WorldWideScience

Sample records for von kopf bis

  1. Kopf

    Science.gov (United States)

    Goldschmid, Alfred; Maier, Wolfgang; Olsson, Lennart; Piekarski, Nadine

    Die Evolution des Wirbeltierkopfes ist ein klassisches Problemfeld der vergleichend en Morphologie. Bereits J.W. von Goethe (1749-1832) und L. Oken (1779-1851) vertraten die Idee eines aus Segmenten bestehenden Schädels. Die Segmente sollten umgewandelten Wirbeln entsprechen; später wurden auch die Hirnnerven den segmentalen Spinalnerven des Rumpfes gleichgesetzt — Vorstellungen, die vor allem gegen Ende des 19. Jh. auf massive Ablehnung stießen. Die moderne Entwicklungsbiologie zei gt jedoch, dass zumindest Teile des Kopfes in ihrer Entwicklung eine deutliche Segmentierung aufweisen.

  2. Staging of primary head and neck tumors and detection of recurrences; Staging und Rezidivdiagnostik von Tumoren im Kopf-Hals-Bereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Adams, S. [Klinikum der Ruhr-Univ. Bochum, Marienhospital, Herne (Germany). Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin; Baum, R.P. [Zentralklinik Bad Berka (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin/PET-Zentrum; Knecht, R. [Frankfurt Univ., Frankfurt am Main (Germany). Zentrum fuer Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde; Hoer, G. [Frankfurt Univ., Frankfurt/Main (Germany). Klinik fuer Nuklearmedizin

    2001-04-01

    Squamous cell carcinomas represent the vast majority of all malignant tumors of the head and neck region. Lymph node involvement is the most important prognostic factor affecting survival of patients with head and neck cancer. The effectiveness of surgical treatment depends on the complete excision of all tumor tissue and an accurate preoperative diagnosis. Tumor-node-metastasis (TNM) staging is therefore mandatory. In comparison to positron emission tomography with fluorine-18 fluorodeoxyglucose (FDG PET), morphological imaging modalities (CT, MRI) have been applied for the localization of primary head and neck tumors because of their better anatomical resolution. Metabolic tumor imaging using FDG PET is superior to morphological imaging by CT and MRI in the detection of small cervical lymph node metastases (Class 1a indication). Increased FDG utpake has also been observed in benign inflammatory lesions after radiation therapy, therefore detection of local recurrence with FDG PET can be problematic. To ensure a high diagnostic accuracy it is been suggested to perform FDG PET not earlier than 3 months after radiation therapy (Class 1a indication for the diagnosis of local recurrence). (orig.) [German] Plattenepithelkarzinome stellen mit 90% den ueberwiegenden Anteil von malignen Tumoren des Kopf-Hals-Bereiches dar. Ein wesentlicher prognostischer Faktor ist das Vorhandensein von Lymphknotenmetastasen. Die Entscheidung ueber das richtige therapeutische Vorgehen ist von der genauen Festlegung des primaeren Tumorstadiums abhaengig. Die Positronenemissionstomographie (PET) unter Verwendung von {sup 18}F-markierter 2-Fluoro-2-Deoxy-D-Glukose (FDG) ist fuer das T-Staging gegenueber den morphologisch orientierten Verfahren (CT, MRT) im allgemeinen ohne klinischen Nutzen. Als funktionsorientiertes Verfahren ist die FDG-PET bei der Diagnostik von Lymphknotenmetastasen den anatomisch orientierten Untersuchungsverfahren ueberlegen (Klasse-1a-Indikation), da sie nicht alleine

  3. Cytoprotection with amifostine in radiotherapy or combined radio-chemotherapy of head and neck cancer; Zytoprotektion mit Amifostin in der Strahlentherapie bzw. Strahlen-/Chemotherapie von Kopf-Hals-Tumoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Altmann, S.; Hoffmanns, H. [Krankenhaus Maria-Hilf, Moenchengladbach (Germany). Strahlentherapie und Radiologische Onkologie

    1999-11-01

    Therapieformen. In der vorliegenden Untersuchung wird sein Einfluss auf die Akuttoxizitaet der alleinigen Strahlen- bzw. kombinierten Radiochemotherapie bei Patienten mit fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren ueberprueft. Patienten und Methodik: Es wurden 23 Patienten mit fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren, ueberwiegend im Stadium III und IV, mit praeoperativer Radiatio (n=1), prae- und postoperativer Radiatio (n=5), postoperativer Radiatio (n=11) bzw. kombinierter Radiochemotherapie (n=6) behandelt. Vor jeder Behandlung wurden 500 mg Amifostin intravenoes ueber 15 Minuten verabreicht. Die Therapiedokumentation dieser unselektierten Patientengruppe wurde retrospektiv mit einem historischen Patientenkollektiv verglichen, das 17 Patienten umfasste. Resultate: Bei 15 Patienten (65%) unter Amifostin kam es zu therapiebedingten Nebenwirkungen wie Mukositis und Dermatitis {<=}WHO-Grad 2, welche Radiotherapiepausen (Mittelwert: 6,5, maximal 17 Tage) erforderten. Schleimhaut- bzw. dermatoligische Nebenwirkungen vom WHO-Grad 3 oder 4 wurde bei keinem Patienten beobachtet. In der historischen Kontrollgruppe trat eine signifikant hoehere Akuttoxizitaet auf. Eine Stomatitis oder Epitheliolyse vom WHO-Grad 3 wurde bei sieben Patienten (41%) beobachtet. Bei 15 Patienten (88%) erforderten die therapiebedingten Nebenwirkungen Radiotherapiepausen (Mittelwert: 16, maximal 40 Tage; p=0,0016). Schlussfolgerung: Die zusaetzliche Gabe von Amifostin vor jeder Bestrahlung scheint in einer deutlichen Reduktion der Akuttoxizitaet bei der Strahlen- bzw. kombinierten Strahlen-/Chemotherapie bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren zu resultieren und eine zeitgerechtere Applikation zu ermoeglichen. (orig.)

  4. [Stefan Hartmann. Revaler Handwerker im Spiegel fer Ratsprotokolle von 1722 bis 1755] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Stefan Hartmann. Revaler Handwerker im Spiegel fer Ratsprotokolle von 1722 bis 1755. In : Ostseeprovinzen, baltische Staaten und das Nationale. Münster : LIT, 2005. lk. 89-112. Kanuti gildi koondunud ametite organisatsioonist ja struktuurist

  5. Christian Enichlmayr, Leiter der Oberösterreichischen Landesbibliothek von 1999 bis 2015, beantwortet 10 Fragen von Bruno Bauer

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Enichlmayr

    2016-05-01

    Full Text Available Christian Enichlmayr beantwortet Fragen über seinen Start ins Berufsleben in der Verlagsbranche, seine Zeit an der Universitätsbibliothek Linz und seinen Wechsel an die Oberösterreichische Landesbibliothek. 1999 bis 2015 war er als deren Leiter auch in führender Position für die Transformation der Bundesstaatlichen Studienbibliothek zur Landesbibliothek sowie die Sanierung und Erweiterung des Bibliotheksgebäudes verantwortlich. Weitere Themen, die in den vergangenen 17 Jahren an der Landesbibliothek stark forciert wurden, erstrecken sich von der NS-Provenienzforschung über die Entwicklung der digitalen Landesbibliothek bis zur Stärkung der Rolle der Landesbibliothek im oberösterreichischen Kulturleben. Zuletzt spricht Enichlmayr über die Bedeutung von Kooperationen im Bibliothekswesen, die Ausrichtung des Bibliothekartages der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare 2004 in Linz sowie die Perspektive für Bibliotheken.

  6. BOOK REVIEW: Meilensteine der Astronomie - Von Aristoteles bis Hawking

    Science.gov (United States)

    Duerbeck, H. W.; Hamel, J.

    2006-12-01

    A writer, more specific a writer on the history of astronomy, might from time to time look at the collected document folders with all the research material and reprints, and might wonder: has this been all? Especially at a time when recycling is in vogue? And, perhaps with a request or an invitation to submit something, he or she might consider re-using the material before its definitive disposal. Well, such are my feelings when I looked at Jurgen Hamel's new book Milestones of Astronomy - From Aristoteles to Hawking . A slight chance for survival of medium-sized publishers like Kosmos is to offer popular books, and a title must attract potential buyers: Aristoteles means the "old" times, and as concerns the "mad scientist" of modern times, Stephen Hawking has by now dethroned Einstein. In 1998, Hamel had published a Geschichte der Astronomie - Von den Anfangen bis zur Gegenwart (History of astronomy, from the beginnings to the present), which, of course, he could not simply copy. This time, he selected some stones from his research areas - milestones, touchstones, stumbling blocks in the long road of astronomical evolution - and put them between the covers of his new book. So let us look at these (mile)stones . The reader is informed about Aristoteles on 2 pages, but his medieval interpreter Johannes de Sacrobosco gets 8 pages! Copernicus' life and achievements are described on 9 pages, closely followed by his devotee and translator Rothmann with 8 pages; Copernicus' contemporary, Peter Apian, however, gets about 13! Bessel's and Herschel's lifes and works are described on well-deserved 13 and 15 pages, while the achievements of the two Lucasian professors, Isaac Newton and Stephen Hawking, are just outlined in a single paragraph! Thus, importance is sometimes inversely proportional to text length... But let us become serious now. Why should an active historian outline, for the hundreth time, the life of Copernicus, while there are so many interesting, and often

  7. Tissue Engineering in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie

    Science.gov (United States)

    Bücheler, Markus; Bootz, Friedrich

    Tissue Engineering ist eine Schlüsseltechnologie für den Gewebeersatz der Zukunft. Am Beispiel der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie werden klinisch etablierte Gewebeersatzmethoden und aktuelle Entwicklungen des Tissue Engineering gegenübergestellt. Die Besonderheiten der zu ersetzenden Gewebe im Kopf- und Halsbereich erfordert vielfältige Ersatzverfahren. Im klinischen Alltag werden heute vor allem autogene Transplantate und Implantate für den Gewebeersatz verwendet [1]. In vitro hergestellte Gewebe werden abgesehen von Einzelanwendungen zur Zeit noch nicht am Patienten eingesetzt.

  8. Review: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes (2008 Buchbesprechung: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katrin Bromber

    2009-05-01

    Full Text Available Review of the monograph: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2008, ISBN 978-3-515-09161-9, 359 pages. Besprechung der Monographie: Holger Stoecker: Afrikawissenschaften in Berlin von 1919 bis 1945. Zur Geschichte und Topographie eines wissenschaftlichen Netzwerkes, Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2008, ISBN 978-3-515-09161-9, 359 Seiten.

  9. Judgement of the effectivity of radiotherapy on the basis of volume change by lymph node metastasis of head and neck tumors; Volumenveraenderung der Halslymphknotenmetastasen bei Kopf-Hals-Tumoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liszka, G. [Staatliches Onkologisches Inst., Budapest (Hungary). Roentgendiagnostische Abt.; Thalacker, U. [Staatliches Onkologisches Inst., Budapest (Hungary). Roentgendiagnostische Abt.; Somogyi, A. [Imre-Haynal-Universitaet fuer Gesundheitswissenschaften, Budapest (Hungary). Strahlentherapeutischer Lehrstuhl; Nemeth, G. [Imre-Haynal-Universitaet fuer Gesundheitswissenschaften, Budapest (Hungary). Strahlentherapeutischer Lehrstuhl

    1997-08-01

    Aim: This work is engaged with the volume change of neck lymph node metastasis of malignant tumors in the head-neck region during radiotherapy. Patients and Method: In 54 patients with head and neck tumors, the volume of neck lymph nodes before and after radiation was measured. The volumetry was done with CT planimetry. The total dose was 66 Gy (2 Gy/d) telecobalt from 2 lateral opponated fields. The time of volume change could be defined with measuring of the half-time and the doubling-time by the help of Schwartz formula. Results: After 10 Gy the volume diminution was about 20% and half-time 24 to 26 days. Afterwards the time of volume diminution picked up speed and finally achieved 60 to 72%. Meanwhile the half-time decreased to the half value. The result was independent of the site of primary tumor, the patient`s sex and age. (orig.) [Deutsch] Ziel: Diese Arbeit beschaeftigt sich mit der Volumenveraenderung von Halslymphknotenmetastasen maligner Tumoren im Kopf-Hals-Bereich waehrend einer strahlentherapeutischen Behandlung. Patienten und Methode: Bei 54 Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren wurde das Volumen der Halslymphknotenmetastasen vor und nach Strahlenbehandlung (bei sieben Patienten auch nach 10 Gy) bestimmt. Der Primaertumor war in allen Faellen ein Plattenepithelkarzinom. Zur Bestimmung des Volumens der Lymphknotenmetastasen bietet sich als genauestes bildgebendes Verfahren die CT-Planimetrie an. Jeder Patient wurde mit Telekobalt ueber zwei opponierende laterale Felder bis zu einer Gesamtdosis von 66 Gy (taegliche Einzeldosis 2 Gy) bestrahlt. Die Dynamik der durch die Bestrahlung hervorgerufenen Volumenveraenderung wurde mit Hilfe der Halbwerts- bzw. Verdoppelungszeit nach der Formel von Schwartz berechnet. Ergebnisse: Nach 10 Gy betrug die Volumenverkleinerung etwa 20%, die Halbwertszeit 24 bis 26 Tage. Danach beschleunigte sich die Volumenverkleinerung und erreichte zuletzt 60 bis 72%. Die Halbwertszeit verringerte sich auf etwa die Haelfte. Das Ausmass

  10. [Baltisches Welterlebnis. Die kulturgeschichtliche Bedeutung von Alexander, Eduard und Hermann Graf Keyserling. Beiträge eines internationalen Symposium in Tartu vom 19. bis 21. September 2003

    Index Scriptorium Estoniae

    Garleff, Michael, 1940-

    2011-01-01

    Baltisches Welterlebnis. Die kulturgeschichtliche Bedeutung von Alexander, Eduard und Hermann Graf Keyserling. Beiträge eines internationalen Symposium in Tartu vom 19. bis 21. September 2003. Heidelberg : Universitätsverlag Winter, 2007

  11. Berliner Geowissenschaftlerinnen an der Friedrich-Wilhelms-Universität von 1906 bis 1945, eine Fallstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    B. A. R. Mohr

    2003-01-01

    Full Text Available In dieser Untersuchung werden beispielhaft die Lebenswege und Karrieren von Berliner Geowissenschaftlerinnen im Zeitraum von 1906 bis 1945 nachgezeichnet und analysiert. Ähnlich wie an anderen deutschen bzw. westlichen Universitäten, aber im Gegensatz zu Russland, begann die Tätigkeit von Frauen in den Geowissenschaften spät, und das Fach wurde auch relativ selten gewählt, hauptsächlich wegen der zu geringen Berufschancen. Aber die besondere Situation in Berlin mit mehreren sich ergänzenden Institutionen und dem daraus resultierenden breiten Spektrum an geowissenschaftlichen Disziplinen, sowie ausgezeichneten Professoren, ließ dennoch Raum für eine Ausbildung in diesem Bereich und erlaubte, wenn auch in bescheidenem Maße, eine gewisse Karrieremöglichkeit. Während der hier untersuchten 40 Jahre haben weniger als 20 Frauen in den Geowissenschaften und benachbarten Gebieten promoviert. Mehrere dieser Frauen blieben in dem von ihnen gewählten Fach weiterhin aktiv und wurden erfolgreich. Zwei Frauen gelang eine akademische Karriere — eine als Universitätsprofessorin, die auch Schülerinnen hatte. Andere arbeiteten an staatlichen Institutionen, wie z. B. dem Geologischen Landesamt. Wenige Frauen blieben nach ihrer Verheiratung beruflich aktiv, wenn auch nicht offiziell angestellt, sondern als Ehefrauen. Andere arbeiteten als "Ersatz" für die im Kriege stehenden Männer. Einige waren aus persönlichen und politischen Gründen, insbesondere während der NS-Zeit, gezwungen, die Geowissenschaften zu verlassen, konnten aber teilweise auf anderen Gebieten erfolgreich arbeiten. This paper documents the lives and careers of women geoscientists at the Berlin Friedrich-Wilhelms-University from 1906 through 1945. Traditionally, in Germany, women had difficulties to be accepted in geosciences (except for geography/geology teachers, because of strong links between geology and mining, a field dominated clearly by men. In western European countries

  12. Entwicklung von Antikörper-Mikroarray : von Biophysik der Mikrospot-Reaktion bis zur Hochdurchsatzanalyse der Proteine

    OpenAIRE

    Kusnezow, Wlad

    2007-01-01

    Obwohl Protein-Mikroarrays ursprünglich aus dem gut entwickelten und fest etablierten DNA-Pendant entstanden sind, repräsentierte jedoch die Umstellung der Mikroarray-Technik von der DNA- auf die Proteinanalyse aufgrund der enormen physikalisch-chemischen Variabilität der Proteine, deren relativ niedrigen Stabilität und der komplexen Mikrospot-Kinetik eine große technologische Herausforderung. Deshalb setzt das Vorhaben, die Technik der Antikörper–Mikroarrays von ihrem konzeptuellen Zustand a...

  13. Blockchain - Von Supply Chain Finance über Smart Payment bis Smart Contracting: BLOG-Beitrag auf https://www.de-hub.de

    OpenAIRE

    Henke, Michael

    2018-01-01

    Alle reden über die Blockchain. Das Thema wird engagiert bis overhyped diskutiert. Gleichzeitig jedoch werden der mächtige Einfluss und die künftigen Auswirkungen von Blockchains auf Supply Chain Management und Handel immer noch unterschätzt.

  14. Cytoprotection with amifostine in the simultaneous radio-chemotherapy of recurrent head and neck cancer; Zytoprotection mit Amifostin im Rahmen der Radiochemotherapie bei vorbestrahlten Kopf-Hals-Karzinomen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buentzel, J.; Weinaug, R.; Kuettner, K. [Zentralklinikum gGmbH Suedthueringen, Suhl (Germany). Klinik fuer Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Plastische Operationen; Glatzel, M.; Froehlich, D. [Zentralklinikum gGmbH Suedthueringen, Suhl (Germany). Klinik fuer Strahlentherapie; Schuth, J. [Essex Pharma, Muenchen (Germany)

    1999-11-01

    diese Situation aendert, ist Gegenstand der vorgelegten Analyse erster eigener Erfahrungen. Patienten und Methode: Zwischen 1995 und 1997 unterzogen wir 14 Patienten mit einem Rezidiv- oder Zweitkarzinom des HNO-Gebiets einer nochmaligen Radiochemotherapie (20mal, 1,5 Gy, Carboplatin 70 mg/m{sup 2} an Tag 1 bis 5 und 16 bis 20 der Bestrahlung, 500 mg Amifostin vor jeder Carboplatin-Infusion). 6/14 Patienten erhielten zur weiteren Dosisaufsaettigung eine zusaetzliche Brachytherapie (10 bis 15 Gy). Bei vier der 14 Patienten erfolgte die Radiochemotherapie nach chirurgischem Tumor-Debulking. Resultate: Wir erreichten mit der multimodalen Behandlung drei komplette (21,4%) and acht partielle Remissionen (57,1%). Bei einer medianen Beobachtungsdauer von 13 Monaten sind derzeit 3/14 Patienten verstorben. Haematologische Nebenwirkungen Grad 2 der WHO sahen wir bei einem Patienten. Akute nichthaematologische Nebenwirkungen waren: Mukositis Grad 0/1 bei sieben Patienten, Mukositis Grad 2 bei sieben Patienten, Dysphagie Grad 0/1 bei neun Patienten, Dysphagie Grad 2 bei fuenf Patienten, Xerostomie Grad 1 bei neun Patienten, Xerostomie Grad 2 bei drei Patienten. Einzige schwerwiegende Spaetnebenwirkung war bisher die Ausbildung einer submentalen Fistel im Pharynxtrichter eines laryngektomierten Patienten vier Monate nach Abschluss einer Brachytherapie. Schlussfolgerung: Diese ersten Ergebnisse deuten auf eine moegliche Erweiterung der Behandlungsmoeglichkeiten von Rezidivkarzinomen im Kopf-Hals-Gebiet hin, wenn das selektive Zytoprotektivum Amifostin in eine nochmalige Radiochemotherapie integriert wird. (orig.)

  15. Die entwicklung, die metamorphose, die entstehung: Die konzepte des organismus von Aristoteles bis Darwin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kamerer Eva

    2009-01-01

    Full Text Available (nemački In diesem Aufsatz versuche ich, die Elemente verschiedener Konzepte des Organismus in der Philosophie und in der Wissenschaft zu analysieren. Die Deutungen des Organismus und der Einheit der Natur bei Aristoteles, Kant und Goethe werden als ein Beispiel der Bewegung von einem finalistischen zum antifinalistischen Bild der Natur verstanden.

  16. Theorie und Validierung der Modellbildung bipolarer Leistungshalbleiter im Temperaturbereich von 100K bis 400K

    OpenAIRE

    Schlögl, Andreas E.

    2007-01-01

    Theoretische Grundlagen zur temperaturabhängigen Modellbildung bipolarer Leistungshalbleiter wurden untersucht, optimiert und validiert. Basierend auf der neuen Formulierung von Trägerbeweglichkeiten nach Mnatsakanov wurde eine neue Kontinuitätsgleichung zur Beschreibung des bipolaren Stromtransports in schwach dotierten Driftzonen hergeleitet und charakterisiert. Ein vollständiges Leistungsdioden-Modell wurde erstellt. Zur temperaturabhängigen Validierung wurden experimentelle Techniken entw...

  17. Ideas. A History: From Fire to Freud. 2. ed.; Ideen. Eine Kulturgeschichte von der Entdeckung des Feuers bis zur Moderne

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Watson, P.

    2005-07-01

    In this hugely ambitious and exciting book Peter Watson tells the history of ideas from prehistory to the present day, seeking a new way to tell the history of the world. The book begins over a million years ago with a discussion of how the earliest ideas might have originated. Looking at animal behaviour that appears to require some thought tool-making, territoriality, counting, language (or at least sounds), pairbonding Peter Watson moves on to the apeman and the development of simple ideas such as cooking, the earliest language, the emergence of family life. All the obvious areas will be tackled the Ancient Greeks, Christian theology, the ideas of Jesus, astrological thought, the soul, the self, beliefs about the heavens, the ideas of Islam, the Crusades, humanism, the Renaissance, Gutenberg and the book, the scientific revolution, the age of discovery, Shakespeare, the idea of Revolution, the Romantic imagination, Darwin, imperialism, modernism, Freud right up to the present day and the internet. (orig./GL) [German] Beginnt die Ideengeschichte der Menschheit, als die Fruehmenschen erstmals Feuer machen, vor ca. 1,8 Millionen Jahren? Oder schon mit dem ersten Faustkeil vor etwa 2,5 Millionen Jahren? Warum entwickelte sich vor 40 000 Jahren eine komplexe Sprache? Wie kamen das Minus- und das Plus-Zeichen in die Vorstellungswelt, und wie entstand das Bild vom Paradies? Peter Watson laedt ein zu einer Expedition durch die abenteuerliche Welt menschlicher Ideen. Vom ersten Feuer, dem ersten Werkzeug und den ersten Worten ueber die Geburt der Goetter, die ersten Gesetze und die Entwicklung grosser Zentren von Wissen und Weisheit bis hin zu den umwaelzenden Ideen der Moderne: das Groesste und das Kleinste, das Selbst-Bewusstsein des Individuums und die Entdeckung des Unbewussten. Dabei ordnet Watson die riesige Materialfuelle nach drei zentralen Ideen, die fuer ihn die Geschichte der Menschheit praegen: die Seele, mehr als die Idee von einem Gott, Europa, mehr als das

  18. Wirksamkeit und Sicherheit von Fumarsäureestern in Kombination mit Phototherapie bei Patienten mit moderater bis schwerer Plaque-Psoriasis (FAST).

    Science.gov (United States)

    Weisenseel, Peter; Reich, Kristian; Griemberg, Wiebke; Merten, Katharina; Gröschel, Christine; Gomez, Natalie Nunez; Taipale, Kirsi; Bräu, Beate; Zschocke, Ina

    2017-02-01

    Die Behandlung von Psoriasis-Patienten mit einer Kombination aus Fumarsäureestern (FSE, Fumaderm ® ) und Phototherapie (UV) ist verbreitet, wurde aber im Rahmen von Studien wenig untersucht. Bisher liegen lediglich Daten aus einer kleinen Pilotstudie vor. Intention dieser Studie war, eine FSE/UV-Kombinationsbehandlung an einem größeren Patientenkollektiv mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis zu untersuchen. In dieser prospektiven, multizentrischen, nichtinterventionellen Studie wurden Daten von Patienten mit FSE/UV-Kombinationstherapie hinsichtlich der Wirksamkeit (PGA' PASI, DLQI, EQ-5D), Sicherheit und Dosierung über einen Zeitraum von zwölf Monaten erfasst und mit Daten einer retrospektiven Studie mit FSE-Monotherapie verglichen. Es wurden Daten von 363 Patienten ausgewertet. Unter der Kombinationstherapie verbesserten sich alle Wirksamkeitsparameter deutlich. Im Vergleich zur Monotherapie mit FSE konnte durch die Kombination mit UV ein schnellerer Wirkeintritt erzielt werden, wobei nach zwölf Monaten kein Unterschied in der Wirksamkeit bestand. Die Dauer und Art der Phototherapie zeigte keinen Einfluss auf die Wirksamkeitsparameter. Allgemein wurde die Kombinationstherapie gut vertragen. Unerwünschte Ereignisse wurden bei 7 % der Patienten berichtet. Die FSE/UV Kombinationstherapie zeigt eine gute Wirksamkeit und Verträglichkeit und kann zu einem schnelleren Wirkeintritt führen. Eine Kombinationstherapie erscheint vor allem in den ersten drei Monaten der FSE Behandlung sinnvoll. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  19. Astronomy from Olbers to Schwarzschild. (German Title: Astronomie von Olbers bis Schwarzschild)

    Science.gov (United States)

    Dick, Wolfgang R.; Hamel, Jürgen

    This issue comprises talks presented 2000 September 18 at the colloquium ``International relations in astronomy'' it is supplemented by additional articles about this topic. The foundation of the international ``Vereinigte Astronomische Gesellschaft'', which took place in 1800 in Bremen, prompted us to investigate the development of astronomy in German-speaking regions, and its international relations during the 19th century. We investigate the activities of famous astronomers like W. Olbers, J.E. Bode, F.X. von Zach, J.H. Schroeter, H.C. Schumacher and K. Schwarzschild, as well as those of their less famous professional colleagues like J.G. Schrader and L. de Ball. The geographical spectrum extends from Bremen and Lilienthal over Kiel, Gotha and Dresden to Copenhagen, Vienna and Chile. Among the topics are: telescope construction, including telescopes made by Herschel, the rediscovery of the minor planet Ceres 1801/02, the Berlin ``Astronomisches Jahrbuch'', the foundation of the ``Astronomische Nachrichten'', the evolution from the ``Vereinigte Astronomische Gesellschaft'' to the present-day ``Astronomische Gesellschaft'', the research at the Kuffner Observatory in Vienna, the professionalization in astronomy, and the attempts of many countries to establish a southern observatory in Chile. A listing of astronomical monuments in Lilienthal and Bremen concludes the book. All papers are written in German with English abstracts.

  20. Molecular imaging of head and neck cancers. Perspectives of PET/MRI; Molekulare Bildgebung bei Kopf-ï]¿Hals-Tumoren. Perspektive der PET-MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stumpp, P.; Kahn, T. [Universitaetsklinikum Leipzig AoeR, Klinik und Poliklinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Leipzig (Germany); Purz, S.; Sabri, O. [Universitaetsklinikum Leipzig, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Leipzig (Germany)

    2016-07-15

    The {sup 18}F-fluorodeoxyglucose positron emission tomography-computed tomography ({sup 18}F-FDG-PET/CT) procedure is a cornerstone in the diagnostics of head and neck cancers. Several years ago PET-magnetic resonance imaging (PET/MRI) also became available as an alternative hybrid multimodal imaging method. Does PET/MRI have advantages over PET/CT in the diagnostics of head and neck cancers ?The diagnostic accuracy of the standard imaging methods CT, MRI and PET/CT is depicted according to currently available meta-analyses and studies concerning the use of PET/MRI for these indications are summarized. In all studies published up to now PET/MRI did not show superiority regarding the diagnostic accuracy in head and neck cancers; however, there is some evidence that in the future PET/MRI can contribute to tumor characterization and possibly be used to predict tumor response to therapy with the use of multiparametric imaging. Currently, {sup 18}F-FDG-PET/CT is not outperformed by PET/MRI in the diagnostics of head and neck cancers. The additive value of PET/MRI due to the use of multiparametric imaging needs to be investigated in future research. (orig.) [German] Die {sup 18}F-Fluordesoxyglukose-Positronenemissionstomographie-Computertomographie ({sup 18}F-FDG-PET-CT) hat ihren festen Stellenwert in der Diagnostik von Kopf-Hals-Tumoren. Seit einigen Jahren ist die PET-MRT als weitere hybride Bildgebungsmodalitaet verfuegbar. Bringt die PET-MRT Fortschritte bei der Diagnostik von Kopf-Hals-Tumoren ?Darstellung der diagnostischen Genauigkeit der bisherigen Bildgebungsmethoden CT, MRT und PET-CT anhand von Metaanalysen und Zusammenfassung der bisherigen Publikationen zur PET-MRT auf diesem Gebiet. Die PET-MRT zeigt in allen bisherigen Studien keine Ueberlegenheit bzgl. der diagnostischen Genauigkeit von Kopf-Hals-Tumoren. Sie kann jedoch durch die multiparametrische Diagnostik perspektivisch Beitraege zur Tumorcharakterisierung und damit moeglicherweise Voraussagen zum

  1. [Russland an der Ostsee : imperiale Strategien der Macht und kulturelle Wahrnehmungsmuster (16. bis 20. Jahrhundert) = Russia on the Baltic : imperial strategies of power and cultural patterns of perception (16th-20th centuries). Hrsg. von Kartsen Br

    Index Scriptorium Estoniae

    Laur, Mati, 1955-

    2013-01-01

    Arvustus: Russland an der Ostsee : imperiale Strategien der Macht und kulturelle Wahrnehmungsmuster (16. bis 20. Jahrhundert) = Russia on the Baltic : imperial strategies of power and cultural patterns of perception (16th-20th centuries). (Quellen und Studien zur Baltischen Geschichte, 22). Hrsg. von Kartsen Brüggemann und Bradley Woodworth. Böhlau Verlag. Wien u.a. 2012.

  2. Supportive treatment with megestrol acetate during radio-(chemo-)therapy. A randomized trial; Supportive Behandlung mit Megestrolacetat waehrend der Radio-(Chemo-)Therapie bei Patienten mit Tumoren im Kopf-Hals-Bereich. Eine randomisierte Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fietkau, R [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Strahlentherapeutische Klinik; Riepl, M [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Strahlentherapeutische Klinik; Kettner, H [Bristol Arzneimittel GmbH, Muenchen (Germany). Medizinische Abt.; Hinke, A [Wissenschaftlicher Service Pharma, Monheim (Germany); Sauer, R [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Strahlentherapeutische Klinik

    1996-03-01

    Tumoranorexie und -kachexie bei Patienten mit infauster Prognose ist bekannt. Ob sich ein supportiver Effekt von Megestrolacetat waehrend einer intensiven Radio-(Chemo-)Therapie ergibt, wurde bislang noch nicht untersucht. Dies erfolgte jetzt bei Patienten mit fortgeschritten Tumoren im Kopf-Hals-Bereich. Waehrend und bis sechs Wochen nach der Strahlentherapie erhielten die Patienten des Therapiearmes 160 mg/d Megestrolacetat. Vor, waehrend und nach der Strahlentherapie wurden anthropometrische und laborchemische Parameter bestimmt sowie die subjektive Lebensqualitaet der Patienten mittels des `Quality of life`-Index nach Padilla et al. erfasst. Ergebnisse: Zur endgueltigen Auswertung standen 61 Patienten (Kontrollarm: n=30, Therapiearm: n=31) zur Verfuegung. Ein Patient lehnte nach Randomisation die weitere Teilnahme ab. Je ein Patient im Kontroll- und Placeboarm schieden bei Verdacht auf Nebenwirkungen (Impotenz, Diarrhoe) aus. Weitere Nebenwirkungen wurden nicht beobachtet. Im Kontrollarm verschlechterten sich die Ernaehrungsparameter (Koerpergewicht, Trizepshautfaltendicke) und das subjektive Befinden unter der Bestrahlung sehr schnell und erholten sich anschliessend kaum. Im Gegensatz dazu konnten die mit Megestrolacetat behandelten Patienten diese Werte auf dem Ausgangsniveau stabiliseren. Dieser Unterschied zeigt sich am deutlichsten bei den ausschliesslich oral ernaehrten Patienten (Gewichtsverlust waehrend der Therapie im Kotrollarm: -4,1 kg; im Therapiearm: -0,8 kg; p=0,004), weniger bei den mittels perkutaner endoskopisch kontrollierten Gastrostomie (PEG) versorgten Patienten (Gewichtsverlust im Kontrollarm: -2,4 kg; im Therapiearm: -0,8 kg; p=0,14). Schlussfolgerungen: Die prophylaktische Gabe von Megestrolacetat kann bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumoren waehrend einer Radio/(Chemo-)Therapie eine Verschlechterung des Ernaehrungszustands und tendenziell der Lebensqualitaet verhindern.

  3. Intravenous administration of iodinated, non-ionic, low or isoosmolar contrast media: safety aspects; Intravenoese Anwendung von jodiertem, nichtionischem, nieder- bis isoosmolarem Kontrastmittel: Sicherheitsaspekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Metz-Schimmerl, S.; Metz, V.; Schima, W.; Herold, C. [Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik und Ludwig Boltzmann-Institut fuer Klinische und Experimentelle Radiologie, Wien (Austria); Domanovits, H. [Universitaetsklinik fuer Notfallmedizin Wien, Wien (Austria)

    2002-01-01

    It iss the purpose of this review to provide information about the safe use of intravenously administered, iodinated, non-ionic, low or isoosmolar contrast media for radiological examinations, how to avoid adverse events, and how to react professionally in case of an anaphylactic reaction. Methods of prophylaxis and therapy for anaphylactic and chemotoxic effects of contrast media administration as well as absolute and relative contraindications are discussed. Medico-legal considerations of contrast agent administration, informed consent of patients, and methods of risk management for undesired contrast media reactions are considered in this article. Establishment of administration standards for contrast media is of tremendous importance to standardize radiological procedures. This basic radiological documentation is part of the institutional and individual legal safety management. (orig.) [German] Ziel dieses Artikels ist es, Kenntnisse zur sicheren Anwendung von intravenoes applizierten, jodierten, nichtionischen, nieder- bis isoosmolaren Roentgen-Kontrastmitteln zu vermitteln, um bei deren Verwendung unerwuenschte Wirkungen zu vermeiden oder im Falle eines anaphylaktischen Kontrastmittelzwischenfalls rasch und effektiv zu handeln. Neben Methoden der Verhuetung und Behandlung anaphylaktischer und chemotoxischer Wirkungen der Kontrastmittelgabe werden Einschraenkungen der Anwendung bei unterschiedlichen klinischen Bildern eroertert. Rechtliche Ueberlegungen zur Kontrastmittelanwendung, das Aufklaerungsgespraech und Praeventivmassnahmen zum Risiko-Management unerwuenschter Kontrastmittelwirkungen sind beruecksichtigt. Die Festlegung von Anwendungstandards fuer Kontrastmittel dient der Normierung medizinischen Vorgehens. Eine solche radiologische Basisdokumentation ist teil der institutionellen und individuellen rechtlichen Absicherung. (orig.)

  4. Barbara Becker-Cantarino: Genderforschung und Germanistik. Perspektiven von der Frühen Neuzeit bis zur Moderne. Berlin: Weidler Buchverlag 2010.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sahra Dornick

    2011-07-01

    Full Text Available Die Grundlage der literaturhistorischen Untersuchung bilden literarische und religiöse Texte von der Frühen Neuzeit bis zur Moderne – Romane, Dramen und Briefe sowie Ego-Dokumente, philosophische Schriften und bildliche Darstellungen. Die Autorin konzentriert sich auf die Rekonstruktion der in den Primärtexten auffindbaren Geschlechterverhältnisse und -rollen und auf die kritische Beleuchtung ihrer Produktions- und Rezeptionsbedingungen in einem grundlegend patriarchalisch strukturierten literarischen Feld. Damit gelingt es ihr, einerseits anschaulich vorzuführen, inwiefern Geschlecht als strukturierende Struktur in literarische und religiöse Texte eingeschrieben ist, und andererseits zu zeigen, welche Lücke aufgrund der Demarkierung weiblicher Autorschaft und weiblichen Schreibens bis heute in der literaturhistorischen Forschung klafft.Literary and religious texts from the Early Modern era to Modernity – novels, plays, and letters as well as ego documents, philosophical writings, and visual material are the basis for this literary-historical analysis. The author focuses on the reconstruction of the gender relations and roles that can be found in the primary texts as well as on a critical analysis of the conditions for production and reception in a literary field that was fundamentally patriarchally structured. In doing so, she succeeds both in clearly illustrating to what extent gender is encoded as a structuring pattern in literary and religious texts and in showing the gap, which, due to the demarcation of female authorship and female writing, is still gaping in literary-historical research until today.

  5. High response rates following paclitaxel/5-FU and simultaneous radiotherapy in advanced head and neck carcinoma; Hohe Remissionsraten unter simultaner Radio- und Chemotherapie mit Paclitaxel/5-FU in der Behandlung fortgeschrittener Kopf-Hals-Tumoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, M.; Westerhausen, M. [St.-Johannes-Hospital, Duisburg (Germany). Medizinische Klinik II; Makoski, H.B. [Staedtische Kliniken, Duisburg (Germany). Radioonkologie; Sesterhenn, K. [St. Anna-Krankenhaus, Duisburg (Germany). HNO-Klinik; Schroeder, R. [Bristol Myers Squibb, Muenchen (Germany). Dept. of Oncology

    1997-11-01

    applizierter Strahlentherapie. Mit dieser multimodalen Therapiestrategie einschliesslich einer interponierten chirurgischen Massnahme haben wir fuer Patienten mit einem Stadium III/IV Fuenf-Jahres-Ueberlebenszeiten von 60% berichtet. Paclitaxel, ein neues Chemotherapeutikum, erreichte im Rahmen einer ECOG-Studie in Monotherapieform eine Ansprechrate von 40%. Patienten und Methoden: Zwischen 1994 und 1997 wurden 30 Patienten mit vorbestehenden Kontraindikationen gegen Cisplatin mit Paclitaxel/5-FU und gleichzeitiger Bestrahlung in einem neoadjuvanten und postoperativ adjuvanten Therapieschema behandelt. Die Patienten erhielten Paclitaxel 175 mg/m{sup 2} an Tag 1+29 und 5-FU als 120stuendige Dauerinfusion in der Dosis 1000 mg/m{sup 2}/d. Die Bestrahlungsdosis betrug praeoperativ 40 und postoperativ 30 Gy. Alle 30 bisher so behandelten Patienten erreichten eine komplette Remission (histologisch operativ gesichert) nach Abschluss des gesamten Behandlungskonzepts. Ergebnisse: Bis heute leben 23/30 Patienten rezidiv/bzw. tumorfrei. In einem Nachbeobachtungszeitraum zwischen 6 und 34 Monaten entwickelten 4 Patienten eine zweite Neoplasie im Bereich der Rauch-Schluckstrasse (Bronchial-Ca., Oesophagus-Ca.), 3 Patienten erlitten ein lokales Rezidiv. Die Gesamttoxizitaet war moderat (Haematotoxizitaet, Neurotoxizitaet) und gut managebar mit supportiven Massnahmen (z.B. PEG-Sonde). Schlussfolgerung: Unsere praeliminaren Ergebnisse der kombinierten Behandlung der fortgeschrittenenen Kopf-Hals-Tumore mit Taxol/5-FU und Strahlentherapie und Operation sind sehr vielversprechend und identisch mit den Behandlungsergebnissen mit Cisplatin/5-FU. (orig.)

  6. Dressing the Black Body. Mode, Hairstyle und Schwarzsein in den USA – von den 1970er-Jahren bis zu Barack Obama

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Philipp Dorestal

    2017-08-01

    Full Text Available Conventional forms of African American activism and organization in the second half of the twentieth century have been the subject of academic research for quite some time, but less attention has been devoted to symbolic and body political forms of intervention. Looking at the Afro hairstyle and hip hop culture, this article explores how African American identity has been reflected through Style Politics. It outlines the history of African American hairstyles from the 1970s until the 2000s and identifies elements of popular culture such as Blaxploitation movies and rap music as constitutive of African American fashion. The question of ›respectability‹ that surfaced in the context of racist discourses about black women will be examined through the example of First Lady Michelle Obama, who rose to fame as a fashion icon. In conclusion, the article discusses the case of Trayvon Martin, an African American teenager who was killed in 2012 while wearing a hoodie, making the garment once again an object of contention and a symbol of protest. * * * Klassische Formen des Aktivismus und der Organisierung von African Americans in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts sind schon seit geraumer Zeit Gegenstand wissenschaftlicher Studien. In der bisherigen Forschung weniger gewürdigt wurden jedoch symbolische und körperpolitische Interventionsformen. Dieser Aufsatz geht anhand der Afro-Frisur und der durch die Hip-Hop-Kultur inspirierten Mode der Frage nach, wie afroamerikanische Identität über Style Politics verhandelt wurde. Skizziert wird die Geschichte afroamerikanischer Hairstyles von den 1970er- bis zu den 2000er-Jahren. Weiterhin werden Elemente der Populärkultur wie das Blaxploitation-Kino oder die seit den 1980er-Jahren verbreitete Rap-Musik als stilbildend für afroamerikanische Modephänomene identifiziert. Die Frage der »Respektabilität«, die im Kontext rassistischer Diskurse über schwarze Frauen auftauchte, wird anhand von Michelle

  7. Die Entwicklung der Keramik von 3000 BP bis zur Gegenwart in den Tonebenen südlich des Tschadsees

    OpenAIRE

    Wiesmüller, Birgitt

    2003-01-01

    Den Kern der hier vorliegenden Arbeit bildet die Gliederung der Keramikfunde von drei Siedlungshügeln aus den Tonebenen (auch firki genannt) des südwestlichen Tschadbeckens Nordost- Nigerias. Obwohl das Gebiet in den 60er Jahren bereits archäologisch erschlossen wurde, waren die keramikchronologischen Aspekte nur oberflächlich abgehandelt worden. Ziel der Arbeit war somit die Erstellung einer grundlegenden Keramikchronologie anhand der sehr umfangreichen Fundmengen aus den Siedlungshügeln Kur...

  8. A prospective, double-blind study of prophylaxis of radioxerostomia by coumarin/troxerutine in patients with head and neck cancer; Prospektive, doppelblinde Therapiestudie zur Prophylaxe der Radioxerostomie durch Cumarin/Troxerutin bei Patienten mit Kopf-Hals-Karzinomen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Groetz, K.A.; Al-Nawas, B.; Wagner, W. [Universitaetsklinik fuer Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Mainz (Germany); Henneicke-von Zepelin, H.H.; Wuestenberg, P.; Naser-Hijazi, B. [Schaper und Bruemmer, Salzgitter (Germany). Hauptbereich Medizin; Kohnen, R. [Institute for Medical Research Management and Biometrics, Nuernberg (Germany); Bockisch, A. [Universitaetsklinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Essen (Germany); Kutzner, J. [Universitaetsklinik und Poliklinik fuer Radiologie, Mainz (Germany); Belz, G.G. [Zentrum fuer Kardiovaskulaere Pharmakologie, Mainz (Germany)

    1999-08-01

    size was too low to prove statistically also the benefit of coumarin/troxerutine with the scintigraphic method. Sialometry seems not suitable for the assessment of early radiation effects. (orig.) [German] Fragestellung: Eine kausale Behandlung der radiogenen Sialadenitis ist bislang nicht etabliert. In einer prospektiven, randomisierten, plazebokontrollierten Doppelblindstudie sollte die pharmakologische Wirksamkeit von Cumarin/Troxerutin (Venalot {sup trademark} Depot) zur Speicheldruesenprotektion unter einer Kopf-Hals-Bestrahlung bei Malignompatienten ueberprueft werden. Patienten und Methode: 48 Patienten mit Strahlentherapie (60 Gy) eines Kopf-Hals-Malignoms wurden in die Untersuchung eingeschlossen. Die Speicheldruesen lagen ueberwiegend im Herdvolumen der Bestrahlung. Primaere Zielparameter waren Sialometrie, Speicheldruesenfunktionsszintigraphie und fruehe Strahlenfolgen (RTOG-Score). Alle Befunde wurden zu sechs Untersuchungszeitpunkten erhoben: Eine Woche vor Bestrahlung (U1), zu Beginn (U2), zur Haelfte (U3) und am Ende der Bestrahlung (U4) sowie sieben Tage (U5) und 28 Tage post radiationem (U6). Ergebnisse: 23 Patienten (elf mit Verum-, zwoelf mit Plazebobehandlung) beendeten die Studie pruefplankonform mit allen Untersuchungen. Sialometrisch zeigten alle Patienten ab der Haelfte der Strahlentherapie (U3) stark verminderte Mundfluessigkeitsfliessraten, danach betrugen die Mediane der Flussraten 0 ml/min fuer beide Gruppen bis zu U6 (28 Tage nach Bestrahlung). Im Gesamtwirkungsmass nach O'Brien aus Sialoszintigraphie und klinischer Beurteilung war eine tendenzielle Ueberlegenheit von Verum gegenueber Plazebo zu beobachten (p=0,068). Der RTOG-Score zeigte bei allen Untersuchungen nach Bestrahlungsbeginn unter Verum signifikant niedrigere Befundauspraegungen frueher Strahlenfolgen als unter Plazebo (U3 bis U6: Jeweils p<0,05; 'Area under the Curve': p=0,032). Die szintigraphisch bestimmte Exkretionsfraktion zeigte fuer Verum eine tendenziell

  9. Private is Public?! Der Umgang von 14- bis 18-Jährigen mit Sozialen Medien. - Eine explorativ-empirische Untersuchung im gymnasialen Kontext

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Filk

    2011-12-01

    Full Text Available Die explorative Studie „Private is Public?!“ fokussiert sich auf das Mediennutzungsverhalten von 14- bis 18-jährigen Schülerinnen und Schülern mit Schwerpunkt soziale Medien. Das Forscherteam führte seine empirische Untersuchung am Mons-Tabor-Gymnasium im ländlich gelegenen Montabaur, Rheinland-Pfalz (Deutschland durch. Gestützt auf Forschungshypothesen erhoben Christian Filk, Hanno Schauer und Amina Ovcina Cajacob mit Hilfe des Instruments der schriftlichen Befragung aktuelle Trends zu Frequenz und Intensität der Nutzung sozialer Medien, zur zweckbezogenen Nutzung sozialer Medien, zu Informationsverhaltensschemata in sozialen Medien sowie zu Erfahrungen mit Cyber-Mobbing. Die gewonnenen Daten werden mittels deskriptiv-statistischer Analysen ausgewertet. Schliesslich diskutieren Verfasser und Verfasserin den innovativen Einsatz privater sozialer Medien für den Unterricht in öffentlichen Schulen. The explorative study “Private is Public?!” focuses on the use of media of 14- to 18-years-old students with a special focus on social media. The research team conducted its empirical investigation at Mons Tabor High School in the rural area of Montabaur, Rhineland-Palatinate (Germany. Based on research hypothesis Christian Filk, Hanno Schauer and Amina Ovcina Cajacob are using written surveys in order to identify current trends in frequency and intensity of performing social media, purpose-oriented use of social media, information-seeking behavior patterns in social media, and last but not least experiences with cyber-bullying. The collected data are evaluated by using descriptive statistical analysis. Finally, the authors discuss the innovative use of private social media for teaching in public schools.

  10. Redoxspeziation von endlagerrelevanten Elementen mit Hilfe von Trennmethoden gekoppelt an ein Massenspektrometer mit induktiv gekoppeltem Plasma

    OpenAIRE

    Graser, Carl-Heinrich

    2015-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit wurden Redoxspeziationsanalysen von Eisen, Neptunium und Plutonium per CE-SF-ICP-MS durchgeführt. Durch Optimierung der Trennparameter konnten Trennungen der Pu Oxidationsstufen III bis VI und Trennungen der Np Oxidationsstufen IV bis VI binnen 15 Minuten mit einer Nachweisgrenze von 10-12 M durchgeführt werden. Die Trennung der Fe Oxidationsstufen II und III gelang in weniger als 5 Minuten mit einer Nachweisgrenze von 5-10-8 M.

  11. Ueber den begriff "Kinoplasma" in der spermiogenese von Australorbis Glabratus Olivaceus (Mollusca, Pulmonata, Planorbidae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rudolf Barth

    1960-11-01

    Full Text Available Zur Klaerung der Frage, ob der Begriff "Kinoplasma" fuer gewisse, von MERTON (1924,1926, 1930 beobachtete Bildungen an den reifenden Spermiden von pulmonaten Mollusken oder fuer Bestandteile des Cytoplasmas im Sinne von STRASBURGER und SCARTH zu verwenden ist, werden in der vorliegenden Mitteilung die Vorgaenge bei der Spermiohistogenese von Australorbis glabratus olivaceus untersucht. Es ergibt sich: 1. Das von MERTON bezeichnete "Kinoplasma" existiert nicht als solches, es handelt sich bei den von ihm dargestellten Protoplasmabildungen um kugelige, von den Spermiden abgeschnuerte Restkoerper nicht verwendeten Baumaterials, bestehend aus Protoplasma und einigen Mitochondrien. Sie werden von den Naehr- oder Bazalzellen phagozytiert. Der Ausdruck "Kinoplasma" kann nur fuer die submikroskopischen, geformten, faedigen Elemente des Cytoplasmas reserviert bleiben, die den geradlinigen Fall der uebrigen nicht geformten Komponenten bremst oder ablenkt; damit muss das Kinoplasma aber aus dem Begriff des Cytoplasmas herausgenommen werden, da es, wenn auch vermutlich reversibel, eine Differenzierung darstellt. 2. Der Spermienfaden wird von den Centriolen (Axialfilament und den Mitochondrien (zwei peripher gelegene Spiralfilamente, sowie einem Plasmamantel gebildet. 3. Nach Beendigung des Auswachsens der Spermiengeissel, die zu diesem Zeitpunkt nur aus dem Achsenfaden und dem Protoplasmazylinder besteht, setzt sich eine Protoplasmamasse vom Kopf in Richtung zum Geisselende in Bewegung. Sie fuehrt den Golgi-Koerper und sehr viele Mitochondrien mit sich. Aus diesen entwickeln sich Fibrillen, die sich zu den beiden Spiralfilamenten zusammenfuegen. Diese Masse entspricht der von MERTON in seiner Theorie als Kinoplasma bezeichneten Komponente. 4. Die Bewegung dieses Protoplasmateils wird auf den Schub zurueckgefuehrt, den die sich bildenden Fibrillen auf die Mitochondrien ausueben. 5. Die Rueckwaertsbewegung dieses Protoplasmakoerpers beruht wahrscheinlich auf

  12. Die Verteilung und Eigenschaften von Bodenformen in der Deutschen Bucht, eine Rekonstruktion der Karten von Ulrich (1973)

    DEFF Research Database (Denmark)

    Winter, Christian; Lefebvre, Alice; Benninghoff, Markus

    2015-01-01

    Entstehung, Gestalt und Dynamik von Bodenformen in vergleichsweise kleinen Untersuchungsgebieten ist die Arbeit von ULRICH (1973) über die Verteilung von Bodenformen in der Deutschen Bucht bis heute die einzige verfügbare zusammenhängende Darstellung für die deutsche Nordseeküste. Die analogen Karten und die...

  13. Diagnostic systems for motor vehicles. From diagnosis and moni; Diagnosesysteme fuer Kraftfahrzeuge. Von der Diagnose und Ueberwachung bis zum E-Commerce

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baeker, B.; Forchert, T. [DB DaimlerChrysler AG, Stuttgart (Germany). Abt. FT2/ED

    2001-07-01

    Starting from the technical necessity of having monitoring and diagnostic systems in all compartments of modern passenger cars, the contribution discusses how new service concepts can be integrated as well. New diagnostic approaches are outlined which, in addition to failure detection, also enable optimization of the development process chain. At the same time, the depth of diagnosis is improved in order to obtain a multitude of new meta information while driving, which will serve as a basis for installing new services in the vehicle. [German] Gestiegend Komfortanforderungen und die gewachsene Komplexitaet in heutigen und zukuenftigen Elektrik/Elektronik-Systemen fuer Kraftfahrzeuge erfordern leistungsfaehige Diagnosesysteme. Um gleichzeitig im Rahmen der Globalisierung die Wertschoepfungskette weiter zu staerken, muessen als logische Konsequenz des Marktes Ansaetze fuer neuartige Dienstleistungskonzepte erdacht und integriert werden. Dieser Aufsatz diskutiert ausgehend von der technischen Notwendigkeit zukuenftiger Ueberwachungs- und Diagnosesysteme in allen Bereichen moderner Kraftfahrzeuge moegliche Wege zu derartigen Ansaetzen denkbarer systemuebergreifender Dienstleistungsschritte am Fahrzeug. Dabei werden technologisch neuartige Diagnoseansaetze skizziert, die neben einer Fehlererkennung auch die Optimierung der Entwicklungsprozesskette zulassen. Eine gleichzeitige Erhoehung der Diagnosetiefe schafft die Grundlage, eine Vielzahl neuer Meta-Informationen waehrend der Fahrt zu generieren. Diese bilden die Basis fuer neue Dienste am Fahrzeug. (orig.)

  14. Ein Kopf- und Bauchladen: Wo steht die Feministische Theologie? Taking Stock of Hearts and Minds: Feminist Theology Today

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabriele Kammerer

    2003-11-01

    Full Text Available Mit diesem Arbeitsbuch informieren Wissenschaftlerinnen über den Stand der feministisch-theologischen Forschung und reklamieren einen festen Platz in der institutionalisierten Lehre. In 19 Kapiteln stellen sie Themen und Fragen vor, ausgehend von „Grundbegriffen" und „Verortung“ über „Bibelauslegung“ oder „Christentumsgeschichte“ bis hin zu „Liturgie“ oder „Kontextuellen Theologien“. Das Buch eignet sich zum Nachschlagen und Lesen auch für Einzelne, vor allem aber richtet es sich an Multiplikatorinnen. Zur didaktischen Umsetzung inspirieren ausgearbeitete Seminareinheiten und eine beigefügte CD-ROM mit Text- und Bild-Materialien.This textbook not only gives an account of the current state of affairs in feminist theology but also lays claim to a firm feminist position within the institutions of theological education. The 19 chapters cover questions and topics which range from ‘methodology’, ‘positioning’, ‘bible exegesis’ or ‘history of Christianity’ to ‘liturgy’ and ‘contextual theologies’. Although the book is a helpful source of reference and information for the common reader, it is aimed particularly at teachers. It gives a number of ideas for teaching (including well developed seminar plans and comes supplied with a CD-ROM, providing texts and pictures as well.

  15. Open Access von A bis Z

    OpenAIRE

    Stieg, Kerstin; Pavlovic, Karlo

    2012-01-01

    The glossary „Open Access from A to Z“ comprises essential key terms on Open Access such as arXiv, The Berlin Declaration on Open Access to Knowledge in the Sciences and Humanities, the Budapest Open Access Initiative (BOAI), Creative Commons (CC), the Directory of Open Access Books (DOAB), the Directory of Open Access Journals (DOAJ), the Directory of Open Access Repositories (OpenDOAR), the EU project Digital Repository Infrastructure Vision for European Research (DRIVER), the Finch Report,...

  16. Arachnologie im Senckenberg: von Wider bis Wiehle

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kraus, Otto

    2006-12-01

    Full Text Available The development and present status of arachnology at the Senckenberg-Museum (Frankfurt are critically reviewed. Extended periods of care and maintenance were followed, from 1955 onwards, by flourishing decades, including considerable enlargement of the collections. One of the most complete libraries in the field originated from this time. Progress culminated in the arrangement of meetings and finally of international congresses, including the foundation of what is now the International Society of Arachnology (formerly C.I.D.A.. Data on some relevant authors such as Roewer and Wiehle are included.

  17. Die grossen Physiker und ihre Entdeckungen von den fallenden Körpern zu den Quarks

    CERN Document Server

    Segrè, Emilio

    1998-01-01

    Von Galileo Galilei bis zu Richard Feynman und Murray Gell-Mann - von den fallenden Körpern zu den Quarks: Der Physiknobelpreisträger Emilio Segre hat seine ganz persönliche Geschichte der Physik geschrieben. Er erzählt von den großen Gestalten und deren wichtigen Entdeckungen mit großer Anschaulichkeit und Lebendigkeit.

  18. Synchronous atypical fibroxanthoma and Bowen’s disease of the head and neck in an otherwise normal patient – a case report and review of literature [Simultanes Auftreten eines atypischen Fibroxanthoms und Plattenepithelkarzinoms im Kopf-Hals-Bereich – Fallbericht und Literaturübersicht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eweida, Ahmad

    2012-03-01

    Full Text Available [english] Although both atypical fibroxanthoma and squamous cell carcinoma arise on top of sun-damaged skin of the elderly, there is no evidence in literature reporting a synchronous presentation of primary lesions of both malignancies in the head and neck regions. We report a case of synchronous atypical fibroxanthoma and squamous cell carcinoma in situ (Bowen’s disease of the head and neck in an otherwise normal old Caucasian male patient. We reviewed the literature for cases of head and neck atypical fibroxanthoma in association with other skin malignancies with an overview over the risk factors and modalities of treatment. We would like to raise the awareness for the concept of multiple synchronous primary malignant lesions and the importance to anticipate and differentiate between different pathologies in order to provide adequate investigations and treatment for the patient. [german] Obwohl sowohl das atypische Fibroxanthom der Haut als auch das Plattenepithelkarzinom bei sonnengeschädigter Haut älterer Menschen gehäuft vorkommen, gibt es in der Literatur keine Beschreibung eines simultanen Auftretens beider Malignome als Primärläsionen im Kopf-Hals-Bereich. Aus diesem Grund möchten wir über einen Fall berichten, bei dem sowohl ein atypisches Fibroxanthom als auch ein Morbus Bowen (als in situ Variante des Plattenepithelkarzinoms im Kopf-Hals-Bereich eines sonst gesunden 74-jährigen männlichen Patienten aufgetreten ist. Auf Grundlage der bestehenden Publikationen von Fällen mit atypischen Fibroxanthomen in Assoziation mit anderen Hautmalignomen, verglichen wir diese mit dem vorliegenden Fall, insbesondere in Hinblick auf die Risikofaktoren und das empfohlene Behandlungsregime. Ein simultanes Auftreten von mehreren primären Hauttumoren verschiedener Entität ist in einigen Fällen möglich und sollte daher insbesondere bei älteren Menschen deutlich häufiger in die Beurteilung und Diagnosestellung mit eingeschlossen werden

  19. "Es ist meine Art, einen und denselben Gegenstand zu verfolgen, bis ich ihn aufgeklärt habe" Äußerungen Alexander von Humboldts über sich selbst

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingo Schwarz

    2000-10-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English and Spanish. Alexander von Humboldt has been characterized as the second, scientific discoverer of the New World, as the last universal scientist, Aristotle of modern times, etc. However, more or less hidden in his correspondence we find certain self-characterizations which are not that well-known. Some of them are quoted and discussed in the paper. Thus, an attempt is made to answer the question why Humboldt liked to call himself "the old man from the mountains", and whether or not he found it appropriate to be called "Aristotle of our age."

  20. Experimental and numerical analysis of the static and dynamic crack growth resistance behaviour of structural steels in the temperature range from 20 C to 350 C; Experimentelle und numerische Untersuchungen des statischen und dynamischen Risswiderstandsverhaltens verschiedener hoeherfester Baustaehle im Temperaturbereich von 20 C bis 350 C

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Aurich, D.; Gerwien, P.; Huenecke, J.; Klingbeil, D.; Krafka, H.; Kuenecke, G.; Ohm, K.; Veith, H.; Wossidlo, P. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany); Haecker, R.; 1

    1998-11-01

    The crack growth resistance behaviour of the steels StE 460 and 22NiMoCr3-7 was determined in the temperature range from 23 C to 350 C by means of C(T), M(T), and ISO-V specimens tested under quasistatic and dynamic loads. The Russian steel 15Ch2NMFA-A was tested at room temperature and 50 C. In the steels StE 460 and 22 NiMoCr3-7, the minimum crack growth resistance is observed at about 250 C, with measured values always being higher for the latter steel type. The crack growth resistance behaviour of the tested materials correlates with the behaviour of flow curve, yield strength, and notch impact toughness as a function of temperature. Impact tests of ISO-V specimens give higher crack resistance values than quasistatic load tests, and the temperature dependence is significantly lower than those of specimens tested under static loads. A metallurgical analysis of the materials shows the causes of the dissimilar behaviour. The stretching zones determined for the C(T) specimen correspond to the toughness of the steels examined, and they are not much influenced by the temperature. The numerical analysis using damaging models for simulation of ductile crack growth is reported for all specimen types and two different temperatures each. (orig./CB) [Deutsch] Mit C(T)-, M(T)- sowie quasistatisch und dynamisch geprueften ISO-V-Proben wurde das Risswiderstandsverhalten fuer die Staehle StE 460 und 22NiMoCr3-7 im Temperaturbereich von 23 C bis 350 C ermittelt, waehrend der russische Stahl 15Ch2NMFA-A fuer Raumtemperatur und fuer 50 C untersucht wurde. Das Minimum der Risszaehigkeit stellt sich bei StE 460 und 22 NiMoCr3-7 um etwa 250 C ein, wobei die Werte fuer den 22NiMoCr3-7 bei allen Temperaturen wesentlich hoeher liegen als beim StE 460. Dabei korreliert das Risswiderstandsverhalten der untersuchten Werkstoffe mit dem Verhalten von Fliesskurven, Streckgrenzen und Kerbschlagzaehigkeiten in Abhaengigkeit von der Temperatur. Schlagartig beanspruchte ISO-V-Proben liefern

  1. Faszinierende Physik ein bebilderter Streifzug vom Universum bis in die Welt der Elementarteilchen

    CERN Document Server

    Bahr, Benjamin; Riebe, Kristin

    2013-01-01

    Von den Rätseln der Quantenwelt bis zum Polarlicht - von Schwarzen Löchern bis zum GPS-System -von Teilchenbeschleunigern, dem Higgs und der Supersymmetrie bis zum Foucaultschen Pendel – dieses Buch bietet einen packenden Streifzug durch die spannendsten und aktuellsten Themen der modernen Physik! Auf jeweils einer Doppelseite wird dem Leser dabei mit vielen Bildern ein kompakter und klar verständlicher Einstieg in jeweils ein Thema und den Stand der Forschung geboten – und so insgesamt etwa 140 verschiedene Themen beleuchtet und jedes treffend erläutert. Dabei liegt die besondere Stärke des Buches in der klaren Sprache und den Erklärungen, die nahezu ganz ohne Formeln auskommen – begleitet von atemberaubenden und weltweit eingeholten Bildern renommierter Forscher und Institute, die uns die Schönheit unserer Welt vor Augen führen.

  2. Zur Kenntnis von Gnetum neglectum Bl

    NARCIS (Netherlands)

    Markgraf, F.

    1960-01-01

    Gnetum neglectum war nicht nur, wie der Name andeutet, bis zu Blumes Zeit übersehen worden, sondern es wurde von Späteren wiederum verkannt, wie ich in Bull. J. B. Buitenzorg 3. Ser. 10 (1930) 474 näher ausgeführt habe. Die echte Art taucht verhältnismässig selten in den Herbarien auf. Sie ist eine

  3. Molekulargenetische Studie zur Verbreitung und Interaktion von PCV-2 bei Haus- und Wildschweinen

    OpenAIRE

    Bronnert, Bastian Balthasar Marcel

    2014-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden Wild- und Hausschweingewebeproben aus den Jahren 2005 bis 2008 mittels nested PCR auf das Vorkommen von PCV-2 untersucht und die positiv getesteten Proben mittels Realtime PCR quantifiziert. Zusätzlich wurden die Proben im Institut für Pathologie der Justus-Liebig-Universität histologisch und immunhistologisch untersucht (Dissertation Hohloch). Ziel war es das Vorkommen von PCV-2 und die Häufigkeit von PCV-2 assoziierter Erkankungen bei Haus- und Wilds...

  4. Review-article of ALEXANDRA-KYRIAKI WASSILIOU-SEIBT, Corpus der byzantinischen Siegel mit metrischen Legenden, Teil 1: Einleitung, Siegellegenden von Alpha bis inclusive My, Wien 2011. 619 p. with 8 plates of 80 b/w photos. ISBN 978-2-503-53443-5

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ολγα ΚΑΡΑΓΙΩΡΓΟΥ

    2014-02-01

    Full Text Available 72 1024x768 Normal 0 false false false EL X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Κανονικός πίνακας"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-theme-font:minor-bidi;} Review-article of Alexandra-Kyriaki Wassiliou-Seibt, Corpus der byzantinischen Siegel mit metrischen Legenden, Teil 1: Einleitung, Siegellegenden von Alpha bis inclusive My, Wien 2011. 619 p. with 8 plates of 80 b/w photos. ISBN 978-2-503-53443-5

  5. Alkaline earth metal, silicon, chlorine, hydrogen. A reaction system for the heterogeneous hydrodehalogenation of silicon tetrachloride to nanocrystalline silicon; Erdalkalimetall-Silicium-Chlor-Wasserstoff. Das Reaktionssystem fuer die heterogene Hydrodehalogenierung von Siliciumtetrachlorid bis zum nanokristallinen Silicium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fiedler, Katja

    2012-02-17

    Reactions of an alkaline earth metal with a SiCl{sub 4}-H{sub 2} result in a quaternary system with a metastable quaternary phase which separates into the metal chloride and nanocrystalline silicon upon cooling. The present study was dedicated to a making a detailed characterisation of the quaternary phase. For this purpose the properties of the quaternary system were derived from those of the six binary and four ternary systems. The first ever characterisation of the surface by means of photoelectron spectroscopy was undertaken. It also proved possible for the first time to follow the formation reaction by measuring the potential difference across the reaction system. Using the results of the characterisation the author presents first steps towards identifying the formation mechanism involved. [German] Im quaternaeren System Erdalkalimetall-Silicium-Chlor-Wasserstoff bildet sich bei der Umsetzung des Metalls mit einer SiCl{sub 4}-H{sub 2}-Atmosphaere eine quaternaere Phase. Diese metastabile Phase zerfaellt beim Abkuehlen in das Metallchlorid und Silicium in nanokristalliner Form. Die vorliegende Arbeit hat sich mit der tiefergehenden Charakterisierung der quaternaeren Phase beschaeftigt. Dazu wurden die Eigenschaften des quaternaeren Systems aus den Eigenschaften der sechs binaeren und vier ternaeren Systemen abgeleitet. Die Oberflaeche wurde erstmals mit Photoelektronenspektroskopie charakterisiert. Zusaetzlich gelang erstmalig die Verfolgung der Bildungsreaktion durch Messung des Spannungsabfalls ueber das Reaktionssystem. Erste Ansaetze zur Aufklaerung des Bildungsmechanismus ausgehend von den Ergebnissen der Charakterisierung wurden zusaetzlich aufgezeigt.

  6. von Neumann Morgenstern Preferences

    DEFF Research Database (Denmark)

    Vind, Karl

    von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems......von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems...

  7. von Neumann Morgenstern Preferences

    DEFF Research Database (Denmark)

    Vind, Karl

    2000-01-01

    von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems......von Neumann Morgenstern utility is generalized to von Neumann Morgenstern preferences. The proof is an application of simple hyperplane theorems...

  8. Prices and pricing in the energy sector. From calculation to implemention of prices for electricity, gas, district heating, water and CO{sub 2}; Preise und Preisgestaltung in der Energiewirtschaft. Von der Kalkulation bis zur Umsetzung von Preisen fuer Strom, Gas, Fernwaerme, Wasser und CO{sub 2}

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zenke, Ines [BBH Becker Buettner Held, Berlin (Germany); Hochschule fuer nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) (Germany); Wollschlaeger, Stefan [Becker Buettner Held, Hamburg (Germany).; Eder, Jost (ed.) [BBH Becker Buettner Held, Berlin (Germany)

    2015-07-01

    Hardly a question in the energy sector is currently so great discussion subject, such as the pricing of energy prices. The work provides practical answers to all questions. After a systematic introduction to the subject specialists and practitioners give an introduction to the specific rules applicable to each sector or value chain. Given is a comprehensive overview on the subject of prices in the energy sector as well as numerous practical examples, notes, options for action and formulating proposals. [German] Kaum eine Frage in der Energiewirtschaft ist derzeit so grossen Diskussionen unterworfen, wie die Preisgestaltung von Energieversorgungspreisen. Das Werk bietet praxisbezogene Antworten auf alle Fragen. Nach einer systematischen Einfuehrung in die Thematik fuehren ausgewiesene Fachleute und Praktiker in die fuer jede einzelne Sparte bzw. Wertschoepfungskette geltenden Besonderheiten ein. Gegeben wird ein umfassender Ueberblick zum Thema Preise in der Energiewirtschaft sowie zahlreiche praxisnahe Beispiele, Hinweise, Handlungsoptionen und Formulierungsvorschlaege.

  9. Die Altäre von Selinunt

    OpenAIRE

    Voigts, Clemens

    2014-01-01

    In der Dissertation wurden die Altäre von Selinunt, einer griechischen Kolonie auf Sizilien, mit den Methoden der Bauforschung untersucht. Die neun behandelten Brandopferaltäre sind monumentale Quaderbauten, die bis zu 20 m Länge erreichen. Sie stammen aus der Blütezeit Selinunts, dem 6. und 5. Jh. v. Chr. Die Bauten waren bereits im 19. und 20. Jh. freigelegt worden und wurden nun in Bauaufnahmen dokumentiert, zeichnerisch rekonstruiert und zeitlich eingeordnet. Dabei ließ sich an ihnen eine...

  10. Prevalence of iodine- and thyroglobulin-negative findings in differentiated thyroid cancer. A retrospective analysis of patients treated from 1961 to 1998 in a university hospital; Haeufigkeit lod- und hTG-negativer Befunde beim differenzierten Schilddruesenkarzinom. Eine retrospektive Analyse der von 1961 bis 1998 in einer Universitaetsklinik behandelten Patienten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klutmann, S.; Jenicke, L.; Geiss-Toenshoff, M.; Bohuslavizki, K.H.; Mester, J.; Clausen, M. [Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin

    2001-10-01

    Aim: The prevalence of iodine- and thyroglobulin-negative findings was evaluated in all patients with differentiated thyroid cancer (DTC) treated from 1961 until 1998 at the Department of Nuclear Medicine, University Hospital Hamburg-Eppendorf. Methods: A total of 490 patients with papillary thyroid cancer (PCA) and 242 patients with follicular thyroid cancer (FCA) were analyzed retrospectively. Patients were divided into four groups: 1: no recurrence, 2: recurrent disease, 3: primary metastatic/progressive disease and 4: inconclusive follow-up. Results of iodine scan, serum-TG, and additional imaging modalities as well as histology were compared in all patients. Results: 21/490 (4,3%) of patients with PCA and 16/242 (6,6%) with FCA suffered from recurrent disease. 62/490 (12,7%) of patients with PCA and 59/242 (24,4%) with FCA had primary metastatic/progressive disease. 12/21 patients with PCA and 12/16 with FCA showing up with recurrent disease had a negative iodinescan. 11/21 of patients with PCA and 4/16 with FCA and tumor recurrence had negative serum-TG levels. 14/62 patients with PCA and 14/59 with FCA presenting with primary metastatic/progressive disease had negative iodinescan. 14/62 patients with PCA and 6/59 with FCA had negative serum-TG. Conclusion: The prevalence of iodine-negative recurrent/metastatic disease is in accordance to the literature, whereas the prevalence of TG-negative recurrent/metastatic was noted higher than reported previously. Thus, the commonly used follow-up scheme of DTC is confirmed. However, iodine scan should be regularly performed in patients with high risk of recurrence. (orig.) [German] Ziel: Retrospektiv wurden alle von 1961 bis 1998 in der Abteilung fuer Nukleamedizin des Universitaetsklinikums Hamburg-Eppendorf behandelten Patienten mit einem differenzierten Schilddruesenkarzinom bezueglich des Anteils lod- und/oder hTG-negativer Rezidive analysiert. Methoden: Es wurden 490 Patienten mit einem papillaeren

  11. Tabellae et tabulata : [luuletused] / Hasso Krull ; aus dem Estnischen von Gisbert Jänicke

    Index Scriptorium Estoniae

    Krull, Hasso, 1964-

    2001-01-01

    Sisu : Der Kopf dreht sich [Pea käib ringi] ; Gedicht [Luuletus] ; Vier Tafeln 1-4 [Neli tabelit 1-4] ; I : "Gerade hier entlang kamen wir in den Verkehr..." [I : "Just siitkaudu tulime liikumisele lähedale..."] ; II : "Angenehmer Kaffeeduft. Von einer Stärke, die..." [II : "Meeldiv kohvilõhn. Sellel on jõudu, mis toob..."] ; III : "Hesekiel schreibt, "ihre Felgen waren so hoch, dass ich..." [III : "Hesekiel märgib, et "nende pöiad olid kõrged ning..."] ; IV : "Zwangsläufig wird der Luftdruck immer spürbarer..." [IV : "Paratamatult muutub õhurõhk üha märgatavamaks ..."] ; V : "Ich war im Wald, sammelte Blätter von den Bäumen, ass sie..." [V : "Olin metsa all, korjasin puulehti, sõin neid..."] ; VI : "Der Grund für die Gewalt ist immer der andere. Der..." ["Vägivalla alus on just üks Teine. Kes..."] ; - : "Grüsst euch. Euch auch..." [-: "No tere. Tere ka..."

  12. Thermische Verletzungen im Kindesalter: Eine retrospektive Kohortenstudie von 212 Fällen

    OpenAIRE

    Sperling, Patrik Leonhart

    2012-01-01

    Anhand einer retrospektiven Datenanalyse sollen Verteilungsmuster von Verbrennungen und Verbrühungen bezogen auf Alter und Geschlecht untersucht werden. Erfasst wurden 212 Patienten im Alter von 0 bis 16 Jahren betrachtet, die im Zeitraum vom 01.01.2004 bis zum 31.12.2009 auf Grund einer thermischen Verletzung stationär im Universitätsklinikum Würzburg der Julius-Maximilians-Universität Würzburg behandelt wurden. Den größten Anteil thermischer Verletzungen im Kindesalter stellen Verbrühungen ...

  13. Die Tempel von Khajuraho (Indien) und ihre erotischen Skulpturen in den Augen ihrer Betrachter

    OpenAIRE

    Spieß, Nicolai

    2008-01-01

    Ebenso wie der klassische Sanskrittext des Kamasutra des Vatsayana (ca. 3. Jh. nach unserer Zeitrechnung) mit seinen detaillierten Beschreibungen sexueller Praktiken, waren und sind auch die Tempel von Khajuraho aus der Epoche der Chandella Dynstie (10. bis 12. Jh.) mit ihren erotischen Skulpturen (mithunas) Gegenstand zahlloser Beschreibungen und Interpretationen. Stark beeinfusst durch die Kolonialzeit mit ihrer sexualfeindlichen Grundhaltung, ist in Indien, bis in die jüngste Vergangenheit...

  14. Rezension von: Gabriele Dietze: Weiße Frauen in Bewegung. Genealogien und Konkurrenzen von Race- und Genderpolitiken. Bielefeld: transcript Verlag 2013.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Philipp Dorestal

    2014-03-01

    Full Text Available Gabriele Dietze zeichnet das Verhältnis der Kategorien Race und Gender innerhalb der US-amerikanischen Geschichte von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Präsidentschaftswahl von Barack Obama nach. Dabei demonstriert sie anhand von zentralen Figuren der weißen Frauenbewegung deren ambivalente Positionen, die oftmals für progressive Inhalte wie das Eintreten für Frauenrechte stehen, gleichzeitig aber dann Anliegen von African Americans nicht artikulieren oder gar zum Schweigen bringen. Ebenso zeigt Dietze mithilfe von Texten einiger schwarzer Autor_innen sowie anhand berühmter Gerichtsprozesse, dass schwarze Emanzipation nicht notwendigerweise mit feministischen Positionen einhergehen musste, sondern sich vielmehr eine Konkurrenzsituation zwischen Race und Gender entspann.

  15. Die Freiheit ist grausam : die schwierige Geschichte der baltischen Staaten bis heute / Wilhelm Schmid

    Index Scriptorium Estoniae

    Schmid, Wilhelm

    1993-01-01

    Raamatututvustused: Marianna Butenschön. Estland, Lettland, Litauen : das Baltikum auf dem langen Weg in die Freiheit. München: Piper Verlag, 1992 (Serie Piper 1416). 367 S. ; Alexander Schmidt. Geschichte des Baltikums : von den alten Göttern bis zur Gegenwart. München : Piper Verlag, 1992. (Serie Piper 1518). 288 S.

  16. 3D-Druck von Kunststoff-Medizinprodukten

    OpenAIRE

    Polzin, Christian; Seitz, Hermann

    2012-01-01

    Das Additive Manufacturing gewinnt im Bereich der Medizintechnik zur Herstellung von Prototypen bis hin zu Endprodukten zunehmend an Bedeutung. Ein großes Hemmnis stellen allerdings die relativ hohen Fertigungskosten dar. Hier bietet der verstärkte Einsatz der 3D-Drucktechnologie (3D Printing) ein erhebliches Potential zur Reduktion der Kosten. Aus dieser Motivation heraus wurde ein 3D-Druckverfahren zur Herstellung biokompatibler, sterilisierbarer Kunststoffmodelle entwickelt. Beim 3D-Druck-...

  17. Simulationsexperimente zum Ausbreitungsverhalten von Kernschmelzen: KATS-8 bis KATS-17

    International Nuclear Information System (INIS)

    Eppinger, B; Fieg, G.; Massier, H.; Schuetz, W.; Stegmaier, U.; Stern, G.

    2001-03-01

    In future Light Water Reactors special devices (core catchers) might be required to prevent containment failure by basement erosion after reactor pressure vessel meltthrough during a core meltdown accident. Quick freezing of the molten core masses is desirable to reduce release of radioactivity. Several concepts of core catcher devices have been proposed based on the spreading of corium melt onto flat surfaces with subsequent water cooling. Therefore, a series of experiments to investigate high temperature melt spreading on flat surfaces has been carried out using alumina-iron thermite melts as a simulant. The oxidic thermite melt is conditioned by adding other oxides to simulate a realistic corium melt as close as possible. Spreading of oxidic and metallic melts have been performed in one- and two-dimensional geometry. Substrates were inert ceramical layer, dry concrete and concrete with a water layer of several millimeters. The influence of a shallow water layer on the surface onto the spreading behaviour has also been studied. (orig.) [de

  18. Effects of landfills on the limnology of associated running waters; Gefaehrdung von Oberflaechengewaessern durch Altablagerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baier, B. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie; Kappus, B. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie; Boehmer, J. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie; Nill, A. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie; Rahmann, H. [Hohenheim Univ., Stuttgart (Germany). Inst. fuer Zoologie

    1997-10-01

    Five small brooks influenced by runoff from landfills were surveyed from May 1993 to March 1994 using chemical and biological methods. Results showed clear impacts on the macroinvertebrate fauna as a result of pollutants in three of the five brooks studied. (orig.) [Deutsch] Im Einflussbereich von Altdeponien wurden fuenf kleine Fliessgewaesser von Mai 1993 bis Maerz 1994 wasserchemisch und biologisch untersucht. Anhand der Untersuchungsergebnisse wurde eine Gefaehrdungsabschaetzung der Oberflaechengewaesser durch die Altablagerungen vorgenommen. Danach waren bei drei der fuenf untersuchten Deponien aufgrund von Schadstoffeintraegen Auswirkungen auf die Makrobenthosfauna der angrenzenden Fliessgewaesser erkennbar. (orig.)

  19. Neue Subspecies von Vögeln aus Niederländisch-Indien

    NARCIS (Netherlands)

    Neumann, O.

    1941-01-01

    Porphyrio porphyrio plessenorum nov. subspec. ♂ und ♀ in der Färbung des Gefieders vollkommen mit P. p. indicus L. von Java übereinstimmend, aber durch die Farbe des Schnabels und der Beine unterschieden. Der Schnabel ist mehr rot, so dass bei den meisten Stücken der ganze Schnabel korallrot bis

  20. Die Mathematik und andere Kurzsprachen : Über John von Neumann, The Computer and the Brain

    NARCIS (Netherlands)

    Leydesdorff, L.; Baecker, D.

    2016-01-01

    Das Buch The Computer and the Brain (1958, dt. 1991; im Folgenden wird nach der deutschen Übersetzung zitiert) ist die gedruckte Version der Silliman Lectures, die zu halten John von Neumann 1956 nach Yale eingeladen worden war. Obwohl sie bis zum März 1956 vorbereitet waren, wurden sie nie

  1. Ellis Von Creveld Syndrome

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Afshar H

    1999-01-01

    Full Text Available One patient with Ellis Von Creveld syndrome contains: dwarfism, congenital heart"ndisease, ectodermal dysplasia, polyductyly, an abnormally wide labial frenum and maxillary"nmolars with single root.

  2. Cofermentation of energy crops and organic residues; Ergebnisse der Kovergaerung von Energiepflanzen und organischen Reststoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linke, B. [Institut fuer Agrartechnik Bornim e.V. (ATB), Potsdam-Bornim (Germany); Vollmer, G.R. [Biotechnologie Nordhausen (BTN) (Germany)

    2002-07-01

    There are currently more than 1500 agricultural biogas plans in Germany, most of which work by the liquid fermentation principle which is commercially available. At a mean hydraulic time of residue of 20 - 30 days and a charge of about 1.5 to 4 kg of organic matter m{sup -1}d{sup -1}, about 350 - 550 l of biogas can be produced per kg of organic matter (liquid or solid manure). Biogas yields are higher for cofermentation of liquid manure with energy crops and/or high-energy organic residues. Some figures are given: About 1000 l per kg{sup -1} for beetroot, pressed pellets of rape, sugarbeet, or rye, 600 - 700 l per kg{sup -1} for grass, malt residuum, sugar pulp, grape cake or potato pulp. In the case of silo-fermented corn, yields were higher than reported in earlier publications, i.e. about 800 instead of 200 l per kg{sup -1}. [German] Die Gewinnung von Biogas aus Guelle, Stallmist, pflanzlichen Biomassen oder organischen Reststoffen aus der Agro- oder Lebensmittelindustrie leistet heute durch das EEG in ueber 1500 Landwirtschaftsbetrieben Deutschlands einen Beitrag zur Sicherung des Einkommens. Die Landwirte nutzen hierfuer vorwiegend die Technik der Fluessigvergaerung, die von zahlreichen Firmen auf dem Markt angeboten werden. Bei mittleren hydraulischen Verweilzeiten von 20 bis 30 Tagen oder Faulraumbelastungen von etwa 1,5 bis 4 kg oS m{sup -3} d{sup -1} koennen aus Guelle oder Stallmist je kg zugefuehrte organische Substanz 350 bis 550 l Biogas gewonnen werden. Deutlich hoehere spezifische Biogasausbeuten erhaelt man durch die gemeinsame Vergaerung von Guelle mit Energiepflanzen und/oder energiereichen organischen Reststoffen (Kofermentation). Fuer Ruebensilage, Rapskuchen, Zuckerrueben-Pressschnitzel oder Roggen kann man oS-Biogasausbeuten von etwa 1000 l kg{sup -1} rechnen, waehrend sich der entsprechende Wert fuer Graeser, Schlempe, Melasse, Trester oder Kartoffelpuelpe im Bereich von 600 bis 700 l kg{sup -1} bewegt. Der in der Fachliteratur oft zu

  3. Lars von Triers film

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nielsen, Lisbeth Overgaard

    2007-01-01

    Afhandlingen undersøger Lars von Triers filmæstetik, som den kommer til udtryk i spillefilmene fra perioden 1984-2007. Afhandlingen analyserer de enkelte films stil, virkningsstrategi og betydningsdannelse.......Afhandlingen undersøger Lars von Triers filmæstetik, som den kommer til udtryk i spillefilmene fra perioden 1984-2007. Afhandlingen analyserer de enkelte films stil, virkningsstrategi og betydningsdannelse....

  4. Synthese und Charakterisierung von potenziellen Inhibitoren des „Macrophage infectivity potentiator“ (Mip) Proteins von Legionella pneumophila - Ein neuer Ansatz in der Legionellose-Therapie

    OpenAIRE

    Juli, Christina

    2012-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Synthese und Charakterisierung potenzieller Inhibitoren des Oberflächenproteins Mip von Legionella pneumophila. Der gramnegative Mikroorganismus ist der ursächliche Erreger der Legionellose. Die Erkrankung kann in zwei verschiedenen Formen auftreten, dem Pontiac-Fieber, einer Grippe-ähnlichen Atemwegserkrankung, und der Legionärskrankheit, einer schweren Lungenentzündung mit einer Mortalitätsrate von bis zu 30 %. Natürliche und künstlich geschaf...

  5. Die Rolle von Osteoklasten bei der arthritischen Knochenerosion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schett G

    2003-01-01

    Full Text Available Knöcherne Erosionen stellen eine wesentliche Ursache für die funktionelle Einschränkung von Patienten mit rheumatoider Arthritis dar. Bis vor kurzem war über den Pathomechanismus dieser Veränderungen nur wenig bekannt. Dieser Review faßt die letzten Erkenntnisse über die Ausbildung einer Knochenschädigung bei entzündlichen Gelenkerkrankungen zusammen und fokussiert insbesondere die Rolle von Osteoklasten. Es wird ein Überblickzu den Hinweisen für eine Präsenz von Osteoklasten im entzündlich veränderten Gelenk gegeben. Weiters werden die Faktoren diskutiert, die die Osteoklastogenese im Rahmen einer Gelenkentzündung aktivieren können. Hier wird im besonderen auf die Rolle von Receptor-Activator of Nuclear Factor Kappa B Ligand (RANKL eingegangen. Im weiteren werden die Auswirkungen einer Osteoklastenhemmung in den verschiedenen Arthritismodellen zusammengefaßt und Möglichkeiten einer therapeutischen Nutzung bei rheumatoider Arthritis diskutiert.

  6. Needle pollutant concentrations in Austrian long-term observation sites (spruce), 1968-1987 - (a contribution to the discussion of increased pollutant deposition and washout effects); Nadelnaehrstoffgehalte auf oesterreichischen Dauerbeobachtungsflaechen (Fichte) von 1968 bis 1987 - (ein Beitrag zur Diskussion erhoehter Schadstoffeintraege bzw. Auswaschungseffekten)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stefan, K.

    1992-12-31

    In order to obtain information on the nutrient supply prior to the establishment of the Austrian biological indicator grid in 1983, needle data of long-term observation areas were analyzed in order to find out whether, and from when on, changes occurred in the course of 20 years, and whether the nutrient supply (in particular of N and Mg) differs since 1983 as compared to former years. According to the results of the long-term experimental areas, one may assume the following: an increase of the N-concentrations has taken place only locally and with different onset; indeed, the magnesium concentrations have been increasing again scince the establishment of the biological indicator grid. (orig.) [Deutsch] Um Anhaltspunkte ueber die Naehrelementversorgung vor Bearbeitung des oesterreichischen Bioindikatornetzes ab 1983 zu erhalten, wurden die nadelanalytischen Daten von Dauerbeobachtungsflaechen dahingehend ausgewertet, ob und ab wann Veraenderungen im Verlauf von 20 Jahren eingetreten sind und ob sich die Naehrelementversorgung (insbesondere von N und Mg) seit 1983 gegenueber frueheren Jahren unterscheidet. Nach den Ergebnissen der Dauerversuchsflaechen darf angenommen werden, dass eine Anhebung der N-Gehalte nur lokal und mit zeitlich unterschiedlichem Beginn vorhanden ist und die Magnesiumgehalte seit der Bearbeitung des Bioindikatornetzes eher wieder anstiegen. (orig.)

  7. Design and optimization of the low frequency eddy current technique for the volumetric inspection of austenitic small diameter tubes with a wall thickness up to 12 mm; Auslegung und Optimierung des Niederfrequenz-Wirbelstrom-Verfahrens fuer die volumetrische Pruefung von austenitischen Neben- und Kleinleitungen mit Wandstaerken bis 12 mm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, R; Bessert, S; Disque, M; Weiss, R [Fraunhofer-Institut fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, Saarbruecken (Germany)

    1998-11-01

    The low-frequency eddy current technique discussed is a suitable external inspection technique detecting defects at the inner walls of small-diameter tubes and measuring their depths via the ligament. A testing system with optimized sensor lus software for image recording, evaluation, display and documentation is available. The current state of development of the system permits detection and measurement of defects up to 20 mm in size in austenitic inner walls 12.5 mm thick down to a depth of 3 mm. This applies both to the homogenous base metal and the weld with {delta} ferrite. (orig./CB) [Deutsch] Das vorgestellte Niederfrequenz-Wirbelstrom-Verfahren ist geeignet, bei Pruefung von aussen Fehler an der Innenseite von Klein- und Nebenleitungen nachzuweisen und ueber das Ligament deren Tiefe zu bestimmen. Ein entsprechendes Pruefsystem mit optimiertem Sensor und der Software zur Aufnahme, Auswertung, Darstellung und Dokumentation der Wirbelstrom-Urdaten steht zur Verfuegung. Beim jetzigen Entwicklungsstand liegt die Nachweisgrenze fuer einen 20 mm langen Innenfehler in einer 12.5 mm dicken austenitischen Wandung bei einer Fehlertiefe von 3 mm. Dies gilt sowohl fuer den homogenen Grundwerkstoff als auch fuer Schweissgefuege mit {delta}-Ferrit. (orig./MM)

  8. Rhizostomeen von Manila

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1924-01-01

    Die hier beschriebene kleine Scyphomedusen-Sammlung wurde von Herrn Director P. B. Sivickis, Dept. of Zoology, University of Philippines, Manila, dem Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden überwiesen. Das Material wurde im December 1922 in Manila-bay gefischt und befindet sich in bestem

  9. Schmetterlinge von Madeira

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1941-01-01

    Wer auf einer ozeanischen Insel Schmetterlinge sammeln will, darf seine Erwartungen nicht zu hoch spannen; aber dennoch waren meine Frau und ich sehr enttäuscht, als uns auf einer Reise nach Madeira von einer dort angesessenen, gebildeten Dame gesagt wurde, sie habe auf der Insel niemals einen

  10. Biologischer Anbau von Strauchbeeren

    OpenAIRE

    Schmid, Andi

    2004-01-01

    Das Merkblatt enthält auf Österreich angepasste, praxisnahe Informationen zur Produktion von hochwertigen Strauchbeeren wie Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren und Heidelbeeren. Weiterhin: übersichtliche Hinweise zur Planung, Standortwahl, Sortenauswahl, Bodenvorbereitung und Pflanzung, Bewässerung, Nährstoffversorgung, Witterungsschutz, Beikrautregulierung, Ernte und Lagerung. (Diese Publikation enthält spezifische Informationen für Österreich)

  11. Untersuchungen zum Einfluss einer Air-Liquid-Interphase auf die Differenzierung von Alveolarepithelzellen Typ II

    OpenAIRE

    Sinis, Nektarios

    2003-01-01

    Die Dedifferenzierung der Alveolarepithelzellen Typ II stellt in vitro ein großes Problem dar. Zellen, die länger als 48 Stunden in vitro kultiviert werden tendieren zu einer Dedifferenzierung. Die vorliegende Arbeit stellt ein Air-Liquid-Interphasesystem zur Kultivierung von TypII-Zellen vor. Hierdurch ist es uns gelungen TypII-Zellen über einen Zeitraum von bis zu 14 Tagen in vitro auf einem hohen Grad der Differenzierung zu konservieren. Zellen die nicht so kultiviert wurden zeigten fr...

  12. [Peter von Brackel. Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn...] / Stefan Donecker

    Index Scriptorium Estoniae

    Donecker, Stefan, 1977-

    2015-01-01

    Arvustus: Christlich Gesprech von der grawsamen Zerstörung in Lifland durch den Muscowiter vom 58. Jar her geschehenn: auch ihren Ursachen mit einer kurtzen Predig und Vermanung, wie beid, Gotlosenn unnd Frommen, diese schreckliche Mutation fruchtbarlich behertzigen und ihnen zu Nutz machen sollen: durch Timannum Brakel Livoniensem, der Gemeine Christi vonn der Augsburgischen Confession Prediger zu Anttorf einfeltig gestellet unnd inn Druck verfertiget = Darstellung der Geschichte Livlands vor und während des "Livländischen Krieges" bis 1578 in gereimter Dialogform und Prosa von dem Prediger und Geschichtsschreiber Timann Brakel : Originaltext und Übersetzung ins Hochdeutsche mit Kommentaren, Ergänzungen, Bildern und dem Lebenslauf des Timann Brakel. (Beiträge zur baltischen Geschichte, 19). Verlag Harro von Hirschheydt. Wedemark 2012

  13. Validierung der Wirksamkeitsprüfung für Clostridium tetani Impfstoffe ad usum veterinarium durch den direkten Nachweis von Tetanus-Antitoxin im Zieltier mittels ELISA

    OpenAIRE

    Roßkopf, Ute

    2007-01-01

    Die dargelegten Ergebnisse zur Validierung einer neuen Wirksamkeitsprüfung von Tetanus-Impfstoffen resultieren aus umfangreichen Feldstudien, durchgeführt mit neun unterschiedlichen Impfstoffen für das Pferd sowie acht Impfstoffen für das Schaf. Insgesamt wurden 102 Pferde und 82 Schafe entsprechend den Angaben in der Gebrauchsinformation immunisiert. Blutentnahmen fanden nach einem vorgegebenen Schema von bis zu zwei Jahren nach der ersten Impfung statt. Die Impfstoffe waren entweder monoval...

  14. Paperback atlas of anatomical sectional images: Computerized tomography and NMR imaging. Vol. 1. Head, neck, vertebral column, joints; Taschenatlas der Schnittbildanatomie: Computertomographie und Kernspintomographie. Bd. 1. Kopf, Hals, Wirbelsaeule, Gelenke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moeller, T.B. [Caritas-Krankenhaus, Dillingen (Germany); Reif, E. [Caritas-Krankenhaus, Dillingen (Germany)

    1993-12-31

    Using the nomenclature relating to X-ray findings, the paperback atlas provides a concise, yet accurate description of fine anatomical structures visualized by sectional imaging procedures. Each of the approx. 250 sample images shown for the regions of the head (including neurocranium), vertebral column, neck, thorax, abdomen and muscosceletal system (including joints) is supplemented with a drawing that permits an immediate identification of any structure of interest. (orig.) [Deutsch] Der Taschenatlas beschreibt komprimiert und unter Verwendung der roentgenspezifischen Nomenklatur die anatomischen Details der Schnittbilddiagnostik. Jedem der rund 250 exemplarischen Schnittbilder aus den Bereichen Kopf (inkl. Neurokranium), Wirbelsaeule, Hals, Thorax, Abdomen und muskuloskeletalem System (inkl. Gelenke) ist eine Zeichnung zugeordnet, die das rasche Auffinden der jeweils gesuchten Struktur ermoeglicht. (orig.)

  15. Geometrische und stochastische Modelle zur Verarbeitung von 3D-Kameradaten am Beispiel menschlicher Bewegungsanalysen

    OpenAIRE

    Westfeld, Patrick

    2012-01-01

    Die dreidimensionale Erfassung der Form und Lage eines beliebigen Objekts durch die flexiblen Methoden und Verfahren der Photogrammetrie spielt für ein breites Spektrum technisch-industrieller und naturwissenschaftlicher Einsatzgebiete eine große Rolle. Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von Messaufgaben im Automobil-, Maschinen- und Schiffbau über die Erstellung komplexer 3D-Modelle in Architektur, Archäologie und Denkmalpflege bis hin zu Bewegungsanalysen in Bereichen der Strömungsmesstech...

  16. New facade concepts ranging from statics to dynamics; Neue Fassadenkonzepte. Von der Statik zur Dynamik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kranz, H.R. [Siemens AG, Karlsruhe (Germany)

    1995-12-31

    In chapter 9 of the anthology about building control new facade concepts are presented, including new facade technologies, conductivity of new facade concepts and combination of new technologies. The whole complex ranging from statics to dynamics is explained. (BWI) [Deutsch] Kapitel 9 des Sammelbandes ueber Building Control stellt neue Fassadenkonzepte vor: Neue Fassadentechnologien, Leitfunktionen neuer Fassadenkonzepte, Kombination neuer Technologien. In diesem Zusammenhang wird der gesamte Komplex von der Statik bis zur Dynamik behandelt. (BWI)

  17. Eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Analyse von Oszillatoren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H. Weber

    2017-09-01

    Full Text Available Die Analyse nichtlinearer dynamischer Schaltungen ist bis heute eine herausfordernde Aufgabe, da nur selten analytische Lösungen angegeben werden können. Daher wurden eine Vielzahl von Methoden entwickelt, um eine qualitative oder quantitative Näherung für die Lösungen der Netzwerkgleichung zu erhalten. Oftmals wird beispielsweise eine Kleinsignalanalyse mit Hilfe einer Taylorreihe in einem Arbeitspunkt durchgeführt, die nach den Gliedern erster Ordnung abgebrochen wird. Allerdings ist diese Linearisierung nur in der Nähe des stabilen Arbeitspunktes für hyperbolische Systeme gültig. Besonders für die Analyse des dynamischen Verhaltens von Oszillatoren treten jedoch nicht-hyperbolische Systeme auf, sodass diese Methode nicht angewendet werden kann Mathis(2000. Carleman hat gezeigt, dass nichtlineare Differentialgleichungen mit polynomiellen Nichtlinearitäten in ein unendliches System von linearen Differentialgleichungen transformiert werden können Carleman(1932. Wird das unendlichdimensionale Gleichungssystem für numerische Zwecke abgebrochen, kann bei Oszillatoren der Übergang in eine stationäre Schwingung (Grenzzyklus nicht wiedergegeben werden.In diesem Beitrag wird eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Untersuchung von Oszillatoren vorgestellt, die auch dann anwendbar ist, wenn die Nichtlinearitäten keinen Polynomen entsprechen. Anstelle einer linearen Näherung um einen Arbeitspunkt, erfolgt mit Hilfe der Carleman Linearisierung eine Approximation auf einem vorgegebenen Gebiet. Da es jedoch mit der selbstkonsistenten Technik nicht möglich ist, das stationäre Verhalten von Oszillatoren zu beschreiben, wird die Berechnung einer Poincaré-Abbildung durchgeführt. Mit dieser ist eine anschließende Analyse des Oszillators möglich.

  18. Eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Analyse von Oszillatoren

    Science.gov (United States)

    Weber, Harry; Mathis, Wolfgang

    2017-09-01

    Die Analyse nichtlinearer dynamischer Schaltungen ist bis heute eine herausfordernde Aufgabe, da nur selten analytische Lösungen angegeben werden können. Daher wurden eine Vielzahl von Methoden entwickelt, um eine qualitative oder quantitative Näherung für die Lösungen der Netzwerkgleichung zu erhalten. Oftmals wird beispielsweise eine Kleinsignalanalyse mit Hilfe einer Taylorreihe in einem Arbeitspunkt durchgeführt, die nach den Gliedern erster Ordnung abgebrochen wird. Allerdings ist diese Linearisierung nur in der Nähe des stabilen Arbeitspunktes für hyperbolische Systeme gültig. Besonders für die Analyse des dynamischen Verhaltens von Oszillatoren treten jedoch nicht-hyperbolische Systeme auf, sodass diese Methode nicht angewendet werden kann Mathis (2000). Carleman hat gezeigt, dass nichtlineare Differentialgleichungen mit polynomiellen Nichtlinearitäten in ein unendliches System von linearen Differentialgleichungen transformiert werden können Carleman (1932). Wird das unendlichdimensionale Gleichungssystem für numerische Zwecke abgebrochen, kann bei Oszillatoren der Übergang in eine stationäre Schwingung (Grenzzyklus) nicht wiedergegeben werden. In diesem Beitrag wird eine selbstkonsistente Carleman Linearisierung zur Untersuchung von Oszillatoren vorgestellt, die auch dann anwendbar ist, wenn die Nichtlinearitäten keinen Polynomen entsprechen. Anstelle einer linearen Näherung um einen Arbeitspunkt, erfolgt mit Hilfe der Carleman Linearisierung eine Approximation auf einem vorgegebenen Gebiet. Da es jedoch mit der selbstkonsistenten Technik nicht möglich ist, das stationäre Verhalten von Oszillatoren zu beschreiben, wird die Berechnung einer Poincaré-Abbildung durchgeführt. Mit dieser ist eine anschließende Analyse des Oszillators möglich.

  19. Nutzerorientiertes Management von materiellen und immateriellen Informationsobjekten

    OpenAIRE

    Hübsch, Chris

    2001-01-01

    Schaffung einer stabilen, erweiterbaren und skalierbaren Infrastruktur für die Bereitstellung von Diensten im Umfeld von Bibliotheken und ähnlichen wissensanbietenden Einrichtungen unter Verwendung von XML-RPC und Python.

  20. Neuere Untersuchungen zur Prädiktion von EEG-Signalen bei Epilepsie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    C. Niederhöfer

    2007-06-01

    Full Text Available Seit einigen Jahren ist die Analyse von EEG-Signalen bei Epilepsie Gegenstand zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten; Zielvorstellung ist dabei die Entwicklung von Verfahren zur Erkennung eines möglichen Voranfallszustandes. Im Vordergrund steht beispielsweise die Approximation einer so genannten effektiven Korrelationsdimension, die Bestimmung der maximalen Lyapunov-Exponenten, Detektionsverfahren für Muster bei Zellularen Nichtlinearen Netzwerken, die Bestimmung der mittleren Phasenkohärenz und Verfahren zur nichtlinearen Prädiktion von EEG-Signalen. Trotz umfangreicher Bemühungen kann bis heute eine Erkennung von Anfallsvorboten mit einer Sensitivität und Spezifität, die eine automatisierte Anfallsvorhersage ermöglichen würde, noch nicht durchgeführt werden. In diesem Beitrag werden neue Ergebnisse zur Prädiktion von EEG-Signalen bei Epilepsie vorgestellt. Dabei werden Signale, welche mittels intrakranieller electrocorticographischer (ECoG und stereoelectroencephalographischer (SEEG Ableitungen registriert wurden, segmentweise analysiert. Unter der Annahme, dass sich Änderungen des Systems ,,Gehirn" als Änderungen im Prädiktor, d.h. in seinen Systemparametern widerspiegeln, könnte eine nähere Betrachtung der Prädiktoreigenschaften zu einer Erkennung von Anfallsvorboten führen.

  1. Metabolismus des tabakspezifischen Nitrosamins N'-Nitrosonornicotin in Gewebeschnitten von Mäusen, Ratten und Menschen sowie Möglichkeiten der Hemmung durch Nicotin, Cotinin und Phenethylisothiocyanat

    OpenAIRE

    Lassnack, Bettina

    2005-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit war es, speziesspezifische Unterschiede in der Metabolisierung des tabakspezifischen Nitrosamins N'-Nitrosonornicotin (NNN) in den Organen Lunge und Leber von Mäusen, Ratten und Mensch zu untersuchen. Gewebeschnitte von Lunge und Leber der Maus, Ratte und des Menschen wurden unter identischen Versuchsbedingungen mit [5-3H]-NNN sechs Stunden inkubiert. Es kamen je 8 Konzentrationen von 0,001 bis 1,2 µM zum Einsatz. Bei Maus und Ratte wurden pro Konzentration die Schnitte...

  2. Superiority of the practical method to theory: Diagnose of service life of ropes in overhead transmission grids; Praktische Methode der Theorie ueberlegen: Diagnose der Lebensdauer von Freileitungsseilen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brueckner, W.F.

    2005-02-07

    In designing overhead transmission lines, cable tension is of prior importance. High tension means shorter life unless vibration dampers are installed. On the other hand, higher tension will reduce the overall cost to an optimum level. The author presents experience and measured vibration sensitivities. (orig.) [German] Beim Entwurf von Freileitungen ist die Zugspannung der Seile von besonderer Bedeutung. Erhoehte Seilzugspannungen verringern die Lebensdauer der Seile, soweit die Schwingungsgefahr nicht durch geeignete Schwingungsdaempfer vermieden wird. Mit erhoehter Seilzugspannung verringern sich auch die Kosten der gesamten Freileitung bis zur optimalen Grenze, die von den Kosten je km fuer verschiedene Spannweiten zu bestimmen ist. Der Verfasser beschreibt Erfahrungen ueber die gemessene Schwingungsgefaehrdung der Seile. (orig.)

  3. Auxillary system for optimizing simulation and percutaneous irradiation in cranio-caudally contiguous head-neck-mediastinum fields. Hilfssystem zur Optimierung von Simulation und perkutaner Radiatio bei kranial-kaudal aneinandergrenzenden Kopf-Hals-Mediastinum-Feldern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sistermanns, J. (Radiologische Klinik, Abt. fuer Strahlentherapie und Radiologische Onkologie, Krankenhaus ' Maria Hilf GmbH' , Moenchengladbach (Germany))

    1994-01-01

    Percutaneous irradiation in the head and neck region via opponing lateral fields with caudally contiguous ventral and/or dorsal fields makes very high demands on simulation, instrument adjustment and documentation. At the outer boundaries of the irradiation volumes, there is always the danger of overdosage or underdosage with the familiar consequences. Four targeting systems in one plane were inserted in a perspex frame each consisting of two concentric rings and two orthogonal crossbars. Under simulation conditions, the lateral radiation fields take up one half of the targeting systems and the ventro-dorsal fields occupy the remaining half. The corresponding targeting systems project exactly on or into each other with compensation of the beam divergence. A definitively exact irradiation via cranio-caudally contiguous fields with different incident beam direction is possible by using the four targeting systems in one plane. Compensation of divergence is aimed for by rotation of the table and gantry angle modification, errors of compensation can already be checked optically from 0,5 . Deviations of 5 mm in the simulated longitudinal arrangement of the contiguous fields can be imaged on the documentation film made with therapy activity. On the one hand, the auxillary system presented allows both recognition of undesired field overlap and gaps in contiguous fields with different incident beam direction. On the other hand, it can be unequivocally documented whether the therapy is correct. Treatment errors can thus be minimized. (orig./MG)

  4. Ludwig Leichhardt und Alexander von Humboldt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aliya-Katarina Südfels

    2012-10-01

    Full Text Available Zusammenfassung Im Juli des Jahres 1841 kommt es zu einem Treffen zwischen zwei Männern, das zunächst belanglos erscheint, sich aber Jahre später als wichtige historische Begebenheit herausstellen wird. In seinem Pariser Büro empfängt der 71jährige Naturforscher Alexander von Humboldt den jungen Preußen Ludwig Leichhardt. Der angehende Naturwissenschaftler erhofft sich Zuspruch und Empfehlung des berühmten Alexander von Humboldts. Die Unterredung ist kurz und verläuft für Leichhardt ergebnislos. Es wird das einzige Treffen der beiden Naturwissenschaftler bleiben. Aus heutiger Sicht unverständlich, da Ludwig Leichhardt und Alexander von Humboldt mehr verband, als ihre Leidenschaft für die Naturwissenschaften. Viel zu wenig ist sich bis jetzt den biographischen Analogien und den vergleichbaren geographischen Leistungen der beiden Preußen gewidmet worden. Abstract During July 1841 a meeting between two men takes place, which seems to have been extraneous, but turns out to be a significant historical incident. 71 year old natural scientist Alexander von Humboldt welcomes young Ludwig Leichhardt from Prussia in his office in Paris. The prospective young scientist expects help and references from famous Alexander von Humboldt. The conversation is short and ends from Leichhardt’s point of view without results. Unfortunately this is going to be the only meeting between the two scientists even though the two Prussians have more in common than their passion for the natural sciences. Way too seldomly have biographical analogy and geographical productivity of the two men been compared. Résumé En juillet 1841 une rencontre entre deux hommes a lieu, qui au premier abord semble sans importance, mais qui des années plus tard est considéré comme un événement historique majeur. Dans son bureau parisien, le naturaliste Alexandre de Humboldt, alors âgé de 71 ans, reçoit le jeune Prussien Ludwig Leichhardt. Le jeune scientifique en devenir

  5. Von der Vielfalt einer Institution

    OpenAIRE

    Kabaum, Marcel; Buck, Marc Fabian

    2013-01-01

    Von der Vielfalt von Universitäten bzw. higher education institutions (HEIs) zu sprechen heißt, sich dem Dickicht an Komplexität zu stellen, das sich zwischen ihren Ideen und Realitäten ausbreitet. Der Text führt in den Sammelband "Ideen und Realitäten von Universitäten" ein und hebt die verschiedenen disziplinären Sichtweisen sowie die internationale Breite - Deutschland, Südamerika, USA, Afghanistan und China - der Beiträge hervor. (DIPF/Orig.)

  6. Non bis in idem

    OpenAIRE

    La Rosa, Anne-Marie

    2015-01-01

    Данная статья посвящена исследованию влияния уголовно-правового принципа «non bis in idem» на возможность привлечения одновременно к уголовной и административной ответственности за одно и то же деяния. На основании анализа действующего законодательства Украины приведены аргументы относительно невозможности одновременно привлекать лицо к административной и уголовной ответственности за одно и то же деяние. Также предложены критерии, по которым возможно провести разграничение между административ...

  7. Alejandro Von Humboldt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerardo Paz Otero

    1965-09-01

    Full Text Available Diverso fue y sigue siéndolo, el destino de los dos hermanos Humboldt, Guillermo y Alejandro. Sino que se inicia con el nacimiento: Guillermo, el mayor, nace el 22 de junio de 1767 en Potsdam, residencia de los emperadores prusianos, la ciudad de los palacios imperiales, el imperio del militarismo germano; su cuna se meció cerca al palacete de Sans-Soussi, donde Federico el Grande forja ba el poderío de Prusia, cultivaba las ciencias y las artes, anfitrionaba a los intelectuales de Europa, y era "vasallo espiritual de Volta ire", según la aguda frase de Goethe. Alejandro viene al mundo dos años después (14 de septiembre de 1769 en Berlín, en la casa burguesa de la Jagerstrasse (calle del cazador que su madre Elizabeth von Humboldt heredara de su primer esposo.

  8. Blessures Skaten (BIS): Blessurevrij skaten?

    NARCIS (Netherlands)

    Hespen, A. van; Stubbe, J.; Stege, J.

    2009-01-01

    Sportblessures: niemand zit erop te wachten, maar jaarlijks krijgen ongeveer 1,5 miljoen mensen in Nederland ermee te maken. Om effectief aan preventie te doen, is inzicht in het aantal en soort sportblessures onmisbaar. Dit kan met het web-based Blessure Informatie Systeem (BIS) van TNO Kwaliteit

  9. Blessures badmington (BIS): blessurevrij badmintonnen?

    NARCIS (Netherlands)

    Hespen, A. van; Stubbe, J.; Stege, J.; Ooijendijk, W.

    2008-01-01

    Sportblessures: niemand zit erop te wachten, maar jaarlijks krijgen ongeveer 1,5 miljoen mensen in Nederland ermee te maken. Om effectief aan preventie te doen, is inzicht in het aantal en soort sportblessures onmisbaar. Dit kan met het web-based Blessure Informatie Systeem (BIS) van TNO Kwaliteit

  10. Kleben von Kunststoff mit Metall

    CERN Document Server

    Brockmann, W; Käufer, H

    1989-01-01

    Das Buch behandelt das Kleben von Kunststoffen mit Metallen in einer fur den Praktiker verstandlichen und umsetzbaren Form. Es leitet zu Klebeverfahren an, die optimale Ergebnisse hinsichtlich Qualitat, Dauerhaftigkeit und Wirtschaftlichkeit liefern.

  11. Energetic use of renewable fuels, especially in Bavaria; Energetische Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen, speziell Holz, in Bayern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichel, A.; Lamp, P.; Funk, R. [Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE Bayern), Abt. Energieumwandlung und -speicherung, Garching (Germany)

    1996-12-31

    Most of Bavaria`s biomass-fuelled furnaces with capacities of more than 1 MW are heating stations with a thermal capacity of 0.6 to 0.9. The few heat-and-power stations among them use the conventional steam cycle and have electric capacities of 0.15 to 0.2. Most furnaces are grate furnaces and underfeed stoker furnaces. Dust and CO emissions are well below the specified limiting values. (orig) [Deutsch] Die Mehrzahl der in Bayern installierten Anlagen mit Biomassefeuerung im Kapazitaetsbereich oberhalb 1 MW arbeiten als Heizwerke mit einem thermischen Wirkungsgrad von 0,6 bis 0,9. Die wenigen Heizkraftwerke nutzen den konventionellen Dampfkreislauf und erreichen damit elektrische Wirkungsgrade von 0.15 bis 0.2. Die ueberwiegend eingesetzten Feuerungstechniken sind die Rost- und die Unterschubfeuerungen. Bezueglich der Staub- und CO-Emissionen koennen die Grenzwerte heute problemlos eingehalten werden. (orig)

  12. Energetic use of renewable fuels, especially in Bavaria; Energetische Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen, speziell Holz, in Bayern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reichel, A; Lamp, P; Funk, R [Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE Bayern), Abt. Energieumwandlung und -speicherung, Garching (Germany)

    1997-12-31

    Most of Bavaria`s biomass-fuelled furnaces with capacities of more than 1 MW are heating stations with a thermal capacity of 0.6 to 0.9. The few heat-and-power stations among them use the conventional steam cycle and have electric capacities of 0.15 to 0.2. Most furnaces are grate furnaces and underfeed stoker furnaces. Dust and CO emissions are well below the specified limiting values. (orig) [Deutsch] Die Mehrzahl der in Bayern installierten Anlagen mit Biomassefeuerung im Kapazitaetsbereich oberhalb 1 MW arbeiten als Heizwerke mit einem thermischen Wirkungsgrad von 0,6 bis 0,9. Die wenigen Heizkraftwerke nutzen den konventionellen Dampfkreislauf und erreichen damit elektrische Wirkungsgrade von 0.15 bis 0.2. Die ueberwiegend eingesetzten Feuerungstechniken sind die Rost- und die Unterschubfeuerungen. Bezueglich der Staub- und CO-Emissionen koennen die Grenzwerte heute problemlos eingehalten werden. (orig)

  13. 3.10/49 B. GERHARD VON RAD, Das ersfe BucA Mose, Xap. 1-12:9 ...

    African Journals Online (AJOL)

    Test

    3.10/49. B. GERHARD VON RAD, Das ersfe BucA Mose, Xap. 1-12:9. Das Alte. Testament Deutsch, Neues Göttinger Bibelwerk, Nr. 2. Göttingen,. Vandenhoeck und Ruprecht, 1949, 136 bis. Prys 5.40 DM, geb. 7.90 DM. Met hierdie „Teilband" begin 'n besonder welkome verklaring van die Ou Testament in die Duitse taal, ...

  14. Sorption properties of nanocrystalline metal hydrides for the storage of hydrogen; Sorptionseigenschaften von nanokristallinen Metallhydriden fuer die Wasserstoffspeicherung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oelerich, W.

    2000-07-01

    For the utilisation of hydrogen in emission-free automobiles new nanostructured Mg-based metal hydrides were developed. These materials show significantly faster absorption and desorption kinetics, which can be even further enhanced by additions of suitable catalysts. Contrary to conventional magnesium powder, hydrogenation at room temperature is demonstrated for the first time. During dehydrogenation at 250 C a desorption rate of 3 to 8 kW/kg with a capacity of 2.5 kWh/kg is achieved, that fulfills the technical requirements for automobile application. (orig.) [German] Im Hinblick auf den Einsatz von Wasserstoff in emissionsfreien Kraftfahrzeugen wurden neuartige nanostrukturierte Metallhydride auf Basis von Magnesium hergestellt. Diese Materialien zeigen eine deutlich schnellere Absorptions- und Desorptionskinetik, die sich durch den Zusatz von geeigneten Katalysatoren noch weiter steigern laesst. Im Gegensatz zu konventionellem Magnesiumpulver konnte erstmals eine Hydrierung bei Raumtemperatur demonstriert werden. Bei der Dehydrierung bei 250 C wird eine Desorptionsrate von 3 bis 8 kW/kg bei einer Kapazitaet von 2,5 kWh/kg erreicht, die die technischen Leistungsanforderungen von Kraftfahrzeugen erfuellt. (orig.)

  15. Richard von Volkmann

    Science.gov (United States)

    Willy, Christian; Schneider, Peter; Engelhardt, Michael; Hargens, Alan R.

    2008-01-01

    Richard von Volkmann (1830–1889), one of the most important surgeons of the 19th century, is regarded as one of the fathers of orthopaedic surgery. He was a contemporary of Langenbeck, Esmarch, Lister, Billroth, Kocher, and Trendelenburg. He was head of the Department of Surgery at the University of Halle, Germany (1867–1889). His popularity attracted doctors and patients from all over the world. He was the lead physician for the German military during two wars. From this experience, he compared the mortality of civilian and war injuries and investigated the general poor hygienic conditions in civilian hospitals. This led him to introduce the “antiseptic technique” to Germany that was developed by Lister. His powers of observation and creativity led him to findings and achievements that to this day bear his name: Volkmann’s contracture and the Hueter-Volkmann law. Additionally, he was a gifted writer; he published not only scientific literature but also books of children’s fairy tales and poems under the pen name of Richard Leander, assuring him a permanent place in the world of literature as well as orthopaedics. PMID:18196438

  16. The power plant portal from handling to operation management - from control room to headquarters; Das Kraftwerksportal von der Bedienung bis zur Betriebsfuehrung - von der Warte bis zur Hauptverwaltung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Orth, J. [Produktmanagement, ABB, Mannheim (Germany); Lauxtermann, S. [Plant und Business Optimization, ABB, Minden (Germany)

    2005-07-01

    A power plant portal allows power and heat producers to make use of all the functionalities already available, while benefiting from the convenience of a consistent user interface philosophy. The system's range of functions by far exceeds the capabilities of traditional operating and monitoring systems and effectively integrates the procedures of information management, engineering and asset optimisation. Users have context-based direct access to plant- and company-wide information. A wide variety of PCS, DCS and power plant components can be monitored with the help of the integrated software modules. Asset optimisation features enable plant owners to minimise the costs of corrective and preventive maintenance measures. In addition, they support and optimise the workflow of maintenance and calibration activities. (orig.)

  17. Feuereisen im Dienst politischer Propaganda von Burgund bis Habsburg. Zur Entwicklung der Symbolik des Ordens vom Goldenen Vlies von Herzog Philipp dem Guten bis Kaiser Ferdinand I.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Holzschuh-Hofer, Renate

    2010-08-01

    Full Text Available Since the reign of Philip the Good, the combination of fire-iron, flint and fire has been used in the Duchy of Burgundy for symbolic purposes. On the founding of his Order of the Golden Fleece in the year 1430, the Golden Ram was added to create the symbol of the Order. The article sheds light on the way this symbolism was utilised within the iconography of the Dukes Philip the Good and Charles the Bold as well as the Emperors Maximilian I. and Ferdinand I. The motivation approaching and analysing this question arose out of the substantially unrecognized elitist usage and scale of implementation of this imagery under Ferdinand I. which never has been a subject of intense research so far. Compared to his predecessors, Ferdinand I. used these symbols in all his art procurement with exceptional concentration, especially on his residential architecture, i.e. the Belvedere in Prague, Bratislava Castle, and the Hofburg in Vienna. This had an enduring effect also on the art of his successors.

  18. Aggregation und Management von Metadaten im Kontext von Europeana

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerda Koch

    2017-09-01

    Full Text Available Mit dem In-Beziehung-Setzen und Verlinken von Daten im Internet wird der Weg zur Umsetzung des semantischen Webs geebnet. Erst die semantische Verbindung von heterogenen Datenbeständen ermöglicht übergreifende Suchvorgänge und späteres „Machine Learning“. Im Artikel werden die Aktivitäten der Europäischen Digitalen Bibliothek im Bereich des Metadatenmanagements und der semantischen Verlinkung von Daten skizziert. Dabei wird einerseits ein kurzer Überblick zu aktuellen Forschungsschwerpunkten und Umsetzungsstrategien gegeben, und darüber hinaus werden einzelne Projekte und maßgeschneiderte Serviceangebote für naturhistorische Daten, regionale Kultureinrichtungen und Audiosammlungen beschrieben.

  19. Development of a low-temperature refrigerant on the basis of carbon dioxide; Entwicklung eines Tieftemperaturkaeltemittels auf Basis von Kohlendioxid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goepfert, Tobias; Hesse, Ullrich [Technische Univ. Dresden (Germany). Bitzer-Stiftungsprofessur fuer Kaelte-, Kryo- und Kompressorentechnik

    2014-07-01

    With the help of known substance properties and derived calculation correlations the mixtures were identified on the basis of R744, which are suitable as a cryogenic refrigerant in the range -50 to -100 degrees Celsius. A prediction and assessment of the suitability of the mixtures is made and the still unknown material properties are shown, which are required for detailed evaluation. [German] Mit Hilfe von bekannten Stoffeigenschaften und abgeleiteten Berechnungskorrelationen wurden Gemische auf der Basis von R744 identifiziert, welche sich als Tieftemperaturkaeltemittel im Bereich von -50 bis -100 Grad Celsius eigenen. Es wird eine Prognose und Abschaetzung der Eignung der Stoffgemische vorgenommen und es werden die noch unbekannten Stoffeigenschaften dargestellt, die zur genauen Bewertung benoetigt werden.

  20. Degradation behaviour and excess sludge production of mixed biocoenoses in membrane bioreactors; Abbauverhalten und Ueberschussschlammproduktion von Mischbiozoenosen in Membranbioreaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kraume, M. [Technische Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik; Szewzyk, U. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Oekologie und Mikroorganismen

    1999-07-01

    In three different membrane bioreactors (technical scale and pilot scale), process engineering and microbiological studies were carried out over a period of up to three years. The sewage used was sugar-beet molasses slop and municipal sewage. All three plants exhibited stable COD degradation rates of 87 % (molasses slop) and 95 % (municipal sewage). They could be operated during the test period without regular removal of excess sludge. (orig.) [German] An drei unterschiedlichen Membranbioreaktoren (Technikums- und Pilotmassstab) wurden ueber einen Zeitraum von bis zu 3 Jahren verfahrenstechnische und mirkobiologische Untersuchungen durchgefuehrt. Als Abwasser wurde Zuckerrueben-Melasseschlempe und kommunales Abwasser eingesetzt. Alle drei Anlagen zeigten stabile CSB-Abbaugrade von 87% (Melasseschlempe) und 95% (kommunale Abwasser). Sie konnten ueber den Vesuchszeitraum ohne regelmaessigen Abzug von Ueberschussschlamm betrieben werden. (orig.)

  1. John von Neumann selected letters

    CERN Document Server

    2005-01-01

    John von Neuman was perhaps the most influential mathematician of the twentieth century, especially if his broad influence outside mathematics is included. Not only did he contribute to almost all branches of mathematics and created new fields, but he also changed post-World War II history with his work on the design of computers and with being a sought-after technical advisor to many figures in the U.S. military-political establishment in the 1940s and 1950s. The present volume is the first substantial collection of (previously mainly unpublished) letters written by von Neumann to colleagues, friends, government officials, and others. The letters give us a glimpse of the thinking of John von Neumann about mathematics, physics, computer science, science management, education, consulting, politics, and war. Readers of quite diverse backgrounds will find much of interest in this fascinating first-hand look at one of the towering figures of twentieth century science.

  2. Automatisierung von HiL Tests

    OpenAIRE

    Asbach, Lennart; Ebrecht, Lars

    2010-01-01

    Automatisierung von HiL Tests. Darstellung und Bewertung einer praktischen Umsetzung. Das Poster zeigt die Motivation, die Durchführung, einen aktuellen Stand und einen Ausblick der Testautomatisierung im Bahnlabor RailSiTe. Als Beispiel dient der Konformitätstest von ETCS-Onboard Zugrechnern, um die Einführung von ETCS zu unterstützen.

  3. Investigations of water pollution effects of mining spoil heaps depending on the period of existence. Final report. Part project 2; Untersuchungen gewaesserrelevanter Einfluesse von Bergbauhalden in Abhaengigkeit von der Standzeit. Abschlussbericht. Teilprojekt 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Puchelt, H.; Stueben, D.; Berner, Z.; Kappes, B.

    1996-12-01

    Apart form the main elements, the Wiesloch Ag-Pb-Zn mineralisation contains a series of higly toxic trace elements. The main ore minerals of galena, zinc blende and Menikow pyrites also contain Tl, Cd, As and Sb up to the precent range. The main and trace element contents of ores, flotation residues and slags were examined in detail. Their weathering properties were estimated, depending on the time of existence, from new secondary mineral formations. An element displacement from the spoil heaps reaching several decimetres in the ceiling was shown. Strong contamination can be proved by washing out and dispersion of As and Tl in agriculturally used areas and can be found in plants. Using elution experiments, the metal release of hevy metals and arsenic from ores, flotation wastes and slags was examined for the quantitative estimation of the material transfer. Also, the excellent suitability of synthetic Fe-Mn hydroxides for the decontamination of water containing arsenic and heavy metals was shown. (orig.) [Deutsch] Die Wieslocher Ag-Pb-Zn-Vererzung enthaelt neben den Hauptelementen eine Reihe von hochtoxischen Spurenelementen. Die Haupterzminerale Bleiglanz, Zinkblende und Melnikowitpyrit enthalten zusaetzlich Tl, Cd, As sowie Sb bis in den Prozentbereich. Im Detail wurde der Haupt- und Spurenelementgehalt von Erzen, Flotationsrueckstaenden und Schlacken untersucht. Ihre Verwitterungseigenschaften wurden in Abhaengigkeit der Standzeit anhand von sekundaeren Mineralneubildungen abgeschaetzt. Eine mehrere dm-weit reichende Elementverlagerung aus Halden in das Liegende (Loessdecke) konnte nachgewiesen werden. Starke Kontaminationen sind durch Auswaschung und Dispersion von As und Tl in landwirtschaftlich genutzen Flaechen nachzuweisen und in Pflanzen wiederfindbar. Zur quantitativen Abschaetzung des Stofftransfers wurde anhand von Elutionsversuchen die Metallfreisetzung von Schwermetallen und Arsen aus Erz, Flotationsabgaengen und Schlacken untersucht. Ausserdem konnte

  4. Experiences with the use of conservative tracers as an aid in transferring lysimeter results to the open field; Erfahrungen beim Einsatz von konservativen Tracern als Hilfsmittel zur Uebertragung von Lysimeterergebnissen auf Freilandflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seeger, J.; Meissner, R.; Rupp, H. [UFZ - Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH, Falkenberg (Germany). Lysimeterstation; Mueller, L.; Eulenstein, F. [Zentrum fuer Agrarlandschafts- und Landnutzungsforschung e.V. (ZALF), Muencheberg (Germany)

    1999-02-01

    Four lysimeter trials performed on an IS-type soil yielded an almost constant range of displacement of a tracer front (NO{sub 3} front) of 4.0 to 4.5 mm / l of seepage water (referred to a surface area of 1 m-2 and a depth of 1 m). This was experimental confirmation of a tentatively formulated simplified relationship between seepage water volume, vertical tracer displacement, and field capacity. The results were also in very good agreement with those of a control study in the open field carried out under similar hydrological, pedological, and agrotechnical conditions using lysimeters and Cl tracers for determining quantities of seepage water formation. As the present lysimeter trials mirror soil hydrological processes in the open field with sufficient accuracy, they appear well suited to take the place of the so often lacking territorial data as a means of validating mathematical models describing seepage-water-bound material export. [Deutsch] Auf der Basis von 4 Lysimeterversuchen konnte fuer die Bodenart IS ein nahezu konstanter Wertebereich fuer die Verlagerung einer Tracerfront (NO{sub 3}-Front) in Hoehe von 4,0 bis 4,5 mm/l Sickerwasser (bezogen auf eine Oberflaeche von 1 m{sup 2} und eine Tiefe von 1 m) ermittelt werden. Damit konnte die vereinfachte Beziehung zwischen Sickerwassermenge, Tracerverlagerungstiefe und Feldkapazitaet experimentell bestaetigt werden. Ein Vergleich zur Bestimmung der Sickerwassermengenbildung mit Hilfe von Lysimetern und durch Einsatz von Cl-Tracern unter aehnlich hydrologischen, pedologischen und agrotechnischen Bedingungen im Freiland wies eine hohe Uebereinstimmung auf. Da die hier durchgefuehrten Lysimeteruntersuchungen bodenhydrologische Prozesse von Freilandflaechen mit ausreichender Genauigkeit widerspieglen, erscheinen sie anstelle oft fehlender Gebietskenndaten zur Validierung von mathematischen Modellen zur Beschreibung sickerwassergebundener Stoffaustraege gut geeignet. (orig.)

  5. Gebrauch von Komplementärmedizin bei Patienten mit metastasierendem Melanom unter Therapie mit Ipilimumab innerhalb einer klinischen Studie.

    Science.gov (United States)

    Huebner, Jutta; Mohr, Peter; Simon, Jan-Christoph; Fluck, Michael; Berking, Carola; Zimmer, Lisa; Loquai, Carmen

    2016-05-01

    In Deutschland wenden 40-90 % aller Krebspatienten Methoden der komplementären and alternativen Medizin (KAM) an. Bis dato gibt es kein Datenmaterial zum Einsatz der KAM bei Melanompatienten. Das Ziel unserer Studie war es, Daten über den Gebrauch, die Informationsquellen und Ziele von Patienten mit metastasierendem Melanom zu erfassen. Einhundertsechsundfünfzig Patienten aus 25 Studienzentren nahmen an der DecOG-MM-PAL Multibasket Studie teil. Die beteiligten Personen wurden auch gebeten, an einer Nebenstudie teilzunehmen, die ihren Gebrauch von KAM erfassen sollte. Dazu wurde während der Behandlung ein standardisierter Fragebogen zu genau festgelegten Zeitpunkten ausgeteilt. Insgesamt gingen 55 Fragebögen von 32 (21 %) Melanompatienten ein. Von diesen gaben 17 (53 %) ein Interesse an KAM an, und sieben (22 %) machten von KAM Gebrauch. Die Hauptinformationsquellen (31 %) waren Familienmitglieder und Freunde, gefolgt von Ärzten (19 %). Die Hauptgründe für die Anwendung von KAM waren die Stärkung des Immunsystems (41 %) und des Körpers (34 %). Nahrungsergänzungsmittel (Vitamine und Spurenelemente) wurden am häufigsten angewendet (28 %). Eine relativ hohe Anzahl an Patienten mit metastasierendem Melanom machte trotz Teilnahme an einer klinischen Studie von KAM Gebrauch. Wechselwirkungen könnten durch biologisch basierte KAM auftreten, und hier besonders bei immunmodulierenden KAM- Strategien. Um Risiken zu vermeiden, sollte die Kommunikation zwischen den Ärzten und den Patienten verbessert werden. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  6. Homopteren von Java, gesammelt von Herrn Edw. Jacobson

    NARCIS (Netherlands)

    Melichar, L.

    1914-01-01

    Herr Edw. Jacobson hat auf Java in den Jahren 1908— 1910 Homopteren gesammelt und mir die Bearbeitung des gesammelten Materiales übertragen. Die Jacobson’sche Ausbeute ist insoferne bemerkenswert, als dieselbe viele Mikrohomopteren enthält, welche von nichtfachkundigen Sammlern gewöhnlich nicht

  7. Von schnellen Teilchen und hellem Licht 50 Jahre Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

    CERN Document Server

    Lohrmann, Erich

    2009-01-01

    Das 1959 in Hamburg als Zentrum für Elementarteilchenforschung gegründete "Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY" gelangte durch Pionierleistungen in der Entwicklung von Hochenergie-Beschleunigern und Speicherringen zu weltweiter Anerkennung. Seiner internationalen Nutzergemeinde sind eine Reihe wichtiger Entdeckungen über die Materiebausteine Quarks und Gluonen und die Kräfte, welche die Welt im Innersten zusammenhalten, zu verdanken. Zusätzlich wurde die Synchrotronstrahlung für breite Anwendungsgebiete erschlossen und ihre Nutzung systematisch ausgebaut mit Ergebnissen, die gleichrangig neben denen in der Teilchenforschung stehen. Dieses Buch behandelt die Entwicklung des Forschungszentrums von den Anfängen bis in das Jahr 2003, in dem mit dem Beschluss zum Bau des Europäischen Röntgenlasers in Hamburg eine Änderung der Schwerpunktsetzung in der Beschleunigerentwicklung erfolgte, die seitdem auf neuartige Photonenquellen gerichtet ist. Die wichtigsten nachfolgenden Ereignisse werden ebenfalls kurz...

  8. Deposition of particle/bound substances during radiation fog events; Deposition von partikelgebundenen Substanzen waehrend Strahlungsnebelereignissen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trautner, F. [Inst. fuer Strahlenschutz, GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Neuherberg (Germany); Tschiersch, J. [Inst. fuer Strahlenschutz, GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Neuherberg (Germany)

    1993-11-01

    During autumnal and winterly radiation fog events size fractioned sampling of aerosol rime and fogwater was carried out. Samples were collected on polyethylene plates with a surface of 0.25 m{sup 2}. The deposited fog water quantity was as high as 15g/h.m{sup 2}. Deposition rate values were between 10{sup -4} and 10{sup -2} m/s. (orig./EW) [Deutsch] Waehrend herbstlichen und winterlichen Strahlungsnebelereignissen wurde direkt nach der groessenfraktionierenden Probennahme von Aerosol Reif und Nebelwasser auf Polyethylenplatten von 0,25 m{sup 2} Oberflaeche gesammelt. Die deponierte Nebelwassermasse betrug dabei bis zu 15 g/h . m{sup 2}. Fuer Elemente, die sowohl im Wasser als auch im Aerosol analysiert wurden erreichten die Depositionsgeschwindigkeiten Werte zwischen 10{sup -4} und 10{sup -2} m/s. (orig.)

  9. Ilse von zur Mühlen. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. / Anja Wilhelmi

    Index Scriptorium Estoniae

    Wilhelmi, Anja, 1966-

    2014-01-01

    Arvustus: Mühlen, Ilse von zur. Glanz und Elend. Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Begleitpublikation zur gleichnahmigen Ausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums und der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. (1. Dezember 2012 bis 14. April 2013), Lindenberg i. Allgäu 2012

  10. Von Mr Classic zu Mr Nerd: Wie Forschende soziale Medien nutzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Doreen Siegfried

    2014-12-01

    Full Text Available Unter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern lassen sich vier Typen differenzieren, die ein signifikant unterschiedliches Verhalten in ihrer Nutzung und ihrer Einstellung gegenüber Social-Web-Anwendungen zeigen: Ms Maker, Mr Tech, Mr Classic und Mr Nerd. Grundlage für die Identifizierung dieser Social-Media-Typen ist die Auswertung von 778 Online-Fragebögen, die von Anfang September bis Mitte Oktober 2013 erhoben wurden. Erfragt wurde die Nutzung von Social-Media-Instrumenten für die tägliche Arbeit in Forschung, Lehre, Administration und Wissenschaftskommunikation. Neben Intensität und Kontext der Nutzung von Web-2.0-Diensten wurden auch die Gründe für Nutzung bzw. Nicht-Nutzung einzelner Kanäle sowie generelle Einstellungen gegenüber Social-Media-Werkzeugen erfragt. Among scientists, four types of personality can be identified whose usage and attitude towards social web applications show significant variations: Ms Maker, Mr Tech, Mr Classic and Mr Nerd. This typification is based on 778 online questionnaires received between September and October 2013. The survey sampled the usage of social media tools for daily routines in research, teaching, administrative work and scholarly communication. The survey asked questions about the intensity and the context in which Web 2.0 services are used, about the reasons for (not using certain channels, and about general attitudes towards social media tools.

  11. Über die des dialekts von Prekmurje in der volks – und Schriftsprache

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Vilko Novak

    1985-12-01

    Full Text Available Das ca 1000 km2 umfangreiche Land Prekmurje (Übermurgebiet, zwischen der Mur und Raab (Rába, ist der nördlichste Teil der SR Slowenien. Weil das Land bis zum 12. 8. 1919 zu Ungarn gehörte, war es nationalpolitisch und kulturell vom übrigen Slowenentum in Österreich ganz abgetrennt. Die geringe literarische Tätigkeit - in erster Linie für religiöse, volkserbauliche und unterhaltsame Zwecke - konnte sich von 1715 weiter nur im einheimis.chen Dialekt entwickeln. So entstanden zuerst für die Evangelischen bestimmte Katechismen, Lasebücher und als Gipfel- ' punkt: die Übersetzung des Neuen Testaments von Števan Kuzmič (Nouvi Zákon ali Testamentom ••• Halle, 1771. An diese knüpften sich später die Psalmenübersetzung von Aleksander Terplan (1848, kirchliche Gesangbücher (von Mihál Bakoš 1789, Mihál Barla 1823, Jánoš Kardoš 1848', die auch das alte, zuerst im Grunde im kajkavischen Dialekt verfasste Liedergut in handschriftlichen Gesangbüchern (vom 17. Jh. weiter aufgenommen haben.

  12. Properties of von Neumann entropy

    Indian Academy of Sciences (India)

    disentangled) as seen by moving observers, is used to investigate the properties of von Neumann entropy, as a measure of spin–momentum entanglement. To do so, we partition the total Hilbert space into momentum and spin subspaces so that the ...

  13. von Hippel-Lindau disease

    DEFF Research Database (Denmark)

    Binderup, Marie Louise Mølgaard; Gimsing, Steen; Kosteljanetz, Michael

    2013-01-01

    Endolymphatic sac tumours (ELSTs) of the inner ear occur in 16% of patients with the hereditary tumor syndrome von Hippel-Lindau disease (vHL). ELSTs of all sizes can cause irreversible hearing loss which can, however, be prevented through early diagnosis and treatment. We aim to emphasize the ch...

  14. [Friedrich Ludwig von Maydelli pildid Baltimaade ajaloost = Friedrich Ludwig von Maydells Baltische Geschichte in Bildern = Friedrich Ludwig von Maydell ́s Baltic history in images] / Ulrike Plath

    Index Scriptorium Estoniae

    Plath, Ulrike, 1972-

    2014-01-01

    Arvustus: Friedrich Ludwig von Maydelli pildid Baltimaade ajaloost = Friedrich Ludwig von Maydells Baltische Geschichte in Bildern = Friedrich Ludwig von Maydell ́s Baltic history in images. Eesti kunstimuuseum, Kadrioru kunstimuuseum. Tallinn 2013

  15. Bis(1,3-dithiole) Compounds

    DEFF Research Database (Denmark)

    Andersen, Jan Rud; Engler, E. M.; Green, D. C.

    1977-01-01

    There is described the preparation of bis-1,3-dithiole compounds (I) which are key synthetic precursors for the preparation of new polymeric metal bis(dithiolene) (i.e., II) and tetrathiafulvalene compounds (i.e., III): (Image Omitted)...

  16. μ-Carbonato-bis-(bis-{2-[(diethyl-amino)-meth-yl]phen-yl}bis-muth(III)).

    Science.gov (United States)

    Soran, Albert P; Nema, Mihai G; Breunig, Hans J; Silvestru, Cristian

    2011-01-12

    The mol-ecular structure of the title compound, [Bi(2)(C(11)H(16)N)(4)(CO(3))], consists of a symmetrically bridging carbonato group which binds two [2-Et(2)NCH(2)C(6)H(4)](2)Bi units that are crystallographically related via a twofold rotation axis bis-ecting the carbonate group. The two Bi atoms and two of the C atoms directly bonded to bis-muth are quasi-planar [deviations of 0.323 (1) and 0.330 (9)Å for the Bi and C atoms, respectively] with the carbonate group. The remaining two ligands are in a trans arrangement relative to the quasi-planar (CBi)(2)CO(3) system. The metal atom is strongly coordinated by the N atom of one pendant arm [Bi-N = 2.739 (6) Å], almost trans to the O atom, while the N atom of the other pendant arm exhibits a weaker intra-molecular inter-action [Bi⋯N = 3.659 (7) Å] almost trans to a C atom. If both these intra-molecular N→Bi inter-actions per metal atom are considered, the overall coordination geometry at bis-muth becomes distorted square-pyramidal [(C,N)(2)BiO cores] and the compound can be described as a hypervalent 12-Bi-5 species. Additional quite short intra-molecular Bi⋯O inter-actions are also present [3.796 (8)-4.020 (9) Å]. Inter-molecular associations through weak η(6)⋯Bi inter-actions [Bi⋯centroid of benzene ring = 3.659 (1) Å] lead to a ribbon-like supra-molecular association.

  17. (Acetonitrile[bis(2-pyridylmethylamine]bis(perchloratocopper(II

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ray J. Butcher

    2008-01-01

    Full Text Available In the title compound, [Cu(ClO42(C12H13N3(C2H3N], the CuII atom is six-coordinate in a Jahn–Teller distorted octahedral geometry, with coordination by the tridentate chelating ligand, an acetonitrile molecule, and two axial perchlorate anions. The tridentate ligand bis(2-pyridylmethylamine chelates meridionally and equatorially while an acetonitrile molecule is coordinated at the fourth equatorial site. The two perchlorate anions are disordered with site occupancy factors of 0.72/0.28. The amine H is involved in intramolecular hydrogen bonding to the perchlorate O atoms and there are extensive but weak intermolecular C—H...O interactions.

  18. Shock, diaschisis and von Monakow

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eliasz Engelhardt

    2013-07-01

    Full Text Available The concept of shock apparently emerged in the middle of the 18th century (Whyett as an occurrence observed experimentally after spinal cord transection, and identified as "shock" phenomenon one century later (Hall. The concept was extended (Brown-Séquard and it was suggested that brain lesions caused functional rupture in regions distant from the injured one ("action à distance". The term "diaschisis" (von Monakow, proposed as a new modality of shock, had its concept broadened, underpinned by observations of patients, aiming at distinguishing between symptoms of focal brain lesions and transitory effects they produced, attributable to depression of distant parts of the brain connected to the injured area. Presently, diaschisis is related mainly to cerebrovascular lesions and classified according to the connection fibers involved, as proposed by von Monakow. Depression of metabolism and blood flow in regions anatomically separated, but related by connections with the lesion, allows observing diaschisis with neuroimaging.

  19. Von Hippel–Lindau disease

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Juhara Haron

    2017-04-01

    Full Text Available Von Hippel–Lindau (VHL disease is a rare autosomal dominantly inherited multisystem disorder characterised by the development of a variety of benign and malignant tumours. We report a case of VHL disease that was inherited by a daughter from her father, who both presented at a young age with progressive headache and were found to have a posterior fossa haemangioblastoma (HB on magnetic resonance imaging (MRI. Multiple benign pancreatic and renal cysts were also noted in both patients.

  20. Microfinance als Geflecht von Anreizproblemen

    OpenAIRE

    Schmidt, Reinhard H.; Tschach, Ingo E.

    2001-01-01

    Während sich die Entwicklungsfinanzierung in Theorie und Praxis generell mit dem Finanzwesen in Entwicklungs- und Transformationsländern befasst, steht im Teilgebiet der Microfinance die Frage im Vordergrund, wie in diesen Ländern der Zugang ärmerer Bevölkerungsgruppen und speziell von Klein- und Kleinstunternehmer(innen), Kleinbauern und sonstigen wirtschaftlich Selbständigen aus eher niedrigen sozialen Schichten zu Kredit und anderen Finanzdiensleistungen verbessert werden kann. Obwohl es e...

  1. Moose von Inselbergen in Benin

    OpenAIRE

    Frahm, Jan-Peter; Porembski, Stefan

    1998-01-01

    Acht Leber- und zehn Laubmoosarten werden von Inselbergen aus Benin angegeben. Fünf der Lebermoose (Acrolejeunea emergens, Riccia atropurpurea, R. congoana, R. discolor, R. moenkemeyeri) und alle Laubmoose (Archidium ohioense, Brachymenium acuminatum, B. exile, Bryum arachnoideum, B. argenteum, Bryum deperssum, Garckea moenkemeyeri, Hyophila involuta, Philonotis mniobryoides und Weissia cf. edentula) werden neu für Benin angegeben. Eight liverworts and ten mosses are reported from inselber...

  2. Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Bestimmung von Selen-Spezies in human-biologischem Material

    OpenAIRE

    Jäger, Thomas

    2014-01-01

    Selen ist essentieller Bestandteil von mehr als 25 physiologisch wichtigen menschlichen Enzymen. Der tägliche Bedarf wird überwiegend in Form von organischen Selenverbindungen wie Selenmethionin oder Selenocystein aus der Nahrung aufgenommen. Weitere Expositionswege sind die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zur Selensupplementation sowie die inhalative oder dermale Aufnahme von in erster Linie anorganischen Selenverbindungen oder elementarem Selen an Arbeitsplätzen der Selen-verarbeiten...

  3. Dr. von Braun Briefing Walt Disney

    Science.gov (United States)

    1965-01-01

    Dr. von Braun began his association with Walt Disney in the 1950s when the rocket scientist appeared in three Disney television productions related to the exploration of space. Years later, Dr. von Braun invited Disney and his associates to tour the Marshall Space Flight Center (MSFC) in Huntsville, Alabama. This photograph is dated April 13, 1965. From left are R.J. Schwinghamer from the MSFC, Disney, B.J. Bernight, and Dr. von Braun.

  4. Wohnquartiersbeschreibung: ein Instrument zur Regionalisierung von Nachbarschaften

    OpenAIRE

    Hoffmeyer-Zlotnik, Jürgen H. P.

    2001-01-01

    'Ausgehend von der Annahme, daß soziale Differenzierung sich in räumlicher Differenzierung niederschlägt, bietet eine Beschreibung der Struktur des näheren Wohnumfeldes die Möglichkeit, das Wohnquartier als Handlungsraum und Sozialisationsinstanz zur Interpretation von Umfragedaten zu nutzen. Das vorliegende Instrumentarium erlaubt es, das Wohnquartier unabhängig von Zensusdaten über Merkmale, die in der eigenen Umfrage erhoben werden, zu charakterisieren.' (Autorenreferat) 'The general hy...

  5. Die Entwicklung der Beschaftigten in der Chemischen Industrie der Schweiz von 1985 bis 1998

    OpenAIRE

    Neier, Reinhard

    2007-01-01

    A graphical representation of the number of people employed by the chemical industry in Switzerland is presented. The number of production sites and the number of persons employed by the chemical industry is relatively small compared to the total number of people in paid employment in Switzerland, however the importance of chemical industry for the Swiss economy is extremely large. Two additional maps show the trends in these figures for 1985-1991 and 1991 -1998. To obtain these data the Swis...

  6. Von Fouqué über Oehlenschläger bis Andersen

    DEFF Research Database (Denmark)

    de Mylius, Johan

    2010-01-01

    Centralromantisk myte i dens udformning hos Friedrich de la Motte Fouqué (1811), i Oehlenschlägers forkortede bearbejdelse og oversættelse (Eventyr af forskjellige Digtere, 1816) og HCAs "Den lille Havfrue" (1837)....

  7. Ganzheitliche Digitalisierungsansätze im Stadtwerk: Von der Strategie bis zur Umsetzung

    Science.gov (United States)

    Dudenhausen, Roman; Hahn, Heike

    Digitalisierung muss im Stadtwerk dazu führen, Kundenerwartungen, die heutzutage schon vielfach durch digitales Know-how und Erfahrungen geprägt sind, in einzigartiger Weise zu entsprechen - in Form digitaler Kundenkontaktpunkte, automatisierter Prozesse oder plattformbasierter Geschäftsmodelle. Eine große Rolle spielen dabei unternehmensweit nutzbare Informationen, die eine 360-Grad-Sicht auf den Kunden ermöglichen. Nur in dieser Kombination werden sich nachhaltig Wettbewerbsvorteile generieren lassen. Manch ein Kunde wird die Lust, einen Prozess zu Ende zu gehen, schon vor dem Abschluss verlieren, wenn er nicht unmittelbar und ohne die digitale Welt zu verlassen zum Ziel kommt. Eine nur "halb digitale Kundenerfahrung" wird weder zu Neugeschäft noch zur positiven emotionalen Bindung zwischen Kunden und Stadtwerk führen. Nicht zu unterschätzen sind zudem Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Geschäftsmodelle, aus denen sich disruptive Bedrohungen für die herkömmlichen Strom- und Gasangebote ergeben werden. Erste innovative Ansätze finden sich bereits im Markt, die erahnen lassen, dass zurzeit viel diskutierte Technologien wie die Blockchain nicht mehr nur hypothetischer Natur sind. Die Auseinandersetzung mit der Digitalisierung erfolgt dabei sinnvollerweise in einem unternehmensweit abgestimmten Rahmen, der eine zielgerichtete und ganzheitliche Vorgehensweise ermöglicht.

  8. Die deutschbaltische Minderheit in der Republik Estland von 1918 bis 1940 / Kaido Laurits

    Index Scriptorium Estoniae

    Laurits, Kaido

    2011-01-01

    Kultuurautonoomia seadusest ja saksa kultuurautonoomiast, baltisaksa haridus- ja kultuurielust. Maal elavatest baltisaksalastest ja nende põllumajanduslikust olukorrast. Linnades leanud baltisakslastest. Rahvustevahelistest suhetest Eestis 1930ndatel aastatel.

  9. From clay bricks to deep underground storage; vom lehmziegel bis zum tiefenlager -- anwendung von ton

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2012-05-15

    This booklet issued by the Swiss National Cooperative for the Disposal of Radioactive Waste NAGRA takes a look at the use of clay strata for the storage of radioactive wastes in deep-lying repositories. First of all, a geological foray is made concerning the history of the use of clay and its multifarious uses. The characteristics of clay and its composition are examined and its formation in the geological past is explained. In particular Opalinus clay is looked at and the structures to be found are discussed. The clay's various properties and industrial uses are examined and its sealing properties are examined. Also, Bentonite clay is mentioned and work done by Nagra and co-researchers is noted.

  10. 40 CFR 721.1630 - 1,2-Ethanediol bis(4-methylbenzenesulfonate); 2,2-oxybis-ethane bis(4-methylbenzenesulfonate...

    Science.gov (United States)

    2010-07-01

    ...-methylbenzenesulfonate); 2,2-oxybis-ethane bis(4-methylbenzenesulfonate); ethanol, 2,2â²-[oxybis(2,1-ethanediyl oxy)]bis-, bis(4-methylbenzenesulfonate); ethanol, 2,2â²-[oxybis (2,1-ethane diyloxy)] bis-, bis(4...); 2,2-oxybis-ethane bis(4-methylbenzenesulfonate); ethanol, 2,2′-[oxybis(2,1-ethanediyl oxy)]bis-, bis...

  11. Anaerobic degradation of tetrachloroethylene; Anaerober Abbau von Tetrachlorethylen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diekert, G [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Mikrobiologie; Scholz-Muramatsu, H [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserbau

    1997-12-31

    Dehalospirillum multivorans, a tetrachloroethylene-dechlorinating bacterium, was isolated in activated sludge. This organism is able to grow on a defined medium with hydrogen and tetrachloroethylene (PCE) as its only energy source. The organism was characterised and the physiology of dechlorination was studied. In this process PCE is dechlorinated to cis-1,2-dichloroethene (DCE) via trichloroethene (TCE). A fluidized-bed reactor which reduces PCE to DCE at a high rate (15 nmol/min/mg of protein at 5 {mu}M PCE) was inoculated with the bacterium. Meanwhile a reactor inoculated with D. multivorans and a fully dechlorinating mixed culture has become available which catalyses the complete dechlorination of PCE to ethene at just as high rates. Tetrachloroethene dehalogenase was purified from D. multivorans (unpublished results) and characterised. (orig./SR) [Deutsch] Aus Belebtschlamm wurde ein Tetrachlorethen-dechlorierendes Bakterium, Dehalospirillum multivorans, isoliert. Der Organismus waechst auf definiertem Medium mit Wasserstoff und Tetrachlorethen (PCE) als einziger Energiequelle. Der Organismus wurde charakterisiert und die Physiologie der Dechlorierung wurde untersucht. PCE wird dabei ueber Trichlorethen (TCE) bis zum cis-1,2-Dichlorethen (DCE) dechloriert. Mit diesem Bakterium wurde ein Wirbelschichtreaktor inokuliert, der mit hohen Raten (15 nmol/min/mg Protein bei 5 {mu}M PCE) PCE zu DCE reduziert. Inzwischen steht ein Reaktor zur Verfuegung, der mit D. multivorans und einer voellig dechlorierenden Mischkultur inokuliert wurde und der mit ebenso hohen Raten eine vollstaendige Dechlorierung von PCE bis zum Ethen katalysiert. Aus D. multivorans wurde die Tetrachlorethen-Dehalogenase gereinigt (unveroeffentlichte Ergebnisse) und charakterisiert. (orig./SR)

  12. Anaerobic degradation of tetrachloroethylene; Anaerober Abbau von Tetrachlorethylen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diekert, G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Mikrobiologie; Scholz-Muramatsu, H. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Siedlungswasserbau

    1996-12-31

    Dehalospirillum multivorans, a tetrachloroethylene-dechlorinating bacterium, was isolated in activated sludge. This organism is able to grow on a defined medium with hydrogen and tetrachloroethylene (PCE) as its only energy source. The organism was characterised and the physiology of dechlorination was studied. In this process PCE is dechlorinated to cis-1,2-dichloroethene (DCE) via trichloroethene (TCE). A fluidized-bed reactor which reduces PCE to DCE at a high rate (15 nmol/min/mg of protein at 5 {mu}M PCE) was inoculated with the bacterium. Meanwhile a reactor inoculated with D. multivorans and a fully dechlorinating mixed culture has become available which catalyses the complete dechlorination of PCE to ethene at just as high rates. Tetrachloroethene dehalogenase was purified from D. multivorans (unpublished results) and characterised. (orig./SR) [Deutsch] Aus Belebtschlamm wurde ein Tetrachlorethen-dechlorierendes Bakterium, Dehalospirillum multivorans, isoliert. Der Organismus waechst auf definiertem Medium mit Wasserstoff und Tetrachlorethen (PCE) als einziger Energiequelle. Der Organismus wurde charakterisiert und die Physiologie der Dechlorierung wurde untersucht. PCE wird dabei ueber Trichlorethen (TCE) bis zum cis-1,2-Dichlorethen (DCE) dechloriert. Mit diesem Bakterium wurde ein Wirbelschichtreaktor inokuliert, der mit hohen Raten (15 nmol/min/mg Protein bei 5 {mu}M PCE) PCE zu DCE reduziert. Inzwischen steht ein Reaktor zur Verfuegung, der mit D. multivorans und einer voellig dechlorierenden Mischkultur inokuliert wurde und der mit ebenso hohen Raten eine vollstaendige Dechlorierung von PCE bis zum Ethen katalysiert. Aus D. multivorans wurde die Tetrachlorethen-Dehalogenase gereinigt (unveroeffentlichte Ergebnisse) und charakterisiert. (orig./SR)

  13. Perus Bevölkerung: Das historische Gewordensein von Diskriminierungen und Privilegierungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martina Neuburger

    2018-01-01

    Full Text Available Die Bevölkerungs- und Sozialstruktur Perus zeigt eine große Vielfalt, die sich erst aus einer Darstellung des Gewordenseins gesellschaftlicher Strukturen und den Verwobenheiten von soziopolitischen Prozessen in unterschiedlichen räumlichen und zeitlichen Dimensionen erschließt. Die bereits in der inkaischen Gesellschaft angelegten Hierarchien wurden in der Kolonialzeit nicht gebrochen, sondern von der spanischen Krone reproduziert und mit eigenen Machtstrukturen überlagert. Die Systeme der Feudalgesellschaft mit Leibeigenschaft und Sklaverei wirken bis heute nach. Die hierarchischen Beziehungen zwischen den unterschiedlichen ethno-sozialen Gruppen sind bis heute durch die verschiedensten Formen von Diskriminierung und Rassismen wirkmächtig, wenn es um den Zugang zu Land und Einkommen, Bildung und gesellschaftliche Anerkennung geht. Anhand zweier Fallstudien arbeitet der Beitrag gesellschaftliche Strukturierungsdynamiken als Ergebnis ungleicher Machtstrukturen und postkolonialer Verhältnisse exemplarisch heraus. Das erste Beispiel fokussiert auf den Callejón de Huaylas im Department Ancash und setzt sich mit denjenigen Diskriminierungsmechanismen auseinander, unter denen insbesondere die ländlich-andine Bevölkerung leidet. Das zweite Beispiel konzentriert sich auf die ehemalige deutsch-tirolische Siedlung Pozuzo im Department Pasco, in dem die europä-isch-stämmige Bevölkerung als privilegierte Bevölkerungsgruppe ihre migrantische Identität machtvoll rekonstruiert und damit andere Zuschreibungen oder Hybriditäten negiert. In beiden Fallstudien spielen ethnische Zuschreibungen als Differenzkategorie und Legitimierungsstrategie eine wichtige Rolle für die Herausbildung der aufgezeigten Ungleichheiten.

  14. Von Willebrand disease protects against arterial thrombosis

    NARCIS (Netherlands)

    Sanders, Y.V.; Eikenboom, J.C.; De Wee, E.M.; Van Der Bom, J.G.; Cnossen, M.H.; Degenaar-Dujardin, M.E.; Fijnvandraat, K.; Kamphuisen, P.W.; Laros-Van Gorkum, B.A.; Meijer, K.; Mauser -Bunschoten, E.P.; Leebee k, F.W.

    Background and Aims: Von Willebrand disease (VWD) is caused by reduced levels of or dysfunctional von Willebrand factor (VWF) and is characterized by a bleeding tendency. It is well known that individuals with high VWF levels have a higher risk for arterial thrombosis. Although it has never been

  15. Research, design and education, Von Humboldt revisited

    NARCIS (Netherlands)

    Bax, M.F.T.; Doevendans, C.H.; Trum, H.M.G.J.; Langenhuizen, Anja; Ouwerkerk, Marieke van; Rosemann, Jurgen

    2001-01-01

    This paper is a result of reflection on the interrelation design-research-cultivation, and on the interpretation of Von Humboldt's maxim: 'Einheit von Forschung und Lehre', which governed the academic world in the past two centuries. It is argued that 'Forschung' should be interpreted as 'Research

  16. Diffusion von Leerstelleninseln auf Cu(111)

    NARCIS (Netherlands)

    Verheij, Laurens K.; Schlößer, Dietmar; Rosenfeld, Georg

    1998-01-01

    Die zufällige Bewegung von Leerstelleninseln wurde bisher vorwiegend in einem Bild beschrieben, das von der Diffusion einzelner Atome ausgeht. In diesem Bild kann man Inseldiffusion durch die Einstein-Beziehung für Brownsche Bewegung ((Δ r)2 = 4 D Δ t) beschreiben. Für die Diffusionskonstante D wird

  17. Von Hippel-Lindau Disease

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hes Frederik J

    2005-11-01

    Full Text Available Abstract A germline mutation in the Von-Hippel Lindau (VHL gene predisposes carriers to development of abundantly vascularised tumours in the retina, cerebellum, spine, kidney, adrenal gland and pancreas. Most VHL patients die from the consequences of cerebellar haemangioblastoma or renal cell carcinoma. The VHL gene is a tumour suppressor gene and is involved in angiogenesis by regulation of the activity of hypoxia-inducible factor 1-α (HIF1-α. Clinical diagnosis of VHL can be confirmed by molecular genetic analysis of the VHL gene, which is informative in virtually all VHL families. A patient with (suspicion for VHL is an indication for genetic counselling and periodical examination.

  18. Briefwechsel uber die Partikel "bis" (An Exchange of Letters about the Particle "bis").

    Science.gov (United States)

    Ludwig, Horst; Holschuh, Albrecht

    1990-01-01

    A discussion, in the form of an animated letter exchange, argues that, contrary to most current grammatical descriptions, the German particle "bis" should not be viewed as a preposition governing the accusative case. Rather, it is demonstrated that "bis" most often occurs as a proclitic adverb. (16 references) (JTC)

  19. Facile, novel two-step syntheses of benzimidazoles, bis-benzimidazoles, and bis-benzimidazole-dihydroquinoxalines.

    Science.gov (United States)

    Xu, Zhigang; Shaw, Arthur Y; Dietrich, Justin; Cappelli, Alexandra P; Nichol, Gary; Hulme, Christopher

    2012-02-01

    Three scaffolds of benzimidazoles, bis-benzimidazoles, and bis-benzimidazole-dihydroquinoxalines were synthesized via Ugi/de-protection/cyclization methodology. Benzimidazole forming ring closure was enabled under microwave irradiation in the presence of 10% TFA/DCE. The methodology demonstrates the utility of 2-(N-Boc-amino)-phenyl-isocyanide for the generation of new molecular diversity.

  20. Facile, novel two-step syntheses of benzimidazoles, bis-benzimidazoles, and bis-benzimidazole-dihydroquinoxalines

    OpenAIRE

    Xu, Zhigang; Shaw, Arthur Y.; Dietrich, Justin; Cappelli, Alexandra P.; Nichol, Gary; Hulme, Christopher

    2012-01-01

    Three scaffolds of benzimidazoles, bis-benzimidazoles, and bis-benzimidazole-dihydroquinoxalines were synthesized via Ugi/de-protection/cyclization methodology. Benzimidazole forming ring closure was enabled under microwave irradiation in the presence of 10% TFA/DCE. The methodology demonstrates the utility of 2-(N-Boc-amino)-phenyl-isocyanide for the generation of new molecular diversity.

  1. Development and trends in fracstimulation of red bed gas drillings; Entwicklung und Trends bei der Fracstimulation von Rotliegend Erdgasbohrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berghofer, K. [RWE-DEA AG, Hamburg (Germany)

    1998-12-31

    In the last 15 years we have seen major changes in the fracstimulation of redbed gas drillings in terms of frac planning, design and implementation. This paper gives an overview of treatment volumes, pumping strategy and production starting with the massive frac treatment in the relatively tight Dethlingen sandstone in the Soelingen fields down to the stimulation of high-capacity drillings in 1997. [Deutsch] Bei der Fracstimulation von Rotliegend Erdgasbohrungen sind in den letzten 15 Jahren wesentliche Aenderungen in der Fracplanung, Auslegung und Durchfuehrung geschehen. Beginnend mit den massiven Fracbehandlungen im relativ dichten Dethlingen Sandstein des Feldes Soehlingen bis hin zur Stimulation von hochkapazitiven Bohrungen in 1997 wird ein Ueberblick ueber Behandlungsvolumina, Pumpstrategie und anschliessendem Produktionsverhalten gegeben. (orig.)

  2. Gas generation from biomass for decentralized power supply systems; Gaserzeugung fuer dezentrale Energiesysteme auf der Basis von Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kubiak, H.; Papamichalis, A.; Heek, K.H. van [DMT-Inst. fuer Kokserzeugung und Brennstofftechnik, Essen (Germany)

    1996-12-31

    By a reaction with steam, bioresidues and plants can be converted into a gas consisting mainly of hydrogen, carbon monoxide and methane which can be used for electric power generation in gas engines, gas turbins and fuel cells. The conversion processes, especially the fuel cell process, are environment-friendly and efficient. For decentralized applications (i.e. for biomass volumes of 0.5 to 1 t/h), an allothermal process is recommended which is described in detail. (orig) [Deutsch] Durch Reaktion mit Wasserdampf lassen sich Bioreststoffe und Energiepflanzen zu einem Gas umsetzen, das im wesentlichen aus Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Methan besteht und z.B. ueber Gasmotoren, Gasturbinen, vorzugsweise aber Brennstoffzellen zu Strom umgewandelt werden kann. Die Umwandlungsverfahren, insbesondere unter Benutzung von Brennstoffzellen, sind umweltfreundlich und haben einen hohen Wirkungsgrad. Als Vergasungsverfahren eignet sich fuer die dezentrale Anwendung. - d.h. fuer eine Biomassemenge von 0,5 bis 1 t/h - insbesondere das hier beschriebene allotherme Verfahren. (orig)

  3. Gas generation from biomass for decentralized power supply systems; Gaserzeugung fuer dezentrale Energiesysteme auf der Basis von Biomasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kubiak, H; Papamichalis, A; Heek, K.H. van [DMT-Inst. fuer Kokserzeugung und Brennstofftechnik, Essen (Germany)

    1997-12-31

    By a reaction with steam, bioresidues and plants can be converted into a gas consisting mainly of hydrogen, carbon monoxide and methane which can be used for electric power generation in gas engines, gas turbins and fuel cells. The conversion processes, especially the fuel cell process, are environment-friendly and efficient. For decentralized applications (i.e. for biomass volumes of 0.5 to 1 t/h), an allothermal process is recommended which is described in detail. (orig) [Deutsch] Durch Reaktion mit Wasserdampf lassen sich Bioreststoffe und Energiepflanzen zu einem Gas umsetzen, das im wesentlichen aus Wasserstoff, Kohlenmonoxid und Methan besteht und z.B. ueber Gasmotoren, Gasturbinen, vorzugsweise aber Brennstoffzellen zu Strom umgewandelt werden kann. Die Umwandlungsverfahren, insbesondere unter Benutzung von Brennstoffzellen, sind umweltfreundlich und haben einen hohen Wirkungsgrad. Als Vergasungsverfahren eignet sich fuer die dezentrale Anwendung. - d.h. fuer eine Biomassemenge von 0,5 bis 1 t/h - insbesondere das hier beschriebene allotherme Verfahren. (orig)

  4. Sammelband zum Werk von Marieluise Fleißer An Anthology of the Work by Marieluise Fleißer

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Windt

    2002-07-01

    Full Text Available Der Sammelband zu Marieluise Fleißer (1901–1974 beschäftigt sich mit ästhetischen und rhetorischen Strukturen ihrer Texte. Die Beiträge umfassen dabei das gesamte Spektrum des Werkes der Dichterin von der Weimarer Zeit bis in die siebziger Jahre.This anthology of articles on the asthetics and rethorics of Marieluise Fleißer’s work investigates her complete works, dating back from the time of the Weimar Rebublic to the 1970s.

  5. Jacob Stael von Holstein ja palladionism eesti arhitektuuris / Ants Hein

    Index Scriptorium Estoniae

    Hein, Ants, 1952-

    2005-01-01

    Sõjaväeinsenerist ja arhitektist Jacob Stael von Holsteinist (1628, Pärnu-1679), tema kavandatud hoonetest ja rollist 17. sajandi II poole arhitektuuris. Fabian von Ferseni Toompeal Lossiplatsil asunud elamust (lammutati 1894) ja Maardu mõisahoonest, Hans von Ferseni Mäo mõisahoonest Järvamaal, Otto Wilhelm von Ferseni majast Toompeal, Axel von Roseni majast Tallinnas Pikk t. 28 (1670-74), Otto Reinhold von Taube majast Tartus (hävinud), J. S. von Holsteini enda hoonetest: majast Tallinnas Toompea 1, Anija mõisahoonest, elamust Riias jm. Bibliograafia lk. 452

  6. The von Meyenburg complex; Der von Meyenburg Komplex

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwab, S.A.; Bautz, W.; Uder, M.; Kuefner, M.A. [Erlangen-Nuernberg Univ., Erlangen (Germany). Inst. fuer Radiologie

    2008-07-01

    The von Meyenburg complex (VMC) describes bile duct hamartomas and presents a rare, benign incidental finding in liver imaging. We report on a 61-year-old man, who was referred for a follow up study 14 years after remission of Hodgkin's disease. Computed tomography (CT) revealed multiple hypodense lesions throughout the liver, primary suggesting recurrent Hodgkin's disease. Previous CT-examinations, which were obtained at a later date, showed those lesions in identical distribution and morphology over the years, leading to diagnosis of multiple bile duct hamartomas (VMC). Making imaging-based diagnosis of VMC including ultrasound, CT and magnetic resonance imaging is a challenging task for the radiologist. Based on literature research findings, the impact of different modalities in the diagnostic work-up of VMC is discussed. (orig.)

  7. Neues über das Tertiär von Java und die mesozoischen Schichten von West-Borneo

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1888-01-01

    Die Monographie, welche unter dem Titel Die Fossilien von Java herausgegeben wird ¹), ist so weit fortgeschritten, dass sich aus den in ihr beschriebenen Gastropoden bereits eine Anzahl von Schlussfolgerungen ableiten lässt, welche für die in Bearbeitung begriffene, geologische Karte von Java von

  8. Microbial remediation of soil pollution from ore mining. Part 3: Cyanide removal and biosorption of heavy metals in mining and processing water; Untersuchungen zur mikrobiellen Sicherung von Erzbergbaualtlasten. Teilvorhaben 3: Cyanidabbau und Biosorption von Schwermetallen in Abwaessern aus Erzbergbau- und Aufbereitungsbetrieben. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Blumenroth, P.; Bosecker, K.

    1999-12-01

    1. Cyanide degradation: Of the cyanide- and thiocyanate-degrading bacteria, Burkholderia cepacia and Pseudomonas spec. were the most effective. 2. Biosorption: Of the isolates suited for biosorption of heavy metals, 597-A (non-identifiable) and 597-A2 (Aspergillus fumigatis) had the biggest potential. The sorption capacity of the fungi for metals varied with the C source used for their growth: apple juice > molasses > glucose. The fungi are not cyanide-sensitive and can even degrade cyanide. Living biomass had better metal sorption efficiencies than dead mycelium. The biosorption rates in waste water were usually higher than in broth. Depending on the metal composition and concentrations and on the exposure time and volume of the mycelia, up to 85 % of the initial concentration was removed from the liquid phase. The capacity of different biomasses for the sorption of metal mixtures was between 65 and 80 mg/g of dry matter depending on the experimental conditions, with peak rates up to 100 mg/g. [German] 1. Cyanidabbau: Von den zum Abbau von Cyaniden und Thiocyanat befaehigten Bakterien erwiesen sich Burkholderia cepacia und Pseudomonas spec. als am besten geeignet. 2. Biosorption: Von den zur Biosorption von Schwermetallen befaehigten Isolaten wiesen 597-A1 (nicht identifizierbar) und 597-A2 (Aspergillus fumigatus) das groesste Potential auf. Die Sorptionsleistung der Pilze fuer Metalle war abhaengig von der C-Quelle, die zur Anzucht verwendet wurde: Apfelsaft>Melasse>Glucose. Die Pilze sind unempfindlich gegenueber Cyanid und sogar zu dessen Abbau in der Lage. Lebende Biomasse sorbierte mehr Metalle als abgetoetetes Pilzmyzel. Die in Abwaessern ermittelten Biosorptionsraten waren meist hoeher als die in Medium erzielten Raten. Je nach Zusammensetzung und Konzentration der Metalle sowie Einwirkdauer und Menge des eingesetzten Pilzmyzels wurden bis zu 85% des Ausgangsgehaltes aus der Fluessigphase entfernt. Die Kapazitaet verschiedener Biomassen fuer die Sorption

  9. Eine Analyse des Zusammenhangs zwischen dem Konsum von Alkopops und dem Problemverhalten von Jugendlichen

    OpenAIRE

    Metzner, Cornelia Beate Isabel

    2007-01-01

    Zielsetzung: In dieser Arbeit wird untersucht, ob bei Jugendlichen ein Zusammenhang zwischen dem Konsum von Alkopops einerseits und dem sonstigen Alkoholtrinkverhalten, dem Konsum von Zigaretten und illegalen Drogen sowie weiteren Risikoverhaltensweisen andererseits besteht, ferner ob sich Unterschiede im Verhalten von Jungen und Mädchen ergeben. Theoretischer und empirischer Hintergrund: �Alkopops�, d. h. Mischgetränke diverser Hersteller aus Likör bzw. Schnaps und Limonade sowie wein- ...

  10. Analytik von Minorlipiden: Ferulasäureester von Phytosterolen (gamma-Oryzanol) in Reis

    OpenAIRE

    Miller, Andreas

    2005-01-01

    Ferulasäureestern von Phytosterolen (γ-Oryzanol) werden antioxidative und cholesterinsenkende Eigenschaften zugeschrieben. Bisher beschriebene Methoden zur Analytik von γ-Oryzanol in Reis erforderten eine aufwendige Aufreinigung des Probenextrakts. In dieser Arbeit wurde basierend auf der on-line LC-GC eine Methode entwickelt, die die simultane Bestimmung von γ-Oryzanol-Gehalt und Sterylferulat-Verteilung ohne Aufreinigung des Probenextrakts erlaubt. Mit Hilfe der Technik wurden die natürlich...

  11. THE DIGITAL VON FAHRENHEID PYRAMID

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    M. Bura

    2017-08-01

    Full Text Available 3D Scanners Lab from Digital Humanities Laboratory at the University of Warsaw initiated the scientific project, the purpose of which was to call attention to systematically penetrated and devastated pyramid-shaped tomb from the XVIII/XIX century, of family von Fahrenheid in Rapa in Banie Mazurskie commune (NE Poland. By conducting a series of non-invasive studies, such as 3D inventory using terrestrial laser scanning (TLS, thermal imaging, georadar measurements (around and inside the tomb and anthropological research of mummified remains as well - the complete dataset was collected. Through the integration of terrestrial (TLS and airborne laser scanning (ALS authors managed to analyse the surroundings of Fahrenheid pyriamid and influence of some objects (like trees on the condition and visibility of the Pyramids in the landscape.

  12. Die Wirkung von Desacetylcefotaxin, einem Metaboliten von Cefotaxim, in vitro und auf die experimentelle Infektion mit Escherichia coli

    OpenAIRE

    Wirbelauer, J.; Hof, H.; Hacker, Jörg

    2009-01-01

    Die MHK-Werte von Desacetylcefotaxim gegen verschiedene, z. T. ampicillinresistente Stämme von Escherichia coH, die mit Hilfe einer Agardilutionsmethode erhoben wurden, waren höher als die von Cefotaxim und Ceftriaxon, jedoch niedriger als die von Cefoxitin. In einem Modell der systemischen Infektion der Maus mit einem plasmidtragenden, betalactamaseproduzierenden Stamm von E. coli führte die Therapie mit Desacetylcefotaxim zu einer starken Reduktion der Keime pro Leber. Im Vergleich zur Ther...

  13. The Synthesis of Dicationic Extended Bis-Benzimidazoles

    OpenAIRE

    Kang, Zhijan; Dykstra, Christine C.; Boykin, David W.

    2004-01-01

    The synthesis of extended dicationic bis-benzimidazoles starting from trans-1,2-bis(4-cyanophenyl)ethene and trans-1,2-bis(4-cyanophenyl)cyclopropane is reported. The target diamidines show significant in vitro activity against B. subtilis.

  14. VON WISPR Family Processors: Volume 1

    National Research Council Canada - National Science Library

    Wagstaff, Ronald

    1997-01-01

    ...) and the background noise they are embedded in. Processors utilizing those fluctuations such as the von WISPR Family Processors discussed herein, are methods or algorithms that preferentially attenuate the fluctuating signals and noise...

  15. Von Onlineplattformen und mittelalterlichen Märkten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudius Gräbner

    2017-12-01

    Full Text Available Mit der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung ökonomischer Systeme haben plattformbasierte Interaktionsbeziehungen stark an Bedeutung gewonnen. Hier werden zwei oder mehr Nutzungsgruppen durch eine dritte Seite, die Plattform, zusammengebracht. Die Interaktion wird in solchen zweiseitigen Märkten von den Plattformbetreibern kontrolliert. Kreditkartensysteme, Softwaremärkte oder werbefinanzierte Online-Communities stellen typische Beispiele dar. Da die Analyse von zweiseitigen Märkten mit Gleichgewichtsmodellen aufgrund der algebraischen Struktur des Problems in der Regel nicht praktikabel ist, präsentieren wir im vorliegenden Beitrag ein agentenbasiertes Modell, welches in einem kürzlich erschienenen Artikel ausführlicher diskutiert wird. Anhand von illustrativen Beispielen verdeutlichen wir die Implikationen eines agentenbasierten Ansatzes für die Innovationsökonomik im Allgemeinen und das Studium von Technologieentwicklung im Besonderen.

  16. Johann Friedrich Wilhelm Adolf von Baeyer

    Indian Academy of Sciences (India)

    Home; Journals; Resonance – Journal of Science Education; Volume 19; Issue 6. Johann Friedrich Wilhelm Adolf von Baeyer: A Pioneer of Synthetic Organic Chemistry. Gopalpur Nagendrappa. General Article Volume 19 Issue 6 June 2014 pp 489-522 ...

  17. Titanisierung von Implantatoberflächen

    Science.gov (United States)

    Zimmermann, Hanngörg; Heinlein, Markus; Guldner, Norbert W.

    Titan gilt seit Jahrzehnten als einer der wichtigsten Implantatwerkstoffe in der Medizin. Neben den guten mechanischen Eigenschaften (Leichtigkeit, hohe Festigkeit etc.), besitzen Titanimplantate vor allem eine hervorragende Körperverträglichkeit, so dass die Implantate optimal in den humanen Organismus integriert werden [1]. Ist jedoch aufgrund der Anforderungen an das Implantat eine hohe Flexibilität und/ oder Elastizität gefragt, so scheidet der Werkstoff Titan aufgrund seiner spröden und unflexiblen Materialeigenschaften aus. Die Folge ist der Einsatz von Implantatmaterialien, sowohl künstlichen als auch biologischen Ursprungs, welche nicht selten eine unzureichende Biokompatibilität aufweisen und somit zu Fremdköper- und immunologischen Reaktionen und Einkapselung des Implantates führen können. Die Erhöhung der Körperverträglichkeit, eine Adaption an das biologische Umfeld und eine hohe Biokompatibilität sind demzufolge die wichtigsten Eigenschaften bei der bedarfsgerechten Herstellung von Implantaten und Implantatoberflächen. Zur Gestaltung von innovativen, biokompatiblen Oberflächen stehen unterschiedliche technische Lösungsansätze zur Verfügung. Zum einen besteht die Möglichkeit, geeignete Oberflächeneigenschaften aus dem Grundmaterial selbst zu optimieren. Dies geschieht unter anderem durch Modifikation der Werkstoffoberflächen in Form von Texturierungen und Oberflächenrauhigkeiten. Zum anderen können die Oberflächeneigenschaften unabhängig von denen des Trägermaterials gestaltet werden. Durch Funktionalisierung der Oberflächen mit geeigneten Beschichtungen oder der Zugabe von Medikamenten (Drug Eluting) werden die Kunststoffimplantate dahingehend verändert, dass eine Steigerung der Körperakzeptanz erreicht wird. Die Titanbeschichtung von Implantatoberflächen kombiniert die positiven Materialeigenschaften von Titan und Polymer.

  18. 50th birthday of Christian von Ferber

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    2011-06-01

    Full Text Available On May 15, 2011 Christian von Ferber - member of the Editorial Board of "Condensed Matter Physics" and renowned expert in the fields of soft matter physics and complex systems - celebrated his 50th birthday. The Editorial board of CMP, colleagues and friends warmy congratulate Christian von Ferber and wish him and his family continuing good health and to enjoy many adventures and discoveries in his future scientific travels!

  19. The classification problem for von Neumann factors

    DEFF Research Database (Denmark)

    Sasyk, R.; Törnquist, Asger Dag

    2009-01-01

    We prove that it is not possible to classify separable von Neumann factors of types II, II or III, 0 ≤ λ ≤ 1, up to isomorphism by a Borel measurable assignment of "countable structures" as invariants. In particular the isomorphism relation of type II factors is not smooth. We also prove...... that the isomorphism relation for von Neumann II factors is analytic, but is not Borel....

  20. Hullud päevad von Krahlis

    Index Scriptorium Estoniae

    2006-01-01

    Von Krahli Teatris mängitakse neil päevi neli korda Peeter Jalaka lavastuses Tõnu Kõrvitsa kammeroopereid "Tuliaed" ja "Mu luiged, mu mõtted", mille aluseks on luuletaja Marie Heibergi saatus. Libreto autor on Maarja Kangro. Kammerooperid tulevad lavale Von Krahli Teatri ja Nargen Opera koostöös. Esitavad Kädy Plaas, Helen Lokuta, Nargen Opera koor ja Tallinna Kammerorkester, dirigent Tõnu Kaljuste

  1. Bedeutung von Umwelt- und Organismusfaktoren bei Autoaggressionen

    OpenAIRE

    Rohmann, Ulrich H.; Elbing, Ulrich; Hartmann, Hellmut

    1988-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden übergeordnete Hypothesen zu autoaggressiven Verhaltensweisen formuliert, wobei prozeßhafte Abläufe von umweltbezogenen und organischen Variablen angenommen werden. Eine solche dynamische Beziehung hat ihre Bedeutung sowohl für verursachende als auch aufrechterhaltende Faktoren. In einer Querschnittuntersuchung lassen sich Korrelationen von Tageszeit- und Tätigkeitscharakteristiken (umweltbezogene Variablen) zur Autoaggressionshäufigkeit und Pulsfrequenz (Orga...

  2. Frauen in rechtsradikalen „Männerparteien“. Exotinnen mit eigenem Kopf oder bloßes Alibi? Women in Radical Right “Men’s Parties"—Exotics with Their Own Mind or Just an Alibi?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia Papp

    2005-11-01

    Full Text Available Anhand von sieben Leitfadeninterviews aus den 1990er Jahren untersucht die Autorin, die promovierte Sozialwissenschaftlerin Brigitte Brück, die politische Positionierung von Frauen in Führungspositionen rechtsradikaler Parteien in Deutschland, Frankreich und Italien. Dabei geht es nicht nur um deren Vorstellungen zu den Geschlechterverhältnissen in Familie, Arbeitswelt und Politik, sondern auch um übergeordnete Diskurse wie Migration, Europa oder Vergangenheitsbewältigung. Die Autorin zeigt dabei auf, dass auch die befragten Führungsfrauen das traditionelle, familienzentrierte und pronatalistische Frauenbild rechtsextremer Strömungen befürworten. Allerdings plädieren sie auch für eine verstärkte Partizipation von Frauen in Politik und Beruf. Die Publikation bietet detaillierte und vielschichtige Einblicke in die Frauenbilder rechtsextremer Parteien sowie in die politischen Überzeugungen ihrer Aktivistinnen, stilisiert die Befragten dabei jedoch am Ende zu pauschal als „Feministinnen“.The author Brigitte Brück, who holds a doctoral degree in the social sciences, examines the positioning of women in leadership roles in radical right parties in Germany, France, and Italy, guided by seven interviews from the 1990s. The study is not only concerned with these women’s understanding of gender relations in the family, work, and politics, but also with broader topics of discourse such as migration, Europe, or coming to terms with the past. The author points out that the female leaders questioned approve of the radical right movement’s traditional, family centered and child-rearing image of women. However, they also plead for women’s increased participation in politics and professions. The publication offers detailed and complex insight into the image of the woman in radical right parties and into the political beliefs of their female activists—although, in the end, it stylizes those questioned too broadly as “feminists”.

  3. Visualisierung von typisierten Links in Linked Data

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Georg Neubauer

    2017-09-01

    Full Text Available Das Themengebiet der Arbeit behandelt Visualisierungen von typisierten Links in Linked Data. Die wissenschaftlichen Gebiete, die im Allgemeinen den Inhalt des Beitrags abgrenzen, sind das Semantic Web, das Web of Data und Informationsvisualisierung. Das Semantic Web, das von Tim Berners Lee 2001 erfunden wurde, stellt eine Erweiterung zum World Wide Web (Web 2.0 dar. Aktuelle Forschungen beziehen sich auf die Verknüpfbarkeit von Informationen im World Wide Web. Um es zu ermöglichen, solche Verbindungen wahrnehmen und verarbeiten zu können sind Visualisierungen die wichtigsten Anforderungen als Hauptteil der Datenverarbeitung. Im Zusammenhang mit dem Sematic Web werden Repräsentationen von zuhammenhängenden Informationen anhand von Graphen gehandhabt. Der Grund des Entstehens dieser Arbeit ist in erster Linie die Beschreibung der Gestaltung von Linked Data-Visualisierungskonzepten, deren Prinzipien im Rahmen einer theoretischen Annäherung eingeführt werden. Anhand des Kontexts führt eine schrittweise Erweiterung der Informationen mit dem Ziel, praktische Richtlinien anzubieten, zur Vernetzung dieser ausgearbeiteten Gestaltungsrichtlinien. Indem die Entwürfe zweier alternativer Visualisierungen einer standardisierten Webapplikation beschrieben werden, die Linked Data als Netzwerk visualisiert, konnte ein Test durchgeführt werden, der deren Kompatibilität zum Inhalt hatte. Der praktische Teil behandelt daher die Designphase, die Resultate, und zukünftige Anforderungen des Projektes, die durch die Testung ausgearbeitet wurden.

  4. Behaviour of metals during the thermal conversion of Chinese reed; Verhalten von Metallen bei der thermischen Nutzung von Schilfgras

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klensch, S.; Reimert, R. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Engler-Bunte-Institut Bereich 1 - Gas, Erdoel und Kohle

    1998-12-31

    limit values shows that a returning of the fly ash on forest areas is generally possible. Due to the high content of Zn of 1100 mg/kg in the fly ash a returning to agricultural areas is not allowed. (orig.) [Deutsch] Bei den Konversionsverfahren (Vergasung und Verbrennung) zur thermischen Nutzung von Biomasse sollen die anfallenden Rueckstaende (Aschen) moeglichst als Duengemittel auf Forst- oder Agrarflaechen zurueckgefuehrt aber keinesfalls deponiert werden. Hierzu duerfen insbesondere die Schwermetallkonzentrationen in den Aschen gewisse Grenzwerte nicht ueberschreiten. Zur Untersuchung des Schwermetallverhaltens bei der Umwandlung von Biomassen werden Messungen zum Einfluss der Konversionstemperatur (1000-1300 C), der Gasatmosphaere (reduzierend, oxidierend) und der Entstaubungstemperatur (300-750 C) in einer halbtechnischen Anlage bei einem Systemdruck von 1,2 bar durchgefuehrt. Kernstuecke der Anlage sind ein Flugstromreaktor (Reaktionslaenge 2500 mm, Innendruchmesser 70 mm) und ein Kerzenfilter mit 6 Filterelementen vom Typ DIA-Schumalith 10-20 (60/40 x 1500). Der Biomassestrom betraegt 6 kg/h. Die Ergebnisse der Schilfgrasvergasung werden als Mittelwerte ueber den Temperaturbereich von 1000 bis 1160 C bei einer konstanten Filtertemperatur von 550 C in Form von Metallkonzentrationen der Elemente Si, Al, Ca, Fe, Mg, Na, K, Pb, Zn, Cr, Cu und Ni in Schilfgrasasche, Schlacke, Flugasche und Produktgas angegeben. Die Angabe von An- und Abreicherungsfaktoren fuer die verschiedenen Elemente in Flugasche und Schlacke verdeutlichen das Verhalten der Metalle waehrend des Konversionsprozesses. Die Konzentrationen der nichtfluechtigen bzw. schwerfluechtigen Elemente Si, Al, Ca, Fe, Mg und K sind in der Schilfgrasasche, in der Schlacke und in der Flugasche nahezu gleich. Die Konzentrationen der umweltrelevanten Schwermetalle Cr, Pb und Zn sind jeweils in der Schlacke zum Teil deutlich niedriger als in der Schilfgrasasche. Diese Schwermetalle reichern sich in der Flugasche an

  5. Alexander von Humboldt brachte Guano nach Europa - mit ungeahnten globalen Folgen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bärbel Rott

    2016-05-01

    Full Text Available Zusammenfassung Die vorliegende Abhandlung beschäftigt sich mit einem bisher wenig beachteten Aspekt von Humboldts Amerikanischer Reise (1799─1804. Während seine Studien der Pflanzen- und Tierwelt bis heute große Aufmerksamkeit genießen, wird Humboldts Beitrag zu der Entwicklung der modernen Landwirtschaft wenig beachtet. Während seines Aufenthalts in Lima erhielt er Proben von Guano, Vogelmist von den Chincha-Inseln vor der peruanischen Küste. Einige Proben, die er von dieser Reise zurückbrachte, wurden von Wissenschaftlern in Frankreich und Deutschland untersucht. Die Analysenergebnisse zeigten außerordentlich hohe Gehalte an Pflanzennährstoffen, insbesondere Stickstoff und Phosphor. In den folgenden Jahrzehnten wurde Guano zu einem bedeutsamen Düngemittel und Auslöser eines Booms in Europa und Peru. Die Auswirkungen dieser Entwicklung sind bis heute sichtbar und werden hier unter besonderer Beachtung von Phosphor beschrieben. Abstract One aspect of Humboldt’s travel to South America (1799─1804 received little attention. The fascination of his studies of the South American flora and fauna is unbroken to the present day. Yet Humboldt’s contribution to modern agriculture remains almost unnoticed. During his stay in Lima Humboldt received samples of guano, a mixture of bird droppings from the Chincha Islands off the Peruvian coast, which he took to Europe and had analyzed by the most famous chemists in France and Germany. The results showed outstanding fertilizing effects, in particular due to the high content of nitrogen and phosphorus. The ensuing boom starting from the 1840s influenced agriculture in Europe and the economy of Peru seriously. Some aspects of this historical development may give an idea of the ensuing change not only in agriculture. Résumé Il y a un aspect du voyage de Alexander von Humboldt en Amérique du Sud (1799─1804 qui jusqu’à présent a été peu considéré. Ses études de la flore at le da

  6. Biochemical characterization of propylglyoxal bis(guanylhydrazone). Facile synthesis of monoalkylglyoxal bis(guanylhydrazones).

    Science.gov (United States)

    Elo, H; Laine, R; Alhonen-Hongisto, L; Jänne, J; Mutikainen, I; Lumme, P

    1985-01-01

    Propylglyoxal bis(guanylhydrazone) sulfate, a novel analog of the well-known antileukemic drug methylglyoxal bis(guanylhydrazone), has been prepared from 2,2-dibromopentanal, and the compound has been characterized biochemically. Although it is a powerful inhibitor of S-adenosylmethionine decarboxylase, its Ki value (0.2 microM) is considerably higher than that of ethylglyoxal bis(guanylhydrazone) (0.06 microM). The compound is only poorly taken up by tumor cells, and its accumulation is not stimulated by a prior exposure of the tumor cells to difluoromethylornithine, a compound that causes polyamine depletion. Thus, the uptake characteristics of the compound are similar to those of ethylglyoxal bis(guanylhydrazone), but in striking contrast to those of methylglyoxal and glyoxal bis(guanylhydrazones). Since the configuration of the double bonds in glyoxal, methylglyoxal and propylglyoxal bis(guanylhydrazones) has been shown to be identical, the different uptake characteristics are probably only due to differences in side chain size and/or hydrophobicity.

  7. Digitalisierung als Inkubator für die Energieversorgung von morgen

    Science.gov (United States)

    Arnold, Christian; Postina, Matthias

    Neue Treiber der Digitalisierung bestimmen die Geschicke der etablierten Unternehmen im Energiebereich, dabei haben diese in vielen Fällen noch nicht einmal adäquat auf die altbekannten Treiber der Energiewende reagiert. Eine ganze Branche ist im Umbruch, alte Erlösmodelle brechen ein und Einigkeit scheint bei den Verantwortlichen nur in der Frage zu herrschen, wie in Zukunft noch Geld verdient werden kann. Dieser Beitrag erklärt die prägenden Treiber der Veränderung, analysiert die Ausgangslage und nennt Herausforderungen der Branche. Darüber hinaus legt er den Fokus auf die Betrachtung der neuen digitalen Wertschöpfung. Dazu wird ein Modell eingeführt, welches von der klassischen Wertschöpfungskette über datenbasierte Geschäftsmodelle im Energiesystem bis hin zum Internet of Smart Services reicht. Mit dem Modell geben die Autoren gleichsam Einblick in das geplante Energiewendeprojekt enera.

  8. Lenin und Kuhn zum Verhältnis von Krise und Revolution

    Science.gov (United States)

    Engler, Fynn Ole

    In seinem Exil im schweizerischen Gebirgsdörfchen Sörenberg verfasste Lenin, der intellektuelle Kopf der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands (Bolschewiki), im Mai/Juni 1915 seine wohl umfangreichste theoretische Abhandlung über die Ursachen des Zusammenbruchs der Zweiten Internationale. Den konkreten Anlass dafür lieferten die Ansichten führender sozialdemokratischer Arbeiterparteien seit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs im August 1914.

  9. Total emissivity and spectral emissivity of high-temperature materials; Gesamtemissionsgrad und spektraler Emissionsgrad von Hochtemperaturmaterialien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Neuer, G.; Pohlmann, P.; Schreiber, E.

    1998-05-01

    A new emissivity measurement device with inductive sample heating is described. The disc shaped samples can be measured between 800 C and 2000 C in vacuum or in each available gas atmosphere. Two kinds of surface temperature measurement methods are described, one by measuring in a blackbody hole and one by measuring at the surface without additional measures to correct emissivity. Total normal and spectral emissivity at wavelengths between 0,5 {mu}m and 8,3 {mu}m of various high temperature materials like platinum and Pt-Rh-alloys, siliconcarbide and molybdenum disilicide have been measured. From the investigated materials a few have been selected as reference samples for comparative emissivity measurements fullfilling the requirement of stability on air up to 400 C to 1000 C in order to ensure reproducibility of the results at different measurement conditions in air and in vacuum. (orig.) [Deutsch] Der Aufbau einer neuen Messapparatur fuer Emissionsgradmessungen bei Temperaturen zwischen 1000 C und 2000 C wird beschrieben. Die scheibenfoermigen Proben werden induktiv beheizt, und die Messungen koennen entweder in Vakuum oder einer beliebigen Gasatmosphaere durchgefuehrt werden. Es werden zwei verschiedene Verfahren zur Bestimmung der Oberflaechentemperatur bechrieben, wobei entweder in einer oder direkt an der Oberflaeche ohne zusaetzliche Massnahmen zur Emissionsgradkorrektur gemessen wird. An verschiedenen Hochtemperaturwerkstoffen wie Platin und Platin-Rhodium-Legierungen, Siliziumkarbid mit unterschiedlichen Herstellungsarten und Molybdaen-Disilizid wurden der Gesamtemissionsgrad und der spektrale Emissionsgrad bei Wellenlaengen von 0,5 {mu}m bis 8,3 {mu}m senkrecht zur Oberflaeche gemessen. Aus den untersuchten Materialien wurden solche als Referenzmaterialien fuer vergleichende Emissionsgradmessungen ausgewaehlt, die sowohl im Vakuum als auch in Luft und bei Temperaturen von 1400 C bis 1600 C unter verschiedenen Messbedingungen reproduzierbare Ergebnisse

  10. Natural attenuation at a former gas plant site: isotope analyses; Nachweis von Natural Attenuation mittels Isotopenuntersuchungen an einem ehemaligen Kokereistandort

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nagel, Aglaia; Strauss, Harald; Achten, Christine [Westfaelische Wilhelms-Universitaet Muenster, Institut fuer Geologie und Palaeontologie, Muenster (Germany); Stephan, Manuel [Universitaet Duisburg-Essen, Instrumentelle Analytische Chemie, Essen (Germany)

    2011-12-15

    Natural attenuation of mono- (BTEX) and polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs) was studied in groundwater at a former gas plant site over a distance of about 500 m. The contamination source was located within a 4-6 m thick succession of interbedded silt and sand (K{sub f} =1,4 .10{sup -7} m/s) at a depth of about 5-6 m below the surface. Groundwater flow times between source and the receiving surface waters were determined on the order of a few hundred years. The main contaminants were found to be benzene and naphthalene with concentrations up to 200,000 and 8,500 {mu}g/l, respectively. Over the past 9 years, concentrations within the contaminant plume have decreased and degradation of benzene was proven by compound specific carbon isotope analyses. In addition, sulphur isotope studies revealed that sulphate reduction has played a significant role. This was supported by ambient sulphate concentrations of 300-1,800 {mu}g/l at the site that are sufficient to sustain a long-term perspective for this process. In agreement with these physico-chemical conditions, no transfer of BTEX or PAHs from the plume into the nearby river has been observed. (orig.) [German] An einem ehemaligen Kokereistandort im Ruhrgebiet wurde das Potenzial von Natural Attenuation (natuerlicher Abbau und Rueckhalt) fuer mono- (BTEX) und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) im Grundwasser auf einer Fliessstrecke von ca. 500 m untersucht. Das Schadenszentrum befindet sich unter eingeebnetem Bergematerial in ca. 5-6 m Tiefe unter Gelaendeoberkante innerhalb einer ca. 4-6 m maechtigen Schluff-Sand-Wechselfolge (K{sub f} =1,4 .10{sup -7} m/s). Im gesamten Aquifer resultieren Fliesszeiten von wenigen Hundert Jahren vom Schadstoffzentrum bis zur Vorflut. Hauptkontaminanten sind Benzen (bis ca. 200.000 {mu}g/l) und Naphthalen (bis ca. 8.500 {mu}g/l). An der Fahnenspitze liegen seit 9 Jahren schrumpfende Konzentrationen vor, die in Einklang mit einem mittels Kohlenstoffisotopie

  11. Radiofrequency ablation of liver metastases; Radiofrequenzablation von Lebermetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pereira, P.L.; Clasen, S.; Schmidt, D.; Wiskirchen, J.; Tepe, G.; Claussen, C.D. [Abt. fuer Radiologische Diagnostik, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany); Boss, A. [Abt. fuer Radiologische Diagnostik, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany); Sektion fuer Experimentelle Radiologie der Abt. fuer Radiologische Diagnostik, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany); Gouttefangeas, C. [Abt. Immunologie des Inst. fuer Zellbiologie, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany); Burkart, C. [Zentrum fuer gastroenterologische Onkologie der Medizinischen Klinik, Eberhard-Karls-Univ. Tuebingen (Germany)

    2004-04-01

    The liver is the second only to lymph nodes as the most common site of metastatic disease irrespective of the primary tumor. Up to 50% of all patients with malignant diseases will develop liver metastases with a significant morbidity and mortality. Although the surgical resection leads to an improvement of the survival time, only approximately 20% of the patients are eligible for surgical intervention. Radiofrequency (RF) ablation represents one of the most important alternatives as well as complementary methods for the therapy of liver metastases. RF ablation can lead in a selected patient group to a palliation or to an increased life expectancy. RF ablation appears either safer (vs. cryotherapy) or easier (vs. laser) or more effective (percutaneous ethanol instillation [PEI]), transarterial chemoembolisation [TACE] in comparison with other minimal invasive procedures. RF ablation can be performed percutaneously, laparoscopically or intraoperatively and may be combined with chemotherapy as well as with surgical resection. Permanent technical improvements of RF systems, a better understanding of the underlying electrophysiological principles and an interdisciplinary approach will lead to a prognosis improvement in patients with liver metastases. (orig.) [German] Die Leber ist unabhaengig vom Primaertumor nach den Lymphknoten die zweithaeufigste Lokalisation von Metastasen. Bis zu 50% aller Patienten mit malignen Erkrankungen werden im Verlauf ihrer Erkrankung Lebermetastasen entwickeln, die mit einer signifikanten Morbiditaet und Mortalitaet verbunden sind. Obwohl die chirurgische Resektion zu einer verlaengerten Ueberlebenszeit fuehrt, sind nur ca. 20% der Patienten fuer einen chirurgischen Eingriff geeignet. Die Radiofrequenz-(RF-)Ablation stellt derzeit eine der effektivsten Alternativen und komplementaeren Methoden bei der Therapie von Lebermetastasen dar. In einem selektierten Patientengut fuehrt die RF-Ablation ueber den palliativen Einsatz hinaus zu einer

  12. Further development of landfill sealing systems. Subproject 20: long-term behaviour of earthen layers in landfill liners, moisture conditions under the action of temperature; Weiterentwicklung von Deponieabdichtungssystemen. Teilvorhaben 20: Langzeitverhalten von Erdstoffschichten in Deponiebasisabdichtungen, Feuchtehaushalt unter Temperatureinwirkung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Holzloehner, U.; Schossig, W.; Wuttke, W.; Ziegler, F.

    1996-12-31

    The sealing properties of the earthen layers in landfill liners depend on water content, which is not constant but changes according to the moisture conditions of the landfill and the adjacent soil. Earthen layers in landfill liners tend to lose water over the course of time and this may result in desiccation cracking. To study the behaviour of soils undergoing desiccation, test devices and methods were developed to evaluate the water transport characteristics of soil samples. Measurement of the temporal and spatial changes in moisture distribution within the cylindrical soil sample was accompanied by a calculation in which diffusion coefficients were iteratively varied so as to reach optimum agreement with the observed moisture distribution. Overburden pressure can to some extent prevent desiccation. Therefore test devices were developed which made it possible to load soil samples simultaneously by vertical stress and by suction. (orig./SR) [Deutsch] Die Dichtigkeit von Erdstoffschichten in Deponieabdichtungen haengt vom Wassergehalt ab, der nicht konstant ist, sondern sich entsprechend dem Feuchtehaushalt von Deponie und umgebendem Boden aendert. Die Erdstoffabdichtungssschichten tendieren langfristig zum Trocknerwerden, wodurch es zu Rissen kommen kann. Um das Austrocknungsverhalten zu untersuchen, wurden Versuchsgeraete und -verfahren zur Bestimmung von Wassertransportkennwerten an Bodenproben entwickelt. Die Messung der zeitlichen und oertlichen Aenderung der Feuchteverteilung in der zylindrischen Bodenprobe wurde durch eine Rechnung begleitet, in der die eingegebenen Diffusionskoeffizienten iterativ variiert wurden, bis optimale Uebereinstimmung mit der gemessenen Feuchteverteilung erreicht war. Auflast kann Austrocknung bis zu einem gewissen Grad verhindern. Deshalb wurden Geraete entwickelt, in denen Bodenproben gleichzeitig einer Wasserspannung und einer vertikalen Spannung ausgesetzt werden koennen. (orig./SR)

  13. ˝FLUMINENSIA˝ VON FRAN KURELAC

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Leopoldina Veronika Banaš

    1990-01-01

    Full Text Available Das Buch "Fluminensia" (1862 von Fran Kurelac enthält die für die Schulfestlichkeiten geschriebenen Reden, Gelegenheitsgedichte - Ehrengedichte den bedeutenden und verdienstvollen Zeitgenossen gewidmet: dem Bischof von Senj und Modrus" Mirko Ožegović, Bartol Zmajic von Bakar, dem kroatischen Ban Josip Jelačić u.a. Danach folgen Aufrufe ("Proglasi" aus stürmischem 1848, gerichtet auf die Granzlandbewohner, Deutscher, ungarische Kroaten, Rumänen und Slawonier. Die Aufrufe wurden von Kurelac im Namen der Banalregierung beschrieben. Am Ende des Buches steht eine sprachwissenschaftliche Abhandlung über die ubstantivbiegung. Die für die Schulfestlichkeiten geschreibenen Reden sind wissenschaftliche Inhalte, essaystisch-didaktisch gestalltet, mit der Meldung über die Bedeutung der Wisenschaft, über die Bedeutung und Rolle der Sprache und des Buches für den Fortschritt des Volkes. Der Verfasser widmete dieses Buch seinen ehemaligen Schülern. "Fluminensia" nimmt eine wichtige Stelle in literarischer und sprachwissenschaftlicher Schöpfung auf dem Gebiet von Rijeka und Kroatien im 19. Jahrhundert ein.

  14. Privatiserung von Geschichte. Probleme einer differenzierten Aufarbeitung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Birthe Kundrus

    2000-11-01

    Full Text Available Ausgangspunkt der Untersuchung von Vera Neumann ist die These, daß im Krieg Erlebtes und Erlittenes in den Wiederaufbau- und Wirtschaftswunderjahren Westdeutschlands einem Thematisierungstabu unterlegen sei. Anhand von 50 Interviews, die in den 80er Jahren im Rahmen des von Lutz Niethammer geleiteten Projekts „Lebensgeschichte und Sozialgeschichte im Ruhrgebiet 1930–1960“ (LUSIR entstanden sind und die sie jetzt anhand der Tonbandprotokolle und Abschriften ein zweites Mal auswertet, möchte die Historikerin diese Verschüttungen aufspüren. Im Anschluß an Niethammers These der „Privatisierung von Geschichte“ will sie zeigen, daß seelische und körperliche Kriegsfolgen wie Deprivations- und Überlastungsgefühle, der Verlust von Angehörigen und Kriegsbeschädigungen „privatisiert“, d.h. an die Familien übertragen wurden. Dort seien dann in erster Linie die weiblichen Familienmitglieder mit der Versorgungs- und Pflegearbeit konfrontiert worden. An vier Fallbeispiele schließt sich eine detaillierte Auswertung des gesamten Interviewmaterials an. Diesen Teilen folgt ein Abschnitt zur staatlichen Kriegsopferversorgung in der frühen Bundesrepublik.

  15. Investigations of time-dependent water pollution effects of overburden dumps - partial project 1. Final report; Untersuchungen gewaesserrelevanter Einfluesse von Bergbauhalden in Abhaengigkeit von der Standzeit - Teilprojekt 1. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beuge, P.; Dunger, C.; Mibus, J.; Starke, R.

    1998-02-01

    in welchen Konzentrationen bis zu welchen Entfernungen von der Halde in welcher Form emittiert? - Existieren die vermuteten Unterschiede und Muster zwischen Gangerz- und Impraegnationstyp? - Wie gross ist der Reaktionsraum einer Halde wirklich? Muss der gesamte Haldenkoerper als potentielles Elementereservoir fuer Emissionen zum Ansatz gebracht werden oder nur Anteile? - Kommt es zur selbstaendigen Ausbildung von haldeninternen geochemischen Barrieren? - Welche Fakto ren beeinflussen am staerksten die Mobilisation bzw. Retention von Elementen? - Welche Massnahmen erscheinen fuer eine Emissionserniedrigung oder -verhinderung am geeignetsten unter den Gesichtspunkten der Notwendigkeit, der Oekonomie und der Langzeitstabilitaet? (orig./SR)

  16. Potential evaluation of hydrogen peroxide for in-situ bioremediation of contaminated subsoils (chances, limitations, consequences). Final report; Untersuchung des Anwendungspotentials von Wasserstoffperoxid bei der biotechnologischen in-situ-Sanierung von kontaminierten Boeden (Moeglichkeiten, Grenzen, Folgen). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Barenschee, E R; Weppen, P; Mueller, B G; Deckwer, W D; Muennich, K; Collins, H J

    1992-06-01

    Intention of this investigation was the development of methods for microbiological in situ decontamination of hydrocarbon polluted subsoils as an alternative or completion of pump and treat techniques. The changes and limitations of H{sub 2}O{sub 2} as an oxygensource was investigated on soil filled fixed bed bioreactors. The aerobic biodegradation of mineraloil products is limited by the supply of oxygen up to a conversion of 70-80%. During this state the degradation rate depends strongly on the oxygen intake rate. The degree of oxygen consumption is close to the theoretical value with regard to total mineralization and build up to biomass. At conversions higher than 70-80% the degradation rate decreases sharply due to transition from 0- to C- limitation. First attempts to increase the degradation rate by increasing the bioavailability at this state were successful. The behaviour of H{sub 2}O{sub 2} during transportation in the subsoil depends strongly on biological and physical/chemical parameters. Little remobilization of heavy metals were observed at the transition from reduced to oxidized state. (orig.) With 28 refs., 11 tabs., 34 figs. [Deutsch] Vorhabens Ziel ist die Methodenentwicklung zur mikrobiologisch unterstuetzten in-situ Dekontamination kohlenwasserstoffverunreinigter Boeden als Alternative oder Ergaenzung von hydraulischen Massnahmen. Die Moeglichkeiten und Grenzen von H{sub 2}O{sub 2} als Sauerstofftraeger werden anhand von Laborstudien mit Bodenbioreaktoren dargestellt. Der aerobe Abbau von Mineraloelprodukten ist bis zu Umsaetzen von 70-80% sauerstofflimitiert. Die Geschwindigkeit laesst sich durch die Sauerstoffeintragsrate beeinflussen. Der O{sub 2}-Nutzungsgrad liegt dabei nahe am theoretischen Wert unter Beruecksichtigung weitgehender Mineralisierung und Biomassenbildung. Bei hoeheren Umsaetzen verringert sich die Abbaugeschwindigkeit deutlich aufgrund des Uebergangs von 0- zum C-limitierten Zustand. Erste Ansaetze, die Bioverfuegbarkeit zu

  17. A new von Mises probabilistic formula for quartet invariants

    International Nuclear Information System (INIS)

    Giacovazzo, C.; Camalli, M.; Spagna, R.

    1989-01-01

    Von Mises formulas for quartet invariants, even is useful in most cases of practical interest, suffer from some systematic errors. A new von Mises formula is suggested with better theoretical features. (orig.)

  18. Kerttu Wagner. Die historischen romane von Jaan Kross / Wolfgang Drechsler

    Index Scriptorium Estoniae

    Drechsler, Wolfgang, 1963-

    2001-01-01

    Arvustus: Wagner, Kerttu. Die historischen Romane von Jaan Kross : am Beispiel einer Untersuchung der deutschen und englischen Übersetzungen von "Professor Martensi ärasõit" (1984). Frankfurt am Main [etc.] : P. Lang, 2001.

  19. IAS 25, Bilanzierung von Finanzinvestitionen (Accounting for Investments)

    OpenAIRE

    Steiner, Manfred

    1997-01-01

    IAS 25, Bilanzierung von Finanzinvestitionen (Accounting for Investments). - In: Rechnungslegung nach International Accounting Standards (IAS) / hrsg. von Jörg Baetge ... - Stuttgart : Schäffer-Poeschel, 1997. - S. 923-953

  20. Borel reductibility and classification of von neumann algebras

    DEFF Research Database (Denmark)

    Sasyk, R.; Törnquist, Asger Dag

    2009-01-01

    We announce some new results regarding the classification problem for separable von Neumann algebras. Our results are obtained by applying the notion of Borel reducibility and Hjorth's theory of turbulence to the isomorphism relation for separable von Neumann algebras....

  1. Testing of corrosion resistant materials for evaporation plants for waste water from wet scrubbing of flue gas from power plants; Erprobung korrosionsbestaendiger Werkstoffe fuer Eindampfanlagen fuer Abwasser aus der Rauchgasreinigung von Grossfeuerungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riedel, G. [Institut fuer Korrosionsschutz GmbH, Dresden (Germany); Stenner, F.; Brill, U. [Krupp-VDM GmbH, Werdohl (Germany)

    2001-07-01

    High alloyed superaustenitic steels and NiCrMo alloys are recommended in consequence of the results of extensive laboratory corrosion experiments under the strong corrosive conditions with up to 360 g chloride content at temperatures up to 85 C. Because results of laboratory corrosion tests are only of limited relevance to the behaviour in practice, field tests were carried out with immersion of welded materials and of heat exchanger tubes under operating conditions of an evaporation plant for waste water from flue gas desulphurization of a coal-fired power plant. Different kinds of high alloy superaustenitic steels and NiCrMo alloys were studied as TIG-welded specimens in immersion tests. (orig.) [German] Hochlegierte Sonderedelstaehle und NiCrMo-Legierungen empfehlen sich aufgrund der Ergebnisse umfassender Laboruntersuchungen unter den stark korrosiven Bedingungen fuer Eindampfanlagen fuer Abwasser aus der Nassreinigung von Rauchgasen von Grossfeuerungsanlagen mit bis zu 360 g/l Chloridgehalt und Temperaturen bis zu 85 C. Weil aber Ergebnisse von Laborpruefungen nur begrenzte Aussagefaehigkeit fuer das Verhalten unter Praxisbedingungen haben, wurden Feldversuche mit der Auslagerung geschweisster Werkstoffe und von Waermetauscherrohren unter Betriebsbedingungen einer Eindampfanlage fuer Abwasser aus der Rauchgasentschwefelung eines kohlebefeuerten Kraftwerks durchgefuehrt. (orig.)

  2. 3,5-bis(acylamino) benzamides

    International Nuclear Information System (INIS)

    1976-01-01

    Certain 3,5-disubstituted, 2,4,6-triiodoanilides of polyhydroxymonobasic acids have recently been found useful as non-ionic x-ray contrast agents. The 3-(lower acylamino)-5-amino-2,4,6-triiodobenzamides are prepared by hydrogenation of a 3,5-dinitrobenzamide, acylation of the resulting diamino compound to the bis-(acylamino) level and iodination of the acylamino compound

  3. Medien und Berufsvorstellungen von Kindern: eine experimentelle Studie zum Einfluss von Kinderbüchern auf das Berufsspektrum von Kindergartenkindern

    OpenAIRE

    Brüggemann, Tim; Gehrau, Volker; Handrup, Jutta

    2015-01-01

    "Der Beitrag thematisiert zunächst den Stand der beruflichen Orientierung von Jugendlichen sowie die pädagogischen Bemühungen beim Übergang Schule-Beruf, insbesondere im Hinblick auf eine Erweiterung des häufig engen Spektrums von Berufen, die bei der Berufswahl berücksichtig werden. Dabei richten sich die Bestrebungen, diesem Problem entgegenzuwirken, bislang vor allem auf Jugendliche. Anschließend wird anhand vorliegender Ergebnisse aus der Medienforschung diskutiert, in welcher Weise Masse...

  4. Doença de von Willebrand e anestesia Enfermedad de von Willebrand y anestesia Von Willebrand's disease and anesthesia

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fabiano Timbó Barbosa

    2007-06-01

    Full Text Available JUSTIFICATIVA E OBJETIVOS: A doença de von Willebrand ocorre devido à mutação no cromossomo 12 e é caracterizada por deficiência qualitativa ou quantitativa do fator de von Willebrand. A diversidade de mutações leva ao aparecimento das mais variadas manifestações clínicas possibilitando a divisão dos pacientes em vários tipos e subtipos clínicos. A coagulopatia se manifesta basicamente através da disfunção plaquetária associada à diminuição dos níveis séricos do fator VIII coagulante. O objetivo dessa revisão foi mostrar os cuidados relacionados aos pacientes portadores da doença de von Willebrand durante o período perioperatório. CONTEÚDO: Foram definidas as características da doença de von Willebrand quanto à fisiopatologia, à classificação, ao diagnóstico laboratorial, ao tratamento atual e aos cuidados com o manuseio do paciente no período perioperatório. CONCLUSÕES: A doença de von Willebrand é o distúrbio hemorrágico hereditário mais comum, porém ela é subdiagnosticada pela complexidade da própria doença. A correta classificação do paciente, o uso apropriado da desmopressina e a transfusão do fator de von Willebrand são medidas fundamentais para a realização do procedimento anestésico bem-sucedido.JUSTIFICATIVA Y OBJETIVOS: La enfermedad de von Willebrand ocurre debido a la mutación en el cromosoma 12 y se caracteriza por la deficiencia cualitativa o cuantitativa del factor de von Willebrand. La diversidad de mutaciones conlleva al aparecimiento de las más variadas manifestaciones clínicas posibilitando la división de los pacientes en varios tipos y subtipos clínicos. La coagulopatía se manifiesta básicamente a través de la disfunción plaquetaria asociada con la disminución de los niveles séricos del factor VIII coagulante. El objetivo de esa revisión fue mostrar los cuidados relacionados con las pacientes portadoras de la enfermedad de von Willebrand durante el per

  5. Gemeinsam hilfreich oder einsam lästig? Beurteilung von praktikumsbegleitenden Weblogs von angehenden Lehrpersonen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nives Egger

    2017-02-01

    Full Text Available Weblogs werden an Hochschulen vermehrt zur Unterstützung von Lern- und Reflexionsprozessen eingesetzt, in der Lehrer/innenbildung auch zunehmend während der berufspraktischen Ausbildung. Die Studierenden beurteilen den Einsatz von Weblogs jedoch unterschiedlich. Dabei ist wenig bekannt, welchen Einfluss die Vergabe und das Erhalten von Peerfeedback auf den Beurteilungsprozess von praktikumsbegleitenden Weblogs sowie auf den Umfang von Blogpostings haben. Im folgenden Beitrag wird dieser Frage mittels einer Befragung von 74 angehenden Lehrpersonen nachgegangen, die praktikumsbegleitende Weblogs mit oder ohne Peerfeedback nutzten, um über herausfordernde Ereignisse im Praktikum zu reflektieren. Die Ergebnisse zeigen, dass Studierende, die Peerfeedback erhielten und andere Blogbeiträge kommentierten, den Weblogeinsatz nützlicher einschätzen sowie eine höhere Motivation und positivere Einstellung gegenüber den Einsatz von Weblogs aufweisen als Studierende, die ohne Peerfeedback bloggen. Keinen Einfluss hat Peerfeedback auf den Umfang der Blogbeiträge und auf die dafür aufgewendete Zeit.

  6. Der Briefwechsel zwischen Karl Kreil und Alexander von Humboldt, ein wichtiger Beitrag zur Geschichte des Erdmagnetismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Reich

    2016-11-01

    Full Text Available Abstract The correspondence between Alexander von Humboldt und Karl Kreil was voluminous, it concerned earth magnetism. But only one letter has survived. This letter was written by Kreil on September 3, 1836; one day later Kreil wrote a letter to Carl Friedrich Gauss with nearly the same contents, some sentences are even literally corresponding. Four letters from Kreil to Humboldt were published in the „Annalen der Physik und Chemie“. Some letters were mentioned in the biographical literature dealing with Kreil. These letters show, that the correspondence covered at least the period until 1851 and give information about the intensive relationship between the two scientists. A further interesting source is the library of Humboldt which unfortunately has not survived. The catalogue mentions nine works of Kreil some of them where annotated by Humboldt. This makes it plausible that the contacts even lasted until 1856. Zusammenfassung Die Korrespondenz zwischen Alexander von Humboldt und Karl Kreil war umfangreich und betraf den Erdmagnetismus. Aber heute ist nur noch ein einziger Brief im Original bekannt. Dieser Brief, den Kreil am 3. September 1836 Alexander von Humboldt zukommen ließ, stimmt inhaltlich und teilweise wortwörtlich mit dem Brief überein, den Kreil nur einen Tag später, am 4. September 1836, an Carl Friedrich Gauß schickte. Vier Briefe von Kreil an Humboldt wurden in den „Annalen der Physik und Chemie“ publiziert, eine nicht allzu große Anzahl weiterer Briefe an Humboldt wurde in der biographischen Literatur über Kreil und in Briefen Kreils an Koller und Gauß erwähnt. Aber nicht nur die lückenhafte und bruchstückhaft bekannte Korrespondenz zwischen Humboldt und Kreil, die bis 1851 reicht, gibt Aufschluss über die Beziehungen, sondern von besonderer Bedeutung ist des Weiteren der Bestand an Kreiliana in der Bibliothek Humboldts. Es handelt sich um neun Werke Kreils, das letzte aus dem Jahr 1856. Nachweisbare

  7. Von Willebrand protein binds to extracellular matrices independently of collagen.

    OpenAIRE

    Wagner, D D; Urban-Pickering, M; Marder, V J

    1984-01-01

    Von Willebrand protein is present in the extracellular matrix of endothelial cells where it codistributes with fibronectin and types IV and V collagen. Bacterial collagenase digestion of endothelial cells removed fibrillar collagen, but the pattern of fibronectin and of von Willebrand protein remained undisturbed. Exogenous von Willebrand protein bound to matrices of different cells, whether rich or poor in collagen. von Willebrand protein also decorated the matrix of cells grown in the prese...

  8. Do operation management systems pay off?; Lohnt der Einsatz von Betriebsmanagementsystemen?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brumme, M.; Fricke, J.

    1997-12-31

    Operation management systems are an indispensable tool for making those quick decisions so essential to our present level of technical and economic development. The utility of such an investment is evident in the quality of the analyses it permits and the efficiency with which it procures and distributes information. Process analyses require high-performance, practice-oriented systems in order to be delivered quickly, complete, and error-free. The present paper relates examples of projects where plant operators have profited from the procurement of an operation management system. The amortisation periods for these systems ranged between 16 and 29 months. Thus, operation management systems are an attractive option not only for new but also for old plants approaching the end of the lifetime. [Deutsch] Betriebsmanagementsysteme sind in der heutigen Zeit, wo es aus wirtschaftlicher und technischer Sicht auf schnelle Entscheidungen ankommt, ein unverzichtbares Hilfsmittel. Der Nutzen einer derartigen Investition zeigt sich in der Qualitaet der Analysen und in der effektiven Informationsbeschaffung und -verteilung. Die lueckenlose, fehlerfreie und schnelle Analyse von Prozessverlaeufen ist nur mit leistungsstarken und praxisgerechten Systemen moeglich. Die Anschaffung eines Betriebsmanagementsystems hat sich in den beispielhaft beschriebenen Projekten fuer den Anlagenbetreiber gelohnt. Die Amortisationszeiten liegen im Bereich von einem Jahr und 4 Monaten bis 2 Jahren und 5 Monaten. Das macht ein Betriebsmanagementsystem sowohl fuer den Einsatz in Neuanlagen als auch in Altanlagen mit begrenzter Restlebensdauer interessant. (orig./RHM)

  9. Noninfectious differential diagnoses of pneumonia; Nichtinfektioese Differenzialdiagnosen von Pneumonien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wielandner, A.; Toelly, A. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria); Agarwal, P. [Medizinische Universitaet Freiburg, Universitaetsklinik fuer Radiologie, Freiburg (Germany); Bardach, C. [Krankenhaus Hietzing, Abteilung fuer Radiologie, Wien (Austria)

    2017-01-15

    In patients with a clinical suspicion of pneumonia, typical clinical and laboratory features along with the detection of infiltrates on chest X-ray are as a rule considered diagnostic and therapy is immediately initiated; however, studies have shown that in up to 5% of patients with an initial suspicion of pneumonia, another noninfectious pulmonary disease was the underlying cause. Early recognition and differentiation of diseases mimicking pneumonia are prerequisites for an adequate therapy. The aim of this review is to present the important noninfectious differential diagnoses of pneumonia and to provide the reader with tools for a systematic diagnostic approach. A literature search was carried out. As alterations in the lungs often result in similar imaging appearances and a differentiation between transudates, exsudates, blood and cells is not feasible by chest X-ray or CT, a systematic approach is essential to make an appropriate diagnosis. Hence, consideration of the temporal course, predominant pattern, distribution of findings, additional findings and clinical presentation are indispensable. (orig.) [German] Bei der Verdachtsdiagnose Pneumonie sind die Kombination aus typischer Klinik, Labor und der Nachweis einer Verdichtung in der Roentgenthoraxaufnahme in der Regel diagnostisch und es wird umgehend mit der Therapie begonnen. Studien haben jedoch gezeigt, dass bei bis zu 5 % der Patienten mit Erstverdacht auf Pneumonie eine andere (pulmonale) Erkrankung zugrunde liegt. Ein fruehzeitiges Erkennen und eine Differenzierung von Erkrankungen, die eine Pneumonie vortaeuschen, sind fuer die weitere Behandlung essenziell. Uebersicht ueber wesentliche nichtinfektioese Differenzialdiagnosen der Pneumonie. Es wurde eine Literaturrecherche durchgefuehrt. Da krankhafte Lungenveraenderungen oft aehnliche Bilder hervorrufen und anhand der Roentgenthoraxaufnahme oder der CT-Untersuchung nicht zwischen Blut, Transsudat, Exsudat und Zellen differenziert werden kann, ist

  10. [Anja Wilhelmi. Lebensweltlen von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien] / Alexander Ewig

    Index Scriptorium Estoniae

    Ewig, Alexander, 1980-

    2011-01-01

    Arvustus: Wilhelmi, Anja. Lebenswelten von Frauen der deutschen Oberschicht im Baltikum (1800-1939). Eine Untersuchung anhand von Autobiographien. (Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, 10.) (Wiesbaden : HArrassowitz 2008)

  11. Gasification of liquid manure; Vergasung von Guelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gudenau, H.W.; Hoberg, H.; Hirsch, U. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Eisenhuettenkunde

    1996-12-31

    The potential of thermal use of liquid manure is investigated. It is recommended to separate the liquid and solid fraction. While the liquid fraction can be used as fertilizer, the solid fraction can be used for generating a fuel gas for combined heat and power generation. (orig) [Deutsch] Die Untersuchungen haben ergeben, dass in der thermischen Verwertung von Guelle ein bisher nur wenig genutztes Potential vorliegt. Die zum Anbau von Getreide notwendige Duengung kann durch Separation von Guelle in Fest- und Duennfraktion effektiver und kostenguenstiger durchgefuehrt werden. Der Naehrstoffgehalt des Guellefeststoffs sollte durch thermische Aufbereitung aufkonzentriert werden, so dass eine Vermarktung auch mit laengeren Transpoertwegen darstellbar ist. Die bei der thermischen Behandlung gewonnene Waerme kann prozessintern genutzt und ueberschuessige Waerme an Abnehmer in der naeheren Umgebung geliefert werden. Genauso besteht die Moeglichkeit, ein Brenngas zu erzeugen und die Energie mit Kraft-Waerme-Kopplung zu nutzen. (orig)

  12. Gasification of liquid manure; Vergasung von Guelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gudenau, H W; Hoberg, H; Hirsch, U [Technische Hochschule Aachen (Germany). Inst. fuer Eisenhuettenkunde

    1997-12-31

    The potential of thermal use of liquid manure is investigated. It is recommended to separate the liquid and solid fraction. While the liquid fraction can be used as fertilizer, the solid fraction can be used for generating a fuel gas for combined heat and power generation. (orig) [Deutsch] Die Untersuchungen haben ergeben, dass in der thermischen Verwertung von Guelle ein bisher nur wenig genutztes Potential vorliegt. Die zum Anbau von Getreide notwendige Duengung kann durch Separation von Guelle in Fest- und Duennfraktion effektiver und kostenguenstiger durchgefuehrt werden. Der Naehrstoffgehalt des Guellefeststoffs sollte durch thermische Aufbereitung aufkonzentriert werden, so dass eine Vermarktung auch mit laengeren Transpoertwegen darstellbar ist. Die bei der thermischen Behandlung gewonnene Waerme kann prozessintern genutzt und ueberschuessige Waerme an Abnehmer in der naeheren Umgebung geliefert werden. Genauso besteht die Moeglichkeit, ein Brenngas zu erzeugen und die Energie mit Kraft-Waerme-Kopplung zu nutzen. (orig)

  13. Spectral theory and quotients in Von Neumann algebras | West ...

    African Journals Online (AJOL)

    In this note we consider to what extent the functional calculus and the spectral theory in von Neumann algebras are preserved by the taking of quotients relative to two-sided ideals of the von Neumann algebra. Keywords:von Neumann algebra, functional calculus, spectral theory, quotient algebras. Quaestiones ...

  14. Sondierungen im Spannungsfeld von Medienaktivismus und handlungsorientierter Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Theo Hug

    2011-06-01

    Full Text Available In historisch variierenden Medienkonstellationen wurden unterschiedliche Formen des Medienaktivismus, der (Medien-Bildung und des mediengestützten Lernens entwickelt. Einerseits lassen sich unterschiedliche Formen des Medienaktivismus rekonstruieren, angefangen von Graffiti, politischen Aktivitäten von Radiobastlern und der Community-TV-Bewegung über visuellen Aktivismus und "taktische Medien" (Garcia & Lovink 1997 bis hin zu Medieninterventionen im Lichte aktueller biopolitischer Entwicklungen (vgl. Da Costa & Philip 2008. Andererseits ist die Ausdifferenzierung medienpädagogischer Diskurse und Debatten über Medienkompetenz, Medienbildung und Medienliteralität unübersehbar geworden. Sowohl in medienaktivistischen als auch medienpädagogischen Diskurszusammenhängen spielen verschiedene Konzepte der Handlungsorientierung sowie der Medien- und Gesellschaftskritik eine Rolle. Allerdings ist bislang kaum ein Austausch beider Diskurstraditionen auszumachen. Der Beitrag zielt auf die Sondierung von Herausforderungen für die Medienpädagogik und relevanten Anknüpfungspunkten und Schnittstellen der Thematik. In historically, culturally, and technically variable media constellations various forms of media activism, media education and learning design have been developed. As to media activism, there is broad spectrum including graffiti, radio activism, community media, visual activism, tactical media (Garcia & Lovink 1997, and more recently, media interventions questioning the workings of biopower (Da Costa & Philip 2008. On the other hand, debates on media competency and media literacy have been going on for a few decades. Although media have also been conceptualized as media of resistance or critique in informal contexts as well as in formal education, lively exchanges of concepts and ideas are comparatively seldom in respective traditions. The paper aims at exploring challenges for media education and interfaces between both fields.

  15. Optimisation of heat transformers for an economical utilisation of waste heat. Project Pt. C: Investigation of appropriate application possibilities for heat transforming processes including the characterisation of waste heat potentials. Final report; Optimierung von Waermetransformatoren zur wirtschaftlichen Nutzung von Abwaerme. Teilprojekt C: Untersuchung geeigneter Einsatzmoeglichkeiten fuer Waermetransformationsprozesse einschliesslich der Charakterisierung von Abwaermepotentialen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1994-07-27

    zwischen 60 und 100 C kann speziell mit Sorptionskreisprozessen auf ein Prozesstemperaturniveau von 100 bis 140 C aufgewertet werden. Die Einbindung dieser aufgewerteten Waerme in die Technologie, die an einigen Beispielen demonstriert wird, war ein weiteres Ziel der Untersuchungen. Im konkreten Fall wurde mit Hilfe eines Absorptionswaermetransformators (Leistungsziffer {epsilon} = 0,49) eine Heizdampfeinsparung von ca. 40% und eine Amortisationszeit von 5 Jahren erreicht. Dies gilt ebenso fuer ein Beispiel in einer Zuckerfabrik bei der Zuckerkristallisation. In der Fruchtsaftindustrie laesst sich mit Hilfe eines Sorptionskreislaufes zur Waermerueckgewinnung die Brueckenwaerme zur Fruchtsaftaufwaermung verwenden. Hier war es moeglich, waehrend einer Obstkampagne Energiekosten in Hoehe von 360.000,- DM einzusparen. (orig./GL)

  16. Der Einfluss von sozialer Ungleichheit und kulturellen Unterschieden auf die Wahrnehmung von finanziellen und Arbeitsplatzrisiken: Überlegungen zur Risikogesellschaft

    OpenAIRE

    Abbott, David; Quilgars, Deborah; Jones, Anwen

    2006-01-01

    Der vorliegende Artikel beruht auf Daten einer Studie, die sich mit der Frage beschäftigt, wie verschiedene soziale und kulturelle Gruppen die Risiken von Einkommens- und Arbeitsplatzverlust wahrnehmen und darauf reagieren. Autoren wie LASH, DOUGLAS und LUPTON betonten die Bedeutung von Gruppenzugehörigkeit und sozialen Kategorien für die Strukturierung der Reaktionsweisen auf verschiedene Risikoarten. Sie sprechen daher lieber von Risikokulturen als von der Risikogesellschaft. Trotzdem erken...

  17. Bewertung von Fahrzeuggeräuschen

    Science.gov (United States)

    Genuit, Klaus; Schulte-Fortkamp, Brigitte; Fiebig, André; Haverkamp, Michael

    Bei der Wahrnehmung und Beurteilung eines Automobils sind unzählige Merkmale und Eigenschaften von Bedeutung. Dabei können Merkmale objektiv-technisch beschrieben werden, wie Angaben zur Motorisierung, Höchstgeschwindigkeit, Drehmoment, zulässige Zuladung, Verbrauch usw. Daneben sind weitere Eigenschaften von Bedeutung, die sich einer einfachen objektiv-technischen Beschreibung entziehen. Hier sind Begriffe zu nennen, wie Sicherheit, allgemeine Qualitätsanmutung, Design, Ergonomie, Komfort, Haptik, Fahrdynamik, Zuverlässigkeit, die deutlich schwieriger objektiv erfassbar und beschreibbar sind (Abb. 4.1).

  18. Asymptotic analysis of a von Koch beam

    International Nuclear Information System (INIS)

    Carpinteri, Alberto; Pugno, Nicola; Sapora, Alberto

    2009-01-01

    Fractal geometry is used in diverse research areas, being an useful tool in describing the mechanical behaviour of natural and man-made structures. In this paper, the structural behaviour of a von Koch cantilever beam is analyzed in the small deformations regime. Analytical recursive formulae for the strain energy scaling are derived, which have been found in good agreement with numerical simulations. Energy considerations suggest a peculiar scaling for the beam rigidity in order to prevent compliance divergence. The results are then extended to evaluate the stiffness matrix of a von Koch beam.

  19. Von Mumien, Cyborgs und Röntgenbildern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Regina Schleicher

    2004-03-01

    Full Text Available Unter dem Titel Techniken der Reproduktion liegt ein Sammelband vor, der die Beiträge einer Tagung an der Universität Paderborn vom Dezember 2001 enthält. In enger Verknüpfung verschiedener disziplinärer Perspektiven werden Schlaglichter auf eine Vielzahl von Themen geworfen, die sich mit dem Begriff „Reproduktion“ verbinden. Dabei wird deutlich, wie eng die Geschichte der Medien und die Entwicklung von Technologien der biologischen Fortpflanzung miteinander verzahnt sind.

  20. Enhanced explosive sensing based on bis(methyltetraphenyl)silole nanoaggregate

    Science.gov (United States)

    Shin, Bomina; Sohn, Honglae

    2018-01-01

    New photoluminescent bis(methyltetraphenyl)silole nanoaggregates for the detection of trinitrotoluene (TNT) were developed by using aggregation-induced emission property. Bis(methyltetraphenyl)silole nanoaggregates exhibited that photoluminescence (PL) intensity was increased when the water fraction was increased to 90% by volume. Relative PL efficiency of bis(methyltetraphenyl)silole nanoaggregates was exponentially increased to the percent of water fraction and particle diameter was dependent on solvent composition. Particle size of bis(methyltetraphenyl)silole nanoaggregates was tuned by controlling the water fraction by volume. Absolute quantum yield of bis(methyltetraphenyl)silole nanoaggregates in 90% water volume fraction were 32.4%, which increases by about 40 times. Detection of TNT was achieved from the quenching PL measurement of bis(methyltetraphenyl)silole nanoaggregates by adding the TNT. A linear Stern-Volmer relationship was observed for the detection of TNT.

  1. Comparisons Between Tridentate Bis(benzazoles-pyridine and Bis(benzazolestriazine Ligands: a Theoretical Study

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mihaiela Andoni

    2015-12-01

    Full Text Available Twelve bis(benzazole structures with potential ligand character were investigated by means of computational chemistry. Global and local reactivity descriptors within DFT (Density Functional Theory theory (Fukui functions, chemical potential, hardness, electrophilicity index have been computed at B3LYP/6-31G(d,p level of theory. NICS(0 (Nucleus Independent Chemical Shift index computations were employed for the evaluation of the local aromatic character of each heterocyclic moiety. Best results have been reported for the bis(benzimidazole derivatives. Copper and zinc complexes of the investigated tridentate ligands have been proposed.

  2. What is required for purification and processing of biogas to the natural gas standard?; Was brauchen wir zur Reinigung/Aufbereitung von Biogas zu Erdgasqualitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tentscher, W. [eco Naturgas Handels GmbH, Berlin (Germany)

    2002-07-01

    The most common gas scrubbing process in Europe, i.e. the wet scrubbing process, is described. Preliminary stages are coarse filtering, coarse dehydration and coarse desulphurisation. Carbon dioxide and hydrogen sulphide are absorbed in counterflow in water at a pressure of 6 to 10 bar. The water can be generated by pressure relief and can be recirculated. Plant components like compressors, absorption column, strippers and dryers are gone into as well as the mode of operation and control. [German] Das europaweit zur Aufbereitung von Biogas am meisten genutzte Verfahren der nassen Gaswaesche wird beschrieben. Vorausgehende Reinigungsschritte des Biogases sind Grobfilterung, Grobentfeuchtung und Grobentschwefelung. Kohlendioxid und gleichzeitig H{sub 2}S werden im Gegenstrom unter Druck von 6 bis 10 bar in Wasser absorbiert. Das Wasser kann durch Entspannung regeneriert und im Kreislauf gefuehrt werden. Auf die Komponenten der Anlage wie Kompressor, Absorptionskolonne, Stripper und Trockner wird ebenso eingegangen wie auf die Betriebsfuehrung und Steuerung. (orig.)

  3. Accelerated optical holographic recording using bis-DNO

    DEFF Research Database (Denmark)

    Rasmussen, Palle H.; Ramanujam, P.S.; Hvilsted, Søren

    1999-01-01

    The design, synthesis and optical holographic recording properties of bis-DNO are reported. Bis-DNO is composed of two identical azobenzene oligoornithine segments (DNO) connected via a dipeptide linker. The two segments were assembled in a parallel fashion at the two amino groups of the dipeptid...... linker by Merrifield synthesis. Surprisingly, the response time of films of bis-DNOs was found to be much faster than that of their linear counterparts. (C) 1999 Elsevier Science Ltd. All rights reserved....

  4. Technical and economic practicability of novel flywheel mass storage systems in electricity supply networks; Technisch-wirtschaftliche Realisierbarkeit von neuartigen Schwungmassenspeicher-Systemen (SMSS) in elektrischen Netzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bornemann, H J; Baeumer, U; Kaiser, A; Gruener, A; Gutt, H J; Hampel, R; Heyder, B; Kleimaier, M; Radtke, U; Sachse, H; Schlechter, V; Schrepfer, W; Worlitz, F

    1998-12-31

    Efficient storage of electrical energy is an increasing need. New developments in high-power electronics, high-strength materials and magnetic bearings have made efficient reliable flywheel mass storage systems in the range of 1-5 MfW/50-150 kWh conceivable. According to a first assessment, these systems may provide energy to the supply grid in a range of seconds and thus ensure frequency maintenance and compensation of short interruptions. The authors present first results of a preliminary study preparatory to a feasibility study on the technical and economic practicability of flywheel mass storage systems. (orig.) [Deutsch] Das Thema effiziente Speicherung von elektrischer Energie gewinnt immer mehr an Bedeutung. Durch neuere Entwicklungen in der Leistungselektronik und bei der Herstellung hochfester Werkstoffe sowie durch Fortschritte bei der Entwicklung von beruehrungsfreien Lagern im Bereich der aktiven Magnetlager (AML) und insbesondere supraleitenden Magnetlager (SML) sind effiziente und sichere Schwungmassenspeicher-Systeme (SMSS) bis in die Bereiche 1-5 MW/50-150 kWh denkbar. Nach einer ersten Einschaetzung eignen sich solche Anlagen, um im Sekundenbereich Energie in das Netz abzugeben und somit zur Frequenzstuetzung und zur Kompensation von Kurzunterbrechungen beizutragen. Praesentiert werden erste Ergebnisse einer Untersuchung zur Vorbereitung einer Machbarkeitsstudie ueber die technisch-wirtschaftliche Realisierbarkeit von Schwungmassenspeicher-Systemen. (orig.)

  5. Evaluation von Bildungssoftware im Spannungsfeld von Objektivität und praktischer Anwendung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cornelia Biffi

    2002-05-01

    Full Text Available Das Angebot an Bildungs- bzw. Lernsoftware umfasst eine breite Palette von sehr unterschiedlichen Produkten. Eigentliche Unterrichtssoftware, die speziell für den Unterricht hergestellt und auf Lehrmittel und Curriculum abgestimmt ist, gibt es kaum. Im Projekt «Lernsoftware Evaluation» des Pestalozzianums Zürich ermitteln Lehrpersonen die Qualität von Bildungssoftware, indem sie diese im Unterricht einsetzen und anhand eines Kriterienrasters beurteilen. Eine Analyse der in der Evaluation generierten Daten belegt die Problematik des Anspruchs einer objektiven Qualitätsbeurteilung. Es werden die Probleme bei der Anwendung von Kriterienraster und Beurteilungsmodus aufgezeigt und ermittelt, worin die subjektiven Qualitätsmassstäbe der Evaluierenden begründet sind. Diese Ausführungen sind Teil eines Forschungsprojekts für die Weiterentwicklung einer theoretisch fundierten, aber dennoch praxisnahen Evaluation von Bildungssoftware.

  6. Von der Medienwirkungsbehauptung zur erziehungswissenschaftlichen Medienrezeptionsforschung. Vorschlag zur Analyse von Filmkommunikaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Drinck

    2001-04-01

    Full Text Available Im Hinblick auf die Erforschung spezifischer Zusammenhänge von Medienkonsum und der Herausbildung von Einstellungen und Handlungen wird eine konstruktivistische Theorieorientierung plausibilisiert, indem zunächst auf den Stand der Medienwirkungsforschung eingegangen und vor dem Hintergrund einer begründeten Kritik des Wirkungsverständnisses auf die Notwendigkeit einer medienrezeptionswissenschaftlichen Forschungsalternative hingewiesen wird. Weiterhin wird der Stand der (erziehungswissenschaftlichen Medienrezeptionsforschung erörtert. Sodann werden Elemente einer konstruktivistischen Methodologie von Medienrezeptionsforschung beschrieben, die am Beispiel der Rezeption von Filmen konkretisiert werden. Dabei wird das Konzept des Kommunikates (S.J. Schmidt als Ausgangspunkt genommen, ein Vorschlag für eine Beschreibungssprache für (Film- Kommunikate entwickelt und eine Adaption des Ansatzes filmischer Narration zur Sprache gebracht.

  7. Erzeugung gleichverteilter Stichproben von Lozenge-Teilungen mittels Kopplung von Markovketten

    OpenAIRE

    Keller, Peter

    2011-01-01

    Aus dem Inhalt: 1 Einleitung 2 Eigenschaften der Lozengeteilungen 3 Coupling From The Past (CFTP) 4 Simulation von uniform verteilten Lozengeteilungen 5 Programmlisting und Diskussion der Implementierung 6 Ausblick A Anhang

  8. Der Briefwechsel zwischen Alexander von Humboldt und Karl Ernst von Baer

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Schmuck

    2012-10-01

    Full Text Available Zusammenfassung Der kurze, nicht vollständig erhaltene Briefwechsel zwischen Alexander von Humboldt und Karl Ernst von Baer behandelt sehr verschiedene Themen: Politik, Kriegsgefahr, den Wissenschaftsbetrieb, Auszeichnungen und Tagungen, Embryologie und Cholera. Gemeinsam mit Briefen und Reden ergibt sich dabei ein differenziertes Bild der Beurteilung der beiden Wissenschaftler durch den jeweils anderen. Während Baer sich als Bewunderer Humboldts erweist, erscheint umgekehrt Humboldts Einschätzung Baers als ambivalent. Abstract The short, not completely preserved correspondence between Alexander von Humboldt and Karl Ernst von Baer deals with a wide range of subjects: politics and the danger of war, academic activities, scientific awards and conferences, aspects of embryology and the cholera. Letters to third persons and speeches, together with the correspondence between Humboldt and Baer show a differentiated pattern of mutual appraisal: While Baer always remained an admirer of the elder naturalist, Humboldt’s estimation was characterized by ambivalence.

  9. Untersuchungen zur Entwicklung von Satellitengalaxien

    Science.gov (United States)

    Seidel, Björn

    2002-01-01

    Gleichgewichtsmodelle ein- und zweikomponentiger Satellitengalaxien werden erzeugt und die Gezeiteneinwirkungen der als starres äußeres Potential angenommenen Milchstraße auf sie betrachtet. Eine erste Reihe von Simulationen mit anfänglich kugelsymmetrischen einkomponentigen Satelliten zeigt, daß sich nach elliptischer Deformation ein Balken und Schweife ungleicher Länge ausbilden, deren Aussehen sich periodisch ändert. Mithilfe von Vergleichssimulationen wurden folgende Phänomene am Satelliten entdeckt: (1) Hochdichtebereiche in den Schweifen, (2) Niedrigdichtebereiche um den Kern bzw. Balken und (3) ein oft verdeckter Balken. Analysiert wird das Erscheinungsbild in Zeitabhängigkeit. Die Teilchen gehen dem Kern über den Balken verloren und bewegen sich entlang gewisser stets gleich aussehender charakteristischer Strukturen in die Schweife. Nach einer Herleitung allgemeiner Größen des mehrkomponentigen Kingprofils werden drei stabile Standardmodelle zweikomponentiger Satellitengalaxien mit Massenverhältnis 1:10 (baryonische zu dunkle Materie) und unterschiedlicher Verteilung der dunklen und sichtbaren Materie gefunden. Ohne die Allgemeinheit der Ergebnisse zu beeinträchtigen, wurde dabei die Große Magellanische Wolke als Grundlage der Modelle genommen. Nach geeigneter Wahl der Bahn, zu der der Gezeitenradius des verwendeten dreikomponentigen Milchstraßenpotentials sowohl analytisch als auch numerisch berechnet wird, werden Simulationen der Modelle analysiert. Hauptaugenmerk ist das unterschiedliche Verhalten der Komponenten. Hauptergebnisse: (1) Es ist möglich, große Anteile dunkler, jedoch nur geringe sichtbarer Materie abzulösen. Dunkle und sichtbare Materie können unterschiedliche morphologische Strukturen bilden. (2) Je nach Konzentration der Komponenten ist die Eigengravitation der Teilchen mehr oder weniger für das Aussehen bestimmend. (3) Die Kernauflösung des Satelliten findet im Perigalaktikum (PG), sein Zerfall aber erst im

  10. A note on derivations of Murray–von Neumann algebras

    Science.gov (United States)

    Kadison, Richard V.; Liu, Zhe

    2014-01-01

    A Murray–von Neumann algebra is the algebra of operators affiliated with a finite von Neumann algebra. In this article, we first present a brief introduction to the theory of derivations of operator algebras from both the physical and mathematical points of view. We then describe our recent work on derivations of Murray–von Neumann algebras. We show that the “extended derivations” of a Murray–von Neumann algebra, those that map the associated finite von Neumann algebra into itself, are inner. In particular, we prove that the only derivation that maps a Murray–von Neumann algebra associated with a factor of type II1 into that factor is 0. Those results are extensions of Singer’s seminal result answering a question of Kaplansky, as applied to von Neumann algebras: The algebra may be noncommutative and may even contain unbounded elements. PMID:24469831

  11. A note on derivations of Murray-von Neumann algebras.

    Science.gov (United States)

    Kadison, Richard V; Liu, Zhe

    2014-02-11

    A Murray-von Neumann algebra is the algebra of operators affiliated with a finite von Neumann algebra. In this article, we first present a brief introduction to the theory of derivations of operator algebras from both the physical and mathematical points of view. We then describe our recent work on derivations of Murray-von Neumann algebras. We show that the "extended derivations" of a Murray-von Neumann algebra, those that map the associated finite von Neumann algebra into itself, are inner. In particular, we prove that the only derivation that maps a Murray-von Neumann algebra associated with a factor of type II1 into that factor is 0. Those results are extensions of Singer's seminal result answering a question of Kaplansky, as applied to von Neumann algebras: The algebra may be noncommutative and may even contain unbounded elements.

  12. Soolopartiid Von Krahli katuse all / Kristi Eberhart

    Index Scriptorium Estoniae

    Eberhart, Kristi

    2007-01-01

    Von Krahli Teatri kolmest lavastusest: "Erki ja Tiina" (lavastaja Mart Kangro, tantsivad Erki Laur ja Tiina Tauraite), "Faust" (J. W. Goethe ainetel tekst ja lavastus Taavi Eelmaa, muusika ja laulud Chalice, osades Jarek Kasar ja Rein Pakk), "Hamletid" (William Shakespeare'i ainetel kontseptsiooni, lavastuse, koreograafia, kujunduse, valguse autor Sasha Pepeljajev, video- ja helikunstnik Taavet Jansen. Esitaja Juhan Ulfsak)

  13. Alexander von Humboldt and Coenraad Jacob Temminck

    NARCIS (Netherlands)

    Raat, A.J.P.

    1976-01-01

    INTRODUCTION In the archives of the Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden there is a map with three letters written by Alexander von Humboldt (17691859) to the first director of the Museum, Coenraad Jacob Temminck (1778-1858). The map, the hard cover of John Gould's "Synopsis of the birds

  14. Differential functional von Foerster equations with renewal

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H.Leszczyński

    2008-06-01

    Full Text Available Natural iterative methods converge to the exact solution of a differential-functional von Foerster-type equation which describes a single population dependent on its past time and state densities as well as on its total size. On the lateral boundary we impose a renewal condition.

  15. Wege zur Entdeckung von Communities in Folksonomies

    OpenAIRE

    Jäschke, Robert; Hotho, Andreas; Schmitz, Christoph; Stumme, Gerd

    2006-01-01

    Ein wichtiger Baustein des neu entdeckten World Wide Web - des "Web 2.0" - stellen Folksonomies dar. In diesen Systemen können Benutzer gemeinsam Ressourcen verwalten und mit Schlagwörtern versehen. Die dadurch entstehenden begrifflichen Strukturen stellen ein interessantes Forschungsfeld dar. Dieser Artikel untersucht Ansätze und Wege zur Entdeckung und Strukturierung von Nutzergruppen ("Communities") in Folksonomies.

  16. Hans von Engel and the ICPIG Conference

    International Nuclear Information System (INIS)

    Franklin, R.

    2000-01-01

    The history of the, organized by Hans von Engel, International Conference on Phenomena in Ionized Gases is presented: Oxford (1953), Delft (1955), Venice (1957), Uppsala (1959), Munich (1961), Oxford (1971) and Berlin (1977). Some organizational aspects, financial support and remarkable events like international prizes in field of plasma physics are given

  17. Guido von Pirquet: Austrian pioneer of astronautics

    Science.gov (United States)

    Sykora, F.

    1977-01-01

    The works of Guido von Pirquet, Austrian pioneer of rocketry, were assessed. Major emphasis was given to Pirquet's calculation of the route to Venus which in fact was followed by the first Russian rocket to Venus. Of interest also is Pirquet's valuable construction of a space station and his analysis of interstellar space flight.

  18. Ueberreste vorweltlicher Proboscidier von Java und Banka

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1884-01-01

    Junghuhn führte in seinem Werke über Java nur einen einzigen Wirbelthierrest, Carcharias megalodon, an (7, IV, pag. 97); es war ihm nicht gelungen bei seinem ersten Aufenthalte auf der Insel Reste von Säugethieren zu finden, so eifrig er auch darnach in den Höhlen des Tertiaergebirges suchte (7, IV,

  19. Active Von Willebrand Factor, thrombocytopenia and thrombosis

    NARCIS (Netherlands)

    Hulstein, J.J.J.

    2006-01-01

    Platelets and von Willebrand factor (VWF) are unable to interact in circulation. To induce an interaction, a conversion of VWF to a platelet-binding conformation is required. At higher shear stresses, the first step in thrombus formation is binding of VWF to the subendothelium. This results in

  20. Ueber eine Anomalie von Acromitus flagellatus (Stiasny)

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1934-01-01

    Bei erneuter Durchsicht des reichhaltigen Materiales von Acromitus flagellatus (Stiasny) in der Scyphomedusen-Sammlung des Rijksmuseum van Natuurlijke Historie in Leiden (vergl. meine Mitteilungen daruber, 1920, Uebersichtstabelle III und 1921, p. 131/136) fand ich ein Exemplar, das eine

  1. Von Kalifornien nach Taxham / Katri Soe

    Index Scriptorium Estoniae

    Soe, Katri, 1971-

    2005-01-01

    Neljas osa magistritööst "Von Kalifornien nach Taxham: Formen und Strukturen der Kommunikation in Peter Handkes Romanen "Der kurze Brief zum langen Abschied" und "In einer dunklen Nacht ging ich aus meinem stillen Haus"" (Tartu, 2000. Juhendaja: Claus Sommerhage)

  2. Von der lernenden Region zur "Smart Region“

    OpenAIRE

    Poschwatta, Wolfgang

    2004-01-01

    Von der lernenden Region zur "Smart Region“ / M. Hilpert, W. Poschwatta. - In: Nabizadeh-Araghi, Nima : Auf dem Weg zur "Smart Region" : regionale Entwicklung am Beispiel der Pistazienproduktion im Iran. - Augsburg : Müllerdruck, 2004. - S. 5-9. - (Terra facta ; 2)

  3. Paradigmen und Textsorten lebensgeschichtlichen Erzählens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Neva Šlibar

    1995-12-01

    Full Text Available Denn im Grunde, heißt es da, ist Jugendfreundschaft um so sonderbarer, je älter man wird. Man ändert sich im Laufe solcher Jahre vom Scheitel bis zur Sohle und von den Härchen der Haut bis ins Herz, aber das Verhältnis zueinander bleibt merkwürdigerweise das gleiche und ändert sich sowenig wie die Beziehungen, die jeder einzelne Mensch zu den verschiedenen Herren pflegt, die er der Reihe nach mit Ich anspricht. Es kommt ja nicht darauf an, ob man so empfindet wie der kleine Knabe mit dickem Kopf und blondem Haar, der einst photographiert worden ist; nein, man kann im Grunde nicht einmal sagen, daß man dieses kleine, alberne, ichige Scheusal gern hat.

  4. Higher efficiency of steam flooding projects with horizontal production wells; Verbesserung der Effizienz von Dampfflutprojekten durch horizontale Foerderbohrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leonhardt, B. [Wintershall AG Erdoelwerke, Barnstorf (Germany)

    2001-07-01

    For 50 years, the Emlichheim oil field has had a production level of about 150,000 t.p.a. of crude oil. Reinjection of deposit water was started in 1952 already in order to maintain the required pressure. Until 1997, all wells were sunk vertically as the loose sandstone was considered unstable. The Emlichheim 300 well was constructed in 1999; it was the first horizontal well that proved that horizontal drilling is possible in this bedrock material. The contribution describes the history of this field and the projecting and implementation of a steam flooding project involving horizontal production wells. [German] Das Erdoelfeld Emlichheim weist seit nunmehr 50 Jahren ein Foerderplateau von rund 150.000 Jahrestonnen Reinoel auf. Nach der Produktionsaufnahme in 1944 wurde dieses Niveau erstmals 1950 erreicht. Bereits 1952 musste zur Druckerhaltung mit der Reinjektion von Lagerstaettenwasser begonnen werden. Bis 1997 wurden alle Bohrungen im Erdoelfeld Emlichheim vertikal abgeteuft. Als groesstes Problem fuer Horizontalbohrungen wurde die Bohrlochstabilitaet in der Bohr- und Komplettierungsphase erachtet, da der Bentheimer Sandstein unverfestigt ist. Mit dem Abteufen der Emlichheim 300 im Jahre 1999 wurde der Nachweis erbracht, dass das Bohren und Komplettieren einer ca. 280 m langen Horizontalstrecke in diesem Traeger erfolgreich moeglich ist. Vorliegende Publikation gibt einen kurzen Einblick in die Geschichte des Feldes, die Planung und Realisierung eines laufenden Dampfflutprojektes unter Einbindung von horizontalen Foerderbohrungen und vergleicht deren Performance mit frueheren Projekten. Zusaetzlich wird auf gewonnene Erkenntnisse durch das Abteufen von Horizontalbohrungen im nicht verfestigten Sandstein eingegangen. Abschliessend soll ein Ausblick auf die weitere Feldentwicklung gegeben werden. (orig.)

  5. Determination and calculation of hazardous incident scenarios in accordance with the 3rd hazardous incident administrative instruction. Vol. 1; Ermittlung und Berechnung von Stoerfallablaufszenarien nach Massgabe der 3. Stoerfallverwaltungsvorschrift. Bd. 1: Methodischer Teil zum Erarbeiten von Stoerfallablaufszenarien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, W.; Rogazewski, P.; Schindler, M. [TUeV Anlagentechnik GmbH, Berlin-Schoeneberg (Germany). Unternehmensgruppe TUeV Rheinland/Berlin-Brandenburg; Acikalin, A.; Albrecht, M.; Lambert, M.; Steinbach, J. [Technische Univ. Berlin (Germany)

    2000-07-01

    Stoerfaellen sowie zu Bedingungen des Standortes und der Anlage die erforderlichen Grundannahmen zum Stoerfallablauf gewinnen kann. Unterschieden nach Stofffreisetzungen, Explosionen und Braenden wird jeweils auf die konkreteren Hinweise im Anhang 1 zur Abschaetzung von Quelltermen, im Anhang 2 zur Abschaetzung der Ausbreitung und im Anhang 3 zur Abschaetzung der Auswirkungen verwiesen. Der Anhang 4 enthaelt einige Erlaeuterungen zu den Anhaengen 1 bis 3. Mit einer Sammlung von 15 Beispielen fuer Stoerfallablaufszenarien wird im Anhang 5 das im Leitfaden beschriebene methodische Vorgehen veranschaulicht und erlaeutert. Im Anhang 6 werden die auf dem deutschen Markt erhaeltlichen DV-Programme (Software) zur Berechnung von Stoerfallablaufszenarien beschrieben und kommentiert. Der Band 2 untermauert das Vorgehen im Hinblick auf Berechnungsmethoden, aktuelle Modelle und Modellgleichungen aus wissenschaftlicher Sicht. (orig.)

  6. Depression-like behavior and mechanical allodynia are reduced by bis selenide treatment in mice with chronic constriction injury: a comparison with fluoxetine, amitriptyline, and bupropion.

    Science.gov (United States)

    Jesse, Cristiano R; Wilhelm, Ethel A; Nogueira, Cristina W

    2010-12-01

    Neuropathic pain is associated with significant co-morbidities, including depression, which impact considerably on the overall patient experience. Pain co-morbidity symptoms are rarely assessed in animal models of neuropathic pain. Neuropathic pain is characterized by hyperexcitability within nociceptive pathways and remains difficult to treat with standard analgesics. The present study determined the effect of bis selenide and conventional antidepressants (fluoxetine, amitriptyline, and bupropion) on neuropathic pain using mechanical allodynic and on depressive-like behavior. Male mice were subjected to chronic constriction injury (CCI) or sham surgery and were assessed on day 14 after operation. Mice received oral treatment with bis selenide (1-5 mg/kg), fluoxetine, amitriptyline, or bupropion (10-30 mg/kg). The response frequency to mechanical allodynia in mice was measured with von Frey hairs. Mice were evaluated in the forced swimming test (FST) test for depression-like behavior. The CCI procedure produced mechanical allodynia and increased depressive-like behavior in the FST. All of the drugs produced antiallodynic effects in CCI mice and produced antidepressant effects in control mice without altering locomotor activity. In CCI animals, however, only the amitriptyline and bis selenide treatments significantly reduced immobility in the FST. These data demonstrate an important dissociation between the antiallodynic and antidepressant effects in mice when tested in a model of neuropathic pain. Depressive behavior in CCI mice was reversed by bis selenide and amitriptyline but not by the conventional antidepressants fluoxetine and buproprion. Bis selenide was more potent than the other drugs tested for antidepressant-like and antiallodynic effects in mice.

  7. Design and analysis of high-numerical-aperture beam shaping systems; Design und Analyse von Strahlformungssystemen hoher numerischer Apertur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweitzer, Hagen

    2009-11-24

    Optimierung dieser Systeme mittels eines generalisierten Projektionsalgorithmus. Dieser Algorithmus wird zur Optimierung von punktweise, mittels Asphaerenformel oder Polynomen parametrisierten Strahlformungsoberflaechen eingesetzt. Es wird gezeigt, dass waehrend der Optimierung eine Beruecksichtigung von Beugung, Interferenz und Aberrationen moeglich ist. Letztere koennen nicht nur beruecksichtigt, sondern gezielt zur Strahlformung genutzt werden. Letztendlich wird gezeigt, dass die Aberrationen von sphaerischen Kataloglinsen fuer einige Strahlformungsanwendungen bereits ausreichend sind. Die Wirksamkeit des entwickelten Optimierungsalgorithmus wird sowohl an paraxialen als auch nicht-paraxialen Strahlformungsbeispielen mit einer numerischen Apertur von bis zu 0,62 demonstriert. Abschliessend werden in der vorliegenden Arbeit Konzepte zur Achromatisierung und zum Wellenlaengenmultiplexing eingefuehrt, die auf dem Einsatz mehrerer Oberflaechen und Materialien unterschiedlicher Dispersion beruhen. Waehrend sich die Achromatisierung damit beschaeftigt, die optische Funktion eines Strahlformungssystems wellenlaengenunabhaengig zu machen, versucht das Wellenlaengenmultiplexing gezielt unterschiedliche optische Funktionen fuer mehrere Designwellenlaengen zu realisieren. (orig.)

  8. Synthesis & Characterization of New bis-Symmetrical Adipoyl ...

    African Journals Online (AJOL)

    Full Title: Synthesis and Characterization of New bis-Symmetrical Adipoyl, Terepthaloyl, Chiral Diimido-di-L-alanine Diesters and Chiral Phthaloyl-L-alanine Ester of Tripropoxy p-tert-Butyl Calix[4]arene and Study of Their Hosting Ability for Alanine and Na+. Bis-symmetrical tripropoxy p-tert-butyl calix[4]arene esters were ...

  9. Higher efficiency of the filtration stage in the treatment of biologically treated waste water for reuse (MESAB II). Final report; Erhoehung der Effizienz der Filtrationsstufe bei der Aufbereitung von biologisch behandeltem Abwasser zur Mehrfachnutzung (MESAB II). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Marzinkowski, J.M. [Bergische Univ., Wuppertal (Germany); Fiedler, P.; Hartmann

    2002-07-01

    The work focussed on the microfiltration of biologically pretreated waste water of the textile finishing industry. By enhancing the filtration capacity from 25-30 l/m{sup 2}h to about 45 l/m{sup 2}h and lower energy consumption, the cost was to be reduced from 2.30 EUR/m{sup 3} to less than 1.80 EUR/m{sup 3}, thus making water recirculation economically efficient. Biological deposits on the filter membranes were to be removed without interrupting the filtering process and without using biocides or other aggressive chemical substances. (orig.) [German] Bei der Mikrofiltration von biologisch vorbehandeltem Abwasser aus der Textilveredlung sollten durch Erhoehung der Filtratleistung von bisher 25 bis 30 L/m{sup 2}h auf ca. 45 L/m{sup 2}h und Verringerung des Energieverbrauches die Kosten fuer die Aufbereitung des Abwassers fuer einen Wiedereinsatz als Brauchwasser bei verschiedenen Textilveredlungsprozessen von bisher 2,30 Euro/m{sup 3} (Az. 10890) auf weniger als 1,80 Euro/m{sup 3} gesenkt werden und somit die Wirtschaftlichkeit der Brauchwasserrueckgewinnung erreicht werden. Die Entfernung biologischer Belaege von den Filtrationsmembranen sollte ohne Unterbrechnung der Filtratgewinnung und ohne Verwendung von Bioziden oder anderen aggressiven Chemikalien erfolgen. (orig.)

  10. Alexander von Humboldt und Carlos Montúfar als Reisegefährten: ein Vergleich ihrer Tagebücher zum Chimborazo-Aufstieg

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reinhard Andress

    2011-03-01

    Full Text Available ZusammenfassungAls Alexander von Humboldt im Juni 1802 von Quito aus zum Rest seiner lateinamerikanischen Forschungsreise aufbrach, begleitete ihn, abgesehen von Aimé Bonpland, Carlos Montúfar bis nach Europa zurück begleitet, u.a. auch auf beim Versuch, den Chimborazo zu ersteigen. Bis kurz vor der Stadt Cajamarca im heutigen Peru schrieb Montúfar ein relativ unbekanntes Tagebuch zur Reise. Nach einem kurzen Ausflug in das Leben von Humboldts Begleiter steht im Zentrum der weiteren Ausführungen die Frage, ob sein Tagebuch ein anderes Licht auf Humboldt und speziell auf den Aufstiegsversuch wirft. Das läuft auf einen Vergleich der Tagebücher der beiden Reisegefährten hinaus und auf den Versuch, die scheinbaren Widersprüche aufzulösen.AbstractWhen Alexander von Humboldt left Quito in June 1802 in order to undertake the rest of his Latin-American trip of exploration, he was accompanied, aside from Aimé Bonpland, by Carlos Montúfar all the way back to Europe, including the attempt to scale the Chimborazo. Up to shortly before the city of Cajamarca in today’s Peru, Montúfar wrote an relatively unknown diary account of their travels. After a brief excursion into the life of Humboldt’s companion, the question is considered whether his diary sheds a different light on Humboldt and specifically on the mountain climb. That amounts to a comparison of the diaries of the two travel companions and to an attempt to explain the apparent contradictions.ResumenCuando Alexander von Humboldt salió de Quito en junio de 1802 para continuar con el resto de su viaje de exploración por la América Latina, fue acompañado por Carlos Montúfar además de Aimé Bonpland hasta que volvieron a Europa. Este trayecto incluía la tentativa de llegar a la cima del Chimborazo. Hasta un poco antes de la cuidad de Cajamarca que está en el Perú de hoy día, Montúfar mantenía un diario relativamente no conocido del viaje. Después de una breve excursión por

  11. Laser diagnosis and plasma technology: Fundamentals for reduction of emissions and fuel consumption in DI internal combustion engines. Sub-project: Purification of diesel exhaust in pulsed plasma. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch von DI-Verbrennungsmotoren. Teilvorhaben: Reinigung von Dieselabgasen in gepulsten Plasmen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hammer, T.; Kishimoto, T.; Birckigt, R.

    2000-12-01

    gezeigt werden, dass es sich um einen synergetischen Effekt handelt, bei dem die katalytische Reduktion durch plasmainduzierte Oxidation eines Teils des NO's ausgeloest wird. Basierend auf dieser Kenntnis des Reaktionsmechanismus wurden geeignet dimensionierte Pulsplasma- und SCR-Reaktoren aufgebaut und in Pruefstandsmessungen an einem modernen Pkw-Motor gestestet. Unter kaltstart- und stadtverkehrsaehnlichen Bedingungen konnten mit Plasmaleistungen unter 300 W rund 60% des NOx reduziert werden, maximale Reduktionsgrade von bis zu 85% wurden erreicht. Der plasmainduzierte Abbau von Kohlenwasserstoffen und Partikeln, die Bildung von Nebenprodukten und der Einfluss von Kohlenwasserstoffen und Partikeln auf den plasmainduzierten SCR-Prozess wurden untersucht. Prozesse, die gegen einen Einsatz des Plasma-SCR-Verfahrens sprechen, wurden nicht gefunden. (orig.)

  12. Bis(μ-bis{[4-(2-pyridylpyrimidin-2-yl]sulfanyl}methanedisilver(I bis(perchlorate

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hai-Bin Zhu

    2010-12-01

    Full Text Available In the macrocyclic centrosymmetric dinuclear complex, [Ag2(C19H14N6S22](ClO42, the AgI atom, bis{[4-(2-pyridylpyrimidin-2-yl]sulfanyl}methane (2-bppt ligand and perchlorate anion each lie on a twofold rotation axis. The 2-bppt ligand chelates two four-coordinated AgI atoms through its two bipyridine-like arms. The O atoms of the perchlorate anion are disordered each over two positions of equal occupancy. Adjacent complex molecules are linked by π–π interactions between the pyridine and pyrimidine rings [centroid–centroid distance = 3.663 (8 Å].

  13. Wir zeigen andere Bilder von Frauen ...

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bettina Rulofs

    2010-03-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag beleuchtet die Bedeutung der Geschlechterordnung im Prozess der sportmedialen Kommunikation. Im Kern geht es um die Frage, inwiefern im Prozess der medialen Vermittlung von Sport traditionelle Geschlechterstereotype aufrechterhalten werden oder Möglichkeiten der Irritation solcher Stereotype bestehen. Dazu werden verschiedene Ebenen des massenmedialen Kommunikationsprozesses in den Blick genommen: die Medienprodukte, die Öffentlichkeitsarbeit und Selbst-Präsentation der Sportler/innen, die Medienrezeption und die Herstellungsprozesse von Medien in den Sportredaktionen. This article illustrates the relevance of gender in processes of sports media communication. The question in focus is in what way traditional gender stereotypes are perpetuated in the process of media communication in sport and how such stereotypes can be irritated. Therefore different levels of mass media communication are considered: the media products, the public relations of athletes and the presentation of themselves as athletes, the media-reception and the production processes in sport departments of media institutions.

  14. The Molecular Genetics of von Willebrand Disease

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ergül Berber

    2012-12-01

    Full Text Available Quantitative and/or qualitative deficiency of von Willebrand factor (vWF is associated with the most common inherited bleeding disease von Willebrand disease (vWD. vWD is a complex disease with clinical and genetic heterogeneity. Incomplete penetrance and variable expression due to genetic and environmental factors contribute to its complexity. vWD also has a complex molecular pathogenesis. Some vWF gene mutations are associated with the affected vWF biosynthesis and multimerization, whereas others are associated with increased clearance and functional impairment. Moreover, in addition to a particular mutation, type O blood may result in the more severe phenotype. The present review aimed to provide a summary of the current literature on the molecular genetics of vWD.

  15. The molecular genetics of von Willebrand disease.

    Science.gov (United States)

    Berber, Ergül

    2012-12-01

    Quantitative and/or qualitative deficiency of von Willebrand factor (vWF) is associated with the most common inherited bleeding disease von Willebrand disease (vWD). vWD is a complex disease with clinical and genetic heterogeneity. Incomplete penetrance and variable expression due to genetic and environmental factors contribute to its complexity. vWD also has a complex molecular pathogenesis. Some vWF gene mutations are associated with the affected vWF biosynthesis and multimerization, whereas others are associated with increased clearance and functional impairment. Moreover, in addition to a particular mutation, type O blood may result in the more severe phenotype. The present review aimed to provide a summary of the current literature on the molecular genetics of vWD. None declared.

  16. von Neumann's hypothesis concerning coherent states

    International Nuclear Information System (INIS)

    Zak, J

    2003-01-01

    An orthonormal basis of modified coherent states is constructed. Each member of the basis is an infinite sum of coherent states on a von Neumann lattice. A single state is assigned to each unit cell of area h (Planck constant) in the phase plane. The uncertainties of the coordinate x and the square of the momentum p 2 for these states are shown to be similar to those for the usual coherent states. Expansions in the newly established set are discussed and it is shown that any function in the kq-representation can be written as a sum of two fixed kq-functions. Approximate commuting operators for x and p 2 are defined on a lattice in phase plane according to von Neumann's prescription. (leeter to the editor)

  17. Theodor von Grotthuss’ Contribution to Electrochemistry

    International Nuclear Information System (INIS)

    Pauliukaite, Rasa; Juodkazytė, Jurga; Ramanauskas, Rimantas

    2017-01-01

    Freiherr Christian Johann Dietrich Theodor von Grotthuss (1785-1822) lived and worked in Lithuania. Inspired by Volta's pile he proposed the first theory of water electrolysis, which was published in 1805 in Rome. Michael Faraday acknowledged T. Grotthuss for this theory in his further investigations of electrolysis processes. Having studied in Germany and France Grotthuss brought science to province by establishing his laboratory in Gedučiai village in his mother's real estate. Lithuanian scientists are proud that life of Theodor von Grotthuss was related to this country. Many events to remember this prominent scientist are organised in Vilnius and other places. His works and example provided a good basis for further development of electrochemical science in Lithuania. Grotthuss insights into the mechanism of proton transport still are of great relevance to such areas of modern science as membrane biochemistry, energy conversion and storage.

  18. Inattentional blindness and the von Restorff effect.

    Science.gov (United States)

    Schmidt, Stephen R; Schmidt, Constance R

    2015-02-01

    Sometimes we fail to notice distinctive or unusual items (inattentional blindness), while other times we remember distinctive items more than expected items (the von Restorff effect). A three-factor framework is presented and tested in two experiments in an attempt to reconcile these seemingly contradictory phenomena. Memory for different types of unexpected stimuli was tested after an easy or difficult Stroop color-naming task. Highly arousing taboo words were well remembered even when the difficult Stroop task limited attentional resources. However, a conceptual isolation effect was only observed when the nature of the category change was highlighted by the Stroop task, the Stroop task was easy, and/or the isolated targets enjoyed a retrieval advantage relative to comparison targets. As proposed in the three-factor framework, the arousing qualities of the stimuli, the attentional demands of the primary task, and the relevance of isolated features at encoding and retrieval combine to produce inattentional blindness and the von Restorff effect.

  19. Verbesserung der Symmetrie von Hirnaufnahmen entlang der Sagittalebene

    Science.gov (United States)

    Ens, Konstantin; Wenzel, Fabian; Fischer, Bernd

    Die lokale Symmetrie von Hirnscans entlang der Sagittalebene zu ermitteln und zu modizifieren, ist für eine Reihe neurologischer Anwendungen interessant. Beispielsweise kann der voxelweise Vergleich von rechter und linker Hirnhälfte nur dann Aufschluss über die Lokalisierung von Läsionen geben, wenn durch Transformation ein Hirnscan eine möglichst hohe Symmetrie aufweist. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Visualisierung von medialen Hirnschnitten, für die die Trennfläche beider Hirnhälfte möglichst eben sein sollte. Diese Arbeit stellt die Entwicklung eines Verfahrens vor, mit dessen Hilfe die Symmetrie von Hirnaufnahmen entlang der Sagittalebene verbessert werden kann. Dies geschieht unter Verwendung von aktiven Konturen, die mit Hilfe einer neuartigen Kostenfunktion gesteuert werden. Experimente am Ende der Arbeit mit strukturellen Kernspinaufnahmen demonstrieren die Leistungsfähigkeit des Verfahrens.

  20. Rezension von: Anette Dietrich, Ljiljana Heise (Hg.: Männlichkeitskonstruktionen im Nationalsozialismus. Formen, Funktionen und Wirkungsmacht von Geschlechterkonstruktionen im Nationalsozialismus und ihre Reflexion in der pädagogischen Praxis. Frankfurt am Main u.a.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Robert Claus

    2014-12-01

    Full Text Available Die Herausgeber/-innen dieses Sammelbandes verfolgen ein deutliches Ziel: Sie wollen die Kategorie Männlichkeit zur Analyse des Nationalsozialismus sowie den von ihm begangenen Verbrechen in den Geschichtswissenschaften etablieren. Dabei markieren sie einen eklatanten Forschungsbedarf: Wie konnte dieses Terrain bis dato derart unbeachtet bleiben, wurde der Zusammenhang zwischen Männlichkeit und Gewalt andernorts doch vielfach herausgearbeitet? Um diese Lücke zu schließen, enthält der Band eine große thematische Breite, zielgenaue Fragestellungen und facettenreiche Beiträge. Allein der Versuch, das Connell’sche Konzept der ‚hegemonialen Männlichkeit‘ aus der Soziologie auf das eigene Feld zu übertragen, führt zu Schwierigkeiten.

  1. Rohlin flows on Von Neumann algebras

    CERN Document Server

    Masuda, Toshihiko

    2016-01-01

    The authors will classify Rohlin flows on von Neumann algebras up to strong cocycle conjugacy. This result provides alternative approaches to some preceding results such as Kawahigashi's classification of flows on the injective type II_1 factor, the classification of injective type III factors due to Connes, Krieger and Haagerup and the non-fullness of type III_0 factors. Several concrete examples are also studied.

  2. Marktorientierte Vertriebs-Reorganisation von Energieversorgungsunternehmen

    OpenAIRE

    Beutin, Nikolas; Scholl, Michael; Fürst, Andreas

    2003-01-01

    Seit der Liberalisierung des Energiemarktes im Jahre 1998 sehen sich Energieversorgungsunternehmen (EVUs) einer veränderten Markt- und Wettbewerbssituation gegenüber. Neben Risiken, wie dem Eintritt von Wettbewerbern in das vormals geschützte Gebiet, eröffnete sich ihnen hierdurch aber auch die Chance, außerhalb des eigenen Netzbereiches neue Kunden zu gewinnen. Um sowohl dem Margenverfall als auch der direkten Vergleichbarkeit mit ...

  3. La Medea de Lars von Trier

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Iratxe Fresneda Delgado

    2013-04-01

    Full Text Available El presente artículo analiza el modo en el que Lars von Trier recrea para el cine el estereotipo de Medea. Mediante el análisis fílmico de la película y apoyándose en los estudios culturales, el texto se interroga acerca de la importancia y el poder potencial del cine a la hora recuperar el antiguo mito y demostrar su vigencia. El análisis amplía horizontes para la compresión de los mecanismos que articulan el entramado de significados de la película, donde Von Trier aporta una nueva visión del arquetipo de Medea uniéndola, a la tradición pictórica del Romanticismo. Una influencia que habita en las posteriores obras del director danés, donde el paisaje, la naturaleza, se erige en elemento catalizador de las pulsiones humanas, en su cómplice y testigo.This paper explores the way that Lars von Trier’s film recreates the stereotype of Medea. Using film analysis and based on cultural studies the article asks about the importance and potential power of cinema to recover the ancient myth and show their effects. The analysis expands horizons for the understanding of the mechanisms that link the network of meanings of the film, where the author offers a new vision of Medea's archetype attaching it to the pictorial tradition tied to the Romanticism. An influence that can be seen in the later works of Lars von Trier, where the landscape, the nature, stands as a catalyst of human drives, as his accomplice and witness.

  4. Visuelle Analyse von E-mail-Verkehr

    OpenAIRE

    Mansmann, Florian

    2003-01-01

    Diese Arbeit beschreibt Methoden zur visuellen geographischen Analyse von E-mail Verkehr.Aus dem Header einer E-mail können Hostadressen und IP-Adressen herausgefiltert werden. Anhand einer Datenbank werden diesen Host- und IP-Adressen geographische Koordinaten zugeordnet.Durch eine Visualisierung werden in übersichtlicher Art und Weise mehrere tausend E-mail Routen dargestellt. Zusätzlich dazu wurden interktive Manipulationsmöglichkeiten vorgestellt, welche eine visuelle Exploration der Date...

  5. Von Medien, Übertragungen und Automaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alessandro Barberi

    2013-12-01

    Full Text Available Im Zuge der Debatten zum Medialen Habitus wurde vielfach betont, dass die >Theorie der Praxispraxeologischen Medientheorie< des Medialen Habitus avant la lettre gesprochen werden kann. Dieser Artikel untersucht – ausgehend von den Debatten zur "Medienkompetenz" – wie Bourdieu Sprache, Sprechen und Diskurs, sowie Akteure, Felder und Habitus als Medien begreift und betont dabei die Nützlichkeit der Bourdieuschen Bildungssoziologie im Rahmen einer sozialwissenschaftlichen Grundlegung der Medienpädagogik.

  6. Portrait of Dr. Von Braun with Walt Disney, 1954.

    Science.gov (United States)

    1954-01-01

    Marshall Center Director Dr. Wernher Von Braun is pictured with Walt Disney during a visit to the Marshall Space Flight Center in 1954. In the 1950s, Dr. Von Braun while working in California on the Saturn project, also worked with Disney studios as a technical director in making three films about Space Exploration for television. Disney's tour of Marshall in 1965 was Von Braun's hope for a renewed public interest in the future of the Space Program at NASA.

  7. Gespiegelte Planeten – Die Anordnung der Pyramiden von Gizeh

    OpenAIRE

    Jelitto, Hans

    2000-01-01

    Antike Bauwerke wurden wiederholt auf astronomische Zusammenhänge hin untersucht, so z. B. ihre Ausrichtung in Bezug auf die Bewegung von Sonne oder Sternen. Vor diesem Hintergrund wurden für die Pyramiden von Gizeh drei ungewöhnliche Gleichungen entdeckt, die die Pyramidengrößen mit einer Genauigkeit von ca. 0,1 % festlegen. Gleichzeitig legen diese drei Gleichungen nahe, die drei Pyramiden in der Reihenfolge Mykerinos-, Chefren- und Cheopspyramide den inneren drei Planeten unseres Sonnensys...

  8. Saage tuttavaks : Elisabeth ja Karl von Hoerschelmann / Mai Levin

    Index Scriptorium Estoniae

    Levin, Mai, 1942-

    2004-01-01

    Kuraator M. Levin kuni 10. X 2004 Adamson-Ericu muuseumis avatud näitusest "Tuntud ja tundmatud Elisabeth von Rosendorff-Hoerschelmann ja Karl von Hoerschelmann". Enamik töid on kunstnike laste Konstantin Hoerschelmanni ja Anna Röder-Hoerschelmanni omand. Elisabeth Rosendorff (1898-1984) sündis Virumaal Maidlas eesti perekonnas, Karl von Hoerschelmann (1899-1951) Sevastoopolis saksa perekonnas

  9. Arbeitszeiten von Professorinnen und Professoren in Deutschland 2016

    OpenAIRE

    Weihs, Claus; Hernández Rodríguez, Tanja; Doeckel, Maximilian; Marty, Christoph; Wormer, Holger

    2018-01-01

    In dieser Studie werden belastbare Prognoseintervalle der wöchentlichen Gesamtarbeitszeit von Universitätsprofessorinnen und -professoren aus Daten einer Umfrage aus dem Jahre 2016 und a-priori Informationen aus früheren Studien bestimmt. Neben der Gesamtarbeitszeit werden auch Teilarbeitszeiten zum Beispiel für Lehre und Forschung ermittelt. Die Ergebnisse von frequentistischer und Bayesianischer Analyse werden verglichen. Aus den gültigen Fragebögen von aktiven Vollzeit arbeitenden Universi...

  10. Mechanical/thermal dehydration - a new process for treatment of peat and coal; Mechanisch/Thermische Entwaesserung - ein neues Verfahren zur Veredelung von Torf und Kohlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bergins, C; Berger, S; Strauss, K [Dortmund Univ. (Germany); Elsen, R O [RWE Energie, Essen (Germany); Erken, M [Rheinbraun AG, Koeln (Germany); Bielfeldt, F B [Dieffenbacher, Eppingen (Germany)

    1998-09-01

    In order to keep German brown coal competitive, new technologies for enhanced efficiency of power generation from brown coal were developed in the past few years. At a water content of 50-60 percent by weight, much energy is lost for evaporation. Reduction of the water content will incur a 5 percent effiency enhancement. A new process was developed at Dortmund university, i.e. mechanical/thermal dehydration in which the water contained in brown coal is removed by heat and mechanical pressure. The process is described, and its applicability for other moist fuels, e.g. peat or waste from the paper and wood processing industry ist discussed. (orig./SR) [Deutsch] Damit Braunkohle in Deutschland als heimischer und subventionsfreier Energietraeger diesen Stellenwert behaupten und in Zukunft weiter ausbauen kann, wurde in den letzten Jahren verstaerkt die Entwicklung neuer Technologien zur Effizienzsteigerung der Braunkohleverstromung vorangetrieben. Bei der Verbrennung von Braunkohlen mit Wassergehalten von 50-60 Gew.-% ist in herkoemmlichen Kraftwerken ein erheblicher Teil des Energieinhaltes zur Verdampfung des Wassers mit Hilfe von heissen Rauchgasen in sogenannten Mahltrockungsanlagen erforderlich. Durch eine energetisch guenstige Reduzierung des Wassergehaltes vor der Verbrennung sind hier Wirkungsgradsteigerungen um bis zu 5 Prozentpunkte moeglich. Ein neues, fuer diese Aufgabenstellung einsetzbares Verfahren ist das am Lehrstuhl Energieprozesstechnik und Stroemungsmechanik der Universitaet Dortmund entwickelte Mechanisch/Thermische Entwaesserungsverfahren (MTE-Verfahren). Durch die kombinierte Anwendung von Waerme und mechanischem Druck laesst sich das in der Kohle enthaltene Wasser in fluessiger Form entfernen. Neben der Darstellung des MTE-Verfahrens am Beispiel von Braunkohle soll im folgenden auch auf die Moeglichkeiten der Anwendung des Verfahrens fuer andere feuchte Brennstoffe wie Torf und Abfaelle aus der Papier- und Holzverarbeitung eingegangen werden

  11. Evaluiertes Training von Führungskompetenzen in der medizinischen Aus- und Weiterbildung [Training of Leadership Skills in Medical Education

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer, Martin R.

    2013-11-01

    Zusammenarbeit in Teams ist eine wichtige Voraussetzung für qualitativ hochwertige Versorgung im Gesundheitswesen. In diesem Zusammenhang spielen auch Führungskompetenzen von Ärztinnen und Ärzten im klinischen Alltag eine wichtige Rolle. Bisher wurde die Entwicklung von Führungskompetenzen in medizinischen Curricula in der Aus- und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten jedoch kaum systematisch abgebildet. Die Entwicklung adäquater und effektiver Trainingsmethoden für die Vermittlung von Führungskompetenzen ist daher wünschenswert. Ziel: Das Review soll vorliegende Ergebnisse der Literatur zu Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin zusammenfassen und integrieren, um zukünftige Forschung und Trainingsentwicklung anzuregen. Methode: Die Datenbanken PubMED, ERIC, PsycArticles, PsycINFO, PSYNDEX und dem Academic search complete durch EBSCOhost wurden auf Deutsch und Englisch nach Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin durchsucht. Relevante Artikel wurden identifiziert und die Studienergebnisse hinsichtlich des zugrundeliegenden Führungsverständnisses, der Zielgruppe und Teilnehmeranzahl, der zeitlichen Ressourcen, sowie der Inhalte und Methoden des Trainings, des Evaluationsdesigns und der berichteten Trainingseffekte zusammengefasst. Ergebnisse: Auf acht Studien trafen alle Einschluss- und kein Ausschlusskriterium zu. Die Trainings selbst sowie die thematisierten Führungskompetenzen differenzieren jedoch stark voneinander. Die Trainingsdesigns beinhalten im Schwerpunkt die theoretische Auseinandersetzung mit dem Thema Führung sowie die Diskussion von Fallstudien aus der Praxis. Die Dauer der Trainings reicht von mehrstündigen bis hin zu mehrjährigen Veranstaltungen. Die selbst eingeschätzte Reaktion der Teilnehmer auf alle Trainings war positiv; es fand jedoch bisher keine systematische Überprüfung des Trainingserfolgs in Bezug auf konkrete Verhaltensänderungen der Teilnehmer statt.Schlussfolgerungen: Es bedarf weiterer Forschung, um die

  12. Synthesis of Acridine-based DNA Bis-intercalating Agents

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    P. Mack

    2001-02-01

    Full Text Available Methods for the synthesis of N1, N8-bis(9-acridinyl-N4-(4-hydroxybenzyl-spermidine and N1, N7-(hydroxybenzyl-bis-(3-aminopropylamine were investigated. Thus monocyanoethylation of 4-methoxybenzylamine followed by treatment with 4-chlorobutyronitrile gave the dinitrile N-(2-cyanoethyl-N-(3-cyanopropyl-4-methoxybenzylamine. Subsequent in situ reduction with lithium aluminium hydride gave the corresponding diamine. Biscyanoethylation of 4-methoxybenzylamine with 2 mole of acrylonitrile followed by reduction yielded the diamine N, N-bis-(3-aminopropyl-4-methoxybenzylamine. Both diamines reacted smoothly with 9-methoxyacridine to give the bis-(9-acridinyl compounds 11 and 15 but with 4,5-dimethyl-9-methoxyacridine, the bis compound 16 was produced in only low yields. Demethylation of the dinitriles by a variety of approaches all failed to give the corresponding hydroxybenzyl derivatives. These studies yielded useful methylated tyrosine derivatives which could also be iodinated. This study has been useful for elucidating chemical methods needed for the synthesis of the desired tyrosine-based bis acridine compound and for alerting us to the need to synthesise a more labile protected tyrosine intermediate which will be easily deprotected to afford the desired tyrosine-based bis acridine compound.

  13. Untersuchungen zur Farbreaktion von Amilorid, Chlorhexidin und Proguanil mit Hypobromit

    OpenAIRE

    Huth, Silke

    2004-01-01

    Bei der Reaktion von Amiloridhydrochlorid (1· HCl) mit Brom in alkalischer Lösung wird ein gelbbraunes Dehydrierungsprodukt erhalten, daß als 3-(3-Amino-1,2,4-oxadiazol-5-yl)-5-chlor-2,6-pyrazindiamin (6) identifiziert werden konnte. Durch Vergleich von Massen- und NMR-Spektren der Verbindung 6 mit Spektren von 1· HCl und Referenzsubstanzen I-III konnte auf die verbindung 6 geschlossen werden. Die Struktur wurde durch eine Röntgenstrukturanalyse abgesichert. Erhitzen von Amiloridhydrochlorid ...

  14. Chancen und Gefahren von Global-Marketing-Konzepten

    OpenAIRE

    Berndt, Ulrike

    1990-01-01

    Chancen und Gefahren von Global-Marketing-Konzepten. - Augsburg : Förderges. Marketing, 1990. - 57, XII S. - Zugl: Augsburg, Univ., Diplomarb. - (Arbeitspapiere zur Schriftenreihe Schwerpunkt Marketing ; 29)

  15. A bicategorical approach to Morita equivalence for von Neumann algebras

    International Nuclear Information System (INIS)

    Brouwer, R. M.

    2003-01-01

    We relate Morita equivalence for von Neumann algebras to the ''Connes fusion'' tensor product between correspondences. In the purely algebraic setting, it is well known that rings are Morita equivalent if they are equivalent objects in a bicategory whose 1-cells are bimodules. We present a similar result for von Neumann algebras. We show that von Neumann algebras form a bicategory, having Connes's correspondences as 1-morphisms, and (bounded) intertwiners as 2-morphisms. Further, we prove that two von Neumann algebras are Morita equivalent iff they are equivalent objects in the bicategory. The proofs make extensive use of the Tomita-Takesaki modular theory

  16. Der Einfluß der Ablauforganisation auf die Effizienz von Entscheidungen: Eine empirische Untersuchung am Beispiel von Bilanzanalysen

    OpenAIRE

    Gemünden, Hans Georg

    1987-01-01

    Der vorliegende Beitrag widmet sich einem in der Organisationstheorie stark vernachlässigten Problem: der Ablauforganisation von Entscheidungen. Am Beispiel von Bilanzanalysen wird empirisch geprüft, in welcher Weise eine Gliederung des Prozesses nach Verrichtungen oder Objekten die Qualität der Analyse beeinflußt. Hierzu wird ein validiertes Konzept zur Messung der Qualität von Bilanzanalysen entwickelt. Es wird gezeigt, wie man mittels prozeßbegleitender experimenteller Organisationsforschu...

  17. Beeinflussung der Wirkung von Ernährungsinformation durch Framing: Analyse am Beispiel von Folsäure

    OpenAIRE

    Lensch, Kathrin; Hartmann, Monika; Simons, Johannes

    2011-01-01

    Die Bereitstellung und verbrauchergerechte Aufbereitung von Informationen stellt eine Möglichkeit dar, Konsumenten darin zu unterstützen, Gesundheitsaspekte vermehrt in das Kauf- und Essverhalten zu integrieren. In der Verhaltensökonomik gelten Framing-Effekte als wichtige Bestimmungsfaktoren für die Wahrnehmung von Informationen. Im Rahmen des vorliegenden Beitrags werden Framing-Effekte am Beispiel von Ernährungsinformationen über Folsäure mit Hilfe eines Experiments untersucht. Die Ergebni...

  18. Substituting environmentally relevant flame retardants: assessment fundamentals. Vol. 1: results and summary overview; Erarbeitung von Bewertungsgrundlagen zur Substitution umweltrelevanter Flammschutzmittel. Bd. 1: Ergebnisse und zusammenfassende Uebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leisewitz, A.; Kruse, H.; Schramm, E.

    2001-04-01

    The study examines the status, trends and alternatives (substitution and reduction potentials) in the use of flame retardants in selected product sectors: construction; electronics and electrical engineering; rail vehicles; textiles/upholstery. In addition, the study characterises thirteen flame retardants in terms of material flows, applications and toxicology/ecotoxicology. Vol. I: Summary overview of flame retardant applications in Germany in 1999/2000; characterisation of 13 flame retardants in terms of substance properties and application-specific characteristics, range of applications and quantities; derivation of assessment fundamentals for flame retardants, focussing on toxicology/ecotoxicology, suitability for closed-loop substance management, and potential for substitution and reduction; summary assessment of 13 flame retardants; summary overview of flame retardant applications. Vol. II: Analysis of flame retardant applications (state of the art, trends, alternatives) in: unsaturated polyester (UP) resins (rail vehicles); polyurethane (PU) insulating foams and one component foams (OCF) (construction sector); plastics for generic uses in electronic and electrical equipment, in casings for electronic and electrical equipment and in printed circuit boards (electronics/electrical engineering); and in upholstery and mattresses (textile applications). Vol. III: Toxicological/ecotoxicological profiles of substances: Decabromodiphenyl oxide; Tetrabromobisphenol A; Bis[pentabromophenyl]ethane; Hexabromocyclodo-decane, Tris[chloropropyl]phosphate, Resorcinol-bis-diphenylphosphate; N-Hydroxymethyl-3-dimethylphosphonopropionamide, Red phosphorus, Ammonium polyphosphate, Melamin cyanurate, Aluminiumtrihydroxide, Sodium borate decahydrate, Antimony trioxide. (orig.) [German] Untersucht werden Stand, Trends und Alternativen (Substitutions- und Minderungspotentiale) beim Einsatz von Flammschutzmitteln (FSM) in ausgewaehlten Produkten aus: Baubereich, Elektrotechnik

  19. Philologie im Horizont der Geschichtlichkeit von Sprache und Text: zum Tagungsband von Wulf Oesterreicher und Maria Selig

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Olaf Müller

    2016-03-01

    Full Text Available Wulf Oesterreicher und Maria Selig, Hrsg., Geschichtlichkeit von Sprache und Text: Philologien – Disziplingenese – Wissenschaftshistoriographie (Paderborn: Wilhelm Fink, 2014, 332 S.

  20. Βιβλιοκρισία: ΑNTJE BOSSELMANN – RUICKBIE, Byzantinischer Schmuck des 9. bis frühen 13. Jahrhunderts, Reichert Verlag, Wiesbaden 2011.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tζένη ΑΛΜΠΑΝΗ

    2013-02-01

    Full Text Available Biιβλιοκρισία του: Αntje Bosselmann – Ruickbie, Byzantinischer Schmuck des 9. bis frühen 13. Jahrhunderts. Untersuchungen zum metallen dekorativen Körperschmuck der mittelbyzantinische Zeit anhand datierter Funde [Spätantike – Frühes Christentum – Byzanz. Kunst im ersten Jahrtausend. Hsgb. von Beat Brenk, Johannes G. Deckers, Arne Effenberger, Franz Alto Bauer. Reihe B: Studien und Perspektiven. Bd. 28], Reichert Verlag, Wiesbaden 2011, 420 σσ. +832 εικ.([ISBN 978-3-89500-717-0 

  1. Briquetting properties of sponge iron at high temperature; Das Heissbrikettierverhalten von Eisenschwamm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Naundorf, W. [TU Bergakademie Freiberg (Germany); Trommer, D. [TU Bergakademie Freiberg (Germany); Guenter, H. [Koeppern Aufbereitungstechnik GmbH und Co. KG (Germany); Kuschel, M. [TU Bergakademie Freiberg (Germany)

    1994-12-31

    In the briquetting laboratory of the TU Bergakademie Freiberg hot briquetting of sponge iron was investigated. It was found that on increasing the pressing temperature in the range of 600 C to 1000 C a sudden improvement of briquette quality occurs. Applying a pressure of p = 200 MPa and a pressing temperature of above 700 C practically all kinds of sponge iron can be densified into briquettes with a density of {>=} 5 g/cm{sup 3}. As the pressing temperature increases the thickness expansion of the briquettes decreases, turning into a shrinkage process above 600 C. As regards the effect of grain size of sponge iron on briquette quality it was found that coarser fractions of the raw material lead to more dense and harder briquetts under the same briquetting conditions. Fine material with a grain size < 6 mm deteriorates briquette quality. Further more, it has been established that there is a order of rank in the briquettability. (orig.) [Deutsch] Im Brikettierlabor der TU Bergakademie Freiberg wude das Heissbrikettierverhalten von Eisenschwaemmen untersucht. Es wurde gefunden, dass mit steigender Verpressungstemperatur der Eisenschwaemme im Bereich 600 C bis 1000 C eine sprunghafte Verbesserung der Brikettqualitaet erreicht wird. Bei Anwendung eines Pressdruckes von p = 200 MPa und einer Verpressungstemperatur oberhalb 700 C lassen sich faktisch alle Eisenschwaemme zu Briketts mit einer Rohdichte {>=} 5 g/cm{sup 3} verdichten. Mit steigender Verpressungstemperatur vermindert sich die Dickenexpansion der Briketts. Oberhalb 600 C setzt eine Schrumpfung der Briketts ein. Zum Einfluss der Koernung der Eisenschwaemme auf die Brikettqualitaet wurde festgestellt, dass sich groebere Produktfraktionen unter gleichen Brikettierbedingungen zu dichteren und festeren Briketts verpressen lassen. Feingut mit der Korngroesse < 6 mm verschlechtert die Qualitaet der Briketts. Es konnte weiter festgestellt werden, dass eine Rangfolge im Brikettiercharakter der Eisenschwaemme besteht

  2. BOOK REVIEW: Astronomie von Olbers bis Schwarzschild. Nationale Entwicklungen und internationale Beziehungen im 19. Jahrhundert (Acta Historica Astronomiae Vol. 16)

    Science.gov (United States)

    Sterken, C.; Dick, W. R.; Hamel, J.

    2002-12-01

    The 14th volume of the Acta Historica Astronomiae is the Proceedings of a Colloquium International Relationships in Astronomy (in German) organised by the History of Astronomy Section of the Astronomische Gesellschaft held on September 18 in Lilienthal, Germany. The book contains 13 articles on astronomical topics covering the 19th and 20th centuries. The first paper is by Guenther Oestmann and deals with contemporary assessments of Johann Hieronymus Schroeter's (1745-1816) astronomical works and with later judgements of the scientific importance and significance of his observations as seen by astronomers and historians. This report is complemented by a second article on Schroeter's 25-ft reflector in Lilienthal near Bremen. To this end, author Felix Luehning has constructed a scale model of the telescope, and shows how the building of a model brings a deeper understanding of function and handling of this instrument. This brings us to a third paper on telescope building in Lilienthal: Hans-Joachim Leue describes the cooperation of Johann Hieronymus Schroeter and Johann Gottlieb Schrader in developing a white reflecting metal alloy for use as telescope mirror. The fourth article, by Klaus Schillinger, describes on the basis of archival documents the aquisition history of the Herschel telescopes, including telescope quality check, repair and building. Memorial sites referring to Wilhelm Olbers, Johann Hieronymus Schroeter, Friedrich Wilhelm Bessel and Carl Friedrich Gauss are described by Arno Langkavel in two walks outlined in the very last paper of this book. Peter Brosche, in the fifth paper, discusses the rediscovery of Ceres in December1801, a discovery that was the result of the combined efforts of a theoretician (Gauss) and an observer (Zach). Juergen Hamel's paper is based on previously unused archival sources and discusses the outstanding role played by H. C. Schumacher (1780-1850, editor of the Astronomische Nachrichten) in the communication between astronomers in his days, when his working place at Altona still belonged to the kingdom of Denmark. This paper is followed by a second one by the same author and deals with the correspondence of H. C. Schumacher and H C. Oersted (1777-1851) and shows how intense and diverse their cooperation was. In a subsequent paper, Wolfgang Kokott describes the role of the Astronomisches Jahrbuch (published from 1776 by the Royal Academy of Sciences at Berlin), a ranking international publication, with Bode's modest Berlin Observatory serving as a clearinghouse of information originating from virtually all European countries. "Karl Schwarzschild and the professionalisation of Astrophysics" is the title of Theodor Schmidt-Kaler's contribution and presents Schwarzschild's contributions to professionalization of astronomy: establishment of course lectures and a permanent astrophysical laboratory, a tight connection between teaching and research, stimulations and suggestions for astronomy at high school and for the formation of high school teachers, international organisation, and the planning of a southern observatory. Peter Habison describes the contribution of Leo de Ball (1853-1916, Director of the Kuffner Observatory in Vienna) to international astronomy. Internationalization in astronomy is also discussed in a following paper by Gudrun Wolfschmidt on the establishment of the Vereinigte Astronomische Gesellschaft, the international Astronomische Gesellschaft in 1863 and finally the International Astronomical Union in 1919. In the second but last paper of the book, Hilmar Duerbeck describes the history of the Chilean National Observatory, beginning with its origins out of Gilliss' US Naval Expedition to the Southern Hemisphere in 1849, over its directors Moesta, Vergara, Obrecht and Ristenpart, to the middle of the 20th century. The paper also includes the astronomical development at the Universidad Catolica and various international expeditions, which aimed at the observations of solar eclipses, the Venus transit of 1882, and the Mars opposition of 1907. An overview of the evolution and the actual state of the international observatories Cerro Tololo, La Silla and Paranal, as well as Las Campanas is also given.

  3. The nuclear era. From the nuclear fission to the disposal; Das nukleare Zeitalter. Von der Kernspaltung bis zur Entsorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eidemueller, Dirk

    2012-07-01

    Nuclear energy is a controverse theme - and the debate between proponents and opponents is often very emotional. by this not only the sober scientific facts but also socially significant points can easily lose sight. These information gaps Dirk Eidemueller will close with his book. He explains the foundations of the atomic force and the risks, which are connected with this: In the uranium mining, in the proliferation of nuclear weapons, but particularly in the operation of nuclear power plants and the disposal of atomic waste, which will us still keep busy for generations.

  4. Forestry in times of climatic change. From adaptation to climate protection; Forstwirtschaft in Zeiten des Klimawandels. Von Anpassung bis Klimaschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2010-07-01

    The notification 30/2010 of the Thuringian State Institute for Forest, Hunting and Fishing (Gotha, Federal Republic of Germany) reports on the forest management in times of the climatic changes. This notification consists of the following contributions: (1) Perception of the climatic change by private forest owners - A social-scientific investigation (Stefanie Rimkus); (2) Fundamentals for the designation of the inventory destination types adapted to climatic change for Thuringia (Nico Frischbier); (3) Recommendations of tree species adapted to climatic change for the forestry practice in Thuringia (Wolfgang Arenhoevel); (4) Development of carbon storage in the state-owned forest Thuringia (Thomas Wutzler); (5) The carbon inventories in copper beech forests (Fagus Sylvatica L.) under the influence of different silvicultural treatment (Martina Mund); (6) Wood products for the climate protection - The state of the art in Thuringia (Ingolf Profft); (7) HABIT-CHANGE - 'Adaptive management of climate-induced changes of habitat diversity in protected areas' (Nico Frischbier); (8) Cultivation experiences of non-indigenous tree species (Wolfgang Ahrenhoevel); (9) Registration of damages of the storm 'Xynthia' in the forestry office Bad Salzungen by means of ANDROMEDA {sup registered} data (Herbert Sagischewski); (10) www.waldundklima.net - The open internet portal on forest, wood and climate (Ingolf Profft).

  5. Produktive und reflexive Kompetenzen im Umgang mit Farbe bei Kindern im Alter von zehn bis zwölf Jahren

    NARCIS (Netherlands)

    Zapp, K.A.

    2017-01-01

    In the broad research field on children’s paintings the analysis of color is often neglected, so that findings on how children are using color are sparse. This study tries to fill this gap partially by empirically examining the use of color through a number of receptive, productive and reflexive

  6. Nachträge zum „Katalog der schweizerischen Spinnen“ 4. Neunachweise von 2002 bis 2011

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hänggi, Ambros

    2012-12-01

    Full Text Available In the ”Checklist of the spiders of Central Europe” 945 species are listed for Switzerland. During the last few years numerous species have been found which represent new records for Switzerland and that, at least partly, have already been published. This 4th appendix to the catalogue of Swiss spiders presents fourteen species recorded for the first time in Switzerland: Carniella brignolii Thaler & Steinberger, 1988, Theridion cinereum Thorell, 1875, Diplocephalus foraminifer (O. P.-Cambridge, 1875, Panamomops affinis Miller & Kratochvíl, 1939, Troxochrota scabra Kulczyński, 1894, Pardosa fulvipes (Collett, 1876, P. sphagnicola (Dahl, 1908, Hahnia microphthalma Snazell & Duffey, 1980, Archaeodictyna consecuta (O. P.-Cambridge, 1872, Brommella falcigera (Balogh, 1935, Cheiracanthium campestre Lohmander, 1944, Drassodex drescoi Hervé, Roberts & Murphy, 2009, Thanatus firmetorum Muster & Thaler, 2003 and Xysticus viduus Kulczyński, 1898. Thirteen further species are presented that were already published elsewhere. The current number of species in Switzerland is thus 972. As special curiosities, five species are presented that will not yet be entered into the checklist but nevertheless may happen to be found in human surroundings.

  7. Isolation and Characterization of Bis (2 – Methoxyethyl) Phthalate ...

    African Journals Online (AJOL)

    Isolation and Characterization of Bis (2 – Methoxyethyl) Phthalate and Hexashydro-1 3 – Dimethyl – 4 – Phenyl – 1h – Azepine 4 – Carboxylic Acid from the Root of Cissampelos Owariensis (P. Beauv)

  8. Synthesis and Characterisation of Eight Isomeric Bis(2-pyridyloxynaphthalenes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter J. Steel

    2006-09-01

    Full Text Available Eight isomeric bis(2-pyridyloxynaphthalenes have been prepared from reactions of 2-bromopyridine with the appropriate dihydroxynaphthalene and the products fully characterised by 1- and 2-D NMR spectroscopy.

  9. Synthesis, spectral and structural properties of bis-imidazoline selones

    Indian Academy of Sciences (India)

    The solid state structures of bis-imidazoline selones were ... two biologically active selones are expected to function. ∗ .... The organic extract was washed with brine solution .... mentioned CH2 carbon and the quaternary carbon of benzene ...

  10. Growth and characterization of nonlinear optical single crystals: bis ...

    Indian Academy of Sciences (India)

    Administrator

    molecules have received great attention for NLO applica- tions. However ... Figure 3. Single crystals of bis(cyclohexylammonium) terephthalate (crystal a) and cyclohexylammo- .... from ground state to higher energy states.17 Optical window ...

  11. Complementarity and completed trials: reforming the Ne bis in idem ...

    African Journals Online (AJOL)

    Nnamdi Azikiwe University Journal of International Law and Jurisprudence ... This paper is concerned with the question whether article 20(3) of the Rome Statute is ... Rome Statute, Ne bis in idem, double jeopardy, International Criminal Court ...

  12. Von den Liven von Oesel / August Ludwig Schlözer

    Index Scriptorium Estoniae

    Schlözer, August Ludwig

    2008-01-01

    Avaldatud Eberhard Winkleri initsiatiivil A. L. Schlözeri teose põhjal: Gesammelte Nachrichten von den Ueberresten der Liven, in Livland und Kurland. (1770), mis moodustab osa teosest: Schlözer, August Ludwig. M. Johann Joseph Haigold's Beylagen zum Neuveränderten Russland. Zweiter Theil. Riga und Leipzig, 1770

  13. Aino Lepik von Wiren / Aino Lepik von Wiren ; interv. Kadi Alatalu

    Index Scriptorium Estoniae

    Lepik von Wirén, Aino, 1961-

    2007-01-01

    Heinrich Marga eksiilvalitsuse (20.06.1990-7.10.1992) kohtuminister Aino Lepik von Wiren pagulaslapse elust Rootsis, haridusest ja elukutse valikust, tööst eksiilvalitsuses, tööleasumisest Eestisse 1992. aastal, seadusandlikust tegevusest ning aluse panekust välismaalaste- ja kodakondsuspoliitikale, naiste võimalustest poliitilisse tippu tõusmiseks, kodu- ja väliseestlaste vastandamisest

  14. Ööklubi Club von Überlingen = Club von Überlingen

    Index Scriptorium Estoniae

    2008-01-01

    Ööklubi Club von Überlingen (Madara 22A, Tallinn) sisekujundusest. Sisearhitekt: Taavi Aunre (Boom.ee OÜ). Taavi Aunrest, tema tähtsamad tööd. I-II korruse plaan, 11 värv. vaadet, foto T. Aunrest

  15. A comparison of three different types of collectors for process heat uses; Vergleich von drei verschiedenen Kollektortypen fuer Prozesswaermeanwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brunold, S. [Solarenergie Pruef- und Forschungsstelle SPF-ITR, Rapperswil (Switzerland); Frey, R. [Solarenergie Pruef- und Forschungsstelle SPF-ITR, Rapperswil (Switzerland); Frei, U. [Solarenergie Pruef- und Forschungsstelle SPF-ITR, Rapperswil (Switzerland)

    1995-12-31

    A comparison of the measured and simulated values of three collector types shows that evacuated tube collectors are superior to transparent-insulation flat collectors in the case of high-temperature uses. At temperatures of 150 C and above good results were obtained using evacuated tube collectors with compound parabolic concentrators manufactured by Microtherm. CORTEC collectors are suited for temperatures in the range of 100 C to 150 C provided that the surface ratio is irrelevant. Costs play a decisive role when selecting systems. The results obtained show that improved transparent-insulation flat collectors can compete with evacuated tube collectors in the 100 C to 150 C temperature range. (orig.) [Deutsch] Ein Vergleich der gemessenen und simulierten Werte der drei Kollektoren zeigt, dass die Vakuumroehrenkollektoren fuer den Einsatz in Hochtemperaturanwendungen dem mit transparenter Waermedaemmung isolierten Flachkollektor ueberlegen sind. Der Vakuumroehrenkollektor mit CPC von Microtherm erzielt gute Resultate ab 150 C und mehr. Wogegen der CORTEC-Kollektor fuer den Einsatz im Temperaturbereich zwischen 100 C und 150 C geeignet ist, solange das Flaechenverhaeltnis keine Rolle spielt. Wie fuer die meisten Anwendungen spielen die Kosten eine entscheidende Rolle fuer die Wahl des eingesetzten Systems. Die Resultate zeigen, dass ein verbesserter mit TWD ausgeruesteter Flachkollektor im Temperaturbereich von 100 C bis 150 C konkurrenzfaehig zu Vakuumroehrenkollektoren sein kann. (orig.)

  16. Cross-disciplinary management of polytrauma patients: radiological screening and comparison; Interdisziplinaeres Management von polytraumatisierten Patienten: Beitrag der Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Messmer, P. [Universitaetskliniken Basel, Dept. Chirurgie, Allgemeinchirurgische Klinik, Abt. Traumatologie (Switzerland); Loew, R.; Jacob, A.L. [Universitaetskliniken Basel, Dept. Medizinische Radiologie, Abt. Diagnostische Radiologie (Switzerland)

    2001-09-01

    The comprehensive survey addresses the various modalities available today for trauma screening and presents a comparative assessment of their value in respect of type of trauma and evidence provided. (orig./CB) [German] Die Versorgung polytraumatischer Patienten stellt hoechste Anforderungen an das Koennen des Radiologen. Neben einer schnellen und schonenden Durchfuehrung der notwendigen Diagnostik darf keine potenziell lebensbedrohende Verletzung uebersehen werden. Die Kriterien fuer eine rationelle Diagnostik wurden im ATLS-Kurs (Advanced Trauma Life Support) zusammengefasst. Es gilt, die sog. 'golden hour' moeglichst effektiv fuer die Primaerdiagnostik und -therapie zu nutzen. Haeufige Verletzungsformen beim Polytrauma sind das Schaedel-Hirn-Trauma, Thoraxverletzungen, Milzverletzungen, Leberverletzungen und Frakturen von Becken, Wirbelsaeule und Extremitaeten. Die Primaere und Sekundaere Radiologische Diagnostik ist abhaengig von der Ausstattung der Klinik und besteht aus einer abdominellen Sonographie, Thorax ap, Beckenuebersicht ap, Halswirbelsaeule seitlich sowie falls vorhanden aus CT und Angiographie. Ein definitiver Schritt zur Verkuerzung der Zeit bis zur Behandlung waeren sterile OP-Einheiten mit integrierter Roentgendiagnostik (moeglichst nativ und CT), die ein staendiges Umlagern und Transportieren des Patienten verhindern koennten. (orig.)

  17. Doping dependence of the elastic behaviour of silicon; Dotierungsabhaengikeit des elastischen Verhaltens von Silizium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Santen, Nicole

    2010-02-24

    Erzeugung von uniaxialen, externen Spannungen wurden die Proben in Halter mit verschiedenen Kruemmungsradien gespannt, was in der oberflaechennahen, implantierten Schicht Gitterdeformationen von bis zu 0,1% induziert. Es stellte sich heraus, dass p-implantiertes und n-implantiertes Silizium unterschiedlich auf externe Spannungen reagieren, d.h. die resultierende Gitterverzerrung infolge der Probenbiegung haengt von der Art der Dotierungsatome ab. So zeigen Siliziumproben nach Implantation der Akzeptoren B, Al und In das gleiche elastische Verhalten wie undotiertes Silizium. Werden hingegen die Donatoren P, As, Sb und Te implantiert, so beobachtet man eine vollstaendige Relaxation der extern angelegten Spannung in der lokalen Umgebung der Sonden. TEM-Aufnahmen bestaetigen, dass diese Spannungsrelaxation auf Versetzungsringe zurueckzufuehren ist, die sich waehrend der Ausheilung der Implantationsschaeden durch Agglomeration von intrinsischen Fehlstellen gebildet haben. Demzufolge haette die Bildung von Versetzungsringen im gedehnten Kanalbereich von n-MOSFETs fatale Folgen, da diese zu einem unerwuenschten Abbau der Spannungen fuehren, was folglich die Leistungsfaehigkeit integrierter Schaltungen herabsetzen wuerde. (orig.)

  18. [Kombinierte Anwendung von Strahlentherapie und adjuvanter Therapie mit einem Mistelextrakt (Viscum album L.) zur Behandlung des oralen malignen Melanoms beim Hund: Eine retrospektive Studie].

    Science.gov (United States)

    von Bodungen, Uta; Ruess, Katja; Reif, Marcus; Biegel, Ulrike

    2017-01-01

    Hintergrund: Orale maligne Melanome (OMM) des Hundes zeichnen sich durch schnelles Wachstum, lokale Invasion und hohe Metastasierungsraten aus. Extrakte auf Basis von Viscum album L. (VAE) werden zunehmend in der Krebstherapie sowohl in der Human- als auch in der Veterinärmedizin eingesetzt. Ziel unserer Studie war es zu untersuchen, inwieweit die adjuvante Therapie mit VAE eine therapeutische Option zur Behandlung von OMM ist. Besonderes Augenmerk galt dabei der Überlebenszeit und möglichen Nebenwirkungen. Tiere und Methoden: 26 Hunde mit OMM, die in einem der größten veterinäronkologischen Zentren der Schweiz allesamt eine Strahlentherapie erhielten (teilweise nach operativer Tumorresektion) wurden in die retrospektive Studie eingeschlossen: 18 Hunde wurden mit VAE behandelt (1 ml VAE (Iscador®) in ansteigenden Konzentrationen von 0,1 bis 20 mg/ml subkutan 3-mal pro Woche (VAE-Gruppe), 8 erhielten keine adjuvante Behandlung (Vergleichsgruppe). Wir verglichen die Größenentwicklung der OMM sowie die Überlebenszeit. Ergebnisse: Patienten mit Bestrahlung und adjuvanter VAE-Therapie zeigten mit 236 Tagen eine signifikant längere mediane Überlebenszeit im Vergleich zu Patienten mit Bestrahlung, aber ohne adjuvante VAE-Therapie (49 Tage; Log-Rank-Test: p = 0,0047). Die VAE-Therapie verlängerte die Überlebenszeit um mehr als zwei Drittel (Hazard Ratio (HR) = 0,30, 95%-Konfidenzintervall (KI) 0,11-0,86; p = 0,024), während ein höheres Tumorstadium gemäß UICC (Union internationale contre le cancer) einen statistischen Trend zur Verdopplung des Sterberisikos zeigte (UICC-Stadium III/IV vs. I/II: HR = 2,12, 95%-KI 0,88-5,12; p = 0,095). Zwei Patienten zeigten milde Nebenwirkungen während der VAE-Behandlung. Einer der beiden zeigte 1 Tag lang ein selbstlimitiertes Fieber, bei dem anderen Patienten reduzierten wir die Dosis von einem konzentrierteren zu einem weniger konzentrierten VAE (Serie 0) aufgrund von Müdigkeit, die daraufhin verschwand

  19. Polychaeten aus den Zoologischen Museen von Leiden und Amsterdam I

    NARCIS (Netherlands)

    Augener, H.

    1933-01-01

    In der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung eines sehr umfangreichen Polychaeten-Materials niedergelegt, das mir von Herrn Prof. Dr. E. D. van Oort in Leiden und Herrn Prof. Dr. L. F. de Beaufort in Amsterdam zur Bearbeitung übergeben wurde. Von diesem Material ist der dem Museum in Leiden

  20. [Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen. Saksa Simplicissimuse seiklused] / Meelis Friedenthal

    Index Scriptorium Estoniae

    Friedenthal, Meelis, 1973-

    2011-01-01

    Tutvustus: Grimmelshausen, Hans Jakob Christoffel von. Saksa Simplicissimuse seiklused, teisisõnu: ühe veidra vagabundi elulugu, kel Melchior Sternfels von Fuchshaim nimeks, et kus ja mis moel ta siia ilma sündis ning mida siin nägi, õppis, oma nahal tunda sai ja kannatas, nagu sellestki, miks ta siinsest ilmast vabatahtlikult loobub. [Tallinn] : Pegasus, c2010

  1. Von Neumann algebras as complemented subspaces of B(H)

    DEFF Research Database (Denmark)

    Christensen, Erik; Wang, Liguang

    2014-01-01

    Let M be a von Neumann algebra of type II1 which is also a complemented subspace of B( H). We establish an algebraic criterion, which ensures that M is an injective von Neumann algebra. As a corollary we show that if M is a complemented factor of type II1 on a Hilbert space H, then M is injective...

  2. An accurate von Neumann's law for three-dimensional foams

    NARCIS (Netherlands)

    Hilgenfeldt, Sascha; Kraynik, Andrew M.; Koehler, Stephan A.; Stone, Howard A.

    2001-01-01

    The diffusive coarsening of 2D soap froths is governed by von Neumann's law. A statistical version of this law for dry 3D foams has long been conjectured. A new derivation, based on a theorem by Minkowski, yields an explicit analytical von Neumann's law in 3D which is in very good agreement with

  3. Erfahrungen an der Schnittstelle von Medienarbeit und Praxisforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter Holzwarth

    2007-11-01

    Full Text Available Der Beitrag reflektiert die Verbindung von praktischer Medienarbeit und Forschung am Beispiel eines internationalen EU-Forschungsprojekts zum Thema Medien und Migration. Neben didaktischen Prinzipien und Konzepten für die aktive Medienarbeit im Forschungskontext geht es um die Kooperation von medienpädagogischer Begleitung (MB und wissenschaftlicher Begleitung (WB sowie um deren spezifische Kompetenzen.

  4. Die baltischen Kapitulationen von 1710 : Kontext, Wirkungen, Interpretationen / Marten Seppel

    Index Scriptorium Estoniae

    Seppel, Marten, 1979-

    2015-01-01

    Arvustus: Die baltischen Kapitulationen von 1710 : Kontext, Wirkungen, Interpretationen, hrsg. von Karsten Brüggemann, Mati Laur und Pärtel Piirimäe, Queleln und Studien zur baltischen Geschichte, Bd 23 (Köln u.a: Böhlau Verlag, 2014)

  5. Verification of the weak equivalence principle of supports and heavy masses using SQUIDs; Ueberpruefung des schwachen Aequivalenzprinzips von Traegern und schwerer Masse mittels Squids

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vodel, W.; Nietzsche, S.; Neubert, R. [Friedrich-Schiller-Universitaet Jena (Germany). Inst. fuer Festkoerperphysik; Dittus, H. [Univ. Bremen (Germany). Zentrum fuer angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation

    2003-07-01

    The weak equivalence principle is one of the fundamental hypotheses of general relativity and one of the key elements of our physical picture of the world, but since Galileo there has been no satisfactory way of verifying it. The new SQUID technology may offer a solution. The contribution presents the experiments of Jena University. Applications are envisaged, e.g., in the STEP space mission of the NASA/ESA. [German] Das Schwache Aequivalenzprinzip ist eine der grundlegenden Hypothesen der Allgemeinen Relativitaetstheorie und damit einer der Grundpfeiler unseres physikalischen Weltbildes. Obwohl es seit den ersten Experimenten von Galileo Galilei am Schiefen Turm zu Pisa im Jahre 1638 bis heute schon zahlreiche und immer praeziser werdende Messungen zur Ueberpruefung der Aequivalenz von schwerer und traeger Masse gegeben hat, ist die strenge Gueltigkeit dieses fundamentalen Prinzips experimentell vergleichsweise unzureichend bestimmt. Neuere Methoden, wie der Einsatz SQUID-basierter Messtechnik und die Durchfuehrung von Experimenten auf Satelliten, lassen Verbesserungen schon in naher Zukunft erwarten, so dass theoretische Ueberlegungen zur Vereinigung aller uns bekannten physikalischen Wechselwirkungen, die eine Verletzung des Schwachen Aequivalenzprinzips voraussagen, experimentell eingegrenzt werden koennten. Der Beitrag gibt einen Ueberblick ueber die an der Universitaet Jena entwickelte SQUID-basierte Messtechnik zum Test des Aequivalenzprinzips und fasst die bisher bei Freifallversuchen am Fallturm Bremen erzielten experimentellen Ergebnisse zusammen. Ein Ausblick auf die geplante Raumfahrtmission STEP der NASA/ESA zum Praezisionstest des Schwachen Aequivalenzprinzips schliesst den Beitrag ab. (orig.)

  6. [Precocious puberty and von Recklinghausen's disease].

    Science.gov (United States)

    Barg, Ewa; Wikiera, Beata; Basiak, Aleksander; Głab, Ewa

    2006-01-01

    Von Recklinghausen's disease belongs to a group of neurocutaneous syndromes and is characterised by skin, nerve and bone abnormalities. We present a case of von Recklinghausen's disease and precocious puberty in 7-year-old boy. At the age of three café au lait spots on the skin and an incranial tumour situated near the optic chiasm--qualified as inoperable--were discovered. At the age of 7 first signs of precocious puberty appeared (pubic hair P3 and enlargement of the testes (15 ml) and penis). Laboratory measurements included: LH 7.5 mIU/ml, FSH 1.1 mIU/ml, testosterone 183 ng/ml, assessment of bone age: 9 years. The response to LHRH stimulation was characteristic for true precocious puberty (LH 15.9 mIU/ml and FSH 1.5 mIU/ml after 30 minutes). The MRI of the brain showed a tumour of the suprasellar region with compression of pituitary stalk. True precocious puberty was diagnosed. Treatment with Diphereline was introduced. At present the boy is 9 years old and has been treated with Diphereline for 16 months. The volume of the testicles has decreased to 7 ml and loss of pubic hair was noted. The MRI does not show any progression in tumour growth. The authors would like to underline the need of close observation of children with von Reclinghausen disease with regard to possibility of uncovering true precocious puberty which is critical for rapid diagnosis and introduction of correct treatment.

  7. High pressure synthesis of BiS2

    DEFF Research Database (Denmark)

    Søndergaard-Pedersen, Simone; Nielsen, Morten Bormann; Bremholm, Martin

    crystal structures and electrical properties.1,2 Up until now, the most sulfur rich phase in the Bi-S phase diagram was Bi2S3.3 For BiS2 the Bi atoms have anisotropic charge distribution and more complex structures are expected when comparing the layered structures of transition metal dichalcogenides....... The possibilities of using high pressure synthesis to discover new phases in the Bi-S binary system were investigated as early as the 1960’s.4 The research led to discovery of a compound with BiS2 stoichiometry, but no structure solution of BiS2 was reported. A reason behind making this new phase is to study...... the physical properties since the related compound Bi2S3 is known to be a thermoelectric material.5 In this research the BiS2 compound was synthesized by a high pressure and high temperature method using a multi-anvil large volume press and the structure was solved by single crystal diffraction. The structure...

  8. Unlawfulness of environmental zones; Rechtswidrigkeit von Umweltzonen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Balbach, Jan

    2016-07-01

    The author examines the new findings on the effectiveness of the environmental zones and, in this context, questions their legitimacy. In addition, the efforts of the European and German legislators are analyzed in order to reduce the particulate matter pollution. In addition, legal protection against the exceeding of limits for particulate matter is critically appreciated. [German] Der Autor beleuchtet die neuen Erkenntnisse zur Wirksamkeit der Umweltzonen und hinterfragt vor diesem Hintergrund deren Rechtmaessigkeit. Darueber hinaus werden die Bemuehungen des europaeischen und deutschen Gesetzgebers analysiert, um die Feinstaubbelastung zu senken. Zudem wird der Rechtsschutz gegen die Ueberschreitung von Feinstaubgrenzwerten kritisch gewuerdigt.

  9. A Metabiography of Alexander von Humboldt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nicolaas A. Rupke

    2006-04-01

    Full Text Available Article in English.The author's recently published monograph on Alexander von Humboldt describes the multiple images of this great cultural icon. The book is a metabiographical study that shows how from the middle of the nineteenth century to the present day Humboldt has served as a nucleus of crystallisation for a variety of successive socio-political ideologies, each producing its own distinctive representation of him. The historiographical implications of this biographical diversity are profound and support current attempts to understand historical scholarship in terms of memory cultures.

  10. Die Biopsie von Knochen- und Weichteiltumoren

    OpenAIRE

    Fuchs, B

    2008-01-01

    Technisch stellt die Biopsie von Knochen- und Weichteiltumoren einen simplen Akt dar, intellektuell aber ist die Planung einer Biopsie höchst anspruchsvoll. Zu häufig werden heutzutage immer noch Biopsien unsachgemäss durchgeführt, so dass die Behandlung - im besten Fall - erschwert wird. Eine unsachgemäss durchgeführte Biopsie führt häufig zu negativen funktionellen Konsequenzen für den Patienten, im schlimmsten Fall kann es die Prognose direkt beeinträchtigen. Aus diesem Grund soll...

  11. Alexander von Humboldt’s footnotes

    OpenAIRE

    Werner, Anja

    2015-01-01

    Alexander von Humboldts Fußnoten waren ihrer Zeit weit voraus, obwohl sie kaum den heutigen akademischen Standards entsprechen. Dieser Artikel untersucht die Fußnoten in Humboldts Essai politique sur l‘île de Cuba (1826). Zwar ist es nicht immer leicht, die manchmal recht geheimnisvollen Verweise zu entschlüsseln, dennoch lohnt sich der Versuch: Humboldts Fußnoten geben nicht nur Auskunft über seine umfassenden Netzwerke des Wissens. Sie verweisen auch auf Auseinandersetzungen verschiedener G...

  12. Einsatz und Wirksamkeit von Systemtherapien bei Erwachsenen mit schwerer Neurodermitis: Erste Ergebnisse des deutschen Neurodermitis-Registers TREATgermany.

    Science.gov (United States)

    Schmitt, Jochen; Abraham, Susanne; Trautmann, Freya; Stephan, Victoria; Fölster-Holst, Regina; Homey, Bernhard; Bieber, Thomas; Novak, Natalija; Sticherling, Michael; Augustin, Matthias; Kleinheinz, Andreas; Elsner, Peter; Weidinger, Stephan; Werfel, Thomas

    2017-01-01

    Versorgungsregister dienen der Erfassung des Einsatzes und der Wirksamkeit von Therapien unter realen Versorgungsbedingungen und sind als Basis einer evidenzbasierten Gesundheitsversorgung unverzichtbar. Das deutsche Neurodermitis-Register TREATgermany wurde als weltweit erstes Register für Patienten mit schwerer Neurodermitis 2011 initiiert. Erwachsene mit schwerer Neurodermitis (aktuelle/frühere antientzündliche Systemtherapie und/oder objektiver SCORAD ≥ 40) werden über einen Zeitraum von 24 Monaten prospektiv beobachtet. Anhand validierter Erhebungsinstrumente werden die klinische Erkrankungsschwere (EASI, SCORAD), Lebensqualität (DLQI), Symptome, globale Erkrankungsschwere sowie die Patientenzufriedenheit erfasst und die durchgeführten Therapien dokumentiert. Die vorliegende Analyse beschreibt die Charakteristika, Therapiewahl und Wirksamkeit der eingesetzten antiinflammatorischen Systemtherapien der bis Oktober 2014 eingeschlossenen Patienten. An fünf Zentren wurden insgesamt 78 Patienten (Durchschnittsalter 39 Jahre, 61 % männlich) eingeschlossen. Bei den Patienten besteht eine hohe Inanspruchnahme ambulanter und stationärer Leistungen. Ciclosporin war das am häufigsten eingesetzte Systemtherapeutikum und zeigte die höchste klinische Effektivität (EASI-50-Ansprechrate 51 %; EASI-75-Ansprechrate 34 % nach zwölfwöchiger Therapie). Azathioprin, Methotrexat (MTX), Prednisolon oral, Mycophenolat, Alitretinoin und Leflunomid wurden ebenfalls bei einzelnen Patienten eingesetzt. Die vorliegende Registerauswertung gibt wichtige Hinweise zur derzeitigen Versorgung von Erwachsenen mit schwerer Neurodermitis in Deutschland, dokumentiert die hohe Erkrankungslast, den Nutzen vorhandener Therapien und den Bedarf an weiteren, effektiven und in der Langzeitanwendung sicheren Therapieoptionen. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  13. Use of Fe(III) oxalate for oxidativewastewater treatment; Einsatz von Fe(III)-Oxalat zur chemisch-oxidativen Abwasserbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kim, S.M.; Vogelpohl, A. [Clausthal Univ., Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Thermische Verfahrenstechnik

    1998-08-01

    Iron(III)-oxalate was used as an iron catalyst for the Photo Fenton reaction. Iron(III) oxalations ([Fe(C{sub 2}O{sub 4}){sub 3}]{sup 3-}) are reduced to Fe(II) by irradiation using near UV-light ({lambda} = 300 - 400 nm) or visible light ({lambda} > 400 nm). At the same time, CO{sub 2}{sup -} or C{sub 2}O{sub 4}{sup -}-radicals originate, which cause the secondary reduction of Fe(III) to Fe(II). By means of the photolytically regenerated Fe(II) ions, hydroxyl radicals are increasingly formed, so that the degradation of organic substances is accelerated. The work aimed to assess the catalytic effect of Fe(III) oxalate for photochemical oxidation processes and to establish the parameters influencing further treatment of leachate from a municipal waste sanitary landfill by means of technical-scale experiments. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wurde Eisen(III)-Oxalat als Eisenkatalysator fuer die Photo-Fenton-Reaktion eingesetzt. Eisen(III)-Oxalationen ([Fe(C{sub 2}O{sub 4}){sub 3}]{sup 3-}) werden durch Strahlung mit nahem UV-Licht ({lambda}=300 bis 400 nm) oder mit sichtbarem Licht ({lambda}>400 nm) zu Fe(II) reduziert. Gleichzeitig entstehen CO{sub 2}{sup .-} oder C{sub 2}O{sub 4}{sup .-}-Radikale, die eine sekundaere Reduktion von Fe(III) zu Fe(II) bewirken. Mit Hilfe der photolytiisch regenerierten Fe(II)-Ionen werden vermehrt Hydroxylradikale gebildet und damit die Abbaugeschwindigkeit der organischen Substanzen beschleunigt. Ziel der hier vorgestellten Arbeit war es, die katalytische Wirkung von Fe(III)-Oxalat fuer photochemische Oxidationsverfahren abzuschaetzen und die Einflussparameter zur weitergehenden Behandlung eines Deponiesickerwassers aus Hausmuelldeponie anhand von Technikumsversuchen zu ermitteln. (orig.)

  14. Von „Drüsen- und Nervengewittern“ – Reproduktionstechnologien Of “Glands and Nerve Storms"—Reproductive Technologies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Heinz-Jürgen Voß

    2007-11-01

    Full Text Available Intensive Auseinandersetzungen werden um Reproduktions- und Gentechnologien geführt. Für viele Menschen ist dabei ganz klar, ob sie eine befürwortende oder ablehnende Haltung dazu einnehmen. Menschen, die sich Kinder (mit eigenen Genen wünschen, allerdings nicht in der Lage sind, diese – allein oder mit ihren Partner/-innen – zu bekommen, finden in der bundesdeutschen Debatte um Reproduktions- und Gentechnologien bislang kaum Gehör (S. 237-241. Gerade an diese wenden sich in Populärmedien ‚Expert/-innen‘, die Reproduktions- und Gentechnologien befürworten. Sie versprechen, den Wunsch nach einem Kind (mit eigenen Genen zu erfüllen. Als Vorteile von Reproduktions- und Gentechnologien werden nicht in erster Linie der Schutz vor Erbkrankheiten, sondern die Ermöglichung von Gesundheit und die Wahl von Merkmalen in den Vordergrund gestellt. Die Selbstbestimmung des Individuums (durch Überwindung von Unzulänglichkeiten der ‚Natur‘ wird als möglich dargestellt (S. 107. Bock von Wülfingen analysierte Beiträge von Reproduktions- und Gentechnologien befürwortenden und in diesen Bereichen tätigen ‚Expert/-innen‘ in deutschsprachigen Populärmedien aus dem Zeitraum von 1995 bis 2003. Diese unterzog sie einer Diskurs- und Metaphernanalyse und bekam durch ihren Fokus auf die Befürwortung von Reproduktions- und Gentechnologien sich zuspitzende Erwartungshaltungen in den Blick. Interessant ist Bock von Wülfingens Arbeit für all diejenigen, die den Horizont bisheriger Debatten um Reproduktions- und Gentechnologien erweitern möchten.Reproductive technologies cause intense conflicts. Many people clearly know their position, whether for or against. People who wish for (their own genetic children but cannot conceive—either alone or with a partner—find their wishes ignored within the Federal Republic’s debate on reproduction and gene technologies (p. 237-241. These unheard voices find themselves objects of popular media

  15. Synergistic extraction of Eu(III) with N-phosphorylated bis-ureas and chlorinated cobalt bis(dicarbollide) ion

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Selucký, P.; Bubeníková, M.; Rais, J.; Grüner, Bohumír; Brusko, V.V.

    2013-01-01

    Roč. 101, č. 1 (2013), s. 27-31 ISSN 0033-8230 R&D Projects: GA ČR GA104/09/0668 Institutional support: RVO:61388980 Keywords : liquid-liquid extraction * lanthanides * actinides * N-phosphorylated bis-ureas * chlorinated cobalt bis(dicarbollide) ion * high level liquid waste Subject RIV: CA - Inorganic Chemistry Impact factor: 1.411, year: 2013

  16. A review on bis-hydrazonoyl halides: Recent advances in their synthesis and their diverse synthetic applications leading to bis-heterocycles of biological interest

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ahmad Sami Shawali

    2016-11-01

    Full Text Available This review covers a summary of the literature data published on the chemistry of bis-hydrazonoyl halides over the last four decades. The biological activities of some of the bis-heterocyclic compounds obtained from these bis-hydrazonoyl halides are also reviewed and discussed.

  17. [Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918] / Paul Kaegbein

    Index Scriptorium Estoniae

    Kaegbein, Paul

    2007-01-01

    Arvustus: Heinz von zur Mühlen. Das Bürgertum Fordert Blut. Ein Bolschewistiches Flugblatt von 1918. In : Ostseeprovinzen, baltische Staaten und das Nationale. Münster : LIT, 2005, lk. 403-414. 1918. aastast pärit lendlehest, mille käekirja järgi otsustades on kirjutanud Viktor Kingissepp

  18. Treatment factors influencing survival in pancreatic carcinoma; Der Einfluss der Therapie auf das Ueberleben von Patienten mit Pankreaskarzinom. Eine Analyse von Einzelfaktoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Warszawski, N.; Warszawski, A.; Schneider, B.M.; Roettinger, E.M. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Radiologie 2 (Strahlentherapie); Link, K.H.; Gansauge, F. [Ulm Univ. (Germany). Abt. fuer Allgemeinchirurgie; Lutz, M.P. [Ulm Univ. (Germany). Abt. Innere Medizin 1

    1999-07-01

    Purpose: To identify the impact of treatment factors on overall survival in patients with pancreatic carcinoma. Patients and methods: We performed a follow-up study on 38 patients with adenocarcinoma of the pancreas treated from 1984 to 1998. 18/38 patients were resected. Irradiated volume included the primary tumor (or tumor bed) and regional lymph nodes. Thirty-seven patients received in addition chemotherapy consisting of mitoxantrone, 5-fluorouracil and cis-platin, either i.v. (14/38) or i.a. (23/38). The influence of treatment related factors on the overall survival was tested. Biologically effective dose was calculated by the linear-quadratic model ({alpha}/{beta}=25 Gy) and by losing 0.85 Gy per day starting accelerated repopulation at day 28. Results: Treatment factors influencing overall survival were resection (p=0.02), overall treatment time (p=0.03) and biologically effective dose (p<0.002). Total dose and kind of chemotherapy had no significant influence. Treatment volume had a negative correlation (r=-0.5, p=0.06) with overall survival, without any correlation between tumor size, tumor stage, and treatment volume. In multivariate analysis only biologically effective dose remained significant (p=0.02). Conclusions: Among with surgery, biologically effective dose strongly influences overall survival in patients treated for pancreatic carcinoma. Treatment volume should be kept as small as possible and all efforts should be made to avoid treatments splits in radiation therapy. (orig.) [Deutsch] Ziel: Behandlungsfaktoren zu identifizieren, die einen Einfluss auf das Ueberleben von Patienten mit Pankreaskarzinom haben. Patienten und Methode: In einer nichtrandomisierten Studie wurden 38 Patienten ausgewertet, die von 1984 bis 1998 wegen eines Adenokarzinoms des Pankreas behandelt worden waren. Bei 18/38 Patienten war eine Resektion vorgenommen worden. Das Bestrahlungsvolumen beinhaltete den Primaertumor bzw. das Tumorbett und die regionaeren Lymphknoten

  19. Environmental effects on fatigue of steels for structural parts in water-steam-circuits of light water reactors. Considerations concerning the question of transferability of results from laboratory tests to real operating conditions; Der Einfluss des Mediums auf Ermuedungsvorgaenge in Staehlen fuer Strukturbauteile in Wasser-Dampf-Kreislaeufen von Leichtwasserreaktoren. Ueberlegungen zur Frage der Uebertragbarkeit von Ergebnissen aus Laborversuchen auf den realen Anlagenbetrieb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roth, Armin [AREVA NP GmbH, Erlangen (Germany)

    2008-07-01

    .B. von Staehlen, beeinflussen kann. Schon vor einigen Jahrzehnten wurde experimentell nachgewiesen, dass z.B. Hochtemperaturwasser in Laborversuchen zur Untersuchung des Ermuedungsverhaltens von Staehlen zu deutlichen Effekten fuehrt. Dabei wird je nach Versuchsfuehrung entweder die Zeit bis zur Initiierung von Anrissen verkuerzt oder die Wachstumsgeschwindigkeit vorhandener Risse erhoeht. Dieser zu erwartende Einfluss des Mediums auf den Ermuedungsprozess wurde in den Anfaengen der Regulierung von Konstruktion und Auslegung von Bauteilen und Komponenten fuer Kernkraftwerke in den relevanten Regelwerken (z.B. ASME Boiler and Pressure Vessel Code, Section III) weltweit nicht explizit beruecksichtigt. Pauschal beruecksichtigt werden Umgebungseffekte dagegen in den entsprechenden da/dN-Risswachstumskurven des ASME Code, Section XI zur Bewertung des betrieblichen Verhaltens von Oberflaechenfehlern. Historisch betrachtet erfolgte in den Regelwerken die Festlegung der Vorgehensweise zur Komponentenauslegung allerdings lange vor dem gezielten experimentellen Nachweis der Umgebungseffekte auf Rissinitiierung und Risswachstum durch Ermuedung von Staehlen in Hochtemperaturwasser. Trotz dieser Erkenntnis ist es weltweit nicht zu generischen, systematischen Schaeden in Medium fuehrenden Systemen von Leichtwasserreaktoren (LWR) durch Korrosionsermuedung infolge von Fehlauslegung gekommen. Vereinzelt aufgetretene Schaeden mit deutlichen Merkmalen umgebungsbeeinflusster Ermuedungsvorgaenge konnten immer eindeutig auf das Vorkommen von unerwarteten, nicht im spezifizierten Belastungskollektiv enthaltenen Betriebstransienten zurueckgefuehrt werden. Zu diesen Ursachen zaehlen z.B. das Auftreten von thermischer Schichtung oder lokale, stroemungsinduzierte Vibrationen. In diesem Beitrag werden Ueberlegungen vorgestellt, welche die zu beobachtende Diskrepanz zwischen der diesbezueglich weltweit ueberwiegend positiven Betriebserfahrung und den Ergebnissen aus Laborversuchen mit dem

  20. Guy von Dardel 1919-2009

    CERN Multimedia

    2009-01-01

    Guy von Dardel, a well-known figure at CERN and in the international particle physics community, passed away on 28 August. Guy von Dardel came to CERN when it was founded in 1954 and was a full-time staff member until 1964, performing several experiments and working on technical developments. These included the first measurement of the neutral pion’s life-time. Called to Lund University in 1964, he became professor there in 1965 and director of the 1.2 GeV electron accelerator. In the late 1960s, he performed an experiment at CERN’s PS that measured the decays of the Λ. Then, in the early 1970s, he involved the Lund group in a series of experiments at the Intersecting Storage Rings (ISR), where he measured the production of various types of particles. In particular, he participated in a series of experiments that observed the production of a high abundance of particles with large transverse momenta. This required an explanation...

  1. Translational Medicine Advances in von Willebrand Disease

    Science.gov (United States)

    Lillicrap, David

    2014-01-01

    Following the recognition of von Willebrand disease (VWD) in 1926 and the cloning of the gene for von Willebrand factor (VWF) in 1985, significant advances have been made in our fundamental knowledge of both the disease and the protein. Some of this new knowledge has also begun to impact the clinical management of VWD. First, the progressive increase in our understanding of the molecular genetic basis of VWD has resulted in rational applications of molecular testing to complement the current range of phenotypic tests for VWD. These molecular genetic strategies are most effectively directed at the prenatal diagnosis of type 3 VWD and confirmatory testing for types 2B and 2N disease. In contrast, the use of molecular testing to clarify the diagnosis of type 1 VWD is of marginal benefit, at best. In terms of VWD therapies, a new recombinant VWF concentrate has recently completed successful clinical trials and is now awaiting more widespread application. There have even been some pre-clinical successes with VWF gene transfer although the clinical rationale for this therapeutic strategy needs careful consideration. Much more remains to be learnt about the biology of VWF and further translational advances for the enhancement of VWD care will inevitably be realized. PMID:23809112

  2. Die Krakauer Kirche von Karmeliten und Karmelitaninnen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Józef Szymon Wronski

    2004-12-01

    Full Text Available 1. Die Klosterkirche der unbeschuhten Karmelitinnen Zum Heiligen Josef. Ein glücklicher Auftakt und somit die charakteristische Einführung in das 20. Jh. für den Kirchenbau von Krakau war die Errichtung der Karmeliterinnen St. Josephs-Kirche an der Lobzowska-Straße 40, in der die Architekten (Tadeusz Stryjeński (1849-1943 - Projektant der Kirche und Franciszek Mączyński (1874-1947 - Ausführer des Bauprojektes mit eigenen Verbesserungen die historisch- eklektizistischen Formen d.h. die mittelalterlichen Formen vor allem des sog. Übergangsstils vereinfachten. Die Kirche, die in den Jahren 1903-1905 errichtet wurde, steht inmitten vom Baukomplex des Klosters, dessen Grundriss das Quadrat ist49. Der Kirchenbau ist ein dem Gesamtbau des Klosters eingefügter Längsraum. Hinter dem Chor liegt das Oratorium des Konvents. Das Material Backstein (mit Verwendung von Stein erinnert an die Baukunst eines der besten Architekten jener Zeit, nämlich Teodor Talowskis (1857-1910, der viele Kirchen in Südpolen, aber auch viele Bürgerhäuser nicht nur in Krakau im ausgehenden 19. Jh. baute. Die Architektur der Karmeliterinnen St. Josephs-Kirche ist immer noch im Malerischen begriffen. Aber die Vereinfachung der historischen Formen führt zu ihrer „Beruhigung” und dadurch zur Wuchtigkeit des Ausdrucks. Bemerkenswert ist die in dieser Zeit (in der Anlage noch seltene ausgewogene Proportionierung des Baukörpers. Das methodische Prinzip jener Zeit ist der Kontrast. Im Kontrast zu den gedrungenen und wuchtigen Formen des Baukörpers stehen z.B. die sich verjüngenden obeliskenförmigen und pylonenartigen Türmchen, die nicht nur die Eingangsfassade der Kirche flankieren, sondern auch an den Ecken des Querhauses der Kirche stehen. Die ingravierten weißen Steine an der Fassade in der Zahl von Zehn erinnern an das Gebot des Karmelterinnenordens: Bete täglich den Rosenkranz und sind zugleich ein Vanitativmotiv. 2. Die Klosterkirche der unbeschuhten

  3. Suitability of tracers; Eignung von Tracern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, D. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Hydrologie

    1999-02-01

    Hydrological tracer techniques are a means of making statements on the direction and speed of underground water. One of the simpler tasks is to find out whether there is hydrological communication between two given points. This requires a determination of the direction of flow, which places less exacting demands on the properties of the tracer than does the task of determining the flow velocity of underground water. Tracer methods can serve to infer from flow velocity the distance (flow) velocity, which is defined as the ratio between the distance between two points located in flow direction and the actual time it takes water to flow from one to the other. [Deutsch] Mit Hilfe der hydrologischen Markierungstechniken koennen Aussagen ueber die Richtung und die Geschwindigkeit von Bewegungen des unterirdischen Wassers gemacht werden. Der einfachere Fall liegt vor, wenn festgestellt werden soll, ob zwischen zwei Punkten eine hydrologische Verbindung besteht. Bei dieser Fliessrichtungsbestimmung sind die Forderungen an die Eigenschaften der einzusetzenden Tracer geringer als bei der Bestimmung der Geschwindigkeit des unterirdischen Wassers. Von den Geschwindigkeiten des unterirdischen Wassers ist die Abstands-(Fliess)geschwindigkeit, die definiert ist durch das Verhaeltnis aus dem Abstand und der wahren Fliesszeit zwischen zwei in Bewegungsrichtung gelegenen Punkten, durch Tracermethoden zu bestimmen. (orig.)

  4. Kontextualisierung von Queer Theory Contextualizing Queer Theory

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna Voigt

    2008-03-01

    Full Text Available Christine M. Klapeer legt in diesem Einführungsband dar, aus welchen politischen und theoretischen Kontexten heraus sich ‚queer‘ zu einem Begriff mit besonderem politischem und theoretischem Gehalt entwickelt hat. Wesentlich zielt sie dabei auf eine kritische Kontextualisierung von „queer theory”. Die Autorin geht zunächst auf das Gay Liberation Movement ein, grenzt die Queer Theory vom Poststrukturalismus, von feministischen Theorien und den Lesbian and Gay Studies ab, beleuchtet Eckpunkte queeren Denkens und zeichnet schließlich die Entwicklungen in Österreich sowohl politisch-rechtlich als auch bewegungsgeschichtlich und in der Wissenschaftslandschaft nach.Christine M. Klapeer’s introductory volume demonstrates the manner in which ‘queer’ grew out of various political and theoretical contexts to become a term with special political and theoretical content. She focuses primarily on a critical contextualization of “queer theory.” The author begins by approaching the Gay Liberation Movement and then distinguishes Queer Theory from poststructuralism, from feminist theories, and from Lesbian and Gay Studies. She continues on to illuminate the key aspects of queer thought and concludes by sketching the development in Austria in terms of politics and the law, the history of movements, and within the landscape of knowledge.

  5. Implementation of BIRADS{sup TM} together with an organization of percutaneous breast biopsies: experiences, reactions; Implementierung der BIRADS{sup TM}-Klassifikation in Kombination mit einer Organisation der perkutanen Nadelbiopsie von Brustlaesionen: Erfahrungen, Reaktionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hergan, K.; Oser, W. [Zentrales Inst. fuer Radiologie, LKH Feldkirch (Austria); Laengle, I. [Obmann der Fachgruppe Radiologie Vorarlberg (Austria)

    2002-12-01

    ueberschaubaren Bereich das Breast Imaging Reporting and Data System (BIRADS{sup TM}) gekoppelt und mit einer Organisation von perkutanen Mammabiopsien eingefuehrt. Unter 25 Radiologen und 230 zuweisenden Aerzten wurden mittels Fragebogen die Akzeptanz und Reaktionen erfasst. Ergebnisse: Fuer 93% der 15 antwortenden Radiologen ist BIRADS{sup TM} ein sinnvoller Aufwand und fuer 87% hat sich die Biopsieorganisation bewaehrt. Sie schaetzen die Akzeptanz der Zuweiser und Patientinnen in beiden Faellen sehr hoch ein (80%). Bis zu 69% der 52 teilnehmenden Zuweiser haben seit Einfuehrung von BIRADS{sup TM} ein besseres Befundverstaendis, eine einfachere Dignitaetszuordnung von Laesionen und eine Arbeitserleichterung. Eine praeoperative histologische Abklaerung halten 94% der Zuweiser fuer sinnvoll. Etwas mehr als die Haelfte profitiert von der Organisation und die Mehrheit der Patientinnen kommt ihrer Meinung nach gut mit der Biopsieorganisation zurecht. Zusammenfassung: BIRADS{sup TM} traegt zur Vereinheitlichung und Verbesserung von Mammographiebefunden bei. Die Koppelung von BIRADS{sup TM} und einer Organisation perkutaner Mammabiopsien ist zweckmaessig. (orig.)

  6. Different efflux rates may determine the cellular accumulation of various bis(guanylhydrazones).

    Science.gov (United States)

    Alhonen-Hongisto, L; Fagerström, R; Laine, R; Elo, H; Jänne, J

    1984-01-01

    Three bis(guanylhydrazones) (those of methylglyoxal, glyoxal and ethylglyoxal) were compared for their affinity for the putative polyamine carrier and for their cellular retention in L1210 mouse leukaemia cells. All the bis(guanylhydrazones) inhibited equally effectively the uptake of spermidine by the tumour cells, indicating that the compounds had roughly equal affinity for the polyamine carrier. The fact that methylglyoxal bis(guanylhydrazone) and glyoxal bis(guanylhydrazone) were much more effectively concentrated in the animal cells than was ethylglyoxal bis(guanylhydrazone) was obviously attributable to the finding that the efflux rate of ethylglyoxal bis(guanylhydrazone) greatly exceeded that of the other bis(guanylhydrazones). The rate of efflux of the drugs was slowed down if the tumour cells were treated with 2-difluoromethylornithine before exposure to the bis(guanylhydrazones). These results suggest that intracellular binding of the bis(guanylhydrazones) determines their cellular accumulation. PMID:6431972

  7. Preparation of 177Lu-DTPA-BIS-BIOTIN and biodistribution evaluation in normal mice

    International Nuclear Information System (INIS)

    Deng Xinrong; Luo Zhifu; Du Jin

    2010-01-01

    The labeling method for 177 Lu-DTPA-BIS-BIOTIN was established, and the biodistribution of 177 Lu-DTPA-BIS-BIOTIN in normal mice was carried out as well. Under the optimal experimental condition (DTPA-BIS-BIOTIN 25 μg, pH=4.5 reacting at 80 degree C for 20 min), the labeling yield of 177 Lu-DTPA-BIS-BIOTIN is more than 99.0%. 177 Lu-DTPA-BIS-BIOTIN shows pretty good in vitro stability. The biodistribution of 177 Lu-DTPA-BIS-BIOTIN in normal mice shows a rapid blood clearance. The uptake of 177 Lu-DTPA-BIS-BIOTIN is mainly accumulated in liver, spleen and kidney. 177 Lu-DTPA-BIS-BIOTIN is excreted by kidney. The results provide the basis for further study on 177 Lu-DTPA-BIS-BIOTIN used in pretargeted radioimage and radiotherapy of cancer. (authors)

  8. Modern technology for psychological well-being. Facility management systems at the psychiatric therapy center `Hard` at Embrach; Moderne Technik fuer gute Psyche. Einsatz von Gebaeudeautomation im Psychiatrie-Zentrum Hard in Embrach

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boxler, C. [Boxler MSRL-Engineering fuer Gebaeudeautomation AG, Jona (Switzerland)

    1998-04-01

    The central heating system of Hard hospital center was due for modernisation. The new control systems were to be integrated in the existing facility management system. The contribution describes the modernisation and reconstruction project, from the preliminary projecting stages to the start-up of the new system. (orig.) [Deutsch] Bei der Klinik Hard musste die Heizzentrale saniert und die Waermeerzeugung modernisiert werden. Dabei sollte die Regel- und Steuerungstechnik in das bestehende Gebaeudeautomationssystem integriert werden. Der folgende Beitrag erlaeutert das entsprechende Projekt fuer die Sanierung und den Umbau der Heizzentrale, von der MSRL-Planung bis hin zur Gewerkeuebergabe. (orig.)

  9. CD31-Expression am Primärtumor und Nachweis hämatogen disseminierter Tumorzellen im Knochenmark von Brustkrebspatientinnen

    OpenAIRE

    Eisenmann, Petra

    2005-01-01

    Der Nachweis von disseminierten Tumorzellen im Knochenmark von Patientinnen mit primärem Mammakarzinom ist ein wichtiger prognostischer Parameter. In der vorliegenden Arbeit wurde der Nachweis von CD31 am Primärtumor Mammakarzinom mit dem Auftreten von Mikrometastasen im Knochenmark korreliert. Ferner wurde die prognostische Bedeutung von disseminierten Tumorzellen im Knochenmark und die prognostische Bedeutung von CD31 evaluiert. Bei 50 Patientinnen des Gesamtkollektivs von 195 (25,6%) wu...

  10. Clarifying the link between von Neumann and thermodynamic entropies

    Science.gov (United States)

    Deville, Alain; Deville, Yannick

    2013-01-01

    The state of a quantum system being described by a density operator ρ, quantum statistical mechanics calls the quantity - kTr( ρln ρ), introduced by von Neumann, its von Neumann or statistical entropy. A 1999 Shenker's paper initiated a debate about its link with the entropy of phenomenological thermodynamics. Referring to Gibbs's and von Neumann's founding texts, we replace von Neumann's 1932 contribution in its historical context, after Gibbs's 1902 treatise and before the creation of the information entropy concept, which places boundaries into the debate. Reexamining von Neumann's reasoning, we stress that the part of his reasoning implied in the debate mainly uses thermodynamics, not quantum mechanics, and identify two implicit postulates. We thoroughly examine Shenker's and ensuing papers, insisting upon the presence of open thermodynamical subsystems, imposing us the use of the chemical potential concept. We briefly mention Landau's approach to the quantum entropy. On the whole, it is shown that von Neumann's viewpoint is right, and why Shenker's claim that von Neumann entropy "is not the quantum-mechanical correlate of thermodynamic entropy" can't be retained.

  11. Die Rolle von RANK-Ligand und Osteoprotegerin bei Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hofbauer LC

    2004-01-01

    Full Text Available Receptor activator of nuclear factor (NF- κB ligand (RANKL, sein zellulärer Rezeptor RANK und der Decoy-Rezeptor Osteoprotegerin (OPG stellen ein essentielles Zytokinsystem für die Zellbiologie von Osteoklasten dar. Verschiedene Untersuchungen belegen die Bedeutung von Störungen des OPG/RANKL/RANK-Systems bei der Pathogenese metabolischer Knochenerkrankungen. In dieser Arbeit werden die wichtigsten Störungen des OPG/RANKL/RANK-Systems bei verschiedenen Osteoporoseformen dargestellt. Östrogenrezeptor- (ER- Agonisten wie 17 β-Östradiol, Raloxifen und Genistein stimulieren die osteoblastäre Produktion von OPG durch Aktivierung von ER- α in vitro, während Lymphozyten von Patientinnen mit Östrogenmangel RANKL überexprimieren. Die parenterale Gabe von OPG vermag den mit Östrogenmangel assoziierten Knochenverlust im Tiermodell und in einer kleineren klinischen Studie zu verhindern. Glukokortikoide und Immunsuppressiva steigern gleichzeitig die RANKL-Expression und hemmen die OPG-Produktion in osteoblastären Zellen in vitro. Glukokortikoide sind auch in vivo imstande, die OPG-Serumspiegel deutlich zu reduzieren. Dagegen hemmen biomechanische Reize in vitro die RANKL-Produktion und steigern die OPG-Produktion. Ein Fehlen dieser biomechanischen Reize bei längerer Immobilisierung kann daher den RANKL/OPG-Quotienten steigern, während die tierexperimentelle Immobilisierungs-Osteoporose durch die parenterale Gabe von OPG gemildert werden kann.

  12. SYNTHESIS AND STRUCTURE OF BIS(PHENYLTETRAMETHYLCYCLOPENTADIENYL)TITANIUM(III) HYDRIDE - THE FIRST MONOMERIC BIS(CYCLOPENTADIENYL)TITANIUM(III) HYDRIDE : The First Monomeric Bis(cyclopentadienyl)titanium(III) Hydride

    NARCIS (Netherlands)

    de Wolf, J.M.; Meetsma, A.; Teuben, J.H

    1995-01-01

    The first structurally characterized monomeric bis(cyclopentadienyl)titanium(III) hydride, (C(5)PhMe(4))(2)TiH (4), was synthesized by hydrogenolysis of (C(5)PhMe(4))(2)TiMe (5). Hydride 4 was found to be a monomeric bent sandwich by X-ray diffraction methods, and the pentamethylcyclopentadienyl

  13. Reducing particulate matter in the operation of firewood burning stoves taking into account the toxicological relevance; Feinstaubminderung im Betrieb von Scheitholzkaminoefen unter Beruecksichtigung der toxikologischen Relevanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lenz, Volker Alfred

    2010-12-02

    One of the greatest challenges facing humanity is climate change. Correspondingly, inter alia, the German government has set a target by 2020, to reduce emissions of greenhouse gases to the 1990 level by 20%. For this purpose can and should an increased energetic use of biomass contribute. End of 2007, the bioenergy had a share of around three quarters of the renewable primary energy input. Of which more than 45% were used for the heat supply. A total of more than 90% of renewable heat have been provided from biomass. From the provided amount of heat come over 80% from the combustion of solid biofuels - so far almost exclusively wood products - in small and medium wood-fuelled combustion systems. To reduce carbon dioxide emissions the federal government is accelerating a further expansion of energetic use of biomass in the heating sector. This expansion of thermal use of biomass, however, for reasons of pollution control, should not rise simultaneously with the emissions of air pollutants such as carbon monoxide, nitrogen oxides or particulate matter. [German] Eine der groessten Herausforderungen fuer die Menschheit ist der Klimawandel. Entsprechend hat sich u.a. die deutsche Bundesregierung das Ziel gesetzt bis 2020 die Emissionen an Treibhausgasen im Vergleich zum Stand 1990 um 20 % zu mindern. Hierzu kann und soll eine verstaerkte energetische Nutzung der Biomasse beitragen. Ende 2007 hatte die Bioenergie einen Anteil von rund drei Viertel am erneuerbaren Primaerenergieeinsatz. Davon wurden mehr als 45 % fuer die Waermebereitstellung genutzt. Insgesamt wurden mehr als 90 % der erneuerbaren Waerme aus Biomasse bereitgestellt. Von der bereitgestellten Waermemenge kommen ueber 80 % aus der Verbrennung von festen Biobrennstoffen - bisher fast ausschliesslich Holzprodukte - in kleinen und mittleren Holzfeuerungsanlagen. Zur Verminderung der Kohlenstoffdioxidemissionen wird von Seiten des Bundes ein weiterer Ausbau der energetischen Biomassenutzung im Waermebereich

  14. Das Geschäftsmodell von Retail Banken im Wandel der Digitalisierung

    OpenAIRE

    Messikommer, Cédric

    2016-01-01

    Der Prozess der Digitalisierung führt in unterschiedlichen Branchen zu tiefgreifenden Veränderungen. Dazu gehört auch der Finanzsektor, dessen Umfeld von erodierenden Margen und Tiefstzinsen geprägt ist. Die Digitalisierung hat weitreichende Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle von Banken und speziell von Retail Banken. Deren Basisdienstleistungen werden zunehmend von neuen Mitbewerbern mit modernster Internet-Technologie angeboten. Damit sind wesentliche Teile der Wertschöpfungskette von Re...

  15. Strukturbasierte Entwicklung von Assaysystemen und Charakterisierung von orthosterischen und allosterischen Kinaseinhibitoren

    OpenAIRE

    Klüter, Sabine

    2010-01-01

    Die Proteinkinasen stellen eine wichtige Enzymklasse für die Regulation der Signaltransduktion dar. Sie steuern diese diffizil regulierten, intrazellulären Signalkaskaden durch Übertragung der ?-Phosphatgruppe von ATP auf andere Proteine. Fehlregulationen dieser komplexen Stoffwechselwege können Krankheiten wie Krebs, Diabetes oder Autoimunkrankheiten verursachen. Somit gehören die Kinasen in den letzten Jahren zu den wichtigsten Zielproteinen der Pharmaindustrie. Die klassi...

  16. Der Effekt von Akupunktur in der Prävention von Prüfungsangst

    OpenAIRE

    Krüger, Peter

    2017-01-01

    Prüfungsangst ist ein weit verbreitetes gesellschaftliches Phänomen, das bisher in nur wenigen wissenschaftlichen Ansätzen untersucht wurde. Die Zahl der Studenten, die Gehirn - Doping zur Leistungssteigerung und zur Minimierung von Prüfungsangst nutzen, steigt stetig an. In bisherigen Studien wurde Akupunktur an Herz 7 als vielversprechende Behandlungsalternative dargestellt. Basierend auf diesen Ergebnissen, wurde in dieser Arbeit untersucht, ob eine Einzelpunktakupunktur an Herz 7 die ...

  17. Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß als Wegbereiter der neuen Disziplin Erdmagnetismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Reich

    2011-03-01

    magnetischen Äquator bis hin zu den Polen zunimmt. Carl Friedrich Gauß interessierte sich seit mindestens 1803 für den Erdmagnetismus; vor allem trachtete er danach, die Humboldtschen Messergebnisse zu bekommen. Als im Jahre 1831 Wilhelm Weber als Professor der Physik nach Göttingen berufen worden war, war dies ein Wendepunkt für Gauß. Bereits 1833 war Göttingen zum Zentrum für erdmagnetische Forschungen geworden; eine neue Ära begann, welche allerdings nur bis 1843 währte. Gauß’ wichtigste Beiträge waren theoretischer Natur; zunächst stellte er Humboldts relative Intensitätsmessungen auf absolute Messungen um, die unabhängig von der jeweils gebrauchten Magnetnadel waren. Mit Gauß’ Publikation „Allgemeine Theorie des Erdmagnetismus“ (1839 begann eine neue Epoche. Der springende Punkt war der neu definierte Terminus „Potential“. Gauß präsentierte erstmals das Bild der Erdoberfläche mit Äquipotentiallinien.

  18. Investigation and assessment of the atmospheric input in the framework of PARCOM (North Sea) and HELCOM (Baltic Sea). Partial report: Input of organic trace substances; Untersuchung und Bewertung des Stoffeintrags in die Atmosphaere im Rahmen von PARCOM (Nordsee) und HELCOM (Ostsee). Teilbericht: Eintrag von organischen Spurenstoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wodarg, D.; Reinhardt, K.H.

    1992-12-31

    Measurements were made of air concentration and deposition at one coastal station at the North Sea and the Baltic Sea, respectively as well as during four campaigns by ship on the North Sea to find out atmospheric input of organic trace substances into the sea. The measured concentrations of pentachlorobenzene (QCB), hexachlorobenzene (HCB), alpha- and gamma-hexachlorocyclohexene ({alpha}-HCH, {gamma}-HCH) varied by about three orders of magnitude. Based on measured concentrations in the atmosphere and statements of literature about concentrations in seawater, the atmospheric input of these components into the North Sea and the Baltic Sea were estimated. For the components {gamma}-HCH and HCB as a rule was found an atmospheric input into the sea, which, besides the supply by rivers, is another contribution to the load of the sea. (orig.). 75 figs., 13 tabs. [Deutsch] Zur Ermittlung des atmosphaerischen Eintrags von organischen Spurenstoffen ins Meer wurden Konzentrations- und Depositionsmessungen an jeweils einer Kuestenstation an Nord- und Ostsee sowie waehrend vier Schiffskampagnen auf der Nordsee durchgefuehrt. Die gemessenen Konzentrationen von Pentachlorbenzol (QCB), Hexachlorbenzol (HCB), alpha- und gamma-Hexachlorcyclohexan ({alpha}-HCH, {gamma}-HCH) schwankten um bis zu drei Groessenordnungen. Ausgehend von den gemessenen Konzentrationswerten in der Atmosphaere und Literaturangaben ueber Konzentrationen im Wasser, wurde der atmosphaerische Eintrag dieser Substanzen in Nord- und Ostsee abgeschaetzt. Fuer die Komponenten {gamma}-HCH und HCB wurde in der Regel ein atmosphaerischer Eintrag ins Meer ermittelt, der neben der Zufuhr durch die Fluesse einen erheblichen Beitrag zur Belastung darstellt. (orig.)

  19. [Albert Reder Ritter von Schellmann (1826-1904)].

    Science.gov (United States)

    Schmidt, G; Holubar, K

    1990-01-01

    Albert Reder von Schellmann (1826-1904) was an important syphilidologist of the Vienna Medical School in the second half of the nineteenth century. He went in for the dualistic concept of the origin of syphilis and ulcer caused by soft chancre. In 1870 - Reder became head of a third dermato-syphilidologic department in the "Josephinum" in Vienna, where military surgeons got their medical education. At the same time the two full professorships of dermatosyphilidology in the Vienna General Hospital were held by Ferdinand von Hebra (1816-1880) and Carl Ludwig Sigmund von Ilanor (1810-1883).

  20. Speziation von Gadolinium-MRT-Kontrastmitteln in Umweltmatrizes

    OpenAIRE

    Lindner, Uwe

    2017-01-01

    Gd-Kontrastmittel werden in der Medizin für die Magnetresonanztomographie (MRT) benötigt, um einen besseren Bildkontrast zu erzielen. Nach der Anwendung gelangen diese Arzneimittel über das Abwasser in die Klärwerke und von dort in die jeweiligen anliegenden Oberflächengewässer. Somit wird es notwendig, den Verbleib der Gd-MRT-Kontrastmittel in der Umwelt zu verfolgen und aufzuklären. In dieser Arbeit werden für die Analyse von Umweltproben Methoden zur Speziesanalytik von Gd-Kontrastmitteln ...

  1. Transobturatorielle Schlingensysteme (Monarc(R, Serasis TO(R: Ein erster Erfahrungsbericht von 150 Fällen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer A

    2005-01-01

    Full Text Available Fragestellung: Überkorrektur mit ihren Begleiterscheinungen Obstruktion und Drangsymptomatik, retropubisches Hämatom und Blasenperforation sind die Hauptkomplikationen der mitturethralen spannungsfreien Bänder und kommen selbst nach fast 2000 Anwendungen immer wieder einmal vor. Zum Teil ist dies abhängig von Voroperationen, der Indikationsstellung, zum Teil auch von der Bandspannung, möglicherweise aber auch vom Weg des Bandes um die Urethra. Die Anwendung eines transobturatoriellen Systems soll nun zeigen, wo die Unterschiede bei dieser unterschiedlichen Technik und Bandverlauf liegen. Methode: 100 transobturatorielle Schlingen vom Typ Monarc(R (AMS, Berlin und 50 transobturatorielle Schlingen Serasis TO(R (Serag-Wiessner, Naila wurden in der Zeit von Anfang Februar bis Mitte Mai 2003 in unserer Klinik eingelegt. Perinealsonographie und Urodynamik inkl. Pad-Test sowie eine körperliche Untersuchung und ein Patientinnenfragebogen zur QoL wurden bei allen Frauen präoperativ und in der Folge nach 6 Wochen, 3 und 6 Monaten postoperativ durchgeführt. Ein Valsalva Leak Point Pressure wurde prä- und postoperativ nach 6 Monaten ermittelt. Der Eingriff erfolgt in Kurznarkose. Ergebnisse: Bei beiden Systemen zeigte sich eine durchschnittliche OP-Zeit von 8–10 Minuten und eine fehlende Hämatombildung sowie eine Blasenläsion bei der Monarc-Anwendung. Sonst trat bei beiden Systemen keine intraoperative Komplikation bei einem durchschnittlichen Blutverlust von ca. 20 ml auf. Perioperativ zeigte sich bei 12 % der mit Monarc behandelten Patienten eine Bakteriurie in den ersten 48 Stunden postoperativ, bei den Serasis-Patientinnen in 4 % der Fälle. Drei Monarc-Bänder und ein Serasis-Band mußten im Zusammenhang mit Drang durchtrennt werden. Fehlende postoperative Wundschmerzen und bis dato praktisch keine Zeichen einer Überkorrektur oder pathologischen Restharnbildung lassen den Unterschied zu den etablierten Inkontinenzoperationen deutlich

  2. Ethylglyoxal bis(guanylhydrazone) as an inhibitor of polyamine biosynthesis in L1210 leukemia cells.

    Science.gov (United States)

    Seppänen, P; Ruohola, H; Jänne, J

    1984-04-16

    Ethylglyoxal bis(guanylhydrazone), a close derivative of the known anti-cancer drug methylglyoxal bis(guanylhydrazone), is also a powerful inhibitor of S-adenosylmethionine decarboxylase (EC 4.1.1.50), the enzyme needed for the synthesis of spermidine and spermine. There were, however, marked differences between the ethyl and methyl derivatives of glyoxal bis(guanylhydrazone) when tested in cultured L1210 cells. The cellular accumulation of ethylglyoxal bis(guanylhydrazone) represented only a fraction (20-25%) of that of the methyl derivative. Moreover, polyamine depletion, which is known to strikingly stimulate the uptake of methylglyoxal bis(guanylhydrazone), decreased, if anything, the uptake of ethylglyoxal bis(guanylhydrazone) by L1210 cells. The compound produced spermidine and spermine depletion fully comparable to that achieved with methylglyoxal bis(guanylhydrazone) at micromolar concentrations. Ethylglyoxal bis(guanylhydrazone) was growth-inhibitory to L1210 cells and produced an additive antiproliferative action when used together with 2-difluoromethylornithine. Ethylglyoxal bis(guanylhydrazone) was distinctly less effective than methylglyoxal bis(guanylhydrazone) in releasing bound polyamines from isolated cell organelles in vitro. Ethylglyoxal bis(guanylhydrazone) was also devoid of the early and profound mitochondrial toxicity typical to methylglyoxal bis(guanylhydrazone). These findings may indicate that this compound is a more specific inhibitor of polyamine biosynthesis with less intracellular polyamine 'receptor-site' activity than methylglyoxal bis(guanylhydrazone).

  3. Cooling of high temperature superconductors below 60 K by means of a two-stage cryogenic mixed refrigerant cascade; Kuehlung von Hochtemperatursupraleitern unterhalb von 60 K mittels einer zweistufigen Gemischkaeltekaskade

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kochenburger, T.M. [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT), Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Technische Thermodynamik und Kaeltetechnik (ITTK); Grohmann, S. [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT), Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Technische Thermodynamik und Kaeltetechnik (ITTK); Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT), Eggenstein-Leopoldshafen (Germany). Inst. fuer Technische Physik (ITEP)

    2015-07-01

    praktische Einschraenkungen. Zudem ist eine weitere Erniedrigung der Kuehltemperatur unter 60 K wuenschenswert, um die Stromdichte in den Supraleitern weiter erhoehen zu koennen. Zweistufige Gemischkaeltekaskaden bieten das Potential zu einer zuverlaessigen und leicht skalierbaren Alternative fuer die Kaelteerzeugung in diesem Temperaturbereich. Die erste Stufe des betrachteten Prozesses besteht aus einem klassischen Gemischkaeltekreislauf zur Vorkuehlung auf 120 K. Die zweite Stufe operiert im Tieftemperaturbereich bis 55 K mit einer Mischung aus Stickstoff, Sauerstoff und Neon bei hohen Druecken. In diesem Beitrag wird anhand experimenteller Daten die Leistung von brennbaren und unbrennbaren Gemischen in der Vorkuehlstufe verglichen. Die Anwendbarkeit verschiedener Zustandsgleichungen zur Modellierung des Phasenverhaltens der Gemische wird diskutiert.

  4. Modernisation of ventilation systems; Modernisierung von Lueftungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, W. [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Thermodynamik und Technische Gebaeudeausruestung

    1997-12-31

    When redeveloping buildings it is common to use window constructions with air-tight rabbets which obviate the inflow of fresh air almost entirely. This leads to the well-known structural-physics and hygienic consequences. As an added effect, the distinctly enhanced thermal insulation results in changes in dynamic heat loss. The paper focuses on the issues of how to safeguard the inflow of fresh air, and the heating capacity of radiators. (MSK) [Deutsch] Da die bei Gebaeudesanierungen eingesetzten fugendichten Fensterkonstruktionen die Nachstroemmoeglichkeiten fuer die Zuluft fast ganz unterbinden, fuehrt das zu den bekannten bauphysikalischen und hygienischen Konsequenzen. Dazu kommen veraenderte dynamische Waermverlustverhaeltnisse aufgrund der deutlich verbesserten Waermedaemmung. Im Folgenden wird schwerpunktmaessig auf die Probleme Zuluftsicherung und Waermeleistung von Heizkoerpern eingegangen.

  5. Of von Willebrand factor and platelets.

    Science.gov (United States)

    Bryckaert, Marijke; Rosa, Jean-Philippe; Denis, Cécile V; Lenting, Peter J

    2015-01-01

    Hemostasis and pathological thrombus formation are dynamic processes that require multiple adhesive receptor-ligand interactions, with blood platelets at the heart of such events. Many studies have contributed to shed light on the importance of von Willebrand factor (VWF) interaction with its platelet receptors, glycoprotein (GP) Ib-IX-V and αIIbβ3 integrin, in promoting primary platelet adhesion and aggregation following vessel injury. This review will recapitulate our current knowledge on the subject from the rheological aspect to the spatio-temporal development of thrombus formation. We will also discuss the signaling events generated by VWF/GPIb-IX-V interaction, leading to platelet activation. Additionally, we will review the growing body of evidence gathered from the recent development of pathological mouse models suggesting that VWF binding to GPIb-IX-V is a promising target in arterial and venous pathological thrombosis. Finally, the pathological aspects of VWF and its impact on platelets will be addressed.

  6. Ex-ante Evaluation von Investitionsalternativen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Matthias Müller

    2017-12-01

    Full Text Available Der Beitrag zeigt, wie mit Hilfe der Methode der agentenbasierten Modellierung und Simulation (ABMS ein Beitrag zur ex-ante Policy-Beratung geleistet werden kann. Anhand eines exemplarischen Anwendungsfalls, der VISIBLE Simulationsumgebung („Virtual Simulation Lab for the Analysis of Investments in Learning and Education“, diskutieren wir die Konsequenzen unterschiedlicher Kooperationsförderinstrumente für Wissensdiffusionsprozesse in Netzwerken am Beispiel der Region Heilbronn-Franken. Die Simulationsergebnisse zeigen, dass die strukturelle Konfiguration eines regionalen Innovationssystems eine zentrale Bedeutung für die Gestaltung von Kooperationsfördermaßnahmen hat und dass Interventionen, die darauf abzielen, Wissenstransfer zwischen den Akteuren anzuregen, genau die entgegengesetzten Wirkungen entfalten können.

  7. Budke, Alexandra; Kanwischer, Detlef; Pott, Andreas (Hg.), Internetgeographien : Beobachtungen zum Verhältnis von Internet, Raum und Gesellschaft / [rezensiert von] Helmut Klüter

    OpenAIRE

    Klüter, Helmut

    2009-01-01

    Rezensiertes Werk: Internetgeographien : Beobachtungen zum Verhältnis von Internet, Raum und Gesellschaft / hrsg. von Alexandra Budke ... - Stuttgart : Steiner, 2004. - 192 S. : Ill., graph. Darst., Kt. - (Erdkundliches Wissen ; 136) ISBN 3-515-08506-8

  8. LA REINCIDENCIA VULNERA EL “NON BIS IN IDEM”

    OpenAIRE

    Roger Cabrera Paredes

    2011-01-01

    El presente artículo explica como la “Reincidencia vulnera el  Non bis in ídem”; empezamos con la “Introducción” que comprende los antecedentes, la formulación del problema y la justificación de esta investigación. Continuamos con las “Bases Teóricas”, la misma que comprende el sentido de los principios penales, el principio “Non bis in Idem”, la Reincidencia y la Problemática de la Reincidencia como vulneración del Principio Non bis in ídem. En la “Metodología”, encontramos la tipología y me...

  9. Climate-friendly electromobility. Financial obstacles to the market introduction by 2020; Klimafreundliche Elektromobilitaet. Finanzielle Huerden zur Markteinfuehrung bis 2020

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kortlueke, Norbert; Pieprzyk, Bjoern

    2010-05-15

    Grundlage unterschiedlicher Szenarien. Die Studie berechnet ausserdem die vermiedenen Treibhausgasemissionen sowie die vermiedenen Importkosten fossiler Energietraeger. Foerderbedarf der E-Mobilitaet: Bis 2020 sollen nach den Planungen der Bundesregierung eine Million (Strassen-) Fahrzeuge elektrisch betrieben werden. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es einer Foerderung um die Investitionsmehrkosten auszugleichen. Ausgehend von einer Flotte aus Leichtfahrzeugen, PKW herkoemmlicher Bauweise, Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen, Kleintransportern und Bussen belaeuft sich das Foerdervolumen bis 2020 auf etwa 840 Millionen Euro. Grundlage der Berechnung ist dabei eine Prognose ueber die Entwicklung der Energiekosten (200 US${sub 2008}/Barrel Oel im Jahr 2020) und der Batteriekosten (300 Euro/kWh im Jahr 2020). Die Berechnungen zeigen, dass das gesteckte Ziel mit diesem Foerdervolumen erreicht werden kann. Dabei werden die bei der Anschaffung eines Elektrofahrzeugs entstehenden Differenzkosten gegenueber konventionellen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor vollstaendig ausgeglichen. Das Foerdervolumen wird nicht linear auf die Jahre verteilt, sondern richtet sich nach der Verfuegbarkeit der entsprechenden Fahrzeugklasse. So wird in den ersten Jahren schwerpunktmaessig der Ausbau von Leichtfahrzeugen gefoerdert, wobei sich die Foerderung zwischen 2012 und 2014 auf den Bereich von Klein- und Mittelklassewagen verschiebt. Im Jahr 2015 erreicht die Foerderung mit knapp 140 Millionen Euro ihren Hoehepunkt und kann danach schrittweise zurueckgefahren werden. Ab 2020 wuerden alle Elektrofahrzeuge wirtschaftlich rentabel sein. Bei einem moderaten Energiepreisanstieg (100 US${sub 2008}/Barrel Oel im Jahr 2020) erhoeht sich das Foerdervolumen auf eine Milliarde Euro bis 2020. Der Foerderhoehepunkt liegt mit knapp 160 Millionen Euro dabei erst im Jahr 2016. Auch 2020 und darueber hinaus wuerde noch eine Foerderung von Elektro-Kleinwagen notwendig sein. Ein anderes Bild zeigt sich, wenn die

  10. The role of computed tomography in evaluation of a white matter edema during postoperative brain radiation therapy; Beobachtung von Oedemen in der weissen Substanz waehrend postoperativer Hirnbestrahlung. Die Rolle computertomographischer Untersuchungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thalacker, U.; Somogyi, A.; Nemeth, G. [Imre-Haynal-Univ. fuer Gesundheitswissenschaften, Strahlentherapeutischer Lehrstuhl, Budapest (Hungary); Liszka, G. [Staatliches Onkologisches Inst., Roentgendiagnostische Abt., Budapest (Hungary)

    1998-01-01

    ./MG) [Deutsch] Ziel unserer Untersuchungen war es festzustellen, inwieweit man ein waehrend einer postoperativen Hirnbestrahlung aufgetretenes Oedem und dessen Verlauf nach Diuretikagabe mit Hilfe von computertomographisch ermittelten HE-Werten (Houndsfield-Einheiten) verfolgen kann. In der ersten Untersuchungsserie wurden bei 75 Patienten (Alter 20 bis 65 Jahren; Patientegruppe 1) mit Zephalalgie die HE-Werte der nativen unveraenderten weissen Substanz bestimmt. In der zweiten Patientengruppe befanden sich 20 Patienten mit operierten Gehirntumoren bei denen von Strahlentherapie und nach 10, 20, 30, 40 und 50 Gy die HE-Werte bestimmt wurden. In der dritten Patientengruppe befanden sich 64 Patienten, die wegen eines Gehirntumors bereits operiert worden waren und nun einer postoperativen Radiatio unterzogen wurden. In der zweiten und dritten Patientengruppe wurden die Bestrahlungen teils mit Telekobalt, teils mit Photonen eines Linearbeschleunigers (6 und 9 MeV) durchgefuehrt. Bei der CT-Untersuchungen kam ein Siemens Somatom CR (125 kV, 450 mAs) mit einer Scan-Zeit von 5 s zur Anwendung. In der ersten Patientengruppe stellten wir keine Werte unter 30 HE in der weissen Substanz fest. Die Werte der zweiten Patientengruppe bewegten sich ohne Diuretikagabe zu Beginn der Bestrahlung zwischen 25 und 29 HE. Bei einem Abfall unter 25 HE traten Dauerkopfschmerz, Schwindel und Querulanz auf. In diesen Faellen wurde die diuretische Behandlung so lange gesteigert, bis wieder Werte von 25 bis 29 HE vorlagen. In derm18itten Patientengruppe stellten wir zu Beginn der Radiatio bei 47 von 64 Patienten Werte von 25 bis 29 HE fest. Obwohl jedem Patienten von Anfang an Furosemid verabreicht wurde, verringerten sich bei 28 Patienten die Werte auf 20 bis 24 HE. Eine Verbesserung konnte mit zusaetzlicher Gabe von Glyzerin per os erreicht werden. Daraufhin pendelten sich die Werte auf 25 bis 29 HE ein. Lediglich in einem Fall fielen die Werte unter 20 HE. Hier war eine zusaetzliche Gabe Mannit

  11. Rahumeelse läbisõidu õigus Venemaa Föderatsiooni Soome lahe vetest / Alexander Lott

    Index Scriptorium Estoniae

    Lott, Alexander, 1987-

    2017-01-01

    Venemaa Föderatsiooni õigusraamistikust ja praktikast välisriikide laevade rahumeelse läbisõidu õiguse kohta oma Soome lahe territoriaalmeres ja olukorrast, et Venemaa ei tunnusta rahumeelse läbisõidu õigust selles merealas

  12. Entwicklung der Reglementierung von 10 MEM-Berufen im Kontext von Bildungsreformen und dem Wandel in der Arbeitswelt: Eine Kurzstudie im Auftrag von LIBS: Eine Kurzstudie im Auftrag von LIBS Industrielle Berufslehren Schweiz, Baden

    OpenAIRE

    Egg, Maria Esther; Renold, Ursula

    2015-01-01

    Im Auftrag der LIBS Industrielle Berufslehren Schweiz, hat die KOF die Entwicklung von 10 MEM1-Berufsbildern seit dem ersten Berufsbildungsgesetz dargestellt und diese eingebettet in eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Etappenschritte des Schweizer Berufsbildungssystems.

  13. Magnus Georg von Paucker (1787-1855) / Eckhard Spring

    Index Scriptorium Estoniae

    Spring, Eckhard

    2013-01-01

    Eestis sündinud ja Tartu Ülikoolis õppinud silmapaistvast baltisaksa teadlasest ja tema lapselapsest Alexandrine Pauckerist. 23. novembril 2012 Jelgavas/Mitaus toimunud Magnus Georg von Pauckerile pühendatud teaduskonverentsist

  14. Warum das Controlling den systematischen Einsatz von Simulationen vorantreiben sollte

    DEFF Research Database (Denmark)

    Spitzner, Jan; Schneider, Melanie L.

    2017-01-01

    Simulationen werden in der Unternehmenssteuerung heutzutage noch nicht systematisch eingesetzt. Dass sich jedoch die existierenden Hemmnisse durchaus überwinden lassen, legen die Antworten von Studienteilnehmern nahe, die Simulationen häufig einsetzen. Dabei kann Controlling eine Vorreiterrolle e...

  15. Pharmakobotanische Untersuchungen von Lavendelsorten auf dem Plattensee- Plateau

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tóth, Frida

    2014-09-01

    Full Text Available Auf dem Hof Dörgicsei Levendula Major GmbH wurden 9 Lavendelsorten (6 Sorten von Lavandula angustifolia und 3 Sorten von Lavandula x intermedia untersucht. Neben den morphologischen und Wachstumseigenschaften wurden auch Frisch- und Trockengewichte bewertet. Quantitative und qualitative Untersuchungen von den Blüten- und Ätherischöldrogen wurden auch durchgeführt. Die statistische Analyse zeigte signifikant höhere Erträge bei den Sorten L. angustifolia ’Essence Purple’ und L. x intermedia ’Edelweiss’. Gehalt und Zusammensetzung von ätherischem Öl war eindeutig bei der Sorte L. angustifolia ’Ellagance Purple’ am günstigsten.

  16. Pure Jauch-Piron states on von Neumann algebras

    International Nuclear Information System (INIS)

    Hamhalter, J.

    1993-01-01

    We study Jauch-Piron states and two-valued measures on von Neumann algebra. We prove as the main result that, under some set-theoretical assumption, a pure state of a von Neumann algebra A not containing a central abelian portion is Jauch-Piron if and only if it is σ-additive. Moreover, we show that this result holds for type I factor indenpendently on the set-theoretical axiomatics. As a consequence we obtain a lucid characterization of pure Jauch-Piron states on von Neumann algebras acting on a Hilbert space with real-nonmeasurable dimension (this can be viewed as a generalization of the paper). We also characterize the von Neumann algebras whose logic of projections is Jauch-Piron. Finally, we prove that every two-valued measure on the projection logic of A, where A contains no type I 2 central portion, has to be concentrated at an abelian direct summand of A. (orig.)

  17. Von Krahli Teater toob Eestisse erakordse auhinna / Tiit Tuumalu

    Index Scriptorium Estoniae

    Tuumalu, Tiit, 1971-

    2004-01-01

    Bessie-auhinna puhul, millega New Yorgis pärjati Von Krahli Teatri lavastust "Luikede järv." Mõjukuselt on seda võrreldud Broadway teatriauhinna Tonyga. Lisatud lühiandmed P. Jalaka ja S. Pepeljajevi kohta

  18. Frobenius theory for positive maps of von Neumann algebras

    International Nuclear Information System (INIS)

    Albeverio, S.; Hoegh-Krohn, R.

    1978-01-01

    Frobenius theory about the cyclic structure of eigenvalues of irreducible non negative matrices is extended to the case of positive linear maps of von Neumann algebras. Semigroups of such maps and ergodic properties are also considered. (orig.) [de

  19. Le principe non bis in idem et le droit communautaire

    OpenAIRE

    Hedabou, Aziz

    2018-01-01

    Le principe non bis in idem est une garantie fondamentale qui interdit que les mêmes faits soit poursuivi et puni deux fois. Il est reconnu par tous les droits internes et “appartient aux droit universel des nations”. Dès lors, sa lettre et son esprit ne sont plus cantonnés au droit interne et ont tendance à s’internationaliser. En droit communautaire, l’étude du principe non bis in idem peut être envisagée sous trois angles différents. D’abord en droit pénal international unilatéral où chaqu...

  20. Combinatorial synthesis of oxazol-thiazole bis-heterocyclic compounds.

    Science.gov (United States)

    Murru, Siva; Nefzi, Adel

    2014-01-13

    A combinatorial library of novel oxazol-thiazole bis-heterocycles was synthesized in good to excellent overall yields with high purity using a solution and solid-phase parallel synthesis approach. Oxazole amino acids, prepared from serine methyl ester and amino acids via coupling and cyclodehydration, were treated with Fmoc-NCS and α-haloketones for the parallel synthesis of diverse bis-heterocycles. Fmoc-isothiocyanate is used as a traceless reagent for thiazole formation. Oxazole diversity can be achieved by using variety of amino acids, whereas thiazole diversity is produced with various haloketones.

  1. BIS-2 spectrometer for search and investigation of narrow resonances

    International Nuclear Information System (INIS)

    Aleev, A.N.; Aref'ev, V.A.; Balandin, V.P.

    1989-01-01

    The configuration and main characteristics of the BIS-2 spectrometer are described. The spectrometer was intended to search for and to investigate charmed particles and narrow resonances produced in neutron-nucleus interactions. It was placed on a neutron beam of the Serpukhov accelerator. The Monte-Carlo simulated and experimentally measured characteristics of individual elements and the spectrometer as a whole are described. A brief review of the principal results based on the analysis of more than 10 7 neutron-nucleus interactions registered by means of the BIS-2 spectrometer is given. 34 refs.; 8 figs.; 5 tabs

  2. Optimized sampling of hydroperoxides and investigations of the water vapour dependence of hydroperoxide formation during ozonolysis of alkenes; Optimierung der Probenahme von Hydroperoxiden und Untersuchungen zur Wasserdampfabhaengigkeit der Bildung von Hydroperoxiden bei der Ozonolyse von Alkenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, K.H.; Plagens, H.

    1997-06-01

    There are several sampling methods for hydroperoxides none of which is particularly reliable. The authors therefore tested three new methods in order to optimize hydroperoxide sampling and, using the optimized sampling procedure, to investigate the water vapour dependence of hydroperoxide formation during ozonolysis of alkenes. (orig.) [Deutsch] Fuer die Probenahme von Hydroperoxiden existieren verschiedene Verfahren, von denen bisher keines als besonders zuverlaessig angesehen werden konnte. Daher wurden in dieser Arbeit drei Verfahren getestet, um die Probenahme von Hydroperoxiden zu optimieren und mit dem entsprechenden Verfahren die Wasserdampfabhaengigkeit der Bildung von Hydroperoxiden bei der Ozonolyse von Alkenen zu untersuchen. (orig.)

  3. Characterization of structure and coagulation behaviour of refractory organic substances (ROS) using small-angle neutron scattering (SANS), small-angle x-ray scattering (SAXS) and x-ray microscopy; Charakterisierung von Struktur und Koagulationsverhalten von Refraktaeren Organischen Saeuren (ROS) mit Hilfe von Neutronenkleinwinkelstreuung (SANS), Roentgenkleinwinkelstreuung (SAXS) und Roentgenmikroskopie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pranzas, P.K. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Werkstofforschung

    1999-07-01

    -Konzentrationen unter der Bildung von Kettenstrukturen oder ungeordneten ROS-Agglomeraten koagulierten. Aus den SANS-Streukurven wurden fuer ausgewaehlte ROS zusaetzlich die mittleren Molekulargewichte berechnet, wobei ebenfalls eine Agglomeratbildung beobachtet wurde. Studien des Koagulationsverhaltens von ROS gegenueber Kupferionen ergaben zusaetzlich zu den kugelfoermigen ROS-Einheiten groessere ROS-Cu{sup 2+}-Agglomerate. Ein linearer Zusammenhang zwischen der Cu{sup 2+}-Zugabe und der Bildung der ROS-Cu{sup 2+}-Agglomerate wurde festgestellt. Mit der Roentgenmikroskopie wurden grossflaechige ROS-Cu{sup 2+}-Netzwerkstrukturen abgebildet. Fuer Quecksilber- und Cadmium-Ionen wurde keine derartige Koagulationswechselwirkung gefunden. Untersuchungen des Koagulationsverhaltens der ROS gegenueber Tensiden mit der Roentgenmikroskopie ergaben bei ansteigenden Konzentrationen des kationischen Standard-Tensids DTB in der ganzen Loesung verteilte mizellartige Strukturen gleicher Groesse sowie groessere Agglomerate bis hin zu Netzwerkstrukturen. Die aufgefuehrten Strukturen zeigen sowohl das Potential des etablierten strukturanalytischen Systems als auch die Komplexitaet und Vielfalt der Koagulationswechselwirkungen von ROS und damit die mannigfaltigen Prozesse im Bereich zwischen geloester Phase und Suspension. (orig.)

  4. Numerical Analysis Of Buckling Of Von Mises Planar Truss

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kalina Martin

    2015-12-01

    Full Text Available A computational algorithm of a discrete model of von Mises planar steel truss is presented. The structure deformation is evaluated by seeking the minimal potential energy. The critical force invented by mathematical solution was compared with solution by computer algorithm. Symmetric and asymmetric effects of initial shape of geometric imperfection of axis of struts are used in model. The shapes of buckling of von Mises planar truss of selected vertical displacement of top joint are shown.

  5. Analytische und Effektor-Studien von N-Acyl-Ethanolaminphosphaten

    OpenAIRE

    Ates, Ebru

    2011-01-01

    Bei N-Acyl-Ethanolaminphosphaten handelt es sich um eine bislang wenig untersuchte Klasse polarer Substanzen, deren Erforschung aufgrund ihrer strukturellen Analogie zu apolaren, physiologisch wirksamen N-Acyl-Ethanolaminen von Interesse ist. Zu bear-beiten waren analytische Fragestellungen, die auch synthetische Aufgaben beinhalteten, wie Methodenentwicklung und Versuche zur Erfassung von N-Acyl-Ethanolamin-phosphaten in ausgewählten Lebensmitteln sowie strukturelle Studien zur „Bioaktivität...

  6. Spurenstoffuntersuchungen zur Bildung und Ausbreitung von Wassermassen im subpolaren Nordatlantik

    OpenAIRE

    Hildebrandt, Hauke

    2001-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde ein umfangreicher Spurenstoffdatensatz aus dem subpolaren Nordatlantik erstellt und ausgewertet, der Tritium-, Helium- und Neon- sowie O-18-Messungen umfaßt. Das Hauptaugenmerk galt dabei der Bildung und Ausbreitung der tiefen Wassermassen und deren Variabilität auf Zeitskalen von einigen Jahren. Anhand von Tracermittelwerten, die mit Hilfe eines optimierten Interpolationsverfahrens gewonnen wurden, konnte gezeigt werden, daß die konvektive Neubildung de...

  7. Nash y von Neumann: mundos posibles y juegos de lenguaje

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Salazar , Boris

    2004-06-01

    Full Text Available Este ensayo emplea las nociones de juego de lenguaje y de equivalencia entre juegos para examinar la decisión de John Nash de no jugar el juego coalicional que propuso John von Neumann. El argumento central es que Nash concibió una clase de mundos posibles incompatible con la de von Neumann, y que en el origen de esa divergencia estarían sus distintas nociones de racionalidad.

  8. Von Neumann's impossibility proof: Mathematics in the service of rhetorics

    Science.gov (United States)

    Dieks, Dennis

    2017-11-01

    According to what has become a standard history of quantum mechanics, in 1932 von Neumann persuaded the physics community that hidden variables are impossible as a matter of principle, after which leading proponents of the Copenhagen interpretation put the situation to good use by arguing that the completeness of quantum mechanics was undeniable. This state of affairs lasted, so the story continues, until Bell in 1966 exposed von Neumann's proof as obviously wrong. The realization that von Neumann's proof was fallacious then rehabilitated hidden variables and made serious foundational research possible again. It is often added in recent accounts that von Neumann's error had been spotted almost immediately by Grete Hermann, but that her discovery was of no effect due to the dominant Copenhagen Zeitgeist. We shall attempt to tell a story that is more historically accurate and less ideologically charged. Most importantly, von Neumann never claimed to have shown the impossibility of hidden variables tout court, but argued that hidden-variable theories must possess a structure that deviates fundamentally from that of quantum mechanics. Both Hermann and Bell appear to have missed this point; moreover, both raised unjustified technical objections to the proof. Von Neumann's argument was basically that hidden-variables schemes must violate the ;quantum principle; that physical quantities are to be represented by operators in a Hilbert space. As a consequence, hidden-variables schemes, though possible in principle, necessarily exhibit a certain kind of contextuality. As we shall illustrate, early reactions to Bohm's theory are in agreement with this account. Leading physicists pointed out that Bohm's theory has the strange feature that pre-existing particle properties do not generally reveal themselves in measurements, in accordance with von Neumann's result. They did not conclude that the ;impossible was done; and that von Neumann had been shown wrong.

  9. Räumliche Aspekte von Transformationsproblemen aus systemtheoretischer Perspektive

    OpenAIRE

    Klüter, Helmut

    2000-01-01

    Der mit dem Topos "Transformation von Wirtschafts- und Gesellschaftssystemen" axiomatisch angenommene Unvereinbarkeit sozialistischer und marktwirtschaftlicher Strukturen ist aus raumwissenschaftlicher Sicht nicht nachvollziehbar. Zum einen gibt es in Wirtschaftsgeographie und Infrastrukturtheorie eine ganze Reihe von Gemeinsamkeiten und Berührungspunkten, die man für den konstruktiven Systemumbau nutzen kann. Zum andern benötigt der Umbau selbst eine räumliche Infrastruktur. Und zum dritten ...

  10. Integration von 3D-Kamerasystemen am Gabelstapler

    OpenAIRE

    Kleinert, Steffen; Overmeyer, Ludger

    2013-01-01

    Dieser Beitrag beschreibt die Integration von laufzeitmessenden 3D Kamerasystemen in die Gabelzinkenspitzen eines Flurförderzeugs. Mit Hilfe der integrierten Kameras und deren ausgewerteter Aufnahmen wurde ein Assistenzsystem für die Handhabung von Ladungsträgern realisiert, das dem Fahrer des Flurförderzeugs Verfahrempfehlungen für die Optimierung der Relativposition zwischen Gabelzinken und Ladungsträger bzw. Lagerplatz ausgibt. Neben der Vorstellung der verwendeten Kamera-Hardware und der ...

  11. Die Darstellung von guten und schlechten Beziehungen in Kinderzeichnungen

    OpenAIRE

    Gramel, Sabine

    2005-01-01

    Nach welchen Kriterien sich Bilder, auf denen Kinder eine positive Beziehung darstellen, von Bildern unterscheiden, auf denen negative Beziehungen dargestellt sind, wurde an einer Stichprobe von 45 Kindern zwischen 4;6 und 11;6 Jahren untersucht. Die Kinder fertigten jeweils ein positives und ein negatives Beziehungsbild an. Es zeigte sich, dass die Kinder in beiden Beziehungskategorien zum großen Teil Gleichaltrige darstellten. Sie benannten für ihre Bilder Kriterien, anhand derer man die po...

  12. Zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Kompetenz

    OpenAIRE

    Jendrowiak, Hans-Werner

    2010-01-01

    [Der Autor stellt folgende Thesen zur Dialektik von Soft Skills und fachlicher Bildung auf:] 1. Soft Skills sind normale Bildungskategorien und Teil einer Allgemeinen Bildung. […] 2. Soft Skills sind als personalgebundene Kriterien auch immer schon Gegenstand bildungstheoretischer Debatten. […] 3. Soft Skills ist eine trendorientierte Bezeichnung für Bildung. […] 4. Soft Skills sind Ausdruck von Vorstellungen, Ideen und Theorien (Schulkultur, Unternehmenskultur, Unternehmensphilosophie). 5. S...

  13. Glyoxal bis(guanylhydrazone) as an inhibitor of polyamine biosynthesis in tumour cells.

    OpenAIRE

    Seppänen, P; Fagerström, R; Alhonen-Hongisto, L; Elo, H; Lumme, P; Jänne, J

    1984-01-01

    Glyoxal bis(guanylhydrazone), the parent compound of methylglyoxal bis(guanylhydrazone), was synthesized and tested for its ability to inhibit the biosynthesis of polyamines. It was found to be a powerful competitive inhibitor of adenosylmethionine decarboxylase (EC 4.1.1.50), yet the lack of the methyl group at the glyoxal portion increased the apparent Ki value for the enzyme by about 30-fold in comparison with methylglyoxal bis(guanylhydrazone). Glyoxal bis(guanylhydrazone) inhibited diami...

  14. Bis(phenylethylamide) derivatives of Gd-DTPA as potential receptor-specific MRI contrast agents

    OpenAIRE

    Laurent, Sophie; Parac-Vogt, Tatjana; Kimpe, Kristof; Thirifays, Coralie; Binnemans, Koen; Muller, Robert N.; Vander Elst, Luce

    2007-01-01

    DTPA-bis(amide) derivatives bearing phenyl, phenol or catechol groups that mimic side chains of naturally occurring amino acids, such as phenylatanine, tyrosine or dopamine, were synthesized and characterized by elemental analysis, electrospray mass spectrometry, NMR spectroscopy and IR spectroscopy. The gadolinium(III) complexes of the ligands DTPA-bis(tyramide) [DTPA-(TA)(2)], DTPA-bis(3-hydroxytyramide) [DTPA-(HTA)(2)] and DTPA-bis(phenylalanine ethyl ester) [DTPA-(PAE)(2)], were prepared ...

  15. Das Waldenserbekenntnís von Chanforan 1532 - ein reformiertes ...

    African Journals Online (AJOL)

    - grognatal einberufen. Dort erschienen Farel und der Prediger Saunier und setzten deutlich ihre Meinung durch. Vom 12. bis 18. September wurde hart verhandelt, wie die Dubliner Abschrift der in italienischer Sprache erhaltenen Thesen und.

  16. Crystal structures of eight 3D molecular adducts derived from bis-imidazole, bis(benzimidazole), and organic acids

    Science.gov (United States)

    Ding, Aihua; Jin, Shouwen; Jin, Shide; Hu, KaiKai; Lin, Zhihao; Liu, Hui; Wang, Daqi

    2018-01-01

    Cocrystallization of the bis(imidazole)/bis(benzimidazole) with a series of organic acids gave a total of eight molecular adducts with the compositions: (3,6-bis(imidazole-1-yl)pyridazine): (trichloroacetic acid)2(1) [(H2L1)2+ · (tca-)2, L1 = 3,6-bis(imidazole-1-yl)pyridazine, tca- = trichloroacetate], (bis(N-imidazolyl)methane): (suberic acid) (2) [(L2) · (H2suba), L2 = bis(N-imidazolyl)methane, H2suba = suberic acid], bis(N-imidazolyl)methane: (3-nitrophthalic acid): 3H2O (3) [(H2L2)2+ · (3-Hnpa-)2 · 3H2O, 3-Hnpa- = 3-nitro hydrogenphthalate], (bis(N-imidazolyl)butane)0.5: (4-nitrophthalic acid): H2O (4) [(H2L3)0.5+ · (4-Hnpa-)- · H2O, L3 = bis(N-imidazolyl)butane, 4-Hnpa- = 4-nitro hydrogenphthalate], (1-(3-(1H-benzimidazol-1-yl)propyl)-1H-benzimidazole): (3,5-dinitrosalicylic acid) (5) [(HL4) · (3,5-dns-), L4 = 1-(3-(1H-benzimidazol-1-yl)propyl)-1H-benzimidazole, 3,5-dns- = 3,5-dinitrosalicylate], (1-(3-(1H-benzimidazol-1-yl)propyl)-1H-benzimidazole): (3-nitrophthalic acid) (6) [(H2L4) · (3-npa2-), L4 = 1-(3-(1H-benzimidazol-1-yl)propyl)-1H-benzimidazole, 3-npa2-=3-nitrogenphthalate], (bis(N-imidazolyl)butane): (pamoic acid) (7) [(H2L3) · (pam), pam = pamoate], and (3,6-bis(imidazole-1-yl)pyridazine): (1,5-naphthalenedisulfonic acid) [(H2L1)2+ · (npda)2- = 1,5-naphthalenedisulfonate] (8). The eight adducts have been characterized by X-ray diffraction technique, infrared spectrum, and elemental analysis, and the melting points of all adducts were also reported. And their structural and supramolecular aspects are fully analyzed. The result reveals that among the eight investigated crystals both the end ring N in the bis(imidazole) moieties are protonated when the organic acids are deprotonated except 2, and 5, and the crystal packing is interpreted in terms of the strong ionic Nsbnd H⋯O H-bond between the imidazolium and the deprotonated acidic groups. Except the Nsbnd H⋯O H-bond, the Osbnd H⋯O H-bonds were also found at the salts 3, 4

  17. Politische Bildung im Kontext von Regierung, Unterricht und Zucht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Rucker

    2014-02-01

    Full Text Available Johann Friedrich Herbart (1776-1841 gilt als der Begründer der wissenschaftlichen Pädagogik. In diesem Beitrag wird zu zeigen versucht, dass Herbart die Unterstützung politischer Bildung als eine Aufgabe von Regierung, Unterricht und Zucht bestimmt und in seinem Werk wichtige „Bausteine“ für eine Theorie der politischen Bildung unter den Bedingungen von Erziehung vorlegt hat. Nach Herbart ist das politische Selbst- und Weltverhältnis auf Sachverhalte bezogen, die nicht nur die Lebensführung einzelner Menschen, sondern die Lebensführung einer Mehrzahl von Menschen betreffen. Nicht das Zusammenleben von Menschen generell ist jedoch Orientierungsgesichtspunkt des politischen Selbst- und Weltverhältnisses, sondern nur das problematisch gewordene Zusammenleben. Politik ergibt sich nach Herbart aus einem Konflikt hinsichtlich der Frage, wie das Zusammenleben von Menschen geregelt sein sollte. Während die Regierung lediglich mittelbar einen Beitrag zur politischen Bildung leistet, indem sie die Voraussetzungen für Unterricht und Zucht bereitstellt, fungieren die beiden zuletzt genannten Formen von Erziehung als die eigentlichen Medien, in denen die politische Bildung im Sinne Herbarts ihren Ort hat.

  18. Prophylaxis escalation in severe von Willebrand disease: A prospective study from the von Willebrand Disease Prophylaxis Network

    NARCIS (Netherlands)

    T.C. Abshire (Thomas Calvin); J. Cox-Gill; C.L. Kempton; F.W.G. Leebeek (Frank); M. Carcao (M.); P. Kouides (P.); S. Donfield (S.); E. Berntorp

    2015-01-01

    textabstractBackground: Treatment of mucosal bleeding (epistaxis, gastrointestinal bleeding, and menorrhagia) and joint bleeding remains problematic in clinically severe von Willebrand disease (VWD). Patients are often unresponsive to treatment (e.g. desmopressin or antifibrinolytic therapy) and may

  19. Behavioral inhibition system (BIS), Behavioral activation system (BAS) and schizophrenia : Relationship with psychopathology and physiology

    NARCIS (Netherlands)

    Scholten, Marion R. M.; van Honk, Jack; Aleman, Andre; Kahn, Rene S.

    2006-01-01

    Objective: The Behavioral Inhibition System (BIS) and the Behavioral Activation System (BAS) have been conceptualized as two neural motivational systems that regulate sensitivity to punishment (BIS) and reward (BAS). Imbalance in BIS and BAS levels has been reported to be related to various forms of

  20. Entwicklung von Extraktions- und Absorptionssystemen auf Basis ionischer Flüssigkeiten für die Entschwefelung von Kohlenwasserstoffen

    OpenAIRE

    Kuhlmann, Esther

    2008-01-01

    Da die Anforderungen an den Schwefelgehalt der fossilen Brennstoffe - nicht zuletzt durch gesetzliche Richtlinien bezüglich der Schadstoffemissionen - im Laufe der Zeit ständig gestiegen sind, sind effektive Entschwefelungsverfahren für fossile Brennstoffe von hohem Interesse. Die derzeitige Entschwefelungstechnologie basiert auf dem HDS-Verfahren, alternative Verfahren sind aber wünschenswert, insbesondere wenn Anwendungen einen Schwefelgehalt von weit unter 10 ppm erforderlich machen. Daher...

  1. Electronic Resource Management System. Vernetzung von Lizenzinformationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michaela Selbach

    2014-12-01

    Full Text Available In den letzten zehn Jahren spielen elektronische Ressourcen im Bereich der Erwerbung eine zunehmend wichtige Rolle: Eindeutig lässt sich hier ein Wandel in den Bibliotheken (fort vom reinen Printbestand zu immer größeren E-Only-Beständen feststellen. Die stetig wachsende Menge an E-Ressourcen und deren Heterogenität stellt Bibliotheken vor die Herausforderung, die E-Ressourcen effizient zu verwalten. Nicht nur Bibliotheken, sondern auch verhandlungsführende Institutionen von Konsortial- und Allianzlizenzen benötigen ein geeignetes Instrument zur Verwaltung von Lizenzinformationen, welches den komplexen Anforderungen moderner E-Ressourcen gerecht wird. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG unterstützt ein Projekt des Hochschulbibliothekszentrums des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz, der Universitätsbibliothek Freiburg, der Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV und der Universitätsbibliothek Frankfurt, in dem ein bundesweit verfügbares Electronic Ressource Managementsystem (ERMS aufgebaut werden soll. Ein solches ERMS soll auf Basis einer zentralen Knowledge Base eine einheitliche Nutzung von Daten zur Lizenzverwaltung elektronischer Ressourcen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene ermöglichen. Statistische Auswertungen, Rechteverwaltung für alle angeschlossenen Bibliotheken, kooperative Datenpflege sowie ein über standardisierte Schnittstellen geführter Datenaustausch stehen bei der Erarbeitung der Anforderungen ebenso im Fokus wie die Entwicklung eines Daten- und Funktionsmodells. In the last few years the importance of electronic resources in library acquisitions has increased significantly. There has been a shift from mere print holdings to both e- and print combinations and even e-only subscriptions. This shift poses a double challenge for libraries: On the one hand they have to provide their e-resource collections to library users in an appealing way, on the other hand they have to manage these

  2. Zur Materialfrage in der Implantatchirurgie des Deszensus: Vergleich zwischen Polypropylenvlies und dermaler porciner azellulärer Kollagenmatrix unter Berücksichtigung der Erfahrungen nach 7 Jahren Anwendung von Implantaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer A

    2004-01-01

    Full Text Available Ziel der Studie: Die Studie beschreibt Verwendung, Effektivität und Nebenwirkungen zwei verschiedener Implantate, die in der Senkungschirurgie verwendet werden und stellen die Ergebnisse in einen Zusammenhang mit den Erfahrungen mit anderen Implantaten seitens der Autoren und in der Literatur. Material und Methode: 180 Patientinnen mit verschiedenen Formen von Genitalprolaps werden mit Biomesh(R behandelt, 185 Patientinnen mit Pelvicol(R in der Zeit von Juli 2000 bis Dezember 2002. Die Ergebnisse werden verglichen. Ergebnisse: Die Verwendung von Implantaten ist häufig erforderlich, vor allen Dingen in Fällen eines stark zerstörten Beckenbodensystems oder bei Rezidiven. Die Verwendung von Netz-Implantaten in der Senkungschirurgie ist sicher, solange eine vernünftige Implantatstruktur zugrunde liegt. Beide in dieser Studie untersuchten Implantate erfüllen dies zufriedenstellend. Rezidiv- und Senkungszustände der benachbarten Kompartimente müssen getrennt ausgewertet werden, um eine Verwechslung zwischen einem schlechten Therapieergebnis (obwohl es eigentlich gut ist und Strukturschwächen in den (noch nicht behandelten Kompartimenten nicht in einem Topf zu werfen. Die Notwendigkeit einer Explantation, das Ausbilden von Abszessen oder die Abstoßungsreaktion wurden nur gesehen, wenn multifilamente mikroporöse Bänder oder entsprechend strukturiertes Nahtmaterial zur gleichen Zeit eingesetzt worden sind, oder wenn Blutergußbildung nicht durch subtile Hämostase während des Eingriffs unterdrückt werden konnte. Schlußfolgerung: Beide Materialien (Biomesh(R und Pelvicol(R liefern in der Verwendung bei implantatunterstützter Deszensus-Chirurgie gute Ergebnisse, gleich, wo sie auch eingesetzt werden. Es gibt keine signifikanten Unterschiede in der Effektivität oder in der Nebenwirkungsrate. Es bedarf nun der größer angelegten multizentrischen Studien, um alloplastisch unterstützte rekonstruktive Beckenbodenchirurgie nicht nur in den

  3. Air quality in Nordrhein-Westfalen. Mobile pollution monitoring at Essen-Kray. 1 April 2000 through 30 June 2000; Luftqualitaet in Nordrhein-Westfalen. Mobile Immissionsmessung Essen-Kray. 1. April 2000 bis 30. Juni 2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    The measurements were initiated by the city of Essen as residents in the vicinity of a metallurgical plant at Essen-Kray complained about high pollution levels, especially caused by shredder systems in which scrap aluminium, electric circuits, metal parts, and electric motors are processed. Measurements focused on heavy metals in airborne dust, polychlorinated biphenyls, dioxins and furans. Essen-Kray was found to have higher pollutant levels than other sites in the Rhine-Ruhr region. While the continuously measured inorganic and organic pollutants were below limiting values, concentrations of airborne dust were enhanced, concentrations of heavy metals in airborne dust were high, and PCB concentrations were very high. [German] Von April bis Juni 2000 wurde in Essen-Kray eine MILIS-Messung durchgefuehrt. Die Messung wurde vom Amt fuer Umweltschutz der Stadt Essen beantragt. Der Stadt Essen liegen Beschwerden von Anwohnern eines metallverarbeitenden Betriebes in Essen-Kray ueber hohe Immissionen, hauptsaechlich beim Betrieb von Schredderanlagen, in der Aluminiumschrott, Schalter- und NE-Metallschrott sowie Elektromotoren verarbeitet werden, vor. Der Schwerpunkt der MILIS-Messung lag in der Bestimmung der Schwermetalle im Schwebstaub, der polychlorierten Biphenyle, der Dioxine und Furane. Die MILIS-Messung in Essen-Kray zeigt, dass es sich hier um einen im Vergleich mit anderen Standorten im Rhein-Ruhr-Gebiet staerker belasteten Standort handelt. Waehrend die kontinuierlich gemessenen anorganischen und organischen Schadstoffe unauffaellige Werte aufwiesen, traten bei Schwebstaub erhoehte, bei den Schwermetallen im Schwebstaub hohe und bei den PCB im Vergleich sehr hohe Konzentrationen auf. (orig.)

  4. Conversion of sewage treatment plants on sludge digestion. Energetic and economic optimization potential; Umstellung von Klaeranlagen auf Schlammfaulung. Energetisches und oekonomisches Optimierungspotenzial

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitt, Theo G.; Gretzschel, Oliver [Technische Univ. Kaiserslautern (Germany). tectraa-Zentrum fuer innovative Abwassertechnologien; Hansen, Joachim [Luxembourg Univ., Kirchberg (Luxembourg). Siedlungswasserwirtschaft und Wasserbau; Siekmann, Klaus; Jakob, Juergen [Ingenieurgesellschaft Dr. Siekmann - Partner GmbH, Thuer (Germany)

    2014-03-15

    Techniken und Ansaetzen die Umstellung von Klaeranlagen auf Schlammfaulung ab einer Anschlussgroesse von 10.000 Einwohnern wirtschaftlich sein kann. Fuer Rheinland-Pfalz wurde in dem Projekt NAwaS ein umfangreiches Gesamt-Potenzial fuer eine wirtschaftliche Umstellung von Klaeranlagen auf Faulungstechnik ermittelt. In Abhaengigkeit von der Preissteigerungsrate und dem Zinssatz betraegt dieses bis zu 50 % des derzeit erzeugten Stroms aus Faulgas. Zusaetzlich kann auf den umgestellten Anlagen der Waermebedarf fast komplett abgedeckt sowie eine Energieeinsparung von 5 kWh/(E x a) erwartet werden. Bezieht man die Moeglichkeiten, die sich durch eine Annahme von Fremdschlaemmen oder von geeigneten Co-Substraten, durch eine Nachruestung von Klaeranlagen mit Blockheizkraftwerken bzw. Mikrogasturbinen sowie durch eine verfahrenstechnische Optimierung bei bestehenden Faulungsanlagen ergeben, mit in die Ueberlegungen ein, so kann die Energieerzeugung und somit die Wirtschaftlichkeit insgesamt weiter deutlich gesteigert werden. Einige der Klaeranlagen werden sich durch die Massnahmen der Energieeinsparung und Energieerzeugung sogar zu energieautarken Klaeranlagen entwickeln koennen.

  5. J-GLOBAL MeSH Dictionary: von Willebrand病 [MeCab user dictionary for science technology term[Archive

    Lifescience Database Archive (English)

    Full Text Available MeCab user dictionary for science technology term von Willebrand病 名詞 一般 * * * * von Willebrand...病 ... MeSH D014842 200906053707829497 C LS51 UNKNOWN_2 von Willebrand 病

  6. Von Roll RCP method - first experiences; Von Roll RCP - Verfahren. Erste Erfahrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Capitaine, P.; Engweiler, J. [Roll Umwelttechnik AG, Zuerich (Switzerland)

    1998-09-01

    The RCP method was designed as a residue-optimised alternative to the thermally optimised grate firing of residual wastes. Its technical realisation and development to market maturity took no more than 5 years. In the first process stage the waste is converted to high-carbon pyrolysis charcoal and high-rank gas in the absence of oxygen. In the second stage these substances are oxidised by addition of oxygen. The resulting temperature causes the non-combustible constituents of the slag to melt. In a third, optional, stage this molten slag can be liberated of (heavy) metals to such an extent that it can subsequently be used directly as additive for grinding. Further exhaust gas treatment is facilitated by the use of a circulatory fluidised-bed secondary combustion chamber. Despite the reduced flue gas volume and resultant higher pollutant concentrations in the crude gas, overall emissions are lower than in conventional plants. [Deutsch] Das reststoffoptimierte RCP Verfahren ist als Alternative zur thermisch optimierten Rostverbrennung von Restabfaellen konzipiert. In nur fuenf Jahren wurde das Verfahren technisch umgesetzt und zur Marktreife entwickelt. In einer ersten Stufe des Verfahrens wird der Abfall unter Luftabschluss in einen kohlenstoffreichen Pyrolysekoks und eine heizwertreiches Gas umgesetzt. Im zweiten Schritt werden diese Stoffe unter Zugabe von Sauerstoff oxidiert. Dabei treten Temperaturen auf, bei denen die nichtbrennbaren Bestandteile der Schlacke schmelzen. Optional wird diese Schmelzschlacke in einem dritten Schritt derart von (Schwer-) Metallen befreit, dass sie anschliessend direkt als Zement-Zumahlstoff eingesetzt werden kann. Die Nutzung der zirkulierenden Wirbelschicht - Nachbrennkammer zur Abgasbehandlung vereinfacht die weitergehende Abgasbehandlung. Trotz verringertem Rauchgasvolumen und damit hoeheren Schadstoffkonzentrationen im Rohgas werden die Gesamtemissionen gegenueber konventionellen Anlagen verringert. (orig./SR)

  7. Non bis in idem : De ontwikkeling van een beginsel

    NARCIS (Netherlands)

    van Hattum, W.F.

    2012-01-01

    Non bis in idem. The development of a principle The double jeopardy rule forbids a second prosecution for the same offence. The rule is applicable after irrevocable judgments: condemnations as well as acquittals. If a conviction is subsequently found to be wrong, it is annulled. But what if an

  8. LA REINCIDENCIA VULNERA EL “NON BIS IN IDEM”

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Roger Cabrera Paredes

    2011-06-01

    Full Text Available El presente artículo explica como la “Reincidencia vulnera el  Non bis in ídem”; empezamos con la “Introducción” que comprende los antecedentes, la formulación del problema y la justificación de esta investigación. Continuamos con las “Bases Teóricas”, la misma que comprende el sentido de los principios penales, el principio “Non bis in Idem”, la Reincidencia y la Problemática de la Reincidencia como vulneración del Principio Non bis in ídem. En la “Metodología”, encontramos la tipología y metodología de la investigación. En los “Resultados”,  están los análisis y la decisión final de las entrevistas y encuestas a Docentes y abogados especializados en el tema y al personal de Juzgados, Fiscalías y abogados, respectivamente, del Distrito Judicial de Iquitos de la Provincia de Maynas, región Loreto. En la “Discusión”, explicamos que la Reincidencia debe desaparecer porque va en contra del principio Non bis in ídem, colocando en las “Conclusiones” nuestra posición.

  9. LA REINCIDENCIA VULNERA EL “NON BIS IN IDEM”

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Roger Cabrera-Paredes

    2011-07-01

    Full Text Available El presente artículo explica como la “Reincidencia vulnera el  Non bis in ídem”; empezamos con la “Introducción” que comprende los antecedentes, la formulación del problema y la justificación de esta investigación. Continuamos con las “Bases Teóricas”, la misma que comprende el sentido de los principios penales, el principio “Non bis in Idem”, la Reincidencia y la Problemática de la Reincidencia como vulneración del Principio Non bis in ídem. En la “Metodología”, encontramos la tipología y metodología de la investigación. En los “Resultados”,  están los análisis y la decisión final de las entrevistas y encuestas a Docentes y abogados especializados en el tema y al personal de Juzgados, Fiscalías y abogados, respectivamente, del Distrito Judicial de Iquitos de la Provincia de Maynas, región Loreto. En la “Discusión”, explicamos que la Reincidencia debe desaparecer porque va en contra del principio Non bis in ídem, colocando en las “Conclusiones” nuestra posición.

  10. Isolation and Characterization of Stigmasterol and Bis-(5, 7-diacetyl ...

    African Journals Online (AJOL)

    Nigerian Journal of Basic and Applied Sciences ... from the hexane fraction and a catechin glycoside, Bis-(5,7-diacetyl-catechin-4'-α- rhamnopyranoside) was isolated from the ethylacetate soluble fraction using a combination of silica gel column, gel filtration (sephadex LH-20) and preparative thin layer chromatography.

  11. Polymerization behavior of butyl bis(hydroxymethyl)phosphine oxide ...

    Indian Academy of Sciences (India)

    lenovo

    Polymerization behavior of butyl bis(hydroxymethyl)phosphine oxide: Phosphorus containing polyethers for. Li‒ion conductivities. Heeralal Vignesh Babu, Billakanti Srinivas and Krishnamurthi Muralidharan*. School of Chemistry, University of Hyderabad, Hyderabad - 500046, India. Table of Contents. TGA plots of SPE2.

  12. Electronic states of 1,4-bis(phenylethynyl)benzene

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nguyen, Duy Duc; Jones, Nykola; Hoffmann, Søren Vrønning

    2012-01-01

    The electronic transitions of 1,4-bis(phenylethynyl)benzene (BPEB) were investigated by UV synchrotron radiation linear dichroism (SRLD) spectroscopy in the range 25,000 – 58,000 cm–1 (400 – 170 nm) on molecular samples aligned in stretched polyethylene. The investigation was supported by variable...

  13. Thermodynamic investigation of the MOCVD of copper films from bis ...

    Indian Academy of Sciences (India)

    Equilibrium concentrations of various condensed and gaseous phases have been thermodynamically calculated, using the free energy minimization criterion, for the metalorganic chemical vapour deposition (MOCVD) of copper films using bis(2,2,6,6-tetramethyl-3,5-heptadionato)copper(II) as the precursor material.

  14. KINETICS OF SUBSTITUTION OF CIS-BIS(MALONATO ...

    African Journals Online (AJOL)

    Preferred Customer

    In this process, it indicated that the substitution reaction occurs through an Ia mechanism in the ... isotopic water exchange and other anation processes. ... The potassium salt of cis-bis(malonato)diaquochromate(III) was prepared by a reported [26] ... of the synthesized metal complex showed maxima at 415 nm (ε = 41.6 M-1 ...

  15. 2,6-Bis(9-ethyl-9H-carbazolylmethylenecyclohexanone

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Abdullah M. Asiri

    2009-10-01

    Full Text Available The title compound, 2,6-bis(ethyl-9-ethyl-9H-carbazolylmethylenecyclohexanone has been synthesized by condensation of 9-ethylcarbazole-3-aldehyde and cyclohexanone in ethanol in the presence of pyridine. The structure of this new compound was confirmed by elemental analysis, IR, 1H NMR, 13C NMR and EI-MS spectral analysis.

  16. Thermal decomposition of potassium bis-oxalatodiaqua- indate(III ...

    Indian Academy of Sciences (India)

    Unknown

    32), temperature programmable thermal balance, with platinum crucible as container, is used for taking thermograms in air. The rate of heating is fixed at ... Thermal decomposition of pot. bis-oxalatodiaquaindate (III).H2O. 277. 3. Results and ...

  17. Improvements/Experience derived from wiring 10% of BIS MDTs

    CERN Document Server

    Fassouliotis, D; Kourkoumelis, C; Pancheluga, V; Pappas, D P; Stefanidis, S; Birioukov, V

    2001-01-01

    This note describes the improvements performed to the University of Athens Muon Drift Tube assembly line. All implemented QA/QC tests are described. Experience and results of the performance are extracted from the assembly of more than 10% of the BIS tubes.

  18. Combinatorial Libraries of Bis-Heterocyclic Compounds with Skeletal Diversity

    Science.gov (United States)

    Soural, Miroslav; Bouillon, Isabelle; Krchňák, Viktor

    2009-01-01

    Combinatorial solid-phase synthesis of bis-heterocyclic compounds, characterized by the presence of two heterocyclic cores connected by a spacer of variable length/structure, provided structurally heterogeneous libraries with skeletal diversity. Both heterocyclic rings were assembled on resin in a combinatorial fashion. PMID:18811208

  19. Combinatorial Libraries of Bis-Heterocyclic Compounds with Skeletal Diversity

    OpenAIRE

    Soural, Miroslav; Bouillon, Isabelle; Krchňák, Viktor

    2008-01-01

    Combinatorial solid-phase synthesis of bis-heterocyclic compounds, characterized by the presence of two heterocyclic cores connected by a spacer of variable length/structure, provided structurally heterogeneous libraries with skeletal diversity. Both heterocyclic rings were assembled on resin in a combinatorial fashion.

  20. Characterization and Antimicrobial Studies of Five Substituted Bis-Thioureas

    International Nuclear Information System (INIS)

    Nurulain Kamalulazmy; Sahilah Abd Mutalib; Fatin Ilyani Nasir; Nurul Izzaty Hassan

    2016-01-01

    Thioureas play an important role in medicinal chemistry and agricultures due to their biological activity such as antibacterial, antifungal, antiviral, herbicides, rodenticides, phenoloxidase enzymatic inhibitors, anti-HIV and anti-tumor agents. In this study, five substituted bis-thioureas have been synthesized. The isophthaloyl chloride and 2,6- pyridine dicarbonyl dichloride were easily converted to bis-isothiocyanate compound via the reaction with ammonium thiocyanate by solid-liquid phase transfer catalysis of polyethylene glycol-400 (PEG-400). Bis-isothiocyanate compound was reacted with aniline derivatives to produce substituted bis-thioureas in good yield at room temperature. All the novel compounds were obtained as yellow solid after recrystallization using DMF/EtOH/H_2O. Their chemical structures were confirmed by Infrared spectroscopy (IR), Nuclear Magnetic Resonance (NMR) "1H and "1"3C and mass spectrometry. The five synthesized compounds were screened for antimicrobial activities using disc diffusion method for antimicrobial activity against Gram-positive bacteria (Bacillus Subtilis and Staphylococcus Aureus), Gram-negative bacteria (Escherichia Coli and Salmonella Typhi) and a mold (Aspergillus Niger). All tested compounds showed low antimicrobial activity since the diameter of inhibition zone (IZ) measure was less than positive control inhibition zone. (author)

  1. Polymerization of methyl methacrylate by diphenylamido bis (methylcyclopentadienyl) ytterbium complex

    Institute of Scientific and Technical Information of China (English)

    WANG, Yao-Rong(王耀荣); SHEN, Qi(沈琪); MA, Jia-Le(马家乐); ZHAO, Qun(赵群)

    2000-01-01

    Methyl methacrylate (MMA) was effectively polymerized by diphenylamido bis(methyicyclopentadienyl) ytterbium complex (MeCp)2YbNPh2(THF). Tne reaction can be carried out over a range of polymerization temperature from - 40℃ to 40℃ and gives the polyMMA with high molecular weights.The initiation mechanism was demonstrated by diphenylamidoterminated methyl methacrylate oligomer.

  2. Conversion of diphosphatidylglycerol to bis(monoacylglyceryl)phosphate by lysosomes

    NARCIS (Netherlands)

    Poorthuis, B. J.; Hostetler, K. Y.

    1978-01-01

    Diphosphatidyl[1',2',3'-14C]glycerol (cardiolipin) is converted to bis(monoacylglyceryl)phosphate when incubated in vitro with rat lysosomes at pH 4.4. The stereochemical configuration of the product is unknown. This reaction probably takes place via lysophosphatidylglycerol, one of the major

  3. Bis-polymer lipid-peptide conjugates and nanoparticles thereof

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Xu, Ting; Dong, He; Shu, Jessica; Dube, Nikhil

    2018-04-24

    The present invention provides bis-polymer lipid-peptide conjugates containing a hydrophobic block and headgroup containing a helical peptide and two polymer blocks. The conjugates can self-assemble to form helix bundle subunits, which in turn assemble to provide micellar nanocarriers for drug cargos and other agents. Particles containing the conjugates and methods for forming the particles are also disclosed.

  4. Synthesis, spectra and electrochemistry of dinitro-bis- {2-(phenylazo ...

    Indian Academy of Sciences (India)

    Unknown

    2006-09-18

    Sep 18, 2006 ... Synthesis, spectra and electrochemistry of dinitro-bis-. {2-(phenylazo)pyrimidine} ruthenium(II). Nitro–nitroso derivatives and reactivity of the electrophilic nitrosyl centre. PRITHWIRAJ BYABARTTA. Department of Chemistry, The University of Burdwan, Burdwan 713 104. Present address: Departmento de ...

  5. Einfluss von Informationskompetenz-Veranstaltungen auf die Qualität von Masterarbeiten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gary Seitz

    2016-02-01

    Full Text Available Am Geographischen Institut der Universität Zürich haben die Studierenden, welche als erster Jahrgang die IK-Veranstaltung als Pflichtmodul absolvierten, ihre Masterarbeit abgeschlossen. Mit einer quantitativen Auswertung wird untersucht, ob sich die Qualität der Quellen in den Masterarbeiten verbessert hat. Dazu werden die Literaturverzeichnisse einer bibliometrischen Analyse unterzogen. Anschliessend werden die erhaltenen Werte mit denjenigen verglichen, welche von Arbeiten ohne IK-Schulung erhoben wurden. Diese Methodik könnte ein Werkzeug darstellen, um Informationskompetenz-Veranstaltungen bezüglich ihrer Relevanz für wissenschaftliches Arbeiten evaluieren zu können.

  6. "Die Toten reiten schnelle." Literarische Zitate in Briefen von und an Alexander von Humboldt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ingo Schwarz

    2007-04-01

    Full Text Available Article in GermanAbstract in English and GermanAlexander von Humboldt and his correspondents liked to enrich or embellish their letters with quotations from classic works of ancient literature as well as from recent poems, plays, or novels. This paper tries to show that references to literature were very often used in order to express thoughts and feelings more clearly not so much for impressing the recipients of letters with high education. In educated circles a good knowledge of ancient and modern works of literature was a standard requirement, which often allowed the letter writers to use quotations in a playful manner.

  7. Explosion-proof electric actuators and explosion protection of non-electrical equipment; Explosionsgeschuetzte elektrische Stellantriebe und Explosionsschutz von nichtelektrischen Betriebsmitteln

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herbstritt, M. [AUMA Werner Riester GmbH und Co. KG, Muellheim (Germany)

    2003-05-01

    From July 2003 onwards manufacturers may only introduce explosion-proof equipment which conforms to the new EU Directive 94/9/EC, better known as the ATEX Directive, to the market. Contrary to the field of electrical explosion protection, which has for quite some time been subject to clear and binding requirements, uncertainty still prevails in the field of non-electrical explosion protection today, shortly before the end of the deadline. (orig.) [German] Ab Juli 2003 duerfen von den Herstellern nur noch explosionsgeschuetzte Geraete in den Umlauf gebracht werden, die der EU-Richtlinie 94/9/EG, besser bekannt als ATEX Richtlinie, entsprechen. Waehrend im Bereich des elektrischen Explosionsschutzes seit geraumer Zeit klare und verbindliche Vorgaben existieren, herrscht im Bereich des nichtelektrischen Explosionsschutzes bis heute, kurz vor dem Stichtag, noch viel Verunsicherung. (orig.)

  8. Use of hydrogeothermal energy to support traditional heat supply systems; Nutzung der Energie von geothermalen Gewaessern zur Unterstuetzung der traditionellen Waermeversorgungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kabat, M; Nowak, W; Sobanski, R [Technische Univ., Szczecin (Poland)

    1997-12-01

    In the Szczecin Region, there are considerable resources of geothermal waters with temperatures from about 30 to 120 C. The authors present in their paper, on the example of selected urban centres, a possibility of utilising geothermal energy for modernisation of traditional heating systems. Among others, the idea of using geothermal energy in combination with conventional heat and power plants has been discussed and the geothermal heating system in Pyrzyce commissioned in February 1996 has been presented. (orig.) [Deutsch] In der Woiwodschaft-Szczecin sind betraechtliche Vorraete der geothermalen Gewaesser mit den Temperaturen von 30 bis ca. 120 C vorhanden. Im vorliegenden Referat stellen die Autoren am Beispiel einiger staedtischer Gebiete die Moeglichkeit, die geothermale Energie zur Modernisierung der traditionellen Waermeversorgungssysteme zu nutzen. Unter anderem wurde das Nutzungskonzept der geothermalen Waermequelle gekopplelt mit konventionellen Heizkraftwerken beschrieben und das im Februar 1996 in Betrieb genommene geothermale Waermeversorgungssysteme in Pyrzyce praesentiert. (orig.)

  9. Database for 'Environment 2000' environment presentation for EXPO 2000. Appendix 1 and 2: experimental data; Informationsgrundlage fuer das Umweltpraesentationssystem des BMU 'Umwelt 2000 im Rahmen des Teilvorhabens 2 des Globalansatzes Expo 2000'. Mit Anhang 1 und 2: 1. Katalog zur konsistenten Vorgehensweise bei der Erfassung von Rahmeninformationen in der Datenbank Grunddaten. 2. Datengrundlage fuer Umwelt Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoen, M.; Hillenbrand, T.; Kuntze, U.; Nathani, C.; Toussaint, D.; Behnke, L.; Michi, S.; Rauscher, J.; Ziesing, H.J.; Knoerr, W.; Tochtermann, K.; Dombeck, T.; Kadric, L.

    2002-03-01

    Goal of the study was to create a documentary system containing the relevant information available in the Federal Republic of Germany in order to provide a wide-scale presentation of the environmental situation. The theme catalogue which has been extended and modified in the course of the research work contains about 150 items. In order to obtain trend statements, a period of at least 10 years - between 1990 and 2000 - had to be evaluated. Since most of the available empirical time series do not go beyond 1998, projections based here on allowing a foresight on the medium-term developments in the subsequent two years or more were required. In two selected theme fields, scenarios until the year 2020 had to be developed: scenarios of emissions of greenhouse gases and precursors of greenhouse gases as well as for traffic development and environmental pollution caused by traffic. The basis for the documentary administration is the data bank 'DB Grunddaten' ('basic data'). This data bank was developed by the Federal Environmental Agency and had to be completed for the presentation system environment Germany. (orig.) [German] Fuer eine flaechendeckende Gesamtdarstellung des Umweltzustandes in Deutschland sollten die auf Bundesebene verfuegbaren Informationsbausteine in einem Dokumentationssystem bereitgestellt werden. Der im Lauf der Bearbeitung erweiterte und modifizierte Themenkatalog umfasste ca. 150 Positionen. Die Ordnung dieses Themenkataloges ist an den Pressure-State-Response-Ansatz angelehnt. Zur Ermoeglichung von Trendaussagen sollte dort, wo moeglich und sinnvoll, ein Darstellungszeitraum von mindestens zehn Jahren von 1990 bis 2000 gewaehlt werden. Da die verfuegbaren empirischen Zeitreihen meist nicht weiter als bis zum Jahr 1998 reichten, waren darauf aufbauende Projektionen der mittelfristigen Entwicklung ueber einen Zeitraum von zwei Jahren oder mehr erforderlich. In zwei ausgewaehlten Themenbereichen waren auch ueber das Jahr 2000

  10. Development and test of a soot-specific method for immission measurement. Pt. 3. Content determination of tire abrasion in atmospherical elementary carbon; Weiterentwicklung und Erprobung eines Immissionsmessverfahrens zur spezifischen Erfassung von Russpartikeln. T. 3. Ermittlung des Anteils von Reifenabrieb am atmosphaerischen elementaren Kohlenstoff

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfaender, N.; Weinberg, G.; Wild, U.

    1996-12-01

    Reifenabrieb eine Korrektur der integral ermittelten Kohlenstoffkonzentration erforderlich machen wuerde. Dazu wurden drei Saetze von Proben mit Hilfe der Methoden TEM, SEM, EDX und ESCA untersucht. Eine Grundlage zur Unterscheidung ist die oberflaechenchemische Aktivitaet. Waehrend Reifenabrieb eine chemisch abgesaettigte Polymeroberflaeche aufweist, besitzt der Dieselruss eine chemisch sehr aktive Russoberflaeche. Eine zweite Grundlage zur Unterscheidung ist die sehr unterschiedliche Groessenverteilung zwischen den Dieselruss- und Reifenabriebpartikeln, welche mit Hilfe von TEM und SEM ermittelt werden konnten. Die Ergebnisse zeigen exemplarisch an drei Saetze von Proben, dass mit morphologischen, elementaranalytischen und oberflaechenanalytischen Methoden uebereinstimmend eine halbquantitative Unterscheidung von Dieselruss und Reifenanbrieb moeglich ist. Als Hauptergebnis bleibt ein geringer bis sehr kleiner Anteil von Reifenabrieb im Gesamtkohlenstoff festzuhalten. Eine Absolutbestimmung scheitert vor allem an der Interferenz der Reifenabriebanalyse mit molekularen Kohlenwasserstoffen. Die Proben unterliegen einer chemischen Alterung, bei der vor allem Dieselruss partiell oxidiert wird. Thermische Behandlung veraendert ebenfalls die chemische Natur der Russbestandteile. (orig.)

  11. From bis(imidazole-2-thion-4-yl)phosphane to a flexible P-bridged bis(NHC) ligand and its silver complex.

    Science.gov (United States)

    Majhi, Paresh Kumar; Schnakenburg, Gregor; Streubel, Rainer

    2014-11-28

    Synthesis of the first P(V)-bridged bis(NHC) ligand 7 was achieved via deprotonation of P(V)-functionalized bis(imidazolium) salt 6, which was obtained via oxidative desulfurization of bis(imidazole-2-thion-4-yl)phosphane 2. Bis(imidazolium) salt 6 was also employed to synthesize the corresponding silver complex 8. All new products were firmly established by spectroscopic and spectrometric methods as well as elemental analysis and, in addition, X-ray crystal structure analysis in the case of 3.

  12. Gasification of secondary fuels in a circulating fluidized bed for energetic use in cement production; Vergasung von Sekundaerbrennstoffen in der zirkulierenden Wirbelschicht zur energetischen Nutzung fuer die Zementherstellung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Albrecht, J; Gafron, B [Lurgi Umwelt GmbH, Frankfurt am Main (Germany); Scur, P; Wirthwein, R [Ruedersdorfer Zement GmbH (Germany)

    1998-09-01

    Ruedersforf cement factory was commissioned a century ago as one of the first in Germany. After the plant was taken over by Readymix AG, a comprehensive sanitation concept was carried through. The plant has a production capacity of 8000 t/d of cement clinkers which are produced in a new kiln with a capacity of 6000 t/d and two modernized kilns each with a capacity of 1000 t/d. Reduction of energy consumption was the main goal of modernisation, with fuel gas generation in a circulating fluidized bed as a key element. The unit provides 40 % of the energy consumed by the clinker production process and is also used for selective ash production up to 25 t/h. The ash is used as a raw material for cement production. (orig./SR) [Deutsch] Bereits vor 100 Jahren wurde eine der ersten Zementfabriken in Deutschland am Standort Ruedersdorf in Betrieb genommen. Zum Erhalt der Wettbewerbsfaehigkeit wurde nach der Uebernahme des Werkes Ruedersdorf durch die Readymix AG ein umfangreiches Sanierungskonzept in die Wege geleitet. Bei einer Produktionskapazitaet von ca. 8 000 t Klinker pro Tag werden eine neue Ofenanlage mit einer Kapazitaet von 6 000 t/Tag sowie 2 sanierte kleine Anlagen zu je 1000 t/Tag betrieben. In der neuen Ofenanlage werden alle Moeglichkeiten genutzt, den Energiebedarf fuer die Klinkerproduktion zu senken. Eine wesentliche neue innovative Komponente ist dabei eine Brenngaserzeugung in einer Zirkulierenden Wirbelschicht, ueber die im folgenden berichtet werden soll. Die Anlage kann bis zu 40% des Energiebedarfes des Zementprozesses liefern. Weiterhin wird mit der ZWS eine gezielte Ascheproduktion, bis zu 25 t/h, betrieben. Diese Aschen sind Teil der Rohstoffrezeptur an der Rohmuehle. (orig./SR)

  13. Richard von Volkmann: surgeon and Renaissance man.

    Science.gov (United States)

    Willy, Christian; Schneider, Peter; Engelhardt, Michael; Hargens, Alan R; Mubarak, Scott J

    2008-02-01

    Richard von Volkmann (1830-1889), one of the most important surgeons of the 19(th) century, is regarded as one of the fathers of orthopaedic surgery. He was a contemporary of Langenbeck, Esmarch, Lister, Billroth, Kocher, and Trendelenburg. He was head of the Department of Surgery at the University of Halle, Germany (1867-1889). His popularity attracted doctors and patients from all over the world. He was the lead physician for the German military during two wars. From this experience, he compared the mortality of civilian and war injuries and investigated the general poor hygienic conditions in civilian hospitals. This led him to introduce the "antiseptic technique" to Germany that was developed by Lister. His powers of observation and creativity led him to findings and achievements that to this day bear his name: Volkmann's contracture and the Hueter-Volkmann law. Additionally, he was a gifted writer; he published not only scientific literature but also books of children's fairy tales and poems under the pen name of Richard Leander, assuring him a permanent place in the world of literature as well as orthopaedics.

  14. Geschichte der Natur bei Alexander von Humboldt

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Helmreich

    2009-05-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English, German and French.This article analyses the importance of an historical view of nature in the works of Alexander von Humboldt. In several of his first writings, Humboldt seems to outline the importance of what one may call history of nature. But even before his famous American travel, his position changed and he became reluctant to accept the seriousness of historical enquiry in the area of natural sciences: if we want to reconstruct the past state of nature, we cannot rely on empirical proofs; and history of nature is therefore necessarily based on uncertain hypotheses. Humboldt kept his sceptical attitude in the first decades of the 19th century, despite the positive results of the palaeontological researches of his scientific colleagues. However, he gradually convinced himself of the scientific interest of historical investigations in the natural sciences. The Cosmos paradoxally displays two apparently conflicting points of view: in his methodological remarks, Humboldt maintains that precise accounts of the past state of nature are out of reach of human knowledge, yet elsewhere in the same Cosmos he gives broad and rather vivid descriptions of the eventful history of nature.

  15. Hypercontractivity in group Von Neumann algebras

    CERN Document Server

    Junge, Marius; Parcet, Javier

    2017-01-01

    In this paper, the authors provide a combinatorial/numerical method to establish new hypercontractivity estimates in group von Neumann algebras. They illustrate their method with free groups, triangular groups and finite cyclic groups, for which they obtain optimal time hypercontractive L_2 \\to L_q inequalities with respect to the Markov process given by the word length and with q an even integer. Interpolation and differentiation also yield general L_p \\to L_q hypercontrativity for 1 < p \\le q < \\infty via logarithmic Sobolev inequalities. The authors' method admits further applications to other discrete groups without small loops as far as the numerical part-which varies from one group to another-is implemented and tested on a computer. The authors also develop another combinatorial method which does not rely on computational estimates and provides (non-optimal) L_p \\to L_q hypercontractive inequalities for a larger class of groups/lengths, including any finitely generated group equipped with a condit...

  16. Safety of tank vehicles. Pt. 1. Goals and findings of upsetting experiments with tank vehicles in the framework of THESEUS; Sicherheit von Tankfahrzeugen. T. 1. Ziele und Ergebnisse der Umsturzversuche mit Gefahrgut-Tankfahrzeugen im Rahmen von THESEUS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heuser, G. [Abt. Sicherheitsforschung und Entwicklungsservice, TUEV Rheinland Kraftfahrt GmbH, Inst. fuer Verkehrssicherheit, Koeln (Germany); Schmitz, A. [Inst. fuer Verkehrssicherheit, TUEV Rheinland Kraftfahrt GmbH, Koeln (Germany)

    1996-06-01

    About 68 percent of the total emissions of hazardous materials result from turnover accidents of tank trucks. The authors describe the results of turnover experiments: The first three experiments were carried out with a box tank segment without longitudinal velocity in order to test the sensors and measuring systems, to evaluate different impacting conditions and to obtain data for validating the model used for the calculations. Further tests were carried out with moving vehicles, i.e. a tank truck and semitrailers with box tank and cylinder tank. The upsetting experiments were carried out with the aid of a ramp which lifted the right-side wheels of the vehicles until turnover. Six of the turnover experiments were carried out on an asphalt road, two on a road with additional impact on an obstacle, and one with direct impact on an obstacle which was hit by the semitrailer in the center plane of the tank. (orig.) [Deutsch] Bei Umsturzunfaellen von Tankfahrzeugen werden 68% der insgesamt bei Unfaellen ausgetretenen Gefahrgutmenge freigesetzt. Zur Ermittlung der auftretenden Belastungen wurden zunaechst drei Umsturzversuche mit einem Koffertanksegment ohne Laengsgeschwindigkeit durchgefuehrt. Diese dienten dem Test der Sensoren, der Messtechnik, der Bewertung unterschiedlicher Auftreffbedingungen sowie der Ableitung von Daten zur Validierung des verwendeten Rechenmodells. Fuer die Versuche aus der Bewegung wurden ein Tankwagen sowie Auflieger mit Koffer- und Zylindertank verwendet. Zur Einleitung des Umsturzvorganges wurde eine Rampe gebaut, die die rechten Raeder der Fahrzeuge soweit anhob, bis das Fahrzeug umstuerzte. Der Umsturz erfolgte bei sechs Versuchen auf eine Asphaltstrassendecke, bei zwei Versuchen auf die Fahrbahn mit Sekundaeranprall an ein Hindernis und bei einem Versuch unmittelbar auf ein Hindernis, das bestimmungsgemaess vom Auflieger etwa in der Tankmittelebene getroffen wurde. (orig.)

  17. Thermal behavior of poly(2-hydroxyethyl methacrylate-bis-[trimethoxysilylpropyl]amine) networks

    International Nuclear Information System (INIS)

    Bustos Figueroa, L A; Salgado Delgado, R; García Hernandez, E; Vargas Galarza, Z; Rubio Rosas, E; Salgado Rodriguez, R

    2013-01-01

    Poly(HEMA-BisSi) networks were prepared by using acid-catalyzed sol-gel of bis-[trimethoxysilylpropyl]amine (BisSi) and free radical polymerization of 2-hydroxyethyl methacrylate (HEMA). The thermal properties of the poly(HEMA-BisSi) networks were investigated with differential scanning calorimetry (DSC) and thermogravimetric analysis (TGA). The thermal behavior of these networks was also compared with homopolymers (The networks formed in both PHEMA and PBisSi gels were identified). The glass transition temperature (T g ) of PHEMA homopolymer was found as 103.74 °C. The thermal degradation of the poly(HEMA-BisSi) networks with different silica contents (e.g. 10, 15 and 25 wt%) were evaluated with use of DTG. It was observed that the thermal degradation temperature of poly(HEMA-BisSi) networks changed much with the BisSi content.

  18. Head-neck-radiology; Kopf-Hals-Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cohnen, Mathias (ed.) [Staedtische Kliniken Neuss Lukaskrankenhaus GmbH (Germany). Institut fuer klinische Radiologie

    2012-11-01

    The book on head-neck-radiology covers the following issues: (1) Methodic fundamentals: conventional radiography, angiography, sonography, computerized tomography, digital volume tomography, NMR imaging, nuclear medicine. (2) Base of the skull. (3) Petrous bone. (4) Pharynx. (5) Paranasal sinuses. (6) Eye socket. (7) Temporomandibular joint. (8) Salivary gland. (9) Oral cavity. (19) Parynx. (11) Neck soft tissue and lymph nodes. (12) Thyroid and parathyroid. (13) Teeth and jaw. (14) Interventions.

  19. Nuclear magnetic resonance imaging of the head. Kernspintomographie des Kopfes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Uhlenbrock, D. (Sankt-Vincenz-Krankenhaus, Paderborn (Germany, F.R.). Abt. fuer Radiologie); Higer, H.P. (Stiftung Deutsche Klinik fuer Diagnostik, Wiesbaden (Germany, F.R.)); Lukas, P. (Klinikum rechts der Isar, Muenchen (Germany, F.R.). Inst. und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radiologische Onkologie); Sehlen, S. (Goettingen Univ. (Germany, F.R.). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherap

    1990-01-01

    This pocket book is a clearly arranged and amply illustrated textbook presenting practice-oriented information for readers who seek a concise but nevertheless complete introduction to the complex subject: The technical aspects and physical principles are explained, and a catalogue of reference data and principles for image interpretation is given. The specific information refers to the clinical neuroanatomy and neuropathology of the most frequent lesions (intracranial tumors; cerebrovascular, inflammatory and degenerative lesions; hydrocephalus, multiple sclerosis, traumata, post-surgical changes, radiation effects). There also is a chapter discussing neuropediatric lesions. (orig.) With 257 ill. covering 401 figs., 15 tabs.

  20. Effects of platinum in biological systems - toxicology and pharmaceutical applications; Wirkungen von Platin in biologischen Systemen - Toxikologie und pharmazeutische Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nachtigall, D [Fraunhofer-Institut fuer Toxikologie und Aerosolforschung, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    The title of this lecture has intentionally been worded rather vaguely with ``biological systems`` to do justice to the fact that there are meanwhile extensive data available on diverse levels of the toxicology and structure-effect relationships of some platinum compounds. These range from epidemiological descriptions over toxicity studies to molecular biological reaction mechanisms. Any discussion on the toxicity of a substance implies that the substance poses a direct or indirect hazard to humans. In the case of platinum and its compounds there are three main categories of exposure: platinum production including workplaces in the platinum processing industries; clinical treatment with antineoplastic platinum-containing agents; and, finally, the environment, where platinum levels are known to be rising since some years. The association between these exposures becomes clear when one considers the platinum pollution caused by automobile catalytic converters, hospital effluents, and by platinum-containing industrial products in the widest sense. [Deutsch] Der Titel des Vortrages ist mit `biologischen Systemen` sehr allgemein gehalten, da ueber die Toxikologie und die Struktur-Wirkungsbeziehungen einiger Platinverbindungen auf den verschiedensten Ebenen umfangreiche Daten vorliegen. Diese reichen von epidemiologischen Beschreibungen ueber Toxizitaetsstudien bis hin zu molekularbiologischen Reaktionsmechanismen. Die Diskussion um die Toxizitaet von Substanzen impliziert immer die direkte oder indirekte Gefaehrdung des Menschen. Im Falle des Platins und seiner Verbindungen existieren drei wesentliche Expositionsbereiche: Die Platingewinnung sowie die Arbeitsplaetze in der Platin verarbeitenden Industrie, die klinische Behandlung mit antineoplastischen Platinwirkstoffen und schliesslich die Umwelt, in der seit einigen Jahren ansteigende Platinkonzentrationen verzeichnet werden. Die Verbindung zwischen diesen Bereichen wird deutlich, wenn man die Platinimmissionen durch

  1. Radiological information systems: improvements in service, economy, and quality control?; Radiologische Informationssysteme: Verbesserung von Leistungserfassung, Wirtschaftlichkeit und Qualitaetssicherung?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gross-Fengels, W. [Abt. fuer Klinische Radiologie, AK Harburg (Germany); Weber, M. [Abt. fuer Klinische Radiologie, AK Harburg (Germany)

    1997-03-01

    By means of complete service control and standardized accounting processes, radiological information systems clearly contribute to improved results. They provide the prerequisites for the establishment of expanded networks and allow comprisons with comparable institutions. The quality of patient care can be improved since, for example, the production time from referral to finished result becomes shorter. Direct access to patient and findings data from several positions is possible. Preliminary results can be viewed immediately. The patient`s history is accessible to authorized users at all times. The exact reproducibility and assignment of services leads to more clarity. By means of the information available form RIS, rapid adaptive processes can be undertaken. The system assists the to fulfill the requirements of health regulations. The above-mentioned relationships demonstrate that the EDP systems are well accepted by physicians, medical assistants, and administrators and represent an indispensable aid for solving problems. (orig.) [Deutsch] Radiologische Informationssysteme fuehren ueber komplette Leistungserfassungen und standardisierte Abrechnungsverfahren eindeutig zu einer Ergebnisverbesserung. Sie stellen die Voraussetzungen fuer den Aufbau erweiterter Netzstrukturen dar und erlauben Quervergleiche mit aehnlichen Institutionen. Die Qualitaet der Patientenversorgung laesst sich verbessern, da z.B. die `Produktionszeit` von der Anforderung bis hin zur Befundausgabe kuerzer wird. Der Zugriff zu Patienten- und Befunddaten ist unmittelbar von mehreren Stellen aus moeglich. Vorbefunde sind sofort einsehbar. Die Patientenhistorie ist jederzeit fuer autorisierte Anwender verfuegbar. Die exakte Reproduzierbarkeit und Zuordnung der Leistungen fuehrt zu einer hohen Transparenz. Durch die Informationen, die ueber das RIS zu erhalten sind, koennen rasche Anpassungsprozesse vorgenommen werden. Die Anlagen unterstuetzen den Anwender, den Anforderungen der GSG nachzukommen

  2. Effects of platinum in biological systems - toxicology and pharmaceutical applications; Wirkungen von Platin in biologischen Systemen - Toxikologie und pharmazeutische Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nachtigall, D. [Fraunhofer-Institut fuer Toxikologie und Aerosolforschung, Hannover (Germany)

    1997-12-31

    The title of this lecture has intentionally been worded rather vaguely with ``biological systems`` to do justice to the fact that there are meanwhile extensive data available on diverse levels of the toxicology and structure-effect relationships of some platinum compounds. These range from epidemiological descriptions over toxicity studies to molecular biological reaction mechanisms. Any discussion on the toxicity of a substance implies that the substance poses a direct or indirect hazard to humans. In the case of platinum and its compounds there are three main categories of exposure: platinum production including workplaces in the platinum processing industries; clinical treatment with antineoplastic platinum-containing agents; and, finally, the environment, where platinum levels are known to be rising since some years. The association between these exposures becomes clear when one considers the platinum pollution caused by automobile catalytic converters, hospital effluents, and by platinum-containing industrial products in the widest sense. [Deutsch] Der Titel des Vortrages ist mit `biologischen Systemen` sehr allgemein gehalten, da ueber die Toxikologie und die Struktur-Wirkungsbeziehungen einiger Platinverbindungen auf den verschiedensten Ebenen umfangreiche Daten vorliegen. Diese reichen von epidemiologischen Beschreibungen ueber Toxizitaetsstudien bis hin zu molekularbiologischen Reaktionsmechanismen. Die Diskussion um die Toxizitaet von Substanzen impliziert immer die direkte oder indirekte Gefaehrdung des Menschen. Im Falle des Platins und seiner Verbindungen existieren drei wesentliche Expositionsbereiche: Die Platingewinnung sowie die Arbeitsplaetze in der Platin verarbeitenden Industrie, die klinische Behandlung mit antineoplastischen Platinwirkstoffen und schliesslich die Umwelt, in der seit einigen Jahren ansteigende Platinkonzentrationen verzeichnet werden. Die Verbindung zwischen diesen Bereichen wird deutlich, wenn man die Platinimmissionen durch

  3. Acquired von Willebrand syndrome: A rare disorder of heterogeneous etiology

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    P Kasatkar

    2013-01-01

    Full Text Available Context: Acquired von Willebrand syndrome (AVWS is a rare bleeding disorder that mimics the inherited form of von Willebrand disease (VWD in terms of laboratory findings and clinical presentation. Aims: To study the etiology of acquired VWD. Settings and Design: The patients referred from various hospitals in and out of Mumbai were included in the study. Materials and Methods: Six patients with AVWS diagnosed at this center over the last 10 years were analyzed against 171 patients with inherited VWD. The differential diagnosis of AVWS was made based on reduced levels of von Willebrand antigen and von Willebrand ristocetin cofactor, decrease in ristocetin induced platelet aggregation, absence of correction in mixing studies with no prior history of bleeding problems and a negative family history for bleeding disorders. Results: In three patients, the disease was associated with systematic lupus erythematosus, out of which one was also associated with Kikuchi lymphadenitis and second with autoimmune hemolytic anemia. Fourth case was associated with hypothyroidism and fifth was a case of dermatitis and vitiligo. The last patient was a case of hemophilia A with Burkitts lymphoma, who developed autoantibodies to von Willebrand factor. Except two patients, all other patients responded to immune suppressive therapy with corticosteroids, while the patient with hypothyroidism responded to oral thyroxine. Conclusion: AVWS is a rare condition and may often be missed or diagnosed as inherited disease associated with heterogeneous disease conditions.

  4. Ecobalance of natural gas vehicles; Oekobilanz von Erdgasfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nigge, K.M. [Simon, Kucher und Partners Strategy und Marketing Consultants GmbH, Bonn (Germany)

    2000-07-01

    The impacts on human health and the natural environment of using natural gas, Diesel and petrol as fuels for city buses and passenger cars are compared in a Life Cycle Assessment. In addition to the burning of the fuels in the engines, this assessment also comprises the upstream processes of the fuel supply chain. Despite the increased energy demand of the vehicles, natural gas is associated with the lowest impacts overall for both city buses and passenger cars. The health impacts that can be avoided through the use of natural gas instead of Diesel or petrol thereby differ only weakly between the use of the vehicles in cities of various sizes within Germany. From the perspective of environmental protection, the market introduction of natural gas vehicles therefore does not need remain limited to large cities within agglomerated regions. (orig.) [German] Die Auswirkungen der Verwendung von Erdgas, Diesel und Benzin als Kraftstoffe fuer Stadtbusse und Pkw auf die menschliche Gesundheit und die natuerliche Umwelt werden in einer Oekobilanz verglichen. Diese umfasst neben der motorischen Verbrennung der Kraftstoffe auch die vorgelagerten Prozessketten der Kraftstoffbereitstellung. Sowohl fuer Stadtbusse als auch fuer Pkw schneidet Erdgas trotz eines energetischen Mehrbedarfes der Fahrzeuge insgesamt am guenstigsten ab. Die durch den Einsatz von Erdgas anstelle von Diesel oder Benzin vermeidbaren Gesundheitsschaeden unterscheiden sich dabei zwischen einem Einsatz der Fahrzeuge in Staedten verschiedener Groesse innerhalb von Deutschland nur wenig. Die Markteinfuehrung von Erdgasfahrzeugen muss also aus Sicht des Umweltschutzes nicht auf grosse Staedte in Ballungsgebieten beschraenkt bleiben. (orig.)

  5. Charakterisierung der Birnenaromatik von Österreichischem Weißburgunder (Pinot blanc hinsichtlich Typizität und Qualität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Philipp Christian

    2017-01-01

    Full Text Available Österreich ist mit einer Anbaufläche von 1.914 ha das drittgrößte Weißburgunder-produzierende Land der Welt. Diese Fläche entspricht 4,3% der österreichischen Weinbaufläche und 12,3% der Weltanbaufläche von Weißburgunder (15.493 ha. Nur in Deutschland (4.794 ha, 30,9% und in Italien (3.086 ha; 19,9% wird mehr Pinot blanc angebaut. Das Aroma von trockenem Weißburgunder ist in der Regel diskret, mit vorherrschenden Birnen- und Apfelaromen, diese kommen oft mit einem Nussaroma und einem Hauch von Blüten (Akazienblüten und Kräutern zusammen. Der Geschmack ist zart und vollmundig. Gereifte Weine zeigen oft Honig- und Mandelnoten. Ethyl-trans2-cis4-decadienoat ist bekannt als Leitaroma in frischen und verarbeiteten Birnenprodukten. Diese Verbindung wurde bis jetzt nicht in Wein beschrieben. Im Rahmen dieser Studie wurde der Gehalt an Ethyl-trans2-cis4-Decadienoat und anderen Ethyl- und Methylester der cis-trans-Isomere der Decadiensäure sowie andere mit Birne assoziierten Aromen (Isoamylacetat, Methyl-trans-Geranoat, Ethylhexanoat, Ethyloctanoat, Ethyldecanoat und Ethyldodecanoat in österreichischen Weißburgunderproben direkt in Wein mit HS-SPME-SIM-MS analysiert. Bei den Analysen konnten relevante Quantitäten an Ethyl-trans-2-cis-4-decadienoat gefunden werden. Die Konzentrationen der untersuchten Weine lagen zwischen >0,036 und 4,04 μg/L. Ein vorangegangener Test zur Feststellung des Wahrnehmungsschwellenwertes nach dem BET-3-Alternative-Forced-Choice-Verfahren ergab bei dieser Verbindung einen Wert von 2 μg/L. Somit ist der Aromastoff teilweise relevant für den Charakter der untersuchten Weine. Die Aromen wurden nach einer Konsumentenstudie ausgesucht und die sogenannte “birnenspezifische Odour Activity Value” nach zwei Verfahren berechnet. Im Zuge der sensorischen und analytischen Studien konnte festgestellt werden, dass ein Zusammenspiel einiger analysierten Aromen für den Charakter, die Qualität und die Typizit

  6. Shortcomings of the industrial quality assurance of {sup 106}Ru ophthalmic plaques; Therapierelevante Schwachstellen bei der industriellen Qualitaetssicherung von {sup 106}Ru-Augenapplikatoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaulich, T.W.; Nuesslin, F. [Universitaetsklinik fuer Radioonkologie, Tuebingen (Germany). Abt. Medizinische Physik; Zurheide, J. [BrainLAB AG, Heimstetten (Germany); Fluehs, D. [Abt. Strahlentherapie, Bereich klinische Strahlenphysik, Universitaetsklinikum Essen (Germany); Haug, T. [Isotopenlabor der Univ. Tuebingen (Germany); Bamberg, M. [Abt. Radioonkologie, Universitaetsklinik fuer Radioonkologie, Tuebingen (Germany)

    2001-11-01

    , Oberflaechenkontaminationspruefung, Dichtheitspruefung, Dosisleistungsueberpruefung. Die Oberflaechenkontaminationspruefung besteht aus einer feuchten Wischprobe unter leichtem Druck. Zur Ueberpruefung der Dichtheit der {sup 106}Ru-Augenapplikatoren wurde ein klinisch relevantes Szenario entwickelt, bei dem der Kontakt der Augenapplikatoren mit Humangewebe simuliert wird. Dabei wird der Applikator mehrere Tage in Ringer-Loesung eingelegt. Die zertifizierten Energiedosisleistungsangaben des Herstellers werden mit einem 1 mm{sup 3} grossen Plastikszintillator auf Konsistenz geprueft. Ergebnisse: Bei den klinikinternen Eingangspruefungen von {sup 106}Ru-Augenapplikatoren unterschiedlicher Groesse ergaben sich folgende Resultate: Die Dichtheitspruefung wurde an sieben Applikatoren durchgefuehrt. Dabei wurden Kontaminationen bei den Wischproben bis 57 Bq und in der Ringer-Loesung bis 520 Bq gemessen. Bei der dosimetrischen Konsistenzpruefung der zertifizierten Dosisleistungsangabe von 14 Applikatoren zeigte sich bei sechs Applikatoren gute Uebereinstimmung mit einem Variationskoeffizienten von 2,6%. Bei acht Applikatoren lagen die Abweichungen zwischen -37% und +74%, d.h., die Spannweite dieser nicht akzeptablen Applikatoren betrug 111%. Die Ergebnisse wurden exemplarisch durch externe Begutachtung bestaetigt. Schlussfolgerung: Bei der klinikinternen Eingangspruefung von {sup 106}Ru-Augenapplikatoren wurden schwerwiegende therapierelevante Schwachstellen der industriellen Qualitaetssicherung festgestellt. Es ist deshalb notwendig, dass {sup 106}Ru-Augenapplikatoren vor klinischem Einsatz intern ueberprueft werden. Die hierzu entwickelte Eingangspruefung kann von anderen Kliniken direkt uebernommen werden. (orig.)

  7. Trace analysis of radionuclides in the environment - sense or nonesense?; Spurenanalyse von Radionukliden in der Umwelt - Sinn oder Unsinn?: Wozu Spurenanalyse?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Voelkle, H. [Bundesamt fuer Gesundheitswesen (BAG), Fribourg (Switzerland). Sektion Ueberwachung der Radioaktivitaet

    1999-07-01

    Tracing and measuring very small concentrations of radionuclides in our environment, mostly far below any dangerous levels, is often considered today as an orchid science, causing only an unnecessary expenditure. The examples given here are nevertheless showing that the internationally existing measuring network meets two very important tasks. On the one hand, it serves for survey and recognition of illegal releases of radioactive substances, up to forbidden nuclear weapons testing. On the other hand, it enlarges our knowledge on meteorological distribution ways of radioactivity that could be of great importance for the precautions at major nuclear accidents. (orig.) [German] Das Aufspueren und Messen kleinster Konzentrationen von Radionukliden in unserer Umwelt, die meist weit unterhalb einer Gefaehrdungsgrenze liegen, gilt heute haeufig als eine Orchideenwissenschaft, die nur unnoetigen Aufwand treibt. Die hier zusammengestellten Beispiele fuer Methoden und Erfolge der Spurenanalyse zeigen jedoch, dass das international aufgebaute Messnetz zwei wichtige Aufgaben erfuellt. Es dient einerseits der Ueberwachung und Erkennung von illegalen Freisetzungen radioaktiver Stoffe bis hin zu verbotenen Nuklearwaffentests weltweit, und es vertieft andererseits die Erkenntnisse ueber die meteorologischen Ausbreitungswege radioaktiver Stoffe, die zur Vorsorge bei schwerwiegenden nuklearen Unfaellen aeusserst wichtig sein koennen. (orig.)

  8. Economic evaluation of operational concepts for electrolysers with high proportions of renewable energies; Wirtschaftlichkeitsbewertung von Betriebskonzepten fuer Elektrolyseure bei hohen Anteilen Erneuerbarer Energien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Michaelis, Julia; Wietschel, Martin [Fraunhofer-Institut fuer System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe (Germany). Competence Center Energietechnologien und Energiesysteme

    2015-07-01

    This article examines different modes of electrolyzers in two future scenarios of the German energy system. It turns out that hydrolyzers need a high utilization to pay for themselves. An economic operation in 2030 in the scenario of moderate expansion of renewable energies is not possible. At strong expansion the investment is profitable when high revenues from secondary control power provision can be achieved. Generally it is clear that the secondary control power provision and also the direct sales of hydrogen in industry or in the transport sector allows higher revenues than the storage and reconversion. [German] Der Beitrag untersucht verschiedene Betriebsweisen von Elektrolyseuren in zwei Zukunftsszenarien des deutschen Energiesystems. Es zeigt sich, dass Elektrolyseure eine hohe Auslastung benoetigen, um sich zu amortisieren. Ein wirtschaftlicher Betrieb ist bis 2030 im Szenario mit moderatem Ausbau Erneuerbarer Energien nicht moeglich. Bei starkem Ausbau rentiert sich die Investition, wenn hohe Erloese aus Sekundaerregelleistungsvorhaltung erzielt werden koennen. Allgemein wird deutlich, dass die Sekundaerregelleistungsvorhaltung und auch der direkte Absatz von Wasserstoff in der Industrie oder im Verkehrssektor hoehere Erloese ermoeglichen als die Speicherung und Rueckverstromung.

  9. Causes of seasonal variations of Cs-134/137 activity concentrations in surface air; Ursachen der jahreszeitlichen Schwankungen der Aktivitaetskonzentrationen von Cs-134/137 in der bodennahen Luft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoetzl, H. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz; Winkler, R. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz

    1993-12-31

    In winter months maxima of Cs-134/137 activity concentrations in air are observed at several locations in Europe. To clarify this phenomenon, from October 1991 to November 1992 we performed a program for aerosol collection on a short-term scale based on collecting intervals of 48-72 hours. The local meteorological parameters were determined simultaneously. Statistical analysis of these observations reveiled a highly significant positive correlation between Cs-137 activity concentration and the so-called `Stagnationsindex`. Based on this relationship the seasonal variations of Cs-134/137 concentrations in ground-level air can be explained by atmospheric inversion conditions frequently occurring during fall- and wintermonths. (orig.) [Deutsch] Zur Klaerung der an verschiedenen Orten Europas in den Wintermonaten beobachteten Maxima der Cs-134/137-Aktivitaetskonzentrationen in der bodennahen Luft wurde von Oktober 1991 bis November 1992 ein Messgrogramm mit relativ kurzen Zeitintervallen fuer die Aerosolsammlung (48-72 Stunden) durchgefuehrt. Gleichzeitig wurden lokale meteorologische Parameter miterfasst. Die statistische Auswertung der Messergebnisse lieferte eine hochsignifikante positive Korrelation zwischen der Aktivitaetskonzentration von Cs-137 und dem sog. Stagnationsindex. Auf Grund dieses Zusammenhangs lassen sich die saisonalen Schwankungen der Cs-134/137-Luftkonzentrationen mit dem haeufigen Auftreten von austauscharmen Wetterlagen in den Herbst- und Wintermonaten erklaeren. (orig.)

  10. Long-term prospects of CDM and JI; Langfristige Perspektiven von CDM und JI

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cames, Martin; Anger, Niels; Boehringer, Christoph; Harthan, Ralph O.; Schneider, Lambert [Oeko-Institut, Berlin (Germany)

    2007-07-15

    This study analyses whether Germany should use the flexible mechanisms under the Kyoto protocol or whether it should continue to achieve its greenhouse gas reduction targets by dint of domestic policies and measures. It estimates the future potential of the project-based Kyoto mechanisms (CDM and JI) and the impacts of its use on the German and the global economy, using an integrated-assessment model. In a Delphi survey, the expectations of international experts on the future prospects of the project-based Kyoto mechanisms are assessed. The study finishes with an analysis of options for promoting the use of the flexible mechanisms in Germany and concludes that the Federal Government of Germany should establish a project-based mechanisms fund of 25 to 50 million Kyoto units to cover the compliance uncertainties due to unexpected temperature or business cycle variations. (orig.) [German] Diese Studie untersucht, ob Deutschland die flexiblen Mechanismen unter dem Kyoto-Protokoll nutzen sollte oder weiterhin seine Treibhausgasreduktionsziele durch inlaendische Politiken und Massnahmen erreichen sollte. Das kuenftige Potenzial der projektbezogenen Kyoto-Mechanismen (CDM und JI) wird untersucht und die Auswirkungen von deren Nutzung auf die deutsche und globale Wirtschaft werden mit einem Integrated-Assessment-Modell abgeschaetzt. In einer Delphi-Befragung werden die Erwartungen internationaler Experten in Hinblick auf die kuenftigen Perspektiven der projektbezogenen Kyoto- Mechanismen ermittelt. Abschliessend werden Moeglichkeiten zur Foerderung der Nutzung der flexiblen Mechanismen in Deutschland analysiert, mit der Schlussfolgerung, dass die Bundesregierung einen 25 bis 50 Millionen Kyoto-Einheiten umfassenden Fonds fuer projektbezogene Mechanismen einrichten sollte, um die Unsicherheiten bei der Erfuellung des Kyoto-Ziels infolge unerwarteter Temperaturschwankungen oder einer Aenderung der Konjunkturentwicklung abzudecken. (orig.)

  11. Internal leakage detection in control valves; Detektion der inneren Leckage von Stellgeraeten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kiesbauer, J. [SAMSON AG, Mess- und Regeltechnik, Frankfurt am Main (Germany). Entwicklungspruefstand; Hoffmann, H. [SAMSON AG, Mess- und Regeltechnik, Frankfurt am Main (Germany). Bereich Entwicklung

    2000-07-01

    Digital positioners offer a number of interesting features regarding improved process plant reliability and maintenance or servicing. This can provide the basis for using software tools for early fault diagnosis and performance visualization of control valves with extended functions, such as archiving the control valve's condition when new. It can be subjected to trend analyses as well as to preventative maintenance and servicing while in operation. Up to now, such systems cannot reliably predict the possible increase in internal leakage. Predictions can only be made about a possible change in the actuator's closing force and the zero point when the valve is closed. This article introduces a new and cost-effective leakage detector for control valves in combination with the binary input of a digital positioner which can signal the increase in internal leakage in the throttling area (e.g. caused by wear on the throttling element) of a control valve, if the valve is closed during operation. (orig.) [German] Digitale Stellungsregler bieten eine Reihe von interessanten Moeglichkeiten im Hinblick auf die Verbesserung der Prozesszuverlaessigkeit und der Wartung bzw. Instandhaltung. Auf dieser Basis koennen Softwaretools zur Fehlerfrueherkennung und zur Performance-Visualisierung bei Stellgeraeten mit weitergehender Funktionalitaet eingesetzt werden. Diese unterstuetzen z.B. die Archivierung des Neuzustandes des Stellgeraetes sowie die vorbeugende Wartung und Instandhaltung im laufenden Prozess bis hin zu Trendanalysen. Solche Systeme koennen bisher allerdings noch keine zuverlaessigen Aussagen ueber die eventuelle Zunahme der inneren Leckage machen. Aussagen sind nur moeglich ueber eventuelle Veraenderungen der Antriebsschliesskraft und des Nullpunktes bei geschlossenem Ventil. Dieser Beitrag stellt einen neuartigen kostenguenstigen Leckagedetektor fuer Stellgeraete in Kombination mit dem Binaereingang eines digitalen Stellungsreglers vor, welcher die erhoehte

  12. Proof of pipeline strength based on measurements of inspection pigs; Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    De la Camp, H.J.; Feser, G.; Hofmann, A.; Wolf, B.; Schmidt, H. [TUeV Sueddeutschland Bau und Betrieb GmbH, Muenchen (Germany); Herforth, H.E.; Juengling, K.H.; Schmidt, W. [TUeV Anlagentechnik GmbH, Berlin-Schoeneberg (Germany). Unternehmensgruppe TUeV Rheinland/Berlin-Brandenburg

    2002-01-01

    The report is aimed at collecting and documenting the state of the art and the extensive know how of experts and pipeline operators with regard to judging the structural integrity of pipelines. In order to assess the actual mechanical strength of pipelines based on measurement results obtained by inspection pigs, guidance is given for future processing, which eventually can be used as a basis for an industry standard. A literature study of the commercially available types of inspection pigs describes and synoptically lists the respective pros and cons. In essence the report comprises besides check lists of operating data for the pipeline and the pig runs mainly the evaluation of defects and respective calculating procedures. Included are recommendations regarding maintenance planning, verification of defects as well as repetition of pig runs. (orig.) [German] Ziel des Berichtes ist die Erfassung und Dokumentation zum derzeitigen Stand der Technik und des vorhandenen umfangreichen Know-how von Sachverstaendigen und Pipelinebetreibern auf dem Gebiet der sicherheitstechnischen Beurteilung von Pipelines. Fuer den Festigkeitsnachweis von Pipelines aufgrund der Messergebnisse von Pruefmolchen wurde ein Leitfaden als Basis fuer die zukuenftige Vorgehensweise erstellt, der eventuell die Grundlage eines normativen Regelwerkes bilden kann. In einer Literaturstudie wurden die auf dem Markt befindlichen Pruefmolchtypen zusammenfassend beschrieben und ihre Vor- und Nachteile tabellarisch gegenuebergestellt und bewertet. Neben der Erstellung von Checklisten fuer notwendige Daten zum Betrieb der Pipeline und der Molchlaeufe bildet die Fehlerbewertung mit entsprechenden Berechnungsverfahren den Hauptteil dieses Berichtes. Hinweise zur Instandhaltungsplanung (Fehlerverifikation und Molchlaufwiederholung) werden gegeben. (orig.)

  13. μ-Carbonato-bis­(bis­{2-[(diethyl­amino)­meth­yl]phen­yl}bis­muth(III))

    Science.gov (United States)

    Soran, Albert P.; Nema, Mihai G.; Breunig, Hans J.; Silvestru, Cristian

    2011-01-01

    The mol­ecular structure of the title compound, [Bi2(C11H16N)4(CO3)], consists of a symmetrically bridging carbonato group which binds two [2-Et2NCH2C6H4]2Bi units that are crystallographically related via a twofold rotation axis bis­ecting the carbonate group. The two Bi atoms and two of the C atoms directly bonded to bis­muth are quasi-planar [deviations of 0.323 (1) and 0.330 (9)Å for the Bi and C atoms, respectively] with the carbonate group. The remaining two ligands are in a trans arrangement relative to the quasi-planar (CBi)2CO3 system. The metal atom is strongly coordinated by the N atom of one pendant arm [Bi—N = 2.739 (6) Å], almost trans to the O atom, while the N atom of the other pendant arm exhibits a weaker intra­molecular inter­action [Bi⋯N = 3.659 (7) Å] almost trans to a C atom. If both these intra­molecular N→Bi inter­actions per metal atom are considered, the overall coordination geometry at bis­muth becomes distorted square-pyramidal [(C,N)2BiO cores] and the compound can be described as a hypervalent 12-Bi-5 species. Additional quite short intra­molecular Bi⋯O inter­actions are also present [3.796 (8)–4.020 (9) Å]. Inter­molecular associations through weak η6⋯Bi inter­actions [Bi⋯centroid of benzene ring = 3.659 (1) Å] lead to a ribbon-like supra­molecular association. PMID:21522836

  14. Ein „neuer" javanischer Fundort von Phrynoglossus laevis laevis ( Gthr.)

    NARCIS (Netherlands)

    Brongersma, L.D.

    1935-01-01

    In der herpetologischen Sammlung, die dem Rijksmuseum van Natuurlijke Historie, Leiden, vor etwa hundert Jahre von Boie und Macklot übersandt wurde, befanden sich zwei Exemplare von Phrynoglossus laevis laevis (Gthr.). Diese Stücke wurden von Van Kampen (1923, p. 232 Fussnote: Oxyglossus laevis) in

  15. Neuro- und Gliotoxizität von Wolframcarbid-basierten Nanopartikeln in vitro

    OpenAIRE

    Bastian, Susanne

    2011-01-01

    Die Anzahl neurodegenerativer Erkrankungen nimmt in unserer Gesellschaft stetig zu. Obwohl inzwischen eine Reihe genetischer Ursachen identifiziert worden sind, wird auch der Einfluss von Umweltfaktoren bei der Pathogenese dieser Erkrankungen zunehmend in Betracht gezogen. Der Beitrag von ultrafeinen Partikeln aus Industrie und Umwelt auf neurodegenerative Erkrankungen steht daher zunehmend im Fokus der Forschung. Die Translokation von ultrafeinen Partikeln bzw. Nanopartikeln ins Gehirn ist b...

  16. Muuga / Mary von Grünewaldt ; tõlk. Mati Sirkel

    Index Scriptorium Estoniae

    Grünewaldt, Mary von

    2004-01-01

    Leo Zoegelt ostetud Muuga mõisahoone korrastamisest ja uue hoone ehitamisest C. T. von Neffi kunstikogu paigutamise tarbeks. Tütre mälestused. Tõlgitud raamatust: Skizzen und Bilder aus dem Leben Carl Timoleon von Neff / Mary von Grünewaldt. Darmstadt, 1887

  17. Development of a fluidized-bed method for on-line evaluation of radiotracers in vitro; Entwicklung einer Fliessbettechnik zur Bewertung von Radiopharmaka an Zellkulturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Noll, T.

    1999-05-01

    offenporigen Mikrotraegern mit einer Messtechnik zur on-line Radioaktivitaetserfassung. Die ueber lange Zeitraeume stabile Betriebsweise im Fliessgleichgewicht ermoeglicht die Durchfuehrung einer Vielzahl von Experimenten an der gleichen Zellkultur. Alle relevanten Parameter (O{sub 2}, pH, T, etc.) koennen entsprechend den experimentellen Anforderungen eingestellt werden. Der Volumenstrom des zirkulierenden Mediums kann an den Blutvolumenstrom des in der Untersuchung simulierten Organismus angepasst werden und die Dosierprofile der Radiotracer koennen variabel eingestellt werden, um die in vivo Verhaeltnisse zu simulieren. Die Entnahme und Untersuchung der immobilisierten Zellen ist jederzeit moeglich. Unter Verwendung dieses Systems wurde die Aufnahmekinetik von 2-[{sup 18}F]Fluordeoxyglukose (FDG) in humanen Gliomzellen (86HG39) untersucht und es konnte gezeigt werden, dass die Abhaengigkeit der Lumped Konstanten (LC) fuer FDG von der Medienglukosekonzentration der im Rattenhirn ermittelten Abhaengigkeit entspricht. Fuer normoglykaemische Konzentrationen wurden fuer die Lumped Konstante Werte um 0,7 bestimmt, der in der Hypoglykaemie bis auf einen Wert von 1,22 bei einer Glukosekonzentration von 3 mM anstieg. Die Geschwindigkeitskonstanten fuer das Dreikompartiment-Modell entsprachen denen, die in vivo mittels PET ermittelt wurden. Diese Uebereinstimmungen belegen die Eignung des entwickelten Systems zur Bewertung von Radiotracern. In weiteren Untersuchungen wurde die Aufnahmekinetik der beiden diastereomeren Formen von 4-[18F]Fluorprolin bestimmt. Es konnte gezeigt werden, dass beide Diastereomere nicht metabolisiert werden und eine identische intrazellulaere Gleichgewichtskonzentration erreichen. Fuer das trans-Diastereomer wurden jedoch dreifach hoehere Geschwindigkeitskonstanten ermittelt. (orig.)

  18. Biomonitoring of lead and cadmium in women from industrial regions of eastern Germany; Biomonitoring von Blei und Cadmium bei Frauen aus industriellen Regionen Sachsen-Anhalts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meyer, I.; Wichmann, H.E. [Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Epidemiologie; GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Epidemiologie; Becker, K.; Lippold, U.; Meyer, E. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Heinrich, J. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Epidemiologie

    2003-07-01

    The aim of this analysis was to detemine the body burden of lead and cadmium in women aged 50 to 59 years from a mining and smelter area (Hettstedt) and two control areas (Bitterfeld, Zerbst) in eastern Germany. In the years 1992-93 1405 women aged 50 to 59 participated in a cross-sectional survey (response rate: 41.6%). 1188 women provided blood and urine samples and in 411 of these samples blood lead levels and cadmium levels in urine (standardised by creatinine) were determined. The geometric mean of blood lead levels among the 50 to 59 year-old woman was 41.5 {mu}g/l with a 95% confidence interval (C.I.) of 39.6-43.6. The geometric mean of cadmium in urine was 0.417 {mu}g/g Cr (95% C.I. 0.390-0.447). Thus the body burden of lead and cadmium differed only slightly, if at all, from the body burden of the general population. The measured body burden did not pose a risk to the evaluated population. Compared to women from the control regions Bitterfeld and Zerbst, women from Hettstedt did not have elevated blood lead levels. Blood lead levels, which reflect mostly the current exposure to lead, were positively influenced by individual behaviours such as smoking and by the distance of the residential area of Hettstedt from the former smelters. Besides this, elevated lead concentrations in tap water and the release of lead from bone after menopause resulted in increased blood lead levels. Compared to women from the control regions women from Hettstedt had significantly increased cadmium excretion in urine. Cadmium levels in urine reflect mainly the cumulative, lifetime exposure to cadmium. (orig.) [German] Die vorliegende Untersuchung hatte zum Ziel, die innere Belastung von Frauen mit Blei und Cadmium in den Regionen Hettstedt (Huettenstandort), Bitterfeld und Zerbst zu untersuchen. 1992/93 nahmen 1405 50- bis 59-jaehrige Frauen an einer Querschnittsuntersuchung teil (Teilnahmerate: 41,6%). In 411 Blut- bzw. Urin-Proben wurden die Bleikonzentration im Blut und die

  19. Measurements for monitoring ground motion resulting from mining operations in the Rhenish brown coal district; Messungen zur Ueberwachung von bergbaubedingten Bodenbewegungen im rheinischen Braunkohlenbergbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duddek, H; Schaefer, W [Rheinbraun AG, Koeln (Germany)

    1997-12-31

    Coal mining in the Rhenish brown coal district resulted in loose rock slopes with a total height of more than 350 m. Mining operations caused ground motion in open-cast mines, in the slopes and in the region ahead of the face. Internal dumping caused motions of the floors, the overburden tip and te slopes of the open-cast mines. The deformations were measured by different methods, and the evaluations are presented here. As examples, permanent monitoring of a slope using the GEOROBOT measuring system and continuous subsidence measurements in an overburdan dump by means of hydrostatic measuring systems are presented. GEOROBOT ensures quasi-continuous measurements of slope motion with an error of 5-7 mm. Hydrostatic measuring systems on the basis of pressure sensors were developed for measurements of single overburden dump strata and the overburden dump basis during dumping. (orig.) [Deutsch] In den rheinischen Braunkohlentagebauen entstehen Lockergesteinsboeschungen mit Gesamthoehen von mehr als 350 m. Die Gewinnungstaetigkeiten verursachen Entlastungsbewegungen im Tagebau, in den Boeschungen und im Tagebauvorfeld. Die Innenverkippung fuehrt erneut zu Bodenbewegungen im Liegenden, im Kippenkoerper und im Bereich der Tagebauraender. Die auftretenden Deformationen werden mit verschiedenen Messverfahren erfasst, ausgewertet und dargestellt. Beispielhaft werden die permanente Ueberwachung einer Boeschung mittels des automatischen Messsystems GEOROBOT und kontinuierliche Setzungsmessungen in einer Tagebaukippe mit hydrostatischen Messsystemen vorgestellt. Mit GEOROBOT werden quasi kontinuierlich Boeschungsbewegungsmessungen mit einer Genauigkeit von {+-}5 bis 7 mm durchgefuehrt. Auf der Basis von Drucksensoren wurden hydrostatische Messsysteme konzipiert, mit denen Setzungen einzelner Kippscheiben und der Kippenbasis waehrend des Kippenaufbaues ermittelt werden. (orig.)

  20. Measurements for monitoring ground motion resulting from mining operations in the Rhenish brown coal district; Messungen zur Ueberwachung von bergbaubedingten Bodenbewegungen im rheinischen Braunkohlenbergbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duddek, H.; Schaefer, W. [Rheinbraun AG, Koeln (Germany)

    1996-12-31

    Coal mining in the Rhenish brown coal district resulted in loose rock slopes with a total height of more than 350 m. Mining operations caused ground motion in open-cast mines, in the slopes and in the region ahead of the face. Internal dumping caused motions of the floors, the overburden tip and te slopes of the open-cast mines. The deformations were measured by different methods, and the evaluations are presented here. As examples, permanent monitoring of a slope using the GEOROBOT measuring system and continuous subsidence measurements in an overburdan dump by means of hydrostatic measuring systems are presented. GEOROBOT ensures quasi-continuous measurements of slope motion with an error of 5-7 mm. Hydrostatic measuring systems on the basis of pressure sensors were developed for measurements of single overburden dump strata and the overburden dump basis during dumping. (orig.) [Deutsch] In den rheinischen Braunkohlentagebauen entstehen Lockergesteinsboeschungen mit Gesamthoehen von mehr als 350 m. Die Gewinnungstaetigkeiten verursachen Entlastungsbewegungen im Tagebau, in den Boeschungen und im Tagebauvorfeld. Die Innenverkippung fuehrt erneut zu Bodenbewegungen im Liegenden, im Kippenkoerper und im Bereich der Tagebauraender. Die auftretenden Deformationen werden mit verschiedenen Messverfahren erfasst, ausgewertet und dargestellt. Beispielhaft werden die permanente Ueberwachung einer Boeschung mittels des automatischen Messsystems GEOROBOT und kontinuierliche Setzungsmessungen in einer Tagebaukippe mit hydrostatischen Messsystemen vorgestellt. Mit GEOROBOT werden quasi kontinuierlich Boeschungsbewegungsmessungen mit einer Genauigkeit von {+-}5 bis 7 mm durchgefuehrt. Auf der Basis von Drucksensoren wurden hydrostatische Messsysteme konzipiert, mit denen Setzungen einzelner Kippscheiben und der Kippenbasis waehrend des Kippenaufbaues ermittelt werden. (orig.)

  1. Method for synthesizing metal bis(borano) hypophosphite complexes

    Science.gov (United States)

    Cordaro, Joseph G.

    2013-06-18

    The present invention describes the synthesis of a family of metal bis(borano) hypophosphite complexes. One procedure described in detail is the syntheses of complexes beginning from phosphorus trichloride and sodium borohydride. Temperature, solvent, concentration, and atmosphere are all critical to ensure product formation. In the case of sodium bis(borano) hypophosphite, hydrogen gas was evolved upon heating at temperatures above 150.degree. C. Included in this family of materials are the salts of the alkali metals Li, Na and K, and those of the alkaline earth metals Mg and Ca. Hydrogen storage materials are possible. In particular the lithium salt, Li[PH.sub.2(BH.sub.3).sub.2], theoretically would contain nearly 12 wt % hydrogen. Analytical data for product characterization and thermal properties are given.

  2. Convenient synthesis of bis(alkoxy)rhenium(VII) complexes

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zhu, Z.; Al-Ajlouni, A.M.; Espenson, J.H. [Iowa State Univ., Ames, IA (United States)

    1996-02-28

    The study of high-oxidation-state organorhenium compounds has been a field of continuing activity, thanks to the success of methylrhenium trioxide (CH{sub 3}ReO{sub 3} or MTO) in catalytic processes. This catalyst is effective in oxidations, olefin metathesis, the olefination of aldehydes, and the preparation of other compounds with three-membered rings. The syntheses of some rhenium compounds derived form MTO have been reported. Epoxide formation is a key reaction, and it bears directly on these findings reported here. Re(VII) complexes containing a chelated bis(diolate) ligand can be synthesized by refluxing MTO with 2,3-dimethyl-2,3-diol. Here, the authors report a more convenient method for this preparation. A different series of related compounds consists of chelated bis(diolates) of the Cp*Re-oxo series, Cp*ReO-(diolate).

  3. 2,6-Bis(oxazolinyl)phenylnickel(II) Bromide and 2,6-Bis(ketimine)phenylnickel(II) Bromide: Synthesis, Structural Features, and Redox Properties

    NARCIS (Netherlands)

    Stol, M.; Snelders, D.J.M.|info:eu-repo/dai/nl/304836257; Godbole, M.D.; Havenith, R.W.A.|info:eu-repo/dai/nl/205279546; Haddleton, D.M.; Clarkson, G.; Lutz, M.|info:eu-repo/dai/nl/304828971; Spek, A.L.|info:eu-repo/dai/nl/156517566; van Klink, G.P.M.|info:eu-repo/dai/nl/170637964; van Koten, G.|info:eu-repo/dai/nl/073839191

    2007-01-01

    2,6-Bis(oxazolinyl)phenylnickel bromide complexes [NiBr(R,R'-Phebox)] (2) were synthesized via two synthetic routes (A and B). In route A, selective bis-ortho lithiation of [R,R'-PheboxBr], followed by a transmetalation reaction with [NiBr2(PEt3)2], yielded not only complexes 2 with an

  4. Dust Measurement of Two Organophosphorus Flame Retardants, Resorcinol Bis(diphenylphosphate) (RBDPP) and Bisphenol A Bis(diphenylphosphate) (BPA-BDPP), Used as Alternatives for BDE-209

    NARCIS (Netherlands)

    Brandsma, S.H.; Sellström, U.; de Wit, C.A.; de Boer, J.; Leonards, P.E.G.

    2013-01-01

    Resorcinol bis(diphenylphosphate) (RBDPP) and bisphenol A bis(diphenylphosphate) (BPA-BDPP) are two halogen-free organophosphorus flame retardant (PFRs) that are used as an alternative for the decabromodiphenyl ether (Deca-BDE) technical mixture in TV/flatscreen housing and other electronic consumer

  5. Microwave assisted synthesis of bis and tris(ω-bromoacetophenones): versatile precursors for novel bis(imidazo[1,2-a]pyridines), bis(imidazo[1,2-a]pyrimidines) and their tris-analogs

    Science.gov (United States)

    2013-01-01

    Background α-Bromination of the side chain of aromatic ketones using NBS in the presence of p-toluenesulfonic acid (p-TsOH) in acetonitrile is very common. However, regioselective bromination of bis and tris(ω-bromoacetophenones) with NBS in the presence of p-TsOH in acetonitrile under microwave irradiation is quite novel. The bis- and tris(ω-bromoacetophenones) are used in synthesis of bis and tris(heterocycles). bis(heterocycles) have received a great deal of attention, because many biologically active natural and synthetic products have molecular symmetry. The use of the pressurized microwave irradiation is very advantageous to many syntheses and provide a large rate enhancement. Results Bis and tris(ω-bromoacetophenones) were obtained as single monobrominated derivatives in a shorter time than the conventional conditions. The results clearly demonstrate the better reactivity and selectivity of NBS/p-TsOH/CH3CN as a brominating mixture under microwave conditions. The reaction of bis and tris(ω-bromoacetophenone) with 2-aminopyridine and 2-aminopyrimidine proceeded smoothly in a mixture of anhydrous ethanol and DMF under reflux or using 300 W/105°C/ 20 min microwave irradiation conditions to afford the corresponding bis(imidazo[1,2-a]pyridine), bis(imidazo[1,2-a]pyrimidine) and tris(imidazo[1,2-a]pyridine) derivatives in moderate to excellent yields. The carbonyl analogue of the targeted bis(imidazopyridines) could be synthesized by the reaction of N,N-dimethyl-N'-(pyridin-2-yl)formimidamide with bis(ω-bromoacetophenone) in refluxing ethanol. The structures of the newly synthesized compounds were confirmed by their spectral data as well as their elemental analyses. Conclusion In conclusion, selective α-bromination of bis- and tris(acetophenones) has been accomplished efficiently utilizing NBS/p-TsOH/CH3CN under microwave irradiation. In addition, a facile synthesis of novel series of bis- and tris(imidazopyridine) and bis(imidazopyrimidine) derivatives

  6. Australian OTC Derivatives Markets: Insights from the BIS Semiannual Survey

    OpenAIRE

    Jason Ahn; Mihovil Matic; Christian Vallence

    2012-01-01

    The Reserve Bank of Australia recently commenced surveying participants in Australian over-the-counter (OTC) derivatives markets as part of the Bank for International Settlements’ (BIS) semiannual global OTC derivatives survey. Australia’s contribution to the survey complements regulatory efforts to improve the resilience and transparency of Australia’s OTC derivatives markets. It also facilitates a higher frequency comparison of the Australian and foreign OTC derivatives markets. The survey ...

  7. SYNTHESIS OF BIS-QUINOXALINE DERIVATIVES USING TONSIL ...

    African Journals Online (AJOL)

    A convenient and efficient synthesis of new bis-quinoxaline is described, involving ... the following composition (in %): SiO2: 74.5, Al2O3: 9.3, MgO: 0.4, Fe2O3: 1.3, CaO: 4.0, K2O: 0.4 and .... Tonsil clay is a nanoparticle with layered structure.

  8. bis-NHC complexes of R-BINOL scaffold

    Indian Academy of Sciences (India)

    SONALI RAMGOPAL MAHULE

    2017-09-04

    Sep 4, 2017 ... The newly synthesized bis-NHC ligand precursor (1g) and its corresponding {[L(L -NHC)2]Ag}Cl (1h) and .... -binaphthyl (1f) (0.500 g, 1.21 mmol) and 1-i-propyl- ... chloride (1g) (0.250 g, 0.340 mmol) and Ag2O (0.078 g, 0.340.

  9. Polymeric metal chelates with piperazine(bis)dithiocarbamate

    International Nuclear Information System (INIS)

    Larionov, S.V.; Kosareva, L.A.; Ikorskij, V.N.; Uskov, E.M.

    1982-01-01

    Roentgenoamorphous polymer chelates of Fe 3 , Co 2 , Ni 2 , Cu 2 , Zn 2 , Cd 2 , Pb 2 with tetradentate bridge ligand piperazine-(bis) dithiocarbamate have been synthesized. IR spectra in the region 200-400 cm - 1 point to coordination of sulphur atoms of groups CS 2- with metals. It is found that among the polymers synthesized CuLxH 2 O possesses the lowest electric resistance

  10. Vergleich verschiedener Methoden zur Haftkraftmessung von Dentinadhäsiven

    OpenAIRE

    Schwertner, Katharina

    2010-01-01

    Zur Bestimmung der Haftkraft von Adhäsiven stehen verschiedene Methoden zur Verfügung. Ziel dieser Studie war es, vier gebräuchliche in vitro Haftkraftmessmethoden (Tensile Bond Strength Test, Shear Bond Strength Test, Microtensile Bond Strength Test, Push-out Bond Strength Test) an drei unterschiedlichen Adhäsivsystemen (Syntac, Clearfil SE Bond, Adper Scotchbond Multi Purpose) zu testen und die Ergebnisse zu vergleichen. Die Haftkräfte sind abhängig von der verwendeten Messmethode. Viele Pa...

  11. The smooth entropy formalism for von Neumann algebras

    International Nuclear Information System (INIS)

    Berta, Mario; Furrer, Fabian; Scholz, Volkher B.

    2016-01-01

    We discuss information-theoretic concepts on infinite-dimensional quantum systems. In particular, we lift the smooth entropy formalism as introduced by Renner and collaborators for finite-dimensional systems to von Neumann algebras. For the smooth conditional min- and max-entropy, we recover similar characterizing properties and information-theoretic operational interpretations as in the finite-dimensional case. We generalize the entropic uncertainty relation with quantum side information of Tomamichel and Renner and discuss applications to quantum cryptography. In particular, we prove the possibility to perform privacy amplification and classical data compression with quantum side information modeled by a von Neumann algebra

  12. Dr. Space the life of Wernher von Braun

    CERN Document Server

    Ward, Bob

    2013-01-01

    Written by veteran aerospace journalist Bob Ward, who spent years investigating his subject, this biography presents a revealing but even-handed portrait of the father of modern rocketry. As he chronicles Wernher von Braun's life, Ward explodes many myths and misconceptions about the controversial genius who was a hero to some, a villain to others. The picture of von Braun that emerges is of a brilliant scientist with limitless curiosity and a drive to achieve his goals at almost any price from, developing the world's first ballistic missile used against the Allies in World War II to help

  13. Die Bundesstatistik als Anbieter und Nutzer von raumbezogenen Daten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    R. Humbel

    Einige konkrete und potentielle Anwendungen der vorhandenen Daten sollen das Potential und die Breite der Fragestellungen, die damit angegangen werden können, illustrieren. Eine besondere Stellung dürfte in Zukunft aber auch die Satellitenfernerkundung erhalten, deren Daten und Auswertungen eine willkommene Ergänzung für die eher traditionellen GIS-Datensätze bilden werden. Ein erster Pilotversuch wurde vor wenigen Monaten im BFS gestartet, der zum Ziel hat, die Machbarkeit einer gesamtschweizerischen Unterscheidung von Laub-, Nadel- und Mischwald als Ergänzung der auf der Grundlage von konventionellen Luftbildern erhobenen Arealstatistik nachzuweisen.

  14. The smooth entropy formalism for von Neumann algebras

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berta, Mario, E-mail: berta@caltech.edu [Institute for Quantum Information and Matter, California Institute of Technology, Pasadena, California 91125 (United States); Furrer, Fabian, E-mail: furrer@eve.phys.s.u-tokyo.ac.jp [Department of Physics, Graduate School of Science, University of Tokyo, Tokyo, Japan and Institute for Theoretical Physics, Leibniz University Hanover, Hanover (Germany); Scholz, Volkher B., E-mail: scholz@phys.ethz.ch [Institute for Theoretical Physics, ETH Zurich, Zurich (Switzerland)

    2016-01-15

    We discuss information-theoretic concepts on infinite-dimensional quantum systems. In particular, we lift the smooth entropy formalism as introduced by Renner and collaborators for finite-dimensional systems to von Neumann algebras. For the smooth conditional min- and max-entropy, we recover similar characterizing properties and information-theoretic operational interpretations as in the finite-dimensional case. We generalize the entropic uncertainty relation with quantum side information of Tomamichel and Renner and discuss applications to quantum cryptography. In particular, we prove the possibility to perform privacy amplification and classical data compression with quantum side information modeled by a von Neumann algebra.

  15. Kodierung von Metadaten digitaler Briefeditionen in TEI-XML

    OpenAIRE

    Dumont, Stefan

    2017-01-01

    Folien zu einem Vortrag im Rahmen des Digital-Humanities-Kolloquium an der BBAW am 7.7.2017. Der Vortrag erläutert, ausgehend von editionswissenschaftlichen Entwicklungen der 1980er und 1990er Jahre, wie die "Kopfdaten" eines Briefes nach den Richtlinien der Text Encoding Initiative (TEI) kodiert werden können. Insbesondere wird auf das TEI-Element correspDesc eingegangen und die Kodierung anhand eines Beispiels veranschaulicht. Darüber hinaus wird der Mehrwert von Briefmetadaten sowohl für d...

  16. Investigations of co-combustion of plastics in a coal dust furnace; Untersuchungen zur Mitverbrennung von Kunststoffen in einer Kohlestaubfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerhardt, T.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD); Christill, M.; Kicherer, A.; Seifert, H. [BASF AG, Verfahrenstechnik-ZET/EH-L544, Ludwigshafen am Rhein (Germany)

    1996-12-31

    schwer entzuendlichen Materials, konnte fuer die IVD-Versuchsbrennkammer in Grenzkornspektrum von 1,25 bis 1,5 mm Partikelgroesse, bei der Verbrennung mit Steinkohle, erreicht werden. Fuer die industrielle Anwendung werden durch die andere Brenneranordnung eher bessere Resultate gegenueber der Versuchsanlage erwartet. (orig)

  17. Investigations of co-combustion of plastics in a coal dust furnace; Untersuchungen zur Mitverbrennung von Kunststoffen in einer Kohlestaubfeuerung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerhardt, T; Spliethoff, H; Hein, K R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD); Christill, M; Kicherer, A; Seifert, H [BASF AG, Verfahrenstechnik-ZET/EH-L544, Ludwigshafen am Rhein (Germany)

    1997-12-31

    schwer entzuendlichen Materials, konnte fuer die IVD-Versuchsbrennkammer in Grenzkornspektrum von 1,25 bis 1,5 mm Partikelgroesse, bei der Verbrennung mit Steinkohle, erreicht werden. Fuer die industrielle Anwendung werden durch die andere Brenneranordnung eher bessere Resultate gegenueber der Versuchsanlage erwartet. (orig)

  18. Synthesis of bis(oxamato) transition metal complexes and Ni nanoparticles and their structural, magnetic, optical, and magneto-optical characterization

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Braeuer, Bjoern

    2008-07-02

    In the framework of this thesis mono- and oligonuclear Cu(II)- anf Ni(II)-bis(oxamato) complexes are synthesized in view on their magneto-optical properties and structurally characterized. About transition-charge and transition-metal induced deviations from the general reaction behaviour described in literature is reported. From electron-spin-resonance studies the spin-density distribution in the mononuclear Cu(II) complexes is derived. The influence on this by coordination geometry as well as the effects of the superexchange interaction are discussed and compared with results from the density functional theory (DFT). Trinuclear bis(oxamato) complexes are for the first time deposited on Si(111) substrates by spin coating and studied by means of the spectroscopic ellipsometry as well as the Raman spectroscopy and evaluated by means of DFT calculations. Magneto-optical Kerr-effect studies were performed on thin layers of these complexes as well as phthalocyanines. For the comparison the magnetic and magneto-optical properties of Ni nanoparticles in different organic matrices were studied. By means of the photoelectron spectroscopy the oxidation behaviour of these is studied and conclusions on charge-transfer processes between the matrices and the nanoparticles are drawn. [German] Im Rahmen dieser Arbeit werden ein- und mehrkernige Cu(II)- und Ni(II)-bis-(oxamato)-Komplexe im Hinblick auf ihre magneto-optischen Eigenschaften gezielt hergestellt und strukturell charakterisiert. Ueber ladungs- und uebergangsmetallinduzierte Abweichungen vom allgemeinen in der Literatur beschriebenen Reaktionsverhalten wird berichtet. Aus Elektronenspinresonanz-Untersuchungen wird die Spindichteverteilung in den einkernigen Cu(II)-Komplexen abgeleitet. Die Beeinflussung dieser durch die Koordinationsgeometrie sowie die Auswirkungen auf die Superaustausch- Wechselwirkung werden diskutiert und mit Ergebnissen der Dichtefunktionaltheorie (DFT) verglichen. Dreikernige bis

  19. Persistent organic compounds in food chains in Bavaria and Czechia. Pt. 1. Terrestrial systems; Persistente organische Verbindungen in Nahrungsketten von Bayern und Tschechien. T. 1. Terrestrische Systeme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kettrup, A; Heinisch, E

    1997-10-01

    , zusammengetragen und - soweit dies moeglich war - verglichen und gegenuebergestellt. Die Ergebnisse sind in Zusammenfassungen der Einzelkapitel aufgefuehrt. Es konnte in z.T. fundierten Ansaetzen gezeigt werden, dass die unterschiedlichen sozialoekonomischen Strukturen der Regionen bis 1989 erhebliche Einfluesse auf die Ausmasse der Kontamination ausuebten. Umfangreiche Gesetzeswerke zur Anwendung und Herstellung von Chemieprodukten und deren immer dichtere Ueberwachung in Bayern fuehrten ebenso wie zahlreiche Sanierungsmassnahmen dazu, dass die klassischen chlororganischen Verbindungen nur noch in Spuren vorkommen und auch unvermeidbare Verbindungen wie PCDD/F minimiert werden koennen. Diese Voraussetzungen wurden in den neuen Bundeslaendern - hier dargestellt am Beispiel Brandenburg - wo bis 1989 die Volkswirtschaft ausschliesslich auf Produktionsmaximierungen ausgerichtet war, geschaffen und beginnen sich in deutlichen Abnahmen der Kontaminationshoehen (fuer PCDD/F und PAK lagen keine Materialien vor) insbesondere fuer die klassischen CKW auszuwirken. In Tschechien werden immer noch erheblich hoehere Belastungen z.B. fuer HCB und vor allem PCB registriert, die ein Augenmerk auf moegliche grenzueberschreitende Wirkungen erforderlich machen. (orig.)

  20. Analyse der pharmazeutischen Versorgungssituation von Patienten mit Psoriasis-Arthritis auf Basis von Routinedaten der Gesetzlichen Krankenversicherung.

    Science.gov (United States)

    Sondermann, Wiebke; Ventzke, Julia; Matusiewicz, David; Körber, Andreas

    2018-03-01

    Die Psoriasis-Arthritis (PsA) gehört zu den chronisch entzündlichen Gelenkerkrankungen. Trotz zahlreicher versorgungswissenschaftlicher Studien in Deutschland liegen zur pharmazeutischen Versorgungssituation von PsA-Patienten bisher kaum aktuelle Ergebnisse vor. Mit Hilfe einer systematischen Literaturrecherche sowie anhand von Routinedaten der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK) Rheinland/Hamburg wird ein aktueller Überblick über die pharmazeutische Versorgung von PsA-Patienten in Deutschland gegeben. Selektiert wurden Versicherte aus dem ambulanten und stationären Bereich, die im 1. und 2. Quartal des Jahres 2014 die gesicherte Abrechnungsdiagnose Psoriasis-Arthritis L40.5+ aufwiesen. Anschließend wurden auf Basis dieser "vorab definierten" Kohorte die Arzneimitteldaten für 5 Jahre (01.01.2010-31.12.2014) abgerufen. Es konnten insgesamt n  =  3205 Versicherte (45 % männlich, 55 % weiblich) der AOK Rheinland/Hamburg mit einer gesicherten PsA-Diagnose selektiert werden. Das Durchschnittsalter betrug 58,9 Jahre. 53,7 % der PsA-Patienten wurden mit systemischen PsA-relevanten Arzneimitteln versorgt. Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) wurden am häufigsten verordnet, gefolgt von systemischen Glucocorticoiden. Von den selektierten PsA-Patienten, die eine Systemtherapie erhielten, wurden 72,1 % mittels einer Disease-modifying-antirheumatic-Drug (DMARD)-Monotherapie behandelt, gefolgt von der Kombinationstherapie aus DMARDs und Biologika (20,9 %). Die pharmakologische Therapie der PsA muss eine Gewährleistung zwischen adäquater Versorgung der PsA mit Verhinderung der Krankheitsprogression und ökonomischer Verantwortung darstellen. © 2018 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  1. STRUCTURAL STUDY OF BIS(2,6-BIS(PYRAZOL-3-YLPYRIDINENICKEL(II BY CALORIMETRY AND EXAFS SPECTROMETRY

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kristian H Sugiyarto

    2010-06-01

    Full Text Available The main aim of this work is to reveal the complex formation of 2,6-bis(pyrazol-3-ylpyridine, bpp, with nickel(II perchlorate in DMF by calorimetric stepwise complex formation and then followed by EXAFS spectrometry. It was found that the complex formation follows two stepwise pathways namely the formation of mono pyrazolyl-pyridine, [Ni(DMF3 bpp]2+, and bis pyrazolyl-pyridine, [Ni(bpp2]2+;  the formation constants being  log β1 = 6.57, and log β2 = 5.02, and the total value of log β  = 11.58. The final formation of six-coordinated compound was confirmed by EXAFS analysis with the mean Ni-Nbpp bond length of 2.0646(0.0014 Å.   Keywords: nickel(II, bpp, EXAFS

  2. Discovery of novel alkylated (bis)urea and (bis)thiourea polyamine analogues with potent antimalarial activities.

    Science.gov (United States)

    Verlinden, Bianca K; Niemand, Jandeli; Snyman, Janette; Sharma, Shiv K; Beattie, Ross J; Woster, Patrick M; Birkholtz, Lyn-Marie

    2011-10-13

    A series of alkylated (bis)urea and (bis)thiourea polyamine analogues were synthesized and screened for antimalarial activity against chloroquine-sensitive and -resistant strains of Plasmodium falciparum in vitro. All analogues showed growth inhibitory activity against P. falciparum at less than 3 μM, with the majority having effective IC(50) values in the 100-650 nM range. Analogues arrested parasitic growth within 24 h of exposure due to a block in nuclear division and therefore asexual development. Moreover, this effect appears to be cytotoxic and highly selective to malaria parasites (>7000-fold lower IC(50) against P. falciparum) and is not reversible by the exogenous addition of polyamines. With this first report of potent antimalarial activity of polyamine analogues containing 3-7-3 or 3-6-3 carbon backbones and substituted terminal urea- or thiourea moieties, we propose that these compounds represent a structurally novel class of antimalarial agents.

  3. Automatische Ableitung und Anwendung von Regeln für die Rekonstruktion von Fassaden aus heterogenen Sensordaten

    OpenAIRE

    Becker, Susanne

    2011-01-01

    3D-Stadtmodelle finden seit einigen Jahren in immer stärkerem Maß und in den verschiedensten Bereichen Verwendung. Sie bilden unter anderem die Grundlage bei Stadtplanungen, für virtuelle Stadtrundgänge oder für die Berechnung von Simulationen. Internetdiensten wie Google Earth oder Microsoft Bing Maps ist es zu verdanken, dass 3D-Darstellungen von Gebäuden mittlerweile auch für eine breite Öffentlichkeit allgegenwärtig sind. Die erhöhte Nachfrage nach 3D-Gebäudemodellen verlangt nach effizie...

  4. Von-Neumann and Beyond: Memristor Architectures

    KAUST Repository

    Naous, Rawan

    2017-05-01

    An extensive reliance on technology, an abundance of data, and increasing processing requirements have imposed severe challenges on computing and data processing. Moreover, the roadmap for scaling electronic components faces physical and reliability limits that hinder the utilization of the transistors in conventional systems and promotes the need for faster, energy-efficient, and compact nano-devices. This work thus capitalizes on emerging non-volatile memory technologies, particularly the memristor for steering novel design directives. Moreover, aside from the conventional deterministic operation, a temporal variability is encountered in the devices functioning. This inherent stochasticity is addressed as an enabler for endorsing the stochastic electronics field of study. We tackle this approach of design by proposing and verifying a statistical approach to modelling the stochastic memristors behaviour. This mode of operation allows for innovative computing designs within the approximate computing and beyond Von-Neumann domains. In the context of approximate computing, sacrificing functional accuracy for the sake of energy savings is proposed based on inherently stochastic electronic components. We introduce mathematical formulation and probabilistic analysis for Boolean logic operators and correspondingly incorporate them into arithmetic blocks. Gate- and system-level accuracy of operation is presented to convey configurability and the different effects that the unreliability of the underlying memristive components has on the intermediary and overall output. An image compression application is presented to reflect the efficiency attained along with the impact on the output caused by the relative precision quantification. In contrast, in neuromorphic structures the memristors variability is mapped onto abstract models of the noisy and unreliable brain components. In one approach, we propose using the stochastic memristor as an inherent source of variability in

  5. Der Zusammenhang von Partnermarktopportunitäten aus dem Freundeskreis und der Stabilität von Paarbeziehungen : Eine Analyse mit den Daten des Partnermarktsurvey

    OpenAIRE

    Häring, Armando

    2014-01-01

    "Der Beitrag analysiert den Zusammenhang zwischen Partnermarktoportunitäten aus dem Freundeskreis und der Stabilität von Paarbeziehungen. Unter Verwendung des theoretischen Konzepts der Theorie der Interaktionsgelegenheiten sowie von Annahmen der Austauschtheorie und der Familienökonomie, werden mögliche Zusammenhänge zwischen gemeinsamen Freundeskreisen mit dem Partner, Partnermarktgelegenheiten aus dem Freundeskreis (sex ratio) und der Stabilität von Paarbeziehungen diskutiert. Der Beitrag ...

  6. Bis(heterocumulenes) derived from the 1,4-diphenyl-1,3-butadiyne framework. Synthesis of three new classes of axially chiral biheteroaryls.

    Science.gov (United States)

    Alajarín, Mateo; Bonillo, Baltasar; Vidal, Angel; Bautista, Delia

    2008-01-04

    Bis(ketenimines) and bis(carbodiimides) derived from 1,4-bis(2-aminophenyl)-1,3-butadiynes via two independent biradical cyclizations provided, respectively, axially chiral bis(benzocarbazoles) and bis(quinindolines). Mixed biheteroaryls, consisting of benzocarbazole and quinindoline units, have been also prepared by a slightly modified strategy.

  7. Maternal BIS Sensitivity, Overprotective Parenting, and Children’s Internalizing Behaviors

    Science.gov (United States)

    Kiel, Elizabeth J.; Maack, Danielle J.

    2012-01-01

    Although sensitivity to the Behavioral Inhibition System within Gray’s (1970) reinforcement sensitivity theory relates to individuals’ own depressive and anxious symptomatology, less is known about how parental BIS sensitivity relates to early indicators of internalizing problems in young children. Moreover, the extent to which this parental characteristic relates to parenting behavior, and children’s internalizing problems above and beyond parenting, remains unknown. The current study assessed maternal BIS sensitivity, overprotective parenting, and toddlers’ internalizing behaviors in a sample of 91 mothers while controlling for mothers’ own internalizing symptomatology. Heightened BIS sensitivity related to both overprotective parenting and internalizing behaviors. Overprotective parenting partially mediated the relation between BIS sensitivity and children’s internalizing behaviors, although BIS sensitivity maintained a marginal relation to internalizing behaviors. Maternal BIS sensitivity and toddler internalizing behaviors may represent a shared disposition towards inhibition that is somewhat accounted for by overprotective parenting. PMID:22904590

  8. Von der »Entstehung des öffentlichen Strafrechts« zur »Fabrikation des Verbrechens«

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karl Härter

    2002-01-01

    bingen: Ed. Diskord 1997, 302 S., ISBN 3-89295-616-2. Devianz, Widerstand und Herrschaftspraxis in der Vormoderne. Studien zu Konflikten im südwestdeutschen Raum (15.-18. Jahrhundert, hg. von MARK HÄBERLEIN, (Konflikte und Kultur - Historische Perspektiven 2, Konstanz: UVK 1999, 354 S., ISBN 3-87940-639-1. Die Entstehung des öffentlichen Strafrechts. Bestandsaufnahme eines europäischen Forschungsproblems, hg. von DIETMAR WILLOWEIT, (Verbrechen und Sanktion in der Gesellschaft Alteuropas: Symposien und Synthesen 1, Köln u. a.: Böhlau 1999, VIII, 371 S., ISBN 3-412-15496-2. RICHARD J. EVANS, Rituals of Retribution. Capital punishment in Germany 1600-1987, Oxford 1996, XXXII, 1014 S., ISBN 0-19-821968-7. (Deutsche Übersetzung: RICHARD J. EVANS, Rituale der Vergeltung. Die Todesstrafe in der deutschen Geschichte 1532-1987, Berlin und Hamburg: Kindler 2001, 1312 S., ISBN 3-463-40400-1. MALCOLM GASKILL, Crime and mentalities in early modern England, (Cambridge studies in early modern history, Cambridge: Cambridge University Press 2000, XIII, 377 p., ISBN 0-521-57275-4. ANDREA GRIESEBNER, Konkurrierende Wahrheiten. Malefizprozesse vor dem Landgericht Perchtoldsdorf im 18. Jahrhundert, (Frühneuzeit-Studien 3, Wien u. a.: Böhlau 2000, 350 S., ISBN 3-205-99296-2. PETER KING, Crime, justice and discretion in England 1740-1820, Oxford u. a.: Oxford University Press 2000, XII, 383 p., ISBN 0-19-822910-0. THOMAS KRAUSE, Geschichte des Strafvollzugs. Von den Kerkern der Antike bis zur Gegenwart, Darmstadt: Primus 1999, 151 S., ISBN 3-89678-145-6. Kriminalität und abweichendes Verhalten. Deutschland im 18. und 19. Jahrhundert, hg. von HELMUT BERDING, DIETHELM KLIPPEL und GÜNTHER LOTTES, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1999, 206 S., ISBN 3-525-01381-7. Kriminalitätsgeschichte. Beiträge zur Sozial- und Kulturgeschichte der Vormoderne, hg. von ANDREAS BLAUERT und GERD SCHWERHOFF, (Konflikte und Kultur - Historische Perspektiven 1, Konstanz: UVK 2000, 920 S., ISBN 3-87940-688-X

  9. Cost-effectiveness of sustainable measures for water protection; Kosten-Wirksamkeitsanalyse von nachhaltigen Massnahmen im Gewaesserschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, E.; Hillenbrand, T.; Liebert, J.; Schleich, J.; Walz, R.

    2001-08-01

    The study continues the project 'Environmental Action Plan for Sustainable Water Resources Management' (UBA-Texte 25/99). The methodological basis in high-priority fields of water protection is improved and the available knowledge with regard to costs and effectiveness of the measures is evaluated systematically. Especially for the fields urban waste water, agriculture and morphological water structures the cost-effectiveness of different measures could be assessed. The results may be an important item for priority setting among different measures on a national basis. On the other hand these methods and data may be helpful for action plans in river basin management as well. (orig.) [German] Das Vorhaben hatte zum Ziel, anknuepfend an das Projekt 'Massnahmenplan Nachhaltige Wasserwirtschaft' (UBA-Texte 25/99), fuer besonders wichtige Zielbereiche des Gewaesserschutzes die methodische Basis fuer die Abschaetzung kurz- bis mittelfristiger Wirkungen zu verbessern und fuer diese Bereiche die aktuellen Kenntnisse zu den Kosten und Wirkungen systematisch auszuwerten. Insbesondere fuer die Schwerpunkte Siedlungsentwaesserung, Landwirtschaft und Verbesserung der Gewaesserstruktur konnten damit Aussagen zur Kosten-Wirksamkeit unterschiedlicher Massnahmen zum Gewaesserschutz getroffen werden, die ein wesentliches Element der Priorisierung denkbarer Massnahmen sein koennen. Gegenstand der Untersuchung waren Massnahmen auf nationaler Ebene, jedoch koennen die erarbeiteten Methoden und Daten auch als Orientierung fuer das Erstellen von Massnahmenplaenen fuer einzelne Flusseinzugsgebiete dienen. (orig.)

  10. Structure and characteristics of EB-PVD thermal insulation layers; Struktur und Eigenschaften von EB-PVD-Waermedaemmschichten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, U. [Deutsche Forschungsanstalt fuer Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Koeln (Germany). Inst. fuer Werkstoff-Forschung

    1996-12-31

    Thermal insulation layers for guide blades and rotor blades in the first two stages of a high-pressure turbines are produced by electron-beam physical vapour deposition for maximum quality. The layers have a lifetime that is longer by a factor of 2 to 10 than for plasma-sprayed layers. The following characteristics of the ceramic layer have a decisive influence on the life of the composite system: Phase composition, distribution and stability, microstructure, density, thickness, crack distribution and cohesive strength. Some selected aspects of the interdependence between production parameters, microstructure of the thermal insulation layer and service life are gone into. [Deutsch] Zur Herstellung von Waermedaemmschichten (WDS) fuer Turbinenleit- und Laufschaufeln der ersten beiden Stufen in der Hochdruckturbine wird fuer hoechste Ansprueche an die Schichtqualitaet das EB-PDV-Verfahren (electron-beam physical vapour deposition) eingesetzt. Die Lebensdauer dieser Schichten ist um den Faktor 2 bis 10 besser als beim Plasmaspritzen. Bei der keramischen Waermedaemmschicht selbst beeinflussen folgende Eigenschaften die Lebensdauer des Gesamtschichtsystems nachhaltig: Phasenzusammensetzung, -verteilung und -stabilitaet, Mikrogefuege, Dichte, Dicke, Rissverteilung und kohaesive Festigkeit. Auf einige ausgewaehlt Aspekte des Zusammenhangs zwischen Herstellungsparametern, Mikrostruktur der Waermedaemmschicht und Lebensdauer wird kurz eingegangen. (orig.)

  11. Glyoxal bis(guanylhydrazone) as an inhibitor of polyamine biosynthesis in tumour cells.

    Science.gov (United States)

    Seppänen, P; Fagerström, R; Alhonen-Hongisto, L; Elo, H; Lumme, P; Jänne, J

    1984-07-15

    Glyoxal bis(guanylhydrazone), the parent compound of methylglyoxal bis(guanylhydrazone), was synthesized and tested for its ability to inhibit the biosynthesis of polyamines. It was found to be a powerful competitive inhibitor of adenosylmethionine decarboxylase (EC 4.1.1.50), yet the lack of the methyl group at the glyoxal portion increased the apparent Ki value for the enzyme by about 30-fold in comparison with methylglyoxal bis(guanylhydrazone). Glyoxal bis(guanylhydrazone) inhibited diamine oxidase (EC 1.4.3.6) activity as effectively as did methylglyoxal bis(guanylhydrazone). The cellular accumulation curves of glyoxal bis(guanylhydrazone) in L1210 cells were practically superimposable with those of methylglyoxal bis(guanylhydrazone), and the uptake of both compounds was distinctly stimulated by a prior treatment with 2-difluoromethylornithine. The drug decreased the concentration of spermidine in a dose-dependent manner and, in contrast with methylglyoxal bis(guanylhydrazone), without a concomitant accumulation of putrescine. The fact that putrescine concentrations were decreased in cells exposed to glyoxal bis(guanylhydrazone) was, at least in part, attributable to an inhibition of ornithine decarboxylase (EC 4.1.1.17) activity in cells treated with the compound. Under these experimental conditions equivalent concentrations of methylglyoxal bis(guanylhydrazone) [1,1'-[(methylethanediylidine)dinitrilo]diguanidine] elicited large increases in the enzyme activity. When combined with difluoromethylornithine, glyoxal bis(guanylhydrazone) potentiated the growth-inhibitory effect of that drug. Taking into consideration the proven anti-leukaemic activity of glyoxal bis(guanylhydrazone), its effectiveness to inhibit spermidine biosynthesis (without raising the concentration of putrescine) as well as its suitability for combined use with inhibitors of ornithine decarboxylase, this drug is apparently worthy of further testing in tumour-bearing animals, especially in

  12. 40 CFR 721.982 - Calcium, bis(2,4-pentanedionato-O,O′).

    Science.gov (United States)

    2010-07-01

    ... 40 Protection of Environment 30 2010-07-01 2010-07-01 false Calcium, bis(2,4-pentanedionato-O,Oâ²... Substances § 721.982 Calcium, bis(2,4-pentanedionato-O,O′). (a) Chemical substance and significant new uses subject to reporting. (1) The chemical substance calcium, bis(2,4-pentanedionato-O,O′) (PMN P-93-214, CAS...

  13. Contactless detection of the structure and selected parameters of a two-phase-flow by pattern recognition based ultrasonic techniques. Final report; Beruehrungslose Detektion der Struktur und Messung ausgewaehlter Parameter von Zweiphasenstroemungen durch Mustererkennungsverfahren unter Verwendung von Ultraschall als Messsonde. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prasser, H.M.; Schuetz, P.; Kossok, N.

    1997-11-01

    An ultrasonic measuring method is presented, which allows to measure the volume flow densities of the gas and the liquid phases in a pipeline. A prototype was developed in co-operation with the Technical University of Nishny Novgorod, Russia. It operates in pulse-echo and in pulse-transmission models with wave guide sensors, which can be clamped also on hot pipelines up to 350 C. The basis of the measuring method is a pattern recognition technique. In certain regions of flow rates, it determines the volume flow densities with an error of less than 10%, provided the thermodynamic parameters are almost constant. An extension of the training matrices by adding a thermodynamic parameter (temperature, pressure) allows to apply the classification method for fluids with variable physical properties, too. The pattern recognition and the ultrasonic hardware were experimentally optimised and tested. The ultrasonic signals were also classified by an unsupervised learning procedure. The found clusters show a significant similarity to flow maps known from the literature. It was shown that the method of unsupervised learning can be used for the automatic setup of flow maps. A special chapter is dedicated to the water level measurement in a segment of the main circulation line of nuclear pressurised water reactors. (orig.) [Deutsch] Es wird ein Ultraschall-Messverfahren fuer Zweiphasenstroemungen vorgestellt, das die simultane Messung der Volumenstromdichte der Gas- und Fluessigphase in einer Rohrleitung ermoeglicht. Ein Prototyp wurde in Zusammenarbeit mit der Universitaet Nishny Novgorod (Russland) aufgebaut. Es realisiert einen gepulsten Transmissions- und Reflexionsbetrieb mit Wellenleitersensoren, die auch an heisse Rohrleitungen bis zu 350 C direkt angekoppelt werden koennen. Kernstueck der Messmethode ist ein Mustererkennungsverfahren, das in bestimmten Volumenstrombereichen nach einer umfangreichen Kalibrierung (Trainingsprozess) einen Messfehler von kleiner 10% besitzt

  14. Von Kármán between Aachen and Pasadena

    Science.gov (United States)

    Krause, Egon; Kalkmann, Ulrich

    2013-05-01

    In the Introduction the reader is referred back to the academic ceremonials held after Theodore von Kármán's death in Aachen in May 1963. His work as the first director of the Aerodynamisches Institut (Institute of Aerodynamics) of the RWTH Aachen University of Technology from 1913 on and his initiative to re-establish international cooperation after World War I, resulting in the International Union of Theoretical and Applied Mechanics (IUTAM), are commented on. The following chapter describes von Kármán's relation to his former teacher Ludwig Prandtl. Some of von Kármán's scientific contributions during his time in Aachen are briefly reviewed. Thereafter, his first contacts to the California Institute of Technology are covered. Finally, the scientific and political circumstances, which led to von Kármán's decision to leave Germany in the early thirties, are elucidated in some detail. The English translation of the titles of the Aachen papers is given in Appendix I.

  15. Wernher von Braun: Reflections on His Contributions to Space Exploration

    Science.gov (United States)

    Goldman, Arthur E.

    2012-01-01

    In 1950, Dr. Wernher von Braun and approximately 100 of his team members came to Huntsville, Alabama, to begin work with the Army on what would later become America's historic space program. He would later serve as the first director of the Marshall Space Flight Center and led the development of the Saturn V launch vehicle that launched seven crewed American mission to the moon, as well as America s first space station, Skylab. Von Braun is best known for his team s technical achievements. He realized his dream of exploring outer space by helping place humans on the moon. His engineering and managerial talent during the Apollo era had contributed to a technological revolution. He was by all accounts a good engineer, but he was only one among many. What set Von Braun apart were his charisma, his vision, and his leadership skills. He inspired loyalty and dedication in the people around him. He understood the importance of communicating his vision to his team, to political and business leaders and the public. Today, the Marshall Center continues his vision by pursuing engineering and scientific projects that will continue to open space to exploration. This presentation will discuss Von Braun's impact on Huntsville, the Marshall Center, the nation and the world and look at his contributions in context of where world space exploration is today.

  16. Nonlinear von Neumann equations for quantum dissipative systems

    International Nuclear Information System (INIS)

    Messer, J.; Baumgartner, B.

    1978-01-01

    For pure states nonlinear Schroedinger equations, the so-called Schroedinger-Langevin equations are well-known to model quantum dissipative systems of the Langevin type. For mixtures it is shown that these wave equations do not extend to master equations, but to corresponding nonlinear von Neumann equations. Solutions for the damped harmonic oscillator are discussed. (Auth.)

  17. Nonlinear von Neumann equations for quantum dissipative systems

    International Nuclear Information System (INIS)

    Messer, J.; Baumgartner, B.

    For pure states nonlinear Schroedinger equations, the so-called Schroedinger-Langevin equations are well-known to model quantum dissipative systems of the Langevin type. For mixtures it is shown that these wave equations do not extend to master equations, but to corresponding nonlinear von Neumann equations. Solutions for the damped harmonic oscillator are discussed. (Author)

  18. Dr. von Braun With a Model of a Launch Vehicle

    Science.gov (United States)

    1950-01-01

    Dr. von Braun stands beside a model of the upper stage (Earth-returnable stage) of the three-stage launch vehicle built for the series of the motion picture productions of space flight produced by Walt Disney in the mid-1950's.

  19. Ernst von Glasersfeld's Radical Constructivism and Truth as Disclosure

    Science.gov (United States)

    Joldersma, Clarence W.

    2011-01-01

    In this essay Clarence Joldersma explores radical constructivism through the work of its most well-known advocate, Ernst von Glasersfeld, who combines a sophisticated philosophical discussion of knowledge and truth with educational practices. Joldersma uses Joseph Rouse's work in philosophy of science to criticize the antirealism inherent in…

  20. Eritrea : Von der Befreiung zur Unterdrückung

    NARCIS (Netherlands)

    van Reisen, Mirjam; Buck, K.D.

    2015-01-01

    Über das heutige Eritrea ist nur wenig bekannt. Als das kleine Land am Horn von Afrika 1993 die Unabhängigkeit erlangte, waren nicht nur im Land selbst die Hoffnungen groß, dass nach dem dreißig Jahre dauernden Befreiungskampf gegen Äthiopien eine bessere und friedliche Zukunft für alle beginnen

  1. Sakslased tulevad! Ärevad ajad Tallinnas Von Krahli Teatris

    Index Scriptorium Estoniae

    2001-01-01

    Von Krahli Teater ja Showcase Beat Le Mot valmistuvad oma esimeseks koostööprojektiks - lavastuseks "Pirates", kus osalevad mõlema teatri näitlejad ja tehnikud. Ühisprojekti toetavad Goethe Instituut, Hamburgi Linnavalitsus ja Eesti Kultuurkapital

  2. Professor Oberth and Dr. von Braun at ARS Banquet

    Science.gov (United States)

    1961-01-01

    Dr. Wernher von Braun holds the coveted Hermarn Oberth award presented to him by Professor Oberth during the banquet hosted by the Alabama Section of the American Rocket Society (ARS), on October 19, 1961. The Oberth award was given for outstanding technical contributions to the field of astronautics or for the promotion and advancement of astronautical sciences.

  3. Semiparametric Bernstein–von Mises for the error standard deviation

    NARCIS (Netherlands)

    Jonge, de R.; Zanten, van J.H.

    2013-01-01

    We study Bayes procedures for nonparametric regression problems with Gaussian errors, giving conditions under which a Bernstein–von Mises result holds for the marginal posterior distribution of the error standard deviation. We apply our general results to show that a single Bayes procedure using a

  4. Semiparametric Bernstein-von Mises for the error standard deviation

    NARCIS (Netherlands)

    de Jonge, R.; van Zanten, H.

    2013-01-01

    We study Bayes procedures for nonparametric regression problems with Gaussian errors, giving conditions under which a Bernstein-von Mises result holds for the marginal posterior distribution of the error standard deviation. We apply our general results to show that a single Bayes procedure using a

  5. De identiteit van Portulaca advena Reichg. & Von Poellnitz

    NARCIS (Netherlands)

    Geesink, R.

    1969-01-01

    Portulaca advena Reichg. & Von Poellnitz (1939), based on adventive specimens collected near Erp, prov. N.-Brabant, Netherlands, and afterwards cultivated in a garden at Nijmegen, appears to be identical with the South American P. papulosa Schldl. (1853). The adventive species of Portulaca found in

  6. Alexander von Humboldt's invention of the natural landscape

    NARCIS (Netherlands)

    Kwa, C.

    2005-01-01

    Landscape took on a new meaning through the new science of plant geography of Alexander von Humboldt (1769-1857). In the seventeenth and eighteenth centuries, "landscape" was foremost a painterly genre. Slowly, painted landscapes came to bear on natural surroundings, but by 1800 it was still not

  7. KK -theory and spectral flow in von Neumann algebras

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kaad, Jens; Nest, Ryszard; Rennie, Adam

    2012-01-01

    We present a definition of spectral flow for any norm closed ideal J in any von Neumann algebra N. Given a path of selfadjoint operators in N which are invertible in N/J, the spectral flow produces a class in Ko (J). Given a semifinite spectral triple (A, H, D) relative to (N, t) with A separable...

  8. Enfermedad de Von Gierke: Reporte de tres casos

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    E. Espinosa

    2001-07-01

    Full Text Available La enfermedad de Von Gierke es un defecto en la glucosa 6 fosfatasa, degrada el glucógeno en el hígado, riñón e intestino. Asociada con hipoglicemia, acidosis láctica e hiperuricemia.

  9. A von Neumann type inequality for certain domains in Cn

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Ambrozie, Calin-Grigore; Timotin, D.

    2002-01-01

    Roč. 131, č. 3 (2002), s. 859-869 ISSN 0002-9939 R&D Projects: GA ČR GA201/03/0041 Institutional research plan: CEZ:AV0Z1019905 Keywords : von Neumann inequality * multioperators * Nevanlinna-Pick problem Subject RIV: BA - General Mathematics Impact factor: 0.334, year: 2002

  10. Characterizing ξ-Lie Multiplicative Isomorphisms on Von Neumann Algebras

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Yamin Song

    2014-01-01

    Full Text Available Let ℳ and be von Neumann algebras without central summands of type I1. Assume that ξ∈ℂ with ξ≠1. In this paper, all maps Φ:ℳ→ satisfying ΦAB-ξBA=ΦAΦB-ξΦBΦ(A are characterized.

  11. A bicategorical approach to Morita equivalence for Von Neumann algebras

    NARCIS (Netherlands)

    R.M. Brouwer (Rachel)

    2003-01-01

    textabstractWe relate Morita equivalence for von Neumann algebras to the ``Connes fusion'' tensor product between correspondences. In the purely algebraic setting, it is well known that rings are Morita equivalent if and only if they are equivalent objects in a bicategory whose 1-cells are

  12. A paradox of rationality à la von Neumann-Morgenstern

    NARCIS (Netherlands)

    Ismail, M.S.

    2015-01-01

    We show that there are games and decision situations in which it is not possible for the decision maker to be rational a la von Neumann-Morgenstern in both situations simultaneously, which is the source of the paradox presented in this note. We provide an assumption which is the necessary and

  13. Extensions of von Neumann's method for generating random variables

    International Nuclear Information System (INIS)

    Monahan, J.F.

    1979-01-01

    Von Neumann's method of generating random variables with the exponential distribution and Forsythe's method for obtaining distributions with densities of the form e/sup -G//sup( x/) are generalized to apply to certain power series representations. The flexibility of the power series methods is illustrated by algorithms for the Cauchy and geometric distributions

  14. Computed tomography of von Meyenburg complex simulating micro-abscesses

    International Nuclear Information System (INIS)

    Sada, P.N.; Ramakrishna, B.

    1994-01-01

    A case is presented of a bile duct hamartoma in a 44 year old man being evaluated for abdominal pain. The computed tomography (CT) findings suggested micro-abscesses in the liver and a CT guided tru-cut biopsy showed von Meyenburg complex. 9 refs., 3 figs

  15. Ueber die arten und den Skelettbau von Culcita

    NARCIS (Netherlands)

    Hartlaub, Clemens

    1892-01-01

    Das Genus Culcita Agass. zählt durch die merkwürdige Form und die ansehnliche Grösse seiner Arten zu den interessantesten Asteriden, und gut conservirte Exemplare davon gehören zu den Zierden unsrer Museen. Um so bedauerlicher erschien es mir, als ich vor einiger Zeit den Versuch machte die von

  16. Mollusken aus posttertiären Schichten von Celebes

    NARCIS (Netherlands)

    Schepman, M.M.

    1912-01-01

    Die im Folgenden behandelten Mollusken stammen aus der Nähe von Kajoe ragi auf Celebes, woselbst sie durch R. FENNEMA aus denselben Schichten ausgelesen wurden, aus denen früher durch J. G. DE MAN einige brachyure Krebse beschrieben sind. Es darf deswegen betreffs näherer Angaben über die Herkunft

  17. Die Korallenfauna des Perm von Timor und die permische Vereisung

    NARCIS (Netherlands)

    Gerth, H.

    1926-01-01

    Bei den zahlreichen Rekonstruktionen der klimatologischen Verhältnisse, die man für das Ende des Palaeozoikums gemacht hat, ist man fast immer von der Kohlenbildung, der Florenverbreitung und den Vereisungserscheinungen ausgegangen. Der marinen Tierwelt hat man bei der Behandlung dieser Fragen meist

  18. Ueber einige Entwicklungsstadien von Rhopilema hispidum (Vanhoeffen) Maas

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1933-01-01

    Gelegentlich der Durchsicht einiger älterer Planktonfänge aus dem malayischen Archipel in den Sammlungen des Rijks Museum van Natuurlijke Historie in Leiden fanden sich zahlreiche Entwicklungsstadien von Rhopilema hispidum (VANH.) MAAS vor, über die ich hier kurz berichten will. Ueber die

  19. Fossile Säugethierreste von Java und Japan

    NARCIS (Netherlands)

    Martin, K.

    1884-01-01

    Die Beschreibung eines Stegodontenzahnes von Java in der vorhergehenden Abhandlung dieses Bandes ist die Veranlassung geworden, dass De Koninklijke Natuurkundige Vereeniging in Nederlandsch Indië eine grosse Sammlung fossiler Säugethierreste dem Geologischen Museum in Leiden übersandte. Es befinden

  20. Minimum Moduli in Von Neumann Algebras | Gopalraj | Quaestiones ...

    African Journals Online (AJOL)

    In this paper we answer a question raised in [12] in the affirmative, namely that the essential minimum modulus of an element in a von. Neumann algebra, relative to any norm closed two-sided ideal, is equal to the minimum modulus of the element perturbed by an element from the ideal. As a corollary of this result, we ...

  1. Von Willebrand Factor Gene Variants Associate with Herpes simplex Encephalitis

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Abdelmagid, N.; Bereczky-Veress, B.; Atanur, S.; Musilová, Alena; Zídek, Václav; Saba, L.; Warnecke, A.; Khademi, M.; Studahl, M.; Aurelius, E.; Hjalmarsson, A.; Garcia-Dias, A.; Denis, C. V.; Bergström, T.; Sköldenberg, B.; Kockum, I.; Aitman, T.; Hübner, N.; Olsson, T.; Pravenec, Michal; Diez, M.

    2016-01-01

    Roč. 11, č. 5 (2016), e0155832 E-ISSN 1932-6203 R&D Projects: GA MŠk(CZ) 7E10067; GA MŠk(CZ) LL1204 Institutional support: RVO:67985823 Keywords : Von Willebrand Factor gene * Herpes simplex encephalitis * rat * humans Subject RIV: EB - Genetics ; Molecular Biology Impact factor: 2.806, year: 2016

  2. Die filmstilistische Darstellung von Klaras Gehbehinderung im Kinderfilm "Heidi"

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Ohrfandl

    2016-09-01

    Full Text Available Dieser Beitrag soll die Forschungslücke zur Darstellung von Behinderungen speziell im Kinderfilm im deutschsprachigen Raum füllen. Auf Basis einer neoformalistisch orientierten Filmanalyse nach Bordwell und Thompson (2008, wird anhand von drei Filmsequenzen eine mögliche Lesart des Kinderfilms "Heidi" (Marcus 2005 entwickelt, um die filmstilistische Darstellung der Gehbehinderung des Mädchens Klara zu untersuchen. Die Ergebnisse werden mit theoretischen Überlegungen zur Problematik der Begriffsbestimmung von Körperbehinderung sowie zur Mobilität und Selbstbestimmung von Menschen mit Körperbehinderungen in Bezug gesetzt. Dabei zeigt sich im Wesentlichen, dass im Kinderfilm "Heidi" (Marcus 2005 Klaras Gehbehinderung als 'heilbare Krankheit' und der Rollstuhl als Einschränkung von Mobilität begriffen wird. Außerdem unterliegt Klara aufgrund ihrer Körperbehinderung überwiegend der Fremdbestimmung von Erwachsenen. Zur Klärung wahrscheinlicher filmischer Bildungspotenziale werden die Ergebnisse schließlich anhand der von Jörissen und Marotzki (2009 entwickelten Orientierungsdimensionen "Wissens-, Handlungs-, Grenz- und Biographiebezug" diskutiert. This article aims to bridge a knowledge gap by showing ways of representing disabilities in the German children film genre. Using Bordwell and Thomson's (2008 neoformalistically orientated film analysis approach, the movie "Heidi" (Marcus 2005 is analysed. Bordwell and Thompson's (2008 method is applied to three sequences of "Heidi" in order to present an interpretation and to discuss the representation of Clara's walking impediment. The results are then associated with theoretical considerations regarding the mobility and self-determination of people with disabilities and problematic definitions of the term 'physical disability'. It is shown that characters in the children's film "Heidi" (Marcus 2005 regard Clara's walking impediment as a 'curable disease' and the wheelchair as a limitation

  3. Activity-guided isolation of cytotoxic bis-bibenzyl constituents from Dumortiera hirsuta.

    Science.gov (United States)

    Toyota, Masao; Ikeda, Risa; Kenmoku, Hiromichi; Asakawa, Yoshinori

    2013-01-01

    Activity-guided fractionation of the ether extract of Dumortiera hirsute (Japanese liverwort), using cytotoxicity testing with cultured HL 60 and KB cells, resulted in the isolation of a new cytotoxic bis-bibenzyl compound, along with the two known bis-bibenzyls: isomarchantin C and isoriccardin C. The structural determination of the new bis-bibenzyl through extensive NMR spectral data indicated a derivative of marchantin A, which has been isolated from the liverwort Marchantia polymorpha. The cytotoxicity of the bis-bibenzyls was evaluated by the MTT (3-(4,5-di-methylthiazol-2-yl)-2,5-diphenyltetrazolium bromide) assay using cultured HL 60 and KB cells.

  4. Optimierung der Gesichtsklassifikation bei der Erkennung von Akromegalie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frohner R

    2013-01-01

    Full Text Available In vorausgegangenen Studien konnte gezeigt werden, dass eine Gesichtsklassifikation mittels Gesichtsphotographien zur Diagnostik von Akromegalie mit guten Ergebnissen eingesetzt werden kann. In diesem Artikel werden die grundlegende Vorgehensweise der Klassifikation mittels der Software FIDA erläutert sowie Optimierungsansätze mit dem Ziel diskutiert, diese Methode näher an den klinischen Einsatz zu bringen. Die Gesichtsklassifikation basiert auf „Knotenpunkten“, die verteilt über die jeweilige Frontal- und/oder Seitenansicht des Gesichts platziert werden und den so genannten „Graphen“ bilden. Mittels mathematischer Verfahren erfolgt eine Analyse der zugrunde liegenden Textur des Bildes sowie die Auswertung geometrischer Informationen. Untersucht wird, wie sich die Reduktion von als irrelevant eingestuften Knoten auf das Klassifikationsergebnis auswirkt. Ebenso wird untersucht, wie sich neu definierte Knoten, die die typischen morphologischen Veränderungen der akromegalen Erkrankung im Gesicht berücksichtigen, auf die Klassifizierungsergebnisse auswirken. Die interne Validierung erfolgt an einem Datenset bestehend aus 57 an Akromegalie erkrankten Probanden (29 weiblich, 28 männlich sowie 59 Kontrollen (29 weiblich, 30 männlich. Die externe Validierung wird an einer weiteren Stichprobe gemessen, die zum Zeitpunkt der Präsentation auf der Tagung der European Neuroendocrine Association 2012 in Wien 13 akromegale Patienten (7 weiblich, 6 männlich sowie 45 Kontrollen (25 weiblich, 20 männlich umfasste. Die Datenbank wird ständig durch neue Probanden aus verschiedenen Quellen erweitert. Erste Ergebnisse zeigen, dass die Verwendung von Graphen mit reduzierten Knoten und von neuen Sets von Knoten unter Einbeziehung typischer morphologischer Veränderungen des Gesichts die Klassifizierung weiter verbessert. Diese Ergebnisse ermutigen zu weiteren Untersuchungen an einer erweiterten Datenbank.

  5. Early recognition of lung cancer in workers occupationally exposed to asbestos; Frueherkennung von Lungenkrebs bei asbestexponierten Arbeitnehmern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofmann-Preiss, K. [BDT MVZ Erlangen, Erlangen (Germany); Rehbock, B. [Praxis fuer Diagnostische Radiologie mit pneumologischem Schwerpunkt, Berlin (Germany)

    2016-09-15

    asbestbedingte Berufskrankheiten sind also Folge meist mehr als 30 bis 40 Jahre zurueckliegender Asbestexpositionen. Inzwischen stehen dabei asbestbedingte Lungenkarzinome und maligne Mesotheliome im Vordergrund. Die Kombination von Asbestexposition und Rauchen fuehrt dabei zu einer ueberadditiven Steigerung des Risikos, an Lungenkrebs zu erkranken. Bis heute gibt es fuer die Erkennung maligner Mesotheliome keine geeignete Frueherkennungsmethoden, und die therapeutischen Optionen sind unveraendert limitiert. Hingegen hat das National Lung Screening Trial (NLST-Studie) erstmals gezeigt, dass durch den Einsatz der Niedrigdosiscomputertomographie (LDCT) bei starken Rauchern die Mortalitaet bei Lungenkarzinomen signifikant gesenkt werden kann. Der dadurch entstehende Ueberlebensvorteil uebersteigt nach bisherigen Erkenntnissen die potenziell im Rahmen der diagnostischen Aufarbeitung auffaelliger Befunde auftretenden Risiken deutlich. Fuer die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) waren diese Ergebnisse in Verbindung mit den Empfehlungen internationaler medizinischer Fachgesellschaften und Organisationen ausschlaggebend, das bisherige Angebot der nachgehenden Vorsorge fuer ehemals asbestexponierte Arbeitnehmer mit besonders hohem Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken, um das Angebot einer LDCT-Untersuchung zu erweitern. (orig.)

  6. Isolation of a Bis-Iodurated Tetra-THF as a Trace Product from the Oxidation of Squalene with RuO4 and Its Double Ring Expansion to a Novel bis-THF-bis-THP Compound

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nicola Borbone

    2011-06-01

    Full Text Available A novel bis-iodurated polyether compound, based on an unprecedented tetra-THF backbone, has been isolated as a trace by-product of the oxidation of squalene with the catalytic system RuO2(cat./NaIO4. The double erythro configuration of the central portion of the molecule furnishes the first indirect support of the previously postulated pathway operating in the oxidative pentacyclization of the isoprenoid substrate. A bidirectional double oxidative bis-cyclization is invoked to explain the formation of this compound. The isolated substance was successfully subjected to a double rearrangement-ring expansion to give a novel bis-THF-bis-THP compound.

  7. Otto von Habsburg : III maailmasõda on läbi / Otto von Habsburg ; interv. Marianne Mikko

    Index Scriptorium Estoniae

    Habsburg, Otto von, 1912-2011

    2002-01-01

    Otto von Habsburg vastab küsimustele, mis puudutavad Euroopa konvendi presidendi teadet, et Türgi koht ei ole EL-is, Iraagi võimalikku ründamist, Hiina ja Venemaa suhteid, Tšetšeeniat, tshetsheene ja terrorismi, Venemaa, EL-i ja USA suhteid, III maailmasõda, Eesti Vabariigi tulevikku

  8. No evidence for a direct effect of von Willebrand factor's ABH blood group antigens on von Willebrand factor clearance

    NARCIS (Netherlands)

    Groeneveld, D J; van Bekkum, T; Cheung, K L; Dirven, R J; Castaman, G; Reitsma, P H; van Vlijmen, B; Eikenboom, J

    BACKGROUND: One of the major determinants of von Willebrand factor (VWF) plasma levels is ABO blood group status, and individuals with blood group O have ~ 25% lower plasma levels. The exact mechanism behind this relationship remains unknown, although effects on clearance have been postulated.

  9. Zum 215. Gebutstag von Admiral Ferdinand Baron von Wrangell : (29. Dezember 1797 - 25. 25. Mai 1870) / Peter Krienitz

    Index Scriptorium Estoniae

    Krienitz, Peter

    2012-01-01

    Admiral Ferdinand Baron von Wrangellist tema 215. sünniaastapäeva puhul. Silmapaistavast Kirde-Siberi uurijast. Tema poliitilisest tegevusest ja elust Roela mõisas. Ferdinand Baroni poolt seatud viisil tähistati jõulusid Roelas kuni 1944. aasta lõpuni.

  10. The effect of anthropogenic contaminations (PAH, PCB) on terrestrial annelids in conurban ecosystems. Final report; Einfluss von anthropogenen Schadstoffen (PAK und PCB) auf terrestrische Invertebraten urbaner Oekosysteme. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Achazi, R.K.; Beylich, A.; Chroszcz, G.; Dueker, C.; Heck, M.; Henneken, M.; Flenner, C.; Froehlich, E.; Garbers, U.; Khan, M.A.; Kreibich, M.; Kronshage, J.; Philippe, L.; Pilz, C.; Rothe, B.; Schabedoth, E.; Schaub, K.; Scheiwe, E.; Schmid, C.; Steudel, I.; Struwe, M.; Throl, C.; Wuertz, S. [Freie Univ. Berlin (Germany); Back, H.; Naehring, D.; Thielemann, U. [Gesellschaft fuer Angewandte Oekologie und Umweltplanung mbH, Nussloch (Germany)

    1997-09-23

    The project was conducted from August 1993 until May 1997. The objectives were (a) an elaboration of effect concentrations and index values for organic contaminants (PAH, PCB) and heavy metals in soil of conurbations for the community of decomposers, (b) the improvement of a biotest system for the evaluation of the habitat function of contaminated soils and (c) to obtain informations concerning a controlled utilization of contaminated areas. For that purpose field investigations in former sewage water irrigation areas of Berlin, Germany, concerning the abundance, species composition and dominance structure of terrestrial annelids (Enchytraeids, Lumbricids) were performed, as well as bioassays using contaminated soils of these sites and soils spiked with bezo(a)pyrene, fluoranthene, PCB 52, Cd and Cu and experiments on accumulation, elimination and biotransformation in annelids. 12 of the 17 sites investigated lacked earthworms, while only 2 sites lacked enchytraeids. The abundance of enchytraeids was in the range of 500 to 12.500/m{sup 2}, compared to 25.000 to 280.000/m{sup 2} on reference sites. The hostility of the soils of former irrigation fields to annelids was confirmed by lamina bait tests and by bioassays with Enchytraeus crypticus, E. albidus, E. buchholzi and Eisenia f. fetida. The ecotoxicity of the combined contaminants was enforced by the acidity and the degradation of the soils. The toxicity of organic and inorganic contaminants to terrestrial annelids was definitely proved by reproduction tests in the agar test system. The applied methods of investigation can be used for evaluation of contaminated soils. (orig.) [Deutsch] Das Projekt wurde von August 1993 bis Mai 1997 durchgefuehrt. Ziele waren die Erarbeitung (a) von Wirkschwellen fuer organische Schadstoffgruppen (PAK, PCB) und Schwermetalle im Boden fuer Destruenten urbaner Oekosysteme, (b) von Biotestsystemen zur Bewertung der Lebensraumfunktion belasteter Boeden und (c) von Hinweisen zur

  11. Pedological investigations regarding thermal, chemical and biological soil cleaning techniques. Final report for the period of investigation 1990 to 1994; Bodenkundliche Untersuchungen zu thermischen, chemischen und biologischen Bodenreinigungsverfahren. Schlussbericht fuer den Bearbeitungszeitraum 1990 bis 1994

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goetz, D; Bauske, B; Claussen, A; Glaeseker, W; Holz, C [Hamburg Univ. (Germany). Inst. fuer Bodenkunde

    1998-12-31

    The hazard potential of contaminated sites is evaluated by means of risk assessments. These can entail diverse measures being taken that may range from the mere observation of the site over protective and restricting measures, different encapsulations to ensure its safety as well as the shifting of contaminated matter, to the decontamination of the site (Council of Experts on Environmental Questions SRU, 1990). Of these measures, soil cleaning demands the greatest effort and should lastingly repair the damage without new damage being caused in another place. (orig.) [Deutsch] Das Gefaehrdungspotential kontaminierter Standorte wird ueber Gefaehrdungsabschaetzungen klassifiziert. Diese Einschaetzung kann zu verschiedenen Massnahmen fuehren. Sie reichen von der reinen Ueberwachung des Standortes ueber Schutz- und Beschraenkungsmassnahmen, Sicherung durch verschiedene Einkapselungen, Umlagerungsmassnahmen bis zur Dekontamination der verunreinigten Materialien (SRU, 1990). Die Bodenreinigung ist dabei die aufwendigste Massnahme und sollte zu einer endgueltigen Beseitigung des Schadens fuehren, ohne dass an anderer Stelle neue Lasten entstehen. (orig.)

  12. μ-1,2-Bis(diphenylphosphinoethane-κ2P:P′-bis{[1,2-bis(diphenylphosphinoethane-κ2P,P′]bromidocopper(I} acetone disolvate

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wen-Juan Shi

    2008-10-01

    Full Text Available In the crystal structure of the title compound, [Cu2Br2(dppe3]·2CH3COCH3 [dppe is 1,2-bis(diphenylphosphinoethane, C26H24P2], the two Cu centers are bridged by a dppe ligand and each metal center carries one chelating dppe unit, with the fourth coordination site available for the Br− anion. The molecule is centrosymmetric, with the center of symmetry located between the methylene C atoms of the bridging dppe ligand. The crystal structure is stabilized by intramolecular C—H...Br hydrogen bonds and intermolecular π–π interactions, with a centroid-to-centroid distance of 3.2055 (1 Å.

  13. [μ-1,2-Bis(diphenylphosphinoethane-κ2P:P′]bis{[1,2-bis(diphenylphosphinoethane-κ2P,P′]cyanidocopper(I} methanol disolvate

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rong Wang

    2010-08-01

    Full Text Available The title centrosymmetric complex, [Cu2(CN2(C26H24P23]·2CH3OH, consists of two five-membered [Cu(dppeCN] rings [dppe is 1,2-bis(diphenylphosphinoethane] bridged by one μ2-dppe ligand, and two methanol solvent molecules. The angles around the central metal atom indicate that each CuI atom is located in the center of a distorted tetrahedron. The coordination sphere of each CuI atom is formed by three P atoms from two dppe ligands, and one C atom from the cyanide ligand. The crystal structure is stabilized by O—H...N hydrogen bonds, which are formed by the O—H donor group from methanol and the N-atom acceptor from a cyanide ligand.

  14. Bis[2,6-bis(trimethylsilylaminopyridine-κN1]{[6-bis(trimethylsilylaminopyridin-2-yl-κN1](trimethylsilylazanido-κN}lithium

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Justin A. Rave

    2016-03-01

    Full Text Available The title complex, [Li(C11H22N3Si2(C11H23N3Si22], contains a single lithium cation coordinated to three ligands. This is the first reported example of the ligand 2,6-bis(trimethylsilylaminopyridine supporting a monometallic complex. One ligand is mono-anionic and forms a four-membered chelate ring with the lithium cation via the pyridine and silylamido N atoms. The other two ligands are neutral and bind via the pyridine nitrogen. The lithium cation is coordinated in a tetrahedral environment. No intra- or intermolecular hydrogen bonding is observed in the crystal structure, likely indicating that weak electrostatic interactions are the dominant feature of the crystal packing.

  15. Ne bis in idem põhimõte Eesti karistusõiguses : [bakalaureusetöö] / Natalja Mogiljova ; Tartu Ülikool, õigusteaduskond ; juhendaja: Elina Elkind

    Index Scriptorium Estoniae

    Mogiljova, Natalja

    2009-01-01

    Ne bis in idem põhimõtte olemusest ja ajaloolisest arengust, horisontaalsest riigisisesest ne bis in idem-ist, rahvusvahelistest konventsioonidest, EIÕK praktikast, Riigikohtu praktikast, ne bis in idem Ameerika Ühendriikide õiguskorras

  16. Synthesis and Antitumor Evaluation of Novel Bis-Triaziquone Derivatives

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Yuh-Ling Lin

    2009-06-01

    Full Text Available Aziridine-containing compounds have been of interest as anticancer agents since late 1970s. The design, synthesis and study of triaziquone (TZQ analogues with the aim of obtaining compounds with enhanced efficacy and reduced toxicity are an ongoing research effort in our group. A series of bis-type TZQ derivatives has been prepared and their cytotoxic activities were investigated. The cytotoxicity of these bis-type TZQ derivatives were tested on three cancer lines, including breast cancer (BC-M1, oral cancer (OEC-M1, larynx epidermal cancer (Hep2 and one normal skin fibroblast (SF. Most of these synthetic derivatives displayed significant cytotoxic activities against human carcinoma cell lines, but weak activities against SF. Among tested analogues the bis-type TZQ derivative 1a showed lethal effects on larynx epidermal carcinoma cells (Hep2, with an LC50 value of 2.02 mM, and also weak cytotoxic activity against SF cells with an LC50 value over 10 mM for 24 hr treatment. Comparing the viability of normal fibroblast cells treated with compound 1a and TZQ, the LC50 value of the latter was 2.52 mM, indicating more toxicity than compound 1a. This significantly decreased cytotoxicity of compound 1a towards normal SF cells, while still maintaining the anticancer activity towards Hep2 cells is an interesting feature. Among the seven compounds synthesized, compound 1c has similar toxicity effects on the three cancer cell lines and SF normal cells as the TZQ monomer.

  17. The value of magnetic resonance imaging (MRI) in the treatment planning of vertebral metastasis considering economic aspects. A cost benefit-analysis; Die Wertigkeit der Magnetresonanztomographie (MRT) unter oekonomischen Aspekten bei der Bestrahlungsplanung von Wirbelkoerpermetastasen. Eine Kosten-Nutzen-Analyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prott, F.J.; Schlehuber, E.; Scharding, B.J.; Rinast, E. [Strahlentherapie Wiesbaden, St.-Josefs-Hospital (Germany); Micke, O. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie - Radioonkologie, Universitaetsklinikum Muenster (Germany)

    2002-05-01

    Is magnetic resonance imaging (MRI) based target volume definition for treatment planning of vertebral metastasis effective under economic considerations.From 1994 to 1999, a total of 137 patients with bone metastases affecting the vertebral column underwent MRI of the cercival, thoracic, or lumbar spine for the treatment planning of palliative radiation therapy. The following radiation treatment consisted in a irradiation of the affected vertebral region up to a total dose of 30-40 Gy.The cost calculation for radiotherapy and magnetic resonance tomography was done using the common tariff model (EBM) of the German Health Insurances.In 73% of patients (101 patients), magnetic resonance imaging resulted in marked corrections of the irradiation fields which would have resulted in the necessity of treatment for recurrence in the case of treatment planning without MRI.Consequently, the higher cost of MRI of 345.00 DEM (176,40 EUR) lead to a saving of 497.00 DEM (254,11 EUR) compared to a recurrence treatment of 10 fractions and of 1,428.00 DEM (730,12 EUR) compared to 20 fractions. The transport expenses for the second treatment could be saved as well.Even under economic considerations MRI is effective. (orig.) [German] Ist eine MRT-gestuetzte Zielvolumendefinition bei der Strahlentherapie von Knochenmetastasen ein sinnvolles Vorgehen unter oekonomischen Gesichtspunkten?1994-1999 wurde bei 137 Patienten mit einem ossaer metastasierenden Tumor und Befall der Wirbelsaeule eine Magnetresonanztomographie (MRT) zur Planung einer palliativen Radiatio durchgefuehrt. Die nachfolgende Strahlentherapie bestand aus einer Radiatio des betroffenen Wirbelkoerperabschnitts bis zu einer Gesamtherddosis von 30-40 Gy. Fuer die Berechnung der Kosten wurde der einheitliche Bewertungsmassstab der Deutschen Krankenkassen zugrunde gelegt.Aufgrund der MRT-Untersuchungen wurde bei 73% der Patienten eine Veraenderung des Bestrahlungsfeldes vorgenommen, die im Falle einer nicht MRT

  18. Determination and calculation of hazardous incident scenarios in accordance with the 3rd hazardous incident administrative instruction. Vol. 2; Ermittlung und Berechnung von Stoerfallablaufszenarien nach Massgabe der 3. Stoerfallverwaltungsvorschrift. Bd. 2: Berechnungsmethoden, aktuelle Modelle und Modellgleichungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaiser, W; Rogazewski, P; Schindler, M [TUeV Anlagentechnik GmbH, Berlin-Schoeneberg (Germany). Unternehmensgruppe TUeV Rheinland/Berlin-Brandenburg; Acikalin, A; Albrecht, M; Lambert, M; Steinbach, J [Technische Univ. Berlin (Germany)

    2000-07-01

    Stoerfaellen sowie zu Bedingungen des Standortes und der Anlage die erforderlichen Grundannahmen zum Stoerfallablauf gewinnen kann. Unterschieden nach Stofffreisetzungen, Explosionen und Braenden wird jeweils auf die konkreteren Hinweise im Anhang 1 zur Abschaetzung von Quelltermen, im Anhang 2 zur Abschaetzung der Ausbreitung und im Anhang 3 zur Abschaetzung der Auswirkungen verwiesen. Der Anhang 4 enthaelt einige Erlaeuterungen zu den Anhaengen 1 bis 3. Mit einer Sammlung von 15 Beispielen fuer Stoerfallablaufszenarien wird im Anhang 5 das im Leitfaden beschriebene methodische Vorgehen veranschaulicht und erlaeutert. Im Anhang 6 werden die auf dem deutschen Markt erhaeltlichen DV-Programme (Software) zur Berechnung von Stoerfallablaufszenarien beschrieben und kommentiert. Der Band 2 untermauert das Vorgehen im Hinblick auf Berechnungsmethoden, aktuelle Modelle und Modellgleichungen aus wissenschaftlicher Sicht. (orig.)

  19. Sequential heavy metal extraction from dust precipitates and road sediments. Part 2. Sequential heavy metal extraction from urban dust; Sequentielle Schwermetallextraktion aus Staubniederschlaegen und Strassensedimenten. T. 2. Sequentielle Schwermetallextraktion von staedtischen Staeuben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heiser, U.; Norra, S.; Stueben, D.; Wagner, M. von [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Petrographie und Geochemie

    1999-03-01

    For the application of our method for the sequential extraction of heavy metals from microsamples presented in part 1 (`Sequentielle Schwermetallextraktion von Mikroproben` - `Sequential Extraction of Heavy Metals from Micro Samples`) an investigation was carried out to evaluate airborne dust fallout and street sediments at two urban sites where different heavy metal immission rates occur due to traffic influence. In the street sediments the total concentrations of zinc, copper and lead was three to fivefold higher in the silt and clay fraction (<63 {mu}m) than in the particle size fraction (<1,12 mm), but showed nearly the same mobilisation behaviour. The dust samples showed equal mobilisation behaviour as the street sediments for copper and lead, while zinc was considerably more mobile in the dust samples: In extraction steps I-IV (I: mobile fraction; II: easily deliverable fraction; III: fraction bound to manganese oxides; IV: fraction bound organic to matter) zinc, copper and lead in street sediments, as well as copper and lead in dust samples, were dissolved to 40-70%, whereas about 80% of zinc in the dust samples was already dissolved in extraction step I. (orig.) [Deutsch] Mit Hilfe des in Teil 1 (`Sequentielle Schwermetallextraktion von Mikroproben`) vorgestellten Verfahrens zur sequentiellen Schwermetallextraktion von Mikroproben wurden die Mobilisierbarkeiten von Zink, Kupfer und Blei aus Staubniederschlaegen und aus der Schluff- und Tonfraktion von Strassensedimenten an zwei urbanen Standorten mit unterschiedlicher, verkehrsbedingter Schwermetallbelastung untersucht und miteinander verglichen. In Strassensedimenten wiesen Zink, Kupfer und Blei in der Schluff- und Tonfraktion drei- bis fuenffach hoehere Gesamtgehalte auf als die Korngroessenfraktion <1,12 mm, zeigten aber aehnliches Verhalten in der Mobilisierbarkeit. Bei den Staubproben war die Mobilisierbarkeit von Kupfer und Blei aehnlich wie in den Strassensedimenten, waehrend sich Zink als erheblich

  20. Crystal structure of dimethylformamidium bis(trifluoromethanesulfonylamide: an ionic liquid

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Allan Jay P. Cardenas

    2016-09-01

    Full Text Available At 100 K, the title molecular salt, C3H8NO+·C2F6NO4S2−, has orthorhombic (P212121 symmetry; the amino H atom of bis(trifluoromethanesulfonylamine (HNTf2 was transferred to the basic O atom of dimethylformamide (DMF when the ionic liquid components were mixed. The structure displays an O—H...N hydrogen bond, which links the cation to the anion, which is reinforced by a non-conventional C—H...O interaction, generating an R22(7 loop. A further very weak C—H...O interaction generates an [001] chain.