WorldWideScience

Sample records for waehrend verschiedener stadien

  1. MR-morphological changes of the metacarpophalangeal joints in patients with rheumatoid arthritis: comparison of early and chronical stages; MR-morphologische Veraenderungen der Metacarpophalangealgelenke bei Rheumatoider Arthritis: Vergleich frueher und spaeter Stadien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scherer, A.; Engelbrecht, V.; Poll, L.W.; Peters, R.; Moedder, U. [Duesseldorf Univ. (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Ostendorf, B.; Becker, A.; Dann, P.; Schneider, M. [Zentrum fuer Rheumatologie, Klinik fuer Nephrologie und Rheumatologie, Heinrich-Heine-Univ., Duesseldorf (Germany)

    2001-10-01

    {sub 2}-gewichtete turbo-spin-echo-(TSE) und T{sub 1}-gewichtete spin-echo-(SE)Sequenzen vor und nach Gd-DTPA-Gabe, sowie fettunderdrueckte short tau inversion recovery (STIR) Sequenzen. Bei allen Patienten wurde in einem Intervall von 24 Stunden nach der MRT eine Miniarthroskopie (MA) von MCP II zur Kontrolle der MRT-Befunde durchgefuehrt. Die MA- und MRT-Untersuchungen wurden semiquantitativ mit einem Scoresystem ausgewertet und ein Vergleich zwischen Patienten mit fRA und cRA erstellt. Ergebnisse: Synoviale Proliferationen waren bei 13/13 cRA- und 8/9 fRA-Patienten in der MRT nachweisbar. Das Ausmass der Proliferationen war bei den fRA-Patienten geringer, wobei der Unterschied statistisch nicht signifikant war. Waehrend alle fRA-Patienten mit synovialen Veraenderungen eine KM-Anreicherung zeigten, deren Ausmass mit der Krankheitsaktivitaet korrelierte, war bei 2/13 cRA-Patienten kein Enhancement nachweisbar. Knochenerosionen und Gelenkspaltverschmaelerungen korrelierten mit der Erkrankungsdauer und waren bei der fRA-Gruppe (1/9, 2/9) signifikant seltener nachweisbar als bei der cRA-Gruppe (9/13, 10/13). Schlussfolgerungen: Im Bereich der MCP-Gelenke koennen bei RA-Patienten typische MRT-Veraenderungen nachgewiesen werden, die sich fuer fruehe und spaete Stadien signifikant voneinander unterscheiden und mit der Kranheitsaktivitaet und -dauer korrelieren. (orig.)

  2. Therapeutic options in early stage testicular seminoma. Literature survey on first results of a prospective multi-center study on radiotherapy of seminoma in the clinical stages I, IIA and IIB; Therapieoptionen bei testikulaeren Seminomen in den fruehen Stadien. Literaturuebersicht mit ersten Ergebnissen einer prospektiven multizentrischen Studie zur Radiotherapie bei Seminomen in den klinischen Stadien I, IIA und IIB

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidberger, H. [Radiologische Universitaetsklinik Tuebingen (Germany). Abt. fuer Strahlentherapie; Bamberg, M. [Radiologische Universitaetsklinik Tuebingen (Germany). Abt. fuer Strahlentherapie

    1995-03-01

    Testicular seminoma in the early stages is treated with orchiectomy and radiotherapy to the retroperitoneal nodes. Despite the high cure rates of this treatment, there is an ongoing controversy concerning the extent of the radiation fields and the radiation doses to be given in the clinical stages I, IIA and IIB. In the present literature review, these controversial issues are discussed. Four hundred and ninety-one patients in stage I testicular seminoma received adjuvant paraaortic irradiation with a total dose of 26 Gy. Forty-one patients in stage IIA, and 19 patients in stage IIB received 30 Gy or 36 Gy respectively to the paraaortic and ipsilateral iliacal nodes. Paraaortic radiotherapy in stage I disease was associated with low acute side effects and a disease-free survival in 97.1% of the patients after a median observation of 13 months. In stage IIA the disease-free survival was 100%, in stage IIB 94.7%. The literature review and preliminary results of the reported ongoing trial are indicating that paraaortic irradiation in stage I and paraaortic with ipsilateral iliacal irradiation in stages IIA and IIB seem to be a sufficient treatment in early stage testicular seminoma with low treatment associated morbidity. (orig./MG) [Deutsch] Testikulaere Seminome in den fruehen Stadien werden nach der Semikastratio mit einer Radiatio der retroperitonealen Lymphknotenstationen behandelt. Trotz der hohen Heilungsraten dieser Behandlung bestehen kontroverse Ansichten sowohl ueber die adaequate Ausdehnung der Bestrahlungsfelder als auch ueber die Dosierung der Bestrahlung in den klinischen Stadien I, IIA und IIB. In dem vorliegenden Literaturueberblick werden diese kontroversen Standpunkte diskutiert. 491 Patienten mit testikulaeren Seminomen im Stadium I erhielten eine adjuvante Bestrahlung der Paraaortalregion mit einer Gesamtdosis von 26 Gy. 41 Patienten im Stadium IIA und 19 Patienten im Stadium IIB erhielten eine Bestrahlung mit jeweils 30 Gy bzw. 36 Gy auf die

  3. Veränderungen verschiedener Symptomenscores nach transurethraler Prostataresektion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hakenberg OW

    1999-01-01

    Full Text Available Das Ziel der vorliegenden Arbeit war die Untersuchung der Aussagekraft verschiedener Symptomen- und Lebensqualitäts-Scores bei Patienten mit symptomatischer Prostatahyperplasie. Der Internationale Prostata-Symptomenscore mit Lebensqualitätsindex, der "Bother Score" der American Urological Association und der "Benign Prostatic Hyperplasia Impact Index" wurden benutzt, um Symptomenprofile von Patienten vor, sowie drei und sechs Monate nach transurethraler Prostataresektion (TURP zu erheben. Untersucht wurden 96 Patienten mit einem Durchschnittsalter von 69,9 Jahren, die zwischen Dezember 1996 und Dezember 1997 transurethral reseziert wurden. Der Durchschnittswert für das präoperativ sonographisch bestimmte Prostatavolumen betrug 50,2 ml, für das Resektionsgewicht 25,9 g, sowie für den maximalen Flow vor TURP 9,68 ml/Sek und 21,2 ml/Sek drei Monate postoperativ. Die statistische Analyse der Ergebnisse zeigte eine signifikante Verbesserung aller Symptomenscores 3 Monate nach TURP (p jeweils 0,001, und weitere signifikante Verbesserungen nach 6 Monaten (p 0,007 bis p 0,05. Alle zeitgleich erhobenen vier Symptomenscores korrelierten miteinander (Spearmans Korrelation, p 0,001 bis 0,002. Der präoperative IPSS-Wert zeigte eine hohe Sensitivität und Spezifität in der Vorhersage der postoperativen Verbesserung: positiver und negativer prädiktiver Wert bei einem IPSS-Grenzwert von 15 Punkten lagen bei 84 % bzw. 78,6 %. Somit zeigten alle vier Scores deutliche Verbesserungen nach TURP, wobei der IPSS bei hohem prädiktivem Aussagewert als Indikationsparameter für die TURP am geeignetsten erscheint, und die Verwendung zusätzlicher Lebensqualitäts-Scores damit keine Vorteile bringt.

  4. Left Ventricular function during episodes of silent and symptomatic myocardial ischemia; Linksventrikulaere Funktion waehrend symptomatischer und asymptomatischer Myokardischaemie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, A. [Abt. fuer Kardiologie, Zentrum der Inneren Medizin, Frankfurt Univ. (Germany); Maul, F.D. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Zentrum der Radiologie, Frankfurt Univ. (Germany); Zimny, M. [Abt. fuer Kardiologie, Zentrum der Inneren Medizin, Frankfurt Univ. (Germany); Klepzig, H. [Abt. fuer Kardiologie, Zentrum der Inneren Medizin, Frankfurt Univ. (Germany); Hoer, G. [Abt. fuer Nuklearmedizin, Zentrum der Radiologie, Frankfurt Univ. (Germany)

    1993-12-01

    Transluminal coronary angioplasty (PTCA) causes transient occlusion of the coronary artery and temporary ischemia of the left ventricle. Left ventricular dysfunction during silent and symptomatic episodes of myocardial ischemia during PTCA was evaluated continuously with a newly developed miniature, non-imaging scintillation probe. Parameters of left ventricular function were compared before and during balloon inflations of 60 s duration: Ejection fraction (EF), indices of end-systolic and end-diastolic volumes (ESV, EDV), peak ejection and peak filling rates (PER, PFR). 13 patients (age 54{+-}7.4 years) were symptomatic, 10 patients (age 61{+-}8 years) were asymptomatic. Impairment of left ventricular function during ischemia did not show any significant differences between the symptomatic and asymptomatic patients. It is therefore concluded that symptomatic and asymptomatic episodes of myocardial ischemia during PTCA cause similar impairment of systolic and diastolic left ventricular function. The degree of left ventricular dysfunction during PTCA cannot be estimated on the basis of clinical symptoms. (orig.) [Deutsch] Um zu untersuchen, ob sich Episoden stummer und symptomatischer Myokardischaemie waehrend transluminaler koronarer Angioplastie (PTCA) im Ausmass der linksventrikulaeren (LV) Funktionsbeeintraechtigung unterscheiden, wurden Auswurffraktion (EF), Indices des endsystolischen und enddiastolischen Volumens (ESV, EDV) sowie maximale Auswurf- (PER) und maximale Fuellungsgeschwindigkeiten (PFR) vor aund waehrend PTCA kontinuierlich on-line mit einer nicht-bildgebenden CsI-Szintillationssonde bestimmt. 13 Patienten (Alter 54{+-}7,4 Jahre) waren symptomatisch, 10 Patienten (Alter 61{+-}8 Jahre) waren asymptomatisch. Die linksventrikulaeren Funktionsparameter zeigten keine signifkanten Unterschiede zwischen den beiden Patientengruppen. Es wird daher gefolgert, dass symptomatische und stumme Ischaemieepisoden waehrend PTCA zu einer gleichartigen

  5. Untersuchungen zu den unmittelbaren Wirkungen verschiedener Dehnmethoden auf ausgewählte Kraftparameter

    OpenAIRE

    Höss-Jelten, Christine

    2007-01-01

    Anhand von 5 Untersuchungen mit insgesamt 64 Versuchspersonen (34 Mehrkämpfer, Springer und Werfer aus der Leichtathletik, 30 Sportstudenten) wurde der Frage nachgegangen, wie sich drei verschiedene Dehnmethoden im Rahmen des Aufwärmens auf unmittelbar anschließende Kraftleistungen auswirken. Es wurde jeweils ein Versuchsplan mit kompletter Messwiederholung konzipiert, d. h. alle Versuchspersonen wandten alle drei Dehnmethoden an unterschiedlichen Tagen an. Das Treatment umfasste 3 – 6 Dehnüb...

  6. Die Übertragungsgenauigkeit von okklusalen Verhältnissen in den Artikulator durch verschiedene Registriermaterialien

    OpenAIRE

    Jansen, Stephan

    2007-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Untersuchung wurden verschiedene Registriermaterialien auf ihre Übertragungsgenauigkeit beziehungsweise Eignung in bezug auf eine Reproduktion von Kieferrelationsverhältnissen bei voll bezahnten Modellen geprüft. In einem ersten Versuchsteil wurden die verschiedenen Registriermaterialien (neben Wachsen und dem Abformgips außerdem Elastomere, und zwar bis auf Ramitec Penta® [einer Polyether-Bißregistrierpaste] ausschließlich schnellanbindende additionsvernetzende ...

  7. Zur Optimierung der Kombinationsstrategie verschiedener Satellitenbeobachtungsverfahren bei der Realisierung eines globalen terrestrischen Referenzsystems

    OpenAIRE

    Glaser, Susanne

    2014-01-01

    Eine der zentralen Aufgaben der Geodäsie liegt in der Definition und der Realisierung von geeigneten Referenzsystemen. Die Realisierung eines globalen terrestrischen Referenzsystems wird als Referenzrahmen bezeichnet und ist durch Positionen zu einer Bezugsepoche und durch zeitlich lineare Bewegungen global verteilter Stationen festgelegt. Verschiedene Satellitenbeobachtungsverfahren können kombiniert werden, um ein globales terrestrisches Referenzsystem höchstmöglicher Genauigkeit, Stabilitä...

  8. Fragmentbefestigung bei zervikalen Wurzelfrakturen - Eine In-vitro-Untersuchung zur Verbundfestigkeit verschiedener Dentinadhäsivsysteme -

    OpenAIRE

    Heuchemer, Elmar

    2008-01-01

    Traumatische Verletzungen der Frontzähne treten bei Kindern und Jugendlichen zunehmend häufiger auf. Im jugendlichen Gebiss ist die prothetische Versorgung eines zervikal frakturierten Zahnes aufgrund des nicht abgeschlossenen Kiefer- und Wurzelwachstums nicht möglich. Kompositaufbau oder Fragmentwiederbefestigung sind Möglichkeiten den Zahn mit einer guten Ästhetik zu erhalten. Ziel dieser Arbeit war es herauszufinden, ob verschiedene Adhäsivsysteme signifikante Unterschiede in der Bruchfest...

  9. Fragmentbefestigung bei Wurzelfrakturen - Eine In-vitro-Untersuchung zum Bruchverhalten verschiedener Dentinadhäsivsysteme

    OpenAIRE

    Straßberger, Ulla

    2008-01-01

    In einer vorangegangenen In-vitro-Untersuchung wurden die pallatinalen Wurzeln menschlicher Molaren im Scherversuch (10mm/Min) gebrochen. Zahnfragmente wurden mit Hilfe verschiedener Dentinhaftvermittler (OptiBond FL, Syntac, Adhese, Prompt L-Pop und OptiBond FL in Kombination mit Tetrac Flow) adhäsiv wiederbefestigt. Die so rekonstruierte Zahneinheit wurde erneut an der ursprünglichen Bruchfläche gebrochen und die Bruchfestigkeit ermittelt. In der vorliegenden In-vitro-Untersuchung wurden di...

  10. Competition and cartel law. Balanced consideration of mutual interests; Wettbewerb und Kartellrecht - korrektes Verhalten vor, waehrend und nach der Submission. Ausgleichende Beruecksichtigung gegenseitiger Interessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Motzke, G. [OLG Muenchen (Bausenat in Augsburg) (Germany)

    2001-11-19

    The article reviews existing laws and regulations and discusses case law in the context of rights and obligations of the parties involved in competitive bidding on a tender basis for construction and installation work for local power distribution systems and house service stations. (orig./CB) [German] Das Thema nimmt den Ausschreibenden als den Nachfrager von Bauleistungen wie auch den Bieter und spaeteren Auftragnehmer in die Pflicht. Beide Parteien sind gehalten, ihren Obliegenheiten und Pflichten in den einzelnen Stadien bis zum Vertragsschluss und im Rahmen der Vertragsabwicklung nachzukommen. (orig.)

  11. Metabolic dose-effect relationships of different Pt compounds on growing, pregnant, and lactating rats; Metabolische Dosis-Wirkungsbeziehungen verschiedener Pt-Verbindungen bei wachsenden, graviden und laktierenden Ratten (VPT 04)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eder, K.; Kirchgessner, M. [Technische Univ. Muenchen, Freising (Germany). Lehrstuhl fuer Tierernaehrung

    1997-12-31

    The fact that humans can take up platinum via the food chain calls for an investigation of the effects of platinum ingestion on the organism. For this purpose a study was carried out on the dose-effect relationships of various platinum compounds using the rat as a model. To take due account of different physiological stages the study included growing, pregnant, and lactating rats. According to present knowledge platinum is primarily emitted in its elemental form by the catalytic converter, i.e. with the formal oxidation number zero, and to a lesser degree in ionic form. Beside elemental platinum the study therefore also involved exposure to PtCl{sub 2} and PtCl{sub 4}. Furthermore, to do justice to the fact that humans and animals take up platinum not only from its primary source but also from plants in the food chain, platinum was also administered as a Pt-II-phytochelatin complex previously isolated from Pt-contaminated material. Study criteria were chosen with a view to obtaining a general indication of potential toxic effects and included parameters such as the live weight curve, haematological status, and platinum accumulation in the body or in specific organs. Of particular interest in pregnant and lactating rats were platinum levels in foetuses and milk. [Deutsch] Ueber die Nahrungskette ist eine alimentaere Aufnahme von Platin durch den Menschen moeglich und erfordert, die Auswirkungen der ingestiven Platinzufuhr auf den Organismus zu untersuchen. Deshalb wurden am Modelltier Ratte Studien zur Dosis-Wirkungsbeziehung verschiedener Platinverbindungen durchgefuehrt. Um den verschiedenen physiologischen Stadien gerecht zu werden, wurden sowohl wachsende wie auch gravide und laktierende Ratten in die Studien einbezogen. Soweit bislang bekannt, wird Platin vorwiegend in der formalen Oxidationsstufe Null als elementares Platin, zu einem geringeren Anteil aber auch in ionischer Form aus der Katalysatoreinheit ausgetragen. Deshalb wurden in den vorliegenden

  12. Dynamics of very small soot particles during soot burnout in diesel engines; Dynamik kleinster Russteilchen waehrend der Russausbrandphase im Dieselmotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bockhorn, H. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Chemische Technik; Peters, N. [RWTH Aachen (DE). Institut fuer Technische Mechanik (ITM); Pittermann, R. [WTZ fuer Motoren- und Maschinenforschung Rosslau gGmbH (Germany); Hentschel, J.; Weber, J.

    2003-07-01

    The investigations used advanced laser-optical methods for measuring soot particle size distributions, temporally and spectrally resolved measurements of engine combustion, measurements of composition and size distribution of particles in exhaust, and further development and validation of reaction-kinetic models. In all, it can be stated that mixing will affect not only soot particle formation but also soot particle emissions. Mixing can be influenced by using a fuel-water emulsion and by CR injection. Experiments and models both showed the advantageous effects of water added to the diesel fuels and of CR injection. The higher OH radical concentrations in the later combustion stages also serve to ensure faster oxidation of soot. (orig.) [German] Ziel des Projektes war es, Informationen ueber die Bildung und Oxidation von Russ sowie die Teilchendynamik der Russteilchen waehrend der Ausbrandphase zu erhalten. Dies wurde erreicht durch die Weiterentwicklung laseroptischer Methoden zur Bestimmung der Groessenverteilung von Russpartikeln, durch zeit- und spektral aufgeloeste Erfassung der motorischen Verbrennung, durch die Bestimmung von Zusammensetzung und Groessenverteilung von Partikeln im Abgas sowie durch die Weiterentwicklung und Validierung von reaktionskinetischen Modellen. Zusammenfassend laesst sich sagen, dass sich die Gemischbildung im Dieselmotor nicht nur auf die Bildung der Russpartikel sondern auch auf die Russpartikelemission auswirkt. Die Verwendung einer Kraftstoff-Wasser-Emulsion und die Common-Rail-Einspritzung stellen zwei Verfahren zur Beeinflussung der Gemischbildung dar. Sowohl die experimentellen Untersuchungen als auch die Modellierung zeigen den die Gemischbildung foerdernden Einfluss des Zusatzes von Wasser zum Dieselbrennstoff. Ein erhoehter Anteil an vorgemischter Verbrennung, wie er auch durch die Verwendung hoher Einspritzdruecke bei der Common-Rail-Einspritzung erreicht werden kann, verringert die waehrend der Verbrennung entstehende

  13. Comparison of different methods of wet analysis of wastewater; Vergleich verschiedener Abwasseranalysenmethoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brueckner, H. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserwesen

    1995-09-01

    Based on experience gained during several years in wet analysis of wastewater and leachate samples, advantages and disadvantages of various methods used were presented when such parameters as COD, TKN, total phosphorus and organic acids are determined. At the same time, sources of errors are pointed out which occurred during wastewater investigations. In addition, time needed and costs involved are compared. Taking into consideration all the methods used, it can be stated, that mainly in case of homogenized samples considerable errors occur applying the curvet test. This is due to the very small quantity of the sample required. These tests are a good alternative for filtrated samples with regard to time saving. Determining the total nitrogen in wastewater it is recommended not to use the LATON tests of the firm Dr. Lange, as they are very faulty. (orig.) [Deutsch] Auf Grund mehrjaehriger Erfahrungen bei der Nassanalytik von Abwasser- und Sickerwasserproben sollten Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Methoden bei der Bestimmung der Parameter CSB, TKN, Gesamt-Phosphor und organische Saeuren dargestellt werden. Gleichzeitig wird auf Fehlerquellen, die waehrend der Abwasseruntersuchungen auftraten, hingewiesen und ein Zeit- und Kostenvergleich angestellt. Bei der Betrachtung aller angewandter Verfahren ist festzustellen, dass besonders bei homogenisierten Proben mit den Kuevettentests erhebliche Fehler auftreten. Dies liegt an der geforderten sehr kleinen Probenmenge. Fuer filtrierte Proben stellen diese Tests eine gute zeitsparende Alternative dar. Bei der Bestimmung des Gesamtstickstoffs im Abwasser ist von den LATON-Tests der Firma Dr. Lange abzuraten, da diese sehr fehlerbehaftet sind. (orig.)

  14. Cost-benefit study of different application scenarios in teleradiology; Nutzwert- und Wirtschaftlichkeitsanalyse verschiedener Teleradiologieszenarien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heckermann, D. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany); Wetekam, V. [Siemens AG, Medizinische Technik, Erlangen (Germany); Hundt, W. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany); Reiser, M. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany)

    1997-04-01

    With the increasing number of users and technical improvements, there are several application scenarios of teleradiology. To perform a cost-benefit analysis, an approach is presented, which focuses on both monetary and qualitative aspects. Process-related, qualitative and quantitative evaluations are described. The prestudy compares the radiological workflow before and after the introduction of a teleradiology system. A scoring model is part of the qualitative evaluation. The quantitative study focuses on costs and savings. Amortisation and a net present value of savings versus costs can be derived using dynamic investment methods. Savings can be achieved after a short time under ideal conditions, but there is no guarantee for a reimbursement for all systems. (orig.) [Deutsch] Im Zuge der Weiterentwicklung und steigenden Zahl an Nutzern von Teleradiologiesystemen ergibt sich eine Vielzahl von Anwendungsmoeglichkeiten. Um eine moeglichst allumfassende Kosten-Nutzen-Analyse dieser Systeme durchzufuehren, wird ein Modellansatz beschrieben, der neben monetaeren Aspekten qualitative Faktoren untersucht. Der Ansatz besteht aus einer Prozessanalyse, einer Nutzwertbetrachtung sowie einer Wirtschaftlichkeitsmessung. In der Prozessanalyse werden die Arbeitsweisen der konventionellen und teleradiologischen Umgebung gegenuebergestellt, um qualitative und monetaere Nutzenpotentiale zu erkennen. In der Nutzwertanalyse werden ueber ein Scoringmodell die qualitativen Faktoren individuell fuer beide Arbeitsweisen gewichtet und gemessen. Kosten und Einsparungspotentiale werden in der Wirtschaftlichkeitsanalyse anhand von Beispielen gegenuebergestellt. Anhand Methoden dynamischer Investitionsrechnung werden Amortisation und Kapitalwert verschiedener Teleradiologieszenarien ermittelt. Hierbei zeigt sich, dass unter speziellen Voraussetzungen relativ kurzfristig Einsparungen zu erzielen sind, jedoch keine allgemeingueltige Aussage ueber eine generelle Amortisation aller Systeme

  15. Untersuchungen zum Einfluss verschiedener Dosierungsintervalle von Dorzolamid, Dorzolamid-Timolol und Latanoprost auf den Intraokulardruck normotensiver Hunde

    OpenAIRE

    Schönfelder, Ralph

    2010-01-01

    Ralph Schönfelder Untersuchungen zum Einfluss verschiedener Dosierungsintervalle von Dorzolamid, Dorzolamid-Timolol und Latanoprost auf den Intraokulardruck normotensiver Hunde Klinik für Kleintiere, Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig Eingereicht im März 2010 Bibliografische Angaben: 93 S., 27 Abb., 14 Tab., 224 Lit., Anhang mit 2 Abb., 4 Tab. Schlüsselwörter: Glaukom, Intraokulardruck, Prostaglandine, Karboanhydrasehemmer, Timolol, Hund Das Glau...

  16. Gaucher disease: MR evaluation of bone marrow features during treatment with enzyme replacement; Morbus Gaucher: Analyse der Knochenmarkveraenderungen in der MRT waehrend Enzymersatztherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Poll, L.W.; Koch, J.A.; Boerner, D.; Cohnen, M.; Jung, G.; Scherer, A.; Moedder, U. [Duesseldorf Univ. (DF). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Dahl, S. vom; Haeussinger, D. [Duesseldorf Univ. (Germany). Klinik fuer Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie; Willers, R. [Rechenzentrum, Heinrich-Heine-Univ. Duesseldorf (Germany); Niederau, C. [Innere Abt., St. Josef-Hospital Oberhausen, Akademisches Lehrkrankenhaus der Univ. Essen (Germany)

    2001-10-01

    Purpose: Enzyme replacement therapy (ERT) arrests and reverses the hematological and visceral symptoms of adult Gaucher disease, the most frequent lysosomal storage disorder. There are only a few studies available evaluating bone disease during ERT. The aim of this study was to investigate the features of bone marrow (bm) by magnetic resonance imaging (MRI) in these patients during ERT. Materials and Methods: MRI was performed prospectively in thirty adult type I Gaucher patients before and during ERT with a mean follow-up of 3 years. Spin-echo sequences (T{sub 1}/T{sub 2}) of the lower extremities were obtained and the reconversion (response) or lack of reconversion (non-response) to fatty marrow during treatment was analyzed. The morphological features of bm involvement, a homogeneous or non-homogeneous distribution of bm changes and focal bone lesions surrounded by a rim of reduced signal intensity (SI), were analyzed. Results: Infiltration of bm by Gaucher cells is characterized by a reduction of Sl on both T{sub 1}- and T{sub 2}-weighted sequences. Bone marrow responses were seen in 19 patients (63%) during treatment. Focal bone lesions, surrounded by a rim of reduced Sl, did not respond to ERT and correlated with a non-homogenous distribution of bone involvement and splenectomy. (orig.) [German] Ziel: Unter Enzymersatztherapie (enzyme replacement therapy = ERT) zeigen Patienten mit adulter Form des Morbus Gaucher, der haeufigsten lysosomalen Speicherkrankheit, eine deutliche Besserung der haematologischen und visceralen Symptome. Bislang liegen nur wenige Untersuchungen zur Analyse der Knochenveraenderungen waehrend der ERT vor. Ziel war es, die Knochenmarkveraenderungen bei Gaucher-Patienten waehrend der Enzymersatztherapie mit Alglucerase/Imiglucerase in der Magnetresonanztomographie (MRT) zu evaluieren. Material und Methoden: In einer prospektiven Untersuchung wurden 30 adulte Patienten mit gesichertem Morbus Gaucher vor und waehrend der ERT in der MRT

  17. Inverter integrated in module - a comparison of different circuit concepts regarding costs, volumes and efficiency; Modulintegrierte Wechselrichter - ein Vergleich verschiedener Schaltungskonzepte bezueglich Kosten, Volumen und Wirkungsgrad

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Myrzik, J. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany); Krieger, T.; Zacharias, P. [Institut fuer Solare Energieversorgungstechnik (ISET), Kassel (Germany); Nijs, J.; Mey, B. de [IMEC, Leuven (Belgium); O`Mathuna, S.; Meinhardt, M. [NMRC, Cork (Ireland); Held, E. de; Jantsch, M. [ECN, Petten (Netherlands); Hofkens, H. [SOLTECH, Leuven (Belgium)

    1998-12-01

    In the context of a project supported by the EU, a miniaturised PV inverter integrated in a module is being developed as a laboratory sample. The main aim of this project is the provision of know-how for the industry. In order to provide aids to decision-making for industrial manufacture, different lines of development are being worked out for this purpose. The systematic listing and judging of different inverter topologies has proved successful in the development of a string inverter. To determine a suitable inverter topology, a systematic procedure is shown in this article, which was carried out with the aid of different circuit calculations. [Deutsch] Im Rahmen eines von der EU gefoerderten Projektes wird ein modulintegrierter, miniaturisierter PV-Wechselrichter als Labormuster entwickelt. Uebergeordnetes Ziel dieses Projektes ist die Bereitstellung von Know-how fuer die Industrie. Hierzu werden verschiedene Entwicklungslinien erarbeitet, um Entscheidungshilfen fuer die industrielle Fertigung bereit zu stellen. Bereits bei der Entwicklung eines Stringwechselrichters hat sich die systematische Aufstellung und Beurteilung verschiedener Wechselrichtertopologien bewaehrt. Zur Ermittlung einer geeigneten Wechselrichtertopologie wird in diesem Beitrag eine systematische Vorgehensweise aufgezeigt, die mit der Hilfe verschiedener Schaltungskalkulationen durchgefuehrt wurde. (orig.)

  18. Supportive treatment with megestrol acetate during radio-(chemo-)therapy. A randomized trial; Supportive Behandlung mit Megestrolacetat waehrend der Radio-(Chemo-)Therapie bei Patienten mit Tumoren im Kopf-Hals-Bereich. Eine randomisierte Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fietkau, R. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Strahlentherapeutische Klinik; Riepl, M. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Strahlentherapeutische Klinik; Kettner, H. [Bristol Arzneimittel GmbH, Muenchen (Germany). Medizinische Abt.; Hinke, A. [Wissenschaftlicher Service Pharma, Monheim (Germany); Sauer, R. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Strahlentherapeutische Klinik

    1996-03-01

    Tumoranorexie und -kachexie bei Patienten mit infauster Prognose ist bekannt. Ob sich ein supportiver Effekt von Megestrolacetat waehrend einer intensiven Radio-(Chemo-)Therapie ergibt, wurde bislang noch nicht untersucht. Dies erfolgte jetzt bei Patienten mit fortgeschritten Tumoren im Kopf-Hals-Bereich. Waehrend und bis sechs Wochen nach der Strahlentherapie erhielten die Patienten des Therapiearmes 160 mg/d Megestrolacetat. Vor, waehrend und nach der Strahlentherapie wurden anthropometrische und laborchemische Parameter bestimmt sowie die subjektive Lebensqualitaet der Patienten mittels des `Quality of life`-Index nach Padilla et al. erfasst. Ergebnisse: Zur endgueltigen Auswertung standen 61 Patienten (Kontrollarm: n=30, Therapiearm: n=31) zur Verfuegung. Ein Patient lehnte nach Randomisation die weitere Teilnahme ab. Je ein Patient im Kontroll- und Placeboarm schieden bei Verdacht auf Nebenwirkungen (Impotenz, Diarrhoe) aus. Weitere Nebenwirkungen wurden nicht beobachtet. Im Kontrollarm verschlechterten sich die Ernaehrungsparameter (Koerpergewicht, Trizepshautfaltendicke) und das subjektive Befinden unter der Bestrahlung sehr schnell und erholten sich anschliessend kaum. Im Gegensatz dazu konnten die mit Megestrolacetat behandelten Patienten diese Werte auf dem Ausgangsniveau stabiliseren. Dieser Unterschied zeigt sich am deutlichsten bei den ausschliesslich oral ernaehrten Patienten (Gewichtsverlust waehrend der Therapie im Kotrollarm: -4,1 kg; im Therapiearm: -0,8 kg; p=0,004), weniger bei den mittels perkutaner endoskopisch kontrollierten Gastrostomie (PEG) versorgten Patienten (Gewichtsverlust im Kontrollarm: -2,4 kg; im Therapiearm: -0,8 kg; p=0,14). Schlussfolgerungen: Die prophylaktische Gabe von Megestrolacetat kann bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren waehrend einer Radio/(Chemo-)Therapie eine Verschlechterung des Ernaehrungszustands und tendenziell der Lebensqualitaet verhindern.

  19. Endometriosezentren verschiedener Stufen zur Verbesserung der medizinischen Versorgungsqualität, der Forschung sowie der ärztlichen Fort- und Weiterbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ebert AD

    2008-01-01

    Full Text Available In Europa wird die Idee der Qualitätsverbesserung auf dem Gebiet der Endometriose vertieft. Verschiedene "Task Forces" arbeiten mit zum Teil identischen Methoden am gleichen Ziel. Die Bildung spezialisierter Endometriosezentren verbunden mit einer breiten Qualifikation der Ärzte und des medizinischen Personals gehören – begleitet von der Unterstützung der Forschung – ebenso in dieses Spektrum wie die Schulung und Information der betroffenen Frauen sowie die Sensibilisierung der Gesundheitspolitik, der Kostenträger und der Industrie. Vor dem Hintergrund knapper Ressourcen ist eine Bündelung des vorhandenen nationalen und internationalen Engagements absehbar und notwendig. Inwieweit dies zur konsequenten Gründung von einheitlichen nationalen Endometriose-Gruppen als Basis einer europäischen Dachgesellschaft führen könnte, bleibt abzuwarten. Wünschenswert ist es allemal.

  20. MRI monitoring before, during, and after interstitial laser-induced thermotheraphy of benign prostatic hyperplasia. First clinical experience; MRT-Monitoring vor, waehrend und nach der interstitiellen laserinduzierten Thermotherapie der benignen Prostatahyperplasie. Erste klinische Erfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Lisse, G.U. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany)]|[Klinik und Poliklinik fuer Urologie, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Heuck, A. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Stehling, M.K. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Frimberger, M. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Thoma, M. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Schneede, P. [Klinik und Poliklinik fuer Urologie, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Muschter, R. [Klinik und Poliklinik fuer Urologie, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Hofstetter, A. [Klinik und Poliklinik fuer Urologie, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany); Reiser, M. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet, Muenchen (Germany)

    1996-09-01

    (MRT) ermoeglicht eine nicht-invasive Bestimmung von Temperaturaenderungen in Proben und lebenden Geweben. Beim Monitoring der interstitiellen laserinduzierten Thermotherapie (LITT) waehrend der Patientenbehandlung werden derzeit vor allem relativ T1-gewichtete FLASH-Sequenzen eingesetzt. In eigenen Untersuchungen bei Patienten mit benigner Prostatahyperplasie konnte mit T1-gewichteten FLASH-Sequenzen eine mit zunehmender interstitieller Energiedeposition im Prostatagewebe durch einen Nd:YAG-Laser proportional deutlich abnehmende Signalintensitaet um die Laserlichtleitspitze nachgewiesen werden. Das MR-Signal nahm dabei den gleichen Verlauf wie in Proben bovinen Prostata- und Samenblasengewebes, die unter gleichen Bedingungen behandelt wurden, und kehrte nach Bestrahlungsende zur Ausgangsintensitaet zurueck. Waehrend die Raender der Laserlaesionsareale waehrend der LITT in den FLASH-Sequenzen nicht sicher abgegrenzt werden konnten, waren die Laesionen unmittelbar nach LITT in kontrastverstaerkten T1-gewichteten Spinechoaufnahmen als signalarme Areale klar vom signalreichen, hyperaemischen Umgebungsgewebe abgrenzbar. Die Groesse der gesamten Prostata und der Innendruese konnte in T2-gewichteten TSE-Aufnahmen mit einer Reproduzierbarkeit von +/- 3,2-4,7% bestimmt werden. Bei Nachuntersuchungen an 8 Patienten ueber 6-12 Monate nahmen die Volumina von Gesamt- und Innendruese im Durchschnitt um jeweils 20% ab. Dabei korrelierte die Volumenaenderung 2-3 Wochen, 6-8 Wochen und 6-12 Monate nach Therapie stets mit Koeffizienten von 0,85-0,90 mit der Entwicklung der Laserlaesionsgroesse. (orig./VHE)

  1. Nitrogen transport during plasma-enhanced case nitriding of stainless steels - the effects of the passivating oxide layer; Stickstofftransport waehrend der plasmagestuetzten Randaufstickung nichtrostender Staehle - der Einfluss der passivierenden Oxidschicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Parascandola, S.; Kruse, O.; Richter, E. [Forschungszentrum Rossendorf e.V. (FZR), Dresden (Germany). Inst. fuer Ionenstrahlphysik und Materialforschung; Moeller, W.

    1998-12-31

    Plasma-enhanced case nitriding at moderate temperatures is a promising technique for surface treatment of components made of stainless steels. In-situ ERD permits time-resolved and depth-dependent elemental analysis during the case nitriding process. This offers possibilities for process characterisation which are only briefly discussed in the paper. The oxide layer at the surface of the steel is a barrier to nitrogen input. In order to achieve fast nitrogen diffusion into the material, the oxide layer has to be largely removed in the low-energy ion implantation process. The observed equilibrium between diffusion and re-absorption is in good agreement with calculated as well as empirical results. (orig./CB) [Deutsch] Die plasmagestuetzte Randaufstickung bei moderaten Temperaturen ist eine erfolgversprechende Technologie zur Oberflaechenveredelung von Bauteilen aus nichtrostendem Stahl. Die Analytik mit in-situ ERD erlaubt zeit- und tiefenaufgeloeste Elementanalyse waehrend des Aufstickungsprozesses. Dadurch ergeben sich Moeglichkeiten der Prozesscharakterisierung, die hier nur angedeutet werden konnten. Die Oxidschicht an der Oberflaeche der nichtrostenden Staehle stellt eine Barriere fuer den Stickstoffeintrag dar. Fuer schnelle Stickstoffdiffusion muss die Oxidschicht bei der Niederenergie-Ionenimplantation weitgehend abgebaut werden. Das beobachtete Gleichgewicht zwischen Zerstaeubung und Wiederbelegung stimmt gut mit Simulationsrechnungen bzw. empirischen Werten ueberein. (orig.)

  2. Mild cognitive impairment. Diagnostic value of different MR techniques; ''Mild cognitive impairment''. Diagnostische Wertigkeit verschiedener MR-Techniken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hauser, T.; Stieltjes, B.; Essig, M. [Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ) Heidelberg, Abteilung E010 Radiologie, Heidelberg (Germany); Thomann, P.A. [Zentrum fuer Psychosoziale Medizin, Universitaetsklinikum Heidelberg, AG Strukturelle Bildgebung, Klinik fuer Allgemeine Psychiatrie, Heidelberg (Germany)

    2011-04-15

    In view of an increasingly aging population the prevalence of dementia is also expected to increase rapidly. As well as clinical, neuropsychological and laboratory procedures magnetic resonance imaging (MRI) plays an important role in the early diagnosis of dementia which is important in the precursor stage of mild cognitive impairment (MCI). On the one hand this stage is associated with an increased risk of dementia and on the other hand an early treatment in this stage could attenuate development of the disease. In addition to morphological changes different functional MRI techniques can help in the early diagnosis of dementia and the precursor stages. Moreover, it is important to detect those MCI patients who are at particularly risk for developing dementia. In the differentiation of converters to non-converters initial studies suggest that particularly voxel-based morphometry, MR spectroscopy and diffusion tensor imaging can provide important additional information. (orig.) [German] Angesichts einer immer aelter werdenden Bevoelkerung sind wir mit dem Problem einer zunehmenden Zahl an Patienten mit Demenzerkrankungen konfrontiert. In der Fruehdiagnostik einer Demenz spielen neben klinischen, neuropsychologischen und laborchemischen Untersuchungen nichtinvasive Bildgebungsverfahren wie die MRT eine bedeutende Rolle. Wichtig ist dabei die Fruehdiagnostik einer Demenz bereits im Vorstadium der leichten kognitiven Beeintraechtigung (''mild cognitive impairment'', MCI), da dieses Krankheitsbild mit einem deutlich erhoehten Demenzrisiko einhergeht und durch eine fruehzeitige Therapie der Krankheitsverlauf abgemildert oder deutlich verzoegert werden kann. Neben morphologischen Veraenderungen helfen verschiedene funktionelle MR-Verfahren bei der Fruehdiagnostik einer Demenz. Darueber hinaus ist es von grosser Bedeutung, diejenigen MCI-Patienten zu detektieren, die in besonderem Masse von einer Demenz bedroht sind. Bei der Differenzierung von

  3. Radioiodine therapy of Graves' disease - a dosimetric comparison of different strategies concerning antithyroid drugs; Radioiodtherapie des Morbus Basedow - dosimetrischer Vergleich verschiedener Therapieregime bezueglich der Thyreostatikabgabe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Urbannek, V.; Voth, E.; Moka, D.; Schicha, H. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Medizinische Einrichtungen der Univ. zu Koeln (Germany)

    2001-08-01

    -half-life, but it is inferior to stopping ATD 2 days prior to RITh. (orig.) [German] Ziel: Eine thyreostatische Medikation (TM) waehrend einer Radioiodtherapie (RITh) fuehrt im Vergleich zu nicht thyreostatisch behandelten Patienten zu einer prozentualen Zunahme an Therapieversagern oder erfordert einen erhoehten Verbrauch an Radioiod (RI). Andererseits ist aus klinischen Gruenden und wegen des in der Hyperthyreose beschleunigten lodstoffwechsels vor RITh eine Kompensation der Stoffwechsellage anzustreben. Ziel dieser Studie war daher, am Beispiel des Morbus Basedow den Einfluss der TM auf die Biokinetik von RI zu untersuchen, um die RITh bei thyreostatisch vorbehandelten Patienten zu optimieren. Methoden: Eingeschlossen wurden 385 konsekutive Patienten, die wegen eines Morbus Basedow erstmalig eine RITh erhielten: Kollektiv A (n = 74): Durchfuehrung der RITh unter laufender TM; Kollektiv B (n = 111): Beginn der RITh unter TM, Absetzen von TM 1-5 Tage nach RITh, falls RI-Uptake unzureichend oder RI-HWZ verkuerzt (n = 61); Kollektiv C (n = 200): Absetzen von TM 2 Tage vor RITh bei allen Patienten. Betrachtet wurde der Einfluss von thyreostatischer Medikation auf den RI-Uptake, die RI-HWZ sowie die an der Schilddruese erzielte Energiedosis in Abhaengigkeit vom SD-Volumen und der eingesetzen RI-Aktivitaet [Therapieeffizienzquotient TEQ, (2)]. Ergebnisse: Im RI-Test (alle Patienten unter TM) war der RI-Uptake in den drei Kollektiven vergleichbar. Bei der RITh waren RI-Uptake, RI-HWZ{sub eff} und damit auch TEQ im Kollektiv C signifikant groesser als in den Kollektiven A und B (jeweils p<0,001). Im Kollektiv B wurde die TM bei 61 der 111 Patienten 1-5 Tage nach RITh abgesetzt. In diesem Unterkollektiv stieg die RI-HWZ von 4,4 {+-} 1,7 d auf 5,1 {+-} 1,6 d nach Absetzen der TM an (p = 0,001). Schlussfolgerung: Absetzen von TM 2 Tage vor RITh fuehrt im Vergleich zur Durchfuehrung der RITh unter TM zu einer Steigerung der Effizienz (TEQ) von etwa 50% und damit zu einer deutlichen

  4. Characterisation of different vegetable motor fuels with regard to their suitability as diesel substitutes and with special consideration to their chemical and physical properties; Charakterisierung verschiedener Pflanzenoelkraftstoffe hinsichtlich ihrer Eignung als Dieselkraftstoffsubstitute unter besonderer Beruecksichtigung ihrer chemischen und physikalischen Eigenschaften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klee, P.H.

    1999-10-01

    The author presents a characterisation of vegetable motor fuels on the basis of their chemical and physical properties. Apart from commercial diesel fuel, he investigated a rapeseed oil mixed fuel and four vegetable oil methyl esters. Exhaust emissions of aldehydes, ketones and PAH, both with and without legal limit values, were measured and compared with emissions using an oxidation catalytic converter. Different types of modifications were made in the fuel injection system of the engine in order to reduce nitric oxide emissions. The investigations show that vegetable fuels have an advantage in terms of emissions. Vegetable fuel structure and emission characteristics were shown to correlate. [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit erfolgt eine umfassende Charakterisierung der motorischen Verwendung von verschiedenen Pflanzenkraftstoffen auf der Basis ihrer chemischen und physikalischen Eigenschaften. Neben handelsueblichem Dieselkraftstoff werden ein Rapsoelmischkraftstoff und vier Pflanzenoelmethylester untersucht. Es werden sowohl die gesetzlich limitierten, als auch die gesetzlich nicht limitierten Abgasemissionen an Aldehyden, Ketonen und polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen untersucht. Die Rohemissionen werden mit den Emissionen unter Verwendung eines Oxidationskatalysators verglichen. Zur Absenkung der Stickoxidemissionen unter Verwendung von Pflanzenkraftstoffen werden verschiedene Modifikationen am Einspritzsystem des Motors vorgenommen. Die durchgefuehrten Untersuchungen zeigen weitreichende Emissionsvorteile von Pflanzenkraftstoffen auf. Der systematische Zusammenhang zwischen Pflanzenkraftstoffstruktur und Emissionsverhalten wird nachgewiesen. (orig.)

  5. `KombiSens` (combined use of gas sensors with different technologies). Sub-project: Further development of electrochemical gas sensors for applications in sensor heads. Final report; `KombiSens` (Kombinierter Einsatz von Gassensoren verschiedener Technologien). Teilvorhaben: Weiterentwicklung elektrochemischer Gassensoren fuer den Einsatz in Sensorkoepfen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bytyn, W.

    1997-04-01

    In the framework of the project `KombiSens - combined application of gas sensors of different technologies`, Messrs. Endress and Hauser worked on the improvement, optimisation or new development of electrochemical and IR photometric gas sensors. (orig./SR) [Deutsch] Im Rahmen des Verbundvorhabens `KombiSens - Kombinierter Einsatz von Gassensoren verschiedener Technologien` wurden von Endress und Hauser elektro-chemische sowie infrarotphotometrische Gassensoren fuer den Einsatz in Sensorsystemen verbessert und anwendungsspezifisch optimiert bzw. neuentwickelt. (orig./SR)

  6. Delivery of parameterization schemes for the determination of the regional evapotranspiration of different land surfaces. Final report; Bereitstellung von Parameterisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Abschlussbericht 1997

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haenel, H.D.; Loepmeier, F.J.

    1998-03-01

    The task was the delivery of parameterization schemes for the calculation of the regional evapotranspiration of different land surfaces. The main weight was on the discussion of existing approaches and on the development of new ones for the calculation of evapotranspiration. After consideration of different concepts the well-known Penman-Monteith equation proved to the optimal basis of calculation. The surface resistance, respectively the related bulk-stomata resistance, is an important part of the resistance pattern (analogous to Ohm`s law) on which the Penman-Monteith equation is based. Under consideration of the dependence of these resistances of the spatial scale (leaf, canopy) as well as of the time scale (hour, day) possibilities for their estimation were discussed. An important step to determine the surface resistances from literature data of vegetation evapotranspiration was the development of a converting scheme of Haude`s factors to surface resistances. For bare soil an approach was developed which allows approximately to give a new interpretation to surface resistances from evapotranspiration courses, described in literature as proportional to the square root of time. (orig.) [Deutsch] Die Aufgabenstellung bestand in der Bereitstellung von Parametrisierungsverfahren zur Bestimmung der regionalen Verdunstung verschiedener Landoberflaechen. Dabei lag das Schwergewicht auf der Diskussion bereits bestehender und der Entwicklung neuer Ansaetze zur Berechnung der Verdunstung. Nach der Betrachtung unterschiedlicher Konzepte erwies sich die bekannte Penman-Monteith-Gleichung als optimale Berechnungsgrundlage. Ein wesentlicher Bestandteil des der Penman-Monteith-Gleichung zugrundeliegenden Widerstandsschemas (Analogie zum Ohmschen Gesetz) ist der Oberflaechenwiderstand bzw. der damit verwandte Bulk-Stomatawiderstand. Unter Beruecksichtigung der Abhaengigkeit dieser Widerstaende sowohl von der raeumlichen Skala (Blatt/Bestand) als auch von der zeitlichen Skala

  7. Measurement of photooxidants relevant to human biometeorology in an urban agglomeration (PHOTOX). Measurement of various hydrocarbons as precursors of photooxidants relevant to human biometeorology (KOVOX). Final report of Part 2; Erfassung von human-biometeorologisch relevanten Photooxidantien in einem Ballungsraum (PHOTOX). Erfassung verschiedener Kohlenwasserstoffe als Vorlaeufersubstanzen fuer human-biometeorologisch relevante Photooxidantien (KOVOX). Abschlussbericht zum Teil 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jakobi, G.; Fabian, P. [eds.

    1997-04-01

    The air-chemical components ozone and PAN (peroxy acetyl nitrate), their precursors NO and NO{sub 2} and the meteorological parameters air temperature, humidity, global radiation, wind direction and wind velocity were measured in the framework of a research project (PHOTOX - Measurement of photooxidants relevant to human biometeorology in an urban agglomeration) carried out by the Department of Bioclimatology and Pollution Research. Further, a wide range of anthropogenic and biogenic hydrocarbons, which are important groups of precursors of photooxidants and potential pollution factors, were measured in the framework of another research project (KOVOX - Measurement of various hydrocarbons as precursors of photooxidants relevant to human biometeorology). (orig/SR) [Deutsch] Die Messung der luftchemischen Komponenten Ozon und PAN (Peroxiacetylnitrat), deren Vorlaeufersubstanzen Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO{sub 2}) sowie deren meteorologischen Parameter Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit, Globalstrahlung, Windrichtung und Windgeschwindigkeit wurde im Rahmen des am Lehrstuhl fuer Bioklimatologie und Immisionsforschung laufenden Forschungsvorhabens ``Erfassung von human-biometeorologisch relevanten Photooxidantien in einem Ballungsraum (PHOTOX)`` durchgefuehrt. Des weiteren erfolgte die Messung einer breiten Palette anthropogener und biogener Kohlenwasserstoffe als wichtige Gruppen der Vorlaeufersubstanzen zur Photooxidantienbildung und moeglicher Wirkfaktoren, im Rahmen des Projektes ``Erfassung verschiedener Kohlenwasserstoffe als Vorlaeufersubstanzen fuer human-biometeorologisch relevante Photooxidantien (KOVOX)``. (orig./BW)

  8. Environmental impact statements in the case of research projects - the example of photovoltaic energy conversion. Vol. 5. Environmentally relevant material balances in the prodution of different types of solar cells; Umweltvorsorgepruefung bei Forschungsvorhaben - am Beispiel von Photovoltaik. Bd. 5. Umweltrelevante Stoffstroeme bei der Herstellung verschiedener Solarzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hagedorn, G.; Hellriegel, E. [Forschungsstelle fuer Energiewirtschaft, Muenchen (Germany)

    1992-06-01

    The material balances during production of different types of solar cells were analyzed in cooperation with solar cell producers. Part I of this final report contains the results for conventional processes for PV module production from multicrystalline, monocrystalline and amorphous silicon. Part II discusses the possibilities of disposal and recycling of photovoltaic modules. Research has shown that there are hardly any practicable concepts in this field; new solutions must be found if photovoltaic energy conversion is to be applied on a large scale. (orig.). [Deutsch] Die bei der Herstellung verschiedener Solarzellentypen auftretenden Stofffluesse wurden in Zusammenarbeit mit den Herstellern einer eingehenden Analyse unterzogen. Teil I des vorliegenden Endberichts enthaelt die Ergebnisse zu konventionellen Verfahren der Herstellung von PV-Modulen aus multi-, monokristallinem und amorphem Silicium. Ausserdem werden im Teil II die Entsorgungs- und Recyclingmoeglichkeiten von Photovoltaikmodulen diskutiert. Recherchen haben gezeigt, dass auf diesem Gebiet bisher kaum praktikable Konzepte existieren und hier neue Loesungswege zu erarbeiten sind, falls die Photovoltaik in groessere Produktionsvolumina wachsen wird oder soll. (orig.).

  9. Experimental and numerical analysis of the static and dynamic crack growth resistance behaviour of structural steels in the temperature range from 20 C to 350 C; Experimentelle und numerische Untersuchungen des statischen und dynamischen Risswiderstandsverhaltens verschiedener hoeherfester Baustaehle im Temperaturbereich von 20 C bis 350 C

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Aurich, D.; Gerwien, P.; Huenecke, J.; Klingbeil, D.; Krafka, H.; Kuenecke, G.; Ohm, K.; Veith, H.; Wossidlo, P. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany); Haecker, R.; 1

    1998-11-01

    The crack growth resistance behaviour of the steels StE 460 and 22NiMoCr3-7 was determined in the temperature range from 23 C to 350 C by means of C(T), M(T), and ISO-V specimens tested under quasistatic and dynamic loads. The Russian steel 15Ch2NMFA-A was tested at room temperature and 50 C. In the steels StE 460 and 22 NiMoCr3-7, the minimum crack growth resistance is observed at about 250 C, with measured values always being higher for the latter steel type. The crack growth resistance behaviour of the tested materials correlates with the behaviour of flow curve, yield strength, and notch impact toughness as a function of temperature. Impact tests of ISO-V specimens give higher crack resistance values than quasistatic load tests, and the temperature dependence is significantly lower than those of specimens tested under static loads. A metallurgical analysis of the materials shows the causes of the dissimilar behaviour. The stretching zones determined for the C(T) specimen correspond to the toughness of the steels examined, and they are not much influenced by the temperature. The numerical analysis using damaging models for simulation of ductile crack growth is reported for all specimen types and two different temperatures each. (orig./CB) [Deutsch] Mit C(T)-, M(T)- sowie quasistatisch und dynamisch geprueften ISO-V-Proben wurde das Risswiderstandsverhalten fuer die Staehle StE 460 und 22NiMoCr3-7 im Temperaturbereich von 23 C bis 350 C ermittelt, waehrend der russische Stahl 15Ch2NMFA-A fuer Raumtemperatur und fuer 50 C untersucht wurde. Das Minimum der Risszaehigkeit stellt sich bei StE 460 und 22 NiMoCr3-7 um etwa 250 C ein, wobei die Werte fuer den 22NiMoCr3-7 bei allen Temperaturen wesentlich hoeher liegen als beim StE 460. Dabei korreliert das Risswiderstandsverhalten der untersuchten Werkstoffe mit dem Verhalten von Fliesskurven, Streckgrenzen und Kerbschlagzaehigkeiten in Abhaengigkeit von der Temperatur. Schlagartig beanspruchte ISO-V-Proben liefern

  10. Die Immunantwort boviner und capriner Euterepithelzellen auf verschiedene Mastitiserreger

    OpenAIRE

    2006-01-01

    Infections of the bovine mammary gland are, in addition to the affliction of the animals, a great economic burden in the dairy industry. A better understanding of the innate immune response of the host could lead to a better selection of mastitis resistant cows or to better prophylactic and therapeutical treatments. The objective of the present study was to investigate the involvement of the epithelial cells into the outcome of mastitis induced by different pathogens. Primary epithelial cell ...

  11. As prime minister during the Fukushima crisis; Als Premierminister waehrend der Fukushima-Krise

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kan, Naoto

    2015-07-01

    Naoto Kan was the acting Japanese Prime Minister during the Tohoku earthquake and the resulting Fukushima reactor accident. After demission in September 2011 he decided to document the facts according to his knowledge and the memorized thoughts during the course of the accident, his decision making and his own emotions. The first chapter covers the daily documentation until March 19th, the second chapter deals with nuclear power phaseout and Kan's demission, the third chapter covers the issues nuclear power phaseout - politics - citizens.

  12. Nuclear-medical irradiation during pregnancy. Risk assessment for the offspring; Nuklearmedizinische Strahlenexpositionen waehrend der Schwangerschaft. Risikoabschaetzungen fuer die Leibesfrucht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Minkov, V.; Nekolla, E.A.; Nosske, D.; Griebel, J.; Brix, G. [Bundesamt fuer Strahlenschutz, Oberschleissheim (Germany). Abt. fuer Medizinische Strahlenhygiene und Dosimetrie

    2009-07-01

    To estimate and evaluate the risks for the offspring due to the administration of radiopharmaceuticals to women during the first pregnancy weeks after conception (weeks p.c.). The in-utero exposition of the embryo due to diagnostic nuclear medicine procedures, for which diagnostic reference levels (DRL) are specified, as well as due to radio iodine therapy (RIT) was determined. To this end, it is assumed that the activity of the diagnostic radiopharmaceuticals administered to the mother corresponds with the DRL and amounts to 600 MBq or 4 GBq {sup 131}I for RIT of benign or malignant thyroid disease, respectively. Based on these data, the radiation risk for the offspring was assessed and compared with the spontaneous risks (R{sub 0}). The dose for the offspring does not exceed 7.8 mSv for the diagnostic procedures considered, resulting in an excess risk for the offspring of less than 0.12% (R{sub 0} {proportional_to} 25%) to die from cancer during life, of less than 0.07% (R{sub 0} {proportional_to} 0.2%) to develop cancer up to the age of 15 years, and of less than 0.16% (R{sub 0} {proportional_to} 2%) for hereditary effects. RIT during the first 8 weeks p.c. results in doses for the offspring of about 100-460 mSv, resulting in an excess risk for malformations of the child of 3.4%-22% (R{sub 0} {proportional_to}6%). The risk of stochastic radiation effects for the offspring due to a diagnostic nuclear medicine procedure of the mother during the first 8 weeks p.c. is - compared with the spontaneous risks - very small; deterministic effects are unlikely. In contrast, deterministic effects for the offspring may occur following RIT. In order to decide on a possibly indicated abortion after RIT, an individual risk assessment is mandatory. (orig.)

  13. Vergleichende Untersuchung zum Einsatz verschiedener Erstbehandlungsmaßnahmen beim neonatalen Kalb unter Praxisbedingungen

    OpenAIRE

    Homberg, Julia

    2015-01-01

    Ziel dieser Untersuchung war es, den Einsatz von Fruchtwasserabsaugpumpen und das Aufhängen im Rahmen der Erstbehandlung von neugeborenen Kälbern zu vergleichen. Zu diesem Zweck wurde die Vitalität der Kälber post natum beurteilt. Außerdem wurde die Erkrankungshäufigkeit der Kälber in den ersten Lebenswochen ermittelt. Zusätzlich wurde untersucht, ob Störvariablen wie das Geschlecht des Kalbes, die Parität des Muttertieres, die geburtshilfliche Maßnahme und die Jahreszeit einen Einfluss au...

  14. Grünkohl (Brassica oleracea var. sabellica): Untersuchungen zur Diversität verschiedener Sorten

    OpenAIRE

    Hahn, Christoph

    2013-01-01

    Grünkohl ist besonders im Norden Deutschlands jedem ein Begriff und beliebt als wohlschmeckendes und traditionelles Wintergemüse. Doch Grünkohl ist nicht gleich Grünkohl. Das sollte im Rahmen dieser Arbeit schnell deutlich werden, als 12 kommerziell im Handel erhältliche sowie 12 alte ostfriesische Landsorten dieser zum Gemüsekohl (Brassica oleracea) gehörenden Pflanze untersucht worden sind. Das Augenmerk dieser Arbeit richtet sich auf den Anbau der Pflanzen (Wachstumsgeschwindigkeit und -ve...

  15. Basophilenaktivierungstest: Vergleich verschiedener Basophilen-Identifikationsmarker und intrazellulärer Histaminnachweis

    OpenAIRE

    Hann, Rebekka Carolina

    2015-01-01

    Mittels Mehrfarben-Durchflusszytometrie (6 Farben) wurden bei 10 Patienten und 3 Kontrollen mit Gräserpollenallergie Basophilen-Identifikationsmarker untersucht, um die für den Basophilenaktivierungstest geeignetste Färbung herauszufinden. Darüber hinaus wurde eine intrazelluläre Histaminfärbung durchgeführt. Die Verwendung von anti-CCR3-Alexa Fluor 647 und anti-IgE-FITC/anti-CD203c-PE zeigte in der vorliegenden Studie die besten Ergebnisse. Die verwendete Methodik für die intrazelluläre Hist...

  16. Diaphragm control valves - Solutions for different applications; Membran-Regelventile - Loesungen fuer verschiedene Anwendungsfaelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dylla, J. [AVK Mittelmann Armaturen GmbH, Wuelfrath (Germany)

    2003-09-01

    This article examines conveyed-fluid-actuated diaphragm-type control values, using the example of a specific type. After an introduction to the basic nomenclature of the valves, their structure and manner of action is explained and their advantages outlined. A number of selected examples are used to illustrate the potential applications for diaphragm-type control valves. (orig.) [German] Der Beitrag befasst sich mit eigenmediumgesteuerten Membran-Regelventilen, beschrieben am Beispiel einer bestimmten Bauart. Nach der Erlaeuterung von Grundbegriffen wird der Aufbau und die Wirkungsweise dieser Ventile erlaeutert und die Vorteile aufgezeigt. Anhand von ausgewaehlten Beispielen werden Einsatzmoeglichkeiten von Membran-Regelventilen vorgestellt. (orig.)

  17. Vergleichende Evaluation zur Haftfestigkeit und zum Debondingverhalten verschiedener Metall- und Keramikbrackets

    OpenAIRE

    Mihlan, Christian

    2013-01-01

    Die kieferorthopädische Behandlung mit festsitzenden Apparaturen wirft schon immer das Problem der Ästhetik auf. Durch die Verwendung von Keramiken konnten in dieser Hinsicht große Fortschritte gemacht werden. Jedoch stellt sich in der alltäglichen Praxis die Frage, ob ein Keramikbracket einem Metallbracket in allen Belangen gleichwertig ist. Ziel dieser Untersuchung war es, handelsübliche Metall- und Keramikbrackets unter- und miteinander auf ihre Haftfestigkeit zu überprüfen. Dabei wurde au...

  18. Einfluss der geometrischen Kengrössen im Wiederstandsbuckelschweissen verschiedener Materialkombinationen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kristensen, Lars; Zhang, Wenqi; Bay, Niels

    2000-01-01

    to show the temperature distribution using the different geometric parameters. The numerical simulations with SORPAS can explain the differences in the welding lobes and bond strength. This shows SORPAS as a strong tool in the product development of workpieces for resistance projection welding. Based......Resistance projection welding is widely used for joining of workpieces with almost any geometric combination. This makes standardization of projection welding impossible. In order to facilitate industrial applications of projection welding, systematic investigations are carried out on the geometric...... parameters by numerical modeling and experimental studies. SORPAS, an FEM program for numerical modeling of resistance welding, is developed as a tool to help in the phase of product design and process optimization in both spot and projection welding. A systematic experimental investigation of projection...

  19. Vergleich verschiedener Testprinzipien zur Diagnostik und Therapiesteuerung der HCMV-Infektion bei Patienten nach allogener Stammzellentransplantation

    OpenAIRE

    Szentgyörgyi, Ester

    2006-01-01

    In der Diagnostik der primären und reaktivierten Humanen Cytomegalievirus (HCMV)-Infektion hat sich die quantitative PCR als geeignete Methode erwiesen. Sie zeigt deutliche Vorteile bezüglich der Bestimmung der Schwere einer Infektion, der Vorhersage des Erkrankungsrisikos und eignet sich zum Monitoring der präemptiven antiviralen Therapie. Ziel dieser Arbeit war die Evaluation einer sensitiven, schnellen und kostengünstigen quantitativen PCR-Analyse mittels LightCycler (LC). Verglichen wu...

  20. Energy consumption and greenhouse gas emissions of different compositing systems; Energieverbrauch und Treibhausgasemissionen verschiedener Kompostierungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Springer, Christian [Bauhaus-Univ. Weimar, Professur Abfallwirtschaft, Arbeitsgruppe Forschung (Germany)

    2009-11-15

    The energy consumption and total emission of climate relevant gases for different processes of bio-waste and green waste composting were determined by data collection with the help of questionnaires and literature studies. Individual processes of different areas of energy consumption were attached as there were large deviations between the different procedures (between 111 MJ/Mg compost and 638 MJ/Mg compost). Altogether 5 groups were formed. Differences were made between consumption of electrical energy and power fuels. These two values as well as the total energy consumption are different in the different groups. Only the consumption of fuel is similar for all the processes in an area. The large deviations in the energy consumption, which is also found in literature, are the results on the consumption of electrical energy. This on the other hand is used mainly for ventilation techniques. As the difference in energy consumption between the groups 3 and 5 cannot be conclusively explained it is easy to assume that a large amount of energy can be saved through site-planning with focus on optimum ventilation routing. Taking the greenhouse effect into consideration, all the procedures lie in a similar range as the energetic advantages of open windrow composting can be eliminated as the ventilated procedures cause higher greenhouse gas emissions. (orig.)

  1. Total balance of biogenic fuels for thermal uses; Ganzheitliche Bilanzierung verschiedener biogener Festbrennstoffe zur thermischen Nutzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becher, S.; Kaltschmitt, M. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER)

    1996-12-31

    In this situation of unfavourable energy price levels, the use of biogenic fuels for power supply can be recommended only if it serves to reduce environmental pollution. Against this background and on the basis of a primary energy balance, the authors attempted a total balance of selected enfironmental effects (global heating and acidification potential) of biomass use as compared to fossil fuel combustion. (orig) [Deutsch] ie Nutzung biogener Festbrennstoffe zur Energienachfragedeckung ist bei dem gegenwaertigen unguenstigen Energiepreisniveau nur dann zu rechtfertigen, wenn es durch die Biomassenutzung zu einer Reduzierung der energiebedingten Umwelteffekte kommt. Vor disem Hintergrund werden ausgehend von der Primaerenergiebilanz ausgewaehlte Umwelteffekte (d.h. das Treibhaus- und das Versauerungspotential) einer Biomassenutzung im Vergleich zu einer Nutzung fossiler Energietraeger ganzheitlich bilanziert. Die wesentlichen Ergebnisse werden zusammengefasst und interpretiert. (orig)

  2. Sewage sludge disintegration - a review of current processes; Klaerschlammdesintegration - Ueberblick ueber verschiedene Verfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nickel, K. [ULTRAWAVES Wasser- und Umwelttechnologien GmbH, Hamburg (Germany); Neis, U. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany). Arbeitsbereich Abwasserwirtschaft

    2003-07-01

    Anaerobic stabilisation is an established technology for reducing sewage sludge volumes, but it has the drawback of low conversion rates. The speed of the process is determined by the hydrolysis of the solid fraction of the sludge. According to the current state of knowledge, exoenzymes produced by the fermenting microorganisms attack the particulate material and dissolve monomers. Production of exoenzymes is an energy-consuming process for the microorganisms; it reduces the energy gain and slows down cell growth. The same bacteria are responsible for aerobic and anaerobic hydrolysis. Therefore, the process of sludge destabilisation can be intensified considerably by making the whole organic fraction biologically available, i.e. by replacing the slow stage of enzymatic sludge hydrolysis by a chemical, thermal or mechanical stage. Sludge disintegration by one of these processes would intensify anaerobic degradation, reduce sludge volumes and enhance biogas production. (orig.) [German] Die anaerobe Stabilisierung ist anerkannte Regel der Technik und fuehrt zu einem teilweisen Abbau der organischen Bestandteile des Rohschlammes. Eine Verminderung der zu entsorgenden Schlammmasse geht damit einher. Wesentlicher Nachteil der anaeroben Klaerschlammstabilisierung ist die geringe Umsatzleistung dieses Prozesses. Dem Aufschluss der Feststoffe/grossen Molekuele des Schlammes kommt eine Schluesselrolle zu: die Hydrolyse der Rohschlammfeststoffe stellt den geschwindigkeitsbestimmenden Teilschritt des aneroben Abbauprozesses dar. Nach den gegenwaertigen Vorstellungen greifen von den fermentierenden Mikroorganismen produzierte Exoenzyme das partikulaere Material an und loesen Monomere heraus. Die Herstellung der Exoenzyme ist fuer die Mikroorganismen energetisch sehr aufwendig und vermindert den Energiegewinn und damit das Zellwachstum. Die Hydrolyse ist unabhaengig davon, ob sie aerob oder anaerob erfolgt, sie wird von denselben Bakterien bewerkstelligt. Man kann sich demnach vorstellen, den Prozess der Schlammstabilisierung erheblich zu intensivieren, wenn man dafuer sorgt, dass die gesamte organische Fraktion biologisch verfuegbar gemacht wird. Man ersetzt quasi den langsamen Schritt der enzymatischen Schlammhydrolyse durch eine chemische, thermische oder mechanische Vorbehandlung. Man spricht auch von Desintegration des Schlammes und versucht so, die traditionelle 'technische Faulgrenze' zu ueberwinden. Gelingt dies, werden der anaerobe Abbau intensiviert, die zu entsorgenden Schlammengen reduziert und mehr Biogas erzeugt. (orig.)

  3. Concurrent radiotherapy and chemotherapy with carboplatin in patients with unresectable advanced head and neck tumors stages III and IV; Simultane Radiochemotherapie mit Carboplatin bei Patienten mit inoperablen fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren der Stadien UICC III und IV

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muecke, R.; Ziegler, P.G.; Libera, T.; Fietkau, R. [Rostock Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie; Blynow, M.; Dommerich, S.; Kramp, B. [Rostock Univ. (Germany). HNO-Klinik und Poliklinik; Kundt, G. [Rostock Univ. (Germany). Inst. fuer Medizinische Informatik und Biometrie

    1999-05-01

    Background: The results of treating advanced tumors in the head and neck region with radiotherapy alone are disappointing. Concurrent radiotherapy and chemotherapy may improve this situation. The treatment results of concurrent radiochemotherapy at the University of Rostock were analyzed retrospectively. Results: Six weeks after radiochemotherapy 56.5% of patients had a complete remission, 36% a partial remission and 7.5% `no change`. With a median follow-up of 42 months (6 to 74 months) overall survival, disease-free survival and local control were 24.3%, 28.9%, 18.0% 5 years after treatment. All these criteria were significantly better in patients with palliative tumor resection compared to no surgical treatment (uni- and multivariate) and in patients with Stage III than in patients with Stage IV carcinomas (univariate), overall survival was significantly better in patients with Stage III (multivariate). A pretherapeutic Hb level below 7.0 mmol/l (11.27 g/dl) reduced the local control significantly (uni- and multivariate). Grade III and IV mucositis was detected in 10%, Grade III leucopenia in 12% of treated patients. Grade IV leucopenia and Grade III thrombopenia were observed in 1 patient each. Conclusion: The toxicity of this treatment is tolerable. However, additional trials must be conducted before considering the palliative tumor resection as standard therapy. (orig./AJ) [Deutsch] Hintergrund: Die Therapieergebnisse der Behandlung fortgeschrittener Tumoren der Kopf-Hals-Region mit alleiniger Bestrahlung sind unbefriedigend. Eine simultane Radiochemotherapie verbessert diese Resultate vermutlich. In einer retrospektiven Analyse wurden Ergebnisse nach simultaner Radiochemotherapie an der Universitaet Rostock ausgewertet. Ergebnisse: Sechs Wochen nach Radiochemotherapie erreichten 56,5% der Patienten eine komplette und 36% der Patienten eine partielle Remission, ein `no change` war bei 7,5% der Patienten festzustellen. Bei einer medianen Beobachtungszeit von 42 Monaten (sechs bis 74 Monaten) betragen kumulative Gesamtueberlebensrate, tumorspezifische Ueberlebens- und lokale Kontrollrate nach fuenf Jahren 24,3%, 28,9% und 18,0%. Sowohl uni- als auch multivariat zeigen sich die Operation vor Radiochemotherapie und univariat das UICC-Stadium III als signifikant guenstige Prognosekriterien hinsichtlich aller ausgewerteten Kriterien; Stadium III als signifikant guenstige Prognosekriterien hinsichtlich aller ausgewerteten multivariat ergibt sich ein signifikanter Vorteil hinsichtlich des Gesamtueberlebens fuer das UICC-Stadium III. Ein praetherapeutischer Haemoglobinwert <7,0 mmol/l (11,27 g/dl) verchlechtert uni- und multivariat signifikant die lokale Kontrolle. Die Akuttoxizitaet war mit 10% Grad-3- und -4-Mukositiden, 12% Grad-3-Leukopenie vertretbar, eine Thrombopenie Grad 3 sowie eine Leukopenie Grad 4 traten nur jeweils bei einem Patienten auf. Schlussfolgerung: Die vorgestellte Therapieoption ist gut durchfuehrbar. Ob eine zusaetzliche Operation die Ergebnisse der simultanen Radiochemotherapie verbessern kann, muss in einer randomisierten Studie ueberprueft werden. (orig./AJ)

  4. Deactivating fusarium spores throughout anaerobic fermentation in biogas plants. A prospect; Abtoetung von Fusariensporen waehrend des Gaerprozesses in Biogasanlagen. Ein Ausblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frauz, B.; Oechsner, H. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Landesanstalt fuer Landwirtschaftliches Maschinen- und Bauwesens; Weinmann, U. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Tierernaehrung

    2006-07-01

    Fusarium (the most harmful grain fungus in the field, known as fusarium head blight) and its poisonous product, catabolic mycotoxin DON (Deoxynivalenol) are known for their damaging effects. Due to this, the most feasible, environmentally compatible and economical disposal option are being researched in a cooperative project, where deactivating the fungus and reducing its mycotoxin are in the foreground. (orig.)

  5. Evaluation of a potential parathyroid dysfunction under treatment with radioactive iodine of benign thyroid diseases; Pruefung einer potentiellen strahleninduzierten Nebenschilddruesenfunktionsstoerung waehrend einer Radioiodtherapie benigner Schilddruesenerkrankung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumacher, Serena Christine

    2011-09-28

    The intention of the present thesis was the evaluation of a potential parathyroid dysfunction under treatment with radioactive iodine of benign thyroid diseases. It was to be examined whether a change in the parathyroid function would arise within the first week on treatment. So far there are some minor studies existing describing significant changes in the parathyroid hormone serum level within the first months after radioactive iodine therapy of benign and malignant thyroid diseases. Moreover, it is a fact that external beam-radiotherapy can induce neoplasia and that the risk for the subsequent development of primary hyperparathyroidism doubles or triples after external beam-radiotherapy of the head and neck. Up to now, however, an increased incidence for primary hyperparathyroidism following treatment with radioactive iodine ({sup 131}I) could not be proved. At the department of nuclear medicine of the university hospital Giessen-Marburg GmbH, location Marburg, a prospective cohort study was executed on radioactive iodine therapy of benign thyroid diseases with 105 probands (75 women / 30 men, mean age 60.62 ± 14.3 years). According to their thyroid diseases these 105 probands were classified into following subgroups: thyroid adenoma with 23 patients, multifocal thyroid autonomy with 8 patients, disseminated thyroid autonomy with 37 patients as well as the subgroup Graves' hyperthyroidism (without Graves' ophtalmopathy) and accordingly Graves' disease (with Graves' ophtalmopathy) with 37 patients. The serum level of the intact parathyroid hormone was determined directly before starting the radioactive iodine therapy on the admission day and on day 1, 3 and 5 of the radioactive iodine therapy as well as at the ambulant follow-up examination one month after the start of the therapy. In case of 99 of 105 probands the serum level of parathyroid hormone declined on treatment with {sup 131}I with its nadir on day 3 of therapy (decline by 15.71 ng/l or 27.54 %). The serum level of intact parathyroid hormone prior to radioactive iodine therapy was on average 48.99 ± 24.05 ng/l [n=105], on day 1 after {sup 131}I administration it decreased to 34.09 ± 16.25 ng/l [n=100], on day 3 to 32.74 ± 14.11 ng/l [n=97], on day 5 to 37.02 ± 21.52 ng/l [n=54] and at the follow-up examination one month after the start of the therapy it was on average 44.62 ± 20.54 ng/l [n=91]. On average the patients received a mean activity of 1341.43 ± 459.16 MBq [n=105] and the thyroid dose was on average 422.53 ± 245.56 Gy [n=101]. The one-way analysis of variance of all data up to day 3 confirmed the decline in the serum level of parathyroid hormone (p<0.0001). The student t-test for paired samples resulted in a statistically significant decrease in the mean values of parathyroid hormone level before therapy with regard to the mean values on day 1 (p<0.0001) and on day 3 (p<0.0001). The two-way analysis of variance, however, did not show a significant difference in the decline of the parathyroid hormone level with regard to the course of the four subgroups (p=0.32). A correlation between the absolute or relative decline of the parathyroid hormone level and the thyroid dose could not be proved. The present thesis demonstrates for the first time that already within the first days of radioactive iodine therapy a decline in parathyroid hormone serum level occurs. Most likely this is a consequence of an acute parathyroid dysfunction caused by ionizing radiation. It is improbable that this is due to immobilisation during treatment with radioiactive iodine as immobilisation by bed rest only leads to a significant decrease in parathyroid hormone serum level at the earliest after 12 days. A temporary subclinically hyperthyroidism on treatment with {sup 131}I could not be excluded entirely as being the reason for the change in parathyroid hormone levels, but further research made this appear unlikely. Due to the fact that all values were determined during the morning it is improbable that the circadian rhythm of parathyroid hormone is the reason. The hypothesis was set up that the decreased parathyroid hormone under treatment with {sup 131}I is a consequence of the ionizing radiation. It can be assumed that the dysfunction will persist up to one month after the start of the radioactive iodine therapy because at the date of the follow-up examination the parathyroid hormone serum level has not fully reached its initial level. Based on these results a regular examination of the serum levels of the intact parathyroid hormone and of calcium is recommended for all patients following radioactive iodine therapy in order to diagnose a parathyroid dysfunction at an early stage.

  6. Mobile central heating plant ensures the supply during the power-plant modernization. Planning-safe reconstruction; Mobile Heizzentrale sichert Versorgung waehrend Kraftwerksmodernisierung. Planungssicherer Umbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bernhard, Petra [Mobiheat GmbH, Friedberg (Germany). Presse- und Oeffentlichkeitsarbeit

    2012-09-15

    During the comprehensive energetic retrofitting of district heating plants in the spa resort of Badenweiler (Federal Republic of Germany) a mobile 2-MW heating plant from Mobilheat (Ebersberg, Federal Republic of Germany) was used for the heat supply. Thus, the installation of environmental friendly energy supply based on cogeneration plants could be implemented with planning security. This particularly was important because, among other things, the traditional spa resort, the Kurhaus as well as hotels and private customers depend on the heat supply system. These buildings have be supplied with thermal water also in the summer.

  7. Atmospheric boundary layer in Alpine valleys during the HAWEI, DISKUS and MERKUR experiments. Atmosphaerische Grenzschicht in Alpentaelern waehrend der Experimente HAWEI, DISKUS und MERKUR

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Freytag, C. (ed.)

    1985-01-01

    A survey is made of the data of three experiments to examine meso-scale phenomena in mountains. The data were selected and processed so that a quick survey is possible and the appearance of certain phenomena and their form is clear. In the Innsbruck experiment on upcurrent due to a slope (HAWEI), the temperature and wind fields were shown (valley parts, slopes). The DISKUS experiment was directed towards the thermal wind system in a small end of a valley near Davos. An energy balance and measured data on temperature, humidity and wind (surface temperature, hydrostatic pressure, two-dimensional wind fields) are submitted. One was concerned with the thermal wind system and the (Swiss) warm wind in a large valley in the Kufstein/Rosenheim area. Among the measurements of this MERKUR experiment were soundings of the upper air, background measurements, energy balance measurements, micro-barograph measurements and measurements from aircraft. In the final 4th part of the report, relevant technical literature is compiled for the three experiments. (HWJ).

  8. Evaluation of a potential parathyroid dysfunction under treatment with radioactive iodine of benign thyroid diseases; Pruefung einer potentiellen strahleninduzierten Nebenschilddruesenfunktionsstoerung waehrend einer Radioiodtherapie benigner Schilddruesenerkrankung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schumacher, Serena Christine

    2011-09-28

    The intention of the present thesis was the evaluation of a potential parathyroid dysfunction under treatment with radioactive iodine of benign thyroid diseases. It was to be examined whether a change in the parathyroid function would arise within the first week on treatment. So far there are some minor studies existing describing significant changes in the parathyroid hormone serum level within the first months after radioactive iodine therapy of benign and malignant thyroid diseases. Moreover, it is a fact that external beam-radiotherapy can induce neoplasia and that the risk for the subsequent development of primary hyperparathyroidism doubles or triples after external beam-radiotherapy of the head and neck. Up to now, however, an increased incidence for primary hyperparathyroidism following treatment with radioactive iodine ({sup 131}I) could not be proved. At the department of nuclear medicine of the university hospital Giessen-Marburg GmbH, location Marburg, a prospective cohort study was executed on radioactive iodine therapy of benign thyroid diseases with 105 probands (75 women / 30 men, mean age 60.62 ± 14.3 years). According to their thyroid diseases these 105 probands were classified into following subgroups: thyroid adenoma with 23 patients, multifocal thyroid autonomy with 8 patients, disseminated thyroid autonomy with 37 patients as well as the subgroup Graves' hyperthyroidism (without Graves' ophtalmopathy) and accordingly Graves' disease (with Graves' ophtalmopathy) with 37 patients. The serum level of the intact parathyroid hormone was determined directly before starting the radioactive iodine therapy on the admission day and on day 1, 3 and 5 of the radioactive iodine therapy as well as at the ambulant follow-up examination one month after the start of the therapy. In case of 99 of 105 probands the serum level of parathyroid hormone declined on treatment with {sup 131}I with its nadir on day 3 of therapy (decline by 15.71 ng/l or 27.54 %). The serum level of intact parathyroid hormone prior to radioactive iodine therapy was on average 48.99 ± 24.05 ng/l [n=105], on day 1 after {sup 131}I administration it decreased to 34.09 ± 16.25 ng/l [n=100], on day 3 to 32.74 ± 14.11 ng/l [n=97], on day 5 to 37.02 ± 21.52 ng/l [n=54] and at the follow-up examination one month after the start of the therapy it was on average 44.62 ± 20.54 ng/l [n=91]. On average the patients received a mean activity of 1341.43 ± 459.16 MBq [n=105] and the thyroid dose was on average 422.53 ± 245.56 Gy [n=101]. The one-way analysis of variance of all data up to day 3 confirmed the decline in the serum level of parathyroid hormone (p<0.0001). The student t-test for paired samples resulted in a statistically significant decrease in the mean values of parathyroid hormone level before therapy with regard to the mean values on day 1 (p<0.0001) and on day 3 (p<0.0001). The two-way analysis of variance, however, did not show a significant difference in the decline of the parathyroid hormone level with regard to the course of the four subgroups (p=0.32). A correlation between the absolute or relative decline of the parathyroid hormone level and the thyroid dose could not be proved. The present thesis demonstrates for the first time that already within the first days of radioactive iodine therapy a decline in parathyroid hormone serum level occurs. Most likely this is a consequence of an acute parathyroid dysfunction caused by ionizing radiation. It is improbable that this is due to immobilisation during treatment with radioiactive iodine as immobilisation by bed rest only leads to a significant decrease in parathyroid hormone serum level at the earliest after 12 days. A temporary subclinically hyperthyroidism on treatment with {sup 131}I could not be excluded entirely as being the reason for the change in parathyroid hormone levels, but further research made this appear unlikely. Due to the fact that all values were determined during the morning it is improbable that the circadian rhythm of parathyroid ho

  9. Radiation protection measures for the reduction of incorporation for personnel during radioiodine therapy; Strahlenschutzmassnahmen zur Verringerung der Inkorporation beim Personal waehrend der Radiojodtherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Petzold, J. [Universitaetsklinikum Leipzig (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Alborzi, H.; Keller, A.; Lincke, T.; Meyer, K.; Petzold, L.; Sabri, O.; Schoenmuth, T.

    2008-07-01

    As a result of extensive measurements of Radioiodine concentration in the room air and in the breathing air of the patients in a Radioiodine therapy station, simple radiation-hygenic measures are developed and described that lead to a considerable reduction of Iodine incorporation and with it of the effective dose for the nursing personnel. (orig.)

  10. Minimizing {sup 99m}Tc incorporation of the staff during lung ventilation studies; Verringerung der Inkorporation von {sup 99m}Technetium beim Personal waehrend Lungenventilationsuntersuchungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Petzold, J.; Fundke, R.; Petzold, L.; Sabri, O.; Seese, A. [Universitaetsklinikum Leipzig (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin; Alborzi, H. [Universitaetsklinikum Dresden (Germany)

    2007-07-01

    The causes of incorporation of {sup 99m}Tc of the staff during nuclear medical lung ventilation studies are investigated with the aim of minimizing it. It is shown that the incorporation of medical staff can be considerably reduced from more than 500 kBq per lung study to less than 500 Bq by some simple modifications of the technical equipment and small changes in the examination procedure. (orig.)

  11. Change of physical and chemical properties of the solid phase during biomass pyrolysis; Aenderung der physikalisch-chemischen Eigenschaften des Feststoffs waehrend der Biomassepyrolyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klose, Wolfgang [Kassel Univ. (Germany). Inst. fuer Thermische Energietechnik; Rincon, Sonia; Gomez, Alexander [Universidad Nacional de Colombia, Bogota (Colombia). Dept. de Ingenieria Mecanica y Mecatronica

    2009-01-15

    The effects of the final pyrolysis temperature on the development of the chemical composition and on the porosity of biomass undergoing pyrolysis are investigated through experiments in a thermobalance at laboratory scale of grams. Changes in the grain size of individual particles of biomass during pyrolysis are also investigated as a function of temperature in a microscope equipped with heating and camera. Oil palm shells are selected as raw materials due to their availability as biomass residue and their physical and chemical characteristics. These experiments are important for reactor design purposes in the field of thermochemical conversion, offering important information for the mathematical modelling of the processes. (orig.)

  12. Simulation and measurement of different hydrophone components for acoustic particle detection; Simulation und Messung verschiedener Hydrophonkomponenten zur akustischen Teilchendetektion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Salomon, K.S.

    2007-01-26

    A study of piezoceramics as sensitive elements for the use in acoustical astroparticle physics is presented in this work. This study aims to develop underwater microphones (hydrophones) in order to detect thermoacoustic sound pulses, which are produced in neutrino interactions. The sensitive elements of the acoustical detectors, the piezo ceramics, are under investigation in this work. Therefore the equations of a piezo are solved in simulations to derive its macroscopic properties. Especially the impedance and the displacement of the piezo as response to applied voltage are of interest. This is correlated with the electrical and mechanical answer of a piezo when sending. For receiving the resulting voltage or the electrical charge due to applied stress are of interest. In the present studies cylinder and hollow cylinder were analyzed. Insight of the interrelationship between the displacement and the impedance is given. The impedance is fitted with an equivalent circuit, to derive the mechanical analog properties. Furthermore the effect of the piezo geometry to the resonance frequencies is explored. Further calculations were made to reveal the sound field produced by a piezo. Measurements of the impedance with a phase-gain-analyser are made. On the other side the displacement is measured using optical interferometry. Beside the simulation and measurements of the piezosensitive elements a study for a trigger-algorithm using the crosscorrelation is introduced. In this study in situ measurements with low signal amplitudes are used to describe noise. To this noise data signals were added and it was examined how well the signals can be reconstructed. Based on the result of this work and taking commercial available piezoceramic materials into account, the optimal sensitive element of an acoustic neutrino detector is a PZT-5A disc with a diameter of 5 mm and a height of 10 mm. A single detector of this kind is able to detect neutrinos with energies more then one PeV as it is limited by self noise, but mainly by the noise of the sea. (orig.)

  13. Investigation for a chemical and physical description of different types of biomass; Untersuchung zur chemischen und physikalischen Beschreibung verschiedener Biomassen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stuelpnagel, R. [Kassel Univ. (Gesamthochschule), Witzenhausen (Germany). Inst. fuer Nutzpflanzenkunde

    1998-09-01

    If the same type of biomass is harvested at different times, preserved by different technques and then processed into fuel, the physical and chemical characteristics of the fuel will differ. After describing biomass fuel of the `wet line`, the author carried out investigations of lumpiness, bulk density and materials density of chopped materials in order to obtain a preliminary physical characterisation. Two samples of wood chips were characterized as well. The chemical description started with an analysis of nutrient content, acidity and concentrations of fermentation acids in the `wet line` biomass. (orig.) [Deutsch] Wird die gleiche Biomasse zu unterschiedlichen Zeitpunkten geerntet, auf verschiedenen Wegen konserviert und beim Feuchtgut mechanisch zu Brennstoff aufbereitet, so wird dies Einfluss auf die physikalischen und chemischen Charakteristika eines Brennstoffes nehmen. Nach einer ersten Beschreibung des Brennstoffes Biomasse aus der `Feuchtgutlinie` sollten durch Untersuchungen zur Stueckigkeit, Schuettdichte und Materialdichte von Haeckselgut aus beiden Verfahren eine erste physikalische Charakterisierung durchgefuehrt werden, in die auch zwei Proben von Holzhackschnitzeln einbezogen wurde. Mit der Analyse der Naehrstoffgehalte sowie der Aciditaet und der Gehalte an Gaersaeuren in den Biomassen aus der Feuchtgutlinie sollte die chemische Beschreibung begonnen werden. (orig.)

  14. Combustion strategies for a SI direct injection natural gas engine; Darstellung verschiedener Betriebsstrategien an einem Erdgasmotor mit innerer Gemischbildung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bohatsch, S.; Hoffmann, B.; Ferrari, A.; Chiodi, M.; Berner, H.J.; Bargende, M.

    2006-07-01

    Natural gas as a fuel for internal combustion engines is a combustion technology showing great promise for the reduction of CO{sub 2} and particulate matter. To demonstrate the potential of natural gas direct injection some experimental investigations were carried out using a single-cylinder engine with lateral injector position. For this different injection valve nozzles, piston crown geometries as well as operating strategies were investigated. First experimental results accompanied by additional CFD-simulation show that it is possible to control the burn rate by injection induced turbulence. Furthermore the results show that a short mixture preparation distance between injection nozzle and spark plug is necessary because of the poor fuel penetration during the injection process which is typical for gaseous fuels. (orig.)

  15. Climate protection and carbon in wood. Comparison of management strategies; Klimaschutz und Kohlenstoff in Holz. Vergleich verschiedener Strategien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rock, J.

    2008-11-05

    Forests are important for climate protection: They sequester and store carbon, and provide timber for wood products and fossil fuel substitution. These functions interact in a complex way. From a climate protection point of view it is desirable to optimize these interactions, i.e. to maximize the amount of carbon stored in the whole system (called ''forest-timber-option'') and to analyse what impact a management decision at the local level has with regard to the amount of carbon in the atmosphere. Inventory methods to estimate the total amount of carbon in a forest are needed. Classical forest inventories assess above-ground tree volume. To estimate total carbon in accordance with the requirements of the Kyoto-Protocol, these inventories need to be expanded with regard to the assessment of disturbances, dead wood decomposition, soil carbon, and the estimation of carbon from volume. Methods invented here can also be used to assess local-level management activities, or to ''factor out'' non-human-induced changes in carbon pools. The optimization of the ''forest-timber-option'' is restricted due to regulations of the Kyoto-Protocol, because forest-related measures are accounted for under other sectors than wood and timber use. Harvested timber is estimated as an ''emission'' from the forest, and forest owners have no benefit from the use of wood for industrial purposes. Here, an inclusion of forestry in emission trading schemes can be advantageous. Alternative ways to produce wood are short-rotation coppice plantations on agricultural soils. Information about growth and yield potentials are scarce for the regions where land availability is high. Aspen (P. tremula, P. tremuloides) was parameterized in an eco-physiological forest growth model (''4C'') to assess these potentials on sites in Eastern Germany under current and under changing climatic conditions. The results indicate that growth potentials are more sensitive to soil quality than to climatic conditions. Potential yields allow for incomes comparable to standard agriculture, but biodiversity and groundwater recharge may be negatively affected by large-scale plantations. An optimization of the ''forest-timber-option'' requests the use of timber from forests. Harvested timber substitutes additional 70 % of carbon from fossil fuels. Forests under total protection do store more carbon than managed forest, but not equivalent to the substitution effects. Total protection of forests is thus no viable means for climate protection under Central European conditions. (orig.)

  16. Influence of different etchants on the representation of microstructures in nickel alloys; Einfluss verschiedener Aetzmittel auf die Gefuegedarstellung in Nickellegierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Speicher, Magdalena; Scheck, Rudi; Maile, Karl [Stuttgart Univ. (Germany). Materialpruefungsanstalt

    2016-04-15

    This work presents a comparison of selected nickel alloys of the same condition which were treated by means of specifically chosen etching techniques. Microstructures on microscope images of wrought Alloy 617, a casting variant of Alloy 625, a polycrystalline casting alloy IN-738 LC, as well as of a monocrystalline superalloy CM 247 LC SX, respectively, are juxtaposed and evaluated. This approach allows for a comprehensive optical microscopy characterization of the characteristic microstructural features.

  17. Quantitative Bestimmung von Veränderungen verschiedener Körperfettkompartimente mittels MR-Bildgebung im Rahmen einer Lebensstilintervention

    OpenAIRE

    Brenner, Sonja

    2010-01-01

    Die im Jahre 2008 veröffentlichte "Nationale Verzehrstudie II" legt dar, dass etwa jeder fünfte Bundesbürger einen BMI von über 30 kg/m2 hat, was mit einem erhöhten Risiko für Fettstoffwechselstörungen und Diabetes einher geht. Außerdem zeigen viele Personen mit einem erhöhten BMI auch ein metabolisches Syndrom, welches sich unter anderem durch eine bauchbetonte Adipositas auszeichnet. In vorliegender Abhandlung wurden die Veränderungen der Körperfettkompartimente (besonders der als stoffwech...

  18. Bioverfügbarkeit verschiedener Darreichungsformen von clathriertem Dehydroepiandrosteron (DHEA) gegenüber nativem DHEA bei Frauen mit Nebennierenrindeninsuffizienz

    OpenAIRE

    Günther, Susann Margot Louise

    2006-01-01

    Bei Patientinnen mit chronischer Nebennierenrindeninsuffizienz liegt - neben dem Mangel an Glukokortikoiden und Mineralokortikoiden - ein Defizit an adrenalen Androgenen, nämlich Dehydroepiandrosteron (DHEA) und seinem Sulfatester DHEA-S vor. Obwohl DHEA und DHEA-S mengenmäßig die bedeutendsten Hormone der menschlichen Nebennierenrinde sind, gehören sie noch nicht zur standardisierten Substitutionstherapie bei Ausfall der Nebennierenrinde. In Untersuchungen der letzten Jahre konnte jedoch wie...

  19. Detection of different hazards by means of mine surveying documents and mining charts. Erkennen verschiedener Gefahren aus dem Bergmaennischen Risswerk

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leonhardt, J. (Bergbau-Forschung GmbH - Forschungsinstitut des Steinkohlenbergbauvereins, Essen (Germany, F.R.). Hauptabteilung Markscheidewesen und Gebirgsschlagverhuetung)

    1989-05-01

    The author reports a development project annual at removing the factor of human failure in the detection of hazards as for as possible by rendering the detection process proper more objective. This concerns in particular, those hazards which cannot be detected immediately in the pit. For their detection, mine surveying documents and mining charts need to be consulted. The project looked into hazards which were grouped into hazards resulting from subterranean water, fire areas or from zones with increased pressure for which models were developed, EDP programmes produced and tested, and hazard detection criteria determined. The methodology for data acquisition from mining surveying documents was defined and tested under practical conditions. (MOS).

  20. Speed adjustment of blowers in refrigeration engineering. Exemplary applications; Verfahren der Drehzahlveraenderung von Ventilatoren in der Kaeltetechnik. Beispiel verschiedener Anwendungsfaelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albig, J. [Ziehl-Abegg AG, Kuenzelsau (Germany)

    2007-02-15

    Apart from the motor performance, also the investment cost of speed adjustment systems decide the economic efficiency of blowers. The blower performance itself is left out of account in this investigation. The most common control strategies are investigated, i.e. voltage control, frequence control, and EC technology. (orig.)

  1. Optimizing the use of biological indicators for detection of significant pollutant types. Optimierung verschiedener Bioindikationsverfahren zur Erfassung wichtiger Immissionstypen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zimmermann, R.D.

    1982-04-14

    Bioindication methods to determine the different pollutant types have been compared using the accumulation indicators Halian ryegrass (cloned material) and pine (Picea abies) and the sensitive indicator species tobacco (Nicotiana tabacum), gladiolus (G. hybridus), tulip (T. gesneriana), leek (A. porrum), clover (T. pratense), alfalfa (M. sativa), spinach (S. oleracea), petunia (P. hybrida), pelargonium (P. zonale), French marigold (T. patula), salvia (S. splendens) and ipomoea (I. purpurea). Field tests were carried out on 15 different sites in Bavaria. By means of the accumulation indicators, inorganic pollutants (S, F, Cl, Pb, Cd, Zn) were to be determined by analyses of the plant material. In the sensitive indicator plants, growth and flowering were studied with regard to external damage. In tobacco plants, also the physiological parameters and the total nitrogen concentration were determined. The following recommendations can be made for region with unknown pollutant levels: Accumulation indicators can be used in large areas; they yield valid information in case of high pollutant levels and react in a highly differentiated manner to site-specific pollutant levels already within the normal concentration range. Sensitive indicators are of use only in the direct vicinity of large-scale pollution sources. They have a signal function and may warn of high air pollution levels.

  2. F0F1-ATP-Synthase aus Escherichia coli: Untersuchung verschiedener Proteinsysteme mit ESR-Spektroskopie

    OpenAIRE

    Kraft, Gerhard

    1999-01-01

    Das Enzym F0F1-ATP-Synthase katalysiert die Phosphorylierung von ADP zu ATP unter Ausnutzung des durch die Atmungskette entstehenden Protonengradienten an Membranen. Hierbei pumpt der membranintegrale F0-Teil des Proteins Protonen durch die Membran und induziert die ATP-Synthese, welche auf dem peripheren, wasserlöslichen F1-Teil des Proteins (F1-ATPase) stattfindet. F0 besteht aus drei Proteinuntereinheiten der Stöchiometrie a b_2 c_9-12, während F1 aus fünf Untereinheiten der Stöchiometrie ...

  3. Identifying the influential factors in corrosive processes on the LP shaft of the Elverlingsen E4 turbogenerator set during unit shutdown procedures

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seipp, H.G.; Leidich, F.U. [ALSTOM Power Support GmbH, Mannheim (Germany); Freund, E. [Mark-E AG, Elverlingsen Power Plant (Germany)

    2003-07-01

    Overhauls repeatedly revealed cracks on the grooves of blade suspensions on LP turbine rotors in various turbo-generator sets. Some of these cracks caused costly repairs. Without exception, the starting points of the cracks were identified to be in areas affected by shallow pitting corrosion. In many cases, the same phenomena were found in units which underwent frequent hot and cold start-ups. In order to avoid corrosive attacks on the LP turbine during operational standstills, the shutdown procedures for the unit 4 in Elverlingsen were modified. (orig.) [German] An den Nuten der Schaufelaufhaengungen an ND-Turbinenlaeufern verschiedener Turbogruppen wurden bei Revisionen Risse gefunden, die teilweise aufwaendige Sanierungsmassnahmen zur Folge hatten. Die Rissausgaenge lagen ausnahmslos im Bereich von Muldenkorrosionsangriffen. Besonders haeufig traten diese Phaenomene bei Blockeinheiten mit haeufigen Warm- und Kaltstarts auf. Zur Vermeidung von Korrosionsangriffen an der Niederdruck-Turbine waehrend Betriebsstillstaenden wurde das Abfahren des Blockes 4 im Kraftwerk Elverlingsen modifiziert. (orig.)

  4. Photocatalytic hydrogen production on SOLECTRO {sup registered} titanium dioxide layers. Development and characterization of an efficient catalyst; Photokatalytische Wasserstoffgewinnung an SOLECTRO {sup registered} -Titandioxidschichten. Entwicklung und Charakterisierung eines geeigneten Katalysators

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saborowski, Sarah

    2010-03-03

    A catalyst for photocatalytic hydrogen production from methanol and water was developed on the basis of SOLECTRO {sup registered} titanium dioxide layers. A test facility was constructed in which several modified catalysts could be tested for this reaction. Detailed characterization of the electronic and optical characteristics of these catalysts made it possible to gain deeper insight into the processes involved in the reaction. (orig.) [German] Auf Basis der SOLECTRO {sup registered} -TiO{sub 2} -Schichten wurde ein Katalysator fuer die photokatalytische Wasserstoffdarstellung aus Methanol und Wasser entwickelt. Der Aufbau einer geeigneten Versuchsanlage ermoeglichte es, verschieden modifizierte Katalysatoren fuer diese Reaktion zu testen. Durch die ausfuehrliche Charakterisierung insbesondere der elektronischen und optischen Eigenschaften dieser Katalysatoren konnten vertiefende Erkenntnisse zu den waehrend der Reaktion ablaufenden Prozessen gewonnen werden. (orig.)

  5. Hodenbiopsie, Histologie und TESE

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bergmann M

    2007-01-01

    Full Text Available Die Spermatogenese erfolgt in den Keimtubuli, die aus einer Lamina propria und dem Keimepithel bestehen. Das Keimepithel besteht aus Keimzellen und somatischen Sertoli-Zellen. Sertoli-Zellen triggern die Spermatogenese über die hormonellen Stimuli von FSH und Androgenen und bilden die Blut-Hoden-Schranke, die Spermatozyten und Spermatiden vor dem körpereigenen Immunsystem schützt und so eine Autoimmunreaktion verhindert. Die Spermatogenese umfaßt die Proliferation der Spermatogonien, die Meiose der Spermatozyten und die Differenzierung der Spermatiden in Spermatozoen (Spermiogenese. Man unterscheidet I–VI verschiedene Assoziationen von Keimzellen – "Stadien der Spermatogenese" –, die in einem "multi-stage arrangement" in der Längsachse der Keimtubuli angeordnet sind. Verschiedene Spermatogenesedefekte in benachbarten Keimtubuli: "Bunte Atrophie" ist assoziiert mit Differenzierungsdefiziten der Sertoli-Zellen. Biopsien sollten in Bouinscher Lösung fixiert werden. Die Diagnose des Carcinoma in situ erfolgt durch den immunhistochemischen Nachweis der plazentalen alkalischen Phosphatase, die ausschließlich von den CISZellen exprimiert wird. Die histologische Evaluierung erfolgt über ein "score count"-Verfahren und die Applikation moderner histologischer Techniken zum Protein- und mRNA-Nachweis. Der sonographische Befund einer Mikrolithiasis korreliert histologisch mit dem Auftreten intratubulärer sphärischer Konkremente, einer Verdickung der Lamina propria und eines Tubulusschattens. Er ist nicht spezifisch für CIS/TIN, korreliert aber mit CIS/TIN in einem kleinen Subkollektiv von Patienten und bestätigt das erhöhte Risiko infertiler Patienten, einen Hodentumor zu entwickeln. Bei Klinefelter- Patienten besteht die Chance einer fokalen spermatogenetischen Restfunktion, die die Möglichkeit einer TESE/ICSI-Therapie eröffnet. Die Hodenbiopsie sollte nur unter Einhaltung strikter Kriterien für Indikation und histologische Evaluation in

  6. Thermografic measurement of crack initiation and propagation at thin sheet joints; Rissentstehung thermometrisch ermitteln. Zerstoerungsfreie Bestimmung der Rissinitiierung in mechanisch gefuegten und widerstandpunktgeschweissten Verbindungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bathke, W.; Stahlfeld, G. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany). Fachgruppe V.5 - Sicherheit in der Fuegetechnik

    2000-07-01

    This contribution demonstrates how a thermometric procedure might be applied to determine crack initiation during fatigue testing of joints at steel sheets. The procedure is based on the measurement of the temperature increase which is produced by the heat at the respective joint caused by deformation energy. Such investigations are aimed at detection of crack initiation before it becomes visible at the specimen surface. Thermografic measurements at different mechanical joints and resistance welded spots are compared and various applications are suggested. (orig.) [German] In diesem Beitrag wird gezeigt, wie sich ein thermometrisches Verfahren einsetzen laesst, um die Rissentstehung waehrend der Dauerschwingpruefung von Stahlblechen zu erfassen. Vergleichend werden Messungen an Proben, die durch Stanznieten, Clinchen und Widerstandspunktschweissen gefuegt wurden, gegenuebergestellt. Hierzu wird die am Fuegepunkt waehrend der Pruefung in Waerme umgewandelte Formaenderungsenergie kontinuierlich in Form der Temperaturerhoehung gemessen. Ziel dieser Untersuchungen ist es, solche Temperaturerhoehungen zur Erkennung der Rissentstehung zu verwenden, bevor der Riss die Blechoberflaeche erreicht hat und visuell erkennbar wird. Zudem werden verschiedene Anwendungsmoeglichkeiten vorgeschlagen. (orig.)

  7. Catálogo sistemático dos pólens das plantas arbóreas do brasil meridional: V - Leguminosae: Papilionatae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ortrud M. Barth

    1964-01-01

    Full Text Available In dieser Arbeit des katalogs der suedbrasilianischen Baumpollen, befasst sich der Autor mit den Papilionatae. Da sich die Mimosoideae und die Caesalpinioideae noch in Bearbeitung befinden, konnte eine Diskussion der drei unterfamilien (oder Familien noch nicht stattfinden. In Bezug auf die systematische Unterteilung der Papilionaceen, ergab sich eine weitgehende Uebereinstimmung mit der Morphologie der vorliegenden Pollenkoerner. Die Gruppe Phaseoleae enthaelt die Gattungen Mucuna, Erythrina un dioclea; die Pollen der bearbeiteten Arten sind sehr verschieden: die erstere der Gattungen besitzt sehr grosse Koerner mit je drei Colpori und netzartiger Oberflaechenstruktur; die zweite hat dreiporige Pollen, mit weitmaschiger Netzoberflaeche, und die dritte, Dioclea, ist wieder anders: sie besitzt sehr flache Pollen mit je drei Colpori, sehr dicker einzige grosse Ausnahme, hat sehr einfoermige Pollen, kann also als eine eurypalynische Gruppe angesehen werden. Dalbergieae, mit den Gattungen Andira, Dalbergia, Lonchocarpus, Machaerium, Platymiscium und Pterocarpus (und mit Dahlstedtia, als einzige grosse Ausnahme, hat sehr einforemige Pollen, kann also als stenopalynisch angesehen werden. Nur die Gattung Dahlstedtia fuegt sich nicht in diesen Rahmen ein. Eine schwache Ausnahme macht noch Pterocarpus violaceus, da diese Art Koerner mit echter Netzoberflaeche besitzt, waehrend alle andern, zwar auch mit drei Colpori, eine unechte Netzoberflaech haben; sie hat also eine "reticulate" Sexine, waehrend die andern eine "tectatereticulate" vorweisen. Die Gattungen Myrocarpus und Ormosia, der Gruppe Sophoreae, sind den Dalbergieae viel aehnlicher als irgend einer Gattung der Phaseoleae.

  8. Compressor/expander units for mobile high-efficiency fuel cell systems; Verdichter-/Expandereinheiten fuer mobile Brennstoffzellensysteme mit hohem Systemwirkungsgrad

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pischinger, S.; Schoenfelder, C.; Steidten, T. [RWTH Aachen (Germany). Lehrstuhl fuer Verbrennungskraftmaschinen

    2003-07-01

    Three mechanical compressors operated both in the compressor and the expander mode were investigated, i.e. the AIsin AMR380 roots compressor, the OA1040 Opcon screw compressor, and the G40 VW spiral compressor. In compressor mode, the screw compressor was most efficient at high pressure ratios while the roots compressor was efficient only at low pressure ratios. The spiral compressor was in between but had very low efficiency in general (66 percent). The same applies to the expander mode, where the OPCON OA1040 is efficient only at high expander pressure ratios and the roots compressor at very low pressure ratios. (orig.) [German] In diesem Vorhaben wurden zur Beurteilung verschiedener Methoden der Kathodenluftversorgung am institutseigenen Laderpruefstand verschiedene Maschinen vermessen. Dabei handelt es sich um drei mechanische Lader, die sowohl im Verdichter- als auch im Expanderbetrieb betrieben wurden: Der Rootsverdichter Aisin AMR380, der Schraubenverdichter OA1040 der Firma Opcon sowie der Spirallader G40 von VW. Im Verdichterbetrieb hat sich gezeigt, dass der Schraubenverdichter erst bei hohen Druckverhaeltnissen seine besten Wirkungsgrade erreicht, das Rootsgeblaese arbeitet dagegen nur bei kleineren Druckverhaeltnissen effizient. Der untersuchte Spirallader liegt zwar im Druckverhaeltnis zwischen den beiden anderen Aggregaten, erreicht aber aufgrund hoher mechanischer Verluste nur maessige effektive Wirkungsgrade. Als Expander betrieben zeigt der Schraubenverdichter den besten effektiven Wirkungsgrad. Das Rootsgeblaese liegt leicht dahinter, waehrend der Spirallader mit nur 66% die schlechteste Effizienz zeigt. Wie im Verdichterbetrieb erreicht der Opcon OA1040 seine besten Wirkungsgrade erst bei hohen Expanderdruckverhaeltnissen, der Rootslader dagegen bei sehr niedrigen. (orig.)

  9. MRI of the hyaline knee joint cartilage. Animal experimental and clinical studies; MRT des hyalinen Kniegelenkknorpels. Tierexperimentelle und klinische Untersuchungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adam, G. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik; Prescher, A. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Anatomie; Nolte-Ernsting, C. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik; Buehne, M. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik; Scherer, K. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Versuchstierkunde; Kuepper, W. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Versuchstierkunde; Guenther, R.W. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik

    1994-02-01

    The value of MR imaging for the detection of hyaline cartilage lesions using 2-D spin-echo and 3-D gradient-echo imaging was evaluated in an animal experiment in 10 dogs and in a clinical study in 30 patients. MR imaging findings were compared with histopathological and arthroscopy findings, respectively. Using MRI neither grade I nor grade II hyaline cartilage lesions were detectable. In the animal experiments 77% of grade III lesions and all the grade IV lesions were seen. However, in the clinical study only about the half of grade III and IV lesions were detected. 3-D gradient-echo MR imaging was superior to 2-D spin-echo imaging (p<0.001), while 3-D FLASH and 3-D FISP did not differ significantly in the detection rate (p<0.34). 3-D gradient-echo MR imaging seems to be the best method for the delineation of high grade cartilage lesions. However, early stages of cartilage degeneration are invisible even with this imaging modality. (orig.) [Deutsch] Die Wertigkeit der MRT in der Erfassung von Knorpellaesionen mit 2-D-Spin-Echo- und 3-D-Grafienten-Echo-Sequenzen wurde in einer tierexperimentellen Untersuchung an 10 Hunden sowie in einer klinischen Studie an 30 Patienten ueberprueft. Die kernspintomographischen Ergebnisse wurden mit dem pathologisch-anatomischen Befund bzw. der Arthroskopie verglichen. MR-tomographisch konnten weder Grad-I- noch Grad-II-Knorpellaesionen erfasst werden. Die Erkennbarkeitsrate der Grad-III- und -IV-Laesionen lag fuer die tierexperimentellen Untersuchungen bei 77 bzw. 100%, waehrend klinisch nur etwa 50% dieser Veraenderungen erkannt werden konnten. Dabei waren die 3-D-Gradienten-Echo-Sequenzen den 2-D-Spin-Echo-Sequenzen signifikant ueberlegen (p<0,001), waehrend sich die 3-D-Gradienten-Echo-Sequenzen FISP und FLASH nicht voneinander unterschieden (p<0,34). Derzeit muessen die 3-D-Gradienten-Echo-Sequenzen als die beste Methode zur Erfassung hoehergradiger Knorpellaesionen angesehen werden. Fruehe Stadien der Knorpelschaedigung sind

  10. Comparison of energy efficiency solutions for households applying electrical energy measurement of individual consumers - Final report; Vergleich verschiedener Effizienzloesungen mit Einzelverbrauchermessung fuer Haushalte - Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fercu, M.; Kistler, R.

    2009-12-15

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) discusses the growing demand for so-called 'Energy Feedback Systems' being experienced by numerous energy utilities. These systems allow the presentation of highly-detailed (electrical) energy consumption information to the residents of households. The aim of these systems is discussed which is to sensitize the customers and provide them with a higher level of awareness of their personal energy consumption in order to motivate them to conserve power. This short report analyses existing and near-future systems that can provide power consumption information and which can also automate the operation of household electrical devices. The report focuses on the comparison of four commercial systems available in Switzerland that conform to basic requirements. Furthermore, information on other systems is also provided.

  11. Einsatz von modifizierten Rundtränken als tiergerechte Wasserversorgung für Pekingmastenten unter Praxisbedingungen und ihr Einfluss auf Tierhygiene und verschiedene Gesundheitsparameter

    OpenAIRE

    Hirsch, Nicola

    2011-01-01

    Der Ständige Ausschuss des Europäischen Übereinkommens zum Schutz von Tieren in landwirtschaftlicher Tierhaltung fordert in seinen Empfehlungen in Bezug auf Pekingenten (1999), dass Enten, sofern sie keinen Zugang zu Badewasser haben, mit solchen Wasservorrichtungen ausreichend versorgt werden müssen, die es ihnen ermöglichen, mit dem Schnabel Wasser aufzunehmen, den Kopf mit Wasser zu bedecken und sich problemlos Wasser über den Körper zu schütten. Ferner sollten sie die Möglichkeit haben, i...

  12. Comparison of different methods of assessing the tar content of gases from wood gasification; Vergleich verschiedener Methoden zur Bestimmung des Teergehalts in Gasen aus der Holzvergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moersch, O.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen

    1998-09-01

    The authors present a method developed at the Institute of Chemical Engineering and Steam Boiler Technology (IVD) of Stuttgart University for quasi-continuous online measurement of tar concentrations in gases from biomass gasification. The method is compared with other methods in terms of time requirements, accuracy, and cost: Gravimetry, wet chemical analysis, solid phase amino-adsorption (SPA), and online process gas chromatography. The measurements were carried out on the fluidized-bed combustion system of the IVD. Wood was gasified at 800 degrees centigrade with a fuel/air ratio of 0.25. The measured tar concentrations differed widely, i.e. between 0.8 and 6.8 g per cubic metre. (orig.) [Deutsch] In dieser Arbeit wird ein am Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) entwickeltes Verfahren zur quasikontinuierlichen Online-Messung des Teergehalts im Gas aus der Biomassevergasung vorgestellt und mit anderen Methoden aus der Literatur im Hinblick auf Zeitaufwand, Genauigkeit und Kosten verglichen. Untersucht wurden dabei eine gravimetrische Methode, die nasschemische Bestimmung, das Solid-Phase-Amino Adsorptionsverfahren (SPA), sowie die Online Analyse mittels Prozess-Gaschromatograph. Die Messungen wurden an der Wirbelschichtvergasungsanlage des IVD durchgefuehrt. Vergast wurde Holz bei 800 C und einer Luftzahl von 0.25. Der mit den verschiedenen Verfahren ermittelte Teergehalt unterscheidet sich zum Teil erheblich. Es ergaben sich Werte zwischen 0.8 und 6.8 g/m{sup 3}. (orig.)

  13. Einfluss von Zidovudin und Zalcitabin auf die transkriptionelle Regulation verschiedener nukleär-kodierter mitochondrialer Proteine in einer Leberzellkarzinomzellreihe (Hep G2)

    OpenAIRE

    Danese, Giuseppe Daniele

    2014-01-01

    NRTI-UAWs werden durch mitochondriale Toxizität der NRTIs erklärt. In einer Proteomstudie zeigten sich nach AZT- o. ddC-Behandlung von Hep G2 Zellen nukleär-kodierte mitochondriale Proteine differentiell reguliert. Nach Herstellung theoretischer Zusammenhänge zwischen o.g. Proteinregulation u. NRTI-UAWs, wie Anämie, Myopathie, Laktatazidose u. PNP, wurde in dieser Arbeit die transkriptionelle Regulation von ALDOA, TUFM, PDHA1, MTHFD2, HSPE1 u. PARK7 via Real-Time-Quantitative-PCR ...

  14. Blower speed variation in refrigeration engineering and potential applications; Verschiedene Verfahren der Drehzahlveraenderung von Ventilatoren in der Kaeltetechnik mit einer Betrachtung moeglicher Anwendungsfaelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albig, J. [Ziehl-Abegg AG, Kuenzelsau (Germany)

    2006-07-01

    Various methods of blower speed control in refrigeration engineering enable user-oriented efficiency increase in axial blowers in refrigeration engineering. Apart from the motor efficiency, the economic efficiency of a blower is also determined by the investment cost of speed control systems. The blower efficiency is left out of account in this contribution. The most common control systems were compared, i.e. voltage control, frequency control and EC control. For an optimum result, the optimum system must be selected already in the planning stage. For this, the advantages and shortcomings must be known for each solution and application. Exemplary recommendations are given for various applications, and the speed control systems described are compared with regard to their efficiency and investment cost. (orig.)

  15. Low frequency electromagnetic fields in Switzerland and in Germany. Comprehensive report on various studies; Niederfrequente elektromagnetische Felder in der Schweiz und in Deutschland. Zusammenfassender Bericht verschiedener Studien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stratmann, M.; Wernli, C. [Paul Scherrer Inst., CH-5232 Villigen PSI (Switzerland); Grigat, J. P.; Eisenbrandt, H. [Technische Universitaet, D-38023 Braunschweig (Germany). Forschungsverbund Elektromagnetische Vertraeglichkeit biologischer Systeme

    1998-01-01

    The work of two research groups has been combined in this report. Both groups have concerned themselves with the occurrence and the distribution of low-frequency magnetic fields in the human environment. The initiative for the joint documentation came from the Radiation Metrology Section of the Paul Scherrer Institute. This team has investigated the general exposure on the Swiss population due to 50 Hz magnetic fields and the exposure arising from 162/3 Hz magnetic fields in the passenger area of trains. In addition, source-related measurements and frequency analyses up to 200 kHz have been undertaken. As a second group, the `Research Association: Electromagnetic tolerance of biological systems` of the Technical University of Braunschweig, under the direction of Prof. Karl Brinkmann, has participated in the preparation of this documentation. During the past years, the research association has prepared two extensive studies on the local and temporal distribution of magnetic field sources in human residential areas and has contributed its findings on the residential situation as a supplement to the treatment of the problems described here. Intentionally, the report has not been prepared as a scientific presentation, but rather as informative reading for specialists as well as for the general public. (author) 11 refs., 41 figs., 11 tabs.

  16. Influence of various base oils on friction and power loss in gears; Einfluss verschiedener Grundoele auf Reibung und Verlustleistung in Zahnradgetrieben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doleschel, A.; Michaelis, K.; Hoehn, B.R.

    2001-03-01

    The frictional behaviour of synthetic lubricants was systematically investigated in a twin disc test rig and a back-to-back gear test rig. For 22 lubricants (mineral oil, polyalfaolefin (PAO), polyglycol (PG), ester and mixtures) the coefficient of friction was measured in the twin disc test rig, dependant on pressure, oil temperature, rolling and sliding velocity. In the gear test rig pressure and velocity was varied for 9 lubricants. The mineral oil shows an estimated coefficient of friction of about {mu} >> 0.045, the synthetic lubricants have a lower coefficient of friction. In the twin disc test rig the lowest coefficient of friction with PG as low as 20% of the coefficient of mineral oil was measured, depending on the mixture of EO:PO. In the gear test rig such low coefficients of friction were not measured, but still values of 60% compared to mineral oil were obtained. Esters show in the twin disc test rig a coefficient of friction in the range of 30% to 100% of the coefficient of friction of mineral oil, in the gear test rig in the range of 60% to 100%. From these investigations a calculation method for the coefficient of friction in disc and gear contacts was derived. With these equations the power loss and efficiency of transmissions in practice, lubricated with synthetic gear oils can be evaluated. (orig.)

  17. Investigations on microfungal flora in the area of the roots of spruces exhibiting various degrees of damage. Untersuchungen der Mikropilzflora im Wurzelbereich von Fichten verschiedener Schadstufen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weber, G.

    1990-04-26

    This work investigated the microfungal flora in the area of the roots of young and old spruces damaged in varying degrees, in six sites in the nothern Black Forest during a two-year investigation period. A comparison of fungus types revealed both quantitative and qualitative differences, which became manifest above all in the mycorrhizoplane. In view of the results obtained, a correlation between the modified population structures and the trees' health status as well as a biotic disturbance in the area of the mycorrhizas seems more likely than an influence due to soil acidity. Liming measures seem to have rather a minor effect on the composition of the fungal flora in the immediate area of the roots. (orig./MG).

  18. Erfassung von Bodenerosion in der Schweiz : vergleichende Anwendung verschiedener Methoden und Beurteilung ihrer Eignung für den Vollzug der Bodenschutzgesetzgebung

    OpenAIRE

    Ogermann, P.; B. Hebel; V. Prasuhn; Weisshaidinger, R.

    2006-01-01

    In der Schweiz existiert eine umfassende Gesetzgebung für den Schutz der Ackerflächen vor Bodenerosion durch Wasser. Es fehlen aber einheitliche, verbindliche Vorgaben sowie ein für die ganze Schweiz validiertes Verfahren für den Vollzug dieser gesetzlichen Regelungen durch die Kantone. Im Artikel werden unterschiedliche Methoden zur Erfassung der Bodenerosion in zwei Untersuchungsgebieten vergleichend angewendet. Drei angewendete Modellansätze (Allgemeine Bodenabtragsgleich...

  19. X-ray-induced DNA double-strand breaks after angiographic examinations of different anatomic regions; Strahleninduzierte DNA-Doppelstrangbrueche nach Angiografien verschiedener Koerperregionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuefner, M.A.; Schwab, S.A.; Azoulay, S.; Heckmann, M.; Heinrich, M.C.; Uder, M. [Universitaetsklinikum Erlangen (Germany). Radiologisches Inst.; Grudzenski, S.; Lobrich, M. [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Strahlenbiologie und DNA-Reparatur

    2009-04-15

    Purpose: The aim of this study was to investigate DNA double-strand breaks (DSBs) in blood lymphocytes as markers of the biological radiation effects in angiography patients. Materials and Methods: The method is based on the phosphorylation of the histone variant H 2AX ({gamma}-H2AX) after formation of DSBs. Blood samples were collected before and up to 24 hours after exposure of 31 patients undergoing angiographies of different body regions. Blood lymphocytes were isolated, fixed, and stained with a specific {gamma}-H2AX antibody. Distinct foci representing DSBs were enumerated using fluorescence microscopy. Additional in-vitro experiments (10 - 100 mGy) were performed for evaluation of DBS repair. Results: 15 minutes after the end of fluoroscopy values between 0.01 and 1.50 DSBs per cell were obtained. The DNA damage level normalized to the dose area product was 0.099 (cardiac angiographies), 0.053 (abdominal angiographies), 0.023 (pelvic/leg angiographies) and 0.004 excess foci/cell/mGym{sup 2} (cerebrovascular angiographies). A linear correlation was found between {gamma}-H2AX foci levels and the dose area product (abdomen: R2 = 0.96; pelvis/legs: R2 = 0.71). In-vivo on average 46 % of DSBs disappeared within 1 hour and 70 % within 2.5 hours. Conclusion: {gamma}-H2AX immunofluorescence microscopy is a sensitive and reliable method for the determination of X-ray-induced DSBs during angiography. The DNA damage level depends on the dose, the exposed anatomic region, and the duration/fractionation of the X-ray exposure. (orig.)

  20. Hat das humane Wachtumshormon (hGH eine Relevanz in der Kontrolle der penilen Erektion?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ückert St

    2003-01-01

    Full Text Available Allgemeines: Schon seit langem wird die Frage einer Beteiligung des Hypophysenhormons Human Growth Hormone (Wachstumshormon, hGH, GH an der Kontrolle der sexuellen Maturation und der Reproduktionsfunktion des Menschen diskutiert. Die Symptome eines GH-Defizits beim Mann sind u. a. allgemeine Antriebslosigkeit, Oligo- oder Azoospermie, eine Verminderung der Libido sowie eine Beeinträchtigung der normalen Erektionsfähigkeit. Es wird vermutet, daß die biologischen Effekte des GH eine durch das Somatomedin Insulin-like Growth Factor 1 (IGF-1 vermittelte Stimulation der Produktion von Stickoxid (NO durch die endotheliale und neuronale Form des Enzyms NO-Synthase einschließen. So konnte gezeigt werden, daß physiologische Konzentrationen von GH den adrenergen Tonus isolierter Streifenpräparate humaner Schwellkörpermuskulatur antagonisieren und den Gewebegehalt des Second Messengers cGMP erhöhen. Im Rahmen dieser Studie haben wir in einem Kollektiv gesunder Männer und in einer Gruppe von Patienten mit erektiler Dysfunktion (ED die systemischen und cavernösen Serumkonzentrationen von GH während verschiedener peniler Funktionszustände, d. h. verschiedener Stadien der sexuellen Erregung, untersucht. Methoden: 35 gesunden männlichen Probanden und 45 Patienten mit einer ED organogener oder psychogener Genese wurden während der penilen Flakzidität, Tumeszenz, Rigidität - dieses Stadium wurde nur von den Gesunden erreicht - und Detumeszenz zeitgleich Blutproben aus einer Cubitalvene und dem Corpus cavernosum penis entnommen. Tumeszenz und Rigidität wurden durch visuelle und taktile Stimulation ausgelöst. Die Quantifizierung von GH in Aliquots der Serumfraktionen erfolgte mit immunradiometrischen Methoden (IRMA. Ergebnisse: In der Gruppe der gesunden Männer stieg die mittlere systemische und cavernöse Serumkonzentration von GH während der Tumeszenz an, während in den Phasen der Rigidität und Detumeszenz eine Abnahme registriert wurde

  1. Evaluation of retrofitting concepts and municipal sponsoring in Vienna; Bauphysikalische, oekologische und oekonomische Bewertung von gefoerderten Sanierungskonzepten in Wien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Korjenic, Azra [Institut fuer Hochbau und Technologie, Zentrum fuer Bauphysik und Bauakustik, TU Wien (Austria); Mahdavi, Ardeshir [Institut fuer Architekturwissenschaften, Abt. Bauphysik und Bauoekologie, TU Wien (Austria); Bitzinger, Friedrich

    2009-06-15

    Major energy Europe, mostly large-area building retrofit measures have been targeted; in Vienna a gradual thermal improvement of the building stock has been practiced. Thereby, a number of different instruments and programs have been promoted by the regional government. In the present contribution, a number of such programs are compared and evaluated based on the demonstrative case of a concrete example. Thereby, multiple related issues were addressed: energy efficiency, retrofit expenses, burden for the building owners and tenants, and burden for the funding agency (Municipal of Vienna). The results suggest: - the main beneficiary of retrofit programs are typically the tenants. The landlords benefit indirectly due to the appreciation of property value; - there is a certain lack of willingness on the side of the occupants toward thermal building retrofit measures; - achieving passive house standard in the course of retrofit measures cause significant additional costs; - permissible (fundable) maximum total retrofit expenses has been set too low. [German] In diesem Beitrag wird die Nachhaltigkeit von Gebaeudesanierungen untersucht, wobei die Reduzierung des Energieverbrauchs das oberste Ziel ist, was mit bis zu 80 % erreicht werden kann. Waehrend in anderen Grossstaedten Europas das Konzept der Flaechensanierung praktiziert wurde und wird, wird in Wien die ''sanfte Sanierung'' propagiert und auch gefoerdert. Die Stadt Wien hat dafuer verschiedene Sanierungskonzepte bei der Hand. In dieser Untersuchung werden die verschiedenen gefoerderten Sanierungskonzepte anhand eines realen Beispiels gezeigt und rechnerisch ueberprueft. Ein Vergleich der verschiedenen Konzepte beleuchtet die einzelnen Punkte der Sanierung: Energieeffizienz, Sanierungskosten, Belastung fuer den Eigentuemer bzw. Mieter der Wohnungen und Belastung fuer den Foerdergeber (Land Wien). Die Ergebnisse ausgefuehrter Sanierungskonzepte brachten folgende Erkenntnisse bzw

  2. Radioprotection of normal tissue cells

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maier, Patrick; Wenz, Frederik; Herskind, Carsten [Heidelberg University, Department of Radiation Oncology Universitaetsmedizin Mannheim, Medical Faculty Mannheim, Mannheim (Germany)

    2014-08-15

    Improvements of radiotherapy in combination with surgery and systemic therapy have resulted in increased survival rates of tumor patients. However, radiation-induced normal tissue toxicity is still dose limiting. Several strategies have been pursued with the goal to develop substances which may prevent or reduce damage to normal tissue. Drugs applied before radiotherapy are called radioprotectors; those given after radiotherapy to reduce long-term effects are radiomitigators. Despite more than 50 years of research, until now only two substances, amifostine and palifermin, have overcome all obstacles of clinical approval and are applied during radiotherapy of head and neck cancer or total body irradiation, respectively. However, better understanding of the cellular pathways involved in radiation response has allowed the development of several highly promising drugs functioning as scavengers of reactive oxygen species or targeting specific molecules involved in regulation of cell death pathways or cell cycle arrest. The present review describes the major targets for radioprotectors or radiomitigators currently tested in clinical trials. (orig.) [German] Verbesserungen in der Radiotherapie in Kombination mit Chirurgie und Chemotherapie fuehrten zu erhoehten Ueberlebensraten von Tumorpatienten. Trotzdem sind Strahlenfolgen am Normalgewebe weiterhin dosislimitierend. Verschiedene Ansaetze wurden verfolgt, um Substanzen zu entwickeln, die Normalgewebstoxizitaeten verhindern oder verringern. Medikamente, die vor der Radiotherapie verabreicht werden, heissen Radioprotektoren, solche die danach gegeben werden, um langfristige Effekte zu reduzieren, Radiomitigatoren. Trotz mehr als 50 Jahre Forschung ueberwanden nur zwei Substanzen, Amifostin und Palifermin, alle Huerden der klinischen Pruefung und sind fuer die Anwendung waehrend der Radiotherapie von Kopf-Hals-Tumoren bzw. bei Ganzkoerperbestrahlung zugelassen. Jedoch erlaubte das bessere Verstaendnis der Signalwege

  3. Dynamic contrast-enhanced MRI for the evaluation of bone marrow microcirculation in hematologic malignancies before and during thalidomide therapy; Dynamische kontrastverstaerkte MRT zur Beurteilung der Knochenmarksmikrozirkulation bei malignen haematologischen Erkrankungen vor und waehrend einer Thalidomidtherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scherer, A.; Wittsack, H.J.; Engelbrecht, V.; Moedder, U. [Duesseldorf Univ. (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Strupp, C.; Germing, U.; Gattermann, N.; Haas, R. [Duesseldorf Univ. (Germany). Klinik fuer Haematologie, Onkologie und klinische Immunologie; Willers, R. [Duesseldorf Univ. (Germany). Universitaetsrechenzentrum

    2002-03-01

    Purpose. The aim of the study was to measure microcirculation parameters by dynamic contrast-enhanced MRI (d-MRI) and to evaluate the anti-angiogentic effects during treatment with thalidomide in different hematologic malignancies. Methods. In 20 healthy normal persons, 20 patients with myelodysplastic syndromes (MDS), 10 patients with multiple myeloma (MM) and 10 with myelofibrosis (MF) a fast gradient echo sequence (Turbo fast low angle shot 2D) with a pump controlled bolus infusion of gadolinium-DTPA was performed before and in 18 of these after beginning (average of 4,3 months) of a thalidomide therapy. Two pharmacokinetic parameters - the amplitude and exchange-rate-constant - were calculated and a statistical comparison of these values between healthy persons and patients as well as a correlation with the clinical course was executed. Results. Compared with the normal controls the patients showed a higher amplitude (normal persons 14.4{+-}5.2, MDS 24.8{+-}8.1, MF 35.9{+-}4.3, MM 23.4{+-}3.6) and exchange-rate-constant (normal persons 0.124{+-}0.042, MDS 0.136{+-}0.036, MF 0.144{+-}0.068, MM 0.131{+-}0.034). In the d-MRI-follow-up examinations a signficant (p<0.005) reduction of the amplitude and exchange rate constant values was evident in 14 of 18 patients undergoing a thalidomide therapy. Clinically all of these patients showed a therapy responding with complete or partial diseases remission. Conclusions. In patients with hematologic malignancies significantly higher d-MRI-microcirculation parameters of the lumbar spine can be demonstrated than in normal persons. During anti-angiogenetic treatment with thalidomide a decrease of these values was observed in case of a responding to therapy. (orig.) [German] Fragestellung. Unser Ziel war die Beurteilung der Mikrovaskularisation und des antiangiogenetischen Effektes einer Thalidomidtherapie mittels dynamischer kontrastverstaerkter MRT (d-MRT) bei unterschiedlichen haematologischen Erkrankungen. Methodik. Bei 20 Normalpersonen, 20 Patienten mit Myelodysplastischen Syndromen (MDS), 10 Patienten mit Osteomyelofibrose (OMF) und 10 Patienten mit Multiplem Myelom (MM) wurde eine schnelle Gradientenechosequenz (Turbo fast low angle shot 2D) mit pumpengesteuerter Gd-DTPA-Applikation vor und bei 18 davon durchschnittlich 4,3 Monate nach Therapiebeginn mit Thalidomid durchgefuehrt. Zwei Perfusionsparameter (Amplitude und Austauschratenkonstante) wurden berechnet und es erfolgten ein statistischer Vergleich der Werte zwischen Probanden und Patienten sowie eine Korrelation der klinischen Verlaufsparameter der Patienten mit den d-MRT-Ergebnissen. Ergebnisse. Bei den Patienten wurden im Vergleich zu den Normalpersonen durchschnittlich hoehere Amplituden (Normalpersonen 14,4{+-}5,2; MDS 24,8{+-}8,1; OMF 35,9{+-}4,3; MM 23,4{+-}3,6) und Austauschratenkonstanten (Normalpersonen 0,124{+-}0,042; MDS 0,136{+-}0,036; OMF 0,144{+-}0,068; MM 0,131{+-}0,034) gemessen. Bei 14 von 18 im Verlauf untersuchten Patienten konnte eine signifikante (p<0,005) Reduktion der Perfusionsparameter in der d-MRT unter Thalidomidtherapie nachgewiesen werden. Klinisch zeigten saemtliche dieser Patienten eine Krankheitsremission. Schlussfolgerungen. Bei den untersuchten haematologischen Erkrankungen liegen im Vergleich zu Normalpersonen signifikant hoehere d-MRT-Perfusionsparameter der Lendenwirbelsaeule vor. Unter antiangiogenetischer Therapie mit Thalidomid kommt es im Falle eines Therapieansprechens zum Abfall dieser Werte. (orig.)

  4. Baltic 2 offshore wind farm. Challenges and solutions during design and erection of a 288 MW offshore wind power plant; Baltic 2 Offshore Windpark. Herausforderungen und Loesungen waehrend der Design- und Errichtungsphase eines 288 MW Offshore-Windkraftwerks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stamatelopoulos, Georg-Nikolaus; Kansy, Stefan [EnBW Energie Baden-Wuerttemberg AG, Stuttgart (Germany); Hannibal, John Michael [Siemens AG, Hamburg (Germany). Wind Power and Renewables Div.; Frettloehr, Bjoern [EnBW Energie Baden-Wuerttemberg AG, Hamburg (Germany). Wind und Maritime Technik

    2015-05-01

    Offshore wind offers a great potential for reliable power supply with markedly less future costs. However, offshore also means special requirements related to transport and installation at sea. Even if these requirements alone are very stringent, they are not the only ones that apply. Meeting these challenges requires project organisation comparable to other major projects.

  5. CDF modeling of flow and transport processes in the reactor core of a modular high temperature reactor during an air ingress accident; CFD-Modellierung der Stroemungs- und Transportprozesse im Reaktorkern eines modularen Hochtemperaturreaktors waehrend eines Lufteinbruchstoerfalls

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baggemann, Johannes

    2015-05-22

    Generation IV of reactor design is supposed to include inherent safety systems that allow accident management using passive processes (without external energy). The VTR (very high temperature reactor) is graphite moderated with helium cooling. The design concept assumes that in any operational situation the after heat is removed by thermal conduction and radiation. Air ingress is beyond-design accident assuming a leak in the primary circuit triggering oxygen reaction with the hot graphite that could damage the barriers for fission product release. Using 3D CFD (computational fluid dynamics) codes the air ingress scenario is simulated, the flow and transport processes in the reactor core are analyzed. For validation of the modeling heat transport processes were investigated in specific test facilities.

  6. Measurement and correction of the working points during the energy ramp at the stretcher ring of ELSA; Messung und Korrektur der Arbeitspunkte waehrend der Energierampe am Stretcherring von ELSA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eberhartdt, Maren

    2010-12-15

    At the electron stretcher accelerator ELSA of Bonn University, an external beam is supplied to hadron physics experiments. In order to correct dynamic effects caused by eddy currents induced during the fast energy ramp, the transversal tunes have to be measured in situ with high precision. These measurements are based on the excitation of coherent oscillations generated by a pulsed kicker magnet. Horizontal oscillations were excited using one of the injection kicker magnets. Since its installation a newly designed kicker magnet enables measurements in the vertical plane as well. Oscillation frequencies are derived from a fast Fourier transform of the demodulated BPM signals, showing a well pronounced peak at the tune frequency. Using this technique, tune shifts were measured and corrected successfully. Measurement and correction of coherent longitudinal oscillations is feasible as well, utilizing a quite similar technique. Coherent oscillations are excited by a phase jump of the acceleration voltage using an electrical phase shifter in the reference RF signal path. (orig.)

  7. Results of vegetation research and comparative soil-chemical investigations to determine alterations due to pollution during the last decades. Ergebnisse vegetationskundlicher und bodenchemischer Vergleichsuntersuchungen zur Feststellung immissionsbedingter Veraenderungen waehrend der letzten Jahrzehnte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rost-Siebert, K.

    1988-01-01

    The study was to elucidate whether modifications are recognizable in the spectrum of species of the ground cover of different forest populations which could be interpreted as the consequence of the input of substances during the last decades. In view of the pollution situation, an increase in both acid and nitrogen indicators had been expected. In absolute terms this held up well in several recording groups, but the portion of acid indicators has risen, above all, in such vegetation units where these were already dominant, whereas nitrogen indicators were added both in sites poor in N (i.e. +- strongly acid ones) and, to a lesser extent, also in sites rich in N. At the same time the total numbers of species, and thereby the sums of evaluation, have predominantly gone up. In richer sites, a possible acidification of the soil will become manifest rather as a decrease in base indicators than as an increase in indicators of acid soil.

  8. Radiographic, MR or ultrasound contrast media in pregnant or breast-feeding women. What are the key issues?; Roentgen-, MR- oder Ultraschallkontrastmittel waehrend der Schwangerschaft oder Stillzeit. Was ist zu beachten?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Froehlich, J.M. [Guerbet AG, Zurich (Switzerland); Kubik-Huch, Rahel A. [Kantonsspital Baden AG, Baden (Switzerland). Inst. fuer Radiologie

    2013-01-15

    The use and the safety of radiographic, MR- or ultrasound contrast media in the diagnostic work-up of pregnant or lactating patients is a frequently discussed question. As only sparse clinical data is available, a careful benefit-risk assessment must contain physico-chemical properties, preclinical data including teratogeneity and embryotoxicity, as well as maternal and foetal exposure. With consideration to the individual risks, iodinated contrast media, macrocyclic MR contrast media with increased stability or sulphur hexafluoride ultrasound contrast media may, if clinically justified, be administered in the smallest possible doses throughout pregnancy. After parental administration of an iodinated contrast medium after the 12th week of pregnancy, the neonate's thyroidal function should be checked during the first week after birth. After parental administration of iodinated, stable macrocyclic, gadolinium or ultrasound contrast media, lactation can be continued normally. In any case, contrast media should be used with caution and only if the benefits outweigh the risk. (orig.)

  9. A study to investigate the fluid properties of fuel-vapour/air-mixtures of an automotive fuel system during refuelling. Determination of air-content, density and dynamic viscosity of the vapour-mixture in the venting of automotive fuel tanks during refuelling; Untersuchungen zur Bestimmung der Fluideigenschaften von Kraftstoffdampf-Luft-Gemischen von Kraftfahrzeuganlagen waehrend der Betankung. Bestimmung des Luftanteils, der Dichte und der dynamischen Viskositaet des Gasgemisches in der Entlueftung eines Kraftfahrzeugtanks waehrend der Betankung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geurtz, Heinz-Juergen [Porsche AG, Weissach (Germany)

    2011-09-15

    This study investigates the methods of calculating the fluid-dynamic properties of fuel-vapour/air-mixtures. It aims to determine models for the calculation of the dynamic viscosity and density of these fuel-vapour/air-mixtures. For this purpose, fuels were analyzed. The data received were collected in a database which was complemented with the temperature-dependent vapour-pressures and dynamic viscosity-properties. Experiments were conducted in order to determine the air-content in the vapour venting from a fuel system during refueling. Based on these data conclusions can be drawn on the composition of the liquid fuel, which allows the assessment of the fuel-vapour and its properties. The results received were subsequently used to develop parametric models for the calculation of the average molecular weight, density and dynamic viscosity of fuel-vapour/air-mixtures. (orig.)

  10. Innovations for glazing of buildings; Innovationen fuer die Verglasung von Gebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wittwer, V. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme, Freiburg (Germany). Abt. Thermische und Optische Systeme

    1998-02-01

    There are two main aspects in the development of new glazing. On the one hand, windows with extremely low thermal conductivity are wanted. On the other hand, solar irradiation should contribute to thermal gains during the heating season. A large number of different coatings and window systems is suited for many different applications. In particular for the prevention of overheating in the summer, there is a huge interest in glazing regulating the irradiation itself without additional mechanical devices. Indeed, innovations have sprung using several of these ideas. (orig.) [Deutsch] Bei der Entwicklung neuer Verglasungen spielen zwei Gesichtspunkte eine hervorragende Rolle. Zum einen ist man an Fenstern mit sehr geringen Waermeverlusten interessiert. Zum anderen soll aber auch die solare Einstrahlung waehrend der Heizperiode zu thermischen Gewinnen beitragen. Die Vielfalt der einsetzbaren Beschichtungen und Fenstersysteme ermoeglicht eine breite Palette von Anwendungsmoeglichkeiten. Insbesondere um Ueberhitzungsprobleme im Sommer auszuschliessen, ist man an Verglasungen interessiert, die die Einstrahlung selber, d.h. ohne mechanische Zusaetze, regeln. Tatsaechlich fuehren hierfuer verschiedene Ansaetze zu Neuentwicklungen. (orig.)

  11. From monopoly to competition; Vom Monopol zum Wettbewerb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hefekaeuser, H.W. [Deutsche Telekom AG, Bonn (Germany). Bereich Regulierungsstrategie, Wettbewerbs- und Preispolitik

    1997-08-11

    The power industry and the telecommunication industry have much in common. For example, both are considered key elements in securing Germany`s competitive position. On the other hands, their political boundary conditions are quite different. While regional monopolies still exist in electric power supply, the telecommunication sector has recently been restructured. There are many competitors, both on the service level and on the network level. In cooperation with experienced international carriers, public utilities and their telecommunication daughters are making much of their competitive strength. (orig./RHM) [Deutsch] Die Energiewirtschaft und der Telekommunikationssektor haben eine Reihe von Gemeinsamkeiten. Beide gelten als wichtiger Standortfaktor. Die heutige ordnungspolitische Situation in den beiden Wirtschaftssektoren ist voellig verschieden. Waehrend in der deutschen Energiewirtschaft nach wie vor regionale Monopole bestehen, ist in der Telekommunikation die monopolistische Marktstruktur Geschichte. Sowohl bei den Diensten als auch auf der Netzebene gibt es zahlreiche Wettbewerber. Besonders fuer die deutschen Energieversorger ist - angesichts stagnierender Stammaerkte und finanzieller Ressourcen - die Telekommunikation als Wachstumsmarkt Nr. 1, besonders attraktiv. Im Buendnis mit wettbewerbserfahrenen internationalen Carrieren sorgen die Elektrizitaetsversorgungsunternehmen (EVU) mit ihren Telekommunikations(TK)-Toechtern fuer erheblichen Wettbewerbsdruck. (orig./RHM)

  12. Looking into the causes of deformation processes: The example of an industrial-scale turbine; Ursachenerforschung bei Deformationsprozessen am Beispiel einer Grossturbine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeufer, A. [Hannover Univ. (Germany). Geodaetisches Inst.

    1996-12-31

    While quasistatic and kinematic methods for analysis and interpretation of deformation processes reached technical maturity long ago, dynamic models are still in the early development phase. Starting from an outline of the current state of knowledge and a proposal on the definition `Dynamic models`, two fundamentally different dynamic model approaches are described and discussed, i.e. input-output models and state models. Input-output models are discussed in some detail, and the results of such a model when applied to investigations of the deformation characteristics of an industria-scale turbine are presented. (orig.) [Deutsch] Waehrend im Bereich der s.g. quasi-statischen und kinematischen Verfahrensentwicklung zur Analyse und Interpretation von Deformationsprozessen nur noch wenige Verfeinerungen zu erwarten sind, steht man bei der Bereitstellung praxisreifer dynamischer Modelle noch weitestgehend am Anfang einer vielversprechenden Entwicklungsphase. Ausgehend von einem kurzen Ueberblick zum aktuellen Entwicklungsstand und einem Vorschlag zur Definition `Dynamischer Modelle` werden zwei grundsaetzlich verschiedene dynamische Modellansaetze - die Ein-Ausgangs-Modelle und Zustandsmodelle - beschrieben und bezueglich ihrer Vor- und Nachteile diskutiert. Nach einer tiefgruendigeren Behandlung von Ein-Ausgangs-Modellen folgen Ergebnisse der Anwendung eines solchen Modellansatzes zur Untersuchung des Deformationsverhaltens einer Grossturbine. (orig.)

  13. Biosorption of heavy metals under anaerobic conditions. Final report; Biosorption von Schwermetallen unter anaeroben Bedingungen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kreikenbohm, R.

    1996-12-31

    The precipitation of heavy metals as hydroxides is the standard technique for the decontamination of waste water streams polluted by these elements. On the other side, progress in research has been made concerning the biosorption onto dead biomass and bioprecipitation supported by physiologically active bacteria. As the aim of this study, a flexible strategy has been envisaged cleaning a waste water with definite heavy metal load underlying the process mentioned above. Suitable bacteria were enriched and the process was tested in a technical plant. As result, a very high efficiency of heavy metal elimination has been found. The field of application covered by the acquired process is identical with the whole range of the waste water streams polluted by heavy metals. In addition, a second stage may be necessary if there are any further contaminants to be removed. (orig.) [Deutsch] Bei der Reinigung von schwermetallhaltigen Abwaessern ist der derzeitige Stand der Technik gegeben durch die Neutralisationsfaellung als Hydroxide, waehrend in der Forschung damit begonnen wurde, Biosorption an devitaler Biomasse oder Biopraezipitation durch physiologisch aktive Bakterien zu untersuchen. Ziel des Vorhabens war die Ermittlung einer flexiblen Strategie fuer die Prozessfuehrung zur Abwasserreinigung bei vorgegebener Schadstoffbelastung auf der Basis des zuletzt genannten Prozesses. Dazu wurden geeignete Bakterien angereichert und das Verfahren in einer Technikumsanlage erprobt. Als Ergebnis wurde bei Zufuhr verschiedener Industrieabwaesser eine sehr hohe Effizienz in der Schwermetallelimination gefunden. Das Anwendungsgebiet des erarbeiteten Verfahrens erstreckt sich auf eine Vielzahl schwermetallbelasteter Abwaesser, wobei - je nach Art der weiteren Inhaltsstoffe - eine zusaetzliche Reinigungsstufe vor- oder nachgeschaltet werden muss. (orig.)

  14. Radiation recall dermatitis after docetaxel chemotherapy. Treatment by antioxidant ointment

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duncker-Rohr, Viola; Freund, Ulrich; Momm, Felix [Ortenau-Klinikum Offenburg-Gengenbach Lehrkrankenhaus der Albert-Ludwigs-Universitaet Freiburg i. Br., Radio-Onkologie, Offenburg (Germany)

    2014-05-15

    Radiation recall dermatitis (RRD) is an acute skin toxicity caused by different anticancer or antibiotic drugs within a former completely healed irradiation field. Predictive factors for RRD are not known and its mechanisms are not completely understood. A case of RRD induced by docetaxel and successfully treated by an antioxidant ointment (Mapisal {sup registered}) is presented here. Such an ointment might be useful not only in RRD therapy, but also in the treatment of high-grade dermatitis induced by radiotherapy and thus may contribute to the improvement of patients' quality of life and to the scheduled completion of cancer therapies. (orig.) [German] Die Strahlen-Recall-Dermatitis (RRD) ist eine akute Hauttoxizitaet, die durch verschiedene Chemotherapeutika oder Antibiotika innerhalb eines frueheren, komplett abgeheilten Bestrahlungsfelds hervorgerufen wird. Praediktive Faktoren fuer die RRD sind nicht bekannt und ihr Mechanismus ist nicht vollstaendig geklaert. Es wird ein Fallbericht einer durch Docetaxel induzierten RRD dargestellt, die erfolgreich mit einer antioxidativen Salbe (Mapisal {sup registered}) behandelt wurde. Solche Salben koennten nicht nur zur Therapie der RRD, sondern auch bei der Behandlung einer akuten Dermatitis waehrend der Strahlentherapie nuetzlich sein und damit zur Verbesserung der Lebensqualitaet der Patienten und zur planmaessigen Durchfuehrung der Tumortherapie beitragen. (orig.)

  15. Numerical investigations of instationary heating processes at motor bearings by means of differently coupled methods of calculation; Numerische Untersuchungen instationaerer Aufheizvorgaenge an einem Motorlager unter Verwendung verschiedener gekoppelter Berechnungsmethoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Disch, Mario; Wittmeier, Felix; Widdecke, Nils; Wiedemann, Jochen [Forschungsinstitut fuer Fahrzeugmotoren und Kraftfahrwesen (FKFS), Stuttgart (Germany); Reister, Heinrich; Weidmann, Ernst-Peter [Daimler AG, Sindelfingen (Germany)

    2012-11-01

    In the vehicle development process at Daimler, thermal protection is an important task that has to be fulfilled. In the early stages of car development numerical analysis techniques are used to ensure that all critical components stay well below given temperature limits. Especially engine mounts are in the focus of investigation due to the geometrical design and the arrangement next to hot exhaust components. For a better understanding of the complex heat transfer mechanisms taking place in this part and as a first step into transient full Vehicle Thermal Management (VTM) computation, two different transient computational analyses are performed and described in this paper. The first one is the Conjugate Heat Transfer method (CHT) in which convection, conduction and radiation phenomena are solved simultaneously. The second one is a COSIM-method in which fluid and solid structures are splitted into two different simulations and brought to interaction by exchanging data at predetermined points. The major problem in transient computation is that thermal time scales on solid and fluid structures vary over a wide range. Using CHT a fine temporal discretization is needed for fluid and solid computation causing an enormous computational effort. In the COSIM-method solid structures are computed unsteady while the corresponding fluid is treated as steady and recalculated after each exchange. Corresponding measurements at an engine mount test rig show that both transient coupling schemes fit well to unsteady experimental results. In conclusion it can be said that the COSIM-method is an effective alternative to CHT computations for transient thermal applications. Computational and modeling effort can be reduced considerably especially for larger time scales which are relevant for full VTM computations. (orig.)

  16. The effect of different chemoembolization materials on CT-based attenuation correction in PET/CT; Effekt verschiedener Chemoembolisationsmaterialien auf die CT-basierte Schwaechungskorrektur der PET/CT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heusner, T.A.; Fronz, U.; Verhagen, R.; Forsting, M.; Antoch, G. [Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie, Universitaetsklinik Essen (Germany); Jentzen, W.; Bockisch, A. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Universitaetsklinik Essen (Germany)

    2007-11-15

    Purpose: Primary and secondary hypervascularized liver tumors may be treated with transarterial chemoembolization (TACE). The purpose of this study was to experimentally quantify the effect of different chemoembolization materials on the PET activity concentration in PET/CT. Materials and methods: Different concentrations of lipiodol, tungsten, tantalum, and a different number of platinum coils embedded in a carrier substance were placed in a liver phantom. An insert filled with only the carrier substance served as the negative control. The liver phantom was placed in a body phantom. The liver phantom was filled with 63.3 KBq [18-F]-Fluor-2-deoxy-D-glucose (FDG)/ml water, the body phantom was filled with 19.7 KBq FDG/ml water. PET/CT was performed and PET attenuation correction was performed based on the CT data. We defined: Activity concentration over embolization material (kBq/ml) {approx} measured activity concentration; activity concentration over negative control (kBq/ml) {approx} real activity concentration. An overestimation of the activity concentration was quantified by the following ratio: Activity concentration overestimation = activity concentration over embolization material (kBq/ml)/activity concentration over negative control (kBq/ml). Results: All chemoembolization materials led to an overestimation of the PET activity concentration when using CT information for PET attenuation correction. The extent of overestimation is dependent on the concentration and the density of the chemoembolizing agent. PET activity overestimation was 11 - 151% with lipiodol, 34 - 1827% with tungsten, 16 - 1205% with tantalum, and 4 - 29% with platinum coils. (orig.)

  17. Photocatalytic hydrogen production on SOLECTRO {sup registered} titanium dioxide layers. Investigation of reaction processes and of the influence of various reaction parameters; Photokatalytische Wasserstoffgewinnung an SOLECTRO {sup registered} -Titandioxidschichten. Untersuchung der ablaufenden Reaktionsprozesse und des Einflusses verschiedener Reaktionsparameter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Keil, Doreen

    2010-04-14

    The dissertation investigated the reaction processes of photocatalytic hydrogen production on palladium and copper-doped SOLECTRO {sup registered} titanium dioxide layers. Methanol was used as electron donor. [German] In dieser Doktorarbeit werden die ablaufenden Reaktionsprozesse der photokatalytischen Wasserstoffentwicklung an palladium- und kupferbeladenen SOLECTRO {sup registered} -Titandioxidschichten untersucht. Als Elektronendonator wurde Methanol verwendet.

  18. Diskussion über verschiedene Aspekte beim intensiven Deutschunterricht durch die Erschinung vom Kulturschock%从文化休克现象谈德语强化教学中文化教学的几个层面

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    葛艳; 孙爱群

    2001-01-01

    目前出国留学人员德语强化教学的需求日益增多,学员到德国学习、生活遇到的一大困难当属文化休克感.本文拟从文化休克现象出发谈谈德语强化教学中文化教学的几个层面,旨在帮助学员多了解德国文化,提高跨文化交际能力,减少今后在德生活中因社会文化差异而可能遇到的困难,顺利完成他们的学业.

  19. Investigation of various trading strategies for wind and solar power developed for the new EEG 2012 law; Untersuchung verschiedener Handelsstrategien fuer Wind- und Solarenergie unter Beruecksichtigung der EEG 2012 Novellierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moehrlen, Corinna; Pahlow, Markus [WEPROG GmbH, Altdorf (Germany); Joergensen, Jess U. [WEPROG ApS, Ebberup (Denmark)

    2012-03-15

    The new EEG 2012 law opens up for more parties to participate in the trading of wind and solar power, because of the bonus system that now compensates everybody for all market relevant costs, not only the Transmission System Operators. Therefore it can be expected, that the trading of renewable energies by private parties will increase. One of the central questions to be answered is how efficient does a balance responsible party have to be to stay competitive also with a small pool. The quantification of balance costs for different trading strategies is however complex and non-trivial. We propose a methodology in this study that accounts for this fact. Additionally, we analyse and show the requirements and the monetary value of Intra-Day trading for the handling of wind and solar power. The trading strategies proposed in this article make use of an uncertainty band around the forecasts used in the Intra-Day, in order to avoid double trading and thereby reducing the total balancing volume and the associated costs. (orig.)

  20. Technical and economic assessment of different modes of operation of miniature CHPsystems in domestic power supply; Technisch-wirtschaftliche Bewertung verschiedener Betriebsweisen von Mini-BHKW in der Hausenergieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pielke, Magnus; Kurrat, Michael [TU Braunschweig (Germany). Inst. fuer Hochspannungstechnik und Elektrische Energieanlagen; Wissing, Carsten [OFFIS Institut fuer Informatik, Oldenburg (Germany)

    2009-01-15

    After several years of low acceptance, miniature CHP systems are rapidly gaining ground in domestic power supply. Apart from the established technology of gas-fuelled CHP systems, there are also new incentives from legal regulations, e.g. the Reimbursement Act, the Act on Combined Heat and Power Generation of 2009, and the Act on Renewable Energy Sources. The contribution analyses the various modes of operation of miniature CHP systems in a low-voltage grid in an attempt to show the effects of enhanced decentral power generation on the public power supply grids. (orig.)

  1. Measurements of ozone precursors in urban areas and at highways; Messungen der Immissionskonzentrationen verschiedener Ozonvorlaeufersubstanzen in Ballungsgebieten und an Autobahnen. Charakterisierung der Emissionsverhaeltnisse des Strassenverkehrs unter verschiedenen Verkehrssituationen durch Messungen in Quellnaehe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitz, T.; Klemp, D.; Kley, D.

    1997-11-01

    Measurements of real-world traffic emissions were performed in three different locations: a highway without speed limit, a highway with a speed limit of 60 km/h and a slight road inclination, and an urban location close to the city centre of Wuppertal. Special emphasis was placed on the speciation of the emissions with respect to hydrocabons. To this end, a GC system for the analysis C{sub 2}-C{sub 9}-hydrocarbons was built up and characterised. The data were analysed with respect to the VOC/NO{sub x} ratio and the composition of the hydrocarbon mixture. The VOC/NO{sub x} ratio differed significantly between weekends and weekdays. It was higher on weekends due to the reduced amount of heavy duty vehicles. The VOC/NO{sub x} ratio decreased with increasing speed. The lowest VOC/NO{sub x} ratio of 0,71 ppbC/ppbV was found on weekdays on the highway without speed limit. The highest VOC/NO{sub x} ratio of 7,5 ppbC/ppbV was found on weekends in the urban location. The measured VOC/NO{sub x} ratios were compared with the results of an emission model [INFRAS AG, 1995]. The model always underpredicts the observed VOC/NO{sub x} ratios, differences of up to a factor of two were found. However, the trends predicted by the model with respect to different traffic situations agree with the observed trends. Detailed analysis of individual hydrocarbons showed an increase of the emissions of alkenes with increasing speed, whereas the emissions of aromatics were found to increase substantially at reduced speeds. In addition, the measured data were compared to the emission profiles of individual vehicles obtained by different dynamometer studies. The literature data for the vehicles without catalysts agree reasonably well between the different studies, while larger differences for vehicles equipped with catalysts are found in the literature. The comparison of the literature data with the measured emissions suggests that the measured emissions are dominated by vehicles without catalysts. The influence of the VOC/NO{sub x} ratio on the photochemical formation of O{sub x} was studied with a photochemical box model (Euro-RADM). It was found that the VOC/NO{sub x} ratio has a dominating influence on the production rate of O{sub x} as well as on the maximum O{sub x} concentration. To analyse the influence of the different hydrocarbon mixtures, a four day summer smog episode was simulated. The maximum O{sub x} concentrations obtained with the different hydrocarbons mixtures (using the same VOC/NO{sub x} ratio) span a factor of about 1,5. No correlation was found between the maximum O{sub x} concentration obtained and the average reactivity of the different mixtures with respect to the reaction with OH. This indicates the importance of secondary pollutants (e.g. carbonyls) for the ozone production close to the sources and the need to analyse the hydrocarbon mixtures in detail for the successful development of ozone reduction strategies. (orig.)

  2. Large-scale heat pumps - Analysis of 10 installations from the energy and planning points of view, comparison of various plant concepts; Grosswaermepumpen. Energetische und planerische Analyse von 10 Anlagen. Vergleich verschiedener Anlagenkonzepte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hubacher, P. [Hubacher Engineering, Engelburg (Switzerland); Ehrbar, M. [Enertec AG, Sargans (Switzerland)

    2006-07-01

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents the results of a study made on large-scale heat pumps, which, although not very common in Switzerland, represent an important energy-potential. The detail measurements on ten installations were made after it was noted that such installations tend to exhibit low performance figures. The seven factors investigated in detail included those causing losses in distribution, hot water preparation as well as source-side factors. Secondary systems-factors such as pumps and hydraulics on the primary and secondary sides are discussed. The importance of further research and quality-control aspects for future implementation of such large-scale heat-pump systems is stressed. Also, energy-economics and emissions-related topics are discussed.

  3. Simultaneous utilization of different nuclear medical examinations in a patient with Klippel-Trenaunay syndrome - vs. proteus syndrome; Simultaner Einsatz verschiedener nuklearmedizinischer Verfahren bei Klippel-Trenaunay-Syndrom - vs. Proteus-Syndrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rink, T.; Baum, R.P.; Hoer, G. [Klinik fuer Nuklearmedizin des Zentrums der Radiologie, Johann Wolfgang Goethe-Universitaet, Frankfurt am Main (Germany); Menzel, I.; Niemczyk, M.; Kaufmann, R. [Zentrum fuer Dermatologie und Venerologie, Johann Wolfgang Goethe-Universitaet, Frankfurt am Main (Germany); Fuchs, S. [Inst. fuer Humangenetik, Johann Wolfgang Goethe-Universitaet, Frankfurt am Main (Germany); Heller, K. [Zentrum fuer Chirurgie, Johann Wolfgang Goethe-Universitaet, Frankfurt am Main (Germany)

    1997-08-01

    A three-year-old male patient presented already at his birth a disproportional macrosomia of the left foot and a large, nodular nevus flammeus, in the left hip region, which led to the tentative diagnosis of a Klippel-Trenaunay syndrome. In the following years, both changes showed a continuous progression, with distinct soft-tissue swelling as well as papillomatous and verruciform vegetations of the nevus. Additionally, large, plain subcutaneous masses developed under the right shoulder, and a macrodactyly of the first and second left toe could be observed. Although several examinations had been performed in the meantime, the tentative diagnosis could not be confirmed up to that time. On the occasion of a severe local infection in the hip region, which led to the consideration of a surgical therapy, a radionuclide lymphography, a blood pool scintigraphy including dynamic phlebography and ventriculography as well as a bone scintigraphy were performed. These examinations were done simultaneously at one day in order to avoid a longer period of immobilization. The findings led to the diagnosis of a large lymphangioma, which could be confirmed histologically after surgery. In consideration of all results, the basic disorder seems to be the rare proteus syndrome rather than a Klippel-Trenaunay syndrome. (orig.) [Deutsch] Bei einem dreijaehrigen Jungen fiel bereits bei der Geburt ein dysproportionierter Ueberwuchs des linken Fusses sowie ein grosser Naevus flammeus mit nodulaeren Veraenderungen im Bereich der linken Huefte auf, so dass der Verdacht auf ein Klippel-Trenaunay-Syndrom geaeussert wurde. Im Laufe der weiteren Entwicklung kam es zu einer kontinuierlichen Progredienz dieser Befunde, mit deutlicher Weichteilschwellung sowie papillomatoesen und verruziformen Vegetationen des Naevus. Darueber hinaus entwickelte sich auch unterhalb der rechten Schulter eine grossflaechige, flache Raumforderung sowie eine Makrodaktylie der I. und II. Zehe links. Trotz zahlreicher zwischenzeitlich durchgefuehrter diagnostischer Massnahmen konnte die Verdachtsdiagnose bis zu diesem Zeitpunkt nicht bestaetigt werden. Anlaesslich einer ausgepraegten lokalen Infektion im Hueftbereich, die die Frage nach einer operativen Sanierung aufwarf, wurden - um eine laengere Ruhigstellung des Jungen zu vermeiden - am gleichen Tag eine Lymphabflussszintigraphie, eine Radionuklidphlebographie und -ventrikulographie sowie eine Blutpool- und Skelettszintigraphie durchgefuehrt. Die Ergebnisse liessen ein Lymphangiom vermuten, das nach operativer Entfernung des Befundes histologisch bestaetigt werden konnte. Unter Beruecksichtigung aller Untersuchungsergebnisse duerfen es sich bei dem zugrundeliegenden Krankheitsbild nicht um ein Klippel-Trenaunay-Syndrom, sondern um das seltene Proteus-Syndrom handeln. (orig.)

  4. Results of various research programmes in Bavaria: passive venting with biofilters for methane oxidation, use of pilot injection motors; Ergebnisse verschiedener Untersuchungsprogramme in Bayern: Passive Entgasung mit Biofiltern zur Methanoxidation, Einsatz von Zuendstrahlmotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Drexler, K. [Bayerisches Landesamt fuer Umweltschutz, Augsburg (Germany). Abt. Abfallwirtschaft, Altlasten und Bodenschutz

    2005-07-01

    From a technical viewpoint the use of pilot injection systems for utilising residual landfill gases is basically to be welcomed. This is backed by economic as well as environmental aspects. According to experiences gathered so far the use of pilot injection motors basically presents itself as an option in cases of declining gas yield, for example when an existing gas-powered internal combustion motor can no longer be operated optimally. Another conceivable application is the substitution of an existing flare system; after all, a flaring system produces nothing but costs, whereas a pilot injection system also generates revenue.

  5. Test of different measures for the prevention of scaling in the cooling system of Grohnde nuclear power plant; Test verschiedener Massnahmen zur Verhuetung von Kalkablagerungen im Kuehlsystem des Kernkraftwerks Grohnde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Czolkoss, W. [Taprogge GmbH, Wetter (Germany); Jacobi, G.; Schueler, A. [Gemeinschaftskernkraftwerk Grohnde GmbH, Emmerthal (Germany); Fichte, W. [Allianz-Zentrum fuer Technik GmbH (AZT), Ismaning (Germany)

    2002-07-01

    In the cooling system of the Grohnde Nuclear Power Plant, heavy calcium carbonate precipitations have occurred in the turbine condenser and in the cooling tower since 1994. Those precipitations cause performance losses and high cleaning costs. Reasons for the intensified precipitation are apparently the biologically upgraded water quality of the river Weser, as well as specific operational conditions of the cooling system (partial recirculation of cooling water). It was noticed that the formation of calcium carbonate deposits occurred within a limited period of less than two weeks in May. The calcium precipitation was that strong during this time that it could not be stopped despite the immediate application of corundum cleaning balls in the tube cleaning system. (orig.) [German] Im Kuehlsystem des Kernkraftwerks Grohnde kommt es seit 1994 zu starken Kalkausfaellungen im Turbinenkondensator und im Kuehlturm, die Leistungsverluste und hohe Reinigungskosten verursachen. Das Auftreten der Kalkabscheidungen haengt offensichtlich mit der oekologisch verbesserten Wasserqualitaet der Weser und spezifischen Betriebsbedingungen des Kuehlsystems zusammen. Die Auswertung der Betriebsmessdaten des Kuehlwassers zeigt, dass eine der Ursachen der zeitlich begrenzten, extremen Kalkabscheidung im Kuehlsystem offenbar das Wachstum von Mikroorganismen in der Weser ist, aus der das Kuehlsystem gespeist wird. (orig.)

  6. Use and recommendations of image fusion methods for the integration of PET-image data into radiotherapy planning; Ueberblick ueber verschiedene Bildfusionstechniken und Empfehlungen fuer deren Verwendung bei der Integration von PET-Bilddaten in die Bestrahlungsplanung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fayad, H.; Visvikis, D. [INSERM U650, LaTIM, CHU Morvan, Brest (France); Soehn, M. [LMU Klinikum der Univ. Muenchen, Grosshadern (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie

    2011-07-15

    The introduction of PET data into the treatment planning process has been the focus of intense development over the past few years. The availability of multi-modality devices such as PET/CT has clearly played a major role in intensifying the interest in this application. However, many issues remain and this article deals in particular with those concerning the accurate spatial fusion of PET and planning CT images. Associated issues include the effects of respiratory motion and the acquisition protocol used, particularly if the PET/CT acquisition does not correspond to a truly treatment planning acquisition, which is most frequently the case in clinical practice today. Respiratory synchronized PET/CT acquisitions can on the one hand minimize respiratory motion effects in PET datasets while on the other hand improve the spatial fusion of PET and CT images acquired in a multi-modality device. Deformable ('elastic') registration algorithms have been shown to allow accurate respiratory motion modeling from '4D' PET or CT images. In addition, spatial matching between PET and planning CT images can be achieved through the use of 3D displacement fields obtained using such image registration algorithms to align the CT image obtained from a multi-modality PET/CT acquisition to the planning CT image. Deformable models are clearly necessary for thoracic, abdominal as well as head and neck regions, while rigid body registration may be used in brain imaging applications. Unfortunately, although well established in clinical research studies deformable image registration algorithms are not widely implemented in multi-modality image analysis or treatment planning software platforms, therefore minimizing their use in routine clinical practice. More clinical validation as well as high throughput software solutions are necessary in order to envisage the use of deformable image registration algorithms in clinical PET/CT imaging and associated applications in radiotherapy treatment planning. (orig.)

  7. High-resolution flow field measurements in the rotor passage of a low-mach number turbine for different tip geometries; Hochaufgeloeste Stroemungsfeldvermessungen in der Rotorpassage einer Niedermachzahlturbine fuer verschiedene Schaufelspitzengeometrien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kegalj, Martin

    2013-11-01

    In axial turbines tip leakage forms a large portion of the overall losses. Applying a shroud is very aerodynamically useful, but the higher mechanical loads of the revolving rotor blading exposed to a high thermal load and the higher costs suggest a shroudless configuration is better. The main parameter in the tip leakage loss is the tip gap height, which cannot be reduced arbitrarily as a running gap is necessary due to thermal expansion and vibration of the jet engine. The pressure ratio between pressure and suction of the rotor blade forces the fluid over the blade tip and leads to the formation of the tip leakage vortex. Reduced turning and losses caused by vortices and subsequent mixing are responsible for the reduced efficiency. Using a squealer cavity on the flat blade tip is a feasible way to reduce the aerodynamic losses. A portion of the kinetic energy of the tip leakage flow is dissipated while entering the cavity; the flow exiting the cavity enters the passage with reduced momentum and reduced tip gap mass flow. A 1(1)/(2) stage low mach number turbine was used to investigate the influence of tip geometry. Aerodynamic measurements, performed with five-hole probes, two-component hot-wire anemometer, unsteady wall pressure sensors, stereo and borescopic particle-image-velocimetry setups and oil and dye flow visualization, found small differences in the flow velocities and angles between the flat and squealer tip configuration in the measurement planes downstream of the rotor. The measurement uncertainty proves the difficulty of determining the influence of the squealer cavity on the blade row outflow with global measurement data. To gather information on the flow close to the casing inside the rotor passage is only possible with non-intrusive laser measurement techniques. Comparison of the different tip geometries is still difficult due to the small differences in the absolute flow data. The use of the {lambda}{sub 2} vortex criterion enables an objective identification and localization of vortex structures, thus allowing the calculation of integral vortex values, such as the rotational kinetic energy and the cross-section area. A comparison of the tip geometry configuration's flat tip and squealer tip shows decreased vortex area and kinetic energy for the cavity tip, suggesting an influence on the tip gap flow and tip leakage vortex. Combing the results with the oil and dye flow visualization on the rotor tip and the unsteady wall pressure above the rotor, a complete and detailed picture of the tip leakage flow and the vortices close to the rotor tip is possible. The reduction of vortex area and kinetic energy causes a relocation of the passage vortex, leading to a lower disturbance of the passage flow. Unsteady numerical flow simulations of the turbine were treated with the same algorithms for the calculation of the vortex area and kinetic energy. The alterations of the vortex values due to the squealer tip are in the same order as the measurements (approximately 10 % reduction), and validates the numerical simulations in an area of highly complex flow phenomena at the rotor tip. Good agreement between measurement and simulation showed a reduction of the tip leakage mass flow by 9.1 % and the increase of the isentropic stage efficiency by 0.24 %, while the efficiency of the 1(1)/(2) stages improved by 0.34 %.

  8. Conditioned instrumental behaviour in the rat: Effects of prenatal irradiation with various low dose-rate doses. Instrumentelle Verhaltensuntersuchungen an der Ratte: Ueber die Wirkung verschiedener Dosen einer praenatalen Bestrahlung niedriger Dosisleistung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klug, H.

    1986-01-01

    4 groups of rats of the Wistar-strain were subjected to ..gamma..-irradiation on the 16th day of gestation. 5 rats received 0,6 Gy low dose rate irradiation, 5 animals received 0,9 Gy low dose and 6 high dose irradiation, 3 females were shamirradiated. The male offspring of these 3 irradiation groups and 1 control group were tested for locomotor coordination on parallel bars and in a water maze. The female offspring were used in an operant conditioning test. The locomotor test showed slight impairment of locomotor coordination in those animals irradiated with 0,9 Gy high dose rate. Swimming ability was significantly impaired by irradiation with 0,9 Gy high dose rate. Performance in the operant conditioning task was improved by irradiation with 0,9 Gy both low and high dose rate. The 0,9 Gy high dose rate group learned faster than all the other groups. For the dose of 0,9 Gy a significant dose rate effect could be observed. For the dose of 0,6 Gy a similar tendency was observed, differences between 0,6 Gy high and low dose rate and controls not being significant.

  9. Postoperative radiotherapy for prevention of heterotopic ossification following total hip arthroplasty; Postoperative Strahlentherapie zur Praevention heterotoper Ossifikationen nach endoprothetischem Hueftgelenkersatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heyd, R. [Abt. fuer Strahlentherapie und Onkologie, Zentrum Radiologie, Klinikum J.-W.-Goethe-Universitaet, Frankfurt am Main (Germany); Strassmann, G. [Abt. fuer Strahlentherapie und Onkologie, Zentrum Radiologie, Klinikum J.-W.-Goethe-Universitaet, Frankfurt am Main (Germany); Kirchner, J. [Abt. fuer Roentgendiagnostik, Zentrum Radiologie, Klinikum J.-W.-Goethe-Universitaet, Frankfurt am Main (Germany); Schopohl, B. [Abt. fuer Strahlentherapie und Onkologie, Zentrum Radiologie, Klinikum J.-W.-Goethe-Universitaet, Frankfurt am Main (Germany); Boettcher, H.D. [Abt. fuer Strahlentherapie und Onkologie, Zentrum Radiologie, Klinikum J.-W.-Goethe-Universitaet, Frankfurt am Main (Germany)

    1996-10-01

    Inzidenz kann durch eine lokale postoperative Radiotherapie der Hueftregion unter Verwendung verschiedener Dosierungs- und Fraktionierungsregime bei Hochrisikofaellen im Mittel auf etwa 8% reduziert werden. In der vorliegenden retrospektiven Arbeit werden die Behandlungsergebnisse nach konventioneller Fraktionierung und einer zweizeitigen postoperativen Bestrahlung miteinander verglichen. 50 Hueftgelenke (46 Patienten) aus zwei verschiedenen Risikogruppen wurden nachbeobachtet. Bei Gruppe I (n=40 Gelenke [80,0%]) erfolgte die Indikationsstellung nach Exzision vorbestehender hoehergradiger heterotoper Ossifikationen, bei Gruppe II (n=10 Gelenke [20,0%]) aufgrund des Vorliegens verschiedener Risikofaktoren (kontralaterale heterotope Ossifikationen [n=7], hypertrophe Osteoarthritis [n=2], Spondylosis hyperostotica [n=1]). Bei 28/50 Hueftgelenken (56,0%) wurden konventionell fraktionierte Bestrahlungsserien mit Gesamtreferenzdosen zwischen 12,0 und 20,0 Gy appliziert, 22/50 Gelenke (44,0%) wurden mittels einer zweizeitigen postoperativen Bestrahlung mit jeweils 5,0 Gy an den ersten beiden postoperativen Tagen behandelt. Nach einem Nachbeobachtungszeitraum von mindestens sechs Monaten (Median 22 Monate, Spannbreite: Sechs bis 56 Monate) wurden die Roentgenbefunde anhand des modifizierten Brooker-Schemas ausgewertet. Es fanden sich bei zwei Gelenken aus Gruppe I hoehergradige Ossifikationen der Stadien IIIA und IVB. In einem Fall entwickelte sich ein Feldrandrezidiv (IVB). In Gruppe II bestand bei neun Patienten ein Stadium 0 und einmal ein Stadium IA. Die statistische Analyse mittels des Wilcoxon-Test zeigte fuer beide Fraktionierungsgruppen eine hochsignifikante Verminderung des Auspraegungsgrades vorbestehender heterotoper Ossifikationen (p<0,0001). (orig.)

  10. EUREKA project 2081 EUROENVIRON-MAINTENVIR: Building maintenance considered under ecological and economic aspects. Final report; Instandhaltungsmanagement und Oekologie - Instandhaltung von Gebaeuden (SINUS). Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Siedlarek, H.; Theis, A.

    2001-06-29

    The SINUS project intended to support building availability by regular maintenance, to reduce environmental pollution and waste production during the building life, to save natural resources, and to draw up a practical manual for this purpose. the findings were supported by tests on pilot plants and selected reference systems. [German] Primaeres Ziel des SINUS Projektes war es, die umweltgerechte Herstellung von nutzerorientierter Verfuegbarkeit von Gebaeuden durch eine nachhaltige Instandhaltung zu unterstuetzen, Umweltbelastungen waehrend der Betriebs-/Gebrauchsphase zu reduzieren, Stoffstroeme zu verringern, natuerliche Ressourcen zu schonen und die Ergebnisse in einem Handbuch des 'Integrierten Gebaeudeinstandhaltung und Umweltschutz Management Systems' abzubilden (siehe Schlussbericht Kapitel 2). Um die Praxistauglichkeit der Forschungsergebnisse zu gewaehrleisten, wurden diese staendig durch die Umsetzung an Pilotanlagen und ausgewaehlten Referenzsystemen evaluiert (siehe Schlussbericht Kapitel 5.3, 5.5). Es konnte einerseits detailliert dargelegt werden, dass sich erhebliche Synergieeffekte bei der Integration von Instandhaltung und Umweltschutz erzielen lassen (siehe Schlussbericht Kapitel 4,5). Andererseits wurde deutlich, dass Instandhaltung an sich angewandter Umweltschutz ist. Es wurden Methoden, Werkzeuge und systematische Vorgehensweisen entwickelt, die nachweislich nicht nur zu einer Verringerung des Material- und Energieverbrauches in einzelnen Phasen des Lebenszyklus fuehren, sondern vor allem zur Nachhaltigkeit der Nutzung, insbesondere zur Lebensdauerverlaengerung von Gebaeuden bzw. zur Nutzungsdauerverlaengerung einzelner Elemente des technischen Sachsystems Gebaeude, angewendet werden koennen. Ferner wurde deutlich, wie relevant die Einbindung des Know-how der operativen Ebene der Instandhaltung und des Umweltschutzes in verschiedene Lebenszyklusphasen (z.B. Design) eines Bauteiles ist, um eine umweltgerechte und nachhaltige

  11. Evaluation of detonation energy from EXPLO5 computer code results

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Suceska, M. [Brodarski Institute, Zagreb (Croatia). Marine Research and Special Technologies

    1999-10-01

    The detonation energies of several high explosives are evaluated from the results of chemical-equilibrium computer code named EXPLO5. Two methods of the evaluation of detonation energy are applied: (a) Direct evaluation from the internal energy of detonation products at the CJ point and the energy of shock compression of the detonation products, i.e. by equating the detonation energy and the heat of detonation, and (b) evaluation from the expansion isentrope of detonation products, applying the JWL model. These energies are compared to the energies computed from cylinder test derived JWL coefficients. It is found out that the detonation energies obtained directly from the energy of detonation products at the CJ point are uniformly to high (0.9445{+-}0.577 kJ/cm{sup 3}) while the detonation energies evaluated from the expansion isentrope, are in a considerable agreement (0.2072{+-}0.396 kJ/cm{sup 3}) with the energies calculated from cylinder test derived JWL coefficients. (orig.) [German] Die Detonationsenergien verschiedener Hochleistungssprengstoffe werden bewertet aus den Ergebnissen des Computer Codes fuer chemische Gleichgewichte genannt EXPLO5. Zwei Methoden wurden angewendet: (a) Direkte Bewertung aus der inneren Energie der Detonationsprodukte am CJ-Punkt und aus der Energie der Stosskompression der Detonationsprodukte, d.h. durch Gleichsetzung von Detonationsenergie und Detonationswaerme, (b) Auswertung durch die Expansions-Isentrope der Detonationsprodukte unter Anwendung des JWL-Modells. Diese Energien werden verglichen mit den berechneten Energien mit aus dem Zylindertest abgeleiteten JWL-Koeffizienten. Es wird gefunden, dass die Detonationsenergien, die direkt aus der Energie der Detonationsprodukte beim CJ-Punkt erhalten wurden, einheitlich zu hoch sind (0,9445{+-}0,577 kJ/cm{sup 3}), waehrend die aus der Expansions-Isentrope erhaltenen in guter Uebereinstimmung sind (0,2072{+-}0,396 kJ/cm{sup 3}) mit den berechneten Energien mit aus dem Zylindertest

  12. Perfusion MRI in cerebral infarction; MR-Perfusionsuntersuchung beim Hirninfarkt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hagen, T.; Bartylla, K.; Piepgras, U. [Abt. fuer Neuroradiologie, Radiologische Klinik der Universitaet des Saarlandes, Homburg (Germany); Stoll, M. [Universitaet des Saarlandes, Homburg (Germany). Neurologische Klinik

    1997-11-01

    Purpose: To investigate the hemodynamic changes in patients with acute cerebral stroke by perfusion MRI. Materials and methods: In 12 patients with acute stroke in the territory of the middle cerebral artery, perfusion MRI was performed. Peak time, mean transit time, regional cerebral blood volume and regional cerebral blood flow were calculated in the infarction, the peri-infarction area and the contralateral hemisphere. Results: In the infarction the mean blood flow was 29 ml/100 g/min, compared to about 40 ml/100 g/min in the peri-infarction area and the contralateral hemisphere. In two patients increased cortical blood flow was found in the infarction due to luxury perfusion. The cerebral blood volume was reduced in the infarction, but significantly increased, to 7.3 ml/100 g, in the peri-infarction tissue. Conclusion: Perfusion MRI allows one to differentiate various patterns of perfusion disorders in patients with acute cerebral stroke. (orig./AJ) [Deutsch] Ziel dieser Untersuchung war es, kernspintomographisch die haemodynamischen Veraenderungen in einem Patientenkollektiv mit akutem Hirninfarkt zu bestimmen. Bei 12 Patienten mit akutem Infarkt im Versorgungsbereich der A.cerebri media wurde eine kerspintomographische Perfusionsmessung durchgefuehrt. Im demarkierten Infakrtgebiet, in der Infarktumgebung und auf der nicht betroffenen kontralateralen Hemisphaere wurden die `peak time`, die `mean transit time`, das regionale zerebrale Blutvolumen und der regionale zerebrale Blutfuss berechnet. Im Infarktzentrum fand sich ein mittlerer Blutfluss von 29 ml/100 g/min, waehrend fuer die Infarktumgebung und die kontralaterale Hemisphaere ein Fluss von etwa 40 ml/100 g/min bestimmt wurde. Bei 2 Patienten fand sich im demarkierten Infarktgebiet eine kortikal gelegene Flussbeschleunigung. Das zerebrale Blutvolumen war im Infarktzentrum vermindert, in der Infarktumgebung mit 7,3 ml/100 g signifikant erhoeht. Mit der kernspintomographischen Perfusionsmessung lassen sich

  13. Nondestructive characterization of materials damage; Zerstoerungsfreie Charakterisierung von Werkstoffschaedigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dobmann, G. [Fraunhofer Inst. fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, IZFP, Saarbruecken (Germany)

    1999-08-01

    The paper discusses two examples of application of NDT for early detection of materials damage, or ageing effects. The first case shows the potential of micromagnetic testing techniques for early detection of hydrogen-induced stress corrosion cracking in pipework. Pipe specimens made of steel X20Cr13, which differed in materials state induced by various heat treatments, were exposed to corrosive attack induced in a closed cycle by simultaneous rinsing with NACE solution and stress application through stamp impact. Various micromagnetic testing parameters were measured at the specimens` outside surface during the annealing period. Further, fatigue experiments were made with specimen sets made of steel 1.4541, under various mechanical and temperature stresses (room temperature and 300 C), for measuring the remanent magnetization of the cylindrical fatigue test blocks (equal geometry) cut out of the specimens, in order to conclude information on the martensite content and the fatigue effects. (Orig./CB) [Deutsch] In diesem Beitrag werden zwei Beispiele der ZFP zur Frueherkennung von Werkstoffschaedigung und Alterungserscheinungen diskutiert. Zum einen wurde das Potential mikromagnetischer Pruefverfahren zur Frueherkennung wasserstoffinduzierter, auch kathodische Spannungsrisskorrosion genannt (HISCC, hydrogene induced stress corrosion cracking), an Rohrleitungen nachgewiesen. Rohrproben unterschiedlicher Waermebehandlungszustaende der Stahlguete X20Cr13 wurden durch gleichzeitiges Spuelen mit NACE-Loesung in einem geschlossenen Kreislauf und Beaufschlagen einer Spannung durch Stempeldruck dem Korrosionsangriff ausgesetzt. Waehrend der Auslagerung wurden verschiedene mikromagnetische Pruefgroessen an der Aussenseite der Rohrproben aufgenommen. Zum anderen wurden an Probensaetzen der Stahlqualitaet 1.4541 Ermuedungsexperimente bei unterschiedlichen mechanischen und Temperaturbelastungen (bei Raumtemperatur und 300 C) durchgefuehrt. Das Ziel war die Messung der

  14. Development of a dynamic short-term test method for installed thermal solar systems; Entwicklung eines dynamischen Kurzzeittestverfahrens fuer installierte thermische Solaranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beikircher, T.; Gut, M.; Kronthaler, P.; Oberdorf, C.; Schoelkopf, W. [Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung, Muenchen (Germany). Abt. Solarthermie und Biomasse

    1998-12-31

    A short-term test method for in-situ measurement of the collector field, pipelines and heat exchanger of large-surface solar systems was developed at ZAE Bayern, together with the necessary technical systems (mobile acquisition of meteorological data via telemetering, non-invasive surface temperature sensors and ultrasonic volume flow measuring instruments). Dynamic measurements were made for 11 days in a large-surface solar system of the ``Solarthermie 2000`` programme using the new measuring system. In order to optimize the evaluation procedure, the plant was simulated, and the influence of different models and operating conditions during the measurements on the prediction quality was investigated in detail. On this basis, it was possible to predict the long-term collector yield of the ZfS Hilden, which was measured for a period of 7 months, with an error of less than 5%. The method will be validated in two further industrial-scale systems. [Deutsch] Am ZAE Bayern wurde ein Kurzzeittestverfahren zur insitu-Vermessung des Kollektorkreises (Kollektorfeld, Rohrleitungen, Waermetauscher) grosser Solaranlagen entwickelt. Hierzu wurde eine der Aufgabenstellung angepasste Messtechnik entwickelt (Mobile meteorologische Datenerfassung mit Funkbetrieb, nicht-invasive Oberflaechen-Temperaturfuehler und Ultraschall-Volumenstrommessgeraete). Der Kollektorkreis einer grossen Solaranlage aus dem Programm Solarthermie 2000 wurde dynamisch ueber 11 Tage (29.10.-8.11.1997) mit der neuen Messtechnik vermessen. Zur Entwicklung eines geeigneten Auswerteverfahrens wurde die Anlage simulatorisch abgebildet und der Einfluss verschiedener Modellansaetze und der Betriebsbedingungen waehrend des Mess- und Vorhersagezeitraums auf die Vorhersageguete im Detail untersucht. Mit dem entwickelten Verfahren konnte aus der dynamischen Kurzzeitvermessung der in einer Langzeitmessung der ZfS Hilden ueber 7 Monate ermittelte Kollektorertrag nach dem solaren Waermetauscher auf deutlich besser als 5

  15. SPECT in psychiatry; Die Bedeutung der Hirn-SPECT in der Psychiatrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kasper, S. [Universitaetsklinik fuer Psychiatrie, Wien (Austria); Gruenwald, F. [Bonn Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Danos, P. [Psychiatrische Universitaetsklinik, Bonn (Germany); Walter, H. [Universitaetsklinik fuer Psychiatrie, Wien (Austria); Klemm, E. [Bonn Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Bruecke, T. [Universitaetsklinik fuer Neurologie, Wien (Austria); Podreka, I. [Universitaetsklinik fuer Neurologie, Wien (Austria); Biersack, H.J. [Bonn Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin

    1994-10-01

    In the last fifteen years different attempts have been undertaken to understand the biological basis of major psychiatric disorders. One important tool to determine patterns of brain dysfunction is single emission computed tomography (SPECT). Whereas SPECT investigations are already a valuable diagnostic instrument for the diagnosis of dementia of the Alzheimer Type (DAT) there have not been consistent findings that can be referred to as specific for any other particular psychiatric diagnostic entity. Nevertheless, SPECT studies have been able to demonstrate evidence of brain dysfunction in patients with schizophrenia, depression, anxiety disorders, and substance abuse in which other methods showed no clear abnormality of brain function. Our manuscript reviews the data which are currently available in the literature and stresses the need for further studies, especially for prediction and monitoring psychiatric treatment modalities. (orig.) [Deutsch] In den vergangenen 15 Jahren wurde durch verschiedene methodologische Ansaetze versucht, die biologischen Ursachen psychiatrischer Erkrankungen naeher zu erforschen. Als eine bedeutende Methode hat sich dabei die Single-Photonen-Emissions-Computertomographie (SPECT) herausgestellt. Waehrend die SPECT-Untersuchungen bereits Eingang in die Routinediagnostik bei Demenzen vom Alzheimer-Typ gefunden haben, konnten fuer weitere psychiatrische Erkrankungen noch keine eindeutigen Befunde etabliert werden. Mit der SPECT-Methode ist es jedoch gelungen, funktionelle Veraenderungen des Gehirns von psychiatrischen Erkrankungen darzustellen, wie z.B. Schizophrenie, Depression, Angsterkrankungen bzw. Substanzmissbrauch. In Forschungsprotokollen wird durch die SPECT-Methode versucht, abzuklaeren, inwieweit es moeglich ist, innerhalb der Erkrankungsentitaeten psychiatrischer Erkrankungen oder auch diese uebergreifend eine Subklassifizierung zu finden und evtl. Gehirnsysteme ausfindig zu machen, die mit einer spezifischen

  16. Nondestructive characterization of materials damage; Zerstoerungsfreie Charakterisierung von Werkstoffschaedigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dobmann, G. [Fraunhofer Inst. fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, IZFP, Saarbruecken (Germany)

    1999-08-01

    The paper discusses two examples of application of NDT for early detection of materials damage, or ageing effects. The first case shows the potential of micromagnetic testing techniques for early detection of hydrogen-induced stress corrosion cracking in pipework. Pipe specimens made of steel X20Cr13, which differed in materials state induced by various heat treatments, were exposed to corrosive attack induced in a closed cycle by simultaneous rinsing with NACE solution and stress application through stamp impact. Various micromagnetic testing parameters were measured at the specimens` outside surface during the annealing period. Further, fatigue experiments were made with specimen sets made of steel 1.4541, under various mechanical and temperature stresses (room temperature and 300 C), for measuring the remanent magnetization of the cylindrical fatigue test blocks (equal geometry) cut out of the specimens, in order to conclude information on the martensite content and the fatigue effects. (Orig./CB) [Deutsch] In diesem Beitrag werden zwei Beispiele der ZFP zur Frueherkennung von Werkstoffschaedigung und Alterungserscheinungen diskutiert. Zum einen wurde das Potential mikromagnetischer Pruefverfahren zur Frueherkennung wasserstoffinduzierter, auch kathodische Spannungsrisskorrosion genannt (HISCC, hydrogene induced stress corrosion cracking), an Rohrleitungen nachgewiesen. Rohrproben unterschiedlicher Waermebehandlungszustaende der Stahlguete X20Cr13 wurden durch gleichzeitiges Spuelen mit NACE-Loesung in einem geschlossenen Kreislauf und Beaufschlagen einer Spannung durch Stempeldruck dem Korrosionsangriff ausgesetzt. Waehrend der Auslagerung wurden verschiedene mikromagnetische Pruefgroessen an der Aussenseite der Rohrproben aufgenommen. Zum anderen wurden an Probensaetzen der Stahlqualitaet 1.4541 Ermuedungsexperimente bei unterschiedlichen mechanischen und Temperaturbelastungen (bei Raumtemperatur und 300 C) durchgefuehrt. Das Ziel war die Messung der

  17. Effects of estrogenic chemicals on fish: investigation of reproduction parameters on rainbow trout and zebrafish; Die Wirkung estrogen aktiver Umweltchemikalien auf Fische. Untersuchungen reproduktionsrelevanter Parameter bei Regenbogenforelle und Zebrabaerbling

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bieberstein, U.

    2001-07-01

    The aim of the following dissertation was firstly the establishment of a new in situ method to localize vitellogenin (Vg) in hepatocytes of male fish after external stimulation with 17b-estradiol and secondly to elucidate the in vivo potential for endocrine disruption of different chemicals on fish populations. To accomplish these goals, immunhisto- and immuncytochemical tests on rainbow trout (Oncorhynchus mykiss) and life-cycle tests were carried out with zebrafish (Danio rerio) in a flow-trough system. Vg could be visualized with a polyclonal antibody against rainbow trout Vg after 17b-estradiol injection in liver of male and female rainbow trout. On a light microscopical level, antibodies primarily bound to regions around the nucleus, which contain, among other organelles, rER and Golgi fields, where Vg is synthesized. On an ultrastructural level, these organelles could be confirmed as the sites of vitellogenin synthesis. An endocrine action of nonylphenol (NP), octylphenol (OP) and dehydroepiandrosterone (DHEA) could be demonstrated in zebrafish. Chemically induced developmental, reproductive, anatomical, histological and ultrastructural changes were detectable in larvae as well as juvenil and adult fish. Exposition of zebrafish populations to NP, OP and DHEA led to a shift in sex ratio towards females in all cases. Furthermore treatment with NP, OP and DHEA resulted in conditional and structural changes of reproductive organs, skeleton and liver of zebrafish. A toxic action of NP, OP and DHEA could be proven after one week of exposure during embryonal and larval phase, while an estrogenic action of the chemicals could not be demonstrated until the completion of the full life-cycle exposure. [German] Ziel der Dissertation war es, eine In situ-Methode zum Nachweis von Vitellogenin (Vg) nach 17b-Estrogen- und Xenoestrogen-Induktion in der Leber maennlicher Fische zu etablieren sowie die Wirkung verschiedener umweltrelevanter, estrogener Chemikalien auf eine

  18. Numerical model experiments on the variation of the ocean-atmosphere carbon cycle during the last 2100 years: The impact of variations of the thermahaline oceanic circulation; Numerische Modellexperimente zur Veraenderung des Ozean-Atmosphaere-Kohlenstoffkreislaufes waehrend der letzten 21000 Jahre: Der Einfluss von Variationen der thermohalinen Ozeanzirkulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, M.

    1998-03-01

    In order to quantify the variability of the ocean-atmosphere carbon-cycle on glacial-interglacial time scales numerical biogeochemical models are required. In this work, a modeling approach consisting of a coupling between a newly developed biogeochemical box model (16 oceanic boxes) and a three-dimensional (3D) ocean general circulation model (OGCM) was pursued. The simulation of biogeochemical processes by the box model is almost identical to state of the art 3D-models. The global OGCM (4 x 6 , 12 layers) is forced by temperature and salinity fields obtained from paleoceanographic time-slice reconstructions, and model-derived wind fields. This model setup offers several advantages: (1) The box model is driven by waterfluxes that are diagnosed from the OGCM-fields. This approach results in hydrodynamically consistent water-fluxes for the box model. (2) The OGCM results guide the selection of appropriate box-configurations for time-slices having water-mass distributions that differ from the present-day situation. (3) The high numerical efficiency of the biogeochemical model component allows for a sufficient number of sensitivity experiments. (4) Based on paleoceanographic information, the boundary conditions of the box model can be combined as a function of time in order to conduct time-dependent experiments with the box model. (orig.) [Deutsch] Die globale Quantifizierung von Veraenderungen des Ozean-Atmosphaere-Kohlenstoffkreislaufes auf glazial-interglazialen Zeitskalen erfordert den Einsatz numerischer biogeochemischer Modelle. Im Rahmen dieser Arbeit wurde hierzu ein Modellansatz gewaehlt, der aus der Kopplung eines neu entwickelten biogeochemischen Boxmodells (16 ozeanische Boxen) an ein dreidimensionales (3D) allgemeines Ozean-Zirkulationsmodell (OGCM) besteht. Die Simulation biogeochemischer Prozesse erfolgt im Boxmodell analog zu hochentwickelten 3D-Modellen. Das globale (4 x 6 , 12 Schichten) Ozeanmodell wird mit Temperatur- und Salzgehaltsfeldern, die aus palaeozenographischen Zeitscheibenrekonstruktionen stammen, sowie modellierten Windschubspannungen angetrieben. Diese Modellkombination bietet mehrere Vorteile: (1) Das Boxmodell wird mit hydrodynamisch konsistenten Wassertransporten angetrieben, die aus den OGCM-Feldern diagnostiziert werden. (2) Fuer Palaeozeitscheiben lassen sich anhand der OGCM-Ergebnisse Boxkonfigurationen ermitteln, welche die jeweilige Wassermassenverteilung optimal repraesentieren. (3) Die biogeochemische Modellkomponente ist numerisch sehr effizient und erlaubt es, eine hinreichend grosse Anzahl von Sensivitaetsexperimenten durchzufuehren. (4) Durch die zeitliche Verknuepfung der Randbedingungen des Boxmodells auf der Grundlage von palaeozeanographischen Informationen lassen sich zeitabhaengige Modellexperimente mit dem Boxmodell durchfuehren. (orig.)

  19. Corruption begets corruption - Zur Dynamik und Persistenz der Korruption

    NARCIS (Netherlands)

    Herzfeld, T.

    2004-01-01

    Diese Studie untersucht die Dynamik und Persistenz der Korruption im internationalen Vergleich. Dazu werden fünf verschiedene subjektive Korruptionsindikatoren mit Hilfe zwei verschiedener Methoden ausgewertet. Die Ergebnisse der Kerndichteschätzung zeigen eine zweigipflige Verteilung der Korruption

  20. On the clinical impact of cerebral dopamine D{sub 2} receptor scintigraphy; Zur klinischen Wertigkeit der zerebralen Dopamin-D{sub 2}-Rezeptorszintigraphie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Larisch, R. [Duesseldorf Univ. (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin; Klimke, A. [Duesseldorf Univ. (Germany). Psychiatrische Klinik

    1998-12-31

    -Iodobenzamid (IBZM). Die wichtigste neurologische Indikation ist die Differentialdiagnose des Parkinsonismus: In fruehen Stadien des Morbus Parkinson findet sich eine Erhoehung der striatalen D{sub 2}-Rezeptorbindung (D{sub 2}-RB) im Vergleich zu gesunden Normalpersonen. Patienten mit einem Steele-Richardson-Olszewski-Syndrom oder einer Multisystematrophie hingegen, die therapeutisch schwierig einzustellen sind, zeigen eine Verringerung der striatalen D{sub 2}-RB. Das ebenfalls abzugrenzende medikamentoes induzierte Parkinson-Syndrom beruht auf einer Blockade der D{sub 2}-Rezeptoren, die durch die Dopamin-D{sub 2}-Rezeptorszintigraphie nachgewiesen werden kann. Weitere moegliche Indikationen bestehen in der Psychiatrie: Bei schizophrenen Patienten, die mit Neuroleptika behandelt werden, ist die Bestimmung der `Receptor Occupancy` sinnvoll, um die optimale Medikamentendosis zu bestimmen. Ausserdem ermoeglicht die D{sub 2}-Rezeptorszintigraphie bei diesen Patienten die Differentialdiagnose zwischen dem malignen Neuroleptikasyndrom und der febrilen Katatonie. Bei Suchterkrankungen koennte die Methode moeglicherweise zur Praediktion und Verlaufskontrolle neurochemischer Veraenderungen im Rahmen einer Entwoehnungsbehandlung genutzt werden. Bei der Depression schliesslich kann die Bestimmung der D{sub 2}-RB die Wahl der Therapie fuer den Kliniker vereinfachen: Neue klinische Befunde deuten an, dass Patienten mit niedriger D{sub 2}-RB gut auf eine medikamentoese Therapie ansprechen, waehrend bei Patienten mit hoher D{sub 2}-RB u.a. eine Schlafentzugsbehandlung aussichtsreich ist. (orig.)

  1. Thyroid volume reduction following radioiodine therapy in patients with autonomous goitre and Graves` disease; Volumenreduktion der Schilddruese nach Radiojodtherapie bei Patienten mit Schilddruesenautonomie und Morbus Basedow

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dederichs, B. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Univ. Koeln (Germany); Otte, R. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Univ. Koeln (Germany); Klink, J.E. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Univ. Koeln (Germany); Schicha, H. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Univ. Koeln (Germany)

    1996-10-01

    Aim: It is well known that radioiodine therapy (RITh) leads to a significant thyroid volume reduction (TVR). But until now only little data has been presented due to the course of time and the extent of TVR. Method: Therefore the data of 33 patients with Graves` disease (GD), 36 patients with multifocal (MAG) and 31 with solitary (SAG) autonomous goitre were analyzed retrospectively. Results: All the patients showed a highly significant (p<0.001) TVR, which continued up to 1 year after RITh. Receiving equal effective radiation doses, the extent of TVR was significantly greater for GD than for MAG. This difference developed within six weeks up to 3 months after RITh. Conclusion: This observation suggests that the underlying thyroid disease affects the therapeutic effect of RITh and may be partially explained by the total suppression of non-autonomous thyroid tissue in AG at the time of RITh. In patients with SAG with a 1.7 times higher effective radiation dose than in MAG relative TVR was about 1.6 times stronger in SAG than in MAG. This demonstrates a direct relation between the effective radiation dose and the extent of the TVR after RITh. (orig.) [Deutsch] Ziel: Es ist bekannt, dass die Radiojodtherapie (RJTh) zu einer relvanten Schilddruesenvolumenreduktion (SVR) fuehrt. Bisher wurden jedoch nur vereinzelt systematische Daten zum zeitlichen Verlauf und quantitativen Ausmass der SVR veroeffentlicht. Methode: Daher fuehrten wir eine retrospektive Auswertung der Daten von 33 Patienten mit Morbus Basedow (MB), 36 Patienten mit multifokaler (MFA) und 31 mit unifokaler (UFA) Autonomie der Schilddruese durch. Ergebnisse: Fuer alle Patientengruppen ergab sich eine hochsignifikante (p<0,001) SVR, welche sich bis ein Jahr nach RJTh signifikant fortsetzte. Obwohl die effektive Herddosis nicht signifikant verschieden war, war das Ausmass der SVR fuer Patienten mit MB signifikant groesser als fuer Patienten mit MFA. Dieser Unterschied war bereits innerhalb der ersten 6

  2. Design of a medical non-linear drilling device: the influence of twist and wear on the fatigue behaviour of NiTi wires subjected to bending rotation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wagner, M.; Frenzel, J.; Eggeler, G. [Lehrstuhl Werkstoffwissenschaften, Ruhr-Universitaet Bochum, 44780 Bochum (Germany); Richter, J.; Groenemeyer, D. [Institut fuer Mikrotherapie, Universitaet Witten/ Herdecke (Germany)

    2004-05-01

    This paper considers fundamental and experimental aspects associated with the engineering design of a medical, non-linear drilling device which exploits shape memory pseudoelasticity of NiTi wires. For this application it is important that the NiTi wires have a good fatigue resistance. This is why the present authors have previously determined the influence of various parameters on cyclic life, crack growth and stress state of pseudoelastic wires subjected to bending rotation fatigue. The actual drilling device has to withstand twist in addition to bending rotation because the free rotation is constrained by friction between the drill head and the bone material. In addition, friction between the wire and a NiTi guiding tube results in wear and this may well promote fatigue crack nucleation. In this paper, we explain the function of the medical drill. We then report results on the effect of the additional parameters (1) twist and (2) wear on the fatigue life of thin pseudoelastic NiTi wires. We finally discuss the implications of our experimental results for the design process of the medical drilling device. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Dieser Artikel behandelt Voruntersuchungen fuer die Entwicklung eines medizinischen nicht-linearen Bohrsystems. Aus materialwissenschaftlicher Sicht spielt die Ermuedung der mechanischen Komponenten aus NiTi eine wichtige Rolle. Die Autoren haben in bisherigen Studien den Einfluss verschiedener Parameter auf Lebensdauer, Risswachstum und Spannungszustand in pseudoelastischen Draehten waehrend Umlaufbiegung ermittelt. Der Draht im eigentlichen Bohrsystem wird jedoch nicht ausschliesslich durch reine Umlaufbiegung, sondern zusaetzlich durch eine Verdrillung aufgrund der Reibung zwischen Bohrkopf und Knochengewebe, belastet. Ausserdem bewirkt die Reibung zwischen dem Draht und einem Fuehrungsrohr aus NiTi Verschleiss; diese Materialschaedigung stellt einen weiteren Mechanismus zur Risseinleitung dar. In

  3. Orthopedic and interventional applications at low field MRI with horizontally open configuration

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koskinen, S.K.; Parkkola, R.K.; Karhu, J.; Komu, M.E.S.; Kormano, M.J. [Diagnostic Radiology, Turku Univ. Hospital (Finland)

    1997-10-01

    eines Auftreffens des Tendo supraspinatus von Nutzen sein. Zur Beurteilung einer patellofemoralen Fehlstellung sollte der Quadrizeps belastet werden, da auf diese Weise die damit verbundene kontrahierende Muskulatur und verbundene Weichteilstrukturen beurteilt werden koennen. Die Lage des Caput femoris im Verhaeltnis zum Azetabulum in verschiedenen Stellungen kann beurteilt werden. Scanner mit offener Konfiguration ermoeglichen waehrend des Scannens Zugang zum Patienten und gestatten somit eine Ueberwachung von Interventionsverfahren durch MRT. Diese Interventionen umfassen die Aspirationszytologie/-biopsie sowie verschiedene Drainageverfahren. (orig.)

  4. Qualification and standardisation of solid phase surface machining using laser beams. Final report; Qualifizierung und Normung der Festphasen-Oberflaechenbearbeitung mit Laserstrahlung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bergmann, H.W.; Mueller, K.

    1999-07-01

    Laser hardening is still not generally accepted, owing to a lack of data on material response, which makes it hard for the potential user to assess the possibilities and limits of the process. A test method was developed and tested on four model materials. The results will provide a basis for an extensive dta compilation and will be developed into future specifications for application of laser hardening. The investigations described here are not laser-specific and can be applied to other surface hardening processes as well. [German] Das Laserstrahlhaerten hat trotz intensiver Forschung und Entwicklung noch nicht die erwartete Verbreitung in der Industrie gefunden. Daher ist es das Ziel der vorliegenden Arbeit, das Verfahren aus werkstoffkundlicher Sicht zu qualifizieren, um damit eine wichtige Voraussetzung fuer die breite industrielle Nutzung zu schaffen. Als wesentliche Hindernisse wurde der fehlende Haertbarkeitsbegriff und ein Mangel an Daten zur Beschreibung des Werkstoffverhaltens erkannt. Dies macht es einem potentiellen Anwender schwer, die Moeglichkeiten und Grenzen des Verfahrens abzuschaetzen. Fuer die Charakterisierung des Werkstoffverhaltens bei einer Kurzzeitaustenitisierung war es notwendig, bestehende Pruefverfahren zu modifizieren, um den Gegebenheiten einer raschen Erwaermung Rechnung zu tragen. Es wurde ein einfacher Versuchsstand entwickelt, der es erlaubt, die generelle Eignung eines Werkstoffs zu beurteilen. Die Anwendung des Pruefverfahrens auf vier verschiedene Modellwerkstoffe hat dessen Aussagefaehigkeit bestaetigt. Die konduktive Erwaermung von Proben ermoeglicht es, die Zeit-Temperaturzyklen, die beim Laserstrahlhaerten auftreten, naeherungsweise nachzubilden. Damit laesst sich einerseits das Umwandlungsverhalten der Werkstoffe auf elegante Art und Weise untersuchen, andererseits ist es moeglich, die mechanischen Eigenschaften in dem Zustand zu messen, den der Werkstoff im Augenblick der Laserbehandlung tatsaechlich besitzt. Diese

  5. Scenarios of future UV radiation; Szenarien zukuenftiger UV-Strahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reuder, J.; Koepke, P. [Muenchen Univ. (Germany). Meteorologisches Inst.; Dameris, M. [DLR Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt e.V., Wessling (Germany). Inst. fuer Physik der Atmosphaere

    1999-07-01

    The purpose of the present study was to examine possible effects of the UV radiation field in terms of a biologically relevant quantity, namely erythema-weighted global irradiation intensity. This was done on the basis measured data and model simulations of total ozone content assuming different emission scenarios. Three ozone scenarios were analysed for the period from 2015 to 2050, one optimistic, one pessimistic and one currently considered to be realistic. The results show that a continuation of the past unrestrained increase in UV radiation appears unlikely. This is undoubtedly a success of current international political agreements for the protection of the ozone layer. However, one also has to consider that scenarios on the future production and emission of substances with an ozone depleting or global warming potential are subject to uncertainty. According to the supposedly realistic scenario UV radiation levels in the summer and autumn of 2050 will be back to the levels that prevailed around 1970, when atmospheric ozone concentrations were still largely undisturbed by man. By contrast, in winter and spring UV levels will continue at the high levels of recent years for several decades to come. If in addition volcanic eruptions occur, this will drastically alter stratospheric aerosol and ozone concentrations, thus probably causing an marked additional increase in UV radiation over a period of months. [German] Auf der Basis von Messwerten und von Modellsimulationen des Gesamtozongehaltes, unter der Annahme verschiedener Emissionsszenarien halogenierter Kohlenwasserstoffe, wurden moegliche Auswirkungen auf das UV-Strahlungsfeld anhand der biologisch relevanten Groesse der erythemgewichteten Globalbestrahlungsstaerke untersucht. Fuer die Jahre 2015 und 2050 wurden dazu jeweils 3 Ozonszenarien analysiert, die (nach derzeitiger Einschaetzung) wahrscheinliche, pessimistische und optimistische Bedingungen wiedergeben. Die Ergebnisse zeigen, dass eine ungebremste

  6. Intercomparison of radon gas detectors 2001 at PSI; Die Vergleichsmessung 2001 fuer Radongasmessgeraete am PSI

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Butterweck, Gernot; Schuler, Christoph

    2001-06-01

    Fifteen radon measurement services participated in the 2001 Radon Intercomparison Exercise performed at the Reference Laboratory for Radon Gas Activity Concentration Measurements at Paul Scherrer Institut (PSI) during March 2nd to 11th, 2001. Eleven of these laboratories were approved by the Swiss Federal Office of Public Health and their participation in the intercomparison exercise was a requirement to warrant traceability to national or international standards. Radon gas detectors (etched-track and electret ionization chambers) and instruments (ionization chambers and electrostatic precipitation) were exposed in the PSI Radon Chamber in a reference atmosphere with an average radon gas concentration of 6100 Bqm{sup -3} leading to a radon gas exposure of 1300 kBqhm{sup -3}. Due to the low aerosol concentration during this intercomparison exercise, etched-track detectors without diffusion chamber showed a significant deviation to the reference exposure and an increase of the standard deviation of an ensemble of five detectors compared to intercomparisons with aerosol concentration in the specified range of these detectors. Radon monitors with electrostatic precipitation, which were recently introduced on the Swiss market, showed insufficient factory calibration and correction of the influence of air humidity on the measured radon gas activity concentrations. (author) [German] Kandidaten fuer diese vom 2. bis 11. Maerz 2001 durchgefuehrte Vergleichsmessung waren Firmen, Institutionen oder Privatpersonen, welche die Anerkennung des Bundesamtes fuer Gesundheit (BAG) als Radonmessstelle besitzen und deshalb nachweisen muessen, dass die geforderte Rueckverfolgbarkeit der Messresultate auf national oder international anerkannte Normale gewaehrleistet ist. Dem Aufruf des BAG zur Teilnahme folgten neben 11 anerkannten vier weitere Messstellen. Sechs verschiedene Detektor- oder Messgeraetearten waren vertreten. Neben Kernspurdetektoren wurden bei den passiven Systemen

  7. Development of the car exhaust pollution level near autobahns. Final report; Entwicklung der Abgasbelastung an Autobahnen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leisen, P.; Mueller, W.R.; Heich, H.J.; Hasselbach, W.; Mueller, J.

    1992-03-01

    verschiedene Fahrzeugarten, Fahrgeschwindigkeiten) erfasst. Die ueber die Bilanz berechnete Gesamtemission wird mittels statistischer Berechnungen auf Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge umgelegt. Dabei zeigt sich, dass die Massnahmen zur NOx-Emissionsreduzierung bei den Personenkraftwagen bereits wirksam auf das Ergebnis durchschlagen, waehrend beim Nutzfahrzeugverkehr keine Veraenderungen feststellbar sind. Die Verbesserung beim Einzelfahrzeug werden aber durch die Verkehrszunahme kompensiert. Aufgrund geringerer relativer Messgenauigkeit und vermindertem Messumfang konnte fuer Kohlenmonoxid und Kohlenwasserstoffe nur eine grobere Emissionsermittlung vorgenommen werden. Dabei ergaben sich fuer die Personenkraftwagen ebenfalls Emissionsverminderungen. Der Grad der Emissionsverminderung je Kraftfahrzeug ist allerdings fuer die einzelnen Schadstoffe sehr unterschiedlich. (orig.)

  8. Characterisation of biosorption to algae of heavy metals; Charakterisierung der Biosorption von Schwermetallen an Algen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klimmek, S.

    2003-07-01

    . taylorii. Die Biosorptionseigenschaften von C. salina und L. taylorii wurden im weiteren naeher untersucht. L. taylorii zeigte im Verlauf der Arbeit besondere Eigenschaften und konnte erfolgreich in ein technisches Verfahren im Kooperationsprojekt ueberfuehrt werden. Die Untersuchungen an dieser Alge wurden aus diesem Grund um Kupfer erweitert. In Hinblick auf eine Beeinflussung der Biosorptionseigenschaften der Algen ist die Kenntnis der chemischen Vorgaenge waehrend der Biosorption der Metalle sehr wichtig. Verschiedene chemische und spektroskopische Verfahren wurden zur Charakterisierung eingesetzt. Mit dem Ziel einer Erhoehung der Kapazitaeten bzw. einer Beeinfussung der Selektivitaeten wurden Experimente zum Einbau zusaetzlicher funktioneller Gruppen in die Zellwandpolysaccharide der Algen durchgefuehrt. (orig.)

  9. Investigation of ultrafast lattice heating in thin (semi-)metal films using time-resolved electron diffraction; Untersuchung der schnellen Gitteraufheizung in duennen (Halb-)Metallfilmen mit Hilfe zeitaufgeloester Elektronenbeugung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ligges, Manuel

    2009-07-21

    In the framework of the present thesis the fast lattice heating in thin metal and bismuth layers after optical short-pulse excitation was studied. By irradiation of ultrathin solid films with ultrashort (femtosecond) laser pulses for sort times an extreme nonequilibrium state occurs: The electronic system is strongly excited, while the lattice system remains cold. An energetic exchange between both systems follows, which is based on the electron-phonon interaction and leads to heating of the lattice system. This lattice heating can be observed by means of the Debye-Waller effect in the electron diffraction image. By means of the excitation-interrogation scheme by a series of moment records this lattice heating can be observed time-resolvedly. The experimentally determind time scales for this process permit conclusions on the electron-phonon coupling in the studied materials. In this thesis a time-resolving transmissi9on-electron diffraction experiment with sub-picosecond time resolution was constructed and optimized. By means of this experiment the fast lattice heating in thin gold, silver, copper, and bismuth films was studied. The observed heating behaviour of the metal films shows agreement with theoretical predictions of different model calculations. The results of the measurements on bismuth films show a hitherto not observed coupling behaviour. [German] Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde die schnelle Gitteraufheizung in duennen Metall- und Wismutschichten nach optischer Kurzimpulsanregung untersucht. Durch Bestrahlung duenner Festkoerperfilme mit ultrakurzen (Femtosekunden-) Laserimpulsen entsteht fuer kurze Zeiten ein extremer Nichtgleichgewichtszustand: Das elektronische System wird stark angeregt, waehrend das Gittersystem kalt bleibt. Es folgt ein energetischer Austausch zwischen beiden Systemen, der auf der Elektron-Phonon-Wechselwirkung beruht und zur Aufheizung des Gittersystems fuehrt. Diese Gitteraufheizung kann anhand des Debye

  10. Structure and properties of galvanized zinc coatings. According to DIN EN ISO 1461 on untreated structural steels and structural steels with different Si concentrations, with special consideration of the Sandelin and Sebisty effects; Struktur und Eigenschaften von Feuerzinkueberzuegen. Nach DIN EN ISO 1461 auf unberuhigten und verschieden Si-haltigen Baustaehlen unter besonderer Bercksichtigung des Sandelin- und des Sebisty-Effektes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schubert, P.; Schulz, W.D. [Institut fuer Korrosionsschutz Dresden (Germany); Katzung, W.; Rittig, R. [Institut fuer Stahlbau Leipzig (Germany)

    1999-05-01

    The authors investigated the interdependence between the Si content of structural steels and their galvanisation characteristics. Special interest was taken in galvanisation reactivity, the structure of coatings in consideration of the Sandelin effect (>0.035..0.12% of Si) and the Sebisty effect (>0.12.. 0.28% Si) at medium Si concentrations, and the changes in microhardness as a function of phase structure. [Deutsch] Das Ziel unserer Untersuchungen war es, genaue Zusammenhaenge zwischen dem Si-Gehalt von Baustaehlen und deren Verzinkungsverhalten aufzuzeigen. Insbesondere sollte deren Verzinkungsreaktivitaet ermittelt werden, der Aufbau der Ueberzuege unter Beruecksichtigung des Sandelineffektes (>0,035... 0,12% Si) und des Sebisty-Effektes (>0,12... 0,28% Si) bei mittlerem Si-Gehalt sowie der Verlauf der Mikrohaerte in Abhaengigkeit vom Phasenaufbau. (orig.)

  11. Investigations on the molecular structure of water dissolved and hematite-sorbed uranium(VI) complexes with aliphatic (hydroxo-) carboxylic acids. Combination of several spectroscopic techniques with factor analysis and quantum chemical calculations; Untersuchungen zur Struktur von wassergeloesten und an Haematit sorbierten Uran(VI)-Komplexen mit aliphatischen (Hydroxy-) Carbonsaeuren. Kombination verschiedener spektroskopischer Methoden mit Faktorenanalyse und quantenchemischen Berechnungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lucks, Christian

    2013-04-23

    This study is focussed on throwing light on the structures of uranium(VI) complexes with aliphatic (hydroxy-) carboxylic acids and on the structures of the sorption complexes on the iron mineral hematite in presence and absence of organic acids. The ternary system of hematite, uranium(VI), and organic ligand is very complicated, thus it is necessary to decompose it in binary systems. The results within these binary systems are used to better understand the complicated ternary system. Based on the comprehensive investigations on the aqueous uranium(VI) complexes, it is now possible to draw inferences from the structure of the carboxylic acid about the structure of the formed uranium(VI) complex in dependence of the pH. At first it has to be mentioned that uranium(VI) commonly gives pentagonal bipyramidal complexes. The pentaaquauranylion is formed by two axial oxygen atoms (O{sub ax}) at a distance of 1.76 Aa and five equatorial oxygen atoms (O{sub eq}) at 2.40 Aa stemming from coordinated water molecules. Due to complexation with organic ligands water is replaced by the ligand, thus the interatomic distances change. The results gained during all these investigations can help to better understand the interaction of uranium(VI) and carboxylic acids, and beyond that the sorption of uranium(VI) on hematite in the presence of carboxylic acids. Structures of the aqueous and sorption complexes are proposed. All these findings support the ongoing research on the transport behaviour of radioactive matter and may lead to more reliable risk assessment in connection with the permanent disposal of nuclear waste and the residues of uranium mining.

  12. Relative frequencies of interventional radiology procedures. Type of procedure, modality, dose, patient's gender and age. Final report; Erfassung der relativen Haeufigkeiten verschiedener Massnahmen in der interventionellen Radiologie. Art der Untersuchung, Modalitaet, Dosis, Geschlecht und Alter der Patienten fuer den stationaeren und ambulanten Bereich. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heuser, Lothar; Bode-Schnurbus, Lucas [Bochum Univ. Klinikum (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie, Interventionelle Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin

    2012-02-15

    The assessment of the relative frequencies of interventional radiology procedures in Germany includes the following chapters: (1) Introduction and scope. (2) Radiological interventions: diagnostics, pain therapy, liver and kidneys, vascular re-opening and extending measures, devascularization, special neuroradiologic therapies. (3) History of AGIR (workgroup vascular diseases and interventional radiology). (4) Software development. (5) Data pool. (6) Categorization of institutes. (7) Statistics: patients data; radiation protection relevant data; CT guided intervention, MR-guided interventions; ultrasound-guided interventions; process quality; retrospective analysis (2000-2003).

  13. Sustainability analysis. Development of various indicators of sustainability for technical environmental analysis and evaluation of local heat supply networks on the basis of regenerative energies in comparison to fossil energy sources; Nachhaltigkeitsanalyse. Entwicklung verschiedener Nachhaltigkeitsindikatoren zur umwelttechnischen Analyse und Bewertung von Nahwaermeversorgungsnetzen auf Basis regenerativer Energien im Vergleich zu fossilen Energietraegern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hehenberger-Risse, Diana

    2013-06-15

    The aim of this thesis is to define indicators to evaluate local heat supply systems based on renewable energy compared to fossil energy reference scenarios. With these indicators a assessment matrix was developed as a planning instrument for the realization of sustainable and energy-efficient local heat supply systems. Further inferences from single projects on regions can be done. In these thesis a method was developed to assess the sustainability of local heat supply systems with the focus on ecology under consideration of economically and social aspects. This method uses a set of indicators composed of Input-, Output-, Efficiency- and Balance indicators. To realize advancement in comparison to present situations, an environmental quality target to advance the environmental impacts of minimum 75% was defined. For the developing and application of the indicators different examples from projects and scenarios of combined heat production from Biomass, Biogas, Solar heat combined with near-surface geothermal storage; geothermal energy and fossil peakload supply were calculated. These scenarios were related to a basis fossil energy scenario. Overall, the two district heating projects Speichersdorf and Mitterteich were compared. In this case, the project Speichersdorf with different coverage areas and decrease heat densities was investigated. The lengths of electrical grid of two areas are 10,828 m and 6,027 m. Those were opposed to the biomass district-heating project Mitterteich with a grid length of 360 m and a higher heat density decrease. Furthermore, a scenario for heat supply was designed and calculated using geothermal plant operating in duplicate to provide heat to the large coverage area for the storage project village. The calculation of the various processes and scenarios was performed with the program GEMIS 4.8 based on the total heat generated (final energy) by the respective supply type. The study examined the main system components; boilers, solar heat collectors, geothermal energy storage, geothermal heat system and the distribution network. For this purpose, a life cycle assessment / life cycle analysis based on using the above indicators of energy and the emissions were calculated. To determine what fraction of energy and emissions are caused of the district heating network itself, the heat supply variants listed in Figure 93 were calculated with and without distribution network and geothermal storage. The results of the individual indicators were grouped under the collective term environmental impacts. For each indicator a weighted rating system was developed, normalized and scaled to kWh. Hence, the balance sheet indicator ''avoided environmental impacts'' was developed to demonstrate the overall results and for assessment the compliance with the environmental quality objective. By the dimensionless scaling between -1 and 1 the best value is negative and the worst value is positive. The emissions therefore have positive values and both indicators efficiency and value creation have a negative value and therefore considered positive in the overall assessment. The results of the environmental impact of different heat supply scenarios based on the evaluation of the designed system are shown in Figure 93. The variant V1OlGas is the reference scenario of decentralized plants on district heating supply based on oil and natural gas in comparison to the following variants: V2: biomass and fuel oil peak load, V2a: biomass, biogas and fuel oil peak load, V3 Solark40: biomass, 40% solar fraction, oil peak load, V4Solar20: biomass, 20% solar fraction and oil peak load V4aBGSolar20: biomass, biogas, 20% solar fraction and oil peak load V6 Geoth: geothermal plant with fuel oil peak load Mitterteich: biomass, natural gas peak load The term mNetz in Figure 93 illustrates the result of each heat supply variant with heat distribution network. The abbreviation mNetzSo contains in addition to heat generation and heat network the component geothermal reservoir storage (aquifer). The calculation for the respective heating network was based on plastic jacket pipe and HDPE pipe for the probe of the geothermal storage.

  14. Das Internet in der Biologielehrerausbildung - ein Zwischenbericht

    OpenAIRE

    Bauer, A; Graf, D.

    2003-01-01

    Auch in der universitären Lehre nimmt die Bedeutung des Internet ständig zu. Im Beitrag werden verschiedene Möglichkeiten beschrieben, wie das world wide web schon heute in der Biologielehrerausbildung eingesetzt wird. Vorgestellt werden internetunterstützte Lehre und verschiedene Formen der internetgestützten Lehre, wie Teleteaching, Expertensysteme, virtuelle Seminare und WBT.

  15. Wissenstransfer unter dem Gesichtspunkt der Textoptimierung

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kastberg, Peter

    2000-01-01

    Fachtexte `gleichen´ Themas aber verschiedener Textsortenzugehörigkeit führte zur Entwicklung eines Analyserasters, das eingesetzt werden kann, um den Prozeß des Transfers von Wissen zwischen Fachtexte verschiedener Fachtextsortenzugehörigkeit aus linguistischer Sicht näher zu beschreiben. Wenn ich ferner...

  16. Lectures on the Numerical Solution of Partial Differential Equations.

    Science.gov (United States)

    1981-12-01

    bezglich verschiedener Normen . Num. Math. 15, 224-228 (1970). 6. NITSCHE, J. L -Convergence of finite element approximation. 2. Conf. on Finite Elements...1968) 346-348. [58] Nitsche, J. A.: Zur Konvergenz von N~herungsverfahren bez~iglich verschiedener Normen . Num. Math. 15 (1970) 224-228. [59] Noble, Ben

  17. Drucken Images und mediale Diskurse über afrikanischen Fußball: Paternalismus, Rassismus und neoliberale Bewunderung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kurt Wachter

    2010-03-01

    Full Text Available Die Wahrnehmung des afrikanischen Fußballs und seiner Spieler war und ist sowohl in den Stadien wie in den medialen Darstellungen von rassistischen Images aus der Zeit Kolonialismus geprägt. Der speziell in Europa konstatierbare Aufstieg des afrikanischen Fußballs im Zuge der Ökonomisierung und Globalisierung des Spiels brachte zwar neue Superstars hervor, alte Stereotype leben aber vor Ort wie im medialen Diskurs in transformierter Weise fort.

  18. Drucken Images und mediale Diskurse über afrikanischen Fußball: Paternalismus, Rassismus und neoliberale Bewunderung

    OpenAIRE

    Kurt Wachter

    2010-01-01

    Die Wahrnehmung des afrikanischen Fußballs und seiner Spieler war und ist sowohl in den Stadien wie in den medialen Darstellungen von rassistischen Images aus der Zeit Kolonialismus geprägt. Der speziell in Europa konstatierbare Aufstieg des afrikanischen Fußballs im Zuge der Ökonomisierung und Globalisierung des Spiels brachte zwar neue Superstars hervor, alte Stereotype leben aber vor Ort wie im medialen Diskurs in transformierter Weise fort.

  19. Concurrent use of cisplatin or cetuximab with definitive radiotherapy for locally advanced head and neck squamous cell carcinomas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Levy, Antonin; Blanchard, Pierre; Bellefqih, Sara; Brahimi, Nacera; Deutsch, Eric; Daly-Schveitzer, Nicolas; Tao, Yungan [Gustave Roussy, Department of Radiation Oncology, Villejuif (France); Guigay, Joel [Gustave Roussy, Department of Medical Oncology, Villejuif (France); Janot, Francois; Temam, Stephane [Gustave Roussy, Department of Head and Neck Surgery, Villejuif (France); Bourhis, Jean [Gustave Roussy, Department of Radiation Oncology, Villejuif (France); University Hospital Lausanne, Department of Radiation Oncology, Lausanne (Switzerland)

    2014-09-15

    -basierter Radiochemotherapie (CRT) und Cetuximab-basierter Radiobiotherapie (BRT) in der Behandlung von lokal fortgeschrittenen Kopf-Hals-Plattenepithelkarzinomen (''head-and-neck squamous cell carcinoma'', HNSCC) wurden verglichen. Zwischen 2006 und 2012 wurden in unserem Institut 265 Patienten mit lokal fortgeschrittenem HNSCC behandelt. In der CRT-Gruppe waren 3 Cisplatin-Zyklen (n = 194, 73 %; 100 mg/m{sup 2} alle 3 Wochen) und in der BRT-Gruppe (n = 71, 27 %) woechentlich Cetuximab angesagt. Patienten mit BRT-Behandlung hatten eine erhoehte Anzahl von relevanten Begleiterkrankungen (Charlson-Index > 2) im Vergleich zur CRT-Gruppe (p = 0,005). Die mediane Nachbeobachtungszeit betrug 29 Monate fuer die Gesamtgruppe. In der CRT-Gruppe erhielten 56 % der Patienten die geplanten 3 Zyklen (92 % mindestens 2 Zyklen) und 79 % der Patienten mit BRT erhielten wenigstens 6 Zyklen. Die 2-Jahres-Gesamtueberlebensrate und die rezidivfreie Ueberlebensrate (PFS) lagen bei 72 respektive 61 %. In der multivariaten Analyse (MVA) waren T4-Stadium, N2-3-befallene Lymphknoten, Raucherstatus (Raucher verglichen mit Nichtrauchern) und nicht-oropharyngeale Bereiche in der Gesamtueberlebensrate nicht signifikant, waehrend die BRT grenzwertig signifikant war (p = 0,054). Die lokoregionale 2-Jahres-Kontrolle (LRC) und die fernmetastasenfreien (DC-)Raten betrugen 73 % und 79 %. Die CRT wies eine verbesserte LRC (76 % fuer CRT vs. 61 % fuer BRT 2 Jahre LRC) und DC (2-Jahres-Ueberlebensrate: 81 % fuer CRT vs. 68 % bei BRT) im Vergleich zur BRT auf (p < 0,001 und p = 0,01 im MVA). Subgruppenanalysen zeigten, dass die LRC fuer Patienten mit einer T4-Erkrankung mit CRT (vs. BRT) deutlich besser ausfiel als fuer T1-3-Stadien. BRT-Patienten wiesen hoehere Komplikationsraten Grad 3-4 (p < 0,001), CRT-Patienten eine hoehere Rate an Sondenernaehrung (p = 0,006) und Magen-Darm-Nebenwirkungen Grad 3-4 auf (p < 0,001). Diese retrospektive Analyse zeigt eine verbesserte LRC in lokal fortgeschrittenen HNSCC mit

  20. Wireless energy transmission through the abdominal wall for operating implanted actuators and recharging implanted energy storages with due consideration to the simultaneous undisturbed transcutaneous transmission of encoded signals for controlling various functions of the implant; Drahtloser Energietransfer durch die Bauchdecke zum Betrieb von implantierten Aktoren und zur Wiederaufladung von implantierten Energiespeichern unter Beruecksichtigung der gleichzeitigen ungestoerten transkutanen Uebertragung von codierten Signalen zur Steuerung verschiedener Funktionen eines Implantats

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Peter, S.

    2007-07-01

    One of the two goals of this study was to provide a power supply for a medical implant for artificial micturition such that the energy storages integrated in the system could be recharged without a need for wires passing through the abdominal wall. This goal was achieved by the development and use of an inductive, transcutaneous energy transfer technique adapted to the requirements of an urological implant. The technique provides the following advantages to patients: complete avoidance of infections that would otherwise be provoked by the presence of a permanent open wound in the abdominal wall allowing wires to pass through. This in turn permits reducing medication and eliminates the costs of constant wound treatment. The system can largely be operated independently of stationary power supply systems, since it can run for several days without the patient requiring a wall outlet close by. This greatly improves patient mobility. The development of a transcutaneous signal transmission technique based on infrared or radiofrequency has been a decisive step towards restoring patients' volitional control of micturition, thus eliminating one of their main concerns, namely the prospect of having to live an externally controlled life dominated by a fixed around-the-clock discharge schedule. The additional facility of being able to query the reservoir's filling level allows patients to check on this at any time, making it much easier for them to plan their visits to the toilet. This was the second goal of the study. The combination of transcutaneous energy and signal transfer has produced, amongst other things, a package solution which will substantially improve the quality of life of patients having undergone total bladder extirpation and will also reduce aftercare costs for payers. [German] Eines der beiden ziele der vorliegenden Arbeit war, das medizinische Implantat des kuenstlichen harnableitenden Systems so mit Energie zu versorgen, dass die im System integrierten Energiespeicher damit geladen werden koennen, ohne Energieleitungen durch die Bauchdecke hindurch fuehren zu muessen. Dieses ziel wurde durch die Entwicklung und Anwendung eines auf die Anforderungen im urologischen Bereich eingesetzten medicinischen Implantats abgestimmten induktiven und damit transkutanen Energietransfer realisiert. Dazu wurde unter anderem ein umfangreiches Simulationsmodell zur Berechnung mit der Finiten-Element-Methode erstellt. Als Resultat ergeben sich eine Reihe von Vorteilen fuer die betroffenen Patienten: vollstaendige Vermeidung von Infektionen die sonst durch eine staendig offene ''Wunde'' in der Bauchdecke, bedingt durch die hindurch tretende Energieleitung, vorhanden waere; hierdurch ergibt sich wiederum der Vorteil, dass die Patienten weniger Medikamente zu sich nehmen muessen und die Kosten fuer eine staendige Wundbehandlung entfallen; weitestgehende Unabhaengigkeit von der stationaeren Energieversorgung im Betrieb des Systems (ueber mehrere Tage keine Notwendigkeit staendig eine Netzsteckdose in der Naehe haben zu muessen), damit geht eine wesentlich gesteigerte Mobilitaet der Patienten einher. Die Entwicklung einer transkutanen Signaluebertragung mit Hilfe von Infrarot bzw. RF Technologie hat die Rueckgewinnung einer willentlichen Steuerung der Miktion erst entscheidend ermoeglicht und beseitigt damit eine der Hauptaengste von betroffenen Patienten, ein fremdbestimmtes und durch ein von kurzen festgelegten Intervallen wiederkehrender Entleerungstaetigkeit (rund um die Uhr) gepraegtes Leben fuehren zu muessen. Die zusaetzliche Abfragemoeglichkeit des Reservoirfuellstandes ermoeglicht dabei eine Kontrolle zu beliebigen Zeitpunkten und fuehrt deshalb zu einer entscheidend verbesserten Planbarkeit der Toilettengaenge. Dies stellte das zweite Ziel dar. Die Kombination des transkutanen Energie- und Signaltransfers fuehrte u.a. zu einem Gesamtsystem, das die Lebensqualitaet der von einer Totaloperation betroffenen Patienten gegenueber den etablierten Methoden des Harnblasenersatzes bedeutend steigert und zusaetzlich die Nachsorgekosten fuer die Kostentraeger reduzieren wird.

  1. Environmentally relevant mass entry in the production of different types of solar cells; a comparative analysis of conventional and selected new methods with due consideration of materials used and process chains as well as possibilities of waste disposal and recycling. Final report. Pt. 2. Alternative methods. Umweltrelevante Masseneintraege bei der Herstellung verschiedener Solarzellentypen; eine vergleichende Analyse konventioneller und ausgewaehlter neuer Verfahren unter Beruecksichtigung der Einsatzstoffe und Prozessketten sowie der Entsorgungs- und Recyclingmoeglichkeiten. Endbericht. T. 2. Alternative Verfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hagedorn, G.; Hellriegel, E.

    1992-02-01

    Part II discusses waste disposal and recycling possibilities of photovoltaic modules. Research shows that there are no readily applicable concepts and that new solutions need to be worked out if photovoltaics were to or is desired to attain larger production volumes. The results of this study provide a basis for making meaningful statements on the environmental relevance of photovoltaic power station. Assessment or comparative evaluation of the quantified materials turnover during manufacturing, however, is not possible within the scope of this study. (orig.).

  2. Environmentally relevant mass entry in the production of different types of solar cells; a comparative analysis of conventional and selected new methods with due consideration of materials used and process chains as well as possibilities of waste disposal and recycling. Final report. Pt. 1. Conventional methods. Umweltrelevante Masseneintraege bei der Herstellung verschiedener Solarzellentypen; eine vergleichende Analyse konventioneller und ausgewaehlter neuer Verfahren unter Beruecksichtigung der Einsatzstoffe und Prozessketten sowie der Entsorgungs- und Recyclingmoeglichkeiten. Endbericht. T. 1. Konventionelle Verfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hagedorn, G.; Hellriegel, E.

    1992-02-01

    In conjunction with the manufacturers of cells material flows which occur in the production of different types of solar cells were analysed in detail. Part I of the final report presented here contains the results of the study of conventional methods of producing PV-modules from multi-, monocristalline-, and amorphous silicium. Apart from the possibilities for improvement of conventional technologies discussed here part II of the final report contains an analysis of selected alternative methods of manufacturing. Part II also discusses waste disposal and recycling possibilities of photovoltaic modules. Research shows that there are no readily applicable concepts and that new solution need to be worked out if photovoltaics were to or is desired to attain larger production volumes. (orig./ORU).

  3. Human factors perspective on the reliability of NDT in nuclear applications

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bertovic, Marija; Mueller, Christina [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany); Fahlbruch, Babette [TUEV NORD SysTec GmbH und Co. KG, Berlin (Germany)

    2013-04-01

    ausgewaehlte experimentelle Ergebnisse, und schlaegt sich daraus ergebende Moeglichkeiten zur Optimierung des ZfP-Verfahrens, der Pruefanweisung sowie zur Schulung des Personals vor. Die experimentellen Ergebnisse haben gezeigt, dass sowohl hoher Zeitdruck als auch hohe psychische Arbeitsbeanspruchung die Qualitaet des Pruefungsergebnisses negativ beeinflussen. Auffaellig waren die Einfluesse der Einteilung des Arbeitsplans, der Kommunikation, der Pruefanweisung, der Pruefaufsicht sowie der Demonstrationsuebung. Die abgewandelte Fehlermoeglichkeits- und Einflussanalyse (Failure Mode and Effects Analysis - FMEA) wurde zur Identifizierung potentieller menschlicher Risiken waehrend der Datenaufnahme und deren Auswertung benutzt. Darauf basierend werden verschiedene Praeventivmassnahmen, wie z.B. menschliche Redundanz und Automatisierung vorgeschlagen, sowie sich daraus moeglicherweise ergebende Probleme diskutiert. Die experimentellen Ergebnisse haben gezeigt, dass menschliche Redundanz bei kritischen Anwendungen, wie beispielsweise der Fehleridentifizierung, zu anderen Fehlerquellen fuehren kann, wie ''sozialem Faulenzen'' bei den Pruefern. Die Verwendung automatisierter softwarebasierter Entscheidungshilfen zur Fehlererkennung bzw. Fehlergroessenbestimmung kann zu uebersteigertem Vertrauen in das automatisierte System (automation bias) durch die Pruefer und somit zu Fehlentscheidungen fuehren. Dadurch kann die Zuverlaessigkeit der Pruefung in ungewollter Weise beeinflusst werden. Um die Zuverlaessigkeit und Sicherheit der technischen Prozesse zu gewaehrleisten ist es wichtig, als Hauptfehlerquelle nicht mehr nur das einzelne Individuum zu sehen, sondern ebenfalls die Organisation zu beruecksichtigen.

  4. Phase transformation and local mechanical properties of TRIP steel in a simulated and real resistance spot weld process; Phasenumwandlung und lokale mechanische Eigenschaften von TRIP Stahl beim simulierten und realen Widerstandspunktschweissprozess

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brauser, Stephan

    2013-06-01

    area of spot welded TRIP steels. The established mechanical characteristics were used as input data for numerical simulation of the spot weld ductility and strength performance. Here, the attention was focused on the necessity of implementing mechanical characteristics of the heat-affected zone for realistic tensile shear test modelling. [German] TRIP Staehle realisieren durch eine unter mechanischer Beanspruchung hervorgerufene Phasenumwandlung von metastabilen Austenit in Martensit (TRIP-Effekt) hohe Festigkeiten bei gleichzeitig guten Verformungseigenschaften. Waehrend der Verarbeitung dieser Werkstoffe mittels Widerstandspunktschweissen koennen unter den prozessspezifischen extremen Aufheiz- und Abkuehlraten Modifikationen des Austenitanteils hervorgerufen werden die als Folge lokal zu einer Aenderung der mechanisch-technologischen Eigenschaften fuehren. Wesentliche Zielsetzung der vorliegenden Arbeit war daher die Analyse der Gefuegestruktur im Bereich einer Punktschweissverbindung hinsichtlich der Aenderung des Austenitanteils und den daraus resultierenden Aenderungen der lokalen mechanischen Eigenschaften unter besonderer Beruecksichtigung des TRIP-Effekts. Durch in-situ Beugungsuntersuchungen mittels hochenergetischer Synchrotronstrahlung erfolgte zunaechst die Quantifizierung des metastabilen Austenitanteils im unbehandelten Grundwerkstoff. Darauf aufbauend wurden unter definierten Temperaturprofilen in Ofenversuchen die grundlegenden Aspekte der thermisch bedingten Austenitumwandlung im Aufheiz- und Abkuehlprozess untersucht. Durch Gleeble-Versuche und Ofenexperimente wurden weiterfuehrend verschiedene Temperaturprofile mit unterschiedlichen im Punktschweissprozess lokal vorliegende Spitzentemperaturen genutzt um eine systematische Bewertung des Einflusses der Temperatur und der Aufheiz- sowie der Abkuehlbedingungen auf den Austenitgehalt unter realen Bedingungen zu ermoeglichen. Durch Korrelationsuntersuchungen zwischen den mechanischen Kennwerten thermisch

  5. Cardiac magnetic resonance spectroscopy: potential clinical applications

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neubauer, S. [Dept. of Cardiovascular Medicine, Oxford Univ. (United Kingdom)

    2000-06-01

    MR spectroscopy is the only method for non-invasive detection of various aspects of cardiac metabolism in humans. While the {sup 1}H nucleus of water and fat molecules is the signal source for MR imaging, the MR spectroscopic technique allows for the study of a number of other nuclei, such as {sup 13}C, {sup 19}F, {sup 23}Na, {sup 31}P, {sup 39}K and {sup 87}Rb. Clinical applications presently are confined to the {sup 31}P nucleus. {sup 31}P-MR spectroscopy allows the non-invasive study of cardiac high-energy phosphate metabolites ATP and phosphocreatine. The phosphocreatine/ATP ratio is considered an index of the energetic state of the heart. Possible clinical indications include heart failure, valve disease and coronary artery disease. In heart failure, the phosphocreatine/ATP ratio is reduced and correlates with clinical severity, ejection fraction and prognosis. In mitral and aortic valve disease, a reduced phosphocreatine/ATP ratio may indicate the optimum timing for valve replacement. In coronary artery disease, a regional decrease of phosphocreatine during stress (''biochemical ergometry'') may indicate local ischemia. Furthermore, absolute quantification of high-energy phosphates may allow diagnosis of myocardial viability. Major technical developments, leading to improved spatial and temporal resolution will be necessary to establish MR spectroscopy as a routine clinical tool. (orig.) [German] Die MR-Spektroskopie ist die einzige Methode, die es erlaubt, am Patienten verschiedene Aspekte des Myokardstoffwechsels nichtinvasiv zu untersuchen. Waehrend der {sup 1}H-Kern der Wasser- und Fettmolekuele die Signalquelle fuer die MR-Bildgebung darstellt, kann man mit der Spektroskopie eine Vielzahl anderer Kerne wie {sup 13}C, {sup 19}F, {sup 23}Na, {sup 31}P, {sup 39}K und {sup 87}Rb untersuchen. Klinische Anwendungen sind bisher auf die {sup 31}P-MR Spektroskopie beschraenkt. Mit dieser Methode lassen sich die energiereichen Phosphate ATP und

  6. Airborne microbial emissions and immissions on aerogic mechanical-biological waste treatment plants; Luftgetragene mikrobielle Emissionen und Immissionen an aeroben mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luft, C.

    2002-07-01

    kommt. Darum ist es wichtig, die von biologischen Abfallbehandlungsanlagen ausgehenden Keimemissionen und Keimimmissionen zu bestimmen. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden diesbezuegliche Untersuchungen vorgenommen. Es wurden unter kritischer Beurteilung der eingesetzten Messverfahren Keimkonzentrationen verschiedener Mikroorganismen und Endotoxine an unterschiedlichen mechanisch-biologischen Anlagentypen ermittelt. Es wurden sowohl geschlossene wie auch offene Anlagen untersucht. Darueber hinaus wurden neben Bioabfallkompositierungsanlagen auch eine Restabfallbehandlungsanlage getestet. Es zeigt sich, dass anlagenabhaengig sehr unterschiedliche Keimkonzentrationen auftraten. In Abhaengigkeit von Anlagengroesse, verarbeitetem Material und dem Grad der Einhausung traten unterschiedliche Konzentrationen auf. So waren bei einer kleinen offenen Anlage (6 500 Mg/a) die geringsten Belastungen in den Arbeitsbereichen festzustellen, waehrend bei der geschlossenen Anlage (12 000 Mg/a) doch erhebliche Keimkonzentrationen an den Arbeitsplaetzen festzustellen waren. Jahreszeitliche Schwankungen bei einer offenen Anlage konnten fuer Keimzahlbestimmungen nicht festgestellt werden, Endotoxinmessungen zeigten hingegen eine jahreszeitliche Abhaengigkeit. Immissionsseitig wurde anhand von Simulationsversuchen mit den Modellen nach TA-Luft sowie nach VDI 3783 prognostiziert, dass bei einer mittelgrossen (12 000 Mg/a), eingehausten Anlage mit Biofilter Keimkonzentrationen auftreten, die nur geringen Einfluss auf die Umgebung nehmen. (orig.)

  7. Intermittent use of amifostine during postoperative radiochemotherapy and acute toxicity in rectal cancer patients

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dunst, J.; Semlin, S.; Pigorsch, S.; Mueller, A.C.; Reese, T. [Halle-Wittenberg Univ., Halle (Germany). Abt. fuer Radiotherapie

    2000-09-01

    Radiochemotherapie wegen eines Rektumkarzinoms in die offene Phase-II-Studie eingebracht. Die Radiochemotherapie erfolgte nach den Empfehlungen der Deutschen Krebsgesellschaft (28 Fraktionen grossvolumig mit 1,8 Gy in Drei-Felder-Technik, drei Fraktionen Boost auf Sakrum und Praesakralregion, zwei Kurse 5-FU mit 1000 mg/m{sup 2} pro Tag als 120-Stunden-Dauerinfusion in Woche 1 und 5). Amifostin wurde nur an den Chemotherapietagen (Tage 1 bis 5 und 29 bis 33) in einer Dosis von jeweils 500 mg direkt vor der taeglichen Bestrahlungsfraktion intravenoes appliziert. Die Zustimmung der Ethikkommission der Martin-Luther-Universitaet lag vor. Waehrend des Studienzeitraums wurden weitere 15 Patienten mit Rektumkarzinom, die die Einschlusskriterien erfuellten, aber an der Studie nicht teilnehmen wollten, mit einer identischen Radiochemotherapie ohne Amifostin behandelt; diese dienten als nicht randomisierte Kontrollgruppe. Ergebnisse: Alle Patienten beendeten die Therapie ohne Komplikationen oder ungeplante Unterbrechungen. Die Toxizitaet von Amifostin war mild (Hypotension Grad I in 53% und Grad II in 7%, Nausea Grad I in 47% und Grad II in 13%). Patienten mit Amifostin hatten im Vergleich zur nicht randomisierten Kontrollgruppe signifikant weniger akute Nebenwirkungen an der Haut und am Darm (maximaler Erythem-Score 1,47{+-}0,64 ohne vs. 0,87{+-}0,52 mit Amifostin, p=0,009 und maximaler Diarrhoe-Score 1,07{+-}1,03 ohne vs. 0,40{+-}0,63 mit Amifostin, p=0,044). Haematomologische Toxizitaet und orale 5-FU-Mukositis waren nicht signifikant verschieden. (orig.)

  8. Phase transformation and local mechanical properties of TRIP steel in a simulated and real resistance spot weld process; Phasenumwandlung und lokale mechanische Eigenschaften von TRIP Stahl beim simulierten und realen Widerstandspunktschweissprozess

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brauser, Stephan

    2013-06-01

    area of spot welded TRIP steels. The established mechanical characteristics were used as input data for numerical simulation of the spot weld ductility and strength performance. Here, the attention was focused on the necessity of implementing mechanical characteristics of the heat-affected zone for realistic tensile shear test modelling. [German] TRIP Staehle realisieren durch eine unter mechanischer Beanspruchung hervorgerufene Phasenumwandlung von metastabilen Austenit in Martensit (TRIP-Effekt) hohe Festigkeiten bei gleichzeitig guten Verformungseigenschaften. Waehrend der Verarbeitung dieser Werkstoffe mittels Widerstandspunktschweissen koennen unter den prozessspezifischen extremen Aufheiz- und Abkuehlraten Modifikationen des Austenitanteils hervorgerufen werden die als Folge lokal zu einer Aenderung der mechanisch-technologischen Eigenschaften fuehren. Wesentliche Zielsetzung der vorliegenden Arbeit war daher die Analyse der Gefuegestruktur im Bereich einer Punktschweissverbindung hinsichtlich der Aenderung des Austenitanteils und den daraus resultierenden Aenderungen der lokalen mechanischen Eigenschaften unter besonderer Beruecksichtigung des TRIP-Effekts. Durch in-situ Beugungsuntersuchungen mittels hochenergetischer Synchrotronstrahlung erfolgte zunaechst die Quantifizierung des metastabilen Austenitanteils im unbehandelten Grundwerkstoff. Darauf aufbauend wurden unter definierten Temperaturprofilen in Ofenversuchen die grundlegenden Aspekte der thermisch bedingten Austenitumwandlung im Aufheiz- und Abkuehlprozess untersucht. Durch Gleeble-Versuche und Ofenexperimente wurden weiterfuehrend verschiedene Temperaturprofile mit unterschiedlichen im Punktschweissprozess lokal vorliegende Spitzentemperaturen genutzt um eine systematische Bewertung des Einflusses der Temperatur und der Aufheiz- sowie der Abkuehlbedingungen auf den Austenitgehalt unter realen Bedingungen zu ermoeglichen. Durch Korrelationsuntersuchungen zwischen den mechanischen Kennwerten thermisch

  9. Influence of the leaf extract of mentha arvensis linn. (Mint) on the survival of mice exposed to different doses of gamma radiation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jagetia, G.C.; Baliga, M.S. [Kasturba Medical Coll., Manipal (India). Dept. of Radiobiology

    2002-02-01

    ) auf das Ueberleben von Maeusen nach unterschiedlichen Dosen einer Ganzkoerperbestrahlung zu untersuchen. Material und Methoden: Der radioprotektive Effekt verschiedener Dosen (0, 2,5, 5, 10, 20, 40 und 80 mg/kg Koerpergewicht) eines Chloroformextraktes der Minze (Mentha arvensis Linn.) wurde bei Maeusen nach Exposition mit 10 Gy Gammabestrahlung untersucht. Ergebnisse: Eine Konzentration von 10 mg/kg des Minzeextraktes zeigte die beste Radioprotektion, da in dieser Gruppe die hoechste Anzahl von Ueberlebenden 30 Tage nach Bestrahlung gefunden wurde. Die weiteren Experimente wurden daher mit dieser Dosis des Minzeextraktes durchgefuehrt. Die Maeuse wurden mit einer Konzentration von 10 mg/kg Koerpergewicht Minzeextrakt oder mit Oel behandelt und einer Gammabestrahlung mit einer Dosis mit 6, 7, 8, 9 und 10 Gy ausgesetzt und anschliessend bezueglich der Induktion von radiogenem Erbrechen und Mortalitaet bis 30 Tage nach Bestrahlung beobachtet. Die Minzeextraktvorbehandlung konnte die Schwere des radiotherapieinduzierten Erbrechens und die Mortalitaet bei allen Bestrahlungsdosen reduzieren. Es wurde eine signifikante Verbesserung des Ueberlebens im Vergleich zu den allein mit Oel vorbehandelten Maeusen beobachtet. Alle Tiere, die mit 10 mg/kg Minzeextrakt vorbehandelt wurden und anschliessend einer 7-Gy-Bestrahlung ausgesetzt wurden, ueberlebten, waehrend in der Gruppe der mit Oel vorbehandelten Tieren 20% nach 30 Tagen gestorben waren. Die Minzeextraktbehandlung schuetzte die Maeuse gegen den Tod sowohl durch gastrointestinale als auch Knochenmarktoxizitaet. Die DRF betrug 1,2. Die Substanz war bis zu einer Dosis von 1 000 mg/kg Koerpergewicht nicht toxisch. Schlussfolgerung: Nach den Studienergebnissen ist klar, dass Minzeextrakt eine Protektion gegen radiotherapieinduziertes Erbrechen und die Mortalitaet mit einer optimalen protektiven Dosis von 10 mg/kg Koerpergewicht ermoeglicht und in dieser Dosis auch ohne Toxizitaet eingesetzt werden kann. (orig.)

  10. Reduction of cardiac and coronary artery doses in irradiation of left-sided breast cancer during inspiration breath hold. A planning study

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenecker, S.; Heinz, C.; Soehn, M.; Haimerl, W.; Corradini, S.; Pazos, M.; Belka, C.; Scheithauer, H. [University Hospital of Ludwig-Maximilian-University, Department of Radiation Oncology, Munich (Germany)

    2016-11-15

    Technologien das absolute Risiko reduzieren, steigt das Risiko fuer Spaetschaeden durch die Einfuehrung kardiotoxischer Chemotherapeutika an. Deshalb sollte die Dosisbelastung des Herzens so niedrig wie moeglich gehalten werden. Im Fokus dieser Studie stand der Einfluss verschiedener individueller Inspirationstiefen bei einer simulierten linksseitigen Brustbestrahlung auf die kardiale Strahlenbelastung im Vergleich zur freien Atmung. Computertomographiedaten von 11 Lungenkrebspatienten wurden retrospektiv als linksseitige Pseudobrustkrebsfaelle verwendet. Zwei CT-Scans wurden durchgefuehrt, einer in Inspiration und einer waehrend freier Atmung. Zwei Bestrahlungsplaene wurden erstellt. Aus Dosis-Volumen-Histogrammen konnten relevante Parameter von Herz, Lunge und vorderer linker Koronararterie (''left anterior descending artery'' [LAD]) abgeleitet werden. Zusaetzlich wurde auf Basis des ''relative seriality model'' die Normalgewebekomplikationsrate (NTCP) fuer kardiale Sterblichkeit berechnet, die Inspirationstiefe mithilfe des Thoraxvolumens und -durchmessers quantifiziert und anschliessend diese mit einer moeglichen Herzgewebsschonung korreliert. Die mittlere Herzdosisreduktion bei Inspiration im Vergleich zu freier Atmung betrug 40 % (1,65 Gy auf 0,99 Gy; p = 0,007). Die Maximaldosis des Herzens und der LAD konnten um 33 % (p = 0,011) bzw. 43 % (p = 0,024) reduziert werden. Der mittlere anteroposteriore Shift lag bei 5 mm (0,9-9,5 mm). Signifikante negative Korrelationen der relativen Aenderung der mittleren LAD-Dosis mit den mittleren Thoraxdurchmesser- und Thoraxvolumenaenderungen wie auch mit der absoluten Veraenderung im Thoraxdurchmesser wurden beobachtet. Die NTCP fuer kardiale Sterblichkeit konnte relativ um 78 % (p = 0,017) reduziert werden. Durch eine tangentiale Bestrahlung der linken Brust in tiefer Inspiration kann bei Patienten mit linksseitigem Brustkrebs die Herzdosis signifikant reduziert werden. (orig.)

  11. BCL2 genotypes and prostate cancer survival

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renner, Wilfried [Medical University of Graz, Clinical Institute of Medical and Chemical Laboratory Diagnostics, Graz (Austria); Langsenlehner, Uwe [GKK Outpatient Department, Division of Internal Medicine, Graz (Austria); Krenn-Pilko, Sabine; Langsenlehner, Tanja [Medical University of Graz, Department of Therapeutic Radiology and Oncology, Graz (Austria); Eder, Petra [University Hospital Wuerzburg, Department of Internal Medicine I, Wuerzburg (Germany)

    2017-06-15

    The antiapoptotic B-cell lymphoma 2 (BCL2) gene is a key player in cancer development and progression. A functional single-nucleotide polymorphism (c.-938C>A, rs2279115) in the inhibitory P2 BCL2 gene promoter has been associated with clinical outcomes in various types of cancer. Aim of the present study was to analyze the role of BCL2-938C>A genotypes in prostate cancer mortality. The association between BCL2-938C>A (rs2279115) genotypes and prostate cancer outcome was studied within the prospective PROCAGENE study comprising 702 prostate cancer patients. During a median follow-up time of 92 months, 120 (17.1%) patients died. A univariate Cox regression model showed a significant association of the CC genotype with reduced cancer-specific survival (CSS; hazard ratio, HR, 2.13, 95% confidence interval, CI, 1.10-4.12; p = 0.024) and overall survival (OS; HR 2.34, 95% CI 1.58-3.47; p < 0.001). In a multivariate Cox regression model including age at diagnosis, risk group, and androgen deprivation therapy, the CC genotype remained a significant predictor of poor CSS (HR 2.05, 95% CI 1.05-3.99; p = 0.034) and OS (HR 2.25, 95% CI 1.51-3.36; p < 0.001). This study provides evidence that the homozygous BCL2-938 CC genotype is associated with OS and C in prostate cancer patients. (orig.) [German] Das antiapoptotische Gen B cell lymphoma 2 (BCL2) spielt eine Schluesselrolle in der Entstehung und Progression von Krebserkrankungen. Ein funktioneller Einzelnukleotid-Polymorphismus (c.-938C>A, rs2279115) im inhibitorischen P2-BCL2-Promotor wurde mit dem klinischen Outcome verschiedener Krebserkrankungen verknuepft. Ziel der vorliegenden Studie war die Untersuchung der Rolle von BCL2-938C>A-Genotypen fuer die Mortalitaet bei Patienten mit Prostatakarzinom. Der Zusammenhang zwischen BCL2-938C>A-Genotypen (rs2279115) und dem Outcome bei Prostatakrebs wurde in der prospektiven PROCAGENE-Studie, die 702 Patienten mit Prostatakarzinom umfasste, untersucht. Waehrend der medianen

  12. Computed tomography and magnetic resonance imaging of congenital abnormalities of the temporal bone; Computertomographie und Magnetresonanztomographie kongenitaler Veraenderungen des aeusseren Ohrs, Mittel- und Innenohrs sowie des inneren Gehoergangs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Czerny, C.; Imhof, H. [Abteilung fuer Osteologie, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria); Gstoettner, W. [Univ.-Klinik fuer Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Frankfurt/Main (Germany)

    2003-03-01

    kombiniert. Die Abklaerung der angeborenen Abnormalitaeten des Schlaefenbeins und des Innenohrs geschieht mit der Computertomographie in hochaufloesender Technik (HRCT) und der Magnetresonanztomographie (MRT). Da die exakte Diagnose der Missbildung einen Einfluss auf das therapeutische Vorgehen hat, sollten vor einem therapeutischen Eingriff eine HRCT und eine MRT durchgefuehrt werden. Die HRCT erfasst am besten die knoechernen Strukturen des Schlaefenbeins und der Innenohrregion, waehrend die MRT exzellent die Weichteilstrukturen, insbesondere jene der Innenohrregion, erfasst. Die Missbildungen des aeusseren Gehoergangs und des Mittelohrs reichen von Aplasien bis zu milden Hypoplasien, Veraenderungen der Innenohrregion ebenfalls in unterschiedlicher Graduierung von Aplasien bis zu mildesten Hypoplasien. Dies ist auch im Falle von nervalen Missbildungen im Bereich des inneren Gehoergangs zu beobachten. Missbildungen des Schlaefenbeins koennen sowohl isoliert als auch in Kombination auftreten, wobei Fehlbildungen des aeusseren Gehoergangs und Mittelohrs haeufig mit Ohrmuschelfehlbildungen verbunden sind. Ebenso treten Missbildungen der Schlaefenbeinregion auch bei otofazialen, otozervikalen und otoskelettalen Syndromen auf. Hierbei koennen verschiedene Missbildungskombinationen auftreten,wobei einige dieser Syndrome mit speziellen Veraenderungen der Schlaefenbeinregion kombiniert sind. Die HRCT und die MRT sind komplementaere Methoden, die bei der Abklaerung von Missbildungen des Schlaefenbeins und der Innenohrregion eingesetzt werden sollten. Beide Methoden sind wichtig, um die richtige Diagnose zu erstellen und die therapeutischen Planung exakt durchzufuehren. (orig.)

  13. Supratentorial low-grade glioma: results and prognostic factors following postoperative radiotherapy

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grabenbauer, G.G.; Roedel, C.M.; Schuchardt, U.; Sauer, R. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Dept. of Radiation Oncology; Paulus, W. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Dept. of Neuropathology; Ganslandt, O.; Buchfelder, M.; Schrell, U.; Fahlbusch, R. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Neurochirurgische Klinik mit Poliklinik; Huk, W.J. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Dept. of Neuroradiology

    2000-06-01

    Patienten mit einem Low-grade-Astrozytom, 14 mit einem Oligodendrogliom und 18 mit einem gemischten Gliom postoperativ bis zu einer medianen Gesamtdosis von 52 Gy bestrahlt (Spanne zwischen 45 und 61 Gy). 67 Patienten wurden unmittelbar postoperativ, zehn Patienten erst nach computertomographischer Progression bestrahlt. Der Einfluss verschiedener Faktoren einschliesslich Histologie, Geschlecht, Alter, Anfallsleiden, Dauer der Symptome vor Therapiebeginn ({<=}6 Wochen gegenueber >6 Wochen), CT-Befunde (Kontrastmittelaufnahme vs. keine Aufnahme), Art der Operation, Gesamtdosis der Radiotherapie und Zeitpunkt der Radiotherapie fuer die Endpunkte progressions- oder rezidivfreies Ueberleben und Gesamtueberleben wurde untersucht. Ergebnisse: Das mediane Gesamtueberleben betrug 81 Monate, die Fuenf- und Zehn-Jahres-Ueberlebensraten waren 54 und 31%. Die mediane Zeit bis zur Progression betrug 56 Monate, waehrend die progressionsfreien Fuenf- und Zehn-Jahres-Ueberlebensraten bei 45 und 27% lagen. In univariaten Analysen wurden die Gesamtdosis der Radiotherapie (p=0,01), die Dauer der Symptome (p=0,05), das Vorhandensein von Anfaellen (p=0,04) und die Kontrastmittelaufnahme im praetherapeutischen CT (p=0,005) als signifikante Prognosefaktoren fuer das Gesamtueberleben identifiziert. Die progressionsfreie Ueberlebensrate wurde durch die Gesamtdosis der Radiotherapie (p=0,04), die Dauer der Symptomatik (p=0,01) und die Kontrastmittelaufnahme im CT (p=0,006) beeinflusst. In der multivariaten Analyse blieb lediglich das Kontrastmittelverhalten im CT (Aufnahme vs. keine Aufnahme) als unabhaengige Prognosefaktoren fuer das Gesamtueberleben und das rezidivfreie Ueberleben uebrig. Schlussfolgerung: Eine minimale Gesamtdosis von 52 Gy ist im Rahmen der postoperativen Radiotherapie von Low-grade-Gliomen empfohlen. Tumoren mit einer Kontrastmittelaufnahme im CT scheinen eine weitere Intensivierung der Therapie zu benoetigen. (orig.)

  14. Capability of a SOFC-APU to optimise the fuel consumption of motor vehicles; Potenzial einer SOFC-APU bei der Verbrauchsoptimierung von Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diegelmann, Christian B.

    2008-04-28

    recuperating function) and in numerous driving cycles. The evaluated SOFC-APU has a nominal power of 1.5 kW (orig.) [German] Bei der Analyse des Energiesystems Kraftfahrzeug werden in dieser Arbeit verschiedene Anwendungsmoeglichkeiten einer SOFC-APU (Auxiliary Power Unit) zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs identifiziert. Neben der reinen Stromversorgung kann die APU Funktionen wie Motor- Stopp-Automatik (MSA) oder elektrisches Fahren (Hybridfahrzeug) unterstuetzen. Des weiteren erzeugt eine SOFC-APU Abwaerme auf einem hohen Temperaturniveau. Die Abwaerme kann zum Heizen des Fahrgastraums oder zur Vorwaermung des Verbrennungsmotors verwendet werden. Fuer die Bewertung der Einsparpotenziale wurden mehrere Methoden betrachtet. Eine einfache Abschaetzung des Kraftstoffverbrauchs ueber mittlere Wirkungsgrade und Leistungen ist bereits ausreichend, um die Haupteinfluesse zu identifizieren und zu bewerten. Die Einsparpotenziale einer SOFC-APU haengen in erster Linie von drei Faktoren ab, dem Startup-Verbrauch der APU, der Betriebsdauer und der angeforderten elektrischen Leistung. Eine kalte APU muss zunaechst auf eine Betriebstemperatur von 700 C bis 800 C erwaermt werden. Dieser Aufheizvorgang benoetigt Energie, so dass zunaechst ein Mehrverbrauch besteht. Erst nach laengerer Betriebsdauer kompensiert sich dieser Mehrverbrauch durch die hohe Effizienz der SOFC-APU. Die Dauer ist stark abhaengig von der elektrischen Leistung. Bei hoeherer elektrischer Leistung besteht prinzipiell eine hoehere Einsparrate durch die APU. Besonders interessant ist eine APU bei Standanwendungen mit hohem Energiebedarf, da hier durch die APU ein Betrieb des Verbrennungsmotors im extremen Teillastbereich vermieden wird. Bei einer 30-minuetigen Standklimatisierung koennen so z.B. Kraftstoffeinsparung von ca. 36 % erreicht werden, inklusive Startup-Verbrauch. Waehrend der Fahrt sind Einsparpotenziale beim Kraftstoffverbrauch nur bei betriebsbereiter APU oder bei laengerer Betriebsdauer zu erwarten. Der

  15. Prostate cancer treated with image-guided helical TomoTherapy {sup registered} and image-guided LINAC-IMRT. Correlation between high-dose bladder volume, margin reduction, and genitourinary toxicity

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Drozdz, Sonia; Wendt, Thomas G. [University Hospital Jena, Friedrich-Schiller-University Jena, Department of Radiation Oncology, Jena (Germany); Schwedas, Michael; Salz, Henning [University Hospital Jena, Friedrich-Schiller-University Jena, Department of Radiation Oncology, Section of Medical Physics, Jena (Germany); Foller, Susan [University Hospital Jena, Friedrich-Schiller-University Jena, Department of Urology, Jena (Germany)

    2016-04-15

    We compared different image-guidance (IG) strategies for prostate cancer with high-precision IG intensity-modulated radiation therapy (IMRT) using TomoTherapy {sup registered} (Accuray Inc., Madison, WI, USA) and linear accelerator (LINAC)-IMRT and their impact on planning target volume (PTV) margin reduction. Follow-up data showed reduced bladder toxicity in TomoTherapy patients compared to LINAC-IMRT. The purpose of this study was to quantify whether the treatment delivery technique and decreased margins affect reductions in bladder toxicity. Setup corrections from 30 patients treated with helical TomoTherapy and 30 treated with a LINAC were analyzed. These data were used to simulate three IG protocols based on setup error correction and a limited number of imaging sessions. For all patients, gastrointestinal (GI) and genitourinary (GU) toxicity was documented and correlated with the treatment delivery technique. For fiducial marker (FM)-based RT, a margin reduction of up to 3.1, 3.0, and 4.8 mm in the left-right (LR), superior-inferior (SI), and anterior-posterior (AP) directions, respectively, could be achieved with calculation of a setup correction from the first three fractions and IG every second day. Although the bladder volume was treated with mean doses of 35 Gy in the TomoTherapy group vs. 22 Gy in the LINAC group, we observed less GU toxicity after TomoTherapy. Intraprostate FMs allow for small safety margins, help decrease imaging frequency after setup correction, and minimize the dose to bladder and rectum, resulting in lower GU toxicity. In addition, IMRT delivered with TomoTherapy helps to avoid hotspots in the bladder neck, a critical anatomic structure associated with post-RT urinary toxicity. (orig.) [German] Wir haben im Rahmen der Prostatakarzinombehandlung verschiedene bildgefuehrte (IG) Strategien der hochpraezisen intensitaetsmodulierten Radiotherapie (IMRT) unter Einsatz der Tomotherapie (TomoTherapy {sup registered}, Accuray Inc., Madison

  16. Spinal cord constraints in the era of high-precision radiotherapy. Retrospective analysis of 62 spinal/paraspinal lesions with possible infringements of spinal cord constraints within a minimal volume

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zschaeck, Sebastian; Wust, Peter; Graf, Reinhold; Wlodarczyk, Waldemar; Schild, Reinhard; Thieme, Alexander Henry; Weihrauch, Mirko; Budach, Volker; Ghadjar, Pirus [Charite Centrum Tumormedizin CC14, Klinik fuer Radioonkologie und Strahlentherapie, Berlin (Germany)

    2017-07-15

    , dass ein Dosis-Volumen-Effekt besteht. Unter diesem Aspekt wurden Patienten ausgewertet, die kleinstvolumig mit potenziell ueberhoehten Rueckenmarksdosen bestrahlt wurden. Retrospektiv ausgewertet wurden Patienten, die zwischen Juni 2010 und Mai 2015 mit dem Novalis trademark -Radiochirurgiesystem (Varian, Paulo Alto, CA, USA; Brainlab, Heimstetten, Deutschland) behandelt wurden. Fuer weitere Analysen wurden 62 Laesionen bei 56 Patienten mit potenziell ueberhoehter Rueckenmarksdosis (>50 Gy), berechnet als 2-Gy-Aequivalenzdosis (EQD2), ausgewaehlt. Von diesen waren 26 Patienten mit 31 Laesionen ohne Vorbestrahlung und 30 Patienten mit 31 Laesionen bereits im gleichen Bereich vorbestrahlt. Unter Verwendung verschiedener Dosisevaluationsverfahren (Spinalkanal, minimal konturierter Rueckenmarksbereich) ueberschritten 16 und 10 der 31 erstmalig bestrahlten Laesionen die Grenze. Bei den 16, die Maximaldosis ueberschreitenden Laesionen lag die maximale Myelondosis zwischen 50,5 und 61,9 Gy EQD2. Wiederbestrahlte Laesionen hatten eine durchschnittliche/mediane Kumulativdosis von 70,5 und 69 Gy. Der Dosisabfall war in beiden Gruppen sehr steil. Das mediane Gesamtueberleben betrug 17 Monate. Waehrend der Nachsorge wurden keine radiogene Myelitis oder roentgenmorphologische Veraenderungen beobachtet. Die Studie liefert Hinweise darauf, dass nach sorgsamem Abwaegen von Behandlungs- und tumorassoziierten Risiken eine kleinstvolumige Ueberdosierung des Myelons in Einzelfaellen moeglich erscheint, insbesondere bei Rebestrahlung mit topographisch unterschiedlich lokalisierten Maximaldosen. (orig.)

  17. Pressure combustion of Rhenish brown coal. Final report; Druckkohlenstaubverbrennung von rheinischer Braunkohle. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ayar, A.; Fielenbach, C.; Gross, R.; Holfeld, T.; Lockemann, S.; Severin, C.; Thulfaut, C.; Hillemacher, B.

    2003-07-01

    NOx formation and reduction in the coal combustion process was investigated both experimentally and theoretically. The influence of coal grain size described in earlier publications was proved by the measurements at the DKSF test facility at Aachen. While no pressure dependence was established so far for lignite, measurements on Spitzbergen coal at 9 - 13 bar showed a decrease in NOx concentrations with increasing pressure. This effect will be investigated for Rhenish brown coal in further experiments. Modelling by the standard FLUENT code and by the user defined subroutines of the FLUENT code developed by the International Flame Research Foundation (IFRF), Ijmuiden, showed that the different predictions of flame temperatures have a decisive role in the modelling of NOx formation. A more accurate analysis of the NOx models as compared to ther measurements will be carried out in a melting chamber furnace with a stable flame. Additionally, measurements were carried out for investigating the kinetics of homogeneous gaseous phase reactions in flue gases, i.e. the thermal and additive-catalysed degradation of nitrous components was investigated. The kinetics of the process was also described by a code developed at Aachen University. On the base of a sensitivity analysis, a reduction of the detailed modelling of the reaction kinetics is achieved which permits 2D and 3D calculations on the decomposition of different flue gas components using a CFD code like FLUENT. The 1D and 2D calculations and the measurements were found to be in good agreement. [German] Im Rahmen des Forschungsschwerpunkts 3 wurde experimentell und theoretisch die NO{sub x}-Bildung und -Reduktion bei der Druckkohlenstaubverbrennung untersucht. Der zuvor beschriebene Einfluss der Kohlemahlung auf die Flamme konnte auch anhand der NO{sub x}-Messungen an der DKSF-Anlage Aachen bestaetigt werden. Waehrend mit Braunkohle im Staubfeuerungsbetrieb noch keine eindeutige Druckabhaengigkeit nachgewiesen werden

  18. Capability of a SOFC-APU to optimise the fuel consumption of motor vehicles; Potenzial einer SOFC-APU bei der Verbrauchsoptimierung von Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diegelmann, Christian B.

    2008-04-28

    recuperating function) and in numerous driving cycles. The evaluated SOFC-APU has a nominal power of 1.5 kW (orig.) [German] Bei der Analyse des Energiesystems Kraftfahrzeug werden in dieser Arbeit verschiedene Anwendungsmoeglichkeiten einer SOFC-APU (Auxiliary Power Unit) zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs identifiziert. Neben der reinen Stromversorgung kann die APU Funktionen wie Motor- Stopp-Automatik (MSA) oder elektrisches Fahren (Hybridfahrzeug) unterstuetzen. Des weiteren erzeugt eine SOFC-APU Abwaerme auf einem hohen Temperaturniveau. Die Abwaerme kann zum Heizen des Fahrgastraums oder zur Vorwaermung des Verbrennungsmotors verwendet werden. Fuer die Bewertung der Einsparpotenziale wurden mehrere Methoden betrachtet. Eine einfache Abschaetzung des Kraftstoffverbrauchs ueber mittlere Wirkungsgrade und Leistungen ist bereits ausreichend, um die Haupteinfluesse zu identifizieren und zu bewerten. Die Einsparpotenziale einer SOFC-APU haengen in erster Linie von drei Faktoren ab, dem Startup-Verbrauch der APU, der Betriebsdauer und der angeforderten elektrischen Leistung. Eine kalte APU muss zunaechst auf eine Betriebstemperatur von 700 C bis 800 C erwaermt werden. Dieser Aufheizvorgang benoetigt Energie, so dass zunaechst ein Mehrverbrauch besteht. Erst nach laengerer Betriebsdauer kompensiert sich dieser Mehrverbrauch durch die hohe Effizienz der SOFC-APU. Die Dauer ist stark abhaengig von der elektrischen Leistung. Bei hoeherer elektrischer Leistung besteht prinzipiell eine hoehere Einsparrate durch die APU. Besonders interessant ist eine APU bei Standanwendungen mit hohem Energiebedarf, da hier durch die APU ein Betrieb des Verbrennungsmotors im extremen Teillastbereich vermieden wird. Bei einer 30-minuetigen Standklimatisierung koennen so z.B. Kraftstoffeinsparung von ca. 36 % erreicht werden, inklusive Startup-Verbrauch. Waehrend der Fahrt sind Einsparpotenziale beim Kraftstoffverbrauch nur bei betriebsbereiter APU oder bei laengerer Betriebsdauer zu erwarten. Der

  19. Requirements towards an ecologically based heavy vehicle charge for road haulage; Anforderungen an eine umweltorientierte Schwerverkehrsabgabe fuer den Strassengueterverkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rothengatter, W.; Doll, K.

    2001-10-01

    emission classes. The results indicate, that the introduction of an emission based toll regime is able to initiate a sustainable development in freight transport. (orig.) [German] Der Bericht untersucht die Konsequenzen der geplanten Einfuehrung einer Kilometerbasierten Strassenbenutzungsgebuehr auf dem ausseroertlichen Strassennetz 2003. Ausgehend von den mittleren Wegekosten, welche im September 2000 von der Regierungskommission Infrastrukturfinanzierung (Paellmann-Kommission) veroeffentlicht wurden, werden durchschnittliche Gebuehrensaetze von 25 Pf./km ausschliesslich auf Bundesautobahnen bzw. 40 Pf./km auf dem gesamten Fernstrassennetz zur Szenarienbildung herangezogen. Im letzteren Fall wird zusaetzlich ein verbessertes Bahnangebotes betrachtet. In allen Preisszenarien werden die Gebuehrensaetze nach Fahrzeuggewicht (12 t-18 t, >18 t) und nach Emissionsklassen (Pre-Euro bis Euro-5) gestaffelt. Die fuer die drei Preisszenarien untersuchten Auswirkungen umfassen die Verkehrsverlagerung auf das nachgeordnete Strassennetz, Produktivitaetssteigerungen im Fuhrgewerbe, den Umbau der Fahrzeugflotte, sowie die Reaktionen von Versendern bezueglich Modalwahl, Verkehrsvermeidung und Standortwahl. Zu deren Quantifizierung wurden verschiedene Modelle, Datenquellen und aktuelle Erfahrungen (vornehmlich aus der Schweiz) herangezogen. Die Ergebnisse werden in Veraenderungen der Fahrleistungen und der Entwicklung externer Kosten nach Verkehrstraeger, Strassentyp, Fahrzeuggewicht, Emissionsklasse ausgedrueckt. Die Studie ergibt, dass aufgrund von Produktivitaetssteigerungen im Transportgewerbe die durch die SVA hervorgerufenen Kostensteigerungen teilweise aufgefangen werden koennen. Entsprechend ergibt sich nur eine relativ moderate Verlagerung der Verkehrsnachfrage auf die Schiene. Im Falle einer Gebuehrenhoehe von 40 Pf./km und einer deutlichen Verbesserung des Bahnangebots ergibt sich eine Steigerung der Transportmenge Bahn um 14%, waehrend die Fahrleistung auf der Strasse lediglich

  20. Prediction of the flooding process at the Ronneburg site - results of an integrated approach; Flutungsprognose am Standort Ronneburg - Ergebnisse eines integrierten Modellansatzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Paul, M.; Saenger, H.-J.; Snagowski, S. [Wismut GmbH, Chemnitz (Germany); Maerten, H. [UIT Dresden (Germany); Eckart, M. [Geocontrol Gera (Germany)

    1998-12-31

    above sea-level or higher. Ongoing work is focused to derive detailed input parameters for one of the possible discharge areas and to the model calibration based on monitoring results. (orig.) [Deutsch] Zur Vorbereitung und ingenieurtechnischen Begleitung der zum Jahreswechsel 1997/98 eingeleiteten Flutung des untertaegigen Grubengebaeudes am Standort Ronneburg der WISMUT GmbH sowie zur Ableitung und Optimierung von Teilmassnahmen wurde ein integrierter Modellansatz entwickelt, der verschiedene miteinander verknuepfte Einzelmodule beinhaltet. Die wichtigsten Problemstellungen fuer den Modelleinsatz sind: (1) Prognose der Flutungsdynamik (2) Prognose der Lage des Grundwasserspiegels im Nachflutungszustand, der in Richtung Vorflutgebieten austretenden Wassermengen sowie deren Lokation, (3) Prognose der Wasserbeschaffenheit in einzelnen Grubenfeldern waehrend Flutung sowie des nach Flutungsende uebertretenden Grundwassers, (4) Ableitung technologischer Massnahmen und Einschaetzung ihrer Wirksamkeit. Den Modellkern bildet ein Boxmodell, welches die Hohlraumbilanz der Grube sohlen- und grubenfeldbezogen abbildet und dabei die raeumliche Lage sowie die Art der Verbindungen zwischen einzelnen Zellen beruecksichtigt. Neben verschiedenen Typen bergmaennischen Hohlraums wird der entwaesserte geologische Hohlraumanteil unter Beachtung der Kontur des bestehenden Absenkungstrichters und der Beschaffenheit der beeinflussten Lithologien einbezogen. Unter Zugrundelegung der derzeitigen Grubenwasserbilanz sowie technologischer Ablaeufe bei der Einleitung und Steuerung der Flutung (Absperrbauwerke, Zeitpunkt der Ausserbetriebnahme der Wasserhaltungen) erlaubt das Boxmodell Prognoserechnungen zur Flutungsdynamik in einzelnen Feldesteilen. Die Kopplung mit einem Stoffbilanzmodell auf der Basis von PHREEQC gestattet die Prognose der Wasserbeschaffenheit von Teilstroemen waehrend der Flutung sowie die Einschaetzung der Wirksamkeit von Massnahmen zur In-situ-Behandlung der Grubenwaesser. Zur

  1. Investigations on avoidance of hot cracks during laser welding of austenitic Cr-Ni steels and nickel-based alloys using temperature field tailoring. Final report; Untersuchungen zur Vermeidung von Heissrissen beim Laserstrahlschweissen von austenitischen Cr-Ni-Staehlen und Nickelbasislegierungen mittels Temperaturfeld-Tailoring. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-08-08

    The aim of the project was to transfer the developed method of laser beam welding of heat treated machining steels of temperature field tailoring on hot crack endangered austenitic Cr-Ni steels and nickel-based alloys. With this method, transient thermal stresses adjacent to the weld are produced by an travelling induction heating so that the hot cracking is prevented during welding. As test materials the austenitic Cr-Ni steel with sulfur additive 1.4305, the Cr-Ni steels 1.4404 and 1.4435 and the nickel-based alloy Udimet 720 were selected. As a result of the research it was shown that a hot crack-free laser welding in the investigated materials using at least three different welding and material-technical approaches is possible. [German] Das Ziel des Forschungsvorhabens bestand darin, das fuer das Laserstrahlschweissen verguetbarer Automatenstaehle entwickelte Verfahren des Temperaturfeld-Tailorings auf heissrissgefaehrdete austenitische Cr-Ni-Staehle und Nickelbasislegierungen zu uebertragen. Mit diesem Verfahren werden waehrend des Schweissens transiente thermische Spannungen neben der Schweissnaht durch eine mitlaufende induktive Erwaermung so erzeugt, dass die Heissrissbildung verhindert wird. Als Versuchswerkstoffe wurden der austenitische Cr-Ni-Stahl mit Schwefelzusatz 1.4305, die Cr-Ni-Staehle 1.4404 und 1.4435 sowie die Nickelbasislegierung Udimet 720 ausgewaehlt. Im Ergebnis des Forschungsvorhabens konnte gezeigt werden, dass ein heissrissfreies Laserstrahlschweissen bei den untersuchten Werkstoffen unter Nutzung von mindestens drei verschiedenen schweiss- und werkstofftechnischen Ansaetzen moeglich ist: Erstens koennen mit einem Temperaturfeld-Tailoring bei im Stumpfstoss zu verschweissenden Blechen aus austenitischen Staehlen bis mindestens 6 mm Dicke senkrecht zur Naht und parallel zur Blechoberflaeche wirkende transiente Druckspannungen erzeugt werden, die der Bildung von Mittelrippenrissen oder dazu parallel liegenden Heissrissen entgegenwirken

  2. Mittheilungen über Scyphomedusen I

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1921-01-01

    Hiemit beabsichtige ich eine Reihe kleinerer Mittheilungen über Semaeostomeen und Rhizostomeen des Rijksmuseums van Natuurlijke Historie in Leiden zu veröffentlichen, welche die Systematik, Biologie, Entwicklungsgeschichte und Anatomie verschiedener Scyphomedusen behandeln. Die vorliegenden beiden

  3. Mittheilungen über Scyphomedusen I

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1921-01-01

    Hiemit beabsichtige ich eine Reihe kleinerer Mittheilungen über Semaeostomeen und Rhizostomeen des Rijksmuseums van Natuurlijke Historie in Leiden zu veröffentlichen, welche die Systematik, Biologie, Entwicklungsgeschichte und Anatomie verschiedener Scyphomedusen behandeln. Die vorliegenden beiden k

  4. Energieeffizienz - Definitionen, Indikatoren, Wirkungen

    Science.gov (United States)

    Pehnt, Martin

    Hinter den Begriffen "Energieeffizienz“ und "Energieeinsparen“ verbergen sich äußerst verschiedene Maßnahmen und Aktionsfelder. Sie betreffen unterschiedliche Bereiche: den Strom- und Wärmemarkt, den Verkehrssektor, die industrielle Produktion.

  5. Medien – Wissen – Bildung 2011: Kulturen und Ethiken des Teilens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Valentin Dander

    2011-12-01

    Full Text Available Die Tagung Medien – Wissen – Bildung 2011 bot Forschern, Künstlern und Interessierten verschiedener Disziplinen ein Forum, die kulturellen und ethischen Grundlagen und Bedeutungen des Teilens in digitalisierten Gesellschaften in seinen zahlreichen Dimensionen zu diskutieren.

  6. SocialFORCE – Methode zur Analyse und Bewertung von viralen Digital-Produkten und -Dienstleistungen

    OpenAIRE

    Dirr, Markus

    2013-01-01

    Die SocialFORCE-Methode liefert ein strukturiertes und methodisches Vorgehen zur Analyse und Bewertung von viralen Digital-Produkten und –Dienstleistung. Es werden verschiedene Arbeitsdiagramme eingeführt und exemplarisch auf SocialMedia-Plattformen bezogen. Eine differenzierte Definition von SocialMedia sowie eine Erläuterung verschiedener Formen der SocialMedia-Landschaft werden theoretisch dargestellt und anhand von praktischen Anwendungsfällen verdeutlicht. Zusammenhänge hinsichtlich d...

  7. Cost management and potential savings in composting. 56th information discussion, Magdeburg, November 1997; Kostenmanagement und Einsparpotentiale bei der Kompostierung. 56. Informationsgespraech in Magdeburg im November 1997

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hangen, H.O. [comp.

    1997-12-31

    This workshop focussed on economic aspects of composting and danaerobic digestion of biological waste. Cost optimisation, methods, and ecological aspects are discussed for several facilities in the Federal Republic of Germany. (SR) [Deutsch] Thema dieses Workshops waren Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen auf dem Sektor der Kompostierung und Vergaerung von Bioabfall. Hierbei werden die Kostenoptimierung, verschiedene Verfahren und oekologische Gesichtpunkte am Beispiel verschiedener Anlagen in der Bundesrepublik Deutschland betrachtet. (SR)

  8. Duplicate-based Schema Matching

    OpenAIRE

    Bilke, Alexander

    2007-01-01

    Die Integration unabhängig voneinander entwickelter Datenquellen stellt uns vor viele Probleme, die das Ergebnis verschiedener Arten von Heterogenität sind. Eine der größten Herausforderungen ist Schema Matching: der halb-automatische Prozess, in dem semantische Beziehungen zwischen Attributen in heterogenen Schemata erkannt werden. Verschiedene Lösungen, die Schemainformationen ausnutzen oder spezifische Eigenschaften aus Attributwerten extrahieren, wurden in der Literatur beschrieben. In di...

  9. Kombinatorische Elektrohydrodimerisierung von elektronenarmen Alkenen

    OpenAIRE

    Sekler, Markus

    2006-01-01

    In einer geteilten Zelle wurde die Elektrohydrodimerisierung elektronenarmer Alkene für verschiedene Kombinationen aus 13 ausgewählten Edukten in einem CH3CN / 0.1 M (n-Bu)4NPF6-Elektrolyten untersucht. Die Alkene wurden mit Hilfe der Cyclovoltammetrie sowie mittels GC-MS und 1H-NMR charakterisiert. In zehn Elektrolysen wurden sechs verschiedene Eduktkombinationen bei verschiedenen Potentialen reduktiv umgesetzt und die entstandenen Produktgemische mit Hilfe der GC-MS-Kopplungstechnik a...

  10. Vergleichende Wandschubspannungsuntersuchungen in transsonischen Strömungen

    OpenAIRE

    Bose, Shibani

    2002-01-01

    Die vorliegende Arbeit konzentriert sich auf vergleichende Anwendungen bzw. Erweiterungen verschiedener Wandschubspannungsmeßtechniken im Hinblick auf deren Verwendung in transsonischen Strömungen. Die durchgeführte experimentelle Analyse gibt dabei insbesondere Aufschluß über die erzielbare Meßgenauigkeit sowie den Gültigkeitsbereich der jeweiligen Kalibrationsalgorithmen. Hierzu werden verschiedene Wandschubspannungsmeßtechniken, wie der am ILR entwickelte Oberflächendraht, die CPM3-Technik...

  11. Ereignis – Erinnerung – Erzählung. Über die Analyse von Interviews mit Überlebenden der Konzentrationslager

    OpenAIRE

    2001-01-01

    Ulrike Jureits Buch Erinnerungsmuster: Zur Methodik lebensgeschichtlicher Interviews mit Überlebenden der Konzentrations- und Vernichtungslager stellt die Ansätze verschiedener Fachdisziplinen für die Arbeit mit Oral History vor. Sie macht sich die Methoden der Geschichtswissenschaft, Psychologie, Soziologie, Kultur- und Literaturwissenschaft zu nutze, um einen Zugang zu den Erzählungen von ehemaligen Konzentrationslagerhäftlingen zu erhalten. Anhand von Beispielen stellt sie verschiedene Leb...

  12. Rhadinovirale Vektoren zum Transfer unter Latenz exprimierter oder induzierbarer Gene in primäre T-Lymphozyten, Hepatozyten und sensorische Neurone und zur Umleitung der T-Zell-Spezifität auf ein Tumorantigen

    OpenAIRE

    Bremer, Linda

    2014-01-01

    Herpesvirus saimiri ist ein Rhadinovirus von Neuwelt-Primaten, kann verschiedene humane und nicht humane Zelltypen und Zelllinien infizieren und eignet sich für viele Fragestellungen des viralen Gentransfers. Das virale Genom lag als bakterielles artifizielles Chromosom kloniert vor und konnte dadurch schnell und zielgerichtet manipuliert werden. Die Integrität des klonierten Virusgenoms wurde durch Pyrosequenzierung bestätigt. Verschiedene umfangreiche Fremdgen-Sequenzen wurden in unterschie...

  13. Cranial birth trauma; Kraniales Geburtstrauma

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Papanagiotou, P.; Roth, C.; Politi, M.; Zimmer, A.; Reith, W. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Homburg/Saar (Germany); Rohrer, T. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Allgemeine Paediatrie und Neonatologie, Homburg/Saar (Germany)

    2009-10-15

    Injuries to an infant that result during the birth process are categorized as birth trauma. Cranial injuries due to mechanical forces such as compression or traction include caput succedaneum, cephalhematoma, subgaleal hematoma and intracranial hemorrhaging. Hypoxic ischemic encephalopathy is the consequence of systemic asphyxia occurring during birth. (orig.) [German] Als Geburtstrauma werden die Verletzungen des Saeuglings bezeichnet, die waehrend der Geburt stattfinden. Zu den Verletzungen, die am Schaedel auftreten koennen und hauptsaechlich durch mechanische Kraefte wie Kompression oder Traktion verursacht werden, gehoeren das Caput succedaneum, das Zephalhaematom, das subgaleale Haematom und die intrakranielle Blutung. Die hypoxisch-ischaemische Enzephalopathie ist die Folge einer systemischen Asphyxie waehrend der Geburt. (orig.)

  14. Naturliche Stadtformen. Mariout, Szenen des Verfalls oder Hoffnung auf Erhaltung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Yasser Aref

    2012-08-01

    Full Text Available Alexandrias Stadttausdehnung ist groesstenteils festgelegt worden durch zwei Naturelemente: das Mittelmeer und den Mariout See. Erholung und Tourismus konzentriert sich an Alexandrias Mittelmeerkueste, waehrend Industrie und Abwassergraeben um den Mariout See gelegen sind. Trotz vieler Plaene und Strategien, den See zu erhalten, haben Stadtaussdehnung, industrielle Verschmutzung und Abwasser einem sehr negatives Einfluss auf das Oekosystem des Sees. Auserdem hat sich der See waehrend der letzen Jahrzente wegen der Landanschemmungen aus dieser ueberbevoelkerten Grossstadt dramatisch verkleinert. Das Essay debattiert die sehr schwierige Frage: welches ist die Zukunft des Sees?Und wie kann man ein Gleichgewicht finden zwischen der Erhaltung des Oekosystems und der notwendingen Stadtendwicklung?

  15. Stufenweise Integration von eLearning an der Technischen Universität München

    Science.gov (United States)

    Pätzold, Sebastian; Graf, Stephan; Gergintchev, Ivan; Pongratz, Hans; Rathmayer, Sabine

    Der vorliegende Beitrag beschreibt als Best Practice Beispiel die stufenweise Integration eines Learning Management Systems (LMS) in die Infrastruktur von Information und Kommunikation (IuK) der Technischen Universität München (TUM). Dabei wird sowohl die Konsolidierung mehrfach angebotener Funktionalitäten und Dienste in den verschiedenen Portalen der Universität als auch die sukzessive Optimierung der Abläufe aufgezeigt. Gleichzeitig wird auf zukünftige weitere Entwicklungen hin zu einer vollständigen Integration der IuK, aber auch auf die Probleme in den unterschiedlichen Stadien der Entwicklung eingegangen.

  16. PV producers must advertise; Werbung wird wichtiger

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seltmann, T.

    2001-01-12

    Producers of current inverters are profiting from the growing PV market. The bigger suppliers are enhancing their advertising and marketing efforts while smaller suppliers opt for high-efficiency technology. [German] Vom kraeftigen Wachstum des Photovoltaik-Marktes profitieren zwangslaeufig auch die Wechselrichter-Hersteller. Die groesseren Anbieter verstaerken Vertrieb und Marketing, waehrend die kleineren versuchen, mit besonders effizienter Technik zu glaenzen. (orig.)

  17. Mechanistic investigation and modelling of anode reaction in the molten carbonate fuel cell; Mechanistische Untersuchung und Modellierung der Anodenreaktion in der Karbonat-Brennstoffzelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuster, Markus Roman

    2011-04-27

    detaillierte Kenntnisse der an den Elektroden ablaufenden Reaktionsmechanismen. In der vorliegenden Arbeit wird der komplexe anodenseitige Reaktionsmechanismus in der Karbonat-Brennstoffzelle detailliert untersucht, mit dem Ziel, ein grundlegendes Verstaendnis ueber die an der Anode stattfindenden physikalischen und elektrochemischen Prozesse zu entwickeln und Einflussgroessen auf die Leistung der Brennstoffzellen-Stapel zu identifizieren. Dazu zaehlen die eingehende Untersuchung der parallel stattfindenden Oxidationsreaktionen von Wasserstoff und Kohlenmonoxid und ihrer reaktionstechnischen Parameter, die detaillierte Analyse von Stofftransport, Adsorption und Ladungstransport und die Betrachtung von Degradationsphaenomenen, welche sich degressiv auf Zellleistung und Lebensdauer auswirken. Fuer die experimentellen Untersuchungen stehen verschiedene Versuchsanlagen zur Verfuegung. Dazu zaehlen vorrangig Anoden-Halbzellen und Einzelzellen. Werkzeug zur Analyse der physikalischen und elektrochemischen Phaenomene ist die elektrochemische Impedanzspektroskopie (EIS), deren Ergebnisse in die Entwicklung eines Ersatzschaltbilds einfliessen. Die Verknuepfung der Elemente des Ersatzschaltbilds mit physikalischen Prozessgroessen erfolgt im Rahmen eines numerischen Modells fuer die MCFC-Anode. Die Impedanzspektren der MCFC-Anoden ergeben vier charakteristische Widerstaende: ohmscher Widerstand, hochfrequenter Widerstand, niederfrequenter Widerstand und Gesamtwiderstand. Der stark temperaturabhaengige hochfrequente Widerstand wird von der Elektrodenkinetik beeinflusst, waehrend der Stofftransport durch den niederfrequenten Widerstand ausgedrueckt wird. Es zeigt sich, dass die in der Literatur postulierten Mechanismen fuer die anodenseitige Oxidation von Wasserstoff unvollstaendig sind. Die Oxidation des Wasserstoffs folgt einer Reaktionsgeschwindigkeit (pseudo) negativer Ordnung. Voraussetzung hierfuer sind zwei adsorbierende, miteinander reagierende Spezies. Mithilfe der numerischen

  18. Linearity of patient positioning detection. A phantom study of skin markers, cone beam computed tomography, and 3D ultrasound

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ballhausen, Hendrik; Hieber, Sheila; Li, Minglun; Belka, Claus; Reiner, Michael [University Hospital of LMU, Department of Radiation Oncology, Munich (Germany); Parodi, Katia [Ludwig-Maximilian-University, Department of Experimental Physics - Medical Physics, Munich (Germany)

    2015-05-01

    markers or kV-CBCT. Average offsets, systematic errors, and random errors were all below 1 mm. Optimal margins in the order of 1 mm could be achieved in the controlled laboratory setting of this phantom study. (orig.) [German] Dreidimensionaler Ultraschall (3D-US) kann Hautmarkierungen und Bildgebung mittels Faecherstrahl-CT (kV-CBCT) waehrend der Lagerungskontrolle ergaenzen. Die vorliegende Untersuchung vergleicht die Linearitaet der Lagerungskontrolle basierend auf Messungen mit einem 3D-US-System (Elekta Clarity registered, Elekta, Stockholm, Schweden) mit einem kV-CBCT-System (Elekta iView registered) und mittels Hautmarkierungen. Ein multimodales Phantom, das sowohl fuer die Bildgebung mit 3D-US als auch mit kV-CBCT geeignet ist, wurde vom Experimentator um bis zu ± 30 mm in verschiedene Richtungen aus der Nulllage verschoben. Dabei wurden 27 Punkte auf der lateralen, 29 Punkte auf der longitudinalen und 27 Punkte auf der vertikalen Achse sowie 27 Punkte auf der Raumdiagonalen gemessen. An jeder der insgesamt 110 Positionen wurde die Lage laut Hautmarkierungen abgelesen und abwechselnd Bilder mit 3D-US und mit kV-CBCT aufgenommen. Aus dem Vergleich der Bilder mit den jeweiligen Referenzaufnahmen wurden Verschiebewerte anhand der Lage von Knochenaequivalenten oder Weichgewebsaequivalenten bestimmt. Aus dem Mittelwert der vier Modalitaeten wurde ein Konsenswert gebildet. Verglichen mit diesem Konsenswert wurden die Linearitaet (Steigung und Achsenabschnitt), die durchschnittliche Abweichung, der systematische und der zufaellige Fehler aller vier Modalitaeten fuer jede Achse bestimmt. Die Linearitaet aller vier Modalitaeten war vergleichbar, mit Steigungen zwischen 0,994 und 1,012 und allen Achsenabschnitten unterhalb 1 mm. Der systematische Fehler von Hautmarkierungen und 3D-US lag hoeher als derjenige von kV-CBCT, aber der zufaellige Fehler war vergleichbar. Was 3D-US im Einzelnen angeht, so betrug die mittlere Abweichung vom Konsenswert 0,36 mm nach rechts, 0,08 mm

  19. Swift heavy ion induced modification of aliphatic polymers

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hossain, Umme Habiba

    2015-01-15

    species. While the irradiation of polymers with high energy heavy ions represents a enforced simulation test of the radiation damage in accelerators, they correspond to real situation in space where devices are directly being hit by very high energy heavy ions. [German] In dieser Arbeit wird die Veraenderung aliphatischer Polymere durch hochenergetische Schwerionenbestrahlung untersucht. Zwei Polymergruppen, naemlich Polyvinyl-Polymere (PVF, PVAc, PVA und PMMA) und Fluor-Polymere (PVDF, ETFE, PFA und FEP) wurden betrachtet. Polyvinyl-Polymere werden als Isolationsmaterial in supraleitenden Magneten der geplanten internationalen Beschleuniger-Anlage Forschung mit Antiprotonen und Ionen (FAIR) an der GSI Helmholzzentrum fuer Scherionenforschung Verwendung finden. Um die ioneninduzierten Aenderungen zu studieren, wurden alle Polymerfolien am Linearbeschleuniger UNILAC an der GSI bestrahlt. Um die Degradation untersuchen zu koennen, wurden verschiedene Ionensorten (U, Au, Sm, Xe), Experimentierstaende (Strahlzweige X0 und M3) und ein weiter Ionen-Fluenz-Bereich (1 x 10{sup 10} - 5 x 10{sup 12} Ionen/cm{sup 2}) Ionen/cm2 genutzt. Fuenf unabhaengige Techniken, Infrarot (FTIR) - und (UV-Vis) Spektroskopie, Restgasanalyse (RGA), Thermogravimetrie (TGA) und Massenverlustanalyse (ML), dienten zur Untersuchung der Materialveraenderungen. Durch die FT-IR-Spektroskopie konnte nachgewiesen werden, dass die Ionenbestrahlung zu einem Rueckgang der charakteristischen Banden fuehrt, die durch Abbau der Polymere hervorgerufen wird, mit Abspaltung der Seitenketten und Bruch des Polymerrueckgrats. Als Konsequenz der strukturellen Aenderung erschienen neue Banden. UV-Vis Absorptionsspektrometrie zeigt eine Verschiebung der Absorptionskante vom ultravioletten Spektralbereich ins Sichtbare, welcher auf die Entstehung von Doppelbindungen und konjugierten Doppelbindungen hinweist. On-line Restgasanalyse zeigt, dass als Fragmente kleine Gasmolekuele freigesetzt werden. TGA weist auf veraenderte

  20. Vergleichende morphologische Untersuchung der Morgan-Linie mittels Röntgen, Computertomographie (CT) und Magnetresonanztomographie (MRT)

    OpenAIRE

    Stein, Nannette Isabelle

    2016-01-01

    Die hier vorgelegte Studie untersucht 88 Hüftgelenke mit Morgan-Linie von Hunden der HD-Grade A1, A2, B1 und B2 mittels Röntgen, CT und MRT. Die Morgan-Linien werden in 5 verschiedene Morphologie-Gruppen eingeteilt. Es werden verschiedene Parameter im Röntgen (HD-Grad, Subluxationsindex, Norberg-Winkel), in der CT (vorhandenen Arthrosen, Dorsolaterale Subluxation, Dichte des Femurkopf und-hals) und der MRT (Synovial Fluid Index, Kapsel- und Knorpeldicke, Signal des Femurhalses) bestimmt. Ziel...

  1. Contributions to the DGMK technical meeting `Energy and products from wastes and renewable resources`. Manuscripts; Beitraege zur DGMK-Fachbereichstagung ``Energetische und stoffliche Nutzung von Abfaellen und nachwachsenden Rohstoffen``. Autorenmanuskripte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-12-31

    Described are several methods of energetic use of wastes (mainly plastic wastes) and biomass, as well as the recycling of plastic wastes. Processes described here are: NOELL conversion process, Thermoselect, PyroMelt process, Siemens carbonization combustion process, as well as several methods of gasification, pyrolysis, combustion, co-combustion. (SR) [Deutsch] In diesem Tagungsband werden verschiedene Moeglichkeiten der Energiegewinnung aus Abfaellen (hauptsaechlich Kunststoffen) und Biomasse, sowie das Recycling von Kunststoffabfaellen dargestellt. Es wir d auf folgende Verfahren eingegangen: NOELL-Konversionsverfahren, Thermoselect, PyroMelt-Verfahren, Siemens Schwel-Brenn-Verfahren, sowie verschiedene Methoden der Vergasung, Pyrolyse, Verbrennung, Mitverbrennung. (SR)

  2. Radiation therapy of regional lymph nodes in the treatment of seminomas compared with retroperitoneal lymphadenectomy. A retrospective analysis of 161 patients; Die Strahlentherapie der regionaeren Lymphknotenstationen bei der Behandlung des Seminoms im Vergleich zur retroperitonealen Lymphadenektomie. Eine retrospektive Auswertung von 161 Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Warszawski, N. [Klinik fuer Strahlentherapie, Magdeburg Univ. (Germany); Schmuecking, M. [Klinik fuer Strahlentherapie, Magdeburg Univ. (Germany); Samtleben, M. [Klinik und Poliklinik fuer Urologie, Magdeburg Univ. (Germany); Gademann, G. [Klinik fuer Strahlentherapie, Magdeburg Univ. (Germany); Allhoff, E.P. [Klinik und Poliklinik fuer Urologie, Magdeburg Univ. (Germany)

    1996-05-01

    Hundred and sixty-one patients with seminoma of stage I and II were retrospectively analysed. They were treated at the University of Magdeburg between 1975 and 1991 by radiation therapy of regional lymph nodes or by retroperitoneal lymphadenectomy. After high semicastration, 98 patients were irradiated, 63 patients received a retroperitoneal lymphadenectomy. Twenty-one patients were treated by adjuvant chemotherapy, too. The 5-year survival-rates according to Kaplan-Meier were 96% for stage I, 85% for stage IIA, 92% for stage IIB, and 68% for stage IIC. The overall survival rates for all stages were 95% after 2 years, 92% after 5 years, and 89% after 10 years. Relapses located retroperitoneally occurred significantly more often after retroperitoneal lymphadenectomy (9.5%) compared with radiation therapy (2.0%), relapses outside the operation situs or radiation fields, respectively, were registrated at the same frequency (4.8% and 7.1%, respectively). Disease-free survival rates decreased significantly with increasing stage (p<0.001, Wilcoxon-test). Relapses increased from 4.1% for stage I up to 58.3% for stage IIC. After semicastration for primary treatment of seminomas radiation therapy of the regional lymph nodes is the treatment of choice. Retroperitoneal lymphadenectomy is obsolete. (orig./MG) [Deutsch] 161 Patienten mit einem histologisch gesicherten Seminom der Stadien I und II wurden von 1975 bis 1991 an der Universitaet Magdeburg behandelt und retrospektiv analysiert. Nach erfolgter hoher Semikastration erhielten 98 Patienten eine Strahlentherapie, 63 Patienten wurden einer retroperitonealen Lymphadenektomie unterzogen. 21 Patienten erhielten zusaetzlich eine adjuvante Chemotherapie. Die Fuenf-Jahres-Ueberlebensraten (Kaplan-Meier-Methode) betrugen 96% im Stadium I, 85% im Stadium IIA, 92% im Stadium IIB, 68% im Stadium IIC. Die Gesamtueberlebensraten fuer alle Stadien lagen nach zwei Jahren bei 95%, nach fuenf Jahren bei 92%, nach zehn Jahren bei 89%. Alle

  3. Die entwicklung, die metamorphose, die entstehung: Die konzepte des organismus von Aristoteles bis Darwin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kamerer Eva

    2009-01-01

    Full Text Available (nemački In diesem Aufsatz versuche ich, die Elemente verschiedener Konzepte des Organismus in der Philosophie und in der Wissenschaft zu analysieren. Die Deutungen des Organismus und der Einheit der Natur bei Aristoteles, Kant und Goethe werden als ein Beispiel der Bewegung von einem finalistischen zum antifinalistischen Bild der Natur verstanden.

  4. Der Weg von der Computerkompetenz zur Medienkompetenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Zuliani

    2011-09-01

    Full Text Available Weiterführende Gedanken zur „Schlüsselkompetenz Nr.4“ des Europäischen Rates im Bereich des lebenslangen Lernens: Computerkompetenz bzw. Medienkompetenz, sowie Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der Volksschule: Klassenblog und verschiedener Apps via iPad - 2 Praxisberichte

  5. 13. Colloquium and advanced training seminar on waste water management: Treatment, discharge, monitoring; 13. Kolloquium und Fortbildungskurs zur Abwasserwirtschaft: Abwasserbehandlung, Abwasserableitung, Ueberwachung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Otterpohl, R.; Neis, U.; Sickert, E. (comps.)

    2001-07-01

    Subjects: Municipal sewage plants of different sizes, fundamentals, monitoring parameters, monitoring of industrial effluent producers, water quality, precipitation water quality, hygienization of liquid effluents, endocrineously active compounds. [German] Themen des Kolloquium zur Abwasserbehandlung, Abwaserableitung und Ueberwachung waren: Staedtische Abwasserbehandlungsanlagen verschiedener Groesse, Grundlagenermittlung, ueberwachungsrelevante Parameter, Ueberwachung industrieller Direkteinleiter, Gewaesserguete, Niederschlagswasserbeschaffenheit, Hygienisierung von Abwasser, endokrin wirksame Verbindungen.(uke)

  6. Sammelbesprechung: Entwicklungen im Feld der foucaultschen Diskursanalyse

    OpenAIRE

    2003-01-01

    Der Beitrag bespricht verschiedene internationale Neuerscheinungen zur Diskursanalyse in der Tradition Michel FOUCAULTs. Diese wird innerhalb des weiteren Feldes der discourse analysis abgegrenzt und ihre sozialwissenschaftliche Relevanz hervorgehoben. Argumentiert wird, dass sich in der deutschen Sozialwissenschaft unter der Bezeichnung "Diskursanalyse" vorwiegend theoretische Arbeiten oder empirische Untersuchungen ohne ausgewiesene Methodologie finden. Erst seit den 1990er Jahren wird die ...

  7. Zyklischer Vitalismus

    DEFF Research Database (Denmark)

    Halse, Sven

    2013-01-01

    Terminus „zyklischer Vitalismus“ als Bezeichnung für die Lebens- und-Todes-Dialektik der vitalistischen Menschen- und Naturauffassung eingeführt. Fünf Gedichte werden auf diese Thematik hin analysiert, wobei sich verschiedene Spielarten der vitalistischen Dialektik von Leben und Tod entfalten....

  8. TAF4B begleitet die Differenzierung von humanen Makrophagen und bindet nach inflammatorischer Stimulation zusammen mit NFkappaB an den Promotor von tumor necrosis factor alpha

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Die TATA-Box-Bindeprotein-assoziierten Faktoren (TAFs) des TFIID-Komplexes bilden zahlreiche Funktionen aus, welche essentiell sind für die Regulation der Transkriptionsinitiation. Unter anderem interagieren verschiedene der TAFs mit Enhancer-gebundenen Aktivatoren. Dies ist notwendig für die Bildung des Transkriptionskomplexes und die Aktivierung der Transkription durch die RNA-Polymerase II an zahlreichen Genen. Das ...

  9. Energy industry and energy policy - a lexicon entry; Energiewirtschaft und Energiepolitik - ein Lexikonbeitrag

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stroebele, W.

    1992-06-01

    Definitions in the fields of energy industry and energy policy are presented in the concise manner of lexicon entries. (UA). [Deutsch] Es werden abschnittsweise verschiedene Begriffe aus den Gebieten Energiewirtschaft und Energiepolitik erlaeutert und zwar auf eine fuer einen Lexikoneintrag geeignete praegnante Art und Weise. (UA).

  10. Der Zusammenhang zwischen medialem Multitasking, Aufmerksamkeitsfähigkeit und Hyperaktivität bei Jugendlichen

    NARCIS (Netherlands)

    Baumgartner, S.E.; Weeda, W.D.; Huizinga, M.; Kleinen von Königslöw, K.; Förster, K.

    2014-01-01

    Mediales Multitasking ist eine immer häufiger vorkommende Form der Mediennutzung, besonders bei Jugendlichen. Die wachsende Bedeutung dieser Form der Mediennutzung hat zu Bedenken über mögliche Auswirkungen geführt. So wird zum Beispiel angenommen, dass durch die ständige Stimulation mit verschieden

  11. Entwicklung einer Norm zur indirekten Bestimmung der Rad-Schiene-Rauheit aus der Messung von Schienenschwindungen

    NARCIS (Netherlands)

    Dittrich, M.G.; Engels, R.; Dupuis, H.; Meunier, N.

    2012-01-01

    Der Normungsausschuss CEN TC256/WG3 Subgroup E befasst sich zurzeit mit dem Thema der indirekten Bestimmung der Rad-Schiene-Rauheit aus Schienenschwingungen. In diesem Zusammenhang wurden zur Vorbereitung einer Norm verschiedene Analyseverfahren in Hin-blick auf deren Repräsentativität, Wiederholbar

  12. Thermal processing of conditioned waste and fuel substitutes; Thermische Behandlung vorbehandelter Abfaelle und Ersatzbrennstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Velden, F. van der; Engweiler, J. [Von Roll Umwelttechnik AG, Zurich (Switzerland)

    1998-12-31

    Different technologies for the thermal processing of mechanical-biologically conditioned waste are described and compared in terms of cost and flexibility. (orig.) [Deutsch] Es werden verschiedene Technologien der thermischen Behandlung mechanisch-biologisch vorbehandelter Abfaelle vorgestellt und im Hinblick auf Kosten und Flexibilitaet verglichen. (orig.)

  13. Multiple Sklerose und Psychopathologie - retrospektive Untersuchung über psychiatrisch-psychosomatische Befunde bei PatientInnen einer neurologischen Rehabilitationseinrichtung

    OpenAIRE

    2008-01-01

    Die retrospektive Untersuchung behandelt das Phänomen der psychischen Komorbidität bei Multiple Sklerose (MS), einer der häufigsten neurologischen Erkrankungen. Es wird anhand von Datenmaterial aus einer neurologischen Rehabilitationseinrichtung untersucht, inwiefern sich MS-PatientInnen mit und ohne dokumentierte psychische Komorbidität hinsichtlich verschiedener Parameter unterscheiden. Insgesamt zeigen sich deutliche Unterschie...

  14. Ist Pragmatik schwer!

    OpenAIRE

    Fries, Norbert

    1988-01-01

    Dieser Aufsatz beschäftigt sich mit der Frage, in welchen Hinsichten für das Deutsche die Annahme einer Kategorie "Exklamativ-Satz" gerechtfertigt werden kann. Verschiedene grammatische und pragmatische Indizien sprechen dafür, dass die "Exklamativ-Interpretation" das Produkt heterogener grammatischer und pragmatischer Prozesse darstellt, welche nicht auf eine bestimmte Sprachbeschreibungsebene fixiert werden können.

  15. Auswirkungen der Feldenkraismethode - Bewusstheit durch Bewegung - unter besonderer Berücksichtigung psychosomatischer Aspekte

    OpenAIRE

    Busch, Wolfgang

    2010-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Auswirkungen von Feldenkrais-Bewegungsübungen auf ein Klientel, dass aus freien Stücken an Feldenkraiskursen eines niedergelassenen Feldenkraislehrers teilnimmt, wobei insbesondere gesundheitliche und psychosomatische Aspekte betrachtet werden. Feldenkrais formulierte die theoretischen Grundlagen der Methodik auf einem breiten wissenschaftlichen Fundament verschiedener Fachrichtungen, wie Medizin, Neurobiologie, Psychologie, Physik, Systemtheori...

  16. Biokompatibilität

    Science.gov (United States)

    Wintermantel, Erich; Shah-Derler, Brigitte; Bruinink, Arie; Petitmermet, Marc; Blum, Janaki; Ha, Suk-Woo

    Eine Zusammenstellung harmonisierter Normen ist in der ISO 10993 gegeben, welche vom technischen Komitee 194 der Internationale Standard Organisation (ISO) erarbeitet wurde. Die ISO 10993 ist unterteilt in verschiedene Unternormen. ISO 10993-1 - Guidance on selection of tests - umfasst Richtlinien zur Betrachtung der Sicherheit von medizinischen Instrumenten und Implantaten.

  17. New challenges? Well, certainly!

    DEFF Research Database (Denmark)

    Lauridsen, Karen M.

    Kulturen und haben verschiedene Muttersprachen mit unterschiedlichen kulturellen und unterrichtsmäβigen Hintergründen und deshalb unterschiedlichen didaktischen Traditionen und Normen zur Folge, und sie müssen somit in den Stand versetzt werden, angemessen im multilingualen und multikulturellen Lernraum zu...

  18. Die Alpen als "Berg von Leichen und Schmerz" - Erinnerung und Dialog im literarischen Raum Elfriede Jelineks

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ortner, Jessica

    2014-01-01

    “ Räumlichkeit im Sinne Gérard Genettes, die „bedeutete“ Landschaft der Alpen zu einer Gedächtnisarchitektur umbildet. In ihren Texten stellt Jelinek zwei grundsätzlich verschiedene Semantisierungen der Alpen in ein dialogisches Verhältnis (Bachtin): Die Semantisierung der Alpen als Touristenparadies und...

  19. One year of operational experience with the upgraded and modernized Borssele nuclear power plant; Ein Jahr Erfahrung mit dem nachgeruesteten und modernisierten Kernkraftwerk Borssele

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bongers, J.W.M. [EPZ Kernenergie, Borssele (Netherlands); Wiersema, H.T. [KEMA Nuclear, Arnheim (Netherlands)

    1999-10-01

    The operating experience with the modernized Borssele NPP is excellent. The post upgrade operations showed some minor incidents related to the modernization. Part of the incidents were handled immediately, the others were solved during the 1998 outage. This outage was very well organized and executed, resulting in the shortest outage time ever achieved in Borssele. The plant availability in the first operating period after modernization ranged at over 90%. (orig.) [Deutsch] Mit dem modernisierten Kernkraftwerk Borssele wurden sehr gute Erfahrungen gemacht. Waehrend des Betriebes nach Abschluss der Modernisierungsarbeiten kam es zu einigen geringfuegigen Ereignissen, die durch die Modernisierungsmassnahmen verursacht worden waren. Einige dieser Probleme konnten sofort behoben werden, andere wurden waehrend der Revision im Jahre 1998 geloest. Diese Revision wurde hervorragend organisiert und ausgefuehrt und fuehrte dadurch zu den kuerzesten Ausfallzeiten, die jemals in Borssele erzielt wurden. Die Anlagenverfuegbarkeit lag in der ersten Betriebszeit nach den Umbaumassnahmen bei ueber 90%. (orig.)

  20. Quality management in radiation protection: Introduction of a quality management system at PSI, Switzerland; Qualitaetsmanagement im Strahlenschutz: Erfahrungen beim Aufbau eines Systems im PSI

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baehrle, H. [Paul Scherrer Inst., Villigen PSI (Switzerland). Abt. Strahlenhygiene

    1997-10-01

    The introduction of a Quality Management System for the radiation protection organization of the Paul-Scherrer-Institute at Villigen/Switzerland is substantiated and described. Hints are given for an effective procedure during the initiation phase. (orig.) [Deutsch] Die Einfuehrung eines Qualitaetsmanagementsystems fuer den Strahlenschutz am Paul-Scherrer-Institut in Villigen/CH wird begruendet und beschrieben. Dabei werden Tips fuer das erfolgreiche Vorgehen waehrend der Aufbauphase gegeben. (orig.)

  1. Multifunctional system; Viele Funktionen vereint

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wieser, M.

    2003-01-06

    Architects use solar cells in daylighting systems, as thermal sunshades or for reasons of image. There is a vast potential on the market, but all partners should cooperate in the projecting stage. (orig.) [German] Architekten schaetzen die vielfaeltigen Nutzungsmoeglichkeiten von Solarzellen bei der Integration in Gebaeuden. Ob als Gestaltungselement fuer Tageslicht, als thermischer Sonnenschutz oder aus Imagegruenden - das Marktpotenzial ist gross. Um es zu nutzen, muessen alle Beteiligten waehrend der Planung an einem Strang ziehen. (orig.)

  2. Principles of feeding cancer patients via enteral or parenteral nutrition during radiotherapy

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fietkau, R. [Strahlentherapeutische Klinik und Poliklinik, Rostock Univ. (Germany)]|[Strahlentherapeutische Klinik und Poliklinik, Erlangen Univ. (Germany)

    1998-11-01

    Background: The nutritional status of cancer patients is frequently impaired already before any therapy starts and may deteriorate even more by radio(chemo)therapy. Methods: This review describes the possibilities and risks of enteral and parenteral nutrition during radiotherapy. The indications of enteral nutrition will be derived from own results. Results: Enteral nutrition is the most preferable way of artificial long-term nutrition. In a prospective non-randomized trial we demonstrated that enteral nutrition via percutaneous endoscopic gastrostomy (PEG) not only improves the anthropometric and biochemical parameters during radio(chemo)therapy but also the quality of life of patients with advanced cancers of the head and neck. Moreover supportive use of megestrolacetate can improve the nutritional status. Parenteral nutrition is only recommended if enteral nutrition is not possible e.g. during radio(chemo)therapy of tumors of the upper gastrointestinal tract. Conclusions: Today adequate nutritional support is feasible during intensive radio(chemo)therapy. (orig.) [Deutsch] Hintergrund: Der Ernaehrungsstatus von Tumorpatienten ist haeufig bereits vor jeder antitumoroesen Therapie reduziert und kann sich durch die notwendige Radio(chemo)therapie weiter verschlechtern. Methode: Im Rahmen dieses Uebersichtsartikels werden die Moeglichkeiten und Risiken der enteralen und parenteralen Ernaehrung waehrend einer Radiotherapie besprochen. Die Indikationen der enteralen Ernaehrung werden anhand von eigenen Ergebnissen begruendet. Ergebnisse: Die Langzeiternaehrung wird am besten ueber einen enteralen Zugang durchgefuehrt. In einer prospektiven, nichtrandomisierten Studie konnten wir zeigen, dass eine enterale Ernaehrung mittels perkutaner endoskopisch kontrollierter Gastrostomie (PEG) nicht nur die anthropometrischen und biochemischen Parameter waehrend einer Radio(chemo)therapie verbessert, sondern auch die Lebensqualitaet. Eine weitere Moeglichkeit besteht in der

  3. Endometrial carcinoma; Endometriumkarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engelhard, K. [Krankenhaus Martha-Maria, Nuernberg (Germany)

    2011-07-15

    Magnetic resonance imaging (MRI) is the method of choice in staging endometrial cancer. Using MRI early tumor invasion (stage IA) can be differentiated from a deep tumor growth (stage IB) of the myometrium with reported sensitivities of 85-95%.Tumor invasion of the uterine cervix can be depicted with a sensitivity of 80% and specificity of 96%. In demonstrating lymph node metastases MRI shows a sensitivity of 50%, a specificity of 95% and and accuracy of 90%. These diagnostic criteria are decisive for the choice of therapy procedures. So a simple hysterectomy will be performed in early stage IA disease while an extended surgical procedure with pelvic lymphadenectomy and radiotherapy will be considered in advanced stages IB and II disease. Vaginal ultrasound shows lower values in tumor staging with accuracies of 73-95%. Staging accuracies of computed tomography also show lower results with 61-76%. For planning radiotherapy and detection of cancer recurrence MRI is the most valuable tool. (orig.) [German] Fuer die Stadieneinteilung des Endometriumkarzinoms ist die Magnetresonanztomographie Methode der Wahl. Die Sensitivitaeten zur Differenzierung einer oberflaechlichen (Stadium IA) von einer tiefen myometrialen Invasion des Tumors (Stadium IB) liegen bei 85-95%, bei Spezifitaeten von 80-85%. Eine Infiltration der Zervix (Stadium II) kann mit Sensitivitaeten von 80% und Spezifitaeten von 96% nachgewiesen werden. Bei der Detektion von Lymphknotenmetastasen liegen die Sensitivitaeten der MRT bei 50%, bei Spezifitaeten von 95% und Treffsicherheiten von 90%. Die genannten diagnostischen Kriterien bestimmen das therapeutische Vorgehen. Werden fruehe Stadien mit einfacher Hysterektomie behandelt, erfordern die Stadien IB und II kombinierte erweiterte chirurgische Techniken und eine Radiotherapie. Die Treffsicherheiten des vaginalen Ultraschalls (73-93%) und der Computertomographie (61-76%) fuer die Stadieneinteilung des Tumors liegen deutlich niedriger als die Werte fuer

  4. Sensorless control of electromagnetic actuators for gas valves in spark ignition engines; Sensorlose Regelung elektromagnetischer Aktuatoren fuer die Betaetigung von Gaswechselventilen im Otto-Motor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Butzmann, S.

    2000-07-01

    A method for sensorless control of the impact speed of the armature of electromagnetic actuators is presented and described in great detail. The control algorithm was implemented in a compact electronic control unit for a 4-cylinder, 16-valve engine and was tested both in the laboratory and in a real engine. The method was first presented in September 1999 at the Frankfurt IHH, where it met with great interest. [German] In dieser Arbeit wurde ein Verfahren zur sensorlosen Regelung der Aufsetzgeschwindigkeit des Ankers bei elektromagnetischen Aktuatoren vorgestellt. Um den Anker zwischen den beiden Seiten des Luftspalts zu bewegen, werden zwei Elektromagnete abwechselnd bestromt, die Bewegung wird dabei von zwei Federn unterstuetzt. Fliesst waehrend eines solchen Umschwingvorgangs ein konstanter Strom durch die Spulen, so nimmt waehrend der Annaeherung an die Polflaeche die Magnetkraft mit der Luftspaltlaenge 1/l{sub L}{sup 2} zu, waehrend die entgegengesetzt wirkende Federkraft nur linear mit der Luftspaltlaenge l{sub L} steigt. Dies fuehrt prinzipiell zu einer unerwuenschten Beschleunigung des Ankers am Ende der Bewegung und damit zu einem harten Aufprall, der Laerm erzeugt und die Aktuatorlebensdauer reduziert. Ausgehend vom idealen Verfahren der zeitoptimalen Regelung, welches allerdings hohe Anforderungen an Sensorik und Rechenleistung stellt, wurde ein Algorithmus hergeleitet, welcher die zur Regelung der Aufsetzgeschwindigkeit erforderlichen Signale aus dem Stromverlauf in den Aktuatorspulen ableitet. Das neue Regelverfahren umgeht daher die Probleme, die durch den Einsatz von Sensoren entstehen. Waehrend der Ankerbewegung werden die Spulen zusaetzlich stimuliert, um eine hoehere Observationsgenauigkeit zu erzielen. Durch Adaption zwischen zwei aufeinanderfolgenden Ventilbetaetigungen und Regelung der Bewegung waehrend der Flugphase kann die Aufsetzgeschwindigkeit des Ankers praezise geregelt werden. Gleichzeitig konnte die zur Regelung erforderliche

  5. Thermal waste treatment; Thermische Abfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Faulstich, M.; Urban, A.I.; Bilitewski, B. [eds.

    1998-09-01

    One effect of the enactment of the new Law on Recycling and Waste Management, in conjunction with the lowering of emission limit values, has been to bring thermal water treatment more and more into the focus of the discussion on optimal water utilisation. The present volume discusses the consequences of changing waste arisings and composition for various process combinations. [Deutsch] Durch das Inkrafttreten des neuen Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes und strengeren Emissionsgrenzwerten rueckt immer mehr die thermische Abfallbehandlung in den Vordergrund der Diskussionen um die optimale Abfallverwertung. Die Folgen der sich veraendernden Abfallmengen und -zusammensetzungen im Hinblick auf Anlagenauslastung, Feuerungstechnik, Rueckstaende und Kosten werden eroertert. Es werden verschiedene Verfahrenskombinationen vorgestellt und diskutiert. Verschiedene Moeglichkeiten der Klaerschlammbehandlung und der Einsatz der Reststoffe Asche und Schlacke in der Bauindustrie werden behandelt. (ABI)

  6. Aktuelle Therapiemöglichkeiten des Benignen Prostata-Syndroms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sievert KD

    2009-01-01

    Full Text Available Das Benigne Prostata-Syndrom (BPS des alternden Mannes stellt als nicht maligne Veränderung der Prostata den häufigsten Auslöser einer irritativen und obstruktiven Miktionssymptomatik dar. Zur Therapie der BPS stehen wirkungsvolle medikamentöse, sowie bei weiterem Progress verschiedene operative Optionen zur Verfügung. In der Primärtherapie versprechen Alpha-Blocker eine schnelle Symptomlinderung, jedoch stellen 5-Alpha-Reduktaseinhibitoren die einzige medikamentöse Therapieoption dar, die den zugrunde liegenden Krankheitsprozess hinauszögert und einen dauerhaften Therapieerfolg sichert. Aktuelle Studienergebnisse belegen eine deutliche Verringerung des Progressionsrisikos unter Anwendung beider Substanzen. Verschiedene innovative Operationsverfahren konkurrieren derzeit mit der klassischen transurethralen Prostataresektion (TUR-P und weisen potentiell ein günstigeres Risikoprofil im Vergleich zur TUR-P, sowie eine deutliche Verringerung der Krankenhausaufenthaltsdauer und -kosten auf. Nachfolgend werden die aktuellen Therapieoptionen im Hinblick auf die derzeitige Studienlage beleuchtet.

  7. Ereignis – Erinnerung – Erzählung. Über die Analyse von Interviews mit Überlebenden der Konzentrationslager

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Kittel

    2001-03-01

    Full Text Available Ulrike Jureits Buch Erinnerungsmuster: Zur Methodik lebensgeschichtlicher Interviews mit Überlebenden der Konzentrations- und Vernichtungslager stellt die Ansätze verschiedener Fachdisziplinen für die Arbeit mit Oral History vor. Sie macht sich die Methoden der Geschichtswissenschaft, Psychologie, Soziologie, Kultur- und Literaturwissenschaft zu nutze, um einen Zugang zu den Erzählungen von ehemaligen Konzentrationslagerhäftlingen zu erhalten. Anhand von Beispielen stellt sie verschiedene Lebensgeschichten von Überlebenden und deren individuellen Umgang mit der Geschichte sorgfältig und in ihrer ganzen Komplexität vor. Der Ansatz der Interdisziplinarität wird bei der Analyse und Interpretation der Erinnerungen dabei konsequent verfolgt.

  8. Ist die Gesangskomplexita¨t der Amsel in einem intrasexuellen Kontext von Bedeutung?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hesler, Nana; Sacher, T.; Coppack, T.

    Vogelgesang wird fu¨r ein sexuell selektiertes Merkmal gehalten, das sowohl im inter- als auch im intrasexuellen Kontext eine Rolle spielt. Dabei nimmt man an, dass der Grad der Gesangskomplexita¨t ein ehrliches Signal fu¨r die Qualita¨t des Sa¨ngers darstellt. Bei Arten, die u¨ber ein gewisses...... Repertoire verschiedener Gesangsmuster verfu¨gen (z.B. verschiedener Strophentypen), stellt die Repertoiregro¨ße ein mo¨gliches Maß der Gesangskomplexita¨t dar. Die Amsel Turdus merula verfu¨gt u¨ber ein großes gesangliches Repertoire mit komplexem Aufbau ohne festgelegte Strophentypen. Dieses Repertoire...

  9. Robert Schumann and translation: poetic creativity, simultaneity and movement

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    João Azenha Junior

    2012-07-01

    Full Text Available In diesem Aufsatz werden die Gesammelten Schriften über Musik und Musiker von Robert Schumann untersucht, insbesondere die Rezensionen, die der Komponist zwischen 1834 und 1836 verfasst hat. Es soll festgestellt werden, inwiefern sich darin die wichtigsten Auffassungen über Sprache und Übersetzung, die Ende des 18. und Beginn des 19. Jahrhunderts in Deutschland entstanden, wiederfinden. Im Vordergrund der Untersuchung steht die Dimension der Bewegung, die sich sowohl im Individuum als auch in der Zeit festmachen lässt. Im Individuum manifestiert sich die Bewegung als ein sehr persönlicher Vorgang, da es sich innerhalb verschiedener Zeichensysteme bewegt, die seine Gedanken ausdrücken; oder aber es bewegt sich innerhalb verschiedener Sprachen. Die Zeitdimension wiederum bedeutet, in ein Umfeld einzutauchen, das die Zeitbarrieren überwindet und die Vergangenheit auf einen Schlag mit der Gegenwart und der Zukunft verbindet.

  10. Der klinische Stellenwert von Mycophenolat Mofetil (Cell CeptÒ) als Immunsuppressivum an der Lebertransplantationsambulanz der Klinik für Innere Medizin der Universitätsklinik Innsbruck

    OpenAIRE

    Schulz, Frank

    2004-01-01

    In dieser Studie sollte der Stellenwert von MMF als Immunsuppressivum an der Lebertransplantationsambulanz der Universitätsklinik Innsbruck beleuchtet werden. Es wurden verschiedene Einsatzbereiche von MMF untersucht: 1. MMF als Therapeutikum zur Behandlung von Abstoßungsreaktionen (primary rescue) 2. MMF im Einsatz bei CyA und Fk506 assoziierter Nephrotoxizität (secondary rescue) 3. MMF als Immunsuppressivum bei Hepatitis ...

  11. New construction of a company center: Esprit Global Business Headquarters; Neubau einer Firmenzentrale: Esprit Global Business Headquarters

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zerres, E.

    2004-07-01

    Esprit GmbH is a business of dynamic growth. In 1999, a new administrative building was projected which was to serve as a headquarter for all compartments. The building was to be constructed at Ratingen. (orig.) [German] Die Esprit GmbH ist durch dynamisches Wachstum gekennzeichnet, was der Grund war, Anfang 1999 Projektstudien fuer einen Neubau an alternativen Standorten zu entwickeln. Verschiedene, bislang verstreut gelegene Unternehmensteile sollten in einem gemeinsamen Headquarter zusammengefasst werden. Die Entscheidung fiel fuer den Standort Ratingen. (orig.)

  12. Entspannung als Wirkfaktor in der manuellen Stimmbehandlung

    OpenAIRE

    Lehnert, B.; Schlasze, H; Siebertz, S; Neuschaefer-Rube, C

    2010-01-01

    Hintergrund: Verschiedene Studien sprechen für eine Wirksamkeit der Manuellen Therapien (z. B. Osteopathie) nicht nur bei der sog. "Zervikogenen Dysphonie", sondern auch bei hyperfunktionellen Dysphonien. Unsere klinische Erfahrung zeigt, dass Patienten eine manuelle Behandlung der HWS als sehr entspannend empfinden. Uns sind keine Arbeiten bekannt, die den Anteil dieser allgemeinen Entspannung am Behandlungserfolg der Manuellen Therapien untersuchen. Wir stellen eine erste Studie zum Vergle...

  13. Untersuchungen zur testikulären Steroidhormonproduktion beim Eber und der Aktivität der Enzyme Östrogensulfotransferase und Arylsulfatase C in Hoden und Nebenhoden

    OpenAIRE

    Rostalski, Anja

    2006-01-01

    36 geschlechtsgesunde Eber verschiedener Rassen wurden im Alter zwischen 98 und 995 Lebenstagen kastriert. In unterschiedlicher Häufigkeit konnten unter der Operation von jeweils einem Tier Blutproben aus der Arteria und Vena testicularis sowie der Vena auricularis magna bzw. der Vena cava cranialis (periphere Zirkulation) gewonnen werden, von 6 geschlechtsreifen Ebern wurden die Hoden mit Nebenhoden unmittelbar nach dem Absetzen zur weiteren Aufbereitung ins Labor verbracht. Weiterhin stand ...

  14. Passive hydro-actuated unfolding of ice plant seed capsules as a concept generator for autonomously deforming devices

    OpenAIRE

    Razghandi, Khashayar

    2015-01-01

    In der Natur und ihren biologischen Systemen existieren zahlreiche Beispiele für gerichtete Bewegung durch spezifische Reaktion auf externe Stimuli. Diese potentiellen Quellen der Inspiration dienen oft als Vorbilder für energieeffiziente "Smart" Technologien. Vom Wasser getriebenen schnellen Zuschnappen der Venusfliegenfalle bis zum einfacheren ebenso hydroresponsiven Biegen der Weizengrannen, viele Pflanzen haben im Laufe der Evolution verschiedene Mechanismen entwickelt, um Wasser als T...

  15. Das Bonfils-Intubationsfiberskop im Vergleich mit der direkten Laryngoskopie zur endotrachealen Intubation am simulierten schwierigen Atemweg

    OpenAIRE

    Nemetz, Sebastian Alexander

    2010-01-01

    Die Sicherung der Atemwege ist eine der wichtigsten Aufgaben des mit dem Atemwegsmanagement beauftragten Arztes, da eine fehlgeschlagene Intubation und sich über längere Zeit erstreckende Intubationsversuche schnell zu einer kritischen Hypoxie führen können. Gelingt eine endotracheale Intubation mittels konventioneller Larnygoskopie mit dem Macintosh-Spatel unerwartet nicht, stehen verschiedene supraglottische Atemwegshilfen wie z.B. die Larynxmaske zur Atemwegssicherung zur Verfügung. Falls ...

  16. Sol-Gel-Übergänge in Tonmineraldispersionen

    OpenAIRE

    2004-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss verschiedener Salze (Natriumchlorid, Calciumchlorid, Cadmiumchlorid, Aluminiumnitrat und Natriumphosphaten) auf die Stabilität und das Fließverhalten von Montmorillonitdispersionen untersucht. Zu diesem Zweck wurden Bentonite aus Wyoming, Griechenland, der Türkei und aus Bayern gereinigt und in die Natriumform überführt. Die kritische Koagulationskonzentration der stark verdünnten Dispersionen wurde durch visuelle Beurteilung ermittelt. Höher konz...

  17. Kulturhistorische Bedingungen, Begriff, Geschichte, Institution und Praxis des Experimentellen Theaters in der VR China

    OpenAIRE

    Budde, Antje

    1999-01-01

    Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit war es, das theaterhistorische Phänomen des chinesischen experimentellen Theaters komparatistisch sowohl als das Ergebnis der Begegnung zweier sehr verschiedener kulturhistorischer Linien (China/ Europa) zu beschreiben als auch in den traditionellen Kontext chinesischer Theaterinnovationen einzuordnen und aus ihm heraus zu erklären. Behandelt wird u.a. der machtpolitische Kontext interkultureller Begegnungen. Es stellt sich die Frage, ob man auf einem "...

  18. Review Essay: Erzähltheorie als Möglichkeit eines gemeinsamen Nenners von Humanwissenschaften

    OpenAIRE

    Weilnböck, Harald

    2006-01-01

    Es liegt ein Konferenzband vor, der verschiedene Arbeitsfelder der Psychotherapie-, Beratungs- und Sozialforschung in einen narratologischen Rahmen stellt. Dabei nehmen die Autor/inn/en in interdisziplinärer Weise nicht nur auf qualitativ-soziologische und tiefenpsychologische, sondern mitunter auch auf literaturwissenschaftliche sowie gesprächslinguistische Ressourcen Bezug. Die Bandbreite der Einzelprojekte ist groß; sie reicht von der narratologischen Analyse von Psychotherapiesitzungen, v...

  19. Untersuchungen zur Epimerisierung und Transformation von Ergotalkaloiden

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Ergotalkaloide sind sekundäre Stoffwechselprodukte des parasitären Schlauchpilzes Claviceps purpurea der auf Getreide Mutterkörner (Sklerotien) bildet. In Sklerotien sind toxische Ergotalkaloide enthalten. Durch C. purpurea werden vorrangig sechs verschiedene Ergotalkaloid-Epimerenpaare gebildet, die toxischen C8-(R)-Epimere und die biologisch nicht relevanten C8-(S)-Epimere, die ineinander umgewandelt werden können. Das Ziel der Arbeit war es, die Epimerisierung der Ergotalkaloide während de...

  20. Grenzflächenmodifikation des CdS/ CdTe Heterokontaktes für CdTe Dünnschichtsolarzellen

    OpenAIRE

    Feldmeier, Eduard

    2015-01-01

    In der vorliegenden Dissertation werden verschiedene Depositionsmethoden der Cadmiumsulfid (CdS)-Fensterschicht von Cadmiumtellurid (CdTe)-Dünnschichtsolarzellen miteinander verglichen. Als alternative, vakuumbasierte Abscheidemethoden werden kathodenzerstäubte sowie thermisch verdampfte CdS-Schichten im Vergleich zu der am Fachgebiet verwendeten Standardabscheidemethode „Closed Space Sublimation“ (CSS) gegenübergestellt. Die auf einem kommerziellen Glassubstrat, mit fluor-dotiertem Zinnoxid ...

  1. Untersuchung von Verbesserungspotentialen hinsichtlich Verbrauch und Drehmoment bei Ottomotoren mit Hilfe 1-dimensionaler Simulationsrechnung

    OpenAIRE

    Schreiber, Gert

    2006-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden verschiedene Verbesserungspotentiale von Ottomotoren mit besonderer Berücksichtigung von Verbrauch und Drehmoment mit Hilfe der Motorprozeßrechnung untersucht. Insbesondere wurden die Zusammenhänge von Ursache und Wirkung einzelner Verbesserungsmaßnahmen herausgestellt. Zur Modellierung realer Motoren wurde die Simulationssoftware GT-Power verwendet, wobei die Regelung über Matlab/Simulink vorgenommen wurde. Aber auch mit vereinfachten Rechenmodellen, die unter ...

  2. Stabilisierung von pharmazeutischen Proteinlösungen durch Vakuumtrocknung

    OpenAIRE

    2003-01-01

    Das Ziel der vorliegenden Arbeit war es, verschiedene Vakuumtrocknungs-Verfahren für die Trocknung von Proteinen verfahrenstechnisch zu optimieren. Dies geschah zum einen durch die Verwendung unterschiedlicher Geräte und zum anderen durch den Einsatz spezieller Rezepturmodifizierungen. Dabei war es notwendig, das Verhalten der Proteine während des Trocknungsprozesses durch zahlreiche Versuchsansätze und mit mehreren analytischen Methoden zu charakterisieren. Das bei der Trocknung auftretende ...

  3. Angeleitete internetbasierte Patienteninformation

    OpenAIRE

    2011-01-01

    Eine stetig wachsende Zahl von Nutzern sucht im Internet nach Gesundheitsinformationen. Hierzu steht ihnen eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Anbieter zur Verfügung, die bei divergierenden Interessen gesundheitsrelevante Angebote im Internet vorhalten. Abgesehen von der Informationsflut, mit der die Nutzer bei der Suche überhäuft werden, erhalten sie auch falsche, irreführende, veraltete und sogar gesundheitsgefährdende Informationen. In den letzten zehn Jahren haben verschiedene Wissenscha...

  4. Palästina: wirtschaftliche Rezession und drohende humanitäre Katastrophe

    OpenAIRE

    Zorob, Anja

    2006-01-01

    "Seit einiger Zeit häufen sich Medienberichte und Erklärungen verschiedener in den Besetzten Gebieten tätiger internationaler Hilfsorganisationen, dass den Menschen im Gaza-Streifen eine humanitäre Katastrophe drohe. Am 27. Juni 2006 startete die israelische Armee mit mehreren Luftangriffen eine umfangreiche Militäroffensive gegen den Gaza-Streifen. Den folgenden Einmarsch der israelischen Armee nach ihrem einseitigen Abzug aus Gaza im September 2005 rechtfertigte die israelische Führung als ...

  5. Praxis-Modellvorhaben: Einführung von QM-Systemen zur Sicherstellung von Rückverfolgbarkeit und erlebter Frischequalität in regionalen Ökogemüse-Ketten im LEH und NEH

    OpenAIRE

    Pohl, Heiko; Linke, Manfred; Butenuth, Katrin

    2006-01-01

    Bereich Dokumentation Als Ergebnis einer Marktrecherche und Tests verschiedener EDVAckerschlagkarteien wurde die Kooperation mit dem Agrar-Softwarehersteller „Helm- Software” aufgebaut. Zusammen mit Projektbetrieben, die das Programm „MultiPlant” testeten, den Lebensmittelhändlern und Projektpartnern tegut... und Ökoring sowie verschiedenen Öko-Kontrollstellen wurden Vorgaben zur Anpassung des Programms an die Bedingungen des ökologischen Landbaus erarbeitet und im Programm umgesetzt. Wich...

  6. Taking multiplicity seriously: towards new approaches for intercultural practitioners

    OpenAIRE

    Verdooren, Arjan Arjuna

    2014-01-01

    Interkulturelle Kommunikation wird noch immer stark von einem essentialistischen und verdinglichtem Verständnis von Kultur beeinflusst. Dies ist vor allem sichtbar in den vielen Ansätzen der interkulturellen Kommunikation in denen von einer Uniformität innerhalb verschiedener Kulturen ausgegangen wird. Vielfältigkeit innerhalb von Kulturen ist meistens eher eine Ausnahme bzw. Abweichung von der Norm und dient nur selten als Ausgangspunkt um interkulturelle Situationen zu erläutern oder zu erk...

  7. Krankheitsverläufe bei chronischen Erkrankungen : welche Methode der Veränderungsmessung eignet sich zu ihrer Beschreibung und Prognose?

    OpenAIRE

    Bleßmann, Antje

    2004-01-01

    Hintergrund der Studie ist, dass retrospektive Methoden der Veränderungsmessung (VM) nicht in jedem Fall zu Ergebnissen führen, die mit der herkömmlichen Methode (indirekten Methode) übereinstimmen. In welcher Weise sich verschiedene Methoden der VM mit der Erhebung von Parametern der subjektiven Gesundheit zur Dokumentation und Evaluation des Therapieverlaufes und zur Prognose des weiteren Krankheitsverlaufes eignen, ist bisher in Deutschland im Bereich der Rehabilitation nicht untersucht wo...

  8. Charakterisierung von Wechselwirkungsprozessen in sensitiven Schichten

    OpenAIRE

    Rathgeb, Frank

    1999-01-01

    Die vorliegende Arbeit soll verschiedene Strategien aufzeigen, um eine selektive Anreicherung gasförmiger Analytmoleküle in sensitiven Schichten zu erzielen. Im Mittelpunkt des Interesses lagen hierbei pH-responsive Polymere, mikroporöse Schichten und Cyclohexapeptide. Mit den pH-responsiven Polymeren konnte eine selektive und sensitive Detektion von Ammoniak mit Nachweisgrenzen von 150 ppb erreicht werden. Die Stabilität der sensitiven Schicht konnte im Vergleich zu farbstoffdotie...

  9. Die amtliche Kinder- und Jugendhilfestatistik

    OpenAIRE

    Schilling, Matthias

    2003-01-01

    Unter Rückgriff auf verschiedene wissenschaftliche Methoden umfasst die Dissertation eine differenzierte Untersuchung der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik (KJH-Statistik). Da die wissenschaftliche Sozialpädagogik erst langsam und zögerlich beginnt, die amtliche Statistik der Kinder- und Jugendhilfe wahrzunehmen, liegt das Forschungsinteresse darin, dass eine grundlegende und umfassende wissenschaftliche Analyse der Möglichkeiten und Grenzen der KJH-Statistik vorgenommen wird. Die KJ...

  10. Phytoremediation organischer Schadstoffe mit Hilfe von Phragmites australis

    OpenAIRE

    Neustifter, Juliane Erika

    2007-01-01

    Praxisorientierte Projekte an einer Kläranlage lieferten umfassende Einblicke in einen mit Phragmites australis, dem Schilfrohr, bepflanzten Bodenfilter und seine jahreszeitlichen Rhythmen. Es wurde festgestellt, dass der Filter eine ausgezeichnete Restreinigung und Pufferwirkung hat und sogar verschiedene endokrin wirksame Substanzen zurückhält. Es konnte gezeigt werden, dass Phragmites australis organische Schadstoffe aufnehmen kann und wichtige Entgiftungsenzyme für den Abbau dieser Xenobi...

  11. Imagem, texto, sensibilização, criatividade

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    João Azenha Junior

    1997-11-01

    Full Text Available Ziel dieses Beitrags ist es, die dynamische Wechselbeziehung zwischen Bild und Text bei der didaktischen Bearbeitung verschiedener Textsorten im Rahmen der Fremdsprachen- bzw. Übersetzungsdidaktik zu untersuchen. Am Beispiel von Textsorten aus dem Bereich der Wissenschaft, Technik, Literatur und Sprachvermittlung wird versucht, erfolgreiche und mißlungene Anwendungen ikonischer Mittel bei der Textproduktion unter die Lupe zu nehmen und didaktische Konsequenzen daraus zu ziehen.

  12. Die Entwicklung der Gewaltkriminalität in der Bundesrepublik Deutschland, England/ Wales und Schweden in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

    OpenAIRE

    Birkel, Christoph; Thome, Helmut

    2004-01-01

    Ausgangspunkt des Forschungsprojektes ist folgende empirische Beobachtung: der für verschiedene europäische Länder gut dokumentierte langfristige Rückgang der Homizidraten seit Beginn der Neuzeit bis etwa zur Mitte des 20. Jahrhunderts und ihr erneuter Anstieg in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts. Die Autoren entwickeln einen theoretischen Ansatz, der diesen Trends zu erklären vermag. Sie gehen davon aus, dass ein solcher Ansatz aus einer Kombination bestimmter Elemente aus Elias' Z...

  13. X-ray Analysis of Biological Macromolecules

    OpenAIRE

    2007-01-01

    Im Rahmen dieser Dissertation wurden mehrere Proteinstrukturen mittels Röntgenstrukturanalyse bestimmt. Dabei kamen verschiedene Verfahren wie zum Beispiel "Molecular Replacement" und "Multiple Anomale Dispersion" (MAD) zum Einsatz. Gelöst wurden zwei C-terminale Fragmente von TonB, einem Protein aus Escherichia coli (E. coli), der C-Ring der F0F1-ATPase aus Ilyobacter tartaricus und GalU, ein Enzym, das ebenfalls aus E. coli stammt.

  14. Die Erfindung des „traditionellen Vaters“

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Julia Nentwich

    2006-07-01

    Full Text Available In den meisten Diskussionen zum Thema ‚Vater‘ wird vom „traditionellen“ Vater gesprochen. Die Kritik, dass dabei nicht hinreichend geklärt wird, was damit jeweils gemeint ist und was sich hinter diesen Vorstellungen verbirgt, ist für Barbara Drinck Ausgangspunkt, verschiedene Vaterdiskurse zu analysieren. Sie untersucht in beeindruckender Detailgenauigkeit die wichtigsten Vatertheorien und Vaterbilder auf der Grundlage von pädagogischen, psychologischen und soziologischen Beiträgen der letzten 250 Jahre.

  15. Monitoring of regional labour markets in European states

    OpenAIRE

    2007-01-01

    Der Reader gibt einen Überblick über die europäische Diskussion zum Monitoring in regionalen Arbeitsmärkten. Teil 1 stellt verschiedene Projekte vor, zum einen landesweite Monitoring-Projekte, zum anderen regionale Monitoring-Projekte. Teil 2 bezieht sich auf Monitoring-Projekte zu einzelnen Arbeitsmarktaspekten (Weiterbildung, Statistik) bzw. -personengruppen (Ältere, Jugendliche, Pendler). Der dritte Teil fragt nach den zukünftigen Entwicklungen und Perspektiven des Monitoring und nach der ...

  16. Mutationen im SCN2A- und SCN3A-Gen bei Kindern mit Frühkindlicher Grand mal Epilepsie

    OpenAIRE

    2015-01-01

    Das Dravet-Syndrom, die Frühkindliche Grand mal Epilepsie und die myoklonisch-astatische Epilepsie gehören zu den frühkindlichen myoklonischen Epilepsien. In der Vergangenheit wurde bei diesen Epilepsie-Syndromen immer wieder ein gemeinsamer genetischer Hintergrund vermutet, zumal sie in Multiplexfamilien nebeneinander auftreten. In früheren Arbeiten wurden zahlreiche verschiedene Mutationen im SCN1A-Gen bei Patienten mit schwerer frühkindlicher myoklonischer Epilepsie (Dravet-Syndrom) beschr...

  17. Vorsicht Stufe!

    OpenAIRE

    2016-01-01

    In dieser Arbeit werden verschiedene Entwicklungsmodelle des Menschen vorgestellt und in ihrem Gebrauch in und für die Pädagogik kritisch reflektiert. Zunächst werden Vorüberlegungen zur Etymologie und Systematik der Begriffe Entwicklung (zwischen Natur und Kultur) und Modell (gegenüber Theorie, Simulation und Schema) angestellt. Anhand des Gangs von Beispiel zu Beispiel (Günther Buck) werden jeweils die Entwicklungsmodelle des Menschen von Rudolf Steiner, Maria Montessori, Jean Piaget, Lawre...

  18. Psychologische Phänotypen als Prädiktoren der Behandlungsergebnisse in der Tabakentwöhnung

    OpenAIRE

    Torchalla, Iris

    2007-01-01

    Ziele und Fragestellung: Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um eine prospektive Beobachtungsstudie im Kontext einer Intervention. Ihr Ziel war es, Teilnehmer einer Tabakentwöhnungsbehandlung multidimensional zu beschreiben und verschiedene Untergruppen im Sinne von „Raucherprofilen“ zu identifizieren. Weiterhin sollte untersucht werden, ob die Angehörigen der einzelnen Untergruppen nach der Teilnahme an einer Tabakentwöhnungsbehandlung unterschiedliche Abstinenzwahrscheinlichkeiten b...

  19. Automatisierte Flüssigchromatographie mit Säulenschaltung und Ultraviolettspektroskopie oder Massenspektrometrie für therapeutisches Drug Monitoring von Antipsychotika und Antidepressiva

    OpenAIRE

    Sachse, Julia

    2005-01-01

    Therapeutisches Drug Monitoring (TDM) wird zur individuellen Dosiseinstellung genutzt, um die Effizienz der Medikamentenwirkung zu steigern und das Auftreten von Nebenwirkungen zu senken. Für das TDM von Antipsychotika und Antidepressiva besteht allerdings das Problem, dass es mehr als 50 Medikamente gibt. Ein TDM-Labor muss dementsprechend über 50 verschiedene Wirkstoffe und zusätzlich aktive Metaboliten messen. Mit der Flüssigchromatographie (LC oder HPLC) ist die Analyse vieler unterschied...

  20. Anchored Instruction: Situiertes Lernen in multimedialen Lernumgebungen

    OpenAIRE

    2001-01-01

    «Anchored Instruction» ist ein konstruktivistischer Ansatz aus den USA, dessen Vertreter technologisch unterstützte, situierte Lernumgebungen für verschiedene schulische Fächer und Altersstufen entwickeln, implementieren und erforschen. Wichtige Ziele, Gestaltungsprinzipien und Merkmale solcher Lernumgebungen sowie ihre Implementation im Unterricht werden anhand von zwei Anwendungen näher dargestellt: (1) «The Adventures of Jasper Woodbury», eine Serie von Video-Geschichten und Zusatzmaterial...

  1. Instrumentelle und auswertemethodische Arbeiten zur Wechselstromgeoelektrik.

    OpenAIRE

    Radic, Tino

    2008-01-01

    Im Rahmen verschiedener Drittelmittelprojekte waren vom Autor Wechselstrommessungen bei z.T. sehr kleinen Signal- zu Rauschverhältnissen durchzuführen. In den ariden Messgebieten (Ägypten, Sudan) waren hierfür die schlechten Ankopplungsbedingungen verantwortlich, in den dicht besiedelten Gebieten (Stadtgebiet Berlin) die hohen Störspannungspegel. Trotz konsequenter Anwendung von Filter- und Stapelungstechniken, blieb die Datenqualität bisweilen unakzeptabel niedrig. Inspiriert durch multivari...

  2. Zinsmodelle für Versicherungen - Diskussion der Anforderungen und Vergleich der Modelle von Hull-White und Cairns

    OpenAIRE

    Pfeiffer, Robin; Bierbaum, Jürgen; Kunze, Mathias; Quapp, Norbert; Bäuerle, Nicole

    2013-01-01

    Anwendungen von Zinsmodellen im Versicherungsbereich zeichnen sich durch die Verwendung von Zinsen verschiedener Laufzeiten, lange Vertragslaufzeiten der zu bewertenden Produkte sowie häufig einer Mindestverzinsung aus. Die Forderung einer realistischen Modellierung dieser Aspekte über lange Zeiträume hinweg ist die wesentliche Anforderung an Zinsmodelle im Versicherungsbereich. Das Fehlen beobachtbarer Preise von Versicherungsprodukten erschwert die Modellanalyse, die daher auf theoretische ...

  3. Evaluation der verschiedenen Therapiemethoden anhand des Werks von Grawe, Donati und Bernauer (1994):„Psychotherapie im Wandel. Von der Konfession zur Profession“

    OpenAIRE

    Brodersen, Britta

    2010-01-01

    Wirkt Psychotherapie und wenn ja, welche Therapieform ist die erfolgreichste? Diese Frage beschäftigt die Psychotherapieforschung bereits seit mehr als sechzig Jahren. Übersichtswerke hinsichtlich der Wirkweise sind selten. Vielmehr nimmt jede Therapieschule gemäß Grawe et al. (1994) für sich in Anspruch, die Wirksamste zu sein. Aber, gibt es überhaupt die eine richtige Wirkweise, oder ist vielleicht derjenige der beste Therapeut, der verschiedene Therapiemethoden, je nach Patient und Situ...

  4. Rezension zu: Irina Schmitt: wir sind halt alle anders. Göttingen: V&R unipress 2008

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Annette Kliewer

    2009-03-01

    Full Text Available Irina Schmitt untersucht, wie Jugendliche aus verschiedenen Migrationskulturen in Deutschland auf ethnische wie geschlechtsbezogene Normativität reagieren. Als teilnehmende Beobachterin gab die Autorin den Jugendlichen die Möglichkeit, sich selbst in qualitativen Fragebögen, Interviews, Postern und Foto- bzw. Kassettentagebücher darzustellen. Ein Vergleich mit kanadischen Jugendlichen zeigt, wie eine Gesellschaft, die von Heterogenität bestimmt ist, auch den Jugendlichen mehr Möglichkeiten bietet, verschiedene Kulturen positiv wahrzunehmen.

  5. Die Graue Keramik von Aizanoi. Von der späten Eisenzeit bis zur spätantiken Zeit

    OpenAIRE

    2008-01-01

    Gegenstand der Untersuchung ist die Graue Keramik der in der antiken Region Phrygien gelegenen Stadt Aizanoi. Erstellt wurde ausgehend von den Grabungsfunden eine Typologie und Chronologie der grauen Keramikgattung. Indem das graue Keramikvorkommen aus verschiedene Kontexten Aizanois (Theater-Stadion-Komplex, Säulenstraße, Thermen, Tempelplateau) in die Untersuchung einbezogen wurde, konnte über die Befunde ein Datierungsrahmen für die Graue Keramik erarbeitet werden. Die keramischen Fragment...

  6. Paul F. Lazarsfeld und die Geschichte

    OpenAIRE

    Wilke, Jürgen

    1989-01-01

    Paul F. Lazersfeld - einer der 'Gründungsväter' der empirischen Sozialforschung - ist in seinem Denken nicht so ahistorisch wie allgemein dargestellt. Der vorliegende Beitrag zeigt, daß Lazersfeld in verschiedener Weise und in verschiedenen Phasen durchaus historische Fragestellungen und Interessen entwickelt hat oder sie aus seiner Sicht zu befruchten suchte. Dies geschieht in drei Bereichen: (1) Lazersfeld geht den Ursprüngen der empirischen Sozialforschung bis ins 17.Jahrhundert nach und u...

  7. Growth, fabrication, and investigation of light-emitting diodes based on GaN nanowires

    OpenAIRE

    2016-01-01

    Diese Arbeit gibt einen tiefgehenden Einblick in verschiedene Aspekte von auf (In,Ga)N/GaN Heterostrukturen basierenden Leuchtdioden (LEDs), mittels Molekularstrahlepitaxie entlang der Achse von Nanodrähten (NWs) auf Si Substraten gewachsen. Insbesondere wurden die Wachstumsparameter angepasst, um eine Koaleszierung der Nanodrähte zu vermindern. Auf diese Weise konnte die durch die NW-LEDs emittierte Intensität der Photolumineszenz (PL) um einen Faktor zehn erhöht werden. Die opto-elektron...

  8. Sports medical aspects of fitness and wellness

    OpenAIRE

    HOFFMANN, G; Siegfried, I

    2010-01-01

    Kongreßbericht: Seminar des Arbeitskreises Sportmedizin der Akademie für ärztliche Fortbildung und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen. Bad Nauheim, 18.03.2006. Ziel des Seminars war, sportmedizinische und präventivmedizinische Aspekte zu Fitness und Wellness zu präsentieren und hierbei insbesondere auf die historische Entwicklung der Sportmedizin einzugehen sowie Techniken und Wirkungen verschiedener Massageformen und ganzheitliche asiatische Gesundheitsansätze und Bewegungskünste zu ...

  9. Kognitive Funktionen bei adoleszenten Patienten mit Anorexia nervosa und unipolaren Affektiven Störungen

    OpenAIRE

    Sarrar, Lea

    2014-01-01

    Anorexia nervosa und unipolare Affektive Störungen stellen häufige und schwerwiegende kinder- und jugendpsychiatrische Störungsbilder dar, deren Pathogenese bislang nicht vollständig entschlüsselt ist. Verschiedene Studien zeigen bei erwachsenen Patienten gravierende Auffälligkeiten in den kognitiven Funktionen. Dahingegen scheinen bei adoleszenten Patienten lediglich leichtere Einschränkungen in den kognitiven Funktionen vorzuliegen. Die Prävalenz der Anorexia nervosa und unipolaren Affektiv...

  10. Wer regiert das Intenet? - Ausschnitte aus den Veranstaltungen der Ringvorlesung

    OpenAIRE

    Schünemann, Wolf J.

    2015-01-01

    In den vergangenen Jahren, und noch einmal verstärkt mit den jüngsten Enthüllungen im sogenannten NSA-Skandal, hat sich die öffentliche Aufmerksamkeit für das Internet als Gegenstand politischen Denkens und gesellschaftlicher Regulierung erheblich gesteigert. Vor diesem Hintergrund scheint es geboten, grundlegende Fragen des gesellschaftspolitischen Umgangs mit dem Internet, vor allem auch der (zwischen-) staatlichen und transnationalen Regulierung des Netzes unter Einschluss verschiedener ge...

  11. Passive Hydro-actuated Unfolding of Ice Plant Seed Capsules as a Concept Generator for Autonomously Deforming Devices

    OpenAIRE

    Razghandi, K.

    2014-01-01

    In der Natur und ihren biologischen Systemen existieren zahlreiche Beispiele für gerichtete Bewegung durch spezifische Reaktion auf externe Stimuli. Diese potentiellen Quellen der Inspiration dienen oft als Vorbilder für energieeffiziente "Smart" Technologien. Vom Wasser getriebenen schnellen Zuschnappen der Venusfliegenfalle bis zum einfacheren ebenso hydroresponsiven Biegen der Weizengrannen, viele Pflanzen haben im Laufe der Evolution verschiedene Mechanismen entwickelt, um Wasser als T...

  12. Warum kontrolliert die Polizei (nicht)? : Unterschiede im Handlungsrepertoire deutscher und französischer Polizisten

    OpenAIRE

    Lukas, Tim; Gauthier, Jérémie

    2011-01-01

    "Vor dem Hintergrund der wiederkehrenden Unruhen in den französischen Vorstädten und deren Ausbleiben in Deutschland, wird in vorliegendem Artikel der Frage nachgegangen, inwieweit sich das kollektive Handlungsrepertoire deutscher und französischer Polizisten voneinander unterscheidet. Am Beispiel der Personenkontrolle zeigt sich die Relevanz des beruflichen Normensystems, das kontextabhängig in verschiedene Richtungen weisen kann. In der untersuchten deutschen Großstadt werden Kontrollen bes...

  13. Ganganalyse bei Parkinson-Patienten mit Tiefer Hirnstimulation unter Verwendung des Pedar-XSystems Inaugural-Dissertation

    OpenAIRE

    Hilgert, Anika

    2008-01-01

    Eine hochfrequente bilaterale Stimulation des Nucleus subthalamicus beim Morbus Parkinson hat, wie verschiedene Studien gezeigt haben, einen positiven Effekt sowohl auf die gesamtmotorische Symptomatik [21, 47, 49, 60, 69, 76] als auch auf das Gangbild [27, 41, 56, 75]. Der motorische Teil III der UPDRS, nach dem die Gesamtmotorik beurteilt wird, lässt die dynamischen und kinematischen Größen des Gangbildes unberücksichtigt. In de...

  14. Evaluation eines modifizierten Auxanogramms zur Differenzierung von Malassezia-Hefen mittels ITS1-rDNA-Sequenzierung

    OpenAIRE

    Uhlich, Maren

    2014-01-01

    Malassezia-Hefen sind die Ursache für eine Reihe dermatologischer Erkrankungen wie z.B. der Pityriasis versicolor. Ihre Klassifikation ist in den letzten Jahren immer mehr in den Vordergrund gerückt. Verschiedene phänotypische und molekularbiologische Nachweismethoden wurden zur Differenzierung unterschiedlicher Stämme entwickelt. Anhand dieser Studie wurde die Übereinstimmungsrate der Zuordnungen von Malassezia-Hefen zwischen der etablierten molekularbiologischen Methode nach Makimura et...

  15. Mechanical-biological waste treatment with thermal processing of partial fractions; Mechanisch-biologische Restabfallbehandlung unter Einbindung thermischer Verfahren fuer Teilfraktionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-12-31

    Technologies for mechanical-biological treatment of waste in the Land of Hessen were compared including thermal processes like combustion and gasification. The new and more rigid limiting values specified in the Technical Guide for Municipal Waste Treatment (Technische Anleitung Siedlungsabfall - TASI) get a special mention. [Deutsch] Verschiedene Technologien der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung im Raum Hessen wurden unter Einbezug thermischer Verfahren (Verbrennung, Vergasung) miteinander verglichen. Dabei wurden besonders auf die verschaerften Grenzwerte der Technischen Anleitung Siedlungsabfall (TASI) eingegangen. (ABI)

  16. Zielgerichtete Chemotherapie solider Tumoren durch thermosensitive Liposomen in Kombination mit Doxorubicin, Gemcitabin und Mitomycin C

    OpenAIRE

    Limmer, Simone

    2014-01-01

    Auf DPPG2 basierende thermosensitive Liposomen (TSL) mit Hyperthermie (HT) induzierter zielgerichteter Wirkstofffreisetzung sind eine viel-versprechende Behandlungsstrategie in der Krebstherapie. TSL können als Wirkstoffträgersysteme die Zirkulationszeit und Anreicherung von Wirkstoffen im Zielgewebe erhöhen. Die vielfältigen Krebserkrankungen zeigen unterschiedliches Tumoransprechen auf die routinemäßig eingesetzten Zytostatika. Daher wäre es vorteilhaft, verschiedene Wirkstoffe in TSL e...

  17. Phänomenologie schulischer Langeweile

    OpenAIRE

    Götz, Thomas; Frenzel, Anne C.

    2006-01-01

    Ziel der vorliegenden Studie war eine Identifizierung und Kategorisierung phänomenologischer Aspekte schulischer Langeweile. Hierzu wurden Daten von 50 Gymnasiasten der 9. Jahrgangsstufe (50% weiblich) erhoben. Die auf der Basis von Schüleraussagen generierten Kategorien zur Phänomenologie schulischer Langeweile erwiesen sich als sehr inhaltsheterogen und deuteten auf verschiedene Formen des Langeweileerlebens hin. Es wurden vier Formen schulischer Langeweile identifiziert und bezüglich der D...

  18. Neuartige nanostrukturierte Halbleiterlaser und Mikroringresonatoren auf InP-Basis für Wellenlängenmultiplexsysteme in der optischen Nachrichtenübertragung

    OpenAIRE

    Bach, Lars

    2004-01-01

    Zusammenfassung Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Herstellung und Untersuchung von neuartigen nanostrukturierten Halbleiterbauelementen. Es wird gezeigt, dass durch den Einsatz von optischer und hochauflösender Elektronenstrahl- und Ionenstrahllithographie verschiedene optoelektronische Bauelemente (Laser und Filter) definiert werden können. Die Kombination dieser Definitionsprozesse mit speziellen nass- und trockenchemischen Ätzverfahren erlaubt die Herstellung von Bauelementen mit sehr ...

  19. Blowers: Analysis of characteristic fields of swirl-controlled radial blowers; Ventilatoren: Analyse von Kennfeldern drallgesteuerter Radialventilatoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grundmann, R. [I.F.I. Inst. fuer Industrieaerodynamik GmbH, Inst. der Fachhochschule, Aachen (Germany); Bommes, L. [VBI, Korschenbroich (Germany)

    2004-08-01

    Until now, the characteristic fields for different guide blade angles had to be defined experimentally. Characteristic data are derived which enable calculation of the influence of the swirl control unit on the blower characteristic field. (orig.) [German] Das Kennfeld fuer verschiedene Leitschaufelwinkel musste bisher experimentell bestimmt werden. Aus derartig gewonnenen Kennfeldern werden Kenngroessen abgeleitet, die eine rechnerische Abschaetzung des Drallreglereinflusses auf das Ventilatorkennfeld ermoeglichen. (orig.)

  20. Im Dienste des Ich

    OpenAIRE

    Krüger, Steffen; Röske, Thomas

    2013-01-01

    Der Band mit Aufsätzen von deutschen, französischen und amerikanischen Wissenschaftlern würdigt den facettenreichen Forscher Ernst Kris (Wien 1900–1957 New York) aus den Blickwinkeln verschiedener Disziplinen. Tatsächlich muss man, um sein Schaffen zu umreißen, drei Berufsbezeichnungen bemühen: Kunsthistoriker, Psychoanalytiker und Kommunikationsforscher. Mit 22 Jahren hatte Kris sein Kunstgeschichtsstudium an der Wiener Universität mit einer Promotionsschrift zum Naturabgussverfahren in...

  1. Mg++-Stoffwechselkorrelationen als Diagnose und Prognose beim Sport und bei Hypertonikern

    OpenAIRE

    2012-01-01

    Anhand eines Vergleichs der Daten dreier verschiedener Untersuchungen konnten wir demonstrieren, dass Veränderungen von ionisiertem Magnesium im Blut sowohl mit metabolischen Veränderungen als auch mit diastolischen und systolischen Blutdruckveränderungen korrelieren. Zuerst gelang es darzulegen, dass man imstande ist, durch die Bestimmung von Mg++ zusammen mit pH, Laktat und Leistungspunkten bei einem sportlichen Wettbewerb schon vor dem Bewerb anhand einer Mg++/pH-Korrelation di...

  2. Verkehrstherapie - kurz oder lang?

    OpenAIRE

    Himmelreich, Arndt

    1998-01-01

    In diesem Aufsatz werden zwei verschiedene Ansätze vorgestellt: die längste und die kürzeste Form der Verkehrstherapie. Der Aufsatz beinhaltet eine kritische Betrachtung des Ansatz der AA (Anonymen Alkoholiker) und Bateson´s systemischer Theorie des Ansatzes der AA sowie eine Darstellung des Konzepts des "Kontrollierten Trinken" und der lösungsorientierten Kurzzeittherapie (allgemein und mit besonderem Bezug zu den Problem-Trinkern [(problem drinker; vgl. dazu: De Shazer; Insoo Kim Berg)])....

  3. Nachweis und Vorkommen von Fusarientoxinen in Kartoffeln und Kartoffelprodukten

    OpenAIRE

    Matthes, Julia

    2012-01-01

    Bei der Fusariumtrockenfäule der Kartoffel handelt es sich um eine verbreitete Lagerkrankheit. Zur Abschätzung eines möglichen Gesundheitsrisikos für den Verbraucher wurden verschiedene Kartoffelsorten und -produkte auf 18 relevante Typ A und B Trichothecene sowie Zearalenon untersucht. Dabei wurden in 30,6 % der Proben Toxine mit maximalen Konzentrationen bis zu 254 µg/kg nachgewiesen. In einzelnen Kartoffelknollen wurde zudem eine Diffusion von Fusarientoxinen aus der Faulstelle in angrenze...

  4. Anwendung von Industrie 4.0 in Forschung und Praxis

    OpenAIRE

    Meussen, Bernhard

    2015-01-01

    Auf der Hannover-Messe 2011 trat die Initiative "Industrie 4.0" an die Öffentlichkeit. Seither wird in Deutschland aktiv an diesem Thema gearbeitet. Dieses Arbeitspapier greift die anhaltende Diskussion zu dem Thema auf, stellt verschiedene Anwendungen der Industrie-4.0-Welt exemplarisch dar und versucht hieraus einen pragmatischen Ansatz für die weitere Umsetzung der Ideen hinter Industrie 4.0 zu geben.

  5. Assoziation von funktionell wirksamen Polymorphismen auf dem humanen Chromosom 1 mit der Pathogenese der chronischen Parodontitis

    OpenAIRE

    Fotiadou, Christina

    2016-01-01

    Die chronische Parodontitis und weitere chronisch entzündliche Erkrankungen, wie Morbus Crohn, stellen komplexe multifaktorielle Krankheiten dar. Obwohl pathogene Bakterien und verschiedene Umweltfaktoren bei der Pathogenese der Parodontitis mitwirken, können diese nur einen Teil der Variabilität innerhalb von definierten Populationen der Erkrankung erklären. So spielen genetische Faktoren eine wichtige Rolle bei der Entstehung einer chronischen Parodontitis. In dieser Arbeit wurden die P...

  6. Parabolic trough systems; Parabolrinnensysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geyer, M. [Flabeg Solar International GmbH (Germany); Lerchenmueller, H.; Wittwer, V. [Fraunhofer ISE, Freiburg (Germany); Haeberle, A. [PSE GmbH (Germany); Luepfert, E.; Hennecke, K. [DLR, Koeln (Germany); Schiel, W. [SBP (Germany); Brakmann, G. [Fichtner Solar GmbH (Germany)

    2002-07-01

    The technology of parabolic trough power plants is presented: History, comparative assessment of different types of parabolic trough collectors, fresnel collectors, solar tracking systems, thermal efficiency, further research, performance of the SEGS parabolic trough power station in California. [German] Die Technik von Parabolrinnen-Kraftwerken wird vorgestellt: Entwicklungsgeschichte, Vergleich verschiedener Parabolrinnenkollektoren, fresnel kollektoren, Nachfuehrsysteme, thermischer Wirkungsgrad, weiterer Forschungsbedarf und Betriebserfahrung mit dem SEGS Parabolrinnenkraftwerk in Kalifornien. (uke)

  7. Antepartuales fetales Elektrokardiogramm und Kardiotokographie

    OpenAIRE

    2006-01-01

    Es wurden 65 Patientinnen zwischen der 17. und 41. Schwangerschaftswoche unter Berücksichtigung der Hauptpathologien "intauterine Wachstumsretardierung" und "Gestationsdiabetes" simultan mit Hilfe der Kineto-Kardiotokographie (KCTG) und des fetalen abdominalen EKGs (AECG) untersucht. Neben dem direkten Vergleich von KCTG- und AECG-Messung wurde die Registrierqualität des AECG hinsichtlich verschiedener Einflussgrößen untersucht und eine Analyse der errechneten Durchschnitts-EKGs vorgenommen. ...

  8. Die Dramatikerin Theresia Walser spricht mit Maria Aparecida Barbosa über das Theaterstück "King Kongs Töchter":Mit einer Einführung von Karina Schuller

    OpenAIRE

    2012-01-01

    In ihrem Interview spricht die Literaturwissenschaftlerin Maria Aparecida Barbosa mit der Dramatikerin Theresia Walser. Am Beispiel des Theaterstücks King Kongs Töchter (1998), das sich auf groteske Art und Weise mit dem Alltag in einem Altenheim befasst, werden dabei verschiedene Themen angesprochen: Es geht um die Selbstreflexivität des Theaters, um Walsers Verständnis von poetischer Sprache und Realismus sowie um den kreativen Schreibprozess im Allgemeinen. Ergänzt wird das Interview durch...

  9. Science Fiction oder was Cyborgs, heldenhafte Aeronauten und feministische Naturwissenschaftsforschung gemeinsam haben Science Fiction, or What Cyborgs, Aeronauts and Feminist Research Have in Common

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Fleischmann

    2001-07-01

    Full Text Available Der Band zeigt in sechs Aufsätzen verschiedene Möglichkeiten feministischer Naturwissenschaftskritik und -forschung auf. Dabei stellen einige Artikel beispielhaft dar, wie in der Anwendung postmoderner Theorien auf Naturwissenschaften neue Wege in feministischer Naturwissenschaftsforschung gegangen werden können.Six articles represent different possibilities of feminist critique and research in science. Some of the articles present new directions in feminist research using post-modern theories for analyses on different levels in sciences.

  10. "Künstliche Intelligenz" und Psychoanalyse: eine "Messalliance"?

    OpenAIRE

    Tietel, Erhard

    1996-01-01

    Der Beitrag analysiert einen Aufsatz von Sherry Turkle aus dem Winterheft 1988 des "DAEDALUS", dem Journal of the American Academy of Art and Sciences, mit dem Titel: "Artificial Intelligence and Psychoanalysis: a new alliance". Während S. Turkle in "Die Wunschmaschine" den Einfluss des Computers auf verschiedene Gruppen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) durchaus noch kritisch und abwägend darstellt und im wesentlichen Fragen aufwirft, zeigt sie bezüglich der Möglichkeiten der Künstlichen Int...

  11. Analyse und Quantifizierung der Umweltaspekte von Fördermitteln in der Intralogistik

    OpenAIRE

    Schilling, Timo; Frenkel, Alexander; Bruns, Rainer; Amberger, Matthias; Fischer, Gabriel; Willibald A. Günthner; Braun, Meike; Schönung, Frank; Furmans, Kai

    2012-01-01

    Das Projekt „Analyse und Quantifizierung der Umweltauswirkungen von Fördermitteln in der Intralogistik“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Umweltaspekte verschiedener Fördermittel während des gesamten Lebenszyklus zu analysieren, zu quantifizieren und zu bewerten. Dazu werden für die Produktgruppen Flurförderzeuge, Krane & Hebezeuge und Lagertechnik Methoden entwickelt, um die Umweltaspekte, die von diesen Geräten bzw. Systemen zu erwarten sind, einer genaueren Untersuchung zu unterziehen. The...

  12. DGMK conference 'Energetic utilisation and recycling of waste and biomass'. Authors' manuscripts; Beitraege zur DGMK-Fachbereichstagung 'Energetische und stoffliche Nutzung von Abfaellen und Biomassen'. Autorenmanuskripte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    This conference of Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft fuer Erdoel, Erdgas und Kohle focused on energetic utilisation and recycling of waste materials and biomass, i.e. combustion, gasification and pyrolysis. Aspects of process control were gone into as well. [German] Die Fachbereichstagung der Deutschen Wissenschaftlichen Gesellschaft fuer Erdoel, Erdgas und Kohle beschaeftigte sich mit der energetischen und stofflichen Nutzung von Abfall und Biomasse. Verbrennung, Vergasung und Pyrolyse verschiedener Abfallstoffe sowie die Prozesssteuerung wurden eroertert.

  13. Smart Production Systems - intelligente Konzepte zur Gestaltung von Produktionssystemen

    OpenAIRE

    Birkhahn, Constanze

    2007-01-01

    Unternehmen sind heute mit einem globalen Wettbewerb und großen Herausforderungen konfrontiert, wie z. B. kurzen Produktlebenszyklen oder hohen Anforderungen an die Prozess- und Ergebnissicherheit. Verschiedene daten- und technologiegetriebene sowie prozessorientierte Ansätze der Produktionsgestaltung versuchen, Lösungen für Produktionssysteme zu entwickeln, um diese Herausforderungen zu bewältigen und im globalen Wettbewerb bestehen zu können. Jede einzelne Richtung der Produktionsgestaltung...

  14. The I pouch ileal neobladder: Oncological and functional outcomes

    OpenAIRE

    Abdelhafez, Mohamed

    2014-01-01

    Verschiedene onkologische und patientenbezogene Faktoren können Einfluss nehmen auf die Wahl der Harnableitung nach radikaler Zystektomie bei invasiven Harnblasenkarzinom. Die orthotope Neoblase unter Verwendung von terminalem Ileum stellt die am häufigsten vorgenommene Harnableitungsform in nationalen und internationalen klinischen Zentren dar. Es gibt zahlreiche technische Variationen einer ilealen Neoblase, die in einem Versuch, eine perfekte Lösung für eine orthotopen Harnableitung zu err...

  15. Sozialarbeit. Digitale Beratung & Co

    OpenAIRE

    2013-01-01

    Ausgehend von aktuellen Diskussionen liefert dieser Beitrag einen Einblick in den Wandel des Berufsfeldes Soziale Arbeit. Mit dem Einzug der digitalen Medien in den Alltag der Menschen ziehen sie auch in verschiedene Arbeitsbereiche der Sozialen Arbeit ein und verändern diese. Ausgehend von einer kurzen Skizze der politischen Rahmenbedingungen wird zunächst die Soziale Arbeit definiert und ihre Zielgruppe eingegrenzt. Die Medienpädagogik in der Sozialen Arbeit wird anhand des Konzepts der Leb...

  16. Cell biological and molecular test methods for measuring radiation sensitivity in genetically predisposed persons; Zellbiologische und molekulare Testverfahren zur Messung der Strahlenempfindlichkeit bei genetischer Praedisposition

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Abend, M. [Akademie des Sanitaets- und Gesundheitswesens der Bundeswehr, Muenchen (Germany). Inst. fuer Radiologie

    2001-07-01

    This paper presents six different diagnostic methods. It describes the current state of the art of the method using the diagnostics performed after the Tokaimura accident as an example. The last section deals with diagnostic methods that are still in the process of development. [German] Es werden 6 verschiedene aktuelle diagnostische Verfahren vorgestellt. Anhand der im Rahmen des Tokaimura-Unfalls durchgefuehrten Diagnostik wird ein aktueller Status quo der Methode zeigt. Abschliessend werden in der Entwicklung befindliche diagnostische Verfahren dargestellt. (orig.)

  17. Evaluating the attendance of medical staff and room occupancy during palliative radiotherapy

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adamietz, Irenaeus A. [University of Bochum, Department of Radiation Oncology, Bochum (Germany); Marienhospital Herne, Department of Radiotherapy and Radiation Oncology, Herne (Germany); Micke, Oliver [Franziskus-Hospital, Department of Radiation Oncology, Bielefeld (Germany); Popp, Wolfgang [Prime Networks AG, Basel (Switzerland); Sack, Horst [DEGRO, Berlin (Germany)

    2014-09-15

    nonpalliative treatment. Because of unexpected events, the time schedule before and during radiotherapy may reveal strong interindividual variability. (orig.) [German] Einsatz des Personals und Verbrauch von Ressourcen waehrend der Behandlung beeinflussen die Kosten. Fuer die palliative Radiotherapie gibt es darueber keine verlaesslichen Daten. Aus diesem Grund beschaeftigte sich diese prospektive Studie mit der Bestimmung ausgewaehlter Schluesselparameter (Personalbindungszeit und Raumbelegung) waehrend taeglicher palliativer Bestrahlung. Die Analyse war Bestandteil einer groesseren, von der Deutschen Gesellschaft fuer Radioonkologie (DEGRO) initiierten Studie. Zwischen Oktober 2009 und Maerz 2010, wurden insgesamt 172 palliative Strahlenbehandlungen prospektiv dokumentiert. Die Studie wurde an zwei Krankenhaeusern mit hoher Expertise durchgefuehrt. Die Studie evaluierte die Personalbindungszeit und die Raumbelegung bezogen auf die ausgewaehlten Schritte der Behandlungsprozedur, naemlich die Bestrahlungsplanung und die taegliche Applikation der Strahlendosis. Die Computertomographie zur Behandlungsplanung belegte die Einheit ueber 19 min (Bereich 17-22 min). Die Lokalisation des Zielvolumens erforderte im Mittel 28 min des MTRA-Einsatzes. Die vollstaendige mittlere Personalbindung waehrend der Bestrahlungsplanung betrug 159 min und die Raumbelegung 140 min. In Abhaengigkeit von ihrer Art dauerten die Bestrahlungssitzungen im Mittel zwischen 8-18 min. Das Personal war waehrend der Ersteinstellung (inklusive portaler Bildgebung) zwischen 8-27 min beschaeftigt. Die durchschnittliche Raumbelegung betrug 18 min (Bereich 6-65 min). Die laengste Personalbindung wurde waehrend der Ersteinstellung verzeichnet (Durchschnittswert 11 min). Die Bestrahlungssitzungen mit der woechentlich durchgefuehrten Feldverifikationen belegten die Raeume etwas laenger (Durchschnittswert 10 min, Bereich 4-25 min) als die gewoehnlichen taeglichen Bestrahlungen (Durchschnittswert 9 min, Bereich 3-29 min

  18. New therapeutic strategies for Hodgkin lymphoma in cooperation of Radiation Oncology and Medical Oncology; Neue Therapiestrategien des Morbus Hodgkin in Kooperation von Radioonkologie und Internistischer Onkologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eich, H.T.; Mueller, R.P.; Hansemann, K. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie der Univ. zu Koeln (Germany); Ansen, S.; Josting, A.; Engert, A.; Pfistner, B.; Wolf, J.; Diehl, V. [Klinik fuer Innere Medizin der Univ. zu Koeln (Germany); Willich, N. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie-Radioonkologie, Universitaetsklinikum Muenster (Germany)

    2004-07-01

    Patients and methods: The 4{sup th} study generation (1998-2002) includes the following trials: In the HD10 trial (early stages) 4 x ABVD are tested against 2 x ABVD followed by 20 Gy Involved Field (IF)-RT vs. 30 Gy IF-RT (4 arms). In order to optimize CT-regimen and IF-RT dose for pts. with intermediate stage, the HD11 trial compares 4 x ABVD with 4 x BEACOPP baseline followed by 20 Gy IF-RT vs. 30 Gy IF-RT in a 4 arm design. Concerning advanced stages (HD12), the BEACOPP regimen is to be optimized and the necessity of additive RT is tested. The standard arm (8 x BEACOPP escalated) is compared with the toxicity reduced arm (4 x BEACOPP escalated + 4 x BEACOPP baseline) followed by 30 Gy RT on initial bulky disease and/or residual tumor vs. no RT (4 arms). Results: Interim results (without arm comparisons) with a median follow-up of 18 months for HD10 and HD11 and 20 months for HD12 are as follows: Freedom from Treatment Failure (FFTF) at 18 months is in the HD10 trial (390 pts.) 96.4%, in the HD11 trial (480 pts.) 91.5% and in the HD12 trial (550 pts.) 90.2%. The overall survival (OS) at 18 months is in HD10 98.2%, in HD11 98.5%, in HD12 93.5%. In HD10, HD11 and HD12 respectively, 1.8%, 1.9% and 2.5% of pts. died and 1.0%, 2.5% and 2.2% suffered early progression. (orig.) [German] Patienten und Methode: Die 4. Studiengeneration (1998-2002) umfasst folgende Studien: In der HD10-Studie (fruehe Stadien) werden 4 x ABVD gegen 2 x ABVD kombiniert mit 30 Gy bzw. 20 Gy Involved Field (IF)-RT in einer vierarmigen Studie randomisiert verglichen. Um die CT und die Strahlendosis der IF-RT fuer Patienten in intermediaeren Stadien zu optimieren, werden in der HD11-Studie 4 x ABVD mit 4 x BEACOPP basis gefolgt von 20 Gy vs. 30 Gy IF-RT in einem vierarmigen Design verglichen. In den fortgeschrittenen Stadien (HD12) wird in vier Studienarmen versucht das BEACOPP Schema zu optimieren und die Notwendigkeit einer additiven RT geprueft. Der Standardarm (8 x BEACOPP eskaliert) wird

  19. Operation-related proof of fault resistance of electrical and control engineering components; Betriebsbegleitende Nachweisfuehrung der Stoerfallfestigkeit von Komponenten der Elektro- und Leittechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, H. [Gemeinschaftskernkraftwerk Neckar GmbH, Neckarwestheim (Germany); Warnken, L. [Siemens AG Energieerzeugung KWU, Erlangen (Germany)

    1998-10-01

    The electrical and control engineering components which are qualified for fault resistance in nuclear power stations are exposed during their operating lives to mechanical, thermal and in part to radiological loads, which can cause an ageing process. This paper indicates the concept for a long-term guarantee of resistance to faults. (orig.) [Deutsch] Die fuer die Stoerfallbelastungen qualifizierten Elektro- und Leittechnik-Komponenten in Kernkraftwerken sind waehrend ihrer Betriebszeit mechanischen, thermischen und zum Teil radiologischen Belastungen ausgesetzt, die einen Alterungsprozess bewirken koennen. Mit dem vorliegenden Beitrag soll das Konzept zur langfristigen Sicherstellung der Stoerfallfestigkeit aufgezeigt werden. (orig.)

  20. Electrosmog - nothing sure yet; Elektrosmog - allgemeine Verunsicherung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1998-03-13

    While the controversy among experts continues, e.g. over the issue of whether the experimental results obtained with mice, indicating a 50% increase in lymphoma development caused by electromagnetic radiation, can be directly applied to man, protesting campaigners are up in arms against radio transmission towers and speak of bodily injury. The report summarizes available information on this hot topic. (orig./CB) [Deutsch] Waehrend die Experten noch streiten, ob beispielsweise das nach Versuchen mit elektromagnetischer Strahlung bei Maeusen nachgewiesene 50% haeufigere Auftreten von Lymphomen auf Menschen uebertragen werden kann, laufen Buergerinitiativen Sturm gegen Radiosendemasten und sprechen von Koerperverletzung. Zu dem heiss umstrittenen Thema der Report. (orig./MG)

  1. Ceramic brake disks for mobile applications; Keramik-Bremsscheiben fuer den mobilen Einsatz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bartsch, C.

    2001-07-01

    In 2000, Daimler-Chrysler and Porsche introduced the first braking disks made of ceramic fibres, while Knorr developed similar disks to maturity for railway applications. The first series were small but the next ones will be bigger. [German] Im letzten Jahr fuehrten Daimler-Chrysler und Porsche die ersten Bremsscheiben aus Faserkeramik in den Automobilbau ein, waehrend Knorr solche Scheiben fuer die Bahn zur Serienreife entwickelte. Es handelt sich zunaechst um in kleinen Stueckzahlen gefertigte Serien. Der naechste Schritt ist die Einrichtung der Grossserienfertigung. (orig.)

  2. Industrial cooling for mechanical engineering - requirements and current developments; Maschinenkuehlungen Anforderungen und aktuelle Tendenzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, K.P. [Kulmbacher Klimageraete-Werke GmbH, Geschaeftsbereich Riedel Kaeltetechnik (Germany)

    2002-06-01

    A special field of refrigeration is the cooling of technological processes. Common refrigeration technology mostly operates at lower evaporation temperatures and with shorter operating times, however the cooling of tool machines often demands higher temperatures and long-term operating times. This requires a special design and calculation of the components. (orig.) [German] Ein besonderes Einsatzgebiet der Kaeltetechnik stellt die Kuehlung technologischer Prozesse dar. Waehrend in der ueblichen Kaeltetechnik niedrige Verdampfungstemperaturen und relativ geringe Nutzungszeiten dominieren, sind bei der Waermeabfuhr von Maschinen haeufig hoehere Temperaturen und lange Betriebszeiten zu realisieren. Dies erfordert eine spezielle Auslegung der Komponenten. (orig.)

  3. Akademie fuer Technikfolgenabschaetzung in Baden-Wuerttemberg. Yearbook 2001; Akademie fuer Technikfolgenabschaetzung in Baden-Wuerttemberg. Jahrbuch 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    This report of activities gives an overview of the work of the academy and its staff during the two-year period of report, outlines the subject areas and on-going projects in order to point out the current emphasis of the work, and indicates the direction of future activities. (orig./GL) [German] Das vorliegende Jahrbuch soll mit der Berichterstattung ueber Arbeiten und Aktivitaeten einen Ueberblick ueber die Taetigkeit der Akademie und ihrer Mitarbeiter waehrend der letzten zehn Jahre vermitteln, mit der Darstellung der Themenfelder und der laufenden Projekte die heutigen Arbeitsschwerpunkte deutlich machen und so auch Hinweise auf die kuenftige Weiterarbeit geben. (orig./GL)

  4. Lightning current test of power ground wires with optical fibres (OPGW); Blitzstromfestigkeitspruefung von Erdseilen mit integrierten Lichtwellenleitern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehme, M. [VEW EuroTest GmbH, Dortmund (Germany); Moeller, K. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Allgemeine Elektrotechnik und Hochspannungstechnik; Nolden, W. [Felten und Guilleaume Energietechnik AG, Koeln (Germany)

    1998-09-21

    The area-wide application of ground wires with integrated optical fibers establishes a basis to use the existing overhead lines in addition to power supply also as communication networks. Taking in account the particular lightning stroke endangering of overhead lines a basic study of the thermal stress and damage progression of this ground wire type during a lightning stroke is necessary. (orig.) [Deutsch] Der Einsatz von Erdseilen mit integrierten Lichtwellenleitern schafft die Voraussetzung, bestehende Freileitungstrassen nicht nur zur Energieversorgung zu nutzen, sondern auch als Kommunikationsnetze zu betreiben. Unter Beruecksichtigung der besonderen Blitzeinschlagsgefaehrdung von Freileitungstrassen ist eine grundlegende Untersuchung der thermischen Beanspruchung und der Schadensentwicklung dieses Erdseiltyps waehrend eines Blitzeinschlags notwendig. (orig.)

  5. Klinische Ergebnisse mit Dronedaron (Multaq® bei nicht-permanentem Vorhofflimmern - Resultate des DEMETER-Registers

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pürerfellner H

    2015-01-01

    Full Text Available iEinleitung:/i Dronedaron (Multaq®, Sanofi wird als Mehrkanalblocker bei nicht-permanentem Vorhofflimmern (VHF eingesetzt und ist in Österreich seit 02/2010 verfügbar. Wir berichten über die klinischen Resultate aus dem prospektiven DEMETER Register (02/2010– 12/2011.iMethoden:/i Sechs österreichische Kliniken schlossen 94 ambulante oder stationäre Patienten in die Studie ein. Einschlusskriterien waren Erstmanifestation von VHF (2,2 %, paroxysmales VHF (72,3 %, persistierendes VHF (24,4 % und lang anhaltend persistierendes VHF (1,1 %. Zur Baseline (BL wurden EKG-Parameter (Rhythmus, Herzfrequenz, PQ, QTC, Nieren- und Leberwerte, NYHA-Stadien, CHADS2- Scores und echokardiographische Parameter (LVEF, linksatrialer Diameter erfasst und nach 3 sowie 6 Monaten zusammen mit einer Einschätzung der Lebensqualität (QoL hinsichtlich VHF re-evaluiert. iResultate:/i 55 % der Patienten konnten die Studie protokollkonform abschließen, 20 % waren nicht auswertbar („Lost-to- Follow-up“ und bei 15 % wurde ein Abbruch dokumentiert. Der Hauptgrund für einen Studienabbruch war rezidivierendes VHF (75 %; proarrhythmogene Effekte oder Todesfälle traten nicht auf. Die Rate an Rehospitalisierungen war gering (8,3 % und auf VHF-Rezidive beschränkt; über einen Zeitraum von 6 Monaten konnte keine relevante Progression von Sinusrhythmus (SR in persistierendes VHF beobachtet werden. Die Leberwerte und Nierenwerte blieben im Verlauf stabil, Serumkreatinin stieg pharmakodynamisch erwartungsgemäß signifikant an. Relevante EKG-Veränderungen kamen nicht vor, die NYHA-Stadien nahmen von Visite zu Visite signifikant ab, und bereits ab dem ersten Follow-up (FU1 wurde eine signifikant gebesserte QoL angegeben. iSchlussfolgerungen:/i Unter Beobachtung von Klinik, EKG, Serumkreatinin und Leberwerten zeigte sich Dronedaron bei Patienten mit nicht-permanentem VHF ohne rezente kardiale Dekompensation sicher und nebenwirkungsarm in der Anwendung. Zudem kam es zu einer

  6. Gibt es neben der Prähypertonie auch ein Vorstadium der chronischen Niereninsuffizienz (Prä-CKD ?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ribitsch W

    2011-01-01

    Full Text Available Die Prävalenz der chronischen Niereninsuffizienz (CKD wird in den nächsten Jahren weiter zunehmen und aller Voraussicht deutlich auf einen Anteil 10 % der Gesamtbevölkerung ansteigen. Sie ist mit wesentlichen negativen Auswirkungen inklusive erhöhter kardiovaskulärer Morbidität und Mortalität assoziiert. Die wichtigsten traditionellen Risikofaktoren für die Entwicklung einer chronischen Niereninsuffizienz beinhalten Adipositas, arterielle Hypertonie und Diabetes mellitus. Bisherige Definitionen der arteriellen Hypertonie und des Diabetes mellitus wurden aufgrund von Studien erweitert, die zeigten, dass bereits Blutdruckwerte und Blutzuckerspiegel unterhalb der Normbereichsgrenze mit einem erhöhten kardiovaskulären Risiko einhergehen. Diese Erkenntnisse führten zur Einführung der Begriffe „Prähypertonie“ und „Prädiabetes“. Prähypertonie beschreibt einen Blutdruck zwischen 130–139/85– 90 mmHg, während ein Prädiabetes durch eine gestörte Nüchternglukose bzw. das Vorliegen einer gestörten Glukosetoleranz definiert ist. Patienten beider Entitäten unterliegen der Gefahr einer Krankheitsprogression und damit einhergehend einer erhöhten kardiovaskulären Morbidität und Mortalität. Der Begriff einer Prä-CKD war in der Nephrologie bislang noch nicht etabliert. In der jüngeren Vergangenheit mehrten sich jedoch Hinweise, wonach bereits bei normaler und leicht eingeschränkter Nierenfunktion eine Assoziation zwischen Phosphatspiegel und kardiovaskulärem Risiko besteht. Diese Beobachtungen lenkten die Aufmerksamkeit der Nephrologen auf die frühen Stadien der Niereninsuffizienz, wobei vor allem das „Phosphatonin Fibroblast Growth Factor 23“ (FGF-23 im komplexen System des Phosphatstoffwechsels ein vielversprechender Parameter zu sein scheint. FGF- 23 steigt bereits früh im Verlauf einer chronischen Niereninsuffizienz an, wenn der Patient üblicherweise noch keinem Nephrologen vorgestellt wird. Aufgrund der limitierten

  7. Tropospheric ozone variations in polar regions; Troposphaerische Ozonvariationen in Polarregionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wessel, S.

    1997-08-01

    An extensive analysis for the description of chemical and dynamical processes during tropospheric ozone minima in the Arctic and Antarctic was carried out in this work. One main task was the analysis of the source regions of tropospheric ozone destruction and the following transport of ozone depleted air masses to the measuring site. Furtheron the ozone destruction mechanism itself should be examined as well as the efficiency of heterogeneous reactions for the regeneration of non-reative bromine compounds, which seems to be necessary because bromine may be the key component in the destruction of tropospheric ozone in polar regions. (orig./KW) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wurde eine umfangreiche Analyse zur Beschreibung der chemischen und dynamischen Prozesse waehrend troposphaerischer Ozonminima in der Arktis und Antarktis durchgefuehrt. Ziel war es, die Quellregion des Ozonabbaus sowie den ausloesenden ozonabbauenden Mechanismus zu benennen, die Effizienz heterogener Reaktionen zur Regenerierung nichtreaktiver Bromverbindungen waehrend des Ozonabbaus zu ermitteln und den Transport der ozonarmen Luftmassen zum Messort zu untersuchen. (orig./KW)

  8. Use of C-arm CT for improving the hit rate for selective blood sampling from adrenal veins; Einsatz der C-Arm-CT zur Verbesserung der Trefferquote bei selektiver Nebennierenvenen-Blutentnahme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Georgiades, C.; Valdeig, S.; Hong, K. [Johns Hopkins Outpatient Center (JHOC), Russell H. Morgan Department of Radiology and Radiological Science, Division of Vascular and Interventional Radiology, Baltimore (United States); Kharlip, J. [Johns Hopkins Hospital, Abteilung fuer Endokrinologie, Baltimore (United States); Wacker, F.K. [Johns Hopkins Outpatient Center (JHOC), Russell H. Morgan Department of Radiology and Radiological Science, Division of Vascular and Interventional Radiology, Baltimore (United States); Campus Benjamin Franklin, Charite, Universitaetsmedizin Berlin, Klinik und Hochschulambulanz fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Berlin (Germany)

    2009-09-15

    Primary hyperaldosteronism is the most common curable cause of hypertension with a prevalence of up to 12% among patients with hypertension. Selective blood sampling from adrenal veins is considered the diagnostic gold standard. However, it is underutilized due to the high technical failure rate. The use of C-arm CT during the sampling procedure can reduce or even eliminate this failure rate. If adrenal vein sampling is augmented by native C-arm CT to check for the correct catheter position, the technical success rate increases substantially. General use of this technique will result in correct diagnosis and treatment for patients with primary hyperaldosteronism. (orig.) [German] Der primaere Hyperaldosteronismus (PHA) ist die am haeufigsten vorkommende heilbare Ursache von Bluthochdruck mit einer Praevalenz bei Hypertonikern bis zu 12%. Die selektive Blutentnahme aus der Nebennierenvene (NNV) gilt als diagnostischer Goldstandard. Sie wird jedoch aufgrund einer hohen Fehlerquote oftmals nicht genutzt. Die Anwendung der C-Arm-CT waehrend der Blutentnahme kann diese Fehlerquote reduzieren bzw. eliminieren. Wird waehrend der Intervention unter Durchleuchtung die C-Arm-CT eingesetzt, um die Katheterlage vor der Blutentnahme zu pruefen, verbessert dies den technischen Erfolg des Verfahrens erheblich. Etabliert sich dieses Verfahren, bedeutet dies eine Verbesserung von Diagnose und Behandlung der Patienten mit primaerem Hyperaldosteronismus. (orig.)

  9. Medicinal therapy for interventional surgery of the peripheral vascular system; Medikamentoese Therapie bei interventionellen Eingriffen am peripheren Gefaesssystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tacke, J. [Klinikum Passau, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie/Neuroradiologie, Passau (Germany); Lindhoff-Last, E. [Johann-Wolfgang-Goethe-Universitaetsklinik Frankfurt, Schwerpunkt Angiologie/Haemostaseologie, Medizinische Klinik III, Frankfurt (Germany)

    2010-01-15

    The aim of medicinal treatment, during and after femoral and crural interventions is to prevent early or late onset arterial thrombosis of the treated vascular segments. Therefore, unfractionated heparin is administered during the intervention by an intra-arterial or intravenous approach. To avoid late onset thrombosis, administration of platelet function inhibitors is recommended. However, valid data are only available for acetylsalicylic acid (ASA). Therefore, ASA is recommended for long term medication. In several cardiological studies on stent implantation in coronary vessels the combination of ASA and clopidogrel for dual platelet inhibition has been proven to be effective. These results have been transferred to antithrombotic therapy of the lower extremities despite the lack of dedicated studies. There is no evidence for the use of vitamin K antagonists after peripheral interventions. (orig.) [German] Die medikamentoese Therapie waehrend und nach Interventionen am peripheren Gefaesssystem hat das Ziel, Frueh- und Spaetthrombosen im behandelten Gefaesssegment zu verhindern. Dies erfolgt waehrend der Intervention durch intravenoese oder -arterielle Gabe unfraktionierter Heparine. Zur Prophylaxe sekundaerer Thrombosen werden Thrombozytenaggregationshemmer empfohlen, von denen nur fuer ASS validierte Daten vorliegen. ASS wird daher als Dauertherapie empfohlen. Aus kardiologischen Studien haben sich Vorteile fuer eine duale Plaettchenhemmung nach koronarer Stentimplantation (ASS plus Clopidogrel) ergeben, die trotz fehlender Studien auf die Nachsorge nach Stentung/PTA im femoropoplitealen und kruralen Gefaessgebiet uebertragen werden. Orale Antikoagulanzien haben keinen Stellenwert zur postinterventionellen Nachsorge. (orig.)

  10. Kakophonie und Selbstorganisation in der digitialen Agora

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hans Geser

    2012-05-01

    Full Text Available Die – in jüngster Zeit immer deutlicher hervortretende – Doppelfunktion des Internets besteht darin, die politische Öffentlichkeit einerseits aus der traditionellen Dominanz «vermachteter» monologischer Abwärtskommunikation zu befreien und andererseits eine polyvalente Plattform zur Verfügung zu stellen, auf der alle Formen technisch gestützter Kommunikation ohne Medienbrüche prozessiert und ineinander übergeführt werden können. Dank zeitunabhängiger Verfügbarkeit aller Inhalte profiliert sich die Internet-Öffentlichkeit zudem durch eine historische Tiefendimension, die mit der kurzfristigen Aktualitätsorientierung der konventionellen Medien scharf kontrastiert. Der immensen Ausweitung niederschwelliger öffentlicher Partizipationschancen und (spontan-individuell bestimmter interaktiver Horizontalkommunikationen stehen allerdings viel geringere Gewinne an kollektiver Organisations- und Aktionskapazität gegenüber, weil digitale politische Engagements vergleichsweise unverbindlich bleiben und weil im Stadium der Kampagne meist keine formalisierten Strukturen entstehen, wie sie für die nachfolgenden Stadien aktiver Konfliktaustragung und Politikrealisierung notwendig sind. Da traditionelle Eliten kaum an Onlinekommunikation teilnehmen, ist bisher keine integrierte Gesamtöffentlichkeit entstanden, die die Vorteile massenmedialer Diffusion und digitaler Kommunikation in sich vereinigt.

  11. Die Osteonekrose des Hüftgelenks

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Meizer R

    2007-01-01

    Full Text Available Die Osteonekrose des Hüftgelenkes entsteht durch eine Ischämie des Hüftkopfes. Diese kann traumatisch bedingt sein oder durch Risikofaktoren wie Kortikosteroide, Alkohol, Blutgerinnungsstörungen, Schwangerschaft sowie entzündliche und systemische Erkrankungen begünstigt werden. Als Sonderform der avaskulären Nekrose wird das Knochenmarködemsyndrom diskutiert. In der Diagnostik hat sich die Magnetresonanztomographie insbesondere wegen der Erfassung des reversiblen Frühstadiums zur Methode der Wahl entwickelt. Die Stadieneinteilung der ARCO unterscheidet zwischen Initialstadium (Stadium 0, reversiblem und irreversiblem Frühstadium (1 und 2, Übergangsstadium (3 und Spätstadium (4. Der Erfolg der verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten hängt sehr vom Stadium bei Diagnosestellung ab. Im Frühstadium sowie beim Knochenmarködemsyndrom hat sich die Therapie mit dem Prostazyklinanalogon Iloprost bewährt und die Behandlung durch Hüftkopfbohrung in den Hintergrund gedrängt. Erfolgversprechend sind weiters die Therapien mit Enoxaparin und Bisphosphonaten. In fortgeschrittenen Stadien sind Umstellungsosteotomien und die Verwendung von Knochentransplantaten möglich. Bei großen Läsionen im Spätstadium ist die Hüftendoprothetik die Therapie der Wahl.

  12. Classification of gastro-entero-pancreatic neuroendocrine tumors; Klassifikation gastroenteropankreatischer neuroendokriner Tumoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Perren, A. [Klinikum Rechts der Isar, Technische UniversitaetMuenchen, Institut fuer Pathologie und pathologische Anatomie, Muenchen (Germany); Schmitt, A. [Universitaetsspital Zuerich, Institut fuer Klinische Pathologie, Departement Pathologie, Zuerich (Switzerland); Komminoth, P. [Stadtspital Triemli, Zuerich (Switzerland). Institut fuer Pathologie; Pavel, M. [Charite, Universitaetsmedizin Berlin (Germany). Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Hepatologie and Gastroenterologie

    2009-03-15

    Tumors of the disseminated/diffuse neuroendocrine system (NET) are characterized by a common phenotype. However, the biology varies according to histomorphology, endocrine symptoms and organ of origin. The WHO classification takes these differences into account and uses a common framework, where the parameters size and extent of invasion vary according to the organ of origin. In order to achieve a further standardization of reporting the European Neuroendocrine Tumor Society (ENETS) recently proposed a tumor-node-metastasis (TNM) staging and grading system for gastro-entero-pancreatic NET. (orig.) [German] Tumoren des disseminierten/diffusen neuroendokrinen Systems sind durch einen gemeinsamen Phaenotyp gekennzeichnet. In ihrer Biologie unterscheiden sich neuroendokrine Tumoren (NET) jedoch bzgl. Morphologie, endokrinologischer Symptomatik und Ursprungsorgan. Die WHO-Klassifikation traegt diesen Unterschieden Rechnung und klassifiziert NET nach einem einheitlichen Vorgehen, wobei die Parameter Groesse und Invasionstiefe je nach Ursprungsorgan variieren. Um die Nomenklatur weiter zu vereinheitlichen, wurde vor kurzem von der ''European Neuroendocrine Tumor Society'' (ENETS) der Vorschlag einer TNM-Stadien-Einteilung und Graduierung gastroenteropankreatischer NET vorgelegt. (orig.)

  13. Interdisciplinary consensus on diagnosis and treatment of testicular germ cell tumors. Results of an update conference based on evidence-based medicine (EBM); Interdisziplinaerer Konsensus zur Diagnostik und Therapie von Hodentumoren. Ergebnisse einer Update-Konferenz auf Grundlage evidenzbasierter Medizin (EBM)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Souchon, R. [Deutsche Gesellschaft fuer Radioonkologie (DEGRO) (Germany); Arbeitsgemeinschaft Radiologische Onkologie (ARO), Strahlenklinik AKH Hagen (Germany); Krege, S. [Deutsche Gesellschaft fuer Urologie (DGU) (Germany); Essen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Urologie; Schmoll, H.J. [Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO), Zentrum fuer innere Medizin IV der Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg (Germany); Albers, P. [Bonn Univ. (Germany). Urologische Klinik; Beyer, J. [Marburg Univ. (Germany). Medizinisches Zentrum fuer Innere Medizin; Bokemeyer, C. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. fuer Innere Medizin 2; Classen, J. [Tuebingen Univ. (Germany). Medizinisches Strahleninstitut und Roentgenabteilung; Dieckmann, K.P. [Albertinen-Krankenhaus, Hamburg (Germany). Urologische Abt.; Hartmann, M. [Bundeswehrkrankenhaus, Hamburg (Germany). Urologische Abt.; Heidenreich, A. [Marburg Univ. (Germany). Urologische Klinik; Hoeltl, W. [Kaiser-Franz-Josef-Spital Wien (Austria). Urologische Klinik; Kliesch, S. [Muenster Univ. (Germany). Klinik fuer Urologie; Koehrmann, K.U. [Urologische Klinik des Klinikums der Stadt Mannheim (Germany); Kuczyk, M. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Klinik fuer Urologie; Schmidberger, H. [Goettingen Univ. (Germany). Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie; Weinknecht, S. [Krankenhaus am Urban Berlin (Germany). Urologische Abt.; Winter, E. [Klinikum Schwerin (Germany). Urologische Klinik; Wittekind, C. [Leipzig Univ. (Germany). Inst. fuer Pathologie; Bamberg, M. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. fuer Strahlentherapie

    2000-09-01

    An 'Interdisciplinary Update Consensus Statement' summarizes and defines the diagnostic and therapeutic standards according to the current scientific practices in testicular cancer. For 21 separate areas scientifically based decision criteria are suggested. For treatment areas where more than one option exist without a consensus being reached for a preferred strategy, such as in seminoma in clinical Stage I or in non-seminoma Stages CS I or CS IIA/B, all acceptable alternative strategies with their respecitve advantages and disadvantages are presented. This 'Interdisciplinary Update Consensus' was presented at the 24th National Congress of the German Cancer Society on March 21st and subsequently evaluated and approved by the various German scientific medical societies. (orig.) [German] Der zu 21 Themenkomplexen anhand wissenschaftlich begruendeter Entscheidungskriterien erarbeitete 'Interdisziplinaere Update-Konsensus' praezisiert und definiert diagnostische und therapeutische Standards entsprechend dem aktuellen Wissensstand ueber die Tumorentitaet. Fuer Therapiesituationen, bei denen mehrere Optionen bestehen und kein Konsens ueber die favorisierte Strategie erzielt wurde wie beim Seminom im klinischen Stadium I oder beim Nichtseminom in den Stadien CS I bzw. CS IIA/B, wurden jeweilige Alternativen mit deren Vor- und Nachteilen dargestellt. Der 'Interdisziplinaere Update-Konsensus' wurde beim 24. Deutschen Krebskongress am 21.3.2000 vorgestellt, nachfolgend von den daran beteiligten wissenschaftlichen Fachgesellschaften geprueft und gebilligt. (orig.)

  14. Änderungen spezifischer exekutiver Funktionen im Zyklus gesunder Frauen - Zusammenhänge von Dopamin, Östrogen und Prolaktin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wiebel B

    2008-01-01

    Full Text Available Dieser Beitrag stellt Ergebnisse einer Studie vor, bei der gesunde Frauen zu zwei Messzeitpunkten mit ausgewählten neuropsychologischen Verfahren untersucht wurden. Als erster Messzeitpunkt wurde ein Zeitpunkt im Zyklus mit niedrigem Hormonstatus gewählt, d. h. zur Zeit der Menses. Der zweite Testzeitpunkt lag kurz vor dem errechneten Eisprung, während dieser Phase ist die Konzentration des Steroidhormons Östrogen auf hohem Niveau und die Konzentration des Progesterons relativ niedrig. Als neuropsychologische Verfahren wurden eine Variante des AX-CPT [1] und die Untertests Sensomotorik (SENS und Daueraufmerksamkeit (DA der neuropsychologischen Testbatterie NEUROBAT [2] verwendet. Spezifische Reaktionsprofile in diesen neuropsychologischen Tests sind mit unterschiedlichen Qualitäten/Stadien einer schizophrenen Erkrankung korreliert [3, 4]. Aus biologischer Sicht sind unterschiedliche Erkrankungsstadien der Schizophrenie wiederum mit spezifischen "Dysbalancen" in bestimmten Neurotransmittersystemen korreliert [5, 6]. Endokrine Veränderungen wiederum interagieren ihrerseits mit diesen Transmittersystemen und wirken sich schließlich auf das Verhalten und das Erleben aus. Wir konnten einen Zusammenhang zwischen Schwankungen der erhobenen biochemischen Parameter und den Leistungen in den neuropsychologischen Testverfahren nachweisen. Die zu zwei Messzeitpunkten unterschiedlichen Leistungen gesunder Frauen in den neuropsychologischen Verfahren dieser Studie können durch spezifische reziproke Wirkungen der Neuromodulatoren Serotonin, Dopamin und Noradrenalin mit Prolaktin und Östrogen erklärt werden.

  15. Sparing of contralateral major salivary glands has a significant effect on oral health in patients treated with radical radiotherapy of head and neck tumors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beer, K.T.; Greiner, R.H. [Klinik fuer Radio-Onkologie, Univ. Bern, Inselspital (Switzerland); Zehnder, D.; Lussi, A. [Klinik fuer Zahnerhaltung, Kinder- und Praeventivmedizin, Univ. Bern, Inselspital (Switzerland)

    2002-12-01

    baseline value, the saliva pH remains basic, and the colonisation with Streptococcus mutans is reduced. (orig.) [German] Hintergrund: Welchen Einfluss hat das bewusste Aussparen der kontralateralen grossen Speicheldruesen (Glandulae parotis, submandibulares und sublinguales) bei radikaler Strahlentherapie von HNO-Tumoren auf das Milieu der Mundhoehle (Speichel-pH, -Pufferkapazitaet, -flussrate und Streptococcus-mutans-Kolonisation)? Patienten und Methoden: 20 konsekutive, zustimmende Patienten mit HNO-Tumoren wurden einmal vor, woechentlich waehrend und 6 Wochen nach Abschluss der Radiotherapie bezueglich Speichelflussrate, pH-Wert, Pufferkapazitaet des Speichels sowie Kolonisierung mit Streptococus mutans untersucht. Bei 13 Patienten waren alle grossen Speicheldruesen im behandelten Volumen eingeschlossen, bei sieben Patienten sparte die Feldanordnung bewusst die kontralateralen Speicheldruesen aus. Ergebnisse: Die stimulierbare Speichelmenge nimmt schon waehrend der 1. Woche der Radiotherapie ab, sinkt exponentiell zur Dosis und reduziert sich in den Wochen nach Abschluss der Therapie weiter. Der Effekt ist bei Patienten mit Schonung der kontralateralen grossen Speicheldruesen deutlich geringer ausgepraegt. Die Mehrzahl der Patienten mit einseitiger Schonung haelt den Ausgangswert de Pufferkapazitaet, waehrend alle Patienten mit Einschluss aller grossen Speicheldruesen schon bei Dosen ab 20 Gy erheblich an Pufferkapazitaet in der Mundhoehle ohne Zeichen der Erholung nach Abschluss der Therapie verlieren. Bei einseitiger Schonung bleibt der Speichel-pH immer basisch; bei beidseitig bestrahlten Patienten sinkt der pH waehrend und nach der Radiotherapie von 7,3 Mittelwert auf 5,8 ab. Die Kolonisierung mit Streptococcus mutans variiert in beiden Patientengruppen waehrend der Radiotherapie wenig; sie ist bei beidseitig bestrahlten Patienten nach Abschluss der Therapie hoeher als bei Patienten mit Schonung einer Parotis. Schlussfolgerungen: Die bewusste Anordnung der Felder

  16. Drug-eluting-Devices in den Beinschlagadern - Update 2012

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Baumann F

    2012-01-01

    Full Text Available Die Restenoseproblematik bleibt seit der Einführung der perkutanen transluminalen Angioplastie (PTA im Jahre 1977 in Zürich ein relevanter Nachteil dieser eleganten minimal- invasiven Behandlungsmethode. Die meist kaliberschwachen Unterschenkelarterien sind hiervon noch häufiger betroffen als die Arterien des iliakalen oder femoro-poplitealen Segments. Verschiedene Bestrebungen, die Restenoserate nach PTA zu senken, wie zum Beispiel die endovaskuläre Bestrahlung (Brachytherapie, und verschiedene medikamentöse Ansätze konnten unsere Erwartungen bislang nicht erfüllen. In den vergangenen Jahren sind im femoropoplitealen Segment vermehrt hochflexible Nitinolstents zum Einsatz gekommen, mit dem Ziel, die Restenosehäufigkeit für sekundäre Eingriffe an der initial behandelten Zielläsion zu senken. Im Rahmen erster klinischer Untersuchungen wurden Sirolimus-beschichtete Nitinolstents an Oberschenkelarterien untersucht (Sirocco-Studie. Es zeigte sich jedoch nach initialer Publikation hoffnungsvoller 6-Monats-Ergebnisse, dass diese Stents, welche für die komplexen biomechanischen Anforderungen der femoropoplitealen Strombahn zu rigide waren und häufig Stentfrakturen aufwiesen, keinen mittelfristigen Nutzen zu bringen vermochten. Medikamenten-freisetzende PTA-Ballons und Stents haben das Ziel, die neointimale Proliferation zu unterdrücken und sind eine erfolgversprechende Technologieentwicklung. Verschiedene Studien aus der koronaren und femoro-poplitealen Strohmbahn haben deren klinischen Einsatz und Nutzen bereits belegt. Dieses Manuskript soll eine Übersicht über den klinischen Nutzen von antiproliferativ beschichteten Devices in der peripher-arteriellen Intervention vermitteln.

  17. Multimedia und Lernstiltyp. Unterstützt Online-Distance-Learning unterschiedliche Lernstiltypen und führt zu mehr Lernerfolg?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petra Lindemann-Matthies

    2006-09-01

    Full Text Available In der vorliegenden Studie haben wir uns mit der Frage beschäftigt, ob Lernerfolg, Multimedianutzung und der Lernstiltyp nach Kolb (1984 im Distance- Learning-Kurs VIRT.UM, der online angeboten wird, zusammenhängen. Dabei stellte sich heraus, dass Studierende beim Arbeiten mit VIRT.UM zwar selektiv unter den ihnen angebotenen Multimediatypen auswählten, die Auswahl aber nicht von ihrem jeweiligen Lernstiltyp abhing. Der Lernerfolg der Studierenden wurde durch die Nutzung bestimmter Multimediatypen gefördert, hing aber ebenfalls nicht vom Lernstiltyp ab. Hierfür gibt es verschiedene, sich nicht ausschliessende Erklärungen.

  18. Autonomous navigation and mapping of mobile robots based on 2D/3D cameras combination

    OpenAIRE

    Joochim, Chanin

    2011-01-01

    Aufgrund der tendenziell zunehmenden Nachfrage an Systemen zur Unterstützung des alltäglichen Lebens gibt es derzeit ein großes Interesse an autonomen Systemen. Autonome Systeme werden in Häusern, Büros, Museen sowie in Fabriken eingesetzt. Sie können verschiedene Aufgaben erledigen, beispielsweise beim Reinigen, als Helfer im Haushalt, im Bereich der Sicherheit und Bildung, im Supermarkt sowie im Empfang als Auskunft, weil sie dazu verwendet werden können, die Verarbeitungszeit zu kontrollie...

  19. Entwicklung eines Konzepts für ein Projekt zur Digitalisierung lateinamerikanischer Volksliteratur und Graphik im Ibero-Amerikanischen Institut Preußischer Kulturbesitz am Beispiel von "Biblioteca Criolla", "Genero Chico", "Cordel" und "Taller de Gráfica Popular"

    OpenAIRE

    Parschik, Thomas

    2006-01-01

    Das Ibero-Amerikanische Institut Preußischer Kulturbesitz in Berlin besitzt im Rahmen seiner Bestände Sammlungen von Populärliteratur verschiedener Heftreihen der sogenannten „Biblioteca Criolla" und „Genero Chico" aus Argentinien und der Sammlungen „Literatura de Cordel" aus Brasilien sowie eine Sammlung von Plakaten und Flugblättern der in Mexiko ansässigen Graphikergruppe „Taller de Gráfica Popular", die in Europa einzigartig und für die Wissenschaft von großer Bedeutung sind. Das Ziel mei...

  20. Intertextualität bei Michael Ende, Cornelia Funke und Walter Moers

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ajda Gabrič

    2016-12-01

    Full Text Available Im Beitrag werden die intertextuellen Bezüge (Zitate und Anspielungen in drei phantastischen Romanen untersucht. Den Romanen ist gemeinsam, dass sie ältere Texte zitieren oder auf diese anspielen. Diese Bezüge zu anderen literarischen Texten haben in den analysierten Romanen verschiedene Funktionen: Sie können didaktisch eingesetzt werden, zur Charakterisierung der Figuren beitragen und die Handlung bewegen, Komik erzeugen oder die Welt, in der sich die Hauptfigur bewegt, als eine literarische Welt, die vorwiegend aus bekannten Motiven zusammengesetzt ist, präsentieren.

  1. Die Schokoladen-Diät

    Science.gov (United States)

    Ehrhardt, Matthias

    Schlankheitskuren sind einerseits ein soziales Phänomen, aber auch ein großer Zweig der Nahrungsmittelindustrie. Die Industrie bietet dabei verschiedene Produkte an, wie Diätlebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel, Sportkleidung und -ausrüstung, Übungsvideos und -bücher, usw. Allerdings ist es bekanntermaßen sehr schwer, das einmal erreichte Wunschgewicht auch langfristig zu halten. Häufig tritt dabei der so genannte Jojo-Effekt auf, so dass man schließlich nach der Diät mehr wiegt als vorher.

  2. Ingenieurgeologie: Grundlagen und Anwendung

    Science.gov (United States)

    Genske, Dieter D.

    Geplünderter Planet? Die Ingenieurgeologie ist ein junges, interdisziplinäres Fachgebiet. Es befasst sich mit der Wechselwirkung zwischen Geosphäre und Mensch. Der Autor stellt Georisiken vor und diskutiert die Folgen menschlicher Eingriffe in die Natur. Er thematisiert aktuelle Herausforderungen und entwirft nachhaltige Lösungskonzepte für verschiedene Problembereiche: z.B. Naturgefahren wie Hangrutschungen und Bergfälle, die Ausbeute natürlicher Ressourcen, Bau- und Sanierungsvorhaben. Fallbeschreibungen und ausgearbeitete Beispiele vertiefen das Verständnis für diesen neuen, zukunftsweisenden Zweig der Wissenschaft.

  3. Material laws for room temperature and high temperature, automatic adaptation to experimental data sets and applications to components under multiaxial stress; Stoffgesetze fuer Raum- und Hochtemperatur, automatisierte Anpassung an experimentelle Datensaetze und Anwendungen auf mehrachsig belastete Komponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mohrmann, R.

    1998-12-01

    Models of materials mechanics were applied and improved, and a universal method for adapting the model parameters was developed. Measurements of several steels were processed by this method. The efficiency of the models and method was established by a comparison with measurements of components under multiaxial stress and components with FEA predictions. [German] Im Rahmen dieser Arbeit wurden werkstoffmechanische Modelle angewendet und weiterentwickelt. Fuer diese Modelle wurde eine universelle Methode zur Anpassung der Modellparameter entwickelt. Es wurden Messergebnisse verschiedener Stahlwerkstoffe mit dieser Methode bearbeitet. Die Leistungsfaehigkeit der untersuchten Modelle bzw. der entwickelten Methode wurde durch den Vergleich von Messergebnissen mehrachsig belasteter Komponenten bzw. Bauteilen mit Finite-Element Vorhersagen nachgewiesen. (orig.)

  4. Steer-by-wire-Lenkung eines Agro-Hybrid-Fahrzeuges mit Einzelradantrieb

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jürgen Karner

    2014-04-01

    Full Text Available Für die Landschaftspflege in alpinen Regionen wurde ein kompakter, fernbedienbarer Geräteträger mit einer modernen und effizienten Antriebstechnik entwickelt. Der neue Geräteträger bietet eine gute Wendigkeit, einen tiefen Schwerpunkt und ermöglicht bodenschonende Lenkungsarten. In diesem Beitrag wird speziell das Rad-Drehzahl- und das Lenkungsmodell des mit Einzelradantrieb ausgestatteten Fahrzeuges vorgestellt. Damit soll für verschiedene Lenkungsarten der bestmögliche Betrieb erreicht werden.

  5. Quality of Life in patiens with Atrial Fibrillation after Catheter Ablation

    OpenAIRE

    Kindsmüller, Sibylle Anne

    2011-01-01

    Ziel der Arbeit war, die Lebensqualität (QoL) von Patienten mit persistierendem und paroxysmalem Vorhofflimmern (VHF) nach einer Katheterablation bezüglich der Ablationsstrategie und dem Einfluss von Alter, Geschlecht und Symptomatik zu vergleichen. 133 Patienten (57,5+/- 9 Jahre, 98 Männer, 87 persistierendes VHF) wurden nach der Art ihres VHF in je zwei verschiedene Ablationsgruppen randomisiert und füllten sowohl vor Ablation als auch 3 Monate danach einen Fragebogen zu ihrer QoL aus. Alle...

  6. A new generation of current inverters; Wechselrichter im Generationswechsel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seltmann, T.

    2002-03-05

    The new generation of current inverters is coming. There is a trend towards 'multi-string' systems, often with large input voltages. The new systems have higher flexibility in constructing modular systems and also in connecting CIS and CdTe modules. [German] Die naechste Generation der Netzeinspeisegeraete nimmt Konturen an. Der Trend geht zu 'Multi-String'. Mehrere Hersteller setzen die Idee auf verschiedene Weise um. Ausserdem faellt auf, dass bei vielen neuen Geraeten der Eingangsspannungsbereich sehr grosszuegig ausgelegt ist. Vorteile bietet das nicht nur fuer die Flexibilitaet bei der Modulverschaltung, sondern auch beim Anschluss von CIS- und CdTe-Modulen. (orig.)

  7. Maßgeschneiderte smektische Flüssigkristalle vom ‚de Vries‘-Typ : Struktur-Eigenschaftsvariationen in nanosegregierenden Organosiloxanen und Organocarbosilanen

    OpenAIRE

    Bogner, Andreas

    2015-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es, neuartige ‚de Vries‘-Materialien zu untersuchen sowie den Einfluss der thermodynamischen Natur des SmA-SmC-Phasenübergangs und verschiedener chemischer Strukturmotive auf das ‚de Vries‘-Verhalten zu klären. Außerdem sollten durch Formulierung die für Display-Anwendungen wichtigen Eigenschaften in einer ferroelektrischen Testmischung optimiert werden. Um den Einfluss der thermodynamischen Natur des SmA-SmC-Phasenübergangs auf den ‚de Vries‘-Charakter zu studieren...

  8. Efficacy and efficiency of psychological, psychiatric, sociomedical and complementary medical interventions for excessive crying in primary care services (“Schreiambulanzen” [Effektivität und Effizienz von psychologischen, psychiatrischen, sozialmedizinischen und komplementärmedizinischen Interventionen bei Schreibabys (z. B. regulative Störung in Schreiambulanzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Korczak, Dieter

    2013-04-01

    Full Text Available [english] There are different approaches to reduce excessive crying of babies. Studies prove positive effects of single measures, e. g. certain diets, acupuncture or psychological approaches improve the crying behaviour. No evaluation data support the effectiveness of the examined crying ambulances.[german] Es gibt verschiedene Ansätze, die exzessives Schreien bei Kindern verringern sollen. Für einzelne Maßnahmen jedoch belegen Studien positive Effekte: so können bestimmte Ernährungsveränderungen, Akupunktur oder psychologische Ansätze das Schreiverhalten verbessern. Zu den betrachteten Schreiambulanzen finden sich keine Studiendaten, die deren Wirksamkeit nachweisen.

  9. Cost reduction through combined solutions?; Kostensenkung durch Kombinationsloesungen?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bilitewski, B. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Abfallwirtschaft und Altlasten

    1998-09-01

    The implementation of material-specific residue treatment processes requires reconstruction measures both in the case of mechanical-biological and in that of thermal treatment plants. Such measures involves great uncertainties and wide variation in cost prediction. The present paper deals with various factors that influence the costs of residual waste treatment. [Deutsch] Zur Umsetzung der stoffspezifischen Restabfallbehandlung sind Anpassungen sowohl der derzeit betriebenen mechanisch-biologischen als auch der thermischen Anlagen erforderlich, was zu Unsicherheiten und grossen Schwankungsbreiten bei den Kostenprognosen fuehrt. Der Bericht beleuchtet verschiedene Einflussgroessen auf die Kosten der Behandlung des Restabfalls. (orig./SR)

  10. Optimierung der Hefetechnologie mit dem Ziel einer Verbesserung der Geschmacksstabilität im Praxismaßstab

    OpenAIRE

    Hartwig, Axel

    2008-01-01

    Die Planung und Inbetriebnahme eines neuen Hefeherführsystems in Form einer Assimilationsanlage sowie großtechnische Gärversuche an 3-Sud-ZKGs mit Variation verschiedener Anstellparameter zur Erhöhung des SO2-Gehaltes des Bieres stellen den Kern der Arbeit dar. Im Rahmen von Versuchsreihen an Assimilationen unter Einsatz von drei verschiedenen Belüftungssystemen konnte gezeigt werden, dass eine einfache Belüftungsvorrichtung in Form eines T-Stücks mit Luftzufuhr durch ein perforiertes Rohr...

  11. Molekulare Charakterisierung PKCz-interagierender Proteine (ZIP): Genstruktur, Expression und Bindepartner

    OpenAIRE

    Urbanczyk, Andreas

    2010-01-01

    PKCz-interagierende Proteine (ZIP) zählen zu den Adapter-/Gerüstproteinen und wurden in einer Reihe verschiedener Signalkaskaden beschrieben. Sie binden die atypische Proteinkinase PKCz und bringen diese in räumliche Nähe von Effektorproteinen. Auf diese Weise regulieren ZIP-Proteine die Aktivität einzelner Proteine, aber auch die Zusammensetzung und Funktion ganzer Proteinkomplexe. ZIP-Proteine werden alternativ gespleißt. Derart erzeugte Isoformen können sich in ihrem Aufgabenrepertoire tei...

  12. Tagungsbericht: 18. Conference on Computer-Assisted Qualitative Data Analysis (CAQD) 2016: MAXQDA User Conference

    OpenAIRE

    Galan-Diaz, Carlos

    2017-01-01

    In der ersten Märzwoche 2016 trafen sich ca. 120 Forschende aus 12 Ländern (u.a. Japan, Syrien, den USA und der Türkei) in Berlin, um sich über Nutzungsmöglichkeiten qualitativer Software zu informieren. Die 18. Conference on Computer-Assisted Qualitative Data Analysis (CAQD) erlaubte im Rahmen verschiedener Workshops sowie mittels einer Poster-Session und  von Nutzer/innenforen, Best-Practice-Beispiele (auch informell) zu diskutieren.  Hinzu kamen Keynotes von  John CRESWELL bzw. Udo KUCKART...

  13. Neue Derivate der Etacrynsäure: Synthese und biologische Aktivität

    OpenAIRE

    Schiller, Markus

    2009-01-01

    Etacrynsäure – ein langjährig eingesetztes Diuretikum – und verschiedene ihrer Derivate sind als nichtpeptidische Inhibitoren von Cystein-Proteasen bekannt. Einige Amid-Derivate besitzen bezüglich des SARS-CoV sowohl enzymhemmende (SARS-CoV-Mpro) als auch antivirale Wirkung. Das elektrophile Strukturfragment des Moleküls, das als Michael-Akzeptor eine Reaktion mit dem active-site Cystein-Rest der Protease eingehen kann, ist die a,b-ungesättigte Carbonyleinheit in der Acyl-Seitenkette. Ausgehe...

  14. Rolle und Regulation von Anionenkanälen während der Stomabewegung als Reaktion auf Licht, CO2 und Wasserstress

    OpenAIRE

    Marten, Holger

    2008-01-01

    Die Stomata in der Epidermis von Pflanzen sind Poren, die den Gasaustausch mit der Atmosphäre regulieren. Die Öffnungsweite der Stomata kann verändert werden, was eine Optimierung der CO2 Aufnahme für die Photosynthese ermöglicht und gleichzeitig den Wasserverlust durch Transpiration minimiert. Um diese Funktion zu erfüllen, können Stomata verschiedene Stimuli wie Wasserstress (durch Abscisinsäure), Licht und CO2 wahrnehmen. Die oben genannten Reize führen dann zu einer Aufnahme oder Abgabe v...

  15. Sexuelle Dysfunktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fehr JL

    2009-01-01

    Full Text Available Die sexuelle Dysfunktion wird aus dem Blickwinkel der kardiovaskulären Erkrankungen, der depressiven Erkrankung und dem an der Prostata radikal operierten Patienten betrachtet. Es wird gezeigt, dass der Arzt durch die Sexualanamnese wichtige Erkenntnisse bezüglich möglicher kardiovaskulärer Erkrankungen oder depressiver Entwicklungen gewinnen kann. Die Bedeutung der Schwellkörper-Rehabilitation mittels PDE-5-Hemmern nach radikaler Prostatektomie ist noch nicht gesichert, verschiedene Studien unterstützen aber einen möglichen Nutzen.

  16. Gewaltphänomene und Geschlechterverhältnisse in Gegenwartsliteratur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Margret Karsch

    2006-11-01

    Full Text Available Andrea Geiers umfangreiche Studie „Gewalt“ und „Geschlecht“ wirft ein neues Licht auf literarische Darstellungen von Gewalt und deren vielfältige Bezugnahmen auf Muster von „Männlichkeit“ und „Weiblichkeit”. Geier untersucht sieben deutschsprachige Prosatexte, die von sechs Autorinnen stammen und in den 1980er und 1990er Jahren erschienen sind. Die Verfasserin spürt den narrativen Verfahren nach, mit denen verschiedene literarische und außerliterarische Diskurse verknüpft werden und die spezifische Konstellationen des Verhältnisses von Gewalt und Geschlecht bilden.

  17. Gewaltphänomene und Geschlechterverhältnisse in Gegenwartsliteratur

    OpenAIRE

    Margret Karsch

    2006-01-01

    Andrea Geiers umfangreiche Studie „Gewalt“ und „Geschlecht“ wirft ein neues Licht auf literarische Darstellungen von Gewalt und deren vielfältige Bezugnahmen auf Muster von „Männlichkeit“ und „Weiblichkeit”. Geier untersucht sieben deutschsprachige Prosatexte, die von sechs Autorinnen stammen und in den 1980er und 1990er Jahren erschienen sind. Die Verfasserin spürt den narrativen Verfahren nach, mit denen verschiedene literarische und außerliterarische Diskurse verknüpft werden und die spezi...

  18. Contributions on ecotoxicology. Proceedings; Beitraege zur Oekotoxikologie. Proceedings

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, A.; Brueggemann, R. [eds.

    1997-11-01

    Ecotoxicological effects can be defined in terms of changes in reaction patterns, processes, structures, and functions of ecosystems. At an all-day workshop at GSF on 10. November 1995 various working groups presented their reports on this subject. Taken together the contributions provide good coverage of the present state of knowledge on ecotoxicology. (orig./SR) [Deutsch] Oekotoxikologische Wirkungen lassen sich als Aenderungen hinsichtlich auftretender Reaktionsmuster, Prozesse, Strukturen und Funktionen von Oekosystemen definieren. 1. Molekulare, noxenbezogene Ebene; 2. Zellebene; 3. Organismenebene; 4. Modellsysteme; 5. Systemebene; Oekotoxikologische Bewertung; Im Rahmen eines ganztaegigen Workshops am 10. November 1995 in der GSF wurden Berichte verschiedener Arbeitsgruppe allen Themenbereichen vorgestellt. (orig./SR)

  19. Interface man and machine: A contrasting team; Schnittstelle Mensch - Maschine: Ein gegensaetzliches Gespann

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Angst, H.B.

    1995-07-01

    Man and machine could not be more different. Nevertheless they are inseparably connected at work and can only fulfil their tasks and functions as a team. The place where man and machine meet is called interface. `HAUS TECH` reports about this unalike team in great detail. (orig.) [Deutsch] Mensch und Maschine koennten nicht verschiedener sein. Und doch sind sie am Arbeitsplatz untrennbar miteinander verbunden und koennen die ihnen uebertragenen Aufgaben und Funktionen nur im Gespann ausueben. Die Stelle, an der sich Mensch und Technik begegnen, heisst Schnittstelle, in der Fachsprache `Interface`. HAUS TECH` befasst sich ausfuehrlich mit dem ungleichen Gespann. (orig.)

  20. Netzkulturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karl H. Stingeder

    2010-09-01

    Full Text Available Jahre vor dem Facebook-Boom setzte sich Inke Arns in Ihrer Betrachtung "Netzkulturen" mit Netzwerkcommunities auseinander. Angesichts des durchschlagenden Erfolgs von Facebook mit ca. einer halben Milliarde Nutzer im Jahre 2010 wäre ein im Buch erfolgter Ausblick auf die Zukunft verschiedener Netzkulturen sicherlich sehr spannend, und möglicherweise für die Nachwelt sehr unterhaltsam gewesen, wurde aber von der Autorin tunlichst vermieden. – Die Netzaktivistin und Medienwissenschaftlerin Inke Arns konzentrierte sich 2002 in ihrem 96-seitigen Beitrag lieber auf über die historische Entwicklung des Internets sowie daraus resultierende künstlerische, soziale und politische Cyber-Bewegungen.

  1. Von Mumien, Cyborgs und Röntgenbildern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Schleicher

    2004-03-01

    Full Text Available Unter dem Titel Techniken der Reproduktion liegt ein Sammelband vor, der die Beiträge einer Tagung an der Universität Paderborn vom Dezember 2001 enthält. In enger Verknüpfung verschiedener disziplinärer Perspektiven werden Schlaglichter auf eine Vielzahl von Themen geworfen, die sich mit dem Begriff „Reproduktion“ verbinden. Dabei wird deutlich, wie eng die Geschichte der Medien und die Entwicklung von Technologien der biologischen Fortpflanzung miteinander verzahnt sind.

  2. Internationalisierung des Lehramts – eine Quadratur des Kreises? Zu Chancen und Grenzen eines grenzüberschreitenden Paradigmas der Lehrerbildung am Beispiel des Masterstudiengangs MEEF / LINT (Lehramt International Nizza-Regensburg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jochen Mecke

    2016-03-01

    Full Text Available Die Internationalisierung ist nicht das Problem, sie ist die Lösung: In einer europäischen Gesellschaft, in der die Dynamik einer neuen Vielfalt derzeit eine der wenigen Konstanten darstellt, die nationenübergreifend Bestand hat und keine Grenzen kennt, brauchen wir eine Lehrerbildung, die strukturell und konzeptionell so gesamteuropäisch angelegt ist wie ihre Herausforderungen. Wir brauchen trotz und wegen verschiedener bildungspolitischer Unterschiede und Hürden neue Ansätze der Kooperation und Vernetzung, deren Chancen und Herausforderungen in der Folge exemplarisch am binationalen Master of Education MEEF / LINT (Lehramt International Deutsch-Französisch skizziert werden sollen.

  3. Horacio Castellanos Moya und die Kunst des ÜberLebens

    OpenAIRE

    2007-01-01

    Diese Homepage präsentiert die Ergebnisse eines Seminars über den mittelamerikanischen Schriftsteller Horacio Castellanos Moya, das im Sommersemester 2006 an der Universität Potsdam stattfand. Sie richtetet sich sowohl an interessierte Leser seiner Bücher, als auch an die akademische Öffentlichkeit, die sich dem Werk Castellanos Moyas bisher in z.T. nicht leicht zugänglichen Einzelanalysen gewidmet hat. Über verschiedene Einstiegsmöglichkeiten (Zitate – Bibliographie - Interviews) können die ...

  4. Material science examination on pineapple fruit puree and raw material

    OpenAIRE

    Uan-On, Tanat

    2009-01-01

    Dem Ananas (Ananas comosus (L.) Merr) kommt unter den kommerziellen, tropischen Früchten eine große Bedeutung zu. Normalerweise wird Ananaspüree als Sterilkonserve in Dosen oder durch als Gefrierkonserviert. Ein Frischeprodukt in Pureeform ist nicht bekannt. Allerdings treten Probleme während der Lagerung oder dem Mischen auf. Die mangelnde Stabilität führt zu einer Trennung in Fasern und Serum. Das Ziel dieser Arbeit war es, die Stabilität des Ananaspürees durch Verwendung verschiedener Hydr...

  5. Magie der Vermählung

    DEFF Research Database (Denmark)

    Friedrichsen, Annegret

    2000-01-01

    Spiel, Kommunikation und kulturellem Erleben überhaupt. Der vorliegende Artikel bezieht diese Erkenntnisse auf zwei literarische Texte von Virginia Woolf (1882-1942) und Ilse Aichinger (geb. 1921), welche auf verschiedene Weise eine Sphäre berühren, die als Zwischensphäre im Winnicottschen Sinne...... entschlüsselt werden kann. In sowohl Virginia Woolfs Short Story Lappin and Lapinova (1938) als auch Ilse Aichingers Erzählung Engel in der Nacht (1949) spielt eine solche Sphäre auf verschiedenen Ebenen eine zentrale Rolle. Dargestellt wird, wie bei Virginia Woolf ein Phantasieraum zwischenmenschlicher...

  6. Den Dingen auf den Grund gehen. Meta-Modell Arbeit in der E-Mailberatung.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Schumacher

    2011-10-01

    Full Text Available Ausgehend von der Frage, wie in der schriftlichen Kommunikation Informationsklarheit und Interpretationssicherheit verbessert werden können, beschreibt der Autor das sogenannte Meta-Modell der Sprache, das auf dem Hintergrund des Sprachwissenschaftlers Noam Chomsky von den Begründern des Neurolinguistischen Programmierens (NLP vorgestellt wurde. Bandler und Grinder stellen verschiedene Formen der sprachlichen Auslassung dar, die in der Kommunikation entstehenkönnen. Der Autor streicht die Bedeutung für die Onlineberatung heraus und zeigt anhand praktischer Beispiele, wie mit dem Meta-Modell der Sprache in der Beratung gearbeitet werden kann.

  7. Quo vadis, municipal utility?; Quo vadis, Stadtwerk? Strategische Neuausrichtung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Randenborgh, S. van; Lechner, H. [Haamann Hemmelrath Management Consultants GmbH, Muenchen (Germany)

    2003-01-27

    The authors describe the process and the possible alternatives within the framework of a new strategic orientation of local power supply companies. On the basis of an internal and external analysis, that should be done by a multidisciplinary team, different strategic options were developed and valued. (orig.) [German] Die Verfasser beschreiben das Vorgehen und die moeglichen Handlungsoptionen bei der strategischen Neuausrichtung kommunaler Energieversorger. Auf Basis einer internen und externen Analyse, die von einem interdisziplinaeren Team durchgefuehrt werden sollte, werden verschiedene strategische Optionen abgeleitet und bewertet. (orig.)

  8. Literaturgeschichte anders gelesen. Ina Schaberts Englische Literaturgeschichte des 20. Jahrhunderts als Kosmos männlicher und weiblicher Stimmen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingrid Hotz-Davies

    2007-03-01

    Full Text Available Ina Schaberts Abhandlung zur Britischen Literatur des zwanzigsten Jahrhunderts ist eine Literaturgeschichte der etwas anderen Art: die Literatur wird gesehen als ein Kosmos, der von männlichen und weiblichen Autoren bevölkert ist, die sich in einer ständigen Unterhaltung miteinander befinden, die mal freundlich, mal feindselig ausfallen mag, die aber als Unterhaltung die Literatur einer Epoche bestimmt. Schabert zeichnet eine detaillierte und faszinierende Abfolge dieser Interaktionen, die vom klassischen Modernismus über verschiedene politische ‚Realismen‘ zur postmodernen Welt der Diversifizierung der Ethnien und Geschlechteroptionen führt.

  9. Mechanical recanalization; Mechanische Rekanalisierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roth, C.; Papanagiotou, P.; Hartmann, K.; Reith, W. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Homburg / Saar (Germany)

    2009-04-15

    Although several studies and registries have focused on new interventional systems for the treatment of acute ischemic stroke, a standard procedure has not yet been established. The procedure itself is still controversially discussed but studies have shown that patients who were successfully treated with mechanical recanalization had a better clinical outcome. (orig.) [German] Zur Zeit existieren verschiedene Studien und Register, die sich mit neuen interventionellen Systemen zur Behandlung akut aufgetretener Schlaganfaellen beschaeftigen. Eine einheitliche Therapie hat sich noch nicht etabliert und die Verfahren an sich sind nach wie vor umstritten. Die vorhandenen Studien konnten jedoch zeigen, dass die mittels mechanischer Rekanalisation behandelten Patienten bei erfolgreicher Rekanalisierung ein deutlich besseres Outcome haben. (orig.)

  10. Modulation der GABAergen Wirkung durch Lebensmittelinhaltsstoffe

    OpenAIRE

    2016-01-01

    Lebensmittel bzw. Lebensmittelinhaltsstoffe können die neuronale Aktivität beeinflussen und somit eine neurophysiologische Wirkung auslösen. γ-Aminobuttersäure (GABA), bekannt als der wichtigste inhibitorische Neurotransmitter, spielt eine wichtige Rolle bei der Regulation der Aktivität der exzitatorischen Neurotransmission. Aus diesem Grund ist das GABAerge System von großer Bedeutung für die Behandlung von neurophysiologischen Störungen und ein Target für verschiedene Medikamentengruppen, u...

  11. A contribution to didactics - simulable application examples of fuzzy control for SIMATIC S7; Ein Beitrag zur Didaktik - simulierbare Applikationsbeispiele zu FuzzyControl++ fuer SIMATIC S7

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfeiffer, B.M. [Siemens AG, Karlsruhe (DE). A and D GT 5 (Vorfeldentwicklung, Automatisierungsfunktionen)

    2000-10-01

    Using six simple examples and process simulations, the contribution outlines the various applications of fuzzy logic in control engineering, process control, classification, pattern recognition and error diagnosis. Particular interest is taken in aspects of fuzzy logic that are of general use. [German] Anhand von sechs einfachen, ueberschaubaren Anwendungsbeispielen mit einer entsprechenden Prozess-Simulation wird ein Ueberblick verschiedener Anwendungsmoeglichkeiten der Fuzzy-Logik in den Bereichen Regelungstechnik, Prozessfuehrung, Klassifikation, Mustererkennung und Fehlerdiagnose gegeben. Besonderer Wert wird dabei auf die Vermittlung von allgemeinen, fuer zukuenftige Anwender nuetzlichen Aspekten der Fuzzy-Logik gelegt. (orig.)

  12. Untersuchung der Sensitivität von Heizungs- / Lüftungsanlagen in Niedrigenergiehäusern

    OpenAIRE

    2003-01-01

    Bei Meßprojekten in denen Gebäude mit installierter Lüftungsanlage untersucht wurden, stellte man immer wieder ein breite Streuung der Meßwerte, als auch eine oftmals deutliche Abweichung vom vorher ermittelten Heizwärmebedarf der Gebäude fest. Es wird vermutet, daß diese Unterschiede systemspezifische Ursachen haben, ein Nachweis kann aufgrund der geringen Anzahl vorhandener Meßpunkte jedoch nicht geführt werden. Um die Sensitivität verschiedener Randbedingungen auf den Energieverbrauch zu e...

  13. Korrelation der Explosionsheftigkeit mit der spezifischen Oberfläche und dem Brennwert von Stäuben

    OpenAIRE

    Gerhold, Malte

    2017-01-01

    In vielen Industrie- und Gewerbebereichen kommt es immer wieder zu Staubexplosionen, die regelmäßig zu erheblichen Sach- und Personenschäden führen. Zur Charakterisierung des Ex-plosionsverhaltens von Stäuben dienen verschiedene, experimentell ermittelte Kenngrößen. Diese beschreiben zum einen das Zündverhalten, zum anderen die Explosionsheftigkeit eines Staub/Luft-Gemischs. Gegenstand dieser Arbeit sind die Kenngrößen maximaler Explosions-überdruck und maximale Druckanstiegsgeschwindigkeit, ...

  14. Wirkungen eines Krafttrainings unter verminderter Blutzufuhr bei Männern im Alter von 40 bis 60 Jahren

    OpenAIRE

    Hasler, Kathrin Doris

    2014-01-01

    Verschiedene Studien konnten bereits einen positiven Effekt eines Krafttrainings unter verminderter Blutzufuhr feststellen. Dabei konnte oft eine Verbesserung der Maximalkraft nachgewiesen werden. Die Probanden waren zumeist junge Männer. In dieser Studie wurden dagegen Männer im mittleren Lebensalter getestet. Neben Maximalkraftwerten wurden auch Kraftausdauerwerte erhoben. Das Probandenkollektiv bestand aus 17 Männern im Alter von 50,7 ± 6,8 Jahren mit einer Körpergröße von 177,5 ± 6,2 c...

  15. Tritium extraction methods proposed for a solid breeder blanket. (Subtask WP-B 6.1.1 of the European blanket program 1996)

    OpenAIRE

    ALBRECHT, H.

    1999-01-01

    Verfahren zur Tritium Extraktion aus einem Feststoff-Brüterblanket Es werden zehn verschiedene Verfahren zur Tritium-Extraktion aus dem Spülgas eines keramischen Brüterblankets beschrieben und bzgl. ihrer Anwendbarkeit für ITER und DEMO diskutiert. Bei allen beschriebenen Verfahren besteht das Spülgas aus Helium, und es enthält Zusätze von bis zu 0.1% H2 oder O2 \\+ H2O, um die Freisetzung des Tritiums zu verbessern. Dieses liegt dann hauptsächlich in Form von HT und HTO im Spülgas vor. Ein...

  16. Analyse Geländemodell für die Erosionsbewertung

    OpenAIRE

    Köthe, Rüdiger; Wurbs, Daniel, 1974-

    2011-01-01

    Bisherige Auswertungen der Erosionsgefährdung stützen sich auf das landesweit verfügbare Digitale Geländemodell (DGM) mit einer Rasterweite von 20 m (DGM20). Das neu erstellte DGM2 bietet durch seine Rasterweite von 2 m erstmalig eine sehr hohe räumliche Auflösung. In Testgebieten wurden die Auswirkungen der neuen Datengrundlage DGM2 (Laserscanbefliegung) auf die Erosionsgefährdungsbewertung analysiert. Verschiedene DGM-Aufbereitungsverfahren sowie DGM-Rasterweiten wurden im Hinblick auf ...

  17. Robotisches Elektromobil mit kamerabasiertem Autonomieansatz

    OpenAIRE

    2011-01-01

    Autonomes Fahren erfährt in den vergangenen Jahren durch verschiedene Forschungsprojekte ein gesteigertes öffentliches Interesse. Dabei werden meist herkömmliche Pkw mit großem Aufwand umgebaut und mit Dachaufbauten voller Sensorik bestückt. Der Vormarsch der Elektromobilität bietet die Chance für grundlegend neue Fahrzeugkonzepte. Löst man sich von klassischen Ansätzen, so ist es möglich, die Autonomie von Anfang an in die Automobilarchitektur hinsichtlich IT- und Sensor-Systemen, Energieman...

  18. Rezension zu: Kathrin Baumstark: „Der Tod und das Mädchen“. Erotik, Sexualität und Sterben im deutschsprachigen Raum zwischen Spätmittelalter und Früher Neuzeit. Berlin u.a.: LIT Verlag 2016.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ruth Isser

    2017-05-01

    Full Text Available Kathrin Baumstark bearbeitet das Motiv „Der Tod und das Mädchen“ anhand der im Spätmittelalter und der in der Frühen Neuzeit entstandenen bildenden Kunst Hans Selbald Behams, Hans Baldung Griens und Niklaus Manuel Deutschs. Dabei bezieht sie zeitgenössische Denkmodelle über Tod, Sterben und postmortale Existenz mit ein und kristallisiert damit die Konstruktion von Geschlechterrollen heraus. Dabei geht sie mit der von ihr ausgewählten Literatur kritisch um und bezieht in ihre Argumentation auch verschiedene Perspektiven und Diskurse mit ein.

  19. Bildwelten des Abendlandes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Gramatzki

    2006-07-01

    Full Text Available Die wichtigsten Bildthemen der abendländischen Kunstgeschichte zu präsentieren und zu erläutern, ist ein Unterfangen, das sich eigentlich nur im Plural vorstellen lässt – als mehrbändiges Gemeinschaftswerk verschiedener Kunsthistoriker/-innen. Sabine Poeschel hat nun im Alleingang ein Handbuch zur Ikonographie vorgelegt, das seinem Titel alle Ehre macht: In kurzen, gut lesbaren Artikeln, die mit zahlreichen Abbildungen versehen sind, werden die Leser/-innen schnell und kompetent über die bedeutendsten Motive der abendländischen Malerei vom Mittelalter bis zur Gegenwart informiert.

  20. Verwertung von Prozessbieren in der Brauerei

    OpenAIRE

    Schneeberger, Mark

    2007-01-01

    Die betriebsinterne Verwertung von Prozessbieren (PB) zur Minimierung des Bierschwandes stellt den Kern der Arbeit dar. Als mengenmäßig bedeutsamste PB haben sich Hefebiere (HB), Vor-, Zwischen- und Nachläufe (VZNL) aus der Filtration, Biere aus unterfüllten bzw. falsch etikettierten Flaschen aus der Abfüllung sowie Rückbiere herausgestellt. Verschiedene Indikatoren in Hefezellen und im HB wurden zur Kontrolle von Hefebierrückgewinnungsanlagen ermittelt. Um eine hohe Qualität der wiedergewinn...

  1. Entstehung, Abbau und potentielle Verlustquellen wertgebender Aromen während der Produktion von Weizenbieren

    OpenAIRE

    Schneiderbanger, Hubertus Josef

    2016-01-01

    Schwerpunkt der Arbeit war der Einfluss verschiedener Hefestämme und Technologien auf das Aromaspektrum von Weizenbieren. Die Bildung von Aromakomponenten wurde u.a. durch Genexpressionsmessungen der kommerziell am häufigsten verwendeten Hefestämme untersucht. Hierfür wurden die Gene ATF1, ATF2, IAH1, BAT1 und PAD1 getestet. Ein weiterer Aspekt war die Flüchtigkeit von Aromakomponenten im Hinblick auf Verluste während der Gärung. Diese Arbeit berücksichtigt den Aufbau von wertgebenden Aromen ...

  2. Amokverbrechen an Schulen. Vielschichtigkeit der Tatumstände erschwert Prävention

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefan Hartwig

    2009-09-01

    Full Text Available Amokverbrechen an Schulen sind, verglichen mit anderen, täglich vorkommenden Gewaltakten an Schülern und Lehrern, die vom Mobbing bis hin zur schweren Körperverletzung reichen, ein extrem seltenes Phänomen. Aufgrund verschiedener, auch medialer Rahmenbedingungen werden sie jedoch sehr viel stärker öffentlich wahrgenommen und diskutiert. Die Aufarbeitung im Sinne einer Prävention künftiger Taten bedarf angesichts vieler nach wie vor offener Fragen, jedoch unbedingt einer Versachlichung.

  3. Uses of continuous measuring techniques for optimizing the operation of municipal sewage treatment plants; Einsatzmoeglichkeiten kontinuierlicher Messtechnik zur Betriebsoptimierung kommunaler Klaeranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wedi, D. [Vermicon AG, Muenchen/Braunschweig (Germany)

    1997-12-31

    Three different optimization measures are briefly discussed, each of which was carried out with the support of continuous measurements: efforts to enhance the sedimentation performance of a final sedimentation tank, investigations to establish the nitrification performance of an existing plant, and measurements permitting optimized parametrization of the complex control of a new sewage treatement plant. (orig./SR) [Deutsch] Es werden drei verschiedene Optimierungsmassnahmen kurz erlaeutert, die jeweils mit Unterstutzung kontinuierlicher Messungen erfolgten: Arbeiten zur Verbesserung der Sedimentationsleistung eines Nachklaerbeckens, Untersuchungen zur besseren Nachrechnung der Nitrifikationskapazitaet einer bestehenden Anlage und Messungen zur optimierten Parametrierung einer komplexeren Regelung einer neuen Klaeranlage. (orig./SR)

  4. Die Dramatikerin Theresia Walser spricht mit Maria Aparecida Barbosa über das Theaterstück »King Kongs Töchter«. Mit einer Einführung von Karina Schuller

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Theresia Walser

    2012-11-01

    Full Text Available In ihrem Interview spricht die Literaturwissenschaftlerin Maria Aparecida Barbosa mit der Dramatikerin Theresia Walser. Am Beispiel des Theaterstücks King Kongs Töchter (1998, das sich auf groteske Art und Weise mit dem Alltag in einem Altenheim befasst, werden dabei verschiedene Themen angesprochen: Es geht um die Selbstreflexivität des Theaters, um Walsers Verständnis von poetischer Sprache und Realismus sowie um den kreativen Schreibprozess im Allgemeinen. Ergänzt wird das Interview durch eine Einführung von Karina Schuller.

  5. Kompakter 690V-Umrichter mit SiC-Schottkydioden für sinusförmige Ausgangsspannung

    OpenAIRE

    Weis, Benno

    2008-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde ein Umrichterleistungsteil für eine Anschlussspannung von 690V und einer Nennleistung von 18,5kW mit Sinusausgangsfilter konzipiert, welches im Vergleich zu heutigen Umrichtern mit einer erhöhten Schaltfrequenz arbeitet und somit eine Aufwandsreduzierung für den Sinusfilter zur Folge hat. Im ersten Teil der Arbeit wurden hierfür verschiedene Lösungsmöglichkeiten für die Halbleiterrealisierung diskutiert und miteinander verglichen. Ein besonders großer Vorteil ...

  6. Das politische Gewicht der Bilder

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sahra Dornick

    2008-11-01

    Full Text Available Lutz Hieber und Paula-Irene Villa setzen sich sowohl aus soziologischer als auch aus kulturwissenschaftlicher und politischer Perspektive mit der Historie und Aktualität von Queer Theory auseinander. Grundlegende theoretische Debatten und Denkfiguren wie Postmodernismus, Feminismus in der Postmoderne oder auch Kritik von Identität und Normalisierung werden anschaulich dargestellt. Gleichzeitig werden gewinnbringende Akzente in Form von Analysen verschiedener Praxen von Politik, wie etwa der Politisierung von Kunst, gesetzt. Insgesamt werden auf gelungene Weise erstens spezifische Begriffe der Queer Theory in ihre jeweiligen Kontexte eingeordnet und erläutert und zweitens spezifische Formen und Möglichkeiten politischer Praxis dargelegt.

  7. Feministische Philosophie in Zeiten des Post-Feminismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sidonia Blättler

    2001-11-01

    Full Text Available Herta Nagl-Docekal versucht im Durchgang durch verschiedene Teildisziplinen der Philosophie eine Zwischenbilanz: Wie hat feministisch motivierte Forschung das Fach verändert, und welche Fragen stehen heute zur Klärung an? Wie überzeugend ist die weit verbreitete These, wonach wir uns gegenwärtig in einer „postfeministischen“ Ära befinden und feministische Forschung obsolet geworden ist? Die von Herta Nagl-Docekal und Cornelia Klinger zusammengestellte Aufsatzsammlung enthält repräsentative Texte von deutschsprachigen Philosophinnen und soll ein englischsprachiges Publikum über hiesige Theorieentwicklungen innerhalb der feministischen Philosophie informieren.

  8. Was sind eigentlich Daten?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jakob Voß

    2013-10-01

    Full Text Available Daten und ihre Nutzung als Linked Data, Big Data, Forschungsdaten, etc. erfahren aktuell verstärkte Aufmerksamkeit. Bei genauerer Betrachtung lässt sich dieses Interesse bis zu den Anfängen der Computernutzung zurückverfolgen, jedoch ohne dass ein eigenständiges, theoretisches Konzept von ‘Daten’ erkennbar wäre. Der folgende Beitrag gibt eine kurze Einführung in verschiedene Datenbegriffe aus philosophischer Sicht und verbindet diese mit dem Konzept des Dokuments in der Bibliotheks- und Informationswissenschaft.

  9. Ein schlankes Datenmodell für E-Books: die providerneutrale Aufnahme

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Manfred Müller

    2015-12-01

    Full Text Available Der Artikel zeigt verschiedene Lösungsansätze, wie je nach Prinzipien der Verbund-Datenhaltung eine providerneutrale E-Book-Beschreibung modelliert sein kann. Die skizzierten Datenmodelle bieten einen Ausblick, welche Chancen in der frühzeitigen Adaption des providerneutralen Datenmodells beim Übergang zu den Datenstrukturen in den Cloud-basierten Erschließungsumgebungen bestehen. The article demonstrates current approaches to provider-neutral ebook records in German unioncatalogs and gives a perspective on how to transfer the outlined data models into cloud-based catalog systems.

  10. Supramolekulare Aspekte eines Alumopolysiloxans "(Ph₂SiO)₈[AlO(OH)]₄ * 4 Et₂O" mit organischen Basen

    OpenAIRE

    Kolano, David

    2011-01-01

    Der Inhalt dieser Arbeit befasst sich mit der Untersuchung und Modifikation des erstmals von Veith et al. hergestellten Alumopolysiloxans (Ph₂SiO)₈[AlO(OH)]₄ • 4 Et₂O 1 durch verschiedene organische Basen. Die Änderung von 1 durch unterschiedliche Basen führt sowohl zu Verbindungen, die die ursprüngliche Gerüststruktur von 1 beinhalten, als auch zu weiteren Produkten, bei denen ein Umbau des Molekülgerüstes des Edukts 1 eingetreten ist. In dieser Arbeit wird untersucht, inwiefern die Vari...

  11. Wohin mit den Überschüssen der Bundesagentur für Arbeit?

    OpenAIRE

    Boss, Alfred

    2007-01-01

    Die Finanzlage der Bundesagentur für Arbeit hat sich in den Jahren 2006 und 2007 deutlich verbessert. Neben der wirtschaftlichen Aufwärtsentwicklung haben dazu verschiedene Arbeitsmarktreformen beigetragen. Über die Verwendung der Überschüsse und der angesammelten Rücklage wird heftig diskutiert. Zusätzliche Leistungen an Arbeitslose und eine geringe Reduktion des Beitragssatzes werden vorgeschlagen. Es ist aber möglich, den Beitragssatz um einen vollen Prozentpunkt zu senken, ohne dass die B...

  12. Reflexionseigenschaften von Windenergieanlagen im Funkfeld von Funknavigations- und Radarsystemen

    Science.gov (United States)

    Sandmann, S.; Divanbeigi, S.; Garbe, H.

    2015-11-01

    Die hier behandelte Untersuchung befasst sich mit den Störungen des elektrischen Feldes einer Doppler Very High Frequency Omnidirectional Radio Range Navigationsanlage (DVOR) in der Gegenwart von Windenergieanlagen (WEA). Hierfür wird die Feldstärke auf 25 konzentrischen Kreisbahnen, sog. Orbit Flights verschiedener Höhen und mit verschiedenen Radien rund um die DVOR-Anlage numerisch simuliert. Insbesondere werden die Einflüsse diverser Parameter der WEA wie deren Anzahl, Position, Rotorwinkel, Turmhöhe und Rotordurchmesser auf die Feldverteilung herausgestellt, sowie die Anwendbarkeit der Simulationsmethode Physical Optics (PO) durch Vergleich der Simulationsergebnisse mit denen der Multi Level Fast Multipol Method (MLFMM) untersucht.

  13. Measurement of in-vivo dosage increase due to dental alloys during therapeutic irradiation of the mouth cavity; In-vivo-Bestimmung der Dosiserhoehung durch Dentallegierungen bei therapeutischer Bestrahlung der Mundhoehle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thilmann, C. [Frankfurt Univ. (Germany). Abt. fuer Strahlentherapie; Adamietz, I.A. [Frankfurt Univ. (Germany). Abt. fuer Strahlentherapie; Rahn, R. [Zentrum der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Klinikum der Johann-Wolfgang-Goethe-Universitaet Frankfurt a.M. (Germany); Mose, S. [Frankfurt Univ. (Germany). Abt. fuer Strahlentherapie; Saran, F. [Frankfurt Univ. (Germany). Abt. fuer Strahlentherapie; Schopohl, B. [Frankfurt Univ. (Germany). Abt. fuer Strahlentherapie; Boettcher, H.D. [Frankfurt Univ. (Germany). Abt. fuer Strahlentherapie

    1995-08-01

    The degree of dosage increase in the immediate surrounding of metallic dental materials was measured in an in-vivo study during therapeutic irradiation with 60 Co gamma rays in the area of mouth cavity of 11 patients. Measurements were carried out by thermoluminescent dosimetry at permamently fixed golden teeth and alloy specimens containing gold and palladium and amalgam. The following relative dodage values according to a simultanelusly measured reference value were measured at the surface of the different dental materials: 161% near fixed golden caps, 168% near the specimen containing gold in a high percentage, 133% near the specimen of palladium and 161% near the specimen of amalgam. The in vivo measured dosage increases due to metallic dental prosthesis are less than values obtained using back scatter arramgements for irradiating phantoms. Despite this, they could be of clinical relevance. Thus the usage of a mucous membrane protection during irradiation with 60 Co, as a means of preventing local lesions of the oral mucosa, due to dental alloys within the treatment volume remains inevitable. (orig.) [Deutsch] In einer In-Vivo-Studie wurde thermolumineszenzdosimetrisch bei insgesamt elf Patienten, die im Bereich der Mundhoehle bestrahlt wurden, das Ausmass der Dosiserhoehung in unmittelbarer Umgebung dentaler metallischer Werkstoffe gemessen. Gemessen wurde an feststizenden Goldkronen, an Proben einer gold- und einer palladiumhaltigen Legierung und an Amalgam waehrend therapeutischer Bestrahlung mit Kobalt-60-Gammastrahlen. Folgende relativen Dosiswerte an der Oberflaeche der einzelnen zahnaertzlichen Materialien, bezogen auf einen simultan bestimmten Referenzwert, wurden bestimmt: an fixierten Goldkronen bis 161%, an der goldhaltigen Probe bis 168%, an der palladiumhaltigen bis 133% und an Amalgam bis 161%. Die in vivo gemessenen Dosiserhoehungen durch dentale metallische Werkstoffe sind geringer als die am Modell in Rueckstreugeometrie bei der zur Probe

  14. Remotely sensed water vapor variations during CLEOPATRA `92

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meischner, P.F. [Inst. fuer Physik der Atmosphaere, DLR Oberpfaffenhofen, Wessling (Germany); Kiemle, C. [Inst. fuer Physik der Atmosphaere, DLR Oberpfaffenhofen, Wessling (Germany); Ehret, G. [Inst. fuer Physik der Atmosphaere, DLR Oberpfaffenhofen, Wessling (Germany); Kaestner, M. [Inst. fuer Physik der Atmosphaere, DLR Oberpfaffenhofen, Wessling (Germany); Schreiber, H.G. [Inst. fuer Physik der Atmosphaere, DLR Oberpfaffenhofen, Wessling (Germany); Evtushenko, A.V. [Inst. of Radioengineering and Electronics, RAS, Moscow (Russian Federation); Kutuza, B.G. [Inst. of Radioengineering and Electronics, RAS, Moscow (Russian Federation); Petrenko, B.Z. [Inst. of Radioengineering and Electronics, RAS, Moscow (Russian Federation); Smirnov, M.T. [Inst. of Radioengineering and Electronics, RAS, Moscow (Russian Federation)

    1994-11-01

    Total atmospheric water vapor contents have been measured during CLEOPATRA `92 using different methods. A multifrequency microwave radiometer system from IRE, Moskow operated from ground and an airborne DIAL system, DLR, performed measurements above the radiometer site. The results compare well if the atmospheric conditions are sufficiently homogeneous in the mesoscale and complement in a high space resolution for the DIAL measurements and a high time resolution of the microwave system. Under these conditions both measurement results further agree with radiosoundings and aircraft in situ measurements within the estimated measurement errors. Coordinated observations by the different systems with high time and high space resolution open a good chance to separate between transports caused by advection or convection. Microwave radiometer measurements from ground are best suited for monitoring long term trends as well as fast fluctuations, whereas the DIAL measurements give more detailed insight in the diffusion processes within the atmospheric boundary layer ABL. The measurement on May 29 very impressively show the moisture fluxes from local lakes into the ABL. The observations support the ABL to act as a flux-averaging medium, thus contributing naturally to an upscaling which improves the use of remote measurements from space for the estimation of area averaged moisture fluxes. (orig.) [Deutsch] Der Gesamtsaeulenwassergehalt der Atmosphaere wurde waehrend CLEOPATRA `92 aus verschiedenen Messmethoden bestimmt. Ein Mehrfrequenz-Mikrowellenradiometersystem des IRE, Moskau hat vom Boden aus gemessen, waehrend mit einem flugzeuggetragenen DIAL System der DLR ueber dem Mikrowellensystem nach unten gemessen wurde. Die Messergebnisse sind gut vergleichbar bei mesoskalig homogenen Bedingungen und ergaenzen sich gut, was die hohe zeitliche Aufloesung der Radiometer und die hohe raeumliche Aufloesung des DIALs betrifft. Auch mit den Ergebnissen von Radiosondenmessungen und den

  15. Tumors of peripheral nerves; Tumoren der peripheren Nerven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ho, Michael [Universitaetsklinikum Zuerich, Institut fuer Diagnostische Radiologie, Zuerich (Switzerland); Lutz, Amelie M. [Stanford University School of Medicine, Department of Radiology, Stanford, CA (United States)

    2017-03-15

    Differentiation between malignant and benign tumors of peripheral nerves in the early stages is challenging; however, due to the unfavorable prognosis of malignant tumors early identification is required. To show the possibilities for detection, differential diagnosis and clinical management of peripheral nerve tumors by imaging appearance in magnetic resonance (MR) neurography. Review of current literature available in PubMed and MEDLINE, supplemented by the authors' own observations in clinical practice. Although not pathognomonic, several imaging features have been reported for a differentiation between distinct peripheral nerve tumors. The use of MR neurography enables detection and initial differential diagnosis in tumors of peripheral nerves. Furthermore, it plays an important role in clinical follow-up, targeted biopsy and surgical planning. (orig.) [German] Die Unterscheidung zwischen malignen und benignen Tumoren der peripheren Nerven ist im initialen Stadium schwierig. Die Frueherkennung der malignen Tumoren ist aufgrund ihrer unguenstigen Prognose jedoch wichtig. Moeglichkeiten der MR-Neurographie zur Detektion, Artdiagnostik und klinischem Management von Tumoren der peripheren Nerven anhand bildmorphologischer Charakteristika. Zusammenschau der Studienlage mittels PubMed- bzw. MEDLINE-Recherche. Zusaetzlich Darlegung teils unveroeffentlichter Erkenntnisse aus der eigenen klinischen Beobachtung. Wenn auch nicht pathognomonisch, existieren verschiedene Bildgebungszeichen zur moeglichen Unterscheidung verschiedener Tumoren der peripheren Nerven. Die MR-Neurographie ist ein geeignetes bildgebendes Verfahren zur Detektion und ersten Differenzialdiagnose von Tumoren der peripheren Nerven. Zudem kommt ihr besondere Bedeutung bei der Verlaufskontrolle, der gezielten Biopsie und der operativen Planung zu. (orig.)

  16. Efficient extrapolation methods for electro- and magnetoquasistatic field simulations

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Clemens

    2003-01-01

    Full Text Available In magneto- and electroquasi-static time domain simulations with implicit time stepping schemes the iterative solvers applied to the large sparse (non-linear systems of equations are observed to converge faster if more accurate start solutions are available. Different extrapolation techniques for such new time step solutions are compared in combination with the preconditioned conjugate gradient algorithm. Simple extrapolation schemes based on Taylor series expansion are used as well as schemes derived especially for multi-stage implicit Runge-Kutta time stepping methods. With several initial guesses available, a new subspace projection extrapolation technique is proven to produce an optimal initial value vector. Numerical tests show the resulting improvements in terms of computational efficiency for several test problems. In quasistatischen elektromagnetischen Zeitbereichsimulationen mit impliziten Zeitschrittverfahren zeigt sich, dass die iterativen Lösungsverfahren für die großen dünnbesetzten (nicht-linearen Gleichungssysteme schneller konvergieren, wenn genauere Startlösungen vorgegeben werden. Verschiedene Extrapolationstechniken werden für jeweils neue Zeitschrittlösungen in Verbindung mit dem präkonditionierten Konjugierte Gradientenverfahren vorgestellt. Einfache Extrapolationsverfahren basierend auf Taylorreihenentwicklungen werden ebenso benutzt wie speziell für mehrstufige implizite Runge-Kutta-Verfahren entwickelte Verfahren. Sind verschiedene Startlösungen verfügbar, so erlaubt ein neues Unterraum-Projektion- Extrapolationsverfahren die Konstruktion eines optimalen neuen Startvektors. Numerische Tests zeigen die aus diesen Verfahren resultierenden Verbesserungen der numerischen Effizienz.

  17. Combined cycle power plant technology: efficient generation of electrical power with a variety of fuels. Pt. 1; Die Gas- und Dampfturbinen (GuD)-Kraftwerks-Technologie: effiziente Stromerzeugung aus unterschiedlichen Energietraegern. T. 1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gudenau, H.W. [Inst. fuer Eisenhuettenkunde, Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany); Dornbusch, H. [Inst. fuer Eisenhuettenkunde, Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany); Hahn, W. [Inst. fuer Eisenhuettenkunde, Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany); Hoberg, H. [Inst. fuer Eisenhuettenkunde, Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany); Mayerhofer, A. [Inst. fuer Eisenhuettenkunde, Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany); Meimeth, S. [Inst. fuer Eisenhuettenkunde, Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany); Scharpff, T. [Inst. fuer Eisenhuettenkunde, Rheinisch-Westfaelische Technische Hochschule Aachen (Germany)

    1992-12-01

    About 80% of electrical power generated worldwide is produced in steam turbine power plants fired with fossil fuels. More and more, factors like protection of ressources and environmental aspects are employed. Together with the principally higher efficiency of the combined cycle technology the use of hot coal gas, new fuels (bio-mass) and by-product gases (hot combustion gases, steel mill gases) shall reduce environmental pollution. In part 1 of this two-parted publication, an overview on combined cycle power plant technology is given. Various firing methods and their theoretical efficiencies are discussed. Different hot gas cleaning devices are compared. The stage of development of a hot gas washer working at temperatures above 1300 C is described. Part 2 is occupied with the production of burning gases (gasification of solid and liquid fuels) and the use of industrial by-product gases (steel plant gases) in combined cycle power plant. (orig.) [Deutsch] Im ersten Teil dieser zweiteiligen Veroeffentlichung wird die GuD-Kraftwerkstechnologie vorgestellt und verschiedene Feuerungsmoeglichkeiten anhand der Anforderungen an das Einsatzgas und des theoretisch erreichbaren Wirkungsgrades bewertet. Verschiedene Heissgasreinigungskonzepte werden verglichen. Dargestellt wird der Entwicklungsstand eines oberhalb 1300 C arbeitenden Heissgaswaschverfahrens. Der zweite Teil beschaeftigt sich mit der Erzeugung von Brenngasen (HTWVergasung fester und fluessiger Kohlenstofftraeger), der Verwertung industrieller brennbarer Abgase (Huettengase) und deren Nutzbarmachung fuer den GuD-Prozess. (orig.)

  18. Fernsehen und Internet als konvergierende Wissensinstanzen für Kinder

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lothar Mikos

    2007-10-01

    Full Text Available Wissenssendungen, die speziell für Kinder gemacht sind, wie «Die Sendung mit der Maus», «Löwenzahn», «Wissen macht Ah!», «Willi will's wissen», und Kindernachrichten wie «Logo» und «Neuneinhalb» finden ihr Publikum. Ältere Kinder schauen bereits lieber Wissenssendungen für Erwachsene wie Galileo und Wunderwelt Wissen. Die Nutzung dieser Sendungen zeigt, dass Kinder ihren Wissensdurst auch mit und beim Fernsehen stillen. Aber was wollen Kinder vom Fernsehen wissen? Welche Wissensbereiche spielen eine Rolle? Wie verbinden die Kinder dabei die Nutzung des Fernsehens und des Internets? Anhand der Ergebnisse verschiedener empirischer Studien der Autoren aus den letzten Jahren stellt der Beitrag die konvergenten Aspekte von Fernsehen und Internet als Wissensinstanzen für Kinder dar. Dabei wird sowohl auf die Rolle der beiden Medien bei der Informationsbeschaffung und Wissensvermittlung für unterschiedliche Altersgruppen und verschiedene Bildungshintergründe eingegangen wie auf geschlechtsspezifische Unterschiede. Der Beitrag mündet in Konsequenzen für konvergente Angebote zu Bildung und Wissen in Fernsehen und Internet.

  19. Assessment of myocardial metabolism by positron emission tomography; Stoffwechseluntersuchungen des Herzens mit der Positronenemissionstomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bengel, F.M.; Schwaiger, M. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Nuklearmedizinische Klinik und Poliklinik

    1999-06-01

    In combination with a variety of tracers, positron emission tomography does provide noninvasive quantitative information not only about myocardial utilisation of substrates such as glucose or free fatty acids, but also about overall oxidative metabolism. PET studies of myocardial metabolism have substantially contributed to an improved understanding of regulatory mechanism as well as interaction between different substrates under normal conditions as well as under pathologic conditions such as ischemia, heart failure or diabetes mellitus, and will continue to do so in the future. (orig.) [German] Fuer die Positronenemissionstomographie stehen verschiedene Tracer zur Verfuegung, die am menschlichen Herzen nichtinvasive Quantifizierung der Utilisation von Substraten wie Glukose oder freien Fettsaeuren, aber auch des gesamten sauerstoffabhaengigen Metabolismus ermoeglichen. Stoffwechseluntersuchungen des Herzens mit der PET haben zu einem genaueren Verstaendnis von Regulationsmechanismen und Interaktionen zwischen verschiedenen Substraten sowohl im Normalzustand als auch unter pathologischen Bedingungen wie etwa bei ischaemischen Syndromen, Herzinsuffizienz oder Diabetis mellitus beigetragen. Insbesondere durch Untersuchungen von metabolischen Auswirkungen verschiedener Therapieansaetze bei Herzerkrankungen und zur Vorhersage der Effektivitaet solcher therapeutischer Strategien kann die PET auch in Zukunft einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Kardiologie leisten. (orig.)

  20. Ereignis – Erinnerung – Erzählung. Über die Analyse von Interviews mit Überlebenden der Konzentrationslager Event—Memory—Storytelling. On the Analysis of Interviews With Survivors of the Concentration Camps

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Kittel

    2001-03-01

    Full Text Available Ulrike Jureits Buch Erinnerungsmuster: Zur Methodik lebensgeschichtlicher Interviews mit Überlebenden der Konzentrations- und Vernichtungslager stellt die Ansätze verschiedener Fachdisziplinen für die Arbeit mit Oral History vor. Sie macht sich die Methoden der Geschichtswissenschaft, Psychologie, Soziologie, Kultur- und Literaturwissenschaft zu nutze, um einen Zugang zu den Erzählungen von ehemaligen Konzentrationslagerhäftlingen zu erhalten. Anhand von Beispielen stellt sie verschiedene Lebensgeschichten von Überlebenden und deren individuellen Umgang mit der Geschichte sorgfältig und in ihrer ganzen Komplexität vor. Der Ansatz der Interdisziplinarität wird bei der Analyse und Interpretation der Erinnerungen dabei konsequent verfolgt.Ulrike Jureit’s book “Erinnerungsmuster: Zur Methodik lebensgeschichtlicher Interviews mit Überlebenden der Konzentrations- und Vernichtungslager” (Patterns of Memory: On the Methodology of Biographical Interviews With Survivors of the Concentration- and Death Camps presents various methodological approaches for working with the concepts of oral history. She uses methods of different disciplines such as history, psychology, sociology, cultural studies and literature to get access to the narratives of former concentration camp prisoners. In presenting different biographies of survivors and individual ways to deal with these experiences, she shows the complex process of memory and ways of analyzing the narratives today. In her book she consequently pursues a multidisciplinary approach.

  1. Assessing indoor low velocity measurements. Pt. 1: Effect of measuring method on quantifying room air flow - comparison LDA - thermal anemometers; Messtechnische Erfassung characteristischer Kenngroessen von Raumluftstroemungen. T. 1: Einfluss der Messmethode bei der Bewertung von Raumluftstroemungen - Vergleich LDA - thermische Anemometer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sefker, T.; Wolters, T. [Gebr. Trox GmbH, Neukirchen-Vluyn (Germany)

    2004-03-01

    Within the scope of an EU research project, Thermal Anemometers (TA) from different manufacturers were compared by means of a 'Laser Doppler Anemometer' (LDA) under model room conditions. Comparisons were carried out with different kinds of aerodynamic room flows, air change rates and heat loads. This article presents the measuring principle of thermal and 'Laser Doppler Anemometers', it demonstrates the measurements in the scale 1:1, it also demonstrates how the measured air velocities for the estimation of the aerodynamic room flows by means of statistical methods are developed and it presents the results of these measurements. (orig.) [German] Im Rahmen eines EU-Forschungsprojekts wurden Thermische Anemometer (TA) verschiedener Hersteller unter Modellraumbedingungen mit einem Laser Doppler Anemometer (LDA) verglichen. Vergleiche wurden fuer verschiedene Raumstroemungsarten, Luftwechsel und Raumlasten durchgefuehrt. Dieser Beitrag stellt das Messprinzip von thermischen und Laser Doppler Anemometern vor, demonstriert die Messungen im Massstab 1:1, zeigt wie die gemessenen Luftgeschwindigkeiten zur Beurteilung der Raumstroemung mittels statistischen Methoden weiterverarbeitet wurden und praesentiert die Ergebnisse dieser Betrachtungen. (orig.)

  2. Famotidine as a radioprotector for rectal mucosa in prostate cancer patients treated with radiotherapy. Phase I/II randomized placebo-controlled trial

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Razzaghdoust, A. [Shahid Beheshti University of Medical Sciences, Department of Radiology, Faculty of Paramedical Sciences, Tehran (Iran, Islamic Republic of); Mozdarani, H. [Tarbiat Modares University, Department of Medical Genetics, Faculty of Medical Sciences, Tehran (Iran, Islamic Republic of); Mofid, B. [Shohada-e- Tajrish Hospital, Shahid Beheshti University of Medical Sciences, Department of Radiotherapy, Tehran (Iran, Islamic Republic of)

    2014-08-15

    Acute bowel toxicity significantly affects the quality of life of patients treated with pelvic radiotherapy. This study was performed to assess whether pretreatment with famotidine can reduce acute radiation toxicities in patients undergoing radiotherapy for prostate cancer. Between April 2012 and February 2013, 36 patients undergoing radiotherapy for prostate cancer were enrolled to receive either placebo or famotidine. The patients received external-beam radiotherapy up to 70 Gy at daily fractions of 1.8-2 Gy (5 days/week). Oral famotidine 40 mg (80 mg/day) or placebo was administered twice daily (4 and 3 h prior to each radiotherapy fraction). Bowel and bladder acute toxicities were evaluated weekly during radiotherapy and once thereafter according to RTOG grading criteria. Famotidine was well tolerated. No grade III or higher acute toxicities were noted in the two groups. Grade II rectal toxicity developed significantly more often in patients receiving placebo than in patients receiving famotidine (10/18 vs. 2/16, p = 0.009). Moreover, no rectal bleeding occurred in the famotidine group, while 5 patients in the placebo group experienced rectal bleeding during treatment (p = 0.046). The duration of rectal toxicity in the radiotherapy course was also reduced in the famotidine group (15.7 vs. 25.2 days, p = 0.027). No significant difference between the two groups was observed in terms of urinary toxicity. We demonstrated for the first time that famotidine significantly reduces radiation-induced injury on rectal mucosa representing a suitable radioprotector for patients treated with radiotherapy for prostate cancer. (orig.) [German] Die akute Darmtoxizitaet in der Strahlentherapie beeinflusst massgeblich die Lebensqualitaet der Patienten. Die Studie dient zur Klaerung des Famotidineinsatzes in der Vorbehandlung von Prostatakarzinompatienten zur Reduktion der Strahlenbelastung waehrend der Strahlentherapie. Von April 2012 bis Februar 2013 wurden 36

  3. Use of riser tube rotation equipment in the Emlichheim and Landau petroleum mines of Wintershall AG Erdoelwerke; Einsatz von Steigrohrdrehvorrichtungen in den Erdoelfoerderbetrieben Emlichheim und Landau der Wintershall AG Erdoelwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Caspari, R. [Wintershall AG Erdoelwerke, Emlichheim (Germany)

    1998-12-31

    Riser tube rotation equipment has been in use in the Emlichheim and Landau petroleum wells since 1994 in order to ensure longer life of the riser tubes. (orig.) [Deutsch] In den von Wintershall operierten Erdoelfoerderbetrieben Emlichheim und Landau werden ca. 90% der Bohrungen mit Gestaengetiefpumpen gefoerdert. Aufgrund der lagerstaettentechnischen Gegebenheiten, der Thermalmassnahmen in Emlichheim und der Infrastruktur der Betriebe koennen andere Foerderhilfsmittel wie Tauchkreiselpumpe, Excenterschneckenpumpe oder Gasliften nur bedingt zum Einsatz kommen. Ein wesentlicher Faktor fuer den wirtschaftlichen Betrieb dieser Bohrungen sind die Aufwaeltigungen zur Beseitigung von Schaeden an der Tiefpumpe, dem Pumpgestaenge und den Steigrohren. Waehrend die Einsatzdauer der Tiefpumpen und des Pumpgestaenges durch hoeherwertige Materialguete und geeignete Optimierungsmassnahmen erhoeht werden konnten, sind die Standzeiten der Steigrohre nahezu unveraendert geblieben. Um diese zu erhoehen, werden in den Erdoelfoerderbetrieben Emlichheim und Landau seit April 1994 Steigrohrdrehvorrichtungen eingesetzt. (orig.)

  4. JGOFS IV - a long-time study of the variability of the flow of particles in the North-Atlantic Ocean. Quantification of the formation, transformation and sedimentation of biogenic particles. Final report; JGOFS IV - Langzeitstudie zur Variabilitaet des Partikelflusses im Nordatlantik. Quantifizierung der Bildung, Umsetzung und Sedimentation biogener Partikel. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koeve, W.; Wanniek, J.; Fehner, U.; Zeitzschel, B.

    2000-07-01

    The project investigated central processes of the carbon cycle, and especially the carbon cycle balance in the North Atlantic Ocean. During the field phase (JGOFS I-III), two complementary programme components were carried out: Pelagial programme: SEasonally resolved studies of particle formation, modification and transport processes in the epipelagial; In-depth programme: Regional studies on the volume and composition of biogenic particles exported from the ocean in the mixed conditions of the winter season. (WML export). [German] Ziel der Arbeiten ist es, das Verstaendnis zentraler Prozesse des Kohlenstoffkreislaufes im Nordostatlantik zu verbessern und insbesondere zur Bilanzierung des Kohlenstoffkreislaufes im Nordostatlantik beizutragen. Waehrend der Feldphase (JGOFS I-III) wurden hierzu zwei komplementaere Programmkomponenten durchgefuehrt: - Pelagialprogramm: Saisonal aufloesende Untersuchungen zu Prozessen der Partikelbildung, Modifikation und Transport im Epipelagial. (Prozessstudien, Transekte und Modellarbeiten) - Verankerungsprogramm: Regionale Untersuchungen zum Umfang und zur Zusammensetzung des Exportes biogener Partikel aus der winterlich durchmischten Schicht des Ozeans (WML-Export). (orig.)

  5. Insurance of solar systems; Vorsicht statt Nachsicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seltmann, T.

    1998-07-01

    Some insurance companies (e.g. Fairsicherungsladen, Muenster, and Quickborner Versicherungsbuero fuer Umweltprojekte) are offering special insurance packages for solar systems. However, these are tailored for large-surface systems on roofs not owned by the insured party. Builder-owners with small roof-mounted solar systems will fare better by integrating the PV system in their existing building insurance. (orig.) [Deutsch] Aus den Erfahrungen im Bereich der Windkraftanlagen entwickelten u.a. Versicherungsbueros wie der Fairsicherungsladen in Muenster und das Quickborner Versicherungsbuero fuer Umweltprojekte spezielle Versicherungsangebote fuer die Betreiber von Solarstromanlagen. Waehrend sich diese ``Vollkaskoversicherungen`` fuer grosse Anlagen auf Fremddaechern optimal eignen, bietet es sich fuer die Betreiber kleiner Anlagen auf dem eigenen Hausdach zunaechst an, die PV-Anlage in die bestehenden Gebaeudeversicherungen einzubeziehen. (orig./AKF)

  6. SPECT in epilepsies; SPECT bei Epilepsien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stefan, H. [Neurologische Klinik, Univ. Erlangen-Nuernberg, Zentrum Epilepsie Erlangen (Germany)

    1997-06-01

    Registration of regional cerebral blood flow provides important new data for the investigation of pathophysiological processes in epilepsies. Further to the registration of perfusions, receptor studies are employed for the differentiation of localisation in focal epilepsies. For ultimative issues interictal registrations are supplemented by ictal recordings during the epileptic seizure. The combination of SPECT and electrophysiological registration can contribute to analysis of propagation of focal epileptic activity. (orig.) [Deutsch] Die Messung der regionalen Hirndurchblutung liefert wichtige neue Erkenntnis zur Untersuchung pathophysiologischer Ablaeufe bei Epilepsien. Ergaenzend zur Registrierung der Perfusion koennen Rezeptor-Studien zur Differenzierung der Lokalisation fokaler Epilepsien beitragen. Interiktale Registrierungen werden fuer letztere Fragestellung durch iktuale Messungen waehrend des epileptischen Anfalls ergaenzt. Die Kombination von SPECT und elektrophysiologischen Registrierungen kann zur Analyse der Propagation fokaler epileptischer Aktivitaet beitragen. (orig.)

  7. The Lueneburg model - experience from a one-year operating period of the mechanic-biological waste pre-treatment plant; Modell Lueneburg - Erfahrungen aus einem Jahr Betrieb der MBV-Anlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tegtmeyer, E. [Gesellschaft fuer Abfallwirtschaft Lueneburg mbH, Bardowick (Germany)

    1997-12-31

    The Lueneburg plant is one of three demonstration plants for mechanic-biological pre-treatment of residual waste which receive considerable grants from the state of Niedersachsen. Whereas the other two plants, the one at Bassum (district of Diepholz) and the one at Wiefels (district of Friesland), are currently under construction, the Lueneburg plant has been officially inaugurated already in December 1995 and has since been in operation. (orig./SR) [Deutsch] Die Lueneburger Anlage ist eine von drei Demonstrationsanlagen zur mechanisch-biologischen Vorbehandlung von Restabfaellen, die durch das Land Niedersachsen in erheblichem Umfang anteilig gefoerdert werden. Waehrend die beiden anderen Anlagen in Bassum (Landkreis Diepholz) und Wiefels (Landkreis Friesland) sich zur Zeit in der Errichtungsphase befinden, ist die MBV-Anlage Lueneburg bereits im Dezember 1995 offiziell eingeweiht worden und verfuegt damit mittlerweile ueber eine etwa einjaehrige Betriebserfahrung. (orig./SR)

  8. Prefraction displacement and intrafraction drift of the prostate due to perineal ultrasound probe pressure

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Li, Minglun; Hegemann, Nina-Sophie; Manapov, Farkhad; Kolberg, Anne; Thum, Patrick Dominik; Ganswindt, Ute; Belka, Claus [LMU Munich, Department of Radiation Oncology, Munich (Germany); Ballhausen, Hendrik [LMU Munich, Department of Radiation Oncology, Munich (Germany); University Hospital of LMU Munich, Munich (Germany)

    2017-06-15

    In image-guided EBRT of the prostate, transperineal ultrasound (US) probes exert pressure on the perineum both during planning and treatment. Through tissue deformation and relaxation, this causes target and risk organ displacement and drift. In this study, prefraction shift and intrafraction drift of the prostate are quantified during robotic transperineal 4DUS. The position of the prostate was recorded for different positions of the probe before treatment in 10 patients (16 series of measurements). During treatment (15 patients, 273 fractions), intrafraction motion of the prostate was tracked (total of 27 h and 24 min) with the transperineal probe in place. Per 1 mm shift of the US probe in the cranial direction, a displacement of the prostate by 0.42 ± 0.09 mm in the cranial direction was detected. The relationship was found to be linear (R{sup 2} = 0.97) and highly significant (p < 0.0001). After initial contact of the probe and the perineum (no pressure), a shift of the probe of about 5-10 mm was typically necessary to achieve good image quality, corresponding to a shift of the prostate of about 2-4 mm in the cranial direction. Tissue compression and prostate displacement were well visible. During treatment, the prostate drifted at an average rate of 0.075 mm/min in the cranial direction (p = 0.0014). The pressure applied by a perineal US probe has a quantitatively similar impact on prostate displacement as transabdominal pressure. Shifts are predominantly in the cranial direction (typically 2-4 mm) with some component in the anterior direction (typically <1 mm). Slight probe pressure can improve image quality, but excessive probe pressure can distort the surrounding anatomy and potentially move risk organs closer to the high-dose area. (orig.) [German] In der bildgefuehrten Strahlentherapie der Prostata ueben perineale Ultraschallkoepfe waehrend Planung und Behandlung Druck auf das Perineum aus. Durch Gewebedeformation verursacht dies Verschiebungen von

  9. 58th report of the Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW). Annual report 2001; 58. Bericht der Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW). Jahresbericht 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    This annual report focuses on Rhine water quality from the view of water treatment for drinking. While the 'classic' parameters, i.e. nutrients, salts, heavy metals, summary organic substance parameters have reached have reached a more or less satisfactory and stable level, there are always enhanced concentrations or new compounds of anthropogenic zenobiotics. [German] Die Arbeitsgemeinschaft Rhein-Wasserwerke e.V. (ARW) legt hiermit ihren 58. Jahresbericht vor, in dem ueber ihre Taetigkeiten, Ergebnisse aus dem Untersuchungsprogramm der Rhein-Wasserwerke and aktuelle Fragestellungen berichtet wird. In diesem Jahrsbericht wird wiederum schwerpunktmaessig auf die Beschaffenheit des Rheinwassers unter dem Aspekt der Trinkwassergewinnung eingegangen. Waehrend bei den klassischen Parametern (Naehrstoffe, Salze, Schwermetalle, summarische organische Messgroessen) inzwischen ein ueberwiegend guter chemischer Zustand erreicht ist, werden bei den anthropogenen xenobiotischen Einzelstoffen immer wieder erhoehte Konzentrationen oder 'neue' Verbindungen im Rhein entdeckt. (orig.)

  10. KoelnArena has 18,000 seats; Die KoelnArena mit 18 000 Sitzplaetzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zerres, E.

    1999-06-01

    The ``Koelnarena`` is a new hall with 18,000 seats for sports events and cultural events, and with a skating rink in the hall center. In view of the many events (up to 180 per year), the skating rink must be glazed throughout the year (except for the summer holidays) in order to avoid the high cost of frequent freezing and thawing. [Deutsch] Die Koelnarena ist eine neue Halle fuer 18 000 Besucher in Koeln-Deutz, mit vielfacher Verwendbarkeit fuer Eishockey und Eistanz, Tennis, Volleyball, Boxen, Schausport, Showkonzerte, Oper und Tanzveranstaltungen. Das Kernstueck dieser MEGA-Halle ist die Eispiste in der Hallenmitte. Wegen der hohen Auslastung der Halle mit bis zu 180 Veranstaltungen pro Jahr muss die Eispiste ganzjaehrig (ausser waehrend der Sommerferien) vereist bleiben, um den sehr grossen Energieaufwand fuer haeufig Eisbildung (und Abtauen.) sowie die Kosten hierfuer zu vermeiden. (orig.)

  11. Temporal changes in tumor oxygenation and perfusion upon normo- and hyperbaric inspiratory hyperoxia

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thews, Oliver [University of Halle, Institute of Physiology, Halle (Saale) (Germany); Vaupel, Peter [University Medical Center Mainz, Department of Radiooncology and Radiotherapy, Tumor Pathophysiology Section, Mainz (Germany)

    2016-03-15

    Strahlensensitivitaet. Jedoch laesst sich eine Strahlentherapie (RT) bei Ueberdruckbedingungen technisch nur schwer realisieren, da die Bestrahlung nach der Dekompression nur sinnvoll ist, wenn der Tumor-pO{sub 2} fuer eine gewisse Zeit erhoeht bleibt. In der Untersuchung sollte daher der Zeitverlauf der Tumoroxygenierung und -durchblutung waehrend und nach hyperbarer Hyperoxie analysiert werden. Tumoroxygenierung, Erythrozytenfluss (als Perfusionsparameter) und Gefaesswiderstand wurden in experimentellen DS-Sarkomen der Ratte mit polarographischen Katheterelektroden und mittels Laser-Doppler-Flussmessungen bei einem Umgebungsdruck von 1 und 2 atm (bar) waehrend Atmung von reinem Sauerstoff oder Carbogen (95 % O{sub 2} + 5 % CO{sub 2}) kontinuierlich erfasst. Waehrend Raumluftatmung folgte der Tumor-pO{sub 2} sehr schnell innerhalb weniger Minuten der Aenderung des Umgebungsdrucks sowohl waehrend Kompression als auch Dekompression. Bei O{sub 2}-Atmung unter hyperbaren Bedingungen aenderte sich der Tumor-pO{sub 2} ueberproportional, wobei der Zeitverlauf vergleichbar schnell war. Mit Carbogen folgte der Tumor-pO{sub 2} den Druckaenderungen leicht verzoegert, doch auch hier wurden innerhalb von 10 min nach Dekompression wieder Ausgangswerte erreicht. Die Tumorperfusion erhoehte sich bei Carbogen-Atmung, blieb bei 100 % O{sub 2} jedoch konstant, was darauf hindeutet, dass Carbogen eine Vasodilatation (d. h. Abnahme des Stroemungswiderstands) erzeugt, O{sub 2} hingegen eine Vasokonstriktion (Zunahme des Stroemungswiderstands). Da der Tumor-pO{sub 2} dem Umgebungsdruck unmittelbar folgt, scheint eine Teletherapie nach Ueberdruckbehandlung nicht erfolgversprechend. Der pO{sub 2} erreichte innerhalb von 5-10 min nach der Dekompression wieder Ausgangswerte. (orig.)

  12. Examination of cracks and fractures on operationally stressed turbine blades; Untersuchung von Rissen und Bruechen an betriebsbeanspruchten Turbinenschaufeln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vodopivec, F. [Inst. of Metals and Technologies, Ljubljana (Slovenia); Vrbic, V.S. [Electric Power Work Nikola Tesla, Obrenovac (Yugoslavia); Ule, B. [Inst. of Metals and Technologies, Ljubljana (Slovenia); Zvokelj, J. [Inst. of Metals and Technologies, Ljubljana (Slovenia); Vehovar, L. [Inst. of Metals and Technologies, Ljubljana (Slovenia)

    1997-04-01

    This paper summarises the results of mechanical and fractographic examinations which had been carried out on fractures on the low-pressure blades of a 300 MW steam turbine. The crack-affected turbine blades had been removed, partly during inspections and partly after turbine breakdowns, in contrast to the fractured blades which had been extracted without exception following turbine breakdowns. (orig.) [Deutsch] Im vorliegenden Beitrag werden die Ergebnisse der mechanischen und fraktographischen Untersuchungen zusammengefasst, die an Bruechen von ND-Schaufeln einer 300-MW-Dampfturbine durchgefuehrt wurden. Die rissbehafteten Turbinenschaufeln wurden teilweise waehrend Revisionen und teilweise nach Turbinenversagen entnommen, im Gegensatz zu den gebrochenen Schaufeln, die ausnahmslos nach Turbinenausfall ausgebaut wurden. (orig.)

  13. Air conditioners: Moisturizers and cooling towers are critical components; Klimaanlagen: Befeuchter und Kuehltuerme als kritische Komponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hackl, W.

    2003-10-15

    The VDI 6022 and VDI 3803 standards contain specifications for air conditioning systems in buildings, on the basis of which BWT developed a comprehensive hygienic concept based on modular technologies that can be combined according to the user's needs and require no chemical additives. [German] Die Richtlinien VDI 6022 und VDI 3803 beschreiben die Anforderungen an Raumlufttechnische Anlagen in der Gebaeudetechnik. Waehrend die VDI 6022 Qualitaetsvorgaben unter dem Blickwinkel der Hygiene macht, werden in den Anlagen und Tabellen der VDI 3803 die zulaessigen Wasserwerte aus technischer Sicht beschrieben. Auf Basis dieser Vorgaben hat BWT ein ganzheitliches Hygiene-Konzept entwickelt. Chemiefreie, je nach Anwendungsfall aufeinander abgestimmte Kombinations-Technologien stehen im Mittelpunkt. (orig.)

  14. Wooden windows and doors. Vol. 2. Construction, connections, surfaces, energy conservation; Holzfenster und -tueren. Bd. 2. Konstruktion, Anschluesse, Oberflaechen, Energieeinsparung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arnold, Ulrich; Huckfeldt, Tobias; Wenk, Hans-Joachim (eds.)

    2012-07-01

    Vol. II supplements and complements Vol. I with much additional information. While Vol. I focused exclusively on wooden windows, Vol. II goes into wooden doors, frames, connections, armature technology, folding and rolling shutters, skylights, wooden replacement parts, replacement parts made of other materials, and energy conservation. Other subjects like armatures, glazing, damage, repair, restoration, maintenance and regulations are presented in more detail. [German] Als Band II ergaenzt und komplettiert das Buch den ersten Band ''Holzfenster'' mit zahlreichen flankierenden Themenbereichen. Waehrend sich Band I ausschliesslich auf Holzfenster konzentriert, erschliesst Band II neue Bereiche, wie Holztueren, Rahmenkonstruktionen, Anschluesse, Beschlagtechnik, Fenster- und Rolllaeden, Dachflaechenfenster, Vollholzergaenzungen, Holzersatzmaterialien oder Energieeinsparung. Weitere Themen, wie Beschlaege, Verglasungen, Schaeden, Sanierung, Restaurierung, Wartung und Regelwerke, werden vertieft und ergaenzt.

  15. Blame for climatic catastrophe. An unholy alliance of reactor engineers and antinuclear campaigners; Schuld an der Klimakatastrophe. Eine unheilige Allianz von Reaktorbauern und Kernkraftgegnern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frenk, H.

    2002-07-01

    May be that dedicated climate protectors harm the climate than protect it? LWRs should'nt play a role in future because of their remaining risk but HTRs without this risk should be promoted and can so reduce CO2 emission. But envy of concurrence of the LWR lobby and dogmatic stubborness of the antinuclear campaigners take steps against this nonpolluting perspective. [German] Kann es sein, dass engagierte Klimaschuetzer dem Klima eher schaden als nuetzen? Helmuth Frenk bejaht diese Frage, denn nach seiner Erkenntnis wirken die Aktionen der Kernkraftgegner mit ihrer Ablehnung jeglicher Atomkraftnutzung kontraproduktiv. Waehrend Leichtwasserreaktoren (LWR) wegen des erhoehten atomaren Restrisikos kaum fuer einen verstaerkten Einsatz zur Minderung des Kohlendioxidausstosses in Frage kommen, sollten die risikofreien Hochtemperaturreaktoren (HTR) gefoerdert werden. Denn sie wuerden mit der vielfachen Effizienz der LWR, erst recht aller alternativen Stromerzeuger, die CO{sub 2}-Emission reduzieren. Konkurrenzneid der LWR-Lobby und dogmatische Verbohrtheit der Kernkraftgegner stehen dieser umweltfreundlichen Perspektive entgegen. (orig.)

  16. Lead exposure via drinking water - unnecessary and avoidable; Bleiexposition ueber das Trinkwasser - unnoetig und vermeidbar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilhelm, M. [Univ. Bochum (Germany). Abt. Hygiene, Sozial- und Umweltmedizin; Dieter, H.H. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany). Inst. fuer Wasser-, Boden-, Lufthygiene

    2003-07-01

    Despite successful reduction of the general lead exposure, this heavy metal is still a matter of public concern due to the fact that associations with intellectual impairment or delayed puberty are found to correlate with very low lead blood concentrations. Lead in tap water is still an important contribution to lead exposure which may cause health risk for infants. Therefore, lead pipes should be completely sanitated by exchange against pipes made from more healthy materials. (orig.) [German] Trotz erfolgreicher Reduktion der allgemeinen Belastung ist Blei auch heute noch umweltmedizinisch relevant, weil es moeglicherweise bei niedrigeren als bisher angenommenen Belastungen gesundheitlich nachteilige Wirkungen, insbesondere waehrend der fruehkindlichen Entwicklung des Nervensystems, ausloest. Insbesondere Blei aus bleiernen Trinkwasserleitungen ist eine Belastung, die fuer Saeuglinge und Kleinkinder nach wie vor ein gesundheitliches Risiko darstellen kann. Solche Leitungen sollten deswegen durch Austausch gegen gesundheitlich besser geeignete Materialien saniert werden. (orig.)

  17. The power system of the future. Important decision aids for changed energy strategies in politics and industry; Das Energiesystem der Zukunft. Wichtige Entscheidungshilfen zum Energieumbau fuer Politik und Wirtschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langer, H.

    2000-09-01

    'Solar energy - power for the 21st century' was the first joint meeting of Deutsche Gesellschaft fuer Sonnenenergie (DGS) and Forschungsverbund Sonnenenergie (FVS), which took place at Freiburg on July 5 and 7. While the 12. International Solar Forum of the DGS discussed the whole range of renewable energy sources, the 11th Annual Meeting of the FVS was dedicated to cost reduction strategies for solar cells. [German] 'Sonne - Die Energie des 21. Jahrhunderts' nannte sich die erste Gemeinschaftstagung der Deutschen Gesellschaft fuer Sonnenenergie (DGS) und des Forschungsverbunds Sonnenenergie (FVS) vom 5. und 7. Juli in Freiburg. Waehrend sich das '12. Internationale Sonnenforum' der DGS der ganzen Palette der erneuerbaren Energien widmete, hatte sich die '11. FVS-Jahrestagung' ganz den Strategien zur Kostensenkung bei Solarzellen verschrieben. (orig.)

  18. Use of lance-type water blowers in refuse incineration plants; Einsatz von Wasserlanzenblaesern in Muellverbrennungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefers, W.; Fey, W. [Babcock-Steinmueller GmbH, Gummersbach (Germany); Simon, S.; Kahle, F.D. [Clyde Bergemann GmbH, Wesel (Germany)

    1999-10-01

    In order to achieve the desired boiler campaign lengths in refuse incineration plants, cleaning devices are an absolute necessity. Whereas the cleaning of convective heating surfaces in vertical-pass and horizontal-pass boilers presents no great difficulty, the possibilities for effective cleaning of the radiant passes were up to now limited. The use of lance-type water blowers has considerably improved this situation. (orig.) [German] Um die gewuenschten Reisezeiten bei Muellverbrennungsanlagen einhalten zu koennen, ist der Einsatz von Reinigungseinrichtungen notwendig. Waehrend die Reinigung der Konvektivheizflaechen bei Vertikal- und Horizontalzugkesseln keine Probleme bereitet, waren bisher die Moeglichkeiten zur Reinhaltung der Strahlungszuege begrenzt. Durch den Einsatz von Wasserlanzenblaesern ergibt sich hier eine deutlich verbesserte Situation. (orig.)

  19. Development of a real-time simulator of hydroelectric power plants for testing turbine control at the workshop; Entwicklung eines Echtzeitsimulators von Wasserkraftwerken zum Testen von Turbinenreglern in der Werkstatt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Harbort, T.

    1994-12-31

    The simulation examples show that the real-time simulator is suitable for verifying turbine process control at the workshop, and that it can reduce commissioning time. As the turbine process control is connected to the simulator by the same interfaces as it is to the power plant, critical operating conditions or transitions can be additionally simulated while the power plant is in operation. At the same time, power plant staff can be trained on the simulator without disrupting plant operation. (orig.) [Deutsch] Die vorgestellten Simulationsbeispiele zeigen, dass sich der Echtzeitsimulator zur Ueberpruefung der Turbinenleittechnik in der Werkstatt eignet und die Inbetriebsetzungszeiten reduzieren kann. Da die Turbinenleittechnik wie im Kraftwerk mit den gleichen Schnittstellen an den Simulator angeschlossen wird, koennen waehrend des Kraftwerkbetriebs kritische Betriebszustaende bzw. Betriebsuebergaenge mitsimuliert werden. Gleichzeitig eignet er sich als Schulungsgeraet fuer das Betriebspersonal im Kraftwerk, ohne den Anlagenbetrieb zu stoeren. (orig.)

  20. Gabcikovo-Nagymaros: there is still hope for the second stage; Gabcikovo-Nagymaros: Die zweite Stufe kommt vielleicht doch zustande

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Danilewsky, A. von

    1999-11-01

    The hydraulic conditions prevailing along the stretch of the Danube between Bratislava and Budapest are described in the context of the Gabcikovo-Nagymaros Project. An account is given of the quarrel with the 'Greens', which broke out during construction, and comments are made concerning the verdict of the Internation Court of Justice in The Hague. Finally, the hope is expressed that the two-stage power plant system will now be completed more or less as planned. (orig.) [German] Die hydraulischen Verhaeltnisse in der Donaustrecke zwischen Bratislava und Budapest sowie das Projekt des Gabcikovo-Nagymaros-Kraftwerksystems werden beschrieben. Der Streit mit den 'Gruenen' waehrend den Bauarbeiten wird geschildert. Der Spruch des Internationeln Gerichts wird kommentiert und die Hoffnung ausgesprochen, dass das Zweistufen System nunmehr verwirklicht wird, ungefaehr wie urspruenglich projektiert. (orig.)

  1. The search for environment-friendly vehicles: will fuel cells win the race?; Suche nach umweltfreundlichen Fahrzeugen: Machen Brennstoffzellen das Rennen?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1999-09-01

    Strict regulations in California force all major car manufacturers to build more environment-friendly vehicles: from 2003, 10 % of the cars produced by the seven leading manufacturers must be entirely free of emissions. At present, this holds true only of battery-powered electric vehicles. While, above all, DaimlerChrysler and Ford, but also General Motors and Toyota are developing fuel cell vehicles, BMW would rather place its stake on hydrogen-combustion engines. (orig.) [German] Strenge Vorgaben in Kalifornien zwingen alle grossen Autohersteller zum Bau umweltfreundlicherer Fahrzeuge. Denn ab 2003 muessen bei der sieben fuehrenden Produzenten zehn Prozent der Neuwagen komplett emissionsfrei sein. Momentan sind das aber nur batteriebetriebene Elektroautos. Waehrend vor allem DaimlerChrysler und Ford, inzwischen aber auch andere, wie General Motors und Toyota, Brennstoffzellenfahrzeuge entwickeln, setzt BMW eher auf wasserstoffgespeiste Verbrennungsmotoren. (orig.)

  2. Indications and technique of fetal magnetic resonance imaging; Indikationen und Technik der fetalen Magnetresonanztomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Asenbaum, U.; Woitek, R.; Furtner, J.; Prayer, D. [Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Neuroradiologie und Muskuloskelettale Radiologie, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria); Brugger, P.C. [Medizinische Universitaet Wien, Zentrum fuer Anatomie und Zellbiologie, Wien (Austria)

    2013-02-15

    Evaluation and confirmation of fetal pathologies previously suspected or diagnosed with ultrasound. Ultrasound and magnetic resonance imaging (MRI). Technique for prenatal fetal examination. Fetal MRI is an established supplementary technique to prenatal ultrasound. Fetal MRI should only be used as an additional method in prenatal diagnostics and not for routine screening. Fetal MRI should only be performed in perinatal medicine centers after a previous level III ultrasound examination. (orig.) [German] Evaluierung und Bestaetigung von im praenatalen Ultraschall entdeckten Pathologien. Ultraschall und Magnetresonanztomographie. Praenatale Untersuchungsmethode. Die fetale MRT ist inzwischen als ergaenzende Methode zum praenatalen Ultraschall anerkannt. Die fetale MRT soll als additive Methode bei klinischer Relevanz, nicht jedoch als Routinescreeningverfahren waehrend der Schwangerschaft angewendet werden. Durchfuehrung ausschliesslich an einem Perinatalzentrum nach vorangegangenem Level-III-Ultraschall. (orig.)

  3. Vertical and horizontal liners. Expert seminar; Vertikale und horizontale Abdichtungssysteme. Fachseminar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenberg, M.; Schulz, T. [comps.

    2000-07-01

    The seminar presented new findings in the fields of surface coverings and alternative liners, vertical liners (with a contribution on developments in Great Britain), and basic constructive problems of liner systems. Another session discussed problems, experience and developments of sealing walls, especially quality assurance measures during sealing wall construction. Apart from presenting a status report, the seminar also intended to provide a basis for an exchange of experience between the attendants. [German] Ein Schwerpunkt des diesjaehrigen Deponieseminars ist die Darstellung von neuen Erkenntnissen und Erfahrungen mit Oberflaechenabdichtungen und mit alternativen Dichtungssystemen fuer Deponien. Weiterhin werden vertikale Abdichtungen behandelt, fuer die ein Beitrag ueber Entwicklungen in Grossbritannien vorliegt sowie grundsaetzliche konstruktive Fragen zu Abdichtungssystemen. Der weitere Seminarschwerpunkt behandelt Problemstellungen, Erfahrungen und Entwicklungen der Dichtwandtechnologie, insbesondere Qualitaetssicherungsmassnahmen waehrend des Dichtwandbaus. Das Ziel des Seminars ist es, einerseits den Stand der Technik und der Forschung darzustellen, andererseits aber die Moeglichkeit zu bieten, Erfahrungen und Informationen auszutauschen. (orig.)

  4. Survival and prognostic factors after moderately hypofractionated palliative thoracic radiotherapy for non-small cell lung cancer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oorschot, B. van; Assenbrunner, B.; Beckmann, G.; Flentje, M. [Universitaetsklinikum Wuerzburg, Interdisziplinaeres Zentrum Palliativmedizin, Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Wuerzburg (Germany); Schuler, M. [Universitaet Wuerzburg, Abteilung fuer Medizinische Psychologie und Psychotherapie, Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaften, Wuerzburg (Germany)

    2014-03-15

    -konformaler Strahlentherapie behandelt. Wir analysierten soziodemographische Daten, Komorbiditaeten, Akuttoxizitaet und Bestrahlungsparameter. Bei 114 Patienten konnte die Strahlentherapie planmaessig durchgefuehrt werden (95,0 %, Abbruchrate 5,0 %). Akutnebenwirkungen vom Grad 3 entwickelten 6,4 % der Patienten. Die mittlere Ueberlebenszeit lag bei 5,8 Monaten. Patienten in nichtmetastasierten Stadien lebten signifikant laenger als metastasierte Patienten (median 11,7 Monate vs. 4,7 Monate; p = 0,0001) und 18,6 % der nichtmetastasierten Patienten lebten laenger als 2 Jahre. Bei 12,7 % der Patienten begann die Strahlentherapie in den letzten 30 Lebenstagen und 14,2 % der Patienten wurden innerhalb der letzten 14 Lebenstagen bestrahlt. In der multivariaten Analyse waren guter Allgemeinzustand, nichtmetastasiertes Tumorstadium und ein stabiler oder verbesserter Allgemeinzustand bei Abschluss der Radiatio signifikante Prediktoren fuer ein laengeres Ueberleben. Bestrahlungsparameter, Alter und Komorbiditaeten waren nicht signifikant. Nach den vorgelegten Daten profitierten Patienten mit lokal begrenztem NSCLS und Kontraindikation fuer eine radikale Therapie deutlich von der konformalen Strahlentherapie mit 13 Fraktionen zu 3 Gy. Es muss bezweifelt werden, inwieweit dieses Konzept fuer Patienten in metastasierten Stadien mit eingeschraenktem Allgemeinzustand (ECOG ≥ 2) sinnvoll ist, wenn Behandlungsbelastung, Akuttoxizitaet und Ressourcen beruecksichtigt werden. (orig.)

  5. Is axillary dissection further required in clinically node negative breast cancer?; Ist die Axilladissektion beim klinisch nodal negativen Mammakarzinom weiter indiziert?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehler, F.K.; Eiter, H.; Rhomberg, W. [Landeskrankenhaus Feldkirch (Austria). Abt. fuer Strahlentherapie

    1998-12-01

    ] Hintergrund: In der Behandlung des Mammakarzinoms wurde in den letzten Jahren die Indikationsstellung fuer eine adjuvante Systemtherapie auch auf N0-Stadien erweitert, weshalb der Indikatorstatus der Axilladissektion oft entfaellt. Es sollen deshalb bei klinisch negativer Axilla die Notwendigkeit einer Axilladissektion neu ueberdacht und der Einsatz der weniger Morbiditaet verursachenden primaeren axillaeren Radiotherapie ueberlegt werden. Methodik: In einer Literaturuebersicht werden internationale Erfahrungen und Ergebnisse bei Verwendung der Axilladissektion, axillaeren Radiotherapie und `sentinel node dissection` (SLND) praesentiert. Es werden auch 19 eigene brusterhaltend operierte Patientinnen mit axillaerer Radiotherapie ohne Axilladissektion vorgestellt. Ergebnisse: Die axillaere Rezidivrate betraegt bei axillaerer Radiotherapie im Median 2,0%, die regionaere (supraklavikulaere und retrosternale) Rezidivquote im Median 2,7%. Mit Axilladissektion treten axillaere Rezidive in 1 bis 2%, bei pN0-Stadium in 0 bis 1% auf, regionaere Rezidive im Median in 2,2%. Eine erste Metaanalyse zu diesem Thema wurde von der Early Breast Cancer Study Group 1995 praesentiert. Auch hier konnte sowohl fuer die lokoregionaere Kontrolle als auch fuer das Ueberleben kein signifikanter Unterschied zwischen Axilladissektion und axillaerer Radiotherapie erhoben werden. Bei der SLND wird nur ein `Waechterlymphknoten` entfernt. Durch genauere pathologische Aufarbeitungsmoeglichkeiten mittels molekularer und immunhistochemischer Marker soll der praediktive Wert der Methode sehr hoch liegen. Schlussfolgerungen: Da die Indikation fuer eine Systemtherapie auch auf N0-Stadien ausgeweitet wurde, wird die Axilladissektion als Therapieindikator nicht mehr benoetigt und kann bei klinisch negativer Axilla durch die in der Wirkung gleichwertige, aber nebenwirkungsaermere und kostenguenstigere axillaere Radiotherapie ersetzt werden. Bei kleinen Tumoren mit niedrigem Risikoprofil ohne Indikation zu einer

  6. Magnetic resonance tomography in eclampsia; Magetresonanztomographie bei Eklampsie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Uhlig, U. [St.-Vincentius-Krankenhaeuser, Karlsruhe (Germany). Radiologische Klinik

    1995-05-01

    Eclampsia is a rare but severe complication during the course of a pregnancy. The CT-findings at the brain are well known. Reports on MRT-findings are limited, however, especially in German literature. We describe the MRT picture of the cerebral changes caused by eclampsia and discuss the advantages of MRT in comparison with CT. The use of contrast agents with MRT shows breakdown of blood-brain barrier but does not provide any information of therapeutical consequences and should be avoided during pregnancy. An early and targeted use of MRT in any case of unclear or suspicious neurological symptoms during pregnancy is recommended. MRT supports differential diagnosis regarding non pregnancy-related cerebral disease and can be helpful for therapy planning in cases of preeclampsia. Additionally, MRT offers the possibility to control the effect of therapy with regard to brain damage. (orig.) [Deutsch] Die Eklampsie ist eine seltene aber erhebliche Komplikation im Verlauf einer Schwangerschaft. Die computertomographischen Veraenderungen im Gehirn sind bekannt. Mitteilungen von kernspintomographischen Befunden finden sich vor allem in der deutschen Literatur noch selten. Wir beschreiben das kernspintomographische Bild der zerebralen Veraenderungen bei Eklampsie und diskutieren die Vorteile der MRT im Vergleich zur CT. Die Gabe von Kontrastmittel bei der MRT weist zwar die Blut-Hirn-Schrankenstoerung nach, bringt aber keine therapeutisch relevanten Informationen. Sie sollte waehrend der Schwangerschaft vermieden werden. Ein frueher und gezielter Einsatz der MRT bei unklaren oder verdaechtigen neurologischen Symptomen waehrend der Schwangerschaft ist sinnvoll. Die MRT unterstuetzt die Differentialdiagnose in bezug auf nicht schwangerschaftsbezogene zerebrale Leiden und kann fuer die Therapie richtungweisend sein, wenn die Gestose noch nicht ausgepraegt ist. (orig.)

  7. Uterine fibroids - therapy from the point of view of the gynaecologist; Uterusmyome - Behandlungsoptionen aus der Sicht des Gynaekologen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Middendorf, K. [Klinik und Poliklinik fuer Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany); Klink und Poliklinik fuer Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Grosshadern, Klinikum der Universitaet, Marchioninistr. 15, 81377, Muenchen (Germany); Burges, A.; Strauss, A.; Hepp, H. [Klinik und Poliklinik fuer Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany)

    2003-08-01

    Uterine fibroids are the most common benign tumour affecting the female reproductive tract, 20% of all women older than 35 years are afflicted. Patients with fibroids tend to be asymptomatic, but fibroids may lead to meno-, metrorrhagia, hyper- and dysmenorrhoea and urination and defecation problems. If the fibroids do not cause any clinical symptoms and if there is no suspicion of a malignant tumor, there is no need for therapeutic intervention. Otherwise, besides the medical management with gestagenes and GnRH (gonadotropin-releasing hormone) analog, surgery represents the classical treatment. Hysterectomy is the common approach for women with completed family planning. For women who wish to conserve their fertility enucleation of the fibroids can be considered. These surgical procedures can be performed endoscopically or abdominally. Uterine artery embolisation, a radiological intervention, is less invasive and represents an interesting therapeutic alternative. (orig.) [German] Uterusmyome sind die haeufigste benigne Raumforderung im weiblichen Genitaltrakt, 20% aller Frauen ueber 35 Jahren sind davon betroffen. Meist sind sie asymptomatisch, Myome koennen jedoch auch zu Meno-, Metrorrhagien, Hyper- und Dysmenorrhoe sowie Beschwerden bei Miktion und Defaekation fuehren. Waehrend bei fehlender klinischer Symptomatik und insuspektem Befund kein therapeutischer Handlungsbedarf besteht, wird bei klinischer Symptomatik die Indikation zur therapeutischen Intervention gestellt. Neben der medikamentoesen Therapie mit Gestagenen und GnRH-(Gonadotropine-releasing-hormone-)Analoga ist die Operation das Verfahren der Wahl. Waehrend bei abgeschlossener Familienplanung eine Hysterektomie sinnvoll ist, wird bei Wunsch nach Organerhalt eine Myomenukleation durchgefuehrt, wobei endoskopische Verfahren und ein abdominaler Zugangsweg gewaehlt werden koennen. Die radiologisch interventionelle Myomembolisation stellt aufgrund ihrer geringeren Invasivitaet eine interessante

  8. Nitrogen emissions during pyrolysis and combustion; Einfluesse auf die Stickstofffreisetzung bei der Pyrolyse und Verbrennung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koepsel, R.F.; Friebel, J.; Halang, S. [Technische Univ. Bergakademie Freiberg (Germany). Inst. IEC

    1998-09-01

    Reduction of nitric oxide emissions during brown coal combustion is an important contribution to clean utilisation of this very important domestic primary energy source. In modern processes, the nitrogen contained in the fuels is the main source of oxides. The distribution of this nitrogen in the products can be influenced by modifying the degassing parameters especially in the first phase of combustion, i.e. pyrolysis. The heat-up rate, pressure, as well as the genesis and mineral content of the coal were found to be the main influencing paramters. Depending on the fuel characteristics (degree of coalification, concentration of volatile matter, ash composition), the nitrogen released during pyrolysis and the nitrogen retained in the solid residue contribute to the total emissions of nitric oxides in different degrees. (orig.) [Deutsch] Die Verminderung der Stickoxidemission bei der Verbrennung von Braunkohle stellt einen wichtigen Beitrag zur sauberen Verwertung dieses bedeutendsten einheimischen Primaerenergietraegers dar. In modernen Prozessen bildet dabei der im Brennstoff gebundene Stickstoff die Hauptquelle der Oxide. Insbesondere durch Einflussnahme auf die Entgasungsbedingungen waehrend der ersten Phase der Verbrennung - der Pyrolyse - kann die Verteilung dieses Stickstoffes auf die Produkte beeinflusst werden. Als wesentliche Einflussgroessen auf die Einbindung in den verbleibenden Koks und die Freisetzung fluechtiger N-haltiger Gase (HCN, NH{sub 3}) wurden die Aufheizgeschwindigkeit, der Druck und die Mineralsubstanz der Kohle gefunden. Eine wesentliche Einflussgroesse stellt daneben auch die Herkunft der Kohlen dar. In Abhaengigkeit von den Brennstoffeigenschaften (Inkohlungsgrad, Gehalt an fluechtigen Bestandteilen, Aschezusammensetzung) tragen der waehrend der Pyrolyse freigesetzte und der im festen Rueckstand verbleibende Stickstoff in unterschiedlichem Masse zur Gesamtemission an Stickoxiden bei. (orig.)

  9. A preliminary study on the application of Friction Welding in structural repairs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pauly, D.; Santos, J.F. dos [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Materialforschung; Blakemore, G.R. [Pressure Products Group, Aberdeen (United Kingdom); Gibson, D. [National Hyperbaric Centre, Aberdeen (United Kingdom)

    1998-11-01

    Friction Welding is characterised by the absence of a fusion zone associated with comparatively low temperatures in the weld. These features allow the application of this welding process in joining and repair of most engineering structures, especially in hazardous environments. This work presents a preliminary study on different friction welding processes, including the recently developed Friction Hydro-Pillar Processing (FHPP) and Friction Stitch Welding, as joining technologies for thick-walled structures. The use of these welding processes in different industrial applications, compared with the commonly used arc welding counterparts, as well as the influence of welding parameters on the weldment integrity are discussed. A brief description of a portable friction welding equipment and its possible implementation for FHPP are presented. Stud welds produced in the commissioning phase of this equipment have been analysed and tested to assess their quality. (orig.) [Deutsch] Da die Schweisszonentemperatur waehrend des Reibschweissvorganges vergleichsweise niedrig ist, bildet sich kein Schmelzbad aus. Anwendbar ist dieses Schweissverfahren zur Verbindung oder Reparatur der meisten Metallkonstruktionen, speziell in risikobehafteter Umgebung. Diese Arbeit enthaelt eine Vorstudie zu verschiedenen Reibschweissprozessen, einschliesslich der neu entwickelten Friction Hydro-Pillar Processing (FHPP)- und Friction Stitch Welding-Verfahren, als Fuegetechniken fuer dickwandige Strukturen. Die Anwendbarkeit dieser Schweissprozesse in verschiedenen Industrien, verglichen mit herkoemmlich verwendeten Lichtbogenschweissverfahren, sowie der Einfluss von Schweissparametern auf die Guete der Verbindung werden diskutiert. Praesentiert wird ausserdem eine tragbare Reibschweissmaschine und ihre moegliche Verwendung zum FHPP-Schweissen. Bolzenschweissungen, die waehrend der Inbetriebnahmephase dieser Maschine hergestellt wurden, sind zur Charakterisierung ihrer Qualitaet analysiert und

  10. 2000 annual report of the air pollution monitoring network; Jahresbericht 2000 des Messnetzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beilke, S.; Uhse, K. (comps.)

    2001-11-01

    In this report the results of the air pollution monitoring network of the Federal Environmental Agency (FEA) are presented for the year 2000. The results are interpreted and compared with measurements carried out in previous years. The network consists of 23 stations situated in rural areas. As the data set was thoroughly quality controlled reliable statements on long-term trends of air pollutants can be made. In general air quality in Germany has considerably improved over the last decades especially in the years after 1990. As an example, lowest concentrations of SO{sub 2} and total particulate matter were observed in 2000 since the beginning of measurements in the late 1960s and early 1970s. Other examples for an improvement of air quality are the increase of rainwater pH from 4.2 - 4.3 to 4.8 - 5.0 between 1982 and 2000 and a decline of ozone peak concentrations over the last decade. In contrast to ozone peak values mean concentrations have slightly increased during this period. (orig.) [German] Das Umweltbundesamt betreibt ein bundesweites Messnetz, das heute aus insgesamt 23 in laendlichen Regionen gelegenen Stationen besteht. Im vorliegenden Jahresbericht 2000 werden die Ergebnisse aus dem UBA-Messnetz fuer das Jahr 2000 vorgestellt, interpretiert und mit den Ergebnissen aus frueheren Jahren verglichen. Die Messdaten sind in sich homogen und wurden einer eingehenden Qualitaetspruefung unterzogen. Zusammenfassend zeigen die Messungen, dass sich die grossraeumige Luftqualitaet in Deutschland waehrend der letzten Jahrzehnte, insbesondere nach 1990, erheblich verbessert hat. So wurden beispielsweise im Jahre 2000 die niedrigsten SO{sub 2}- und Schwebstaubkonzentrationen im UBA-Messnetz seit Beginn der Messungen Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre gemessen. Erfreulich ist auch die deutliche Abnahme des Saeuregehaltes im Regen in den vergangenen 2 Jahrzehnten sowie der Rueckgang der Ozonspitzenkonzentrationen waehrend der letzten 10 Jahre. Dagegen haben die

  11. Micro- and macromechanical simulation of the deformation of steels under consideration of transformation and diffusion processes; Mikro- und makromechanische Simulation des Deformationsverhaltens von Staehlen unter Beruecksichtigung von Umwandlungs- und Diffusionsvorgaengen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Daves, W.

    1994-12-31

    The goal of the present work was to develop a continuum mechanical description of the deformation behaviour of steels and cast iron, which makes it possible to calculate the residual stresses during and after heat treatment. The formation of microresidual stresses at transformation processes is discussed. In a survey, analytical and numerical models existing and developed by the author are presented for the transformation and the dispersion plasticity. The further calculation of the residual stresses in composite rollers is done using the preset transformation plasticity models. For the simulation of nitriding, a continuum mechanical concept is developed, which considers the diffusion of nitrogen into the material, the kinetics of nitride formation, the volume change in the nitride layer in consequence of the interstitial nitrogen and of the nitrides, the plastifying, the creep and a hardness increase of the material during nitriding. The results agree very well in their quality with the measurements. The material model used for the calculations is described in detail. (orig.) [Deutsch] Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, eine kontinuumsmechanische Beschreibung des Deformationsverhaltens von Staehlen und Gusseisen zu entwickeln, welche es ermoeglicht, die Eigenspannungen waehrend und nach einer Waermebehandlung zu berechnen. Zu Beginn wird die Entstehung von Mikroeigenspannungen bei Umwandlungsvorgaengen behandelt. In einer Uebersicht werden bestehende und vom Verfasser entwickelte analytische und numerische und numerische Modelle fuer die Umwandlungs- und Ausscheidungsplastizitaet vorgestellt. Weiteres erfolgt die Berechnung der Eigenspannungen in Verbundwalzen unter Anwendung der vorgestellten Umwandlungsplastizitaetsmodelle. Fuer die Simulation des Nitrierens wird ein kontinuumsmechanisches Konzept entwickelt, welches die Diffuson des Stickstoffes in das Material, die Kinetik der Nitridbildung, die Volumsaenderung in der Nitridschicht zufolge des

  12. Scintigraphic evaluation of infective skeletal diseases; Nuklearmedizinische Diagnostik erregerbedingter Skeletterkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meller, J.; Siefker, U.; Becker, W. [Abt. Nuklearmedizin, Zentrum Radiologie, Georg-August-Univ. Goettingen (Germany)

    2002-12-01

    The three phase bone scan is still the basic investigation in the evaluation of infective skeletal diseases in nuclear medicine. The bone scan is highly sensitive in the diagnostic work-up of acute and chronic osteomyelitis as well as in septic arthritis. It is well established that a negative scan virtually rules out active disease. While the specificity of the three phase bone scan is high in acute osteomyelitis in a non violated bone, other tracers like labeled white blood cells have to be used in the postraumatic and post-operative situation in order to differentiate reparative changes from active inflammation. The diagnostic accuracy of labeled bood cells may be sufficient in the investigation of chronic osteomyelitis in the appendicular skeleton but in the investigation of the central skeleton, F-18-FDG PET either performed with a dedicated system or with a coincidence camera is warranted. In septic arthritis, In-111-labeled white blood cells scans still remain the procedure of choice. (orig.) [German] Grundlage der nuklearmedizinischen Diagnostik erregerbedingter Skeletterkrankungen ist die Drei-Phasen-Skelettszintigraphie. Es handelt sich hierbei um eine sehr sensitive Methode bei der Abklaerung akuter und chronischer Osteomyelitiden und septischer Arthrititiden. Eine Normalbefund schliesst eine inflammatorische Erkrankung des Skeletts in der Regel aus. Waehrend die Spezifitaet der Skelettszintigraphie bei akuten Osteomyelitiden in einem nicht traumatisierten Knochen ebenfalls hoch ist, muessen bei der postraumatischen und bei der chronischen Osteomyelitis entzuendungsspezifische Radiopharmezeutika wie markierte Leukozyten zum Einsatz kommen um reparative von florid entzuendlichen Veraenderungen zu unterscheiden. Im Achsenskelett-fernen Regionen koennen hierzu markierte Leukozyten verwendet werden, waehrend im Achsenskelett die F-18-FDG-PET mit einem dedizierten System oder mit einer Koinzidenzkamera eingesetzt werden muss. Bei der septischen Arthritis

  13. Characterization of clouds and aerosols by lidar remote sensing with regard to the transfer of UV radiation. Final report; Leitthema 4: Solare UV-B-Strahlung. Teilvorhaben: Charakterisierung von Wolken und Aerosolen durch Lidar-Fernerkundung hinsichtlich des UV-Strahlungstransfers. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeger, H.; Muecke, R.; Kreipl, S.

    2000-05-01

    The investigations characterize aerosols and clouds over Garmisch-Partenkirchen by lidar remote sensing, and support the interpretation of measurements of the transfer of UV radiation. Extensive tests of calibration procedures were performed, and the lidar system was modified to meet the requirements. The focal point were measurements accompanying the CUVRA (Characteristics of the UV Radiation field in the Alps) campaign at IFU in March 1999. 767 lidar measurements in two wavelength channels were performed on 12 days during this campaign. Aerosol and cloud situations were characterized by determining lower and upper layer heights (time resolution down to 1 minute, height resolution down to 15 meters), multi layer situations from ground to the tropopause region (up to 5 aerosol and cloud layers), optical depths at 532 nm and 355 nm (range 0.01 to 3), wavelength dependences of the optical depth between 532 nm and 355 nm (range of wavelength exponent 0 to -2), and lidar ratios (extinction/backscatter) at 532 nm (range 20 to 38). (orig.) [German] Die Untersuchungen charakterisieren Aerosole und Wolken ueber Garmisch-Partenkirchen durch Lidar-Fernerkundung und dienen der Interpretation von Messungen des UV-Strahlungsflusses. Hierzu waren umfangreiche Arbeiten zum Testen von Eichverfahren notwendig, ebenso wie Modifizerungen des Lidarsystems. Schwerpunkt der Untersuchungen waren Messungen waehrend der CUVRA (Characteristics of the UV Radiation field in the Alps) Messkampagne im Maerz 1999 am IFU. Waehrend dieser Kampagne wurden an 12 Messtagen 767 Lidarmessungen in jeweils zwei Wellenlaengenkanaelen durchgefuehrt. Die Aerosol- und Wolkensituationen wurden charakterisiert durch die Bestimmung von Schichtunter- und obergrenzen (Zeitaufloesung bis zu 1 Minute, Hoehenaufloesung bis zu 15 m), der Mehrschichtigkeit vom Boden bis zum Tropopausenbereich (bis zu 5 Aerosol- und Wolkenschichten), der optischen Dicken bei 532 nm und 355 nm (Bereich 0.01 bis 3), der

  14. A project of the Federal Ministry for Research and Technology for field tests of the 2nd generation of electric-powered vehicles; Das BMFT-Projekt zur Felderprobung der 2. Generation von Elektro-Strassenfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voy, C. [Deutsche Automobilgesellschaft mbH (DAUG), Braunschweig (Germany)

    1994-12-31

    The aim of this extensive field test is to investigate electric-powered vehicles with the most modern battery and drive systems and to obtain results about their behaviour under practical conditions. During the project period of four years 60 electric-powered passenger cars, vans and busses are going to operate on the island of Ruegen. The expenditure for this project is going to amount to approx. DM 40 million. The Federal Ministry for Research and Technology will support the project with DM 22 million. Even the Land of Mecklenburg-Vorpommern is going to contribute to the costs for a photovoltaic power plant as well as an electric-powered charging station. (orig.) [Deutsch] Ziel dieses umfangreichen Feldversuches ist es, Elektrofahrzeuge mit modernsten Batterie- und Antriebssystemen zu testen und Aussagen ueber deren Verhalten unter Praxisbedingungen zu gewinnen. Waehrend der vierjaehrigen Projektdauer werden 60 elektrisch angetriebene Personenkraftwagen, Kleintransporter und Busse das Bild der Insel Ruegen mitbestimmen. Der finanzielle Aufwand fuer das Projekt wird sich auf ca. 40 Mio DM belaufen. Der Bundesminister fuer Forschung und Technologie unterstuetzt das Vorhaben mit einer Foerdersumme von rund 22 Mio. DM. Auch das Land Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich im Rahmen der Energiegewinnung und -bereitstellung an den Kosten einer Photovoltaikanlage sowie der Elektrotankstellen. (orig.) Ziel dieses umfangreichen Feldversuches ist es, Elektrofahrzeuge mit modernsten Batterie- und Antriebssystemen zu testen und Aussagen ueber deren Verhalten unter Praxisbedingungen zu gewinnen. Waehrend der vierjaehrigen Projektdauer werden 60 elektrisch angetriebene Personenkraftwagen, Kleintransporter und Busse das Bild der Insel Ruegen mitbestimmen. Der finanzielle Aufwand fuer das Projekt wird sich auf ca. 40 Mio DM belaufen. Der Bundesminister fuer Forschung und Technologie unterstuetzt das Vorhaben mit einer Foerdersumme von rund 22 Mio. DM. Auch das Land Mechklenburg

  15. Thermal conductivity of refrigerant mixtures; Waermeleitfaehigkeit von HFKW-Gemischen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spindler, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Thermodynamik und Waermetechnik; Hoffmann, N. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Thermodynamik und Waermetechnik; Hahne, E. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Thermodynamik und Waermetechnik

    1997-01-01

    Thermal conductivity measurements of saturated liquid and saturated vapour are presented for three binary mixtures of the refrigerants R 32 and R 125, R 410A included, for the binary mixture R 507 and for the ternary mixture R 407C. The experimental results for the mixtures are compared with the sum of the molar weighted values of the pure components and with values calculated from existing correlations in literature. The thermal conductivity of the mixture in the saturated vapour phase can be calculated by molar weighting the values of the pure components. The thermal conductivity of the mixture in the saturated liquid state is lower than the sum of the molar weighted value of the pure components. For the saturated liquid the values calculated with the correlation of Wassiljewa agree best with the experimental results. (orig.) [Deutsch] Im Verdampfungsbereich von -60 C bis -20 C wurden bisher die Kaeltemittel R 22 und R 502 verwendet. Waehrend R 22 in Neuanlagen noch bis 31. Dezember 1999 eingesetzt werden darf, ist dies nach den Bestimmungen der FCKW-Halon-Verbotsverordnung fuer R 502 schon seit 1992 fuer grosse Anlagen (>5 kg Fuellmenge) und seit 1995 auch fuer kleine oder mobile Anlagen verboten. HFKW`s und deren Gemische sind als Ersatzkaeltemittel bereits im Einsatz. Die fuer eine optimale Auslegung einer Anlage benoetigten Stoffwerte sind jedoch nur zum Teil oder lueckenhaft vorhanden. Zur Auslegung von Waermeuebertragern muss die spezifische Waermekapazitaet, die Waermeleitfaehigkeit und die Viskositaet des Fluides bekannt sein. Waehrend die Waermeleitfaehigkeit der Reinstoffe zum groessten Teil ausreichend bekannt ist, gab es zu den Gemischen bisher keine Messwerte. (orig.)

  16. Glazing for intelligent daylight utilisation; Verglasungen fuer die intelligente Tageslichtnutzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rubbert, F. [VEGLA Vereinigte Glaswerke GmbH, Aachen (Germany)

    1999-10-01

    Daylight, a part of the solar energy incident on the Earth`s surface, is available to us for free and usually in sufficient quantity. Nevertheless, in office and administration buildings artificial lighting is used for an average 60% of total occupancy time. This figure refers not only those times of the year and day when daylight intensity is naturally weak but also includes periods when sunlight is available in excess. To minimise buildings` absorption of solar energy (and so reduce the cooling load) and shield workplaces against direct sunlight, frequent use is made of mechanical shading systems which necessitate the use of artificial lighting, this in turn adding to the cooling load. Several daylight systems have been developed and are now increasingly being used to resolve this paradoxical situation. [Deutsch] Tageslicht, als Bestandteil der Sonnenenergie, steht uns taeglich kostenlos und meistens in ausreichender Menge zur Verfuegung. Dennoch wird in Buero- und Verwaltungsgebaeuden die kuenstliche Beleuchtung im Durchschnitt waehrend etwa 60% der Nutzungszeit eingeschaltet. Dies jedoch nicht nur waehrend der tages- und jahreszeitlich bedingten Phasen mit einer geringen natuerlichen aeusseren Beleuchtungsstaerke, sondern gerade auch zu den Zeiten in denen Sonnenlicht im Uebermass zur Verfuegung steht. Denn zur Minimierung der in die Gebaeude eingebrachten solaren Energie (Reduzierung der Kuehllasten) und zur Erzielung eines Blendschutzes an den betroffenen Arbeitsplaetzen werden sehr haeufig mechanische Verschattungssysteme benutzt, die ein Zuschalten der kuenstlichen Beleuchtung erforderlich machen und somit wieder zu einer Erhoehung der Kuehllasten fuehren. Um dieser Parodoxie aufzuloesen, wurden einige Tageslichtsysteme entwickelt, die im zunehmenden Masse auch praktisch angewandt werden. (orig.)

  17. Information and management system for Harz dams prevents high water hazards; Informations- und Bewirtschaftungssystem der Talsperren im Harz entschaerft Hochwassergefahr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hamerak, K.

    2000-07-01

    The Harz is a mountain range of great climatic differences. Its western part is the most rainy area in Germany north of the Main river. (1273 in Clausthal-Zellerfeld and 1640 mm on the Brocken mountain, as compared to 661 mm in Hanover, 639 mm in Brunswick and 613 mm in Goettingen, in which 1 mm stands for 1 l/m{sup 2}.). However, the precipitation itself is not as problematic as the strong run-off from the steep and rocky mountain sides. Especially in spring, after long rains or thunderstorms, water flowing downward threatens floods in the region beyond. On the other hand, the rocky ground is incapable of storing water, so that run-off in the range of 1-5 l/s per km{sup 2} is quite common in the dry season. [German] Der Harz ist in wasserwirtschaftlicher Hinsicht ein Gebiet grosser Gegensaetze. Sein westlicher Teil ist in der Tat das wohl niederschlagsreichste Gebiet noerdlich des Mains. Waehrend in Hannover im Jahr durchschnittlich 661 mm Regen niedergehen, in Braunschweig 639 mm und in Goettingen nur 613 mm, sind es in Clausthal-Zellerfeld immerhin 1273 mm und auf dem Brocken sogar 1 640 mm, wobei ein Millimeter einem Liter pro Quadratmeter entspricht. Aber nicht das 2- bis 2,5fache des mittleren jaehrlichen Niederschlages ist so problematisch, sondern vor allem die ausserordentlich starken Abfluesse infolge des felsigen Untergrundes sowie der steilen Neigung des Gelaendes sind dies. Besonders waehrend der Schneeschmelze nach lang anhaltendem Landregen oder nach starken Gewitterguessen stuerzen sich gewaltige Wasserstroeme talwaerts und bedrohen das Vorland mit verheerenden Ueberschwemmungen. Andererseits sind wegen des geringen Speichervermoegens des felsigen Untergrundes in Trockenzeiten Abflussspenden von lediglich 1-5 l/s x km{sup 2} keine Seltenheit. (orig.)

  18. Diagnostic imaging of craniofacial trauma and fractures and their sequelae; Bildgebende Diagnostik bei Gesichtsschaedelfrakturen und Traumafolgen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buitrago-Tellez, C.H. [Kantonspital Basel (Switzerland). Universitaetsinstitut fuer Radiologie; Kunz, C. [Kantonspital Basel (Switzerland). Abt. Kiefer- und Gesichtschirurgie

    2001-12-01

    The value and applications of the CT modalities are on the rise, particularly since the availability of spiral CT techniques, while conventional native diagnostics is increasingly used for special imaging purposes. Multiplanar spiral CT enables high-quality coronary 2D reconstructions which, in the acute phase, make redundant primary coronary imaging modalities. Exact knowledge of typical fracture patterns facilitates the analysis of images of the relevant facial areas. 3D reconstructions are indispensable in pin-pointed surgery planning, generation of stereolithographic models, and image-guided interventions for examination of post-traumatic deformities. Since a secondary correction only very rarely leads to restitutio ad integrum, it is necessary to detect the therapy-relevant injuries very early, during acute diagnostic imaging, in order to lay the basis for subsequent therapy and restoration of the craniofacial structures and functions. (orig./CB) [German] Waehrend die konventionelle Nativdiagnostik sich zunehmend auf wenige Spezialaufnahmen (NNH, OPT) beschraenkt, nimmt die Bedeutung der CT insbesondere seit Einfuehrung der Spiral-CT-Technik deutlich zu. Durch die Mehrschicht-Spiral-CT sind hochwertige koronare 2D-Rekonstruktionen moeglich, die in der Akutphase eine primaere koronare Schnittfuehrung entbehrlich erscheinen lassen. Die genaue Kenntnis typischer Frakturmuster erleichtert die Bildanalyse der relevanten Gesichtsregionen. Waehrend 3D-Rekonstruktionen in der Akutphase selten von diagnostischer Bedeutung sind, werden sie zur genauen praeoperativen Planung, Anfertigung stereolithographischer Modelle sowie navigationsbasierten Interventionen bei der Abklaerung posttraumatischer Deformitaeten eingesetzt. Da eine sekundaere Korrektur selten zur Restitutio ad integrum fuehrt, ist es notwendig, die therapierelevanten Verletzungen in der Akutdiagnostik - rechtzeitig - zu erkennen, um eine fachgerechte Behandlung zu ermoeglichen und dadurch die

  19. Influence of enhanced biological phosphate removal on feedback of phosphorus from sludge treatment; Einfluss der erhoehten biologischen Phosphorelimination auf die Phosphorrueckbelastung aus der Schlammbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jardin, N. [Inst. WAR, TH Darmstadt (Germany); Poepel, H.J. [Inst. WAR, TH Darmstadt (Germany)

    1995-06-01

    Phosphate release and phosphate fixation during sludge treatment of excess sludge was investigated with a pilot plant for enhanced biological phosphorus removal. The major part of the eliminated phosphorus in the pilot plant was due to the storage of polyphosphate in the excess sludge and was accompanied by an uptake of magnesium and potassium. Using separate thickening systems only a small P-feedback was observed, whereas with gravity thickeners a part of the polyphosphate was hydrolysed and phosphate was released into solution. Due to only a small transfer of the released phosphate from the sludge layer into the supernatant, the P-feedback was relatively low. As a result of a complete polyphosphate hydrolysis in stabilising systems, phosphate is released, but only a small part of the released phosphate remains in solution whereas the major fraction of the released phosphate was fixed by physico-chemical fixation mechanisms. (orig.) [Deutsch] Es wird ueber systematische Untersuchungen im halbtechnischen Massstab zum Einfluss der erhoehten biologischen Phosphorelimination auf die Phosphatrueckloesung und Phosphatrueckbelastung bei der Schlammbehandlung berichtet. Die durchgefuehrten Untersuchungen zeigten, dass der groesste Teil des im erhoehten Umfang gespeicherten Phosphors auf die Einlagerung von Polyphosphat zurueckzufuehren ist, wobei gleichzeitig auch Kalium- und Magnesiumionen aufgenommen werden. Die maschinellen Verfahren zur getrennten Ueberschussschlammeindickung verursachen nur eine geringe P-Rueckbelastung, waehrend bei der Schwerkrafteindickung das Polyphosphat teilweise hydrolysiert und als Phosphat rueckgeloest wird. Allerdings wurde nur ein geringer Transfer in den Ueberstand beobachtet, so dass die P-Rueckbelastung auch bei der Schwerkrafteindickung vergleichsweise gering war. Bei der Faulung und der aerob-thermophilen Stabilisierung wird das Polyphosphat vollstaendig hydrolisiert, aber nur ein kleiner Teil des freigesetzten Phosphats verbleibt in

  20. MRI-guided laser-induced thermotherapy (LITT) of liver metastases: clinical evaluation; MR-gesteuerte laserinduzierte Thermotherapie (LITT) von Lebermetastasen: Klinische Evaluierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogl, T.J. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Weinhold, N. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Mueller, P. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Mack, M. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Scholz, W. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Philipp, C. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Roggan, A. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany); Felix, R. [Strahlenklinik und Poliklinik, Virchow-Klinikum, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ., Berlin (Germany)

    1996-07-01

    The goal was to perform an evaluation of MRI-guided laser-induced thermotherapy (LITT) of liver metastases as a clinical method. In a prospective study, 50 patients with liver metastases of colorectal carcinoma (35 patients), or other primary tumors (15 patients) were treated with LITT. For preparation and intermittent controls of therapy, standardized MRI examinations were made. Online monitoring during the the LITT was done with temperature-sensitive T1-weighted sequences (FLASH-2D, TurboFLASH). All in all, 83 metastases of a volume between 1 and 282 cubic centimeters (median = {+-} 10 cm{sup 3}) were treated.During performance of the LITT, a decrease of signal intensity in the thermosensitive sequences was measured for the application area, and was correlated with fluorine-optical temperature measurements. The MRI-guided LITT is a novel, potential modality for treatment of liver metastases, and poses only minimal clinical risks. (orig./VHE) [Deutsch] Ziel: Evaluierung der MR-gesteuerten laserinduzierten Thermotherapie (LITT) von Lebermetastasen im klinischen Einsatz. Material und Methodik: Im Rahmen einer prospektiven Studie wurden 50 Patienten mit Lebermetastasen kolorektaler Karzinome (35 Patienten) und anderer Primaertumoren (15 Patienten) mittels LITT behandelt. Zur Vorbereitung und Verlaufskontrolle der Therapie wurden standardisierte MRT-Untersuchungen vorgenommmen. Das On-Line Monitoring waehrend der LITT wurde mit temperatursensitiven T1-gewichteten Sequenzen (FLASH-2D, TurboFLASH) durchgefuehrt. Es wurden 83 Metastasen mit einem Volumen von 1 bis 282 cm{sup 3} (Median = {+-} 10 cm{sup 3}) therapiert. Waehrend der LITT wurde im Applikationsbereich eine Signalintensitaetsabnahme in den thermosensitiven Sequenzen dokumentiert und mit fluoroptischer Temperaturmessung korreliert. Schlussfolgerung: Die MR-gesteuerte LITT stellt eine neue potente Therapieform fuer Lebermetastasen dar und kann mit klinisch minimalem Risiko eingesetzt werden. (orig./VHE)

  1. Post-transplant lymphoproliferative disorder in the pelvis successfully treated with consolidative radiotherapy

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Habibeh, Omar; Elsayad, Khaled; Kriz, Jan; Haverkamp, Uwe; Eich, Hans Theodor [University Hospital of Muenster, Department of Radiation Oncology, Muenster (Germany)

    2017-01-15

    Post-transplant lymphoproliferative disorders (PTLDs) are aggressive malignancies which represent one of the major post-transplant complications. However, treatment options vary significantly and localized disease may be curatively treated with radiotherapy (RT) or surgery. We report a case of recurrent rectal PTLD, which was successfully treated by chemoimmunotherapy followed by RT. We describe a patient who developed a rectal lymphoproliferative lesion 11 years after kidney transplant, which was successfully treated with consolidative RT using 25.4 Gy sequential to chemoimmunotherapy (R-CHOP). RT was well tolerated and the patient showed no signs of grade 3 or 4 toxicity. This patient is free of recurrence 52 months after RT, with an overall survival of 62 months since diagnosis. Conventionally fractionated moderate-dose RT appears to be a tolerable and effective treatment option for localized PTLD if a sufficient systemic treatment cannot be applied. (orig.) [German] Posttransplantationslymphoproliferative Erkrankungen (PTLDs) sind eine haeufige Komplikation nach einer Organtransplantation. Nichtdestotrotz unterscheiden sich die Behandlungsmoeglichkeiten signifikant und vor allem lokalisierte Stadien koennen kurativ entweder mit Strahlentherapie (RT) und/oder Operation behandelt werden. Wir berichten ueber einen Fall einer rezidivierten rektalen PTLD, die erfolgreich mit einer Chemoimmuntherapie mit anschliessender RT behandelt wurde. Wir beschreiben einen Patienten der 11 Jahre nach einer Nierentransplantation eine PTLD entwickelte. Diese wurde erfolgreich mit konsolidierender RT (25,4 Gy) im Anschluss an eine Chemoimmuntherapie (R-CHOP) behandelt. Die RT wurde komplikationslos vertragen und es zeigten sich keine Nebenwirkungen. Das rezidivfreie Ueberleben betrug zum Zeitpunkt der letzten Nachsorgeuntersuchung 52 Monate mit einer Gesamtueberlebenszeit von 62 Monaten seit der Diagnose. Die konventionelle fraktionierte moderat dosierte RT scheint eine gut

  2. Screening for lung cancer with low-dose computed tomography; Bronchialkarzinom-Screening mit Niedrigdosis-CT. Aktueller Stand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diederich, S.; Wormanns, D.; Heindel, W. [Muenster Univ. (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie

    2001-03-01

    Lung cancer is the most common cause of death from malignancy. It is characterized by a favourable prognosis when treated in early stages and a poor prognosis in advanced stages. Populations at risk are relatively well defined, i.e. heavy smokers and workers exposed to asbestos and radon. Therefore, early detection using diagnostic techniques promises reduction of mortality from this tumor. Previous studies using chest radiography and sputum cytology were, however, disappointing due to poor sensitivity of these tests for early tumor stages. The new technique of low-dose computed tomography provides both high sensitivity for small tumors and a comfortable examination. As small benign pulmonary nodules are common reliable non-invasive diagnostic algorithms are required for classification of nodules. Preliminary studies using low-dose CT screening in smokers have provided promising results. Prior to a wide application of the technique in clinical routine more data are required as to inclusion criteria, examination intervals and the effect of screening on mortality reduction. (orig.) [German] Das Bronchialkarzinom ist der am haeufigsten zum Tode fuehrende maligne Tumor. Seine Prognose ist bei einer Therapie in fruehen Stadien relativ gut, in fortgeschrittenen Erkrankungsstadien dagegen ausgesprochen schlecht. Die Risikopopulationen sind gut charakterisiert, v.a. starke Raucher und Personen mit einer beruflichen Asbest- bzw. Radonexposition. Vor diesem Hintergrund erscheinen Frueherkennungsuntersuchungen mittels diagnostischer Verfahren sinnvoll, um die Sterblichkeit an diesem Tumor zu senken. Bisherige Erfahrungen mit Thoraxroentgenaufnahmen und Sputumuntersuchungen waren aufgrund der geringen Sensitivitaet der Verfahren fuer fruehe Tumorstadien jedoch enttaeuschend. Das relativ neue Verfahren der Niedrigdosis-Computertomographie des Thorax verbindet eine hohe Sensitivitaet fuer kleine Tumoren mit einer geringen Belastung der untersuchten Person. Wegen der Haeufigkeit

  3. Diagnostic imaging of shoulder impingement; Bildgebende Diagnostik des Schultergelenkes bei Impingement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Merl, T. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Inst. fuer Roentgendiagnostik; Weinhardt, H. [Klinikum Rechts der Isar, Muenchen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Orthopaedie; Oettl, G. [Klinikum Rechts der Isar, Muenchen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Orthopaedie; Lenz, M. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Inst. fuer Roentgendiagnostik; Riel, K.A. [Klinikum Rechts der Isar, Muenchen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Orthopaedie

    1996-01-01

    Magnetic resonance imaging is a method that has been advancing in the last few years to the modality of choice for diagnostic evaluation of the bone joints, as the method is capable of imaging not only the ossous but also the soft tissue components of the joint. MRI likewise has become an accepted method for diagnostic evaluation of syndromes of the shoulder, with high diagnostic accuracy in detecting rotator cuff lesions, or as an efficient MRI arthrography for evaluation of the instability or lesions of the labrocapsular complex. In the evaluation of early stages of shoulder impingement, the conventional MRI technique as a static technique yields indirect signs which in many cases do not provide the diagnostic certainty required in order to do justice to the functional nature of the syndrome. In these cases, functional MRI for imaging of the arm in abducted position and in rotational movement may offer a chance to early detect impingement and thus identify patients who will profit from treatment at an early stage. [Deutsch] Die Magnetresonanztomographie hat sich in den letzten Jahren zur Methode der Wahl in der Diagnostik der Gelenke entwickelt, sie erlaubt neben der Abbildung aller knoechernen auch die Abbildung aller Weichteilelemente eines Gelenkes. Auch in der Diagnostik der Schultergelenkserkrankungen besitzt die Magnetresonanztomographie einen festen Stellenwert mit hoher diagnostischer Treffsicherheit in der Beurteilung der Rotatorenmanschette, als MR-Arthrographie auch in der Beurteilung der Instabilitaet bzw von Laesionen des labrokapsulaeren Komplexes. In der Bewertung frueher Stadien des Impingement ist die klassische Magnetresonanztomographie als statische Methode auf indirekte Zeichen angewiesen, die in vielen Faellen nicht ausreichende Sicherheit bieten und dem funktionellen Charakter des Krankheitsbildes nicht ausreichend Rechnung tragen. Hier koennte die funktionelle Magnetresonanztomographie unter Abbildung des Arms in Abduktion und Rotation eine

  4. Observações anatômicas sôbre a larva de Thoropa miliaris (Amphibia, Leptodactylidae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rudolf Barth

    1956-12-01

    Full Text Available Die kaulquappe von Thoropa miliaris lebt in mittleren Lagen des Itatiáia-Gebirges (Staat Rio de Janeiro, in etwa 1650 m Hoebe, auf fast senkracht stehenden Felsplatten, ueber die staendig eine sehr duenne Schicht Wasser herablaeuft. Die Tiere haben keinen Flossensaum; der zwei- bis dreimal koerperlange Schwanz ist fast drehrund und besitzt an Stelle eines Flossensaumes nur einen ventralen Kiel, der die Schlaengelbewegung gegen den Wasserstrom unterstuetzt. Auch die juengsten Stadien haben keine aeusseren kiemen, sondern innere in einer Atemhoehle, deren Ausgang sich auf der linken Seite in der Mitte des Koerpers befindet. Die Tiere heften sich an den Steinen vermittels ihres sehr grossen Mundapparates fest. Die Lippen tragen zwei oder drei Reihen starker Keratin-Haken, die durch laufende Neubildung ersetzt werden. Die arbeitenden Spitzenzaehne des Hornschnabels in der Mundhoehle werden ebenfalls durch fortgesetztes Wachstum erneuert. Die Saugscheibenwirkung des Mundes wird durch ein Muskelpaar bedingt, das einerseits am Parasphenoid- und am Sphenethmoidknorpel, andererseits mit seinen unteren Buendeln am Prodentale (Spitze des Meckel'schen Knorpels, mit seinem oberen vermittels je zweier Sehnen am Promaxillare ansetzt. Durch die kontraktion dieser Muskeln wird das Prodentale nach oben und dann nach hinten, das Promaxillare (mit Gelenkstellen am Prointermaxillare und Pronasale nach oben und dann nach vorne gedreht. Hierdurch treten die beiden Kegel des Hornschnabels in die Mundhoehle, da sie den beiden Knorpeln fest aufsitzen. Bei starker Kontraktion werden die Knorpel auseinander gedrueckt und vergroessern die Mundhoehle. Wenn die Lippen, unterstuetzt von den Hakenreihen, fest dem Stein aufliegen, ergibt sich ein Unterdruck in der Mundhoehle, der genuegt, um die Larven auf der Unterlage festzuhalten. Das Loesen des Saugnapfes erfolgt durch die kontraktion einer Gruppe kleiner Muskelbuendel, die einerseits am Unterrand des Prodentale

  5. Evolution und Zukunftsperspektiven der perkutanen Koronarintervention (PCI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Meier B

    2010-01-01

    Full Text Available Die kathetergestützte Behandlung der Koronaren Herzkrankheit (PCI hat aus der vorwiegend diagnostischen Disziplin Kardiologie eine halbchirurgische gemacht. Als Geburtsstunde dieser sogenannten interventionellen Kardiologie gilt der 16. September 1977, als in Zürich durch Grüntzig zum ersten Mal ein Herzkranzgefäß aufgeweitet wurde. Dem damals 38-jährigen Patienten geht es auch heute, 33 Jahre später, ausgezeichnet. Zwischenzeitlich ist dieser Eingriff zum wesentlichsten medizinischen Eingriff schlechthin geworden. Man schätzt seine Frequenz global auf 2–3 Millionen pro Jahr. In Österreich werden jährlich über 20.000 solche Eingriffe durchgeführt. Etwa 34 österreichische Zentren bieten diesen Eingriff an. Heute werden solche Eingriffe etwa 2- bis 4- mal mehr durchgeführt als klassische herzchirurgische Bypass-Operationen, welche es seit den 1960er-Jahren gibt. Die zunehmende Frühabklärung der Koronaren Herzkrankheit führt dazu, dass sie meistens im noch wenig fortgeschrittenen Stadium entdeckt wird, welches durch kathetergestützte Behandlung ausreichend therapiert werden kann. Späte Stadien benötigen nach wie vor die offene Herzoperation. In den gut 3 Jahrzehnten ihres Bestehens hat die Koronardilatation mit dem Einsatz des Koronarstents ab 1986 eine wesentliche Verbesserung erfahren. Seit ca. 7 Jahren geben diese Metallgitterchen ein Medikament ab, welches eine überschießende Narbenbildung verhindert und damit die Notwendigkeit für erneute Eingriffe vermindert. Andere Verfahren, mit der Absicht den Ballon zu ersetzen (Laser, Bohrgeräte etc. haben sich nicht durchgesetzt. Die Koronardilatation bleibt im Sandwich zwischen einer rein medikamentösen Therapie bei leichter Koronarer Herzkrankheit und der chirurgischen Therapie bei fortgeschrittener Koronarer Herzkrankheit. Die jeweiligen Grenzen sind Grauzonen, die nicht von allen Fachleuten gleich gehandhabt werden.

  6. Update: SPECT in der Diagnostik von Parkinson-Syndromen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pirker W

    2015-01-01

    Full Text Available Die Diagnose des Morbus Parkinson fußt primär auf Anamnese und klinischer Untersuchung. Die Abgrenzung von milden Bewegungsstörungen bei ansonsten gesunden älteren Personen, von medikamenteninduzierten und vaskulären Parkinson-Syndromen sowie von Tremor-Syndromen kann jedoch schwierig sein. Die Differenzierung zwischen M. Parkinson und atypischen Parkinson-Erkrankungen wie der Multisystematrophie (MSA und der progressiven supranukleären Paralyse (PSP ist im Frühstadium häufig unmöglich und kann auch in fortgeschrittenen Stadien Probleme bereiten. Die SPECT-Untersuchung mit Dopamin-Transporter- (DAT- Liganden wie 123I-FP-CIT erlaubt mit wenigen Ausnahmen bereits im Frühstadium eine Dokumentation der dopaminergen Degeneration beim M. Parkinson und atypischen Parkinson- Erkrankungen und damit meist eine Abgrenzung von nichtdegenerativen Parkinson- und Tremor-Syndromen. Sie kann die einzelnen degenerativen Parkinson-Syndrome jedoch nicht voneinander unterscheiden. Die Untersuchung postsynaptischer Dopamin- D2-Rezeptoren mit der 123I-IBZM-SPECT kann zur Differenzierung von M. Parkinson und MSA bzw. PSP beitragen. Neueren Untersuchungen zufolge dürften die Untersuchung des zerebralen Glukosemetabolismus mittels 18F-FDG-PET sowie moderne MRT-basierte Methoden in dieser Fragestellung jedoch eine höhere Sensitivität und Spezifität haben. Während Medikamente die diagnostische Aussagekraft von DAT-SPECT-Untersuchungen selten beeinflussen, kann das Ergebnis der IBZM-SPECT sowohl durch dopaminerge Substanzen als auch durch Dopaminantagonisten stark verfälscht werden. Die richtige Interpretation von SPECT-Daten setzt darüber hinaus die Kenntnis der individuellen strukturellen bildgebenden Befunde voraus. Eine MRT- oder CCTUntersuchung sollte zum Ausschluss von läsionellen Parkinson-Syndromen und zur Dokumentation von Kopathologien immer Bestandteil der Parkinson-Abklärung sein.

  7. Theoretical and experimental investigations of hot filter materials. Final report; Theoretische und experimentelle Untersuchungen zur Einsatzneignung von Heissgasfiltermaterialien. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, B.; Angermann, J.

    2004-01-12

    Second generation fluidised bed combustors have higher gas turbine inlet temperatures and thus higher efficiencies. High-temperature filters are required for dust filtering of the hot flue gases and/or combustion gases. Several circuit and process variants are discussed on the basis of the first generation combined cycle process. Requirements on ceramic filters are listed, and experience with existing filter systems is presented. SiC-based filter materials are investigated with a view to their performance in hot gas filtering in pressurised fluidised bed systems. Three different SiC material types are analysed which differ in terms of their preparation conditions: Clay-bound SiC, liquid phase sintered SiC (LPS-SiC), and recrystallised SiC (RSiC). Both commercial materials and newly developed or advanced materials from the partnering Fraunhofer Institutes were used. The materials were found to undergo strong modifications subject to the type of material and the gas atmosphere. Liquid-phase sintered SiC generally had more pronounced effects than the other materials, owing to its smaller grain and pore size, which results in a much larger inner surface. (orig.) [German] Die Druckwirbelschichtfeuerung (DWSF) der so genannten 2. Generation zeichnet sich gegenueber herkoemmlichen DWSF-Konzepten durch hoehere Gasturbinen-Eintrittstemperaturen und dementsprechend hoehere Wirkungsgrade aus. Grundlegende Voraussetzung fuer die Realisierung des Prozesses ist jedoch die Verfuegbarkeit von Hochtemperaturfiltern fuer die Entstaubung der heissen Rauch- und/oder Brenngase. Ausgehend vom Druckwirbelschicht GuD-Prozess der 1. Generation werden verschiedene in der Literatur beschriebene Schaltungs- und Prozessvarianten vorgestellt und diskutiert. Die Anforderungen zum Einsatz keramischer Filterelemente fuer die Heissgasreinigung werden abgeleitet und Betriebserfahrungen mit bereits bestehenden Filteranlagen beschrieben. Das Ziel dieser Arbeit ist die Bewertung verschiedener Si

  8. Indicator count methods tested out on Møn, Denmark

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Per Smed

    2011-03-01

    Full Text Available Leitgeschiebezählungen wurden in vier Tills in Kliffprofilen auf der Insel Møn, Dänemark durchgeführt. Die Resultate sind als „Kreis-Karten“ abgebildet. Die in dieser Arbeit vorgelegten Till-Einheiten sind distinkt verschieden. Diese Unterschiede konnten bislang mit anderen Methoden nicht entsprechend klar gezeigt werden, so z.B. durch die Berechnung des theoretischen Geschiebezentrums (TGZ. Deshalb wurden die Møn-Zählungen als Ausgangspunkt für eine Methodenkritik verwendet, mit Hinweisen auf bisher unbeachtet gebliebene Information. Von lokalem Interesse ist, dass die „baltische“ Provenienz des Klintholm Tills revidiert werden sollte, und dass die von Aber (1979 vorgelegte und auf Feinkies basierte Interpretation von Till-Einheiten im Hvideklint-Profil abgelehnt werden muss.

  9. Rezension von: Caroline Stern: Intersexualität. Geschichte, Medizin und psychosoziale Aspekte. Marburg: Tectum Wissenschaftsverlag 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anja Gregor

    2011-05-01

    Full Text Available Caroline Stern veröffentlicht mit ihrer Diplomarbeit zum Thema Intersexualität, die 2004 vermutlich eine der ersten nicht-medizinischen Arbeiten im deutschsprachigen Raum überhaupt war, eine umfassende Darstellung verschiedener Aspekte der Intersexualität. Deutlich wird dabei eine eindeutige parteiliche Position zur Intersex-Bewegung. Die Arbeit muss im Kontext ihres Entstehungszeitpunkts als Grundlagenforschung angesehen werden, und so wird die Darstellung aller die Intersexualität betreffenden gesellschaftlichen Diskurse einer einengenden Fragestellung vorgezogen – zum damaligen Zeitpunkt eine legitime und, im Sinne der Stoßrichtung der Arbeit, notwendige Vorgehensweise. Eine Aktualisierung der Forschungsergebnisse bei der Veröffentlichung 2010 wurde leider nicht vorgenommen, obwohl sich seither auf dem Gebiet der nicht-medizinischen Intersexualitätsforschung Signifikantes bewegt hat.

  10. Das religiöse Leben der „Gastarbeiter“ aus Bosnien-Herzegowina in Deutschland in den 1970er und 1980er Jahren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Duranović, Amir

    2014-08-01

    Full Text Available Jugoslawische und insbesondere bosnisch-herzegowinische Arbeitsmigranten in der Bundesrepublik Deutschland waren und sind Thema verschiedener wissenschaftlicher Studien sowohl der deutschsprachigen Südosteuropaforschung als auch zunehmend der Geschichtswissenschaft im postjugoslawischen Raum. Und doch weist dieser Themenbereich diverse Forschungslücken auf. Zu den Forschungsdesideraten gehört auch die Frage nach dem religiösen Leben der „Gastarbeiter“ aus Bosnien-Herzegowina in der Bundesrepublik in den etwas mehr als zwei Jahrzehnten seit Ende der 1960er Jahre bis zum Zerfall des sozialistischen Jugoslawiens. Der vorliegende Beitrag stellt erste Ergebnisse eines umfangreicheren Forschungsprojektes dar, im Rahmen dessen die bosnisch-herzegowinische Migration in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts untersucht wird.

  11. SolarBau:MONITOR - energy efficiency and solar energy use in non-domestic buildings - concepts and buildings 2000; SolarBau:MONITOR - Energieeffizienz und Solarenergienutzung im Nichtwohnungsbau - Konzepte und Bauten. Journal 2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voss, K. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany). Gruppe Solares Bauen; Loehnert, G. [Solidar Planungsgesellschaft Architekten und Ingenieure, Berlin (Germany); Wagner, A. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Fakultaet fuer Architektur

    2001-07-01

    The projecting experience and performance data of many demonstration projects are presented here. The buildings described are office buildings, administrative buildings and industrial buildings whose architecture and energy concepts vary considerably. The text is supplemented by many pictures and illustration. The subject matter is presented in a concise and practically oriented manner. [German] Im Journal 2000 des wissenschaftlichen Begleitforschungsprojekts SolarBau: MONITOR sind die Planungserfahrungen und Betriebsergebnisse aus vielen Demonstrationsprojekten zusammengestellt. Die Buero-, Verwaltungs- und Gewerbegebaeude (d.h. Nichtwohnungsbau) haben sehr verschiedene Gebaeude- und Energiekonzepte. Gerade deshalb ist es interessant, wie diese im Journal 2000 unter den Aspekten wie 'Tageslichtnutzung', 'Waermeschutz', 'Kuehlung', 'Elektrizitaet', 'Solartechnik' miteinander verglichen werden. Die graphisch gut gestaltete Darstellung auf 80 Seiten wird unterstuetzt durch viele Fotos und Abbildungen und gewinnt durch die praxisnahe Aufbereitung, die in Zusammenarbeit mit den Planungsteams erfolgt ist. (orig.)

  12. Pollutants, mould and cleanliness - hygiene and health hazards in the home. Seminar volume of the Central Information Bureau for Environmental Consulting in Bavaria. Vol. 17; Schadstoffe, Schimmel und Sauberkeit - wie (un)gesund ist unser Zuhause? Seminarband der Zentralen Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Bd. 17

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Behling, G.; Spoettle, M.; Koller, U. (comps.)

    2001-07-01

    The seminar investigated the technical and hygienic requirements that should be made on constructional materials and interior materials, the potential health hazards involved, and the available alternatives. The following examples were presented: Trends and specifications in low-emission furniture and wood-based materials; Analysis of current flooring materials, glues and sealings; Disinfectants as sources of room air pollution; Potential hazards in domestic hygiene; Analysis of room air pollution levels; Practical consultations in environmental medicine. [German] Welche bautechnischen und innenraumhygienischen Anforderungen sind an Baustoffe und Materialien zu stellen ? Wie beeintraechtigen diese moeglicherweise die menschliche Gesundheit und wie sind oft hochgelobte Alternativen einzuschaetzen? Diese Fragen wurden anhand verschiedener Beispiele geklaert: Entwicklungen und Richtlinien bei emissionsarmen Moebeln und Holzwerkstoffen, Bewertung derzeit aktueller Bodenbelaege, Kleber und Oberflaechenbehandlungen, Quellen fuer eine Raumluftbelastung durch Schaedlingsbekaempfungsmittel, Gefahrenpotenziale in der Haushaltshygiene, Schimmelpilze und moegliche Massnahmen, Analyse der Innenraumluftbelastung, Umweltmedizinische Beratung in der Praxis. (orig.)

  13. Rezension von: Hilary Brown, Gillian Dow (Eds.: Readers, Writers, Salonnières. Female Networks in Europe, 1700–1900. Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tatiana Korneeva

    2012-04-01

    Full Text Available Im Sammelband von Hilary Brown und Gillian Dow werden die Kommunikationsnetze und der kulturelle Austausch zwischen den intellektuellen und schreibenden Frauen im Europa des 18. und 19. Jahrhunderts untersucht. Insbesondere wird auf die Analyse der verzweigten Verbindungen gelehrter Frauen verschiedener Länder eingegangen, unter Berücksichtigung ihrer Briefwechsel, ihrer gegenseitigen Besuche und ihrer in literarischen Salons entstandenen Kontakte. Durch die Analyse von veröffentlichten und unveröffentlichten Quellen unterschiedlichster Gattungen (vom Roman über Poesie, Reisetagebücher und Märchen bis hin zur Autobiographie bietet der Band neue Einblicke in die literarischen Praxis und die Entwicklung der europäischen Tradition des weiblichen Schreibens.

  14. Consequences of the amended Biomass Waste Ordinance for biological waste treatment; Konsequenzen der novellierten Bioabfallverordnung fuer die biologische Abfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kehres, Bertram [Bundesguetegemeinschaft Kompost e.V. (BGK), Koeln (Germany)

    2012-11-01

    The amended Biomass Waste Ordinance will bring about changes in biological waste treatment to which operators of composting and fermenting plants will have to adapt. The contribution outlines the most relevant changes; at the time of publication, it was not known how the Bundesrat would decide with regard to the Amendment, probably in late March 2012. (orig.) [German] Die Novelle der Bioabfallverordnung wird fuer die biologische Abfallbehandlung verschiedene Veraenderungen mit sich bringen, auf die sich Betreiber von Kompostierungs- und von Vergaerungsanlagen einzustellen haben. Auf die wesentlichen Aenderungen wird in diesem Beitrag eingegangen. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Beitrages ist allerdings noch nicht vollstaendig bekannt, wie der Bundesrat - voraussichtlich Ende Maerz 2012 - ueber die Novelle abschliessend entscheiden wird. (orig.)

  15. Pedological investigations regarding thermal, chemical and biological soil cleaning techniques. Final report for the period of investigation 1990 to 1994; Bodenkundliche Untersuchungen zu thermischen, chemischen und biologischen Bodenreinigungsverfahren. Schlussbericht fuer den Bearbeitungszeitraum 1990 bis 1994

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goetz, D.; Bauske, B.; Claussen, A.; Glaeseker, W.; Holz, C. [Hamburg Univ. (Germany). Inst. fuer Bodenkunde

    1997-12-31

    The hazard potential of contaminated sites is evaluated by means of risk assessments. These can entail diverse measures being taken that may range from the mere observation of the site over protective and restricting measures, different encapsulations to ensure its safety as well as the shifting of contaminated matter, to the decontamination of the site (Council of Experts on Environmental Questions SRU, 1990). Of these measures, soil cleaning demands the greatest effort and should lastingly repair the damage without new damage being caused in another place. (orig.) [Deutsch] Das Gefaehrdungspotential kontaminierter Standorte wird ueber Gefaehrdungsabschaetzungen klassifiziert. Diese Einschaetzung kann zu verschiedenen Massnahmen fuehren. Sie reichen von der reinen Ueberwachung des Standortes ueber Schutz- und Beschraenkungsmassnahmen, Sicherung durch verschiedene Einkapselungen, Umlagerungsmassnahmen bis zur Dekontamination der verunreinigten Materialien (SRU, 1990). Die Bodenreinigung ist dabei die aufwendigste Massnahme und sollte zu einer endgueltigen Beseitigung des Schadens fuehren, ohne dass an anderer Stelle neue Lasten entstehen. (orig.)

  16. Wir zeigen andere Bilder von Frauen ...

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bettina Rulofs

    2010-03-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag beleuchtet die Bedeutung der Geschlechterordnung im Prozess der sportmedialen Kommunikation. Im Kern geht es um die Frage, inwiefern im Prozess der medialen Vermittlung von Sport traditionelle Geschlechterstereotype aufrechterhalten werden oder Möglichkeiten der Irritation solcher Stereotype bestehen. Dazu werden verschiedene Ebenen des massenmedialen Kommunikationsprozesses in den Blick genommen: die Medienprodukte, die Öffentlichkeitsarbeit und Selbst-Präsentation der Sportler/innen, die Medienrezeption und die Herstellungsprozesse von Medien in den Sportredaktionen. This article illustrates the relevance of gender in processes of sports media communication. The question in focus is in what way traditional gender stereotypes are perpetuated in the process of media communication in sport and how such stereotypes can be irritated. Therefore different levels of mass media communication are considered: the media products, the public relations of athletes and the presentation of themselves as athletes, the media-reception and the production processes in sport departments of media institutions.

  17. Zur Notwendigkeit der Bestimmung einer auf Digitale Medien fokussierten Medienkompetenz und Medienbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Isabel Zorn

    2011-09-01

    Full Text Available Die neuartigen Herausforderungen an Bildung aufgrund der Digitalen Medien erfordern einen theoretischen Rahmen, der Prinzipien und Spezifika der Digitalen Medien berücksichtigt. Darauf zielt dieser Beitrag. Er wird dazu zunächst skizzieren, worin die Spezifika Digitaler Medien liegen, um danach zu analysieren ob, wie und in welchen Kontexten diese von der Medienpädagogik aufgegriffen werden. Dazu werden verschiedene Perspektiven der Medienpädagogik einer Analyse unterzogen: Perspektiven auf Medienkompetenz, Medienbildung und Medienliteralität. Aufbauend auf dem zu ziehenden Fazit, dass die technologischen Grundlagen und spezifischen Herausforderungen der Digitalen Medien bislang in Bildungskonzepten wenig berücksichtigt sind, werden im zweiten Abschnitt die Bildungsrelevanzen und -potenziale einer solchen Perspektive herausgearbeitet, um als Konsequenz auf die Bedeutungen von «Digitaler Medienkompetenz» und die Notwendigkeit einer Konzeption einer speziell auf Digitale Medien ausgerichteten «Digitalen Medienbildung» zu argumentieren.

  18. Mesenteric ossification in CT indicates sclerosing peritonitis in chronic bacterial infection and pancreatitis; Mesenteriale Verknoecherungen als computertomographische Zeichen einer sklerosierenden Peritonitis bei chronischer Bauchfellentzuendung und Pankreatitis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kirchner, J.; Kirchner, E.M. [Abt. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Klinikum Niederberg Velbert (Germany); Kickuth, R. [Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Katholisches Marienhospital Herne, Universitaetsklinik der Ruhr Univ. Bochum (Germany); Stein, A. [Klinik fuer Strahlentherapie und Onkologie, Universitaetsklinikum Frankfurt/Main (Germany)

    2004-07-01

    Sclerosing peritonitis already has been described as a serious complication of the continuous ambulatory peritoneal dialysis. But different other affections of the pertioneum such as chronic bacterial peritonitis and pancreatitis may result in sclerosing peritonitis, too. The symptom is characterised by thickened small bowel walls and periotoneal membranes as well as peritoneal calcifications which can be shown in computed tomography. We demonstrate two cases of peritoneal ossifications due to peritonitis and pancreatitis. (orig.) [German] Die sklerosierende Peritonitis wurde wiederholt als ernste Komplikation der Bauchfelldialyse beschrieben. Aber auch verschiedene andere Reizzustaende wie chronische bakterielle Peritonitis und Pankreatitis koennen eine sklerosierende Peritonitis nach sich ziehen. Hierbei zeigen sich neben einer Verdickung des Peritoneums und der Waende des Duenndarms auch computertomographisch nachweisbare Kalkeinlagerungen. Wir stellen zwei Patienten mit chronischer Peritonitis nach Sigmaperforation und Pankreatitis mit Verknoecherungen des Peritoneums vor. (orig.)

  19. Innovations and the environment. Case studies on adaptation patterns in industry and society; Innovationen und Umwelt. Fallstudien zum Anpassungsverhalten in Wirtschaft und Gesellschaft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klemmer, P. [ed.

    1999-07-01

    Innovations are influenced by contradictory social goals and by rules and decisions in environmental, economic and research policy. The full impact of these influencing factors is still unknown. Ten teams of experts from renowned research institutions recently investigated the manner in which instruments and regulation patterns in environmental policy influence innovations. Their results provide interesting information for an efficient and innovation-friendly design of environmental policy. [German] Innovationen befinden sich im Spannungsfeld verschiedener gesellschaftlicher Ziele. Sie werden beeinflusst von umwelt-, wirtschafts- und forschungspolitischen Regelungen und Entscheidungen. Zu welchen Ergebnissen die Einflussnahme tatsaechlich fuehrt, ist aber bisher nicht eindeutig belegt. Zehn Expertenteams renomierter Forschungseinrichtungen haben nunmehr an verschiedenen Beispielen die Wirkungsweise umweltpolitischer Instrumente und Regulierungsmuster auf das Innovationsverhalten untersucht. Aus ihren Ergebnissen lassen sich zahlreiche Hinweise fuer eine effiziente und innovationsfreundliche Umweltpolitik ableiten. (orig.)

  20. Von Mumien, Cyborgs und Röntgenbildern Mummies, Cyborgs and X-rays

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Schleicher

    2004-03-01

    Full Text Available Unter dem Titel Techniken der Reproduktion liegt ein Sammelband vor, der die Beiträge einer Tagung an der Universität Paderborn vom Dezember 2001 enthält. In enger Verknüpfung verschiedener disziplinärer Perspektiven werden Schlaglichter auf eine Vielzahl von Themen geworfen, die sich mit dem Begriff „Reproduktion“ verbinden. Dabei wird deutlich, wie eng die Geschichte der Medien und die Entwicklung von Technologien der biologischen Fortpflanzung miteinander verzahnt sind.This collected volume, Techniques of Reproduction, contains contributions from a conference at the University of Potsdam in December 2001. Different disciplinary perspectives shed light on many topics linked to the concept of ‘reproduction’. It becomes clear how closely linked the history of the media and the development of biological reproduction technologies are to one another.

  1. Kardiovaskuläre Aspekte der Hormonersatz-Therapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pietschmann P

    2002-01-01

    Full Text Available Kardiovaskuläre Erkrankungen sind in der westlichen Welt eine der häufigsten Ursachen für Tod und schwere Behinderungen. In einer Vielzahl von Studien wurde nachgewiesen, daß die Häufigkeit arteriosklerotischer Erkrankungen bei prämenpausalen Frauen wesentlich niedriger als bei postmenopausalen Frauen ist. Die Häufigkeit der arteriosklerotischen Erkrankungen steigt bei postmenopausalen Frauen deutlich an. Eine mögliche Erklärung der erhöhten Inzidenz an kardiovaskulären Erkrankungen bei postmenopausalen Frauen könnten Veränderungen des Lipid-Profils nach der Menopause darstellen. Prämenopausale Frauen haben niedrigere Gesamt- und LDL-Cholesterin-Spiegel als Männer; nach der Menopause kommt es zu einem Anstieg verschiedener potentiell atherogener Lipoprotein-Fraktionen.

  2. A contribution to the modelling of steam reformers for natural gas fuelled fuel cell heating systems; Ein Beitrag zur Modellierung von Dampfreformern fuer erdgasbetriebene Brennstoffzellenheizgeraete

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nietzsche, Joerg

    2010-10-29

    The author attempted to verify the assumptions and simplifications of common mathematical models of small-scale steam reformers. The emphasis was on the derivation of important model parameters on the basis of easily identifiable catalyst, fluid and reactor characteristics. An easily validated 2D model of a reformer tube is then used for a wide sensitivity analysis and a comparative investigation of various reactor types. [German] Die Motivation dieser Arbeit liegt in der Ueberpruefung der bislang in mathematischen Modellen von kleintechnischen Dampfreformern getroffenen Annahmen und Vereinfachungen, mit speziellem Augenmerk auf die Aufklaerung der Herkunft wichtiger Modellparameter anhand von leicht bestimmbaren Katalysator-, Fluid- und Reaktoreigenschaften. Ein leicht zu validierendes, zweidimensionales Modell eines Reformerrohres soll im Anschluss fuer eine breit angelegte Sensitivitaetsanalyse und eine vergleichende Untersuchung verschiedener Reaktortypen dienen.

  3. DGMK faculty meeting: Utilisation of energy and matter of wastes and renewable materials, Velen, 20-22 April 1998. Authors` manuscripts; Beitraege zur DGMK-Fachbereichstagung `Energetische und stoffliche Nutzung von Abfaellen und nachwachsenden Rohstoffen` 20.-22. April 1998 in Velen/Westf.. Autorenmanuskripte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-09-01

    This publication of the Deutsche Wissenschafatliche Gesellschaft fuer Erdoel, Erdgas und Kohle e.V. (DGMK) contains papers from the conference of the above title that was held in Velen in April 1998. Key subjects were biomass fluidized-bed pregasification, co-cracking of plastics and petroleum residues, waste incinerators, and economic aspects. (ABI) [Deutsch] Die Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft fuer Erdoel, Erdgas und Kohle e.V. (DGMK) veroeffentlicht Beitraege zu Fragen der energetischen und stofflichen Nutzung von Abfaellen und nachwachsenden Rohstoffen von ihrer Fachtagung in Velen im April 1998. Projekte befassen sich mit der Biomassevergasung in der Wirbelschicht und dem Cocracken von Kunststoffen und Erdoelrueckstaenden. Verschiedene Konzepte zum Betrieb von Muellverbrennungsanlagen werden vorgestellt und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen aufgestellt. (ABI)

  4. Comparative evaluation of power generation systems with integrated gasification of biomass; Vergleich von Systemen zur Stromerzeugung mit integrierter Biomassevergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C. [Forschungszentrum Karlsruhe (Germany); Kaltschmitt, M. [Stuttgart Univ. (Germany)

    1998-09-01

    Gasification of biomass followed by power generation from the lean product gas can make a significant contribution to power generation without affecting the climate or environment. It is made even more interesting by the high efficiencies and promising pollution ratings that can be achieved. To make full use of this technology, some technical problems still require solving, and some non-technical obstacles need to be removed. (orig./SR) [Deutsch] Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass die Biomassevergasung mit anschliessender Verstromung des Schwachgases einen nennenswerten Beitrag zu einer umwelt- und klimavertraeglicheren Energiebereitstellung in Europa leisten kann. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund der erreichbaren hohen Stromwirkungsgrade und der vielversprechenden Umweltkenngroessen, durch die diese Technik gekennzeichnet ist. Um die Vorteile der Biomassevergasung realisieren zu koennen, muessen jedoch noch verschiedene technische Probleme geloest und nicht technische Hindernisse aus dem Weg geraeumt werden. (orig./SR)

  5. Contributions to ecosystem research and environmental education III; Beitraege zur Oekosystemforschung und Umwelterziehung III

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erdmann, K.H. [ed.; Nauber, J. [ed.

    1996-09-01

    The publication comprises the following chapters: Contributions to the implementation of findings in policy and administration; Contributions to biosphere reservations; Contributions to ecosystems research; Contributions to environmental education. The first chapter discusses environmental protection from the political point of view, while the second chapter describes biosphere reservations world-wide as well as their protection, conservation and development. (SR) [Deutsch] Die vorliegende Veroeffentlichung teilt sich in folgende Kapitel auf: Beitraege zur Umsetzung von Erkenntnissen in Politik und Verwaltung, Beitraege zu Biosphaerenreservaten, Beitraege zur Oekosystemforschung sowie Beitraege zur Umwelterziehung. Im ersten Kapitel wird der Umweltschutz von der politischen Seite aus beleuchtet. Das zweite Kapitel beschreibt verschiedene Biosphaerenreservate in der ganzen Welt und deren Schutz, Pflege und Entwicklung. Das dritte Kapitel beinhaltet Beitraege zur oekologischen Forschung. Abschliessend werden im letzten Kapitel psychologische Aspekte der Umwelterziehung dargestellt. (SR)

  6. Seltsamkeitsproduktion in ultrarelativistischen p+p-Kollisionen bei 158 GeV

    CERN Document Server

    Billmeier, Anja

    Die Rekonstruktion der zeitlichen Evolution des Universums sowie der Komposition stellarer Objekte setzt die genaue Kenntnis des Verhaltens von Kernmaterie unter extremen Bedingungen voraus. Experimentell ist in ultrarelativistischen Schwerionenkollisionen die Erzeugung eines Zustandes hochdichter stark wechselwirkender Kernmaterie denkbar, in dem der Einschluss von Quarks und Gluonen in Hadronen aufgehoben ist (Quark-Gluon- Plasma). Ein solcher ¨Ubergang von hadronischer Materie in eine partonische Phase wird in der fr¨uhen Anfangsphase des Universums sowie im Innern von Neutronensternen vermutet. Die Formation eines Quark-Gluon-Plasmas soll dabei mit Hilfe geeigneter Obersvablen des gemessenen Endzustandes nachgewiesen werden. Das NA49-Experiment am CERN-SPS erlaubt die Messung einer Vielzahl hadronischer Observablen in hochenergetischen Kollisionen verschiedener Stoßsysteme und Einschussenergien. Eine relative Erh¨ohung der Produktion seltsamer Hadronen in Schwerionenreaktionen im Vergleich zu elementa...

  7. Das Labor als Ort des Schreckens - Zur Repräsentation des Wissenschaftlers im Film

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Kaltenbrunner

    2011-12-01

    Full Text Available Die Wirkungsstätte der Wissenschaft ist im Film zumeist ein Ort des Grauens, ein Raum voller geheimnisvoller Flüssigkeiten, seltsamer Apparaturen und konservierter Körperteile, in dem ein verrückter Wissenschaftler perfide Experimente durchführt. Karin Kaltenbrunner geht dieser Überlappung von inszenierter Wissenschaft und Filmgeschichte anhand verschiedener Verfilmungen von Mary Shelleys "Frankenstein" nach. Die Wirkungsstätte der Wissenschaft ist im Film zumeist ein Ort des Grauens, ein Raum voller geheimnisvoller Flüssigkeiten, seltsamer Apparaturen und konservierter Körperteile, in dem ein verrückter Wissenschaftler perfide Experimente durchführt. In diesem Bild verbinden sich archaische Erzähltraditionen mit aktuellen Tendenzen der Forschung.

  8. Status report 1993-1997 on solar energy research; Statusbericht 1993-1997 Schwerpunkt `Solarenergieforschung`

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fuhs, W.; Lux-Steiner, M.; Tributsch, H.; Willig, F.

    1998-09-01

    Solar energy research at the Berlin Hahn-Meitner-Institut (HMI) comprises the following subjects: (a) Silicon thin film solar cells; (b) High-absorption intermediate semiconductors; (c) Photoelectrochemistry and photocatalysis; (d) Injection-type solar cells; (e) Interdisciplinary projects, accompanying materials research and basic research. The 1993 - 1997 status report presents a detailed outline of the projects. [Deutsch] Im Zentrum der Solarenergieforschung des Hahn-Meitner-Instituts (HMI) stehen die folgenden Vorhaben: (a) Duennschichtsolarzellen aus Silizium; (b) Hochabsorbierende Verbindungsleiter; (c) Photoelectrochemie und Photokatalyse; (d) Injektionssolarzellen; (e) Querschnittsaufgaben, begleitende Material- und Grundlagenforschung. Diese Vorhaben werden von Projekten verschiedener Abteilungen getragen. Der vorliegende Statusbericht 1993-1997 gibt eine detaillierte Uebersicht ueber die oben genannten Projekte. (AKF)

  9. Androgenmangel bei Frauen: Wann klinisch relevant?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jaursch-Hancke C

    2011-01-01

    Full Text Available Androgene haben bei Männern und Frauen Einfluss auf Muskulatur, Fettverteilung sowie Sexualität, allgemeine Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. Bei Frauen sind im Unterschied zu Männern Symptome des Hypogonadismus weniger klar definiert und es gibt derzeit keine Messparameter, die eine Androgenmangelsituation bei Frauen sicher erfassen. Der Begriff "Hypoactive Sexual Desire Disorder" (HSDD hat sich für die klinische Symptomatik durchgesetzt. Zu gesicherten Androgenmangelzuständen gehören die chirurgische Menopause, der Panhypopituitarismus, der Morbus Addison, die natürliche Menopause und verschiedene Medikamente, die zu einer Androgensupprimierung führen. Eine Testosteronsubstitution ist nur sinnvoll bei klinischer Symptomatik (HSDD. Die Patientinnen müssen darauf hingewiesen werden, dass es sich um eine noch nicht etablierte Therapie handelt und Langzeitdaten somit fehlen. Bei richtiger Indikationsstellung ist der Erfolg der Therapie aber oftmals überzeugend.

  10. Development of root-symbiosis systems for testing environmental chemicals in their effects in soils; Entwicklung eines Wurzelsymbiosesystems zum Testen von Umweltchemikalien auf ihre Wirkung in Boeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Werner, D. [Marburg Univ. (Germany). Abt. Angewandte Botanik; Wetzel, A. [Marburg Univ. (Germany). Abt. Angewandte Botanik; Goerge, E. [Marburg Univ. (Germany). Abt. Angewandte Botanik; Brandt, S. [Marburg Univ. (Germany). Abt. Angewandte Botanik; Klante, G. [Marburg Univ. (Germany). Abt. Angewandte Botanik

    1992-03-31

    Root symbiosis of legumes with symbiotic bacteria of the genus Rhizobium and with symbiotic fungi (vesicular-arbuscular mycorrhiza) have been established as sensitive bioindicators for soil environmental chemicals. For different plant species also different transfer rates for those substances have been found. Towards heavy metals (cadmium, lead, arsenite) the symbioses react very differentiated. As environmental chemicals chinoline, fluoranthene, phenanthrene und anthracene have been studied. (orig.) [Deutsch] Die Wurzelsymbiosen von Leguminosen mit symbiotischen Bakterien (Rhizobium) und symbiotischen Pilzen (vesikulaer-arbuskulaere Mycorrhiza) wurden als empfindliche Bioindikatoren gegenueber bodenbelastenden Altstoffen nachgewiesen. Fuer verschiedene Kulturpflanzen wurden unterschiedliche Transferraten aus dem Boden in die Pflanzenmatrix nachgewiesen. Gegenueber Schwermetallen (Cadmium, Blei, Arsenit) reagieren die Symbiosen sehr unterschiedlich. Als Altstoffe wurden modellhaft Chinolin, Fluoranthen, Phenanthren und Anthrazen verwendet. (orig.)

  11. Siebel eEnergy ensures higher efficiency at HEW; Siebel eEnergy sorgt bei HEW fuer mehr Effizienz. Vertriebsvertraege und Service managen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ritter, U. [EMEA, Siebel Systems, Ismaning (Germany)

    2003-01-27

    HEW, a leading German energy provider, uses Siebel eEnergy to create a single, comprehensive view of customer information across multiple channels and integrating with the company's back office applications. Siebel eEnergy provides improved management of energy contracts and enables HEW to increase sales efficiency, accelerate the service delivery process, and enhance customer satisfaction and loyalty. (orig.) [German] HEW, eines der fuehrenden deutschen Energieversorgungsunternehmen, nutzt Siebel eEnergy, um ueber verschiedene Kanaele hinweg umfassende Kundenprofile zu erstellen und sie mit den Back-Office-Anwendungen zu integrieren. Siebel eEnergy bietet verbessertes Management der Energieversorgungs-Vertraege und ermoeglicht HEW dadurch, die Effizienz im Vertrieb zu steigern, die Bereitstellung und Lieferung von Energie zu beschleunigen und so Kundenzufriedenheit und Kundentreue zu erhoehen. (orig.)

  12. Electromagnetic converters and sensors. Fundamentals, fieldnumerical calculation of electromagnetic fields and application in mechatronics. 2. new rev. and enl. ed.; Elektromagnetische Wandler und Sensoren. Grundlagen, feldnumerische Berechnung elektromagnetischer Felder und Anwendungen in der Mechatronik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cassing, W.; Stanek, W.; Erd, L.; Huebner, K.D.; Koch, J.; Dukart, A.

    2002-07-01

    Electrodynamic theories and calculation methods are discussed with particular regard to permanent electromagnetic circuits in mechatronics. Design strategies and computer calculation methods are explained by examples and applied to magnetic sensors, e.g. in automotive, electrically switched permanent magnet systems and actuators. The theoretical background is based primarily on the complete Maxwell's equations with their interdisciplinary related fields and up to compact formulations for use in relativistic quantum electrodynamics. [German] In diesem Fachbuch werden elektrodynamische Theorien und verschiedene Berechnungsverfahren unter besonderer Beruecksichtigung dauerelektromagnetischer Kreise in der Mechatronik behandelt. An ausgewaehlten Berechnungsbeispielen werden die wichtigsten Entwurfsstrategien und computerorientierten Rechenverfahren erlaeutert und auf magnetische Sensoren u.a. aus dem Bereich Automotive, elektrisch schaltbare Dauermagnetsysteme und Aktuatoren angewendet. Der theoretische Hintergrund hierfuer sind vorrangig die kompletten Maxwell'schen Gleichungen mit interdisziplinaeren Nachbargebieten bis hin zu kompakten Formulierungen fuer die relativistische Quantenelektrodynamik. (orig.)

  13. Epilepsie und Schwangerschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Luef G

    2009-01-01

    Full Text Available Epilepsien sind eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen und umfassen eine Vielzahl von heterogenen Erkrankungen, welche epileptische Anfälle als gemeinsames Symptom besitzen. Schwangerschaften epilepsiekranker Frauen beschäftigen Neurologen und Gynäkologen gleich häufig, da sowohl epileptische Anfälle mit tonisch-klonischen Krämpfen, als auch deren medikamentöse Therapie teratogen sein können. Über 90 % der Schwangerschaften epilepsiekranker Frauen verlaufen weitgehend problemlos. Auch die Anfallsfrequenz ist nur bei sehr wenigen Patientinnen gesteigert. Trotzdem ist es wichtig, dass im speziellen Fall schwangerer Epilepsiepatientinnen verschiedene Fachkräfte zusammenarbeiten. Eine Epilepsie stellt also in der Regel keinen Grund dar, auf Kinder zu verzichten.

  14. Quantenmechanik im Kalten Krieg David Bohm und Richard Feynman

    CERN Document Server

    Forstner, Christian

    2007-01-01

    Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelten David Bohm und Richard Feynman zwei grundlegend verschiedene Ansätze der moderne Quantenmechanik: Bohm eine realistische Deutung mit Hilfe verborgener Parameter und Feynman den Pfadintegralformalismus. Dies ist umso bemerkenswerter, weil beide Physiker von ähnlichen Voraussetzungen ausgingen und aus ähnlichen Zusammenhängen stammten. Durch ihren vergleichenden Ansatz bietet diese Studie mehr als einen Beitrag zur Geschichte der Quantentheorie. Mit der Frage nach den sozialen und kulturellen Bedingungen der Theoriebildung ist sie darüberhinaus von wissenschaftssoziologischem und wissenschaftstheoretischem Interesse. Die anfangs ähnliche und später unterschiedliche Einbindung der beiden Wissenschaftler in die Scientific Community erlaubt es überdies zu untersuchen, welchen Anpassungsdruck die jeweilige Gruppe auf den individuellen Wissenschaftler und die Kernbestandteile seiner Forschungen ausübt und welche neuen Freiheitsgrade für die Theoriebildung entstehen, ...

  15. Trainings- und Übungstherapie zur Sturzprävention

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kerschan-Schindl K

    2010-01-01

    Full Text Available Sturzbedingte Verletzungen stellen für viele ältere Menschen ein großes Gesundheitsproblem dar. Neben altersbedingten Knochenveränderungen stellen Störungen des sensomotorischen Systems wichtige Frakturrisikofaktoren im Alter dar. Umfassende Assessments identifizieren Personen mit erhöhtem Sturzrisiko und sind für die Planung eines passenden physikalisch-medizinischen Managements wesentlich. Verschiedene Trainings- und Übungsstrategien sind zur Verbesserung der Sensomotorik verfügbar und reduzieren das Sturzrisiko. Vor allem die individuelle Planung eines kombinierten Kraft- und Balancetrainings scheint sich besonders günstig auszuwirken. Wahrscheinlich lassen sich mit diesen Interventionen auch die sturzbedingten Verletzungen im Alter senken.

  16. Beurteilungsmöglichkeiten der ovariellen Reserve

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shebl O

    2010-01-01

    Full Text Available Die Überprüfung der Funktionstüchtigkeit der Ovarien ist für die Beratung und Planung einer IVF-Behandlung von besonderer Bedeutung. Die Funktionstüchtigkeit wird im Allgemeinen als ovarielle Reserve bezeichnet. Diese setzt sich aus der Anzahl der im Rahmen einer kontrollierten ovariellen Stimulation gewonnenen Eizellen und der Qualität eben dieser zusammen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese zu bestimmen, jedoch keinen Parameter, der beide Kriterien optimal erfüllt. Auch zeigen sich viele Parameter als nicht unabhängig voneinander oder als zu aufwendig für die routinemäßige Verwendung bei Frauen mit Kinderwunsch. Die Kombination einzelner Parameter erlaubt jedoch eine gute Aussage über die zu erwartende Antwort der Ovarien auf eine kontrollierte ovarielle Stimulation und somit die Anpassung der Stimulation.

  17. Catenary network concepts and autotransformer system at German Railway; Oberleitungsnetzkonzepte und Autotransformersystem bei der Deutschen Bahn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eberling, W.; Levermann-Vollmer, D. [DB Energie GmbH, Frankfurt (Germany); Klinge, R.; Martens, G. [Balfour Beatty Rail GmbH, Power Systems, Offenbach (Germany)

    2002-07-01

    In Germany different circuitry designs have been developed for the catenaries supplied with AC 15 kV 16,7 Hz. By energy feeding with doubled voltage the multi-voltage system with autotransformers offers an advantageous alternative. Conversion of the about 130 km long double track line Prenzlau-Stralsund allows to suppress one converter station and three neutral sections as well as to save energy. Development of this pilot application will continue. (orig.) [German] Fuer die mit AC 15 kV 16,7 Hz gespeisten Oberleitungen in Deutschland wurden verschiedene Schaltungen entwickelt. Das Mehrspannungssystem mit Autotransformern bietet durch die Energiezufuhr mit doppelter Spannung eine guenstige Alternative. Bei der Umstellung der rund 130 km langen zweigleisigen Strecke Prenzlau-Stralsund kann auf ein Umformerwerk und drei Schutzstrecken verzichtet und Energie gespart werden. Diese Pilotanwendung wird weiter entwickelt. (orig.)

  18. Erektile Funktion und Dysfunktion nach radikaler Prostatektomie - Ist die sexuelle Rehabilitation Mythos oder Wirklichkeit?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bannowsky A

    2011-01-01

    Full Text Available Die radikale Prostatektomie (RP stellt derzeit als Standardverfahren des lokal begrenzten Prostatakarzinoms den größten Anteil der definitiven invasiven Therapieformen dar. Der exakte zeitliche Verlauf der Wiedererlangung der Erektionsfähigkeit nach nervenerhaltender RP, sowie dessen Beeinflussbarkeit hinsichtlich Zeitspanne und erfolgreichem Erektionsstatus ist derzeit Ziel verschiedener Studien. Trotz vielversprechender Ergebnisse der einzelnen Arbeitsgruppen ist die optimale Therapiestrategie noch nicht eindeutig geklärt. Eigene Untersuchungen konnten bei nervenschonend operierten Männern in der akuten postoperativen Phase nach Entfernung des transurethralen Dauerkatheters eine spontane nächtliche erektile Aktivität und die Wirksamkeit einer abendlichen niedrig dosierten PDE-5-Hemmer-Einnahme (25 mg Sildenafil 18 Monate nach nervenerhaltender RP nachweisen. Diese positive Beeinflussung der sexuellen Rehabilitation war der Spontanerholung signifikant überlegen.

  19. Self pierce riveting in the car body construction; Stanznieten im Karosserieleichtbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ahlers-Hestermann, G. [Boellhoff GmbH, Bielefeld (Germany)

    1999-09-01

    As an alterantive to spotwelding, self pierce riveting becomes more and more important in light weight automotive body constructions. The difficulties or impossibility of spotwelding Aluminium and High Tensile Strength Steel or material mixtures accelerated this development. Even plastic material can be joined to metal. Important mechanical properties such as fatigue and crash behaviour are improved. Costs are at the same level. Two examples of body parts in aluminium (Audi A6 bonnet and BMW 3 series front end) are described. (orig.) [German] Als Alternative zum Punktschweissen setzt sich das Stanznieten mit Halbhohlniet im Karosserieleichtbau mehr und mehr durch. Mit diesem Verfahren koennen verschiedene Materialen mit bis zu vier Lagen sicher verbunden werden. Dieser Beitrag der Boellhoff GmbH stellt das Verfahren vor und berichtet ueber zwei Beispiele aus der Praxis. (orig.)

  20. Didaktische Konzeption von Serious Games: Zur Verknüpfung von Spiel- und Lernangeboten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2009-08-01

    Full Text Available Serious Games versuchen Spielen mit Lernen zu verbinden. Der Beitrag problematisiert die Machbarkeit einer solchen Verknüpfung in digitalen Welten und diskutiert verschiedene didaktische Konzepte einer Nutzbarmachung digitaler Spiele für das Lernen und Lehren. Ausgehend von einer Analyse des Erlernens von Spielen werden drei didaktische Konzepte von Serious Games im Hinblick auf ihre didaktischen Potenziale untersucht: (1 der unmittelbare Transfer von Wissen, das im Spiel erworben wird (keine zusätzliche Didaktisierung, (2 Didaktisierung durch Einbettung des Spiels in einer Lernsituation oder (3 Didaktisierung durch Einbettung von Lernaufgaben in ein Spiel. Ergebnisse zur Nutzung von Spielen, bei denen Lernaufgaben in eine Spielwelt eingebettet sind, zeigen, dass Personen die Aufnahme von Wissen in einem expliziten Lernmodus eher zu reduzieren versuchen, um möglichst zügig wieder in den Spielmodus zu wechseln. Diskutiert werden die Konsequenzen dieser Problematik für die didaktische Konzeption von Serious Games.

  1. Wirksame Alternativen zur Behandlung von klimakterischen Beschwerden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stute P

    2011-01-01

    Full Text Available Vasomotorische Beschwerden (VMS werden von 75 % der postmenopausalen Frauen angegeben. Neben der konventionellen Hormontherapie stehen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten aus dem Bereich der Alternativ- und Komplementärmedizin (CAM zur Verfügung. Soja Isoflavone und Traubensilberkerze können bei jüngeren peri- und frühen postmenopausalen Frauen mit leichten bis moderaten VMS hilfreich sein. Die Studienlage zur CMA ist jedoch insgesamt unzureichend. In Zukunft wäre es wünschenswert, nicht nur das Wirkungsvermögen, sondern auch die Effizienz einer Behandlung in randomisiert-kontrollierten Studien zu untersuchen. Hierfür bietet sich die ICF Klassifikation der WHO an.

  2. Os verbos de transporte aprefixados com weg-. Uma análise contrastiva de dados produzidos por informantes alemães e brasileiros

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Renato Ferreira da Silva

    1998-11-01

    Full Text Available Der vorliegende Aufsatz untersucht vier deutsche Transportverben mit dem Präfix weg- hinsichtlich ihrer Syntax sowie ihrer semantischen und pragmatischen Interpretationen. Die analysierten empirischen Daten stammen aus einem kontrastiven Korpus des Deutschen und des brasilianischen Portugiesich als Fremdsprachen. Die Analyse gründet sich auf das Konzept des Fokus, der definiert wird als ein Punkt auf dem vom Patiens des Prozesses durchlaufenen Weg. Der Fokus muß entwder erwähnt werden oder kontextuell evident sein. Jedes Transportverb besitzt die Fähigkeit, einen typischen Fokus zu etablieren. Deutsche Präfixverben mit weg- sind durch einen Fokuskonflikt gekennzeichnet, der durch verschiedene Interpretationsstrategien aufgelöst werden kann.

  3. Amiodaron: Effektivität und Sicherheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hofmann R

    2009-01-01

    Full Text Available Aufgrund neutraler Nettoeffekte auf Herz-Kreislaufparameter hat sich Amiodaron wie kein konventionelles oder neu entwickeltes Antiarrhythmikum zur Behandlung verschiedener Tachyarrhythmien bewährt. Intravenöses Amiodaron ist guidelinekonform das Antiarrhythmikum der Wahl zur Behandlung von bedrohlichen ventrikulären Tachyarrhythmien. Patienten mit hoher Ventrikelfrequenz bei Vorhofflimmern profitieren von einer unmittelbaren Frequenzkontrolle sowie einem Potenzial zur Kardioversion ohne wesentliche Kompromittierung der Hämodynamik. Orales Amiodaron hat eine symptomatische Bedeutung bei Patienten mit ventrikulären Arrhythmien, eine Beeinflussung der Prognose konnte nicht nachgewiesen werden. Bei Patienten mit nichtpermanentem Vorhofflimmern ist Amiodaron das wirksamste Antiarrhythmikum und vor allem bei bestehender Herzinsuffizienz die einzige medikamentöse Option. Die Inzidenz klinisch relevanter Nebenwirkungen wurde historisch überbewertet und reduziert sich abgesehen von Einzelfällen auf Haut- und funktionelle Schilddrüsenveränderungen.

  4. Offshore system maintenance; Kurs Offshore

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jensen, D.

    2003-12-01

    Offshore wind parks require maintenance and servicing as other wind parks do. Various wharves are currently attempting to cope with this challenge. One example is the SWATH technology (Small Waterplane Area Twin Hull). Ships of this type are commonly used as pilot boats. They have very small bearing surfaces. [German] Offshore-Parks brauchen schwimmende Teams fuer Wartungs- und Servicearbeiten. Und je oefter die Anlagen trotz Wind und Wetter erreichbar sind, desto besser. Verschiedene Werften bereiten sich auf die Herausforderung vor. So z.B. das mit der SWATH-Technik (Small Waterplane Area Twin Hull) konstruierte Tenderschiffe haben sich als wetterfester Zubringer fuer Lotsen bewaehrt SWATH-Schiffe haben kaum noch Auflageflaechen. (orig.)

  5. News from the Holy Land – Akzeptanz von Konfliktberichterstattung im Fernsehen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jutta Möckel

    2009-04-01

    Full Text Available Ansätze für den Friedensjournalismus existieren in verschiedener Form. Viele Modelle orientieren sich an den Arbeiten von Johan Galtung und Wilhelm Kempf. Ob diese Modelle jedoch realistisch sind, hängt davon ab, wie das Publikum auf Friedensjournalismus reagiert. Eine zentrale Frage ist deshalb: Wird eine friedensorientierte Berichterstattung von den Rezipienten besser oder ähnlich bewertet als eine Berichterstattung, die einen eskalationsorientierten Bias enthält? Die vorliegende Studie untersucht diese Fragestellungen anhand von Filmmaterial über den israelisch-palästinensischen Konflikt. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass friedensorientierte Berichterstattung nicht nur genauso angenommen wird wie Mainstream-Berichterstattung, sondern in einigen Aspekten sogar besser bewertet wird.

  6. Environment and urbanism in West Africa. Contributions to waste management and recycling; Umwelt und Urbanitaet in Westafrika. Beitraege zur Muellverwertung und Abfallproblematik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chevron, M.F.; Reinprecht, C. [Vienna Univ. (Austria); Traore, G. (eds.) [Direction Nationale de l' Action Sociale, Bamako (Mali)

    2002-07-01

    Scientists of different disciplines (ethnology, sociology, economy, ecotechnology) and practical experts from Mali and Austria discuss urban development, environmental aspects and waste problems in the cities of West Africa. Activities of different groups (e.g. women) at the point of contact between traditional networks and modern institutions are discussed. The problems of waste, environment and hygiene are discussed in consideration of the different social, cultural and ethnic groups and interpretation patterns involved. Technical solutions are presented. [German] Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen (Ethnologie, Soziologie, Oekonomie und Oekotechnologie) und Praktiker aus Mali und Oesterreich bechaeftigen sich mit aktuellen Aspekten der urbanen Entwicklung, der Umwelt und der Abfallproblematik in den Staedten Westafrikas. Es geht um die Rolle verschiedener Akteure in der Gesellschaft, insbesondere auch von Basisinitiativen und Frauengruppen, an der Schnittstelle von traditionellen Netzwerken und modernen Institutionen. Die Bewertungen von Abfall, Umwelt und Hygiene werden unter Beruecksichtigung der jeweiligen solzialen, kulturellen bzw. ethnischen Handlungskreise und Deutungsmuster diskutiert. Auch technische Loesungsvorschlaege werden vorgestellt. (orig.)

  7. Endoluminal vascular prostheses; Endoluminale Gefaessprothesen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vorwerk, D. [Klinikum Ingolstadt (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Schuermann, K. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik

    2000-06-01

    Endoluminal vascular prostheses that can be implanted by percutaneous routes represent the most recent development in vascular interventional radiology. Various commercially available types of prosthesis are presented and the construction principles and applications are described. At present secure indications for the implantation of endoluminal prostheses are limited to the elimination of aneurysms and arteriovenous fistulae of the large vessels near the trunk in sections that do not cross a joint. The wide use in peripheral occlusive diseases cannot yet be recommended because confirmed data are not available. (orig.) [German] Endoluminale Gefaessprothesen, die perkutan implantierbar sind, stellen die juengste Entwicklung in der vaskulaeren interventionellen Radiologie dar. Verschiedene kommerziell erhaeltliche Prothesentypen werden vorgestellt, ihr Konstruktionsprinzip und ihre Applikation erlaeutert. Die gesicherten Indikationen zur endoluminalen Prothesenimplantation beschraenken sich zur Zeit auf die Ausschaltung von Aneurysmen und arteriovenoesen Fisteln der grossen stammnahen Gefaesse in nichtgelenkueberkreuzenden Abschnitten. Die breite Anwendung bei der peripheren Verschlusskrankheit hingegen kann nicht empfohlen werden, solange gesicherte Daten fehlen. (orig.)

  8. Therapieeskalation: Wann und wie?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lutterotti A

    2010-01-01

    Full Text Available Für Patienten mit Multipler Sklerose, für die mit einer immunmodulierenden Basistherapie keine ausreichende Verminderung der Krankheitsaktivität erreicht werden kann, ist eine Eskalationstherapie vorgesehen. Man geht davon aus, dass bei diesen Patienten eine frühe und effektive Intensivierung der Immuntherapie die entzündliche Krankheitsaktivität hemmen kann und die langfristige Prognose günstig beeinflusst. Es stehen verschiedene monoklonale Antikörper und immunsuppressive Substanzen zur Verfügung, allerdings gibt es nur zum Teil gute Evidenz aus kontrollierten Studien. In diesem Übersichtsartikel gehen wir auf die Rationale für den Beginn einer Eskalationstherapie ein und diskutieren die unterschiedlichen Substanzen.

  9. Fibre-reinforced glasses and SiC matrices. Analysis and properties; Faserverstaerkte Glaeser und SiC-Matrices. Analyse und Eigenschaften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meier, B.

    1992-08-01

    The dissertation investigates ceramic fibres, from single-fibre model composites to multi-fibre materials on a glass or SiC matrix. The glass matrices used were `Duran` and `Supremax`, the reinforcing materials SiC fibres (Niacalon, SCS-6) and carbon fibres (T300). The mechanical properties and the structure of the composite materials were investigated by different methods. (MM) [Deutsch] Der Bogen dieser Doktorarbeit spannt sich von der Untersuchung keramischer Fasern ueber Einzelfaserverbundmodellproben bis hin zu den Vielfaserverbundwerkstoffen mit Glas- und SiC-Matrix. Als Glasmatrizes wurden `Duran` und `Supremax` und als Verstaerkungsmaterialien SiC-Fasern (Niacalon, SCS-6) und Kohlenstoffasern (T300) eingesetzt. Mit Hilfe verschiedener Methoden wurden die mechanischen Eigenschaften und das Gefuege dieser Verbundwerkstoffe untersucht. (MM)

  10. Der Briefwechsel zwischen Alexander von Humboldt und Karl Ernst von Baer

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Schmuck

    2012-10-01

    Full Text Available Zusammenfassung Der kurze, nicht vollständig erhaltene Briefwechsel zwischen Alexander von Humboldt und Karl Ernst von Baer behandelt sehr verschiedene Themen: Politik, Kriegsgefahr, den Wissenschaftsbetrieb, Auszeichnungen und Tagungen, Embryologie und Cholera. Gemeinsam mit Briefen und Reden ergibt sich dabei ein differenziertes Bild der Beurteilung der beiden Wissenschaftler durch den jeweils anderen. Während Baer sich als Bewunderer Humboldts erweist, erscheint umgekehrt Humboldts Einschätzung Baers als ambivalent. Abstract The short, not completely preserved correspondence between Alexander von Humboldt and Karl Ernst von Baer deals with a wide range of subjects: politics and the danger of war, academic activities, scientific awards and conferences, aspects of embryology and the cholera. Letters to third persons and speeches, together with the correspondence between Humboldt and Baer show a differentiated pattern of mutual appraisal: While Baer always remained an admirer of the elder naturalist, Humboldt’s estimation was characterized by ambivalence.

  11. Aspekte der Erwachsenenbildung in qualitativer Forschung Aspects of Adult Education in Qualitative Research

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heide von Felden

    2006-03-01

    Full Text Available Das Buch gibt interessante Einblicke in verschiedene Projekte, die am Lehrstuhl für Erwachsenenbildung an der Universität Duisburg-Essen entstehen. Untersucht werden insbesondere Karriereverläufe von weiblichen Führungskräften, Aspekte der Arbeit an Volkshochschulen und die Frage, wie Berufsrückkehrerinnen mit dem Faktor Zeit umgehen.The book provides interesting perspectives into the varying projects being developed in the department of adult and continuing education at the University of Duisburg-Essen. It examines in particular the career paths of female executives, aspects of work at community colleges, and the question as to how those returning to careers manage the factor of time.

  12. Gender-Kompetenz – Vermittlung im Kontext Schule: Von Widerständen, dem Wunsch nach fertigen Rezepten und von möglichen Lösungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kathrin Nachtsheim

    2009-03-01

    Full Text Available Die Autorinnen beschreiben, wie eine Vermittlung von Gender-Kompetenz im Sinne des Gender Mainstreaming an Schulen erfolgen kann und mit welchen Vorbehalten und Widerständen sie es zu tun hat. Schulen als elementare Bildungseinrichtungen sind wichtige gesellschaftliche Institutionen wenn es um Gender Mainstreaming geht und darum, Entwicklungschancen jenseits von geschlechterstereotypen Zuschreibungen zu ermöglichen. Im Bereich Schule zeigen sich ganz aktuell verschiedene genderanalytische Ansatzpunkte: Jungen, die als ‚Verlierer des Bildungssystems’ bezeichnet werden, Mädchen, denen trotz der besseren Schulabschlüsse seltener berufliche Karrieren gelingen und die aus einem sehr kleinen Berufswahlspektrum wählen. Wie sind Jungen für Lesen und Mädchen für Physik zu begeistern? Welche Geschlechterrollenstereotype sind wirksam und wo kann Schule an Veränderungen mitwirken? Welche Kompetenzen benötigen Schulen, Schulleiter/-innen und Lehrer/-innen?

  13. Theoretical investigation of tar conversion in fluidized-bed gasification processes; Theoretische Untersuchung des Teerumsatzes bei der Wirbelschichtvergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hamel, S.; Hasselbach, H.; Krumm, W. [Siegen Univ., Inst. fuer Energietechnik (Germany)

    2002-07-01

    A mathematical model for simulating stationary fluidized-bed systems is used for a theoretical investigation of the influence of various operating parameters of atmospheric air/steam biomass gasification on the tars contained in the product gas. The variation of the evacuated tube velocity in the fluidized bed, the influence of fuel particle size, and the position of fuel supply are investigated in detail, followed by a discussion and plausibility assessment of the results. [German] Ein mathematisches Modell zur Simulation von stationaeren Wirbelschichtvergasern wird herangezogen, um den Einfluss verschiedener Betriebsparameter einer atmosphaerischen Luft/Dampf-Vergasung von Biomasse auf die im Produktgas enthaltenen Teere theoretisch zu untersuchen. Dabei wird neben der Variation der Leerrohrgeschwindigkeit im Wirbelbett, die Stufung der Vergasungsmittelzugabe, der Einfluss der Brennstoffpartikelgroesse und der Position der Brennstoffzufuhr detailliert untersucht. Es erfolgt eine eingehende Diskussion und Plausibilitaetsbetrachtung der Ergebnisse. (orig.)

  14. Part project 1. Methods and concepts of biological waste composting. Comparison - evaluation - recommendations; Teilbericht 1. Verfahren und Konzepte der Bioabfallkompostierung. Vergleich - Bewertung - Empfehlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gronauer, A.; Helm, M.; Schoen, H. [Bayerische Landesanstalt fuer Landtechnik der Technischen Univ. Muenchen-Weihenstephan (Germany)

    1997-12-31

    Topics of this article are: composting of biological wastes; techniques, operation modes, regional concepts, engineering, hygienical, ecological, economical aspects. (SR) gardening plots. The project comprised three parts: Composting techniques, applications of compost in agriculture and gardening, and applications in landscaping. This volume comprises the summaries of the three part-projects. (orig./SR) [Deutsch] Das uebergeordnete Ziel des Weihenstephaner Verbundvorhabens bestand darin, fachliche Grundlagen und Entscheidungshilfen fuer den Bereich der Kompostierung und der Verwertung von biogenen Reststoffen, insbesondere der getrennt erfassten organischen Abfaelle aus den Haushaltungen (Bioabfall), zu schaffen. In diesem Rahmen sollen sowohl verschiedene Verfahren und Techniken der Kompostierung als auch regionale Konzepte hinsichtlich verfahrenstechnischer, hygienischer, oekologischer, oekonomischer und die Entsorgungssicherheit betreffender Aspekte untersucht und bewertet werden. (orig./SR)

  15. Heading for the top. Computer-aided fabrication in the mechanical engineering sector ensures high precision; Auf dem Weg zur Spitze. Computergestuetztes Fertigen sorgt im Maschinenbau fuer hohe Praezision

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, K. [Cimatron GmbH, Ettlingen (Germany)

    1998-12-31

    The increasing complexity of parts, and materials that are ever more demanding, like alumium, titanium and steel, call for advanced know-how on the part of manufacturers. A precision mechanical engineering firm manufacturing engine housings and parts for GT bolides, formula-1 racing cars and standard racing cars for different car manufacturers has installed a 3D-CAD/CAM system in order to secure for itself a top position as a supplier of components to the automobile industry. (orig.) [Deutsch] Die zunehmende Komplexitaet der Teile, immer anspruchsvollere Werkstoffe wie Aluminium, Titan und Stahl verlangen vom Hersteller viel handwerkliches Know-how. Ein Praezisionsmaschinenbau-Unternehmen, das Motorengehaeuse und Teile fuer GT-Boliden, Formel-1-Rennwagen sowie Tourenrennwagen fuer verschiedene Automobilbauer herstellt, hat sich deshalb ein 3D-CAD/CAM-System angeschafft, um unter den konkurrierenden Zulieferern einen Spitzenplatz in der Automobilbranche zu erreichen. (orig.)

  16. Lightning protection for electric utility and industrial applications; Blitzschutz fuer Stromversorgungs- und Industrieanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Benda, S. [ABB EMC Certification AB, Vaesteraas (Sweden)

    1998-10-01

    Lightning strokes generate high interference voltages in industrial plants and high-voltage substations. The characteristics of the transients, the amplitudes of the voltages and their number vary considerably from one network to another. A sound understanding of the phenomena involved and of the implications of certain industry practices are necessary to ensure the safe and reliable operation of the installed electrotechnical equipment. (orig.) [Deutsch] Blitzeinschlaege verursachen in Industrieanlagen und Hochspannungsstationen hohe Stoerspannungen. Die Kennwerte der Ausgleichsspannungen, die Amplituden der Spannungen und deren Anzahl sind von Netz zu Netz verschieden. Um einen sicheren und zuverlaessigen Betrieb der installierten elektrischen Ausruestung sicherzustellen, ist es wichtig, die Phaenomene, die dabei eine Rolle spielen, und die Auswirkungen bestimmter Praktiken in der Industrie gut verstehen. (orig.)

  17. Mechatronische Fahrzeugantriebe

    Science.gov (United States)

    Isermann, Rolf

    Aufgrund steigender Kraftstoffpreise und der Klimabelastungen durch Fahrzeuge ist in die übliche technische Weiterentwicklung der Fahrzeugantriebe ein intensiver Schub gekommen. Die allgemeinen Entwicklungen müssen dabei in einem weltweiten Rahmen gesehen werden. Die Weltbevölkerung nimmt pro Jahr um etwa 78 Millionen Menschen zu [1]. Ein Großteil des wachsenden Energiebedarfs wird jedoch auch in nächster Zeit durch fossile Energieträger gedeckt. Bild 1-1 zeigt die statische Reichweite verschiedener Energieträger nach bekannten, nutzbaren Reserven und bekannten Ressourcen, die heute nicht wirtschaftlich genutzt werden können. Hiernach beträgt die Reichweite der Reserven von Erdöl etwa 40-60 Jahre. Man erwartet die maximale Erdölförderung, den sogenannten "peak oil", etwa für 2015-2025 und danach einen schnellen Abstieg der konventionellen Erdölförderung.

  18. Blowers in industrial use III. Proceedings; Ventilatoren im industriellen Einsatz III. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-12-31

    This VDI Report comprises 36 papers presented at this conference which deal with calculation, design and performance of blowers in industrial use. The proceedings volume addresses engineers and scientists in the research, development and design departments of blower production and plant construction companies. Blower operators, researchers and university teachers may be interested as well. (orig/AKF) [Deutsch] Der VDI Bericht enthaelt 36 Vortraege dieser Tagung, die die Fortschritte auf den Gebieten fer Berechnung, Kostruktion and des Betriebsverhaltens von Ventilatoren fuer verschiedene industrielle Anwendungsfaelle wiedergeben. Der Tagungsband richtet sich an Ingenieure und Wissenschaftler von Unternehmen der Ventilatorherstellung und des Anlagebaus aus den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Konstruktion. Ebenfalls werden damit Betreiber und auf diesem Gebiet taetige Forscher und Hochschullehrer angesprochen. (orig/AKF)

  19. Enhancing the operational dependability of oil and gas burners: radial blowers with compression in two stages; Zur Erhoehung der Betriebssicherheit von Oel- und Gasbrennern: Radialgeblaese mit zweistufiger Verdichtung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koehler, H. [Produktmanagement Anwendungstechnik, Oertli-Rohleder Waermetechnik GmbH, Moeglingen (Germany)

    1999-02-01

    A blower system for oil and gas burners with blowers (Duopress) is described which achieves high blower compression at low rates of air intake. The high starting resistance of burners is thus easily overcome and operational dependability is much enhanced. Moreover, the system permits modular construction of burner blowers. As a consequence, different sizes of burners can be built and their ease of maintenance is enhanced. (orig.) [Deutsch] Es wird ein Geblaesesystem fuer Oel- oder Gasgeblaesebrenner (Duopress) vorgestellt, welches es ermoeglicht, hohe Geblaesepressungen bei niedrigem Luftvolumenstrom zu erreichen. So lassen sich die hohen Anfahrwiderstaende bei den Brennerstarts muehelos ueberwinden, und man kann eine deutlich gesteigerte Betriebssicherheit erreichen. Das vorgestellte System ermoeglicht zudem eine modulare Bauweise der Brennergeblaese. Dadurch koennen auf einfache Art verschiedene Baugroessen eines Brenners realisiert und die Wartungsfreundlichkeit der Brenner gesteigert werden. (orig.)

  20. Introduction to the basic principles and techniques of diffusion-weighted imaging; Einfuehrung in die Grundlagen und Techniken der Diffusionsbildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Laun, F.B. [DKFZ Heidelberg, Abteilung Medizinische Physik in der Radiologie, Heidelberg (Germany); DKFZ Heidelberg, Abteilung Radiologie, Sektion Quantitative Bildbasierte Krankheitscharakterisierung, Heidelberg (Germany); Fritzsche, K.H. [DKFZ Heidelberg, Abteilung Radiologie, Sektion Quantitative Bildbasierte Krankheitscharakterisierung, Heidelberg (Germany); DKFZ Heidelberg, Medizinische und Biologische Informatik, Heidelberg (Germany); Kuder, T.A. [DKFZ Heidelberg, Abteilung Medizinische Physik in der Radiologie, Heidelberg (Germany); Stieltjes, B. [DKFZ Heidelberg, Abteilung Radiologie, Sektion Quantitative Bildbasierte Krankheitscharakterisierung, Heidelberg (Germany)

    2011-03-15

    This article gives an overview of the many different technical aspects of diffusion-weighted imaging and a review of the physical and mathematical background. Specific terms, such as free and restricted diffusion are introduced and elucidated. The measurement of diffusion by magnetic resonance imaging (MRI) and which phenomena can occur are described. Finally, an overview of current developments in diffusion imaging and its application in research is presented. (orig.) [German] Dieser Artikel bietet dem Leser einen Ueberblick ueber die verschiedenen Techniken der Diffusionsbildgebung und deren physikalisch-mathematische Hintergruende. Begriffe wie freie und eingeschraenkte Diffusion werden eingefuehrt und erklaert. Die Messung der Diffusion mittels MRT wird beschrieben und verschiedene der dabei auftretenden Phaenomene erklaert. Schliesslich wird eine Auswahl aktueller, forschungsrelevanter Diffusionsbildgebungstechniken vorgestellt. (orig.)

  1. Systematics of injuries of the rotator cuff and biceps tendon; Systematik der Verletzungen von Rotatorenmanschette und Bizepssehne

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Breitenseher, M.J. [Landesklinikum Horn, Institut fuer Radiologie und interventionelle Radiologie, Horn (Austria); Pones, M.; Breitenseher, J.B. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2015-03-01

    Injuries of the rotator cuff and the biceps tendon demonstrate different patterns, which can be recognized clinically and radiologically. These patterns are impingement syndrome with additional trauma, isolated trauma of the rotator cuff and shoulder dislocation causing rotator cuff tears. Furthermore, it is clinically crucial to evaluate the extent of a rotator cuff injury. Magnetic resonance imaging (MRI) is the modality of choice to differentiate these patterns. (orig.) [German] Bei der Verletzung von Rotatorenmanschette und Bizepssehne koennen verschiedene Muster klinisch und radiologisch erkannt werden. Diese Muster sind das Impingementsyndrom mit einem zusaetzlichen Trauma, das isolierte Trauma und die Verletzung der Rotatorenmanschette im Rahmen einer Schulterluxation. Darueber hinaus ist die Beurteilung des Ausmasses einer Verletzung von zentraler klinischer Relevanz. Die MRT kann die Differenzierung dieser Muster bestmoeglich durchfuehren. (orig.)

  2. Cerebrovascular diagnostics - Imaging; Zerebrale Gefaessdiagnostik - Bildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roth, C. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Homburg (Germany)

    2012-12-15

    Imaging of the cerebral vasculature relies mostly on computed tomography angiography (CTA), magnetic resonance angiography (MRA) and digital subtraction angiography (DSA). Although DSA is still the gold standard, many questions can be answered with CTA and/or MRA thanks to recent technological advances. The following article describes the advantages and disadvantages of these techniques with regard to different questions. Basic principles regarding the different techniques are explained. (orig.) [German] Die Bildgebung der zerebralen Gefaesse stuetzt sich im Wesentlichen auf die CT-Angiographie (CTA), MR-Angiographie (MRA) und die digitale Subtraktionsangiographie (DSA). Obwohl die DSA nach wie vor als Goldstandard gilt, lassen sich durch die technischen Neuerungen der Schnittbilddiagnostik viele Fragestellungen mithilfe von CTA und MR-A beantworten. Im nachfolgenden Artikel werden im Hinblick auf verschiedene Fragestellungen Vor- und Nachteile der einzelnen Verfahren aufgefuehrt sowie Grundlagen zu den einzelnen Techniken erlaeutert. (orig.)

  3. Verfestigung asymmetrischer Beziehungsstrukturen mittels Gewalt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Daniel Osterwalder

    2004-07-01

    Full Text Available Die Arbeit der Historikerin Claudia Töngi dreht sich um verschiedene Formen von Gewalt wie Tötungsdelikte, häusliche und sexuelle Gewalt. Auf der Basis einer umfangreichen Daten- und Quellensammlung aus dem Gerichtsarchiv des Schweizer Kantons Uri (die zudem im Anhang aufgeführt wird zeigt sie, wie sich im 19. Jahrhundert Frauen und Männer zur Anwendung von Gewalt stellten und wie sich Gewaltpraktiken und deren Wahrnehmung im besprochenen Zeitraum verändert haben. Einerseits bringt Claudia Töngi noch unpublizierte Archivakten vor dem Hintergrund sozialgeschichtlicher Fragestellungen zum Sprechen, andererseits ermöglicht sie interessierten Forscher/-innen, die vergleichend zu Gewalt und Delinquenz arbeiten, raschen Zugriff auf die urnerischen Daten. Die Untersuchung wurde als Projekt Nr. 15 im Rahmen des Nationalfondsprogramms „Gewalt im Alltag und organisierte Kriminalität“ (NFP 40; URL: http://www.nfp40.ch, 20.04.2004 durchgeführt.

  4. Varianten qualitativer Inhaltsanalyse: Ein Wegweiser im Dickicht der Begrifflichkeiten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Margrit Schreier

    2014-01-01

    Full Text Available In der Literatur zur qualitativen Inhaltsanalyse werden verschiedene Varianten des Verfahrens unterschieden, darunter beispielsweise die inhaltlich-strukturierende, die evaluative, die skalierende, die zusammenfassende oder die typenbildende Inhaltsanalyse. Dabei bleibt jedoch unklar, wie diese verschiedenen Varianten sich zueinander verhalten. In dem vorliegenden Beitrag werden die verschiedenen Versionen qualitativer Inhaltsanalyse beschrieben und in Beziehung gesetzt. Dabei ergeben sich zwei Basisformen qualitativer Inhaltsanalyse: die strukturierende qualitative Inhaltsanalyse und die qualitative Inhaltsanalyse durch Extraktion. Die anderen Varianten werden nicht als eigenständige Versionen rekonstruiert, sondern als Variationen im Ablauf der strukturierenden Inhaltsanalyse. Darüber hinaus sind weitere Variationen möglich und sinnvoll, die abschließend im Sinne eines "Werkzeugkastens" qualitativer Inhaltsanalyse dargestellt werden. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1401185

  5. Der Weg zum Java-Profi Konzepte und Techniken für die professionelle Java-Entwicklung

    CERN Document Server

    Inden, Michael

    2015-01-01

    Sie haben bereits Einiges an Erfahrung mit Java und möchten Ihre Entwicklungstätigkeit nun professionalisieren? Oder sind Sie schon auf dem Weg zum Profi, benötigen aber ein Nachschlagewerk, das Ihnen die wichtigen Themen aus der Java-Welt kompakt und kompetent vermittelt? Dieses Buch bietet eine umfassende Einführung in die professionelle Entwicklung und vermittelt Ihnen das notwendige Wissen, um stabile und erweiterbare Softwaresysteme auf Java-SE-Basis zu bauen. Praxisnahe Beispiele helfen dabei, das Gelernte rasch umzusetzen. Neben der Praxis wird viel Wert auf das Verständnis zugrunde liegender Konzepte gelegt. Dabei kommen dem Autor Michael Inden seine umfangreichen Schulungs- und Entwicklererfahrungen zugute - und Ihnen als Leser damit ebenso. Diese Neuauflage wurde durchgehend überarbeitet, aktualisiert und erweitert. Natürlich darf das aktuelle Java 8 nicht fehlen. Verschiedene Kapitel sind Java 8 und seinen Neuerungen gewidmet. Dort wird ein fundierter Einstieg in die umfangreichen Erweit...

  6. Behaviour of heavy metals in municipal sewage plants with special regard to metal accumulation in activated sludges; Untersuchungen zum Verhalten von Schwermetallen in kommunalen Klaeranlagen unter besonderer Beruecksichtigung der Metallanreicherung an Belebtschlaemmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hamel, E.

    2001-01-01

    The behaviour of copper and zinc in wastewater treatment systems has been studied in a municipal sewage plant operating with carbon oxidation, nitrification/denitrification and chemical removal of phosphorous. Using activated sludge differing in origin and composition as biosorbing agent the biosorption of heavy metals was characterised comparatively. The mechanisms of accumulation were described and the role of exopolysaccharids for copper biosorption has been studied. (orig.) [German] Untersucht wurde das Verhalten von Kupfer und Zink in einer zur weitergehenden Abwasserreinigung ausgelegten kommunalen Klaeranlage. Im Hinblick auf den Einsatz von Belebtschlaemmen als Bioadsorber wurde die Anreicherung von Schwermetallen an Schlaemmen verschiedener Herkunft und Zusammensetzung vergleichend betrachtet. Die Anreicherungsmechanismen wurden charakterisiert und der Einfluss von Exopolysacchariden auf die Biosorption von Kupfer erfasst. (orig.)

  7. Kyoto-Protokoll

    Science.gov (United States)

    Zahoransky, Richard; Allelein, Hans-Josef; Bollin, Elmar; Oehler, Helmut; Schelling, Udo

    In den letzten 100 Jahren hat sich die mittlere Temperatur der Erdoberfläche um etwa 0,6 bis 0,8°C erhöht, Bild 19.1. Diese Temperatur korreliert mit der Zunahme der CO2-Konzentration in der Erdatmosphäre. CO2 sowie verschiedene andere Gase erzeugen eine Erwärmung der Atmosphäre, da diese das sichtbare Licht (kurzwellige elektromagnetische Wellen) in Wärme umwandeln (längerwellige elektromagnetische Wellen, Infrarot-Strahlung), die weniger gut in das Weltall abgestrahlt wird und somit die Atmosphäre langfristig erwärmt. Dieser Effekt wird für die solare Erwärmung der Gewächshäuser bzw. Treibhäuser (Greenhouses) angewandt.

  8. Hochschule und Geschlecht – aktuelle Forschungsperspektiven

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cord Arendes

    2008-07-01

    Full Text Available Sowohl einzelne Universitäten als auch die Institution Universität als gesamteuropäischer Typus können heute auf eine bis weit in das Mittelalter zurückreichende Kontinuität verweisen. Die Universitäten stellen aber nicht einen geschlechtsneutralen Forschungsgegenstand, sondern eine in vielerlei Hinsicht „gendered organization“ dar. Der Sammelband präsentiert verschiedene Blickwinkel auf diese Geschlechterdimension. Um ‚Gender‘ als Erkenntniskategorie im Verhältnis zur sozialen Organisation Hochschule und zur Geschlechterkultur untersuchen zu können, ist nicht nur eine verbesserte gegenseitige Beachtung von Hochschul- sowie Frauen- und Geschlechterforschung notwendig. Entscheidende Bedeutung kommt insbesondere der reflexiven Wahrnehmung der eigenen „Betroffenheit“ der Hochschul- und der Geschlechterforscher/-innen zu.

  9. Kultur des Alterns. Gestern. Heute. Morgen?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Miriam Haller

    2005-07-01

    Full Text Available Der Sammelband eröffnet verschiedene Perspektiven auf Die Kultur des Alterns von der Antike bis zur Gegenwart. In drei Sektionen (I. Die historische Perspektive, II. Die medizinische Sicht, III. Alter und Altern als Herausforderung für Individuum und Gesellschaft in Gegenwart und Zukunft wird die Sozialgeschichte des Alter(ns und die Geriatrie betrachtet. Dabei wird jede Verengung der Problematik einer alternden Gesellschaft auf renten- und finanzpolitische Aspekte vermieden. Vor diesem Hintergrund werden im letzten Teil aus Sicht von Sozialstatistik, Philosophie und Soziologie Zukunftsperspektiven in den Blick genommen. Geschlechtsspezifische Differenzierungen von Alter und Altern in Geschichte und Gegenwart werden in den meisten Beiträgen vernachlässigt.

  10. Simulation, evaluation and optimization of hydrological storage systems; Simulation, Bewertung und Optimierung von Betriebsregeln fuer wasserwirtschaftliche Speichersysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lohr, H.

    2001-07-01

    The investigation focused on controlled hydrological storage system. Existing operating schedules and new control options were analyzed, classified and generalized in order to obtain a standardized terminology and operating concept. This generalized approach will do away with the need for system-specific analyses and models for every single new system. [German] Der Schwerpunkt dieser Arbeit ist der wasserwirtschaftliche Betrieb von regelbaren Speichersystemen und ihre Simulation. Dabei bestand das Ziel darin, bestehende Betriebsplaene und neue praktikable Steuerungsmoeglichkeiten zu analysieren, zu klassifizieren und so zu generalisieren, dass eine einheitliche Terminologie und Konzeption zum Betrieb von Speichern entstand. Dieses Konzept erlaubt, in Verbindung mit den Prinzipien aus der Modellierung von Flussgebieten, verschieden strukturierte Speichersysteme mit unterschiedlichsten Steuerungsvorschriften abzubilden. Damit erhaelt man den Vorteil einer generalisierten Anwendung im Gegensatz zu einer fuer den speziellen Fall konzipierten und nicht uebertragbaren Einzelloesung. Als Folge davon entfaellt das systemspezifische, je nach Aufgabenstellung neu zu entwerfende und zu programmierende Einzelmodell. (orig.)

  11. Earth Energy Designer, a software for calculating borehole heat exchangers; Earth Energy Designer, eine Software zur Berechnung von Erdwaermesondenanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sanner, B. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Angewandte Geowissenschaften; Hellstroem, G. [Lund Inst. of Technology (Sweden). Dept. of Mathematical Physics

    1997-12-01

    After a lengthy test phase the first version of EED is scheduled to be released in summer/fall 1996. The code, which was developed in collaboration between Lund Institute of Technology (Sweden) and Giessen University (Germany), allows fast and reliable sizing of borehole heat exchangers. The temperature in the heat carrier fluid during the seasons can be calculated for various configurations. This paper shows the idea and structure of EED with practical examples. (orig.) [Deutsch] Nach einer laengeren Testphase soll die erste Version von EED im Sommer/Herbst 1996 freigegeben werden. Das in Kooperation der Universitaeten Lund (Schweden) und Giessen (Deutschland) geschaffene Programm ermoeglicht eine schnelle und doch zuverlaessige Auslegung von Erdwaermesonderanlagen, indem die fuer verschiedene Konfigurationen zu erwartenden Temperaturen des Waermetraegermediums im Jahresverlauf berechnet werden koennen. Der Beitrag zeigt die Grundidee und die Struktur von EED und verdeutlicht die Arbeitsweise mit praktischen Beispielen. (orig.)

  12. Irina Schmitt: wir sind halt alle anders. Göttingen: V&R unipress 2008

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Annette Kliewer

    2009-03-01

    Full Text Available Irina Schmitt untersucht, wie Jugendliche aus verschiedenen Migrationskulturen in Deutschland auf ethnische wie geschlechtsbezogene Normativität reagieren. Als teilnehmende Beobachterin gab die Autorin den Jugendlichen die Möglichkeit, sich selbst in qualitativen Fragebögen, Interviews, Postern und Foto- bzw. Kassettentagebücher darzustellen. Ein Vergleich mit kanadischen Jugendlichen zeigt, wie eine Gesellschaft, die von Heterogenität bestimmt ist, auch den Jugendlichen mehr Möglichkeiten bietet, verschiedene Kulturen positiv wahrzunehmen.Irina Schmitt examines how youth from differing migrant cultures in Germany react to ethnic and gender-oriented normativity. The author remained a participatory observer and allowed the youths the possibility of representing themselves in the form of qualitative surveys, interviews, posters, and photo or audio journals. A comparison with Canadian youths shows how a society that is determined by heterogeneity also offers youths more possibilities to positively experience different cultures.

  13. Gasification of biomass - principles and technical alternatives; Vergasung von Biomassen - Prinzipien und technische Moeglichkeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klose, E. [Technische Univ. Bergakademie, Freiberg (Germany)

    1996-12-31

    The technical principles of gasification are outlined, and a number of biomass gasification processes are presented and compared with the coal gasification process. On the basis of the knowledge gained in coal gasification, it will be easy to carry out the development work still required on small-scale biomass gasification systems in cooperation with the gas users. (orig) [Deutsch] Das technische Prinzip derVergasung und verschiedene Verfahrensweisen bei der Vergasung von Biomasse werden vorgestellt und mit der Kohlevergasung verglichen. Auf der Grundlage der technischen Erkenntnisse bei der Kohlevergasung einschliesslich der vor- und nachgeschalteten Prozessstufen sind die noch notwendigen verfahrens- und apparatetechnischen Entwicklungsarbeiten fuer vorwiegend kleine Anlagen in Zusammenarbeit mit den Gasnutzern durchfuehrbar. (orig)

  14. Research Network Osteology Vienna: Hochauflösende und Mikro-Computertomographie in der Wiener Osteologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Deutschmann J

    2010-01-01

    Full Text Available Das Spektrum bildgebender Verfahren zur Diagnostik osteologischer Fragestellungen wurde in den vergangenen Jahren vor allem durch verschiedene Techniken der hochauflösenden und der Mikro-Computertomographie (µCT erheblich erweitert. Das „Research Network Osteology“ (RNO Vienna hat es sich zum Ziel gesetzt, diese modernen bildgebenden Verfahren neben anderen osteologisch orientierten Forschungsrichtungen wie Molekularbiologie und Biomechanik interdisziplinär zu verbinden. Derzeit sind in das RNO 3 Mikro-CTGeräte unterschiedlicher Bauart, ein HR-pQCT-, ein 64-Zeilen-Multidetektor-CT- und ein Dual- Source-CT-Gerät, 2 Knochendichtemessgeräte (DXA unterschiedlicher Bauart, ein hochauflösender digitaler Röntgenaufnahmeplatz (in Mammographiequalität sowie 2 3-Tesla- und ein 7-Tesla- MR-Gerät integriert. Verbunden durch ein dediziertes wissenschaftliches Kommunikations- und Bildarchivierungssystem werden diese Systeme im Rahmen wissenschaftlicher Studien und neuerdings auch zur gezielten klinischen Anwendung eingesetzt.

  15. Ganzheitliche Konzepte im wissenschaftlichen Umgang mit Sozial- und Erziehungsphänomenen Integral Concepts in Dealing With Social and Educational Phenomenons in an Academic Way

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katja Bach

    2001-03-01

    Full Text Available Unter Beibehaltung des Bezuges zum Lebenszusammenhang von Frauen sowie aus dem Blickwinkel verschiedener Wissenschaftsdisziplinen werden in den Beiträgen des Bandes konditionierte sowie mögliche andere Wahrnehmungsmuster von Selbst- und Fremdverhalten in pädagogischer und sozialer Arbeit zur Disposition gestellt. Kategorie Geschlecht und Interdisziplinarität als Forschungszugang sollen sich, so der Anspruch der Autorinnen, dabei mit nachvollziehbarer Notwendigkeit aus den erarbeiteten Fragestellungen ergeben. Dies ist in den Beiträgen unterschiedlich gelungen.The contributions of this book discuss conditioned as well as possible other patterns of perception in behaviour of self and others in educational and social work, while keeping in touch with the everyday life of women and retaining the specific viewpoint of various academic disciplines. The authoresses’ aim that the category gender and the research context of interdisciplinary work will necessarily result from the formulation of their questions could, however, only partly be achieved.

  16. PET in neuroscience. Dopaminergic, CABA/benzodiazepine, and opiate system; PET in den Neurowisssenschaften: dopaminerges, GABA/Benzodiazepin- und Opiatsystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bartenstein, P. [Mainz Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    2004-02-01

    This article gives an overview on radiotracer imaging with positron emission tomography (PET) in measuring various aspects of neurotransmission. The review focusses on the dopaminergic system, the GABA/benzodiazepine system, and the opiate system. Besides dealing with the current clinical applications for brain PET studies with specific radiopharmaceuticals this article outlines an idea on potential future developments for the use of these methods in basic neuroscience. (orig.) [German] Diese Arbeit praesentiert eine Uebersicht zur aktuellen Forschung und klinischen Anwendung von PET-Untersuchungen mit Radiopharmaka, die verschiedene Komponenten der Neurotransmission erfassen. Ausserdem werden Perspektiven und Trend der Methodik gezeigt. Im Mittelpunkt stehen das dopaminerge System, das GABA/Benzodiazepinsystem, und das Opiatsystem. Ausfuehrlich dargestellt werden aktuelle klinische und kliniknahe Moeglichkeiten sowie methodische Aspekte der grundlagenorientierten Forschung, die fuer eine zukunftsorientierte Anwendung von PET-Studien mit Rezeptorliganden u.a. Radiopharmaka zur Bildgebung komplexer biochemischer Prozesse von Bedeutung sind. (orig.)

  17. Ein Lehr- und Studienbuch der interkulturellen Pädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kerstin Schenkel

    2003-07-01

    Full Text Available Renate Nestvogel gibt anhand von Auszügen ausgewählter biographischer Romane und Erzählungen einen Einblick in Aspekte weibliche verschiedener Kulturen und Gesellschaften. Den Texten vorangestellt ist u. a. ein Forschungsüberblick zu Sozialisationskonzepten, zur weiblichen Sozialisation und den Geschlechterverhältnissen sowie zur Kindheit und Jugend. Die Texte werden thematisch nach unterschiedlichen Themen wie Lebensräumen, Kinderarbeit, Phantasie, Geschlechtersozialisation, Körpersozialisation differenziert und jeweils von theoretischen Einführungen begleitet. Die Publikation stellt den Abschlussband der Reihe „Einführung in die pädagogische Frauenforschung“ dar, die als Basis für erziehungswissenschaftliche Lehre dienen soll.

  18. Addio a Rousseau? La pedagogia moderna critica di se stessa – Soggettività e formazione standardizzate e i suoi contromodelli nella pedagogia borghese moderna

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    ARMIN BERNHARD

    2011-12-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag geht der Frage nach, ob die gegenwärtigen bildungspolitischen Tendenzen der Normierung, Standardisierung und Vermessung von Bildung im Projekt der bürgerlich-neuzeitlichen Pädagogik konzeptionell angelegt sind. In einem kursorischen Durchgang durch verschiedene geschichtliche Etappen bürgerlicher Pädagogik wird nachgewiesen, dass die kritisierten Tendenzen keineswegs strukturell mit bürgerlicher Pädagogik verknüpft sind. Im Gegenteil: Prominente Positionen stellen gerade die Eigensinnigkeit und Unverfügbarkeit des Menschen in das Zentrum pädagogischen Denkens und Handelns. Damit plädieren sie für eine konsequent an der kindlichen Entwicklung und ihren Erfordernissen orientierte, individualisierte Bildungsarbeit. Deren Ziel besteht gerade nicht in der Nivellierung, sondern in der Entfaltung der kindlichen Individualität.

  19. Development, implementation and validation of a practice-orientated method for the determination of yields of biogas or methane, respectively; Entwicklung, Implementierung und Validierung eines praxisnahen Verfahrens zur Bestimmung von Biogas- bzw. Methanertraegen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fritz, Thomas

    2008-12-15

    The increasing number of the world population results in a pronounced ascent of the world-wide energy consumption. This problem additionally is strengthened by the release of carbon dioxide. In the contribution under consideration, the author develops a method with which the yields of fermentation gas or methane, respectively, reliably as well as practice-orientated can be determined. Different influences on the determination of these yields are described. Thus, the investigations in this area are to be standardised further. The comparability under laboratories is to be increased. (orig.) [German] Die steigende Zahl der Weltbevoelkerung fuehrt zu einem Ausgepraegten Anstieg des weltweiten Energieverbrauchs. Diese Problematik wird durch die Freisetzung von Kohlendioxid zusaetzlich verstaerkt. Im vorliegenden Beitrag entwickelt der Autor eine Methode, mit der die Ertraege von Biogas beziehungsweise Methan zuverlaesslich und praxisnah bestimmt werden koennen. Es werden verschiedene Einfluesse auf die Bestimmung dieser Ertraege dargestellt. Damit sollen die Untersuchungen auf diesem Gebiet weiter standardisiert und die Vergleichbarkeit unter Laboren erhoeht werden.

  20. Investigation of the corrosive attitude of materials and material combination in coal washing plants to improve corrosion protection; Untersuchung des Korrosionsverhaltens von Werkstoffen und Werkstoffpaarungen in Kohlewaeschen zur Verbesserung des Korrosionsschutzes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hageboelling, V. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Bochum (Germany). Car Synergies Division

    2002-07-01

    The objective of the research activities was to adapt, test and evaluate various electrotechnical investigation methods to clarify and assess electrotechnical mechanisms in corrosive processes in coal washing systems. As a result, the research activities are expected to lead to practicable and reliable investigation methods which give the possibility to quickly and simply select the most suitable materials and constructions for an individual coal washing plant with its special parameters (surrounding conditions, composition of the washing water etc.) in order to minimize corrosion-caused damage before it starts. [German] Die Zielsetzung fuer die Forschungsarbeiten war es, verschiedene elektrochemische Untersuchungsmethoden zur Klaerung und Bewertung der elektrochemischen Mechanismen bei Korrosionsvorgaengen in Kohleaufbereitungsanlagen entsprechend anzupassen, zu erproben und zu bewerten. Als Ergebnis sollen praktikable und aussagekraeftige Untersuchungsmethoden zur Verfuegung stehen, damit eine schnelle und einfache Auswahl der geeignetsten Materialien und Konstruktionen fuer jeweils eine bestimmte Kohleaufbereitungsanlage mit ihren speziellen Parametern (Umgebungsbedingungen, Zusammensetzung Waschwasser usw.) zur Minimierung von Korrosionsschaeden im Vorfeld moeglich ist. (orig.)

  1. Automatische Montagemaschinen

    Science.gov (United States)

    Hesse, Stefan

    Seit den 1950er Jahren werden Produkte in größerem Ausmaß automatisch montiert. Besonders bei ausgesprochenen Massenprodukten wurde inzwischen ein hoher technischer Stand erreicht. Die dazu benutzten Montageautomaten sind Sondermaschinen, die fur ein Produkt individuell angepasst sind. Typisch sind mittlerweile ein modularer Aufbau and die Kombination von erprobten Baukastenkomponenten zu einer Anlage. Es gibt verschiedene Bauformen, von denen sich jede in Verbindung mit bestimmten Erzeugnissen and Bedingungen bewährt hat. In manchen Anwendungen mit kleinen Stückzahlen, zahlreichen Varianten oder bei einzelnen diffizilen Arbeitsschritten können Handarbeitsplätze erforderlich sein, was zu sog. hybriden Montagesystemen als Kombination von Hand- und Maschinenarbeitsplätzen führt.

  2. Photovoltaic and economy. Answers to the 10 most important questions; Photovoltaik und Wirtschaftlichkeit. Antworten auf die 10 wichtigsten Fragen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogtmann, Michael [DGS LV Franken e.V., Nuernberg (Germany)

    2016-04-15

    An economic calculation of the planned PV plant is not an easy task due to various influencing factors. In most cases, the date or the year interested in which the plant is operating in the black. However if one wishes, at least roughly to estimate the efficiency of a PV system, so you have to deal with a whole range of factors that determine the profitability sustainably. Here are the 10 most important aspects are explained. [German] Eine Wirtschaftlichkeitsberechnung der geplanten PV-Anlage ist aufgrund verschiedener Einflussfaktoren keine einfache Aufgabe. In den meisten Faellen interessiert der Zeitpunkt bzw. das Jahr, ab dem der Anlagenbetrieb schwarze Zahlen schreibt. Will man allerdings wenigstens grob die Wirtschaftlichkeit einer PV-Anlage abschaetzen, so muss man sich mit einer ganzen Reihe von Faktoren auseinandersetzen, die die Wirtschaftlichkeit nachhaltig bestimmen. Nachstehend werden die 10 wichtigsten Aspekte erlaeutert.

  3. Development of low emissivity layer systems for large area glass coating. Subproject: up-scaling of the processes to the large area cathode and development of applicable test procedures. Final report; Entwicklung von Waermedaemmungs-Schichtsystemen fuer die grossflaechige Glasbeschichtung. Teilprojekt: Skalierung der Prozesse auf die Grosskathode und Entwicklung anwendungsnaher Testverfahren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nahr, J.; Dietrich, A.; Hong Dietrich Xian

    1998-12-31

    Within the project work was done in the area of development of coatings, the up-scaling of processes, the development of test procedures and the area of process optimization/process monitoring. The test procedure for coated isolating glazings produced important results to the long-term stability of different types of low-e coatings. The new development layer systems on the base of double-silver have very good optical and heat-conserving properties. The TwinMag-cathode developed by Leybold was successfully scaled-up to the large area cathode and integrated into the production process of a coater for architectural glazings. A tool for the puls-sputtering of silver was successfully tested at a large area cathode. Negativ effects to the properties of the coating were not found. A program for automatical and continuous aquisition of process- and product data was developed with the aim of total quality control. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen des Verbundprojektes wurden Arbeiten zur Schichtentwicklung, zur Hochskalierung verschiedener Prozesse, zur Entwicklung von Testverfahren und zur Prozessoptimierung/Prozessueberwachung durchgefuehrt. Das Labortestverfahren fuer beschichtete Isolierglaeser hat wichtige Erkenntnisse zur Langzeitstabilitaet verschiedener Low-E-Schichten gebracht. Die beiden neuentwickelten Schichtsysteme auf Doppelsilberbasis weisen sehr gute optische und waermetechnische Eigenschaften auf. Das vom Projektpartner Leybold entwickelte Konzept der TwinMag-Kathode gepaart mit der Mittelfrequenztechnik wurde erfolgreich auf einer Grosskathode fuer eine Architekturglasbeschichtungsanlage hochskaliert und in den Produktionsprozess integriert. Ein Geraet zum Pulssputtern von Silber erwies in Tests an der Grosskathode seine Funktionstuechtigkeit. Negative Auswirkungen auf die Schichteigenschaften konnten nicht gefunden werden. Ein Programm zur automatischen und kontinuierlichen Erfassung der Prozess- und Produktdaten wurde entwickelt mit dem Ziel einer umfassenden

  4. Coexistence of superconductivity and density waves in quasi-two-dimensional metals

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ismer, Jan-Peter

    2011-06-03

    This dissertation deals with the high-temperature superconductivity in the hole- and electron-doped copper superconductors. In the first part, superconducting phases are investigated on a background of different types of density waves. Singlet superconductivity is studied with s- and d-wave symmetry on a background of spin, charge or D-density waves with respect to stability as well as phase structure and impulse dependence of the gap function. In the second part, the dynamic spin susceptibility for different phases is calculated and compared with experimental data extracted from results of inelastic neutron scattering experiments. The observed phases are d-wave superconductivity, D-density wave, and coexistence of the two. For d-wave superconductivity, the influence of a magnetic field parallel to the copper oxide layer and the temperature development of the susceptibility when for T >> T{sub c} a spin density wave phase is present are investigated. [German] Diese Dissertation beschaeftigt sich mit der Hochtemperatursupraleitung in den loch- und elektron-dotierten Kuprat-Supraleitern. Im ersten Teil der Arbeit werden supraleitende Phasen auf einem Hintergrund verschiedener Typen von Dichtewellen untersucht. Es wird Singlett-Supraleitung mit s- und d-Wellen-Symmetrie auf einem Hintergrund von Spin-, Ladungs- oder D-Dichtewelle hinsichtlich Stabilitaet sowie Phasenstruktur und Impulsabhaengigkeit der Gapfunktion untersucht. Im zweiten Teil wird die dynamische Spinsuszeptibilitaet fuer verschiedene Phasen berechnet und mit experimentellen Daten verglichen, die aus Ergebnissen von Inelastischen Neutronenstreuungsexperimenten extrahiert wurden. Die betrachteten Phasen sind d-Wellen-Supraleitung, D-Dichtewelle und Koexistenz der beiden. Fuer d-Wellen-Supraleitung werden der Einfluss eines Magnetfelds parallel zur Kupferoxidschicht und die Temperaturentwicklung der Suszeptibilitaet, wenn fuer T >> T{sub c} eine Spin-Dichtewelle-Phase vorliegt, untersucht.

  5. Vom Kreisverkehr zum Karussell: Nicht-Orte als komische Spielräume bei Jacques Tati

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfram Nitsch

    2016-03-01

    Full Text Available Marc Augés Begriff der ‹Nicht-Orte› hat in verschiedenen Disziplinen Karriere gemacht und dabei eine weitreichende Schattierung erfahren, teils durch den Autor selbst, teils durch kritische Leser. Nuanciert wurde er vor allem in zeitlicher, historischer und perspektivischer Hinsicht: zeitlich durch die Unterscheidung zwischen ‹heißen› und ‹kalten› Orten, die durch Zufuhr oder Verlust von Energie ineinander übergehen; histo­risch durch Fallstudien zu Orten wie der Pariser Metro, die sich immer mehr von einem ‹Erinne­rungs­ort› zu einem ‹Nicht-Ort› wandelt; perspektivisch dadurch, dass man verschiedene Blicke auf denselben Transitraum und verschiedene Praktiken seiner Nutzung einander gegenüberstellt. Solche Schattierungen treten besonders hervor, wo ‹Nicht-Orte› als filmische Schauplätze fungieren. Dies ist vielfach im neueren französi­schen Kino, aber auch schon bei Jacques Tati der Fall, besonders in seinem visionären Film Playtime (1967. Dort, so meine These, werden hyperbolisch zugespitzte ‹Nicht-Orte› nicht mehr wie noch in Mon oncle persönlicheren ‹Gegenorten› gegenübergestellt, sondern ihrerseits in komische Spielräume verwandelt. Ein schlagendes Beispiel dafür bietet der am Filmende gezeigte Kreisverkehr, eigentlich ein urbaner Durchgangsraum par excellence, der hier jedoch Züge eines Karussells annimmt und somit auf die Herkunft des Kinos aus der populären Heterotopie des Jahrmarkts zurückverweist.

  6. Facies-architecture of fossil arid siliciclastic depositional systems as outcrop analogue for Rotliegend reservoirs. Literature study; Faziesarchitektur fossiler arid-klastischer Ablagerungsraeume als Rotliegend-Reservoiranalog. Literaturstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Irmen, A.

    1999-08-01

    In this project a literature-based study was carried out in order to document the facies-architecture of siliciclastic sediments from arid environments and to investigate their suitability as outcrop-analogues for the strata of the Southern Permian Basin. The report resulting from this investigation presents possible analogues and case-studies. Three Formations (Flechtingen Sandstone, Corrie Sandstone and Cedar Mesa Sandstone of the Cutler Group) are especially well suited to serve as outcrop analogue for the 'Rotliegend' Sediments of the Southern Permian Basin. Possible analogues are documented at various scales, ranging from bed-scale to formation scale. Also, special attention was paid to general trends and what factors control them. To make a comparison of Formations from different settings possible, criteria were elaborated to qualify the relevant controlling factors. The catalog itself is preceded by a comprehensive preface, that introduces to the subject and points out the connection between the primary sediment fabric and its petrophysical properties. (orig.) [German] Im Rahmen dieses DGMK Forschungsvorhabens wurde eine Literaturstudie durchgefuehrt, welche die Faziesarchitektur fossiler arid-klastischer Sedimente darstellt und auf ihre Eignung als Rotliegend-Reservoiranalog untersucht. Die vorliegende Dokumentation stellt verschiedene moegliche Analoge und Fallbeispiele dar, wobei drei Abfolgen als besonders geeignet erscheinen. Es wurden Kriterien erarbeitet, die relevante Kontrollfaktoren qualifizieren, um einen Vergleich verschiedener arid-klastischer Sedimentationsraeume zu ermoeglichen. Die Bandbreite der Darstellung moeglicher Analoge umfasst das gesamte Spektrum vom Gefuegemassstab bis hin zu genetischen Einheiten und beleuchtet die jeweiligen Steuerungsfaktoren der Ablagerung. Der eigentlichen Dokumentation wurde eine umfassende Einleitung vorangestellt, welche in die Thematik einfuehrt und Zusammenhaenge zwischen primaerem

  7. Study on the efficiency of thermal refurbishment of residential buildings in Vienna; Bautechnisch-bauphysikalische Beurteilung der Wirksamkeit energetischer Sanierungen am Beispiel staedtischer Wohnhausanlagen in Wien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maydl, Julia [Zivilingenieurbuero Dr. Maydl, Schindlergasse 6, A-1180 Wien (Austria); Korjenic, Azra [Institut fuer Hochbau und Technologie - Zentrum fuer Bauphysik und Bauakustik, Technische Universitaet Wien, Karlsplatz 13/206-2 A-1040 Wien (Austria); Dreyer, Juergen [TU Wien, Institut fuer Hochbau und Technologie - Zentrum fuer Bauphysik und Bauakustik, Karlsplatz 13/206-2, A-1040 Wien (Austria)

    2007-08-15

    In the framework of the Kyoto Protocol Austria has committed to reduce its greenhouse gas emissions until 2008/2012 by 13% on the base of 1990. Therefore the Federal Government as well as the provincial governments have implemented programs for the protection of climate including several measures to reduce the emission of hazardous greenhouse gases mainly CO{sub 2}. Regarding the enormous potential reduction activities were mainly focused on residential buildings. The refurbishment of the building envelope reduces the heating costs as well as the carbon dioxide emissions and improves the indoor climate. Several investigations were taken to check the utility of thermal refurbishment under structural and physical conditions. Plenty of data available in the line of several expertises of existing residential buildings were analysed and completed by additional investigations. The economic efficiency of thermal insulations is pointed out as well as the period of repayment or the influence of the thickness of insulation on the heating energy demand or possible CO{sub 2}-reductions. (Abstract Copyright [2007], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Durch die Verpflichtung Oesterreichs im Zuge der Kyoto-Ziele seine Treibhausgasemissionen um 13% gegenueber dem Basisjahr 1990 zu verringern, entstanden sowohl Klimaschutzprogramme der Bundesregierung als auch der Laender. Die Programme beinhalten verschiedene Massnahmen um den Ausstoss schaedlicher Treibhausgase, allen voran CO{sub 2}, zu minimieren. Ein Schwerpunkt wurde dabei dem Sektor Wohnen und Bauen zugesprochen, da hier sehr viel Potential vorhanden ist. Denn thermisch-energetische Sanierungsmassnahmen haben nicht nur einen positiven Einfluss auf die Energiekennzahl eines Gebaeudes, sondern auch auf die Heizkosten, den CO{sub 2}-Ausstoss und das Raumklima. Im Zuge dieser Arbeit wurden verschiedene Untersuchungen angestellt, um die bautechnisch-bauphysikalische Zweckmaessigkeit thermischer Sanierungen zu ueberpruefen. Neben

  8. Verantwortlicher Umgang mit Antibiotika: Notwendigkeit der Antibiotikareduktion in der Aknetherapie.

    Science.gov (United States)

    Gollnick, Harald P M; Buer, Jan; Beissert, Stefan; Sunderkätter, Cord

    2016-12-01

    Der übermäßige oder unkritische weltweite Einsatz von Antibiotika in der Medizin hat die Ausbreitung von Antibiotikaresistenzen beschleunigt. In einigen Bereichen sind viele Antibiotika bei bakteriellen Infektionen, die zuvor noch gut auf antibakterielle Wirkstoffe reagierten, mittlerweile wirkungslos geworden. Dermatologen/Venerologen setzten orale und topische Antibiotika bei der Behandlung von Acne vulgaris routinemäßig ein, obwohl Akne weder eine infektiöse Erkrankung ist noch alleine durch das Propionibacterium getriggert wird. Vielmehr ist sie eine komplexe, chronische entzündliche Hauterkrankung, die durch verschiedene pathogenetische Faktoren wie follikuläre Hyperkeratose, erhöhter Sebumproduktion, bakterielle Proliferation und Entzündung zustande kommt. Folglich sollte eine erfolgreiche Therapie auf die Bekämpfung verschiedener pathogenetischer Faktoren und nicht nur auf die von Propionibacterium acnes abzielen. Daher wurden topische Retinoide und Benzoylperoxid als Mittel der ersten Wahl definiert. Monotherapien mit lokalen Antibiotika sollten insgesamt vermieden werden. Systemische Antibiotika der Tetrazyklin-Gruppe haben bei bestimmen Krankheitsstadien ihren Sinn, ihre Wirkung könnte aber eher auf der antientzündlichen als auf der antibiotischen Reaktion beruhen. Gesundheitsbehörden ermahnen alle Gesundheitsdienstleister, den Einsatz von Antibiotika einzuschränken. Das Nutzen-Risiko-Verhältnis muss bei der Entscheidung für oder gegen eine antibiotische Therapie bei einem einzelnen Patienten immer auch in Bezug auf das öffentliche Interesse am Erhalt der Wirksamkeit von Antibiotika abgewogen werden. Im Folgenden werden das aktuelle Krankheitskonzept zu Acne vulgaris und die sich daraus ableitenden Konsequenzen für den Einsatz von Antibiotika vorgestellt. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  9. Kompressionstherapie bei Patienten mit Ulcus cruris venosum.

    Science.gov (United States)

    Dissemond, Joachim; Assenheimer, Bernd; Bültemann, Anke; Gerber, Veronika; Gretener, Silvia; Kohler-von Siebenthal, Elisabeth; Koller, Sonja; Kröger, Knut; Kurz, Peter; Läuchli, Severin; Münter, Christian; Panfil, Eva-Maria; Probst, Sebastian; Protz, Kerstin; Riepe, Gunnar; Strohal, Robert; Traber, Jürg; Partsch, Hugo

    2016-11-01

    Wund-D.A.CH. ist der Dachverband deutschsprachiger Fachgesellschaften, die sich mit den Thematiken der Wundbehandlung beschäftigen. Experten verschiedener Fachgesellschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben nun einen aktuellen Konsens der Kompressionstherapie für Patienten mit Ulcus cruris venosum erstellt. In Europa ist das Ulcus cruris venosum eine der häufigsten Ursachen für chronische Wunden. Neben der konservativen und interventionellen Wund- und Venentherapie, ist die Kompressionstherapie die Basis der Behandlungsstrategien. Die Kompressionstherapie kann heute mit sehr unterschiedlichen Materialien und Systemen durchgeführt werden. Während in der Entstauungsphase insbesondere Verbände mit Kurzzugbinden oder Mehrkomponentensysteme zur Anwendung kommen, sind es anschließend überwiegend Ulkus-Strumpfsysteme. Eine weitere, bislang wenig verbreitete Alternative sind adaptive Kompressionsbandagen. Insbesondere für die Rezidivprophylaxe werden medizinische Kompressionsstrümpfe empfohlen. Durch die Vielzahl der heute zur Verfügung stehenden Behandlungsoptionen, kann für nahezu alle Patienten ein Konzept entwickelt werden, dass sich an den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten orientiert und daher auch akzeptiert und durchgeführt wird. Die Kompressionstherapie ist für die Behandlung von Patienten mit Ulcus cruris venosum essentiell. In den letzten Jahren sind viele verschiedene Therapieoptionen verfügbar, die in den deutschsprachigen Ländern unterschiedlich angewendet oder durchgeführt werden. Daher soll dieser Expertenkonsens dazu beitragen, konkrete Empfehlungen für die praktische Durchführung der Kompressionstherapie von Patienten mit Ulcus cruris venosum darzustellen. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  10. Physikalische Grundlagen der extrakorporalen Stoßwellentherapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wess O

    2004-01-01

    Full Text Available Extrakorporal erzeugte Stoßwellen wurden erstmals 1980 zur Zertrümmerung von Nierensteinen eingesetzt und sind seitdem zur Methode der Wahl bei den meisten Steinen in Niere und Harntrakt geworden. Neben der Anwendung in der Lithotripsie werden Stoßwellen seit den 1990er Jahren zunehmend für eine Reihe von Indikationen im muskuloskelettalen Bereich mit Erfolg angewendet. Stoßwellen sind eine Form mechanischer Energie, die ohne Verletzung der Körperoberfläche durch die Haut in den Körper eingeleitet und in vorherbestimmten Tiefen zur Wirkung gebracht werden können. Erzeugt werden Stoßwellen in der Medizin durch elektrohydraulische, piezoelektrische oder elektromagnetische Verfahren. Je nach Anwendungsbereich wird die Energie mit Hilfe von akustischen Linsen oder Reflektoren fokussiert und mit Hilfe von bildgebenden Verfahren auf Zielgebiete im Körper gerichtet. Zur Charakterisierung der Stoßwellenfelder werden die Parameter Druck, Energie, Energieflußdichte und verschiedene Definitionen für die Fokus- und Behandlungszone verwendet. Neben der mechanischen Kraftentfaltung an akustischen Grenzflächen wird auch im Gewebe Kavitation erzeugt, die sekundär zu nadelstichartigen Belastungen von Grenzflächen führt. Auf Grund dieser Krafteinwirkungen sind einerseits Fragmentationseffekte an spröden Materialien (z. B. Nierensteine oder auch stimulierende Effekte wie Erzeugung von Aktionspotentialen an Nervenzellen und biologische Reaktionen durch Freisetzung verschiedener Stoffe zu verzeichnen. Obwohl speziell die biologischen Wirkungsmechanismen weitgehend unbekannt sind, wird die Stoßwellentherapie erfolgreich zur Steigerung der Blutversorgung und von Stoffwechselprozessen eingesetzt. Letztendlich werden darüber dauerhafte Heilungsprozesse angeregt.

  11. Measurements of heat transfer and operating experience at the Wolfsburg power plant with a circulating fluidized bed furnace; Messungen zum Waermeuebergang und Betriebserfahrungen im Kraftwerk Wolfsburg mit zirkulierender Wirbelschichtfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bluemel, W. [VW Kraftwerke GmbH, Wolfsburg (Germany); Kaeferstein, P. [VW Kraftwerke GmbH, Wolfsburg (Germany); Rummel, A.. [Technische Univ. Magdeburg (Germany). Inst. fuer Thermische Apparate- und Umwelttechnik (Germany); Moerl, P. [Technische Univ. Magdeburg (Germany). Inst. fuer Thermische Apparate- und Umwelttechnik (Germany)

    1992-12-31

    In order to obtain a deeper insight into the configurations developing upon the combustion of hard coal in an industrial circulating fluidized bed, an extensive process analysis was made. The determination of the heat transfer coefficient in the entire range of the steam generator was an essential part of this investigation. The exact calculation of the evaporator turns out to be difficult, as this part is distributed on the furnace, the second pass heating surfaces and the external heat exchanger. Within the scope of the lecture, the determination method as well as its results is presented. Furthermore, a report is made on latest methods for the improvement of the fuel burn-out and on the reduction of the lime consumption, which have resulted from experiments with the modification of combustion-technological parameters such as air ratio, combustion chamber temperatures for various types of coal. To conclude with, a computer-aided databank for the evaluation of various types of coals is being presented. (orig.) [Deutsch] Zum Zwecke einer tieferen Einsicht in die Zusammenhaenge bei der Verbrennung von Steinkohle in einer industriell betriebenen zirkulierenden Wirbelschicht wurde eine umfassende Prozessanalyse durchgefuehrt. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Untersuchung war die Ermittlung des Waermedurchgangskoeffizienten im gesamten Bereich des Dampferzeugers. Da sich z.B. der Verdampferteil sowohl in der Brennkammer, in den nachschaltheizflaechen als auch im Fliessbettkuehler befindet, gestaltet sich die exakte Berechnung als sehr kompliziert. Im Rahmen dieses Vortrages werden sowohl die Methodik der Ermittlung als auch deren Ergebnisse vorgestellt. Ausserdem wird sowohl ueber neuere Ansaetze zur Verbesserung des Ausbrandes als auch ueber die Reduzierung des Kalkverbrauches berichtet, die sich aus Ergebnissen von Versuchen unter Aenderung von feuerungstechnischen Parametern wie Luftverhaeltnis, Brennkammertemperaturen und auch verschiedener Kohlen ergeben haben

  12. Medikamentenbeschichtete Angioplastie-Ballons für peripher-arterielle Eingriffe

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Diehm N

    2010-01-01

    Full Text Available Seit der ersten perkutanen transluminalen Angioplastie (PTA, welche 1977 in Zürich durchgeführt wurde, bleibt die Restenose- Problematik ein relevanter Nachteil dieser eleganten minimal-invasiven Behandlungsoption. Verschiedene Versuche, die Restenoserate nach PTA zu senken, wie zum Beispiel die endovaskuläre Bestrahlung (Brachytherapie, und verschiedene medikamentöse Ansätze konnten unsere Erwartungen bislang nicht erfüllen. In den vergangenen Jahren wurden zunehmend moderne Nitinolstents eingesetzt mit dem Ziel, die Restenosewahrscheinlichkeit und die hieraus entstehende Notwendigkeit für wiederholt notwendige endovaskuläre Eingriffe an der initial behandelten Zielläsion zu senken. Im Gegensatz zur koronaren Intervention konnten sich medikamentenbeschichtete Stents in der endovaskulären Behandlung von Patienten mit peripher- arterieller Verschlusskrankheit (PAVK nicht durchsetzen, weil die komplexen biomechanischen Anforderungen des femoro-poplitealen Segments durch die aktuellen Stentdesigns nur unzureichend erfüllt zu sein scheinen. Im Bereich der Unterschenkelarterien ist die Restenoserate nach Ballonangioplastie noch höher als im femoro-poplitealen Segment. Auch hier ist die klinische Effizienz von Stents fraglich, zumal es sich bei Patienten, bei denen eine Indikation zu PTA der Unterschenkelarterien besteht, oftmals um sehr langstreckige Obstruktionen handelt. Medikamentenfreisetzende PTABallons sind eine neue erfolgversprechende Technologie, welche darauf abzielt, die Restenosewahrscheinlichkeit durch Applikation von proliferationshemmenden Substanzen wie Paclitaxel in die Gefäßwand zu senken. Erste Studien aus der koronaren und femoro-poplitealen Strombahn haben deren klinische Effizienz bereits belegt. Dieses Manuskript soll eine Übersicht über den klinischen Nutzen von medikamentenfreisetzenden Ballons in der peripherarteriellen Intervention vermitteln.

  13. Die Gattung Erratencrinurus Krueger, 1971 (Trilobita; Ordovizium aus baltoskandischen Geschieben

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H.-H. Krueger

    2004-01-01

    Full Text Available Aus der mittel- bis oberordovizischen Trilobitenfamilie Encrinuridae, die in Baltoskandia durch die Untergattungen Erratencrinurus und Celtencrinurus repräsentiert wird, werden achtzehn Arten beschrieben, darunter die vier neuen Arten Erratencrinurus (E. sellinensis, E. (E. heinrichi, E. (E. praecapricornu und E. (E. rhebergeni. Das überwiegende Material stammt aus dem schwer zu präparierenden Ostseekalk. Die Tripp'sche Tuberkelformel wurde der Erratencrinurus-Gruppe angepasst; innerhalb der Erratencrinurus-Gruppe können drei verschiedene Schilder-Typen des scutum rostrale nachgewiesen werden. Unterschiedliche Tuberkeltypen bis hin zu extremen Stacheln wurden beschrieben. Außerdem kann eine Reduzierung von drei Thoraxialstacheln im Mittelordovizium zu einem im oberen Oberordovizium festgestellt werden. Verschiedene Regionen des Panzers von Erratencrinurus (E. sellinensis, die Porenkanäle besitzen, werden dargestellt. Ein neuer Häutungstyp kann an Panzerhemden von Erratencrinurus (E. seebachi beschrieben werden. In Baltoscandia the Middle to Late Ordovician trilobite family Encrinurida is represented by the two subgenera Erratencrinurus and Celtencrinurus. Out of these 18 species, four new species are described herein. Most of the material comes from the Ostseekalk which is an extremely hard rock and thus difficult to preparate. The tubercle formula after Tripp is applied to the Erratencrinurus group and led to the distinction of three different types of scutum rostrale shields. Various types of tubercles which may even pass into extreme spines are described. The number of thoracic spines becomes reduced from three spines in Middle Ordovician taxa to a single spine in youngest Ordovician species. Different parts of the carapace of Erratencrinurus sellinensis with pore canals are illustrated and a new moulting type of E. seebachi is introduced. New species are E. sellinensis. E. heinrichi, E. praecapricornu and E. (E. rhebergeni. doi:10

  14. Gamma Dose Distribution Studies in Ducted Shield Material Having Different Configurations

    Science.gov (United States)

    Sayed Ahmed, F. M.

    In the present work the radial distribution of total gamma doses arising from the interaction of reactor neutrons and gamma radiations inside ilmenite heavy concrete shield are measured. The ilmenite concrete is pierced with neutral beam injector ducts having different diameters and lengths. The results obtained show a relative increase in radial gamma doses at a distance of 10 cm from the neutral beam end. An empirical formula was obtained, fitting the measured gamma doses at the peak position in good agreement within a factor of 1.27. Moreover the variation of the total gamma radiation was measured along straight filled ducted with different diameters and length. The experimental data obtained show a reasonable agreement with calculated ones. The scattered as well as unscattered components of the gamma radiation transmitted through a straight duct were investigated. An empirical formula describing this behaviour was obtained.Translated AbstractDie Untersuchung der Dosisverteilung in verschieden konfigurierten Schirmmaterialien mit DurchführungenIn der vorliegenden Arbeit wird die radiale Verteilung der totalen -Dosis gemessen, wie sie aus der Wechselwirkung von Reaktorneutronen und -Strahlung innerhalb eines Betonschirms entsteht. Der Beton ist mit verschieden großen und langen Durchführungen versehen. Die erhaltenen Resultate zeigen einen relativen Intensitätspik 10 cm vor Durchführungsende. Eine empirische Formel wird aufgestellt, die diese Verhältnisse relativ gut (um den Faktor 1.27) wiedergibt. Darüber hinaus wurde die Gamma-Strahlung entlang gerader, gefüllter Durchführungen unterschiedlicher Abmessungen gemessen. Übereinstimmung mit berechneten Werten konnte erzielt werden. Sowohl die gestreuten als auch die ungestreuten Komponenten der Gamma-Strahlung in einer geraden Durchführung wurden untersucht und eine beschriebene, empirische Formel dafür angegeben.

  15. Grundlegende Steuerungsverfahren im heterogenen Logistiknetz mit Kanban

    Science.gov (United States)

    Dickmann, Eva; Dickmann, Philipp; Lödding, Hermann; Möller, Niklas; Rücker, Thomas; Schneider, Herfried M.; Zäh, Michael F.

    In vielen Unternehmen werden heterogene (verschiedene) Steuerungen in einem abgestimmten Konzept kombiniert. Je nach Anwendungsfall und Rahmenbedingungen werden Kombinationen allgemein bekannter Steuerungen oder Steuerungsvarianten gemischt eingesetzt, um eine optimale Steuerung für unterschiedliche Fälle zu erreichen. Hierbei stehen neben den bekannten und weit verbreiteten Methoden, wie Material Requirements Planning (MRP) oder Kanban, auch weniger bekannte oder neue Methoden zur Auswahl, wie die Produktionssteuerung mit dezentraler, bestandsorientierter Fertigungsregelung (DBF). Kanban ist ein simples und effizientes Steuerungskonzept, das in der klassischen Form für spezifische einfache Anwendungsfälle umsetzbar ist. Hochentwickelte Steuerungsalgorithmen können helfen, komplexe Abläufe optimal abzubilden. Mit einer grundlegenden Vereinfachung der Abläufe kann allerdings in vielen Fällen ein wesentlich stärkerer und umfassender Verbesserungseffekt erzielt werden. Die wesentliche Fragestellung sollte folglich lauten: Warum ist der Ablauf nicht mit einer einfachen Steuerung wie Kanban abzubilden? Um die Vorteile des Konzepts auch in untypischen Bereichen anwenden zu können, sind jedoch verschiedene Varianten oder Kanban-ähnliche Steuerungsmethoden entstanden. Darüber hinaus sind in der Praxis hybride Steuerungen im Einsatz, welche so kombiniert werden, dass die Zusammensetzung anspruchsvolle Eigenschaftsbilder noch exakt abbildet. In der Praxis basieren die Steuerungsentscheidungen nur zu einem kleinen Teil auf den eigentlichen Steuerungsalgorithmen, wie sie uns das MRP-System zur Verfügung stellt. Moderne Steuerungswelten" schließen alle relevanten Informationsquellen in eine heterogene Entscheidungsmatrix mit ein. Letztlich zählt nicht, ob die Entscheidung auf den Informationen aus dem MRP-System oder auf Softfacts basierend getroffen wurde, sondern nur, ob die Entscheidung erfolgreich war.

  16. Smart Energy. Transition to a sustainable energy system; Smart Energy. Wandel zu einem nachhaltigen Energiesystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Servatius, Hans-Gerd [Stuttgart Univ. (Germany). Management System Network; Rohlfing, Dirk [Smart Energy Blog, Bruehl (Germany); Schneidewind, Uwe (eds.) [Wuppertal Institut fuer Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal (Germany)

    2012-07-01

    This publication attempts to apply new findings of innovation management and sustainability research to the changing energy sector. After the Fukushima catastrophe, the German government decided in 2011 to start the energy turnaround. What are the resulting perspectives for the energy industry? Renowned authors from science and practice describe how the change in the direction of higher sustainability can be implemented. Smart technologies will make an important contribution. The book comprises five section: New business models, transformation and future scenarios, challenges from the view of different actors, energy efficiency, smart metering and smart buildings, transformation of power grids into smart grids, smart cities and electromobility. [German] Erste umfassende Darstellung des Themas aus der Perspektive verschiedener namhafter Autoren Uebertragung neuer Erkenntnisse aus dem Innovationsmanagement und der Nachhaltigkeitsforschung auf den Wandel des Energiesektors Besondere Aktualitaet nach der Reaktor-Katastrophe in Japan Mit den Ereignissen und Entscheidungen des Jahres 2011 wurde endgueltig derWandel im Umbau unseres Energiesystems eingeleitet. Welche Perspektiven ergeben sich daraus fuer die Unternehmen des Energiesektors? Namhafte Autoren aus Wissenschaft und Praxis beschreiben in diesem Buch, wie der Wandel in Richtung auf mehr Nachhaltigkeit gelingen kann. Eine wichtige Rolle spielen dabei die sogenannten Smart-Technologien. Die Herausforderung fuer Versorger und Technikanbieter liegt darin, erfolgreich neue Geschaeftsmodelle zu realisieren. Die Autoren arbeiten in zukunftsweisenden Projekten in diesem Themenfeld und berichten ueber ihre Fortschritte beim Umbau der Energiebranche. Das Buch ist in fuenf Themenbloecke gegliedert: Neue Geschaeftsmodelle, Transformationen und Zukunftsentwuerfe Herausforderungen aus der Sicht verschiedener Akteure Energieeffizienz, Smart Metering und intelligente Gebaeude Transformation der Netze zu Smart Grids Smart Cities

  17. Hypoxyradiotherapy - changes in selected physiological parameters of healthy tissue during breathing of hypoxic gas-mixture; Hypoxie-Radiotherapie: Veraenderungen ausgewaehlter physiologischer Parameter des gesunden Gewebes bei Atmung eines hypoxischen Gasgemisches

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Strnad, V. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie; Grebmeier, J. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Abt. Kernspintomographie; Riepl, M. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie; Kirschner, M. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie; Sauer, R. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie

    1994-10-01

    This study investigates changes in selected physiological parameters in vivo during acute aerogen hypoxia. In 31 persons (group A) we documented changes in blood-gas-analysis, ECG-parameters, blood pressure and pulse during acute hypoxia lasting 5 minutes. During 30 minutes of acute hypoxia we determined in another 10 persons (group B) in relations between different phosphoryl-metabolites by means of {sup 31}phosphorus magnetic resonance spectroscopy ({sup 31}P-MRS). The {sup 31}P-MRS of the Musculus triceps surae was performed on our 1,5 T imaging system (Magnetom, Siemens) using a 8 cm diameter surface coil. To achieve the hypoxic condition in the persons tested, a gas-mixture with 8.2% O{sub 2} was used. In group A the acute hypoxia led to significant changes in O{sub 2}-pressure, the blood O{sub 2}-saturation and pulse frequency. The pO{sub 2}-values drop in the 5th minute to about 50% of the inital value. Concerning group B the relations of the phosphoryl metabolities show no significant changes during acute hypoxia. The results show an excellent tolerability of breathing of the hypoxic gas-mixture, and confirm that this mixture containing 8.2% of O{sub 2} ensures a decrease in the pO{sub 2}-levels of more than 50%. This is necessary to achieve a dose modifying factor (DMF) of at least 1.15 to 1.2. The changes in relations of phosphoryl metabolites seem to reflect the ability of healthy tissue to adapt to hypoxic conditions starting after 10 minutes and leading to the loss of the radioprotective effect after 30 minutes. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Arbeit untersucht Veraenderungen ausgewaehlter physiologischer Parameter in vivo waehrend Hypoxie. Bei 31 Patienten (Gruppe A) habe wir waehrend akuter aerogener Hypoxie von fuenf Minuten Dauer Veraenderungen in der Blutgasanalyse, von EKG-Parametern, Blutdruck und Puls untersucht. Bei zehn Personen (Gruppe B) wurden waehrend akuter Hypoxie ueber 30 Minuten Veraenderungen der Phosphorylmetaboliten mit Hilfe der

  18. Secondary radiation dose during high-energy total body irradiation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Janiszewska, M.; Raczkowski, M. [Lower Silesian Oncology Center, Medical Physics Department, Wroclaw (Poland); Polaczek-Grelik, K. [University of Silesia, Medical Physics Department, Katowice (Poland); Szafron, B.; Konefal, A.; Zipper, W. [University of Silesia, Department of Nuclear Physics and Its Applications, Katowice (Poland)

    2014-05-15

    The goal of this work was to assess the additional dose from secondary neutrons and γ-rays generated during total body irradiation (TBI) using a medical linac X-ray beam. Nuclear reactions that occur in the accelerator construction during emission of high-energy beams in teleradiotherapy are the source of secondary radiation. Induced activity is dependent on the half-lives of the generated radionuclides, whereas neutron flux accompanies the treatment process only. The TBI procedure using a 18 MV beam (Clinac 2100) was considered. Lateral and anterior-posterior/posterior-anterior fractions were investigated during delivery of 2 Gy of therapeutic dose. Neutron and photon flux densities were measured using neutron activation analysis (NAA) and semiconductor spectrometry. The secondary dose was estimated applying the fluence-to-dose conversion coefficients. The main contribution to the secondary dose is associated with fast neutrons. The main sources of γ-radiation are the following: {sup 56}Mn in the stainless steel and {sup 187}W of the collimation system as well as positron emitters, activated via (n,γ) and (γ,n) processes, respectively. In addition to 12 Gy of therapeutic dose, the patient could receive 57.43 mSv in the studied conditions, including 4.63 μSv from activated radionuclides. Neutron dose is mainly influenced by the time of beam emission. However, it is moderated by long source-surface distances (SSD) and application of plexiglass plates covering the patient body during treatment. Secondary radiation gives the whole body a dose, which should be taken into consideration especially when one fraction of irradiation does not cover the whole body at once. (orig.) [German] Die zusaetzliche Dosis durch sekundaere Neutronen- und γ-Strahlung waehrend der Ganzkoerperbestrahlung mit Roentgenstrahlung aus medizinischen Linearbeschleunigern wurde abgeschaetzt. Bei der Emission hochenergetischer Strahlen zur Teletherapie finden hauptsaechlich im Beschleuniger

  19. Residual deficits in quality of life one year after intensity-modulated radiotherapy for patients with locally advanced head and neck cancer. Results of a prospective study

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tribius, Silke; Raguse, Marieclaire; Voigt, Christian; Petersen, Cordula; Kruell, Andreas [University Medical Center Hamburg-Eppendorf, Department of Radiation Oncology, Hamburg (Germany); Muenscher, Adrian [University Medical Center Hamburg-Eppendorf, Department of Otorhinolaryngology and Head and Neck Surgery, Hamburg (Germany); Groebe, Alexander [University Medical Center Hamburg-Eppendorf, Department of Maxillofacial Surgery, Hamburg (Germany); Bergelt, Corinna [University Medical Center Hamburg-Eppendorf, Department of Medical Psychology, Hamburg (Germany); Singer, Susanne [University Medical Center Mainz, Institute of Medical Biostatistics, Epidemiology and Informatics (IMBEI), Mainz (Germany)

    2015-03-08

    Patients with locally advanced head and neck cancer (LAHNC) undergo life-changing treatments that can seriously affect quality of life (QoL). This prospective study examined the key QoL domains during the first year after intensity-modulated radiotherapy (IMRT) and identified predictors of these changes in order to improve patient outcomes. A consecutive series of patients with LAHNC completed the European Organisation for Research and Treatment of Cancer (EORTC) Quality of Life Questionnaire Core module (QLQ-C30) and the HNC-specific QLQ-HN35 before (t0) and at the end (t1) of definitive or adjuvant IMRT, then at 6-8 weeks (t2), 6 months (t3), and 1 year (t4) after IMRT. Patients (n = 111) completing questionnaires at all five time points were included (baseline response rate: 99 %; dropout rate between t0 and t4: 5 %). QoL deteriorated in all domains during IMRT and improved slowly during the first year thereafter. Many domains recovered to baseline values after 1 year but problems with smelling and tasting, dry mouth, and sticky saliva remained issues at this time. Increases in problems with sticky saliva were greater after 1 year in patients with definitive versus adjuvant IMRT (F = 3.5, P = 0.05). QoL in patients with LAHNC receiving IMRT takes approximately 1 year to return to baseline; some domains remain compromised after 1 year. Although IMRT aims to maintain function and QoL, patients experience long-term dry mouth and sticky saliva, particularly following definitive IMRT. Patients should be counseled at the start of therapy to reduce disappointment with the pace of recovery. (orig.) [German] Die Therapie von Patienten mit lokal fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren (LFKHT) geht mit einschneidenden Veraenderungen einher und beeinflusst die Lebensqualitaet (LQ) erheblich. Diese prospektive Studie untersucht die LQ waehrend des ersten Jahres nach intensitaetsmodulierter Strahlentherapie (IMRT) und hat Praediktoren dieser Veraenderungen herausgearbeitet, um

  20. Strong adverse prognostic impact of hyperglycemic episodes during adjuvant chemoradiotherapy of glioblastoma multiforme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayer, Arnulf; Vaupel, Peter; Stockinger, Marcus; Schmidberger, Heinz [University Medical Center, Department of Radiooncology and Radiotherapy, Mainz (Germany); Struss, Hans-Garlich [University Medical Center, Department of Laboratory Medicine, Mainz (Germany); Giese, Alf [University Medical Center, Department of Neurosurgery, Mainz (Germany)

    2014-10-15

    Glukokortikoidgabe erforderlich machen. Hierdurch kommt es haeufig zu nicht unerheblichen Blutzuckerentgleisungen. Es stellt sich die Frage, ob Hyperglykaemieepisoden waehrend der adjuvanten Therapie zu einer Radio- und/oder Chemoresistenz beitragen koennen. Die Studie analysiert retrospektiv den Einfluss von Hyperglykaemieepisoden waehrend der adjuvanten Therapie auf das Gesamtueberleben von 106 Patienten mit Glioblastoma multiforme. Das Auftreten von einer oder mehreren Entgleisungen des Blutzuckers mit Werten > 10 mM war mit einer Verminderung des medianen Gesamtueberlebens von 16,7 Monaten auf 8,8 Monate verbunden. Ein signifikant schlechteres Gesamtueberleben von Patienten mit Blutzuckerentgleisungen liess sich auch in Subgruppenanalysen von vollstaendig resezierten und vollstaendig nach EORTC-22891/26891-Protokoll therapierten Patienten sowie in einer multivariaten Cox-Analyse (Cox proportional hazards) nachweisen. Ein manifester Diabetes mellitus als Vorerkrankung hatte keinen Einfluss auf die Prognose. Unsere Daten weisen darauf hin, dass der beobachtete negative Einfluss erhoehter Blutglukosekonzentrationen auf das Gesamtueberleben moeglicherweise nicht allein mit einem schlechteren Allgemeinzustand der Patienten zu erklaeren ist und der Hyperglykaemie selbst somit eine pathogenetische Bedeutung zukaeme. Dies koennte in einer erhoehten Aktivitaet antioxidativer Systeme, gesteigerter Expression von Proteinen der DNA-Schadensantwort und in einem Schutz hypoxischer Tumorzellen vor Apoptose bei gleichzeitig erhoehter hypoxiebedingter Radioresistenz begruendet sein. Ein moeglicher prognostischer Einfluss von Blutzuckerentgleisungen waehrend der Phase der adjuvanten Radio(chemo)therapie sollte in einer prospektiven klinischen Studie untersucht werden. (orig.)