WorldWideScience

Sample records for winkelabhaengiger ladungsinjektion hoher

  1. The New Control System for the 1 m Cassegrain Telescope at the Hoher List Observatory

    Science.gov (United States)

    Hirsch, P.; Reif, K.; Müller, Ph.

    The 1m Cassegrain (f/14.5) telescope of the Hoher List Observatory -- operated by the Sternwarte of Bonn University -- is the largest instrument on site. It was built in 1965 and its ancient electro-mechanical control had been in use until the end of last year. During the course of the last year, a new computer based control system has been developed in order to improve the pointing/tracking performance and as the basic step towards remote control and maintenance. It provides corrections for various effects, e.g. refraction, polar motion, and mechanical imperfections - -- which could not be addressed by the old control system. The new system is operational since the end of 1999 in preliminary form. The telescope control system is based on high performance encoders and general purpose industrial automation motor control units. A CAN bus connects the motor control (and eventually autoguider and dome control) units to a Linux PC running the control software. This control PC is integrated in the Hoher List LAN together with other instrumentation control and data reduction computers. The poster explains the system design and describes the current status with results from pointing and tracking tests obtained using a first telescope pointing model.

  2. Analysis of ERT data of geoelectrical permafrost monitoring on Hoher Sonnblick (Austrian Central Alps)

    Science.gov (United States)

    Pfeiler, Stefan; Schöner, Wolfgang; Reisenhofer, Stefan; Ottowitz, David; Jochum, Birgit; Kim, Jung-Ho; Hoyer, Stefan; Supper, Robert; Heinrich, Georg

    2016-04-01

    In the Alps infrastructure facilities such as roads, routes or buildings are affected by the changes of permafrost, which often cause enormous reparation costs. Investigation on degradation of Alpine Permafrost in the last decade has increased, however, the understanding of the permafrost changes inducing its atmospheric forcing processes is still insufficient. Within the project ATMOperm the application of the geoelectrical method to estimate thawing layer thickness for mountain permafrost is investigated near the highest meteorological observatory of Austria on the Hoher Sonnblick. Therefore, it is necessary to further optimize the transformation of ERT data to thermal changes in the subsurface. Based on an innovative time lapse inversion routine for ERT data (Kim J.-H. et al 2013) a newly developed data analysis software tool developed by Kim Jung-Ho (KIGAM) in cooperation with the Geophysics group of the Geological Survey of Austria allows the statistical analysis of the entire sample set of each and every data point measured by the geoelectrical monitoring instrument. This gives on the one hand of course an enhanced opportunity to separate between „good" and „bad" data points in order to assess the quality of measurements. On the other hand, the results of the statistical analysis define the impact of every single data point on the inversion routine. The interpretation of the inversion results will be supplemented by temperature logs from selected boreholes along the ERT profile as well as climatic parameters. KIM J.-H., SUPPER R., TSOURLOS P. and YI M.-J.: Four-dimensional inversion of resistivity monitoring data through Lp norm minimizations. - Geophysical Journal International, 195(3), 1640-1656, 2013. Doi: 10.1093/gji/ggt324. (No OA) Acknowledgments: The geoelectrical monitoring on Hoher Sonnblick has been installed and is operated in the frame of the project ATMOperm (Atmosphere - permafrost relationship in the Austrian Alps - atmospheric extreme

  3. Active and passive seismic investigations in Alpine Permafrost at Hoher Sonnblick (Austria)

    Science.gov (United States)

    Steiner, Matthias; Maierhofer, Theresa; Pfeiler, Stefan; Chwatal, Werner; Behm, Michael; Reisenhofer, Stefan; Schöner, Wolfgang; Straka, Wolfgang; Flores Orozco, Adrian

    2017-04-01

    Different geophysical measurements have been applied at the Hoher Sonnblick study area to gain information about permafrost distribution as well as heterogeneities controlling heat circulation, in the frame of the ÖAW-AtmoPerm project, which aims at the understanding the impacts of atmospheric extreme events on the thermal state of the active layer. Electrical Resistivity Tomography (ERT) has been widely accepted as a suitable method to characterize permafrost processes; however, limitations are imposed due to the challenges to inject high current densities in the frozen periods and the loss of resolution of electrical images at depth require the application of further geophysical methods. To overcome such problems, we investigate here the application of active and seismic methods. Seismic campaigns were performed using permanent borehole and temporarily installed surface geophones. A total of 15 borehole geophones are installed at depths of 1 m, 2 m, 5 m, 10 m and 20 m in three boreholes which are separated by a horizontal distance of 30 m between each other. Active measurements utilized 41 surface and 15 borehole geophones and a total of 199 excitation points. Surface geophones were laid out along two crossing lines with lengths of 92 m and 64 m, respectively. The longer line was placed directly along the borehole transect and the shorter one was oriented perpendicular to it. Hammer blows were performed with a spacing of 1 m inline the geophones and 4 m in crosslines rotated by 45 degrees, permitting 3D acquisition geometry. In addition to the active sources, data loggers connected to the borehole geophones permitted the collection of continuous 36-hours datasets for two different thermal conditions. Seismic ambient noise interferometry is applied to this data and aims at the identification of velocity changes in the subsurface related to seasonal changes of the active layer. A potential source of ambient seismic energy is the noise excited by hikers and the

  4. Gas-insulated transmission lines (GIL) of the second generation; Gasisolierte Uebertragungsleitungen (GIL) der zweiten Generation. Technisch wirtschaftliche Alternative der Uebertragung hoher elektrischer Leistungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alter, J.; Koch, H. [Siemens AG, Erlangen (Germany)

    2001-04-09

    The gas-insulated transmission line (GIL) of the second generation is now an efficient alternative to underground transmission over long distances where high power volumes are involved. The GIL is laid like a pipeline directly in the ground or in a tunnel, for example one used for rail or road transport. GIL technology has proved its reliability throughout more than 30 years of network operation. In terms of application area, installation time and overall costs the GILs of the second generation provide an interesting alternative to overhead lines or cable systems on the high-voltage level. This article describes the technical design of a GIL and its first use on the Palexpo grounds at Geneva airport (Switzerland). (orig.) [German] Die Gasisolierte Uebertragsleitung (GIL) der zweiten Generation ist heute eine wirtschaftliche Alternative zur unterirdischen Uebertragung hoher Leistungen ueber grosse Entfernungen. Die GIL wird hierzu wie eine Pipeline direkt in die Erde gelegt oder in einem Tunnel installiert, z.B. in einem Verkehrstunnel fuer Eisenbahn oder Strassenverkehr. Die GIL-Technologie hat in ueber 30 Jahren im Netzbetrieb ihre Zuverlaessigkeit unter Beweis gestellt. Die GIL der zweiten Generation bietet u.a. hinsichtlich Anwendungsgebiet, Bauzeit und Gesamtkosten eine interessante Alternative fuer Freileitungen und Kabelanlagen im Hochleistungsbereich. Die Verfasser beschreiben die technische Auslegung der GIL und ihre erste Anwendung bei der Palexpo am Flughafen Genf/Schweiz. (orig.)

  5. Einleitung hoher Lasten in Glaskanten

    OpenAIRE

    Ebert, Jan

    2014-01-01

    In der Architektur gibt es seit den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts immer wieder Bestrebungen den Baustoff Glas als tragendes Bauteil einzusetzen. So werden beispielsweise Glasträger in Dachkonstruktionen oder Glasschwerter in Fassadenkonstruktionen verbaut, um die Transparenz und damit den Eindruck der Filigranität zu erhöhen. Aufgrund des spröden Bruchverhaltens und der hohen Druckfestigkeit von Glas ist das Material für den Einsatz als ein auf Druckkraft beanspruchtes Bauteil prädest...

  6. Calculation of liquid-cooled finplate tube heat exchangers for the dehumidification of air with an enhanced water load; Berechnung fluessigkeitsgekuehlter Lamellenrohr-Waermeuebertrager zur Entfeuchtung von Luft mit hoher Wasserbeladung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sievers, Martin [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Thermodynamik der Luft- und Raumfahrt; Sievers, Uwe [Hochschule fuer Angewandte Wissenschaften Hamburg (Germany). Inst. fuer Energiesysteme und Brennstoffzellentechnik

    2011-07-01

    Lamellenrohr-Waermeuebertrager werden die Berechnungsgleichungen fuer die Entfeuchtung von Luft hoher Wasserbeladung, wie sie in Meerwasserentsalzungsanlagen oder Brennstoffzellenanlagen auftritt, zusammengestellt. Der gekoppelte Waerme- und Stoffuebergang wird ohne allgemein uebliche vereinfachende Annahmen berechnet. Das auf der Zellenmethode beruhende Berechnungsverfahren wird anhand von Messwerten validiert.

  7. Solar reactors for freshwater treatment in developing countries with high radiation intensity, with particular regard to part-project No. 1: Microbiology, process conception. Final report; Solarreaktoren fuer die Trinkwasseraufbereitung in Entwicklungslaendern mit hoher Sonnenstrahlungsintensitaet unter besonderer Beruecksichtigung von Teilprojekt 1: Mikrobiologie, Verfahrenskonzeption. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Watzke, E.; Roth, M.; Hoffmeier, C.

    2000-07-01

    Simple and low-cost systems for freshwater disinfestation for developing countries with high solar radiation intensity were investigated for the purpose of providing freshwater of better microbiological quality to a wider population in order to prevent infectious diseases, especially diarrhoea diseases. The bactericidic effects of short-wave and long-wave solar radiation of the UV and NIR range in combination with heat were investigated. Special glasses with high UV-permeability were developed and tested for their applicability as tube materials in freshwater disinfestation systems. the systems were designed and constructed with a view to utilising the synergistic effects of UV and thermal radiation. For higher efficacy, the water is kept in an insulated tank at elevated temperature for several hours. Further, special-purpose glass vessels with high UV permeability were developed for disinfestation. In a follow-up project, long-term tests will be carried out in practical conditions in developing countries. [German] Das Ziel der Verbundforschung bestand in der Entwicklung einfacher, kostenguenstiger Anlagen und Vorrichtungen zur Trinkwasserentkeimung in Entwicklungslaendern mit hoher Sonnenstrahlungsintensitaet. Es soll damit ein Beitrag zur Bereitstellung von Trinkwasser mit wesentlich verbesserter mikrobiologischer Qualitaet fuer breite Bevoelkerungsschichten geleistet werden, um Infektionskrankheiten, insbesondere Diarrhoeerkrankungen zurueckzudraengen. Die bakterizide Wirkung der kurz- und langwelligen Sonnenstrahlung im UV- bzw. NIR-Bereich in Kombination mit Waermeeinwirkungen wurde untersucht. Spezielle hoch UV-durchlaessige Glaeser wurden entwickelt und ihre Eignung fuer einen Einsatz in Trinkwasserentkeimungsanlagen (TWEA) getestet. Mit hoch UV-druchlaessigen Rohren aus Spezialglaesern ausgeruestete TWEA wurden konstruiert und gebaut, mit denen der synergistische Effekt von UV- und Waermestrahlung der Sonne zur Trinkwasserdesinfektion genutzt wird. Zur

  8. Minimised engine-out emissions using high injection pressure; Minimierte Motorrohemissionen mittels hoher Einspritzdruecke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rajamani, Vinod; Ruhkamp, Ludger [FEV GmbH, Aachen (Germany). Geschaeftsbereich Nutzfahrzeug-, Industrie- und Grossmotoren; Herrmann, Olaf Erik [Denso International Europe, Wegberg (Germany). Advanced Diesel EMS; Takeuchi, Katsuhiko [Denso Corporation, Kariya (Japan). Diesel Systems Engineering Div.

    2012-04-15

    At the 20{sup th} Aachen Colloquium the first results on the reduction of fuel consumption and particulate emissions have been presented with a 3000 bar fuel injection system from Denso and FEV. Based on these positive results, further investigations on the reduction of operating costs have carried out using high-pressure injection. The benefits for the end user will be illustrated by the results of typical driving cycles of different off-road applications. (orig.)

  9. Fixation system with high-efficiency vibration damping for titanium milling. Chip removal; Werkzeugspannsystem mit hoher Vibrationsdaempfung zur Titanbearbeitung. Schwerzerspanung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Broennimann, Martin [Rego-Fix AG, Tenniken (Switzerland)

    2009-06-08

    Difficult materials like titanium are common in the aerospace industry. With a high-efficiency fixation system and an optimized milling strategy, propulsion system producer MTU was able to enhance productivity in titanium blisk production. The working time was reduced by 42 % and the tool cost by 76 %. (orig.)

  10. Design and analysis of high-numerical-aperture beam shaping systems; Design und Analyse von Strahlformungssystemen hoher numerischer Apertur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweitzer, Hagen

    2009-11-24

    The generation of light tailored to measure stands today in the center of many innovative applications. A possibility of the flexible manipulation of light is the laser-beam shaping.Aim is thereby to transform the intensity profile of a laser beam to a wanted profile. The main topic of this thesis is the modeling and propagation of laser light in paraxial and non-paraxial beam-shaping systems as well as the optimization of these systems by means of a generalized projection algorithm. This algorithm is applied for the optimization by means of aspherical formula or polynomials point-by-point parametrized beam shaping surfaces. It is shown that during the optimization a regardment of diffraction, interference, and abberations is possible. The latter can not only be regarded, but directly used for the beam shaping. Finally it is shown that the aberrations of spherical catalogue lenses are already sufficient for some beam-shaping applications. The efficiency of the developed optimization algorithms is demonstrated both on paraxial and on non-paraxial beam-shaping examples with a numerical aperture of up to 0.62. Finally in the present thesis concepts for the achromatization and for the wave-length multiplexing are introduced, which are based on the application of diverse surfaces and materials with different dispersion. While the achromatization aims to make the optical function of a beam-shaping system wave-length independent, the wavelength multiplexing tries directly to realize different optical functions for diverse design wavelengths. [German] Die Erzeugung massgeschneiderten Lichts steht heute im Mittelpunkt vieler innovativer Anwendungen. Eine Moeglichkeit der flexiblen Manipulation von Licht ist die Laserstrahlformung. Ziel ist es dabei, das Intensitaetsprofil eines Laserstrahls in ein gewuenschtes Profil umzuformen. Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Modellierung und Ausbreitung von Laserlicht in paraxialen und nicht-paraxialen Strahlformungssystemen sowie die Optimierung dieser Systeme mittels eines generalisierten Projektionsalgorithmus. Dieser Algorithmus wird zur Optimierung von punktweise, mittels Asphaerenformel oder Polynomen parametrisierten Strahlformungsoberflaechen eingesetzt. Es wird gezeigt, dass waehrend der Optimierung eine Beruecksichtigung von Beugung, Interferenz und Aberrationen moeglich ist. Letztere koennen nicht nur beruecksichtigt, sondern gezielt zur Strahlformung genutzt werden. Letztendlich wird gezeigt, dass die Aberrationen von sphaerischen Kataloglinsen fuer einige Strahlformungsanwendungen bereits ausreichend sind. Die Wirksamkeit des entwickelten Optimierungsalgorithmus wird sowohl an paraxialen als auch nicht-paraxialen Strahlformungsbeispielen mit einer numerischen Apertur von bis zu 0,62 demonstriert. Abschliessend werden in der vorliegenden Arbeit Konzepte zur Achromatisierung und zum Wellenlaengenmultiplexing eingefuehrt, die auf dem Einsatz mehrerer Oberflaechen und Materialien unterschiedlicher Dispersion beruhen. Waehrend sich die Achromatisierung damit beschaeftigt, die optische Funktion eines Strahlformungssystems wellenlaengenunabhaengig zu machen, versucht das Wellenlaengenmultiplexing gezielt unterschiedliche optische Funktionen fuer mehrere Designwellenlaengen zu realisieren. (orig.)

  11. Interessenkonflikte im Medizinstudium. Fehlende Regulierung und hoher Informationsbedarf bei Studierenden an den meisten deutschen Universitäten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lieb, Klaus

    2014-02-01

    Full Text Available [english] Objectives: Medical students interact with pharmaceutical representatives already during medical school. The goal of this study was to find out: Methods: All 36 German medical faculty deans and 1,151 medical students at eight German universities were asked to complete a questionnaire of 4 and 7 questions, respectively, regarding the above mentioned topics. Results: 30 (83,3% deans and 1,038 (90.3% medical students filled in the questionnaire, respectively. According to the deans' answers, only one school had a policy concerning conflicts of interest and one had a policy governing the interactions between medical students and industry. 8 (26.7% deans showed an interest in constructing a policy or educational an activity on this subject. 149 (14,4% students had participated in an activity that focussed the subject of conflicts of interest and 779 (77,8% wanted more education on the subject. 701 (73,4% were opposed to an improvement of medical studies through financial support by pharmaceutical companies, whereas 216 (21,9% were of the opinion that students should not meet with pharmaceutical representatives.Conclusions: Unlike in other countries, like the US, most German medical faculties do not have policies that govern the interactions between medical students and pharmaceutical companies. Since most students want to be taught more about these interactions, the implementation of respective policies and lectures would be desirable.

  12. Hydrogen and fuel cells. Energy technology without emissions and with high efficiency; Wasserstoff und Brennstoffzellen. Energietechnologie ohne Emissionen und mit hoher Effizienz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2009-11-15

    In what manner are the fuel cell technology, hydrogen production from renewable energy sources, and reduced CO2 emissions connected, and what are the consequences for the German state of Hessen? This document informs on the available types fo fuel cells, the role of hydrogen as a secondary energy source in the context of the future ''power-from-renewables'' scenario, electromobility and fuel cells, and the activities of the German state of Hessen in this sector (''H2BZ-Initiative Hessen''). The publication also contains important facts on power and emissions as well as exemplary projects of communities, the power industry, and private partners in Hessen. [German] Wie haengen Brennstoffzellentechnologie, Wasserstoffgewinnung durch erneuerbare Energien und die Reduzierung des CO2-Ausstosses zusammen, und welche Konsequenzen ergeben sich daraus fuer Hessen? Welche Arten von Brennstoffzellen es gibt, welche Rolle Wasserstoff als Sekundaerenergietraeger bei der Nutzung von erneuerbaren Energien in Zukunft spielen kann, was das Thema Elektromobilitaet mit der Brennstoffzelle zu tun hat, wie und warum sich das Land Hessen und die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen - kurz H2BZ-Initiative Hessen - fuer die Akteure in diesen Branchen stark machen, erfaehrt man in diesem Dokument. Dazu findet man wichtige Fakten zum Thema Energie und Emissionen sowie beispielhafte Projekte hessischer Akteure.

  13. Long-term behaviour of gland packings under the influence of real media and high temperatures; Langzeitverhalten von Stopfbuchsabdichtungen unter dem Einfluss realer Medien und hoher Temperaturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bartonicek, J. [Gemeinschaftskernkraftwerk Neckar GmbH (GKN) (Germany); Hacker, H. [Hamburgische Electricitaetswerke AG (Germany); Ottens, W.; Hahn, R.; Kockelmann, H. [Materialpruefungsanstalt (MPA) Univ. Stuttgart (Germany)

    2005-12-01

    On the most important sealed joints in plant-engineering, around 60 % are accounted for by flanged joints and some 40 % by gland packings; approximately 70 % of total emissions originate from valve stem seals on the other hand. Greater environmental awareness demands limitation of these emissions. The long-term performance of land packings during operation plays an essential role in this context. The following aspects are of particular significance: Packing material durability and resistance to various fluids; changes in prestressing; changes in valve stem forces; changes in sealing performance. These items have been investigated in detail in a recently concluded MPA Stuttgart research project. Excerpts from the results of these studies are discussed in this article. (orig.)

  14. Generation of intense X-radiation and high-energy-density matter by laser-accelerated electrons; Erzeugung von intensiver Roentgenstrahlung und Materie hoher Energiedichte durch Laserbeschleunigte Elektronen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenlein, Andreas

    2015-07-01

    Aim of this thesis was to study the processes of the interaction between highly intense short-pulse laser and matter. The focus lied thereby on the generation of intense X-radiation and warm dense matter. The studies performed for this thesis comprehend thereby the influence of laser parameters like energy, pulse length, focus size, and intensity as well as the influence of the target geometry on the interaction and generation of high-energy-density matter. In this thesis for this two selected experiments are presented. First a silver foil was used as target, in order to study the generation of radiation at 21 keV. Both bremsstrahlung and characteristic X-radiation were used in order to characterize the interaction. For the second experiment freely standing titanium wires were used as target. Hereby the focus lied on the characterization of the heated matter.

  15. Effects of long-term price increases for oil; Auswirkungen langfristig hoher Oelpreise. Einfluss eines hohen langfristigen Oelpreises auf Wirtschaftswachstum, Strukturwandel sowie Energieangebot und -nachfrage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voehringer, F.; Mueller, A. [Ecoplan, Berne (Switzerland); Boehringer, C. [Zentrum fuer Europaeische Wirtschaftsforschung ZEW, Mannheim (Germany)

    2007-03-15

    This comprehensive report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) takes a look at the effects of higher oil prices in the long-term. Scenarios examined include those with high oil prices of 80 to 140 dollars per barrel and those with drastic shortages resulting from peak extraction in the years 2010 and 2020. Long-term economic balances form the basis of the report, short-term influences and psychological effects are not addressed. The possible dangers for the earth's climate caused by the substitution of oil by coal-based products are discussed, as well as the sequestration of carbon dioxide. Ethanol and the associated conflicts of land use are examined and the decreasing cost-effectiveness of co-generation power generation is looked at. Alternatives such as atomic power, hydropower, solar energy, geothermal energy, biogas and wind power are discussed. The effect of the changing energy scene on economic growth and welfare aspects in Switzerland are examined. The authors conclude that high oil prices have considerable impacts on the economy and are not a substitute for an internationally co-ordinated climate policy.

  16. Control system with great availability for the waste incineration plant Frankfurt-Nordweststadt; Leittechnik mit hoher Verfuegbarkeit fuer das Muellheizkraftwerk Frankfurt-Nordweststadt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Keune, R. [MHKW Muellheizkraftwerk Frankfurt am Main GmbH (Germany); Schug, B. [KH-Automation Projects GmbH, Fuldabrueck (Germany)

    2008-07-01

    Increased breakdowns of modern control systems of power plants have provoked operators to take measures to promote a standard of control systems with large availability and reliability. The VGB Technical Committee 'Electrical Engineering, C and I and IT' has developed the VGB Guideline 170 A1 'Measures for the avoidance and handling of instrumentation and control equipment failures'. This guideline deals with the question how preventive or additional measures can help to avoid breakdowns. The waste incineration plant Frankfurt-Nordweststadt is taken as an example to demonstrate how the requirements of the 'VGB Guideline 170 A1' were put into practice when designing control technology. (orig.)

  17. Safe, reliable desulfurization of high and very high H{sub 2}S loadings by UgnCleanTubes {sup registered}; Sichere, zuverlaessige Entschwefelung hoher und sehr hoher H{sub 2}S-Beladungen durch UgnCleanTubes {sup registered}

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zoelsmann, Herbert [UGN-Umwelttechnik GmbH, Gera (Germany); Hilgert, Walter [Rietzler-Gruppe GmbH, Nuernberg (Germany)

    2016-08-01

    UgnCleanPellets {sup registered} S 3.5 for complete, safe desulfurization of biogas/biogenic fuel gases (hydrolysis and pyrolysis gas, landfill gas, sewage gas,..), natural gas and associated petroleum gases and industrial production exhaust gases are market introduced and tested worldwide. In particular, the complete surrender of gas cooling, gas drying and gas reheating, the H{sub 2}S removal to zero level and proven in practice loading capacity of up to % 80 percent characterize the UgnCleanPellets {sup registered} S 3.5 external as a cost-effective, efficient and sustainable desulfurization medium. The further development of the pellets to the UgnCleanTubes {sup registered} S 3.5 - that is, to internally hollow pellets with correspondingly enlarged, outer surface - is the next logical step to further improve performance whilst fully retaining the advantages of pellets. [German] UgnCleanPellets {sup registered} S 3.5 zur vollstaendigen, sicheren Entschwefelung von Biogas/biogenen Brenngasen (Hydrolyse- und Pyrolysegas, Deponiegas, Klaergas,...), Erdgas und Erdoelbegleitgasen sowie industriellen Produktionsabgasen sind markteingefuehrt und weltweit erprobt. Insbesondere der vollstaendige Verzicht auf Gaskuehlung, Gastrocknung und Gaswiederaufheizung, die H{sub 2}S-Entfernung auf Nullniveau sowie die in der Praxis nachgewiesene Beladungskapazitaet von bis zu 80-Gew% zeichnen die UgnCleanPellets {sup registered} S 3.5 als ein kostenguenstiges, effizientes und nachhaltiges externes Entschwefelungsmedium aus. Die Weiterentwicklung der Pellets zu den UgnCleanTubes {sup registered} S 3.5 - d.h. zu innen hohlen Pellets mit entsprechend vergroesserter, aeusserer Oberflaeche - ist der naechste konsequente Schritt zur weiteren Leistungssteigerung bei vollstaendiger Beibehaltung der Vorteile der Pellets.

  18. Development of a helium-beam diagnostic for the measurement of the electron density and temperature with high space and time resolution; Entwicklung einer Heliumstrahldiagnostik zur Messung der Elektronendichte und -temperatur mit hoher raeumlicher und zeitlicher Aufloesung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kruezi, U.

    2006-11-15

    A cvoncept for the control of teh particle and energy removal is available with the Dynamic Ergodic Divertor (DED) at the TEXTOR tokamak and is studied there. In the framework of this thesis a new diagnostic fot the study of short-time events in the plasma boundary layer was developed and constructed. It allows spatially (2 mm) and timely (10 {mu}s) highly resolved measurements of the electron density n{sub e} and electron temperaturew T{sub e}. This occurs by spectroscopy on helium atoms injected into the plasma, for whose measured line intensities respectively intensity ratios by means of a collision-radiation model n{sub e} and T{sub e} can be determined. In order to fulfil the requirements for the measurement of the plasma fluctuations up to 100 kHz, an injection system was developed, which can produce a supersonic helium beam of high particle density (1.5.10{sup 18} m{sup -3}) and simulataneously low deivergence {+-}1 . Parallely for this an observation system consisting of many-channel photomultipliers (PMT) with high and a CCD camera with lower time resolution. The signals of the different MT channels are calibrated on the intensities of the comparable spatial channels of the CCD camera. The first spectroscopic measurement of T{sub e} fluctuations resulted for the characterizing parameters: velocity v{sub r}=(380{+-}60) m/s, correlation length L{sub r}{approx}(5{+-}1) mm, and lifetime {tau}{sub L}{approx}(10{+-}1.25) {mu}s. Under the influence of resonant disturbing magnetic fields by the DED because of the not negligible photon noise no quantitative fluctuation characteristics could be determined. Furthermore during the dynamic AC operation of the DED with rotating disturbing field (974 Hz) n{sub e} and T{sub e} could be spatially and timely resolved and showed because of dynamically co-moved plasma structures a strong modulation by a factor 3 respectively 2. Beside an expected pressure decreasement in the laminar flux tube a hitherto unknown increasement in the ergodic range was observed. The comparison between rotations of the theoretical disturbing vacuum field structures to those measured in the plasma a phase difference of 54 -90 resulted. By means of both rotational directions a maximally possible differenc eof 36 -72 could be determined, which implies an asymmetric phase shift dependent on the rotational direction.

  19. Assessment of the failure behavior of dangerous goods containers made of high density polyethylene using relevant material parameters; Beurteilung des Versagensverhaltens von Gefahrengutbehaeltern aus Polyethylen hoher Dichte auf Basis relevanter Werkstoffkennwerte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Menrad, Andreas

    2013-09-01

    To obtain approval as dangerous goods packaging, different experimental tests are required to show the eligibility for the transportation of those goods. The data obtained from the material test performed on the pressed plates is not used to get absolute values for the failure time in an internal pressure test or the medium drop height. The goal is to see if there are changes in the behavior because a different HDPE is being used. All the jerrycans and pressed plates were specially made of four different materials to gain knowledge about the material properties. The plates and jerrycans were made of resin from the same batch to prevent variations caused by batch differences. The wall thickness is decisive and, therefore packagings were analyzed using computer tomography and the fringe projection technique. The results were compared to the magnetostatic measurement technique. The deformation under internal pressure was measured by digital image correlation. Deformations in the radial direction and the equivalent strains were determined. These deformations, strains, and their acceleration due to the swelling effect could be reproduced in the finite element analysis by using the temperature in the material model. The resistance against both internal pressure and absorption depend on the density of the material. Conditioning at elevated temperatures causes post crystallization and reduces internal stresses. Differences in the densities of the materials can be determined by using plates manufactured by compression molding. A higher density leads to a better performance under internal pressure. A correlation could be proved between the medium failure drop height (50 % of the packagings fail because of a crack) and the tensile impact strength of notched specimens cut out of the jerrycans side walls and the notched impact strength (NIS) of pressed plates. A higher NIS leads to a higher medium failure drop height. A low resistance against oxidative degradation will reduce the medium failure drop height drastically. However, materials which are highly resistant to oxidative degradation do not have lower medium failure drop heights after conditioning with nitric acid when compared to non-conditioned jerrycans. The resistance against oxidative degradation can be determined with plates manufactured by compression molding and allow conclusions about changes in medium drop heights.

  20. Process development for the simultaneous biological nitrogen and phosphorus elimination with high process stability. Final report/Summary report; Verfahrensentwicklung zur simultanen biologischen Stickstoff- und Phosphor-Elimination mit hoher Prozessstabilitaet. Endbericht/Zusammenfassender Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bartl, J. [Suedhessische Gas und Wasser AG, Darmstadt (Germany); Hillenbrand, T.; Boehm, E.; Corley, M. [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Memmen, K.; Wolf, P. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft; Fischer, K.; Motz, U. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserbau, Wasserguete- und Abfallwirtschaft; Schoen, G. [Freiburg Univ. (Germany). Inst. fuer Biologie 2

    1996-12-01

    The operation of a waste water treatment plant in Darmstadt, Germany, has been investigated (biochemical oxygen demand, chemical oxygen demand, nitrgen elimination, phosphorus elimination, sewage sludge) and optimized. (SR)

  1. Technologies for III-V compound semiconductor based solar cells with high power densities and efficiencies. Final report; Technologien fuer Solarzellen aus III-V Verbindungshalbleitern mit hoher Leistungsdichte und hohem Wirkungsgrad. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bett, A.; Wettling, W.

    2000-07-01

    Concentrator solar cells with high efficiencies are expected to produce energy at lower costs as compared to nonconcentrating flat modules. For spare applications highly efficient solar cells based on III-V compounds are already in use, however for terrestrial applications in concentrator systems, cells as well as modules need further development. Of particular interest are cells with very high efficiencies (>30%) which are processed as tandem solar cells. In the present project GaAs concentrator solar cells with high efficiencies, tandem concentrator cells of various III-V materials and prototype concentrator modules have been developed. Liquid phase epitaxy (LPE) as well as organometallic vapour phase epitaxy (MOVPE) were used to grow the layer structures for the cells. A great manifold of structures of the combinations GaAs/GaSb, AlGaAs/Si and GaInP/GaAs were investigated and processed to tandem solar cells. Substantial progress was made during the project in the fields of material processing, cell technology and characterization of material processes and cells. This resulted in cells with very high efficiencies, e.g.: (a) GaAs-solar cell using MOVPE with: 24.2% (AM1.5g) (b) GaAs-concentrator solar cells produced by the LPE-EBR process: 25.8% at C=100 x AM1.5d (c) Mechanical stacked GaAs/GaSb tandem concentrator solar cell: 31.1% at C=100 x AM1.5d (d) Monolithic tandem cell: 28.0% (AM1.5g) (e) GaAs/GaSb-Fresnel lens concentrator module: 23% efficiency of the module, measured outdoor at 712 W/m{sup 2}. (orig.) [German] Hocheffiziente Konzentratorsolarzellen lassen eine kostenguenstigere solare Energieproduktion erwarten, als dies mit Flachmodulen moeglich ist. Im Bereich der III-V-Materialien sind derzeit Solarzellen fuer den Weltraum im Einsatz, fuer die terrestrische Konzentratoranwendung muessen aber sowohl die Zellen als auch die Modultechnik weiterentwickelt werden. Von besonderem Interesse sind dabei hocheffiziente Zellen (>30% Wirkungsgrad), die nur mit einer Tandemkonfiguration realisiert werden koennen. Gegenstand des Projekts war es daher, die Herstellung hocheffizienter GaAs Konzentratorsolarzellen, die Fertigung von Tandem-Konzentratorsolarzellen und den Aufbau und Charakterisierung erster Prototyp-Konzentratormodule zu realisieren. Zur Herstellung der Solarzellenstrukturen wurde sowohl die Technologie der Fluessigphasen-Epitaxie (LPE), also auch die Gasphasen-Epitaxie (MOVPE) erprobt. Es wurden vielfaeltige Schichtstrukturen evaluiert und Tandemzellen aus GaAs/GaSb, AlGAs/Si und GaInP/GaAs prozessiert und untersucht. Im Verlauf des Projektes wurden wesentliche Fortschritte bei der Materialpraeparation, der Solarzellentechnologie und der Material- und Prozesscharakterisierung erzielt. Diese Erfolge druecken sich in den erzielten Wirkungsgraden aus: (a) GaAs-Solarzelle hergestellt mit MOVPE-Technologie: 24.2% (AM1.5g) (b) GaAs-Konzentratorsolarzelle hergestellt mit LPE-EBR Verfahren: 25.8% bei C=100 x AM1.5d (c) Mechanisch gestapelte GaAs/GaSb Tandem Konzentrator Zelle: 31.1% bei C=100 x AM1.5d (d) Monolithische GaInP/GaAs Zelle: 28.0% (AM1.5g). (e) GaAs/GaSb-Fresnellinsen-Konzentratormodul: Modulwirkungsgrad 23.0%, im Freien gemessen bei 712 W/m{sup 2} Einstrahlung. (orig.)

  2. Effects of high energy prices on scenarios for greenhouse gas emissions. Final report; Energiepreise und Klimaschutz. Wirkung hoher Energietraegerpreise auf die CO{sub 2}-Emissionsminderung bis 2030. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matthes, Felix Christian; Graichen, Verena; Harthan, Ralph O.; Repenning, Julia [Oeko-Institut, Berlin (Germany); Horn, Manfred [DIW Berlin (Germany); Krey, Volker; Markewitz, Peter; Martinsen, Dag [Forschungszentrum Juelich (Germany). Programmgruppe STE

    2008-05-15

    Against the background of high increases in the prices of the primary energy carriers crude oil, natural gas and hard coal, which are traded on international markets, three scenarios of the price development of the most important energy carriers are developed. Using energy price assumptions, a scenario analysis is undertaken with regard to the development of CO{sub 2} emissions in Germany as a whole as well as in terms of the different energy sectors. The emission scenarios are analysed with respect to the electricity industry in Germany using both IKARUS, the energy system model geared towards macroeconomic optimisation, and ELIAS, the sector model based on microeconomic considerations. The model analyses are supplemented by an overview of literature with regard to similar model analyses. (orig.)

  3. Persistent inflammation and tumour response in rats after intratracheal installation of high doses of coal dusts, Ti dioxide and quartz; Chronische Entzuendung und Tumorbildung in Ratten nach intratrachealer Instillation hoher Dosen von Kohlenstaeuben, Titandioxid und Quarz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Borm, P.J.A.; Hoehr, D.; Steinfartz, Y.; Zeittraeger, I.; Albrecht, C. [Heinrich-Heine Univ., Duesseldorf (Germany). Medizinisches Inst. fuer Umwelthygiene

    2001-10-01

    The aim of this study was to investigate persistent inflammation and tumor response in the rat after intratracheal instillation of two coal dust samples and other dust preparations. Female Wistar rats (190 gr) were instilled with ground lean coal (60 mg), coal mine dust (60 mg), DQ12 quartz (5 mg) and fine (60 mg) and ultrafine (30 mg) TiO{sub 2}. After 129 weeks rats were killed, tumors detected by macroscopy, and inflammation by immunohistochemistry using specific antibody staining for macrophages and granulocytes. Increased alveolar macrophages (AM) and interstitial granulocytes were still present in dust treated animals. Both AM and granulocytes per surface area were related to tumor incidence when all materials were plotted in one graph, and can be interpreted as effects of overload. Differences in tumor formation between fine and ultrafine TiO{sub 2}, despite similar inflammatory response, are probably caused by a direct effect of ultrafine TiO{sub 2} after interstitialisation. It is concluded that coal dust is another poorly soluble, non-toxic dust, which at high enough dose-rate causes overload, inflammation and tumor response in the rat. (orig.) [German] Das Ziel dieser vorliegenden Studie war die Untersuchung der persistierenden Entzuendung und Tumorantwort in Ratten nach der intratrachealen Instillation von zwei verschiedenen Kohlenstaeuben und anderer Staubpraeparationen. Weiblichen Wistarratten (190 g) wurde Kohlenstaub (Quarzgehalt <0,1%, 60 mg), Gesteinsstaub (Quarzgehalt 16,7%, 60 mg), DQ12 Quarz (5 mg) sowie feinen (60 mg) und ultrafeinen (30 mg) Titandioxid instilliert. Nach 129 Wochen wurden die Ratten getoetet, die Lungen makroskopisch auf Tumoren untersucht und die Entzuendung nach spezifischer Antikoerperfaerbung gegen Makrophagen und neutrophile Granulozyten immunohistochemisch bestimmt. Ein Anstieg an Alveolarmakrophagen (AM) und interstitiellen Granulozyten wurde in den staubbehandelten Ratten nachgewiesen. Die Zahl der AM und der Granulozyten per Lungenflaeche wurde zur makroskopisch bestimmten Tumorinzidenz in Beziehung gesetzt und kann als Overload-Effect interpretiert werden. Unterschiede in der Tumorformation nach Behandlung mit feinem und ultrafeinem Titandioxidstaub koennte trotz gleicher Entzuendungsantwort mit einem direkten Effekt des ultrafeinen Titandioxids nach der Installation begruendet werden. Es wird zusammengefasst, dass Kohlenstaub ein weiterer schwerloeslicher, nichttoxischer Staub ist, der in hohen Overload-Dosierungen, Entzuendung und Tumorbildung in Ratten bedingt. (orig.)

  4. Support of the business management of opencast brown coal mining with an enhanced variability of deposits based on mine surveyoral data management; Unterstuetzung der Betriebsfuehrung von Braunkohlentagebauen mit hoher Lagerstaettenvariabilitaet auf Grundlage des markscheiderischen Datenmanagements

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knipfer, Anja [Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH, Zeitz (Germany). GIS/Risswerkfuehrung

    2012-04-15

    A variable manifestation of the deposit is a particular challenge for the operational management for the continuous supply of coal in a specified range. Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH (Zeitz, Federal Republic of Germany) supports the planning and production process by a GNSS controlled dredging. The storage of all operating conditions at the database level is the basis for the different evaluations. The verification of the data separaed by waste and coal enables a statement to the recoverability of the seams under consideration of a impact mapping and production data. This is an aid for the continuous improvement of the extraction planning and management.

  5. Sodium magnetic resonance imaging. Development of a 3D radial acquisition technique with optimized k-space sampling density and high SNR-efficiency; Natrium-Magnetresonanztomographie. Entwicklung einer 3D radialen Messtechnik mit optimierter k-Raum-Abtastdichte und hoher SNR-Effizienz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nagel, Armin Michael

    2009-04-01

    A 3D radial k-space acquisition technique with homogenous distribution of the sampling density (DA-3D-RAD) is presented. This technique enables short echo times (TE<0.5 ms), that are necessary for {sup 23}Na-MRI, and provides a high SNR-efficiency. The gradients of the DA-3D-RAD-sequence are designed such that the average sampling density in each spherical shell of k-space is constant. The DA-3D-RAD-sequence provides 34% more SNR than a conventional 3D radial sequence (3D-RAD) if T{sub 2}{sup *}-decay is neglected. This SNR-gain is enhanced if T{sub 2}{sup *}-decay is present, so a 1.5 to 1.8 fold higher SNR is measured in brain tissue with the DA-3D-RAD-sequence. Simulations and experimental measurements show that the DA-3D-RAD sequence yields a better resolution in the presence of T{sub 2}{sup *}-decay and less image artefacts when B{sub 0}-inhomogeneities exist. Using the developed sequence, T{sub 1}-, T{sub 2}{sup *}- and Inversion-Recovery-{sup 23}Na-image contrasts were acquired for several organs and {sup 23}Na-relaxation times were measured (brain tissue: T{sub 1}=29.0{+-}0.3 ms; T{sub 2s}{sup *}{approx}4 ms; T{sub 2l}{sup *}{approx}31 ms; cerebrospinal fluid: T{sub 1}=58.1{+-}0.6 ms; T{sub 2}{sup *}=55{+-}3 ms (B{sub 0}=3 T)). T{sub 1}- und T{sub 2}{sup *}-relaxation times of cerebrospinal fluid are independent of the selected magnetic field strength (B0 = 3T/7 T), whereas the relaxation times of brain tissue increase with field strength. Furthermore, {sup 23}Na-signals of oedemata were suppressed in patients and thus signals from different tissue compartments were selectively measured. (orig.)

  6. Berufserfolg und Lebenszufriedenheit. Eine längsschnittliche Analyse der Zusammenhänge.

    OpenAIRE

    Dette, Dorothea E.

    2005-01-01

    Führt hoher Berufserfolg zu mehr Lebenszufriedenheit? Dieser Frage ist die vorliegende Untersuchung nachgegangen. Dazu wurden Berufserfolg und Lebenszufriedenheit zunächst beschrieben und differenziert. Berufserfolg lässt sich dreifach unterscheiden, in objektiven Erfolg, in subjektiven Erfolg und in Laufbahnzufriedenheit. Lebenszufriedenheit kann in allgemeine und bereichsspezifische Zufriedenheiten unterteilt werden. Für den Bereich der Lebenszufriedenheit liegen keine umfassenden Theorien ...

  7. Electrical impedance spectroscopy measurements to estimate the ...

    Indian Academy of Sciences (India)

    Administrator

    Haneberg W C 2004 Felsbau-Rock Soil Eng. 22 19. ISRM 1981 ISRM suggested methods (ed.) E T Brown (Oxford: Pergamon Press). Jodicke H 1990 Zonen hoher elektrischer Krustenleitfahigkeit im Rhenoherzynikum and seinem nordlichen Vorland. PhD thesis, Münster University. Kahraman S and Alber M 2006a J. Rock ...

  8. "Vivat Academia Erlangensis"

    OpenAIRE

    Pernwerth von Bärnstein, Adolf von

    2011-01-01

    Festrede zum 150-jährigen Bestehen der 150-jährigen der Friedrich-Alexander-Universität zu Erlangen. Bestehend aus 2 Teilen: [1.]Hoher academischer Senat! und [2.]Almae litterarum Universitati Friderico-Alexandrinae Erlangensi, peractis ab ortu centum et quinquaginta annis sacra solemnia celebranti, summa, qua par est, reverentia dedicatum

  9. Initiative within the Philosophy of Auftragstaktik Determining Factors of the Understanding of Initiative in the German Army 1806-1955

    Science.gov (United States)

    2013-12-13

    our free democratic basic order. The principles of Innere Führung are based on ethical, legal, political and social foundations and meet military...Minneapolis, MN: Zenith Press, 2009. Schneiderhan, Wolfgang. “Innere Führung ein hoher Anspruch an die Praxis, Rede an der Führungsakademie der

  10. Die Rotation der Sonne

    Science.gov (United States)

    Janßen, Katja; Kneer, Franz

    2000-08-01

    Sonnenspektren hoher spektraler Auflösung sind vielfach begehrt. Sie werden im Unterricht, in Arbeitsgemeinschaften und in Vorlesungen verwendet. Anhand solcher Spektren lässt sich vieles aus dem wichtigen Gebiet der astronomischen Spektroskopie erklären und lernen.

  11. Usability-Metriken als Nachweis der Wirtschaftlichkeit von Verbesserungen der Mensch-Maschine-Schnittstelle

    NARCIS (Netherlands)

    Mutschler, B.B.; Reichert, M.U.

    Die Gestaltung von Benutzerschnittstellen ist ausschlaggebend für die Akzeptanz eines Software-Systems. Methoden des Usability Engineering zielen auf die Entwicklung von Systemen mit möglichst hoher ergonomischer Güte sowie aufgabengerechter Funktionalität. Usability-Metriken werden im

  12. Entwicklungsneurologischer Langzeitverlauf von Neugeborenen mit perinataler Asphyxie

    OpenAIRE

    Albrecht, Andrea

    2012-01-01

    Hintergrund und Ziele Die perinatale Asphyxie ist trotz großer Fortschritte in der Geburtshilfe und der neonatologischen Intensivmedizin ein hoher Risikofaktor für neonatale zerebrale Schädigungen. Sie führt in der Folge häufig zu motorischen und kognitiven Entwicklungsdefiziten bis hin zu schwerer mentaler Retardierung und spastischer Zerebralparese. Über Prognosefaktoren für den entwicklungsneurologischen Langzeitverlauf asphyktischer Neugeborener gibt es bislang nur wenige Studien. Ziel vo...

  13. Autoritarismus von unten : lokale Politik in Ägypten

    OpenAIRE

    Harders, Cilja

    2008-01-01

    "Steigende Nahrungsmittel- und Energiekosten in Verbindung mit hoher Arbeitslosigkeit und Hyperinflation haben 2008 häufig zu Streiks und Protesten in vielen arabischen Staaten geführt. In Bahrain protestierten Anfang Februar Arbeitsemigranten gegen die sinkende Kaufkraft. Im Mai nahmen junge Leute im algerischen Oran die Niederlage ihres Fußballclubs zum Anlass, um allgemein ihrem Frust wegen der Perspektivlosigkeit und Machtarroganz der Herrschenden Luft zu machen. Im Nachbarland Tunesien k...

  14. Prädiktoren der Inanspruchnahme von Alternativmedizin bei Krebserkrankten

    OpenAIRE

    Kosmala, Aleksander

    2015-01-01

    Hintergrund: Dank der modernen Medizin werden Krebserkrankungen immer häufiger und früher entdeckt. Immer mehr onkologische Patienten leben über einen langen Zeitraum mit ihrer Krebserkrankung, sodass Krebs mehr und mehr zur chronischen Erkrankung wird. Von diesen Patienten nimmt ein sehr hoher Anteil Alternativmedizin in Anspruch, oft Wissen der behandelnden Ärzte. Dabei sind sich viele Patienten der Tatsache nicht bewusst, dass zahlreiche vermeintlich natürliche alternative Heilmittel durc...

  15. Entwicklung von Nickel-Trägerkatalysatoren für die Methanisierung von Kohlenstoffdioxid unter Anwendung von Parallelpräparation und statistischer Versuchsplanung

    OpenAIRE

    Thomys, Oliver Dieter

    2017-01-01

    Die Methanisierung von Kohlenstoffdioxid (Sabatier-Reaktion) gilt als aussichtsreiche Technologie für die chemische Speicherung überschüssigen elektrischen Stroms aus erneuerbaren Energien. Diese Arbeit befasst sich mit der Präparation von Nickel-Trägerkatalysatoren mit hoher Niedrigtemperatur-Aktivität und Langzeitstabilität. Durch Parallelsynthese-Konzepte und Methoden der statistischen Versuchsplanung konnten entsprechende Katalysatoren mit niedriger Metallbeladung präpariert werden, deren...

  16. Untersuchungen zum Einsatz von Meßinstrumenten für den Schweregrad der Krankheit und für die subjektive Lebensqualität bei Patienten mit atopischer Dermatitis

    OpenAIRE

    Kamin, Anne

    2004-01-01

    Die atopische Dermatitis ist eine chronisch-rezidivierende Hauterkrankung mit hoher Prävalenz, die die Lebensqualität der Betroffenen sehr einschränken kann. Zur besseren Betreuung der Patienten wurde an der Universitätshautklinik Tübingen eine Spezialsprechstunde für atopische Dermatitis eingerichtet. Im Rahmen dieser Sprechstunde werden der Schweregrad der Erkrankung mit dem Scoring atopic dermatitis (SCORAD) Index beurteilt und die Lebensqualität des Patienten mit Hilfe des Dermatology Lif...

  17. CFK-Strukturen für Füge- und Laserschneidanlagen: Vortrag gehalten auf dem INTEC/Forum Sonderschau Faserverbundstrukturen auf dem Weg in die Serie - Entwicklung, Herstellung, Bearbeitung, Qualitätssicherung, 24.-27. Februar 2015, Leipzig

    OpenAIRE

    Hipke, Thomas

    2015-01-01

    Die Bedeutung von Kohlefaser verstärkten Kunststoffen (CFK) für die Industrie nimmt von Jahr zu Jahr zu. Vor allem werden folgende Eigenschaften von CFK geschätzt: extrem hohe Steifigkeit und Festigkeit bei geringer Dichte, sehr hohe Dauerfestigkeit und gute Dämpfungseigenschaften. Aber auch einige Nachteile wie ein relativ hoher Materialpreis (besonders Kohlenstofffasern) und überragende mechanische Eigenschaften nur in Faserlängsrichtung sind mit der Verwendung von CFK verbunden. Im Vortrag...

  18. Qualitätstransparenz in Deutschland und deren Anwendung zur Steigerung der Behandlungsqualität im Krankenhaus

    OpenAIRE

    Pross, Christoph

    2017-01-01

    Hintergrund und Ziele: Aufgrund hoher Informationsasymmetrien zwischen Patienten und behandelnden Ärzten haben Patienten nur geringe Möglichkeiten, die Behandlung im Krankenhaus und deren Erfolgsaussichten ex ante einzuschätzen. Qualitätstransparenz kann helfen, Informationsasymmetrien zu reduzieren und Patientenmündigkeit zu stärken. Jedoch ist das Wissen über Qualitätstransparenz und deren Wirkung fragmentiert, veraltet und im deutschen Kontext nur ansatzweise vorhanden. Die Qualität im Kra...

  19. VizieR Online Data Catalog: BV light curves of WX Eridani (Arentoft+, 2004)

    Science.gov (United States)

    Arentoft, T.; Lampens, P.; van Cauteren, P.; Duerbeck, H. W.; Garcia-Melendo, E.; Sterken, C.

    2004-04-01

    Photometric V and B CCD time-series observations of WX Eri, obtained at the South African Astronomical Observatory (SAAO), Beersel Hills Observatory (BH), Las Campanas Observatory (LCO), European Southern Observatory (ESO), Sternwarte Hoher List (HOLI/HOLIr) and at Esteve Duran Observatory (EDO) during 2001 and early 2002. The measurements from the different observatories was merged and shifted to standard values. (1 data file).

  20. Prognosefaktoren zur Erkennung einer Metastasierung bei nichtseminomatösen Hodentumoren im klinischen Stadium I : eine Metaanalyse

    OpenAIRE

    Akoa Mbida, Ferdinand Georges

    2006-01-01

    Patienten mit testikulären Keimzelltumoren im klinischen Stadium I besitzen eine Langzeitüberlebensrate von etwa 98%. Mit hoher Heilungsraten von 95% bis annähernd 100% in den niedrigen Stadien und von immerhin 50% in der Tumorstadien mit schlechter Prognose, ist der Hodentumor prinzipiell sehr gut therapierbar und gilt als das Paradebeispiel einer heilbaren bösartigen soliden Tumorerkrankung. Problematisch sind vor allem Hodentumore im klinischen Stadium I, da hier bildgebend keine Metast...

  1. Bildung, Wirtschaftswachstum, Arbeitsmarkt

    National Research Council Canada - National Science Library

    Schettkat, Ronald

    2011-01-01

    ...“ der Wissensgesellschaft, von der die Innovationsfähigkeit der Volkswirtschaften abhängt, denn die Entwicklung und Produktion komplexer, technologisch fortgeschrittener Güter und Dienste bei hoher Produktivität ist ohne ein adäquates allgemeines Bildungsniveau unvorstellbar. 1 Eine Qualifi kationslücke – das Auseinanderfallen von qualifi kationsspezifi schem Arbeitsangebot und -nachfrage – kann das Wachstumspotenzial einer Volkswirtschaft begrenzen, aber die nachgefragten und angebotenen Qualifi kationen sind nic...

  2. Market acceptance of cloud computing: An analysis of market structure, price models and service requirements

    OpenAIRE

    Han, Lei

    2009-01-01

    Diese Arbeit betrachtet menschliches Verhalten auf elektronischen Märkten. In diesem Zusammenhang wurden zwei Experimente durchgeführt, die das Auction Fever in Holländischen Auktionen sowie das menschliche Risikoverhalten im sehr hohen Wahrscheinlichkeitsbereich näher untersuchen. Im Experiment zum menschlichen Risikoverhalten wurde speziell die Bewertung hoher Gewinnwahrscheinlichkeiten durch die Teilnehmer untersucht. Hinsichtlich des Auction Fever wurde ein Referenzexperiment beschrieben,...

  3. AOX determination in industrial waste water according to EN 1485, DEV H14. Experience with high salt freights and interfering organic matter; AOX-Bestimmungen in Industrieabwaessern nach EN 1485, DEV H14 Erfahrungen mit hohen Salzfrachten und organischen Stoerstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helmreich, B. [Technische Univ. Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl und Pruefamt fuer Wasserguete- und Abfallwirtschaft

    1999-07-01

    AOX determination in industrial waste water is not always trivial on account of high salt freights or high organic loads. Interfering substances of inorganic or organic nature can cause increases or decreases of readings that often are not plausible or reproducible. In most cases the AOX enrichment step is limiting to quantitative analysis. In the present work, enrichment in two industrial waste waters was critically assessed according to EN 1485 DEV H14. In addition, experience with the enrichment method according to Dr. Lange is reported. For the elimination of high salt freights beside a low organic concentration, cleanup by means of solid-phase extraction is considered. The results suggest that the standardized procedure is not universally applicable to any type of sample. However, appropriate action can minimize flaws of enrichment and, thereby, AOX determination. (orig.) [German] Die AOX-Bestimmung aus Industrieabwaessern ist aufgrund hoher Salzfrachten oder hoher organischer Belastungen nicht immer trivial. Stoerstoffe anorganischer wie auch organischer Art koennen zu Mehr- oder Minderbefunden fuehren, die oft nicht plausibel und reproduzierbar sind. In den meisten Faellen ist der Anreicherungsschritt des AOX fuer die quantitative Analyse limitierend. In der vorliegenden Arbeit wurde die Anreicherung nach den EN 1485 DEV H14 fuer zwei Industrieabwaesser kritisch betrachtet. Zudem werden Erfahrungen mit der Anreicherungsmethode nach Dr. Lange vorgestellt. Zur Entfernung hoher Salzfrachten neben einer geringen organischen Konzentration wurde ein Clean-up mittels Festphasenextraktion betrachtet. Die Ergebnisse legen nahe, dass das genormte Verfahren nicht universell auf jeden Probentyp anwendbar ist. Durch ein gezieltes Vorgehen koennen jedoch Fehler bei der Anreicherung und damit bei der AOX-Bestimmung minimiert werden. (orig.)

  4. Development of low-cost statistical methods for recording the effective energy consumption of households and small consumers. Final report; Erarbeitung kostenguenstiger Erhebungsformen zur Erfassung des effektiven Energieverbrauchs im Bereich Haushalte und Kleinverbraucher. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diekmann, J.; Wittke, F.; Ziesing, H.J.; Eichhammer, W.; Gruber, E.; Kling, N.; Mannsbart, W.; Schlomann, B.; Geiger, B.

    2000-11-01

    The project was intended to provide a wider data base for Germany. The data should have high quality, representativity, international compatibility, and they should be useable for different purposes. [German] Es ist die wesentliche Zielsetzung dieses Vorhabens, fuer Deutschland konkrete Vorschlaege zur Erfassung des Energieverbrauchs in den Verbrauchssektoren Haushalte und Gewerbe, Handel, Dienstleistungen (GHD) zu erarbeiten, um die gegenwaertig unbefriedigende Datensituation zu verbessern. Dabei wird auch auf Erfahrungen zurueckgegriffen, die im Ausland bereits vorliegen. Ziel der Datenerhebung soll es sein, mit moeglichst geringem finanziellen Aufwand und moeglichst geringer Belastung der auskunftsgebenden Zielgruppen einen Datenbestand mit hoher Qualitaet, Repraesentativitaet, internationaler Kompatibilitaet und Verwendbarkeit fuer unterschiedliche Nutzungszwecke herzustellen. (orig.)

  5. Analytische Erfassung sowie technologische und technische Beeinflussung der Läutertrübung und des Heißtrubgehalts der Würze und deren Auswirkungen auf Gärung und Bierqualität

    OpenAIRE

    Kühbeck, Florian

    2008-01-01

    In dieser Arbeit wurden die Auswirkungen einer stark erhöhten Läutertrübung und/oder hoher Heißtrubdosagen auf Gärung und Qualität der resultierenden Biere untersucht. Anhand von systematischen Gärversuchen im Labor-, Pilot- und großtechnischen Maßstab wurden durch trübes Abläutern und/oder Heißtrubdosage erhöhte Zellzahlen in Schwebe, ein schnellerer pH-Wert-Sturz und Extraktabbau gegenüber sehr klaren Würzen erzielt. Ursache hierfür scheinen physiologisch wichtige Bestandteile des Heißtrubs...

  6. Direkt- und Spätsaat von Silomais nach Wintererbsenvorfrucht – Erfahrungen aus Forschung und Praxis

    OpenAIRE

    Graß, Rüdiger; Scheffer, Konrad

    2003-01-01

    Herkömmliche Maisanbausysteme führen häufig zu vielfachen Anbauproblemen und umweltgefährdungen: Nitratauswaschung, Bodenerosion und ein hoher Aufwand für die Unkrautregulierung. Aufgrund dieser Probleme ist der Maisanbau im Ökologischen Landbau nicht stark verbreitet. Zugleich besteht dort ein großer Bedarf an einem energiereichen Grundfutter, so dass der Mais gut in den Ökologischen Landbau passen würde. Viele Strategien zur Lösung dieser Probleme führen oft zu neuen Problemen, sind häufig ...

  7. Frühe bildgebende Diagnostik der emphysematösen Pyelonephritis mit gangräneszierender Destruktion und Sepsis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Loewenhardt B

    2003-01-01

    Full Text Available Die ein- oder beidseitige emphysematöse Pyelonephritis gehört zu den potentiell lebensbedrohlichen Komplikationen bei Diabetes mellitus und anderen immunsupprimierenden Erkrankungen. Bei bekannter hoher Mortalität ist eine frühe und eindeutige Diagnosesicherung mittels Computertomographie zur Einleitung einer effektiven Therapie erforderlich. Wir berichten über eine 77-jährige Diabetikerin, die trotz Nephrektomie und Breitbandantibiose sowie intensivmedizinischer Behandlung im septischen Multiorganversagen verstarb. Die CT zeigte die typischen intrarenalen und retroperitonealen Gaseinschlüsse als Ausdruck eines Stadiums III der emphysematösen Pyelonephritis.

  8. Innovative BI-Lösungen als Basis für eine erfolgreiche Transformation zu Utility 4.0

    Science.gov (United States)

    Phillipp, Daniel; Ebert, Sebastian

    Für eine erfolgreiche Transformation, vom reinen Energieversorger hin zum Energiedienstleister, werden innovative Business-Intelligence-Lösungen notwendig sein und eine zentrale Rolle einnehmen. Dabei ist es zunächst essenziell, die Herausforderungen zu kennen und ihnen mit geeigneten Analysen zu begegnen. Die Basis hierzu bildet eine abgestimmte und auf die strategischen Unternehmensziele ausgerichtete Architektur und Vorgehensweise. Zwei Beispiele veranschaulichen, wie ein gesamtheitlicher Ansatz, auch bei Datenvielfalt und hoher Komplexität, operative Prozesse optimiert, und fortgeschrittene Analysen zukünftig einen Beitrag zum Unternehmenserfolg liefern können.

  9. Multiple benefits through intelligent combination. Economic inventory optimization through the use of photovoltaics; Mehrfachnutzen durch intelligente Kombination. Wirtschaftliche Bestandsoptimierung durch Nutzung von Photovoltaik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    2013-10-15

    By installing a PV system the roof areas are additionally used for power generation. To ensure the operability permanently, they must be carefully planned, built and maintained. Based on three demonstration examples it is shown how inventory optimization can be achieved by maintaining high quality standards (tennis hall Oberthal and Ottweiler, warehouse roof of the building material dealer Lauer). [German] Durch die Installation einer PV-Anlage werden die Dachflaechen zusaetzlich zur Energiegewinnung genutzt. Um die Funktionsfaehigkeit dauerhaft zu gewaehrleisten, muessen sie sorgfaeltig geplant, gebaut und gewartet werden. Anhand von drei Demonstrationsbeispielen (Tennishalle Oberthal und Ottweiler, Lagerhallendach des Baustoffhaendlers Lauer) wird gezeigt, wie die Bestandsoptimierung unter Einhaltung hoher Qualitaetsstandards geloest werden kann.

  10. Anticholinerge Therapie der OAB

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hampel C

    2007-01-01

    Full Text Available Kenntnisse über Differentialdiagnostik und Pathophysiologie des Blasenüberaktivitäts-Syndroms sind essentiell für eine erfolgreiche Therapie. Obwohl Verhaltenstraining und Elektrostimulation ihre Wirksamkeit bei OAB bewiesen haben, ist die Therapie der ersten Wahl nach wie vor die anticholinerge Behandlung. Dessen ungeachtet ist die Einnahmetreue der Patienten unbefriedigend, was in der letzten Zeit zu verschiedenen Medikamentenneuentwicklungen mit verbesserter Verträglichkeit bei gleichbleibend hoher Effektivität geführt hat. Retard-Formulierungen, extraenterale Applikationswege und Rezeptor-Subselektivität sind hierbei die Prinzipien, welche die Behandlungsakzeptanz und Patientenzufriedenheit steigern sollen.

  11. Untersuchung zur Oberflächenmodifikation mittels Laserpolieren für das schmiermittelfreie Kaltfließpressen von Aluminium

    OpenAIRE

    Roß, I.; Temmler, A.; Poprawe, R.; Teller, M; Hirt, G.; Prünte, S.

    2015-01-01

    Der dominierende Verschleißmechanismus beim Kaltumformen von Aluminium ist das Kaltverschweißen des Werkstoffs auf der Werkzeugoberfläche aufgrund hoher Adhäsionsneigung. Zur Verschleißminderung werden typischerweise große Mengen von Schmierstoffen eingesetzt, welche jedoch anschließend entfernt werden müssen und häufig umwelt- und gesundheitsschädigend sind. Für die Trockenumformung, d.h. die Umformung unter Verzicht auf Schmierstoffe, besteht daher sowohl aus ökonomischer als auch als ökolo...

  12. Impacts of the amended radiological protection regulations for clearance and exemption from regulatory control on dismantling of a nuclear power plant; Wechselwirkung zwischen den neuen Freigaberegelungen und dem Rueckbau eines Kernkraftwerks: Erwartungen und Erfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pollmann, E. [PreussenElektra Kernkraft GmbH und Co. KG, Kernkraftwerk Wuergassen, Beverungen (Germany)

    2000-07-01

    The fundamental objectives of the Wuergassen power plant dismantling project relate to : - Ensuring efficient general and radiological protection at work throughout project activities,- optimizing economic efficiency,- maintaining a continuous, rapid mass flow in waste management activities. The project for dismantling of the Wuergassen reactor is of significance as kind of a pioneering project, to establish experience for future reactor dismantling activities in Germany. (orig./CB) [German] Die uebergeordneten Ziele des gesamten Projektes sind: - Allgemeiner und radiologischer Arbeitsschutz, - Optimierung der Wirtschaftlichkeit, - hoher, kontinuierlicher Massenfluss zur Entsorgung. Der Rueckbau des Kernkraftwerkes Wuergassen hat Prototyp-Charakter fuer industriellen Rueckbau von Kernkraftwerken in Deutschland. (orig./SR)

  13. Interkulturelle Aspekte der Ausbildung bei Radio ORANGE 94.0

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frank Hagen

    2010-09-01

    Full Text Available In Workshops und Seminaren, die primär das Ziel haben, etwas über das Radio Machen zu lernen, sowohl antidiskriminierende, dem Diversity-Ansatz verpflichtete, als auch medienpädagische Methoden und Übungen zu verbinden, ist ein hoher Anspruch. Interkultur – eines dieser Wörter, die sich individuell im Bewusstsein manifestieren, die eine gewisse Vorstellung auslösen, mitunter eine Ansammlung von Vorurteilen bilden, und am Ende für alle doch irgendwie etwas Anderes bedeuten.

  14. Arbeitslosigkeit und Ungleichheit in verschiedenen Kapitalismusmodellen

    OpenAIRE

    Heise, Arne

    2006-01-01

    Der 'Big Trade Off', den Arthur Okun schon vor über dreißig Jahren formulierte, ist zurück. Ökonomische Effizienz und soziale Gleichheit erscheinen unvereinbar. Oder anders: Moderne Gesellschaften müssen sich zwischen der Scylla hoher Einkommensungleichheit oder der Charybdis von Arbeitslosigkeit entscheiden. Und es sieht so aus, als ob sich die kontinentaleuropäischen Länder wie Frankreich und Deutschland für höhere Einkommensgleichheit und Arbeitslosigkeit entschieden hätten, während die li...

  15. Beech tree analyses in the Bohemian/Austrian/Bavarian frontier region; Fallstudie Buche im Dreilaendereck Boehmen/Oberoesterreich/Bayern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kirchner, M. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Muenchen (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie; Baumgarten, M.; Matyssek, R. [Muenchen Univ., Freising (DE). Lehrstuhl fuer Forstbotanik] [and others

    2000-08-01

    Blaettern. Im Zusammenhang mit den Untersuchungen an Jungbuchen ergab sich, dass eine hohe Ozonbelastung fuer Buchenverjuengung auf frei exponierten Flaechen, v.a. in den hoeheren Lagen, eine verstaerkte Schadensanfaelligkeit verursacht. Die Konkurrenzkraft der Buchenverjuengung gegenueber Arten mit geringerer Ozonsensitivitaet koennte unter derartigen Bedingungen geschwaecht sein. Die Mitwirkung von Ozon an der Ausbildung von Blattschaeden sowie an physiologischen und biochemischen Veraenderungen in den Blaettern ist fuer Jahre mit hoher Ozonbelastung als wahrscheinlich anzusehen. Die Untersuchungen deuten an, dass die beobachteten Schaeden auf eine kombinierte Wirkung von hoher Ozonbelastung und hoher Einstrahlung zurueckzufuehren sind. Auf der Basis der Untersuchungen kann kurzfristig nicht von einer akuten Gefaehrdung der Buchenbestaende im Untersuchungsgebiet ausgegangen werden. Innerhalb des Untersuchungszeitraums kann eine potentielle chronische Wirkung von Ozon allerdings auch nicht ausgeschlossen werden. Mit hoher Wahrscheinlichkeit duerften die im Bayerischen Wald/Boehmerwald seit den 80er Jahren wahrgenommenen Schaeden an Buchen nicht auf einem Schadfaktor beruhen, sondern auf ein komplexes Wirkungsgefuege verschiedener anthropogener und natuerlicher Faktoren zurueckzufuehren sein. (orig.)

  16. Micro-hall devices based on high-electron-velocity semiconductors

    OpenAIRE

    Kunets, Vasyl

    2004-01-01

    AlGaAs/GaAs- und AlGaAs/GaAs/InGaAs-Quantengraben-Strukturen mit dotiertem Kanal sowie modulationsdotierte AlGaAs/InGaAs/GaAs- Heterostrukturen auf Halbleitermaterialien mit hoher Elektronendriftgeschwindigkeit werden erfolgreich zur Herstellung von Mikro-Hall-Bauelementen eingesetzt. Mit Blick auf ihre Eignung als Magnetfeldsensoren werden die Signal-Linearität, die Sensitivität und das Rauschen bei schwachen und starken elektrischen Feldern untersucht. Auch bei höheren elektrischen Feldern...

  17. Wirksamkeit von Articain und Lidocain bei verschiedenen Verfahren der zahnärztlichen Lokalanästhesie

    OpenAIRE

    Barashka, Ivanka

    2011-01-01

    Articain und Lidocain sind die in der Zahnheilkunde am häufigsten verwendete Lokalanästhetika. Beide Substanzen besitzen eine ähnliche lokalanästhetische Wirksamkeit, sind jedoch in unterschiedlich konzentrierter Lösung im Handel. Articain ist das einzige Lokalanästhetikum, das einerseits in hoher Konzentration (4 %), andererseits mit gering konzentriertem Adrenalin-Zusatz (1:200.000 und 1:400.000) verfügbar ist. Lokalanästhetika werden nach der Wirkung dosiert. Wenn die lokalanästhetische Wi...

  18. Strategien für die Melissezüchtung (Melissa officinalis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kittler, Johannes

    2014-09-01

    Full Text Available Es wurden 120 Melisseherkünfte in Feldversuchen evaluiert. In diesem Material wurde die Variabilität für Winterhärte, Gehalt und Zsammensetzung des ätherischen Öls, Rosmarinsäuregehalt und eingeschränkt Blattertrag beschrieben. Die beschriebene Variabilität ermöglichte die Entwicklung homozygoter Linien mit hoher Eigenleistung für die genannten Zuchtziele bis zur I4-Inzuchtgeneration. Die Kreuzung definierter Linien ermöglichte die Schaffung eines neuen Genpools als Ausgansmaterial für die Entwicklung weiterer aussichtsreicher Linien.

  19. First results of repeated Terrestrial Laserscanning monitoring processes at the rock fall area Burgstall/Pasterze Glacier, Hohe Tauern Range, Central Austria

    Science.gov (United States)

    Avian, M.

    2012-04-01

    In July 2007 a large rock fall event at the NW-SE tending ridge of the mountain Mittlerer Burgstall (N47°05´, E12°44´) released appr. 57.000 m3 of rock accumulated at both sides of the ridge partly covering the tongue of Pasterze Glacier, the largest glacier in the Eastern European Alps. First analyses on the event were carried out based on pre- and post event airborne laserscanning as well as photogrammetric data. Ongoing large rock falls in 2008 led to the decision to establish a Terrestrial Laser Scanning (TLS) network to acquire high resolution 3D-surface data. The TLS position is complementary to the existing monitoring network installed in 2006, consisting of ground surface and near surface temperature sensors (projects: ALPCHANGE 2006 - 2011; permaNET 2008-2011; permAfrost 2010 - 2012). In August 2009 first investigations to install a permanent position for TLS to monitor affected rock fall areas were carried out. Unfavourable geometric as well as terrain conditions inhibited the installation of a position to monitor the SW-facing flank of Mittlerer Burgstall mountain. An ideal position to monitor the NE- facing area as well as the S- and E-flank of the nearby Hoher Burgstall was installed in September 2010 at the proglacial area of the Wasserfallwinkelkees glacier. This glacier was once contributing ice masses to the tongue of Pasterze Glacier and is now located about 400 m above the present surface of Pasterze Glacier. Similar to Mittlerer Burgstall, also both flanks of Hoher Burgstall show evidences of imminent larger rock falls which can be hazardous due to the fact that a frequented hiking trail leads to the Oberwalder Hütte alpine hut crosses the lower left part of the E-flank. This hut is a high alpine training centre of the Austrian Alpine club (OEAV) and well visited in during summer. First measurements of both study areas were carried out in September 2010 in mean distances of 600m to the scanning area of Mittlerer Burgstall (MBUG) and 100m to

  20. Demonstration measurements with the transient electromagnetic (TEM) depth sensing process in problem areas of hydrocarbon exploration in India and China. Final report; Demonstrationsmessungen mit dem Transient Elektromagnetischen Tiefensondierungsverfahren in Problemgebieten der Kohlenwasserstoffexploration in Indien und China. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1990-09-01

    The practical use of the TEM sensing method in China and India is described. In this electromagnetic process, the electrical resistance and the thickness of geological structures can be measured with high accuracy down to great depths. As geophysical standard methods, such as seismics, supply results difficult to interpret for the explored areas, the TEM sensing method was used to good effect there. (MSK) [Deutsch] Der praktische Einsatz der TEM Sondierungsmethode in China und Indien wird beschrieben. Bei diesem elektromagnetischen Verfahren kann der elektrische Widerstand und die Dicke geologischer Strukturen bis in grosse Tiefen mit hoher Genauigkeit gemessen werden. Da geophysikalische Standartmethoden, wie Seismik in den untersuchten Gebieten schwer interpretierbare Ergebnisse lieferten, wurde die TEM Sondierungsmethode gezielt dort eingesetzt. (MSK)

  1. Waste management technologies for the next millenium. Technical conference; Mit MBA-Technik ins naechste Jahrtausend. Fachtagung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    Waste management on a federal and Laender level requires reorientation and new decisions in ever shorter intervals. In view of the fact that projecting phases are long and investment costs amount to tens of millions, communal decision-makers must constantly modify their current projects in order to optimise them. The papers in this conference report present theoretical information as well as practical experience in waste treatment plant operation. [German] Die abfallwirtschaftlichen Entwicklungen auf Bundes- und Landesebene erfordern in immer kuerzer werdenden Abstaenden neue Ueberlegungen und Weichenstellungen. Angesichts langer Planungszeitraeume und hoher Investitionskosten im zweistelligen Millionenbereich sind die Entscheidungstraeger auf kommunaler Ebene immer wieder gefordert auf Grundlage aktueller Erkenntnisse bisherige Planungen zu ueberdenken sowie anstehende Projekte zu modifizieren und zu optimieren. Die Vortraege in diesem Tagungsband weisen nicht nur theoretische Ansaetze auf, sondern beinhalten auch praktische Erfahrungen aus verschiedenen Abfallbehandlungsanlagen. (orig./SR)

  2. New plant designs for aqueous etching and electroforming of wafers; Neues modulares Anlagenkonzept fuer nasschemische Aetzprozesse und die Wafergalvanoformung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guttmann, Markus; Kaiser, Konradin; Muth, Stephanie [Karlsruher Institut fuer Technologie, Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Mikrostrukturtechnik; Moritz, Hans [silicet AG, Lohfelden (Germany); Schmidt, Ralf; Zwanzig, Michael [Fraunhofer-Institut fuer Zuverlaessigkeit und Mikrointegration (IZM), Berlin (Germany); Hofmann, Lutz [TU Chemnitz (Germany). Zentrum fuer Mikrotechnologien; Schubert, Ina [Fraunhofer-Einrichtung fuer Elektronische Nanosysteme (ENAS), Chemnitz (Germany)

    2009-07-01

    In order to carry out a study of wafer patterning, equipment was developed for safe handling of silicon wafers from 2 to 8 inch diameters. The unit can be safely and relatively straightforwardly operated by personnel, using a wide range of etchants and electrochemical deposition processes. The design also allows the effects of electrolyte flowrate in the process chamber confronting the silicon wafer, to be assessed. These features were utilised to study copper and nickel electrodeposition to pattern the wafer surface. (orig.) [German] Zur Untersuchung der Strukturierung von Wafern wurde eine Prozesseinheit zur bruchsicheren Aufnahme von Siliziumwafern mit Durchmessern zwischen zwei und acht Zoll entwickelt. Die Einheit kann relativ einfach und mit hoher Sicherheit fuer die handhabenden Personen mit den unterschiedlichsten Medien zum Aetzen oder galvanotechnischen Aufbau betrieben werden. Die Anordnung ermoeglicht zudem die gezielte Beeinflussung der Stroemung im Prozessraum vor der Waferoberflaeche. Die Moeglichkeiten zur Untersuchung werden an der Nickel- und Kupferabscheidung zur Herstellung von Strukturen aufgezeigt. (orig.)

  3. Child abuse. Important findings in radiology; Kindesmisshandlung. Wichtige Befunde der bildgebenden Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Troeger, J. [Radiologische Universitaetsklinik, Heidelberg (Germany). Abt. fuer Paediatrische Radiologie; Stegen, P. [Radiologische Universitaetsklinik, Heidelberg (Germany). Abt. fuer Paediatrische Radiologie

    1995-06-01

    Important clinical signs are hematoma at different ages and in uncommon locations. The principle imaging signs are subdural hematoma, brain contusion and multiple skeletal injuries sometimes at different ages. The parents or the persons responsible for care often neglect mentioning an injury. The principle signs are shown and a diagnostic flow chart is presented. (orig./MG) [Deutsch] Leitsymptome der bildgebenden Diagnostik sind subdurales Haematom und Hirnkontusion sowie mehrere, verschieden alten Skelettverletzungen. Die Skelettverletzungen haben eine unterschiedlich hohe diagnostische Wertigkeit. Insbesondere die metaphysaere Kantenabsprengung ist von hoher Spezifitaet, wenn die Knochenstruktur normal ist und ein Trauma von den Pflegepersonen nicht angegeben wird. Die wesentlichen Befunde und ein diagnostisches Flussschema werden vorgestellt. (orig./MG)

  4. Minimizing the dimension of refrigerating machinery. Predesign of ice storage devices; Die Groesse der Kaelteanlage minimieren. Vordimensionierung von Eisspeichern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hilligweg, A. [Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nuernberg (Germany). Fachbereich Maschinenbau und Versorgungstechnik; Hofmann, P. [Siemens Building Technologies (Germany)

    2003-06-01

    Cold storage is recommended whenever the cooling load of a process or building varies. The cold store is charged when the cooling load is lower than the cold production of the installed system and discharged in times of high cooling load; it can also shave load peaks. This way, refrigeration systems with much smaller dimensions can be installed for a given load profile. [German] Wenn die Kuehllast eines Prozesses oder eines Gebaeudes nicht konstant ist, kann der Einsatz eines Kaeltespeichers lohnenswert sein. Ein Kaeltespeicher wird in den Zeiten in denen die Kuehllast geringer als die Kaelteleistung der installierten Anlage ist, geladen und in Zeiten hoher Kuehllast entladen. Er kann auch ausgepraegte Lastspitzen abdecken. Diese Strategie fuehrt dazu, dass eine deutlich kleinere Kaelteanlage zur Abdeckung desselben Lastprofils installiert werden kann. (orig.)

  5. Information, a factor of competitiveness; Information als Wettbewerbsfaktor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Micheel-Sprenger, C. [Ecoplan, Gesellschaft fuer Informationsmanagement mbH, Fulda (Germany)

    1997-08-11

    Strong competition and fast-changing markets necessitate market-oriented planning, consequent customer orientation, fast reactions and new forms of organisation. Flexible and responsible use of information is an essential factor for the success of an enterprise. For the German utilities, which are now confronted with a competitive free market structure, will have to make good use of the resource `information` if they intend to optimize their services. (orig./RHM) [Deutsch] Hoher Wettbewerbsdruck und der schnelle Wandel der Maerkte erfordern marktgerechte Planung, konsequente Kundenorientierung, schnelle Reaktionszeiten und neue Organisationsformen. Ein wesentlicher Faktor fuer den Erfolg eines Unternehmens ist in diesem Zusammenhang der flexible und verantwortungsbewusste Umgang mit der Ressource Information. Gerade fuer die deutschen Elektrizitaetsversorgungsunternehmen (EVU), die sich in zunehmendem Mass dem Wettbewerb stellen muessen, wird im Rahmen der Entwicklung zum `Energie-Dienstleister` die Ressource Information zu einem wettbewerbsrelevanten Faktor werden. (orig./RHM)

  6. SARSTEINIA BABAI N. GEN., N. SP., A NEW PROBLEMATIC SPONGE (INOZOA? FROM THE LATE JURASSIC OF THE NORTHERN CALCAREOUS ALPS, AUSTRIA

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    FELIX SCHLAGINTWEIT

    2006-07-01

    Full Text Available The new problematic sponge Sarsteinia babai n. gen., n. sp. is described from the Kimmeridgian to Tithonian Plassen and Lärchberg Formations of the Northern Calcareous Alps of Austria. The type-locality is the Sarsteinalm north of Mount Hoher Sarstein in the Austrian Salzkammergut, other findings come from Mount Sandling, Mount Jainzen, Mount Trisselwand and the Litzlkogel-Gerhardstein-complex west of Lofer. Most findings can be attributed to a fore-reef to upper slope facies or slope-of-toe breccias, small fragments can occasionally also be found in the back-reef facies. The suprageneric systematic position of the new sponge is unknown so far since it shows morphological characteristics known from Inozoa but also from "stromatoporoids".

  7. Internet-Einzelhandel bei Multi-Channel-Unternehmen

    Science.gov (United States)

    Breidenbach, Petra; Rauh, Jürgen

    Die unterschiedliche Bedeutung des Internets zu Informations- und Kaufzwecken konnte anhand von quantitativen Online-Befragungen von Konsumenten bei Multi-Channel-Anbietern verschiedener Bedarfsfristigkeitsstufen aufgezeigt werden. Insbesondere der Wechsel zwischen verschiedenen Vertriebskanälen (Multi-Channel-Verhalten) ist sowohl mit verkehrsubstituierenden als auch verkehrgenerierenden Effekten verbunden.Dabei können von der reinen Virtualisierung von Konsumtätigkeiten durch das Internet bei Informationsprozessen Einsparungspotenziale von Informations-(such-)-Verkehr abgeleitet werden. Einsparungseffekte aufgrund von Online-Käufen stehen in Zusammenhang mit den Wechselwirkungen zwischen unternehmerischen Maßnahmen sowie vertriebskanal- und produktspezifische Akzeptanz der Konsumenten zur Nutzung des Internets. Die siedlungsstrukturelle Einordnung der Wohnorte der Konsumenten sowie unternehmerische Vertriebsnetzstrukturensind bei der Bewertung verkehrlicher Wirkung von hoher Relevanz.

  8. Opportunities and risks of hydraulic fraction treatment of tight gas-carrying rocks in redbeds; Chancen und Risiken hydraulischer Fracbehandlungen von dichten Erdgasspeichergesteinen im Rotliegenden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buhrow, C. [BEB Erdgas und Erdoel GmbH, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    In the last 20 years more and more hydraulic fraction treatments have been carried out in natural gas-carrying strata of the redbed. By pumping high-viscosity liquids into the rocks one attempts to control the fraction. Towards the end of the treatment the fraction is filled with a proppant in order to create a flow path with high permeability to the borehole after the pressure of the liquid drops. The trend moves from large-volume single fractures - more than 2000 cubic m of liquid as several tons of proppant were used in some cases -. to smaller fraction treatments consisting of a minimum of two fractures: the first one, which usually employs small amounts of liquid and proppant, serves to gain information on the deposit and its suitability for fraction treatment. The one or several fractures that follow serve to increase production or enlarge the drainage area. Ground pressure measurements can provide important information about the development of the fracture before, during and after fracturing. (orig.) [Deutsch] Seit ca. 20 Jahren werden vermehrt hydraulische Fracbehandlungen in den Erdgasspeichergesteinen des Rotliegenden durchgefuehrt. Durch Verpumpen von Fluessigkeiten hoher Viskositaet soll kontrolliert ein Riss `Frac` genannt, im Gebirge geschaffen werden. Dieser wird gegen Ende der Behandlung mit Stuetzmittel angefuellt, um nach Abfall des Fluessigkeitsdrucks einen bleibenden Fliessweg hoher Permeabilitaet zum Bohrloch zu schaffen. Dabei hat es eine Entwicklung von grossvolumigen Einzelfracs - in Einzelfaellen wurden mehr als 2.000 m{sup 3} Fluessigkeit und mehrere hundert Tonnen Stuetzmittel verpumpt - hin zu kleineren Fracbehandlungen aus zumindest zwei Fracs gegeben: Ziel des ersten, zumeist nur geringe Fluessigkeitsvolumina und Stuetzmittelmengen enthaltenen Fracs ist es, Informationen ueber die Lagerstaette und deren Fracbehandelbarkeit zu erlangen. Der oder die nachfolgenden Fracs dienen dann dem eigentlichen Ziel, der Produktionssteigerung und der

  9. Reconstruction of erythemal UV-doses for two stations in Austria: a comparison between alpine and urban regions

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H. E. Rieder

    2008-10-01

    Full Text Available The aim of this study is the reconstruction of past UV-doses for two stations in Austria, Hoher Sonnblick and Vienna, using a physical radiation transfer model. The method uses the modeled UV-dose under clear-sky conditions, cloud modification factors and a correction factor as input variables. To identify the influence of temporal resolution of input data and modification factors, an ensemble of four different modelling approaches was calculated, each with hourly or daily resolution. This is especially important because we found no other study describing the influence of the temporal resolution of input data on model performance. Following the results of the statistical analysis of the evaluation period the model with the highest temporal resolution (HMC was chosen for the reconstruction of UV-doses. A good agreement between modelled and measured values of erythemally effective UV-doses was found at both stations. In relation to the reference period 1976–1985 an increase in the erythemal UV-dose in Vienna of 11% is visible in the period 1986–1995 and an increase of 17% in the period 1996–2005 can be seen. At Hoher Sonnblick the corresponding increase is 2% and 9%. For the different seasons the strongest increase in erythemal UV-dose has been found for winter and spring season at both stations. Further the influences of total ozone and cloudiness on changes in erythemal UV-doses were analyzed. This analysis showed for both stations, that changes in total ozone had a larger influence on erythemal UV-doses than changes in cloudiness.

  10. Die Dankesrede bei der Preisverleihung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elenmari Pletikos Olof

    2012-12-01

    Full Text Available Festliche Preisverleihungen sind Gelegenheiten, bei denen von den Preisträgerneine kurze Rede erwartet wird. Obwohl die Dankesrede eine kleinere Randgattung innerhalb des epideiktischen Genres ist, steht sie im Mittelpunkt des Ereignisses. Rhetorikhandbücher geben zahlreiche Ratschläge, wie eine gute Festrede vorbereitet werden soll, um zu unterhalten, zu bewegen und zu belehren. Ziel dieser Untersuchung ist es festzustellen, welche Eigenschaften der Dankesrede die Zuhörer als erwünscht oder unerwünscht wahrnehmen und welche Charakteristika am meisten zur Qualität festlicher Dankesreden beitragen. Das Korpus der gesprochenen Texte bilden 30 Dankesreden anlässlich kroatischer Preisverleihungen in den Bereichen Schauspiel, Sport, Musik, Fernsehen, Literatur und Wirtschaft. Die Audio-Aufnahmen der Dankesreden wurden einer Gruppe von Hörern zur Bewertung in folgenden Kategorien vorgelegt: interessant, geistreich, hoher Sprachstil, feierlich, emotiv, persönlich, originell, bescheiden, vorbereitet und spontan. Zusätzlich wurde zu jeder Rede die offene Frage gestellt, was dem Zuhörer an der Rede gefallen oder nicht gefallen habe. Die Resultate der Perzeptionsanalye lassen erkennen, dass die Interessantheit einer Rede mit der Eigenschaft des Geistreichen, des Originellen, des Emotionalen und des Persönlichen in Verbindung gebracht wird und die Eigenschaft des Festlichen im Wesentlichen nur mit dem hohen Sprachstil und der Vorbereitetheit des Textes korreliert. Einige Eigenschaften können sowohl erwünscht als auch unerwünscht sein, z. B. Dialekt, Persönliches und Kürze. Die besten Dankesreden haben Eigenschaften, die im Grunde schwer miteinander zu verbinden sind: Einerseits soll der Text vorbereitet sein (hoher Stil, Wortwahl, Figuren, Originalität der Geschichte, Humor, andererseits wird bei der Ausführung Spontaneität (Aufrichtigkeit, Emotionalität, Persönlichkeit erwartet.

  11. IGCTs - megawatt power switches for medium-voltage applications; IGCTs - Megawatt-Halbleiterschalter fuer den Mittelspannungsbereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stillman, H.M. [ABB Corporate Technology, ABB Asea Brown Boveri AG, Zurich (Switzerland)

    1997-12-31

    Designing equipment to switch megawatts of power at medium-voltge levels is a difficult taks. The inherent characteristics of the two available silicon switching technologies, Gate Turn-Off (GTO) Thyristors and Insulated Gate Bipolar Transistors (IGBTs), force design trade-offs that increase the cost and complexity of power control systems. GTO thyristors not only require complex peripheral circuitry to ensure reliable operation but also switch at low frequency. Designers of IGBT-based systems at medium voltage must deal with high losses and balance an increase in the number of components with the need to ensure availability. ABB`s new Integrated Gate Commutated Thyristor (IGCT) technology overcomes the drawbacks of both the GTO thyristor and the IGBT, and includes all the circuitry required to make the power device reliable and easy to design into medium-voltage applications. (orig.) [Deutsch] Die Auslegung von Halbleiterbauelementen zum Schalten von Leistungen im Megawattbereich fuer die Mittelspannungsebenen ist problematisch. Die natuerlichen Eigenschaften der zwei in Silizium-Technik zur Verfuegung stehenden Leistungshalbleiter, naemlich GTO-Thyristoren (Gate-Turn-Off) und IGBTs (Insulated Gate Biplar Transistors) zwingen bei der Auslegung zu Kompromissen, die Systeme zur Leistungsstellung und -regelung kostspieliger und aufwendiger machen. Die GTO-Thyristoren brauchen zu ihrem zuverlaessigen Betrieb nicht nur komplexe periphere Schaltungen, sondern sie haben auch eine niedrige Schaltfrequenz. Die Entwicklungsingenieure fuer in IGBT-Technik ausgefuehrte Systeme muessen einerseits mit dem Problem hoher Verluste fertig werden und andererseits einen hoeheren Bedarf an Komponenten mit der Forderung nach hoher Verfuegbarkeit in Einklang bringen. Die neue, von ABB entwickelte IGCT-Technik (Integrated Gate Commutated Thyristor) ueberwindet sowohl die Nachteile des GTO-Thyristors als auch des IGBT und enthaelt alle Schaltungen, die notwendig sind, damit das

  12. The method of the photoelectron spectroscopy for the observation of ultrafst processes in metals; Die Methode der Photoelektronenspektroskopie zur Beobachtung ultraschneller Prozesse in Metallen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinz, Oliver

    2007-12-15

    An essential thematic main topic of this experimental-physical thesis is the observation of the thermalization of hot electrons of a metal film, which were excited and heated by an ultrashort laser pulse. Applied for this was a modification of the method of the photoelectron spectroscopy, at which it is by an optical-pump examination technique possible, to study the dynamics of the electron energy distribution in the metal with high time resolution. The laser pulses required for the surpassing of the metal escape work in the ultraviolet spectral range are by that produced, that pulses of a Ti:sapphire laser system in the infrared spectral region and a pulse duration of 40 femtoseconds are frequency-multiplied. For the success of this measurement method with high time resolution high requirements both on the quality of the exciting laser pulses and the ultrahigh-vacuum apparature of the photoelectron spectrometer are indispensable. The essential details of these special requirements are extensively discussed in this thesis. The excitation of the metal sample by intense and ultrashort laser pulses of different wavelength led after evaluation of the photoemission spectra and after analysis of the structural character of the metal surface to an extension of already existing knowledge concerning the photoemission at simultaneous absorption of two or several photons. [German] Ein wesentlicher thematischer Schwerpunkt dieser experimentalphysikalischen Arbeit ist die Beobachtung der Thermalisierung heisser Elektronen eines Metallfilms, welche mit einem ultrakurzen Laserimpuls angeregt und aufgeheizt wurden. Verwendet wurde dazu eine Abwandlung der Methode der Photoelektronenspektroskopie, bei der es durch eine optische Pump-Abfrage-Technik moeglich ist, die Dynamik der Elektronenenergieverteilung im Metall mit hoher Zeitaufloesung zu untersuchen. Die zur Ueberwindung der metallischen Austrittsarbeit erforderlichen Laserimpulse im ultravioletten Spektralbereich werden

  13. Functional anatomy and biomechanics of the carpus; Funktionelle Anatomie und Biomechanik des Karpus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitt, R. [Herz- und Gefaessklinik GmbH, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Bad Neustadt an der Saale (Germany)

    2006-08-15

    The wrist is an exceedingly complex structure composed of several joints and a dedicated ligamentous system. Its functional principles allow a wide range of carpal motion and make the wrist remarkably resistant to external stress forces: The proximal carpal row serves as an intercalated link interposed between the static elements of both the forearm and the distal carpal row. Like a flexible placeholder, the proximal row synchronously adapts to the spatial and temporal requirements of the wrist. There are synergistic movement patterns including simultaneous flexion of the proximal row as the wrist is deviated radially and simultaneous extension during ulnar deviation. Together with pronosupination of the radioulnar joints, the combined radial/ulnar inclination and flexion/extension enable spherical, out-of-plane movements of the hand. Carpal function is best explained by the ''model of a ring under tension.'' This review addresses the anatomy and the biomechanics of the wrist and illustrates systematic image analysis by using carpal lines and angles as well as indices of carpal height. (orig.) [German] Die Handwurzel ist ein komplexes Mosaik von Skelettelementen mit einer Vielzahl von Gelenken und einem differenzierten Ligamentsystem. Die gegensaetzlichen Anforderungen aus hoher Belastungsstabilitaet und hoher Bewegungsfreiheit werden durch folgende Funktionsprinzipien realisiert: Die proximale Handwurzelreihe ist ein mobiles Glied, das zwischen die fixen Elemente des Unterarms und der distalen Reihe interponiert ist. Mit ''variabler Geometrie'' passt die proximale Reihe ihre Form entsprechend den aktuellen Raum- und Krafterfordernissen an. Am Handgelenk kommt es zu kombinierten Bewegungen in 2 Raumebenen, wobei die Radialduktion mit einer Flexion und die Ulnarduktion mit einer Extension kombiniert sind. In der Kombination mit den Umwendbewegungen im distalen Radioulnargelenk sowie den karpalen Abduktions- und Flexions

  14. Zwischen standardisierten Lehrzielen und individuellen Lernvoraussetzungen. Möglichkeiten adaptiver, technologie-gestützter Lernsysteme

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jasmin Leber

    2017-02-01

    Full Text Available Lernende orientieren sich bei der Auswahl und Planung ihrer Lernaktivitäten stark daran, was ihnen von einer Lehrperson vorgegeben wird. Empirische Befunde zeigen, dass insbesondere die Art der Prüfungsgestaltung als einflussreiches didaktisches Mittel angesehen werden kann, das den Lernprozess Studierender stark beeinflusst. Starre Strukturen und hoher Workload in Bachelor- und Masterstudiengängen fördern diesen Effekt zusätzlich, da wenig Zeit für selbstbestimmtes Lernen bleibt. In einer idealen Lehr-Lern-Situation sollten daher Lehrziele, Lehrmethode und Prüfungsgestaltung bestmöglich auf einander abgestimmt sein, um einen effizienten Lernprozess zu fördern (Constructive Alignment. Gleichzeitig sollten die individuellen Voraussetzungen jedes Lernenden berücksichtigt werden. Dieser Beitrag zeigt auf, wie technologie-gestützte Lernsysteme dazu beitragen können, individualisierte Lernwege zu realisieren, um eine heterogene Gruppe von Lernenden beim Erreichen derselben vorgegebenen Lernziele zu unterstützen. Es wird beleuchtet, welche Lernendenvariablen und welche instruktionalen Methoden sich eignen, um individualisierte Lernarrangements zu gestalten und diskutiert, welche Konsequenzen sich daraus für die Rahmenbedingungen von Lehr-Lern-Situationen ergeben.

  15. Vibroacoustic and optical investigations of cavitation phenomena in axial piston engines; Vibroakustische und optische Untersuchung der Kavitation bei Axialkolbenmaschinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kunze, T.; Brunner, H.

    1996-12-31

    Hydrostatic drives are widely used. Reasons are: High-power and momentum transmission at high power density, variable arrangement of components, simplicity of designing linear drives, very high dynamics and variable design of hydraulic control systems, especially in combination with electronic solutions. However, hydrosystems have to compete with mechanical, electric and pneumatic drives, and demands on comfort, operating quality, energy efficiency, ease of servicing and environmental acceptability are getting increasingly higher. This means that innovative solutions must be found to remove the current shortcomings of hydrosystems must be overcome, i.e. noise, loss of flow, leakge of liquids, variations of rotational momentum and speed, and cavitation. The authors focus on the problem of cavitation. (orig.) [Deutsch] Hydrostatische Systeme finden in der Antriebstechnik eine breite Anwendung. Gruende dafuer sind die Uebertragbarkeit grosser Kraefte und Momente bei hoher Leistungsdichte, die freizuegige Anordnung einzelner Komponenten, die einfache Realisierung linearer Antriebe, die sehr hohe Dynamik und die vielfaeltige Gestaltung hydraulischer Steuerungen, vor allem in Verbindung mit der Elektronik. Die Hydrosysteme stehen jedoch im Wettbewerb mit mechanischen, elektrischen und pneumatischen Antrieben. Zudem steigen die Anforderungen an Komfort, Arbeitsqualitaet, Energieeffizienz, Wartungsfreundlichkeit und Umweltvertraeglichkeit. Deshalb gilt es, die Nachteile von Hydrosystemen, wie z.B. die Geraeuschbildung, die Stroemungsverluste, die Fluessigkeitsleckagen, die Drehmoment- und Drehzahlschwingungen und nicht zuletzt die Kavitation, durch innovative Loesungen zu vermindern. Der vorliegende Beitrag beschaeftigt sich dabei in erster Linie mit dem Problem der Kavitation. (orig.)

  16. Acoustic emission analysis for structural health monitoring of hot metal components; Schallemissionsanalyse zur Zustandsueberwachung von heissen Metallkomponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulze, Eberhard [Fraunhofer-Institut fuer Keramische Technologien und Systeme, Dresden (Germany). Institutsteil Materialdiagnostik

    2015-07-01

    For the application of acoustic emission analysis on hot components such as pipes special application techniques are necessary to protect the sensor from the heat. The Fraunhofer IKTS-MD has developed a waveguide solution that meets these requirements. Major challenges in the application of acoustic emission analysis in an industrial environment is the strong ambient noise. This requirement meets the developed acoustic measurement system at the Fraunhofer Institute by a high measurement dynamics, storage and assessment of the complete waveforms and by special algorithms. The attractiveness of the method lies in the relatively low number of sensors with which the integrity of large plant areas (e.g. several meters under high alternating load standing superheated steam pipe) can be permanently monitored. [German] Fuer die Anwendung der Schallemissionsanalyse an heissen Komponenten wie Rohrleitungen sind besondere Applikationstechniken notwendig, um den Sensor vor der Hitze zu schuetzen. Das Fraunhofer IKTS-MD hat dafuer eine Wellenleiterloesung entwickelt, die diese Anforderungen erfuellt. Wesentliche Herausforderung bei der Anwendung der Schallemissionsanalyse in industrieller Umgebung ist das starke Umgebungsrauschen. Dieser Anforderung begegnet das am Fraunhofer-Institut entwickelte akustische Messsystem durch eine hohe Messwertdynamik, Speicherung und Bewertung der vollstaendigen Wellenformen sowie durch spezielle Auswertealgorithmen. Die Attraktivitaet des Verfahrens liegt in der vergleichsweise geringen Anzahl von Sensoren, mit denen die Integritaet grosser Anlagenbereiche (z.B. mehrere Meter unter hoher Wechsellast stehender Heissdampfleitung) dauerhaft ueberwacht werden kann.

  17. Operation of the Berlin natural gas store; Erdgasspeicher Berlin - Betriebsfuehrung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, A.; Stark, M. [Berliner Gaswerke (GASAG)-AG, Berlin (Germany); Littmann, W.

    2001-07-01

    The Berlin natural gas store of the GASAG has a capacity of 1085 million cubic metres and serves more than 700,000 customers in Berlin. It was constructed in an area with medium to high building density, with sports areas and recreation areas, landscape and water reserves and several other problematic elements. This made the licensing procedure highly complex and required costly technical safety and environmental protection measures. [German] Das Unternehmen GASAG sichert mit einem Leitungsnetz von gut 6590 km Laenge, fuenf Uebernahmestationen und dem Erdgasspeicher Berlin mit einem Speichervermoegen von 1085 Mio m{sup 3} (Vn) fuer mehr als 700 000 Berliner Kunden die ganzjaehrige Versorgung mit dem Energietraeger Erdgas. Dabei dient der Erdgasspeicher Berlin dem Ausgleich zwischen Bezugs- und Bedarfsstruktur bei der Erdgasversorgung des Versorgungsgebietes der GASAG. Das Gebiet, in dem der Erdgasspeicher Berlin errichtet wurde, liegt in einem Bereich der Stadt, der von mittlerer bis hoher Bebauungsdichte, von Sport- und Erholungsflaechen, von Landschafts- und Wasserschutzgebieten sowie diveresen anderen Problempunkten gepraegt ist. Daraus resultierten neben aufwendigen Genehmigungsverfahren technisch aufwendige und kostenintensive Auflagen, die sich auf die Anlagensicherheit sowie den Arbeits- und Umweltschutz bezogen. (orig.)

  18. Update: Frakturverhindernde Osteoporosetherapie in der Traumatologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schwarz H

    2010-01-01

    Full Text Available Frakturen sind ein Indikator mit besonders hoher prädiktiver Aussage für die durch Osteoporose bedingte Fragilität des Knochens. Daher steht der Traumatologe an vorderer und besonders verantwortlicher Stelle für die Diagnose einer Osteoporose und der Initiierung einer Therapie. Seine Aufgabe erschöpft sich nicht mehr wie früher im alleinigen Frakturmanagement. Hierzu ist nicht allein auf die oft schwer zu beurteilende Adäquanz der Fraktur zu achten, sondern die gesamte Risikokonstellation für eine Osteoporose zu berücksichtigen. Da das Risiko für Folgefrakturen in der Zeit nach dem Frakturereignis am höchsten ist, ist rasches Handeln notwendig. Bei Verdacht auf eine die Fraktur (mitverursachende Osteoporose ist es daher erforderlich, dass der Traumatologe eine baldige weitere diagnostische Bewertung einleitet oder selbst die notwendigen diagnostischen oder therapeutischen Schritte ergreift. Für die frakturverhindernde Therapie steht ein breites Portefeuille an Optionen zur Verfügung. Relevant für die Therapieplanung ist es, den raschen und guten Effekt der Senkung des Frakturrisikos zu beachten. Die beste Basis für die Diagnose und das Management der Osteoporose ist die im deutschsprachigen Raum konsentierte S-3-Leitlinie des DVO [1].

  19. Fatigue behaviour of technical springs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, B.; Berger, C. [Institut fuer Werkstoffkunde und Staatliche Materialpruefungsanstalt Darmstadt, Technische Universitaet Darmstadt, Grafenstrasse 2, 64283 Darmstadt (Germany)

    2005-11-01

    Technical Springs belong to the components with the highest cyclic and superposed static load. Nevertheless they have to fulfill the requirements of lightweight constructions. This is only possible, if high strength materials with special properties are carefully manufactured to well designed springs and special additional treatments are carried out, which impose an advantageous residual stress profile in the surface layers of the springs. After a short historical view on the spring research activities in Professor Thums area, some aspects of the fatigue behaviour of hot formed parabolic leaf springs are presented. Then the fatigue properties of cold formed helical compression springs made of different steel spring wires are discussed. Finally some results on the fatigue behaviour of helical springs at a very high number of load cycles are reported. (Abstract Copyright [2005], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Technische Federn gehoeren zu den am hoechsten zyklisch beanspruchten Bauteilen mit gleichzeitig hoher Vorspannung bzw. Mittelspannung. Trotzdem sollen sie den Forderungen des Leichtbaus genuegen. Realisierbar ist dies nur durch hochfeste Federwerkstoffe mit speziellen Eigenschaften, die sorgfaeltig zu ueberlegt konstruierten Federn verarbeitet werden, und wenn zusaetzliche Behandlungen durchgefuehrt werden, die einen guenstigen Eigenspannungszustand in der Federrandschicht erzeugen. Nach einem kurzen historischen Rueckblick auf die Forschungsaktivitaeten zur Zeit von August Thum wird zunaechst das Ermuedungsverhalten warm geformter Parabelfedern behandelt. Der folgende Abschnitt befasst sich mit den Schwingfestigkeitseigenschaften kalt geformter Schraubendruckfedern aus verschiedenen Federstahldraehten. Abschliessend wird ueber das Ermuedungsverhalten von Schraubenfedern bei sehr hohen Schwingspielzahlen berichtet. (Abstract Copyright [2005], Wiley Periodicals, Inc.)

  20. Virtual colonoscopy with multi-slice computed tomography; Virtuelle Koloskopie mit der Mehrschichtcomputertomographie. Vorlaeufige Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rust, G.-F.; Eisele, O.; Reiser, M. [Institut fuer Klinische Radiologie, Klinikum Grosshadern, Muenchen Univ. (Germany); Hoffmann, J.N.; Kopp, R.; Fuerst, H. [Chirurgische Klinik und Poliklinik, Klinikum der Univ. Muenchen (Germany)

    2000-03-01

    Subject: Using multi-slice computed tomography (MSCT) large body areas can scanned with high spatial resolution. In this study, MSCT was employed for virtual colonoscopy in various pathologies of the colon. Results: Nine polyps and four of five colon carcinomas were detected using MSCT virtual colonoscopy. In three patients with ulcerative colitis virtual coloscopy revealed morphological alterations compatible with this disease. In two of four patients with multiple diverticula of the colon the true extent of the disorder could be assessed in virtual colonoscopy. (orig.) [German] Fragestellung: Die Mehrschichtcomputertomographie (MSCT) vermag, grosse Organbereiche mit hoher raeumlicher Aufloesung zu untersuchen. Daher koennen auch fuer die virtuelle Koloskopie eine bisher nicht erreichbare Ortsaufloesung und Detailtreue erwartet werden. Die ersten Ergebnisse mit der MSCT-Koloskopie bei unterschiedlichen pathologischen Veraenderungen des Kolons werden vorgestellt. Ergebnisse: 4 von 5 Kolonkarzinomen konnten mit der virtuellen Koloskopie dargestellt werden. Bei 3 Patienten wurden mit der virtuellen Koloskopie typische Veraenderungen der Colitis ulcerosa dargestellt, wovon ein Patient die konventionelle Koloskopie nicht tolerierte. Bei 9 Patienten mit Kolonpolypen stimmten die virtuelle und konventionelle Koloksopie vollstaendig ueberein. Bei 4 Patienten mit Divertikulose war mit der virtuellen Koloskopie nur in 2 Faellen der Befund vollstaendig zu sichern. (orig.)

  1. Mechanical-biological waste conditioning with controlled venting - the Meisenheim mechanical-biological waste conditioning plant; Mechanisch-biologische Restabfallbehandlung nach dem Kaminzugverfahren - MBRA Meisenheim

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hangen, H.O. [Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Bad Kreuznach, Bad Kreuznach (Germany)

    1998-12-31

    The decision of the rural district of Bad Kreuznach to propose creating facilities for mechanical-biological waste conditioning at the new northern Meisenheim landfill was consistent and correct. It will ensure that the material deposited at this new, state-of-the-art landfill is organically `lean` and can be deposited with a high density. Preliminary sifting of the material prior to depositing safeguards that no improper components are inadvertently included. Three years of operation warrant the statement that waste components that cannot be appropriately biologically conditioned should be eliminated prior to rotting. (orig.) [Deutsch] Die Entscheidung des Landkreises Bad Kreuznach, der neu eingerichteten Norddeponie Meisenheim eine MBRA vorzuschlaten, war auf jeden Fall konsequent und richtig. Es ist damit sicher gestellt, dass in diesem neuen nach dem Stand der Technik eingerichteten Deponiebereich von Anfang an ein Material eingelagert wird, das `organisch abgemagert` ist und mit hoher Einbaudichte eingebaut werden kann. Die Sichtung des gesamten Deponie-Inputs in der Vorsortierhalle gibt ein Stueck Sicherheit, dass keine nicht zugelassenen Stoffe verdeckt dem Ablagerungsbereich der Deponie zugefuehrt werden. Nach mehr als 3 Jahren Betriebszeit kann festgestellt werden, dass biologisch nicht sinnvoll behandelbare Abfallbestandteile vor dem Rotteprozess abgetrennt werden sollten. (orig.)

  2. Spinal cord infarction; Spinaler Infarkt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Naumann, N.; Shariat, K.; Ulmer, S.; Stippich, C.; Ahlhelm, F.J. [Universitaetsspital Basel, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Basel (Switzerland)

    2012-05-15

    Infarction of the spinal cord can cause a variety of symptoms and neurological deficits because of the complex vascular supply of the myelon. The most common leading symptom is distal paresis ranging from paraparesis to tetraplegia caused by arterial ischemia or infarction of the myelon. Venous infarction, however, cannot always be distinguished from arterial infarction based on the symptoms alone. Modern imaging techniques, such as computed tomography angiography (CTA) and magnetic resonance angiography (MRA) assist in preoperative planning of aortic operations to reliably identify not only the most important vascular structure supplying the spinal cord, the artery of Adamkiewicz, but also other pathologies such as tumors or infectious disorders. In contrast to CT, MRI can reliably depict infarction of the spinal cord. (orig.) [German] Die durch einen Rueckenmarkinfarkt verursachte Symptomatik kann aufgrund der komplexen Blutversorgung des Myelons zu unterschiedlichen neurologischen Ausfaellen fuehren. Dabei steht haeufig die durch eine arterielle Minderperfusion des Myelons bedingte Querschnittssymptomatik im Vordergrund. Venoes induzierte Mikrozirkulationsstoerungen sind anhand des neurologischen Befundes klinisch nicht immer von arteriellen Infarkten zu unterscheiden. Die moderne Bildgebung unter Einsatz der CT- (CTA) und MR-Angiographie (MRA) dient dem Ausschluss nichtvaskulaerer Ursachen fuer die Symptomatik wie Entzuendungen und Tumoren sowie der praeoperativen Planung vor der Aortenchirurgie zum Nachweis der fuer die Myelondurchblutung entscheidenden A. Adamkiewicz. Im Gegensatz zur CT kann mittels MRT ein Infarkt im Myelon mit hoher Verlaesslichkeit nachgewiesen werden. (orig.)

  3. Wie man Elementarteilchen entdeckt vom Zyklotron zum LHC : ein Streifzug durch die Welt der Teilchenbeschleuniger

    CERN Document Server

    Freytag, Carl

    2016-01-01

    Dieses Buch erklärt die physikalischen Grundlagen und die Technologien der Elementarteilchenforschung und beschreibt allgemeinverständlich Teilchenbeschleuniger und -detektoren sowie ihr Zusammenspiel. An einigen Meilensteinen der Forschung – von der Erzeugung von Transuranen über die Entdeckung exotischer Mesonen bis zum Higgs-Boson – zeigen die Autoren den Weg von der Theorie über das Experiment zum Forschungsergebnis auf. Gravitonen, Higgs-Teilchen, Neutrinos und Quarks – das Interesse an den kleinsten uns bekannten Teilchen ist seit Jahrzehnten ungebrochen und rückt damit auch die Laboratorien in den Blick, die an die Grenzen der Physik vorstoßen: Neben dem größten Experimentierfeld, das wir haben – dem Universum selbst - sind es die gigantischen Maschinen der Elementarteilchenphysik in Großforschungseinrichtungen wie dem CERN und dem DESY. Mit ihnen versuchen Forscher weltweit unter Einsatz extrem hoher Energien Zustände zu simulieren, wie sie zum Beginn unseres Universums kurz nach d...

  4. Double-layer capacitors as dynamic stores for PV applications. Final report; Doppelschichtkondensatoren als dynamische Speicher fuer PV-Anwendungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Willer, B.; Knorr, R.; Broeker, C.; Burger, B.; Wollny, M.

    1999-07-01

    Double layer capacitors are the system of choice whenever a large number of cycles and high capacity are required. They have the advantages of high cyclic strength, high capacity, freedom of servicing, insensitivity to high temperatures and long life. Drawbacks are low energy density, high self-discharge and high cost.Applications in water pumps, pathfinders and roller blind control systems were investigated. [German] Mit den Ergebnissen steht ein detailliertes Wissen ueber den weltweiten Entwicklungsstand und die physikalischen Eigenschaften von Doppelschichtkondensatoren zur Verfuegung. Ihre Eigenschaften wurden in Bezug auf moegliche photovoltaische Anwendungen hin analysiert. Anwendungsfehlder ergeben sich vorzugsweise dann, wenn hohe Zyklenzahl und Leistungsfaehigkeit gefordert werden. Die Vorteile des neuen Energiespeichers sind seine hohe Zyklenfestigkeit und Leistungsfaehigkeit, seine Wartungsfreiheit, Temperaturunempfindlichkeit und lange Lebensdauer. Ihnen stehen die Nachteile einer geringen Energiedichte, hohen Selbstentladung und hoher Kosten gegenueber. Eine deutliche Steigerung der Gesamteffizienz von photovoltaischen Versorgungseinheiten beim Einsatz von Doppelschichtkondensatoren ergeben energetische Simulationen unterschiedlicher Systeme. Fuer ausgewaehlte photovoltaisch versorgte Anwendungen konnte die Einsatzfaehigkeit von Doppelschichtkondensatoren in Feldtests erprobt und nachgewiesen werden. Wasserpumpensysteme, Pathfinders und eine Rolladensteuerung fuer ein Fenster wurden getestet. Der Einsatz von Doppelschichtkondensatoren zur weiteren Verbreitung photovoltaischer Anwendungen ist bereits heute fuer spezielle Anwendungen sinnvoll und wirtschaftlich. Mit weiter fallenden Preisen fuer die Kondensatoren und der Entwicklung von Kondensatorsystemen mit hoeheren Spannungen werden weitere Anwendungsfelder hinzukommen. Die Basis zur Entwicklung der notwendigen Systemtechnik und ihrer Demonstration in Feldversuchen ist durch die Ergebnisse des

  5. Magnetic resonance imaging of pulmonary perfusion. Technical requirements and diagnostic impact; MRT der Lungenperfusion. Technische Voraussetzungen und diagnostischer Stellenwert

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Attenberger, U.I.; Buesing, K.; Schoenberg, S.O.; Fink, C. [Klinikum Mannheim der Universitaet Heidelberg, Institut fuer Klinische Radiologie und Nuklearmedizin, Universitaetsmedizin Mannheim, Mannheim (Germany); Ingrisch, M.; Reiser, M. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Campus Grosshadern, Muenchen (Germany)

    2009-08-15

    With technical improvements in gradient hardware and the implementation of innovative k-space sampling techniques, such as parallel imaging, the feasibility of pulmonary perfusion MRI could be demonstrated in several studies. Dynamic contrast-enhanced 3D gradient echo sequences as used for time-resolved MR angiography have been established as the preferred pulse sequences for lung perfusion MRI. With these techniques perfusion of the entire lung can be visualized with a sufficiently high temporal and spatial resolution. In several trials in patients with acute pulmonary embolism, pulmonary hypertension and airway diseases, the clinical benefit and good correlation with perfusion scintigraphy have been demonstrated. The following review article describes the technical prerequisites, current post-processing techniques and the clinical indications for MR pulmonary perfusion imaging using MRI. (orig.) [German] Mit der Verfuegbarkeit leistungsfaehiger Gradientensysteme und schneller k-Raum-Akquisitionstechniken wie der parallelen Bildgebung konnten verschiedene Studien die Machbarkeit der Lungenperfusionsbildgebung in der MRT zeigen. In der Praxis haben sich dynamische kontrastverstaerkte 3D-Gradientenechosequenzen, wie sie fuer zeitaufgeloeste MR-Angiographien verwendet werden, fuer die Bildgebung der Lungenperfusion etabliert. Hiermit ist es moeglich, die Perfusion der gesamten Lunge mit ausreichend hoher zeitlicher und raeumlicher Aufloesung zu visualisieren. In mehren klinischen Studien konnte bei Patienten mit Lungenembolie, pulmonaler Hypertonie sowie Erkrankungen der Atemwege und des Lungenparenchyms der klinische Nutzen der Lungenperfusions-MRT und die gute Uebereinstimmung mit der Lungenperfusionsszintigraphie nachgewiesen werden. Der folgende Uebersichtsartikel beschreibt die technische Durchfuehrung, Bildnachverarbeitung und die klinischen Anwendungsgebiete der MRT zur Untersuchung der Lungenperfusion. (orig.)

  6. Diagnosis of pulmonary embolism with spiral and electron-beam CT; Diagnostik der Lungenembolie mit Spiral- und Elektronenstrahl-CT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoepf, U.J.; Bruening, R.D.; Becker, C.R.; Konschitzky, H.; Muehling, O.; Staebler, A.; Helmberger, T.; Holzknecht, N.; Reiser, M.F. [Muenchen Univ. (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik; Knez, A.; Haberl, R. [Muenchen Univ. (Germany). Medizinische Klinik 1

    1998-12-01

    Purpose: To compare spiral (SCT) and electron-beam CT (EBT) for the diagnosis of pulmonary embolism (PE). Materials and methods: From June 1997 to June 1998 188 patients with suspected acute or chronic thrombembolism of the pulmonary arteries were examined. A total of 108 patients were scanned using SCT and 80 patients using EBT. On each scanner two different scan protocols were evaluated. Conclusions: Advanced CT scanning techniques allow the highly accurate diagnosis of central and peripheral PE. Other potentially life-threatening underlying diseases are also readily recognized. (orig./AJ) [Deutsch] Fragestellung: Spiral-CT (SCT) und Elektronenstrahlcomputertomographie (EBT) sollten hinsichtlich ihrer Eignung fuer die Diagnostik der Lungenembolie (LE) verglichen werden. Methode: Von Juni 1997 bis Juni 1998 wurden 188 Patienten mit Verdacht auf akute oder chronische thrombembolische Veraenderungen der Lungenarterien untersucht. Die CT-Diagnostik erfolgte dabei bei 108 Patienten mit Spiral-CT und bei 80 Patienten mit EBT. Schlussfolgerungen: Moderne CT-Scan-Verfahren erlauben mit hoher Genauigkeit die Diagnose der zentralen und peripheren Lungenembolie. Die EBT bietet Vorteile in der Darstellung herznaher peripherer Lungenarterien. Andere lebendsbedrohliche Ursachen fuer die Beschwerden des Patienten werden mit der CT sicher erkannt. (orig./AJ)

  7. Hyperonenproduktion in C+C- und Si+Si-Kollisionen bei 158 GeV pro Nukleon

    CERN Document Server

    Kraus, Ingrid

    2004-01-01

    Ultrarelativistische Schwerionenstöße werden seit etwa 15 Jahren untersucht, um Kernmaterie unter extremen Bedingungen zu erforschen; in Kollisionen schwerer Atomkerne kann bei hohen Einschußenergien Kernmaterie stark komprimiert und aufgeheizt werden. Die Bedeutung dieser Experimente wird durch Berechnungen der Quanten-Chromo-Dynamik auf raumzeitlichen Gittern hervorgehoben, die bei ausreichend hoher Energiedichte eine Phase voraussagen, in der die Quarks nicht mehr in Hadronen gebunden sind, sondern zusammen mit den Gluonen ein partonisches System ausbilden. Ist das System hinreichend groß und equilibriert, wird es als Quark-Gluon-Plasma bezeichnet. Die als Signatur für das Überschreiten der Phasengrenze vorgeschlagene erhöhte Produktion Seltsamkeit tragender Teilchen wurde in der Gegenüberstellung von elementaren Proton+Proton-Interaktionen und Kern+Kern-Stößen experimentell über einen weiten Energiebereich bestätigt. Eine solche Überhöhung kann aber auch durch rein hadronische Phänomene her...

  8. Blueberries (Vaccinium myrtillus) as an indicator of radioactive pollution of a forest ecosystem; Heidelbeere (Vaccinium myrtillus) als Indikator fuer die radioaktive Belastung eines Waldoekosystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kienzl, K.; Hiesel, E.; Henrich, E.

    1992-12-31

    It was the aim of this project to find indicators within the forest ecosystem for pollution with artificial radionuclides. In the first line, the reference nuclide Cs-137 was examined. These biological indicators could be used quickly and comprehensively for analysis in the case of a possible repeated large-area contamination. In addition to mosses, lichens, ferns, various grasses, spruce needles, bark and wood, in particular bilberrry shrubs (Vaccinium myrtillus) were sampled repeatedly. The bilberry offers itself as a possible indicator plant (high incidence in the entire Austrian federal territory, simple sampling, deer feeding plant) and is also important as forest fruit for humans. (orig./EF) [Deutsch] Ziel dieses Projektes war es u.a., innerhalb des Waldoekosystems Indikatoren fuer die Belastung mit kuenstlichen Radionukliden (in erster Linie wurde das Leitnuklid Cs-137 untersucht) zu finden. Diese Bioindikatoren koennten bei einer etwaigen neuerlichen grossraeumigen Kontamination flaechendeckend rasch zur Analyse herangezogen werden. Neben Moosen, Flechten, Farnen, diversen Graesern, Fichtennadeln, Rinde und Holz wurden insbesondere Heidelbeerstauden (Vaccinium myrtillus) sehr zahlreich beprobt, da sich die Heidelbeeren als moegliche Indikatorpflanzen anbieten (hoher Verbreitungsgrad im gesamten oesterreichischen Bundesbebiet, einfache Probenahme, Aesungspflanzen) und auch als Waldfruechte fuer den Menschen von Bedeutung sind. (orig./EF)

  9. Hydrogen production by absorption-assisted steam gasification of biomass; Wasserstoffherstellung durch absorptionsunterstuetzte Wasserdampf-Vergasung von Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marquard-Moellenstedt, T.; Pichler, P.; Specht, M. [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany); Michel, M.; Berger, R.; Hein, K.R.G. [Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen, Univ. Stuttgart (Germany); Hoeftberger, E.; Rauch, R.; Hofbauer, H. [Technische Univ. Wien, Inst. fuer Verfahrentechnik und technische Biowissenschaften, Wien (Austria)

    2004-07-01

    A wood gasification process is presented for continuous production of a raw gas with a hydrogen content of nearly 70 mol-%. For gas production from biomass - e.g. for fuel synthesis, gas supply to the public grid, or electric power generation -, gasification processes are suited which produce high-quality product gas by means of internal gas conditioning. One of these, the AER process (Absorption Enhanced Reforming), is presented here. In this process, CO2 is separated inside the reactor by means of an absorption agent. The resulting product gas has a high concentration of hydrogen and low concentrations of CO and CO2. CO2 absorption shifts the reaction equilibria in the direction of the desired products and also provides heat for the endothermal reactions. (orig.) [German] In diesem Beitrag wird ein Holzvergasungsprozess vorgestellt, mit dem durch Primaermassnahmen die kontinuierliche Produktion eines Rohgases mit einem Wasserstoffanteil von nahezu 70 mol-% gelang. Fuer die Gaserzeugung aus Biomasse zur Kraftstoffsynthese, Gaseinspeisung oder Verstromung eignen sich Vergasungsverfahren, die durch interne Gaskonditionierung ein Produktgas hoher Qualitaet liefern. Ein Ansatz hierfuer ist der AER-Prozess (Absorption Enhanced Reforming). Bei diesem wird das waehrend der Wasserdampfvergasung bzw. Dampfreformierung entstehende CO{sub 2} durch ein Absorptionsmittel im Reaktor abgetrennt, so dass ein Produktgas mit hohem Wasserstoffgehalt und geringen Anteilen an CO und CO{sub 2} resultiert. Durch die CO{sub 2}-Absorption werden nicht nur die Reaktionsgleichgewichte in Richtung der gewuenschten Produkte verschoben, sondern auch die Waerme fuer die endothermen Reaktionen aufgebracht. (orig.)

  10. Imaging before and after uterine artery embolization; Bildgebende Diagnostik vor und nach Uterusmyomembolisation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kroencke, T.J. [Charite - Universitaetsmedizin Berlin, Radiologische Klinik, Campus Virchow-Klinikum, Berlin (Germany)

    2008-07-15

    Percutaneous catheter-based embolization treatment of symptomatic uterine fibroids has evolved into the most widely used alternative therapeutic approach to surgical treatment worldwide. Uterine artery embolization (UAE) induces infarction of leiomyomas, resulting in ischemic necrosis, hyaline degeneration, and size reduction with resolution of associated symptoms. Published experience suggests that UAE is an effective and reliable option for treating uterine fibroids with high patient satisfaction. Magnetic resonance imaging (MRI) is superior to ultrasonography for determining the site, size and number of fibroids, which is important for establishing the indication for UAE. Other potential advantages of MRI include the option of performing MR angiography (MRA) and obtaining contrast-enhanced images for monitoring the outcome of UAE and assessing possible complications after UAE. (orig.) [German] Die perkutane kathetergestuetzte Uterusmyomembolisation ist inzwischen weltweit die am meisten verbreitete Alternative zur operativen Behandlung des symptomatischen Uterus myomatosus. Der durch Embolisation der Aa. uterinae (Syn. Uterusarterienembolisation, UAE) bewirkte 'Myominfarkt' fuehrt zu ischaemischer Nekrose, hyalinem Umbau und Groessenreduktion der Myome unter Rueckbildung myomassoziierter Beschwerden. Die bisher publizierten Erfahrungen zeigen, dass es sich bei der Embolisation um eine effektive und sichere Methode mit hoher Patientinnenzufriedenheit handelt. Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist dem Ultraschall in der fuer die Indikationsstellung wichtigen Beurteilung von Lage, Groesse und Zahl der Myomknoten ueberlegen. Weitere moegliche Vorteile ergeben sich durch den Einsatz der MR-Angiographie (MRA) sowie kontrastmittelunterstuetzter Aufnahmen zur Erfolgskontrolle und Abklaerung von Komplikationen nach Embolisation. (orig.)

  11. Formal MRI criteria for the diagnosis of multiple sclerosis; Formale MRT-Kriterien in der Diagnose der Multiplen Sklerose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Harting, I.; Haehnel, S. [Abt. Neuroradiologie, Neurologische Klinik, Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany); Meyding-Lamade, U. [Neurologische Klinik, Universitaetsklinikum Heidelberg (Germany)

    2004-06-01

    Multiple scloris (MS) is the most common demyelinating inflammatory disease of the central nervous system, presenting with multifocal, disseminated white matter lesions called plaques. Magnetic resonance imaging (MRI) is very sensitive in detecting white matter abnormalities. By demonstrating the spatial and temporal dissemination in patients presenting with isolated clinical findings suggestive of MS, MRI contributes to estimating the likelihood of the disease. Since MRI is highly sensitive but not specific, it is important to apply formal MRI criteria. This article describes the characteristic MRI changes of MS and the so-called McDonald criteria for an MRI-supported diagnosis of MS. (orig.) [German] Die multiple Sklerose (MS) ist die haeufigste entzuendliche, demyelinisierende Erkrankung des ZNS, die mit multiplen disseminierten Demyelinisierungsherden, sog. Plaques, in der weissen Substanz einhergeht. Die MRT weist mit hoher Sensitivitaet Veraenderungen der weissen Substanz nach. Indem die MRT bereits bei einer klinisch isolierten, MS-verdaechtigen Erstsymptomatik die raeumliche und zeitliche Disseminierung der Erkrankung belegt, traegt die Methode dazu bei, die Erkrankungswahrscheinlichkeit abzuschaetzen. Da die MRT zwar hoch sensitiv, aber nicht spezifisch ist, ist die Anwendung formaler MRT-Kriterien fuer die Diagnose der MS sehr wichtig. Dieser Artikel beschreibt die charakteristischen MRT-Veraenderungen der MS und die sog. McDonald-Kriterien einer MRT-gestuetzten Diagnose der MS. (orig.)

  12. Developing an optimized treatment strategy for anaerobic waste water cleaning; Entwicklung einer optimierten Behandlungstrategie fuer die anaerobe Abwasserreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wenzel, W.; Manz, W.; Szewzyk, U.; Kozariszczuk, M.; Kraume, M. [Technische Univ. Berlin (Germany)

    1999-07-01

    The paper looks into the opportunities for and limitations of using oligonucleotide probes for in-situ hybridisation in anaerobic systems. As is demonstrated, a large part of the populations can be detected using this method and different physiological groups like sulfate reducers and methanogens can be verified with a high resolution. The technique permits assessing the physiological activity of these groups so that inferences to reactor performance can be drawn. Various physiological groups such as fermenters and homoacetogenous bacteria so far can be detected with inadequate resolution only. Ongoing work with a view to amending this is described. (orig.) [German] Dieser Beitrag beschaeftigt sich mit den Moeglichkeiten und Limitierungen des Einsatzes von Oligonukleotidsonden zur in situ Hybridisierung in anaeroben Systemen. Es wird gezeigt, dass ein grosser Teil der Population mit Hilfe dieser Methode erfasst werden kann und verschiedene physiologische Gruppen wie die Sulfatreduzierer und die Methanogenen mit hoher Aufloesung nachgewiesen werden koennen. Die physiologische Aktivitaet dieser Gruppen kann abgeschaetzt werden und damit sind Rueckschluesse auf die Reaktorleistung moeglich. Verschiedene physiologische Gruppen wie die Gaerer und die homoacetogenen Bakterien werden bisher nur in unzureichender Aufloesung erfasst. Die derzeit laufenden Arbeiten zur Loesung dieser Probleme werden beschrieben. (orig.)

  13. Integrated municipal wind power concepts; Windenergienutzung im staedtischen Verbund

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kolbert, D.; Richert, F. [Ventis Energietechnik GmbH, Braunschweig (Germany)

    1998-06-01

    The role of wind power in the industrial sector currently depends very much on its technical and economic integrability in existing conventional supply structures. The most important questions in this context relate to capacity effects, adapted operating methods of conventional power suppliers, and, most important of all, operational energy production costs. In some regions alternative energy supply concepts are not yet or not sufficiently available. However, these will nevertheless offer ways of installing energy systems with a large renewable segment. The chances of bringing such projects to fruition depend for one thing on the climate, which may either stimulate or deter from development work on renewables (wind power, solar energy), and for another, often in apparent opposition to the former, on the oftentimes poorly developed infrastructure and economic strength of the region in question. [Deutsch] Die Bedeutung der Windenergienutzung im industrialisierten Bereich ist derzeit verknuepft mit deren technischen und oekonomischen Integrationsfaehigkeit in bestehende, konventionelle Versorgungsstrukturen. Im Vordergrund steht hierbei die Klaerung der Fragestellungen nach Kapazitaetseffekten, angepassten Betriebsweisen konventioneller Stromerzeuger und, in erster Linie, betriebswirtschaftlichen Energieerzeugungskosten. Derzeit bieten die Regionen, in denen eine anderweitige Versorgung noch nicht oder in nicht ausreichendem Masse existieren Moeglichkeiten zur Installation von Energiesystemen mit hoher regenerativer Durchdringung. Fuer die Realisation solcher Projekte stehen sich haeufig die klimatischen Bedingungen, die einerseits z.T. die Ursache fuer den geringen Entwicklungsstand sind, andererseits aber auch guenstige Voraussetzungen fuer die Nutzung regenerativer Energien (Wind, Sonne) bieten, der meist schlechten Infrastruktur und der geringen Wirtschaftskraft gegenueber. (orig./MSK)

  14. Studies on the electrocemical remediation of contamined soils; Studie zur elektrochemischen Sanierung kontaminierter Boeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rahner, D. [TU Dresden (Germany). Inst. fuer Physikalische Chemie und Elektrochemie; Gruenzig, H. [TU Dresden (Germany). Inst. fuer Physikalische Chemie und Elektrochemie

    1995-12-31

    Surprisingly, and despite initial scepticism, the research yielded a basic solution principle. According to these findings it is possible to trigger electrochemically induced reactions in a multitude of soils inside the soil matrix which can either entail pollutant turnover by subsequent chemical reactions or direct electrochemical pollutant degradation in the micro-reaction site. The solution principle developed at the University of Dresden constitutes a further process in addition to conventional methods of soil remediation; its application in situ to eliminate immobile pollutants will be much more inexpensive and environmentally-friendly than current ex-situ processes. The success of remediation depends on soil composition, the electrocatalytic activity of certain minerals present in the soil (micro-conductors), and pollutant fixation. First results seem to indicate that microbiological processes are favourably influenced. (orig.) [Deutsch] Die durchgefuehrten Forschungsarbeiten haben, trotz anfaenglich hoher Skepsis, ueberraschend zu einer Prinziploesung gefuehrt. Nach diesen Erkenntnissen ist es moeglich, in einer Vielzahl von Boeden innerhalb der Bodenmatrix elektrochemisch induzierte Reaktionen auszuloesen, die entweder in chemischen Folgereaktionen zum Schadstoffumsatz fuehren oder einen direkten elektrochemischen Schadstoffabbau am Mikro-Reaktionsort bewirken koennen. Mit der an der TU Dresden erarbeiteten Prinziploesung erschliesst sich ein zusaetzlicher Weg zu bisherigen Verfahren der Bodensanierung, der im Falle einer in-situ Sanierung immobiler Schadstoffe wesentlich kostenguenstiger und umweltschonender wird als bisher praktizierte ex-situ Verfahren. Der Sanierungserfolg ist abhaengig von der Bodenzusammensetzung, der elektrokatalytischen Aktivitaet bestimmter im Boden vorhandener Minerale (Mikroleiter) und der Schadstoffbelegung. Mikrobiologische Prozesse scheinen nach ersten Erkenntnissen hierbei positiv beeinflusst zu werden. (orig.)

  15. Hydrogen effects in nitrogen-alloyed austenitic steels; Wirkung von Wasserstoff in stickstofflegierten austenitischen Staehlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Uhlemann, M.; Mummert, K. [Institut fuer Festkoerper- und Werkstofforschung Dresden e.V. (Germany); Shehata, M.F. [National Research Centre, Cairo (Egypt)

    1998-12-31

    Hydrogen increases the yield strength of nitrogen-alloyed steels, but on the other hand adversely affects properties such as tensile strength and elongation to fracture. The effect is enhanced with increasing nitrogen and hydrogen contents. Under the effect of hydrogen addition, the discontinuous stress-strain characteristic and the distinct elongation limit of hydrogen-free, nitrogen containing steels is no longer observed in the material. This change of mechanical properties is attributed to an interatomic interaction of nitrogen and hydrogen in the lattice, which is shown for instance by such effects as reduction of hydrogen velocity, high solubility, and a particularly strong lattice expansion. The nature of this interaction of nitrogen and hydrogen in the fcc lattice remains to be identified. (orig./CB) [Deutsch] Wasserstoff fuehrt in stickstofflegierten Staehlen zu einer Erhoehung der Streckgrenze, aber gleichzeitig zu einer Abnahme der Zugfestigkeit und Bruchdehnung. Dieser Effekt verstaerkt sich mit zunehmenden Stickstoff- und Wasserstoffgehalten. Ein diskontinuierlicher Spannungs-Dehnungsverlauf mit einer ausgepraegten Streckgrenze in wasserstofffreien hochstickstoffhaltigen Staehlen wird nach Wasserstoffeinfluss nicht mehr beobachtet. Die Aenderung der mechanischen Eigenschaften, wird auf eine interatomare Wechselwirkung von Stickstoff und Wasserstoff im Gitter zurueckgefuehrt, die sich u.a. in geringer Wasserstoffdiffusionsgeschwindigkeit, hoher Loeslichkeit und vor allem in extremer Gitteraufweitung aeussert. Insgesamt ist die Natur der Wechselwirkung zwischen Stickstoff und Wasserstoff im kfz Gitter noch nicht aufgeklaert. (orig.)

  16. Powdery ferric compounds for biogas process desulphurisation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franziska Schäfer

    2017-03-01

    Full Text Available Strategien zur Entschwefelung sind essenziell für jede Biogasanlage, da ein hoher Schwefelwasserstoffgehalt die Gasqualität erheblich beeinträchtigt. Der Einsatz von Eisenpräparaten zur internen chemischen Entschwefelung bietet die Vorteile der substratbezogenen Dosierung sowie der Vermeidung von Prozessbeeinträchtigungen und Korrosion gasberührender Fermenterbauteile. Bislang wurden Eisenpräparate jedoch häufig nur anhand des Eisengehaltes eingesetzt, ohne die chemischen und physikalischen Eigenschaften der Präparate zu berücksichtigen. Um genau diesem Ansatz nachzugehen, wurden pulverförmige Eisenpräparate unterschiedlicher chemischer Zusammensetzung und Korngröße als Zuschlagsstoffe in Biogasreaktoren im Labormaßstab verglichen und die Wirkung in Abhängigkeit von Prozessparametern wie Hydrodynamik und Verweilzeit untersucht. Im Ergebnis der Forschung können nun zielgerichtete Aussagen dazu getroffen werden, welches Eisenpräparat in Abhängigkeit von den vorliegenden Prozessparametern am besten geeignet ist, um eine optimale Entschwefelung zu gewährleisten. Der Vergleich zwischen reinen Eisen(III-oxiden und Eisen(III-hydroxid-Präparaten zeigte beispielsweise bei geringen Verweilzeiten von 8 Tagen einen deutlich besseren Entschwefelungseffekt der eisenhydroxidbasierten Produkte. Darüber hinaus wurden Effekte hinsichtlich der Prozessstabilisierung und des Methangehalts beobachtet.

  17. Sichere Identitäten in einer digitalen Welt

    Science.gov (United States)

    Löer, Thomas

    Die Bedeutung der digitalen Welt in unserem Leben wächst derzeit dramatisch. Verschiedenste Informationssysteme und Netzinfrastrukturen mit hoher Komplexität entstehen. Neben dem "world wide web“ gehören dazu eine Vielzahl privater Anbieter und digitaler Infrastrukturnetze wie Bankennetze oder Regierungs- und Behördennetze. Die steigende Zahl der Nutzer unterstreicht diese Entwicklung: 1995 nutzten 6,5% der Bevölkerung das Internet - heute sind es knapp 70%. Davon kaufen 41% online ein, zwei Drittel nutzen Online-Banking und ein weiterer Teil erledigt seine Behördengänge auf diesem Weg. Im Jahr 2008 wird der Umsatz über das Internet auf über 150 Mrd. € geschätzt. Die Vielfalt des digitalen Netzes ist enorm. Der vertrauenswürdige Nachweis der Identität in diesen hochsensiblen Bereichen stellt große Herausforderungen an die Sicherheit im digitalen Netz. Der bedrohlich wachsende Identitätsbetrug verdeutlicht dabei die außerordentliche Schwierigkeit, sichere Applikationen im Medium Internet zu entwickeln.

  18. Online construction of traffic slots for short-term planning of production; Online-Trassenkonstruktion zur kurzfristigen Produktionsplanung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kant, M. [Alcatel SEL AG, Stuttgart (Germany); Bleser, L. [EDV Beratung Programmierung, Buechel (Germany)

    2003-07-01

    Today it is not possible to meet all requirements in the fields of flexibility with regard to the infrastructure, the technical interface to the customer, reaction time (high organisational efforts), grade of automation, and number of requests with economic solutions and just in time. This is especially valid for the provision for short term traffic slots. To be better armed for the competition with road traffic, railways will have with the system for online construction of traffic slots for short term planning of production a comfortable, client oriented and economic system for online and offline use. With this system the railways an their client will be to calculate train running time very quickly and use this system as a high quality planning tool for the whole railway network. (orig.) [German] Heute koennen die Anforderungen wie Flexibilitaet in Bezug auf die Infrastruktur, technische Schnittstelle zum Kunden, Reaktionszeit (hoher organisatorischer Aufwand), Automatisierungsgrad und Anfrageaufkommen nicht immer wirtschaftlich und zeitgerecht abgedeckt werden. Dies gilt vor allem fuer die Bereitstellung/Ermittlung fuer kurzfristige Trassen/Transportleistungen. Um fuer den Wettbewerb mit der Strasse noch besser geruestet zu sein, wird mit der Online-Trassenkonstruktion zur kurzfristigen Produktionsplanung ein komfortables, kundenorientiertes und wirtschaftliches System realisiert und als Produkt zur Verfuegung gestellt, ueber das die Infrastrukturbetreiber und deren Kunden online und offline 'vollkommen' autark Fahrzeiten fuer schienengebundene Fahrzeuge zu Planungszwecken in kuerzester Zeit innerhalb des gesamten hinterlegten Streckennetzes ermitteln koennen. (orig.)

  19. Manual heat pumps. Planning and projecting; Handbuch Waermepumpen. Planung und Projektierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bonin, Juergen

    2009-07-01

    The special value of this publication for planning and projecting of heat pump devices lays in an information processing independent of manufacturers: specialists of civil engineering receive so a fact source to compare as much as possible systems and possibilities. Furthermore renewable energy sources to change heating systems are presented - which is from advantage during times of high energy cost. Main topics on overview: ecological and economical aspects, introduction in refrigerating engineering, water-water heat pump devices, brake-water- and air-water heat pump devices, projecting of all required components as well as projecting examples (tasks and solutions). (orig./GL) [German] Der besondere Wert dieser Publikation zur Planung und Projektierung von Waermepumpenanlagen liegt in einer markenneutral gehaltenen Informationsaufbereitung: Fachkraefte der Baubranche erhalten so eine Faktenquelle zum Vergleichen moeglichst vieler Systeme und Moeglichkeiten. Zudem werden alternative Energiequellen zur Heizungsumstellung vorgestellt - was gerade in Zeiten hoher Energiekosten von grossem Vorteil ist. Schwerpunkte im Ueberblick: Oekologische und wirtschaftliche Aspekte, Einfuehrung in die Kaeltetechnik, Wasser-Wasser-Waermepumpenanlagen, Sole-Wasser-Waermepumpenanlagen, Luft-Wasser-Waermepumpenanlagen, Projektierung aller erforderlichen Komponenten sowie Projektierungsbeispiele (Aufgaben und Loesungen). (orig.)

  20. Diffusion-weighted imaging in acute stroke; Diffusionsgewichtete Bildgebung bei akutem Schlaganfall

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Yilmaz, U. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Homburg-Saar (Germany)

    2015-09-15

    Diffusion-weighted imaging (DWI) enables the early detection of acute ischemic stroke and with high sensitivity and specificity. The signal changes are based on decreased diffusion of water molecules that is caused by cytotoxic edema. Despite the possibility of early detection of ischemic changes magnetic resonance imaging (MRI) is not normally necessary for the therapy decision; however, under some conditions, such as unknown time from onset of symptoms, multiparametric MRI including DWI can provide useful information that will influence the therapy. (orig.) [German] Die diffusionsgewichtete Bildgebung (''diffusion-weighted imaging'', DWI) ermoeglicht es, den ischaemischen Schlaganfall mit hoher Sensitivitaet und Spezifitaet fruehzeitig nachzuweisen. Ihre Signalveraenderungen basieren auf der eingeschraenkten Diffusion von Wassermolekuelen durch das zytotoxische Oedem, das durch die Hypoxie verursacht wird. Trotz der Moeglichkeit, ischaemische Veraenderungen fruehzeitig nachzuweisen, ist das MRT zur Therapieentscheidung beim ischaemischen Schlaganfall in der Regel nicht notwendig. In besonderen Faellen, wenn z. B. das Zeitfenster nicht bekannt ist, kann das MRT mit Diffusionsbildgebung jedoch hilfreiche Informationen liefern, die die Therapie beeinflussen. (orig.)

  1. Compact external cavity diode laser for industrial analysis; Kompakte External-Cavity-Dioden-Laser fuer die industrielle Messtechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hildebrandt, L.; Knispel, R.; Sacher, J. [Sacher Lasertechnik GmbH, Marburg (Germany)

    2001-09-01

    Fabry-Perot (FP) laser diodes are generally compact, reliable and low cost laser sources for a wide range of scientific and technical applications [1]. However, emission characteristics of FP laser diodes are often far from ideal, especially tuning range and sidemodesuppression are often to small, and thus many applications are limited to the use of relatively expensive distributed feedback (DFB) laser diodes with their - as competed with external cavity diode laser - low tuning range and low power. External cavity diode laser, in which antireflection coated FP-laser diodes are utilized, can provide an alternative with a high tuning range, small linewidth and high power. (orig.) [German] Fabry-Perot (FP)-Laserdioden sind kompakte, zuverlaessige und kostenguenstige Laserlichtquellen fuer eine Reihe von Anwendungsgebieten in Wissenschaft und Technik [1]. Jedoch sind die Emissionseigenschaften bei FP-Laserdioden nicht ideal, insbesondere ist die Durchstimmbarkeit der Wellenlaenge sowie die Seitenmodenunterdrueckung meist zu gering. Weit bessere Emissionseigenschaften zeigen Distributed-feedback (DFB)-Diodenlaser, die jedoch wegen der hoeheren Kosten und der - im Vergleich zu FP-Laserdioden in externen Resonatoren - geringen Durchstimmbarkeit und Leistung fuer technische Anwendungen haeufig nicht in Frage kommen. Entspiegelte FP-Laserdioden in externen Resonatoren koennen mit ihrem grossen Durchstimmbereich, schmaler Linienbreite und hoher Leistung eine Alternative darstellen. (orig.)

  2. Expression of Ku70 predicts results of radiotherapy in prostate cancer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hasegawa, Tomokazu; Someya, Masanori; Hori, Masakazu; Nakata, Kensei; Kitagawa, Mio; Tsuchiya, Takaaki; Sakata, Koh-ichi [Sapporo Medical University School of medicine, Department of Radiology, Chuo-ku, Sapporo, Hokkaido (Japan); Matsumoto, Yoshihisa [Research Laboratory for Nuclear Reactors, Tokyo Institute of Technology, Meguro-ku, Tokyo (Japan); Nojima, Masanori [The University of Tokyo, The Institute of Medical Science Hospital, Minatoku, Tokyo (Japan); Masumori, Naoya [Sapporo Medical University School of medicine, Department of Urology, Chuo-ku, Sapporo, Hokkaido (Japan); Hasegawa, Tadashi [Sapporo Medical University School of medicine, Department of Surgical Pathology, Chuo-ku, Sapporo, Hokkaido (Japan)

    2017-01-15

    Strahlentherapie zu prognostizieren. Fuer eine bessere Vorhersagbarkeit eines Lokalrezidivs sind weitere Parameter zur Strahlenempfindlichkeit erforderlich. Wir untersuchten zwischen August 2007 und Oktober 2010 als Entwicklungskohorte 58 mit intensitaetsmodulierter Strahlentherapie (IMRT, 76 Gy) behandelte Patienten mit einem lokalisierten Prostataadenokarzinom sowie zwischen Maerz 2001 und Mai 2007 als Validierungskohorte 42 mit dreidimensionaler konformaler Strahlentherapie (3D-CRT) behandelte Patienten. Eine immunhistochemische Untersuchung der am nichthomologen Endjoining beteiligten Proteine wurde unter Verwendung von Biopsaten durchgefuehrt. Die Ku70-Expression wurde nicht mit verschiedenen klinischen Parametern korreliert, wie z. B. Gleason-Score und Risikostratifizierung nach D'Amico, und scheint daher einen unabhaengigen Prognosefaktor darzustellen. Der Vorhersagewert war fuer PSA-Rezidive nach Kombination von Gleason-Score und Ku70-Expression im Vergleich zum Gleason-Score allein deutlich besser. Bei Strahlentherapie und Androgendeprivationstherapie (ADT) zeigten Patienten mit Gleason-Score ≤7 oder niedriger Ku70-Expression keine Rezidive. Dagegen war bei einem Gleason-Score ≥8 und hoher Ku70-Expression die PSA-Rezidivrate hoch. Aehnliche Ergebnisse lieferte die Validierungskohorte. Die Behandlung mit 76 Gy und ADT kann bei Patienten mit Gleason-Score ≤7 oder niedriger Ku70-Expression wirksam sein, ist aber bei einem Gleason-Score ≥8 und hoher Ku70-Expression nicht ausreichend, so dass in diesen Faellen andere Behandlungsansaetze erforderlich sind. (orig.)

  3. Aortic dissection - when classical surgical approach, when endoluminal repair?; Die Aortendissektion - Wann operieren, wann endoluminal therapieren?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, G.M.; Hansmann, J. [Heidelberg Univ. (Germany). Abt. Radiodiagnostik; Allenberg, J.R.; Schumacher, H. [Heidelberg Univ. (Germany). Chirurgische Universitaetsklinik, Abt. Gefaesschirurgie; Vahl, C.; Hagl, S. [Heidelberg Univ. (Germany). Chirurgische Universitaetsklinik, Abt. Herzchirurgie

    2001-08-01

    (symptomatischen) B-Dissektion erfolgreich eingesetzt werden. Diskussion. Die Typ-A-Dissektion kann mit hoher technischer Erfolgsrate behandelt werden. Das Fortbestehen unguenstiger haemodynamischer Verhaeltnisse in der distalen Aorta beguenstigt jedoch Organmalperfusionen. Die erfolgreiche Kombination mit endoluminalen Verfahren legt nahe, ein solches Konzept einer breiteren klinischen Erprobung zu unterziehen. Akute und klinisch symptomatische B-Dissektionen koennen mit hoher technischer Erfolgsrate endoluminal behandelt werden. Ungeloeste Fragen betreffen allerdings noch das endgueltige Prothesendesign. (orig.)

  4. Emission control measures for precursors of tropospheric ozone. Pt. 1 and 2; Emissionsminderungsmoeglichkeiten bei Vorlaeufersubstanzen von bodennahem Ozon. Bd. 1: Systemanalyse der Ozonminderungsmassnahmen in den USA. Bd. 2: Luftreinhaltemassnahmen in den USA zur Minderung von VOC-Emissionen aus Kleinanlagen und Produkten und Vergleich mit europaeischen Regelungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leclaire, T.; Schiefer, C.; Bergmann, S.; Hrabovski, Z. [Institut fuer Umwelttechnologie und Umweltanalytik e.V. (IUTA), Duisburg (Germany)

    1998-08-01

    emissions are compared and discussed. Advantages and disadvantages of the described strategies are highlighted. Based on the actual VOC emission inventory of Germany suggestions for future reduction measures are supposed. (orig.) [Deutsch] In den USA liegen Erfahrungen aus der Ozonbekaempfung ueber einen Zeitraum von 20 bis 30 Jahren vor. Aufgrund besonders hoher Ozonbelastungen in vielen Regionen werden grosse Anstrengungen zur VOC-Minderung unternommen. Wesentliches Ziel des Vorhabens war es, die Schwerpunkt im Hinblick auf die Minderung von VOC-Emissionen herauzufinden und zu pruefen, ob und inwieweit eine Uebertragung von Strategien und Massnahmen auf die Verhaeltnisse in Deutschland moeglich ist. Hauptaugenmerk wurde auf kleinere Anlagen und Produkte gelegt, weil in diesen Bereichen in Deutschland momentan vordringlich Handlungsbedarf gesehen wird. Im ersten Band sind die Strategien und Massnahmen zur Ozonminderung in den USA (bundesweit) sowie in fuenf Regionen mit besonders hoher Ozonimmissionsbelastung beschrieben. Hierzu erfolgte eine Darstellung der Zustaendigkeitsbereiche auf nationaler, einzelstaatlicher, regionaler und lokaler Ebene, der Gesetzgebung und Regelwerke, der Schwerpunktsetzung hinsichtlich NO{sub x}- und VOC-Minderung und eine kurze Darstellung der quellenbezogenen Massnahmen auf nationaler Ebene und in den betrachteten Regionen. In Band 2 erfolgt eine ausfuehrliche Beschreibung der Massnahmen zur VOC-Emissionsminderung bei Produkten und im gewerblichen Bereich in den USA anhand der nationalen Regelungen fuer Anstrichstoffe und Konsumgueter, der von der kalifornischen Luftreinhaltebehoerde erlassenen VOC-bezogenen Regelungen fuer Anstrichstoffe, Konsumgueter und Gewerbebetriebe sowie der Regelungen des suedkalifornischen South Coast Air Quality Management Districts (Los Angeles und Umgebung). Zur Darstellung der regionalen Bestimmung wurde diese Region ausgewaehlt, da die Regelungen dort aufgrund der besonders hohen Immissionsbelastung

  5. Framework for radiation pneumonitis risk stratification based on anatomic and perfused lung dosimetry

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dhami, Gurleen; Zeng, Jing; Patel, Shilpen A.; Rengan, Ramesh [University of Washington School of Medicine, Department of Radiation Oncology, Seattle, WA (United States); Vesselle, Hubert J.; Kinahan, Paul E.; Miyaoka, Robert S. [University of Washington School of Medicine, Department of Radiology, Seattle, WA (United States); Bowen, Stephen R. [University of Washington School of Medicine, Department of Radiation Oncology, Seattle, WA (United States); University of Washington School of Medicine, Department of Radiology, Seattle, WA (United States)

    2017-05-15

    Vorbehandlung. CT-Scans zur Bestrahlungsplanung wurden zusammen mit in der Vorbehandlung durchgefuehrten [{sup 99m}Tc]MAA-SPECT/CT-Perfusionsscans von 20 Patienten mit definitiver Thorax-Bestrahlung aufgezeichnet. Klinische Strahlenpneumonitis wurde als Grad ≥ 2 definiert (CTCAEv4-Gradierung). Anatomische Lungendosis-Volumen-Parameter wurden mittels Behandlungsplanungsscans erhoben und perfundierte Dosis-Volumen-Parameter mittels SPECT/CT-Scans waehrend der Vorbehandlung berechnet. Gleichwertige Dosen von 2 Gy/Fraktion wurden in der Lunge berechnet, um abweichende Behandlungsregime und raeumliche Schwankungen der lungengaengigen Dosis (EQD2{sub lung}) auszugleichen. Anatomische (MLD) und funktionale Parameter der Lungendosis (pMLD{sub 70%}) wurden als Praediktoren einer Strahlenpneumonitis vom Grad ≥ 2 (AUC > 0,93; p < 0,01) bestimmt. Gepaarte anatomische und funktionale dosimetrische Parameter (z. B. MLD und pMLD{sub 70%}) koennten die Vorhersagegenauigkeit weiter erhoehen. Nicht alle Patienten mit hoher anatomischer Lungendosis (MLD > 13,6 GyEQD2{sub lung}; 19,3 Gy bei Patienten mit 60 Gy in 30 Fraktionen) entwickelten eine Strahlenpneumonitis, jedoch alle, die zur perfundierten Lunge zudem eine hohe mittlere Dosis aufwiesen (pMLD{sub 70%} > 13,3 GyEQD2). Die vorlaeufige Anwendung des Rahmenwerks ergab bei dem begrenzten Patientenkollektiv Unterschiede zwischen anatomischer und perfundierter Lungendosimetrie. Zusaetzliche Parameter der perfundierten Lunge koennten bei der Risikostratifizierung von Patienten bezueglich einer Strahlenpneumonitis helfen, insbesondere bei Behandlungsplaenen mit hoher anatomischer Lungendosis. Weitere Untersuchungen sind noetig. (orig.)

  6. Neurofunctional MRI at high magnetic fields; Neurofunktionelle MRT bei hohen Feldern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Speck, O. [Fakultaet fuer Naturwissenschaften, Otto-von-Guericke Universitaet Magdeburg, Abteilung Biomedizinische Magnetresonanz, Institut fuer Experimentelle Physik, Magdeburg (Germany); Leibniz Institut fuer Neurobiologie, Magdeburg (Germany); Deutsches Zentrum fuer Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE), Magdeburg (Germany); Center for Behavioral Brain Sciences (CBBS), Magdeburg (Germany); Turner, R. [MPI fuer Kognitions- und Neurowissenschaften, Abteilung Neurophysik, Leipzig (Germany)

    2013-05-15

    group data without the need for voxel-based congruence. (orig.) [German] fMRT-Untersuchungen sind durch den geringen aktivierungsinduzierten Signalunterschied in ihrer Sensitivitaet limitiert und innerhalb kurzer tolerierbarer Messzeiten ist die raeumliche Aufloesung limitiert. fMRT bei 1,5 und mehr noch bei 3 T ist ein zuverlaessiges Werkzeug in der Neurowissenschaft und fuer klinische Anwendungen, wie etwa die praechirurgische Funktionslokalisierung. Die fMRT-Sensitivitaet steigt stark (mehr als linear) mit hoeherer Magnetfeldstaerke. Dies war seit Jahren einer der Hauptgruende fuer die Entwicklung zu hoeheren Feldern wie etwa 7 T. Der Sensitivitaetsgewinn von 7 gegenueber 3 T ist bei hoher raeumlicher Aufloesung am groessten und die fMRT mit sehr hoher isotroper Submillimeteraufloesung wird moeglich. Bisherige Resultate zeigen, dass die Blood-oxygenation-level-dependent(BOLD)-Lokalisierung deutlich praeziser ist als bislang angenommen. Mittels Hochfeld-fMRT werden nicht nur quantitativ bessere Ergebnisse erzielt, sondern Informationen neuer Qualitaet zugaenglich wie etwa die kolumnare und schichtabhaengige Struktur des Kortex. Somit wird der Weg zu weiteren Informationen, wie etwa die Richtung kortikaler Verbindungen, eroeffnet. Diese Moeglichkeiten bergen jedoch auch neue Herausforderungen. So muessen neue Verfahren zur Prozessierung derart hochaufgeloester Daten entwickelt werden, welche z. B. ohne Glaettung auskommen, um den Informationsgehalt der Daten nicht zu reduzieren. Standardaufloesungen von 2-3 mm sind weiterhin bei 3 T ''gut aufgehoben'' und profitieren von geringeren Signalausloeschungen, weniger Verzerrungen und geringerer Lautstaerke. Zum Erreichen hoechster Aufloesung bei 7 T sind parallele Bildgebung und Verzerrungskorrektur essenziell und ermoeglichen eine gute Uebereinstimmung mit anatomischen Aufnahmen. Die Echozeit sollte bei 7 T auf ca. 20-25 ms angepasst und die Datenauswertung fuer einzelne Probanden oder Patienten ohne

  7. Diagnostic imaging of shoulder impingement; Bildgebende Diagnostik des Schultergelenkes bei Impingement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Merl, T. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Inst. fuer Roentgendiagnostik; Weinhardt, H. [Klinikum Rechts der Isar, Muenchen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Orthopaedie; Oettl, G. [Klinikum Rechts der Isar, Muenchen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Orthopaedie; Lenz, M. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Inst. fuer Roentgendiagnostik; Riel, K.A. [Klinikum Rechts der Isar, Muenchen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Orthopaedie

    1996-01-01

    Magnetic resonance imaging is a method that has been advancing in the last few years to the modality of choice for diagnostic evaluation of the bone joints, as the method is capable of imaging not only the ossous but also the soft tissue components of the joint. MRI likewise has become an accepted method for diagnostic evaluation of syndromes of the shoulder, with high diagnostic accuracy in detecting rotator cuff lesions, or as an efficient MRI arthrography for evaluation of the instability or lesions of the labrocapsular complex. In the evaluation of early stages of shoulder impingement, the conventional MRI technique as a static technique yields indirect signs which in many cases do not provide the diagnostic certainty required in order to do justice to the functional nature of the syndrome. In these cases, functional MRI for imaging of the arm in abducted position and in rotational movement may offer a chance to early detect impingement and thus identify patients who will profit from treatment at an early stage. [Deutsch] Die Magnetresonanztomographie hat sich in den letzten Jahren zur Methode der Wahl in der Diagnostik der Gelenke entwickelt, sie erlaubt neben der Abbildung aller knoechernen auch die Abbildung aller Weichteilelemente eines Gelenkes. Auch in der Diagnostik der Schultergelenkserkrankungen besitzt die Magnetresonanztomographie einen festen Stellenwert mit hoher diagnostischer Treffsicherheit in der Beurteilung der Rotatorenmanschette, als MR-Arthrographie auch in der Beurteilung der Instabilitaet bzw von Laesionen des labrokapsulaeren Komplexes. In der Bewertung frueher Stadien des Impingement ist die klassische Magnetresonanztomographie als statische Methode auf indirekte Zeichen angewiesen, die in vielen Faellen nicht ausreichende Sicherheit bieten und dem funktionellen Charakter des Krankheitsbildes nicht ausreichend Rechnung tragen. Hier koennte die funktionelle Magnetresonanztomographie unter Abbildung des Arms in Abduktion und Rotation eine

  8. Cardiac MR imaging in arrhythmogenic heart diseases; Kardiale MRT in der Diagnostik arrhythmogener Herzerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, C.K.; Dinter, D.J.; Diehl, S.J.; Neff, K.W. [Universitaetsklinikum Mannheim, Institut fuer Klinische Radiologie, Mannheim (Germany); Papavassiliu, T.; Borggrefe, M. [Universitaetsklinikum Mannheim, Medizinische Klinik, Mannheim (Germany)

    2007-04-15

    Cardiac arrhythmias are assessed with a combination of history, clinical examination, electrocardiogram, Holter monitor, if necessary supplemented by invasive cardiac electrophysiology. In ischemic heart disease (IHD) coronary angiography is performed in addition. Echocardiography is usually the primary imaging modality. MRI is increasingly recognized as an important investigation allowing more accurate cardiac morphological and functional assessment. Approximately one-fifth of deaths in Western countries are due to sudden cardiac death, 80% of which are caused by arrhythmias. Typical causes range from diseases with high prevalence (IHD in men 30%) to myocarditis (prevalence 1-9%) and rare cardiomyopathies (prevalence HCM 0.2%, ARVC 0.02%, Brugada syndrome approx. 0.5%). The characteristic MRI features of arrhythmogenic diseases and the new aspects of characteristic distribution of late enhancement allow etiologic classification and differential diagnosis. MRI represents an important tool for detection of the underlying cause and for risk stratification in many diseases associated with arrhythmias. (orig.) [German] Herzrhythmusstoerungen werden durch die Zusammenschau von Anamnese, klinischer Untersuchung, Elektrokardiogramm, Langzeit-EKG sowie ggf. einer invasiven elektrophysiologischen Untersuchung beurteilt. Bei der koronaren Herzerkrankung (KHK) erfolgt zusaetzlich eine Koronarangiographie. Die Echokardiographie stellt das primaere bildgebende Verfahren dar. Die MRT des Herzens ermoeglicht eine genauere morphologische und funktionelle Darstellung des Herzens und gewinnt damit zunehmend an Bedeutung. Etwa jeder 5. Todesfall in westlichen Industriestaaten ist auf einen ploetzlichen Herztod zurueckzufuehren, davon sind ca. 80% durch Herzrhythmusstoerungen verursacht. Typische Ursachen reichen von Krankheiten mit hoher Praevalenz (KHK bei Maennern 30%) ueber Myokarditiden (Praevalenz 1-9%) bis zu selteneren Kardiomyopathien (Praevalenz HCM 0,2%, ARVC 0,02%, Brugada

  9. Training to NDT construction experts (ZFPBau). Developments in recent years; Ausbildung zum ZfPBau-Experten. Entwicklungen der letzten Jahre

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Taffe, Alexander [Hochschule fuer Technik und Wirtschaft, Berlin (Germany); Feistkorn, Sascha [SVTI Schweizerischer Verein fuer technische Inspektionen, Wallisellen (Switzerland). Nuklearinspektorat; Dauberschmidt, Christoph [Hochschule Muenchen (Germany)

    2016-05-01

    Classical destructive test methods are fixed part of industrial sectors for decades such as aerospace, automotive, railway and power plants. A high degree of standardization of procedures, and training in form of an ISO standard are present, but not in non-destructive testing of civil engineering (ZfPBau). Except for the rebound hammer NDT methods in civil engineering are not standardized. Also of personnel qualifications can be found in regulations very few requirements, although it is obvious that this is an indispensable prerequisite for the proper application of the procedures and reliable inspection results. In this contribution experiences with a presented training concept in which the construction inspector will trained to DIN 1076 in a two-day course. Here are the necessary conditions worked out, such as the creation of suitable test bodies or the definition of necessary course content for establishing training courses. [German] Klassische zerstoerungsfreie Pruefverfahren sind seit Jahrzehnten fester Bestandteil industrieller Bereiche wie Luftfahrt, Automotive, Eisenbahn und Kraftwerke. Ein hoher Normungsgrad der Verfahren und Ausbildungsstandards in Form einer ISO-Norm liegen vor. Bei der zerstoerungsfreien Pruefung im Bauwesen (ZfPBau) ist das anders. Bis auf den Rueckprallhammer sind ZfPBau-Verfahren nicht genormt. Auch zur Personalqualifikation finden sich in Regelwerken nur sehr wenige Anforderungen, obwohl es offensichtlich ist, dass dies eine unverzichtbare Voraussetzung fuer die richtige Anwendung der Verfahren und zuverlaessige Pruefaussagen ist. In diesem Beitrag werden Erfahrungen mit einem Ausbildungskonzept vorgestellt, bei dem Bauwerkspruefer nach DIN 1076 in einem zweitaegigen Lehrgang ausgebildet werden. Dabei werden die notwendigen Voraussetzungen heraus gearbeitet, wie z.B. die Erstellung von geeigneten Testkoerpern oder die Festlegung notwendiger Kursinhalte, die zum Etablieren von Ausbildungskursen erforderlich sind.

  10. Das Druckprofil von Sportkompressionsstrümpfen.

    Science.gov (United States)

    Reich-Schupke, Stefanie; Surhoff, Stefan; Stücker, Markus

    2016-05-01

    Zunehmend werden Sportkompressionsstrümpfe (SKS) eingesetzt, doch fehlt eine Norm in Analogie zu medizinischen Kompressionsstrümpfen (MKS). Ziel dieser Pilotstudie war der Vergleich der Druckprofile von fünf SKS ex vivo und in vivo miteinander sowie mit MKS-Normen. CEP Running-Progressive-Socks, Falke Running--Energizing, Sigvaris Performance, X-Socks Speed-Metal-Energizer und 2XU Compression--Race-Socks wurden an zehn Leistungssportlern (standardisiert in vivo, Kikuhime--Sensor) sowie im Hohenstein Institut (ex vivo) hinsichtlich ihres Druckprofils getestet. Die Ex-vivo-Messungen im Fesselbereich von CEP (25,6 mmHg) und 2XU (23,2 mmHg) entsprachen der deutschen MKS-Klasse 2, von Sigvaris-SKS (20,8 mmHg) der deutschen MKS-Klasse 1. Die übrigen SKS lagen darunter. Die ermittelten Druckprofile differierten stark und entsprachen nicht der MKS-Norm. Die In-vivo-Messungen zeigten für drei SKS (2XU, CEP, Sigvaris) durchschnittlich einen höheren Anpressdruck als die SKS von Falke und X-Socks. Alle SKS lagen in vivo jedoch unter der deutschen MKS-Klasse 1. Kein SKS bot den für MKS geforderten Druckabfall vom Messpunkt B nach D. Die in vivo und ex vivo ermittelten SKS-Druckprofile zeigten heterogene Ergebnisse und folgten kaum den MKS-Anforderungen. Entsprechend sind auch die klinisch-praktischen Effekte von SKS nicht vergleichbar. Wünschenswert wäre eine SKS-Klassifikation, die erlaubt, Produkte einzuordnen, zu vergleichen und nach konkreten Vorlieben und Bedürfnissen (hoher vs. geringer Druck, progressiver vs. degressiver Gradient) auszuwählen. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  11. Neue radiologische und serologische Methoden zur Diagnose der renalen Osteodystrophie bei Dialysepatienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cejka D

    2014-01-01

    Full Text Available Mit Abnahme der Nierenfunktion steigt die Prävalenz der renalen Osteodystrophie (ROD, im Dialysestadium ist fast jeder Patient von ROD betroffen. Dialysepatienten haben verglichen mit der Normalbevölkerung ein 4-fach erhöhtes Risiko, eine Oberschenkelhalsfraktur zu erleiden. Die ROD ist eine Urämie-bedingte Erkrankung des Knochens, die zu Veränderungen des Knochenstoffwechsels („turnover“ [T], der Mineralisierung („mineralization“ [M] und des Knochenvolumens („volume“ [V] führen kann. Bislang ist die Untersuchung all dieser Veränderungen nur mittels invasiver Knochenbiopsie mit anschließender Histomorphometrie und TMV-Klassifizierung möglich. Klinisch verfügbare Methoden wie Knochendichtemessung („dual-energy X-ray absorptiometry“ [DXA] oder Bestimmung von Parathormon beziehungsweise von Knochenstoffwechselparametern zeigen niedrige Sensitivitäten/Spezifitäten bezüglich der korrekten Klassifizierung der ROD. Unter den neuen radiologischen Methoden erscheint die „high-resolution peripheral quantitative computed tomography“ (HR-pQCT eine vielversprechende Methode. In einer Studie war die HR-pQCT der konventionellen DXA bezüglich der Unterscheidung zwischen Dialysepatienten mit und ohne Vorgeschichte einer Low-trauma-Fraktur deutlich überlegen. Unter den neu entdeckten Knochenstoffwechselmarkern hat die Messung von Sclerostin einen hohen Vorhersagewert für das Vorliegen einer „highturnover bone disease“ gezeigt. Diesen interessanten Ansätzen zum Trotz bedarf es weiterer Forschung auf dem Gebiet. Insbesondere gibt es bislang keine Methode, die mit hoher Sicherheit Low-impact-Frakturen bei Dialysepatienten vorhersagen kann.

  12. Value of CT in the diagnosis of ventilator-associated pneumonia; Stellenwert der CT bei der Diagnose der Ventilator-assoziierten Pneumonie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hahn, U.; Pereira, P.; Laniado, M.; Claussen, C.D. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. fuer Radiologische Diagnostik; Heininger, A. [Tuebingen Univ. (Germany). Klinik fuer Anaesthesiologie

    1999-02-01

    Purpose: To analyse the diagnostic accuracy of computed tomography (CT) in ventilator-associated pneumonia (VAP). Materials and methods: 23 patients on mechanical ventilation with a new pulmonary abnormality on chest X-ray were examined with both spiral-CT and high-resolution CT. The diagnosis VAP was made according to prospectively defined criteria. Bronchoscopic specimen asservation with protected specimen brushing (PSB) served as gold standard. Results: With PSB, 11 of 23 patients were found to have VAP. CT showed a sensitivity and specificity of 53% and 63%, respectively. Ground glass infiltrates appeared to have a 100% specificity but were found in only 5/11 patients. Conclusions: CT is not the method of choice for diagnosing VAP. Groundglass infiltrates seeming to be highly specific are only inconstantly found. (orig.) [Deutsch] Ziel: Der diagnostische Stellenwert der Computertomographie (CT) bei der Ventilator-assoziierten Pneumonie (VAP) sollte prospektiv analysiert werden. Material und Methoden: 23 beatmete Patienten mit neu aufgetretener pneumoniesuspekter Verschattung wurden mittels Spiral-CT und High-Resolution-CT untersucht. Die Diagnose der VAP erfolgte mittels prospektiv definierter Kriterien. Als Goldstandard diente die bronchoskopische Keimgewinnung mittels Protected-Specimen-Brushing (PSB), wobei als Pneumonienachweis ein Schwellenwert von >10{sup 3} colony forming units (cfu)/ml angenommen wurde. Ergebnisse: Bei 11/23 Patienten wurde mittels PSB die Diagnose VAP gestellt. Die CT zeigte eine Sensitivitaet von 53% und ein Spezifitaet von 63%. Milchglasartige Infiltrate zeigten eine Spezifitaet von 100%, wurden jedoch nur bei 5/11 Patienten mit VAP gefunden. Schlussfolgerungen: Die CT ist zur Diagnosefindung VAP nur bedingt geeignet. Milchglasartigen Infiltraten scheint bei der VAP ein hoher diagnostischer Stellenwert zuzukommen, sie werden jedoch nur inkonstant gefunden. (orig.)

  13. Klinik und Diagnose des Morbus Paget

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mikosch P

    2012-01-01

    Full Text Available Der Morbus Paget des Knochens (PD ist eine mono- oder polyostotische, progrediente Skeletterkrankung auf dem Hintergrund einer genetischen Prädisposition bzw. möglichen viralen Genese. Episoden lokal erhöhter Osteoklastentätigkeit wechseln sich mit Phasen überschießender Osteoblastentätigkeit ab. Der Knochenabbau findet in der Regel subkortikal, der folgende Knochenanbau hingegen am Periost statt. Endergebnis ist ein Knochen mit gestörter Architektur und eingeschränkter Belastbarkeit. Klinisch ergeben sich chronische Schmerzen, lokale Überwärmung, Knochenverformungen, Frakturen sowie artikuläre, neurologische und kardiologische Komplikationen. Da nur ein geringer Prozentsatz aller Patienten mit PD klinisch manifeste Symptome entwickelt, werden viele Patienten mit PD nicht diagnostiziert bzw. deren Paget-Läsionen oftmals nur im Rahmen anderer Untersuchungen zufällig entdeckt. Die wichtigste bildgebende Untersuchung ist das native Röntgen, mit dem schon frühe osteolytische Läsionen erkannt werden können. In der Knochenszintigraphie können mit hoher Sensitivität die hypermetabolen Paget-Läsionen dargestellt werden. Die Computertomographie und die Magnetresonanztomographie werden bei speziellen Fragestellungen ergänzend eingesetzt. Im Labor ist die alkalische Phosphatase regelmäßig erhöht; eine isolierte Erhöhung sollte eine weiterführende Abklärung in Richtung PD bewirken. Bei unklaren Befunden der Bildgebung oder Verdacht auf eine mögliche maligne Entartung von Paget-Läsionen (Paget-Sarkom sind Knochenbiopsien angezeigt.

  14. Utilizing optical coherence tomography (OCT) for visualization of urothelial diseases of the urinary bladder; Anwendung der optischen Kohaerenztomographie (OCT) bei der Darstellung von Urothelerkrankungen der Harnblase

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Daniltchenko, D.; Sachs, M.; Schnorr, D. [Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Urologische Klinik der Charite; Koenig, F. [Klinik Hygiena, Berlin (Germany); Lankenau, E.; Huettmann, G. [Medizinisches Laserzentrum Luebeck GmbH (Germany); Kristiansen, G. [Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Institut fuer Pathologie der Charite

    2006-07-15

    The technique of optical coherence tomography (OCT) has significantly improved over the last few years. This new diagnostic procedure allows imaging of tissue structure of the bladder wall during cystoscopy with high resolution. The penetration depth of OCT is limited to 2.5 mm. The resolution is approximately 15 {mu}m. Fifty patients with different clinical conditions of the bladder were examined. Altogether 488 OCT images were generated. OCT of normal bladder mucosa clearly shows a differentiation between urothelium, lamina propria, and smooth muscle. Cystitis and metaplasia are characterized by blurring of the laminated structure and thickening of the epithelial layer. In malignant areas there is complete loss of the regular layered tissue structure. OCT improves the diagnosis of flat lesions of the urothelium. It has the potential for facilitating intraoperative staging of malignant areas in the bladder. (orig.) [German] Die optische Kohaerenztomographie (OCT) hat in den letzten Jahren deutliche Forschritte gemacht. Mit hoher Aufloesung kann die Schichtstruktur der Harnblase waehrend der Zystoskopie dargestellt werden. Die Eindringtiefe ins Gewebe ist mit der OCT auf etwa 2,5 mm begrenzt. Das Aufloesungsvermoegen liegt bei ca. 15 {mu}m. 50 Patienten mit verschiedenen Erkrankungen der Blase wurden untersucht. Insgesamt wurden 488 OCT-Aufnahmen erstellt. Hinsichtlich der gesunden Blasenwand konnte gezeigt werden, dass eine Differenzierung zwischen Urothel, Lamina propria und Muskel moeglich ist. Zystitis und Metaplasien sind durch ein Verschwimmen der Schichtstruktur bzw. durch eine Verdickung des Epithels, maligne Areale durch eine Aufhebung der oben beschriebenen Gewebearchitektur gekennzeichnet. Die OCT verbessert die Diagnostik flacher Laesionen des Urothels. Bei entsprechender technischer Umsetzung koennte sie in Zukunft fuer ein intraoperatives Staging genutzt werden. (orig.)

  15. Calculation of the thermal capacity of the ideal gas of the fluorochloro derivatives of methane and ethane using a modified Urey-Bradley model; Berechnung der Idealgaswaermekapazitaet der Fluor-Chlorderivate von Methan und Ethan unter Verwendung eines modifizierten Urey-Bradley-Modells

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Delfs, U.

    1995-11-01

    The calculation of the caloric state variables of real fluids requires knowledge of the thermal equation of state and the thermal capacity of the ideal gas. The latter can be calculated with high accuracy using the equations of statistical thermodynamics. However, in the case of the fluorochloro derivatives of methane and ethane, which are used as refrigerants, it is found that the available molecular data and the resulting thermal capacities in some cases have large uncertainties. The same applies to the experimental data of thermal capacities which are extrapolated for the pressure p = 0. On the basis of the approximation of the molecules via mechanical point mass systems, the molecular parameters were calculated for all fluorochloro derivatives of methane and ethane. This way, the statistical equations could be evaluated also for those derivatives whose data were not known so far. The user is given tables of the results. The method can also be applied to other substances. (orig.) [Deutsch] Die Berechnung der kalorischen Zustandsgroessen realer Fluide erfordert die Kenntnis der thermischen Zustandsgleichung und der Idealgaswaermekapazitaet. Letztere ist mit hoher Genauigkeit mittels der Gleichungen der Statistischen Thermodynamik berechenbar. Fuer die als Kaeltemittel eingesetzten Fluor-Chlorderivate von Methan und Ethan wird jedoch gezeigt, dass die notwendigen molekularen Daten und somit die daraus berechneten Waermekapazitaeten z.T. mit grossen Unsicherheiten behaftet sind. Gleiches gilt fuer die experimentellen, auf den Druck p=0 extrapolierten Waermekapazitaetsdaten. Basierend auf der Approximation der Molekuele durch mechanische Punktmassensysteme wurde fuer alle Fluor-Chlorderivate von Methan und Ethan die molekularen Parameter berechnet. So konnten die statistischen Gleichungen auch fuer die Derivate ausgewertet werden, deren Daten bisher nicht bekannt sind. Durch die Zuverlaessigkeit der Berechnungen konnten unsichere Literaturangaben ueber molekulare

  16. Cardiovascular whole-body MRI: possibilities and limitations in prevention; Kardiovaskulaere Ganzkoerper-MRT: Moeglichkeiten und Grenzen in der Frueherkennung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herborn, C.U.; Vogt, F.M.; Goyen, M.; Goehde, S.C.; Ruehm, S.G.; Forsting, M. [Universitaetsklinikum Essen, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie (Germany)

    2004-09-01

    Cardiovascular disease is a major challenge to the healthcare with increasing prevalence in western societies. Hence, early detection of cardiovascular pathologies and preventative strategies will experience growing relevance in the future. Magnetic resonance imaging (MRI) nowadays allows a comprehensive analysis of the cardiovascular system. By combining separate examinations of brain, arterial vasculature, and heart the technique permits early detection of pathological changes with high diagnostic accuracy void of adverse events. Such a protocol has been proven feasible and technically robust and can be performed within 45 min. Inherent limitations are low spatial resolution of whole-body MR angiography and lack of functional stress testing of the heart. However, while being suitable as a fast and comprehensive imaging technique for cardiovascular screening purposes, medical consequences and socioeconomic relevance must further be elucidated. (orig.) [German] Kardiovaskulaere Erkrankungen und ihre Folgen stellen in den westlichen Laendern ein bedeutendes Gesundheitsproblem mit steigender Praevalenz dar. Der Frueherkennung und Vorsorge dieser Erkrankungen kommt deshalb in der Zukunft eine wachsende Bedeutung zu. Mit der Magnetresonanztomographie (MRT) gelingt heute eine umfassende Analyse des kardiovaskulaeren Systems. Durch die Kombination der Untersuchung von Gehirn, Gefaessen und Herz kann man frueh und nebenwirkungsfrei pathologische Veraenderungen mit hoher diagnostischer Genauigkeit erfassen. Das eingesetzte Protokoll laesst sich innerhalb von 45 min durchfuehren. Limitationen betreffen die raeumliche Aufloesung der Ganzkoerper-MR-Angiographie sowie die fehlende Untersuchung des Herzens unter Belastung. In ihrer bisherigen Form ist die MRT als schnelles und umfassendes Verfahren fuer die Frueherkennung kardiovaskulaerer Erkrankungen geeignet. Der medizinische Nutzen und die soziooekonomische Bedeutung muessen in den naechsten Jahren weiter analysiert werden

  17. Radiation planning in small complex lesions and experimental verification; Bestrahlungsplanung bei kleinen komplex-geformten Laesionen und ihre experimentelle Verifikation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jess-Hempen, A.; Wowra, B.; Mack, A. [Neurochirurgische Praxis Priv.-Doz. Dr. Berndt Wowra, Muenchen (Germany); Kreiner, H.J.; Heck, B. [GKS GmbH, Muenchen (Germany)

    2003-07-01

    The Gamma Knife is used as a sterotactic tool for the conformal treatment of very small, complex-shape cranial lesions. The combination of planning software and treatment equipment enables a highly-precise conformal dose distribution and positioning. The purpose of the present study was to experimentally verify the precision actually achievable in case of extremely irregular, small target volumes. For this purpose, a complete treatment procedure was performed using a standard head phantom complemented with a specially developed insert that simulates an L-shaped lesion. The spatial precision of the irradiation was recorded by means of high-resolution film dosimetry using GafChromic{sup TM} films. The analysis of the films showed for the film in the center plane an excellent conformity of the 75% isodose line used to circumscribe the lesion. A very good agreement between planning and measurement resulted also for isodose lines residing outside of the target volume. (orig.) [German] Das Gamma Knife wird als stereotaktische Bestrahlungseinrichtung benutzt, um kleine, komplex-geformte Laesionen im Gehirn konformal zu behandeln. Dabei ermoeglicht sowohl das Behandlungsgeraet als auch die zugehoerige Planungssoftware Einstellungen und Bestrahlungen mit hoher Genauigkeit. Ziel der Arbeit ist es, die tatsaechlich erreichbare Genauigkeit bei extrem irregulaeren, kleinen Zielvolumina experimentell festzustellen. Hierzu wird mit einem Phantom, in dessen Inneren ein speziell entwickelter Einsatz ein L-foermiges Zielvolumen darstellt, die der Patientenbehandlung entsprechende standardisierte Prozedur durchgefuehrt. Die raeumliche Genauigkeit der Bestrahlung wird mit Hilfe der hochaufloesenden Filmdosimetrie mit GafChromic{sup TM}-Filmen dokumentiert. Die Analyse der Filme ergibt fuer den Film in der Mittelebene eine exzellente Konformitaet der zur Umschreibung des Zielvolumens in der Planung benutzten 75%-Isodosenkurve. Auch fuer die ausserhalb des Zielvolumens liegenden

  18. CT and MRI normal findings; CT- und MRT-Normalbefunde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moeller, T.B.; Reif, E. [Caritas-Krankenhaus, Dillingen (Germany)

    1998-07-01

    This book gives answers to questions frequently heard especially from trainees and doctors not specialising in the field of radiology: Is that a normal finding? How do I decide? What are the objective criteria? The information presented is three-fold. The normal findings of the usual CT and MRI examinations are shwon with high-quality pictures serving as a reference, with inscribed important additional information on measures, angles and other criteria describing the normal conditions. These criteria are further explained and evaluated in accompanying texts which also teach the systematic approach for individual picture analysis, and include a check list of major aspects, as a didactic guide for learning. The book is primarily intended for students, radiographers, radiology trainees and doctors from other medical fields, but radiology specialists will also find useful details of help in special cases. (orig./CB) [German] Normalbefunde sind die haeufigsten Befunde ueberhaupt. Also kein Problem? Doch. Besonders Radiologen in der Ausbildung und Aerzte aus anderen Fachgebieten stellen sich immer wieder die entscheidende Frage: Ist das normal? Woran kann ich das erkennen? Wie kann ich das objektivieren? Dieses Buch leistet dreierlei: 1. Es zeigt klassische Normalbefunde der gaengigen CT- und MRT-Untersuchungen in hoher Abbildungsqualitaet als Referenz. Direkt in die Aufnahmen eingezeichnet sind wichtige Daten: Masse, Winkel und andere Kriterien des Normalen. Sie werden im Text nochmals zusammengefasst, erklaert und bewertet. 2. Es lehrt die Systematik der Bildbetrachtung - wie schaue ich mir ein Bild an, welche Strukturen betrachte ich in welcher Reihenfolge und worauf muss ich dabei besonders achten? Dies alles in Form einer uebersichtlichen Checkliste zu jeder Aufnahme. 3. Es gibt eine Befundformulierung vor, die sich wiederum an dem Schema der Bildanalyse orientiert, alle Kriterien des Normalen definiert und dadurch auch ein wichtiges didaktisches Element darstellt

  19. Disturbance of serotonin 5HT{sub 2} receptors in remitted patients suffering from hereditary depressive disorder

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Larisch, R.; Vosberg, H.; Tosch, M.; Mueller-Gaertner, H.W. [Kliniken fuer Nuklearmedizin der Heinrich-Heine-Univ., Duesseldorf (Germany); Klimke, A.; Gaebel, W. [Kliniken fuer Psychiatrie der Heinrich-Heine-Univ., Duesseldorf (Germany); Mayoral, F.; Rivas, F. [Psychiatrische Klinik des Hospital Civil Carlos Haya, Malaga (Spain); Hamacher, K.; Coenen, H.H. [Inst. fuer Nuklearchemie des Forschungszentrums Juelich GmbH (Germany); Herzog, H.R. [Inst. fuer Medizin des Forschungszentrums Juelich GmbH (Germany)

    2001-08-01

    Aim: The characteristics of 5HT{sub 2} receptor binding were investigated in major depression in vivo using positron emission tomography and the radioligand F-18-altanserin. Methods: Twelve patients from families with high loading of depression living in a geographically restricted region were examined and compared with normal control subjects. At the time of the PET measurement all patients were remitted; in some of them remission was sustained by antidepressive medication. Binding potential was assessed by Logan's graphical analysis method. Results: The binding of F-18-altanserin was about 38% lower in patients than in healthy controls (p<0.001). A multiple regression analysis revealed that this difference was mainly induced by depression rather than by medication. Conclusions: The data suggest that 5HT{sub 2} receptors are altered in depression. We present evidence for a reduction of the receptor density, which might be usable as trait marker of subjects susceptible for depressive illness. (orig.) [German] Ziel: Die vorliegende Studie untersucht die 5HT{sub 2}-Rezeptorbindung bei depressiven Patienten in vivo mit der Positronen-Emissionstomographie und dem Radioliganden F-18-Altanserin. Methoden: Zwoelf Patienten aus Familien mit hoher Inzidenz fuer Depressionen, die in einer geographisch abgeschlossenen Region leben, wurden untersucht und mit gesunden Kontrollpersonen verglichen. Zum Zeitpunkt der PET-Messung waren alle Patienten klinisch remittiert, was bei einigen den Einsatz von Antidepressiva erforderlich machte. Das Bindungspotenzial wurde mit Logans graphischer Methode bestimmt. Ergebnisse: Die Altanserinbindung war bei den Patienten um ca. 38% niedriger als bei den Kontrollpersonen (p<0,001). Eine multiple Regressionsanalyse zeigte, dass dieser Unterschied in erster Linie durch die Erkrankung und nicht durch Praemedikation hervorgerufen wurde. Schlussfolgerung: Die Studie zeigt, dass die 5HT{sub 2}-Rezeptoren an der Depression beteiligt sind. Die

  20. Driver assistance systems - Real customer benefit or domination of the driver?; Fahrerassistenzsysteme - Realer Kundennutzen oder Bevormundung des Fahrers?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knoll, P.M. [Robert Bosch GmbH, Leonberg (Germany)

    2003-07-01

    Sensors to detect the vehicle environment are being used already today. Ultrasonic parking aids meanwhile have a high customer acceptance, and ACC (Adaptive Cruise Control) systems have been introduced in the market recently. New sensors are being developed at a rapid pace. On their basis new functions are quickly implemented because of their importance for safety and convenience. One significant step will be made with the introduction of a 24 GHz platform - under the precondition of the frequency release - fulfilling a multi-usage concept for the sensors. They will form the 'Virtual Safety Belt' around the car, and warn the driver from obstacles and hazardous situations. Upon availability of high dynamic CMOS imager chips Video cameras will be introduced in vehicles. A stereo capable Computer platform with picture processing capability will explore the high potential of functions. Finally, sensor data fusion will improve significantly the performance of the systems. (orig.) [German] Sensoren zur Erfassung der Fahrzeugumgebung befinden sich bereits im Einsatz. Ultraschall - Einparkhilfesysteme erfreuen sich zunehmender Kundenakzeptanz und ACC (Adaptive Cruise Control) - Systeme wurden kuerzlich am Markt eingefuehrt. Neue Sensoren befinden sich in einem raschen Entwicklungsprozess. Auf ihrer Basis werden neue Funktionen mit hoher Relevanz fuer Sicherheit und Komfort entwickelt. Ein wichtiger Schritt wird - vorbehaltlich der erforderlichen Funkzulassung - die Einfuehrung einer 24 GHz - Radarplattform sein, mit einer Mehrfachnutzung der Sensoren fuer verschiedene Funktionen. Die Erfassungsbereiche der Sensoren werden den virtuellen Sicherheitsguertel um das Fahrzeug bilden und den Fahrer vor gefaehrlichen Objekten und Situationen im Fahrzeugnahfeld warnen. Bei Verfuegbarkeit hochdynamischer CMOS - Imagerchips werden Videokameras Einzug in das Fahrzeug halten. Eine stereofaehige Rechner - Plattform zur Bildverarbeitung wird das enorme Potenzial fuer eine

  1. Implants in the hand; Implantate der Hand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wanivenhaus, A. [Medizinische Universitaet, Universitaetsklinik fuer Orthopaedie, Wien (Austria)

    2006-09-15

    Increasingly, implants in the region of hand joints and the wrist represent an alternative for the treatment of post-traumatic, inflamed, or degenerative joint damage. The diversity of hand functions also results in varied solutions, which are effective in their stability, mobility, and distraction. Different materials are necessary for this, and they require subtile radiological control. The native X-ray represents the substantial method to observe migration of the implants. Each interface between titanium, ceramic, zirconium, pyrocarbon, and silicon to the bone has to be assessed differently in order to obtain a relevant statement. The finger joints and to a limited extent the wrist represent the artificial joints with limited alternative therapy. Other implants in the hand should only be applied after strict indication and patient compliance, as arthrodesis and resection arthroplasty have shown very good long-term results. (orig.) [German] Implantate im Bereich der Gelenke der Hand und des Handgelenks stellen zunehmend Alternativen bei der Versorgung posttraumatischer, entzuendlicher oder degenerativer Gelenkschaeden dar. Die Vielfalt der Handfunktionen fuehrt auch zu unterschiedlichen Loesungen, die durch Stabilitaet, Mobilitaet und Distraktion wirksam werden. Dafuer sind unterschiedliche Materialien erforderlich, die eine subtile radiologische Kontrolle erfordern. Das Nativroentgen stellt das wesentlichste Verfahren zur Verlaufsbeobachtung von Implantaten dar. Das Interface zwischen Titan, Keramik, Zirkonium, Pyrokarbon und Silikon zum Knochen muss unterschiedlich bewertet werden, um relevante Aussagen treffen zu koennen. Die Fingergelenke und in begrenztem Ausmass auch das Handgelenk stellen Kunstgelenke mit geringen Alternativtherapiemoeglichkeiten dar. Die uebrigen Implantate der Hand sollten nur bei strenger Indikationsstellung und hoher Patientencompliance Anwendung finden, da Arthrodese oder Resektionsarthroplastik gute Langzeitresultate aufweisen. (orig.)

  2. Value of multislice CT for the work-up of pulmonary embolism; Stellenwert der Multislice-CT bei der Diagnostik der Lungenembolie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gellissen, J.; Kapsimalakou, S.; Stoeckelhuber, B.M.; Lubienski, A. [Univ.-Klinikum Schleswig-Holstein, Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Luebeck (Germany); Helmberger, T. [Klinikum Bogenhausen, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin, Muenchen (Germany)

    2007-08-15

    Multislice computed tomography (MSCT) of the pulmonary arteries has overcome the limitations of single-slice CT and is accepted as the sole reference standard for imaging pulmonary embolism (PE) in many institutions. This technique provides the opportunity of efficient risk stratification to enable adequate differential therapy. With a low or intermediate pretest probability and a negative CT angiography (CTA), relevant PE can be ruled out safely. In >30% further diagnoses other than pulmonary embolism, e.g., pneumonia or aortic aneurysm, can be established on the basis of thoracic CTA. This article discusses the present role of MSCT in diagnostic imaging of PE and provides optimized acquisition protocols as well as practical aspects for secondary image reconstruction. Examples of typical imaging features of PE are shown. Diagnostic algorithms for daily emergency practice are discussed with respect to artifacts and pitfalls in image interpretation. (orig.) [German] Die Multislice-Computertomographie (MSCT) der Pulmonalarterien stellt den aktuellen Referenzstandard der bildgebenden Diagnostik der Lungenembolie (LE) dar und eroeffnet die Moeglichkeit einer raschen Risikostratifizierung zur weiteren Differenzialtherapie. Eine pulmonale Embolie kann bei niedriger und mittlerer Vortestwahrscheinlichkeit und negativem Ergebnis der CT-Angiographie (CTA) mit hoher Sicherheit ausgeschlossen werden. In >30% der Faelle koennen weitere Nebendiagnosen oder andere, die Klinik erklaerende Ursachen wie Pneumonie, Aortendissektion u. a. diagnostiziert werden. Dieser Artikel diskutiert den aktuellen Stellenwert der MSCT in der Diagnostik der Lungenembolie und zeigt Moeglichkeiten zur parameteroptimierten Akquisition und Sekundaerrekonstruktion auf. Typische Zeichen der LE werden anhand von Bildbeispielen veranschaulicht. Diagnostische und qualitaetssichernde Algorithmen fuer den Einsatz in der taeglichen Notfalldiagnostik werden unter Beruecksichtigung moeglicher Fehlerquellen und

  3. Helical CT in the detection of pulmonary embolism; Spiral-CT in der Diagnostik der Lungenembolie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kauczor, H.U. [Klinik fuer Radiologie, Johannes Gutenberg-Universitaet, Mainz (Germany); Ries, B.G. [Klinik fuer Radiologie, Johannes Gutenberg-Universitaet, Mainz (Germany); Heussel, C.P. [Klinik fuer Radiologie, Johannes Gutenberg-Universitaet, Mainz (Germany); Schmidt, H.C. [Klinik fuer Radiologie, Johannes Gutenberg-Universitaet, Mainz (Germany)

    1996-08-01

    Within a few years, helical CT has proved its value as a useful, relatively risk-free and non-invasive procedure for the detection of acute and chronic pulmonary embolism. Providing the use of carefully chosen angiographic CT procedures of examination, the presence of acute pulmonary embolism may be confirmed or disproved with a high degree of sensitivity and specifity. Even though helical CT is superior to radionuclide procedures as a method of screening for acute pulmonary embolism, acute subsegmental embolism cannot be excluded in all cases, where the examination failed to reveal any particular findings. In the persistence of clinical symptoms and to resolve questions of therapeutical relevance, pulmonary angiography still has an indication. Helical CT must be regarded as the procedure of choice for the detection of chronic pulmonary embolism, while pulmonary angiography is to be used here as a supplementary method in patients undergoing surgery. (orig./VHE) [Deutsch] Die Spiral-CT hat sich innerhalb weniger Jahre als ein aussagekraeftiges, wenig belastendes und nichtinvasives Verfahren in der Diagnostik der akuten und chronischen Lungenembolie bewaehrt. Unter Verwendung gezielter CT-angiographischer Untersuchungsstrategien ist die Diagnose oder der Ausschluss einer akuten Lungenembolie bis zur Segmentebene mit hoher Sensitivitaet und Spezifitaet moeglich. Obwohl die Spiral-CT der Szintigraphie als Screeningverfahren zum Nachweis einer akuten Lungenembolie ueberlegen ist, schliesst eine unauffaellige Spiral-CT jedoch eine akute subsegmentale Lungenembolie nicht sicher aus. Bei fortbestehendem klinischem Verdacht und therapeutischer Konsequenz ist weiterhin die Pulmonalisanigographie indiziert. Fuer die Diagnostik der chronsichen Lungenembolie ist die Spiral-CT als Methode der Wahl anzusehen, die praeoperativ durch die Pulmonalisangiographie ergaenzt werden sollte. (orig./VHE)

  4. Spinal trauma: first aid from cross-sectional imaging; Trauma der Wirbelsaeule: erste Hilfe durch Schnittbildverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schueller, G.; Schueller-Weidekamm, C. [Emergency Radiology Schueller, Neerach (Switzerland)

    2014-09-15

    The diagnosis of the traumatized spine is one of the key issues for trauma radiologists. The cross-sectional imaging procedures, computed tomography (CT) and magnetic resonance imaging (MRI) are the essential methods in spinal trauma radiology. These modalities are of great help in accurately assessing injury patterns and extent and in providing indications of patient outcome. In contrast to cross-sectional imaging, radiography has a role in the evaluation of minor spinal trauma only. It is generally accepted that trauma radiologists do not use typical classifications to evaluate the spine partly because such an ideal classification system does not yet exist. Not least because of this classification difficulty, eponyms and synonyms are widely used to describe traumatology of the spine as a high level of specific information is included in these various terms. The members of the trauma team should be aware of the strengths and limitations of the methods used in the assessment of the spine. This article provides a brief outline of fundamental knowledge about the diagnosis of spinal trauma. (orig.) [German] Die Beurteilung der verletzten Wirbelsaeule nimmt fuer Traumaradiologen eine zentrale Stellung ein. Die Schnittbildverfahren CT und MRT sind ihre wesentlichen Arbeitsmethoden. Sie helfen dabei, schnell und mit hoher Zuverlaessigkeit Aussagen ueber Art und Ausmass von Verletzungen zu treffen sowie Hinweise auf die Prognose der Patienten zu geben. Die Projektionsradiographie hat ihre Bedeutung lediglich in der Diagnostik des Bagatelltraumas und ist in ihrer Aussagekraft auch dort nicht unumstritten. Traumaradiologen bedienen sich nicht ausschliesslich typischer Klassifikationen des Wirbelsaeulentraumas, z. T. auch deshalb, da es die ideale Klassifikation aus heutiger Sicht nicht gibt. Vielmehr ist es wichtig, auch ueber Eponyme und Synonyme Bescheid zu wissen, da sie ein hohes Mass an spezifischen Informationen der spinalen Verletzungen verinnerlichen. Alle

  5. Diagnostics of vascular diseases as a cause for acute abdomen; Diagnostik vaskulaerer Erkrankungen als Ursache fuer das akute Abdomen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Juchems, M.S. [Universitaetsklinikum Ulm, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Ulm (Germany); Aschoff, A.J. [Klinikum Kempten-Oberallgaeu, Abteilung fuer Radiologie, Kempten (Germany)

    2010-03-15

    Vascular pathologies are rare causes of an acute abdomen. If the cause is a vascular disease a rapid diagnosis is desired as vascular pathologies are associated with high mortality. A differentiation must be made between arterial and venous diseases. An occlusion of the superior mesenteric artery is the most common reason for acute mesenteric ischemia but intra-abdominal arterial bleeding is also of great importance. Venous pathologies include thrombotic occlusion of the portal vein, the mesenteric vein and the vena cava. Multi-detector computed tomography (MDCT) is predestined for the diagnostics of vascular diseases of the abdomen. Using multiphasic contrast protocols enables reliable imaging of the arterial and venous vessel tree and detection of disorders with high sensitivity and specificity. Although conventional angiography has been almost completely replaced by MDCT as a diagnostic tool, it is still of high importance for minimally invasive interventions, for example in the management of gastrointestinal bleeding. (orig.) [German] Vaskulaere Pathologien sind seltene Ursachen fuer den klinischen Zustand eines akuten Abdomens. Liegt eine vaskulaere Erkrankung vor, ist jedoch aufgrund der hohen Mortalitaet eine zuegige Diagnostik von grosser Wichtigkeit. Bei den Erkrankungen der abdominellen Gefaesse sind arterielle von venoesen Ursachen zu unterscheiden. Ein Verschluss der A. mesenterica superior ist die haeufigste Ursache fuer die akute Mesenterialischaemie, daneben sind Blutungen in den abdominellen Gefaessprovinzen des arteriellen Gefaessbaums von Bedeutung. Venoese Pathologien betreffen thrombotische Verschluesse der Pfortader, der V. mesenterica und der V. cava. Die Multidetektor-CT (MDCT) ist zur Diagnostik vaskulaerer Erkrankungen des Abdominalraums praedestiniert. Mit mehrphasigen Untersuchungsprotokollen gelingt es, den arteriellen und venoesen Gefaessbaum zuverlaessig darzustellen und Erkrankungen mit hoher Sensitivitaet und Spezifitaet zu

  6. Intraläsionale Therapie niedrig maligner primär kutaner B-Zell-Lymphome mit Anti-CD20-Antikörper: Nebenwirkungen korrelieren mit gutem klinischen Ansprechen.

    Science.gov (United States)

    Eberle, Franziska C; Holstein, Julia; Scheu, Alexander; Fend, Falko; Yazdi, Amir S

    2017-03-01

    Die intraläsionale Gabe von Anti-CD20-Antikörpern (Rituximab) wurde als effektive Therapieoption für Patienten mit niedrig malignen primär kutanen B-Zell-Lymphomen beschrieben. Bis heute wurden allerdings keine Parameter identifiziert, welche reproduzierbar ein gutes klinisches Ansprechen dieser Therapie vorhersagen. Ziel dieser Studie ist, sowohl das klinische Ansprechen und die unerwünschten Nebenwirkungen als auch die Patientenwahrnehmung hinsichtlich intraläsionaler Injektionen von anti-CD20-Antikörpern zur Behandlung indolenter primär kutaner B-Zell-Lymphome im Vergleich mit anderen Therapien zu evaluieren. Elf Patienten mit einem primär kutanen B-Zell-Lymphom, namentlich primär kutanes Keimzentrumslymphom (n = 9) und primär kutanes Marginalzonenlymphom (n = 2), welche mittels intraläsionalem Anti-CD20-Antikörper behandelt wurden, wurden retrospektiv evaluiert hinsichtlich der Ansprechrate und unerwünschter Nebenwirkungen sowie in Bezug auf deren Selbsteinschätzung dieser und anderer Therapien des primär kutanen B-Zell-Lymphoms. Patienten, deren primär kutanes B-Zell-Lymphom mittels intraläsionaler Gabe von Anti-CD20-Antikörper behandelt wurde, zeigten ein komplettes oder partielles Ansprechen in 45 % beziehungsweise 27 % aller Patienten. Speziell Patienten mit grippeähnlichen Symptomen nach erfolgter Injektion zeigten ein gutes Ansprechen. Die Mehrheit der Patienten empfand die Therapie mit Rituximab als die beste Therapie im Vergleich zu anderen Therapien wie beispielsweise chirurgische Exzision oder Radiotherapie. Intraläsionales Rituximab ist eine effektive Therapie mit hoher Patientenzufriedenheit. Starke therapiebedingte Nebenwirkungen wie Fieber, Schüttelfrost und Kopfschmerzen nach Gabe von Rituximab könnten als Indikator für gute Wirksamkeit dienen. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  7. Silicon solar cells with high efficiencies. Final report; Silicium-Solarzellen mit hoechsten Wirkungsgraden. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wettling, W.; Knobloch, J.; Glunz, S.W.; Henninger, V.; Kamerewerd, F.J.; Koester, B.; Leimenstoll, A.; Schaeffer, E.; Schumacher, J.; Sterk, S.; Warta, W.

    1996-06-01

    In this report the basic activities for the development of the silicon high efficiency solar cell technology are described. The project had two main goals: (i) The improvement of efficiencies using a systematic optimization of all cell parameters and technology steps and (ii) the simplification of the technology towards the possibilities of an industrial production, keeping the cell efficiency at a high level. Starting from the LBSF technology, developed at Fraunhofer ISE, the reduction of all loss mechanisms led to efficiencies up to 22.5% on FZ-silicon. Using a modification of this technology efficiencies of up to 21.7% have been reached on Cz-silicon. Even after the reduction of the number of photolithographic steps from six to three efficiencies up to 21.6% on FZ- and 19.5% on Cz-silicon have been obtained. These are best values in an international comparison. (orig.) [Deutsch] In diesem Projektbericht werden grundlegende Arbeiten zur Entwicklung der Silicium-`Highefficiency`-Solarzellentechnologie beschrieben. Das Projekt hatte zwei Hauptziele: (i) Die Erhoehung der Wirkungsgrade durch eine systematische Optimierung aller Zellparameter und aller Technologieschritte und (ii) die Vereinfachung der Technologie unter Beibehaltung sehr hoher Wirkungsgrade mit dem Ziel einer Annaeherung an die Moeglichkeiten der Industriefertigung. Ausgehend von der im Fraunhofer ISE entwickelten LBSF-Technologie gelang es durch Reduzierung aller Verlustmechanismen, Wirkungsgrade bis zu 22.5% auf FZ-Silicium zu erreichen. Nach Anpassung der Technologie wurden auf Cz-Silicium Wirkungsgrade bis 21.7% erzielt. Ein von sechs auf drei Fotomaskenschritte reduzierter Prozess erzielte immerhin noch Werte bis 21.6% auf FZ- und 19.5% auf Cz-Material. Alle dieser Werte stellen im internationalen Vergleich Spitzenleistungen dar. (orig.)

  8. Biosorption of heavy metals by immobilized microalgae; Biosorption von Schwermetallen durch immobilisierte Mikroalgen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilke, A.; Bunke, G.; Goetz, P.; Buchholz, R. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Bioverfahrenstechnik

    1999-07-01

    Some microalgae stand out by the fact that they are highly capable of adsorbing heavy metals (biosorption). In contrast to bioaccumulation, where heavy metals are actively integrated into living cells, biosorption is a process of chemical-physical deposition to functional groups of the cell wall components. For a process-technological application, different reactor configurations may be used. Owing to different advantages such as a continuous mode of operation, attainable low effluent concentrations, low operating cost, ease of scaling up, modular design, modest space demand and a high degree of automation, packed-bed adsorption is the process-technological solution to be preferred. Mathematical modelling of adsorption kinetics as a basis for scaling up requires knowledge of resistances to suspended matter transport for the adsorbents used. By appropriate experiments the different resistances (film resistance, diffusion resistance inside particles) need to be decoupled from each other prior to their determination. (orig.) [German] Einige Mikroalgen zeichnen sich dadurch aus, im hohen Masse Schwermetalle zu adsorbieren (Biosorption). Im Gegensatz zur Bioakkumulation, bei der die Schwermetalle aktiv in die lebende Zelle aufgenommen werden, handelt es sich bei der Biosorption um einen chemischen/physikalischen Anlagerungsprozess an funktionelle Gruppen der Zellwandkomponenten. Fuer eine verfahrenstechnische Umsetzung koennen unterschiedliche Reaktorkonfigurationen verwendet werden. Aufgrund verschiedener Vorteile wie kontinuierliche Betriebsweise, niedrige erreichbare Ablaufkonzentration, geringe Betriebskosten, einfache Scale-up-Faehigkeit, modulare Bauweise, geringer Platzbedarf sowie hoher Automatisierungsgrad ist eine Festbettadsorption als verfahrenstechnische Loesung vorzuziehen. Eine mathematische Modellierung der Adsorptionskinetik, als Basis einer Massstabsvergroesserung, erfordert die Kenntnis der Stofftransportwiderstaende bei den verwendeten Adsorbentien

  9. Potential and possibilities of supplying energy from biomass and biogas; Potentiale und Moeglichkeiten der Energiebereitstellung durch Biomasse und Biogas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sonnenberg, H. [Bundesforschungsanstalt fuer Landwirtschaft, Braunschweig (Germany). Inst. fuer Betriebstechnik; Weiland, P.; Ahlgrimm, H.J. [Bundesforschungsanstalt fuer Landwirtschaft (FAL), Braunschweig (Germany). Inst. fuer Technologie

    1998-06-01

    - mit groesserem Kostenaufwand - in Fluessigkraftstoff mit hoher Energiedichte fuer mobile Verwendung in Kraftfahrzeugen. Ihr Regenerationsvermoegen macht sie unerschoepflich. Ihr natuerlicher Lebenszyklus belastet die Umwelt wenig. (orig.)

  10. Development and optimization of swirl-stabilized ceramic two-dimensional flame recuperator burners for decentralized heat recovery; Entwicklung und Optimierung drallstabilisierter, keramischer Flachflammenrekuperatorbrenner zur dezentralen Waermerueckgewinnung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brune, M.; Konold, U.; Kremer, H.; Flamme, M.

    2000-07-01

    A swirl-stabilized ceramic two-dimensional flame recuperator burner was developed and optimized which was to combine the advantages of decentralized air preheating and the excellent heat transfer from 2D flame burners at process temperatures up to 1300 C. The burner can be operated at a connected gas load of 70-140 kW with a flame that is stable at the burner stone. Optimization of the ceramic heat exchanger resulted in a 48% decrease in fuel consumption, while nitric oxide concentrations were reduced to 107 mg/m{sup 3}. This burner technology is suited for furnaces but also for melting processes. Installed in compact furnace systems with high combustion chamber loads, it could enhance the process efficiency. The research project was successful. [German] Um die Vorteile der dezentralen Luftvorwaermung und der Waermeuebertragungseigenschaften von Flachflammenbrenner auf das Waermgut fuer Prozesstemperaturen bis 1300 C zu vereinen, wurde ein drallstabilisierter, keramischer Flachflammenrekuperatorbrenner entwickelt und optimiert. Der Brenner kann bei einer Gasanschlussleistung zwischen 70 und 140 kW mit einer am Brennerstein stabil anliegenden Flamme betrieben werden. Durch die Optimierung des keramischen Waermeaustauschers konnte bei einer Gasanschlussleistung von 100 kW und einer Prozesstemperatur von 1250 C eine relative Luftvorwaermung von 0,78 erreicht werden, was zu einer Brennstoffersparnis von 48% gegenueber einer Verbrennung ohne Abgaswaermetemperatur fuehrt zu einer Steigerung der Strahlungsintensitaet am Brennerstein von bis zu 100 kW/m{sup 2}. Die NO{sub x}-Konzentration konnte fuer diesen Anwendungsfall auf 207 mg/m{sup 3} gesenkt werden. Diese Brennertechnik ist im Bereich der Waermoefen aber auch der Schmelzprozesse einsetzbar. Besonders der Einsatz in zukuenftige, kompakte Ofenanlagen mit hoher Feuerraumbelastung, wie z.B. Banddurchlauf- oder Schnellbrandoefen, koennte den Anlagenwirkungsgrad steigern. Das Ziel des Forschungsvorhabens wurde erreicht

  11. Hydrogen depth distribution and fatigue properties of TiAl6V4 with implanted nitrogen; Wasserstoff-Tiefenverteilung und Ermuedungseigenschaften von Stickstoff-implantiertem TiAl6V4

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, H. [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Fachbereich Materialwissenschaft; Rueck, D.M. [Gesellschaft fuer Schwerionenforschung mbH (GSI), Darmstadt (Germany). Abt. fuer Materialforschung; Soltani-Farshi, M.; Baumann, H. [Frankfurt Univ. (Germany). Inst. fuer Kernphysik

    1998-12-31

    Depth distributions and cracking initiation were analysed in TiAl6V4 with implanted nitrogen by means of high-energy backscattering spectroscopy, nuclear reaction analysis and fatigue tests under rotary bending loads. The hydrogen content in the substrate is approx. 0.4 at.%. The hydrogen content in the materials layer with implanted nitrogen is up to 2.6 at%. The highest hydrogen concentration was found in material consisting of titanium nitride (TiN) and {alpha}-titanium. In areas with high nitrogen accumulation, where a consistent TiN layer is formed, the hydrogen content is lower than 1.5 at.%. Nitrogen ion implantation was not found to significantly reduce the fatigue strength of the specimens tested under rotary bending loads, although fatigue-induced cracking primarily occurs in specimen zones where the maximum concentrations of hydrogen and nitrogen are close to the surface. (orig./CB) [Deutsch] Tiefenverteilungen und die Rissbildung von Stickstoff-implantiertem TiAl6V4 wurden mittels Hochenergie-Rueckstreu-Spektroskopie, Kernreaktionsanalyse und Umlaufbiegetests untersucht. Der Wasserstoffgehalt im Substrat betraegt etwa 0,4 at.%. In der Stickstoff-implantierten Schicht wird eine Wasserstoffakkumulation bis zu 2,6 at% beobachtet. Die hoechste Wasserstoffkonzentration tritt auf, wenn eine Mischung aus Titannitrid (TiN) und mit Stickstoff angereichertem {alpha}-Titan vorliegt. In Bereichen hoher Stickstoffanreicherung, in denen eine zusammenhaengende TiN-Schicht gebildet wird, sinkt der Wasserstoffanteil unter 1,5 at.% ab. Die Stickstoff-Implantation senkt die Lebensdauern im Umlaufbiegeversuch nicht signifikant ab, obwohl die Ermuedungsrisse bevorzugt von Probenbereichen ausgehen, in denen die Maximalgehalte von Stickstoff und Wasserstoff nahe an der Oberflaeche liegen. (orig.)

  12. Mountain biking. Breezy ups and traumatic downs; Mountainbiking. Luftige Hoehen und traumatische Tiefen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schueller, G. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2010-05-15

    dazu beitragen, dass die traumatischen Tiefen des Mountainbikings mit einer raschen und adaequaten Therapie verbunden sind und ein unnoetig hoher volkswirtschaftlicher Schaden durch das Mountainbiking vermieden wird. (orig.)

  13. Perspektiven urbaner Dekolonisierung: Die europäische Stadt als ‚Contact Zone‘

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Noa Ha

    2014-05-01

    Full Text Available Kolonialismus ist in den Städten Europas auf vielfältige Weise für die Produktion von Raum auch heute noch von hoher Relevanz. Eine dekoloniale Perspektive bietet daher einen theoretischen Zugriff, mit dem die Zusammenhänge der Produktion von Stadt und Rassismus – als ein wesentliches Erbe des Kolonialismus – verdeutlicht werden können. Davon ausgehend, dass sich Rassismus neben anderen Regimen der Subjektivierung und Unterwerfung (Geschlecht, Sexualität, ableism in die koloniale Matrix gesellschaftlicher Verhältnisse eingeschrieben hat, plädiert dieser Artikel für eine sorgfältige Revision der epistemischen Prämissen der Stadtforschung und fordert die Perspektiven kolonialer Subjekte (Grosfoguel 2003 ein, was in diesem Aufsatz unter dem Begriff der ‚urbanen Dekolonisierung‘ thematisiert wird (vgl. zu Perspektiven der Dekolonisierung in der europäischen Soziologie Gutierrèz Rodriguez et al. 2012. Zum einen wird der konzeptuelle Rahmen der europäischen Stadt untersucht, um diesen dahingehend zu überprüfen, inwieweit er eine eurozentristische Geschichtsschreibung und orientalistische Zuschreibungen enthält. Zum anderen ziehe ich das Konzept der ‚Contact Zone‘ von Marie Louise Pratt heran, um die vorab ausgeführten Implikationen der europäischen Stadt in ihrer Relevanz für die Herstellung kolonialer Verhältnisse im städtischen Kontext zu untersuchen. Als empirische Beispiele dienen der Protest von Flüchtlingen im öffentlichen Raum und der Fall des Humboldt-Forums in Berlin.

  14. Clean air litigation; Klagen fuer Saubere Luft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2016-11-11

    The pollution of air by nitrogen dioxide (NO{sub 2}) in cities is one of the central challenges of air pollution in Germany, in addition to the pollution of particulate matter (PM10). In cooperation with the British non-governmental organization ClientEarth, the German Environmental Aid (DUH) filed a lawsuit in November 2015 for exceeding air quality limits for NO{sub 2}. The cities of Stuttgart, Frankfurt, Duesseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Aachen, Cologne and Bonn are affected. Here, citizens are constantly exposed to high air pollution. Because of the excess of the NO{sub 2} limits at all traffic-related measuring stations in Berlin, the DUH initiated legal steps and filed a lawsuit too in June 2016. With the lawsuits, DUH wants to promote the implementation of measures to reduce NO{sub 2} in Germany. [German] Die Belastung der Luft durch Stickstoffdioxid (NO{sub 2}) in Staedten ist neben der Belastung durch Feinstaub (PM10) eine der zentralen Herausforderungen der Luftreinhaltung in Deutschland. In Zusammenarbeit mit der britischen Nichtregierungsorganisation ClientEarth legte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) im November 2015 Klage wegen Ueberschreitung der Luftqualitaetsgrenzwerte fuer NO{sub 2}ein. Betroffen sind die Staedte Stuttgart, Frankfurt, Duesseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Aachen, Koeln und Bonn. Hier sind Buergerinnen und Buerger anhaltend zu hoher Luftverschmutzung ausgesetzt. Wegen Ueberschreitung der NO{sub 2}-Grenzwerte an allen verkehrsnahen Messstationen in Berlin hat die DUH im Juni 2016 auch hier rechtliche Schritte eingeleitet und Klage eingereicht. Mit den Klagen will die DUH die Umsetzung von Massnahmen zur NO{sub 2}-Reduktion in Deutschland voranbringen.

  15. Water pollution potential of mineral oils with high content of polycyclic aromatic hydrocarbons (heavy fuel oil and neutral oil extracts); Untersuchungen zur Wassergefaehrdung durch Mineraloele mit hohen Gehalten an polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (Heizoel Schwer und Extrakte)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albers, G. [Mobil Schmierstoff GmbH, Hamburg (Germany)

    1999-01-01

    A data base on highly aromatic mineral oils has been compiled to classify mineral oil products according to their water-pollution potential (water hazard class or Wassergefaehrdungsklasse, WGK). This activity has been undertaken through the Commission for Water Hazardous Materials (Kommission Bewertung Wassergefaehrdender Stoffe, KBwS). In this special case, highly aromatic mineral oils containing a high concentration of polycyclic aromatic hydrocarbons (Polyaromatische Kohlenwasserstoffe, PAK) were evaluated. A test method for measuring the elution potential of PAK into water was developed on petroleum products with high viscosity and high freeze point. This method was applied to determine the solubility of 23 PAK (including 16 PAK according to EPA 610 and 6 PAK according to the German drinking water regulation (Trinkwasserverordnung, TVO)) from heavy fuel oil and neutral oil extract in the aqueous phase. For the 6 PAK, according to TVO, a sum limit of 0,2 {mu}g/l in drinking water is permitted by German legislation. This limit was not exceeded in any of the water phases examined. (orig.) [Deutsch] Fuer die Einstufung von Mineraloelprodukten in die Wassergefaehrdungsklassen (WGK) durch die Kommission Bewertung Wassergefaehrdender Stoffe ist es notwendig, Basisdaten zur Verfuegung zu stellen. Im speziellen Fall handelt es sich um die Bewertung von Mineraloelen, die sich durch einen hohen Gehalt an polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) auszeichnen. Zur Eluierbarkeit von PAK`s aus Produkten mit hoher Viskosiaet bzw. mit hohem Stockpunkt wurde eine Pruefmethode entwickelt. Diese Methode wurde zur Bestimmung der Loeslichkeit von 23 PAK`s (16 PAK`s nach EPA-Liste incl. 6 PAK`s der TVO) aus den Mineraloelen Heizoel Schwer und Neutralextrakt in der Wasserphase eingesetzt. Fuer die PAK der TVO ist in der TVO ein Summengrenzwert von 0,2 {mu}g/l Trinkwasser angegeben. Dieser Grenzwert wurde in keiner der untersuchten Wasserphasen ueberschritten. (orig.)

  16. Production of high-purity nickel base alloys by electroslag remelting; Hochreine Nickelbasislegierungen durch Elektro-Schlacke-Umschmelzverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmilinsky, E. [Krupp VDM GmbH, Unna (Germany). Umschmelzbetrieb; Scholz, H. [ALD Vacuum Technologies GmbH, Erlensee (Germany)

    2000-12-01

    Electroslag melting is a process for production of high-density, low-fault blocks of high-purity special alloys ready for hot forming. A new melting unit is currently being constructed at the Unna plant of Krupp VDM GmbH. The whole melting process takes place in an adjustable inert gas atmosphere and is fully automatic. Refined alloys are used in applications where high corrosion resistance or high temperature resistance are required, e.g. in gas turbines, motor valves, offshore plants and the electronic industry. [German] Das Elektro-Schlacke-Umschmelzen (ESU) ermoeglicht die Erzeugung dichter, seigerungsarmer Bloecke von hochreinen Speziallegierungen, die auf Grund ihrer glatten und fehlerfreien Oberflaeche direkt durch Warmumformung weiterverarbeitet werden koennen. Am Standort Unna der Krupp VDM GmbH wird derzeit eine neue Umschmelzanlage in Betrieb genommen. Eine Besonderheit dieser Anlage ist ein gasdichter und evakuierbarer Ofenkessel fuer Rundformate, bei dem der gesamte Umschmelzprozess, der bei konventionellen ESU-Anlagen unter Luftatmosphaere stattfindet, unter einer gezielt einstellbaren Schutzgasatmosphaere ablaeuft. Eine ESU-Charge, die je nach Blockgewicht und -format bis zu 24 Stunden dauern kann, gliedert sich in Start-, Hauptschmelz- und Schopfheizphase auf. Die einzelnen Phasen laufen bei der VDM-Anlage nach Eingabe des Startdialogs, von einem Anlagen-Rechner gesteuert, vollautomatisch ab. Das Ergebnis des ESU-Prozesses ist ein Block mit isotropen Eigenschaften, hoher Dichte und Homogenitaet, ohne Seigerungen und Lunker. Umgeschmolzene Legierungen werden ueberall dort eingesetzt, wo ein Hoechstmass an Bestaendigkeit gegen korrosive Einwirkung oder hohe Temperaturen gefordert wird, wie z.B. bei Gasturbinen, Motorventilen, im Offshore-Bereich und in der Elektronikindustrie. (orig.)

  17. 3-D-CT reconstructions in fractures of the skull base and facial skeleton; 3-D-CT-Rekonstruktion bei Frakturen der Schaedelbasis und des Gesichtsschaedels

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bruening, R. [Radiologische Universitaetsklinik, Bonn (Germany); Quade, R. [HNO-Universitaetsklinik, Bonn (Germany); Keppler, V. [Radiologische Universitaetsklinik, Bonn (Germany); Reiser, M. [Radiologische Universitaetsklinik, Bonn (Germany)

    1994-02-01

    -Rekonstruktionen koennen bei Gesichtsschaedelfrakturen jedoch eine uebersichtliche Darstellung von hoher Qualitaet und Wertigkeit erzielen, insbesondere wenn Oberflaechen bteiligt sind oder eine Verschiebung der Fragmente stattgefunden hat. (orig.)

  18. Prevalence and clinical significance of incidental cardiac findings in non-ECG-gated chest CT scans; Praevalenz und klinische Bedeutung inzidenteller Herzbefunde im nicht EKG-getriggerten Thorax-CT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Quentin, M.; Kroepil, P.; Lanzman, R.S.; Blondin, D.; Miese, F.; Scherer, A. [Heinrich-Heine-Universitaet Duesseldorf, Institut fuer Radiologie, Duesseldorf (Germany); Steiner, S. [Klinikum der Heinrich-Heine-Universitaet Duesseldorf, Klinik fuer Kardiologie, Pneumologie und Angiologie, Duesseldorf (Germany); Choy, G.; Abbara, S. [Massachusetts General Hospital, Harvard Medical School, Cardiovascular Imaging Section, Boston (United States)

    2011-01-15

    klinisch relevant wurden die bisher unbekannten Befunde von 8 Patienten eingestuft: Perikarderguss (4), Perikardverkalkung (1), Thrombus im linken Ventrikel (1), Vorhofmyxom (1) und Herzvergroesserung (1). Inzidentelle Herzbefunde sind im nicht EKG-getriggerten Thorax-CT haeufig und koennen in Einzelfaellen von hoher klinischer Bedeutung sein. (orig.)

  19. Direct FEM-computation of load carrying capacity of highly loaded passive components; Direkte FEM - Berechnung der Tragfaehigkeit hochbeanspruchter passiver Komponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Staat, M.; Heitzer, M. [Forschungszentrum Juelich GmbH (Germany). Inst. fuer Sicherheitsforschung und Reaktortechnik

    1998-11-01

    Detailed, inelastic FEM analyses yield accurate information about the stresses and deformations in passive components. The local loading conditions, however, cannot be directly compared with a limit load in terms of structural mechanics. Concentration on the load carrying capacity is an approach simplifying the analysis. Based on the plasticity theory, limit and shakedown analyses calculate the load carrying capacities directly and exactly. The paper explains the implementation of the limit and shakedown data sets in a general FEM program and the direct calculation of the load carrying capacities of passive components. The concepts used are explained with respect to common structural analysis. Examples assuming high local stresses illustrate the application of FEM-based limit and shakedown analyses. The calculated interaction diagrams present a good insight into the applicable operational loads of individual passive components. The load carrying analysis also opens up a structure mechanics-based approach to assessing the load-to-collapse of cracked components made of highly ductile fracture-resistant material. (orig./CB) [Deutsch] Genaue Kenntnis der Spannungen und Verformungen in passiven Komponenten gewinnt man mit detailierten inelastischen FEM Analysen. Die lokale Beanspruchung laesst sich aber nicht direkt mit einer Beanspruchbarkeit im strukturmechanischen Sinne vergleichen. Konzentriert man sich auf die Frage nach der Tragfaehigkeit, dann vereinfacht sich die Analyse. Im Rahmen der Plastizitaetstheorie berechnen Traglast- und Einspielanalyse die tragbaren Lasten direkt und exakt. In diesem Beitrag wird eine Implementierung der Traglast- und Einspielsaetze in ein allgemeines FEM Programm vorgestellt, mit der die Tragfaehigkeit passiver Komponenten direkt berechnet wird. Die benutzten Konzepte werden in Bezug auf die uebliche Strukturanalyse erlaeutert. Beispiele mit lokal hoher Beanspruchung verdeutlichen die Anwendung der FEM basierten Traglast- und

  20. An innovative way of renovating with low energy: the Albert-Schweitzer Quarter, Berlin-Friedrichshagen. Short report, final report part 1: state-of-the art, final report part 2: planning and implementation, measurements and evaluations; Innovative Niedrigenergiesanierung Albert-Schweitzer-Viertel, Berlin-Friedrichshagen. Kurzbericht, Schlussbericht Teil 1: Bestandsaufnahme, Schlussbericht Teil 2: Planung und Durchfuehrung, Messungen und Auswertungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2004-07-01

    Although there are high rates of vacancies in some regions, the 2 million flats in the flat-roof buildings in the new states (Eastern Germany) are a part of Germany's residential buildings which cannot be done without. Almost one tenth of them is likely to be torn down within the next years, but the major part must be converted into energy-saving, well-functioning and well-accepted building if they are not to come down to 21st century-slums. The Albert-Schweitzer Quarter was renovated as a model where strategies to achieve these objectives were tested. The model project covers the energetic rehabilitation and elimination of construction-related damage in the residential blockP2, Albert-Schweitzer-Str. 31-40 with a total of 100 flats. The project was started in January 2001. The works were finished by the end of 2001. The project including measurements and evaluations continued until December 2003. [German] Trotz punktuell hoher Leerstandsquoten bilden die 2 Millionen Wohnungen in den Plattenbauten der neuen Bundeslaender insgesamt einen unverzichtbaren Bestandteil des Wohngebaeudebestandes. Etwa ein Zehntel dieser Substanz wird in den naechsten Jahren wohl abgerissen, aber der weitaus groesste Teil muss in energiesparende, gut funktionierende und Akzeptanz findende Gebaeude umgewandelt werden, sollen diese Siedlungen nicht zu den Slums des 21. Jahrhunderts verkommen. In der modellhaften Sanierung Albert-Scheitzer-Viertel wurden Strategien zum Erreichen dieser Ziele erprobt. Das Modellvorhaben umfasst die energetische Sanierung und Bauschadensbeseitigung des P2-Wohnblockes Albert-Schweitzer-Str. Nr. 31-40 mit insgesamt 100 Wohnungen. Projektstart war im Januar 2001. Die Baumassnahmen wurden Ende 2001 abgeschlossen, das Vorhaben lief einschliesslich der Messungen und Auswertungen bis Dezember 2003. (orig.)

  1. The importance of risk models for management of pulmonary nodules; Die Bedeutung von Risikomodellen fuer das Management pulmonaler Rundherde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prosch, H.; Baltzer, P. [Medizinische Universitaet Wien, Allgemeines Krankenhaus, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2014-05-15

    Sicherheit ausschliessen kann, ist ein positives Testergebnis in einem solchen Setting niemals als 100 %ig sicher einzustufen. Umgekehrt verhaelt es sich im Falle sehr hoher Vortestwahrscheinlichkeiten: hier kann eine positive Diagnose als sicher angenommen, der Ausschluss der Erkrankung jedoch nur als unsicher eingestuft werden. (orig.)

  2. Permafrost Monitoring Sonnblick

    Science.gov (United States)

    Reisenhofer, Stefan; Riedl, Claudia

    2014-05-01

    Within the project 'Permafrost Monitoring Sonnblick' (PERSON) the spatial distribution of permafrost is investigated by the 'Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik' (ZAMG) in the Sonnblick area, in the Hohe Tauern in Austria. The aim of PERSON is to identify parameters affecting permafrost (geological, geomorphological, orographical and climatic factors), to determine its spatio-temporal behaviour under present day climate conditions and to estimate its possible future extension under a climate change scenario. PERSON makes use of a permafrost monitoring network that was installed 2005 in the Sonnblick area and is made up by four study sites: On the one hand the spatial extension of permafrost was focused at the ice-dammed lake Pilatus and the rock glacier Zirmsee. On the other hand, at two sites, namely Goldbergspitze and Wintergasse measurements of 'Ground-Surface Temperature' (GST) and 'Bottom Temperatures of the Snow cover' (BTS) are measured. In order to record temperatures in the uppermost layer of the ground and avoid heating by direct solar radiation loggers were buried a few centimetres into the ground or installed in boreholes at depths between 2 and 140 cm. Each of the 'Near Surface Temperature' (NST) borehole mouths is closed up with insulating foam to protect the measurements from atmospheric influence. In addition to these measurements, continuous temperature records from three 20 m deep boreholes located at the southern slope of Hoher Sonnblick are available since 2007, which represent the longest series of its kind in Austria. Furthermore, data from seismic and geoelectric measurements, temperature sensors readings at the surface and extensive meteorological observations from the Sonnblick Observatory are available. Already collected and evaluated data indicate that the thickness of the debris layer around the boreholes reaches a depth of 2 m but no more. The active layer thickness measured in the borehole next to the glacier ranges between

  3. Postpartale Depression: Ein interdisziplinärer Therapie- und Forschungsansatz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oddo S

    2008-01-01

    Full Text Available Kurzfassung: Die postpartale Depression (PPD tritt mit einer Prävalenz von 5–20 % aller Entbindenden auf und hat ihren Häufigkeitsgipfel in der 2.–6. postpartalen Woche. Zusätzlich zu den für eine Depression klassifizierten Symptomen wie Interessenverlust, Antriebslosigkeit und erhöhte Ermüdbarkeit treten im Rahmen der PPD kindbezogene Symptome wie Ambivalenz, Schuldgefühle gegenüber dem Kind, zwanghafte Impulse und Infantizidabsichten auf. Bisher existieren wenig umfassende Befunde zur Ätiologie und Pathogenese. Psychische Vorerkrankungen, verminderte soziale Unterstützung sowie Geburtskomplikationen und endokrinologische Faktoren werden mit der Entstehung einer PPD diskutiert. Inwiefern diese Faktoren zusammenhängen und sich gegenseitig beeinflussen, ist derzeit noch unklar. Auch die neuroanatomischen Grundlagen der postpartalen Depression sind bislang kaum erforscht. Aufgrund der möglichen verheerenden Auswirkungen der PPD ist eine frühzeitige Intervention notwendig. Zu diesem Zweck haben wir eine multimodale und interdisziplinäre Langzeitstudie entwickelt, um Frauen nach der Entbindung sowie Hebammen und Angehörige zu unterstützen und aufzuklären. Epidemiologische Daten und psychosoziale Faktoren werden neben Persönlichkeits- und Bindungsfaktoren sowie neuroanatomischen Aspekten untersucht. Ein umfassendes Beratungsangebot mittels Telefonhotline und therapeutischer Unterstützung wurde eingerichtet. Die ersten vorläufigen Ergebnisse unserer Studie zeigen, dass ein hoher Bedarf an Beratungsangeboten erforderlich ist, da ca. 50 Hotline-Anrufe in nur wenigen Monaten erfolgten. Die PPD-Prävalenz lag bei 8 % von 185 Frauen in einem Zeitraum von sechs Wochen nach der Entbindung. Bei 5 der 14 PPD-Patientinnen lag gleichzeitig eine verzögerte Bindung zum Kind vor. Mangelnde soziale Unterstützung sowie das Stillverhalten hingen nicht mit der PPD zusammen, vielmehr spielten psychische Vorerkrankungen in der Eigen- und

  4. Hydrochemical and geochemical processes in superficial dump sediments in Zwenkau open brown coal mine; Hydro- und geochemische Prozesse in oberflaechennahen Kippensedimenten des Braunkohlentagebaus Zwenkau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiegand, U.

    2002-07-01

    es, die durch spektrometrische Erfassungsmethoden der Fernerkundung erhaltenen Ueberfliegungsdaten mittels konventioneller petrographischer, mineralogischer und geochemischer Analytik zu kalibrieren, um der Bergbauindustrie eine wirkungsvolle Methode zu liefern, welche es ermoeglicht, die riesigen Kippenareale des Tagebaubergbaus mit geringem zeitlichen und personellen Aufwand aussagesicher zu klassifizieren, die Sachverhalte mit hoher Genauigkeit raeumlich zuzuordnen und so einer geeigneten Nutzung zuzufuehren. Der Schwerpunkt dieser Arbeit lag dabei in der Charakterisierung der hydro- und geochemischen Veraenderungen in den Kippensedimenten des im mitteldeutschen Raum suedlich von Leipzig aufgeschlossenen Braunkohlentagebaus Zwenkau. Die Erfassung dieser Daten spielt in Hinblick auf eine Rekultivierung und Abschaetzung des Gefaehrdungspotentials der Tagebaulandschaft eine entscheidende Rolle. (orig.)

  5. Samen-TUNEL-Untersuchung: Ein wichtiger Test für ein IVF-Institut?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leberl F

    2008-01-01

    Full Text Available Einleitung: Aufgrund männlicher Infertilität werden schon 71 % (IVF-Register 2006 der österreichischen IVF-Versuche als ICSI (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion durchgeführt. Das Spermiogramm hat nur eine geringe Vorhersagekraft für den Erfolg dieser Behandlung. Hingegen wird die DNA-Fragmentierung von Spermatozoen als prognostischer Faktor diskutiert. TUNEL ("TdT mediated dUTP nick end labeling" ist, im Zusammenhang mit apoptotischen Vorgängen in Samenzellen, eine übliche Methode zur Feststellung solcher DNA-Strangbrüche. Ziel dieser Arbeit war, den tatsächlichen Einfluss einer erhöhten Rate TUNEL-positiver Spermatozoen auf die Befruchtungsrate, Entwicklung zu Achtzellern (Tag 3 und Blastozysten (Tag 5 sowie auf die Schwangerschaftsrate zu untersuchen. Patienten und Methoden: Samen von Paaren, welche sich einer künstlichen Befruchtung durch ICSI unterzogen, wurden durch Dichtegradient und darauf folgendes Swim-up aufbereitet, auf Objektträger ausgestrichen und dann mit dem FITC-In Situ Cell Death Detection Kit (Roche gefärbt. Die Konzentration TUNEL-positiver Spermatozoen wurde am Fluoreszenzmikroskop ausgezählt und in Beziehung zum Schwangerschafts-Outcome gebracht. Resultate: Es wurden Samen von 56 Paaren untersucht. Ein Cut-off von 20 % TUNEL-positiver Spermatozoen wurde festgelegt. In die Gruppe mit hoher DNA-Fragmentierung fielen 12 Paare (21 %. Diese Gruppe zeigte eine deutlich niedrigere Schwangerschaftsrate (25 % als die Gruppe mit niederer DNAFragmentierung (57 %. Diskussion: Durch eine erhöhte DNA-Fragmentierung von Spermatozoen wird die Schwangerschaftsrate bei etwa jedem fünften Paar mehr als halbiert. Ähnliche Zusammenhänge wurden auch in anderen Untersuchungen gezeigt. Als weiterführende Studie wäre es interessant zu untersuchen, inwieweit es bei einer Anwendung des Tests schon vor der ICSI und darauf folgender Behandlung des Mannes mit Antioxidantien oder Selektion der Samenzellen durch eine IMSI

  6. Residual stresses in microwave sintered Ni/8Y-ZrO{sub 2} and NiCr8020/8Y-ZrO{sub 2} gradient materials; Eigenspannungen in mikrowellengesinterten Ni/8Y-ZrO{sub 2} und NiCr8020/8Y-ZrO{sub 2} Gradientenwerkstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dantz, D.

    2000-07-01

    Untersuchung der Eigenspannungsverteilung im Inneren der Sinterkoerper kam ein energiedispersives Verfahren mit sehr hoher Ortsaufloesung unter der Nutzung hochenergetischer Synchrotronstrahlung zum Einsatz, so dass selbst die Eigenspannungsverteilung in einer homogen zusammengesetzten Einzelschicht eines gradierten Verbundsystems ermittelt werden konnte. Begleitend wurden Linienprofilanalysen durchgefuehrt und fuer die Untersuchungen des Gefueges licht- und elektronenmikroskopische Verfahren eingesetzt. (orig.)

  7. Design of seasonal hydrogen storage systems for the energy supply by solar radiation, wind power and environmental heat; Auslegung saisonaler Wasserstoffspeicher fuer die Energieversorgung aus Solarstrahlung, Windkraft und Umgebungswaerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meurer, H.C.

    2000-07-01

    Forschungszentrum Juelich. Diese Systeme werden mit dynamischer Simulation in hoher zeitlicher Aufloesung behandelt. Das saisonale und stochastische Verhalten des Ertrags aus regenerativer Energie und des Verbrauchs wird durch den langen Simulationszeitraum von 17 Jahren mit gemessenen meteorologischen Daten beruecksichtigt. Zur Optimierung wird das Autarkie-Grenzkurven-Verfahren eingefuehrt. Dabei wird ein Kostenmodell auf die Simulationsergebnisse angewendet. Die Autarkie-Grenzkurve beschreibt die Abhaengigkeit des Tankvolumens von der installierten Leistung der Wandler fuer erneuerbare Energie bei gerade autarkem Anlagenbetrieb. Mit dem Autarkie-Grenzkurven-Verfahren ist es erstmals moeglich, alle wichtigen Komponenten fuer den langjaehrigen Betrieb kostenoptimal auszulegen. Das Verfahren wird fuer einen Modellverbraucher am Standort Forschungszentrum Juelich angewendet. Es werden verschiedene Speicherkonfigurationen untersucht und miteinander verglichen. Aus den Ergebnissen werden allgemeinere Aussagen ueber den sinnvollen Einsatz von Wasserstoffspeichern abgeleitet. (orig.)

  8. Estimation of the copper load in sewage sludge caused by copper house installation; Abschaetzung der Belastung des Klaerschlamms mit Kupfer durch Trinkwasser aus Kupferhausinstallationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Overath, H.; Becker, A.; Patzelt, T. [Rheinisch-Westfaelisches Inst. fuer Wasserchemie und Wassertechnologie GmbH (IWW), Inst. an der Gerhard-Mercator-Univ.-GH Duisburg, Muelheim an der Ruhr (Germany); Nissing, W. [Gelsenwasser AG, Gelsenkirchen (Germany)

    1997-11-01

    In 1992 the sewage sludge regulation in Germany lowered the copper load limit for sewage sludge disposed on agri- or horticulturally used areas from 1 200 to 800 mg/kg dry weight. In some areas of Northrhine-Westfalia the copper content of sewage sludge exceeds this new threshold value thus forcing new ways of disposal for sewage sludge that are not only expensive but also ecologically undesirable. - Attention is recently focused on drinking water being distributed to the end consumers through copper and copper containing house installations. IWW has determined the area specific copper release rate of copper pipes for different drinking water qualities with and without inhibitor dosage under technically relevant conditions. The results are the basis for the estimation of the copper load in sewage sludge caused by copper release from copper or copper containing house installations. The share of this load can be considerable if the cuprosolvancy of the drinking water is high and the catchment area of the sewage treatment plant is only sparingly populated with a high share of 1- and 2-family housings with copper installations. The copper release from copper piping can be reduced by addition of phosphates to the drinking water. (orig.) [Deutsch] Nach der Novellierung der Klaerschlammverordnung im Jahre 1992 darf der Kupfergehalt des Klaerschlamms nicht mehr 1 200, sondern nur noch 800 mg/kg TS betragen, wenn der Klaerschlamm auf landwirtschaftlich oder gaertnerisch genutzten Boeden aufgebracht werden soll. In einigen Bereichen Nordrhein-Westfalens uebersteigt der Kupfergehalt des Klaerschlamms den neuen Grenzwert, so dass dieser anderweitig entsorgt werden muss. Dies ist in der Regel nicht nur wesentlich teurer, sondern aus oekologischer Sicht auch unerwuenscht. - Auf der Suche nach den Ursachen hoher Kupfergehalte im Klaerschlamm richtet sich neuerdings die Aufmerksamkeit verstaerkt auch auf das Trinkwasser, das beim Verbraucher in Hausinstallationen aus Kupfer und

  9. Screening of colorectal neoplasm; Screening des kolorektalen Karzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Layer, G. [Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH, Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes Gutenberg Universitaet Mainz, Zentralinstitut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Ludwigshafen (Germany); Riemann, J.F. [Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH, Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes Gutenberg Universitaet Mainz, Medizinische Klinik C, Ludwigshafen (Germany)

    2008-01-15

    In Germany approximately 29,000 people died of colorectal carcinoma (CRC) in 2002; the risk of getting CRC is 4-6% in Germany, rising with age from the 50th year of life. About one third of all people over 50 years of age have polyps with the potential for malignant transformation in the colorectum, which is a sufficiently high prevalence rate to justify screening. In contrast to most other cancer diseases, in the case of CRC it is possible to prevent the cancer and not only to detect it at an early stage. Application of the test for occult blood in persons between their 45th and 80th years can reduce the mortality of CRC by 14%. We can assume that already regular sigmoidoscopies with consistent performance of polypectomy when needed could reduce the incidence of CRC by 50-70%. There is no doubt that coloscopy is the technique of choice for secondary prevention, as it unites the possibility of complete diagnosis and treatment with a justifiably low level of risk. The economic advantages of an avoidance strategy compared with the treatment of CRC, which is certainly expensive, have been documented. On the basis of all the data reported, in the case of CRC preventive strategies can be emphatically recommended. (orig.) [German] In Deutschland starben im Jahr 2002 ca. 29.000 Menschen an einem kolorektalen Karzinom (CRC); das Lebenszeitrisiko, an einem CRC zu erkranken, betraegt mit dem Alter steigend ab dem 50. Lebensjahr in Deutschland 4-6%. Etwa 1/3 aller ueber 50-Jaehrigen hat relevante Polypen im Kolorektum, ein ausreichend hoher Praevalenzwert fuer ein sinnvolles Screening. Im Gegensatz zu den meisten anderen Krebserkrankungen kann man beim CRC ausserdem die Krebserkrankung verhindern und nicht nur in einem fruehen Stadium erkennen. Die Mortalitaet des CRC kann durch die Anwendung des Tests auf okkultes Blut (FOBT) bei Personen zwischen dem 45. und 80. Lebensjahr um 14% gesenkt werden. Bereits durch regelmaessige Sigmoidoskopien mit einer konsequenten Polypektomie

  10. The future of the otto-engine as a passenger car drive - chances of further reduced fuel consumption; Die Zukunft des Ottomotors als PKW-Antrieb - Entwicklungschancen unter Verbrauchsaspekten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, M.

    1998-07-01

    The article looks at possibilities to further reduce consumption of induction-type otto-engines. Compared to the best possible process 15% of the fuel energy remain unused at full load, 33% at partial load (n=2000l/min). For modern serial otto-engines with external fuel induction it is possible to increase efficiencies up to 8% in stationary operation (p{sub me}=2 bar, n=2000 1/min). The best option is charge leaning as it reduces losses during the high pressure phase as well as the phase of load alteration. Combined with maeasures that stabilise and accelerate combustion (short combustion times owing to twin ignition of 2-valve engines or high charge swirl owing to induction valve shut-off in multi-valve engines) allows leaning of the cyclinder charge down to a value where consumption is reduced by 5% (if a stochiometric mixture is leaned with exhaust gas) or 10% (if leaning goes down to an air ratio of 1.4). Leaner cyclinder charges for otto engines require stratification of charge, i.e. direct injection. This, in turn reduces consumption by about 20%.(orig.) [German] Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird der Frage nachgegangen, welches Potential zur Verbrauchsreduzierung gemischansaugende Ottomotoren noch besitzen und wie es genutzt werden kann. Gegenueber dem bestmoeglichen Vergleichzprozess bleiben bei Vollast ca. 15% und bei Teillast ca. 33% der eingesetzten Kraftstoffenergie im Ottomotor ungenutzt (n=2000 1/min). Auf der Basis moderner Otto-Serienmotoren sind mit externer Gemischbildung Wirkungsgradsteigerungen durch Einzelmassnahmen von bis zu 8% im Stationaerbetrieb (p{sub me}=2 bar, n=2000 1/min) erzielbar. Die Ladungsverduennung birgt dabei das groesste Potential, da sie sowohl die Verluste in der Hochdruckphase als auch in der Ladungswechselphase vermindert. In Kombination mit Massnahmen zur Beschleunigung und Stabilisierung der Verbrennung (kurze Brennwege durch Doppelzuendung bei 2-Ventilmotoren oder hoher Ladungsdrall durch Einlassventilabschaltung

  11. Qualification and modelling of the turnover of CO{sub 2} and associated elements in the Arabian Sea; JGOFS-Indik III. Quantifizierung und Modellierung des Umsatzes von Kohlenstoff und assoziierten Elementen im Arabischen Meer. Abschlussbericht der Koordination fuer die dritte Projektphase, 01.01.1999-31.12.2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Suthhof, A.; Ittekkot, V.

    2001-07-01

    Saisonalitaet biogeochemischer Prozesse in hoher zeitlicher Aufloesung, - Quantifizierung der Produktion, der Umsetzung und des Verbleibs biologisch fixierten Kohlenstoffs, - Rekonstruktion der Monsunvariabilitaet im Quartaer. Die wichtigsten spezifischen Ziele im Foerderzeitraum (3. Projektphase) waren: - Auswertung und Interpretation der Daten sowie ihre Zusammenfassung in einer Datenbank - Entwicklung und Validierung von gekoppelten, physikalisch-biogeochemischen Modellen mit unterschiedlicher Oekosystem-Komplexizitaet, - Einbindung der Ergebnisse in die internationale JGOFS-Synthese. Im Foerderzeitraum waren Wissenschaftler in 15 Teilprojekten aus 10 nationalen Forschungseinrichtungen beteiligt. (orig.)

  12. Flat-detector computed tomography in diagnostic and interventional neuroradiology; Flachdetektor-CT in der diagnostischen und interventionellen Neuroradiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Struffert, T.; Doerfler, A. [Friedrich-Alexander-Universitaet Erlangen-Nuernberg, Abteilung fuer Neuroradiologie, Universitaetsklinikum Erlangen, Erlangen (Germany)

    2009-09-15

    Originally aimed at improving standard radiography by providing higher absorption efficiency and a wider dynamic range than available with film-screen and phosphor luminescence, radiography flat detector technology is now widely accepted for neuroangiographic imaging. Especially flat-detector computed tomography (FD-CT), which uses rotational C-arm mounted flat-panel detector technology, is capable of volumetric imaging with a high spatial resolution. As ''angiographic CT'' FD-CT may be helpful in many diagnostic and neurointerventional procedures, e.g. intracranial stenting for cerebrovascular stenoses, stent-assisted coil embolization of wide-necked cerebral aneurysms and embolization of arteriovenous malformations. By providing morphologic, CT-like images of the brain within the angiography suite FD-CT allows rapid visualization of periprocedural hemorrhaging and may thus improve rapid complication management without the need of patient transfer. In addition, myelography and postmyelographic FD-CT imaging can be carried out using a single modality. Spinal interventions, such as kyphoplasty or vertebroplasty might also benefit from FD-CT. Imaging of the temporal bone may also develop into an important field of FD-CT. This paper briefly reviews the technical principles of FD technology and the potential applications in diagnostic and interventional neuroradiology. (orig.) [German] Flachbilddetektoren wurden urspruenglich entwickelt, um bei projektionsradiographischen Anwendungen die Absorptionseffizienz zu verbessern und den Dynamikbereich zu erhoehen. Zunehmend finden diese FD-Systeme nun auch in der Neuroangiographie Anwendung. Insbesondere als C-Bogen-gestuetzte Rotationsangiographie erlauben Flachdetektorsysteme eine schnelle Akquisition von Volumendaten mit der Moeglichkeit der sekundaeren Rekonstruktion CT-aehnlicher Schnittbilder in hoher Ortsaufloesung. Die Akquisition von Datensaetzen mit guter Weichteilkontrastaufloesung unmittelbar

  13. Development of a rapid multi-line detector for industrial computed tomography; Entwicklung eines schnellen Mehrzeilen-Detektors fuer die industrielle Computertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nachtrab, Frank; Firsching, Markus; Hofmann, Thomas; Uhlmann, Norman [Fraunhofer Entwicklungszentrum Roentgentechnik EZRT, Fuerth (Germany); Neubauer, Harald; Nowak, Arne [Fraunhofer Institut fuer Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen (Germany)

    2015-07-01

    In this paper we present the development of a rapid multi-row detector is optimized for industrial computed tomography. With a high frame rate, high spatial resolution and the ability to use up to 450 kVp it is particularly suitable for applications such as fast acquisition of large objects, inline CT or time-resolved 4D CT. (Contains PowerPoint slides). [German] In diesem Beitrag praesentieren wir die Entwicklung eines schnellen Mehrzeilendetektors der fuer die industrielle Computertomographie optimiert ist. Mit einer hohen Bildrate, hoher Ortsaufloesung und der Einsatzfaehigkeit bis 450 kVp ist er besonders geeignet fuer Anwendungen wie die schnelle Aufnahme grosser Objekte, Inline-CT oder zeitaufgeloeste ''4D-CT''. In der industriellen Roentgenbildgebung sind Flachbilddetektoren (''flat panel'') und Einzeilendetektoren Stand der Technik. Flat Panel sind bis zu einer Groesse von 40 x 40 cm{sup 2} erhaeltlich und haben den Vorteil, dass sich mit ihnen vielfaltige Objekte vollstaendig abbilden lassen und so kurze Messzeiten moeglich sind. Nachteile dieser Detektoren sind u.a. die Empfindlichkeit gegenueber Streustrahlung und das begrenzte Messfeld. Kommerziell erhaeltliche Zeilendetektoren sind in Laengen bis mehreren Metern erhaeltlich und besitzen allesamt nur eine aktive Zeile. Auf Grund der starken Kollimierung der Roentgenstrahlung auf das schmale Detektorfenster ist der Einfluss von Streustrahlung geringer und die Bildqualitaet gegenueber Flat Panels hoeher. Da jedoch nur eine einzige aktive Zeile vorhanden ist, muss zur Erzeugung eines 2D-Bildes das Objekt abgerastert werden. Da fuer eine Computertomographie eines kompletten Objekts hunderte bis tausende 2D-Bilder notwendig sind, dauert eine CT mit einem Zeilendetektor wesentlich laenger und wird deshalb trotz besserer Bildqualitaet nur in Ausnahmefaellen angewendet. Ein Mehrzeilendetektor stellt einen sehr guten Kompromiss zwischen Bildqualitaet und

  14. Air pollutant exclusion experiment with spruce trees at Edelmannshof. Physiological and biochemical investigations

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bittlingmaier, L. [comp.

    1997-12-01

    einzelnen Baeumen, konnten Schadmerkmale nicht derart eindeutig nachgewiesen werden, wie dies mit den gewaehlten Parametern unter hoher Schadstoffbelastung moeglich ist. Unterschiede zwischen Kammerbaeumen (gefilterte/ungefilterte Luft) entwickelten sich jedoch inbezug auf den Gasstoffwechsel, die Carboxylierungs-Effizienz, den Pigmentgehalt (Chlorophylle, Cytochrome), die PEPC-Aktivitaet und das ATP/ADP-Verhaeltnis. Offensichtlich sind diese Parameter sensitiv genug, physiologische Effekte von Luftschadstoffen (hier vor allem von Ozon) zu erfassen bevor sie sich morphologisch aeussern. Die Daten des OTC-Experiments sind deshalb besonders unter dem Gesichtspunkt der Wirkung geringer Konzentrationen von Luftschadstoffen (Ozon) als wichtig einzustufen. (orig.)

  15. Optimization and standardization of the ``comet assay`` for analyzing the repair of DNA damage in cells

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bauch, T.; Boecker, W.; Mallek, U.; Mueller, W.U.; Streffer, C. [Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Medizinische Strahlenbiologie

    1999-07-01

    detailliert beschrieben. Zusaetzlich zeigen die Autoren einen Vergleich unterschiedlicher fluoreszierender DNS-Farbstoffe hinsichtlich ihrer Vor- und Nachteile fuer die Analyse der `Kometen`. Die Anwendbarkeit dieser Technik wird verdeutlicht durch die Darstellung der DNS-Reparaturkinetik menschlicher Lymphozyten unterschiedlicher gesunder und strahlenempfindlicher Spender nach einer In-vitro-Bestrahlung mit 2-Gy-Roentgenstrahlen. Schlussfolgerungen: Mit den hier praesentierten Daten soll die Optimierung und Standardisierung des originalen `Comet Assay`-Protokolls gezeigt werden. Mit dieser extrem schnellen und praktikablen Version der Einzelzell-Gelelektrophorese sind DNS-Schaeden nach Roentgenbestrahlung mit 0,1 Gy und DNS-Reparaturuntersuchungen nach 2 Gy messbar mit hoher Reproduzierbarkeit. Vergleichende Untersuchungen von DNS-Reparaturkapazitaeten unterschiedlicher Spender deuten an, dass der `Comet Assay` eine Einschaetzung der individuellen Strahlenempfindlichkeit ermoeglichen koennte. (orig./MG)

  16. Cofermentation of energy crops and organic residues; Ergebnisse der Kovergaerung von Energiepflanzen und organischen Reststoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linke, B. [Institut fuer Agrartechnik Bornim e.V. (ATB), Potsdam-Bornim (Germany); Vollmer, G.R. [Biotechnologie Nordhausen (BTN) (Germany)

    2002-07-01

    findende Wert fuer Silomais von etwa 200 m{sup 3} je Tonne Frischmasse mit 35% TS (=0,6 m{sup 3} kg{sup -1}) wurde bei den Versuchen trotz relativ hoher Abweichungen immer ueberschritten. Fuer die Auslegung von Biogasanlagen sollte fuer Silomais als vorrangig verwendete Energieplfanze mit einer oS-Biogasausbeute von etwa 800 l kg{sup -1} gerechnet werden. (orig.)

  17. Quick nmr spectroscopic image processing in human brain; Schnelle {sup 1}H-MR-spektroskopische Bildgebung am Gehirn des Menschen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilhelm, T.; Aisenbrey, C.; Bachert, P. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Abt. Biophysik und Medizinische Strahlenphysik, Heidelberg (Germany)

    2003-07-01

    Techniques allowing the reduction of the measurement tome of MR spectroscopic imaging of protons ({sup 1}H S1) were studied in a 1.5-T whole-body MR tomograph. The purpose was to facilitate the inclusion of the modality into an MRT routine protocol for examination of the human brain. The techniques were evaluated in a study with 6 healthy volunteers. Shortening of the measurement times can be achieved by reducing the number of phase-encoding steps with spherical k-space sampling, or by using delay times during T{sub g} periods for excitation and detection of several slices or echos. Since the tomograph enables echo-planar imaging, multi-gradient-echo techniques were implemented, thus sparing one phase-encoding gradient and shortening the measurement time by a factor of N. Due to signal loss, however, this technique is applicable only when the concentration of the metabolites of interest is sufficiently high to obtain a signal-to-noise ratio of at least 2 with a single acquisition. (orig.) [German] An einem 1,5-T-Ganzkoerper-MR-Tomographen wurden Techniken zur Verkuerzung der Messzeit der MR-spektroskopischen Bildgebung von Protonen ({sup 1}H-S1) untersucht. Das Ziel war es, die Einbindung dieser Modalitaet in ein MRT-Routineprotokoll fuer Untersuchungen des Gehirns des Menschen zu erleichtern. Dazu wurden die Techniken an 6 Probanden validiert. Moeglichkeiten der Messzeitreduktion bestehen darin, die Anzahl der Phasenkodierschritte durch sphaerische k-Raum-Kodierung zu verringern oder die Wartezeit waehrend einer T{sub R}-Periode zur Messung mehrerer Schichten oder mehrerer Echos zu nutzen. Auf dem Echo-Planar-Imaging-faehigen MR-Tomographen konnten Multigradientenecho-Verfahren realisiert werden, die einen Phasenkodiergradienten ersparen, wodurch sich die Messzeit um den Faktor N verkuerzt. Aufgrund des Signalverlustes ist diese Technik allerdings nur einsetzbar, wenn die betrachteten Substanzen in so hoher Konzentration vorliegen, dass bereits bei einer

  18. Analytic studies on pollutant deposition through domestic coal combustion - influence of the current structural change on pollution in an urban region. Final report; Analytische Untersuchungen zum Schadstoffeintrag durch den Hausbrand - Auswirkungen des gegenwaertigen Strukturwandels auf die urbane Belastungssituation. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engewald, W.; Knobloch, T.; Asperger, A.

    1996-12-31

    Relevanz (u.a. als Vorlaeufersubstanzen fuer bodennahes Ozon und andere Oxidantien). Hieraus ergaben sich fuer das Teilprojekt die folgenden methodischen Schwerpunkte: - Entwicklung und Erprobung einer Probenahme- und Analysenmethode zur Bestimmung eines moeglichst breiten Spektrums von Spuren fluechtiger organischer Verbindungen im Immissionsbereich - Erarbeiten einer Messstrategie, die Ergebnisse hoher Repraesentanz und Aussagekraft gewaehrleistet - Installation und Betrieb von Immissionsmessplaetzen in ausgewaehlten, fuer Leipzig typischen Stadtstrukturen - Durchfuehrung jeweils mehrwoechiger Messkampagnen an den ausgewaehlten Standorten in Sommer- und Winterperioden. (orig./MSK)

  19. The Greek Financial Crisis: Discourses of Difference or Solidarity?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hans Bickes

    2014-05-01

    Full Text Available The so-called Greek Financial Crisis, which has been the object of close attention in the German media since the end of 2009, has caused a public debate on who should be held responsible for the decline of crisis-hit Greece, the common currency and the Eurozone. The media’s enduring and controversial public discussion has lately been referred to as the Greek bashing. When the crisis had spread much further in 2012 and also other countries suffered from high debt, economic stagnation and unemployment, the news coverage became more moderate. This project report highlights the role of medial discourses of difference and solidarity during the crisis. Therefore, we rely on an exemplary data-set that does not only take the development of the German media’s tenor on the Greek Crisis into consideration, but also adds an international perspective in order to compare the medial treatment of different countries involved. The study methodologically focuses on the analysis of (metaphorical language and grammatical structures in the news coverage of the German daily newspaper BILD, the German magazine SPIEGEL as well as the international news magazines Economist (Great Britain and TIME (USA. Therefore, the interdisciplinary approach of Critical Discourse Analysis (CDA was used in order to produce insights into public discourses in sociopolitical contexts. Deutsche Medien haben der sogenannten Griechischen Finanzkrise erhebliche Aufmerksamkeit gewidmet. Im Hinblick auf die Verantwortlichkeiten für den Niedergang Griechenlands, für die Krise des Euros und der Eurozone war die öffentliche Meinung in Deutschland gespalten. Damit einher ging eine anhaltende und kontroverse mediale Diskussion, die aufgrund des teils rüden Stils alsbald als Greek bashing bezeichnet wurde. Nachdem sich die Krise 2012 auf andere Mitgliedsstaaten ausdehnte und dort zu hoher Staatsverschuldung, ökonomischer Stagnation und Arbeitslosigkeit führte, nahmen Mediendiskurse (auch zu

  20. Position and development of the Greek lignite industry; Stellung und Entwicklung der griechischen Braunkohleindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Skenderidis, G. [Public Power Corporation, Athens (Greece)

    1996-07-01

    The Greek lignite industry is of great importance for the economy and energy supply of Greece. The industry is operated by the Public Power Corporation (PPC), the largest company in Greece. From lignite mining, through the operating of power stations with a capacity of 9300 MW, to power distribution, the PPC is in charge of the whole processing line. During the last 30 years, lignite production continuously increased to almost 60 Mt/a. Today`s Greek lignite reserves measure about 4 Gt. At the mines, the method of continuous surface mining is applied. As a result of the deposit condition, medium-sized bucket wheel excavators are used. During the next few years the power station capacity is to be increased by 600 MW at present, power generation from lignite is competitive. It is planned to achieve a further price reduction by additional rationalization measures and concentrated development of the opencast mines. In future and above all, efforts must be directed towards maintaining the competitiveness of lignite against natural gas and ensuring the acceptance of the lignite mining industry by the population. The implementation of a European CO{sub 2}-tax and a Greek lignite mining tax would reduce the competitiveness of the lignite industry. In order to sustain an impartial condition for the European energy market, common interest of the lignite industries should be addressed on national and European levels. (orig.) [Deutsch] Der Braunkohlebergbau ist fuer Griechenland von hoher wirtschaftlicher und energiepolitischer Bedeutung. Die Public Power Corporation ist das groesste griechische Einzelunternehmen, dem von der Gewinnung der Braunkohle bis zur Stromversorgung mit 9300 MW installierter Leistung die gesamte Verfahrenskette untersteht. Griechenland hat rd. 4 Gt Braunkohlevorraete. Die Braunkohlenfoerderung - vornehmlich aus den Revieren Ptolemais und Megalopolis - erfuhr in den letzten 30 Jahren eine stetige Steigerung bis auf fast 60 Mt/a. Die Braunkohle wird in

  1. Thermal ablation of liver metastases. Current status and perspectives; Thermische Ablation von Lebermetastasen. Aktueller Stand und Perspektiven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogl, T.; Mack, M.; Straub, R.; Zangos, S.; Woitaschek, D.; Eichler, K.; Engelmann, K. [Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Univ. Frankfurt (Germany)

    2001-01-01

    Gesamtkollektiv betrug 40,9 Monate. Es ergaben sich keine statistisch signifikanten Unterschiede der Ueberlebensraten fuer das kolorektale Karzinom, das Mammakarzinom sowie hinsichtlich weiterer Primaertumoren. Zur klinischen Relevanz der Radiofrequenzablation liegen derzeit nur Ergebnisse an kleinen Fallzahlen bei hoher Lokalrezidivrate vor. Schlussfolgerung. Das derzeit am besten evaluierte Therapieverfahren von Lebermetastasen stellt die MR-gesteuerte LITT aufgrund des optimalen Therapiemonitorings und der optimierten Interventionsmoeglichkeiten dar. (orig.)

  2. Operative und medikamentöse Therapie der Endometriose/Adenomyose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schindler AE

    2008-01-01

    Full Text Available Endometriose ist eine der häufigsten gutartigen, proliferativen Erkrankungen der Frau. Die Therapie konzentriert sich auf drei Problemkreise: 1. Schmerzen (vor allem zyklusabhängige Beschwerden, aber auch zyklusunabhängige Beschwerden, Blasenbeschwerden und Darmbeschwerden, 2. Fertilitätsstörungen (gestörte Konzeption und erhöhte Abortrate, 3. Beeinträchtigung von Organen bzw. Organfunktionen (z. B. Ureterstenose, Darmstenose, Blasenwandinfiltration. Da die Endometriose eine progressive Erkrankung mit hoher Rezidivhäufigkeit ist und während der Funktion der Ovarien immer wieder neue Herde entstehen können, kommt der Therapie ein besonderer Stellenwert zu. Für eine erfolgreiche Behandlung ist eine möglichst frühe Erkennung der Endometriose wichtig. Therapeutisch stehen operative Verfahren zur Verfügung, die zum Ziel haben, möglichst alle sichtbaren Endometriosegewebe zu entfernen und, falls Schwangerschaft erwünscht ist, fertilitäts- und organerhaltend zu operieren. Art und Umfang des operativen Vorgehens sind abhängig vom Befund. Für die medikamentöse Behandlung steht eine Reihe von Substanzgruppen und Präparaten zur Verfügung. Dazu gehören: 1. Östrogen/Gestagen-Kombination (Pille, wenn möglich als Langzyklus, 2. Gestagene in kontinuierlicher Anwendung und mit dem Ziel, eine Amenorrhoe zu erreichen, um einen optimalen klinischen Effekt zu erzielen, 3. GnRH-Agonisten, die am effektivsten zur Funktionsruhe der Ovarien führen und damit auf die Endometriose einwirken, wobei die durch den Östrogenentzug herbeigeführten Symptome durch eine sogenannte Add-back-Therapie kontrolliert werden können. Dies trifft auch für den Knochendichteverlust zu. Man muss aber beachten, dass diese medikamentösen Therapieformen maximal eine Rückbildung der Endometriose bewirken können. Bei Beendigung der Behandlung (chirurgisch oder medikamentös ist in ein bis mehreren Jahren mit Rezidiven oder neuen Endometrioseherden zu rechnen

  3. Aktueller Stand und Ausblick der ED-Therapie mit Apomorphin SL

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rauchenwald M

    2002-01-01

    Full Text Available Apomorphin ist ein Dopamin-Agonist mit hoher Affinität zu den D2-Rezeptoren. Es wird als zentraler Initiator beschrieben, obwohl es im engeren Sinn ein zentraler Verstärker des Erektionsreizes ist. Nach derzeitigem Wissensstand bilden die Medial Preoptic Area (MPOA und der paraventrikuläre Nucleus (PVN im Bereich des Zwischenhirns ein supraspinales Integrationszentrum, in welchem erektogene Stimuli wie Phantasiebilder, Gerüche, visuelle und taktile Reize verarbeitet werden. Dopaminerge Neurone, welche mit oxytocinergen im PVN in Verbindung stehen, führen zum sakralen parasympathischen Nukleus und beeinflussen die erektile Balance. Im Bereich des Hirnstamms wird die Erregung moduliert, indem vom Nucleus paragigantocellularis - durch Vorstellungen, Angst, Depression und neurale Afferenzen ausgelöst – inhibitorische Stimuli ausgehen. Dopamin und Oxytocin spielen bei diesen Prozessen als Neurotransmitter eine zentrale Rolle, wobei Oxytocin wahrscheinlich einen Mediator der dopaminergen Erregung darstellt. Sowohl im zentralen Nervensystem als auch am Erfolgsorgan im Schwellkörper wird die Erregung aber letztendlich durch Stickoxyd (NO übertragen. Oxytocin ist derzeit Gegenstand intensiver Forschung und könnte ein weiteres Ziel für eine neue Gruppe von Pharmaka in der Behandlung der erektilen Dysfunktion darstellen. Die in vivo-Aktivität von Apomorphin konnte im funktionellen MRI durch Aktivierung kortikaler und subkortikaler Gehirnstrukturen bei 8 Patienten mit psychogener ED unter visueller sexueller Stimulation nachgewiesen werden. Der jeweilige Funktionszustand der Schwellkörper wird durch die Balance von sympathischen Stimuli aus dem unteren Thorakalmark und parasympathischen Stimuli aus dem Sakralmark bestimmt. Eine zentral ausgelöste Sakralnerven-Stimulation über die Nervi cavernosi führt daher zu einem Überwiegen der parasympathischen Erregung und zu einer vermehrten NO-Freisetzung an den parasympathischen Nervenendigungen und

  4. Laser diagnosis and plasma technology: fundamentals for reduction of emissions and fuel consumption in DI internal combustion engines. Spray/wall-interaction under diesel engine conditions. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch von DI-Verbrennungsmotoren. Spray/Wand-Wechselwirkung bei der motorischen Einspritzung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renz, U.; Meingast, U.

    2001-02-01

    Spray/wall-interaction under diesel engine conditions is not yet investigated extensively in detail with high spatial resolution and high time resolution as those experiments require extremely accurate techniques. Numerical modelling to predict fluiddynamic and heat transfer processes are validated mostly under non engine conditions. The processes during spray/wall interaction under internal combustion engine conditions were investigated experimentally in an injection chamber using enhanced laser optical methods. To enable validation and development of numerical spray/wall models the data was collected under well known and reproducible conditions. Microscopic visualisation tools, Phase-Doppler Anemometry (PDA) to measure droplet diameter and velocity as well as fluorescence based film measurement technique and high speed surface thermocouples to determine the wall heat flux were used. The numerical predictions of the spray wall interaction using Computational Fluid Dynamics (CFD) including two spray/wall models from the literature show qualitatively good agreement with the experiments. However, quantitatively some insufficiencies are observed because the models base on experiments under atmospheric conditions disregarding the influences of high pressure and high temperature. Here more detailed investigation is necessary in the future. The present results build up a comprehensive basis to validate future models and their interaction. Progress was done in using measurement techniques to investigate complex mechanisms under challenging conditions. (orig.) [German] Die Spray/Wand Wechselwirkung unter dieselmotorischen Bedingungen ist bisher nicht mit hoher Zeit- und Ortsaufloesung umfassend charakterisiert worden, weil deren Untersuchung hohe Anforderungen an die Messtechniken stellt. Numerische Modelle zur Vorhersage der Stroemungs- und Waermetransportvorgaenge sind nur teilweise unter reale Bedingungen verifiziert worden. Die Vorgaenge beim Auftreffen eines

  5. Multiplanar imaging of the retroperitoneum: Non-invasive diagnosis with a new spiral CT technique - anatomy and pathology; Multiplanare Bildgebung im Retroperitoneum: Nichtinvasive Diagnostik mit einer neuen Spiral-CT-Technik - Anatomie und Pathologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oldendorf, M. [Klinikum Nord-Nuernberg (Germany). Abt. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Zeitler, E. [Klinikum Nord-Nuernberg (Germany). Abt. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie

    1996-05-01

    bei allen Patienten sekundaere Bildrekonstruktionen in koronaren und sagittaler Ebene durchgefuehrt. Als vorteilhaft erwies sich die doppelt vorhandene Information mit hoher Detailaufloesung in den axialen Bildern und die fuer den Kliniker hilfreiche Darstellung des pathologischen Befundes im anatomischen Gesamtzusammenhang ueber die MPR-Bildgebung. Bei organueberschreitendem Tumorwachstum ist die Groessenausdehnung des Tumors in den MPR-Bildern sehr gut zu erkennen, ein verdicktes Peritoneum bei organueberschreitendem Wachstum abgrenzbar. Das standardisierte Untersuchungsverfahren bietet bei kurzen Untersuchungszeiten eine einheitliche und reproduzierbare diagnostische Basis. (orig./MG)

  6. Imaging of chronic osteomyelitis; Chronische Infektionen des Skelettsystems. Bildgebende Diagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glaser, C.; Matzko, M.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern, Muenchen (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik

    2000-06-01

    einen Ueberblick ueber den Zustand des Knochens und dient als Grundlage fuer die gezielte Auswahl weiterer Methoden und die Verlaufskontrolle. Domaene der Computertomographie sind Beurteilung diskreter oder komplexer knoecherner Veraenderungen sowie die CT-gesteuerte Biopsie und ggf. Drainage entzuendlicher Foci. Die MRT erbringt die hoechste Sensitivitaet und Spezifitaet bei derzeit optimalem Kontrast im Knochenmark und den Weichteilen sowie gleichzeitig hoher anatomischer Aufloesung. Exemplarisch werden am Beispiel der primaer chronischen Osteomyelitiden, der posttraumatischen Osteomyelitis sowie der tuberkuloesen Spondylitis und der Infektion beim Diabetiker die Befunde der Bildgebung und ihre Wertigkeit mit besonderer Beruecksichtigung der MRT dargestellt. (orig.)

  7. Clinical requirements of aortic imaging; Klinische Anforderungen an die Bildgebung der Aorta

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boeckler, D.; Hylik-Duerr, A.; Klemm, K. [Ruprecht-Karls-Universitaet Heidelberg, Klinik fuer Gefaesschirurgie,Vaskulaere und Endovaskulaere Chirurgie, Heidelberg (Germany); Tengg-Kobligk, H. von; Kauczor, H.U. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Abteilung Radiologie, Heidelberg (Germany); Lopez-Benitez, R. [Ruprecht-Karls-Universitaet Heidelberg, Abteilung Radiodiagnostik, Heidelberg (Germany)

    2007-11-15

    diagnostischen Modalitaeten gilt es, die fuer die jeweilige Pathologie geeignete Untersuchungsmethode auszuwaehlen und fuer den Patienten individuell anzuwenden. Die Sonographie ist fuer das Screening und die Nachsorge infrarenaler Aneurysmen die Untersuchung der Wahl. Die transoesophageale Echokardiographie und MR-Angiographie (MRA) werden mit hoher Sensitivitaet und Spezifitaet bei der Diagnostik, der intraoperativen Navigation von Endografts und im follow-up konservativ behandelter Patienten mit Aortenbogenaneurysmen und Aortendissektionen eingesetzt. Die Verwendung der MRA ist jedoch durch lange Untersuchungszeiten, Metallartefakte und limitierte Verfuegbarkeit begrenzt. Die digitale Subtraktionsangiographie (DSA) hat ihre Rolle in der Diagnostik der Aorthenpathologien gegenueber der CTA eingebuesst, behaelt aber derzeit ihre Domaene bei der intraoperativen Darstellung der Verankerungszonen von Endoprothesen. Der selektive Nachweis postoperativer Endoleckagen mit anschliessender therapeutischer Embolisation ist ein weiteres Einsatzgebiet der DSA. Die CT-Angiographie (CTA) inklusive der sog. Bildnachverarbeitung ('image postprocessing') haben die Fuehrungsrolle bei der Bildgebung der Aorta uebernommen. Krankheitsspezifische diagnostische Algorithmen sind im klinischen Alltag sinnvoll und notwendig. (orig.)

  8. Crash simulation of the new MAN truck cab family; Crashsimulation der neuen Fahrerhausbaureihe der MAN Nutzfahrzeuge AG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riebeck, L. [MAN Nutzfahrzeuge AG, Muenchen (Germany)

    2000-07-01

    Ueberlebensraum sicherstellt. Die dazu notwendigen Massnahmen koennen vorab durch Crashsimulation ermittelt werden. Die durchgefuehrten Simulationen zeigen, dass neben einer ausreichenden Grundsteifigkeit des Fahrerhauses auch die Gestaltung der Fahrerhauslagerung von grosser Bedeutung ist. Vergleicht man die Simulationsergebnisse mit durchgefuehrten Versuchen, so kann ein hoher Grad an Uebereinstimmung festgestellt werden. Aufwendige und kostenintensive Versuchsreihen sowie Fehlversuche konnten vermieden werden. Neben der Optimierung der Fahrerhausstruktur muss auch das Rueckhaltesystem, bestehend aus Sitz mit integriertem Gurt, Gurtstraffer und Airbag optimiert werden. Dabei stoesst die Berechnung insbesondere bei der Sitzauslegung an ihre Grenzen. So koennen infolge der hohen Strukturbeschleunigungen (>100 g) beispielsweise Schwingungen in Verrasterungssystemen auftreten, in deren Folge diese durch Zahnabriss versagen. (orig.)

  9. First applications of high-temperature superconductors in microwave techniques. Final report; Erste Anwendungen der Hochtemperatur-Supraleiter in der Hochfrequenztechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hein, M.A.; Aminov, B.A.; Aschermann, B.; Brauer, D.J.; Busch, D.; Chaloupka, H.; Engemann, J.; Eujen, R.; Fischer, B.; Getta, M.; Hensen, S.; Hill, F.; Huedepohl, J.; Huedepohl, R.; Jeck, M.; Lehndorff, B.; Lenkens, M.; Murek, C.; Moenter, B.; Mueller, G.; Orbach-Werbig, S.; Patzelt, T.; Piel, H.; Pischke, A.; Ponomarev, Y.G.; Schlick, H.; Strupp, M.; Tang, X.; Terveen, K.; Unshelm, T.; Wagner, R.; Wehler, D.

    1994-12-12

    Verwendung von HTSL ermoeglichte die Realisierung von Komponenten, die keine nicht-supraleitfaehigen Analoga besitzen, z.B. aufgrund einer wesentlichen Miniaturisierung der Schaltungselemente, deren entkoppelte Verschachtelung oder extremer Leistungsmerkmale. Die messtechnische Charakterisierung der HTSL-Proben bildete die Grundlage fuer Entwicklung und Optimierung geeigneter Herstellungstechniken. Epitaktische YBCO-Filme hoechster Qualitaet mit einem Durchmesser bei 2``, phasenreine YBCO-Einkristalle und -Targets sowie Kurzproben von BSCCO-Leitern mit hoher Stromtragfaehigkeit wurden, teilweise in Serienproduktion, hergestellt. Speziell fuer HF-Bauelemente mit Strukturgroessen bis zu 2 {mu}m wurden geeignete Strukturierungs- und Kontaktierungsmethoden entwickelt. (orig./MM)

  10. Rotational digital cholangiography (RDC) and 3D-cholangiography (3DC) for guidance of percutaneous biliary drainage procedures

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alfke, H.; El-Sheik, M.; Kalinowski, M.; Guervit, Oe.; Heverhagen, J.T.; Wagner, H.J. [Klinik fuer Strahlendiagnostik, Philipps Universitaet Marburg (Germany)

    2002-11-01

    beurteilt. Zusaetzlich wurden 3D Datensaetze auf einer dedizierten Workstation angefertigt und von einem geblindeten Untersucher bewertet. Ergebnisse: Bei drei Patienten mit komplexen anatomischen Verhaeltnissen bot die RDC wertvolle Zusatzinformationen zur Planung des Eingriffes. Bei den anderen 8 Patienten lagen keine therapierelevanten neuen Informationen vor; die RDC hat aber das Potential die Untersuchungs- und Durchleuchtungszeiten zu senken. Die 3DC erlaubte bei 10 Patienten eine komplette Visualisierung der Hepatikusgabel aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit hoher Aufloesung (mittlere Voxelgroesse 480 {mu}m{sup 3}). Diese Informationen koennten geeignet sein um hilaere Laesionen besser klassifizieren zu koennen wie unsere vorlaeufigen Daten nahelegen. Schlussfolgerung: Die Bildinformationen der RDC und der 3DC sind in ausgewaehlten Faellen zur Steuerung der Intervention nuetzlich und erlauben eine genaue Beurteilung der hilaeren Situation. (orig.)

  11. Diagnostic criteria in MR neurography; Diagnostische Kriterien in der MR-Neurographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baeumer, P. [Deutsches Krebsforschungszentrum, Allgemeinradiologie, Heidelberg (Germany); Universitaetsklinikum Heidelberg, Abteilung fuer Neuroradiologie, Heidelberg (Germany)

    2017-03-15

    komplexer Faelle. Die wichtigste Pulssequenz in MRN-Protokollen ist die T2-gewichtete, fettgesaettigte Sequenz mit hoher In-plane-Aufloesung, da diese ein erhoehtes T2w-Signal von Nervenfaszikeln als ein sehr sensitives Zeichen fuer Nervenlaesionen detektiert. Weitere etablierte Kriterien sind das Nervenkaliber und, weniger gebraeuchlich, die Kontrastmittelaufnahme. Das raeumliche Verteilungsmuster hilft bei der diagnostischen Einordnung von Neuropathien. Funktionelle Techniken wie ''diffusion tensor imaging'' (DTI) und Nervenperfusion werden hinsichtlich ihres Nutzens noch in wissenschaftlichen Untersuchungen getestet. Die MRN kommt als hilfreiches diagnostisches Verfahren klinisch besonders dann zum Einsatz, wenn die konventionellen Verfahren mit klinischer Untersuchung, Elektrophysiologie und auch Nervensonographie zu keiner eindeutigen Diagnose einer peripheren Neuropathie gelangen. Hier zeigt sich der besondere Nutzen der MRN bei komplexen Nervenlaesionen wie traumatischen Plexusverletzungen oder bei partiellen, faszikulaeren Neuropathien, unter vielen anderen moeglichen Indikationen. (orig.)

  12. Decontamination of acid mine water from Ronneburg/Thueringen which is high in sulfates and metals using sulfate-reducing bacteria. Pt. 2. Biological bases. Final report of the preliminary phase; Mikrobiologisches Verfahren zur Reinigung radioaktiv und chemisch belasteter Waesser des Sanierungsgebietes Ronneburg. T. 2. Biologische Grundlagen. Abschlussbericht zur Vorphase

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hard, B.; Friedrich, S.

    1995-07-25

    The mining in Eastern Europe, particularly in East-Germany, is a major source of pollution to the surrounding areas of the mines. With the end of the cold war the demand for uranium has drastically declined. Many of the pits have therefore been closed down or are in the process of closure such as the uranium mine in Ronneburg in Thueringen. One major problem is the safe-making of the pits and dumps as they are highly radioactive through naturally occurring uranium and other radioactive elements. Because of the leaching process through bacteria, drainage water is very acidic, with pH-values between 1-2. The water is very rich in magnesium, iron and aluminium sulfate. Here the application of a microbial process to decontaminate acid mine drainage was investigated. Decontamination of the water includes: - Increase in pH - decrease in sulfate concentrations - minimization of the metal and radionuclide load. Sulfate-reducing bacteria seem suitable for this process. In order for such a microbial process to be economically viable a cheap and widely available electron donar has to be used eg. methanol. The work carried out reports on the isolation, characterization and physiology of sulfate-reducing methylotrophic bacteria and their suitability for a decontamination process of sulfuric acid uranium mine water. (orig.) [Deutsch] Ziel der Untersuchungen war, die Moeglichkeit der mikrobiellen Behandlung der Sickerwaesser (stark sauer, radionuklidhaltig, hoher Sulfat- und Metallgehalt) des Sanierungsgebietes Ronneburg zu pruefen. Die mikrobiologische Behandlung soll folgende Problemloesungen liefern: - Reduzierung des Sulfatgehaltes durch sulfatreduzierende Mikroorganismen, - Senkung des Schwermetallgehaltes durch die Faellung als Sulfide, - Abtrennung der Radionuklide durch Faellung, Reduktion, Biosorption oder Akkumulation, - pH-Wert-Verschiebung in den neutralen pH-Bereich waehrend der Sulfatreduktion. In orientierenden Versuchen konnte nachgewiesen werden, dass das

  13. Aerosol vertical distribution, new particle formation, and jet aircraft particle emissions in the free troposhere and tropopause region; Vertikalverteilung und Neubildungsprozesse des Aerosols und partikelfoermige Flugzeugemissionen in der freien Troposphaere und Tropopausenregion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, F.P.

    2000-07-01

    dokumentiert und kommentiert im Hinblick auf potentielle Klimawirksamkeit anthropogener Aerosoleintraege in die Atmopshaere. Der erste Teil beschreibt innovative Messtechnik zur raeumlich hochaufloesenden Messung von Kleinstaerosolen im Nanometerbereich auf Basis von Kondensationskernzaehlern (CNC), notwendige Voraussetzung zur Beobachtung von atmosphaerischen Nukleationsereignissen und Flugzeugemissionen. Der zweite Teil umfasst die phaenomenologische Dokumentation von Vertikalverteilung und Variabilitaet des Aerosols innerhalb der Troposphaere und Tropopausenregion. Typische mikrophysikalische Zustaende des Aerosols in mittleren und hohen Breiten der Nordhemisphaere werden in systematischen Messungen aus mehr als 60 Flugmissionen eingegrenzt. Einfache mathematische Parameterisierungen von Aerosolvertikal- und Groessenverteilungen werden entwickelt. Wichtige Aerosolquellen innerhalb der freien Troposphaere werden lokalisiert, moegliche Aerosolneubildungsmechanismen diskutiert. Der dritte Teil charakterisiert partikelfoermige Triebwerksemissionen in der oberen freien Troposphaere. Beschrieben wird ein erweitertes Experiment zur Messung extrem hoher Konzentrationen (>10{sup 6} cm{sup -3}) extrem kleiner Aerosole (bis <2 nm) im Abgasstrahl unterschiedlicher Passagierflugzeuge. Groessenverteilungen und Emissionsindizes werden abgeleitet. Von zentralem Interesse ist der Einfluss des Schwefelgehalts im Treibstoff auf Menge, Groesse und stoffliche Zusammensetzung der neugebildeten Aerosole. Verallgemeinerte Resultate aus drei Einzelexperimenten werden parameterisiert. (orig.)

  14. Cerebrospinal fluid leakage. Indications, technique and results of treatment with a blood patch; Liquorverlustsyndrom. Indikation, Technik und Ergebnisse der Behandlung mit ''blood patch''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gottschalk, A. [Krankenhaus Nordwest, Abteilung Neuroradiologie, Frankfurt am Main (Germany)

    2015-06-15

    Blutverteilung zu gewaehrleisten und eine Myelonverletzung sicher zu vermeiden. Trotz hoher Wirksamkeitsrate des ersten ''blood patch'' von bis zu 85 % ist in manchen Faellen eine teils mehrfache Wiederholung erforderlich. Ein gezielter ''blood patch'' ist bei lokalisierbarem Liquorleck einer ungezielten Blood-patch-Therapie grundsaetzlich vorzuziehen. Bei nicht eindeutig zu lokalisierendem Liquorleck kann jedoch auch ein Therapieversuch mit lumbalem ''blood patch'' unter Kopftieflagerung unternommen werden. Bei erfolgreichem ''blood patch'' findet sich eine schnelle Rueckbildung von Hygromen und duralem Enhancement im Kopf, waehrend epidurale Hygrome an der Wirbelsaeule, trotz Beschwerdefreiheit des Patienten, noch ueber Monate persistieren koennen. Insgesamt stellt der ''blood patch'' eine technisch relativ einfache und sicher durchzufuehrende Methode mit hoher Wirksamkeitsrate dar und ist sowohl beim spontanen Liquorverlustsyndrom als auch beim therapierefraktaeren postpunktionellen Syndrom die Therapie der Wahl. (orig.)

  15. Infectious spondylitis in adults; Infektioese Spondylitis beim Erwachsenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vorbeck, F. [Abt. fuer Osteologie, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria); Morscher, M. [Universitaetsklinik fuer Orthopaedie, Wien (Germany); Ba-Ssalamah, A. [Abt. fuer Osteologie, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria); Imhof, H. [Abt. fuer Osteologie, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    1996-10-01

    resistenzgeschaedigten Gewebe beruht. Nativ-radiologische erste Basissymptome sind die Verschmaelerung des Bandscheibenraums, die lokale Osteoporose und die erosive Unschaerfe der Grund- und Deckplatte. Diese Veraenderungen sind mit einer Zeitverzoegerung von mindestens 3-6 Wochen nach Beginn der Spondylitis nachweisbar. Mittels Szintigraphie und/oder MRT sind pathologische Veraenderungen bereits nach 10-12 Tagen fassbar. Dadurch ist eine fruehe Diagnose und Therapieeinleitung moeglich. In der Folge zeigt sich an den praedisponierten Stellen im Wirbelkoerper (subchondral, anterobasal, ventral, zentral) eine lokale Lyse und umgebende reaktive Sklerose. Die Sklerosierung und Rueckbildung des Weichteiltumors sind als erste Heilungszeichen zu werten. Im CT kann es dabei zu einer typischen Sinterung kommen (meist 12 Wochen nach Krankheitsbeginn). In einzelnen Faellen kann es zur Ausbildung eines Knochensequesters kommen, der dann am besten mittels CT erfassbar ist. Weitere Komplikationen (Abszess, Wirbelkanaleinbruch etc.) lassen sich am besten mittels MRT oder CT abgrenzen. Die Differentialdiagnose einer spezifischen Spondylitis kann im Einzelfall sehr schwierig sein. Typische Klinik, Befall mehrerer Wirbelkoerper, grosse Weichteiltumore mit Verkalkung sowie atypische Lokalisation sind hinweisend, aber nicht beweisend. Die eigentlichen Roentgenbasissymptome treten mit noch groesserer Zeitverzoegerung und hoher Subtilitaet auf. Differentialdiagnostische Schwierigkeiten koennen auch degenerative Veraenderungen (erosive Osteochondrose) und Veraenderungen im Rahmen einer chronischen Dialyse (Amyloid, Kristallarthropathie) hervorrufen. Schliesslich ist die Intaktheit der Bandscheibe atypisch fuer die Spondylitis, aber typisch fuer blastomatoese Prozesse. (orig.)

  16. The effect of ozone exposure on the airway response to inhaled allergens; Die Wirkung der Einatmung von Ozon auf die allergische Reaktion des Bronchialsystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Joerres, R. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie; Nowak, D. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie; Magnussen, H. [Krankenhaus Grosshansdorf (Germany). Zentrum fuer Pneumologie und Thoraxchirurgie

    1995-06-01

    Empflindlichkeit ihrer Atemwege gegenueber der Einatmung von 250 ppb (500 {mu}g/m{sup 3}) Ozon waehrend dreistuendiger mittelschwerer Fahrradbelastung. Wir beobachteten eine ausgepraegte interindividuelle Variabilitaet derAtemwegsantwort auf Ozon unabhaengig von einer Vorerkrankung. Sodann waehlten wir 29 Probanden mit Asthma, 12 mit Rhinitis und 10 Gesunde aus, die eine Ozonempfindlichkeit, definiert als Lungenfunktionsantwort, aufwiesen. Bei diesen Probanden wurde mittels inhalativer Provokationen gegenueber Methacholin und Allergenen geprueft, ob eine Ozon- im Vergleich zu einer Reinluftexposition die allergische Reaktionsbereitschaft der Atemwege beeinflusst. Die ueberwiegende Zahl der Asthmatiker zeigte nach Oxonexposition eine gesteigerte Fruehreaktion auf das eingeatmete Allergen. Diese Steigerung korrelierte nicht mit den ozoninduzierten Aenderungen der Lungenfunktion und Methacholinempfindlichkeit oder mit anderen Messgroessen. Die Anzahl der Spaetreaktionen auf das Allergen war nach Ozonexposition nicht erhoeht. Bei den Probanden mit Rhinitis zeigte sich eine Tendenz zu einer leichtgradigen Atemwegsreaktion nach Gabe hoher Allergendosen und vorheriger Ozonatmung. Hingegen reagierte keiner der Gesunden mit und ohne Ozonatmung auf das eingeatmete Allergen. Mithin war die gewaehlte kurzzeitige Ozonexposition in der Lage, eine vorhandene bronchiale Allergenreaktion zu verstaerken und moeglicherweise ihr Auftreten beim alleinigen Vorhandensein einer allergischen Rhinitis zu beguenstigen. (orig./MG

  17. Ion-beam enhanced etching for the 3D structuration of lithium niobate; Ionenstrahlverstaerktes Aetzen fuer die 3D-Strukturierung von Lithiumniobat

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gischkat, Thomas

    2010-01-12

    Lithiumniobat (LiNbO{sub 3}). Hierbei wird der Ansatz der Erhoehung der nasschemischen Aetzrate infolge der Bestrahlung mit energiereichen Ionen verfolgt. Diese Methode ist sehr Erfolg versprechend fuer die Realisierung von Mikro- und Nanostrukturen mit senkrechten Strukturwaenden sowie geringen Rauheiten. Das Ziel dieser Arbeit bestand darin, die Grundlagen zur Realisierung von dreidimensionalen Mikro- und Nanostrukturen (z.B.: Schichtsysteme und photonische Kristalle) in LiNbO{sub 3} mit hoher optischer Qualitaet zu bilden und an ausgewaehlten Beispielen zu demonstrieren. Voraussetzungen fuer den Erfolg der IBEE-Strukturierungstechnik ist in erster Linie das Verstaendnis der Defektbildung unter Ionenbestrahlung sowie die strahlungsinduzierten Strukturaenderungen im Kristall und die damit verbundene Aenderung der chemischen Resistenz. Hierfuer wurde die Defektbildung in Abhaengigkeit von der Ionenmasse, der Ionenenergie und der Bestrahlungstemperatur untersucht. Thermisch induzierte Einfluesse und Effekte auf die Strahlenschaedigung, wie sie in Zwischenschritten bei der komplexen Prozessierung auftreten koennen, muessen bekannt sein und wurden mittels nachtraeglicher Temperaturbehandlung studiert. Die Ergebnisse aus den Defektuntersuchungen wurden anschliessend fuer die Herstellung von Mikro- und Nanostrukturen in LiNbO{sub 3} verwendet. Gezeigt wird die Realisierung von lateralen Strukturen mit nahezu senkrechten Strukturwaenden sowie die Realisierung von duennen Membranen und Schlitzen. Die anschliessende Kombination von lateraler Strukturierung mit der Herstellung von duennen Membranen und Schlitzen erlaubt die dreidimensionale Strukturierung von LiNbO{sub 3}. Dies wird exemplarisch fuer einen Mikroresonator und fuer einen 2D-photonischen Kristall mit darunter liegendem Luftschlitz gezeigt. (orig.)

  18. CT-guided percutaneous neurolysis methods. State of the art and first results; CT-gesteuerte Neurolysen. Stand der Technik und aktuelle Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, B. [Abt. Radiodiagnostik, Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany); Richter, G.M. [Abt. Radiodiagnostik, Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany); Roeren, T. [Abt. Radiodiagnostik, Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany); Kauffmann, G.W. [Abt. Radiodiagnostik, Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany)

    1996-09-01

    konnten sich im letzten Jahrzehnt als CT-gesteuerte Neurolyseverfahren aufgrund hoher Zielgenauigkeit in der klinischen Routine etablieren. Irreversible Komplikationen werden bei Einhalten der korrekten Technik und Verwendung duenner 21- oder 22-gg.-Nadeln nur sporadisch beschrieben. Wir beobachten bei 20 durchgefuehrten lumbalen Sympathikolysen 7 klinische Verbesserungen und 13 Amputationen. Die Literaturergebnisse der Methode schwanken demgegenueber bei der lumbalen Sympathikolyse von 39-89% klinischer Erfolgsrate, bei der thorakalen Sympathikolyse von 70-100% und bei der Zoeeliakusblockade von 0-100%. Die Hypothese, eine Extremitaetenerwaermung nach Sympathikolyse sei nur durch Stealeffekte zugunsten der Hautdurchblutung bedingt, konnte durch Flussmessungen widerlegt werden. Waehrend bei der lumbalen Sympathikolyse vor allem die Vorselektion des Patientenguts die unterschiedlichen Erfolgsraten erklaert, spielen bei den anderen Verfahren vor allem die Indikationsstellungen eine herausragende Rolle. Patienten mit palmarer Hyperhidrose profitieren mehr von der perkutanen Neurolyse als Patienten mit Raynaudsymptomatik, Patienten mit Pankreaskarzinom mehr als solche mit Pankreatitis. (orig./VHE)

  19. Prenatal, transplacental uptake of polychlorinated biphenyls and hexachlorobenzene in humans. Pt. 3.. Personal characteristics (gestational age, birth weight, maternal age, smoking habits of the parents) and geographic differences; Praenatale, transplazentare Uebertragung von polychlorierten Biphenylen und Hexachlorbenzol beim Menschen. T. 3. Personenbezogene Einflussfaktoren (Gestationsalter, Geburtsgewicht, muetterliches Alter, Tabakkonsum der Eltern) und geographische Unterschiede

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lackmann, G.M. [Duesseldorf Univ. (Germany). Zentrum fuer Kinderheilkunde

    2001-07-01

    untersuchen. Methode: Es wurde von insgesamt 200 gesunden, reifen Neugeborenen, die 1998 entweder in Fulda oder in Duesseldorf geboren wurden, eine Nabelschnurprobe gewonnen. Die Eltern aller Kinder waren dabei zeitlebens in der betreffenden Stadt ansaessig und niemals beruflich oder akzidentell hohen PCB- oder HCB-Belastungen ausgesetzt. Das Serum wurde umgehend bei -20 C tiefgefroren; die Analysen wurden geschlossen und verblindet 1999 durchgefuehrt. Dabei wurden die sechs PCB-Kongenere 28, 52, 101, 138, 153 und 180 sowie HCB kapillar-gaschromatographisch mit ECD-Detektion bestimmt. Ergebnisse: Im Gesamtkollektiv (n = 199) - ein Kind wurde wegen ungewoehnlich hoher PCB-Konzentrationen von der Auswertung ausgeschlossen - fanden wir eine signifikante Korrelation zwischen der Schwangerschaftsdauer sowie dem muetterlichen Alter und der praenatalen Schadstoffakkumulation, wobei Kinder der 42. SSW um den Faktor 3,5 hoehere PCB-Konzentrationen aufwiesen, als Kinder der 38. SSW, und Neugeborene einer 50-jaehrigen Frau bis 500% hoehere PCB-Werte, als Kinder einer 20-jaehrigen Mutter (p < 0,0001). Ein Zusammenhang zum Geburtsgewicht bestand nicht. Ausserdem konnten wir zeigen, dass Neugeborene aktiv rauchender Muetter signifikant hoehere PCB- und HCB-Konzentrationen aufwiesen, als Kinder passiv oder nicht rauchender Muetter. Es bestand kein Unterschied in der praenatalen PCB-Akkumulation zwischen den Kindern aus Fulda und denen aus Duesseldorf, waehrend letztere um 62% hoehere HCB-Werte aufwiesen. (orig.)

  20. On the issue of higher human sensitivity to carcinogenic substances in early childhood; Zur Frage einer hoeheren Empfindlichkeit von Kindern gegenueber krebserzeugenden Stoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, K. [comp.

    1998-09-01

    Age-dependent carcinogenesis in humans has been proven with high probability for a number of substances investigated within one or several model systems. Sometimes, very high tumor incidence after short exposure time was observed. Extreme differences were found in some models. (A) Vinyl chloride, Maltoni et al.,1981: 6000 ppm, hepatic angiosarcoma incidence: - Exposure for 4 weeks, from day 1: 40.5 %, - exposure for 4 weeks, from week 13: 0%, - exposure for 52 weeks, from week 13: 22%. Hepatoma incidence: - Exposure for 4 weeks, from day 1: 47.6%, exposure for 4 weeks, from week 13: 0%, exposure for 52 weeks, from week 13: 1.7%. (B) Diethyl nitrosamine, Dyroff et al., 1986: (DEN + phenobarbital), hepatic carcinoma after exposure of rats for 6 weeks: - as from 4 weeks of age: 100% incidence, - as from 8 weeks of age: 0% incidence. (C) Benzopyrene, Vesselinovitch et al., 1975: Hepatic tumor incidence after single, parenteral administration to rats: - at day 1: males: 81%, females: 18%, - at day 42: males: 9%, females: 0%. As is shown by the study on vinyl chloride by Maltoni et al., the same exposure concentration may lead to higher tumor incidence in young animals after short exposure times than it does in long-term experiments with adult animals. Genetic toxicity was detected for all substances, except for saccharin. So it can be assumed that the mechanism of carcinogenesis has an essential influence on the age-dependence. This conclusion agrees well with mechanistic approaches. (orig./CB) [German] Fuer eine Reihe von Schadstoffen ist eine Altersabhaengigkeit der Kanzerogenese mit hoher Wahrscheinlichkeit in einem oder mehreren Modellsystemen gezeigt worden. Dabei wurden zum Teil bereits nach kurzer Expositionszeit sehr hohe Tumorausbeuten erzielt. Extreme Unterschiede wurden in folgenden Modellen beobachtet. (A) Vinylchlorid, Maltoni et al., 1981: 6000 ppm, Inzidenz Leberangiosarkome: - Exposition ueber 4 Wochen ab Tag 1: 40,5%, - Exposition ueber 4 Wochen ab 13

  1. Value of new MR techniques in MR-PET; Stellenwert neuer MR-Techniken in der MR-PET

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Attenberger, U.I.; Schoenberg, S.O. [Universitaetsmedizin Mannheim, Medizinische Fakultaet Mannheim der Universitaet Heidelberg, Institut fuer klinische Radiologie und Nuklearmedizin, Mannheim (Germany); Quick, H.H. [Friedrich-Alexander-Universitaet Erlangen-Nuernberg, Institut fuer Medizinische Physik, Erlangen (Germany); Guimaraes, A. [Massachusetts General Hospital, Martinos Center for Biomedical Imaging, Department of Radiology, Charlestown (United States); Catalano, O. [University of Naples Federico II, Naples (Italy); Morelli, J.N. [The Johns Hopkins Hospital, The Russell H. Morgan Department of Radiology and Radiological Science, Baltimore (United States)

    2013-12-15

    The unparalleled soft tissue contrast of magnetic resonance imaging (MRI) and the functional information obtainable with 18-F fluorodeoxyglucose positron emission tomography (FDG-PET) render MR-PET well-suited for oncological and psychiatric imaging. The lack of ionizing radiation with MRI also makes MR-PET a promising modality for oncology patients requiring frequent follow-up and pediatric patients. Lessons learned with PET computed tomography (CT) over the last few years do not directly translate to MR-PET. For example, in PET-CT the Hounsfield units derived from CT are used for attenuation correction (AC). As 511 keV photons emitted in PET examinations are attenuated by the patient's body CT data are converted directly to linear attenuation coefficients (LAC); however, proton density measured by MRI is not directly related to the radiodensity or LACs of biological tissue. Thus, direct conversion to LAC data is not possible making AC more challenging in simultaneous MRI-PET scanning. In addition to these constraints simultaneous MRI-PET acquisitions also improve on some solutions to well-known challenges of hybrid imaging techniques, such as limitations in motion correction. This article reports on initial clinical experiences with simultaneously acquired MRI-PET data, focusing on the potential benefits and limitations of MRI with respect to motion correction as well as metal and attenuation correction artefacts. (orig.) [German] Die klinische Implementierung der neuen Hybridtechnologie MR-Positronenemissionstomographie (MR-PET) bietet durch die Kombination aus hochaufloesender Morphologie, Funktion und Metabolismus bisher ungeahnte diagnostische Moeglichkeiten, die nicht nur fuer die Diagnose und die Verlaufskontrolle onkologischer und psychiatrischer Erkrankungen von hoher Bedeutung sind. Verglichen mit der PET-CT wird dies mit reduzierter Strahlenbelastung fuer den Patienten moeglich, was wiederum insbesondere fuer Patienten in der Tumornachsorge, die

  2. Modern MRI of the small bowell; Moderne MRT des Duenndarms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharitzer, M.; Ba-Ssalamah, A. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2015-12-15

    Komplikationen hat die MRT einen signifikanten Einfluss auf das weitere therapeutische Vorgehen bei Patienten mit chronisch entzuendlichen Darmerkrankungen. Insbesondere bei Patienten mit chronisch entzuendlichen Darmerkrankungen sollte aus Gruenden der Strahlenhygiene bei hoher diagnostischer Aussagekraft die MRT als MR-Enterographie oder MR-Enteroklysma die Methode der Wahl fuer die Abklaerung von Duenndarmpathologien darstellen. Mithilfe verschiedener MR-Sequenzen sind nicht nur die Detektion, sondern auch die Charakterisierung der gefundenen Veraenderungen fuer die weitere Behandlung der Patienten entscheidend. (orig.)

  3. Penile angiography and superselective embolization therapy in arterial priapism; Penisangiographie und superselektive Embolisationstherapie bei high-flow Priapismus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dinkel, H.P.; Triller, J. [Inst. fuer Diagnostische Radiologie, Inselspital, Univ. Bern (Switzerland); Hochreiter, W. [Urologische Klinik, Inselspital, Univ. Bern (Switzerland)

    2003-08-01

    zugewiesenen Patienten wurden erfasst. Eine elektronische RIS-Abfrage ergab vier Maennern im Alter von 28, 29, 40 und 49 Jahren. Bei einem Patienten lag anamnestisch ein peniles Trauma vor; bei drei Patienten bestand ein spontaner, rezidivierender Priapismus. Bei allen Patienten wurden zunaechst eine kavernoese Blutaspiration und intrakavernoese Noradrenalininjektionen durchgefuehrt, um eine Detumeszenz zu erreichen. Zwei Patienten hatten zuvor eine oder mehrere frustrane kavernosospongioese Shuntprozeduren. Ergebnisse: Bei drei von vier Maennern wurde angiographisch eine pathologische arterio-kavernoese Hyperperfusion nachgewiesen. Zwei Patienten wurden durch superselektive Embolisation behandelt. Dabei kam es allerdings in einem Fall vor der Einbringung des Embolisats zu einem spastischen Verschluss der A. profunda penis (A. cavernosa), wodurch umgehend eine dauerhafte Detumeszenz erzielt wurde. Bei einem weiteren Patienten wurde die A. profunda penis rechts mit Gelfoam embolisiert, wodurch die Detumeszenz erreicht wurde; am Folgetag kam es zu einem Rezidiv, das durch kontralaterale arteriokavernoese Hyperperfusion bedingt war und mit einer linksseitigen Teilembolisation erfolgreich behandelt wurde. Postinterventionell blieb die Erektionsfaehigkeit jeweils vollstaendig erhalten. Schlussfolgerung: Unsere Erfahrungen bestaetigen die in der Literatur vorherrschende Meinung, dass die transarterielle Katheterembolisation als Therapieverfahren der Wahl beim arteriellen Priapismus betrachtet werden darf. Die Prognose des arteriellen Priapismus ist gut bei hoher Chance des volstaendigen Erhalts der erektilen Funktion. (orig.)

  4. Computed tomography in the diagnosis of inflammatory bowel disease - methodics of MSCT and clinical results; Die Computertomographie in der Diagnostik entzuendlicher Darmerkrankungen: Methodik der MSCT und klinische Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bitterling, H.; Rock, C.; Reiser, M. [Institut fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Universitaet Muenchen (Germany)

    2003-01-01

    eine medikamentoese Relaxation. Die Darmkontrastierung kann mit positivem hyperdensem oder negativem hypodensem Kontrastmittel (KM) erfolgen.Ergebnisse Die MSCT gestattet die Duennschichtuntersuchung des gesamten Abdomens, MPR- und MIP-Duennschichtrekonstruktionen hoher Qualitaet werden ermoeglicht. Das Sellink-CT ermoeglicht aufgrund ueberlegener Darmdistension die bessere Beurteilbarkeit von Stenosierungen oder Darmwandveraenderungen.Aufgrund sicherer Differenzierung zwischen Intra- und Extraluminalraum eignet sich positives KM zum Nachweis von Abszessen, Fisteln,Konglomerattumoren und zur OP-Vorbereitung. Negatives KM erleichtert die quantitative Auswertung von Darmwandverdickung und -enhancement sowie den Nachweis einer gastrointestinalen Blutung.Diskussion In der Duenndarmdiagnostik zeigt die CT deutliche Vorteile gegenueber dem konventionellen Enteroklysma bei der Diagnostik mesenterialer und extraintestinaler Komplikationen, zusaetzlich wird der Kolonrahmen mit erfasst.Die Strahlendosis liegt bei der CT niedriger (7,8-13,3 mSv) als beim Enteroklysma (13,99{+-}7,57 mSv). Die CT bietet sich als Alternative bei undurchfuehrbarer Koloskopie an, in der Notfalldiagnostik (Divertikulitis) hat sie sich bereits etabliert. (orig.)

  5. First status seminar `Druckflamm`. Development of a coal-fuelled combined cycle process with liquid ash separation. Conference report; Erstes Statusseminar `Druckflamm`. Entwicklung eines kohlegefeuerten Gas- und Dampfturbinenprozesses mit Fluessigascheabscheidung. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hannes, K. [ed.

    1999-09-01

    Six industrial enterprises in the Ruhr, plus several universities and national rsearch centers are working on the `Druckflamm` process of pressurized coal dust combustion, which is described in this status report and is scheduled to be implementable within the next 20 years. To this end, an experimental facility (DKSF) was constructed at Dorsten. The plant works by a coal-fuelled combined cycle process in which the flue gas can be led directly onto a gas turbine after purification. This means that the flue gas must be free of particulate materials and noxious vapours, i.e. a particle size of less than 3 mg/m{sup 3}, a particle diameter of less than 3 {mu}m and an alkali concentration of less than 1 ppm. The Dorsten plant is fuelled with coal; it has a thermal capacity of 1 MW and can be operated at pressures up to 20 bar. The contribution presents an outline drawing of the plant and a survey of the results and information obtained so far. Material problems and methods of measurement are reported separately. The fuel coals were of different composition, with slag flow points between 1200 and 1400 degrees centigrade. [Deutsch] Im Ruhrgebiet wird an einem neuen Verfahren zur Verstromung von Steinkohle gearbeitet. Es soll in etwa 20 Jahren mit einem neuen Kraftwerkstyp einsetzbar sein. Kennzeichen dieses Verfahrens sind ein hoher Wirkungsgrad von mehr als 50% und eine geringe CO{sub 2}-Emission. Entwickelt wird das ``Druckkohlenstaubfeuerung`` genannte Projekt von sechs Industrieunternehmen. Zusaetzlich arbeiten an diesem Thema weitere Unternehmen sowie Universitaeten und Grossforschungseinrichtungen unter dem Arbeitstitel ``Druckflamm``. Bisherige Ergebnisse der grundlegenden Entwicklungsarbeiten sind in diesem Statusbericht zusammengefasst. Ziel des Verbundprojektes Druckkohlenstaubfeuerung (DKSF) in Dorsten ist, einen GUD-Prozess auf Kohlebasis zu entwickeln, der dadurch charakterisiert ist, dass das Rauchgas nach Reinigung unmittelbar auf eine Gasturbine geleitet

  6. The value of radiotherapy for the treatment of meningeal melanocytoma; Stellenwert des Strahlentherapie bei der Behandlung des meningealen Melanozytoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rades, D.; Karstens, J.H. [Abt. fuer Strahlentherapie und spezielle Onkologie, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Tatagiba, M. [Abt. fuer Neurochirurgie, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Brandis, A. [Abt. fuer Neuropathologie, Medizinische Hochschule Hannover (Germany); Dubben, H.H. [Abt. fuer Strahlentherapie und Radioonkologie, Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf (Germany)

    2002-06-01

    Background: Meningeal melanocytoma is described as rare benign lesion with a high risk of recurrence. There are no well-substantiated treatment recommendations in the literature. Only case reports have been published by now. Patients and Methods: In 1997 a patient was irradiated for a recurrent spinal meningeal melanocytoma and 2 years later for brain metastases indicating malignant transformation. This case gave rise to a literature review for therapeutic options. All sufficiently documented cases published since 1972, when the term meningeal melanocytoma was established, were evaluated. Based on published and on original data recurrence and overall survival rates up to 5 years were calculated for three different therapeutic approaches, namely complete tumor resection, incomplete resection with subsequent radiotherapy, and incomplete resection alone. Statistical evaluation was performed using the {chi}{sup 2} test and Kaplan-Meier-analysis. Results: 53 patients (including our patient) met selection criteria. Complete tumor resection was superior to incomplete resection alone with lower recurrence (4-38% versus 50-92%) and better overall survival rates (86-95% versus 30-58%). After incomplete resection radiotherapy seemed to improve prognosis (recurrence 15-45%; overall survival 91-92%). Between complete resection and incomplete resection plus radiotherapy no significant differences were observed. Conclusions: For meningeal melanocytoma complete resection must be regarded as the best of the modalities compared. After incomplete resection radiotherapy should be considered, although a specific radiotherapeutic regimen cannot be recommended at present. However, for multiple cranial or spinal lesions total cranial irradiation or craniospinal irradiation is indicated. (orig.) [German] Hintergrund: Das meningeale Melanozytom wird als seltene benigne Tumorentitaet mit hoher Rezidivneigung beschrieben. In der Literatur gibt es bislang keine fundierten Therapieempfehlungen

  7. Digitale Lernprogramme – Konkurrenz für das Mikroskop? [Digital learning programs - competition for the classical microscope?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schmidt, Peter

    2013-02-01

    Full Text Available [english] The development of digital media has been impressive in recent years which is also among the reason for their increasing use in academic teaching.This is especially true for teaching Anatomy and Histology in the first two years in medical and dental curricula. Modern digital technologies allow for efficient, affordable and easily accessible distribution of histological images in high quality. Microscopy depends almost exclusively on such images. Since 20 years numerous digital teaching systems have been developed for this purpose. Respective developments have changed the ways students acquire knowledge and prepare for exams. Teaching staff should adapt lectures, seminars and labs accordingly. As a first step, a collection of high resolution digital microscopic slides was made available for students at the Friedrich-Schiller-University in Jena. The aim of the present study was to evaluate the importance of conventional light microscopy and related technologies in current and future medical and dental education aswell. A survey was done among 172 medical and dental students at the Friedrich-Schiller-University Jena. 51% of students use now frequently new digital media for learning histology in contrast to 5% in the year 2000 . Digital media including Internet, CD- based learning combined with social networks successfully compete with classical light microscopy.[german] Die Entwicklung digitaler Medien wuchs in jüngster Zeit beträchtlich an, was mitunter als Ursache für deren wachsende Nutzung in der universitären Lehre anzusehen ist. Zutreffend ist dies insbesondere auch im Bereich der Anatomie und Histologie, welche Bestandteile des Studiums für Ärzte und Zahnärzte in den ersten zwei Studienjahren darstellen. Moderne digitale Technologien erlauben es eine leistungsfähige, bezahlbare und begreifbare Verbreitung histologischer Bilder in hoher Qualität zu gewährleisten. Die Mikroskopie hängt fast ausschließlich von Bildern ab

  8. Whole-body staging of malignant melanoma. Advantages, limitations and current importance of PET-CT, whole-body MRI and PET-MRI; Ganzkoerperdiagnostik beim malignen Melanom. Vorteile, Grenzen und aktueller Stellenwert von PET-CT, GK-MRT und PET-MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfannenberg, C.; Schwenzer, N. [Eberhard-Karls-Universitaet Tuebingen, Abteilung Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany)

    2015-01-16

    (GK)-Stagingmethoden, wie die {sup 18}F-Fluordeoxyglukose(FDG)-Positronenemissionstomographie(PET)-CT und GK-MRT zunehmend ersetzt, da diese Methoden eine GK-Untersuchung in vertretbarer Zeit mit hoher diagnostischer Genauigkeit bieten. Zahlreiche Studien belegen die hohe Sensitivitaet (> 85 %) und Spezifitaet (> 90 %) der FDG-PET-CT beim Nachweis von Melanommetastasen, welche die Treffsicherheit der konventionellen Stagingmethoden, insbesondere der CT, uebertreffen und bis zu einem Drittel der Faelle zu einer Aenderung des therapeutischen Managements fuehren. Dies gilt insbesondere fuer das Staging vor einer kurativen Metastasenchirurgie. Die begrenzte Sensitivitaet der PET fuer Laesionen kleiner als 1 cm und die mangelnde Faehigkeit, mikroskopische Metastasen zu entdecken, limitieren den Nutzen der PET-CT fuer Patienten mit Melanom im Stadium I und II. Bei fehlender praktischer und oekonomischer Verfuegbarkeit der PET-CT koennen im klinischen Alltag die GK-CT oder GK-MRT alternativ eingesetzt werden. Die GK-MRT einschliesslich Diffusionswichtung (''diffusion-weighted imaging'', DWI) hat sich zu einer konkurrenzfaehigen Alternative zur PET-CT entwickelt, prospektive vergleichende Studien sind allerdings noch selten und weisen zudem kleine Fallzahlen und ein heterogenes Studiendesign auf. Betrachtet man die Genauigkeit der beiden Methoden, bezogen auf die verschiedenen Metastasenlokalisationen, wird deutlich, dass Sensitivitaet und Spezifitaet von PET-CT und GK-MRT organabhaengig differieren. Es zeigen sich Vorteile der PET-CT in der Detektion von Lymphknoten-, Weichteil- und Lungenmetastasen und eine Ueberlegenheit der MRT fuer Hirn-, Leber- und Knochenlaesionen. Der Stellenwert der PET-MRT fuer die Ausbreitungsdiagnostik beim Melanom wird derzeit in klinischen Studien geprueft. (orig.)

  9. Short-time X-ray diffraction with an efficient-optimized, high repetition-rate laser-plasma X-ray-source; Kurzzeit-Roentgenbeugung mit Hilfe einer Effizienz-optimierten, hochrepetierenden Laser-Plasma-Roentgenquelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaehle, Stephan

    2009-04-23

    Erzeugung von Roentgenimpulsen mit Impulsdauern von unter einer Pikosekunde dargestellt, wobei der Schwerpunkt auf den so genannten Laser-Plasma-Roentgenquellen mit hoher Wiederholrate liegt. In diesem Fall werden ultrakurze Laserimpulse auf ein Metall fokussiert, so dass im Brennpunkt Intensitaeten von ueber 10{sup 16} W/cm{sup 2} herrschen. Im Idealfall werden auf diese Art schnelle Elektronen erzeugt, die fuer die Entstehung von Linienstrahlung verantwortlich sind. In diesen Experimenten wird Titan K{sub {alpha}}-Strahlung erzeugt, diese Photonen besitzen eine Energie von 4,51 keV. Zur effizienten Produktion von Linienstrahlung wird hier der Ti:Sa-Laser hinsichtlich der Laserenergie und der Impulsform optimiert und der Einfluss der verschiedenen Parameter auf die K{sub {alpha}}-Entstehung systematisch untersucht. Es werden die Einfluesse von Laserintensitaet, systembedingten Vorimpulsen und von Phasenmodulation ueberprueft. Es stellt sich heraus, dass neben der Erhoehung der K{sub {alpha}}-Strahlung durch eine geeignete Laserintensitaet eine Reduzierung der Roentgenhintergrundstrahlung von entscheidender Bedeutung fuer die Gewinnung von deutlichen Beugungsbildern ist. Diese Hintergrundstrahlung setzt sich ueberwiegend aus Bremsstrahlung zusammen. Sie kann durch die Vermeidung von intrinsischen Vorimpulsen und mit Hilfe von Phasenmodulation 2. Ordnung unterdrueckt werden. Mit Hilfe von optischen Anrege- und Roentgenabfrageexperimenten wird die Entstehung von akustischen Wellen nach ultrakurzer optischer Anregung in einem 150 nm dicken Ge(111)-Film auf Si(111) untersucht. Diese akustischen Wellen werden von thermischen (auf dieser Zeitskala zeitunabhaengigen) und elektronischen (zeitabhaengigen) Druckbetraegen angetrieben. Als wesentliches Ergebnis stellt sich heraus, dass der relative Betrag des elektronischen Drucks mit abnehmender Anregungsdichte zunimmt. (orig.)

  10. Radiological diagnosis of lung diseases; Radiodiagnostik der Lunge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kauczor, H.U.; Heussel, C.P.; Thelen, M. [Mainz Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Radiologie

    2000-10-01

    pathologischer Prozesse mit hoher raeumlicher Aufloesung. Moderne technische Entwicklungen und kombinierte Untersuchungsstrategien eroeffnen neue Einsatzgebiete und auch funktionelle Aussagen, die nach einer aktuellen Standortbestimmung gemeinsam mit den nuklearmedizinischen Verfahren verlangen. Dazu gehoert die Diagnostik der Lungenembolie mittels Spiral-CT-Angiographie und MR-Angiographie der Pulmonalarterien. Hier hat sich mittlerweile die CT als alternatives Verfahren der Wahl etabliert und die Rolle der Pulmonalisangiographie als Goldstandard infrage gestellt. Die reine direkte Darstellung der durchstroemten Pulmonalarterien und des thromboemoblischen Materials wird durch Diagnostik intrapulmonaler und kardialer Veraenderungen, Perfusionsuntersuchungen sowie MR-basierte Flussmessungen zur haemodynamischen Beurteilung erweitert. Nachdem Untersuchungen der Ventilation lange Zeit eine Domaene der Nuklearmedizin waren, eroeffnen aktuelle Entwicklungen in der MRT neue Verfahren zur direkten Visualisierung der Lungenbelueftung, z.B. mittels polarisierter Edelgase. Aus diesen Verfahren lassen sich auch neue funktionelle Parameter der Ventilation ableiten. In der Diagnostik von Tumoren und Entzuendungen ueberzeugt die CT insbesondere durch ihre hohe Sensitivitaet, z.B. beim Screening auf intrapulmonale Rundherde mittels Niedrigdosis-CT oder bei der Frueherkennung pneumonischer Infiltrate bei Risikopatienten. Insbesondere bei der Charakterisierung intrapulmonaler Rundherde ist eine Kombination mit nuklearmedizinischen Verfahren (PET) grundsaetzlich anzustreben. (orig.)

  11. Suitability of electron beam tomography in the detection of acute pulmonary embolism; Wertigkeit der EB-CT in der Diagnostik der akuten Lungenembolie - Vorstellung eines neuen Untersuchungsprotokolls

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lehmann, K.J.; Weisser, G.; Naser, M.; Denk, S.; Willingstorfer, W.J.; Georgi, M. [Heidelberg Univ., Mannheim (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie

    1999-11-01

    akuten Lungenembolie mit EB-CT und VPS wird, verblindet gegenueber der Vergleichsmodalitaet, prospektiv verglichen. Als Nachweiskategorien werden 'sicher', 'fraglich' und 'sicher keine' Embolie unterschieden. Ergebnisse: 22/46 Patienten (48%) wiesen eine akute Lungenembolie auf. Zwischen EBT und Szintigraphie ergaben sich 11 abweichende Befunde (24%). Im EBT fand sich je ein falsch-positiver und ein falsch-negativer Befund, im Szintigramm traten zwei falsch negative und drei falsch positive Befunde auf. 6/9 Patienten mit szintigraphisch fraglichem Befund konnten im EBT sich klassifiziert werden. Unter Zusammenfassung der Kategorien 'sicher Embolie' und 'fraglich Embolie' zu einer Kategorie 'Embolieverdacht' errechnet sich fuer die VPS eine Sensitivitaet von 93,7% bei einer Spezifitaet von 84,4%. Die EB-CT besitzt eine Sensitivitaet von 96,3% bei einer Spezifitaet von 94,7%. Schlussfolgerung: Das untersuchte EB-CT Aufnahmeprotokoll erscheint fuer den Embolienachweis gut geeignet. Hoher Gefaesskontrast und schmale Schichtrekonstruktion erlauben eine gute Beurteilung auch segmentaler und subsegmentaler Arterien. (orig.)

  12. Evaluating the attendance of medical staff and room occupancy during palliative radiotherapy

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adamietz, Irenaeus A. [University of Bochum, Department of Radiation Oncology, Bochum (Germany); Marienhospital Herne, Department of Radiotherapy and Radiation Oncology, Herne (Germany); Micke, Oliver [Franziskus-Hospital, Department of Radiation Oncology, Bielefeld (Germany); Popp, Wolfgang [Prime Networks AG, Basel (Switzerland); Sack, Horst [DEGRO, Berlin (Germany)

    2014-09-15

    nonpalliative treatment. Because of unexpected events, the time schedule before and during radiotherapy may reveal strong interindividual variability. (orig.) [German] Einsatz des Personals und Verbrauch von Ressourcen waehrend der Behandlung beeinflussen die Kosten. Fuer die palliative Radiotherapie gibt es darueber keine verlaesslichen Daten. Aus diesem Grund beschaeftigte sich diese prospektive Studie mit der Bestimmung ausgewaehlter Schluesselparameter (Personalbindungszeit und Raumbelegung) waehrend taeglicher palliativer Bestrahlung. Die Analyse war Bestandteil einer groesseren, von der Deutschen Gesellschaft fuer Radioonkologie (DEGRO) initiierten Studie. Zwischen Oktober 2009 und Maerz 2010, wurden insgesamt 172 palliative Strahlenbehandlungen prospektiv dokumentiert. Die Studie wurde an zwei Krankenhaeusern mit hoher Expertise durchgefuehrt. Die Studie evaluierte die Personalbindungszeit und die Raumbelegung bezogen auf die ausgewaehlten Schritte der Behandlungsprozedur, naemlich die Bestrahlungsplanung und die taegliche Applikation der Strahlendosis. Die Computertomographie zur Behandlungsplanung belegte die Einheit ueber 19 min (Bereich 17-22 min). Die Lokalisation des Zielvolumens erforderte im Mittel 28 min des MTRA-Einsatzes. Die vollstaendige mittlere Personalbindung waehrend der Bestrahlungsplanung betrug 159 min und die Raumbelegung 140 min. In Abhaengigkeit von ihrer Art dauerten die Bestrahlungssitzungen im Mittel zwischen 8-18 min. Das Personal war waehrend der Ersteinstellung (inklusive portaler Bildgebung) zwischen 8-27 min beschaeftigt. Die durchschnittliche Raumbelegung betrug 18 min (Bereich 6-65 min). Die laengste Personalbindung wurde waehrend der Ersteinstellung verzeichnet (Durchschnittswert 11 min). Die Bestrahlungssitzungen mit der woechentlich durchgefuehrten Feldverifikationen belegten die Raeume etwas laenger (Durchschnittswert 10 min, Bereich 4-25 min) als die gewoehnlichen taeglichen Bestrahlungen (Durchschnittswert 9 min, Bereich 3-29 min

  13. Ultrasound motion tracking for radiation therapy; Ultraschallbewegungstracking fuer die Strahlentherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jenne, J. [Fraunhofer-Institut fuer Bildgestuetzte Medizin MEVIS, Bremen (Germany); Mediri GmbH, Heidelberg (Germany); Schwaab, J. [Mediri GmbH, Heidelberg (Germany)

    2015-11-15

    bzw. -kompensation werden zurzeit untersucht oder schon in der Klinik angewendet. Die Sonographie ist eine vielversprechende Option, die nun kurz vor der klinischen Implementierung steht. Hoher Weichteilkontrast, Echtzeitfaehigkeit, Verzicht auf ionisierende Strahlung sowie relativ geringe Anschaffungskosten zeichnen den Ultraschall besonders fuer diesen Zweck aus. Ultraschallbewegungstracking ist ein bildbasierter Ansatz, d. h. das Zielvolumen oder eine damit verbundene Struktur werden direkt beobachtet und deren Bewegung automatisch auf dem Ultraschallbild nachverfolgt. Diverse Algorithmen stehen derzeit zur Verfuegung, die sowohl aus 2-D- als auch 3-D-Bildern die aktuellen Koordinaten einer Zielstruktur liefern. Die Auswahl eines passenden Schallfensters ist jedoch nicht trivial, und ein Goldstandard fuer die Positionierung und Halterung des Schallkopfs wurde noch nicht erarbeitet. Ausserdem sind die Verarbeitung der Koordinateninformation an der Therapieeinheit sowie die dynamische Anpassung des Strahlfeldes grosse Herausforderungen. Es ist offen, ob sich Ultraschallbewegungstracking in der klinischen Routine etabliert, obwohl alle technischen Voraussetzungen als erfuellt angesehen werden koennen, sodass weiterhin spannende Entwicklungen in diesem Forschungsfeld zu erwarten sind. (orig.)

  14. Disease specific stress of tumor patients at the beginning of radiotherapy. Effect on psychosocial support requirement; Krankheitsspezifische Belastungen von Tumorpatienten zu Beginn einer Strahlentherapie. Auswirkungen auf den psychosozialen Betreuungsbedarf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sehlen, S.; Hollenhorst, H.; Schymura, B.; Firsching, M.; Duehmke, E. [Ludwig-Maximilians-Univ., Muenchen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie; Aydemir, U. [Inst. fuer Biometrie und Epidemiologie, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Univ., Muenchen (Germany); Herschbach, P. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Inst. und Poliklinik fuer Psychosomatische Medizin, Psychotherapie und medizinische Psychologie

    2001-10-01

    requirement. (orig.) [German] Hintergrund: Die Radiotherapie bringt Tumorpatienten in eine besondere Lebenssituation, in der sie eine Reihe von unterschiedlichen Faktoren ausgesetzt werden, deren Auspraegung weitgehend unbekannt ist. Intention dieser Querschnittsstudie war es, erstmals systematisch die spezifischen Belastungen von Tumorpatienten zu Beginn einer Strahlentherapie aufzuzeigen und einen belastungsabhaengigen Betreuungswunsch zu erheben mit dem Ziel einer Belastungsreduktion und Verbesserung von Lebensqualitaet und Compliance waehrend einer radioonkologischen Behandlung. Patienten und Methoden: 732 Patienten wurden zunaechst in die Studie aufgenommen, von denen 446 (60,9%) die Einschlusskriterien erfuellten (Ablehnung 21,0%, Karnofsky-Index 6,6%, organisatorische Probleme 3,4%, Sprachbarrieren 3,0%, kognitive Einschraenkung 2,6%, Tod 2,5%). Folgende Erhebungsinstrumente gingen in die Auswertung zu Beginn der Strahlentherapie ein: medizinische und soziodemographische Daten, Lebenssituation (LS), Fragebogen zur Belastung von Krebspatienten (FBK), selbst definierter Betreuungswunsch (BB). 262 Maenner und 184 Frauen (medianes Alter 60,0 Jahre) mit unterschiedlichen Diagnosen wurden untersucht. Ergebnisse: Auf Skalenebene des Fragebogens zur Belastung von Krebspatienten zeigte sich vor allem eine Belastung durch Einschraenkung der Leistungsfaehigkeit, Angst und Schmerz. Frauen hatten signifikant hoehere Belastungswerte in den Bereichen Schmerz (p=0,016) und Angst (p=0,009), Patienten unter 45 Jahren im Bereich Information (p=0,002) und Patienten zwischen 45 und 60 Jahren in den Bereichen Angst (p=0,002) und Gesamtbelastung (p=0,003). Patientinnen mit einem Mammakarzinom waren am staerksten belastet. Der Anteil von stark belasteten Patienten war in den Skalen Leistungsfaehigkeit (43%) und Angst (40%) am hoechsten. Es bestand ein signifikanter Zusammenhang zwischen hoher Belastung und hohem Betreuungswunsch (insbesondere nach Arzt-/Psychologengespraechen und Information

  15. Follicle centre lymphoma: treatment results for stage I and II; Behandlungsergebnisse beim follikulaeren Keimzentrumslymphom Stadium I und II

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neumann, H. [Praxis fuer Strahlentherapie, Humaine-Klinik Dresden (Germany); Blanck, H.; Fiedler, S.; Lesche, A.; Herrmann, T. [Klinik fuer Strahlentherapie/Radioonkologie der Technischen Univ. Dresden (Germany); Koch, R. [Inst. fuer Biomedizin/Medizinische Statistik der Technischen Univ. Dresden (Germany)

    2003-12-01

    Keimzentrumslymphom in den Stadien I und II mit Radiotherapie (103 Patienten) bzw. kombiniert Radiotherapie/Chemotherapie (13 Patienten) behandelt. Strahlentherapie wurde als Involved-Field-(IFI)- (104 Patienten), Extended-Field-(EFI)- (neun Patienten) und total-nodale Bestrahlung (TNI) (drei Patienten) durchgefuehrt. Die Bestrahlungsdosen betrugen zwischen 20 Gy und 50 Gy (median 35 Gy). Ergebnisse: Die 5- bzw. 10-Jahres-Ueberlebenstraten betragen 76% bzw. 51%, die rezidivfreien Ueberlebenstraten betragen entsprechend 62% bzw. 48%. Die mediane Nachbeobachtungszeit betrug 4,0 Jahre. Rezidive nach kompletter Remission wurden bei 44 Patienten beobachtet, davon hatten sechs Patienten In-Field-Rezidive. Out-Field-Rezidive waren ueberwiegend nodale Rezidive (50%), fuenf Patienten (11%) entwickelten extranodale Rezidive oder eine Disseminierung (18%). Prognostisch guenstigen Einfluss auf das Gesamtueberleben haben nach multivariater und univariater Analyse niedriges Patientenalter (Alter < 50 Jahre vs. Alter > 50 Jahre), niedriges Stadium und die Durchfuehrung einer Lymphographie beim primaeren Tumorstaging. Schlussfolgerungen: Radiotherapie ist eine gut vertraegliche und effektive Behandlungsmethode beim follikulaeren Keimzentrumslymphom in den fruehen Stadien I und II. Es wurde ein hoher Anteil nodaler Rezidive beobachtet, der moeglicherweise durch eine prophylaktische grossvolumige Bestrahlung gesenkt werden kann. (orig.)

  16. Forward scatter dose effect at metallic interfaces irradiated by X and gamma ray therapy beams

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ravikumar, M.; Ravichandran, R.; Supe, S.S. [Kidwai Memorial Inst. of Oncology, Bangalore (India). Dept. of Radiation Physics

    2001-11-01

    Sekundaerelektronen durch die Metallgrenzflaeche und die Streuung von Photonen infolge der Metallinhomogenitaet. Material und Methode: Alle Messungen wurden mit einer PTW-Parallelplatten-Ionisationskammer (B 23344-036) und einem RDM-1F-Elektrometer mit Digitalanzeige durchgefuehrt. Es wurden als Grenzflaechen duenne Platten aus Aluminium, Weicheisen, Kupfer, Kadmium und Blei eingesetzt. Die Metallplatten wurden platziert zwischen dem Polystyrolphantom und der Vorderwand der Ionisationskammer, die sich in einem Fokus-Haut-Abstand von 100 cm befand. Ergebnisse: Fuer 18-MV-Photonenstrahlen wurde ein mit der Dicke der Metallplatte stark zunehmender Vorwaertsstreudosisfaktor (FSDF) festgestellt. Bei Photonenstrahlen niedrigerer Energie kam es initial zu einem steilen Abfallen des Vorwaertsstreudosisfaktors bis zu einem Minimalwert, der mit zunehmender Staerke der Metallplatte langsam wieder anstieg. Ausserdem zeigten sich sowohl fuer 6- als auch fuer 18-MV-Photonen bei lateralem Achsabstand (off-axis) fuer die FSDF-Variabilitaet geringfuegig steilere Kurven im Vergleich zu dem Effekt im Zentralstrahl. Dabei war die Veraenderung der Kurvensteigung ausgepraegter beim 18-MV- als beim 6-MV-Photonenstrahl. Schlussfolgerung: Der starke Abfall der Vorwaertsstreudosis infolge einer Metallgrenzflaeche bei relativ niedriger Photonenenergie (Co-60, 6 MV) wird der Streuung von Sekundaerelektronen innerhalb des Metalls zugeschrieben. Die beobachtete Steigung der Dosis bei hoher Photonenenergie wird mit der Zunahme des Paarbildungseffektes erklaert, der proportional zur Kernladungszahl steigt. Da der Vorwaertsstreudosisfaktor von den Photonenspektren abhaengt, kann er als Mass der Photonenstrahlqualitaet in Abhaengigkeit vom Divergenzwinkel betrachtet werden. (orig.)

  17. Hämodynamische Analyse und Klassifikation der Gefäßstrukturen bei Patienten mit zerebralen arteriovenösen Malformationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Möller, Dietmar

    2009-08-01

    Datensätze von Patienten mit diagnostizierter AVM zur Verfügung. Durch Anwendung der neuen Methode zur Beschreibung der Einströmzeitpunkte konnten Artefakte in Form von starken zeitlichen Sprüngen zwischen den Einflusszeitpunkten benachbarter Voxel deutlich verringert werden. Die Detektion des Nidus wurde anhand von manuellen Segmentierungen validiert und ergab eine mittlere Volumenübereinstimmung von ca. 88%. Drainagevenen und Feeder konnten mit einer Genauigkeit von 95% detektiert werden. Schlussfolgerung: Die vorgestellte Methode ermöglicht eine robuste automatische Detektion des AVM-Nidus sowie eine Klassifikation der Gefäße. Eine visuelle Begutachtung durch erfahrene Neuroradiologen ergab, dass bei Verwendung der vorgestellten Methode zur Charakterisierung des Blutflusses mittels referenzbasierter Kurvenanpassung dieser besser dargestellt werden kann, als bei der Verwendung konventioneller Parameter. Die Detektion von zuleitenden und ableitenden Gefäßen unterstützt den Mediziner bei der räumlichen Beurteilung der arteriovenösen Malformation. Die Detektion der „en passage“-Gefäße ist besonders hinsichtlich der Planung von neurochirurgischen Eingriffen von hoher Bedeutung.

  18. Wie hoch liegen die Personalkosten für die Durchführung einer OSCE? Eine Kostenaufstellung nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten [How high are the personnel costs for OSCE? A financial report on management aspects

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rau, Thea

    2011-02-01

    erprobt. Für die Umsetzung einer OSCE ist ein hoher Personaleinsatz erforderlich. Insbesondere für Fächer mit geringen Ressourcen ist daher eine effiziente Kostenplanung erforderlich. In der Klinik für Neurologie der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm wurde die OSCE im Wintersemester 09/10 als Pilotprojekt eingeführt und retrospektiv eine Kostenaufstellung der Personalaufwendungen vorgenommen. Sie soll beispielhaft einen Einblick in die erforderlichen Mittel für eine OSCE mit Simulationspatienten geben. Methode: In die Berechnung des finanziellen Aufwands für die OSCE gingen ein: Anstellungsstatus des Personals mit Einsatzbereich für die OSCE, inhaltliche und zeitliche Dimension des Einsatzes. Nach der Prüfung wurde die Akzeptanz des Prüfungsformates durch ein Fokusgruppeninterview mit den Lehrenden und Studierenden untersucht.Ergebnis: Die Gesamtaufwendungen für den Personaleinsatz für die OSCE betrugen 12.468,- €. Der von der Klinik aufzubringende Anteil errechnete sich mit 9.576,- €. Studiengebühren wurden in Höhe von 2.892,-€ verwendet. Bei Umrechnung der Gesamtaufwendungen auf die Anzahl der Prüflinge errechnete sich ein Betrag in Höhe von 86,- € pro Prüfling. Sowohl die Studierenden als auch die Lehrenden bestätigten die Validität der Prüfung und sahen in der neuen Prüfung den Mehrwert in den Lerneffekten. Schlussfolgerung: Die hohe Akzeptanz der OSCE in der Neurologie bei Studierenden und Lehrenden spricht für eine Beibehaltung des Prüfungsformates. Vor dem Hintergrund des hohen finanziellen und logistischen Aufwands einer OSCE sollte jedoch im Einzelfall geprüft werden, wie langfristig eine effiziente Prüfungsdurchführung möglich ist.

  19. On the clinical impact of cerebral dopamine D{sub 2} receptor scintigraphy; Zur klinischen Wertigkeit der zerebralen Dopamin-D{sub 2}-Rezeptorszintigraphie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Larisch, R. [Duesseldorf Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Klimke, A. [Duesseldorf Univ. (Germany). Psychiatrische Klinik

    1998-12-31

    -Iodobenzamid (IBZM). Die wichtigste neurologische Indikation ist die Differentialdiagnose des Parkinsonismus: In fruehen Stadien des Morbus Parkinson findet sich eine Erhoehung der striatalen D{sub 2}-Rezeptorbindung (D{sub 2}-RB) im Vergleich zu gesunden Normalpersonen. Patienten mit einem Steele-Richardson-Olszewski-Syndrom oder einer Multisystematrophie hingegen, die therapeutisch schwierig einzustellen sind, zeigen eine Verringerung der striatalen D{sub 2}-RB. Das ebenfalls abzugrenzende medikamentoes induzierte Parkinson-Syndrom beruht auf einer Blockade der D{sub 2}-Rezeptoren, die durch die Dopamin-D{sub 2}-Rezeptorszintigraphie nachgewiesen werden kann. Weitere moegliche Indikationen bestehen in der Psychiatrie: Bei schizophrenen Patienten, die mit Neuroleptika behandelt werden, ist die Bestimmung der `Receptor Occupancy` sinnvoll, um die optimale Medikamentendosis zu bestimmen. Ausserdem ermoeglicht die D{sub 2}-Rezeptorszintigraphie bei diesen Patienten die Differentialdiagnose zwischen dem malignen Neuroleptikasyndrom und der febrilen Katatonie. Bei Suchterkrankungen koennte die Methode moeglicherweise zur Praediktion und Verlaufskontrolle neurochemischer Veraenderungen im Rahmen einer Entwoehnungsbehandlung genutzt werden. Bei der Depression schliesslich kann die Bestimmung der D{sub 2}-RB die Wahl der Therapie fuer den Kliniker vereinfachen: Neue klinische Befunde deuten an, dass Patienten mit niedriger D{sub 2}-RB gut auf eine medikamentoese Therapie ansprechen, waehrend bei Patienten mit hoher D{sub 2}-RB u.a. eine Schlafentzugsbehandlung aussichtsreich ist. (orig.)

  20. Concurrent chemotherapy and radiation therapy for unresectable locally advanced carcinoma of the esophagus. Phase II study and clinical review on literature; Primaere Radiochemotherapie inoperabler fortgeschrittener Oesophaguskarzinome. Ergebnisse einer Phase-II-Studie und Literaturuebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fritz, P. [Abt. Klinische Radiologie (Schwerpunkt Strahlentherapie und Poliklinik) der Univ. Heidelberg (Germany); Klinik fuer Radioonkologie, St.-Marien-Krankenhaus, Siegen (Germany); Stoll, P. [Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Krankenhaus Muenchen-Schwabing, Muenchen (Germany); Wannenmacher, M.; Zierhut, D. [Abt. Klinische Radiologie (Schwerpunkt Strahlentherapie und Poliklinik) der Univ. Heidelberg (Germany)

    2003-05-01

    Radiochemotherapie allenfalls eine Verbesserung des 2-Jahres-Ueberlebens bei ebenfalls hoher Toxizitaet darstellen. Der Wert der primaeren sequenziellen Radiochemotherapie ist wegen der heterogenen Datenlage unklar. (orig.)

  1. Tc-99m-tetrofosmin scintimammography: A prospective study in primary breast lesions

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lind, P. [LKH Klagenfurt (Austria). Dept. of Nuclear Medicine and Special Endocrinology; Gallowitsch, H.J. [LKH Klagenfurt (Austria). Dept. of Nuclear Medicine and Special Endocrinology; Kogler, D. [LKH Klagenfurt (Austria). Dept. of Radiology; Kresnik, E. [LKH Klagenfurt (Austria). Dept. of Nuclear Medicine and Special Endocrinology; Mikosch, P. [LKH Klagenfurt (Austria). Dept. of Nuclear Medicine and Special Endocrinology; Gomez, I. [LKH Klagenfurt (Austria). Dept. of Nuclear Medicine and Special Endocrinology

    1996-12-01

    mittels eines neuen kationischen Komplexes Tc-99m-Tetrofosmin zu ueberpruefen. An 48 Patienten mit pathologischer Mammographie und/oder Mammosonographie wurde eine Mammoszintigraphie mit Tc-99m-Tetrofosmin durchgefuehrt. Bei 34 der 48 Patienten lag zur entgueltigen Beurteilung der Mammoszintigraphie eine Histologie vor. Nach intravenoeser Injektion von 555 MBq Tc-99m-Tetrofosmin wurden dynamische Aufnahmen ueber drei Minuten, planare Aufnahmen in anteriorer und seitlicher Projektion und SPECT Aufnahmen sowie eine 3-D-Rekonstruktion durchgefuehrt. Die Ergebnisse der Mammoszintigraphie wurden als negativ (-), fraglich (+), wahrscheinlich (++) und sicher pathologisch (+++) bewertet. Die Mammoszintigraphie mit Tc-99m-Tetrofosmin war bei 18 Patienten negativ und bei 16 Patienten positiv. Der falsch-negative Befund wurde bei einem duktalen Mammakarzinom pT1, das falsch-positive Ergebnis bei einer fibroes zystischen Mastopathie beobachtet; alle fuenf Fibroadenome zeigten ebenfalls einen pathologischen Tetrofosmin-uptake. Die Sensitivitaet der Tc-99m-Tetrofosmin-Mammoszintigraphie in der vorliegenden prospektiven Studie lag bei 91%, die Spezifitaet bei 74%, der PVW bei 63% und der NVW bei 94%. Unsere vorlaeufigen Ergebnisse der Mammoszintigraphie bei Patienten mit pathologischer Mammographie zeigen, dass sich Tetrofosmin in Mammakarzinomen aber auch in Fibroadenomen anreichert. Der hohe negative Voraussagewert der Mammoszintigraphie von 94% schliesst bei pathologischer Mammographie das Vorliegen eines Mammakarzinoms mit hoher Wahrscheinlichkeit aus. Die Mammoszintigraphie mit Tc-99m-Tetrofosmin koennte daher in der Zukunft die Bedeutung als weiterer diagnostischer Schritt vor Durchfuehrung einer chirurgisch/histologischen Abklaerung bekommen, wenn die Mammographie oder Sonographie eine pathologische Veraenderung zeigt.

  2. Summative Integrierte Multiple Choice-Prüfungen: Ein Promotor oder eine Hindernis für bedeutungsorientiertes Lernen der Studierenden [Summative integrative multiple choice examinations: Do they promote or prevent deep learning approaches?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Himmelbauer, Monika

    2009-11-01

    gewünschter Hinsicht fördert bzw. verhindert, war das Hauptziel dieser Arbeit. 58 im 8. Semester Studierende des ersten Studienjahrganges im Probebetrieb (MCW-150 wurden mittels Fragebogen interviewt. Erfasst wurden die Lernorientierung sowie die Prüfungsleistung. Die Ergebnisse demonstrieren, dass gute Prüfungsleistungen mit hoher Leistungsmotivation und Bedeutungsorientierung in Zusammenhang stehen. Der Reproduktionsorientierung - wie beispielsweise dem Auswendiglernen - kommt nur wenig Bedeutung für den Leistungserfolg zu. Nach Coles liegt die Rolle der Prüfungen darin, wie Studierende ihre zu bewältigenden Aufgaben für ein erfolgreiches Studieren wahrnehmen. Folgt man dieser Interpretation sehen die Studierenden eine erfolgreiche Aufgabenbewältigung weniger im reinen Auswendiglernen, sondern als Herausforderung, die ein Lernen auf einem höheren Niveau erfordert. Insofern hat das neue Prüfungssystem im MCW-150 keinen nachteiligen Einfluss auf die Lernorientierung.

  3. Local and integral ulrasonic gauges for two-phase flow instrumentation in nuclear reactor and safety technology. Final report

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chochlov, V.N.; Duncev, A.V.; Ivanov, V.V.; Kontelev, V.V.; Melnikov, V.I.; Stoppel, L.K. [Technical State Univ. of Nishny Novgorod (Russian Federation); Prasser, H.M.; Zippe, W.; Zschau, J. [Forschungszentrum Rossendorf e.V. (FZR) (Germany). Inst. fuer Sicherheitsforschung; Zboray, R. [Technische Univ. Delft (Netherlands). Interfacultair Reactor Inst.

    2000-11-01

    Technischen Universitaet Nishny Novgorod (TUNN) der Russischen Foederation durchgefuehrt. Es ist Teil des Wissenschaftsunterstuetzungsprogramms/FSU der Bundesregierung im Rahmen der Beratungshilfe fuer den Aufbau von Demokratie und sozialer Marktwirtschaft (TRANSFORM). Neue Methoden der Instrumentierung fuer Zweiphasenstroemungen wurden entwickelt: Ultraschall-Wellenleitersonden koennen zur lokalen Gas- bzw. Dampfgehaltsmessung eingesetzt werden. Der neue Ultraschall-Gittersensor erlaubt eine Visualisierung der Zweiphasenstroemung mit ca. 250 Bildern/Sekunde. Sowohl die lokalen Sonden als auch der Ultraschall-Gittersensor koennen erfolgreich unter den Bedingungen von Wasser-Dampf-Gemisch bei hohem Druck und hoher Temperatur, sowie in anderen Fluiden, wie organischen Fluessigkeiten und Kaeltemitteln, eingesetzt werden. Darueber hinaus wurden beruehrungslos arbeitende Wellenleitersonden fuer die Durchschallung von Rohrleitungen und Dichtesensoren, die auf der Messung der Ausbreitungsgeschwindigkeit von Ultraschall in Wellenleitern beruhen, die sich im Messmedium befinden, entwickelt und getestet. Bei dem gegenwaertigen Stand der Entwicklung koennen die beruehrungslosen Sensoren als qualitativer Nachweis von Gas in einer Fluessigkeitsstroemung dienen. Die Funktion der Dichtesensoren wurde anhand von Messungen in verschiedenen einphasigen Fluessigkeiten unterschiedlicher Dichte demonstriert. Fuer einen praktischen Einsatz ist die weitere Verbesserung der elektronischen Signalerfassung erforderlich. Die hauptsaechliche Innovation wird durch den Ultraschall-Gittersensor verkoerpert, dessen Aufloesung mit der von schnellen elektrischen Gittersensoren und ultraschnellen Roentgentomographen vergleichbar ist, waehrend das Geraet selbst sehr robust und preiswert ist. (orig.)

  4. AG TURBO, TURBOTECH II - the influence of periodic unsteady inlet flow conditions on the transition behavior of compressor cascades. Final report; AG TURBO, TURBOTECH II: Vorhaben 1.134 - Optimierung des Stroemungsverhaltens von Verdichtergittern mit CDA-Profilierung. Der Einfluss periodisch instationaerer Zustroemung auf das Transitionsverhalten von Verdichtergittern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fottner, L.; Teusch, R.; Kampitsch, M.

    2000-09-01

    einer modernen kostenorientierten Schaufelauslegung wird versucht, durch Optimierung der Schaufelprofile unter Beruecksichtigung der obengenannten instationaeren Effekte bei gleichbleibendem Wirkungsgrad und Leistungsverhalten die aerodynamische Schaufelbelastung zu erhoehen, wodurch eine Reduzierung der Schaufelzahl und damit eine kompaktere Bauweise mit geringerem Gewicht ermoeglicht wird. Das Resultat einer diese Effekte beruecksichtigenden Optimierung ist ein aeusserst komplexes, hochgradig dreidimensionales und instationaeres Stroemungsfeld, das hohe Anforderungen an die numerischen Auselgungsverfahren stellt. Primaeres Ziel dieser Arbeit war, durch eine detaillierte Untersuchung des instationaeren Stroemungsverhaltens um Verdichterschaufeln mit CDA-Profilierung unter dem Einfluss von Nachlaufdellen stromaufliegender Schaufelreihen einen tieferen Einblick in die physikalischen Vorgaenge innerhalb der Schaufelgrenzschicht zu ermoeglichen und mit Hilfe der experimtellen Daten instationaere numerische Verfahren zu validieren. Fuer die beiden untersuchten Verdichtergitter V110 und V111 wurde bei niedriger Zustroem-Reynoldszahl eine bis zu 20%-ige Verlustreduzierung und bei hoher Reynoldszahl ein bis zu 30%-iger Verlustanstieg gegenueber dem stationaeren Fall verzeichnet. Die Nachrechnung der experimentellen Ergebnisse mit dem instationaeren Reynolds-gemittelten Navier-Stokes-Verfahren TRACE{sub U} mit Transitionsmodellierung lieferte sehr gute Ergebnisse. Desweiteren wurden Hinweise fuer eine zukuenftige, die instationaeren Effekte beruecksichtigende Schaufelauslegung erteilt. (orig.)

  5. Stress cine MRI for detection of coronary artery disease; Stress-Cine-MRT zur Primaeridagnostik der koronaren Herzkrankheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sommer, T.; Hofer, U.; Schild, H. [Bonn Univ. (Germany). Radiologische Klinik; Omran, H. [Medizinische Universitaetsklinik II Bonn (Germany)

    2002-05-01

    schlechter Schallbarkeit mit hoher Wahrscheinlichkeit von nicht oder nur eingeschraenkt beurteilbaren stressechokardiographischen Untersuchungen auszugehen ist. (orig.)

  6. Resonator quantum electrodynamics on a microtrap chip; Resonator-Quantenelektrodynamik auf einem Mikrofallenchip

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinmetz, Tilo

    2008-04-29

    eingefuehrten Mikrofallentechnik zur Manipulation ultrakalter Atome kombinieren laesst. Fuer diesen Resonator werden Glasfaserenden als Spiegelsubstrate benutzt, zwischen denen sich eine stehende Lichtwelle ausbildet. Mit einem solchen Faser-Fabry-Perot-Resonator erzielen wir eine Finesse von bis zu F {approx} 37 000. Aufgrund der kleinen Modenvolumina kann trotz moderater Resonatorguete die kohaerente Wechselwirkung zwischen einem Atom und einem Photon so gross gemacht werden, dass das Regime der starken Atom-Resonator-Kopplung erreicht wird. Fuer die Ein-Atom-Ein-Photon-Kopplungsrate und die Ein-Atom-Ein-Photon-Kooperativitaet werden dabei Rekordwerte von g{sub 0} = 2{pi}.300 MHz bzw. C{sub 0}=210 erzielt. Ebenso konnte erstmals das Regime starker Kopplung zwischen einem Bose-Einstein- Kondensat (BEC) und dem Feld eines Resonators hoher Guete erreicht werden. Das BEC wurde dabei mithilfe der magnetischen Mikrofallenpotentiale deterministisch an eine Position innerhalb des Resonators gebracht und zur Gaenze in einen wohldefinierten Bauch einer zusaetzlichen optischen Dipol-Stehwellenfalle im Resonator umgeladen. Das Spektrum des gekoppelten Atom-Resonator-Systems wurde fuer unterschiedliche Atomzahlen und Atom-Resonator-Verstimmungen vermessen, wobei ein kollektives Vakuum-Rabi-Splitting von mehr als 20 GHz erreicht werden konnte. (orig.)

  7. Feasibility study for new ecolabels according to ISO 14024 (type 1) within the product group: wood pellet heating systems; Machbarkeitsstudie fuer neue Umweltzeichen fuer die Produktgruppe: Holzpelletfeuerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoffmann, E.; Weiss, J.; Hirschl, B. [Institut fuer Oekologische Wirtschaftsforschung (IOEW) gGmbH, Berlin (Germany)

    2003-01-01

    gerechtfertigt ist, und welche Anforderungen diese im Vergabefall erfuellen sollten. Im Rahmen der Untersuchung wurde zunaechst eine umfassende Marktanalyse durchgefuehrt, um daraus die Anlagen zu identifizieren, die fuer ein Umweltzeichen in Frage kommen. Im Hauptteil der Studie erfolgte eine vertiefende Analyse der Umweltrelevanz der ausgewaehlten Anlagen. Hierzu wurde eine Herstellerbefragung durchgefuehrt und ein Systemvergleich mit Gas- und Oelheizkesseln sowie mit herkoemmlichen Holzfeuerungen auf Holzhackschnitzel- und Scheitholzbasis vorgenommen. Auf der Basis dieser Analyse wurden Vorschlaege fuer Vergabegrundlagen fuer Holzpelletheizkessel und Holzpelletraumheizer abgeleitet, die in einem Fachgespraech in einer breiten Runde von Experten und Herstellern vorgestellt und diskutiert wurden. Aus der Studie und dem Fachgespraech konnte ein deutliches Votum fuer ein Umweltzeichen fuer die untersuchten Holzpelletfeuerungen abgeleitet werden. Holzpelletfeuerungen zeichnen sich durch ihren hohen Automatisierungsgrad und den Einsatz eines genormten Brennstoffes mit gleichbleibender hoher Qualitaet aus. Dadurch erreichen sie zum einen eine hohe Verbrennungsguete mit sehr geringen Emissionen, zum anderen werden Fehler durch unsachgemaesse Bedienung minimiert. Sie koennen zudem einen wichtigen Beitrag zur verstaerkten Nutzung erneuerbarer Energien leisten und so zur Erreichung der Klimaschutzziele beitragen. Die vorgeschlagenen Vergabegrundlagen umfassen Anforderungen an rationelle Energienutzung (Wirkungsgrad bei Nennlast und Teillast, Hilfsstrombedarf), Emissionswerte von CO, NO{sub x}, Staub und organischen Stoffen, Angebot von Dienstleistungen sowie Anforderungen an die Bedienungsanleitung. Als moegliche Umschrift eines Zeichens fuer Holzpelletfeuerungen wird empfohlen: 'Umweltzeichen... weil emissionsarm und energieeffizient'. (orig.)

  8. Feasibility study for new ecolabels for the product group: Wood pellet firings. Final report; Machbarkeitsstudie fuer neue Umweltzeichen fuer die Produktgruppe: Holzpelletfeuerungen. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoffmann, E.; Weiss, J.; Hirschl, B.

    2002-07-01

    gerechtfertigt ist, und welche Anforderungen diese im Vergabefall erfuellen sollten. Im Rahmen der Untersuchung wurde zunaechst eine umfassende Marktanalyse durchgefuehrt, um daraus die Anlagen zu identifizieren, die fuer ein Umweltzeichen in Frage kommen. Im Hauptteil der Studie erfolgte eine vertiefende Analyse der Umweltrelevanz der ausgewaehlten Anlagen. Hierzu wurde eine Herstellerbefragung durchgefuehrt und ein Systemvergleich mit Gas- und Oelheizkesseln sowie mit herkoemmlichen Holzfeuerungen auf Holzhackschnitzel- und Scheitholzbasis vorgenommen. Auf der Basis dieser Analyse wurden Vorschlaege fuer Vergabegrundlagen fuer Holzpelletheizkessel und Holzpelletraumheizer abgeleitet, die in einem Fachgespraech in einer breiten Runde von Experten und Herstellern vorgestellt und diskutiert wurden. Aus der Studie und dem Fachgespraech konnte ein deutliches Votum fuer die Umweltzeichen fuer die untersuchten Holzpelletfeuerungen abgeleitet werden. Holzpelletfeuerungen zeichnen sich durch ihren hohen Automatisierungsgrad und den Einsatz eines genormten Brennstoffes mit gleichbleibender hoher Qualitaet aus. Dadurch erreichen sie zum einen eine hohe Verbrennungsguete mit sehr geringen Emissionen, zum anderen werden Fehler durch unsachgemaesse Bedienung minimiert. Sie koennen zudem einen wichtigen Beitrag zur verstaerkten Nutzung erneuerbarer Energien leisten und so zur Erreichung der Klimaschutzziele beitragen. Die vorgeschlagenen Vergabegrundlagen umfassen Anforderungen an rationelle Energienutzung (Wirkungsgrad bei Nennlast und Teillast, Hilfsstrombedarf), Emissionswerte von CO, NO{sub x}, Staub und organischen Stoffen, Angebot von Dienstleistungen sowie Anforderungen an die Bedienungsanleitung. Als moegliche Umschrift eines Zeichens fuer Holzpelletfeuerungen wird empfohlen: 'Umweltzeichen... weil emissionsarm und energieeffizient'. (orig.)

  9. Thermography colloquium 2011. Abstracts; Thermographie-Kolloquium 2011. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2011-07-01

    im kontinuierlichen Bauteildurchlauf (C. Thiemann et al.); 13 Thermografie als Datenbasis fuer Simulationsrechnungen im Bauwesen (G. Dittie et al.); 14 Thermografie im Bauwesen: Qualitaetssicherung stahlfaserverstaerkter Betonbauteile (S. Getto et al.); 15 Anwendung einer Dual-Band Infrarotkamera in der aktiven und passiven Thermographie (U. Netzelmann et al.); 16 Nutzung der multispektralen Eigenschaften von Materialien zur Qualifizierung und zerstoerungsfreien Pruefung von Komponenten (K. Eisler et al.); 17 MWIR-Zeilenspektrometer mit hoher Orts- und Spektralaufloesung (J. Neumann et al.); 18 3D-Formerfassung im Infraroten und Sichtbaren sowie Techniken zum Visualisieren (V. Carl et al.); 19 Thermographische Untersuchung von Kavitationsstrukturen in Epoxidharzen (T. Krell et al.); 21 Induktions- und Blitzlichtthermographie - Modellierung und Simulation (C. Karch et al.). Die vier Posterbeitraege sind: P1 Untersuchung von gradierten Multilayerschichten auf Umformwerkzeugen mittels der optisch angeregten Lock-In Thermographie (N. Sievers et a.); P2 Einsatzmoeglichkeiten verschiedener Anregungstechniken der Thermografie in der Automobilindustrie und deren Weiterentwicklung mit Hilfe spektraler Betrachtungen (U. Siemer); P3 Vergleich von IR-Thermographie und Elektrolumineszenz-Aufnahmen kristalliner PV-Module (C. Buerhop-Lutz); P4 Thermographie bei Brandversuchen an hochfestem Beton (R. Richter et al.).

  10. Comparative assessment of electric power and hydrogen as CO{sub 2}-free end use energy sources. Final report; Vergleich von Strom und Wasserstoff als CO{sub 2}-freie Endenergietraeger. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wietschel, Martin [Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Buenger, Ulrich; Weindorf, Werner [Ludwig-Boelkow-Systemtechnik GmbH, Ottobrunn (Germany)

    2010-05-15

    entscheidende technische Zielsetzungen, z. B. bezueglich der Lebensdauer, zu erreichen. Stimmen zusaetzlich noch die energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen z. B. bezueglich hoher fossiler Energiepreise, ambitionierte Umweltziele fuer den Verkehr, die Foerderinstrumente und die Kundenakzeptanz, so koennten beide alternativen Antriebe in den naechsten fuenf bis zehn Jahren wirtschaftlich werden. Dies gilt insbesondere fuer PKW mit hoeherer jaehrlicher Laufleistung. Diese ist notwendig, damit die hoeheren Anschaffungsausgaben gegenueber einem konventionellen verbrennungsmotorischen Fahrzeug ueber die Kostenvorteile waehrend der Nutzungsphase kompensiert werden koennen.

  11. Comparison of high resolution whole-body MRI using parallel imaging and PET-CT. First experiences with a 32-channel MRI system; Hochaufloesendes Ganzkoerpertumorstaging unter Verwendung paralleler Bildgebung im Vergleich zur PET-CT. Erste Erfahrungen auf einem 32-Kanal-MRT-System

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, G.P.; Baur-Melnyk, A.; Reiser, M.F.; Schoenberg, S.O. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie (Germany); Tiling, R.; Hahn, K. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin (Germany)

    2004-09-01

    %), des Mammakarzinoms (25%), von urogenitalen Tumoren (15%) und des malignen Melanoms (15%) festgestellt. Bei 4/20 Patienten war der Primaertumor nachweisbar, bei 2/20 Patienten ein Tumorrezidiv. Von insgesamt 140 in der PET-CT diagnostizierten Tumormanifestationen konnten 124 mit der MRT identifiziert werden. Dies entspricht einer Sensitivitaet von 89% und einer Spezifitaet von 86%. Bezueglich der Detektion pathologischer Lymphknoten waren die Sensitivitaet fuer die MRT 83% und die Spezifitaet 85%. Die Ganzkoerper-MRT ist eine vielversprechende Methode fuer den Nachweis maligner Tumoren und von Lymphknoten- und Fernmetastasen. Die Sensitivitaet der Detektion maligner Lymphknoten ist jedoch eingeschraenkt. Durch die parallele Bildgebung (iPAT) ist ein Ganzkoerper-MRT-Screening mit hoher raeumlicher Aufloesung in akzeptabler Untersuchungszeit moeglich. (orig.)

  12. Inorganic membranes for CO{sub 2} separation from biogas; Einsatz anorganischer Membranen zur CO{sub 2}-Abtrennung aus Biogas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lubenau, Udo [DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH, Leipzig (Germany)

    2011-07-01

    in eine Pilotanlage eingebaut und an einer Biogasanlage direkt mit Biogas beaufschlagt. Ueber den gesamten Messzeitraum von ca. 2 Monaten trennten die Membranen mit hoher Selektivitaet bis zu 86 %iges CO{sub 2} ab. Mit einer maximalen CO{sub 2}/CH{sub 4}-Permselektivitaet von 15 und einer CO{sub 2}- Permeanz von 0,3 m{sup 3}/(m{sup 2}.h.bar) waren die angestrebten Werte von PS{sub CO2/CH4} > 10 bei J{sub CO2} > 0,1 m{sup 3}/(m{sup 2}.h.bar) deutlich erreicht worden. Auch bei einer Beaufschlagung mit H{sub 2}O und H{sub 2}S zeigten sich die Membranen robust. Bei einer anschliessenden Verfahrensoptimierung im Labor konnten Bedingungen gefunden werden, unter denen die Kohlenstoffmembranen in nur einer Stufe eine Methananreicherung auf 94 % realisierten.

  13. Lewis-acid and redox-active zeolite catalysts for the activation of methane and lower hydrocarbons in the selective catalytic reduction of NO{sub x}. Subproject: structural characterization and kinetic modelling. Final report; Lewis-acide und redox-aktive Zeolith-Katalysatoren fuer die Aktivierung von Methan und Fluessiggas-Kohlenwasserstoffen in der SCR von NO{sub x}. Teilprojekt: Strukturelle Katalysatorcharakterisierung und Modellierung der Reaktionskinetik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gruenert, W. [Bochum Univ. (Germany). Technische Chemie; Sowade, T.; Schmidt, C.; Stroeder, U. [Heraeus (W.C.) GmbH, Hanau (Germany)

    2001-12-01

    SCR of NO by methane was measured for a wide range of concentrations of NO (250-1000 ppm), methane (500-2000 ppm), O{sub 2} (2-10%), and H{sub 2}O (0-10%) and for different GHSV (30 000-90 000 h{sup -1}) and temperatures (between 623 K and 873 K). The data were fitted to a power-law model. Since significant changes of reaction orders occur apparently at very low water concentrations, different models resulted for dry and moist feeds. (orig.) [German] Indium-modifizierte und zusaetzlich mit Ceroxid promotierte Zeolithe (insbesondere ZSM-5) wurden als Katalysatoren fuer die selektive Reduktion von NO mit Methan untersucht. Die strukturellen Eigenschaften der Katalysatoren wurden durch XRD, FTIR, EXAFS, Elektronenmikroskopie und XPS studiert. Der Cerpromotor kann zum Grundsystem In-ZSM-5 durch Faellung auf die aeussere Zeolithoberflaeche zugegeben oder als Ceroxidpulver hoher Oberflaeche beigemischt werden. Die Praeparation des In-ZSM-5 - Grundsystems hat grossen Einfluss auf die katalytischen Eigenschaften. Praeparationen ueber waessrigen Eintausch fuehren meist zu koexistierenden intra- und extra-zeolithischen Indium-Spezies, wobei erstere in geringer Menge gebildet werden. Nur im sauren Bereich sind ausschliesslich intrazeolithische In-Spezies zu erhalten, mit einem maximalen Austauschgrad von 10%. Intra-zeolithisches Indium kann auch durch trockene Praeparationen mit InCl{sub 3} erhalten werden; die sich bildenden Spezies tragen Chlorliganden. Diese Chlorliganden sind je nach In-Konzentration recht stabil; nach Waschen und Kalzinieren konnten sie nur in Proben mit geringem In-Gehalt nicht mehr nachgewiesen werden. Reduktiver Festkoerperionenaustausch in Wasserstoffatmosphaere ist eine weitere Route zur Praeparation intrazeolischen Indiums. In Mischungen mit Indiumueberschuss bilden sich dabei oligomere intrazeolithische Cluster. Intra-zeolithische Cl-freie In-Spezies zeigen SCR-Aktivitaet, waehrend Cl-haltige In-Spezies Methan aktivieren, jedoch geringe Selektivitaet

  14. Influence of the composition on the radiation embrittlement alloys; Einfluss der Zusammensetzung auf die Strahlenversproedungslegierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehmert, J.; Kryukov, A.; Nikolaev, Yu.A.; Korolev, Yu.N.; Erak, D.Yu.; Gerashenko, S.S.

    1999-02-01

    behaviour as the weld metal. For the Ni rich alloys such well-validated references are missing. The experiment is part of an extended research programme. It is supposed to continue in order to gain information about the synergistic effects of these elements. (orig.) [Deutsch] Die Strahlenversproedung der Reaktordruckbehaelter ist bei Reaktoren des Types WWER ein Problem von hoher sicherheitstechnischer Relevanz. Sie wird entscheidend durch die Zusammensetzung des Druckbehaeltermaterials bestimmt. Mit einem Bestrahlungsexperiment auf Surveillancepositionen zweier russischer WWER-440-Reaktoren sollte der Einfluss von Kupfer, Phosphor und Nickel auf die Strahlenversproedung nachgewiesen werden. Dazu wurden 8 Testlegierungen ausgewaehlt, deren Zusammensetzung zwischen 0,015-0,42% Cu, 0,002-0,039% P, 0,01-1,98% Ni, 0,09-0,37% Si und 0,35-0,49% Mn variierte. An Proben aus diesen Legierungen wurden Kerbschlagbiege- und Zugversuche im Ausgangszustand, in 2 bestrahlten Zustaenden (Fluenx: 1x10{sup 19} und 8x10{sup 19} n/cm{sup 2} [E>0,5 MeV]) und nach einer Ausheilgluehung bei 475 C/100 h durchgefuehrt. Die Legierungen haben im Ausgangszustand ein ferritisches Gefuege, die Legierungselemente koennen, vom Kupfer abgesehen, als geloest angenommen werden. Nach Bestrahlung tritt ein ausgepraegter Haertungs- und Versproedungseffekt auf. Der Effekt steigt mit dem Gehalt an Cu und P. Im Bereich von 1,1-1,98% bewirkt Nickel eine zusaetzliche, von der Ni-Konzentration unabhaengige Versproedung. Sie manifestiert sich in einer Verschiebung der Uebergangstemperatur bei einer Fluenz von 1x10{sup 19} n/cm{sup 2} und einer Flussdichte von 4x10{sup 11} n/cm{sup 2} s [E>0,5 MeV] um ca. 120 C, die nicht abhaengig vom Cu- und P-Gehalt ist. Ausserdem wird bei Ni-Legierungen die Kerbschlagarbeit in der Zaehigkeitshochlage besonders stark abgesenkt. Bei sehr niedrigen Gehalten an P und Cu gelten diese Zusammenhaenge nicht. Durch eine Ausheilgluehung kann bei Legierungen mit niedrigem Cu- und P-Gehalt der

  15. Global use structures of the magnetic materials neodymium and dysprosium. A scenario-based analysis of the effect of the diffusion of electromobility on the demand for rare earths; Globale Verwendungsstrukturen der Magnetwerkstoffe Neodym und Dysprosium. Eine szenariobasierte Analyse der Auswirkung der Diffusion der Elektromobilitaet auf den Bedarf an Seltenen Erden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gloeser-Chahoud, Simon; Kuehn, Andre; Tercero Espinoza, Luis

    2016-06-15

    the market for NdFeB magnets. Dysprosium is a crucial component for the temperature resistance of the NdFeB magnets in traction motors for electric vehicles and is currently regarded as a particularly critical raw material for electromobility. [German] Neodym-Eisen-Bor-Magnete (NdFeB) haben als die derzeit staerksten Permanentmagnete in den vergangenen Jahren einen erheblichen Nachfrageschub erlebt, insbesondere fuer die Herstellung kompakter elektrischer Servomotoren mit hohem Wirkungsgrad und hoher Leistungsdichte, was vor allem fuer mobile Anwendungen in den Traktionsmotoren von Hybrid- und Elektrofahrzeugen oder fuer E-Bikes entscheidende Vorteile bietet. Aber auch im allgemeinen Maschinenbau (Foerder- und Pumpsysteme, Werkzeuge, Klimaanlagen, Liftmotoren etc.), in den elektrischen Kleinmotoren konventioneller Pkw oder in den Generatoren grosser Windkraftanlagen mit permanent magnetischem Direktantrieb werden vermehrt NdFeB-Magnete verbaut. Dennoch besteht nach wie vor hohe Unsicherheit in den Verwendungsstrukturen von NdFeB Magneten bzw. den enthaltenen Seltenerd-Elementen Neodym und Dysprosium. Ein wirkungsvolles Instrument zur Erhoehung der Markttransparenz und des Verstaendnisses von komplexen anthropogenen Stoffkreislaeufen ist die dynamische Stoffflussmodellierung. Im vorliegenden Arbeitspapier wird dieses Instrument zur eingehenden Analyse der Verwendungsstrukturen von NdFeB-Magneten und den enthaltenen Seltenen Erden auf globaler Ebene eingesetzt. Ueber die dynamische Modellierung von Produkt-Verwendungszyklen werden heutige Verwendungsstrukturen offengelegt und zukuenftige Magnetmengen in obsoleten Produktstroemen quantifiziert. Dabei konnte gezeigt werden, dass die Magnete im heutigen Schrottaufkommen hauptsaechlich in obsoleten Elektronikanwendungen wie Festplatten(HDD), CD- und DVD-Laufwerken enthalten sind, woraus das Recycling auf Grund der kleinen Magnete und der hohen Materialstreuung kaum wirtschaftlich erscheint, in absehbarer Zukunft aber mit

  16. Implementierung des Moduls "Klinische Telemedizin / E-Health" in das Medizinstudium der Universität Zürich [Implementation of the module "Clinical Telemedicine / E-Health" in the University of Zurich Medical Curriculum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Brockes, Maria Christiane

    2010-02-01

    schnell wachsenden E-Health-Sektors kennenzulernen und grundlegende Kompetenzen in der Telemedizin zu erwerben. Die gute Beurteilung des Moduls deutet darauf hin, dass es gelungen ist, den Studierenden verschiedene Themenbereiche der Telemedizin im Rahmen von Vorlesungen und praktischen Übungen mit hoher Akzeptanz zu vermitteln.

  17. Control concepts for integration of alternative supply generation systems in local energy supply grids taking specially into account systems stability; Regelungstechnische Konzepte zur Integration alternativer Erzeugungsanlagen in lokale Energieversorgungsnetze unter besonderer Beruecksichtigung der Systemstabilitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    La Seta, P.

    2007-03-26

    synchronous generators and a wind power farm consisting of two wind turbines. The simulation results demonstrate the flexibility of the entire control system and the efficiency of the new stabilisation method. [German] Bei der Entwicklung zukuenftiger Elektroenergiesysteme werden lokale, alternative Energieerzeugungsanlagen eine entscheidende Rolle spielen. Die Nutzung von erneuerbaren Primaerenergiequellen fuer die Erzeugung elektrischer und thermischer Energie hat als spezifische Vorteile die Verringerung oder Beseitigung der Brennstoffkosten und der Kosten fuer die CO{sub 2}-Emission. Aufgrund hoher spezifischer Investitionskosten ist jedoch der Preis einer Kilowattstunde aus alternativer Erzeugung noch sehr hoch [41]. Deshalb ist die Erzeugung elektrischer Energie aus erneuerbaren Energiequellen im Vergleich zur Nutzung traditionellen Energiequellen noch nicht im vollen Umfang wettbewerbsfaehig, dies wird sich jedoch sehr bald aendern. In der vorliegenden Arbeit wurde dazu eine vollstaendige Regelung fuer eine doppelt gespeiste ASM entworfen, die eine Verbesserung der dynamischen und transienten Stabilitaet gewaehrleistet. Sie beruht auf den Maschinengleichungen und besteht aus verschiedenen Regelkreisen, die die Arbeitsbedingungen anhand externer Kenngroessen bestimmen. Dabei wird als optimale Regelstrategie die Erzeugung der jeweils maximal erlaubten Leistung aus dem Wind zu Grunde gelegt, nicht der optimale Arbeitspunkt des gesamten Netzes. Die Gewaehrleitung der transienten Stabilitaet der doppelt gespeisten ASM war ein Schwerpunkt dieser Arbeit. Es konnte ein neues Verfahren zur Verbesserung der transienten Stabilitaet entwickelt werden, dass in dieser Arbeit vorgestellt wurde [29]. Dieses besteht in der Stuetzung der Spannung am Zwischenkreis des Rotorumrichters waehrend und kurz nach dem Kurzschlusse durch eine am Zwischenkreis angeschlossene externe Spannungsquelle. Eine Untersuchung basierend auf der stationaeren Drehmoment-Schlupf-Kennlinie vor dem

  18. Observaciones ecológicas en la Isla de Salamanca (Depto. del Magdalena, Colombia Observaciones ecológicas en la Isla de Salamanca (Depto. del Magdalena, Colombia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schnetter Marie-Luise

    1969-06-01

    Full Text Available Von August 1965 bis Juni 1967 wurden auf der Isla de Salamanca ökologische Untersuchungen durchgeführt. Das genannte Gebiet liegt an der kolumbianischen Atlantikküste zwischen Barranquilla und Ciénaga und wird im Norden von der karibischen See und im Süden von der Ciénaga Grande de Santa Marta begrenzt. Die mittlere Jahrestemperatur beträgt 28° C. Die Trockenzeit dauert fünf Monate, die jährliche Niederschlagsmenge liegt wahrscheinlich bei 700 mm. Der Boden besteht überall aus Sand.  Weite Teile der Insel, vor allem im Westen, sind mit Mangrove bedeckt. Im Osten, wo die Untersuchungen durchgeführt wurden, breitet sich auf höher gelegenen Stellen ein 5-7 m hohes Gebüsch aus Dornsträuchern und Kakteen aus, In Gebieten, die sich wenig über Meeresniveau erheben, ist der Boden versalzen und entweder vegetationslos oder mit Halophyten, vor allem Batis maritima und Sesuvium portulacastrum, bedeckt. Die Bodenversalzung wird hauptsächlich durch bis an die Oberfläche aufsteigendes und dort verdunstendes salzhaltiges Grundwasser verursacht.  Während der Trockenzeit lagert sich auf den unbewachsenen Flächen eine Salzkruste ab, die in der Regenzeit durch Niederschläge ausgewaschen wird. Der Salzgehalt der mit Halophyten bestandenen Gebiete kann in der Trockenzeit über den der unbewachsenen Stellen ansteigen, was möglicherweise auf die Wasseraufnahme durch die Pflanzen und den dadurch verstärkten Wasserentzug zurückzuführen ist.  Soweit das Grundwasser dicht unter der Bodenoberfläche steht, ist ein das ganze Jahr über hoher Bodenwassergehalt vorhanden. Je mehr das Niveau ansteigt, desto geringer wird er, Am Ende der Trockenzeit kann die Wasserversorgung an mit Pflanzen bestandenen Stellen stärker beansprucht sein als an vegetationslosen. Jedoch hält in der Regenzeit der bewachsenen Boden die Niederschläge besser fest als der unbewachsene. Der Trockenbusch breitet sich nur an solchen Stellen aus, an denen das salzhaltige

  19. Το ταξίδι του ρήτορα Θωμά Μάγιστρου (1310. Μια επανεξέταση

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ι. ΔΗΜΗΤΡΟΥΚΑΣ

    1996-09-01

    Full Text Available I. DimitroukasDie Reise des Thomas Magistros im Herbst-Winter 1310 Im Rahmen der vorliegenden Untersuchung wurde die sog. Gesandtschaftsreise des Thomas Magistros in bezug auf Fahrzeiten, Fahrtrouten und bestimmte technische Aspekte der byzantinischen Schiffahrt einer genaueren Analyse unterzogen. Das Handelsschiff, mit dem Thomas und seine Begleiter reisten, stach am 01.10.1310 in See; bei leichter Brise und zeitweilig auch bei ungünstigem Nordwind segelte es mit Mühe die Ostküste des Thermaikos entlang, bis die Stadt Pallene/Kassandra oder eine andere Ortschaft der gleichnamigen, von Thomas als ";;Insel„ aufgefaßten Halbinsel am 03.10. erreicht wurde. Am Spätnachmittag des nächsten Tages segelte das Schiff wieder ab und, nachdem es das Kap Kanastraion umfahren hatte, nahm es Kurs auf den Heiligen Berg Athos; jedoch sah sich der Kapitän wegen Gegenwinde auf hoher See gezwungen, die Fahrtrichtung zu ändern und den Hafen von Kupho, nordwestlich vom Kap Drapanon (am Südende der Halbinsel Sithonia/Longos, anzulaufen. Dort lag das Schiff 4 Tage lang vor Anker (wahrscheinlich 05-0 9.10.Am 4. Tag stach es wieder in See; der Kapitän hatte anscheinend vor, der üblichen Direktroute über Lemnos nach Konstantinopel zu folgen. Diese Route diente dem Verkehr zwischen Konstantinopel und dem Heiligen Berg bzw. Thessalonike und wurde jahrhundertelang am meisten frequentiert, wie einige militärische und mönchische Itinerare zeigen. Die Absicht des Kapitäns, nach Lemnos zu reisen, machte ein sich plötzlich erhebender Nordwind zunichte und das Schiff wurde Richtung Süden getrieben; nach einer gefährlichen Irrfahrt auf der bewegten Hochsee wurde der vorzügliche und gut geschützte Hafen einer unbewohnten Insel der Nordsporadengruppe angesteuert. Nach den Informationen des Magistros über diesen Hafen sowie auch über die reiche Fauna der Insel ist sie mit Kyra Panagia (im Mittelalter Gymnopelagesion und Pelagonesion genannt, zwischen Giura und