WorldWideScience

Sample records for und fruchtansatz beim

  1. Effekte von Hyperoxie und Stickstoffmonoxid beim Neugeborenen

    OpenAIRE

    Höhn, Thomas

    2002-01-01

    In der vorliegenden Arbeit sind Untersuchungen vorgestellt, die sich mit Wirkungen und Interaktionen von zwei ubiquitär im menschlichen Körper vorkommenden Gasen befassen, i.e. Sauerstoff und Stickstoffmonoxid. Im Falle beider Substanzen ermöglicht die geringe Größe der Moleküle eine freie Diffusion über Membranen hinweg, eine Eigenschaft, die für die Funktion der Signaltransduktion geradezu prädestiniert. Aus den vorgelegten Untersuchungen lassen sich die folgenden Folgerungen ableiten: * S...

  2. Doppelarbeit und Wiederholungen beim Versuch, Schulbibliotheksnetzwerke aufzubauen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karsten Schuldt

    2012-03-01

    Full Text Available Der Text nimmt das aktuelle Ende des Schulbibliotheksprojektes der Hamburger Bücherhallen zum Anlass, um über ähnliche Projekte in der Vergangenheit zu berichten. Er argumentiert, dass das Scheitern des Hamburger Projektes nicht unerwartet war, sondern aufgrund ähnlicher Strukturen, Argumentationen und Herangehensweisen bei früheren Projekten als strukturelles Problem beschrieben werden kann. Der Text versucht, eine Reflexion zu den Annahmen über Schulbibliotheken im deutschen Bibliothekswesen, auf der Basis bereits gesammelter Erfahrungen, anzustoßen. Zudem versteht er sich als Plädoyer für eine problemzentrierte Bibliotheksgeschichte.

  3. Beginn und Dosisanpassung einer intensivierten konventionellen Insulintherapie (ICT beim Erwachsenen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lohr R

    2012-01-01

    Full Text Available Eine intensivierte Insulintherapie (ICT ist die Behandlung der Wahl bei Diabetes mellitus Typ 1 und auch bei vielen Menschen mit insulinpflichtigem Typ-2-Diabetes. Bei Therapiebeginn müssen individuell Insuline ausgewählt und die richtige Dosierung festgelegt werden. Im weiteren Verlauf ist dann die Anpassung der Insulintherapie an besondere Alltagssituationen wie Sport oder akute Erkrankungen vorrangig. Eine gute Patientenschulung und eine gute Zusammenarbeit zwischen Betroffenem und Behandlerteam sind entscheidend, um diese komplizierte Therapie erfolgreich umzusetzen.

  4. Handlungsmuster von Lehrerinnen und Lehrern beim Einsatz neuer Medien. Grundlagen eines Projekts zur empirischen Unterrichtsforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Blömeke

    2017-08-01

    Full Text Available Ziel des vorzustellenden Projekts ist es in einem ersten Schritt, Handlungsmuster von Lehrpersonen beim Einsatz von neuen Medien im Unterricht der Fächer Deutsch, Mathematik und Informatik der Sekundarstufe II zu identifizieren. Zu diesem Zweck werden Videoaufnahmen von 30 Unterrichtsstunden im Hinblick auf zugrunde liegende ‚Unterrichtsscripts’ (i.e. didaktische Routinen analysiert und die subjektiven Theorien der Lehrkräfte zum Lehren und Lernen erhoben. Bei der Zusammensetzung der Stichprobe findet neben der Variation der Fachzugehörigkeit der Expertisegrad der Lehrpersonen bezogen auf den Einsatz neuer Medien Berücksichtigung, und zwar in zwei Abstufungen (hoch – niedrig. Auf diese Weise wird ermöglicht, in einem zweiten Schritt begründet Hypothesen zu Zusammenhängen zwischen Handlungsmustern sowie Fach und Expertise als Kontextfaktoren zu generieren und mögliche Geltungsbereiche zu beschreiben. Über diese Grundlagenforschung hinausgehend sollen in einem dritten Schritt anhand der gewonnenen Erkenntnisse Interventionen entwickelt werden, die eine Weiterentwicklung von Lehrerhandeln beim Einsatz neuer Medien im Unterricht ermöglichen. Hier stellt sich allerdings die Frage, wie sich Handeln grundsätzlich verändern lässt.

  5. Langzeitergebnisse organerhaltender Nierentumorchirurgie beim Nierenzellkarzinom: Überleben, Nierenfunktion und Bluthochdruckverhalten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Humke U

    2001-01-01

    Full Text Available Fragestellung: Die organerhaltende Nierentumorchirurgie beim Nierenzellkarzinom ist insbesondere für die elektive Indikation (kleiner, peripherer, unilateraler Nierentumor bei kontralateral intakter Niere immer noch in der Diskussion. In dieser unizentrischen, retrospektiven Langzeitstudie werden Effektivität und Sicherheit der organerhaltenden Nierentumorchirurgie anhand von tumorspezifischem Überleben sowie insbesondere auch postoperativer Entwicklung von Blutdruck und Nierenfunktion untersucht. Patienten und Methode: 248 Patienten, die zwischen 1976 und 1995 organerhaltend wegen eines Nierenzellkarzinoms operiert worden waren (175 elektiv, 73 imperativ bei Einzelniere, bilateralen Tumoren oder Niereninsuffizienz, konnten mit einem Mindestabstand von 3 Jahren zur Operation nachuntersucht werden. Die mittlere Nachbeobachtungszeit betrug 75 Monate (3-23 Jahre. Ergebnisse: Das tumorspezifische Überleben betrug gemeinsam für elektive und imperative Indikation 88 % nach 5 Jahren. Die Nierengesamtfunktion unterschied sich selektionsbedingt bei beiden Indikationen. Innerhalb der beiden Gruppen zeigten die prä- und postoperativen Werte für alle untersuchten Parameter jedoch keine signifikanten Unterschiede. Insbesondere fand sich postoperativ keine erhöhte Hypertonieinzidenz. Eine postoperative Proteinurie war eng korreliert mit dem Vorliegen eines Hypertonus. Schlußfolgerung: Das Langzeitüberleben nach organerhaltender Nierentumorchirurgie entspricht dem nach radikaler Tumornephrektomie. Der fehlende Nachweis von Langzeitkomplikationen wie erhöhte postoperative Inzidenz von Hypertonie, Niereninsuffizienz oder Proteinurie (z. B. wegen Glomerulosklerose oder Hyperfiltration unterstützt das Konzept der Organerhaltung als Alternative zur Radikaloperation beim Nierenzellkarzinom auch unter elektiver Indikationsstellung.

  6. Online-Qualitätssicherung beim Laserstrahlbeschichten und -umschmelzen

    OpenAIRE

    Ohmle, Thomas

    2009-01-01

    Oberflächenveredelungen in Form von laserbeschichteten und umgeschmolzenen Randschichten werden meist in thermisch und mechanisch stark beanspruchten Bereichen eingesetzt. Da kleinste lokale Beschädigungen der Oberfläche verheerende Auswirkungen auf das gesamte Bauteil haben können ist die Kontrolle der Fertigungsqualität unerlässlich. Für die Überwachung von Qualitätsmerkmalen unterhalb der bearbeiteten Oberfläche wie die Spurtiefe und Spuranhaftung sind Sensoren zur Detektion der Prozessstr...

  7. Numerische und experimentelle Erweiterung der Verfahrensgrenzen beim Halbhohlstanznieten hochfester Bleche

    OpenAIRE

    Eckstein, Johannes

    2009-01-01

    Im Fokus der vorliegenden Arbeit steht die mechanische Fügetechnologie Halbhohlstanznieten. Der Halbhohlstanznietprozess stellt einen komplexen Vorgang der Massivumformung dar. Das Hilfsfügeteil Niet stanzt während des Prozesses ein oder mehrere Fügeteile durch und bildet im untersten Fügeteil den festigkeitsrelevanten Hinterschnitt aus. Durch die Weiterentwicklung der Simulation dieses Prozesses soll ein Werkzeug geschaffen werden, mit dessen Hilfe der Aufwand im Labor reduziert, die Verfahr...

  8. Stress-Inkontinenz beim Mann: Anatomische und funktionelle Besonderheiten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dombo O

    2004-01-01

    Full Text Available Anatomische, physiologische, pathophysiologische und urodynamische Befunde zum Harnblasenverschluß werden in ihrer Bedeutung für die männliche Stressinkontinenz dargestellt. Da es sich bei der männlichen Stressinkontinenz um eine Läsion des proximalen Harnröhrenverschlusses handelt, sind Beckenbodenübungen nach Kegel, wie sie zur Therapie der weiblichen Stressinkontinenz bei Beckenbodenrelaxation entwickelt wurden, inadäquat. Die Notwendigkeit eines speziellen Kontinenztrainings für die Post-Prostatektomie-Inkontinenz wird abgeleitet.

  9. Gefuge und Eigenschaften - Modellierung der Keimbildungs- und Wachstumskinetik der Verbindungsschicht beim Nitrieren von Reineisen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Somers, Marcel A.J.; Friehling, Peter B.

    2002-01-01

    to explain the accellerating effect of an oxidizing pretreatment on the nucleation on iron nitrides. A model was developed for describing growth of a double layer, which consists of epsilon-Fe2N1-z at the surface und gamma’-Fe4N1-x at the substrate. The model takes the dynamic state at the surface...... into account, and was fitted to experimental data for double layer growth....

  10. Lebensdauer von Stahlseilen beim kombinierten Lauf über Treib- und Ablenkscheiben unterschiedlicher Rillenform

    OpenAIRE

    Berner, Oliver Roger

    2011-01-01

    Die Lebensdauer von Stahldrahtseilen in Treibscheibenaufzügen wird von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst. Bei allen Anwendungen, bei denen Seile über Rollen laufen, erfahren die Seile eine Zug- und Biegebeanspruchung, die zu einer Materialermüdung und zu einem Verschleiß der Drähte an der Seiloberfläche und im Inneren der Seile führt. Darüber hinaus findet man bei Treibscheibenaufzügen systembedingt weitere anwendungsspezifische Beanspruchungen, die zu einer zusätzlichen Lebensdauerminde...

  11. Radiation therapy for Morbus Ledderhose - indication and clinical results; Strahlentherapie beim Morbus Ledderhose - Indikation und klinische Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seegenschmiedt, M.H.; Attassi, M. [Klinik fuer Radioonkologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin, Alfried-Krupp-Krankenhaus, Essen (Germany)

    2003-12-01

    were minimal: during and within 3 months of the RT course only a slight erythema (CTC 1 ) was seen in five treated lesions, while dry skin changes within the RT portal were observed in three cases (11%) in long term FU (> 12 months). Conclusions: radiotherapy is effective in treating ML and may prevent otherwise necessary surgical interventions. Nodules, cords and symptoms regress, but long-term outcome of at least 5 years has to be awaited. Prospective phase III studies should confirm these results. (orig.) [German] Hintergrund: Der morbus ledderhose (ML) ist eine hyperproliferative Erkrankung der Plantaraponeurose, die dem morbus dupuytren (MD) sehr aehnlich ist. Wir prueften, ob eine Bestrahlung die Symptome lindern und die Progression der Erkrankung aufhalten kann. Patienten und Methoden: Von Juni 1996 bis Dezember 2002 wurden zwoelf Frauen und 13 Maenner im Alter von 9-76 (median 56) Jahren mit symptomatischem ML bestrahlt und mindestens 1 Jahr kontrolliert. Insgesamt wurden 36 Fuesse (16 rechts, 20 links) bestrahlt, da elf Patienten beidseits einen Befall hatten. Zwoelf (48%) Patienten hatten auch einen MD. An 36 Fuessen lagen 63 Knoten (mit 0,5-6,5 cm Groesse) und an 13 (52%) Fuessen 20 Straenge (mit 1-4 cm Laenge) vor. Zusaetzlich bestanden 14-mai (56%) starke Fussschmerzen, achtmal (32%) Probleme beim Laufen, zwoelfmal (48%) andere Symptome (Druck, Schwellung, Spannung). Die Orthovolt-Radiotherapie erfasste alle tastbaren Knoten und Straenge. Es wurden zwei Serien zu je 5 x 3 Gy pro Woche (gesamt: 30 Gy) im Abstand von 8-12 Wochen gegeben. Die Auswertung erfolgte am Ende der RT, nach 3 und 12 Monaten und zuletzt im Dezember 2002. Primaerer Endpunkt war die Vermeidung einer Progression bzw. Operation; sekundaere Endpunkte waren mehrere objektive morphologisch-funktionelle sowie subjektive Parameter (visuelle analogskala (VAS)). Ergebnisse: Nach 38 (12-67) Monaten medianem FU war kein Fuss progredient oder musste operiert werden. Bei 11 von 36 (44%) Fuessen nahm

  12. Construction engineering and planning of buildings related to the EPR; Bautechnik und Gebaeudeplanung beim EPR

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kaercher, H.

    1995-06-01

    Among the site-independent unit buildings are the reactor building with annulus; building for safety systems with main control room; new fuel storage pit, emergency power unit, reactor auxiliaries, access building; conventional switchgear building, and the turbine building. All buildings housing safety-related systems are protected against external and internal influences. Among the design-determining external influences are earthquakes, explosion high-pressure wave and aircraft crash. Internal incidents are caused by failure of components and pipes. The most discussed incident in the connection is the failure of the reactor pressure vessel involving core melt release which is safely retained by special devices. Earlier 3D plant models made of plastic have been replaced by 3D CAE computer models. Thus the graphic data of CAD systems have been added to the immense amount of logistic programmes/process data chains. This leads to new planning tools which are able to safely process such amounts of data and at the same time notably reduce planning time and expense. The whole data processing concept is characterized by simple, consistent data structures according to a uniform data model. It enables continual treatment throughout all planning stages and data exchange through simple, uniformly structured interfaces. (orig./HP) [Deutsch] Zu den standortunabhaengigen Blockgebaeuden gehoeren das Reaktorgebaeude mit Ringraum, Gebaeude fuer Sicherheitssysteme mit Hauptwarte, Brennelementbecken-, Notstromerzeuger-, Reaktorhilfsanlagen-, Zugangsgebaeude, konventionelles Schaltanlagengebaeude und das Maschinenhaus. Alle Gebaeude, welche sicherheitsgerichtete Systeme beinhalten, sind gegen aeussere und innere Einwirkungen geschuetzt. Zu den auslegungsbestimmenden aeusseren Einwirkungen zaehlen Erdbeben, Explosionsdruckwelle und Flugzeugabsturz. Innere Stoerfaelle entstehen durch Versagen von Komponenten und Rohrleitungen. Der dabei am meisten diskutierte Fall ist das Versagen des

  13. Knee and ankle injuries from playing football; Knie- und Sprunggelenkverletzungen beim Fussballspiel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kramer, J.; Scheurecker, G. [Roentgeninstitut am Schillerpark, Linz (Austria)

    2010-05-15

    Soccer is the most common sport activity worldwide. Over the last two decades the increase in soccer players has mainly been due to increased interest by females. In general, soccer is a relatively safe sport activity, especially if minor injuries resulting in short periods of absence from playing or training are neglected. However, due to the high number of soccer players severe injuries are also frequent. These are a problem not only for the injured player and the team but may also become problematic for the socio-economic system. In up to 80-90% structures of the lower extremities are injured. For sufficient radiological diagnosis knowledge of the biomechanics of the soccer game and some details about the history of the injury may be of help. To prevent soccer injuries or keep the degree of injury low, special programs had been developed. (orig.) [German] Fussball ist die weltweit am meisten verbreitete Sportart. Der Zuwachs an Fussballspieler(innen) in den letzten beiden Jahrzehnten wird jedoch hauptsaechlich auf das verstaerkte Interesse an weiblichen Spielern zurueckgefuehrt. Das Fussballspiel gilt grundsaetzlich, insbesondere wenn man geringfuegige Verletzungen, die keine therapeutischen Massnahmen notwendig machen, sondern lediglich eine kurzfristige Trainings- oder Spielpause bedingen, als eine relativ sichere Sportart. Auf Grund der Vielzahl an SpielerInnen kommt es allerdings doch zu einer betraechtlichen Anzahl durchaus sehr schwerer Verletzungen. Diese Tatsache stellt ein Problem fuer Spieler und Team dar und mag moeglicherweise auch fuer das soziooekonomische System problematisch werden. Von Verletzungen sind v. a. auf Grund der Natur des Spieles die unteren Extremitaeten betroffen. Zur Durchfuehrung einer suffizienten radiologischen Diagnostik sind Kenntnisse der moeglichen Verletzungsmechanismen und eine Anamneseerhebung von nicht zu unterschaetzendem Wert. Um jedoch derartige Laesionen zu vermeiden bzw. gering zu halten, wurde ueber die Jahre

  14. Diagnosis and differential diagnosis of hydrocephalus in adults; Diagnostik und Differenzialdiagnostik des Hydrozephalus beim Erwachsenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langner, Soenke; Mensel, Birger; Kuehn, Jens Peter; Kirsch, Michael [Univ. Medicine Greifswald (Germany). Inst. for Diagnostic Radiology and Neuroradiology; Fleck, Steffen; Baldauf, Joerg [Univ. Medicine Greifswald (Germany). Dept. of Neurosurgery

    2017-08-15

    Hydrocephalus is caused by an imbalance of production and absorption of cerebrospinal fluid (CSF) or obstruction of its pathways, resulting in ventricular dilatation and increased intracranial pressure. Imaging plays a crucial role in the diagnosis, differential diagnosis and planning of treatment. This review article presents the different types of hydrocephalus und their typical imaging appearance, describes imaging techniques, and discusses differential diagnoses of the different forms of hydrocephalus. Imaging plays a central role in the diagnosis of hydrocephalus. While magnetic resonance (MR) imaging is the first-line imaging modality, computed tomography (CT) is often the first-line imaging test in emergency patients.

  15. MRI in definition of bleeding source, lesion pattern and therapy in haemarthros of the knee; Die MRT beim Haemarthros des Kniegelenks: Bestimmung von Blutungsursachen, Verletzungsmustern und Therapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachmann, G. [Abt. Diagnostische Radiologie, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Juergensen, I. [Orthopaedische Klinik, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Leier, S. [Orthopaedische Klinik, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany); Rauber, K. [Abt. Diagnostische Radiologie, Klinikum der Justus-Liebig-Universitaet, Giessen (Germany)

    1996-09-01

    . Plicarupturen in 13% gefunden. Rupturierte Kreuzbaender fuehrten in allen, bis auf drei, Faelle zu Blutungen. Einen Haemarthros verursachten Meniskusrisse, die sehr nahe an der Basis lokalisiert waren, und osteochondrale Laesionen, die in der MRT durch Zerstoerungen der subchondralen Grenzlamelle und des darueberliegenden Knorpels charakterisiert waren. Die Nachweisraten der MRT lagen fuer schwere Binnenschaeden zwischen 71 und 100% und fuer leichte Verletzungen zwischen 13 und 40%. Solitaere und kombinierte Verletzungen sowie Bagatellschaeden wurden exakt genug in der MRT beschrieben, um Patienten mit einem Vorhersagewert von 96 bzw. 80% einer chirurgischen oder konservativen Therapie zuzuordnen. Anhand morphologischer Kriterien koennen beim Haemarthros Blutungsquellen erkannt werden. Verschiedene Verletzungsmuster koennen fuer die weitere Therapieplanung abgegrenzt werden. (orig.)

  16. Entwicklung motivationaler Orientierungen beim multiplen Erwerb von Französisch und Englisch als Fremdsprachen am Übergang von der Primar-stufe in die Sekundarstufe I

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Brühwiler

    2017-04-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag untersucht vor dem Hintergrund der Fremdsprachenreform in der Schweiz, welche motivationalen Orientierungen für das Lernen von Englisch und Französisch am Ende der Primarstufe vorliegen und wie sich die Spra-chenlernmotivation am Übergang in die Sekundarstufe I entwickelt. Die Ergebnisse aus der Längsschnittstudie (n = 314 zeigen, dass am Ende der Primarstufe ein deutlich günstigeres Motivationsmuster für das Lernen von Englisch als für Französisch vor-liegt. Am Stufenübergang sinkt in beiden untersuchten Sprachen die intrinsische Motivation, besonders stark beim Französisch-lernen. Die Umkehrung der Sprachenreihenfolge (Englisch- vor Französischunterricht hat keine signifikanten Effekte auf die Motivation, später Französisch zu lernen. This article presents an ongoing project which studies the motivational orientations at the end of primary school (after 6 years of schooling and the first year of secondary school. The two groups differ in terms of the order of acquisition relating to French and English as the L2 and the L3. The results of the longitudinal study (n = 314 show a much more favourable motivation pattern for English than for French at the end of primary school. At the transition from primary to secondary school, the intrinsic motivation of both languages decreases, especially in French. The reversal of language order has no significant effect on the motivation to learn French.

  17. Operating experience with natural-gas-fuelled buses and their economy; Betriebserfahrungen und Wirtschaftlichkeit beim Einsatz von Erdgas-Bussen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eberwein, B. [Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin (Germany). Omnibustechnik

    1998-12-01

    The project aimed to test this technology under every-day conditions, collect data on the economy of the buses, their emissions and their long-term performance, especially in comparison with buses with conventional diesel engines. The study was carried out by the Senate of Berlin authority for transport and enterprises, the Berlin transport services (BVG) and the UITP Euro Team as project partner of the Commission of the European Union, with the participation of a number of engineering consultancies. The duration of the project was 39 months. During this period, the six articulated buses and four standard buses were comprehensively tested, energy consumption was monitored, and numerous measurements of emissions were taken and evaluated. A number of valuable results are available. (orig.) [Deutsch] Die Ziele des Vorhabens waren die technische Erprobung dieser Technologie unter Alltagsbedingungen, die Sammlung von Daten zur Wirtschaftlichkeit, Emission und zum Langzeitverhalten der Busse, insbesondere im Vergleich zur konventionellen Dieseltechnik. Das Projekt wurde von der Berliner Senatsverwaltung fuer Verkehr und Betriebe, den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und des UITP-Euro Teams als Projektpartner der EU-Kommission unter Beteiligung von einer Reihe von Ingenieurbueros durchgefuehrt. Nach der 39-monatigen Projektlaufzeit und der umfassenden Erprobung der sechs Gelenk- und vier Standardbusse sowie der Erfassung des Energieverbrauchs und zahlreicher Messungen des Emissionsverhaltens und deren Auswertung liegen eine Reihe wertvoller Ergebnisse vor. (orig.)

  18. Netzformen und VDE-Bestimmungen

    Science.gov (United States)

    Bernstein, Herbert

    Der Verband Deutscher Elektrotechniker (VDE) hat eine Reihe von Vorschriften ausgearbeitet, die dem Schutz von Leben und Sachen beim Umgang mit elektrischer Energie dienen. Besonders wichtig sind die in den VDE-Bestimmungen 0100 und 0411 festgelegten Vorschriften.

  19. Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der $\\tau$-Lepton-Identifikation im Zerfall $Z\\to \\tau \\tau$ beim ATLAS-Experiment aus Daten

    CERN Document Server

    Johnert, Sebastian

    2008-01-01

    In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen τ -Leptonen in den zuk ̈nf- u tigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Be- stimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als τ -Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der τ -Rekonstruktions- und -Identifikationseffizienz relativ zur μ-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z → ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z → τ τ -Ereignissen mit denen aus Z → ee und Z → μμ verglichen, τ -Effizienzen gemittelt uber alle Bereiche und in verschiedenen ̈ o η-Bereichen berechnet sowie eine M ̈glichkeit zur Bestimmung von τ -Effizienzen in unterschied- lichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Absch ̈tzung a des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der τ -Effizienz unter Ber ̈cksichtigung u des Triggers untersucht.

  20. Integrated logistic and recycling planning for industrial products, illustrated by the example of electric batteries; Integrierte Logistik- und Verwertungsplanung beim Produktrecycling - dargestellt am Beispiel von Geraetebatterien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engels, B.

    2003-07-01

    Current legal, technical and economic boundary conditions are making waste recycling more important than ever. To develop adequate logistic structures, integrated planning is required which takes account of all interdependent steps of waste management logistics. The thesis discusses the example of used electric batteries in Germany. The first step is the selection of sites for battery sorting plants. This problem is solved by a modified warehouse location problem. A new approach for analysis and assessment of new recycling options for zinc batteries in the iron and steel industry, especially electric arc furnaces, is presented as well, and also a process model based on flow chart simulation. [German] Die Ruecknahme und Verwertung von Altprodukten gewinnen durch geaenderte rechtliche, technische und oekonomische Rahmenbedingungen stetig an Bedeutung. Der Aufbau adaequater logistischer Strukturen erfordert integrierte Planungsansaetze, die alle interdependenten Schritte der Entsorgungslogistik gleichermassen beruecksichtigen. Ein derartiger Ansatz wird in dieser Arbeit am Fallbeispiel verbrauchter Geraetebatterien entwickelt und exemplarisch fuer Deutschland angewendet. Ein Schwerpunkt liegt hierbei zunaechst auf der Standortplanung fuer Batteriesortieranlagen, die mit Hilfe eines modifizierten Warehouse-Location-Problems behandelt wird. Gleichermassen wird ein Analyse- und Bewertungsansatz zur Etablierung neuer Verwertungsoptionen fuer zinkhaltige Batterien in der Eisen- und Stahlindustrie, insbesondere im Elektrolichtbogenofen vorgestellt. Hierzu kommt ein verfahrenstechnisches Prozessmodell auf Basis eines Fliessschemasimulationssystems zum Einsatz.

  1. [Kombinierte Anwendung von Strahlentherapie und adjuvanter Therapie mit einem Mistelextrakt (Viscum album L.) zur Behandlung des oralen malignen Melanoms beim Hund: Eine retrospektive Studie].

    Science.gov (United States)

    von Bodungen, Uta; Ruess, Katja; Reif, Marcus; Biegel, Ulrike

    2017-01-01

    Hintergrund: Orale maligne Melanome (OMM) des Hundes zeichnen sich durch schnelles Wachstum, lokale Invasion und hohe Metastasierungsraten aus. Extrakte auf Basis von Viscum album L. (VAE) werden zunehmend in der Krebstherapie sowohl in der Human- als auch in der Veterinärmedizin eingesetzt. Ziel unserer Studie war es zu untersuchen, inwieweit die adjuvante Therapie mit VAE eine therapeutische Option zur Behandlung von OMM ist. Besonderes Augenmerk galt dabei der Überlebenszeit und möglichen Nebenwirkungen. Tiere und Methoden: 26 Hunde mit OMM, die in einem der größten veterinäronkologischen Zentren der Schweiz allesamt eine Strahlentherapie erhielten (teilweise nach operativer Tumorresektion) wurden in die retrospektive Studie eingeschlossen: 18 Hunde wurden mit VAE behandelt (1 ml VAE (Iscador®) in ansteigenden Konzentrationen von 0,1 bis 20 mg/ml subkutan 3-mal pro Woche (VAE-Gruppe), 8 erhielten keine adjuvante Behandlung (Vergleichsgruppe). Wir verglichen die Größenentwicklung der OMM sowie die Überlebenszeit. Ergebnisse: Patienten mit Bestrahlung und adjuvanter VAE-Therapie zeigten mit 236 Tagen eine signifikant längere mediane Überlebenszeit im Vergleich zu Patienten mit Bestrahlung, aber ohne adjuvante VAE-Therapie (49 Tage; Log-Rank-Test: p = 0,0047). Die VAE-Therapie verlängerte die Überlebenszeit um mehr als zwei Drittel (Hazard Ratio (HR) = 0,30, 95%-Konfidenzintervall (KI) 0,11-0,86; p = 0,024), während ein höheres Tumorstadium gemäß UICC (Union internationale contre le cancer) einen statistischen Trend zur Verdopplung des Sterberisikos zeigte (UICC-Stadium III/IV vs. I/II: HR = 2,12, 95%-KI 0,88-5,12; p = 0,095). Zwei Patienten zeigten milde Nebenwirkungen während der VAE-Behandlung. Einer der beiden zeigte 1 Tag lang ein selbstlimitiertes Fieber, bei dem anderen Patienten reduzierten wir die Dosis von einem konzentrierteren zu einem weniger konzentrierten VAE (Serie 0) aufgrund von Müdigkeit, die daraufhin verschwand

  2. Gruppenleistungen beim Review von Multiple-Choice-Fragen - Ein Vergleich von face-to-face und virtuellen Gruppen mit und ohne Moderation [Review of multiple-choice-questions and group performance - A comparison of face-to-face and virtual groups with and without facilitation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schüttpelz-Brauns, Katrin

    2010-11-01

    Full Text Available [english] Background: Multiple choice questions (MCQs are often used in exams of medical education and need careful quality management for example by the application of review committees. This study investigates whether groups communicating virtually by email are similar to face-to-face groups concerning their review process performance and whether a facilitator has positive effects.Methods: 16 small groups of students were examined, which had to evaluate and correct MCQs under four different conditions. In the second part of the investigation the changed questions were given to a new random sample for the judgement of the item quality.Results: There was no significant influence of the variables “form of review committee” and “facilitation”. However, face-to-face and virtual groups clearly differed in the required treatment times. The test condition “face to face without facilitation” was generally valued most positively concerning taking over responsibility, approach to work, sense of well-being, motivation and concentration on the task.Discussion: Face-to-face and virtual groups are equally effective in the review of MCQs but differ concerning their efficiency. The application of electronic review seems to be possible but is hardly recommendable because of the long process time and technical problems.[german] Einleitung: Multiple-Choice-Fragen (MCF werden in vielen Prüfungen der medizinischen Ausbildung verwendet und bedürfen aus diesem Grund einer sorgfältigen Qualitätssicherung, beispielsweise durch den Einsatz von Review-Komitees. Anhand der vorliegenden empirischen Studie soll erforscht werden, ob virtuell per E-Mail kommunizierende Review-Komitees vergleichbar sind mit face-to-face Review-Komitees hinsichtlich ihrer Leistung beim Review-Prozess und ob sich Moderation positiv auswirkt.Methodik: 16 Kleingruppen von Psychologie-Studenten hatten die Aufgabe unter vier verschiedenen Versuchsbedingungen MCF zu bewerten und zu

  3. Die Internen Und Externen Interferenzfehler Beim Lernprozess Des Deutschen Als Zweitfremdsprache Für Türkische Muttersprachler Und Vorschläge Zur Fehlertherapie Internal And External Interference Errors In The Process Of Learning German As A Second Foreign Language And Methods To Prevent Mistakes

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Adnan OFLAZ

    2013-09-01

    Full Text Available Das Ziel dieser Untersuchung liegt darin, die verschiedenen Arten von Interferenzen, die beim Lernprozess der deutschen Sprache auftreten, zuerst theoretisch aufzuklären, dann systematisch mit der kontrastiven Methode durch eine Fehleranalyse zu bestimmen und danach auszuwerten. Die Beeinflussung der Sprache von einer anderen Sprache verursacht Überschneidungen. Interferenzfehler können wir in den Bereichen “Phonologie, Orthographie, Morphologie, Syntax, Semantik, Pragmatik oder auch Textlinguistik erkennen. Anschließend werden Vorschläge zur Fehlerkorrektur auf den grammatikalischen, ortographischen und lexikalischen Ebenen vorgenommen. Betrachtet man dies aus dem kognitiven Blickwinkel, kann jeder unschwer erkennen, dass die Vorkenntnisse retroaktive und proaktive Effekte haben. Das heißt, diese Kenntnisse können den Lernprozess entweder positiv oder negativ beeinträchtigen. Von diesem Ausgangspunkt aus werden in dieser Arbeit die Wechselwirkungen, die sowohl von der erstgelernten Fremdsprache als auch von der Muttersprache abhängig sind, der Reihe nach identifiziert, klassifiziert und abschliessend analysiert. Auf den Ergebnissen dieser Fehleranalyse basierend, machen Studenten unter dem Einfluss der interlingualen Interferenzen meist Fehler bei der Wortstellung, der Zeitform „Perfekt“, Pluralbildung, der Deklination der Adjektive, der Groß- bzw Kleinschreibung und bei dem Gebrauch der Konjunktionen sowie auf den lexikalischen Ebenen. Unter dem Einfluss der intralingualen Interferenzen machen sie Fehler bei der Bildung der Zeitformen „Perfekt und Präteritum“ und bei der Konjugation des Verbs. The primary aim of this study is to analyze the different types ofinterferences that may occur in the process of learning the Germanlanguage both theoretically and systematically by making use of thecontrastive method in order to detect and evaluate common errors. In asecond step, methods to correct these errors on a grammatical

  4. Transformation behaviour and residual stresses in welding of new LTT filler materials; Umwandlungsverhalten und Eigenspannungen beim Schweissen neuartiger LTT-Zusatzwerkstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kromm, Arne

    2011-07-06

    zwischen der Phasenumwandlung und den resultierenden Schweisseigenspannungen. Zur Klaerung dieser Fragestellung wurde basierend auf Literaturauswertungen eine Matrix von LTT-Legierungen verwirklicht, welche hinsichtlich des Gefueges, der mechanischen Eigenschaften und der Umwandlungstemperaturen charakterisiert wurden. Weiterhin konnten im Rahmen dieser Arbeit erstmals In-situ-Beugungsexperimente waehrend des Schweissens unter Anwendung energiedispersiver Methoden realisiert werden. Die Neukonzeption und Verwirklichung einer Schweissvorrichtung speziell fuer den Einsatz an Synchrotronstrahllinien ermoeglichte die bislang einzigartige In-situ-Analyse der Umwandlungsvorgaenge waehrend des Schweissens mit LTT-Legierungen. Im Zuge dieser Experimente konnte neben den im Schweissgut vorherrschenden Umwandlungstemperaturen zusaetzlich die Umwandlungskinetik dieser Legierungen ermittelt werden. Die Auswirkungen des Umwandlungsverhaltens wurden anhand der Eigenspannungsverteilungen in der Oberflaeche variierender Probengeometrien analysiert. Die Ergebnisse verdeutlichen einerseits, dass die mittels der LTT-Legierungen angestrebte Eigenspannungskontrolle tatsaechlich moeglich ist. Dies zeigt sich insbesondere dann, wenn eine weitgehend freie Schrumpfung der Naht vorliegt. Mit zunehmender Schrumpfbehinderung ergibt sich jedoch eine Verschiebung des Eigenspannungsniveaus in den Zugbereich. Dies ist bei den hier betrachteten Legierungen vornehmlich in Nahtquerrichtung ausgepraegt. Dagegen ist das Eigenspannungsniveau in Nahtlaengsrichtung nahezu unabhaengig von den Schrumpfbedingungen. Anhand von Eigenspannungstiefengradienten liess sich feststellen, dass sich die zusaetzliche Schrumpfbehinderung in einer Parallelverschiebung des Eigenspannungsniveaus im Schweissgut aeussert. Die Anwendung energiedispersiver Beugungsmethoden erlaubte zudem erstmals die Eigenspannungsermittlung in der parallel zum Martensit vorliegenden austenitischen Phase der LTT- Legierungen. Ergebnisse, die unter

  5. Therapieoptionen beim Pyoderma gangraenosum.

    Science.gov (United States)

    Quist, Sven R; Kraas, Luise

    2017-01-01

    Das Pyoderma gangraenosum (PG) gehört zu den orphan diseases, deren Erforschung sich lediglich auf einzelne, randomisierte, multizentrische sowie retrospektive Studien stützen kann und überwiegend auf Fallserien an kleinen Patientenkollektiven beruht. Die Therapie basiert neben topischen und lokal intraläsionalen Therapieoptionen, bei initialem und leichtem Krankheitsverlauf, insbesondere auf der Gabe von Systemtherapeutika. Diese beinhaltet neben den systemischen Glukokortikosteroiden und Ciclosporin A (CsA) auch Biologika wie intravenöses Immunglobulin G (IVIG), die TNFα-Inhibitoren Infliximab, Adalimumab und Etanercept, den IL-12/23-Antikörper Ustekinumab, den Interleukin-1-Rezeptorantagonist Anakinra und den Interleukin-1β-Antikörper Canakinumab. Die besten evidenzbasierten Studienergebnisse liegen zu CsA, Prednisolon und Infliximab vor, letzteres insbesondere bei gleichzeitigem Vorliegen einer Colitis ulcerosa oder eines Morbus Crohn. Kleinere Fallserien liegen für ein Ansprechen auf IVIG und Canakinumab vor. Obwohl die Erstbeschreibung durch Brocq fast 100 Jahren zurückliegt und die Behandlungsnotwendigkeit des PG früh erkannt wurde, bleibt die Therapie des PG bis heute eine klinische Herausforderung. Weitere klinische Studien, insbesondere an dringend erforderlichen größeren Patientenkollektiven, ein besseres Verständnis der Ätiopathogenese, der Einsatz moderner zielgerichteter Therapien mit höherer Effektivität und geringerer Nebenwirkungsrate als die konventionellen Immunsuppressiva Prednisolon und CsA lassen trotz des seltenen aber schwerwiegenden Krankheitsbildes eine Verbesserung der Therapieoptionen in Zukunft erwarten. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  6. Phase transformation and local mechanical properties of TRIP steel in a simulated and real resistance spot weld process; Phasenumwandlung und lokale mechanische Eigenschaften von TRIP Stahl beim simulierten und realen Widerstandspunktschweissprozess

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brauser, Stephan

    2013-06-01

    area of spot welded TRIP steels. The established mechanical characteristics were used as input data for numerical simulation of the spot weld ductility and strength performance. Here, the attention was focused on the necessity of implementing mechanical characteristics of the heat-affected zone for realistic tensile shear test modelling. [German] TRIP Staehle realisieren durch eine unter mechanischer Beanspruchung hervorgerufene Phasenumwandlung von metastabilen Austenit in Martensit (TRIP-Effekt) hohe Festigkeiten bei gleichzeitig guten Verformungseigenschaften. Waehrend der Verarbeitung dieser Werkstoffe mittels Widerstandspunktschweissen koennen unter den prozessspezifischen extremen Aufheiz- und Abkuehlraten Modifikationen des Austenitanteils hervorgerufen werden die als Folge lokal zu einer Aenderung der mechanisch-technologischen Eigenschaften fuehren. Wesentliche Zielsetzung der vorliegenden Arbeit war daher die Analyse der Gefuegestruktur im Bereich einer Punktschweissverbindung hinsichtlich der Aenderung des Austenitanteils und den daraus resultierenden Aenderungen der lokalen mechanischen Eigenschaften unter besonderer Beruecksichtigung des TRIP-Effekts. Durch in-situ Beugungsuntersuchungen mittels hochenergetischer Synchrotronstrahlung erfolgte zunaechst die Quantifizierung des metastabilen Austenitanteils im unbehandelten Grundwerkstoff. Darauf aufbauend wurden unter definierten Temperaturprofilen in Ofenversuchen die grundlegenden Aspekte der thermisch bedingten Austenitumwandlung im Aufheiz- und Abkuehlprozess untersucht. Durch Gleeble-Versuche und Ofenexperimente wurden weiterfuehrend verschiedene Temperaturprofile mit unterschiedlichen im Punktschweissprozess lokal vorliegende Spitzentemperaturen genutzt um eine systematische Bewertung des Einflusses der Temperatur und der Aufheiz- sowie der Abkuehlbedingungen auf den Austenitgehalt unter realen Bedingungen zu ermoeglichen. Durch Korrelationsuntersuchungen zwischen den mechanischen Kennwerten thermisch

  7. Investigations on avoidance of hot cracks during laser welding of austenitic Cr-Ni steels and nickel-based alloys using temperature field tailoring. Final report; Untersuchungen zur Vermeidung von Heissrissen beim Laserstrahlschweissen von austenitischen Cr-Ni-Staehlen und Nickelbasislegierungen mittels Temperaturfeld-Tailoring. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-08-08

    . Zweitens wird bei rotationssymmetrischen Bauteilen, die mittels einer Axial-Rundnaht zu verschweissen sind, mit einem relativ einfachen Temperaturfeld, das durch Erwaermung des innen liegenden Fuegepartners vor und waehrend des Schweissens aufgebaut wird, ein Spannungsfeld erzeugt, das die Bildung von Heissrissen verhindert. Schliesslich konnte drittens ein heissrissfreies Laserstrahlschweissen des Stahls 1.4305 und der Nickelbasislegierung Udimet 720 bereits ohne den Einsatz zusaetzlicher Temperaturfelder erreicht werden. Die Grenzen der Einsetzbarkeit des Verfahrens bei Cr-Ni-Staehlen werden dann erreicht, wenn Quer-Heissrisse oder parallel zur Blechoberflaeche liegende Heissrisse entstehen. Die zur Vermeidung dieser Risse noetigen Druckspannungen in den Richtungen parallel zur Schweissnaht bzw. senkrecht zur Blechoberflaeche koennen mittels induktiver Erwaermung von der Blechoberseite aus nicht in der erforderlichen Groesse erzeugt werden. Ebenso stoesst das Verfahren an seine Grenzen, wenn Wiederaufschmelzungsrisse auftreten, was beim hier verwendeten Stahl 1.4435 der Fall war. Die Spannungen, die zur Verhinderung einer Rissoeffnung an den Korngrenzen der Waermeeinflusszone erforderlich waeren, konnten durch Temperaturfeld-Tailoring nicht erreicht werden. Die Moeglichkeit des heissrissfreien Schweissens des Stahls 1.4305 auch ohne Temperaturfeld-Tailoring ergibt sich hauptsaechlich aus dem primaer ferritischen Erstarrungsmodus des Stahls in der vorliegenden Legierungszusammensetzung. Ein industrieller Einsatz des Laserstrahlschweissens fuer diesen oft als nicht schweissbar klassifizierten Stahl erscheint moeglich, wenn bei der Legierungszusammensetzung auf niedrige Anteile der Austenitbildner Nickel, Kohlenstoff und Stickstoff Wert gelegt wird und damit eine stabil primaer ferritische Erstarrung erreicht wird. Fuer diesen Fall kommt es nicht zur Schwefelanreicherung an den Korngrenzen, wodurch die Bildung niedrigschmelzender Phasen und damit die Heissrissentstehung

  8. Wundmanagement beim diabetischen Fußsyndrom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hanel W

    2013-01-01

    Full Text Available In den vergangenen Jahren ist eine Vielzahl von Methoden für die Behandlung von chronischen Wunden auf den Markt gekommen, die von einer Masse an Wundauflagen bis zu einer Reihe von physikalischen Methoden, künstlichen Hautprodukten und gentechnisch hergestellten Wachstumsfaktoren reichen. Ohne möglichst optimale Behandlung der Ursache der Wundheilungsstörung werden allerdings auch diese Methoden nicht zum Erfolg führen. Bei der Wahl der Wundauflagen ist das Ziel, ein feuchtes Wundmanagement zu erreichen, um ein möglichst optimales Wundmilieu zu erzielen. Besonderheiten beim diabetischen Fuß müssen dabei Berücksichtigung finden. Silberhaltige Produkte sind nach Leitlinien nicht unbedingt nötig. Bei ausbleibender Heilung kann man dann über den Einsatz einer aktiven Wundtherapie, wie z. B. hyperbare Sauerstofftherapie, Vakuumtherapie oder künstliche Hautprodukte, nachdenken. Diese Methoden sind dann allerdings auch mit deutlich höheren Kosten verbunden.

  9. Untersuchungen zur Involution der Vagina and Zervix beim Rind post partum unter Berücksichtigung der Zervix als Geburtshindernis

    OpenAIRE

    Wehrend, Axel

    2002-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war es die physiologische Involution der Zervix im Vergleich zur Vagina beim Rind während der ersten zehn Tage post partum zu charakterisieren. Weiterhin sollte durch klinische Untersuchungen an Kühen nach Dystokie und einer retrospektiven Datenauswertung von Schwergeburten unterschiedlicher Tierarten der Anteil zervikal bedingter Geburtsstockungen im Interspeziesvergleich analysiert und Einflussfaktoren auf das Auftreten dieser Dystokieform sowie Störungen in der...

  10. Development of a system for detection and diagnosis of errors in the operation of space HVAC systems; Entwicklung eines Systems zur Erkennung und Diagnose von Fehlern beim Betrieb von HLK-Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bach, H.; Bauer, M.; Grob, R.F. [Stuttgart Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Heiz- und Raumlufttechnik

    1997-12-31

    Buildings with heating and space HVAC systems require considerable automatic control effort to ensure engergy-efficient operation. Faults are only to be avoided by the use of automatic fault detection systems. The contribution describes the procedure adopted in operation monitoring, the IKE system for fault detection and diagnosis, and the evaluation of the FDD system. (MSK) [Deutsch] Gebaeude mit heiz-und raumlufttechnischen Anlagen erfordern bei energetisch rationellem Bertrieb einen grossen Aufwand an Steuerungs-und Regelungstechnik. Um ohne Fehler zu arbeiten erfordert diese Steuerungs-und Regelungstechnik den Einsatz von automatischen Fehlererkennungssystemen. Im Folgenden werden die Vorgehensweise bei der Betriebsueberwachung, das IKE-System zur Fehlererkennung und Diagnose sowie die Evaluierung des FDD-Systems (Fault Detection and Diagnosis System) erlaeutert.

  11. Vergleich verschiedener Beurteilungsverfahren an Röntgenbildern des Ellbogengelenkes beim Deutschen Schäferhund und Rottweiler unter Berücksichtigung des Einflusses der Lagerung als Basis einer züchterischen Selektion gegen die Ellbogengelenksdysplasie

    OpenAIRE

    Klein, Sandra

    2010-01-01

    Ziel dieser Untersuchung war es, drei Bewertungsverfahren zur Beurteilung der Ellbogengelenksdysplasie bei Hunden der Rasse Deutscher Schäferhund und Rottweiler miteinander zu vergleichen. Hierbei sollte insbesondere ein Einfluss der Lagerung während der Röntgenaufnahme überprüft werden. Bewertet wurden Röntgenaufnahmen von 19.798 Deutschen Schäferhunden und 2.430 Rottweiler, von denen bereits ein offizieller ED – Befund vorlag. Es erfolgte eine Beurteilung entsprechend der zwei Punktesch...

  12. Fast Expansion oder doch 4-Gate-Push? - Kompetenzerwerb und Transfer beim Spielen von Echtzeit-Strategiespielen im Mehrspielermodus am Beispiel von StarCraft II – Wings of Liberty.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Steininger

    2013-03-01

    Full Text Available Derzeit ist unklar, inwiefern in Computerspielen erworbene Kompetenzen in andere Kontexte transferiert werden. In der vorliegenden Arbeit wird der subjektiv wahrgenommene Wissenstransfer von 444 SpielerInnen und eines Online-Echtzeitstrategiespieles untersucht. Etwas weniger als die Hälfte der Befragten sehen einen Wissenstransfer im Bereich der sozialen Kompetenz, der Medienkompetenz, der persönlichkeitsorientierten Kompetenz und der kognitiven Kompetenz. Mehr als 50% der Befragten nehmen subjektiv einen Wissenstransfer im Bereich der sensomotorischen Kompetenzen und der Fremdsprachkenntnisse wahr.The transfer of competencies acquired in video games into other contexts is hardly researched yet. For this paper, the transfer of competencies is researched from players point of view. 444 players of a real time strategy game have been interviewed. Slightly less than 50% perceived a knowledge transfer for media competencies, personality, social competences and cognitive competencies. More than 50% perceived a transfer for sensomotor skills and foreign language competence.

  13. Neuartige Spannkonzepte mit aktiver Verzugskompensation beim Rührreibschweißen

    OpenAIRE

    Schulze, Sebastian

    2016-01-01

    Die vorliegende Arbeit trägt zur Erweiterung des Wissensstandes von geeigneten Spanntechnologien bei, um die Einführung des Rührreibschweißverfahrens in die Großkomponentenmontage der Luftfahrtindustrie zu erleichtern. Dabei werden die beim Rührreibschweißen auftretenden Kräfteverhältnisse mit Fokus auf dünnwandige Komponenten und das jeweils eingesetzte Spannsystem ermittelt und bewertet. Mit einer eigens programmierten thermo-mechanischen FEM-Simulation werden zudem Rückschlüsse auf das Ver...

  14. Radiotherapeutic concepts in cancer of unknown primary site; Strahlentherapeutische Konzepte beim CUP-Syndrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krug, D.; Debus, J.; Sterzing, F. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Klinik fuer Radioonkologie und Strahlentherapie, Heidelberg (Germany)

    2014-02-15

    The term cancer of unknown primary (CUP) encompasses a group of entities which differ to a great extent regarding etiology, prognosis and therapeutic management. The aim of the study was an elaboration of the role of radiotherapy in CUP syndrome. Systematic literature search and specification of the available treatment options. Radiotherapy is an integral part of interdisciplinary management approaches for patients with CUP in both curative and palliative situations. Radio-oncological techniques, such as intensity-modulated radiotherapy and stereotactic body radiotherapy increase the therapeutic window. Modern diagnostic modalities from radiology and nuclear medicine are the cornerstone of radiotherapeutic interventions, especially in terms of target volume definition and pretherapeutic staging. In the interdisciplinary setting radiation oncology offers the possibility of curative and often organ preserving approaches in patients with axillary and cervical CUP. In addition, improvement and preservation of quality of life can be achieved in patients with metastatic disease. Radiation oncology is a crucial component of the interdisciplinary management of patients with CUP. Therapeutic decisions in patients with CUP should be made in an interdisciplinary setting. (orig.) [German] Das Cancer-of-unknown-primary(CUP)-Syndrom fasst eine Gruppe von Erkrankungen zusammen, die durch eine ausgepraegte Heterogenitaet hinsichtlich Aetiologie, Therapie und Prognose gepraegt sind. Darstellung der Rolle der Strahlentherapie beim CUP-Syndrom. Systematische Literaturrecherche und Erlaeuterung der Behandlungsoptionen. Die Strahlentherapie ist beim CUP-Syndrom sowohl in adjuvanten und definitiven Therapiekonzepten wie auch in palliativer Intention etabliert. Technisch innovative Verfahren wie die intensitaetsmodulierte Radiotherapie und die stereotaktische Bestrahlung im Koerperstammbereich ermoeglichen eine Vergroesserung der therapeutischen Breite. Eine leistungsfaehige und moderne

  15. MRI, CT, and sonography in the preoperative evaluation of primary tumor extension in malignant pleural mesothelioma; MRT, CT und Sonographie in der praeoperativen Beurteilung der Primaertumorausdehnung beim malignen Pleuramesotheliom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Layer, G.; Steudel, A.; Schild, H.H. [Radiologische Universitaetsklinik Bonn (Germany); Schmitteckert, H.; Tuengerthal, S.; Schirren, J. [Thoraxklinik Heidelberg-Rohrbach (Germany); Kaick, G. van [Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg (Germany). Schwerpunkt fuer Onkologische Diagnostik und Therapie

    1999-04-01

    Purpose: Evaluation of the diagnostic value of the imaging modalities computed tomography (CT), magnetic resonance imaging (MRI), and thoracic sonography in the preoperative staging of malignant pleural mesothelioma. Results: The accuracy rates for CT were 85%, 98%, 83%, 73%, 71%, and 83%. MRI had an accuracy of 71%, 92%, 71%, 83%, 71%, and 96%, the thoracic ultrasound examinations of 76%, 63%, 51%, 60%, 71% and 89%. Conclusions: According to these results CT remains the method of choice in the preoperative assessment of T-stage of malignant pleural mesothelioma. MRI is of nearly the same value, but is not a must. Sonography may be supplementary method for operation planning. (orig./AJ) [Deutsch] Ziel: Evaluation der diagnostischen Wertigkeit der Schnittbildverfahren MRT, CT und Sonographie in der praeoperativen Diagnostik des Pleuramesothelioms. Ergebisse: Die Treffsicherheiten betrugen fuer die genannten anatomischen Regionen im CT 85%, 98%, 83%, 73%, 71%, und 83%, im MRT 71%, 92%, 71%, 83%, 71% bzw. 96%, waehrend sich fuer die thorakale Ultraschalluntersuchung Treffsicherheiten von 76%, 63%, 51%, 60%, 71% und 89% errechneten. Schlussfolgerungen: Die CT bleibt damit das Verfahren erster Wahl in der praeoperativen Diagnostik des malignen Pleuramesothelioms. Eine unbedingte Forderung nach praeoperativer Durchfuehrung einer MRT-Untersuchung ergibt sich nach der vorliegenden Studie nicht. Die Sonographie des Thorax und oberen Abdomens liefert einen wichtigen ergaenzenden Beitrag bei der Planung der Operation des malignen Pleuramesothelioms. (orig./AJ)

  16. Reduction of vaporous emissions during transport of petrol and mineral oil products by river tank ships (20. BImSchV); Verminderung gasfoermiger Emissionen beim Transport von Ottokraftstoffen und Mineraloelprodukten mit Binnenschiffen (20. BImSchV)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, K.; Hoffmann, H.; Emeis, S.; Jahn, C.; Sedlmaier, A.; Wilhelm, H.; Dormuth, I.

    2001-11-01

    the consequences the further development of the need for ventilation of tank atmosphere of river tank ships must be followed. The use of mobile vapour recovery units can be a possible solution of the problem of the availability of vapour recovery units also. (orig.) [German] Die Gasfreimachung der Tanks von Binnenschiffen durch die bisher praktizierte Entgasung ins Freie ist eine grosse Emissionsquelle von VOC und eine erhebliche Beeintraechtigung der Luftqualitaet. Es wurde in mehreren Messkampagnen gezeigt, dass die Entgasung der Tanks von Binnentankschiffen in die VRU ueber die Loesch-/Ladeleitung eine technische Loesung darstellt. Die gemessenen Emissionsquellstaerken waehrend dieser Form der Gasfreimachung sind von gleicher Groesse wie die gemessenen Emissionsquellstaerken waehrend der Be- und Entladung und werden nur durch das Anschliessen und Loesen von Uebergabe- und Uebernahmeleitungen verursacht. Weiterhin wurden durch die PTB in den Tanks die Ottokraftstoffkonzentrationen gemessen. Im Ergebnis der Untersuchungen wurde ein Merkblatt als Handlungsanweisung fuer die Binnenschiffer und Tankanlagen-Betreiber zur Gasfreimachung der Tanks von Binnenschiffen erstellt. Auf der Grundlage einer Erhebung der vorhandenen VRU's wurde der Kapazitaetsbedarf fuer landseitige VRU's bei Abloesung aller Entgasungen ins Freie durch Entgasungen in VRU's ermittelt. Die Kapazitaeten der vorhandenen VRU's sind fuer eine moeglichst schnelle Entgasung zu klein. Bei der Loesung dieses Problems ist aber nicht nur die Kapazitaetserweiterung der vorhandenen VRU's auf 2.200 m{sup 3}/h sondern auch deren Verfuegbarkeit an den Be- und Entladeanlagen fuer Ottokraftstoffe in Verbindung mit den notwendigen Liegeplaetzen zu betrachten. Die notwendigen Kapazitaetserweiterungen und die Anzahl der eventuellen Neu-Installationen von VRU's kann derzeit noch nicht abgeschaetzt werden, da am 25. August 2001 eine neue Aenderungsverordnung der 20. BImSchV in Kraft getreten

  17. Das biochemische Rezidiv beim Prostatakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rauchenwald M

    2010-01-01

    Full Text Available Als biochemisches Rezidiv (BCR wird der Wiederanstieg des nach kurativer Therapie des Prostatakarzinoms (PCa abgefallenen PSA-Werts bezeichnet. Der PSA-Verlauf nach kurativer Therapie ist von der primären Behandlungsmethode abhängig, weshalb auch unterschiedliche Definitionen dafür vorliegen. Der Verlauf selbst scheint prognostische Bedeutung zu haben. Ein Wiederanstieg des PSA-Werts geht der klinischen Progression voraus, wodurch frühzeitig eine Therapie eingeleitet werden kann. Der ideale Zeitpunkt für eine Sekundärbehandlung ist allerdings noch ungenügend definiert. Fast die Hälfte der BCR treten innerhalb der ersten 2 Jahre, ¾ innerhalb der ersten 5 Jahre nach Primärtherapie auf. Als Risikofaktoren für einen BCR werden ein primäres Tumorstadium ≥ T2c, PSA 15, Samenblaseninvasion, Lymphknotenbefall sowie Gleason-Score ≥ 8 angesehen. Von klinischer Bedeutung ist vor allem die Unterscheidung zwischen lokoregionärem und systemischem Rezidiv. Hierzu werden als Parameter neben dem primären Tumorstadium und Gleason-Score das posttherapeutische Intervall und die PSA-Dynamik empfohlen. Als diagnostische Maßnahmen erscheinen nur die Skelettszintigraphie und die Positronenemissionstomographie mit Acetat- oder Cholintracern und diese ebenfalls nur bei entsprechend hohen PSA-Werten sinnvoll. Therapeutisch kommt nach primärer Radikaloperation und Verdacht auf einen lokalen Progress in erster Linie die Salvagebestrahlung zur Anwendung, nach primärer Radiatio wird allerdings vorwiegend die hormonelle Manipulation einer Salvageoperation oder alter“nativen lokaltherapeutischen Maßnahmen vorgezogen.

  18. Cycles of selected trace elements in the South Atlantic: Vertical transport and interactions between particulates and solution; Zum Kreislauf ausgewaehlter Spurenmetalle im Suedatlantik: Vertikaltransport und Wechselwirkung zwischen Partikeln und Loesung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dierssen, H.

    1999-07-01

    Subjects: Concentrations, vertical and regional distributions of dissolved and suspended particulate trace elements; Trace element fluxes - vertical, regional, seasonal; The role of particulate organic carbon and atmospheric dust in vertical transport; Fractionation of trace elements in particulate material during transport. [German] Themen dieser Arbeit sind: Konzentrationen, vertikale und regionale Verteilungen von geloesten und suspendierten partikulaeren Spurenelementem (SE); SE-Fluesse vertikal, regional und saisonal; die Rolle des partikulaeren organischen Kohlenstoffs und des atmosphaerischen Staubeintrags beim Vertikaltransport; Fraktionierung von SE im partikulaeren Material beim Transport. (orig./SR)

  19. Infektion beim Menschen und beim Hund mit der Milbe Cheyletiella yasguri Smiley

    DEFF Research Database (Denmark)

    Brandrup, F; Andersen, Klaus Ejner; Kristensen, S

    1979-01-01

    The infection with the mite Cheyletiella yasguri Smiley in 3 dogs and 5 out of 6 persons exposed to infestation is reported. Two of the dogs appeared to have been infected during a stay in a kennel. The dogs presented with moderate itching and slight to massive floury squamation on the back...

  20. Wird die Inzidenz von Lymphknotenmetastasen durch Sentinel-Lymphknoten-Dissektion beim Prostatakarzinom erhöht?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schafhauser W

    2006-01-01

    Full Text Available Fragestellung: Eine pelvine Lymphknotenmetastasierung ist von entscheidender Bedeutung für die Tumorprogression beim Prostatakarzinom. Unser Ziel war es festzustellen, ob die "Sentinel-Lymph-Node-Dissektion" (SLND im Rahmen der radikalen retropubischen Prostatektomie (RRP im klinischen Routinebetrieb machbar ist und ob durch sie ein höherer Prozentsatz an identifizierten und entfernten Lymphknotenmetastasen resultiert als bei der Standardlymphdissektion. Methode: Von September 2002 bis November 2004 wurde bei 162 Patienten (67 Jahre mit Prostatakarzinom ohne Hinweis auf Metastasierung am Vortag der RRP in jeden Prostatalappen 0,6 ml 99mTechnetium-Nanokolloid (max. 150 MBq transrektal ultraschallgesteuert appliziert. Anschließend wurde eine Lymphszintigraphie durchgeführt. Intraoperativ wurden neben der üblichen begrenzten pelvinen Lymphdissektion zusätzlich die szintigraphisch markierten Lymphknoten (SLN mittels Gammasonde (C-Trak aufgesucht und gezielt entfernt. Ergebnisse: Eine SLND war bei 161 Patienten möglich. 32 Patienten (19,8 % zeigten Lymphknotenmetastasen. 39 % der Lymphknotenmetastasen fanden sich außerhalb des Standarddissektionsgebietes von Vasa iliaca externa und Fossa obturatoria. Schlußfolgerung: Die SLND im Rahmen einer RRP läßt sich mit akzeptablem Aufwand in den Routinebetrieb einer urologischen Klinik bei enger Kooperation mit Nuklearmediziner und Pathologen integrieren. Die Rate an identifizierten Lymphknotenmetastasen wird im Vergleich zur üblichen begrenzten pelvinen Lymphdissektion ohne SLN-Markierung deutlich erhöht.

  1. Prenatal, transplacental uptake of polychlorinated biphenyls and hexachlorobenzene in humans. Pt. 3.. Personal characteristics (gestational age, birth weight, maternal age, smoking habits of the parents) and geographic differences; Praenatale, transplazentare Uebertragung von polychlorierten Biphenylen und Hexachlorbenzol beim Menschen. T. 3. Personenbezogene Einflussfaktoren (Gestationsalter, Geburtsgewicht, muetterliches Alter, Tabakkonsum der Eltern) und geographische Unterschiede

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lackmann, G.M. [Duesseldorf Univ. (Germany). Zentrum fuer Kinderheilkunde

    2001-07-01

    It was the aim of the present study to investigate the influence of personal characteristics, like gestational age, birth weight, maternal age, smoking habits of the parents, and geographic origin, on the neonatal pollution with these harmful substances. Methods: Cord blood samples were taken from 200 full-term, healthy neonates born in Fulda or Duesseldorf, respectively, in 1998. The samples were immediately centrifuged, and serum was stored at-20 C up to analysis, which was performed in 1999. The parents must have lived life-long in each town and should never accidentally or at their working places have been exposed to high concentrations of PCBs or HCB. Six PCB congeners (28, 52, 101, 138, 153, and 180) and HCB were analysed with capillary gas-chromatography with electron capture detection. Results: We could demonstrate a statistically significant correlation between the prenatal uptake of PCBs and HCB and the gestational age of the newborns as well as the maternal age in the study group of 199 newborns (one child was excluded because of unusually high PCB values). Thereby, neonates born in the 42. week had 3.5-fold higher PCB values than children born in the 38. week, and newborns of a 50-year-old mother showed up to 500% higher values than children of a 20-year-old woman (p < 0.0001). A correlation with birth weight was not found. Furthermore, newborns of active smoking women exhibited significantly higher PCB and HCB values than children of passive smoking or non-smoking mothers. Prenatal uptake of PCBs was not different with regard to the geographic origin of the newborns, i.e. Fulda or Duesseldorf, whereas newborns from Duesseldorf showed about 62% higher HCB concentrations. (orig.) [German] Ziel der vorliegenden Untersuchung war es, den Einfluss personenbezogener Charakteristika, wie des Gestationsalters, des Geburtsgewichts, des muetterlichen Alters und des Tabakkonsums der Eltern, sowie geographischer Unterschiede auf die neonatale Schadstoffbelastung zu

  2. Magnetic resonance imaging of complex congenital heart disease in aduits; Magnetresonanztomographie komplexer kongenitaler Herzerkrankungen beim Erwachsenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bremerich, J. [San Francisco Univ, CA (United States). Dept. of Radiology]|[Universitaetsklinik Basel (Switzerland). Abt. fuer Medizinische Radiologie; Wyttenbach, R.; Higgins, C.B. [San Francisco Univ, CA (United States). Dept. of Radiology; Buser, P. [Universitaetsklinik Basel (Switzerland). Abt. fuer Kardiologie; Steinbrich, W. [Universitaetsklinik Basel (Switzerland). Abt. fuer Medizinische Radiologie

    1999-04-01

    An increasing number of patients with complex congenital heart disease reaches adulthood, because treatment and patient outcome have improved considerably in recent years. Monitoring of these patients requires both definition of cardiac anatomy and assessment of function with good reproducibility. Complications after surgical repair such as restenoses of pulmonary arteries after surgical repair of Tetralogy of Fallot, ventricular hypertrophy, stenoses or leakage of baffles, or stenosis and aneurysms of anastomoses have to be detected at an early stage. Magnetic Resonance Imaging (MRI) is an excellent tool to monitor these patients because of its noninvasive nature, its good interstudy and interobserver reproducibility, and because it allows assessment of both cardiac anatomy and function. This paper reviews the current applications of MRI in complex congenital heart disease in adults. (orig.) [Deutsch] Durch Verbesserungen in der Diagnose und Therapie komplexer kongenitaler Herzerkrankungen kann eine zunehmende Anzahl von betroffenen Patienten das Erwachsenenalter erreichen. Diese Patienten benoetigen regelmaessige postoperative Verlaufskontrollen, um Komplikationen wie z.B. Restenosen der grossen Arterien, Stenosen, Lecks und Aneurysmata von Anastomosen, Ventrikelhypertrophie und -dilatation oder Klappendysfunktionen fruehzeitig zu erkennen und zu behandeln. Fuer nichtinvasive regelmaessige Verlaufskontrollen bietet sich die Magnetresonanztomographie (MRT) des Herzens an, da sie eine umfassende Untersuchung sowohl der Morphologie als auch der Funktion des Herzens mit guter Reproduzierbarkeit erlaubt. Die gegenwaertigen klinischen Anwendungen der MRT bei komplexen kongenitalen Herzerkrankungen beim Erwachsenen werden in dieser Uebersicht beschrieben. (orig.)

  3. Kognitive Prozesse der Adressatenantizipation beim Schreiben

    OpenAIRE

    Linnemann, Markus

    2014-01-01

    Im Fokus dieser Untersuchung stand die Textproduktion aus kognitiver Sicht. Diese umfasst im Wesentlichen vier Wissensbereiche. Neben dem thematischen und linguistischen Wissen, widmete sich die Arbeit vor allem dem pragmatischen, insbesondere dem Adressatenwissen und den dazugehörenden Prozessen. Es wurde dargestellt, dass der Adressat aufgrund seiner räumlichen und zeitlichen Distanz vom Schreiber antizipiert werden muss, wenn er erfolgreich kommunizieren will. Adressatenantizipation wurde ...

  4. IntegraTUM LDAP-Schemadesign: Entwicklungsstufen und Konzepte im Vergleich

    Science.gov (United States)

    Ebner, Ralf; Hommel, Wolfgang; Pluta, Daniel

    Im Teilprojekt Verzeichnisdienst des IntegraTUM-Projektes wurden während der Projektlaufzeit verschiedene LDAP-Schemata entwickelt und eingesetzt. In diesem Artikel wird zuerst ein Überblick über LDAP-Schemata sowie wichtige Besonderheiten beim Entwurf von szenarienspezifischen Schemata gegeben. Anschließend werden die unterschiedlichen Schemaentwicklungsstufen, die im Laufe des IntegraTUM-Projektes Verwendung fanden, vorgestellt. Dabei wird auf die jeweilige Umsetzung sowie auf die Ziele und Auswirkungen der Designideen und -entscheidungen kurz eingegangen.

  5. Messen und Bewerten von Webapplikationen mit der Goal/Question/Metric Methode. Handbuch

    OpenAIRE

    Assmann, D.; Kalmar, R.; Punter, T.

    2002-01-01

    Inhalt: Einleitung: App2Web, Motivation für das ,,Messen und Bewerten von WebApplikationen", Was ist messen? Worauf es beim Messen ankommt, Zweck dieses Handbuchs, Struktur dieses Handbuchs GQM als Methode zum Messen und Bewerten: Einleitung, Der Rahmen eines Messprogramms Messplanung: Definition von Geschäfts- und Verbesserungszielen, Definition von Messzielen, Definition von Fragen, Definition von Metriken Ein Beispiel für eine Frage Messinstrumentierung: Entwicklung des Messplans, Vorberei...

  6. Hilfe oder Hindernis? Meinungen finnischer Sprachstudierender über Mehrsprachigkeit als Ressource beim Deutschlernen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Grasz

    2017-10-01

    Full Text Available Der Fremdsprachenunterricht in Finnland befindet sich gerade in einer Umbruchphase, denn mit der Einführung neuer Lehrpläne im Jahr 2016 werden Verfahren der Mehrsprachigkeitsdidaktik in Zukunft eine zentrale Rolle spielen. In diesem Beitrag wird untersucht, ob und wie finnische Universitätsstudierende, die selbst von einer eher monolingual ausgerichteten Lerntradition geprägt sind, ihr mehrsprachiges Repertoire als Ressource beim Lernen weiterer Fremdsprachen sehen. Zu diesem Zweck wurde eine Befragung unter Lehramtsstudierenden der Fächer Anglistik und Skandinavistik, die Germanistik als Nebenfach studieren möchten, durchgeführt. Die Analyse zeigt, dass die Studierenden zwar mehrheitlich positive Einstellungen gegenüber Mehrsprachigkeit aufweisen, dass es aber Entwicklungsbedarf im Hinblick auf Sprachbewusstheit, multilinguale Fähigkeiten und bei den Einstellungen gegenüber Sprachmischungen gibt. Foreign language education in Finland is currently undergoing a period of change, as the introduction of new curricula in 2016 will lead to a central role of multilingualism in teaching. This article examines whether and how Finnish university students, who themselves were influenced by a more monolingual learning tradition, consider their multilingual repertoire as a resource for learning other foreign languages. For this purpose, a survey was conducted among teacher students of English and Swedish, who would like to study German as a minor. The analysis shows that while the majority of students have positive attitudes towards multilingualism, there is a need for development in terms of language awareness, multilingual skills, and attitudes towards language mixes.

  7. Modern imaging technology for childhood urinary tract infection; Moderne Bildgebung beim Harnweginfekt im Kindesalter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riccabona, M.; Fotter, R. [Radiologische Universitaetsklinik Graz (Germany). Abteilung Kinderradiologie

    2005-12-01

    Imaging in childhood urinary tract infection (UTI) is still a matter of debate. There are established guidelines, however new knowledge and the changed medical environment have enhanced this ongoing discussion. These new insights have impacted therapy and consequently the imaging algorithm. Modern imaging methods - particularly MRI and modern ultrasound (US) - are less invasive with a lower radiation burden. Additionally, it has been shown that VUR is a poor predictor for renal scarring out, which affects long-term results. Furthermore, the majority of UT malformations is depicted by prenatal US. The most crucial aspect of improving long-term outcome appears to be the early and reliable depiction of UTI and effective treatment to prevent renal scarring. This review tries to present this new knowledge and to discuss the potential of modern imaging. Recent changes in imaging algorithms are highlighted and an outcome-oriented algorithm that addresses these recent developments is proposed, without lightly abandoning established standards. It consists of an orienting US and - for depiction of renal involvement - amplitude coded color Doppler sonography or renal static scintigraphy (considered the gold standard, particularly for evaluating scars); in future MRI may play a role. Based on this concept, only patients with renal damage as well as patients with complex urinary tract malformations or intractable recurrent UTI may have to undergo VCUG. (orig.) [German] Die bildgebende Diagnostik beim kindlichen Harnweginfekt (HWI) wird weiterhin heftig diskutiert. Zwar existieren etablierte Bildgebungsalgorithmen, insbesondere fuer das Kleinkindesalter; neue Erkenntnisse bzw. Aufgabenstellungen haben aber zu einer Aenderung des Therapiekonzepts mit Auswirkungen auf die Bildgebung gefuehrt. Zusaetzlich haben technische (Weiter)Entwicklungen das Potenzial der Bildgebung erweitert; v. a. MRT und moderne Ultraschallverfahren versprechen eine weniger invasive und strahlenfreie

  8. Innovative Techniken und Algorithmen im Bereich Computational-Finance und Risikomanagement

    OpenAIRE

    Liang, Qian

    2012-01-01

    Diese Dissertation besteht aus zwei aktuellen Themen im Bereich Finanzmathematik, die voneinander unabhängig sind. Beim ersten Thema, "Flexible Algorithmen zur Bewertung komplexer Optionen mit mehreren Eigenschaften mittels der funktionalen Programmiersprache Haskell", handelt es sich um ein interdisziplinäres Projekt, in dem eine wissenschaftliche Brücke zwischen der Optionsbewertung und der funktionalen Programmierung geschlagen wurde. Im diesem Projekt wurde eine funktionale Biblio...

  9. Smart Home, Smart Grid, Smart Meter - digitale Konzepte und das Recht an Daten

    Science.gov (United States)

    Spiecker genannt Döhmann, Indra

    Modernes Energiemanagement setzt auf ein intelligent gesteuertes Energieinformationsnetz, das Smart Grid. In diesem ist der Smart Meter, die intelligente Messstelle beim Nutzer, ein zentrales Instrument für den wechselseitigen Austausch von Informationen. Allerdings werfen die über diverse Gesetze forcierten Informationsströme erhebliche datenschutzrechtliche Fragen auf. Der Beitrag stellt zentrale datenschutzrechtliche Leitlinien und Probleme vor und behandelt auch offene Fragestellungen.

  10. Kooperative Textproduktion : zur gemeinsamen Herstellung wissenschaftlicher Texte im Vergleich von ungeübten, fortgeschrittenen und sehr geübten SchreiberInnen

    OpenAIRE

    Lehnen, Katrin

    2000-01-01

    Was kennzeichnet wissenschaftliche Schreibkompetenz und wie manifestiert sie sich im Produktionsprozess? An welchen Normen orientieren sich SchreiberInnen beim Formulieren und welche Darstellungsstrategien machen sie sich zu eigen? Eine Möglichkeit, etwas darüber herauszubekommen, ist die Untersuchung kooperativer Textproduktionen. Dabei handelt es sich um Situationen, in denen mindestens zwei Personen gemeinsam einen Text planen, schreiben und/oder überarbeiten. Das Besondere ist, dass Proze...

  11. Leistungsmodellierung als Voraussetzung für Produktionsplanung und -steuerung (PPS) für die Bereitstellung von IT-Services

    OpenAIRE

    Vogedes, Alexander; Brocke, Henrik Finn; Uebernickel, Falk; Ebert, Nico; Brenner, Walter

    2010-01-01

    Steigender Kostendruck und zunehmende Dienstleistungsorientierung erfordern ein Umdenken beim Einsatz von Methoden zum Management der Bereitstellung von IT-Services. Wurden in der Vergangenheit primär Projektmanagementmethoden genutzt, rücken mit zunehmender IT-Service-Standardisierung Methoden aus der Sachgüterfertigung in den Mittelpunkt. In diesem Beitrag wird dargestellt, welche Möglichkeiten und Grenzen industrielle Produktionsplanungs- und -steuerungssysteme für die Bereitstellung von I...

  12. Wundmanagement beim diabetischen Fußsyndrom

    OpenAIRE

    Hanel W; Lobmann R

    2013-01-01

    In den vergangenen Jahren ist eine Vielzahl von Methoden für die Behandlung von chronischen Wunden auf den Markt gekommen, die von einer Masse an Wundauflagen bis zu einer Reihe von physikalischen Methoden, künstlichen Hautprodukten und gentechnisch hergestellten Wachstumsfaktoren reichen. Ohne möglichst optimale Behandlung der Ursache der Wundheilungsstörung werden allerdings auch diese Methoden nicht zum Erfolg führen. Bei der Wahl der Wundauflagen ist das Ziel, ein feuchtes Wundm...

  13. Importance of multiparametric magnetic resonance tomography for prostate cancer; Stellenwert der multiparametrischen Magnetresonanztomographie beim Prostatakarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fueger, B.J.; Helbich, T.H.; Schernthaner, M.; Linhart, H.G.; Stiglbauer, A.; Doan, A.; Pinker, K.; Heinz, G.; Brader, P. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, Division fuer Molekulare und Gender-Bildgebung, Wien (Austria); Zbyn, S. [Medizinische Universitaet Wien, Univ.-Klinik fuer Radiodiagnostik, MR-Zentrum, Hochfeld-MR, Wien (Austria); Padhani, A.R. [Mount Vernon Cancer Centre, Paul Strickland Scanner Centre, Northwood, Middlesex (United Kingdom)

    2011-11-15

    Prostate cancer is biologically and clinically a heterogeneous disease which makes imaging evaluation challenging. Magnetic resonance imaging (MRI) has considerable potential to improve prostate cancer detection and characterization. Until recently morphologic MRI has not been routinely incorporated into clinical care because of its limitation to detect, localize and characterize prostate cancer. Performing prostate gland MRI using functional techniques has the potential to provide unique information regarding tumor behavior, including treatment response. In order for multiparametric MRI data to have an impact on patient management, the collected data need to be relayed to clinicians in a standardized way for image construction, analysis and interpretation. This will ensure that patients are treated effectively and in the most appropriate way. Scoring systems similar to those employed successfully for breast imaging need to be developed. (orig.) [German] Unter den durch Krebs verursachten Todesfaellen beim Mann liegt das Prostatakarzinom an zweiter Stelle. Aufgrund der Haeufigkeit dieses Karzinoms ist eine standardisierte Diagnostik unter Ausnutzung aller zur Verfuegung stehenden diagnostischen Methoden essenziell. Da die morphologische Magnetresonanztomographie (MRT) gewisse Limitationen bzgl. Detektion, Lokalisation und Charakterisierung des Prostatakarzinoms aufweist, wird die MRT zur Abklaerung des Prostatakarzinoms nicht routinemaessig eingesetzt. Die neuen multiparametrischen Methoden scheinen viel versprechend diese Einschraenkungen zu ueberwinden, da zusaetzlich funktionelle und zellulaere Informationen erfasst werden koennen. Damit die multiparametrische MRT eine Rolle in der Diagnostik des Prostatakarzinoms spielt, muss eine Standardisierung der Bilderstellung, Analyse und Interpretation erfolgen. Es gibt Bestrebungen, ein Bewertungssystem fuer die Prostata in Anlehnung zur Brustdiagnostik zu entwickeln. Im Folgenden wird ein Ueberblick ueber den

  14. Hartbearbeitungen durch Drehen, Bohren und Fräsen

    Science.gov (United States)

    Barfels, Lutz

    Lange Zeit dachte man bei der spanabhebenden Bearbeitung gehärteter Stähle nur an eine Schleifbearbeitung. Die Entwicklung der hoch- bzw. superharten Schneidstoffe CBN (Kubisches Bornitrid, siehe auch Abschn. 20.3.3.16 "Schneidstoffe" und Abschn. 23.2 "Keramische Werkstoffe") und PKB (Polykristallines kubisches Bornitrid) führte seit den 1980er Jahren zur Zerspanung dieser Werkstoffe mit geometrisch bestimmten Schneiden. Seit dieser Zeit wird die Bearbeitung gehärteter Werkstoffe mit einer Härte über 50 HRC als Hartbearbeitung oder Hartzerspanung bezeichnet. Sie wird sowohl beim Drehen als auch beim Bohren und Fräsen eingesetzt. Die größte Bedeutung hat hier das Hartdrehen. Während das Hartdrehen bis vor einigen Jahren beinah ausschließlich in der Einzel- und Kleinserienfertigung eingesetzt wurde, wird es heute zunehmend auch für Großserien und in der Massenfertigung angewendet. In der Regel bestehen Vorteile für den Einsatz des Hartdrehens dann, wenn in einer Aufspannung mehrere unterschiedliche Geometrie- oder Formelemente (konisch, zylindrisch, …) bearbeitet werden müssen. Bei der Bearbeitung in einer Aufspannung sind sehr gute Lagegenauigkeiten der Funktionsflächen erreichbar. Weiterhin sind Hartdrehprozesse für die Innen- und die Außenkonturbearbeitung von großer Bedeutung.

  15. Eine neue Methode zur Injektion und Markierung in der Chirurgie

    OpenAIRE

    Özmen, Dogan Beyhan

    2002-01-01

    Die flexible Endoskopie erlaubt ambulante Untersuchungen. Durch die komplikationslose Anwendbarkeit der Endoskope und vereinfachten Untersuchungstechniken sind die Belastungen für den Patienten weniger geworden. Die Injektionen im Gastro-Intestinal-Trakt sind immer noch schwierig durchzuführen. Sie benöt igen ein gut ausgebildetes Team mit erfahrenem Endoskopiker. Das zeigt sich insbesondere beim Markieren von Abtragungsstellen nach Polypektomien im Colon. Das ist wichtig bei R...

  16. DIE KONTRASTIVE TEXTSORTENANALYSE ALS VORSTUFE ZUR ÜBERSETZUNG VON RECHTSTEXTEN: DEUTSCHE UND SPANISCHE SCHEIDUNGSURTEILE IM VERGLEICH

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Iris Holl

    2011-10-01

    Full Text Available Beim interlingualen und interkulturellen Vergleich juristischer Textsorten zeigen sich zum einen die unterschiedlichen Vertextungskonventionen, welche die jeweilige Rechtssprache prägen, und zum anderen die rechtskulturellen Besonderheiten, die auf die verschiedenen Rechtsordnungen, in denen die Texte verwurzelt sind, hinweisen. Aus diesem Grund kann die kontrastive Textsortenanalyse wertvolle Ergebnisse für die Übersetzung von Rechtstexten liefern. Dies soll in vorliegendem Beitrag exemplarisch anhand des Vergleichs deutscher und spanischer Scheidungsurteile gezeigt werden. Dabei erfolgt die Textanalyse anhand eines Mehrebenenmodells, das gleichzeitig die verschiedenen Dimensionen des Textes (funktional-pragmatische, semantische und grammatische Dimension sowie die Wechselwirkungen zwischen diesen erfasst. Beim Textvergleich funktionieren die einzelnen Ebenen des Modells außerdem als tertium comparationis.

  17. Studies for reconstruction efficiency and background measurements of {tau} lepton identification in Z {yields} {tau}{tau} decays in data of the ATLAS experiment; Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der {tau}-Lepton-Identifikation im Zerfall Z {yields} {tau}{tau} beim ATLAS-Experiment aus Daten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnert, Sebastian

    2008-11-15

    In this diploma thesis two methods are presented, by which {tau} leptons shall be studied in the future data of the ATLAS experiment. The first part is formed by the determination of misidentification rates of jets from QCD 2-jet events as {tau} particles. The second part is the development of a method for the determination of the {tau} reconstruction and identification efficiency relatively to the {mu} efficiency. In this connection invariant masses from Z{yields}ll events are determined, the masses from Z{yields}{tau}{tau} events compared with those from Z{yields}ee and Z{yields}{mu}{mu}, {tau} efficiencies averaged over all ranges and in different {eta} ranges calculated as well as a mehtod for the determination of {tau} efficiencies in different transverse-momentum ranges presented. Furthermore an improved estimation of the QCD background is performed and the behaviour of the {tau} efficiency under regardment of the trigger studied. [German] In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen {tau}-Leptonen in den zukuenftigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Bestimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als {tau}-Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der {tau}-Rekonstruktions und -Identifikationseffizienz relativ zur {mu}-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z {yields} ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z {yields} {tau}{tau}-Ereignissen mit denen aus Z {yields} ee und Z {yields} {mu}{mu} verglichen, {tau}-Effizienzen gemittelt ueber alle Bereiche und in verschiedenen {eta}-Bereichen berechnet sowie eine Moeglichkeit zur Bestimmung von {tau}-Effizienzen in unterschiedlichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Abschaetzung des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der {tau}-Effizienz unter Beruecksichtigung des Triggers untersucht. (orig.)

  18. Zielstrukturen des serotonergen Systems in der laterobasalen Amygdala : Untersuchungen an Ratten und einem Mausmodell für emotionale Dysregulation

    OpenAIRE

    Bonn, Maria Roswitha

    2012-01-01

    Die Amygdala ist ein Kernkomplex, der dicht von serotonergen Afferenzen innerviert wird. Sowohl bei Tieren als auch beim Menschen spielen Interaktionen zwischen dem serotonergen System und der Amygdala bei der Verarbeitung von Reizen, die mit Angst oder Stress assoziiert sind, eine zentrale Rolle. Genetische Variationen im serotonergen System und/oder dauerhafter Stress können dazu führen, dass diese Verarbeitungsprozesse fehlerhaft ablaufen, wodurch Verhaltensanormalitäten bzw. die Entstehun...

  19. Korrosionsanatomie, Zytologie und Funktionsdiagnostik im Vergleich zu pathohistologischen Befunden des gesunden und erkrankten exokrinen Pankreas von Hunden

    OpenAIRE

    Dick, Martina

    2008-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war zunächst die Klärung der Frage, ob die Darstellung des Ausführungsgangsystems des Hundepankreas als Castpräparat möglich ist. Die im positiven Fall anschließend erstellten Ausgusspräparate sollten vermessen werden. Zudem war zu klären, ob die transpapilläre Entnahme zytologischer Proben aus den Ductus choledochus, pancreaticus und accessorii möglich ist und ob die Untersuchung dieser Proben beim Hund eine diagnostische Relevanz hat. Als zusätzliche Frage...

  20. Allergy, asthma and the environment; Allergie, Asthma und Umwelt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ring, J. [Klinik und Poliklinik fuer Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Technische Univ. Muenchen (Germany); Gfesser, M. [Klinik und Poliklinik fuer Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Technische Univ. Muenchen (Germany)

    1996-10-11

    Asthma is a chronic inflammatory disease of the airways. Asthma and other allergic diseases have increased in prevalence during the last decades in many industrialized countries. Among other hypotheses, the possible role of environmental pollutants has received much public and scientific attention. Some pollutants may modulate the different phases of allergic reactions. Inflammation is a critical feature in the pathogenesis of asthma and therefore, beside allergen avoidance, anti-inflammatory treatment is the first line therapy of asthma. Cysteinyl-leukotrienes are lipid mediators which appear to play a major role in the pathophysiology of asthma. Based on current data, it appears that leukotrience receptor antagonists have bronchodilative and anti-inflammatory effects and may therefore enrich the pharmacotherapeutic spectrum within the therapeutic concept of patient management in asthma. (orig.) [Deutsch] Asthma bronchiale ist eine entzuendliche Erkrankung der Atemwege. Epidemiologische Studien konnten eine deutliche Zunahme der Erkrankung in den letzten zwei Jahrzehnten aufzeigen. In der Entstehung von Allergien und Asthma bronchiale spielen Umwelteinfluesse eine grosse Rolle. Luftschadstoffe scheinen mit verschiedenen Allergie-Parametern bei der Sensibilisierung, Symptombildung und Chronifizierung zu interferieren. Da beim Asthma bronchiale neben der Bronchokonstriktion die Entzuendung der Bronchialschleimhaut eine besondere Rolle spielt, wird heute neben Allergenkarenz und prophylaktischen Massnahmen eine fruehzeitige antientzuendliche Asthmatherapie angestrebt. Cysteinyl-Leukotriene gehoeren zu den wirksamsten Entzuendungsmediatoren beim Asthma bronchiale. Leukotrien-Rezeptorantagonisten scheinen sowohl bronchodilatatorische als auch antientzuendliche Wirkungen zu haben und koennten so innerhalb eines Gesamtkonzeptes von antiallergischer und antiasthmatischer Therapie das pharmakotherapeutische Spektrum bereichern. (orig.)

  1. Editorial: Medien und soziokulturelle Unterschiede

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2009-09-01

    sollten. Sebastian Hacke und Stefan Welling fragen in ihrem Beitrag über «Die Wissensgesellschaft und die Bildung des Subjekts – ein Widerspruch?» nach medienpädagogisch relevanten Diskrepanzen zwischen dem Diskurs der Wissensgesellschaft und jugendlichem Medienhandeln. In einem ersten Teil bezeichnen sie das Konstrukt «Wissensgesellschaft» als eine Denkform, die gegenwärtig sehr an volkswirtschaftlichen Verwertungskalkülen orientiert ist. Sie verdeutlichen dies an dem damit verknüpften Verständnis von «Kompetenz» und dem Menschenbild des «homo oeconomicus» und analysieren in vorhandenen Theorien zur Medienkompetenz zweckrationale und restringierende Tendenzen. In Abgrenzung hierzu argumentiert der Beitrag für eine milieuspezifische Differenzierung in Medienkompetenzkonzepten und für eine «praxeologische Perspektive» beim Verständnis jugendlichen Medienhandelns. Horst Niesyto setzt sich in dem Beitrag «Digitale Medien, soziale Benachteiligung und soziale Distinktion» zunächst kritisch mit kulturtheoretischen Ansätzen zur Mediensozialisation auseinander, die die Relevanz unterschiedlicher sozialer Lebenslagen unterschätzen. Er geht davon aus, dass trotz einer zu konstatierenden Pluralisierung von Lebensstilen unterschiedliche soziale Lebenslagen und Milieus nach wie vor eine wichtige Bedeutung für die Bildungs- und Entwicklungschancen von Menschen haben. Nach generellen Aussagen zu sozialer Ungleichheit, sozialer Benachteiligung, Habitus und (medialer Distinktion werden am Beispiel des Themas «Digital Divide» Forschungsbefunde auf dem Hintergrund des Spannungsfelds von sozialer Benachteiligung und sozialer Distinktion referiert und eingeordnet. Der abschliessende Teil entwickelt ein Verständnis von milieusensibler Medienkompetenzbildung, welches die Medienpraxis der Subjekte in Zusammenhang mit vorhandenen (inneren und äusseren Ressourcen zur Lebensbewältigung betrachtet. Auch Ingrid Paus-Hasebrink unterstreicht in ihrem Beitrag

  2. Gynäkologische und sexualmedizinische Aspekte der Depression

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bitzer J

    2008-01-01

    Full Text Available Gynäkologen und Gynäkologinnen sind bei Patientinnen in der vierten Lebensdekade häufig mit komplexen Beschwerdebildern konfrontiert, bei denen zahlreiche körperliche und psychische Symptome gleichzeitig geklagt werden. Oft besteht auch eine Beeinträchtigung des sexuellen Erlebens. Differentialdiagnostisch geht es dabei darum, das PMS, PMDD, das klimakterische Syndrom und die Somatisierungsstörung von einer atypischen depressiven Erkrankung mit somatischen Begleitsymptomen abzugrenzen. Beim PMS, PMDD ist die Zyklizität der Beschwerden das differenzierende Hauptmerkmal. Die Patientin muss mindestens 1 Woche im Monat relativ beschwerdefrei sein und/oder ein deutliches Abklingen ihrer Symptome bemerken. Das klimakterische Syndrom ist meist von einer Veränderung des Zyklusmusters begleitet, kann allerdings auch mit zeitlichen Schwankungen einhergehen, welche eine Zyklizität "imitieren". Vasomotorische Symptome sind dabei das differenzierende Hauptmerkmal. Die Somatisierungsstörung ist ein komplexes Krankheitsbild, bei dem körperliche Symptome im Vordergrund stehen, die verschiedenen Organsystemen zuzuschreiben sind. Als differentialdiagnostisches Merkmal gilt hier die Vielfalt der physischen Symptomatik, wobei psychische Symptome nicht berichtet werden. Im klinischen Alltag gibt es nicht selten Überschneidungen dieser Krankheitsbilder bei ein und derselben Patientin. Wichtig ist dabei, dass es sich bei all diesen Syndromen um Störungen handelt, bei denen biologische, psychologische und soziale Faktoren interagieren. Deshalb müssen in der Diagnostik die biomedizinischen und die psychosozialen Befunde gleichzeitig erhoben werden und die Therapien schliessen oft endokrine, psychopharmakologische und psychotherapeutische Verfahren ein.

  3. Can the 'Assessment Drives Learning' effect be detected in clinical skills training? - Implications for curriculum design and resource planning [Der “Assessment Drives Learning”-Effekt beim Training klinisch-praktischer Fertigkeiten - Implikationen für die Curriculumsgestaltung und die Planung von Ressourcen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Buss, Beate

    2012-11-01

    utilisation of voluntary skills-lab training in order to reach a sufficient concordance between students’ requirements and faculty offers, as well as resource management.[german] Zielsetzung: Die Vermittlung klinisch-praktischer Fertigkeiten ist von entscheidender Bedeutung für die Berufsfähigkeit angehender Ärzte. Prozedurale Fertigkeiten werden dabei häufig zu allererst in sogenannten Skills-Labs trainiert, die eine geschützte Lernumgebung gewährleisten. Die Implementierung und auch Pflege von Skills-Labs stellt allerdings eine nicht geringfügige finanzielle Herausforderung dar. Aus diesem Grund hat sich die vorliegende Arbeit zum Ziel gesetzt, die Besuchsfrequenzen und –muster im Rahmen freiwilliger Skills-Lab-Unterrichtseinheiten zu untersuchen, um folgende Frage zu beantworten: Kann der in der Literatur beschriebene, motivationspsychologische Effekt des “Assessment drives learning” festgestellt werden und spiegelt sich dieser in dem Besuchsverhalten von Studierenden in freiwilligen Skills-Lab-Unterrichtseinheiten wider? Ausgehend von den Studienergebnissen sollen Empfehlungen für die Curriculumsplanung und das Ressourcenmanagement abgeleitet werden.Methode:. Eine retrospektive, deskriptive Analyse studentischen Inanspruchnahmeverhaltens sowohl von freiwilligen „Basic“- als auch „Advanced“ Skills-Lab-Unterrichtseinheiten wurde durchgeführt. Hierzu wurden Teilnahmemuster von 340 Medizinstudierenden des dritten Studienjahres verschiedener Jahrgänge an der Medizinischen Fakultät Heidelberg näher untersucht.Ergebnisse: Die Studierenden zeigten besonders zu Beginn und am Ende des Semesters eine Präferenz für die Teilnahme an freiwilligen “Basic“ Skills-Lab-Unterrichtseinheiten, die für die klinisch-praktische Prüfung relevant sind. Freiwillige “Advanced“ Skills-Lab”-Unterrichtseinheiten ohne Bezug zur klinisch-praktischen Prüfung wurden vor allem zu Beginn des Semesters genutzt, mit einem Rückgang der Besuche gegen Ende des Semesters

  4. Scintigraphy in thyroid carcinoma; Szintigraphie beim Schilddruesenkarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pink, R.; Bockisch, A. [Klinik fuer Nuklearmedizin, Universitaetsklinikum Essen (Germany); Pink, V. [Gemeinschaftspraxis Radiologie/Nuklearmedizin, Essen (Germany)

    2004-06-01

    Primary thyroid exploration is to find the rare malignant nodule (in Germany 1/1000 in all nodular thyroids), which is capable to decrease significantly life quality and survival rate. Cervical sonography as basic examination determines the following steps with scintigraphy in nodules > 10 mm, aspiration fine needle biopsy in ''cold'' nodules and thyroidectomy in case of finding malignant cells. After surgical resection of organoid thyroid tumors and ablation of residual tissue by radioiodine follow-up is possible by sonography and serum thyreoglobulin. In case of relapse high dose radioiodine offers highly effective curative therapy of tumor and/or metastases, when the malignant tissue is avid for radioiodine. Compared to {sup 131}I-scintigraphy is PET-CT with {sup 124}I clearly superior because of better spatial resolution, precise localisation even of small metastases und new technical approaches for individual dosimetry. In case of increasing serum thyroglobuline levels and radioiodine negative metastases as well as in case of increasing serum calcitonin levels after medullary carcinoma, {sup 18}F-FDG-PET or -PET-CT is well suited as an alternate diagnostic approach. Radiolabelled somatostatin analogues may serve as diagnostic as well as therapeutic agents. (orig.)

  5. Basic concepts and estimated maximum possible employment effects of a consistent development of renewable energy systems in Nordrhein-Westfalen. 1st technical report; Konzeptionelle Grundlagen und Abschaetzung zukuenftig maximal moeglicher Bruttobeschaeftigungseffekte beim Ausbau erneuerbarer Energiesysteme in Nordrhein-Westfalen. 1. Technischer Fachbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mohr, M.; Ziegelmann, A.; Unger, H.

    1995-12-01

    In the First Technical Report the fundamental ideas for the realization of this project are presented and the future possible maximum gross employment effects of an expansion of renewable energy systems in North-Rhine-Westphalia with consideration of the present-day cost structure are quantified in an initial stage. In this connection gross employment effects are defined as exclusive positive job effects without consideration of possible negative employment effects on the basis of less investments in other sectors of the economy. Based on a subdivided presentation of the intended course of the project and a formulation of its main objectives, a detailed description of the theoretical background of the applied methods of input-output analysis is provided. After the presentation of some different methods and the necessary assumptions, the analysis takes the so-called `Keynesian income multiplier` into account to accommodate the effects of an increase in national income. To use a known investment distribution, grouped in 21 sub-divisions according to categories of applications, within the scope of an input-output-analysis, the investments are converted. After the determination of the matrices, necessary to quantify employment effects, the maximum possible gross effects concerning the future job market of the Federal Republic of Germany will be assessed with consideration of the fluctuations in productivity on sector level. A total of 700.000 new jobs can be expected, of which about 27% are due to the increase of personal disposable income and the resulting rise in consumer spending respectively. (orig./UA) [Deutsch] Im vorliegenden 1. Technischen Fachbericht werden konzeptionelle Grundlagen zur Realisierung des Vorhabens eroertert und es wird eine erste Abschaetzung der potentiellen Bruttobeschaeftigungswirkungen eines Ausbaus erneuerbarer Energiesysteme in Nordrhein-Westfalen durchgefuehrt. Unter Bruttobeschaeftigungswirkungen werden dabei ausschliesslich positive

  6. Development and use of ADI materials at DB AG; Entwicklung und Einsatz von ADI-Werkstoffen bei der DB AG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maedler, K. [Deutsche Bahn AG, Brandenburg-Kirchmoeser (Germany). Forschungs- und Technologie-Zentrum

    1999-07-01

    ADI (austempered ductile iron) has many interesting properties and can replace steel in many applications in railwy engineering provided that the life cycle cost and noise emissions can be minimized on the one hand and that material producers are able on the other hand to produce ADI materials of constant quality. [German] Der Werkstoff ADI (austempered ductile iron) bietet ein breites Spektrum guenstiger Eigenschaften, die sich fuer zahlreiche, bisher aus Stahl hergestellte Bauteile im schienengebundenen Verkehr anbieten. Gelingt es, diese Eigenschaften gezielt zur Verminderung der Lebenszykluskosten ueber die Verringerung der Kosten fuer Herstellung, Wartung, Instandhaltung und Energieverbrauch einzusetzen und nicht zuletzt die Schallabstrahlung zu minimieren, dann ist dieser Werkstoff eine Alternative zu bislang bei der Bahn eingesetzten Materialien. Voraussetzung fuer eine Werkstoffsubstitution ist neben dem Nachweis der technischen und wirtschaftlichen Ueberlegenheit beim Einsatz dieses Materials eine hohe Prozesssicherheit beim Hersteller, um auch grosse Serien in gleichbleibend hoher Qualitaet zu erzeugen. (orig.)

  7. Cerebral MR imaging of malignant melanoma; Zerebrale MR-Bildgebung beim malignen Melanom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Breckwoldt, M.; Bendszus, M. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Abteilung Neuroradiologie, Neurologische Klinik, Heidelberg (Germany)

    2015-01-16

    Suszeptibilitaetssignale (ITSS), was sie von anderen Metastasen unterscheidet (Spezifitaet ca. 81-96 %). Die Diffusionsbildgebung spielt beim MM nur eine untergeordnete Rolle. Die suszeptibilitaetsgewichtete Bildgebung verbessert die Sensitivitaet der Metastasendetektion bei eingeschraenkter Spezifitaet. Eine Unterscheidung von Mikroblutungen oder Verkalkungen kann im Einzelfall unmoeglich sein. Kontrovers ist zudem, wie SWI-Signalausloeschungen zu werten sind, fuer die sich kein Korrelat in den anderen Sequenzen findet (Differenzialdiagnose: Metastase, Mikroblutung, Verkalkung). Der beim MM haeufig vorkommende ZNS-Befall ist ab Stadium IIc auch bei neurologisch asymptomatischen Patienten auszuschliessen. Ebenso sind im Stadium IV alle 3 Monate kraniale MRT-Untersuchungen indiziert. Die Unterscheidung von Metastasen und intrazerebralen Einblutungen ist nicht immer moeglich und muss im Einzelfall durch eine Verlaufsuntersuchung geklaert werden. Zusaetzliche diagnostische Sensitivitaet bei eingeschraenkter Spezifitaet bringt die SWI. (orig.)

  8. Aktuelle Technik der Bruststraffung beim Mann nach Gewichtsverlust [Modern technique in male breast contouring after weight loss

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stoff, Alexander

    2013-08-01

    Full Text Available [english] The morbid adiposity and its medical consequences demonstrates a growing problem of our current prosperous society. Due to a significant improvement of bariatric techniques and a reduplication of adipose patients during the 20 century, the number of patients, who present to plastic surgeons with a new degree of suffering, has been growing steadily. Initially, the female patients were in the majority, which has been more balanced nowadays.The male breast is a body region that primarily symbolizes masculinity and strenght. In male patients after massive weight loss, this body region remains as an extremly deflated breast envelope without any sign of possible retraction. The plastic surgeon may choose from different single or combinated ltechniques, which are indicated depending on the local and adjacent tissue characteristics.We are presenting our modified technique of male breast reshaping, referring to the technique of Aly, except for a NAC transposition on a central pedicle. The central pedicle is hereby preserved from resection after tremendous liposuction. This central pedicle technique allows a safe and uncomplicated NAC transposition with significant advantages compared to free NAC-Transposition techniques in terms of aesthetical and functional outcome. [german] Die morbide Adipositas mit ihren Langzeitfolgen ist ein zunehmendes Problem unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft. Mit einer Verdoppelung der betroffenen Patienten im Laufe des 20. Jahrhunderts ist gleichzeitig durch rasante Verbesserung der bariatrischen Eingriffe auch die Zahl der Patienten signifikant und stetig gestiegen, die sich nach massiver Gewichtsreduktion nun mit neuem Leidensdruck beim Plastischen Chirurgen vorstellen. Hierbei ist die anfängliche Überzahl der weiblichen Patienten in ein ausgewogenes Verhältnis der betroffenen Geschlechter übergegangen. Die männliche Brust, eine Körperregion, die in erster Linie Männlichkeit und Stärke symbolisiert und

  9. Entwicklung und Evaluation computerbasierter Trainingsaufgaben für das wissenschaftliche Schreiben

    OpenAIRE

    Proske, Antje

    2006-01-01

    Wissenschaftliches Schreiben ist eine sehr komplexe Aufgabe, die eine Vielzahl unterschiedlicher Aktivitäten umfasst. Viele Studierende haben jedoch Schwierigkeiten, die damit verbundenen Anforderungen selbständig zu bewältigen. Im Mittelpunkt des Interesses der vorliegenden Arbeit stand daher die Entwicklung und Evaluation interaktiver computerbasierter Trainingsaufgaben, die Studienanfänger beim Erwerb von Grundkompetenzen des wissenschaftlichen Schreibens unterstützen. Zentrale Anliegen di...

  10. Was ein Wort bedeutet, kann ein Satz nicht sagen: Zur Bedeutung der Terminologiearbeit für die Technische Kommunikation und das Fachtextübersetzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaus-Dirk Schmitz

    2010-05-01

    Full Text Available Einleitung: Dieser Beitrag geht von einem Zitat des österreichisch-britischen Philosophen Ludwig Wittgenstein aus und bezeiht sich auf seine Aussagen über Wörter und Sätze. Zielsetzung: Analyse und Diskussion der Relevanz von WittgensteinsAussage für die Terminologiearbeit in der Technischen Kommunikation und beim Fachübersetzen. Methode: Kritische Analyse und Betrachtung. Ergebnis: Neben den terminologischen Grundbegriffen Begriff, Benennung und Gegenstand werden vor allem die Definition als Begriffsbeschreibung sowie die Kriterien zur Bildung von Benennungen untersucht. Schlussfolgerung: Das Zitat von Wittgenstein lässt viele Interpretationen zu. Für die Technische Kommunikation und das Fachübersetzen muss aber die Definition (Satz den Begriff hinter der Benennung (Wort erklären. Idealerweise ist aber die Benennung so transparent, dass dadurch schon die Begriffsklärung erfolgt.

  11. Formation and significance of technical and atmospheric aerosols; Bildung und Bedeutung technischer und atmosphaerischer Aerosole

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, K.G. [Duisburg Univ. (Gesamthochschule) (DE). Inst. fuer Energie- und Umwelttechnik e.V. (IUTA)

    1999-04-01

    Aerosols and ultrafine particles are of significance for environmental protection, e.g. in connection with protecting humans against injuries to their health or the protection of products. Due to their low mass, the mass concentration of particles of less than 1 {mu}m is generally low, even if their concentration in numbers is high. These particles are increasingly attaining significance as carriers, e.g. of pollutants which still trigger undesirable reactions in trace concentrations or even as single molecules. (orig.) [German] Aerosole und ultrafeine Partikel haben ihre Bedeutung in Bezug auf den Umweltschutz z.B. beim - Schutz des Menschen vor gesundheitlichen Schaeden und - den Schutz von Produkten. Die Massenkonzentrationen dieser Partikel unter 1 {mu}m sind wegen der geringen Partikelmasse trotz grosser Partikelanzahlkonzentrationen im allgemeinen ebenfalls gering. Zunehmend wichtig wird die Rolle dieser Partikel als Carrier fuer z.B. Schadstoffe, die schon im Bereich von Spurenkonzentrationen oder sogar molekular unerwuenschte Wirkungen ausloesen. (orig.)

  12. Sprachbewusstheit und ihr Einsatz von Jugendlichen, die Deutsch als Tertiärsprache in der Slowakei lernen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jana Juhásová

    2016-10-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag erörtert die derzeit in der Fremdsprachenforschung stark betonte Bedeutung von bewusstem Lernen, insbesondere beim Erwerb der zweiten beziehungsweise der weiteren Fremdsprache. Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht die Sprachbewusstheit beim Erwerb des Deutschen als Tertiärsprache sowie jene Rolle, die ihrem Einsatz von Schülern der neunten Klasse der neunjährigen Grundschule in der Slowakei zugeschrieben wird. Der empirische Teil thematisiert die aus der Befragung gewonnenen Daten zu lernindividuellen Faktoren beim L3-Lernen, zum Umgang jugendlicher Lernender mit ihrem (fremd-sprachlichen Vorwissen sowie mit ihren sprachlernbezogenen Erfahrungen beim Erwerb des Deutschen als zweiter Fremdsprache und erarbeitet daraus Herausforderungen für die Praxis des DaF-Lernens und -Lehrens. The submitted article deals with the notion of language awareness which is especially accentuated as the means of second language acquisition. Language awareness becomes the centre of attention in terms of mastering German language as the third language and its role on the 9th grade of primary school in Slovakia. Empirical part is based on data obtained by questionnaire method provided by students. Students are explaining their relation towards second language learning as well as their experiences with L3 followed by deductions for further learning and practice of German as a foreign language.

  13. Experimentelle, analytische und numerische Untersuchungen des Rührreibschweißprozesses

    OpenAIRE

    Hoßfeld, Max

    2016-01-01

    Mit dem Rührreibschweißverfahren steht seit einigen Jahren eine Fügetechnologie zur Verfügung, mit der viele fügetechnische Problemstellungen speziell beim Fügen von Aluminiumlegierungen gelöst oder vermieden werden können. Mittels Rührreibschweißen können sämtliche Aluminiumlegierungen zuverlässig, hocheffizient und mit einem sehr hohen Verbindungswirkungsgrad gefügt werden. Dabei weisen rührreibgeschweißte Verbindungen bereits ohne Nachbehandlung sehr gute statische und zyklische Festigkeit...

  14. Value of radiographic examination of the knee joint for the orthopedic surgeon; Wertigkeit der radiologischen Bildgebung beim Kniegelenk fuer den Orthopaeden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pietsch, M.; Hofmann, S. [Allgemeines und Orthopaedisches LKH Stolzalpe (Austria). Abteilung fuer Orthopaedie und orthopaedische Chirurgie

    2006-01-01

    Extended radiographic examinations offer excellent options for diagnosis and strategy for treatment of the knee joint. The whole-leg radiograph is indispensable in measuring alignment for osteotomy or total knee arthroplasty (TKA). Fluoroscopically assisted varus-valgus stress radiographs provide the possibility for verifying mechanical function of the implanted knee prosthesis. Ultrasound examinations have been widely replaced by magnetic resonance imaging (MRI). MRI is the golden standard to examine intra-articular structures of the knee (meniscus, ligaments, cartilage) and surrounding soft tissue. For evaluating femoral and tibial torsion and determining axial rotation of TKA, computed tomography (CT) is best qualified. Imaging of the patellofemoral joint (patella instability) is difficult; CT scans in combination with true lateral radiographs seem to be helpful. (orig.) [German] Die erweiterte Roentgendiagnostik bietet gute Moeglichkeiten der Diagnose und Therapieplanung beim Kniegelenk. Das Ganzbeinroentgen ist unabdingbar zur Achsvermessung bei der Planung einer Umstellungsosteotomie oder der Implantation einer Knietotalendoprothese (KTEP). Varus-/Valgusaufnahmen unter Bildwandler gestatten die Ueberpruefung der Mechanik einer liegenden KTEP. Sonographische Untersuchungen des Kniegelenks sind weitgehend durch die Magnetresonanztomographie (MRT) ersetzt. Die MRT ist die Methode der Wahl zur Beurteilung der Kniebinnenstrukturen (Meniskus, Baender, Knorpel) und der umgebenden Weichteile. Zur Bestimmung der Torsion von Femur und Tibia sowie der Rotation der Komponenten einer KTEP ist die Computertomographie (CT) am besten geeignet. Die Beurteilung des Femorpatellargelenks (Patellainstabilitaet) ist schwierig, am vielversprechendsten erscheint die CT in Kombination mit streng seitlichen Roentgenbildern. (orig.)

  15. Volumetry of metastases from renal cell carcinoma. Comparison with the RECIST criteria; Volumetrie von Metastasen beim Nierenzellkarzinom. Vergleich mit den RECIST-Kriterien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Graser, A.; Becker, C.R.; Reiser, M.F. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Stief, C.; Staehler, M. [Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Klinik und Poliklinik fuer Urologie, Muenchen (Germany)

    2008-09-15

    For patients with metastasized renal cell carcinoma (RCC), imaging techniques are of great importance. Currently, therapy widely relies on antiangiogenic factors, which frequently lead to relatively subtle changes in the size of lesions. From this aspect the commonly used RECIST criteria (response evaluation criteria in solid tumors) must be considered as imprecise for the evaluation of the response to therapy. This article gives a review on new software-based volumetric methods, which allow therapy-induced changes in the size of metastases from RCC to be detected with higher sensitivity and reproducibility. A comparison of RECIST and volumetry was carried out with data from patients with metastasized RCC to demonstrate the higher sensitivity of the 3D volumetric procedure. (orig.) [German] Bei Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom werden an die Bildgebung besondere Anforderungen gestellt. Die Therapie beruht heute in den meisten Faellen auf antiangiogenetischen Wirkstoffen, die im Verlauf teils zu relativ geringen Groessenaenderungen von Laesionen fuehren. Daher sind die oftmals verwendeten RECIST-Kriterien (''response evaluation criteria in solid tumors'') bei der Beurteilung des Therapieansprechens als ungenau anzusehen. In diesem Artikel wird ein Ueberblick ueber neue, softwarebasierte volumetrische Methoden gegeben, die es ermoeglichen, therapieinduzierte Groessenaenderungen von Metastasen beim Nierenzellkarzinom mit hoeherer Sensitivitaet und Reproduzierbarkeit zu detektieren. Anhand eigener Daten wird ein Vergleich von RECIST und Volumetrie bei Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom durchgefuehrt und die hoehere Sensitivitaet des automatisierten Verfahrens gezeigt. (orig.)

  16. Urologie zwischen Tradition und Innovation - Blasenkarzinom: Was haben wir in den letzten 10 Jahren gelernt?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Danuser H

    2009-01-01

    Full Text Available In den letzen 10 Jahren sind sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie des Blasenkarzinoms Fortschritte erzielt worden. In der Diagnostik sind mit den Tumormarkern, beispielsweise NMP22 und UroVysion Instrumente implementiert worden, die sensitiver sind als die Urinzytologie und somit als Alternative und ergänzende Untersuchungen zur Zystoskopie betrachtet werden können. Die Fluoreszenzzystoskopie kann rund 20 % mehr Tumoren entdecken als die Weisslichtzystoskopie, es kommt nach TUR-B zu rund 20 % weniger Resttumoren und auch ca. 20 % weniger Rezidiven im Langzeitverlauf. Als Rezidivprophylaxe kann bei Low-grade-Tumoren eine einmalige Instillation eines Chemotherapeutikums unmittelbar nach TUR-B empfohlen werden und bei High-risk-Tumoren ein BCG-Instillationszyklus. Bei Versagen der BCG-Therapie muss die Zystektomie erwogen werden. Im Rahmen der Zystektomie soll die ausgedehnte pelvine Lymphadenektomie durchgeführt werden; der therapeutische Nutzen ist suggestiv, aber nicht bewiesen. Mittels Nerve-sparing-Technik kann, sofern durchführbar, die Kontinenz nach orthotopem Blasenersatz schneller und in einem leicht höheren Prozentsatz erreicht werden und der Erhalt der erektilen Potenz ist möglich. Die kontinenten Harnableitungen mittels orthotopem Blasenersatz oder katheterisierbarem Pouch haben sich etabliert. Dabei ist der Reflux in den oberen Harntrakt beim orthotopen Blasenersatz unerheblich; die Langzeitresultate in Bezug auf Erhaltung der Nierenfunktion sind bei offener Anastomose exzellent. Deshalb kann auf eine antirefluxive Implantation der Harnleiter wegen höherer Strikturierungsrate zugunsten einer offenen Anastomose verzichtet werden. Laparoskopische und roboterassistierte Zystektomien sind machbar, aber im Moment spezialisierten Zentren vorbehalten. Die Chemotherapie, aktuell meist mit Gemcitabin und Cisplatin durchgeführt, hat ihren Platz beim fortgeschrittenen Blasenkarzinom. Im Rahmen einer neoadjuvanten Indikation

  17. B-Zell-Lymphome der Haut - Pathogenese, Diagnostik und Therapie.

    Science.gov (United States)

    Nicolay, Jan P; Wobser, Marion

    2016-12-01

    Primär kutane B-Zell-Lymphome (PCBCL) beschreiben reifzellige lymphoproliferative Erkrankungen der B-Zell-Reihe, die primär die Haut betreffen. Die Biologie und der klinische Verlauf der einzelnen PCBCL-Subtypen variieren untereinander stark und unterscheiden sich grundsätzlich von primär nodalen und systemischen B-Zell-Lymphomen. Primär kutane Marginalzonenlymphome (PCMZL) und primäre kutane follikuläre Keimzentrumslymphome (PCFCL) werden auf Grund ihres unkomplizierten Verlaufs und ihrer exzellenten Prognose zu den indolenten PCBCL gezählt. Demgegenüber stellen die diffus großzelligen B-Zell-Lymphome, hauptsächlich vom Beintyp (DLBCL, LT) die aggressiveren PCBCL-Varianten mit schlechterer Prognose dar. Für die Ausbreitungsdiagnostik und die Therapieentscheidung sind eine genaue histologische und immunhistochemische Klassifizierung sowie der Ausschluss einer systemischen Beteiligung in Abgrenzung zu nodalen oder systemischen Lymphomen notwendig. Die Diagnostik sollte dabei durch molekularbiologische Untersuchungen unterstützt werden. Therapeutisch stehen für die indolenten PCBCL primär operative und radioonkologische Maßnahmen im Vordergrund sowie eine Systemtherapie mit dem CD20-Antikörper Rituximab bei disseminiertem Befall. Die aggressiveren Varianten sollten in erster Linie mit Kombinationen aus Rituximab und Polychemotherapieschemata wie z. B. dem CHOP-Schema oder Modifikationen davon behandelt werden. Auf Grund der in allen seinen Einzelheiten noch nicht vollständig verstandenen Pathogenese und Biologie sowie des begrenzten Therapiespektrums der PCBCL besteht hier, speziell beim DLBCL, LT, noch erheblicher Forschungsbedarf. © 2016 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  18. Editorial: Computerspiele und Videogames in formellen und informellen Bildungskontexten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Johannes Fromme

    2008-01-01

    Überlegung, dass Computerspiele die Spielenden generell mit Aufgaben und Herausforderungen konfrontieren, die nur im Rahmen von spielbezogenen Lernprozessen bewältigt werden können. Zudem unterstützen aktuelle Spiele die Spielenden in der Regel systematisch beim Erwerb der erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten, weisen also ein (zumindest implizites didaktisches Design auf. Wenn man in Rechnung stellt, dass Video- und Computerspiele für Kinder, Jugendliche und zunehmend auch Erwachsene trotz – oder gerade wegen – der hohen Anforderungen, die sie stellen, höchst faszinierend und motivierend sind, dann bietet es sich an, die Lehr-Lern-Designs digitaler Spiele genauer zu untersuchen, um ihre erfolgreichen Prinzipien auf Lernspiele zu übertragen. Der Beitrag konzentriert sich in diesem Kontext auf die Frage, welche Bedeutung zum einen Rahmengeschichten (Storytelling und zum anderen parasoziale Interaktionen zwischen Spielenden und virtuellen Spielfiguren für die Spielmotivation haben und welche Rolle ihre gezielte Verwendung beim Design von Lernspielen zur Steigerung oder Aufrechterhaltung der Lernmotivation spielen kann. Daraus werden Empfehlungen für die Gestaltung motivierender Lernspiele abgeleitet und abschliessend an Hand zweier Beispiele veranschaulicht. Johannes Fromme, Benjamin Jörissen und Alexander Unger plädieren dafür, die Bildungspotenziale von Computerspielen – und der neuen, computerbasierten Medien überhaupt – nicht nur in ihrer Verwendung bzw. Verwendbarkeit als didaktische und motivationssteigernde Hilfsmittel für die Vermittlung dieser oder jener Lehrinhalte zu sehen, sondern die Perspektive in verschiedenen Hinsichten zu erweitern. Eine prinzipielle Erweiterung bestehe darin, bei der Frage nach Bildungspotenzialen in der Tradition der humanistischen Bildungstheorie nicht primär den Wissenserwerb, sondern die Steigerung von Reflexivität im Selbst- und Weltverhältnis in den Blick zu nehmen und somit zu fragen, in welcher

  19. Monitoring `Renewable resources`. Vegetable oils and other fuels from plants. Third status report; Monitoring `Nachwachsende Rohstoffe`. Pflanzliche Oele und andere Kraftstoffe aus Pflanzen. Dritter Sachstandsbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roesch, C.

    1997-11-01

    The present status report `vegetable oils and other fuels from plants` deals with important developments on the utilization of biofuels in spark ignition engines and diesel engines since presentation of the report `growing raw materials` of the Enquete comission `Technikfolgenabschaetzung und -bewertung`. The report deals mainly with rapeseed oil and rape seed oil fatty acid methyl ester produced from this (mentioned short of biodiesel) as well as with bioethanol made from sugar beet and grain. (orig./SR) [Deutsch] Der vorliegende Sachstandsbericht `Pflanzliche Oele und andere Kraftstoffe aus Pflanzen` beschaeftigt sich mit den wichtigsten Entwicklungen beim Einsatz von Biokraftstoffen in Otto- und Dieselmotoren seit Vorlage des Berichts `Nachwachsende Rohstoffe` der Enquete-Kommission `Technikfolgenabschaetzung und -bewertung`. Der Bericht befasst sich schwerpunktmaessig mit Rapsoel und daraus hergestelltem Rapsoelfettsaeuremethylester (kurz Biodiesel genannt) sowie mit aus Zuckerrueben und Getreide erzeugtem Bioethanol. (orig./SR)

  20. Elektronische Citizen Cards in Deutschland und Europa

    Science.gov (United States)

    Kowalski, Bernd

    Meine sehr geehrten Damen und Herren, der Bedarf an elektronischen Identitäten entsteht durch die wachsende Mobilität der Gesellschaft bei einem gleichzeitig steigenden Bedarf an Onlinepräsenz. Diese elektronischen Identitäten machen natürlich auch vor den staatlichen Ausweisen nicht halt, wie zum Beispiel dem Reisepass, aber auch dem Personalausweis und weiteren Ausweisdokumenten. Wobei es bei den staatlich herausgegebenen oder kontrollierten Ausweisen immer um zwei verschiedene Dinge geht: Einmal um die hoheitliche Funktion, wie zum Beispiel beim Reisepass. Hier geht es zum Beispiel darum, in einem Europa mit gefallenen Grenzen und bei freiem Reiseverkehr für alle Personen, die in diesem Raum wohnen, insbesondere auch im Schengener Raum, die Möglichkeit zu schaffen, auch künftig noch Personenkontrollen durchzuführen. Auch der Reiseverkehr über die europäischen Grenzen hinaus ist insofern ein Problem, da die Identitätenprüfung an den Grenzkontrollen immer schwieriger wird. Deswegen braucht man an dieser Stelle Möglichkeiten, um eine Personenüberprüfung durchzuführen, um feststellen zu können, dass diese Person auch zum Dokument gehört.

  1. Die trinitarische Spekulation und göttliche Freiheit beim späten Schelling

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Landa, Ivan

    -, č. 3 (2011), s. 74-86 ISSN 0010-3713 R&D Projects: GA AV ČR(CZ) KJB900090902 Institutional research plan: CEZ:AV0Z90090514 Keywords : trinity * freedom * God * Schelling * Hegel Subject RIV: AA - Philosophy ; Religion

  2. Webbasierte linguistische Forschung: Möglichkeiten und Begrenzungen beim Umgang mit Massendaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Juska-Bacher, Britta

    2013-12-01

    Full Text Available Over the past ten to fifteen years, web-based methods of sociological research have emerged alongside classical methods such as interviews, observations and experiments, and linguistic research is increasingly relying upon them as well. This paper provides an overview of three web-based approaches, i.e. online surveys, crowd-sourcing and web-based corpus analyses. Examples from specific projects serve to reflect upon these methods, address their potential and limitations, and make a critical appraisal. Internet-based empirical research produces vast and highly diverse quantities of (speaker-based or textual data, presenting linguistic research with new opportunities and challenges. New procedures are required to make effective use of these resources.

  3. Infektion mit Epstein-Barr-Virus und Tumor-Entstehung beim Menschen

    Science.gov (United States)

    Kirchner, H.

    1981-08-01

    The Epstein-Barr Virus (EBV) is the only infectious agent for which a close association with human malignant tumors has been clearly demonstrated. These tumors are one type of nasopharyngeal carcinoma which is frequent in parts of East Asia and the Burkitt lymphoma which predominantly occurs in parts of Africa and New Guinea. Nonetheless, the EBV is the causative agent of infectious mononucleosis (IM), a benign, self-limiting lymphoproliferative disease of adolescents. The major difference between the countries in which the EBV-induced tumors occur and those in which IM occurs is the late primary EBV infection in the latter, whereas primary infection with EBV occurs in the first year of life in the former. All theories of viral carcinogenesis have to explain the long latency period between primary infection and tumor growth and how an ubiquitous virus may be oncogenic. Thus, invariably, one has to assume a role of cofactors, which may be of cytogenetic nature or may be represented by additional infections or by chemical agents. Since most modern theories of carcinogenesis consider a multi-step development of tumors, the theory that infection with an ubiquitous virus at the right time of life represents one step to carcinogenesis seems to be tenable.

  4. Der heilige Stanislaus, Bischof und Märtyrer, in der Philatelie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jan Józef Janicki

    2003-12-01

    Full Text Available Die Briefmarke trotz der alternativen Lösungen (elektronische Post, mechanische Frankatur stellt in der ganzen Welt seit vielen Jahrzehnten ein ganz besonderes Phänomen im Leben von Menschen und Gesellschaften dar und spielt eine wichtige Rolle auch beim gegenseitigen Erfahrungs- und Meinungsaustausch. Millionen von Menschen benutzen jeden Tag die Dienste der Post. Mit den Postsendungen bringt dabei auch die Briefmarke vieles nahe, was anderswo geschieht und lenkt die Aufmerksamkeit auf Persönlichkeiten der Zeitgeschichte und bedeutungsvolle Ereignisse. Person und Tat des heiligen Stanislaus, Bischofs und Märtyrer (1030-1079, der hier als Motiv von Briefmarken unter anderem der polnischen Post vorgestellt wird, rufen die Bewunderung hervor für alles, was in seinem Leben herausragend war im Bereich seiner pastoral-Seelsorge und seiner Liebe zu Polen. Der Bischof Stanislaus wurde im Jahre 1253 heiliggesprochen und zum Patron von ganz Polen ernannt; im Jahre 2003 feiert also die Kirche in Polen das 750-jährige Jubiläum seiner Kanonisation. Der Verfasser stellt in diesem Artikel alle bisher erschienenen Briefmarken vor, die den hl. Stanislaus Bischof und Märtyrer als Motiv zeigen und analysiert sie. Marken mit diesem Thema brachte zuerst die Vatikan-Post (Poste Vaticane zweimal: im Jahr 1966 und 1979 heraus; die Polnische Post hat nur eine einzige Briefmarke zu Ehren des hl. Stanislaus, im Jahr 2002, herausgebracht. Im Jahr 1966 setzte die Vatikanische Post anläßlich des „Sacrum Poloniae Millennium” eine Briefmarkenserie mit sechs Vorzugsstücken in Umlauf, die die wichtigsten persönlichkeiten der Kirche Polens zeigt. Auf dem Wert 40 Lire ist Bischof hl. Stanislaus dargestellt neben der Wawel - Kathedrale und der Kirche „Auf dem Felsen” („Na Skałce”, wo der Bischof Stanislaus 1079 von dem König Bolesław Śmiały ermordet wurde. Zum 900-jährigen Jubiläum seines Märtyrertodes im Jahre 1979 brachte die Vatikan - Post im

  5. Development and optimization of a new desalination system for sea water and brackish water. Final report; Entwicklung und Optimierung eines neuartigen Meer- und Brackwasser-Entsalzungssystems. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarzer, K.; Mueller, C.

    2001-07-01

    The seawater desalination system was to be economically efficient and energetically optimized. This requires careful interpretation of the available data, i.e. droplet losses as a function of inclination angle and condenser width, mass transfer vrom the evaporator to the condenser as a function of distance, temperature, and salt concentration, as well as the boiling behaviour. Thermodynamic modelling with the MATLAB/SIMULINK code made it possible to identify the optimum working point of the plant, which is assessed by varying the number of stages and the seawater preheating process. At a later stage, the simulation code will be used for dimensioning of combined systems with various heat sources, e.g. solar energy or diesel generator waste heat. [German] In dem Vorhaben soll untersucht werden, inwieweit mit geringen technischen Mitteln und Know-How eine wirtschaftliche Trinkwassergewinnung im kleinen Massstab moeglich ist. Dabei soll die mehrstufige Waermerueckgewinnung den Energieverbrauch soweit senken, dass auch eine solare Energieversorgung eine wirtschaftliche Alternative darstellt. Das System soll bei Umgebungsdruck arbeiten um den technischen Aufwand klein zu halten. Um die mehrstufige Destillationsanlage energetisch optimieren zu koennen, muessen die Einflussgroessen beim Destillationsvorgang richtig verstanden und bewertet werden. Dazu werden die Einflussgroessen anhand einer Modelldestille experimentell untersucht. Zu den zu untersuchenden Einflussgroessen zaehlen die Ruecktropfverluste, in Abhaengigkeit von Neigungswinkel und Kondensatorbreite, der Stoffuebergang von Verdampfer zu Kondensator in Abhaengigkeit vom Abstand, von den Temperaturen und vom Salzgehalt und das Verhalten beim Sieden. Eine thermodynamische Modellierung unter Beruecksichtigung der Einflussgroessen mit Hilfe des Simulationsprogramms MATLAB/SIMULINK soll ermoeglichen, den optimalen Betriebspunkt der Anlage zu bestimmen. Ein Optimum kann durch die Variation von Stufenanzahl und

  6. Editorial: Theoriebildung in Mediendidaktik und Wissensmanagement

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2002-10-01

    . Durch E-Learning wachsen diese Bereiche zusehends zusammen. Anhand von zwei Orientierungsmodellen aus pädagogisch-psychologischer Sicht werden die Berührungspunkte von Mediendidaktik und Wissensmanagement herausgearbeitet. Welche Anregungen lassen sich aus der Verbindung von Wissensmanagement und E-Learning gewinnen? Zur Beantwortung dieser Frage stellt Andrea Back ein E-Learning-Referenzmodell vor. Es formuliert eine Basis für den Erwerb von Medienkompetenz und beinhaltet gleichzeitig ein Untersuchungsinstrument für die Beurteilung des Einsatzes von Wissensmanagement für E-learning. Andreas Breiter fragt nach dem Erfolg von Wissensmanagementsystemen mit neuen Medien in der Schule. Er verdeutlicht seine Erfahrungen anhand der Entwicklung eines webbasierten Wissensmanagementsystems. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen und hoffen mit dieser Ausgabe eine Diskussion zur Theoriebildung in der Mediendidaktik anzuregen.

  7. The value of radiotherapy in comparison with extracorporeal shockwave therapy for supraspinatus tendinitis; Die Wertigkeit der Strahlenbehandlung im Vergleich zur extrakorporalen Stosswellentherapie (ESWT) beim Supraspinatussehnensyndrom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gross, M.W.; Engenhart-Cabillic, R. [Klinik fuer Strahlentherapie und Radioonkologie der Philipps-Univ. Marburg (Germany); Sattler, A.; Haake, M.; Schmitt, J.; Hildebrandt, R. [Orthopaedische Klinik der Philipps-Univ. Marburg (Germany); Mueller, H.H. [Inst. fuer Medizinische Biometrie und Epidemiologie, Philipps-Univ. Marburg (Germany)

    2002-06-01

    Background and Aim: Supraspinatus tendinitis is usually treated by antiinflammatoric drugs, local injections, physiotherapy or low-dose irradiation. A novel approach is the use of extracorporeal shock wave therapy (ESWT) if conservative therapies have failed. So far there has been no controlled study comparing the effectiveness of ESWT with an established conservative method of therapy such as X-ray stimulation radiotherapy. Patients and Methods: 30 patients with chronic supraspinatus tendinitis were admitted into the prospective randomized study. After randomization the patients were treated either with X-ray stimulation radiotherapy with 6 x 0.5 Gy on the ICRU reference point (1 fraction/day) with cobalt 60 gamma rays or three times with 2000 pulses (energy flux density ED+ 0.1 mJ/mm{sup 2}) in 1 week intervals using a Storz Minilith SL1. Primary endpoint was the age-corrected constant score 3 months after intervention. Results: Acute side effects caused by the irradiation were not observed, as expected. One patient described pain and one patient showed a moderate skin irritation after ESWT. In the radiotherapy group average the age-corrected constant score improved from 47.6 through 79.5 points to 87.4 points. In the ESWT group it rose from 50.1 points before ESWT to 91.4 points after 12 weeks and 97.8 after 52 weeks. Conclusion: No statistically significant differences were proven between ESWT and radiotherapy. ESWT appears to be equivalent but not superior to radiotherapy in treating chronic supraspinatus tendinitis syndrome. A comprehensive randomized study is, however, necessary to ensure the equivalence of ESWT. (orig.) [German] Hintergrund und Studienziel: Neben den medikamentoesen Therapieverfahren stehen beim Supraspinatussehnensyndrom die niedrig dosierte Strahlentherapie und, als neuere Methode, die extrakorporale Stosswellentherapie (ESWT) zur Verfuegung. Bislang fehlt jedoch eine kontrollierte Studie, die die Wirksamkeit der ESWT im Vergleich zur

  8. Dimensioning of activation systems using submerged membranes at municipal sewage treatment plants; Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur Reinigung kommunaler Abwaesser

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ohle, P.; Dorgeloh, E. [Technische Hochschule Aachen (DE). Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft (ISA)

    1999-07-01

    Dimensioning of conventional activation systems in Germany as a rule relies on instruction sheet A131 of the Abwassertechnische Vereinigung or follows the Hochschulgruppen approach (HSG). They contain recommendations as to the size of the nitrification and denitrification zones, the amount of oxygen supplied and sludge production, and the size of the final sedimentation tank. For the use of sludge activation techniques by means of submerged membranes at municipal sewage treatment plant there so far do not exist any clues to dimensioning that make allowance for the modified boundary conditions. The present paper analyses instruction sheet A131 for its suitability as a basis in the dimensioning of sludge activation systems with submerged membranes at municipal sewage treatment plant. Then the dimensioning instructions are modified to suit the changed boundary conditions, and recommendations for the dimensioning of activation systems with submerged membranes on the basis of extensive studies carried out at the Institut fuer Siedlungswasserwirtschaft ISA of Aachen Technical University RWTH are given. (orig.) [German] Die Bemessung konventioneller Belebungsverfahren erfolgt in Deutschland i.d.R. auf der Grundlage des Arbeitsblatts A 131 der Abwassertechnischen Vereinigung bzw. nach dem Hochschulgruppenansatz (HSG). Sie enthalten Empfehlungen bezueglich der Dimensionierung von Nitrifikations- und Denitrifikationszone, Sauerstoffversorgung, Schlammproduktion und Nachklaerbecken. Fuer den Einsatz von Membranbelebungsanlagen in kommunalen Klaeranlagen existieren bislang keine Bemessungshinweise, die den veraenderten Randbedingungen Rechnung tragen. Der vorliegende Beitrag analysiert das Arbeitsblatt A 131 in Hinsicht auf die Moeglichkeit zur Anwendung fuer die Bemessung von Membranbelebungsanlagen beim Einsatz zur kommunalen Abwasserreinigung. Im Weiteren erfolgt die Modifikation der Bemessungshinweise hinsichtlich der geaenderten Randbedingungen und die Angabe von

  9. Multimedia und Lernstiltyp. Unterstützt Online-Distance-Learning unterschiedliche Lernstiltypen und führt zu mehr Lernerfolg?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petra Lindemann-Matthies

    2006-09-01

    Full Text Available In der vorliegenden Studie haben wir uns mit der Frage beschäftigt, ob Lernerfolg, Multimedianutzung und der Lernstiltyp nach Kolb (1984 im Distance- Learning-Kurs VIRT.UM, der online angeboten wird, zusammenhängen. Dabei stellte sich heraus, dass Studierende beim Arbeiten mit VIRT.UM zwar selektiv unter den ihnen angebotenen Multimediatypen auswählten, die Auswahl aber nicht von ihrem jeweiligen Lernstiltyp abhing. Der Lernerfolg der Studierenden wurde durch die Nutzung bestimmter Multimediatypen gefördert, hing aber ebenfalls nicht vom Lernstiltyp ab. Hierfür gibt es verschiedene, sich nicht ausschliessende Erklärungen.

  10. Harnableitung bei Kindern und Jugendlichen mit neurogener Blasenfunktionsstörung: auch langfristig eine sichere Therapieoption?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stein R

    2002-01-01

    CIC durch. In der Gruppe mit kontinentem Stoma waren 98 % der Patienten beim letzten Follow-up tagsüber und nachts kontinent. Zusammenfassung: Bei Patienten mit neurogener Blasenfunktionsstörung stellt die Harnableitung beim Fehlschlagen der konservativen Therapie einen Kompromiß zwischen den Wünschen des Patienten und dem medizinisch Notwendigen dar. Blasenaugmentation/-substitution und kontinente kutane Harnableitung in der Mainz-Pouch-Technik versprechen eine hohe Kontinenzrate, während der obere Harntrakt langfristig durch eine antirefluxive Harnleiterimplantation geschützt ist.

  11. Auswirkungen oraler Carnitingaben auf den Plasmacarnitingehalt beim Warmblutpferd

    OpenAIRE

    Schnitger, Andrea

    2004-01-01

    L-Carnitin, ein körpereigenes Aminosäurederivat, ist für den zellulären Energiestoffwechsel aufgrund seiner Carrierfunktion für die freien Fettsäuren von essenzieller Bedeutung. Über eine positive Beeinflussung des Energiestoffwechsels durch die Zulage von Carnitin bestehen bislang widersprüchliche Ergebnisse. Der gesunde Organismus kann seinen Bedarf durch Eigensynthese und über die Aufnahme aus der Nahrung decken. Während der Carnitingehalt im Blut durch die Zulage von Carnitin stark erhöht...

  12. Coaching und Psychotherapie: Grenzen und Gemeinsamkeiten

    OpenAIRE

    Grimmer, B; Neukom, M

    2010-01-01

    Zu den Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Coaching und Psychotherapie gab es bisher keine wissenschaftlichen Studien. Vor allem in der Coaching-Literatur wird zwar immer wieder eine klare Abgrenzung beider Verfahren gefordert und ihre Unterschiedlichkeit und Eigenständigkeit betont. Dabei wird argumentiert, dass die Trennungslinie zwischen gesund (Coaching) und krank (Psychotherapie) verläuft, aber ohne diese Gegenüberstellung weiter zu problematisieren oder wissenschaftlich zu analysie...

  13. 10 Jahre danach: Der Irak-Krieg 2003 und das (Medien- Schlachtfeld II

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karl H. Stingeder

    2013-06-01

    Full Text Available Hinsichtlich der Informationsstrategie der US-Administration von George W. Bush und des US-–Militärs im Zuge des Irak-Krieges 2003, lässt sich eine gut geplante und organisierte PR feststellen. Die eingebetteten Journalisten waren dabei ein wichtiges Mittel zum Zweck. Sie sorgten für eine Bilderhoheit im Krieg. Auch waren sie als Quelle für „unverfängliche Berichte“ geplant. – Eine vordergründig „neutrale Berichterstattung“, die von negativen Aspekten des Krieges ablenken sollte. Dabei war die Medienlandschaft der USA nach dem 11. September 2001 durch weitgehende Konformität geprägt. Kritik am Präsidenten oder an der Regierung wurde häufig als unpatriotisch gewertet. Somit wurde ein idealer Nährboden für Propaganda geschaffen.Der Irak-Krieg 2003 stellt einen politisch gewollten und inszenierten Krieg dar. Im Zuge der Anschuldigungen gegen Saddam Hussein sowie infolge der medialen Inszenierung des Kriegs kristallisierte sich heraus, dass Politik und Militär den Sprung ins moderne Informationszeitalter geschafft haben. Beim modernen Informationskrieg findet der Krieg auf einer weiteren, virtuellen Ebene statt. Information, Nichtinformation und Desinformation sind die effizienten Waffen dieses Krieges. Dabei wird die Desinformation der Öffentlichkeit bewusst in Kauf genommen und JournalistInnen werden als Vermittler politischer Propaganda instrumentalisiert.

  14. Immigration und Integration

    OpenAIRE

    Rauscher, Anton

    2003-01-01

    Immigration und Integration : eine Herausforderung für Kirche, Gesellschaft und Politik in Deutschland und den USA / hrsg. von Anton Rauscher. - Berlin : Duncker & Humblot, 2003. - 174 S. - (Soziale Orientierung ; 15)

  15. The Neustadt-Glewe geothermal project - problems and experience during operation; Das Geothermieprojekt Neustadt-Glewe - Probleme und Erfahrungen mit einer laufenden Anlage

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Menzel, H. [Erdwaerme Neustadt-Glewe GmbH (Germany)

    1997-12-01

    The scope and goals of the project and the principle of the Neustadt-Glewe geothermal system are presented. The system was commissioned in February 1995, so that sufficient performance data and availability information are now available. Problems that occurred are described and analyzed. Preliminary analyses of the consumption-dependent cost and cost distribution provide a basis for statements on the economic efficiency of geothermal projects. (orig.) [Deutsch] Es werden Inhalt und Ziel des Projektes, sowie das Prinzip der Geothermienutzung in Neustadt-Glewe kurz dargestellt. Nachdem die Anlage im Februar 1995 in Betrieb ging, koennen erste Betriebsergebnisse und Zuverlaessigkeitsaussagen gegeben werden. Es werden Probleme beim Betrieb der Anlagen geschildert und analysiert. Erste Analysen fuer die verbrauchsabhaengigen Kosten und die Kostenverteilung bilden die Grundlage fuer Aussagen zur Wirtschaftlichkeit derartiger Projekte. (orig.)

  16. Pollutants from road traffic and breathing problems in children; Schadstoffe aus dem Strassenverkehr und Atemwegsbeschwerden bei Kindern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mutius, E. von [Muenchen Univ. (Germany). Dr. von Haunersche Kinderklinik

    1996-06-01

    So far, there ave been few studies on measurable health effects of emissions from road traffic. An analysis of the available studies yields no clear indication of a relationship between road traffic emissions and the incidence of asthma and allergies in infants. On the other hand, there are no valid data on individual pollutant exposure of infants in the framework of epidemiological studies which take account of other influencing factors.(orig./MG) [Deutsch] Der Frag, ob eine Schadstoffbelastung durch den Strassenverkehr einen messbaren schaedigenden Effekt auf die menschliche Gesundheit hat, ist bislang in wenigen Studien nachgegangen worden. Analysiert man die vorliegenden Studien, ergibt sich derzeit kein eindeutiger Hinweis auf einen starken Zusammenhang zwischen der Strassenverkehrsbelastung und dem Auftreten von Asthma und Allergien beim Kind. Allerdings fehlt es an validen Daten zur individuellen Schadstoffexposition bei Kindern im Rahmen epidemiologischer Studien, ie eine Beruecksichtigung anderer Einfluss- und Stoervariablen erlauben. (orig/MG)

  17. Ganglion block. When and how?; Ganglienblockade. Wann und wie?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bale, R. [Medizinische Universitaet Innsbruck, Sektion fuer Mikroinvasive Therapie Universitaetsklinik fuer Radiologie, Innsbruck (Austria)

    2015-10-15

    viszeraler und gefaessassoziierter Schmerzen verantwortlich. Durch die CT-gezielte Sympathikolyse mit Alkohol oder durch Thermoablation mit Radiofrequenz werden Ganglien des sympathischen Grenzstrangs bzw. nichtmyelinisierte Nervenbahnen irreversibel zerstoert. Die Blockade des Sympathikus ist ein anerkanntes interventionell-radiologisches Verfahren und fuehrt zu einer Aufhebung der vasokonstriktorischen Wirkung, einer verminderten Schweisssekretion sowie einer Reduktion von Schmerzen, die mit dem vegetativen Nervensystem assoziiert sind. Die Sympathikolyse eignet sich zur Behandlung verschiedener vaskulaerer Erkrankungen, insbesondere der kritischen Extremitaetenischaemie. Zusaetzlich kommt die thorakale und lumbale Sympathikusblockade beim komplexen regionalen Schmerzsyndrom (CRPS), bei tumorbedingten chronischen Schmerzen und bei der Hyperhidrose zum Einsatz. Die Plexus-coeliacus-Blockade ist eine effektive palliative Schmerztherapie und wird insbesondere fuer Patienten mit Pankreaskarzinom eingesetzt. Die perkutane Rhizotomie des Hinterwurzelganglions kann bei ansonsten austherapierten Patienten mit radikulaeren Schmerzen eingesetzt werden. (orig.)

  18. Verantwortlichkeits- und Schuldzuschreibungen bei Ost- und Westdeutschen

    OpenAIRE

    Janetzko, Elke; Schmitt, Manfred

    1992-01-01

    An einer Stichprobe von 140 Westdeutschen und 147 Ostdeutschen wurde die Hypothese untersucht, ob Ostdeutsche aufgrund der restriktiven gesellschaftlichen Rahmenbedingungen in der DDR zu geringeren Selbstzuschreibungen von Verantwortlichkeit und Schuld bei Schadensereignissen des öffentlichen Lebens neigen als Westdeutsche. In einem experimentellen Fragebogen wurden vier Schadensszenarien geschildert, zwei aus dem privaten (Auto, Schrebergarten) und zwei aus dem öffentlichen Leben (Trinkwasse...

  19. Physikdidaktik Theorie und Praxis

    CERN Document Server

    Girwidz, Raimund; Häußler, Peter

    2015-01-01

    „Physikdidaktik – Theorie und Praxis“ ist ein Sammelband, der dynamisch gewachsen ist. Der Teil I wurde im Jahre 2000 in erster Linie für Studierende des Lehramts Physik konzipiert. Der Teil II zeigt Konkretisierungen und im Unterricht erprobte Beispiele zu neueren didaktischen und methodischen Ansätzen, die aus der Pädagogik und der allgemeinen Didaktik für die Physikdidaktik aufbereitet wurden. Die Physikdidaktik befasst sich natürlich auch mit der Frage, welche Elemente aus der modernen Physik in den Unterricht eingehen können und sollen. Vor der Aufbereitung der Inhalte für den Unterricht, mit Vereinfachungen und angemessenen didaktischen Reduktionen, steht die Sachanalyse und die Zusammenfassung von interessanten Themen aus aktuellen experimentellen und theoretischen Arbeitsgebieten der Physik (Teil III). In der vorliegenden 3. Ausgabe eines Gesamtbandes „Physikdidaktik – Theorie und Praxis“ wurden Astrophysik, Elementar­teilchenphysik und Biophysik als interessante Beispiele aus ...

  20. Regulatorisch-toxikologische Maßnahmen zur Minimierung von Verbraucherrisiken in Deutschland und Europa am Beispiel von Lungenschäden durch dünnflüssige Lampenöle auf Petroleumdestillat- und Paraffinbasis

    OpenAIRE

    Hahn, Axel

    2014-01-01

    Vergiftungen mit flüssigen Kohlenwasserstoffen beim Menschen sind seit Anfang des letzten Jahrhunderts bekannt. In den 1950er Jahren waren diese Vergiftungen die Hauptursache für Klinikaufnahmen bei Vergiftungen mit Haushaltschemikalien im Kindesalter in den USA. Erste Hinweise auf eine Gefährdung durch dünnflüssige Lampenöle auf Petroleumdestillat- und Paraffinbasis, die Brennstoffe in Öl- oder Zierlampen waren, kamen aus Skandinavien. Hinweise auf ein besonderes Risiko für Kleinkinder ergab...

  1. Abdominal polytrauma and parenchymal organs; Abdominelles Polytrauma und Parenchymorgane

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krestan, C.R. [Medizinische Universitaet Wien AKH, Abteilung fuer Allgemeine Radiologie und Kinderradiologie, Klinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2014-09-15

    enormer Bedeutung fuer die Prognose und Therapie polytraumatisierter Patienten. Die Verletzungsmuster sind komplex und erfordern eine grosse Erfahrung, um sie in Minutenschnelle analysieren zu koennen. Im nachfolgenden Uebersichtsartikel werden die radiologische Diagnostik und die klinisch-radiologische Graduierung der Verletzungen von Milz, Leber, Pankreas und Nieren beschrieben. Es wird der Stellenwert der Ultraschalldiagnostik bei der Abklaerung von Polytraumapatienten beschrieben. Fuer die oben genannten Organe werden die wichtigsten traumaassoziierten Veraenderungen in der Computertomographie beschrieben und in Form praegnanter Fallbeispiele veranschaulicht. Ultraschallkontrastmittel koennen diagnostisch wertvolle Zusatzinformationen beim Focused-Assessment-Sonography-for-Trauma(FAST)-Scan der Parenchymorgane liefern. Die Computertomographie hat sich als bildgebendes Standardverfahren zur Abklaerung von Polytraumapatienten etabliert. Innovative organadaptierte Protokolle und Kontrastmittelapplikationen verbessern die diagnostische Treffsicherheit der Multidetektor(MD)-CT. Einsatz des FAST-Scans in Abstimmung mit den anderen klinischen Faechern des Traumateams als Screeningmethode. Die Anwendung der MDCT ist traumaabhaengig, und die Klassifizierung des Verletzungsgrads der parenchymatoesen Organe ist letztendlich fuer die weitere Therapie und Prognose entscheidend. (orig.)

  2. Combustion experiments in a small furnace using natural biogenic solid fuels. Emissions and ash quality. Final report; Verbrennungsversuche mit naturbelassenen biogenen Festbrennstoffen in einer Kleinfeuerungsanlage. Emissionen und Aschequalitaet. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Launhardt, T.; Hartmann, H.; Link, H.; Schmid, V.

    2000-09-01

    Emissions and ash qualities of the fuels were compared in order to assess their pollutant emissions CO, dust, C{sub n}H{sub m}, NO{sub x}, particle size distribution of airborne dust, organic and inorganic chlorinated pollutants (including PCDD/F), PAH and heavy metals. Quality characteristics of the fuels and ashes were investigated as well (nutrient and pollutant concentrations including heavy metals, chlorine, PCDD/F, PAH). The focus was on agricultural biomass, which was compared with chopped pinewood. [German] Ziel des Messvorhabens ist eine umfassende Analyse der Emissionen und der Aschenqualitaet beim Einsatz verschiedener biogener Festbrennstoffe in einer Kleinfeuerungsanlage (50 kW{sub th}). Dadurch soll eine vergleichende Bewertung der unterschiedlichen Brennstoffarten und Aufbereitungsformen (Pellet, Haeckselgut) moeglich werden und eine generelle Aussage ueber das Niveau des Schadstoffausstosses inklusive hochtoxischer organischer Komponenten abgeleitet werden. Ergaenzend dazu soll eine Quantifizierung moeglicher Einfluesse durch den Wassergehalt im Brennstoff und die Heizlast der Feuerungsanlage vorgenommen werden. Zielgroessen der Untersuchung sind der Wirkungsgrad der Feuerungsanlage, die Standard-Emissionsgroessen CO, Staub, C{sub n}H{sub m} und NO{sub x}, die Partikelgroessenverteilung des Flugstaubes, organisch und anorganisch chlorierte Schadstoffe (u.a. PCDD/F), PAK und Schwermetalle. Zusaetzlich werden eine Reihe von Qualitaetsmerkmalen im Brennstoff und in den Aschen betrachtet (Naehr- und Schadstoffgehalte, einschliesslich Schwermetalle, Chlor, PCDD/F, PAK). Im Vordergrund stehen die Biomassebrennstoffe, die speziell in der Landwirtschaft erzeugt werden. Sie werden mit dem Referenzbrennstoff Fichtenhackgut verglichen. (orig.)

  3. Benefits and drawbacks of TOFD and SAFT for crack depth measurement at thick-walled vessels; Vor- und Nachteile von TOFD und SAFT zur Risstiefenmessung an dickwandigen Behaeltern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitz, V.; Mueller, W. [IZFP, Saarbruecken (Germany); Hecht, A. [BASF AG, Ludwigshafen (Germany)

    1999-08-01

    The results presented in the paper show that TOFD can be applied in many cases as a low-cost and reliable testing method, but is less suitable for some cases. These are: Description of cracks in welded joints which yield a multitude of data, as e.g. microstructural data, so that the method is less suitable for austenitic weld testing; detection of small cracks. (orig./CB) [Deutsch] Aus den gezeigten Beispielen ergibt sich, dass TOFD in einer Vielzahl von Anwendungsfaellen als preisguenstiges und zuverlaessiges Pruefverfahren eingesetzt werden kann, dass es aber fuer einige Anwendungsfaelle weniger geeignet ist: Diese Anwendungsfaelle sind: (1) Nachweis von Rissen in Schweissnaehten mit vielen Anzeigen, z.B. Gefuegeanzeigen, d.h. insbesondere bei austenitischen Schweissnaehten, und (2) Nachweis von kleinen Rissen. Der Nachweis auch von kleinen Rissen wird dahingegen beim Impuls-Echo Verfahren aufgrund des vorliegenden Winkelspiegeleffektes durchaus moeglich sein. Durch eine nachgeschaltete SAFT-Auswertung werden zum einen stoerendes Gefuegerauschen unterdrueckt und zum anderen Echos von Fehlstellen angehoben. Diese Verbesserung des Signal-Rausch-Abstandes fuehrt zu einer Verbesserung der Fehlererkennbarkeit und der Fehlerbewertung. (orig.)

  4. Information und Kommunikation

    Science.gov (United States)

    Wesoly, Michael; Ohlhausen, Peter; Bucher, Michael; Hichert, Rolf; Korge, Gabriele; Schnabel, Ulrich; Gairola, Arun; Reichwald, Ralf; Habicht, Hagen; Möslein, Kathrin; Schwarz, Torsten; Schönsleben, Paul; Scherer, Eric; Schloske, Alexander; Adlbrecht, Gerald; Federhen, Jens

    Wissen ist mittlerweile unverzichtbar für den entscheidenden Vorsprung auf dem Markt. Unabhängig davon, ob sich das Wissen in Innovationen, neuen Produkten und Dienstleistungen oder in der Verbesserung interner Unternehmensprozesse manifestiert: Wissen ist Treiber von Innovation, Wissen bringt Schnelligkeit und Wissen ist die Voraussetzung für Problemlösungen [40]. Wissensmanagement ist daher der Schlüssel für Unternehmenserfolg und bezeichnet den "bewussten und systematischen Umgang mit der Ressource Wissen und den zielgerichteten Einsatz von Wissen in der Organisation“ [6]. In dieser umfassenden Sichtweise ist Wissensmanagement ein Begriff, der Konzepte, Strategien und Methoden umfasst.

  5. Westliche und muslimische Geschlechter?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stanislawa Paulus

    2008-11-01

    Full Text Available Mihçiyazgan geht der Frage nach wie Differenzen in männlichen und weiblichen Subjektkonstutionen im Westen und im Islam empirisch erfasst werden können. Hierbei verfolgt sie eine antiessentialitische Perspektive, in der sie sich zentral auf Judith Butler und Michel Foucault bezieht. Über beide hinausgehend entwickelt sie ein Modell pluraler Diskurse, mit dessen Hilfe kulturelle bedingte Geschlechterkonstruktionen verstehbar werden. Anhand einer Untersuchung von Interviews, in der sie interaktionsanalytische und diskursanalytische Herangehensweisen verbindet, macht sie unterschiedliche Zonen des Sagbaren und Unsagbaren in westlichen und muslimischen Geschlechterdiskursen sichtbar.

  6. Sprachliches Handeln in Studium und Wissenschaft - Vermittlungskonzepte für Blended Learning

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ines Paland-Riedmüller

    2016-04-01

    Full Text Available Im Beitrag werden die pragmalinguistischen und lerntheoretischen Grundlagen der Handlungsorientierung beim Erwerben fremder Sprachen erläutert, und es wird daraus abgeleitet, warum reine Inhaltsorientierung und Kompetenzorientierung oder unterrichtsmethodische „Tricks“ (ohne Berücksichtigung des handlungstheoretischen Kontextes weitestgehend ineffizient bleiben. Anhand konkreter, internetbasierter Materialien wird die Vorgehensweise eines konsequent handlungsorientierten Ansatzes der Sprach- und Wissenschaftskulturvermittlung mithilfe der Kombination der vier Lernformen – individuelles Lernen, kollaboratives Lernen, forschendes Lernen und produktorientiertes Lernen – illustriert. Hierzu werden zwei Beispiele der Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache in Chile dargestellt. Sie beschreiben sowohl die Rahmenbedingungen und Konzepte der Sprachvermittlung als auch die Erfahrungen mit der technologisch vollständig überarbeiteten Lernplattform Deutsch-Uni Online in den Jahren 2014 bis 2015. Sie dient als Grundlage der Entwicklung von Sprachkursen im Format Blended Learning, einer Mischung aus Präsenzlernen im Klassenzimmer und Online-Lernphasen am Computer. The article explains the foundations of activity orientation in second language learning in pragmalinguistics and learning theory. It becomes evident that an exclusive focus on content or competences remains largely inefficient when excluding the context of an action, and then offers an e-learning based action-oriented approach to learning languages and scientific culture using the combination of four forms of learning: individual learning, collaborative learning, research-based learning and product-oriented learning. To illustrate this approach, two examples of teaching German as a foreign language in Chile are presented. For both examples, the framework and concepts of language teaching are explained, as well as the hands-on experiences with the learning platform Deutsch

  7. Infektionsepidemiologische Ausbildungs- und Trainingsprogramme FETP und EPIET

    OpenAIRE

    Bremer, Viviane

    2005-01-01

    Das deutsche Field Epidemiology Training Pro gramme (FETP) und das europäische European Programme for Intervention Epidemiology Training (EPIET) wurden gegründet, um ein Netzwerk von Epidemiologen für die Überwachung und Kontrolle von Infektionskrankheiten auszubilden. Innerhalb von 2 Jahren müssen die Trainees am Robert Koch-Institut oder an europäischen Gastinstituten Ausbruchsuntersuchungen, Surveillance- und Forschungsprojekte durchführen und die Ergebnisse veröffentlichen. Seit 1995 habe...

  8. Macht und Architektur

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nagbøl, Søren Peter

    2015-01-01

    Unser Thema ist „Macht und Architektur“. Wir wollen die sozialen Beziehungen betrachten, die Menschen und Architektur miteinander eingehen. Indem wir versuchen, Architektur erlebnisanalytisch zu interpretieren, wollen wir auf die Bedeutungen aufmerksam machen, die die Formensprache der Architektu...

  9. Kinder- und Jugendfilmanalyse

    NARCIS (Netherlands)

    Kurwinkel, T.; Schmerheim, P.

    2013-01-01

    Dieser Band stellt erstmalig einen methodischen Ansatz zur Analyse des Kinder- und Jugendfilms vor. Er berücksichtigt dabei die Besonderheiten der kindlichen und jugendlichen Filmrezeption: So neigen Kinder in höherem Maße als Erwachsene dazu, einen Film erlebnisorientiert und emotional

  10. High-resolution gamma spectroscopy with whole-body and partial-body counters. Experience, recommendations. Report; Hochaufloesende Gamma-Spektrometrie an Ganz- und Teilkoerperzaehlern. Erfahrungen, Empfehlungen. Bericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sahre, P. [comp.

    1997-12-01

    The application of high-resolution gamma spectroscopy with whole-body and partial-body counters shows a steadily rising upward trend over the last few years. This induced the ``Arbeitskreis Inkorporationsueberwachung`` of the association ``Fachverband fuer Strahlenschutz e.V.`` to organise a meeting for joint elaboration of a guide on recommended applications of this measuring technique, based on a review of existing experience and results. A key item on the agenda of the meeting was the comparative evaluation of the Ge semiconductor detector and the NaI solid scintillation detector. (orig./CB) [Deutsch] Der Einsatz der hochaufloesenden Gammaspektroskopie in Ganz- und Teilkoerperzaehlern hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Der ``Arbeitskreis Inkorporationsueberwachung`` des Fachverbandes fuer Strahlenschutz e.V. hat darum bisherige Erfahrungen zusammengetragen und Empfehlungen fuer den Einsatz dieser Messtechnik erarbeitet. Der Schwerpunkt der Tagung lag beim Vergleich von Germaniumhalbleiter- mit Natriumjodid-Festszintillationsdetektoren.Tl-Detektoren eignen sich v.a. beim Vorhandensein bekannter und zeitlich konstanter Nuklidvektoren (Kernkraftwerke, Nuklearmedizin). Bei unbekanntem bzw. variablem Nuklidvektor (Stoerfall, Unfall, Forschung) sollen Ge-Detektoren benutzt werden (orig./ABI)

  11. Wozu und wie kooperative Arbeitsformen im studienbegleitenden Deutschunterricht?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karmelka Barić

    2016-04-01

    Full Text Available Ausgehend von einer Reflexion über die im Beruf und im Leben notwendigen Kompetenzen in der Kommunikation sowie von der Überzeugung, dass es notwendig ist, diese Kompetenzen schon im Studium durch geeignete Arbeitsverfahren und Themen zu entwickeln, werden Kooperation und Autonomie fördernde Arbeitsformen für den studienbegleitenden Deutsch- und Fremdsprachenunterricht (SDU/SFU vorgestellt. Diese Arbeitsformen sind auf andere Sprachen übertragbar und aus dem Lehrwerk Mit Deutsch studieren arbeiten leben A2/B1 (Lévy-Hillerich, Serena, Barić & Cickovska 2010 und der dazu gehörenden Lernplattform entnommen. Das Lehrwerk selbst ist eine Umsetzung der SDU-Rahmencurricula, die im Laufe von über zwanzig Jahren in zehn Ländern im Rahmen eines 1994 am Goethe-Institut Warschau begonnenen Hochschulprojekts und der daraus entstandenen Forschungstätigkeit entstanden sind. Grundlage des Projekts ist ein ganzheitlicher soziopädagogischer Ansatz, der LernerInnen als Menschen betrachtet, die im Präsenz- oder im virtuellen Unterricht in der Sprache und durch die Sprache fach- und sprachübergreifende Kooperationsfähigkeiten entwickeln, die sich später im Leben in der Gesellschaft auswirken. Nach der Vorstellung des Projekts und seiner wissenschaftlichen Hintergründe im ersten Teil des Beitrags werden im zweiten Teil die sich aus dem Ansatz ergebenden Arbeitsformen untersucht: Dabei werden die sich dazu eignenden Themen, die Lernhilfen für StudentInnen, die den LehrerInnen zufallenden Rollen sowie die Ansprüche an Lehrbücher/Unterrichtsmaterialien und Online-/Blended-Learning-Lernszenarien besprochen. Der abschließende Überblick im dritten Teil über die Schwierigkeiten, die beim kooperativen Lernen im SDU/SFU auftreten können, ist gleichzeitig eine offenbleibende Frage danach, wie LehrerInnen aus- und fortgebildet werden sollten, um sich den Anforderungen einer sich dauernd verändernden Lernlandschaft stellen zu können.   The paper

  12. Crucible and coil monitoring during melting operation in induction crucible furnaces; Tiegel- und Spulenueberwachung beim Schmelzbetrieb von Induktionstiegeloefen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Doetsch, Erwin; Forsthoevel, Christoph; Rische, Marco [ABP Induction Systems GmbH, Dortmund (Germany)

    2013-03-15

    The immediate proximity of the metal melt, with a temperature of up to above, 1600 C, to the induction coil in inductive melting necessitates highly reliable monitoring systems, in order to prevent dangerous contact between the melt and the cooling-water-conducting copper section. Ground-fault monitoring, in which the electrical resistance between the melt and the coil is continuously measured, is a standard solution for this function. Everyday use of this long-established system has been made more dependable by automating a number of functions, and the system has also been adapted to modern plant technology, including synchronous tandem operation of two crucible furnaces from a common converter power supply, for example. Measurement of frequency and effective power, as a function of wall thickness, is a supplementary monitoring strategy. Processing of the measured data in the melt processor, in combination with visual assessment, permits appraisal of the integral crucible state and reliable estimation of the remaining service-life of the current crucible. (orig.)

  13. Die Funktion der CDF-Transporter MamB und MamM beim magnetosomalen Eisentransport in Magnetospirillum gryphiswaldense

    OpenAIRE

    Junge, Katja

    2008-01-01

    The ability of M. gryphiswaldense to orient along magnetic field lines is based on magnetosomes, which are magnetite crystals surrounded by a membrane. The specific biomineralization of magnetite particles implies a complex mechanism, involving the uptake, accumulation and precipitation of large amounts of iron. Two putative transporters, MamM and MamB, belonging to the Cation Diffusion Facilitators (CDF) proteins of heavy metal transporters have been found in the subproteom of the magnetosom...

  14. PET and PET/CT - clinical value in lung cancer; PET und PET/CT - Stellenwert beim Lungenkarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinert, H.C. [Klinik und Poliklinik fuer Nukearmedizin, Dept. Medizinische Radiologie, Univ. Zuerich (Switzerland)

    2004-12-01

    Preoperative staging of lung cancer is essential for prognosis and management. The aim of this overview is to present the synergistic effects of FDG-PET and CT. For planning surgery and planning radiation treatment the precise definition of the tumor extend is essential. Integrated PET/CT scanning enables the exact localization of tumor infiltration into surrounding tissue and of small metastases. In this overview the applications of PET and PET/CT in non-small-cell lung cancer, small-cell lung cancer and malignant pleural mesothelioma are presented. (orig.)

  15. Erkundungen im Spannungsfeld von Pädagogik, Spielspass und technischer Machbarkeit. Gedanken zur Konzeption und Entwicklung spielbasierter digitaler Lernumgebung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Florian Berger

    2009-02-01

    Full Text Available Computerspiele sind heute aus der digitalen Medienwelt nicht mehr wegzudenken. Ihre rasante technische Entwicklung sowie ihre hohe Akzeptanz in der Jugendkultur werfen Fragen nach pädagogischer Verwertbarkeit dieses Mediums auf. Auf diesem Gebiet besteht Forschungsbedarf: Für den Einsatz aktueller Spielkonzepte als Lehrmittel existieren keine fundierten Theorien oder Konzepte. Der schöpferische Umgang mit Spielen durch Anwender («Emergent Gameplay» bietet hier durch sein hohes Motivationspotential einen vielversprechenden Ansatz. Die oft wenig beachtete Rolle der digitalen Spielen zugrunde liegenden Softwaretechnik sollte stärkere Berücksichtigung finden: Es existiert einerseits ein für die Akzeptanz beim Anwender notwendiges Minimum, andererseits ist der Einsatz des aktuellen technischen «state of the art» für die Umsetzung pädagogischer und didaktischer Ambitionen durch seine enormen Anforderungen wenig zielführend. Im Ergebnis sind Idee und Spielspass das Mass auch für Anwendungen des Game Based Learn­ing.

  16. Romanistik und gender studies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Schlünder

    2000-11-01

    Full Text Available Die beiden Bände bieten ein breites Spektrum von Beiträgen zur französischen, italienischen und spanischen Literaturwissenschaft. Gedankliche Grundlage der im einzelnen unterschiedlichen Ansätze und Zielsetzungen ist ein im Anschluß an Judith Butler gender-reflektierendes, diskursives Konzept von Geschlecht, dessen wissenschaftsgeschichtliche Herleitung und Perspektiven Renate Kroll einleitend darlegt. Die einzelnen Artikel beschäftigen sich zum einen mit literarischen Strategien, die Schriftstellerinnen vom Mittelalter bis zur Gegenwart erprobt haben, und hinterfragen dabei die Rolle weiblicher Autoren in Literaturgeschichte und Literaturgeschichtsschreibung. Zum anderen widmen sie sich den literarischen Inszenierungs- und Repräsentationsformen von Weiblichkeit und stellen darüber einen Bezug zur Lebenswelt der behandelten Autorinnen her.

  17. Ist der chronische nicht malignombedingte Beckenschmerz beim Mann eine neuro-urologische Erkrankung?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zermann D-H

    1999-01-01

    Full Text Available Zielsetzung: Der im Genitalbereich und unteren Harntrakt lokalisierte Schmerz ist ein häufiges Symptom in der urologischen Praxis. Unbefriedigende Therapieansätze und langjährige ungenügende Behandlungserfolge für den Patienten charakterisieren diese Problematik. Die folgende Arbeit umfaßt eine Analyse klinischer und urodynamischer Befunde bei Patienten mit chronischen Beckenschmerzen, um die Arbeitshypothese eines Zusammenhanges zwischen Beckenschmerzen und funktionellen Störungen des unteren Harntraktes zu belegen oder auszuschließen. Material und Methode: Eine retrospektive Auswertung von Anamnese, klinischer und urodynamischer Untersuchung wurde bei 103 Männern (durchschnittliches Alter 47, von 23 bis 89 Jahren mit Beckenbeschwerden von 8/1994 bis 8/1997 durchgeführt. Alle in die Untersuchung eingeschlossenen Patienten hatten mehrere verschiedene konservative Therapieansätze ohne Erfolg hinter sich. Ergebnisse: Die Hauptlokalisationen des Schmerzes waren: Prostata/Perineum 45,6 %, Scrotum/Hoden 38,8 %, Penis 5,8 %, Harnblase 5,8 %, Unterbauch 1,9 %, Rücken 1,9 %. Eine deutliche Beckenbodendysfunktion war bei 88,3 % der Patienten reproduzierbar nachweisbar. Bei 84 Patienten wurde eine urodynamische Untersuchung durchgeführt. Hauptbefunde waren: 1 eine Zunahme des Sphinktertonus, 2 eine Reduktion des maximalen Harnflusses, 3 eine Verlängerung der funktionellen Urethralänge. Diskussion: Der Zusammenhang zwischen Beckenbodendysfunktion und Beckenschmerz ist offensichtlich. Was hierbei Ursache oder Folge ist und inwieweit diese Störungen auf einer primären oder sekundären Funktionsstörung des ZNS beruhen, kann derzeit nicht abschließend bewertet werden. Allerdings belegen Erfolge therapeutischer Maßnahmen, die am Beckenboden angreifen (Biofeedback, Alpha-Blockade, sakrale Neuromodulation die Hypothese eines Zusammenhanges zwischen Funktionsstörung und Beckenschmerzen.

  18. Processes and materials for photovoltaic applications. Workshop; Verfahren und Materialien fuer die Photovoltaik. Workshop

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Solar energy will surely continue to be the most important renewable energy source. Since 1985, solar cell production has doubled every five years while the per unit price decreased continuously. This trend is expected to continue. Germany made important contributions both in the construction of new solar cell production plants and in the development of new PV materials and material combinations, as well as in technology and PV plant construction. The states of Thuringia and Saxony were significant contributors. In Thuringia, two solar cell production plants were constructed, while Saxon vacuum coating technology was used in nearly all new German production plants. This workshop presented the activities in Thuringia in Saxony. Contacts were to be established between partners from industry and research, joint projects were to be initiated, and society and politicians were to be informed on the success and new chances achieved. The workshop was held on the occasion of the termination of construction and the starting of experimental production of the ANTEC Solar GmbH factory at Rudisleben. [German] Im Mix der erneuerbaren Energien spielt die Solarenergie kuenftig wohl die wichtigste Rolle. Seit 1985 verdoppelt sich die Solarzellenproduktion in jeweils fuenf Jahren, gleichzeitig sank der Preis pro Leistungseinheit kontinuierlich. Dieser Trend wird weiter anhalten. Deutschland leistete in den letzten Jahren wichtige Beitraege zu dieser Entwicklung, sowohl beim Aufbau neuer Fertigungskapazitaeten fuer Solarzellen, als auch bei der Entwicklung neuer Photovoltaik-Materialien bzw. -Materialkombinationen und auf den Gebieten der Technologie und des Anlagenbaus. Der Anteil Thueringens und Sachsens an dieser positiven Entwicklung ist groesser als generell vermutet. In Thueringen entstanden zwei Unternehmen fuer die Solarzellenproduktion, der saechsische Vakuumbeschichtungs-Anlagenbau war am Aufbau fast aller neuen deutschen Fertigungsstaetten beteiligt. Auf dem Workshop werden

  19. Marketing strategies and consumer preferences for fertilizers and soils from organic residues of biogas production; Vermarktungsstrategien und Konsumentenpraeferenzen fuer Duenger und Erden aus organischen Reststoffen der Biogasproduktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dahlin, Johannes

    2017-07-13

    The aim of this thesis is to show marketing possibilities for fermentation products and to generate sepcific recommendations for potential producers and marketers of fermentation products. Since the marketing of fermenting products is largely unexplored and a research gap, this project was launched with an exploratory phase. After the exploratory phase, private gardeners were identified as a promising customer group. Knowledge about the preferences of private gardeners when purchasing soil and fertilizer are crucial for the market success of processed fermentation products. In order to fathom the decision-making behavior of this potential customer group, personal interviews were conducted with private gardeners. These results enable potential producers and marketers of fermentation products to create a product that is in demand on the market because it meets the needs of potential consumers. The personal preferences, however, can be very different, for which reason a segmentation into different groups with similar preferences is made. [German] Ziel dieser Arbeit ist es, Vermarktungsmoeglichkeiten fuer Gaerprodukte aufzuzeigen und konkrete Empfehlungen fuer potenzielle Hersteller und Vermarkter von Gaerprodukten zu generieren. Da die Vermarktung von Gaerprodukten weitestgehend unerforscht ist und eine Forschungsluecke darstellt, wurde dieses Vorhaben mit einer explorativen Phase gestartet. Nach der explorativen Phase wurden Privatgaertner als vielversprechende Kundengruppe identifiziert. Kenntnisse ueber die Praeferenzen von Privatgaertnern beim Kauf von Erden und Duengern sind entscheidend fuer den Markterfolg von aufbereiteten Gaerprodukten. Um das Entscheidungsverhalten dieser potenziellen Kundengruppe naeher zu ergruenden, wurden persoenliche Interviews mit Privatgaertnern durchgefuehrt. Diese Ergebnisse ermoeglichen es potenziellen Herstellern und Vermarktern von Gaerprodukten ein Produkt zu kreieren, das auf dem Markt nachgefragt wird, da es den Wuenschen der

  20. Bariumexaminations of the small intestine and the colon in inflammatory bowel disease; Konventionelle Duenn- und Dickdarmdiagnostik bei entzuendlichen Darmerkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Antes, G. [Abteilung fuer Radiologie, Klinikum Kempten-Oberallgaeu g, GmbH, Kempten (Germany)

    2003-01-01

    , jedoch stieg die Rate der Untersuchungen mit positivem Ergebnis von 46 auf 57%.Der Anteil der entzuendlichen Duenndarmerkrankungen (nicht nur Morbus Crohn) blieb mit 18% konstant. Bei den Kolonuntersuchungen konnte in 7 Faellen die Frage nach einer entzuendlichen Darmerkrankung positiv beantwortet werden. Die Strahlenexposition betraegt beim Enteroklysma von entzuendlichen Erkrankungen 7mSv, beim Kolonkontrasteinlauf 14 mSv.Schlussfolgerung Die Bariumuntersuchungen, insbesondere von Magen und Kolon, sind ruecklaeufig, sodass eine handwerkliche und interpretative Kunst verloren gehen kann.Das Enteroklysma wird immer noch als Referenzmethode fuer andere bildgebende Verfahren angesehen.Die ausgezeichnete Darstellung der Darmoberflaeche und die Beurteilung der Funktion sind ein Vorteil gegenueber den anderen bildgebenden Verfahren. (orig.)

  1. Krieg und Literatur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elfi N. Theis

    2007-03-01

    Full Text Available Schreiben gegen Krieg und Gewalt heißt der Band 19 der Schriften-Reihe des Erich-Maria-Remarque-Archivs, in dem es um Ingeborg Bachmann und die deutschsprachige Literatur 1945-1980 geht. Der Band enthält die Beiträge zu einem Symposion, das am 14.-15. Januar 2005 an der Universität Nottingham stattgefunden hat. Im Mittelpunkt stand die Frage, welche Strategien im Umgang mit Nationalsozialismus, Holocaust, zweitem Weltkrieg, Kaltem Krieg oder Vietnamkrieg und auch dem deutschen Kolonialismus bei Bachmann und anderen deutschsprachigen Autoren zu finden sind. Anlass zur Tagung war die in Wien und Salzburg konzipierte Ausstellung Schreiben gegen den Krieg: Ingeborg Bachmann, 1926-1973. In insgesamt dreizehn Beiträgen wird im vorliegenden Band die literarische Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt und Krieg beleuchtet.

  2. Current developments on the coal and gas markets and their retroactive effects on the Merit Order; Aktuelle Entwicklungen auf den Kohle- und Gasmaerkten und ihre Rueckwirkungen auf die Merit Order

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hecking, Harald; Cam, Eren; Schoenfisch, Max; Schulte, Simon [ewi Energy Research and Scenarios gGmbH, Koeln (Germany)

    2017-06-15

    Coal and gas continue to play a significant role in the European power generation system, especially in Germany. According to the AG energy balances, the share of hard coal in German gross electricity generation in 2016 was 17.2% and natural gas 12.4%. In addition to the CO{sub 2} price, the prices for steam coal and natural gas are a key factor in determining which gas or coal power station is in Merit Order and whether it comes to a fuel switch. Declining gas prices have been rising sharply since the middle of 2016, and the volatile prices for steam coal have been rising. This article discusses the developments and factors responsible for these developments, which could be expected in the near future, and the implications for the gas-coal spread in the electricity market. [German] Kohle und Gas spielen weiterhin eine bedeutende Rolle im europaeischen Stromerzeugungssystem, insbesondere in Deutschland. Laut AG Energiebilanzen lag 2016 der Anteil der Steinkohle an der deutschen Bruttostromerzeugung bei 17,2 % und der von Erdgas bei 12,4 %. Neben dem CO{sub 2}-Preis sind die Preise fuer Kesselkohle und Erdgas massgeblich dafuer verantwortlich, welches Gas- bzw. Kohlekraftwerk welche Position in der Merit Order einnimmt und ob es zu einem Fuel Switch kommt. Sinkende Preise beim Gas stehen seit Mitte 2016 stark gestiegenen und volatilen Preisen fuer Kesselkohle gegenueber. Dieser Artikel diskutiert, welche Entwicklungen und Faktoren fuer diese Entwicklungen verantwortlich sind, womit in naher Zukunft zu rechnen sein koennte und welche Implikationen dies fuer den Gas-Kohle-Spread im Strommarkt hat.

  3. Vorwort und Editorial

    OpenAIRE

    Gramlinger, Franz; Moser, Daniela; Schlögl, Peter; Dorninger, Christian; Schmid, Kurt; Stock, Michaela

    2017-01-01

    Auch wenn (berufs-)bildungspolitische Diskussionen um Gleichwertigkeit, Durchlässigkeit, Anerkennung und aktuell um Verberuflichung des Akademischen und Akademisierung des Beruflichen eine Annäherung allgemeiner und beruflicher Bildung vermuten lassen, ist die Frage nach dem Verhältnis dieser beiden Bildungen nicht eindeutig gelöst. Vielmehr stehen nach wie vor unterschiedliche Positionen nebeneinander. Im folgenden Beitrag geht es weniger um die Frage danach, was beide Bildungen eint, trennt...

  4. Fotografie und atomare Katastrophe

    OpenAIRE

    Bürkner, Daniel

    2015-01-01

    Die Dissertation setzt sich mit den fotografischen Repräsentationen der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki sowie der Havarie des Kernkraftwerks Tschernobyl auseinander. Dabei werden künstlerische, dokumentarische und touristische Bilder analysiert, die sich der jeweiligen Strahlenkatastrophe oftmals erst Jahre nach dem Ereignis annehmen und ikonografische oder medial-materielle Bezüge zu ihr aufweisen. Es zeigen sich zentrale Strategien, atomare Katastrophen, seien sie militäri...

  5. Psychotherapie und Internet

    OpenAIRE

    Barthel, Christoph

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden Hintergründe und Möglichkeiten internetbasierter Therapie- und Beratungsmöglichkeiten aufgezeigt. Darüber hinaus wird ein vom Autor selbst durchgeführtes Projekt internetbezogener Beratung vorgestellt. Neben der Geschichte des Internets werden verschiedene Kommunikationstheorien vorgestellt und mit dem heutigen Status Quo verglichen. Ferner wird die Rolle des Internets in der Psychotherapie beleuchtet, sowie die sich hieraus ergebenen Qualitätsstandards...

  6. Zwergsatelliten und Sternriesen

    Science.gov (United States)

    Baade, Dietrich; Kuschnig, Rainer

    2017-03-01

    Leuchtkräftige Sterne sind schwierig: Fär Fotometrie mit großen Teleskopen sind sie zu hell, und ihre geringe Zahl macht konventionelle Lösungen unwirtschaftlich, besonders im Weltraum, wo die äußerste Präzision gegeben wäre. Mit einer Mini-Armada von Nanosatelliten haben Ingenieure und Astronomen aus Kanada, Österreich und Polen nun die Lösung gefunden - auch schon für viele wissenschaftliche Fragen.

  7. Zwischen Empire und Empower : Dekolonisierung und Demokratisierung

    OpenAIRE

    Dhawan, Nikita

    2011-01-01

    In ihrem Buch "Cultivating Humanity" formuliert Martha Nussbaum folgenden Appell: "(…) die Welt um uns herum ist unausweichlich international. Themen vom Handel bis zur Landwirtschaft – über die Menschenrechte bis hin zu der Linderung von Hungersnöten – fordern uns dazu heraus, den Blick über eng gefasste Gruppenloyalitäten hinaus zu wagen und weit entfernte Lebenswirklichkeiten zu berücksichtigen. (…) Die Kultivierung unserer Menschlichkeit in einer komplexen und ineinander verflochtenen Wel...

  8. Heat and mass transfer during the inductive skull melting process of glasses and oxides; Waerme- und Stofftransport beim induktiven Skull-Schmelzen von Glaesern und Oxiden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nacke, Bernard; Niemann, Benjamin [Leibniz Univ. Hannover (Germany). Inst. fuer Elektroprozesstechnik; Schlesselmann, Dirk [Auer Lighting GmbH, Bad Gandersheim (Germany)

    2013-03-15

    The skull melting technology is a melting process for innovative materials in the range of glasses. A hitherto unknown problem under glass melting by means of this technology is the fact that the processes in the interior of the molten mass are still unknown. Under this aspect, the authors of the contribution under consideration present an overview of the inductive melting process for glasses in an inductor crucible developed at the Institute for Electrotechnology (Hanover, Federal Republic of Germany). A newly developed numerical model is presented in order to simulate the heat and mass transfer in a molten glass. This simulation enables a future optimization of the design of the inductor crucible and the melting process. The transient three-dimensional melting flow during the melting of glasses and oxides by means of the skull meeting process also can be simulated by the newly developed numerical model.

  9. Die Bedeutung der aktuellen Nierentumorklassifikation für Diagnostik und Therapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Moch H

    2008-01-01

    Full Text Available In den letzten Jahren erweiterte sich das Verständnis zur Histogenese von Nierentumoren durch neue molekulare Erkenntnisse erheblich. Damit wurde es möglich, eine Klassifikation der Nierentumoren auf der Basis von molekularen Veränderungen vorzunehmen. Daneben wurden neue Tumortypen identifiziert, deren Kenntnis erheblichen Einfluss auf die Auswahl der Behandlungsstrategien haben kann. Bei zystischen Nierentumoren gibt es zum Beispiel neben Tumoren mit sehr guter Prognose auch hochmaligne Tumoren. Die charakteristischen molekularen Veränderungen sind einerseits für die Klassifikation der verschiedenen Nierentumoren relevant, andererseits können sie auch innerhalb der klarzelligen Nierenzellkarzinome ein potenzielles Ansprechen auf neue Medikamente vorhersagen. Die Kenntnis der molekularen Zielstrukturen bei Nierenkarzinomen ist die Grundlage für neue Therapien, die gegen spezifische Strukturen gerichtet sind. HIF- α-responsive Gene, z. B. VEGF, PDGF, TGFα, EGFR und Ca IX spielen dabei eine zentrale Rolle beim klarzelligen Nierenkarzinom.

  10. Mechanics and electronics skilfully coupled together. ICE and ICT - new generation of vehicles with improved drive technique; Mechanik und Elektronik geschickt miteinander gekoppelt. ICE und ICT - neue Fahrzeuggeneration mit verbesserter Antriebstechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weschta, A. [Siemens AG, Erlangen (Germany)

    1995-08-09

    The new concept of German Railways will in future be based on two types of train: the ICE 2.2, a high speed train with speeds of up to 330 km/hour and the ICT with a maximum speed of 230 km/hour. For the ICT, the number of carriages can be matched to the demand. The ICE and ICT are driven by 3 phase AC motors. The construction and method of operation of the drive are explained. Apart from the so-called electrical brakes and the disk brakes known from car construction, the eddy current brake is used as a further braking system. An electromagnet situated above the rail has DC flowing through it for braking purposes. Eddy currents are caused by this, which have a braking effect. (BWI) [Deutsch] Das neue Konzept der Deutschen Bahn wird sich in Zukunft auf zwei Zugtypen stuetzen: der ICE 2.2, ein Hochgeschwindigkeitszug bis zu 330 km/h und der ICT mit einer Hoechstgeschwindigkeit von 230 km/h. Beim ICT kann die Anzahl der Wagen dem bedarf angepasst werden. ICE und ICT werden von Drehstrom-Fahrmotoren angetrieben. Aufbau und Funktionsweise des Antriebes werden erlaeutert. Neben der sog. elektrischen Bremse und den vom Automobilbau her bekannten Scheibenbremsen wird als weiteres Bremssystem die Wirbelstrombremse eingesetzt. Hierbei wird ein ueber der Schiene angeordneter Elektromagnet zum Bremsen von einem Gleichstrom durchflossen. Es entstehen dadurch Wirbelstroeme, die eine bremsende Wirkung haben. (BWI)

  11. Cervical spine injury. Diagnosis, prognosis and management; Trauma der Halswirbelsaeule. Diagnose, Prognose und Management

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schueller-Weidekamm, C. [AKH, Medizinische Universitaet Wien (Austria). Abteilung fuer Neuroradiologie und Muskuloskelettale Radiologie

    2008-05-15

    Cervical spine injuries are a common occurrence in multi-trauma patients and should be taken into account when planning further clinical management. This review describes in detail upper and lower cervical spine injuries and introduces the sub-axial injury classification (SLIC) that is based on three components: injury morphology, integrity of the discoligamentous complex and the neurologic status of the patient. If the total SLIC score is <3, non-surgical treatment is recommended. If the total is {>=}5, operative treatment is indicated as such a score is associated with instability and probably neurologic deficits. The precise diagnosis of the radiologist, which would include the SLIC classification, should facilitate clinical decision-making about further management. (orig.) [German] Halswirbelsaeulenverletzungen sind bei polytraumatisierten Patienten haeufig und sollten beim klinischen Management des Patienten beruecksichtigt werden. Verletzungen der oberen Halswirbelsaeule werden als Sonderformen eingeteilt. Die subaxialen Verletzungen koennen nach der SLIC-Klassifikation ('sub-axial injury classification') gescort werden, die auf der Morphologie der Verletzung, dem diskoligamentaeren Komplex und dem neurologischen Status basiert. Bei einem Score <3 wird ein konservatives Management empfohlen. Bei einem Score {>=}5 sollte eine operative Versorgung der Halswirbelsaeule vorgenommen werden, da die Verletzung eine Instabilitaet und moeglicherweise auch ein neurologisches Defizit verursacht. Anhand einer praezisen Diagnose des Radiologen unter Beruecksichtigung der SLIC-Klassifikation sollte dem Kliniker die Entscheidung fuer das weitere Management erleichtert werden. (orig.)

  12. Investigation for a chemical and physical description of different types of biomass; Untersuchung zur chemischen und physikalischen Beschreibung verschiedener Biomassen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stuelpnagel, R. [Kassel Univ. (Gesamthochschule), Witzenhausen (Germany). Inst. fuer Nutzpflanzenkunde

    1998-09-01

    If the same type of biomass is harvested at different times, preserved by different technques and then processed into fuel, the physical and chemical characteristics of the fuel will differ. After describing biomass fuel of the `wet line`, the author carried out investigations of lumpiness, bulk density and materials density of chopped materials in order to obtain a preliminary physical characterisation. Two samples of wood chips were characterized as well. The chemical description started with an analysis of nutrient content, acidity and concentrations of fermentation acids in the `wet line` biomass. (orig.) [Deutsch] Wird die gleiche Biomasse zu unterschiedlichen Zeitpunkten geerntet, auf verschiedenen Wegen konserviert und beim Feuchtgut mechanisch zu Brennstoff aufbereitet, so wird dies Einfluss auf die physikalischen und chemischen Charakteristika eines Brennstoffes nehmen. Nach einer ersten Beschreibung des Brennstoffes Biomasse aus der `Feuchtgutlinie` sollten durch Untersuchungen zur Stueckigkeit, Schuettdichte und Materialdichte von Haeckselgut aus beiden Verfahren eine erste physikalische Charakterisierung durchgefuehrt werden, in die auch zwei Proben von Holzhackschnitzeln einbezogen wurde. Mit der Analyse der Naehrstoffgehalte sowie der Aciditaet und der Gehalte an Gaersaeuren in den Biomassen aus der Feuchtgutlinie sollte die chemische Beschreibung begonnen werden. (orig.)

  13. Milch, Milchprodukte, Analoge und Speiseeis

    Science.gov (United States)

    Coors, Ursula

    Die Produktpalette Milch und Erzeugnisse aus Milch beinhaltet Konsummilch, die aus Milch oder Bestandteilen der Milch hergestellten Milcherzeugnisse wie Sauermilch-, Joghurt-, Kefir-, Buttermilch-, Sahne-, Kondensmilch-, Trockenmilch- und Molkenerzeugnisse, Milchmisch- und Molkenmischprodukte (Produkte mit beigegebenen Lebensmitteln), Milchzucker, Milcheiweißerzeugnisse, Milchfette und Käse.

  14. Übergewicht und Adipositas in Kindheit und Jugend

    OpenAIRE

    Nitzko, Sina

    2010-01-01

    Einführend wird auf wesentliche Entwicklungsaspekte der interessierenden Lebensphasen Kindheit und Jugend eingegangen. Im Anschluss daran werden verschiedene Aspekte von Übergewicht und Adipositas in Kindheit und Jugend thematisiert. Neben der Definition und Diagnostik, wird auf Möglichkeiten der Klassifikation sowie die Epidemiologie eingegangen. Dargestellt werden darüber hinaus körperliche und psychische Folgestörungen, welche mit Adipositas assoziiert sein können. Basierend auf der...

  15. Wissensmanagement und Medienbildung - neue Spannungsverhältnisse und Herausforderungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabi Reinmann

    2005-05-01

    Full Text Available Begrifflichkeiten schaffen Bewusstsein, haben Wirkungen auf Denken und Handeln und können Zielsetzungen von morgen beeinflussen. Der vorliegende Beitrag möchte der Frage nachgehen, welche Funktion der Begriff des Wissensmanagements in pädagogischen Kontexten hat und künftig haben wird, welche Chancen und Risiken davon ausgehen und in welchem Verhältnis er zum Begriff der Medienbildung steht oder stehen könnte.

  16. GFRP life in wind rotor blades; Lebensdauer von GFK im Holmgurt und im Schubsteg von Rotorblaettern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kensche, C.W. [Deutsche Forschungsanstalt fuer Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Stuttgart (Germany). Inst. fuer Bauweisen- und Konstruktionsforschung

    1999-07-01

    Lives of GFRP rotor blade components were calculated on the basis of Woehler curves and the wind power specific standard WISPERX using the linear Palmgren-Miner rule. The Calculations were based on experiments with belts made of the L20/SL epoxy resin system at pressure ratios R=0.1, and -1 and with torsionally stressed GFRP tubes of linen tissue with the epoxy resing GE162/C260 at R=0.1 and -1. The results were incorporated into Haigh diagrams, from which the damage from the collective load was calculated by linear interpolation of the averaged stresses and amplitudes resp. the lines of constant life. The life curves calculated for different maximum stress horizons are in good agreement with experimental collective loads. A comparison of life curves showed that the linen tissue material was more fatigue-sensitive than the belt material. [German] Fuer GFK-Gurte und Schubstege von Rotorblaettern wurden Lebensdauerberechnungen auf der Basis von Woehlerkurven und dem windenergiespezifischen Standard WISPERX unter Anwendung der linearen Palmgren-Miner Regel durchgefuehrt. Bei der Betrachtung der Gurte wurde auf Versuche an UD-Proben mit dem Epoxidharzsystem L20/SL zurueckgegriffen, die bei Spannungsverhaeltnissen von R=0.1, -1 und 10 durchgefuehrt worden waren. Grundlage fuer die Lebensdauerbestimmung der Schubstege waren Ermuedungsversuche an torsionsbelasteten GFK-Rohren aus Leinengewebe mit dem Epoxidharz GE162/C260 bei R=0.1 und -1. In den daraus konstruierten Haighdiagrammen wurden die Schaedigungen durch das Lastkollektiv mittels linearer Interpolation der Mittelspannungen und Amplituden bzw. der Linien konstanter Lebensdauer ermittelt. Die Lebensdauerkurven, die fuer verschiedene Maximalspannungshorizonte ermittelt wurden, stimmen gut mit experimentellen Lastkollektivergebnissen ueberein. Beim Vergleich der Lebensdauerkurven zeigt sich, dass ein Leinengewebesteg erheblich ermuedungsgefaehrdeter ist als ein Gurt. (orig.)

  17. The diesel engine - an economical and environment-friendly drive system thanks to exhaust gas cleaning; Der Dieselmotor - ein gleichzeitig wirtschaftliches und umweltfreundliches Antriebsaggregat durch Abgasreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huethwohl, G. [HJS Fahrzeugtechnik GmbH und Co., Menden (Germany)

    1998-12-01

    A medium-sized solo bus fleet of some 100 vehicles equipped with EURO II engines emits about 9.5 tonnes of carbon monoxide, 6.5 tonnes of hydrocarbons, 1.3 tonnes of particulates, 1.6 tonnes of sulfur dioxide and 68 tonnes of nitrogen monoxide annually in inner-urban areas. A similar magnitude of emissions can be calculated for other vehicles, for instance inner-urban distribution vehicles or vehicles of the municipal sanitation service. (orig.) [Deutsch] Beim Einsatz moderner Solobusse (EURO II-Motoren) werden durch die Flotte eines Verkehrsbetriebs mittlerer Groesse mit z.B. 100 Fahrzeugen jaehrlich etwa 9,5 t Kohlenmonoxid, 6,5 t Kohlenwasserstoffe, 1,3 t Partikel, 1,6 t Schwefeldioxid und 68 t Stickoxide innerhalb der Innenstadt emittiert. Eine aehnliche Belastung laesst sich fuer andere Fahrzeuge berechnen, wie z.B. innerstaedtische Verteilerfahrzeuge oder kommunale Muell- und Strassenreinigungsfahrzeuge. (orig.)

  18. Extraprostatische Expansion des Prostatakarzinoms und seine Beziehung zu den Resektionsrändern bei der radikalen Prostatektomie aus Sicht des Pathologen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Noll P

    2008-01-01

    Full Text Available Das Prostatakarzinom stellt heute in der westlichen Welt das am häufigsten diagnostizierte Karzinom beim Mann dar. Entsprechend dieser Häufigkeit werden zunehmend radikale Prostatektomien durchgeführt. Die histologische Aufarbeitung des Operationspräparates liefert dem Urologen die wichtigsten Prognosefaktoren des Prostatakarzinoms. Hierbei besteht ein enger Zusammenhang zwischen der extraprostatischen Ausdehnung des Tumors und seiner Beziehung zu den Resektionsrändern. Anhand einer eigenen Untersuchung an 200 radikal operierten Prostatakarzinomen konnte gezeigt werden, dass hierbei die Lokalisation, der Malignitätsgrad und die Größe des Tumors entscheidende Bedeutung haben. Die Ermittlung dieser Parameter ist abhängig von einer standardisierten Untersuchungstechnik auf der Grundlage einer vollständigen histologischen Aufarbeitung der Prostata.

  19. Steuern und Governance

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eduard Müller

    2014-05-01

    Full Text Available ENGLISH: Taxation, in the modern state, has long been a mass phenomenon with an interdisciplinary outlook. On the macro level of the state, a new generation of administrative reforms has crystallized under the label “good public governance”. These reforms seek to resolve regulatory interdependence of state and non - state actors by way of cooperation and interaction. In parallel, on the micro level of businesses, “corporate governance” – voluntary compliance with legal and ethical standards – has become an increasingly important issue. With a view to tax law and tax collection, these developments open up new possibilities to raise tax compliance by means of consensual and cooperative instruments and, accordingly, address taxation as a mass phenomenon. DEUTSCH: Besteuerung ist im modernen Staat ein Massenphänomen und längst interdisziplinär ausgerichtet. Auf der Makro-Ebene des Staates hat sich unter dem Begriff Good Public Governance eine neue Generation von Staats- und Verwaltungsreformen herausgebildet, die Regelungsbeziehungen von staatlichen und nichtstaatlichen Akteuren durch Kooperationen und Interaktionen zu lösen versucht. Parallel dazu hat auf der Mikro-Ebene der Unternehmen mit dem Thema Corporate Governance die freiwillige Einhaltung von rechtlichen und ethischen Regeln an Bedeutung gewonnen. Für das Steuerrecht und den Steuervollzug resultieren aus diesen Entwicklungen neue Möglichkeiten, durch Nutzung konsens- und kooperationsorientierter Instrumente die Tax Compliance zu erhöhen und so dem Massenphänomen Besteuerung gerecht zu werden.

  20. Gesundheit, Essen und Nachhaltigkeit

    DEFF Research Database (Denmark)

    Reisch, Lucia

    2012-01-01

    zwischen Gesundheit, Essen und Nachhaltigkeit geht der Auftrag der Ernährungsaufklärung heute thematisch über den der klassischen Aufklärung hinaus. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich der Beitrag mit den Fragen, wie heute eine „gesunde, nachhaltige Ernährung“ - und damit das Ziel einer gelingenden...

  1. Studienbegleitender und studienvorbereitender Deutschunterricht international (2: Einführung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Ylönen

    2016-04-01

    deutsche EUROMOBIL-Programm verwendet und im Kontaktunterricht studentische Referate gehalten wurden. Agnese Dubova & Egita Proveja berichten über ihr von der Europäischen Kommission unterstütztes Projekt „Datengeleitetes Lernen im studienbegleitenden Deutschunterricht am Beispiel des KoGloss-Ansatzes“, das korpusbasiertes forschungsorientiertes Lernen mit Konzentration auf Konstruktionsgrammatik fördert. Michael Seyfarth schlägt für heterogene Studierende unterschiedlicher Fächer die Arbeit mit der Fernsehkrimiserie Tatort und damit vernetzten Textsorten, wie Online-Fan-Foren, vor: „Der Tatort im studienbegleitenden Deutschunterricht ab B2. Potenziale für heterogene Studierendengruppen im nichtdeutschsprachigen Raum“. Empirische Studien sind die von Joanna Kic-Drgas „Studienbegleitender Deutschunterricht in Polen – Eine Bedarfsanalyse unter Studierenden der Technischen Universität Koszalin“, von Yinan Jiang zum „Mehrwert des Chateinsatzes beim studienvorbereitenden Online-Deutschlernen“ und von Yasmin El-Hariri & Nina Jung zum Thema „Distanzen überwunden? Eine Evaluation von e-Tandem Erfahrungen Deutschlernender in Kolumbien“. In den beiden letzten empirischen Studien geht es um die Entwicklung interkultureller Kompetenzen in Auslandsprogrammen: Kacy Peckenpaugh analysiert den „Erwerb interkultureller Kompetenz in Kurzzeitauslandsprogrammen“ und Rosalind Blood & Alexandra Ludewig „Interkulturelles Lernen während eines kurzzeitigen, studienbegleitenden Fremdsprachenprogramms. Erfahrungen australischer Studierender in Deutschland“. Außerhalb des Themenschwerpunkts erscheinen der Artikel von Ana Petravić & Ana Šenjug Golub über „Entwicklung der interkulturellen Kompetenz im Unterricht Deutsch als Fremdsprache: Eine empirische Untersuchung zum interkulturell orientierten Kompetenzprofil der DaF-Lehrkräfte“ sowie zwei Rezensionen aktueller Publikationen. Abschließend möchte ich mich herzlich bei allen BeiträgerInnen f

  2. Thermodynamik grundlagen und technische anwendungen

    CERN Document Server

    Baehr, Hans Dieter

    2009-01-01

    Für die aktualisierte 14. Auflage des bewährten Lehrbuchs der Technischen Thermodynamik wurde das Kapitel über Wärmekraftanlagen gründlich bearbeitet und durch einen Abschnitt zur Energiewandlung ergänzt: Die Energiebedarfsstruktur von Deutschland wird erläutert, und die möglichen Energiewandlungspfade werden diskutiert. Schwerpunkt des Buches ist die ausführliche und auch dem Anfänger verständliche Darstellung der Grundlagen der Thermodynamik mit der sorgfältigen Einführung der thermodynamischen Begriffe und den fundamentalen Bilanzgleichungen für Energie, Entropie und Exergie. Die thermodynamischen Eigenschaften reiner Fluide und fluider Gemische werden eingehend erläutert. Darauf aufbauend wird die Thermodynamik der Gemische und der chemischen Reaktionen entwickelt. Auch die thermodynamischen Aspekte wichtiger energie- und verfahrenstechnischer Anwendungen werden praxisnah behandelt: - Strömungs- und Arbeitsprozesse, - thermische Stofftrennverfahren, - Verbrennungsprozesse und Verbrennungsk...

  3. Freizeit beim Feind. US-amerikanische Soldaten in Ost-Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stefanie Eisenhuth

    2018-04-01

    Full Text Available This article focuses on an almost forgotten type of ›border crosser‹ in the divided city of Berlin: the members of the American military community. To them (as well as to the members of the French and British forces, the Berlin Wall marked the front line of the Cold War. At the same time, though, they were allowed to cross the border and spend their free time in East Berlin. Especially in the 1970s and 1980s, when the dollar was tumbling, American families took advantage of the favourable exchange rate and crossed the border for cheap shopping, dining and entertainment. Due to Berlin’s status, the GDR government had to tolerate this kind of tourism, but nevertheless tried to prevent any personal contact between Americans and East Germans. The regime could also benefit financially from the Western tourists. This demonstrates the ambivalence of the Honecker era, the concurrence of an increased openness and internal erosion. The study is based on documents from the GDR’s Ministry for State Security, the West Berlin Senate Chancellery and the US Berlin Brigade as well as on contemporary newspaper articles. * * * Der Aufsatz widmet sich einer ungewöhnlichen Gruppe von Berliner Grenzgängern: den vor Ort stationierten US-Soldaten. Für sie (wie auch für die Soldaten der britischen und französischen Armee markierte die Mauer einerseits die Front des Kalten Krieges, andererseits durften sie diese ohne große Kontrollen passieren und ihre Freizeit in Ost-Berlin verbringen – was sie besonders in den 1970er- und 1980er-Jahren auch intensiv taten, denn in Zeiten der Dollarkrise versprach die östliche Stadthälfte viel Vergnügen, Restaurantbesuche und Einkaufsmöglichkeiten für wenig Geld. Die DDR-Regierung war genötigt, die Grenzgänge zu tolerieren. Von dieser Form des Tourismus konnte sie finanziell profitieren, versuchte konkrete Kontaktaufnahmen aber zu vermeiden. Der Umgang mit den Grenzgängen amerikanischer Soldaten und ihrer

  4. Beurteilung von nativen und aufgetauten Spermatozoen fertiler und subfertiler Hengste mit Hilfe der Phasenkontrast- und Transmissionselektronenmikroskopie

    OpenAIRE

    Smedts, Ellen

    2012-01-01

    Beurteilung von nativen und aufgetauten Spermatozoen fertiler und subfertiler Hengste mit Hilfe der Phasenkontrast- und Transmissionselektronenmikroskopie. Institut für Veterinär-Pathologie der Veterinärmedizinischen Fakultät, Universität Leipzig Reproduktionsmedizinische Einheit der Kliniken der Tierärztlichen Hochschule Hannover In dieser Arbeit wurde die Ultrastruktur von nativen und tiefgefrorenen Spermien mittels Phasenkontrast- und Transmissionselektronenmikroskopie (TEM) unt...

  5. Fibre-reinforced SiC ceramics: Properties and applications; Faserverstaerkte SiC-Keramik: Eigenschaften und Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leuchs, M. [MT Aerospace AG, Franz-Josef-Strauss-Str. 5, 86153 Augsburg (Germany)

    2006-04-15

    Composite ceramics can be produced by different processes resulting in different qualities. A composite ceramic material with C or SiC fibres and a SiC matrix is presented which is produced by chemical vapour infiltration (CVI). The material characteristics are defined by the embedding of the fibres in the matrix. For full utilisation of the strength and elasticity of the fibres, weak coupling between the fibres and matrix is required. The measured cracking resistances are similar to those of metals, e.g. grey cast iron. Applications so far have focused on applications where known materials cannot be used, e.g. because of high temperatures, thermoshock and brittle fracture problems, and wear. Examples are control flaps in aerospace applications are exposed to temperatures above 1600 degree C during re-entry into the earth atmosphere and heavy-duty sliding bearings in industrial pumps where ceramic composite materials have been in use for more than a decade. (orig.) [German] Mit Verbundkeramiken ist eine Werkstoffklasse entstanden, bei denen sich verschiedene Herstellverfahren mit unterschiedlichen Qualitaeten entwickelt haben [1]. Es wird eine Verbundkeramik mit C- bzw. SiC-Fasern und SiC-Matrix vorgestellt, die ueber die Infiltration der Fasern mit dem CVI-Verfahren (Chemical Vapour Infiltration) hergestellt wird [2]. Die Eigenschaften werden bestimmt durch die Qualitaet der Einbettung der Fasern in die Matrix. Nur eine schwache Ankopplung zwischen Fasern und Matrix erlaubt es, Festigkeit und Dehnbarkeit der Fasern auszunutzen. Die gemessenen Risswiderstaende solcher Verbundkeramiken liegen im Bereich von Metallen wie zum Beispiel Grauguss. Anwendungen konzentrieren sich bisher auf Gebiete, in denen die bekannten Werkstoffe nicht eingesetzt werden koennen. Gruende hierfuer sind zum Beispiel zu hohe Temperaturen, Thermoschock- und Sproedbruchverhalten und Verschleiss. Beispiele sind Steuerklappen aus dem Bereich der Raumfahrt, die beim Wiedereintritt in die

  6. Mediendidaktik und Wissensmanagement

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabi Reinmann-Rothmeier

    2002-10-01

    Full Text Available Mediendidaktik und Wissensmanagement – das ist auf den ersten Blick ein ungleiches Paar: Die Mediendidaktik ist eine Teildisziplin der (Medien- Pädagogik, während Wissensmanagement ein genuin wirtschaftliches Thema mit betriebswirtschaftlichen Akzenten ist. Annäherungen zwischen der Mediendidaktik und Wissensmanagement gibt es zum einen durch den sog. E-Learning-Trend seitens der Wirtschaft, der mediendidaktisches Wissen und Können auf den Plan ruft, zum anderen durch wachsendes Interesse am Thema Wissensmanagement seitens der Pädagogik. Der Beitrag beschreibt sowohl für das E-Learning als auch für das Wissensmanagement aus pädagogisch-psychologischer Sicht jeweils ein Orientierungsmodell; beide Modelle machen die Berührungspunkte zwischen Mediendidaktik und Wissensmanagement deutlich. Neben einem Überblick über wirtschaftliche Argumente für eine Verschmelzung von E-Learning und Wissensmanagement werden aufbauend auf den beiden Orientierungsmodellen theoretische und praktische Verbindungslinien zwischen E-Learning und Wissensmanagement sowie die Rolle der Mediendidaktik in dem daraus entstehenden Wechselverhältnis herausgearbeitet.

  7. Hat sich das Gehirn beim Haushunde, im Vergleich mit Wildhundarten, vergrössert, oder verkleinert

    NARCIS (Netherlands)

    Dubois, Eug.

    1922-01-01

    In dem inhaltreichen Buche „Der Mensch. Sein Ursprung und seine Entwicklung” von W. LECHE ¹) finden sich die sehr merkwürdigen Abbildungen zweier „Skeletten von nahezu derselben Grösse, das eine von einem zahmen Hund, das andere von einer wilden Hundeart”, nach der Meinung des Autors „schlagende

  8. Wear resistant PVD-/CVD-dry lubricant coatings for the environmental and innovative production. Subproject 3: dry lubricant coatings - carbon coatings. Final report; Verschleissfeste PVD-/CVD-Trockenschmierstoffschichten fuer die umweltschonende und innovative Fertigung. Teilprojekt 3: Kohlenstoffbasierte Trockenschmierstoffschichten (TSS-C). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schattke, A.; Hockauf, W.

    2002-09-05

    wurden. Geeignete Schichten kamen in fertigungsnahe Feldtests bzw. in die Fertigung beim Endanwender Bosch und projektuebergreifend bei anderen Endanwendern des Gesamtprojektes. Es zeigte sich, dass die Kohlenstoffschichten bei Stanz- und Blechumformungsoperationen hervorragende Ergebnisse liefern. Auch beim Bohren und Gewindeformen in Gusswerkstoffen und niedrig legierten Staehlen konnten trocken fertigungsrelevante Ergebnisse erzielt werden. Bohren und Gewindeformen in Aluminiumlegierungen und hochlegierten Staehlen war trocken mit fertigungsrelevanten Schnittwerten nicht moeglich. Vergleichsversuche mit Minimalmengenschmierung haben jedoch aufgezeigt, dass trotz Reduzierung der Minimalmenge auf 6 ml/Std. deutlich hoehere Schnittwerte gefahren werden konnten, als mit bisher am Markt erhaeltlichen Beschichtungen. Auch die Standmenge und die Qualitaet der Bearbeitungen konnte verbessert werden. Der Versuch, besonders gute Beschichtungen auch in der Halbwarm-Massivumformung einzusetzen, ist leider gescheitert. Bei den hohen Temperaturen und Flaechenpressungen war ein Arbeiten ohne Schmiermittel grundsaetzlich nicht moeglich. Die Arbeiten wurden deshalb zur Mitte des Projektes abgebrochen. (orig.)

  9. Trauma und Terror

    OpenAIRE

    Szyszkowitz, T. (Tessa)

    2007-01-01

    1. Einleitung Ausgehend von der Fragestellung, warum gerade bei Tschetschenen und Palästinensern der Selbstmordterrorismus in den letzten Jahren so populär geworden ist, analysiert die Autorin die Geschichte dieser beiden Völker. Einer der Gründe ist bisher wenig beachtet worden. Der Einfluss eines kollektiven Traumas, das als solches nicht anerkannt, behandelt und auch nicht einer politischen Lösung zugeführt wurde. 2. Geschichte der Palästinenser und Tschetschenen Im Zuge der Err...

  10. Integrated project: Microbiological and physiological studies on the presence of residual concentrations in mineral-oil-contaminated soils after rehabilitation. Final report. Pt. 2; Mikrobiologische und physiologische Untersuchungen zur Frage der Restkonzentration bei der Sanierung mineraloelkontaminierter Boeden. Abschlussbericht. T. 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Miethe, D.; Riis, V.; Stimming, M.

    1996-01-04

    der Metabolisierbarkeit und die Aufklaerung der Ursachen fuer das Verbleiben dieser Reste. In ihrer Abbaubarkeit unterscheiden sich die untersuchten Mineraloele und Restfraktionen deutlich. Mittlere Destillate koennen problemlos mit adaptierten Konsortien zu 95-97% abgebaut werden. Bei hoehersiedenden Mineraloelen (Kp>400 C) betraegt der Abbaugrad ca. 60%. Abbaugrade von 40-60% weisen die Extrakte aus Altlasten auf. Der unvollstaendige mikrobielle Abbau von Mineraloelen ist hauptsaechlich strukturbedingt. Es verbleiben chemisch und thermisch aeusserst stabile Kohlenwasserstoffe (vorwiegend aliphatische und aromatische kondensierte Ringsysteme), die nicht oder sehr schwer metabolisierbar sind. In Boeden/Altlasten spielt auch die matrixbedingte Nichtverfuegbarkeit eine wesentliche Rolle und erhoeht den Anteil des Restes. Nach Untersuchung und Darlegung der Ursachen fuer den unvollstaendigen Abbau steht die Aufgabe der Minimierung der Restkonzentrationen beim Mineraloelabbau. Sowohl spezielle Tenside als auch Hilfssubstrate koennten den Weg zeigen. Projekte dazu sind beim BMBF eingereicht. (orig.)

  11. Renaissance of locoregional radiotherapy in breast cancer; Renaissance der lokoregionaeren Strahlentherapie beim Mammakarzinom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roettinger, E.M. [Radiologische Universitaetsklinik und Poliklinik, Abt. Strahlentherapie, Ulm (Germany)

    1998-05-08

    Two recent multicenter trials from Denmark and Canada examined the effect of postoperative radiotherapy following mastectomy and chemotherapy for breast cancer in premenopausal women. After 10 years observation, the survival rate with and without radiotherapy was 54% and 45% in the Danish and 64% and 54% in the Canadian studies respectively. The event-free survial (6 years) of node-positive premenopausal patients treated at the University of Ulm corresponded, with 68%, to the results of the Canadian study. In contrast to the randomised multicenter trials, mastectomy was increasingly replaced by conservative surgery. The results demonstrate that the efficiency of postoperative radiotherapy is independent of the operative procedure. These observations justify routine three-dimensional treatment planning of locoregional radiotherapy with the chance of a further reduction of locoregional recurrencies and of an associated increase in survial. (orig.) [Deutsch] In einer daenischen und einer kanadischen Multicenterstudie wurde nach Mastektomie und Chemotherapie eines Mammakarzinoms die Abhaengigkeit der Ueberlebensrate von der postoperativen Strahlentherapie bei praemenopausalen Patientinnen untersucht. Nach 10 Jahren Beobachtungszeit ist die Ueberlebensrate durch die Strahlentherapie in der daenischen Studie von 45% auf 54% und in der kanadischen Studie von 54% auf 64% gestiegen. Die krankheitsfreie Ueberlebensrate der am Universitaetsklinikum Ulm behandelten praemenopausalen Patientinnen mit regionaerer Lymphknotenbeteiligung entspricht mit 68% 6 Jahre nach Strahlen- und Chemotherapie dem Ergebnis der kanadischen Studie. Im Gegensatz zu den randomisierten Multicenterstudien wurde in Ulm die Mastektomie weitgehend zugunsten der brusterhaltenden Therapie verlassen. Die Daten zeigen, dass die Effizienz der postoperativen Strahlentherapie unabhaengig vom operativen Eingriff ist. Diese Beobachtungen rechtfertigen den routinemaessigen Einsatz der dreidimensionalen

  12. Influence of antithyroid medication on effective half-life and uptake of {sup 131}I following radioiodine therapy; Einfluss thyreostatischer Medikation beim Morbus Basedow auf die Kinetik von 131-Iod waehrend einer Radiotherapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moka, D.; Voth, E.; Schicha, H. [Koeln Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    1997-12-01

    Aim of this study was to assess the influence of antithyroid drugs (ADT) on the kinetics of {sup 131}I. Therefore, 56 patients with Graves` disease and with shortened effective half-life of {sup 131}I were examined under stationary conditionary conditions. In 38 patients ATD was stopped three days after radioiodine therapy (RIT). The progress of the first RIT and of a second RIT, which still was necessary in 12 patients, was compared to 18 patients receiving ATD continuously. Values of effective half-life for {sup 131}I rose significantly from 3.4 to 5.7 days 2-3 days after stopping ATD. There was an increase of the {sup 131}I-uptake of a second RIT after stopping ATD from 29.0 to 38.4%. In contrast, {sup 131}I-uptake of a second RIT decreased significantly in patients receiving ATD continuously. Effective half-life and uptake of {sup 131}I were affected significantly by ATD. Interrupting ATD after RIT is useful to improve an apparantly insufficient RIT in thyrotoxic patients receiving ATD. (orig.) [Deutsch] Ziel dieser Studie war es, beim M. Basedow die Kinetik von {sup 131}I unter dem Einfluss thyreostatischer Medikation (tM) zu untersuchen. Dazu wurden die 56 Patienten mit immunogener Hyperthyreose M. Basedow (MB) und mit einem erhoehten `turn over` von {sup 131}I unter tM untersucht. Bei 38 Patienten wurde die tM am 3. Tag nach RITh abgesetzt. Der Verlauf der 1. RITh bzw. einer Nachtherapie wurde mit 18 Patienten unter fortlaufender tM verglichen. 2-3 Tage nach Absetzen der tM stieg die effektive Halbwertzeit (HWZ{sub eff.}) von {sup 131}I signifikant von 3,4 auf 5,7 Tage und der {sup 131}I-Uptake bei der Nachtherapie von 29,0 auf 38,4% an, waehrend er unter fortlaufender tM signifikant abfiel. Beide Effekte zeigen, dass tM die {sup 131}I-Kinetik der Schilddruese sehr schnell beeinflussen kann. Gezieltes Absetzen der tM eignet sich deshalb, um bei ausgewaehlten Patienten eine primaer unzureichende RITh noch waehrend des stationaeren Aufenthaltes zu steuern und

  13. Sukzession und Tradition in Antike und Urchristentum

    African Journals Online (AJOL)

    Uber Jakobus berichtet man, dass er das weisse Gewand des. Leviten angelegt habe und es ihm als einzigen gestattet gewesen sei, das Heiligtum zu betreten.io Die Leitung der Kirche in Jerusalem war ein Amt, das in der Familie. Jesu weitergegeben wurde, solange Mitglieder derselben verfiigbar waren.n Die. Ansicht ...

  14. Supraleitung Grundlagen und Anwendungen

    CERN Document Server

    Buckel, Werner

    2004-01-01

    Seit nunmehr drei Jahrzehnten ist der "Buckel" das Referenzwerk in deutscher Sprache zum Thema Supraleitung. Immer wieder aktualisiert, hat das Lehrbuch Generationen von Studenten begleitet. In der 6., vollständig überarbeiteten Auflage wird das bewährte didaktische Konzept beibehalten, inhaltlich wurde der Band dem aktuellen Stand von Forschung und Technik angepasst. Das Autorenteam um Prof. Kleiner verzichtet auf komplizierte mathematische Herleitungen. Es baut ganz auf das bewährte Step-by-Step-Prinzip: Der Schwierigkeitsgrad wird von Kapitel zu Kapitel gesteigert. So können auch Einsteiger ohne einschlägige Vorkenntnisse dem Stoff bequem folgen. Dank seiner klaren Sprache und zahlreicher Abbildungen eignet sich der Band hervorragend als einführendes Lehrbuch - und zwar nicht nur für Physik-Studenten, sondern auch für Studierende angrenzender Natur- und Ingenieurwissenschaften. Grundlegende Eigenschaften, supraleitende Elemente, Cooper-Paarung, Thermodynamik, kritische Ströme, Josephsonkontakte...

  15. Wasserball und Kommunismus

    NARCIS (Netherlands)

    Celikates, R.

    2010-01-01

    Zuletzt recht medienwirksam verbreiten Philosophen wie Slavoj Žižek und Alain Badiou eine vage «kommunistische Hypothese» - wie sehen die Theoriealternativen zu dieser neokommunistischen Intervention aus, die zugleich eine Abkehr vom Marxismus ist?

  16. Ausbildung und Erwartungshaltung

    Science.gov (United States)

    Knoke, Holger

    1997-09-01

    werden Geologiestudenten zeitgemäß ausgebildet? Wird in der Angewandten Geologie das gelehrt, was in Wirtschaftsunternehmen an Wissen von einem Geologen erwartet wird? Erfolgt die spezielle Ausbildung zum Hydrogeologen fundiert und umfassend? Eine Antwort auf diese Fragen kann sicherlich nicht allumfassend gegeben werden, da sie von der jeweiligen Sichtweise abhängig ist. Ein Geologieprofessor wird die Ausbildung seiner Studenten im Großen und Ganzen als zeitgemäß einstufen, eventuell hier und da Verbesserungen für möglich halten. Auffällig ist die hohe Anzahl der in den letzten Jahren bereits geänderten oder zur Änderung anstehenden Studienordnungen. Es zeigt, daß die Straffung des Studiums sowie eine zumindest teilweise neue Wichtung der Schwerpunkte notwendig war bzw. ist, wobei im allgemeinen eine höhere Stundenzahl in den Grundlagenfächern Mathematik, Physik und Chemie angesetzt wird. Betrachtet man die Gesamtstundenzahlen der alten und der reformierten Studienordnungen, kann jedoch von einer Kürzung der Pflichtstunden in den meisten Fällen nicht die Rede sein. Eine grundlegende Reform des Geologiestudiums ist zur Zeit nicht zu erkennen, eher eine Verschulung des Studienganges. Die Entwicklung scheint zur Zeit weg von der freien Kurswahl und hin zu Modulangeboten mit vorgegebenen Kursen und Reihenfolgen zu gehen. Für die Hydrogeologie-Professoren ist es sicherlich nicht einfach zu entscheiden und in ihrem Kollegenkreis durchzusetzen, was aus dem generellen geowissenschaftlichen Kursangebot für einen Hydrogeologen notwendig oder aber entbehrlich ist. Genügen die Grundlagen der Paläontologie und der Mineralogie? Kann man ganz darauf verzichten? Was erwarten Behörden und Wirtschaftsunternehmen an allgemeinen und Spezialkenntnissen? Geologische Landesämter z. B. wollen, pauschal betrachtet, Geologen alten Stils. Ist ausdrücklich ein Angewandter Geologe oder speziell ein Hydrogeologe erwünscht, soll dieser die Spezialkenntnisse zus

  17. Zwischen Freakout und Normcore

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beate Großegger

    2017-06-01

    Full Text Available Bis Ende des 20. Jahrhunderts war Rebellion jugendkulturell ein großes Thema. Heute hat die Jugend das so genannte Establishment aus den Augen verloren; die breite Mehrheit gibt sich postheroisch, setzt auf individualitätsbezogene Werte und träumt, eingeschlossen in ihre bunten Lifestyleblasen, von einem perfekten Leben. Bezugnehmend auf aktuelle Befunde der Jugend- und Generationenforschung gibt Beate Großegger in ihrem Beitrag einen Überblick über die wichtigsten Werte- und Lifestyletrends im frühen 21. Jahrhundert und zeigt dabei, wie sehr die heutige Jugend Kind ihrer Zeit und Produkt gesellschaftlicher Rahmenbedingungen ist. Until the late 20th century rebellion was an important aspect of various youth subcultures. But today’s youth has a different mindset. The majority acts post-heroically, i.e. they rather focus on their individual, their private lifestyle than opposing against the establishment. Wrapped in their lifestyle filterbubbles, they dream of a perfect life. Based on recent youth und generation studies Beate Großegger gives an overview of the most important youth cultural trends in the fields of values and lifestyles and introduces today’s youth as a child of our times.

  18. ALS Ice Bucket Challenge: Warum die Kampagne über einen „Tsunami Effekt“ beim Spendenverhalten Eisberge versetzen kann

    OpenAIRE

    Decieux, Jean Philippe Pierre

    2015-01-01

    Im Sommer 2014 beherrschte eine Kampagne die sozialen Medien, welche auf originelle Art und Weise auf die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen und dadurch Spendengelder für die Erforschung dieser Krankheit generieren wollte. Im Rahmen der sogenannten ALS-Ice-Bucket-Challenge-Kampagne gossen sich die Hauptdarsteller/innen von kleinen Internetclips eiskaltes Wasser über den Kopf und nominierten im Anschluss weitere Personen für die Challenge. Die Herausforderung bz...

  19. Neue Laser und Strahlquellen - alte und neue Risiken?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Paasch, Uwe; Schwandt, Antje; Seeber, Nikolaus

    2017-01-01

    Die Entwicklungen im Bereich dermatologischer Laser, hochenergetischer Blitzlampen, LED und neuer Energie- und Strahlquellen der letzten Jahre haben gezeigt, dass mit neuen Wellenlängen, Konzepten und Kombinationen zusätzliche, zum Teil über den ästhetischen Bereich hinaus gehende therapeutische ...

  20. Nichtlineare Faseroptik Grundlagen und Anwendungsbeispiele

    CERN Document Server

    Engelbrecht, Rainer

    2015-01-01

    Faseroptische Komponenten und Systeme sind heute unverzichtbar im Bereich der Datenübertragung, der Sensorik und Messtechnik, der Materialbearbeitung und in der Medizintechnik. Bei hohen Lichtleistungen in Glasfasern mit kleinen Querschnitten treten dabei nichtlineare optische Effekte auf, die in einigen Anwendungen gezielt genutzt werden können, aber in anderen Fällen störend sind. Aufbauend auf den Grundlagen der linearen Ausbreitung von Lichtwellen in Glasfasern werden in diesem Buch die nichtlinearen faseroptischen Effekte grundlegend und systematisch behandelt. Schwerpunkte sind dabei die Auswirkungen und Anwendungen der stimulierten Raman- und Brillouin-Streuung. Spezielle Aspekte der nichtlinearen Faseroptik werden am Beispiel der Raman-Faserlaser vertieft. Das Buch zeichnet sich durch fundierte theoretische Grundlagen, Angabe repräsentativer Zahlenwerte und anschauliche Beispiele aus. In kurzen Exkursen werden Zusammenhänge aufgezeigt und weiterführende Informationen gegeben. Zahlreiche Litera...

  1. Führung und Machiavellismus

    NARCIS (Netherlands)

    Belschak, F.D.; den Hartog, D.N.; Felfe, J.

    2015-01-01

    In diesem Beitrag wird der Zusammenhang zwischen Führung und Machiavellismus aus zwei verschiedenen Perspektiven betrachtet. Zum einen werden neuere Forschungsergebnisse referiert, wie machiavellistische Mitarbeiter auf verschiedene Führungsstile ihres Vorgestzten reagieren und so mit Hinblick auf

  2. Delegation und Kooperation im Gesundheitswesen

    OpenAIRE

    Rosenau, Henning

    2010-01-01

    Delegation und Kooperation im Gesundheitswesen. - In: Tıpta işbirliği ve hukuksal sorunlar = Delegation und Kooperation im Gesundheitswesen / ed.: Hakan Hakeri ... - Samsun : Adalet, 2010. - S. 7-18

  3. 10 Jahre danach: Der Irak-Krieg 2003 und das (Medien- Schlachtfeld I - Der Medien-Golfkrieg im Spannungsfeld zwischen PR und Propaganda

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karl Stinged

    2013-03-01

    Full Text Available Hinsichtlich der Informationsstrategie der US-Administration von George W. Bush und des US-Militärs im Zuge des Irak-Krieges 2003, lässt sich eine gut geplante und organisierte PR feststellen. Die eingebetteten Journalisten waren dabei ein wichtiges Mittel zum Zweck. Sie sorgten für eine Bilderhoheit im Krieg. Auch waren sie als Quelle für "unverfängliche Berichte" geplant. Eine vordergründig "neutrale Berichterstattung", die von negativen Aspekten des Krieges ablenken sollte.Die Medienlandschaft der USA nach dem 11. September 2001 war durch eine weitgehende Konformität geprägt. Kritik am Präsidenten oder an der Regierung wurde häufig als unpatriotisch gewertet. Somit wurde ein idealer Nährboden für Propaganda geschaffen. Propaganda ist systematische, persuasive Public Relations, die mit manipulativen Mitteln arbeitet. Die eigentliche politische Agenda, welche von den Propagandisten verfolgt wird, soll verschleiert werden.Der Irak-Krieg 2003 ist ein politisch gewollter und inszenierter Krieg. Im Zuge der Anschuldigungen gegen Saddam Hussein sowie in Folge der medialen Inszenierung des Kriegs, kristallisierte sich heraus, dass Politik und Militär den Sprung ins moderne Informationszeitalter geschafft haben. Beim modernen Informationskrieg findet der Krieg auf einer weiteren, virtuellen Ebene statt. Information, Nichtinformation und Desinformation sind die effizienten Waffen dieses Krieges. Dabei wird die Desinformation der Öffentlichkeit bewusst in Kauf genommen. JournalistInnen werden dabei als Vermittler politischer Propaganda instrumentalisiert.Die amerikanische Bevölkerung wurde durch die gezielte Manipulation der Medien zu einer Pro-Kriegs-Haltung verleitet. Die Behauptungen, die im Zuge der Anschuldigungen gegen das irakische Regime, aufgestellt wurden, erwiesen sich größtenteils als falsch und manipulativ. Die im Zuge der Vorbereitungen sowie während des Irak-Kriegs 2003 verwendete PR-Strategien können daher als

  4. Diesel engine drive systems with high-efficiency exhaust gas cleaning in public short-distance transport - operating experience and economy; Antriebssysteme mit Dieselmotoren und hocheffizienter Abgasreinigung im OePNV - Betriebserfahrungen und Wirtschaftlichkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bronnenberg, P. [PESAG Aktiengesellschaft, Paderborn (Germany). Verkehrsbetriebe

    1998-12-01

    The use of nearly sulfur-free diesel fuel results at once in distinctly enhanced exhaust gas values of entire vehicle fleets at relatively small additional cost. Where technically possible, CRT systems can be used, thus substantitally reducing emissions of CO, HC and, especially, soot particles, all of which must meet limiting values. The added cost of a CRT system, about 10000 German Marks, corresponds roughly to 2 per cent of the cost of a new solo vehicle. In addition, there are no accessory costs like, for instance, when operating buses with natural gas (construction of new filling stations, training of personnel, additional safety checks, reconstruction of workshops and depots, etc.). (orig.) [Deutsch] Durch den Einsatz von annaehernd schwefelfreiem Dieselkraftstoff kann sofort eine deutliche Verbesserung des Abgasverhaltens ganzer Fahrzeugflotten bei relativ geringem Mehraufwand erreicht werden. - Wo technisch moeglich, koennen CRT-Systeme eingesetzt und die limitierten Schadstoffe CO, HC und besonders die Russpartikel erheblich reduziert werden. Der finanzielle Mehraufwand fuer ein CRT-System von {approx_equal}10 TDM entspricht ungefaehr 2% des Neupreises eines Solowagens. Folgekosten wie beim Einsatz von Erdgasbussen, z.B. Tankstellenneubau, zusaetzliche Mitarbeiterschulunge, zusaetzliche Sicherheitsueberpruefungen, Umbaumassnahmen im Werkstatt- und Aufstellhallenbereich, entfallen ebenso. (orig.)

  5. Radiological interventional procedures for the acute abdomen; Radiologisch-interventionelle Massnahmen beim akuten Abdomen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Trumm, C.; Hoffmann, R.T.; Reiser, M.F. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2010-03-15

    In patients with acute thrombo-embolic occlusion of the superior mesenteric artery, catheter-assisted thrombolytic therapy represents a procedure of increasing importance in addition to surgery and intensive care treatment. The thrombolytic drugs utilized for this purpose are urokinase, streptokinase and recombinant tissue plasminogen activator (rtPA). Therapeutic embolization is predominantly used in the treatment of arterial bleeding from the gastro-intestinal tract, the liver, the intestines (due to an aneurysm or vascular malformation) and in bleeding from intestinal anastomoses. Polyvinyl alcohol particles, embospheres, gelfoam and microcoils can be utilized as embolic agents. Percutaneous transhepatic cholangiodrainage and stent implantation are applied in patients with biliary obstructions caused by inoperable tumors of the gall bladder or bile ducts, of the pancreatic head or duodenum and by metastases located in the liver parenchyma or hepatic hilum. Image-guided percutaneous drainage is a valuable option in the management of abscesses in the peritoneal cavity; less common indications are lymphoceles, biliomas, urinomas, hematomas, necrosis and pseudocysts. (orig.) [German] Die kathetergestuetzte thrombolytische Therapie stellt im Kontext einer chirurgischen und intensivmedizinischen Versorgung von Patienten mit thrombembolisch bedingter mesenterialer Ischaemie ein unterstuetzendes Behandlungsverfahren von zunehmender Bedeutung dar. Als thrombolytische Agenzien werden Urokinase, Streptokinase und der rekombinante Gewebeplasminogenaktivator (rtPA) verwendet. Die therapeutische Embolisation kommt neben der endoskopischen und chirurgischen Blutungsstillung bei arteriellen Blutungen im Gastrointestinaltrakt, aus der Leber, im Darm (als Folge eines Aneurysmas oder einer vaskulaeren Malformation) sowie bei blutenden intestinalen Anastomosen zum Einsatz. Zur Embolisation koennen Polyvinylalkoholpartikel, Embosphaeren, Gelfoam oder Mikrocoils verwendet werden. Die

  6. A state-of-the-art review of built environment information modelling (BeIM

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tah J.H.M.

    2017-12-01

    Full Text Available Elements that constitute the built environment are vast and so are the independent systems developed to model its various aspects. Many of these systems have been developed under various assumptions and approaches to execute functions that are distinct, complementary or sometimes similar. Furthermore, these systems are ever increasing in number and often assume similar nomenclatures and acronyms, thereby exacerbating the challenges of understanding their peculiar functions, definitions and differences. The current societal demand to improve sustainability per­formance through collaboration as well as whole-system and through-life thinking is driving the need to integrate independent systems associated with different aspects and scales of the built environment to deliver smart solutions and services that improve the well-being of citizens. The contemporary object-oriented digitization of real-world elements appears to provide a leeway for amalgamating the modelling systems of various domains in the built environment which we termed as built environment information modelling (BeIM. These domains include architecture, engineering, construction as well as urban planning and design. Applications such as building information modelling, geographic information systems and 3D city modelling systems are now being integrated for city modelling purposes. The various works directed at integrating these systems are examined, revealing that current research efforts on integration fall into three categories: (1 data/file conversion systems, (2 semantic mapping systems and (3 the hybrid of both. The review outcome suggests that good knowledge of these domains and how their respective systems operate is vital to pursuing holistic systems integration in the built environment.

  7. Prüfstand zur Bewertung und Optimierung von Geräten zur thermischen Unkrautbekämpfung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Detlef Stieg

    2014-08-01

    Full Text Available Der Bekämpfungserfolg beim Einsatz thermisch arbeitender Unkrautbekämpfungsgeräte kann in der Praxis starken Schwankungen unterliegen. Als Ursache wird vermutet, dass die Temperaturverteilung im Arbeitsbereich solcher Geräte nicht homogen ist, was bislang aufgrund fehlender Daten nicht nachgewiesen werden konnte. Um diese Hypothese zu belegen, wurde eine Methode zur systematischen Überprüfung von handgeschobenen Geräten für die thermische Unkrautbekämpfung entwickelt. Prüfkriterium ist die Verteilung der Temperaturverläufe im Arbeitsbereich der Geräte bei unterschiedlichen Arbeitsgeschwindigkeiten. Es konnte gezeigt werden, dass die Temperatur von der Arbeitsgeschwindigkeit abhängig ist und dass heterogene Temperaturverteilungen sehr gut nachgewiesen werden können.

  8. Risiko Video- und Computerspiele? Eine Studie über Video- und Computerspielnutzung und Aggression bei 12- und 16- jährigen Jugendlichen

    OpenAIRE

    Schiller, Eva-Maria; Strohmeier, Dagmar; Spiel, Christiane

    2009-01-01

    Video -und Computerspielen ist heutzutage eine beliebte Freizeitaktivität von Kindern und Jugendlichen, besonders von Jungen. Trotz der großen Vielfalt der angebotenen Video- und Computerspiele für Kinder und Jugendliche, konzentriert sich die Forschung vorwiegend auf negative Einflüsse von gewalthaltigen Video- und Computerspielen. Da nicht alle Kinder und Jugendliche ausschließlich gewalthaltige Video- und Computerspiele spielen, betrachten wir diesen Fokus in der Wissenschaft als zu eng ge...

  9. Lectures held at the congress on ``Gas hydrates: problem substance / resource``, organised by the GDMK Division for ``Exploration and Extraction`` and the Institute for Mineral Oil and Natural Gas Research, in Clausthal-Zellerfeld (Harz) on 6/7 November 1997. Author`s manuscripts; Vortraege der Veranstaltung ``Gashydrate: Problemstoff/Resource`` des GDMK-Fachbereichs `Aufsuchung und Gewinnung` und dem Institut fuer Erdoel- und Erdgasforschung am 06. und 07. November 1997 in Clausthal-Zellerfeld (Harz). Autorenmanuskripte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-12-31

    The following topics are dealt with in detail: the chemical and physical properties of gas hydrates as derivable from their phase behaviour; the significance and occurrence of gas hydrates in offshore areas; gas hydrates and permafrost in continental northern West Siberia; information on HYACE, a research project of the European Union on test drilling for gas hydrates in offshore areas; sediment-mechanical criteria of gas hydrate formation in deep-sea sediments; gas hydrate formation in gas cavern storages; the use of hydrate inhibitors in operating natural gas storages; and the inhibition of gas hydrates with kinetic inhibitors. Eight abstracts were abstracted individually for the Energy Database. (MSK) [Deutsch] Folgende Themen werden detailliert behandelt: die chemischen und physikalischen Eigenschaften von Gashydraten,welche aus dem Phasenverhalten der Gashydrate herzuleiten sind; zur Bedeutung und Vorkommen von Gashydraten im Offshore-Bereich; Gashydrate und Permafrost im kontinentalen noerdlichen Westsibirien; Informationen zu HYACE, einem Forschungsprojekt der Europaeischen Union zu Probebohrungen nach Gashydraten im Offshore-Bereich; sedimentmechanische Kriterien bei der Gashydratbildung in Tiefseesedimenten; die Gashydratbildung in Gaskavernenspeichern; der Einsatz von Hydratinhibitoren beim Betrieb von Erdgasspeichern sowie die Inhibierung von Gashydraten mit kinetischen Inhibitoren. Fuer die Datenbank Energy wurden acht Beitraege einzeln aufgenommen.

  10. Beruf und Alltag alleinlebender Frauen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ellen Seßar-Karpp

    2003-11-01

    Full Text Available Ein Leben ohne Partner und Kinder könnte zu einer Erweiterung des Selbst und damit zu einer positiven Persönlichkeitsveränderung führen. Dieser Hypothese geht U. Schlicht in Interviews mit 15 alleinlebenden Akademikerinnen in Berlin nach und findet ihre Hypothese weitgehend bestätigt.

  11. Defect size dependent contrast reduction and additional blurring from scattered radiation reduce the quality of radiological images. A comparison of films and digital detectors; Fehlergroessenabhaengige Kontrastreduktion und zusaetzliche Unschaerfe durch Streustrahlung reduzieren die Bildqualitaet radiologischer Abbildungen. Film und digitale Detektoren im Vergleich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ewert, Uwe; Beckmann, Joerg; Bellon, Carsten; Jaenisch, Gerd-Ruediger; Zscherpel, Uwe; Jechow, Mirko [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany); Grosser, Anja [Technische Fachhochschule Wildau (Germany)

    2008-07-01

    Definition haengt von Kontrast, Rauschen (beim Film: Koernigkeit als Aequivalent zum Bildrauschen) und Unschaerfe ab. Diese Parameter werden normalerweise mit Bildguetepruefkoerpern (BPK) gemessen. Die Streustrahlung reduziert im Allgemeinen immer die Bildquali-taet in der Radiographie. Die verschiedenen Einflussgroessen werden analysiert und es werden dabei die verschiedenen Techniken wie Film-Radiographie, Computer-Radiographie mit Speicherfolien und digitale Radiographie mit Matrixdetektoren (englisch: digital detector arrays - DDA) beruecksichtigt. In Lehrbuechern und Standards (z.B. ASTM E 1000) werden das Streuverhaeltnis k und verschiedene Kontras-te definiert. Es handelt sich hierbei z.B. beim radiographischen Kontrast um den spezifischen Kontrast und den relativen Kontrast. Fuer digitale Medien werden zu-saetzliche Parameter wie das Signal-Rausch-Verhaeltnis SNR und das Kontrast-Rausch-Verhaeltnis CNR eingefuehrt, wobei das inverse CNR der bekannten Kontrastempfindlichkeit entspricht, die typischerweise mit den BPKs gemessen wird. Es werden auch im Rahmen des Projektes ''FilmFree'' die optimalen Bedingungen fuer den Filmersatz untersucht. In diesem Zusammenhang wird der Einfluss der Streu-strahlung aus dem Messobjekt und dem Detektor bestehend aus Kassette bzw. Ge-haeuse und sensitiver Detektorschicht auf die Bildqualitaet ermittelt. Die numerische Modellierung (Monte-Carlo-Technik) wird eingesetzt, um die Streustrahlung und die Primaerstrahlung aus dem Objekt separat zu bestimmen. Die Streustrahlung aus dem Objekt und Detektor erzeugen eine Abbildung des Objektes, die dem Primaerstrahlungsbild ueberlagert ist, wobei das Streubild eine hoehere Unschaerfe aufweist. Dieser Effekt tritt bevorzugt bei hoeheren Strahlenergien auf. Die Streubilder weisen Unschaerfen im cm-Bereich auf. Dieser Effekt wirkt sich sowohl bei der klassischen Filmradiographie als auch besonders bei der digitalen Radiographie und Computer-tomographie stoerend aus. Weiterhin

  12. Der Bachelor in Sozial- und Erziehungswissenschaften (BSSE) und seine Praxisfelder

    OpenAIRE

    Böwen, Petra; Dujardin, Céline

    2017-01-01

    Der vorliegende Forschungsbericht „Der Bachelor in Sozial- und Erziehungswissenschaften (BSSE) und seine Praxisfelder“ beschäftigt sich mit dem Studiengang des BSSE und stellt seine Bedeutung für die luxemburgische Gesellschaft im Allgemeinen und für den Arbeitsmarkt der Sozialen Arbeit im Besonderen dar. Er zeigt die Vernetzung der vielfältigen Praxisfelder und der verschiedenen politischen Bereiche auf. Letztere werden durch Beiträge der jeweiligen Minister von den acht zuständigen Minis...

  13. Altautoverwertung zwischen Staat und Markt: Bedingungen und Potentiale zur Modernisierung von Lagerhaltung und Marketing gebrauchter Autoteile

    OpenAIRE

    Lucas, Rainer

    2000-01-01

    Das Arbeitspapier diskutiert vor dem Hintergrund veränderter gesetzlicher Rahmen-und Wettbewerbsbedingungen in der Autoverwertung Ziele und Maßnahmen zurStärkung kleiner und mittelständischer Verwertungsbetriebe. Der Bereich GebrauchteAutoteile wird im Rahmen eines regionalen Fallbeispiels einer tiefergehenden Analyseunterzogen. Hieraus werden Vorschläge zur regionalen Netzwerkbildung innerhalb derBranche und neue Dienstleistungsperspektiven abgeleitet. Ein wesentliches Koope-rationsfeld ist ...

  14. Imaging of the lumbosacral plexus. Diagnostics and treatment planning with high-resolution procedures; Bildgebung des Plexus lumbosacralis. Diagnostik und Therapieplanung mithilfe hochaufgeloester Verfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jengojan, S.; Schellen, C.; Bodner, G.; Kasprian, G. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2017-03-15

    Pathologien im Bereich des Plexus lumbosacralis und seiner peripheren Nervenaeste. Die hochaufloesende Ultraschallneurographie (HRUS) erlaubt insbesondere die Beurteilung oberflaechlich gelegener Strukturen des Plexus lumbosacralis. In Abhaengigkeit von der Erfahrung des Untersuchers koennen anatomische Verlaufsvarianten des N. ischiadicus (z. B. beim Piriformissyndrom) als auch subtilere Veraenderungen wie Neuritiden sonographisch dargestellt und erfasst werden. Mit der MRT sind v. a. tiefer gelegene Nervenstrukturen wie z. B. die Nn. pudendus und femoralis diagnostisch zugaenglich. Moderne MRT-Methoden wie die periphere Nerventraktographie ermoeglichen darueber hinaus auch eine dreidimensionale Darstellung der raeumlichen Beziehung zwischen Nerven und lokalen tumoroesen oder traumatischen Veraenderungen. Dies kann fuer die Therapieplanung hilfreich sein. Die Anatomie und Pathologie des Plexus lumbosacralis kann durch die sinnvolle Kombination von hochaufgeloester MRT- und Ultraschallneurographie zuverlaessig dargestellt werden. (orig.)

  15. Verlauf des lokoregionären Prostatakarzinoms unter Diätveränderung und Nahrungsmittelergänzung: Longitudinale Beobachtung über mehr als 3 Jahre

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schlarp OM

    2006-01-01

    Full Text Available Einleitung: Auftreten und Verlauf des lokal begrenzten Prostatakarzinoms wird durch Diätveränderungen beeinflußt. Wir haben untersucht, ob durch Veränderung der Diätgewohnheiten und Substitution von Nahrungsergänzungsmittel (Active Surveillance der klinische Verlauf des Karzinoms beeinflußt oder eine radikale Behandlung aufgeschoben oder gar vermieden werden kann. Material und Methode: Wir verfolgten den klinischen Verlauf und die PSA-Werte von 13 Patienten mit einem stanzbioptisch verifizierten organbegrenzten Prostatakarzinom. Allen Patienten mit einem T-Stadium 3 mit einem PSA 10 ng/ml und einem Gleasonscore 7 wurde eine Active Surveillance-Strategie mit zusätzlichen Diätempfehlungen und Nahrungsergänzungsmitteln anstelle einer radikalen Prostatektomie offeriert. Alle Patienten erhielten hierfür täglich als Nahrungsmittelergänzung eine Mischung an Radikalfängern (Karotinoide, Selen, Flavonoide, Vit. A, E und Phytoöstrogene. Alle Patienten wurden routinemäßig einmal pro Jahr mindestens 8-fach biopsiert. PSA-Werte und eine rektale Untersuchung wurde alle drei Monate durchgeführt. Eine radikale Prostatektomie wurde im Falle eines zweimaligen konsekutiven PSA-Anstieges und/oder eines suspekten Tastbefundes und/oder einer Ausdehnung der Anzahl positiver Stanzen bei wiederholten Biopsien durchgeführt. Resultate: Wir überschauen nun median 21 Monate (5–90 einer Active Surveillance-Strategie bei 13 Männern (medianes Alter: 65. Bei 3 Männern führte ein konsekutiver PSA-Anstieg zur Planung einer radikalen Prostatektomie (1 Patient verstarb vor der Operation an einer intrazerebralen Blutung, einer verweigerte den Eingriff. Beim verbliebenen Patienten führten wir 14 Monaten nach Diagnosestellung eine Schnittrand-negative Prostatektomie eines pT2c-Gleason-6-Tumors durch (PSA 0 ng/ml frei nach 11 Monaten Follow-up. Von allen Patienten, die initial maximal bis zu 2 positive Gewebsproben hatten, konnte bei 38 % in den

  16. LNG, fuel and coolant for the future; LNG, Kraftstoff und Kuehlmedium der Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luerken, Franz [Air Liquide Deutschland GmbH (Germany)

    2011-07-01

    Even if there are more passenger cars than industrial tracks on the road, the energy consumption and environmental relevance of industrial trucks are much higher, owing to higher hourly ratings and longer mileage. This makes it an interesting option to reduce the energy consumption of trucks, and alternative concepts are already available. Often, trucks are part of vehicle fleets, with shorter-distance drives from a fixed base and back. This will reduce the number of new 'fuelling stations' required for alternative propulsion systems. [German] Auch wenn die Zahl schwerer Nutzfahrzeuge weit hinter der von PKW zuruecksteht, so ist doch deren Energieverbrauch und Umweltrelevanz deutlich groesser. Ursache sind die erheblich hoehere Stundenleistung und km-Verbrauch. Auf diesem Hintergrund macht es Sinn sich beim Energieverbrauch / der Umweltrelevanz vordringlich um die schweren Nutzfahrzeuge zu kuemmern. Auch aus diesem Grund werden alternative Antriebskonzepte speziell auf diesen Markt zugeschnitten. Schwere Nutzfahrzeuge sind haeufig auch Teil von Fahrzeugflotten mit festem Stuetzpunkt. Dies fuehrt zu Sternfahrten mit begrenzten Radien. Die zur Umstellung der Flotte auf den neuen Antrieb mindestens erforderliche Zahl an ''Tankstellen'' wird dadurch stark reduziert.

  17. Radiotherapy for solitary plasmacytoma and multiple myeloma; Strahlentherapie bei solitaerem Plasmozytom und multiplem Myelom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmaus, M.C. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Klinik fuer Radioonkologie und Strahlentherapie, Heidelberg (Germany); Neuhof, D. [MVZ Strahlentherapie und Nuklearmedizin Weinheim, Weinheim (Germany)

    2014-06-15

    Solitary plasmacytoma and multiple myeloma require a differentiated radiotherapy. The irradiation for plasmacytoma with an adequate total dose (medullary 40-50 Gy or extramedullary 50-60 Gy) leads to a high degree of local control with a low rate of side effects. In cases of multiple myeloma radiotherapy will achieve effective palliation, both in terms of recalcification as well as reduction of neurological symptoms and analgesia. In terms of analgesia the rule is the higher the single dose fraction the faster the reduction of pain. As part of a conditioning treatment prior to stem cell transplantation radiotherapy contributes to the establishment of a graft versus myeloma effect (GVM). (orig.) [German] Das solitaere Plasmozytom und das multiple Myelom fordern eine differenzierte Strahlenbehandlung. Bei Plasmozytomen fuehrt eine Bestrahlung mit ausreichender Gesamtdosis (medullaer 40-50 Gy oder extramedullaer 50-60 Gy) zu einer hohen Lokalkontrolle mit einer geringen Rate an Nebenwirkungen. Beim multiplen Myelom kann die Strahlentherapie eine effektive Palliation sowohl hinsichtlich Rekalzifikation als auch Reduktion neurologischer Symptomatik und Analgesie erzielen. Hinsichtlich der Analgesie gilt: Je hoeher die Einzeldosis, desto schneller der Wirkeintritt. Im Rahmen einer Konditionierungstherapie vor Stammzelltransplantation traegt die Strahlentherapie zur Etablierung eines Graft-versus-Myelom-Effekts (GvM) bei. (orig.)

  18. Formation and functions of aerobic microbial granula; Entstehung und Funktionen aerober mikrobieller Granula

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Etterer, T.; Wilderer, P.A. [Technische Univ. Muenchen, Garching (Germany). Lehrstuhl und Pruefamt fuer Wasserguete- und Abfallwirtschaft

    1999-07-01

    The present project investigates the phenomenon of the formation of aerobic microbial granula and their properties. To generate granula, sequencing batch reactors fed in batches were used. As shown by microbiological assays, fungi played an above-average role in granula formation and build-up. In first degradation experiments, furthermore, chemical oxygen demand (COD) could be reduced by over 90 %. The determination yielded comparable values to activated sludge, standing on average at 1.044g/ml. (orig.) [German] Im Rahmen des hier vorgestellten Projekts wurde das Phaenomen der Bildung aerober mikrobieller Granula sowie deren Eigenschaften untersucht. Zur Erzeugung von Granula wurden schubweise beschickte Reaktoren, sogenannte Sequencing-Batch-Reaktoren (SBR) verwendet. Wie mikrobiologische Untersuchungen zeigten spielen Pilze bei der Entstehung und beim Aufbau eine ueberdurchschnittliche Rolle. Des weiteren konnte in ersten Abbauversuchen der chemische Sauerstoff-Bedarf (CSB) um ueber 90% gesenkt werden. Die Dichtebestimmung ergab vergleichbare Werte zu Belebtschlamm und zwar im Durchschnitt 1,044 g/ml. (orig.)

  19. Konservative und operative Therapie bei Harninkontinenz, Deszensus und Urogenitalbschwerden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eberhard J

    2000-01-01

    Full Text Available Urogynäkologische Beschwerden wie Harninkontinenz, Infektionen, vulvo-vaginale und vesikale Reizzustände, Juckreiz, Dyspareunie, Beckenbodenschwäche, Deszensusbeschwerden werden in irgendeiner Form bei fast jeder Frau im Laufe ihres Lebens zur behandlungsbedürftigen Krankheit. Die Ursachen dieser häufigsten Frauenleiden sind vielfältig. Eine erfolgreiche Therapie sollte auf der Polyätiologie urogynäkologischer Krankheiten aufbauen und die verschiedenen Therapiemöglichkeiten zu einem patienten- und krankheitsadaptierten Behandlungskonzept zusammenfügen. Die Bausteine der konservativen Therapie sind: Trink- und Miktionstraining, Physiotherapie mit den Hilfsmitteln Kugeln, Kegel, Elektrostimulation und Biofeedbackmethoden; Östrogene, Pessare, Infekttherapie, Intimpflege, blasenrelaxierende und andere urogynäkologische Medikamente. Der Einsatz dieser Therapiebausteine wird ausführlich besprochen. Auch wird gezeigt, wann und wie operiert werden soll, wenn die konservative Therapie nicht zum Ziel führt.

  20. Patentierung und Patentlage

    Science.gov (United States)

    Herrmann, Uwe

    Gewerbliche Schutzrechte nehmen in der nationalen Rechts- und Wirtschaftsordnung sowie auch auf internationaler Ebene stetig an Bedeutung zu. Sie dienen dem Schutz geistigen Eigentums und sind für jeden Gewerbetreibenden nicht nur im Hinblick darauf von Bedeutung, eigene Rechte zu sichern, sondern auch insofern von Relevanz, dass ein Verstoß gegen Rechte Dritter zu vermeiden ist. Zu den gewerblichen Schutzrechten gehören unter anderem Kennzeichenrechte, Geschmacksmusterrechte sowie die sogenannten technischen Schutzrechte in Form des Patents sowie des Gebrauchsmusters. Die folgenden Ausführungen befassen sich ausschließlich mit den technischen Schutzrechten und geben eine kurze Einführung in die Voraussetzungen, das Entstehen und den Wegfall sowie in die Wirkungen technischer Schutzrechte. Beleuchtet wird die Situation im Wesentlichen im Hinblick auf nationale technische Schutzrechte, d. h. auf Deutsche Patente und Gebrauchsmuster sowie auf Europäische Patente, die Schutz in Deutschland entfalten. Die Möglichkeit der Erlangung von Schutzrechten im außereuropäischen Ausland wird nur am Rande gestreift.

  1. Supraleitung Grundlagen und Anwendungen

    CERN Document Server

    Buckel, Werner

    2013-01-01

    Grundlegende Konzepte und Eigenschaften von Supraleitern, die Herstellung und Entwicklung von neuen supraleitenden Materialien sowie moderne Anwendungsbereiche sind die Schwerpunktthemen des Buches. Das größte Potential zur Nutzung der Supraleitung liegt in der Energietechnik. Fast unbemerkt trägt die Einführung von Kabeln, Magneten, Transformatoren oder Lagern aus supraleitenden Materialien bei zur Effizienzsteigerung bei der Stromübertragung oder in Motoren. Durch seiner klare Sprache und zahlreiche erläuternde Abbildungen eignet sich der Band hervorragend als einführendes Lehrbuch. Der Schwierigkeitsgrad wird von Kapitel zu Kapitel gesteigert. So können auch Einsteiger ohne einschlägige Vorkenntnisse dem Stoff folgen. Dank der über 350 Literaturhinweise bekommt der Leser außerdem einen Überblick über die wichtigsten Publikationen zum Thema. Ein unverzichtbares Lehrbuch also für Physik-Studenten und Studierende der Ingenieurwissenschaften. Fachleuten in Forschung und Praxis leistet das Buch au...

  2. Rosetta und Yella

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Urs Urban

    2009-11-01

    Full Text Available L’apparition de l’homo oeconomicus marque la fin des grands récits et par là de l’ensemble social que ceux-ci avaient légitimé. En même temps cependant il entre dans les récits littéraires – et filmiques, par exemple dans Rosetta (1999 des frères Dardenne et Yella (2007 de Christian Petzold. L’article se propose de montrer comment ces derniers réussissent à mettre en scène les apories existentielles d’un sujet produit par le dispositif économique en appliquant des procédés narratifs permettant de problématiser la narration elle-même.Mit dem Auftauchen des homo oeconomicus scheint das Ende der großen Erzählungen und des von diesen legitimierten sozialen Zusammenhangs besiegelt. Genau in diesem Moment indes beginnen sich die kleinen, die literarischen und filmischen Erzählformen für den ökonomischen Menschen zu interessieren. In dem Artikel geht es darum zu zeigen, wie die Brüder Dardenne und Christian Petzold die Aporien eines vom ökonomischen Dispositiv produzierten Subjekts in ihren Filmen Rosetta (1999 und Yella (2007 erzählerisch umsetzen und dabei genau diese erzählerische Umsetzbarkeit in Frage stellen.

  3. Inflammatory diseases of the gall bladder and biliary system. Part I: Imaging - cholelithasis - inflammation of the gall bladder; Entzuendliche Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege. Teil I: Bildgebende Verfahren - Cholelithiasis - Entzuendungen der Gallenblase

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helmberger, H. [Krankenhaus Dritter Orden Muenchen-Nymphenburg (Germany). Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie/Nuklearmedizin; Kammer, B. [Haunersches Kinderspital der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany). Abteilung Paediatrische Radiologie

    2005-05-01

    Cholelithiasis is the most common affliction of the gallbladder and biliary tract. Including its complications, gallstone disease represents the basis for cholecystitis and cholangitis in the majority of cases. Inflammatory diseases of the biliary system are divided into acute and chronic forms originating from the gallbladder as well as from the biliary tract. Although acute calculous cholecystitis is the most common form, gangrenous, and emphysematous inflammation of the gallbladder as well as gallbladder empyema are included in this group of diseases. In the chronic forms, calculous and acalculous inflammation is also differentiated. Recent developments in cross-sectional imaging in sonography, computed tomography, and magnetic resonance imaging offer numerous tools for depicting the biliary system with high diagnostic accuracy. Invasive imaging modalities of the biliary system are mainly used for therapeutic aspects. (orig.) [German] Die Cholelithiasis ist die haeufigste Erkrankung von Gallenblase und Gallenwegen. Zusammen mit seinen Komplikationen stellt das Gallensteinleiden zugleich in der Mehrzahl der Faelle die Ursache entzuendlicher Erkrankungen des Gallesystems dar. Dabei wird zwischen akuten und chronischen Formen sowohl der Gallenblase als auch der Gallenwege unterschieden. Zu den akuten Cholezystitiden zaehlen neben der begleitenden Entzuendung beim Gallensteinleiden auch die gangraenoese und emphysematoese Cholezystitis sowie das Gallenblasenempyem. Auch bei den chronischen Formen werden Entzuendungen ohne und mit Steinleiden differenziert. Mit den modernen Schnittbildverfahren Sonographie, Computertomographie und Magnetresonanztomographie stehen zahlreiche Moeglichkeiten der Bildgebung des Gallensystems mit hoher diagnostischer Aussagekraft zur Verfuegung. Die Verfahren der direkten Darstellung des Gallesystems kommen hauptsaechlich im Rahmen der Therapie zum Einsatz. (orig.)

  4. Fatigue behavior and microstructural characterization of nickel-base superalloy Inconel 939 produced by laser melting process; Ermuedungsverhalten und mikrostrukturelle Charakterisierung der im Laserschmelzverfahren hergestellten Nickelbasis-Superlegierung Inconel 939

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kanagarajah, Pirabagini

    2016-07-01

    The present study investigated the microstructural characteristics and its impact on the resulting mechanical properties of the nickel-based superalloy lnconel 939 processed by selective laser melting (SLM) and data are compared to an lnconel 939 cast alloy. The monotonic and microstructural results demonstrate a strong dependency on the building direction of the SLM-processed material and a distinct difference to the cast alloy, particularly relating to the microstructure. Strain-controlled isothermal and thermomechanical fatigue in combination with the digital-imagecorrelation (DIC) describe the mechanical behavior and the critical area in the structure. Whether the SLM- or the cast alloy achieves a higher lifetime during isothermal fatigue, depends on the strain amplitude. For low strain amplitudes, the aged SLM-material has a higher lifetime in the temperature range from room temperature to 750 C and shows a better fatigue characteristic compared to the cast alloy. By increasing the amplitude, the existing pores become dominant and a fast failure occurs. However, the porosity was reduced drastically in the HIP-condition. [German] In der vorliegenden Arbeit wurden die mikrostrukturellen Eigenschaften und das dadurch resultierende mechanische Verhalten der im SLM-Verfahren (Selective Laser Melting) hergestellten Nickelbasis-Superlegierung Inconel 939 untersucht und einer Inconel 939 Gusslegierung gegenuebergestellt. Die monotonen und mikrostrukturellen Untersuchungsergebnisse zeigen eine eindeutige Abhaengigkeit der Herstellungsrichtung und deutliche Unterschiede zur Gusslegierung, insbesondere in der Mikrostruktur. Dehnungsgeregelte isotherme und thermomechanische Ermuedungsversuche in Kombination mit der Methode der digitalen Bildkorrelation (DIC) beschreiben das mechanische Verhalten sowie die kritischen Bereiche im Gefuege. Ob beim SLM- oder Gusswerkstoff eine hoehere Lebensdauer bei der isothermen Ermuedung erreicht wird, ist von der Hoehe der Beanspruchung

  5. Venture Kapital und Life Science

    Science.gov (United States)

    Moss, Sebastian; Beermann, Christian

    Um sich weiter im internationalen Wettbewerb behaupten zu können, müssen deutsche Unternehmen heute in Schlüsseltechnologien wie die Medizintechnik und die Biotechnologie, zusammenfassend unter dem Begriff der Life Sciences bekannt, investieren. Eine führende Wettbewerbsposition erfordert immer die konsequente Weiterentwicklung von Produkten und Lösungen, um Innovationspotenziale in medizinische Verfahren umzusetzen. Die damit unmittelbar verbundenen hohen Ausgaben für Forschung und Entwicklung stellen ein bedeutendes Problem junger Life Science Unternehmen dar. Vor allem die, verglichen mit nicht-medizinischen Branchen, längeren Forschungs- und Entwicklungszyklen in der Frühphase eines Life Science Unternehmens und die längere Dauer bis zur Profitabilität erhöhen das Risiko der Finanzinvestoren. Die Zeitdauer, um ein medizinisches Produkt bis zur Marktreife zu entwickeln und letztlich auf dem Markt anzubieten, kann aufgrund der notwendigen intensiven Forschung nur unscharf geplant werden und erhöht die Unsicherheit über den Zeitpunkt der ersten Einnahmen. Damit verschärfen sich gerade im Life Science Bereich allgemeine Problematiken von Gründungs- und Wachstumsfinanzierungen wie starke Informationsasymmetrien zwischen Gründer und potentiellen Kapitalgebern. Oftmals ist die Entwicklung einer innovativen Technologie abhängig von einzelnen Personen, von deren Wissen und Engagement die Umsetzung und der Erfolg eines gesamten Produktkonzeptes abhängen.

  6. Evaluation and prevention of self-ignition and emission of combustion gases during storing bulk goods and landfill materials; Beurteilung und Verhinderung von Selbstentzuendung und Brandgasemission bei der Lagerung von Massenschuettguetern und Deponiestoffen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schossig, Joerg; Berger, Anka; Malow, Marcus; Krause, Ulrich

    2010-05-27

    solcher Anlagen durch die Behoerden grosse Unsicherheit bezueglich des vorbeugenden Brandschutzes bestehen. Diese Unsicherheiten koennen mit den Ergebnissen des Vorhabens ausgeraeumt werden. Den Nutzen hieraus ziehen vor allem KMU, die den Hauptteil der Betreiberfirmen von Deponien und Recyclinglagern stellen. Darueber hinaus erwuchsen aus dem Vorhaben auch grundlegende Erkenntnisse zum thermischen und Reaktionsverhalten solcher Lager: - Gemische von Kunststoffen mit zellulosehaltigen oder faserartigen Stoffen sowie Gemische von Kunststoffen mit inerten Stoffen zeigen eine staerkere Selbstentzuendungsgefahr als reine Kunststoffe. - Auch bei sehr geringen Anteilen brennbarer Stoffe kommt es noch zu gefaehrlicher Waermefreisetzung. - Bei heterogener Verteilung der brennbaren Komponente (brennbare Einschluesse in nicht-brennbarem Material) kann eine ''Uebertragung'' der Zuendung zwischen brennbaren Einschluessen erfolgen. Dies spiegelt z.B. die Situation in Lagern fuer Baumischabfaelle wieder. Mit dem im Vorhaben entwickelten mathematischen Modell koennen Selbstentzuendungsprozesse in beliebigen Lageranordnungen vorhergesagt werden. Die Ziele des Vorhabens wurden erreicht. Weiterer Forschungsbedarf wurde zu folgenden Teilaspekten erkannt: - Selbstentzuendungsverhalten von Abfaellen, die als sogenannte Ersatzbrennstoffe aufbereitet werden (Pressballen mit und ohne Folieumwicklung), - tiefer gehende Klaerung der Reaktionsmechanismen beim Abbrand von Abfallgemischen. 4 (orig.)

  7. Der Nahostkonflikt und die Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Carola Richter

    2014-06-01

    Full Text Available Diese Einführung in eine Themenausgabe zu den vielfältigen Rollen der Medien im Nahostkonflikt skizziert die Probleme, die sich für Medien und Journalisten als Akteure im Konflikt, Adressaten der Konfliktparteien und Anlass für Konflikt durch ihre Berichterstattung ergeben. Das Konfliktgebiet Israel und Palästina ist sowohl für Forschung über Auslandsbericht-erstattung, über transnationale Agenda Building- und Public Diplomacy-Prozesse als auch über mediensystemische Entwicklungen in Besatzer- und Besatzungsgebieten interessant. Der Artikel gibt einen Überblick über das Feld und führt dabei in die in der Themenausgabe präsentierten empirischen Studien zum Nahostkonflikt und den Medien ein.

  8. Digitalisierung und Selbstbestimmung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eisenberger, Iris

    2017-12-01

    Full Text Available Kurztext: Der Beitrag beleuchtet das Verhältnis von Digitalisierung und Recht. Am Beispiel der Blockchain-Technologie wird aufgezeigt, wie neue Formen und Räume der Selbstbestimmung geschaffen werden können. In distribuierten Systemen ist die Tendenz erkennbar, dass sich die rechtliche hin zu einer technologischen Steuerung verlagert. Wenn Funktionen, die für gewöhnlich der demokratisch legitimierte Gesetzgeber wahrnimmt, auf andere Systeme übergehen, führt dies zu Herausforderungen für rechtsstaatliche Demokratien. Fundamentale Fragen von Kontrolle und Machtbeschränkung iZm Digitalisierung stehen im Fokus. Der Beitrag plädiert schließlich für „legal foresight“-Forschung im Bereich neuer Technologien.

  9. Wald und Forstwirtschaft

    Science.gov (United States)

    Köhl, Michael; Plugge, Daniel; Gutsch, Martin; Lasch-Born, Petra; Müller, Michael; Reyer, Christopher

    In der Vergangenheit haben sich Wälder an die geringen Veränderungen des am Wuchsort herrschenden Klimas angepasst. Die gegenwärtige Geschwindigkeit des Klimawandels in Verbindung mit der aktuellen Verteilung der Baumarten überfordert jedoch die natürliche Anpassung. Vegetationszonen, Verbreitungsgebiete der Baumarten und Artzusammensetzung der Wälder verschieben sich. Das Kapitel charakterisiert die Folgen, die der Klimawandel für die Wälder mit sich bringt, stellt Schadfaktoren im Einzelnen vor und schildert die Auswirkungen auf die Produktivität. Darüber hinaus wird detailliert auf die Rolle des Waldes als Kohlenstoffspeicher eingegangen, denn Wälder produzieren nicht nur den nachwachsenden Rohstoff Holz, sondern sie leisten auch viel für die Umwelt und wirken ausgleichend auf das Klima. Auch mögliche Anpassungsoptionen werden dargestellt.

  10. Malignant and benign diseases of the breast in 41 male patients: mammography, sonography and pathological correlations; Maligne und benigne Erkrankungen der Brust bei 41 maennlichen Patienten: Mammographie und Sonographie mit histopathologischer Korrelation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Partik, B.; Mallek, R.; Pokieser, P.; Wunderbaldinger, P.; Helbich, T.H. [Vienna Univ. (Austria). Klinik fuer Radiodiagnostik; Rudas, M. [Vienna Univ. (Austria). Inst. fuer Klinische Pathologie

    2001-11-01

    eine Sensitivitaet von 92%, Spezifitaet von 89%, einen positiven Vorhersagewert von 80%, negativen Vorhersagewert von 96% und eine Genauigkeit von 90%. Zusaetzliche Sonographie fuehrte zu keiner Aenderung dieser Ergebnisse, erhoehte jedoch die diagnostische Konfidenz bei 18,2% (2/11) der mammographisch suspekten Befunde. Schlussfolgerung: In unserer Studie war das invasive duktale Mammakarzinom beim Mann in Mammographie und Sonographie haeufig ein lobulierter, unscharf begrenzter Herdbefund. Die Abgrenzung zur Pseudogynaekomastie, diffusen und dendritischen Gynaekomastie war moeglich, nicht jedoch zu anderen benignen Erkrankungen, die sich als Herdbefund praesentierten. Bei mammographisch nachgewiesenen Herdbefunden oder unklarer Mammographie sollte zusaetzlich eine Sonographie durchgefuehrt werden, da sich bei kombinierter Anwendung die diagnostische Sicherheit erhoeht. (orig.)

  11. Die biene und ihre produkte in der kunst und im alltagsleben (Fruhchristliche und byzantinische Zeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Liveri Angeliki

    2010-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Arbeit ist in zwei Teile geteilt: den kunst- und kulturhistorischen Teil. Im ersten Teil werden Darstellungen uber Bienen Bienenzucht, Honig und Wachs seit der fruhchristlichen bis zur spatbyzantinischen Zeit vorgefuhrt. Daher ist es als Beitrag in der "Ikonographie" der Biene wahrend dieser Zeit zu verstehen. Im kulturhistorischen Teil werden Informationen uber die Bienenzucht, den Handel mit Honig und Wachs sowie ihre vielfaltige Anwendung von der byzantinischen Gesellschaft an Hand der primaren Quellen, des Standes der Forschung und der archaologischen Funden erwahnt. Damit ist erwunscht ein moglichst gutes Bild der byzantinischen Bienenzucht wieder zu geben und die Nutzung der Bienenprodukte in Byzanz anschaulich zu machen.

  12. Trauma of the lumbar spine and the thoracolumbar junction; Trauma der Lendenwirbelsaeule und des thorakolumbalen Uebergangs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reith, W.; Harsch, N.; Kraus, C. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Homburg/Saar (Germany)

    2016-08-15

    Anwendung der Spiral-CT koennen entscheidende Zusatzinformationen zur Morphe der Fraktur, damit zur Einschaetzung des Frakturtyps und letztlich zur Indikationsstellung einer ggf. operativen Therapie gewonnen werden. Die MRT ist hervorragend geeignet, wertvolle weiterfuehrende Informationen in Bezug auf Verletzungen der diskoligamentaeren Anteile der Wirbelsaeule zu geben. Speziell fuer die Verletzungen der Brust- und Lendenwirbelsaeule entwickelten Magerl et al. eine umfassende Klassifikation, die von der Arbeitsgemeinschaft fuer Osteosynthesefragen (AO) uebernommen wurde. Grundlage ist ein 2-Saeulen-Modell der Wirbelsaeule. Als Basis der Einteilung dienen bildgebend erkennbare pathomorphologische Charakteristika der Frakturen. Das Verletzungsmuster wird besonders beruecksichtigt. Beim Wirbelsaeulentrauma wird zwischen stabilen und instabilen Frakturen unterschieden. Die Behandlung des Wirbelsaeulenverletzten richtet sich nach dem Schweregrad der Gesamtverletzung. Neben einer adaequaten Erstversorgung am Unfallort sollte umgehend ein Trauma-CT durchgefuehrt werden, um keine Verletzungen zu uebersehen und eine schnelle Therapieentscheidung herbeizufuehren. (orig.)

  13. Design and optimization of the low frequency eddy current technique for the volumetric inspection of austenitic small diameter tubes with a wall thickness up to 12 mm; Auslegung und Optimierung des Niederfrequenz-Wirbelstrom-Verfahrens fuer die volumetrische Pruefung von austenitischen Neben- und Kleinleitungen mit Wandstaerken bis 12 mm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, R.; Bessert, S.; Disque, M.; Weiss, R. [Fraunhofer-Institut fuer Zerstoerungsfreie Pruefverfahren, Saarbruecken (Germany)

    1998-11-01

    The low-frequency eddy current technique discussed is a suitable external inspection technique detecting defects at the inner walls of small-diameter tubes and measuring their depths via the ligament. A testing system with optimized sensor lus software for image recording, evaluation, display and documentation is available. The current state of development of the system permits detection and measurement of defects up to 20 mm in size in austenitic inner walls 12.5 mm thick down to a depth of 3 mm. This applies both to the homogenous base metal and the weld with {delta} ferrite. (orig./CB) [Deutsch] Das vorgestellte Niederfrequenz-Wirbelstrom-Verfahren ist geeignet, bei Pruefung von aussen Fehler an der Innenseite von Klein- und Nebenleitungen nachzuweisen und ueber das Ligament deren Tiefe zu bestimmen. Ein entsprechendes Pruefsystem mit optimiertem Sensor und der Software zur Aufnahme, Auswertung, Darstellung und Dokumentation der Wirbelstrom-Urdaten steht zur Verfuegung. Beim jetzigen Entwicklungsstand liegt die Nachweisgrenze fuer einen 20 mm langen Innenfehler in einer 12.5 mm dicken austenitischen Wandung bei einer Fehlertiefe von 3 mm. Dies gilt sowohl fuer den homogenen Grundwerkstoff als auch fuer Schweissgefuege mit {delta}-Ferrit. (orig./MM)

  14. Neue Laser und Strahlquellen - alte und neue Risiken?

    Science.gov (United States)

    Paasch, Uwe; Schwandt, Antje; Seeber, Nikolaus; Kautz, Gerd; Grunewald, Sonja; Haedersdal, Merete

    2017-05-01

    Die Entwicklungen im Bereich dermatologischer Laser, hochenergetischer Blitzlampen, LED und neuer Energie- und Strahlquellen der letzten Jahre haben gezeigt, dass mit neuen Wellenlängen, Konzepten und Kombinationen zusätzliche, zum Teil über den ästhetischen Bereich hinaus gehende therapeutische Optionen für den Dermatologen erschlossen werden konnten. Wurden bisher zum Beispiel mit fraktionalen Lasern Falten behandelt, sind eben diese Systeme heute in Kombination mit Medikamenten wichtige Werkzeuge bei der Behandlung von Narben, bei Feldkanzerisierung und epithelialen Tumoren. Die Anforderungen an den die Indikation stellenden und vorzugsweise therapierenden Arzt steigen mit der immer komplexer werdenden Technik und den zunehmenden Komorbiditäten und Komedikationen einer älter werdenden Patientenklientel. Parallel etabliert wurden, zunächst für einige wenige Indikationen, Geräte für die Heimanwendung, die sich durch geringe Leistung und spezielle Sicherheitsvorkehrungen zur Vermeidung von Unfällen, Risiken und Nebenwirkungen auszeichnen. Trotz der reduzierten Effizienz solcher Selbstbehandlungsmaßnahmen steigt die Wahrscheinlichkeit einer Fehlanwendung, da die Grundvoraussetzung für eine korrekte Therapie, nämlich die exakte Diagnose und Indikationsstellung, nicht vorausgesetzt werden kann. Bei einer Haarentfernung können so Pigmenttumoren, bei einer Faltentherapie neoplastische Hautveränderungen adressiert und zu erwartende, unvorhergesehene und neue Nebenwirkungen und Komplikationen induziert werden. In diesem Szenario ist es wichtig, alle potenziellen Anwender dieser neuen Technologien vor deren Einsatz so zu qualifizieren, dass den Therapierten maximale Therapiesicherheit bei höchster Effizienz unter dem Leitbild diagnosis certa - ullae therapiae fundamentum garantiert wird. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  15. Technical and economical optimization of wood gasification in a circulating fluidized bed. Final report; Technische und wirtschaftliche Optimierung der Vergasung von Holz in der zirkulierenden Wirbelschicht. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ising, M.; Unger, C.; Heunemann, F.; Dinkelbach, L.

    2002-12-01

    The project's objective was the optimization of a novel process for high efficient combined heat and power production from solid biomass. The processed air blown wood gasification in a pilot scale circulating fluidized bed was added by a catalytic tar reformer which would yield a tar-free gas quality suitable for IC-engine operation. Major efforts were taken for technical improvement of the tar reformer, especially concerning temperature control and cleaning devices which is important for keeping constantly a high activity. Pure natural timber did not yield chemical deactivation at the catalyst whereas the gasification of waste wood yielded decreasing activity which could be partly reversed by special measures taken. Further optimization of the process considered a better automation and improvement of the engine's flue gas emissions. Also a detailed economic consideration and evaluation of the entire process has been carried out. As a result the novel process should have economic advantages compared with conventional technology. (orig.) [German] Gegenstand des Vorhabens war die Weiterentwicklung eines Verfahrens zur effizienteren Strom- und Waermegewinnung aus festen Biobrennstoffen. Durch luftgeblasene Vergasung von Holz im Pilotmassstab in einer zirkulierenden Wirbelschicht und anschliessender katalytischer Teerspaltung konnte ein niederkalorisches Brenngas erzeugt werden, welches zum Betrieb eines Motoren-Blockheizkraftwerks geeignet war. Im Rahmen der Verfahrensoptimierung wurde der katalytische Teer-Reformer, insbesondere in Bezug auf Temperaturfuehrung und die zum Aktivitaetserhalt wichtige Abreinigungsvorrichtung, verbessert. Bei der Vergasung von Naturholz wurde keine chemische Desaktivierung festgestellt. Beim Altholzeinsatz wurde ein ueberwiegend reversibler Aktivitaetsverlust verzeichnet und begruendet. Geeignete Gegenmassnahmen wurden untersucht und beschrieben. Weitere Optimierungen betrafen die Anlagensteuerungstechnik im Hinblick auf die

  16. Nutzerorientiertes Management von materiellen und immateriellen Informationsobjekten

    OpenAIRE

    Hübsch, Chris

    2001-01-01

    Schaffung einer stabilen, erweiterbaren und skalierbaren Infrastruktur für die Bereitstellung von Diensten im Umfeld von Bibliotheken und ähnlichen wissensanbietenden Einrichtungen unter Verwendung von XML-RPC und Python.

  17. Substanzbegriff und systematik

    NARCIS (Netherlands)

    Lütjeharms, W.J.

    1934-01-01

    Bei der Einteilung der Organismen, welche in dieser Arbeit mir von botanischem Gesichtspunkt betrachtet wird, ist die Frage nach „wesentlichen” Merkmalen oder Einteilungsgründen von grosser Wichtigkeit. Es ist die Frage nach der Substanz (Essenz) und den akzidentellen Merkmalen. Der Substanzbegriff

  18. Sport und Marken

    OpenAIRE

    Nufer, Gerd

    2018-01-01

    Fußballspieler sind heutzutage viel mehr als nur Fußballer. Weltstars wie Cristiano Ronaldo, Neymar oder früher David Beckham und schon Pelé haben ihre Namen als Marken etabliert. Es gibt jedoch auch Negativbeispiele, bei denen trotz anfänglicher sportlicher Erfolge der Schuss eher nach hinten losging.

  19. Rational und Fair

    NARCIS (Netherlands)

    Ockenfels, A.; Raub, W.

    2010-01-01

    Zusammenfassung: Das „Standardmodell“ des Rational Choices-Ansatzes, das Modell des homo oeconomicus, unterstellt rationales und eigennütziges Verhalten. Das Standardmodell hat manche Vorzüge, aber es gibt auch empirische Regelmäßigkeiten, die diesem Modell widersprechen. Wir behandeln

  20. Wissensmanagement und Medienbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerhard Scheidl

    2012-09-01

    Full Text Available Die Querschnittsthematik "Medienbildung" stößt auf eine immer noch fachzentrierte Ausbildung und Schulpraxis. Mögliche Lösungen könnten Überlegungen aus dem Wissensmanagement bieten, wie Gerhard Scheidl in seinem Beitrag auf verschiedenen Ebenen erläutert.

  1. A.S. Neill und Summerhill : Eine Rezeptions- und Wirkungsanalyse

    OpenAIRE

    Kühn, Axel D.

    2002-01-01

    Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Einfluß Alexander Neills und seiner Schule Summerhill im Spiegel sowohl der deutschen als auch der internationalen Rezeption. In ersten Teil 'Literarisches' wird Neills Leben mit Fokus auf sein öffentliches Wirken beschrieben. Alle seine Bücher und die meisten seiner Artikel werden analysiert und der sie begleitenden öffentlichen Diskussion gegenübergestellt. Der zweite Teil, 'Profanes' beschäftigt sich mit der Diskussion...

  2. Darstellung hochmolekularer und verzweigter Polyisobutene durch Einsatz von Makroinitiatoren, cyclischen Dienen und Initiatormonomeren

    OpenAIRE

    Schäfer, Marcus

    2007-01-01

    Die Synthese und Charakterisierung von hochmolekularen und verzweigten Polyisobutenen durch Einsatz von neuartigen Makroinitiatoren, cyclischen Dienen und Initiatormonomeren stand im Mittelpunkt dieser Arbeit. Es wurden Lösungsansätze zu aktuellen wissenschaftlichen und technischen Problemen aufgezeigt und miteinander verglichen. Die Kombination von DPE-Technik und kationischer Polymerisation führte zu neuartigen Graftcopolymeren mit variablem Rückgrat und Polyisobutenseitenästen. Die Kombina...

  3. Herausforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen

    Science.gov (United States)

    Bergmann, Lars; Crespo, Isabel

    Vielfältige externe Herausforderungen, hervorgerufen durch die Dynamik, mit der sich die wirtschaftliche, technologische, soziokulturelle sowie politische Umwelt wandelt, muss jedes Unternehmen im Laufe der Zeit bestehen (Zäpfel 2000). Diese Herausforderungen werden heute insbesondere durch eine Globalisierung der Wettbewerbssowie Nachfragestrukturen verstärkt. Immer schnellere Prozessund Produktinnovationen, kürzere Produktlebenszyklen und Entwicklungszeiten, eine rasant steigende Variantenvielfalt, Nachfrageschwankungen sowie rasante Entwicklungen der Informations- und Kommunikationstechnologien sind einige der sich schnell verändernden Rahmenbedingungen. Zudem müssen sich Unternehmen an neue Gesetze und rechtliche Rahmenbedingungen anpassen. Im Bereich der Roh- und Einsatzstoffe sind Veränderungen insbesondere durch sich verknappende Rohstoffe und Primärenergieträger und in Folge dessen durch drastische Preissteigerungen für Materialien, Hilfsstoffe, Werkzeuge etc. geprägt.

  4. Ödipus und Popkultur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andrea Schüler

    2003-03-01

    Full Text Available Marjorie Garber inspiziert in ihrer ebenso eloquenten wie materialreichen Abhandlung die abendländische Geistes- und Kulturgeschichte von der Antike bis zur Postmoderne und kommt zu dem Ergebnis, dass Bisexualität allgegenwärtig und zugleich kulturell und politisch unsichtbar ist. Die zahlreichen Beispiele bisexuellen Begehrens, die sich sowohl unter literarischen Figuren als auch bei bekannten historischen Personen finden lassen, seien von ihren Interpret/-innen stets der Dichotomie Homo- oder Heterosexualität unterworfen worden. Erfahrungen, die dieser binären Opposition widersprechen, würden als „Phase“, „Experiment“, „Verirrung“, „Selbstbetrug“ usw. abgewertet. Im Sinne postmoderner Identitätskritik plädiert die Autorin für eine Befreiung der Erotik von solchen Normierungen und preist das subversive und transgressive Potential menschlicher Sexualität jenseits der Kategorien homo- hetero- oder bisexuell.

  5. Wissenschaft zwischen Lebensform und Karrierejob

    OpenAIRE

    Rogge, Jan-Christoph

    2017-01-01

    Die These, die in der Dissertation entfaltet wird, lautet, dass mit dem wissenschaftlichen Beruf heute widersprüchliche Karriereanforderungen verbunden sind: Die traditionellen Sozial- und Organisationsideen der Wissenschaft sind noch immer wirkmächtig. Die Wissenschaft soll nach wie vor Lebensform und Berufung sein. Zugleich ist die Wissenschaft aber von einem Transformationsprozess erfasst, der den wissenschaftlichen Arbeitsmarkt zu einem „Winner-take-all“-Markt und die Wissenschaft zu eine...

  6. Jugendhilfe und Schule. Konzepte und Grundpositionen - historische und internationale Aspekte der Bezüge von Jugendhilfe und Schule

    OpenAIRE

    Schreck Graf von Reischach, Gerald

    2006-01-01

    Es gibt mittlerweile vielfältige Bezüge von Jugendhilfe und Schule in Deutschland. Neben „Schulsozialarbeit“, die erstmals in der sechziger Jahren mit der Schulreform an Gesamtschulen installiert wurde, gibt es heute viele weitere Kooperationsformen zwischen Jugendhilfe und Schule. Da die Bezüge zwischen Jugendhilfe und Schule in Deutschland nach wie vor in hohem Maße klärungs- und entwicklungsbedürftig sind, will die vorliegende Arbeit dazu beitragen, sie im historischen, aktuell-konzepti...

  7. Hepatocellular carcinoma: Role of imaging diagnostics in detection, intervention and follow-up; Das hepatozellulaere Karzinom. Rolle der Bildgebung zur Detektion, Therapieplanung und Therapiekontrolle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogl, T.J.; Eichler, K.; Zangos, S.; Mack. M.; Hammerstingl, R. [Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, J.W. Goethe Universitaet Frankfurt am Main (Germany)

    2002-11-01

    transarteriellen Chemoembolisation (TACE), Radiofrequenzablation und der laserinduzierten Thermotherapie (LITT). Die farbkodierte Duplexsonographie zeigt beim Screening des HCC bei vorliegender Leberzirrhose Sensitivitaeten von 45-92% bei einer Spezifitaet von 78-90%. Die Ergebnisse der CT konnten durch Etablierung der mehrphasischen Mehrschicht-Spiral-CT verbessert werden. Die hoechste diagnostische Treffsicherheit erzielt derzeit die kontrastverstaerkte MRT mit einer Sensitivitaet von 82-96%. Die TACE stellt derzeit ein palliatives Therapiekonzept dar, die MR-gesteuerte LITT und die Radiofrequenzablation werden als thermoablative Verfahren zur Lokaltherapie eingesetzt, und die Therapiekontrolle basiert auf obigen bildgebenden Verfahren. Zusammenfassend ist im Rahmen der Diagnostik und Therapiekontrolle des HCC ein individuell adaptierter Einsatz der bildgebenden Diagnostik erforderlich. (orig.)

  8. und Fremdsprachen im Prozess der Alphabetisierung und der ...

    African Journals Online (AJOL)

    Gemüseanbau, Fischfang und Viehzucht gehört. Die Landwirte, die von ihren täglichen. Tätigkeiten leben wollen, sind meist Analphabeten und können daher über ihre Projekte weder in der eigenen noch in der Fremdsprache schreiben. Deshalb werden in allen Regionen. Burkinas Alphabetisierungszentren gegründet ...

  9. Hegel und Gorgias

    DEFF Research Database (Denmark)

    Huggler, Jørgen

    Hegel und Gorgias /Jørgen Huggler (University of Aarhus, Denmark) (huggler(at)dpu.dk) Hegels Verständnis des Sophist Gorgias von Leontinoi in den Vorlesungen über die Geschichte der Philosophie gründet auf seine eigene Interpretation der Eleaten, insbesondere Zenon. Aufgrund eigener philosophischer...... „Gründen“, einen echten Beitrag zu dieser Entwicklung des griechischen Denkens geliefert. Vor allen scheint Gorgias die dialektischen Bemühungen der Eleaten fortgesetzt zu haben. Hegels Auslegung des Gorgias kann den lauwarmen Empfang der Sophisten in den deutschen Beiträgen zur Geschichte der Philosophie...... des späten 18. Jahrhunderts (Meiners, Tiedemann, Stäudlin, Buhle und Tennemann) gegenübergestellt werden. In der Tat ist Hegels philosophisches Verständnis ausreichend, um positive Kommentare zu allen Teilen der Diskussion in Gorgias Argument „Über das Nicht-Seiende, oder Über der Natur“ zu geben...

  10. Osteoporosetherapie und Frakturheilung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gruber R

    2010-01-01

    Full Text Available Ziel der Übersichtsarbeit ist es, die möglichen Auswirkungen der pharmakologischen Osteoporosetherapie auf die Frakturheilung zu beschreiben. Die Motivation, dieses Thema aufzugreifen, begründet sich (1 darin, dass Osteoporose als Risikofaktor für eine verzögerte Knochenregeneration angesehen wird und (2 dass jene Zellen, die an der Frakturheilung beteiligt sind, auch potenzielle Zielzellen einer pharmakologischen Osteoporosetherapie sind. Die Reduktion des Frakturrisikos durch Bisphosphonate, Parathormon, selektive Estrogenrezeptormodulatoren (SERMs und Strontiumranelat ist gut dokumentiert und basiert auf einer Verschiebung des Remodelings, also des Knochenumbaugleichgewichts. Frakturen treten im geringeren Ausmaß auch während dieser Behandlung auf. Kontrollierte klinische Studien, die den Einfluss der pharmakologischen Osteoporosetherapie auf die Frakturheilung untersuchen, liegen jedoch nicht vor. Hingegen gibt es zahlreiche präklinische Studien, die darauf hindeuten, dass sowohl Bisphosphonate als auch Peptide der PTH-Familie die Frakturheilung beeinflussen können. Schlussfolgerungen über deren klinische Relevanz können unter der Prämisse, dass präklinische Experimente nur bedingt die Situation im Menschen widerspiegeln, derzeit nicht angestellt werden. In den präklinischen Studien liegt zudem die Dosis der verabreichten Bisphosphonate und Peptide der PTH-Familie über jener der Osteoporosetherapie. Hinzu kommt, dass Risikofaktoren der Frakturheilung, wie metabolische Erkrankungen, die Behandlung mit Glukokortikoiden sowie fortgeschrittenes Alter in den präklinischen Studien zumeist unberücksichtigt bleiben. Klinische Studien sind demnach notwendig, um zu klären, ob eine pharmakologische Osteoporosetherapie nicht nur das Frakturrisiko reduziert, sondern auch die Frakturheilung beeinflusst.

  11. Genossenschaften und Franchising

    OpenAIRE

    Bonus, Holger; Wessels, Andrea Maria

    1998-01-01

    Die Neue Institutionenökonomik unterscheidet zwischen generellem (d.h. leicht weiterzugebendem) und spezifischem (d.h. schwer übertragbarem) Wissen. Die Industriewirtschaft beruhte weitgehend auf generellem Wissen. Die Unternehmensspitze hatte die beste Übersicht, was zu tiefgestaffelten Unternehmenshierarchien führte. Demgegenüber basiert die postindustrielle Wirtschaft in hohem Maße auf spezifischem Wissen. Insoweit hat die Basis den besseren Durchblick, weshalb ihr erhebliche Entscheidungs...

  12. Radiochemotherapy with gemcitabine and cisplatin in pancreatic cancer - feasible and effective; Radiochemotherapie mit Gemcitabin und Cisplatin bei Pankreaskarzinom - durchfuehrbar und effektiv

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilkowski, R.; Thoma, M.; Duehmke, E. [Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Heinemann, V. [Medizinische Klinik III, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Rau, H.G. [Abt. fuer Viszeralchirurgie, Klinikum Dachau (Germany); Wagner, A. [Medizinische Klinik II, Klinikum Grosshadern, Ludwig-Maximilians-Univ. Muenchen (Germany); Stoffregen, C. [Lilly Deutschland GmbH, Bad Homburg (Germany)

    2003-02-01

    sequential gemcitabine and cisplatin with radiation is feasible with justifiable side effects. To evaluate the promising remission and survival rates, randomized trials of neoadjuvant and primary chemoradiation are started. (orig.) [German] Hintergrund: Die simultane Radiochemotherapie unter Verwendung von Gemcitabin scheint bei der Behandlung des Pankreaskarzinoms ein hoffnungsvoller Ansatz, da Gemcitabin als Monosubstanz oder in Kombination mit anderen Zytostatika eine verbesserte Wirksamkeit beim (metastasierten) Pankreaskarzinom im Vergleich zu 5-FU-haltigen Therapieschemata zeigt und zudem strahlensensibilisierendes Potential besitzt. In der vorliegenden Arbeit werden die Pilotdaten einer sequentiellen und simultanen Radiochemotherapie unter Verwendung von Gemcitabin und Cisplatin vorgestellt. Patienten und Methode: 57 Patienten (w/m 23/34) mit Pankreaskarzinom wurden insgesamt behandelt, davon 33 Patienten mit inoperablem Tumor, 19 Patienten nach Tumorresektion (R1-Resektion und/oder pN+) sowie fuenf Patienten mit Lokalrezidiv. Die Strahlentherapie wurde in konventioneller Fraktionierung bis zu einer Dosis von 45,0 Gy im Referenzpunkt nach ICRU (50 Patienten 1,8 Gy ED) bzw. 50,0 Gy im Zielvolumen I. Ordnung (sieben Patienten, 45,0 Gy im ZV II. Ordnung, 1,8/2,0 Gy ED) durchgefuehrt. Simultan zur Bestrahlung wurden Cisplatin 30 mg/m{sup 2} und Gemcitabin 300 mg/m{sup 2} an den Tagen 1, 8, 22 und 29 verabreicht. Nach Abschluss der simultanen Radiochemotherapie wurden sequentiell zwei Zyklen Gemcitabin/Cisplatin (1000 mg/m{sup 2}/50 mg/m{sup 2} d 1, 15) verabreicht. Ergebnisse: Bei einer medianen Nachbeobachtungszeit von 8,2 Monaten betraegt die aktuelle mediane Ueberlebenszeit 14,8 Monate (inoperable Patienten 10,3 Monate, postoperative Patienten 15,1 Monate). Bei 19 bzw. vier der 33 inoperablen Patienten trat eine partielle bzw. komplette Remission auf. Insgesamt konnten 14 Patienten sekundaer operiert werden. Unter adaequater Antiemese mit Ondansetron und Dexamethason

  13. 7. Kassel symposium on energy systems technology: Renewable energy sources and efficient utilization of energy; 7. Kasseler Symposium Energie-Systemtechnik: Erneuerbare Energien und rationelle Energieverwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Caselitz, P. (comp.)

    2002-07-01

    This proceedings volume comprises 17 papers on the following subjects: Methane hydrates, compounds of gas and water; Compressed air stroage gas turbine power plants / Scheduled application for load levelling between varying wind power production and power demand; Modern pumped storage power stations in the GW range - the PSW Goldisthal example; Lead batteries - new developments and future applications; Alkaline battery systems for hybrid electric road vehicles; Lighium systems and their applications; Zinc/air cells; Hydrogen storage - metal hydride storage, compressed gas storage, LNG storage; Carbon nanofibres for hydrogen storage; Double-layer condensers - technology, cost, perslpectives; Supercondensers in motor vehicles; Superconducting magnetic energy stores; Flywheel storage - status report; Decentralized energy storage in the European integrated supply grid - the EU project DISPOWER; Intercontinental integration of power supply - perspectives of full-scale power supply on the basis of renewable energy sources in Europe; High-volgate direct-current transmission in the European power suppply grid; Superconductivity and energy transport - status and perspectives. [German] Dieser Tagungsband enthaelt 17 Vortraege mit folgenden Themen: Methanhydrate: Verbindung aus Gas und Wasser (Erwin Suess); Druckluftspeicher-Gasturbinen-Kraftwerke / Geplanter Einsatz beim Ausgleich flukturierender Windenergie-Produktion und aktuellem Strombedarf (Fritz Crotogino); Moderne Pumpspeicherwerke im Gigawattbereich - PSW Goldisthal (Wolfgang Bogenrieder); Bleibatterien - neue Entwicklungen und zukuenftige Einsatzbereiche (Reiner Wagner); Alkalische Batteriesysteme fuer Hybrid-Elektrostrassenfahrzeuge (Detlef Ohms, Gunter Schaedlich); Lithiumsysteme - Einsatzbereiche (Dietmar Rahner); Zink/Luft-Zellen (Michael Bruesewitz); Wasserstoffspeicher - Metallhydridspeicher, Druckgasspeicher, Fluessiggasspeicher (Andreas Otto); Kohlenstoff-Nanofasern zur Wasserstoffspeicherung (Juergen Garche

  14. Immersion und Interaktion in virtuellen Realitäten: Der Faktor Präsenz zur Optimierung des geleiteten Sprachenlernens

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mickaël Roy

    2015-03-01

    Full Text Available Der folgende Beitrag stellt eine empirische Vergleichsstudie über den Einsatz der virtuellen Realität für das Frem d- sprachenlernen vor. Untersucht wird die Entstehung des Präsenzgefühls in der virtuellen Umgebung und dessen Einfluss auf die Sprach - bzw. auf die Hörverständniskompetenz von französischen GymnasiastInnen in Deutsch als Fremdsprache. Es wird fes t- gestellt, d ass die visuelle Immersion das Präsenzgefühl eher positiv, dass aber eine stärkere Interaktion das Gefühl der Präsenz eher negativ beeinflusst. Als größter Störfaktor bei der Entstehung des Präsenzgefühls konnten die Schwierigkeiten beim U m- gang mit den tec hnischen Geräten hervorgehoben werden. Des Weiteren wurde bei der Untersuchung festgestellt, dass es einen positiven Zusammenhang zwischen dem Einsatz von virtuellen Umgebungen und der Entwicklung der Hörverständniskompetenz gibt.

  15. Ethik und Sicherheitstechnik. Eine Handreichung

    NARCIS (Netherlands)

    Ammicht-Quinn, Regina; Nagenborg, Michael Herbert; Rampp, Benjamin; Wolkenstein, Andreas F.X.; Ammicht-Quinn, Regina

    2013-01-01

    Mit dem Programm „Forschung für die zivile Sicherheit“ fördert die Bundesregierung im Rahmen der „Hightech-Strategie für Deutschland“ erstmals unmittelbar die Entwicklung von Techniken, die der Schaffung und Bewahrung von ziviler Sicherheit dienen. Bei der Erforschung und Entwicklung von

  16. Rudolf Streinz. Meinungs- und Informationsfreiheit zwischen Ost und West / Henn-Jüri Uibopuu

    Index Scriptorium Estoniae

    Uibopuu, Henn-Jüri, 1929-2012

    1983-01-01

    Tutvustus: Streinz, Rudolf. Meinungs- und Informationsfreiheit zwischen Ost und West : Möglichkeiten und Grenzen intersystemarer völkerrechtlicher Garantien in einem systemkonstituierenden Bereich. Ebelsbach : Rolf Gremer, 1981

  17. Zur historischen Aufarbeitung und medialen Vermittlung der Shoah in Italien und Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter Kuon

    2016-03-01

    Full Text Available Claudia Müller, Patrick Ostermann und Karl-Siegbert Rehberg, Hrsg., Die Shoah in Geschichte und Erinnerung: Perspektiven medialer Vermittlung in Italien und Deutschland (Bielefeld: transcript, 2015.

  18. Bildanalyse in Medizin und Biologie

    Science.gov (United States)

    Athelogou, Maria; Schönmeyer, Ralf; Schmidt, Günther; Schäpe, Arno; Baatz, Martin; Binnig, Gerd

    Heutzutage sind bildgebende Verfahren aus medizinischen Untersuchungen nicht mehr wegzudenken. Diverse Methoden - basierend auf dem Einsatz von Ultraschallwellen, Röntgenstrahlung, Magnetfeldern oder Lichtstrahlen - werden dabei spezifisch eingesetzt und liefern umfangreiches Datenmaterial über den Körper und sein Inneres. Anhand von Mikroskopieaufnahmen aus Biopsien können darüber hinaus Daten über die morphologische Eigenschaften von Körpergeweben gewonnen werden. Aus der Analyse all dieser unterschiedlichen Arten von Informationen und unter Konsultation weiterer klinischer Untersuchungen aus diversen medizinischen Disziplinen kann unter Berücksichtigung von Anamnesedaten ein "Gesamtbild“ des Gesundheitszustands eines Patienten erstellt werden. Durch die Flut der erzeugten Bilddaten kommt der Bildverarbeitung im Allgemeinen und der Bildanalyse im Besonderen eine immer wichtigere Rolle zu. Gerade im Bereich der Diagnoseunterstützung, der Therapieplanung und der bildgeführten Chirurgie bilden sie Schlüsseltechnologien, die den Forschritt nicht nur auf diesen Gebieten maßgeblich vorantreiben.

  19. New findings for the use of NMR- and computer tomography for gauging the potential of drilling fluids to cause damage to rocks; Neue Erkenntnisse bei der Anwendung von NMR- und Computertomografie-Methoden im Rahmen der Bewertung des Traegerschaedigungspotentiales von Bohrfluessigkeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zwaag, C. van der [Reservoir Labs. AS, Trondheim (Norway); Stallmach, F. [Univ. Leipzig (Germany). Fakultaet fuer Physik und Geowissenschaften; Hanssen, J.E. [MI/Anchor Drilling Fluids AS, Stavanger (Norway); Soergaard, E. [Norsk Hydro AS, Bergen (Norway); Toennesen, R. [Saga Petroleum ASA, Stavanger (Norway)

    1998-12-31

    Polyanionic cellulose, xanthane and ppolyglycole are standard additives for water-based drilling fluids. These are added to drilling liquids to control water loss, provide viscosity and inhibit slating. Filtration losses, which are unavoidable when drilling, cause scavenging polymers to penetrate the area around the drilled hole. This causes a number of different reactions with the surrounding rocks and may ultimately have a permanent influence on the flow conditions of hydrocarbons. The study mentioned above aimed at determining the damage potential of these additives. [Deutsch] Polyanionische Cellulose, Xanthan und Polyglykol sind uebliche Zusatzstoffe von wasserbasischen Bohrspuelungen. Diese werden Bohrfluessigkeiten zur Wasserverlustkontrolle, zur Viskositaetsbildung und zur Schieferinhibierung zugesetzt. Die beim Bohrprozess unvermeidlichen Filtrationsverluste fuehren dazu, dass Spuelungspolymere beim Bohren in den Bohrlochnahbereich eindringen. Die Beschaffenheit dieser Stoffe fuehrt nach dem Eindringen zu unterschiedlichen Reaktionen mit dem Traegergestein. Diese koennen letzten Endes einen dauerhaften Einfluss auf die Zuflussbedingungen von Kohlenwasserstoffen haben. Das Ziel der vorliegenden Studie war es, das Traegerschaedigungspotential der obengenannten Spuelungszusaetze zu charakterisieren. (orig.)

  20. Integrated information system for network control, network monitoring and remote reading at customer. Integriertes Informationssystem fuer Netzsteuerung und Netzueberwachung sowie Fernablesung beim Kunden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reimeringer, J.N.; Bollore, G.

    1994-06-01

    Gaz de France has contacted manufacturers of electronic equipment with respect to the supply of a new generation of hardware and software for the acquisition, storing and transmission of data for network control, remote reading at big customers and the monitoring of cathodic corrosion protection. Alongside the hardware requirements (intrinsic safety, independent power supply, networking capability, inclusion of counters and correctors), the importance of the ability of the total system to communicate with the central computers was emphasized. This article describes in particular the remote reading and remote billing of big customers of Gaz de France. (orig.)

  1. Bone scintigraphy compared to MRI and ultrasound in the early diagnosis of arthritis; Skelettszintigraphie im Vergleich mit MRT und Sonographie beim Fruehnachweis der Arthritis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sandrock, D. [Klinikum Chemnitz gGmbH, Klinik fuer Nuklearmedizin, Chemnitz (Germany)

    2006-12-15

    Chronic inflammatory arthritis is recognized specifically by bone erosions, caused by characteristic pannus tissue. In the finger joints dynamic low-Tesla MRI is nearly double but not completely sensitive in the detection of erosions than conventional radiography, sonography takes an intermediate position. Less specific signs of synovitis and tenosynovitis are shown with high sensitivity by both 3(2)-phase bone scintigraphy and ultrasound, MRI is less sensitive in this respect. However, standard situation of inflammation in bone scintigraphy - positive finding in early as well as late phase - is of surprisingly low sensitivity, any singular finding in the early or late phase has to be regarded as positive. Specificity of these singular findings is nevertheless sufficiently high, acute inflammatory joint changes and even erosions are also seen with MRI in obviously healthy persons. Only 2-phase bone scintigraphy is easily able to present a simultaneous survey of all joints of the body. For this reason 2-phase bone scintigraphy is most suitable for exclusion but also for primary diagnosis of disease, specification must be done afterwards by other imaging modalities or by laboratory findings. (orig.)

  2. Surface settlements during the tunnel drivage in loose rock. Prognosis, measurement and impact; Oberflaechensetzungen beim Tunnelvortrieb im Lockergestein. Prognose, Messung und Beeinflussung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fillibeck, Jochen [Technische Univ. Muenchen (Germany). Zentrum fuer Geotechnik

    2012-11-01

    The realistic prediction of supplement in tunnel construction is essential to secure the acceptance of the construction measure in the population. In addition to numerical calculations particularly empirical processes are suitable whose input variables are derived from previous experiences. Empirical methods use the Gaussian function for the description of the settlement trough arising from the tunnelling at the surface. The contribution under consideration describes the method of Fillibeck allowing the determination of the input parameters for shotcrete drivages and shield drivages. This empirical method was derived from a large number of carefully selected and inspected measuring cross-sections.

  3. Ecological comparison between hydrated lime and sodium bicarbonate when used for dry flue gas purification; Oekologischer Vergleich von Kalkhydrat und Natriumbicarbonat beim Einsatz in der trockenen Rauchgasreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wecker, Andreas [Federal German Association of the Lime Industry, Koeln (Germany)

    2009-07-01

    Lime plays an important role in environmental protection. Not only due to its properties but also due to its natural occurrence, it is suitable and accepted for universal application in the environment sector. Lime and its refined products can be used in various processes to remove the acid gases, the gaseous metal compounds and organic trace constituents from the flue gas of waste incineration plants. The choice of the suitable process depends on the raw gas load, the separation efficiency to be achieved and the way of recovery of the reaction product obtained as a result of flue gas cleaning. The dry sorption processes have been established for many years and have been continuously further developed, in which lime is injected into the flue gas flow and the reaction product is retained via a filtering separator. As an alternative to lime products, it is also possible, under certain boundary conditions, to use sodium hydrogen-carbonate NaHCO{sub 3} (below called sodium bicarbonate) as a basic reaction component in the dry sorption process. As opposed to calcium hydroxide, there are differences, for example as regards the reaction temperature required and the necessary amount of sorbent to achieve the desired purification effect. (orig.)

  4. Localization and analysis of error sources for the numerical SIL proof; Lokalisierung und Analyse von Fehlerquellen beim numerischen SIL-Nachweis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duepont, D.; Litz, L. [Technische Univ. Kaiserslautern (Germany). Lehrstuhl fuer Automatisierungstechnik; Netter, P. [Infraserv GmbH und Co. Hoechst KG, Frankfurt am Main (Germany)

    2008-07-01

    According to the standard IEC 61511 each safety-related loop is assigned to one of the four Safety Integrity Levels (SILs). For every safety-related loop a SIL-specific Probability of Failure on Demand (PFD) must be proven. Usually, the PFD calculation is performed based upon the failure rates of each loop component aided by commercial software tools. However, this bottom-up approach suffers from many uncertainties. Especially, a lack of reliable failure rate data causes many problems. Reference data collected in different environments are available to solve this situation. However, this pragmatism leads to a PFD bandwidth, not to a single PFD value as desired. In order to make a decision for a numerical value appropriate for the chemical and pharmaceutical process industry a data ascertainment has been initiated by the European NAMUR. Its results display large deficiencies for the bottom-up approach. The error sources leading to this situation are located and analyzed. (orig.)

  5. Taufe und soziale/politische Inklusion und Exklusion in Byzanz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfram Brandes

    2013-01-01

    Full Text Available Im Zentrum des Artikels steht nicht die konkrete Entwicklung des Sakraments der Taufe. Dies ist Gegenstand der Liturgiewissenschaft. Vielmehr werden bestimmte Aspekte der politischen bzw. kirchengeschichtlichen Entwicklung und ihre Regulierung durch Normen des weltlichen wie kanonischen Rechts betrachtet. Besondere Beachtung wurde der Problematik der Zwangstaufe, besonders von sog. Heiden und Juden, geschenkt. Deutlich wird z. B. im Falle der Unterdrückung von Heiden (bis zum Ende des 6. Jahrhunderts, dass hier soziale und politische Konflikte den eigentlichen Hintergrund darstellten. Die umstürzenden Wandlungen des byzantinischen Staates und der Staatskirche seit dem 7. Jahrhundert durch den expandierenden Islam und die Einwanderung slawischer Stämme ins byzantinische Kernland auf dem europäischen Kontinent (bes. Griechenland sowie die Notwendigkeit ebenfalls einsickernder Armenier in geregelten Formen zu integrieren, führte zu festgelegten Regelungen (sog. Aufnahme- bzw. Abschwörungsformeln, die in differenzierter Form die zum orthodoxen Christentum zu Bekehrenden – letztlich abgeschlossen durch die Taufe – behandelte. Weiterhin wird die Problematik der byzantinischen Mission im Inneren (Binnenmission wie als Mittel der Außenpolitik thematisiert. Die erfolgreiche Missionierung der Bulgaren und der Kiever Rus’ (»Taufe« Russlands im 9. und 10. Jahrhundert stellte einen bis heute wirkmächtigen Erfolg der byzantinischen Kirche bzw. des von dieser nicht zu trennenden byzantinischen Staates dar.

  6. [Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Letgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. 2. und 3. Teil] / Anti Selart

    Index Scriptorium Estoniae

    Selart, Anti, 1973-

    2012-01-01

    Arvustus: Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Letgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Hrsg. von Matthias Asche, Werner Buchholz, Anton Schindling. 2. und 3. Teil.

  7. Ecological aspects to the use of pretreated waste in thermal plants; Oekologische Aspekte beim Einsatz aufbereiteter Abfaelle in thermischen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friedel, M.; Urban, A.I. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachgebiet Abfalltechnik

    1998-09-01

    The present contribution focuses on the input side of individual process techniques. It shows on the basis of example calculations how two parameters describing the incinerable (residual) waste that are of particular importance for unconventional thermal treatment methods, namely ``pollutant load`` and ``calorific value``, can be influenced by a recycling stage and then further by mechanical-biological pretreatment. [Deutsch] Im folgenden soll das Hauptaugenmerk auf die Inputseite zu den einzelnen thermischen Verfahren gelegt werden und anhand einer Beispielrechnung aufgezeigt werden, wie sich die fuer einen Einsatz in nichtkonventionellen thermischen Verfahren besonders wichtigen Parameter des aufbereiteten (Rest)Abfalls `Schadstoffbelastung` und `Heizwert` zunaechst durch eine Verwertung und weiter durch eine mechanisch-biologische Vorbehandlung veraendern. (orig./SR)

  8. Pyrrole and 2,5-heptanedione in the urine of rats and 2,5-heptanedione in the urine of man: analytical determination of excretion upon exposure to n-heptane; Pyrrole und 2,5-Heptandion im Urin der Ratte und 2,5-Heptandion im Urin des Menschen: Analytische Bestimmung der Ausscheidung nach Exposition gegn n-Heptan

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stoermer, A.G.C.

    1997-09-01

    A method for quantifying levels of the neurotoxic metabolite 2,5-heptanedione in rats and man after experimental exposure to n-heptane was developed. It consisted in determining the quantity of 2,5-heptanedione excreted in urine and the relevant excretion kinetics. Moreover, the excretion of pyrrole in the urine of rats was measured. In the urine of non-exposed rats and man, a basic excretion of 2,5-heptanedione was measured, with the rates of excretion being 0.11 and 4.5 nmol per hour, respectively. This basic excretion of 2,5-heptanedione is assumed to have an endogenous cause. The quantitive investigation of the dose dependence of the excretion of 2,5-heptanedione and pyrrole in the urine of rats and of 2,5-heptanedione in the urine of man is a prerequisite for assessing the risk posed by n-heptane with a view to peripheral neuropathies. (orig./MG) [Deutsch] Ziel dieser Arbeit war die Entwicklung einer Methode zur Quantifizierung der Belastung von Ratte und Mensch mit dem neurotoxischen Metaboliten 2,5-Heptandion nach experimentellen Expositionen gegen n-Heptan. Dazu sollte jeweils die ausgeschiedene Menge und die zugehoerige Ausscheidungskinetik von 2,5-Heptandion im Urin bestimmt werden. Darueber hinaus sollte die Ausscheidung von Pyrrolen im Urin von Ratten gemessen werden. Im Urin von nicht exponierten Ratten und Menschen wurde eine Grundausscheidung von 2,5-Heptandion gefunden, wobei die Ausscheidungsraten jeweils 0,11 bzw. 4,5 nmol/h betrugen. Fuer die Grundausscheidung von 2,5-Heptandion wird ein endogener Ursprung angenommen. Die quantitativen Untersuchungen zur Dosisabhaengigkeit der Ausscheidung im Urin von 2,5-Heptandion und Pyrrolen bei der Ratte und von 2,5-Heptandion beim Menschen sind eine Grundvoraussetzung fuer eine Abschaetzung des Risikos von n-Heptan fuer periphere Neuropathien. (orig./MG)

  9. GROSSSPRENGUN UND MIKROSEISMIK

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    E. HARDTWIG

    1956-06-01

    Full Text Available Uéber die bei Sprengungen entstelienden Periodenspektren ist noch
    wenig bekannt, trotzdem in jedem Jahre Tausende von Sprengungen
    registriert werden. Die wenigen Arbeiten, die zu diesem Gegenstand erscliienen
    sind, stellen nur erste Versuche dar, den Aufbau der Spektren
    zu erklaren. Wàhrend etwa George Morris (* vorwiegend die bei
    Sprengungen si eh abspielenden Detonationsvorgànge zum Ausgangspunkt
    der Untersuchung macht, ist es bei IT. Menzel (2 die Interferenz von
    Primàrwelle und reflektierter Welle, deren Einfluss auf die Gestalt
    des Spektrums untersucht wird.

  10. Sibirien zwischen Kollaps und Kontinuitaet

    OpenAIRE

    Gray, Patty A.

    2002-01-01

    Sibirien ist ein Mythos: endlose Weiten, klirrende Kälte, Straflager, aber auch scheinbar unerschöpfliche Naturreichtümer und Bodenschätze. Für die dort lebenden indigenen Völker des Nordens ist Rentierhaltung neben Jagd und Fischfang nach wie vor zentraler Teil der Lebensgrundlage. Wie sich diese seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion verändert hat, untersucht die Sibiriengruppe am MAX-PLANCK-INSTITUT FÜR ETHNOLOGISCHE FORSCHUNG in Halle. Deren Mitglieder DR. PATTY A. GRAY und...

  11. Diabetes mellitus und endotheliale Dysfunktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tripolt N

    2010-01-01

    Full Text Available Diabetes mellitus Typ 2 betrifft heute bereits ca. 300 Millionen Menschen weltweit und die Prognosen für die nächsten Jahre sagen noch einen deutlichen Anstieg voraus. Das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse ist bei Typ-2-Diabetikern deutlich gesteigert und stellt somit die Haupttodesursache in diesem Patientenkollektiv dar. Die endotheliale Dysfunktion ist eine frühe Stufe auf dem Weg zum atherothrombotischen Ereignis und ein potenziell reversibler Zustand. Dieser Artikel soll einen Überblick über die Pathogenese, die Möglichkeiten der Messung sowie die therapeutischen Optionen zur Verbesserung der Endothelfunktion bei Diabetikern geben.

  12. Studies of the mechanism of removal of nitric oxides in plasma reactors. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch bei DI-Verbrennungsmotoren. Teilvorhaben: Untersuchung der Abbaumechanismen von Stickoxiden in Plasmareaktoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Miessner, H.; Leonhardt, J.

    2000-09-01

    The oxidative potential of a cold plasma in off-gases from engines with oxygen excess results in an effective conversion of NO to NO{sub 2}, that can be converted synergetically to molecular nitrogen with appropriate catalysts in a selective catalystic reduction (SCR) of NOx, both with NH{sub 3} and hydrocarbons. The combination of SCR and cold plasma enhances the overall reaction and allows an effective removal of NOx at relatively low temperatures. Without any reductive material, the plasmacatalytic abatement of NOx in excess oxygen containing off-gases is not satisfying. The analysis of the isotopic distribution in the reaction products using labelled compounds as starting materials allows conclusions regarding the mechanism of the removal as well as of the new formation of NOx. Also the production of undesired byproducts can be analysed in detail. (orig.) [German] Die oxidative Wirkung des kalten Plasmas in einem Motorengas mit Sauerstoffueberschuss fuehrt zu einer effektiven Umwandlung des NO zu NO{sub 2}, das in synergetischer Weise mit geeigneten Katalysatoren in einer selektiven katalytischen Reduktion (SCR) sowohl mit NH{sub 3} als auch mit Kohlenwasserstoffen zu molekularem Stickstoff abgebaut werden kann. Die Kombination von SCR und kaltem Plasma beschleunigt die Gesamtreaktion und ermoeglicht einen effektiven Abbau von NOx bei vergleichsweise geringen Temperaturen. Ohne zusaetzliche Reduktionsmittel ist der plasmakatalytische Abbau von NOx in O{sub 2}-haltigen Abgasen unbefriedigend. Die Analyse der Isotopenverteilung in den Reaktionsprodukten gestattet beim Einsatz markierter Ausgangsverbindungen Rueckschluesse auf den Mechanismus des Abbaus und ggf. auch der Neubildung von NOx sowie der Bildung von unerwuenschten Nebenprodukten. (orig.)

  13. Enterprise Portals und Enterprise Application Integration - Begriffsbestimmung und Integrationskonzeptionen

    OpenAIRE

    Schelp, Joachim; Winter, Robert

    2002-01-01

    Unter den Stichworten »Enterprise Portals« und »Enterprise Application Integration« werden neue Herausforderungen an die Applikationsarchitektur der Unternehmungen gestellt. Bei beiden spielt die Integration vorhandener und das Einfügen neuer Applikationen eine große Rolle. Beiden Themen ist gemein, dass sie die Diskussion bestimmter technischer Konzepte aus den vergangenen Jahren fortsetzen: Portale stellen das moderne Frontend dar, über das die verschiedenen E-Business-Konzepte umgesetzt we...

  14. Arbeitsmarktindikatoren: Definition und Erhebung nach nationaler und EU-Methode

    OpenAIRE

    Biffl, Gudrun

    1999-01-01

    Die statistische Beobachtung und Darstellung des Arbeitsmarktgeschehens zählt zu den grundlegenden Aufgaben des Arbeitsmarktservice Österreich. Gerade die Messung bzw. Ermittlung von Erwerbs-, Beschäftigungs- oder Arbeitslosenquoten und die dafür verwendeten Indikatoren stehen immer wieder im Brennpunkt heftiger Diskussionen. Das Wirtschaftsforschungsinstitut (WIFO) in Wien führte im Auftrag der Bundesgeschäftsstelle des AMS Österreich eine umfassende Analyse dieser Problematik durch. Ergebni...

  15. Deszensusoperationen mit und ohne Gewebeersatz: Komplikations- und Rezidivmanagement

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tunn R

    2008-01-01

    Full Text Available Ein Deszensus soll erst dann operativ korrigiert werden, wenn er einen Leidensdruck verursacht und konservative Behandlungsmethoden ausgeschöpft wurden. In der Primärsituation hat die Rekonstruktion körpereigener Faszienstrukturen Priorität. Werden Zystound Rektozele durch zentrale Fasziendefekte bedingt, werden diese durch die vaginale Faszienrekonstruktion korrigiert, bei einer Damminsuffizienz wird die Rektozelenkorrektur mit der Dammrekonstruktion kombiniert. Ventrale Lateraldefekte zeigen sonographisch eine Hypermobilität von Urethra und Harnblase, bei der vaginalen Einstellung stellen sich die Rugae vaginales erhalten dar, hier bietet sich die Kolposuspension mit lateraler Rekonstruktion an. In der Rezidivsituation ist die Verwendung von Gewebeersatz sinnvoll. Als Gewebeersatz kommen allogene und xenogene Biomaterialien und alloplastische resorbierbare bzw. nicht resorbierbare Netzstrukturen zur Anwendung. Trägt man dem aktuellen Stand der Literatur und den klinischen Erfahrungen Rechnung, geht der Trend zum Einsatz alloplastischer, nicht resorbierbarer Polypropylennetze Typ I nach Amid (grobporig, monophil, leichtgewichtig: ca. 25–35 g/m². Defekte Level I können erfolgreich abdominal durch Kolposakropexie, Zysto- und Rektozelen bevorzugt vaginal durch ventrale transobturatorische bzw. dorsale transischioanale Netzeinlagen korrigiert werden.

  16. Jung und Alt im Dialog

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Caroline Baetge

    2012-04-01

    Full Text Available Rezension zu: Kupser, Thomas, und Ida Pöttinger, Hrsg. 2011. Mediale Brücken: Generationen im Dialog durch aktive Medienarbeit. Gesellschaft - Altern - Medien 3. München: kopaed.

  17. Renaturierung und Management von Heiden

    Science.gov (United States)

    Härdtle, Werner; Assmann, Thorsten; van Diggelen, Rudy; von Oheimb, Goddert

    Heiden zählen zu den ältesten und besonders reizvollen Kulturlandschaften Nordwesteuropas. Sie sind bezeichnend für nährstoffarme Böden in wintermilden Gebieten mit hohen Sommerniederschlägen. Während Heiden vor wenigen Jahrhunderten noch weit verbreitet und für manche Landschaften sogar prägend waren, hat sich ihr Areal heute auf wenige, meist in Naturschutzgebieten gelegene Restbestände verkleinert. Zu diesem Rückgang haben maßgeblich Änderungen der Landnutzung, aber auch Nährstoffeinträge aus umgebenden Agrarflächen und atmogene Depositionen beigetragen. In den meisten Ländern der Europäischen Union sind Heiden heute gesetzlich geschützte Ökosysteme, da diese, neben ihrem Erholungswert für den Menschen, Pflanzen- und Tierarten beherbergen, die außerhalb von Heiden nicht oder kaum überlebensfähig sind.

  18. Zuwanderungsmotive und Erwerbseinkommen von Migranten

    OpenAIRE

    Brenke, Karl; Constant, Amelie; Zimmermann, Klaus F.

    2005-01-01

    Um den Rückgang des Erwerbspersonenpotentials aufgrund unzureichender Geburtenraten in nahezu allen Ländern der Europäischen Union abzubremsen, sind Zuwanderungen unverzichtbar. Anfang dieses Jahres hat die EU-Kommission ein ,,Grünbuch" vorgelegt, das auf eine stärkere Vereinheitlichung der bisher im Wesentlichen nationalen Migrationspolitiken zielt und in dem allgemeine Regeln und Kriterien für Zuwanderungen in die Gemeinschaft gefordert werden. Seitens der EU wurde in den letzten Jahren auc...

  19. Irritation durch Waschen und Desinfizieren

    OpenAIRE

    Weimer, Caroline Maria

    2006-01-01

    Ziel dieser Studie war die Irritation der Haut, hervorgerufen durch alkoholische Desinfektionsmittel und das Detergens Natriumlaurylsulfat (0,5% NLS) in einem repetitiven Testdesign zu untersuchen. Mittels nicht invasiver Untersuchungsmethoden quantifizierten wir die irritativen Effekte von Sterillium®, 2-Propanol 45% v/v, 1-Propanol 30% v/v, welches die alkoholische Grundlage von Sterillium® darstellt sowie von Wasser und NLS 0,5...

  20. Interconnectedness und digitale Texte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Detlev Doherr

    2013-04-01

    Full Text Available Zusammenfassung Die multimedialen Informationsdienste im Internet werden immer umfangreicher und umfassender, wobei auch die nur in gedruckter Form vorliegenden Dokumente von den Bibliotheken digitalisiert und ins Netz gestellt werden. Über Online-Dokumentenverwaltungen oder Suchmaschinen können diese Dokumente gefunden und dann in gängigen Formaten wie z.B. PDF bereitgestellt werden. Dieser Artikel beleuchtet die Funktionsweise der Humboldt Digital Library, die seit mehr als zehn Jahren Dokumente von Alexander von Humboldt in englischer Übersetzung im Web als HDL (Humboldt Digital Library kostenfrei zur Verfügung stellt. Anders als eine digitale Bibliothek werden dabei allerdings nicht nur digitalisierte Dokumente als Scan oder PDF bereitgestellt, sondern der Text als solcher und in vernetzter Form verfügbar gemacht. Das System gleicht damit eher einem Informationssystem als einer digitalen Bibliothek, was sich auch in den verfügbaren Funktionen zur Auffindung von Texten in unterschiedlichen Versionen und Übersetzungen, Vergleichen von Absätzen verschiedener Dokumente oder der Darstellung von Bilden in ihrem Kontext widerspiegelt. Die Entwicklung von dynamischen Hyperlinks auf der Basis der einzelnen Textabsätze der Humboldt‘schen Werke in Form von Media Assets ermöglicht eine Nutzung der Programmierschnittstelle von Google Maps zur geographischen wie auch textinhaltlichen Navigation. Über den Service einer digitalen Bibliothek hinausgehend, bietet die HDL den Prototypen eines mehrdimensionalen Informationssystems, das mit dynamischen Strukturen arbeitet und umfangreiche thematische Auswertungen und Vergleiche ermöglicht. Summary The multimedia information services on Internet are becoming more and more comprehensive, even the printed documents are digitized and republished as digital Web documents by the libraries. Those digital files can be found by search engines or management tools and provided as files in usual formats as

  1. Brazing, high temperature brazing and diffusion welding. Lectures and posters; Hart- und Hochtemperaturloeten und Diffusionsschweissen. Vortraege und Posterbeitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1998-12-01

    This collection of papers contains the following main aspects: Brazing in traffic and transport, brazing in refrigeration and air conditioning and other applications, materials development, process development, diffusion bonding, brazing of high-performance materials and composite materials, quality and testing. (orig./MM) [Deutsch] Dieser Tagungsband enthaelt folgende Themenschwerpunkte: Loeten in der Verkehrstechnik, Loeten in der Kaelte- und Klimatechnik und andere Anwendungen, Werkstoffentwicklung, Prozessentwicklung, Diffusionsfuegen, Loeten von Hochleistungswerkstoffen und Verbundwerkstoffen, Qualitaet und Pruefung. (orig./MM)

  2. Editorial: Partizipationschancen im Kulturraum Internet nutzen und gestalten: Das Beispiel Web 2.0

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kerstin Mayrberger

    2011-10-01

    die Beurteilung von entsprechenden Angeboten aus Nutzersicht thematisiert. Auf dieser Grundlage werden Empfehlungen für die Gestaltung von Internetangeboten der politischen Bildung in Zeiten von Web 2.0 gegeben. Kerstin Mayrberger setzt sich in ihrem Beitrag «Partizipatives Lernen mit dem Social Web in formalen Bildungskontexten gestalten – Zum Widerspruch einer verordneten Partizipation» aus konzeptioneller Sicht mit den Potenzialen und Grenzen des Social Web für ein partizipatives Lernen auseinander. Ausgehend von den Annahmen, dass mit dem Einsatz von Social Software in formalen Bildungskontexten wie Schule und Hochschule ein tatsächliches partizipatives Lernen systembedingt nur begrenzt realisierbar ist und dass es daher in formalen Bildungskontexten immer nur eine «verordnete Partizipation» geben kann, nimmt der Beitrag eine Systematisierung von Begriffen vor und stellt ein Stufenmodell partizipativen Lernens im formalen Bildungskontext vor, das aus mediendidaktischer Sicht bei der Gestaltung von Lernumgebungen einen differenzierten Umgang mit den Grenzen und Möglichkeiten von Social Software beim Lehren und Lernen erlaubt. Petra Grell und Franco Rau diskutieren in ihrem Beitrag «Partizipationslücken: Social Software in der Hochschullehre» verschiedene Probleme, die mit der Umsetzung von Social Software im Bereich der Hochschule einhergehen. Die Basis dafür stellt sowohl die aktuelle Diskussion um die Potenziale zur Einbindung von Angeboten des Web 2.0 in der Hochschullehre dar als auch eine Analyse von 16 publizierten Fallstudien zum Einsatz von Social Software in der Hochschullehre. Der Beitrag benennt abschliessend grundsätzliche Herausforderungen und Spannungsfelder partizipativer Ansätze mit digitalen Medien im Bildungsraum Hochschule. Birgit Gaiser und Stefanie Panke nehmen in ihrem Beitrag «Wenn Edusphäre und Blogosphäre sich treffen: Weblogs an Hochschulen zwischen Zitationskartell und Diskursrevolte» eine Bestandsaufnahme der Nutzung

  3. Substituting environmentally relevant flame retardants: assessment fundamentals. Vol. 1: results and summary overview; Erarbeitung von Bewertungsgrundlagen zur Substitution umweltrelevanter Flammschutzmittel. Bd. 1: Ergebnisse und zusammenfassende Uebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leisewitz, A.; Kruse, H.; Schramm, E.

    2001-04-01

    The study examines the status, trends and alternatives (substitution and reduction potentials) in the use of flame retardants in selected product sectors: construction; electronics and electrical engineering; rail vehicles; textiles/upholstery. In addition, the study characterises thirteen flame retardants in terms of material flows, applications and toxicology/ecotoxicology. Vol. I: Summary overview of flame retardant applications in Germany in 1999/2000; characterisation of 13 flame retardants in terms of substance properties and application-specific characteristics, range of applications and quantities; derivation of assessment fundamentals for flame retardants, focussing on toxicology/ecotoxicology, suitability for closed-loop substance management, and potential for substitution and reduction; summary assessment of 13 flame retardants; summary overview of flame retardant applications. Vol. II: Analysis of flame retardant applications (state of the art, trends, alternatives) in: unsaturated polyester (UP) resins (rail vehicles); polyurethane (PU) insulating foams and one component foams (OCF) (construction sector); plastics for generic uses in electronic and electrical equipment, in casings for electronic and electrical equipment and in printed circuit boards (electronics/electrical engineering); and in upholstery and mattresses (textile applications). Vol. III: Toxicological/ecotoxicological profiles of substances: Decabromodiphenyl oxide; Tetrabromobisphenol A; Bis[pentabromophenyl]ethane; Hexabromocyclodo-decane, Tris[chloropropyl]phosphate, Resorcinol-bis-diphenylphosphate; N-Hydroxymethyl-3-dimethylphosphonopropionamide, Red phosphorus, Ammonium polyphosphate, Melamin cyanurate, Aluminiumtrihydroxide, Sodium borate decahydrate, Antimony trioxide. (orig.) [German] Untersucht werden Stand, Trends und Alternativen (Substitutions- und Minderungspotentiale) beim Einsatz von Flammschutzmitteln (FSM) in ausgewaehlten Produkten aus: Baubereich, Elektrotechnik

  4. Inflammatory lesions of the spinal cord and the nerve roots in magnetic resonance imaging; Entzuendliche Erkrankungen des Rueckenmarks und der Nervenwurzeln in der MRT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sartoretti-Schefer, S. [Inst. fuer Neuroradiologie, Universitaetsspital Zuerich (Switzerland); Wichmann, W. [Inst. fuer Neuroradiologie, Universitaetsspital Zuerich (Switzerland); Valavanis, A. [Inst. fuer Neuroradiologie, Universitaetsspital Zuerich (Switzerland)

    1996-11-01

    The MRI examinations of 52 patients with proven inflammatory lesions (39 patients) or tumorous/postactinic lesions of the spinal cord (6 patients) and vasuclar malformations of the spinal cord (7 patients) were retrospectively analyzed. All examinations were performed on a 1.5 T MR unit, using bi- or triplanar T1-w pre- and postcontrast as well as T2-w SE sequences. Clinical and radiological examinations allow a subdivision of inflammations of the spinal cord and the nerve roots into (mening-oradiculo) myelitis and meningoradiculo (myelitis). The MRI patterns of these two inflammatory subtypes vary: Meningoradiculitis presents with an enhancement of the nerve roots and the leptomeninges; myelitis itself is characterized by single or multiple, diffuse or multifocal, with or without nodular, patchy or diffusely enhancing intramedullary lessions, with or without thickening of the cord and leptomeningeal inflammation. The immunologically suppressed patient suffers from viral infections (especially herpes simplex, varicella-zoster virus, cytomegalovirus), bacterial infections (tuberculosis), but rarely viral infections, sarcoidosis and demyelinating diseases. Idiopathic myelitis is also common. Secondary ischemic and demyelinating processes result in a complex morphology of inflammatory lesions on MRI, and therefore the whole spectrum of demyelinating, ischemic and inflammatory lesions has to be included in the differential diagnosis. Even tumors may imitate inflammatory myelitis and radiculitis. Most commonly, meningoradiculitis can be separated from myelitis. A reliable diagnosis of a specific inflammatory lesion is difficult and is mostly achieved in patients with multiple sclerosis and in patients with HIV-associated cytomegalovirus infection. (orig.) [Deutsch] Entzuendliche Erkrankungen des Rueckenmarks und der Nervenwurzeln werden aus klinischer und radiologischer Sicht in eine (Meningo)-Myeloradikulitis und eine Meningoradikulo-(Myelitis) beim immunsupprimierten

  5. Material characteristics and tribolotical characteristics of finished boundary layers of heavy-duty ceramics under tribological load. Final report; Werkstoffmechanische und tribologische Charakterisierung bearbeiteter und tribologisch beanspruchter Randschichten von Hochleistungskeramiken. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zeller, R.; Pfeiffer, W.; Hollstein, T.

    2000-04-01

    kann. Aehnliches gilt fuer das tribologische Verhalten keramischer Bauteile im Falle einer bevorzugt mechanischen Randschichtbeanspruchung. Waehrend polierte Oberflaechen von SiC beim Gleitverschleiss wegen fehlender mikrohydrodynamischer Schmiereffekte zu katastrophalen Adhaesivverschleiss erleiden, bietet Feinlaeppen vor allem innerhalb der Einlaufphase Vorteile. Grob gelaeppte Oberflaechen bieten wegen des in der Einlaufphase reduzierten Traganteils zunaechst geringere Schmiereffekte als feingelaeppte Oberflaechen, die hohen und tiefreichenden bearbeitungsinduzierten Druckeigenspannungen koennen jedoch ueber lange Verschleisswege den Werkstoffabtrag vermindern. (orig.)

  6. Gute Inhalte produzieren und Rahmen schaffen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pogner, Karl-Heinz

    2004-01-01

    Informationschefs sowie Kommunikationsberater wurden befragt zu: Kommunikati-onsstrategie, Nutzung digitaler Kommunikationsformen und gewünschte Mitarbeiterqualifikationen (2, 3). Die wichtigsten Ergebnisse lauten: Das Intranet soll besser strukturiert und vereinfacht wer-den, ausserdem soll es vermehrt als Forum...

  7. Gesellschaftlicher Wandel und der Umbau der Jugendhilfe

    OpenAIRE

    Plankensteiner, Annette

    2013-01-01

    Gesellschaftlicher Wandel und der Umbau der Jugendhilfe. - In: Flexible Erziehungshilfen : Grundlagen und Praxis des "Augsburger Weges" zur Modernisierung der Jugendhilfe / Annette Plankensteiner ... (Hrsg.). - Weinheim u.a. : Beltz Juventa, 2013. - S. 14-32

  8. Specifications for refrigerating transport. More rigid temperature specifications for cooling transport; Anforderungen im Transportkaeltebereich. Erhoehte Anforderungen beim Kuehltransport wegen verschaerfter Temperaturvorschriften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grosskopf, P. [Frigoblock Grosskopf GmbH, Essen (Germany)

    2002-09-01

    The recommendations of the Federal Institute of Consumer Health Protection and Veterinary Medicine (Bundesinstitut fuer gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinaermedizin, BgVV), which sums up all German and European temperature specifications for fresh and refrigerated products, as well as the new Ordinance on Refrigerated food (Verordnung ueber tiefgefrorene Lebensmittel, TLMV) and the new German Ordinance on Food Hygiene (Lebensmittelhygieneverordnjung,LMHV) including temperature monitoring specifications according to HACCP, induced these associations to draw up practical recommendations and guidelines for their members. [German] Die Temperaturempfehlungen des Bundesinstituts fuer gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinaermedizin (BgVV), die alle deutschen und europaeischen Temperaturvorschriften fuer Frisch- und Tiefkuehlprodukte zusammenfassen sowie die Neufassung der Verordnung ueber tiefgefrorene Lebensmittel (TLMV) und die neue bundeseinheitliche Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV) inkl. der Temperaturueberwachungsvorschriften gemaess HACCP, haben die betroffenen Verbaende veranlasst, entsprechende Praxisempfehlungen und Leitlinien fuer ihre Mitglieder zu erarbeiten. (orig.)

  9. Eagle Syndrome: diagnostic imaging and therapy; Eagle Syndrom - Bildgebende Diagnostik und Therapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nickel, J.; Andresen, R. [Abt. fuer Bildgebende Diagnostik und Interventionelle Radiologie, Guestrower Krankenhaus, Akademisches Lehrkrankenhaus der Univ. Rostock (Germany); Sonnenburg, M. [Fachbelegarztpraxis fuer Mund, Kiefer, Gesichtschirurgie und Plastische Operationen, Guestrower Krankenhaus, Akademisches Lehrkrankenhaus der Univ. Rostock (Germany); Scheufler, O. [Klinik fuer Plastische, Wiederherstellungs- und Handchirurgie, Markus Krankenhaus, Akademisches Lehrkrankenhaus der Goethe Univ. Frankfurt am Main (Germany)

    2004-07-01

    ohrnahen Hals- oder Gesichtsschmerzen sollte differential-diagnostisch an ein Eagle-Syndrom gedacht werden. An vier Fallbeispielen werden rationale Diagnostik und Therapie erlaeutert. Vier Patienten stellten sich in der Ambulanz mit chronischen Beschwerden beim Kauen und Fremdkoerpergefuehl in der Tonsillenregion vor. Bei der gezielten Palpation unterhalb des Kieferwinkels verstaerkte sich ein in die Ohrregion hineinziehender Schmerz. Eine Lokalanaesthesie mittels Lidocain fuehrte bei allen Patienten lediglich zur temporaeren Beschwerdefreiheit. Die dann durchgefuehrte bildgebende Diagnostik umfasste zunaechst Schaedeluebersichtsaufnahmen nach Clementschitsch sowie im lateralen Strahlengang und ein OPTG. Danach erfolgte ein axiales Spiral-CT in Duennschichttechnik mit anschliessender 3-D Rekonstruktion. Eine elektive Resektion bei lateral externem Zugangsweg von retromandibulaer wurde als Therapie durchgefuehrt. In den Schaedeluebersichtsaufnahmen und in der OPTG zeigten sich auf der symptomatischen Seite hypertrophe Processus styloideii. Die geometrisch korrigierte Addition der axialen CT-Schnittbilder ergab eine absolute Laenge von 51-58 mm. Die 3-D Rekonstruktion erlaubte die Visualisierung der exakten Ausrichtung der Processus styloideii im Raum. Eine Ossifikation des Ligamentum stylohyoideum konnte unter Beruecksichtigung der bildgebenden Verfahren in jedem Fall ausgeschlossen werden. Nach Resektion des Megastyloid waren alle Patienten vollstaendig beschwerdefrei. Zur exakten Lokalisations- und Groessenbestimmung eines Megastyloid ist die Spiral-CT mit anschliessender 3-D Rekonstruktion die Methode der Wahl, Schaedeluebersichtsaufnahmen nach Clementschitsch und im lateralen Strahlengang oder ein OPTG koennen eine erste Information liefern. Als Therapie der Wahl gilt die Resektion des Megastyloid, wobei sich ein von aussen lateral gewaehlter Zugangsweg bewaehrt hat. (orig.)

  10. Überlegungen zu den Ursachen und Wirkmechanismen des Konsums von Gewaltdarstellungen bei Kindern und Jugendlichen

    OpenAIRE

    Rauchfleisch, Udo

    1997-01-01

    Der Autor geht den Fragen nach, warum Kinder und Jugendliche in der Gegenwart z.T. intensiv Gewaltdarstellungen konsumieren und welches die Auswirkungen dieses Konsums sind. Die Motive des Gewaltkonsums sind u.a. Kompensation und Flucht vor Alltagsproblemen und vor innerer Leere, Identifikation mit großartigen Helden, das Erleben von Angst-Lust, Abgrenzung und Protest gegenüber der Elterngeneration sowie Mutprobe zur Etablierung des sozialen Status in der peer group. Die Wirkungen, die Gewalt...

  11. Ambulante und stationäre Krisenintervention bei Kindern und Jugendlichen

    OpenAIRE

    Deutschmann-Barth, Katharina

    2002-01-01

    Einleitung: In der vorliegenden Studie werden, aufbauend auf zwei frühere Studien aus der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter der Universitätsklinik Tübingen, stationäre und ambulante Kriseninterventionen unter verschiedenen Blickwinkeln miteinander verglichen. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Darstellung des Vorgehens bei ambulanten und stationären Kriseninterventionen , sowie des jeweiligen Aufwandes der für Therapie und Betreuung der Krisenpatient...

  12. Steam and hot air injection for thermal rehabilitation of contaminated sites; Wasserdampf- und Heissluftinjektion zur thermischen Sanierung kontaminierter Standorte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, R.

    2001-07-01

    Thermal in situ rehabilitation technologies are a promising alternative to conventional methods of cleaning up contaminated sites. The fact that an increase in temperature changes the physical properties of materials makes it possible, in principle, to release large quantities of pollutants within short time periods. The use of pure steam or steam/air mixtures as fluid thermal carriers permits converting subterranean non-aqueous-phase pollutants into the gas phase through increased vapour pressure and transporting them to the surface by means of soil air aspiration for further treatment. The purpose of the present two-stage research project was to systematically develop a thermal in situ rehabilitation technology using steam as fluid heat carrier and use it for land rehabilitation operations on a pilot basis. In the first, fundamental project phase aspects of heat transport (Faerber, 1997) and pollutant behaviour (Betz, 1998)in homogenous porous media upon pure steam injection were explored at a laboratory and technical scale using containers of different sizes (1D, 2D, 3D). The results were used to derive application criteria for this technology. [German] Thermische In-situ-Sanierungstechnologien stellen bei der Reinigung kontaminierter Standorte eine vielversprechende Alternative zu konventionellen Verfahren dar. Die Veraenderung physikalischer Stoffeigenschaften mit steigender Temperatur ermoeglicht grundsaetzlich hohe Schadstoffaustraege innerhalb kurzer Zeitraeume. Beim Einsatz von reinem Wasserdampf oder Wasserdampf-Luft-Gemischen als Waermetraegerfluid koennen im Untergrund in nicht waessriger Phase vorliegende Schadstoffe hauptsaechlich wegen der erhoehten Dampfdruecke in die Gasphase ueberfuehrt, ueber eine Bodenluftabsaugung an die Oberflaeche transportiert und dann einer weiteren Behandlung zugefuehrt werden. Zielsetzung eines zweistufigen Forschungsvorhabens war die systematische Entwicklung einer thermischen In-situ-Sanierungstechnologie unter

  13. Bioverfügbarkeit und Metabolismus von Flavonoiden

    OpenAIRE

    Wittig, Jörg

    2002-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war die Entwicklung, Optimierung und Validierung von phyto- und bioanalytischen Analysemethoden. Dabei wurden exemplarische Fragestellungen aus dem Themenkreis Phytotherapie bzw. Bioverfügbarkeit und Metabolismus von einfachen und Polyphenolen bearbeitet. Quercetin und seine Derivate: Zur qualitativen Analyse der Flavonoide und -derivate in einem Trockenextraktgemisch aus Birkenblättern, Goldrutenkraut und Orthosiphonblättern wurde eine HPLC- UV/VIS Methode entwic...

  14. Methods of analysis in terms of effects and their application to toxic organic constituents of industrial waste water; Methoden und Anwendung der wirkungsbezogenen Analytik auf toxische organische Inhaltsstoffe in industriellen Abwaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reemtsma, T.; Putschew, A.; Jekel, M. [Technische Univ. Berlin (Germany). Fachgebiet Wasserreinhaltung

    1999-07-01

    Coupling biological action detection with chemical sewage analysis opens up a broad spectrum of methods involving diverse amounts of effort, whose results can range from hints to ways of eliminating a toxic effect to the identification and quantification of individual toxic constituents even in complex waste water. These methods help recognizing problems with effluent quality and enhancing treatment concepts. As possible biological effects of sewage discharges into receiving bodies of water (including sublethal effects) are meeting with increasing attention, the importance of sewage analysis in terms of effects will acquire even greater weight. Automated and miniaturized processes can cut down the involved effort substantially in the future. (orig.) [German] Die Kopplung der biologischen Wirkungsdetektion mit chemischer Abwasseranalytik eroeffnet ein breites Spektrum unterschiedlich aufwendiger Methoden, deren Ergebnisse von Hinweisen auf Methoden zur Entfernung einer toxischen Wirkung bis zur Identifizierung und Quantifizierung einzelner toxischer Inhaltsstoffe auch in komplexer Abwaessern reichten koennen. Diese Methoden helfen beim Erkennen von Problemen in der Ablaufqualitaet und unterstuetzen bei der Verbesserung von Behandlungskonzepten. Mit steigender Beachtung moeglicher biologischer Wirkungen von Abwassereinleitungen im Vorfluter (unter Einbeziehung sublethaler Effekte) wird die Bedeutung der wirkungsbezogenen Abwasseranalytik noch zunehmen. Automatisierte und miniaturisierte Verfahren koennen zukuenftig den dabei zu treibenden Aufwand wesentlich vermindern. (orig.)

  15. Data Science und Analytics in Bibliotheken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    José Luis Preza

    2017-09-01

    Full Text Available Bibliotheken sind in einer priviligierten Situation: Sie verwalten riesige Mengen von Daten und Informationen. Data Science und Analytics-Methoden ermöglichen es Bibliotheken, den Inhalt, den sie verwalten, voll auszunutzen, um den Nutzern bessere Informationen, Suche und Empfehlungen zu bieten.

  16. Zum Stand und den Perspektiven der allgemeinsprachlichen ...

    African Journals Online (AJOL)

    Mev. R.B. Ruthven

    Kritische Anmerkun- gen zur neueren und neuesten Wörterbuchforschung. Lexicographica 17: 217-248. Wiegand, Herbert Ernst. 2001a. Sprachkontaktwörterbücher, Typen, Funktionen, Strukturen. Igla,. Birgit, Pavel Petkov und Herbert Ernst Wiegand (Hrsg.). 2001. Theoretische und praktische. Probleme der Lexikographie.

  17. Zustand und Perspektiven der Kapitalmarktfinanzierung in Deutschland

    DEFF Research Database (Denmark)

    Beck, Thorsten; Kaserer, Christoph; Rapp, Marc Steffen

    2016-01-01

    Die Autoren haben sich im Rahmen des durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Auftrag gegebenen Forschungsprojekts „Beteiligungs- und Kapitalmarktfinanzierung im deutschen Finanzsystem: Zustand und Entwicklungsperspektiven“ (Dienstleistungsprojekt I C 4 -27/14) mit dem Zus...

  18. Verbraucher und Grüne Gentechnik:

    DEFF Research Database (Denmark)

    Scholderer, Joachim

    2008-01-01

    In den Jahren 2001 und 2002 hat das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft ein Diskursprojekt zur Grünen Gentechnik durchgeführt. Das Projekt brachte politische Akteure, Vertreter gesellschaftlicher Interessengruppen und wissenschaftliche Experten in Workshops zusam...

  19. Mensch und Maschine in Übersetzungsprozessen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hansen, Gyde

    2014-01-01

    Wie kann der optimale, kombinierte Übersetzungsprozess von Mensch und Maschine aussehen, bei dem professionelle Übersetzerinnen sich auf Maschinenübersetzungen stützen können. Ihr Arbeitseinsatz und die Qualität des Übersetzungsprodukts müssen übereinstimmen und die Zieltexte sollen gebrauchstaug...

  20. Sensorische Lebensmitteluntersuchung und Prüfmethoden

    Science.gov (United States)

    Busch-Stockfisch, Mechthild

    Die Sensorik hat in den letzten Jahren eine dynamische Entwicklung gemacht. Wurde sie früher in erster Linie als analytische Methode und zur Qualitätsbeurteilung und Qualitätssicherung eingesetzt, um Produkteigenschaften mit den Sinnen (Sehen, Riechen, Schmecken, Fühlen) zu messen, ist ihr Einsatzgebiet heute vielfältiger und variabler.

  1. Virtuelle Teams - Geringe Kosten, geringer Nutzen? Zur Leistungsverbesserung von Kleingruppen beim Problemlösen durch elektronische Moderation

    OpenAIRE

    Unger, Dana; Witte, Erich H.

    2007-01-01

    "Die Lösung von Problemen und die Entscheidung von strategischen Maßnahmen werden häufig Expertengruppen übertragen, da man sich Vorteile von ihrer Zusammenarbeit gegenüber einzeln arbeitenden Personen erhofft. Jedoch kennzeichnen Prozessverluste die Zusammenarbeit von natürlich interagierenden Gruppen, so dass viele Moderationstechniken wie die PROzedurale MODeration (PROMOD) entwickelt wurden, die das Ausmaß der Schwierigkeiten reduzieren. In dieser Studie wurde getestet, ob ...

  2. Registration and visualisation of water management data on the basis of a geographic information system; Erfassung und Visualisierung wasserwirtschaftlicher Daten auf der Grundlage eines geographischen Informationssystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klein, F.J. [ENVIS GmbH, Ascheberg (Germany); Peterwitz, U. [Gelsenwasser AG, Gelsenkirchen (Germany)

    2001-01-01

    The GELSENWASSER water management system was renewed with regard to future request respectively the changing of millenium. Mobil, manual or long-distance transmission registrated water levels, outflows and precipitations from water catchment areas of several waterworks are administered with the aid of an ORACLE data bank system. Interfaces allow a many sided data in- and export with a third party as for example the federal ground water service. For making reports the wellknown OFFICE tool EXCEL is used. Informations related to areas like for instance water quality data are illustrated by a geographic information system. (orig.) [German] Das Wasserwirtschaftssystem der GELSENWASSER AG wurde im Hinblick auf die zukuenftigen Anforderungen bzw. den Jahrtausendwechsel erneuert. Mobil, manuell oder per Fernuebertragung erfasste Wasserstaende, Abfluesse und Niederschlaege aus den Einzugsgebieten mehrerer Wasserwerke werden mit Hilfe eines ORACLE-Datenbanksystems verwaltet. Schnittstellen erlauben einen vielseitigen Datenim- und -export mit Dritten wie z.B. dem Landesgrundwasserdienst. Beim Berichtswesen wird das vielseits gebraeuchliche OFFICE-Werkzueg EXCEL eingesetzt. Informationen mit Raumbezug wie z.B. Gewaesserguetedaten werden mit einem Geografischen Informationssystem dargestellt. (orig.)

  3. GIS und Fernerkundung für Landschaftsmonitoring und Landschaftsplanung

    Science.gov (United States)

    Blaschke, Thomas

    2002-09-01

    Der Beitrag beleuchtet die Rolle der Geographischen Informationsverarbeitung hinsichtlich der Aufgaben in der Umweltüberwachung. Dabei wird über etablierte "sektorale" Umweltbeobachtungssysteme (Boden, Wasser, Luft) hinaus zunehmend der Bedarf an einer integrativen Betrachtung der Landschaft deutlich, insbesondere in mittleren bis kleinen Maßstäben. Wie verändern sich ganze Landschaften in Deutschland, in Europa? Welches sind Bereiche kritischer Abnahme landschaftlicher Diversität? Wie können landschaftliche Vielfalt und Eigenart erhalten beziehungsweise deren Erhalt überwacht werden? Diese und weitere Fragen drängen sich vor allem bei der Erstellung langfristiger Szenarien der Veränderung ganzer Landschaften und in der Nachhaltigkeitsdiskussion auf.

  4. Beobachtung von Klima und Klimawandel in Mitteleuropa und Deutschland

    Science.gov (United States)

    Kaspar, Frank; Mächel, Hermann; Jacob, Daniela; Kottmeier, Christoph

    Wetterdienste und andere Forschungseinrichtungen in Deutschland und seinen Nachbarländern beobachten seit dem 19. Jahrhundert, wie sich das Klima in Mitteleuropa verändert. Auf Basis der gesammelten Beobachtungen lassen sich Aussagen über die Klimaentwicklung in Deutschland treffen: Die Daten erlauben Beschreibungen der Atmosphäre vom täglichen Wetter bis zu mehreren Jahrzehnten, über die sich das Klima ändert. Darüber hinaus liefern die Langzeitbeobachtungen auch Datensätze, welche die Überprüfung von Klimamodellen ermöglichen. Das Kapitel stellt schwerpunktmäßig die Geschichte der Beobachtungen sowie die tatsächlich gemessene Veränderung verschiedener Klimakenngrößen für Deutschland dar. Außerdem werden Nutzbarkeit und Einschränkungen der Datensätze für die Evaluation der Klimamodelle bewertet.

  5. Einflüsse von Trennung und neuer Partnerschaft der Eltern. Ein Vergleich von Jungen und Mädchen in Ost- und Westdeutschland

    OpenAIRE

    Walper, Sabine

    2002-01-01

    Die vorliegende Studie vergleicht die Befindlichkeit, Sozial- und Kompetenzentwicklung von Kindern und Jugendlichen aus Kern-, Mutter- und Stieffamilien. Hierbei wird zunächst nach differentiellen Effekten des Familientyps in West- und Ostdeutschland sowie in Abhängigkeit von Alter und Geschlecht gefragt. Danach wird geprüft, inwieweit verschiedene familiäre Belastungsfaktoren mögliche Effekte des Familientyps erklären. Die Daten stammen aus standardisierten Befragungen von 654 Kindern und Ju...

  6. [Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung : Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen : Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 4. Hrsg. von Matthias Asche, Werner Buchholtz und Anton Schindlin

    Index Scriptorium Estoniae

    Maasing, Madis, 1984-

    2013-01-01

    Arvustus: Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung : Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen : Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 4. (Katholisches Leben und Kirchenreform im Zeitalter der Glaubensspaltung, 72). Hrsg. von Matthias Asche, Werner Buchholtz und Anton Schindling. Verlag Aschendorff. Münster 2012

  7. Restaurierung von Seen und Renaturierung von Seeufern

    Science.gov (United States)

    Grüneberg, Björn; Ostendorp, Wolfgang; Leßmann, Dieter; Wauer, Gerlinde; Nixdorf, Brigitte

    Süßwasserseen haben als ökosysteme und Lebensraum für Pflanzen und Tiere eine herausragende Bedeutung für die Artenvielfalt auf der Erde und prägen als Landschaftselemente unsere natürliche Umwelt. Seen fungieren als natürliche Stoffsenken, vor allem für Kohlenstoff und Nährstoffe, aber auch als Senken für in ihren Einzugsgebieten emittierte gelöste und feste Schadstoffe. Darüber hinaus ist Wasser eine wichtige Naturressource. Süßwasserseen stellen in den meisten Regionen der Erde lebenswichtige Quellen für die Versorgung mit Trinkwasser und tierischem Eiweiß (Fischfang) dar. Sie dienen als Wasserspeicher für die landwirtschaftliche und industrielle Nutzung. Auch für Erholungsaktivitäten des Menschen kommt ihnen eine große Bedeutung zu.

  8. Ethik, Recht und Theologie. Reproduktionstechnologien in Polen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Lettow

    2006-03-01

    Full Text Available Die bisherigen Debatten um Stammzellforschung, Klonen und Reproduktionstechnologien wurden in Deutschland weitgehend im nationalstaatlichen Rahmen und mit Blick auf Entwicklungen im angelsächsischen Raum geführt. Dabei sind diese Forschungsrichtungen und Technologien kein genuin „westliches“ Phänomen – immerhin wurde das erste Retortenkind in Polen bereits 1987 geboren. Heidi Hofmann lässt in ihrem Band polnische Philosoph/-innen, Jurist/-innen und Politikerinnen zu Wort kommen und öffnet den Blick dafür, dass die Art und Weise, in der Reproduktionstechnologien gesellschaftlich problematisiert werden, in Polen durch ganz andere politische, kulturelle und historische Konstellationen geprägt ist als in Deutschland.

  9. Grundlagen der Nieren- und Leberdialyse

    Science.gov (United States)

    Schreiber, Christian; Al-Chalabi, Ahmed N. Ar.; Tanase, Oana; Kreymann, Bernhard

    Die Dialyse ist ein künstliches Blutreinigungsverfahren, das sowohl mit der Nachahmung physiologischer Vorgänge als auch mit der Benutzung bestimmter physikalisch- chemischer Gesetze arbeitet. Ihre technische Umsetzung in einer Dialysemaschine sowie chirurgische und internistische Interventionen gehören zu dem Zusammenspiel unterschiedlicher Disziplinen, die eine Dialyse ermöglichen. Die Grundlagen des Dialyseverfahrens, die Maschine und die Unterschiede von Nieren- und Leberdialyse sollen im Folgenden erklärt werden. Heute besteht in der Bundesrepublik Deutschland bei ca. 55.000 Patienten ein chronisch dialysepflichtiges Nierenversagen (Stand 2005). Das Leben dieser Patienten kann mit der Dialyse um Jahrzehnte verlängert werden. Damit ist die Nierendialyse eines der erfolgreichsten medizintechnischen Verfahren. Bei der Leberdialyse sind ebenbürtige Erfolge noch nicht erzielt worden. Umso wichtiger ist es, hier neue Wege zu finden, um auch für Leberpatienten ein effizientes Dialyseverfahren zu etablieren.

  10. Osteoporose und Genetik des Knochenstoffwechsels

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Obermayer-Pietsch B

    2002-01-01

    Full Text Available Osteoporose ist in hohem Maß genetisch determiniert. Neue Wege der molekularbiologischen Forschung haben sich in den letzten Jahren auf diesem Gebiet etabliert. "Gene mapping" mit polymorphen genetischen Markern auf der Suche nach Phänotyp-assoziierten Genen ist ein aufwendiges, aber vielversprechendes Verfahren und wird durch die Erkenntnisse des Human Genome Projects beschleunigt. So wurde jüngst u. a. das Low-density Lipoprotein 5-Gen als wichtig für den Knochenstoffwechsel identifiziert. Kandidaten-gene wie Hormonrezeptor-, Cytokin- oder Kollagen-Gene werden hinsichtlich ihrer Gen-Gen- und Gen-Umwelt- Interaktionen untersucht und erlauben neue funktionelle Einsichten in Erkrankungen des Knochenstoffwechsels. Mutationen der Kollagen-Gene sind bei einigen seltenen Erkrankungen, wie dem Osteoporose-Pseudogliom-Syndrom oder der Osteogenesis imperfecta gefunden worden, könnten aber auch für häufige Varianten von Bindegewebsstörungen wie der congenitalen Hüftdysplasie verantwortlich sein, die etwa 10 % der weiblichen kaukasischen Bevölkerung in unterschiedlichem Ausmaß betrifft. Osteoporose am Schenkelhals und erhöhte Gelenkslaxizität sowie andere generalisierte Veränderungen des Knochen- und Kollagenstoffwechsels können hier möglicherweise ebenfalls durch Störungen des Kollagen I alpha 1-Gens erklärt werden. In Summe können wir zahlreiche neue Einsichten in die Pathophysiologie des Skelettsystems erwarten, die uns auch neue Zugangswege für Diagnostik und Therapie unserer Patienten ermöglichen werden.

  11. CLILiG und Musikunterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Merle Jung

    2015-10-01

    Full Text Available Der Einsatz von Musik und Liedern im Sprachunterricht ist seit der Entwicklung der kommunikativen Methoden ein beliebtes Thema in der Fremdsprachendidaktik. Musik und Sprache haben Ähnlichkeiten bei den kognitiven Verarbeitungsprozessen und der gedächtnisstützende Einfluss der Musik und ihr Nutzen für das Sprachenlernen sind allgemein bekannt. Dieser Nutzen wird aber meistens nur aus der (fremdsprachlichen Perspektive gezogen, die musikalische Erziehung der Lernenden bleibt im Hintergrund. Dabei bietet der bilinguale Musikunterricht mit der klaren Ausrichtung auf die musikalischen Ziele eine gute Möglichkeit, diese zwei Bereiche – Musik und Sprache – gleichwertig miteinander zu verbinden. Das Ziel des vorliegenden Beitrags ist es, die Vorteile des bilingualen Musikunterrichts zu erörtern und an einem Beispielmodul zum Thema Wetter im Herbst zu verdeutlichen. The use of music and songs in language teaching has been a popular topic in foreign language didactics since the development of communicative methods. Music and language have similarities in cognitive processing and the memory supporting influence of music and its beneficial effect on language learning are generally known. However, this benefit will usually be drawn only from the (foreign language perspective, the musical education of the learners remains in the background. Yet bilingual music education with a clear focus on the musical goals provides a great opportunity to connect these two areas - music and language - equally to each other. The aim of this paper is to discuss the advantages of bilingual music education and to present an example based on the bilingual module Weather in Autumn.

  12. Distribution effects and allocation effects of energy political instruments. Contradictory in the comparison of EEG and emission trading; Verteilungs- und Allokationswirkungen energiepolitischer Instrumente. Widerspruechliches beim Vergleich von EEG und Emissionshandel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Menges, R. [Flensburg Univ. (Germany)

    2007-10-15

    The classical energy-economical target triangle requires an obligation of economics, environmental compatibility and security of supply. Despite of a common reference on certain principles for the realization of these targets, lawyers and economists come to different conclusions with respect to the analysis of environment political and energy political instruments. In accordance with the literature, the emission trading performs badly in the comparison between the environmental political and energy political flagships (renewable energy law (EEG), emission trading) and is finally illegally. For this two arguments are stated: (a) The EEG results into an annual emission reduction of nearly 41 million tons of carbon dioxide in the Federal Republic of Germany and burdens the consumer with only 57 Euro per saved ton of CO{sub 2}; (b) The market power of the great energy companies results into a strong overcharge of the emission trading. In the contribution under consideration the author reports that these to arguments only conditionally can be used for the comparison of emission trading and renewable energy law. Both arguments are based on an inadmissible mixture of efficiency arguments and distribution arguments. Under this aspect the author attributes both instruments to a common theoretical basis of an internationalization of external effects. The variability of the arguments agitates that a different dispatching of the costs of the environmental improvement is made by the emission trading. While the renewable energy law represents an application of the common load principle, the emission trade is to be assigned to the principle of economic cause.

  13. Kreuz und quer durch Deutschland

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hellensberg, Christina

    2015-01-01

    Undervisningsforløbet Kreuz und quer durch Deutschland beskriver læringsmålstyret undervisning i faget tysk i 5. og 6. klasse, hvor der arbejdes med kompetenceområderne mundtlig kommunikation samt kultur og samfund. Forløbet er forskningsinformeret og afprøvet i en 5. klasse.......Undervisningsforløbet Kreuz und quer durch Deutschland beskriver læringsmålstyret undervisning i faget tysk i 5. og 6. klasse, hvor der arbejdes med kompetenceområderne mundtlig kommunikation samt kultur og samfund. Forløbet er forskningsinformeret og afprøvet i en 5. klasse....

  14. Anthropogenic humin materials as sorbents and reagents for immobilisation of organic pollutants in groundwater; Anthropogene Huminstoffe als Sorbenzien und Reagenzien zur Immobilisierung von organischen Schadstoffen in Grundwaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Balcke, G.U.

    2000-07-01

    der Literatur vielfach lineare Beziehungen zwischen der Hydrophobie eines Schadstoffs (Octanol-Wasser-Koeffizient, reziproke Wasserloeslichkeit) und dem Ausmass der Assoziation mit der sorbierten organischen Substanz (SOM, engl. sorbed organic matter) beschrieben [Karickhoff 1979], [Chiou 1979]. Als Triebkraft fuer diesen reversiblen Verteilungsprozess wird die Unvertraeglichkeit der HOC mit Wasser verantwortlich gemacht. Gebundene Reste (engl. bound residues) sind Ausdruck irreversibler Wechselwirkungen. Sie werden v.a. beim Kontakt von HS mit Aminen und Phenolen beobachtet, treten aber auch bei mikrobiologisch metabolisierten PAK auf [Kaestner 1995], [Lenke 1999], [Bollag 1999]. HS spielen eine derzeit noch unzulaenglich verstandene Rolle im Elektronentransport zwischen den Redoxpartnern in Redoxreaktionen. (orig.)

  15. ‚Learning (in/through Religion‘ in der Gegenwart der/des Anderen. Unfall und Ernstfall öffentlicher Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Matthias Scharer

    2014-07-01

    Full Text Available ENGLISH: In the future, ‚Learning religion‘ in all areas of public and non-public education will only be possible in the immediate or mediated ‚presence of the other‘. In addition, ‚Learning (in/through Religion‘ cannot be separated from learning about or learning of religion and be exclusively the responsibility of churches and religions themselves. In the same way, such as in the process of Communicative Theology, the level of immediate involvement, level of experience and interpretation and the strict level of scientific reflection are in an inseparable connection that could also oscillate between learning in, from, and about, without forgetting the respective ‚Globe‘ of the learning field in the EU. All of this is not to be understood as a new strategy of a plurality enabled religious pedagogy, but as a serious situation of religious education, which does not dismiss any of the areas. Ultimately, an understanding of communication with different ‚profundities‘ could be introduced into the religion didactic discourse; especially when Christians and Muslims are working together on joint didactic perspectives. DEUTSCH: ‚Religion Lernen‘ ist künftig in allen Bereichen öffentlicher und nichtöffentlicher Bildung nur in der unmittelbaren oder vermittelten ‚Gegenwart der/des Anderen‘ möglich. Auch kann es nicht vom Lernen über oder von Religion abgekoppelt und ausschließlich in den Verantwortungsbereich der Kirchen und Religionen gelegt werden. Ähnlich wie beim kommunikativen Theologisieren das unmittelbare Erleben, die Erfahrungs-/Deutungsebene und die streng wissenschaftliche Ebene in untrennbarer Verbindung stehen, könnte man auch zwischen Learning in, from und about changieren, ohne den jeweiligen ‚Globe‘ des Lernbereiches zu vergessen. All das ist nicht als neue Strategie einer pluralitätsfähigen Religionspädagogik zu verstehen, sondern als Ernstfall religiöser Bildung, die keinen der Bereiche

  16. Microbial reactions in coal and coal relevant structures. Part project: fungal and enzymatic depolarisation of brown coal for the production of low-molecular compounds. Interim report; Mikrobielle Umsetzung an Kohle und kohlenrelevanten Strukturen. Teilvorhaben: Pilzliche und enzymatische Depolymerisation von Braunkohle zur Gewinnung niedermolekularer Verbindungen. Zwischenbericht (Berichtszeitraum 01.01.1998 - 31.12.1998)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegenhagen, D.; Bublitz, F.; Sorge, S.; Ullrich, R.; Hofrichter, M.; Fritsche, W.

    1999-04-29

    optimiert, dass maximale Ausbeuten an niedermolekularen Produkten erzielt werden. Im Mittelpunkt der im Berichtzeitraum durchgefuehrten Versuche standen die Suche nach neuartigen, ligninolytisch wirkenden Organismen, die Gewinnung ligninolytischer Enzyme, deren Immobilisierung an natuerlichen Traegersubstanzen sowie die weitere Untersuchung des Wirkspektrums der MnP. Der Einsatz unterschiedlicher Modellsubstrate sollte Aufschluss ueber die durch MnP spaltbaren Bindungstypen und moegliche Reaktionsprodukte geben. Hierbei wurden sowohl freie als auch an Kieselgel als Traeger fixierte Substrate eingesetzt. Ausgangspunkt beim Einsatz traegerfixierter Modellsubstrate waren Ueberlegungen, beim Umsaetzungen mit dem Pilzmycel zwischen intra- und extrazellulaeren Reaktionen unterscheiden zu koennen. (orig.)

  17. [Preussen und Livland im Zeichen der Reformation] / Anti Selart

    Index Scriptorium Estoniae

    Selart, Anti, 1973-

    2015-01-01

    Arvustus: Preussen und Livland im Zeichen der Reformation. Hrsg. von Arno Mentzel-Reuters und Klaus Neitmann. (Tagungsberichte der Historischen Kommission für ost- und westpreussische Landesforschung, 28). Fibre Verlag. Osnabrück 2014

  18. Editorial: Neue Medien und individuelle Leistungsdarstellung: Möglichkeiten und Grenzen von ePortfolios und eAssessments

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia de Witt

    2010-03-01

    Full Text Available Der Einsatz digitaler Medien in formellen Lernzusammenhängen (Schule, Hochschule, berufliche Bildung etc. bietet neue Möglichkeiten, die Kenntnisse und Kompetenzen Lernender darzustellen bzw. abzubilden. So sollen z.B. Instrumente wie E-Portfolios eine selbstbestimmtere Leistungsdarstellung ermöglichen: Lernende sollen ihren Lernprozess dokumentieren und reflektieren, sich ihrer Verantwortung für ihn bewusst werden und ihn im Idealfall selbst steuern, Lehrende nehmen dabei eine beratende und unterstützende Rolle ein. Allerdings sind die Erwartungen und Ansprüche an E-Portfolios sehr unterschiedlich; sie reichen von standardisierten, formalisierten Qualifikationsdarstellungen für den beruflichen Wettbewerbsmarkt bis hin zu individuellen Kompetenzprofilen. Zwar sind in Lehr-Lern-Arrangements weiterhin quantitative Bewertungen von Leistungen weit verbreitet, doch finden sich zunehmend auch qualitative Anteile z.B. durch den Einsatz von E-Portfolios. Dabei werden diese in bestehende Lehr- und Lernkulturen integriert, die sie gleichzeitig verändern. Die Frage ist auch, was mit E-Portfolios erreicht werden soll: Geht es um eine stärkere Förderung der Selbstlernkompetenz und um die Fähigkeit, sich eigenverantwortlich den Forderungen nach lebensbegleitendem Lernen stellen zu können? Sollen individuelle Stärken und Schwächen transparenter werden, um die eigene Reflexion von Bildungsreife wie auch deren Einschätzung und Bewertung durch Ausbildungspersonal zu erleichtern? Oder geht es um beides? Unter dem Oberbegriff E-Assessment dagegen lassen sich computer- bzw. internetgestützte Prüfungsformen (z.B. E-Klausuren zusammenfassen, die anders als E-Portfolios eine möglicherweise objektivere und vergleichbarere Bewertungsgrundlage für die Identifizierung, Darstellung und Reflexion individueller Leistungen bieten. Zu hinterfragen ist in jedem Fall, welchen Stellenwert Selbstreflexion und Selbststeuerung in immer stärker durchorganisierten

  19. Familienpolitik, Bildung und Berufskarrieren von Müttern in Deutschland, USA und Schweden

    NARCIS (Netherlands)

    Grunow, D.; Aisenbrey, S.; Evertsson, M.

    2011-01-01

    Dieser Beitrag widmet sich der beruflichen Entwicklung von Müttern mit ungleichen Bildungsressourcen in international vergleichender Perspektive. Wir untersuchen die Strategien zur Vereinbarkeit von Berufskarrieren und Elternschaft in Deutschland, USA und Schweden für Frauen mit unterschiedlichem

  20. Perfektionistischer Liberalismus und Politischer Liberalismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nussbaum Martha C.

    2014-12-01

    Full Text Available Dieser Text ist ursprünglich 2011 unter dem Titel „Perfectionist Liberalism and Political Liberalism“ in Philosophy & Public Affairs 39 (1, 3–45, erschienen. Wir danken Martha Nussbaum sowie dem Verlag Wiley für die Erlaubnis zur Übersetzung und hoffen damit, zur weiteren Rezeption dieses wichtigen Textes beizutragen.

  1. Natur und Moderne um 1900

    DEFF Research Database (Denmark)

    , nordeuropäischen Vergleich widmen sich die Beiträge den medialen Repräsentationen von Natur (in Literatur, Philosophie, Film, Foto) ebenso wie der Kolonisierung des Raumes (in Tourismus, Reisen, Sport, Natur- und Heimatschutz). Der Band bietet damit auch Impulse für die neuen theoretisch-methodischen Ansätze der...

  2. [Geisteswissenschaft und Publizistik im Baltikum des 19. und frühen 20. Jahrhunderts] / Manfred von Boetticher

    Index Scriptorium Estoniae

    Boetticher, Manfred von, 1947-

    2012-01-01

    Arvustus: Geisteswissenschaft und Publizistik im Baltikum des 19. und frühen 20. Jahrhunderts (Schriften der Baltischen Historischen Kommission, 17; Baltische Biographische Forschungen, 1). Hrsg. von Norbert Angermann, Wilhelm Lenz und Konrad Maier. (Berlin: LIT-Varlag, 2011)

  3. Queer worldings in the urban age. Die sub\\urban Journal Lecture beim Deutschen Kongress für Geographie im Oktober 2015 in Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Natalie Oswin

    2015-11-01

    Full Text Available Der Beitrag stellt die Frage, in welchem Bezug die vieldiskutierte globale Urbanisierung, die sich in den vergangenen Jahrzehnten besonders im Globalen Süden weiter beschleunigt hat, mit einer ebenfalls zu beobachtenden verstärkten Thematisierung sexueller und geschlechtlicher Identitäten weltweit steht. Denn Kämpfe um Sichtbarkeit, Anerkennung und nicht-normative Lebensweisen artikulieren sich gerade in städtischen Kontexten mit besonderer Virulenz. Ein bislang weitgehend vernachlässigtes Potenzial wird dabei in Überschneidungen von Kritiken tradierter eurozentrischer Stadtkonzepte in den Urban Studies einerseits und der Infragestellung sexueller und geschlechtlicher – und ebenfalls oft an westlichen Standards orientierter – Normen in den Queer Studies andererseits gesehen. Sowohl Urban Studies als auch Queer Studies treiben ein worlding, eine Verweltlichung der untersuchten Probleme voran. Die Fragestellungen, die aus einer Zusammenführung von urban worlding und queer worlding entstehen, ermöglichen neue Blicke auf die Rolle, die gerade marginalisierte Subjekte in Prozessen von Urbanisierung und Globalisierung spielen.

  4. Einfluß von Ausdauersport und oralen Kontrazeptiva auf Knochenmasse, -dichte und -festigkeit

    OpenAIRE

    Nguedia, Christel

    2009-01-01

    Im Rahmen dieser Querschnittsstudie wurden die Effekte des Triathlontrainings (ET) verglichen und/oder kombiniert mit niedrigdosierten oralen Kontrazeptiva (OC) auf die Knochenmasse, -dichte und –festigkeit. 174 Frauen im Alter vom 18.-35. Lebensjahr wurden in vier Gruppen aufgeteilt nach den Faktoren Ausdauertraining und orale Kontrazeptiva. Die BMD von LWS (L2-4) und von der OSH wurde mittels eines DXA-Geräts gemessen. Verschiedene Variablen der peripheren quantitativen Computer Tomographie...

  5. Recht und Rechtssystem als globale Struktur und Medium der Verhaltensorientierung / Raul Narits

    Index Scriptorium Estoniae

    Narits, Raul, 1952-

    2008-01-01

    Äratr.: Multiple Modernität, Globalisierung der Rechtsordnung und Kommunikationsstruktur der Rechtssysteme : Internationales Symposium zur Theorie der Rechtskommunikation an der Universität Tartu im April 2006 ; II. Sonderheft Estland. Berlin, 2008, lk. 219-238. - (Rechtstheorie : Zeitschrift für Logik und Juristische Methodenlehre, Rechtsinformatik, Kommunikationsforschung, Normen- und Handlungstheorie, Soziologie und Philosophie des Rechts ; Bd. 38, 2007, H. 2/3)

  6. Knowledgebase Erwachsenenbildung: aktuelle Entwicklung und Geschichte der österreichischen Erwachsenenbildung. Erfahrbar, erforschbar und anwendbar

    OpenAIRE

    Vater, Stefan

    2007-01-01

    Die Knowledgebase Erwachsenenbildung ist eine umfassende Online-Plattform der österreichischen Erwachsenenbildung, die vom Verband Österreichischer Volkshochschulen und dem Österreichischen Volkshochschularchiv erstellt wurde. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kunst und dem Europäischen Sozialfond gefördert. In 42 verschiedenen Datenbanken wird eine breite Palette an Fachliteratur, Informationen zur Geschichte und Entwicklung der Erwachsenenbildung, Statist...

  7. Geschmackspapillendichte und Geschmackswahrnehmung bei Jugendlichen mit Essstörungen und einer gesunden Kontrollgruppe

    OpenAIRE

    Kaltenhofer, Alice

    2009-01-01

    Fragestellung Die Schmeckwahrnehmung wird u.a. über Lernprozesse, kognitive Vorgänge, genetische und biochemische Faktoren reguliert. Ess- und Diätverhalten werden durch sie beeinflusst. Den anatomisch und physiologisch ersten Abschnitt der Schmeckwahrnehmung bilden die fungiformen Geschmackspapillen. In den Geschmackspapillen liegen die Geschmacksknopsen, mit deren Hilfe die Schmeckstoffe aufgenommen und in Form von Aktionspotentialen zum Thalamus, dem limbischen System,dem Gyrus postzentral...

  8. Optical properties and microphysical characterization of single levitated aerosol particles. Final report; Optische Eigenschaften und mikrophysikalische Charakterisierung von einzeln levitierten Aerosolpartikeln. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leisner, T.; Vortisch, H.

    2002-07-01

    Composition, micro structure and phase of the sulfate aerosol particles in the stratosphere are crucial for their activity in the polar stratospheric ozone depletion and not well known until now. We have performed Raman spectroscopic laboratory investigations with model particles levitated in an electrodynamic balance under stratospheric conditions. We were able to obtain new results on the dynamics of phase transitions in such particles and on the type of metastable structures encountered after the freezing of heavily supercooled sulfuric acid solution. The compositions found were usually not consistent with the phase diagram. Sulfuric acid tetrahydrate was the dominant compound even when dilute solution nucleated. It was formed crystalline not immediately after nucleation but only when the particles approached the melting point. At lower temperatures a nanocrystalline and strongly disordered hydrate was observed. Our investigations help to arrive at a better understanding of the role of the sulfuric acid aerosol in stratospheric chemistry. (orig.) [German] Zusammensetzung, Mikrostruktur und Aggregatzustand der stratosphaerischen Schwefelsaeureaerosole bestimmen deren Aktivitaet im polaren Ozonabbau und sind bislang kaum erforscht. Unsere ramanspektroskopischen Laboruntersuchungen an Modellpartikeln in einem elektrodynamischen Levitator konnten hier neue Erkenntnisse zur Dynamik von Phasenumwandlungen sowie der Struktur metastabiler Zustaende liefern. Insbesondere wurden stark vom Phasendiagramm abweichende Zusammensetzungen als typisch erkannt. So konnte Schwefelsaeuretetrahydrat als das dominierende Hydrat bei der Nukleation auch verduennter Schwefelsaeureloesungen erkannt werden. Es bildet sich kritallin jedoch nicht direkt beim Gefrieren unterkuehlter Schwefelsaeureloesungen, sondern erst bei deren Annaeherung an den Schmelzpunkt. Vorher liegt ein nanokristallines und stark ungeordnetes Hydrat vor. Durch derartige Untersuchungen wird ein besseres Verstaendnis

  9. Klimaanpassung in Land- und Forstwirtschaft: Ergebnisse eines Workshops der Ressortforschungsinstitute FLI, JKI und Thünen-Institut

    OpenAIRE

    Schimmelpfennig, Sonja; Heidecke, Claudia; Beer, Holger; Bittner, Florian; Klages, Susanne; Krengel, Sandra; Lange, Stefan

    2018-01-01

    Das Working Paper stellt die Ergebnisse einer Umfrage und eines Workshops zusammen, die von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen der Ressortforschungsinstitute Thünen-Institut, Julius Kühn-Institut (JKI) und Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) im Herbst 2016 zusammengetragen und diskutiert worden sind. Ziel des Workshops und der Umfrage war, den Stand des Wissens zu Klimaanpassungsthemen in der Ressortforschung des BMEL und die zukünftigen Herausforderungen einer Anpassung an den Klimawand...

  10. Wahrnehmung und Bewältigung von Konflikten und die Stabilität von Partnerschaften

    OpenAIRE

    Arránz Becker, Oliver; Rüssmann, Kirsten; Hill, Paul B.

    2005-01-01

    "Der vorliegende Beitrag untersucht die Auswirkungen von Konflikten auf die wahrgenommene Stabilität von Partnerschaften. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die vermittelnde Rolle von Paarinteraktion und Partnerschaftszufriedenheit gelegt. Weiterhin werden Wechselwirkungen zwischen Konflikten und Paarinteraktionen und deren Folgen für den Partnerschaftserfolg betrachtet. Die Kernthese lautet dabei, dass Konflikte Partnerschaften weniger stark beeinträchtigen, wenn ausreichend 'positive' bzw....

  11. Verbraucher und grüne Gentechnik: Mechanismen der Ablehnung und ihre Änderungsresistenz

    DEFF Research Database (Denmark)

    Scholderer, Joachim

    In den Jahren 2001 und 2002 hat das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft ein Diskursprojekt zur grünen Gentechnik durchgeführt. Das Projekt brachte politische Akteure, Vertreter gesellschaftlicher Interessengruppen und wissenschaftliche Experten in Workshops...

  12. In vitro-Permeationsstudien von hydrophilen und lipophilen Arzneistoffen an okularen Geweben und Zellkulturen

    OpenAIRE

    Scholz, Martina

    2003-01-01

    Da die Arzneistoffpermeation durch okulare Gewebe einen entscheidenden Einfluss auf die Heilung vieler Augenleiden hat, wurde die in vitro-Permeation hydrophiler und lipophiler Arzneistoffe durch okulare Gewebe und Zellkulturen in dieser Arbeit untersucht. Die Dissertation befasst sich vorrangig mit der Permeation des hydrophilen Modellarzneistoffs Pilocarpinhydrochlorid (P-HCl) durch isolierte Schweinecornea (SC), Schweinesklera, Kaninchenkonjunktiva und corneale bzw. konjunktivale Kan...

  13. Finanzkrise, Sozialkrise und ungleiche Entwicklung in Südkorea und Thailand

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schmidt, Johannes Dragsbæk

    2008-01-01

    ?   Welche Bedeutung haben Finanzmärkte im Entwicklungsprozess und wie können diese "entwicklungsfreundlich" gestaltet werden?   Diesen Fragen gehen die AutorInnen und Autoren unter anderem anhand von Länderbeispielen nach. Die analysierten Regionen und Länder umfassen Südostasien (Südkorea, Malaysia...

  14. Laser diagnosis and plasma technology: fundamentals for reduction of emissions and fuel consumption in DI internal combustion engines. Spray/wall-interaction under diesel engine conditions. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch von DI-Verbrennungsmotoren. Spray/Wand-Wechselwirkung bei der motorischen Einspritzung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Renz, U.; Meingast, U.

    2001-02-01

    Spray/wall-interaction under diesel engine conditions is not yet investigated extensively in detail with high spatial resolution and high time resolution as those experiments require extremely accurate techniques. Numerical modelling to predict fluiddynamic and heat transfer processes are validated mostly under non engine conditions. The processes during spray/wall interaction under internal combustion engine conditions were investigated experimentally in an injection chamber using enhanced laser optical methods. To enable validation and development of numerical spray/wall models the data was collected under well known and reproducible conditions. Microscopic visualisation tools, Phase-Doppler Anemometry (PDA) to measure droplet diameter and velocity as well as fluorescence based film measurement technique and high speed surface thermocouples to determine the wall heat flux were used. The numerical predictions of the spray wall interaction using Computational Fluid Dynamics (CFD) including two spray/wall models from the literature show qualitatively good agreement with the experiments. However, quantitatively some insufficiencies are observed because the models base on experiments under atmospheric conditions disregarding the influences of high pressure and high temperature. Here more detailed investigation is necessary in the future. The present results build up a comprehensive basis to validate future models and their interaction. Progress was done in using measurement techniques to investigate complex mechanisms under challenging conditions. (orig.) [German] Die Spray/Wand Wechselwirkung unter dieselmotorischen Bedingungen ist bisher nicht mit hoher Zeit- und Ortsaufloesung umfassend charakterisiert worden, weil deren Untersuchung hohe Anforderungen an die Messtechniken stellt. Numerische Modelle zur Vorhersage der Stroemungs- und Waermetransportvorgaenge sind nur teilweise unter reale Bedingungen verifiziert worden. Die Vorgaenge beim Auftreffen eines

  15. Therapeut-Klient-Interaktion: Einstellungen und Interventionen

    OpenAIRE

    Mallin, Uwe

    2010-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit TherapeutenInterventionen aus der Sicht von Klienten und vom Therapeuten selbst erhobenen Ersteindrücken. Diesem Forschungsinteresse dient eine synoptische Betrachtungsweise ausgewählter Aspekte der Psychotherapie-Prozessforschung im Rahmen des Allgemeinen Psychotherapiemodells von Orlinsky und Howard. Konzeptionell werden Einschätzungen des Therapeuten durch seine Klienten per Fragebögen, eine Selbsteinschätzung des Therapeuten per Fragenkatalog und we...

  16. Frauen und Arbeit : der Fähigkeitenansatz

    OpenAIRE

    Nussbaum, Martha C.

    2003-01-01

    "Nussbaum entwickelt in diesem Artikel ihre Version des Fähigkeitenansatzes. Ausgehend von den Lebensgeschichten zweier indischer Frauen zeigt sie, wie verschiedene normative Konzepte die Veränderungen im Leben dieser Frauen bewerten. Sie benennt die Schwierigkeiten, die jeder interkulturelle Bewertungsrahmen meistern muss, kritisiert die dominierenden ökonomischen Ansätze, wie Pro-Kopf-Einkommen und Präferenzbefriedigung, und begründet, warum ein mit den grundlegenden Rechten und Freiheiten ...

  17. Von Medien, Übertragungen und Automaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alessandro Barberi

    2013-12-01

    Full Text Available Im Zuge der Debatten zum Medialen Habitus wurde vielfach betont, dass die >Theorie der Praxispraxeologischen Medientheorie< des Medialen Habitus avant la lettre gesprochen werden kann. Dieser Artikel untersucht – ausgehend von den Debatten zur "Medienkompetenz" – wie Bourdieu Sprache, Sprechen und Diskurs, sowie Akteure, Felder und Habitus als Medien begreift und betont dabei die Nützlichkeit der Bourdieuschen Bildungssoziologie im Rahmen einer sozialwissenschaftlichen Grundlegung der Medienpädagogik.

  18. Verletzungen und Fehlbeanspruchungen im leistungsorientierten Rudersport

    OpenAIRE

    Bussian, Marc Robert

    2004-01-01

    Die Stellung der Breitensportart Rudern als gesundheitsfördernde Sportform ist in der Literatur gleichlautend positiv beschrieben. Im leistungsorientierten Rudersport müssen neben den Verletzungen und Fehlbeanspruchungen der eigentlichen Sportart die unabdingbaren Nebentrainingsformen berücksichtigt werden. In den neunziger Jahren vollzog sich ein trainingsmethodischer Wandel, die Einführung eines erschwinglichen Rudersimulators und eine technische Weiterentwicklung im Boots- und Ruderbau. Ei...

  19. Zeitschriftenübersicht und Buchbesprechungen

    OpenAIRE

    1994-01-01

    Zeitschriftenübersicht und Buchbesprechungen: Grosskurth P. (1993): Melanie Klein - ihre Welt und ihr Werk. Stuttgart. Deegener, G. /Dietel, B. /Kassel, H. /Matthaei, R. /Nodl, H. (1992) Neuropsychologische Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen. Weinheim. Buchholz, M. B. (1993): Dreiecksgeschichten. Eine klinische Theorie psychoanalytischer Familientherapie. Gottingen. Heinl, P. (1994)- Maikäfer flieg, dein Vater ist im Krieg ... Seelische Wunden aus der Kriegskindheit. Münc...

  20. Gestaltung zeit- und sicherheitskritischer Warnungen im Fahrzeug

    OpenAIRE

    Fricke, Nicola

    2009-01-01

    Heutige Fahrzeuge beinhalten eine Reihe technischer Unterstützungsangebote, die dem Fahrer bei der Ausführung seiner Fahraufgabe und weiteren Nebentätigkeiten assistieren. In der Interaktion mit diesen Systemen können jedoch erhebliche Probleme auftreten, vor allem im Zusammenspiel der verschiedenen Funktionen. Besonders für zeit- und sicherheitskritische Information, wie z. B. bei Kollisionswarnungen, ist es unbedingt erforderlich, dass derartige Meldungen informativ, aber auch einfach und s...

  1. Study in environmental medicine in the areas of Bitterfeld and Hettstedt and a comparison area, 1995 - 1996. Data Book; Umweltmedizinische Untersuchungen im Raum Bitterfeld, im Raum Hettstedt und einem Vergleichsgebiet 1995-1996. Data Book

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinrich, J.; Jacob, B.; Hoelscher, B.; Wilde, B.; Wolff, H.; Wjst, M.; Cyrys, J.; Wichmann, H.E. [GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg GmbH, Oberschleissheim (Germany). Inst. fuer Epidemiologie

    1998-10-01

    were determined and heavy-metal analyses carried out. Complete blood tests were done for lead, cadmium and mercury; urine tests were done for arsenic, cadmium and mercury. (orig.) [Deutsch] Die Umweltsituation im industriellen Ballungsgebiet Bitterfeld/Wolfen war in der Vergangenheit durch eine ausserordentlich hohe Belastung der Luft, u.a. mit Staeuben, Schwefeldioxid, Stickoxiden und chlorierten Kohlenwasserstoffen, der Gewaesser und des Bodens gekennzeichnet. Dagegen spielte im Raum Hettstedt die Schwermetallbelastung durch jahrzehntelangen Bergbau und die Emissionen der buntmetallurgischen Industriebetriebe die Hauptrolle. Ziel der vom Umweltbundesamt gefoerderten umweltepidemiologischen Studie ist es, moegliche gesundheitliche Beeintraechtigungen der Bevoelkerung in diesen zwei Belastungsgebieten im Vergleich zu dem wenig belasteten Kontrollterritorium Zerbst zu ermitteln. Diese sollen vor dem Hintergrund der Langzeitwirkung einer hohen Luftbelastung in den Regionen Bitterfeld und Hettstedt quantifiziert werden. Darueber hinaus werden die zeitlichen Veraenderungen der Gesundheitsparameter begleitend zu den laufenden Sanierungsmassnahmen ueber einen Zeitraum von 6 Jahren erfasst, um die Sanierung an den gesundheitlichen Gegebenheiten ausrichten zu koennen. Die Untersuchungen 1995/96 erfolgten wie auch beim 1. Survey im Jahre 1992/93 durch Aerzte und Schwestern in Schulen, Kindergaerten, Gesundheitsaemtern sowie teilweise in einem mit Lungenfunktionsgeraeten ausgestatteten Untersuchungsbus. In allen drei Orten wurde nach den gleichen standardisierten Vorschriften verfahren, wobei die gleichen Geraete und die gleichen Untersucher im Einsatz waren. Durch Befragung der Eltern der Kinder wurden Informationen erhoben zu Erkrankungen und Symptomen, insbesondere zu Atemwegserkrankungen und Allergien, sowie zu soziodemographischen Charakteristika und Merkmalen der haeuslichen Umgebung, welche die interessierenden Zielgroessen mitbeeinflussen koennen. Es wurde die

  2. Energy contracting, a contribution to air pollution abatement and cost reduction. A guide to energy contracting in public buildings; Energiespar-Contracting als Beitrag zu Klimaschutz und Kostensenkung. Ratgeber fuer Energiespar-Contracting in oeffentlichen Liegenschaften

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Acricola, A.C. [Berliner Energieagentur GmbH, Berlin (Germany); Seifried, D. [Buero-OE-quadrat, Freiburg (Germany)

    2000-07-01

    Energy contracting is a contractual partnership between a contractor and a building owner. The contractor carries out investments and energy conservation measures in a building. He is refunded by the success of the energy conservation measures, i.e. on the basis of the reduced energy cost of the building. The building owner makes no investments, takes no risks and still gets part of the savings. Energy contracting refers to measures 'behind the meter', i.e. all measures that reduce the consumption of heat, electricity and, in some cases, also water. In contrast, plant contracting means that the contractor projects, constructs, finances, operates and maintains a supply system (e.g. heating boiler, cogeneration plant, wood chip fuelled heating system etc.) and is reimbursed on a contractual basis for the amount of electricity, heat, and cold supplied. [German] Energiespar-Contracting ist eine vertraglich vereinbarte Dienstleistung zwischen einem Unternehmen (Contractor oder auch Energiesparpartner) und einem Gebaeudeeigner (Auftraggeber). Der Contractor fuehrt in dem Gebaeude Investitionen und Massnahmen zur Energieeinsparung durch. Seine Aufwendungen laesst er sich durch den Erfolg der Einsparmassnahmen, also ueber die reduzierten Energiekosten des Gebaeudes, vergueten. Der Gebaeudeeigner muss nicht investieren, traegt kein Risiko und ist trotzdem an dem Erfolg der Einsparmassnahme beteiligt. Im Unterschied zum Anlagen-Contracting umfasst das Energiespar-Contracting Massnahmen, die hinter dem Zaehler ansetzen, also alle Massnahmen, die den Verbrauch von Waerme oder Strom reduzieren. Haeufig werden auch Massnahmen zur Wassereinsparung in die Konzepte einbezogen. Beim Anlagen-Contracting bietet ein Dienstleister in der Regel die Planung, Errichtung, Finanzierung, den Betrieb und die Wartung einer Versorgungsanlage (z.B. Heizkessel, Blockheizkraftwerk, Holzhackschnitzelanlage) an. Diese Dienstleistung laesst er sich ueber eine vertraglich festgelegte

  3. Schilddrüse und Schwangerschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zettinig G

    2009-01-01

    Full Text Available Kinderwunsch, Schwangerschaft und die Zeit nach einer Geburt sind besondere Lebensabschnitte bei Patientinnen mit Schilddrüsenerkrankungen. Bei jungen Frauen sind Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse, die Einfluss auf die Fruchtbarkeit und die intellektuelle und körperliche Entwicklung des Fetus haben können, häufig. Schilddrüsenerkrankungen können sich in dieser Lebensphase auch erstmals manifestieren; besondere Beachtung verdient die Wechselwirkung von β-HCG mit dem TSH-Rezeptor. Diese Übersicht behandelt das aktuelle Management von Patientinnen mit Schilddrüsenerkrankungen bei Kinderwunsch, in der Schwangerschaft und Postpartalperiode.

  4. Städtische Diskurse um Migration im Wandel. Integration, diversity und soziale Bewegungen in München und Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Natalie Bayer

    2014-12-01

    Full Text Available Sowohl im Kontext der kommunalen Integrationspolitik als auch in der Stadtplanung, der Repräsentationspolitik und der regionalen Standort- und Wirtschaftspolitik ist das Thema ,Migration in den Städten‘ wieder auf die politische Agenda gesetzt worden. Doch der Gegenstand, die theoretischen Konzeptualisierungen und die Perspektivierungen sind oft uneindeutig und politisch umkämpft. Gerade auf stadtpolitischer Ebene haben sich zudem starke migrantische Organisationen und Proteste formiert, die oftmals in neuen Allianzen agieren und sich hegemonialen Vorstellungen von ,Integration‘ und ,sozialer Mischung‘ verweigern. Ein Fachgespräch zwischen Natalie Bayer, Andrej Holm und Henrik Lebuhn über städtische Migrationspolitiken in München und Berlin sowie über Fragen und Probleme, die sich auf diesem Feld an der Schnittstelle zwischen kritischer Wissenschaft und praktischer Politik ergeben.

  5. Editorial 01/2013 Normen und Normierungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Swertz

    2013-03-01

    Full Text Available Auf unterschiedlichsten Ebenen werden die Diskussionen und Forschungen der Medienpädagogik von normativ aufgeladenen Begriffen durchzogen: so, wenn es um Standards in der Medienbildung geht, wenn beispielsweise diskutiert wird, welche Inhalte in welcher Form vermittelt werden sollen; so auch wenn zur Debatte steht, wie Medienpädagogik institutionalisiert werden sollte und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, um einen geplanten Bildungsprozess zu lenken oder anzuleiten.Derartige Norm(ierungen wurden bereits mit der Konzeptualisierung des Begriffs Medienkompetenz und im Blick auf die Emanzipation des Menschen kritisch beleuchtet, womit auch Kritik an gesellschaftlichen Herrschafts- und Machtstrukturen verbunden war. Die Orientierung an der sozialwissenschaftlich verstandenen Emanzipation des Menschen ist allerdings in anderen pädagogischen Disziplinen durchaus umstritten. Gleichzeitig ist zu beobachten, dass die gesellschaftskritische Perspektive im medienpädagogischen Diskurs über die Orientierung von Medienkompetenz und Medienbildung eine immer geringere Rolle spielt. Deshalb hat sich die Redaktion der MEDIENIMPULSE entschlossen, dem Thema Normen und Normierungen eine eigene Ausgabe zu widmen.Dabei sollten folgende Fragen behandelt werden:Wie sieht es mit Norm(ierungen im Bereich der Mediendidaktik aus? Wie sind die mit aktuellen Medienkompetenz- und Medienbildungsbegriffen verbundenen Normen epistemologisch und (medientheoretisch abgestützt? Wie lassen sich – nur scheinbar paradox formuliert – wissenschaftlich begründbare medienpädagogische Normen finden, die sich den genannten Normierungen widersetzen und entziehen? Inwiefern führt die Einführung von Laptopklassen oder Smartboards im schulischen Bereich oder die Gestaltung von Videospielprojekten in der außerschulischen Medienbildung zu einer unreflektierten Sozialdisziplinierung, die als illegitime Form(atierung des Menschen verstanden werden kann? Der Schwerpunktteil

  6. Functional cine-MRI of the pelvic floor - normal anatomy and pathologic findings; Funktionelle MRT des Beckenbodens: normale Anatomie und pathologische Befunde

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sprenger, D.; Lienemann, A.; Reiser, M. [Klinikum Grosshadern, Muenchen (Germany). Inst. fuer Radiologische Diagnostik; Anthuber, C. [Klinikum Grosshadern, Muenchen (Germany). Frauenklinik

    2000-05-01

    Purpose. Functional MRI of the pelvic floor allows mapping and definition of different forms of pelvic floor dysfunction. Methods. We performed functional MRT of the pelvic floor in 39 healthy nulliparas and 324 patients. The diagnosis of a pathological organ descent was made if certain landmarks of the pelvic floor compartments descended below the pubococcygeal reference-line (PC-line). Results. If there was no organ descent below the PC-line on straining and if the pelvic floor muscles hardly changed position, a normal finding was diagnosed. 70% of organ prolapses came in the combined form. The generally gradual development of an organ descent led to a change of the main finding in 21,6%. The masking of a cystocele (48,6%) or of an enterocele (34,3%) by a rectocele was most frequent in these cases. Discussion. The use of functional MRI of the pelvic floor appears to be especially useful in young patients, in cases of divergent clinical and sonographic or radiological findings and if the presence of a predominant hernial sac with or without enterocele/rectocele is supposed. (orig.) [German] Ziel. Die funktionelle MRT des Beckenbodens ermoeglicht die Dokumentation und Definition der verschiedenen Manifestationsformen einer Beckenbodeninsuffizienz. Methodik. Es wurde bei 39 gesunden Nulliparen und 324 Patientinnen eine funktionelle MRT des Beckenbodens durchgefuehrt. Ein pathologischer Organdeszensus wurde dokumentiert, wenn bestimmte Kennstrukturen der Beckenbodenkompartimente unterhalb der pubokokygealen Referenzlinie (PC-Linie) zu liegen kamen. Ergebnisse. Beim Normalbefund zeigt sich unter Pressen kein Deszensus der Kennstrukturen unterhalb der PC-Linie und die Beckenbodenmuskulatur veraendert ihre Position kaum. In 70% fand sich die kombinierte Form eines Organdeszensus. Die meist stufenweise Entwicklung eines Organvorfalles fuehrte bei 21.6% zu einem Wechsel des Hauptbefundes. Am haeufigsten war hierbei die Maskierung einer Zystozele (48,6%) oder einer

  7. Radioactive substances in wild mushrooms and other bioindicators. Inventory, Lower Saxony. As of April 1991; Radioaktive Stoffe in Wildpilzen und anderen Bioindikatoren. Bestandsaufnahme, Niedersachsen. Stand: April 1991

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rohleder, K. [Staatliches Chemisches Untersuchungsamt, Braunschweig (Germany)

    1991-04-01

    The studies performed on wild mushrooms and other indicators were continued in 1990. Lower Saxony forestry authorities and food monitoring athorities co-operated in sampling. 153 wild mushroom samples and 14 samples of other bioindicators were examined in 1990. Activity values were corrected for decay and related to May 1986. The curves of Cesium-134 as a measure for contimination caused by the reactor accident, and of the sum of Cesium-137 and Cesium-134 run in parallel which means that the previous Cesium-137 contamination load does not affect the course of the curve. The maximum was found for chestnut boletus in 1987 and for cep in 1989. When comparing the means of the other mushroom with those of 1989, a slight rise was found for same-species mushrooms which grow in symbiosis with trees e.g. honey mushroom. No statement can be made on the other same-species mushrooms because of their low sample numbers. In 1990, some forestry authorities also sent samples of grass, beech leaves and spruce needles to be tested for radioactive substances. The means of 1989 and 1990 are compared. (orig./Uhe) [Deutsch] Die Untersuchung von Wildpilzen und Bioindikatoren wurde im Jahr 1990 fortgesetzt. Die Entnahme der Proben erfolgte durch die niedersaechsischen Forstaemter in Zusammenarbeit mit den Lebensmittelueberwachungsbehoerden. Es wurden 1990 153 Proben an Wildpilzen und 14 Proben anderer Bioindikatoren untersucht. Die Aktivitaetswerte sind zerfallkorrigiert auf Mai 1986 bezogen. Die Kurven fuer Caesium-134 als Mass fuer die Summe aus Caesium-137 und Caesium-134 laufen parallel, das bedeutet, dass die Altlast von Caesium-137 den Gang nicht beeinflusst. Das Maximum tritt bei den Maronenpilzen im Jahr 1987, bei den Steinpilzen im Jahr 1989 auf. Vergleicht man die Mittelwerte der uebrigen Pilze mit denen des Jahres 1989, so ist bei artenreinen Pilzen, die in Symbiose mit Baeumen wachsen, z.B. beim Hallimasch, eine leichte Zunahme zu verzeichnen. Bei den anderen artenreinen

  8. On the use of hydrate inhibitors for operating natural gas caverns; Zum Einsatz von Hydratinhibitoren beim Betrieb von Erdgasspeichern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleinitz, W.; Lissanon, S.J.; Luehn, H.G. [Preussag Energie GmbH, Lingen/Ems (Germany)

    1997-12-31

    One way to prevent gas hydrates in natural gas caverns is to use thermodynamic or kinetic inhibitors in a defined temperature / pressure range. The present contribution describes the temperature conditions prevailing in the tubing string. It also discusses bacterial processes around wells arising in association with methanol digesting bacteria, diethylene glycol digesting bacteria, and kinetic inhibitors. Further topics include inhibitor dosage and absorption drying. (MSK) [Deutsch] Zur Vermeidung von Gashydraten im Erdgasspeicherbereich werden thermodynamische oder kinetische Inhibitoren in einem definierten Temperatur/Druckbereich eingesetzt. Im Folgenden werden die Temperaturbedingungen im Steigrohrsystem erlaeutert. Ebenso werden die bakteriellen Vorgaenge im Bohrlochsbereich in folgenden Einzelheiten: Methanol-verwertenden Bakterien, Diethylenglykol-verwertende Bakterien sowie kinetische Inhibitoren diskutiert. Weitere Themenpunkte sind die Inhibitordosierung und die Adsorptionstrocknung.

  9. Steueroasen und Regulierungsoasen – Auswirkungen auf die Stabilität des Finanzmarkts und politische Implikationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michaela Schmidt

    2012-12-01

    Full Text Available In diesem Beitrag wird dargelegt, dass Steuer- und Regulierungsoasen nicht nur Steuerausfälle und Kapitalflucht ermöglichen, sondern auch eine Hauptursache für die Finanzkrise 2007/2008 waren und weiterhin die Stabilität des Finanzmarkts gefährden. Sie haben den Boden bereitet für das Aufkommen nicht regulierter Finanzinstitutionen, sogenannter Schattenbanken. Regulierungsoasen ermöglichen Finanzmarktakteuren eine Umgehung von Regulierungs- und Aufsichtsvorschriften und heizen den Wettbewerb um niedrige Regulierungsvorschriften maßgeblich an. Jeder Schritt zu einer finanzpolitischen Re-Regulierung von Steuer- und Regulierungsoasen sowie Schattenbanken ist ein aktiver Schritt zur Krisenvorbeugung und damit zum Schutz der ArbeitnehmerInnen vor den gewaltigen volkswirtschaftlichen Kosten von Finanzkrisen.

  10. Die Elementarkonstanten und die Mathematik

    Science.gov (United States)

    Rompe, Robert; Treder, Hans-Jürgen

    Die Elementarkonstanten im Sinne von Max Planck sind von ähnlicher Bedeutung wie die reinen Zahlen der Mathematik. Die Newtonschen Prinzipien und die Elementarkonstanten zusammen sind der Grundbau der physikalischen Theoriebildung.Translated AbstractThe Elementary Constants and the MathematicThe elementary constants in the sense of Max Planck are of analogous meaning as the pure numbers in mathematics. The Newtonian principles together with the elementary constants are the basis for creating physical theories.

  11. Erfahrungen an der Schnittstelle von Medienarbeit und Praxisforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter Holzwarth

    2007-11-01

    Full Text Available Der Beitrag reflektiert die Verbindung von praktischer Medienarbeit und Forschung am Beispiel eines internationalen EU-Forschungsprojekts zum Thema Medien und Migration. Neben didaktischen Prinzipien und Konzepten für die aktive Medienarbeit im Forschungskontext geht es um die Kooperation von medienpädagogischer Begleitung (MB und wissenschaftlicher Begleitung (WB sowie um deren spezifische Kompetenzen.

  12. Leitung und Kooperation in wissenschaftlichen Bibliotheken Berlins - eine empirische Untersuchung

    OpenAIRE

    Paul, Gerhard

    1998-01-01

    Die vorliegende Arbeit greift ein im bibliotheks- und IuK-wissenschaftlichen sowie im fachprofessionellen Diskurs bisher weitgehend vernachlässigtes, aber immer bedeutsameres Thema auf: das vertikale soziale Geschehen in der Arbeitsorganisation ?wissenschaftliche Bibliothek". Die Absicht der Untersuchung lag darin, einen Zusammenhang zwischen dem Interaktionsverhalten der Leitungspersonen einerseits und der Mobilisierung von Leistungs- und Innovationspotentialen bei den Mitarbeiterinnen und M...

  13. [Sascha Möbius. Das Gedähtnis der Reichsstadt. Unruhen und Kriege in der lübeckischen Chronistik und Kriege und Erinnerungskultur des späten mittelalters und der frühen Neuzeit

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2012-01-01

    Arvustus: Sascha Möbius. Das Gedähtnis der Reichsstadt. Unruhen und Kriege in der lübeckischen Chronistik und Kriege und Erinnerungskultur des späten mittelalters und der frühen Neuzeit. (Göttingen, 2011)

  14. Transient flow processes in pipelines. Visualisation and calculation of cavitation in pipeline systems behind fast-closing control valves; Transiente Stroemungsvorgaenge in Rohrleitungen. Visualisierung und Berechnung von Kavitation in Rohrleitungssystemen hinter schnellschliessenden Regelklappen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dudlik, A.; Schlueter, S. [Fraunhofer-Institut fuer Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Oberhausen (Germany); Prasser, H.M. [Forschungszentrum Rossendorf e.V. (FZR), Dresden (Germany)

    1997-12-01

    In this article, experimental results of the current BMBF research project are introduced. The transient pressure curves when closing a control valve quickly are measured and compared with the predictions of the project software. Flow visualisation shows that the computer model of the concentrated steam cavitation can be used in the application of the characterisation process. Due to the reduction in pressure in cavitating system, there is outgassing of air, which remains as dispersed phase in condensation and dampens the sudden condensation. For long periods of time with system pressures below the saturation partial pressures of the released gases, one must expect a reduced speed of wave propagation. [Deutsch] In diesem Beitrag werden Versuchsergebnisse des laufenden BMBF-Forschungsvorhabens vorgestellt. Es werden die transienten Druckverlaeufe beim Schnellschluss einer Regelklappe gemessen und mit den Vorhersagen der Projektsoftware verglichen. Die berechneten Druckspitzen liegen im Bereich der gemessenen Werte. Stroemungsvisualisierungen zeigen, dass das Rechenmodell der konzentrierten Dampfkavitation bei Anwendung des Charakteristikenverfahrens anwendbar ist. Es kommt durch die Druckabsenkung im kavitierenden System zur Ausgasung von Luft, die bei der Kondensation als disperse Phase verbleibt und die Kondensationsschlaege daempft. Fuer laengere Zeitperioden mit Systemdruecken unterhalb der Saettigungspartialdruecke der geloesten Gase muss mit einer verminderten Wellenausbreitungsgeschwindigkeit gerechnet werden. (orig.)

  15. New safety standards for large volume vans and light transporters - optimized with analytical crash simulation methods; Neue Sicherheitsstandards bei Grossraum-Limousinen und Leicht-Transportern - Optimierung durch konsequente Unterstuetzung mittels rechnerischer Crash-Simulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alber, P.; Boelke, D.

    1996-04-01

    Under the pseudonym of T0, two parallel vehicle developments where conducted. One lead to a one ton commercial vehicle class transporter (Vito) and the other to comfortable large colume van (V-class). Both of these vehicles share common body-in-white structural components based on the high standards of passenger vehicle specifications. Consequently, analytical methods were applied to an even larger extent than with the bigger brother `Sprinter` beginning with the preliminary design phases, continuing through the development phases and ending with the optimized production version. Completely new vehicle concepts led themselves to the application of modern analytical methods. (orig.) [Deutsch] Unter dem Pseudonym T0 wurden zwei Entwicklungen parallel betrieben, die zum einen in einem Transporter der Ein-Tonnen-Nutzlast-Klasse (Vito) und zum anderen in einer komfortablen Grossraum-Limousine (V-Klasse) muendeten. Beiden gemeinsam ist neben einer hohen Anzahl von Gleichteilen der Rohbau-Struktur das Sicherheits-Konzept, das sich am bekannt hohen Standard des Pkw-Lastenheftes misst. Pkw-Sicherheits-Standard bedeutet Sicherheit rundum, und es wurde in noch staerkerem Masse wie beim grossen Bruder `Sprinter` die rechnerische Simulation konsequent von der Vordimensionierung in der Vorentwicklungs-Phase ueber saemtliche Entwicklungs-Iterationsschleifen bis zur optimierten Serienreife herangezogen. Ein von Grund auf neues Fahrzeug-Konzept liess moderner Berechnungstechnik besondere Bedeutung zukommen. (orig.)

  16. Substitution of wastes for fuels and raw materials in high-temperature processes; Substitution von Brennstoffen und Rohstoffen durch Abfaelle in Hochtemperaturprozessen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany). Inst. fuer Energieverfahrenstechnik; Beckmann, M. [Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC), Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    1998-09-01

    burning processes in the cement industry. To do justice to the steel and iron industry it also deals with fuel substitution in a natural gas fired cokeless cupola furnace. [Deutsch] Die energetische und die stoffliche Verwertung von Abfaellen ist ein bereits seit langem diskutiertes Thema. Dabei interessieren zunaechst die Fragestellungen im Zusammenhang mit dem jeweils spezifischen Einsatz wie z.B. bei der Co-Verbrennung von Klaerschlamm in Kraftwerksfeuerungen, der Substitution von Primaerbrennstoffen durch Kunststoffabfaelle beim Brennprozess in der Zementindustrie usw. Darueber hinaus wird weiter der Vergleich der jeweiligen Anwendung untereinander sowie die Gegenueberstellung mit den zum Stand der Technik gehoerenden thermischen Abfallbehandlungsverfahren diskutiert. Diese Verfahrensvergleiche muessen selbstverstaendlich unter Einbeziehung aller insgesamt erforderlichen Aufwendungen an Zusatzstoffen und Zusatzenergie mit gleichen Randbedingungen durchgefuehrt werden. Dabei sind u.a. die sich aus den spezifischen Eigenschaften der Abfallstoffe fuer den jeweiligen Anwendungsfall ergebenden Besonderheiten zu beruecksichtigen. Das betrifft insbesondere die Auswirkungen einer Substitution von Primaerbrennstoffen durch Ersatzbrennstoffe aus Abfaellen (Sekundaerbrennstoffe) z.B. bei einem Brennprozess auf die Waermeuebertragungsbedingungen, die Stroemungsverhaeltnisse und damit zusammenhaengend auf die Temperaturverteilungen, den Guttransport und den spezifischen Energieaufwand. Ersatzbrennstoffe muessen sich sowohl aus stofflicher Sicht als auch aus brennstoff- und waermetechnischer Sicht fuer eine Substitution eignen. In dem vorliegenden Beitrag wird insbesondere auf die Anforderungen an Abfaellen, die zur Substitution von Primaerbrennstoffen dienen aus brennstoff- und waermetechnischer Sicht eingegangen. Hierzu werden zunaechst kurz einige wesentliche Gesichtspunkte der Waermeuebertragung in Feuerungen und Industrieoefen eroertert. Wichtig fuer die Bewertung einer

  17. Vorberufliche und berufliche Bildung im internationalen Vergleich

    OpenAIRE

    Lauterbach, Uwe

    1987-01-01

    Dieser Artikel behandelt die Themen: Übergang vom Schul- in das Ausbildungs- und Beschäftigungssystem, Vorberufliche Bildung in der Sekundarschule, Berufliche Erstausbildung in den Sekundarschulen in alternierender Form oder durch die Wirtschaft, Typisierung der vorberuflichen und beruflichen Bildung im internationalen Vergleich. (DIPF/Orig.)

  18. Germanistikstudium in Marokko – Probleme und Perspektiven

    African Journals Online (AJOL)

    Gesellschaftliche Veränderungen und die schlechte Lage der Bildung in Marokko machten es dringend erforderlich .... sodass unsere Studierenden des Faches Germanistik von den beruflichen Chancen profitieren können, die ... der deutschen Sprache und verschaffen sich Vorteile im beruflichen Auftreten. Insbesondere.

  19. Die Gestalten und das Gestalten der Welt

    NARCIS (Netherlands)

    Ierna, Carlo; Höfer, Ulf; Valent, Juta

    2017-01-01

    In seiner Kosmogonie bespricht Ehrenfels den Ursprung, die Entwicklung, und das endgültige Schicksal des Universums: die Gestalt der Welt. Einerseits ist sie ein Kosmos, ein Geschöpf des Ordnungsprinzips, andererseits ein Chaos, als Resultat des Prinzips des Zufalls und der Entropie. Diese beiden

  20. Systeme im Einsatz. Lernmanagement, Kompetenzmanagement und PLE

    NARCIS (Netherlands)

    Kalz, Marco; Schön, Sandra; Lindner, Martin; Roth, Detlev; Baumgartner, Peter

    2011-01-01

    Kalz, M., Schön, S., Lindner, M., Roth, D., & Baumgartner, P. (2011). Systeme im Einsatz. Lernmanagement, Kompetenzmanagement und PLE. In M. Ebner, & S. Schön (Eds.), L3T - Lerhbuch für Lernen und Lehren mit Technologie (pp. 111-118). Graz, Austria: Uni Graz. Available at

  1. Nachhaltiger Lebensmittelkonsum gestern, heute und morgen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Aschemann-Witzel, Jessica

    2013-01-01

    Die Weltgemeinschaft sieht sich mit steigendem Bevölkerungswachstum und Zielkonflikten der Nutzung von Land und Agrarrohstoffen konfrontiert. Dies wirft die Frage auf, wie nachhaltiger Lebensmittelkonsum in der Zukunft auszusehen hat. Der Beitrag diskutiert die Frage aus Sicht der Konsumverhaltens...

  2. Sprachenpolitik in Europa – Tatsachen und Perspektiven

    African Journals Online (AJOL)

    der Bilder vom jeweils Anderen auch tatsächlich gedeckt. Nach wie vor gibt es massive. Spannungen, die nur mühsam pazifiziert sind und die .... Westfalen), Staaten wie Dänemark, Schweden oder Finnland (Bayern, Hessen, Sachsen), bis hin zu dem kleinsten EU-Mitglied Luxemburg (Saarland, Freie und Hansestadt ...

  3. Zur Struktur und Funktion von Synonymen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marina Zorman

    1998-12-01

    Full Text Available Der Artikel behandelt die Synonyme im Licht der funktionell-strukturellen Sprachtheorie Coserius. 1 Die Wahl der theoretischen Grundsätze wurde durch die Festellung diktiert, daß die bisherigen Erkenntnisse über die Synonymie widersprüchlich sind und daß auch schon über alle Feststellungen berechtigte Einsprüche erhoben wurden. Deshalb wird in dieser Arbeit auf der genannten theoretischen Grundlage, die verschiedene Gesichtspunkte des Problems verbindet, anstatt sie zu trennen (s. Punkt 2, ein Modell für die Analyse von Synonymen vorgestellt (3, das die klassischen Schwächen der Semantikforschung (zu geringe Menge tatsächlicher Daten, Subjektivität und Introspektion durch eine empirische Untersuchung in einem Textkorpus zu ersetzen versucht. In die Analyse sind drei Inhaltsebenen einbezogen (Bezeichnung, Bedeutung und Sinn und ihnen sind jeweils entsprechende Untersuchungsmethoden zugeordnet. Im Sinne des Modells wurden in der Arbeit Zorman 1997 zwei slowenische Synonympaare (kuverta - ovojnica und borba - boj analysiert, die als Beispiele reiner (und totaler Synonymie gelten können. Die Analyse wird aus Platzgründen an dieser Stelle nicht detailliert dargestellt,2 veranschaulicht werden nur ihre Tragweite und die Ergebnisse (4. Im letzten Teil (5 werden die Leistungen der vorgeschlagenen Methode bewertet und einige Annahmen dargestellt, die der weiteren Erforschung der Synonyme dienen könnten. Die objektive Behandlung der Synonymie unter unterschiedlichen Gesichtspunkten scheint einige Dogmen über Synonyme in Frage zu  stellen.

  4. Über Sturzmelder und andere Pflegeroboter

    OpenAIRE

    Wolff, Eberhard

    2013-01-01

    Falls Sie nicht wissen, was ein «Hubot» ist, empfiehlt sich die Lektüre dieses Beitrags ganz besonderes. Denn er kann unheimlich hilfreich sein: für Opi Tee und Spaghetti kochen oder ihn bei Bedarf reanimieren. Äusserst vielseitig also. Wie Mensch und Technik interagieren, untersuchte ein Tagung an der Universität Fribourg.

  5. Clostridium perfringens challenge and dietary fat type modifies performance, microbiota composition and histomorphology of the broiler chicken gastrointestinal tract

    DEFF Research Database (Denmark)

    Josefiak, Damian; Swiatkiewicz, S; Kieronczyk, B

    2016-01-01

    Belastung mit Clostridium perfringens und Futterfettquelle modifizieren die Leistung, die Zusammensetzung der Microbiota und die Histomorphologie des Verdauungstraktes beim Broiler......Belastung mit Clostridium perfringens und Futterfettquelle modifizieren die Leistung, die Zusammensetzung der Microbiota und die Histomorphologie des Verdauungstraktes beim Broiler...

  6. Schaulust und Horror Soziokulturelle - Perspektiven auf PEEPING TOM

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Ballhausen

    2010-09-01

    Full Text Available Die Geschichte des Kinos und des Films ist mindestens ebenso sehr eine Geschichte des Schreckens (und der damit verbundenen Schaulust wie sie eine Geschichte des Dokumentarischen zu sein scheint. Es sind die außergewöhnlichen Körper und deren Bewegungen, die das Publikum zu allen Zeiten faszinierten, schockierten und zum Schauen und Sehen lockten. Besonders das Genre des Horrorfilms ist mit diesem zentralen Aspekt des Kinos besonders deutlich verbunden.

  7. Wirtschaftlichkeit von Facility Management - Entwicklungen und Trends

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Redlein, Alexander

    2018-01-01

    Full Text Available Das vorliegende Paper baut auf den jährlichen Umfragen bzw. Studien des Immobilien und Facility Management (IFM der Technischen Universität Wien (TU Wien und der Dissertation von Susanne Hauk aus dem Jahr 2007 auf. Neben der Darstellung allgemeiner Daten konzentriert sich die Arbeit im Wesentlichen auf folgende Forschungsfragen:  In welchen Bereichen können Einsparungen generiert werden?  In welchen Bereichen können Produktivitätssteigerungen lukriert werden?  Mit welchen Problemen/Kostentreibern sind Facility Manager bzw. FM-Abteilungen konfrontiert?  Welche (statistisch signifikanten Zusammenhänge bestehen zwischen verschiedenen Merkmalen/Variablen? Seit dem Jahr 2005 wurden jährlich FM-Verantwortliche von den 500 größten Unternehmen Österreichs befragt. Im Rahmen der Umfrage sollen wissenschaftlich fundiert die obigen Forschungsfragen geklärt werden. Als Werkzeuge für die Datenerhebung wurden das Telefon und/oder elektronische Wege gewählt. Die Umfrage wurde anhand eines standardisierten Fragebogens mit 36 Fragen zu den verschiedensten FM-Bereichen durchgeführt. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit sollen die Ergebnisse der aktuellen Umfrage dargestellt und mit den Ergebnissen der Studien der letzten Jahre verglichen werden. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich vor allem mit jenem Teil der Umfrage, der die oben genannten Forschungsfragen behandelt. Ziel ist dabei, die wichtigsten Parameter und Einflussfaktoren in den Bereichen Einsparungen, Produktivitätssteigerungen und Kostentreiber zu identifizieren und die Entwicklungen und Trends näher darzustellen. Dabei zeigt sich, dass effizientes FM große Potentiale in den Bereichen Einsparungen und Produktivitätssteigerungen lukrieren kann. Auch wenn die Einführung von FM zu Beginn mit Kosten/Problemen verbunden ist, so kann dies durch spätere Einsparungen und Produktivitätssteigerungen kompensiert werden.

  8. Bewegung bei Vorschulkindern: Empfehlungen und Wirklichkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Graf C

    2011-01-01

    Full Text Available Bewegung und körperliche Aktivität spielen insbesondere in der ganzheitlichen Entwicklung von Kindern eine wichtige Rolle. Heutzutage ist der kindliche Lebensstil allerdings von Bewegungsarmut und der Nutzung audiovisueller Medien geprägt. Bereits Kindergartenkinder sind überwiegend inaktiv bzw. verbringen viel Zeit mit Fernsehen. Eine mögliche Folge von mangelnder Bewegung können motorische Defizite darstellen. In eigenen Kollektiven schneiden mindestens 45 % der Kinder unterdurchschnittlich in den motorischen Hauptbeanspruchungsformen Koordination, Kraft und Schnelligkeit ab. Inwiefern sich dies langfristig auf die gesunde körperliche, aber auch geistige und emotionale Entwicklung der Kinder auswirkt, kann derzeit noch nicht beantwortet werden. Sicherlich unterstützen aber motorische Defizite ein Meidungsverhalten und den weiteren Rückzug aus der Bewegung sowie die Entwicklung von Übergewicht und Adipositas. Allgemein wird für Kinder in dieser Altersgruppe mindestens 2 Stunden tägliche Bewegungszeit sowie eine Reduktion der Fernsehzeit auf maximal 30 Min. empfohlen. Um diese Ziele zu erreichen bzw. zu unterstützen, sind effektive präventive Programme in den verschiedenen Lebensräumen der Kinder, Kindergärten, aber auch pädiatrischen Praxen etc. vonnöten. Bislang ist kein gesundheitsförderlicher/ präventiver „Königsweg“ bekannt, insbesondere nicht für Risikofamilien mit einem geringen sozioökonomischen Status und/oder Migrationshintergrund. Wichtig erscheinen aber die Förderung der intersektoralen Zusammenarbeit und ein Schwerpunkt in der Planung und Umsetzung auf Qualitätssicherung und Projektmanagement, um auch nachhaltig die Gesundheit der Kinder zu unterstützen.

  9. A regional climate model for the Arctic and the North Atlantic; Ein regionales Klimamodell fuer die Arktis und den Nordatlantik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berndt, H.

    2001-07-01

    corresponding a low influence of the lateral boundary conditions. Overall, REMO has proved to be a useful tool for a better understanding of the processes in the Arctic and the North Atlantic. Further adjustment of the parameterizations seems to be necessary. Other components of the climate system have to be considered to successfully describe the complex feedbacks and processes of the climate subsystems. (orig.) [German] Die Arktis und der subpolare Nordatlantik bilden mit ihren komplexen Mechanismen und Rueckkopplungen eine wichtige Komponente unseres Klimasystems. Aufgrund der geringen Beobachtungsdichte und der niedrigen Aufloesung globaler Klimamodelle, bietet sich der Einsatz hoeher aufloesender regionaler Klimamodelle an. Das hier verwendete regionale Klimamodell (REMO) basiert auf dem frueheren Wettervorhersagemodell EM des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und wurde am Max-Planck-Institut fuer Meteorologie (MPIfM) in Hamburg weiterentwickelt. Fuer die Simulation subskaliger Prozesse stehen zwei Saetze physikalischer Parametrisierungen zur Verfuegung - die urspruenglich verwendete DWD-Physik und die ECHAM4-Physik des MPIfM. Der dynamische Teil ist in beiden Faellen identisch. REMO wird zunaechst an das neue Untersuchungsgebiet angepasst. Die neue Konfiguration beruecksichtigt bei einer horizontalen Aufloesung von 0.5 x 0.5 und 145 x 121 Glitterpunkten die gesamte Arktis und den Nordatlantik bis etwa 40 N. Mit DWD- und ECHAM4-Physik im Vorhersage- und Klima-Mode werden unterschiedliche Zeitraeume simuliert. Als Antriebsdaten werden die NCEP/NCAR-Reanalysen mit einer zeitlichen Aufloesung von 6 Stunden verwendet. Da REMO bisher nur in gemaessigtem Klima eingesetzt wurde, steht der Test des Modells unter den extremen Bedingungen der hohen Breiten im Vordergrund. Beim Vergleich mit Schiffsbeobachtungen aus der Labrador-See liegt REMO deutlich dichter an den Messungen als die Antriebsdaten. Unrealistisch hohe Feuchten in den Reanalysen sind vermutlich die Ursache erhoehter

  10. Experimental and numerical analysis of the static and dynamic crack growth resistance behaviour of structural steels in the temperature range from 20 C to 350 C; Experimentelle und numerische Untersuchungen des statischen und dynamischen Risswiderstandsverhaltens verschiedener hoeherfester Baustaehle im Temperaturbereich von 20 C bis 350 C

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Aurich, D.; Gerwien, P.; Huenecke, J.; Klingbeil, D.; Krafka, H.; Kuenecke, G.; Ohm, K.; Veith, H.; Wossidlo, P. [Bundesanstalt fuer Materialforschung und -pruefung (BAM), Berlin (Germany); Haecker, R.; 1

    1998-11-01

    The crack growth resistance behaviour of the steels StE 460 and 22NiMoCr3-7 was determined in the temperature range from 23 C to 350 C by means of C(T), M(T), and ISO-V specimens tested under quasistatic and dynamic loads. The Russian steel 15Ch2NMFA-A was tested at room temperature and 50 C. In the steels StE 460 and 22 NiMoCr3-7, the minimum crack growth resistance is observed at about 250 C, with measured values always being higher for the latter steel type. The crack growth resistance behaviour of the tested materials correlates with the behaviour of flow curve, yield strength, and notch impact toughness as a function of temperature. Impact tests of ISO-V specimens give higher crack resistance values than quasistatic load tests, and the temperature dependence is significantly lower than those of specimens tested under static loads. A metallurgical analysis of the materials shows the causes of the dissimilar behaviour. The stretching zones determined for the C(T) specimen correspond to the toughness of the steels examined, and they are not much influenced by the temperature. The numerical analysis using damaging models for simulation of ductile crack growth is reported for all specimen types and two different temperatures each. (orig./CB) [Deutsch] Mit C(T)-, M(T)- sowie quasistatisch und dynamisch geprueften ISO-V-Proben wurde das Risswiderstandsverhalten fuer die Staehle StE 460 und 22NiMoCr3-7 im Temperaturbereich von 23 C bis 350 C ermittelt, waehrend der russische Stahl 15Ch2NMFA-A fuer Raumtemperatur und fuer 50 C untersucht wurde. Das Minimum der Risszaehigkeit stellt sich bei StE 460 und 22 NiMoCr3-7 um etwa 250 C ein, wobei die Werte fuer den 22NiMoCr3-7 bei allen Temperaturen wesentlich hoeher liegen als beim StE 460. Dabei korreliert das Risswiderstandsverhalten der untersuchten Werkstoffe mit dem Verhalten von Fliesskurven, Streckgrenzen und Kerbschlagzaehigkeiten in Abhaengigkeit von der Temperatur. Schlagartig beanspruchte ISO-V-Proben liefern

  11. Dum lucet - bibamus sodales. Ob und wie wir Archäologen die Alten verstehen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Iva Mikl Curk

    2004-12-01

    Full Text Available In welchem Umfang können die Leute des Altertums von Achäologen verstanden werden? Wir wählen zum Titel des Aufsatzes einen Teil der Inschrift vom ACO-Becher aus Virunum (jetzt im Landesmuseum Klagenfurt, da wir ein Thema über die materielle Kultur aus der Römerzeit bearbeiten. Die Römerzeit ist nämlich die älteste Periode in der Geschichte des östlichen Alpen- und nordadriatischen Raums, so auch Sloweniens, und zeugt auch durch direkte schriftliche Quellen von sich selbst. So kann das Verfolgen der Tatsachen, wie gewisse Erscheinungsformen an Artefakten durch die archäologische Forschung verstanden sind, besonders aufregend werden. Wir richten unsere Aufmerksamkeit auf drei Beispiele, die in vergangenen Jahrzehnten durch Publikation etwas mehr ins Blickfeld geraten sind. Auch Trinkgefäße befinden sich darunter. An erster Stelle ist die Rede vom glirarium - dem töpfernen »Käfig« für Siebenschläfer - von Poetovio (heute Ptuj, Slowenien. Das Gefäß wurde als Graburne im (späten 2. Jh. verwendet. Zu dieser Art von Verwendung wurde in den bisherigen Bearbeitungen nur einmal Stellung genommen (Mikl Curk 1986 und die Vermutung geäußert, man habe zur Zeit der Grablegung möglicherweise den wahren Zweck des Gefäßes nicht mehr gekannt. Doch heute wird eine neue Deutung vorgeschlagen: Beim Vorkommen eines solchen Gefäßes im Grab soll es sich um ein Symbol handeln. Dieses Symbol soll, mit gewissen weiteren aus den römischen Brandgräbern in Slowenien essbaren Grabbeigaben (Muscheln, Schnecken, den Gedanken an das - unter der Erscheinung des Todes - schlummernde Leben darstellen. Die verschlossenen Muschel- und Schneckenschalen haben ja die Form eines leblosen Steines, so wie auch der Siebenschläfer während des Winterschlafes tot zu sein scheint. Solche Beigaben brachten uns auf den Gedanken, eine weitere Zahl von Geschirr-Beigaben auch in solch einem Sinn zu deuten (Mikl Curk 1985; 1985a; 1999; 2001. Diese eventuell sogar in

  12. Sowjetunion und Völkerrecht 1962-1973 / Henn-Jüri Uibopuu

    Index Scriptorium Estoniae

    Uibopuu, Henn-Jüri, 1929-2012

    1980-01-01

    Tutvustus: Sowjetunion und Völkerrecht 1962-1973 : Bibliographie und analyse / hrsg. Boris Meissner, Dietrich Frenzke und Erika Chilicki. Köln : Wissenschaft und Politik, 1979 [t.p. incorrectly: 1977

  13. Nachweis und Differenzierung von Campylobacter jejuni, C. coli und C. lari in Lebensmitteln mittels Quadruplex real-time PCR

    OpenAIRE

    Mayr, Anja Maria

    2009-01-01

    Es wurde ein Quadruplex real-time PCR-Verfahren zum parallelen Nachweis und zur Differenzierung der lebensmittelrelevanten thermophilen Campylobacter spp. Campylobacter jejuni, Campylobacter coli und Campylobacter lari in Geflügel, Fleisch, Fisch und Muscheln etabliert. Das Nachweissystem wurde hinsichtlich seiner Selektivität, Sensitivität, Effizienz, Präzision und Robustheit überprüft und im Vergleich zur konventionellen Diagnostik (kultureller Nachweis) anhand von 464 Feldproben validiert....

  14. Hot gas cleaning with cyclone separators at temperatures above 1573 K - separation and discharge of high viscous liquid ashes. Final report; Heissgasentstaubung mit Zyklonabscheidern bei Temperaturen oberhalb 1300 C - Abscheidung und Austrag hochviskoser Schmelzen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bohnet, M.; Sperling, T.

    1998-05-28

    Investigations on the separation of liquid ash particles have shown that cyclone separators have a great potential under high temperature conditions. Difficult is mainly the discharge of the separated high viscous liquid ash from the cyclone, including the risk of a complete blockage. In the present project the discharge behaviour of high viscous liquids was investigated. The experiments have been carried out using a model liquid, the viscosity of which at ambient temperature is similar to real coal ashes. Based on a theoretical description of the film flow the parameters and their influence on the discharge behaviour of the liquid can be determined. It can be applied to evaluate different cyclone designs to improve the discharge behaviour. In the case of discharge without a gas flow calculated and measured film thicknesses and film velocities are in a good agreement. The theoretical description of the film flow is suitable to estimate the risk of blockage, because measurements with an impedance device verify that the flow field of the cyclone supports the discharge behaviour. Measurements of the discharged liquid flow show, that due to a pressure compensation between the collecting hopper and the vortex finder the discharge of the viscous liquid is improved, the velocity of the discharged liquid increases. With rising inlet gas flow this effect is intensified and the risk of blockage will be minimised. Measurements of the pressure drop and the grade efficiency are in accordance with the developfd calculation procedure. (orig.) [Deutsch] Untersuchungen zur Abscheidung von fluessigen Aschepartikeln haben gezeigt, dass Zyklonabscheider ein wirksames Rauchgasreinigungsverfahren darstellen, Probleme aber beim Austrag der hochviskosen Fluessigasche bestanden, die ein Zuwachsen des Zyklons nach sich zogen. Die vorliegende Arbeit befasste sich mit der Untersuchung des Austragsverhaltens von hochviskosen Fluessigkeiten. Die Experimente wurden mit einer Modellfluessigkeit

  15. Zur Diagnose von isolierten und kombinierten Leseproblemen: Definitionen, Operationalisierungen und Vorkommenshäufigkeiten

    OpenAIRE

    Valtin, Renate; Voss, Andreas; Bos, Wilfried

    2015-01-01

    Aufgrund einer Vielzahl von Definitionen und Operationalisierungen gibt es keine verlässlichen Zahlen über die Vorkommenshäufigkeiten isolierter oder kombinierter Leseprobleme, auch bedingt durch das Fehlen repräsentativer Studien. Anhand des für Deutschland repräsentativen Datensatzes von IGLU und TIMSS 2011 wurde die Vorkommenshäufigkeit von isolierten und kombinierten Leseproblemen in kompetenzorientierten Tests bestimmt. Insgesamt weisen die Ergebnisse darauf hin, dass Leseprobleme selten...

  16. Patente in Europa und der Triade - Strukturen und deren Veränderung

    OpenAIRE

    Frietsch, R.

    2007-01-01

    Nr. 9-2007 vom Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung: Der Bericht erweitert und aktualisiert frühere Ausarbeitungen dieser Serie. Es werden Triade-Patente, Patentanmeldungen im Bereich der Hochtechnologie sowie internationale Technologie-Kooperationen (Ko-Patente) untersucht. Einer methodischen Diskussion der Patente als Innovationsindikator und dessen Interpretation schließen sich empirische Ergebnisse für die einzelnen Patentdaten an. Ein weiterer Teil befasst sich ...

  17. Kolluvien und Auensedimente als Geoarchive im Umfeld der historischen Hammerwerke Leidersdorf und Wolfsbach (Vils/Opf.)

    OpenAIRE

    Beckmann, Sabine

    2008-01-01

    Die vorliegende Studie leistet einen Beitrag zur Erfassung der bergbaubedingten Folgen auf die Landschaft der Oberpfalz. Der ostbayerische Raum besitzt eine jahrhundertelange Tradition im Abbau und der Verarbeitung von Erzen. Südlich von Amberg wurden an der Vils zahlreiche Hammerwerke zur Verhüttung und Verarbeitung von Eisenerz errichtet. Dies ist verbunden mit flussbaulichen Maßnahmen und Stoffeinträgen in die Aue. Hauptziel der Arbeit ist es, die anthropogene Beeinflussung der Sedimente d...

  18. Modellierung und Simulation der Dynamik und des Kontakts von Reifenprofilblöcken

    OpenAIRE

    Moldenhauer, Patrick

    2010-01-01

    Die Kontaktverhältnisse zwischen Reifen und Fahrbahn bestimmen die maximal übertragbaren Beschleunigungs-, Brems- und Seitenkräfte des Fahrzeugs und sind daher für die Fahrsicherheit von großer Bedeutung. In dieser Arbeit wird ein Modell zur numerisch effizienten Simulation der hochfrequenten Dynamik einzelner Reifenprofilblöcke entwickelt. Der vorgestellte Modellansatz nutzt einerseits die Vorteile der Finite-Elemente-Methode, welche die Bauteilstruktur detailliert auflösen kann, bei der je...

  19. Bakteriochlorophyllvorstufen und Pigment-Protein-Komplexe in Rhodospirillum rubrum ST3 und GN11

    OpenAIRE

    Hammel, Jörg U.

    2006-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden zwei Mutanten des Alpha-Proteobakteriums Rhodospirillum rubrum untersucht, die im Bakteriochlorophyll-Biosyntheseweg unterbrochen sind, um einen Beitrag zum genaueren Verständnis der Biosynthese dieser Moleküle und der einzelnen daran beteiligten Schritte zu liefern. Von den beiden Stämmen ST3 und GN11 wurden die ins Kulturmedium ausgeschiedenen Pigmente aufgereinigt und spektroskopisch analysiert. Ebenfalls wurden sowohl von ST3, als auch von GN11 die in int...

  20. Sensitive products and services in the light of the law of the European Union. Chances and limits of common EU export controls; Sensitive Waren und Dienstleistungen im Lichte des europaeischen Gemeinschaftsrechts. Moeglichkeiten und Grenzen einer gemeinsamen Exportkontrolle in der Europaeischen Union

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Janik, M.

    1995-12-31

    sensitiven Waren und Dienstleistungen weltweit als ein dringendes internationales Problem erkannt. Dieser Krieg hat vielen Nationen die Absurditaet der Tatsache demonstriert, dass sie als alliierte Koalition gegen den Irak gegen ein von der Mehrzahl der Alliierten selbst aufgebautes Militaerpotential kaempfen mussten, das der Irak nicht nur durch Waffenlieferungen, sondern auch durch Erwerb anderer technischer Systeme und Technologien, eben ``sensitiver`` Waren und Dienstleistungen, entwickeln konnte. Nach dieser Erkenntnis stellen sich folgende wesentliche Fragen: Wie kann eine ungewollte Unterstuetzung als potentiell aggressiv beurteilter Regime oder Gruppen beim Aufbau militaerischer Macht verhindert werden? Welche Massnahmen sind auf internationaler Ebene zu ergreifen und unter welchen Rahmenbedingungen, in welchen Bereichen der Handelsbeziehungen z.B. sind Kontrollen zu errichten, und auf welche Handelsobjekte sind sie anzuwenden? In diesem Zusammenhang ist die Definition der ``Gueter mit doppeltem Verwendungszweck`` sehr wichtig. Das Buch erlaeutert die gegebene Situation in der EU und die von EU-Gremien erarbeiteten Ansaetze zum Aufbau gemeinsamer Exportkontrollen unter fuenf wie folgt betitelten Hauptkapiteln: Rahmenbedingungen und Charakteristika von Exportkontrollen; Rechtliche Grundlagen fuer die Exportkontrolle sensitiver Waren und Dienstleistungen; Zulaessigkeit nationaler Exportkontrollen sensitiver Waren und Dienstleistungen innerhalb der EU; Gemeinsame Exportkontrolle gegenueber dritten Laendern; EU-Harmonisierung der Kontrolle bei der Ausfuhr bestimmter Gueter mit doppeltem Verwendungszweck aus der Gemeinschaft. (orig./CB)

  1. Die Kunst des Intavolierens: Gebundenheit und Freiheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ring, Johannes

    2003-12-01

    Full Text Available A big part of 16th century keyboard repertory was intabulated vocal music; arrangements of motets, sets of masses and chansons. Marcant and sometimes little known examples show the different functions of intabulations: repertoire for the organists (liturgical function, music of delight and pedagogical functions. As a part of Ars Organistum intabulations were the basis of professional musical studies, learning to improvise organ music and to compose music. Masters like H. Scheidemann, the both Gabrielis, J. de Lublin, P. Philips, the both Cabezóns, some English and French anonym composers demonstrate that intabulations are much more than keyboard reductions - artful arrangements with their own life and character on the way to artful paraphrases. The intentions of the composers / arrangers in connection with the possibilities of the keyboard instruments definite the character and the step of transforming a vocal set in a (new piece of keyboard music.

    [de] Ein großer Teil des Musikrepertoires für Tasteninstrumente im 16. Jahrhundert bestand aus intavolierter Vokalmusik - Bearbeitungen von Motetten, Messsätzen und Chansons. Markante und teilweise wenig bekannte Beispiele zeigen verschiedene Funktionen der Intavolierungen. Zu nennen sind das Organistenrepertoire (liturgisches Umfeld, die Musik zur Erbauung und Unterhaltung und die pädagogische Funktion. Als Bestandteil der Ars Organistum waren Intavolierungen wichtig um professionell das Improvisieren von Musik und das Komponieren zu erlernen. Exemplarisch dokumentieren besonders H. Scheidemann, die beiden Gabrielis, J. de Lublin, P. Philips, die beiden Cabezóns und einige anonyme Komponisten aus England und Frankreich, dass ihre Kunst des Intavolierens weit über den Übertragungsmodus hinausgeht, bis hin zum virtuosen Arrangement und zur kunstvollen Paraphrase. Die Intentionen der Komponisten in Verbindung mit den Möglichkeiten der Tasteninstrumente pr

  2. Hybridization and control of a mobile direct methanol fuel cell system; Hybridisierung und Regelung eines mobilen Direktmethanol-Brennstoffzellen-Systems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilhelm, Joerg Christoph

    2010-07-01

    for the dimensioning of the fuel cell as well as of the energy storage unit. Variation of parameters results in a minimum required fuel cell power of 1.3 kW as well as a minimum energy density of 66 Wh/l or a minimum power density of 355 W/l for the energy storage unit, respectively. The high energy density required and the fact that the energy storage unit must always be operated at a partial state of charge leads to faster aging, particularly of lead-acid batteries, so that a lithium battery is eventually chosen as an energy storage unit. (orig.) [German] Direktmethanol-Brennstoffzellen (DMFCs) zeichnen sich dadurch aus, dass sie die chemische Energie des fluessig zugefuehrten Brennstoffs Methanol direkt in elektrische Energie umwandeln. Methanol hat eine hohe Energiedichte und laesst sich vergleichsweise einfach speichern. Aufgrund dieser Vorteile eignen sich Direktmethanol-Brennstoffzellen- Systeme z. B. als Batterieersatz fuer den Bereich leichte Traktion in der kW-Klasse. Da das Nachtanken im Vergleich zum Laden einer Batterie viel schneller realisierbar ist, folgt hieraus ein nahezu unterbrechungsfreier Betrieb. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es daher ein Direktmethanol-Brennstoffzellen-System fuer den Bereich leichte Traktion zu entwickeln. Die systemtechnische Entwicklung und Charakterisierung eines mobilen Direktmethanol-Brennstoffzellen-Systems erfolgt zuerst allgemein und anschliessend angewandt auf das Beispiel Horizontalkommissionierer aus der Klasse der Flurfoerderfahrzeuge. Hierfuer soll sowohl ein Hybridisierungs- als auch ein Regelungskonzept entwickelt werden. Die gewaehlte Vorgehensweise gliedert sich in die Charakterisierung der Anwendung, die theoretische Konzeptentwicklung und eine abschliessende Systemanalyse mithilfe von Untersuchungen am Teststand und Simulationen. Aus der Charakterisierung folgt der charakteristische Fahrzyklus der Anwendung. Die Eckdaten, wie maximale Peakleistungen beim Beschleunigen und Bremsen sowie die

  3. Ein Integraler Gestalt-Ansatz fuer Therapie und Beratung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reinhard Fuhr

    2005-06-01

    Full Text Available In diesem Text stellen wir unseren Ansatz für Psychotherapie und Beratung auf dem Hintergrund des integralen Paradigmas dar. Wir erläutern zunächst kurz vier Anforderungen an ein integrales Konzept in diesem professionellen Bereich: Umgang mit Komplexität und Vielperspektivität, Berücksichtigung gerichteter, vieldimensionaler Entwicklung, Orientierungs- und Sinngebungsfunktion, Realisierung relationaler Qualitäten in der Arbeit. Nach einer Begriffsbestimmung von „Therapie“, „Beratung“ und „Bildung“ charakterisieren wir das seit vielen Jahren von uns entwickelte Konzept für den Integralen Gestalt-Ansatz unter den Fragen nach (1 den Intentionen und Aufgaben von Therapie und Beratung, (2 der Gestaltung der Kommunikation und Beziehung, (3 der Art der Problemdefinition und dem Umgang mit Diagnostik sowie (4 den Strategien und Methoden - alle unter Rückkopplung an die zuvor erläuterten Anforderungen an ein integrales Konzept.

  4. Systemlieferant und OEM Hersteller für die Medizintechnik und Pharmabranche

    Science.gov (United States)

    Jakob, Thomas; Reichenberger, Robert

    Unter einem Original Equipment Manufacturer (OEM) versteht man einen Hersteller fertiger Komponenten oder Produkte, der diese in seinen eigenen Produktionsfabriken produziert, sie aber anschließend nicht selbst in den Handel bringt. Die Anforderungen an einen OEM für die Medizintechnik- und Pharmabranche sind weitaus komplexer und umfangreicher als in anderen Branchen. Diese zusätzlichen Anforderungen haben schließlich auch ihre Berechtigung, da es letztendlich immer um die Gesundheit und das Leben von Menschen geht. Ein OEM muss neben der heute immer stärker geforderten Flexibilität, Schnelligkeit und Wettbewerbsfähigkeit sämtliche für die Medizintechnik- und Pharmabranche erforderlichen Qualitäts- und Prozesssicherheitskriterien erfüllen. Entsprechende Nachweise sind durch regelmäßige Kunden- und Überwachungsaudits zu erbringen. Das Arbeitsumfeld eines OEM für die Medizintechnik- und Pharmabranche bezieht sich somit nicht nur auf die Herstellung der Produkte für seine Kunden, sondern auch auf die Einhaltung sämtlicher Normen, Sicherheitskriterien, regulatorischen Voraussetzungen und Gesetze die zur Herstellung der Produkte notwendig sind.

  5. PHP und MySQL der Web-Baukasten fur Einsteiger und Individualisten

    CERN Document Server

    Damaschke, Giesbert

    2015-01-01

    Sie haben schon eigene Webseiten gebaut und mochten diese nun mit Funktionen ausstatten, fur die Sie PHP und MySQL benotigen? Giesbert Damaschke zeigt Ihnen in diesem Buch, wie Sie das schaffen. Schritt fur Schritt erlernen Sie die benotigten Programmier- und Datenbankgrundlagen - immer im Rahmen von typischen dynamischen Anwendungen. So erheben und speichern Sie zum Beispiel mit Formularen Kontaktdaten, prufen Benutzereingaben, erstellen Menus, richten einen Besucherzahler ein, verschicken E-Mails mit PHP oder entwickeln sogar einen eigenen Blog. Alle Codebeispiele werden ausfuhrlich erklart,

  6. Kommunikation und Lernen in partizipativen kulturellen und medialen Räumen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elke Zobl

    2012-12-01

    Full Text Available Eine der interessantesten Transformationen in der Jugendkultur seit den 1990er-Jahren ist die steigende Zahl vor allem an Mädchen und jungen Frauen, die zu aktiven kulturellen Produzentinnen wurden. In diesem Artikel wird argumentiert, dass sie mit ihren eigenen kulturellen Produktionen und Netzwerken neue soziale und mediale Räume öffnen, die durch eine partizipative Kultur, selbst-organisiertes Lernen in informellen Kontexten und lokale, transnationale und virtuelle Vernetzung und Kommunikation geprägt sind. Ziel dieses Artikels ist es, das Kommunizieren und Lernen in partizipativen kulturellen (bzw. sozialen und medialen Räumen am Beispiel queer-feministischer Festivals – sogenannter „Ladyfeste“ – darzustellen und ihre Bedeutung in (medien-pädagogischen Kontexten zu diskutieren.One of the most interesting transformations in youth culture since the 1990s is the growing number of girls and young women as active cultural producers. By creating their own cultural productions and networks, this article argues, that they open up new cultural (i. e. social and media spaces which are characterized by a participatory culture, self-organised learning and local, transnational and virtual networks and communication. Taking the example of queer-feminist festivals (so called “Ladyfests”, the aim of this article is to discuss communication and learning in participatory cultural and media spaces and their meaning in the context of (media-pedagogy.

  7. Symmetriebrechung und Emergenz in der Kosmologie.

    Science.gov (United States)

    Mainzer, K.

    Seit der Antike wird der Aufbau des Universums mit einfachen und regulären (symmetrischen) Grundstrukturen verbunden. Diese Annahme liegt selbst noch den Standardmodellen der relativistischen Kosmologie zugrunde. Demgegenüber läßt sich die Emergenz neuer Strukturen von den Elementarteilchen über Moleküle bis zu den komplexen Systemen des Lebens als Symmetriebrechung verstehen. Symmetriebrechung und strukturelle Komplexität bestimmen die kosmische Evolution. Damit zeichnet sich ein fachübergreifendes Forschungsprogramm von Physik, Chemie und Biologie ab, in dem die Evolution des Universums untersucht werden kann.

  8. Unternehmenssoftware-Ausbildung: Aktueller Stand und Trends

    OpenAIRE

    Mohr, Matthias; Schubert, Uta; Wittges, Holger; Krcmar, Helmut; Schrader, Heino

    2014-01-01

    Im Herbst 2007 wurde nach 2005, 2006 sowie Fr?hjahr 2007 die vierte Bildungsbe-darfsanalyse unter den ca. 2.200 registrierten Dozenten durchgef?hrt, die im Rah-men des SAP University Alliances (UA) Programms an deutschen Hochschulen und anderen Bildungsinstitutionen Lehre zu SAP-bezogenen Themen durchf?hren. Ziel war es, einen ?berblick ?ber SAP-Themen in Forschung und Lehre zu erhalten. 249 Dozenten (ca. 11 Die Kernaussagen der Studie sind die folgenden: 1. Die ECC-Kernkomponenten und BW sin...

  9. Unternehmenssoftware-Ausbildung: Aktueller Stand und Trends

    OpenAIRE

    Schubert, Uta; Wittges, Holger; Krcmar, Helmut; Schrader, Heino

    2014-01-01

    Im Fr?hjahr 2008 wurde die 5. Bildungsbedarfsanalyse (BBA) unter ca. 2.450 registrierten Dozenten (UCC-Dozenten-Community) durchgef?hrt, die im Rahmen des SAP University Alliances (UA) Programms an deutschen Hochschulen und anderen Bildungs?institutionen Lehre zu SAP-bezogenen Themen durchf?hren. Ziel war es, einen ?berblick ?ber SAP-Themen in Forschung und Lehre zu erhalten. 54 Dozenten (2,2 Die Kernaussagen der Studie sind: 1. Die ECC-Kernkomponenten und BW sind die in der Lehre am h?ufigst...

  10. Religionsunterricht vor theologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lothar Kuld

    2013-10-01

    Full Text Available Die Wiederkehr der Religion und neuer Atheismus, religiöser Traditionsbruch und religiöse Optionsvielfalt beschreiben die widersprüchlichen theologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen, vor denen der Religionsunterricht heute steht. Als Teil des Bildungssystems hat er die Tradierung von Religion übernommen. Religiöse Bildung ist die Voraussetzung dafür, dass Menschen als Individuen überhaupt eine vernünftige religiöse Identität entwickeln können.

  11. Kohlenhydratgehalte und osmotische Verhältnisse bei Blättern und Rinden von Arbutus unedo L. und Arbutus andrachne L. im Jahresgang

    OpenAIRE

    Diamantoglou, Stergos; Kull, Ulrich

    1984-01-01

    In den letzten Jahren wurden an den beiden Arbutus-Arten des Mittelmeergebiets mehrfach ökophysiologische Untersuchungen durchgeführt, insbesondere nachdem sich gezeigt hatte, daß sie sich beim mittäglichen Spaltenschluß unterschiedlich verhalten. Befunde zur Speicherungsphysiologie liegen von verschiedenen Ericaceen Mitteleuropas vor; daher schien es von Interesse, die mediterrane Gattung Arbutus damit zu vergleichen. Über den Lipidhaushalt der beiden Arbutus-Arten wurde bereits berichtet; d...

  12. Modelling of suspended matter transport and turnover in biofilters for waste water treatment; Modellierung von Stofftransport und -umsatz in Biofiltern zur Abwasserreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Telgmann, U. [Kassel Univ. (Gesamthochschule) (Germany). Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft; Horn, H. [Fachhochschule Magdeburg (Germany). Hydro- und Abfallchemie

    1999-07-01

    Essential elements of the presented model for biofilters are suspended matter transfer in the boundary layer water/biofilm, the gradient of concentration for substrate turnover in the biofilm with limited diffusion, and the gradient of concentration and biomass distribution both in the biofilm and over the height of the reactor. Problematic in biofilm modelling is linking the turnover of substrate in the biofilm affixed to the carrier material with changes in concentration along the reactor height. This means that concentration profiles need to be calculated both in the biofilm and over the height of the reactor. The presented model describes substrate turnover in the biofilm by means of a Monod kinetics, and diffusive suspended matter transport with the aid of Fick's second law. The change in concentration over the filter bed height is taken into account by dividing the reactor volume into five complete-mixing segments. Further elements of modelling are biomass production and the corresponding discharge from the biofilter. In exemplary manner, a biofilter for downstream denitrification with methanol was modelled and the results were compared with measurements taken at a semi-technical pilot plant. (orig.) [German] Wesentliche Elemente des hier vorgestellten Modells fuer Biofilter sind der Stoffuebergang in der Grenzschicht Wasser/Biofilm, der Konzentrationsgradient beim diffusionslimitierten Substratumsatz im Biofilm, der Konzentrationsgradient und die Biomasseverteilung sowohl im Biofilm als auch ueber die Reaktorhoehe. Problematik bei der Modellierung eines Biofilms ist die Verknuepfung von Substratumsatz in dem auf dem Traegermaterial haftenden Biofilm mit der Konzentrationsveraenderung entlang der Reaktorhoehe. Die Konzentrationsprofile muessen also sowohl im Biofilm als auch ueber die Reaktorhoehe berechnet werden. Im praesentierten Modell wird der Substratumsatz im Biofilm mit einer Monodkinetik und der diffusive Stofftransport mit Hilfe des 2. Fick

  13. Combined use of solar heat and cogeneration - a perspective for district heating?; Kombinierter Einsatz von solarer Waerme und Kraft-Waerme-Kopplung - eine Perspektive fuer die Nahwaerme?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Entress, J. [Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt (DLR), Stuttgart (Germany). Abt. Systemanalyse und Technikbewertung; Steinborn, F. [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany). Fachgebiet Systemanalyse

    1998-02-01

    With Cogeneration of Heat and Power (CHP), climate-endangering CO{sub 2}-emissions can be reduced singificantly. The heat produced can be delivered at prices comparable to those of conventionally produced heat. With solar district heating, yet higher CO{sub 2}-savings are possible but at higher cost. Promising is a combination of CHP and solar district heating: The heat storage of the solar system can be used to level out heat demand, leading to smooth CHP operation, while heat generated by CHP can be used to substitute for low irradiation during the winter period. However, calculations together with simulation and optimization indicate that combining CHP and solar district heating is not the optimal solution in all cases. (orig.) [Deutsch] Der Einsatz von Blockheizkraftwerken (BHKW) kann zu einer deutlichen Reduzierung der klimagefaehrdenden CO{sub 2}-Emissionen beitragen. Dabei kann die ausgekoppelte Waerme etwa zum gleichen Preis wie konventionell erzeugte Waerme abgegeben werden. Hoehere CO{sub 2}-Einsparungen lassen sich hingegen mit solarer Nahwaerme erzielen, allerdings zu hoeheren Kosten. Eine Kombination dieser beiden Waermetechniken verspricht Vorteile: Einerseits kann der Waermespeicher des Solarsystems auch zum Ausgleich von Lastspitzen beim Betrieb des BHKW`s genutzt werden. Andererseits kann die waehrend der einstrahlungsarmen Wintermonate fehlende solare Waerme durch das BHKW erzeugt werden. Detaillierte Simulations- und Optimierungsrechnungen zeigen jedoch, dass eine Kombination dieser Waermetechniken nicht immer empfehlenswert ist. (orig.)

  14. Transparent thermal insulation systems in industrial buildings. Rational energy use and low-energy buildings. Measured variables (g value, k value, long-term measurements), influence of building design and weather on the function of thermal insulation systems, behaviour in fire, exemplary applications (industrial buildings, school buildings, indoor swimming pools, etc.); Transparente Waermedaemmung im Industriebau. Rationelle Energieverwendung und Niedrigenergie-Gebaeude. Messdaten (g-Wert, k-Wert, Langzeitbeobachtung), Einfluss von Bauweise und Witterung auf die Funktion der TWD, Brandverhalten. Anwendungsbeispiele (Gewerbliche Bauten, Industriehallen, Schulen, Schwimmbaeder, etc.)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bucher, W. [DLR Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt e.V., Koeln (Germany); Bertram, H.G. [eds.] [Forschungszentrum Juelich GmbH (DE). Projekttraeger Biologie, Energie, Oekologie (BEO)

    1998-07-01

    The increasing concern about an early depletion of available energy resources have led to world-wide considerations about possible energy conservation. Based on this aspect it seemed to be interesting to evaluate the possibilities and limits for the use of transparent thermal insulation in the field of industrial construction at a workshop and to question them in a detailed discussion. The workshop was held at the ''Crew Trainings Center'' (CTC) at the DLR in Cologne, which is an example of a successful application of transparent thermal insulation. The validity of different criteria for individual decisions in terms of construction and the necessity to consider advantages and disadvantages can be explained with this example. Furthermore a proof is given that a successful architectural design can very well be accomplished taking into account the facts in terms of construction physics. (orig.) [German] Zunehmende Besorgnis gegenueber einer vorzeitigen Erschoepfung der verfuegbaren Energieressourcen fuehrt weltweit zu Ueberlegungen hinsichtlich moeglicher Energieeinsparung. Unter diesem Aspekt schien es attraktiv, Moeglichkeiten und Grenzen fuer den Einsatz der Transparenten Waermedaemmung (TWD) im Industriebau im Rahmen eines Workshops auszuloten und in einer eingehenden Diskussion zu hinterfragen. Den aeusseren Rahmen fuer diese Veranstaltung gab das 'Crew Trainings Center' (CTC) beim DLR in Koeln ab, ein fruehes Beispiel einer gelungenen Anwendung der TWD. Die Gueltigkeit unterschiedlicher Kriterien fuer einzelne bauliche Entscheidungen und die Notwendigkeit einer Abwaegung von Vor- und Nachteilen lassen sich an diesem Einzelfall exemplarisch verdeutlichen. Darueber hinaus aber wird hier ein Beleg dafuer geboten, dass ein architektonisch gelungener Wurf die Beruecksichtigung bauphysikalischer Gegebenheiten keineswegs ausschliesst. (orig.)

  15. Rückenschmerzen und Modic

    DEFF Research Database (Denmark)

    Manniche, Claus; Krauff, Hasso; Mikkelsen, Connie

    . Anfangs eine eine schwere Erkennnis für viele meiner damaligen Kollegen, aber seit 1988 hat die Trainingsmethode ihren weltweiten Siegeszug angetreten, und Rückentraining - in verschiedenen Schattierungen – ist heute eine selbstverständliche Behandlung für Patienten mit Rückenschmerzen. Seither wurde auf...... dem Gebiet der Wirbelsäulenforschung nicht so viel Neuland gewonnen, aber heute sind wir endlich einen großen Schritt weiter gekommen mit der Entdeckung der neuen Rückendiagnose Modic – Veränderungen. Über die kommenden Jahre werden Tausende Rückenpatienten, denen wir früher nicht helfen, geschweige....... Das Buch gibt einen Abriß davon, was das neue Wissen konkret für Sie als Rückenpatient bedeutet, außerdem finden Sie hier Antwort auf die Frage, wie Modic – Veränderungen entstehen, wie der Zustand sich entwickelt und wie es dazu gekommen ist, daß wir heute eine Behandlung anbieten können, die bei 50...

  16. [Das Bild und die Wahrnehmung der Stadt und der städtischen Gesellschaft im Hanseraum im Mittelalter und in der frühen Neuzeit] / Juhan Kreem

    Index Scriptorium Estoniae

    Kreem, Juhan

    2009-01-01

    Arvustus: Das Bild und die Wahrnehmung der Stadt und der städtischen Gesellschaft im Hanseraum im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. hrsg. v. Roman Czaja. Torun, 2004. Torunis 2002. aastal toimunud konverentsi materjalid. Projekti "Pilt ja linn" raames ilmunud publikatsioonide loendit saab näha aadressil http://www.historiaurbium.org/english/attivita_images_en.html.

  17. Johannes-Dieter Steinert. Deportation und Zwangsarbeit. Polnische und sowjetische Kinder im nationalsozialistischen Deutschland und im besetzten Osteuropa 1939–1945.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mark Edele

    2015-01-01

    Full Text Available Johannes-Dieter Steinert. Deportation und Zwangsarbeit. Polnische und sowjetische Kinder im nationalsozialistischen Deutschland und im besetzten Osteuropa 1939–1945. [Deportation and Forced Labour. Polish and Soviet Children in Nazi Germany and Occupied Eastern Europe 1939-1945] Essen: Klartext Verlag, 2013. 306 pp. Bibliography. Paper.

  18. Diagnostik und Therapie der kutanen Androgenisierung im klimakterischen Übergang sowie in der Peri- und Postmenopause: Hirsutismus und Alopezie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Geisthövel F

    2012-01-01

    Full Text Available Die weibliche Androgenisierung umfasst ein weites Spektrum an heterogenen Dysfunktionen und Erkrankungen. Um die Therapieprinzipien des Hirsutismus sowie der Alopecia androgenetica während des klimakterischen Übergangs („menopausal transition“ [MT] und der Peri-/Postmenopause zu erfassen, ist es sinnvoll, sich auf eine Gruppe von androgenisierten Patientinnen zu beschränken, bei der die Haut pathogenetisch im Fokus liegt. Solch eine klar definierte Patientengruppe, die „funktionell kutane Androgenisierung“ (FCA, kann meist schon über die Diagnostikebene 1 (Screening-Ebene unseres Klassifikations-Algorithmus diagnostiziert werden. Der Ferriman-Gallwey-Index bzw. eine modifizierte Sinclair-Scale dienen zur Gradeinteilung von Hirsutismus bzw. Alopezie. Die ausgeprägte endokrine Dynamik während der MT ist hormondiagnostisch zu beachten. Wachsepilation und Lasertherapie sind vielfältig eingesetzte topischmechanische bzw. -physikalische Therapieverfahren. Eine topische Behandlung des Hirsutismus kann auch mit Eflornithin-Creme durchgeführt werden, die den Effekt einer Lasertherapie unterstützt. Minoxidil-Lösung gilt als Mittel der ersten Wahl bei der topischen Therapie der Alopecia androgenetica. Steroidale Präparate, welche aus der kontrazeptiven Kombination von Ethinylestradiol und antiandrogenen Gestagenen (AA bestehen, sind therapeutische Prinzipien bei androgenisierten Patientinnen in der MT, sie sind hingegen in der Postmenopause kontraindiziert. Die orale Einnahme von Spironolacton und/oder Finasterid, beides nicht-steroidale Antiandrogene, ist während der MT unter sicherer Kontrazeption und jene von Spironolacton für die Alopezie in der Postmenopause gut geeignet. Die Einnahme von Kombinationsprapäraten, welche die nicht-kontrazeptiven natürlichen Östrogene und AA enthalten, sind für die Behandlung der FCA bei Patientinnen indiziert, die zusätzlich unter klimakterischen und peri-/postmenopausalen Störungen leiden

  19. Hochstift und Domkapitel Augsburg in Tirol

    OpenAIRE

    Wüst, Wolfgang

    1989-01-01

    Hochstift und Domkapitel Augsburg in Tirol : Herrschaftsgeschichte, Verwaltungsorganisation u. wirtschaftl. Bedeutung. - In: Schwaben - Tirol / [Hrsg.: Wolfram Baer ...] - Rosenheim : Rosenheimer Verlagshaus. - Beiträge. - 1989. - S. 103-116

  20. Kosmische Katastrophen und der Ursprung der Religion.

    Science.gov (United States)

    Hoyle, F.

    This book is a German translation, by V. Delavre, from the English original "The origin of the Universe and the origin of religion", published in 1993. Contents: E. Sens: Die unterbrochene Musikstunde. Einleitung zur deutschen Ausgabe. C. Ryskamp: Einführung. R. N. Anshen: Vorwort. F. Hoyle: Kosmische Katastrophen und der Ursprung der Religion - Die Folgen der Respektabilität; Eiszeiten und Kometen; Die allgemeine Situation in den Nacheiszeiten; Kometen und der Ursprung der Religionen; Der Übergang zu Mittelalter und Neuzeit. Diskussionsbeiträge: Ruth Nanda Anshen, Freeman Dyson, Paul Oscar Kristeller, John Archibald Wheeler, James Schwartz, Roger Shinn, Milton Gatch, Philip Solomon, Norman Newell. F. Hoyle: Schlußwort. A. Tollmann: Nachwort zur deutschen Ausgabe.

  1. Riots ‒ Anmerkungen zu Begriff und Konzept

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dieter Rucht

    2016-05-01

    Full Text Available Ausgehend von sozialwissenschaftlichen Befunden werden zunächst ältere massenpsychologische Deutungen von riots zurückgewiesen. Die überwiegende Mehrzahl der im riot Aufbegehrenden entspricht nicht dem Typus entfremdeter und verängstigter Einzeltäter_innen. Zweitens benennt der Beitrag eine Reihe von Bedingungen für das Zustandekommen von riots. Drittens wird der Begriff ‚riot‘ in formaler Hinsicht näher bestimmt und einerseits von moderateren Formen des Protests, andererseits von geplanter und organisierter Gewalt (z. B. Terrorismus abgegrenzt. Abschließend wird die Frage des politischen Gehalts von riots und deren normativen Grundlagen erörtert.

  2. Struktur und Dynamik in der Netzwerkanalyse

    NARCIS (Netherlands)

    Trier, M.; Stegbauer, C.; Häußling, R.

    2010-01-01

    Die Methodik der sozialen Netzwerkanalyse (SNA) ist auf die quantitative Untersuchung von strukturellen Mustern in Graphen ausgerichtet. Die Analyse arbeitet gegenwärtig meist mit Daten aus einer einmaligen und kumulierten Erhebung der Netzwerkstruktur zu einem bestimmten Zeitpunkt. Diese

  3. Development of the neutron-transport code TransRay and studies on the two- and three-dimensional calculation of effective group cross sections; Entwicklung des Neutronentransportcodes TransRay und Untersuchungen zur zwei- und dreidimensionalen Berechnung effektiver Gruppenwirkungsquerschnitte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beckert, C.

    2007-12-19

    Reaktorkernrechnungen mit 2D-Zellcodes. Ziel dieser Arbeit war es, einen 3D-Zellcode zu entwickeln, mit diesem Code 3D-Effekte zu untersuchen und die Notwendigkeit einer 3D-Datenaufbereitung der Neutronenwirkungsquerschnitte zu bewerten. Zur Berechnung des Neutronentransports wurde die Methode der Erststosswahrscheinlichkeiten, die mit der Ray-Tracing-Methode berechnet werden, gewaehlt. Die mathematischen Algorithmen wurden in den 2D/3D-Zellcode TransRay umgesetzt. Fuer den Geometrieteil des Programms wurde das Geometriemodul eines Monte-Carlo-Codes genutzt. Das Ray-Tracing in 3D wurde auf Grund der hohen Rechenzeiten parallelisiert. Das Programm TransRay wurde an 2D-Testaufgaben verifiziert. Fuer einen Druckwasser-Referenzreaktor wurden folgende 3D-Probleme untersucht: Ein teilweise eingetauchter Regelstab und Void (Vakuum oder Dampf) um einen Brennstab als Modell einer Dampfblase. Alle Probleme wurden zum Vergleich auch mit den Programmen HELIOS (2D) und MCNP (3D) nachgerechnet. Die Abhaengigkeit des Multiplikationsfaktors und der gemittelten Zweigruppenquerschnitte von der Eintauchtiefe des Regelstabes bzw. von der Hoehe der Dampfblase wurden untersucht. Die 3D berechneten Zweigruppenquerschnitte wurden mit drei ueblichen Naeherungen verglichen: Lineare Interpolation, Interpolation mit Flusswichtung und Homogenisierung. Am 3D-Problem des Regelstabes zeigte sich, dass die Interpolation mit Flusswichtung eine gute Naeherung ist. Demnach ist hier eine 3D-Datenaufbereitung nicht notwendig. Beim Testfall des einzelnen Brennstabs, der von Void umgeben ist, erwiesen sich die drei Naeherungen fuer die Zweigruppenquerschnitte als unzureichend. Demnach ist eine 3D-Datenaufbereitung notwendig. Die einzelne Brennstabzelle mit Void kann als der Grenzfall eines Reaktors angesehen werden, in dem sich eine Phasengrenzflaeche herausgebildet hat. (orig.)

  4. Judenschutz und Eigennutz. Auseinandersetzungen um Juden an der Ostgrenze des Römisch-Deutschen Reiches im 13. und 14. Jahrhundert.

    OpenAIRE

    Bürstenbinder, Jürgen

    2010-01-01

    Judenschutz und Eigennutz. Auseinandersetzungen um die Juden an der Ostgrenze des Römisch-Deutschen Reiches im 13. und 14. Jahrhundert Jürgen Bürstenbinder Die Publikation beschreibt und analysiert Aspekte jüdischen Lebens in den Gebieten von Mecklenburg, Pommern, Brandenburg, Böhmen, Mähren, Schlesien und Polen im 13. und 14. Jahrhundert. Hauptsächlich werden zeitgenössische Quellen wie Staatsschriften, Schutzbriefe, Verträge, Stadtbücher, Steuerlisten, Beschriftungen von Grabsteinen und and...

  5. Die Rangfolge psychischer und sozialer Prädiktoren und Kriterien für die Prognose Herztransplantierter

    OpenAIRE

    Meyendorf, Rudolf; Stuber, Elke; Piesbergen, Christoph; Reichart, Bruno; Kreuzer, E.; Überfuhr, P.; Welz, A.

    1997-01-01

    Bei 44 Herztransplantierten wurden präoperativ und bis zu einem und drei Jahre postoperativ psychiatrisch/psychologische Untersuchungen durchgeführt und psychosoziale Daten erhoben. Die Prädiktoren und Kriterien für eine gute Prognose wurden ihrer Rangfolge nach hierarchisiert. Es ergab sich folgende Prädiktorrangfolge: 1. die eindeutige Motivation und der unauffällige psychopathologische Befund, 2. der gute soziale Rückhalt und die vor der Transplantation zum Ausdruck gebrachte positive Beru...

  6. Psychoanalyse und weibliche Sexualität

    OpenAIRE

    Mitscherlich, Margarete

    2013-01-01

    Die Erforschung der embryologischen Genese der Geschlechtsdifferenzierung und der Physiologie der sexuellen Funktionen beider Geschlechter hat zu Resultaten geführt, die bestimmte sexualtheoretische Thesen falsifizieren, die Freud - fußend auf dem Erkenntnisstand seiner Zeit und geleitet von undurchschauten Ideologien über eine »natürliche" Minderwertigkeit der Frau - entwickelt hatte. Der menschliche Embryo ist primär weiblich organisiert; die Klitoris kann darum nicht als ein ;erkümmerter P...

  7. Climate and transportation; Klima und Verkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fabian, P. [Muenchen Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Bioklimatologie und Immissionsforschung

    1996-06-01

    This short contribution discusses emissions of the transportation sector, i.e. the global problem of carbon dioxide emissions and the regional ecological problem of nitric oxide, VOC and CO photosmog emissions. Reduction strategies are discussed. (RHM) [Deutsch] Im vorliegenden, kurzen Beitrag wird auf die Emissionen des Verkehrs, die Emissionen von CO{sub 2} - ein globales Klimaproblem - sowie die Emission von NO{sub x}, VOCs und CO-Photosmog als regionals Umwelt- und Klimaproblem eingegangen. Abschliessend werden Reduktionsstrategien dieskutiert. (RHM)

  8. Polen, Deutschland, die EU und Russland

    OpenAIRE

    Wilkiewicz, Zbigniew

    2009-01-01

    Besonders seit dem EU-Beitritt Polens ist es um die deutsch-polnischen Beziehungen nicht besonders gut bestellt. In den vergangenen Jahren hat man sich in erster Linie an bilateralen Konflikten abgearbeitet und keine gemeinsame Europapolitik betrieben. Im Beitrag wird diese Entwicklung rekonstruiert und danach gefragt, ob es angesichts einer solchen Entwicklung Aussichten auf die Wiederherstellung der deutsch-polnischen Interessengemeinschaft gibt oder die Interessen beider Staaten so stark d...

  9. Medien als Lernform und die Trimediale Redaktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolf Hilzensauer

    2015-01-01

    Full Text Available Der vorliegende Artikel beschreibt ein Konzept für eine handlungsorientierte Medienpädagogik im Bildungsbereich. Im Mittelpunkt steht dabei die SO!-Campusredaktion, die als Methode für expansives Lernen die Möglichkeit bietet, unabhängig von Thema oder Medium die Verantwortung für den Lernprozess in die Hände der Lernenden zu legen. Der Dokumentation von Reflexion über den Lernprozess wird dabei eine besondere Bedeutung zugesprochen. Gleichzeitig werden unterschiedliche mediale Gestaltungsmöglichkeiten (Audio/Radio, Video/Fernsehen und Zeitung – sowohl als Print- als auch als Onlinemedium vorgestellt, die durch das Konzept BYOD – bring your own device – auch einfach und niederschwellig im Bildungskontext umsetzbar sind. Dadurch ergeben sich innovative Möglichkeiten, einen Lernprozess sichtbar zu machen und gleichzeitig eine Grundlage für eine alternative Leistungsbeurteilung anzubieten. Die SO!-Campusredaktion wird derzeit an der Pädagogischen Hochschule Salzburg in Kooperation mit dem Communitysender FS1 und der Radiofabrik entwickelt und erprobt. Community Medien nehmen als MedienpartnerInnen eine bedeutende Stellung ein: Durch ihren offenen Zugang zu Know How und Equipment sowie durch die Möglichkeit, Medienproduktionen über die verfügbaren Distibutionskanäle (Radiofrequenz oder Sendeplatz einer breiten Bevölkerung zugänglich zu machen, gewinnt die Medienpädagogik einen wichtigen Mehrwert in ihrer schulischen und außerschulischen Arbeit. (Dieser Artikel knüpft an den Artikel "BYOD, Smartphonefilme und webbasierte Videoschnittprogramme" der Medienimpulse, Ausgabe 2/2014, an.

  10. Nutzung und Akzeptanz von E-Commerce

    OpenAIRE

    Schenk, Michael; Wolf, Malthe

    2001-01-01

    Marktprognosen bescheinigen, auch nach dem weltweiten Einbruch der Neuen Märkte und der daraufhin einsetzenden Ernüchterung, dem elektronischen Handel eine große Zukunft. Business-Transaktionen verändern sich rapide unter dem Einfluss elektronischer Kommunikationstechnologien. Wenngleich auch erwartet wird, dass sich Business-to-Consumer E-Commerce weltweit als erfolgreicher Vertriebs- und Kommunikationskanal etablieren wird, stößt E-Commerce derzeit noch nicht auf die erhoffte Akzeptanz in b...

  11. Kurz zum Klima: Schiefergas und Fracking

    OpenAIRE

    Ursula Triebswetter; Jana Lippelt

    2012-01-01

    Das Verfahren zur Gewinnung von Erdgas aus wenig durchlässigem Gestein, das in den USA erfundene und dort bereits weit verbreitete »Hydraulic Fracturing«, kurz Fracking, ist aus Umweltgründen umstritten. Der Beitrag skizziert zunächst die Technologie des Fracking, umreißt dann die weltweiten Lagerstätten und beschreibt die umweltpolitische Problematik. Abschließend wird die aktuelle Situation in Deutschland dargestellt.

  12. Kolloide in externen elektrischen und magnetischen Feldern

    OpenAIRE

    Zhao, Jinyu

    2011-01-01

    Kolloide spielen eine wichtige Rolle in der Forschung. In vielen Anwendungsgebieten, beispielsweise Optik, Mikro- und Nanoelektronik, Mikrofluidik, Automobilindustrie, Mineralölindustrie, dienen sie sowohl als Testsubstanzen als auch "Werkzeug", um grundlegende Vorgänge zu erforschen. In der Grundlagenforschung dienen kolloidale Suspensionen als Modelle für atomare und molekulare Systeme. In der vorliegenden Arbeit habe ich Suspensionen aus festen Kolloiden (auch als Partikel bezeichnet) in e...

  13. Neue Technologien und Erziehung/Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Norbert Meder

    2015-03-01

    Full Text Available Es wird gezeigt, dass Computertechnologie zur pädagogischen Aufgabe wird, weil es sich um eine Kulturtechnik handelt. Ausgehend vom Begriff der Bildung als Ausbildung eines Verhältnisses zu mir selbst, zu anderen und zur Welt wird Computertechnologie als Problemlösungsautomat, Sprachentwicklungsmaschine, Simulationsmaschine, Kommunikationsmaschine, Bildschirmgestaltungsmaschine, Schlüsselloch und Superzeichenmaschine analysiert. Die Analyse zeigt, daß Computertechnologie ein neues Bildungsideal erforderlich macht: Den Sprachspieler. Der Sprachspieler kennt sein doppelt reflexives Verhältnis zu sich selbst, zu anderen und zur Welt und beherrscht so das Spiel mit der Sprache zur Ausübung von Macht und Gewalt in der Informationsgesellschaft. Der Text geht in folgenden Schritten vor: Zunächst werden mit den Begriffen "Kulturtechnik" und "Bildung" die Prinzipien der Analyse bestimmt. Anschließend wird eine Sachanalyse der Computertechnologie durchgeführt und die gefundenen Eigenschaften jeweils in Relation zum Kulturtechnik- und Bildungsbegriff gesetzt. Computer technology becomes a challenge for education if it is understood as a cultural technology. Starting with the term bildung as the formation of relations to my self, to others and the world, computer technology is analysed as problem solving machine, language development machine, simulation machine, communication machine, screen design machine, keyhole, and super sign machine. It is shown, that computertechnology reqiures a new ideal for bildung: the language player. The language player knows his double reflective relation to his self, to others and the world and thus rules the game with language that is used to excercise power and force in the information society. The text argues in the following steps: At first the principles of the analyses are defined with the terms cultural technology and bildung. Susequently, computer technology is analysed. The identified qualities are finally

  14. Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie bei Schulverweigerung

    OpenAIRE

    Oelsner, Wolfgang

    2003-01-01

    Das Phänomen Schulverweigerung wird differentialdiagnostisch unter Schulschwänzen, Schulangst und Schulphobie diskutiert. Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie wird vorrangig bei Schulphobie indiziert gesehen. Es handelt sich um eine Trennungsangst des Kindes, die in dyadischen Beziehungsstrukturen fixiert ist. Um einen Triangulierungsprozess therapeutisch zu forcieren, dürfen die als Verweigerung ausagierten Widerstände sich nicht weiter etablieren. Wenn es nicht zu...

  15. Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie bei Schulverweigerung

    OpenAIRE

    Oelsner, Wolfgang

    2003-01-01

    Das Phänomen Schulverweigerung wird differentialdiagnostisch unter Schulschwänzen, Schulangst und Schulphobie diskutiert. Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie wird vorrangig bei Schulphobie indiziert gesehen. Es handelt sich um eine Trennungsangst des Kindes, die in dyadischen Beziehungsstrukturen fixiert ist. Um einen Triangulierungsprozess therapeutisch zu forcieren, dürfen die als Verweigerung ausagierten Widerstände sich nicht weiter etablieren. Wenn es nicht zur baldigen Au...

  16. Positionsbestimmung des Unternehmens: Interne und externe Analyse

    Science.gov (United States)

    Bergmann, Lars; Crespo, Isabel; Portmann, Stefan

    Die Initiierung und Lenkung von Maßnahmen zur integrierten Modernisierung zielen auf die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens ab. Damit diese Maßnahmen zielgerichtet die Wettbewerbsfähigkeit verbessern können, ist Wissen über die bestehende Wettbewerbsfähigkeit sowie über die bestehenden Fähigkeiten eine zentrale Voraussetzung. Eine zielgerichtete Auswahl problemadäquater Maßnahmen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit bedarf daher im Vorfeld einer Bewertung der aktuellen Situation des Unternehmens im Sinne einer Positionsbestimmung. Erst wenn die internen Stärken und Schwächen sowie die externen Chancen und Risiken identifiziert sind, kann ein ganzheitliches Bild von der Position eines Unternehmens in seiner Umwelt gewonnen werden. Auf Basis der Kenntnisse über die Position des Unternehmens können anschließend zielgerichtet Maßnahmen ausgewählt werden, die einen Beitrag zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens haben. Damit kommt der Positionsbestimmung als initialer Schritt des Prozesses der strategischen Unternehmensplanung eine zentrale Bedeutung im Rahmen der integrierten Modernisierung zu. Erfolgt die Auswahl von Maßnahmen ohne eine vorherige Positionsbestimmung, also lediglich auf Basis drängender Probleme, so besteht die Gefahr einer unbedachten und nur auf das "hier und heute“ bezogenen Schwerpunktbildung ohne Berücksichtigung der mittel- und langfristigen Ziele des Unternehmens.

  17. RANK und RANKL - Vom Knochen zum Mammakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigl V

    2012-01-01

    Full Text Available RANK („Receptor Activator of NF-κB“ und sein Ligand RANKL sind Schlüsselmoleküle im Knochenmetabolismus und spielen eine essenzielle Rolle in der Entstehung von pathologischen Knochenveränderungen. Die Deregulation des RANK/RANKL-Systems ist zum Beispiel ein Hauptgrund für das Auftreten von postmenopausaler Osteoporose bei Frauen. Eine weitere wesentliche Funktion von RANK und RANKL liegt in der Entwicklung von milchsekretierenden Drüsen während der Schwangerschaft. Dabei regulieren Sexualhormone, wie zum Beispiel Progesteron, die Expression von RANKL und induzieren dadurch die Proliferation von epithelialen Zellen der Brust. Seit Längerem war schon bekannt, dass RANK und RANKL in der Metastasenbildung von Brustkrebszellen im Knochengewebe beteiligt sind. Wir konnten nun das RANK/RANKLSystem auch als essenziellen Mechanismus in der Entstehung von hormonellem Brustkrebs identifizieren. In diesem Beitrag werden wir daher den neuesten Erkenntnissen besondere Aufmerksamkeit schenken und diese kritisch in Bezug auf Brustkrebsentwicklung betrachten.

  18. Gesundheitsbewußtsein, berufliche Belastung und Bewältigungsverhalten von ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten : unter Berücksichtigung von Kinderpsychiatern und Kinderpsychotherapeuten

    OpenAIRE

    Müller, Ute Wilma

    2007-01-01

    Psychotherapeuten sollten, um eine qualitativ gute Therapie machen zu können, so gesund wie möglich sein, geistig, seelisch und körperlich. Diese Arbeit untersucht, ob sich Psychotherapeuten entsprechend ihres Fachwissens selber gesund verhalten und für sich sorgen und wie sie im Hinblick auf ihre berufliche Belastung ihre Ausbildung und Berufszufriedenheit einschätzen. Bei der Erfassung des Gesundheits- und Bewältigungsverhaltens lag neben allgemein bekannten Gesundheitsmaßnahmen ein Aug...

  19. Aus Wirtschaft und Betrieb. Biomasse: Gewinnung und Verarbeitung mit Profilschal-maschinen

    Science.gov (United States)

    P. Koch

    1977-01-01

    1963 wurden in den Südstaaten der USA nur 30% der oberund unterirdischen Biomasse der geernteten sog. Southern pines für Schnittholz und Zellstoff verwertet bzw. als getrockneies, gehobletes und abgelängtes Schnittholz oder als Kraftpapier verkauft. Keine der zusammen mit den Kiefern vorkommenden Laubholzarten wurde bisher in nennenswertem Umfan verwertet. Auch heute...

  20. Alexander Kratochvil. Aufbruch und Rückkehr: Ukrainische und tschechische Prosa im Zeichen der Postmoderne.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marko Pavlyshyn

    2015-01-01

    Full Text Available Alexander Kratochvil. Aufbruch und Rückkehr: Ukrainische und tschechische Prosa im Zeichen der Postmoderne. [Venturing Forth and Coming Back: Ukrainian and Czech Prose in the Context of Postmodernity.] Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2013. 311 pp. Bibliography. Index. Paper.

  1. Matthias Asche, Werner Buchholz, Anton Schindling (Hrsg.): Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Tl. 2, Münste

    Index Scriptorium Estoniae

    Wittram, Heinrich, 1931-

    2011-01-01

    Arvustus: Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung : Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen : Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 2. Münster, 2010

  2. [Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung : Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 1.] / Jürgen Beyer

    Index Scriptorium Estoniae

    Beyer, Jürgen, 1965-

    2010-01-01

    Arvustus: Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 1. (Münster : Aschendorff, 2009)

  3. Neue Medien in der Lehrerausbildung. Zu angemessenen (und unangemessenen Zielen und Inhalten des Lehramtsstudiums

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Blömeke

    2003-01-01

    Full Text Available In vier Schritten wird dem Verhältnis von Lehrerausbildung und neuen Medien nachgegangen. Zunächst werden grundsätzliche medienpädagogische Aufgaben der Lehrerausbildung herausgearbeitet, bevor das Ausbildungsprofil ihrer ersten und zweiten Phase in den Blick genommen wird. Ausgangspunkt der Theoriebildung sind professions- und institutionentheoretische Ansätze, die auf die neuen Medien bezogen werden; Konkretisierungen erfolgen an Beispielen aus der Germanistik, der Anglistik, der Geschichte und der Mathematik. Anschliessend wird der Erwerb medienpädagogischer Kompetenz durch zukünftige Lehrerinnen und Lehrer von dem Erwerb basaler Medienkompetenz als eines Elements von Allgemeinbildung abgegrenzt. Zum Schluss werden Konsequenzen für die strukturelle Gestaltung der Lehrerausbildung gezogen.

  4. Die Werte der Wertvermittler - Berufliches Rollenselbstverständnis und Weltanschauung von Journalistinnen und Journalisten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andy Kaltenbrunner

    2010-09-01

    Full Text Available Der Beitrag analysiert professionelles Selbstverständnis, Weltanschauungen und ethische Überzeugungen von Journalistinnen und Journalisten in Österreich. Auf Basis aktueller Befragungen und Studien wird die Grundstruktur des journalistischen Wertesystems skizziert und der Zusammenhang mit täglicher Berichterstattung. Der Beitrag diskutiert mögliche Konsequenzen für Zukunft des Journalismus und Qualität der Öffentlichkeit. The article focuses on the professional values, political views and ethical beliefs of Austrian journalists. Based on recent surveys we outline the basic structure of the journalistic value system in Austria and the interdependence of these values and actual reporting and we discuss possible consequences for the future of journalism as a profession and for the quality of the public sphere.

  5. Hinkelbeinchen und "little chicken's leg": deutsche und amerikanische Idiome als kommunikative Textsorten-Problematik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Wierschin

    1998-12-01

    Full Text Available Als Marin Luther 1522 seine Übersetzung des Neuen Testaments nach der griechischen Edition des Erasmus von Rotterdam abschloß, hatte er dabei zwar mit größtem Sprachgefühl nicht nur dem deutschen, sondem auch dem idiomatischen 'logos' des Griechischen "auf das Maul" gesehen. Aber er mußte in seinem "Sendbrief vom Dolmetschen" 1530 dennoch zugeben, daß selbst er - zusammen mit seinen beiden Assistenten Melanchthon und Aurogallus - sehr oft zwei bis vier Wochen lang nach einem einzigen idiomatisch treffenden Wort zu suchen hatte. Damit wird von einem eminenten Kronzeugen, nämlich vom Schöpfer des protestantischen 'Hausbuches' Lutherbibel und vom eigentlichen Begründer einer einheitlichen deutschen Schrift­ sprache, samt ihrer sprach- und literargeschichtlich wirkungsmächtigen Idiomatik, die Schwierigkeit und Problematik idiomatischer Äquivalenzen und Transferenzen zwischen den Einzelsprachen verbürgt.

  6. Louis Perridon und die Augsburger Sozioökonomie

    OpenAIRE

    Reimann, Horst

    1984-01-01

    Louis Perridon und die Augsburger Sozioökonomie. - In: Hochschulpolitik und Wissenschaftskonzeptionen bei der Gründung der Universität Augsburg. - Augsburg, 1984. - S. 15-27. - (Augsburger Universitätsreden ; 3)

  7. Quantenmechanik im Kalten Krieg David Bohm und Richard Feynman

    CERN Document Server

    Forstner, Christian

    2007-01-01

    Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelten David Bohm und Richard Feynman zwei grundlegend verschiedene Ansätze der moderne Quantenmechanik: Bohm eine realistische Deutung mit Hilfe verborgener Parameter und Feynman den Pfadintegralformalismus. Dies ist umso bemerkenswerter, weil beide Physiker von ähnlichen Voraussetzungen ausgingen und aus ähnlichen Zusammenhängen stammten. Durch ihren vergleichenden Ansatz bietet diese Studie mehr als einen Beitrag zur Geschichte der Quantentheorie. Mit der Frage nach den sozialen und kulturellen Bedingungen der Theoriebildung ist sie darüberhinaus von wissenschaftssoziologischem und wissenschaftstheoretischem Interesse. Die anfangs ähnliche und später unterschiedliche Einbindung der beiden Wissenschaftler in die Scientific Community erlaubt es überdies zu untersuchen, welchen Anpassungsdruck die jeweilige Gruppe auf den individuellen Wissenschaftler und die Kernbestandteile seiner Forschungen ausübt und welche neuen Freiheitsgrade für die Theoriebildung entstehen, ...

  8. Aussteigen aus dem Rechtsextremismus: Foto-Praxis, bildwissenschaftliche Analyse und Ausstellungsarbeit als Methoden individueller Reflexion und des wissenschaftlichen und (sozialpädagogischen Kompetenzerwerbs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Pilarczyk

    2013-06-01

    Full Text Available Der Beitrag zeigt die medienpädagogischen und bildwissenschaftlichen Dimensionen eines zeitlich und thematisch gestaffelten Projektes auf. Ausgangspunkt war das in den Jahren 2009/10 von der Organisation EXIT-Deutschland in Berlin mit Aussteigern/-innen aus der rechtsextremen Szene initiierte Fotoprojekt «Lebensbilder». Die im Rahmen biografisch orientierter, medien- und sozialpädagogischer Fallarbeit entstandenen Fotos wurden als Prozess individueller Bilderzeugung und als Mittel zur Reflexion der jeweiligen Lebenssituation der Aussteiger(innen verstanden und eingesetzt. Eine Ausstellung schloss diese erste Phase des hier beschriebenen Projektes ab. Dem Wunsch folgend, die praktischen Erfahrungen aus der Arbeit mit Fotos wissenschaftlich überprüfen zu lassen, wurden in den Jahren 2011 und 2012 mit Studierenden am erziehungswissenschaftlichen Institut der TU Braunschweig die «Lebensbilder» zunächst einer wissenschaftlichen Bildanalyse unterzogen und anschliessend in einem gestalterisch-interpretativen Projekt durch die Studierenden zu einer Ausstellung weiterentwickelt.

  9. Differentielle Regulation der Chemokinsynthese in Alveolarepithelzellen durch Stickstoff- und Sauerstoffradikale

    OpenAIRE

    Bayer, Friederike Christiane

    2003-01-01

    Alveolarepithelzellen beteiligen sich durch Sekretion von Chemokinen und Expression von Adhäsionsmolekülen aktiv am Prozess der Leukozytenrekrutierung in den Alveolarraum. In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss der Radikale Stickstoffmonoxid (NO), Superoxid (O2-) und ihrem Reaktionsprodukt Peroxynitrit (ONOO-) auf die spontane sowie auf die durch die proinflammatorischen Zytokine IL-1b und TNFa induzierte Synthese der Chemokine IL-8/CXCL8 und MCP-1/CCL2 in Alveolarepithelzellen untersu...

  10. Quasistatische und transiente Oberflächenpotentialverteilungen organischer Feldeffekttransistoren

    OpenAIRE

    Siol, Christopher

    2012-01-01

    In dieser Arbeit wurden organische Feldeffekttransistoren (OFETs) durch orts- und zeitaufgelöste Oberflächenpotentialmessungen untersucht. Hierbei standen langsame Transportphänomene sowie Auf- und Entladeprozesse im Transistorkanal im Vordergrund. Insbesondere wurde das Laden und Entladen von Fallenzuständen analysiert und mit Instabilitäten des Drainstroms korreliert. Im experimentellen Teil wurde ein für in-situ Messungen an OFETs optimiertes System zur Kelvinsondenkraftmikroskopie (K...

  11. Raman-Mikrospektroskopie zur Analyse von organischen Bodensubstanzen und Mikroplastik

    OpenAIRE

    Wiesheu, Alexandra Christina

    2017-01-01

    Im Rahmen der Arbeit wurde die Raman-Mikrospektroskopie für die Analyse unterschiedlicher Umweltproben angewandt und optimiert. Hierbei wurde die Stabilisotopen-Raman-Mikrospektroskopie weiterentwickelt und erstmals für organische Bodensubstanzen verwendet, um eine Analyse mit hoher räumlicher Auflösung zu erhalten. Des Weiteren wurde Mikroplastik aus unterschiedlichen Matrices wie Sedimenten, Organismen und Getränken abgetrennt und identifiziert. This work deals with the application and ...

  12. Review: Steffen Wippel, Wirtschaft, Politik und Raum: Territoriale und regionale Prozesse in der westlichen Sahara (2012 Buchbesprechung: Steffen Wippel, Wirtschaft, Politik und Raum: Territoriale und regionale Prozesse in der westlichen Sahara (2012

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Laurence Marfaing

    2013-01-01

    Full Text Available Review of the monograph:Steffen Wippel, Wirtschaft, Politik und Raum: Territoriale und regionale Prozesse in der westlichen Sahara, 2 volumes, Berlin/Tübingen: Verlag Hans Schiler, 2012, ISBN 9783899303674, xiv + 1,438 pagesBesprechung der Monographie:Steffen Wippel, Wirtschaft, Politik und Raum: Territoriale und regionale Prozesse in der westlichen Sahara, 2 Bände, Berlin/Tübingen: Verlag Hans Schiler, 2012, ISBN 9783899303674, xiv + 1,438 Seiten

  13. Untersuchungen zum Emissionsgeschehen von Ammoniak und Methan in der Mastschweinehaltung

    OpenAIRE

    Gronow-Schubert, Stephanie

    2017-01-01

    Der Anbau von Futtermitteln, die Haltung von Nutztieren, die Verarbeitung der tierischen Produkte und die dadurch ausgeprägte Flächennutzung durch die gesamte landwirtschaftliche Tierhaltung führen weltweit zu Treibhausgasemissionen. In direktem Zusammenhang mit der Haltung von Nutztieren und somit auch in der Mastschweinehaltung stehen die Ammoniak- und Methanemissionen. Das Hauptziel der vorliegenden Arbeit waren Untersuchungen zum Emissionsgeschehen und zu ausgewählten Ansätzen zur Emissio...

  14. Molekulare Systematik und Evolution der Spezies der Familie Arthrodermataceae (Dermatophyten)

    OpenAIRE

    Gräser, Yvonne

    2002-01-01

    Dermatophyten sind keratinophile Pilze, d.h. sie besiedeln und infizieren die Haut und ihre Anhangsgebilde (Haare, Nägel) bei Mensch und Tier. Die derzeit häufigsten durch Dermatophyten hervorgerufenen Infektionen sind die Onychomykose, Tinea pedis, Tinea capitis und Tinea corporis. Da Antimykotika nicht bei alle Erregern von Dermatophytosen gleich wirksam sind, sollte im Vordergrund einer Behandlung zunächst die korrekte Erregerdifferenzierung stehen. Konventionell erfolgt diese Differenzier...

  15. Märkte und Macht der Internetkonzerne: Konzentration - Konkurrenz - Innovationsstrategien

    OpenAIRE

    Dolata, Ulrich

    2014-01-01

    In diesem Aufsatz, der auf einer systematischen Auswertung von Geschäftsberichten, Dokumenten, verfügbarem empirischem Material, Literatur und Presseberichten basiert, werden die Konzentrationsprozesse auf den wesentlichen Internetmärkten so- wie die Expansions- und Innovationsstrategien der fünf führenden Konzerne Google, Facebook, Apple, Amazon und Microsoft analysiert. Die Befunde, die der Text vorstellt, sind von einer Dezentralisierung der Markt- und Demokratisierung der Innovationsproze...

  16. Arbeitszeiten von Professorinnen und Professoren in Deutschland 2016

    OpenAIRE

    Weihs, Claus; Hernández Rodríguez, Tanja; Doeckel, Maximilian; Marty, Christoph; Wormer, Holger

    2018-01-01

    In dieser Studie werden belastbare Prognoseintervalle der wöchentlichen Gesamtarbeitszeit von Universitätsprofessorinnen und -professoren aus Daten einer Umfrage aus dem Jahre 2016 und a-priori Informationen aus früheren Studien bestimmt. Neben der Gesamtarbeitszeit werden auch Teilarbeitszeiten zum Beispiel für Lehre und Forschung ermittelt. Die Ergebnisse von frequentistischer und Bayesianischer Analyse werden verglichen. Aus den gültigen Fragebögen von aktiven Vollzeit arbeitenden Universi...

  17. Rezeptions- und produktionsorientiertes Lernen in mediengestützten kollaborativen Szenarien

    OpenAIRE

    Piontkowski, Ursula; Keil, Wolfgang; Miao, Yongwu; Boos, Margarete; Plach, Markus

    2003-01-01

    Jede Lernumgebung muss ein Gleichgewicht von drei Anforderungen sicherstellen: Inhaltsvermittlung, Förderung von Aktivitäten der Studierenden und Unterstützung von lern- und arbeitsbezogenen Interaktionen. Auf dem Hintergrund von Ansätzen zu Task-Technology-Fit und zu Prozessverlusten bei Gruppenleistung wird ein Workflow-basiertes Modell einer Lern- und Arbeitsumgebung für kooperatives und kollaboratives Lernen und Arbeiten in der Psychologie und den empirischen Sozialwissenschaften zur Erre...

  18. Körper und Geschlecht im medizinischen Kontext : das Beispiel Brustkrebs

    OpenAIRE

    Reuter, Julia

    2006-01-01

    "Aktuelle Arbeiten der gender und science studies attackieren die 'moderne' dualistische Unterscheidung zwischen Natur und Kultur. Ihr Hauptkritikpunkt richtet sich gegen die Konzipierung der Moderne als ein Projekt wissenschaftlich-technische Rationalität, das zwischen politischer und epistemologischer Repräsentation, zwischen Kultur und Natur strikt trennt, gemäß der Vorstellung von Kultur als Ergebnis immanenter zeitlich und räumlich gebundener Verhandlungen und Konstruktionsleistungen und...

  19. Mehrsprachigkeit und Schulerfolg – die europäische (deutsche ...

    African Journals Online (AJOL)

    des westlichen, östlichen und südlichen Afrika als Verkehrssprachen dienen. Mehrsprachigkeit ist in Afrika nicht nur, aber zweifellos auch und vor allem ein Problem der. Bildungssysteme. Der Zugang zu Bildung, insbesondere zu höherer Bildung und damit auch zu höheren gesellschaftlichen Positionen ist nach wie vor in ...

  20. Die Inquisition und ihre Wahrnehmung im Alten Reich

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexandra Kohlhöfer

    2013-01-01

    Full Text Available Rezension von: Tribunal der Barbaren? Deutschland und die Inquisition in der Frühen Neuzeit, hg. von Albrecht Burckhardt und Gerd Schwerhoff unter Mitwirkung von Dieter R. Bauer (Konflikte und Kultur – Historische Perspektiven 25, Konstanz, München: UVK-Verl.-Ges. 2012, 450 S., ISBN 978-3-86764-371-9

  1. Konflikt und Kooperation bei der Wassernutzung in Mittelasien

    NARCIS (Netherlands)

    Wegerich, K.

    2009-01-01

    In Mittelasien sind Mensch, Natur und Wirtschaft auf das Wasser zweier Flusssysteme angewiesen: des Syr Darja im Norden und des Amu Darja im Süden. Beide Ströme sind in hohem Maße zur Stromgewinnung und landwirtschaftlichen Bewässerung erschlossen. Die Nutzung des Wassers birgt erhebliches Potential

  2. Adressierung in der ein- und zwei- sprachigen Lexikographie. Eine ...

    African Journals Online (AJOL)

    daß die Adressierungsrelation in Wörterbuchartikeln mit vollständiger lemmatischer Adressierung eine Funktion ist und wie die Angabestruktur eines Wörterbuchartikels als Zusammenfügung von. Mikro- und Adressierungsstruktur erklärt und dargestellt werden kann. Schließlich wird im letzten Abschnitt auf Aspekte der ...

  3. Die Verbesserung von Tiergesundheit und Wohlergehen der Tiere in Maststierbetrieben

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kirchner, Marlene

    2015-01-01

    europäisches Forschungsprojekt, das die Integration des Tierwohlergehens in die Nahrungsqualitätskette zum Thema hatte. Das Projekt trug den Bedenken der Gesellschaft und Wünschen des Marktes Rechnung und entwickelte zuverlässige Systeme für die Kontrolle landwirtschaftlicher Betriebe und die...

  4. Game-Review: Trilogie Mass Effect 1, 2 und 3

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karl H. Stingeder

    2013-03-01

    Full Text Available Karl Stingeder hat als Spieletester die Science Fiction Trilogie Mass Effect (1,2 und 3 rezensiert. Er berichtet von der inneren Vielfalt und dem spannenden Gameplay. Tauchen Sie ein in eine Welt, die ihnen eine lange Spielzeit garantiert und genießen Sie die Pracht dieser Kunstwerke.

  5. Inflammatory bowel diseases (IBD) - critical discussion of etiology, pathogenesis, diagnostics, and therapy; Chronisch entzuendliche Darmerkrankungen - Kritische Diskussion von Aetiologie, Pathogenese, Diagnostik und Therapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ochsenkuehn, T.; Sackmann, M.; Goeke, B. [Medizinische Klinik II, Klinikum der Universitaet Muenchen-Grosshadern (Germany)

    2003-01-01

    rather be adapted to the patient's individual inflammatory pattern than be oriented to schematic treatment rules.New endoscopic and radiologic techniques provide the necessary diagnostic tools. (orig.) [German] Zielsetzung Die chronisch entzuendlichen Darmerkrankungen (CED) Morbus Crohn und Colitis ulcerosa befallen ca. jeden 500.Menschen. Obwohl sich, angetrieben durch therapeutische Erfolge der Zytokinforschung, immer mehr medizinische Einrichtungen mit Fragestellungen rund um die CED beschaeftigen, stellen diese Erkrankungen fuer Patient und Arzt immer noch eine lebenslange Herausforderung dar.Die enge interdisziplinaere Zusammenarbeit zwischen Gastroenterologie, Radiologie und Chirurgie ist entscheidend fuer ein effizientes Diagnose- und Therapiekonzept, dessen Grundlagen wir in unserer Uebersichtsarbeit erlaeutern wollen.Methodik Aus der Sicht des den Patienten betreuenden Gastroenterologen werden, basierend auf aktuellen Publikationen und Erfahrungswerten einer CED-Klinik, Aspekte aus Aetiologie,Pathogenese,Diagnostik und Therapie der CED dargestellt.Ergebnisse Eine genetisch beeinflusste, ueberschiessende und anhaltende Immunreaktion gegen die eigene Darmflora scheint eine der wichtigsten Ursachen dieser Erkrankungen zu sein.Auch Umwelteinfluesse sind von Belang.So wurde z.B.lange Zeit der Einfluss des Zigarettenrauchens beim Morbus Crohn als unguenstig eingeschaetzt, nun zeigt sich sogar, dass Rauchen einen eindeutigen Risikofaktor in Genese und Unterhaltung dieser Erkrankung darstellt.Da die CED und insbesondere der Morbus Crohn als systemische Erkrankungen betrachtet werden muessen, setzen therapeutische Ueberlegungen eine genaue Kenntnis des Organbefalls voraus.So kann z.B.durch den Einsatz der MRT-Enteroklysmatechnik eine strahlungsarme Untersuchung derjenigen Teile des Verdauungstrakts erreicht werden, die bisher einer routinemaessigen Inspektion nicht zugaenglich waren,wie z.B.das untere Jejunum und das obere Ileum. Therapeutisch scheint es zu einem

  6. Krieg und Literatur War and Literature

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elfi N. Theis

    2007-03-01

    Full Text Available Schreiben gegen Krieg und Gewalt heißt der Band 19 der Schriften-Reihe des Erich-Maria-Remarque-Archivs, in dem es um Ingeborg Bachmann und die deutschsprachige Literatur 1945-1980 geht. Der Band enthält die Beiträge zu einem Symposion, das am 14.-15. Januar 2005 an der Universität Nottingham stattgefunden hat. Im Mittelpunkt stand die Frage, welche Strategien im Umgang mit Nationalsozialismus, Holocaust, zweitem Weltkrieg, Kaltem Krieg oder Vietnamkrieg und auch dem deutschen Kolonialismus bei Bachmann und anderen deutschsprachigen Autoren zu finden sind. Anlass zur Tagung war die in Wien und Salzburg konzipierte Ausstellung Schreiben gegen den Krieg: Ingeborg Bachmann, 1926-1973. In insgesamt dreizehn Beiträgen wird im vorliegenden Band die literarische Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt und Krieg beleuchtet.Volume 19 of the series published by the Erich-Maria-Remarque Archive is entitled “Writing against War and Violence” (“Schreiben gegen Krieg und Gewalt” and approaches Ingeborg Bachmann and German language literature from 1945 to 1980. The volume contains contributions based on a symposium that took place at the University of Nottingham on January 14-15, 2005. Central to the symposium was the question as to which strategies Bachmann and other German language authors utilized in their approach to National Socialism, the Holocaust, the Second World War, the Cold War, or the Vietnam War, as well as German colonialism. The impetus for the conference was the exhibition Writing Against the War: Ingeborg Bachmann, 1926-1973 conceived in Vienna and Salzburg. In the volume at hand, thirteen contributions in total illuminate literary confrontations with the themes of war and violence.

  7. Die Einführung sozialwissenschaftlicher Bachelor- und Masterstudiengänge und ihre Auswirkungen auf die Lehrgestalt der Soziologie

    OpenAIRE

    Band, Henri

    2004-01-01

    Die Recherche beschäftigt sich mit einem Teilbereich der Studienreformen in Deutschland: der Einführung von sozialwissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen insbesondere mit den Kernfächern Soziologie und Politikwissenschaften. Ziel der Studie ist es, die aktuellen Veränderungen im sozialwissenschaftlichen und insbesondere im soziologischen Studienangebot zu dokumentieren und einer ersten vorläufigen Bewertung zu unterziehen.

  8. "Pork-Barrel"-Politik und das regionale Wirtschaftswachstum. Empirische Evidenz für die Ukraine und Polen

    OpenAIRE

    Levoshko, Tamila

    2017-01-01

    Die vorliegende Studie untersucht erstmalig für die Ukraine und Polen, welche Verbindung zwischen der ‚pork-barrel‘-Politik und dem regionalen Wirtschaftswachstum besteht. Die empirische Analyse erfolgt auf regionaler Ebene für den Zeitraum 2004-2012 anhand des Fixed-Effects-Schätzers. Die Ergebnisse zeigen, dass zwischen ‚political affiliation‘ (der Zentral- und Regionalregierung) und dem regionalen Wirtschaftswachstum in der Ukraine ein negativer Zusammenhang besteht. Für Polen dagegen wird...

  9. Cerebrospinal fluid leakage. Indications, technique and results of treatment with a blood patch; Liquorverlustsyndrom. Indikation, Technik und Ergebnisse der Behandlung mit ''blood patch''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gottschalk, A. [Krankenhaus Nordwest, Abteilung Neuroradiologie, Frankfurt am Main (Germany)

    2015-06-15

    of several months, even though patients are already free of symptoms. In total, blood patch therapy is a safe and technically relative simple method with a high success rate. Therefore, it represents the therapy of choice in patients with spontaneous cerebrospinal fluid leakage as well as in cases of post-lumbar puncture syndrome refractory to conservative therapy. (orig.) [German] In den meisten Faellen ist ein Liquorverlustsyndrom iatrogen durch Lumbalpunktionen, Periduralanaesthesien oder operative Eingriffe an der Wirbelsaeule bedingt. Durch verbesserte diagnostische Moeglichkeiten werden jedoch auch spontane Liquorverlustsyndrome mit zunehmender Haeufigkeit diagnostiziert, deren Ursache oft nicht eindeutig zu klaeren ist. Zur radiologischen Diagnosesicherung und zur Lokalisierung des Liquorlecks stehen mit der Postmyelo-CT, der {sup 111}Indium-Radioisotopenzisternographie und der (Myelo-)MRT mehrere Verfahren mit unterschiedlichen Sensitivitaeten zur Verfuegung. Nach unserer eigenen Erfahrung ist eine primaer nativdiagnostische MRT mit fettsaturierten T2-Sequenzen in vielen Faellen bereits diagnostisch ausreichend, um das Liquorleck und seine Lokalisation zu sichern. In den uebrigen Faellen ist die Durchfuehrung einer ergaenzenden Postmyelo-CT oder alternativ einer Myelo-MRT empfehlenswert. Bei manchen Patienten mit spontanem Liquorverlustsyndrom finden sich dabei mehrere Liquorlecks auf unterschiedlichen Hoehen. Leitsymptom ist in den meisten Faellen ein lageabhaengiger orthostatischer Kopfschmerz. Waehrend das postpunktionelle Syndrom unter Bettruhe und medikamentoeser Therapie oft selbstlimitierend ist, bedarf es beim spontanen Liquorverlustsyndrom meist einer Blood-patch-Therapie. Der lumbale ''blood patch'' kann in der Regel problemlos unter Durchleuchtungskontrolle erfolgen. Bei einem ''blood patch'' an der HWS oder BWS wird aus Sicherheitsgruenden eine CT-gesteuerte Durchfuehrung empfohlen, um eine streng epidurale

  10. Blogs und Journalismus – Konkurrenz oder Ergänzung? – Das Verhältnis von Blogs und Journalismus in Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Saskia Leidinger

    2015-12-01

    Full Text Available Mit der Frage, ob „Blogs und Journalismus - Konkurrenz oder Ergänzung“ sind, beschäftigt sich Saskia Leidinger in dem gleichnamigen Essay über „das Verhältnis von Blogs und Journalismus in Deutschland“. In vergleichender Perspektive richtet die Autorin ihr Hauptaugenmerk auf die Arbeitsweise sowie die Eigen- und Fremdwahrnehmung von Bloggern und Journalisten, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede herauszustellen und ihre je spezifische Funktion innerhalb der der heutigen Informationsgesellschaft einzugrenzen.

  11. Fetal genitourinary anomalies. Perinatal and postnatal management with imaging techniques; Fetale Harntraktveraenderungen. Peri- und postnatales bildgebendes Management

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gassner, I. [Universitaetsklinik fuer Kinder- und Jugendheilkunde, Abteilung Kinderradiologie, Innsbruck (Austria)

    2005-12-01

    Improvements in ultrasound technology and the appropriate timing of antenatal ultrasound has led to refined prenatal diagnosis and enhanced accuracy of diagnosis of fetal renal anomalies and makes it possible to treat obstructive and/or refluxing uropathies before the onset of clinical symptoms. The third trimester renal sonography is the most important to detect hydronephrosis amenable to treatment. Classically, the prenatal diagnosis of hydronephrosis, unilateral renal agenesis, or MDKD initiates postnatal investigations, including sonography, voiding cystourethrography (VCUG), and isotopic renography. The exact degree of renal pelvic dilatation that requires full postnatal investigation is still not entirely resolved. Most authors accept the upper limit of 7 mm for the AP diameter of the renal pelvis. The US examination should be performed after the physiological dehydration period, namely 3-5 days after birth, in an urgent case on the 1st day. A meticulous ultrasound examination performed by a physician who is familiar with the renal abnormalities shows the whole extent of underlying pathology. The role of MR urography in the work-up of renal anomalies, particularly of hydronephrosis, is currently being investigated. Due to the close developmental relationship of the urinary and genital tracts, malformations frequently occur in both of these systems. Therefore in all patients, especially in girls with renal anomalies (unilateral renal agenesis, multicystic dysplastic kidney disease), the internal genitalia need to be evaluated. (orig.) [German] Die praenatale Ultraschalluntersuchung, v. a. im 3. Trimenon, erfasst viele Harntraktanomalien, die einer Behandlung zugaenglich sind, bevor sie klinisch durch eine Harnweginfektion oder Niereninsuffizienz symptomatisch werden. Sie lenkt die gezielte postnatale Bildgebung, mit der beim Neugeborenen die praenatal entdeckte Pathologie abgeklaert wird. Die Ultraschalluntersuchung durch einen mit dem Spektrum moeglicher

  12. [Glanz und Elend - Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum] / Karsten Brüggemann

    Index Scriptorium Estoniae

    Brüggemann, Karsten, 1965-

    2014-01-01

    Arvustus: Glanz und Elend - Mythos und Wirklichkeit der Herrenhäuser im Baltikum. Hrsg. von Ilse von zur Mühlen im Auftrag der Carl-Schirren-Gesellschaft e.V. und des Ostpreußischen Landesmuseums Lüneburg. Kunstverlag Josef Fink. Lindenberg im Allgäu 2012

  13. [Geisteswissenschaften und Publizistik im Baltikum des 19. und frühen 20. Jahrhunderts] / Gert von Pistohlkors

    Index Scriptorium Estoniae

    Pistohlkors, Gert von, 1935-

    2013-01-01

    Arvustus: Geisteswissenschaften und Publizistik im Baltikum des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Hrsg. von Norbert Angermann, Wilhelm Lenz und Konrad Maier. (Schriften der Baltischen Historischen Kommission, Bd. 17; Baltische Biographische Forschungen, Bd. 1.) Lit. Münster 2011

  14. MR characterization of the hemapoetic bone marrow. Findings in generalized neoplasia and treatment monitoring; MR-Charakterisierung der Zusammensetzung haematopoetischen Knochenmarks. Befunde bei generalisierten Neoplasien und Monitoring der Therapie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Machann, J.; Pereira, P.L.; Claussen, C.D.; Schick, F. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. fuer Radiologische Diagnostik; Einsele, H.; Kanz, L. [Tuebingen Univ. (Germany). Abt. fuer Haematologie und Onkologie

    2000-08-01

    beim Therapie-Monitoring. Deutliche Aenderungen der Zusammensetzung des haematopoetischen Knochenmarks sind fuer ausgedehnte Markareale nachweisbar. Die prognostische Relevanz der Befunde muss in weiteren Studien und Verlauskontrollen evaluiert werden. (orig.)

  15. Zwischen Information und Mission. Journalisten in Afghanistan: Berufliche Einstellungen und Leistungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kefa Hamidi

    2013-12-01

    Full Text Available In diesem Beitrag werden der Journalismus und insbesondere die beruflichen Einstellungen und Leistungen von Journalisten und Journalistinnen in Afghanistan untersucht. Diese Studie ist bisher die erste umfassende empirische Studie, die sich des aktuellen afghanischen Journalismus annimmt. Sie wurde auf der Grundlage einer der neuesten theoretischen Konzepte der Kommunikationswissenschaft vorgenommen und darauf basierend wurde ein mehrdimensionales empirisches Analyse-Modell entwickelt, um die Gegebenheiten zu untersuchen. Die Ermittlung der beruflichen Einstellungen geschah mittels eine vollstandardisierten Befragung, an der 195 Journalisten in Afghanistan teilnahmen. Eine Inhaltsanalyse in den drei wichtigsten afghanischen Zeitungen erbrachte eine Zusammen-stellung der Leistungen von Journalisten. Der wichtigste Befund lautet, dass die befragten Journalisten ein berufliches Rollenselbstverständnis im Sinne des Informationsjournalismus haben. Auch hinsichtlich der journalistischen Berichterstattungsmuster nahm der Informations-journalismus eine dominante Position ein. Aus dieser Dominanz ist zu schließen, dass dieses ermittelte berufliche Rollenselbstverständnis für Journalisten Priorität besitzt und in die Berichterstattung diffundiert. Als zweitwichtigstes Kommunikationsziel gaben die Befragten den missionarischen Journalismus an. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass in Afghanistan Religion (Islam und Tradition die wichtigsten gesellschaftlichen „Identitäts- und Handlungsfaktoren“ bilden.

  16. Diffuser Haarausfall und klinische Endokrinologie: Neue Erkenntnisse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Liptak J

    2013-01-01

    Full Text Available Diffuser Haarausfall ist ein häufiges Krankheitsbild in der täglichen Praxis, dessen Diagnostik allerdings oft eine Herausforderung darstellt. In den vergangenen 10 Jahren wurden große Fortschritte in der Erforschung der Effekte diverser Hormone erzielt. In murinen Haarfollikeln wird Corticoliberin (Corticotropin-releasing Hormone [CRH] mit einem Peak in der Anagenphase (Wachstumsphase exprimiert. Ein stressinduziert erhöhter CRH-Spiegel kann durch Aktivierung von Mastzellen zu erhöhtem Haarverlust führen. Melatonin wird ebenfalls im Haarfollikel exprimiert und wirkt dort auf unterschiedliche Rezeptoren. Besonders der nukleäre Retinoic Acid Receptor-(RAR- Related Orphan-Receptor alpha (RORα scheint regulatorisch auf haarzyklusabhängige Prozesse zu wirken und wird auch abhängig vom Haarzyklus exprimiert. Melatonin greift zudem in androgen- und östrogenvermittelte Signaltransduktionswege ein. Eine topische Anwendung von Melatonin kann zu einer Zunahme der Anagenhaare führen. Auch Leptin wird im Haarfollikel exprimiert und beeinflusst Haarwachstum und Hautregeneration durch Aktivierung von STAT3. Bei Mäusen konnte durch Leptin die Anagenphase induziert werden. Über den Zusammenhang zwischen androgenetischer Alopezie und Metabolischem Syndrom wurden zahlreiche widersprüchliche Daten veröffentlicht. Zuletzt wies eine große koreanische Studie eine positive Assoziation der Krankheitsbilder bei Frauen nach, jedoch nicht bei Männern. Prolaktin induziert den verfrühten Übergang zur Katagenphase, senkt die Proliferationsrate der Keratinozyten im Haarfollikel und steigert deren Apoptoserate. Eine zu Haarausfall führende Hyperprolaktinämie kann unter anderem durch diverse Medikamente, insbesondere typische und atypische Neuroleptika, hervorgerufen werden. Zahlreiche Studien an Mäusen konnten belegen, dass der Vitamin-D-Rezeptor (VDR eng mit dem Haarwachstum assoziiert ist. Dieser scheint den Haarzyklus unabhängig von seinen Liganden

  17. Leitbilder und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung in Deutschland. Entwicklungs-, Umsetzungs- und Fortschreibungsprozess der Bund-Länder-Strategie für Städte und Regionen

    Science.gov (United States)

    Issaoui, Mariam; Sinz, Manfred

    2010-09-01

    Die Ministerkonferenz für Raumordnung stellte im Mai 2010 fest, dass sich die „Leitbilder und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung in Deutschland“ (2006) bewährt haben und bei der Gestaltung der räumlichen Entwicklung umgesetzt werden. Um die Leitbilder den sich verändernden wirtschaftlichen, sozialen und naturräumlichen Rahmenbedingungen anzupassen und die Erkenntnisse aus dem bisherigen Diskussions- und Umsetzungsprozess in Politik und Praxis einzubeziehen, sind sie zu ergänzen und weiterzuentwickeln. Im Mittelpunkt der Fortschreibung werden die Themen „Partnerschaften und Strategien für Stadtregionen und ländliche Räume“, „Mobilität und Logistik“ sowie „Klimaschutz und Energieversorgung“ stehen.

  18. Schule und Bildung im Prozess der Globalisierung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jürgen Oelkers

    2000-05-01

    Full Text Available Der Autor erörtert die Auswirkungen der Globalisierung auf Schulen, Lern- und Lehrarrangements sowie die künftige Rolle der Bildung innerhalb der vernetzten, entgrenzten Lebensräume. Dabei geht er der Frage nach, welche Rolle die Schule als traditionell ortsgebundene Einrichtung hinsichtlich der Vorbereitung auf einen globalem Arbeitsmarkt mit seinen Unsicherheiten einnehmen kann. Zunächst beschreibt er allgemeine Tendenzen der Individualisierung und Flexiblisierung von Arbeitsbedingungen, um Konsequenzen für die Kindheit abzuleiten (Zeit der Eltern als knappes Gut, Kommerzialisierung. In einem zweiten Schritt verdeutlicht er, welche Auswirkungen die neuen Medien Internet und Computer für das Lernen haben (Ungebundenheit hinsichtlich Ort, Zeit, damit verknüpft die Unverlässlichkeit von Quellen. In einem letzten Schritt charakterisiert er die Konsequenzen der Globalisierung für die Bildung und die Schule (internationale Standards in den drei großen Wirtschaftsräumen, Notwendigkeit der Vermittlung von Wissen zur Strukturierung und Bewertung von Informationen.

  19. Kleinwuchs – Differenzialdiagnose und therapeutische Optionen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kapelari K

    2015-01-01

    Full Text Available Auffälligkeiten des Wachstums eines Kindes gehören zu den häufigsten Fragestellungen in der Pädiatrie. Die fachlich korrekte Beurteilung im individuellen Fall setzt eine gewissenhafte Erfassung der auxologischen Verlaufsparameter, die profunde Kenntnis des physiologischen Wachstumsverlaufes von Kindern und das Wissen über die Vielzahl von möglichen Wachstumsstörungen voraus. Das Wachstum von Kindern unterliegt einer großen natürlichen Variationsbreite – ein Umstand, der die Abgrenzung von sog. Normvarianten des Wachstums von nach heutigem Wissensstand behandelbaren und nichtbehandelbaren Wachstumsstörungen erschwert. Wichtige Voraussetzung für eine Diagnose stellen die Erfassung der Parameter bei Geburt zur Erkennung einer SGA-Konstellation, das Wissen über die Körpergröße der biologischen Eltern, die Dokumentation des Wachstumsverlaufes eines Kindes durch Führen einer geschlechts- und bevölkerungsspezifischen Perzentilenkurve und das Erkennen einer Disproportion, ebenfalls bestätigt durch Eintragung der Sitzhöhen/Beinlängen-Ratio in eine Perzentilenkurve, dar. Für einige definierte Wachstumsstörungen stehen Therapien zur Verfügung. Über 40 Jahre lang stand zur Behandlung lediglich Wachstumshormon zur Verfügung, seit 1985 in rekombinanter Form und somit praktisch unbeschränkt verfügbar. Seit der Markteinführung von rekombinantem IGF-1 ergeben sich neue therapeutische Optionen.

  20. Pharmakotherapie bei niereninsuffizienten Patienten und unter Dialysebehandlung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maus S

    2011-01-01

    Full Text Available Noch zu viele Kollegen kennen nur 2 Stadien der Niereninsuffizienz: die „kompensierte“ und die dekompensierte Niereninsuffizienz. Es setzt sich aber immer mehr durch, die chronische Niereninsuffizienz (CKD in 5 Stadien einzuteilen. Etwa 20 % aller Patienten in einer Klinik haben eine eingeschränkte Nierenfunktion, die oft wegen des kreatininblinden Bereichs nicht erkannt wird. Bei Antidiabetika oder Antihypertensiva macht es durchaus Sinn, nierenunabhängige Alternativpräparate wie Gliquidon oder Metoprolol, einzusetzen. Klassische Beispiele für die Notwendigkeit einer Dosisanpassung sind Antibiotika und antivirale Substanzen. Immer häufiger wird die Dosisanpassung von Zytostatika bei Tumorpatienten mit eingeschränkter Nierenfunktion nachgefragt. Die Dosisanpassung zielt darauf ab, die richtige Dosis und das richtige Dosierungsintervall zu finden. Nicht nur jeder Patient ist anders, sondern auch jedes Medikament. Trotzdem gelten bei jedem Patienten und für jedes Medikament einfache Gesetze. Pharmakokinetik und -dynamik formulieren solche Gesetze. Die Pharmakokinetik ist zwar eine notwendige, aber erst mit der Pharmakodynamik zusammen hinreichende Grundlage der Dosisanpassung.

  1. Editorial: Medienpädagogik und Erwachsenenbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bernhard Schmidt-Hertha

    2018-03-01

    Full Text Available Anliegen des vorliegenden Themenheftes ist es, das Verhältnis von Medienpädagogik und Erwachsenenbildung zu diskutieren, als auch die Aufmerksamkeit beider Bereiche im Sinne möglicher gegenseitiger Impulse aufeinander zu lenken. Medienpädagogik kann «als übergeordnete Bezeichnung für alle pädagogisch orientierten Beschäftigungen mit Medien in Theorie und Praxis» (Baacke 2007, 7 verstanden werden, die als Querschnittsdisziplin in Beziehung zu allen erziehungswissenschaftlichen Teildisziplinen und Fachrichtungen steht. Da die Medialität aber andersherum auch «jede Bildungssituation und jeden pädagogischen Handlungszusammenhang betrifft (... muss sich auch jede Subdisziplin – ob es die Schulpädagogik, die Didaktik, die Sozialpädagogik, die Behindertenpädagogik oder die Erwachsenenbildung ist – sich [sic!] mit den Medien der Darstellung, der Verständigung und der Interaktion in ihrem Bereich beschäftigen.» (Meder 2017, 15, Hervorhebung durch Autoren.

  2. Hochwasser und Sturzfluten an Flüssen in Deutschland

    Science.gov (United States)

    Bronstert, Axel; Bormann, Helge; Bürger, Gerd; Haberlandt, Uwe; Hattermann, Fred; Heistermann, Maik; Huang, Shaochun; Kolokotronis, Vassilis; Kundzewicz, Zbigniew W.; Menzel, Lucas; Meon, Günter; Merz, Bruno; Meuser, Andreas; Paton, Eva Nora; Petrow, Theresia

    Flusshochwasser werden in lokale und plötzliche Sturzfluten und in Hochwasser an größeren Flüssen unterschieden. Für verschiedene Hochwasserindikatoren und Flusseinzugsgebiete ergeben sich erhebliche Unterschiede, wobei sowohl überwiegend aus Regen als auch überwiegend aus Schmelzwasser gespeiste Hochwasserereignisse betrachtet werden. Besondere Aufmerksamkeit finden Hochwasserereignisse an Rhein, Elbe, Weser und Ems sowie die Entwicklung von Sturzfluten infolge von Extremniederschlägen kurzer Dauer, wobei die Beobachtungen und Trends zu Modellierungsergebnissen in Beziehung gesetzt werden. Auch die Notwendigkeit von Anpassungsmaßnahmen aufgrund überwiegend positiver Trends wird diskutiert.

  3. Die neue Kosmologie. Von Dunkelmaterie, GUTs und Superhaufen.

    Science.gov (United States)

    Cornell, J.

    This book is a German translation, by M. Röser, of the American original "Bubbles, voids, and bumps in time: the new cosmology", published 1989 (see 49.003.045). Contents: 1. Die Entdeckung des Weltalls: Eine Einleitung (A. P. Lightman). 2. Die Vermessung des Weltalls: Rotverschiebungen und Standardkerzen (R. P. Kirshner). 3. Die Kartierung des Weltalls: Scheiben und Blasen (M. J. Geller). 4. Die Bestimmung der Masse im Weltall: Dunkelmaterie und fehlende Masse (V. C. Rubin). 5. Der Beginn des Weltalls: Urknall und kosmische Inflation (A. H. Guth). 6. Die Ausweitung des Weltalls: Das Weltraumteleskop und Perspektiven für die nächsten 20 Jahre (J. E. Gunn).

  4. Virtuelle Communities – Kennzeichen, Gestaltungsprinzipien und Wissensmanagement-Prozesse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katrin Winkler

    2005-08-01

    Full Text Available Das Thema virtuelle Communities wird im Bereich der Aus- und Weiterbildung in Wissenschaft und Praxis intensiv diskutiert. Insbesondere die Frage nach den Möglichkeiten, diese neue Art des Wissensaustausches und Wissenserwerbs in die bestehende Aus- und Weiterbildungslandschaft einzubetten, steht hierbei im Vordergrund. Die Beschreibung des Phänomens virtueller Gemeinschaften ist jedoch noch relativ unscharf. Im vorliegenden Beitrag liegt der Fokus auf der Beschreibung von Kennzeichen und Gestaltungsprinzipien virtueller Communities, um die erfolgreiche Realisierung von Wissensprozessen zu ermöglichen. Vor dem Hintergrund von Wissensmanagementprozessen in virtuellen Gemeinschaften werden darüber hinaus drei Anwendungskontexte anhand von Beispielen genauer betrachtet.

  5. Psychosomatische und kinder- und jugendpsychiatrische Fälle im webbasierten Ulmer Lehr- und Lernsystem "Docs 'n Drugs" [

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horn, Andrea B.

    2006-02-01

    Full Text Available [english] Background: The aim of this project is to process psychosomatic and child and adolescent psychiatry according to a didactic concept which aims at problem-oriented, case-related, self-directed learning. Method: Docs 'n Drugs offers favourable conditions for the realisation of this concept. Accordingly, this e-learning software was extended to be able to contextually illustrate the structure of psychodiagnostic decision making. Results: The structural extension of Docs 'n Drugs has been successful; 10 psychosomatic and paediatric and adolescent psychiatric cases could be designed and consigned to the programme. Outlook: The challenge for the future is represented by the integration of these didactic elements in university teaching. Central to this is on the one hand the accessibility of the educational objectives to the learners, and on the other the guarantee of the technical conditions for smooth running. [german] Hintergrund: Ziel dieses Projektes ist es, psychosomatische und kinder- und jugendpsychiatrische Sachverhalte gemäß eines didaktischen Konzepts, das problemorientiertes, fallbezogenes, selbstgesteuertes Lernen anstrebt, aufzubereiten. Methode: bietet günstige Vorrausetzungen, um dieses Konzept zu verwirklichen. Entsprechend wurde diese e-learning Software so erweitert, dass die Struktur psychodiagnostischer Entscheidungsfindung inhaltlich abgebildet werden kann. Ergebnisse: Die strukturelle Erweiterung von ist gelungen, 10 psychosomatische bzw. kinder- und jugendpsychiatrische Fälle konnten entworfen und im Programm hinterlegt werden. Ausblick: Die Herausforderung für die Zukunft stellt die Integration dieser didaktischen Elemente in den universitären Unterricht dar. Dabei ist zentral zum einen die mit dem Programm zu erreichenden Lernziele explizit und den Lehrenden zugänglich zu machen und zum anderen die technischen Vorbedingungen für einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

  6. Kunst und Revolution.John Berger und der sowjetische Bildhauer Ernst Neiswestni

    OpenAIRE

    Artinger, Kai

    2011-01-01

    John Berger war einer der einflussreichsten Kunstkritiker der Linken in den 1950er Jahren in Großbritannien. Er spielte eine zentrale Rolle in den Diskursen über die Situation der Kunst und ihre Zukunft. Bezeichnend für sein Kunstverständnis war es, ausgetretene Pfade zu verlassen und den herrschenden Kanon zu ignorieren. Daher erfasste sein Blick auch die osteuropäische Kunst. Seit 1953 besucht er mehrfach die UdSSR und die DDR. Als unabhängiger Marxist lehnte sich Berger an den Strategien...

  7. Zur Diagnostik und Ätiologie des Asperger-Syndroms bei Kindern und Jugendlichen

    OpenAIRE

    Kamp-Becker, Inge; Mattejat, Fritz; Remschmidt, Helmut

    2004-01-01

    Das Asperger-Syndrom ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung mit eine Kontaktund Kommunikationsstörung, einer qualitativen Beeinträchtigung des Interaktionsverhaltens, mangelndem Einfühlungsvermögen, motorischen Auffälligkeiten und ausgeprägten Sonderinteressen. Die Diagnosekriterien und die diagnostischen Methoden werden ausführlich erläutert. Bis heute sind die Validität und die Ätiologie des Asperger-Syndrom ungeklärt. Zum frühkindlichen Autismus (Kanner-Syndrom) gibt es dagegen vie...

  8. [Vilis Kolms. Das Rigaer Gesangbuch und die kirchenordnung von 1530]/ Dennis Hortmuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2012-01-01

    Arvustus: .Vilis Kolms. Das Rigaer Gesangbuch und die kirchenordnung von 1530. In: Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionaliesierung. Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 2 (=Katholisches Leben und Kirchenreform im Zeitalter der Glaubensspaltung 70). Münster, 2010. S. 175-190

  9. Numerical simulations on the effect of aerosols on tropospheric chemistry and range of sight; Numerische Simulationen zur Wirkung des Aerosols auf die troposphaerische Chemie und die Sichtweite

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Riemer, N.

    2002-05-01

    In this study the mesoscale KAMM/DRAS model system was extended by an MADE aerosol module with a view to studying tropospheric aerosols in terms of composition and size distribution in the greatest possible detail. In particular, the MADE aerosol module was supplemented by a routine for soot. This routine involves the parameterisation of the ageing process of soot through coagulation of soot particles with soluble particles and condensation of sulphuric acid on the soot particles. This transforms the soot from an external into an internal mixture and changes its hygroscopic properties. Thus extended the model system was used to study two aspects of the effects of aerosols on the physical and chemical environment of the troposphere. The first of these two tasks was to quantify the influence of heterogeneous hydrolysis of dinitrogen pentoxide (N{sub 2}O{sub 5}) on tropospheric chemistry under summer smog conditions. The second was to study the optical properties of aerosols. The paper shows a way of deriving extinction coefficients from the calculated aerosol distributions. This is then used as a starting point for developing a method for determining range of sight. [German] Das mesoskalige Modellsystem KAMM/DRAIS wird im Rahmen dieser Arbeit um das Aerosolmodul MADE erweitert, um das troposphaerische Aerosol sowohl bezueglich seiner Zusammensetzung als auch bezueglich seiner Groessenverteilung moeglichst detailliert zu behandeln. Insbesondere wird das Aerosolmodul MADE um die Behandlung der Substanz Russ ergaenzt. Hierbei wird der Alterungsprozess von Russ durch Koagulation der Russteilchen mit loeslichen Partikeln und durch Kondensation von Schwefelsaeure auf den Russpartikeln, wodurch der Russ von einer externen in eine interne Mischung uebergeht und seine hygroskopischen Eigenschaften aendert, parametrisiert. Mit dem so erweiterten Modellsystem wird fuer zwei Themenschwerpunkte die Wirkung des Aerosols auf die physikalischen und chemischen Bedingungen in der

  10. Geschichtsbezogene und rechtspolitische Polonica im Bücherbestand Gottfried Lengnichs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Iwona Imańska

    2017-11-01

    Full Text Available Gottfried Lengnich, der Historiker und Syndikus der Stadt Danzig aus dem 18. Jahrhundert, hinterließ eine Büchersammlung mit über viertausend Büchern, die nach seinem Tode in zwei Auktionen im Juli und November 1774 versteigert werden sollten. Die Auktionskataloge befinden sich in der Staatsbibliothek zu Berlin – Stiftung Preußischer Kulturbesitz und sind auch online zugänglich. Wegen wissenschaftlicher Interessen Lengnichs befanden sich in seiner Bibliothek ca. 600 Polonica-Drucke, die meisten davon waren Abhandlungen im Themenfeld Geschichte, Recht und Politik. Die Analyse dieses Fragments des Bücherbestands Lengnichs bewies, dass der Syndikus eine perfekte Arbeitswerkstatt für sich schuf, indem er die Werke der meisten wichtigsten polnischen und fremden Autoren, die über die Geschichte und die Gesetzgebung Polens und Preußens schrieben, sammelte.

  11. Osteoporose aus der Sicht der physikalischen Medizin und Rehabilitation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Preisinger E

    1998-01-01

    Full Text Available Die klinische Manifestation der Osteoporose sind Frakturen. Wirbelkörper, Hüfte, Radius und viele andere Skelettabschnitte sind davon betroffen. Die Folgen dieser Frakturen sind chronische Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, weitere Knochenbrüche und eine beeinträchtigte Lebensqualität. Die Vermeidung und Behandlung der Knochenfragilität, der Schmerzen und der funktionellen Defizite des Bewegungsapparates sind für das Management des Osteoporosepatienten notwendig. Muskelkraft, Flexibilität, neuromuskuläre Koordinations- und Balancefähigkeit sind neben der Knochendichte wichtige Prädiktoren für die Frakturinzidenz. Die Etablierung von therapeutischen Strategien, die sowohl die Knochenstärkung als auch die funktionellen Probleme des Betroffenen und seine Lebensqualität berücksichtigen, sind Thema der Physikalischen Medizin und Rehabilitation.

  12. Climate protection and competition; Klimaschutz und Wettbewerb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Diekmann, M. [Stadtwerke Braunschweig GmbH (Germany)

    1998-06-01

    Discussions on energy-related matters have recently been dominated above all by the two issues climate protection and the introduction of competition. The public utility Stadtwerke Braunschweig GmbH and its subsidiaries Braunschweiger Versorgungs-AG and Braunschweiger Verkehrs-AG have committed themselves to the cause of climate protection. The ongoing implementation of the utility`s energy supply concept is making a substantial contribution to energy conservation and air pollution control. [Deutsch] Die Diskussionen zum Thema Energie werden in der letzten Zeit im wesentlichen von zwei Themen beherrscht: Klimaschutz und Einfuehrung von Wettbewerb. Die Stadtwerke Braunschweig GmbH mit ihren Tochtergesellschaften Braunschweiger Versorgungs-AG und Braunschweiger Verkehrs-AG engagieren sich im Klimaschutz. Die fortlaufende Umsetzung des Energieversorgungskonzepts der Stadtwerke traegt wesentlich zur Energieeinsparung und zur Reduzierung von Schadstoff-Emissionen bei. (orig./MSK)

  13. Grundlage und Bedeutung der operativen Endometriosetherapie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schweppe KW

    2009-01-01

    Full Text Available Die Endometriose wird invasiv durch Laparoskopie und bioptische Sicherung diagnostiziert, sodass es nahe liegt, dass sich die chirurgische Therapie in gleicher Narkose anschließt. Unterschiedliche Wachstumsformen der Endometriose einerseits (kleinherdig-peritoneal, zystisch-ovariell oder tief infiltrierend und unterschiedliche Therapieziele andererseits (Schmerzfreiheit, Tumorbeseitigung, Schwangerschaft erfordern einen individuellen Behandlungsplan, der auch das Alter der Patientin mitberücksichtigt. Medikamentöse Therapieoptionen spielen additiv zum primär operativen Vorgehen eine Rolle, wobei oft symptomatische Maßnahmen bei dieser chronischen, rezidivierenden Krankheit ausreichen. Endoskopische Operationstechniken sind heute Standard. Unterschiede in Erfolgs- und Rezidivraten sind bisher für die verschiedenen Techniken nicht durch randomisierte Studien belegt.

  14. Computed tomography in the diagnosis of inflammatory bowel disease - methodics of MSCT and clinical results; Die Computertomographie in der Diagnostik entzuendlicher Darmerkrankungen: Methodik der MSCT und klinische Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bitterling, H.; Rock, C.; Reiser, M. [Institut fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Universitaet Muenchen (Germany)

    2003-01-01

    eine medikamentoese Relaxation. Die Darmkontrastierung kann mit positivem hyperdensem oder negativem hypodensem Kontrastmittel (KM) erfolgen.Ergebnisse Die MSCT gestattet die Duennschichtuntersuchung des gesamten Abdomens, MPR- und MIP-Duennschichtrekonstruktionen hoher Qualitaet werden ermoeglicht. Das Sellink-CT ermoeglicht aufgrund ueberlegener Darmdistension die bessere Beurteilbarkeit von Stenosierungen oder Darmwandveraenderungen.Aufgrund sicherer Differenzierung zwischen Intra- und Extraluminalraum eignet sich positives KM zum Nachweis von Abszessen, Fisteln,Konglomerattumoren und zur OP-Vorbereitung. Negatives KM erleichtert die quantitative Auswertung von Darmwandverdickung und -enhancement sowie den Nachweis einer gastrointestinalen Blutung.Diskussion In der Duenndarmdiagnostik zeigt die CT deutliche Vorteile gegenueber dem konventionellen Enteroklysma bei der Diagnostik mesenterialer und extraintestinaler Komplikationen, zusaetzlich wird der Kolonrahmen mit erfasst.Die Strahlendosis liegt bei der CT niedriger (7,8-13,3 mSv) als beim Enteroklysma (13,99{+-}7,57 mSv). Die CT bietet sich als Alternative bei undurchfuehrbarer Koloskopie an, in der Notfalldiagnostik (Divertikulitis) hat sie sich bereits etabliert. (orig.)

  15. Die Tempelrolle und die Struktureigenschaften des Kollagens

    OpenAIRE

    Schütz, Roman

    2016-01-01

    Die „Schriftrollen vom Toten Meer“ stoßen seit ihrer Entdeckung Mitte des letzten Jahrhunderts bei den Religionshistorikern und in der breiten Öffentlichkeit auf großes Interesse. Sie stammen aus der Zeit der Zweiten Tempelperiode - der Wiege des Christentums und dem Vorabend der Zerstörung des Tempels von Jerusalem durch die Römer. Diese Ereignisse haben den weiteren Verlauf der Menschheitsgeschichte entscheidend mitgeprägt. Dem Text der Rollen hat die Forschung sehr viel Aufmerksamkeit ...

  16. Anwaltsvertragshaftung - Pflichtverletzung und Verschulden im neuen Schuldrecht

    OpenAIRE

    Karg, Thomas

    2004-01-01

    Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit der vertraglichen Haftung des Anwalts und den Veränderungen, die sich durch die Schuldrechtsreform vom 01.01.2002 ergeben haben - insbesondere im Recht der Leistungsstörungen. Der Hauptteil untergliedert sich in zehn Kapitel. Zunächst wird ein kurzer Überblick über den Beruf des Anwalts einschließlich den historischen Wurzeln gegeben. Daran schließen sich die Einordnung des Anwaltsvertrages in das System des BGB sowie allgemeine und anwaltspez...

  17. CAPM und Behavioral Finance - Versuch einer Synthese

    OpenAIRE

    Hackl, Harald

    2013-01-01

    Seit Etablierung der ersten Börsen als Marktplatz für fungible Güter sind Marktteilnehmer und die Wissenschaft bemüht, Erklärungen für das Zustandekommen von Marktpreisen zu finden. Im Laufe der Zeit wurden diverse Modelle entwickelt. Allen voran ist das neoklassische Capital Asset Pricing Modell (CAPM) zu nennen. Die Neoklassik sieht den Akteur an den Finanzmärkten als emotionslosen und streng rationalen Entscheider, dem sog. homo oeconomicus. Psychologische Einflussfaktoren bei der Preisbil...

  18. Nebenwirkungen und Interaktionen des Xanthinoxidasehemmers Febuxostat

    OpenAIRE

    Jordan, Andreas

    2017-01-01

    Anzeichen für einen positiven Einfluss von Febuxostat auf die Aktivität der Xanthinoxidase in den Gefäßwänden und die Gefäßelastizität lassen eine Zunahme der Bedeutung dieses Medikaments erwarten. Ziel der vorliegenden Arbeit war ein Überblick auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft über die unter der Therapie mit Febuxostat auftretenden Nebenwirkungen und Interaktionen. Dazu wurden die Daten aus 48 Originalarbeiten mit 12323 Patienten (siehe Anhang 1), 6 sekundären Analys...

  19. Krankheitsbewältigung und Juckreizkognition bei Kindern und Jugendlichen mit atopischem Ekzem : Entwicklung und Evaluation zweier Fragebögen

    OpenAIRE

    Debus, Dirk

    2003-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird zunächst eine Übersicht über das Krankheitsbild des atopischen Ekzems gegeben, es werden aktuelle Erkenntnisse zu Psychosomatik und Krankheitsverarbeitung der Neurodermitis dargestellt. Im Speziellen wird auf die Bewältigung der Neurodermitis als chronische Erkrankung mit hoher psychosozialer Belastung und auf die Situation von Familien mit neurodermitiskranken Kindern eingegangen. Anschließend wird die Entwicklung und Evaluierung zweier Fragebögen für Kinder u...

  20. Plea for the peaceful use of nuclear power. From the plenary lecture of the Federal Minister for the Environment, Nature Protection and Reactor Safety, Dr. Angela Merkel, May 21, 1996, Mannheim; Plaedoyer fuer die friedliche Nutzung der Kernenergie. Aus dem Plenarvortrag der Bundesministerin fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Dr. Angela Merkel, am 21.5.96 in Mannheim

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Merkel, A. [Bundesministerium fuer Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Bonn (Germany)

    1996-06-01

    diesen Laendern adaptiert. Oestliches Fachwissen sollte im Westen bei der Entwicklung neuer Reaktorlinien zunehmend genutzt werden. Technologie kann nur dann ins Ausland transferiert werden, wenn sie im eigenen Land Unterstuetzung und Akzeptanz findet. Die terroristischen Aktionen beim Transport radioaktiver Abfaelle aus La Hague nach Gorleben im April 1996 haben gezeigt, wie sehr die friedliche Nutzung der Kernenergie von der Friedenspflicht der Bevoelkerung abhaengt. Deshalb muessen die Entsorgungsfragen von weiteren Akzeptanzthemen entkoppelt werden und vordringlich geloest werden. Auch in der Entsorgung gilt das Verursacherprinzip, nach dem in deutschen Kernkraftwerken anfallende radioaktive Abfaelle im eigenen Land zwischen- und endgelagert werden muessen; ungeachtet einer zukuenftigen Internationalisierung des Back end des Kernbrennstoffkreislaufs. (orig.)

  1. Editorial zum Tagungsband: Spannungsfelder und blinde Flecken. Medienpädagogik zwischen Emanzipationsanspruch und Diskursvermeidung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sven Kommer

    2017-10-01

    Full Text Available Die erziehungswissenschaftliche Auseinandersetzung mit Medien hat in Deutschland eine lange und vielfältige Tradition. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Medienpädagogik zu einer eigenständigen akademischen (Teil-Disziplin entwickelt, die in der (Fach-Öffentlichkeit wahrgenommen wird und sich aktiv in aktuelle gesellschaftliche Diskurse einbringt. Sichtbar wird die Etablierung als Fach u. a. daran, dass an einer Reihe von Hochschulen Professuren geschaffen wurden, die für medienpädagogische Studienelemente oder -gänge und/oder Zusatzausbildungen verantwortlich sind. Der gestiegene Stellenwert der Disziplin zeigt sich auch an ihrer Rolle in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, innerhalb derer sie sich von einer «Arbeitsgemeinschaft auf Zeit» (Mitte der 1990er-Jahre zu einer eigenständigen Sektion (seit 2010 entwickelt hat. Angesichts der gegenwärtig zu beobachtenden Entwicklungen im Medienbereich (u. a. Digitalisierung, Globalisierung, Algorithmisierung, deren Folgen für gesellschaftliche und pädagogische Prozesse und Bereiche kaum zu unterschätzen sind, erstaunt es, dass die Medienpädagogik bis heute dazu neigt, Rechtfertigungsstrategien für die eigenen Existenz zu generieren. Bei einer kritischen Betrachtung (z. B. der universitären Stellenpolitik ist aber zu konstatieren, dass sich die Medienpädagogik auch 40 Jahre nach dem Erscheinen von Dieter Baackes wegweisender Schrift Kommunikation und Kompetenz ihrer Anerkennung und festen Verankerung im akademischen Feld tatsächlich noch immer nicht sicher sein kann. Eine Ursache hierfür liegt möglicherweise in der noch immer grossen (und oftmals geradezu zelebrierten Heterogenität des Faches. So sind die unterschiedlichen Traditionslinien des pädagogischen Umgangs mit Medien, die mitunter nur bedingt miteinander vereinbar sind, bis heute zu beobachten und wirkmächtig. Zu unterscheiden ist hierbei bspw. eine auf Emanzipation, kommunikative Kompetenz

  2. [Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil I] / Heinrich Wittram

    Index Scriptorium Estoniae

    Wittram, Heinrich, 1931-

    2011-01-01

    Arvustus : Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil I. Münster : Aschendorff, 2009. (Katholisches Leben und Kirchenreform im Zeitalter der Glaubensspaltung, 69)

  3. [St. Petersburg und Livland - und die Entwicklung der estnischen Literatur : Anton Schiefner (1817-1879) und Friedrich R. Kreutzwald (1803-1882) im Briefwechsel (1853-1879)] / Felix Köther

    Index Scriptorium Estoniae

    Köther, Felix

    2015-01-01

    Arvustus: St. Petersburg und Livland - und die Entwicklung der estnischen Literatur : Anton Schiefner (1817-1879) und Friedrich R. Kreutzwald (1803-1882) im Briefwechsel (1853-1879) / bearbeitet von Hartmut Walravens. Wiesbaden : Harrassowitz, 2013. (Orientalistik-Bibliographien und Dokumentationen ; Bd. 22)

  4. [Christofer Herrmann. Kloster und Burg - die architektur des Deutschens Ordens im Pressen und Livland. In : Glaube, Macht und Pracht. GeistlicheGemeinschaften des Ostseeraums im Zeitalter der Backsteingotik] / Dennis Hortmuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hortmuth, Dennis

    2011-01-01

    Arvustus: Christofer Herrmann. Kloster und Burg - die Architektur des Deutschen Ordens in Preussen und Livland. In : Glaube, Macht und Pracht. GeistlicheGemeinschaften des Ostseeraums im Zeitalter der Backsteingotik (=Archäologie und Geschichte im Ostseeraum; Archaeology and History of the Baltic 6) Rahden : Verlag Marie Leidorf, 2009. S. 209-219. Saksa Ordu arhitektuurist Preisi- ja Liivimaal

  5. Rail travel with water and wind. Alternatives for more renewable energies with Germany's largest electricity consumer; Bahn fahren mit Wasser und Wind. Wege fuer mehr regenerative Energien beim groessten Stromverbraucher Deutschlands

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Horenburg, Peter

    2012-07-01

    It is a core problem of the energy revolution: the fluctuating yields from renewable energy sources have to be integrated into the electricity supply without endangering its safety and economic feasibility. Here the Deutsche Bahn railway company provides a prime example: by 2020, the company intends to draw more than one third of the 12 billion kilowatthours it consumes each year from green electricity. Researchers have calculated that doubling the green electricity used today will increase the electricity costs by around five per cent. The German railway power grid is distinguished, however, by many unique features. (orig.)

  6. Molecular imaging with little anatomic information: combined scintigraphic-radiologic imaging of thyroid cancer and sentinel-lymph-node; Molekulare Bildgebung bei geringer anatomischer Bildinformation: Kombinierte szintigraphisch-radiologische Darstellung beim Schilddruesenkarzinom und Sentinel-Lymph-Node

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlemmer, H.; Jigalin, A.; Freter, B.T.; Gasthaus, K.; Langer, H.; Lerch, H. [Klinik fuer Nuklearmedizin, HELIOS Klinikum Wuppertal, Univ. Witten-Herdecke (Germany)

    2006-09-15

    The combined SPECT-CT examination is a procedure applied for acquisition, overlaying, and analysis of the scintigraphic functional data with the anatomic information in one single examination. This is considered especially for the molecular imaging with only little anatomic information. By giving examples, this elaboration demonstrates the advantages of the method of combining SPECT and radiologic presentation at the iodine-131-radio-nuclide imaging of differentiated thyroid cancer and the sentinel-lymph-node-scanning of different tumor entities. The possibility of combined imaging permits the examiner more diagnostic accuracy by better recognizing of pathologic processes with exact anatomic localisation. It is a simple examination which can be done in one process and hardly stresses the patient. (orig.)

  7. Hemangiosarcoma after breast-conserving therapy of breast cancer. Report of four cases with molecular genetic diagnosis and literature review; Haemangiosarkom nach brusterhaltender Therapie beim Mammakarzinom. Vier Fallbeispiele mit molekulargenetischer Diagnostik und Literaturuebersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nestle-Kraemling, Carolin [Universitaetsklinikum, Duesseldorf (Germany). Frauenklinik; Boelke, Edwin; Budach, Wilfried [Universitaetsklinikum Duesseldorf (DE). Klinik und Poliklinik fuer Strahlentherapie und radiologische Onkologie] (and others)

    2011-10-15

    Hemangiosarcomas of the breast represent a rare disease of the breast mainly occurring as secondary neoplasias with a latency of 5-10 years after primary treatment of breast cancer and are associated with an unfavourable prognosis. Radiation therapy, which is integrated within the concept of breast conserving therapy ranks as the main risk factor. In this report we describe the clinical course of 4 patients including their molecular genetic pattern and give a summary of the actual literature. Hemangiosarcomas occur as a secondary neoplasm with a latency of 5-10 years after primary treatment of breast cancer and have an unfavorable prognosis. A genetic predisposition is assumed, but we could not find a significant role of tumor suppressor genes BRCA1, BRCA2 or p53 in our patients. Due to limited data available for these tumors, recommendations for therapy include radical tumor resection achieving wide free margins and inconsistent regimens of chemo- and/or immunetherapy modalities. In the majority these are based on systemic therapy regimens for other cutaneous sarcomas, such as Kaposi's sarcoma. Efforts should be taken for a nation-wide systematic registration of all cases of post-irradiation hemangiosarcomas.

  8. Rubber friction and force transmission during the shearing process of actively-driven vacuum grippers on rough surfaces; Elastomerreibung und Kraftuebertragung beim Abscheren von aktiv betriebenen Vakuumgreifern auf rauen Oberflaechen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kern, Patrick

    2016-12-21

    Nowadays, vacuum grippers come in many different shapes and sizes. Their stability is guaranteed through specially manufactured metal fittings. These fittings are non-positively and positively connected to the elastic part of the vacuum gripper. The design of the elastic part may vary, though. Elastomer components are used to ensure tightness for the negative pressure in the active cave chamber of the vacuum gripper, as well as for the transfer of shearing forces, which acting parallel to the surface. Some vacuum grippers feature one elastomer for both the sealing function and the transfer of shear forces; other gripper types are equipped with various elastomers for those applications. The vacuum grippers described in this work are equipped with structured rubber friction pads, their tightness being ensured by sealing lips made of a flexible foam rubber. A restraint system consisting of one or several vacuum grippers must be sized prior to its actual practical use. For the transmission of shearing forces, which acting parallel to the surface, it is necessary to take the tribological system, consisting of the suction element's elastomer and the base material, into account since these loads put shearing stress on the vacuum gripper. In practice, however, a standardized value is given for the coefficient of friction μ; i.e. the ratio of transmissible frictional force to the normal force. This does neither include a detailed description of the elastomer used nor of the roughness of the base material. The standardized friction coefficients cannot be applied to the practical design of restraint systems. The present work includes the analysis of the load transmission and the modeling of the friction coefficients μ on rough surfaces during the shearing process of actively-driven vacuum grippers. Based on current theories, the phenomenon of elastomeric friction can be attributed to the two main components of hysteresis and adhesion friction. Both components are presented and modeled at length in this work. In addition, the positive locking, which is not considered in rubber friction theories but allows an increase of the transferable shear forces and thus further contributes to the overall friction coefficient, is also examined here. With the help of a test program, all factors relevant to the shearing process of a vacuum gripper on a given surface and their effect on the tribological system will be analyzed in detail. These include essential influencing factors, i.e. operating temperature, shear speed, mixture composition of the elastomer, and the surface roughness. Moreover, the important factor of the structure of the rubber friction pads must also be considered. In this work, the overall friction coefficient model is based on existing rubber friction theories which describe the contributions of hysteresis and adhesive friction, and on a new approach of how positive locking also contributes to the result. Since the model of the overall friction coefficient is a theoretic one and not all required parameters can directly be measured, the friction model is related to the experimental results. Thus, the missing model parameters can be derived. As a result, it is possible to calculate the expected friction coefficient μ for any structure of rubber friction pads in compliance with the method presented in this work. Unlike the generalized friction coefficient μ data provided by the manufacturers, this friction model allows to realistically calculate friction coefficients and therefore to optimize the design of restraint systems for vacuum grippers.

  9. Constructing in the monument. Respecting the Old and mark the New. Cost-reliable planning during building upon existing structures; Bauen im Denkmal. Altes achten und Neues kenntlich machen. Kostensicher planen beim Bauen im Bestand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider-Sorger, Roswitha [ORCA Software GmbH, Rosenheim (Germany)

    2011-07-01

    The revitalization of historically protected real estate is a passion of the owners - the family Werndl (Rosenheim, Federal Republic of Germany). In the case of the Old spinning mill in the Kolbenmotor near Rosenheim a whole district was arranged new. The highest premise of the planning team Quest Architekten GBR (Rosenheim, Federal Republic of Germany) was to respect and receive the rough charm of the building stock. This also becomes clear considering the two-storey Batteur building of 1862 being a component of the energy centre of the spinning mill. Once cotton was cleaned, now shops and gastronomy are in the ground floor as well as practices and office units in the upper floor.

  10. Progress in biogas. Biogas production from agricultural biomass and organic residues. Pt. 1 and 2. Proceedings (oral presentations and poster presentations); Fortschritt beim Biogas. Biogas aus landwirtschaftlicher Biomasse and organischen Reststoffen. T. 1 und 2. Tagungsband. Vortraege and Poster

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2007-07-01

    Within the International Conference ''Progress in Biogas - Biogas production from agricultural biomass and organic residues'' at the University Hohenheim (Stuttgart, Federal Republic of Germany) from 18th to 21st September, 2007, the following lectures were held: (1) Global relevance and potential of bioenergy for regional development; (2) Biogas electricity for France feed-in tariff and some other things to know before entering French market; (3) Policy drivers and future prospects for on-farm anaerobic digestion in Northern Ireland; (4) Biogas in Belgium, a swot analysis; (5) Status and prospects of biogas energy use in Ukraine; (6) Recent developments in Chinese agricultural biogas production; (7) Opportunities for agricultural based biogas systems in the province of Ontario, Canada; (8) Pre-treatment and digestion of separated collected household waste in Sweden; (9) To the problem of monitoring measures and prophylaxis measures with the utilization of organic residual substances in biological gas facilities from hygienic view; (10) Fermenting residues from biological gas facilities - nutrients and pollutants, possibilities of application in the agriculture; (11) Treatment and utilization of fermentation residues; (12) Potential of residual gas of NaWaRo feeded biogas plants in Baden-Wuerttemberg; (13) Operating analytics of biogas plants to improve efficiency and to ensure process stability; (14) The potential of biogas and electric power production from subproducts in the sugar and alcohol industries by the application of anaerobic digestion; (15) Co-digestion plant in dairy cattle farm in Emilia Romagna region (Italy); (16) Facing operational problems in a biodigeser in Yuvientsa - Amazonian Region of Ecuador; (17) Biogas plant instead of milk cow - payment and occupation with the use of grassilage; (18) Biogas in ecologic agriculture - experiences from 3 years of fermentation of grass-clover ley; (19) Combined solar-biogas basis for the population social level raising; (20) Production of biogas with grassilage - when is this profitable?; (21) Biogas: Opportunity or threat for the agriculture; (22) Country report Cameroon; (23) Fruit wastes bioconversion for anaerobic co-digestion with pig manure. Process development for the recycling in decentralised farm scale plants; (24) A parameter estimation protocol for anaerobic digestion; (25) BABIU - a new process for production of biomethane from biogas; (26) Dry fermentation of organic wastes; (27) Biological production of hydrogen from agricultural raw materials and residual materials with subsequent methane step; (28) Two phase continuous digestion of solid manure on-farm; (29) Investigation and development of an optimal process of fermenentation of grassilage by a two-phase process operation; (30) Technical weak points at biogas plants - occasions, effects and measures; (31) Plant safety - a substantial component according to permission and availability of biogas plants; (32) Analysis and evaluation of alternative concepts of the energetic use of biogas and other biogenous gases; (33) Gas-side bundling of some biogas plants, gas processing and gas feeding; (34) Technical and economical demands to biogas production for feeding into the HD grid; (35) Thinking about the use of biogas from the view of heat utilization - development of concepts for bioenergy villages; (36) Biogas cogeneration plant in the practice: Behaviour of emission and performance; (37) The future of biogas in Europe: Visions and targets until 2020; (38) Two-stage dry-wet-fermentation - optimization of the hydrolysis for a short space-time-yields; (39) Manure-free fermentation of renewable raw materials; (40) Quantification of different microbial population in termophilic-dry anaerobic digestion; (41) The use of hydrolytic enzymes in agricultural biogas production; (42) A contribution to mobile online gas diagnostics according to the efficiency of biogas plants; (43) Genetic 'fingerprints' to characterize microbial communities during organic overloading and in large-scale biogas plants; (44) Codigestion of olive mill wastewater and swine manure using UASB bioreactors for biogas production; (45) Addition of fibre cracking enzymes according to the enhancement of yield of biogas of energy plants; (46) On-site consulting of operators of biogas plants; (47) Cooperation between energy economy and agriculture at Erdgas Suedwest (Concept of biogas upgrading as a cooperation perspective for gas utilities and agriculture); (48) Cooperative operator models for biogas plants with utilization of heat in municipal sites - a common community of agriculturists and an experienced contractor; (49) Risk and insurance management for biogas plants; (50) Experiences in the german-chinese market of biogas and utilization of CDM projects.

  11. First experiences with application of gadolinium-DTPA in infants and small children under two years of age. Erste Erfahrungen beim Einsatz von Gadolinium-DTPA bei Saeuglingen und Kleinkindern unter zwei Jahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maas, R.; Lausch, N.; Buecheler, E. (Hamburg Univ. (Germany). Radiologische Klinik); Grzyska, U. (Hamburg Univ. (Germany). Neurologische Klinik)

    1991-07-01

    The use of Gadolinium-DTPA as a paramagnetic contrast agent in MRI with adults and juveniles concerning brain and spinal cord pathology is well proven since years. In the FRG it is only introduced for children over two years of age. Therefore this report deales with the experience in four infants and small children under the age of two. They all were suffering from neurological tumors and got additional diagnostic information in three cases. Clinical side-effects like urticaria, vomiting or convulsions had not been observed nor had pathologic changes of the biochemical parameters been noticed. (orig./GDG).

  12. Synopsis on selected hazard reports from Germany, Europe and international; Synopse zu ausgewaehlten Gefahrenberichten aus Deutschland, Europa und international. Eine Analyse im Rahmen des 4. Gefahrenberichts der Schutzkommission beim Bundesministerium des Innern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Atzl, Andreas [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT) (DE). Inst. fuer Regionalwissenschaft/Inst. fuer Staedtebau und Landesplanung (IfR/ISL); Lerch, Jennifer [Deutsche Gesellschaft fuer Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Regionales Zentrum Saarland, Saarbruecken (Germany); Luxen, Johannes; Urban, Bert; Lackner, C.K. [Klinikum der Univ. Muenchen (DE). Inst. fuer Notfallmedizin und Medizinmanagement (INM)

    2012-07-01

    The Report covers the following issues in 6 sections (1) Introduction. (2) Procedures and methodology: selection of documents, qualitative pre-evaluation, quantitative analysis. (3) Results from the medical point of view: rush of patients in case of asymmetric threads; rush of casualties in case of natural disasters, medical care impairment in case of destroyed infrastructure; epidemics and pandemics; attacks or accidents in nuclear facilities; disturbance of the drinking water supply; CBRN (chemical, biological, radiation, nuclear) attacks. (4) Results from the point of view of environmental and engineering science: overview, asymmetric threat, climatic change, D (information and communication technologies) hazards; public supply in case of emergency. (5) Results from the point of view of social science: overview on the matrix; vulnerabilities, institutional challenges, self-protection, information and warning of the public. (6) Conclusions: dominance of asymmetric threat and need of systemic approaches in civil defense; supply of the public and critical infrastructures, transformation processes and challenges in civil defense; quality of documents and need of additional research on emergency protection.

  13. Ableitung von Kennzahlen für die Prozessqualität und Prozesskenngrößen abhängige Regelung beim Laser-MSG-Hybridschweißverfahren

    OpenAIRE

    Sha, Peng

    2017-01-01

    Monitoring indices SSI, ASI and PR deduced from [99Ogu] were applied to CO2-Laser-GMA (gas metal arc) Hybrid welding. The indices are statistical values which come from voltage and current of the arc. The indices serve for as indicators for the stability of the arc. Therefore the indices are used for quality control of the process. Because of the interaction between laser and arc in the hybrid process, changes of the indices are correlated to changes in the laser power.Process distance and th...

  14. Particle reduction strategies - PAREST. Evaluation of emission reduction scenarios using chemical transport calculations. Traffic model TREMOD and traffic model TREMOVE. Sub-report.; Strategien zur Verminderung der Feinstaubbelastung - PAREST. Bewertung von Emissionsminderungsszenarien mit Hilfe chemischer Transportberechnungen. Verkehrsmodell TREMOD und Verkehrsmodell TREMOVE. Teilbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stern, Rainer [Freie Univ. Berlin (Germany). Inst. fuer Meteorologie, Troposphaerische Umweltforschung

    2013-06-15

    ;'Einfuehrung einer Grenzwertstufe Euro VI fuer schwere Nutzfahrzeuge'' und ''Bestehende Lkw-Maut inkl. Foerderung der Anschaffung emissionsaermerer SNF'' in das Referenzszenario integriert sind und nicht mehr als zusaetzliche Massnahme behandelt werden (Joerss et al., 2010). Alternativ zu TREMOD 4.17M wurden im Rahmen des Projekts auch Emissionsdatensaetze erstellt, in denen die Verkehrsemissionen mit dem Modell TREMOVE, Version 2.7 berechnet wurden (Kugler et al., 2010). TREMOVE ist das Verkehrsmodell, das von der Europaeischen Kommission fuer die Entwicklung von Verkehrsszenarien verwendet wird. Dieser Bericht dokumentiert die Unterschiede zwischen den Immissionsverteilungen von PM10 und NO{sub 2}, die sich durch die Anwendung des europaeischen Verkehrsmodells ergeben. Betrachtet werden die Referenz 2005, die den Ist-Zustand fuer das Jahr 2005 beschreibt und die Referenz 2020, die den Emissionszustand beschreibt, der nach Umsetzung jetzt bereits beschlossener Massnahmen im Jahr 2020 erreicht werden soll. Die mit TREMOVE 2.7 berechneten Auspuffemissionen fuer die Stoffe NO{sub x}, SO2 und PM10 sind deutlich hoeher und fuer die Kohlenwasserstoffe deutlich niedriger als die mit TREMOD 4.17M berechneten Emissionen. Beim PM10 gibt es in der Summe nur geringe Aenderungen, da die hoeheren PM10-Auspuffemissionen von TREMOVE durch die niedrigeren PM10-Emissionen durch Brems- und Reifenabrieb kompensiert werden. Die relativen Abnahmen von 2005 nach 2020 fallen nach TREMOVE fuer die Auspuffemissionen niedriger aus als bei TREMOD. Diese Unterschiede fuehren bei den Gesamtemissionen fuer Deutschland in der Referenz 2005 mit TREMOVE im Vergleich zur Referenz mit TREMOD zu circa 13% hoeheren NO{sub x}-Emissionen und 2% niedrigeren PM10-Emissionen. Fuer die Referenz 2020 berechnen sich auf Basis von TREMOVE in Deutschland circa 23% hoehere NO{sub x}-Emissionen und 4% niedrigere PM10-Emissionen.

  15. Wie kommt mehr "Familie" in die "Work-Life-Balance"? – Familienorientierung in der medizinischen Aus-, Weiterbildung und Berufstätigkeit [How to add more "Family" to the Work-Life-Balance? – Family Friendliness in Medical Under- and Postgraduate Studies and the Workplace

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    De Ridder, Daniela

    2012-04-01

    Wettbewerb um exzellente Köpfe müssen sich schon vor dem Hintergrund des demographischen Wandels diesen für sie zum Teil noch neuen Herausforderungen stellen. Hohe Studienabbruchquoten unter Studierenden mit Kindern, steigender Mediziner(innenmangel und deutliche Abwanderungsraten, hohe Kinderlosigkeit unter Akademiker(innen erscheinen dabei als Indikatoren für einen dringenden Handlungsbedarf hin zu einer familienorientierten Hochschul- und Fakultätsstrategie.Wie aber können medizinische Fakultäten, Kliniken und (Lehr-Krankenhäuser ein familienorientiertes Profil gewinnen? Welche Akteurinnen und Akteure, welche Handlungsfelder des Hochschulmanagements sind für die Leitungs- und Entscheidungsstrukturen relevant? Welche exemplarischen Maßnahmen für eine familiengerechtere Gestaltung des Studien- und Arbeitsortes „Medizin“ könnten Erfolg versprechend sein? Die Unterrepräsentanz von Frauen beim wissenschaftlichen Nachwuchs stellt darüber hinaus eine zusätzliche Herausforderung dar, für die eine innovative Hochschulpolitik weitere Maßnahmen entwickeln sollte, um zukunftsfähig zu sein. Nachwuchsförderungsstrategien und Familienorientierung sind demnach entscheidende Faktoren für eine zukunftsorientierte Hochschulpolitik. Diese Faktoren sollten deshalb als Führungsstrategien begriffen werden, um Maßnahmen einzuleiten, die das Profil der Hochschule dahingehend (umgestalten. Voraussetzung für eine erfolgreiche Implementierung ist dabei ein holistisches Konzept, das zu grundlegenden Reformen der Hochschulstrukturen führt, die im Folgenden skizziert und anhand von Beispielen illustriert werden sollen.

  16. Bukolik. Dichtende Schäferinnen und Hirten zwischen Weihnachten, Utopie und Revolution

    OpenAIRE

    Kundert, Ursula

    2008-01-01

    "Aus der Kombination der positiven oder negativen Darstellung des Landlebens und der affirmativen oder kritischen Interpretationssignale des Textes [...] ergeben sich vier mögliche Stoßrichtungen dieser politischen Dimension: Das Landleben wird dargestellt als (1) verheißener Zustand (Vergil 1 und 4, Walter, Spee, Rousseau, Voss), als (2) unrealistische Träumerei (Fontenelle, Hegel), als (3) raue, aber faszinierende Natürlichkeit (Theokrit, Gessner) oder als (4) Aufdeckung empörender Missstän...

  17. DGMK spring meeting of Fachbereich Aufsuchung und Gewinnung; DGMK-Fruehjahrstagung des Fachbereichs Aufsuchung und Gewinnung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    The report of the meeting contains 42 articles on the subjects DGMK project ''tight gas reservoirs'', geophysics, petroleum geology, drilling technique, petroleum and natural gas transport technique and underground storage of natural gas. (UKE) [German] Der Tagungsband enthaelt 42 Vortraege zu den Themengebieten DGMK-Projekt ''Tight-Gas Reservoirs'', Geophysik, Erdoeelgeology, Bohrtechnik, Lagerstaettentechnik, Erdoel- und Erdgas- Foerdertechnik und Untertagesspeichertechnik. (UKE)

  18. Experimentelle und theoretische Untersuchungen zur Erweiterung der Gruppenbeitragsmethoden UNIFAC und Modified UNIFAC (Dortmund)

    OpenAIRE

    Wittig, Roland

    2002-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Untersuchung der Gruppenbeitragsmethoden UNIFAC und Modified UNIFAC (Dortmund). Diese Modelle ermöglichen es, Phasengleichgewichte und Exzessgrößen vorherzusagen, auch wenn das betrachtete System bisher nicht experimentell untersucht wurde. Basis für die Anpassung der UNIFAC-Wechselwirkungsparameter sind experimentelle Daten. Da aber bei einigen Stoffklassen ein Mangel an experimentellen Gemischdaten herrscht, wurde im experimentellen Teil dieser Di...

  19. Virtuelle Nothilfe - Ein Experiment zum Effekt von virtueller Hilfe, Gewalt und Nothilfe auf Hilfe- und Gewaltverhalten

    OpenAIRE

    Mohseni, M. Rohangis

    2013-01-01

    Eine aktuelle Meta-Analyse von Anderson et al. (2010) zeigt, dass Gewaltverhalten in Computerspielen das Gewaltverhalten im realen Leben erhöht, während es prosoziales Verhalten verringert. Daneben führen einige Studien von Greitemeyer und Osswald (2010) sowie von Gentile et al. (2009) zu der Schlussfolgerung, dass das Hilfeverhalten in Computerspielen das Hilfeverhalten im realen Leben erhöht. Bisher gibt es aber keine Studien, die die kombinierte Wirkung von Gewalt und Hilfe in Computerspie...

  20. Die Sprache des Marketings und ihre Übersetzung: Morphologische und semantische Aspekte der Terminologie

    OpenAIRE

    Konovalova, Anastasia; Ruiz Yepes, Guadalupe

    2016-01-01

    This article is the English version of “Die Sprache des Marketings und ihre Übersetzung: Morphologische und semantische Aspekte der Terminologie” by Anastasia Konovalova & Guadalupe Ruiz Yepes. It was not published on the print version of MonTI for reasons of space. The online version of MonTI does not suffer from these limitations, and this is our way of promoting plurilingualism. The importance of languages for special purposes in multinational companies grows with each passing day. Simu...

  1. Gefahrenfall und Entempirisierung. Anmerkungen zur Unterscheidung literarischer Akteure und Personen mit Bezug auf Oliver Jahraus’ Replik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    David-Christopher Assmann

    2013-11-01

    Full Text Available Anmerkungen zur Unterscheidung literarischer Akteure und Personen mit Bezug auf Oliver Jahraus’ Replik. Die Replik setzt die seit der ersten Ausgabe von Textpraxis geführte Diskussion um eine Neufokussierung der systemtheoretischen Literaturwissenschaft fort. David-Christopher Assmann antwortet auf Oliver Jahraus’ Kritik an der Unterscheidung von Akteuren und Personen im Literatursystem, die jener in Ausgabe #3 in die Debatte eingeführt hat.

  2. Lexikon Schulpraxis Theorie- und Handlungswissen für Ausbildung und Unterricht

    CERN Document Server

    Homberger, Dietrich

    2003-01-01

    Das Lexikon Schulpraxis wendet sich an Lehrerinnen und Lehrer, die gezielt Fragen zu einem pädagogischen oder schulischen Sachthema klären oder ohne großen Aufwand eine knappe, präzise Information zu einem entsprechenden Stichworterhalten wollen. Die zahlreichen Querverweise ermöglichen darüber hinaus die Erschließung größerer thematischer Zusammenhänge. Insbesondere kann das Lexikon Schulpraxis von Lehrerinnen und Lehrern in der Ausbildung sowie von Berufsanfängern genutzt werden; es erschließt die Berufsfunktionen, gibt Hinweise zur Organisation und Verwaltung im Schulalltag, zu den Dienstpflichten und Vorschriften, es sichert die allgemeinen didaktischen und methodischen Grundlagen des Fachunterrichts, bietet rasche Orientierung sowie Hilfen bei der Vorbereitung und Reflexion des eigenen Unterrichts. Das Lexikon Schulpraxis hat stets das praktische Informationsinteresse eines Kollegen oder einer Kollegin im Blick. Besonders geachtet wurde auf eine verständliche Sprachgestaltung, auf erläuter...

  3. Diskurs und Praxis: Geschlecht und Gewalt Discourse and Practice: Gender and Violence

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Angela Koch

    2003-11-01

    Full Text Available Der Sammelband befasst sich kulturwissenschaftlich mit den Verschränkungen der diskursiven Repräsentationen von Geschlecht und Gewalt, mit deren alltäglichen Erscheinungsformen und juristischen Auslegungen. Im Vordergrund steht die personale Gewalttätigkeit als physisches Mittel des Zwangs, der Dominanz und der Macht. Der Band geht auf die Tagung „Frauen und Gewalt“ zurück, die im Oktober 2001 in Greifswald stattgefunden hat, und versammelt 18 Beiträge, die unterschiedliche Facetten des Themenkomplexes behandeln: Gewalt gegen Frauen wie Inzest, Vergewaltigung, Folter, Anprangerung im Internet, und weibliche Gewalttätigkeit wie Verbrechen, Mord, Kindsmord, physische Gewalt.The anthology deals with violence against and violence used by women focusing on the cultural perspective. The contributions offer in particular insights into the intersections between discoursive representations of gender and violence, its everyday phenomena, and juridical interpretations. They concentrate on personal violence as a physical instrument of compulsion, dominance, and power. The volume is the result of the conference ‘women and violence’ which took place in October 2001 in Greifswald. Its 18 articles analyse various topics of violence against women concerning the issues incest, rape, torture or pillorying and of violent women regarding the issues crime, murder, infanticide and physical violence.

  4. [Leonid Arbusow (1882-1951) und die Erforschung des mittelalterlichen Livland] / Dennis Hormuth

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis, 1979-

    2015-01-01

    Arvustus: Leonid Arbusow (1882-1951) und die Erforschung des mittelalterlichen Livland / Ilgvars Misāns und Klaus Neitmann (Hg.). Köln [etc.] : Böhlau, 2014. (Quellen und Studien zur baltischen Geschichte ; Bd. 24)

  5. Kassel symposium on energy systems technology: renewable energy sources and efficient utilization of energy. Proceedings '97; Kasseler Symposium Energie-Systemtechnik. Erneuerbare Energien und Rationelle Energieverwendung. Tagungsband '97

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarz, R. [comp.

    1998-07-01

    With the support of the FORSCHUNGSVERBUND SONNENENERGIE (RESEARCH ASSOCIATION SOLAR ENERGY) and the VDE association of the district Kassel the Institute for Solar Energy Supply Technology (ISET) managed to close a gap in the list of events dealing with electric energy supply including the use of renewable energies. Another considerable increase in the number of participants at the 2nd Kassel symposium on energy systems technology compared to the previous year confirms the chosen direction and the selected major topic of discussion. Numerous studies - among others those from Shell, Esso and BP - predict the competitiveness of renewable energies in the next 20 to 30 years. Their share in the consumption of primary energies will increase considerably until the year 2005. Two tendencies can be noticed in the expansion of renewable energies in the field of electric current generation. On the one hand the increasing number of private as well as commercial offers of decentrally generated electric power leads to a higher supply into the public grid. On the other hand renewable energy carriers are more and more used for an autonomous energy supply in regions, which are not connected to the grid. In order to foster both tendencies and to support the combination of different approaches not only technical requirements but also the interfaces of components must be clearly defined. (orig.) [German] Mit Unterstuetzung des FORSCHUNGSVERBUND SONNENENERGIE, und des VDE Bezirksvereins Kassel ist es dem ISET gelungen, eine Luecke im Veranstaltungsangebot zur elektrischen Energieversorgung mit Einbindung erneuerbarer Energien zu schliessen. Die erneute deutliche Steigerung der Teilnehmerzahl beim 2. Kasseler Symposium zur Energie-Systemtechnik gegenueber dem Vorjahr bestaetigt den eingeschlagenen Weg und den gewaehlten Themenschwerpunkt. Zahlreiche Studien - darunter auch die von Shell, Esso und BP - sagen den erneuerbaren Energien eine Wettbewerbsfaehigkeit in den naechsten 20

  6. Das Industrial Internet – Engineering Prozesse und IT-Lösungen

    OpenAIRE

    Eigner, Martin

    2016-01-01

    Das Engineering unterliegt derzeit einem massiven Wandel. Smarte Systeme und Technologien, Cybertronische Produkte, Big Data und Cloud Computing im Kontext des Internet der Dinge und Dienste sowie Industrie 4.0. Der amerikanische Ansatz des „Industrial Internet“ beschreibt diese (R)evolution jedoch weitaus besser als der eingeschränkte und stark deutsch geprägte Begriff Industrie 4.0. Industrial Internet berücksichtigt den gesamten Produktlebenszyklus und adressiert sowohl Konsum- und Investi...

  7. reformierte dogmatik zwischen konfessioneller bindung und der

    African Journals Online (AJOL)

    deren Autoren sich dezidiert als reformiert verstanden haben. Gemessen an der begrenzten Anzahl solcher dogmatischen Entwürfe ist aber der Einfluß der reformierten Dogmatik überraschend groß. Einige wenige reformierte. Autoren haben Werke geschaffen, die eine eminente Wirkung auslösen konnten und sogar ...

  8. Migrationslyrik im spannungsfeld zwischen Traum und Wirklichkeit ...

    African Journals Online (AJOL)

    Migration ist in den letzten Jahren ein aktuelles Thema der Forschung geworden, das auch von der lyrischen Gattung bzw. in Liedern behandelt wird und viele populäre Sänger auf der Welt beschäftigt. Die vorliegende Studie untersucht Lieder, die die Migration thematisieren. Migration wird hier als globales Phänomen ...

  9. Social Web in Lehre und Forschung

    NARCIS (Netherlands)

    Gruber, Marion

    2011-01-01

    Gruber, M. R. (2011). Social Web in Lehre und Forschung. Presentation at the Faculty of Arts, University of Zurich. January, 19, 2011, Info-Veranstaltung der E-Learning-Koordination der Philosophischen Fakultät, Zürich, Schweiz: Universität Zürich.

  10. Projektmanagement : Projekte effizient und erfolgreich umsetzen

    OpenAIRE

    Frey, Urs

    2015-01-01

    Projektmanagement bedeutet nicht Bürokratie. Im Gegenteil: Projektmanagement unterstützt das Kleinunternehmen darin, Projekte schneller und mit geringerem Ressourcenaufwand durchzufüh- ren. Sinnvoll ist dabei eine strukturierte Vorge- hensweise - ganz gleich wie gross oder klein das Projekt ist.

  11. TV Programme Presentations: Kreuz und Quer

    CERN Multimedia

    CERN Bulletin

    2011-01-01

    TV Programme Presentations: Kreuz und Quer: Im Anfang war das Teilchen-CERN und die Frage nach Gott by ORF (2010) and Faszination Wissen: CERN-LHC by Bayerisher Rundfunk (2010)   ORF’s Kreuz und Quer: Im Anfang war das Teilchen-CERN und die Frage nach Gott presents a debate on science and religion and their relationship. The film by Stefanie Mahler and Niki Popper leads a discussion between physicists and theologians on the basis of such questions as what role does coincidence play vs. what is the human responsibility and whether there is a place for God between all these questions and answers. Even in these modern times, 80% of the mass distributed in the universe is made of an unknown origin. Bayerisher Rundfunk’s Faszination Wissen: CERN-LHC, CERN physicists explain the exciting physics searches underway at the Large Hadron Collider. By colliding protons that have been accelerated to almost the speed of light, the LHC is able to create the conditions that existed just after th...

  12. Deutsche Fremdwortlexikografie zwischen 1800 und 2007

    DEFF Research Database (Denmark)

    Heier, Anke

    daran, dass in ihnen ein Wortschatzbereich erfasst, beschrieben, kommentiert, zum Teil auch diskutiert wird, der in der Öffentlichkeit bis heute besondere Aufmerksamkeit erfährt. Bisher fokussierten wissenschaftliche Analysen jedoch vor allem auf ältere und puristische Werke. Diese Untersuchung nimmt...

  13. Volkszählung und Mikrozensus1

    Science.gov (United States)

    Grohmann, Heinz

    Die Volkszählung (Zensus) ist seit langem weltweit eine statistische Erhebung über Bevölkerung und Erwerbstätigkeit. In vielen Ländern wird sie heute in etwa 10jährigem Abstand durchgeführt. In Deutschland wurde sie in den 80er Jahren zum Politikum. Datenschutzängste, verbunden mit politischen Vorgängen (Friedensbewegung), erregten die Menschen, und das Bundesverfassungsgericht steckte neue Grenzen ab. Nach kontroversen Auseinandersetzungen, an denen die Deutsche Statistische Gesellschaft (DStatG) konstruktiv beteiligt war, kam es zur Volkszählung 1987. Den nachfolgenden Paradigmenwechsel hin zu einem registergestützten Zensus 2011 hat die DStatG ebenfalls kreativ mitgestaltet. Im Beitrag wird dieser Weg nachgezeichnet. Das neue Konzept wird vorgestellt und kritisch gewürdigt. Betroffen war auch der Mikrozensus als größte Bevölkerungs- und Arbeitsmarktstichprobe zwischen den Zensen. Nicht zuletzt durch das Wirken eines wissenschaftlichen Beirats, dessen Mitglieder von der DStatG vorgeschlagen wurden, blieb diese Erhebung in ihrem Kern für die Zukunft erhalten.

  14. Von Fotografien, Televisionen und symbolischen Maschinen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alessandro Barberi

    2014-03-01

    Full Text Available Alessandro Barberi unterzieht die Schriften Pierre Bourdieus hinsichtlich der Debatten zum Medialen Habitus einem Close Reading und betont auch im zweiten Teil seiner Untersuchungen, dass Bourdieus Bildungssoziologie als eine praxeologische Medientheorie begriffen werden kann. Based on a closed reading Alessandro Baberi shows that Bourdieus sociology of education can be understood as a praxeological media theory.

  15. Experimental and numerical investigations on the applicability of local approach methods on the warm prestress effect; Experimentelle und numerische Untersuchungen zur Anwendbarkeit von Local-Approach-Ansaetzen auf WPS-Effekt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roos, E.; Elsaesser, K. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt

    1998-11-01

    The three materials 10 MnMoNi 5 5, as a welded specimen, 22 NiMoCr 3 7 mod., and 17 MoV 8 4 mod. have been examined as a part of project work. The major known influencing variables with respect to the WPS effect are materials hardening, crack tip blunting, and the developing residual stress field. The project task was to investigate to what extent the finite element method will be able to describe these influencing variables. Using the damaging model of Rousselier it is possible to simulate the processes during warm prestressing at upper-shelf toughness while taking into account the crack growth. Using the parameter derived with the Beremin model with notched specimens and applying these to pre-cracked specimens will not yield accurate results describing the fracture toughness in the area affected by embrittlement. (orig./CB) [Deutsch] Im Rahmen des Forschungsprojektes wurden die drei Werkstoffe 10 MnMoNi 5 5 formgeschweisst, 22 NiMoCr 3 7 mod. und 17 MoV 8 4 mod. untersucht. Als hauptsaechliche Einflussgroessen fuer den WPS-Effekt gelten die Werkstoffverfestigung, die Abstumpfung der Rissspitze (Blunting), sowie das sich ausbildende Eigenspannungsfeld. Es wurde untersucht, inwieweit es mit Hilfe der Methode der Finiten Elemente moeglich ist, die einzelnen Einflussgroessen zu beschreiben. Mit Hilfe des Schaedigungsmodelles von Rousselier koennen die Vorgaenge beim Warmvorbelasten in der Zaehigkeitshochlage auch unter Beruecksichtigung von Risswachstum simuliert werden. Bei Verwendung der an gekerbten Proben ermittelten Parameter des Beremin-Modelles und deren Uebertragung auf angerissene Proben wird die Bruchzaehigkeit im Sproedbruchgebiet nicht zutreffend berechnet. (orig./MM)

  16. Das Anreizargument in Wirtschaftsethik und Gerechtigkeitstheorie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Neuhäuser Christian

    2016-12-01

    Full Text Available Die Idee, dass vor allem monetäre Anreize das Verhalten von Wirtschaftsakteuren in gewünschte Richtungen lenken und sogar dabei helfen können, durch Leistungssteigerung zusätzliche Wohlfahrtseffekte zu generieren, spielt in der politischen Ökonomie seit ihren Anfängen eine zentrale Rolle. Es spricht sogar einiges dafür, dass dieser Gedanke das verbindende Glied der Ökonomik als Gesellschaftstheorie im Gegensatz zu anderen gesellschaftstheoretischen Entwürfen ausmacht. Dennoch halte ich dieses Anreizargument aus normativer Perspektive für unterentwickelt, wie ich in Auseinandersetzung mit der Ökonomischen Ethik bzw. Ordnungsethik nach Karl Homann und der Integrativen Wirtschaftsethik zeigen möchte. Weder gelingt es der Ordnungsethik nach Karl Homann, die Bedeutung von Anreizstrukturen hinreichend zu begründen, obwohl sie in Ansätzen wichtige Argumente formuliert. Noch gelingt es der Integrativen Wirtschaftsethik, die zentrale Rolle von Anreizstrukturen für die normative Theoriebildung überzeugend zurückzuweisen. Mir geht es nicht darum, den einen oder anderen wirtschaftsethischen Ansatz grundsätzlich zurückzuweisen, sondern vielmehr, auf Lücken in der Argumentation und sich daraus ergebende Forschungsfragen hinzuweisen. Vor diesem Hintergrund könnte es helfen, einen verwandten Diskurs aus der gegenwärtigen Gerechtigkeitstheorie in die Überlegungen mit einzubeziehen. Denn die grundlegende Idee der ökonomischen Gesellschaftstheorie einer Wohlfahrtssteigerung durch die gezielte Manipulation von Anreizstrukturen hat auch in der gegenwärtigen Gerechtigkeitstheorie ihre Wirkung entfaltet. In seiner Theorie der Gerechtigkeit hat John Rawls argumentiert, dass selbst Egalitaristen bestimmte Einkommensunterschiede zulassen müssen, wenn dadurch für Leistungsträgerinnen solche Anreize gesetzt werden, die gleichzeitig auch den Schlechtestgestellten zum Vorteil gereichen. Diese Argumentation ist von Gerald Cohen einer harschen

  17. Morphologische makrovaskuläre Veränderungen beim komplexen regionalen Schmerzsyndrom Typ I gezeigt anhand erhöhter Intima-Media-Dicke

    OpenAIRE

    Treder, Nicola

    2014-01-01

    Der Pathomechanismus des komplexen regionalen Schmerzsyndroms (CRPS) ist noch nicht vollständig geklärt, vaskuläre Dysfunktionen scheinen aber involviert zu sein. Bislang existieren keine Studien zu veränderter Morphologie von makrovaskulären Gefäßen bei Patienten mit CRPS. In dieser Studie wurde unter Verwendung von hoch-auflösendem Ultraschall die Intima-Media-Dicke (IMT) der Arteria carotis communis, der Arteria brachialis und der Arteria radialis an 17 Patienten mit CRPS, 17 P...

  18. Comparison of critical circumferential through-wall-crack-lengths in welds between pieces of straight pipes to welds between straigth pipes and bends with and without internal pressure at force- and displacement-controlled bending load; Vergleich kritischer Umfangsdurchrisslaengen in Schweissnaehten zwischen Geradrohrstuecken mit Schweissnaehten an Rohrbogen-Geradrohrverbindungen mit und ohne Innendruck bei kraft- und wegkontrollierter Biegebelastung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steinbuch, R. [Fachhochschule fuer Technik und Wirtschaft Reutlingen (Germany). Fachbereich Maschinenbau

    1998-11-01

    zahlreichen Forschungsprojekten entwickelt und verifiziert. In den letzten Jahren hat sich insbesondere die Unterscheidung der Beanspruchung in kraft- und wegkontrollierte Lasten als wesentliches Merkmal herausgestellt und entsprechende Beachtung in den neueren Berechnungsverfahren gefunden. Die bisher entwickelten Verfahren gehen von Schaedigungen in Schweissnaehten zwischen Geradrohrstuecken aus. Damit wird die tatsaechliche Position der Naehte in Rohrleitungssystemen nur unvollstaendig beschrieben, da beim heutigen Stand der Technik Umfangsnaehte in Rohrleitungen nur selten zwischen Geraderohrstuecken auftreten. Die meisten Naehte verbinden Rohrstuecke mit Boegen bzw. Boegen mit verlaengerten Enden, Stutzen oder T-Stuecken. Eine nichtlineare Finite-Elemente-Parameterstudie von Innendruck- und ebener Biegebelastung, die einen grossen Teil der relevanten Rohrleitungen des Primaer- und Sekundaerleitungssystems abdeckt, vergleicht die Beanspruchung von Umfangsdurchrissen in Bogenanschlussnaehten mit denen zwischen Geradrohrstuecken. Bei der fuer die Umfangsnaehte relevanten wegkontrollierten Biegebeanspruchung infolge behinderter Waermedehnung des Systems treten an den Bogen-Rohr-Naehten bei den heute ueblichen Innendruckniveaus kleinere bzw. vergleichbare Beanspruchungen und damit groessere oder nahezu gleich grosse kritische Durchrisslaengen wie in Rohr-Rohr-Verbindungen auf. Bei kraftkontrollierten Lasten sehen die Regelwerke staerkere Einschraenkungen der Beanspruchungen vor. Im Bereich zulaessiger Lasten sind die kritischen Durchrisslaengen in Bogenanschlussnaehten aehnlich gross wie die in Verbindungen von Geradrohren. Es ist in den interessierenden Faellen konservativ bis realistisch die fuer Geradrohrstuecke gefundenen kritischen Durchrisslaengen zu uebernehmen. (orig.)

  19. Klima- und umweltbezogene Lernprozesse in partizipativen Produktentwicklungsverfahren: Möglichkeiten und Grenzen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marlen Arnold

    2009-08-01

    Full Text Available Für erfolgreiche und nachhaltige Produktentwicklung reichen heute Marktbeobachtung und Kund/innenbefragungen alleine nicht mehr aus. Mit Verfahren zur partizipativen Produktentwicklung (PPE können sowohl das kreative Potenzial von Nutzer/innen für die Produktentwicklung erschlossen als auch marktfähige nachhaltige Produkte entwickelt werden. Sie ermöglichen so aktives Nachhaltigkeitsmanagement. Am Beispiel des INNOCOPE-Pilotverfahrens wird diskutiert, wie nachhaltigkeitsbezogene Lernprozesse in PPE-Prozessen initiiert werden können und welche Faktoren dabei wesentlich sind. Insgesamt zeigt sich, dass vor allem die sich wiederholende, direkte und möglichst gleichberechtigte Interaktion von Unternehmensvertreter/innen und von Konsument/innen einen themenbezogenen Wissensaustausch und wechselseitige Lernprozesse ermöglicht. Dabei sind der inhaltliche Aufbau der Treffen und der zeitlich gestaffelte Einsatz von Lernmethoden wesentlich.Today, market observation and customer surveys alone do not suffice to develop successful and sustainable products. Methods of participatory product development (PPD allow to open up the creative potential of users for product development, and to develop marketable sustainable products. Thereby, they support active sustainability management. Taking the INNOCOPE pilot process as an example, we discuss the possibilities and the relevant factors to initiate sustainability- and climate-related learning processes within PPD processes. Our findings indicate that repeated, direct and equitable interaction between company representatives and customers are fundamental for relevant knowledge exchange and mutual learning processes. Other key issues are the thematic structure of the meetings and the timing of learning methods.

  20. Ökonomie, Soziologie und Didaktik der Globalisierung - Vier Rezensionen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reinhold Hedtke

    2002-07-01

    Full Text Available Zur Globalisierung sind eine Vielzahl von Titeln erschienen. Ich wähle hier exemplarisch zwei fachwissenschaftliche Einführungen und zwei didaktisch orientierte Sammelbände aus. Die beiden fachwissenschaftlichen Bücher sprechen ein breites Publikum an und beschäftigen sich mit der Globalisierung in didaktischer Absicht. Während von Weizsäcker der Argumentation von Ökonomen im Globalisierungsdiskurs Gehör verschaffen will und mit markt- und demokratietheoretischen Modellen arbeitet, beabsichtigt Reimann eine kultursoziologische Analyse der Weltgesellschaft und verwendet dafür ein Modell globaler Kommunikationsnetze. Beide Autoren betrachten die Globalisierung und ihre Folgen aus einer optimistischen Perspektive.

  1. Für eine Soziologie aus Fleisch und Blut

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Loïc Wacquant

    2014-12-01

    Full Text Available Der Artikel diskutiert eine Reihe von Punkten rund um Pierre Bourdieus dispositionelle Handlungstheorie. Dabei geht es zunächst um eine Kritik der problematischen Vorstellungen vom (dualistischen handelnden Subjekt, wie sie in den gegenwärtigen Sozialwissenschaften vorherrschen. Stattdessen wird ein alternatives Konzept des sozialen Wesens vorgeschlagen: die sinnliche, leidende, kunstfertige, vielschichtige und kontextspezifisch handelnde, körperliche Kreatur. Die Vorrangstellung des verkörperten praktischen Wissens wird betont und es wird diskutiert, mit welchen Forschungsmethoden diese körperorientierte Konzeption des menschlichen Wesens angewandt und gefördert werden kann. Dabei wird argumentiert, dass vor allem die enactive ethnography – eine Form der intensiven Feldforschung, die darauf basiert, ein Phänomen im Forschungsprozess aktiv auszuführen und zu durchleben – dazu geeignet ist, kognitive, konative und emotionale Schemata aufzudecken, die den Praktiken und der zu erforschenden Welt zugrunde liegen.

  2. Grounded Theory als Methodologie und Methode der Analyse visueller Kommunikation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    York Kautt

    2017-07-01

    Full Text Available Der Beitrag reflektiert auf die Grounded-Theory-Methodologie (GTM als Methodologie und Methode der Analyse visueller Kommunikation. In Ergänzung zu bestehenden GTM-Konzepten, die das Thema Sichtbarkeit mit der Untersuchung akteur/innenbezogener Handlungspraktiken engführen, wird die Frage erörtert, wie die GTM für eine soziologische Hermeneutik visuell gestalteter Objekte im weitesten Sinne (Dinge, Körper, Bilder u.v.m. genutzt werden kann. Das vorgestellte Gegenstandsverständnis identifiziert die soziale Komplexität der Untersuchungsobjekte als zentrales Bezugsproblem eines methodologischen und methodischen Perspektivwechsels hin zu einer GTM visueller Kommunikation (GTMVK. In der Auseinandersetzung mit den Begriffen Praxis und Struktur wird gezeigt, dass und inwiefern eine breitere und systematischere Einbezugnahme soziologischer Strukturbeschreibungen in die GTM und ihre Forschungspraxis unerlässlich ist, wenn sie sich auf die Komplexität ihrer Daten einstellen will.

  3. Beiträge zur Strukturchemie der Alkalimetalle, des Zinks und des Thalliums mit β-Aminosäuren und β-Peptiden

    OpenAIRE

    Wiesbrock, Frank

    2007-01-01

    Die in der Natur kaum vertretenen β-Aminosäuren und β-Peptide zeigen gegenüber Metallionen ein völlig anderes Komplexbildungsverhalten als die entsprechenden α-Aminosäuren und α-Peptide. Die Resultate ausgedehnter Strukturuntersuchungen an definierten Koordinationsverbindungen der β-Glutamin-, Anthranil- und Salicylsäure mit Alkali- und Erdalkalimetallen sowie mit Zink und Thallium lassen nun erstmals die wichtigsten spezifischen Bauprinzipien erkennen, insbesondere auch die dramatischen Unte...

  4. Lebenspartnerschaften mit und ohne Kinder: Ambivalenzen der Institutionalisierung privater Lebensformen

    OpenAIRE

    Lüscher, Kurt; Grabmann, Barbara

    2002-01-01

    Die historisch neue Aufgabe der rechtlichen Regelung von Lebensgemeinschaften gleichgeschlechtlich orientierter Menschen beinhaltet den Abbau von Diskriminierungen und stellt Fragen nach dem Verständnis von Ehe und Familie sowie deren Verhältnis zu anderen privaten Lebensformen. Die Analyse der zahlenmäßigen Verbreitung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften und der Begründung ihrer Verrechtlichung verweist auf spezifische Ambivalenzen der Institutionalisierung privater Lebensformen. Ein Über...

  5. Ein Integraler Gestalt-Ansatz fuer Therapie und Beratung

    OpenAIRE

    Martina Gremmler-Fuhr; Reinhard Fuhr

    2005-01-01

    Zusammenfassung: In diesem Text stellen wir unseren Ansatz für Psychotherapie und Beratung auf dem Hintergrund des integralen Paradigmas dar. Wir erläutern zunächst kurz vier Anforderungen an ein integrales Konzept in diesem professionellen Bereich: Umgang mit Komplexität und Vielperspektivität, Berücksichtigung gerichteter, vieldimensionaler Entwicklung, Orientierungs- und Sinngebungsfunktion, Realisierung relationaler Qualitäten in der Arbeit. Nach einer Begriffsbestimmung von „Therapie“, „...

  6. Gestalt und Funktion von Animal Design : Versuch einer semiotischen Analyse

    OpenAIRE

    Schlüter, Wolfgang

    2009-01-01

    Dissertation zur Gestalt und Funktion von Animal Design (tieranaloges Design). Untersucht wird eine Auswahl an Produkten, die in ihrem Äußeren an Tiere erinnern. Hierbei stehen Aspekte wie die Emotionalisierung von Produkten, demonstrativer Konsum und die soziale Funktion im Fokus der Analyse. Anhand von Abbildungen und Zeichnungen wird u.a. dargestellt, welche Bedeutung die Tiergestalt für das jeweilige Produktdesign hat. Die Objekte werden jeweils unter phänomenologischen, hermeneutischen u...

  7. "Mit dieser Fahne in der Hand" : materielle Kultur und Heldenverehrung

    OpenAIRE

    Wulff, Aiko

    2009-01-01

    'Militärtechnische Entwicklungen im 19. Jahrhundert führten zu wachsenden Gefechtsverlusten und trugen in der Folge zu einem neuen Bild von Heldentum bei. Der vorzeitige Tod avancierte dabei zu einem Leitmotiv der Gedenkkultur. Dieser Aufsatz behandelt verschiedene, mit diesen Prozessen verbundene Objektgruppen, wie Flaggen, Denkmäler, Orden, Plakate und Gemälde sowie Trophäen, die auf Formen der Heldenverehrung und auf ihre Rolle in der Erinnerungskultur hin untersucht werden.' (Autorenrefer...

  8. Untersuchungen zu diffusiophoretischer Abscheidung, Dieselabgaspartikelzählung und Bioaerosolerzeugung

    OpenAIRE

    Kiwull, Bettina Ellen Sophie

    2017-01-01

    Diese Arbeit behandelt drei unabhängige Themengebiete, die sich alle mit Aerosolen befassen. Der erste Teil beinhaltet Untersuchungen zur Quantifizierung von Dieselabgaspartikeln nach EU-Verordnung 566/2011. Fehlerquellen konnten identifiziert und Optimierungsvorschlage herausgearbeitet werden. Zusätzlich wurde eine Bioaerosolkammer etabliert, die eine kontrollierte Herstellung und Analyse gesundheitsgefährlicher Aerosole in Personenduschen ermöglicht und so eine verbesserte Risikoabschätzung...

  9. Produktherkunft und Preis als Einflussfaktoren auf die Kaufentscheidung

    OpenAIRE

    Leitow, Detmar

    2005-01-01

    Vor dem Hintergrund gesättigter und informationsüberlasteter Märkte wird die Bedeutung der regionalen Herkunft von Lebensmitteln für das Konsumentenverhalten diskutiert. Obwohl diesem Produktattribut in wissenschaftlichen Befragungen eine marketingrelevante Bedeutung bescheinigt wird, spiegelt sich die geäußerte Präferenz und Mehrpreisbereitschaft aus Sicht des Einzelhandels häufig nicht im Kaufverhalten wider. Dies deutet auf eine Diskrepanz zwischen der Einstellung und dem Verhalten hin. Zi...

  10. Business-Intelligence-Systeme im Spannungsfeld zwischen Usability und Sicherheit

    OpenAIRE

    Hinck, Thorsten

    2010-01-01

    Business-Intelligence-Systeme stehen im Spannungsfeld zwischen Usability und Sicherheit. Die Gefahren und Sicherheitsmaßnahmen für Informationssysteme werden ermittelt und ökonomisch in Bezug zur Gebrauchstauglichkeit gesetzt. Es entsteht ein Sicherheitsprofil für Business-Intelligence-Systeme. Business-Intelligence-Systems are in tension between Usability and IT-Security. Risks and safety measures of informationsystems are defined and set in (economic) regard to Usability. A security prof...

  11. Zusammensetzung eukaryotischer RNase P aus pflanzlichen Zellkernen und Plastiden

    OpenAIRE

    Heubeck, Christian

    2004-01-01

    Ribonuklease P (RNaseP) ist eine essentielle Endonuklease, welche die 5'-Flanke von pre-tRNAs entfernt. In nahezu allen bisher untersuchten Organismen und Organellen besteht das Holoenzym aus einer RNA-Untereinheit und einer Protein-Komponente. Nur die Zusammensetzung des Enzyms in den Chloroplasten und Mitochochondrien mehrzelliger Eukaryonten scheint unklar. Eine RNA-Untereinheit konnte hier bis jetzt nicht nachgewiesen werden. Um den Aufbau der RNaseP aus photosynthetischen...

  12. Hybride Vorgehensmodelle und Lean Methoden in global verteilten Produktentwicklungsprojekten

    OpenAIRE

    Özcan, Gökhan; Drescher, Andreas

    2016-01-01

    Wettbewerbsvorteile erzielen vor allem Unternehmen, die schneller als ihre Wettbewerber auf Veränderungen von Märkten, Kunden und Technologien reagieren. Dies erfordert insbesondere in der Produktentwicklung eine hohe Flexibilität, weshalb Unternehmen von klassischen zu agilen bzw. hybriden Vorgehensmodellen wechseln und diese zusätzlich mit Lean Methoden unterstützen. Darüber hinaus konzentrieren sich Unternehmen zunehmend auf ihre Kernkompetenzen und kaufen je nach Projektbedarf Sek...

  13. Metriken in Geschäftsprozessmodellen und BPMN

    OpenAIRE

    Kibarogullari, Özgür

    2013-01-01

    Die vorliegende Arbeit beschreibt die verschiedenen Metriken in der Geschäftsprozessmodellierung und der BPMN. Die Metriken werden detailliert mit jeweiligen mathematischen Kenntnissen und Beispielen dargestellt. Darüber hinaus wird die Programmierung von Metriken mit der Programmiersprache JAVA implementiert. Die Metriken sind in drei Hauptkategorien unterteilt, nämlich Fehlermetriken, Komplexitätsmetriken und Qualitätsmetriken. Die Fehlermetriken besagen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist...

  14. Autonomous shading and light deflection systems; Autarke Sonnenschutz- und Lichtlenksysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, F.H. [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany)

    1998-02-01

    The motivations for solar control and daylighting systems at buildings are the reduced use of conventional energy and the improved comfort, for living as well as for working. Light guiding devices can be used in order to obtain daylight still in the deep interior of a building or in order to illuminate special targets. Due to the daily and seasonal changes in the Sun`s position, these devices must be constantly adapted. Using simple and reliable passive thermohydraulic drive technology, many applications for daylighting systems become feasible which were of merely theoretical interest in the past. ZSW has started an initiative for the development of such building-integrated solar systems. This report shows the latest results. (orig.) [Deutsch] Energie- und Umweltaspekte sowie neuere Erkenntnisse der Chronobiologie fordern eine intelligentere und effizientere Architektur und Gebaeudetechnik. Eine zentrale Rolle spielen dabei die transparenten Bauteile (Fenster, Glasfassaden, Atrien, Oberlichter, etc.), da dort der hauptsaechliche Energieaustausch (Waerme, Luft) stattfindet. Eine wirksame Kontrolle dieses Energieflusses - im Kontext der saisonalen und diurnalen Schwankungn der Sonneneinstrahlung - ist der Schluessel zur Reduktion des Gebaeudeenergiebedarfs (Heizung, Kuehlung, Beleuchtung, Lueftung) und der Steigerung des visuellen und thermischen Komforts. Es wurde eine Entwicklungsinitiative fuer passive thermohydraulisch gefuehrte Sonnenschutz- und Lichtlenksysteme gestartet, die durch die Sonne selbst mit Energie versorgt und reguliert werden und damit vollkommen autark sind. Hieraus ergibt sich ein hohes Kostenreduktionspotential fuer den Betrieb solcher Anlagen. Ein Meilenstein dieser Entwicklungen ist der von ZSW fuer die Sonnenlichtlenkung entwickelte erste passive zweiachsig nachgefuehrte Heliostat, welcher bereits seit 16 Monaten stoerungsfrei in Betrieb ist. (orig.)

  15. Die Bundesstatistik als Anbieter und Nutzer von raumbezogenen Daten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    R. Humbel

    Einige konkrete und potentielle Anwendungen der vorhandenen Daten sollen das Potential und die Breite der Fragestellungen, die damit angegangen werden können, illustrieren. Eine besondere Stellung dürfte in Zukunft aber auch die Satellitenfernerkundung erhalten, deren Daten und Auswertungen eine willkommene Ergänzung für die eher traditionellen GIS-Datensätze bilden werden. Ein erster Pilotversuch wurde vor wenigen Monaten im BFS gestartet, der zum Ziel hat, die Machbarkeit einer gesamtschweizerischen Unterscheidung von Laub-, Nadel- und Mischwald als Ergänzung der auf der Grundlage von konventionellen Luftbildern erhobenen Arealstatistik nachzuweisen.

  16. GPM Ground Validation UND Citation Cloud Microphysics OLYMPEX V1

    Data.gov (United States)

    National Aeronautics and Space Administration — The GPM Ground Validation UND Citation Cloud Microphysics OLYMPEX dataset includes measurements of cloud microphysics, state of the atmosphere parameters,...

  17. GPM GROUND VALIDATION UND CITATION CLOUD MICROPHYSICS GCPEX V2

    Data.gov (United States)

    National Aeronautics and Space Administration — The GPM Ground Validation UND Citation Cloud Microphysics GCPEx dataset includes instrument measurements of cloud microphysics, state of atmosphere parameters. bulk...

  18. Gewalt und Männlichkeit Violence and Masculinity

    OpenAIRE

    Martin Spetsmann-Kunkel

    2008-01-01

    Der Sammelband Gewalt und Männlichkeit beinhaltet fünf Aufsätze, die sich aus unterschiedlicher Perspektive mit dem Thema ‚Männlichkeit und Gewalt‘ befassen. Die leitenden Fragen sind: Wie erklärt es sich, dass Männer gewalttätig werden bzw. sind? Und welche Voraussetzungen lassen sich dafür in unterschiedlichen Konstruktionen von Männlichkeit finden?The collected volume Violence and Masculinity (Gewalt und Männlichkeit) contains five essays that approach the theme ‘masculinity and violence’ ...

  19. Männliche Gewalt und Prävention

    OpenAIRE

    Heiliger, Anita; Permien, Hanna

    1995-01-01

    Ausgangspunkt des Beitrags ist die Erkenntnis, daß Jugendgewalt im wesentlichen ein männliches Phänomen ist und daß - zur Erklärung dieses Phänomens die männliche Sozialisation herangezogen werden muß, die sich immer noch vor allem an Leitbildern von Dominanz, Überlegenheit, Stärke und Härte gegen sich selbst und andere orientiert. In diesem Zusammenhang werden die Ergebnisse von zwei DJI-Projekten zu "Strukturen männlicher Sozialisation und (potentieller) Trägerschaft bezüglich sexuellen Miß...

  20. Transpersonale Aspekte von Musik und Imagination in der Traumatherapie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Maack, Carola

    2013-01-01

    Guided Imagery and Music nach Helen Bonny (GIM) und ihre Modifikationen haben sich in der Traumatherapie als sehr effektiv herausgestellt. In meinem Vortrag werde ich die Methode und ihre Anwendungen in der Traumatherapie vorstellen. Dabei gehe ich auch auf die Abgrenzung von Imagination im...... personalen und traunspersonalen Raum und deren jeweilige Bedeutung für traumatisierte Menschen in der unterschiedlichen Phasen ihrer Therapie ein. [The Bonny Methode of Guided Imagery and Music (GIM) and its modifications have shown to be quite effective in trauma therapy. In my presentation I will give...