted to a higher resolution than ever reported before. Special pole pieces for an existing magnet were designed and build to grow protein crystals in an inhomogeneous magnetic field The experimental setup generates gradients of up to 1400 T{sup 2}/m, which were previously only realized with Bitter- and superconducting magnets. It levitates microliter amounts of water and diamagnetic proteins in solution. The influence on protein crystallization of an inhomogeneous magnetic field which generated a microgravity-like environment was studied on Lysozyme and Insulin. Surprisingly, mosaicity measurements did not reveal any improvement in crystal quality. Paramagnetic Myoglobin crystals grown inside this field configuration were of significantly inferior quality compared to the ones from the control group. In conclusion the crystallization of proteins with a large magnetic anisotropy, such as Myoglobin, in homogeneous magnetic fields is a promising method for growing better quality crystals. (orig.)

  20. Mono- oder multikulturelle Organisationen? : Managing Diversity auf dem Prüfstand

    OpenAIRE

    Krell, Gertraude

    1996-01-01

    Der Beitrag erläutert aus personalpolitischer Sicht den jeweils einer Unternehmenskultur entsprechenden Umgang mit Homogenität bzw. Heterogenität einer Organisation. Einander gegenübergestellt werden das Leitbild der Homogenität durch Vergemeinschaftung und das Leitbild der Heterogenität durch multikulturelle Vielfalt. "In diesem Beitrag werden zunächst die Funktionsprinzipien der monokulturellen Organisation analysiert und die - von emanzipatorisch bzw. gleichstellungspolitisch Engagierten u...

  1. O livro das pequenas coisas

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alckmar Santos

    2016-12-01

    Full Text Available http://dx.doi.org/10.5007/1807-9288.2016v12n2p209 O livro das pequenas coisas foi produzido a partir da oficina “Criação poética digital” ministrada pelo coletivo formado por Nupill, 1maginári0: poéticas computacionais e Ateliê Ciclope de arte e publicação digital durante o VI Simpósio Internacional e VIII Simpósio Nacional de Literatura e Informática, realizado na Universidade de Passo Fundo entre os dias 9 e 11 de novembro de 2016. Atualmente está disponível na internete em http://ciclope.com.br/livrocoisas/.

  2. Foucault und das Recht: Besprechung von: Christian Schauer, Aufforderung zum Spiel. Foucault und das Recht, Böhlau (Weimar, Köln, Wien 2006, 383 Seiten.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Biebricher

    2007-04-01

    Full Text Available Der Autor rekonstruiert Foucaults Werk zwischen den Jahren 1961 und 1975 und integriert hierbei Perspektiven anderer Autoren (Derrida, Luhmann und Nietzsche, welche zu verwandten Themenkreisen arbeiten und/oder Foucaults Herangehensweise geprägt haben. Eigentliches Ziel der Arbeit ist es, Foucaults Beitrag zur Rechtsgeschichte und –soziologie zu beleuchten. Diese Thematik ist im deutschen Sprachraum bis jetzt kaum systematisch untersucht worden, und dementsprechend gebührt Schauers Studie besondere Beachtung. Der Autor betont Foucaults Ausführungen zum Verhältnis zwischen Recht und Psychiatrie. Dessen Diagnose hebt die “Kolonisierung” des Rechts durch forensisch psychiatrische Diskurse hervor, und Schauer gelingt es, die problematische Dimension dieser Tendenz mit Hinweis auf die schweizerische Rechtspraxis plausibel zu machen. Fluchtpunkt dieser Entwicklung wäre ein bis zum Extrem “vorbeugendes” Recht, das Gefahrenprävention und Risikoregulierung durch präemptive Verhaltensregulierung den Vorzug vor dem Legalitätsprinzip gewährt.

  3. The background aerosol in the lower stratosphere and the tropospheric aerosol in the Alps. Final report; Das Hintergrundaerosol der unteren Stratosphaere und das troposphaerische Aerosol der Alpen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeger, H.; Trickl, T.

    2001-06-04

    Jahresgang des Aerosols in der gesamten Troposphaere. In der freien Troposphaere wurde ein ausgepraegtes Fruehjahrsmaximum festgestellt. Das stratosphaerische Aerosol war im Berichtszeitraum auf Hintergrundniveau abgesunken. Hierdurch konnten der Einfluss kleinerer Aerosolereignisse nachgewiesen werden, wie der Ausbruch des Vulkans Shishaldin (Alaska) and Flugzeugemissionen. (orig.)

  4. Threshold-Konzepte, das ANCIL-Curriculum und die Metaliteracy – Überlegungen zu Konsequenzen für die Förderung von Informationskompetenz in deutschen Hochschulen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wilfried Sühl-Strohmenger

    2017-04-01

    Full Text Available Das Verständnis von Informationskompetenz, wie es sich im deutschsprachigen Raum seit etwa 15 Jahren entwickelt hat, steht auch aufgrund neuer Ansätze und Ideen zur Information Literacy aus dem angloamerikanischen Raum zur Diskussion. Vor allem bezieht sich das auf die Threshold-Konzepte sowie das Framework-Modell der US-amerikanischen Association of College & Research Libraries (ACRL, ferner die Metaliteracy-Theorie von Mackey und Jacobson und schließlich auf das neue britische ANCIL-Curriculum. Nun sind aus deutscher bibliothekarischer Sicht nicht alle mit den oben genannten neuen Konzepten verbundenen Gedankengänge und Argumente der Kolleginnen und Kollegen aus den USA und aus Großbritannien ohne weiteres nachvollziehbar gewesen. Und wie verhalten sie sich zu den Standards der Informationskompetenz? Jetzt liegen erste Ansätze in den USA vor, die explizit auf dem Threshold-Modell bzw. dem ACRL-Framework aufbauen, so dass eine konkretere Grundlage für mögliche Übertragungen der Modelle auf Kurs- und Schulungskonzepte zur Förderung von Informationskompetenz im deutschsprachigen Raum gegeben ist.   The concept of information competency, as developed in the German-speaking countries for about 15 years, has recently come up for discussion because of new approaches and ideas about information literacy from the Anglo-American countries. This mostly refers to the threshold concepts as well as the framework model of the US-American ACRL, the Metaliteracy Theory by Mackey and Jacobson and finally the new curriculum of the British ANCIL. From a German librarian's point of view, not all of the ideas and arguments of our American and British colleagues which are connected to the above-mentioned new concepts were easy to understand. Another question is how they relate to the standards of information competency. By now, first approaches in the US, which are explicitly based on the Threshold Model or the ACRL Framework, have been made available

  5. The data acquisition system PHON for the detectors of the PHOENICS experiment; Das Datenerfassungssystem PHON fuer die Detektoren des PHOENICS-Experiments

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, W.

    1991-07-01

    The PHON data acquisition system for the PHOENICS experiment at the stretcher ring ELSA in Bonn and its development is described. PHON is based on a fast parallel CAMAC readout with VME front-end processors and a VAX/VMS computer, allowing c omfortable control and programming. The current configuration of the PHON system at the PHOENICS detector uses two CAMAC branches that are read out in parallel. The data is transferred to the VAX by either the ethernet (max. rate 100 kByte/sec) or a bus coupler device (max. rate 650 kByte/sec). On the VAX the data can be stored on a harddisk and analyzed by several PHON online tasks. The harddisk limits the maximum data rate to a value of approximately 180 kByte/sec. The maximum trigger rate achieved is about 150 Hz. Two kinds of user shells are realized to control the PHON system. A command shell follows the standard of the control language of the VMS operating system and a graphic user interface uses the `X Window System`. The modular structure of the PHON system and the unique kind of creation of all PHON programs makes a further development of the system easy to do. (orig.). [Deutsch] Die vorliegende Arbeit beschreibt die Entwicklung und Funktion des Datenerfassungssystems PHON. Das System basiert auf einer parallelen Auslese von CAMAC-Branchen mit VME-Front-End-Prozessoren und einem VAX/VMS-Hauptrechner, der eine komfortable Programmsteuerung und -Entwicklung erlaubt. Momentan werden an dem PHOENICS-Detektor zwei CAMAC-Branche von jeweils einem VME-Front-End-Prozessor ausgelesen. Die Daten koennen wahlweise ueber Ethernet (max. Uebertragungsrate ca. 100 kByte/sec), oder ueber einen Buskoppler (max. 650 kByte/sec) auf den Hauptrechner (VAXStation 3200) transferiert werden. Dort koennen sie auf einer Festplatte abgespeichert und von verschiedenen Analyseprozessen verarbeitet werden. In dieser Konfiguration werden Datenraten von 180 kByte/sec erzielt. Die maximale Triggerrate betraegt etwa 150 Hz. Die Steuerung des PHON

  6. MRI characteristics of spontaneous intracerebral hemorrhage; Das kernspintomographische Erscheinungsbild der spontanen intrazerebralen Blutung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Felber, S.; Schocke, M. [Innsbruck Univ. (Austria). Klinik fuer Radiologie; Innsbruck Univ. (Austria). Inst. fuer Magnetresonanztomographie und Spektroskopie; Auer, A.; Golaszewski, S.; Amort, B. [Innsbruck Univ. (Austria). Inst. fuer Magnetresonanztomographie und Spektroskopie; Nedden, D. zur [Innsbruck Univ. (Austria). Klinik fuer Radiologie

    1999-10-01

    We review the signal characteristics of intracerebral hematomas (ICH) on magnetic resonance imaging (MRI), with special emphasis on the diagnosis of intracerebral hemorrhage within the first hours after stroke. The detection of peracute ICH was evaluated in 42 patients of a prospective, MR randomized stroke trial. These patients underwent a protocol of T1 and T2 weighted sequences, diffusion weighted sequences and MR - angiography within 6 hours after onset of acute hemiparesis. The signal behaviour of ICH in any stage after bleeding was additionally reviewed in a retrospective series of 63 patients, who were submitted for MRI over a 12 months period because of known ICH. MRI correctly identified 4 hyperacute ICH in the prospective group and 4 hyperacute ICH in the retrospective group. These ICHs had high signal on T2 weighted images, were isointense in T1 weighted images and had signal voids on the diffusion weighted sequences. The signal intensities of acute, subacute and chronic ICHs correlated to previous experiences as reported in the literature. In conclusion, MRI reliably identified all hematomas even in the hyperacute stage. Diffusion weighted images were most sensitive to the presence of deoxyhemoglobine and helpful for the differentiation and characterization of acute ischemia. Therefore, MRI at 1.5 T can be employed as an alternative to CT for the emergency diagnosis of acute stroke. (orig.) [German] In dieser Uebersicht wird das kernspintomographische (KST) Erscheinungsbild der intrazerebralen Blutung (IZB) anhand eigener Erfahrungen und der Literatur diskutiert. Besonderes Gewicht wurde auf den KST Nachweis der hyperakuten IZB innerhalb der ersten Stunden gelegt. Es wurden einerseits die Befunde von 42 Patienten einer prospektiven, KST randomisierten Schlaganfallstudie ausgewertet, bei denen die KST als Erstuntersuchung innerhalb von 6 Stunden durchgefuehrt worden war. Andererseits werteten wir retrospektiv jene KST Untersuchungen aus, die im Jahr 1998

  7. MEGAS: Multi-electrode gas sensor system. Micromechanical high-temperature sensor system on a silicon basis for measuring NOx concentrations in motor car exhaust; MEGAS - Multi-Elektroden-Gassensorsystem. Mikromechanisches Hochtemperatur-Sensorsystem auf Silizium-Basis zur Ermittlung von Stickstoffmonoxid-Konzentrationen im Kfz-Abgas. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fleischer, M.; Gerlich, M.; Kornely, S.; Bausewein, A.; Meixner, H.

    2002-03-13

    A new electrode structure with two additional middle-electrodes running in-between the interdigitated electrodes, is presented. With this structure the voltage drops at these middle-electrodes are measured as well as the conductivity of a screen printed n-type WO{sub 3}/TiO{sub 2} mixed oxide layer. The gas sensing properties to NO{sub x}, CH{sub x} and CO are determined at 300 C sensor temperature. It is shown that with this four point structure different sensor regions, namely the pure semiconducting layer and the interface electrode/semiconductor, can be separated and different gas sensing properties can be determined for this regions. Additionally, by evaluating the signals at the middle-electrodes, single gases in gas-mixtures can be detected and discriminated. (orig.) [German] Mit dem Sensorprinzip auf der Basis halbleitender Metalloxide koennen preisguenstige und leistungsfaehige Gassensoren realisiert werden, die sich durch einfachen robusten Aufbau sowie ein einfach auszulesendes Sensorsignal auszeichnen. Das bisher hauptsaechlich in Anwendungen verwendete SnO{sub 2} ist jedoch aufgrund seiner geringen Temperatur- und Reduktionsstabilitaet nicht in Verbrennungsabgasen verwendbar und wird hauptsaechlich in der Ueberwachung von atmosphaerischer Luft eingesetzt. Mit neuentwickelten aeusserst stabilen und bei Temperaturen bis zu 1000 C betriebenen, halbleitenden Metalloxiden koennen jedoch Gassensoren realisiert werden, die auch in rauhen Umgebungen wie dem heissen Abgas von Verbrennungsmotoren eingesetzt werden koennen. Damit koennen Verbrennungsprozesse in Motoren oder auch in Feuerungsanlagen kontinuierlich geregelt und die umweltschaedlichen Emissionen reduziert werden. Zur Realisierung derartiger Sensoren wird das Detektionsmaterial - ein geeignetes halbleitendes Metalloxid - in Form eines duennen Films auf einem Traeger (Substrat) praepariert womit ein moeglichst guter Kontakt des Detektormaterials zur Gasphase sichergestellt wird. Mit Messelektroden aus

  8. Magnetic resonance imaging (MRI) of the TMJ: Influence on therapy and inter-observer agreement of two radiologists; Magnetresonanztomographie (MRT) des Kiefergelenkes: Einfluss auf Therapieentscheidung und Uebereinstimmung zweier Auswerter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vahlensieck, M.; Okweschokwu, S. [Radiologie Haydnhaus, Bonn (Germany); Greven, M. [Medeco Zahnklinik, Bonn (Germany)

    2002-11-01

    Aim: To evaluate the influence of MRI of the temporomandibular joint on the therapeutic strategy in patients with craniomandibular disorders (internal derangement) and, furthermore, to analyze interobserver agreement for defined MRI criteria. Materials and Methods: Fifty-one unilateral and bilateral MRI examinations of 32 patients were enrolled. Therapeutic strategies before and after performance of the MRI were compared. Retrospectively, two radiologists independently analyzed the MR images for position of the disk, position of the condyle, signal intensity of the disk and bilaminar zone, osseous changes and several additional findings, using a check list. Agreement was tested by kappa statistics. Results: In 56% of the cases, changes of the therapeutic regimen were registered after MRI. Statistically significant agreement of the two observers was found for anterior position of the disk (kappa=0.44), transverse position of the disk (kappa=0.46) and position of the condyle (kappa=0.45). No significant agreement was found for signal intensity of the disk (kappa=0.14) or bilaminar zone (kappa=0.24), osseous changes (kappa=0.13) and the additional findings (kappa=0.29). Discussion: MRI has a measurable impact on the therapeutic approach to the internal derangement of the TMJ. The position of the disk and condyle can be reproducibly judged, while the signal intensity of the disk and bilaminar zone and the osseous changes are subject to wide observer variations. (orig.) [German] Zielsetzung: Es sollte der Einfluss der MRT des Kiefergelenkes auf die Therapieentscheidung untersucht werden. Des Weiteren sollten Uebereinstimmungen zweier unabhaengiger Radiologen in der Beurteilung von Kiefergelenk MRT anhand definierter Kriterien bestimmt werden. Material und Methoden: 51 MR-Untersuchungen des Kiefergelenkes wurden ausgewertet. Bei diesen Patienten wurde das urspruengliche mit dem Behandlungskonzept nach MRT verglichen. Alle MRT wurden von zwei Radiologen ausgewertet. Die

  9. Validity of the breast imaging reporting and data system BI-RADS{sup TM} for clinical mammography in men; Anwendbarkeit des Breast Imaging Reporting and Data System (BI-RADS{sup TM}) auf die klinische Mammographie des Mannes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bock, K.; Duda, V.F.; Bonwetsch, C.; Hadji, P.; Schulz, K.D. [Marburg Univ. (Germany). Klinik fuer Gynaekologie, Gynaekologische Endokrinologie und Onkologie; Iwinska-Zelder, J.; Klose, K.J. [Marburg Univ. (Germany). Klinik fuer Diagnostische Radiologie; Rode, G. [Diagnostische Gemeinschaftspraxis Marburg (Germany)

    2001-11-01

    Aim: The implementation of diagnostic standards enhances quality assurance. The American College of Radiology's breast imaging-reporting and data system (BI-RADS{sup TM}) is intended to standardize terminology in the mammography report, the assessment of the findings, and the recommendation af action to be taken. The purpose of this study was to assess the value of the standardized system for clinically apparent male breast tumors. Do the special male anatomy and physiology limit the applicability of an evaluation system designed for female screening mammograms? Methods: 4 investigators with different degrees of experience retrospectively evaluated 160 male mammograms. Our study was based on the 36 cases which could be correlated to histopathological findings: gynecomastia in the majority of cases, but also 4 invasive ductal carcinoma, 1 leiomyosarcoma and 1 ductal carcinoma in situ. Results: Assessment of the mammograms by BI-RADS{sup TM} (3{sup rd} Edition 1998) correctly placed all cases of malignancy into categories 4 and 5 without respect to the investigators's level of experience. Conclusion: Therefore, we conclude that the BI-RADS{sup TM}-classification can successfully be used to classify male mammograms with a high positive predictive value for malignancy. Knowledge of gender-specific imaging characteristics increases the specificity at a constant high level of sensitivity. (orig.) [German] Ziel: In der apparativen Diagnostik dient die Einfuehrung von Standards der Qualitaetssicherung. Das breast imaging-reporting and data system (BI-RADS{sup TM}) des American College of Radiology standardisiert den Sprachgebrauch in der Befundbeschreibung, die Befundbewertung und die resultierenden Empfehlungen in der Mammographie. Unser Interesse galt der Frage, inwieweit dieses System der Kategorisierung von Screening-Mammographien der Frau uebertragbar ist auf klinische Mammographien des Mannes. Begrenzen Anatomie und Physiologie der maennlichen Brustdruese

  10. Effekte des oxidativen Stresses auf die Expression der Scavenger-Rezeptoren CD36 und SR-BI und des Transkriptionsfaktors PPARγ in Makrophagen

    OpenAIRE

    Westendorf, Thomas

    2006-01-01

    Ziel dieser Dissertationsschrift war es, die Effekte des oxidativen Stresses in Form von oxLDL auf die Expression der atherogenen Scavenger-Rezeptoren CD36, SR-BI, des Transkriptionsfaktors PPARγ und pro-inflammatorischer Zytokine zu untersuchen. Die durchgeführten Untersuchungen beruhen auf der Annahme, dass modifizierte LDL durch Induktion der genannten Scavenger-Rezeptoren und nachfolgende unregulierte Aufnahme in Makrophagen mit Bildung von Schaumzellen entscheidend zur Entwicklung einer ...

  11. Investigations on the effect of creep stress on the thermal properties of metallic materials; Untersuchungen zum Einfluss der Zeitstandbeanspruchung auf die thermischen Eigenschaften metallischer Werkstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Radtke, U [Univ. Dortmund (Germany); Crostack, H A [Univ. Dortmund (Germany); Winschuh, E [Siemens KWU, Offenbach (Germany)

    1996-12-31

    Using thermal wave analysis with front side infrared detection on sample material damaged by creep, one examines whether the creep stress has an effect on the thermal material properties and to what effect this can be used to estimate the remaining service life. (orig.) [Deutsch] Unter Anwendung der Waermewellenanalyse mit frontseitiger Infrarotdetektion auf zeitstandgeschaedigtes Probenmaterial wird untersucht, ob die Zeitstandbeanspruchung einen Einfluss auf die thermischen Werkstoffeigenschaften hat und inwieweit dieser zur Abschaetzung der Restlebensdauer genutzt werden kann. (orig.)

  12. Folksonomia: a linguagem das tags

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Juliana de Assis

    2013-01-01

    Full Text Available A radicalização do potencial colaborativo da web atual aponta uma tendência de personalização da recuperação da informação através de ferramentas que exploram a linguagem natural na representação e no compartilhamento de conteúdos ao longo das redes sociais. Tal configuração sócio-técnica traz desafios aos profissionais da informação tanto para a descrição e compreensão dos fenômenos informacionais que ocorrem neste âmbito, quanto para a elaboração de produtos e serviços voltados para um usuário que se apresenta cada vez mais como sujeito informacional ao assumir um papel ativo diante da complexidade que caracteriza a organização da informação em contextos digitais. Este artigo apresenta conclusões de pesquisa, relacionadas às analises da linguagem utilizada em três ambientes colaborativos que utilizam a folksonomia (Social Tagging Systems. A partir de uma perspectiva fundamentada na Semiótica e na Análise de Redes Sociais, são identificadas e descritas as principais manifestações da linguagem gerada e compartilhada pelas redes sociais através destes ambientes.

  13. The new radiation protection law 2018 and its significance for radiography; Das neue Strahlenschutzrecht 2018 und seine Bedeutung fuer die Radiographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaps, Charlotte; Soelter, Barbara; Steege, Andreas [Deutsche Gesellschaft fuer Zerstoerungsfreie Pruefung e.V., Berlin (Germany)

    2017-08-01

    The European Directive 2013/59 / Euratom (Euratom Directive) requires the Federal Government, pursuant to Article 106 of this Directive, to transpose the content of the directive into national law by 6 February 2018. The aim of the Federal Ministry for the Environment, Nature Conservation, Construction and Reactor Safety (BMUB) is, in addition to the implementation of the directive, to simultaneously make use of the possibility to modernize, improve and make more effective the radiation protection law. Directive 2013/59 / EURATOM will be incorporated into German law by the new Radiological Protection Act (StrlSchG) and other regulations on the level of an ordinance. The Radiological Protection Act, the Radiation Protection Ordinance and the X-ray Ordinance will be replaced by the StrlSchG. It is interesting to see the year 2017 under the point of view that the regulations at the level of regulation need to be elaborated. In particular, since the separation in radiation protection and X-ray regulation is not continued. Users could also experience this time pressure in 2018 when, in addition to the Radiation Protection Act, a large number of ordinances become legally binding. [German] Durch die europaeische Richtlinie 2013/59/EURATOM (Euratom-Richtlinie) ist die Bundesregierung gemaess Artikel 106 dieser Richtlinie verpflichtet, die inhaltlichen Vorgaben bis 6. Februar 2018 in nationales Recht umzusetzen. Das Ziel des Bundesministeriums fuer Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) ist es, neben der Umsetzung der Richtlinie, gleichzeitig die Moeglichkeit zu nutzen, das Strahlenschutzrecht zu modernisieren, praxistauglich zu verbessern und vollzugsfreundlicher zu gestalten. Die Richtlinie 2013/59/EURATOM wird durch das neue Strahlenschutzgesetz (StrlSchG) und weiteren Regelungen auf Verordnungsebene in das deutsche Recht eingehen. Das Strahlenschutzvorsorgegesetz, die Strahlenschutzverordnung und die Roentgenverordnung werden vom StrlSchG abgeloest werden

  14. Investigations into adverse effects on soil organisms at the concentration level of trigger values according to German Federal Soil Protection Act; Ermittlung der Wirkungen auf Bodenorganismen (Lebensraumfunktion) im Bereich der Pruefwerte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koerdel, W.; Dreher, P.; Hund, K.; Ruedel, H.

    1999-09-01

    The objective of the research project was to achieve clarification on whether the trigger values according to the Federal Soil Protection Act, which originally had been established for the protection of human health, are also suitable to ensure the protection of ecological soil functions, e.g. habitat functions for soil organisms. For this purpose ecotoxicological tests were carried out with soils for which contaminations were adjusted to the trigger values (recreation areas or fields and kitchen garden). Investigations were conducted with arsenic, cadmium and benzo(a)pyren. The contamination of the soils with the contaminants was achieved by preparing samples containing mixtures of two uncontaminated soils of different characteristics with strongly contaminated soil samples. The contaminated soil samples were obtained from sites characterized by showing only one major contaminant. The test organisms selected for the ecotoxicological tests cover different trophic levels: microorganisms (original population), nitrification, basal respiration, substrate-induced respiration; nematodes (added organisms), reproduction rate; earthworms (added organisms), reproduction rate; plants, germ inhibition and biomass production. For cadmium and arsenic comparable test results for contaminated and control soils were obtained in the concentration range of the trigger values for recreation areas or fields and kitchen with repect to the experiments with plants, nematodes and microorganisms. In sandy soils the habitat function for earthworms may be affected. Due to the high portion of contaminated soil in the soil mixtures with benzo(a)pyren the interpretation of the test results is in some cases uncertain. A further check considering effects to the microflora and Eisenia fetida would be desirable. (orig.) [German] Das Ziel des Forschungsvorhabens bestand darin, festzustellen, ob die im wesentlichen auf der Grundlage des Schutzes der menschlichen Gesundheit abgeleiteten Pruefwerte

  15. Nationale und transnationale Vernetzung polnischer Städte und Regionen: Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Stadt- und Regionalentwicklung

    OpenAIRE

    Dorsch, Pamela

    2003-01-01

    "Die Studie 'Nationale und transnationale Vernetzung polnischer Städte und Regionen - Bedeutung für eine nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung' liefert einen Überblick über die Einbindung polnischer Kommunen und Wojewodschaften in allgemeine und politikfeldspezifische Netzwerke auf nationaler und transnationaler Ebene. Besondere Berücksichtigung findet hierbei die Vernetzung in Fragen von Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes. Einführend zeigt die Studie den Prozess zunehmender Dezentral...

  16. Entwicklung von Extraktions- und Absorptionssystemen auf Basis ionischer Flüssigkeiten für die Entschwefelung von Kohlenwasserstoffen

    OpenAIRE

    Kuhlmann, Esther

    2008-01-01

    Da die Anforderungen an den Schwefelgehalt der fossilen Brennstoffe - nicht zuletzt durch gesetzliche Richtlinien bezüglich der Schadstoffemissionen - im Laufe der Zeit ständig gestiegen sind, sind effektive Entschwefelungsverfahren für fossile Brennstoffe von hohem Interesse. Die derzeitige Entschwefelungstechnologie basiert auf dem HDS-Verfahren, alternative Verfahren sind aber wünschenswert, insbesondere wenn Anwendungen einen Schwefelgehalt von weit unter 10 ppm erforderlich machen. Daher...

  17. Das Internet als Medium für Demokratisierung und Verständnisbildung - Beispiel Bosnien-Herzegowina

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Reimann

    2002-10-01

    Full Text Available "Politik und Internet" ist ein weites Feld für praktische Anwendungsversuche wie für wissenschaftliche Begleitforschung geworden. Der Artikel untersucht, inwieweit Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT im allgemeinen und das "World Wide Web" im besonderen in einem vom Krieg zerrissenen Land wie Bosnien-Herzegowina im Sinne von "peacebuilding" für Demokratisierung und Verständigung zwischen den (ehemaligen Konfliktparteien eingesetzt werden können. Aus Ansätzen der Friedens- und Konfliktforschung, sowie der Informationswissenschaft werden dazu Kriterien abgeleitet, die für einen adäquaten Einsatz des Internets erfüllt sein sollten, bzw. aus denen abgeleitet werden kann, wie Internetangebote gestaltet sein sollten, damit sie entsprechend wirken können. Im empirischen Teil wird zunächst die Problematik des "Allgemeinen Zugangs" zum Internet in Bosnien-Herzegowina dargestellt, indem Daten zur Telekommunikationsinfrastruktur und zur Verbreitung und Nutzung des Internets gegeben und Projekte zur Verbesserung der Situation vorgestellt werden. Im weiteren werden die entwickelten Kriterien an ausgewählte IKT-Projekte und Internet-Homepages nationaler und internationaler Institutionen und Organisationen angelegt, die an Demokratisierung und Verständnisbildung beteiligt sind. Als Beispiel für "bad practice" wird die Homepage des "Office of the High Representative" der Vereinten Nationen dargestellt, da diese Website fast ausschliesslich in englischer Sprache gehalten und somit für bosnische Bürger nahezu unzugänglich ist. Als Beispiele für "good practice" - zumindest in bezug auf bestimmte Kriterien - können die Homepages der bosnischen Zentralbank, der "Mine Action Centers", sowie der OSZE Mission in Bosnien-Herzegowina gelten. Das im Bereich Bildung angesiedelte Projekt "D@dalos" deckt so gut wie alle entwickelten Kriterien ab; es ist konfliktlösungsorientiert und kann somit als ein echtes "Demokratisierungsprojekt" gelten

  18. Digitales Peer-Tutoring - Explorative Analyse eines Peer-Video-Tutoring auf YouTube

    OpenAIRE

    Lebedynska, Viktoriya

    2016-01-01

    Als eine der erfolgreichsten und empirisch gut erforschten Methoden ist das Peer-Tutoring in den pädagogischen Kreisen äußerst beliebt. Neue organisatorische Anforderungen an Schule, wie die Einführung von G8 und die steigende Erwerbstätigkeit beider Elternteile, sowie neue didaktische Anforderungen, wie etwa Inklusion, eröffnen neue Möglichkeiten und Potentiale für den Einsatz des Peer-Tutoring. Die vorliegende Arbeit hat die Bearbeitung zweier Schwerpunkte zum Ziel. Zunächst wird das kla...

  19. Der Einfluss von personeller Einkommensverteilung auf die „Great Depression“ und die „Great Recession“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Trappl

    2015-12-01

    Full Text Available Der Einfluss gestiegener Einkommensungleichheit auf die „Great Depression“ und die „Great Recession“ wurde mehrfach postuliert (Galbraith 1954/2009; Eccles 1951; Rajan 2010; Stiglitz 2012; Piketty 2014. Konkrete empirische Arbeiten zum Zusammenhang zwischen Einkommensverteilung und dem Entstehen von Wirtschaftskrisen gibt es aber bislang wenige. Kumhof/Ranciere (2010 überprüften die von Rajan (2010 aufgestellte Hypothese, die einen entsprechenden Zusammenhang postuliert, mittels Modellrechnung. Bordo/Meissner (2012 und darauf aufbauend Gu/Huang (2014 verwendeten unterschiedliche Regressionsmodelle in Bezug auf einen entsprechenden Zusammenhang, ohne jedoch eindeutige Ergebnisse zu liefern. Die vorliegende Arbeit schließt an diese Arbeiten an, beschränkt die Untersuchung allerdings auf Staaten, für die Daten für die letzten hundert Jahre verfügbar sind, und untersucht zudem explizit die Zeiträume um die beiden größten Krisen der letzten hundert Jahre, die „Great Depression“ und die „Great Recession“. Die Auswertungen zeigen, dass die personelle Einkommensverteilung ein guter Prädiktor für die Kriseneintrittswahrscheinlichkeit ist.

  20. Effects of coating molecules on the magnetic heating properties of Au-Fe3O4 heterodimer nanoparticles

    Science.gov (United States)

    Yamamoto, Y.; Ogasawara, J.; Himukai, H.; Itoh, T.

    2016-10-01

    In this paper, we report the heating properties of gold-magnetite (Au-Fe3O4) heterodimer nanoparticles (NPs) subjected to an alternating magnetic field. The Au-Fe3O4 NPs coated with oleic acid and oleylamine (OA) were synthesized through a method that combines seed mediation and high-temperature decomposition. The coating was replaced with dimercaptosuccinic acid (DMSA) by the ligand-exchange method. The specific absorption rates (SARs) for the OA- and DMSA-coated Au-Fe3O4 NPs coated with OA and DMSA at room temperature were determined through the calorimetric and magnetometric methods. SAR depended on the square of the magnetic field H up to an H value of 4 kA/m. The absolute value of the SAR for DMSA-coated NPs is about fivefold higher than that of the OA-coated NPs. The AC magnetic hysteresis measurements showed the recovery of the magnetic volume and the decrease in the magnetic anisotropy of the DMSA-coated NPs relative to those of the OA-coated NPs. These results suggest that the protective agent influences the magnetic properties of magnetite NPs via gold NPs.

  1. Folksonomia: a linguagem das tags

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Juliana de Assis

    2013-04-01

    Full Text Available http://dx.doi.org/10.5007/1518-2924.2013v18n36p85   A radicalização do potencial colaborativo da web atual aponta uma tendência de personalização da recuperação da informação através de ferramentas que exploram a linguagem natural na representação e no compartilhamento de conteúdos ao longo das redes sociais. Tal configuração sócio-técnica traz desafios aos profissionais da informação tanto para a descrição e compreensão dos fenômenos informacionais que ocorrem neste âmbito, quanto para a elaboração de produtos e serviços voltados para um usuário que se apresenta cada vez mais como sujeito informacional ao assumir um papel ativo diante da complexidade que caracteriza a organização da informação em contextos digitais. Este artigo apresenta conclusões de pesquisa, relacionadas às analises da linguagem utilizada em três ambientes colaborativos que utilizam a folksonomia (Social Tagging Systems. A partir de uma perspectiva fundamentada na Semiótica e na Análise de Redes Sociais, são identificadas e descritas as principais manifestações da linguagem gerada e compartilhada pelas redes sociais através destes ambientes.

  2. Bottom-up substitution assembly of AuF4-n0,-+nPO3 (n = 1-4): a theoretical study of novel oxyfluoride hyperhalogen molecules and anions AuF4-n(PO3)n0,-

    Science.gov (United States)

    Yang, Yi-fan; Cui, Zhong-hua; Ding, Yi-hong

    2014-06-01

    Compounds with high electron affinity, i.e. superhalogens, have continued to attract chemists' attention, due to their potential importance in fundamental chemistry and materials science. It has now proven very effective to build up novel superhalogens with multi-positively charged centres, which are usually called 'hyperhalogens'. Herein, using AuF4- and PO3 as the model building blocks, we made the first attempt to design the Au,P-based hyperhalogen anions AuF4-n(PO3)n- (n = 1-4) at the B3LYP/6-311+G(d)&SDD and CCSD(T)/6-311+G(d)&SDD (single-point) levels (6-311+G(d) for O, F, P and SDD for Au). Notably, for all the considered Au,P systems, the ground state bears a dioxo-bonded structure with n ≤ 3, which is significantly more stable than the usually presumed mono-oxo-bonded one. Moreover, the clustering of the -PO3 moieties becomes energetically favoured for n ≥ 3. The ground states of AuP4O120,- are the first reported cage-like oxide hyperhalogens. Thus, the -PO3 moiety cannot be retained during the 'bottom-up' assembly. The vertical detachment energy (VDE) value of the most stable AuF4-n(PO3)n- (n = 1-4) ranges from 7.16 to 8.20 eV, higher than the VDE values of the corresponding building blocks AuF4- (7.08 eV) and PO3- (4.69 eV). The adiabatic detachment energy values of these four hyperhalogens exceed 6.00 eV. Possible generation routes for AuF4-n(PO3)n- (n = 1-4) were discussed. The presently designed oxyfluorides not only enriches the family of hyperhalogens, but also demonstrates the great importance of considering the structural transformation during the superhalogen → hyperhalogen design such as for the present Au-P based systems.

  3. Concepts to optimize stent-grafting of abdominal aortic aneurysms based on results of experimental studies; Konzepte zur Optimierung der Stentgraftversorgung von Bauchaortenaneurysmen auf der Basis tierexperimenteller Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chavan, A.; Kirchhoff, T.; Baus, S.; Galanski, M. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Abt. Diagnostische Radiologie 1; Pichlmaier, M. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Leibniz Forschungslab. fuer Biotechnologie und Kuenstliche Organe an der Klinik fuer Thorax-, Herz- und Gefaesschirurgie

    2001-08-01

    ] Zielsetzung. Bei der endoluminalen Versorgung des Bauchaortenaneurysmas (BAA) stellen der kurze infrarenale Aneurysmahals, die Endoleckage und die grossen steifen Einfuehrsysteme wesentliche Problemstellen dar, die zu Komplikationen bzw. suboptimalen Ergebnissen fuehren. Ziel der vorliegenden Uebersichtsarbeit ist es, mit Hilfe der tierexperimentellen Literaturergebnisse Vorgehensweisen bzw. Empfehlungen zur Vermeidung dieser Komplikationen vorzustellen. Material und Methode. Nach Ueberdeckung der Nierenarterien mit verschiedenen Stentarten wurden die Auswirkungen auf die Nierenfunktion sowie auf die Nierenmorphologie von verschiedenen Arbeitsgruppen untersucht. Um eine progressive Erweiterung des proximalen Aneurysmahalses und somit eine Endograftdislokation zu vermeiden, wurde von Sonesson ein laparoskopisches 'Banding' der Aorta im Bereich des proximalen Halses bei Schweinen durchgefuehrt. Zur Ueberpruefung der Auswirkung von Endoleckagen fuehren Marty, Schurink und Pitton Druckmessungen in experimentellen Aneurysmen mit und ohne Endoleckagen durch. Zur Verkleinerung der Einfuehrbesteckgroessen wurden von Sakaguchi und Pavcnik die 'Twin-tube endografts' (TTEG) und die 'Bifurcated drum occluder endografts' (BDOEG) entwickelt und deren Effektivitaet bei Hunden ueberprueft. Ergebnisse. Chavan et al. beobachteten keinen signifikanten Abfall der mittleren Inulinclearance in Verlauf von 3 Monaten nach Ueberdeckung der Nierenarterienabgaenge (140{+-}46 ml/min vorher, 137{+-}58 ml/min nachher). Nasim et al. und Malina et al. beobachteten aehnliche Ergebnisse bzgl. der Nierenfunktion. Die suprarenale Verankerung fuehrte zu vereinzelten thrombotischen Verschluessen und Mikroinfarkten. Nach 'Banding' der Aorta waren die Aortendurchmesser der Versuchsgruppe in Hoehe des Bandes signifikant kleiner als die der Kontrollgruppe (8 mm Versuchsgruppe, 11 mm Kontrollgruppe, p=0,004). Das Banding sorgte fuer eine sichere Verankerung des Stentgrafts

  4. Annealing-induced recovery of indents in thin Au(Fe bilayer films

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Kosinova

    2016-12-01

    Full Text Available We employed depth-sensing nanoindentation to produce ordered arrays of indents on the surface of 50 nm-thick Au(Fe films deposited on sapphire substrates. The maximum depth of the indents was approximately one-half of the film thickness. The indented films were annealed at a temperature of 700 °C in a forming gas atmosphere. While the onset of solid-state dewetting was observed in the unperturbed regions of the film, no holes to the substrate were observed in the indented regions. Instead, the film annealing resulted in the formation of hillocks at the indent locations, followed by their dissipation and the formation of shallow depressions nearby after subsequent annealing treatments. This annealing-induced evolution of nanoindents was interpreted in terms of annihilation of dislocation loops generated during indentation, accompanied by the formation of nanopores at the grain boundaries and their subsequent dissolution. The application of the processes uncovered in this work show great potential for the patterning of thin films.

  5. Photoelectron spectroscopy study of Fe-diluted Au-Fe alloys

    CERN Document Server

    Nahm, T U; Choi, B; Park, J S; Oh, S J; Cho, E J

    2003-01-01

    The electronic structure of Fe-diluted Au-Fe alloys has been studied by taking core-level and valence-band spectra using x-ray photoemission spectroscopy and synchrotron radiation. From the core-level spectroscopy, we found that the Fe 2p spectrum is composed of d sup 6 and d sup 7 multiplets from Fe impurity atoms. This behaviour is qualitatively discussed within the context of electron-electron interaction. In order to explore the electron-correlation effects in the valence band, we obtained Fe 3d partial spectral weights by taking advantage of the Cooper-minimum phenomenon of an Au 5d photoionization cross section. It was found that the spin-down states have an appreciable amount of spectral weights throughout the host Au 5d band, contrary to previous one-electron calculations predicting two-peak structure of the Fe 3d states. We suggest that this discrepancy results from the correlation effect of the Fe 3d electrons.

  6. Gepostet, gelikt, geteilt – das Weblog ETHeritage der ETH-Bibliothek, Zürich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Gasser

    2016-12-01

    Full Text Available Über das Weblog ETHeritage stellen die Sammlungen und Archive der ETH-Bibliothek seit 2009 wöchentlich Highlights aus ihren Beständen vor. Mit weit über 400 Posts ist dieses Weblog inzwischen fester und wichtiger Bestandteil der Social-Media-Präsenz der ETH-Bibliothek. Anhand des Beispiels ETHeritage fokussiert dieser Beitrag auf die zentralen Erfolgsfaktoren eines Corporate Blogs einer Gedächtnisinstitution: Besondere Inhalte gut präsentiert, engagierte Bloggerinnen und Blogger, eine angemessene Struktur sowie die laufende Weiterentwicklung des Angebots.   ETH Library’s Collections and Archives have presented selected objects and documents in weekly posts on their weblog ETHeritage since 2009. With far more than 400 posts published, this weblog has now become a permanent and important part of the library’s social media presence. Using ETHeritage as an example, this paper focuses on the crucial success factors of a corporate blog of a memory institution: unmatched content presented well, dedicated bloggers, an adequate organizational structure, and the continuing development of the online service.

  7. Über einige von Edw. Jacobson auf Java gesammelte Trichopteren

    NARCIS (Netherlands)

    Ulmer, Georg

    1913-01-01

    Seit ich das letzte Verzeichniss der javanischen Triphopteren gab (Notes Leyden Mus. 32. 1910, pp. 64—66) beschrieb Cornelius Betten („Notes on the Trichoptera in the collection of the Indian Museum.” Records of the Indian Museum. Calcutta, Oct. 1909, pp. 231—242 t. 14—18) unter andern indischen

  8. The scintigraphic reaction pattern of traumatic bone lesions; Das szintigraphische Reaktionsmuster knoecherner Verletzungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spitz, J. [Praxis fuer Nuklearmedizin, Staedtisches Klinikum Wiesbaden (Germany)

    1994-12-01

    The indications for bone scintigraphy in traumatology result: 1. Definite exclusion of bone lesions by normal scintigraphic findings (except for the scull). 2. Unclear result of X-ray or a mismatch between clinical investigation and X-ray result. 3. Screening after multiple injury which leads to the detection of an unknown bone lesion in every second patient. 4. Suspicion of a complicated healting course in cases of doubtful X-ray results. 5. The estimation of relative fracture age. This question always rises, if a pre-existing trauma or morphologic changes in X-ray make a clear diagnosis impossible. The additional information gained by bone scintigraphy is in part exclusive and not to be drawn from any other imaging modality. This renders bone scintigraphy to an important tool in the work up of medico-legal questions in traumatology. (orig.) [Deutsch] Aus den speziellen szintigraphischen Eigenschaften knoecherner Verletzungen ergeben sich die Indikationen fuer die Skelettszintigraphie in der Traumatologie: 1. Ausschluss einer ossaeren Laesion durch einen szintigraphischen Normalbefund (bei Einhaltung eines ausreichenden Abstandes zum Trauma bilden nur die Schaedelknochen eine Ausnahme); 2. ein unklarer Roentgenbefund oder eine Diskrepanz zwischen Klinik, Anamnese und Roentgenbild; 3. das Screening nach Polytrauma, das bei jedem zweiten unfallverletzten Patienten eine zusaetzliche, bis dahin noch nicht bekannte und radiologisch dann nachvollziehbare Fraktur nachweist; 4. der Verdacht auf einen gestoerten Heilungsverlauf, soweit die primaer eingesetzte Roentgendiagnostik keine verbindliche Interpretation erlaubt; 5. die Bestimmung des relativen Frakturalters, die von Bedeutung ist, wenn vorbestehende Unfaelle in der Anamnese oder morphologische Veraenderungen die Interpretation des Roentgenbildes beeintraechtigen. Die mit Hilfe der Skelettszintigraphie erhaltenen Informationen sind zum Teil exklusiv und mit keinem anderen bildgebenden Verfahren so einfach zu

  9. Das Zeichen als Form und die Form des Rechtszeichens / The Sign as Form and the Form of the Law Sign

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas-M. Seibert

    2014-03-01

    Full Text Available Diskutiert wird Luhmanns Konzept vom „Zeichen als Form“ vor dem Hintergrund der Formgebungen bei Peirce und Serres mit einem Erbschaftsfall im Vordergrund. Die These lautet: Zweiteilung als Ergebnis amputiert die grundlegende Operation der Formbildung, indem der Operator ausgesperrt wird. Operator ist der Interpretant, den Luhmann als Beobachter (unterschiedlicher Stufe anschließend wieder einführt. Aber er lässt sich nicht aussperren, er ist fortwährend anwesend – als Parasit (Serres. An einem praktischen Fall wird das demonstriert: Eine Frau in einem Heim verfasst ein Testament und setzt den Heimleiter und seine Frau als Erben ein. Man benutzt die Rechtsform formularmäßig und meint, mit diesem Formular das Testament fachgerecht zu verfassen und die Interpretation auszusperren. Das spätere Rechtsverfahren der Verwandten gegen den Heimleiter kehrt die Verhältnisse um. Die Operation, sich auf Recht als ein Objekt so zu beziehen, dass die Operation sich wie dieses Objekt auf Recht bezieht und damit selbst zu einem Rechtszeichen wird (Peirce, ist parasitär. Sie plant ungeplante, überraschende Störungen ein. Luhmann’s concept of the „sign as form“ is discussed in the broader context of Peirce and Serres’ concepts of formation, with an inheritance in the foreground. The assertion is: bifurcation as a result amputates the fundamental operation of form-building by excluding the operator. The operator is the interpretant, who Luhmann subsequently re-introduces as an observer (at a different level. But the interpretant does not permit itself to be excluded; it is always present – as a parasite (Serres. This is demonstrated using a practical case: A woman living in a home writes her will, in which she instates the home warden and his wife as her heirs. One uses a standardized form in the assumption that one is adhering to the prescribed legal form and thereby eliminating any need for further interpretation. The legal proceedings

  10. Das Muťafi-Lazische

    OpenAIRE

    Kutscher, Silvia; Mattissen, Johanna; Wodarg, Anke

    1995-01-01

    Die in der vorliegenden Publikation untersuchte Sprache ist ein Dialekt des Lazischen, der in Muťafi und Umgebung gesprochen wird. Dieser Dialekt ist bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissenschaftlich untersucht worden. Da er einige Charakteristika aufweist, die in anderen lazischen Dialekten nicht zu finden sind, hielten wir es für notwendig, unsere Untersuchungsergebnisse zu veröffentlichen. Eine auffällige Besonderheit findet sich z.B. im Kasussystem: Sowohl das Georgische als auch das Za...

  11. Das Qualitätsmanagementsystem für die Lehre an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden [Quality Management System of Education at Dresden Faculty of Medicine

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tiebel, Margret

    2006-11-01

    Full Text Available [english] Within two years the Faculty of Medicine Dresden introduced a quality management system (QMS for educational processes. The system underwent a certificational procedure and was certified according to DIN EN ISO 9001:2000. The QMS is based on a manual describing all educational processes. It serves visualization of these processes, identification of links between them and a clear definition of responsibilities. All involved employees of Faculty of Medicine can use the manual to optimize and improve the educational system. Leadership-, core- and supporting processes are described. Procedure instructions and further applicable documents are included. The manual is accessible via Intranet to all employees and "clients" of the Faculty of Medicine. The QMS is a leadership instrument. It relies on the vision of the Dresden Faculty of Medicine which defines short and long term goals and strategies to reach them. Certification procedure was completed with handing over of the certificate to the dean. It is valid for three years and the Faculty of Medicine will be under yearly supervision of certification agency. [german] Nach zweijähriger Einführungszeit führte die Medizinische Fakultät Dresden als erste medizinische Fakultät Deutschlands ein Qualitätsmanagementsystem (QMS für die Lehre ein und ließ es nach der DIN EN ISO 9001:2000 Norm zertifizieren. Das QMS beruht auf einem Handbuch, welches die wesentlichsten mit der Lehre verbundenen Prozesse beschreibt. Es dient der klaren Prozessvisualisierung, Identifikation der Vernetzungen zwischen den Abläufen und einer ebenso klaren Definition der Verantwortlichkeiten mit Verbindlichkeitscharakter. Es ist eine Handlungsanleitung, auf die alle in die Prozesse der Ausbildung involvierten Kollegen Zugriff haben, mit dem Ziel, alle sich aufzeichnenden Möglichkeiten zur Optimierung zu nutzen und eine Verbesserung des Gesamtsystems kontinuierlich voranzutreiben. Beschrieben werden F

  12. QUAL O FUTURO DAS ESCOLAS NO CAMPO?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Célia Regina Vendramini

    2015-09-01

    Full Text Available RESUMO:Tendo como ponto de partida a questão sobre o futuro das escolas rurais ou do campo, o artigo aborda o contexto social, político e econômico que suporta ou não a existência das escolas, bem como uma análise sobre a situação das escolas em diferentes contextos, particularmente no Brasil, em Portugal e nos Estados Unidos. Problematizamos as respostas dadas pelo poder público, acadêmicos e organizações e movimentos sociais sobre o fechamento, a redução do número de alunos e de comunidades rurais com escola, as condições de funcionamento, a distância percorrida pelos alunos, além das implicações das escolas para a vitalidade do campo. Concluímos que o futuro das escolas está diretamente relacionado com o futuro do campo.

  13. Device diagnosis in support of asset management. PROFIBUS responds to user demands for more simplified diagnosis; Mit Geraetediagnose zum Asset Management. PROFIBUS reagiert auf den Anwenderwunsch nach Straffung der Feldgeraetediagnose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diedrich, C. [Institut fuer Automation und Kommunikation e.V., Barleben (Germany); Jecht, U. [UJ Prozessanalytik, Baden-Baden (Germany); Oestreich, V. [PROFIBUS Nutzerorganisation e.V., Karlsruhe (Germany); Rachut, H. [Siemens AG, Karlsruhe (Germany); Tepper, C.J. [Endress und Hauser Process Solutions AG, Reinach (Switzerland)

    2004-04-01

    Diagnosis information of intelligent field devices represents an important economic potential of fieldbus systems in the process industry. This issue is of high actuality and diversity: Manufacturers of field devices intend to implement more and more diagnosis functionalities, fieldbus organisations are trying to harmonize them, and users, based on experiences from many plants, request increasingly more simple and more unified information. PROFIBUS International has quickly responded on these concerns and presents a proposal for PROFIBUS PA, the PROFIBUS solution for Process Automation, how to reduce and focus the high amount of diagnosis information from field devices to an applicable extent. (orig.) [German] In verfahrenstechnischen Anlagen mit Feldbusinstallationen stellen die aus den Feldgeraeten erhaeltichen Informationen ein bedeutendes Nutzenpotenzial dar. Das Thema ist von hoher Dynamik und Vielfalt gepraegt. Die Hersteller ruesten ihre intelligenten Geraete mit immer mehr Funktionen zur Bereitstellung von Informationen fuer Diagnosezwecke aus, die Feldbusorganisationen bemuehen sich um deren herstelleruebergreifende Festlegung, und die Anwender formulieren auf Basis von Praxiserfahrungen ihre Wuensche nach mehr Einfachheit und Einheitlichkeit der 'Informationsflut'. Die PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. hat dieser Situation Rechnung getragen und legt fuer die Diagnose bei Feldgeraeten der Prozesstechnik (PROFIBUS PA) einen Vorschlag zur Straffung und Anpassung an die Anwenderwuensche vor. (orig.)

  14. Assessment of technical-scale dewatering results in decanters on the basis of measurements of water types in sewage sludge; Bestimmung grosstechnischer Entwaesserungsergebnisse in Dekantern basierend auf der Messung der Wasserarten von Klaerschlaemmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kopp, J.; Dichtl, N. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft

    1999-07-01

    In a sewage sludge suspension, three water portions can be measured and distinguished from each other. The free water portion is not bound to sludge particles and can be separated by mechanical dewatering. The interstitial water portion bound by capillary forces and bound water (on surfaces and in cells) remain in the sludge cake after dewatering. The described measuring system for thermo-gravimetric determination of the water portions of sewage sludge was adjusted and calibrated at Braunschweig Technical University and permits prognosticating the maximum attainable content of solids through mechanical dewatering in high-performance decanters. (orig.) [German] In einer Klaerschlammsuspension koennen drei Wasseranteile messtechnisch unterschieden werden. Der freie Wasseranteil ist nicht an die Schlammpartikel gebunden und ist bei einer maschinellen Entwaesserung abtrennbar. Der kapillar gehaltene Zwischenraumwasseranteil und das gebundene Wasser (auf Oberflaechen und in Zellen) verbleibt nach der Entwaesserung im Schlammkuchen. Die an der TU Braunschweig angepasste und kalibrierte Messanlage zur thermo-gravimetrischen Bestimmung der Wasseranteile eines Klaerschlammes ermoeglicht es, den maximal bei der maschinellen Entwaesserung in Hochleistungsdekantern erreichbaren Feststoffgehalt zu prognostizieren. (orig.)

  15. Effects of overhead power lines on the bird population of the Radenhaeuser Lache area in the Marburg-Biedenkopf district, Hessen; Auswirkungen von Freileitungen auf die Voegel der Radenhaeuser Lache, Landkreis Marburg-Biedenkopf/Hessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kliebe, K.

    1997-12-01

    In the Radenhaeuser Lache area in the county of Marburg-Biedenkopf 122 birds belonging to at least 18 species were found dead (85.2%) or injured (14.8%) in the period from 1991 to the end of July 1997. In four cases collisions with the high voltage overhead power lines (OHL) running above the flat expanse of water (42 lines of 110 kV and 380 kV) were actually seen. Collisions with the conductors seem to occur with equal frequency when birds come in to land and when they take off in flocks (particularly ducks and lapwings) whether or not this is owing to some disturbance or other (birds of prey, human beings, helicopters or hot-air balloons). (orig.) [Deutsch] Im Bereich der Radenhaeuser Lache (Kreis Marburg-Biedenkopf) wurden seit 1991 bis Ende Juli 1997 122 Voegel in mindestens 18 Arten tot (85,2%) oder verletzt (14,8%) registriert. Kollissionen mit den das Flachgewaesser ueberspannenden Hochspannungsleitungen (42 Seile mit 110 bzw. 380 kV) wurden in vier Faellen durch Sichtbeobachtungen nachgewiesen. Leitungsanfluege geschehen wohl gleichrangig beim Landeanflug und beim scharenweisen Abflug (vor allem Enten und Kiebitze) ohne oder auf Grund von Stoerungen (jagende Greifvoegel, Menschen, Hubschrauber und Heissluftballons). (orig.)

  16. Studies on calibration and validation of data provided by the Global Ozone Monitoring Experiment GOME on ERS-2 (CAVEAT). Final report; Studie zur Kalibrierung und Validation von Daten des Global Ozone Monitoring Experiments GOME auf ERS-2 (CAVEAT). Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Burrows, J.P.; Kuenzi, K.; Ladstaetter-Weissenmayer, A.; Langer, J. [Bremen Univ. (Germany). Inst. fuer Umweltphysik; Neuber, R.; Eisinger, M. [Alfred-Wegener-Institut fuer Polar- und Meeresforschung, Potsdam (Germany)

    2000-04-01

    The Global Ozone Monitoring Experiment (GOME) was launched on 21 April 1995 as one of six scientific instruments on board the second European remote sensing satellite (ERS-2) of the ESA. The investigations presented here aimed at assessing and improving the accuracy of the GOME measurements of sun-standardized and absolute radiation density and the derived data products. For this purpose, the GOME data were compared with measurements pf terrestrial, airborne and satellite-borne systems. For scientific reasons, the measurements will focus on the medium and high latitudes of both hemispheres, although equatorial regions were investigated as well. In the first stage, operational data products of GOME were validated, i.e. radiation measurements (spectra, level1 product) and trace gas column densities (level2 product). [German] Am 21. April 1995 wurde das Global Ozone Monitoring Experiment (GOME) als eines von insgesamt sechs wissenschaftlichen Instrumenten an Bord des zweiten europaeischen Fernerkundungssatelliten (ERS-2) der ESA ins All gebracht. Das Ziel dieses Vorhabens ist es, die Genauigkeit der von GOME durchgefuehrten Messungen von sonnennormierter und absoluter Strahlungsdichte sowie der aus ihnen abgeleiteten Datenprodukte zu bewerten und zu verbessern. Dazu sollten die GOME-Daten mit Messungen von boden-, flugzeug- und satellitengestuetzten Systemen verglichen werden. Aus wissenschaftlichen Gruenden wird der Schwerpunkt auf Messungen bei mittleren und hohen Breitengraden in beiden Hemisphaeren liegen. Jedoch wurden im Laufe des Projektzeitraumes auch Regionen in Aequatornaehe untersucht. Im ersten Schritt sollen operationelle Datenprodukte von GOME validiert werden. Dieses sind Strahlungsmessungen (Spektren, Level1-Produkt) und Spurengas-Saeulendichten (Level2-Produkt). (orig.)

  17. Os anofelinos do sub-gênero kerteszia em relação à distribuição das bromeliáceas em comunidades florestais do município de Brusque, Estado de Santa Catarina

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Henrique P. Veloso

    1956-06-01

    Full Text Available Die vorliegende Arbeit bildet einem Teil der Studien, die unter Leitung des nationalen Malaria-Dienstes in Zusammenarbeit mit Technikern des Institutes Oswaldo Cruz im Sueden Brasiliens durchgefuehrt werden und sich mit dem Problem des Wechselspiels zwischen Malaria und Bromeliacen befassen. Die verfasser bearbeiten in dieser Niederschrift, die den Anfang einer Serie ueber die erwaehnten Fragen darstellt, die Entwicklung der Anophelinen der Untergattung Kerteszia in den Wasseransammlungen der Blattwinkel von Bromelien. Es wurde das Munizip Brusque ausgewaehlt, da hier die Abhaengigkeit der Bevoelkerung vom Wald eine sehr enge ist und da dieses Gebiet fuer die Oekologie und Topographie der Suedregion charakteristisch ist. Den hier gefundenen Wald nennen die Autoren die “Suedbrasilianische Regenformation”. Vor der Ankunft der Arbeitsgruppe wurden die folgenden Methoden zur Bekaempfung der Brutstaetten der Malariauebertraeger angewendet: 1. Manuelle Entfernung der Bromelien aus den die Staedte umgebenden Waeldern, 2. Abholzung. Da diese beiden Methoden zu drastisch sind, benutzten die erwaehnten Techniker anfangs eine 0,5% ige Loesung von Kupfersulfat als “Bromelicid” und spaeter PariserGruen, das vom Flugzeug aus verstaeubt wurde. Um ueberfluessige Schaeden an den Pflanzengesellschaften zu vermeiden, wurde daran gedacht, auf Grund oekologischer Betrachtungen das Problem “Bromeliaceae-Malaria” nach dem Vorbild Pittendrigh’s in Trinidad zu loesen. Es wurde folgenden Arbeitsplan durchgefuehrt: 1. Studium der Vergesellchaftungen im Hinblick auf die Soziologie und ihre Beziehungen zu den Bromelien, 2. Auszaehlung der in den Bromelien enthaltenen Larven und Puppen, 3. Kenntnis des Mittelwertes der Larven, die sich zu Imagines entwickeln und 4. Mikrolima der Waelder usw. Die Oekologie der bromelien wurde in einer frueheren Publikation veroeffentlich (Veloso, H. P., 1952. Das botanische Material der vorliegenden Arbeit wurde von Spezialisten

  18. The new special report of the Monopolies Commission on the energy markets; Das neue Sondergutachten der Monopolkommission zu den Energiemaerkten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zenke, Ines; Heymann, Tigran; Poppe, Sebastian [Kanzlei BBH, Becker Buettner Held, Berlin (Germany)

    2015-12-15

    The Monopolies Commission has published once more a special report on the energy market, which is now 71. In this they examined regularly for many years as well the competition in the German electricity and gas markets work and how he is developping foreseeable. Especially the five-member Commission comments current changes of the regulatory framework and gives the legislature from competitive economic perspective suggestions for possible need for adaptation. In the current special report itself the Monopolies Commission therefore also daels with the current plans of the Federal Government for an electricity market law apart, outlined in the Green and White Papers of the Federal Government to the electricity market 2.0. This contribution begins with an overview of the investigation by the Monopolies Commission on the situation of competition in the German energy markets since the last special report (Point A). Proceeding from this point is the analysis of Monopolies Commission with the projects of the electricity market law ist taken up and assessed (point B). Closing the authors draw a conclusion (point C). [German] Die Monopolkommission hat wieder einmal ein Sondergutachten zum Energiemarkt veroeffentlicht, das mittlerweile 71. In diesen begutachtet sie seit vielen Jahren regelmaessig, wie gut der Wettbewerb auf den deutschen Strom- und Gasmaerkten funktioniert und auch, wie er sich absehbar entwickelt. Insbesondere kommentiert die fuenfkoepfige Kommission aktuelle Aenderungen des ordnungspolitischen Rahmens und gibt dem Gesetzgeber aus wettbewerbsoekonomischer Perspektive Anregungen fuer etwaigen Anpassungsbedarf. Im aktuellen Sondergutachten setzt sich die Monopolkommission daher auch mit den aktuellen Plaenen der Bundesregierung fuer ein Strommarktgesetz auseinander, angelegt im Gruen- und Weissbuch der Bundesregierung zum Strommarkt 2.0. Dieser Beitrag beginnt mit einem Ueberblick ueber die Untersuchungen der Monopolkommission zur Lage des Wettbewerbs auf den

  19. Subversives Schreiben und rebellische Liebe: Lesbische Autorinnen und das britische Empire Crosswriting and Deviant Sexualities: Lesbian Authors and the British Empire

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eva Bischoff

    2002-11-01

    Full Text Available In Lesbian Empire vergleicht Gay Wachman die Werke Sylvia Townsend Warners mit ausgewählten Texten anderer lesbischer Autorinnen, die nach Ende des Ersten Weltkrieges erschienen und in denen deviante Sexualitäten dargestellt wurden. Das Ziel ihrer Analyse ist es, die Einflüsse imperialistischer Ideologie auf diese literarischen Texte aufzuzeigen. Es handelt sich dabei um Repräsentationen, die eine zentrale Rolle im Prozess der Ausbildung lesbischer Identität(en am Beginn des 20. Jahrhunderts spielten.Lesbian Empire compares the literary work of Sylvia Townsend Warner to select texts of fellow lesbian authors depicting deviant sexualities, all of which were published after WWI. Wachman’s analysis of these texts aims to show influences of imperial ideology on these literary representations, which played a crucial role in the process of forming lesbian identities at the beginning of the 20th century.

  20. The Institute of Automotive Engineering at the Technical University of Dresden; Das Institut fuer Verbrennungsmotoren und Kraftfahrzeuge (IVK) an der TU Dresden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bergmann, M.

    1995-05-01

    The Institute of Automotive Engineering belongs to the oldest German Institutes of this kind at all. Founded in 1918, the Institute reviews a history of over 75 years. Students training at the Institute takes aim at a future emloyment in fields of research and development and design and computing. Both car manufactures and suppliers appreciate the practice-oriented education given at the Institute. Corresponding to the internal structure the Institute provides a training at following teaching and research fields: Internal Combustion Engines, Automotive Drive Engineering and Automotive Electrics/Electronics. For that the Institute is equipped with modern test bench facilities and CAD/CAE workstations. (orig.) [Deutsch] Das IVK blickt auf eine lange Tradition zurueck und zaehlt noch heute zu den fuehrenden Ausbildungs- und Forschungsstaetten fuer Kraftfahrzeug- und Motoreningenieure. Derzeit bestehen drei Professuren: Verbrennungsmotoren, Kraftfahrzeug- und Antriebstechnik sowie Kraftfahrzeug-Elektronik/-Elektrik. (orig.)

  1. Das Heideggersche Programm einer Urwissenschaft und die Ansätze der Überwindung der „Sachferne“ der Bewusstseinsphänomenologie von Edmund Husserl

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Radinković Željko

    2012-01-01

    Full Text Available (nemački Heideggersche erste Bewegungen in Richtung auf die Funda­mentalontologie lassen sich in seinen Vorlesungen der frühen 20er Jahren beobachten. Heidegger versucht darin, sich von dem Logizismus der Husserlschen Bewusstseinsphilosophie zu emanzipieren, indem er ein Konzept der Urwissenschaft entwirft. Die Urwis­senschaft soll bei der vortheoretischen Erfahrung, d. h. bei den vorreflexiven Erlebnissen ansetzen. Sie hat der entlebenden Tendenz der theoretischen Einstellung zum Erlebnis­strom entgegenzuwirken und somit die Voraussetzungen dafür zu schaffen, eine Viel­falt der lebendigen Erfahrungsweisen zum ausdrücklichen Verstehen zu bringen. Somit knüpft die Urwissenschaft an das Programm der Phänomenologie von Edmund Husserl, modifiziert es aber entscheidend, indem es aus der Sphäre des Bewusstseins in jene des lebendigen Erlebnisstroms verlegt.

  2. Device for applying organic chemicals to lysimeter surfaces; Applikationsvorrichtung fuer organische Chemikalien auf Lysimeteroberflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroll, R. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Bodenoekologie

    1999-02-01

    One of the aims of environmental research at the GSF Research Centre for the Environment and Health is to determine the behaviour of environmentally consequential chemicals in terrestrial ecosystems under as natural conditions as possible. The GSF lysimeter plant in Neuherberg permits studying the environmental behaviour of organic chemicals in different soils. Collaborators at GSF have developed a means of applying -14-marked substances in field lysimeters so as to be able to refind released chemicals, identify their conversion products and set up mass balances for the chemicals. [Deutsch] Ein Ziel der Umweltforschung im GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit ist es, das Verhalten von Umweltchemikalien in terrestrischen Oekosystemen unter moeglichst natuerlichen Bedingungen zu bestimmen. In der GSF-Lysimeteranlage Neuherberg kann das Umweltverhalten von Organika in verschiedenen Boeden untersucht werden. Zur Wiedererkennung der ausgebrachten Chemikalie bzw. zur Identifizierung aus ihr entstandener Umwandlungsprodukte und letztendlich auch zur Erstellung einer Massenbilanz fuer das ausgebrachte Praeparat wurde in der GSF die Moeglichkeit geschaffen, {sup 14}C-markierte Substanzen in Freilandlysimetern applizieren zu koennen. (orig.)

  3. Acute pain treatment on postoperative and medical non-surgical wards [Akutschmerztherapie auf operativen und konservativen Stationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Korczak, Dieter

    2013-05-01

    Full Text Available [english] The effectiveness of acute pain treatment in hospitals is examined. An efficient therapy of acute pain is efficient and cost-effective. Although every patient is entitled for the relief of pain, many hospitals do not treat acute pain in an optimal manner.[german] Es wird die Effektivität der Akutschmerztherapie in Krankenhäusern untersucht. Eine effiziente Behandlung akuter Schmerzen ist wirksam und spart Kosten. Obwohl jeder Patient Anspruch auf Linderung seiner Schmerzen hat, behandeln viele Krankenhäuser akute Schmerzen noch nicht optimal.

  4. Newly developed active braze powders based on commercial nickel brazes using zirconium as active element for joining ceramic to metal; Entwicklung von neuen Aktivlotpulvern auf Basis kommerzieller Nickellote mit Zirkon als aktivelement zum Fuegen von Keramik-Metall-Verbunden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bobzin, K.; Schlaefer, T.; Kopp, N.; Schlegel, A. [Institut fuer Oberflaechentechnik der RWTH Aachen (Germany)

    2010-06-15

    10 weight-%. For the characterisation, the melting range of all experimental brazing filler metals has been determined by thermoanalytical methods and the ones, which have been manufactured by powder metallurgy, have been investigated by means of an x-ray diffraction analysis and a morphological analysis of the powder particles. The suitability of the experimental brazing filler metals for the active brazing has been probed in wetting tests on alumina in high-vacuum brazing trials and examined metallographically. (Abstract Copyright [2010], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Die gestiegenen Anforderungen an hochbeanspruchte Bauteilkomponenten hinsichtlich Bestaendigkeit gegen thermische, oxidierende und korrosive Beanspruchungen, Haerte sowie Verschleissbestaendigkeit praedestinieren den Einsatz von ingenieurkeramischen Werkstoffen. Dem gegenueber stehen Eigenschaften wie hohe Sproedigkeit, zum Teil geringe Thermoschockbestaendigkeit, schwierige Bearbeitbarkeit und daraus resultierende Einschraenkungen bei der konstruktiven Gestaltung. Hybride Werkstoffkonzepte als Kombination ingenieurkeramischer Werkstoffe mit metallischen Konstruktionswerkstoffen koennen, sofern dazu geeignete und leistungsfaehige Fuegetechniken verfuegbar sind, technologisch interessante Loesungen darstellen. Das Aktivloeten als eine in der Werkstoffauswahl sehr flexible Fuegetechnologie bietet sich fuer die Erschliessung neuer und innovativer Anwendungen wie beispielsweise der Hochtemperatur-Brennstoffzellen-Technik an. Derzeit in der industriellen Praxis eingesetzte Aktivlote auf Silber/Kupfer-, Kupfer- und Silberbasis weisen bei etwa 500 C einen deutlichen Abfall bezueglich ihrer mechanischen Festigkeit auf. Gold- oder palladiumhaltige Aktivlote mit diesbezueglich besseren Eigenschaften finden aufgrund ihres hohen Preises aeusserst selten Verwendung. Die hier vorgestellten Untersuchungen haben das Ziel, neue Aktivlotlegierungen bei vertretbaren Rohstoffkosten fuer Einsatztemperaturen oberhalb

  5. Números reais e curiosidades das somas infinitas

    OpenAIRE

    Moreno, Priscila Klitzke

    2016-01-01

    Podemos encontrar muitas surpresas interessantes no estudo das somas infinitas de números reais (series). Nessa perspectiva, este trabalho traz um estudo sobre as somas infinitas e mostra algumas curiosidades sobre elas, em especial sobre a serie harmônica. Começamos nosso estudo sobre somas infinitas, considerando exemplos com interpretações geométricas que tornam o estudo de series mais atraente. Discutimos também propriedades aritméticas, comutativa e associativa, das somas ...

  6. Das Bild behinderter Menschen in den Medien

    OpenAIRE

    Radtke, Peter

    2006-01-01

    Das Bild von Behinderung und behinderten Menschen in den Medien“ - dieses Thema führt sehr leicht zur Schwarz-Weiß-Malerei. Bekanntlich fällt es schwer, es allen recht zu machen. So nimmt es nicht Wunder, dass sich Betroffene und ihre Angehörigen in den Medien sowohl quantitativ als auch qualitativ oftmals nicht angemessen repräsentiert fühlen. [...] In dieser Situation bilden die Medien die wichtigste und oft einzige Informationsquelle über das Leben und die Möglichkeiten von Menschen mit e...

  7. Approaches to the final storage of radioactive waste in the Federal Republic of Germany. Will responsibility be shifted to future generations?; Wege zur Endlagerung radioaktiver Abfaelle in der Bundesrepublik Deutschland. Wird die Verantwortung auf zukuenftige Generationen verschoben?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thomauske, B. [Vattenfall Europe Nuclear Power GmbH, Hamburg (Germany)

    2004-04-01

    Einvernehmen darueber, dass - die Abfaelle in der Bundesrepublik Deutschland endgelagert werden sollen, - ein betriebsbereites Endlager bis 2030 verfuegbar sein soll und - die Endlagerung in tiefen geologischen Formationen erfolgen soll. Unterschiedliche Auffassungen bestehen dazu, - ob nur ein Endlager fuer alle Arten radioaktiver Abfaelle eingerichtet werden soll oder ob eine Aufteilung waermeentwickelnder und vernachlaessigbar waermeentwickelnder Abfaelle in verschiedenen Endlagern unter Sicherheits- und Bedarfsaspekten zweckmaessig ist, - ob ein erneutes Auswahlverfahren zur Findung eines geeigneten Standortes erforderlich ist, und ob ein solches Auswahlverfahren geeignet ist, die Zielsetzung zu erfuellen, bis 2030 ein betriebsbereites Endlager zu haben und - ob nach Abschluss des Gerichtsverfahrens das Endlager Konrad fuer vernachlaessigbar waermeentwickelnde Abfaelle umgeruestet werden soll. Die vorgestellte Analyse zeigt, dass die Zurverfuegungstellung eines betriebsbereiten Endlagers fuer waermeentwickelnde Abfaelle ausschliesslich mit der Fortfuehrung der Erkundung in Gorleben und nach Eignungsnachweis der Errichtung dieses Endlagers moeglich ist. Der Neubeginn einer Endlagersuche fuehrt zu einem Inbetriebnahmezeitpunkt, der nach 2050 liegt. Damit verfehlt ein solcher Ansatz das Ziel, die Entsorgungsfrage nicht auf zukuenftige Generationen zu verschieben. Verantwortlich handeln heisst, nach Abschluss des Gerichtsverfahrens zur Genehmigung zuegig das Endlager Konrad zu errichten und damit den Zubau weiterer Zwischenlager fuer vernachlaessigbar waermeentwickelnde Abfaelle zu vermeiden. Die weitere Erkundung von Gorleben ist der vereinbarungskonforme, gebotene Weg zur Bereitstellung eines Endlagers fuer hochradioaktive, waermeentwickelnde Abfaelle bis 2030. Hierzu sind die 'Zweifelsfragen' zuegig zu beantworten. (orig.)

  8. Job requirements compared to dental school education: impact of a case-based learning curriculum [Integratives fallbezogenes Lernen aus Sicht zahnmedizinischer Absolventen in Bezug auf spätere Berufsanforderungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Keeve, Philip L.

    2012-08-01

    Full Text Available [english] Introduction: Case-based learning (CBL is suggested as a key educational method of knowledge acquisition to improve dental education. The purpose of this study was to assess graduates from a patient-oriented, case-based learning (CBL-based curriculum as regards to key competencies required at their professional activity.Methods: 407 graduates from a patient-oriented, case-based learning (CBL dental curriculum who graduated between 1990 and 2006 were eligible for this study. 404 graduates were contacted between 2007 and 2008 to self-assess nine competencies as required at their day-to-day work and as taught in dental school on a 6-point Likert scale. Baseline demographics and clinical characteristics were presented as mean ± standard deviation (SD for continuous variables. To determine whether dental education sufficiently covers the job requirements of physicians, we calculated the mean difference ∆ between the ratings of competencies as required in day-to-day work and as taught in medical school by subtracting those from each other (negative mean difference ∆ indicates deficit; positive mean difference ∆ indicates surplus. Spearman’s rank correlation coefficient was calculated to reveal statistical significance (statistical significance p[german] Einführung: Das fallbezogene und patientenorientierte Studium nimmt eine Schlüsselstellung in der Ausbildung von Human- und Zahnmedizinern ein. Ziel dieser Studie war es zu prüfen, ob Studierende durch ein integratives fallbezogenes Curriculum in bestimmten Schlüsselkompetenzen den späteren Berufsanforderungen entsprechend vorbereitet werden.Methodik: Von 407 Absolventen eines integrativen Zahnmedizinstudiums mit fallbezogenen Lerninhalten, die ihre Ausbildung erfolgreich zwischen 1990 und 2006 abschlossen, wurden 404 Absolventen zwischen 2007 und 2008 anhand eines standardisierten Fragebogens zu neun Schlüsselkompetenzen befragt. Die Schlüsselkompetenzen wurden auf einer 6

  9. Positive Effekte eines Kuraufenthaltes auf menopausale Beschwerden // Positive Effects of Health Cure on Menopausal Complaints

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Foisner W

    2016-01-01

    Full Text Available 100 patients in menopause were recruited in an open duo-centre study during a health cure for musculoskeletal system to investigate if health cure is able to achieve additive effects on menopausal afflictions. Patients were differentiated in pre-, periand postmenopausal stadium due to their hormonal state (TSH, estradiol, LH, FSH. Survey dates were admission, discharge, 3, 6, 9, 12 months. MRS (Menopause Rating Scale and HADS-D (Hospital Anxiety and Depression Scale – German version were used as main outcome parameters.brThe analysis revealed that beside the total score also the subscale of both questionnaires improved during the cure. This “success of cure” lasted over a period of 6 months. Afterwards the values approached to the initial situation. Indeed all subscales stayed beyond baseline during the whole study.brThe results of the present investigation may be concluded as a temporary improvement of discomforts, life quality and psyche of peri- and postmenopausal women due to inpatient health cure. p bKurzfassung/b: Während eines Kurheilverfahrens zu Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparates wurden in einer offenen Duo-Center-Studie 100 Patientinnen in der Menopause rekrutiert, um zu untersuchen, ob der Kuraufenthalt additive Effekte auf menopausale Beschwerden besitzt. Anhand eines Hormonstatus (TSH, Estradiol, LH, FSH wurden die Patientinnen in die Menopause-Stadien prä-, peri- und postmenopausal eingeteilt. Erhebungszeitpunkte: Aufnahme, Entlassung, 3, 6, 9 und 12 Monate. Die „Menopause Rating Scale“ (MRS und die „Hospital Anxiety and Depression Scale – deutsche Version“ (HADS-D wurden als Haupt-Outcomeparameter herangezogen.brDie Auswertung ergab, dass sich neben dem Gesamtscore auch die Teilskalen der beiden Fragebögen während des Kuraufenthaltes verbesserten. Dieser „Kurerfolg“ hielt über einen Zeitraum von 6 Monaten an, danach näherten sich die Werte wieder der Ausgangssituation. Alle Teilscores blieben über dem

  10. Chronisch-dekompensierter Tinnitus: ein heterogenes Krankheitsbild mit Auswirkungen auf den Behandlungserfolg

    OpenAIRE

    Ivansic, D; Müller, B; Dobel, C; Guntinas-Lichius, O

    2017-01-01

    Einleitung: Bei etwa 5% der Patienten mit chronischem Tinnitus gehen die Ohrgeräusche mit erheblichem Leidensdruck, häufig auch mit psychiatrischen Störung einher. Da es aktuell keine wirksame Behandlung gibt, welche zu Beseitigung des chronischen Tinnitus führt, ist das Therapieziel die Reduktion der Tinnitus-Belastung. Methodik: Es wurden von 7/13 bis 12/14 308 Patienten mit chronischen Tinnitus tagesklinisch interdisziplinär behandelt. Die Tinnitus-Belastung wurde mit Tinnitus-Fragebogen...

  11. Brexit: Was steht für den britischen Finanzsektor auf dem Spiel?

    OpenAIRE

    Miethe, Jakob; Pothier, David

    2016-01-01

    Der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union hat weitreichende Implikationen für die britische Finanzbranche. London ist die bisherige Finanzhauptstadt Europas. Dort ansässige Finanzinstitutionen können spezielle EU-Rechte nutzen, um Dienstleistungen im gesamten Binnenmarkt anzubieten. Das Vereinigte Königreich erfüllt somit gegenwärtig zwei Funktionen im europäischen Finanzsystem: Erstens ist es ein Knotenpunkt für Firmenkundengeschäfte großer europäischer Banken und z...

  12. Boltzmann und das Ende des mechanistischen Weltbildes

    CERN Document Server

    Renn, Jürgen

    2007-01-01

    Der Wissenschaftshistoriker und Physiker Jürgen Renn untersucht die Rolle des österreichischen Physikers und Philosophen Ludwig Boltzmann (18441906) bei der Entwicklung der modernen Physik. Boltzmann war einer der letzen Vertreter des mechanistischen Weltbildes und stand somit am Ende eines Zeitalters. Renn porträtiert den Wissenschaftler aber als einen Pionier der modernen Physik, dessen Beschäftigung mit den inneren Spannungen der klassischen Physik ihn visionär zukünftige Fragestellungen aufgreifen ließ. So befasste sich Boltzmann etwa mit den Grenzproblemen zwischen Mechanik und Thermodynamik, die ihn zur Entwicklung immer raffinierterer Instrumente der statistischen Physik antrieb, die schließlich zu Schlüsselinstrumenten der modernen Physik wurden. Boltzmanns Werk steht somit am Übergang vom mechanistischen Weltbild zur Relativitäts- und Quantentheorie. Der Aussage des viel bekannteren Physikers Albert Einstein, dass Fantasie wichtiger sei als Wissen, hält Jürgen Renn im Hinblick auf Leben ...

  13. Das Problem der Ethnogenese im antiken Griechenland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Welwei Karl-Wilhelm

    2011-01-01

    Full Text Available Sprachwissenschaftliche Untersuchungen lassen darauf schließen, dass die historischen Dialekte der alten Hellenen erst auf griechischem Boden um und nach 1000 v. Chr. entstanden sind. Bei den frühen Zuwanderern kann es sich nur um kleinere Verbände gehandelt haben, so daß zweifelllos keine großen „Stämme“ nach Griechenland vorgedrungen sind, wie man in der älteren Forschung angenommen hat. In Griechenland haben die Zuwanderer die Suffixe -ss und -nth oder -nd nicht erst kennengelernt, sondern zumindest zum Teil schon mitgebracht und vermutlich im 3. Jahrtausend v. Chr. die allmähliche Entwicklung des späteren Griechischen eingeleitet. Impulse für die Entwicklung der materiellen Kultur gingen um 1700 v. Chr. von Kreta aus und beeinflussten in starkem Maße die mykenische Zeit mit ihren Palastsystemen, deren Zusammenbruch um 1200 v. Chr. aber nicht schon zum Ende der mykenischen Kultur führte, wenn auch die Linear B-Schrift nicht mehr benutzt wurde und die Infrastrukturen der Machtzentren zusammenbrachen. Dies war zugleich die Voraussetzung für die Bildung kleinerer Siedlungen mit neuen Führungssystemen und Sozialstrukturen sowie mit einem jeweils eigenen Identitätsbewußtsein.

  14. The Das-Popowicz Moyal momentum algebra

    International Nuclear Information System (INIS)

    Boulahoual, A.; Sedra, M.B.

    2002-08-01

    We introduce in this short note some aspects of the Moyal momentum algebra that we call the Das-Popowicz Mm algebra. Our interest on this algebra is motivated by the central role that it can play in the formulation of integrable models and in higher conformal spin theories. (author)

  15. Die Gestalten und das Gestalten der Welt

    NARCIS (Netherlands)

    Ierna, Carlo; Höfer, Ulf; Valent, Juta

    2017-01-01

    In seiner Kosmogonie bespricht Ehrenfels den Ursprung, die Entwicklung, und das endgültige Schicksal des Universums: die Gestalt der Welt. Einerseits ist sie ein Kosmos, ein Geschöpf des Ordnungsprinzips, andererseits ein Chaos, als Resultat des Prinzips des Zufalls und der Entropie. Diese beiden

  16. Altitude dependence of trace substance deposition from clouds to forests. Final report; Hoehenabhaengigkeit der Spurenstoffdeposition durch Wolken auf Waelder. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pahl, S.; Winkler, P.

    1995-12-31

    Novel forest decline is particularly pronounced in the area of the ridges of medium-range mountains. Whereas acid precipitation was viewed as its sole cause early on in the discussions, it turned out later that the impact of trace gases, too, contributes to the damaging of forests. This report wants to point out the importance of fog interception, which equally plays a part in the pollutant receipts of forests. The deposition of fog water to a forest stand depends very much on altitude, so that trace substance deposition, too, is to be expected to be dependent on altitude. By attempting to quantify this effect, the report helps to pinpoint areas of relevance of this deposition pathway (orig./KW) [Deutsch] Die neuartigen Waldschaeden sind in den Kammlagen der Mittelgebirge besonders ausgepraegt. Waehrend in der anfaenglichen Diskussion die sauren Niederschlaege als alleinige Ursache angesehen wurden, zeigte sich spaeter, dass auch Einwirkungen von Spurengasen zur Schaedigung des Waldes beitragen. Dieser Bericht soll auf die Bedeutung der Nebelinterzeption aufmerksam machen, die ebenfalls zum Schadstoffeintrag in den Wald beitraegt. Die Deposition von Wolkenwasser auf einen Waldbestand ist stark abhaengig von der Hoehenlage, in der sich der Waldbestand befindet, so dass auch eine Hoehenabhaengigkeit des Spurenstoffeintrages zu erwarten ist. Durch den Versuch der Quantifizierung traegt dieser Bericht dazu bei, Gebiete zu erkennen, in denen dieser Eintragspfad eine Rolle spielt. (orig./KW)

  17. Factors of influence on body lead and cadmium levels in regions of Saxony Anhalt with different pollution levels, with special consideration to heavy metal uptake via household dust; Einflussfaktoren auf die innere Blei- und Cadmiumbelastung in unterschiedlich belasteten Regionen Sachsen-Anhalts unter besonderer Beruecksichtigung der Schwermetallaufnahme ueber den Hausstaub

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, I.

    2002-07-01

    - bzw. Cadmiumniederschlag im Hausstaub beeinflusst wird und ueberprueft, ob es eine zeitliche Veraenderung der inneren Belastung bei Kindern von 1992/93 nach 1998/99 gab. Zum Nachweis einer korporalen Belastung wurde in dieser Arbeit die Blutbleikonzentration verwendet. Der Bleiniederschlag im Hausstaub wurde am staerksten von der Wohnnaehe zu den Huetten beeinflusst und von Faktoren, die den Eintrag von bleihaltigem Staub in die Wohnung reflektieren. Auch auf die innere Belastung mit Blei wirkten sich v.a. das Wohnen in Emittentennaehe und bei Kindern zusaetzlich die damit verbundene Belastung des Hausstaubes sowie eine Staubaufwirbelung durch Haustiere aus. Des weiteren hatten Jungen deutlich erhoehte Werte. Waehrend bei Kindern Blei im Trinkwasser und eine Gartennutzung keinen nachweisbaren Effekt auf die innere Belastung hatten, spielten diese Faktoren sowie das Rauchen und die Freisetzung von Blei aus den Knochen nach der Menopause bei Frauen eine wichtige Rolle. Die innere Belastung mit Blei nahm bei Kindern zwischen 1992/93 und 1998/99 deutlich ab. Cadmium wird v.a. in der Niere und Leber gespeichert. Die Cadmiumkonzentration im Urin spiegelt die kumulative, lebenslange Exposition wider. Auch der Cadmiumniederschlag im Hausstaub wurde massgeblich durch das Wohnen in den belasteten Wohngebieten und durch den Eintrag von Cadmium in die Wohnung bestimmt. Die Hoehe des Cadmiumniederschlags spiegelte sich in der korporale Belastung der Kinder wider. Aeltere Kinder wiesen eine erhoehte innere Cadmiumbelastung auf. Die Cadmiumkonzentration im Urin nahm bei Kindern aus Hettstedt von 1992/93 nach 1998/99 deutlich ab. Bei Frauen erwies sich nur das Wohnen in der Belastungsregion Hettstedt als signifikanter Einflussfaktor auf die innere Belastung. Bei den untersuchten Kindern der Region Hettstedt kam es nur in wenigen Faellen zu einer Ueberschreitung der von der Kommission fuer ''Human-Biomonitoring'' des Umweltbundesamtes empfohlenen Werte. (orig.)

  18. Christina von Braun, Dorothea Dornhof, Eva Johach (Hg.: Das Unbewusste. Krisis und Kapital der Wissenschaften. Studien zum Verhältnis von Wissen und Geschlecht. Bielefeld: transcript Verlag 2009.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zara Simone Pfeiffer

    2010-07-01

    Full Text Available Wissenschaft, die den Anspruch hat selbstreflexiv zu sein, sollte ihre unbewussten Anteile nicht ausblenden – das wird in den Beiträgen des von Christina von Braun, Dorothea Dornhof und Eva Johach herausgegebenen Sammelbandes auf überzeugende Weise gezeigt. Dabei geht es nicht primär um das Unbewusste als Objekt der Wissenschaften, sondern vielmehr um die Rolle des Unbewussten als Subjekt der Wissensordnung und Wissensproduktion, als „Krisis und Kapital“ der Wissenschaften, gleichermaßen als Sand und Öl imWissensgetriebe. Anstelle eines systematischen Überblicks liefert der interdisziplinär angelegte Band eine Vielzahl kluger, manchmal überraschender und durchgehend lesenswerter Perspektiven auf das visuelle und politische Unbewusste, seine Wissensgeschichte und seinen Ort in der Wissensordnung.Science, which purports to be self-reflexive, should not ignore its unconscious element – this is convincingly proven in the collected volume edited by Christina von Braun, Dorothea Dornhof, and Eva Johach. The focus is not merely on the unconscious as an object of the sciences, but on the role of the unconscious as a subject of knowledge organization and knowledge production, as “crisis and capital” of the sciences, indeed simultaneously functioning as sand and oil in the transmission of knowledge. In place of a systematic overview, the interdisciplinary volume offers a number of clever, sometimes surprising, and always well-worth reading perspectives on the visual and political unconscious, its history of knowledge, and its place in the order of knowledge.

  19. Estimativa do vigor das sementes e das plântulas de Bixa orellana L.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Roberta Leopoldo Ferreira

    Full Text Available RESUMO A multiplicação de espécies como as da planta de urucum tem limitações em função do conhecimento limitado das características morfológicas e fisiológicas das sementes e das plântulas e da restrição de métodos para determinar a qualidade dessas sementes. Nessa pesquisa, o objetivo foi estudar a adequação do teste de envelhecimento acelerado para estimar o vigor das sementes de urucum (Bixa orellana L., relacionando os resultados desse teste com a formação das plântulas e as diferenças de genótipo dos acessos genéticos. As sementes de urucum, representadas por quatro acessos genéticos, e por três lotes, foram avaliadas pelos testes de germinação, primeira contagem da germinação, classificação do vigor das plântulas e emergência das plântulas (total e índice de velocidade. No teste de envelhecimento acelerado foram avaliados a temperatura, de 41 ºC, e os períodos, de 48; 72 e 96 horas, de exposição das sementes às umidades relativas de 100% (água e de 76% (solução saturada de NaCl. A solução saturada reduz a quantidade de água absorvida pelas sementes de urucum, expostas às condições do teste de envelhecimento acelerado, reduzindo a deterioração das sementes, favorecendo a uniformidade dos resultados e a redução da proliferação de fungos, comuns na germinação das sementes de urucum. O teste de envelhecimento acelerado, com água ou solução salina, por 72 horas ou 96 horas, é eficiente para classificar as sementes de urucum quanto à qualidade. Assim, as variações dos teores de água das sementes de urucum devem ser entre 23;6 e 28;9% (72 horas e 29;7 e 32;9% (96 horas para a utilização da água e entre 7,3 e 9,5% para a utilização da solução salina de NaCl.

  20. Das RADAR Projekt: Datenarchivierung und -publikation als Dienstleistung - disziplinübergreifend, nachhaltig, kostendeckend

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Matthias Razum

    2014-12-01

    Full Text Available Die Nachvollziehbarkeit und Reproduzierbarkeit wissenschaftlicher Erkenntnisse basiert zunehmend auf digitalen Daten. Deren Publikation, Verfügbarkeit und Nachnutzung muss im Rahmen guter wissenschaftlicher Praxis gewährleistet werden. Das Projekt RADAR geht diese Herausforderung durch die Etablierung einer generischen Infrastruktur für die Archivierung und Publikation von Forschungsdaten an. Dafür vereinen fünf Projektpartner aus den Informations- und Naturwissenschaften (FIZ Karlsruhe, TIB in Hannover, KIT/SCC, LMU München und IPB Halle ihre Kompetenzen. Durch enge Kooperation mit Wissenschaftler/innen, Datenzentren, Fachgesellschaften und Verlagen wird eine bedarfsgerechte Entwicklung der Infrastruktur sichergestellt. RADAR richtet sich an zwei Zielgruppen: Projekte (d. h. Forscher/innen und Institutionen. Es verfolgt dabei einen zweistufigen Ansatz: ein disziplinübergreifendes Einstiegsangebot zur formatunabhängigen Datenarchivierung mit minimalem Metadatensatz und ein erweitertes Angebot mit integrierter Datenpublikation. Der thematische Schwerpunkt  liegt bei den wissenschaftlichen Disziplinen  im „long tail of science“, in denen Forschungsdateninfrastrukturen meist noch fehlen. RADAR erlaubt eine temporäre oder – im Falle einer Datenpublikation – eine zeitlich unbegrenzte Datenarchivierung. Das angestrebte Geschäftsmodell zielt auf einen sich selbst tragenden Betrieb mit einer Kombination aus Einmalzahlungen und institutionellen Angeboten ab. RADAR ist als Baustein der internationalen Informationsinfrastruktur geplant, der sich über Schnittstellen auch in weitere Datenmanagement-Dienste Dritter integrieren lässt. The transparency and reproducibility of scientific results are increasingly based on digital data. In compliance with good scientific practice data need to be published, accessible, and re-usable. The RADAR project aims to establish a generic infrastructure, which will provide archiving and publication

  1. MENYOAL KESENJANGAN ANTARA DAS SOLLEN ISLAM DENGAN DAS SEIN PRAKSIS KEHIDUPAN KAUM MUSLIMIN

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Yusuf Suyono

    2016-03-01

    Full Text Available Abstract:This paper embarks from the question why the valuable Islamic ethics cannot be ethos grounded in the nation-state Muslim majority country-including in Indonesia? Phenomena such as the majlis taklim, majlis dhikr, interest pilgrimage exceeds the quota, the Islamic banking activity is equally excited, is real. However, it is not enough. Muslims should master the science, economics, and the strategic role of national politics. Islamic ethics is Dassollen, the Muslims condition is DasSein. ProphetMuḥammad has abled to unite Das sein andDassollenin his life, because Islam hasbecomehis bloodso that he is a mirror and store front of Islampar excellence. Muslims, as his follower, not been able todo like him. Al-Amir ArsalanSyākib, Muḥammad ‘Abduh, MohammadIqbal, Muḥammadal-Ghazālī, Ḥassan Ḥanafihavetried to formulatehow tobridge the gapbetween Das sollenandDasSein forMuslims. Theyhave adeep concern about thewide gapbetweenDasSeinpraxis in life of Muslims with DassollenIslamicteachings in slogan ya’lu walā yu’la ‘alaih. Whileatthe same timetheyseehowthe berufethos of Calvinismcouldencouragethe ethos ofmoderncapitalismto its adherentsin Western Europe, a Zen Buddhistethoscouldpushthe Japaneseintothe Asiantigers, andspirit Confucius encouragethe Korean peopleintothe Asiandragon. Abstrak:Tulisan ini berangkat dari pertanyaan mengapa etika Islam yang adiluhung itu tidak bisa membumi menjadi etos bangsa di negara-negara yang mayoritas penduduknya Muslim–termasuk di Indonesia. Fenomena seperti majlis taklim, majlis zikir, minat menunaikan ibadah haji melebihi kuota, aktivitas perbankan syariah tak kalah bersemangat, adalah nyata. Namun, itu tidak cukup. Umat Islam seharusnya lebih dari itu dalam penguasaan ilmu pengetahuan, ekonomi, dan peran strategis politik kebangsaan. Etika Islam itulah Das Sollen, keadaan kaum Muslimin itulah Das Sein. Muhammad Rasulullah telah mampu menyatukan Das Sein dan Das Sollen dalam hidupnya. Hal

  2. Abschlusskompetenzen für alle Gesundheitsberufe: das schweizerische Rahmenwerk und seine Konzeption [Learning Outcomes for Health Professions: The Concept of the Swiss Competencies Framework

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sottas, Beat

    2011-02-01

    professions concerned. The definition and identification of these learning outcomes allows locating the different study programmes on the correct level of tertiary education. The resulting competency framework can be applied to all health professions. The general and job-specific learning outcomes are a coherent, coordinated set of standards, which represent the objectives of Bachelor’s and Master’s degree programmes in a differentiated way and promote inter-professional collaboration. [german] Eine moderne Bildungskonzeption basiert auf der Regelung mittels normativen Zielen über die zu erwerbenden Kompetenzen. Im Rahmen des Projektes Abschlusskompetenzen galt es, für die Schweiz allgemeine (gesundheitspolitische und berufsspezifische Ausbildungsziele für die Studiengänge Pflege, Physiotherapie, Ergotherapie, Hebamme, Ernährungsberatung und medizinisch-technische Radiologie auf Bachelor- und Master-Stufe zu erarbeiten. Zudem war ein Integrationsinstrument notwendig, um die alten Berufsbildungen in die abgestimmte nationale Bildungssystematik zu überführen. Die allgemeinen Kompetenzen sind aus Rechtsgrundlagen abgeleitet. Die berufsspezifischen Kompetenzen basieren auf dem kanadischen Rollenkonzept von CanMEDS, in dem Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten in „Metakompetenzen“ verdichten werden, die das professionelle Handeln in sieben Rollen aufgliedern. Die Rolle Experte wird eigenständig definiert. Die taxonomischen Ausprägungen und Indikatoren wurden in einem iterativen Prozess unter Einbezug der Regulatoren, der Fachhochschulen und der Berufsorganisationen erarbeitet. Für die genannten Ausbildungen ist es gelungen, eine Konzeption zu entwickeln, welche nebst dem fachlichen Können im engeren Sinn die Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsberufen und das Schnittstellen-Management als entscheidende Erfolgsfaktoren behandelt. Aus dieser Konzeption wurde in der Schweiz eine Hierarchie von drei Zielebenen abgeleitet: die allgemeinen und die berufsspezifischen

  3. Βιβλιοκρισία του: ANDREAS RHOBY, Byzantinische Epigramme auf Fresken und Mosaiken, Wien 2009

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Apostolos KARPOZILOS

    2010-11-01

    Full Text Available Βιβλιοκρισία:Α. Rhoby, Byzantinische Epigramme auf Fresken und Mosaiken [Byzantinische Epigramme in inschriftlicher Ueberlieferung 1], Oesterreichische Akademie der Wissenschaften, Denkschriften der phil. -hist. Klasse, 374.Bd. Veroffentlichungen zur Byzanzforschung 15, Wien 2009 (ISBN 978-3-7001-6106-6 

  4. Effects of noxious environmental particulate matter on the immune response of monocyte cells; Wirkung von partikulaeren Umweltnoxen auf die Immunabwehr monozytaerer Zellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofer, T.

    2000-07-01

    The effects of ultrafine particles on the immune response of alveolar macrophages of mice was investigated. The findings are presented and discussed in this report. [German] In der vorliegenden Arbeit wurde die Wirkung ultrafeiner Partikel auf die Immunabwehr an Alveolarmakrophagen der Maus untersucht. Die Ergebnisse werden dargestellt und diskutiert. (orig/MG)

  5. Bio-Lebensmittel in der öffentlichen Gemeinschaftsverpflegung - Eine Studie auf dem dänischen Markt und in den entsprechenden Aufsichtsbehörden

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nielsen, Thorkild; Kristensen, Niels Heine; Mikkelsen, Bent Egberg

    2003-01-01

    Nielsen T, Kristensen NH, Mikkelsen BE (2003): Bio-Lebensmittel in der öffentlichen Gemeinschaftsverpflegung - Eine Studie auf dem dänischen Markt und in den entsprechenden Aufsichtsbehörden. Proceedings from "Ökologischer Landbau der Zukunft - Die 7. Wissenschaftstagung zum Ökologischen Landbau...

  6. Briquetting properties of sponge iron at high temperature; Das Heissbrikettierverhalten von Eisenschwamm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Naundorf, W. [TU Bergakademie Freiberg (Germany); Trommer, D. [TU Bergakademie Freiberg (Germany); Guenter, H. [Koeppern Aufbereitungstechnik GmbH und Co. KG (Germany); Kuschel, M. [TU Bergakademie Freiberg (Germany)

    1994-12-31

    In the briquetting laboratory of the TU Bergakademie Freiberg hot briquetting of sponge iron was investigated. It was found that on increasing the pressing temperature in the range of 600 C to 1000 C a sudden improvement of briquette quality occurs. Applying a pressure of p = 200 MPa and a pressing temperature of above 700 C practically all kinds of sponge iron can be densified into briquettes with a density of {>=} 5 g/cm{sup 3}. As the pressing temperature increases the thickness expansion of the briquettes decreases, turning into a shrinkage process above 600 C. As regards the effect of grain size of sponge iron on briquette quality it was found that coarser fractions of the raw material lead to more dense and harder briquetts under the same briquetting conditions. Fine material with a grain size < 6 mm deteriorates briquette quality. Further more, it has been established that there is a order of rank in the briquettability. (orig.) [Deutsch] Im Brikettierlabor der TU Bergakademie Freiberg wude das Heissbrikettierverhalten von Eisenschwaemmen untersucht. Es wurde gefunden, dass mit steigender Verpressungstemperatur der Eisenschwaemme im Bereich 600 C bis 1000 C eine sprunghafte Verbesserung der Brikettqualitaet erreicht wird. Bei Anwendung eines Pressdruckes von p = 200 MPa und einer Verpressungstemperatur oberhalb 700 C lassen sich faktisch alle Eisenschwaemme zu Briketts mit einer Rohdichte {>=} 5 g/cm{sup 3} verdichten. Mit steigender Verpressungstemperatur vermindert sich die Dickenexpansion der Briketts. Oberhalb 600 C setzt eine Schrumpfung der Briketts ein. Zum Einfluss der Koernung der Eisenschwaemme auf die Brikettqualitaet wurde festgestellt, dass sich groebere Produktfraktionen unter gleichen Brikettierbedingungen zu dichteren und festeren Briketts verpressen lassen. Feingut mit der Korngroesse < 6 mm verschlechtert die Qualitaet der Briketts. Es konnte weiter festgestellt werden, dass eine Rangfolge im Brikettiercharakter der Eisenschwaemme besteht

  7. Steueroasen und Regulierungsoasen – Auswirkungen auf die Stabilität des Finanzmarkts und politische Implikationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michaela Schmidt

    2012-12-01

    Full Text Available In diesem Beitrag wird dargelegt, dass Steuer- und Regulierungsoasen nicht nur Steuerausfälle und Kapitalflucht ermöglichen, sondern auch eine Hauptursache für die Finanzkrise 2007/2008 waren und weiterhin die Stabilität des Finanzmarkts gefährden. Sie haben den Boden bereitet für das Aufkommen nicht regulierter Finanzinstitutionen, sogenannter Schattenbanken. Regulierungsoasen ermöglichen Finanzmarktakteuren eine Umgehung von Regulierungs- und Aufsichtsvorschriften und heizen den Wettbewerb um niedrige Regulierungsvorschriften maßgeblich an. Jeder Schritt zu einer finanzpolitischen Re-Regulierung von Steuer- und Regulierungsoasen sowie Schattenbanken ist ein aktiver Schritt zur Krisenvorbeugung und damit zum Schutz der ArbeitnehmerInnen vor den gewaltigen volkswirtschaftlichen Kosten von Finanzkrisen.

  8. Euphemismen und Dysphemismen im Flexibilisierungsdiskurs. Auf dem Weg zu einem mehrperspektivischen Untersuchungsdesign

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Goranka Rocco

    2015-07-01

    Full Text Available Abstract – This article outlines  theoretical and empirical prolegomena to the discourse-analytical study of euphemisms and dysphemisms which appear in the discourse of ‘flexibility’. After giving an operative definition of the euphemisms and dysphemisms and discussing some epistemological and other problems, the article presents an „EuDy-Modell“ called framework for studying euphemisms and dysphemisms from the perspective of discourse linguistics.Abstract – Der Beitrag enthält theoretische und empirische Prolegomena zu einer diskurslinguistisch orientierten Untersuchung von Euphemismen und Dysphemismen im Flexibilisierungsdiskurs. Zunächst werden eine funktionale Arbeitsdefinition der Begriffe Euphemismus und Dysphemismus gegeben und einige epistemologische und andere Probleme des Forschungsvorhabens erörtert, um im Anschluss ein Modell zur Analyse von Euphemismen und Dysphemismen aus der diskurslinguistischen Perspektive – das „EuDy-Modell“ – vorzustellen.

  9. Moisture Forecast Bias Correction in GEOS DAS

    Science.gov (United States)

    Dee, D.

    1999-01-01

    Data assimilation methods rely on numerous assumptions about the errors involved in measuring and forecasting atmospheric fields. One of the more disturbing of these is that short-term model forecasts are assumed to be unbiased. In case of atmospheric moisture, for example, observational evidence shows that the systematic component of errors in forecasts and analyses is often of the same order of magnitude as the random component. we have implemented a sequential algorithm for estimating forecast moisture bias from rawinsonde data in the Goddard Earth Observing System Data Assimilation System (GEOS DAS). The algorithm is designed to remove the systematic component of analysis errors and can be easily incorporated in an existing statistical data assimilation system. We will present results of initial experiments that show a significant reduction of bias in the GEOS DAS moisture analyses.

  10. Das Selenoproteom des Malariaerregers Plasmodium falciparum

    OpenAIRE

    Röseler, Anne

    2010-01-01

    Die Protozoen des Genus Plasmodium verursachen weltweit rund 247 Millionen Malariafälle jedes Jahr. Da der Malariaparasit schnell und effektiv Resistenzen gegen neue Antimalaria-Medikamente entwickelt, ist es notwendig, stets innovative Wirkstoffe zu finden. Dabei spielen das Verständnis der grundlegenden Stoffwechselfunktionen und die Entdeckung neuer potenzieller drug targets wichtige Rollen in der präklinischen Forschung. Während ihrer Lebensphasen in menschlichen Erythrozyten und dem ...

  11. Power-Sharing in the Local Arena: Man – a Rebel-Held Town in Western Côte d’Ivoire Machtteilung auf lokaler Ebene: Man – eine von Rebellen kontrollierte Stadt im Westen der Côte d’Ivoire

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kathrin Heitz

    2009-01-01

    Full Text Available In general, peace agreements with power-sharing provisions are analysed at a national level. This article offers insights into the practices of power-sharing in the local arena of western Côte d’Ivoire, in the town of Man. It investigates what brought about a change towards peace in the region of Man and then presents local forms of power-sharing between the community leaders and the rebels who have established a rather complex system of domination and taxation in the territory they occupy. Moreover, the implementation of a territorial power-sharing device, which is part of the peace agreement negotiated among the warring parties at the national level, is analysed: the redeployment of state administration to the rebel-held zones of the country. The ethnographic data on which the article is based reveals that the actors at the local level have their own strategies to address urgent needs and that they play a more active role in peacemaking than is usually acknowledged. Im Allgemeinen werden Friedensabkommen, die Machtteilungsklauseln vorsehen, im nationalen Rahmen analysiert. Der vorliegende Beitrag vermittelt Einsicht in die praktische Wirkung solcher Klauseln in lokalem Rahmen, und zwar in der Stadt Man im Westen der Côte d’Ivoire. Untersucht wird, wodurch in der umliegenden Region ein Wandel hin zum Frieden erreicht werden konnte. Es werden lokale Formen der Machtteilung zwischen den führenden Persönlichkeiten lokaler Gemeinschaften und den Rebellen ermittelt, die ein komplexes Herrschafts- und Steuersystem in den von ihnen besetzten Gebieten eingerichtet haben. Zudem wird die Durchführung einer territorialen Machtteilungsregelung untersucht, die auf nationaler Ebene als Bestandteil des Friedensabkommens zwischen den Kriegsgegnern ausgehandelt worden war: die Wiedereinsetzung der staatlichen Verwaltung in den von den Rebellen gehaltenen Gebieten des Landes. Das ethnographische Material, auf dem der Artikel basiert, belegt, dass

  12. Agora Energiewende (2016). What do Germany's climate protection goals mean for the brown coal regions? An analysis based on the eleven key points for a coal consensus; Agora Energiewende (2016). Was bedeuten Deutschlands Klimaschutzziele fuer die Braunkohleregionen? Eine Analyse auf Basis der elf Eckpunkte fuer einen Kohlekonsens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graichen, Patrick; Praetorius, Barbara; Rosenkranz, Gerd; Litz, Philipp

    2016-04-15

    gleichzeitig einen sozial ausgewogenen und fair gestalteten Uebergang in das neue Energiesystem ebnet. Besonders relevant sind die Auswirkungen fuer die betroffenen Braunkohleregionen. Um den schrittweisen Ausstieg aus der Kohleverstromung gesellschaftlich und wirtschaftlich vertraeglich zu gestalten, ist ein besonderes Augenmerk auf Braunkohletagebaue und -kraftwerke sowie auf den regionalen Strukturwandel notwendig. Die vorliegende Publikation wirft deshalb einen vertiefenden Blick auf genau diese Aspekte.

  13. The judgment of the Federal Constitutional Court on the phasing out of nuclear power. Consequences for phasing out of coal use; Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Atomausstieg. Konsequenzen fuer den Kohleausstieg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziehm, Cornelia

    2017-02-15

    The first nuclear phase out of 2002 has not been a subject of judicial review. The nuclear regulations at that time were based on negotiations between the then federal government and the operators. In the context of these negotiations, the operators themselves were committed to waive a judicial review. The Federal Constitutional Court now had first the opportunity to clarify the legal requirements for phase-out from a certain form of energy generation by means of the constitutional complaints lodged by the operators against the second nuclear phase-out amendment adopted by the 13th Atomic Energy Act. The nuclear phase-out of 2011 with fixed, staggered turn-off data for the individual nuclear power plants is, as a matter of principle, in accordance with the Karlsruher decision. The judgment of 6 December 2016 also merit relevance, especially with regard to the coal exit. [German] Der erste Atomausstieg von 2002 ist nicht gerichtlich ueberprueft worden. Die seinerzeitigen atomgesetzlichen Regelungen beruhten auf Verhandlungen zwischen der damaligen Bundesregierung und den Betreibern. Im Rahmen dieser Verhandlungen hatten sich die Betreiber ihrerseits verpflichtet, auf eine gerichtliche Ueberpruefung zu verzichten. Durch die von den Betreibern gegen den mit der 13. Atomgesetz-Novelle 2011 beschlossenen zweiten Atomausstieg eingelegten Verfassungsbeschwerden hatte das Bundesverfassungsgericht nunmehr erstmals die Gelegenheit, die rechtlichen Voraussetzungen eines Ausstiegs aus einer bestimmten Form der Energieerzeugung zu klaeren. Der Atomausstieg von 2011 mit fixen, gestaffelten Abschaltdaten fuer die einzelnen Atomkraftwerke ist nach der Karlsruher Entscheidung grundsaetzlich verfassungsgemaess. Dem Urteil vom 6. Dezember 2016 kommt auch und gerade im Hinblick auf den Kohleausstieg Relevanz dazu.

  14. DISPOSITIVO DAS DROGAS E GOVERNO DA VIDA

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wanderson Vilton Silva

    Full Text Available Resumo Na perspectiva da Psicologia Social em diálogo com as teorizações de Michel Foucault e Giorgio Agamben, o objetivo deste artigo é problematizar de que maneira as drogas são constituídas como explicação para assassinatos de moradores de rua, construindo práticas e discursos relacionados ao governo da vida e da morte nas cidades. O material que apresentamos consiste em textos midiáticos e documentos públicos elaborados entre julho de 2010 e novembro de 2012 abordando tais assassinatos. Analisamos como o dispositivo das drogas formula uma ambiguidade e uma complexidade importantes para o governo dos moradores de rua a partir da construção de oposições: criminoso ou em situação de vulnerabilidade social. Procuramos contribuir criticamente com políticas públicas que visem os diversos modos de existir na cidade, pensar os espaços urbanos, os modos de governo e os processos de subjetivação, considerando a análise da ambiguidade e da complexidade produzidas em torno do dispositivo das drogas.

  15. Auf dem Weg zum Web 3.0: Taxonomien und Ontologien für die medizinische Ausbildung - eine systematische Literaturrecherche [Towards Web 3.0: Taxonomies and ontologies for medical education - a systematic review

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Blaum, Wolf E.

    2013-02-01

    Curriculumsentwicklung und –kartierung als auch zur Orientierung innerhalb der seit Jahren zunehmenden Fülle von Lernressourcen in der medizinischen Ausbildung stellt das semantische Web („Web 3.0“ ein niedrigschwelliges, effektives Hilfsmittel dar, das es ermöglicht, inhaltlich verwandte Elemente über Systemgrenzen hinweg zu identifizieren. Voraussetzung dafür ist der Einsatz eines geeigneten strukturierten Vokabulars zur maschinenlesbaren, inhaltlichen Beschreibung von Objekten, um die bisher notwendige manuelle Verknüpfung durch eine automatisch erzeugte, inhaltsbasierte bzw. semantische Verknüpfung zu ersetzen. Ziel dieser Arbeit ist es, existierende Taxonomien und Ontologien zur Annotation medizinischer Lernressourcen und -inhalte zusammenzustellen und anhand ausgewählter Kriterien zu vergleichen sowie auf ihre Eignung zum Einsatz im eingangs beschriebenen Kontext zu überprüfen.Methoden: Anhand einer systematischen Literaturrecherche wurden existierende Taxonomien und Ontologien zur Beschreibung medizinischer Lernressourcen identifiziert. Für jedes so identifizierte strukturierte Vokabular wurden mittels Websuche und/oder Kontakt zu den Herausgebern Thema, Struktur, Sprache, Umfang, Wartung und Technik der Taxonomie/Ontologie ermittelt und deren Eignung für den Einsatz im semantischen Web überprüft.Ergebnisse: In 20 identifizierten Publikationen wurden 14 strukturierte Vokabulare identifiziert, die sich in Sprache, Umfang, Aktualität und Wartung zum Teil sehr stark unterschieden. Keines der identifizierten Vokabulare erfüllte die erforderlichen Kriterien zur inhaltlichen Beschreibung medizinischer Ausbildungsinhalte und Lernressourcen im deutschsprachigen Raum.Diskussion: Auf dem Weg zum Web 3.0 stellen Auswahl und Einsatz eines geeigneten, deutschsprachigen Vokabulars zur maschinenlesbaren, inhaltlichen Beschreibung von Objekten ein relevantes Problem dar. Mögliche Lösungsansätze umfassen die Neuentwicklung, die Übersetzung und/ oder die Kombination

  16. Development of process technology for large-area thin-film solar modules based on compound semiconductors. Final report; Entwicklung der technologischen Grundlagen fuer grosse Photovoltaikmodule auf Basis von Duennschicht-Verbindungshalbleitern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maurus, H.; Lechner, P.; Geyer, R.; Ruebel, H.; Schade, H.; Psyk, W.; Frammelsberger, W.; Berthold, W.; Eichner, C.; Heckel, E.; Huber, R.; Labudde-Eibl, H.; Raith, S.; Schenk, B.; Ullrich, H.

    1998-06-01

    dabei die Grundlagenentwicklungen des Instituts fuer physikalische Elektronik der Universitaet Stuttgart (IPE) und des ZSW einerseits und die Erfahrungen der PST auf den Gebieten der grossflaechigen Modulfertigung andererseits. Fuer jede Einzelschicht eines Moduls (Rueckkontakt Mo, Absorber CIS, Anpassungsschicht CdS o.ae. und Fensterschicht ZnO) wurden Anlagen und Verfahren entwickelt, die eine hohe Qualitaet der Eigenschaften auf Flaechen bis 30x30 cm{sup 2} gewaehrleisten. Die monolithische Integration der Solarmodule durch geeignete Strukturierungsverfahren wie Laser-Scribing, mechanisches Ritzen und Lift-Off-Verfahren wurden untersucht und optimiert. Die Projektschwerpunkte bei PST waren die grossflaechige Abscheidung des Mo-Rueckkontaks und seine nachfolgende Strukturierung, Beitraege zur Entwicklung der ZnO-Fensterschicht und die Entwicklung der Modultechnik. Die hier zugeordneten Arbeitspakete waren die Randentschichtung, die Kontaktierung, die Laminierung, die Kabeldurchfuehrung, die Modulcharakterisierung und der Klimatest. Das Projektziel, naemlich die Entwicklung der Verfahrens- und Anlagentechnik (Basistechnologie) zur Herstellung grossflaechiger Module (30x30 cm{sup 2}) mit einem Wirkungsgrad von 10-12% wurde erreicht (bestes Modul: {eta}=11.7 Apertur). (orig.)

  17. Das Longitudinale Curriculum "Soziale und kommunikative Komptenzen" im Bologna-reformierten Medizinstudium in Basel [The longitudinal curriculum "social and communicative competencies" within Bologna-reformed undergraduate medical education in Basel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Langewitz, Wolf

    2013-08-01

    Full Text Available [english] Background: Within the Bologna reform, a longitudinal curriculum of “social and communicative competencies” (SOKO was implemented into the new Bachelor-Master structure of undergraduate medical education in Basel (Switzerland. Project description: The aim of the SOKO curriculum is to enable students to use techniques of patient-centred communication to elicit and provide information to patients in order to involve them as informed partners in decision making processes. The SOKO curriculum consists of 57 lessons for the individual student from the first bachelor year to the first master year. Teaching encompasses lectures and small group learning. Didactic methods include role play, video feedback, and consultations with simulated and real patients. Summative assessment takes place in objective structured clinical examinations (OSCE. Conclusion: In Basel, a longitudinal SOKO curriculum based on students’ cumulative learning was successfully implemented. Goals and contents were coordinated with the remaining curriculum and are regularly assessed in OSCEs. At present, most of the workload rests on the shoulders of the department of psychosomatic medicine at the university hospital. For the curriculum to be successful in the long-term, sustainable structures need to be instituted at the medical faculty and the university hospital to guarantee high quality teaching and assessment.[german] Hintergrund: Mit der Umstellung auf die Bachelor-/Masterstruktur wurde in Basel (Schweiz ein longitudinales Curriculum „soziale und Kommunikative Kompetenzen“ (SOKO in das Medizinstudium implementiert. Projektbeschreibung: Ziel ist es, den Studierenden grundlegende Techniken einer patientenzentrierten Kommunikation in dem Sinne zu vermitteln, dass die Studierenden in der Lage sind, Informationen zu erheben und Informationen an Patientinnen und Patienten weiterzugeben, um sie als gut informierte Partner am Entscheidungsprozess zu beteiligen. Das

  18. Bi-functional Au/FeS (Au/Co{sub 3}O{sub 4}) composite for in situ SERS monitoring and degradation of organic pollutants

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ma, Shuzhen; Cai, Qian; Lu, Kailing; Liao, Fan, E-mail: fliao@suda.edu.cn; Shao, Mingwang, E-mail: mwshao@suda.edu.cn [Institute of Functional Nano & Soft Materials (FUNSOM), Jiangsu Key Laboratory for Carbon-Based Functional Materials and Devices & Collaborative Innovation Center of Suzhou Nano Science and Technology, Soochow University (China)

    2016-01-15

    The bi-functional Au/FeS (Au/Co{sub 3}O{sub 4}) composite was fabricated by in situ reducing Au nanoparticles onto the surface of FeS (Co{sub 3}O{sub 4}). The as-prepared FeS possessed a multi-structure composed of plenty of nanoplates, which were coated by Au nanoparticles with an average size of ∼47.5 nm. While the Co{sub 3}O{sub 4} showed a thin hexagonal sheet containing Au nanoparticles on its surface with an average size of ∼79.0 nm. Both the as-prepared Au/FeS and Au/Co{sub 3}O{sub 4} composites exhibited excellent SERS performance, capable of enhancing the Raman signals of R6G molecules with the enhancement factor up to 1.81 × 10{sup 6} and 7.60 × 10{sup 4}, respectively. Moreover, Au/FeS (Au/Co{sub 3}O{sub 4}) composite also has been verified to have intrinsic peroxidase-like activity, which could decompose H{sub 2}O{sub 2} into hydroxyl radicals and then degrade organic pollutants into small molecules. Therefore, SERS can be used to real-time and in situ monitoring the degradation process of R6G molecules, employing the Au/FeS (Au/Co{sub 3}O{sub 4}) composite both as SERS substrate and catalyst. Graphical abstract: SERS was used to real-time and in situ monitoring the degradation of R6G, employing the Au/FeS and Au/Co{sub 3}O{sub 4} composites both as SERS substrates and catalysts.

  19. Study of the influence of the cool-down speed at the dew-point level of the readings of the dew-point temperature; Untersuchungen zum Einfluss der Abkuehlgeschwindigkeit am Taupunktspiegel auf Messwerte der Taupunkttemperatur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bogoya, J.D. [Univ. Nacional de Colombia (Colombia); Mueller, C. [Inst. fuer Technische Thermodynamik und Kaeltetechnik, Univ. Karlsruhe (Germany); Oellrich, L.R. [Inst. fuer Technische Thermodynamik und Kaeltetechnik, Univ. Karlsruhe (Germany)

    1995-09-01

    The impact of the cool-down speed at the dew-point mirror on the behaviour of the readings of dew-point temperature of nitrogen-water mixtures has been investigated with the focus on mixtures with low water content. For this purpose a commercial dew-point mirror was equipped with a refrigerating device in order to cool the mirror surface. Moreover a data acquisition system was connected for the measurement of the rates of cooling. Via a control valve in the refrigerant cycle rates of cooling of about 1 to 35 C/min could be chosen. With a saturation system saturation conditions could be varied in the pressure range from 5 to 90 bar and in the temperature range from +10 to -15 C. The measuring instrument was continuously supplied with the gas mixture. The measurements were carried out under constant volume flow of the carrier gas. The results are discussed. (orig.) [Deutsch] Der Einfluss der Abkuehlgeschwindigkeit am Taupunktspiegel auf die Lage der Messwerte der Taupunkttemperaturen von Stickstoff/Wasser-Gemischen wurde speziell im Bereich niedriger Wassergehalte untersucht. Dazu wurde ein kommerzieller Taupunktspiegel zur Kuehlung der Spiegeloberflaeche mit einer Kaeltemaschine ausgestattet und eine Messwerterfassung, mit der Abkuehlgeschwindigkeiten ermittelt werden konnte, angeschlossen. Ueber ein Regelventil im Kaeltemittelkreislauf konnten Abkuehlgeschwindigkeiten von ca. 1 bis 35 C/min eingestellt werden. Ueber eine Saettigungsanlage wurden Saettigungsbedingungen im Druckbereich von 5 bis 90 bar und im Temperaturbereich von +10 bis -15 C variiert und das Messgeraet kontinuierlich mit Gasgemisch versorgt. Die Messungen wurden bei konstantem Volumenstrom des Traegergases durchgefuehrt. Die Messergebisse werden diskutiert. (orig.)

  20. Experimental and numerical investigations on the applicability of local approach methods on the warm prestress effect; Experimentelle und numerische Untersuchungen zur Anwendbarkeit von Local-Approach-Ansaetzen auf WPS-Effekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roos, E; Elsaesser, K [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt

    1998-11-01

    The three materials 10 MnMoNi 5 5, as a welded specimen, 22 NiMoCr 3 7 mod., and 17 MoV 8 4 mod. have been examined as a part of project work. The major known influencing variables with respect to the WPS effect are materials hardening, crack tip blunting, and the developing residual stress field. The project task was to investigate to what extent the finite element method will be able to describe these influencing variables. Using the damaging model of Rousselier it is possible to simulate the processes during warm prestressing at upper-shelf toughness while taking into account the crack growth. Using the parameter derived with the Beremin model with notched specimens and applying these to pre-cracked specimens will not yield accurate results describing the fracture toughness in the area affected by embrittlement. (orig./CB) [Deutsch] Im Rahmen des Forschungsprojektes wurden die drei Werkstoffe 10 MnMoNi 5 5 formgeschweisst, 22 NiMoCr 3 7 mod. und 17 MoV 8 4 mod. untersucht. Als hauptsaechliche Einflussgroessen fuer den WPS-Effekt gelten die Werkstoffverfestigung, die Abstumpfung der Rissspitze (Blunting), sowie das sich ausbildende Eigenspannungsfeld. Es wurde untersucht, inwieweit es mit Hilfe der Methode der Finiten Elemente moeglich ist, die einzelnen Einflussgroessen zu beschreiben. Mit Hilfe des Schaedigungsmodelles von Rousselier koennen die Vorgaenge beim Warmvorbelasten in der Zaehigkeitshochlage auch unter Beruecksichtigung von Risswachstum simuliert werden. Bei Verwendung der an gekerbten Proben ermittelten Parameter des Beremin-Modelles und deren Uebertragung auf angerissene Proben wird die Bruchzaehigkeit im Sproedbruchgebiet nicht zutreffend berechnet. (orig./MM)

  1. Il «borghese gentiluomo» mette in scena il mito greco: «Ariadne auf Naxos»

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabriella Rovagnati

    2016-12-01

    Full Text Available Ariadne auf Naxos (Arianna a Nasso combina una tragedia mitica con la commedia di Molière Le bourgeois gentilhomme attraverso la tecnica del “teatro nel teatro”. Questo studio illustra la difficile gestazione del libretto nelle sue due versioni (del 1912 e del 1916, un testo dalla doppia prospettiva che riprende a sua volta forme miste di teatro quali il masque e la comédie-ballet. Basandosi su alcune citazioni tratte da due dei nove volumi dei Diari del conte Harry Kessler, pubblicati rispettivamente nel 2005 e 2006, Rovagnati aggiunge diversi dettagli alle fonti già note dell’opera, come per esempio il balletto Les Lucioles di Claude Terasse.

  2. Workflows zur Bereitstellung von Zeitschriftenartikeln auf Open-Access-Repositorien - Herausforderungen und Lösungsansätze

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paul Vierkant

    2017-04-01

    werden zentrale Herausforderungen beschrieben und Lösungsansätze für die Zugänglichmachung von Open-Access-Zeitschriftenartikeln auf Repositorien zusammengestellt. Open access is provided for a growing number of journal articles from German research institutions. Free availability can be achieved in different ways, based on diverse business and financing models. But how can research organisations ensure that their gold open access publications are also made available in a permanent and standardized way in an open access repository? In order to achieve this, what should a model publication process look like? This paper addresses the main challenges and describes possible solutions for making open access articles available in repositories.

  3. Long-term performance of ETICS on external walls of large-panel buildings; Dauerbestaendigkeit von WDVS auf Plattenbau - Fassaden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reuschel, M. [Materialforschungs- und Pruefungsanstalt fuer Bauwesen Leipzig (Germany)

    1997-12-31

    Urgently required renovation work on external walls of large panel buildings makes novel demands on thermal insulation composites. In the quest for a practice-oriented test method, a pilot project was carried out. Separate parts of a completely renovated housefront were covered with different thermal insulation composites in a way permitting to carry out investigations for a period of several years. The test methods used and the installed thermal insulation composites are described. The results are pointed out. (MSK) [Deutsch] Die dringend erforderlichen Fassadeninstandsetzungen von Plattenbauten stellen an Waermedaemmverbundsysteme neue Anforderungen. Auf der Suche nach einer praxisgerechten Pruefmethode wurde ein Demopruefstand errichtet, der es ermoeglicht im Rahmen einer Komplettsanierung einen separaten Fassadenbereich mit unterschiedlichen Waermedaemmverbundsystemen so zu bekleiden, dass Untersuchungen ueber mehrere Jahre durchgefuehrt werden koennen. Im Folgenden werden die angewendeten Pruefmethoden und die installierten WDV-Systeme erlaeutert. Die einzelnen Ergebnisse werden aufgezeigt.

  4. Development of a low-temperature refrigerant on the basis of carbon dioxide; Entwicklung eines Tieftemperaturkaeltemittels auf Basis von Kohlendioxid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goepfert, Tobias; Hesse, Ullrich [Technische Univ. Dresden (Germany). Bitzer-Stiftungsprofessur fuer Kaelte-, Kryo- und Kompressorentechnik

    2014-07-01

    With the help of known substance properties and derived calculation correlations the mixtures were identified on the basis of R744, which are suitable as a cryogenic refrigerant in the range -50 to -100 degrees Celsius. A prediction and assessment of the suitability of the mixtures is made and the still unknown material properties are shown, which are required for detailed evaluation. [German] Mit Hilfe von bekannten Stoffeigenschaften und abgeleiteten Berechnungskorrelationen wurden Gemische auf der Basis von R744 identifiziert, welche sich als Tieftemperaturkaeltemittel im Bereich von -50 bis -100 Grad Celsius eigenen. Es wird eine Prognose und Abschaetzung der Eignung der Stoffgemische vorgenommen und es werden die noch unbekannten Stoffeigenschaften dargestellt, die zur genauen Bewertung benoetigt werden.

  5. Influence of thyroid metabolism on radioiodine therapy in Graves` disease; Einfluss der Stoffwechsellage auf die Radioiodtherapie beim Morbus Basedow

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boerner, A.R. [Forschungszentrum Juelich (Germany). Inst. fuer Medizin; Weckesser, M.; Boy, C.; Schmidt, D.; Langen, K.J.; Mueller-Gaertner, H.W. [Duesseldorf Univ. (Germany). Nuklearmedizinische Klinik]|[Forschungszentrum Juelich (Germany). Inst. fuer Medizin

    1997-12-01

    Radioiodine therapy is one of two definitive methods of treatment in Graves` disease beside near-total thyreoidectomy. Simple strategies like optimization of thyroid metabolism help to improve efficacy in radioiodine therapy thus lowering applied radioiodine doses, radiation exposure to the patient and to the environment and avoiding multiple vain therapeutic efforts. These strategies are likely to reduce costs at the same time. (orig.) [Deutsch] Die Radioiodtherapie ist eine der beiden definitiven Therapiemethoden bei Morbus Basedow neben der nahezu totalen Thyreoidektomie. Ziel ist es, mit einfachen Methoden wie der optimalen Einstellung der Stoffwechsellage die Effizienz der Radioiodtherapie zu optimieren im Hinblick auf eine Reduktion der einzusetzenden Aktivitaet, der Gesamtstrahlenexposition fuer Patient und Umwelt und durch Vermeidung mehrfacher, vergeblicher therapeutischer Ansaetze. Diese Optimierung traegt auch zur Reduktion der Gesamtkrankheitskosten bei. (orig.)

  6. Investigation of the influence of airfoil geometry on its wake; Untersuchung zum Einfluss der Geometrie eines Fluegels auf seinen Nachlauf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schell, I.

    2001-07-01

    Strong turbulent flow along the wings in the wake of starting or landing aircraft are a danger to the aircraft next in line and limit the starting and landing frequency. The degree of turbulence depends mostly on aircraft weight but the aerodynamic design clearly has an effect. The author investigated the influence of airfoil geometry, both experimentally and numerically. [German] Im Nachlauf von startenden und landenden Flugzeugen bilden sich starke Fluegelrandwirbel aus, die ein grosses Gefahrenpotential fuer nachfolgende Flugzeuge darstellen und somit die maximal moeglichen Start- bzw. Landefrequenzen an Flughaefen begrenzen. Die Staerke der Wirbel ist hauptsaechlich vom Gewicht der Flugzeuge abhaengig, jedoch hat auch die aerodynamische Auslegung der Flugzeuge einen deutlichen Einfluss. In der vorliegenden Arbeit wird der Einfluss der Fluegelgeometrie eines Flugzeugs auf seinen Nachlauf experimentell sowie numerisch untersucht. (orig.)

  7. Anna-Caterina Walk: Das Andere im Tatort. Migration und Integration im Fernsehkrimi. Marburg: Tectum Wissenschaftsverlag 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Patricia Piberger

    2012-08-01

    Full Text Available Aus medien- und kulturwissenschaftlicher Perspektive widmet sich Anna-Caterina Walk in ihrer knappen Publikation der TV-Krimireihe ‚Tatort‘. Anhand von drei konkreten Folgen analysiert sie, wie das Andere in dieser Serie medial repräsentiert und konstruiert wird. Ihr Ziel ist es, die konkreten Darstellungen und deren Bedeutungen in ihrer Selbstverständlichkeit zu hinterfragen. Dabei sucht sie vor allem nach nicht-stereotypen oder destabilisierenden Bildern und fordert zugleich einen kritischeren Umgang mit Differenzkonstruktionen der Identität innerhalb der einzelnen ‚Tatort‘-Folgen. Zumal der Fokus der Autorin auf kulturellen Andersartigkeiten liegt, kommen Betrachtungen des_der geschlechtlich Anderen eine marginale Position zu und bleiben prinzipiell eher oberflächlich.In her concise publication, Anna-Caterina Walk dedicates herself to the TV crime series Tatort using a media studies and cultural studies perspective. Based on three specific episodes, she analyzes how the ‘other’ is medially represented and constructed in the series. She aims at questioning the self-evidence of specific representations and their meanings. In doing so, she searches, above all, for non-stereotypical or destabilizing images and, at the same time, demands a more critical approach to constructions of difference regarding identity within the individual Tatort episodes. Considerations of the gendered ‘other/s’ are treated only marginally and generally remain superficial, particularly since the author focuses on cultural otherness.

  8. The energy dilemma. Why should we think about nuclear power again; Das Energiedilemma. Warum wir ueber Atomkraft neu nachdenken muessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rubner, J.

    2007-07-01

    The author brakes on of the biggest taboo in Germany. She pleads for a return to nuclear power. She argues in the book that Germany can't give up nuclear power due to supply reliability, environmental protection as politic-sociological reasons. An intelligent provocation worthwhile to be read and discussed. Some main topics drawn from content: Atom - Germans' favourite fear; big thirst for oil; Germany - yours coal; myth sun; atoms for peace and fission for climate. (GL) [German] Energie ist das Schluesselthema der Zukunft. Die wesentlichen weltpolitischen Auseinandersetzungen werden sich an Fragen der Energieversorgung entzuenden. Jeanne Rubner argumentiert in ihrem Buch, dass Deutschland aus Gruenden der Versorgungssicherheit, des Umweltschutzes sowie aus politisch-strategischen Gruenden zur Zeit auf Kernenergie nicht verzichten kann. Wir muessen einsehen, dass wir den Traum vom Atomausstieg verabschieden muessen. Dennoch macht sich Rubner in diesem Buch nicht zum Sprachrohr der Atomlobby. Ihr geht es vielmehr um eine realistische Beurteilung einer zukunftstraechtigen Energiepolitik. Die Dramatik des Buches besteht nicht zuletzt darin, dass sich die Autorin - gegen ihre politischen Wuensche und Hoffnungen - zu einer Revision der eigenen Position gezwungen sieht.

  9. The water pollution representative. The specialist knowledge for the internal wastewater treatment; Der Gewaesserschutzbeauftragte. Das Fachwissen fuer die innerbetriebliche Abwasserbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frahne, D.; Graef, R.; Kratsch, D.

    1998-05-01

    The first chapter deals with the most important legal aspects, handles the regulations after which plants with waste water and water pollutants are to be operated as well as the duties and rights of the water pollution representative. In the second chapter, proved and common means are discussed as they are adopted for the processing of chemicals and waste waters on the point of origin. To this belong major handling of water polluting substances and the corresponding plants as well as examples of off waste water saving processes and plants for waste water processing. In the third chapter, the environment analytical measures are described. (orig./GL) [Deutsch] Das erste Kapitel geht auf die wichtigsten rechtlichen Aspekte ein, behandelt die Regelungen, nach denen Anlagen mit Abwasser und wassergefaehrdenden Stoffen zu betreiben sind, sowie die Pflichten und Rechte des Gewaesserschutzbeauftragten. Im zweiten Kapitel werden bewaehrte und verbreitete Methoden besprochen, wie sie fuer die Behandlung von Chemikalien und Abwaessern am Entstehungsort eingefuehrt sind. Dazu gehoeren vorrangig der Umgang mit wassergefaehrdenden Stoffen und den entsprechenden Anlagen sowie auch Beispiele abwassersparender Behandlungsverfahren und Anlagen zur Abwasserbehandlung. Im dritten Kapitel werden die umweltanalytischen Massnahmen erlaeutert. Dabei werden einfach durchzufuehrende Massnahmen der Vor-Ort-Analytik, wie sie sich im `Feldeinsatz` bewaehrt haben, in den Vordergrund gestellt. (orig./GL)

  10. The solar-assisted district heating concept in Stuttgart-Burgholzhof; Das solarunterstuetzte Nahwaermekonzept Stuttgart-Burgholzhof

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grosshans, D. [Neckarwerke Stuttgart AG (Germany)

    1998-12-31

    The housing area Burgholzhof is located on a hill above the valley of Stuttgart in the city borough of Canstatt. The building area has a size of 13.4 hectare and will contain 1,360 flats with a total heated area of 86,000 square metres that can house 2,800 people. Heat will be supplied by a heating power station, a plant for thermal use of solar energy and a heat distribution system built by Neckarwerke Stuttgart (Stuttgart utility company). The Neckarwerke Stuttgart paid the construction costs of the plant for thermal utilisation of solar energy. They will not be included in the energy price charged to the consumer. (orig.) [Deutsch] Das Wohngebiet `Burgholzhof` liegt auf einer Anhoehe ueber dem Talkessel der Landeshauptstadt Stuttgart im Stadtteil Bad-Cannstatt. Die Bebauungsflaeche betraegt nach einer im Jahr 1997 durchgefuehrten Arrondierung 13,4 ha. Im Endausbau werden etwa 1360 Wohneinheiten mit einer beheizten Gesamtflaeche von etwa 86 000 m{sup 2} entstanden sein. Somit koennen etwa 2800 Buergerinnen und Buerger in diesem neuen Stadtteil wohnen. Zur Waermeversorgung wurde ein Heizwerk, eine Anlage zur thermischen Nutzung der Sonnenenergie und ein Waermeverteilsystem von den NWS erstellt. Die Kosten fuer den Bau der Anlage zur thermischen Nutzung der Sonnenenergie wurden von den NWS uebernommen. Sie sind somit kein Bestandteil des an die Nutzer zu verrechnenden Waermepreises. (orig.)

  11. The year 2000 problem as seen by manufacturers; Das Jahr-2000-Problem in deutschen Kernkraftwerken. Aus der Sicht der Hersteller

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graf, A. [Siemens AG, Erlangen (Germany). Bereich KWU

    1999-11-01

    The Y2K problem has many facets due mainly to two reasons: The extremely wide use of microcomputers, and the complexity of automation in modern industrial plants. For the past two years, Siemens AG has been checking the Y2K conformity of its products. The result of these investigations is this: All automation equipment, almost without exception, is in conformity with the year 2000 requirements as it works without the date function causing the errors. A few occasional malfunctions were discovered in older computer-supported operating and monitoring stations and in process computer applications. However, malfunctions are not going to cause failures of the system but only make its use more difficult. (orig.) [German] Ursache des Jahr-2000-Problems ist die Unfaehigkeit gewisser aelterer Software, das Jahresdatum 2000 beim Uebergang der letzten beiden Ziffern von '99' auf '00' richtig zu verarbeiten. Potenziell betroffen sind alle Geraete und Systeme, die in irgendeiner Form Rechner oder Mikrorechner enthalten. Das Jahr-2000-Problem ist sehr vielschichtig. Dies resultiert im Wesentlichen aus zwei Gruenden: Der extrem weiten Verbreitung von Mikrorechnern und der Komplexitaet der Automatisierung moderner Industrieanlagen. Die Siemens AG ueberprueft seit zwei Jahren die 2000-Jahr-Konformitaet ihrer Produkte. Ergebnis der Untersuchungen ist: Automatisierungsgeraete sind fast ausnahmslos Jahr-2000 konform, da sie ohne die fehlerverursachenden Datumsfunktionen auskommen. Vereinzelte Fehlfunktionen wurden in aelteren rechnergestuetzten Bedien- und Beobachtungssystemen sowie in Prozessrechneranwendungen gefunden. Fehlfunktionen fuehren jedoch meist nicht zum Versagen des Systems, sondern erschweren nur dessen Nutzung. In den sicherheitsrelevanten Bereichen der Kernkraftwerke werden ausschliesslich die vom Jahr-2000-Problem nicht betroffenen Automatisierungsgeraete eingesetzt. (orig.)

  12. e-Infrastructures Austria 2016: Bericht über das dritte Jahr des Hochschulraumstrukturmittelprojekts für den koordinierten Aufbau und die kooperative Weiterentwicklung von Repositorieninfrastrukturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bruno Bauer

    2017-05-01

    Full Text Available Im letzten Jahr des vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft auf drei Jahre geförderten HRSM-Projektes e-Infrastructures Austria konnten die drei Teilprojekte erfolgreich zu Ende geführt werden. An 25 Partnereinrichtungen wurden als In-Kind-Leistungen Repositorien aufgebaut bzw. sind derzeit in Planung. 2016 wurde von einer ExperInnengruppe eine Muster-Policy für Forschungsdatenmanagement; an einzelnen der Partnereinrichtungen wurden Forschungsdatenmanagementpläne erprobt. Das Ziel, Fortbildung und Vernetzung für Forschungsdatenmanagement zu ermöglichen, wurde im Berichtsjahr in Form von Workshops zu den Themen Metadaten und Langzeitarchivierung und insbesondere durch ein viertätiges Seminar für den professionellen Umgang mit Forschungsdaten erfolgreich umgesetzt. Es ist sehr erfreulich, dass mit dem Projektende von e-Infrastructures Austria das Thema Forschungsdatenmanagement nicht wieder aus dem Blickfeld der Universitäten und Forschungseinrichtungen geraten wird, sondern vielmehr – in mehreren Projekten – dieses Thema ab 2017 weiterentwickelt wird. Neben dem Folgeprojekt e-Infrastructures Austria Plus, an dem sich neun Institutionen beteiligen werden, widmen sich noch acht weitere öffentlich geförderte Projekte dem Thema Open Science. Gemeinsam bilden sie den Use Case Austria im Rahmen der European Open Science Cloud.

  13. Working memory in volunteers and schizophrenics using BOLD fMRI; Das Arbeitsgedaechtnis bei Gesunden und bei Schizophrenen: Untersuchungen mit BOLD-fMRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Giesel, F.L. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Abteilung Radiologie (Germany); Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abteilung Radiologie, Heidelberg (Germany); Hohmann, N. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Abteilung Radiologie (Germany); Psychiatrische Universitaetsklinik Heidelberg, Sektion Gerontopsychiatrie (Germany); Seidl, U.; Kress, K.R.; Schoenknecht, P.; Schroeder, J. [Psychiatrische Universitaetsklinik Heidelberg, Sektion Gerontopsychiatrie (Germany); Kauczor, H.-U.; Essig, M. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Abteilung Radiologie (Germany)

    2005-02-01

    Functional magnetic resonance imaging uses the blood oxygen level-dependent effect (BOLD MRI) for noninvasive display of cerebral correlatives of cognitive function. The importance for the understanding of physiological and pathological processes is demonstrated by investigations of working memory in schizophrenics and healthy controls. Working memory is involved in processing rather than storage of information and therefore is linked to complex processes such as learning and problem solving. In schizophrenic psychosis, these functions are clearly restricted. Training effects in the working memory task follow an inverse U-shape function, suggesting that cerebral activation reaches a peak before economics of the brain find a more efficient method and activation decreases. (orig.) [German] Die funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT) nutzt den ''blood oxygen level dependent effect'' (BOLD-Effekt) zur nichtinvasiven Darstellung zerebraler Korrelate kognitiver Funktionen. Die Bedeutung dieses Verfahrens fuer das Verstaendnis physiologischer und pathologischer Prozesse wird anhand von Untersuchungen zum Arbeitsgedaechtnis bei Schizophrenen und gesunden Kontrollpersonen verdeutlicht. Das Arbeitsgedaechtnis dient weniger der Speicherung, sondern vielmehr der Verarbeitung von Informationen und ist deshalb in komplexe Prozesse wie Lernen und Problemloesen eingebunden. Im Rahmen schizophrener Psychosen kommt es zu einer deutlichen Einschraenkung dieser Funktionen. Erwartungsgemaess zeigen sich unter Durchfuehrung eines Arbeitsgedaechtnisparadigmas Unterschiede in der zerebralen Aktivitaet, die jedoch bei den Erkrankten unter Therapie prinzipiell reversibel sind. Von Interesse sind auch Trainingseffekte bei Gesunden, wobei eine verminderte Aktivierung nach Training auf eine ''Oekonomisierung'' schliessen laesst. (orig.)

  14. The quantity does it? The EEG 2017 and the consequences for the German energy transition; Menge macht's? Das EEG 2017 und die Folgen fuer die deutsche Energiewende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meya, Jasper N.; Neetzow, Paul [Oldenburg Univ. (Germany); Humboldt Univ., Berlin (Germany); Neubauer, Linda; Pechan, Anna [Oldenburg Univ. (Germany)

    2016-11-15

    The Renewable Energy Sources Act (EEG) has so far been the driving force behind German energy transition and has found many imitators internationally as an effective funding instrument. With the reform of the EEG, which was approved by the Federal Government, the promotion of renewable energies (EE) was shifted from the current price to a quantity control. The present analysis of the impact of the switch to cost-efficiency, the diversity of actors, the achievement of the EE production targets and network consistency shows that the efficiency advantages of tendering may be reduced by higher transaction costs and regional expansion ambitions dampened. The tendered quantities are not sufficient for the long term to increase EE share to the targeted level. It is also doubtful whether a grid-compatible EE expansion is achieved. [German] Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) war bislang der Motor der deutschen Energiewende und hat als effektives Foerderinstrument international viele Nachahmer gefunden. Mit der von der Bundesregierung beschlossenen Reform des EEG wird die Foerderung der erneuerbaren Energien (EE) von der bisherigen Preis- auf eine Mengensteuerung umgestellt. Die vorliegende Analyse der Auswirkungen der Umstellung auf Kosteneffizienz, Akteursvielfalt, Erreichen der EE-Erzeugungsziele und Netzkonformitaet zeigt, dass die Effizienzvorteile der Ausschreibungen ggf. durch hoehere Transaktionskosten verringert und regionale Ausbauambitionen gedaempft werden. Die ausgeschriebenen Mengen reichen langfristig nicht aus, um den EE-Anteil zielkonform zu erhoehen. Es ist zudem fraglich, ob ein netzkonformer EE-Ausbau erreicht wird.

  15. Analytic studies on pollutant deposition through domestic coal combustion - influence of the current structural change on pollution in an urban region. Final report; Analytische Untersuchungen zum Schadstoffeintrag durch den Hausbrand - Auswirkungen des gegenwaertigen Strukturwandels auf die urbane Belastungssituation. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engewald, W.; Knobloch, T.; Asperger, A.

    1996-12-31

    In the present paper the author reports on the continuation of an OEKOR part project in which he had undertaken a chemical characterisation of emissions from domestic brown coal combustion. On the basis of a partitioning by land use of the Greater Leipzig region he initiated long-term observations of local pollution levels for the various structural types of land. The aim of the work was to facilitate a comprehensive analysis of local air quality in terms of VOC levels. The current concern about VOCs results from the toxicological risk they have been proven to pose to the human organism and from their relevance to the chemistry of the atmosphere (e.g., as precursors of ground-level ozone and other oxidising agents). The task to be accomplished was broken down into the following main steps: Development and trial of a sampling and analysis method for determining an as wide a spectrum of environmental VOCs as possible; elaboration of a measuring strategy for obtaining results of high representativeness and power; installation and operation of pollution monitoring sites in selected structural types of area characteristic of Leipzig; execution of measuring campaigns of several weeks each at selected sites during both winter and summer periods. (orig./MSK) [Deutsch] In Fortsetzung eines vom Berichterstatter bearbeiteten OeKOR-Teilprojekts zur chemischen Charakterisierung von Emissionen aus dem Hausbrand von Braunkohle galt es, auf der Basis einer an der Flaechennutzung ausgerichteten Untergliederung der Stadtregion Leipzig in unterschiedliche Strukturtypen langfristige Immissionsbeobachtungen zu beginnen mit dem Ziel, eine Zustandsanalyse des Umweltmediums Luft bezueglich des Gehalts an fluechtigen organischen Verbindungen (VOC) in ihrer gesamten Breite zu ermoeglichen. Das verstaerkte Interesse an diesen Verbindungen resultiert aus dem fuer eine Reihe von VOC belegten toxikologischen Gefahrenpotential fuer den menschlichen Organismus sowie ihrer atmosphaerenchemischen

  16. Frauen auf der Flucht – ohne rechtlichen Schutz? Women Taking Flight—Without Legal Protection?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beate Rudolf

    2004-07-01

    Full Text Available Schlagzeilen machen sie nicht, aber die Debatte über das deutsche Zuwanderungsgesetz hat sie wieder – kurz? – ins öffentliche Bewusstsein gerufen: frauenspezifische Fluchtgründe. Frauen fliehen oft aus anderer Motivation als Männer – etwa wegen Diskriminierung aufgrund ihres Geschlechts oder aus Angst vor Genitalverstümmelung, und wenn sie politisch verfolgt werden, dann häufig unter Einsatz sexueller Gewalt. Berücksichtigen Völkerrecht und einzelstaatliches Asyl- und Flüchtlingsrecht diese Besonderheiten hinreichend? Dieser Frage geht Inke Jensen in ihrer Dissertation nach.They do not make headlines, but the debate on the German immigration law has again—for a short time?—brought it forth to public consciousness: specific reasons for women to seek refuge. Women often flee for other motivations as men—because of sex-based discrimination or fear of genital mutilation. Furthermore, when women are politically persecuted, sexual violence is often used. Does international law and individual state asylum and refugee law adequately consider these specific elements? Inke Jensen pursues this question in her dissertation.

  17. Verwaiste und vergriffene Werke - Kommt das 20. Jahrhundert endlich in die Digitale Bibliothek?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Armin Talke

    2013-10-01

    Full Text Available Am 20.September 2013 hat das am 27. Juni vom Bundestag (Fn 2 verabschiedete Gesetz zur Nutzung verwaister und vergriffener Werke auch den Bundesrat passiert. Es entspricht weitgehend dem Entwurf der Bundesregierung (Fn 3. Kleinere, vom Rechtsausschuss vorgeschlagene (Fn 4 Änderungen sind eingeflossen. Der Regelung liegt zum Teil die Richtlinie 2012/28/EU vom 25. Oktober 2012 über bestimmte zulässige Nutzungen verwaister Werke zugrunde. Nachdem lange Zeit von vielen Interessengruppen eine Weiterentwicklung des Urheberrechts gefordert wurde, haben die Deutschen Gesetzgebungsorgane mit der Regelung in §§ 61 ff UrhG zu den verwaisten und in §§ 13d und e UrhWahrnG zu den vergriffenen Werken, neben den gleichzeitig verabschiedeten Vorgaben für ein „Zweitverwertungsrecht”, in aller Eile vor der Sommerpause und der Bundestagswahl einen kleinen Fortschritt getan. In europarechtlicher Hinsicht wäre die Regelung so schnell gar nicht notwendig gewesen: Die Umsetzungsfrist läuft nach Art. 9 Abs.1 der Richtlinie erst zum 29.9.2014 ab. Auch inhaltlich übertrifft das Gesetz mit der Normierung der Lizenzierung „vergriffener” Werke durch Verwertungsgesellschaften die zwingenden Vorgaben der Richtlinie. Ein neues „Kapitel in der Geschichte des Urheberrechts”, das von der Bundesjustizministerin schon im Juni 2010 angemahnt worden war (Fn 5, ist damit allerdings noch nicht geschrieben. Die Richtlinie und das Gesetz erlauben die Digitalisierung von noch urheberrechtlich geschützten Werktypen verschiedenster Art, die in unterschiedlichen Kultureinrichtungen vorhanden sind. Die folgenden Ausführungen beziehen sich vorwiegend auf die Nutzung gedruckter Literatur. In September, 2013, the German legislators adopted the law on orphan works and out-of-print-works. Both categories affect works which are still under copyright. The clash of interests, however, of cultural institutions holding items of these works, and rightsholders, are not serious, as

  18. Das COSO Enterprise Risk Management-Framework

    OpenAIRE

    Ruud, Flemming; Reichert, Felix

    2007-01-01

    Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung tragen die Verantwortung, ein Internes Kontrollsystem (IKS) im Unternehmen auszugestalten. Ab dem Geschäftsjahr 2008 wird die Existenz eines IKS durch den externen Revisor geprüft (Art. 728a, 728b revOR). Auch sind im Anhang Angaben über die Durchführung einer Risikobeurteilung zu publizieren (Art. 663b revOR). Das Enterprise-Risk-Management-Framework von COSO (COSO ERM) kann als Führungsinstrument helfen, wichtige Chancen und Risiken zu erkennen...

  19. Para politizar o mundo das coisas

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thiago Machado Balbi

    2014-12-01

    Full Text Available To politicize the world of things – This review presents A comunicação das coisas: teoria ator-rede e cibercultura [The communication of things: Actor-network theory and cyberculture], by André Lemos, raising its key aspects. In a constant dialogue with Bruno Latour's theory, and other like-minded authors, Lemos offers to Brazilian readers more than a book about cyberculture, but a deep reflection about communication and hybridization between people and things, namely, humans and non-humans, dealing with the political, ethical and pedagogical consequences of the hybrids in society.

  20. Evaluasi perubahan penutupan lahan di DAS Babalan

    OpenAIRE

    Restiana, Inda

    2015-01-01

    Evaluation of land use changes was conducted at DAS Babalan. The research was conducted since July 2012 until December 2012. The purpose of this research are to assess changes in forest land into oil palm land, mapping land suitability classes for palm oil and to know the quality of forest land and land oil palm. Method to assess changes in the land area is done by utilizing remote sensing and geographic information systems (GIS). assessing the changes was conducted by overlayed land use maps...

  1. Perfil das pacientes submetidas a gluteoplastia

    OpenAIRE

    José Horácio Costa Aboudib Júnior

    2014-01-01

    Durante nossas frequentes apresentações em cursos, congressos e jornadas e mesmo em nossas publicações, existiam constantes perguntas sobre o perfil dessas pacientes. O crescente interesse da mídia e das pacientes a este respeito e também a crescente procura pela cirurgia nos estimulou a realizar este trabalho. Segundo dados da Sociedade Brasileira de Cirurgia Plástica (SBPC) e da American Society of Plastic Surgery (ASPS), referem que 20.000 pacientes foram submetidas a esta cirurgia. Em 201...

  2. O Comportamento das Aves Poultry Behavior

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    EJ Campos

    2000-08-01

    Full Text Available Os estudos sobre o comportamento das aves, principalmente as galinhas, datam de 1912, quando o gênero Gallus passou a ser estudado com mais intensidade na área da Genética. Tais estudos eram simplesmente filosóficos até o início da década de 80, quando uma nova era da produção industrial avícola surgiu, objetivando um maior volume de produção econômica em todas as áreas de exploração. Esse objetivo reativou de maneira científica os estudos de comportamento das aves face à tecnologia de produção empregada nos sistemas de exploração, tornando-os mais acentuados já na década de 90, culminando com um simpósio internacional realizado nos Estados Unidos onde foram traçados os objetivos ou linhas de pesquisas na exploração avícola. O intuito era evitar problemas com os movimentos ambientalistas, traçando novos rumos para uma produção eficiente sem interferir no comportamento das aves já no início do novo milênio. Esta revisão, tem como objetivo principal uma análise científica e filosófica sobre o comportamento das aves em diversos métodos de exploração.Studies on poultry behavior initiated in 1972, at that time, fowls from Gallus domesticus species were the most important animal for the initial studies of Genetic. Since then, just the philosophical concepts where involved in those studies. However, at the beginning of 80 decade, these studies were intensified taking into account technological approaches for an economical industrial poultry production. Meanwhile, the reactions from activists involved in the behavior of the animal subjected to production became more strong at the beginning of 90's as well as those studies on chicken behavior. Finally, in 1998, an international symposium, promoted by chicken behavior scientists were held in the United States, in order to establish new methods of exploitation of poultry without interfering in its normal behavior, at the beginning of new millenium. The main

  3. A thermodynamic evaluation of the potential for cryptic formation of incidental Au-Fe alloy catalysts during flexible cell experimental studies of abiotic alkanogenesis during serpentinization

    Science.gov (United States)

    Lazar, C.

    2017-12-01

    The formation of abiotic alkanes via CO2 reduction during serpentinization is an important process in astrobiology and geochemistry. Aqueous alkane concentrations in natural settings are often non-equilibrated, thus motivating many experimental studies of CO2 reduction kinetics. A well-established result of such studies is the strong catalytic effect of metallic Feo on the conversion rate of CO2 to alkanes. Because alkanogenetic serpentinization experiments often feature Fe-bearing minerals contained in gold vessels, incidental metallic Feo may precipitate during an experiment as Au-Fe alloy. Such alloy may be catalytic, potentially leading to artificially rapid alkanogenesis and an overestimation of the catalytic strength of nominally nonmetallic Fe-bearing minerals, even if isotopically labeled 13C is used. To evaluate this potential for Au-Fe alloying, a thermodynamic analysis of the effect of oxygen fugacity on Au-Fe mixing has been performed at metamorphic grades relevant to experimental alkanogenesis. The results show that even relatively oxidized metal-free mineral assemblages such as the quartz-fayalite-magnetite buffer (QFM) can stably coexist with an Au-Fe alloy containing a few hundred ppm Fe. Given the strong catalytic effect of metallic Fe, any hydrocarbons generated during a hypothetical experiment containing, for example, the QFM assemblage might be catalyzed by trace Fe in an Au-Fe alloy, not by a QFM mineral. The effect is stronger for assemblages more reducing than QFM, which are notably common in serpentinites. This is a source of experimental uncertainty in reusable flexible gold cell apparatus that cannot be assessed by traditional blank experiments, which only demonstrate the effectiveness of post-run acid-cleaning procedures. A more effective approach would be the chemical analysis of a small, recoverable gold chip embedded into the experimental materials. By assuming that the experimental materials interact identically with the Au chip and

  4. The Porn Bill in Indonesia: A Threat to Pluralism? Das Pornografie-Gesetz in Indonesien: Eine Gefahr für den Pluralismus?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maren Höpfner

    2009-04-01

    Full Text Available On 30 October 2008 Indonesia’s parliament passed a controversial pornography bill after following years of heavy debate. According to the wording of the law, pornography means not only the production and distribution of pornographic material, but also behaviour that violates moral ethics in the community or incites sexual exploitation. This vague definition led to massive protests by human and women’s rights groups, some provinces, and supporters of the state’s pluralism. The opponents of the law claim that women’s rights and the traditions of the non-Muslim minority, as well as the pluralism and the unity of the country, are endangered. Furthermore, they worry that conservative Islam will grow in importance. The enduring dispute on the porn bill mirrors a fundamental conflict: the impacts of Islam on policy in pluralistic communities. This article illustrates the debate on the pornography bill and at the same time considers the question of to what extent pluralism in Indonesia is threatened and restricted by Islamism. Das indonesische Parlament verabschiedete am 30. Oktober 2008 das sogenannte Pornografie-Gesetz, über das zuvor bereits seit fünf Jahren debattiert wurde. Pornografie umfasst nach dem Gesetzestext nicht nur die Herstellung und Verbreitung pornografischen Materials, sondern auch Verhalten, das gegen die öffentliche Moral verstößt oder zu sexueller Ausbeutung animiert. Diese ungenaue Definition führte zu massiven Protesten von Menschen- und Frauenrechtsgruppen, einigen indonesischen Provinzen und den Befürwortern des pluralistischen Staates. Die Gegner des Gesetzes sehen durch diesen Vorstoß des konservativen Islams nicht nur die Rechte der Frauen und die Traditionen nichtmuslimischer Minderheiten, sondern auch den Pluralismus und die Einheit des Landes in Gefahr. Der andauernde Streit über das Pornografie-Gesetz legt eine grundlegende Problematik dar: die des Einflusses des Islams auf die Politik in pluralistischen

  5. Unpack, plug in, ready? A mini solar system can be connected to any outlet - but this alone is not sufficient; Auspacken, einstecken, fertig? Eine Mini-Solaranlage kann an jede Steckdose angeschlossen werden - doch das allein reicht nicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siemer, Jochen

    2013-05-15

    ''Guerrilla Solar'' is the keyword: mini photovoltaic systems of one or two modules and a micro-inverter one can stand on the balcony or wherever there's room and simply connects to the power outlet. The idea is not new, but an acceptable technical solution with the current standards in Germany is difficult. Both - technology and standards - need to be improved. [German] ''Guerilla Solar'' heisst das Schlagwort: Mini-Photovoltaikanlagen aus einem oder zwei Modulen und einem Kleinst-Wechselrichter, die man sich auf den Balkon stellt oder wo sonst gerade Platz ist und einfach an die Steckdose anschliesst. Die Idee ist nicht neu, doch eine mit den in Deutschland geltenden Normen vertraegliche technische Loesung gestaltet sich schwierig. Beides - Technik und Normen - ist verbesserungswuerdig.

  6. Das fantasias vazias ao referencial discursivo

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ricardo Salztrager

    2008-06-01

    Full Text Available Pretende-se analisar o estatuto de uma modalidade peculiar de fantasmatização para a qual propomos o nome de 'fantasias vazias'. No campo das fantasias vazias, a ambigüidade e a polissemia das palavras são postas de lado e seus enunciados se tornam absolutos e unívocos, de modo a anularem quaisquer possibilidades metafóricas ou simbólicas. Investigamos os limites que as fantasias em questão impõem à teoria do significante, propondo, em seguida, concebê-las como uma escritura balizada por uma série de elementos que denominamos 'referenciais discursivos'.From empty fantasies to dissertational reference. The purpose of the article is to analyze the state of a peculiar modality of fantasizing which we have named empty fantasies. Thus, in the field of empty fantasies, the ambiguity and the multiple meaning of the words are put aside and, for that reason, their statement becomes obsolete and univocal, in a way that they eliminate any metaphoric or symbolic possibilities. We investigate the limits that those fantasies impose to the theory of the signifier, proposing, then, to conceive them as a writing delimitated by a series of elements that we have called discourse references.

  7. Waste free drilling; Das abfallfreie Bohrkonzept

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofstaetter, H. [Rohoel-Aufsuchungs AG, Wien (Austria)

    2001-07-01

    After several years of preparatory research and in cooperation with several universities and organisations, Rohloel-Aufsuchungs AG were successful in recycling not only the flushings but also the cuttings of the drilling process, i.e. there is no need for dumping the residues. This is important as the regional authorities in that region are highly reluctant to grant permits for constructing new landfills, owing to the fact that it is a region of freshwater reserves for a large part of Europe and also a region much frequented by tourists. The 'waste-free drilling concept' has been applied for almost one year now. Further optimisation measures are projected. [German] Der Rohoel-Aufsuchungs AG ist es nach mehrjaehrigen Vorarbeiten gemeinsam mit verschiedenen Universitaeten und Institutionen gelungen, nicht nur die gesamte Bohrspuelung sondern auch die im Zuge des Bohrprozesses anfallenden Cuttings einer vollstaendigen Wiederverwertung zuzufuehren: Durch eine triviale Veraenderung des Spuelungschemismus, die den vollstaendigen Ersatz von Kaliumchlorid durch Kaliumkarbonate vorsieht, konnte das Bohrklein vom ''Abfall'' zum ''Wirtschaftsgut'' augewertet werden. Mit diesem entscheidenden Schritt wird der Bau neuer Borschlammdeponien ueberfluessig, deren behoerdliche Genehmigung ohnehin als unwahrscheinlich angesehen werden muss, zumal in dieser Region Grundwasserreserven fuer einen Teil Europas liegen und der Tourismus zur Haupteinnahmequelle dieses Gebietes zaehlt. Das ''abfallfreie Bohrkonzept'' wird bei der Rohoel-Aufsuchungs AG seit nahezu einem Jahr erfolgreich umgesetzt. Weitere Optimierungsschritte sind noch geplant. (orig.)

  8. Impact of pretreatment variables on the outcome of {sup 131}I therapy with a standardized dose of 150 Gray in Graves` disease; Einfluss praetherapeutischer Variablen auf die Wirkung einer standardisierten {sup 131}J-Therapie mit 150 Gray beim Morbus Basedow

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeilschifter, J. [Heidelberg Univ., Radiologische Klinik (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Elser, H. [Medizinische Universitaetsklinik und Poliklinik Heidelberg (Germany). Abt. fuer Innere Medizin I; Haufe, S. [Medizinische Universitaetsklinik und Poliklinik Heidelberg (Germany). Abt. fuer Innere Medizin I; Ziegler, R. [Heidelberg Univ., Radiologische Klinik (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin; Georgi, P. [Medizinische Universitaetsklinik und Poliklinik Heidelberg (Germany). Abt. fuer Innere Medizin I

    1997-04-01

    Aim: We examined the impact of several pretreatment variables on thyroid size and function in 61 patients with Graves` disease one year after a standardized [131]I treatment with 150 Gray. Methods: FT3, FT4, and TSH serum concentrations were determined before and 1.5, 3, 6, and 12 months after therapy. Thyroid size was measured by ultrasound and scintigraphy before and one year after therapy. Results: One year after therapy, 30% of the patients had latent or manifest hyperthyroidism, 24% were euthyroid, and 46% had developed latent or manifest hypothyroidism. Age and initial thyroid volume were major predictors of posttherapeutical thyroid function. Thus, persistent hyperthyroidism was observed in 70% of the patients age 50 years and older with a thyroid size of more than 50 ml. With few exception, thyroid size markedly decreased after therapy. Initial thyroid size and age were also major predictors of posttherapeutical thyroid volume. Thyroid size normalized in all patients younger than 50 years of age, independent from initial thyroid size. Conclusion: Radioiodine treatment with 150 Gray causes a considerable decrease in thyroid size in most patients with Graves` disease. Age and initial thyroid volume are important determinants of thyroid function and size after therapy and should be considered in dose calculation. (orig.) [Deutsch] Ziel: Bei 61 Patienten mit einem Morbus Basedow haben wir den Einfluss praetherapeutischer Variablen auf die Funktion und das Volumen der Schilddruese ein Jahr nach einer {sup 131}J-Therapie mit 150 Gray untersucht. Methoden: FT3, FT4, und TSH wurden vor Therapie und eineinhalb, 3, 6 und 12 Monate nach Therapie gemessen. Das Schilddruesenvolumen wurde vor Therapie und ein Jahr nach Therapie sonographisch und szintigraphisch bestimmt. Ergebnisse: Ein Jahr nach Therapie waren 30% der Patienten latent oder manifest hyperthyreot, 24% euthyreot, und 46% latent oder manifest hypothyreot. Lebensalter und Ausgangsvolumen der Schilddruese

  9. Determinação das curvas de secagem das sementes de andiroba em secador solar

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreza P. Mendonça

    2015-04-01

    Full Text Available Comumente, o óleo de andiroba é extraído na Amazônia pelo método tradicional ou ainda por prensa. A eficiência na extração está relacionada ao aquecimento e ao teor de água das sementes. Desta forma, a determinação de um modelo de secagem que represente satisfatoriamente os dados experimentais é de suma importância para minimizar as alterações promovidas pelo processo obtendo-se, consequentemente, produto de qualidade. O objetivo do trabalho foi descrever a cinética de secagem das sementes de andiroba, tal como ajustar os modelos matemáticos aos dados experimentais usando-se secador solar. Foi utilizado, como critério do ajuste dos modelos matemáticos, o coeficiente de determinação, a magnitude do erro médio relativo e o desvio-padrão da estimativa. A secagem em menor tempo (14 dias da Carapa surinamensis para atingir o teor de água de equilíbrio (12,28% se deve, possivelmente, ao menor tamanho das sementes e à maior quantidade de óleo em relação à Carapa guianensis. O modelo Logarítmico e o de Midilli et al. foram os que melhor se ajustaram aos dados experimentais para as sementes das duas espécies de andiroba.

  10. HUMANIZAÇÃO DO DISCURSO DAS MARCAS DIANTE DAS NOVAS EXPERIÊNCIAS DE CONSUMO

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rogério Luiz Covaleski

    2014-01-01

    Full Text Available Tendo em vista que o processo de consumo não se resume à compra de mercadorias, e que vivenciamos um momento de negociação de discursos entre consumidores e anunciantes, potencializado pelas ferramentas dos meios de comunicação pós-massivos, este artigo pretende refletir sobre o fenômeno da humanização do discurso das marcas. Para isso, tomaremos como referência as considerações sobre a mudança do fluxo comunicacional da linguagem publicitária (BEKESAS, 2012, as características da cibercultura (LEMOS; LÉVY, 2010, a cultura da participação (SHIRKY, 2011 e a necessidade de uma conduta ética para a manutenção da credibilidade das empresas (BLACKSHAW, 2010. Neste trabalho, também citaremos casos ilustrativos da humanização dos discursos das marcas colhidas nas redes sociais na Internet, como forma de exemplificar os esforços das empresas em manter a integridade da imagem da marca no atual cenário do refluxo comunicacional. Palavras-chave: Discurso. Marcas. Consumo. Refluxo comunicacional. Mídias sociais.

  11. Effects of laminations in pipes to resistance and working life of pipelines; Auswirkung von Doppelungen in Rohren auf die Festigkeit und die Lebensdauer von Mineraloelfernleitungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Camp, H.J. de la; Feser, G; Schmidt, H [Technischer Ueberwachungs-Verein Bayern Hessen Sachsen e.V., Muenchen (Germany)

    1998-03-01

    The effect of load cycles on pipes with laminations was examined to obtain information about the effects on resistance and working life. Material tests carried out in connection with threshold load tests showed that laminations or also segregations in pipes welded with longitudinal seams always run parallel to the surface and that even with the slight enlargement that sometimes occurs under threshold loading, resistance and working life are not reduced. (orig.) [Deutsch] Die Auswirkung von dynamischen Belastungen auf dopplungsbehaftete Rohre wurde untersucht, um Erkenntnisse hinsichtlich der Beeinflussung auf die Festigkeit der Lebensdauer zu gewinnen. Durchgefuehrte Werkstoffuntersuchungen im Zusammenhang mit Schwelllastversuchen zeigten, dass Doppelungen oder auch Seigerungen in laengsnahtgeschweissten Rohren immer oberflaechenparallel verlaufen und dass selbst bei der unter Schwellastbeanspruchung teilweise eingetretenen geringfuegigen Vergroesserung die Festigkeit und die Lebensdauer nicht eingeschraenkt wird. (orig.)

  12. Durch Athen auf Frankfurt blicken ‚Austerity Urbanism‘, Uneven Development und Alltäglichkeit – Reflektionen aus zwei Workshops

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Felix Wiegand

    2016-11-01

    Full Text Available Aufbauend auf den Erfahrungen zweier Workshops zu (urbaner Austerität in Griechenland und Deutschland diskutiert der Beitrag die (unterschiedliche Geschichte und Geographie der Austerität mit besonderem Blick auf die Regionen Frankfurt/Rhein-Main und Athen. Die Erfahrungen der multiplen Krise seit 2008, die sich in Griechenland vor dem Hintergrund einer austeritätspolitischen ‚Shock Doctrine’ und in der BRD im Kontext eines langfristigen Projekts der ‚scheibchenweisen’ Austerität entwickelten, eröffnen dabei die Möglichkeit, die Debatten um urbane Austerität einem kritischen Blick zu unterziehen. Der Beitrag sieht insbesondere im Bereich der Krisen der (urbanen sozialen Reproduktion sowie der Krisen der (städtischen Politik und Repräsentation weiteren Forschungsbedarf.

  13. As Muitas Arqueologias das Minas Gerais

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    André Prous

    2013-12-01

    Full Text Available Apresentamos uma história crítica das pesquisas em arqueologia - particularmente pré-histórica - realizadas em território mineiro desde o século XIX. Após a fase do pioneirismo (P. Lund, amadores diversos, missões internacionais estudam a região de Lagoa Santa no terceiro quarto do século XX, enquanto o Programa Nacional de Pesquisas Arqueológicas (PRONAPA inicia levantamentos no alto vale do rio São Francisco. Com a abertura de pesquisas mais sistemáticas pelo Instituto de Arqueologia Brasileira (IAB no Norte mineiro e a criação do Setor de Pesquisa da UFMG, na segunda metade dos anos de 1970, abre-se uma fase de pesquisas mais intensivas e regionais, tematicamente diversificadas. O início deste século XXI é marcado pela multiplicação das pesquisas preventivas e de resgate, a emergência de novos centros de pesquisa e a criação de cursos de formação de arqueólogos na UFMG. O Patrimônio pré-histórico de Minas Gerais é notável pela importância de preservação de materiais perecíveis, de restos esqueletais humanos de grande antiguidade, pela riqueza dos registros rupestres e a variedade regional das indústrias realizadas sobre matérias-primas muito diversas. A arqueologia histórica, cuja importância cresceu exponencialmente nos dois últimos decênios, é marcada pela importância dos vestígios da mineração de pedras e metais preciosos, dos assentamentos de escravos fugitivos e os remanescentes de fazendas antigas, cujo estudo se desenvolveu comparativamente mais que a arqueologia da urbanização e dos monumentos barrocos.

  14. Untersuchungen zur Wirkung von Pfefferminzöl, Kümmelöl und Miglyol auf die gastrale und duodenale Motilität

    OpenAIRE

    Jung, Oliver

    2000-01-01

    Die nicht-ulzerative Dyspepsie ist eine häufige Ausschlußdiagnose bei Oberbauchbeschwerden ohne objektivierbare organische Läsion. Pathogenetisch werden unter anderem Motilitätsstörungen des Gastrointestinaltraktes beobachtet und angenommen. In einer prospektiven, offenen, kontollierten Studie wurde die Wirkung von Pfefferminzöl, Kümmelöl und Miglyol auf die gastrale und duodenale Motilität an gesunden Probanden untersucht. Als standardisiertes Meßverfahren wurde die antroduode...

  15. Development and simulation of a hydrogen production plant on a solar power tower; Entwicklung und Simulation einer Wasserstofferzeugungsanlage auf einem Solarturm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saeck, Jan-Peter

    2012-08-29

    The purpose of the present project was to develop and qualify a test plant for thermochemical hydrogen production on a solar power tower and to create and validate a systems and control model as well as an operating strategy for this purpose. [German] Ziel der Arbeit war, eine Testanlage zur thermochemischen Wasserstofferzeugung auf einem Solarturmsystem zu entwickeln und zu qualifizieren, sowie ein System- und Regelungsmodell und eine Betriebsstrategie dafuer zu erstellen und zu validieren.

  16. Opportunities for co-fermentation of residual products at sewage treatment plant; Moeglichkeiten der Co-Vergaerung von Reststoffen auf Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wolter, C.; Rolin, P. [Weber-Ingenieure (Germany); Grothkopp, H. [Linde-KCA-Dresden GmbH (Germany)

    1999-07-01

    At the Radeberg sewage treatment plant of the local administration union (AZV) 'Obere Roeder', the first entirely joint co-fermentation facility for sewage sludge, organic waste and organic trade waste to have been erected in all Germany went operative. Expected turnover rates and gas yields of the fermentation plant could be attained subject to the concentrations of materials processed during the start-up phase. The advantages of co-fermentation at sewage treatment plant lie in the perfect matching of sewage treatment and sludge digestion on the one hand with organic waste fermentation on the other hand, so that the respective advantages complement each other while the disadvantages are balanced out by the combination. In terms of environmentally compatible, sustainable processing of organic waste and production residues, co-fermentation at sewage treatment plant represents a convenient and economical solution. (orig.) [German] Auf der Klaeranlage des AZV 'Obere Roeder' in Radeberg ist zum ersten Mal in Deutschland eine vollstaendig gemeinsame Covergaerung von Klaerschlamm, Bioabfaellen und gewerblichen organischen Reststoffen in Betrieb gegangen. Erwartete Umsatzleistungen und Gasausbeuten der Vergaerungsanlage konnten entsprechend der erzielten Stoffkonzentrationen in der Inbetriebnahmephase erreicht werden. Die Vorteile der Covergaerung auf Klaeranlagen liegen in der perfekten Abstimmung zwischen Klaeranlage und Klaerschlammfaulung einerseits und der Vergaerung von Bioabfaellen andererseits, so dass sich die Vorteile der jeweiligen Verfahren ergaenzen, bzw. sich die Nachteile durch die Kombination beider Verfahren aufheben. Im Hinblick auf oekologische, nachhaltige Verwertung organischer Abfaelle und Produktionsreststoffe bietet die Covergaerung auf Klaeranlagen eine sinnvolle, sich auch wirtschaftlich rechnende Loesung. (orig.)

  17. Einfluss physiologischer Faktoren auf die Gehstrecke und prognostische Aussagekraft des 6 Minuten Gehtestes bei Patienten mit dilatativer Kardiomyopathie und ihren Angehörigen

    OpenAIRE

    Temath, Christoph

    2013-01-01

    Ein Vergleich biometrischer Faktoren wie Alter, Geschlecht, BMI, Ejektionsfraktion, SF und linksventrikulärer enddistolischer Durchmesser, sowie dem NYHA Stadium bei Patienten mit dilatativer Kardiomyopathie und gesunden Probanden auf die während des 6-Minuten-Gehtest gelaufene Distanz ergab, dass Frauen mit dilatativer Kardiomyopathie eine kürzere Gehstrecke zurücklegen als Männer gleichen Alters und gleicher Erkrankung. Zudem la...

  18. »Meine Tochter […] soll alles lernen, was die weissen Mädchen lernen…«. »Schwarze« Perspektiven auf Deutschland um 1900

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Josch Lampe

    2015-11-01

    Full Text Available Der Artikel untersucht zwei gegensätzliche »schwarze« Perspektiven auf Deutschland um 1900. Ein Vergleich zwischen dem aus dem ehemaligen Deutsch-Südwestafrika stammenden Friedrich Maharero und dem Togolesen Nayo Bruce zeigt, inwiefern zwei unterschiedliche Standpunkte im kolonialen Kontext nicht nur die Umkehrperspektiven kolonialer Strukturen verdeutlichen, sondern in ihrer Verschiedenheit auch die Komplexität der Thematik darlegen.

  19. The realism problem of quantum mechanics in view of the decoherence interpretation; Das Realismus-Problem der Quantenmechanik angesichts der Dekohaerenz-Interpretation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Messer, Joachim August

    2007-07-01

    Eugene P. Wigner showed, an emergence of the classical world from the quantum world is not forcingly necessary. All is based on quantum mechanics (from Carl Friedrich von Weizsacker in a remark about Parmenides). [German] Die Quantenmechanik, in der Fassung, in der sie heute vorliegt, enthaelt - was ihr begriffliches Verstaendnis und ihre Interpretation betrifft - zahlreiche Paradoxien. Die bekannteste, Kopenhagener Interpretation wird kritisiert und andere Interpretationen, wie die Viele-Welten-Interpretation und die moderne, heute am meisten vertretene Dekohaerenz-Interpretation werden dieser beschreibend zur Seite gestellt. Axiomatische Klaerungsversuche, wie die von Mackey, Jauch und Piron werden analysiert und das Messprozessproblem aus drei Sichtweisen heraus diskutiert: der Einfuehrung eines Schnittes durch Georg Suessmann, des Skalierungsformalismus von Klaus Hepp und der Philosophie von Bernulf Kanitscheider. Insbesondere die von Albert Einstein gelieferte Kritik an der Bohr-Heisenbergschen Kopenhagener Interpretation und an der Vollstaendigkeit einer realistischen Quantentheorie durch das EPR-Gedankenexperiment (benannt nach Einstein, Podolsky und Rosen) wird naeher untersucht und zu einem holomorphen Realismus erweitert, bei der die Messgroessen als Randwerte einer holomorphen Funktion sichtbar werden. Diese analytische Fortsetzung wirft auch ein neues Licht auf den Leib-Seele-Parallelismus, das die Positionen von Platon und Feigl uebersteigt. Neben der Dekohaerenz sind auch die Superauswahlregeln, die ausfuehrlich diskutiert werden, ein Beispiel fuer eine realistische Zustandsreduktion - jedoch zwingt die Nichtlokalitaet einer realistischen Quantenmechanik zu einem Dualismus von Higgsscher Symmetriebrechung mit lokaler Dekohaerenz im irdischen Laboratorium. Es wird die Position eines holomorphen baryzentrischen Realismus erarbeitet durch Rueckgriff auf die Quantenfeldtheorie von Lehmann, Symanzik und Zimmermann (LSZ) mit Ihrer Reduktionsformel

  20. The realism problem of quantum mechanics in view of the decoherence interpretation; Das Realismus-Problem der Quantenmechanik angesichts der Dekohaerenz-Interpretation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Messer, Joachim August

    2007-07-01

    Eugene P. Wigner showed, an emergence of the classical world from the quantum world is not forcingly necessary. All is based on quantum mechanics (from Carl Friedrich von Weizsacker in a remark about Parmenides). [German] Die Quantenmechanik, in der Fassung, in der sie heute vorliegt, enthaelt - was ihr begriffliches Verstaendnis und ihre Interpretation betrifft - zahlreiche Paradoxien. Die bekannteste, Kopenhagener Interpretation wird kritisiert und andere Interpretationen, wie die Viele-Welten-Interpretation und die moderne, heute am meisten vertretene Dekohaerenz-Interpretation werden dieser beschreibend zur Seite gestellt. Axiomatische Klaerungsversuche, wie die von Mackey, Jauch und Piron werden analysiert und das Messprozessproblem aus drei Sichtweisen heraus diskutiert: der Einfuehrung eines Schnittes durch Georg Suessmann, des Skalierungsformalismus von Klaus Hepp und der Philosophie von Bernulf Kanitscheider. Insbesondere die von Albert Einstein gelieferte Kritik an der Bohr-Heisenbergschen Kopenhagener Interpretation und an der Vollstaendigkeit einer realistischen Quantentheorie durch das EPR-Gedankenexperiment (benannt nach Einstein, Podolsky und Rosen) wird naeher untersucht und zu einem holomorphen Realismus erweitert, bei der die Messgroessen als Randwerte einer holomorphen Funktion sichtbar werden. Diese analytische Fortsetzung wirft auch ein neues Licht auf den Leib-Seele-Parallelismus, das die Positionen von Platon und Feigl uebersteigt. Neben der Dekohaerenz sind auch die Superauswahlregeln, die ausfuehrlich diskutiert werden, ein Beispiel fuer eine realistische Zustandsreduktion - jedoch zwingt die Nichtlokalitaet einer realistischen Quantenmechanik zu einem Dualismus von Higgsscher Symmetriebrechung mit lokaler Dekohaerenz im irdischen Laboratorium. Es wird die Position eines holomorphen baryzentrischen Realismus erarbeitet durch Rueckgriff auf die Quantenfeldtheorie von Lehmann, Symanzik und Zimmermann (LSZ) mit Ihrer Reduktionsformel

  1. Clinical assessment of suspected child physical abuse; Klinischer Verdacht auf Kindesmisshandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rohrer, T. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Allgemeine Paediatrie und Neonatologie, Homburg/Saar (Germany)

    2009-10-15

    Violence against children has many faces. Child physical abuse, neglect, sexual abuse and interparental violence can cause acute and permanent damage and affect children's development and their life plans in the long term. In industrialized nations almost 1 child in 10 is affected. Up to 10% of child physical abuse cases involve the central nervous system with 80% of these cases occurring during the first year of life. Worldwide more than 50,000 children die as a result of violence, abuse and neglect every year, according to the United Nations Children's Fund UNICEF. In Germany, there are about 120 cases of non-accidental head injury per year. In addition to the officially known cases there is a large grey area for all forms of violence. Recognition of these cases and the provision of help for the victims require an appropriate suspicion and understanding of the pertinent pathophysiology. Suspicion must be based on a well-documented medical history and multidisciplinary diagnostic assessment. Medical confidentiality prevents the disclosure of such information making early detection networks and guidelines for collaboration absolutely indispensable. (orig.) [German] Gewalt gegen Kinder hat viele Gesichter: Kindesmisshandlung, Vernachlaessigung, sexueller Missbrauch und elterliche Partnerschaftsgewalt koennen bei Kindern und Jugendlichen zu akuten und bleibenden Schaeden fuehren und ihre Entwicklung und Lebensentwuerfe nachhaltig beeinflussen. Betroffen ist in Industrienationen fast jedes zehnte Kind. Bis zu 10% der Kindesmisshandlungen betreffen das zentrale Nervensystem. Von diesen ereignen sich ca. 80% im ersten Lebensjahr. Weltweit sterben nach Angaben der Kinderhilfsorganisation UNICEF jaehrlich ueber 50.000 Kinder an den Folgen von Gewalt, Missbrauch und Vernachlaessigung. In Deutschland ereignen sich pro Jahr ca. 120 Faelle an nichtakzidentellen Kopfverletzungen. Den oeffentlich bekannten Faellen steht eine hohe Dunkelziffer aller Formen von Gewalt

  2. Kajian Degradasi Lahan Sebagai Dasar Pengendalian Banjir di DAS Juwana

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arina Miardini

    2016-10-01

    Full Text Available Adanya pemanfaatan lahan yang intensif dan ekspolitatif dapat menurunkan daya dukung dan fungsi lingkungan DAS yang menyebabkan lahan menjadi terdegradasi. Tingginya luasan lahan kritis menjadi ancaman terhadap daya dukung DAS yang akan berdampak pada ketidakseimbangan hidrologi dalam DAS. Salah satu akibat ketidakseimbangan hidrologi dalam DAS adalah terjadinya banjir. DAS Juwana merupakan DAS Prioritas I berdasarkan penetapan 108 DAS prioritas. Salah satu indikator untuk menentukan degradasi dalam DAS dapat diketahui berdasarkan nilai koefisien aliran. Penelitian ini bertujuan untuk mengidentifikasi karakteristik fisik DAS yang berpengaruh dalam penentuan koefisien aliran, menghitung koefisien aliran dengan mempertimbangkan parameter karakteristik fisik DAS dan memberikan rekomendasi pengelolaan banjir di DAS Juwana yang potensial banjir dalam mendukung upaya pengelolaan DAS dari hulu sampai hilir. Koefisien aliran dihitung denggan menggunakan metode cook yang memperhitungkan parameter kemiringan lereng, infiltrasi tanah, tutupan vegetasi dan simpanan permukaan. Perumusan pengendalian banjir dilakukan dengan melakukan penatagunaan lahan yang disesuaikan dengan arahan fungsi penggunaan lahan sehingga diharapkan menurunkan nilai koefisien aliran dan debit banjir. Karakteristik fisik DAS Juwana yang mempengaruhi penentuan koefisien aliran berdasarkan metode Cook yaitu Kemiringan lereng dengan rata-rata skor C sebesar 0,178, kerapatan aliran dengan rata-rata skor 0,084, infiltrasi dengan rata-rata skor 0,115 dan tutupan vegetasi dengan rata-rata skor 0,127. Kontribusi masing masing parameter dalam penilaian koefisien aliran yang memiliki pengaruh paling terbesar sampai paling terkecil dalam besarnya koefisien aliran yaitu kemiringan lereng yang memiliki pengaruh sebesar 35,39%, kemudian tutupan vegetasi sebesar 25,25%, infiltrasi sebesar 22,86% dan terakhir adalah kerapatan aliran yang berkontribusi sebesar 16,70%. Nilai koefisien aliran di DAS

  3. O impacto das redes sociais no marketing: perspectiva portuguesa

    OpenAIRE

    Rosa, Nuno Gonçalo Henriques da

    2010-01-01

    Mestrado em Marketing As mudanças ocorridas nos últimos anos, no panorama dos media, associados aos desenvolvimentos tecnológicos, originaram novos comportamentos no consumidor. O poder das comunicações das marcas deixou de estar centrada apenas nas iniciativas das empresas, o que permitiu um novo relacionamento das marcas com o consumidor, transformando-o num Prosumer. As Redes Sociais e a importância que as suas plataformas assumem na nossa vida, o que para alguns autores é uma extensão ...

  4. Das ovarielle Überstimulationssyndrom (OHSS

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sander T

    2011-01-01

    Full Text Available Das ovarielle Überstimulationssyndrom (OHSS ist eine relativ häufige Komplikation bei der künstlichen Befruchtung bzw. bei einer ovariellen Stimulationsbehandlung. Es wird über die Pathophysiologie berichtet, die durch eine erhöhte Gefäßpermeabilität mit einer Flüssigkeitsverschiebung in den extravasalen Raum bedingt ist, vermutlich getriggert durch den vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor (VEGF. Junge Frauen mit hyperandrogenämischen Zyklusstörungen und polyzystischem Ovarsyndrom (PCOS haben ein erhöhtes Risiko und eine Ovulationsinduktion mit HCG (humanem Choriongonadotropin sollte vermieden werden. Erscheinungsbild, Präventionsmaßnahmen und Therapie werden mit dem Ziel erläutert, die Komplikationsrate niedrig und die Schwangerschaftsrate so hoch wie möglich zu halten.

  5. Adolescentes e crack: pelo caminho das pedras

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eduardo Tomm

    2013-12-01

    Full Text Available Nos últimos anos, a sociedade tem observado uma rápida expansão no uso de crack, especialmente por adolescentes e jovens. É evidente a necessidade de ouvir esses sujeitos de para melhor compreender sua situação. Para atender a essa necessidade, desenvolvemos uma pesquisa qualitativa descritivo-exploratória cujo foco foi um grupo terapêutico para adolescentes usuários de crack que ocorreu no Centro de Atenção Psicossocial Infanto-Juvenil (CAPSi em uma cidade do interior do Rio Grande do Sul, Brasil. Amparados na modalidade expost-facto, analisamos documentos produzidos nessa instituição. O resultado foi uma cartografia que acompanhou discursivamente os adolescentes pelo "caminho das pedras": os lugares, tratamentos, pessoas, ideias e momentos dos quais falam.

  6. As lições das coisas

    OpenAIRE

    Pimentel, Álamo

    2015-01-01

    Os museus constituem espaços para o ensino de antropologia. A partir de um projeto didático de antropologia da educação em um museu de antropologia de uma universidade pública brasileira, emergem importantes significados para a experiência do estranhamento etnográfico com os objetos da exposição permanente. Mediante uma análise de relatórios de visita produzidos pelos estudantes, o autor apresenta os diferentes arranjos discursivos que compõem os acervos da exposição e revela, a partir das co...

  7. Lista atualizada das Orchidaceae do Distrito Federal

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Batista João Aguiar Nogueira

    2003-01-01

    Full Text Available É apresentada a relação atualizada de Orchidaceae para o Distrito Federal (DF, a unidade da federação onde se situa a capital brasileira, localizada no centro do país. São reconhecidos 72 gêneros e 254 táxons (246 espécies e oito táxons subespecíficos, dos quais 17 (6,7% são conhecidos apenas localmente. Os gêneros mais significativos no DF são Habenaria (74 espécies e três táxons subespecíficos, Cyrtopodium (17 espécies, Cleistes (13 espécies e a subtribo Spiranthinae (11 gêneros com 34 espécies e dois táxons subespecíficos. Gêneros como Epidendrum (oito espécies, Pleurothallis (sete espécies, Oncidium (seis espécies e Maxillaria (três espécies são abundantes na Mata Atlântica no sudeste brasileiro, mas pouco representados na região. Cerca de 73% das Orchidaceae do DF apresentam hábito terrestre, o que contrasta marcadamente com a Mata Atlântica e a região Amazônica, onde predominam espécies epifíticas. Dentro do Cerrado, o DF representa o local mais bem amostrado e com o maior número de espécies conhecidas, compreendendo cerca de 51% das orquídeas listadas para todo o bioma. Esta relação tem como objetivo subsidiar a monografia desta família para a flora do Distrito Federal.

  8. Evidence based medicine at medical school: a three week course on the basis of problem based learning [Erlernen evidenz-basierter Medizin in der medizinischen Ausbildung. Ein drei Wochen Blockkurs auf der Grundlage des problemorientierten Lernens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kuhnigk, Olaf

    2007-11-01

    ünften Hochschulsemester an einem dreiwöchigen Blockkurs „Wissenschaftliches Arbeiten“ auf der lerndidaktischen Grundlage des problemorientierten Lernens teil. Kursqualität und Lernziele wurden mittels Fragebögen und Prüfungen evaluiert. Ergebnisse: Die Evaluationsergebnisse zeigten, dass die Studierenden aus eigener Sicht die definierten Lernziele erreicht haben: Sie fühlten sich in der Lage relevante Literatur zu verstehen und kritisch zu beurteilen. Darüber hinaus fühlten sie sich auf eigenes wissenschaftliches Arbeiten vorbereitet. Die einzelnen inhaltlichen Ausbildungsabschnitte wurden insgesamt als befriedigend bis gut beurteilt. Besonders positiv wurden die Lernziele, die klinische Ausrichtung, die Vernetzung der einzelnen Fächer, die positive Lehr- und Lernatmosphäre sowie die inhaltliche Ausgestaltung und organisatorische Struktur des Blockkurses evaluiert. Die Prüfungsergebnisse fielen überdurchschnittlich gut aus. Zusammenfassung: Die positiven Evalutions- und Prüfungsergebnisse sprechen dafür, dass der Kurs „Wissenschaftliches Arbeiten“ als „Blueprint“ für das Erlernen wesentlicher Fähig- und Fertigkeiten der evidenzbasierten Medizin für Studierende der Medizin dienen kann.

  9. Anomalous random correlations of force constants on the lattice dynamical properties of disordered Au-Fe alloys

    Science.gov (United States)

    Kangsabanik, Jiban; Chouhan, Rajiv K.; Johnson, D. D.; Alam, Aftab

    2017-09-01

    Gold iron (Au-Fe) alloys are of immense interest due to their biocompatibility, anomalous Hall conductivity, and applications in various medical treatments. However, irrespective of the method of preparation, they often exhibit a high level of disorder with properties sensitive to the thermal or magnetic annealing temperatures. We calculate the lattice dynamical properties of Au1 -xFex alloys using density functional theory methods where, being multisite properties, reliable interatomic force constant (IFC) calculations in disordered alloys remain a challenge. We follow a twofold approach: (1) an accurate IFC calculation in an environment with nominally zero chemical pair correlations to mimic the homogeneously disordered alloy and (2) a configurational averaging for the desired phonon properties (e.g., dispersion, density of states, and entropy). We find an anomalous change in the IFC's and phonon dispersion (split bands) near x =0.19 , which is attributed to the local stiffening of the Au-Au bonds when Au is in the vicinity of Fe. Other results based on mechanical and thermophysical properties reflect a similar anomaly: Phonon entropy, e.g., becomes negative below x =0.19 , suggesting a tendency for chemical unmixing, reflecting the onset of a miscibility gap in the phase diagram. Our results match fairly well with reported data wherever available.

  10. Size effect in the spin glass magnetization of thin AuFe films as studied by polarized neutron reflectometry.

    Science.gov (United States)

    Saoudi, M; Fritzsche, H; Nieuwenhuys, G J; Hesselberth, M B S

    2008-02-08

    We used polarized neutron reflectometry to determine the temperature dependence of the magnetization of thin AuFe films with 3% Fe concentration. We performed the measurements in a large magnetic field of 6 T in a temperature range from 295 to 2 K. For the films in the thickness range from 500 to 20 nm we observed a Brillouin-type behavior from 295 K down to 50 K and a constant magnetization of about 0.9 micro(B) per Fe atom below 30 K. However, for the 10 nm thick film we observed a Brillouin-type behavior down to 20 K and a constant magnetization of about 1.3 micro(B) per Fe atom below 20 K. These experiments are the first to show a finite-size effect in the magnetization of single spin-glass films in large magnetic fields. Furthermore, the ability to measure the deviation from the paramagnetic behavior enables us to prove the existence of the spin-glass state where other methods relying on a cusp-type behavior fail.

  11. Zwölf Grundformen des Lehrens eine allgemeine Didaktik auf psychologischer Grundlage, Medien und Inhalte didaktischer Kommunikation, der Lernzyklus

    CERN Document Server

    Aebli, Hans

    2011-01-01

    Hans Aebli verbindet psychologische Erkenntnisse aus der neueren Zeit mit der Erkenntnis seiner Vorbilder: Jean Piaget, John Dewey, Johann Heinrich Pestalozzi; Psychologen und Pädagogen, deren Einsichten allgemein neu diskutiert werden. Das Buch beweist unmittelbar den Wert einer fundierten didaktischen Theorie und es zeigt, wie sie sich in der Praxis des Unterrichtens einsetzen läßt.

  12. Full sun ahead. 8000 miles on the sea; Volle Sonne voraus. 8.000 Meilen auf dem Meer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fred, Winter

    2013-10-01

    Passionate sailors from Austria have built a boat fully fed by solar panels. The diesel generator is obsolete. Cost and convenience of solar technology even beats the traditional sailing. [German] Passionierte Segler aus Oesterreich haben ein Boot gebaut, das sich vollstaendig aus Solarmodulen speist. Der Dieselgenerator hat ausgedient. Bei Kosten und Komfort schlaegt die Solartechnik sogar die traditionellen Segel.

  13. (Kein Grund zur Homosexualität: Ein Plädoyer zum Verzicht auf psychogenetische Erklärungsversuche von homosexuellen, heterosexuellen und anderen Orientierungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralf Binswanger

    2016-07-01

    Full Text Available Fritz Morgenthaler steht mit seinem Konzept der «Weichenstellungen » auf dem Boden von Freuds Postulat, wonach homosexuelle und heterosexuelle Orientierungen gleich erklärungsbedürftig sind. Allerdings können die «Weichenstellungen» weniger Hetero- oder Homosexualität per se erklären, sondern eher die verschiedenen Formen von Homo- und Heterosexualität in actu, wie sie in Fantasie und Verhalten gelebt werden. Mit Sexualität per se und Sexualität in actu sind zwei qualitativ verschiedene Gesichtspunkte benannt, unter denen Diskurse über manifeste und organisierte Sexualität sowie Perversionen mit Vorteil geführt werden. Dabei wird der Perversionsbegriff ausschliesslich der Sexualität in actu zugeordnet, welche als dialektische Einheit von sexuellen und nicht-sexuellen Funktionen aufgefasst wird. Pervers ist sexuelle Aktivität dann, wenn innerhalb dieser Einheit eine nicht-sexuelle Funktion die Priorität über die Triebbefriedigung hat. Sexualität per se bezeichnet Homosexualität, Heterosexualität, Fetischismus, Sadomasochismus, Pädophilie usw. als verschiedene erwachsene Sexualorganisationen – als hierarchische Organisation von Partialtrieben – auf «gleichberechtigter», entpathologisierter Ebene. Nachdem begründet wird, weshalb auch Judith Le Soldat den Grund zur Homosexualität per se anscheinend nicht gefunden hat und alle bisherigen psychogenetischen Herleitungen der verschiedenen erwachsenen Sexualorganisationen dieses Ziel verfehlen, empfiehlt sich ein grundsätzlicher Verzicht auf solche Erklärungsversuche – so wie es für die Heterosexualität per se meistens gehandhabt wird. Dagegen kann auf den u. a. von Robert Stoller verwendeten Begriff imprinting oder Prägung zurückgegriffen werden, welchen die Zürcher Analytiker Harold Lincke und Werner Fessler von jeglichem Biologismusverdacht befreit haben. Zum Schluss wird hervorgehoben, wie sehr Morgenthaler und Le Soldat mit ihrer Suche nach dem Grund zur

  14. Transporte de ovos férteis: Influência das idades das matrizes, tempos de estocagem e das estradas

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aérica C. Nazareno

    2014-03-01

    Full Text Available Propôs-se, com esta pesquisa, avaliar a influência de diferentes idades das matrizes e tempos de estocagem no número de ovos trincados durante a operação de transporte em diferentes estradas. A pesquisa foi conduzida na empresa integradora avícola em Mogi-Mirim - SP, por meio do acompanhamento de três carregamentos em diferentes estações do ano (primavera, verão e outono. Foi utilizado um caminhão climatizado do tipo baú com capacidade para 592 caixas de ovos. Foram registrados, por meio de quatro acelerômetros, os níveis de vibração (m s-2 e choques em percursos realizados nas estradas de terra e asfalto. O número de ovos trincados foi obtido por meio da contabilização de 18 caixas de ovos transportadas que apresentavam três idades de matrizes e três tempos de estocagem, pelo método visual. Foi utilizado o delineamento experimental inteiramente aleatorizado com esquema fatorial 3 x 3. Conclui-se que as matrizes velhas e intermediárias apresentaram o maior número de ovos trincados; os maiores níveis de vibração e choques da carga ocorreram no sentido horizontal enquanto a estrada de asfalto ofereceu as piores condições para o transporte de ovos.

  15. "Das Konkrete ist das Abstrakte, an das man sich schließlich gewöhnt hat." (Laurent Schwartz) Über den Ablauf des mathematischen Verstehens

    Science.gov (United States)

    Lowsky, Martin

    Die im Titel genannte Aussage findet sich in den Lebenserinnerungen von Laurent Schwartz (1915-2002), einem der fruchtbarsten Mathematiker, Mitglied der Gruppe Bourbaki. Im Original lautet die Aussage: "un objet concret est un objet abstrait auquel on a fini par s'habituer." Schwartz erläutert sie am Beispiel des Integrals über {e^{-1/2{x^2}}} , das den Wert Wurzel aus 2π hat und in dem sich also die Zahlen e und π verknüpfen. Was Schwartz aber vor allem ausdrücken will, ist dies: Das mathematische Verständnisd geht langsam vor sich und es bedarf der Anstrengung. "Es ist eine Frage der Zeit und der Energie", sagt Schwartz, und gerade dies mache es so schwer, die höhere Mathematik unter das Volk zu bringen. Das Lernen und Lehren von Mathematik laufe eben mühevoll und langsam ab.

  16. Processing Approaches for DAS-Enabled Continuous Seismic Monitoring

    Science.gov (United States)

    Dou, S.; Wood, T.; Freifeld, B. M.; Robertson, M.; McDonald, S.; Pevzner, R.; Lindsey, N.; Gelvin, A.; Saari, S.; Morales, A.; Ekblaw, I.; Wagner, A. M.; Ulrich, C.; Daley, T. M.; Ajo Franklin, J. B.

    2017-12-01

    Distributed Acoustic Sensing (DAS) is creating a "field as laboratory" capability for seismic monitoring of subsurface changes. By providing unprecedented spatial and temporal sampling at a relatively low cost, DAS enables field-scale seismic monitoring to have durations and temporal resolutions that are comparable to those of laboratory experiments. Here we report on seismic processing approaches developed during data analyses of three case studies all using DAS-enabled seismic monitoring with applications ranging from shallow permafrost to deep reservoirs: (1) 10-hour downhole monitoring of cement curing at Otway, Australia; (2) 2-month surface monitoring of controlled permafrost thaw at Fairbanks, Alaska; (3) multi-month downhole and surface monitoring of carbon sequestration at Decatur, Illinois. We emphasize the data management and processing components relevant to DAS-based seismic monitoring, which include scalable approaches to data management, pre-processing, denoising, filtering, and wavefield decomposition. DAS has dramatically increased the data volume to the extent that terabyte-per-day data loads are now typical, straining conventional approaches to data storage and processing. To achieve more efficient use of disk space and network bandwidth, we explore improved file structures and data compression schemes. Because noise floor of DAS measurements is higher than that of conventional sensors, optimal processing workflow involving advanced denoising, deconvolution (of the source signatures), and stacking approaches are being established to maximize signal content of DAS data. The resulting workflow of data management and processing could accelerate the broader adaption of DAS for continuous monitoring of critical processes.

  17. Analisis Laju Sedimen DAS Serayu Hulu dengan Menggunakan Model SWAT

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nugroho Christanto

    2018-03-01

    Full Text Available Wilayah DAS Serayu Hulu merupakan DAS prioritas yang memerlukan langkah pengelolaan yang komprehensif. Aplikasi model Soil and Water Assessment Tool (SWAT dapat digunakan sebagai media untuk  perencanaan konservasi ataupun evaluasi respon DAS (debit aliran permukaan, sedimen dan pencemaran sungai. Tujuan utama dari penelitian ini adalah menjalankan model SWAT di DAS Serayu Hulu untuk mengetahui laju sedimen di wilayah ini. Pemodelan SWAT membutuhkan sejumlah input parameter berupa relief, tanah, tutupan lahan dan pengelolaan lahan. Pedogeomorfologi digunakan sebagai batas satuan tanah karena tidak tersedianya peta tanah di wilayah penelitian. Hasil Penerapan model SWAT di DAS Serayu Hulu menghasilkan nilai yang cukup memuaskan, hal ini ditunjukkan nilai R2 mencapai 0,94. Hasil pemodelan SWAT dengan menggunakan data selama 10 tahun (2004-2013 menunjukkan bahwa DAS Serayu Hulu memiliki rerata hasil sedimen sebesar 1.926.900 ton/tahun. Sub DAS 8,9 11, 17, 18, dan 19 merupakan penghasil sedimen tertinggi di DAS Serayu Hulu dengan hasil sedimen 43.931– 121.434 ton/ha/tahun.

  18. Aromatised mineral water and soft spirits coming on. More than ever: user-friendly ice cure machines. Ice cubes and cones, flake ice, shattered ice; Aromatisierte Mineralwasser und Softspirituosen auf dem Vormarsch. Mehr denn je: Servicefreundliche Eiswuerfelbereiter. Wuerfeleis - Kegeleis - Flockeneis - Scherbeneis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1995-05-01

    Only a few years ago beer and spirits were still the standard drinks for most Germans. Wine is certainly also drunken a lot in west and south Germany but there was nothing like a cool ``Blondes`` (pale beer) together with a ``Kurzer`` (hard liquor) to keep a German man, and even some German women, happy for a while. In Berlin this combination is called a ``Molle`` and a ``Korn`` and in north Germany a beer and a ``Koem``. These times have given way to a radial change in drinking habits brought on by reunification and tourists returning from abroad. Although the warm summer of 1994 pushed beer comsumption up another 3%, the market is altogether on the decline. In fact only 115 million of the 200 million hectoliter brewing capacity were actually utilised in 1994. Decreasing turnover is not the only problem, as yields are also poor. (orig.) [Deutsch] Noch vor wenigen Jahren waren Bier und Schnaps mehr oder minder das Standardgetraenk der meisten Deutschen. In Sued- und Westdeutschland wird zwar viel Wein getrunken, doch ein kuehles ``Blondes`` und dazu ein ``Kurzer`` liess manches Maennerherz und sogar auch manches Frauenherz hoeher schlagen. In Berlin bestellte man erst einmal eine Molle und `nen Korn, in Norddeutschland Bier und Koem. Diese Zeiten sind laengst vorbei, im Zuge der europaeischen Vereinigung und infolge der vielen Auslandsurlaube haben sich die Trinkgewohnheiten heute total veraendert. Der Bierkonsum ist zwar auf Grund des warmen Sommers 1994 noch einmal um 3% gestiegen, dennoch schrumpft der Markt. Die Braukapazitaet liegt bei 200 Millionen Hektoliter, tatsaechlich gebraut wurden 1994 aber nur ca. 115 Millionen Hektoliter. Nicht nur die abnehmende Menge ist das Hauptproblem, sondern die geringe Rendite. (orig.)

  19. Wie das Neue in eine Brandenburgische Hochschulbibliothek kommt und nicht versiegen mag – Ein persönlicher Rückblick

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frank Seeliger

    2015-11-01

    Full Text Available Das Mantra der Kundenorientierung, Serviceentwicklung und die Verpflichtung zur Effektivität wie Effizienz bei der Bewältigung aller Geschäftsgänge sind mittlerweile Allgemeinplätze. Es verpflichtet Informationseinrichtungen, den aktuellen Entwicklungen und der Zeit auf den Fersen zu bleiben. Was bedeutet dies auf der alltäglich pragmatischen Ebene für eine überschaubare Fachhochschulbibliothek? Eine, die mit wenigen Ressourcen ausgestattet als Showcase, repräsentativer Raum, Boutique sich gut „verkaufen“ muss, um en vogue oder einfach nur relevant und interessant für Stakeholder, Nutzer sowie Mitarbeiter zu bleiben? Auf dem Campus der berlinnahen Informationseinrichtung wird seit dem Neubezug einer denkmalgeschützten Verladehalle 2007 versucht, dem gewinnenden Charme und anmutigen Ambiente des Porticus auch eine herausragende Rolle als Innovations-Hub für die Hochschule und Bibliotheken im Allgmeinen über gelebte neue Ideen abzugewinnen. Sie betreffen sowohl technische Lösungen in Bezug auf RFID, Visualisierung, Automatisierung und Software, aber auch Formate für Veranstaltungen und Weiterbildung. Was ist aber hierfür nötig, um das Neue, gekauft oder selbst gezimmert, immer wieder einfliessen zu lassen und sich mit dem Profil der tatkräftigen und kreativen Avantgarde zu identifizieren? Der Beitrag wird versuchen, das Umfeld dafür zu beleuchten, um Innovationen als selbstverständliche Erwartungshaltung reifen zu lassen. Der deskriptive Ansatz soll nach keineswegs vollständiger Reflexion eigener Bemühungen prima facie Anregung geben dazu, wie im öffentlichen Dienst und ohne direkte Tuchfühlung zu „schwarzen Zahlen“ eine Firmenkultur Einzug halten kann, die bei entsprechender Erwartungshaltung das Unvorhersehbare für sich höher einschätzt als das Vertraute. Es ist ein Plädoyer für das offene System, ein Hoch auf Veränderung und Neues, ohne damit in eine willkürliche Vielfalt zu geraten. Warum kann das

  20. Sistema das Artes Visuais no Brasil

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nei Vargas da Rosa

    2017-10-01

    Full Text Available O Dossiê Sistema das Artes Visuais no Brasil se oferece como um profícuo dispositivo de análise do sistema da arte e de seu crescimento e avanço como objeto de reflexão e investigação. Reúne um grupo de pesquisadoras e pesquisadores que respondem por estudos de temas diversos, como a compreensão dos processos de valoração, considerando seus aspectos simbólicos e mercadológicos; a discussão sobre a gestão dos aparelhos culturais em meio ao receituário da política econômica centrada no mercado; a inserção recente de instrumentos de visibilidade e circulação da arte, como as ferias de arte e a Internet; o papel de colecionadores e colecionadoras no sistema de arte; entre outros assuntos; e os estudos sobre educação em museu de arte. Assim, o Dossiê segue uma ordenação que busca oferecer uma lógica conceitual e factual para compreensão do tema proposto, não excluindo a possibilidade de leitura direta a textos que ofereçam conteúdo de interesses específicos dos leitores e leitoras.

  1. O TETO DE VIDRO DAS EXECUTIVAS BRASILEIRAS

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gustavo Simão Lima

    2014-04-01

    Full Text Available Apesar da ampliação da equidade entre os gêneros, a desigualdade ainda é real, inclusive nas organizações. Este trabalho objetiva analisar as barreiras que compõem o teto de vidro na carreira das mulheres executivas no Brasil, segundo as categorias de análise: esforço investido no trabalho; disposição para assumir riscos; empatia e agressividade para negociar; racionalidade em relação aos gêneros; expressão de sentimentos; vida pessoal versus vida profissional. A sustentação teórica apoia-se na discussão sobre a atuação da mulher no mercado de trabalho, sob a perspectiva dos principais desafios para a progressão da mulher em cargos executivos. Na pesquisa qualitativa foram entrevistados 40 executivos de nível estratégico de grandes empresas, homens e mulheres. Os resultados indicam que a mulher ainda sofre com uma inserção subalterna, preconceito e discriminação. Elas enfrentam um conjunto de barreiras que formam o chamado “teto de vidro”, que ainda limita a ascensão delas aos cargos mais altos.

  2. "POVO DE DEUS RENASCENDO DAS CULTURAS OPRIMIDAS"

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Afonso Murad

    1992-01-01

    Full Text Available Os encontros íntereclesiais das CEBs se revestem de uma importância ímpar para a Igreja do Brasil. Reconhecidamente as Comunidades Eclesiais de Base são não somente símbolo, mas também o campo privilegiado onde se mostram as feições da Igreja dos pobres. Por isso cada encontro ao mesmo tempo que sinaliza os passos da caminhada realizada nos últimos anos, desentranhando aspectos não tão visíveis, explicita desafios e impulsiona novas práticas, É um grande concilio dos leigos pobres da Igreia do Brasil. Importam pouco as conclusões intelectuais, já que não há documento final c om decisões, mas simplesmente uma carta enviada às comunidades. Decisivo mesmo é o clima que se cria na preparação, realização e aprofundamento deste encontro, tendo grande valor a narração e análise do acontecimento.

  3. Os Simpsons no dia das bruxas

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Chantal Herskovic

    2014-07-01

      Este artigo tem como objetivo resgatar paródias da série de TV Os Simpsons a partir de histórias inspiradas em obras da literatura gótica, visando verificar de que forma dialogam com os textos de partda e com o tema de Halloween ou o Dia das Bruxas. Serão utilizadas para análise reflexões teóricas propostas por Umberto Eco (2001 em que o autor discute o papel da cultura de massa na atualidade; por David Punter, (1996 em que analisa as características da literatura gótica; por Alberto Manguel (2005 em que distingue os conceitos de terror e horror; por Julio Plaza (2001 em que propõe estudos sobre transcriação sígnica e o conceito de intertextualidade; e, finalmente, por Linda Hutcheon (1986 em que analisa a questão da adaptação e o conceito de paródia.

  4. Gas generation from biomass for decentralized power supply systems; Gaserzeugung fuer dezentrale Energiesysteme auf der Basis von Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kubiak, H.; Papamichalis, A.; Heek, K.H. van [DMT-Inst. fuer Kokserzeugung und Brennstofftechnik, Essen (Germany)

    1996-12-31

    By a reaction with steam, bioresidues and plants can be converted into a gas consisting mainly of hydrogen, carbon monoxide and methane which can be used for electric power generation in gas engines, gas turbins and fuel cells. The conversion processes, especially the fuel cell process, are environment-friendly and efficient. For decentralized applications (i.e. for biomass volumes of 0.5 to 1 t/h), an allothermal process is recommended which is described in detail. (orig) [Deutsch] Durch Reaktion mit Wasserdampf lassen sich Bioreststoffe und Energiepflanzen zu einem Gas umsetzen, das im wesentlichen aus Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Methan besteht und z.B. ueber Gasmotoren, Gasturbinen, vorzugsweise aber Brennstoffzellen zu Strom umgewandelt werden kann. Die Umwandlungsverfahren, insbesondere unter Benutzung von Brennstoffzellen, sind umweltfreundlich und haben einen hohen Wirkungsgrad. Als Vergasungsverfahren eignet sich fuer die dezentrale Anwendung. - d.h. fuer eine Biomassemenge von 0,5 bis 1 t/h - insbesondere das hier beschriebene allotherme Verfahren. (orig)

  5. Stereotype Männlichkeit auf dem Prüfstand? Is Stereotypical Masculinity in the Process of Being Tested?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ilka Borchardt

    2003-07-01

    Full Text Available Das von Therese Steffen 2002 herausgegebene Buch Masculinities – Maskulinitäten stellt deutsch- und englischsprachige Arbeiten zur Vielfalt von Vorstellungen über Männlichkeit vor. Das Anliegen der Autor/-innen ist nicht nur die Auflösung der eindimensionalen Kategorie „Mann“, sondern auch die Diskussion der „Realität stereotyper hegemonialer Maskulinität“.The book Masculinities—Maskulinitäten, edited by Therese Steffen and published in 2002, introduces a number of texts in German and in English, all of which deal with diverse ideas about masculinity. The various contributions in this book do not only aim to deconstruct the category “man”, but also aim to critically evaluate the “reality of stereotypical hegemonic masculinity” among the diversity of experiences.

  6. Gas generation from biomass for decentralized power supply systems; Gaserzeugung fuer dezentrale Energiesysteme auf der Basis von Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kubiak, H; Papamichalis, A; Heek, K.H. van [DMT-Inst. fuer Kokserzeugung und Brennstofftechnik, Essen (Germany)

    1997-12-31

    By a reaction with steam, bioresidues and plants can be converted into a gas consisting mainly of hydrogen, carbon monoxide and methane which can be used for electric power generation in gas engines, gas turbins and fuel cells. The conversion processes, especially the fuel cell process, are environment-friendly and efficient. For decentralized applications (i.e. for biomass volumes of 0.5 to 1 t/h), an allothermal process is recommended which is described in detail. (orig) [Deutsch] Durch Reaktion mit Wasserdampf lassen sich Bioreststoffe und Energiepflanzen zu einem Gas umsetzen, das im wesentlichen aus Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Methan besteht und z.B. ueber Gasmotoren, Gasturbinen, vorzugsweise aber Brennstoffzellen zu Strom umgewandelt werden kann. Die Umwandlungsverfahren, insbesondere unter Benutzung von Brennstoffzellen, sind umweltfreundlich und haben einen hohen Wirkungsgrad. Als Vergasungsverfahren eignet sich fuer die dezentrale Anwendung. - d.h. fuer eine Biomassemenge von 0,5 bis 1 t/h - insbesondere das hier beschriebene allotherme Verfahren. (orig)

  7. UBER DIE SCHREIBUNG UND RECHTSCHREIBUNG MIT BESONDERER RÜCKSICHT AUF DIE RECHTSCHREIBUNGSLÖSUNGEN IN "FLUMINENSIA" VON FRAN KURELAC

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lada Badurina

    1990-01-01

    Full Text Available Im Artikel sind zunächst Grundsetzen der Schreibung und der Rechtschreibung dargestellt, demnach die Schreibung und die Rechtschreibung in "Fluminensia" von Fran Kurelac. Die von Kurelac vorgeschlagenen Lösungen sind mit den Lösungen seiner unmittelbaren Vorgänger und Zeitgenossen vergleicht, sowie mit der heutigen Rechtschreibungspraxis. Für die von Kurelac vorgeschlagne Schreibung ist festgestellt, daß es sich um ein beständiges System handelt, das von der Tradition ausgeht und das sich nur in eingen Lösungen von heutigen unterscheidet. In der Rechtschreibung überwiegt der morphologische Grundsatz, was leicht in Verbindung mit den Grundgedanken der Philologischen Schule in Rijeka zu steilen ist.

  8. Energy conservation by technical means: the control systems matter.; Energiesparen durch technische Hilfsmittel: auf die Regelkreise kommt es an.

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Benecke, J. [Verein Deutscher Ingenieure (VDI), Muenchen (Germany)

    2000-07-01

    The new German regulation on energy conservation in buildings (draft) offers certain flexibility for choosing the quality of the building envelope (thermal resistance and air tightness) and of the HV equipment (AC not considered) in order to balance and minimize the yearly heating-energy demand. Up to now, there was little consideration given to control systems which are able to assist the inhabitants in using heating and ventilation efficiently. The performance of such systems is being discussed. (orig.) [German] In Deutschland betraegt der Anteil der Raumheizenergie am Endenergieverbrauch rund 35%; ihr Anteil am Endenergieverbrauch der Haushalte und Kleinverbraucher betraegt rund 76%. Die Vorgaben der bisherigen Waermeschutzverordnungen und der geplanten Energieeinsparverordnung veranschaulichen das Energieeinsparpotential, das durch effizientere Energienutzung im Gebaeudebereich erschlossen werden kann. (orig.)

  9. Orogenias: das margens continentais ao interior remoto das placas, uma revisão no tema

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Benjamim Bley de Brito Neves

    2016-05-01

    Full Text Available Esta síntese do conceito de orogenias abrange desde a Tectônica de Placas dos anos 1970, adendos e modelos "alternativos", que buscam explicar orogenias distantes das zonas de interação de placas. A análise crítica dos modelos originais resultou em adendos que incluem domínios proterozoicos e paleozoicos e observações sobre reologia e história termo-tectônica da litosfera. Os modelos alternativos explicam a orogênese por subdução local de litosfera continental, sem envolver litosfera oceânica. Nos anos 1990, houve notável avanço no estudo das causas da subsidência (tectônica formadora de bacias e estudos que contestam a rigidez das placas e propõem modelos de enfraquecimento devido à ação termal. Orogenias intracontinentais, entendidas como caso extremo da inversão de bacias, ocorrem em praticamente todos os continentes. Esforços gerados em zonas de interação de placas podem ser transmitidas continente adentro por milhares de quilômetros e gerar tectônica deformadora longe de suturas. Embora esteja ainda em estágio de fluxo, o conceito de orogenias intracontinentais ("telessuturais" vem se consolidando, embora não tenha sido incorporado a livros-texto. O histórico e o reexame do tema possibilitam classificar os orógenos segundo três variáveis principais: posição em relação às zonas de sutura, organização geométrico-geológica (em planta e nível de exumação.

  10. Effects of long-term exposure to raod traffic imissions on the pathogenesis of diseases of the skin and respiratory tract in children; Auswirkungen langfristiger Expositionen gegenueber Strassenverkehrsimissionen auf die Entwicklung von Haut- und Atemwegserkrankungen bei Kindern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ising, H. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Lange-Asschenfeldt, H. [Bundesministerium fuer Gesundheit, Berlin (Germany); Lieber, G.F.; Weinhold, H.; Eilts, M.

    2002-10-01

    einer Kombinationsbelastung aus verkehrsbedingten Luftverschmutzungen und Laerm auf das Risiko fuer allergische Haut- und Atemwegserkrankungen bei Kindern untersucht. Die aerztlichen Diagnosen von 400 Kindern im Alter von 5-12 Jahren, die innerhalb eines Monats einen der beiden teilnehmenden Kinderaerzte aufsuchten, wurden zusammen mit Angaben der Eltern ueber die Verkehrsbelastung ihrer Wohnungen und ueber andere moegliche Einflussfaktoren ausgewertet. Multiple Regressionsanalysen ergaben fuer Asthma, chronische Bronchitis und Neurodermitis relative Risiken, die mit der Belastung signifikant anstiegen. Ein Vergleich mit der Literatur ueber entsprechende Wirkungen von Luftverschmutzung ergab, dass naechtlicher Verkehrslaerm wahrscheinlich eine verstaerkende (adjuvante) Wirkung bei der Entstehung der genannten Krankheiten hat. (orig.)

  11. Bologna auf dem Markt der Meinungsmöglichkeiten : was mit den Studierendenprotesten gesagt werden sollte - und was verstanden wurde

    OpenAIRE

    Kunze, Manuel; Tielesch, Simon

    2010-01-01

    "Das Schlagwort 'Bologna' ist ein zunehmend sinnentleerter Sammelbegriff für die Reform der europäischen Universitäten; der Bildungsstreik vom Sommer und Herbst 2009 geriet zum Schlachtfeld um die Meinungshoheit im Bildungsdiskurs. An den vier Beispielen der Studiengebühren, der studentische Mitbestimmung, des gezielten Missverstehens und der Ökonomisierung der Hochschulen wird gezeigt, wie die Studierendenproteste vom Herbst 2009 von denjenigen genutzt wurden, gegen die sich die Proteste ric...

  12. Editorial das organizadoras do VI ENANCIB

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ligia Maria Arruda Café

    2006-07-01

    Full Text Available EDITORIAL A história das idéias, em um determinado campo do conhecimento, se faz por meio de seus cientistas e de suas instituições. Ela torna visível a produção intelectual deste campo, construída por seus atores individuais e coletivos. Neste sentido, o ENANCIB é um elemento-chave neste processo de construção, o momento por excelência da disseminação do conhecimento nesta área. Ele permite a continuidade da história, o desenvolvimento da Ciência da Informação que se faz no Brasil e a coesão de sua comunidade. Por meio de debates, da troca de idéias e de experiências, promovem a construção da identidade deste campo científico, sua visibilidade, a delimitação de suas fronteiras e sua interrelação com outras áreas do conhecimento. O ENANCIB permite, além disso, a construção de novas parcerias científicas e a consolidação dos grupos de trabalho existentes. Este evento vem se estabelecendo, desde 1994, como fundamental para a consolidação e estruturação da área da Ciência da Informação brasileira, influenciando o desenvolvimento dos cursos de pós-graduação do país. Um campo se constrói somente se compreender as especificidades dos processos que atravessam o seu caminho. Em sua evolução, a Ciência da Informação, nos últimos 50 anos, tem se caracterizado pela diversidade de suas abordagens buscando definir a sua essência, por diferentes estudos e teorias. Nestes estudos, inúmeros aportes conceituais vêm sendo apresentados por diferentes pensadores por meio da visão particular de cada um deles. Na realidade, cada um adota uma forma distinta de observar, representar e explicitar a realidade com base na sua visão de mundo. Alguns autores enfatizam os aspectos comunicacionais da Ciência da Informação; outros destacam sua função social; outros, ainda, ressaltam sua forte ligação com as tecnologias. Este número da revista Encontros Bibli traz quatorze artigos apresentados no VI ENANCIB

  13. Effects of an operation management system on maintenance and store management; Auswirkungen eines Betriebsfuehrungsmanagements auf die Instandhaltung und Lagerwirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stebel, H.

    1997-12-31

    The present paper describes a computer-aided operation management system for maintenance and store management whose purpose is to enhance operating efficiency and secure long-term profitability. The intent of STEAG AG in developing and introducing its SI operation management system was to improve the organisational efficiency of its operation management. Specifically designed for use in power supply, waste incineration and recycling plants STEAG`s SI operation management system has proven its value through many years of operation. The SI operation management system makes cost reduction potentials in many areas capable of exploitation. This applies in particular to labour input for administrative work and to materials management. [Deutsch] Durch die Einfuehrung eines geeigneten DV-gestuetzten Betriebsfuehrungssystems in der Instandhaltung und in der Lagerwirtschaft soll die Effizienz der Betriebsfuehrung gesteigert und das Betriebsergebnis langfristig gesichert werden. Fuer die Verbesserung der Effizienz der Betriebsfuehrungsorganisation hat STEAG AG das Betriebsfuehrungssystem SI entwickelt und eingefuehrt. Das STEAG-Betriebsfuehrungssystem SI ist speziell fuer den Einsatz in Energieversorgungs-, Muellverbrennungs- und Abfallverwertungsanlagen konzipiert und hat sich in langjaehrigem Einsatz in der Praxis bewaehrt. Durch Einsatz des Betriebsfuehrungssystems SI sind Kostensenkungspotentiale in vielen Bereichen realisierbar. Der Schwerpunkt liegt bei der Reduzierung der Zeiten zur administrativen Bearbeitung und bei den Bestaenden der Materialwirtschaft. (orig./RHM)

  14. Vermessung von Siliziumsensoren für das Upgrade des CMS-Detektors

    CERN Document Server

    Stegler, Martin; Seibold, Götz

    Aufgrund des Upgrades am LHC (2020-2022), bei dem die Luminosität auf über 5 · 1034 cm − 2 s − 1 erhöht wird, ist am CMS-Tracker eine weit höhere Strahlenbelastung als bisher zu erwarten. Daher werden strahlungshärtere Sensoren benötigt. Aus diesem Grund werden im Rahmen der Hamamatsu-Photonics-KK-Kampagne unter anderem Mpix-Sensoren untersucht. Des Weiteren werden sie auf ihre Materialeigenschaften geprüft, indem sie vor und nach der Bestrahlung charakterisiert werden. Ausserdem wird die optimale Geometrie gesucht. Diese Arbeit untersucht zwei Substrattypen derselben Dicke mit zwei Isolationsmechanismen. Dabei wird auch der Einfluss der Geometrie und unterschiedlicher Biasstrukturen berücksichtigt, um Schlüsse auf die Strahlungshärte zu ziehen.

  15. Nestle favours NH{sub 3} and CO{sub 2} for refrigeration. Conversion of a deep freeze store from R13 B1 to natural refrigerants; Nestle setzt auf NH{sub 3} und den Kaeltetraeger CO{sub 2}. Umruestung der Kaelteversorgung eines Grosstiefkuehllagers vom FCKW R 13 B1 auf natuerliche Kaeltemittel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gebhardt, H. [Nestec Ltd., Vevey (Switzerland)

    2001-11-01

    The freeze store of the Nestle company were converted from CFC refrigerants to natural refrigerants, i.e. NH{sub 3} and CO{sub 2}. [German] Der Ausstieg aus den sogennanten Sicherheitskaeltemitteln aufgrund ihres Ozongefaehrdungs- bzw. Treibhauspotentials stellt viele Grosskaelteabnehmer vor die Frage der Alternative. Hiervon betroffen ist auch der weltweit taetige Nestle-Konzern, denn zahlreiche Prozesse sind auf die Kaeltetechnik angewiesen. Auf der Suche nach technischen Loesungen hat Nestle einen eigenen Kurs eingeschlagen, indem neben dem Kaeltemittel NH{sub 3} auch CO{sub 2} als Kaeltetraeger eingesetzt wird. Dies mit vielversprechenden Ergebnissen, die auch Argumente fuer den Einsatz von NH{sub 3}/CO{sub 2} in anderen Bereichen der Kaeltetechnik liefern. (orig.)

  16. Planejamento das Atividades de Auditoria Interna na UFSC

    OpenAIRE

    Platt Neto, Orion Augusto; Vieira, Audí Luiz

    2006-01-01

    Este artigo aborda o planejamento das unidades de auditoria interna que integram o sistema de controle interno do Poder Executivo Federal junto às instituições Federais de Ensino Superior (IFES). O objetivo deste artigo é apresentar noções e instrumentos do planejamento das atividades nas unidades de auditoria interna vinculadas às IFES. Neste sentido, apresenta-se o embasamento normativo, as competências e as atividades das unidades de auditoria interna. Para auxiliar a consec...

  17. Impacts of energy crop cultivation on nature and landscape. Development and application of an evaluation method; Auswirkungen des Energiepflanzenanbaus auf Natur und Landschaft. Entwicklung und Anwendung einer Bewertungsmethode

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiehe, Julia

    2011-08-15

    For long-term planning, knowledge about the interrelationship of effects of the cultivation method and the sensitivity of ecological balance is essential. Hence, the objective of this thesis is the development of a method for the evaluation of the impacts of bioenergy crop production for biogas use on the natural environment. The developed method is in alignment with existing methods. It is also in alignment with those methods used within the practice of landscape planning, so that the method as well as the derived conclusions can be implemented into landscape planning practice in the future. The evaluation method has been applied in the three model regions Hildesheim, Soltau-Fallingbostel and Emsland. These test areas represent different physical regions in Lower Saxony and typical agricultural production conditions. On the basis of these results, general statements on the impact of bioenergy crop production on the ecological balance of the area can be made. [German] Grundlage fuer eine vorausschauende Steuerung des Ausbaus erneuerbarer Energien ist die Kenntnis der Zusammenhaenge der Wirkung des Energiepflanzenanbaus und der Empfindlichkeit des Naturhaushaltes. Ziel der Arbeit ist daher die Erarbeitung einer Methode zur umfassenden Bewertung dieser Auswirkungen auf den Naturhaushalt. Die Methode orientiert sich an bereits bestehenden und in der Praxis der Landschaftsplanung angewendeten Bewertungsmethoden, so dass sie ebenso wie die daraus abgeleiteten Schlussfolgerungen zukuenftig Eingang in die Planungspraxis finden kann. Die Bewertungsmethode wird in den drei Modellregionen Hildesheim, Soltau-Fallingbostel und Emsland angewendet, mit denen die verschiedenen Naturraeume und fuer Niedersachsen typischen landwirtschaftlichen Produktionsbedingungen abgebildet werden. Auf Grundlage dieser Ergebnisse koennen dann allgemeine Aussagen zu den Auswirkungen des Energiepflanzenanbaus auf den Naturhaushalt gemacht werden.

  18. Aspectos das fortalezas e fragilidades no uso das metodologias ativas de aprendizagem

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria José Sanches Marin

    Full Text Available A implementação de novos modelos de ensino-aprendizagem vem ocorrendo na Faculdade de Medicina de Marília (Famema há mais de uma década. O presente estudo analisa as fortalezas e fragilidades dos métodos ativos de aprendizagem na ótica dos estudantes. Para a coleta de dados, realizaram-se entrevistas com estudantes dos cursos de Enfermagem e Medicina. Os dados foram interpretados por meio dos parâmetros da hermenêutica dialética. Os sentidos extraídos das falas dos estudantes indicam que as metodologias ativas estimulam o estudo constante, a independência e a responsabilidade, possibilitam a integração das dimensões biopsicossociais, preparam para o trabalho em equipe e aproximam os alunos dos usuários e da equipe. No entanto, nem todos estão preparados para isso; algumas vezes, sentem-se perdidos em busca de conhecimentos, além de apresentarem dificuldades quanto a sua inserção na equipe de saúde. A construção de novos modelos de aprendizagem requer constante empenho, visando ao seu aperfeiçoamento.

  19. Ambientes Colaborativos Virtuais: potencial das redes sociais. O caso das empresas do Algarve

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ana Belo

    2013-12-01

    Full Text Available O objetivo do presente artigo é analisar o potencial das redes sociais no desempenho das pequenas e médias empresas da região do Algarve, tendo sido efectuado um questionário para o efeito. O estudo empírico realizado revela que os dados recolhidos (de 70 empresas possuem boas qualidades psico-métricas. Procedeu-se a uma análise categórica de componentes principais, a qual identificou duas principais tipologias de objectivos nas redes sociais: redes sociais para interacção produto-cliente e pesquisa ou conhecimento; e redes sociais com potencial para o marketing. Uma análise suplementar - análise hierárquica de clusters (com recurso ao método de agrupamento de Ward - identificou três padrões de empresas consoante o seu grau de envolvimento em redes sociais: cluster Social Tec Grau 1; cluster Social Tec Grau 2 e cluster Social Tec Grau 3. Estas análises permitem validar uma metodologia sustentável para este tipo de avaliação.

  20. Mobile Arbeitswelten und Soziale Gestaltung: Electronic Mobility: Thesen und Empfehlungen. Vortrag gehalten auf dem Kongress "e-mobility - Mobile Arbeitswelten" 2005, Berlin

    OpenAIRE

    Rump, J.; Balfanz, D.; Porak, A.; Schröter, W.

    2005-01-01

    Die Arbeitswelten der Informations- und Wissensgesellschaft befinden sich bereits seit längerer Zeit im Wandel. Das Internet sowie neue Technologien der Mobiltelefonie und der mobilen Datenübertragung ermöglichen den ubiquitären Einsatz von Lösungen, welche helfen, das Arbeitsleben der Menschen mobil, flexibel und vernetzt zu gestalten. Zugleich wird das (Arbeits-)Leben dadurch jedoch unsteter, unsicherer" und unberechenbarer. Tatsache ist, dass der Einsatz neuer mobiler Technologien die Rahm...

  1. Ein (erneuter) Versuch, modernen Ungleichheitsstrukturen auf die Spur zu kommen An(other) Attempt at Getting at the Core of Modern Structures of Inequality

    OpenAIRE

    Irene Dölling

    2001-01-01

    Die Verschränkung zweier Ungleichheitsstrukturen – der ‚klassischen‘ Sozialstruktur und der Struktur der Geschlechterverhältnisse – ist für die Autorin eine Ursache dafür, dass seit Einführung der Marktwirtschaft ostdeutsche Frauen massiv vom Arbeitsmarkt verdrängt werden. Aufbauend auf Grundannahmen über die Entstehung moderner Ungleichheitsstrukturen vergleicht Schäfgen die Entwicklung von Sozialstruktur und Geschlechterverhältnissen der BRD und der DDR, die sie beide als moderne Gesellscha...

  2. Phenomenological approach to the spin glass state of (Cu-Mn, Ag-Mn, Au-Mn and Au-Fe) alloys at low temperatures

    International Nuclear Information System (INIS)

    Al-Jalali, Muhammad A.; Kayali, Fawaz A.

    2000-01-01

    Full text.The spin glass of: (Cu-Mn, Ag-Mn, Au-Mn, Au-Fe) alloys has been extensively studied. The availability of published and assured experimental data on the susceptibility x(T) of this alloys has enabled the design and application of phenomenological approach to the spin glass state of these interesting alloys. The use of and advanced (S.P.S.S) computer software has resulted revealing some important features of the spin glass in these alloys, the most important of which is that the spin glass state do not represent as phase change

  3. Effekte des Schwermetalls Platin auf die frühe Individualentwicklung des Zebrabärblings (Danio rerio) und der Paradies-Schnecke (Marisa cornuarietis)

    OpenAIRE

    Osterauer, Raphaela

    2010-01-01

    Seit der Einführung des Kfz-Katalysators werden die Platingruppenelemente Platin, Palladium und Rhodium vermehrt in die Umwelt eingetragen und gelangen u.a. über Straßenabflussgewässer in aquatische Ökosysteme. Die vorliegende Arbeit untersuchte die Effekte verschiedener Konzentrationen des löslichen Platinchlorids (0, 0.1, 10, 50, 100 und 200 µg/L PtCl2) auf verschiedene Endpunkte während der frühen Individualentwicklung der beiden Süßwasserorganismen Zebrabärbling (Danio rerio) und Para...

  4. Comparative investigation of conventional and R744 auxiliary heating systems in motor cars with low fuel consumption on the basis of a 1.9 l TDI engine; Vergleich konventioneller Zuheizsysteme mit R744-Zuheizsystemen in Automobilen mit geringem Kraftstoffverbrauch auf Basis eines 1,9 l TDI Motors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, B.; Feuerecker, G.; Heinle, D.; Strauss, T. [Behr GmbH und Co. KG, Stuttgart (Germany). Entwicklungszentrum

    2003-07-01

    1,9 I-TDI Motors durchgefuehrt. Als Simulationsinstrument wurde die bei BEHR entwickelte Software BISS (Behr Integrierte System Simulation) verwendet. Die Leistungen der Waermepumpen sind in allen Temperaturbereichen deutlich hoeher als die Leistungen konventioneller Zuheizsysteme. Der auf die Leistung bezogene Kraftstoffmehrverbrauch ist um 15% niedriger als der Kraftstoffmehrverbrauch konventioneller Zuheizsysteme. In einer Bewertung der verschiedenen Zuheizsysteme zeigt der PTC-Zuheizer das vorteilhafteste Kosten/Nutzen-Verhaeltnis. (orig.)

  5. Effekt einer ad libitum verzehrten fettreduzierten Kost, reich an Obst, Gemüse und Milchprodukten auf den Blutdruck bei Borderline-Hypertonikern

    Science.gov (United States)

    Möseneder, Jutta M.

    2002-01-01

    In der randomisierten, multizentrischen DASH-Studie (Dietary Approaches to Stop Hy-pertension), die unter kontrollierten Bedingungen stattfand, führte eine fettreduzierte Mischkost, reich an Obst, Gemüse und Milchprodukten, bei Borderline-Hypertonikern zu einer signifikanten Blutdrucksenkung. Während der Studienphase wurden Körpermasse, Natrium-Aufnahme sowie Alkoholzufuhr aufgrund der bekannten Einflussnahme auf den Blutdruck konstant gehalten. In der eigenen Pilot-Studie sollte untersucht werden, ob das Ergebnis der DASH-Studie (i) mit deutschen Hypertonikern und (ii) unter habituellen Ernährungs- und Lebensbedingungen mit regelmäßig durchgeführter Ernährungsberatung und ad libitum Verzehr anstelle des streng kontrollierten Studienansatzes bestätigt werden kann. Eine Konstanz der Körpermasse, der Natrium-Urinausscheidung (unter diesem Studienansatz valider als die Aufnahme) und des Alkoholkonsums wurde vorausgesetzt. Die Studienpopulation setzte sich aus 53 übergewichtigen Probanden mit einer nicht medikamentös therapierten Borderline-Hypertonie und ohne Stoffwechselerkrankungen zusammen. Die Studienteilnehmer wurden randomisiert entweder der Idealgruppe mit einer fettarmen Kost reich an Milchprodukten, Obst und Gemüse (ähnlich der DASH-Idealgruppe) oder der Kontrollgruppe mit habitueller Ernährungsweise zugeteilt. Über einen Zeitraum von fünf Wochen wurde den Probanden etwa 50% ihres täglichen Lebensmittelbedarfes entsprechend ihrer Gruppenzugehörigkeit kostenfrei zur Verfügung gestellt. Gelegenheitsblutdruckmessungen und 24h-Blutdruckmessungen, Ernährungs- und Aktivitätsprotokolle, Blut- und Urinproben sowie anthropometrische Messungen wurden vor, während und fünf Wochen nach der Interventionsphase durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass in der Idealgruppe keine signifikante Blutdrucksenkung beobachtet werden konnte. Dies lässt sich durch die Tatsache erklären, dass die Lebens-mittel- und Nährstoffaufnahme der deutschen

  6. Wie "zukunftsreich" ist das neue Lehramtsstudium? Bestandsaufnahme zu Medienbildung und digitalen Kompetenzen in den Curriculaentwürfen der Sekundarstufe der PädagogInnenbildung_NEU

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaus Himpsl-Gutermann

    2015-12-01

    Full Text Available Durch die PädagogInnenbildung_NEU eröffnet sich derzeit die Chance, österreichweit in vier Verbundregionen in Kooperation zwischen Universitäten und Pädagogischen Hochschulen die Lehramtsausbildung für alle Schulstufen und Schultypen zukunftsweisend zu reformieren. Zu den Ansprüchen an das neue Studium gehört auch, dass es künftige LehrerInnen an die Schulen entsendet, die neben ihrer fachlichen Expertise mit aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen und Entwicklungen adäquat umgehen können. Die rasant voranschreitende Technologisierung und Digitalisierung unserer Gesellschaft gehört zweifelsohne zu diesen Herausforderungen. Die E-Learning-Strategiegruppe der österreichischen Pädagogischen Hochschulen (PHELS hat deshalb die aktuell vorliegenden Curricula und Curriculaentwürfe der Sekundarstufe Allgemeinbildung in den vier Verbundregionen einer kritischen Analyse hinsichtlich Medienbildung und digitaler Kompetenzen unterzogen − mit einem ernüchternden bis verheerenden Ergebnis: Es scheint nicht nur die historische Chance vertan, Medienbildung systematisch in der LehrerInnenausbildung und damit in den Schulen zu verankern, sondern durch die fehlende informatische Grundbildung laufen künftige Generationen auch Gefahr, auf zunehmend digitalisierten Arbeitsmärkten den internationalen Anschluss zu verlieren.

  7. The Institute for Mining Science I at the Rhineland-Westphalia Technological University in Aachen; Das Institut fuer Bergbaukunde I der RWTH Aachen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Martens, P.N.; Moellerherm, S.; Rattmann, L. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Lehrstuhl und Inst. fuer Bergbaukunde 1

    2001-02-08

    The Institute for Mining Science I has been associated with the extraction of raw materials for over one hundred years. The main areas of work of the Institute have always been adapted to current requirements according to general developments in the raw materials sector and in this environment. The work in research and teaching has recently been extended by new fields. Today mining and sustained handling of resources, geotechnics, raw material management and underground disposal of waste are examples of parts of a comprehensive range of competences. The close interlinking of theory and practice allows students to broaden their knowledge in interdisciplinary and international projects. The graduates are thus prepared in an excellent manner for their future tasks. (orig.) [German] Seit ueber hundert Jahren steht das Institut fuer Bergbaukunde I fuer Gewinnung von Rohstoffen. Schwerpunkte der Arbeiten des Instituts wurden, allgemeinen Entwicklungen in der Rohstoffbranche und in deren Umfeld entsprechend, stets den aktuellen Erfordernissen angepasst. Die Arbeit in Forschung und Lehre ist in den letzten Jahren um neue Bereiche erweitert worden. Heute sind Bergbau und nachhaltiger Umfang mit Ressourcen, Geotechnik, Rohstoffwirtschaft sowie untertaegige Abfallentsorgung als Beispiele fuer Teile eines umfassenden Kompetenzspektrums zu nennen. Die enge Verzahnung von Theorie und Praxis ermoeglicht Studierenden, ihre Kenntnisse fruehzeitig in interdisziplinaeren und internationalen Projekten zu vertiefen. Damit werden die Absolventen auf ihre zukuenftigen Aufgaben in hervorragender Weise vorbereitet. (orig.)

  8. Performance of relief valves; Das Verhalten von Sicherheits-Drosselklappen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, K [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Hydraulische Stroemungsmaschinen

    1990-12-31

    Safety armatures in hydropower systems have to ensure safe shut-off in case of pipeline ruptures. Excessive flow rates result in excessive loads on armature components. The contribution describes investigations carried out at Stuttgart University to determine the hydraulic conditions and loads on the safety armatures in case of pipeline rupture. (orig.) [Deutsch] Sicherheitsarmaturen in Wasserkraftanlagen haben die Aufgabe, im Falle eines Rohrbruches sicher zu schliessen. Dabei treten infolge der ueberhoehten Stroemungsgeschwindigkeiten aussergewoehnliche Beanspruchungen der Armaturenteile auf. In der vorliegenden Abhandlung wird gezeigt, wie die Untersuchungen der hydraulischen Verhaeltnisse im Rohrbruchfall in einer Wasserkraftanlage und die damit verbundene Ermittlung der massgeblichen Beanspruchungen der Sicherheitsarmaturen am Institut fuer Hydraulische Stroemungsmaschinen der Universitaet Stuttgart durchgefuehrt werden. (orig.)

  9. Effect of continuous and pulsed currents on microstructural evolution of stainless steel joined by TIG welding; Einfluss des Einsatzes von Dauerstrom und Impulsstrom auf die Mikrostrukturentwicklung bei durch das WIG-Schweissverfahren gefuegtem rostfreiem Stahl

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Durgutlu, Ahmet; Findik, Tayfun; Guelenc, Behcet [Gazi Univ., Ankara (Turkey). Dept. of Metallurgy and Materials Engineering; Cevik, Bekir [Duezce Univ. (Turkey). Dept. of Welding Technology; Kaya, Yakup; Kahraman, Nizamettin [Karabuek Univ. (Turkey). Dept. of Manufacturing Engineering

    2015-07-01

    In this study, AISI 316L series austenitic stainless steel sheets were joined by tungsten inert gas welding method in continuous and pulsed currents. Regarding microstructural investigation and hardness values of weld metal, samples were welded to investigate the effect of current type on grain structures of weld metal. Results showed that samples welded by using pulsed current had considerable different properties compared to the samples welded by using continuous current. While the weld metals of joinings obtained by using continuous current displayed a coarse-grained and columnar structure, weld metals obtained by using pulsed current had a finer-grained structure. It was also found that hardness values of samples, which were welded with continuous and pulsed current, were quite different.

  10. Effects of sunshades and daylighting systems on room climate in the new building of the Baden-Wuerttemberg office for listed buildings in Esslingen; Auswirkungen von Sonnenschutz/Tageslichtsystemen auf das Raumklima beim Neubau Landesdenkmalamt Esslingen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buehler, H.J. [GN Bauphysik, Ingenieurgesellschaft mbH, Stuttgart (Germany)

    2003-07-01

    Visual and thermal comfort have a crucial influence on the well-being of the users. With conventional sun protective systems the simultaneous implementation of both requirements is hardly to be carried out. By means of retroflecting sun protective systems type RETROLux Therm can be achieved an optimal daylight illuminating and at the same time a minimization of the summer energy entry. There is for the angles of incidence conditions in the summer months total energy transmission factors (g-value) of 0.10 to expect with simultaneous visual communication with the environment. The sun protective effect is therefore comparable with a conventional external blind system, which exhibits however a substantially limited external outlook. Newest test certificates of the RetroLux Therm lamellas show that in connection with highly reflecting lamella surfaces total energy transmission factors under g=0.10 can be achieved. By thermal simulation calculations it could be proved that with the planned facade conception on basis of the retroreflection no disadvantages are to be expected regarding room climate and operating cost in relation to a conventional facade system with external blinds. The planned facade conception forms thereby together with the building-technical conception of the construction unit activation and the multi-functionally used edge strip a conclusive primary energetically favorable energy concept. (orig.)

  11. Energy efficiency and demand side management. Complement or contradiction? The impact of energy efficiency measures on the potential for demand side management; Energieeffizienz und Lastflexibilisierung. Partner oder Gegenspieler? Der Einfluss von Energieeffizienzmassnahmen auf das Lastflexibilisierungspotenzial

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peraus, Sebastian [TU Muenchen (Germany). Maschinenwesen; Gruber, Anna; Roon, Serafin von [Forschungsgesellschaft fuer Energiewirtschaft mbH, Muenchen (Germany)

    2013-02-01

    The success of the so called ''Energiewende'' in Germany is based on two major elements: the improvements in energy efficiency and the increase of renewable energy sources (RES). But the supply of RES cannot always be regulated according to the electricity demand. As a result both flexible electricity generation and demand side management will become increasingly important. Consequently, it has to be discussed, whether the improvement of energy efficiency and demand side management could interfere. This publication will illustrate the possible impact of energy efficiency measures on the potential for demand side management.

  12. Hy Tronic - The hybrid system for distributor commercial vehicles on the bases of a modular NKW gear family; Hy Tronic. Das Hybridsystem fuer Verteiler Nutzfahrzeuge basierend auf einer modularen NKW-Getriebefamilie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wallner, Stefan; Lamke, Martin; Sedlacek, Martin [ZF Friedrichshafen AG (Germany)

    2009-07-01

    Hybrid technology offers solutions to the intensely increasing delivery traffic requirements, such as a significant reduction in fuel consumption and noticeably reduced emissions. Diverse requirements result from the multitude of possible applications in delivery traffic. In response, ZF has developed a parallel hybrid system based on a modular and standardized transmission family. Composed of the automatic AS Tronic lite transmission, an electric machine, inverter, a highvoltage battery, wiring and a hybrid control unit, this system can be integrated into present vehicle concepts. Including start-stop operation, recuperation, boosting, purely electric driving and emission-free auxiliary drive, it offers the functionality of a full hybrid. (orig.)

  13. Version 2.0 of the European Gas Model. Changes and their impact on the German gas sector; Das europaeische Gas Target Model 2.0. Aenderungen und Auswirkungen auf den deutschen Gassektor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Balmert, David; Petrov, Konstantin [DNV GL, Bonn (Germany)

    2015-06-15

    In January 2015 ACER, the European Agency for the Cooperation of Energy Regulators, presented an updated version of its target model for the inner-European natural gas market, also referred to as version 2.0 of the Gas Target Model. During 2014 the existing model, originally developed by the Council of European Energy Regulators (CEER) and launched in 2011, had been analysed, revised and updated in preparation of the new version. While it has few surprises to offer, the new Gas Target Model contains specifies and goes into greater detail on many elements of the original model. Some of the new content is highly relevant to the German gas sector, not least the deliberations on the current key issues, which are security of supply and the ability of the gas markets to function.

  14. Effects of the new radiation protection act on the radiation protection register and the monitoring of occupational radiation exposure; Auswirkungen des neuen Strahlenschutzgesetzes auf das Strahlenschutzregister und die berufliche Strahlenueberwachung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frasch, G. [Bundesamt fuer Strahlenschutz (Germany)

    2016-07-01

    The implementation of DIRECTIVE 2013/59 / EURATOM (EURATOM Basic Safety Standards) is via the new radiation protection law and brings in the monitoring of occupational radiation among others two significant new features and changes: - Introduction of a unique personal identifier, - update of the occupational categories. Both require technical and organizational changes in the data transmission of the licensees to the dosimetry services and the radiation protection register.

  15. Means to estimate the influence of user variables on a smart integration of electric vehicles into the future energy grid; Methoden zur Bestimmung des Nutzereinflusses auf eine intelligente Integration von Elektrofahrzeugen in das zukuenftige Energienetz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hahnel, Ulf J.J. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Freiburg Univ. (Germany). Inst. fuer Psychologie; Benoit, Pascal; Goelz, Sebastian; Kohrs, Robert [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Spada, Hans [Freiburg Univ. (Germany). Inst. fuer Psychologie

    2012-07-01

    A smart integration of electric vehicles into the future energy grid guarantees for matching energy demand and supply. To sufficiently integrate electric vehicles into the energy grid, it is necessary to maximize the vehicles' availability for intelligent charging processes. However, the availability highly depends on the motivation and skills of their users. Future drivers have to decide whether they want to initiate direct or intelligent charging processes. In case of intelligent charging processes, the systems require information about upcoming departure times and trip lengths. Inaccurate user predictions may reduce vehicles' availability for intelligent charging processes or may lead to insufficient battery levels. In the present paper, we investigate the influence of user variables on electric vehicles' availability for smart integration. We use data from psychological research that allows for comparing mobility predictions with actual mobility. We further technologically interpret data and display means to account for user variables in future charging scenarios. (orig.)

  16. The crisis bears the chance. The nuclear conflict with Iran and the impact on the nuclear non-proliferation regime; In der Krise liegt die Chance. Der Atomkonflikt mit Iran und seine Auswirkungen auf das nukleare Nichtverbreitungsregime

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meier, Oliver

    2014-10-15

    The contribution on the nuclear conflict with Iran and the impact on the nuclear non-proliferation regime covers the following topics: Iran and the verification of non-nuclear -weapon states, the system of nuclear safeguards, the application of new verification instruments, verification of possible military research and development activities, the limitation of proliferation relevant activities, delivery guarantees as mean for non-proliferation, Iran and the handling of contract violations, graded reactions, political issues, problems of harmonization, capacity and process deficiencies, before the ninth non-proliferation verification conference, approaches for strengthening the non-proliferation regime, recommendation to the German politics.

  17. Integration of renewable energy plants based on generic data models in the energy management of a virtual power plant; Integration von erneuerbaren Energieanlagen auf Basis generischer Datenmodelle in das Energiemanagement eines virtuellen Kraftwerks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wickert, Manuel; Slaby, Wolfgang; Hochloff, Patrick [Fraunhofer Institut fuer Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES), Kassel (Germany); Winter, Martin [Siemens AG, Muenchen (Germany). Corporate Technology

    2012-07-01

    The integration of different types of energy resources manufactured by different vendors is one of the main challenges for virtual power plants. One of the important problems is a highly heterogeneous standardization environment for decentralized renewable energy resources. On the one hand proprietary solutions are implemented for some types of energy resources. In a future smart grid it is getting more and more important to handle decentralized energy generation. The project RegModHarz researched the dynamic integration of energy resources in virtual power plants based on generic data models. This paper introduces a concept for the integration of heterogeneous energy resources into the energy management of a virtual power plant using a uniform data model. On the assumption of a market-oriented virtual power plant the main attributes of this data model are generally identified and afterwards explained by examples. The capability of this data model is shown in a comprehensive field test with different renewable energy resources. (orig.)

  18. Effects of the introduction of electric vehicles and plug-in hybrids on sources of energy and the electricity grid; Auswirkungen der Markteinfuehrung von Elektrofahrzeugen und Plug-In-Hybrids auf die Energietraeger und das Elektrizitaetsnetz. Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rigassi, R.; Huber, S. [Enco AG, Liestal (Switzerland); Strub, P. [Pierre Strub - nachhaltig wirkt, Basel (Switzerland)

    2010-12-15

    This comprehensive final report for the Swiss federal Office of Energy (SFOE) discusses the effects of the introduction of electric vehicles and plug-in hybrids on sources of energy and the electricity grid. According to the authors, the introduction of electric drives in the automobile sector will cause no important additional consumption of electricity by 2035 for an expected percentage of around 25% of all vehicles being wholly or partly electrically powered; fossil fuel consumption can, however, be reduced by almost a quarter. The energy storage function of the batteries in electric vehicles can additionally be used to help integrate the high proportion of stochastically generated wind and solar power in the power grid. Energy and CO{sub 2} balances for electric vehicles and plug-in hybrids are discussed, as is the use of vehicle batteries as part of a 'vehicle-to-grid' system that can help regulate the electricity mains. The potential for using vehicles for the supply of regulating energy is looked at. Charge optimisation and mains feed-in are discussed. The ecological effects of this regulating function are examined in the European context. Relationships to other energy scenarios are presented and discussed. Finally, conclusions are drawn and recommendations are made. Questions still to be examined are listed.

  19. Influence of heavy hadronic states on the QCD phase diagram and on the freeze-out within a hadronic chiral model; Einfluss schwerer hadronischer Zustaende auf das QCD-Phasendiagramm und die Ausfrierbedingungen in einem hadronischen chiralen Modell

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zeeb, G.

    2006-07-01

    In this thesis the thermodynamical properties of strongly interacting hadronic matter and the microscopic in-medium properties of hadrons are investigated at high temperatures and high baryonic densities within a chiral flavor-SU(3) model. The applied model is a generalized {sigma}-{omega} model in mean-field approximation with baryons and mesons as effective degrees of freedom. It is built on spontaneously broken chiral symmetry and scale invariance. The phase transition behavior is systematically analyzed and is thus shown to depend significantly on the couplings of additional heavier hadronic degrees of freedom. A phase diagram in qualitative agreement with current lattice QCD (lQCD) calculations can result from an according coupling of the lowest lying baryonic decuplet to the model. Alternatively, the coupling of a heavy baryonic test-resonance is investigated, which effectively represents the spectrum of the heavy hadronic states. For a certain range of parameters one can even obtain a phase diagram in quantitative agreement with the lQCD calculations and, simultaneously, a successful description of the ground state properties of nuclear matter. It is shown that (within the model assumptions) the phase transition region is experimentally accessible for the CBM experiment at the upcoming FAIR facility at GSI Darmstadt. The chiral model is further applied to particle yield ratios measured in heavy-ion collisions from AGS, SPS and RHIC. For these investigations parameter sets with strongly differing phase diagrams due to different couplings of the baryon decuplet are used and in addition an ideal hadron gas. At the lower and mid collision energies the chiral parameter sets show an improved description as compared to the ideal hadron gas, especially for parameter sets with phase diagrams similar to the lQCD predictions. The interaction within the chiral model leads to in-medium modifications of the chemical potentials and the hadron masses. Therefore the resulting freeze-out parameters {mu} and T are significantly changed in comparison with the non-interacting case. At freeze-out the effective masses differ by 5 to 15 % from the corresponding vacuum masses and the effective baryo-chemical potential is up to 15 % lower than the original value. Furthermore, universal criteria for the freeze-out are discussed and isentropic expansion to the freeze-out points is investigated, the latter showing a strong dependence of the trajectories on the equation of state. Finally the influence of the dilaton field (gluon condensate) on the phase transition behavior at {mu}=0 is studied by coupling the gluon condensate to the baryon decuplet. The scale symmetry restauration occurs only at higher temperatures than the original chiral restauration (in the non-strange sector). (orig.)

  20. Effect of 5-ALA supported resection and the combined radiochemotherapy on the survival of glioblastoma patients; Einfluss der 5-ALA-gestuetzten Resektion und der kombinierten Radiochemotherapie auf das Gesamtueberleben bei Glioblastom-Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siantidis, Birgit

    2016-07-01

    The survival improvement of glioblastoma patients by optimized therapy concepts is a central issue of neurosurgical research. Besides the first-line temeozolomid chemotherapy the exploration of the MGMT promoter methylation status has established fluorescence supported resection. The data of 253 patients between 2002 and 2009 have been studied with respect to the effect of different factors on the outcome. Three therapy concepts were compared: (i) surgery without fluorescence-supported resection, no adjuvant therapy according the Stupp scheme, (ii) cytoreductive surgery without fluorescence-supported resection and radiochemotherapy according Stupp, (iii) fluorescence-supported resection and radiochemotherapy. The third group showed a significant better overall and progression-free survival result for the third group.