WorldWideScience

Sample records for verschiedenen experimentellen methoden

  1. Effekt der selektiven Hemmung der induzierbaren NO-Synthase (iNOS) in einem experimentellen Model der Pulmonalen Hypertonie

    OpenAIRE

    Krug, Christoffer

    2008-01-01

    Die Rolle der verschiedenen Stickstoffmonoxidsynthasen (NOS) in der Pathogenese der Pulmonalen Hypertonie wird kontrovers diskutiert. Insbesondere die Rolle der induzierbaren NO-Synthase (iNOS oder NOS2) ist wenig untersucht. Im Rahmen dieser Arbeit erfolgten Untersuchungen in einem etablierten experimentellen Modell der Pulmonalen Hypertonie durch Injektion des Alkaloids Monocrotalin in der Ratte. In diesem klinisch relevanten Modell der PH konnte eine signifikant erhöhte Expression der iNOS...

  2. Dentinhaftung von Zementen. Der Haftverbund von Zementen mit Dentin in Kombination mit verschiedenen indirekten Restaurationsmaterialien

    OpenAIRE

    Peutzfeldt, Anne; Sahafi, Alireza; Flury, Simon

    2011-01-01

    Einleitung: Die Anzahl zahnärztlicher Zemente sowie Restaurationsmaterialien steigt stetig. Die richtige Zementwahl für einen zuverlässigen Haftverbund zwischen Restaurationsmaterial und Zahnsubstanz ist von Interesse für den Kliniker. Ziel der vorliegenden in vitro-Studie war es daher, den Dentinhaftverbund von verschiedenen Zementen in Kombination mit verschiedenen indirekten Restaurationsmaterialien zu untersuchen. Material und Methoden: Zylindrische Probekörper aus sechs Restaurations...

  3. Qualitative Methoden in der Evaluationsforschung

    OpenAIRE

    Flick, Uwe

    2009-01-01

    "Entwicklungslinien der Evaluationsforschung werden nachgezeichnet. Das Verhältnis von Evaluation und Evaluationsforschung wird kurz diskutiert. Die Frage der Bewertung durch Evaluation insbesondere bei der Verwendung qualitativer Methoden wird behandelt und Bestimmungsstücke einer qualitativen Evaluationsforschung werden zusammengetragen. Abschließend wird auf die Verwendung qualitativer Methoden in der Evaluation eingegangen, bevor Herausforderungen und offene Fragen bei der qualitativen Ev...

  4. Stadtverkehrsplanung: Grundlagen, Methoden, Ziele

    Science.gov (United States)

    Steierwald, Gerd; Künne, Hans D.; Vogt, Walter

    Das in der Fachwelt als Standardwerk eingeschätzte Buch behandelt die Probleme und Lösungsansätze der modernen Stadtverkehrsplanung. Ausgehend von der Einbindung der Verkehrsplanung in die Stadtplanung wird dem Leser eine grundlegende Darstellung zu den Methoden und Verfahren dieses weiten Fachgebietes vermittelt. Die als Hochschullehrer und Praktiker anerkannten Autoren behandeln die Grundlagen und Ziele der Planung, die Analyse und Prognose der Verkehrsentwicklung -- insbesondere der Modellierung -- und liefern nach den heutigen Erkenntnissen eineumfassende Übersicht Über den Einfluss des Verkehrs auf alle Bereiche der humanen und natürlichen Umwelt einschließlich der Bewertung.

  5. Literatuuronderzoek HPLC-methoden voor vitamine E

    NARCIS (Netherlands)

    Altena, A.; Hollman, P.C.H.

    1985-01-01

    Doel van dit onderzoek is: het inventariseren van HPLC-methoden voor vitamine E, eventueel in combinatie met vitamine A, in levensmiddelen. Een overzicht van de in de literatuur beschreven HPLC-methoden vanaf ca. 1977 wordt gegeven.

  6. Moderne mathematische Methoden der Physik

    CERN Document Server

    Goldhorn, Karl-Heinz; Kraus, Margarita

    2010-01-01

    Der große Vorzug dieses Lehrbuchs liegt in seiner kompromisslosen Konzentration auf begriffliche Klarheit bei bewusstem Verzicht auf für Physiker irrelevante Details. Es richtet sich u.a. an Studierende von Master-, Aufbau-, Graduierten- und Promotionsstudiengängen im Bereich der theoretischen und mathematischen Physik. Die Auswahl des Stoffes deckt ein breites Spektrum mathematischer Konzepte und Methoden ab, die für die heutige Physik relevant sind. Dieser zweite Band konzentriert sich dabei auf mathematische Grundlagen der Quantenmechanik: Unbeschränkte Operatoren im Hilbertraum, Spektraltheorie sowie Symmetriegruppen und ihre Darstellungen mit besonderem Augenmerk auf Rotations- und Lorentzgruppe.

  7. Editorial: Visuelle Methoden in der Forschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2005-06-01

    Full Text Available Die Bedeutung der Bilder in der öffentlichen Kommunikation hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Nicht umsonst spricht William Mitchell in seinem Buch «Picture Theory» (1994 von einem «pictorial turn», der sich an den «linguistic turn» anschliesse. Er konstatiert programmatisch: «we may find that the problem of the twenty-first century is the problem of the image». Betrachtet man den Bereich der erziehungs- und sozialwissenschaftlichen Forschung unter der Perspektive, welche Bedeutung hier visuellem Material zukommt, dann stellt man nüchtern fest, dass in den Bereichen der Datenerhebung wie auch der Datenauswertung in methodologischer wie auch in methodischer Hinsicht Defizite bestehen. Das gilt für qualitative wie auch für quantitative Forschungsmethoden gleichermassen. Die wesentlichen Fortschritte qualitativer Methoden in den letzten dreissig Jahren sind beispielsweise vor allem mit neuen Entwicklungen im Bereich der Interpretation von Texten (Interviews, Gruppendiskussion, ethnografische Verfahren verbunden. Sie stehen im Zusammenhang mit dem «linguistic turn» in den Sozialwissenschaften (konversations- und narrationsanalytische Auswertungsverfahren und gehen einher mit einer Marginalisierung der Interpretation visueller Dokumente. Bilder wurden wesentlich auch als Texte gesehen («Die Welt als Text». Artikulation und kommunikative Verständigung vollziehen sich aber nicht nur im Medium der Sprache und des Textes, sondern auch in demjenigen des Bildes bzw. bewegter Bilder (Film. Die Methoden zum Sprach- und Textverstehen sind relativ gut ausgearbeitet, die Methoden zur Film- und Bildinterpretation sind es im Kontext sozialwissenschaftlicher Forschung nicht. Natürlich gibt es ausgearbeitete Traditionen für die Bildinterpretation im Bereich der Kunstwissenschaft und für Filminterpretation im Bereich der Filmwissenschaft, aber hier liegen andere Fragestellungen zugrunde. Seit einigen Jahren hat eine stärkere Hinwendung

  8. Methoden ter bepaling van de lichaamssamenstelling van de mens. Deel I. Direkte methoden.

    NARCIS (Netherlands)

    Weststrate, J.; Deurenberg, P.

    1988-01-01

    In dit overzichtsartikel zijn 5-methoden besproken voor het bepalen van de lichaamssamenstelling van de mens. Deze betreffen: chemische karkasanalyse; neutronenactiveringsanalyse; gammastralingabsorptieanalyse; computertomografie en kernspinresonantie

  9. Methoden ter bepaling van de lichaamssamenstelling van de mens. Deel II. Indirekte methoden.

    NARCIS (Netherlands)

    Weststrate, J.; Deurenberg, P.

    1988-01-01

    Een aantal indirecte methoden is besproken, zoals: densitometrie: 40K-methode; verdunningsmethoden; infrarood spectroscopie; "total body electrical conductivity" (TOBEC); creatinine-excretie en bio-electrische impedantiemethode

  10. Particle reduction strategies - PAREST. Influence of biogenic and natural emissions derived from different data sets and calculation methods on modeled concentrations of pollutants. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Einfluss der biogenen und natuerlichen Emissionen, abgeleitet aus verschiedenen Datensaetzen und Berechnungsmethoden, auf modellierte Schadstoffkonzentrationen. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerschbaumer, Andreas [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this project the effects of different methods for generation of VOC emissions are examined more closely to the ozone and secondary organic particles and PM10 concentrations. Furthermore the contributions of resuspension processes to the total particulate concentration are analyzed. Other biogenic emissions have not been evaluated in terms of their contributions to pollutant concentrations. [German] Im Projekt werden die Auswirkungen von verschiedenen Methoden zur Generierung von VOC-Emissionen auf die Ozon-, organischen Sekundaerpartikel- und PM10- Konzentrationen genauer beleuchtet. Des Weiteren werden die Beitraege von Aufwirbelungsprozessen auf die Gesamtfeinstaubkonzentration analysiert. Andere biogene Emissionen wurden nicht hinsichtlich ihrer Beitraege zu Schadstoffkonzentrationen begutachtet.

  11. VERGLEICH VON WINDTURBINEN UNTERSCHIEDLICHER NENNLEISTUNG NACH VERSCHIEDENEN KRITERIEN

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aydoğan ÖZDAMAR

    2001-01-01

    Full Text Available In dieser Arbeit wurde die Antwort auf die Frage gesucht, welche Eigenschaften eine Windturbine in den mittelmaßigen und besseren Windstandorten zur Windstromerzeugung haben soll? Zu dem Zweck wurden 10 unterschiedliche in weltweit eingesetzen Windturbinen mit Nennleistung 500 kW und mehr gewählt und nach verschiedenen Beurteilungskriterien verglichen. Für einen allgemeingültigen, einsatzortunabhängigen Vergleich wurden Windmessungen im August 1999 in 10 m Höhe in İzmir, wo das Windenergiepotantial hoch ist, und in Aydın, wo das Windenergiepotantial mittelmäßig ist, durchgeführt. Mit Hilfe dieser Messergebnisse wurde die von den betrachteten Windturbinen zu produzierende Energiemenge berechnet. Danach wurde die zu produzierende Energiemenge der Windturbinen in 10 m und in 70 m Höhe für 1 Jahr ausgerechnet, wobei die jährlichen Messergebnisse von 2 Stationen der staatlichen Behörde für Stromangelegenheiten nahe der Messorten zur Hilfe genommen. Es wurde dabei vorausgesetz, daß die monatlichen Schwankungen des Windenrgiepotantials in Messorten und in Stationen der staatlichen Behörde für Stromangelegenheiten gleich bleibt. Anschließend wurden die Kennwerte wie Energieeinheitskosten, spezifischer Nennleistungspreis, flächen spezifischer Preis, Rückzahlungszeit der Investitionskosten, Kapazitätsfaktor und Turbinkosten pro Jahreskilowattstunde definiert und berechnet. Letzlich wurden die Windturbinen ausgehend von den berechneten Kennwerten untereinander für beide Messorte verglichen und die Ergebnisse interpretiert.

  12. Mass Movement naar recreatieve gebieden : overzicht van methoden om bezoekersaantallen te meten

    NARCIS (Netherlands)

    Goossen, C.M.; Fontein, R.J.; Donders, J.L.M.; Arnouts, R.C.M.

    2011-01-01

    Om gegevens over recreatiebezoek in specifieke, bij naam genoemde gebieden te kunnen achterhalen, hebben we een analyse gemaakt van de volgende methoden: (i) het ContinuVrijeTijdsOnderzoek (CVTO), (ii) methoden gebruikt door natuur- en recreatie-beherende instanties, (iii) methoden met behulp van

  13. Tekstevaluatie. Onderzoek naar de validiteit van probleemopsporende methoden.

    NARCIS (Netherlands)

    de Jong, Menno D.T.; Schellens, P.J.

    2002-01-01

    Onder tekstschrijvers en communicatieprofessionals is het besef gegroeid dat het testen van teksten in een conceptfase,ook wel formatieve evaluatie genoemd, een belangrijke bijdrage kan leveren aan de effectiviteit van communicatie. Er is inmiddels ook een flink aantal methoden beschikbaar waaruit

  14. Schadebeoordeling en FCE-methoden : een studie naar de toepassingsmogelijkheden van zes FCE-methoden bij de schadebeoordeling door private verzekeraars van arbeidsongeschiktheid bij zelfstandigen

    NARCIS (Netherlands)

    Mul, C.A.M.; Douwes, M.; Hazelzet, A.M.; Wevers, C.W.J.

    1999-01-01

    Dit rapport doet verslag van een onderzoek dat TNO Arbeid in opdracht van het Verbond van Verzekeraars heeft verricht naar de schadebeoordeling inzake arbeidsongeschiktheid van zelfstandigen. Doel van het onderzoek is van zes methoden voor de assessment van fysiek functioneren (kortweg FCE-methoden)

  15. Einfluss von verschiedenen Erodierstrukturen auf den Reibwert von Kunststoff-Kunststoff Paarungen

    OpenAIRE

    Bergmann, André

    2016-01-01

    Im Beitrag werden bei verschiedenen Lastkollektiven und zwei Reibgeschwindigkeiten die Erodierstrukturen K27, K36, K42 und die Ätzstruktur K36 mit glatten Probekörpern hinsichtlich des Reibwertes und des Verschleißverhaltens untersucht. Als strukturierte Probekörper kommen die Kunststoffe POM und PA und als Gegenkörper zwei verschiedene PE-UHMW´s zum Einsatz. Die Ergebnisse zeigen eine deutliche Abhängigkeit des Reibwertes von der Oberflächenstruktur der Probekörper, jedoch ist die Senkun...

  16. Comparison of different methods of assessing the tar content of gases from wood gasification; Vergleich verschiedener Methoden zur Bestimmung des Teergehalts in Gasen aus der Holzvergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moersch, O.; Spliethoff, H.; Hein, K.R.G. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen

    1998-09-01

    The authors present a method developed at the Institute of Chemical Engineering and Steam Boiler Technology (IVD) of Stuttgart University for quasi-continuous online measurement of tar concentrations in gases from biomass gasification. The method is compared with other methods in terms of time requirements, accuracy, and cost: Gravimetry, wet chemical analysis, solid phase amino-adsorption (SPA), and online process gas chromatography. The measurements were carried out on the fluidized-bed combustion system of the IVD. Wood was gasified at 800 degrees centigrade with a fuel/air ratio of 0.25. The measured tar concentrations differed widely, i.e. between 0.8 and 6.8 g per cubic metre. (orig.) [Deutsch] In dieser Arbeit wird ein am Institut fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen (IVD) entwickeltes Verfahren zur quasikontinuierlichen Online-Messung des Teergehalts im Gas aus der Biomassevergasung vorgestellt und mit anderen Methoden aus der Literatur im Hinblick auf Zeitaufwand, Genauigkeit und Kosten verglichen. Untersucht wurden dabei eine gravimetrische Methode, die nasschemische Bestimmung, das Solid-Phase-Amino Adsorptionsverfahren (SPA), sowie die Online Analyse mittels Prozess-Gaschromatograph. Die Messungen wurden an der Wirbelschichtvergasungsanlage des IVD durchgefuehrt. Vergast wurde Holz bei 800 C und einer Luftzahl von 0.25. Der mit den verschiedenen Verfahren ermittelte Teergehalt unterscheidet sich zum Teil erheblich. Es ergaben sich Werte zwischen 0.8 und 6.8 g/m{sup 3}. (orig.)

  17. Review: Helmut Kromrey (2006). Empirische Sozialforschung. Modelle und Methoden der standardisierten Datenerhebung und Datenauswertung

    OpenAIRE

    Kuckartz, Udo

    2008-01-01

    Der Autor behandelt in seinem Lehrbuch die Hauptthemen der "traditionellen" empirischen Sozialforschung. Auf mehr als 650 Seiten werden zunächst die wissenschaftstheoretischen und methodischen Grundlagen der empirischen Forschung vorgestellt. Es folgen umfangreiche Teile zu den wichtigsten Methoden der Datenerhebung (Inhaltsanalyse, Beobachtung, Befragung) und der statistischen Datenauswertung. KROMREYs Buch eignet sich sehr gut als Grundlagentext für universitäre Einführungen in die Methoden...

  18. Vergleich von Methoden zur Strukturfindung in der Psychometrie mit Hilfe echter Daten

    OpenAIRE

    Bollmann, Stella

    2015-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Evaluation von strukturfindenden Methoden, die die Items psychologischer Fragebogendaten in homogene Gruppen von ähnlichen Items zusammenfassen. Ein wesentlicher Unterschied zwischen Methoden, die zu diesem Zweck verwendet werden, ist, ob sie ein zugrundeliegendes Messmodell annehmen oder ob sie nur eine möglichst brauchbare Gruppierung der Items anstreben. Zum einen gibt es die modellbasierte Faktorenanalyse (FA), die auf dem Faktormodell b...

  19. Four dimensional characterisation of creep cavity growth in copper

    OpenAIRE

    Dzieciol, Krzysztof Piotr

    2010-01-01

    Kontinuumsmodelle der Kriechschädigung basieren auf verschiedenen mikroskopischen Größen wie zum Beispiel das mittlere Volumen oder der Flächenanteil der Hohlräume. Ermittlung dieser Parameter mit Hilfe von früheren experimentellen Methoden konnte aufgrund ihrer destruktiven Natur nur schwierig erfolgen. Diese Arbeit präsentiert ein neues Konzept der Schädigungscharakterisierung, die mit Hilfe von "in situ" Mikrotomographie erfolgt. Es wurde zum ersten Mal möglich die Überprüfung ...

  20. Measurement of lithium ion transference numbers of electrolytes for lithium-ion batteries. A comparative study with five various methods.; Messung von Lithium-Ionen Ueberfuehrungszahlen an Elektrolyten fuer Lithium-Ionen Batterien. Eine vergleichende Studie mit fuenf verschiedenen Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zugmann, Sandra

    2011-03-30

    Transference numbers are decisive transport properties to characterize electrolytes. They state the fraction of a certain species at charge transport and are defined by the ratio of current Ii that is transported by the ionic species i to the total current I. They are very important for lithium-ion batteries, because they give information about the real lithium transport and the efficiency of the battery. If the transference number has a too small value, for example, the lithium cannot be ''delivered'' fast enough in the discharge process. This can lead to precipitation of the salt at the anode and to depletion of the electrolyte at the cathode. Currently only a few adequate measurement methods for non-aqueous lithium electrolytes exist. The aim of this work was the installation of measurement devices and the comparison of different methods of transference numbers for electrolytes in lithium-ion batteries. The advantages and disadvantages for every method should be analyzed and transference numbers of new electrolyte be measured. In this work a detailed comparison of different methods with electrochemical and spectroscopic factors was presented for the first time. The galvanostatic polarization, the potentiostatic polarization, the emf method, the determination by NMR and the determination by conductivity measurements were tested for their practical application and used for different lithium salts in several solvents. The results show clearly that the assumptions made for every method affect the measured transference number a lot. They can have different values depending on the used method and the concentration dependence can even have contrary tendencies for methods with electrochemical or spectroscopic aspects. The influence of ion pairs is the determining factor at the measurements. For a full characterization of electrolytes a complete set of transport parameters is necessary, including diffusion coefficients, conductivity, transference number and ideally activity coefficients. The new electrolyte lithium difluoromono(oxalato)borate LiDFOB in EC/DEC (3/7) was for example fully determined at 25 C in this work. In comparison with other salts (LiPF6 und LiBF4) it proves to be an appropriate electrolyte for lithium-ion batteries. It generates no HF by hydrolysis that avoids the use of environment friendly and cost-effective manganese spinels, and it much better soluble as lithium bis(oxalato)borate LiBOB. In addition LiDFOB protects aluminum from corrosion and is more thermal stable as the standard salt LiPF6.

  1. Literatuuronderzoek naar HPLC-methoden voor de bepaling van vitamine B1 en B2

    NARCIS (Netherlands)

    Hollman, P.

    1986-01-01

    Analyses van vitamine B1 en B2 worden door de afdeling Additieven/Micronutrienten veelvuldig uitgevoerd in zeer diverse produkten. Dit stelt hoge eisen aan de selektiviteit van de gebruikte methoden. Onlangs werd dan ook HPLC geïntroduceerd voor de analyse van vitamine B1 en B2. Op basis van een

  2. Methoden der Schweißverzugssimulation für die Anwendung in der Automobilindustrie

    NARCIS (Netherlands)

    Tikhomirov, Dmitrij; Rietman, Bert; Schwenk, Christopher; Franz, Thomas

    2007-01-01

    In diesem Artikel wird eine Übersicht über die Methoden zur numerischen Berechnung schweißbedingter Bauteilverzüge für industrielle Anwendungen gegeben. Zunächst werden die Anforderungen der Automobilindustrie an die benötigte Software dargestellt. Dabei wird zwischen der industriellen Forschung und

  3. Von Start-ups lernen - Methoden und Entwicklungsprozesse, die Jungunternehmen erfolgreich machen

    Science.gov (United States)

    Böhme, Eckhart

    Die Start-up-Bewegung bringt beständig sog. Disruptoren hervor, die jede Branche betreffen und so gut wie keinen Lebensbereich auslassen. Diese Jungunternehmen, insbesondere aus der Softwarebranche, verfügen zwar nicht über Ressourcen wie etablierte Unternehmen, sie sind jedoch agil, "hungrig", können frei von "Ballast" agieren und treiben die Digitalisierung aller Branchen voran. Aber auch Start-ups können nicht einfach ungetestete Ideen in erfolgreiche Produkte oder Dienstleistungen umwandeln und ihren Erfolg dem Zufall überlassen. Erfolgreiche Jungunternehmen folgen vielmehr einem strukturierten Prozess, um marktgetestete Nutzenversprechen und Geschäftsmodelle zu entwickeln. Zunehmend adaptieren etablierte Unternehmen innovative Entwicklungsprozesse und Methoden. Die Fragestellung für Energieversorgungsunternehmen (EVUs) lautet, welche Methoden, Werkzeuge und Entwicklungsprozesse, die heute bei vielen Start-ups eingesetzt werden, sie aufgreifen können, um das Unternehmen gegenüber Disruptoren robust zu machen?

  4. Modellierung von Angebots- und Nachfrageverhalten zur Analyse von Agrarpolitiken: Theorie, Methoden und empirische Anwendungen

    OpenAIRE

    Henningsen, Arne

    2006-01-01

    Die Analyse der Auswirkungen von Agrarpolitiken ist in der Regel sehr komplex und erfordert eine detaillierte Modellierung des Angebots- und Nachfrageverhaltens im Agrarsektor. Eine empirische Anwendung setzt daher eine angemessene ökonomische Theorie sowie fortgeschrittene quantitative Methoden voraus. Alle neun Aufsätze dieser Dissertation lassen sich in diese Themengebiete einordnen. Zunächst werden die Nachfrage nach Bananen und die Folgen der EU Bananenmarktordnung für deutsche Konsument...

  5. Fahrzeugklassifikation und Schätzung streckenbezogener Verkehrsdaten mit Methoden der Mustererkennung

    OpenAIRE

    Wohlers, Jens

    1997-01-01

    Im Rahmen dieser Arbeit werden für die Klassifikation und Wiedererkennung von Fahrzeugen mit Signalen von Induktionsschleifen effiziente Verfahren mit Mustererkennungssystemen angegeben. Unterschiedliche Ansätze zur Fahrzeugklassifikation u.a auch mit neuronalen Netzwerken werden untersucht und bewertet. Durch die Fahrzeugwiedererkennung können streckenbezogene Verkehrsdaten geschätzt werden. Im Vergleich zu einem Referenzverfahren werden zwei unterschiedliche Methoden entwickelt und analysie...

  6. Molekulare Methoden zum Nachweis, zur Quantifizierung und zum Monitoring der Mykotoxinbildung lebensmittelrelevanter Pilze

    Science.gov (United States)

    Geisen, Rolf

    Schimmelpilze kommen ubiquitär vor und spielen besonders bei pflanzlichen Lebensmitteln und Rohprodukten eine besondere Rolle als Verderbsorganismen. Es wird geschätzt, dass 20-25 % der jährlichen Produktion an pflanzlichen Produkten durch Schimmelpilze verdorben werden (Smith et al., 1994). Viele der lebensmittelrelevanten Schimmelpilze sind zudem in der Lage, Mykotoxine, toxische Sekundärmetabolite, zu bilden, was das Ausmaß des Problems deutlich macht. Die wichtigsten mykotoxinbildenden Spezies gehören zu den Fusarien (Trichothecene, Fumonisine, Zearalenon), Aspergillen (Aflatoxin, Ochratoxin, Cyclopiazonsäure) und Penicillien (Patulin, Ochratoxin). Für viele Mykotoxine, wie die Aflatoxine, Ochratoxin, Fumonisine und Trichothecene sind Grenzwerte erlassen worden, die die Verkehrsfähigkeit betroffener Produkte regeln. Die Einhaltung der Grenzwerte kann sehr genau durch offizielle chemisch-analytische Methoden, wie HPLC, GC-MS etc. kontrolliert werden. Diese analytischen Methoden sind aber für die Anwendung eines HACCP-Ansatzes zur Kontrolle der Mykotoxinbildung nur bedingt geeignet, da sie Endpunktkontrollen darstellen und nur das über eine längere Zeit gebildete Mykotoxin bestimmen. Sie sagen daher nichts über die biologischen Bedingungen zur Zeit der Bildung durch den Pilz aus.

  7. Neue radiologische und serologische Methoden zur Diagnose der renalen Osteodystrophie bei Dialysepatienten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cejka D

    2014-01-01

    Full Text Available Mit Abnahme der Nierenfunktion steigt die Prävalenz der renalen Osteodystrophie (ROD, im Dialysestadium ist fast jeder Patient von ROD betroffen. Dialysepatienten haben verglichen mit der Normalbevölkerung ein 4-fach erhöhtes Risiko, eine Oberschenkelhalsfraktur zu erleiden. Die ROD ist eine Urämie-bedingte Erkrankung des Knochens, die zu Veränderungen des Knochenstoffwechsels („turnover“ [T], der Mineralisierung („mineralization“ [M] und des Knochenvolumens („volume“ [V] führen kann. Bislang ist die Untersuchung all dieser Veränderungen nur mittels invasiver Knochenbiopsie mit anschließender Histomorphometrie und TMV-Klassifizierung möglich. Klinisch verfügbare Methoden wie Knochendichtemessung („dual-energy X-ray absorptiometry“ [DXA] oder Bestimmung von Parathormon beziehungsweise von Knochenstoffwechselparametern zeigen niedrige Sensitivitäten/Spezifitäten bezüglich der korrekten Klassifizierung der ROD. Unter den neuen radiologischen Methoden erscheint die „high-resolution peripheral quantitative computed tomography“ (HR-pQCT eine vielversprechende Methode. In einer Studie war die HR-pQCT der konventionellen DXA bezüglich der Unterscheidung zwischen Dialysepatienten mit und ohne Vorgeschichte einer Low-trauma-Fraktur deutlich überlegen. Unter den neu entdeckten Knochenstoffwechselmarkern hat die Messung von Sclerostin einen hohen Vorhersagewert für das Vorliegen einer „highturnover bone disease“ gezeigt. Diesen interessanten Ansätzen zum Trotz bedarf es weiterer Forschung auf dem Gebiet. Insbesondere gibt es bislang keine Methode, die mit hoher Sicherheit Low-impact-Frakturen bei Dialysepatienten vorhersagen kann.

  8. Untersuchungen zur Anwendbarkeit und Validität von In-vitro-Methoden bezüglich der Inhibition von Cytochrom-P450-Enzymen durch Arzneipflanzenextrakte

    OpenAIRE

    Frank, Andreas

    2009-01-01

    Um Arzneimittelwechselwirkungen von Arzneistoffen sowie neuen Arzneistoffkandidaten zu vermeiden, werden zur Abschätzung des Interaktionsrisikos so genannte In-vitro-Interaktionsstudien durchgeführt. Hierfür werden vor allem Mikrotiterplatten-basierte Fluoreszenz- und LC/MS-Methoden verwendet. Das Ziel dieser Arbeit war die Untersuchung der Anwendbarkeit und Validität dieser In-vitro-Methoden bezüglich der Inhibition von CYP-Enzymen durch Arzneipflanzenextrakte. Die in dieser Arbeit erhaltene...

  9. Erstellung von Normkurven eines neu entwickelten Sprachaudiometrietests mit Einsilbern, genannt „Dynamischer Zahlentest“, zu drei verschiedenen Sprechern – Mann, Frau und Kind – und jeweils drei verschiedenen Sprachmodi – normal, gerufen und geflüstert – an normalhörenden Erwachsenen im Alter von 19-27 Jahren ohne Störgeräusch

    OpenAIRE

    Bolz, Sophia

    2011-01-01

    Ziel dieser Arbeit war es, mit Hilfe 35 normalhörender Probanden im Alter von 19-27 Jahren Schwellenkurven (Speech reception threshold) zu einem neu aufgenommenen dynamischen Einsilbertest mit den Zahlen eins bis zwölf (enthält den Zweisilber sieben) und den Farben braun, blau, gelb, grün, rot, schwarz und weiß zu erstellen. Die Versuche sollten zunächst orientierende Ergebnisse der Sprachverständlichkeiten zu den verschiedenen Sprachmodi ohne Störlärm liefern. Das Besondere an diesem spracha...

  10. A multiloop geothermal energy supply system for the town of Denizli; Ein aus verschiedenen Kreislaeufen zusammengesetztes, geothermisches Energiesystem fuer die Stadt Denizli

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kilkis, B.I. [GEOENERGY for State of Art Geothermal Technologies, Springfield, MO (United States)

    1997-12-01

    Denizli is a town of 400,000 inhabitants. At Kizildere, 31 km from the city center, a geothermal system with a rated capacity of 17 MW{sub e} and a real capacity of 10 MW{sub e} was commissioned in 1994. The wellhead temperature is 212 C and the production rate 830 t/h. The brine, with a temperature of 145 C, is discharged into a nearby river without making use of the available thermal energy of 110 MW{sub t} (375 MBtu/h). In 1994, Pamukkale University held a symposium at Denizli in order to investigate the feasibility of heat recovery for district heating and cooling and the available technologies. (orig.) [Deutsch] Denizli hat fast 400 000 Einwohner. In Kizildere, 31 km vom Stadtzentrum, ist seit 1984 eine geothermische Produktionsanlage mit einer Sollleistung von 17 MW{sub e} in Betrieb. Die tatsaechliche Leistung liegt bei 10 MW{sub e}. Die Temperatur an der Quelle betraegt 212 C und die Produktionsrate 830 t/h. Der in Betrieb befindliche Separator liefert 80 t/h Dampf. Die verbleibende Sole wird derzeit mit einer Temperatur von etwa 145 C in einen nahegelegenen Fluss abgeleitet, ohne die verfuegbare geothermische Energie von 110 MW{sub t} (375 MBtu/h) zu nutzen. 1994 wurde von der Pamukkale Universitaet in Denizli ein Symposium veranstaltet, um die Zweckmaessigkeit und die verschiedenen Moeglichkeiten der Abwaermerueckgewinnung durch ein Fernwaerme- und Kuehlungssystem in Denizli zu eroertern. (orig.)

  11. Determination of the fuel economy with polymer-containing multigrade oils by various test procedures; Bestimmung der Kraftstoffeinsparung durch polymerhaltige Mehrbereichsoele in verschiedenen Pruefverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renner, G.; Joeris, P.; Neudoerfl, P.

    1996-03-01

    A series of polymer-containing multigrade oils of SAE Classes 5W-30 and 10W-40 have been compared with a reference oil in the course of various engine tests for the purpose of determining the fuel economy. Moreover, an own development is presented in addition to the well-known tests for determining the fuel economy, that is the American `Sequence VI` and `Sequence VI-A` tests. That development is based on the DB M 102 E engine and allows a fundamental investigation into the fuel economy under stationary conditions and at specified temperatures. In addition, results of viscosity measurements made under a high shear gradient at temperatures ranging from 60 C to 150 C and their correlation with the engine tests are under discussion. The investigations have shown that the differently acting groups incorporated in the dispersing polymers, besides the rheological properties of engine oils, also exercise a decisive influence on the fuel consumption. (orig.) [Deutsch] An einer Serie von polymerhaltigen Mehrbereichsoelen der SAE-Klassen 5W-30 und 10W-40 wurde die Kraftstoffeinsparung im Vergleich zu einem Referenzoel in verschiedenen Motortesten bestimmt. Zusaetzlich zu den bekannten Pruefungen zur Bestimmung der `Fuel Economy`, den amerikanischen Sequence VI und Sequence VI-A Testen, wird auch eine Eigenentwicklung vorgestellt. Diese basiert auf dem DM102 E Motor und erlaubt eine grundsaetzliche Untersuchung der Kraftstoffeinsparung unter stationaeren Bedingungen bei definierten Temperaturen. Als Ergaenzung werden Ergebnisse aus Viskositaetsmessungen unter hohem Schergefaelle im Temperaturbereich von 60 bis 150 C und deren Korrelation zu den Motortesten diskutiert. Die Untersuchungen zeigten, dass neben den rheologischen Eigenschaften der Motoroele auch die in dispergierenden Polymeren eingebauten unterschiedlichen aktiven Gruppen den Kraftstoffverbrauch entscheidend beeinflussen. (orig.)

  12. Rapportage beoordeling CLRW methoden van onderzoek nummer 53 dd. 1994-07-19, nummer 58 dd. 1994-07-19 en nummer 73 dd. 1994-07-21

    NARCIS (Netherlands)

    Rhijn, van J.A.; Keukens, H.J.

    1994-01-01

    De methoden van onderzoek zijn beoordeeld op punten welke van invloed zijn op de bruikbaarheid in de praktijk en op punten met betrekking tot de te verwachten betrouwbaarheid van de resultaten welke met de methode gegenereerd worden. Over het algemeen kan gesteld worden dat de beschrijving van de

  13. Methodology for the analysis of cognitive errors: Results of initial applications of methods and outlook on further research work; Methoden zur Analyse von kognitiven Fehlern: Ergebnisse einer ersten Anwendung von Methoden und Ausblicke auf zukuenftige Arbeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Straeter, O.; Hirschberg, S. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH (GRS), Koeln (Germany); Reer, B.; Dang, V. [Paul Scherrer Inst. (PSI), Villigen (Switzerland)

    1999-04-01

    Currently available methodology for evaluation of human errors (inappropriate operator response) inducing faulty performance of the technical system is not backed by general acceptance. Such errors are termed 'errors of commission' (EOC) in U.S. terminology. A variety of methodological approaches have been tried recently, some of them having been examined on the occasion of a bilateral meeting for exchange of information by the GRS and the PSI (Paul Scherrer Instutut of Switzerland). The results of this meeting have been summarized in a joint report with the preliminary title 'A Comparative Evaluation of Emerging Methods for Errors of Commission Based on Applications to the Davis-Besse (1985) Event', by Reer et al. (1999). The report has been submitted on 13 October 1998 to the RSK Arbeitsgruppe MTO. The contribution here presents a summary of initial results of application of various methods for EOC evaluation (as of late 1998), and gives an outlook on future research activities planned. (orig./CB) [German] Zur Bewertung menschlicher Handlungen, die Fehler in das technische System hineintragen, sind derzeit keine breit akzeptierten Methoden verfuegbar. Solche Fehler werden im amerikanischen Sprachraum als 'errors of commission (EOC)' bezeichnet. In juengster Zeit wurden unterschiedliche methodische Ansaetze zu Bewertung dieser Fehler entwickelt. Einige dieser Ansaetze wurden waehrend eines bilateralen Austausches der GRS mit dem PSI (Paul Scherrer Institut - Schweiz) untersucht. Die Arbeiten werden in einem gemeinsamen Bericht des PSI und der GRS mit dem Arbeitstitel 'A Comparative Evaluation of Emerging Methods for Errors of Commission Based on Applications to the Davis-Besse (1985) Event' von Reer et al. (1999) detailliert beschrieben und wurden am 13.10 1998 der RSK Arbeitsgruppe MTO (Mensch Technik Organisation) vorgestellt. Der Artikel gibt einen Ueberblick ueber erste Ergebnisse einer Anwendung verschiedener Methoden

  14. Untersuchungen an Hemi-Carceranden und an endohedralen Fullerenen in Kohlenstoffnanoröhren mit modernen Methoden der Elektronen Paramagnetischen Resonanz

    OpenAIRE

    Gembus, Armin

    2005-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden mit der Elektronen Paramagnetischen Resonanz (EPR) Käfigverbindungen untersucht. Diese sind in Abhängigkeit ihrer Struktur in der Lage, Gastmoleküle reversibel oder irreversibel zu binden. Mit modernen EPR-Methoden konnte die Struktur eines Kupfer Hemi-Carceranden aufgeklärt werden. Dabei wurden die Site-Symmetrie des Kupfer-Ions und dessen direkte Liganden mit der continous wave- (c.w.) und 2-Puls Echo-Technik studiert. Zur Aufklärung und Abstandsabschätzung...

  15. Methods and quality assurance in environmental medicine. Formation of a RKI-Commission; Methoden und Qualitaetssicherung in der Umweltmedizin. Einrichtung einer Umweltmedizin-Kommission am RKI

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eis, D. [Bundesgesundheitsamt, Berlin (Germany). Robert-Koch-Institut

    2000-05-01

    An almost bewildering number of widely differing methods and techniques, often not validated, are being applied often inappropriately in the field of environmental medicine to answer questions regarding exposure assessment, diagnosis, treatment, counselling and prevention. Therefore, quality control within the field of environmental medicine is quite problematic. A primary goal of the newly formed RKI-Commission 'Methods and Quality Assurance in Environmental Medicine' is to form a panel of experts in the field, who evaluate the situation and generate consensus documents containing respective recommendations. By this the commission will contribute to standardization and agreement on appropriate methods, procedures and their correct application in the practice of environmental medicine. Hopefully it will also achieve a stronger, more consistent use of evidence-based-medicine and improve the quality of the structure, processes and results of research and practice in this field. The committee will initially deal with the issue of clinical environmental medicine, because here the largest problems in quality assurance are seen. In this context the commission will look at the problem areas of environmental-medical outpatient units and environmental clinics. The work of the commission will be supported by the newly formed Documentation and Evaluation Center for Methods in Environmental Medicine (Zentrale Erfassungs- und Bewertungsstelle fuer umweltmedizinische Methoden, ZEBUM) at the Robert Koch Institute. (orig.) [German] Im Rahmen der umweltmedizinischen Expositionserfassung, Diagnostik, Beratung, Therapie, Prophylaxe und Sanierung wird eine kaum mehr ueberschaubare Zahl unterschiedlichster, zum Teil nichtvalidierter Verfahren bei oftmals fragwuerdiger Indikation eingesetzt. Die umweltmedizinische Qualitaetssicherung (QS) ist damit zum Problem geworden. Ein Hauptanliegen der neu eingerichteten RKI-Kommission 'Methoden und Qualitaetssicherung in der

  16. Vesta spatial energy model for the built environment. Data and methods; Vesta ruimtelijk energiemodel voor de gebouwde omgeving. Data en methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Van den Wijngaart, R.A.; Folkert, R.J.M.

    2012-04-15

    Vesta is a spatial energy model for the built environment which calculates the energy consumption and CO2 emissions for the built environment. First, attention is paid to the data and methods of spatial data on the existing and future housing stock, commercial buildings and horticulture areas. Next, the energy indicators are discussed for calculation of the energy demand. Subsequently, energy and cost data for building measures and area measures such as waste heat, geothermal heat and cold and heat storage (TES). Also, the socio-economic characteristics of residents and the business-economic characteristics of the utility and horticulture sectors as used for selections in the Vesta model are discussed. Finally, results of the model are compared with national energy measurements [Dutch] In dit rapport worden de data en methoden besproken die zijn gebruikt voor het ruimtelijk energiemodel Vesta. Vesta is een ruimtelijk energiemodel voor de gebouwde omgeving en berekent het energiegebruik en de CO2-uitstoot voor de gebouwde omgeving. Allereerst wordt aandacht besteed aan de data en methoden van ruimtelijke gegevens over de bestaande en toekomstige voorraad woningen, utiliteitsgebouwen en glastuinbouwarealen. Daarna worden de energiekentallen besproken voor het berekenen van de energievraag. Vervolgens presenteren we de energie- en kostengegevens voor gebouwmaatregelen en gebiedsmaatregelen als restwarmte, geothermie en warmtekoudeopslag (WKO). Ook gaan we in op de sociaaleconomische karakteristieken van bewoners en de bedrijfseconomische karakteristieken van de sectoren utiliteit en glastuinbouw zoals gebruikt voor selecties in Vesta. Tot slot vergelijken we de uitkomsten van het model met landelijke metingen voor energie.

  17. Influencing parameters on calculated heating and cooling energy demand in buildings in accordance to various methods of EN ISO 13790; Einflussparameter auf Heizwaermebedarf und Kuehlbedarf von Gebaeuden in verschiedenen Berechnungsmethoden von EN ISO 13790

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gratzl-Michlmair, Markus; Heimrath, Richard; Schranzhofer, Hermann [Institut fuer Waermetechnik, Technische Universitaet Graz (Austria)

    2010-10-15

    For calculation of energy use for space heating and cooling three methods can be deployed: detailed simulation method, simplified hourly method and simplified monthly method. The different methods differ significantly in terms of level of detail and therefore also in the quality of their results. For the comparison of the results of different models a standard for validation was established, which evaluates the quality of the models based on differences of the annual sums of energy use for heating and cooling. Differences of hourly or monthly values do not influence the validation. This article shows, how mean value and standard deviation can be integrated into the validation method. Furthermore it describes the influence of the elements of the heat balance on the quality of the results. [German] Fuer die Berechnung des Energiebedarfs fuer Heizung und Kuehlung koennen drei Verfahren gleichberechtigt eingesetzt werden: das ausfuehrliche dynamische Simulationsverfahren, das vereinfachte dynamische Stundenverfahren und das quasi-stationaere Monatsverfahren. Diese verschiedenen Verfahren unterscheiden sich massgeblich in ihrem Detaillierungsgrad und liefern daher Ergebnisse unterschiedlicher Qualitaet. Zum Vergleich dieser Ergebnisse werden in der Validierungsnorm EN 15265 die Differenzen der Jahreswerte fuer die Beurteilung verwendet, die Abweichungen der einzelnen Stunden- und Monatswerte bleiben jedoch unberuecksichtigt. In diesem Artikel wird daher einerseits dargestellt, wie die Standardabweichung der Einzeldifferenzen in die Qualitaetsbewertung der Verfahren aufgenommen werden koennte. Andererseits wird aufgezeigt, welche Auswirkungen die einzelnen Posten der Waermebilanz auf die Qualitaet der Ergebnisse haben. (Abstract Copyright [2010], Wiley Periodicals, Inc.)

  18. Arbeitslosigkeit und Ungleichheit in verschiedenen Kapitalismusmodellen

    OpenAIRE

    Heise, Arne

    2006-01-01

    Der 'Big Trade Off', den Arthur Okun schon vor über dreißig Jahren formulierte, ist zurück. Ökonomische Effizienz und soziale Gleichheit erscheinen unvereinbar. Oder anders: Moderne Gesellschaften müssen sich zwischen der Scylla hoher Einkommensungleichheit oder der Charybdis von Arbeitslosigkeit entscheiden. Und es sieht so aus, als ob sich die kontinentaleuropäischen Länder wie Frankreich und Deutschland für höhere Einkommensgleichheit und Arbeitslosigkeit entschieden hätten, während die li...

  19. Methods of analysis in terms of effects and their application to toxic organic constituents of industrial waste water; Methoden und Anwendung der wirkungsbezogenen Analytik auf toxische organische Inhaltsstoffe in industriellen Abwaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reemtsma, T.; Putschew, A.; Jekel, M. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Wasserreinhaltung

    1999-07-01

    Coupling biological action detection with chemical sewage analysis opens up a broad spectrum of methods involving diverse amounts of effort, whose results can range from hints to ways of eliminating a toxic effect to the identification and quantification of individual toxic constituents even in complex waste water. These methods help recognizing problems with effluent quality and enhancing treatment concepts. As possible biological effects of sewage discharges into receiving bodies of water (including sublethal effects) are meeting with increasing attention, the importance of sewage analysis in terms of effects will acquire even greater weight. Automated and miniaturized processes can cut down the involved effort substantially in the future. (orig.) [German] Die Kopplung der biologischen Wirkungsdetektion mit chemischer Abwasseranalytik eroeffnet ein breites Spektrum unterschiedlich aufwendiger Methoden, deren Ergebnisse von Hinweisen auf Methoden zur Entfernung einer toxischen Wirkung bis zur Identifizierung und Quantifizierung einzelner toxischer Inhaltsstoffe auch in komplexer Abwaessern reichten koennen. Diese Methoden helfen beim Erkennen von Problemen in der Ablaufqualitaet und unterstuetzen bei der Verbesserung von Behandlungskonzepten. Mit steigender Beachtung moeglicher biologischer Wirkungen von Abwassereinleitungen im Vorfluter (unter Einbeziehung sublethaler Effekte) wird die Bedeutung der wirkungsbezogenen Abwasseranalytik noch zunehmen. Automatisierte und miniaturisierte Verfahren koennen zukuenftig den dabei zu treibenden Aufwand wesentlich vermindern. (orig.)

  20. Oncologic imaging. Indications for and limitations of modern cross-sectional imaging techniques; Bildgebende Methoden in der onkologischen Diagnostik. Indikationen und Limitationen moderner Schnittbildverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayerhoefer, M.E.; Ba-Ssalamah, A.; Prosch, H. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2013-04-15

    Cross-sectional imaging techniques, such as computed tomography (CT), magnetic resonance imaging (MRI), and positron emission tomography (PET) CT are an integral part of the modern oncological workup. They are used for tumor detection and staging as well as for treatment evaluation and monitoring. Due to pathophysiological and histological differences there is no universal imaging protocol for the assessment of different forms of cancer. For instance, CT is still the standard technique for the detection and staging of lung cancer supplemented by PET which aids the exclusion of nodal involvement and the detection of distant metastases. For hepatocellular carcinoma on the other hand, MRI is the preferred imaging technique, particularly when used in conjunction with liver-specific contrast media - PET/CT is only of limited value. Finally, for neuroendocrine tumors there is a focus on special radiotracers, which, in the context of PET/CT, enable a highly specific whole-body assessment. Thus, knowledge of the pathophysiological and imaging characteristics of different tumors is essential for a personalized, state-of-the art management of oncology patients. (orig.) [German] Die Schnittbildmethoden Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT) und Positronenemissionstomographie (PET)/CT sind aus der modernen onkologischen Diagnostik nicht mehr wegzudenken. Sie werden einerseits zur Tumorsuche und zum Staging, andererseits fuer posttherapeutische Verlaufskontrollen eingesetzt. Aufgrund der pathophysiologischen Unterschiede zwischen diversen Tumorarten existiert kein Universalrezept hinsichtlich der einzusetzenden bildgebenden Methoden. So ist die CT weiterhin die Standardtechnik fuer Detektion und Staging von Lungenkarzinomen, ergaenzt durch die PET, die den Ausschluss von Lymphknotenmetastasen sowie die Suche nach Fernmetastasen erleichtert. Fuer das hepatozellulaere Karzinom hingegen steht die MRT im Zentrum, v. a. bei Verwendung leberspezifischer

  1. Optimisation of a bioindicator monitoring network using geostatic methods and a geographic information system; Optimierung eines Bioindikator-Messnetzes mit Hilfe geostatischer Methoden und eines Geographischen Informationssystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Forster, E.M.

    1994-04-01

    Since 1981 the Bavarian State Authority for Environment Protection has used mosses (hypnum cupressiforme) as bioindicators for determining atmospheric background pollution. Covering all of Bavaria the monitoring network comprises more than 370 sampling sites spaced 8 km apart in urban regions and otherwise 16 km. The extremely labour-intensive and costly operation of the network led to the idea to thin it in such a way that the loss of information on regional background pollution would be kept as small as possible and remain within acceptable bounds. The geostatic methods used for this purpose permit an areal estimation of pollution load giving due consideration to local values as well as a calculation of the forecast error. The present report is divided into two sections: The first deals with the determination of spatial dependences, while the second concens the selection of sampling sites. (orig./KW) [Deutsch] Seit 1981 werden Moose (Hypnum cupressiforme) als Bioindikatoren zur Ermittlung der atmosphaerischen Hintergrundbelastung vom Bayerischen Landesamt fuer Umweltschutz eingesetzt. Das landesweite Messnetz umfasst mehr als 370 Probenahmestandorte, die 16 km bzw. in Verdichtungsregionen 8 km von einander entfernt liegen. Der erhebliche personelle und finanzielle Aufwand fuehrte zu der Ueberlegung das Messnetz mit moeglichst geringem, noch aktzeptablen Informationsverlust bezueglich der grossraeumigen Hintergrundbelastung zu reduzieren. Hierbei kamen geostatistische Methoden zum Einsatz, da sie eine flaechenhafte Schaetzung der Immissionsbelastung unter Beruecksichtigung der Umgebungswerte ermoeglichen. Zudem kann der Schaetzfehler berechnet werden. Die vorliegende Arbeit gliedert sich daher in zwei Bereiche: Einerseits das Feststellen raeumlicher Abhaengigkeiten und andererseits die Auswahl der Probenahmestandorte. (orig./KW)

  2. Energy and the future: Sustainable methods of energy use from passive architecture to fusion. Lectures; Energie und Zukunft: Zukunftsweisende Methoden der Energienutzung vom Passivhaus bis zur Fusion. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nahm, W.; Schultze, K. [eds.

    1998-12-31

    In the run-up to the Kyoto conference, there is far-reaching agreement that the world energy industry needs to be reconstructed by the middle of the next century if a climate catastrophe is to be avoided. But how this goal can be reached is controversial. The risks involved are described in contributions concerned with German energy policy, the insurance sector, and scenarios for mitigating carbon dioxides on the basis of the Ikarus model. But the focus of this annual report of DPG`s task force Energy is on reports on longer-term technologies and methods. Two papers describe the state of the art of fusion research. In the conventional energy sector, high-efficiency absorption-type refrigerators and thermal engines, and fuel conservation through low-cost passive architecture are dealt with inter alia. Other lectures report on the state of solar energy utilization and process chains in the hydrogen-based economy. Five papers are individually listed in the Energy database. (orig.) [Deutsch] Im Vorfeld der Konferenz von Kyoto besteht weitgehende Einigkeit, dass die Weltenergiewirtschaft bis zur Mitte des naechsten Jahrhunderts umgestaltet werden muss, um eine Klimakatastrophe zu verhindern. Der Weg dahin ist umstritten. Seine Risiken kommen in Beitraegen zur deutschen Energiepolitik, zur Versicherungswirtschaft und zu Szenarien der Minderung der CO{sub 2}-Emissionen auf der Basis des Ikarus-Modells zum Ausdruck. Im Mittelpunkt des Jahresbandes des Arbeitskreises Energie der DPG stehen diesmal jedoch Berichte ueber laengerfristig angelegte Technologien und Methoden. Zwei Beitraege berichten ueber den Stand der Fusionsforschung. Im konventionellen Bereich geht es u.a. um hocheffiziente Absorptionsmaschinen zur Versorgung mit Kaelte und Waerme und um die Brennstoffeinsparung durch kostenguenstige Passivhaeuser. Andere Vortraege berichten ueber den Stand der Nutzung der Sonnenenergie und Prozessketten in der Wasserstoffwirtschaft. Fuer die Datenbank Energy wurden fuenf

  3. VERMEIL. Methods for knowledge based development of reliable process controll system. Final report; VERMEIL. Verfahren und Methoden zur wissensbasierten Entwicklung zuverlaessiger Leitsysteme. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goetze, B.; Plessow, M.; Pocher, M.

    1998-12-29

    The goal of the VERMEIL project was to increase the quality of process control systems by using knowledge based methods. One important aspect therein is the quality of the documentation describing the control system. The research done in the subproject of the Society for the Promotion of Applied Computerscience (GFal) produced a basis for the development of graphical editors of a special kind. These graphical editors can be used to create classes of schematic drawings. There were two major aspects concerning the development of graphical editors. First, the editors should provide advanced graphical support. That includes automation of the layout of schematic drawings. Second, the editors should automatically lead to correct structures within the schematics, therefore making certain that the created document is semantically correct, also. Apart from the theoretical and conceptional research, some automated layout algorithms were created in the project. A new prototype of an intelligent graphical editor came into existence, that proves the results of the VERMEIL project and shows the necessity of such a project. (orig.) [Deutsch] Das Ziel des Projektes VERMEIL bestand darin, die Qualitaet von Prozessleittechnik durch den Einsatz von wissensbasierten Methoden waehrend ihrer Projektierung zu erhoehen. Ein Aspekt dabei ist die Qualitaet der Dokumentation, die eine Anlage beschreibt. Im Teilprojekt der GFal wurden deshalb Untersuchungen durchgefuehrt, die die methodischen Grundlagen fuer die Entwicklung spezieller grafischer Editoren fuer die Herstellung von Klassen schematischer Darstellungen schufen. Dabei spielen zwei Aspekte eine grosse Rolle. Einmal sollen diese Editoren in der Lage sein, dem Benutzer weitgehende grafische Unterstuetzungen zu geben. Das dabei erreichte Ziel beinhaltet eine umfassende automatisierte Layoutunterstuetzung beim Erstellen von grafischen Dokumenten. Ferner ist dafuer zu sorgen, dass die entstehenden Zeichnungen zu strukturell korrekten

  4. Methoden zur Prädiktion von Hochnutzern: ein systematischer Literatur-Review [Methods to predict high users: a systematic literature review

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hartmann, Justyna

    2012-09-01

    . When research focuses on predictors of high usage, logistic regression is a suitable and commonly used method.[german] Hintergrund: Auf einen kleinen Anteil von Patienten entfällt ein großer Anteil der Krankheitsausgaben. Dies zeigen sowohl deutsche als auch internationale Studien. Ein Teil dieser Ausgaben könnte durch frühzeitige Identifikation potentieller Hochnutzer vermieden werden. Dies ist unter anderem durch die Entwicklung eines Prädiktionsmodells möglich, wobei die methodische Umsetzung eines solchen Modells sehr unterschiedlich aussehen kann. Ziel dieser Arbeit ist deshalb herauszuarbeiten, welche methodischen Möglichkeiten es gibt, um ein Prädiktionsmodell zu erstellen, mit dem man frühzeitig steuerbare Hochnutzer finden kann, und daraus eine Entscheidungshilfe für die Wahl einer Methode abzuleiten.Methode: Es wird eine systematische Suchrecherche in der Literaturdatenbank SciVerse Scopus im Oktober 2011 durchgeführt und durch Handrecherche ergänzt. Die Literatur wird in einem zweistufigen Vieraugenverfahren nach vorher definierten Ein- und Ausschlusskriterien selektiert. Ergebnisse: Von 216 identifizierten Publikationen werden abschließend 18 in die Analysen eingeschlossen. Diese Artikel können in zwei Gruppen unterteilt werden. Auf der einen Seite gibt es Ansätze, bei denen Patienten-Charakteristika im Vordergrund stehen und die Hochnutzer über ihre Inanspruchnahmehäufigkeit von Gesundheitsleistungen definieren. Dabei kommen die Methoden der logistischen, linearen und negativ binomialen Regression zum Einsatz, wobei die logistische die am häufigsten verwendete Methode darstellt. Auf der anderen Seite gibt es kostenorientierte Ansätze. Bei Artikeln mit einem Fokus auf Kosten stehen häufig methodische Aspekte und die Möglichkeiten der Prädiktion im Vordergrund. Die Methode der logistischen Regression kommt ebenso zum Einsatz wie die sehr spezielle Form der „Extreme Regression“. Außerdem gibt es mit dem Einsatz von Data

  5. „Der Einsatz von handlungs-, erfahrungs- und erlebnisorientierten Methoden in der Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung von pädagogischen Führungskräften zur Initiierung von Lernen – Studien zur Verknüpfung von Erfahrung, Reflexion und Transfer“

    OpenAIRE

    Post, Eva - Maria

    2010-01-01

    Bei der Dissertation handelt es sich um eine Studie zum Einsatz von handlungs-, erfahrungs- und erlebnisorientierten Methoden. Diese wurden in der Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung von pädagogischen Führungskräften untersucht und hinsichtlich ihrer Initiierung von Lernen überprüft. Dazu wurden der Transfer, die Wirksamkeit und die Nachhaltigkeit in Bezug auf die angebotenen Verfahren beschrieben und ausgewertet.

  6. DIE WICHTIGSTEN METHODEN DES FREMDSPRACHENUNTERRICHTS

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    SACARA-ONITA Adina

    2014-12-01

    Full Text Available The paper presents some of the most important methods in teaching foreign languages. The first part of the paper places the teaching methods in the historical background, in middle ages peole use to learn leaguages like latin or greek, but this changes radically in the 19th century, when new languages like english or french are introdused, this leads to new methods in teaching foreign languages, to new perspectives in approaching foreign languages. The methods presented in my paper are the translation method, used till the 19th century, the behavioral method, the audiolingual method, the communicative method and learn by teaching method

  7. Methoden zur Reduzierung dynamischer Gemischfehler

    OpenAIRE

    Scherer, Matthias

    2006-01-01

    Die Optimierung moderner Verbrennungsmotoren bezüglich der Abgasemissionen stellt die Entwickler der Steuergerätefunktionen in immer größerem Maß vor neue Anforderungen. Zur Erreichung einer hohen Konvertierungsrate des Katalysators muß die Gemischbildung in jedem Betriebspunkt zunehmend genauer gesteuert bzw. geregelt werden. Im Stationärbetrieb (konstante Drehzahl, konstantes Motormoment) wird dies weitgehend durch die Lambdaregelung realisiert. Im Instationärbetrieb sind jedoch zusätzliche...

  8. MARCKO thermal insulation layers. Life predictions for thermal insulation and antioxidant layers. Final report; MARCKO-Waermedaemmschichten. Methoden zur Lebensdauervorhersage von Waermedaemm- und Oxidationsschutzschichten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuetze, M.

    2003-07-01

    , Rolls-Royce und Siemens als Industriepartner und FZ-Juelich, DLR und DECHEMA als Institute beteiligt waren, wurden Arbeiten zur Entwicklung eines Lebensdauermodells fuer einkristalline, keramisch beschichtete Gasturbinenschaufeln durchgefuehrt. Dieses Modell soll zuverlaessige Voraussagen ueber die Zeitdauer der Haltbarkeit der Keramik und der Haftvermittlerschicht unter verschiedenen Betriebsbedingungen ermoeglichen. Die Aufgabe des Karl-Winnacker-Instituts der DECHEMA e.V. im Rahmen dieses Verbundprojektes bestand zunaechst in isothermen Oxidationsversuchen, die bei 950 C-1100 C an Laborluft durchgefuehrt wurden. Anschliessend wurde das Oxidationsverhalten anhand von metallographischen Schliffen charakterisiert. Dabei wurde besonderes Augenmerk auf die Entwicklung der TGO (Thermally Grown Oxide)-Schichtdicken, der oxidschichtseitigen Aluminiumverarmung im Bond Coat sowie der physikalischen Defekte in Form von Poren, Porenpopulationen und Mikrorissen innerhalb bzw. in unmittelbarer Naehe der TGO gelegt. Erstmalig wurden diese Mikrorisse postexperimentell anhand von rasterelektronenmikroskopischen Aufnahmen klassifiziert und die maximalen Abmessungen solcher Risse in Abhaengigkeit der Auslagerungsdauer quantifiziert. Fuer alle diese Parameter wurden Kinetiken ermittelt. Weiterhin wurden wachstumsinduzierte, laterale Spannungen in der TGO anhand der Durchbiegung einer duennen Metallfolie aus reinem Bond Coat Material bestimmt. Im Rahmen eines Unterauftrags von Projektpartner Rolls-Royce wurde das mechanische Verhalten APS-gespritzter Waermedaemmschichten mittels uniaxialer Druckversuche an freistehenden, hohlzylindrischen Ringproben anwendungstypischer Dicke bei Raum- und Anwendungstemperatur untersucht. Einerseits wurde das thermoelastische Verhalten mittels weggeregelter, zyklischer Belastungsversuche ermittelt, andererseits wurde das thermoplastische Verhalten anhand von lastgeregelten Kriechexperimenten bestimmt. Um den Einfluss einer vorhergehenden

  9. Comparison of selected methods of establishing a balance of effects as part of an eco-balance. Activity report; Vergleich ausgewaehlter Methoden zur Wirkungsbilanz als Teil der Oekobilanz. Arbeitsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pick, E.; Guerzenich, D.; Langer, A.

    1999-11-01

    An eco-balance normally comprises a balance of facts and a balance of effects. The former takes stock of all mass and energy flows without analyzing them, while the latter attempts a quantification of their effects. So far, there is a lack of standardisation in the balance of effects. The investigation therefore attempted to discuss the available methods establishing a balance of effects and evaluate them with a view to their applicability and practicability. The investigations are based on the ISO 140140 ff. standards as these are the only ones that contain a systematic structure of a general eco-balance and are also internationally accepted. [German] Eine Oekobilanz wird heute normalerweise in eine Sachbilanz und in eine Wirkungsbilanz aufgeteilt. Die Sachbilanz stellt alle die vom System ausgeloesten oder verwendeten Stoff- und Energiestroeme zusammen, ohne diese zu bewerten. Die Wirkungsbilanz versucht im Anschluss daran die Auswirkungen der Stoff- und Energiestroeme hinsichtlich der interessierenden Umweltthemen zu quantifizieren. In einer letzten Phase wird schliesslich die Wirkungsbilanz hinsichtlich des Erkenntnisinteresses ausgewertet. Dadurch ist es moeglich, dass Ziele zur Verbesserung formuliert und Potentiale aufgedeckt werden koennen. Die Sachbilanz ist bisher weitestgehend genormt. Zur konkreten Wirkungsbilanzierung hingegen existieren zur Zeit viele verschiedene Herangehensweisen, und es wird daher auch eine Vielzahl von Methoden zu ihrer Durchfuehrung verwendet. Ziel dieser Arbeit ist es, in die diversen Methoden der Wirkungsbilanzierung einzufuehren und sie hinsichtlich der Anwendbarkeit und Praktikabilitaet zu bewerten. Dabei wird die Normreihe ISO 140140 ff. zugrundegelegt, da diese Normreihe als einzige den Aufbau einer Oekobilanz als Ganzes systematisch vorgibt und zudem international anerkannt ist. (orig.)

  10. Development of a quasi-continuous laser Doppler measurement method to identify structural dynamics parameters; Entwicklung einer quasi-kontinuierlichen Laser Doppler Messmethode zur Identifikation strukturdynamischer Parameter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brehmer, A.

    2003-07-01

    Vibration tests are performed since a long time to identify the structural parameters of aerospace structures. Usually the responses are measured by means of acceleration transducers. But meanwhile optical measurement methods are possible as well. New possibilities of experimental modal analysis arise due to the non-contacting recording of dynamic responses. In the present work the method of a continuously scanning laser Doppler Vibrometer is addressed and new measurement methods are developed. It is shown how structures can be scanned using one or two dimensional scan paths. For that purpose scan algorithms are used with constant and time varying scan frequencies and amplitudes. Moreover an adapting algorithm is developed to improve the scan procedure by adapting the scan path to the selected mode shape. The developed methods are demonstrated on an undamaged and a delaminated aluminum sandwich plate. Comparative measurements using accelerometers and digital shearography serve to evaluate the methods in practical environment. Based on the results specific properties and potential application areas of the different scan methods are derived and discussed. (orig.) [German] Versuche zur strukturdynamischen Identifikation werden bereits seit langem routinemaessig an verschiedenen Strukturen der Luft- und Raumfahrt durchgefuehrt. Dabei werden die Strukturschwingungen im Wesentlichen mit Beschleunigungsaufnehmern erfasst. Sie lassen sich seit einiger Zeit aber auch mit optischen Messmethoden aufnehmen. Aufgrund der beruehrungslosen Messung der Strukturschwingungen eroeffnen sich neue Moeglichkeiten der experimentellen Modalanalyse. In der vorliegenden Arbeit wird die Messmethode eines kontinuierlich scannenden Laser Doppler Vibrometers aufgegriffen, dargestellt und darauf aufbauend neue Messmethoden entwickelt. Es wird gezeigt, wie Strukturen ein- und zweidimensional abgescannt werden koennen. Dabei werden Scanalgorithmen mit konstanten und zeitlich veraenderlichen

  11. Preoperative T-staging of prostate carcinoma: Endorectal MRI compared with other imaging and clinical methods; Praeoperatives T-Staging des Prostatakarzinoms: Endorektale Magnetresonanztomographie im Vergleich zu anderen bildgebenden und klinischen Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huch Boeni, R.A. [Inst. fuer Diagnostische Radiologie, Dept. fuer Medizinische Radiologie, Universitaetsspital Zurich (Switzerland); Hutter, B.E. [Inst. fuer Diagnostische Radiologie, Dept. fuer Medizinische Radiologie, Universitaetsspital Zurich (Switzerland); Trinkler, F. [Urologische Klinik, Universitaetsspital Zurich (Switzerland); Jochum, W. [Inst. fuer Klinische Pathologie, Dept. fuer Pathologie, Universitaetsspital Zurich (Switzerland); Pestalozzi, D. [Urologische Klinik, Limmattalspital, Schlieren (Switzerland); Krestin, G.P. [Inst. fuer Diagnostische Radiologie, Dept. fuer Medizinische Radiologie, Universitaetsspital Zurich (Switzerland)

    1996-08-01

    Treffsicherheit der rektalen Palpation betrug 55,6%, die des transrektalen Ultraschalls 59,5% bei einer Sensitivitaet von 26,7% bzw. 36,4% und einer Spezifitaet von 91,7% bzw. 93,4%. Die Treffsicherheit der endorektalen MR war derjenigen der anderen Methoden signifikant (p<0,05) ueberlegen. Folgerung: Die endorektale MRT erlaubt eine zuverlaessige Unterscheidung zwischen lokalisiertem und fortgeschrittenem Tumorstadium und ist anderen Methoden diesbezueglich ueberlegen. (orig.)

  12. MRI of the osteophytosis in experimental osteorthritis of the knee; MRT der Osteophytose bei experimentellen Gonarthrosen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nolte-Ernsting, C.C.A. [RWTH Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik; Adam, G. [RWTH Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik; Buehne, M. [RWTH Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik; Prescher, A. [RWTH Aachen (Germany). Inst. fuer Anatomie, Lehrstuhl I; Scherer, K. [RWTH Aachen (Germany). Inst. fuer Versuchstierkunde; Kuepper, W. [RWTH Aachen (Germany). Inst. fuer Versuchstierkunde; Guenther, R.W. [RWTH Aachen (Germany). Klinik fuer Radiologische Diagnostik

    1995-11-01

    The value of MRI for the detection of knee osteophytosis was determined in an animal osteoarthritis model. 10 dogs with experimentally induced unilateral osteoarthritis of the knee were investigated with MRI including 2-D-spin echo (SE) and 3-D-gradient echo (GE) imaging. The results were correlated with gross and histopathologic findings and with radiography. Osteophyte formation appeared early in the osteoarthritic process. Pathological analysis yielded 65 osteophytes. With 3-D-GE imaging. 91% of the osteophytes were detected, while 68% were visible on 2-D-SE images. With two-level radiography, 43% of the osteophytes were diagnosed. Additional use of tunnel view and conventional tomography increased the detection rate to 65%. Independent of the imaging technique, MRI revealed three different signal patterns of the osteophyte bone structure. Compared with the histologically evident fat marrow content and the grade of bone sclerosis, best agreement was achieved with 2-D-SE sequences. However, a discrepancy remained in 22%. A fibrocartilaginous layer at the osteophyte surface could be delineated especially on 3-D-GE images. (orig./MG) [Deutsch] Die Wertigkeit der MRT zur Diagnostik der Osteophytose bei Gonarthrosen wurde anhand eines Tiermodells ueberprueft. 10 Hundekniegelenke mit experimentell induzierter Arthrose wurden MR-tomographisch mit 2-D-Spin-echo(SE)- und 3-D-Gradienten-Echo(GE)-Sequenzen untersucht. Die Ergebnisse wurden mit dem makro- und histopathologischen Befund sowie mit der Roentgendiagnostik korreliert. Osteophyten traten bereits fruehzeitig im arthrotischen Krankheitsprozess auf. Die pathologische Auswertung ergab 65 Osteophyten. Hiervon wurden in 3-D-GE-Sequenzen 91% nachgewiesen, gegenueber 68% in 2-D-SE-Sequenzen. Die Nachweisrate betrug bei Roentgenaufnahmen in zwei Ebenen 43%, wobei die zusaetzliche Beruecksichtigung von Tunnelprojekten und konventioneller Tomographie einen Anstieg auf 65% zur Folge hatte. MR-tomographisch liessen sich sequenzunabhaengig drei Signalmuster des osteophytaeren Knochenmarks differenzieren. Im Vergleich zum histologisch erkennbaren Fettmarkgehalt und dem Sklerosegrad des Trabekelwerks zeigte das Signalverhalten in 2-D-SE-Sequenzen die beste Uebereinstimmung. Dennoch verblieb eine Diskrepanz in 22% der Faelle. Eine Regeneratknorpelschicht wurde am haeufigsten in 3-D-GE-Sequenzen nachgewiesen. (orig./MG)

  13. Untersuchungen zu den elektrophysiologischen Mechanismen verschiedener neuer antiarrhythmischer Substanzen an einem experimentellen Vorhofmodell

    OpenAIRE

    Ghezelbash, S. (Shokoufeh)

    2012-01-01

    Vorhofflimmern (VHF) ist die häufigste Herzrhythmusstörung weltweit. Durch die medikamentöse Verlängerung der Aktionspotentialdauer und Refraktärzeit sowie der Leitungszeit, welche durch die Blockade von Natrium- und Kaliumkanälen des Vorhofmyokards verursacht wird, kann effektiv auf das Auftreten von Vorhofflimmerepisoden Einfluss genommen werden. Auch das Erzeugen einer Postrepolarisations-Refraktärität scheint einen wichtigen Einfluss auf die Unterdrückung von VHF zu haben. Bei der vorlieg...

  14. Der Einfluss Tiergestützter Therapie auf die Befindlichkeit und das Verhalten dementer und depressiver Patienten in der Gerontopsychiatrie

    OpenAIRE

    Schervier-Vogt, Antonia Isabel

    2014-01-01

    Ziel dieser Arbeit ist es zum einen, einen Einblick in die verschiedenen Formen Tiergestützter Therapie einschließlich der verwendbaren Tierarten sowie ihrer Vor- und Nachteile zu geben, zum anderen soll eine Literaturanalyse zu Tiergestützter Therapie bei Demenz und Depression den aktuellen Stand der Wissenschaft darlegen. Im experimentellen Teil der Arbeit soll gezeigt werden, welche Auswirkungen Tiergestützte Therapie auf das Verhalten (aktive Therapieteilnahme, Körperhaltung, Mimik, Komm...

  15. Strömungsuntersuchung in Modellen humaner Karotisbifurkationen nach Stentimplantation mittels Laser-Doppler-Anemometrie und endoluminaler Doppler-Sonographie

    OpenAIRE

    Greil, Oliver

    2007-01-01

    Ziel: Der Stentangioplastie der Karotisstenose kommt zunehmende klinische Bedeutung zu. Unter experimentellen Bedingungen wurde der Einfluß verschieden positionierter Stents auf das Strömungsverhalten in einem physiologischen Modell der A.carotis getestet. Material und Methoden: In maßstabsgetreue Silikonmodelle der A.carotis wurden Wallstents (Boston Co.) implantiert. Folgende Positionen wurden simuliert: Stentposition exakt in der ACI, am Bulbus, den Bulbus überbrückend und den Bulbus teilw...

  16. Particle Reduction Strategies - PAREST. A meteorology comparision for better understanding of different pollutant concentration simulations with different chemistry transport models. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Ein Meteorologievergleich zum besseren Verstaendnis der unterschiedlichen Schadstoffkonzentrationssimulationen mit verschiedenen Chemie-Transport-Modellen. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kerschbaumer, Andreas [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this study, input variables for chemical transport models were compared from different meteorological drivers each with other and with the measured friction velocities in one place. Friction velocities are used as a measure of the mechanical turbulence, but are made available neither by numerical weather models nor routinely available observations: so they must either recalculate or estimated. In this study, friction velocities (u{sup *}), which is measured for years by the DWD in Lindenberg near Berlin, averaged over 30 minutes and have been made available to FU Berlin, compared with modeled values. The considered models are firstly the diagnostic interpolation model TRAMPER, on the other the prognostic models of the DWD COSMO-EU and the EZMWF. The boundary layer relevant parameters from the NWM were recalculated from the involved groups, which has been made for the COSMO-EU the one from the FU Berlin, the other from IfT in Leipzig. The boundary layer variables in the EZMWF model, however, were determined by TNO Netherlands. The measurements have shown that u{sup *} in the forest twice as high as above the meadow. [German] In dieser Studie wurden Eingangsvariablen fuer Chemie-Transport-Modelle aus verschiedenen meteorologischen Treibern miteinander und mit an einem Ort gemessenen Schubspannungsgeschwindigkeiten verglichen. Schubspannungsgeschwindigkeiten werden als Mass fuer die mechanische Turbulenz benutzt, werden aber weder von numerischen Wettermodellen noch routinemaessig von Beobachtungen zur Verfuegung gestellt: sie muessen also entweder nachgerechnet oder abgeschaetzt werden. In dieser Arbeit wurden Schubspannungsgeschwindigkeiten (u{sup *}), die vom DWD in Lindenberg bei Berlin ueber Jahre gemessen, gemittelt ueber 30 Minuten, und der FUBerlin zur Verfuegung gestellt worden sind, mit modellierten Werten verglichen. Die beruecksichtigten Modelle sind zum einen das diagnostische Interpolationsmodell TRAMPER, zum anderen die prognostischen Modelle des DWD

  17. SAFIRA. Sub-project B 1.3: Development of coupled in-situ reactors and optimisation of the geochemical processes in the discharge of different in situ reactor sytems. Final report; SAFIRA. Teilprojekt B 1.3: Entwicklung von gekoppelten in situ-Reaktoren und Optimierung der geochemischen Prozesse im Abstrom von verschiedenen in situ-Reaktor-Systemen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dahmke, A.; Schaefer, D.; Koeber, R.; Plagentz, V.

    2002-12-01

    The Bitterfeld ground water is contaminated with many different pollutants over a large area. Long-term measures like reactive barriers for purification are required. However, groundwater contaminated with multiple contaminants cannot be purified by a single reactive material; for this reason, the effectivity of combinations of different reactive materials was investigated. Of the combinations investigated, reducing iron and activated carbon connected in series was the most effective: The iron will remove the reducible chlorinated hydrocarbons, while the rest of the contaminants are adsorbed to the activated carbon. Iron and ORC was another interesting option, but the combination of iron and activated carbon was found to be the most favourable option. Until a better method is available, it is recommended to connect iron and activated carbon in parallel for removing contaminant mixtures. Directly behind reactive iron barriers (also when combined with activated carbon), the limiting values of the Freshwater Ordinance for Fe(II) and pH are exceeded. Directly behind ORC reactors, the limiting values for Mg and pH are exceeded. Investigations in the outflow of these reactive materials showed that the high pH values are buffered by contact with the aquifer material to values typical of aquifers, which usually are below the limiting values of the Freshwater Ordinance. However, as the buffer capacity of the soil is exhausted, a zone with a higher pH starts to grow in the aquifer. The growth of this zone depends on the pH and on the aquifer material. Especially in soils as found at Bitterfeld, with a high concentration of organic matter, we find long-term desorption of pollutants from the aquifer materials which will burden the purified water leaving the water treatment system and prohibit its utilization. [German] Der Grundwasserleiter im Raum Bitterfeld ist grossraeumig mit vielen verschiedenen Substanzen kontaminiert. Aufgrund der grossraeumigen Erstreckung kommen nur

  18. Evaluation neuer Methoden zur HIV-Inzidenztestung

    OpenAIRE

    Han, Orjin

    2014-01-01

    Hintergrund: Die Kenntnis der HIV-Neuinfektionen und ihrem Anteil in einer Bevölkerung (HIV-Inzidenz) ist für die epidemiologische Überwachung von HIV (HIV-Surveillance) von zentraler Bedeutung. Dadurch kann die Epidemie in einer Population charakterisiert werden, indem die Trends im Infektionsgeschehen aufgezeigt und wichtige Risikogruppen identifiziert werden, um die entsprechenden Präventionsmaßnahmen vorzunehmen. Zur Unterscheidung von kürzlich erworbenen und länger bestehenden HIV-Infek...

  19. Methoden om allergenen in voedsel te detecteren

    NARCIS (Netherlands)

    Ezendam J; Bremer M; Loveren H van; TOX

    2006-01-01

    Currently it is not well possible to control correctness of product-information concerning the content of food allergens in food products. From November 1, 2005, EU legislation requires labeling of content of food allergens in food products. Methods to detect food allergens in food are available,

  20. Ultrasonic trap as analytical tool; Die Ultraschallfalle als analytisches Werkzeug

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leiterer, Jork

    2009-11-30

    nanoparticles. This comprises fields of research like biomineralisation, protein agglomeration, distance dependent effects of nanocrystalline quantum dots and the in situ observation of early crystallization stages. In summary, the results of this work open a broad area of application to use the ultrasonic trap as an analytical tool. [German] Die Ultraschallfalle bietet eine besondere Moeglichkeit zur Handhabung von Proben im Mikrolitermassstab. Durch die akustische Levitation wird die Probe kontaktfrei in einer gasfoermigen Umgebung positioniert und somit dem Einfluss fester Oberflaechen entzogen. In dieser Arbeit werden die Moeglichkeiten der Ultraschallfalle fuer den Einsatz in der Analytik experimentell untersucht. Durch die Kopplung mit typischen kontaktlosen Analysemethoden wie der Spektroskopie und der Roentgenstreuung werden die Vorteile dieser Levitationstechnik an verschiedenen Materialien wie anorganischen, organischen, pharmazeutischen Substanzen bis hin zu Proteinen, Nano- und Mikropartikeln demonstriert. Es wird gezeigt, dass die Nutzung der akustischen Levitation zuverlaessig eine beruehrungslose Probenhandhabung fuer den Einsatz spektroskopischer Methoden (LIF, Raman) sowie erstmalig Methoden der Roentgenstreuung (EDXD, SAXS, WAXS) und Roentgenfluoreszenz (RFA, XANES) ermoeglicht. Fuer alle genannten Methoden erwies sich die wandlose Probenhalterung als vorteilhaft. So sind die Untersuchungsergebnisse vergleichbar mit denen herkoemmlicher Probenhalter und uebertreffen diese teilweise hinsichtlich der Datenqualitaet. Einen besonderen Erfolg stellt die Integration des akustischen Levitators in die experimentellen Aufbauten der Messplaetze am Synchrotron dar. Die Anwendung der Ultraschallfalle am BESSY konnte im Rahmen dieser Arbeit etabliert werden und bildet derzeit die Grundlage intensiver interdisziplinaerer Forschung. Ausserdem wurde das Potential der Falle zur Aufkonzentration erkannt und zum Studium verdunstungskontrollierter Prozesse angewendet. Die

  1. Methoden ter bepaling van de lichaamssamenstelling van de mens. Deel III. Indirekte methoden.

    NARCIS (Netherlands)

    Weststrate, J.A.; Deurenberg, P.

    1988-01-01

    In dit derde, tevens laatste artikel, over dit onderwerp zijn behandeld: de antropometrische methode; de subcutane vetmeting met behulp van ultrageluidsgolven en "Zachte roentgenstraling"; gewicht/lengte indices. Een aantal algemene conclusies is vermeld over de toepassingsmogelijkheden van de

  2. Validation of computer codes and modelling methods for giving proof of nuclear safety of transport and storage of spent VVER-type nuclear fuels. Pt. 2. Criticality safety during transport and storage of spent VVER fuel elements. Final report; Einschaetzung von Rechenprogrammen und Methoden zum Nachweis der nuklearen Sicherheit bei Transport und Lagerung von WWER-Kernbrennstoffen. T. 2. Kritikalitaetssicherheit bei Transport und Lagerung von WWER-Brennelementen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buechse, H.; Langowski, A.; Lein, M.; Nagel, R.; Schmidt, H.; Stammel, M.

    1995-03-15

    The report gives the results of investigations on the validation of computer codes used to prove nuclear safety during transport and storage of spent VVER - fuel of NPP Greifswald and Rheinsberg. Characteristics of typical spent fuel (nuclide concentration, neutron source strength, gamma spectrum, decay heat) - calculated with several codes - and dose rates (e.g. in the surrounding of a loaded spent fuel cask) - based on the different source terms - are presented. Differences and their possible reasons are discussed. The results show that despite the differences in the source terms all relevant health physics requirements are met for all cases of source term. The validation of the criticality code OMEGA was established by calculation of appr. 200 critical experiments of LWR fuel, including VVER fuel rod arrangements. The mean error of the effective multiplication factor k{sub eff} is -0,01 compared to the experiment for this area of applicability. Thus, the OMEGA error of 2% assumed in earlier works has turned out to be sufficiently conservative. (orig.) [Deutsch] Der Bericht enthaelt die Ergebnisse von Untersuchungen zur Validierung von Rechenprogrammen, welche zum Nachweis der nukelaren Sicherheit bei Transport und Lagerung von WWER-Kernbrennstoff der KKW Greifswald und Rheinsberg eingesetzt wurden. Es werden eine Charakteristik des abgebrannten Brennstoffs (Nuklidkonzentrationen, Neutronenquellstaerke, Gammaspektrum, Nachzerfallsleistung) - berechnet mit verschiedenen Programmen - und Ortsdosisleistungen (z.B. in der Umgebung eines Transportbehaelters) - basierend auf den verschiedenen Quelltermen - angegeben. Differenzen und Ursachen werden diskutiert. Die Ergebnisse zeigen, dass trotz der Differenzen in den Quelltermen alle strahlenschutztechnisch relevanten Aussagen unbeeinflusst bleiben. Fuer die Einschaetzung des Gueltigkeitsbereiches des Monte-Carlo-Programms OMEGA wurden ca. 200 kritische Experimente mit LWR-Brennstoff unter besonderer Beruecksichtigung

  3. Qualitative Forschung auf der Basis von Eigenproduktionen mit Medien. Erfahrungswerte aus dem EU-Forschungsprojekt CHICAM – Children In Communication About Migration

    OpenAIRE

    Horst Niesyto; Peter Holzwarth

    2017-01-01

    Visuelle Methoden haben in verschiedenen Bereichen qualitativer Forschung eine wichtige Bedeutung. Zu nennen sind vor allem die visuelle Soziologie und die visuelle Anthropologie. Fotografie und Video werden bei teilnehmender Beobachtung zusätzlich zu Feldnotizen eingesetzt. Video dient zur Dokumentation von Interviews und Gruppendiskussionen. Bilder oder Filmsequenzen sind geeignet, um Kommunikation im Rahmen von Interviews zu stimulieren ("photo-elicitation", vgl. Prosser/Schwartz 1998, S. ...

  4. Möglichkeiten und Grenzen von Social Media Marketing

    OpenAIRE

    Kreutzer, Ralf T.; Hinz, Jule

    2010-01-01

    In diesem Arbeitspapier wird das Konzept des Social Media Marketing theoretisch dargestellt und seine Möglichkeiten und Grenzen analysiert. Dabei werden die einzelnen Instrumente des Social Media Marketings sowie die verschiedenen Nutzertypen erläutert und auf die Erfolgsmessung von Methoden des Social Media Marketings eingegangen. Schließlich wird an den Beispielen HUGO BOSS, Starbucks und Nestlé auf die Umsetzung von Maßnahmen des Social Media Marketings eingegangen und aufgezeigt, welche E...

  5. Review: Petra Grell (2006). Forschende Lernwerkstatt. Eine qualitative Untersuchung zu Lernwiderständen in der Weiterbildung

    OpenAIRE

    Bahn, Christopher

    2009-01-01

    Petra GRELL beschreibt ein gelungenes Beispiel einer partizipativen, problemorientierten qualitativen Sozialforschung, das sich mit dem in der Weiterbildung häufig anzutreffenden Problem von Lernwiderständen bei den Lehrgangsteilnehmenden auseinandersetzt. Um die verschiedenen Facetten und die Motivation hinter diesem Verhalten zu analysieren, greift die Autorin auf verschiedene qualitative Methoden zurück und integriert und reflektiert erfolgreich die Verwendung von bildgestützten Verfahren....

  6. Demographische Untersuchungen am Amazonasdelfin (Inia geoffrensis) im Cuyabeno-Reservat, in Ecuador

    OpenAIRE

    Denkinger, Judith

    2001-01-01

    Amazonasdelfine (Inia geoffrensis) sind im gesamten Amazonas- und Orinocobecken verbreitet. In Ecuador kommen sie in den Flusssystemen des Pastaza, Curaray, Napo und Aguarico vor. Bisher gibt es nur sehr wenig Informationen über die Populationsdynamik, die Habitatnutzung oder das Sozialsystem von Inia, auch fehlen standardisierte Methoden, um beispielsweise Populationsschätzungen aus verschiedenen Studiengebieten miteinander vergleichen zu können. Darüber hinaus sind Flussdelfine durch die Ze...

  7. Monomere und multimere RGD-Peptide für die integrinvermittelte Zelladhäsion auf Biomaterialien und zur Tumordiagnose

    OpenAIRE

    Hersel, Ulrich

    2007-01-01

    Durch RGD-Peptide mit oberflächenadhäsiven Ankergruppen lassen sich Biomaterialoberflächen für die integrinvermittelte Zelladhäsion erzeugen. Eine Vielzahl von monomeren und multimeren cyclo-RGD-Peptiden mit verschiedenen Ankergruppen, u. a. für Titan und Calciumphosphat, wurden nach den Methoden der Peptidfestphasensynthese synthetisiert. Mit verzweigten, multimeren RGD-Peptiden und verbesserten Ankergruppen konnte die Adhäsion von Osteoblasten bzw. Chondrocyten auf Titan, Calciumphosphat (H...

  8. Review: Nicola Döring (2003). Sozialpsychologie des Internet. Die Bedeutung des Internet für Kommunikationsprozesse, Identitäten, soziale Beziehungen und Gruppen

    OpenAIRE

    Kral, Gerald

    2004-01-01

    Das Buch ist die zweite, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage der Erstausgabe von 1999, die rasch zu einem Standardwerk der deutschsprachigen Fachliteratur zu diesem Thema geworden war. Die Neuauflage berücksichtigt nun neue Forschungsergebnisse und bringt das Werk wieder auf den aktuellen Stand. Angefangen von der Geschichte und Entstehung des Internet, den verschiedenen Diensten und Anwendungen dieser Technologie über Theorien computervermittelter Kommunikation und Methoden bzw....

  9. Untersuchungen zur Wirksamkeit von Phoxim gegen Dermanyssus gallinae in der Legehennenhaltung bei verschiedenen Haltungssystemen

    OpenAIRE

    Meyer-Kühling, Borris

    2007-01-01

    Das zur Bekämpfung von D. gallinae beim Geflügel kürzlich entwickelte Phoxim 50%-Emulsionskonzentrat (ByeMite®, Bayer HealthCare, Animal Health Division) wurde gegen D. gallinae geprüft. Im Vergleich zu einem unbehandelten Kontrollstall mit 1368 Käfigen (5438 Tiere) wurde ein Stall mit 2112 Käfigen (8138 Tiere) gemäss den Angaben des Herstellers behandelt. In den 49 Tagen der Studie wurde der Milbenbefall regelmäßig untersucht. Beide Betriebe waren natürlich mit D. gallinae infestiert. Im Beh...

  10. Met slimme methoden gewasopbrengst voorspellen : Sneller veredelen met SPICY

    NARCIS (Netherlands)

    Kierkels, T.; Heuvelink, E.; Dieleman, J.A.

    2009-01-01

    Het project SPICY moet de plantenveredeling op een hoger plan brengen. Doel is gerichter, sneller en goedkope veredelen. Daartoe worden slimme methodieken ontwikkeld of verbeterd. De methodieken zijn : verbetering van gewasmodellen, genenanalyse, fluorescentiemetingen, automatisch planten beoordelen

  11. Suchmaschinen-Marketing : Methoden, um in Suchmaschinen gefunden zu werden

    OpenAIRE

    Bauer, Hans-Peter

    2006-01-01

    According to various studies, crawler-based search engines are the most important retrieval tools on the Internet today. Due to this, hardly any website can afford not being listed in the result pages of the major search engines. The aim of this diploma thesis addresses this development by presenting the possibilities offered by search engine marketing to promote a website. Apart from the option of keyword-related advertising, search engine optimisation is discussed and analysed. Especially t...

  12. Berlin gas storage - management methods; Erdgasspeicher Berlin - Methoden der Betriebsfuehrung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, A.; Stark, M. [Berliner Gaswerke (GASAG)-AG, Berlin (Germany); Littmann, W. [CRE, Wunstorf (Germany)

    2002-11-01

    GASAG Berliner Gaswerke AG is the local gas distributor for the German Capital Berlin. The gas distribution system consists of a pipeline network with a total length of about 6590 km, 5 gas delivery stations and an aquifer gas storage having a capacity of 1085 million m{sup 3}. The gas supply is granted to more than 700,000 customers over the year, where the gas storage is used for the balance of seasonal demand variations. The Berlin gas storage is directly connected to a 40 bar transportation pipeline around the city, operated by Gasag. This transportation line directly supplies various industrial consumers and discharges the gas into the lower pressured city pipeline system. The present net geometry allows the gas storage to be operated for peak shaving during the winter for the whole city. Due to the regional and political situation of Berlin during the cold war, the gas storage was originally anticipated for reserve management. This was imposed by the allies, having the last political decision in Berlin at that time, before the gas supply for Berlin was allowed to be converted from synthetic gas to natural gas delivered mainly from Siberia. For the reason of a reliable gas supply the storage plant was equipped with considerable redundancy of the surface facilities. After the fall of the Berlin wall and the reunification of Germany in 1990 the gas storage was converted to pure peak shaving and balance between supply and demand as well as gas price optimisation, by giving up these redundancies. The current operation of the storage is aimed to savings in gas purchasing and improvement of the company's profit situation. These commercial requirements are made sure by the Berlin storage plant, having an extaordinary complexity. The commercial and legal requirements on the gas storage necessitate a systematic organisation and procedures or functions, necessary for the storage management, not only to meet these requirements, but also to continuously improve the processes and thus be able to react flexible and fast to changing challenges. The improvement of the storage performance, i.e. the short-, medium- and long-term improvement of the capacity, does not only have static aspects, but has to be looked at in relation to the facts given and their dynamic changes in an holistic way. In this sense improvement does not automatically mean 'more', but may be 'less' or a different relation between capacity and working gas volume. To guarantee this, different method are applied by the storage management. These methods serve to identify and implement measures, where the main objectives are the gas economic demands. (orig.)

  13. Discussion of dosimetric dependencies of experimental light-induced melatonin suppression studies; Diskussion dosimetrischer Aspekte bei experimentellen Studien zur lichtinduzierten Melatoninreduktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weber, M.; Schulmeister, K. [ARC Seibersdorf Research (Austria). Akkreditierte Pruefstelle fuer Laser und Optische Strahlung

    2004-07-01

    Based on a literature review, dosimetric dependencies of light-induced melatonin suppression are discussed. The quantity of light used to suppress melatonin in study trials is often given in terms of illuminance at the cornea, as this is easy to measure. The use of the term illuminance for such studies is critically discussed. A more appropriate measure would be effective irradiance. In our work we present a simplified model to estimate the photobiological effective irradiance and the spot size of the retinal image. Important issues which should ideally be considered in melatonin suppression study trials are pointed out. Another aim of this work is to derive from the literature data, up to what time frame the dosedependent relationship between time and melatonin suppression is valid. An evaluation is made of the situation on the workplace with regard to light-induced melatonin suppression. (orig.)

  14. Characterization of an experimental venous thrombus model with MRI, phlebography and histology; Charakterisierung eines experimentellen venoesen Thrombosemodels mittels MRT, Phlebographie und Histologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitz, S.A. [Klinik und Hochschulambulanz fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Charite - Universitaetsmedizin Berlin (Germany); Imaging Sciences Dept., Hammersmith Hospital, Faculty of Medicine, Imperial College London (United Kingdom); Schiffler, S.; Gust, R.; Winterhalter, S.; Wolf, K.J. [Klinik und Hochschulambulanz fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Charite - Universitaetsmedizin Berlin (Germany); Coupland, S.E. [Institut fuer Pathologie, Charite - Universitaetsmedizin Berlin (Germany)

    2005-03-01

    Introduction: Several magnetic resonance (MR) techniques designed to demonstrate the characteristic signal intensity of blood degeneration products of thrombi have been suggested, but the effect of thrombus organization on the MR display, in particular with regard to its temporal evolution, remains to be determined. It is the purpose of this study to develop a stagnation thrombus model in rabbits and to characterize thrombus at different ages with two (MR) imaging techniques, phlebography and histology. Materials and Methods: Venous stagnation thrombi were induced in the external jugular veins of rabbits using a minimally invasive radiological technique to produce artificial embolic vascular occlusion and hypercoagulability. Twenty-five animals were divided into 5 groups of 5 animals, and each group underwent 1.5 T MR imaging at 1, 3, 5, 7 and 9 days after thrombus induction using a T1-weighted magnetization-prepared rapid gradient-echo sequence (MP-RAGE: TR 10.4 msec, TE 4.0 msec, FA 15 ) and a T2-weighted fast low-angle shot sequence (FLASH: TR 54 msec, TE 18 msec, FA15 ). The thrombus length was measured on the T1-weighted images. Thrombus conspicuity, signal intensity, and heterogeneity on T2* weighted images were described using visual scales. Radiographic venography and histology served as reference methods. Results: Thrombi were successfully induced in all animals. The overall thrombus length decreased from 43{+-}9 (day 1 after induction) to 23{+-}4 mm (day 9). On 3D-reconstructions of the T1-weighted images, the visible portion of the true thrombus length relative to the overall thrombus length was 0.16{+-}0.3 (day 1), 0.24{+-}0.3 (day 3),0.38{+-}0.5 (day 5), 0.06{+-}0.1 (day 7) and 0.00 (day 9). Sixteen of 25 thrombi were detectable with the T2*-weighted technique. The overall thrombus signal intensity decreased with the age of the thrombus from day 1 to day 9. The histological evaluation showed that the rabbit thrombi closely resemble human thrombi morphologically. (orig.)

  15. Sobre os diferentes métodos de traduzir

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Friedrich E. D. Schleiermacher

    2010-09-01

    Full Text Available Traduçáo do texto de texto Über die verschiedenen Methoden des Übersetzens, redigido no período em que Schleiermacher lecionava em Berlim. Originalmente escrito como base para uma conferência proferida em 24 de junho de 1813, na Academia Real de Ciências. A presente traduçáo baseia-se na publicaçáo inclusa na Friedrich Schleiermacher’s sämmtliche Werke, Dritte Abteilung: Zur Philosophie, Zweiter Bd., Berlin, Reimer, 1838, S. 207-245.

  16. Energy sources and power plants; Energiequellen und Kraftwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, Detlef [Helmut-Schmidt-Univ. / Univ. der Bundeswehr, Hamburg (Germany). Professur fuer Elektrische Energiesysteme; Schulz, Karen

    2013-07-01

    Energy is obtained from various energy sources (coal, petroleum, natural gas, nuclear fuels, wind energy, solar energy, hydro power, biomass, geothermal energy). These differ in each case with respect to their availability, methods of their production and the required power plant technologies. As technologies of the future fuel cells and nuclear fusion are traded. [German] Energie wird aus verschiedenen Energietraegern gewonnen (Kohle, Erdoel, Erdgas, Kernbrennstoffe, Windenergie, Solarenergie, Wasserkraft, Biomasse, Geothermie). Diese unterscheiden sich jeweils hinsichtlich ihrer Verfuegbarkeit, der Methoden ihrer Gewinnung und der benoetigten Kraftwerkstechnologien. Als Zukunftstechnologien werden Brennstoffzellen und Kernfusion gehandelt.

  17. Komplementär- und Alternativmedizin in der Geburtshilfe : eine Studie aus der Provinz Teheran

    OpenAIRE

    Fahimi, Farnaz

    2013-01-01

    Hintergrund: Diese wissenschaftliche Studie dient zur Abschätzung der Verwendung von komplementär- und alternativmedizinischen Methoden auf dem Feld der Geburtshilfe in der Provinz Teheran im Iran. Nach deskriptiver explorativer Darstellung der Ergebnisse, wurden mögliche Gründe für die verschiedenen Häufigkeitsverteilungen und Applikationsgründe untersucht. Im Rahmen dieser Befragungsstudien sind alle geburtshilflichen Einheiten in der Provinz Teheran im Zeitraum August 2008 bis März 2009 üb...

  18. Running-gear Tech 2001; Fahrwerk-Tech 2001. Tagung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Dynamic driving characteristics, active safety and high comfort are conflicting goals which can be combined by active vehicle management systems. The conference discussed modern tools and methods in the fields of design, simulation and experiment. [German] Im Zielkonflikt zwischen Fahrdynamik, aktiver Sicherheit und Komfort bieten Fahrzeugregelsysteme enorme Moeglichkeiten. Systeme fuer Bremsen, Stabilisierung, Daempfung, Aufbaukontrolle und Fahrerassistenz werden in der Zukunft zu einem Fahrwerksmanagement verschmelzen. Diese Fahrzeugintelligenz erfordert moderne Tools und Methoden im Bereich Konzeption, Simulation und Versuch. Die Tagung Fahrwerk-Tech 2001 wird das Fahrwerk in dieser Gesamtheit betrachten und Experten aus den verschiedenen Bereichen zusammen bringen. (orig.)

  19. Teilchendetektoren Grundlagen und Anwendungen

    CERN Document Server

    Kolanoski, Hermann

    2016-01-01

    In diesem Buch werden die experimentellen Grundlagen von Teilchendetektoren und ihre Anwendung in Experimenten beschrieben. Die Entwicklung von Detektoren ist ein wichtiger Bestandteil der Teilchen-, Astroteilchen- und Kernphysik und gehört daher zum Handwerk des Experimentalphysikers in diesen Gebieten. Dieses umfassende Werk beinhaltet den kompletten Stoff für entsprechende Master-Module in der experimentellen Teilchenphysik, geht aber im Inhalt auch darüber hinaus. Zielgruppe sind Studierende, die sich in die Materie vertiefen möchten, aber auch Lehrende und Wissenschaftler, die das Buch zum Einstieg in das wissenschaftliche Arbeiten an Detektorentwicklungen verwenden können. Zielrichtung des Buches ist, die physikalischen Grundlagen für die Detektoren und ihrer verschiedenen Ausführungen so klar wie möglich und so tiefgehend wie nötig darzustellen. Die Breite des für die Detektorentwicklung nötigen Wissens umfasst viele Bereiche der Physik und Technik, von den Wechselwirkun...

  20. Annual energy yield of different photovoltaic technologies at different climatic conditions; Jahresenergieertraege unterschiedlicher Photovoltaik-Technologien bei verschiedenen klimatischen Bedingungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zinsser, Bastian

    2010-10-04

    It is very important for engineers as well as for investors to know which amount of energy E [kWh] a photovoltaic (PV) system produces under real operating conditions. In most cases the costs [Euroct/kWh] for the solar electricity are the main question. Most data sheets contain the efficiency of the PV modules only for standard test conditions (STC) in the laboratory. In reality higher module temperatures, lower irradiation G and a modified spectrum of the irradiation G change the standard test conditions efficiency. However, standard test conditions never appear at real live in Germany. In southern countries, which have more sun, the operation conditions differ much more from standard test conditions. Therefore, the effects on the annual energy yield are even bigger. To answer the question which PV technology gives the highest energy yield at specific climate conditions, this thesis set up thirteen PV systems using different technologies in Stuttgart, Nicosia, and Cairo. An extensive data acquisition is added to monitor weather and system data. Mono- and multicrystalline silicon (Si) as well as several thin film technologies like amorphous silicon, Cu(InGa)Se{sub 2} (CIGS), and CdTe are investigated. First the thesis extracts the temperature and low light behavior from the measured field data. At the end it models the PV systems to forecast the annual energy yield EJahr and compares with the measured values. The analysis of the field data reconfirms the better temperature behavior of the thin film technologies reported in literature. The HIT technology exhibits a better low light behavior, than the crystalline Si technologies, which all show a similar low light behavior. In the field the CIGS technology shows a contrary low light behavior compared to the laboratory. Field data show, that amorphous Si and CdTe technologies have a much better low light behavior than the crystalline Si technologies. The tolerances of the nominal power PSTC have the biggest influence on the annual energy beside the local irradiation and dirt. Typical values for the tolerance are between {+-}2 and 6% for power and {+-}2% for the energy measurement. So differences in the annual energy yield EJahr of two PV systems that are smaller than in the range between 8 and 16% can not be traced back to the PV technologies themselves. At long term average the PV systems in Stuttgart produce an annual energy yield E{sub Jahr} of about 1000 kWh/kWp. In Nicosia the yield is +65% higher and results in 1650 kWh/kWp. In Cairo the yield is 1300 kWh/kWp, due to the pollution of the solar modules with sandy dust. After two month the sand reduces the power minus 25%. Therefore, in Cairo a periodical cleaning of the PV modules is essential. In conclusion the most important effect, excluding dirt, on the specific annual energy yield E{sub Jahr} is the tolerance of the nominal power PSTC. The effects of temperature and especially of low light behavior disappear in the tolerances of the nominal power P{sub STC}. However, the PV technology comparison shows, that the HIT and the thin film technologies have a better temperature and low light behavior. They tend to produce more energy yield at hot locations. As soon as the nominal power P{sub STC} could be determined more accurate, the methods introduced in this thesis can be used to analyze the temperature and low light behavior in much greater detail. (orig.)

  1. Physiological-biochemical stress indication in spruce trees of different altitudes; Physiologisch-biochemische Stressindikation an Fichten aus verschiedenen Hoehenlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bermadinger-Stabentheiner, E.; Grill, D.; Kern, T.

    1992-12-31

    Any comparative study on trees growing in different altitudes above mean sea level (profile studies) needs to consider the annual dynamics of each of the parameters under study to ensure the strength of information gained about the different stresses and loads undergone by trees. The authors compare two studies made on altitudes (Steiermark, Tyrol) both of which show in their upper profile range (1,100 to 1,400 m above m.s.l.) that their is a clear impact by oxidants or by oxidants and SO{sub 2} jointly, whereas lower profile ranges (around 900 m above m.s.l.) reveal slight SO{sub 2} impacts. The impact by photo-oxidants in the higher profile ranges, in particular, indicates a supra-regional problem suggesting dire consequences to be expected for the forest ecosystem in these zones. (orig.) [Deutsch] Bei vergleichenden Untersuchungen an Baeumen aus unterschiedlichen Seehoehen (Profiluntersuchungen) ist es von besonderer Bedeutung, die Jahresdynamik der jeweils untersuchten Parameter in die Ueberlegungen miteinzubeziehen, da anderenfalls keine sinnvollen Aussagen ueber eine unterschiedliche Stressbelastung der Baeume moeglich sind. Zwei Untersuchungen an Hoehenprofilen (Steiermark, Tirol) werden miteinander verglichen. Beide weisen im oberen Profilbereich (1100-1400 m NN) eine deutliche Beeinflussung durch Oxidantien bzw. durch das gemeinsame Vorhandensein von Oxidantien und SO{sub 2} auf, waehrend die unteren Profilbereiche (um 900 m NN) eine leichte Beeinflussung durch SO{sub 2} erkennen lassen. Vor allem bei der Beeinflussung durch Photooxidantien in den hoehreren Profilbereichen handelt es sich um ein ueberregionales Problem. Schwerwiegende Konsequenzen fuer das Oekosystem Wald sind in diesen Zonen zu erwarten. (orig.)

  2. Isolierung und Charakterisierung eines zytopathogenen Picornavirus aus verschiedenen Landschildkrötenspezies im Zusammenhang mit juveniler Panzererweichung

    OpenAIRE

    Heuser, Wenke

    2012-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war die Klärung, ob es andere, als die bisher bekannten Ursachen für das Krankheitsbild juvenile Panzererweichung gibt. Für meine Untersuchungen habe ich einen Betsand ausgewählt, welcher seit einiger Zeit Probleme mit juveniler Panzererweichung hatte. In diesem Bestand waren nur Jungtiere der Spezies Testudo graeca und Geochelone elegans betroffen. Nicht erkrankt waren juvenile Landschildkröten der Spezies Testudo hermanni, Testudo marginata und Agronemys hors...

  3. Wirksamkeit von Articain und Lidocain bei verschiedenen Verfahren der zahnärztlichen Lokalanästhesie

    OpenAIRE

    Barashka, Ivanka

    2011-01-01

    Articain und Lidocain sind die in der Zahnheilkunde am häufigsten verwendete Lokalanästhetika. Beide Substanzen besitzen eine ähnliche lokalanästhetische Wirksamkeit, sind jedoch in unterschiedlich konzentrierter Lösung im Handel. Articain ist das einzige Lokalanästhetikum, das einerseits in hoher Konzentration (4 %), andererseits mit gering konzentriertem Adrenalin-Zusatz (1:200.000 und 1:400.000) verfügbar ist. Lokalanästhetika werden nach der Wirkung dosiert. Wenn die lokalanästhetische Wi...

  4. Characterisation of an airblast sputtering unit - verification of numeric simulations using an adapted phase doppler droplet measuring technique; Charakterisierung eines Airblastzerstaeubers - Bestaetigung numerischer Simulationen mit einem angepassten Phasen-Doppler-Tropfenmessverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Willmann, M.

    1999-07-01

    Two-phase flows were investigated in high-pressure conditions in order to assess the influence of pressure and temperature on spray jet dispersion in so-called airblast sputtering units, whose function is described. The project was to contribute to improved characterisation and better understanding of spray jets. New methods of measurement and calculation were employed that provide more comprehensive and accurate data on two-phase flows. [German] In der vorliegenden Arbeit sollen Zweiphasenstroemungen unter Hochdruckbedingungen untersucht werden, um den Einfluss von Druck und Temperatur auf die Spruehstrahl-Ausbreitung unter Verwendung von sogenannten Airblast-Zerstaeubern aufzuzeigen. Diese Zerstaeuberbauart wird derzeit typischerweise in Gasturbinen eingesetzt, ihre Funktionsweise wird in einem Kapitel der Arbeit dargestellt. Mit der vorliegenden Arbeit wird ein wesentlicher Beitrag zur verbesserten Charakterisierung und zum erweiterten Verstaendnis von Spruehstrahlen, insbesondere unter Einsatz von Airblast-Zerstaeubern geschaffen. Dabei werden sowohl im messtechnischen Bereich wie auch auf numerischer Seite neue Methoden vorgestellt, die eine wesentlich umfassendere und genauere Darstellung von Zweiphasenstroemungen erlauben. Der Einsatz dieser erweiterten Methoden an der Stroemung eines Modellairblastzerstaeubers zeigt wichtige Effekte bei der Tropfenausbreitung und -verdunstung auf. Die Arbeit ist dabei in drei Teilbereiche gegliedert. In einem messtechnisch ausgerichteten Teil werden die neuen, erweiterten Ansaetze zur Auslegung des Phasen-Doppler Verfahrens vorgestellt und damit die Grundlagen zur experimentellen Charakterisierung eines Spruehstrahls geschaffen. In zweiten Teil erfolgt die Darstellung der verwendeten numerischen Methoden. Im dritten Teil werden schliesslich die Resultate experimenteller wie numerischer Untersuchungen parallel eingesetzt, um die physikalischen Phaenomene im Spruehstrahl eines Airblastzerstaeubers darzustellen und damit die

  5. Alternative methods for the treatment of post-menopausal troubles [Alternative Methoden zur Behandlung postmenopausaler Beschwerden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wasem, Jürgen

    2012-05-01

    Full Text Available [english] Menopause is described as the transition from the reproductive phase of a women to the non reproductive. Changes in hormone levels might lead to complaints and health consequences especially during peri- and postmenopause. Hormone therapy has a potential damaging health risk profile and is recommended for temporal limited therapy for acute vasomotor symptoms only.The present HTA-report aims to assess the effectiveness and the cost-effectiveness of alternative treatment methods for women with postmenopausal symptoms in Germany regarding patient relevant endpoints (reduction of symptoms and frequency of adverse events and improvement of quality of life.A systematic literature search was carried out in 33 relevant databases in September 2010. Citations were selected according to pre-defined criteria and were extracted and evaluated.In the systematic research 22 studies are identified for the effectiveness evaluation, 22 primary studies and one review.High doses of isolated genistein reduce the frequency/intensity of hot flashes while low doses of genistein show no significant effect. Intake of isoflavone extract such as genistein, daidzein, glycitein in various combinations does not have an effect on improvement of cognitive function or vaginal dryness. The effect of black cohosh and hop extract for menopausal complaints cannot be determined since results are heterogenous. The combination of isoflavone, black cohosh, monk’s pepper, valerian and vitamin E has a positive effect on menopause symptoms. Ginkgo biloba shows no significant effect on menopause symptoms and cognitive improvement beside mental flexibility. Acupuncture has a significant influence on hot flashes especially in severe cases.No final statement can be drawn regarding the effectiveness of alter­ne treatment methods due to qualitative shortcomings of included studies and a general limited availability of studies in this field. Furthermore, the generalization of the present HTA is limited due to the inclusion of only postmenopausal women.[german] Als Wechseljahre wird der Übergang von der reproduktiven Phase der Frau zur nicht-reproduktiven beschrieben. Insbesondere in der Peri- und Postmenopause können Beschwerden aufgrund des sich veränderten Hormonspiegels auftreten. Aktuell wird die Hormontherapie wegen der mit dieser verbundenen Risiken nur noch zur kurzfristigen Behandlung akuter vasomotorischer Symptome empfohlen. Von den betroffenen Frauen werden alternative und komplementäre Heilmethoden eingesetzt.Im vorliegenden Health Technology Assessment (HTA sollen die Effektivität und Kosteneffektivität alternativer Behandlungsmethoden von postmenopausalen Wechseljahresbeschwerden in Deutschland hinsichtlich der patientenrelevanten Endpunkte Verringerung der Symptomatik, Häufigkeit unerwünschter Ereignisse sowie Verbesserung der Lebensqualität bewertet werden. In 33 relevanten Datenbanken wird im September 2010 eine systematische Literatursuche durchgeführt. Gefundene und relevante Literaturstellen werden gemäß vorab definierter Kriterien selektiert. Die Daten der Literaturstellen werden gezielt herausgesucht, bewertet und zusammenfassend beurteilt.Aus der systematischen Recherche werden 22 Studien, davon 15 Primärstudien und ein Review zur Bewertung der Effektivität identifiziert.Hochdosiertes isoliertes Genistein reduziert die Anzahl/Schwere von Hitzewallungen, während niedrig dosiertes Genistein keinen signifikanten Effekt zeigt. Die Gabe von Isoflavonextrakten, die Genistein, Daidzein, Glycitein in unterschiedlicher Zusammensetzung enthalten, hat keinen signifikanten Einfluss auf die Verbesserung kognitiver Fähigkeiten oder vaginale Trockenheit. Traubensilberkerzen- und Hopfenextrakt führen zu unterschiedlichen Ergebnissen bezüglich der Wirksamkeit bei postmenopausalen Beschwerden, sodass keine abschließende Aussage zur Effektivität getroffen werden kann. Die Kombination von Isoflavonen, Traubensilberkerze, Mönchspfeffer, Baldrian und Vitamin E hat eine positive Wirkung auf postmenopausale Symptome. Ginkgo biloba zeigt keinen signifikanten Effekt auf postmenopausale Symptome und eine kognitive Verbesserung mit Ausnahme der mentalen Flexibilität. Akupunktur hat einen signifikanten Einfluss auf Hitzewallungen, insbesondere auf deren Schweregrad.Aufgrund der qualitativen Mängel (Concealment, Randomisierung, Fallzahlplanung der eingeschlossenen Studien und der begrenzten Anzahl an Studien kann keine abschließende zusammenfassende Bewertung zur Wirksamkeit alternativer Heilmethoden gegeben werden. Die Verallgemeinerbarkeit des vorliegenden HTA wird durch die Beschränkung auf postmenopausale Frauen reduziert.

  6. Theoretische und experimentelle Methoden zur Verbesserung der Unterscheidbarkeit alternativer Modelle der Proteinrekrutierung

    OpenAIRE

    Lengert, Laurin

    2015-01-01

    Die Möglichkeit zur fluoreszenten Markierung von Proteinen ist eine der herausragendsten Entwicklungen der Biologie in den letzten Jahrzehnten. Hierdurch ist es möglich, zuvor ungeahnte Einblicke in die fundamentalen Abläufe des Lebens, etwa der Zellvermehrung, der DNA-Reparatur und der Kommunikation mit anderen Zellen, zu gewinnen. Um aus den Daten von Experimenten mit fluoreszierenden Proteinen die chemischen Ratenkonstanten und weiterführende Informationen zu gewinnen, werden standardmäßig...

  7. Tijdelijke nano-referentiewaarden : Bruikbaarheid van het concept en van de gepubliceerde methoden

    NARCIS (Netherlands)

    Dekkers S; de Heer C; SIR

    2010-01-01

    Momenteel is nog onvoldoende wetenschappelijke kennis beschikbaar om gezondheidskundige grenswaarden vast te stellen voor de maximale blootstelling voor mensen die werken met nanomaterialen. Als alternatief kunnen 'tijdelijke nano-referentiewaarden' als pragmatische richtwaarden worden

  8. Populatiebeheer van verwilderde kippen : onderzoek naar effectieve en diervriendelijke methoden om vrije kippenpopulaties te beheren

    NARCIS (Netherlands)

    Willard, C.; Koene, P.

    2004-01-01

    Stadskippen of kippen die verwilderen in de omgeving van mensen kunnen een probleem vormen. Zo bezorgde een populatie verwilderde kippen in de omgeving van het Amsterdamse Amstelpark zoveel overlast dat de gemeente besloot dieren weg te vangen. Een groep verontruste burgers richtte daarop de

  9. Evaluierung und Entwicklung von Methoden zur automatisierten Erfassung von Waldstrukturen aus Daten flugzeuggetragener Fernerkundungssensoren

    OpenAIRE

    Heurich, Marco

    2006-01-01

    Auf Grund der rasanten technologischen Entwicklung im Bereich der Sensorik sowie der Computerhard- und -software haben sich in den letzten Jahren neue Perspektiven zur Erforschung von Wäldern ergeben. Im Rahmen dieser durch die High-Tech-Offensive Bayern geförderten Arbeit wurde deshalb untersucht, inwieweit sich der Einsatz neuer Technologien zur automatisierten Erfassung von Waldstrukturen eignet. Als Voraussetzung dafür wurde zunächst ein Referenzgebiet zum Testen von Fernerkundungssensore...

  10. Het samenvatten van rassenproeven en het toepassen van vruchtbaarheidscorrecties met niet-orthogonale methoden

    NARCIS (Netherlands)

    Hamming, G.

    1949-01-01

    Although a formula should be adequate, inadequate formulae had often to be used through lack of knowledge. With adequate formulae weighting of data was dependent on error expectation. With inadequate formulae weighting should be focused on representativeness. Some other pitfalls were

  11. Isotopenhydrologische Methoden (2H, 18O) zur Bestimmung der Grundwasserneubildung in Trockengebieten: Potenzial und Grenzen

    Science.gov (United States)

    Beyer, Matthias; Gaj, Marcel; Königer, Paul; Tulimeveva Hamutoko, Josefina; Wanke, Heike; Wallner, Markus; Himmelsbach, Thomas

    2018-01-01

    The estimation of groundwater recharge in water-limited environments is challenging due to climatic conditions, the occurrence of deep unsaturated zones, and specialized vegetation. We critically examined two methods based on stable isotopes of soil water: (i) the interpretation of natural isotope depth-profiles and subsequent approximation of recharge using empirical relationships and (ii) the use of deuterium-enriched water (2H2O) as tracer. Numerous depth-profiles were measured directly in the field in semiarid Namibia using a novel in-situ technique. Additionally, 2H2O was injected into the soil and its displacement over a complete rainy season monitored. Estimated recharge ranges between 0 and 29 mm/y for three rainy seasons experiencing seasonal rainfall of 660 mm (2013/14), 313 mm (2014/15) and 535 mm (2015/16). The results of this study fortify the suitability of water stable isotope-based approaches for recharge estimation and highlight enormous potential for future studies of water vapor transport and ecohydrological processes.

  12. Nichtkovalenter Aufbau von Nanostrukturen durch Nutzen aus koordinationschemischer Methoden und von Wasserstoffbrückenbindungen

    NARCIS (Netherlands)

    Huck, Wilhelm T.S.; Hulst, A.J.R.L.; Timmerman, P.; van Veggel, F.C.J.M.; Reinhoudt, David

    1997-01-01

    Rosetten, die durch Wasserstoffbrückenbindungen zusammengehalten werden (rechts), können aus komplexchemisch hergestellten Metallodendrimeren synthetisiert werden. Somit werden zwei orthogonale, nichtkovalente Wechselwirkungen (Metall-Ligand- und Wasserstoffbrückenbindungen) zum Aufbau dieser

  13. Methoden zur Beschreibung der Wolkenentwicklung in Satellitenbildern und ihre Anwendung zur Solarstrahlungsvorhersage

    OpenAIRE

    Lorenz, Elke

    2005-01-01

    Ziel dieser Arbeit war die Entwicklung eines Verfahrens zur Vorhersage der Solarstrahlung im Kurzzeitbereich (bis zu 6h) für Solarenergieanwendungen. Die Vorhersage der Strahlung beruht auf einer Vorhersage der Bewölkungsentwicklung in Satellitenbildern. Aus den vorhergesagten Bewölkungsituationen wird mit der Heliosat-Methode, einem statistischen Verfahren zur Berechnung der Globalstrahlung aus Satellitendaten, eine Vorhersage der Solarstrahlung am Boden abgeleitet. Zur Beschreibung der Wolk...

  14. Schule forscht Ansätze und Methoden zum forschenden Lernen

    CERN Document Server

    2009-01-01

    Kinderunis, Science Center, Experimentierlabore – der Markt der außerschulischen Wissenschaftsvermittlung für Kinder und Jugendliche boomt. Doch in den Schulen findet forschendes Lernen noch wenig Beachtung. Dabei fördert die Methode wichtige Fähigkeiten der Schüler und bietet Chancen für eine zukunftsweisende Schulentwicklung. Die Jugendlichen erarbeiten in Forschungsprojekten eigenständig wissenschaftliche Fragestellungen, suchen Lösungswege, dokumentieren und präsentieren ihre Erkenntisse: Sie trainieren so wissenschaftliches Arbeiten, Eigenverantwortlichkeit, Teamfähigkeit und Zeitmanagement. Lehrer werden zu Lernbegleitern, Schulen öffnen sich für Kooperationen und entwickeln Alternativen zum 45-minütigen Unterrichtstakt. Die Fachbeiträge von Andreas Müller, Ilka Parchmann, Gerhard Roth u. a. untermauern die Praxisberichte aus lern- und entwicklungspsychologischer Sicht. Die Autoren sind sich einig: Wer bereits in der Schule forscht, ist in Studium und Beruf einen großen Schritt voraus....

  15. Entwicklung von numerischen Methoden zur Berechnung von thermo-akustischen Wechselwirkungen in Gasturbinen-Brennkammern

    OpenAIRE

    Reichling, Gilles

    2015-01-01

    The occurrence of thermo-acoustic instabilities in gas tubine combustion chambers can cause mechanical damage to the combustor system, up to the point of mechanical failure. This work aims to enable the calculation of thermo-acoustic interactions in gas turbine combustor systems through the development of a numerical scheme capable of computing time-dependent compressible reactive flows. Besides Mach numbers close to the subsonic limit, they may become very small in regions with high tem...

  16. Therapy with radionuclides in thyroid disease, method - indication. Therapie mit Radionukliden bei Schilddruesenerkrankungen, Methoden - Indikationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Georgi, P.; Bubeck, B.; Elser, H. (Heidelberg Univ. (Germany). Strahlenklinik)

    1993-02-01

    Radioiodine therapy is indicated for every tumor stage following thyroidectomy of differentiated thyroid carcinoma, excepting papillary tumors stages as pT[sub 1], pN[sub 0], pM[sub 0]. Complete thyroid tissue ablatin occurs during endogenic stimulation 4-6 weeks after surgery, using either a standardized activity of 2.5-4 GBq, or after individual calculation of the activity required for a radiation dose exceeding 500 Gy. I-131 therapy of autoimmune hyperthyroidism or the thyroidism in multifocal or disseminated autonomic disease, requires the use of 150 Gy. The achieved 80-90% cure rate is however associated with frequent and early hypothyroidism, particularly in Grave's disease. Disease in patients less than 20 years of age, pregnancy, and malignancy are considered absolute or relative contraindications to this therapy. Conversely, a relative indication for therapy is considered to exist in the euthyroid patient with autonomic dysfunction. 400 Gy is commonly used in focal disease, whether single or bifocal in nature, while a dose of 200 Gy is considered minimal. The dosis calculation before therapy is based on the kinetic data obtained with a radioiodine test. (orig.).

  17. Vergelijking van HPLC-methoden voor de bepaling van pentachloorfenol in houtmonsters

    NARCIS (Netherlands)

    Goewie; C.E.; Berkhoff; C.J.

    1986-01-01

    Een vergelijkend onderzoek is verricht naar de bruikbaarheid van verschillende detectiemethoden in combinatie met HPLC voor de analyse van pentachloorfenol in hout. In het onderzoek wordt RP-HPLC met UK en amperometrische detectie beschreven, evenals NP-HPLC met elektroneninvangdetectie. In

  18. Recente ontwikkelingen in anti-fouling. Beschrijving van huidige en toekomstige methoden voor bescherming van scheepshuiden

    NARCIS (Netherlands)

    Plesman, Maarten

    1997-01-01

    De toepassing van organische tinverbindingen als aangroeiwerend middel (antifouling) in scheepsverven leidt tot schade aan het aquatisch milieu. Met name de invloed op de voortplanting van zeeslakken door imposex, de geslachtsverandering van vrouwelijke dieren, is ingrijpend en vraagt om

  19. Vergelijking van HPLC-methoden voor de bepaling van pentachloorfenol in houtmonsters

    OpenAIRE

    Goewie; C.E.; Berkhoff; Der, C J

    1986-01-01

    Een vergelijkend onderzoek is verricht naar de bruikbaarheid van verschillende detectiemethoden in combinatie met HPLC voor de analyse van pentachloorfenol in hout. In het onderzoek wordt RP-HPLC met UK en amperometrische detectie beschreven, evenals NP-HPLC met elektroneninvangdetectie. In verschillende houtmonsters kon m.b.v. de NP-HPLC met electroneninvangdetectie 1-50 ppm pentachloorfenol worden aangetoond.

  20. Proactief Meten van Verkeersveiligheid - ProMeV : achtergrond, methoden en onderbouwing van keuzen.

    NARCIS (Netherlands)

    Aarts, L.T. Bax, C.A. & Dijkstra, A.

    2014-01-01

    Proactive Measuring of Road Safety - ProMeV : background, methods and substantiation of choices. Lack of reliable crash data was one of the reasons to explore with regional authorities the alternatives that can be used as a basis for road safety policy. In addition to crash data, intermediate road

  1. Selected methods in environmental medicine-oncology; Ausgewaehlte Methoden der Umweltmedizin-Onkologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mehnert, W.H. [Bundesgesundheitsamt, Klinisch-Diagnostischer Bereich, Berlin (Germany)

    1993-10-01

    There are discussions, that man made caused cancerization of the human environment is reponsible for increased cancer incidence rates. A population based cancer registry is a useful tool to control the possibility of these changes in cancer incidence patterns. On the basis of data collected by a cancer registry different descriptive and analytical epidemiological studies are possible, e.g. time trends, cancer maps, cohort and case-control studies. Examples using data of the cancer registry of the former GDR are given. (orig.) [Deutsch] Im Zusammenhang mit zunehmend zivilisatorischen Eingriffen des Menschen in das Umweltgeschehen wird auch auf Gefahren der moeglichen zunehmenden Cancerisierung der Umwelt und auf das daraus resultierende Gefahrenpotential erhoehter Krebserkrankungsraten fuer die menschliche Population hingewiesen. Eine Moeglichkeit der Kontrolle derartiger fraglicher Veraenderungen im Erkrankungsmuster von Bevoelkerungsgruppen ist durch eine langfristig angelegte populationsbezogene Registrierung von Krebserkrankungen gegeben. Auf der Grundlage solcher Daten sind die unterschiedlichsten deskriptiven und analytischen epidemiologischen Studien im Zusammenhang mit umweltmedizinischen Fragestellungen moeglich, wie z.B. Trendanalysen, kartographische Darstellungen von territorialen Erkrankungsmustern, Kohorten- und Fall-Kontroll Studien. Beispiele aus dem Krebsregister der ehemaligen DDR werden vorgestellt. (orig.)

  2. Balans van 25 jaar arbeids- en organisatiepsychologie : nieuwe thema's en methoden, maar praktische relevantie onder druk

    NARCIS (Netherlands)

    Smulders, P.; Schouteten, R.

    2009-01-01

    Op basis van reviewartikelen, trend- en inhoudsanalyses poogt dit artikel een overzicht te geven van 25 jaar A&O-psychologie. Daarbij gaat de aandacht uit naar zowel nationale als internationale ontwikkelingen. Geconcludeerd wordt dat er grote verschillen bestaan tussen de Verenigde Staten, het

  3. Quality of Expert Systems: Methods and Techniques (Kwaliteit van Expertsystemen: Methoden en Technieken)

    Science.gov (United States)

    1989-12-01

    8217 van R op Q betekent in concreto dat verhoging van R verboging van Q tot gevolg kan hebben en verlaging van R verlaging van Q. ’Remmende invloed’ is...domeinen die (nog) niet op enigszins overzicbtelijke wijze van een expliciete theorie zijn voorzien. In concreto kan men hierbij denken aan sociaal

  4. CAD-Methoden des Konstruktionsprozesses im Glasbau - Wissensakquisition, Forschung und Entwicklung -

    OpenAIRE

    Hegedus, Krisztian

    2004-01-01

    Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, durch die tiefgreifende Untersuchung allgemeiner Glasfassaden eine komplette und hochautomatisierte, theoretisch fundierte und auch praktische Lösung für Konstruktionprozesse im Glasbau anzubieten. Im Hinblick auf ein integriertes CAD-System wurde die Aufgabe von der Konstruktion bis zu den Fertigungsunterlagen schlüssig behandelt. Basierend auf einer Machbarkeitsstudie in einer realen CAD-Umgebung wurden die hier vorgestellten Konzepte erarbeitet u...

  5. Hybrid drives - the first step towards an electric car? An overview on different hybrid concepts; Hybridantriebe - der erste Schritt zum Elektroauto? Eine Uebersicht ueber die verschiedenen Hybridkonzepte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dietrich, P.

    2008-07-01

    This article takes a look at developments in the area of the electrification of vehicles. The first hybrid-driven cars introduced in 1997 and those now available on the market are discussed. The question is asked, if this represents just a present-day development or if a general change in vehicle drive systems can be expected. Present-day concepts for hybrid cars are described and discussed. Classification of such vehicles in categories such as parallel-hybrid, serial-hybrid and split-hybrid is discussed and the technologies used are briefly described. Electrical drive concepts and energy storage systems are discussed. The reduction of energy consumption is examined and possible developments in the future are noted.

  6. Bekämpfung von Ambrosia artemisiifolia (AMBEL) mit verschiedenen Herbiziden – Auswertung europäischer Versuchsergebnisse von 2003 bis 2012

    OpenAIRE

    Dzikowski, Marcin; Tiede, Anke; Becker, Jörg; Wittrock, Arndt

    2014-01-01

    Ambrosia artemisiifolia (common ragweed) – broadleaf weed coming from North America causes many million Euros yield damages every year, and additionally comes danger of allergy caused by its pollen. Presented data show that in cereals as well as in orchards and vineyards there are available herbicides, which can very effectively control Ambrosia artemisiifolia. In cereals showed ArianeTM3 C applied at 1,0 l/ha very good efficacy and in orchards and vineyards was DominatorTM4 at 2,0 l/ha very ...

  7. Bekämpfung von Ambrosia artemisiifolia (AMBEL mit verschiedenen Herbiziden – Auswertung europäischer Versuchsergebnisse von 2003 bis 2012

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dzikowski, Marcin

    2014-07-01

    Full Text Available Ambrosia artemisiifolia (common ragweed – broadleaf weed coming from North America causes many million Euros yield damages every year, and additionally comes danger of allergy caused by its pollen. Presented data show that in cereals as well as in orchards and vineyards there are available herbicides, which can very effectively control Ambrosia artemisiifolia. In cereals showed ArianeTM3 C applied at 1,0 l/ha very good efficacy and in orchards and vineyards was DominatorTM4 at 2,0 l/ha very effective again common ragweed.

  8. Analysis of the hypothermia of aqueous solutions with different additives and mixing ratios; Analyse der Unterkuehlung von waessrigen Loesungen mit verschiedenen Additiven und Mischverhaeltnissen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prosi, Nicolai [Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft (Germany); Eikevik, Trygve M. [Norwegian Univ. of Science and Technology, Trondheim (Norway). Energy and Process Engineering; Hafner, Armin [SINTEF Energy Research, Trondheim (Norway). Energy Efficiency

    2012-07-01

    The mixture of water, additive and ice particles generally is referred to as slush. As a refrigerant, compared to single-phase coolants slush ice has many advantages. Thus, the energy density is up to seven times larger due to the data stored in the phase change latent heat. At the same temperature difference, the heat transfer is of up to 50 % larger in comparison to single-phase heat transfer fluids. Although the number of slush ice plants used worldwide is increasing steadily, the market could not be convinced yet. This is due to the slush ice generation process mainly used in Europe with rotating scraping elements which remove the ice particles resulting on cold heat exchanger surfaces. These are associated with high investment costs, wear and thus a high degree of maintenance. The aim is to develop a slush ice plant without scraping elements and without sticking or formation of ice on the heat transfer surface. The development of the new process slush ice generation is the overall project in which the context of appropriate combination of flow pattern, additive content, ice content, heat transfer surface and temperature difference between heat transfer surface and fluid is investigated. The authors of the contribution under consideration report on the method of measurement as well as first results of the reliable hypothermia with different additives and mixing ratios.

  9. Modellierung von Anomalien in einer modularen Roboter-Steuerung

    Science.gov (United States)

    Kleinlützum, Kalle; Brockmann, Werner; Rosemann, Nils

    Moderne Robotersysteme werden immer komplexer und dadurch schwieriger zu entwerfen. Außerdem steigt die Wahrscheinlichkeit von Fehlern. Organic Computing versucht durch Methoden organischer Systeme wie Emergenz und Selbstorganisation gleichzeitig das Entwurfsproblem zu lösen und das autonome Reagieren auf Fehler zu erreichen, ohne den Aufwand der klassischen Fehlertoleranz zu investieren. Um auf anormale Situationen reagieren zu können, muss quasi der "Gesundheitszustand“ des Roboters erfasst werden. In diesem Beitrag wird beschrieben, wie dieser ausgehend von Sensorsignalen auf den verschiedenen Ebenen einer Steuerungshierarchie repräsentiert werden kann. Ein wesentlicher Mechanismus dazu sind "Health-Signale“. Ihre Semantik und systematische Verknüpfung werden näher erläutert und an einem einfachen Beispiel demonstriert.

  10. Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der $\\tau$-Lepton-Identifikation im Zerfall $Z\\to \\tau \\tau$ beim ATLAS-Experiment aus Daten

    CERN Document Server

    Johnert, Sebastian

    2008-01-01

    In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen τ -Leptonen in den zuk ̈nf- u tigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Be- stimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als τ -Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der τ -Rekonstruktions- und -Identifikationseffizienz relativ zur μ-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z → ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z → τ τ -Ereignissen mit denen aus Z → ee und Z → μμ verglichen, τ -Effizienzen gemittelt uber alle Bereiche und in verschiedenen ̈ o η-Bereichen berechnet sowie eine M ̈glichkeit zur Bestimmung von τ -Effizienzen in unterschied- lichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Absch ̈tzung a des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der τ -Effizienz unter Ber ̈cksichtigung u des Triggers untersucht.

  11. The diabetic foot; Der diabetische Fuss

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vestring, T. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Univ. Muenster (Germany); Fiedler, R. [Klinik und Poliklinik fuer Technische Orthopaedie und Rehabilitation, Univ. Muenster (Germany); Greitemann, B. [Klinik und Poliklinik fuer Technische Orthopaedie und Rehabilitation, Univ. Muenster (Germany); Sciuk, J. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Univ. Muenster (Germany); Peters, P.E. [Inst. fuer Klinische Radiologie, Univ. Muenster (Germany)

    1995-07-01

    Familiarity with the spectrum of findings in the different imaging modalities appears essential. Radiographically, significant changes include Charcot joints of the tarsus (destructive type) and bone absorption of the forefoot (mutilating type). In diabetic foot problems, magnetic resonance imaging and leukocyte scintigraphy appear to be the most effective tools for detection of osteomyelitis, and a negative study makes osteomyelitis unlikely. However, the findings of both techniques in active, noninfected neuropathic osteoarthropathy may be indistinguishable from those of osteomyelitis. (orig.) [Deutsch] Da der diabetische Fuss zu einer der haeufigsten Komplikationen der Grunderkrankung zaehlt, muss das Befundspektrum bei den verschiedenen bildgebenden Verfahren bekannt sein. Bei der diabetischen Osteoarthropathie werden uebersichtsradiographisch 2 Formen unterschieden: der destruierende Typ, der die Tarsalknochen bevorzugt, und der mutilierende Typ, welcher sich an den Roehrenknochen des Fusses manifestiert. Die Magnetresonanztomographie und die Leukozytenszintigraphie sind zum Nachweis bzw. Ausschluss einer Osteomyelitis am besten geeignet. Aber auch diese Methoden koennen nicht sicher eine nicht infizierte, aktive Osteoarthropathie von einer Osteomyelitis differenzieren. (orig.)

  12. Ditransitivity and valency change in Teop – a corpus based approach

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Mosel

    2007-05-01

    Full Text Available Das Teop ist eine in Bougainville, Papua Neuguinea, gesprochene ozeanische Sprache, die sich durch eine hohe Anzahl ditransitiver Verben und außerordentlich komplexer Prädikate auszeichnet, deren Valenz durch die Inkorporation von Objekten, seriellen Verben, Präpositionen und einer Applikativpartikel verändert werden kann. Der vorliegende Aufsatz beginnt mit kritischen Überlegungen zum Begriff der Valenz und zu den Methoden der Valenzanalyse und untersucht anschließend anhand eines Korpus von ca. 150.000 Wörtern die Valenz einfacher Verben, die Valenz verändernde Funktion der Applikativpartikel und der sog. Dativpräposition sowie die Interaktion von verschiedenen Valenz verändernden Prozessen innerhalb eines einzigen Prädikates. Dabei decken die Valenz verändernden Prozesse die unterschiedliche semantische Rollenstruktur ditransitiver Verben auf. Gleichzeitig werden Leistung und Grenzen des korpusbasierten Ansatzes deutlich.

  13. Ditransitivity and valency change in Teop – a corpus based approach

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Mosel

    2007-07-01

    Full Text Available Das Teop ist eine in Bougainville, Papua Neuguinea, gesprochene ozeanische Sprache, die sich durch eine hohe Anzahl ditransitiver Verben und außerordentlich komplexer Prädikate auszeichnet, deren Valenz durch die Inkorporation von Objekten, seriellen Verben, Präpositionen und einer Applikativpartikel verändert werden kann. Der vorliegende Aufsatz beginnt mit kritischen Überlegungen zum Begriff der Valenz und zu den Methoden der Valenzanalyse und untersucht anschließend anhand eines Korpus von ca. 150.000 Wörtern die Valenz einfacher Verben, die Valenz verändernde Funktion der Applikativpartikel und der sog. Dativpräposition sowie die Interaktion von verschiedenen Valenz verändernden Prozessen innerhalb eines einzigen Prädikates. Dabei decken die Valenz verändernden Prozesse die unterschiedliche semantische Rollenstruktur ditransitiver Verben auf. Gleichzeitig werden Leistung und Grenzen des korpusbasierten Ansatzes deutlich.

  14. Qualitative Forschung auf der Basis von Eigenproduktionen mit Medien. Erfahrungswerte aus dem EU-Forschungsprojekt CHICAM – Children In Communication About Migration

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2017-09-01

    Full Text Available Visuelle Methoden haben in verschiedenen Bereichen qualitativer Forschung eine wichtige Bedeutung. Zu nennen sind vor allem die visuelle Soziologie und die visuelle Anthropologie. Fotografie und Video werden bei teilnehmender Beobachtung zusätzlich zu Feldnotizen eingesetzt. Video dient zur Dokumentation von Interviews und Gruppendiskussionen. Bilder oder Filmsequenzen sind geeignet, um Kommunikation im Rahmen von Interviews zu stimulieren ("photo-elicitation", vgl. Prosser/Schwartz 1998, S. 123. In Pierre Bourdieus Arbeiten lassen sich einige interessante Beispiele für diesen Ansatz finden (Bourdieu 1987, S. 87. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, bereits existierende visuelle Darstellungen von Subjekten zum Gegenstand der Analyse zu machen (z.B. Kinderzeichnungen oder Graffiti-Malereien; vgl. Neuß 1999; Holzwarth 2001. Interessante Erfahrungswerte gibt es auch im umfangreichen Gebiet des ethnologischen Films (u.a. Curtis, Flaherty, Mead, Rouch, insbesondere das dialogische Vorgehen bei Rouch (die Kamera als integraler Bestandteil der Erfahrung und Erkenntnis sozialer Wirklichkeit; vgl. Friedrich 1984.

  15. Study on corrosion of steels in marine environment by corrosion simulation device

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Xiang, B.; Zhang, J.; Duan, J.Z. [Institute of Oceanology, Chinese Academy of Sciences, 7 Nanhai Road, Qingdao, 266071 (China); Hou, B.R. [Graduate School, Chinese Academy of Sciences, Beijing, 100039 (China)

    2003-09-01

    Three kinds of steels were studied using electrically connected hanging specimen in the corrosion simulation device and offshore long scale hanging specimen. The experimental results obtained by the two methods show that the device can better reflect the offshore corrosion environment. A Ni-Cu-P steel specimen was studied through analysis of the specimen's corrosion products and corrosion types. The surface of the samples before and after the removal of the rust layer produced by these two methods were observed and compared after some experiments. The microstructure of the corrosion products under different marine environments were analyzed and compared through IR. It indicated good correlation between the electrically connected hanging specimen method and the long scale hanging specimen method. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Mit Hilfe einer Korrosionssimulationsvorrichtung wurden drei Staehle untersucht, wobei haengende Proben im Grossmassstab verwendet wurden. Korrosionsarten und Korrosionsprodukte einer Ni-Cu-P-Stahlprobe wurden analysiert. Das Aussehen von zwei Methoden der Probenauslagerung und die Oberflaeche des metallischen Substrates nach der Entfernung der Rostschicht wurden beobachtet und bewertet. Die Phasenstruktur der Korrosionsprodukte unter verschiedenen marinen Umgebungen wurde analysiert und verglichen. Es zeigte sich eine gute Uebereinstimmung zwischen den zwei Methoden der Probenauslagerung. (Abstract Copyright [2003], Wiley Periodicals, Inc.)

  16. Analysis of straight edges by means of gammametry

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Favret, E.; Canzian, A. [Comision Nacional de Energia Atomica, San Martin, Buenos Aires (Argentina). Unidad de Actividad Materiales CAC; Galdos, J. [Buenos Aires Univ. (Argentina). Dept. de Fisica

    2000-02-01

    In the present research work the influence of the detector collimation on the resolution of radiometric measurements is discussed for rectangular objects of constant thickness with dimensions larger than the radius of the collimator. To measure the width of an object a mathematical model is introduced. In addition, as alternative, the derivative function of the experimental data is used for the calculation of dimensions, which permits to reduce the time of calculation. The experimental verification was carried out by using an arrangement of a gamma-ray scanner, consisting of a {sup 137}Cs source (1.1 MBq) and a NaI(Tl) scintillator, a lead brick and two collimators with different radii. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit wird der Einfluss der Detektorkollimation diskutiert in bezug auf die Aufloesung radiometrischer Messungen fuer rechtwinklige Objekte konstanter Dicke, deren Abmessungen groesser als der Radius des Kollimators sind. Zur Messung der Breite eines Objektes wird ein mathematisches Modell eingefuehrt. Ausserdem wird, als Alternative, die Ableitungsfunktion der experimentellen Daten zur Berechnung der Abmessungen verwendet, um so Rechenzeit zu sparen. Die experimentelle Bestaetigung der Berechnungen wurde durchgefuehrt mit Hilfe eines Gammascanners, bestehend aus einer {sup 137}Cs Quelle (1.1 MBq) und einem Szintillationsdetektor (NaI(Tl)), eines Bleiziegels und zwei Kollimatoren mit verschiedenen Radien. (orig.)

  17. Inhibition of hydrate formation by kinetic inhibitors. Literature study; Inhibierung von Erdgashydraten durch kinetische Inhibitoren. Literaturstudie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eberhardt, E.; Meyn, V.; Rahimian, I. [Institut fuer Erdoel- und Erdgasforschung, Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    2000-04-01

    The aim of this study was to represent the state-of-the art of the inhibition of gas hydrates. Corresponding to recent publications the kinetic inhibition was considered in particular. Special inhibitors were validated using a set of criteria derived from different experimental test methods. Best results were obtained by the application of terpolymer VC-713 especially in relation to nucleation and crystal growth, followed by PVCap (polyvinylcaprolactame) and THI (threshold hydrate inhibitor), the chemical structure of which is derived from the antifreeze glycopeptids of antarcitc winter flounder. (orig.) [German] Die vorliegende Literaturstudie gibt den derzeitigen Stand der Kenntnis zur Inhibierung von Gashydraten wieder. Entsprechend der neueren Literatur wird insbesondere auf die kinetische Inhibierung eingegangen. Zur Beurteilung der verschiedenen Inhibitoren werden Bewertungskriterien zur Validierung der mit unterschiedlichen Untersuchungsmethoden erzielten experimentellen Ergebnisse angegeben. Anhand dieser Vorgehensweise zeigte sich, dass mit dem Terpolymer VC-713 die besten Ergebnisse, insbesondere im Hinblick auf Keimbildung und Wachstum, erzielt werden konnten. Sehr gute Ergebnisse wurden auch mit dem Polyvinylcaprolactam (PVCap) und den aus den Antigefrierpeptiden der antarktischen Winterflunder abgeleiteten Threshold Hydrate Inhibitoren (THI) erhalten. (orig.)

  18. Verification of the weak equivalence principle of supports and heavy masses using SQUIDs; Ueberpruefung des schwachen Aequivalenzprinzips von Traegern und schwerer Masse mittels Squids

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vodel, W.; Nietzsche, S.; Neubert, R. [Friedrich-Schiller-Universitaet Jena (Germany). Inst. fuer Festkoerperphysik; Dittus, H. [Univ. Bremen (Germany). Zentrum fuer angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation

    2003-07-01

    The weak equivalence principle is one of the fundamental hypotheses of general relativity and one of the key elements of our physical picture of the world, but since Galileo there has been no satisfactory way of verifying it. The new SQUID technology may offer a solution. The contribution presents the experiments of Jena University. Applications are envisaged, e.g., in the STEP space mission of the NASA/ESA. [German] Das Schwache Aequivalenzprinzip ist eine der grundlegenden Hypothesen der Allgemeinen Relativitaetstheorie und damit einer der Grundpfeiler unseres physikalischen Weltbildes. Obwohl es seit den ersten Experimenten von Galileo Galilei am Schiefen Turm zu Pisa im Jahre 1638 bis heute schon zahlreiche und immer praeziser werdende Messungen zur Ueberpruefung der Aequivalenz von schwerer und traeger Masse gegeben hat, ist die strenge Gueltigkeit dieses fundamentalen Prinzips experimentell vergleichsweise unzureichend bestimmt. Neuere Methoden, wie der Einsatz SQUID-basierter Messtechnik und die Durchfuehrung von Experimenten auf Satelliten, lassen Verbesserungen schon in naher Zukunft erwarten, so dass theoretische Ueberlegungen zur Vereinigung aller uns bekannten physikalischen Wechselwirkungen, die eine Verletzung des Schwachen Aequivalenzprinzips voraussagen, experimentell eingegrenzt werden koennten. Der Beitrag gibt einen Ueberblick ueber die an der Universitaet Jena entwickelte SQUID-basierte Messtechnik zum Test des Aequivalenzprinzips und fasst die bisher bei Freifallversuchen am Fallturm Bremen erzielten experimentellen Ergebnisse zusammen. Ein Ausblick auf die geplante Raumfahrtmission STEP der NASA/ESA zum Praezisionstest des Schwachen Aequivalenzprinzips schliesst den Beitrag ab. (orig.)

  19. A study into CO2 laser cutting process

    Science.gov (United States)

    Yilbas, B. S.

    To improve the laser cutting process, the modeling of the heating mechanism is essential. In the present study a mathematical modeling of CO2 laser cutting process is introduced and numerical solution of the heat transfer equation is obtained. The melting front velocities at different laser output power and workpiece thicknesses are predicted. The temporal development of the melting front profile is computed. The study is extended to include the experimental study of the transient behavior of the vapor ejected from the kerf in the initial stage of the cutting process. To achieve this two methods namely He-Ne laser transmittance and fiber-optic methods are introduced. It is found that the melting front velocity is high in the early stage of the cutting process which agrees with the experimental findings. Zusammenfassung Zur Verbesserung des Laser-Schneideprozesses ist eine Modellvorstellung bezüglich des Aufheizmechanismus erforderlich, die in dieser Untersuchung in einer mathematischen Modellierung des CO2-Laser-Schneidvorgangs besteht, womit numerische Lösungen der Wärmeübergangsgleichung gewonnen werden. Die Schmelzfrontgeschwindigkeit ergibt sich dabei als Funktion der Laser-Leistung und der Werkstückdicken. Auch wird die zeitliche Entwicklung der Schmelzfrontprofile berechnet. In Erweiterung der Studie erfogt die experimentelle Untersuchung des instationären Dampfaustrags an der Kerbe zu Beginn des Schneidprozesses, wobei zwei Methoden zum Einsatz kommen: He-Ne-Laser Transmittanz und faseroptische Techniken. Die rechnerisch vorausgesagte hohe Schmelzfrontgeschwindigkeit zu Beginn des Schneidprozesses wird durch den experimentellen Befund bestätigt.

  20. Using Experimental Methods to Investigate Discriminatory Tendencies: A Lesson Report

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Yu-Wen Chen

    2013-08-01

    Full Text Available Using dictator games in experimental analysis, this lesson report demonstrates the process and results of a postgraduate class project in which university students were instructed to scientifically investigate and explore one of German society’s most hotly-contested issues: the level of discriminatory tendencies of non-Muslims towards Muslims. The results of this class project show little or no discriminatory tendencies toward Muslims. Instead, the university students under our investigation tended to act favorably, or at the very least, fairly toward Muslims. We expect that this lesson report can demonstrate how a postgraduate course can be conducted in an innovative way, empowering students to collect primary data and finishing a small scientific project during the span of a semester. Dieser Bericht stellt die Prozesse und Ergebnisse einer experimentellen Studie eines Postgraduierten-Kurses der Universität Greifswald dar. Wir zeigen, wie Studierende das Thema Migration innovativ untersuchen können, indem sie neben theoretischen Lerninhalten an experimentelle Methoden sowie die Primärforschung herangeführt werden. Anhand eines Diktatorspiels wurden die teilnehmenden Studenten angeleitet, ein in der Öffentlichkeit kontrovers debattiertes Thema wissenschaftlich zu untersuchen: Diskriminierende Tendenzen von Nicht-Muslimen gegenüber Muslimen. Die Ergebnisse dieser Studie lassen jedoch nicht auf diskriminierende Tendenzen der Studenten schließen. Stattdessen deuten sie darauf hin, dass sich die Studierenden zumindest fair gegenüber Muslimen verhalten.

  1. Three-dimensional simulation of the piston group of internal combustion engines - aspects of dynamic analysis; Dreidimensionale Simulation der Kolbengruppe in Verbrennungsmotoren - Aspekte der dynamischen Analyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, B.; Bargende, M. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen

    1999-07-01

    Simulation methods applied in the development of crankshaft drives for internal combustion piston engines are commonly based on a programs for analyzing multibody systems combined with FE programs. Researchers at the Institue of Internal Combustion Engines and Motor Vehicles of Stuttgart University attempt to design mechanical systems like crankshaft drives on the basis of FE prpgrams alone by defining the components of the piston group as interacting contact bodies. One important point in crankshaft drive simulation is the dynamic analysis, i.e. the calculation of the crankshaft drive in consideration of the mass forces. Once boundary conditions, initial conditions and damping parameters have been defined, this method yields satisfactory results. [German] Auch bei der Weiterentwicklung des Kurbeltriebes in Hubkolbenmotoren mit innerer Verbrennung werden neben den experimentellen Methoden zunehmend Simulationsverfahren eingesetzt. Diese beruhen bis jetzt auf einer Kopplung von Programmen zur Analyse von Mehr-Koerper-Systemen (MKS) mit Programmen, die auf der Finite-Element-Methode (FEM) basieren. Am Institut fuer Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen der Universitaet Stuttgart wird versucht, mechanische Systeme wie den Kurbeltrieb allein mit FE-Programmen zu loesen. Dazu werden die einzelnen Bauteile der Kolbengruppe als Kontaktkoerper definiert, die miteinander in Beziehung treten. Ein wichtiger Punkt bei der Simulation des Kurbeltriebs ist die dynamische Analyse, also die Berechnung des Kurbeltriebs unter Beruecksichtigung der Massenkraefte. Nachdem es gelungen ist, fuer die dynamische Berechnung die richtigen Rand-, bzw. Anfangsbedingungen sowie geeignete Daempfungsparameter zu finden, lassen sich mit diesem Verfahren recht gute Ergebnisse erzielen. (orig.)

  2. Introduction into the methods of physical and chemical age estimation. Einfuehrung in die Methoden der physikalischen und chemischen Altersbestimmung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Geyh, M.A.

    1980-01-01

    The book contains a comprehensive overview of the field of geochronology, especially of the methods that are used today. Besides the well-known, the author decribes also the less well-known. After a short introduction on time scales, probes, data acquisition, measuring instruments he describes mother-daughter isotopic ratio methods (16 methods), age estimation with radio nuclides formed by cosmic radiation (9 methods), ionium-protactinium methods (6 methods), age estimation based on radiation damages (9 methods), methods for meteorites and lunar rocks (6 methods) and four other physical methods. The author mentions also 5 chemical methods and gives at the end a historical overview.

  3. Methods of applied geophysics and mathematical methods in the geosciences. Methoden der Angewandten Geophysik und mathematische Verfahren in den Geowissenschaften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bender, F.; Bradel, E.; Dresen, L.; Duerbaum, H.J.; Faber, E.; Friedrichsen, H.; Fritsch, J.; Gebrande, H.; Geyh, M.A.; Greinwald, S.; Hahn, A.; Harjes, H.P.; Hoehndorf, A.; Hubral, P.; Kappelmeyer, O.; Knoedel, K.; Losecke, W.; Meiser, P.; Meyer, H.; Miller, H.; Moser, H.; Mundry, E.; Nielsen, H.; Petersen, N.; Reitmayr, G.; Siehl, A.; Skala, W.; Soffel, H.; Stahl, W.; Stichler, W.; Wagner, G.A.; Wendt, I.

    1985-01-01

    Vol. II of the four-volume publication deals with the following geophysical subjects and methods: 1. Gravimetry, 2. Geomagnetics, 3. Seismic techniques, 4. Geoelectrics, 5. Geothermics, 6. Isotope geophysics, 7. Borehole geophysics, 8. Mathematical methods in the geosciences. (HW). With 585 figs., 55 tabs.

  4. Methods and applications in high flux neutron imaging; Methoden und Anwendungen fuer bildgebende Verfahren mit hohen Neutronenfluessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ballhausen, H.

    2007-02-07

    This treatise develops new methods for high flux neutron radiography and high flux neutron tomography and describes some of their applications in actual experiments. Instead of single images, time series can be acquired with short exposure times due to the available high intensity. To best use the increased amount of information, new estimators are proposed, which extract accurate results from the recorded ensembles, even if the individual piece of data is very noisy and in addition severely affected by systematic errors such as an influence of gamma background radiation. The spatial resolution of neutron radiographies, usually limited by beam divergence and inherent resolution of the scintillator, can be significantly increased by scanning the sample with a pinhole-micro-collimator. This technique circumvents any limitations in present detector design and, due to the available high intensity, could be successfully tested. Imaging with scattered neutrons as opposed to conventional total attenuation based imaging determines separately the absorption and scattering cross sections within the sample. For the first time even coherent angle dependent scattering could be visualized space-resolved. New applications of high flux neutron imaging are presented, such as materials engineering experiments on innovative metal joints, time-resolved tomography on multilayer stacks of fuel cells under operation, and others. A new implementation of an algorithm for the algebraic reconstruction of tomography data executes even in case of missing information, such as limited angle tomography, and returns quantitative reconstructions. The setup of the world-leading high flux radiography and tomography facility at the Institut Laue-Langevin is presented. A comprehensive appendix covers the physical and technical foundations of neutron imaging. (orig.)

  5. Characterization of biogenic secondary organic aerosols using statistical methods; Charakterisierung Biogener Sekundaerer Organischer Aerosole mit Statistischen Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spindler, Christian

    2010-07-01

    Atmospheric aerosols have important influence on the radiation balance of the Earth, on visibility and human health. Secondary organic aerosol is formed from gas-to-particle conversion of oxidized volatile organic compounds. A dominant fraction of the gases originates from plant emissions, making biogenic secondary organic aerosol (BSOA) an especially important constituent of the atmosphere. Knowing the chemical composition of BSOA particles is crucial for a thorough understanding of aerosol processes in the environment. In this work, the chemical composition of BSOA particles was measured with aerosol mass spectrometry and analyzed with statistical methods. The experimental part of the work comprises process studies of the formation and aging of biogenic aerosols in simulation chambers. Using a plant chamber, real tree emissions were used to produce particles in a way close to conditions in forest environments. In the outdoor chamber SAPHIR, OH-radicals were produced from the photooxidation of ozone under illumination with natural sunlight. Here, BSOA was produced from defined mixtures of mono- and sesquiterpenes that represent boreal forest emissions. A third kind of experiments was performed in the indoor chamber AIDA. Here, particles were produced from ozonolysis of single monoterpenes and aged by condensing OH-oxidation products. Two aerosol mass spectrometers (AMS) were used to measure the chemical composition of the particles. One of the instruments is equipped with a quadrupole mass spectrometer providing unit mass resolution. The second instrument contains a time-of-flight mass spectrometer and provides mass resolution sufficient to distinguish different fragments with the same nominal mass. Aerosol mass spectra obtained with these instruments are strongly fragmented due to electron impact ionization of the evaporated molecules. In addition, typical BSOA mass spectra are very similar to each other. In order to get a more detailed knowledge about the mass spectral characteristics of aerosol from different precursor mixtures or of different age, statistical methods comprise a major part of the analysis performed in this work. First, hierarchical cluster analysis is used to classify similar mass spectra. This method is based on the distances between pairs of mass spectra and is helpful to distinguish between groups of very similar data sets. Cluster analysis operates on static mass spectra and does not incorporate time-dependent processes. As a result it is found that the chemical composition of BSOA is almost independent from the detailed composition of the terpene precursor mixture. Second, elemental analysis of the mass spectra is performed using the high resolving power of the time-of-flight AMS. For each mass spectrum, the ratio of oxygen to carbon atoms, O/C, can be calculated by knowing the chemical composition of the individual fragments and counting the respective elements. This analysis helps interpreting the results from the statistical methods. The temporal evolution of O/C can be directly interpreted as an aging process. The evolution is further compared to the oxidation conditions of the respective experiments. It is found that the temporal O/C evolution in SAPHIR experiments is strongly dependent on the abundance of OH. Finally, a matrix factorization method constraining the entries in the solution matrices to positive values (PMF) is applied to determine factors in aging experiments. The results are linked to fragment distributions in high-resolved mass spectra and to external measurements of terpene oxidation products. A main result from PMF is that the chemical composition of BSOA particles is a combination of many parallel processes with different time constants. Additional measurements were performed on heated aerosol to infer the volatility and changes in the chemical composition with evaporation of the most volatile compounds. The discussion of the results from these measurements forms the final chapter of this work. (orig.)

  6. Angioplasty, embolization, biopsy, drainage. Interventional methods in medical radiology. Angioplastie, Embolisation, Punktion, Drainagen. Interventionelle Methoden der Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedmann, G.; Steinbrich, W.; Gross-Fengels, W. (eds.)

    1989-01-01

    In the field of diagnostic radiology, interventional radiology has been emerging as a significant tool allowing treatments such as catherization, embolization, and vascular stenting, assisted by the rapid development of digital imaging methods. For this reason, interventional radiology has been chosen as a main topic of the '6th Cologne Symposium on Biomedical Imaging Methods', where interventional methods have been given large space for presentation by experienced specialists, and for a comprehensive survey ranging from basic principles and tools for the variety of applications, the relevant pre- and after-treatment, to specialized techniques for complex tasks. The proceedings give the full texts and illustrations of all papers presented to the symposium. The topcis discussed are as follows: Accompanying drug therapy (1 paper), vascular recanalization (7 papers), local fibrinolytic therapy (1 paper), vascular stenting (4 papers), biopsy and drainage (5 papers), embolization (3 papers), and present status and future direction of interventional radiology in the U.S.A. (1 paper).

  7. New methods for the measurement and alteration of quantum states; Neue Methoden zur Messung und Veraenderung von Quantenzustaenden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steuernagel, O.

    1996-07-01

    Themes of this thesis are the mathematical representation, measurement-technical reconstruction, and preparation of quantum states as well as their alteration by measurement. The main topics of the considerations are quantum-mechanical system states, the complet description of which pursues by means of density operators. The first chapter presents a general mathematical scheme for the representaion of density operators by means of projection operators. The second chapter explains a scheme for the syntehsis of Fock states by means of a linear mixer. The third chapter answers the question, whether spontaneous emitted light, which is emitted by an atom with large spatial extension, can show self-interferences and lets conclude on thee coherent structure of the c.m. wave function of the emitting atom. The last chapter reconstructs measurement results on the coherence loss of atoms in an atomic-beam experiment by spontaneous emission in the language of the density-operator formalism.

  8. Multivariant statistical methods to examine trace element distribution in Ruhr coals; Multivariate statistische Methoden zur Untersuchung der Spurenelementverteilung in Ruhrgebietskohlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, R.; Hagemann, H.W.; Wolf, M. [RWTH Aachen (Germany). Lehrstuhl fuer Geologie, Geochemie und Lagerstaetten; Wolff-Fischer, E.

    1996-12-01

    Multivariant statistical analyses were used to examine the bonding of coal-relevant trace elements As, Be, Cd, Co, Cr, Cu, Hg, Mn, Mo, Ni, Pb, U, V and Zn with the minerals in 31 types of coal in the Ruhr coalfield. Samples chosen came from Westfal A to Westfal C. The trace element analyses and radioscopic phase analyses to establish the mineral content were carried out on both low and high-ash outputs from a laboratory flotation. Using factor analysis the geochemical character of the trace elements was described and `clay-mineral`, `sulphide` and, `heavy crop mineral` factors deduced. Cluster analysis in the Q-mode yields a separation according to the stratigraphy, while the R-mode provides an agglomeration according to the geochemical character of the trace elements. (orig.)

  9. Katheterablation des AV-Knotens mit Implantation frequenzadaptiver Herzschrittmachersysteme : Behandlung therapierefraktärer atrialer Tachyarrythmie : Methoden und klinische Behandlungsergebnisse

    OpenAIRE

    Siemon, Gregor

    1999-01-01

    Vorhofflimmern - chronisch oder paroxysmal - stellt neben der ventrikulären Extrasystolie die häufigste Herzrhythmusstörung überhaupt dar. Trotz einer großen Auswahl potenter Antiarrhythmika findet sich jedoch immer noch ein Teil der Patienten, bei welchen eine solche Therapie klinisch unzureichend erscheint oder sich aufgrund ausgeprägter Nebenwirkungen verbietet. In erster Linie sind hier zu starke Bradykardisierung zum Beispiel bei latent vorliegendem Syndrom des kranken Sinusknot...

  10. "Raus aus den Amtsstuben...". Niedrigschwellige, aufsuchende und akzeptierende sozialpädagogische Handlungsansätze - Methoden mit Zukunft?

    OpenAIRE

    Galuske, Michael; Thole, Werner

    1999-01-01

    In diesem Beitrag werden zunächst die Spezifika lebensweltnaher Ansätze sozialer Arbeit anhand dreier Beispiele vorgestellt (1). Darauf aufbauend, wird nach zentralen theoretischen Bezugspunkten lebensweltnaher Konzeptualisierungen gesucht (2). Schon deren kursorische Betrachtung zeigt allerdings, daß die lebensweltnahen Handlungsansätze theoretisch unterdimensioniert sind. So wird die Frage interessant, ob eine theoretische Fundierung, unter Bezug auf eine modernisierungstheoretische Lesart ...

  11. Erfassung von Kleinsäugern durch Schüler:Ein Unterrichtsprojekt zum Erlernen biologischer Methoden-Kompetenzen

    OpenAIRE

    Grümme, T. (Tobias); Schröer, T. (Thomas)

    2003-01-01

    Mit Schülern einer 9. Klasse der Werner-von-Siemens Realschule (Gladbeck) sind in dem Landschaftsschutzgebiet „Wittringer Wald“ bei Gladbeck die dort vorkommenden Kleinsäu- gerarten erfasst worden. Die Daten sind von landesweitem Interesse und dienen der Erstel- lung eines Verbreitungsatlasses einheimischer Säugetierarten. Bei dem Natur begegnenden Projekt konnten die Schüler neben der Erweiterung ihrer Artenkenntnis methodische Kompetenzen erlangen, die für exaktes biologisches Arbeiten uner...

  12. MRI methods for pulmonary ventilation and perfusion imaging; Methoden der MRT zur Ventilations- und Perfusionsbildgebung der Lunge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sommer, G. [Universitaetsspital Basel, Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Basel (Switzerland); Bauman, G. [Universitaetsspital Basel, Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin - Radiologische Physik, Basel (Switzerland)

    2016-02-15

    Separate assessment of respiratory mechanics, gas exchange and pulmonary circulation is essential for the diagnosis and therapy of pulmonary diseases. Due to the global character of the information obtained clinical lung function tests are often not sufficiently specific in the differential diagnosis or have a limited sensitivity in the detection of early pathological changes. The standard procedures of pulmonary imaging are computed tomography (CT) for depiction of the morphology as well as perfusion/ventilation scintigraphy and single photon emission computed tomography (SPECT) for functional assessment. Magnetic resonance imaging (MRI) with hyperpolarized gases, O{sub 2}-enhanced MRI, MRI with fluorinated gases and Fourier decomposition MRI (FD-MRI) are available for assessment of pulmonary ventilation. For assessment of pulmonary perfusion dynamic contrast-enhanced MRI (DCE-MRI), arterial spin labeling (ASL) and FD-MRI can be used. Imaging provides a more precise insight into the pathophysiology of pulmonary function on a regional level. The advantages of MRI are a lack of ionizing radiation, which allows a protective acquisition of dynamic data as well as the high number of available contrasts and therefore accessible lung function parameters. Sufficient clinical data exist only for certain applications of DCE-MRI. For the other techniques, only feasibility studies and case series of different sizes are available. The clinical applicability of hyperpolarized gases is limited for technical reasons. The clinical application of the techniques described, except for DCE-MRI, should be restricted to scientific studies. (orig.) [German] Die separate Beurteilung von Atemmechanik, Gasaustauschprozessen und Lungenzirkulation ist wesentlich fuer die Diagnose und Therapie von Lungenerkrankungen. Klinische Lungenfunktionstests sind aufgrund ihrer zumeist nur globalen Aussage oft nicht hinreichend spezifisch in der Differenzialdiagnostik oder eingeschraenkt sensitiv bei der Detektion frueher pathologischer Veraenderungen. Standardverfahren der bildgebenden Lungendiagnostik sind die Computertomographie (CT) zur morphologischen Darstellung und die Perfusions-/Ventilationsszintigraphie bzw. ''single photon emission computed tomography'' (SPECT) zur funktionellen Diagnostik. Zur Darstellung der Lungenventilation stehen die MRT mit hyperpolarisierten Gasen, die O{sub 2}-verstaerkte MRT, die MRT mit fluorierten Gasen und die Fourier-Dekompositions-MRT (FD-MRT) zur Verfuegung. Zur Perfusionsbestimmung koennen die dynamische kontrastmittelverstaerkte MRT (DCE-MRT), das ''arterial spin labeling'' (ASL) und die FD-MRT verwendet werden. Bildgebende Verfahren erlauben einen genaueren Einblick in die Pathophysiologie der Lungenfunktion auf regionaler Ebene. Vorteile der MRT sind die fehlende Strahlenbelastung, welche die schonende Akquisition dynamischer Daten ermoeglicht sowie die Vielfalt der verfuegbaren Kontraste und damit zugaenglichen Parameter der Lungenfunktion. Ausreichende klinische Daten existieren nur fuer bestimmte Anwendungen der DCE-MRT. Fuer die uebrigen Verfahren gibt es lediglich Machbarkeitsstudien und Fallserien mit unterschiedlichem Umfang. Hyperpolarisierte Gase sind technisch bedingt nur eingeschraenkt in der Klinik anwendbar. Ein klinischer Einsatz der genannten Verfahren sollte mit Ausnahme der DCE-MRT nur innerhalb von Studien erfolgen. (orig.)

  13. Inhalte und Methoden der informellen Schuelerbefragung im Fremdsprachenunterricht (Contents and Methods of Informal Interrogation of Pupils in Teaching Foreign Languages)

    Science.gov (United States)

    Duewell, Henning

    1974-01-01

    Because of the lack of standardized questionnaires for ascertaining pupil attitudes toward foreign language teaching in the Federal Republic, hints are given for questioning pupils informally. Along with the presentation of different methods, the possible areas of interrogation are discussed, with examples. (Text is in German.) (IFS/WGA)

  14. Application of coal petrographic methods in petroleum and natural gas exploration. Anwendung kohlenpetrographischer Methoden bei der Erdoel- und Erdgasprospektion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Teichmueller, M.

    1971-02-15

    The relationship that exists between coalification and the formation of liquid petroleum and natural gas depends entirely upon the temperature in the earth's crust and the duration of heating. The degree of coalification can be determined by reflectivity measurements on very small vitrinitic (huminitic) inclusions in sedimentary rocks, because a satisfactory correlation has been established between mean reflectivity (R/sub m Oil/) and different parameters of chemical rank using 900 vitrites of different rank. This paper reports the considerable experience obtained with this method using cores and cuttings from boreholes of the German oil industry. Subsequently, examples from other countries are described which confirm the applicability of the method. Results obtained so far suggest that oil deposits may occur when the reflectivity (R/sub m Oil/) of the vitrinite lies between 0.3 and 1.0% (brown coal to high-volatile bituminous stage), whereas economic gas deposits may be found when R/sub m Oil/ extends from 0.7 to 2.0% (high-low volatile bituminous stage).

  15. Standardkonforme systemübergreifende Nutzung virtueller Patienten durch Umsetzung des MedBiquitous Virtual Patient Standards am Beispiel von CAMPUS

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Haag, Martin

    2009-02-01

    Full Text Available Einleitung: Aufgrund der immer kürzer werdenden Liegezeiten von Patienten in den Universitätskliniken stehen immer weniger „echte“ Patienten für den Einsatz in der Lehre zur Verfügung. Virtuelle Patienten können in diesem Kontext als sinnvolle Ergänzung des Ausbildungsprogramms gesehen werden. Gleichwohl ist die Erstellung von virtuellen Patienten (VP sehr aufwändig und deshalb kommt in letzter Zeit verstärkt der Wunsch auf, einmal erstellte virtuelle Patienten hochschulübergreifend, idealerweise auch systemübergreifend, in verschiedenen Lernumgebungen nutzen zu können. Eine Möglichkeit hierzu bietet das derzeit laufende eViP-Projekt [1]. Der Artikel versucht, die Schwierigkeiten bei der Entwicklung des beim eViP verwendeten MedBiquitous Virtual Patient Standard [2] zum Austausch virtueller Patienten, aber auch dessen Umsetzung im fallbasierten Trainingssystem CAMPUS [3], näher zu beleuchten. Methoden: Der MedBiquitous Virtual Patient Standard soll den Austausch zwischen unterschiedlichen VP-Systemen sicherstellen. Um den Austausch von virtuellen Patienten zwischen verschiedenen Systemen zu ermöglichen, müssen in einem ersten Schritt eigene virtuelle Patienten in den MedBiquitous Virtual Patient Standard exportiert und wieder importiert werden können. In einem zweiten Schritt ist der Im- und Export von virtuellen Patienten fremder Systeme vorgesehen. Ergebnisse: Alle beteiligten Partner beschäftigen sich derzeit noch mit dem Im- und Export eigener virtueller Patienten. Hierbei durchläuft der sich noch in der Entwicklung befindende Standard aktuell mehrere Iterationsschritte. Diskussion: Ein Standard zum Austausch von virtuellen Patienten ist nur sinnvoll, wenn mehrere Partnersysteme einen akzeptablen Im- und Export von virtuellen Patienten in diesen Standard anbieten. Aufgrund der didaktisch unterschiedlichen Ansätze und Konzepte der einzelnen Systeme wird ein Austauch von virtuellen Patienten jedoch nur mit

  16. Organic geochemistry of tithonian source rocks and associated oils from the Sonda de Campeche, Mexico

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Santamaria Orozco, D.M.

    2000-04-01

    The Sureste Basin is the most prolific petroleum zone in Mexico and one of the most important of the world. This includes offshore portion of Campeche and Tabasco states and the onshore part of Campeche, Chiapas and Tabasco states. The discovery in 70's of the large oil fields of the Sonda de Campeche gave impulse to the development of geophysical, geochemical and geological projects in this region of the country. Although it has been known for many years that the main source rock was the Tithonian, details of its compositional variability are scarce. This study evaluates the source potential of the Tithonian rocks in the Sonda de Campeche through the use of additional methods and more abundant data. The evaluation was performed through the physical and chemical characterisation of the source rock using organic geochemistry, organic petrology and petrophisics within sedimentological framework. In this study 86-rock samples from 28 cores in 13 wells and 19 crude oils from 14 wells, were analysed. Well logs from 12 wells were also used. (orig.) [German] Das Sureste Becken ist das produktivste Kohlenwasserstoffgebiet in Mexiko und eines der wichtigsten der Welt. Es enthaelt Offshore Teile der Bundesstaaten Campeche und Tabasco sowie Onshore Teile der Bundesstaaten Campeche, Chiapas und Tabasco. Die Entdeckung der grossen Erdoelfelder in der Sonda de Campeche in den 70iger Jahren fuehrte zu intensiven geophysikalischen, geochemischen und geologischen Untersuchungen in diesem Teil des Landes. Obwohl das Tithon als Hauptmuttergestein seit langem bekannt ist, gibt es wenig Informationen ueber die Gesteinszusammensetzung. Im Rahmen dieser Arbeit wurde das Erdoelpotential der tithonischen Gesteine in der Sonda de Campeche mittels Methoden der organischen Geochemie, der organischen Petrologie und der Petrophysik beurteilt. Es wurden 86 Gesteinsproben aus 28 Bohrkernen, die 13 verschiedenen Bohrungen entstammen, sowie 19 Rohoehle aus 14 verschiedenen Bohrungen untersucht

  17. Dependence of abnormalities in the esophageal axis and wall thickness measured by computed tomography and its significance in the assessment of the depth of invasion in case of esophageal carcinoma; Abhaengigkeit der Achsdeformierungen im Oesophagogramm von der computertomographisch bestimmten Wanddicke und deren Wertigkeit bei der Beurteilung der Invasionstiefe des Oesophaguskarzinoms

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hacklaender, T. [Duesseldorf Univ. (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Ziegenhahn, E. [Duesseldorf Univ. (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Katoh, E. [St. Marien-Krankenhaus Ratingen (Germany). Chirurgische Abt.; Jungblut, R.M. [Duesseldorf Univ. (Germany). Abt. fuer Allgemein- und Unfallchirurgie; Moedder, U. [Duesseldorf Univ. (Germany). Abt. fuer Allgemein- und Unfallchirurgie

    1997-07-01

    Purpose: In this study we compared the abnormalities of the esophageal axis seen in the esophagogram with the thickness of the esophageal wall measured by computed tomography. We have investigated, how exactly both methods assess the local tumor invasion according to the TNM criteria and whether there is a relation between the esophageal axis and the wall thickness. Methods: In a retrospective study we examined the esophagograms of 65 tumorpatients. Computed tomography examinations were available in 40 cases. Using a graphical method the wall thickness was transferred to the esophagograms under consideration of the different scales of the images. Results: There is no correlation between the different types of distortion of the esophageal axis and the wall thickness in computed tomography. However, it can be demonstrated that the distortion results from specific fixation effects with the surrounding tissue. Conclusions: Both radiological methods cannot determinate the tumor invasion correctly. (orig.) [Deutsch] Ziel: Im Rahmen dieser Studie wird in einem Vergleich von Achsdeformierungen im Oesophagogramm und den in diesem Bereich computertomographisch ausgemessenen Wanddicken untersucht, wie genau beide Methoden in Invasionstiefe des Primaertumors im Sinne der TNM-Klassifikation beurteilen koennen. Ferner soll ueberprueft werden, ob ein kausaler Zusammenhang zwischen der Wanddicke und einer Achsdeformierung besteht. Methode: In einer retrospektiven Studie wurden die Oesophagogramme von 65 Karzinompatienten unter dem Gesichtspunkt moeglicher Achsdeformierungen ausgewertet. Bei 40 dieser Patienten wurde zus{epsilon}tzlich mit der Computertomographie die Dicke der Oesophaguswandung im Tumorbereich bestimmt und graphisch in die Oesophagogramme uebertragen. Ergebnisse: Es besteht keine Korrelation zwischen der Achsdeformierung und der computertomographisch sichtbaren Wandverdickung. Die verschiedenen Typen der Achsdeformierung koennen aber auf spezifische

  18. A nuclear simulation experiment for the International Fusion Materials Irradiation Facility (IFMIF)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moellendorff, U. von; Giese, H.; Feuerstein, H. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany). Inst. fuer Reaktorsicherheit]|[Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany). Inst. fuer Hochleistungsimpuls- und Mikrowellentechnik]|[Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany). Hauptabteilung Ingenieurtechnik; Maekawa, F. [Japan Atomic Energy Research Inst. (Japan)

    2002-07-01

    For studying neutronic and nuclear characteristics of the projected International Fusion Materials Irradiation Facility (IFMIF), a saturation thick target of natural lithium was irradiated with 40 MeV deuterons from the Karlsruhe Isochronous Cyclotron. The resulting neutron spectrum and yield were measured by multi-foil activation. The production rates of the radionuclides tritium and beryllium-7 in the lithium were also measured. They are (6.85 g {+-} 7%) tritium and (1.85 g {+-} 12%) Be-7 per IFMIF full power year at 40 MeV and 250 mA; these values supersede preliminary results given earlier. Further, samples of two different steels, pure vanadium, and a vanadium alloy were activated in the neutron field, and specific activities of many radionuclides in becquerel per kg of material subsequently determined by gamma spectrometry. The report gives all experimental results together with sufficient experimental details to enable calculations for testing nuclear data. (orig.) [German] Zur Untersuchung von neutronischen und nuklearen Charakteristika der projektierten international fusion materials irradiation facility (IFMIF) wurde ein saettigungsdickes natuerliches Lithiumtarget mit 40-MeV-Deuteronen aus dem Karlsruher Isochronzyklotron bestrahlt. Spektrum und Ausbeute der entsiehenden Neutronen wurden mittels Multifolien-Aktivierung gemessen. Auch die Erzeugungsraten der Radionuklide Tritium und Beryllium-7 im Lithium wurden gemessen. Sie betragen (6.85 g {+-} 12%) Tritium and (1.85 g {+-} 12%) Be-7 pro IFMIF-Volleistungsjahr bei 40 MeV and 250 mA; diese Werte ersetzen frueher angegebene vorlaeufige Ergebnisse. Ausserdem wurden Proben von zwei verschiedenen Staehlen, reinem Vanadium und einer Vanadiumlegierung in dem Neutronenfeld aktiviert und anschliessend durch Gammaspektrometrie spezifische Aktivitaeten vieler Radionuklide in Becquerel pro kg Material bestimmt. Der Bericht enthaelt alle Messergebnisse zusammen mit genuegend experimentellen Einzelheiten, um

  19. Pressure and concentration conditions prevailing in the diffusion channel and cathode chamber of an oxygen limiting current sensor; Die Druck- und Konzentrationsverteilung im Diffusionskanal und Kathodenraum einer Sauerstoffgrenzstromsonde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gruenwald, W. [Robert Bosch GmbH, Zentralbereich Forschung und Vorausentwicklung, Abt. FV/FLT, Stuttgart (Germany)

    1996-12-31

    The pressure and concentration conditions prevailing in the diffusion channel and cathode chamber of an oxygen limiting-current sensor can be ascertained by solving the respective diffusion equation while taking into account the attendant marginal conditions. In the article under consideration, a number of different types of diffusion in the diffusion channel are considered, namely the gas phase diffusion with and without pressure compensation, and the Knudsen diffusion without pressure compensation. Linear and ring-shaped geometries for the diffusion channel and the cathode chamber are considered. The procedure enables theoretical predictions on the behavior of limiting-current sensors under different test conditions. When a comparison is made between the predictions and experimental results which are already available, it is impossible to reach a clear-cut decision as to whether superimposed convection currents are responsible for pressure compensation in the channel. Here, a large-model sensor could be used to reach a clear-cut decision provided no changes occur to the flow conditions taking the Reynolds number into account. (orig.) [Deutsch] Die Druck- und Konzentrationsverhaeltnisse im Diffusionskanal und Kathodenraum einer Sauerstoffgrenzstromsonde koennen durch Loesen der jeweiligen Diffusionsgleichung unter Beruecksichtigung der dazu gehoerigen Randbedingungen ermittelt werden. In der vorliegenden Arbeit wurden verschiedene Diffusionsarten im Diffusionskanal betrachtet, und zwar die Gasphasendiffusion mit und ohne Druckausgleich sowie die Knudsen-Diffusion ohne Druckausgleich. Betrachtet werden lineare und ringfoermige Geometrien fuer den Diffusionskanal und den Kathodenraum. Das Verfahren erlaubt theoretische Vorhersagen ueber das Verhalten von Grenzstromsonden unter verschiedenen Versuchsbedingungen. Beim Vergleich der Vorhersagen mit vorliegenden experimentellen Ergebnissen kann nicht eindeutig entschieden werden, ob im Kanal ein Druckausgleich durch

  20. Internal nitridation of nickel-base alloys; Innere Nitrierung von Nickelbasis-Legierungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krupp, U.; Christ, H.J. [Siegen Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Inst. fuer Werkstofftechnik

    1998-12-31

    The chromuim concentration is the crucial variable in nitridation processes in nickel-base alloys. Extensive nitridation experiments with various specimen alloys of the system Ni-Cr-Al-Ti have shown that the Cr itself starts to form nitrides as from elevated initial concentrations of about 10 to 20 weight%, (depending on temperature), but that lower concentrations have an earlier effect in that they induce a considerable increase in the N-solubility of the nickel-base alloys. This causes an accelerated nitridation attack on the alloying elements Ti and Al. Apart from experimental detection and analysis, the phenomenon of internal nitridation could be described as well by means of a mathematical model calculating the diffusion with the finite-differences method and determining the precipitation thermodynamics by way of integrated equilibrium calculations. (orig./CB) [Deutsch] Im Verlauf der Hochtemperaturkorrosion von Nickelbasis-Superlegierungen kann durch beanspruchungsbedingte Schaedigungen der Oxiddeckschicht ein Verlust der Schutzwirkung erfolgen und als Konsequenz Stickstoff aus der Atmosphaere in den Werkstoff eindringen. Der eindiffundierende Stickstoff bildet vor allem mit den Legierungselementen Al, Cr und Ti Nitridausscheidungen, die zu einer relativ rasch fortschreitenden Schaedigung fuehren koennen. Eine bedeutende Rolle bei diesen Nitrierungsprozessen in Nickelbasislegierungen spielt die Cr-Konzentration in der Legierung. So ergaben umfangreiche Nitrierungsexperimente an verschiedenen Modellegierungen des Systems Ni-Cr-Al-Ti, dass Cr zwar selbst erst ab Ausgangskonzentrationen von ca. 10-20 Gew.% (abhaengig von der Temperatur) Nitride bildet, allerdings bereits bei geringen Konzentrationen die N-Loeslichkeit von Nickelbasis-Legierungen entscheidend erhoeht. Dies hat zur Folge, dass es zu einem beschleunigten Nitrierungsangriff auf die Legierungselemente Ti und Al kommt. Neben den experimentellen Untersuchungen konnte das Phaenomen der inneren

  1. Interdependences between flow patterns and oxygen entry in aeration tanks of wastewater treatment plants; Der Zusammenhang von Stroemungsstrukturen und Sauerstoffeintrag bei druckbeluefteten Belebungsbecken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thiersch, B.

    2001-07-01

    The flow field, turbulence intensities and the distribution of the relative gas-holdup of aeration tanks of operating wastewater treatment plants were investigated experimentally with Acoustic-Doppler-Velocimeter probes. Based on the experimental results a hydrodynamical model in Euler-Euler-Formulation was developed and numerical studies of different tank and diffuser arrangements were performed. It was found that the flow pattern is mainly influenced by the gas sparger arrangement and the tank aspect-ratio. Combining the experimental and numerical results reasons for different aeration efficiencies were identified. Increasing the diffuser density changed the flow field from the spiral type to the cellular pattern with instable and dynamical structures. These flow patterns improved the aeration efficiency by increasing the residence time of the bubbles and the recirculating flows. (orig.) [German] In der vorliegenden Arbeit werden grundlegende Stroemungsstrukturen von druckbeluefteten Belebungsbecken anhand messtechnischer Untersuchungen der Geschwindigkeitsverteilungen, Turbulenzgroessen und relativer Gasgehaltsverteilungen von Belebungsbecken im Betriebszustand aufgezeigt. Vorab wird die Einsatzfaehigkeit von Akkustik-Doppler-Sonden in dispersen Zweiphasenstroemungen detailliert ueberprueft. Aufbauend auf den Messergebnissen wird ein numerisches Simulationsprogramm zur dynamischen Berechnung unterschiedlicher Beckenkonfigurationen entwickelt. Aus den experimentellen Ergebnissen in Verbindung mit den Berechnungsergebnissen sowie den Auswertungen frueherer Untersuchungen konnten hydromechanische Ursachen der unterschiedlichen Sauerstoffeintragseffizienz bei verschiedenen Beckenkonzeptionen abgeleitet werden. Dabei stellen die Anordnung sowie Gleichverteilung der Belueftungselemente sowie das Querschnittsverhaeltnis der Belebungsbecken die wesentlichen Einflussgroessen auf die Ausbildung der Stroemungsstrukturen dar. Mit zunehmender Belegungsdichte und

  2. So weiß als Schnee, und so roth als Blut. Zur ästhetischen Inszenierung der schönen Toten in den verschiedenen Fassungen des Grimmschen Märchens Sneewittchen (KHM 53)

    OpenAIRE

    Rothenberger, Eva

    2014-01-01

    As white as snow, as red as blood:The aesthetic mise-en-scène of the beautiful corpse in various versions of the Grimm fairy tale Snow White (KHM 53)The aesthetic connection between female beauty and the melancholy of death, which Edgar Allan Poe declared central to perfect poetic expression in 1846, finds its apotheosis in the Grimm Brothers’ fairy tale Snow White. In the aesthetic miseen-scène of death, the beautiful female corpse in the glass coffin becomes an object of observation for the...

  3. Damage and service life of nickel-base alloys under thermal-mechanical fatigue stress at different phase positions; Schaedigung und Lebensdauer von Nickelbasislegierungen unter thermisch-mechanischer Ermuedungsbeanspruchung bei verschiedenen Phasenlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guth, Stefan

    2016-07-01

    This work considers the behaviour of two nickel-base alloys (NiCr22Co12Mo9 and MAR-M247 LC) under thermo-mechanical fatigue loading with varying phase angles between mechanical strain and temperature. The investigations focus on the characterisation of microstructures and damage mechanisms as a function of the phase angle. Based on the results, a life prediction model is proposed.

  4. Untersuchungen zu verschiedenen Bewirtschaftungssystemen im Weinbau unter besonderer Berücksichtigung der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise und des Präparateeinsatzes – Ergebnisse aus der Umstellungsphase 2006-2009

    OpenAIRE

    Meissner, Georg; Döring, Johanna Renate; Kauer, Randolf; Stoll, Manfred; Schultz, Hans-Rainer

    2013-01-01

    World wide many wine farms are converting into organic or biodynamic viticulture. The main reasons are better wine quality and healthier wine with the long-term aim of sustainability in viticulture. In 2005 a long-term study started in Geisenheim. The objective of the research program is to investigate, compare and optimise the techniques of integrated, organic and particularly biodynamic wine production in terms of resource protection and food quality. The goals of this study are to ...

  5. The influence of KD and K anti K mesonic molecules in selected reactions; Auswirkung der im KD- und K anti K-Kanal gebildeten mesonischen Molekuele in verschiedenen Reaktionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sassen, F.P.

    2004-07-01

    The attractive potential of the Juelich meson exchange model in the K anti K-channel causes formation of a scalar isoscalar molecule. We investigate this observation from different points of view. First we look at the dependence of pion production in the peripheral reaction {pi}{sup -}p {yields} {pi}{sup 0}{pi}{sup 0}n on the momentum transferred at the nucleus. Accounting for the production via {pi} and a{sub 1} emission in a consistent way, we are able to explain the momentum dependence using the Juelich model. Furthermore we investigate how a measurement of dd {yields} {alpha}K anti K close to threshold may contribute to our knowledge on K anti K interaction and the f{sub 0}(980). The Juelich model links the properties of the f{sub 0}(980) to the a{sub 0}(980). We will use this information to learn about the d anti K-interaction in pp {yields} dK anti K. The recent discovery of the D{sup *}{sub sJ}(2317) o ers a different perspective on the dynamical generation of poles, since it may be connected to the KD-threshold nearby. We construct a SU(4)-extention of the Juelich model including isospin violation. Within this extention a dynamical resonance is formed, which only may explain the D{sup *}{sub sJ}(2317) if isoscalar production is assumed. Special interest is paid to the predicted width of the D{sup *}{sub sJ}(2317) associated with a dynamical interpretation. (orig.)

  6. Analyses of functional brain connectivity; Untersuchungen zur funktionellen Konnektivitaet des Gehirns

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stephan, K.E.

    2003-03-01

    This dissertation includes two independent studies that investigate two complementary aspects of functional connectivity in the Macaque and the human brain. In the first study, a computational meta-analysis of published electrophysiological data on context-independent functional brain connectivity was conducted by means of three independent methods. The second study investigated the effects of the atypical antipsychotic substance olanzapine on the functional connectivity of the cerebellum during a simple motor task (self-paced finger tapping). Six schizophrenic patients and six control subjects matched for age and sex were investigated by functional magnetic resonance imaging (fMRI) twice. This study provided the first experimental data on the effects of atypical antipsychotic agents on functional brain connectivity and demonstrated pronounced olanzapine-dependent changes of functional couplings between cerebellum, thalamus, and prefrontal cortex. (orig.) [German] In der hier vorgelegten Arbeit werden zwei komplementaere Aspekte der funktionellen Konnektivitaet - im Gehirn des Makaken und Menschen anhand zweier separater Studien untersucht. In der ersten Studie wurde mittels dreier unabhaengiger Methoden eine Metaanalyse publizierter elektrophysiologischer Daten zur kontextunabhaengigen funktionellen Konnektivitaet des Makakenkortex durchgefuehrt. Diese Studie erbrachte damit zum ersten Mal den Nachweis einer funktionellen Small World-Netzwerkstruktur des Primatenkortex. In der zweiten Studie wurde der Effekt des atypischen Neuroleptikums Olanzapin auf die funktionelle Konnektivitaet des Zerebellums im Kontext einer einfachen motorischen Aufgabe (selbstgesteuertes Fingertrapping) untersucht. Sechs schizophrene Patienten, die Neuroleptika-naiv bzw. -entwoehnt waren, sowie sechs alters- und geschlechtsentprechende Kontrollprobanden wurden im Abstand von jeweils drei Wochen mit funktioneller Magnetresonanztomografie (fMRT) untersucht. Diese Studie lieferte die ersten

  7. Review: Gerd Jüttemann (Hrsg. (2013. Die Entwicklung der Psyche in der Geschichte der Menschheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Uwe Krebs

    2015-03-01

    Full Text Available Der Vorbereitungsband für die Reihe "Die Psychogenese der Menschheit" – ein Sammelband aus 32 Beiträgen, betitelt "Die Entwicklung der Psyche in der Geschichte der Menschheit" und 2013 herausgegeben von Gerd JÜTTEMANN – wird in dieser Besprechung in mehreren Schritten vorgestellt und bewertet. Zunächst wird kontextuell argumentiert, dass die bewährte, empirisch-experimentelle Methodologie der Psychologie zur Vernachlässigung weiterer Erkenntnisverfahren führte, die bei Themen wie dem hier zu besprechenden Werk allein verbleiben und die kurz angesprochen werden. Sodann wird das Werk im Überblick knapp dargestellt und die außergewöhnliche Heterogenität in Inhalten und Methoden betont. Die Besprechung einzelner Beiträge, die nach dem Gesichtspunkt großer Unterschiedlichkeit ausgewählt wurden, schließt sich an. Die abschließende Gesamtbewertung betont den lückenhaften Forschungsstand, die Notwendigkeit der allein verbleibenden qualitativen Methodik mit ihren verschiedenen Möglichkeiten und nennt Desiderata künftigen Vorgehens für diesen thematisch und methodisch interessanten Auftakt-Band, der insbesondere durch Dichte und Verschiedenheit der Beiträge beeindruckt. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1502219

  8. Klinische Anwendung der Densitometrie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Grampp S

    2002-01-01

    Full Text Available Eine frühe Diagnose der Osteoporose und eine genaue Messung von Behandlungserfolgen stehen im Mittelpunkt der radiologischen Bestrebungen. Die häufigsten klinisch angewendeten Methoden, um das periphere Skelett sowie das Achsenskelett zu beurteilen, sind die Zwei-Spektren-Röntgenabsorptiometrie (DXA = dual x-ray absorptiometry und die quantitative Computertomographie (QCT, die zusammen mit den konventionellen Röntgenaufnahmen die sogenannten Standardverfahren darstellen. Generell werden die Meßergebnisse eines Individuums mit einer alters-, geschlechts- und rassenspezifischen Kontrollgruppe verglichen. In diesem Zusammenhang ist die Bestimmung der Knochenmasse ein Indikator des künftigen Frakturrisikos eines Patienten. Die radiologische Diagnose der Osteoporose kann durch die Bestimmung der Knochenmasse erfolgen, auch wenn keine prävalenten Frakturen vorliegen. Die Wahl des Meßortes und der Untersuchungstechnik zur Bestimmung der Knochenmasse oder des Frakturrisikos muß sich nach individuellen Gegebenheiten am Patienten sowie den Stärken und Limitationen der verschiedenen Techniken richten.

  9. Valuing Heritage in Macau: On Contexts and Processes of Urban Conservation Kulturelles Erbe in Macau: Zu Rahmenbedingungen und Prozessen städtischer Denkmalpflege

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Chung

    2009-04-01

    Full Text Available This paper examines the evolving values of urban heritage in Macau in terms of the various conservation approaches and mechanisms employed, and the shifting emphases on heritage and development within the context of continuity and change in Macau. Accumulated over four centuries of cultural interchange, the richly layered Historic Centre of the former Portuguese-administered outpost attained World Heritage status in 2005. After situating the problem pertaining to the multifaceted nature of heritage valorisation, the city’s trajectory of urban conservation leading up to the 1999 retrocession will be traced, and germane issues concerning heritage management vis-à-vis effects of post-handover urban developments assessed. As the latest culmination of value imbalances and conflicts arising from urban change, the Guia Lighthouse controversy will be critically appraised to speculate on a timely re-evaluation of Macau’s heritage conservation process. Der vorliegende Beitrag untersucht die sich wandelnde Haltung in Macau zum eigenen kulturellen Erbe, und zwar mit Blick auf die verschiedenen Konservierungsansätze und die dazu angewandten Methoden sowie auf die unterschiedliche Bedeutung von Kulturellem Erbe und Entwicklung im Kontext von Kontinutät und Wandel in der Stadt.

  10. Ethanol production from cereals and beetroot. An integral systems analysis; Bereitstellung von Ethanol aus Getreide und Zuckerrueben. Eine ganzheitliche Systemanalyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Igelspacher, R.; Wagner, U. [Technische Univ. Muenchen (Germany). Lehrstuhl fuer Energiewirtschaft und Anwendungstechnik

    2004-04-01

    Apart from biodiesel, renewables are hardly used in the fuel sector. On the basis of an EU regulation, the share of renewable fuels is to be increased to 2 percent by 2005 and 5.75 percent by 2010. Regional developments are particularly important in this context. Marketing efforts for ethanol will be enhanced. Prior to this, options and methods will be compared, and energy consumption and emissions will be compared with conventional fuels in order to obtain a reliable basis for planning. (orig.) [German] Im Bereich der Kraftstoffe werden derzeit kaum erneuerbare Energien eingesetzt. Lediglich Biodiesel erzielt einen nennenswerten Anteil am Kraftstoffmarkt. Im Rahmen einer EU-Richtlinie soll der Anteil nachwachsender Rohstoffe bis 2005 auf 2% und bis 2010 auf 5,75% des gesamten Kraftstoffbedarfs ausgeweitet werden. Auch die regionale Entwicklung ist hierbei von besonderer Bedeutung. Um diese Ausbauziele zu erreichen, soll neben Biodiesel als weiterer regenerativer Kraftstoff Ethanol am Markt etabliert werden. Vor einer Einfuehrung im grossen Stil sollen die zahlreichen verschiedenen Moeglichkeiten und Methoden hierzu verglichen und auf ihre Qualitaet bezueglich des Energieverbrauchs und der Emissionen im Vergleich zu konventionellem Ottokraftstoff untersucht werden, um so eine solide Planungsgrundlage zu erhalten. (orig.)

  11. Bente Knoll, Elke Szalai: Frauenwege – Männerwege. Entwicklung von gendersensiblen Mobilitätserhebungen. Wien: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabriele Sturm

    2009-11-01

    Full Text Available Der vorliegende Band ist typisch für Ressortforschung, bei der ein gesellschaftliches Interesse mit dem Handlungshorizont eines Ministeriums verknüpft wird. Über solch eine externe Beschränkung hinaus weist die Studie leider auch zahlreiche interne Einschränkungen infolge handwerklich schlecht eingesetzter Methoden oder unzureichender konzeptioneller Bezogenheit der verschiedenen Forschungsschritte auf. So überzeugt weder die transdisziplinäre Verknüpfung von Wissenschaft, Planung und Politik im Rahmenkonzept noch das interdisziplinäre Zusammenwirken der unterschiedlichen (Unter- Auftragnehmerinnen für den eigentlichen Forschungszweck – die Entwicklung und Prüfung eines gendersensiblen Mobilitätsfragebogens – und auch die Präsentation der Studie erfüllt nicht die Mindeststandards.The volume at hand is typical for strategic research in that it connects social interest to a governmental ministry’s sphere of action. Beyond such external limitations, the study unfortunately also displays multiple internal limitations due to poorly executed methods or inadequately conceived relationships between the various research steps. Because of this, the volume’s framing concept that includes transdisciplinary connections between science, planning, and politics remains inadequate. In addition, the interdisciplinary collaboration between the different (under agents for the volume’s stated research purpose – the development and testing of a gender-sensitive questionnaire on mobility – and the presentation of this study does not fulfill minimum standards.

  12. 2. Workshop 'Measuring Systems for Steady-State and Transient Multiphase Flows'; 2. Workshop 'Messtechnik fuer stationaere und transiente Mehrphasenstroemungen'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Prasser, H.M. [ed.

    1998-11-01

    The 2nd Workshop on measuring systems for steady-state and transient multiphase flows was held at Rossendorf on September 24/25, 1988. 14 Papers were presented, whose subjects ranged from optical and radiometric methods to impedance sensors, hot film probes and model-assisted methods of measurement. In the field of computer simulation of multiphase flow, a trend towards 3D models was identified which makes higher demands on the spatial and time resolution and on the information volume to be acquired and processed. [German] Vom 24.-25. September 1998 fand in Rossendorf der 2. Workshop ueber Messtechnik fuer stationaere und transiente Mehrphasenstroemungen statt. Es standen 14 Vortraege auf dem Programm, das Spektrum reichte von optischen ueber radiometrische Methoden bis hin zu verschiedenen Impedanzsensoren, Heissfilmsonden und modellgestuetzten Messverfahren. Auf dem Gebiet der Computersimulation von Mehrphasenstroemungen zeichnet sich zunehmend der Uebergang zu dreidimensionalen Modellen ab. Hieraus ergeben sich neue Anforderungen an die Messtechnik, sowohl hinsichtlich der raeumlich-zeitlichen Aufloesung als auch was den Umfang der zu erfassenden Informationen betrifft. (orig./AKF)

  13. Computer aided engineering in exhaust aftertreatment systems design. Pt. 1. Spark ignition engine; Computergestuetzter Entwurf von Abgas-Nachbehandlungskonzepten. T. 1. Ottomotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stamatelos, A.M.; Koltsakis, G.C.; Kandylas, I.P. [Aristotelian Univ. of Thessaloniki (Greece)

    1999-02-01

    At the Aristotle University Thessaloniki, Greece, an integrated Computer Aided Engineering (CAE) methodology assisting the design of SI-engine exhaust aftertreatment systems employing the following computational tools was developed: A computer code which models transient exhaust system heat transfer, a tuneable computer code which models the transient operation of a three-way catalytic converter, a database containing chemical kinetics data for a variety of catalyst formulations, and a methodology for ageing assessment calculations. Application of the CAE methodology, which aids the exhaust aftertreatment system design engineer to meet the upcoming, increasingly stringent emission standards, is high-lighted by referring to a number of representative case studies. (orig.) [Deutsch] An der Aristoteles-Universitaet Thessaloniki, Griechenland, wurde eine computergestuetzte Methode (CAE) entwickelt, die den Entwurf und die Konstruktion von Abgasnachbehandlungskonzepten unterstuetzt. Die Methode setzt auf die folgenden Rechenmodelle und Datenbanken: Ein Rechenmodell zur Berechnung des Waermeuebergangs in Motorabgassystemen, ein Rechenmodell zur Abschaetzung des Katalysatorgegendrucks, eine Datenbank mit den chemischen Kinetikdaten fuer die verschiedenen Typen von Dreiwegekatalysatoren und eine computergestuetzte Prozedur zur Abschaetzung des Alterungsverhaltens von Dreiwegekatalysatoren. Integrierte CAE-Methoden koennen beim Entwurf von modernen Abgasnachbehandlungssystemen angewandt werden, um die Entwicklungszeit und -kosten betraechtlich zu reduzieren. (orig.)

  14. Comparison Re-invented: Adaptation of Universal Methods to African Studies (Conference Report Die Wiederentdeckung des Vergleichs: Zur Anwendung universeller Methoden in der Afrikaforschung (Konferenzbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Franzisca Zanker

    2013-01-01

    Full Text Available Drawing from a combination of specific, empirical research projects with different theoretical backgrounds, a workshop discussed one methodological aspect often somewhat overlooked in African Studies: comparison. Participants addressed several questions, along with presenting overviews of how different disciplines within African Studies approach comparison in their research and naming specific challenges within individual research projects. The questions examined included: Why is explicit comparative research so rare in African Studies? Is comparative research more difficult in the African context than in other regions? Does it benefit our research? Should scholars strive to generalise beyond individual cases? Do studies in our field require an explicit comparative design, or will implicit comparison suffice? Cross-discipline communication should help us to move forward in this methodological debate, though in the end the subject matter and specific research question will lead to the appropriate comparative approach, not the other way round.Mit Blick auf einige empirische Forschungsprojekte mit jeweils unterschiedlichem theoretischem Hintergrund wurde im Rahmen eines Workshops ein methodologischer Aspekt debattiert, der in der Afrikaforschung wenig Beachtung erfährt: der Vergleich. Die Teilnehmer(innen entwickelten Fragestellungen, stellten jeweils dar, inwieweit in den verschiedene Disziplinen der Afrikaforschung der Vergleich als Methode eingesetzt wird, und benannten spezifische Herausforderungen in diesem Zusammenhang für einzelne Forschungsprojekte. Unter anderem wurden folgende Fragen erörtert: Warum ist die explizit vergleichende Methode in der Afrikaforschung so selten? Ist vergleichende Forschung im Kontext Afrikas schwieriger anwendbar als in der Forschung zu anderen Regionen? Verbessert sie unsere Forschungsresultate? Sollten sich Forscher um Generalisierungen jenseits der Einzelfallstudien bemühen? Ist in der Afrikaforschung eine explizit komparative Forschungsplanung notwendig oder reicht es, implizit zu Vergleichen zu kommen? Die Kommunikation zwischen den Disziplinen sollte zur Weiterentwicklung dieser methodologischen Debatte beitragen – doch letztendlich werden Gegenstandsbereich und spezifische Fragestellung eines Forschungsprojekts zu einem angemessenen komparativen Ansatz führen, nicht andersherum.

  15. Review: Helmut Kromrey (2006. Empirische Sozialforschung. Modelle und Methoden der standardisierten Datenerhebung und Datenauswertung [Social Research Methods. Models and Methods of Standardized Data Collection and Data Analysis

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Udo Kuckartz

    2008-01-01

    Full Text Available In the new edition of his textbook, KROMREY outlines the basic principles of "traditional" empirical social research. The 650 pages of the book address the foundations of scientific theory and methods within empirical research. There are also extensive explanations of the most important methods of data collection (content analysis, observation, survey and of statistical analyses of data. This book would be a very suitable textbook for introductory university courses in the methods of empirical social research. The text includes many examples and is written in a very understandable style. Qualitative research methods are only mentioned marginally in the "Alternative Research Paradigms" section. URN: urn:nbn:de:0114-fqs0801240

  16. MR-based methods of the functional imaging of the CNS; MR-basierte Methoden der funktionellen Bildgebung des zentralen Nervensystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Giesel, F.L.; Weber, M.A.; Zechmann, C.; Tengg-Kobligk, H. von; Essig, M.; Kauczor, H.U. [Radiologie, Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg (Germany); Wuestenberg, T. [Abt. fuer Medizinische Psychologie, Georg-August-Univ. Goettingen (Germany); Bongers, A.; Baudendistel, K.T. [Medizinische Physik in der Radiologie, Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg (Germany); Hahn, H.K. [MeVis, Zentrum fuer Medizinische Diagnosesysteme und Visualisierung, Bremen (Germany)

    2005-05-01

    This review presents the basic principles of functional imaging of the central nervous system utilizing magnetic resonance imaging. The focus is set on visualization of different functional aspects of the brain and related pathologies. Additionally, clinical cases are presented to illustrate the applications of functional imaging techniques in the clinical setting. The relevant physics and physiology of contrast-enhanced and non-contrast-enhanced methods are discussed. The two main functional MR techniques requiring contrast-enhancement are dynamic T1- and T2{sup *}-MRI to image perfusion. Based on different pharmacokinetic models of contrast enhancement diagnostic applications for neurology and radio-oncology are discussed. The functional non-contrast enhanced imaging techniques are based on ''blood oxygenation level dependent (BOLD)-fMRI and arterial spin labeling (ASL) technique. They have gained clinical impact particularly in the fields of psychiatry and neurosurgery. (orig.)

  17. Innovative methods for maintenance and monitoring of transport preservation of turbo generators; Innovative Methoden zur Aufrechterhaltung und Ueberwachung der Transportkonservierung bei Turbogeneratoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rodriguez, Sascha; Pfohl, Rainer [Alstom Power Systems GmbH, Mannheim (Germany); Safari, Hossein [Alstom Switzerland Ltd., Birr (Switzerland); Dubois, Roland; Wittner, Stephan [RWE Technology GmbH, Essen (Germany)

    2012-07-01

    Today, power plant components are manufactured nearly all over the world. Size and weight of many components and also the complexity and length of the transport routes require highly sophisticated logistics based on various means of transport by sea and by land. Critical points during transport include continuous maintenance, monitoring and documentation of the preservation measures set in the factory to withstand the exposure of the components to different and partially adverse ambient conditions. An overview of innovative systems for maintaining and monitoring for example of a 1,300 MVA generator stator. (orig.)

  18. Investigations of the cerebral blood flow by means of nuclear medicine in polycythemia vera rubra. Untersuchungen des zerebralen Blutflusses bei Polyzythaemia vera rubra mit nuklearmedizinischen Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Franke, W.G. (Medizinische Akademie Dresden, Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin (Germany)); Unger, L. (Medizinische Akademie Dresden, Klinik und Poliklinik fuer Psychiatrie und Neurologie (Germany)); Mueller, J. (Medizinische Akademie Dresden, Klinik und Poliklinik fuer Psychiatrie und Neurologie (Germany))

    1993-04-01

    P.v. represents a ''clinical model'' of diagnostic radionuclide application to evaluate the total and regional perfusion of brain. 107 polycythemians treated by or provided for radiophosphorus were studied by neurologic methods as EEG e.g. and with XCT if necessary. These studies were accomplished repeatedly in 62% of the surveyed patients. We found disturbed perfusion in brain: 32, diminuation of blood flow in vertebral-basilar region: 8, polyneuropathies: 27, psychic abnormalities: 60. Therapeutic effects became ascertained in 34% of hemipareses. The majority of polycythemic patients let recognize a regression of subjective complaints. The diagnostic informations obtained by radionuclide methods were compared to clinical and neurologic results as mentioned above. A good correlation could observed from radionuclide angiography, [sup 133]Xe-studies of total and regional cerebral perfusion and HMPAO-SPECT to neurologic and radiological findings. 66% of studied patients showed abnormal radioactivity distribution at static scintigrams. Disturbances of cerebral perfusion were seen in 20 from 26 patients if radionuclide angiography was used. Especially the inflow to cerebral vessels was found retarded by this method. Even in 3 neurologically inconspicuous persons the cerebral perfusion was restricted. Only 5 patients without signs of decreased flow could be seen. In 9 of 10 cases studied using [sup 133]Xenon referred to diminuation of cerebral perfusion. Both dynamic methods showed changes in perfusion depending from time course. Numerous localized defects of vascularization were detected by SPECT in some corresponding with neurologic symptoms in other patients differing from these ones. (orig./MG)

  19. Duurzaamheid organische stof : methoden om de kwaliteit van organische meststoffen te meten en beoordeling kwaliteit van organische stof van digestaat : tussenrapportage 2009

    NARCIS (Netherlands)

    Dekker, P.H.M.; Geel, van W.C.A.; Berg, van den W.; Burgt, van der G.J.H.M.; Bokhorst, J.G.

    2010-01-01

    Door de opgang van mestvergisting en mestbewerkings- en mestverwerkingsmethoden komen er nieuwe mestproducten in de handel. Dit roept vragen op over de waarde van deze nieuwe producten en hoe deze waarde vooraf vastgesteld kan worden. In dit onderzoek zijn digestaat en de dikke fractie van

  20. Structured Nonlinear System Identification using Kernel-based Methods ,,:Gestructureerde niet-lineair systeem identificatie met behulp van kernel-gebaseerde methoden ,,

    OpenAIRE

    Castro Garcia, Ricardo

    2017-01-01

    There are many different model structures in the system identification literature e.g. ARX, Output-Error methods, Box-Jenkins, state space, block oriented models, etc. In addition, different parametrizations can be used e.g. linear, polynomial, piecewise linear, etc. For nonlinear system identification, support vector machines and kernel methods have been successfully applied in the past for certain classes of model structures. In general, the different options for model structure and paramet...

  1. Untersuchung von Methoden zur ldentifikation der zeit und frequenzabhangigen Netzimpedanz (Investigation of Methods for the Identification of Time and Frequency dependent Network Impedances) Impedances

    Science.gov (United States)

    2016-10-01

    NUMBER Helmut-Schmidt-Universitat Holstenhofweg 85 22043 Hamburg Germany 11. SUPPLEMENTARY NOTES Text in German. 12a. DISTRIBUTION/AVAILABILITY...zum Gelingen dieser Arbeit beigetragen haben. Des Weiteren miichte ich mich bei meiner Familie und meinen Freunden bedanken, die mich stets...transformer windings," Proceedings of the Institution of Electrical Engineers, IEEE, vol. 113, no. 8, pp. 1387-1394, August 1966 [DPA10] Jordan, M.; Schulz

  2. Numerical methods for the simulation of particle generated electromagnetic fields in acclerator physics; Numerische Methoden zur Simulation teilchengenerierter elektromagnetischer Felder in der Beschleunigerphysik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lau, T.

    2006-07-18

    In this work modifications of the classical Particle-In-Cell method for the solution of the Maxwell-Vlasov equations are investigated with respect to their application in particle accelerator physics. The aim of the work is to find modifications of the method which minimize and under certain conditions even eliminate the numerical dispersion effect along the beam axis in the numerical solution of Maxwell's equations. This is achieved by the development of dedicated time-integration methods for the Finite Integration Technique and two Finite Volume Methods. The methods are theoretically investigated regarding the conservation of a discrete energy and the existence of a discrete continuity equation. Finally, some of the methods are applied to the simulation of a high frequency rf-gun. (orig.)

  3. Literature research concerning alternative methods for validation of criticality calculation systems; Literaturrecherche zu alternativen Daten und Methoden zur Validierung von Kritikalitaetsrechensystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Behler, Matthias

    2016-05-15

    Beside radiochemical analysis of irradiated fuel and critical experiments, which has become a well-established basis for the validation of depletion code and criticality codes respectively, also results of oscillation experiments or the operating conditions of power reactor and research reactors can provide useful information for the validation of the above mentioned codes. Based on a literature review the potential of the utilization of oscillation experiment measurements for the validation of criticality codes is estimated. It is found that the reactivity measurements for actinides and fission products within the CERES program on the reactors DIMPLE (Winfrith, UK) and MINERVE (Cadarache, France) can give a valuable addition to the commonly used critical experiments for criticality code validation. However, there are approaches but yet no generally satisfactory solution for integrating the reactivity measurements in a quantitative bias determination for the neutron multiplication factor of typical application cases including irradiated spent fuel outside reactor cores, calculated using common criticality codes.

  4. Analytical methods to detect thermal bridges in regards of potential mould growth.; Rechnerische Methoden zur Erfassung von Waermebruecken im Hinblick auf einen moeglichen Schimmelpilzbefall

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cziesielski, Erich; Belaschk, Hendrik [Ingenieurgemeinschaft CRP Cziesielski, Ruhnau + Partner GmbH, Max-Dorn-Strasse 10, 10589 Berlin (Germany)

    2004-12-01

    Mould is a common cause for assessed damages on buildings. The processed issues within the framework of judicial expertises are complex. Among other things it is necessary to examine existing constructions for possible mould attack by means of calculation. The following analytical methods for the assessment of potential mould growth are presented: the static procedure according to DIN 4108, the bio-hygro-thermal procedure according to Sedlbauer and the non-static procedure. Furthermore the influence of a flawed thermal isolation of a projected flat roof on the minimal wall surface temperature is demonstrated. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Schimmelpilzschaeden stellen haeufig zu beurteilende Schadensfaelle dar. Die dabei im Rahmen von Gerichtsgutachten zu bearbeitende Problematik ist komplex. Unter anderem ist es erforderlich, vorhandene Konstruktionen rechnerisch auf eine moegliche Schimmelpilzbildung hin zu untersuchen. Die Berechnungsmethoden zur Beurteilung von Schimmelpilzbildung werden vorgestellt: das stationaere Berechnungsverfahren nach DIN 4108, das biohygrothermische Verfahren nach Sedlbauer und das instationaere Verfahren. Darueber hinaus wird der Einfluss einer fehlerhaft ausgefuehrten thermischen Entkoppelung im Bereich eines auskragenden Flachdaches auf die minimale Wandoberflaechentemperatur nach stationaeren und instationaeren Berechnungsverfahren aufgezeigt. (Abstract Copyright [2004], Wiley Periodicals, Inc.)

  5. Preparation and investigation of burried metal/molecule contact interfaces with surface sensitive methods; Praeparation und Untersuchung verborgener Metall/Molekuel-Kontaktgrenzflaechen mit oberflaechensensitiven Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vrdoljak, Pavo

    2011-05-13

    The present thesis establishes an optimised concept of a delamination technique suitable for ultra high vacuum (UHV) with which model systems of buried interfaces were made accessible for surface sensitive methods which were applied to investigate their electronic and topographical properties. A primary focus of this work is on the question how buried interfaces could be accessed successfully for surface sensitive methods using buried metal/NTCDA and metal/PTCDA interfaces as model systems. Contacts of approximately 10 x 15 mm{sup 2} in size were accessed. The second focus of the thesis is on the investigation of the electronical and topographical properties of the buried interfaces, for which some similarities between delaminated metal (Au,Ag)/ PTCDA- and Ag/NTCDA interfaces were found: After the delamination of top-contacts there were inhomogeneous layers of molecules on the metal contacts. Whereas PTCDA covered metal contacts had thicker molecular layers (4-5 ML PTCDA on Ag), NTCDA covered contacts showed only one monolayer coverage over large areas of at least 2 mm in diameter. Regions with multilayer coverage showed smooth surfaces whereas metal surfaces showed a fissured, meander-like and rough surface. Both contact systems also had in common that the adhesive made PES investigations of valence states very difficult. Furthermore, it was possible to thin out the molecular layers thermally but afterwards no valence states could be measured. Investigating in-situ delaminated buried interfaces, the focus was on metal (Au,Ag)/PTCDA interfaces first. The molecular layers could be successfully desorbed thermally at 260 C to 1-3 monolayers so that valence states were investigated. The spectra of the in-situ delaminated and thermally desorbed Ag/PTCDA contact were noticeably broadened so that the positions of HOMO and FLUMO could only be estimated at 1.9 eV and 0.7 eV, respectively. Additionally, interfaces of Ag/NTCDA contacts were investigated. With UPS it was found that the HOMO position was at 2.3 eV and the position of the FLUMO at 0.6 eV. Additionally, the work function was determined to be 4.9 eV. Furthermore, the valence structure of a contact was investigated. Also, a model is presented which could help to explain why only monolayers remain on the metal contact after delamination. Investigations of the topography revealed that delaminated Ag/NTCDA contacts are relatively rough at a RMS-roughness in the range of 18-24 nm and had a skewness of 0.5 to 1.5. Finally, two peculiarities of delaminated Ag/NTCDA contacts were investigated: The first one were topographical structures which seemed to be holes in the metal layer seen through the optical microscope. By means of atomic force microscopy (AFM) it was revealed that these structures where small areas of a higher roughness. The second topographical peculiarity were dark areas of different sizes on delaminated Ag/NTCDA contacts seen in the optical microscope. AFM investigations could identify these dark areas as NTCDA-crystallites which had a thickness between 500 to 600 nm. (orig.)

  6. Investigation of biofilms in freshwater treatment and supply using methods of molecular biology; Die Untersuchung von Biofilmen in Bereichen der Trinkwasseraufbereitung und -verteilung mit molekularbiologischen Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwartz, T. [WFM Wasserforschung Mainz GmbH (Germany)

    2000-07-01

    What bacteria groups constitute biofilms, how strongly do they vary, and are there interdependences to be found? These questions can be answered by microbiological analysis, e.e. nucleic acid hybridisation techniques and enzymatic polymerase-Kettel reactions. [German] Aus welchen Bakteriengruppen setzen sich die Biofilme zusammen, wie stark variiert diese Zusammensetzung und zeigen sich Abhaengigkeiten? Diese Fragestellung kann durch molekularbiologische Analysenmethoden beantwortet werden, da man mit Hilfe dieser Techniken das Dilemma der Nichtkultivierbarkeit von Trinkwasserbakterien in Biofilmen umgehen kann. Grundlage dafuer sind die Nukleinsaeure-Hybridisierungstechniken und die enzymatische Polymerase-Kettel-Reaktion (PCR). (orig.)

  7. Review: Udo Kelle (2007. Die Integration qualitativer und quantitativer Methoden in der empirischen Sozialforschung [Integrating Qualitative and Quantitative Methods in Empirical Social Research: Theoretical Foundations and Methodological Concepts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jeannette Bischkopf

    2008-07-01

    Full Text Available Udo KELLE adds to the debate on integrating qualitative and quantitative methods by going beyond epistemological and pragmatic arguments and placing a stronger emphasis on the area of research and the actual research questions addressed empirically in social science. The fact that social scientific research mainly involves middle-range theories poses specific methodological problems for each of the two research traditions and makes their combination inevitable. The integrative methodological program the author develops can be understood as a new guiding program for evaluating the strengths and weaknesses of qualitative as well as quantitative methods and for deciding in which area of research and for which research questions each methods is best suited. The book provides a wealth of arguments for a theoretical and methodological integration of the two research traditions but these arguments could have been made more accessible by including more examples from actual research projects. URN: urn:nbn:de:0114-fqs080386

  8. Standortplanung fuer die Feuerwehr der Bundeswehr mit Methoden des Operations Research (Location Planning for the Fire Department of the German Armed Forces with the Methods of Operations Research)

    Science.gov (United States)

    2016-01-01

    Nachfrage sein , die durch die Anzahl der Regionalzentren get eilt wird. Mit der Multiplikation der Verteilung ergibt sich eine unregelmaf5ige oder...Regionalzentren bzw. Hauptzentren angeschlossen werden. Uber die Summierung aller Feuerwehren bzw. Regionalzentren , die gleich 1 sein muss, ist dies...verteilt werden . Daher soll sie gro:f&er / gleich der Summe der Nachfrage sein , die durch die Anzahl der Regionalzent ren get eilt wird. Mit der Mult

  9. Detailed simulation of the airbag inflation process using a coupled CFD/FE method Detaillierte Simulation eines Airbag Aufblasvorganges durch gekoppelte CFD/FE Methoden

    NARCIS (Netherlands)

    Steenbrink, A.C.; Fairlie, G.E.

    2000-01-01

    There is increasing pressure to reduce injuries and fatalities by effectively using airbags for side impact and out-of-position impact loading conditions. The simulation of these scenarios is particularly difficult as the occupant is interacting with the airbag at early times during the airbag

  10. Contributions of nuclear cardiology to prognosis and risk stratification in coronary artery disease; Nuklearkardiologische Methoden zur Prognosebeurteilung und Risikostratifizierung bei koronarer Herzkrankheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nowak, B. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Universitaetsklinikum der RWTH Aachen (Germany)

    2004-09-01

    Myocardial perfusion imaging in patients with suspected or known coronary artery disease and stable symptoms enables not only accurate diagnosis of disease but also entails prognostic value. Myocardial perfusion SPECT contributes to assessment of future cardiac events independently of other clinical parameters. A normal stress myocardial perfusion scan is associated with a favorable prognosis in all pre-test risk subsets similar to that of the general population independent of history, symptoms, and exercise electrocardiography test variables. Cardiac risk and benefit from invasive therapeutic strategies increase in relation to the severity of the abnormality of perfusion and function assessed by gated myocardial perfusion SPECT. Thus, stress myocardial perfusion imaging may serve as a gatekeeper for referral to coronary angiography enabling effective risk stratification in patients with suspected or documented coronary artery disease. In severe coronary artery disease accompanied by left ventricular dysfunction preoperative prediction of reversibility of functional impairment and improvement in survival after revascularization can be achieved by viability testing using nuclear cardiology. Absence of viability is associated with no significant difference in functional and survival outcomes, irrespective of treatment strategy. Therefore, unnecessary revascularization can be avoided in cases with absent evidence of viability. (orig.)

  11. Probabilistic methods in grid planning ''low voltage''; Probabilistische Methoden in der Netzplanung ''Niederspannung''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidtner, Theo [LEW Verteilnetz GmbH, Augsburg (Germany)

    2012-07-01

    With the penetration of the grids with renewable energy sources, approaches for planning based on standardized customer behavior run to their limits. In addition to the energy supply based on profiles at the network nodes, additional power requirements must be considered (photovoltaic power, micro-CHP, controlled hot water preparation, E-Mobility memory, etc.). The consequence of this is, that the grid requirements are to determine for each grid node individually. These tasks could be accompolished by probabilistic methods. This methodology is emerging over discrete process by the following results. Unlike discrete methods, not only the possible operation points of a subnetwork are determined, but also the probability of occurrence will be calculated. (orig.)

  12. Methods/instruments of organization development in power industry. Constant challange of organization; Methoden/Instrumente der Organisationsentwicklung in der Energiewirtschaft. Organisation als staendige Herausforderung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hillebrand, G. [EFP Consulting Deutschland GmbH, Frankfurt (Main) (Germany)

    2005-05-02

    The demand of extension and optimization of internal controlling instruments in enterprises raise generally in most branches in recent years. Reasons are stronger competition and cost, raised demands of costomers in prices and services and other factors as non-wage labor costs. This is specially true for energy suppliers against the background of deregulation of energy markets and additional challenge of unbundling. [German] Die Anforderungen an Unternehmen hinsichtlich Erweiterung und Optimierung ihrer internen Steuerungsinstrumente sind in den meisten Branchen in den letzten Jahren generell gestiegen. Die Gruende reichen von erhoehtem Wettbewerbs- und Kostendruck ueber gestiegene Kundenansprueche hinsichtlich Preise und Leistungen bis hin zu Faktoren wie den Lohnnebenkosten. Fuer Energieversorgungsunternehmen gilt dies vor dem Hintergrund der Liberalisierung des Energiemarktes und der zusaetzlichen Herausforderungen durch das Unbundling sicherlich in besonderem Masse. (orig.)

  13. Basic course theoretical physics 5/2. Quantum mechanics - methods and applications. 7. upd. ed.; Grundkurs Theoretische Physik 5/2. Quantenmechanik - Methoden und Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nolting, Wolfgang [Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany). Inst. fuer Physik

    2012-07-01

    The favourite basic course theoretical physics covers in seven volumes all for the diploma and bachelor/master curricula decisive fields. Each volume mediates well considerably the theoretic-physical knowledge necessary in each semester. Numerous exercise problems with extended solutions serve for the deepening of the matter. The second part of the fifth volume deals with application and the extension of the concept of quantum mechanics developed in the first part. The present new edition contains some new problems, was worked out, and supplemented. It makes by the two-colour presentation a very distinct and fast access to the subject of teaching.

  14. Basic course theoretical physics 5/2. Quantum mechanics - methods and applications. 8. ed.; Grundkurs Theoretische Physik 5/2. Quantenmechanik - Methoden und Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nolting, Wolfgang [Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany)

    2015-07-01

    The basic course theoretical physics, quantum mechanics covers the following issues: quantum theory of angular momentum: orbital angular momentum, spin, relativistic theory of the electron, addition of momentum; central potential: fundamentals, coulomb potential, spherical symmetric potential well, the free particle; approximation procedures: variational method, time independent perturbation theory, time dependent (Dirac) perturbation theory, quasi-classical approximation (WKB method); many-particle systems: identical particles, second quantization, applications; scattering theory: fundamentals, partial waves method, integral equations for scattering problems, formal scattering theory.

  15. Earth, Wind and Fire. Natural air conditioning. Part 1. Research aims and methods; Earth, Wind and Fire. Natuurlijke airconditioning. Deel 1. Onderzoeksdoelen en -methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bronsema, B. [Afdeling Architectural Engineering en Technology, Faculteit Bouwkunde, Technische Universiteit Delft TUD, Delft (Netherlands)

    2013-07-15

    The Earth, Wind and Fire concept transforms a building into a 'climate machine' which is powered by the natural forces and energy of the sun, wind, the mass of the earth and gravity. This concept consists of a Climate Cascade, a solar chimney and a Ventec roof, which have been tested in physical mock-ups. Simulation models have been validated on the basis of real measurements. This work has resulted in the creation of reliable tools for design practice [Dutch] Het Earth, Wind en Fire-concept voor natuurlijke airconditioning biedt meer zekerheid voor het realiseren van energieneutrale kantoorgebouwen dan mogelijk zou zijn door verbetering van bestaande technieken. Het concept maakt gebruik van de omgevingsenergie van aardmassa, wind en zon. Enerzijds wordt deze energie passief gebruikt voor het realiseren van een natuurlijke airconditioning, waarbij de gewenste luchtstromingen tot stand komen onder invloed van thermisch gedreven drukverschillen. Anderzijds worden zon en wind benut voor actieve energieopwekking, waardoor een gebouw in principe energieneutraal kan worden. Een dergelijk gebouw kan worden beschouwd als 'klimaatmachine', geactiveerd door zwaartekracht, wind en zon.

  16. New methods for characterisation of coal dust combustion characteristics at elevated pressures; Neue Methoden zur Charakterisierung des Verbrennungsverhaltens von Kohlenstaub bei erhoehtem Druck

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hackert, G.; Kremer, H.; Wirtz, S. [Bochum Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Energieanlagentechnik; Bonn, B.; Seewald, H. [DMT-Gesellschaft fuer Forschung und Pruefung mbH, Essen (Germany)

    1998-12-31

    DMT constructed and operates a newly designed high temperature, high pressure drop tube furnace KOALA. In co-operation with LEAT drop tube investigations of coal particle combustion were performed at temperatures up to 1 500 C and pressures up to 20 bar. In addition to conventional gas and ash analysis LEAT developed new methods of in-situ particle observation based on Phase Shift Doppler Anemometry (PDA) and a high-resolution video camera technique TOSCA. The temperature of burning particles can be determined from one particle image only. It is the aim of this work, both to produce data for the mathematical modelling and simulation of full scale pressurized combustors, and to improve the understanding of the elementary reactions in pulverised coal combustion at such conditions. (orig.) [Deutsch] Die DMT hat seit einiger Zeit den Hochtemperatur-Hochdruck-Fallrohrreaktor KOALA in Betrieb, an dem in Zusammenarbeit mit dem LEAT Verbrennungsvorgaenge von Kohlenstaub bei Druecken bis zu 20 bar und Ofenwandtemperaturen bis 1 500 C untersucht werden. Neben der Bestimmung des Verbrennungsumsatzes mit herkoemmlichen Analyseverfahren wie Gasanalyse und Reststoffanalyse werden an dem Reaktor auch optische Messmethoden wie PDA und die vom LEAT neu entwickelte bildverstaerkte, hochaufloesende Kameratechnik (TOSCA) fuer in situ Messung der brennenden Partikel eingesetzt. Auf diese Weise ist es moeglich, die Geschwindigkeitsverteilung der Kohlepartikel, ihre Groesse und Form sowie ihre Oberflaechentemperaturen im Reaktor zu bestimmen. Diese Daten fliessen in ein verbessertes kinetisches Simulationsmodell der gleichzeitigen Pyrolyse und Verbrennung der Kohle unter Druck ein. (orig.)

  17. Geo-engineering: effective climate protection or megalomania? Methods, legal frameworks, environmental political claims; Geo-Engineering: wirksamer Klimaschutz oder Groessenwahn? Methoden, Rechtliche Rahmenbedingungen, Umweltpolitische Forderungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ginzky, Harald; Herrmann, Friederike; Kartschall, Karin; Leujak, Wera; Lipsius, Kai; Maeder, Claudia; Schwermer, Sylvia; Straube, Georg

    2011-04-15

    Today, strategies for climate protection use two main approaches. First, measures should be taken in order to reduce greenhouse gas emissions caused by humans. Second, measures should be carried out so that people and the environment can be adapted to unavoidable climatic changes. For some time, proposals are being discussed in order to meet the effect of climatic changes by large-scale intervention in global ecological processes. These measures are grouped under the term geo-engineering.

  18. Methods of free release measurement in nuclear installations; Methoden der Freimessung im nukleartechnischen Umfeld. Vorschriften, Verfahren, Messungen bei der Entlassung von Reststoffen aus dem atomrechtlichen Geltungsbereich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Franz, M.; Koelln, I. [Rados Technology GmbH, Hamburg (Germany)

    2000-07-01

    The disposal of residual materials from nuclear facilities has to be done according to the Atomic Energy Law. In the case of big amounts of these materials, e.g. during the decommissioning phase of nuclear power plants, 'Free Release Chambers' are most commonly in use. This article gives an overview about the methods of free release measurements in Germany as well as data of a real example. (orig.) [German] Fuer die Entlassung von Materialien aus dem Geltungsbereich des Atomgesetzes ist der Nachweis zu fuehren, dass diese Stoffe im Sinne der StrlSchV frei von Radioaktivitaet sind. Besonders bei grossen Materialmengen, wie zum Beispiel beim Abbruch ganzer Kraftwerke, werden hierzu Freimesskammern eingesetzt, die messtechnisch die Grundlage fuer die Freigabe der Reststoffe schaffen. Im Folgenden wird ein Ueberblick ueber das gesamte Thema 'Freimessen' gegeben sowie anhand eines Beispiels Messergebnisse eines realen Vorganges dokumentiert. (orig.)

  19. Using discrete online weather forecasts for building services applications and load management; Methoden zum Einsatz diskreter, webbasierter Wetterprognosen in Gebaeudetechnik und Lastmanagement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seerig, Axel; Sagerschnig, Carina [Gruner AG, Basel (Switzerland)

    2009-02-15

    Usually, commercially used hourly weather forecasts of national weather institutes are implemented for predictive control strategies. Energy demand and energy loads are calculated by utilizing adequate models with predicted air temperatures. However, on the internet, numerous providers offer freely available weather forecasts. Mostly forecasts of maximum and minimum outside air temperatures are available for five to nine days in advance. Many applications in building services do require hourly or quarter-hourly data. This paper describes a method for generating weather data of any resolution for freely available weather forecasts issued by online services. Ice storage and load prediction of a building are cited as examples of predictive control strategies using web-based weather forecasts. (Abstract Copyright [2009], Wiley Periodicals, Inc.) [German] Prognosegefuehrte Regelungen verwenden zumeist kostenpflichtige stuendliche Wetterprognosen, die auf der momentan gemessenen Aussentemperatur basieren (z. B. Verschiebemethode) oder stuendliche Prognosen eines nationalen meteorologischen Dienstes fuer den jeweiligen Standort. Mit Hilfe der prognostizierten Werte werden unter Verwendung geeigneter Modelle die jeweils benoetigten Lastgaenge vorausberechnet und weiterverarbeitet. Das Internet hingegen bietet die Moeglichkeit, von vielen Anbietern kostenfrei Wetterprognosen fuer beliebige Standorte zu erhalten. Gewoehnlich sind diese Prognosen zumindest fuer die maximale und minimale Aussentemperatur fuer fuenf bis maximal neun Tage im Voraus verfuegbar. Fuer die meisten Anwendungen in der Gebaeude- und Energietechnik werden jedoch Werte in stuendlicher bzw. viertelstuendlicher Aufloesung benoetigt. Gegenstand dieses Aufsatzes ist die Beschreibung eines Verfahrens zur Erstellung von zeitlich beliebig aufgeloesten Wetterdaten auf Basis von frei verfuegbaren Wetterprognosen aus dem Internet. Als Beispiele fuer den Einsatz der darauf basierenden prognosegefuehrten Regelung werden die Beladung eines Eisspeichers sowie die Lastprognose eines Gebaeudes bzw. einer Liegenschaft besprochen (copyright 2009 WILEY-VCH Verlag GmbH and Co. KGaA, Weinheim) (Abstract Copyright [2009], Wiley Periodicals, Inc.)

  20. Interimrapportage van onderzoek naar gastro-enteritis in huisartsenpeilstations (NIVEL 1996-1997). Methoden en resultaten van de eerste vijf maanden

    NARCIS (Netherlands)

    Wit MAS de; Kortbeek LM; Koopmans MPG; Leeuwen WJ van; Bartelds AIM; Asperen IA van; Borgdorff MW; CIE; LIS; LIO; NIVEL

    1997-01-01

    From January 1996 consultations of gastro-enteritis are being registered in sentinel practices in the Netherlands. In parallel, from May 1996, a case-control study is carried out among patients consulting a general practitioner with gastro-enteritis and age-matched controls consulting the same

  1. Safety bey statistics? A critical view on statistical methods applied in health physics; Sicherheit durch Statistik? Ein kritischer Blick auf die Anwendung statistischer Methoden im Strahlenschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kraut, W. [Duale Hochschule Baden-Wuerttemberg (DHBW), Karlsruhe (Germany). Studiengang Sicherheitswesen

    2016-07-01

    The only proper way to describe uncertainties in health physics is by statistical means. But statistics never can replace Your personal evaluation of effect, nor can statistics transmute randomness into certainty like an ''uncertainty laundry''. The paper discusses these problems in routine practical work.

  2. Stochastic methods for the quantification of sensitivities and uncertainties in criticality analyses; Stochastische Methoden zur Quantifizierung von Sensitivitaeten und Unsicherheiten in Kritikalitaetsanalysen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Behler, Matthias; Bock, Matthias; Stuke, Maik; Wagner, Markus

    2014-06-15

    This work describes statistical analyses based on Monte Carlo sampling methods for criticality safety analyses. The methods analyse a large number of calculations of a given problem with statistically varied model parameters to determine uncertainties and sensitivities of the computed results. The GRS development SUnCISTT (Sensitivities and Uncertainties in Criticality Inventory and Source Term Tool) is a modular, easily extensible abstract interface program, designed to perform such Monte Carlo sampling based uncertainty and sensitivity analyses in the field of criticality safety. It couples different criticality and depletion codes commonly used in nuclear criticality safety assessments to the well-established GRS tool SUSA for sensitivity and uncertainty analyses. For uncertainty analyses of criticality calculations, SunCISTT couples various SCALE sequences developed at Oak Ridge National Laboratory and the general Monte Carlo N-particle transport code MCNP from Los Alamos National Laboratory to SUSA. The impact of manufacturing tolerances of a fuel assembly configuration on the neutron multiplication factor for the various sequences is shown. Uncertainties in nuclear inventories, dose rates, or decay heat can be investigated via the coupling of the GRS depletion system OREST to SUSA. Some results for a simplified irradiated Pressurized Water Reactor (PWR) UO{sub 2} fuel assembly are shown. SUnCISTT also combines the two aforementioned modules for burnup credit criticality analysis of spent nuclear fuel to ensures an uncertainty and sensitivity analysis using the variations of manufacturing tolerances in the burn-up code and criticality code simultaneously. Calculations and results for a storage cask loaded with typical irradiated PWR UO{sub 2} fuel are shown, including Monte Carlo sampled axial burn-up profiles. The application of SUnCISTT in the field of code validation, specifically, how it is applied to compare a simulation model to available benchmark experiments is also discussed. SUnCISTT supports the selection of suitable experimental setups for a given application case by calculating and comparing correlation coefficients. We show an example of an experimental series consisting of 21 individual experiments and their cross correlations.

  3. Development of techniques and models for the determination of redox potentials of saline solutions; Entwicklung von Methoden und Modellen zur Bestimmung des Redoxpotentials salinarer Loesungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hagemann, Sven; Bischofer, Barbara; Scharge, Tina; Schoenwiese, Dagmar

    2014-03-15

    The mobility of radionuclides and heavy metals in aqueous systems depends significantly on their oxidation state. Under saline conditions the measurement of pH values and redox potential are distorted/falsified by solution-specific and hardly assessable ion diffusion effects at the reference electrode. The secure prognosis of redox properties is an essential prerequisite for the calculation of the expected heavy metal and radionuclide concentrations in case of a hypothetical solution ingress in an underground disposal facility. The evaluation of the existing data base shows that there are large uncertainties even for the solubility of widespread oxides and oxy-hydroxides like goethite or hematite. The redox properties of natural systems are determined by the solubility of metastable ferrous intermediate products like ferrihydrite, ''green rust'' or jarosite. The work is aimed to establish a consistent data base with information on these phases and ferrous solute species.

  4. Combined novel methods for the determination of the humidification conditions of polymer electrolyte fuel cells; Kombination neuer Methoden zur Bestimmung des Wasserhaushaltes von Polymer-Elektrolyt-Brennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuhn, Robert Martin

    2011-05-02

    The water management is one of the key factors for the performance of a low temperature PEM fuel cell. With respect to the optimization of the fuel cell operation it is important to detect and differentiate water in the membrane, in the gas diffusion layer (GDL) and excess water in the flow field channel. The water content of each component influences the performance in different ways and adapted operation modes have to be kept. This work entitled 'Combined novel methods for the determination of the humidification conditions of PEM fuel cells' provides techniques and guidelines for fuel cell operation and will conclude in a straightforward control and operation strategy. Based on a combination of electrochemical impedance spectroscopy (EIS), locally resolved current distribution measurements and neutron radiography an informative basis for the determination of the water content of an operating PEM fuel cell is created. Special attention has been paid to the reproducibility and comparability in order to set up a consistent investigation and control strategy. (orig.)

  5. Onkruid vergaat niet...zomaar, onderzoek naar het gebruik van gewasbeschermingsmiddelen en alternatieve methoden voor milieuvriendelijke bestrijding van ziekten, plagen en onkruiden op sportvelden en golfbanen.

    NARCIS (Netherlands)

    Smidt, R.A.; Spijker, J.H.; Schepel, E.; Dol, R.; Vries, de R.

    2010-01-01

    Onderhoud van grassportvelden en golfbanen zonder gewasbeschermingsmiddelen. Wat betekent het voor u? Nederland telt in totaal ruim 20.000 buitensportvelden en tientallen golfbanen. Het beheer van de buitensportvelden gebeurt voor het grootste deel door gemeenten. De regelgeving over het gebruik van

  6. Blick in die Historikerwerkstatt: Informatik und Altertumswissenschaften – Vom Nutzen und Einsatz etablierter Methoden digitaler Visualisierungen auf Ausgrabungen in der Türkei (Metropolis, Ionien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frank Bauer

    2014-05-01

    Full Text Available The authors discuss the cooperation between computer sciences and classical and ancient studies at the University Erlangen-Nuremberg, giving insight into the methodology of digital visualization. Focal point of their explanations are the diggings and surveys in the area surrounding the ancient city Metropolis in present-day Turkey. The authors introduce possible types of scanning (structured light scanning, infrared-technique and elaborate on their advantages and disadvantages. Finally, they present the incorporation of the compiled data into the Epigraphical Database Erlangen-Nürnberg (EDEN and show future perspectives for involving the humanities – research and teaching – as well as computer sciences.

  7. Review Essay: Über das Auffinden und den Verlust der Ethnografie: Qualitative Methoden zwischen Wissenschaft, Ästhetik und Macht

    OpenAIRE

    Valsiner, Jaan

    2002-01-01

    Das hier besprochene Handbuch der Ethnographie bietet eine sorgfältige Abhandlung des aktuellen Standes dieses Forschungsfeldes – mit großem Enthusiasmus, was die Einsetzbarkeit und den Einsatz qualitativer Methodik angeht, während die Rolle postmodernen Denkens in den gegenwärtigen Sozialwissenschaften eher desorientiert bleibt. Eine Folge ist, dass qualitative Techniken potentiell wichtige Instrumente für journalistische Erzählungen werden, während die alten Ideale der Wissenschaft – einen ...

  8. Methods and data of probabilistic safety analysis for nuclear power plants. Status May 2015; Methoden und Daten zur probabilistischen Sicherheitsanalyse fuer Kernkraftwerke. Stand: Mai 2015

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2016-09-15

    The supplement for the methodology of probabilistic safety analyses includes modifications, extensions and actualizations based on recent experiences. The chapter on personnel actions has been reorganized and adapted to the status of science and technology. Especially the possibility of decision fault identification and evaluation has been included. The chapters on floods and earthquakes are revised with respect to the actual regulatory developments and the new safety requirements. An extension of the spectra of PSA methods and data for the non-power operation has not been revised with respect to the Fukushima experiences. Based on fire experiences during power operation a new section on fire during non-power operation was included.

  9. Entwicklung von Immunochemischen und PCR-Methoden zum Qualitativen Nachweis von Tilletia-Arten und Ustilago nuda in Saatgut

    OpenAIRE

    Kellerer, Thomas Georg

    2010-01-01

    Weizensteinbrand (Tilletia caries), Weizenzwergsteinbrand (Tilletia controversa) und der Quarantäneorganismus Indischer Steinbrand (Tilletia indica) sind Brandkrankheiten, die einen erheblichen Einfluss auf die Qualität und Quantität vor allem in Öko-Saatgut haben. Ein Nachweis und die Unterscheidung waren bisher nur schwer und nicht immer eindeutig unter dem Mikroskop durchführbar. Anhand des HSP60 Gens wurden drei spezifische Primerpaare für einen PCR-Nachweis sowie polyklonale Antikörper f...

  10. Trend methods for the assessment of effectiveness of reduction measures in the water system; Methoden der Trendabschaetzung zur Ueberpruefung von Reduktionszielen im Gewaesserschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Uhlig, S.; Kuhbier, P.

    2001-05-01

    Riverine inputs are highly depending substance-specifically on flow rate and other climatic factors. In order to prevent that climatic influences deteriorate the trend detectability, an appropriate adjustment of the measurement data is necessary. Subject of the research project is therefore a concept for the adjustment and trend analysis of these input data. The basic concept for adjustment and trend analysis of riverine inputs is as follows: After providing monthly or biweekly data, monthly or biweekly adjusted loads are calculated with an adjustment procedure based on a dynamically specified concentration-flow function. Then the annual adjusted load is obtained by averaging the monthly or biweekly adjusted data. In the next step a trend analysis of the annual adjusted load is performed, using the LOESS smoother or the test of Mann-Kendall. Finally a power analysis is performed in order to assess the trend sensitivity of the method. Nine adjustment methods were tested at seven parameters (NO{sub 3}-N, NH{sub 4}-N, P{sub total}, PO{sub 4}-P, Cd, Pb and suspended matter) measured biweekly in the Rhine River (Lobith) and monthly in the Ems River (Herbrum). (orig.) [German] Flussfrachten sind in hohem Masse - je nach Substanz - von der Durchflussrate und anderen klimatischen Faktoren abhaengig, und um zu verhindern, dass klimatische Einfluesse die Nachweisbarkeit von zeitlichen Trends in diesen Eintragsdaten verschlechtern, ist eine Adjustierung der Messdaten erforderlich. Gegenstand des Vorhabens ist daher ein Konzept fuer die Adjustierung und Trendanalyse dieser Eintragsdaten. Das Konzept ist wie folgt strukturiert: Auf der Basis monatlicher oder vierzehntaegiger Messdaten werden monatliche bzw. vierzehntaegige adjustierte Frachten unter Verwendung einer dynamisch angepassten Konzentrations-Durchfluss-Funktion berechnet. Die adjustierte Jahresfracht ergibt sich dann mittels Durchschnittsbildung aus den monatlichen bzw. vierzehntaegigen adjustierten Frachten. Auf Basis dieser Jahreswerte wird schliesslich unter Verwendung des LOESS-Trendschaetzverfahrens eine Trendanalyse durchgefuehrt. Abschliessend wird im Rahmen einer Power-Analyse die Trendsensitivitaet des Verfahrens ueberprueft. Neun Adjustierungsmethoden wurden an sieben Parametern (NO{sub 3}-N, NH{sub 4}-N, P{sub total}, PO{sub 4}-P, Cd, Pb und Schwebstoffkonzentration) getestet, die vierzehntaegig im Rhein bei Lobith und monatlich in der Ems bei Herbrum bestimmt wurden. (orig.)

  11. Chronic critical ischemia of the lower leg: pretherapeutic imaging and methods for revascularization; Die chronische kritische Unterschenkelischaemie: praetherapeutische Diagnostik, Methoden der Revaskularisation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Treitl, M.; Degenhart, C.; Reiser, M.; Rieger, J. [Innenstadt-Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Ruppert, V. [Chirurgische Klinik und Poliklinik am Innenstadt-Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Funktionsbereich Gefaesschirurgie, Muenchen (Germany); Mayer, A.K. [Chirurgische Klinik und Poliklinik am Innenstadt-Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet, Funktionsbereich Fusschirurgie, Muenchen (Germany)

    2006-11-15

    Each year 1-2% of patients with peripheral arterial occlusive disease (pAOD) develop critical limb ischemia (CLI), characterized by rest pain and peripheral ulcer or gangrene. This aggravation of the disease is accompanied by an increase of the 1-year mortality rate up to 25% and a similarly increased frequency of major amputation. We can choose between conservative, endovascular, and surgical procedures for an adequate therapy of the underlying vascular stenoses or occlusions. Yet, clear therapeutic recommendations only exist for suprapopliteal lesions. However, in a number of cases, especially in diabetics, target lesions have an infrapopliteal location. Since endovascular procedures have undergone significant improvement in the last few years, the following review discusses methods for infrapopliteal revascularization taking into consideration the newest publications on this topic. (orig.) [German] Jaehrlich entwickeln 1-2% der Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit (pAVK) eine chronisch-kritische Ischaemie (chronic limb ischemia, CLI) der unteren Extremitaet, die durch Ruheschmerzen und/oder periphere Ulzerationen bzw. Gangraene charakterisiert ist. Sie bedeutet einen Zusammenbruch der Mikrozirkulation und ist mit einem Anstieg der Einjahresmortalitaetsrate auf 25% und einem hohen Amputationsrisiko vergesellschaftet. Zur Behandlung der CLI stehen konservative, endovaskulaere und operative Behandlungsmassnahmen zur Verfuegung, wobei klare Therapieempfehlungen bislang nur fuer Laesionen der suprapoplitealen Strombahn existieren. Oft und gerade bei Diabetikern liegt die Ursache jedoch infrapopliteal. Die endovaskulaeren Therapieverfahren haben in den letzten Jahren eine massive Weiterentwicklung erfahren. Grund genug, um unter Beruecksichtigung neuester Erkenntnisse die Alternativen zur Revaskularisierung infrapoplitealer Gefaessveraenderungen bei der CLI neu zu diskutieren. (orig.)

  12. Modern imaging of liver metastases; Moderne Bildgebung der Lebermetastasen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Breitenseher, J.; Pones, M.; Wengert, G.; Ba-Ssalamah, A. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Allgemeines Krankenhaus, Wien (Austria)

    2015-01-01

    Methoden notwendig als auch die genaue Kenntnis der Morphologie und der typischen und atypischen Erscheinungsbilder von Lebermetastasen. In diesem Artikel werden die radiologischen Kriterien der unterschiedlichen Metastasen in verschiedenen Modalitaeten erklaert. Zusaetzlich werden das individuelle Management und die Prognose jedes einzelnen Patienten bzw. dessen Risikoabschaetzung praeoperativ evaluiert, um den gezielten Einsatz der passenden konventionellen oder funktionellen Bildgebung zu waehlen und deshalb eine personalisierte praetherapeutische Leberdiagnostik erstellen zu koennen. (orig.)

  13. Computer-assisted oral and maxillofacial surgery; Computerunterstuetzte Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hassfeld, S.; Brief, J.; Muehling, J. [Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Heidelberg Univ. (Germany); Krempien, R.; Mende, U. [Radiologie, Heidelberg Univ. (Germany); Raczkowsky, J.; Muenchenberg, J.; Woern, H. [IPR Institut fuer Prozessrechentechnik und Robotik, Karlsruhe Univ. (Germany); Giess, H.; Meinzer, H.P. [DKFZ, Heidelberg (Germany)

    2000-03-01

    Aufnahmemodalitaeten (CT, MRT, US), untereinander in Relation gesetzt werden, sodass ein schnelles Umschalten zwischen verschiedenen Modalitaeten und das Betrachten von Mischbildern ermoeglicht werden. Segmentierungstechniken zur Rekonstruktion dreidimensionaler Darstellungen von Weichgewebe- und Knochenteilen sind erforderlich. Es muessen intuitiv bedienbare und ergonomische Methoden zur Interaktion bereitgestellt werden, die dem Mediziner eine exakte und schnelle Eingabe der beabsichtigten chirurgischen Eingriffe in der Planungs- und Simulationsphase ermoeglichen. Operation: In der Operationsphase wird dem Chirurgen mit Werkzeugen zur Instrumentennavigation bereits heute interaktive Unterstuetzung in Form von Operationsanleitung und Ueberwachung von Gefahrenpotentialen zur Verfuegung gestellt. Die Formen kuenftiger intraoperativer Unterstuetzung sind einerseits solche passiven Werkzeuge zur Unterstuetzung der intraoperativen Orientierung, andererseits aber auch so genannte Nachfuehrsysteme (semiaktive Systeme), die die chirurgische Taetigkeit begleiten und unterstuetzen, und letztendlich Roboter, die spezifische Schritte vollkommen autonom durchfuehren. Diskussion: Techniken der Virtuellen Realitaet erlangen auch in medizinischen Anwendungen zunehmend Bedeutung. Vieles befindet sich noch im Entwicklungs- oder Prototypstadium, bedeutende Auswirkungen auf die chirurgische Routinetaetigkeit sind aber bereits absehbar. (orig.)

  14. Quantitative CT assessment of proximal femoral bone density. An experimental study concerning its correlation to breaking load for femoral neck fractures; Quantitative CT des proximalen Femurs. Experimentelle Untersuchungen zur Korrelation mit der Bruchlast bei Schenkelhalsfrakturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buitrago-Tellez, C.H.; Schulze, C.; Gufler, H.; Langer, M. [Abt. Roentgendiagnostik, Radiologische Universitaetsklinik, Albert-Ludwigs-Univ. Freiburg (Germany); Bonnaire, F.; Hoenninger, A.; Kuner, E. [Abt. Unfallchirurgie, Chirurgische Universitaetsklinik, Albert-Ludwigs-Univ. Freiburg (Germany)

    1997-12-01

    Purpose: In an experimental study, the correlation between the trabecular bone density of the different regions of the proximal femur and the fracture load in the setting of femoral neck fractures was examined. Methods: The bone mineral density 41 random proximal human femora was estimated by single-energy quanitative CT (SE-QCT). The trabecular bone density was measured at the greatest possible extracortical volume at midcapital, midneck and intertrochanteric level and in the 1 cm{sup 3} volumes of the centres of these regions in a standardised 10 mm thick slice in the middle of the femoral neck axis (in mg/ml Ca-hydroxyl apatite). The proximal femora were then isolated and mounted on a compression/bending device under two-legged stand conditions and loaded up to the point when a femoral neck fracture occurred. Results: Statistical analysis revealed a linear correlation between the trabecular bone density and the fracture load for the greater regions, with the highest value in the maximal area of the head (coefficient factor r=0.76). Conclusion: According to our data, the measurement of the trabecular bone by SE-QCT at the femoral head is a more confident adjunct than the neck or trochanteric area to predict a femoral neck fracture. (orig.) [Deutsch] Ziel: In einer experimentellen Versuchsserie wurde der Zusammenhang zwischen der Knochendichte an verschiedenen Lokalisationen des proximalen Femurs und der maximalen Last bei der Entstehung von Schenkelhalsfrakturen (Bruchlast) untersucht. Methode: An 41 frisch entnommenen proximalen Leichenfemora wurde die trabekulaere Knochendichte mit Hilfe der Ein-Energie Quantitativen Computertomographie (SE-QCT) bei einer Schichtdicke von 10 mm in der Mitte der Schenkelhalsachse bestimmt. Erfasst wurden die maximale extrakortikale, zylinderfoermige Messregion im Hueftkopf, Schenkelhals und der Intertrochantaerregion sowie das 1 cm{sup 3} umfassende Zentrum dieser Regionen. Die Praeparate wurden unter Zweibeinstandbedingungen

  15. Encounters with neighbours : current developments of concepts based on recurrence plots and their applications

    Science.gov (United States)

    Marwan, Norbert

    2003-09-01

    In this work, different aspects and applications of the recurrence plot analysis are presented. First, a comprehensive overview of recurrence plots and their quantification possibilities is given. New measures of complexity are defined by using geometrical structures of recurrence plots. These measures are capable to find chaos-chaos transitions in processes. Furthermore, a bivariate extension to cross recurrence plots is studied. Cross recurrence plots exhibit characteristic structures which can be used for the study of differences between two processes or for the alignment and search for matching sequences of two data series. The selected applications of the introduced techniques to various kind of data demonstrate their ability. Analysis of recurrence plots can be adopted to the specific problem and thus opens a wide field of potential applications. Regarding the quantification of recurrence plots, chaos-chaos transitions can be found in heart rate variability data before the onset of life threatening cardiac arrhythmias. This may be of importance for the therapy of such cardiac arrhythmias. The quantification of recurrence plots allows to study transitions in brain during cognitive experiments on the base of single trials. Traditionally, for the finding of these transitions the averaging of a collection of single trials is needed. Using cross recurrence plots, the existence of an El Niño/Southern Oscillation-like oscillation is traced in northwestern Argentina 34,000 yrs. ago. In further applications to geological data, cross recurrence plots are used for time scale alignment of different borehole data and for dating a geological profile with a reference data set. Additional examples from molecular biology and speech recognition emphasize the suitability of cross recurrence plots. Diese Arbeit beschäftigt sich mit verschiedenen Aspekten und Anwendungen von Recurrence Plots. Nach einer Übersicht über Methoden, die auf Recurrence Plots basieren, werden neue

  16. Concepts to optimize stent-grafting of abdominal aortic aneurysms based on results of experimental studies; Konzepte zur Optimierung der Stentgraftversorgung von Bauchaortenaneurysmen auf der Basis tierexperimenteller Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chavan, A.; Kirchhoff, T.; Baus, S.; Galanski, M. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Abt. Diagnostische Radiologie 1; Pichlmaier, M. [Medizinische Hochschule Hannover (Germany). Leibniz Forschungslab. fuer Biotechnologie und Kuenstliche Organe an der Klinik fuer Thorax-, Herz- und Gefaesschirurgie

    2001-08-01

    ] Zielsetzung. Bei der endoluminalen Versorgung des Bauchaortenaneurysmas (BAA) stellen der kurze infrarenale Aneurysmahals, die Endoleckage und die grossen steifen Einfuehrsysteme wesentliche Problemstellen dar, die zu Komplikationen bzw. suboptimalen Ergebnissen fuehren. Ziel der vorliegenden Uebersichtsarbeit ist es, mit Hilfe der tierexperimentellen Literaturergebnisse Vorgehensweisen bzw. Empfehlungen zur Vermeidung dieser Komplikationen vorzustellen. Material und Methode. Nach Ueberdeckung der Nierenarterien mit verschiedenen Stentarten wurden die Auswirkungen auf die Nierenfunktion sowie auf die Nierenmorphologie von verschiedenen Arbeitsgruppen untersucht. Um eine progressive Erweiterung des proximalen Aneurysmahalses und somit eine Endograftdislokation zu vermeiden, wurde von Sonesson ein laparoskopisches 'Banding' der Aorta im Bereich des proximalen Halses bei Schweinen durchgefuehrt. Zur Ueberpruefung der Auswirkung von Endoleckagen fuehren Marty, Schurink und Pitton Druckmessungen in experimentellen Aneurysmen mit und ohne Endoleckagen durch. Zur Verkleinerung der Einfuehrbesteckgroessen wurden von Sakaguchi und Pavcnik die 'Twin-tube endografts' (TTEG) und die 'Bifurcated drum occluder endografts' (BDOEG) entwickelt und deren Effektivitaet bei Hunden ueberprueft. Ergebnisse. Chavan et al. beobachteten keinen signifikanten Abfall der mittleren Inulinclearance in Verlauf von 3 Monaten nach Ueberdeckung der Nierenarterienabgaenge (140{+-}46 ml/min vorher, 137{+-}58 ml/min nachher). Nasim et al. und Malina et al. beobachteten aehnliche Ergebnisse bzgl. der Nierenfunktion. Die suprarenale Verankerung fuehrte zu vereinzelten thrombotischen Verschluessen und Mikroinfarkten. Nach 'Banding' der Aorta waren die Aortendurchmesser der Versuchsgruppe in Hoehe des Bandes signifikant kleiner als die der Kontrollgruppe (8 mm Versuchsgruppe, 11 mm Kontrollgruppe, p=0,004). Das Banding sorgte fuer eine sichere Verankerung des Stentgrafts

  17. New developments in MRI of the liver; Neuere Entwicklungen der Leber-MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bastati-Huber, N.; Prosch, H.; Baroud, S.; Magnaldi, S.; Ba-Ssalamah, A. [AKH, Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria); Schima, W. [Krankenhaus Goettlicher Heiland, Wien, Abteilung fuer Radiologie und Bildgebende Diagnostik, Wien (Austria)

    2011-08-15

    Radiology has gained an exceptional position in medicine because a correct diagnosis is the most crucial issue in determining an accurate and personalized therapeutic strategy. This has a direct influence not only on the individual patient but also on the socio-economic aspects of healthcare services in terms of shortening the time interval to establish a diagnosis and to avoid risk-associated invasive diagnostic methods or long-term, cost-intensive follow-up. Magnetic resonance imaging (MRI) is an excellent example of this which due to continuous technological developments and emerging techniques allows a non-invasive diagnosis of the different hepatic diseases. In this article, we illustrate the direct correlation between the recent technical advances in MRI, such as 3.0 T, diffusion-weighted imaging, perfusion imaging, spectroscopy, texture analysis and MR elastography and obtaining a confident non-invasive diagnosis of focal and diffuse liver diseases. (orig.) [German] Das Fach Radiologie hat in der Medizin eine Sonderstellung erlangt. Eine exakte Diagnose ist entscheidend, um rasch und effizient behandeln zu koennen. Dies wirkt sich direkt auf den einzelnen Patienten aus, was mit einer Verkuerzung der Zeit bis zur Diagnosestellung, dem Vermeiden unnoetiger invasiver Methoden oder teuren zeitaufwendigen Verlaufskontrollen einhergeht. Die MRT stellt aufgrund ihrer kontinuierlichen Entwicklungen der letzten Jahre ein Musterbeispiel dar, v. a. bei der Diagnostik der verschiedenen Lebererkrankungen. In diesem Artikel erlaeutern wir den direkten Zusammenhang zwischen neueren technischen Entwicklungen im Bereich der MRT wie 3,0 T, diffusionsgewichteten Sequenzen, Perfusions-MRT, Spektroskopie, Texturanalyse sowie MR-Elastographie und dem Stellen einer sicheren, nichtinvasiven Diagnose der fokalen und diffusen Leberveraenderungen. (orig.)

  18. Pseudodefects in SPET myocardium imaging after placement of a defibrillator patch electrode; Pseudodefekte bei der Myokard-SPECT durch implantierte Defibrillator-Patches: Phantommessungen mit SPECT und PET

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buchert, R. [Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin der Radiologischen Klinik; Rickers, C. [Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany). Abt. Kardiologie der Klinik fuer Innere Medizin; Fuchs, C. [Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin der Radiologischen Klinik; Nienaber, C.A. [Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany). Abt. Kardiologie der Klinik fuer Innere Medizin; Luebeck, M. [Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany). Abt. fuer Nuklearmedizin der Radiologischen Klinik

    1996-12-01

    Aim and Methods: In order to estimate the effect of an epicardial or subcutan defibrillator patch electrode on the imaging of myocardium with SPET and PET we performed measurements with a body phantom and two different patch electrodes. Results: We found that in {sup 201}Tl-SPET with epicardial placing one electrode causes significant pseudodefects, which might lead to the impression of an infarction (`pseudoinfarction`), particularly in the case of reduced myocardial wall thickness. Measurements with {sup 99m}Tc show the same pseudodefects. In case of subcutaneous placing the electrodes are much less likely to cause relevant absorption effects. With PET even epicardially placed both patch electrodes do not produce pseudodefects. Therefore the risk of false-positive findings is very small with PET. Conclusion: In order to avoid false positive findings in cardiovascular nuclear medicine caused by defibrillator patch electrodes, patients with patch electrodes should be referred to PET, if available. (orig.) [Deutsch] Ziel und Methoden: Um den Effekt eines epikardial oder subkutan implantierten Defibrillator-Patches bei der nuklearmedizinischen Herzdiagnostik mittels SPECT und PET abzuschaetzen, wurden Messungen an einem Koerperphantom mit zwei verschiedenen Patchelektroden durchgefuehrt. Ergebnisse: Es zeigte sich, dass bei der {sup 201}Tl-SPECT bei epikardialer Plazierung eine der beiden Elektroden Pseudodefekte verursacht, die insbesondere im Falle duennwandiger Herzen die Beurteilung erschweren oder sogar zu falsch-positiven Befunden (`Pseudoinfarkte`) fuehren koennen. Bei Messungen mit {sup 99m}Tc findet man dieselben Pseudodefekte in nahezu gleicher Auspraegung. Im Falle subkutaner Plazierung sind beide Elektroden sowohl bei der {sup 201}Tl-SPECT als auch bei der {sup 99m}Tc-SPECT unkritisch. Bei der PET stellen die untersuchten Patchelektroden selbst bei epikardialer Plazierung keine erkennbare Stoerung dar, so dass hier die Gefahr eines falsch

  19. Studies for reconstruction efficiency and background measurements of {tau} lepton identification in Z {yields} {tau}{tau} decays in data of the ATLAS experiment; Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der {tau}-Lepton-Identifikation im Zerfall Z {yields} {tau}{tau} beim ATLAS-Experiment aus Daten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnert, Sebastian

    2008-11-15

    In this diploma thesis two methods are presented, by which {tau} leptons shall be studied in the future data of the ATLAS experiment. The first part is formed by the determination of misidentification rates of jets from QCD 2-jet events as {tau} particles. The second part is the development of a method for the determination of the {tau} reconstruction and identification efficiency relatively to the {mu} efficiency. In this connection invariant masses from Z{yields}ll events are determined, the masses from Z{yields}{tau}{tau} events compared with those from Z{yields}ee and Z{yields}{mu}{mu}, {tau} efficiencies averaged over all ranges and in different {eta} ranges calculated as well as a mehtod for the determination of {tau} efficiencies in different transverse-momentum ranges presented. Furthermore an improved estimation of the QCD background is performed and the behaviour of the {tau} efficiency under regardment of the trigger studied. [German] In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen {tau}-Leptonen in den zukuenftigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Bestimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als {tau}-Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der {tau}-Rekonstruktions und -Identifikationseffizienz relativ zur {mu}-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z {yields} ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z {yields} {tau}{tau}-Ereignissen mit denen aus Z {yields} ee und Z {yields} {mu}{mu} verglichen, {tau}-Effizienzen gemittelt ueber alle Bereiche und in verschiedenen {eta}-Bereichen berechnet sowie eine Moeglichkeit zur Bestimmung von {tau}-Effizienzen in unterschiedlichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Abschaetzung des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der {tau}-Effizienz unter Beruecksichtigung des Triggers untersucht. (orig.)

  20. Computer aided engineering in exhaust aftertreatment sytems design. Part 2: Diesel engines; Computergestuetzter Entwurf von Abgas-Nachbehandlungskonzepten. Teil 2: Dieselmotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stamatelos, A.M.; Koltsakis, G.C.; Kandylas, I.P. [Aristoteles Univ., Thessaloniki (Greece)

    1999-03-01

    In the field of diesel engines, there is growing interest in CAE methods for low-emission concepts, as newly developed mathematical models become more and more efficient. The design of diesel exhaust systems must take three general concepts into account: the oxidation catalyst, the particulate filter and the DeNO{sub x} catalyst. A CAE methodology developed at the Aristotle University in Thessaloniki, Greece, to aid engineers in designing exhaust systems is presented in this paper. The methodology is based on the following computational tools: a transient exhaust system heat transfer code, a transient oxidation and DeNO{sub x} catalytic converter code, a catalyst kinetics database for the various types of oxidation and DeNO{sub x} catalytic converters and a computational tool for calculating the loading and regeneration of diesel filters with and without catalytic support. (orig.) [Deutsch] Im Bereich der Dieselmotoren nimmt das Interesse an computergestuetzten CAE-Methoden fuer Niedrigemissionskonzepte zu, da neu entwickelte mathematische Modelle immer leistungsfaehiger werden. Der Entwurf von Dieselabgassystemen muss drei allgemeine Konzepte beruecksichtigen: Oxidationskatalysator, Partikelfilter und DeNO{sub x}-Katalysator. Eine an der Aristoteles Universitaet Thessaloniki, Griechenland, entwickelte computergestuetzte Methode, die den Entwurf von Abgassystemen unterstuetzten kann, wird im Folgenden dargestellt. Die Methode basiert auf folgenden Rechenmodellen: ein Modell zur Berechnung des Waermeuebergangs im Abgassystem, ein Rechenmodell zur Bestimmung des Instationaerverhaltens des Oxidations- und des DeNO{sub x}-Katalysators, eine Datenbank mit den chemischen Kinetikdaten fuer die verschiedenen Typen von Oxidations- und DeNO{sub x}-Katalysatoren sowie ein Rechenmodell zur Berechnung der Beladung und Regenerierung von Dieselfiltern mit oder ohne katalytische Unterstuetzung. (orig.)

  1. Teaching daVinci Robot(R Surgical System - A New Paradigm

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Shah G

    2006-01-01

    Full Text Available Das rasche Wachstum des Bereichs Roboterchirurgie hat sich auch auf die akademischen Lehrprogramme ausgewirkt. Die herkömmliche Struktur der chirurgischen Ausbildungs- und Lehrtätigkeiten ist für die Vermittlung der Roboterchirurgie nicht besonders gut geeignet. Materialien und Methoden: Erfahrene Laparoskopie-Chirurgen können sich in speziellen Schulungskursen die Feinheiten der Roboterchirurgie relativ leicht aneignen. Dies gilt nicht für relativ unerfahrene chirurgische Praktikanten, wenngleich den Ausbildungsprogrammen auf jeden Fall die Verantwortung zukommt, auch das Fachgebiet der Robotertechnik zu lehren. Die Richtlinien des Amerikanischen Urologenverbands und des Accreditation Council on Graduate Medical Education werden geprüft und bei den Versuchen zur Bewältigung dieser Probleme herangezogen. Die einzelnen Verfahrensschritte, insbesondere die Prostatektomie, werden aus der Lehrendenperspektive betrachtet. Ergebnisse: Ein Curriculum der Roboterchirurgie kann in das Gesamtausbildungsprogramm erfolgreich integriert werden. Die Konsolenzeit wird auf die Erfahrung als Assistent am Krankenbett abgestimmt, ebenso wie die Entwicklung grundlegender laparoskopischer Fertigkeiten und eines Verständnisses der optischen Anatomie. Die Kompetenz als Klinikassistent ist erforderlich, bevor weitere Fortschritte zu den höheren Stufen der Konsolenbedienung erwogen werden können. Die chirurgischen Schritte werden in logische Fortschritte mit Fertigkeitseinheiten in verschiedenen Segmenten unterteilt, ehe eine Reihe von Segmenten zusammengesetzt werden kann, um signifikante Abschnitte der eigentlichen Operation zu ergeben. Schlußfolgerung: Das Lehren der Roboterchirurgie bringt neue und bislang unbekannte Schwierigkeiten mit sich. Diese neue Art der Chirurgie erfordert neue, innovative Lehrmethoden mit den obersten Zielen Sicherheit und Wirksamkeit. Es wird leichter werden, wenn auf dem Gebiet der Roboterchirurgie insgesamt mehr

  2. Finding causal variants for complex genetic disease : the contribution of statistical methodology to fine-mapping and assay optimization

    NARCIS (Netherlands)

    Spijker, Geert Theodoor

    2007-01-01

    Proefschrift bestaande uit een zestal deels eerder gepubliceerde hoofdstukken. Enerzijds is geprobeerd de methoden voor het genetisch fijn-karteren van varianten die bijdragen aan complexe genetische ziekten te verbeteren. Anderzijds is geprobeerd met statistische methoden de laboratorium procedures

  3. Data Assimilation in Dynamic Environmental Pollution Modeling

    NARCIS (Netherlands)

    Zhang XF; van Eijkeren JCH; Heemink AW; CWM; TUD

    1995-01-01

    Data-assimilatie methoden zijn bruikbare instrumenten ten behoeve van monitoring en diagnostiek van de milieukwaliteit. Bij deze methoden wordt informatie verkregen uit een milieukwaliteitsmeetnet geincorporeerd met een kwaliteitsmodel. Op deze manier wordt de in de algemene praktijk voorkomende

  4. Tierexperimentelle Untersuchungen zur Therapie und Pathogenese von ventrikulären Herzrhythmusstörungen

    OpenAIRE

    Fotuhi, Parwis

    2003-01-01

    Der Plötzliche Herztod ist eine der häufigsten Todesursachen in Europa, in den USA sogar die häufigste Ursache aller natürlichen Todesfälle. Ziel der experimentellen und klinischen Forschung ist das Erkennen und Verhindern ("Prediction and Prevention") der malignen Herzrhythmusstörungen. Schwerpunkt der wissenschaftlichen Arbeit bilden die experimentellen Untersuchungen hinsichtlich der Mechanismen von Herzrhythmusstörungen. Durch die Entwicklung neuartiger Mappingsysteme konnte erstmalig gez...

  5. Experimentelle und theoretische Untersuchungen zur Erweiterung der Gruppenbeitragsmethoden UNIFAC und Modified UNIFAC (Dortmund)

    OpenAIRE

    Wittig, Roland

    2002-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Untersuchung der Gruppenbeitragsmethoden UNIFAC und Modified UNIFAC (Dortmund). Diese Modelle ermöglichen es, Phasengleichgewichte und Exzessgrößen vorherzusagen, auch wenn das betrachtete System bisher nicht experimentell untersucht wurde. Basis für die Anpassung der UNIFAC-Wechselwirkungsparameter sind experimentelle Daten. Da aber bei einigen Stoffklassen ein Mangel an experimentellen Gemischdaten herrscht, wurde im experimentellen Teil dieser Di...

  6. Zum Vorkommen von Wildbienen und Wespen (Hymenoptera, Aculeata) : auf Magerrasenflächen, Wald- und Wegrändern, verschiedenen Grünlandbereichen der (Nethe-) Flussaue sowie im Siedlungsbereich bei den Ortschaften Ottbergen, Bruchhausen und Amelunxen (Nordrhein-Westfalen, Landkreis Höxter) ; eine erläuterte Liste der nachgewiesenen Wildbienen und Wespen

    OpenAIRE

    Reidt, Jörg von der

    2006-01-01

    Die Bestimmung der gefangenen und präparierten Belegindividuen erfolgte mit einem Stereomikroskop (Binokular) bei ca. 30 bis 60 Vergrößerung. Für die Determination der Bienen und Wespen, insbesondere für einzelne Gattungen der Familie Apidae, ist eine Vielzahl von spezieller Bestimmungsliteratur erforderlich. Zur besseren Übersicht ist die, für die Determination als auch die zur Klärung systematischer und nomenklatorischer Fragen, benutzte Literatur in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt....

  7. Marketing of electricity from photovoltaic and wind power plants. An overview of the legal framework and the various options in marketing electricity from fluctuating energy resources; Die Vermarktung von Strom aus Photovoltaik- und Windenergieanlagen. Ein Ueberblick ueber den Rechtsrahmen und die verschiedenen Optionen der Vermarktung von Strom aus fluktuierenden Energietraegern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herz, Steffen; Valentin, Florian [von Bredow Valentin Partnerschaft von Rechtsanwaelten, Berlin (Germany)

    2013-01-15

    This article gives an overview of the marketing options available to operators of photovoltaic and wind power plants today. These include in particular the marketing channels specified in the newly incorporated Part 3a of the 2012 Renewable Energy Law (EEG), the use of the market premium and the green electricity privilege. Under certain conditions there is also some scope today for developing marketing models outside the purview of the EEG. Within this category the article takes a look at the options of self-supply and direct supply. In this context it also describes and assesses the market integration model that was newly introduced to the EEG in August 2012 through what has come to be known as the PV Amendment.

  8. Population dynamics of the small spruce whorl scale (Physokermes hemicryphus DALM. Homoptera, Coccidea) taking into account forest damage from air pollution in various spruce sites in Baden-Wuerttemberg; Populationsdynamik der kleinen Fichtenquirlschildlaus (Physokermes hemicryphus DALM. Homoptera, Coccidea) unter Beruecksichtigung der Waldschaeden durch Luftverschmutzung an verschiedenen Fichtenstandorten in Baden-Wuerttemberg

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ludwig, W.

    1991-12-19

    From 1984 to 1986 the mass variation of Physokermes hemicryphus was investigated in spruce stands in the field damaged in varying degrees by air pollutants. The influence of the nutritive element contents of potassium, calcium, phosphorus, magnesium and nitrogen on needle weight, needle loss, and the population density of Physokermes hemicryphus was examined. The sites of investigation were in southern Germany. Further tests were conducted in 1986 in the open-top chambers of the University of Hohenheim, on the influence of defined air pollutants or combinations of air pollutants. Specifically, their effect on the nutritive element content of cloned young spruces, and their influence on the size of Physokermes hemicryphus specimens were assessed. The mineral content of honey dew was analysed in addition. Spruce stands in southern Germany which are seriously damaged by air pollutants tend to have below-average rates of colonization with whorl scales. During the period of investigation, the population density of Physokermes hemicryphus declined in all sites. On average, 44% of the decline was accounted for by parasites and predators. (orig./UWA) [Deutsch] Im Freiland wurde an Fichtenbestaenden die durch Luftschadstoffe verschieden stark beschaedigt waren, in den Jahren 1984-1986 der Massenwechsel von Physokermes hemicryphus untersucht. Dabei wurde der Einfluss der Naehrelementgehalte Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Stickstoff auf das Nadelgewicht, den Nadelverlust und die Populationsdichte von Physokermes hemicryphus geprueft. Die Untersuchungsstandorte lagen in Suedwestdeutschland. In den Open-Top Kammern der Universitaet Hohenheim erfolgten im Jahr 1986 weitere Untersuchungen zum Einfluss definierter Luftschadstoffe bzw. Luftschadstoffkombinationen. Geprueft wurden deren Effekt auf den Naehrelementgehalt von klonierten Jungfichten und die Auswirkungen auf die Koerpergroesse von Physokermes hemicryphus. Weiterhin wurde dort der Mineralstoffgehalt im Honigtau analysiert. Durch Luftschadstoffe staerker geschaedigte Fichtenbestaende in Suedwestdeutschland haben einen durchschnittlich eher niedrigen Besatz mit Quirlschildlaeusen. Im Untersuchungszeitraum ging in allen Standorten die Populationsdichte von Physokermes hemicryphus zurueck. An dem Rueckgang der Populationen waren Parasiten und Raeuber mit im Mittel 44% beteiligt. (orig./UWA)

  9. Isotope hydrology applied to evaluation of groundwater in arid areas. Development of instruments for evaluating endangered groundwater resources. Isotopenhydrologische Methoden zur Begutachtung von Grundwasser in Trockengebieten. Entwicklung eines Instrumentariums fuer die Beurteilung gefaehrdeter Vorkommmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Froehlich, K.; Geyh, M.A.; Verhagen, B.T.; Wirth, K.

    1987-01-01

    Capture of underground water in arid or semi-arid areas in developing countries is essential to safeguarding life. In order to realize in time, or to prevent, endangerment of exploitable groundwater resources due to pollution or excess exploitation, isotope hydrology offers low-cost methods that are applied along with other methods. Their results contribute to determine the origin, mixing, residence time (or age), and pollution of endangered groundwater resources. The research report in hand uses the results of hydrochemical analyses and isotope hydrological data from hydrogeological studies made over some years by the Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe in six selected countries: Jordan, Cyprus, Brazil, Sudan, Djibouti, Senegal. It also uses data of recent analyses of the years 1985 and 1986. Data evaluation is done applying modern, qualitative and quantitative methods of interpretation. The available long-term series of isotopic data are scanned for any early information on water quality deterioration that is not otherwise detected. The information thus obtained is a prerequisite of urgently needed measures for protecting the groundwater reserves.

  10. Process of health-related evaluation of environmental substances. Comparison of applied methods with the guideline for the implementation of REACH R.8; Verfahren umweltbezogener gesundheitlicher Stoffbewertungen. Vergleich angewandter Methoden mit der Leitlinie zur Umsetzung von REACH R.8

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Licht, Oliver; Mangelsdorf, Inge [Fraunhofer-Institut fuer Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM, Hannover (Germany). Abteilung Chemikalienbewertung; Voss, Jens-Uwe

    2011-12-15

    The health-related evaluation of pollutants is a necessary basis for regulations in many sectors of environmental protection. It has been a concern of the Federal Ministry for the Environment, Nature and Nuclear Safty (Dessau-Rosslau, Federal Republic of Germany) to documentate and to describe the methods and procedures for health assessment of substances in environmental media. The compilation provides a comparison of methods with each other and especially with the derivation method of 'derived no-effect levels' according to the EU legislation on chemicals. In addition to the substantial compliance of the derivation methodology, the comparison shows differences in some aspects of the derivation methodology.

  11. Review: Reiner Keller, Andreas Hirseland, Werner Schneider & Willy Viehöver (Eds. (2006. Handbuch Sozialwissenschaftliche Diskursanalyse. Band I: Theorien und Methoden [Handbook on Discourse Analysis in Social Sciences. Theories and Methods

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Steffen Großkopf

    2008-01-01

    Full Text Available The handbook gives a general overview of the established—but increasingly complex—theoretical and methodological practice of discourse analysis. The attempt is made to systematize the diversity of discourse analysis, with its different historical roots and fields of research in the social sciences, even though the focus is mainly on FOUCAULT's approach. Thus, the handbook has to be understood as an important step towards a insertion of discourse analysis into social science. Although there are unavoidable contradictions between the articles—almost because of the open theoretical foundations—the handbook characterizes, as a whole, discourse analysis as a heterogeneous strategy of research rather than as a stringent method. With this approach, it can be a helpful guide for the reader’s own research projects. However, if one is looking for a precise method, the investment of time in discourse analysis could be wasted. URN: urn:nbn:de:0114-fqs0801143

  12. Means to estimate the influence of user variables on a smart integration of electric vehicles into the future energy grid; Methoden zur Bestimmung des Nutzereinflusses auf eine intelligente Integration von Elektrofahrzeugen in das zukuenftige Energienetz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hahnel, Ulf J.J. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Freiburg Univ. (Germany). Inst. fuer Psychologie; Benoit, Pascal; Goelz, Sebastian; Kohrs, Robert [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany); Spada, Hans [Freiburg Univ. (Germany). Inst. fuer Psychologie

    2012-07-01

    A smart integration of electric vehicles into the future energy grid guarantees for matching energy demand and supply. To sufficiently integrate electric vehicles into the energy grid, it is necessary to maximize the vehicles' availability for intelligent charging processes. However, the availability highly depends on the motivation and skills of their users. Future drivers have to decide whether they want to initiate direct or intelligent charging processes. In case of intelligent charging processes, the systems require information about upcoming departure times and trip lengths. Inaccurate user predictions may reduce vehicles' availability for intelligent charging processes or may lead to insufficient battery levels. In the present paper, we investigate the influence of user variables on electric vehicles' availability for smart integration. We use data from psychological research that allows for comparing mobility predictions with actual mobility. We further technologically interpret data and display means to account for user variables in future charging scenarios. (orig.)

  13. Development of the international status of science and technology concerning methods and tools for operational and long-term safety cases; Weiterentwicklung des internationalen Stands von Wissenschaft und Technik zu Methoden und Werkzeugen fuer Betriebs- und Langzeitsicherheitsnachweise

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seher, Holger; Beuth, Thomas; Bracke, Guido; Kock, Ingo; Mayer, Kim-Marisa; Moog, Helge C.; Uhlmann, Stephan; Weyand, Torben (eds.)

    2016-09-15

    The project ''development of the international status of science and technology concerning methods and tools for operational and long-term safety cases'' covers the following key aspects: global aspects of the methodology for scenario assumption for the operational phase following closure, potential analysis of the derives safety cases for the project Gorleben, determination of the solid phase composition of high-level radioactive wastes using geochemical modeling calculations, search for an adequate approach for the calculation of density and viscosity of saline solutions for the future use in GRS computer codes, international approaches for an integral analysis for the host rocks clay and granite in relation to the safety requirements of BMUB.

  14. Development of new methods for the modeling of technical systems and result evaluation for reactor safety simulation codes. Modeling, simulation models; Entwicklung neuer Methoden zur Modellierung technischer Systeme und zur Ergebnisauswertung fuer Simulationsprogramme der Reaktorsicherheit. Modellierung, Simulationsprogramme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cester, Francesco; Deitenbeck, Helmuth; Kuentzel, Matthias; Scheuer, Josef; Voggenberger, Thomas

    2015-04-15

    The overall objective of the project is to develop a general simulation environment for program systems used in reactor safety analysis. The simulation environment provides methods for graphical modeling and evaluation of results for the simulation models. The terms of graphical modeling and evaluation of results summarize computerized methods of pre- and postprocessing for the simulation models, which can assist the user in the execution of the simulation steps. The methods comprise CAD (''Computer Aided Design'') based input tools, interactive user interfaces for the execution of the simulation and the graphical representation and visualization of the simulation results. A particular focus was set on the requirements of the system code ATHLET. A CAD tool was developed that allows the specification of 3D geometry of the plant components and the discretization with a simulation grid. The system provides inter-faces to generate the input data of the codes and to export the data for the visualization software. The CAD system was applied for the modeling of a cooling circuit and reactor pressure vessel of a PWR. For the modeling of complex systems with many components, a general purpose graphical network editor was adapted and expanded. The editor is able to simulate networks with complex topology graphically by suitable building blocks. The network editor has been enhanced and adapted to the modeling of balance of plant and thermal fluid systems in ATHLET. For the visual display of the simulation results in the local context of the 3D geometry and the simulation grid, the open source program ParaView is applied, which is widely used for 3D visualization of field data, offering multiple options for displaying and ana-lyzing the data. New methods were developed, that allow the necessary conversion of the results of the reactor safety codes and the data of the CAD models. The trans-formed data may then be imported into ParaView and visualized. The application of 3D visualization shows advantages in transient analyses with very detailed discretization. This is especially true for the analysis of phenomena with strong local differences and the validation of multi-dimensional models.

  15. Evaluation of methodologies for the calculation of leak rates for pressure retaining components with crack-like leaks; Bewertung von Methoden zur Berechnung von Leckraten fuer druckfuehrende Komponenten mit rissartigen Lecks

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sievers, Juergen; Heckmann, Klaus; Blaesius, Christoph

    2015-06-15

    For the demonstration of break preclusion for pressure retaining components in nuclear power plants, the nuclear safety standard KTA 3206 determines also the requirements for the leak-before-break verification. For this procedure, it has to be ensured that a wall-penetrating crack is subcritical with respect to instable growth, and that the resulting leakage under stationary operation conditions can be detected by a leak detection system. Within the scope of the project 3613R01332 analyses with respect to conservative estimates of the leak rates in case of detections regarding break preclusion were performed by means of leak rate models being available at GRS. For this purpose, conservative assumptions in the procedure were quantified by comparative calculations concerning selected leak rate experiments and the requirements regarding the determination of leak rates indicated in the KTA 3206 were verified and specified. Moreover, the models were extended and relevant recommendations for the calculation procedure were developed. During the investigations of leak rate tests the calculation methods were validated, qualified by means of both examples indicated in KTA 3206 and applied to a postulated leak accident in the cooling circuit of a PWR. For the calculation of leak rates several simplified solution methods which are included in the GRS program WinLeck were applied, and for the simulation of a leak accident the large-scale programs ANSYS Mechanical and ATHLET (thermohydraulics program developed by GRS) were used. When applying simplified methods for the calculation of leak rates using the limiting curve for the friction factor which has been derived during the project and which is included in the KTA 3206 attention has to be paid to the fact that in case of small flow lengths the entrance loss can dominate compared to the friction loss. However, the available data do not suffice in order to make a quantitative statement with respect to limits of applicability. There are still open issues, especially with respect to the detailed simulation of flow processes in crack-like leaks in connection with adequately instrumented leak rate experiments, and in particular the quantification of the entrance losses. In order to simulate a leak accident thermohydraulic and structural-mechanical analyses for postulated leak positions in the surge line of a Konvoi-type PWR were performed. The size of these leaks was determined within the scope of FE-calculations. With these leak sizes ATHLET-calculations on thermohydraulics in the reactor circuit and on leak rates were made during which particularly the impact of the consideration of a variable leak size was analyzed as well. The effects of a leak size which is decreasing due to the loss of pressure and mechanical strains accompanied with a correspondingly smaller leak rate on the time dependent course of the accident and e.g. also on the pressure flow in the reactor circuit are significant. The consideration of these effects can increase the accuracy of analyses of accidents and severe accidents.

  16. Consideration of modal structural properties with sensor grids and methods of Operational Modal Analysis. A contribution of state monitoring of great structures; Erfassung modaler Struktureigenschaften mit Sensornetzwerken und den Methoden der Operational Modal Analysis. Ein Beitrag zur Zustandsueberwachung grosser Strukturen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedmann, A.; Mayer, D.; Koch, M.; Kauba, M.; Melz, T. [Fraunhofer-Institut fuer Betriebsfestigkeit und Systemzuverlaessigkeit LBF, Darmstadt (Germany)

    2010-07-01

    A state monitoring of mechanical structures is possible based on the modal parameters natural frequency, self-oscillation form and modal damping. Beyond the damage recognition such a monitoring also can be used to the localization of damages. During the monitoring of large structures (such as blades or towers of wind power plants) problems arise with the instrumentation realization: However the execution of a unique data acquisition requires an expenditure which goes beyond logistic questions such as sensor assembly, grid connection and excitation. The presented solution covers two components whose combination can overcome the described problem definition. On the one hand a network of intelligent sensors will be used, on the other hand the received data are evaluated according to the methods of operational modal analysis. So the temporal development of the modal parameters can be supervised with a firmly installed sensor network based on the data received in the normal operation of the structure. The contribution under consideration contains a description of the Random Decrement Method used for the spectral estimation in the sensors. Subsequently, the function mode of the sensor network is presented from the data capture up to the modal dismantling with the help of a numeric system simulation. The realization of the sensor network at a mechanical, wind-excited test-structure is described. The results of the investigation of the test-structure with the sensor network are presented and compared with the results of conventional procedures. The innovation of the presented technology exists in the combination of known methods of random decrement and operational modal analysis with the possibilities of a network of intelligent sensors.

  17. Development of methods for evaluation of energy savings; Entwicklung von Methoden zur Evaluierung von Energieeinsparung. Ermittlung des Energieeffizienzfortschritts in Deutschland gemaess der EU-Richtlinie 2006/32/EG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuele, Ralf; Irrek, Wolfgang; Nanning, Sabine; Rudolph, Frederic; Thomas, Stefan [Wuppertal Institut fuer Klima, Umwelt und Energie, Wuppertal (Germany); Schlomann, Barbara; Eichhammer, Wolfgang [Fraunhofer-Institut fuer System- und Innovationsforschung, Karlsruhe (Germany)

    2011-02-15

    Against the background of the directive on energy end-use efficiency and energy services (2006/32/EC, ESD) the Federal Government of Germany presented a national energy efficiency action plan (NEEAP) in September 2007. From the German Federal perspective there is a need for the development of a nationwide ESD monitoring system, providing an coherent procedure to verify the energy savings achieved. For this purpose, the quality of the procedure must be ensured by suitable regulations and measures. Based on the project EMEEES (Evaluation and Monitoring for the EU Directive on Energy End-Use Efficiency and Energy Services), the report develops methods especially for bottom up methods to prove which energy savings can be achieved under the implementation of the German NEEAP. The main focus of the report is the development of suitable bottom-up methods by which can calculate the total savings as well as additional savings can be calculated. Furthermore, the equations provided in this report also allows the calculation of so called early energy savings achieved prior to 2008. (orig.)

  18. Application of data-mining methods for optimising process and maintenance in energy conversion and waste-to-energy plants; Einsatz von Datamining-Methoden zur Prozess- und Instandhaltungsoptimierung von Energieerzeugungs- und Abfallverbrennungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bruinsma, A.; Schinacher, M. [ensult Ingenieurburo fuer Umweltverfahrenstechnik, Dortmund (Germany); Fahlenkamp, H. [Univ. Dortmund (Germany). Lehrstuhl fuer Umweltverfahrenstechnik, Fachbereich Bio- und Chemie-ingenieurwesen

    2006-07-01

    Data-mining is a technique that can be used to derive specific measures for optimisation from the large body of process data collected. It can be used to detect non-obvious but nevertheless significant interrelationships between process data and damage events occurring within the facility. By combining information from maintenance data and process parameters, damage and disruption events can be categorised systematically. These can be then explained through analysis of operational data in terms of cause and effect. The aim is to reduce downtime and to lower operational resource consumption and maintenance costs significantly. (orig.)

  19. Statistical estimation of future precipitation in south-western Europe taking into account spatial differentiation methods; Abschaetzung einer zukuenftigen Niederschlagsentwicklung mit statistischen Methoden unter Einbezug raeumlicher Differenzierungsverfahren am Beispiel des suedwesteuropaeischen Raums

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Woth, K. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Inst. fuer Kuestenforschung

    2001-07-01

    This study presents a method to identify homogenous sub-regions and their corresponding large-scale sector in statistical-empirical downscaling models systematically. The analysis was done with a gridded observed sea level pressure field (SLP) of the North Atlantic sector as predictor and time series of precipitation at 82 Stations as dependent variable, distributed nearly homogeneously in Spain and the south of France. The precipitation stations were classified in more homogeneous groups by cluster analysis. For some of the resulting groups the domain of the SLP field with the highest influence on rainfall was also identified. In the next step Canonical Correlation Analysis was applied between the groups suitable for a statistical downscaling and their corresponding SLP sector. The result is that the statistical skill in the validation period is increased compared to the standard downscaling model. Last, this statistical downscaling model are applied to a climate change experiment with ECHAM4-OPYC3 under increasing atmospheric CO{sub 2} concentrations. (orig.)

  20. Nieuwe technieken voor het meten van de verteerbaarheid van grondstoffen en mengvoeders voor varkens : in vitro methoden, de in vitro automaat = New techniques to measure the digestibility of feedstuffs and diets for pigs : in vitro methods, the in vitro automate

    NARCIS (Netherlands)

    Meer, van der J.M.; Schraa, R.

    1989-01-01

    Voor de waardering van varkensvoeders, grondstoffen en mengvoeders is een in-vitro-methode ontwikkeld, die de in vivo schijnbare organische stofverteerbaarheid voorspelt. De methode is gebaseerd op een aantal opeenvolgende incubaties bij 40 graden Celsius met "handels" verteringsenzymen. Voor deze

  1. Microstructural investigations of manganese-doped gallium nitride by modern methods of high resolution and analytical transmission electron microscopy; Mikrostrukturelle Untersuchungen an Mangan-dotiertem Galliumnitrid mittels fortgeschrittener Methoden der hochaufloesenden und analytischen Transmissionselektronenmikroskopie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Niermann, T.

    2006-10-30

    The magnetic properties of a diluted magnetic semiconductor depend on the microstructure of the material. In this work transmission electron microscopy was applied to Mn-doped GaN to investigate the incorporation of Mn and the occurring crystal defects. The novel method of object wave reconstruction was used for the imaging of extended defects. This technique allowed the observation of core structures of various defects. The strain fields of these defects were measured using geometric phase analysis. Precipitates of GaMn{sub 3}N were identified by analytical measurements. A further investigation of material free of precipitates revealed an inhomogeneous distribution of the Mn, which is reported for the first time. The ratio between substitutional and interstitial incorporation of Mn was measured by angular resolved X-ray spectroscopy. The Mn was found predominantly on the substitutional site. (orig.)

  2. Methods and instruments for the ecological assessment of the treatment of solvent wastes in the chemical industry; Methoden und Instrumente zur oekologischen Bewertung der Abfall-Loesungsmittelbehandlung in der chemischen Industrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Capello, Ch.

    2006-07-01

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents the results of a project which looked at the treatment of solvent wastes in the chemical industry and its ecological impact. The development of a method based on the life-cycle-analysis (LCA) approach is described. The LCA methodology is to provide support for decision-making in the area of solvent waste disposal in the chemical industry. Various methods of disposal, such as distillation or incineration are looked at. The results of calculations using a software tool called 'ecosolvent' are presented and discussed. The 15 most important solvents and their quantities as used in the 6 facilities examined, are listed. The functioning of the ecosolvent software is discussed and illustrated in a flow-diagram. Along with detailed results, a few qualitative rules of thumb are quoted for the treatment of solvent wastes.

  3. Liver volume, intrahepatic fat and body weight in the course of a lifestyle interventional study. Analysis with quantitative MR-based methods; Lebervolumen, Leberfettanteil und Koerpergewicht im Verlauf einer Lebensstilinterventionsstudie. Eine Analyse mit quantitativen MR-basierten Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bongers, M.N. [Klinikum der Eberhard-Karls-Universitaet Tuebingen, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Universitaetsklinikum Tuebingen, Sektion fuer Experimentelle Radiologie der Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Stefan, N.; Fritsche, A.; Haering, H.U. [Universitaetsklinikum Tuebingen, Innere Medizin IV - Endokrinologie und Diabetologie, Angiologie, Nephrologie und Klinische Chemie, Tuebingen (Germany); Helmholtz-Zentrum Muenchen an der Universitaet Tuebingen, Institut fuer Diabetes-Forschung und Metabolische Erkrankungen (IDM), Tuebingen (Germany); Nikolaou, K. [Klinikum der Eberhard-Karls-Universitaet Tuebingen, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Schick, F. [Universitaetsklinikum Tuebingen, Sektion fuer Experimentelle Radiologie der Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Machann, J. [Universitaetsklinikum Tuebingen, Sektion fuer Experimentelle Radiologie der Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany); Helmholtz-Zentrum Muenchen an der Universitaet Tuebingen, Institut fuer Diabetes-Forschung und Metabolische Erkrankungen (IDM), Tuebingen (Germany); Deutsches Zentrum fuer Diabetesforschung (DZD), Neuherberg (Germany)

    2015-04-01

    The aim of this study was to investigate potential associations between changes in liver volume, the amount of intrahepatic lipids (IHL) and body weight during lifestyle interventions. In a prospective study 150 patients with an increased risk for developing type 2 diabetes mellitus were included who followed a caloric restriction diet for 6 months. In the retrospective analysis 18 women and 9 men (age range 22-71 years) with an average body mass index (BMI) of 32 kg/m{sup 2} were enrolled. The liver volume was determined at the beginning and after 6 months by three-dimensional magnetic resonance imaging (3D-MRI, echo gradient, opposed-phase) and IHLs were quantified by volume-selective MR spectroscopy in single voxel stimulated echo acquisition mode (STEAM). Univariable and multivariable correlation analyses between changes of liver volume (Δliver volume), intrahepatic lipids (ΔIHL) and body weight (ΔBW) were performed. Univariable correlation analysis in the whole study cohort showed associations between ΔIHL and ΔBW (r = 0.69; p < 0.0001), ΔIHL and Δliver volume (r = 0.66; p = 0.0002) as well as ΔBW and Δliver volume (r = 0.5; p = 0.0073). Multivariable correlation analysis revealed that changes of liver volume are primarily determined by changes in IHL independent of changes in body weight (β = 0.0272; 95 % CI: 0.0155-0.034; p < 0.0001). Changes of liver volume during lifestyle interventions are independent of changes of body weight primarily determined by changes of IHL. These results show the reversibility of augmented liver volume in steatosis if it is possible to reduce IHLs during lifestyle interventions. (orig.) [German] Lassen sich Zusammenhaenge zwischen den Aenderungen des Lebervolumens, des Anteils intrahepatischer Lipide und des Koerpergewichts waehrend einer Lebensstilintervention feststellen ?In einer prospektiven Interventionsstudie unterzogen sich 150 Probanden mit erhoehtem Diabetesrisiko fuer 6 Monate einer diaetetischen Kalorienreduktion. Achtzehn Frauen und 9 Maenner (22 bis 71 Jahre alt) mit einem mittleren Body Mass Index (BMI) von 32 kg/m{sup 2} wurden in die retrospektive Analyse eingeschlossen. Zu Beginn der Studie und nach 6 Monaten wurden das Lebervolumen mittels 3-D-MRT (Gradientenecho, ''opposed phase'') und die intrahepatischen Lipide (IHL) mittels volumenselektiver MR-Spektroskopie (''single voxel stimulated echo acquisition mode'' [''single voxel STEAM'']) bestimmt. Es wurden uni- und multivariate Korrelationsanalysen zwischen Aenderungen des Lebervolumens (ΔLebervolumen), der intrahepatischen Lipide (ΔIHL) sowie des Koerpergewichts (ΔKoerpergewicht) durchgefuehrt. Die univariate Korrelationsanalyse zeigte im gesamten Studienkollektiv Zusammenhaenge zwischen ΔIHL und ΔKoerpergewicht (r = 0,69; p < 0,0001), ΔIHL und ΔLebervolumen (r = 0,66; p = 0,0002) sowie ΔKoerpergewicht und ΔLebervolumen (r = 0,5; p = 0,0073). Durch die multivariate Korrelationsanalyse konnte festgestellt werden, dass die Aenderung des Lebervolumens unabhaengig von der Veraenderung des Koerpergewichts primaer von der Aenderung der IHL bestimmt wird (β = 0,0272; 95 %-Konfidenzintervall [CI]: 0,0155-0,034; p < 0,0001). Die durch eine diaetetische Lebensstilintervention verursachte Aenderung des Lebervolumens ist - unabhaengig von der Veraenderung des Koerpergewichts - primaer durch eine Aenderung des Anteils der intrahepatischen Lipide bestimmt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Lebervolumenvergroesserung bei Steatosis ein reversibler Vorgang ist, wenn es gelingt, durch eine Ernaehrungsintervention den Leberfettgehalt zu senken. (orig.)

  4. Diagnostic imaging of venous disease. Pt. I. Methods in the diagnosis of veins and thrombosis; Bildgebende Diagnostik von Erkrankungen der Venen. T. 1. Methoden der Venendiagnostik und Diagnostik der Thrombose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krueger, K. [Vivantes Humboldt-Klinikum, Institut fuer Radiologie und Interventionelle Therapie, Berlin (Germany); Wildberger, J. [Helios Klinikum Berlin-Buch, Institut fuer Roentgendiagnostik, Berlin (Germany); Haage, P. [Helios Klinikum Wuppertal, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Wuppertal (Germany); Landwehr, P. [Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Hannover (Germany)

    2008-10-15

    Diseases of the venous system are common. A variety of diagnostic imaging methods are available. Of these, ultrasound with color-coded duplex sonography is the preferred method in the diagnosis of vein diseases, especially in patients with suspected deep venous thrombosis (DVT) and varicosis. Compression sonography is a very accurate test in the diagnosis of DVT of the lower and upper extremities in symptomatic patients. Still today, phlebography is an important tool in the diagnosis of venous diseases. Computed tomography (CT) plays an important role in disorders of the superior and inferior vena cava and of the iliac vein. Today, the role of MR venography in vein diseases is limited. (orig.) [German] Erkrankungen des Venensystems betreffen grosse Teile der Bevoelkerung. Verschiedene bildgebende Verfahren stehen in der Diagnostik zur Verfuegung. Unter diesen ist die Sonographie, ergaenzt durch die farbkodierte Duplexsonographie, die Methode der Wahl. Dies gilt insbesondere fuer die haeufigsten Venenerkrankungen: die Phlebothrombose und die Varicosis. Die Kompressionssonographie weist bei symptomatischen Patienten eine hohe Sensitivitaet und Spezifitaet in der Diagnostik der Thrombose der tiefen Venen der oberen und unteren Extremitaet auf. Die Phlebographie stellt trotz der Bedeutung der Sonographie auch zum gegenwaertigen Zeitpunkt noch eine wichtige Methode in der Diagnostik von Venenerkrankungen dar. Die Computertomographie wird ueberwiegend fuer die Diagnostik der Koerperstammvenen eingesetzt. Die MR-Phlebographie hat bislang keinen breiten Einsatz in der Routinediagnostik der Venen finden koennen. (orig.)

  5. Development of new heterogeneous catalysts for the decomposition of methanol into hydrogen and carbon monoxide applying high throughput methods; Entwicklung neuer heterogener Katalysatoren zur Spaltung von Methanol in Wasserstoff und Kohlenmonoxid mittels Hochdurchsatz-Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weiss, Torsten

    2008-07-11

    The topic of this thesis has been the development of new heterogeneous catalysts for the decomposition of methanol into hydrogen and carbon monoxide. As an important constraint here, the content of noble metals of the catalysts should be as low as possible. High-throughput-methods were applied in some of the syntheses and experiments to accelerate the development, as, for example, the use of liquid based sol-gel syntheses and the examination of catalyst libraries by spatial resolution gas chromatography. This screening technique allowed to test up to 207 different substances during one single experiment. Then, different combinatorial strategies were applied. First, these methods led to a highly active and stable catalyst in the ternary system of Cu-Ni-Zn, which showed high conversion and selectivity comparable to an industrial reference catalyst. Its activity during an 18 hour long term run was constant in contrast to the reference. Second, an additional approach starting from a broader variety of elements led to a Ce- Ru- and to a Cr-Ru-catalyst. Both of them were highly active in short term experiments, but lost their outstanding performances during long term runs. (orig.) [German] Die vorliegende Arbeit befasste sich mit der Entwicklung neuer heterogener Katalysatoren fuer die Spaltung von Methanol zu Wasserstoff und Kohlenmonoxid, die einen moeglichst geringen Gehalt an Edelmetallen aufweisen sollten. Um diesen Prozess zu beschleunigen, wurden in einem Teil der Synthesen und Experimente Hochdurchsatzmethoden verwendet. Neben der Roboter gestuetzten Sol-Gel-Synthese umfasste dies die Untersuchung von Katalysatorbibliotheken mittels ortsaufgeloester Gaschromatographie, die es ermoeglichte, in einem Experiment bis zu 207 verschiedene Substanzen auf ihre katalytische Aktivitaet zu testen. Unter Anwendung verschiedener kombinatorischer Strategien wurde zunaechst ein sehr aktiver und stabiler Katalysator im ternaeren Cu-Ni-Zn-System entdeckt. Neben Umsaetzen und Selektivitaeten, die auf Niveau der eingesetzten Referenzsubstanz lagen, zeigte dieser auch eine ausgezeichnete Langzeitstabilitaet ueber einen Zeitraum von 18 Stunden, die die Referenz uebertraf. Darueber hinaus wurden durch weitere Untersuchungen ein Ce-Ru- und ein Cr-Ru-Katalysator entwickelt, die jedoch im Langzeittest schlechter abschnitten.

  6. Biological and chemical development of mining lakes. Status report 1998/1999. Data acquisition, methods, trends; Biologische und chemische Entwicklung von Bergbaurestseen. Statusbericht 1998/1999. Bestandsaufnahme, Methoden und Entwicklungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friese, K.; Tuempling, W. von (eds.)

    2000-07-01

    Acidification of mining lakes in central Germany and the Lausitz was investigated for three aspects: 1.) biological dynamics and material effects on plancton abundance and variety; 2.) Chemical and microbiological interactions between sediments influenced by mining (authochthone, allochthone) and water phase 3. 3.) Limnological and hydrochemical development of water systems in abandoned mining areas with a view to environmental quality and/or utilisation. The following objects were investigated. a) Goitsche open-cast mine (Bitterfeld district); b) Lake 111 (Koyne/Pllessa district), - Lakes 107, 117 (Koyne/Plessa district), Lake b (Schlabendorf-Nord district). [German] Kernproblem in den Braunkohlengebieten der neuen Bundeslaender ist die Versauerung von Bergbauseen. Die Bearbeitung des Verbundprojektes konzentriert sich in den Bergbaufolgelandschaften der Regionen Mitteldeutschland und Lausitz auf bergbaulich gestoerte und in Veraenderung befindliche Oberflaechenwasser-Systeme. Arbeitziele sind 1.) die Vertiefung der Kenntnisse zur biologischen Dynamik und zum stofflichen Einfluss auf die Diversitaet und Abundanz von Plankton in sauren Bergbauseen 2) Untersuchungen zu spezifischen Wechselwirkungen (chemisch, mikrobiologisch) zwischen bergbaulich beeinflussten Sedimenten (autochthon, allochthon) und der Wasserphase 3. Betrachtungen der limnologischen und hydrochemischen Entwicklung der Wassersysteme in Bergbaufolgelandschaften hinsichtlich Umweltqualitaetszielen und/oder Nutzungszielen. Im Rahmen des Verbundprojektes werden von den Sektionen Gewaesserforschung, Hydrogeologie, Analytik, Bodenforschung und Umweltmikrobiologie in Mitteldeutschland und der Lausitz folgende Objekte bearbeitet: a) Tagebaukomplex Goitsche (Bitterfelder Revier) und b) Restloch 111 (Revier Koyne/Plessa), - Restloch 107, 117 (Revier Koyne/Plessa), - Restloch B (Revier Schlabendorf-Nord). (orig.)

  7. Intermetallic titanium aluminides as innovative high temperature lightweight structural materials. How materialographic methods have contributed to their development; Intermetallische Titanaluminide als innovative Hochtemperaturleichtbauwerkstoffe. Wie materialographische Methoden zu ihrer Entwicklung beigetragen haben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Clemens, Helmut; Mayer, Svea [Montanuniversitaet Leoben (Austria). Dept. Metallkunde und Werkstoffpruefung

    2015-07-01

    The present article is considered the continuation of the two review articles ''Intermetallische γ-Titanaluminid-Basislegierungen aus metallographischer Sicht'' (''Intermetallic γ titanium aluminide based alloys from a metallographic point of view'') by H. Clemens and F. Jeglitsch in Pract. Metallogr. 37 (2000) 194 - 217 and ''Intermetallische γ-Titanaluminid-Basislegierungen aus metallographischer Sicht - eine Fortsetzung'' (''Intermetallic γ titanium aluminide based alloy from a metallographic point of view - a continuation'') by H. Clemens and S. Mayer in Pract. Metallogr. 48 (2011) 64 - 100. With reference to a γ TiAl based alloy specifically developed for aircraft engines, the so-called TNM alloy, this third and concluding part describes how materialographic methods, in combination with a targeted use of complementary investigation methods, have contributed to their development, manufacture, and processing, and, eventually, to their industrial launch. In this context, the alloy development strategy is discussed and representative microstructures and nanostructures are shown and described after different processing and heat treatment processes. Selected case studies from materialographic examinations are presented and interpreted using, for each and every of these aspects, approaches from the fields of physical metallurgy und metal physics.

  8. The characterisation of a powder metallurgically manufactured TNM trademark titanium aluminide alloy using complimentary quantitative methods; Charakterisierung einer pulvermetallurgisch hergestellten TNM trademark -Titanaluminid-Legierung mittels komplementaerer quantitativer Methoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schloffer, Martin; Schmoelzer, Thomas; Mayer, Svea; Schwaighofer, Emanuel; Hawranek, Gerhard; Clemens, Helmut [Montanuniv. Leoben (Austria). Dept. Metallkunde und Werkstoffpruefung; Schimansky, Frank-Peter; Pyczak, Florian [Helmholtz-Zentrum Geesthacht, Zentrum fuer Material- und Kuestenforschung GmbH, Geesthacht (Germany)

    2011-07-01

    In order to be able to use intermetallic titanium aluminide in industrial applications, a quick and affordable method of quantitatively analysing their microstructures is required. In the presented work it was able to demonstrate on a powder metallurgical manufactured TNM trademark alloy of nominal composition Ti-43.5Al-4Nb-1Mo-0.1B (at. %), that by electrolytic-polishing and colour etching a quick and cost effective quantitative microstructural analysis may be carried out via light-optical microscopic images. In doing so, the phase fractions and microstructural constituents of the various types of microstructures present are determined using complementary analysing techniques. Both light-optical and scanning electron microscopic images were captured from each of three different types of microstructures. These were then quantitatively evaluated using an image analysis program. The results were compared with those obtained from X-ray diffraction experiments. The possibilities and limits of the quantitative phase evaluation of light-optical microscopic images of colour etched microstructures are also explained and their relationship to the choice of parameters used for the colour etching and electro-polishing operations discussed. (orig.)

  9. Development and test of new measuring instruments and techniques for the efficient development of lithium-ion-batteries; Entwicklung und Erprobung neuer Messgeraete und Methoden fuer die rationelle Optimierung von neuen Elektrolyten fuer Lithium-Ionen-Batterien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweiger, H.G.

    2004-07-01

    The main objective of this thesis was the development of new methods and apparatus for the efficient optimisation of electrolytes for lithium-ion-batteries. For the first time the measurement of cooling and heating curves at a large number of samples has been made possible with the apparatus described in chapter 2. Statistical error distribution was also determined. Conductivity of the samples can be measured at the same time. This makes not only a second a detection of phase transitions possible but the apparatus can also be applied to a very broad range of application like the determination of conductivity/temperature functions or the investigation of hydrolysis kinetics. The development of new techniques was necessary to reduce the high costs caused by a large number of measurement channels if conventional methods were applied. The precision of the apparatus was determined by error calculation as well as by experiments. In chapter 3 the performance of the apparatus described in chapter 2 is shown. For this purpose several phase diagrams of mixtures and melting points of pure substances were measured. A precise determination of melting diagrams of highly viscous liquids was possible the first time. If conventional methods had been applied these experiments would have taken too much time. Supercooling plays a much smaller role in these experiments in DTA or DSC experiments. Several methods for the reduction of supercooling, which impairs the analysis of data, were tested. In chapter 4 the application of the simplex method for the optimisation of the conductivity of electrolyte solutions is described. In chapter 5 a new battery testing system is presented. A limited number of these devices were produced by the author to conduct the measurements described in chapter 6. These devices can be used for many different applications and measurement methods because of their possibility to connect additional sensors, because of their flexible design, their modular control software and their control language. In chapter 6 the results of the optimisation of service life, under high temperatures and heavy load, of lithium-ion-batteries are presented. Service life was improved by the addition of additives by five times. By this addition the capacity of the batteries at the end of life was doubled. With these tests the influence of additives containing LiBOB as a salt has been analysed the first time. In chapter 7 the results of the determination of the impurities of several lots of LiBOB are shown. Methods for purification of the salt were tested. A new method for the determination of trace water impurities in LiBOB was developed, because water cannot be measured by Karl-Fischer-Titration due to side reactions. 1H-NMR spectroscopy with standard addition of a reference substance is applied to the quantitative determination of trace water in the salt in the range of several ppm.

  10. Development of methods for the selective separation of scandium, zirconium and tin for radiopharmaceutical applications; Entwicklung von Methoden zur selektiven Trennung von Scandium, Zirkonium und Zinn fuer radiopharmazeutische Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dirks-Fandrei, Carina

    2014-07-01

    The subject of the present work is the development of fast and highly selective methods for the separation and purification of scandium, zirconium and tin radionuclides from potential target materials for use in nuclear medicine. A number of selected resins (TrisKem International) were first characterized with respect to their extraction behaviour towards a large number of cations. Characterization studies were performed in batch experiments by determination of weight distribution ratios D{sub w} and further the influence of interferences on the uptake of these elements was evaluated. Weight distribution ratios were determined in different acids and acid concentrations with main focus on scandium, tin or zirconium. The interference of macro amounts of Calcium and Ti on the Sc extraction was evaluated as well as the interference of macro amounts of Y on the Zr extraction. Best suited uptake conditions were found for Scandium on DGA were determined to be 2.5 M HNO{sub 3} for Ti-Targets and 0.1 M HNO{sub 3} for Calcium-Targets. Otherwise it is also possible to extract Sc with TRU Resin. High uptakes were obtained at 2.5 M HNO{sub 3} for simulated Ti- and Calcium-targets. Separation methods were developed using elution studies; employed conditions were chosen according to parameters evaluated in the batch-experiment. The developed methods allowed separating Sc very rapidly in high purity very rapidly from Ti- or Calcium-targets. For Zr a separation method based on UTEVA Resin has been developed. Following results of batch experiments simulated Y-target solution were loaded onto a UTEVA resin column from 6 M HNO{sub 3}; the elution of Zr could be performed in 0.01 M oxalic acid. Decontamination factors in the order of 10{sup 4}-10{sup 5} could be obtained applying the developed method; the method thus allowed separating Zr in a high purity. Initial testing of a method for the separation of Sn from Cd targets based on the use of TBP Resin showed that the TBP resin seems to have a good potential for this use. Another part of this work is dealing with the preparation and application of an extraction chromatographic resin based on the use of multi-walled nanotubes. It could be shown that resins based on nanotubes do have some interesting properties; but it could also be shown that of such resins have some distinct disadvantages especially with respect to their practical use. Packing a column with nanotubes based materials is far more challenging then packing a column with classical resin. Achieving flow rates sufficiently high for their foreseen use turned out to be difficult to achieve.

  11. Monte Carlo methods for direct calculation of 3D dose distributions for photon fields in radiotherapy; Monte-Carlo-Methoden zur direkten Berechnung von 3D-Dosisverteilungen bei Photonenfeldern in der Strahlentherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scherer, J.; Bogner, L.; Herbst, M. [Univ. Regensburg (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie; Paretzke, H.G.; Petoussi-Henss, N.; Zankl, M. [Gesellschaft fuer Strahlen- und Umweltforschung mbH Muenchen, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz

    1998-12-31

    Even with state of the art treatment planning systems the photon dose calculation can be erroneous under certain circumstances. In these cases Monte Carlo methods promise a higher accuracy. We have used the photon transport code CHILD of the GSF-Forschungszentrum, which was developed to calculate dose in diagnostic radiation protection matters. The code was refined for application in radiotherapy for high energy photon irradiation and should serve for dose verification in individual cases. The irradiation phantom can be entered as any desired 3D matrix or be generated automatically from an individual CT database. The particle transport takes into account pair production, photo, and Compton effect with certain approximations. Efficiency is increased by the method of `fractional photons`. The generated secondary electrons are followed by the unscattered continuous-slowing-down-approximation (CSDA). The developed Monte Carlo code Monaco Matrix was tested with simple homogeneous and heterogeneous phantoms through comparisons with simulations of the well known but slower EGS4 code. The use of a point source with a direction independent energy spectrum as simplest model of the radiation field from the accelerator head is shown to be sufficient for simulation of actual accelerator depth dose curves. Good agreement (<2%) was found for depth dose curves in water and in bone. With complex test phantoms and comparisons with EGS4 calculated dose profiles some drawbacks in the code were found. Thus, the implementation of the electron multiple-scattering should lead us to step by step improvement of the algorithm. (orig.) [Deutsch] Die Photonendosisberechnung kann auch mit modernen Planungssystemen unter gewissen Umstaenden mit Fehlern behaftet sein. Dagegen verspricht man sich von Monte-Carlo-Verfahren eine hoehere Genauigkeit. Wir haben den im GSF-Forschungszentrum fuer diagnostische Strahlenschutzberechnungen entwickelten Photonentransport-Code CHILD zur Anwendung bei hochenergetischen Photonen in der Strahlentherapie weiterentwickelt. Der Code soll der Verifikation von Spezialfaellen dienen und beinhaltet die Moeglichkeit, den zu bestrahlenden Koerper als beliebige 3D-Matrix einzugeben oder aus einem individuellen CT-Datensatz zu erzeugen. Mit gewissen Naeherungen wird der Photo-, Compton- und Paarbildungseffekt beim Teilchentransport durch die Methode der Bruchteilphotonen effizient simuliert. Anschliessend werden die entstehenden Sekundaerelektronen nach der sogenannten ungestreuten continuous-slowing-down-approximation-Methode (CSDA) verfolgt. Der entwickelte Monte-Carlo-Code Monaco Matrix wurde an einfachen homogenen und heterogenen Phantomen durch Vergleich von Simulationen mit dem bekannten, jedoch langsameren EGS4-Code getestet. Bereits die Verwendung einer Punktquelle mit einem richtungsunabhaengigen Energiespektrum als einfachstes Modell des Strahlenfeldes von einem Beschleunigerkopf erwies sich als ausreichend zur Berechnung von realen Beschleuniger-Tiefendosiskurven mit einer Uebereinstimmung innerhalb von 2% in Wasser sowie in Knochen. Anhand von komplexen Testphantomen wurden durch Vergleich mit von EGS4 berechneten Dosisquerprofilen Schwaechen des Codes aufgespuert. So soll die Einfuehrung einer Elektronen-Vielfachstreuung zur schrittweisen Verbesserung des Algorithmus fuehren. (orig.)

  12. Development and validation of mathematical methods for the evaluation of spectroscopic data of uranyl (VI) hxdrolysis; Entwicklung und Validierung mathematischer Methoden zur Auswertung spektroskopischer Daten der Uranyl(VI)-Hydrolyse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Drobot, Bjoern

    2016-08-18

    The availability of metals in the biosphere is determined by the chemical state. Spectroscopic methods are appropriate for the analysis of speciation - the problem is the data processing. In the frame of the thesis the use of the software PARAFAC was used to analyze the excitation spectra of uranyl (VI) hydrolysis. It was shown that modern mathematical tools are essential for the data processing. The range of applicability covers deprotonation processes up to complex biochemical processes.

  13. Comparison of left and right ventricular ejection and filling parameters by fast cine MR imaging in breath-hold technique: clinical study of 42 patients with cardiomyopathy and coronary heart disease; Vergleich links- und rechtsventrikulaerer Auswurf- und Fuellungsparameter des Herzens mittels Cine MRT in Atemanhaltetechnik: klinische Studie an 42 Patienten mit Kardiomyopathie und koronarer Herzerkrankung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rominger, M.B.; Bachmann, G.F.; Geuer, M.; Puzik, M.; Rau, W.S. [Giessen Univ. (Germany). Diagnostische Radiologie; Ricken, W.W. [Kerckhoff-Klinik GmbH, Bad Nauheim (Germany). Abt. Kardiologie

    1999-06-01

    Purpose: Quantification of left and right ventricular filling and ejection of localized and diffuse heart diseases with fast cine MR imaging in breath-hold technique. Methods: 42 patients (14 idiopathic dilated cardiomyopathies (DCM), 13 hypertrophic cardiomyopathies (HCM) and 15 coronary artery diseases (CAD)) and 10 healthy volunteers were examined. Time-volume-curves of three left ventricular and one right ventricular slices were evaluated and peak ejection and filling rates (PER, PFR end-diastolic volume (EDV)/s) time to PER and PFR (TPER, TPFR ms) and time of end-systole (TSYS in % RR-intervall) were calculated. Results: There were significant regional and left-/right-sided differences of the filling and ejection of both ventricles within and between the different groups. In DCM the left ventricular PFR was reduced (DCM 3.1 EDV/s; volunteers 4.9 EDV/s) and Z-SYS prolonged (DCM 50.1%; volunteers 35.4%). In CAD there were localized decreased filling rates in comparison to the normal volunteer group (left ventricle: basal: 2.9 and 6.3 EDV/s, apical: 4.4 and 6.3 EDV/s; right ventricle: 3.6 and 5.7 EDV/s). HCM typically showed an isovolumetric lengthening of the endsystole. Conclusions: Cardiac MR imaging in breath-hold technique is suitable for measuring contraction and relaxation disturbances of localized and diffuse heart diseases by means of ejection and filling volume indices. (orig.) [Deutsch] Ziel: Quantifizierung der links- und rechtsventrikulaeren Fuellung und des Auswurfs bei umschriebenen und diffusen Herzerkrankungen mittels schneller Cine MR Bildgebung in Atemanhaltetechnik. Methoden: Untersucht wurden 42 Patienten (14 dilatative Kardiomyopathien (DCM), 13 hypertrophe obstruktive Kardiomyopathien (HCM) und 15 koronare Herzerkrankungen (KHK)) und 10 Probanden. Von drei linksventrikulaeren und einer rechtsventrikulaeren Einzelschicht wurden Zeit-Volumen-Kurven erstellt, aus denen die maximale Auswurf- und Fuellrate (MAR) (MFR eddiastolisches Volumen (EDV

  14. Whole-body staging of malignant melanoma. Advantages, limitations and current importance of PET-CT, whole-body MRI and PET-MRI; Ganzkoerperdiagnostik beim malignen Melanom. Vorteile, Grenzen und aktueller Stellenwert von PET-CT, GK-MRT und PET-MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfannenberg, C.; Schwenzer, N. [Eberhard-Karls-Universitaet Tuebingen, Abteilung Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Tuebingen (Germany)

    2015-01-16

    (GK)-Stagingmethoden, wie die {sup 18}F-Fluordeoxyglukose(FDG)-Positronenemissionstomographie(PET)-CT und GK-MRT zunehmend ersetzt, da diese Methoden eine GK-Untersuchung in vertretbarer Zeit mit hoher diagnostischer Genauigkeit bieten. Zahlreiche Studien belegen die hohe Sensitivitaet (> 85 %) und Spezifitaet (> 90 %) der FDG-PET-CT beim Nachweis von Melanommetastasen, welche die Treffsicherheit der konventionellen Stagingmethoden, insbesondere der CT, uebertreffen und bis zu einem Drittel der Faelle zu einer Aenderung des therapeutischen Managements fuehren. Dies gilt insbesondere fuer das Staging vor einer kurativen Metastasenchirurgie. Die begrenzte Sensitivitaet der PET fuer Laesionen kleiner als 1 cm und die mangelnde Faehigkeit, mikroskopische Metastasen zu entdecken, limitieren den Nutzen der PET-CT fuer Patienten mit Melanom im Stadium I und II. Bei fehlender praktischer und oekonomischer Verfuegbarkeit der PET-CT koennen im klinischen Alltag die GK-CT oder GK-MRT alternativ eingesetzt werden. Die GK-MRT einschliesslich Diffusionswichtung (''diffusion-weighted imaging'', DWI) hat sich zu einer konkurrenzfaehigen Alternative zur PET-CT entwickelt, prospektive vergleichende Studien sind allerdings noch selten und weisen zudem kleine Fallzahlen und ein heterogenes Studiendesign auf. Betrachtet man die Genauigkeit der beiden Methoden, bezogen auf die verschiedenen Metastasenlokalisationen, wird deutlich, dass Sensitivitaet und Spezifitaet von PET-CT und GK-MRT organabhaengig differieren. Es zeigen sich Vorteile der PET-CT in der Detektion von Lymphknoten-, Weichteil- und Lungenmetastasen und eine Ueberlegenheit der MRT fuer Hirn-, Leber- und Knochenlaesionen. Der Stellenwert der PET-MRT fuer die Ausbreitungsdiagnostik beim Melanom wird derzeit in klinischen Studien geprueft. (orig.)

  15. Information and supporting work about low energy buildings and using renewable energy in the Altai-area in Russia. Final report; Beratungs- und Unterstuetzungsleistung fuer energiesparendes Bauen und die Nutzung der erneuerbaren Energien in der Altairegion Russlands. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Russ, C.

    2002-03-01

    Gebaeude im Bestand sowie der Energieversorgungs- und Umweltprobleme in Westsibirien, speziell der Altairegion, verstaerkt sich das Interesse an energiesparendem Bauen und der Nutzung erneuerbarer Energie im Bauwesen. Das Zentrum fuer nichttraditionelle Energetik und Energieeinsparung (AREZ), Barnaul unter Leitung von Dr. Fedjanin nahm 1994 erste Kontakte zum Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme ISE in Freiburg auf, um die Erfahrungen des Institutes beim energiebewussten Bauen unter Nutzung solarer Energietechniken fuer die Entwicklung des energiesparenden Bauens in Russland zu nutzen. Als erstes Projekt wurde die Errichtung eines experimentellen energiesparenden Demonstrationsgebaeudes nach dem Vorbild des Solarhauses Freiburg vorgesehen. Mit fachlicher Unterstuetzung des Fraunhofer ISE wurde das bauliche und haustechnische Konzept des Gebaeudes entwickelt und 1999 mit dem Bau begonnen. Leider konnte das Projekt im vorgesehenen Zeitraum nicht beendet werden, da von russischer Seite in den Jahren 2000 und 2001 die Mittel fuer die bauliche Fertigstellung des Gebaeudes nicht bereitgestellt wurden. Es ist jedoch vorgesehen, in diesem Jahr die baulichen Arbeiten fortzusetzen. Waehrend der gemeinsamen Projektbearbeitung fand ein intensiver wissenschaftlicher Austausch zu allen Fragen des energiesparenden Bauens zwischen dem Fraunhofer ISE und dem AREZ statt. Dabei wurden die Erfahrungen des Fraunhofer ISE bei der Erstellung der energetischen Versorgungskonzepte fuer Gebaeude mit niedrigem Energiebedarf sowohl anhand von verschiedenen Simulationsberechnungen als auch an gebauten Projekten vorgestellt. Durch die aktive wissenschaftliche Zusammenarbeit des AREZ und des Fraunhofer ISE in der Altairegion wurden Fortschritte hinsichtlich der Nutzung energiesparender Technologien erreicht. Um die Arbeiten auf diesem Gebiet weiter zu intensivieren ist es jedoch erforderlich, die bisher vorliegenden Kontakte zwischen dem Fraunhofer ISE und dem AREZ weiter auszubauen. (orig.)

  16. Experimental investigations in turbulent buoyant jets of sodium; Experimentelle Untersuchungen in turbulenten Auftriebsstrahlen in Natrium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knebel, J.U.

    1993-03-01

    untersucht. Der Charakter des Strahls wird in Abhaengigkeit von der densimetrischen Froude-Zahl in drei Bereiche unterteilt: Den reinen Impulsstrahl, den Strahl im Uebergangsbereich und den reinen Auftriebsstrahl. Mit einer temperaturkompensierten Miniatur-Permanentmagnet-Potentialsonde werden zeitgleich die mittlere Geschwindigkeit, die mittlere Temperatur und die Temperaturschwankungsintensitaet fuer Abstaende zwischen 3 und 40 Duesendurchmesser vom Duesenaustritt ausgemessen. Die Funktionsweise der Miniatur-Permanentmagnet-Potentialsonde bezueglich der Geschwindigkeitsmessung bei einem ueberlagerten Temperaturprofil wird ausfuehrlich beschrieben. Fuer die drei Bereiche werden die Abklinggesetze der gemessenen Stroemungsgroessen entlang der Kanalachse zusammen mit den radialen Profilen angegeben und diskutiert. Aus den radialen Profilen der mittleren Stroemungsgroessen werden der axiale Verlauf der Halbwertsradien und der axiale Verlauf des Impulsflusses, des Auftriebsflusses und des Volumenflusses berechnet. Weiter wird an verschiedenen radialen Messpositionen der zeitliche Verlauf der Temperaturschwankungen aufgezeichnet und nach Kennwerten der statistischen Signalanalyse wie Minimalwert, Maximalwert, Schiefe, Flachheit und Kennfunktionen wie Wahrscheinlichkeitsdichtefunktion, Autoleistungsdichtespektrum und Autokorrelationsfunktion ausgewertet. Die Messergebnisse fuer die achsensymmetrischen, turbulenten Auftriebsstrahlen in Natrium werden mit Messergebnissen der Literatur und Fluide mit molekularen Prandtl-Zahlen groesser oder gleich 0.7 verglichen. Die grundlegenden Unterschiede zwischen den experimentellen Ergebnissen in Wasser und Natrium werden aufgezeigt und in Form von Aussagen zur Uebertragbarkeit von thermo- und fluiddynamischen Austauschvorgaengen von Wasser auf Natrium formuliert. (orig.)

  17. Computed tomography in multiple trauma patients. Technical aspects, work flow, and dose reduction; Polytrauma-Computertomographie. Technische Grundlagen, Workflow und Dosisreduktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fellner, F.A. [AKH Linz - Kepler Universitaetsklinikum/JKU, Zentrales Radiologie Institut, Linz (Austria); Friedrich-Alexander-Universitaet Erlangen-Nuernberg, Erlangen (Germany); Krieger, J.; Floery, D. [AKH Linz - Kepler Universitaetsklinikum/JKU, Zentrales Radiologie Institut, Linz (Austria); Lechner, N. [AKH Linz - Kepler Universitaetsklinikum/JKU, Abteilung fuer Medizintechnik, Linz (Austria)

    2014-09-15

    Patients with severe, life-threatening trauma require a fast and accurate clinical and imaging diagnostic workup during the first phase of trauma management. Early whole-body computed tomography has clearly been proven to be the current standard of care of these patients. A similar imaging quality can be achieved in the multiple trauma setting compared with routine imaging especially using rapid, latest generation computed tomography (CT) scanners. This article encompasses a detailed view on the use of CT in patients with life-threatening trauma. A special focus is placed on radiological procedures in trauma units and on the methods for CT workup in routine cases and in challenging situations. Another focus discusses the potential of dose reduction of CT scans in multiple trauma as well as the examination of children with severe trauma. Various studies have demonstrated that early whole-body CT positively correlates with low morbidity and mortality and is clearly superior to the use of other imaging modalities. Optimal trauma unit management means a close cooperation between trauma surgeons, anesthesiologists and radiologists, whereby the radiologist is responsible for a rapid and accurate radiological workup and the rapid communication of imaging findings. However, even in the trauma setting, aspects of patient radiation doses should be kept in mind. (orig.) [German] Polytraumatisierte Patienten beduerfen im Rahmen der initialen Schockraumversorgung einer schnellen und exakten klinischen und bildgebenden Diagnostik. Fuer ein optimales Schockraummanagement ist heute die essenzielle Bedeutung einer zeitnah durchgefuehrten Ganzkoerper-CT unbestritten. Insbesondere durch schnelle CT-Scanner der letzten Generationen kann im Rahmen der Schockraum-CT eine aehnlich gute Bildqualitaet wie in der Routinediagnostik erzielt werden. Dieser Artikel beleuchtet den Einsatz der CT im Schockraum bei polytraumatisierten Patienten, wobei das Hauptaugenmerk auf Methoden des

  18. Percutaneous mechanical atherectomy for treatment of peripheral arterial occlusive disease; Perkutane mechanische Atherektomie zur Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buecker, A.; Minko, P.; Massmann, A.; Katoh, M. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Homburg (Germany)

    2010-01-15

    Blutversorgung durch chirurgische oder minimalinvasive Verfahren. Unter den letzteren Therapieoptionen koennen die Ballondilatation und Stentung als die meist verbreiteten Techniken angesehen werden. Aber auch juengere Techniken wie der Einsatz von Kryoplastie, Laserangioplastie, medikamentenbeschichteten Stents oder Ballons sowie Brachytherapie oder die Atherektomie werden eingesetzt, wobei die Auflistung keinen Anspruch auf Vollstaendigkeit erhebt. Die Vielzahl der verschiedenen Behandlungsmethoden belegt eindruecklich, dass noch kein durchschlagender Therapieerfolg mit einer einzelnen Methode erzielt werden konnte. So zeigen die beiden Techniken der Ballondilatation und Stentung verbesserungswuerdige Langzeitergebnisse, was die Suche nach weiteren Methoden zur Behandlung der PAVK angeregt hat. Die Atherektomie stellt eine solche alternative Behandlungsmethode der PAVK dar. Prinzipiell bezeichnet der Begriff ''Atherektomie'' die Entfernung von Atheromgewebe. Die ''perkutane Atherektomie'' benoetigt hierzu gegenueber chirurgischen Verfahren keine Gefaesseroeffnung sondern bewerkstelligt die Atherektomie mittels dedizierter Systeme ueber einen minimalinvasiven Zugang. Man unterscheidet 2 verschiedene grundsaetzliche Typen der mechanischen Atherektomie: direktionale und rotierende Systeme. (orig.)

  19. Diagnostic imaging of aortic diseases; Bildgebende Diagnostik der Aortenerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nienaber, C.A. [Abteilung Innere Medizin, Kardiologie, Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany); Kodolitsch, Y. von [Abteilung Innere Medizin, Kardiologie, Universitaetskrankenhaus Eppendorf, Hamburg (Germany)

    1997-05-01

    Kernspintomographie bei den klassischen akuten und chronischen Aortenkrankungen mit dem bisherigen Standardverfahren Angiographie hinsichtlich ihrer diagostischen Zuverlaessigkeit. Methodik: Die Basis fuer den methodischen Vergleich der verschiedenen nichtinvasiven Verfahren bildet die Validierung mit angiographischen Daten oder intraoperativen und histopathologischen Befunden. Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Die nichtinvasiven Verfahren wie transoesophageale Echokardiographie, kontrastmittelunterstuetzte Computertomographie und Kernspintomographie sind geeignete Methoden zum sicheren Nachweis oder Ausschluss von Dissektionen sowohl im ascendierenden als auch descendierenden Anteil der thorakalen Aorta. Auch seltenere Pathologieformen der Aorta, wie die intramurale Haemorrhagie als Vorstufe der Dissektion, Ulcera der Aorta, Aortenaneurysmata sowie kongenitale und posttraumatische Veaenderungen der Aorta, lassen sich mit transoesophagealer Ultraschalltechnik und kernspintomographischen Untersuchungsverfahren sicher und zuverlaessig mit Senstivitaeten und Spezifitaeten nahe 100% diagnostizieren, stellen zudem eine wesentliche Bereicherung der Diagnostik dar und haben die Angiographie als Goldstandard eindeutig abgeloest. Insbesondere bei akuten Aortenerkrankungen sollte die invasiv-angiographische Abklaerung zugunsten der transoesophagealen Echokardiographie und CT-Technik bei akuten Faellen und der Kernspintomographie in chronischen Faellen zurueckgestellt werden. Neben Ihrer Eignung zur Primaerdiagnostik stellt vor allem die longitudinale serielle Nachuntersuchung eine Domaene fuer transoesophageale Echokardiographie und Kernspintomographie bei allen Formen von Aortenpathologien dar. (orig.)

  20. Incidence and distribution pattern of pulmonary saddle emboli: diagnosis by electron beam tomography (EBT); Haeufigkeit und Verteilungsmuster pulmonaler Sattelembolien: Diagnostik mittels Elektronenstrahl-Computertomographie (EBT)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Enzweiler, C.N.H.; Lembcke, A.E.; Wiese, T.H.; Rogalla, P.; Bollow, M.; Kopka, L.; Hamm, B. [Inst. fuer Radiologie, Charite, Humboldt-Univ. zu Berlin (Germany); Grohmann, A. [Klinik und Poliklinik fuer Innere Medizin I, Charite, Humboldt-Univ. zu Berlin (Germany)

    2002-07-01

    Purpose: To determine the incidence of acute pulmonary emboli extending across the bifurcation of the main pulmonary artery, lobar arteries or segmental arteries (interpulmonary, interlobar or intersegmental saddle emboli, respectively). Methods: 128 patients with clinically suspected acute pulmonary embolism underwent electron beam tomography (EBT). 140 scans were acquired in the continuous volume scanning mode (3 mm slice thickness). 100 ml of contrast material were intravenously administered. Studies were reviewed for the presence of acute pulmonary embolism and the number and location of interpulmonary, interlobar or intersegmental saddle emboli. Saddle emboli were defined as emboli extending across the bifurcation of a vessel into both branches by at least 5 mm each. Results: 30 of 128 (23.4%) patients (15 men; mean age 59 {+-} 17 years) had acute pulmonary embolism. One or more saddle emboli were present in 20 of 30 patients (66.7%), a total of 77 saddle emboli were detected ranging from 1 to 10 per patient. Distribution of the saddle emboli in the 20 patients was as follows: 5 interpulmonary, 28 interlobar and 44 intersegmental. Conclusions: Pulmonary saddle emboli are present in the majority of patients with acute pulmonary embolism. They are often multiple and may be found at different levels of the pulmonary arterial vasculature. (orig.) [German] Ziel: Die Inzidenz akuter Lungenembolien zu bestimmen, die der Bifurkation von Truncus pulmonalis, Lappenarterien oder Segmentarterien aufliegen (interpulmonale, interlobaere bzw. intersegmentale Sattelembolien). Methoden: 128 Patienten mit Verdacht auf akute Lungenembolie wurden im Elektronenstrahl-Computertomographen (EBT) untersucht. Dazu wurden im Spiralmodus 140 Aufnahmen (3 mm Schichtdicke) unter periphervenoeser Applikation von 100 ml Kontrastmittel akquiriert. Die Untersuchungen wurden hinsichtlich des Vorliegens einer akuten Lungenembolie sowie der Anzahl und der Lokalisation interpulmonaler

  1. Evaluation of right ventricular performance in patients with acute pulmonary embolism by helical CT; Beurteilung der Rechtsherzbelastung in der Spiral-CT bei Patienten mit akuter Lungenembolie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wintersperger, B.J.; Staebler, A.; Seemann, M.; Holzknecht, N.; Helmberger, T.; Reiser, M.F. [Muenchen Univ. (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik; Fink, U. [Klinikum Villingen-Schwenningen (Germany). Inst. fuer Radiologie

    1999-06-01

    Purpose: Purpose of this study was to evaluate whether spiral-CT allows judgment of right ventricular failure in patients with acute pulmonary embolism. Materials and Methods: 61 patients underwent spiral-CT due to suspicion of acute pulmonary embolism. Patients with pulmonary embolism were divided into subpopulations according to the severity of pulmonary embolism in the CT scan. Cardiac measurements were performed on axial spiral-CT images and compared to those of patients without suspicion of pulmonary embolism or cardiac diseases. Results: In 30 patients spiral-CT revealed acute pulmonary embolism. Significant differences in cardiac measurements in patients with severe and less severe pulmonary embolism were found on comparing the following dimensions: left ventricular width (p=0.0003), left (p=0.008) and right (p=0.009) ventricular cross-sectional area, proportion of right to left ventricular width (p=0.0003) and proportion of right to left ventricular cross-sectional area (p=0.0001). The proportion of the cross-sectional areas (r=0.65) and the proportion of the width (r=0.60) of both ventricles correlated well with the severity of central pulmonary embolism. Conclusion: Besides reliable assessment of pulmonary embolism spiral-CT allows the evaluation of cardiac dimensions for judgment of right ventricular failure. (orig.) [Deutsch] Ziel: Es wurde untersucht, ob bei Patienten mit akuter Lungenembolie durch die Spiral-CT kardiale Messparameter zur Abschaetzung der rechtsventrikulaeren Belastung bestimmt werden koennen. Material und Methoden: 61 Patienten mit Verdacht auf akute Lungenembolie wurden mit Spiral-CT untersucht. Bei Patienten mit Lungenembolie in der Spiral-CT erfolgte die Evaluierung kardialer Messparameter (Laenge, Breite, Flaeche) beider Ventrikel anhand axialer Spiral-CT Bilddaten. Patienten wurden anhand der Spiral-CT in Gruppen verschiedenen Embolieausmasses eingeteilt und mit einem Normalkollektiv verglichen. Ergebnisse: Bei 30 Patienten

  2. Höhepunkte der Thyreologie: Eine historische Vignette

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weissel M

    2014-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Übersicht gibt einen historischen Überblick über die Entwicklung des Verständnisses für Erkrankungen der Schilddrüse und die Möglichkeiten, diese zu behandeln. Erkenntnisse vom 3. Jahrtausend vor Christus bis ins 19. Jahrhundert ergeben, dass ein mit der Nahrung aufgenommener Stoff zur Vermeidung eines Kropfes notwendig ist, dass Kröpfe (die in gebirgigen Gegenden gehäuft vorkommen oft mit Kretinismus einhergehen und dass die Schilddrüse ein Organ ist, dessen 2 Lappen durch einen Isthmus verbunden sind. Kurz nach der Entdeckung des Halogens Jod (1811 erkennt man schon seine Bedeutung für die Behandlung und Vermeidung vom Strumawachstum. Sein Vorkommen in der Schilddrüse und im menschlichen Plasma wird eine Dekade später entdeckt. Die Klinik der Hyperthyreose wird bereits genau beschrieben, nur dauert es eine gewisse Zeit, bis man sie einer Überfunktion der Schilddrüse zuordnet. Die Klärung der Ätiologie der autoimmun bedingten Hyperthyreose erfolgte erst ab der Mitte des 20. Jahrhunderts. Therapeutisch war anfangs die Kropfexstirpation die einzige Möglichkeit. Wien und Bern waren die Zentren mit der weltweit besten Expertise. Zur Behandlung des nachfolgenden Myxödems wurden Extrakte von Schaf-Schilddrüsen verwendet. Radiojod wird seit 1946 routinemäßig zur Behandlung der Hyperthyreose und auch des Schilddrüsenkarzinoms eingesetzt. Seit 1948 stehen die Thyreostatika unverändert zur Therapie der Hyperthyreose zur Verfügung. Die verschiedenen Arten der Entzündung der Schilddrüse werden ab Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts beschrieben. Die Pathogenese der chronischen Autoimmunthyroiditis wurde 1956 geklärt, wobei unter anderem auf das außergewöhnliche Schicksal des Erstbeschreibers H. Hashimoto eingegangen wird. Das Schilddrüsenhormon Thyroxin wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckt. Die Synthese gelang etwa 10 Jahre danach. Die Existenz von 3,5,3’-Triojodthyronin (T3 wurde Mitte der

  3. Numerical simulation of liquid-metal-flows in radial-toroidal-radial bends

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Molokov, S.; Buehler, L.

    1993-09-01

    Magnetohydrodynamic flows in a U-bend and right-angle bend are considered with reference to the radial-toroidal-radial concept of a self-cooled liquid-metal blanket. The ducts composing bends have rectangular cross-section. The applied magnetic field is aligned with the toroidal duct and perpendicular to the radial ones. At high Hartmann number the flow region is divided into cores and boundary layers of different types. The magnetohydrodynamic equations are reduced to a system of partial differential equations governing wall electric potentials and the core pressure. The system is solved numerically by two different methods. The first method is iterative with iteration between wall potential and the core pressure. The second method is a general one for the solution of the core flow equations in curvilinear coordinates generated by channel geometry and magnetic field orientation. Results obtained are in good agreement. They show, that the 3D-pressure drop of MHD flows in a U-bend is not a critical issue for blanket applications. (orig./HP) [Deutsch] Untersucht werden magnetohydrodynamische Stroemungen in einer U-Umlenkung und in einer rechtwinkligen Umleknung, als Elemente eines selbstgekuehlten radial-toroidal-radialen Fluessigmetell-Blankets. Das angelegte Magnetfeld zeigt in Richtung des toroidalen Kanals und steht senkrecht zur radialen Richtung. Fuer grosse Hartmann-Zahlen teilt sich das Stroemungsgebiet in Kernstroemungsbereiche (Cores) und in Grenzschichten. Die magnetohydrodynamischen Gleichungen lassen sich zu einem System von partiellen Differentialgleichungen zur Bestimmung des elektrischen Potentials der Kanalwand und des Core-Drucks vereinfachen. Dieses System wird mit zwei verschiedenen Verfahren numerisch geloest. Bei der ersten Methode handelt es sich um ein iteratives Verfahren mit Iterationen zwischen den Werten des Wandpotentials und des Core-Drucks. Das zweite Verfahren ist ein allgemeines Verfahren zur Loesung der Kernstroemungsgleichungen in

  4. Evaluation of injuries of the upper cervical spine in a postmortem study with digital radiography, CT and MRI; Evaluation experimentell erzeugter Verletzungen der oberen Halswirbelsaeule mit digitaler Roentgentechnik, Computertomographie und Magnetresonanztomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Obenauer, S.; Herold, T.; Fischer, U.; Grabbe, E. [Goettingen Univ. (Germany). Abt. fuer Roentgendiagnostik; Fadjasch, G.; Saternus, K.S. [Goettingen Univ. (Germany). Abt. fuer Rechtsmedizin; Koebke, J. [Koeln Univ. (Germany). Anatomisches Inst.

    1999-12-01

    Purpose: To compare digital X-ray, CT, and MRI in the evaluation of ligamentous and osseous lesions in upper cervical spine specimens after artificial craniocervical injury with the findings of macroscopic preparation. Materials and Methods: A rotation trauma of defined severity was applied to 19 human corpses. After dissection of the neck specimens, digital X-ray (DIMA Soft P41, Feinfocus), conventional and helical CT (CTi, High Speed, GE, collimation 1 mm; pitch 1.0), and MRI were performed from the skull base to C3. The findings were correlated with the macroscopic results of preparation. MR (Magnetom Vision, Siemens) imaging was obtained with a 1.5 T system using 2D- and 3D-sequences. Results: Preparation revealed 6 fractures of the vertebral bodies, 5 fractures of the dens axis, 1 fracture of the arcus anterior of the atlas, 4 osseous flakes at the occipital condylus, and 6 lesions of the alar ligaments. Digital radiography showed all fractures and 4 osseous flakes at the occipital condylus. With conventional and helical CT, all fractures and all ruptured alar ligaments could be detected. 2D MRI depicted 9 of the fractures and 3D MRI showed fractures. With 2D MRI, 2 of the 4 osseous flakes at the condylus could be detected and with 3D MRI one occipital condylus fracture could be depicted. Ligamentous injuries were visualized by 2D MRI in 2 of 6 cases and by 3 D MRI inone case. Conclusions: In post-mortem studies, CT was superior to MRI in the visualization of osseous and ligamentous injuries after trauma of the upper cervical spine. However, these results are not transferable to patients with rotation injury in general. (orig.) [German] Ziel: Vergleich verschiedener Techniken (digitale Roentgentechnik, Computertomographie, Magnetresonanztomographie) in der Detektion von ligamentaeren und ossaeren Laesionen der oberen Halswirbelsaeule nach definiertem Trauma sowie Korrelation mit den experimentellen Praeparateergebnissen. Material und Methoden: 19 menschliche

  5. Enterprise Social Networks

    DEFF Research Database (Denmark)

    Winkler, Till J.; Trier, Matthias

    2017-01-01

    Enterprise Social Networks (ESNs), d. h. Informationssysteme, die die Vernetzung von Mitarbeitern in Unternehmen fördern sollen, sind in verschiedenen Varianten und unter verschiedenen Bezeichnungen (etwa Enterprise Social Media, Corporate Social Software, Social Business oder Enterprise 2.0) ber...

  6. Die Leben Einsteins eine Reise durch die Geschichte der Physik

    CERN Document Server

    Fiami

    2005-01-01

    Jeder kennt die Namen Einstein, Newton oder Galilei. aber was weiss man über sie? Hier ein Porträt Einsteins anhand von sechs Meilensteinen aus der Geschichte der Physik. Einstein tritt auf als Protagonist in verschiedenen Epochen und bei verschiedenen Entdeckungen, die die Welt verändert haben.

  7. Neue molekulare Mechanismen zellulärer Interaktionen an der Gefäßwand und ihre Bedeutung für die Pathogenese der Atherosklerose

    OpenAIRE

    Borst, Oliver Alexander

    2010-01-01

    Hintergrund: EMMPRIN (Extracellular matrix metalloproteinase Inducer) ist ein immunglobulinähnliches Glykoprotein, das auf verschiedenen Zellen exprimiert wird. Erstmals beschrieben wurde EMMPRIN auf Tumorzellen. Zwischenzeitlich ist bekannt, dass EMMPRIN auch auf verschiedenen weiteren Zellen (z.B. auf Fibroblasten, Monozyten oder glatten Muskelzellen) exprimiert wird. Erst vor kurzem konnte eine aktivierungsabhängige Expression von EMMPRIN nun auch auf Thrombozyten nachgewiesen w...

  8. Varianten qualitativer Inhaltsanalyse: Ein Wegweiser im Dickicht der Begrifflichkeiten

    OpenAIRE

    Schreier, Margrit

    2014-01-01

    In der Literatur zur qualitativen Inhaltsanalyse werden verschiedene Varianten des Verfahrens unterschieden, darunter beispielsweise die inhaltlich-strukturierende, die evaluative, die skalierende, die zusammenfassende oder die typenbildende Inhaltsanalyse. Dabei bleibt jedoch unklar, wie diese verschiedenen Varianten sich zueinander verhalten. In dem vorliegenden Beitrag werden die verschiedenen Versionen qualitativer Inhaltsanalyse beschrieben und in Beziehung gesetzt. Dabei ergeben sich zw...

  9. Varianten qualitativer Inhaltsanalyse: ein Wegweiser im Dickicht der Begrifflichkeiten

    OpenAIRE

    Margrit Schreier

    2014-01-01

    "In der Literatur zur qualitativen Inhaltsanalyse werden verschiedene Varianten des Verfahrens unterschieden, darunter beispielsweise die inhaltlich-strukturierende, die evaluative, die skalierende, die zusammenfassende oder die typenbildende Inhaltsanalyse. Dabei bleibt jedoch unklar, wie diese verschiedenen Varianten sich zueinander verhalten. In dem vorliegenden Beitrag werden die verschiedenen Versionen qualitativer Inhaltsanalyse beschrieben und in Beziehung gesetzt. Dabei ergeben sich z...

  10. Een slimme gok? : Onderzoek naar de mogelijkheden om de aard en de omvang van illegale kansspelen in Nederland vast te stellen

    NARCIS (Netherlands)

    Wilkinson, C.; Vunderink, L.; Heijden, P.G.M. van der

    2008-01-01

    In dit onderzoek is gekeken naar wat er al bekend is over de illegale kansspelen in Nederland en of er methoden zijn om per type kansspel de aard en omvang van illegale kansspelen betrouwbaar vast te stellen en of deze methoden in de praktijk haalbaar zijn, en zo ja, wat (per type kansspel) de beste

  11. Ex ante Implementatietoetsing van Beleid, Een Methodiek Gebaseerd op Synergie Tussen Risicomanagement en Verandermanagement (Ex Ante Test for Policy Implementation - A Method Based Upon Synergy Between Risk Management an Change Management)

    Science.gov (United States)

    2006-12-01

    Materieei Organisatie- Directie Beleid FME(C)A Failure Mode and Effect (Critical) Analysi’s HAZOP Hazard and Operability Study HRM Human Resource...vragen te stellen. Voorbeelden van dergelijke methoden zijn HAZOp 4 en FME()A 5 . Beide zijn methoden om ideeen en ontwerpen voor processen, systemen

  12. Statistiek voor onderzoekers, met voorbeelden uit de landbouw- en milieuwetenschappen

    NARCIS (Netherlands)

    Burgers, S.L.G.E.; Oude Voshaar, J.H.

    2010-01-01

    Dit boek helpt onderzoekers statistiek toe te passen in hun onderzoek. Theoretisch (wiskundige) details zijn hierbij zoveel mogelijk achterwege gebleven. De in dit boek besproken methoden sluiten aan bij het onderzoek van Wageningen UR. De methoden worden toegelicht aan de hand van voorbeelden.

  13. Radiodiagnostiek bij pancreascarcinoom en chronische pancreatitis

    NARCIS (Netherlands)

    Jagt, Eric Jan van der

    1982-01-01

    Het doel van deze dissertatie (hoofdstuk II) is na te gaan welke methoden van radiodiagnostiek het meest effectief zijn om een pancreascarcinoom of een chronische pancreatitis vast te stellen. Tevens wordt nagegaan welke methoden gebruikt kunnen worden om het therapeutische beleid te bepalen. ...

  14. Detectiemethoden voor legionella in water

    NARCIS (Netherlands)

    Schalk M; de Roda Husman AM; LZO; cib

    2011-01-01

    Het RIVM heeft een overzicht gemaakt van bestaande en nieuwe methoden om legionella in water aan te tonen. Dit is gemaakt in opdracht van de VROM Inspectie, die inzicht wil hebben in de kenmerken en toepassingsmogelijkheden van bestaande en nieuwe methoden.
    Legionella komt overal in het

  15. Ontwikkeling van een bepalingsmethode voor residuen van de nitroimidazolen, dimetridazol, ronidazol en ipronidazol in vlees : uitscheidingsexperimenten bij slachtkuikens

    NARCIS (Netherlands)

    Stoffels, G.; Aerts, M.M.L.

    1988-01-01

    In de literatuur worden methoden beschreven voor de analyse van ronidazol, dimetridazol, hun gemeenschappelijke hydroxymetaboliet en ipronidazol. De methoden zijn vaak bewerkelijk en slechts voor bepaling van êên van de genoemde nitro-imidazolen geschikt. In dit bijvakonderzoek is een multimethode

  16. Bewertung von langfaserverstärkten Kunststoff-Metall-Hybridverbunden auf der Basis des Verformungs- und Versagensverhaltens

    OpenAIRE

    Paul, Hanna

    2013-01-01

    Es werden weiterentwickelte integrativ gefertigte langfaserverstärkte Kunststoff-Metall-Hybridverbunde untersucht. Zusätzlich zur heute typischen Kraftübertragung zwischen Kunststoff und Metall mit Kraftschluss und Formschluss, werden Verbindungen mit Stoffschluss und kombinierte Verbindungen betrachtet. Mit experimentellen und numerischen Arbeiten wurde ein "Bewertungstool" für die Auswahl und Optimierung geeigneter Kombinationen entwickelt.

  17. Wilhelm Wundts Interpretationslehre

    OpenAIRE

    Fahrenberg, Jochen

    2008-01-01

    Wilhelm WUNDT gilt als Pionier der experimentellen und physiologischen Psychologie. Nahezu vergessen ist dagegen seine Interpretationslehre. WUNDT hatte die Psychologie als eine empirische Geisteswissenschaft definiert und hatte sich in seiner Forschung und in seinen Büchern für die beiden fundamentalen Methodentypen eingesetzt: das Experiment (zur kontrollierten Selbstbeobachtung) und die Interpretation geistiger Prozesse und Werke. Er war Experimentalpsychologie und Hermeneutiker zugleich. ...

  18. Wilhelm WUNDTs Interpretationslehre

    OpenAIRE

    Fahrenberg, Jochen

    2008-01-01

    Wilhelm WUNDT gilt als Pionier der experimentellen und physiologischen Psychologie. Nahezu vergessen ist dagegen seine Interpretationslehre. WUNDT hatte die Psychologie als eine empirische Geisteswissenschaft definiert und hatte sich in seiner Forschung und in seinen Büchern für die beiden fundamentalen Methodentypen eingesetzt: das Experiment (zur kontrollierten Selbstbeobachtung) und die Interpretation geistiger Prozesse und Werke. Er war Experimentalpsychologie und Hermeneutiker zugleich. ...

  19. Quality report 2011 of the German Society of Interventional Radiology (DeGIR). Pt. 1 Report about treatment quality of minimal invasive procedures; DeGIR-Qualitaetsreport 2011. Bericht ueber die Behandlungsqualitaet minimalinvasiver Methoden. T. 1. Verfahren zur Rekanalisation eingeengter und verschlossener Arterien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heuser, L. [Universitaetsklinikum Knappschaftskrankenhaus, Bochum Univ. (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiolgoie; Arnold, C.N. [BQS-Institut fuer Qualitaet und Patientensicherheit in Hamburg (Germany); Morhard, D. [Staedtisches Klinikum Muenchen Harlaching (Germany). Inst. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie; Gross-Fengels, W. [Asklepios Klinik, Harburg (Germany). Abt. fuer Diagnostische und Interventionelle Radiolgoie; Buecker, A. [Universitaetsklinikum des Saarlands Homburg/Saar (Germany). Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Radiolgoie

    2012-06-15

    In 1994 the German Society of Interventional Radiology (DeGIR) introduced a voluntary quality mangement program. Out of a total of 82 881 of the year 2011, 36 467 patients, who received interventional recanalisation of pelvic or lower extremity arteries were chosen for an in depth analysis. In 33 104 (90.8 %) cases indication for interventional treatment was determined by at least one further discipline or even a multidisciplinary conference. Most treated patients were classified as Fontaine II or higher. Technical success rate over all procedures and regions was 96.2 % showing a very low failure rate of only 3.8 %. The overall complication rate was 3.2 %, periinterventional morbidity (complication C, D or E according to SIR classification) was 1.37 % and periinterventional mortality was 0.07 % (24 cases). X-ray exposure was recorded as well showing an average fluoroscopy time of 12 minutes and a dose-area product of 5034 cG x cm{sup 2}. The voluntary quality management system was well accepted by the interventional radiologists. The software allows to compare the individual data of a single institution with the pooled data of all 192 participating radiology departments. (orig.)

  20. New findings for the use of NMR- and computer tomography for gauging the potential of drilling fluids to cause damage to rocks; Neue Erkenntnisse bei der Anwendung von NMR- und Computertomografie-Methoden im Rahmen der Bewertung des Traegerschaedigungspotentiales von Bohrfluessigkeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zwaag, C. van der [Reservoir Labs. AS, Trondheim (Norway); Stallmach, F. [Univ. Leipzig (Germany). Fakultaet fuer Physik und Geowissenschaften; Hanssen, J.E. [MI/Anchor Drilling Fluids AS, Stavanger (Norway); Soergaard, E. [Norsk Hydro AS, Bergen (Norway); Toennesen, R. [Saga Petroleum ASA, Stavanger (Norway)

    1998-12-31

    Polyanionic cellulose, xanthane and ppolyglycole are standard additives for water-based drilling fluids. These are added to drilling liquids to control water loss, provide viscosity and inhibit slating. Filtration losses, which are unavoidable when drilling, cause scavenging polymers to penetrate the area around the drilled hole. This causes a number of different reactions with the surrounding rocks and may ultimately have a permanent influence on the flow conditions of hydrocarbons. The study mentioned above aimed at determining the damage potential of these additives. [Deutsch] Polyanionische Cellulose, Xanthan und Polyglykol sind uebliche Zusatzstoffe von wasserbasischen Bohrspuelungen. Diese werden Bohrfluessigkeiten zur Wasserverlustkontrolle, zur Viskositaetsbildung und zur Schieferinhibierung zugesetzt. Die beim Bohrprozess unvermeidlichen Filtrationsverluste fuehren dazu, dass Spuelungspolymere beim Bohren in den Bohrlochnahbereich eindringen. Die Beschaffenheit dieser Stoffe fuehrt nach dem Eindringen zu unterschiedlichen Reaktionen mit dem Traegergestein. Diese koennen letzten Endes einen dauerhaften Einfluss auf die Zuflussbedingungen von Kohlenwasserstoffen haben. Das Ziel der vorliegenden Studie war es, das Traegerschaedigungspotential der obengenannten Spuelungszusaetze zu charakterisieren. (orig.)

  1. Numerical methods for the study of a N=1 super-Yang-Mills theory with SU(2){sub c} and SU(3){sub c} Wilson fermions; Numerische Methoden zur Erforschung einer N=1 Super Yang-Mills-Theorie mit SU(2){sub c} und SU(3){sub c} Wilson Fermionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ferling, Alexander

    2009-05-29

    A main topic of this thesis was to transfer the hybrid Monte-Carlo algorithm on a N=1 supersymmetric model. As model served the two-step multi-boson algorithm (TSMB). Beside the essential algorithm in the TSMB program further optimizations were realized. A further step was to optimize the lattice action so that discretization artefacts at finite lattice parameters were more strongly suppressed.

  2. Möglichkeiten der Wertschöpfung durch ungenutzte Rohstoff-Potenziale der Seafood Industrie : Ein Upgrading-Konzept zur Gewinnung von Phycocyanin aus Cyanobakterien und Astaxanthin-reicher Protein-Öl-Konzentrate aus Crustaceen durch molekularbiologische und biotechnologische Methoden

    OpenAIRE

    Hilck, Mirco

    2006-01-01

    The question of how knowledge of certain organisms can be used to upgrade whole product lines lies at the centre of current research. For the purpose of clarification, this process, in-cluding control and assessment of the interactions between process design and properties, was divided into four steps through observation, analysis, and evaluation completed at pre-determined intervals:1.Substance characterisation2.Narrowing of goals3.Product and process conceptualisation4.Application and optim...

  3. Het non-response onderzoek uit het onderzoek verplaatsingsgedrag 1978 van het Centraal Bureau voor de Statistiek. Lezing voor het Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft, Workshop "Neuere Methoden zur Erhebung des Verkehrsverhaltens und seiner Bestimmungsgründe", Grainau, West-Duitsland, 19 t/m 21 november 1979.

    NARCIS (Netherlands)

    Harris, S.

    1979-01-01

    The SWOV aimed to interview 1500 non-respondents from the travel survey carried out by the Central Bureau of Statistics (CBS), to see if this group has a different travel pattern from the responding group. It was expected that those who had refused to participate in the travel survey would as a

  4. Further development and data basis for safety and accident analyses of nuclear front end and back end facilities and actualization and revision of calculation methods for nuclear safety analyses. Final report; Weiterentwicklung von Methoden und Datengrundlagen zu Sicherheits- und Stoerfallanalysen fuer Anlagen der nuklearen Ver- und Entsorgung sowie Aktualisierung und Ueberpruefung von Rechenmethoden zu nuklearen Sicherheitsanalysen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kilger, Robert; Peters, Elisabeth; Sommer, Fabian; Moser, Eberhard-Franz; Kessen, Sven; Stuke, Maik

    2016-07-15

    This report briefly describes the activities carried out under the project 3613R03350 on the GRS ''Handbook on Accident Analysis for Nuclear Front and Back End Facilities'', and in detail the continuing work on the revision and updating of the GRS ''Handbook on Criticality'', which here focused on fissile systems with plutonium and {sup 233}U. The in previous projects started and ongoing literature study on innovative fuel concepts is continued. Also described are the review and qualification of computational methods by research and active benchmark participation, and the results of tracking the state of science and technology in the field of computational methods for criticality safety analysis. Special in-depth analyzes of selected criticality-relevant occurrences in the past are also documented.

  5. Methods of economic evaluation. Appendix A of the ''Method convention 2,0 for estimating environmental costs''; Methoden der oekonomischen Bewertung. Anhang A der ''Methodenkonvention 2.0 zur Schaetzung von Umweltkosten''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwermer, Sylvia

    2012-08-15

    Tangible and intangible costs are essential for the selection of the evaluation method of environmental damage costs. Tangible environmental damages can be assessed by means of market prices. The contribution under consideration explains under what conditions the evaluation at market prices represents a valid estimation of the environmental damage. In order to evaluate the intangible costs, the appreciation of the individuals has to be determined from the market behavior (indirect measurement method) or by interviewing the individuals (direct measurement method). These methods are described in the present contribution. Finally, this contribution addresses the impacts of the existing estimations on a new valuation problem.

  6. Investigations on the molecular structure of water dissolved and hematite-sorbed uranium(VI) complexes with aliphatic (hydroxo-) carboxylic acids. Combination of several spectroscopic techniques with factor analysis and quantum chemical calculations; Untersuchungen zur Struktur von wassergeloesten und an Haematit sorbierten Uran(VI)-Komplexen mit aliphatischen (Hydroxy-) Carbonsaeuren. Kombination verschiedener spektroskopischer Methoden mit Faktorenanalyse und quantenchemischen Berechnungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lucks, Christian

    2013-04-23

    This study is focussed on throwing light on the structures of uranium(VI) complexes with aliphatic (hydroxy-) carboxylic acids and on the structures of the sorption complexes on the iron mineral hematite in presence and absence of organic acids. The ternary system of hematite, uranium(VI), and organic ligand is very complicated, thus it is necessary to decompose it in binary systems. The results within these binary systems are used to better understand the complicated ternary system. Based on the comprehensive investigations on the aqueous uranium(VI) complexes, it is now possible to draw inferences from the structure of the carboxylic acid about the structure of the formed uranium(VI) complex in dependence of the pH. At first it has to be mentioned that uranium(VI) commonly gives pentagonal bipyramidal complexes. The pentaaquauranylion is formed by two axial oxygen atoms (O{sub ax}) at a distance of 1.76 Aa and five equatorial oxygen atoms (O{sub eq}) at 2.40 Aa stemming from coordinated water molecules. Due to complexation with organic ligands water is replaced by the ligand, thus the interatomic distances change. The results gained during all these investigations can help to better understand the interaction of uranium(VI) and carboxylic acids, and beyond that the sorption of uranium(VI) on hematite in the presence of carboxylic acids. Structures of the aqueous and sorption complexes are proposed. All these findings support the ongoing research on the transport behaviour of radioactive matter and may lead to more reliable risk assessment in connection with the permanent disposal of nuclear waste and the residues of uranium mining.

  7. Schwierigkeiten und Gelingensbedingungen des Lehrerlernens zu konstruktivistischem Unterrichten: Bericht einer Aktionsforschung in China

    National Research Council Canada - National Science Library

    Zheng, Jianping

    2015-01-01

    ..., in der kaufmännische Berufsschullehrer und universitäre Didaktiker zusammengearbeitet haben und dabei Unterrichtsgestaltungen zu gleichbleibenden beruflichen Fachinhalten in verschiedenen Lerngruppen sequentiell variiert haben, um experimentell...

  8. Führung und Machiavellismus

    NARCIS (Netherlands)

    Belschak, F.D.; den Hartog, D.N.; Felfe, J.

    2015-01-01

    In diesem Beitrag wird der Zusammenhang zwischen Führung und Machiavellismus aus zwei verschiedenen Perspektiven betrachtet. Zum einen werden neuere Forschungsergebnisse referiert, wie machiavellistische Mitarbeiter auf verschiedene Führungsstile ihres Vorgestzten reagieren und so mit Hinblick auf

  9. Site-specific cultivation systems for energy plants. Results of the joint project ''Development and comparison of optimized cultivation systems for the agricultural production of energy plants at different site-specific conditions in the Federal Republic of Germany, EVA I''. 3. rev. and enl. ed.; Standortangepasste Anbausysteme fuer Energiepflanzen. Ergebnisse des Verbundprojektes ''Entwicklung und Vergleich von optimierten Anbausystemen fuer die landwirtschaftliche Produktion von Energiepflanzen unter den verschiedenen Standortbedingungen Deutschlands, EVA I''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2010-03-15

    With respect to the estimations of the Agency for Renewable Ressources (Guelzow, Federal Republic of Germany), nearly 2 millions ha of the area of arable land in Germany were used for the production of renewable raw materials in the last years. The production of vegetable energy sources only was limited on few cultural species. This led to criticism by organisations of nature protection and environmental protection. The joint project 'Development and comparison of optimized cultivation system for the agricultural production of energy plants at different site specific conditions in the Federal Republic of Germany' was one of the most extensive national agrarian research projects of the past years. This joint project offers practice-relevant knowledge to efficient and sustainable cultivation systems of energy plants. The brochure under consideration reports on the results of the first project phase of this joint project.

  10. Der Weg zu einer Ausschreibung der Verkehrsleistung bei der Berliner S-Bahn

    OpenAIRE

    Mahler, Stefan

    2010-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird der Weg zur Vergabe der Verkehrsleistung der Berliner S-Bahn über eine Ausschreibung beschrieben. Dabei findet eine Untersuchung der verschiedenen Vergabearten, der verschiedenen Vertragsformen, der Möglichkeiten der Leistungsbeschreibung, der Umfänge einer Vergabe sowie vorhandener Markteintrittsbarrieren statt. Aus diesen Untersuchungen wird dann eine Empfehlung für das Vorgehen bei der Berliner S-Bahn formuliert.

  11. Capability of a SOFC-APU to optimise the fuel consumption of motor vehicles; Potenzial einer SOFC-APU bei der Verbrauchsoptimierung von Kraftfahrzeugen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diegelmann, Christian B.

    2008-04-28

    recuperating function) and in numerous driving cycles. The evaluated SOFC-APU has a nominal power of 1.5 kW (orig.) [German] Bei der Analyse des Energiesystems Kraftfahrzeug werden in dieser Arbeit verschiedene Anwendungsmoeglichkeiten einer SOFC-APU (Auxiliary Power Unit) zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs identifiziert. Neben der reinen Stromversorgung kann die APU Funktionen wie Motor- Stopp-Automatik (MSA) oder elektrisches Fahren (Hybridfahrzeug) unterstuetzen. Des weiteren erzeugt eine SOFC-APU Abwaerme auf einem hohen Temperaturniveau. Die Abwaerme kann zum Heizen des Fahrgastraums oder zur Vorwaermung des Verbrennungsmotors verwendet werden. Fuer die Bewertung der Einsparpotenziale wurden mehrere Methoden betrachtet. Eine einfache Abschaetzung des Kraftstoffverbrauchs ueber mittlere Wirkungsgrade und Leistungen ist bereits ausreichend, um die Haupteinfluesse zu identifizieren und zu bewerten. Die Einsparpotenziale einer SOFC-APU haengen in erster Linie von drei Faktoren ab, dem Startup-Verbrauch der APU, der Betriebsdauer und der angeforderten elektrischen Leistung. Eine kalte APU muss zunaechst auf eine Betriebstemperatur von 700 C bis 800 C erwaermt werden. Dieser Aufheizvorgang benoetigt Energie, so dass zunaechst ein Mehrverbrauch besteht. Erst nach laengerer Betriebsdauer kompensiert sich dieser Mehrverbrauch durch die hohe Effizienz der SOFC-APU. Die Dauer ist stark abhaengig von der elektrischen Leistung. Bei hoeherer elektrischer Leistung besteht prinzipiell eine hoehere Einsparrate durch die APU. Besonders interessant ist eine APU bei Standanwendungen mit hohem Energiebedarf, da hier durch die APU ein Betrieb des Verbrennungsmotors im extremen Teillastbereich vermieden wird. Bei einer 30-minuetigen Standklimatisierung koennen so z.B. Kraftstoffeinsparung von ca. 36 % erreicht werden, inklusive Startup-Verbrauch. Waehrend der Fahrt sind Einsparpotenziale beim Kraftstoffverbrauch nur bei betriebsbereiter APU oder bei laengerer Betriebsdauer zu erwarten. Der

  12. Contributions to multiple element speciation in vegetable plants: Studies on the type of bonding of numerous elements, particularly zinc and cadmium; Beitraege zur Multielement-Speziation in pflanzlichen Lebensmitteln: Studien zur Bindungsform zahlreicher Elemente unter besonderer Beruecksichtigung von Zink und Cadmium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guenther, K.

    1997-03-01

    In the first part of the study, the total contents and the solubility characteristics of Zn, Cd, Fe, Mn, Cu, Ca, Sr, K and Rb in 26 different vegetable plants, the majority of them commercially available, are reported, obtained by post-decomposition analyses. The data are given for avocados, bananas, cauliflower, chicory, Chinese cabbage, dill, ice lettuce (two specimens), endive, field salad, cucumbers, kohlrabi, lettuce, chard beet, carrots, peppers, leek, radish, red cabbage, loose leaved lettuce, celery (two specimens), spinach, topinambur, white cabbage, and parsley. Cell decomposition was done by treatment of the plant material with an electric dispersing apparatus (Ultra-Turrax) in buffer solution (liquid shearing). The homogenates were separated into supernatants (cytosoles)and pellets by means of centrifugation. Cell decomposition of the plants by crushing with quartz sand after lyophilization (solid shearing) required much more technical effort and for some elements created problems with the blind values. At least 50% on the average of the elements Zn, Cd, Rb, and K could be transferred to the solutions by the dispersing treatment with Ultra-Turrax. In many cases, the cytosole-borne detectable contents of these 5 elements were above 70%. The solubility of Zn and Cd was more strongly dependent on the plant species than that of Cu, Rb, and K. All five elements thus can be analysed by conventional methods for further enhanced speciation. Mn, Ca, and especially Fe and Sr for the most part were found to be bonded to solid cell constituents. However, the solubility characteristics of Ca and Mn and Sr in particular was very homogeneous. In some plants, the contents of Mn and Sr in the cytosoles was approx. 90%, so that comprehensive speciation of these elements is possible. (orig./AJ) [Deutsch] Im ersten Teil dieser Studie wurden die Gesamtgehalte und das Loeslichkeitsverhalten von Zn, Cd, Fe, Mn, Cu, Ca, Sr, K und Rb in 26 verschiedenen - ueberwiegend

  13. Non-invasive estimation of intracranial pressure. MR-based evaluation in children with hydrocephalus; Nichtinvasive Bestimmung des intrakraniellen Drucks. MR-basierte Untersuchung bei Kindern mit Hydrozephalus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muehlmann, M.; Steffinger, D.; Ertl-Wagner, B.; Koerte, I.K. [Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Peraud, A. [Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Abteilung fuer Neurochirurgie, Muenchen (Germany); Lehner, M. [Dr. von Haunersches Kinderspital, Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Abteilung fuer Kinderchirurgie, Muenchen (Germany); Heinen, F.; Alperin, N. [University Miami, Department of Radiology, Miller School of Medicine, Miami (United States)

    2012-09-15

    The intracranial pressure (ICP) is a crucially important parameter for diagnostic and therapeutic decision-making in patients with hydrocephalus. So far there is no standard method to non-invasively assess the ICP. Various approaches to obtain the ICP semi-invasively or non-invasively are discussed and the clinical application of a magnetic resonance imaging (MRI)-based method to estimate ICP (MR-ICP) is demonstrated in a group of pediatric patients with hydrocephalus. Arterial inflow, venous drainage and craniospinal cerebrospinal fluid (CSF) flow were quantified using phase-contrast imaging to derive the MR-ICP. A total of 15 patients with hydrocephalus (n=9 treated with shunt placement or ventriculostomy) underwent MRI on a 3 T scanner applying retrospectively-gated cine phase contrast sequences. Of the patients six had clinical symptoms indicating increased ICP (age 2.5-14.61 years, mean 7.4 years) and nine patients had no clinical signs of elevated ICP (age 2.1-15.9 years; mean 9.8 years; all treated with shunt or ventriculostomy). Median MR-ICP in symptomatic patients was 24.5 mmHg (25th percentile 20.4 mmHg; 75th percentile 44.6 mmHg). Median MR-ICP in patients without acute signs of increased ICP was 9.8 mmHg (25th percentile 8.6 mmHg; 75th percentile 11.4 mmHg). Group differences were significant (p < 0.001; Mann-Whitney U-test). The MR-ICP technique is a promising non-invasive tool for estimating ICP. Further studies in larger patient cohorts are warranted to investigate its application in children with hydrocephalus. (orig.) [German] Der intrakranielle Druck (''intracranial pressure'' - ICP) ist ein entscheidender Parameter bei der Diagnostik, Therapie und Verlaufsbeurteilung von Patienten mit Hydrozephalus. Derzeit gibt es keine radiologische Standardmethode, um den intrakraniellen Druck quantitativ zu bestimmen. Methoden zur invasiven und nichtinvasiven Einschaetzung des ICP werden diskutiert und die Anwendung eines MR

  14. Measurement of thyrotropin receptor antibodies (TRAK) with a second generation assay in patients with Graves' disease; Die Bestimmung von Thyreotropin-Rezeptor-Antikoerpern (TRAK) mit einem Assay der zweiten Generation bei Patienten mit Morbus Basedow

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zoephel, K.; Wunderlich, G.; Franke, W.G. [Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin, Technische Univ. Dresden (Germany); Koch, R. [Inst. fuer Medizinische Informatik und Biometrie, Technische Univ. Dresden (Germany)

    2000-06-01

    , porcinen Radiorezeptorassays (RRA), rekombinante, humane TSH-Rezeptoren verwendet werden ('coated tube'-Prinzip, CT RRA). Methoden: Insgesamt wurden 207 Patienten mit verschiedenen Schilddruesenerkrankungen sowie 205 schilddruesengesunde Personen als Kontrollkollektiv sowohl in einem etablierten RRA (Fa. Medipan Diagnostica GmbH, Selchow) als auch im neuen CT RRA (Fa. B.R.A.H.M.S. Diagnostica GmbH, Berlin) untersucht. 60 Patienten mit Morbus Basedow befanden sich nach erfolgter Thyreostase mit einem Hyperthyreoserezidiv vor einer Radiojodtherapie, 109 Patienten wiesen eine disseminierte Autonomie (DA) auf und bei den restlichen 38 bestand eine Hashimoto-Thyeroiditis. Mittels ROC-Analyse wurden Normbereiche fuer beide Assays festgelegt und auf ihre diagnostische Brauchbarkeit geprueft. Ergebnis: Waehrend der aeltere RRA 42/60 Basedown-Patienten positiv fand, detektierte der CT RRA 52/60 TRAK-positiv. Die Sensitivitaet stieg somit von 70% auf 86,7% (Spezifitaet: 99,5% bei beiden Assays). Im Hashimoto- und im Kontrollkollektiv fanden der neue CT RRA jeweils eine falsch positive Probe, der aeltere hingegen 3, respektive 2 Proben falsch positiv. Schlussfolgerung: der neue DYNOtest {sup trademark} TRAK human ist fuer Morbus-Basedow-Patienten mit rezidivierender Hyperthyreose deutlich sensitiver - bei gleichhoher Spezifitaet. Die Bestimmung der funktionellen Assaysensitivitaet und der Interassay-Variation fiel im CT RRA praeziser aus als im etablierten RRA. Auch die Handhabung des CT RRA is einfacher. (orig.)

  15. Local and integral ulrasonic gauges for two-phase flow instrumentation in nuclear reactor and safety technology. Final report

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Chochlov, V.N.; Duncev, A.V.; Ivanov, V.V.; Kontelev, V.V.; Melnikov, V.I.; Stoppel, L.K. [Technical State Univ. of Nishny Novgorod (Russian Federation); Prasser, H.M.; Zippe, W.; Zschau, J. [Forschungszentrum Rossendorf e.V. (FZR) (Germany). Inst. fuer Sicherheitsforschung; Zboray, R. [Technische Univ. Delft (Netherlands). Interfacultair Reactor Inst.

    2000-11-01

    Technischen Universitaet Nishny Novgorod (TUNN) der Russischen Foederation durchgefuehrt. Es ist Teil des Wissenschaftsunterstuetzungsprogramms/FSU der Bundesregierung im Rahmen der Beratungshilfe fuer den Aufbau von Demokratie und sozialer Marktwirtschaft (TRANSFORM). Neue Methoden der Instrumentierung fuer Zweiphasenstroemungen wurden entwickelt: Ultraschall-Wellenleitersonden koennen zur lokalen Gas- bzw. Dampfgehaltsmessung eingesetzt werden. Der neue Ultraschall-Gittersensor erlaubt eine Visualisierung der Zweiphasenstroemung mit ca. 250 Bildern/Sekunde. Sowohl die lokalen Sonden als auch der Ultraschall-Gittersensor koennen erfolgreich unter den Bedingungen von Wasser-Dampf-Gemisch bei hohem Druck und hoher Temperatur, sowie in anderen Fluiden, wie organischen Fluessigkeiten und Kaeltemitteln, eingesetzt werden. Darueber hinaus wurden beruehrungslos arbeitende Wellenleitersonden fuer die Durchschallung von Rohrleitungen und Dichtesensoren, die auf der Messung der Ausbreitungsgeschwindigkeit von Ultraschall in Wellenleitern beruhen, die sich im Messmedium befinden, entwickelt und getestet. Bei dem gegenwaertigen Stand der Entwicklung koennen die beruehrungslosen Sensoren als qualitativer Nachweis von Gas in einer Fluessigkeitsstroemung dienen. Die Funktion der Dichtesensoren wurde anhand von Messungen in verschiedenen einphasigen Fluessigkeiten unterschiedlicher Dichte demonstriert. Fuer einen praktischen Einsatz ist die weitere Verbesserung der elektronischen Signalerfassung erforderlich. Die hauptsaechliche Innovation wird durch den Ultraschall-Gittersensor verkoerpert, dessen Aufloesung mit der von schnellen elektrischen Gittersensoren und ultraschnellen Roentgentomographen vergleichbar ist, waehrend das Geraet selbst sehr robust und preiswert ist. (orig.)

  16. Diffusion-weighted MR imaging of the abdomen with pulse triggering; Kardiale Triggerung zur verbesserten abdominellen MR-Diffusionsbildgebung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muertz, P.; Pauleit, D.; Traeber, F.; Kreft, B.P.; Schild, H.H. [Bonn Univ. (Germany). Radiologische Klinik; Gieseke, J.; Brink, J.S. van den [Philips Medical Systems, Eindhoven (Netherlands)

    2000-07-01

    Purpose: The aim of this work was to reduce the influence of motion on diffusion-weighted MR images of the abdomen by pulse triggering of single-shot sequences. Methods: Five healthy volunteers were examined both without and with finger pulse-triggering of a diffusion-weighted single-shot echo planar MR imaging sequence at 1.5 T. Series of diffusion-weighted images were acquired at different phases of the cardiac cycle by varying the time delay between finger pulse and sequence acquisition. The measurements were repeated three times. The diffusion weighted images were analysed by measuring the signal intensities and by determining the ADC values within the spleen, kidney and liver. Results: The magnitude of motion artifacts on diffusion weighted images shows a strong dependence on the trigger delay. The optimum trigger delay is found to be between 500 and 600 ms. For these values the abdominal organs appear homogeneous on all diffusion weighted images and the strongest signal intensities are detected. At optimum triggering the accuracy of the apparent diffusion coefficients is up to 10 times better than without triggering. Moreover, the standard deviation of the repeated measurements is smaller than 12% for all volunteers and for all organs. Without triggering the standard deviation is larger by a factor of 4 on average. Conclusion: Pulse triggering of single-shot sequences leads to significant reduction of motion related artifacts on diffusion weighted images of the abdomen and provides more accurate and reproducible ADC values. (orig.) [German] Ziel: In dieser Arbeit ist die Frage untersucht worden, ob sich die stoerenden Bewegungseinfluesse bei der Diffusionsbildgebung des Abdomens durch Pulstriggerung der Single-Shot-Sequenzen reduzieren lassen. Methoden: Fuenf Probanden wurden sowohl ohne als auch mit Fingerpulstriggerung einer Single-Shot-SE-EPI-Diffusionssequenz bei 1,5 T untersucht, wobei Diffusionsbildserien in verschiedenen Herzphasen durch Variation der

  17. Zelltyp-spezifische Mikroanalyse von Arabidopsis thaliana-Blättern

    Science.gov (United States)

    Brandt, Stephan Peter

    2002-04-01

    Im ersten Teil der Arbeit wurden Strategien zur Analyse von Transkripten erarbeitet. Die ersten Versuche zielten darauf ab, in mit Glaskapillaren genommenen Einzelzellproben verschiedener Gewebeschichten RT-PCR durchzuführen, um spezifische Transkripte nachweisen zu können. Dies gelang für eine Reihe von Genen aus verschiedenen Pflanzenspezies. Dabei konnten sowohl Transkripte stark wie auch schwach exprimierter Gene nachgewiesen werden. Für die Erstellung von Gewebe-spezifischen Expressionsprofilen war es notwendig, die in vereinigten Zellproben enthaltene mRNA zunächst zu amplifizieren, um eine ausreichende Menge für Arrayhybridisierungen zu erhalten. Vor der Vermehrung wurde die mRNA revers transkribiert. Es wurden daran anschließend verschiedene Amplifikationsstrategien getestet: Die neben Tailing, Adapterligation und anderen PCR-basierenden Protokollen getestete Arbitrary-PCR hat sich in dieser Arbeit als einfache und einzige Methode herausgestellt, die mit so geringen cDNA-Mengen reproduzierbar arbeitet. Durch Gewebe-spezifische Array-hybridisierungen mit der so amplifizierten RNA konnten schon bekannte Expressionsmuster verschiedener Gene, vornehmlich solcher, die an der Photosynthese beteiligt sind, beobachtet werden. Es wurden aber auch eine ganze Reihe neuer offensichtlich Gewebe-spezifisch exprimierter Gene gefunden. Exemplarisch für die differentiell exprimierten Gene konnte das durch Arrayhybridisierungen gefundene Expressionsmuster der kleinen Untereinheit von Rubisco verifiziert werden. Hierzu wurden Methoden zum Gewebe-spezifischen Northernblot sowie semiquantitativer und Echtzeit-Einzelzell-RT-PCR entwickelt. Im zweiten Teil der Arbeit wurden Methoden zur Analyse von Metaboliten einschließlich anorganischer Ionen verwendet. Es stellte sich heraus, daß die multiparallele Methode der Gaschromatographie-Massenspektrometrie keine geeignete Methode für die Analyse selbst vieler vereinigter Zellinhalte ist. Daher wurde auf

  18. Frequentie en determinanten van episiotomie in de tweedelijnsverloskunde in Nederland [Frequency and determinants of episiotomy in Dutch gynaecologist-supervised deliveries

    NARCIS (Netherlands)

    Zondervan, K.T.; Buitendijk, S.E.; Anthony, S.; Rijssel, E.J.C. van; Verkerk, P.H.

    1995-01-01

    Doel. Bepalen van de frequentie van episiotomie in de tweedelijnsverloskunde, alsmede onderzoeken van risicofactoren die van invloed zijn op de kans op episiotomie in de tweede lijn. Plaats. Nederlandse ziekenhuizen en poliklinieken. Opzet. Observationeel onderzoek. Methoden. Er werden gegevens

  19. De gevolgen van oorlog voor burgers : een kwantitatief-empirische beschrijving van de effecten van oorlogvoering met conventionele wapens, in relatie tot technologische ontwikkelingen

    NARCIS (Netherlands)

    Aupers, Gerard Johannes

    1994-01-01

    De aanleiding tot dit polemologisch onderzoek vormden de discussies die in de jaren zeventig plaastvonden over alternatieve verdedigingsconcepten. Deze alternatieven laten zich onderscheiden in concepten waarin methoden voor geweldloze conflicthantering voorop staan en concepten waarin het gebruik

  20. Optimal Active Sound-Reduction in Airplane-Cubicles for High Tonal Noise-Levels (optimale aktive gerauschreduzierung in flugzeugkabinen fur hohe tonale larmpegel)

    Science.gov (United States)

    2005-08-01

    Wendt95], SA151). Starttemperatur Die Starttemperatur Ts,~, wird empirisch ermittelt. FOr jedles lndividuum der Startpopula- tion werden 10...Schmidt-Universit~t, Diplomarbeit, 2005. [KosmoI89] Kosmol, P.: Methoden zur numerischen Behandlung nichtlinearer Gleichungen und Optimierungsaufgaben

  1. Service Design : Inzichten uit negen praktijkvoorbeelden

    NARCIS (Netherlands)

    T.L. Enninga; C. Van Gessel; J. Gijbels; M. Manschot

    2013-01-01

    Eindpublicatie van het programma Innoveren in Dienstverlening. In negen verschillende projecten werden door creatieve bureau's methoden van service design toegepast. De verschillende projecten zijn uitgevoerd met dienstverleners rondom Utrecht CS, het UMC Utrecht en de Hogeschool Utrecht

  2. Bestrijding van Verticillium in de bodem : in de teelt van laanbomen (klei) en rozen (zand)

    NARCIS (Netherlands)

    Hiemstra, J.A.; Sluis, van der B.J.

    2014-01-01

    1 Samenvatting en conclusies De in dit rapport beschreven experimenten werden opgezet om een aantal nieuwe methoden (alternatieven voor chemische bodemontsmetting) te testen op hun werkzaamheid voor wat betreft bestrijding van Verticillium dahliae (Vd) en daarnaast ook nematoden (Pratylenchus

  3. Aardbei onkruidvrij door mix van maatregelen : planttijdstip, mechanische bestrijding en tijdstip stro inbrengen bepalen onkruiddruk

    NARCIS (Netherlands)

    Schans, van der D.A.; Evenhuis, A.; Wilms, J.A.M.

    2003-01-01

    PPO onderzocht in 2002 verschillende combinaties van methoden van onkruidbestrijding in de vroege en late productieteelt van biologische aardbeien. De effecten van planttijdstip (april en juni), mechanische bestrijding (schoffelen plus vingerwieder, of eggen), bodembedekking met plastic of gehakseld

  4. Congenitale intrinsieke duodenum obstructies

    NARCIS (Netherlands)

    Vos, Laurentius Johannes Maria

    1973-01-01

    In dit proefschrift wordt een analyse gegeven van de symptomen, de diagnostische methoden, de differentiaal diagnostische afwijkingen, de congenitale nevenafwijkingen, de resultaten van de operatieve behandeling en de prognose bij 134 kinderen met een congenitale intrinsieke obstructie van het

  5. Norm, windtunnel of CFD

    NARCIS (Netherlands)

    Bronkhorst, A.J.; Kalkman, I.M.; Bentum, C.A. van; Geurts, C.P.W.; Blocken, B.

    2013-01-01

    Door de nog altijd toenemende rekenkracht van computers komen op vele werkterreinen steeds geavanceerdere modellen beschikbaar. Voor de bepaling van windbelastingen op gebouwen wordt echter nog altijd gebruikt gemaakt van oude methoden: normbladen en windtunnelonderzoek. Uiteraard zijn die

  6. Bepaling van dapson, monoacetyldapson en diacetyldapson in bloed, serum en melk

    NARCIS (Netherlands)

    Beek, W.M.J.; Aerts, M.M.L.

    1985-01-01

    Er zijn methoden ontwikkeld voor de analyse van dapson, monoacetyldapson en diacetyldapson in bloed en boerderijmelk. Na clean-up met behulp van Extrelutkolommen volgt analyse met isocratische reversed phase HPLC.

  7. Comparison of methods for enumeration of total coliforms and Escherichia coli in water samples in the Netherlands

    NARCIS (Netherlands)

    Schets FM; Nobel PJ; Strating S; Mooijman KA; Engels GB; Brouwer A; MGB

    2001-01-01

    De nieuwe Europese Drinkwater Richtlijn (december 1998) definieert een referentiemethode voor de schatting van de concentratie bacterien van de coligroep en Escherichia coli in drinkwater. Laboratoria mogen andere methoden gebruiken, maar moeten aantonen dat de verkregen resultaten minstens zo

  8. Methodology report on the calculation of emissions to air from the sectors Energy, Industry and Waste, as used by the Dutch Pollutant Release and Transfer Register

    NARCIS (Netherlands)

    Dröge R; Peek CJ; Montfoort JA; van der Maas CWM; Guis B; Baas C; van Hunnik OR; van den Berghe ACWM; L&E; M&V

    2016-01-01

    In deze technische rapportage staat de methoden beschreven waarmee de Nederlandse Emissieregistratie de uitstoot van verontreinigende stoffen naar de lucht berekent vanuit de sectoren Industrie, Energieopwekking en Afvalverwerking. Dit om de uitstoot in internationaal verband goed onderbouwd te

  9. The Good, the Bad, and the Brain : Theory and History of the Neuroscience of Morality

    NARCIS (Netherlands)

    Schirmann, Felix

    2014-01-01

    Hedendaagse neurowetenschappelijke methoden en technologie bieden nieuwe perspectieven op een intrigerend en ongrijpbaar object van onderzoek: moraliteit. Neurowetenschappers scannen tegenwoordig het brein van psychopaten, bestuderen de effecten van neurotransmitters op moreel denken, schakelen

  10. Duurzame gewasbescherming roos in 2020 : Kennisdeling in de praktijk - Eindrapport

    NARCIS (Netherlands)

    Klein, E.; Hoogendoorn, M.; Buurma, J.S.

    2013-01-01

    Doel van dit project is het bewerkstelligen van verminderen van milieubelasting door effectiever gebruik van middelen en methoden en kennishiaten opheffen rondom gewasbescherming middels netwerken en onafhankelijke kennisdeling (digitaal handboek geïntegreerde gewasbescherming Roos). Dit moet mede

  11. Kwaliteitsmeters voor stadsnatuur

    NARCIS (Netherlands)

    Mabelis, A.A.

    2000-01-01

    Bespreking van mogelijke methoden voor het meten van de kwaliteit (en veranderingen daarin) van stadsnatuur, o.a. ecotopen- en biotopenkartering (referentie; potentiële natuurkwaliteit); Ecologische Kapitaal Index voor stedelijk groen (EKI-stad); soortendiversiteit; indicatorsoorten; Soortgroep

  12. Generating and testing methods for consumer-oriented product development; Genererende en toetsingsmethoden voor consumentgerichte productontwikkeling

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-10-01

    In order to obtain a good insight into various design methods that can be used by product developers to enable them to develop and test useful domotics products (domotics: intelligent systems for the home), an inventory has been made of the methods used in the Netherlands. The inventory is directed at two categories of methods: (1) Methods of getting better acquainted with the user and/or the problem, and of generating novel solutions: generative methods; and (2) Methods of assessing solutions (through various phases of the designing process): testing methods. The first category of methods concentrates on the designing process. In other words: how can the designer realise as much as possible of the workability of (domotics) products during the designing process? The second category aims at testing a design (in whatever shape: drawing, prototype, functional computer animation, etc.) through its users. These are methods of assessing a design at various stages of the designing process. [Dutch] Om een goed inzicht te krijgen in verschillende ontwerpmethoden die productontwikkelaars kunnen gebruiken om bruikbare domoticaproducten te kunnen ontwikkelen en toetsen, is een inventarisatie uitgevoerd naar de methoden die in Nederland worden gebruikt. De inventarisatie richt zich op twee categorieen methoden: (1) methoden om de gebruiker casu quo het probleem beter te leren kennen en nieuwe oplossingen te genereren, zogenaamde genererende methoden, en (2) methoden om oplossingen te evatueren (in verschillende fasen van het ontwerpproces), zogenaamde toetsingsmethoden. De eerste categorie methoden richt zich op het ontwerpproces: hoe kan de ontwerper tijdens het ontwerpproces de bruikbaarheid van (domotica)producten zoveel mogelijk realiseren? De tweede categorie methoden is erop gericht om een ontwerp (in wat voor vorm dan ook: tekening, prototype, functionele computeranimatie, enzovoort) te toetsen bij gebruikers. Het zijn methoden om een ontwerp, op verschillende momenten

  13. Les vents secs et la conservation des viandes

    OpenAIRE

    Moriniaux, Vincent

    2015-01-01

    International audience; Sind die Wetterbedingungen und die Verteilung der Methoden zur Haltbarmachung von Fleisch geeignet? Wir wollen die Beziehungen zwischen trockenen Winden (Föhn) und Trockenfleischtraditionen auflisten und dokumentieren. Wir gehen davon aus, dass die Föhnlage, die sich in unterschiedlicher Weise manifestiert, die Verteilung der Methoden zur Haltbarmachung verändert, die von den großräumigen Klimazonen der Erde abhängig ist (von der Sonnentrocknung bis zum Einfrieren). Ab...

  14. Analyse von Schnittstellenkompatibilität von Steuergeräten auf Basis von MSC-Beschreibungen

    OpenAIRE

    Ma, Zheng

    2008-01-01

    In modernen Fahrzeugen befindet sich eine Vielzahl von Steuergeräten, die verschiedenste Funktionen, wie z.B. das Antiblockiersystem (ABS) realisieren. Die Funktionalitäten von Steuergeräten werden heute mit unterschiedlichen Methoden beschrieben. Eine dieser Methoden sind Message Sequence Charts (MSCs). Aufgrund der Freiheitsgrade von MSCs gibt es verschiedene Möglichkeiten gleiche Funktionalität unterschiedlich zu beschreiben. In dieser Arbeit wird eine Methode definiert, wie...

  15. The quantitative/qualitative debate and feminist research : a subjective view of objectivity.

    OpenAIRE

    Nicole Westmarland

    2001-01-01

    Forschungsmethoden sind "Verfahren der ... Datenerhebung" (HARDING 1986) und werden in der Regel in entweder qualitative oder quantitative dichotomisiert. Einige Autor(inn)en vertreten die Position, dass Methodologien grundsätzlich geschlechtsspezifisch geprägt sind (OAKLEY 1997; 1998). Dabei sind quantitative Methoden traditionell mit Begriffen wie Positivismus, wissenschaftlich, Statistik und Maskulinität assoziiert, während qualitative Methoden mit Begriffen wie Interpretation, unwissensch...

  16. Humusbilanzierung im ökologischen Landbau

    OpenAIRE

    Leithold, Günter; Brock, Christopher

    2005-01-01

    Es wird über die Grundsätze sowie die aktuellen Methoden der Humusbilanzierung berichtet sowie herausgestellt, dass konventionelle Humusbilanzmethoden bei Anwendung in Betrieben des ökologischen Landbaus keine plausiblen Resultate liefern. Der Bedarf des Bodens an organischer Substanz in Öko-Betrieben wird mit Humusbilanzmethoden, die für konventionelle Bewirtschaftungsbedingungen abgeleitet wurden, unterstützt, so dass diese Methoden gewöhnlich eine erhebliche Überversorgung der Ackerböden m...

  17. Zerstörungsfreie Prüfung von modernen Werkstoffen mit dynamischen Shearografie-Verfahren

    OpenAIRE

    Menner, Philipp

    2013-01-01

    Die Herausforderungen an die zerstörungsfreie Prüfung steigen mit der zunehmenden Verbreitung moderner Werkstoffe. Die ZfP-Methoden sollten nicht nur schnell und kontaktfrei arbeiten, sondern auch die in diesen Werkstoffen auftretenden neuen Defektarten zuverlässig erfassen. Elektronische Speckle-Pattern-Interferometrie (ESPI) kann unter Verwendung zeitabhängiger Anregungs- und Auswerte-Methoden viele dieser Anforderungen erfüllen, sie ist jedoch für industrielle Anwendungen nicht robust g...

  18. Ist hohe Salzzufuhr während der Schwangerschaft verantwortlich für eine veränderte Nierenmorphologie beim Fetus?

    OpenAIRE

    Koleganova N; Piecha G; Ritz E; Gross ML

    2009-01-01

    Während einer normalen Schwangerschaft steigen Plasmavolumen, Plasma-Renin- Aktivität (PRA), Plasma-Angiotensin-II- und Aldosteron-Spiegel an. Paradoxerweise sinkt der arterielle Blutdruck deutlich ab. Die Präeklampsie ist gekennzeichnet durch mütterliche Hypertonie, Proteinurie, Verminderung des Blutvolumens sowie veränderte Aktivität des RAAS. Das Auftreten einer Präeklampsie wird in experimentellen Studien durch hohe Salzzufuhr gesteigert. Hohe Salzzufuhr stimuliert die Freisetzung ka...

  19. Multiaxiale, thermomechanische Charakterisierung und Modellierung poröser Elastomere

    OpenAIRE

    Seibert, Henning

    2017-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der mechanischen Charakterisierung eines EPDM-Moosgummiwerkstoffs (EPDM - Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk), der vornehmlich im Bereich der Dichtungstechnik Anwendung findet. Die speziellen Anforderungen, die sich aus dieser hauptsächlichen Nutzungsart ergeben, werden dabei im Rahmen der experimentellen und theoretischen Untersuchungen in besonderem Maße berücksichtigt. Dazu zählen sowohl ratenabhängige und -unabhängige Experimente zur Ermittlung des...

  20. Editorial: Qualitative Forschung in der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2008-01-01

    Rekonstruktion von Bildungsprozessen in Medienprojekten», der auf die Evaluation des Programms «Jugend und verantwortungsvolle Mediennutzung» (Landesstiftung Baden-Württemberg zurückgeht, stellt Barbara Stauber den qualitativen Teil der Evaluationsstudie vor. Im Mittelpunkt steht die Frage, inwieweit die jeweilige Methoden-Kombination für die Gender- Perspektive ertragreich war und inwieweit es gelang, Bildungsprozesse in den untersuchten medienpädagogischen Projekten unter der Perspektive von Gender-Dynamiken zu erfassen. Barbara Stauber arbeitet u. a. die Bedeutung von narrativen Interviews mit Jugendlichen für die Reflexion ihrer Medienpraxis heraus. Der Beitrag von Peter Holzwarth und Björn Maurer zu dem Thema «Erfahrungen an der Schnittstelle von Medienarbeit und Praxisforschung» reflektiert die Verbindung von praktischer Medienarbeit und Forschung am Beispiel des EU-Forschungsprojekts «Children in Communication About Migration» (CHICAM. Nach der Darstellung des Projektkontextes und des medienpädagogischen Konzepts werden die Aufgaben und Kompetenzen der medienpädagogischen sowie der wissenschaftlichen Begleitung dargestellt. Die Autoren verdeutlichen, dass es gerade bei Praxisforschungsprojekten wichtig ist, die verschiedenen Rollen klar zu definieren, damit die Forschung hinreichend Distanz zu den beobachteten Prozessen einnehmen und auch die Interaktionen zwischen medienpädagogischer und wissenschaftlicher Begleitung reflektieren kann. Auch der Beitrag von Stefan Welling bezieht sich auf ein medienpädagogisches Praxisforschungsprojekt, das in der Offenen Jugendarbeit angesiedelt war. Im Mittelpunkt seiner Fallstudien steht die Frage nach den Potenzialen einer milieusensitiven computerunterstützten Jugendarbeit. Stefan Welling rekonstruiert hierfür mittels der Methode der Gruppendiskussion – in Anlehnung an Bohnsack – medienpädagogische Orientierungsmuster bei JugendarbeiterInnen. Anhand von zwei ausgewählten Fallbeispielen werden verschiedene

  1. Impact of numerical information on risk knowledge regarding human papillomavirus (HPV vaccination among schoolgirls: a randomised controlled trial [Effekt von Zahlenangaben auf das Risikowissen von Schülerinnen zur Humanen Papillomavirus (HPV-Impfung: eine randomisiert-kontrollierte Studie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Steckelberg, Anke

    2013-10-01

    recipients: Mean value of risk knowledge score (0–5 points: 4.6±1.0 vs. 2.6±1.2 (mean difference 2.0 (95% CI 1.6–2.4; (P[german] Einführung: In Deutschland wurde die Implementierung der Humanen Papillomavirus (HPV-Impfung für 12–17-jährige Mädchen von diversen Kampagnen begleitet. Evidenz-basierte Informationen, die Zahlenangaben beinhalten, wurden nicht zur Verfügung gestellt. Stattdessen führten die Standardinformationen zu einer Überschätzung des Krebsrisikos und den Effekten der HPV-Impfung. Das Vertrauen in die Fähigkeit von Kindern mit Risiken umzugehen ist gering, insbesondere wenn es sich um sozial benachteiligte Schüler handelt. Das Ziel dieser Studie ist ein Vergleich der Effekte eines Standard-Flyers mit einem Informationsflyer, der Zahlenangaben beinhaltet, hinsichtlich des Risikowissens über die HPV-Impfung bei Schülerinnen. Methoden: Randomisiert-kontrollierte Kurzzeitstudie. Es wurden alle 108 Schülerinnen aus sieben Schulklassen auf die Teilnahme angesprochen und 105 stimmten zu. Die Teilnehmerinnen waren Berufsfachschülerinnen, die den Abschluss der 10. Klasse anstrebten und zur Zielgruppe für eine HPV-Impfung gehörten. Die Kontrollgruppe wurde gebeten, den Standardflyer des Nationalen Netzwerks Frauen und Gesundheit zu lesen. Die Interventionsgruppe erhielt den gleichen Flyer, der jedoch mit numerischen Informationen zum Krebsrisiko und zu den angenommenen Effekten der HPV-Impfung auf die Krebsprävention ergänzt worden war. Als Basischarakteristika wurden Alter, Impfstatus, Einstellung zur HPV-Impfung und Aspekte bezüglich des Migrationshintergrunds erhoben. Der primäre Endpunkt war Risikowissen. Die Fragebogenerhebungen erfolgten unter experimentellen Bedingungen. Die individuelle Randomisierung, die Teilnehmerinnen und die intention-to-treat Datenanalyse waren verblindet. Die Studie wurde vom Ministerium für Bildung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und der Ethikkommission der Hamburger Ärztekammer genehmigt

  2. Mechanistic investigation and modelling of anode reaction in the molten carbonate fuel cell; Mechanistische Untersuchung und Modellierung der Anodenreaktion in der Karbonat-Brennstoffzelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuster, Markus Roman

    2011-04-27

    detaillierte Kenntnisse der an den Elektroden ablaufenden Reaktionsmechanismen. In der vorliegenden Arbeit wird der komplexe anodenseitige Reaktionsmechanismus in der Karbonat-Brennstoffzelle detailliert untersucht, mit dem Ziel, ein grundlegendes Verstaendnis ueber die an der Anode stattfindenden physikalischen und elektrochemischen Prozesse zu entwickeln und Einflussgroessen auf die Leistung der Brennstoffzellen-Stapel zu identifizieren. Dazu zaehlen die eingehende Untersuchung der parallel stattfindenden Oxidationsreaktionen von Wasserstoff und Kohlenmonoxid und ihrer reaktionstechnischen Parameter, die detaillierte Analyse von Stofftransport, Adsorption und Ladungstransport und die Betrachtung von Degradationsphaenomenen, welche sich degressiv auf Zellleistung und Lebensdauer auswirken. Fuer die experimentellen Untersuchungen stehen verschiedene Versuchsanlagen zur Verfuegung. Dazu zaehlen vorrangig Anoden-Halbzellen und Einzelzellen. Werkzeug zur Analyse der physikalischen und elektrochemischen Phaenomene ist die elektrochemische Impedanzspektroskopie (EIS), deren Ergebnisse in die Entwicklung eines Ersatzschaltbilds einfliessen. Die Verknuepfung der Elemente des Ersatzschaltbilds mit physikalischen Prozessgroessen erfolgt im Rahmen eines numerischen Modells fuer die MCFC-Anode. Die Impedanzspektren der MCFC-Anoden ergeben vier charakteristische Widerstaende: ohmscher Widerstand, hochfrequenter Widerstand, niederfrequenter Widerstand und Gesamtwiderstand. Der stark temperaturabhaengige hochfrequente Widerstand wird von der Elektrodenkinetik beeinflusst, waehrend der Stofftransport durch den niederfrequenten Widerstand ausgedrueckt wird. Es zeigt sich, dass die in der Literatur postulierten Mechanismen fuer die anodenseitige Oxidation von Wasserstoff unvollstaendig sind. Die Oxidation des Wasserstoffs folgt einer Reaktionsgeschwindigkeit (pseudo) negativer Ordnung. Voraussetzung hierfuer sind zwei adsorbierende, miteinander reagierende Spezies. Mithilfe der numerischen

  3. Structural integrity endangering processes in international safety concepts for the host rocks in claystone and crystalline rocks. Report on the working package 3. Development of the international status of science and technology concerning methods and tools for operational and long-term safety cases; Integritaetsgefaehrdende Prozesse in internationalen Sicherheitskonzepten fuer die Wirtsgesteine in Tonstein und Kristallin. Bericht zum Arbeitspaket 3. Weiterentwicklung des internationalen Stands von Wissenschaft und Technik zu Methoden und Werkzeugen fuer Betriebs- und Langzeitsicherheitsnachweise

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weyand, Torben; Kock, Ingo

    2016-09-15

    The GRS report on integrity endangering processes in international safety concepts discuss the safety requirements in Germany, France, Switzerland, Finland and Sweden. Integrity endangering processes are mining induced effects (excavation-damaged zone), gas formation and gas in place, heat input, erosion processes, neotectonic activity, seismic activity (earthquakes), volcanism, glacial effects, geochemical milieu, advective groundwater flow, microbial processes and karst formation.

  4. Auswahl aus den Reden des Präsidenten Gamal Abdel Nasser

    OpenAIRE

    Paul Kuntizsch

    2014-01-01

    Wir haben im folgenden einige Worte des Präsidenten Gamal Abdel Nasser bei verschiedenen Anlässen ausgewählt und in die verschiedenen lebenden Sprachen übertragen, die an unserer Schule gelehrt werden. Wir möchten damit der östlichen und westlichen Welt ein lebendiges Bild vermitteln, vom Kampf des arabischen Volkes für seine Freiheit und den Aufbau einer gesunden, demokratischen, sozialistischen, genossenschaftlichen, Gesellschaft. Das Ausland möge daraus das Wesen des arabischen Nationalism...

  5. Provokative Elemente einer Didaktik internetgestützter Lehr-Lernarrangements

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfgang Müskens

    2002-10-01

    Full Text Available Onlinebasiertes kollaboratives Lernen erfordert eine neue Rolle der Lehrenden und damit verbunden auch neue didaktische Methoden. Ausgehend vom Begriff der Provokation wird eine solche Didaktik in Abgrenzung zur Vorstellung eines ausschliesslich selbstgesteuerten Lernens entwickelt. Provokation wird in diesem Zusammenhang als die intendierte Konfrontation eines Lernenden mit einstellungskonträrem Material verstanden. Die Grundlagen der hier vorgestellten Didaktik werden aus einer Vielzahl theoretischer Wurzeln und empirischer Forschungsergebnisse hergeleitet: Es wird auf die Beziehung zum Kompetenzbegriff, zur Systemtheorie, zur Emotionspsychologie, zur Induzierung kognitiver Konflikte, zur Dissonanztheorie und zu Kellys Theorie der persönlichen Konstrukte eingegangen. Als konkrete Methoden der provokativen Didaktik für das E-Learning werden u. a. provokative Statements, das Induzieren einstellungskonträrer Perspektiven und eine an die «Fixed-Role-Therapy» angelehnte Aufgabenstellung diskutiert. Die Methoden der provokativen Didaktik bedeuten eine hochgradige Individualisierung des Lernens und eine Intensivierung des Verhältnisses zwischen Lerner und Lehrendem.

  6. Different Aspects of Research on Standardization

    Science.gov (United States)

    1994-11-01

    4.1.1 Begriffe und Definitionen 32 4.1.2 Abgrenzung zur Kostenrechnung 32 4.1.3 Investitionsarten 33 4.1.4 Investitionsentscheidungen 35 4.1.5 Methoden ... empirisch ermittelten-Durchschnitts, - rechtliche Vorschrift, - soziale Konvention, - technische MaBstdbe, Regeln und Vorschriften (z.B. DIN-Norm) als...feuchten und staubigen Rdiumen 10,6 -0,8 Tab. 3.9. Multiplikatoren zur Anpassung der Nutzungsdauer; lWar9O/ Verschiedene Methoden konnen zur Urnrechnung

  7. Report on the Evaluation Results of the Course "Mechanic Undercarriage Leopard 2"

    Science.gov (United States)

    1998-01-14

    Evaluatiemodel 14 3.2 Methoden van gegevensverzameling 17 3.2.1 Vragenlijsten 17 3.2.2 Observaties 19 3.2.3 Toetsen 20 3.3 Evaluatiestappen 20 3.3.1...cijfers kan worden gemaakt is dat het empirisch bewijsmateriaal voor deze "geschatte percentages" op zijn minst schaars is. Hoewel men twijfels kan...voorstaande indeling is gekozen omdat deze indeling handvatten biedt om naar de praktijk te kijken. Het biedt een raamwerk voor het kiezen van methoden en het

  8. Game-based Learning im Bildungskontext einer Hochschule. Ein Praxisbericht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jochen Pfannstiel

    2009-04-01

    Full Text Available Das Fach Software-Engineering stellt Lernende und Lehrende gleichermassen vor eine grosse Herausforderung, da eine Vielzahl von abstrakten Methoden und Modellen zu erlernen sind. An der Hochschule Offenburg wurde das Lernspiel «Software Engineering in the Future» als Ergänzung zur Präsenzveranstaltung entwickelt. Die Studierenden sollen über das Lernspiel motiviert werden, sich mit der Thematik zu befassen, um dann in ansprechend gestalteten authentischen Szenarien einzelne Methoden zu erlernen und zu vertiefen. Der Artikel stellt die zentralen Aspekte der Spielentwicklung und Ergebnisse einer ersten Befragung der Studierenden vor.

  9. Detection methods for legionellae. Possibilities and limitations of detection methods; Niet alle detectiemethoden geschikt voor legionellagroei. Mogelijkheden en beperkingen detectiemethoden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scheffer, W.

    2011-06-15

    This article provides an overview of existing and new methods for detecting legionella in water. It offers insight in the characteristics and applications of existing and new detection methods. However, it is impossible to assess the value of alternative methods at the moment. That will require additional research. [Dutch] Een overzicht is gemaakt van bestaande en nieuwe methoden om legionella in water aan te tonen. Daarmee wordt inzicht verkregen in de kenmerken en toepassingsmogelijkheden van bestaande en nieuwe detectiemethoden. De waarde van alternatieve methoden in een installatie kan echter nog niet worden beoordeeld. Daarvoor is nader onderzoek nodig.

  10. Laborative und mathematisch-numerische Untersuchung und Bewertung der Durchlässigkeit von Fließwegen bei der Stimulation von Sonden in Fluidlagerstätten unter besonderer Berücksichtigung des mechanischen Kontaktes zwischen Proppants und Formation

    OpenAIRE

    Müller, Martin

    2017-01-01

    Den technologischen Hintergrund für diese Arbeit liefert die bei der Erschließung tiefer Lagerstätten (Erdgas, Erdöl, Erdwärme) eingesetzte Stimulationstechnik des Hydraulic Fracturing. Bei dieser Technik werden mittels hydraulischem Druck Risse im Lagerstättengestein erzeugt, die durch Einspülen von Feststoffkörnern (Proppants) offengehalten werden sollen. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der theoretischen und experimentellen Untersuchung der Einbettung von Proppants in das Lagerstät...

  11. Interaktion zwischen Sauerstoffspannung und epileptiformer Aktivität und deren Einfluss auf Zellschäden in juvenilen organotypischen hippokampalen Schnittkulturen der Ratte

    OpenAIRE

    Pomper, Jörn K.

    2006-01-01

    In der Pathogenese der Temporallappenepilepsie wird kindlichen hippokampalen Schädigungen eine wesentliche Rolle zugeschrieben. Epileptische Krämpfe und perinatale Asphyxie sind zwei häufige Ursachen dieser Schädigungen. Anhaltende epileptiforme Aktivität im Niedrig-Mg2+-Modell als einer experimentellen Form epileptischer Krämpfe führt in organotypischen hippokampalen Schnittkulturen (OHSK) der Ratte, die als Ersatzsystem des kindlichen Hippokampus verwendet werden, zu Zellschäden. Während di...

  12. Klonierung der cDNA des Protein A Kinase-Adaptor-Proteins-2 und Untersuchungen zur Regulation seiner mRNA in humanen fötalen Osteoblasten

    OpenAIRE

    Reichel, Sonja

    2002-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde erstmalig die vollständige cDNA-Sequenz des Proteinkinase A-Ankerproteins-2 (AKAP-2, 7,5kB) ermittelt. Zu diesem neuen humanen Gen sind bis dato außer einem unvollständigem Datenbankeintrag noch keine experimentellen Daten zur cDNA, mRNA oder zum Protein veröffentlicht. Mittels Northernblot wurde die Regulation der Expression der mRNA von AKAP-2 in humanem osteoblastären hFOB-Zellen sowie ihre Expression in unterschiedlichen Geweben untersucht: In hFOB-Zellen ...

  13. Influence of tensides and lipophilic substrates on the biological availability of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs); Ueber dem Einfluss von Tensiden und lipophilen Substraten auf die Bioverfuegbarkeit von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Soeder, C.J. von; Kleespies, M.; Eschner, C.; Webb, L.; Groeneweg, J. [Forschungszentrum Juelich GmbH (Germany). IBT-3/ICG-6

    1997-12-31

    The objects of the study were as follows: isolation and characterization of PAH-degrading micro-organisms from lysimeters; tests relating to the experimental simulation of the conditions permitting pollutant degradation in soil; investigation of the influence of tensides and other dissolved organic compounds on the biological availability and degradation of PAHs. (orig./SR) [Deutsch] - Isolierung und Charakterisierung PAK-abbauender Mikroorganismen aus Lysimetern; Versuche zur experimentellen Simulation der Bedingungen, unter denen der Abbau von Schadstoffen im Boden erfolgt. - Untersuchung des Einflusses von Tensiden und anderen geloesten organischen Verbindungen auf Bioverfuegbarkeit und Abbau von PAK. (orig./SR)

  14. Experimental investigation and optimisation of burner systems for glass melting ends with regenerative air preheating. Final report; Experimentelle Untersuchung und Optimierung von Brennersystemen fuer Glasschmelzwannen mit regenerativer Luftvorwaermung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scherello, A.; Flamme, M.; Kremer, H.

    2000-02-15

    The project comprised experiments on burner systems for glass melting ends with regenerative air preheating for the purpose of optimisation. The experimental set-up was to reflect realistic conditions. In the first stage of the investigations, modern burner systems were installed in a GWI test facility and investigated. [German] Ziel des oben genannten Forschungsvorhabens war die Durchfuehrung experimenteller Untersuchungen von Brennersystemen fuer Glasschmelzwannen mit regenerativer Luftvorwaermung sowie deren Optimierung. Dazu war es notwendig, einen experimentellen Aufbau zu realisieren, mit dessen Hilfe die Stroemungs-, Mischungs- und Umsetzungsphaenomene von Glasschmelzoefen realistisch nachgestellt und aussagekraeftige Untersuchungen durchgefuehrt werden koennen. In einem ersten Untersuchungsschritt wurden moderne Brennerlanzen an der GWI-Versuchsanlage installiert und untersucht. (orig.)

  15. Magneto-optical Kerr Effect Spectroscopy Study of Ferromagnetic Metal/Organic Heterostructures

    OpenAIRE

    Li, Wen

    2011-01-01

    Diese Dissertation stellt die erste Anwendung des magneto-optischen Kerr Effektes (MOKE) auf ferromagnetische Metall/Organische Heterostrukturen zur Aufklärung der optischen und chemischen Eigenschaften dar. Die MOKE-Untersuchungen wurden spektroskopisch in einem Energiebereich von 1.7 eV bis 5.5 eV durchgeführt. Heterostrukturen, wie sie hier untersucht werden, sind relevant für Anwendungen in der organischen Spintronik. Die Auswertung der Experimentellen Daten wird unterstützt durch numeris...

  16. Ecological residential unit Wiesbaden - Holzstrasse. Demonstration project `Low impact rental housing`; Oekologische Wohnanlage Wiesbaden - Holzstrasse. Demonstrativbaumassnahme `Umweltschonender Mietwohnungsbau`

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Greiff, R. [Institut Wohnen und Umwelt GmbH, Darmstadt (Germany); Loga, T. [Institut Wohnen und Umwelt GmbH, Darmstadt (Germany); Werner, P. [Institut Wohnen und Umwelt GmbH, Darmstadt (Germany)

    1994-12-01

    In this report the essential findings of a pilot building project in Wiesbaden-Dotzheim are summarized. The report contains the following chapters: - Town planning assessment of the residential unit - natural design - environmental compatibility of the building materials - heat supply concept - impact on the local water economy - waste disposal - cost analysis - use of the residential unit. (HW) [Deutsch] Im vorliegenden Bericht sind die wesentlichsten Erkenntnisse zusammengefasst, die bei einem experimentellen Bauvorhaben in Wiesbaden-Dotzheim gewonnen werden konnten. Der Bericht enthaelt folgende Kapitel: - Staedtebauliche Einordnung der Wohnanlage - naturnahe Gestaltung - Unvertraeglichkeit der Baustoffe - Konzept der Waermeversorgung - Massnahmen der Beeintraechtigung des oertlichen Wasserhaushaltes - Abfallentsorgung - Kostenanalyse - Nutzung der Wohnanlage. (HW)

  17. Sechzehn Persönlichkeits-Adjektivskalen (16 PA) als Forschungsinstrument anstelle des 16 PF

    OpenAIRE

    Brandstätter, Hermann

    1988-01-01

    In der experimentellen Forschung und in Feldstudien werden Persönlichkeits- unterschiede zu Unrecht meist ganz vernachlässigt oder mit ad hoc zusammen- gestellten Fragen erfaßt. Ein Grund für diese bedauerliche Forschungspraxis dürfte auch der zu große Zeitbedarf etablierter Persönlichkeitsinventare sein, Hier wird nun der Versuch unternommen, parallel zu den Primärfaktoren des 16 PF (Schneewind, Schröder & Cattell, 1983) bipolare Adjektivskalen zu entwerfen, die möglichst gut die in den jewe...

  18. Wissensmanagement und Medienbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerhard Scheidl

    2012-09-01

    Full Text Available Die Querschnittsthematik "Medienbildung" stößt auf eine immer noch fachzentrierte Ausbildung und Schulpraxis. Mögliche Lösungen könnten Überlegungen aus dem Wissensmanagement bieten, wie Gerhard Scheidl in seinem Beitrag auf verschiedenen Ebenen erläutert.

  19. Einleitung

    Science.gov (United States)

    Zahoransky, Richard; Allelein, Hans-Josef; Bollin, Elmar; Oehler, Helmut; Schelling, Udo

    Mit der Beherrschung der Energie, zunächst des Feuers, schaffte sich die Menschheit die Basis zur technischen und wirtschaftlichen Entwicklung. Energie in ihren verschiedenen Erscheinungsformen ist zur Nahrungszubereitung, zum Wohnen, zum Transport, zur Kommunikation, in der Technik, Industrie und in der Freizeit unverzichtbar. Energie gehört zu den Grundbedürfnissen.

  20. Strategic planning problems and emission trading; Strategische Planungsfragen im Zuge des Emissionshandels

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Enzensberger, N.; Hermes, H.D. [Lahmeyer International GmbH, Bad Vilbel (Germany)

    2004-09-15

    The contribution outlines the consequences of emission trading for the various compartments of strategic business planning. (orig.) [German] Im Rahmen dieses Beitrags soll der Einfluss des Emissionsrechtehandels und der damit verbundenen Notwendigkeit einer Emissionsrechtebewirtschaftung auf die verschiedenen Planungsbereiche der strategischen Unternehmensplanung aufgezeigt werden. (orig.)

  1. Alte und neue Scyphomedusen von Australien

    NARCIS (Netherlands)

    Stiasny, G.

    1926-01-01

    In einer Collection Coelenterata, von verschiedenen australischen Fundorten herrührend, die mir vom Direktor des Australian Museum in Sydney, Dr. Ch. Anderson, zur Untersuchung übersendet wurden, fanden sich auch einige Scyphomedusen, die in den australischen Gewässern bisher noch nicht nachgewiesen

  2. Strom-Spannungs-Messungen an der BaSO4-cellophan-Membran

    NARCIS (Netherlands)

    Hirsch-Ayalon, P.

    Strom-Spannungs-Messungen sind sehr geeignet für das Studium der Permeabilität der BaSO4-Membran für Ionen. Mit verschiedenen Kombinationen von Lösungen erhält man charakteristische i/E-Linien. In geeigneter Versuchsanordnung setzt die BaSO4-Membran Konzentrations-energie (vorzugsweise von H+-

  3. Klare Regeln - effiziente und effektive FMEA-Anwendung

    OpenAIRE

    Schloske, Alexander

    2014-01-01

    Der Vortrag beschreibt klare Regeln zur effizienten und effektiven FMEA-Anwendung. - Denkmodelle für die verschiedenen FMEA-Arten (System-FMEA, Konstruktions-FMEA, Prozess-FMEA) - Anwendungsbereiche und FMEA-Planung - Strukturierung von FMEAs - Funktionen, Produktmerkmale und Prozessmerkmale - Risikoanalyse - Maßnahmendefinition - Risikobewertung - Präsentation von FMEAs - FMEA als "lebendes Dokument".

  4. Strahlungsfelder und Strahlungsqualitäten

    Science.gov (United States)

    Krieger, Hanno

    Das Kapitel beginnt mit einer Darstellung der wichtigsten Größen zur Beschreibung von Strahlungsfeldern. Diese Größen können sowohl auf die Teilchenzahl als auch auf die Teilchenenergie bezogen sein. Im zweiten Teil werden ausführlich die Verfahren zur Charakterisierung der Strahlungsqualitäten der verschiedenen in der Radiologie verwendeten Strahlungsarten dargestellt.

  5. Vive la diversité!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Doris Kolesch

    2002-11-01

    Full Text Available Der erste deutschsprachige Sammelband zu Homosexualität, Queerness und nicht-normativer Sexualität in der französischen Literatur- und Kulturgeschichte beleuchtet die verschiedenen Facetten dieses weiten Themenbereichs aus unterschiedlichen historischen und methodischen Perspektiven.

  6. Bier und Braustoffe

    Science.gov (United States)

    Taschan, Hasan; Uhlig, Reiner

    In diesem Kapitel werden die zur Bierherstellung notwendigen Rohstoffe (Brauwasser, Malz, Malzersatzstoffe, Hopfen und Hopfenprodukte, Hefe), die Bierbereitung sowie wesentliche Merkmale der verschiedenen Biersorten (z. B. Pils-, Märzen-, Weizen-, Alt-, Diät-Biere) sowie Biermischgetränke behandelt.

  7. Substitution of academically trained by other manpower

    NARCIS (Netherlands)

    J. Tinbergen (Jan)

    1975-01-01

    textabstractSubstitution von Akademikern durch andere ArbeitskrÄfte. — Dieser Aufsatz berichtet über SchÄtzungen von verschiedenen Autoren über die SubstitutionselastizitÄt zwischen hochqualifizierten (meist akademisch ausgebildeten) und anderen ArbeitskrÄften und befaβt sich mit den möglichen

  8. Gedenkstätten, Mahnmale und Ehrenfriedhöfe für die Verfolgten des Nationalsozialismus

    OpenAIRE

    Fibich, Peter

    2000-01-01

    Die Dissertation untersucht die in Deutschland zwischen 1945 und 1960 entstandenen Denkmalanlagen für NS-Verfolgte unter dem Aspekt ihrer landschaftsarchitektonischen Gestaltung. Dabei stehen die Zusammenhänge zwischen der Freiraumgestalt und dem jeweiligen gesellschaftspolitischen Umfeld im Zentrum. Die Untersuchung ist als vergleichende Geschichtsbetrachtung zwischen den Besatzungszonen bzw. den deutschen Staaten angelegt. Die verschiedenen gesellschaftlichen Strukturen und ideologischen Au...

  9. Das Volkslied in Deutschland, Frankreich, Belgien und Holland. Untersuchungen über die Auffassung des Begriffes; Über die traditionellen Zeilen, die Zahlen-, Blumen- und Farbensymbolik

    NARCIS (Netherlands)

    Brouwer, Cornelis

    1930-01-01

    Wenn man die gewaltige Menge Publikationen über das Volkslied, die im Laufe des 19. und 20. Jahrhunderts in Deutschland, Frankreich, Belgien und Holland erschienen sind, vergleicht, springen zwei Punkte sofort ins Auge: 1. der Unterschied zwischen den verschiedenen Auffassungen vom Begriff Volkslied

  10. "In Mathe war ich immer schlecht"

    Science.gov (United States)

    Beutelspacher, Albrecht

    Genauso wie bei vielen anderen Er scheinungsformen des Lebens (Philosophie, Musik, Liebe) kann Mathematik nicht eindeutig definiert werden. Jede Definition wäre entweder nichtssagend oder zu einengend. Man kann aber versuchen, Mathematik von verschiedenen Seiten zu beleuchten. Dabei offenbaren sich überraschende und tiefe Einblicke in das Wesen der Mathematik.

  11. Welt, Bild, Theater. - Bd. 2: Bildästhetik im Bühnenraum

    NARCIS (Netherlands)

    Röttger, K.

    2012-01-01

    Die Frage nach dem Zusammenspiel von Theater und BIld lässt sich nicht losgelöst von den medialen Komponenten benatworten, in denen dieses Zusammenspiel gegeben ist. Gleichzeitig ist es von ästhetischen Überschreitungen oder auch verschiedenen aistehtischen Einstellungen bestimmt, die nicht selten

  12. Praxis des Klebens

    CERN Document Server

    Theuerkauff, Petra

    1989-01-01

    Bei diesem Buch handelt es sich um einen Leitfaden fur Klebepraktiker. Es werden die verschiedenen Einzelschritte beim kleben beschrieben, als auch die vorbereitenden Massnahmen und anschliessenden Prufverfahren auf Festigkeit behandelt. Das Buch sollte an keinem Arbeitsplatz fehlen, wo man sich mit Problemen der Fugetechnik des Klebens beschaftigt.

  13. Einfluss verschiedener Beladeeinrichtungen auf den Ertrag eines Kombisystems

    DEFF Research Database (Denmark)

    Jordan, Ulrike; Vejen, Klaus

    2002-01-01

    thermosyphonischer Volumenstrom lassen sich daher durch die Konstruktion der Beladeeinheit beeinflussen. Kombispeicher mit verschiedenen Beladeeinrichtungen (intern, extern, thermosyphonisch durchströmt) wurden u.a. bereits von den Solar-Forschungs- und Testinstituten ITW Stutt-gart (z.B. Drück98) und SERC Borlänge...

  14. Goethe und Alexander von Humboldt - Bau und Geschichte der Erde

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolf von Engelhardt

    2001-10-01

    Full Text Available Article in German, Abstracts in English and German. An account is given on Goethe's criticism of Alexander von Humboldt's writings: "Ueber den Bau und die Wirkungsart der Vulkane in den verschiedenen Erdstrichen" (Berlin 1823 und "Fragmens de géologie et de climatologie asiatique" (Paris 1831.

  15. Über die verwendung des begriffes „varietät” in taxonomischen arbeiten

    NARCIS (Netherlands)

    Lanjouw, J.

    1932-01-01

    Wenn man bei dem Studium von Monographien und sonstigen systematischen Arbeiten darauf achtet, in welcher Weise die verschiedenen Autoren den Begriff „Varietät” benutzen, bemerkt man sofort, wie in dieser Hinsicht grosze Willkür herrscht. Nicht nur ist die Begrenzung des Begriffes sehr variabel (cf.

  16. Zesare: Kompetenzbündelung zur Unterstützung Studierender beim Erwerb studienbegleitender Zertifizierungen an sächsischen Hochschulen – Ein Projektbericht

    OpenAIRE

    Hara, Tenshi; Feldmann, Marius; Mußmacher, Yvonne; Schill, Alexander

    2013-01-01

    Im Rahmen eines vom Hochschuldidaktischen Zentrums Sachsen ausgelobten Projektes im Rahmen des Verbundes „Lehrpraxis im Transfer“ wurde eine online Lehr-/Lern-Plattform konzipiert und prototypisch implementiert. Dabei stand die Förderung des Wissenstransfers zwischen den verschiedenen sächsischen Hochschulen im Vordergrund, wodurch Lehrende und Lernende effizient im Wissenstransfer unterstützt werden sollen.

  17. Parnassiana nova : XLVII. Neue Unterarten von Parnassius apollo L. und Parnassius mnemosyne L.

    NARCIS (Netherlands)

    Eisner, C.

    1974-01-01

    1. DREI NEUE PARNASSIUS APOLLO L. UNTERARTEN AUS SPANIEN Die Herren P. Capdeville und P. C. Rougeot haben in den letzten Jahren die verschiedenen Flugplätze von Parnassius apollo L. in Spanien aufgesucht und eine Anzahl neuer Unterarten aufgestellt. Die Kenntnis wird ergänzt durch die Beschreibung

  18. Kreativitätsbegriffe. Von der Kritik zu Assimilation, Vergiftung, Ausschlag:Vorwort zur Neuauflage von Kritik der Kreativität

    OpenAIRE

    Wuggenig, Ulf

    2016-01-01

    Analyse von Bedeutungen, Bedeutungsverschiebungen und Wandel des Gebrauchs des Kreativitätsbegriffs in verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen (u.a. Kunstwissenschaften, Psychologie, Philosophie, Soziologie, Ökonomik) sowie in der nationalen und internationalen Kulturpolitik mit umfassender Referenz insbesondere auf deutsch- und englischsprachige Publikationen auf diesem Gebiet aus dem vergangenen Jahrzehnt.

  19. Kommunikation und ein Modell für Planungsprozesse

    OpenAIRE

    Grammatikopoulou, Eleni

    2006-01-01

    Eleni Grammatikopoulou, Dr.-Ing. Raumplanerin - Forschung und Lehre an verschiedenen Universitäten. Derzeit Lehre an der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Arbeitsschwerpunkte: Planungsmethoden, Planung für ländliche Räume, Systeme der Raumplanung, Raumplanung in internationalem Kontext.

  20. Investigation of the local fracture toughness and the elastic-plastic fracture behavior of NiAl and tungsten by means of micro-cantilever tests; Untersuchung der lokalen Bruchzaehigkeit und des elastisch-plastischen Bruchverhaltens von NiAl und Wolfram mittels Mikrobiegebalkenversuchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ast, Johannes

    2016-07-01

    . This is linked to the thermally activated dislocation mobility which is more constrained in those samples. Investigations on plastically predeformed samples were performed in order to study the influence of the dislocation density on the fracture behavior. It was found that the fracture toughness was again not affected but that the predeformed samples failed at an earlier stage at lower J-integrals. This is due to the lower mobility of the dislocations emitted from the crack tip in consequence of the high amount of strain hardening and the higher flow stress in those samples. Experiments in ultrafine-grained tungsten revealed a fracture behavior which was more brittle than expected. A single grain at the crack front with its crystallographic orientation being prone to cleavage failure can decisively influence the fracture behavior at the micro scale. [German] Das Ziel dieser Arbeit war es, ein verbessertes Verstaendnis fuer die Groessenabhaengigkeit der Bruchzaehigkeit zu gewinnen. Hierfuer wurden mittels fokussierter Ionenstrahlen gekerbte Mikrobiegebalken in verschiedenen Groessen vom Submikrometerbereich bis hin zu einigen 10 μm in B2-NiAl und Wolfram praepariert. Diese beiden Materialien besitzen charakteristische Sproed-Duktil-Uebergange, die oberhalb der Raumtemperatur liegen. Dies erlaubte es, Bruchvorgaenge, welche von begrenzter plastischer Verformung um die Rissspitze begleitet werden, auf der Mikroskala zu untersuchen. Neue Methoden zur Beschreibung und Bestimmung des lokalen elastisch-plastischen Bruchverhaltens bzw. der Bruchzaehigkeit wurden hierfuer erarbeitet. Im Speziellen wurde das J-Integral-Konzept zur Ermittlung von Rissfortschritt ueber Steifigkeitsmessungen auf die Mikroskala uebertragen. Dies ermoeglichte eine praezise Analyse des fuer die Bruchzaehigkeit charakteristischen Uebergangs von Rissabstumpfung zu stabilem Rissfortschritt. Die Versuche an einkristallinem NiAl fuer die beiden untersuchten Risssysteme der harten und weichen Orientierung

  1. Psychische Belastungen durch die Dissektion am Leichnam im anatomischen Präparierkurs bei Erstsemestern des Studienfachs Medizin [Psychological Stress In First Year Medical Students In Response To The Dissection Of A Human Corpse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernhardt, Veronika

    2012-02-01

    were very worried about the confrontation with corpses. Furthermore, personality tests were shown to be only partly reliable for selecting affected people in advance. With regard to these results capabilities to provide support to the first year medical students should be discussed.[german] Ziel der Studie: Das Fachgebiet der Anatomie ist eines der wichtigsten und lernintensivsten Fächer im vorklinischen Studienabschnitt eines Medizinstudierenden. An der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg stellten sich im Oktober 2007 186 Studierende, davon 126 weiblich und 60 männlich, der Begegnung mit der anatomischen Dissektion von Verstorbenen. Das Ziel dieser Studie ist es, herauszufinden welche Rolle der emotionale Aspekt im Bezug auf diesen Kurs spielt. Es wurde untersucht, wie die Studierenden die erste Konfrontation und den weiteren Umgang mit den Präparaten von Verstorbenen subjektiv wahrnehmen und verarbeiten und inwieweit diesbezügliche Unterschiede zwischen verschiedenen Gruppen (Alter, Geschlecht, Vorerfahrung aufzufinden sind.Methoden: Die Studie wurde an 155 Erstsemestern durchgeführt (112 w, 43 m; 21,4±2,9 J.. Es wurden selbstkonstruierte Fragebögen benutzt, die schwerpunktmäßig Befürchtungen hinsichtlich des anatomischen Präparierkurses erfragen und mit Erfahrungen hinsichtlich des Sterbens und eigenen Ängsten vor dem Tod verglichen. Es wurde je ein Fragebogen zu Beginn des ersten Semesters und nach dem ersten Semester ausgehändigt (n=94, 66 w, 28 m, um Entwicklungen und Veränderungen erkennen zu können. Zur Erfassung der Persönlichkeitseigenschaften wurde außerdem zwei Skalen aus dem Freiburger Persönlichkeitsinventar (FPI-R vorgelegt. Ergebnisse: Der selbstentwickelte Fragebogen zeigte hohe Reliabilität. Der Präparierkurs stellte für einige Studierende eine subjektive psychische Belastung dar; rund 50% hatten sich Sorgen gemacht, wie sie die erste Begegnung vertragen, allerdings nur 12% in einem wirklich schweren Ausmaß. Die

  2. Down syndroom risicoschatting in het 1e trimester door bepaling van PAPP-A en vrij beta-hCG in serum.

    NARCIS (Netherlands)

    Schielen PCJI; Elvers LH; Loeber JG; LIS

    2003-01-01

    Het Gezondheidsraadrapport 'Prenatale screening. Downsyndroom, neuralebuisdefecten, routine-echoscopie' (1) laat nadrukkelijk ruimte voor het evalueren van nieuwe methoden voor de schatting van het risico op een zwangerschap van een kind met Down syndroom. Het onderzoeken van dergelijke

  3. Het volle leven : de aardrijkskunde van Gerard Jan Ligthart

    NARCIS (Netherlands)

    Praamsma, J.M.

    1998-01-01

    In onze tijd zien we in het aardrijkskundeonderwijs een beweging waarbij geprobeerd wordt kinderen steeds meer actief bij de leerstof te betrekken. Methoden bevatten steeds minder tekst en steeds meer vragen en opdrachten. Door leerlingen zelf actief met de stof bezig te laten zijn worden betere

  4. Identieke resistentiegenen en plasmiden in Escherichia coli van Nederlandse patiënten, pluimvee en kippenvlees

    NARCIS (Netherlands)

    Leverstein-van Hall, M.A.; Dierikx, C.M.; Cohen Stuart, J.; Voets, G.M.; Munckhof, Van den T.P.; Platteel, T.N.; Fluit, A.C.; Sande-Bruinsma, Van de N.; Bonten, M.J.M.; Mevius, D.J.

    2011-01-01

    Doel Bepalen welke ‘extended’-spectrum-bètalactamase(ESBL)-genen en plasmiden aanwezig zijn in Escherichia coli in vleeskuikens en vers kippenvlees uit Nederland en tevens in een voor Nederland representatieve collectie van klinische E. coli isolaten van patiënten. Opzet Beschrijvend. Methoden

  5. Elimination of Redwater Formation from TNT Manufacture

    Science.gov (United States)

    2007-12-21

    Seidenfaden, W. & Pawellek, D., "Aromatische Nitro-Verbindungen (Aromatic Nitro Compounds)" in Houben-Weyl’s Methoden der Organischen Chemie, Ed. Muller , E...J.Org.Chem.USSR (Engl.Transl.), 22, 1986, 24-32, Zh.Org.Khim., 22(1), 1986, 30-39. 23. Attina, Marina ; Cacace, Fulvio; Yanez, Manuel, J.Amer.Chem.Soc

  6. Networking as a Seismograph for Social Development. A Contribution to the Function Expansion of Networks Using the Example of Health Promotion of the Socially Disadvantaged (Netzwerkbildung als Seismograph gesellschaftlicher Entwicklungen: Ein Beitrag zur Funktionserweiterung von Netzwerken am Beispiel der Gesundheitsfoerderung von sozial Benachteiligten)

    Science.gov (United States)

    2008-03-01

    Methoden des Personal- und Human Resource Management sowie Er- gebnisse aus der wissenschaftlichen Begleitforschung. Die Darstellungen sind in aller Regel...Conrad/Hucker 2007). Wir mOssen uns daher an dieser Stelle mit der Darstellung einiger Argumente bescheiden, ohne auf empirische Belege qua ntitativer

  7. Het effect van veranderingen in de grondwaterstand op landbouwopbrengsten en natuurwaarden. Deelrapport 2. Van het project Allocatie bronnen van watervoorziening fase 2a

    NARCIS (Netherlands)

    Lanen; H.A.J.van

    1986-01-01

    Een beschrijving wordt gegeven van de methoden die zijn toegepast om de in geld uit te drukken gevolgen voor de gewasproduktie van een winning van grondwater te bepalen. Daarnaast wordt ingegaan op de effecten van grondwaterwinning op de hoedanigheid van natuur en landschap. Variabelen in de

  8. Eisen voor Buitenbeelden van Voertuigsimulatoren: Een Literatuurstudie (Use of Exterior Pictures in Vehicle Simulators: A Literature Survey)

    Science.gov (United States)

    1991-06-01

    incompleet en is het onmogelijk om uitsluitend op grond van genoem- de punten tot empirisch ondersteunde kwaliteitseisen te komen (Warren en Riccio, 1985...Modernere CGI systemen hebben verscbillende methoden om die techniek te benaderen (Magnenat-Thalmann & T’halmann, 1987; Yan, 1985). Een eenvoudige

  9. Right-Wing Extremism in Germany and the Consequences for the Armed Forces (Rechtsextreme orientierungen in deutschland und ihre folgen fuer die bundeswehr)

    Science.gov (United States)

    2001-06-01

    niedriger Eskalationsstufe krimineller Handlung fiihrt weder empirisch nachweislich noch in autornatischer Zwangsldufigkeit zu schwereren Vergehen (Laninek... empirisch nicht mit deren Wahlerfolg oder -misserfoig. (Zur DVU: Hoffi’nannlLepzzy 1998; zur NPD: Pfahl-Traughber 1999a). Insbesondere die Dimensi- onen...1990): Verteilungsfreie Methoden in der Biostatistik, Berlin, 222ff. Broek, Linda van den (1988): Am Ende der Weisheit - Vorurteile (iberwinden, Berlin

  10. Gedrag & organisatie door de jaren heen: een methodologische rondleiding

    NARCIS (Netherlands)

    Taris, T.; Jonge, J. de; Ybema, J.F.

    2005-01-01

    In deze studie wordt nagegaan in welke mate methodologische vernieuwingen in het arbeids- & organisatie (A&O-)psychologische instrumentarium van methoden en technieken doordringen in de praktijk van het A&O-onderzoek. Eerst werd geïnventariseerd welke onderwerpen in de methodologische hoofdstukken

  11. Clinical neuropsychology

    NARCIS (Netherlands)

    Kessels, R.P.C.; Eling, P.A.T.M.; Ponds, R.W.H.M.; Spikman, J.M.; Zandvoort, M.J.E. van

    2017-01-01

    De klassieker Klinische neuropsychologie is nu vertaald in het Engels. Het handboek laat je kennismaken met de wereld van de klinische neuropsychologie en geeft een compleet overzicht van de belangrijkste theorieën, methoden en empirische gegevens. In het eerste deel komen de historie, praktijk,

  12. Handboek meetmethoden voor effectiviteit van activerend arbeidsmarktbeleid op persoonsniveau : een handvat voor beleidsmakers en onderzoekers voor het vaststellen van de (netto-)effectiviteit van activerend arbeidsmarktbeleid242

    NARCIS (Netherlands)

    Vos, E. de; Zwinkels, W.; Besseling, J.; Heyma, A.; Klaveren, C. van

    2008-01-01

    Nederland investeert vele miljoenen euro’s in de reïntegratie en activering van werklozen, gedeeltelijk arbeidsongeschikten en niet-uitkeringsgerechtigden (NUG’ers). Dit handboek geeft de state-of-the-art weer van methoden voor onderzoek naar de effectiviteit van investeringen in activerend

  13. Theoriebedingte Wörterbuchform- probleme und wörterbuch ...

    African Journals Online (AJOL)

    Zusammenfassung: Der empirische Gegenstandsbereich der Wörterbuchforschung verän- dert sich u.a. dadurch, dass neue ... stellungsmittel und –methoden gibt. Die Probleme werden dadurch gelöst, dass ..... die Theorie der Wörterbuchform, da sie als empirische Theorie konzipiert ist, zunehmend weitere Formelemente ...

  14. "… aber das klappt nicht in der Schulpraxis!" Skizze einer kompetenz- und fallorientierten Hochschuldidaktik für die Politiklehrer-Ausbildung

    OpenAIRE

    Andreas Petrik

    2009-01-01

    Der Politikdidaktik fehlen bisher hochschuldidaktische Lehrstandards für eine effektive Politiklehrerausbildung. Auf der Ziel- und Inhaltsebene werden vier Lehrer-Kompetenzen vorgeschlagen: Analysekompetenz, Inszenierungskompetenz (Methoden- und Planungskompetenz), Aushandlungskompetenz und Diagnosekompetenz. Deren Ausgestaltung umreißt zugleich ein mögliches Theorie- und Methodencurriculum. Hochschulmethodisch gilt es, einen ersten, universitären Praxisschock zu inszenieren, um die Beharrlic...

  15. Afvoer en verwerking van N-rijke gewasresten : vergisting en compostering

    NARCIS (Netherlands)

    Ruijter, de F.J.

    2012-01-01

    Afvoeren van stikstofrijke gewasresten in het najaar verlaagt de nitraatuitspoeling. Na afvoer moeten de gewasresten op een goede manier worden verwerkt, zodat de verliezen niet op een andere plaats of in een andere vorm plaatsvinden. Deze studie richt zich op de meest geschikte methoden voor

  16. Stimulering van ziektewering in de bodem door toevoegen van reststromen : 'Cash from trash' : eindrapport SKB-Duurzame ontwikkeling ondergrond project 2031

    NARCIS (Netherlands)

    Postma, J.; Schilder, M.T.; Hanse, B.; Hendrickx, W.; Venhuizen, A.

    2013-01-01

    Dit rapport bevat de resultaten van twee jaar onderzoek naar praktijktoepasbare methoden om de ziektewering in de bodem tegen Rhizoctonia solani, een belangrijke gewasbelager, te verhogen. Het huidige SKB project is gestart om goedkope effectieve reststoffen te identificeren en te zoeken naar een

  17. De beethoogte : een reproduceerbare methode voor het bepalen van de beethoogte

    NARCIS (Netherlands)

    Timmer, Louwrens Hilko

    1967-01-01

    Het doel van dit onderzoek is de ontwikkeling van een methode ter bepaling van een individueel aangepaste beethoogte te beschrijven. Alle bestaande methoden hebben namclijk het bezwaar dat ze op zichzelf niet voldoende garantie bieden om goede resultaten te bereiken. In het eerste hoofdstuk worden

  18. Außenpolitikberatung in Deutschland

    OpenAIRE

    1999-01-01

    "Wissenschaftliche Politikberatung ist die Oberbezeichnung einer der spezifischen Begegnungsformen zwischen Wissenschaft und Politik. Der Begriff umschreibt die Beziehung politischer Instanzen oder einzelner Politiker zu Wissenschaftsvertretern bzw. zumindest wissenschaftlich ausgebildeten Personen, die wissenschaftliche Methoden und Denkweisen anzuwenden verstehen und wissenschaftliche Erkenntnisse an die politischen Akteure weitergeben. Dieser Mindestkennzeichnung als Wissensvermittlungspro...

  19. Refractometrische vetbepaling in oliehoudende grondstoffen. Semen arachidis, semen rapae, semen palmae, semen cacao.

    NARCIS (Netherlands)

    Kluin, Geerard

    1937-01-01

    In een kort literatuuroverzicht, zijn de aangewende pogingen besproken, die ten doel hadden de langdurende vetbepalingen van Soxhlet- en Berntrop te vervangen door snellere methoden. De eigenschappen van de te bepalen olien uit grondnoten, raapzaad, palmkernen en cacaobonen werden vermeld, voor

  20. Adenylate Energy Charge. I. Achtergrond en bepalingsmethoden

    NARCIS (Netherlands)

    Luttik R; Jacobs DMLHA; Slooff W; Hart MJ' t

    1985-01-01

    In dit rapport wordt een literatuur overzicht betreffende de "Adenylate Energy Charge" bepaling gegeven. In het bijzonder wordt ingegaan op de extractie methoden en de incubatie-buffers die gebruikt worden bij de enzymatische bepaling. Tevens wordt aandacht besteed aan de achtergrond

  1. Das Sexualverhalten verschiedener Bevoelkerungsgruppen im Lower Shire Valley in Malawi vor dem Hintergrund der HIV/AIDS-Epidemie - eine Planungsgrundlage für Interventionsmaßnahmen auf lokaler Ebene

    OpenAIRE

    Schmidt-Winter, Christiane

    2005-01-01

    Forschungsthema: Das Verstaendnis von Sexualitaet und das sexuelle Verhalten verschiedener sich hinsichtlich ihres Abstammungssystems und ihrer kulturellen Herkunft unterscheidender Bevoelkerungsgruppen im Einzugsbereich eines laendlichen Krankenhauses im Sueden Malawis. Ziel: Erarbeiten einer Grundlage für die Planung unter lokalen Bedingungen durchfuehrbarer Interventionsmaßnahmen bezueglich der Ausbreitung von HIV/AIDS. Methoden: Standardisierte Interviews an 1077 Personen dienten der Erhe...

  2. Literatuuronderzoek naar niet - destructieve metingen bij de kwaliteitscontrole van fruit en groente m.b.v. lichttransmissie

    NARCIS (Netherlands)

    Frankhuizen, R.; Munsteren, van A.J.; Veen, van der N.G.

    1987-01-01

    In dit verslag wordt een overzicht gegeven van de in de literatuur beschreven methoden om met behulp van transmissie spectroscopie inwendige kwaliteitskenmerkende parameters van o.a. fruit te bepalen. Hiervoor zijn o.a. 50 relevante publicaties vanaf 1957 verzameld en bestudeerd.

  3. Mathematik Für Werkzeugmaschinen und Fabrikautomati Sierung

    Science.gov (United States)

    Berend, Denkena; Dietmar, Hömberg; Eckart, Uhlmann

    Der Artikel beschreibt Stand und Perspektive des Einsatzes mathematischer Methoden bei der Simulation und Auslegung von Werkzeugmaschinen und der Fabrikautomatisierung. Erfolgreiche Beispiele für den Einsatz der Mathematik finden sich vor allem bei der Modellierung von Werkzeugmaschinen von Mehrkörpersystemen und der Simulation einzelner Produktionsprozesse.

  4. Fysisch onderzoek naar de aanwezigheid van waterbindende middelen in champignonconserven

    NARCIS (Netherlands)

    Oortwijn, H.; Herstel, H.

    1988-01-01

    Het RIKILT is door het PGF gevraagd methoden te ontwikkelen om de eventuele aanwezigheid van waterbindende middelen, die aan champignonconserven worden toegevoegd om het vochtverlies van de champignons gedurende het bereidingsproces te beperken, vast te stellen. In dit onderzoek is gepoogd in

  5. Unterrichtsdiagnostik als Voraussetzung für Unterrichtsentwicklung

    OpenAIRE

    Helmke, Andreas; Lenske, Gerlinde

    2013-01-01

    Wenn man Hatties Forderung, das Lernen sichtbar zu machen, auf die Prozesse des Lehrens erweitert, dann ergibt sich die Notwendigkeit einer empirischen Standortbestimmung des Unterrichts. Hierfür wurde das Konzept der Unterrichtsdiagnostik entwickelt, dessen Potenzial am Beispiel des Diagnosewerkzeugs EMU (Evidenzbasierte Methoden der Unterrichtsdiagnostik und -entwicklung) veranschaulicht wird. Im Kern geht es dabei um die datenbasierte und kriteriengeleitete Beschreibung des Unterrichts und...

  6. Biomimicry: ontwerp- en innovatietool : De natuur als basis

    NARCIS (Netherlands)

    Schumer-Huurman, A.E. (Annette)

    2013-01-01

    Nog nooit een vis met een propeller als staart gezien of een woestijnkever met een flesje water? Dat kan kloppen. Ze bestaan namelijk niet. Dit komt, omdat de natuur tijdens de evolutie slimmere methoden van voortstuwing en water verzamelen heeft gevonden. In dit artikel enkele voorbeelden hiervan,

  7. An international comparison of four quantitative risk assessment approaches : Benchmark study based on a fictitious LPG plant

    NARCIS (Netherlands)

    Gooijer L; Cornil N; Lenoble CL; CEV; mev

    2012-01-01

    De methoden die in het Verenigd Koninkrijk, Frankrijk, Wallonië (België) en Nederland worden gebruikt om externe veiligheidsrisico's te bepalen verschillen sterk van elkaar. Dat betreft zowel de manier waarop de berekeningen worden uitgevoerd als de aard van de effecten die worden berekend (zoals

  8. Optimalisatie van de sulfaatbepaling met bariumdimethylsulfonazo(III) in een microprocessor gestuurd flowinjectiesysteem

    NARCIS (Netherlands)

    Staden; J.J.van

    1984-01-01

    Uit een aantal methoden voor de bepaling van sulfaat in doorstroomsystemen is een methode geselecteerd om hieruit een flowinjectiesysteem dat met een microprocessor gestuurd kan worden te ontwikkelen. Gekozen werd voor een methode met bariumdimethylsulfonazo(III), omdat deze methode relatief

  9. Biodiversiteit bekeken: hoe evalueert en verkent het PBL het natuurbeleid?

    NARCIS (Netherlands)

    Bouwma, I.M.; Sanders, M.E.; Jagers Op Akkerhuis, G.A.J.M.; Knol, O.M.; Verboom, J.; Wit, de B.; Wiertz, J.; Hinsberg, van A.

    2014-01-01

    Deze publicatie heeft als doel de werkwijze en methoden te beschrijven die ten grondslag liggen aan PBL-publicaties over het natuur- en biodiversiteitbeleid. Uitgelegd wordt met welke informatie het PBL veranderingen in de biodiversiteit signaleert, natuurbeleid van de overheid evalueert, en opties

  10. Keramik-Datierungen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Philippsen, Bente

    Dieser Vortrag bietet eine allgemeine Einführung in Krustendatierungen und Süßwasserreservoireffekte. Ich skizziere, mit welchen Methoden man die Zutaten der Speisekrusten rekonstruieren kann. Außerdem diskutiere ich die bisherigen Radiokarbondatierungen der Keramik vom Fundplatz Friesack 4....

  11. Toegenomen risico op infectie bij patiënten met diabetes mellitus type 1 of 2.

    NARCIS (Netherlands)

    Muller, L.M.A.J.; Gorter, K.J.; Hak, E.; Goudzwaard, W.L.; Schellevis, F.G.; Hoepelman, I.M.; Rutten, G.E.H.M.

    2006-01-01

    Doel: Vaststellen van het risico op veelvoorkomende infecties bij patiënten met diabetes mellitus type 1 of 2 (respectievelijk DM1 en DM2). Opzet: Prospectief, gecontroleerd. Methoden: Als onderdeel van de ‘Tweede nationale studie in de huisartspraktijk’ werden 705 volwassen patiënten met DM1

  12. Mol-Gastronomie: Das Schmoren der Tripelhelix

    Science.gov (United States)

    Vilgis, Thomas

    2006-09-01

    Schmoren ist eine der beliebtesten Methoden, geschmackvolles Fleisch auf den Tisch zu zaubern, ob als Gulasch oder als klassischen Sauerbraten. Garzeiten von mehr als zwei Stunden sind keine Seltenheit. Der Grund dafür liegt in der Biophysik des durchwachsenen Schmorfleisches. Das Bindegewebe Kollagen muss zuerst in Gelatine umgewandelt werden, damit es dem Genuss keinen Widerstand mehr bietet.

  13. Beziehung zwischen IT-Erfolgsfaktoren und IT-Risikomanagement im eGovernment

    National Research Council Canada - National Science Library

    Kühn, Andreas; Walser, Konrad; Riedl, Reinhard

    2009-01-01

    .... durch den Einsatz von IT-Governance-Methoden unterstützt und geprüft werden kann. Der vorliegende Beitrag setzt sich mit der Beziehung zwischen IT-Risikomanagement und IT-Erfolgsfaktoren im eGovernment und deren Zusammenhang auseinander...

  14. Invloed van diverse ontsluitingsmethoden op de bepaling van kwik in grond m.b.v. "koude damp" atomaire - absorptie spectrometrie

    NARCIS (Netherlands)

    Delft, van W.; Vos, G.

    1986-01-01

    Een aantal monsters van verschillende typen grond werden en volgens vier methoden ontsloten. In het destruaat werd het kwikgehalte bepaald m.b.v. "koude damp" atomaire-absorptie spectrometrie. Aan diverse monsters werden verschillende hoeveelheden kwik, nitraat of het vluchtige methylkwikchloride

  15. Book-lung morphology

    OpenAIRE

    Kamenz, Carsten

    2010-01-01

    Die Morphologie der Buchlungen von Arachniden (Arachnida Lamarck, 1801 – Arthropoda, Chelicerata) wurde in der vorliegenden Dissertation einer streng vergleichenden Analyse unterzogen, welche mit Hilfe moderner Methoden eine neue Sicht auf die Phylogenie der Arachniden eröffnet. Aus dem Vergleich mit den potentiellen Schwestergruppen (Xiphosura, Eurypterida) und mit Skorpionsfossilien erweist sich der einmalige Landgang eines gemeinsamen Vorfahrens aller rezent terrestrischen Arachniden. Buch...

  16. Kritieke Succes Factoren en de Balanced Scorecard

    NARCIS (Netherlands)

    Van Veen-Dirks, P.M.G.; Wijn, M.F.C.M.

    1999-01-01

    Zowel de Balanced Scorecard als de bepaling van Kritieke Succes Factoren kunnen worden beschouwd als methoden om te komen tot de tegenwoordig zo noodzakelijk geachte niet-financiele indicatoren. Over de relatie tussen Balanced Scorecard en Kritieke Succes Factoren bestaat echter veel

  17. Kwaliteitsdocument inzake de bepaling van Cadmium in kunststoffen met behulp van Rontgenflurescentie

    NARCIS (Netherlands)

    Hoogerbrugge R; van de Wiel HJ; van de Beek ACW; Kliest JJG; IEM

    1999-01-01

    Bij de handhaving van het besluit Cadmium in Kunststoffen is gebleken, dat de analyse met behulp van Rvntgenfluorescentie (XRF) een snel en goedkoop alternatief zou kunnen zijn voor de op dit moment wettelijk voorgeschreven methoden. In opdracht van de Inspecteur Milieuhygikne is daarom door het

  18. Validation and comparison of methods for enumeration of faecal coliforms and Escherichia coli in bivalve molluscs

    NARCIS (Netherlands)

    Mooijman KA; Poelman M; Stegeman H; Warmerdam C; Teunis PFM; de Roda Husman AM; MGB

    2007-01-01

    Het belangrijkste resultaat van de validatiestudie waarin gelijkwaardigheid van twee methoden voor de telling van fecale bacterien van de coligroep in tweekleppige weekdieren werd aangetoond, was dat de telplaatmethode op Mac Conkey agar inderdaad gelijkwaardig werd bevonden aan de MPN methode. Dit

  19. Autonomie & heteronomie : Integratie en verduurzaming van essentiële stromen in de gebouwde omgeving

    NARCIS (Netherlands)

    Van Timmeren, A.

    2006-01-01

    De methoden en technieken die worden toegepast bij de huidige essenti infrastructuren voor de energie- en sanitatievoorziening zijn te duiden als traditioneel en centralisatie- paradigma volgend. Er is sprake van schaalvergroting. Door de globalisering in combinatie met de liberalisatie van de

  20. Evaluation of new methods of analysis for the determination of aflatoxin B1 in feeding stuffs

    NARCIS (Netherlands)

    Egmond; H.P.van; Sizoo; E.A.; Paulsch; W.E.

    1985-01-01

    Vier methoden van onderzoek, voorgesteld binnen de EG om de bestaande officiele methode van onderzoek van het bepalen van aflatoxine B1 in voedermiddelen te vervangen, zijn vergeleken voor wat betreft hun geschiktheid om aflatoxine B1 in citrushoudende veevoeders te bepalen. Gebleken is dat de

  1. Ecologische toestand van vis in het IJsselmeer, Markermeer en grote rivieren

    NARCIS (Netherlands)

    Keeken, van O.A.; Boois, de I.J.

    2007-01-01

    Sinds 1966 wordt de visstand van het IJsselmeer en Markermeer jaarlijks door een onderzoeksschip bevist. In 1989 zijn de methoden voor deze monitoring gestandaardiseerd. Dit houdt in dat vanaf dat moment ieder jaar op vaste stations, een vast aantal trekken genomen wordt. Daarnaast is in 1989 naast

  2. Beheersing intrinsieke kwaliteit potplanten met als pilot Ficus en Anthurium : Deelproject 2 Bepaling intrinsieke kwaliteit van Ficus en Anthurium

    NARCIS (Netherlands)

    Snel, J.F.H.; Jalink, H.; Schoor, van der R.; Carvalho, S.M.P.; Verberkt, H.; Rijn, van L.; Os, van A.G.; Geest, van J.

    2008-01-01

    Verslag van een onderzoek met als doel het ontwikkelen van non-destructieve methode(n) om met behulp van Multiple Imaging of Plant Stress(MIPS) de intrinsieke kwaliteit van potplanten te kunnen meten en daarmee te komen tot een optimalere teelt en oogst.

  3. Einsatz virtueller Regalsimulationen in der Marktforschung für Wein

    DEFF Research Database (Denmark)

    Mueller, Simone

    von Auswahlexperimenten vor, in denen Konsumenten Wein aus visuell simulierten Regalen auswählen. Die Präsentation soll erste Antworten auf folgende Fragen geben: • Wodurch unterscheiden sich Auswahlexperimente mit visueller Regalsimulation von bisherigen Methoden der Markt- und Konsumentenforschung...

  4. Paediatric surveillance of pertussis in 1998

    NARCIS (Netherlands)

    de Melker HE; Neppelenbroek SN; Schellekens JFP; Suijkerbuijk AWM; Conyn-van Spaendonck MAE; CIE; LIS

    2000-01-01

    Doel: Inzicht verkrijgen in de ernst van kinkhoest onder kinderen opgenomen in het ziekenhuis wegens kinkhoest. Methoden: In 1998 werd met behulp van pediatrische surveillance gegevens verzameld van ziekenhuisopnamen. Resultaten: Van de 115 ziekenhuisopnamen was 55% jonger dan 3 maanden en

  5. Prevalentie van HIV-infecties onder druggebruikers in Zuid-Limburg

    NARCIS (Netherlands)

    Wiessing LG; Houweling H; Meulders WAJ; Cerda E; Jansen M; van Loon AM; Sprenger MJW; CIE; CAD Limburg; GGD-OZL; GGD-ZZL

    1995-01-01

    DOEL: Het vaststellen van de prevalentie van HIV onder intraveneuze- (IVDs) en niet-intraveneuze-druggebruikers in Heerlen e.o. en Maastricht. Het onderscheiden van subgroepen IVDs met een verhoogd risico op HIV-infectie. Het vaststellen van het risico op verdere verspreiding van HIV. METHODEN:

  6. Dynamische inlichtingenanalyse met MARVEL - De casus FARC : een cyclus naar vrede?

    NARCIS (Netherlands)

    Logtens, T.W.A.; Huijsman, W.P.; Schrijver, P.

    2016-01-01

    De diversiteit aan methoden en middelen waarover een commandant beschikt is de afgelopen jaren sterk toegenomen. Om deze middelen effectief in te kunnen zetten moet hij zoveel mogelijk inzicht hebben in alle factoren en actoren van invloed, waarvoor de werkmethode Intelligence Preparation of the

  7. Antiperinucleaire factor; een nieuwe serologische reactie voor de diagnostiek van reumatoide arthritis

    NARCIS (Netherlands)

    Nienhuis, Roelof Lydius Fokke

    1965-01-01

    SAMENVATTING In dit proefschrift wordt een onderzoek beschreven dat werd verricht naar de aard en het voorkomen van een tot dusver onbekende factor in het serum van bepaalde patienten, In hoofdstuk I wordt een overzicht gegeven van de gebruikte methoden en materialen. De uitvoering van de

  8. Daten- und termingesteuerte Entscheidungsmethodik der Fabrikplanung unter Berücksichtigung der Produktentstehung

    OpenAIRE

    Loos, Manuel Norbert

    2013-01-01

    Die Fabrikplanung ist heute mit diversen Trends und Herausforderungen konfrontiert, wie beispielsweise der Planung nachhaltiger Fabriken oder der Integration von Produkt und Fabrik. Hierzu leistet die vorliegende Arbeit einen Beitrag, virtuelle Methoden termingesteuert in einen Planungsprozess zu implementieren. Anhand einer generischen Vorgehensweise wird die Integration des Planungsprozesses in die Produktentstehung definiert, was durch zwei Industriebeispiele validiert wird.

  9. Usability evaluation of healthcare information systems: comparison of methods and classification of usability problems

    NARCIS (Netherlands)

    Khajouei, R.

    2011-01-01

    In ziekenhuizen wordt steeds meer gebruik gemaakt van informatiesystemen, maar de usability laat vaak te wensen over. Reza Khajouei testte twee methodes om de usability te beoordelen. Hij constateert dat beide methoden ongeveer evenveel, maar verschillende problemen aan het licht brengen. Uit een

  10. Usability-Metriken als Nachweis der Wirtschaftlichkeit von Verbesserungen der Mensch-Maschine-Schnittstelle

    NARCIS (Netherlands)

    Mutschler, B.B.; Reichert, M.U.

    Die Gestaltung von Benutzerschnittstellen ist ausschlaggebend für die Akzeptanz eines Software-Systems. Methoden des Usability Engineering zielen auf die Entwicklung von Systemen mit möglichst hoher ergonomischer Güte sowie aufgabengerechter Funktionalität. Usability-Metriken werden im

  11. Modellbasierte Systementwicklung in der Automobilindustrie - Das MOSES-Projekt

    OpenAIRE

    Kleinod, E.

    2006-01-01

    Der Bericht stellt die im Fraunhofer ISST entwickelte MOSES-Methodik vor, die zur modellbasierten Systementwicklung von E/E-Systemen in der Automobilindustrie genutzt werden kann. Im MOSES-Projekt wurden Methoden und Notationen für die Engineering-Prozesse Anforderungsmanagement, Systemdesign, Software- und Hardware-Entwicklung sowohl auf der System- als auch auf der Komponentenebene definiert.

  12. Assessment: Monitoring & Evaluation in a Stabilisation Context

    Science.gov (United States)

    2010-09-15

    http://www.oecd.org/dataoecd/23/27/35281194.pdf b. SIDA (2004), The Logical Framework Approach. A summary of the theory behind the LFA method...en_21571361_34047972_39774574 _1_1_1_1,00.pdf 3. SIDA (2004), Stefan Molund and Göran Schill, Looking Back, Moving Forward, Sida Evaluation Manual. Available at

  13. Work sample tests voor selectie en matching in het hoger onderwijs

    NARCIS (Netherlands)

    Niessen, A. Susan M.; Meijer, Rob R.

    Het doel van selectie en matching in het Nederlandse hoger onderwijs is om de match tussen de student en de studie te vergroten. Veel traditionele methoden voor selectie en matching zijn hier minder geschikt voor. Onderzocht is of work sample tests, afkomstig uit de arbeids- en

  14. Gap flows and pressure fields in sealing and bearing gaps of hydrostatic machines. Final report; Spaltstroemungen und Druckfelder in Dicht- und Lagerfugen hydrostatischer Maschinen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleist, A.

    1997-07-01

    The `hydrostatic machines` project was concerned with the examination of sealing and bearing gaps in hydraulic machines with the aim of creating a useful simulation tool for designing these gaps. In order to achieve this difficult target, extensive experimental investigations were carried out. A simulation program for the static calculation of sealing and bearing gaps was developed for the key gap bearing and the valve gap. The third main point of the experimental investigations was the examination of the piston/cylinder gap of a radial piston pump. The simulation was able to be verified from experimental results. (orig./AKF) [Deutsch] Das Projekt `Hydrostatische Maschinen` befasste sich mit der Untersuchung hydrostatischen Dicht- und Lagerfugen in hydraulischen Maschinen mit Ziel, fuer die Auslegung dieser Spalte ein handhabbares Simulationswerkzeug zu schaffen. Um dieses hochgesteckte Ziel zu erreichen, wurden umfangreiche experimentelle Untersuchungen durchgefuehrt. Fuer die Keilspaltlagerung und den Ventilsplat wurde ein Simulationsprogramm fuer die stationaere Berechnung von Dicht- und Lagerfugen entwickelt. Der dritte Schwerpunkt der experimentellen Untersuchungen war die Untersuchung des Kolben-Zylinder-Spaltes einer Radialkolbenpumpe. Die Simulation konnte anhand der experimentellen Ergebnisse verifiziert werden. (orig./AKF)

  15. Editorial: Neue Medien und individuelle Leistungsdarstellung: Möglichkeiten und Grenzen von ePortfolios und eAssessments

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia de Witt

    2010-03-01

    (Aus-Bildungsinhalten haben und wie insbesondere Selbststeuerungsansprüche mit aktuellen bildungspolitischen und sozialen Rahmenbedingungen vereinbar sind. Haben E-Portfolios und E-Assessments eine Zukunft? In welche Richtung entwickeln sich Leistungskontrollen und Diskussionen um Kompetenzentwicklung? Die Beiträge in diesem Themenheft stellen vielfach Erfahrungen mit der Konzeption und Implementierung von E-Lehr-/Lern-Portfolios vor. Sie gehen auf die Funktionen und Zwecke von Methoden der individuellen Leistungsdarstellung ein. Sie erläutern Ansätze, die sich mit der Aneignung derartiger Methoden durch Lernende und Lehrende beschäftigen, und dokumentieren die damit verbundenen Anforderungen auf der Grundlage empirischer Praxis. Thematisiert werden ebenfalls die Verfahren und Tools, die eingesetzt werden, um die Selbstreflexion und -steuerung des Lernprozesses bzw. der Kompetenzentwicklung zu unterstützen. Dabei ist auch die Frage zentral, inwieweit informell erworbene Kenntnisse und Kompetenzen berücksichtigt werden. So zeigen Uwe Elsholz und Sönke Knutzen am Beispiel des berufswissenschaftlich begründeten E-Learning-Konzepts Kompetenzwerkst@tt Elektrohandwerk die Potenziale und Grenzen des E- Portfolio-Einsatzes im dualen System der Berufsausbildung auf. Sie erörtern anhand theoretischer Bezüge sowie empirisch-praktischer Konzeption konkrete Ziele und die Umsetzung des softwaregestützten Ausbildungskonzepts. Rudolf Kammerl schildert die Entwicklung und Einführung einer neuen technischen Infrastruktur zur Unterstützung von Lehre und Studium an der Universität Passau. Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts wurde in das bereits vorhandene Lernmanagementsystem Stud.IP unter anderem eine E-Portfolio-Funktion implementiert. Kammerl gibt einen Überblick über die konzeptionellen Überlegungen und Umsetzungswege in Bezug auf Software und Speicherstruktur, die neuen Funktionen des Systems, und skizziert die Pilotphase des Projekts. Olaf Zawacki

  16. Integrales Lernen in und von Organisationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wendelin Kupers

    2006-06-01

    Full Text Available Bezogen auf das integrale Models von Ken Wilber untersucht der Beitrag die Bedeutung des Lernens in und von Organisationen. Nach einer Darstellung der Relevanz und des Grundverständnisses des Lernens im Organisationskontext, werden integrale Dimensionen des Lernens dargestellt. Im Einzelnen werden die verschiedenen Sphären eines inneren-subjektiven und äusseren-„objektiven“ Lernens des Einzelnen als auch ein gemeinschaftliches Lernen und Lernen im System auf der kollektiven Ebene dargestellt sowie deren interrelationaler Zusammenhang diskutiert. Schließlich beschreibt der Beitrag noch integrale Lernprozesse sowie integrale Gestaltungsfelder zur Förderung des Lernens in den verschiedenen Bereichen. Abschließend spricht der Artikel noch Schwierigkeiten und Probleme an sowie nimmt im Fazit ein perspektivischen Ausblick vor.

  17. Investigations on the quality of manual image segmentation in 3D radiotherapy planning; Untersuchungen zur Qualitaet der manuellen Bildsegmentierung in der 3D-Bestrahlungsplanung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Perelmouter, J. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. Strahlentherapie]|[Tuebingen Univ. (Germany). Inst. fuer Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie; Bohsung, J.; Nuesslin, F. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. fuer Medizinische Physik; Becker, G.; Kortmann, R.D.; Bamberg, M. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. Strahlentherapie

    1998-12-31

    In 3D radiotherapy planning image segmentation plays an important role in the definition process of target volume and organs at risk. Here, we present a method to quantify the technical precision of the manual image segmentation process. To validate our method we developed a virtual phantom consisting of several geometrical objects of changing form and contrast, which should be contoured by volunteers using the TOMAS tool for manual segmentation of the Heidelberg VOXELPLAN system. The results of this examination are presented. (orig.) [Deutsch] Die Segmentierung von Schnittbildserien spielt bei der Definition von Zielvolumen und Risikoorganen fuer die 3D-Bestrahlungsplanung eine grosse Rolle. In dieser Arbeit wird eine Methode zur Quantifizierung der rein technisch bedingten Ungenauigkeit bei der manuellen Bildsegmentierung beschrieben. Zur Validierung dieser Methode wurde ein Graustufenphantom mit verschiedenen geometrischen Figuren unterschiedlichen Kontrastes entwickelt, die von verschiedenen Versuchspersonen mit Hilfe des Segmentierungsprogramms TOMAS des Heidelberger VOXELPLAN-Systems konturiert wurden. Ueber die erzielten Ergebnisse wird berichtet. (orig.)

  18. Untersuchung zum Einsatz natürlicher und synthetischer Insektizide und zur Parasitierung von Bemisia tabaci (Gennadius) (Homoptera: Aleyrodidae) im Tomatenanbau in Panama

    OpenAIRE

    Bernal Vega, Juan A.

    2001-01-01

    Die Wirkung von Niemprodukten und Confidor® 70 WG auf Trialeurodes vaporariorum Westwood an verschiedenen Wirtspflanzen unter Laborbedingungen Der Wirkungsgrad von Niemprodukten und Confidor® 70 WG wurde unter Laborbedingungen auf die Populationsdichte von Trialeurodes vaporariorum Westwood (Eier, Larven und Adulte) an Tomaten-, und Kohlpflanzen bestimmt. Es wurde auch die Kompatibilität der obengenannten Produkte bei gleichzeitiger Freilassung von Encarsia formosa Gahan (Hymenop...

  19. Knowledgebase Erwachsenenbildung: aktuelle Entwicklung und Geschichte der österreichischen Erwachsenenbildung. Erfahrbar, erforschbar und anwendbar

    OpenAIRE

    Vater, Stefan

    2007-01-01

    Die Knowledgebase Erwachsenenbildung ist eine umfassende Online-Plattform der österreichischen Erwachsenenbildung, die vom Verband Österreichischer Volkshochschulen und dem Österreichischen Volkshochschularchiv erstellt wurde. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kunst und dem Europäischen Sozialfond gefördert. In 42 verschiedenen Datenbanken wird eine breite Palette an Fachliteratur, Informationen zur Geschichte und Entwicklung der Erwachsenenbildung, Statist...

  20. Review: Norman K. Denzin: Interpretive Interactionism (2. Auflage)

    OpenAIRE

    Salling Olesen, Henning

    2002-01-01

    Interpretive Interactionism liegt – nachdem es zuerst 1989 veröffentlicht wurde – nun in der zweiten Auflage vor. Es präsentiert DENZINs spezifische Synthese aus Interaktionismus, Hermeneutik und Ethnografie. DENZIN möchte mit seinem Ansatz, den er in der "post-modernen Periode" verortet, Forscher(innen) in die Lage versetzen, gesellschaftliche Konflikte und Veränderungen, wie sie in der Lebenswelt zum Ausdruck kommen, zu verstehen. Das Buch durchschreitet die verschiedenen Phasen der empiris...

  1. Review: Norman K. Denzin: Interpretive Interactionism (2nd edition)

    OpenAIRE

    Henning Salling Olesen

    2002-01-01

    Interpretive Interactionism liegt – nachdem es zuerst 1989 veröffentlicht wurde – nun in der zweiten Auflage vor. Es präsentiert DENZINs spezifische Synthese aus Interaktionismus, Hermeneutik und Ethnografie. DENZIN möchte mit seinem Ansatz, den er in der "post-modernen Periode" verortet, Forscher(innen) in die Lage versetzen, gesellschaftliche Konflikte und Veränderungen, wie sie in der Lebenswelt zum Ausdruck kommen, zu verstehen. Das Buch durchschreitet die verschiedenen Phasen der empiris...

  2. Kurze Halbwertszeit : Geschäftsberichte wirken nicht lange nach - Firmen besinnen sich bei der Information auf den gesunden Menschenverstand

    OpenAIRE

    Gysi, Beat

    2013-01-01

    Artikel von Beat Gysi mit Zitaten von Peter Leibfried: Unternehmen gelangen auf verschiedenen Kanälen an Investoren, Analytiker und Medienleute, aber der Geschäftsbericht bleibt zentral. Die oft aufwendig gestalteten Dokumente werden aber meist rasch weggelegt. Aus der kürzlich durchgeführten Befragung von Investoren, Finanzanalysten und Medienleuten zu den Themen Unternehmensberichterstattung sowie Firmenbewertung wurde die Erkenntnis gewonnen, dass persönliche Gespräche mit dem Mana...

  3. Tibetische Rezepturen als pleiotrope Signaturen - Einsatz von Netzwerk-Arzneien bei Multimorbidität

    OpenAIRE

    Schwabl, H; Vennos, C; Saller, R

    2013-01-01

    Multimorbide Zustände (≥2 chronische Erkrankungen gleichzeitig) können vor dem Hintergrund des Netzwerkmodells des Organismus als komplexe Krankheitsmuster aufgefasst und als charakteristische Signaturen abgebildet werden. Lebende Systeme wie der menschliche Organismus werden aus der Sicht der Systemtheorie als Netzwerke von interagierenden Teilen betrachtet. Diese können wiederum selbst Unternetzwerke sein und verschiedenen Komplexitätsstufen zugeordnet werden. Sie reichen z.B. vom Gen über ...

  4. Kollaboratives Lernen mit WikiWikiWebs

    OpenAIRE

    Thelen, Tobias; Gruber, Clemens

    2003-01-01

    WikiWikiWebs sind ein asynchrones webbasiertes Kommunikationsinstrument, das vergleichbar mit Diskussionsforen, Weblogs und anderen CSCW1-Umgebungen in verschiedenen Szenarien einsetzbar ist. Es basiert auf zwei zentralen Prinzipien: „Jeder kann jeden Text ändern“ und „Strukturen entstehen bottom-up durch Verlinkung.“ Als Lernumgebungen können WikiWikiWebs zentrale Kommunikationsplattformen für asynchrone, ortsverteilte Veranstaltungen sein oder veranstaltungsbegleitend die Kommunikation über...

  5. Betriebsführungsstrategien für Strom-Wärmesysteme: Eine Vergleichsstudie zwischen "Modellprädiktiver Regelung" und regelbasiertem Verfahren

    OpenAIRE

    Hebbeker, Christoph

    2016-01-01

    Die Energiewende erhöht die Nutzung der erneuerbaren Energie, wodurch die Anpassung der elektrischen Lasten an die Erzeugersituation immer wichtiger wird. Hinzu kommt die dezentrale Nutzung der Energiequellen, die Transportverluste verringert. In dieser Arbeit wird das Lastmanagement eines Strom-Wärmesystems mit drei verschiedenen Betriebsführungsstrategien analysiert. Betrachtet wird ein Einfamilienhaus mit Photovoltaikanlage, Wärmepumpe und Warmwasserspeicher. Ziel der Betriebsführungsstrat...

  6. Qualitative Sozialforschung in Großbritannien: Reflexive Kommentare zum "Stand der Dinge"

    OpenAIRE

    Henwood, Karen; Lang, Iain

    2005-01-01

    Von den Sozialwissenschaften in Großbritannien wird immer stärker erwartet, dass sie sich nicht nur hinsichtlich wissenschaftlicher und intellektueller Kriterien durch Exzellenz auszeichnen. Vielmehr müssen sie ihre Relevanz auch für unterschiedliche Interessengruppen und Forschungsnutzer aufweisen. Dieses Klima des Wandels macht sich an einer noch nie da gewesenen Zahl an strategischen Initiativen fest, die derzeit laufen. Der Zweck des Artikels besteht darin, die verschiedenen strategischen...

  7. Interpenetration bei Parsons und Luhmann : Von der Integration zur Produktion von Unordnung

    OpenAIRE

    Künzler, Jan

    2010-01-01

    Talcott Parsons hatte den Interpenetrationsbegriff eingeführt, um strukturelle Beziehungen zwischen verschiedenen System arten erfassen zu können. Niklas Luhmann übernimmt den Begriff von Parsons und benutzt ihn nach weitreichenden Revisionen v. a. dazu, das Verhältnis von psychischen und sozialen Systemen auf den Begriff zu bringen. In dieser Intersystembeziehung spielt Sprache eine entscheidende Rolle. Ein systemtheoretisches Sprachkonzept, das dieser Vermittlungsleistung Rechnung trägt, st...

  8. Sorption und Verbreitung per- und polyfluorierter Chemikalien (PFAS) in Wasser und Boden

    OpenAIRE

    Gellrich, Vanessa

    2014-01-01

    PFAS (= Perfluoroalkyl and Polyfluoroalkyl Substances) sind persistente organische Spurenstoffe, die weltweit in verschiedenen Umweltkompartimenten nachgewiesen werden konnten. Im Rahmen dieser Dissertation sollte die Frage geklärt werden, wie die physikalisch-chemischen Eigenschaften der PFAS - besonders ihre Sorption am Boden - ihr Verhalten und ihre Verbreitung in der Umwelt beeinflussen. Dazu wurde zunächst eine Messmethode entwickelt, optimiert und validiert, mit der 17 per- und polyf...

  9. Euphemismus als Ausdrucksmittel der Kriegsthematik (Übersicht der Wehrmachtsberichte und literarischer Textsorten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oxana Chira

    2013-06-01

    Full Text Available Der Euphemismus kann in verhüllender Form in verschiedenen Bereichen auftreten, vor allem in politischer Verwendung, der nicht nur unerwünschte Aspekte der politischen Arena vermeidet, sondern auch den Rezipienten schützt. Er ist eine mächtige Waffe, die sowohl von Politikern, als auch von Journalisten häufig verwendet wird, um sich über die Politik situativ undeutlich und verschleiernd zu äußern.

  10. Untersuchungen zur Bioverfügbarkeit und antioxidativen Kapazität von antioxidativ wirksamen Substanzen aus Rotwein, rotem Traubensaftkonzentrat, sortenreinem Apfelsaft und einem "Antiox"-Getränk beim Menschen

    OpenAIRE

    Netzel, Gabriele

    2011-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden in drei verschiedenen Humanstudien, drei unterschiedliche Fragestellungen, hinsichtlich der Bioverfügbarkeit von antioxidativ wirksamen Substanzen (Polyphenole und Ascorbinsäure), geprüft: 1. Gibt es Unterschiede in der Bioverfügbarkeit von Anthocyanen (Monoglukoside) aus Rotwein und rotem Traubensaftkonzentrat? 2. Wird durch die Zufuhr eines sortenreinen und polyphenolreichen Apfelsafts die antioxidative Kapazität im Urin erhöht? 3. Wird durch die Z...

  11. "Eine Schallplatte ist (kein (Papier-Printmedium" - Archivierung und Dokumentation historischer Tonträger

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christiane Hofer

    2015-06-01

    Sammlern und Kooperation in verschiedenen internationalen Projekten (seit 2008 „The Lindström Project“, seit 2014 BEKA-Reise um die Welt, kann auf das Know-how von mehr als 200000 Daten zurückgegriffen werden. Die Kooperation mit dismarc – EUROPEANA seit 2009 und dem Projekt „Archiv der Stimmen“ der SLUB Dresden sichern die gewonnenen Daten und bieten offenen Zugang für die interessierte Öffentlichkeit.

  12. Sicherheit, Funktionalität und Wertschöpfung - die Schlüssel zur fokussierten Risikoanalyse: Vortrag gehalten auf dem 11. Osnabrücker FMEA-Forum, FMEA 2020 - Quo vadis?, 9.-10. März 2016, Osnabrück

    OpenAIRE

    Schloske, Alexander

    2016-01-01

    Der Vortrag beschreibt für die verschiedenen FMEA-Arten (System-FMEA, Konstruktions-FMEA und Prozess-FMEA) wie eine Systemstrukturierung, Funktions- und Merkmalszuordnung zu erfolgen hat, um eine effiziente und effektive Risikoanalyse durchzuführen. Die Empfehlungen werden zusätzlich anhand von Beispielen erläutert. Des Weiteren wird ein kurzer Exkurs in die Funktionale Sicherheit und die Gefahrenanalyse und Risikobewertung sowie deren Zusammenhänge zur FMEA durchgeführt.

  13. Transmissionselektronenmikroskopie mit elektrostatischen Zach-Phasenplatten

    OpenAIRE

    Hettler, Simon Josef

    2015-01-01

    Elektrostatische Zach-Phasenplatten (PP) erlauben die Kontrastverstärkung von transparenten Objekten in der Transmissionselektronenmikroskopie. In der vorliegenden Arbeit wurde die Herstellung von Zach-PP optimiert und deren Auswirkung auf die Bildentstehung durch Simulationen und Experimente mit verschiedenen Proben analysiert. Die Möglichkeit der Verwendung einer Zach-PP in der Hochauflösung, der Objektwellenrekonstruktion und in Verbindung mit inelastischer Streuung wird aufgezeigt.

  14. Einfluss verschiedener Spülprotokolle auf den Haftverbund der Sealer Hybrid Root SEAL und ActiV GP zum Wurzelkanaldentin

    OpenAIRE

    Plum, Jonas

    2012-01-01

    Hintergrund und Ziele Bei Wurzelkanalbehandlungen werden verschiedene endodontische Spüllösungen mit unterschiedlichen Eigenschaften eingesetzt. Die Verbundfestigkeit zwischen der Wurzelfüllung und dem behandelten Wurzelkanaldentin kann durch Spüllösungen beeinflusst werden. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, den Einfluss von vier verschiedenen Spülprotokollen auf die Haftkraft von zwei Wurzelkanalfüllpasten (Sealern) am Kanalwanddentin zu untersuchen. Mittels eines Pull-out-Versuches wird ...

  15. Kooperative Positionierung von Smartphones

    OpenAIRE

    Leko, Sanda

    2013-01-01

    Kontextsensitive und ortsbezogene Anwendungen spielen in der heutigen mobilisierten Welt eine bedeutende Rolle. Während die Positionierung mobiler Geräte in Außenbereichen mit GPS hohe Genauigkeiten erreicht, existiert für Innenbereiche bisher kein einheitlicher Standard, mit dem ein Smartphone seine Position festlegen kann. Die aktuelle Forschung zeigt jedoch, dass dies mit modernen Smartphones und verschiedenen Infrastrukturen bewältigt werden kann. Eine Möglichkeit der Innenraumpositionier...

  16. ALS und MMN mimics bei Patienten mit BSCL2 Mutationen - eine Erweiterung des klinischen Spektrums der hereditären Spinalparalyse SPG17

    OpenAIRE

    Musacchio, Thomas Giuseppe

    2017-01-01

    Die hereditäre Spinalparalyse SPG17 ist eine autosomal-dominant vererbte Motoneuronerkrankung, welche durch Mutationen im BSCL2 (Seipin) Gen verursacht wird. Klassischerweise äußert sich die Krankheit durch eine spastische Paraparese der Beine und Amyotrophie der Hände (Silver-Syndrom) oder eine vorwiegend periphere (senso-)motorische Neuropathie. Für die vorliegende Arbeit wurden insgesamt sieben Patienten aus vier verschiedenen Familien, bei denen heterozygote Mutationen im BSCL2 Gen nachge...

  17. Untersuchung zur Realisierung selbstgesteuerten Lernens im naturwissenschaftlichen Unterricht : eine Studie zum computergestützten Mind Mapping im Unterricht

    OpenAIRE

    Neumann, Anja

    2007-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird der Frage nachgegangen, ob selbstgesteuertes ressourcenbasiertes Lernen im naturwissenschaftlichen Kontext durch Mind Mapping unterstützt werden kann. Eingesetzt wird dabei mit dem Computerprogramm "Mind Manager" ein Visualisierungswerkzeug, das u. a. persönliches Wissensmanagement unterstützen kann. Die Arbeit zeigt eine Forschungsreihe auf, welche von der Evaluierung des Programms in verschiedenen Klassenstufen bis hin zu einer Hauptuntersuchung reicht, die d...

  18. Entwicklung basischer Feststoffkatalysatoren für industrielle Anwendungen

    OpenAIRE

    Meyer, Oliver

    2011-01-01

    Innerhalb dieser Arbeit wurden aus Hydrotalcit-Präkursoren erhaltene Mischoxide mit verschiedenen Kationenkompositionen sowie basische Zeolithe mit Faujasitstruktur auf ihre katalytische Aktivität in der Umesterung von Triglyceriden und in der Aldolkondensation von n-Butanal untersucht. Die Hydrotalcit-Präkursoren wurden hierzu mittels Co-Präzipitation synthetisiert und durch Kalzinierung in die Mischoxide überführt. Die Mischoxide sowie die Hydrotalcite wurden mittels Elementaranalyse, Pulve...

  19. Drei-dimensionale Rekonstruktion des menschlichen Mittel- und Innenohres

    OpenAIRE

    Tinz, Lisa

    2007-01-01

    Um die Anatomie des menschlichen Ohres präzise zu erfassen, sind dreidimensionale geometrische Modelle erforderlich, die unter Einsatz einer Bildverarbeitungs-Software erstellt wurden. Die Grundlage waren vorhandene digitalisierte Aufnahmen von Schnitten eines menschlichen Felsenbeins, welche bearbeitet und segmentiert wurden (Auflösung: 50 Mikrometer/Pixel). Mit einem Rekonstruktionsverfahren konnten die verschiedenen räumlich komplexen Volumina, die den Strukturen des Ohres entsprechen (Geh...

  20. Allgemeine Konzepte zur software-technischen Unterstützung verschiedener Petrinetz-Typen

    OpenAIRE

    Weber, Michael

    2002-01-01

    Petrinetze werden in vielen Bereichen als Modellierungstechnik verwendet. Die verschiedenen Einsatzgebiete und Modellierungsziele erfordern dabei unterschiedliche Typen von Petrinetzen. Einen Petrinetz-Typ kennzeichnen -- neben den üblichen Stellen, Transitionen und Kanten -- eine Menge zusätzlicher, spezifischer Elemente, sowie eine spezifische Schaltregel. In der Literatur findet man zahlreiche verschiedene Petrinetz-Typen. Diese Vielfalt an Petrinetz-Typen lässt sich nicht ohne weiteres ü...

  1. Dynophores: Novel Dynamic Pharmacophores

    OpenAIRE

    Sydow, Dominique

    2015-01-01

    In der medizinischen Chemie und Wirkstoffforschung haben sich Pharmakophormodelle als wichtige Methode für molekulares Design etabliert. Ein 3D Pharmakophormodell repräsentiert ein Ensemble von universellen sterischen und chemischen Eigenschaften (Features), die einen spezifischen Bindungsmodus beschreiben. Diese Pharmakophore werden auf der Grundlage eines Sets von Liganden in verschiedenen Konformationen (Liganden-basiertes Wirkstoffdesign) oder aus einem Liganden-Target-Komplex (Struktur-b...

  2. Modellvorhaben „Verpflegung in Kindertagesstätten mit Bioprodukten“ (Nachhaltige Steigerung des Einsatzes von nach der EU-Verordnung 2092/91 zertifizierten Ökoprodukten in der Außer-Haus-Verpflegung von Kindern und Jugendlichen)

    OpenAIRE

    Buley, Marion; Piecha, Torsten

    2006-01-01

    Ziel: Erhöhung des Anteils von Bioprodukten in der Kitaverpflegung auf 20% durch Erarbeitung und Anwendung von Arbeitsinstrumenten für die Praxis der verschiedenen Verpflegungssysteme: Öko-Speisenplaner, Beschaffungsleitfaden, Basiszutatenliste. Hypothesen: 1. Die Einführung von Bioprodukten muß in dem derzeit vorgegebenen Preisrahmen erfolgen, da hier keine/wenig Spielräume bestehen 2. Bioprodukte können bei bestehendem Preisrahmen bis zu einem gewissen Anteil eingeführt werden, we...

  3. Optimal Move Class For Simulated Annealing With Underlying Optimal Schedule

    OpenAIRE

    Hartwig, Ines

    2009-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Versuch der Optimierung von Simulated Annealing. Genauer gesagt, werden Simulationsergebnisse für einfache Spinglassysteme in Abhängigkeit von verschiedenen Nachbarschaftsmodellen berechnet – jeweils unter Verwendung des optimalen Abkühlverlaufs. Ziel ist es, eine Faustregel für die dynamische Anpassung der Nachbarschaftsbeziehung während einer Annealing-Simulation zu finden. The thesis at hand presents an attempt to optimize simulated annealing. ...

  4. Rezension zu: Irina Schmitt: wir sind halt alle anders. Göttingen: V&R unipress 2008

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Annette Kliewer

    2009-03-01

    Full Text Available Irina Schmitt untersucht, wie Jugendliche aus verschiedenen Migrationskulturen in Deutschland auf ethnische wie geschlechtsbezogene Normativität reagieren. Als teilnehmende Beobachterin gab die Autorin den Jugendlichen die Möglichkeit, sich selbst in qualitativen Fragebögen, Interviews, Postern und Foto- bzw. Kassettentagebücher darzustellen. Ein Vergleich mit kanadischen Jugendlichen zeigt, wie eine Gesellschaft, die von Heterogenität bestimmt ist, auch den Jugendlichen mehr Möglichkeiten bietet, verschiedene Kulturen positiv wahrzunehmen.

  5. Catalytic Study of Copper based Catalysts for Steam Reforming of Methanol

    OpenAIRE

    H. Purnama

    2003-01-01

    Im Rahmen meiner Promotion wurden die katalytischen Eigenschaften von kupferbasierten Katalysatoren für die Wasserstoff-Gewinnung aus Methanol untersucht. Die Katalysatoren wurden im Rahmen des gemeinsamen Projekts Nanochemie für eine zukünftige Automobiletechnik: Möglichkeit der Optimierung von kupferbasierten Katalysatoren für die on-board-Gewinnung von Wasserstoff aus Methanol auf verschiedenen Präparationswegen hergestellt. Das Projekt wird von ZEIT-Stiftung gefördert. Der kommerzielle ...

  6. Neue Präkursoren für Lignin-basierte Carbonfasern

    OpenAIRE

    Steudle, Lisa Margarethe

    2015-01-01

    Ziel dieser Arbeit war die Entwicklung neuer Carbonfaser-Präkursoren auf der Basis von Lignin. Die Präkursoren wurden über einen Schmelzspinnprozess zu Fasern verarbeitet und carbonisiert. Es wurden dabei verschiedene Einflussfaktoren des Gesamtprozesses betrachtet: Die Auswirkung von verschiedenen Lignin-Modifizierungen auf die Eigenschaften des Lignins selbst, auf die Spinnbarkeit und das Verhalten der modifizierten Lignine bei thermischen Behandlungen sowie der Einfluss verschiedener Spinn...

  7. Paul F. Lazarsfeld und die Geschichte

    OpenAIRE

    Wilke, Jürgen

    1989-01-01

    Paul F. Lazersfeld - einer der 'Gründungsväter' der empirischen Sozialforschung - ist in seinem Denken nicht so ahistorisch wie allgemein dargestellt. Der vorliegende Beitrag zeigt, daß Lazersfeld in verschiedener Weise und in verschiedenen Phasen durchaus historische Fragestellungen und Interessen entwickelt hat oder sie aus seiner Sicht zu befruchten suchte. Dies geschieht in drei Bereichen: (1) Lazersfeld geht den Ursprüngen der empirischen Sozialforschung bis ins 17.Jahrhundert nach und u...

  8. "Einfach anders als die anderen"

    OpenAIRE

    Müller, Stefanie

    2007-01-01

    Stefanie Müller erfasst in ihrem Text die Biographie von Anna, einer jungen Frau, die von ihrer Zeit vor, während und nach dem Verlassen der Gemeinschaft der Zeugen Jehovas berichtet. Der Essay ist halbfiktional und entstand aus verschiedenen Interviews mit ehemaligen Zeugen Jehovas. Die Autorin fasst gemeinsame Aussagen der Akteure zusammen und kreiert eine fiktionale Person dessen Leben vor und nach den Zeugen Jehovas geschildert wird. Die Fragestellung ist diskursiv in den Text integriert ...

  9. Analyse der Preiselastizitäten der Nachfrage nach Biolebensmitteln unter Berücksichtigung nicht direkt preisrelevanten Verhaltens der Verbraucher

    OpenAIRE

    Schröck, Rebecca

    2013-01-01

    Der Biomarkt ist mit einem Umsatzanteil von rund 3,7 % ein kleines Marktsegment im deutschen Lebensmittelmarkt – allerdings mit großem Nachfrage- und Wachstumspotential. Doch wie steht es um die Zahlungsbereitschaft der Biokäufer? Wie reagieren sie auf Preis- und Einkommensänderungen? Gibt es Unterschiede in der Preissensibilität der Konsumenten zwischen verschiedenen Warengruppen? Und inwiefern unterscheidet sich das Nachfrageverhalten verschiedener Konsumentengruppen? Diesen Fragen wurde im...

  10. Auswirkung genetischer Varianz im Dopamin-Rezeptor-D2-Gen auf Arbeitsgedächtnis- und Fehlermonitoringprozesse

    OpenAIRE

    Odorfer, Thorsten Michael

    2011-01-01

    In dieser Studie sollte die Bedeutung von genetischer Varianz im Gen des Dopaminrezeptors D2 (DRD2) insbesondere für Fehlermonitoring- und Arbeitsgedächtnisprozesse untersucht werden. Vorstudien implizieren die Relevanz der dopaminergen Neurotransmission für diese Systeme und geben Hinweise, dass Defizite in entsprechenden kognitiven Prozessen für psychiatrische Erkrankungen prädisponieren. Daher wurden die Verhaltensdaten in zwei verschiedenen kognitiven Leistungstests, als auch parallel daz...

  11. Vive la diversité! Vive La Diversité!

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Doris Kolesch

    2002-11-01

    Full Text Available Der erste deutschsprachige Sammelband zu Homosexualität, Queerness und nicht-normativer Sexualität in der französischen Literatur- und Kulturgeschichte beleuchtet die verschiedenen Facetten dieses weiten Themenbereichs aus unterschiedlichen historischen und methodischen Perspektiven.Drawing on diverse historical and methodological perspectives, this first anthology of homosexuality, queerness, and non-normative sexualities in French literary and cultural history ever to be published in German investigates various facets of diverse sexualities.

  12. Human induced pluripotent stem cell–based modeling of hepatogenesis

    OpenAIRE

    Matz, Peggy

    2016-01-01

    In dieser Studie wurden nicht-integrative Vektorkonstrukte zur Reprogrammierung von zwei menschlichen Zelllinien (HFF1, HUVEC) verwendet, um integrations-freie, episomal generierte iPSC Zelllinien (E-iPSCs) zu generieren. Darüber hinaus wurden diese iPSCs zu sogenannten Leberzell-ähnlichen Zellen (HLCs) differenziert. Hierzu konnten die verschiedenen Stufen der Hepatogenese und die potentielle Reifung zu Leberzellen untersucht sowie mit fötalen und ausgereiften menschlichen Leberzellen vergl...

  13. Zweiter Gentechnologiebericht : Analyse einer Hochtechnologie in Deutschland

    OpenAIRE

    Müller-Röber, Bernd; Boysen, Mathias; Fehse, Boris; Hucho, Ferdinand; Köchy, Kristian; Reich, Jens; Rheinberger, Hans-Jörg; Ropers, Hans-Hilger; Sperling, Karl; Wobus, Anna M

    2010-01-01

    Wissenschaftliche und technologische Entwicklungen, hitzig geführte öffentliche Debatten um Chancen und Risiken oder die wechselnde Brisanz einzelner Themen prägen nach wie vor die kontroversen Auseinandersetzungen um die verschiedenen Anwendungen der Gentechnologie in Deutschland. Mit dem zweiten Gentechnologiebericht legt die gleichnamige interdisziplinäre Arbeitsgruppe der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, vier Jahre nach dem Erscheinen ihres ersten Berichts, wieder ihr...

  14. Lebensqualität bei Langzeitüberlebenden nach akuter lymphatischer Leukämie des Erwachsenen

    OpenAIRE

    Hellenbrecht, Anja

    2009-01-01

    Ein zentrales Ergebnis dieser Studie war, dass viele Patienten ein hohes Maß an Lebens-qualität zeigten. Verglichen mit anderen hämatologisch-onkologischen Kollektiven lag die Lebensqualität der Patienten dieser Studie deutlich näher bei den Werten der gesunden Normalbevölkerung. Als signifikant negative Einflussfaktoren auf die verschiedenen Dimensionen der Lebensqualität zeigte sich die allogene Stammzelltransplantation und ein Alter > 55 Jahren. Stammzelltransplantierte und ältere Patiente...

  15. Transkriptionelle Kontrolle der Differenzierung sympathischer Nervenzellen

    OpenAIRE

    Stanke, Matthias

    2004-01-01

    Die verschiedenen Typen von Nervenzellen sind durch die differentielle Expression terminaler Differenzierungsgene charakterisiert. Dies sind z.B. Gene, deren Produkte die Synthese und den Transport der verwendeten Neurotransmitter gewährleisten. Die Expression dieser Gene wird während der Entwicklung durch spezifisch exprimierte Transkriptionsfaktoren reguliert. In der Entwicklung sympathischer Nervenzellen sind Mitglieder aus der Familie der basic Helix-Loop-Helix-(bHLH)-Transkriptionsfaktor...

  16. Retrospektive Analyse von Datensätzen ber Erkrankungen und Todesursachen von Greifvögeln in Zoologischen Gärten unter besonderer Berücksichtigung ihrer Haltung

    OpenAIRE

    Bertram, Christina

    2003-01-01

    In dieser Arbeit werden 457 Erkrankungsprotokolle und 421 Sektionsprotokolle aus neun verschiedenen Institutionen in Deutschland und Österreich, die umfangreichere Greifvogelbestände haben, ausgewertet. Das Material stammt aus einem Zeitraum von 1980 bis 1997. Zunächst erfolgt eine Sichtung der Literatur nach biologischen, anatomischen und physiologischen Besonderheiten von Greifvögeln sowie den in der Literatur beschriebenen Erkrankungen der Ordnung Falconiformes. Nach eine...

  17. EUPHEMISMUS ALS AUSDRUCKSMITTEL DER KRIEGSTHEMATIK (ÜBERSICHT DER WEHRMACHTSBERICHTE UND LITERARISCHER TEXTSORTEN / EUPHEMISM AS MEANS OF EXPRESSING THE WAR THEME (OVERVIEW OF THE WEHRMACHT REPORTS AND BELLETRISTIC TEXT TYPES / EUFEMISMUL ─ O MODALITATE DE EXPRIMARE A TEMATICII RĂZBOIULUI (PREZENTARE GENERALĂ A RAPOARTELOR WEHRMACHT-ULUI ŞI A TEXTELOR ARTISTICE1

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Oxana Chira

    2013-11-01

    Full Text Available Der Euphemismus kann in verhüllender Form in verschiedenen Bereichen auftreten, vor allem in politischer Verwendung, der nicht nur unerwünschte Aspekte der politischen Arena vermeidet, sondern auch den Rezipienten schützt. Er ist eine mächtige Waffe, die sowohl von Politikern, als auch von Journalisten häufig verwendet wird, um sich über die Politik situativ undeutlich und verschleiernd zu äußern.

  18. Netnography. Doing ethnographic research online : Standards zur Online-Feldforschung

    OpenAIRE

    Janowitz, Klaus M.

    2010-01-01

    Das Internet ist Medium und Lebenswelt zugleich. Es beschleunigt den Umsatz von Informationen und schafft neue soziale Umgebungen, weitgehend unabhängig von geographischer Nähe. Mit der vorliegenden Neuerscheinung fasst Kozinets Standards zum Forschungsansatz Netnographie zusammen, mit dem Anspruch in allen sozialwissenschaftlichen und verwandten Fächern zu gelten. Was man bisher im Blog von Kozinets (kozinets.net) und verschiedenen Aufsätzen suchen musste, findet sich nun in wohlge...

  19. Gestaltung zeit- und sicherheitskritischer Warnungen im Fahrzeug

    OpenAIRE

    Fricke, Nicola

    2009-01-01

    Heutige Fahrzeuge beinhalten eine Reihe technischer Unterstützungsangebote, die dem Fahrer bei der Ausführung seiner Fahraufgabe und weiteren Nebentätigkeiten assistieren. In der Interaktion mit diesen Systemen können jedoch erhebliche Probleme auftreten, vor allem im Zusammenspiel der verschiedenen Funktionen. Besonders für zeit- und sicherheitskritische Information, wie z. B. bei Kollisionswarnungen, ist es unbedingt erforderlich, dass derartige Meldungen informativ, aber auch einfach und s...

  20. Untersuchungen zur Eignung von Mangoschalen (Mangifera indica L.) in der Tierernährung und deren Einfluss auf die zootechnische Leistung sowie verdauungsphysiologische und mikrobiologische Parameter bei Absetzferkeln

    OpenAIRE

    Brucker, Lisa

    2016-01-01

    Im Rahmen dieser Studie wurde die Eignung von Mangoschalen in der Fütterung von Absetzferkeln anhand verschiedener Untersuchungen getestet. Zu Beginn erfolgte die Durchführung von Kurzzeitinkubationen von Sauenkot mit verschiedenen Kohlenhydraten. Nach 24-stündiger Inkubationsdauer unter anaeroben Bedingungen wurde das Fermentationsmuster anhand der gebildeten bakteriellen Metaboliten analysiert. Darüber hinaus wurde durch semikontinuierliche Langzeitinkubationen mit Caecuminhalt von Absetzfe...

  1. Mit den Eltern fürs Kind: Motivierende Gesprächsführung im Praxisfeld Besuchsrechtsbeistandschaft?

    OpenAIRE

    Schnyder Kriech, Monika; Tanner, Silvia

    2013-01-01

    Motivierende Gesprächsführung / Motivational Interviewing (MI) wird in verschiedenen Bereichen der Sozialen Arbeit – auch im Zwangskontext – eingesetzt. Diese Bachelor-Arbeit thematisiert Möglichkeiten und Grenzen von MI in der Arbeit mit einzelnen Eltern im Kontext der Besuchsrechtsbeistandschaft nach Art. 308 Abs. 2 ZGB. MI wird vor dem Hintergrund sozialarbeiterischer Beratung und der Allgemeinen normativen Handlungstheorie aufgezeigt. Direkte Interventionen mit dem Kind sind kein Thema. S...

  2. Particle Reduction Strategies - PAREST. PM10-cause analysis based on hypothetical emissions scenarios. Sub-report; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. PM10-Ursachenanalyse auf der Basis hypothetischer Emissionsszenarien. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stern, Rainer [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    In this report, a PM10 cause analysis is presented, which provides an estimation of the extent to which the emitted substances from ten different source sectors are responsible for the calculated PM10 concentrations in Germany (PM = particulate matter). [German] In diesem Bericht wird eine PM10-Ursachenanalyse vorgestellt, die eine Abschaetzung liefert, in welchem Umfang die in Deutschland von den verschiedenen Verursachergruppen emittierten Stoffe fuer die in Deutschland berechneten PM10-Konzentrationen verantwortlich sind.

  3. Der Alpenplan - eine raumplanerische Erfolgsgeschichte

    OpenAIRE

    Job, Hubert; Fröhlich, Hellmut; Geiger, Anna; Kraus, Felix; Mayer, Marius

    2013-01-01

    "Der Alpenplan ist ein zentrales Element des Landesentwicklungsprogramms Bayern (LEP) und regelt mittels einer flächendeckenden Zonierung die (verkehrs-)infrastrukturelle Erschließung der Bayerischen Alpen, um die verschiedenen Raumnutzungsansprüche auszugleichen. 40 Jahre nach Implementierung des Alpenplans strebt dieser Aufsatz eine umfassende Evaluation dieses Instruments an. Unter Naturschutzgesichtspunkten kann die Effektivität des Alpenplans positiv beurteilt werden und im Vergleich zur...

  4. ALPEN ALS EIN RAUM FÜR SPRACHKONTAKTE

    OpenAIRE

    Svetina, Tara

    2014-01-01

    Die Alpen sind das größte Gebirge Mitteleuropas, das in acht verschiedenen Ländern liegt, das sind die sogenannten Alpenländer: Deutschland, Österreich, die Schweiz, Liechtenstein, Slowenien, Italien, Frankreich und Monaco. Das Besondere an dem atemberaubenden Gebirge ist, dass wegen den acht Alpenländern zahlreiche Sprachen und Dialekte in Kontakt treten, wie z. B. Deutsch, Italienisch, Französisch und Slowenisch. In dieser Diplomarbeit liegt das Augenmerk auf der deutschen Sprache, genauer...

  5. Surfactant self-assembly in a magnetic room temperature ionic liquid

    OpenAIRE

    Klee, Andreas

    2015-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurde die Selbstorganisation von Tensiden in einem wasserfreien Modellsystem untersucht, und zwar durch Verwendung von verschiedenen magnetischen raumtemperaturionischen Flüssigkeiten (MRTIL, Alkylimidazoliumtetrachloroferraten, CimimFeCl4 mit i = 2, 4, 6) als Lösungsmittel und Tenside mit einer Imidazolium-Kopfgruppe (CjmimCl mit j=12, 14, 16, 18). Das Phasenverhalten wurde zuerst für den einfachsten Falle von binären MRTIL/Tensid-Mischungen untersucht, indem sy...

  6. Technologieorientierte Fabrikplanung

    OpenAIRE

    Denner, Timo

    2014-01-01

    Die Technologieorientierten Fabrikplanung betrachtet Fertigungs- und Montageprozesse sowie die entsprechenden Logistikprozesse im Detail. Im Mittelpunkt stehen dabei Kosten und Optimierungspotenziale. Entsprechend der Planungsprämisse "Form follows Flow" bestimmt die Auswahl geeigneter Verfahren und Prozesse in entscheidendem Maße die zukünftigen Flächenbedarfe. Im Planungsprozess nutzt das Fraunhofer IPA Werkzeuge der Digitalen Fabrik, um Planungsszenarios unter verschiedenen Zielvorgaben an...

  7. Die Schweiz auf dem Weg zu einer tiefgreifenden Dekarbonisierung

    OpenAIRE

    Betschart, Mario; Füssler, Jürg; Iten, Rolf; Bertschmann, Damaris; Thalmann, Philippe; Vielle, Marc

    2015-01-01

    Die Schweiz kann ihre CO2-Emissionen aus dem Energieverbrauch bis zum Jahr 2050 um 4 Tonnen pro Einwohner reduzieren und damit die Vorgaben des international angestrebten Ziels einer globalen Klimaerwärmung von 2°C einhalten. Eine detaillierte Analyse mit ver-schiedenen Szenarien im Rahmen des Deep Decarbonization Pathways Projects konnte auf-zeigen, dass die damit verbundenen Kosten für die Wirtschaft verkraftbar sind.

  8. Identification of motoneurons innervating individual extraocular muscles within the oculomotor nucleus in human

    OpenAIRE

    Che Ngwa, Emmanuel

    2016-01-01

    Der Nucleus oculomotorius nIII und Nucleus trochlearis (nIV) im Mittelhirn enthalten die Motoneurone der extraoculären Augenmuskeln. Ziel der vorliegenden Arbeit war die Identifizierung der verschiedenen Motoneuronengruppen im humanen nIII und nIV, welche individuelle Augenmuskeln innervieren. Dies erfolgte anhand verschiedener histochemischer Färbungen, die im Vergleich zu Daten an Affen erhoben wurden. Der nIV innerviert nur den Musculus obliquus superior (SO), während nIII die Motoneurone ...

  9. Jugendliche im Musikmedienkontext. Subjektkonstitution bei medienkonvergenter Interaktion

    OpenAIRE

    Schuegraf, Martina

    2008-01-01

    Medienkonvergente Phänomene werden auf verschiedenen Ebenen diskutiert: a) es wird von technischer Medienkonvergenz in Bezug auf die Datenübertragung und Digitalisierung gesprochen, b) es gibt eine Konvergenz auf Unternehmensebene, wenn beispielsweise Branchen oder Firmen fusionieren, c) als medienkonvergent werden auch Medieninhalte und -angebote bezeichnet, die sich aufeinander beziehen und d) ist von Medienkonvergenz bzgl. der Nutzung dieser Inhalte und Angebote die Rede. [...] Die Debatte...

  10. (Lifelong) learning in your pocket?

    OpenAIRE

    Igel, Christoph

    2014-01-01

    Der Beitrag fokussiert die Entwicklung, den Einsatz und die Nutzung von innovativen Technologien zur Unterstützung von Bildungsszenarien in Schule, Hochschule und Weiterbildung. Ausgehend von den verschiedenen Phasen des Corporate Learning, Social Learning, Mobile Learning und Intelligent Learning wird in einem ersten Abschnitt das Nutzungsverhalten von Technologien durch Kinder, Jugendliche und (junge) Erwachsene in Schule, Studium und Lehre betrachtet. Es folgt die Darstellung technologisch...

  11. Ein Beitrag zur Modellbildung in der rechnergestützten Arbeitsplanerstellung

    OpenAIRE

    Filser, Frank; Radtke, M.; Schulz, Ch.

    1999-01-01

    Im Rahmen des Sonderforschungsbereichs SFB314, Projekt X9 "Lernen und Analogie in technischen Expertensystemen", wurde die Verwendbarkeit von Techniken des fallbasierten Schliessens in wissens- basierten Systemen untersucht. Als prototypische Anwendungsdomäne wurde die Arbeitsplanerstellung rotationssymmetrischer Werkstücke gewählt. Im vorliegenden Beitrag wird ein Modell der Arbeits- planerstellung unter Berücksichtigung der verschiedenen, bisher als unabhängig behandelten Planungsmethoden b...

  12. Analyse von Arbeitsplätzen auf halbautomatischen Pflanzmaschinen mit Hilfe von MTM (Methods Time Measurement)

    OpenAIRE

    Remmele, Edgar

    2017-01-01

    Mit Hilfe von MTM (Methods Time Measurement), einem System vorbestimmter Zeiten, werden Bewegungsstudien an drei verschiedenen halbautomatischen Pflanzmaschinen durchgeführt. Hauptunterscheidungsmerkmal der untersuchten Pflanzmaschinen ist die Methode der Übergabe der Pflanze von der Pflanzperson an die Pflanzmaschine. Analysiert wird der Arbeitsplatz der Pflanzmaschine ACCORD-Standard mit der Methode Klemmscheibe, PES-Beetpflanzer 1500/1900 mit der Methode Pflanzfinger und Lännen RT-2 mit de...

  13. Nachweis und Eintrag perfluorierter Tenside (PFT) in Lebensmittel

    OpenAIRE

    Lechner, Mareike

    2014-01-01

    In der vorliegenden Arbeit ging es darum, Eintragspfade von verschiedenen poly- und perfluorierten Alkyl-substanzen (PFASs) in die Lebensmittelkette zu untersuchen. Als poly- und perfluorierte Alkylsubstanzen (PFASs) werden dabei nach Buck et al. aliphatische Substanzen bezeichnet, bei denen mindestens an einem Kohlenstoffatom, an mehreren, oder an allen Kohlenstoffatomen sämtliche Wasserstoffatome durch Fluor ersetzt sind. Sind die PFASs aus einer vollständig fluorierten Kohlenstoffkette mit...

  14. Data Mining Verfahren

    OpenAIRE

    Lechner, Werner

    2008-01-01

    Der vorliegende Forschungsbericht dokumentiert Ergebnisse, die in der Abteilung Informatik der Fakultät Wirtschaft und Informatik der Fachhochschule Hannover im Sommersemesters 2007 im Rahmen eines von der Forschungskommission genehmigten Forschungssemesters vom Autor erarbeitet wurden. Der Bericht stellt die wichtigsten Verfahren aus dem Gebiet des Data Minings vor, diskutiert auf der Basis von selbst programmierten Beispielen die Eignung der verschiedenen Verfahren für die entsprechenden An...

  15. Catálogo sistemático dos pólens das plantas arbóreas do Brasil meridional: I - Magnoliaceae, Annonaceae, Lauraceae e Myristicaceae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Henrique P. Veloso

    1962-03-01

    Full Text Available Wir beginnen mit dieser Arbeit einen Katalog der Baumpollen Suedbrasiliens, der als Unterlage zum spaeteren Studium der Humusablagerungen in Brasilien dienen soll. Die Reihenfolge der Familien stuetzt sich auf die Phylogenie der Pflanzenfamilien, weshalb wir mit den Polycarpicae, im besonderen der Magnoliaceae s. lat., Lauraceae, Annonaceae und Myristicaceae, beginnen. Obwohl die Abstammungsfolge der verschiedenen Familien noch sehr hypothetisch ist (vergleiche zum Beispiel WETTSTEIN, 1944, und HUTCHINSON, 1946 und 1959, konnten wir Aehnlichkeiten zwischen den Pollen der behandelten Familien feststellen. Vergleiche zwischen den verschiedenen Gattungen dieser Familien fuehren zu keinem sicheren phylogenetischen Schluss. Die Pollen der verschiedenen Lauraceengattugen, ausser Cryptocarya, aehneln sich untereinander so, dass dadurch die Gattungs-und Artbestimmungen unmoeglich gemacht werden. Im Gegensatz treffen wir bei den Annonaceengattungen, so wie auch bei den Magnoliaceen s. lat., typische Formen und Strukturen an. Hierzu machen wir auf die pollensystematische Zusammenfassung am Ende der Arbeit aufmerksam. Die Praeparate wurden nach der Acetolysemethode (beschrieben in ERDTMAN, 1952 und 1954 hergestellt. Da alle Pollen, ausser Drimys und Virola, eine sehr duenne Exine besitzen, war groesste Vorsicht geboten, um sie nicht zu zerstoeren. Gleichzeitig wurde zum Vergleich jeweils ein Objekt nach der Wodehouse'schen Methode (WODEHOUSE, 1935 behandelt.

  16. Measurement of low radon gas concentrations with good time resolution; Zeitaufgeloeste Messung niedriger Radongaskonzentrationen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ruckerbauer, F.; Aehlig, K.; Winkler, R. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit GmbH, Neuherberg (Germany). Inst. fuer Strahlenschutz

    1998-04-23

    It is discussed which requirements have to be fulfilled by continuously operating instruments for the determination of low radon gas concentrations (ca. 2-200 Bq/m{sup 3}) with good time resolution. Several commercially available instruments are examined with respect to this application. For the determination of radon these instruments utilise different detectors: Pulse ionisation chambers, semiconductor detectors and scintillations cells. Comparing the radon concentrations obtained by parallel measurements with the different instruments in typical offices and laboratories, remarkable differences are observed in some cases. However, taking into account the detector background and, after recalibration of some instruments, also low radon concentrations can be determined reproducibly and with adequate accuracy. Due to specific construction features of the instruments, some limits are set with respect to time resolution and minimum detectable activity concentration. (orig.) [Deutsch] Es werden Anforderungen an kontinuierlich messende Geraete zur zeitaufgeloesten Bestimmung niedriger Radongaskonzentrationen (ca. 2 bis 200 Bq/m{sup 3}) diskutiert und es wird untersucht, wie diese Anforderungen von verschiedenen kommerziellen Geraeten erfuellt werden. In den hier eingesetzten Geraeten werden verschiedene Detektortypen zur Messung des Radons verwendet: Impulsionisationskammern, Halbleiterdetektoren und Scientillationszaehler (Lucaszellen). Vergleichsmessungen in normal genutzten Buero- und Laborraeumen zeigen zum Teil deutliche Abweichungen zwischen den Radongaskonzentrationen, die mit den verschiedenen Messgeraeten ermittelt wurden. Nach Beruecksichtigung des Eigennulleffekts der Geraete und nach einer Rekalibrierung von einigen Geraeten, koennen jedoch auch niedrige Radongaskonzentrationen reproduzierbar und mit ausreichender Genauigkeit bestimmt werden. In Bezug auf erreichbare Zeitaufloesung und minimal nachweisbare Aktivitaetskonzentration sind den verschiedenen

  17. Diseases of the peritoneum and mesenterium; Erkrankungen von Peritoneum und Mesenterium

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ba-Ssalamah, A.; Uffmann, M.; Bastati, N.; Schima, W. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2009-07-15

    Peritoneal diseases can be seen in the different imaging modalities either as fluid collections or solid tumors along the ligaments, mesenteries, and spaces of the peritoneal cavity. The broad spectrum of different abnormalities includes inflammatory, infectious, traumatic, and neoplastic diseases. In this article, a large variety of peritoneal abnormalities such as ascites, peritonitis, intraperitoneal hemorrhage, and both primary and secondary peritoneal tumors are discussed. The different imaging modalities, characteristic radiological features, and typical pathways of anatomic spread are explained. (orig.) [German] Peritoneale Erkrankungen koennen sich in den verschiedenen Bildgebungsmodalitaeten entweder als Gas-/Fluessigkeitsansammlung oder als weichteildichte Gewebevermehrung entlang der verschiedenen Ligamente und Mesenterien der Peritonealhoehle manifestieren. Dieses breite Spektrum der pathologischen Veraenderungen beinhaltet entzuendliche, infektioese, neoplastische und verschiedenste Erkrankungen anderer Genese. In vorliegendem Artikel wird ein grosses Spektrum dieser Pathologien wie Aszites, Peritonitis, intraabdominelle Blutung und verschiedene primaere und sekundaere peritoneale Tumoren vorgestellt. Des Weiteren wird der Einsatz der verschiedenen radiologischen Untersuchungsmodalitaeten, v. a. der Computertomographie (CT) als wichtigster Untersuchungsmethode, erlaeutert. Die charakteristischen Bildgebungsmerkmale und die typischen anatomischen Ausbreitungswege werden erklaert. (orig.)

  18. Modellierung des elektrischen Feldes für Anordnungen mit Singularitäten

    Science.gov (United States)

    Mente, D.; Greiff, M.; Mathis, W.

    2007-06-01

    Mit Hilfe von weitverbreiteten numerischen Methoden wie BEM/FEM lassen sich Singularitäten im Feldverlauf nur bedingt berücksichtigen. Es sollen daher zwei alternative numerische Feldberechnungsmethoden vorgestellt werden, die sich insbesondere für Spitzengeometrien eigenen, wie sie bei Rasterkraftmikroskopen eingesetzt werden. Dabei soll ein weiteres Augenmerk auf die Eignung der Kopplung der vorgeschlagenen Methoden an andere Feldberechnungsmethoden gerichtet werden. Modern numerical methods for field calculations are having problems dealing with singularities correctly. This paper provides two alternative methods that are able to handle electric fields including singularities in tip-like configurations. These configurations occur in atomic force microscopes. Another focus will be the suitability of coupling the presented methods with usual numerical methods.

  19. Modellierung des elektrischen Feldes für Anordnungen mit Singularitäten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    D. Mente

    2007-06-01

    Full Text Available Mit Hilfe von weitverbreiteten numerischen Methoden wie BEM/FEM lassen sich Singularitäten im Feldverlauf nur bedingt berücksichtigen. Es sollen daher zwei alternative numerische Feldberechnungsmethoden vorgestellt werden, die sich insbesondere für Spitzengeometrien eigenen, wie sie bei Rasterkraftmikroskopen eingesetzt werden. Dabei soll ein weiteres Augenmerk auf die Eignung der Kopplung der vorgeschlagenen Methoden an andere Feldberechnungsmethoden gerichtet werden.

    Modern numerical methods for field calculations are having problems dealing with singularities correctly. This paper provides two alternative methods that are able to handle electric fields including singularities in tip-like configurations. These configurations occur in atomic force microscopes. Another focus will be the suitability of coupling the presented methods with usual numerical methods.

  20. Teilchenphysik und Kosmologie eine Einführung in Grundlagen und Zusammenhänge

    CERN Document Server

    Treichel, Michael

    2000-01-01

    Als einführendes Lehrbuch in die Teilchenastrophysik konzipiert wendet sich dieses Werk an Studenten der Physik und Astronomie ab dem Vordiplom. Kurz und prägnant werden die Grundlagen der Relativitätstheorie und der Quantenmechanik vorgestellt, bevor das Standardmodell der Teilchenphysik erläutert und die Zusammenhänge mit den heutigen Fragen aus Astrophysik und Kosmologie hergestellt werden. Mathematisch elementarer als die meisten Einführungen in die Teilchenphysik eignet sich dieses Buch sowohl begleitend zu einer Kursvorlesung als auch zum Selbststudium. Besonderer Wert wird auf pädagogische Aspekte gelegt: im Vordergrund stehen Anschaulichkeit, eine am tatsächlichen Denkprozess orientierte Darstellung und die Ausgewogenheit zwischen theoretischen, experimentellen und interpretatorischen Aspekten der modernen Astroteilchenphysik.

  1. Hermann Ebbinghaus y su obra

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lothar Sprung

    1986-12-01

    Full Text Available El libro de Ebbinghaus, Uber das Gediichtnis: Untersuchungen zur experimentellen Psychologie, constituye la Partida de nacimiento de la psicofísica de los procesos psicológicos superiores. El presente es un artículo en homenaje al distinguido científico alemán, cuya contribución se hizo presente en la investigación de la memoria, de la inteligencia infantil, además de haber fundado laboratorios de psicología experimental en Berlín, Breslau y Halle. El importante zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane fue fundado por él en 1890.

  2. Herstellung von Hochwertigen Bändern und Blechen aus Aluminiumwerkstoffen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hübgen, D.

    2006-01-01

    Full Text Available Die Aluminiumproduktion is t weltweit in den letzten Jahren angewachsen. Für Deutschland ist ein besonders starker Anstieg des Sekundäraluminiumanteils charakteristisch. Mehrere Betriebe mussten die energieaufwändigere Primäraluminiumherstellung aufgeben bzw. auslagern. Dieser Trend hält an. Der Datenüberblick über Produktion und Verbrauch an Al beleuchtet die gegenwärtige Situation. Er wird ergänzt durch technische Angaben der Herstellung von Bändern in den Fertigungsstufen des Warm- und Kaltwalzens sowie der Wärmebehandlung. Die Versuchsanlagen zur experimentellen Simulation des Institutes als Voraussetzung für Aufstellung von Fortschrittstechnologien und die mathematische Modellierung werden beschrieben. Ergänzend werden ausgewählte Untersuchungsergebnisse mitgeteilt.

  3. Haptische Modellierung und Deformation einer Kugelzelle

    Science.gov (United States)

    Schippritt, Darius; Wiemann, Martin; Lipinski, Hans-Gerd

    Haptische Simulationsmodelle dienen in der Medizin in erster Linie dem Training operativer Eingriffe. Sie basieren zumeist auf physikalischen Gewebemodellen, welche eine sehr genaue Simulation der biomechanischen Eigenschaften des betreffenden Gewebes erlauben, aber gleichzeitig sehr rechenintensiv und damit zeitaufwändig in der Ausführung sind. Die menschliche Wahrnehmung kann allerdings auch eine ungenaue haptische Modellierung psychooptisch ausgleichen. Daher kann es sinnvoll sein, haptische Simulationen auch mit nicht vollständig physikalisch definierten Deformationsmodellen durchzuführen. Am Beispiel der haptischer Simulation einer in-vitro Fertilisation wird gezeigt, dass durch die Anwendung eines geometrischen Deformationsmodells eine künstliche Befruchtung unter realistischen experimentellen Bedingungen in Echtzeit haptisch simuliert und damit trainiert werden kann.

  4. Physikdidaktik Theorie und Praxis

    CERN Document Server

    Girwidz, Raimund; Häußler, Peter

    2015-01-01

    „Physikdidaktik – Theorie und Praxis“ ist ein Sammelband, der dynamisch gewachsen ist. Der Teil I wurde im Jahre 2000 in erster Linie für Studierende des Lehramts Physik konzipiert. Der Teil II zeigt Konkretisierungen und im Unterricht erprobte Beispiele zu neueren didaktischen und methodischen Ansätzen, die aus der Pädagogik und der allgemeinen Didaktik für die Physikdidaktik aufbereitet wurden. Die Physikdidaktik befasst sich natürlich auch mit der Frage, welche Elemente aus der modernen Physik in den Unterricht eingehen können und sollen. Vor der Aufbereitung der Inhalte für den Unterricht, mit Vereinfachungen und angemessenen didaktischen Reduktionen, steht die Sachanalyse und die Zusammenfassung von interessanten Themen aus aktuellen experimentellen und theoretischen Arbeitsgebieten der Physik (Teil III). In der vorliegenden 3. Ausgabe eines Gesamtbandes „Physikdidaktik – Theorie und Praxis“ wurden Astrophysik, Elementar­teilchenphysik und Biophysik als interessante Beispiele aus ...

  5. Elementarteilchenphysik von den Grundlagen zu den modernen Experimenten

    CERN Document Server

    Berger, Christoph

    2014-01-01

    Dieses Lehrbuch bietet, von den Grundlagen zu den modernen Experimenten, eine systematische Einführung bis hin zu den jüngsten Entwicklungen des Gebiets. Experimentelle Hilfsmittel wie Beschleuniger und Detektoren werden zu Beginn besprochen. Dann folgen die Symmetrieprinzipien und ihre Anwendungen. Im Folgenden wird das Standardmodell entwickelt, das die heutige experimentelle und theoretische Diskussion weitgehend beherrscht. Hierzu werden wesentliche Bereiche der Quantenelektrodynamik, des Quarkmodells, der Quantenchromodynamik und der elektroschwachen Theorie erläutert. Die neuen Experimente zur Entdeckung des Higgs-Bosons und zur Neutrinophysik werden ausführlich behandelt, bevor die Frage nach möglichen Erweiterungen des Standardmodells im Lichte der jüngsten experimentellen Ergebnisse untersucht wird. Das Lehrbuch ist ansprechend gestaltet, 88 Übungen mit Lösungshinweisen dienen der Vertiefung.

  6. Hot spot formation on passenger car brake discs; Hotspotbildung bei Pkw-Bremsscheiben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steffen, T.; Bruns, R. [Univ. der Bundeswehr, Hamburg (Germany). Lab. fuer Maschinenelemente und Foerderwesen

    1998-06-01

    Braking a passenger car from high speeds may, under certain circumstances, lead to the development of hot spots on the brake disc surface, causing the brake and steering systems to vibrate. Based on the findings of experiments carried out by the Laboratory of Mechanical Machine Components and Material Handling at the University of the Federal Armed Forces, Hamburg, a computational model has been developed to simulate the processes of hot spot formation. (orig.) [Deutsch] Das Abbremsen eines Pkw aus hohen Geschwindigkeiten bewirkt unter bestimmten Voraussetzungen Hitzeflecken auf der Bremsscheiben-Oberflaeche - die sogenannten Hotspots -, welche das Brems- und Lenksystem zu Schwingungen anregen. Aus den Erkenntnissen der am Laboratorium Maschinenelemente und Foerderwesen an der Universitaet der Bundeswehr Hamburg durchgefuehrten experimentellen Untersuchungen ist ein Rechenmodell entwickelt worden, mit dem die Vorgaenge der Hotspot-Bildung simuliert werden koennen. (orig.)

  7. Dynamics of water mass variations in lake/reservoir dominated regions from multi-sensor Earth observation data and hydrological model outputs

    OpenAIRE

    Singh, Alka

    2017-01-01

    This study focuses on deriving methods for a remote sensing based lake/reservoir volume estimation by applying heterogeneous multisensor Earth observation data and global hydrological models. The study estimates gravimetric and geometric variations ongoing in the Aral Sea and the Lake Mead regions. The results demonstrate that lakes/reservoirs can be effectively monitored using remote sensing data. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung von Methoden zur Abschätzung des Wasservol...

  8. Methodische Konzepte der TelefonSeelsorge im Internet

    OpenAIRE

    Birgit Knatz

    2006-01-01

    Online-Beratung hat sich seit mehr als zehn Jahren als zuverlässige Form bewährt. In dieser Zeit haben sich lösungsorientierte Methoden aus den unterschiedlichsten Schulen als hilfreich herausgebildet. Neben allen methodischen Kenntnissen gehört zum Gelingen der Online-Beratung die Herstellung einer tragfähigen und vertrauensvollen Beziehung zu den Schreibenden. Obwohl die Online-Beratung methodisch geleitet ist, ist sie kein technischer Prozess, sondern ein kreativer Akt.

  9. Velocity Measurements on the Electric Gun Developed at the TNO Prins Maurits Laboratory (Snelheidheidsmetingen aan de bij het Prins Maurits Laboratorium Ontwikkelde Electric Gun)

    Science.gov (United States)

    1993-03-01

    450 lb (MA) Figuur 10 Specific action (go) als functie van de stroom op het moment van explosie (Ib) Ondanks de verschillende methoden van inlijmen...eenheid van de flyer plate; C =massa per oppervlakte-eenheid van het exploderende folie; K = empirisch bepaalde constante (afhankelijk van afstand); b... empirisch bepaalde constante. Figuur 13 toont de Gurney-snelheid van de flyer die uitgezet is tegen de stroomdichtheid op het moment van explosie

  10. Conjoint-Analyse und Marktsegmentierung

    OpenAIRE

    Steiner, Winfried J.; Baumgartner, Bernhard

    2003-01-01

    Die Marktsegmentierung zählt neben der Neuproduktplanung und Preisgestaltung zu den wesentlichen Einsatzgebieten der Conjoint-Analyse. Neben traditionell eingesetzten zweistufigen Vorgehensweisen, bei denen Conjoint-Analyse und Segmentierung in zwei getrennten Schritten erfolgen, stehen heute mit Methoden wie der Clusterwise Regression oder Mixture-Modellen neuere Entwicklungen, die eine simultane Segmentierung und Präferenzschätzung ermöglichen, zur Verfügung. Der Beitrag gibt einen Überblic...

  11. Handlungsstrategien zur Umsetzung nachhaltiger Ernährungsstile : eine qualitative Untersuchung zur Praktizierbarkeit der Grundsätze der Vollwert-Ernährung in Familienhaushalten

    OpenAIRE

    Schack, Pirjo Susanne

    2004-01-01

    Anliegen dieser Arbeit ist es, aus einer oecotrophologischen Perspektive nachhaltige Ernährungsstile in der Komplexität des Alltags abzubilden und zu analysieren. Dies geschieht mit dem Ziel, förderliche und hinderliche Einflussfaktoren auf die Umsetzung nachhaltiger Ernährungsstile herauszuarbeiten. In dieser explorativen Studie wurde mit einer Kombination aus qualitativen und quantitativen Methoden gearbeitet, d.h. mit Haushaltsanalyse, Mahlzeitenprotokoll und leitfaden-strukturiertem E...

  12. Methode zur Verbesserung der Usability durch gezielte Förderung mentaler Modelle

    OpenAIRE

    Jenke, Marcus; Binder, Karoline; Maier, Thomas

    2017-01-01

    Das Potenzial mentaler Modelle zur Entwicklung benutzergerechter, technischer Systeme wurde bereits in zahlreichen Studien aufgezeigt. Jedoch existieren noch immer nur wenige konkrete Methoden zur Nutzung mentaler Modelle im Zuge der Produktentwicklung. Diese Arbeit stellt daher einen konkreten Methodenansatz vor, anhand dessen es Entwicklern ermöglicht werden kann, Optimierungspotenziale mit Hilfe der mentalen Modelle zu identifizieren und diese zu beeinflussen. Dazu werden verschiedene Werk...

  13. Priority to hygiene. Langenselbold dialysis center; Prioritaet fuer Hygiene. Dialysezentrum in Langenselbold

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fonfara, H. [Kermi GmbH, Plattling (Germany)

    2001-07-01

    A new dialysis center was opened in January 2000 at Langenselbold, Hessen. It is owned and operated by KfH Kuratorium fuer Dialyse und Nierentransplantation e.V. and offers modern medical treatment to patients suffering from renal diseases. [German] Ein neues Dialysezentrum wurde im Januar 2000 im hessischen Langenselbold eroeffent. Das KfH Kuratium fuer Dialyse und Nierentransplantation e.V. ist Bauherr und Betreiber des Zentrums. Hier koennen Nierenkranke in Wohnortnaehe mit modernen medizinischen Methoden behandelt werden. (orig.)

  14. Biofunktionalisierung von Implantatoberflächen mit einem synthetisch hergestellten Peptid (P15) bei diabetischen Versuchstieren gegenüber gesunden Versuchstieren

    OpenAIRE

    abu-Nasir, Mohammed

    2014-01-01

    1. Zusammenfassung 1.1 Hintergrund und Ziele Die zunehmende Prävalenz von Diabetes mellitus in Deutschland rückt dieses Patientenklientel näher in den Fokus der Implantologie . In dieser Studie wurde der Einfluss von sandgestrahlten und geätzten Implantatoberflächen mit einer Peptidsequenz (P15) beschichteten Oberflächen auf die Implantateinheilung bei diabetischen Versuchstieren gegenüber gesunden Versuchstieren untersucht. 1.2 Material und Methoden Insgesamt wurden...

  15. Einstellungsdimensionen von Humanmedizinern gegenüber alternativen Behandlungskonzepten in der Onkologie

    OpenAIRE

    Niemeyer, Wiebke

    2007-01-01

    Alternative Krebstherapie nimmt in den letzten Jahrzehnten einen immer höheren Stellenwert bei Patienten und auch Medizinern ein. In welchem Zusammenhang die Persönlichkeitsstruktur von approbierten Medizinern mit der Akzeptanz, der Kenntnis und dem geschätzten Nutzen solcher alternativen Methoden steht, wurde 2003 in einer Studie an niedergelassenen Ärzten erstmalig erfasst. In der vorliegenden Studie wurde das optimierte Inventar an vorklinischen und klini¬schen Medizinstudenten ausgege...

  16. Entwicklung von Nickel-Trägerkatalysatoren für die Methanisierung von Kohlenstoffdioxid unter Anwendung von Parallelpräparation und statistischer Versuchsplanung

    OpenAIRE

    Thomys, Oliver Dieter

    2017-01-01

    Die Methanisierung von Kohlenstoffdioxid (Sabatier-Reaktion) gilt als aussichtsreiche Technologie für die chemische Speicherung überschüssigen elektrischen Stroms aus erneuerbaren Energien. Diese Arbeit befasst sich mit der Präparation von Nickel-Trägerkatalysatoren mit hoher Niedrigtemperatur-Aktivität und Langzeitstabilität. Durch Parallelsynthese-Konzepte und Methoden der statistischen Versuchsplanung konnten entsprechende Katalysatoren mit niedriger Metallbeladung präpariert werden, deren...

  17. Exchange coupled manganese complexes:Model systems for the active centres of redoxproteins investigated with EPR techniques

    OpenAIRE

    Schäfer, Kai-Oliver

    2003-01-01

    In dieser Arbeit wurden austauschgekoppelte, gemischtvalente Mangankomplexe in den Oxidationsstufen Mn(III)Mn(IV) und Mn(II)Mn(III), sowie die Mangankatalase aus Thermus thermophilus und das Protein B des schwefel-oxidierenden Enzymkomplexes (SoxB) aus Paracoccus panatrophus mit Methoden der Elektronenspin-Resonanz spektroskopisch charakterisiert. Zur Simulation der EPR und ENDOR Spektren, die die Grundlage der Auswertung bildet, wurden zwei Computerprogramme geschrieben, mit denen Spektren e...

  18. Entlang der Grenzen zwischen Nähe und Distanz: Beziehungsgestaltung in der Sozialberatung

    OpenAIRE

    Indermühle, Annina; Zürcher-Hauck, Bernadette

    2014-01-01

    Die Frage nach einer angepassten und ausgewogenen Beratungsbeziehung beschäftigt Berufs-einsteigende ebenso wie erfahrene Fachleute der Sozialarbeit. Die vorliegende Literaturarbeit setzt sich mit Wirkgefügen von Einflussfaktoren und Handlungsansätzen auseinander. Ziel ist es, entlang der Grenzen von Nähe und Distanz praxisorientierte Erkenntnisse und Methoden aufzu¬zeigen, die eine adäquate Beziehungsgestaltung in der Sozialberatung ermöglichen. Nach der Theorie von Hans Thiersch orientiert ...

  19. Proteomics in der modernen Toxikologie : Identifizierung, Charakterisierung und Prävalidierung von Protein-Biomarkern zur verbesserten Vorhersage von Leberkanzerogenese

    OpenAIRE

    Fella, Kerstin

    2006-01-01

    Die heutige moderne Toxikologie ist dem 3-R-Prinzip (Russel und Burch, 1959), einem Konzept zur Verminderung und Verkürzung von Tierversuchen, verpflichtet. Allerdings stellt insbesondere die für die Zulassung und Registrierung neuer Arzneistoffe oder Chemikalien behördlich geforderte Prüfung von Substanzen auf kanzerogene Eigenschaften immer noch einen langwierigen Prozess mit einem hohen Bedarf an Versuchstieren dar. Daher sollte unter dem Einsatz von Methoden der Proteomforschung eine Iden...

  20. Review: Carlos Kölbl (2004). Geschichtsbewußtsein im Jugendalter. Grundzüge einer Entwicklungspsychologie historischer Sinnbildung

    OpenAIRE

    Schwendemann, Wilhelm

    2008-01-01

    Das Buch stellt eine empirische Studie historischer Sinnbildung bei Jugendlichen dar und widerlegt damit ein gängiges Stereotyp, dass Jugendliche über wenig oder gar kein Geschichtsbewusstsein verfügten. Vielmehr sind verschiedene Sinnbildungstypen rekonstruierbar, die in der Summe als modernes und postmodernes Geschichtsbewusstsein ausgewiesen werden können. Mithilfe der Methoden der Grounded Theory gelingt es dem Autor, die Perspektiven der analysierten Gruppeninterviews sowohl in entwicklu...

  1. Darstellung der strukturspezifischen Schmerzkomponenten der Ratte im Formalinmodell mittels funktioneller Magnetresonanztomographen

    OpenAIRE

    Borghol, Ghassan

    2011-01-01

    Die Schmerzerforschung des menschlichen Gehirns hat mittels nicht-invasiver funktioneller Bildgebung (fMRT) wegweisende Erkenntnisse für das zentrale Nervensystem bei der Schmerzverarbeitung erbracht. Für die Erforschung neuartiger Analgetika sind jedoch Tierexperimente unerlässlich. Hierbei ist der sog. Formalin-Test einer der am besten untersuchten und am häufigsten benutzen Methoden. Um aufzuzeigen, dass am Versuchstier mittels fMRT auch analgetische Effekte darstellbar sind, wurde bei ein...

  2. Creating Future?! Strategisches Management in US-Bibliotheken – ein systematisierender Blick über den Tellerrand

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Cornelia Vonhof

    2014-12-01

    Full Text Available In sieben exemplarischen Fallstudien werden Strategieentwicklungsprozesse amerikanischer Bibliotheken vorgestellt, wobei der Blick auf die Methoden und Vorgehensweisen bei der Strategieentwicklung und Strategieumsetzung gerichtet wird, nicht auf Inhalte. Diese Fallstudien werden eingeordnet in die zehn Strategieschulen von Mintzberg. Seven exemplary case studies present strategic development processes of American libraries, with particular emphasis on methods and procedures in the process strategy development and strategy implementation, not on content. These case studies are classified according to Mintzberg’s ten Schools of Strategy.

  3. Investigation of laser-beam modulations induced by the operation of electronic devices

    OpenAIRE

    Kindereit, Ulrike

    2009-01-01

    Das stetige Erhöhen der Integrationsdichte von integrierten Schaltkreisen verändert die Ansprüche an Fehleranalyse-Methoden von Halbleiter-Bauelementen. "Laser Voltage Probing" (LVP) ist der Fachbegriff für eine Messmethode in der Fehleranalyse, die zum Messen der elektrischen Aktivitaet von Bauelementen verwendet wird. LVP ist eine weitgehend zerstoerungsfreie, optische, laser-basierte Methode, die Signale durch die geduennte Rueckseite des Schaltkreises akquiriert. Obwohl LVP in der Fehlera...

  4. Drei kommerzielle Testkits zur Tierartenidentifikation in Fleischerzeugnissen im Vergleich

    OpenAIRE

    Stüber, Elisabeth

    2007-01-01

    Drei kommerzielle Testkits wurden in Hinblick auf ihre Routinetauglichkeit zum Tierartennachweis untersucht. Den Bereich der protein-basierenden Verfahren vertrat der ELISA Testkit von Transia. Als molekularbiologische Methoden wurden einerseits ein DNS-Chip (CarnoCheck®) und andererseits eine PCR auf Basis von Spezies-spezifischen Primern (CIB-A-Kit) eingesetzt. Mit Hilfe von Modellwürsten bekannter tierartlicher Zusammensetzung wurde die spezielle Untersuchung der Testkits in Hinblick au...

  5. Mathematikunterricht verstehen Zur Akzeptanz didaktischer Theorien bei angehenden Lehrkräften

    Science.gov (United States)

    Schorcht, Sebastian

    "Mein idealer Unterricht ist schülerzentriert und es herrscht eine angenehme Lernatmosphäre. Kein Schüler sollte Angst oder Hemmungen haben etwas nachzufragen. Außerdem sollte entdeckendes Lernen Teil des Unterrichts sein, da dies ein nachhaltigeres Lernen fördert. Verschiedene Methoden sollten eingesetzt werden, damit der Unterricht abwechslungsreich ist und es sollte kein Leistungsdruck herrschen.

  6. Process language based system for controlling digital human models as a software component for planning and visualization of human activities in the Digital Factory

    OpenAIRE

    Bauer, Sebastian

    2016-01-01

    Die Werkzeuge und Methoden der Digitalen Fabrik sind bereits seit vielen Jahren in den einzelnen Phasen des Produktentstehungsprozess im Einsatz. Sie werden dabei u.a. auch zur Planung und Gestaltung menschlicher Arbeit eingesetzt. Mit Hilfe digitaler Menschmodelle können Aspekte des Arbeitsablaufs, der Zeitwirtschaft und der Arbeitsplatzgestaltung bereits frühzeitig untersucht und verbessert werden. Die Entwicklung effizienter Simulationssysteme steht auf diesem Gebiet jedoch insbesondere im...

  7. Erlebbarkeit von Anlagenkomponenten im Kontext Virtuelle Inbetriebnahme in virtuellen Umgebungen

    OpenAIRE

    Geiger, Andreas; Rehfeld, Ingolf; Rothenburg, Uwe; Stark, Rainer

    2016-01-01

    Aus der Einleitung "Der Einsatz von Virtual Reality (VR) Methoden in der Fabrikplanung und Absicherung ist bei großen produzierenden Unternehmen heute in allen Phasen des Produktentwicklungsprozesses (PEP) „State of the Art“ (Runde 2012). Virtual Reality ermöglicht die frühzeitige Visualisierung eines Entwicklungsstands in Originalgröße. Dadurch lassen sich Design- oder Konzeptentwürfe visualisieren, frühzeitig Fehler erkennen und Absicherungen hinsichtlich Ergonomie, oder Ein- und Ausbauu...

  8. Machine Learning for Genomic Sequence Analysis

    OpenAIRE

    Sonnenburg, Soeren

    2009-01-01

    Die Entwicklung neuer Sequenziertechnologien ebnete den Weg für kosteneffiziente Genomsequenzierung. Allein im Jahr 2008 werden etwa 250 neue Genome sequenziert. Es ist offensichtlich, dass diese gewaltigen Mengen an Daten effektive und genaue computer-gestützte Methoden zur Sequenzanalyse erfordern. Diese werden benötigt, um eines der wichtigsten Probleme der Bioinformatik zu lösen: die akkurate Lokalisation von Genen auf der DNA. In dieser Arbeit werden auf Basis von Support Vector Machines...

  9. Model-Based Engineering mit Industriesteuerungen

    OpenAIRE

    Hofmann, Andreas; Menager, Nils; Schweig, Stephan; Mikelsons, Lars

    2015-01-01

    Das durchgängige Engineering über den gesamten Lebenszyklus ist neben der horizontalen und vertikalen Vernetzung die dritte Säule von Industrie 4.0. Durchgängigkeit im Engineering bedeutet dabei insbesondere Wiederverwendung von Modellen aus vorherigen Entwicklungsphasen. Beispiele hierfür sind die virtuelle Inbetriebnahme sowie die Codegenerierung. Dieser Beitrag stellt dar, wie diese modernen Engineering-Methoden bei der Verwendung von Rexroth Komponenten angewendet werden können. Die Koste...

  10. Die Gesundheit von pädagogischem Personal in Kindertagesstätten. Qualitative Untersuchung zum Gesundheitsverhalten von Erzieherinnen in Hamburg

    OpenAIRE

    Prüßner, Silke

    2016-01-01

    Die Bachelorarbeit befasst sich inhaltlich mit der Gesundheit und dem Gesundheitsverhalten von pädagogischem Personal in Kindertagesstätten. Ihr Ziel ist es, abzubilden inwiefern Kenntnisse zu Gesundheitswissen in der Berufsgruppe vorliegen und welchen Einfluss diese auf das gesundheitsförderliche Handeln haben. Die Untersuchung nutzt einen Methoden-Mix aus Literaturrecherche und qualitativer Untersuchung. Die Literaturrecherche fällt recht umfänglich aus. Im Anschluss daran werden sechs Erzi...

  11. Calculation of CO2 emissions, primary fossil fuel energy consumption and electric efficiency in the Netherlands; Berekening van de CO2-emissies, het primair fossiel energieverbruik en het rendement van elektriciteit in Nederland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Harmelink, M. [Harmelink consulting, Utrecht (Netherlands); Bosselaar, L. [Agentschap NL, DEn Haag (Netherlands); Gerdes, J.; Boonekamp, P. [ECN Beleidsstudies, Petten (Netherlands); Segers, R.; Pouwelse, H. [Centraal Bureau voor de Statistiek CBS, Den Haag (Netherlands); Verdonk, M. [Planbureau voor de Leefomgeving PBL, Den Haag (Netherlands)

    2012-09-15

    The monitoring of energy and climate policy lacks nationally and internationally accepted general standard values for CO2 emissions of fossil fuel energy consumption per unit of produced, consumed or saved electricity. In the Netherlands this has led to a situation in which different methods and indicators are used for monitoring activities. The methods used are not always transparent. Parties in the Netherlands that are responsible for development of methods and calculation of indicators (NL Agency, PBL, ECN and Statistics Netherlands) find this situation undesirable and took the joint initiative to draw up this report in which transparent standard values and methods for this topic have been included. The target audience of this report are organizations, advisory agencies and businesses that are involved in monitoring and evaluation of energy and climate policy [Dutch] Om het energie-en klimaatbeleid te monitoren zijn er nationaal en internationaal geen algemeen geaccepteerde standaardwaarden beschikbaar voor de CO2-emissies of het primair fossiel energiegebruik per eenheid geproduceerde, geconsumeerde of bespaarde elektriciteit. In Nederland heeft dit geleid tot de situatie dat voor (monitoring-)activiteiten verschillende methoden en kengetallen worden gehanteerd. De gebruikte methoden zijn niet altijd transparant. Partijen die in Nederland verantwoordelijk zijn voor de ontwikkeling van methoden en de berekening van kengetallen (Agentschap NL, PBL, ECN en CBS) achten dit een onwenselijke situatie en hebben het gezamenlijke initiatief genomen om dit rapport op te stellen waarin wel transparante standaardwaarden en methoden voor dit onderwerp zijn opgenomen. De doelgroepen voor dit rapport zijn organisaties, adviesbureaus en bedrijven die bezig zijn met de monitoring en evaluatie van energie-en klimaatbeleid.

  12. Army Transformation in the Age of Globalization - Implementing Directed Change with Strategic Management Design (SMD): An Analysis Based on the Army Staff in the German Ministry of Defense

    Science.gov (United States)

    2008-05-01

    Methoden des Einstiegs in die Organisations- entwicklung”, Bremer Beiträge zur Psychologie , Reihe A, Universität Bremen, No. 113, 1996, 3. 97Rodney J...creativity. Integrated and Emerging Strategic Design (IESD)121 is a cognitive process, which roots from the complexity school of thought. Thoroughly...importance of effective knowledge management. The result is cognitive filters that lead to dysfunctional dominance of internal experiences over

  13. Serientaugliche quadratisch optimale Regelung für semiaktive Pkw-Fahrwerke

    OpenAIRE

    Unger, Andreas

    2014-01-01

    Im Rahmen dieser Dissertation werden neuartige Methoden zur Umsetzung eines linear quadratisch optimalen semiaktiven Fahrwerkreglers in einem realen Fahrzeug vorgestellt, die sich aus der Anforderung der Serientauglichkeit heraus ergeben. Zur Implementierung wird ein neuartiges Beobachterkonzept präsentiert, welches auch unter realistischen Testbedingungen eine zuverlässige Zustandsschätzung garantiert. Die Auswahl der Regelungsmethode erfolgt auf Basis einer methodischen Gegenüberstellung. F...

  14. Review: Dennis Howitt & Duncan Cramer (2005). Introduction to Research Methods in Psychology

    OpenAIRE

    Sullivan, Gavin B.

    2008-01-01

    Diese Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie von Dennis HOWITT und Duncan CRAMER ist der dritte Band einer Serie, nachdem sie zuvor bereits eines über Statistik in der Psychologie und eines über SPSS für Windows vorgelegt haben. In dem vorliegenden "Introduction to Research Methods in Psychology" werden Themen und Verfahren ohne theoretische Begründung vorgestellt, entsprechend werden qualitative Methoden unter eine generelle Logik von Forschung subsumiert (integriert) und damit...

  15. Entwicklungen und Erfordernisse für Anpassungen im Agribusiness

    DEFF Research Database (Denmark)

    Grunert, Klaus G.; Weindlmaier, H.

    2001-01-01

    Es besteht weitgehend Einigkeit darüber, dass sich das Agribusiness in einer Phase rascher Veränderungen befindet. Auch einige zentrale Elemente dieses Veränderungsprozesses sind weitgehend unstrittig: der fortschreitende Strukturwandel sowohl in der Primärproduktion als auch in der Weiterverarbe...... Weiterverarbeitung und im Einzelhandel, die zunehmende Bedeutung der Betrachtung der gesamten Wertschöpfungskette anstatt der Analyse der einzelnen Stufen sowie die zunehmende Verbraucherskepsis gegenüber traditionellen Methoden der industriellen Lebensmittelproduktion....

  16. Strategieen voor het optimaliseren van vloeistofchromatografische (HPLC) scheidingen

    OpenAIRE

    Goewie; C.E.

    1985-01-01

    Dit rapport biedt een overzicht van de meest recente methoden voor optimalisering van HPLC scheidingen. Het is toegespitst op de problematiek van analyses, zoals regelmatig voorkomend binnen de praktijk van de residu-analyse. Voor het optimaliseren van HPLC scheidingen kunnen verschillende strategieen gevolgd worden. Uitgaande van fysisch-chemische theoretische principes kan men vrij snel afleiden welke combinaties van stationaire en mobiele fasen voor bepaalde typen te chromatograferen compo...

  17. Katheterablation von Vorhofflimmern: Pulmonalvenen-Anatomie und interventionelle Implikation

    OpenAIRE

    Lickfett L; Lewalter T; Nickenig G

    2007-01-01

    Die Ablationstherapie der Pulmonalvenen (PV) hat nicht nur die Behandlungsoptionen von Vorhofflimmern, sondern auch das pathophysiologische Verständnis dieser überaus wichtigen Herzrhythmusstörung wesentlich erweitert. Die morphologische Erforschung der PV in vivo wurde erst durch moderne Bildgebungstechniken wie Magnetresonanztomographie und Computertomographie ermöglicht. Mit diesen Methoden wurden die normale Anatomie der PV definiert und ihre Varianten wie zusätzliche rechtsseitige m...

  18. Objektive Nasalitätsdiagnostik bei Kindern mit einer Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte

    OpenAIRE

    Müller, R; Kuch, D

    2010-01-01

    Hintergrund: Zur Indikationsstellung für eine sprachverbessernde Operation ist neben einer logopädischen Sprachbeurteilung die Erfassung von objektiven Nasalitätsdaten hilfreich. Aus der Literatur sind keine Normwerte für objektive Nasalanzmessungen am Nasometer an gesunden Kindern des deutschen Sprachraums bekannt. Ziel der Studie ist die Beurteilung der Nasalanz von gesunden Kindern und Kindern mit einer Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte (LKGS).Material und Methoden: 20 gesunde Kinder und 52 Ki...

  19. Kapton® mit zell-selektiven Oberflächenbeschichtungen für verbesserte Elektroden-Nerv-Interaktionen

    OpenAIRE

    Wissel, K.; Hadler, C.; P Aliuos; Dempwolf, W; Lenarz, T; Menzel, H

    2015-01-01

    Einleitung: Hinsichtlich der Effektivität der Elektroden-Nerv-Interaktion spielt das Trägermaterial auditorischer Implantate eine besondere Rolle: Dessen Oberflächenbeschaffenheit sollte das Bindegewebswachstum hemmen. Hierbei stellen beschichtete Polyimide das Material der Zukunft zur Elektrodenumhüllung dar. Eine Strategie zur Oberflächenmodifikation von Polyimiden besteht in der photochemischen Anbindung geeigneter Polymere. Methoden: Für die Beschichtung wurden photochemisch reaktive DM...

  20. Review: Karin Flaake (2001). Körper, Sexualität und Geschlecht. Studien zur Adoleszenz junger Frauen

    OpenAIRE

    Walter, Tilmann

    2003-01-01

    Die Geschlechtsreife bringt beim Menschen vielfältige Veränderungen mit sich, die in der Notwendigkeit einfließen, die Rolle eines Kindes hinter sich zu lassen und sich als erwachsene/r Mann/Frau zu konstituieren. Namentlich Geschlechtsgefühl und Sexualität müssen erlernt oder erarbeitet werden. Karin FLAAKEs eindrucksvoll geschriebenes und informatives Buch untersucht anhand von Interviews mit psychoanalytischen Methoden die Schwierigkeiten der Adoleszenz junger Frauen und zeichnet psychisch...