WorldWideScience

Sample records for system entwurf und

  1. Electromechanical systems of micro-engineering and mechatronics. Dynamical design. Fundamentals and utilization. 2. ed.; Elektromechanische Systeme der Mikrotechnik und Mechatronik. Dynamischer Entwurf. Grundlagen und Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ballas, Ruediger G. [KARL MAYER Textilmaschinenfabrik GmbH, Obertshausen (Germany). Kompetenzbereich Piezoaktorik und Antriebstechnik; Pfeifer, Guenther [Technische Univ. Dresden (Germany). Inst. fuer Halbleiter- und Mikrosystemtechnik; Werthschuetzky, Roland [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Inst. fuer Elektromechanische Konstruktionen

    2009-07-01

    Electromechanical systems comprising electric, mechanical and acoustic subsystems are widely used in pricision apparatus construction, sensor and actuator techniques, electroacoustics and medical technique. The textbook presents a clear engineering design method for these systems on the basis of a circuiting diagram. It provides quick access to the mechanical, acoustic, hydraulic and thermal problems by applying basic knowledge on circuiting. The second edition is a revised and didactically improved version. The network description method was extended to finite network elements and to a combination with FEA in order to combine the advantages of the two description methods and to achieve new solutions especially for higher frequencies. The book contains many new examples of how to design sensors, actuators, and direct-coupled sensor-actuator systems. There is an appendix with fundamentals of signal description and a compilation of important material data. (orig.) [German] Elektromechanische Systeme aus elektrischen, mechanischen und akustischen Teilsystemen haben im Praezisionsgeraetebau, in der Sensor- und Aktortechnik, der Elektroakustik sowie in der Medizintechnik eine grosse Bedeutung. Die Vermittlung einer anschaulichen, ingenieurmaessigen Entwurfsmethode fuer diese Systeme auf der Grundlage einer schaltungstechnischen Darstellung ist das Hauptanliegen des Lehrbuchs. Es ermoeglicht einen raschen Einstieg in die mechanischen, akustischen, hydraulischen und thermischen Problemstellungen durch die Anwendung des schaltungstechnischen Grundwissens. Die 2. Auflage wurde neu bearbeitet und didaktisch verbessert. Die Netzwerkbeschreibungsmethodik wurde auf finite Netzwerkelemente und die Kombination mit der Finite-Elemente-Beschreibung (FEM) erweitert: aus der Kombination der Vorteile beider Beschreibungsmethoden ergeben sich neuartige Loesungsansaetze vor allem im hoeheren Frequenzbereich. Das Buch bietet zahlreiche aktuelle Beispiele zum Entwurf von Sensoren und

  2. Lösungspfadbasierte Analysen im Entwurf komplexer Systeme

    OpenAIRE

    Bölling, Michael

    2015-01-01

    Durch den Einsatz graphenbasierter Entwurfssprachen im Entwurf komplexer Systeme entstehen zunehmend größere und komplexere funktionale Modellbeschreibungen in Form nicht-linearer algebraischer Gleichungssysteme. Diese machen es dem Entwerfer immer schwieriger, die wesentlichen Einflussgrößen eines Modells, sogenannte Design Driver, zu erkennen und die Auswirkungen einzelner Parameter samt deren Kopplungen über das gesamte System hinweg richtig einzuschätzen. Die manuelle Analyse der Gleic...

  3. Design and simulation of a control system for a run-off-river power plant; Entwurf und Simulation einer Staustufenregelung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ott, C.

    2000-07-01

    In run-off-river plants with low discharge and under head-control, changes of inflow lead to amplified changes of outflow. In this thesis a frequency-domain-based design-procedure is introduced, which allows to add an inflow-dependent signal to the head-controller of conventional combined head- and flow-controllers. This efficiently minimizes the discharge amplification. The non-linearity of the channel-reach is taken into consideration by adapting the settings of the controller to the actual discharge. The development of a time-domain-based program system, taking into account all nonlinearities of a run-off-river-plant, is described. Using different test-functions, the capability of the improved combined head- and flow-control can be demonstrated. In both the time- and the frequency-domain it is shown, that the quality of control is not influenced to a significant extent by the inevitable inaccuracies in the description of the channel-reach and in the measurement of the actual inflow and outflow. (orig.) [German] Die Arbeit bietet eine Loesung fuer das Problem, dass im Niedrigwasserbereich wasserstandsgeregelter Staustufen Zuflussaenderungen durch die Staustufe verstaerkt an den Unterlieger weitergegeben werden. Als Problemloesung wird ein frequenzbereichsgestuetztes Entwurfsverfahren vorgestellt, mit dem die gebraeuchliche OW-Q-Regelung um eine zuflussabhaengige Aufschaltung auf den Pegelregler erweitert werden kann. Zusammen mit der Aufschaltung des Zuflusses auf den Abflussregler wird damit die Durchflussverstaerkung deutlich reduziert. Die Nichtlinearitaet der Regelstrecke 'Stauraum' wird durch eine Parameteradaption an den Staustufendurchfluss beruecksichtigt. Weiterhin wird die Entwicklung eines Programmsystems zur nichtlinearen Simulation einer Staustufenkette im Zeitbereich beschrieben. Damit kann anhand verschiedener Lastfaelle die Leistungsfaehigkeit der verbesserten OW-Q-Regelung nachgewiesen werden. Es wird im Zeit- und Frequenzbereich

  4. Design and realization of the AMANDA software trigger for the TWA data readout system; Entwurf und Realisierung des AMANDA-Softwaretriggers fuer das TWR-Datenauslese-System

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Messarius, Timo

    2006-07-15

    The thesis begins with a short introduction in the theory of astroparticle physics. Especially the processes, which lead to signal respectively background events in neutrino detectors, are discussed. Thereafter follows the descripotion of the basing detection principle and the detectors AMANDA and IceCube. The following chapter considers the two data-acquisition systems of the AMANDA detector and explains the motivation for the construction of a new data-acquisition system. The newly designed trigger system is then extensively treated. First a completely on software basing system is discussed, and then the implemented version is considered more detailedly. A procedure to detect and to mark events from atmospheric muons directly on trigger level is presented.

  5. Draft, development and optimization of a fuel cell system for residential power generation with steam reformer; Entwurf, Aufbau und Optimierung eines PEM-Brennstoffzellensystems zur Hausenergieversorgung mit Dampfreformer

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brandt, H.

    2006-05-17

    The first development cycle of a residential power generation system is described. A steam reformer was chosen to produce hydrogen out of natural gas. After carbon monoxide purification with a preferential oxidation (PrOx) unit the hydrogen rich reformat gas is feed to the anode of the PEM-fuel cell, where due to the internal reaction with air oxygen form the cathode side water, heat and electricity is produced. Due to an incomplete conversion the anode off gas contains hydrogen and residual methane, which is feed to the burner of the steam reformer to reduce the needed amount of external fuel to heat the steam reformer. To develop the system the components are separately investigated and optimized in their construction or operation to meet the system requirements. After steady state and dynamic characterization of the components they were coupled one after another to build the system. To operate the system a system control was developed to operate and characterize this complex system. After characterization the system was analyzed for further optimization. During the development of the system inventions like a water cooled PrOx, an independent fuel cell controller or a burner for anodic off gas recirculation were made. The work gives a look into the interactions between the components and allows to understand the problems by coupling such components. (orig.)

  6. Computer aided engineering in exhaust aftertreatment systems design. Pt. 1. Spark ignition engine; Computergestuetzter Entwurf von Abgas-Nachbehandlungskonzepten. T. 1. Ottomotor

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stamatelos, A.M.; Koltsakis, G.C.; Kandylas, I.P. [Aristotelian Univ. of Thessaloniki (Greece)

    1999-02-01

    At the Aristotle University Thessaloniki, Greece, an integrated Computer Aided Engineering (CAE) methodology assisting the design of SI-engine exhaust aftertreatment systems employing the following computational tools was developed: A computer code which models transient exhaust system heat transfer, a tuneable computer code which models the transient operation of a three-way catalytic converter, a database containing chemical kinetics data for a variety of catalyst formulations, and a methodology for ageing assessment calculations. Application of the CAE methodology, which aids the exhaust aftertreatment system design engineer to meet the upcoming, increasingly stringent emission standards, is high-lighted by referring to a number of representative case studies. (orig.) [Deutsch] An der Aristoteles-Universitaet Thessaloniki, Griechenland, wurde eine computergestuetzte Methode (CAE) entwickelt, die den Entwurf und die Konstruktion von Abgasnachbehandlungskonzepten unterstuetzt. Die Methode setzt auf die folgenden Rechenmodelle und Datenbanken: Ein Rechenmodell zur Berechnung des Waermeuebergangs in Motorabgassystemen, ein Rechenmodell zur Abschaetzung des Katalysatorgegendrucks, eine Datenbank mit den chemischen Kinetikdaten fuer die verschiedenen Typen von Dreiwegekatalysatoren und eine computergestuetzte Prozedur zur Abschaetzung des Alterungsverhaltens von Dreiwegekatalysatoren. Integrierte CAE-Methoden koennen beim Entwurf von modernen Abgasnachbehandlungssystemen angewandt werden, um die Entwicklungszeit und -kosten betraechtlich zu reduzieren. (orig.)

  7. Konzeption und Entwurf einer auf Petri-Netzen basierenden programmierbaren Kontrollschaltung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    H. Baur

    2003-01-01

    Full Text Available Petri-Netze eignen sich aufgrund der direkten Darstellbarkeit von Nebenläufigkeiten und leistungsfähiger Analyseverfahren zur Beschreibung von komplexen Kontrollabläufen. Die hier vorgestellte PNDU (Petri Net Decision Unit ist ein programmierbarer Hardware- Interpreter für Kontrollalgorithmen, die durch Petri-Netze beschrieben werden. Die Petri-Netze werden kodiert in einem Speicher abgelegt und unter Einbeziehung der Eingangssignale und interner Zustände nach einem festgelegten Algorithmus abgearbeitet. Der implizite Wartezustand der PNDU motiviert in Hinblick auf den Einsatz in eingebetteten, batteriebetriebenen Geräten eine asynchrone Realisierung. Die PNDU wurde mit VHDL als synchrone und vergleichend dazu als selbstgetaktete Schaltung entworfen.

  8. Design and implementation of an expert system for the detector control systems of the ATLAS pixel detector; Entwurf und Implementation eines Expertensystems fuer das Detektorkontrollsystem des ATLAS-Pixeldetektors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henss, Tobias

    2008-12-15

    In the framework of this thesis an expert system ''Pixel-Advisor'' for the control system of the pixel detector was designed and implemented. This supports the operational personnel in the diagnosis and removal of possible problems, which are in connection with the detector control system and unburdens the few available DCS experts.

  9. Analyse und Entwurf von hochbitratigen Clock-and-Data-Recovery Schaltungen in CMOS-Technologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    J.-K. Bremer

    2007-06-01

    Full Text Available In dieser Arbeit wird ein neuartiges Schaltungskonzept für die Realisierung eines Phasendetektors einer Clock-and-Data-Recovery Schaltung vorgestellt. Es handelt sich hierbei um eine nichtlineare Phasendetektorarchitektur, die nach dem Verfahren von Alexander arbeitet. Um die Funktionalität des Phasendetektors im Hochfrequenzbereich zu gewährleisten, wurden in dem Design sehr schnell schaltende HLO-Flip-Flops (high-speed latching operation flip-flop verwendet. Ein wesentliches Entwurfsziel war die Begrenzung des selbstgenerierten Jitters des Phasendetektors. Der Schaltungsentwurf wurde mit der Simulationsumgebung Cadence Spectre durchgeführt und die Funktionalität der Schaltung im GHz-Bereich anhand von ausgewählten Simulationen verifiziert.

    This paper presents a novel realization concept for Clock-and-Data-Recovery circuits. Our Design uses a nonlinear phase detector architecture, which is based on the Alexander phase detection method. In order to ensure circuit functionality in the RF region, we use very fast switching HLO-Flip-Flops (high-speed latching operation flip-flop in our design. The primal goal in our design was the minimization of self induced jitter of the phase detector. The accuracy of our circuit design and the functionality in the GHz regime is confirmed by various circuit simulations executed with the SPECTRE Simulator.

  10. Crossing Boundaries in Qualitative Research – Entwurf einer empirischen Reflexivität der qualitativen Sozialforschung in Deutschland und den USA

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stephanie Bethmann

    2015-04-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag widmet sich der Analyse von Prozessen der Wissenskonstruktion in der qualitativen Sozialforschung im transatlantischen Vergleich. Basierend auf explorativen Forschungsergebnissen stellen wir mit den Idealtypen engaging und observing zwei Forschungsstile vor, die sich in den Praktiken der Konstruktion von Nähe und Distanz zum Gegenstand deutlich unterscheiden. Beides, Nähe und Distanz, wird dabei nicht als innere Haltung von Forschenden oder als rigoros nationaler Stil verstanden, sondern als Produkte konkreter Arbeitspraktiken, die in Zusammenhang mit nationalen Forschungskonventionen, Rahmenbedingungen und Epistemologien stehen. Gemeinsam ist beiden Interaktionsmustern die zentrale Fundierung im amerikanischen Pragmatismus, wobei die These einer auffallend unterschiedlichen Bezugnahme auf den amerikanischen Pragmatismus in den beiden Länderkontexten diskutiert wird: Stehen in Deutschland vorwiegend dessen erkenntnistheoretische Prämissen im Mittelpunkt, sieht sich die gegenwärtige US-amerikanische Methodenlandschaft eher dessen gesellschaftspolitischen Traditionen verpflichtet. Ausgehend von diesen Beobachtungen wird abschließend die Forderung formuliert, Reflexivität in der qualitativen Sozialforschung stärker auf den Boden empirischer Analysen zu stellen. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1502191

  11. Computer aided engineering in exhaust aftertreatment sytems design. Part 2: Diesel engines; Computergestuetzter Entwurf von Abgas-Nachbehandlungskonzepten. Teil 2: Dieselmotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stamatelos, A.M.; Koltsakis, G.C.; Kandylas, I.P. [Aristoteles Univ., Thessaloniki (Greece)

    1999-03-01

    In the field of diesel engines, there is growing interest in CAE methods for low-emission concepts, as newly developed mathematical models become more and more efficient. The design of diesel exhaust systems must take three general concepts into account: the oxidation catalyst, the particulate filter and the DeNO{sub x} catalyst. A CAE methodology developed at the Aristotle University in Thessaloniki, Greece, to aid engineers in designing exhaust systems is presented in this paper. The methodology is based on the following computational tools: a transient exhaust system heat transfer code, a transient oxidation and DeNO{sub x} catalytic converter code, a catalyst kinetics database for the various types of oxidation and DeNO{sub x} catalytic converters and a computational tool for calculating the loading and regeneration of diesel filters with and without catalytic support. (orig.) [Deutsch] Im Bereich der Dieselmotoren nimmt das Interesse an computergestuetzten CAE-Methoden fuer Niedrigemissionskonzepte zu, da neu entwickelte mathematische Modelle immer leistungsfaehiger werden. Der Entwurf von Dieselabgassystemen muss drei allgemeine Konzepte beruecksichtigen: Oxidationskatalysator, Partikelfilter und DeNO{sub x}-Katalysator. Eine an der Aristoteles Universitaet Thessaloniki, Griechenland, entwickelte computergestuetzte Methode, die den Entwurf von Abgassystemen unterstuetzten kann, wird im Folgenden dargestellt. Die Methode basiert auf folgenden Rechenmodellen: ein Modell zur Berechnung des Waermeuebergangs im Abgassystem, ein Rechenmodell zur Bestimmung des Instationaerverhaltens des Oxidations- und des DeNO{sub x}-Katalysators, eine Datenbank mit den chemischen Kinetikdaten fuer die verschiedenen Typen von Oxidations- und DeNO{sub x}-Katalysatoren sowie ein Rechenmodell zur Berechnung der Beladung und Regenerierung von Dieselfiltern mit oder ohne katalytische Unterstuetzung. (orig.)

  12. Systeme im Einsatz. Lernmanagement, Kompetenzmanagement und PLE

    NARCIS (Netherlands)

    Kalz, Marco; Schön, Sandra; Lindner, Martin; Roth, Detlev; Baumgartner, Peter

    2011-01-01

    Kalz, M., Schön, S., Lindner, M., Roth, D., & Baumgartner, P. (2011). Systeme im Einsatz. Lernmanagement, Kompetenzmanagement und PLE. In M. Ebner, & S. Schön (Eds.), L3T - Lerhbuch für Lernen und Lehren mit Technologie (pp. 111-118). Graz, Austria: Uni Graz. Available at

  13. Traffic process control. Automation of road- and rail traffic; Verkehrsleittechnik. Automatisierung des Strassen- und Schienenverkehrs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schnieder, Eckehard (ed.) [TU Braunschweig (Germany). Inst. fuer Verkehrssicherheit und Automatisierungstechnik

    2007-07-01

    Traffic control aims the comprehensive guidance of complex traffic flows. The book provides a solid foundation, from design to realization with highly detailed technical systems. It presents a functionally oriented traffic process control strategy as its main topic, valuable for further technology change. Four main topics treat tasks and structures of traffic process control systems: single vehicle control and information management; traffic flow control; node control; operation and network management. The book addresses students and specialists of traffic science, who already have basic knowledge of the road- and rail sector and control engineering in relation systems theory. (GL) [German] Ziel der Verkehrsleittechnik ist die Beherrschung komplexer Verkehrsstroeme des Strassen- und Schienenverkehrs. Vom Entwurf bis zur Realisierung mit technischen Einrichtungen, die eine grosse Detailfuelle aufweisen, wird eine solide Grundlage vermittelt. Das vorliegende Buch stellt dafuer eine funktional orientierte Verkehrsleittechnik in den Mittelpunkt, die ueber den Technologiewandel hinaus gilt. Vier Abschnitte behandeln die Aufgaben und Strukturen von Verkehrsleitsystemen: Einzelfahrzeugsteuerung und -informationsmanagement; Verkehrsflusssteuerung; Knotensteuerung; Betriebs- und Netzmanagement. Das Buch richtet sich an Studierende und Fachleute des Verkehrswesens. Voraussetzungen sind Kenntnisse des Strassen- und Schienenverkehrs und der Regelungstechnik bzw. Systemtheorie. (orig.)

  14. Business-Intelligence-Systeme im Spannungsfeld zwischen Usability und Sicherheit

    OpenAIRE

    Hinck, Thorsten

    2010-01-01

    Business-Intelligence-Systeme stehen im Spannungsfeld zwischen Usability und Sicherheit. Die Gefahren und Sicherheitsmaßnahmen für Informationssysteme werden ermittelt und ökonomisch in Bezug zur Gebrauchstauglichkeit gesetzt. Es entsteht ein Sicherheitsprofil für Business-Intelligence-Systeme. Business-Intelligence-Systems are in tension between Usability and IT-Security. Risks and safety measures of informationsystems are defined and set in (economic) regard to Usability. A security prof...

  15. IntegraTUM LDAP-Schemadesign: Entwicklungsstufen und Konzepte im Vergleich

    Science.gov (United States)

    Ebner, Ralf; Hommel, Wolfgang; Pluta, Daniel

    Im Teilprojekt Verzeichnisdienst des IntegraTUM-Projektes wurden während der Projektlaufzeit verschiedene LDAP-Schemata entwickelt und eingesetzt. In diesem Artikel wird zuerst ein Überblick über LDAP-Schemata sowie wichtige Besonderheiten beim Entwurf von szenarienspezifischen Schemata gegeben. Anschließend werden die unterschiedlichen Schemaentwicklungsstufen, die im Laufe des IntegraTUM-Projektes Verwendung fanden, vorgestellt. Dabei wird auf die jeweilige Umsetzung sowie auf die Ziele und Auswirkungen der Designideen und -entscheidungen kurz eingegangen.

  16. Autonomous shading and light deflection systems; Autarke Sonnenschutz- und Lichtlenksysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, F.H. [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany)

    1998-02-01

    The motivations for solar control and daylighting systems at buildings are the reduced use of conventional energy and the improved comfort, for living as well as for working. Light guiding devices can be used in order to obtain daylight still in the deep interior of a building or in order to illuminate special targets. Due to the daily and seasonal changes in the Sun`s position, these devices must be constantly adapted. Using simple and reliable passive thermohydraulic drive technology, many applications for daylighting systems become feasible which were of merely theoretical interest in the past. ZSW has started an initiative for the development of such building-integrated solar systems. This report shows the latest results. (orig.) [Deutsch] Energie- und Umweltaspekte sowie neuere Erkenntnisse der Chronobiologie fordern eine intelligentere und effizientere Architektur und Gebaeudetechnik. Eine zentrale Rolle spielen dabei die transparenten Bauteile (Fenster, Glasfassaden, Atrien, Oberlichter, etc.), da dort der hauptsaechliche Energieaustausch (Waerme, Luft) stattfindet. Eine wirksame Kontrolle dieses Energieflusses - im Kontext der saisonalen und diurnalen Schwankungn der Sonneneinstrahlung - ist der Schluessel zur Reduktion des Gebaeudeenergiebedarfs (Heizung, Kuehlung, Beleuchtung, Lueftung) und der Steigerung des visuellen und thermischen Komforts. Es wurde eine Entwicklungsinitiative fuer passive thermohydraulisch gefuehrte Sonnenschutz- und Lichtlenksysteme gestartet, die durch die Sonne selbst mit Energie versorgt und reguliert werden und damit vollkommen autark sind. Hieraus ergibt sich ein hohes Kostenreduktionspotential fuer den Betrieb solcher Anlagen. Ein Meilenstein dieser Entwicklungen ist der von ZSW fuer die Sonnenlichtlenkung entwickelte erste passive zweiachsig nachgefuehrte Heliostat, welcher bereits seit 16 Monaten stoerungsfrei in Betrieb ist. (orig.)

  17. Corporate environmental information systems (CEIS). Standards und structural principles; Betriebliche Umweltinformationssysteme (BUIS). Anforderungen und struktureller Aufbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pflaum, H.; Guderian, J.; Kuemmel, R. [UMSICHT, Inst. fuer Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik e.V., Oberhausen (Germany)

    1997-09-01

    Appropriate organization structures, environmental controlling systems, and corporate environmental information systems (CEIS) are generally considered to be the essential instruments of a modern environmental management. Frequently, acceptance problems have been observed with respect to the installation of a CEIS due to the facts that there are no legal demands to implement such a system and, on the other hand, that theoretically based definitions of standards and structural principles of an CEIS are not yet available. As a consequence, different isolated solutions with rather low efficiency were hurriedly implemented by various companies. Regarding more precise request profiles for CEI systems, the present paper deals with the structural environment and the priority targets of an enterprise and with the organizational integration of environmental tasks. The operationalization into typical function fields yields tools to derive rough enterprise models, to analyze information streams and to select environmentally relevant information as well as the routes which they tend to go. Based on these fundamental instruments, a CEIS architecture (structure and organization) can be developed whose realization is eventually supported by a ten-step plan. Existing EDP solutions are deliberately excluded in order to verify the general validity of the system architecture and to encourage creative potentials. The CEIS concept presented here, however, requires a transformation into operative practice, i.e. adjustment, completion, and combination of the elements concerning the detailed conditions of the enterprise under study. (orig.) [Deutsch] Als wesentliche Instrumente modernen Umweltmanagements werden gemeinhin eine entsprechend ausgerichtete Organisationsstruktur, ein Umweltcontrollingsystem (UCS) und ein betriebliches Umweltinformationssystem (BUIS) angesehen. Die Einfuehrung eines BUIS in Industrieunternehmen stoesst aber erfahrungsgemaess auf Akzeptanzschwierigkeiten. Dies

  18. Die Kindfrau Lolita im Wandel der Zeit : vergleichende Betrachtung des Romans von Vladimir Nabokov mit den Verfilmungen von Stanley Kubrick und Adrian Lyne

    OpenAIRE

    Fries, Stefanie

    2010-01-01

    Im Zentrum des folgenden Artikels stehen der Themenkomplex der Kindfrau sowie der damit verbundene Mythos. Zu Beginn erfolgt eine historisch-systematische Untersuchung des Phänomens, daran anschließend wird der Roman Lolita (1955) von Vladimir Nabokov mit seinem Entwurf der Kindfrau in Bezug auf die Verfilmung des Werkes durch Stanley Kubrick (Lolita 1962) und Adrian Lyne (Lolita 1997) analysiert. Der Schwerpunkt der Betrachtung liegt auf der Konstruktion Lolitas durch den Erzähler und Protag...

  19. Wissenschaftssystem und Geschlecht The Scientific System and Gender

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Annett Moses

    2004-11-01

    Full Text Available Die Soziologinnen Bettina Heintz, Martina Merz und Christina Schumacher gehen der Frage nach, welche Faktoren, Mechanismen und Praktiken für die Unterrepräsentation der Frauen im Wissenschaftssystem verantwortlich sind und wie sich die Geschlechterdifferenz im Arbeitszusammenhang artikuliert. Als Untersuchungsräume dienen vier Institute der ETH Zürich, in denen jeweils epistemische Felder, soziale Organisationsformen und kulturelle Identitäten betrachtet werden, um sie in einem zweiten Schritt mit der Geschlechterdichotomie zu konfrontieren. Methodisch verbinden die Autorinnen die Wissenschaftssoziologie mit der Geschlechterforschung.The sociologists Bettina Heintz, Martina Merz, and Christina Schumacher pursue the question of which factors, mechanisms, and practices are the cause of the under-representation of women in the scientific system. Additionally, they ask how gender difference articulates itself with regards to work. The four institutes of the Swiss Federal Institute of Technology Zurich (ETH serve as the sites for study. In each institute, epistemological fields, social forms of organization, and cultural identities are examined in order to then confront the findings in a second step with gender dichotomy. The authors’ methodology binds scientific sociology with gender studies.

  20. Kodifikation des Privatrechts in Ungarn und die Tradition des römischen Rechts

    OpenAIRE

    Hamza, Gabor

    2015-01-01

    Das erste ungarische Zivilgesetzbuch wurde im Jahre 1959 verabschiedet. Das ungarische Zivilgesetzbuch ist am 1. Mai 1960 in Kraft getreten. Das ZGB spiegelt den Einfluss des schweizerischen Zivilgesetzbuches, des schweizerischen Obligationenrechts, des deutschen BGB und des Entwurfes des ungarischen Bürgerlichen Gesetzbuches aus dem Jahre 1928 wider. Das ungarische ZGB hat keinen Allgemeinen Teil, sondern nur in sieben Paragraphen gegliederte einleitende Bestimmungen. Der Kodex gliedert sic...

  1. Driver assistance systems - status and future prospects; Fahrerassistenzsysteme fuer Nutzfahrzeuge - Stand und Ausblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hipp, E.; Schaller, K.V. [MAN Nutzfahrzeuge AG, Muenchen (Germany)

    2001-07-01

    Driver assistance systems help the driver in his work. The demand for such systems will be determined by the marked increase in traffic on our roads and also the growing requirements on drivers of commercial vehicles. These systems are basically understood to be systems which assist navigation, the selection and retention of driving values and the stabilisation with regard to the vehicle and its surroundings. They include - Adaptive cruise control, - stop and go systems, - vehicle to vehicle communication, - lane guard system, - turn-off assistance. New approaches to ease the driver's burden, improve traffic flow and safety will be discussed and - as far as possible - assessed. Their use, acceptance and legal questions are to be presented against a background of long-term evaluation, system limits and functional transparency. (orig.) [German] Fahrerassistenzsysteme helfen dem Fahrer bei seinen Aufgaben. Die deutlichen Veraenderungen im Verkehrsgeschehen auf unseren Strassen aber auch die gestiegenen Anforderungen an den Fahrer von Nutzfahrzeugen werden die Nachfrage nach solchen Systemen bestimmen. Grundsaetzlich werden hier Systeme verstanden, die assistieren bei der Navigation, der Wahl und Einhaltung der Fuehrungsgroessen und bei der Stabilisierung im Umfeld von Fahrzeug und von Fahrumgebung. Betrachtet werden - Adaptive Cruise Control, - Stop and Go-Systeme, - Fahrzeug-Fahrzeug Kommunikation, - Lane Guard System, - Abbiegeassistenz und weiterfuehrende, - Telematiksysteme. Neue Ansaetze, die zur Entlastung des Fahrers, zu Verbesserungen im Verkehrsfluss und der Fahrsicherheit fuehren werden diskutiert und - soweit moeglich - bewertet. Nutzung, Akzeptanz, rechtliche Fragen sollen vor dem Hintergrund von Langzeitbewertung, Systemgrenzen und Funktionstransparenz dargestellt werden. (orig.)

  2. Mechatronics. Fundamentals and applications of technical systems. 2. upd. and enl. ed.; Mechatronik. Grundlagen und Anwendungen technischer Systeme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Czichos, Horst

    2008-07-01

    The book directs to college students and engineers in practice. Presentation of practical applications like e.g. CD-players, industry robots, automobile sensorics. THe actual edition was completed by medicinal engineering. The main topics are: fundamentals on data processing; technical communication; test engineering; quality management; materials engineering; mechanical systems; production of mechanical systems; fundamentals on electrical engineering; electric machines and devices; control systems; remote systems in automation engineering; mechatronic systems and their installation, commissioning and maintenance. (GL) [German] Dieses Fachbuch beschreibt mit aussagekraeftigen Abbildungen kurz und praegnant die Grundlagen und Anwendungen der Mechatronik: von der Makro- und Mikrotechnik bis hin zur Nanotechnik. Erstmalig wird durchgaengig eine ganzheitlich-systemtechnische Behandlung mechatronischer Systeme vorgenommen. Ein Schwerpunkt liegt in der Darstellung von Praxisanwendungen wie z. B. CD-Player, Industrieroboter, Automobilsensorik. Die aktuelle Auflage wurde um die Entwicklungsmethodik fuer mechatronische Systeme und ein neues Kapitel Medizintechnik ergaenzt. Ausserdem wurden die Grundlagen vertieft (z. B. Magneto- und Optoelektronik in der Mechatronik) sowie die Anzahl der Anwendungsbeispiele erweitert. Aus dem Inhalt Teil A Grundlagen: Uebersicht - Einfuehrung in die systemtechnische Methodik - Modellbildung mechatronischer Systeme - Regelung und Steuerung - Sensorik - Aktorik Teil B Anwendungen: Maschinenbau - Positionierungstechnik und Robotik - Produktionstechnik - Feinwerktechnik - Audio-Video-Technik - Computertechnik - Fahrzeugtechnik - Medizintechnik - Bauliche Anlagen. (orig.)

  3. Simulation, evaluation and optimization of hydrological storage systems; Simulation, Bewertung und Optimierung von Betriebsregeln fuer wasserwirtschaftliche Speichersysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lohr, H.

    2001-07-01

    The investigation focused on controlled hydrological storage system. Existing operating schedules and new control options were analyzed, classified and generalized in order to obtain a standardized terminology and operating concept. This generalized approach will do away with the need for system-specific analyses and models for every single new system. [German] Der Schwerpunkt dieser Arbeit ist der wasserwirtschaftliche Betrieb von regelbaren Speichersystemen und ihre Simulation. Dabei bestand das Ziel darin, bestehende Betriebsplaene und neue praktikable Steuerungsmoeglichkeiten zu analysieren, zu klassifizieren und so zu generalisieren, dass eine einheitliche Terminologie und Konzeption zum Betrieb von Speichern entstand. Dieses Konzept erlaubt, in Verbindung mit den Prinzipien aus der Modellierung von Flussgebieten, verschieden strukturierte Speichersysteme mit unterschiedlichsten Steuerungsvorschriften abzubilden. Damit erhaelt man den Vorteil einer generalisierten Anwendung im Gegensatz zu einer fuer den speziellen Fall konzipierten und nicht uebertragbaren Einzelloesung. Als Folge davon entfaellt das systemspezifische, je nach Aufgabenstellung neu zu entwerfende und zu programmierende Einzelmodell. (orig.)

  4. Synthesis and characterisation of iron, cobalt and gallium complexes wit the redox-active amide ligand systems pyridinocarboxiamidobenzene and hydroxy phenyl oxamide; Synthese und Charakterisierung von Eisen-, Cobalt- und Galliumkomplexen mit den redoxaktiven Amidligandsystemen Pyridincarboxamidobenzol und Hydroxyphenyloxamid

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beckmann, U.

    2001-07-01

    The interactions of the redox-active ligand systems piridinocarboxamidobenzene and hydroxy phenyl oxamide with the metals iron, cobalt and gallium were investigated. It was found that metal complexes with ligands of the pyridinocarboxamidobenzene and hydroxy phenyl oxamide type can be redox-active in the sense of a ligand-centered reaction. This may provide a better understanding of natural catalysis mechanisms and redox processes. [German] In dieser Arbeit wurde die Wechselwirkung der redoxaktiven Ligandsysteme Pyridincarboxamidobenzol und Hydroxyphenyloxamid mit den Metallen Eisen, Cobalt und Gallium untersucht. Es konnte gezeigt werden, dass Metallkomplexe mit Liganden vom Typ Pyridincarboxamidobenzol und Hydroxyphenyloxamid auch im Sinne einer ligandzentrierten Reaktion redoxaktiv sein koennen. Dies kann dazu beitragen, Katalysemechanismen und Redoxprozesse in der Natur besser zu verstehen. (orig.)

  5. Advanced energy conversion and application - Decentralized energy systems. Papers; Fortschrittliche Energiewandlung und -anwendung - Schwerpunkt: Dezentrale Energiesysteme. Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    Decentralized energy systems is the major topic of this VDI report which contains the proceedings of the VDI conference on advanced energy conversion and application. The decentralized energy systems are in the focus because it is expected that they will gain in significance in the course of restructuring and liberalisation of the energy markets and growing commitment to greenhouse gas mitigation. The subjects of the papers are the cogeneration technology in general, and specific systems for combined generation of heat, power and cold,(CHPC systems), systems for renewable energy generation, industrial energy technology, and analysis and optimization of energy systems. The report is intended to serve as a source of guidance and reference for manufacturers and operators of decentralized energy systems, for decision-making on energy policy, and for the energy industry, counselling firms and regulatory/surveillance bodies, and members of universities involved in relevant research and development work. (orig./CB) [German] Themenschwerpunkt des VDI-Berichts sind die dezentralen Energiesysteme, die im Spannungsfeld von fortschreitender Liberalisierung der Energiemaerkte und der Bemuehungen um die Reduzierung von Emissionen an Bedeutung gewinnen. Dabei widmen sich die Beitraege den Systemen zur Kraft-Waerme-Kaelte-Kopplung und zur Nutzung erneuerbarer Energie sowie der industriellen Energietechnik und der Analyse und Optimierung von Energiesystemen. Der Bericht wendet sich an Hersteller und Betreiber dezentraler Energieanlagen, an Entscheidungstraeger aus Politik und Wirtschaft, an Berater und Ueberwachungsinstitutionen sowie an auf diesem Gebiet taetige Hochschullehrer und -mitarbeiter. (orig.)

  6. Missbrauchspotential von Verzeichnisdienst-Metadaten in LDAP-basierten System- und Benutzerverwaltungen

    Science.gov (United States)

    Pluta, Daniel

    Metadaten stellen Zusatzinformationen über elektronisch gespeicherte Kerninformationen zur Verfügung. Sie ergänzen die eigentliche Hauptinformation um nützliche Details. In vielen Bereichen werden Metadaten gespeichert und stehen zur Auswertung zur Verfügung. Alle IT-nahen Systeme, angefangen im Konsumerbereich (z.B. digitale Kameras) bis hin zu unternehmenskritischen Applikationen führen im Hintergrund Metadaten - parallel zu den eigentlichen Hauptdaten. Metadaten im Allgemeinen sind per se als neutral, d.h. weder positiv noch negativ, zu bewerten. So wirken sich diese häufig positiv auf das Finden und Sortieren von digitalen Dokumenten aus. Negativ treten Metadaten eigentlich immer nur dann in Erscheinung, sobald diese ursprünglich zusätzlichen und nützlichen (und daher im Gegensatz zu den Hauptdaten nicht besonders beachteten bzw. geschützten) Informationen entgegen ihrer Bestimmung, zweckentfremdet werden. Auch Verzeichnisdienste verfügen über solche nützlichen Metadaten zu den jeweils in ihnen gespeicherten Inhalten. Ob, und wenn ja wie weit diese nützlichen Inhalte auch ein Risiko darstellen können wird im Rahmen dieses Artikels anhand eines konkreten Szenarios aus dem Umfeld des Systemmanagements gezeigt.

  7. Energy self-sufficient supply and disposal systems; Energieautarke Ver- und Entsorgungssysteme fuer Insel(an)lagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kimmich, S. [Institut fuer Solare Energieversorgungstechnik e.V., Hanau (Germany)

    2000-07-01

    Small villages, solitary farms, alpine dairy farms etc. usually have no connection to the supply and disposal systems of municipal or public utilities. Since mountain huts in particular are often situated in ecologically sensitive areas (e.g. the Alps), their operation requires an efficient use of water and energy. Present-day power supply concepts for stand-alone systems are mostly based on solar cells with a battery storage and a diesel generator for peak load management and periods of bad weather. If wastewater discharge and waste disposal are also taken into account it is necessary to take a new all-inclusive ecological view of the system, since the energy demand of the disposal systems can double that of the entire site. This calls for new, comprehensive supply and disposal systems which permit reliable, energy self-sufficient operation. This paper presents the individual components of an energy self-sufficient supply and disposal system for remote locations comprising energy and water supply, wastewater treatment and organic waste treatment. [German] Kleine Ortschaften, Aussiedlerhoefe, Almhuetten etc. liegen meist abseits der ueblichen Ver- und Entsorgungssysteme kommunaler oder oeffentlicher Anbieter. Da besonders Berghuetten (z.B. in den Alpen) ausserdem haeufig in oekologisch sehr sensiblen Gebieten liegen, ist es notwendig, die Ressourcen Wasser und Energie rationell zu verwenden. Die derzeitigen Energiekonzepte fuer die Stromversorgung von Inselsystemen basieren meist auf der Verwendung von Solarzellen mit Batteriespeicher und einem Dieselaggregat, um Spitzenbelastungen und Schlechtwetterperioden zu ueberbruecken. Die Einbeziehung der Wasser- und Abfallentsorgung erfordert neue gesamtoekologische Betrachtungsweisen, da der Energiebedarf fuer die Entsorgung den Energieverbrauch der gesamten Inselsysteme verdoppeln kann. Hier sind neue und unfassende Ver- und Entsorgungskonzepte gefragt, die einen gesicherten autarken Betrieb ermoeglichen. Im vorliegenden

  8. Decarbonization of the German energy system due to falling or rising power consumption?; Dekarbonisierung des deutschen Energiesystems durch sinkenden oder steigenden Stromverbrauch?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guminski, Andrej; Roon, Serafin von [Forschungsgesellschaft fuer Energiewirtschaft mbH, Muenchen (Germany)

    2016-10-15

    Since the publication of the draft ''Climate Protection Plan 2050'' and the ''Green Paper on Energy Efficiency'', it is clear that the Federal Government is focusing on the electrification of the heat and transport sector in order to increase the share of renewable energies in these sectors. This step is not uncontroversial, and represents a paradigm shift in science and politics, because the reduction of the cross electricity consumption move into the background. It is now necessary to clearly distinguish between the conventional power consumption, which must continue to be tested for energy savings and efficiency potential, and the new power consumption, here referred to as the coupling current, which is accepted in order to achieve the objectives of the energy transition. Since the consideration of the energy transition as a purely national project is too short, possible positive and negative effects of the European Union Emission Trading System (EU ETS) deserve particular attention with regard to this reorientation. [German] Spaetestens seit der Veroeffentlichung des Entwurfs zum ''Klimaschutzplan 2050'' und des ''Gruenbuch Energieeffizienz'' ist klar, dass die Bundesregierung auf die Elektrifizierung des Waerme- und Verkehrssektors setzt, um den Anteil der erneuerbaren Energien in diesen Sektoren zu steigern. Dieser Schritt ist nicht unumstritten und stellt einen Paradigmenwechsel in Wissenschaft und Politik dar, denn auf einmal rueckt die Senkung des Bruttostromverbrauchs in den Hintergrund. Es gilt jetzt, klar zu trennen zwischen dem herkoemmlichen Stromverbrauch, der weiterhin auf Energieeinspar- und -effizienzpotenziale hin untersucht werden muss, und dem neuen, hier Koppelstrom genannten Stromverbrauch, welcher in Kauf genommen wird, um die Ziele der Energiewende zu erreichen. Da die Betrachtung der Energiewende als rein nationales Projekt zu kurz greift, verdienen moegliche

  9. Development and optimization of a new desalination system for sea water and brackish water. Final report; Entwicklung und Optimierung eines neuartigen Meer- und Brackwasser-Entsalzungssystems. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarzer, K.; Mueller, C.

    2001-07-01

    The seawater desalination system was to be economically efficient and energetically optimized. This requires careful interpretation of the available data, i.e. droplet losses as a function of inclination angle and condenser width, mass transfer vrom the evaporator to the condenser as a function of distance, temperature, and salt concentration, as well as the boiling behaviour. Thermodynamic modelling with the MATLAB/SIMULINK code made it possible to identify the optimum working point of the plant, which is assessed by varying the number of stages and the seawater preheating process. At a later stage, the simulation code will be used for dimensioning of combined systems with various heat sources, e.g. solar energy or diesel generator waste heat. [German] In dem Vorhaben soll untersucht werden, inwieweit mit geringen technischen Mitteln und Know-How eine wirtschaftliche Trinkwassergewinnung im kleinen Massstab moeglich ist. Dabei soll die mehrstufige Waermerueckgewinnung den Energieverbrauch soweit senken, dass auch eine solare Energieversorgung eine wirtschaftliche Alternative darstellt. Das System soll bei Umgebungsdruck arbeiten um den technischen Aufwand klein zu halten. Um die mehrstufige Destillationsanlage energetisch optimieren zu koennen, muessen die Einflussgroessen beim Destillationsvorgang richtig verstanden und bewertet werden. Dazu werden die Einflussgroessen anhand einer Modelldestille experimentell untersucht. Zu den zu untersuchenden Einflussgroessen zaehlen die Ruecktropfverluste, in Abhaengigkeit von Neigungswinkel und Kondensatorbreite, der Stoffuebergang von Verdampfer zu Kondensator in Abhaengigkeit vom Abstand, von den Temperaturen und vom Salzgehalt und das Verhalten beim Sieden. Eine thermodynamische Modellierung unter Beruecksichtigung der Einflussgroessen mit Hilfe des Simulationsprogramms MATLAB/SIMULINK soll ermoeglichen, den optimalen Betriebspunkt der Anlage zu bestimmen. Ein Optimum kann durch die Variation von Stufenanzahl und

  10. Rezension: Anja Peltzer & Angela Keppler (2015. Die soziologische Film- und Fernsehanalyse. Eine Einführung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sylka Scholz

    2016-11-01

    Full Text Available Anja PELTZER und Angela KEPPLER legen auf der Basis ihrer Expertise in der Fernsehforschung (KEPPLER bzw. Filmanalyse (PELTZER eine gelungene methodische Einführung in eine soziologische Forschungsperspektive auf mediale Produkte (Produktanalyse vor. Bezugnehmend auf die Wissenssoziologie von BERGER und LUCKMANN wird die These der medialen Konstruktion von Wirklichkeit in der mediatisierten Gegenwartsgesellschaft entwickelt. Die Methodologie ist im interpretativen Paradigma verortet. Der Forschungsprozess teilt sich in drei Phasen auf: Er umfasst erstens den Entwurf des Forschungsdesigns, zweitens die Detailanalyse des filmischen Materials und drittens die Verschriftlichung des Forschungsberichtes. Das Buch richtet sich insbesondere an Studierende und gibt ihnen konkrete Hilfestellung für die Durchführung einer Film- und Fernsehanalyse sowie das abschließende Verfassen einer Seminararbeit. Das vorgeschlagene Konzept einer Film- und Fernsehanalyse wird in Bezug zu aktuellen Entwicklungen in der soziologischen Disziplin gesetzt bezüglich der Etablierung sowohl einer Filmsoziologie als auch einer visuellen Soziologie und den damit verbundenen methodischen Tendenzen. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1701117

  11. ALIAS an innovative intranet-system for the remaining life analysis of systems and components; ALIAS - ein innovatives Intranet-System zur Restlebensdaueranalyse von Systemen und Bauteilen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jovanovic, A.S.; Schweikhard, T. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt; Balos, D. [Stuttgart Univ. (Germany). Staatliche Materialpruefungsanstalt]|[Grosskraftwerk Mannheim AG (Germany)

    1998-11-01

    The paper describes an innovative and advanced system for remaining life assessment of industrial high-temperature components developed at MPA Stuttgart, Germany and being currently introduced into the power plants in Germany and in several other countries. The system is a corporate memory system, essentially meaning that all the information/knowledge of a corporation (company, institute, etc.) should be maximally exploited in future activities of the company, with minimum changes in the existing structure of the data/information/knowledge already available. The system has two main aspects of practical implementation: (a) the organizational one, represented by MPA LifeTech, and (b) the software system one represented by the ``parent systems`` WISDOM and (WISDOM - WWW-based Intelligent System for Data and Documentation Management, ALIAS - The Advanced modular intelligent Life Assessment Software System). (orig.) [Deutsch] Das Papier beschreibt ein innovatives und fortschrittliches Softwaresystem, das an der MPA Stuttgart entwickelt wurde und bei mehreren europaeischen und deutschen Kraftwerksbetreibern eingefuehrt wird. Das Konzept beruht auf der Idee von s.g. corporate memory systems mit der Zielsetzung, die gesamte Bandbreite an Informationen und Wissen eines Unternehmens (Firma, Institution usw.) fuer dessen zukuenftige Aktivitaeten optimal zu nutzen. Die bestehende Struktur der bereits vorhandenen Daten sollte dabei nur geringfuegig geaendert werden muessen. Zur praktischen Durchfuehrung des Konzepts sind zwei Aspekte von Bedeutung: die Organisation (MPA LifeTech) und das Softwaresystem bzw. Systeme WISDOM und ALIAS (WISDOM - WWW-based Intelligent System for Data and Documentation Management, ALIAS - The Advanced modular Intelligent Life Assessment Software System). (orig.)

  12. Zielstrukturen des serotonergen Systems in der laterobasalen Amygdala : Untersuchungen an Ratten und einem Mausmodell für emotionale Dysregulation

    OpenAIRE

    Bonn, Maria Roswitha

    2012-01-01

    Die Amygdala ist ein Kernkomplex, der dicht von serotonergen Afferenzen innerviert wird. Sowohl bei Tieren als auch beim Menschen spielen Interaktionen zwischen dem serotonergen System und der Amygdala bei der Verarbeitung von Reizen, die mit Angst oder Stress assoziiert sind, eine zentrale Rolle. Genetische Variationen im serotonergen System und/oder dauerhafter Stress können dazu führen, dass diese Verarbeitungsprozesse fehlerhaft ablaufen, wodurch Verhaltensanormalitäten bzw. die Entstehun...

  13. PV systems with passive solar tracking and V-trough concentrators; Photovoltaikanlagen mit passiver Nachfuehrung und V-Trog Konzentratoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, F.H. [Fachgebiet Photovoltaische Anlagentechnik, Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany)

    1997-02-01

    Passive tracking and V-trough concentration (PV V-trough) can enhance the array yield (energy yield per installed power) of photovoltaic systems in Europe by 60% to 100% (dependent on site and configuration). By the use of simple techniques, energy costs can be decreased by 20% to 30% relative to conventional fixed-tilt PV systems. This contribution presents the passively tracked PV V-trough concentrator concept. The state-of-the-art of this technology will be demonstrated by results from two systems in Widderstall/Schwaebische Alb and Manfredonia/Apulien. The technical and economic potential of this system concept will be discussed for different climates and system configurations. (orig.) [Deutsch] Passive Nachfuehrung und V-Trog Konzentration koennen die spezifische Energieausbeute (Energieertrag pro installierter Leistung) von Photovoltaikanlagen in Europa etwa 60% bis 100% (je nach Standort und Anlagenkonfiguration) steigern. Durch den Einsatz besonders einfacher Technik koennen damit die Energiegestehungskosten gegenueber konventionellen, festorientierten Photovoltaikanlagen um ca. 20% bis 30% gesenkt werden. Dieser Beitrag stellt das Konzept der passiv nachgefuehrten Photovoltaikanlage mit V-Trog Konzentrator (PV V-Trog) vor. Der Stand der Technik wird anhand der Betriebsergebnisse von realisierten Anlagen in Widderstall/Schwaebische Alb und in Manfredonia/Apulien dargestellt. Das technische und wirtschaftliche Potential dieser Anlagentechnik wird fuer verschiedene Standorte und Systemvarianten aufgezeigt und diskutiert. (orig.)

  14. Emission factors and chemical characterisation of fine particulate emissions from modern and old residential biomass heating systems determined for typical load cycles; Emissionsfaktoren und chemische Charakterisierung von Feinstaubemissionen moderner und alter Biomasse-Kleinfeuerungen ueber typische Tageslastverlaeufe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kelz, Joachim [BIOENERGY 2020+ GmbH, Graz (Austria); Brunner, Thomas; Obernberger, Ingwald [BIOENERGY 2020+ GmbH, Graz (Austria); Technische Universitaet Graz, Institut fuer Prozess- und Partikeltechnik, Graz (Austria); BIOS BIOENERGIESYSTEME GmbH, Graz (Austria)

    2012-12-15

    concerning gaseous and PM emissions of different old and modern biomass combustion systems over whole day operation cycles are now available. Derived from these data, correlations between burnout quality, particulate emissions as well as particle composition of the PM emissions can be deduced. (orig.) [German] Es ist allgemein bekannt, dass es signifikante Unterschiede bezueglich partikelfoermiger Emissionen von modernen und alten sowie automatisch und nicht automatisch geregelten Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen gibt. Die Unterschiede beziehen sich einerseits auf die Hoehe der Partikelemission und andererseits auf deren chemische Zusammensetzung. Um Emissionsfaktoren fuer partikelfoermige Emissionen ueber typische realitaetsnahe Tageslastverlaeufe zu bestimmen und die Feinstaubemissionen chemisch zu charakterisieren, wurde ein Projekt an der BIOENERGY 2020+ GmbH, Graz, Oesterreich, in Kooperation mit dem Institut fuer Prozess- und Partikeltechnik, Technische Universitaet Graz, Oesterreich, initiiert. Fuenf moderne, dem aktuellen Stand der Technik entsprechende, Biomasse-Kleinfeuerungen sowie zwei Altanlagen, die den aktuellen Anlagenbestand widerspiegeln, wurden im Zuge von Testlaeufen an einem Teststand untersucht. Dabei wurden alle relevanten Betriebsparameter der Biomasse-Kleinfeuerungen sowie die im Zuge des Verbrennungsprozesses entstehenden gas- und partikelfoermigen Emissionen kontinuierlich gemessen und aufgezeichnet. Des Weiteren wurden Partikelemissionsproben gezogen und anschliessend chemisch analysiert. Fuer die Testlaeufe wurden typische Tageslastverlaeufe, die den Betrieb dieser Feuerungen in der Praxis abbilden, beruecksichtigt. Dabei wurde zwischen automatisch beschickten und automatisch geregelten Kesseln, manuell beschickten und automatisch geregelten Kesseln sowie manuell beschickten Naturzugoefen unterschieden. Die Ergebnisse zeigen einen deutlichen Zusammenhang zwischen den gasfoermigen Emissionen, die durch unvollstaendigen Gasphasenausbrand (CO- und org

  15. Die Welt als Wille und System oder eine Schopenhauerische Kritik der Systemtheorie Luhmanns

    DEFF Research Database (Denmark)

    Bjerg, Ole

    2005-01-01

    Dieser Aufsatz wirft die oft gestellte kritische Frage nach der Stellung des Menschen in Luhmanns Systemtheorie auf. Indem die Frage im Rahmen von Schopenhauers Philosophie und insbesondere seines Begriffs des Willens formuliert wird, umgeht sie die geläufige Antwort der Systemtheorie, dass der....... Anhand von Schopenhauers Kritik des Satzes vom Grund wird gezeigt, wie unzulänglich und problematisch die systemtheoretische Erklärung gesellschaftlicher Phänomene ist. Diese Unzulänglichkeit besteht u.a. darin, dass die Theorie Probleme hat, Situationen „institutioneller Abdifferenzierung“, in denen......) in Luhmann's systems theory. By formulating the question within the framework of Schopenhauer's philosophy and his concept of will the critique avoids Luhmann's standard reply that human beings are only environmental correlates of system observations. It is argued that in its very form of explanation...

  16. Photovoltaics for appliances and small systems. Enhancement of the PVS for Windows simulation program for development and simulation of PV appliances and small systems. Final report; Photovoltaik fuer Geraete und Kleinsysteme. Erweiterung des Simulationsprogramms PVS fuer Windows zur Entwicklung und Simulation von PV-versorgten Geraeten und Kleinsystemen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogt, R.; Imann, C.; Jung, V.

    2002-06-28

    The PVS simulation program for Windows was to be extended to the development and simulation of PV-supported equipment and small systems. The following new functions were to be integrated: a) Simulation and dimensioning of indoor power supply of systems with different light sources and independent outdoor systems. b)Integration of small wind generators in the simulation and dimensioning of isolated autonomous systems, including wind data and a component database for small wind turbines; c) Differentiation of the PVS battery model for different battery types (lead, Ni/Cd, Li etc.), optimized operating strategies and flexible dimensioning including an additional component database for battery types; d) Extensive cost analysis for PV-supported appliances and small systems, from investments to consumption, operation and maintenance. This will facilitate investment decisions and help systems of this type along in the market. All program components were designed for high flexibility. Users should be able to vary as many parameters as possible, and to generate and modify their own records. The current project focused on the user interface, i.e. input, data processing, and output. Parallel to this, the Fraunhofer ISE Institute worked on modifications of the computer hardware. [German] Das Projekt zielte auf eine Erweiterung des Simulationsprogramms PVS fuer Windows zur Entwicklung und Simulation von PV-versorgten Geraeten und Kleinsystemen hin. Das Entwicklungsprodukt sollte zusaetzlich zu den bisherigen Funktionen insbesondere Folgendes leisten: (a) Simulation und Dimensionierung der Energieversorgung von Geraeten im Indoor-Bereich, wobei unterschiedliche Lichtquellen verarbeitet werden muessen, sowie von sonstigen netzfreien (Outdoor-) Kleinsystemen. (b) Einbindung kleiner Windgeneratoren in die Simulation und Dimensionierung von netzfernen Systemen (Insel-Anlagen), einschliesslich Bereitstellung der Wind-Daten und einer zusaetzlichen Komponenten-Datenbank fuer kleine

  17. Photovoltaic systems. A guide for electricians, roofers, projecting engineers and architects; Photovoltaische Anlagen. Leitfaden fuer Elektriker, Dachdecker, Fachplaner, Architekten und Bauherren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haselhuhn, R.; Berger, F.; Hasenoehrl, G.; Morsch, R.; Quaschning, V.; Rauscher, S.; Seltmann, T.; Hartmann, U.

    2001-07-01

    can-polluting and sustainable power supply will rely heavily on photovoltaic systems. Experience has shown that the development of PV systems cannot be assured without careful, high-quality planning dimensioning, installation, commissioning and maintenance. This guide contains comprehensive information on all aspects of PV systems. It addresses architects, projecting engineers, builder-owners, electricians and roofers, as well as decision-makers on state and community level with the intention of informing them on the latest state of the art. Contents: 1. Functional principles, design, characteristics and properties of components, modules and current inverters; 2. in situ analysis and site analysis; 3. shading analysis; 4. Optimal planning, dimensioning and design; 5. simulation programmes; 6. installation, commissioning, failure detection and maintenance; 7. assembly systems and integration options; 8. funding programmes. To facilitate updating, the book is in the form of a loose-leaf collection. [German] Fuer eine klimavertraegliche und nachhaltige zukuenftige Energieversorgung Deutschlands ist der massive Ausbau der Photovoltaik unabdingbar. Die Rahmenbedingungen fuer einen solchen Ausbau sind geschaffen, der Markt befindet sich zur Zeit im Umbruch. In Deutschland werden von einem solchen Ausbau in erster Linie netzgekoppelte PV-Anlagen betroffen sein. Die Erfahrungen mit der Performance solcher Anlagen (1.000-Daecher-Programm, Programm Sonne in der Schule, Schweizer Foerderprogramm etc.) haben allerdings gezeigt, dass ohne eine sorgfaeltige und auf hohem Niveau stehende Planung, Dimensionierung, Installation, Inbetriebnahme und Wartung der optimale Ertrag und damit der Beitrag zum Klimaschutz nicht gewaehrleistet werden kann. Aus diesen Gruenden ist es notwendig und sinnvill, Architekten, Planern, Bauherren, Installationsbetrieben (sowohl Elektrikern als auch Dachdeckern) und last but not least den Entscheidungstraegern in Laendern und Kommunen ein

  18. Catenary network concepts and autotransformer system at German Railway; Oberleitungsnetzkonzepte und Autotransformersystem bei der Deutschen Bahn

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eberling, W.; Levermann-Vollmer, D. [DB Energie GmbH, Frankfurt (Germany); Klinge, R.; Martens, G. [Balfour Beatty Rail GmbH, Power Systems, Offenbach (Germany)

    2002-07-01

    In Germany different circuitry designs have been developed for the catenaries supplied with AC 15 kV 16,7 Hz. By energy feeding with doubled voltage the multi-voltage system with autotransformers offers an advantageous alternative. Conversion of the about 130 km long double track line Prenzlau-Stralsund allows to suppress one converter station and three neutral sections as well as to save energy. Development of this pilot application will continue. (orig.) [German] Fuer die mit AC 15 kV 16,7 Hz gespeisten Oberleitungen in Deutschland wurden verschiedene Schaltungen entwickelt. Das Mehrspannungssystem mit Autotransformern bietet durch die Energiezufuhr mit doppelter Spannung eine guenstige Alternative. Bei der Umstellung der rund 130 km langen zweigleisigen Strecke Prenzlau-Stralsund kann auf ein Umformerwerk und drei Schutzstrecken verzichtet und Energie gespart werden. Diese Pilotanwendung wird weiter entwickelt. (orig.)

  19. Nichtlineare Faseroptik Grundlagen und Anwendungsbeispiele

    CERN Document Server

    Engelbrecht, Rainer

    2015-01-01

    Faseroptische Komponenten und Systeme sind heute unverzichtbar im Bereich der Datenübertragung, der Sensorik und Messtechnik, der Materialbearbeitung und in der Medizintechnik. Bei hohen Lichtleistungen in Glasfasern mit kleinen Querschnitten treten dabei nichtlineare optische Effekte auf, die in einigen Anwendungen gezielt genutzt werden können, aber in anderen Fällen störend sind. Aufbauend auf den Grundlagen der linearen Ausbreitung von Lichtwellen in Glasfasern werden in diesem Buch die nichtlinearen faseroptischen Effekte grundlegend und systematisch behandelt. Schwerpunkte sind dabei die Auswirkungen und Anwendungen der stimulierten Raman- und Brillouin-Streuung. Spezielle Aspekte der nichtlinearen Faseroptik werden am Beispiel der Raman-Faserlaser vertieft. Das Buch zeichnet sich durch fundierte theoretische Grundlagen, Angabe repräsentativer Zahlenwerte und anschauliche Beispiele aus. In kurzen Exkursen werden Zusammenhänge aufgezeigt und weiterführende Informationen gegeben. Zahlreiche Litera...

  20. Modelation and simulation of technical systems. An introduction close to practice; Modellierung und Simulation technischer Systeme. Eine praxisnahe Einfuehrung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nollau, Reiner [HAWK Hochschule fuer Angewandte Wissenschaft und Kunst - FH Hildesheim/Holzminden/Goettingen, Goettingen (Germany). Fakultaet Naturwissenschaften und Technik

    2009-07-01

    There is a growing trend towards using calculation programmes to design and optimise technical systems. Such programmes simulate the systems' dynamic behaviour on the basis of mathematical models. This book first presents the methods used for model identification and model description. A widely applicable basic algorithm has been derived by means of these methods. Creating an overview block diagram of the system under study constitutes an important step of model development. The methods elaborated by the author are applied to numerous examples ordered in a sequence of growing complexity and hence difficulty. The examples each end with calculations on the model's behaviour, the results of which the reader can verify. Using the applied basic algorithm as a basis the reader can efficiently examine other systems not addressed in the book. [German] Technische Systeme werden immer staerker mit Hilfe von Rechnerprogrammen entworfen und optimiert. Die Programme simulieren das dynamische Verhalten der Systeme auf der Basis von mathematischen Modellen. In diesem Buch wird zunaechst die Methodik der Modellermittlung und -beschreibung dargelegt, aus welcher ein breit anwendbarer Grundalgorithmus abgeleitet worden ist. Eine wichtige Stufe der Modellentwicklung ist das Gesamt-Blockschaltbild des untersuchten Systems. Die vom Autor erarbeitete Methodik wird auf zahlreiche Beispiele wachsender Komplexitaet und damit wachsenden Schwierigkeitsgrades angewendet. Diese Beispiele enden mit Berechnungen des Verhaltens dieser Modelle, deren Ergebnisse der Leser nachpruefen kann. Der Leser kann auf der Grundlage des angewendeten Grundalgorithmus zielstrebig andere, im Buch nicht behandelte, Systeme untersuchen. (orig.)

  1. Der Entwurf einer Musterwohnung für ältere Menschen mit Demenz

    NARCIS (Netherlands)

    Joost van Hoof

    2014-01-01

    Einführung Ältere Menschen mit Demenz brauchen Wohnungen, die sowohl altersgemäß ausgestattet sind als auch die erforderliche Pflege im Haus anbieten. Traditionelle Änderungen und entsprechende Technologien bieten in erster Linie Lösungen für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Dies bedeutet,

  2. Recycling systems and material flows from the viewpoint of thermal waste treatment; Kreislaufwirtschaft- und Stoffstrombetrachtungen aus Sicht der thermischen Abfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Johnke, B. [Umweltbundesamt, Berlin (Germany); Mast, P.G. [Tauw Umwelt GmbH, Berlin (Germany)

    1998-09-01

    Material stream analysis can serve as a basis for decisions on which materials should be kept in circulation, and in what quantity, and which materials it is better to remove from the recycling system and dispose of as waste. Wastes destined for disposal are mostly transferred to waste treatment plants and landfills. The role of thermal treatment as part of the disposal system is to destroy or decompose organic pollutants contained in the waste, concentrate and remove inorganic pollutants, make the heat arising during the treatment process available for use as energy, and make the greatest possible physical use of the treatment residues. The present paper reviews the current regulations for the promotion of recycling and investigates selected material streams and the fate of these materials. In connection with the residue quality of household waste incineration slag as a thermal waste treatment product it also considers the influence of waste management measures on wastes destined for disposal. [Deutsch] Stoffstrombetrachtungen koennen als Grundlage fuer Entscheidungen dienen, welche Stoffe in welchem Umfang im Kreislauf verbleiben oder wieder integriert werden sollten und welche besser als Abfall zur Beseitigung aus dem Kreislaufsystem auszuschleusen sind. Fuer Abfaelle zur Beseitigung wird diese Aufgabe i.d.R. von thermischen Abfallbehandlungsanlagen und Deponien uebernommen. Im Rahmen der Entsorgung kommt der thermischen Behandlung dabei die Aufgabe zu, die im Abfall zur Beseitigung enthaltenen organischen Schadstoffe zu zerstoeren oder abzubauen, anorganische Schadstoffe aufzukonzentrieren und auszuschleusen, die bei dem Behandlungsprozess entstehende Waerme einer weitgehenden Energienutzung zuzufuehren und die Rueckstaende aus der Behandlung so weit wie moeglich stofflich zu verwerten. Nachfolgend sollen insbesondere die Regelungen zur Unterstuetzung der Kreislaufwirtschaft, ausgewaehlte Stofffluesse und der Verbleib dieser Stoffe und Materialien und der

  3. Utilization scenarios for driving support systems in cargo traffic and their evaluation; Einsatzszenarien fuer Fahrerassistenzsysteme im Gueterverkehr und deren Bewertung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Henning, K.; Preuschoff, E. (eds.)

    2003-07-01

    The report presents a summary of the project of the above title (EFAS project). While earlier projects focused on the technical side, EFAS is the first to present a systematic analysis, presentation and evaluation of the parameters influencing driving support systems. With the aid of a systemic analysis, the key influencing factors are defined and analyzed, and three scenarios are developed which take account of user-oriented, organizational, operational, technical, infrastructural and legal aspects. The scenarios are evaluated with the aid of driving and traffic simulations in the fields of humans, organization and technology, and actions are recommended on this basis for driving support systems in cargo transport. [German] Der Bericht fasst die Ergebnisse des Projektes ''Einsatzszenarien fuer Fahrerassistenzsysteme im Gueterverkehr'' (EFAS) zusammen. Bisher wurde die Thematik Fahrerassistenzsysteme hauptsaechlich auf der Seite der Fahrzeugtechnik vorangetrieben. Das Projekt EFAS stellt nun zum ersten Mal eine umfassende Analyse, Darstellung und Bewertung dar. Mit Hilfe einer systemischen Analyse werden die wesentlichen Einflussfaktoren fuer die Einbindung von Fahrerassistenzsystemen in das Gesamtsystem ''Verkehr'' bestimmt und untersucht. Hieraus werden drei Einsatzszenarien entwickelt, die nutzerbezogene, organisatorische, betriebliche, fahrzeugtechnische, infrastukturelle und rechtliche Aspekte zu Zukunftsbildern zusammenfuegen. Die Szenarien werden mit Hilfe von Fahr- und Verkehrssimulationen in den Bereichen Mensch, Organisation und Technik bewertet. Aus den Ergebnissen werden konkrete Handlungsempfehlungen fuer den Einsatz von Fahrerassistenzsystemen im Strassengueterverkehr abgeleitet. (orig.)

  4. Recht und Gewalt im internationalen System. Von G. I. Tunkin. (Veröffentlichungen des Instituts für Internationales Recht an der Universität Kiel, Band 93) / Henn-Jüri Uibopuu

    Index Scriptorium Estoniae

    Uibopuu, Henn-Jüri, 1929-2012

    1989-01-01

    Raamatuarvustus: Tunkin, G. I. Recht und Gewalt im internationalen System. - Berlin : Duncker und Humblot, 1986. - (Veröffentlichungen des Instituts für Internationales Recht an der Universität Kiel ; 93). 213 lk.

  5. Herstellerunabhängiges System zur Prozess- und Maschinendatenanalyse

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörg Brünnhäußer

    2014-08-01

    Full Text Available Within the scope of the Agro-MICoS research project a system to record and visualize agricultural data – independent of the machine manufacturer – is being developed. The data analysis uses geographic position data and CAN data of the machine’s network system. The developed system provides data for analysis of agricultural processes. The system itself and results of field tests are presented in this paper. These tests are focusing on machine related data analysis. The results show the potential of Agro-MICoS as an open and machine manufacturer independent data management system.

  6. Hybridization and control of a mobile direct methanol fuel cell system; Hybridisierung und Regelung eines mobilen Direktmethanol-Brennstoffzellen-Systems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilhelm, Joerg Christoph

    2010-07-01

    for the dimensioning of the fuel cell as well as of the energy storage unit. Variation of parameters results in a minimum required fuel cell power of 1.3 kW as well as a minimum energy density of 66 Wh/l or a minimum power density of 355 W/l for the energy storage unit, respectively. The high energy density required and the fact that the energy storage unit must always be operated at a partial state of charge leads to faster aging, particularly of lead-acid batteries, so that a lithium battery is eventually chosen as an energy storage unit. (orig.) [German] Direktmethanol-Brennstoffzellen (DMFCs) zeichnen sich dadurch aus, dass sie die chemische Energie des fluessig zugefuehrten Brennstoffs Methanol direkt in elektrische Energie umwandeln. Methanol hat eine hohe Energiedichte und laesst sich vergleichsweise einfach speichern. Aufgrund dieser Vorteile eignen sich Direktmethanol-Brennstoffzellen- Systeme z. B. als Batterieersatz fuer den Bereich leichte Traktion in der kW-Klasse. Da das Nachtanken im Vergleich zum Laden einer Batterie viel schneller realisierbar ist, folgt hieraus ein nahezu unterbrechungsfreier Betrieb. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es daher ein Direktmethanol-Brennstoffzellen-System fuer den Bereich leichte Traktion zu entwickeln. Die systemtechnische Entwicklung und Charakterisierung eines mobilen Direktmethanol-Brennstoffzellen-Systems erfolgt zuerst allgemein und anschliessend angewandt auf das Beispiel Horizontalkommissionierer aus der Klasse der Flurfoerderfahrzeuge. Hierfuer soll sowohl ein Hybridisierungs- als auch ein Regelungskonzept entwickelt werden. Die gewaehlte Vorgehensweise gliedert sich in die Charakterisierung der Anwendung, die theoretische Konzeptentwicklung und eine abschliessende Systemanalyse mithilfe von Untersuchungen am Teststand und Simulationen. Aus der Charakterisierung folgt der charakteristische Fahrzyklus der Anwendung. Die Eckdaten, wie maximale Peakleistungen beim Beschleunigen und Bremsen sowie die

  7. PV Diesel island systems remote from the network: modelling and simulation; Netzferne PV-Diesel-Inselsysteme: Modellierung und Simulation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dumbs, C. [Ecole des Mines de Paris, 06 - Sophia Antipolis (France). Centre d`Energetique]|[Ecole des Mines de Paris, 06 - Sophia Antipolis (France). Centre de Mathematiques Apliquees; Maizi, N. [Ecole des Mines de Paris, 06 - Sophia Antipolis (France). Centre de Mathematiques Apliquees; Neirac, F. [Ecole des Mines de Paris, 06 - Sophia Antipolis (France). Centre d`Energetique

    1998-12-01

    The simulation program for PV Diesel hybrid systems introduced here serves for the design and simulation of photo-voltaic electricity supply systems with storage batteries. It makes possible the detailed calculation of the currents and voltages between the system components and therefore the detailed accurate simulation of the method of operation of an island system. The use of a short step-width of simulation (1 to 10 minute average values) is the precondition for a detailed analysis of the individual components and their mutual collaboration in the overall system. The user has the possibility of fitting measuring instruments for monitoring the system variables at all junctions. By successive variation of certain parameters and repeated simulation, a simulation-supported optimisation of the design process can already be achieved today. [Deutsch] Das hier vorgestellte Simulationsprogramm fuer netzferne PV-Diesel Hybridsysteme dient der Auslegung und Simulation von Photovoltaik-Stromversorgungssystemen mit Batteriespeicher. Derzeit ermoeglicht es eine detaillierte Berechnung der Stroeme und Spannungen zwischen den Systemkomponenten und damit eine detailgenaue Simulation der Funktionsweise eines Inselsystems. Die Verwendung einer kurzen Simulationsschrittweite (1- bis 10-minuetige Mittelwerte) stellt die Voraussetzung fuer eine detaillierte Analyse der Einzelkomponenten sowie deren gegenseitiges Zusammenwirken im Gesamtsystem dar. Der Benutzer hat die Moeglichkeit, an allen Verbindungspunkten des Systems Messinstrumente zur Ueberwachung der Systemvariablen anzubringen. Durch sukzessives Variieren bestimmter Parameter und die wiederholte Simulation laesst sich damit schon heute eine simulationsgestuetzte Optimierung des Auslegungsprozesses erreichen. (orig./RHM)

  8. Simulator to evaluate and optimise driver assistance systems; Ein Simulator zur Bewertung und Optimierung von Fahrerassistenzsystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Locher, J. [Hella KG Hueck and Co., Paderborn (Germany); Kleinkes, M. [Hella KG Hueck and Co., Lippstadt (Germany)

    2003-07-01

    For a short time now, the L-LAB (Light-LABoratory), a joint research facility of Hella KG and the University of Paderborn, has had a simulator available which allows the evaluation of driver assistance systems and the optimisation of man-machine interfaces. It is an interactive night driver simulator, which can be used to visualise any type of headlamp beam pattern true to the original. A Smart is used as the input medium; image projection is via a 3-channel high-performance beamer projection system onto large screens. Alongside synthetic roads, there is also a digitalised course available, approx. 10 km long, the original of which is actually used by Hella as a proving ground. Road safety indicators can be recorded directly and indirectly. For example, obstacles which suddenly appear force drivers to apply the brakes. The stopping distance required can be interpreted as a direct indicator for safety. In addition, an eye tracking system is used to record the eye movements of the test subjects, which allows additional road safety indicators to be derived. Comparative investigations between the digitalised proving ground and reality allow validation of the simulator. This year, a comprehensive study will be made to optimise the man-machine interface in connection with infrared vision systems in vehicles. The advantages of simulation are not only in the economical implementation possibilities and control of the variables, but also the fact that properties of driver assistance systems can be evaluated which are not even technically possible yet in reality. The use of the simulator developed here is not limited to tests connected with the visibility of obstacles, however. Rather, it allows the investigation and evaluation of a large range of potential driver assistance systems. (orig.) [German] Dem L-LAB (Light-LABoratory), einer gemeinsamen Forschungseinrichtung der Universitaet Paderborn und der Firma Hella KG in Lippstadt, steht seit kurzer Zeit ein Simulator zur

  9. Design options for process control systems in an attempt to integrate experiential knowledge and cooperation in process and power systems based on continuous processes (definition phase). Final report; Gestaltungsoptionen fuer die Prozessleittechnik zur Foerderung erfahrungsgeleiteter Arbeit und Kooperation in verfahrens- und energietechnischen Anlagen mit kontinuierlichen Prozessen (Definitionsphase). Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lappus, G. [ed.; Gomol, S.; Popov, K.; Winzer, P.; Moldaschl, P.; Rose, H.; Hering, S.

    1997-05-01

    An innovative interaction concept for process control was developed at BTU Cottbus university. The concept integrates such aspects as process control, environmental protection, maintenance and quality assurance. It is to be managed by a user group with the emphasis on empirical work and cooperation, industrial sociology and psychology, and acquilsition and multimedia use of experiential knowledge. For this purpose, empirical data were compiled and evaluated. Two workshops and a final presentation served to discuss the data with potential users and to get new ideas. Each project partner drew up a concept paper with their own ideas and proposed solutions. After the workshops and the final presentation, these papers were revised again. A demonstrator was developed in order to be able to present the new concept and ideas to potiential partners in industry, and a final report comprising a summary description and outlook was published. (orig.) [Deutsch] An der BTU Cottbus wurde ein innovatives Interaktionskonzept fuer Prozessfuehrung entwickelt, das verschiedene Arbeitsbereiche bzw. Systeme integrativ zusammenfuehrt, insbesondere Prozessleittechnik, Umweltschutz, Instandhaltung und Qualitaetssicherung und das andererseits von einer Nutzergruppe beherrscht werden soll, wobei die Aspekte erfahrungsgeleitete Arbeit und Kooperation, industriesoziologische und arbeitspsychologische Effekte und Aufbau und multimediale Nutzung von Erfahrungswissen im Mittelpunkt standen. Dazu wurden empirische Erhebungen vorbereitet, durchgefuehrt und ausgewertet. Zwei Workshops und eine Abschlusspraesentation dienten dazu, mit potentiellen Nutzern zu diskutieren und neue Anregungen zu bekommen. Jeder Projektpartner erstellt ein Konzeptpapier mit seinen Vorstellungen und ersten Loesungsansaetzen. Diese wurden nach den Workshops und der Abschlusspraesentation nochmals ueberarbeitet. Ein Demonstrator wurde entwickelt, um eventuellen Industriepartnern das neue Konzept und die Ideen des Vorhabens

  10. Hybridisierung und Regelung eines mobilen Direktmethanol-Brennstoffzellen-Systems

    OpenAIRE

    Wilhelm, J.

    2010-01-01

    Direct methanol fuel cells (DMFCs) are characterized by the fact that they directly convert the chemical energy of the liquid fuel methanol into electrical energy. Methanol has a high energy density and can be stored relatively easily. Due to these advantages, direct methanol fuel cell systems are suitable, for example, as a battery replacement for light-traction applications in the kW class. Since refuelling is much faster than recharging a battery, almost interruption-free operation is p...

  11. Transparency and efficiency through plant operations management systems; Transparenz und Effizienz durch Betriebsfuehrungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ladage, L. [RWE Power AG, Essen (Germany). Informationsmanagement

    2001-04-01

    Plant operations management systems, being IT application systems, provide integral support of the business processes making up plant operations management. The use of plant operations management systems improves mutually interdependent factors, such as high economic performance, high availability, and maximum safety. Since its commissioning in 1988, the Emsland nuclear power station (KKE) has been run with the IBFS plant operations management system. The work flow management system (WfMS), a module of IBFS, is described as an example of job order processing. IBFS-WfMS is to optimize all processes, thus cutting costs and ensuring that processes are run and documented reliably. Assessing the savings effect achieved through the use of IBFS-WfMS clearly reveals the savings in work/time achieved by the system. These savings are quoted as approx. 4 minutes and DM 10, respectively, per working step, which corresponds to several dozens of manyears or several million DM per annum in the KKE plant under consideration. This result can be extrapolated to other plants. (orig.) [German] Betriebsfuehrungssysteme stuetzen als EDV-Anwendungssystem integral die Geschaeftsprozesse der Kraftwerksbetriebsfuehrung. Durch den Einsatz von Betriebsfuehrungssystemen werden die in gegenseitiger Abhaengigkeit befindlichen Faktoren hohe Wirtschaftlichkeit, hohe Verfuegbarkeit und groesstmoegliche Sicherheit im Verbund gefoerdert. Im Kernkraftwerk Emsland (KKE) wird seit Inbetriebnahme der Anlage im Jahr 1988 das Betriebsfuehrungssystem IBFS eingesetzt. Am Beispiel des Workflowmanagementsystems (WfMS), einem Modul des IBFS, wird die Abwicklung von Arbeitsauftraegen dargestellt. Das IBFS-WfMS soll dabei durch Optimierung aller Prozesse sowohl kostensenkend wirken als auch sicherstellen, dass die Prozesse verlaesslich abgewickelt und dokumentiert werden. Eine Abschaetzung des Einspareffektes des IBFS-WfMS zeigt deutlich die durch das System erzielten Ersparnisse an Arbeits-/Zeitaufwand auf

  12. Auswahl eines Warehouse-Management-Systems für die BMW-Zentral- und Regionalläger

    OpenAIRE

    Figgener, O.

    2002-01-01

    Die Erweiterung der Kapazitäten zur weltweiten Ersatzteil-versorgung sowie eine strategische Neuausrichtung der informationstechnischen Infrastruktur der BMW Group beinhaltete die Chance, das individuell erstellte Warehouse Management System für die zentrale und regionale Lager-verwaltung durch eine Standardlösung zu ersetzen.

  13. Neue Laser und Strahlquellen - alte und neue Risiken?

    Science.gov (United States)

    Paasch, Uwe; Schwandt, Antje; Seeber, Nikolaus; Kautz, Gerd; Grunewald, Sonja; Haedersdal, Merete

    2017-05-01

    Die Entwicklungen im Bereich dermatologischer Laser, hochenergetischer Blitzlampen, LED und neuer Energie- und Strahlquellen der letzten Jahre haben gezeigt, dass mit neuen Wellenlängen, Konzepten und Kombinationen zusätzliche, zum Teil über den ästhetischen Bereich hinaus gehende therapeutische Optionen für den Dermatologen erschlossen werden konnten. Wurden bisher zum Beispiel mit fraktionalen Lasern Falten behandelt, sind eben diese Systeme heute in Kombination mit Medikamenten wichtige Werkzeuge bei der Behandlung von Narben, bei Feldkanzerisierung und epithelialen Tumoren. Die Anforderungen an den die Indikation stellenden und vorzugsweise therapierenden Arzt steigen mit der immer komplexer werdenden Technik und den zunehmenden Komorbiditäten und Komedikationen einer älter werdenden Patientenklientel. Parallel etabliert wurden, zunächst für einige wenige Indikationen, Geräte für die Heimanwendung, die sich durch geringe Leistung und spezielle Sicherheitsvorkehrungen zur Vermeidung von Unfällen, Risiken und Nebenwirkungen auszeichnen. Trotz der reduzierten Effizienz solcher Selbstbehandlungsmaßnahmen steigt die Wahrscheinlichkeit einer Fehlanwendung, da die Grundvoraussetzung für eine korrekte Therapie, nämlich die exakte Diagnose und Indikationsstellung, nicht vorausgesetzt werden kann. Bei einer Haarentfernung können so Pigmenttumoren, bei einer Faltentherapie neoplastische Hautveränderungen adressiert und zu erwartende, unvorhergesehene und neue Nebenwirkungen und Komplikationen induziert werden. In diesem Szenario ist es wichtig, alle potenziellen Anwender dieser neuen Technologien vor deren Einsatz so zu qualifizieren, dass den Therapierten maximale Therapiesicherheit bei höchster Effizienz unter dem Leitbild diagnosis certa - ullae therapiae fundamentum garantiert wird. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  14. Environment and health in perspective of system theory. Part II; Umwelt und Gesundheit aus systemwissenschaftlicher Perspektive. Teil II. Systemische Modellierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tretter, F. [Bezirkskrankenhaus Haar, Haar (Germany); Heiden, U. an der [Inst. fuer Mathematik und Theorie komplexer Systeme, Univ. Witten-Herdecke, Witten (Germany)

    2004-07-01

    The development of descriptive and explanatory models of complex system like ecosystems requires a certain methodological procedure which has been generated during the last 30 years. Essentially it is related to mathematical modeling thought it is not only the application of mathematical approaches and tools. Also aspects of philosophy of science and epistemology with regard to 'reality' and 'truth' must be taken into account. Only in a constructive perspective it is acceptable that also 'soft' data are used for modeling. System models in this way are strategies for generating hypotheses. In this paper it is attempted to present this issue by using simple models. (orig.) [German] Die Entwicklung von Beschreibungs- und Erklaerungsmodellen komplexer realer Systeme, wie es beispielsweise Oekosysteme sind, erfordert ein bestimmtes methodisches Vorgehen, das in den letzten 30 Jahren aufgebaut wurde. Im Wesentlichen handelt es sich um die mathematisch-systemische Modellierung. Dabei muss beachtet werden, dass es sich nicht nur um die Anwendung bestimmter mathematischer Ansaetze und Techniken handelt, sondern dass auch wissenschaftstheoretische und erkenntnistheoretische Aspekte zum Thema 'Wirklichkeit' und 'Wahrheit' mitbedacht werden muessen. Nur unter einer konstruktivistischen Perspektive ist es ohne weiteres akzeptabel, auch 'weiche' Daten zur Modellierung zu nutzen. Systemmodelle sind daher eine Strategie zur Hypothesengenerierung. Anhand von einfachen Modellen wird versucht, diesen Bereich in Grundzuegen darzustellen. (orig.)

  15. Pestel study: system comparison of the generation of electric current and heating energy in coupled and uncoupled plants; Pestel Studie: Systemvergleich der Strom- und Heizenergieerzeugung in gekoppelten und ungekoppelten Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moeller, K.P.

    1995-12-31

    A system comparison of the generation of electric current and heating energy in coupled and uncoupled plants was carried out in the years 1983/84 at the Eduard Pestel Institute for system research in Hannover. A report is given on the main focus of the investigation which was the comparison of cogeneration power plant for cogeneration with the current generation in modern condensation power plants and the corresponding generation of heating energy in modern gas boilers. The primary energy consumption for generating electric current was compared by means of four examples to the consumption for heating energy generation. The costs of this generation in terms of national economy and industrial management were also compared to each other by means of four examples. (orig.) [Deutsch] Am Eduard Pestel Institut fuer Systemforschung e.V. in Hannover wurde in den Jahren 1983/1984 ein Systemvergleich zwischen der Strom- und Heizenergieerzeugung in gekoppelten und ungekoppelten Anlagen durchgefuehrt. Schwerpunkt der Untersuchung, ueber den heute berichtet werden soll, war der Vergleich von - Blockheizkraftwerken zur gekoppelten Erzeugung mit - einer Stromerzeugung in modernene Kondensationskraftwerken und der entsprechenden Heizwaermeerzeugung in modernen Gaskesseln. Dabei wurden anhand von vier konkreten Fallbeispielen jeweils - die Primaerenergieverbraeuche fuer die Strom- und Heizwaermeerzeugung sowie - die volkswirtschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Kosten dieser Erzeugung miteinander verglichen. (orig.)

  16. Structures of battery- and energy management systems using lead-acid batteries and ultracaps; Strukturen von Batterie- und Energiemanagementsystemen mit Bleibatterien und Ultracaps

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinemann, D.

    2007-07-01

    The publication presents methods of damage-free operation of lead batteries in electric road vehicles. The original charging method used in the citySTROMer car was based on the total voltage, causing permanent overload and fast ageing of modules. The charge state of the vehicle is defined on the basis of the residual charge state, a charge balance, and an evaluation of the temperature-compensated minimum module voltage. The time when current limiting is necessary is recognized reliably, and the charge state indicator works reliably soon after starting. The vehicle has an integrated power-assist store. Ultracap modules of various capacities were characterized in the laboratory. A variant was constructed in which the battery is discharged permanently with average driving current while the ultracap is used for making up the difference to the load at a given moment. The load cases for power-assist were identified on the basis of real driving cycles. The system can be described as an onboard dual-voltage system. The higher voltage of the ultracap provides higher power for acceleration. The availability of the ultracap is ensured in 90 percent of all accelerations. The first battery set installed in the car is now in its fourth winter, with a mileage of nearly 7000 km. In March 2006, 63 Ah were recorded in battery driving cycle in urban traffic at temperatures below freezing point. After commissioning in May 2002, 71 Ah were recorded. [German] Die vorliegende Arbeit entwickelt Verfahren zum schaedigungsfreien Betrieb von Bleibatterien in elektrischen Strassenfahrzeugen. Das urspruenglich im untersuchten citySTROMer eingesetzte Ladeverfahren war an der Gesamtspannung orientiert und hat Module hoeherer Spannungslage ueberladen. Die permanente Ueberladung fuehrt zu einem sehr schnellen Alterungsprozess. Die Ladezustandsbestimmung im Fahrzeug erfolgt ueber die Bestimmung des Restladegrades, eine Ladungsbilanzierung und die Auswertung der temperaturkompensierten

  17. System testing and licensing on Emsland TRANSRAPID test centre; Systemerprobung und -zulassung auf der TRANSRAPID-Versuchsanlage Emsland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baur, L. [MVP - Versuchs- und Planungsgesellschaft fuer Magnetbahnsysteme mbH, Muenchen (Germany)

    1999-07-01

    The TRANSRAPID system represents an innovative high-speed traffic technology, yet without operational experiences in commercial service. Therefore, construction of the first application line Berlin - Hamburg requires submission of licences of subsystems and modules as a basis for operational licence of the application system. Configuration, technical development and assignments of Emsland TRANSRAPID test centre within the scope of the Permission Programme Maglev High Speed Train TRANSRAPID 1996-1999 are presented. (orig.) [German] Das TRANSRAPID-System repraesentiert eine innovative Schnellbahntechnologie, fuer deren kommerziellen Einsatz es noch keine Betriebserfahrungen gibt. Deshalb muessen vor dem Bau der ersten Anwendungsstrecke Berlin - Hamburg die Zulassungen der Teilsysteme und Baueinheiten als Grundlage der Betriebserlaubnis fuer das Anwendungssystem vorliegen. Konfiguration, technische Weiterentwicklung und Aufgaben der TRANSRAPID-Versuchsanlage Emsland im Rahmen des Zulassungsprogramms Magnetschnellbahn TRANSRAPID 1996-1999 werden dargestellt. (orig.)

  18. Ergebnisse zum Sprachverstehen, Richtungshören und der Patientenzufriedenheit mit dem MedEl Bonebridge-System bei Patienten mit kombinierter Schwerhörigkeit und Single-Sided Deafness

    OpenAIRE

    Weiss, R; Stöver, T; Leinung, M; Weißgerber, T; Baumann, U; Rader, T

    2015-01-01

    Einleitung: Das Bonebridge-System (Med-El, Innsbruck), welches 2012 seine Markteinführung erlebte, ist ein aktives, teilimplantierbares Knochenleitungshörgerät, das durch eine transkutane Signalübertragung auf das Innenohr (Bone Conduction Implant, BCI) ein Hören auf dem erkrankten oder auf dem intakten kontralateralen Ohr ermöglicht. Ziel war es, das Lokalisationsvermögen und Sprachverstehen der in unserer Klinik implantierten Patienten prä-und postoperativ zu untersuchen. Zudem wurde eine ...

  19. Development of a system for detection and diagnosis of errors in the operation of space HVAC systems; Entwicklung eines Systems zur Erkennung und Diagnose von Fehlern beim Betrieb von HLK-Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bach, H.; Bauer, M.; Grob, R.F. [Stuttgart Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Heiz- und Raumlufttechnik

    1997-12-31

    Buildings with heating and space HVAC systems require considerable automatic control effort to ensure engergy-efficient operation. Faults are only to be avoided by the use of automatic fault detection systems. The contribution describes the procedure adopted in operation monitoring, the IKE system for fault detection and diagnosis, and the evaluation of the FDD system. (MSK) [Deutsch] Gebaeude mit heiz-und raumlufttechnischen Anlagen erfordern bei energetisch rationellem Bertrieb einen grossen Aufwand an Steuerungs-und Regelungstechnik. Um ohne Fehler zu arbeiten erfordert diese Steuerungs-und Regelungstechnik den Einsatz von automatischen Fehlererkennungssystemen. Im Folgenden werden die Vorgehensweise bei der Betriebsueberwachung, das IKE-System zur Fehlererkennung und Diagnose sowie die Evaluierung des FDD-Systems (Fault Detection and Diagnosis System) erlaeutert.

  20. Development of a test system for the determination of biodegradability in surface waters; Entwicklung eines Testsystems fuer die Pruefung des biologischen Abbaus in Oberflaechengewaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kalsch, W.; Knacker, T.; Robertz, M.; Schallnass, H.J.

    1997-04-01

    The study presented here describes the development of a laboratory test system for the determination of aerobic biodegradability of substances at low concentrations in surface water. It was aimed to prepare a draft guideline for a biodegradation simulation test according to OECD format. The experimental approach was based on a literature study conducted within the frame of this project. Further useful information on the possible test design was derived from the German BBA guideline 5-1. Natural water and sediments were collected. Radiolabelled Lindane or 4-Nitrophenol was added. The test vessels (reactors) were aerated and incubated under controlled conditions for up to 92 days. The results showed biological stability of the sediment/water systems even without addition of nutrients and adherence to non-reducing conditions. Mineralisation of 4-Nitrophenol was influenced by the sediment type, the method of aeration and temperature. Factors affecting the mineralisation of Lindane were the method of application and again, the sediment type and temperature. Considerable amounts of the radioactivity were bound to the sediment and were to a large extent unextractable. The potential of a reactor to mineralise a test substance could not be correlated with the biological parameters measured. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Studie beschreibt die Entwicklung eines Labortestverfahrens zur Pruefung des aeroben Abbaus niedrig konzentrierter Stoffe in Oberflaechengewaessern. Dabei war es ein Ziel, das Verfahren so weit abzusichern, dass ein Entwurf fuer eine Pruefrichtlinie als Simulationstest im Format der OECD-Richtlinien abgefasst werden konnte. Grundlage fuer die Konzeption war eine zuvoerderst durchgefuehrte Literaturstudie. Hinweise auf ein moegliches Testdesign ergaben sich auch aus der BBA-Richtlinie 5-1. Wasser und Sediment wurden der Natur entnommen und nach Zugabe der radioaktiven Pruefsubstanz Lindan oder 4-Nitrophenol in einem beluefteten Gefaess unter

  1. District heating systems - the necessary infrastructure for geothermal energy; Fern- und Nahwaermesysteme - notwendige Infrastruktur fuer die Geothermie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoenberg, I. [Inst. fuer Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik e.V. (UMSICHT), Oberhausen (Germany)

    1997-12-01

    The contribution discusses the future chances of geothermal energy use with cost-optimized systems of geothermal energy + cogeneration + district heating and with the focus on innovation instead of state funding. (orig./AKF) [Deutsch] Der Beitrag bezieht sich auf die zukuenftigen Chancen der Geothermie, die eine kostenoptimierte Systemloesung Geothermie + KWK + Nah-/Fernwaerme sowie durch Mut zur Innovation und nicht durch Foerderung bestimmt werden. (orig./AKF)

  2. NOAH. A mobile emergency care system. Notfall-Organisations- und Arbeitshilfe.

    Science.gov (United States)

    Schächinger, U; Kretschmer, R; Neumann, C; Nerlich, M

    1999-01-01

    Experiencing communication problems in our emergency services, we developed an innovative communication network and system (NOAH, which stands for Notfall-Organisations- und Arbeitshilfe, or Emergency-Organisation Active Aide System). In contrast with the currently established emergency services communication in Germany by radio wave, data is transferred from the scene in the form of an electronic record on a notepad-computer by means of the wireless data communication network Modacom (Mobile Data Communication), which is provided by German Telekom. It is received at the dispatch-centre in mentioned format and transferred to the admitting hospital without any loss of data. In a prospective study, the technical and conceptual suitability of this system was investigated. It was shown that an admitting hospital was informed more than 20 minutes in advance about the admittance of a patient. To assure the quality of transferred data, information was ranked by different criteria. This further demonstrated that much more precise information about a patient's condition was already available upon admittance to the hospital.

  3. Development and evaluation of a meteorological model system for assessing the effect of environmental measures on climate and air quality. Vol. 1: Main part and appendices 1 through 5. Final report; Entwicklung und Evaluierung eines meteorologischen Modellsystems zur Folgenabschaetzung von Umwelteingriffen auf Klima und Luftqualitaet. Bd. 1: Hauptteil und Anhaenge 1 bis 5. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bigalke, K. [METCON Umweltmeteorologische Beratung, Pinneberg (Germany); Schluenzen, K.H. [Hamburg Univ. (Germany). Meteorologisches Inst.

    2001-09-01

    The project focused on the development of a low-cost planning tool for authorities and consulting engineers which meets the envisaged national quality standards (VDI standards). The program system METRAS{sup +} consists of four components for preparation, implementation and quality assurance of mesoscale model calculations, all under Windows. The program system will not be commercialized; instead, it will be made available to interested users at a small fee by the Meteorological Institute of Hamburg University. [German] Ziel war die Bereitstellung eines kostenguenstigen Planungsinstrumentes fuer Behoerden und Beratungsunternehmen, das geplante nationale Qualitaetsnormen (VDI-Richtlinie) erfuellt. Vergleichbare Modelle existieren bislang nur im wissenschaftlichen Bereich, sind kaum qualitaetsgesichert und werden u.a. aus wirtschaftlichen Erwaegungen nur in Ausnahmefaellen eingesetzt. Das Programmsystem METRAS{sup +} setzt sich aus vier Programmkomponenten zusammen, die der Vorbereitung, Durchfuehrung und Qualitaetssicherung mesoskaliger Modellrechnungen dienen. Alle Programmkomponenten laufen unter einer gemeinsamen, anwenderfreundlichen Windowsoberflaeche. Um die breite Anwendung qualifizierter Untersuchungsmethoden im Umweltconsulting zu foerdern, ist geplant, METRAS{sup +} nicht kommerziell zu vertreiben und das Programmsystem interessierten Anwendern gegen einen geringen Kostenbeitrag zur Verfuegung zu stellen. Vertrieb und Oeffentlichkeitsarbeit sollen vom Meteorologischen Institut der Universitaet Hamburg geleistet werden. (orig.)

  4. Radiological diagnostics of malignant tumors of the musculoskeletal system in childhood and adolescence; Radiologische Diagnostik maligner Tumoren des Muskuloskelettalsystems im Kindes- und Adoleszentenalter

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nemec, S.F.; Krestan, C.R. [Medizinische Universitaet Wien, Klinische Abteilung fuer Neuroradiologie und muskuloskelettale Radiologie, Wien (Austria); Hojreh, A.; Hoermann, M. [Medizinische Universitaet Wien, Klinische Abteilung fuer Allgemeine Radiologie und Kinderradiologie, Wien (Austria)

    2008-10-15

    Rhabdomyosarcoma, osteosarcoma and Ewing's sarcoma are the most common malignant tumors of the musculoskeletal system in childhood and adolescence representing about 10% of newly diagnosed cancers in children and adolescents. In the last two decades the prognosis of patients with such malignancies improved significantly. On the one hand because of the advances in chemotherapy and orthopedic surgery, on the other hand also because of the innovations in radiological diagnostics. The precise pre-therapeutical staging of tumors of the musculoskeletal system provides important prognostic information and has impact on the entire therapy management. During respectively after therapy, imaging is extremely important in the follow-up and in diagnosing a possible recurrent disease. Modern imaging diagnostics of musculoskeletal tumors basically consist of conventional X-ray, of computed tomography (CT) and magnetic resonance imaging (MRI), and of modalities of nuclear medicine such as szintigraphy, positron emission tomography (PET) and PET CT. (orig.) [German] Das Rhabdomyosarkom, das Osteosarkom und das Ewing-Sarkom sind die am haeufigsten auftretenden malignen Tumoren des Muskuloskelettalsystems im Kindes- und Adoleszentenalter. Diese Erkrankungen repraesentieren etwa 10% der bei Kindern und Jugendlichen neu diagnostizierten Tumoren. In den letzten beiden Jahrzehnten hat sich insgesamt die Prognose der Patienten mit solchen Malignomen deutlich gebessert. Einerseits aufgrund der Fortschritte in der Chemotherapie und orthopaedischen Tumorchirurgie, andererseits nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Innovationen der radiologischen Diagnostik. Das praezise praetherapeutische Staging von Tumoren des Muskuloskelettalsystems liefert wichtige prognostische Informationen und beeinflusst das gesamte Therapiemanagement. Waehrend bzw. nach erfolgter Therapie ist die Bildgebung ganz entscheidend im Follow-up und bei der Diagnostik einer moeglichen Rezidiverkrankung. Die moderne

  5. Geschmackspapillendichte und Geschmackswahrnehmung bei Jugendlichen mit Essstörungen und einer gesunden Kontrollgruppe

    OpenAIRE

    Kaltenhofer, Alice

    2009-01-01

    Fragestellung Die Schmeckwahrnehmung wird u.a. über Lernprozesse, kognitive Vorgänge, genetische und biochemische Faktoren reguliert. Ess- und Diätverhalten werden durch sie beeinflusst. Den anatomisch und physiologisch ersten Abschnitt der Schmeckwahrnehmung bilden die fungiformen Geschmackspapillen. In den Geschmackspapillen liegen die Geschmacksknopsen, mit deren Hilfe die Schmeckstoffe aufgenommen und in Form von Aktionspotentialen zum Thalamus, dem limbischen System,dem Gyrus postzentral...

  6. Design and analysis of high-numerical-aperture beam shaping systems; Design und Analyse von Strahlformungssystemen hoher numerischer Apertur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schweitzer, Hagen

    2009-11-24

    The generation of light tailored to measure stands today in the center of many innovative applications. A possibility of the flexible manipulation of light is the laser-beam shaping.Aim is thereby to transform the intensity profile of a laser beam to a wanted profile. The main topic of this thesis is the modeling and propagation of laser light in paraxial and non-paraxial beam-shaping systems as well as the optimization of these systems by means of a generalized projection algorithm. This algorithm is applied for the optimization by means of aspherical formula or polynomials point-by-point parametrized beam shaping surfaces. It is shown that during the optimization a regardment of diffraction, interference, and abberations is possible. The latter can not only be regarded, but directly used for the beam shaping. Finally it is shown that the aberrations of spherical catalogue lenses are already sufficient for some beam-shaping applications. The efficiency of the developed optimization algorithms is demonstrated both on paraxial and on non-paraxial beam-shaping examples with a numerical aperture of up to 0.62. Finally in the present thesis concepts for the achromatization and for the wave-length multiplexing are introduced, which are based on the application of diverse surfaces and materials with different dispersion. While the achromatization aims to make the optical function of a beam-shaping system wave-length independent, the wavelength multiplexing tries directly to realize different optical functions for diverse design wavelengths. [German] Die Erzeugung massgeschneiderten Lichts steht heute im Mittelpunkt vieler innovativer Anwendungen. Eine Moeglichkeit der flexiblen Manipulation von Licht ist die Laserstrahlformung. Ziel ist es dabei, das Intensitaetsprofil eines Laserstrahls in ein gewuenschtes Profil umzuformen. Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Modellierung und Ausbreitung von Laserlicht in paraxialen und nicht-paraxialen Strahlformungssystemen sowie die

  7. Implementation of the provider change process via CRM (Customer Relation Management) system; Umsetzung des Lieferantenwechsels mit CRM-System. Masken fuer Vertrieb und Netz durch System strikt getrennt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Liegl, A. [Stadtwerke Muenchen (Germany). Fachbereich Organisation; Percher, G. [Siemens AG, Graz (Austria)

    2004-03-22

    In October 2001 Stadtwerke Muenchen has set into function the module 'Customer Care' as the first part of a corporate CRM system. The objective oft the project was to gain an overall sight on the customers thus obtaining the necessary basis for customer loyalty programmes and acquisition. The provider change process is up to now marked by a high degree of manual activities. In the future it has to be performed thoroughly and efficiently using CRM functions. Care has to be taken to meet the necessary demands of the provider and the net company with respect to the unbundling requirement. (orig.) [German] Die Stadtwerke Muenchen haben im Oktober 2001 das Modul Kundenkontaktmanagement als erste Stufe eines unternehmensweiten CRM-Systems in Betrieb genommen. Ziel des Projekts war es, eine ganzheitliche Kundensicht zu ermoeglichen und so die Voraussetzungen fuer Kundenbindung und Kundengewinnung zu schaffen. Der bisher durch manuellen Aufwand gepraegte Prozess des Lieferantenwechsels soll nun mit CRM-Funktionen durchgaengig und effizient abgewickelt werden. Dabei wird den Beduerfnissen sowohl des Netzbetreibers als auch des Vertriebs unter Beachtung der Vorschriften des Unbundlings Rechnung getragen. (orig.)

  8. Effects of platinum in biological systems - toxicology and pharmaceutical applications; Wirkungen von Platin in biologischen Systemen - Toxikologie und pharmazeutische Anwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nachtigall, D. [Fraunhofer-Institut fuer Toxikologie und Aerosolforschung, Hannover (Germany)

    1997-12-31

    The title of this lecture has intentionally been worded rather vaguely with ``biological systems`` to do justice to the fact that there are meanwhile extensive data available on diverse levels of the toxicology and structure-effect relationships of some platinum compounds. These range from epidemiological descriptions over toxicity studies to molecular biological reaction mechanisms. Any discussion on the toxicity of a substance implies that the substance poses a direct or indirect hazard to humans. In the case of platinum and its compounds there are three main categories of exposure: platinum production including workplaces in the platinum processing industries; clinical treatment with antineoplastic platinum-containing agents; and, finally, the environment, where platinum levels are known to be rising since some years. The association between these exposures becomes clear when one considers the platinum pollution caused by automobile catalytic converters, hospital effluents, and by platinum-containing industrial products in the widest sense. [Deutsch] Der Titel des Vortrages ist mit `biologischen Systemen` sehr allgemein gehalten, da ueber die Toxikologie und die Struktur-Wirkungsbeziehungen einiger Platinverbindungen auf den verschiedensten Ebenen umfangreiche Daten vorliegen. Diese reichen von epidemiologischen Beschreibungen ueber Toxizitaetsstudien bis hin zu molekularbiologischen Reaktionsmechanismen. Die Diskussion um die Toxizitaet von Substanzen impliziert immer die direkte oder indirekte Gefaehrdung des Menschen. Im Falle des Platins und seiner Verbindungen existieren drei wesentliche Expositionsbereiche: Die Platingewinnung sowie die Arbeitsplaetze in der Platin verarbeitenden Industrie, die klinische Behandlung mit antineoplastischen Platinwirkstoffen und schliesslich die Umwelt, in der seit einigen Jahren ansteigende Platinkonzentrationen verzeichnet werden. Die Verbindung zwischen diesen Bereichen wird deutlich, wenn man die Platinimmissionen durch

  9. $\\pi^{-}p \\to (K\\overline{K})^{\\pm}\\pi^{\\mp}\\eta$ bei 16 GeV/c, ein Experiment mit dem Omega-Spektrometer am CERN-PS und Bestimmung von Spin und Parität des D(1285)-Mesons im neutralen $(K\\overline{K}\\pi)$-System

    CERN Document Server

    Aebischer, Bernard; Otter, Gerd

    1979-01-01

    $\\pi^{-}p \\to (K\\overline{K})^{\\pm}\\pi^{\\mp}\\eta$ bei 16 GeV/c, ein Experiment mit dem Omega-Spektrometer am CERN-PS und Bestimmung von Spin und Parität des D(1285)-Mesons im neutralen $(K\\overline{K}\\pi)$-System

  10. The auditory organ: active amplifier and highly sensitive measuring system; Das Hoerorgan: Aktiver Schallverstaerker und hochempfindliches Messsystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kafka-Luetzow, A. [Univ. Wien (Austria). Inst. fuer Allgemeine und Vergleichende Physiologie

    1997-12-01

    The present paper provides a brief review on topical issues of auditory physiology. Recent data on transduction mechanism and adaptation in hair cells as well as on the possible role of outer hair cells in amplifying basilar membrane motion are presented. Strategies of present physiological research in dealing with sensorineural deafness are discussed. (orig.) [Deutsch] Neuere Erkenntnisse der Hoerphysiologie haben einige der Mechanismen aufgezeigt, welche fuer die hohe Empfindlichkeit, die gute Frequenzdiskrimination und das bei Lautstaerkenerhoehung nicht lineare Verhalten dieses Sinnessystems verantwortlich sein duerften. Demnach haben die 2 Typen akustischer Sinneszellen voellig unterschiedliche Funktionen. Nur ein Typ, die Inneren Haarzellen, duerften Sensoren im engeren Sinn sein, indem sie die wesentliche akustische Information an das Zentralnervensystem liefern. Der zweite Typ, die Aeusseren Haarzellen scheinen vornehmlich als Eingangsverstaerker zu fungieren. Sie setzen die bei Schalleinwirkung auf das Ohr an ihrer Membran auftretende Potentialaenderung in rasche Laengskontraktionen um. Damit verstaerken sie die durch die Schalleinwirkung ausgeloesten Basilarmembranschwingungen. Ausserdem duerften die von den Aeusseren Haarzellen aktiv erzeugten Schwingungen die Quelle der im aeusseren Gehoergang messbaren `otoakustischen Emissionen` sein. Die gegenstaendliche Uebersicht fasst den aktuellen Wissensstand ueber den Transduktionsmechanismus und die Elektromotilitaet der Haarzellen zusammen. Darueber hinaus wird die moegliche auditive Funktion von Haarzellen im Gleichgewichtssystem sowie Befunde aus der in den letzten Jahren entbrannten Diskussion um eine allfaellige Regeneration von Haarzellen aus dem vestibulocochleaeren System von adulten Saeugern diskutiert. Im Zusammenhang mit der Druckausbreitung im Innenohr werden einige morphologische Besonderheiten insbesonders der cochleaeren Fluessigkeitsraeume und ihrer Verbindungen sowie deren funktionelle

  11. Interactive MRT of the skeletomuscular system; MRT der Stuetz- und Bewegungsorgane. Interaktiv

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mauch, F.; Goldmann, A.; Mellerowicz, H.; Sell, I.; Sell, S. (eds.)

    2003-07-01

    Diagnostic imaging has gained immense importance in the treatment of orthopaedic diseases. However, in spite of its easy availability and wide range of options it should not be applied indiscriminately, especially in this age of rising cost pressure on the medical sector. This CD-ROM presents indications of MRT, technical aspects, and an outline of the normal and pathological MRT anatomy of the joints and spinal cord. The authors have experience with CD-ROM publications in ultrasonic diagnosis and draw on this experience in their attempt to provide an illustrative picture of the advantages and options of MRT imaging and its didactic aspects. (orig.) [German] Die Behandlung von orthopaedischen Erkrankungen wird immer differenzierter. Zentraler Bestandteil ist eine moderne und ausgefeilte klinische und bildgebende Diagnostik. Der Stellenwert der bildgebenden Diagnostik hat in der Gesamtschau des Behandlungsablaufes immens zu genommen. In vielen Bereichen stellt sie heute bereits eine diagnostische nicht invasive 'Gelenkspiegelung' dar. Die breite Verfuegbarkeit und die Moeglichkeiten stellen jedoch einen hohen Anspruch an den zielgerichteten Einsatz dieser Verfahren unter Beruecksichtigung des Kostendrucks der Medizin insgesamt. Der ungezielte, an dem klinischen Problem nicht orientierende, fast schon prophylaktische Einsatz wird der praxisorientierten Patientenversorgung nicht gerecht. Orthopaeden in interdisziplinaerer Kooperation mit radiologischen Kollegen ermoeglichen dieses Konzept. Die Vorerfahrungen der Herausgeber mit dem Medium CD-ROM im Bereich der Ultraschall-Diagnostik haben es erleichtert die besonderen Vorzuege und Moeglichkeiten in der Bilddarstellung und Didaktik dieses Mediums auszuschoepfen. (orig.)

  12. Digitalisierung und Selbstbestimmung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eisenberger, Iris

    2017-12-01

    Full Text Available Kurztext: Der Beitrag beleuchtet das Verhältnis von Digitalisierung und Recht. Am Beispiel der Blockchain-Technologie wird aufgezeigt, wie neue Formen und Räume der Selbstbestimmung geschaffen werden können. In distribuierten Systemen ist die Tendenz erkennbar, dass sich die rechtliche hin zu einer technologischen Steuerung verlagert. Wenn Funktionen, die für gewöhnlich der demokratisch legitimierte Gesetzgeber wahrnimmt, auf andere Systeme übergehen, führt dies zu Herausforderungen für rechtsstaatliche Demokratien. Fundamentale Fragen von Kontrolle und Machtbeschränkung iZm Digitalisierung stehen im Fokus. Der Beitrag plädiert schließlich für „legal foresight“-Forschung im Bereich neuer Technologien.

  13. Modeling and simulation of networked automation and control systems in Modelica; Modellierung und Simulation vernetzter Automatisierungs- und Regelungssysteme in Modelica

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frey, Georg; Liu, Liu [Universitaet des Saarlandes, Saarbruecken (Germany). Lehrstuhl fuer Automatisierungstechnik

    2009-07-01

    The use of network technologies in automation systems is increasing. The analysis of the resulting systems by simulation requires libraries of models that describe the temporal behavior of automation components and communication networks. In this paper, such a library is presented. It was developed using the modeling language Modelica. The resulting models can be simulated, for example, in the tool Dymola. The application of the presented models in open-loop response time analysis as well as in closed-loop analysis of networked control systems is illustrated by examples. Additionally, an approach to reduce the computational cost in the resulting hybrid simulation is presented. (orig.)

  14. Modernisation of the energy supply and lighting systems of a school building at Erfurt; Energetische und lichttechnische Sanierung der Regelschule Erfurt

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Russ, C. [Fraunhofer-Institut fuer Solare Energiesysteme (ISE), Freiburg im Breisgau (Germany). Gruppe Solares Bauen

    1997-12-31

    A complete energy-oriented modernization of an Erfurt type school building in large panel construction with the aid of intelligent control systems improves thermal and lighting conditions. Thermal insulation systems and efficient glazing reduce thermal energy demand by approximately 50 per cent. Equally, light-directing systems and daylight-controlled artificial lighting cut down electric energy consumption by about 50 per cent. The executed modernization, lighting system design, and ventilation requirements are discussed in detail. (MSK) [Deutsch] Anhand einer kompletten energetischen Sanierung wird der waerme und lichttechnische Zustand fuer eine Pschlattenbauschule vom Erfurter-Schultyp unter Einbeziehung intelligenter Steuersysteme verbessert. Waermedaemmung und effiziente Verglasung reduzieren den Heiwaermebedarf um ca. 50%. Lichtlenkende Systeme und eine tageslichtabhaengig gesteuerte Kunstlichtbeleuchtung minimieren die Elektroenergie ebenfalls um etwa 50%. Im Einzelnen wird auf die energetische Sanierung, auf die lichttechnische Gestaltung sowie auf den Lueftungsbedarf eingegangen.

  15. Technische Systeme für den Herzersatz und die Herzunterstützung

    Science.gov (United States)

    Schöb, Reto; Loree, Howard M.

    Herzkrankheiten verursachen allein in den Vereinigten Staaten jährlich mehr als 700’000 Todesfälle. Ungefähr 3 Millionen Patienten in den U.S.A. leiden gemäss der American Heart Association (AHA) und dem National Heart, Lung and Blood Institute (NHLBI) an kongestivem Herzversagen (Congestive Heart Failure, CHF), welches eine chronische, sehr entkräftende und degenerative Krankheit ist: Das Herz ist dabei unfähig, hinreichend Blut zu den Organen des Körpers zu pumpen. Über 400’000 Fälle von CHF werden jedes Jahr diagnostiziert. Ähnliche Zahlen werden für Europa und Japan zusammen geschätzt. Basierend auf Daten vom AHA und NHLBI beträgt die fünfjährige Überlebensrate für CHF-Patienten lediglich etwa 50% [1]. 70’000-120’000 dieser Patienten könnten von einer Herzverpflanzung profitieren. 1999 wurden in den USA aber nur 2185 Herztransplantationen durchgeführt während die Warteliste über 4000 Patienten beträgt [2]. Ein akuter Mangel an Spenderherzen und die enormen Kosten (250’000-400’000 USD pro Patient) sind die begrenzenden Faktoren für Herztransplantationen [3]. Dies bedeutet, dass eine riesige Anzahl von Patienten durch ein zuverlässiges und verschleissfreies, nichtthrombotisches, total implantierbares, künstliches Herz gerettet werden könnten. Bis heute jedoch kein derartiges Implantat kommerziell verfügbar.

  16. Computerized monitoring and online information system for energy and facility management service providers. Outsourcing of management and maintenance services; Informationssystem mit Online-Service fuer Dienstleistungsanbieter. Service und Wartung kostenguenstig gestalten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Niclas, C. [Segno Industrie Automation GmbH, Bremen (Germany)

    2002-07-01

    The article addresses the emerging new business opportunities of service companies as contractors in the energy sector. Outsourcing and contracting models and in particular the computer architecture and the software and programming of available online systems are discussed. (orig./CB) [German] Regionale und kommunale Versorgungsunternehmen, Krankenhaeuser, Druckereien sowie produzierende Unternehmen koennen sich voll und ganz auf ihr Kerngeschaeft konzentrieren und einen Service- und Wartungsdienst kostenguenstig outsourcen. Serviceorientierte Dienstleister werden im gleichen Zuge durch Einsatz eines Service-Informationssystems in die Lage versetzt, Versorgungs- und Betreuungskonzepte optimal anzubieten. Langfristige Kundenbindungen sowie eine Verbesserung der Kundennaehe sind die Erfolge. Optimierung von Kunden-Anlagen und Einbindung in zukuenftige Investitionsmassnahmen seien an dieser Stelle nur als moegliche Zusatzgeschaefte zu erwaehnen. (orig.)

  17. Autonomous power supply. Design and practice of power supply systems with storage batteries; Autonome Stromversorgung. Auslegung und Praxis von Stromversorgungsanlagen mit Batteriespeicher

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brueckmann, P.

    2007-07-01

    The book intends to provide users and planners with insight into the possibilities and technology of autonomous power supply systems. The whole spectrum of power supply systems is covered, from simple lighting to agriculture and trade (e.g. solar systems for lighting a mountain cabin, or a turbine aggregate for power supply to a mountain cabin). The book focuses on low-voltage systems with d.c. of less than 50V (typically, 12 or 24 V), and with a storage battery as a rule. The information provided is based on the author's long years of personal experience in this subject. (orig.) [German] Zweck dieses Buches ist es, Anwendern und Planern einen fundierten Einblick in die Moeglichkeiten und die Technik von autonomen Stromversorgungsanlagen zu vermitteln. Dabei wird das ganze Spektrum von der einfachen Beleuchtungsanlage bis zur Versorgung von produktiven Anwendungen in den Bereichen Landwirtschaft und Handwerk behandelt (z.B. Solaranlage fuer die Beleuchtung einer Alphuette oder Turbinenanlage fuer eine Kuhalp). Das Buch beschraenkt sich auf Kleinspannungsanlagen, die mit Gleichspannung unter 50V arbeiten (typischerweise 12 V oder 24 V) und in der Regel eine Speicherbatterie aufweisen. Auf Wechselspannungs-Kleinkraftwerke oder Generatoren mit Verbrennungsmotoren wird im Rahmen dieses Buches nicht eingegangen. Die Ausfuehrungen sind das Resultat jahrelanger Beschaeftigung mit dieser Thematik und dementsprechend auch von persoenlichen Erfahrungen gepraegt.

  18. Das Industrial Internet – Engineering Prozesse und IT-Lösungen

    OpenAIRE

    Eigner, Martin

    2016-01-01

    Das Engineering unterliegt derzeit einem massiven Wandel. Smarte Systeme und Technologien, Cybertronische Produkte, Big Data und Cloud Computing im Kontext des Internet der Dinge und Dienste sowie Industrie 4.0. Der amerikanische Ansatz des „Industrial Internet“ beschreibt diese (R)evolution jedoch weitaus besser als der eingeschränkte und stark deutsch geprägte Begriff Industrie 4.0. Industrial Internet berücksichtigt den gesamten Produktlebenszyklus und adressiert sowohl Konsum- und Investi...

  19. Coaching und Psychotherapie: Grenzen und Gemeinsamkeiten

    OpenAIRE

    Grimmer, B; Neukom, M

    2010-01-01

    Zu den Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Coaching und Psychotherapie gab es bisher keine wissenschaftlichen Studien. Vor allem in der Coaching-Literatur wird zwar immer wieder eine klare Abgrenzung beider Verfahren gefordert und ihre Unterschiedlichkeit und Eigenständigkeit betont. Dabei wird argumentiert, dass die Trennungslinie zwischen gesund (Coaching) und krank (Psychotherapie) verläuft, aber ohne diese Gegenüberstellung weiter zu problematisieren oder wissenschaftlich zu analysie...

  20. Diesel engine drive systems with high-efficiency exhaust gas cleaning in public short-distance transport - operating experience and economy; Antriebssysteme mit Dieselmotoren und hocheffizienter Abgasreinigung im OePNV - Betriebserfahrungen und Wirtschaftlichkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bronnenberg, P. [PESAG Aktiengesellschaft, Paderborn (Germany). Verkehrsbetriebe

    1998-12-01

    The use of nearly sulfur-free diesel fuel results at once in distinctly enhanced exhaust gas values of entire vehicle fleets at relatively small additional cost. Where technically possible, CRT systems can be used, thus substantitally reducing emissions of CO, HC and, especially, soot particles, all of which must meet limiting values. The added cost of a CRT system, about 10000 German Marks, corresponds roughly to 2 per cent of the cost of a new solo vehicle. In addition, there are no accessory costs like, for instance, when operating buses with natural gas (construction of new filling stations, training of personnel, additional safety checks, reconstruction of workshops and depots, etc.). (orig.) [Deutsch] Durch den Einsatz von annaehernd schwefelfreiem Dieselkraftstoff kann sofort eine deutliche Verbesserung des Abgasverhaltens ganzer Fahrzeugflotten bei relativ geringem Mehraufwand erreicht werden. - Wo technisch moeglich, koennen CRT-Systeme eingesetzt und die limitierten Schadstoffe CO, HC und besonders die Russpartikel erheblich reduziert werden. Der finanzielle Mehraufwand fuer ein CRT-System von {approx_equal}10 TDM entspricht ungefaehr 2% des Neupreises eines Solowagens. Folgekosten wie beim Einsatz von Erdgasbussen, z.B. Tankstellenneubau, zusaetzliche Mitarbeiterschulunge, zusaetzliche Sicherheitsueberpruefungen, Umbaumassnahmen im Werkstatt- und Aufstellhallenbereich, entfallen ebenso. (orig.)

  1. Experimental findings on thermal use of residues and biofuels in circulating fluidized bed combustion systems; Experimentelle Ergebnisse zur thermischen Nutzung von Rest- und Biobrennstoffen in zirkulierenden Wirbelschichtfeuerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bernstein, W.; Brunne, T.; Girndt, H. [Technische Univ. Dresden (Germany); Albrecht, J. [Lurgi Lentjes Babcock, Frankfurt am Main (Germany); Youssef, M. [Minia Univ. (Egypt)

    1996-12-31

    The energy Engineering Institute of Dresden Technical University investigated the combustion and emission characteristics of a number of combustion systems, including a circulating fluidized bed system with a capacity of 0.3 MW{sub th}. Egypt`s sugar cane industry produces large volumes of bagasse. The conbustion and emission characteristics of this biofuel in a circulating fludized bed combustion systems were investigated in a joint research project of the University of Minia and Dresden Technical University. (orig.) [Deutsch] Am Institut fuer Energietechnik der TU Dresden wird das Verbrennungs- und Emissionsverhalten verschiedenster Brennstoffe in unterschiedlichen Feuerungssystemen untersucht. Neben anderen Pilotanlagen steht eine zirkulierende Wirbelschichtfeuerung (ZWFS) mit einer Leistung von 0.3 MW{sub th} zur Verfuegung. In der Zuckerrohrindustrie Aegyptens fallen grosse Mengen von Bagasse an. In einer gemeinsamen Forschungsarbeit zwischen der Universitaet Minia und der TU Dresden sollte das Verbrennungs- und Emissionsverhalten dieses Biobrennstoffes in einer ZWSF untersucht werden. (orig)

  2. Diagnostic radiology of the osteo-articular system; Radiologische Diagnostik der Knochen und Gelenke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bohndorf, K.; Imhof, H.

    1998-07-01

    A primary objective of the many authors of this textbook was to guide readers through the complex material in a way that they will really understand the matter. Hence the authors took a new, different approach in presenting their expert knowledge, in order to make learning as easy and pleasant, and efficient, as possible. The new approach is characterised by the following: The didactically optimal, easy-to-grasp instruction material is presented in problem-specific units combining from left to right condensend textual and visual information, with emphasis on high-quality pictures (over 1000) and bicolor schematic drawings (over 280), showing all required details. - Multimodal approach with differential indication of appropriate examination techniques and comparative analysis of findings. - Consistently visualised text structure, covering the full range of important facts from pathology through to differential diagnosis. - Highlighting of essential information for specific problem identification and resolution. (orig./CB) [German] Verstehen statt pauken - nur so kann man die Diagnostik und Differentialdiagnostik der verwirrenden Vielzahl auf den ersten Blick aehnlicher Knochenlaesionen erfolgreich meistern. Deswegen ist alles in diesem Buch darauf abgestimmt, das Lernen so leicht und so angenehm wie moeglich zu machen, z.B. durch: - die Bildung von didaktisch optimalen, uebersichtlichen Text-Bild-Einheiten, - direkte Visualisierung der Befunde in ueber 1 000 Original-Abbildungen und ueber 280 zweifarbigen Schemazeichnungen, - den primaer multimodalen Ansatz mit Differentialindikation fuer die verschiedenen Verfahren und Gegenueberstellung der Befunde, - Konzentration auf das Wesentliche: alles, was der Facharzt sicher erkennen und wissen muss - auch die komplette Traumatologie-, aber kein unnoetiger Ballast, der den Blick auf die richtige Diagnose verstellt. Schnell finden statt lange suchen - sonst wird der Arbeitstag noch laenger. Deshalb wurde der Inhalt des

  3. DIN VDE 0100: Data and facts for construction of electric systems in buildings; DIN VDE 0100: Daten und Fakten fuer das Errichten elektrischer Anlagen von Gebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krefter, K.H.

    2000-07-01

    This book on DIN VDE 0100 contains data and facts for installation of electric systems in buildings. It addresses the practician who is planning, constructing, maintaining, inspecting and operating the electric systems. Planners with vast experience will find some interesting new facts, and the less experienced will get detailed information on how to apply the new standards. [German] Das vorliegende Buch ueber die DIN VDE 0100 enthaelt Daten und Fakten fuer das Errichten elektrischer Anlagen von Gebaeuden und wendet sich an den Praktiker, der sich mit der Planung, Errichtung, Instandhaltung, Pruefung, und den Betrieb elektrischer Anlagen beschaeftigt. Sein Inhalt beruecksichtigt sowohl den erfahrenen Fachmann, der gelegentlich sein Handeln bestaetigt wissen moechte, als auch den weniger geuebten Anwender der Normen, der sich nur am Rande mit dem Errichten elektrischer Anlagen beschaeftigt oder sich in der Ausbildung mit den Regeln auseinandersetzen muss. (orig.)

  4. Immigration und Integration

    OpenAIRE

    Rauscher, Anton

    2003-01-01

    Immigration und Integration : eine Herausforderung für Kirche, Gesellschaft und Politik in Deutschland und den USA / hrsg. von Anton Rauscher. - Berlin : Duncker & Humblot, 2003. - 174 S. - (Soziale Orientierung ; 15)

  5. Die Krakauer Kirche von Karmeliten und Karmelitaninnen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Józef Szymon Wronski

    2004-12-01

    Karmeliter Zur Unbefleckten Empfängnis Mariens, in der Rakowicka-Straße. Der Bau der Kirche begann im Herbst 1907 nach dem Entwurf von Tadeus Stryjeński und sollte von ihm ausgeführt werden. Wegen der hohen Preise, die seine Baufirma gestellt hat, verzichtete man auf dieses Vorhaben und der Bau wurde dem Krakauer Baumeister Kazimierz Brzeziński anvertraut. Die Kirche wurde aus Backstein mit Verwendung von Stein (das Fundament aus Polygonalmauewerk gebaut. Die Kirche erhebt sich uber einem rechteckingen Grundriss (40 x 21. Sie ist eine dreischiffige Basilika. An den Gemeinderaum schließt das „zweiteilige“ Presbyterium (es scheint eingezogen zu sein und sein zweiter Teil ist etwas niedriger als der erste Teil und im Altarbereich polygonal geschlossen. Die Kirche wurde in zwei Bauabschnitten gebaut: der erste Bauabschnitt 1907-1910; im zweiten Bauabschnitt 1929-1932 um den Gemeinderaum erweitert. Das Hauptschiff ist von den Seitenschiffen durch spitzbögige Arkaden geteilt. Die Fenster sind im Hauptschiff mit Spitzbogen, im Presbyterium mit Rundbogen geschlossen. Zu beiden Seiten des Presbyteriums liegen Annexe (rechts eine Kapelle, links die Sakristei. Zwischen der Sakristei und dem Seitenschiff liegt der Turm, der 50 m hoch ist. Das Äußere der Kirche: Sie besteht aus drei Separatteilen, mit Separatsatteldächern gedeckt. Der Baukörper ist von den Strebepfeilern eingefasst: am Presbyterium sind die Stufenpfeiler, am Gemeinderaum die massiven stufenlosen Strebepfeiler, die mit Zickzackornament versehen sind. An der Fassade stehen die Strebepfeiler schräg an den Ecken. Das Kranzgesims unter dem Dach hat die Zickzackformen. Die Kirche hat zwei Frontone (Frontwände: die Vorderwand der Vorhalle ist mit einem Staffelgiebel geschlossen und die Stirnwand des Gemeinderaumes (hinter ihm ist mit einem dreieckigen Giebel geschlossen. Der Eingang zur Kirche führt durch ein rechteckiges Portal (mit zweiflügeligen Türen und dem Oberlicht darüber.

  6. Kants revolutionäre eko-politik In sensu cosmico: zweckmässigkeit der natur und räume der möglichen geschichte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jovanov Rastko

    2012-01-01

    Full Text Available Die neuzetliche Unterscheidung zwischen der Natur und der Geschichte nimmt in der transzendentalen Philosophie Kants eine ganz eigentümlichen Gestalt ein. Kant führt diesen Begriffe innerhalb der Naturgeschichte im unmittelbaren Verhältnis ein, mit seiner Auffassung des (geographischen Raumes, der (geschichtlichen Zeit und der zweckmäßigen Natur. Ich versuche die Hauptthesen, die die Früheschriften Kants, die Kritik der Urteilskraft und seinen Nachlass verbindet, zu erwagen, welche den Entwurf einer „revolutionären“ Eko-Politik, als potentiell in seiner Philosophie anwesend, beinhalten. Diesen entscheidenden naturgeschichtlichen Begriffe der Philosophie der Spätaufklärung bezieht Kant zugleich mit seiner ethischen Lehre, bzw. mit seinem Pflichtsbegriff. Daher wird es der Herausforderung ökologischer Fragen ein Argument geboten, das eine transzendentale Kritik des Anthropozentrismus deutlich betont, und die Verfügbarkeit über die natürlichen Ressourcen strengt von ihrer Nützlichkeit für den menschlichen Geschöpfen trennt.

  7. Environmental information systems. Fundamental concepts and applications. 2. new rev. and enl. ed.; Umweltinformationssysteme. Grundlegende Konzepte und Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer-Stabel, Peter (ed.) [Hochschule Trier (Germany). Professur Geomatik und Visualisierung; Hochschule Trier (Germany). Inst. fuer Softwaresysteme in Wirtschaft, Umwelt und Verwaltung

    2013-07-01

    Environmental Information Systems (EIS) of different dimensions today represent important tools to ensure a fast and qualified action in the face of the ever-growing needs of the environment. This publication is an interdisciplinary textbook which contents convey the conception and development of environmental information systems. Accessing the innovations of the last five years in the development of EIS in their 2nd Edition: in addition to the various disciplines which traditionally have to contribute in the development of environmental information systems, new topics had been modified in the present edition, to take into account of the extended interests of students in the framework of environmental information technology education. [German] Umweltinformationssysteme (UIS) der verschiedensten Dimensionen stellen heute wichtige Hilfsmittel dar, um angesichts der staendig wachsenden Anforderungen im Umweltbereich ein schnelles und qualifiziertes Handeln sicherzustellen. Diese Publikation ist ein interdisziplinaer angelegtes Lehrbuch, dessen Inhalte die Konzeption und Entwicklung von Umweltinformationssystemen vermitteln. Sie greift in ihrer 2. Auflage die Innovationen der letzten fuenf Jahre in der Entwicklung von UIS auf: Neben den verschiedenen Disziplinen, welche traditionell bei der Entwicklung von Umweltinformationssystemen Beitraege leisten muessen, wurden in der vorliegenden Auflage auch neue Themenfelder bearbeitet, um den erweiterten Interessen der Studierenden im Rahmen einer umweltbezogenen informationstechnischen Ausbildung Rechnung zu tragen.

  8. Optimised operation and management of natural gas distribution systems with the geographic information system GIS; Gasnetze besser verwalten und optimieren mit GIS

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Niehoerster, K.

    2001-02-01

    The geographic information system of the natural gas utility Ruhrgas AG is explained. It consists of a great variety of products for acquisition, up-dating and visualization of geographic data, as well as specific software solutions for customized applications. (orig./CB) [German] Das geographische Informationssystem der Ruhrgas AG wird ausfuehrlich beschrieben. Es besteht aus einer Vielzahl von Produkten zur Erfassung, Pflege und Visualisierung von geografischen Daten, sowie aus spezifischen Softwareloesungen fuer Kundenanwendungen. (orig./CB)

  9. Pulmonary granulomatous diseases and pulmonary manifestations of systemic granulomatous disease. Including tuberculosis and nontuberculous mycobacteriosis; Pulmonale granulomatoese Erkrankungen und pulmonale Manifestationen systemischer Granulomatosen. Inklusive Tuberkulose und nichttuberkuloese Mykobakteriosen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Piel, S. [Universitaet Heidelberg, Zentrum fuer interstitielle und seltene Lungenerkrankungen, Pneumologie und Beatmungsmedizin, Thoraxklinik, Heidelberg (Germany); Kreuter, M.; Herth, F. [Universitaet Heidelberg, Zentrum fuer interstitielle und seltene Lungenerkrankungen, Pneumologie und Beatmungsmedizin, Thoraxklinik, Heidelberg (Germany); Universitaetsklinikum Heidelberg, Translational Lung Research Center (TLRC), Heidelberg (Germany); Kauczor, H.U. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Heidelberg (Germany); Universitaetsklinikum Heidelberg, Translational Lung Research Center (TLRC), Heidelberg (Germany); Heussel, C.P. [Universitaet Heidelberg, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie mit Nuklearmedizin, Thoraxklinik, Heidelberg (Germany); Universitaetsklinikum Heidelberg, Translational Lung Research Center (TLRC), Heidelberg (Germany)

    2016-10-15

    Granulomas as signs of specific inflammation of the lungs are found in various diseases with pulmonary manifestations and represent an important imaging finding. The standard imaging modality for the work-up of granulomatous diseases of the lungs is most often thin-slice computed tomography (CT). There are a few instances, e. g. tuberculosis, sarcoidosis and silicosis, where a chest radiograph still plays an important role. Further radiological modalities are usually not needed in the routine work-up of granulomatous diseases of the chest. In special cases magnetic resonance imaging (MRI) and positron emission tomography (PET)-CT scans play an important role, e. g. detecting cardiac sarcoidosis by cardiac MRI or choline C-11 PET-CT in diagnosing lung carcinoma in scar tissue after tuberculosis. The accuracy of thin-slice CT is very high for granulomatous diseases. In cases of chronic disease and fibrotic interstitial lung disease it is important to perform thin-slice CT in order to diagnose a specific disease pattern. Thin-slice CT is also highly sensitive in detecting disease complications and comorbidities, such as malignancies. Given these indications thin-slice CT is generally accepted in the routine daily practice. A thin-slice CT and an interdisciplinary discussion are recommended in many cases with a suspected diagnosis of pulmonary granulomatous disease due to clinical or radiographic findings. (orig.) [German] Granulome als Zeichen der spezifischen Entzuendung im Lungengewebe treten bei zahlreichen Erkrankungen mit pulmonaler Manifestation auf und stellen einen wichtigen Befund in der Bildgebung dar. Das radiologische Standardverfahren bei pulmonalen Granulomatosen ist meistens die Duennschichtcomputertomographie, in wenigen Faellen, wie z. B. bei Tuberkulose, Sarkoidose und Silikose, spielt die Roentgenthoraxuebersicht immer noch eine wichtige Rolle. Bei der Standardabklaerung der meisten Granulomatosen ist die Hinzunahme weiterer Verfahren nicht

  10. Editorial: Neue Medien und individuelle Leistungsdarstellung: Möglichkeiten und Grenzen von ePortfolios und eAssessments

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia de Witt

    2010-03-01

    (Aus-Bildungsinhalten haben und wie insbesondere Selbststeuerungsansprüche mit aktuellen bildungspolitischen und sozialen Rahmenbedingungen vereinbar sind. Haben E-Portfolios und E-Assessments eine Zukunft? In welche Richtung entwickeln sich Leistungskontrollen und Diskussionen um Kompetenzentwicklung? Die Beiträge in diesem Themenheft stellen vielfach Erfahrungen mit der Konzeption und Implementierung von E-Lehr-/Lern-Portfolios vor. Sie gehen auf die Funktionen und Zwecke von Methoden der individuellen Leistungsdarstellung ein. Sie erläutern Ansätze, die sich mit der Aneignung derartiger Methoden durch Lernende und Lehrende beschäftigen, und dokumentieren die damit verbundenen Anforderungen auf der Grundlage empirischer Praxis. Thematisiert werden ebenfalls die Verfahren und Tools, die eingesetzt werden, um die Selbstreflexion und -steuerung des Lernprozesses bzw. der Kompetenzentwicklung zu unterstützen. Dabei ist auch die Frage zentral, inwieweit informell erworbene Kenntnisse und Kompetenzen berücksichtigt werden. So zeigen Uwe Elsholz und Sönke Knutzen am Beispiel des berufswissenschaftlich begründeten E-Learning-Konzepts Kompetenzwerkst@tt Elektrohandwerk die Potenziale und Grenzen des E- Portfolio-Einsatzes im dualen System der Berufsausbildung auf. Sie erörtern anhand theoretischer Bezüge sowie empirisch-praktischer Konzeption konkrete Ziele und die Umsetzung des softwaregestützten Ausbildungskonzepts. Rudolf Kammerl schildert die Entwicklung und Einführung einer neuen technischen Infrastruktur zur Unterstützung von Lehre und Studium an der Universität Passau. Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts wurde in das bereits vorhandene Lernmanagementsystem Stud.IP unter anderem eine E-Portfolio-Funktion implementiert. Kammerl gibt einen Überblick über die konzeptionellen Überlegungen und Umsetzungswege in Bezug auf Software und Speicherstruktur, die neuen Funktionen des Systems, und skizziert die Pilotphase des Projekts. Olaf Zawacki

  11. Entwurf und Implementierung eines generischen Mechanismus zur dynamischen Einbettung multimedialer Daten in VRML-Szenen auf der Basis eines objektrelationalen DBMS

    OpenAIRE

    Müller, U.; Leissler, M.; Hemmje, M.

    1998-01-01

    This document describes the design and implementation of a concept which allows to integrate external (multimedia) data into a VRML scene using a server side include mechanism. The dynamic VRML scenes are managed by an object-relational DBMS (Informix Dynamic Server) and can be manipulated through the VRML DataBlade module which has been developed at GMD-IPSI. The implementation represents an extension to this DataBlade. Besides the integration of data, a so called template mechanism has been...

  12. Power engineering. Systems for energy conversion. Compact knowledge for study and profession. 3. rev. and upd. ed.; Energietechnik. Systeme zur Energieumwandlung. Kompaktwissen fuer Studium und Beruf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zahoransky, R.A.

    2007-04-15

    This textbook imparts to the reader a fundamental understanding for relations of energy conversion processes. It comprises the total spectra of energy engineering, starting with fundamentals of energy process engineering via description of operating power plants (all types) to energy distribution and - storage. Main topics are sustainable energy systems from renewable energy sources. combined systems (e.g. Gas/steam turbine power plants) and plants with cogeneration (e.g. modular cogeneration plants). A new chapter Kyoto-Protocol was created as a concept of emissions-free coal-fired power plants. A new wording for deregulation of energy markets was received. Numerous texts and graphs were been revised. Due to its didactic concepts the book directs not only to students but also everybody, who is inerested into actual questions of energy engineering. (org./GL) [German] Dieses Lehrbuch vermittelt dem Leser anschaulich ein solides, grundlegendes Verstaendnis fuer die Zusammenhaenge der Energieumwandlungsprozesse. Es umfasst die gesamte Bandbreite der Energietechnik, angefangen bei den Grundlagen der Energie-Verfahrenstechnik ueber die Beschreibung ausgefuehrter aktuellster Anlagen (aller Kraftwerkstypen) bis zur Energieverteilung und -speicherung. Schwerpunkte sind regenerative/nachhaltige Energietechniken, Kombianlagen (z. B. Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerke) und Anlagen mit Kraft-Waerme-Kopplung (z. B. BHKW). Neu aufgenommen wurden das Kapitel Kyoto-Protokoll sowie Konzepte zu emissionsfreien Kohlekraftwerken. Das Kapitel zur Liberalisierung der Energiemaerkte erfuhr eine neue Fassung. Zahlreiche Verbesserungen an Texten und Bildern wurden eingearbeitet. Auf Grund des didaktischen Konzepts ist dieses Buch nicht nur Studierenden zu empfehlen, sondern auch jedem, der an aktuellen Fragestellungen zur Energietechnik interessiert ist.

  13. MEC: microsensor system for use in estuaries and coastal waters. Final report; MEC: Mikrosensorsystem zum Einsatz in Aestuaren und Kuestengewaessern. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bley, K.

    2001-12-10

    The goal of the present project was to develop innovative, cost-effective, durable and energy-efficient microsensor systems for continuous in situ monitoring as well as for scientific explorations of seawater in terms of the parameters temperature, oxygen concentration, conductivity and ion composition. A major design specification for the sensor system, which was to work by biochemical impedance spectroscopy, was that it should be capable of integration into existing as well as into new systems of the type elaborated in the framework of the BLUE BOX project. This sensor system for multiparameter analysis of seawaters was to consist of the following components: miniaturized electrolytic measuring cell; integrated control and evaluation software for impedance spectroscopy; microfluidic module; antifouling concept; calibration and evaluation software; and serial as well as CAN Bus interfaces. The ultimate goal of the work was to establish functional patterns which can serve as a basis for the short-term industrial-scale manufacture of sensor systems for marine monitoring. As a first application the present study was to permit these functional patterns to be elaborated and tested for use in BLUE BOX systems. [German] Zielstellung dieses Vorhabens war die Entwicklung innovativer kostenguenstiger, langzeistabiler und energieeffizienter Mikrosysteme sowohl fuer die kontinuierliche in situ-Ueberwachung als auch wissenschaftliche Untersuchung des Meerwassers bezueglich der Parameter Temperatur, Sauerstoffkonzentration, Leitfaehigkeit und ionaler Zusammensetzungen. Insbesondere sollte das auf der Basis der elektrochemischen Impedanzspektroskopie arbeitende Sensorsystem so ausgelegt werden, dass eine Integration in bestehende Systeme genau so moeglich ist wie die Integration in neue Systeme wie sie im Rahmen des BLUE BOX-Projektes erarbeitet wurden. Das Sensorsystem fuer die Multiparameteranalyse von Meeresgewaessern sollte sich aus folgenden Komponenten zusammensetzen

  14. PANDA experiment and International Standard Problem for passive cooling systems for afterheat removal; PANDA-Versuch und Internationales Standardproblem zu passiven Kuehlsystemen fuer die Nachwaermeabfuhr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Yadigaroglu, G.; Aksan, N.S. [Paul Scherrer Inst. (PSI), Villigen (Switzerland). Lab. fuer Thermohydraulik

    1999-09-03

    In the context of OECD/NEA, Paul Scherrer Institut (PSI) is working on an International Standard Problem which is to provide information on the efficiency and use of computer program systems for passive afterheat removal systems. The PANDA test facility of PSI was designed for these investigations. A six-phase PANDA experiment provides a basis for pre-calculation and recalculation of selected phases covering a limited number of system-typical operating states and phenomena. The experiment was specified and carried out in the year under report. [Deutsch] Im Rahmen der OECD/NEA fuehrt das Paul Scherrer Institut (PSI) ein Internationales Standardproblem durch, das Aufschluss ueber die Leistungsfaehigkeit und Handhabung von Computer-Programmsystemen geben soll, die im Zusammenhang mit passiven Nachwaerme-Abfuhrsystemen eingesetzt werden. Die Versuchsanlage PANDA am PSI ist speziell auf die Untersuchung derartiger Systeme ausgerichtet. Ein PANDA-Versuch in sechs Phasen liefert den teilnehmenden Organisationen die Basis fuer Voraus- und Nachrechnungen einzelner oder mehrerer Phasen, die jeweils eine begrenzte Anzahl von systemtypischen Betriebszustaenden und Phaenomenen abdecken. Im Berichtsjahr wurde der Versuch spezifiziert und gefahren. (orig.)

  15. Quasistatische und transiente Oberflächenpotentialverteilungen organischer Feldeffekttransistoren

    OpenAIRE

    Siol, Christopher

    2012-01-01

    In dieser Arbeit wurden organische Feldeffekttransistoren (OFETs) durch orts- und zeitaufgelöste Oberflächenpotentialmessungen untersucht. Hierbei standen langsame Transportphänomene sowie Auf- und Entladeprozesse im Transistorkanal im Vordergrund. Insbesondere wurde das Laden und Entladen von Fallenzuständen analysiert und mit Instabilitäten des Drainstroms korreliert. Im experimentellen Teil wurde ein für in-situ Messungen an OFETs optimiertes System zur Kelvinsondenkraftmikroskopie (K...

  16. Die Verbesserung von Tiergesundheit und Wohlergehen der Tiere in Maststierbetrieben

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kirchner, Marlene

    2015-01-01

    europäisches Forschungsprojekt, das die Integration des Tierwohlergehens in die Nahrungsqualitätskette zum Thema hatte. Das Projekt trug den Bedenken der Gesellschaft und Wünschen des Marktes Rechnung und entwickelte zuverlässige Systeme für die Kontrolle landwirtschaftlicher Betriebe und die...

  17. Verantwortlichkeits- und Schuldzuschreibungen bei Ost- und Westdeutschen

    OpenAIRE

    Janetzko, Elke; Schmitt, Manfred

    1992-01-01

    An einer Stichprobe von 140 Westdeutschen und 147 Ostdeutschen wurde die Hypothese untersucht, ob Ostdeutsche aufgrund der restriktiven gesellschaftlichen Rahmenbedingungen in der DDR zu geringeren Selbstzuschreibungen von Verantwortlichkeit und Schuld bei Schadensereignissen des öffentlichen Lebens neigen als Westdeutsche. In einem experimentellen Fragebogen wurden vier Schadensszenarien geschildert, zwei aus dem privaten (Auto, Schrebergarten) und zwei aus dem öffentlichen Leben (Trinkwasse...

  18. Physikdidaktik Theorie und Praxis

    CERN Document Server

    Girwidz, Raimund; Häußler, Peter

    2015-01-01

    „Physikdidaktik – Theorie und Praxis“ ist ein Sammelband, der dynamisch gewachsen ist. Der Teil I wurde im Jahre 2000 in erster Linie für Studierende des Lehramts Physik konzipiert. Der Teil II zeigt Konkretisierungen und im Unterricht erprobte Beispiele zu neueren didaktischen und methodischen Ansätzen, die aus der Pädagogik und der allgemeinen Didaktik für die Physikdidaktik aufbereitet wurden. Die Physikdidaktik befasst sich natürlich auch mit der Frage, welche Elemente aus der modernen Physik in den Unterricht eingehen können und sollen. Vor der Aufbereitung der Inhalte für den Unterricht, mit Vereinfachungen und angemessenen didaktischen Reduktionen, steht die Sachanalyse und die Zusammenfassung von interessanten Themen aus aktuellen experimentellen und theoretischen Arbeitsgebieten der Physik (Teil III). In der vorliegenden 3. Ausgabe eines Gesamtbandes „Physikdidaktik – Theorie und Praxis“ wurden Astrophysik, Elementar­teilchenphysik und Biophysik als interessante Beispiele aus ...

  19. Safety and reliability of a multiphase pump system (MPA). Phase 1b; Sicherheit und Zuverlaessigkeit eines Mehrphasen-Pumpen Systems (MPA). Phase 1b

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wuersig, G.; Woehren, N.

    2001-07-01

    Since October 1997 Germanischer Lloyd, Johann Heinrich Bornemann GmbH (JHB) and other partners are working together to develop a multiphase pumping unit for sub sea application. Key component of the system is the twin screw pump developed by JHB. A very long running time between possible maintenance work is required due to the application of the system in very deep water. The research work reported are basics for the development of a real time condition monitoring system which currently is developed by Germanischer Lloyd within the scope of the next phase of the project. The following tasks have been part of Germanischer Lloyd work in MTK 616: (a) Evaluation of the mechanical system structure by use of a 3-dimentional coupled finite element model (Section 6.) of the pump. (b) First experiments on a test pump at JHB in Obernkirchen (Section 7.). (c) Systematic evaluation of possible failure modes (Section 8.1) to define the safety relevant modes and for the technical interpretation of system behaviour. (d) Evaluation of the fluid dynamic system behaviour (Section 8.2) as basis for the planned development of the simulation model which will be part of the condition monitoring system. The results are the scientific and technical bases for the work in the running project supported by BMBF under identification number MTK 623. (orig.) [German] Seit Oktober 1997 arbeitet der Germanische Lloyd zusammen mit der Firma Johann Heinrich Bornemann GmbH (JHB) und anderen Partnern an der Entwicklung von unter Wasser einsetzbaren Systemen zur Foerderung von Oel/Gas/Feststoff-Gemischen. Zentrales Element ist dabei die von JHB entwickelte Schraubenspindelpumpe mit sehr langen wartungsfreien Laufzeiten. Die Arbeiten, ueber die hier berichtet wird, sind Voraussetzung fuer die Entwicklung eines Systems zur Zustandsbeurteilung in einem anschliessenden Projekt und umfassen: (a) Mechanische konstruktionsbegleitende Stukturanalyse (vgl. Abschnitt 6) der Pumpe mit Hilfe von gekoppelten

  20. Bildgebendes Multispektralsystem zur Serienfarbmessung an goniochromatischen Oberflächenbeschichtungen in der Automobil- und Zulieferindustrie

    OpenAIRE

    Jäger, Stefan

    2006-01-01

    In dieser Arbeit wird ein multispektrales bildgebendes System zur Farbmessung von Metall- und Perleffektlacken in einem industriellen Umfeld vorgestellt. Der Zweck des vorgeschlagenen Systems ist die Serienüberwachung und daraus folgend, die Steuerung von Lackierprozessen in der Automobil- und Zulieferindustrie, um das Qualitätsniveau anzuheben und Kosten zu reduzieren. Ausgehend von der Analyse der messtechnischen Anforderungen und den durch die Prozesstechnik gegebenen Randbedingungen wurde...

  1. Engineering geological and hydrogeological invstigations for storage of medium and low-activity nuclear waste at Cernavoda, Romania. Soil stabilisation using the CONSOLID system; Ingenieurgeologische und hydrogeologische Untersuchungen zur Lagerung mittel- und schwachradioaktiver Abfaelle in Cernavoda Rumaenien. Baugrundstabilisierung mit dem CONSOLID-System

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Giurgea, V.; Merkler, G.P.; Hoetzl, H.; Hannich, D. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Lehrstuhl fuer Angewandte Geologie

    1998-12-31

    In Cernavoda/Romania investigations and planning from a low and middle radioactive waste disposal site have been carried out. A multitude of hydrogeological, geological, engineering geological criteria`s and constructional security measures were examined with respect to the strict regulations for such a waste site. This studies and measures are shortly analyzed and discussed in this paper. In accordance with the selection criteria for such a hazardous waste site, several laboratory and `in situ` tests, soil-mechanic studies, numerical modeling and foundation tests for soil stabilization with the CONSOLID-System are presented. (orig.) [Deutsch] Zur Einhaltung der strengen Vorgaben, die bei einem Deponiestandort fuer mittel- und schwachradioaktive Abfaelle gestellt werden, sind in Cernavoda/Rumaenien eine Vielzahl von hydrogeologischen und ingenieurgeologischen Untersuchungen sowie bautechnischen Sicherungsmassnahmen vorgesehen, die im Rahmen dieser Publikation kurz analysiert und diskutiert werden. Im Zusammenhang mit den geologischen und hydrogeologischen Auswahlkriterien des Standortes werden eine Reihe von Labor- und `in situ` Untersuchungen, Modellrechnungen sowie Baugrundstabilisierungsmassnahmen mit dem CONSOLID-System vorgestellt. (orig.)

  2. Design, construction and characterisation of a chip-integrated PEM fuel cell system; Auslegung, Aufbau und Charakterisierung eines chipintegrierten PEM-Brennstoffzellensystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Erdler, G.

    2008-07-01

    A novel chip-integrated fuel cell system was designed, constructed and characterised. A novel construction concept was developed for miniaturisation and integration of a PEM fuel cell on a semiconductor substrate. The new construction concept integrates the hydrogen store in the fuel cell structure, where it is coupled directly to the fuel cell anode. This makes it possible to construct the fuel cell, together with integrated circuits and sensors, via CMOS-compatible process and thus opens up the perspective of constructing autonomous microsystems with monolithically integrated power supply. [German] In der vorliegenden Arbeit konnte ein neuartiges chipintegriertes Brennstoffzellensystem ausgelegt, aufgebaut und charakterisiert werden. Zur Miniaturisierung und Integration einer PEM-Brennstoffzelle auf ein Halbleitersubstrat wurde ein neuartiges Aufbaukonzept entwickelt. Das neue Aufbaukonzept integriert den Wasserstoffspeicher in den Brennstoffzellenaufbau hinein, der Wasserstoffspeicher wird direkt an die Anode der Brennstoffzelle angekoppelt. Dieses neuartige Aufbaukonzept erlaubt es, die Brennstoffzelle zusammen mit integrierten Schaltkreisen und Sensoren ueber CMOS kompatible Prozesse herzustellen und eroeffnet somit die Perspektive zum Aufbau autonomer Mikrosysteme mit monolithisch integrierter Energieversorgung.

  3. Diagnostic systems for motor vehicles. From diagnosis and moni; Diagnosesysteme fuer Kraftfahrzeuge. Von der Diagnose und Ueberwachung bis zum E-Commerce

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baeker, B.; Forchert, T. [DB DaimlerChrysler AG, Stuttgart (Germany). Abt. FT2/ED

    2001-07-01

    Starting from the technical necessity of having monitoring and diagnostic systems in all compartments of modern passenger cars, the contribution discusses how new service concepts can be integrated as well. New diagnostic approaches are outlined which, in addition to failure detection, also enable optimization of the development process chain. At the same time, the depth of diagnosis is improved in order to obtain a multitude of new meta information while driving, which will serve as a basis for installing new services in the vehicle. [German] Gestiegend Komfortanforderungen und die gewachsene Komplexitaet in heutigen und zukuenftigen Elektrik/Elektronik-Systemen fuer Kraftfahrzeuge erfordern leistungsfaehige Diagnosesysteme. Um gleichzeitig im Rahmen der Globalisierung die Wertschoepfungskette weiter zu staerken, muessen als logische Konsequenz des Marktes Ansaetze fuer neuartige Dienstleistungskonzepte erdacht und integriert werden. Dieser Aufsatz diskutiert ausgehend von der technischen Notwendigkeit zukuenftiger Ueberwachungs- und Diagnosesysteme in allen Bereichen moderner Kraftfahrzeuge moegliche Wege zu derartigen Ansaetzen denkbarer systemuebergreifender Dienstleistungsschritte am Fahrzeug. Dabei werden technologisch neuartige Diagnoseansaetze skizziert, die neben einer Fehlererkennung auch die Optimierung der Entwicklungsprozesskette zulassen. Eine gleichzeitige Erhoehung der Diagnosetiefe schafft die Grundlage, eine Vielzahl neuer Meta-Informationen waehrend der Fahrt zu generieren. Diese bilden die Basis fuer neue Dienste am Fahrzeug. (orig.)

  4. 7. Kassel symposium on energy systems technology: Renewable energy sources and efficient utilization of energy; 7. Kasseler Symposium Energie-Systemtechnik: Erneuerbare Energien und rationelle Energieverwendung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Caselitz, P. (comp.)

    2002-07-01

    This proceedings volume comprises 17 papers on the following subjects: Methane hydrates, compounds of gas and water; Compressed air stroage gas turbine power plants / Scheduled application for load levelling between varying wind power production and power demand; Modern pumped storage power stations in the GW range - the PSW Goldisthal example; Lead batteries - new developments and future applications; Alkaline battery systems for hybrid electric road vehicles; Lighium systems and their applications; Zinc/air cells; Hydrogen storage - metal hydride storage, compressed gas storage, LNG storage; Carbon nanofibres for hydrogen storage; Double-layer condensers - technology, cost, perslpectives; Supercondensers in motor vehicles; Superconducting magnetic energy stores; Flywheel storage - status report; Decentralized energy storage in the European integrated supply grid - the EU project DISPOWER; Intercontinental integration of power supply - perspectives of full-scale power supply on the basis of renewable energy sources in Europe; High-volgate direct-current transmission in the European power suppply grid; Superconductivity and energy transport - status and perspectives. [German] Dieser Tagungsband enthaelt 17 Vortraege mit folgenden Themen: Methanhydrate: Verbindung aus Gas und Wasser (Erwin Suess); Druckluftspeicher-Gasturbinen-Kraftwerke / Geplanter Einsatz beim Ausgleich flukturierender Windenergie-Produktion und aktuellem Strombedarf (Fritz Crotogino); Moderne Pumpspeicherwerke im Gigawattbereich - PSW Goldisthal (Wolfgang Bogenrieder); Bleibatterien - neue Entwicklungen und zukuenftige Einsatzbereiche (Reiner Wagner); Alkalische Batteriesysteme fuer Hybrid-Elektrostrassenfahrzeuge (Detlef Ohms, Gunter Schaedlich); Lithiumsysteme - Einsatzbereiche (Dietmar Rahner); Zink/Luft-Zellen (Michael Bruesewitz); Wasserstoffspeicher - Metallhydridspeicher, Druckgasspeicher, Fluessiggasspeicher (Andreas Otto); Kohlenstoff-Nanofasern zur Wasserstoffspeicherung (Juergen Garche

  5. EDISON - Analysis of economic efficiency and environment compatibility of decentralized energy supply systems. Part. project 8: Commercialization; EDISON - Analse der Wirtschaftlichkeit und Umweltvertraeglichkeit dezentraler Energieversorgungssystemte. Teilprojekt 8: Vermarktung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2004-07-01

    The objective of this part of the project is to identify possible resource saving potentials and emission reducing effects by successively increasing the share of decentralized energy supply systems, on the basis of a regional supply concept. With this background, 21 different energy supply systems were construed and analysed regarding their ecological and economical effects. The scenario technique is employed to cover a broad range of future developments. The technical method first presents the resources of fossil energies in global and national terms, as well as the structure of the energy consumption in the Federal Republic of Germany. After a short description of the relevant legal framework and regulations and the consequences of the liberalization of energy markets, the various fossil and renewable energy sources and their emissions are described in detail within the framework of the national central and decentralized energy supply structures. The outcome shows that there is a broad margin of possible measures of saving resources. In the third chapter, the effects of decentralized energy supply on networks operations are described. The present situation was determined using the data of the region supplied by the Karlsruhe Utilities (Stadtwerke Karlsruhe GmbH). The present situation is regarded as the reference scenario. Thus it serves as a comparative standard value in the evaluation of the supply scenarios. Starting from the energy supply structure of the Federal Republic of Germany, the consumption of resources and the emission load of the centralized and decentralized effect components of the Karlsruhe Utilities resulting from this are shown. (orig.) [German] Ziel der Untersuchungen dieses Arbeitspaketes ist es, auf der Basis eines regionalen Versorgungskonzeptes, moegliche Ressourceneinsparpotenziale und Emissionsminderungseffekte durch die sukzessive Erhoehung des Anteils dezentraler Energieerzeugungsanlagen aufzuzeigen. Vor diesem Hintergrund werden

  6. Smart Meter Rollout: Intelligente Messsysteme als Schnittstelle zum Kunden im Smart Grid und Smart Market

    Science.gov (United States)

    Vortanz, Karsten; Zayer, Peter

    Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende ist verabschiedet. Ab 2017 sind moderne Messeinrichtungen (mME) und intelligente Messsysteme (iMSys) zu verbauen und zu betreiben. Der "deutsche Weg" für die Einführung von Smart Metern sieht einen stufenweisen Rollout sowie ein Höchstmaß an Informations- und Datensicherheit vor. Dabei spielen iMSys und mME eine wichtige Rolle bei der Neugestaltung der intelligenten Netze (Smart Grids) und des neuen Marktmodells (Smart Market). Dieser Beitrag beschäftigt sich mit den neuen Gesetzen, den Marktrollen und ihren Aufgaben, Datenschutz und Datensicherheit, dem iMSys als sichere Lösung, dem sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways, Smart Grid - Smart Market, dem Zusammenspiel zwischen reguliertem Bereich und Markt, den Einsatzbereichen der iMSys sowie den Auswirkungen auf Prozesse und Systeme und gibt Handlungsempfehlungen.

  7. Information und Kommunikation

    Science.gov (United States)

    Wesoly, Michael; Ohlhausen, Peter; Bucher, Michael; Hichert, Rolf; Korge, Gabriele; Schnabel, Ulrich; Gairola, Arun; Reichwald, Ralf; Habicht, Hagen; Möslein, Kathrin; Schwarz, Torsten; Schönsleben, Paul; Scherer, Eric; Schloske, Alexander; Adlbrecht, Gerald; Federhen, Jens

    Wissen ist mittlerweile unverzichtbar für den entscheidenden Vorsprung auf dem Markt. Unabhängig davon, ob sich das Wissen in Innovationen, neuen Produkten und Dienstleistungen oder in der Verbesserung interner Unternehmensprozesse manifestiert: Wissen ist Treiber von Innovation, Wissen bringt Schnelligkeit und Wissen ist die Voraussetzung für Problemlösungen [40]. Wissensmanagement ist daher der Schlüssel für Unternehmenserfolg und bezeichnet den "bewussten und systematischen Umgang mit der Ressource Wissen und den zielgerichteten Einsatz von Wissen in der Organisation“ [6]. In dieser umfassenden Sichtweise ist Wissensmanagement ein Begriff, der Konzepte, Strategien und Methoden umfasst.

  8. Westliche und muslimische Geschlechter?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stanislawa Paulus

    2008-11-01

    Full Text Available Mihçiyazgan geht der Frage nach wie Differenzen in männlichen und weiblichen Subjektkonstutionen im Westen und im Islam empirisch erfasst werden können. Hierbei verfolgt sie eine antiessentialitische Perspektive, in der sie sich zentral auf Judith Butler und Michel Foucault bezieht. Über beide hinausgehend entwickelt sie ein Modell pluraler Diskurse, mit dessen Hilfe kulturelle bedingte Geschlechterkonstruktionen verstehbar werden. Anhand einer Untersuchung von Interviews, in der sie interaktionsanalytische und diskursanalytische Herangehensweisen verbindet, macht sie unterschiedliche Zonen des Sagbaren und Unsagbaren in westlichen und muslimischen Geschlechterdiskursen sichtbar.

  9. Numeric models of distributed power generators and stores and their adaptation to the simulation softwaare (e.g. System NETOMAC). Simulation models for long-term operation. Project 5: Numeric models. Final report; Numerische Modelle der dezentralen Energieerzeuger und Speicher, und ihre Anpassung an die Simulationssoftware (u.a. System NETOMAC). Simulationsmodelle fuer den Langzeitbereich. Teilprojekt 5: Numerische Modelle. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Orths, A.; Bachry, A.; Lebioda, A.; Purmann, M.

    2003-09-01

    In the key project 'EDISON', new technologies for electric power supply are investigated systematically. This comprised the development of mathematical models for commercial planning software (NETOMAC) for different decentral power generation systems like cogeneration systems, wind power systems, PV systems and fuel cells. The models will provide integration scenarios including sites for optimal network integration, optimisation of network operation, and network feedback effects. Prior to the start of the project, the available planning software did not include such models, so that the effects of decentral power generation and storage systems in electric power supply grids could not be investigated. (orig.) [German] Im Leitprojekt 'EDISON' wird der Einsatz neuer Technologie in elektrischen Energieversorgungsnetzen systemtechnisch untersucht. Dafuer werden sowohl fuer verschiedene Speicher wie Batteriespeicher, als auch unterschiedliche dezentrale Erzeugungseinheiten wie BHKW, Windkraftanlagen, Photovoltaikanlagen und Brennstoffzellen mathematische Modelle fuer uebliche Planungssoftware (NETOMAC) erarbeitet. Mit den Modellen sollen Einsatzszenarien fuer diese Betriebsmittel abgeleitet und anhand dynamischer Simulationsrechnungen Standorte der optimalen Netzanbindung, die Optimierung des Netzbetriebs und Netzrueckwirkung untersucht werden koennen. Vor Beginn des Projektes fehlten entsprechende Modelle in vorhandener Planungssoftware, so dass die Wirkung von dezentralen Erzeugern und Speichern in elektrischen Energieversorgungsnetzen nicht untersucht werden konnte. (orig.)

  10. Selection of compressors and drives for natural gas storage and transport - technical and economic aspects; Auswahl von Verdichtern und Antriebsmaschinen fuer die Erdgasspeicherung und den Erdgastransport - technische und wirtschaftliche Aspekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heyer, F.; Wieke, S. [Heyer und Wieke Engineering, Muenchen (Germany)

    1998-12-31

    Selection of the proper compressor/drive combination is indispensable for optimizing natural gas storage. The contribution presents a comparison of the available systems. (orig.) [Deutsch] Fuer die Verdichtung von Erdgas fuer die Erdgasspeicherung und den Erdgastransport ist die Auswahl der fuer den jeweiligen Anwendungsfall geeigneten Verdichter-Antriebskombination eine wesentliche Voraussetzung fuer einen technisch und wirtschaftlich optimalen Betrieb. Unter Beruecksichtigung des Marktes werden die Varianten (Verdichter-Antriebskombinationen) definiert und in einem technischen Vergleich Vor- und Nachteile der einzelnen Alternativen gegenuebergestellt und bewertet. Die Einhaltung der Betriebsanforderungen und der Anforderungen der TA-Luft und TA-Laerm, der Wirkungsgrad, die Zuverlaessigkeit und Verfuegbarkeit muessen einer besonders intensiven Pruefung und Beurteilung unterzogen werden. Das Ergebnis der vergleichenden Bewertung der Varianten kann eine neue Definition der Varianten oder der Anforderungen notwendig machen. (orig.)

  11. Equity and globalisation. On the necessity of equitable, sustainable global energy and resource policies; Gerechtigkeit und Globalisierung. Zur Notwendigkeit einer gerechten und nachhaltigen globalen Energie- und Ressourcenpolitik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Metzler, Anja

    2009-01-15

    - direkt oder indirekt - immer mehr Bereiche des menschlichen Lebens; ausserdem werden immer mehr negative Auswirkungen der in Zusammenhang mit der Globalisierung stehenden menschlichen Praktiken spuerbar - und zwar vor allem fuer die aermeren, aber auch fuer zukuenftige Menschen. Da es ein wesentliches Charakteristikum der Globalisierung darstellt, dass sich ihr - bzw. praeziser gesagt: den negativen Auswirkungen der in ihrem Namen begangenen Handlungen - niemand zu entziehen vermag, ergibt sich daraus ein grosses, globales Gerechtigkeitsproblem. Besonders deutlich laesst sich dies am Beispiel der gegenwaertigen globalen Energie- und Ressourcenpolitik belegen. Wichtigstes Desiderat der Arbeit ist daher die Suche nach einer gerechteren und nachhaltigeren Art von Globalisierung als derjenigen, die gegenwaertig praktiziert wird. Hierfuer - so zeigt die politische Philosophie der internationalen Beziehungen - ist in erster Linie ein international verbindliches Regelwerk bzw. eine verbindliche Rahmenordnung erforderlich, da anderenfalls, so lehrt die gegenwaertige Realitaet, mit extrem geringer Wirkungskraft zu rechnen ist. Eine solche Verbindlichkeit ist bereits des oefteren gefordert worden - sie beschraenkt sich jedoch bis dato in aller Regel auf eine reine zwischenstaatliche Friedensordnung; prominentestes Werk dieser Richtung ist nach wie vor dasjenige von John Rawls. Da eine solche Theorie der komplexer gewordenen Realitaet der Globalisierung jedoch nicht mehr angemessen ist, werden von den wenigen hierueber hinausgehenden Ansaetzen die bekannteren - teils aus einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Werk von Rawls hervorgegangenen, aber bewusst auch einige weniger bekannte vorgestellt und kritisch auf ihre praktische Brauchbarkeit untersucht, so dass am Ende ein neuer Entwurf zu einer verbindlichen globalen Rahmenordnung fuer Umwelt, Wirtschaft und Frieden stehen kann. (orig.)

  12. Infektionsepidemiologische Ausbildungs- und Trainingsprogramme FETP und EPIET

    OpenAIRE

    Bremer, Viviane

    2005-01-01

    Das deutsche Field Epidemiology Training Pro gramme (FETP) und das europäische European Programme for Intervention Epidemiology Training (EPIET) wurden gegründet, um ein Netzwerk von Epidemiologen für die Überwachung und Kontrolle von Infektionskrankheiten auszubilden. Innerhalb von 2 Jahren müssen die Trainees am Robert Koch-Institut oder an europäischen Gastinstituten Ausbruchsuntersuchungen, Surveillance- und Forschungsprojekte durchführen und die Ergebnisse veröffentlichen. Seit 1995 habe...

  13. Macht und Architektur

    DEFF Research Database (Denmark)

    Nagbøl, Søren Peter

    2015-01-01

    Unser Thema ist „Macht und Architektur“. Wir wollen die sozialen Beziehungen betrachten, die Menschen und Architektur miteinander eingehen. Indem wir versuchen, Architektur erlebnisanalytisch zu interpretieren, wollen wir auf die Bedeutungen aufmerksam machen, die die Formensprache der Architektu...

  14. Kinder- und Jugendfilmanalyse

    NARCIS (Netherlands)

    Kurwinkel, T.; Schmerheim, P.

    2013-01-01

    Dieser Band stellt erstmalig einen methodischen Ansatz zur Analyse des Kinder- und Jugendfilms vor. Er berücksichtigt dabei die Besonderheiten der kindlichen und jugendlichen Filmrezeption: So neigen Kinder in höherem Maße als Erwachsene dazu, einen Film erlebnisorientiert und emotional

  15. The increasing meaning of industrial communication. New chances and challenges for systems and components; Die zunehmende Bedeutung der industriellen Kommunikation. Neue Moeglichkeiten und Herausforderungen fuer Systeme und Komponenten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kegel, Gunther [Pepperl+Fuchs GmbH, Mannheim (Germany)

    2009-07-01

    In process control, data are exchanged vertically from the fi eld level to the control system and horizontally within the process control levels as well as within neighboring phases of the life cycle. Open, scalable system architectures demand standardized communication structures that have adjusted to the increasing requirements to communication in automation of plants of process industry in the last decades. Technologically related systems and solutions of other application fi elds have influenced especially the communication within process control. In the near future, Ethernet applications and wireless communication of other domains are capable to be applied in process engineering. The paper deals with the history of recent communication standards and topologies and tries to give an outlook on the meaning of new technologies. Emphasis is placed on the physical layer, i.e. the communication structure. (orig.)

  16. Development and evaluation of a meteorological model system for assessing the effect of environmental measures on climate and air quality. Vol. 2: Appendices 6 through 10; Entwicklung und Evaluierung eines meteorologischen Modellsystems zur Folgenabschaetzung von Umwelteingriffen auf Klima und Luftqualitaet. Bd. 2: Anhaenge 6-10

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bigalke, K. [Hamburg Univ. (Germany). Meteorologisches Inst.; Schluenzen, K.H. [METCON Umweltmeteorologische Beratung, Pinneberg (Germany)

    2001-09-01

    The project focused on the development of a low-cost planning tool for authorities and consulting engineers which meets the envisaged national quality standards (VDI standards). The program system METRAS{sup +} consists of four components for preparation, implementation and quality assurance of mesoscale model calculations, all under Windows. The program system will not be commercialized; instead, it will be made available to interested users at a small fee by the Meteorological Institute of Hamburg University. [German] Ziel war die Bereitstellung eines kostenguenstigen Planungsinstrumentes fuer Behoerden und Beratungsunternehmen, das geplante nationale Qualitaetsnormen (VDI-Richtlinie) erfuellt. Vergleichbare Modelle existieren bislang nur im wissenschaftlichen Bereich, sind kaum qualitaetsgesichert und werden u.a. aus wirtschaftlichen Erwaegungen nur in Ausnahmefaellen eingesetzt. Das Programmsystem METRAS{sup +} setzt sich aus vier Programmkomponenten zusammen, die der Vorbereitung, Durchfuehrung und Qualitaetssicherung mesoskaliger Modellrechnungen dienen. Alle Programmkomponenten laufen unter einer gemeinsamen, anwenderfreundlichen Windowsoberflaeche. Um die breite Anwendung qualifizierter Untersuchungsmethoden im Umweltconsulting zu foerdern, ist geplant, METRAS{sup +} nicht kommerziell zu vertreiben und das Programmsystem interessierten Anwendern gegen einen geringen Kostenbeitrag zur Verfuegung zu stellen. Vertrieb und Oeffentlichkeitsarbeit sollen vom Meteorologischen Institut der Universitaet Hamburg geleistet werden. (orig.)

  17. DRUCKFLAMM - Investigation on combustion and hot gas cleanup in pulverized coal combustion systems. Final report; DRUCKFLAMM - Untersuchungen zur Verbrennung und Heissgasreinigung bei der Druckkohlenstaubfeuerung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hein, K.R.G.; Benoehr, A.; Schuermann, H.; Stroehle, J.; Klaiber, C.; Kuhn, R.; Maier, J.; Schnell, U.; Unterberger, S.

    2001-07-01

    The ambitions of making energy supply more efficient and less polluting brought forth the development of coal based combined cycle power plants allowing considerable increases in net efficiencies. One of the regarded firing concepts for a coal based combined cycle power plant is represented by the pressurised pulverised coal combustion process which has the highest efficiency potential compared with the other coal based concepts. The fundamental purpose of the project was to gain firm knowledge concerning firing behaviour of coal in a pressurised pulverised coal combustion system. Detailed investigations were carried out in a pressurised entrained flow reactor taking into account fuel conversion and particle behaviour, pollutant formation and material behaviour under conditions of a pressurised pulverised coal firing. During the project's investigations several different measurement techniques were tested and partially also acquired (e.g. a two-colour-pyrometry system to measure simultaneous particle surface temperature and particle diameter of burning fuel particles). Calculation models under pressurised conditions for pressure vessel simulation and better scale-up were developed synchronously with the experimental investigations. The results gained using the pressurised entrained flow reactor show that many combustion mechanisms are influenced by increased pressure, for instance the fuel conversion is intensified and at the same time pollutant emissions decreased. The material investigations show that the ceramic materials used due to the very high combustion temperatures are very sensitive versus slagging and fast temperature changes, therefore further development requirements are needed to fully realise the high durability of ceramics in the pressurised furnace. Concerning the improvement of existing models for furnace simulation under pressurised conditions, a good resemblance can be observed when considering the actual measurement results from the test

  18. Romanistik und gender studies

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Schlünder

    2000-11-01

    Full Text Available Die beiden Bände bieten ein breites Spektrum von Beiträgen zur französischen, italienischen und spanischen Literaturwissenschaft. Gedankliche Grundlage der im einzelnen unterschiedlichen Ansätze und Zielsetzungen ist ein im Anschluß an Judith Butler gender-reflektierendes, diskursives Konzept von Geschlecht, dessen wissenschaftsgeschichtliche Herleitung und Perspektiven Renate Kroll einleitend darlegt. Die einzelnen Artikel beschäftigen sich zum einen mit literarischen Strategien, die Schriftstellerinnen vom Mittelalter bis zur Gegenwart erprobt haben, und hinterfragen dabei die Rolle weiblicher Autoren in Literaturgeschichte und Literaturgeschichtsschreibung. Zum anderen widmen sie sich den literarischen Inszenierungs- und Repräsentationsformen von Weiblichkeit und stellen darüber einen Bezug zur Lebenswelt der behandelten Autorinnen her.

  19. Studies on image quality, high contrast resolution and dose for the axial skeleton and limbs with a new, dedicated CT system (ISO-C-3D); Untersuchungen zur Bildqualitaet, Hochkontrastaufloesung und Dosis am Stamm- und Gliedmassenskelett mit einem neuen dedizierten CT-System (ISO-C-3D)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rock, C.; Kotsianos, D.; Linsenmaier, U. [Klinikum der Universitaet Muenchen, Muenchen (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie; Fischer, T. [Klinikum der Universitaet Muenchen, Muenchen (DE). Inst. fuer Klinische Radiologie] (and others)

    2002-02-01

    Purpose: Evaluation of 3D-CT imaging of the axial skeleton and different joints of the lower and upper extremities with a new dedicated CT system (ISO-C-3D) based on a mobile isocentric C-arm image amplifier. Material and Methods: 27 cadaveric specimes of different joints of the lower and upper extremities and of the spinal column were examined with 3D-CT imaging (ISO-C-3d). All images were evaluated by 3 radiologists for image quality using a semiquantitative score (score value 1: poor quality; score value 4: excellent quality). In addition, dose measurements and measurements of high contrast resolution were performed in comparison to conventional and low-dose spiral CT using a high contrast phantom (Catphan, Phantom Laboratories). Results: Adequate image quality (mean score values 3-4) could be achieved with an applied dose comparable to low-dose CT in smaller joints such as wrist, elbow, ankle and knee. A remarkably inferior image quality resulted in imaging of the hip, lumbar and thoracic spine (mean score values 2-3) in spite of almost doubling the dose (dose increased by 85 percent). The image quality of shoulder examinations was insufficient (mean score value 1). Phantom studies showed a high-contrast resolution comparable to helical CT in the xy-axis (9 lp/cm). Conclusion: Preliminary results show, that image quality of C-arm-based CT-imaging (ISO-C-3D) seems to be adequate in smaller joints. ISO-C-3D images of the hip and axial skeleton show a decreased image quality, which does not seem to be sufficient for diagnosing subtle fractures. (orig.) [German] Zielsetzung: Evaluierung der 3D-CT-Bildgebung mit einem C-Bogen-basierten dedizierten CT-System (ISO-C-3D, Fa. Siemens) an Extremitaetengelenken und am Stammskelett. Methodik: 27 humane Leichenpraeparate der unteren und oberen Extremitaet sowie des Stammskeletts wurden am ISO-C-3D untersucht und die Bilddaten anhand eines Bildqualitaetsscores von 3 Untersuchern semiquantitativ evaluiert (Score 1: nicht

  20. Die Werte der Wertvermittler - Berufliches Rollenselbstverständnis und Weltanschauung von Journalistinnen und Journalisten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andy Kaltenbrunner

    2010-09-01

    Full Text Available Der Beitrag analysiert professionelles Selbstverständnis, Weltanschauungen und ethische Überzeugungen von Journalistinnen und Journalisten in Österreich. Auf Basis aktueller Befragungen und Studien wird die Grundstruktur des journalistischen Wertesystems skizziert und der Zusammenhang mit täglicher Berichterstattung. Der Beitrag diskutiert mögliche Konsequenzen für Zukunft des Journalismus und Qualität der Öffentlichkeit. The article focuses on the professional values, political views and ethical beliefs of Austrian journalists. Based on recent surveys we outline the basic structure of the journalistic value system in Austria and the interdependence of these values and actual reporting and we discuss possible consequences for the future of journalism as a profession and for the quality of the public sphere.

  1. New railway services between Hamburg und Stade thanks to dual-system S-Bahn and Metronom trains; Neue Bahnangebote zwischen Hamburg und Stade durch Zwei-System-S-Bahn und metronom

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langpap, T.; Maertens, W. [Hamburger Verkehrsverbund GmbH, Hamburg (Germany). Bereich Schienenverkehr/Planung

    2008-05-15

    Hamburg's integrated transport association, the HVV, has been investigating two different variants for improving passenger services between Hamburg and Stade, namely 'CityBahn' and an extension of the 'S-Bahn' system. It considered that the infrastructure that a 'CityBahn' would have to use in Hamburg is already at the limit of its capacity utilization. It also compared the transport details and economic aspects of the two variants. This led to the decision to extend the S-Bahn network and to use dual-system trains for the purpose. These would switch between the existing S-Bahn network and the main-line network in Hamburg-Neugraben. At the same time as this service was opened in December 2007, Metronom, who had won a competitive tender, started operating the fast regional services between Hamburg and Cuxhaven via Stade with its modern trains. (orig.)

  2. Analysis of economic efficiency and environmental acceptability of decentral power supply systems; Analyse der Wirtschaftlichkeit und Umweltvertraeglichkeit dezentraler Energieversorgungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dangelmaier, W.; Emmrich, A.; Koesters, C. [Heinz Nixdorf Inst., Univ. Paderborn, Paderborn (Germany)

    2004-07-01

    Using the example of a communal supply area, the contribution outlines the cost development, the consumption of resources, and the emissions expected from enhanced decentral power supply on the basis of renewables. The best alternative is derived from an overall economic analysis. (orig.) [German] In diesem Artikel werden am Beispiel eines kommunalen Energieversorgungsgebietes die sich ergebende Kostenentwicklung, der Ressourcenverbrauch und die Emissionsbelastung aufgezeigt, die sich bei einer Steigerung der dezentralen und der regenerativen Energieproduktion ergeben. Im Rahmen einer gesamtwirtschaftlichen Nutzwertanalyse wird die Alternative mit dem hoechsten Gesamtnutzwert bestimmt. (orig.)

  3. Power engineering. Systems for energy conversion. Compact knowledge for study and profession. 4. upd. and enl. ed.; Energietechnik. Systeme zur Energieumwandlung. Kompaktwissen fuer Studium und Beruf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zahoransky, Richard A.

    2009-07-01

    This textbook imparts to the reader a fundamental understanding for relations of energy conversion processes. It comprises the total spectra of energy engineering, starting with fundamentals of energy process engineering via description of operating power plants (all types) to energy distribution and - storage. Main topics are sustainable energy systems from renewable energy sources. combined systems (e.g. Gas/steam turbine power plants) and plants with cogeneration (e.g. modular cogeneration plants). A new chapter Kyoto-Protocol was created as a concept of emissions-free coal-fired power plants. A new wording for deregulation of energy markets was received. Numerous texts and graphs were been revised. Chapter 18 ''Deregulation of Energy Markets'' is newly revised. Due to its didactic concepts the book directs not only to students but also everybody, who is inerested into actual questions of energy engineering. (org./GL) [German] Dieses Lehrbuch vermittelt dem Leser ein grundlegendes Verstaendnis fuer die Zusammenhaenge der Energieumwandlungsprozesse. Es umfasst die gesamte Bandbreite der Energietechnik. Die Schwerpunkte reichen von nachhaltigen, erneuerbaren Energietechniken, Kombianlagen (z.B. Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerke) ueber Anlagen mit Kraft-Waerme-Kaelte-Kopplung bis hin zum Kyoto-Protokoll. Die 4. Auflage beinhaltet erstmals Uebungsaufgaben mit ausfuehrlichen Loesungen zu den einzelnen Kapiteln. Mehrere Kapitel sind aktualisiert. Das Kapitel 18 ''Liberalisierung der Energiemaerkte'' ist neu gefasst. Aus dem Inhalt Energietechnische Grundlagen - Dampfkraftwerke - Kernkraftwerke - Gasturbinen - Kombinationskraftwerke - Stationaere Kolbenmotoren - Brennstoffzellen - Kraft-Waerme-Kaelte-Kopplung - Wasserkraft - Solartechnik - Windenergie - Biomasse - Geothermie - Energetische Muellverwertung - Energieverteilung und -speicherung - Liberalisierung der Energiemaerkte - Kyoto-Protokoll. (orig.)

  4. Kolloide in externen elektrischen und magnetischen Feldern

    OpenAIRE

    Zhao, Jinyu

    2011-01-01

    Kolloide spielen eine wichtige Rolle in der Forschung. In vielen Anwendungsgebieten, beispielsweise Optik, Mikro- und Nanoelektronik, Mikrofluidik, Automobilindustrie, Mineralölindustrie, dienen sie sowohl als Testsubstanzen als auch "Werkzeug", um grundlegende Vorgänge zu erforschen. In der Grundlagenforschung dienen kolloidale Suspensionen als Modelle für atomare und molekulare Systeme. In der vorliegenden Arbeit habe ich Suspensionen aus festen Kolloiden (auch als Partikel bezeichnet) in e...

  5. Criminal law in the system of legal instruments under environmental law. Shown by examples of German and U.S. American clean air policy; Das Strafrecht im System umweltrechtlicher Instrumentarien. Am Beispiel deutscher und US-amerikanischer Luftreinhaltepolitik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rohr, B.M. von

    1995-12-31

    The authoress presents an analysis of the entire range of governmental instruments and measures and their systematic interlacement, as available under the German or the U.S. American law for protection of the environment. This analysis is the basis for the subsequent study aiming at clarifying the legitimacy and the required design of laws and regulations defining crimes and sanctions or penalties in the system of environmental law. The authoress derives a characterisation of legislative intent and mode of application of environmental criminal law which differs from that of the ``classic`` criminal law. Pursuing from this characterisation of legal instruments and methods, and from the framework of governmental action and related alternatives available under U.S. legislation, the authoress explains a number of appoaches recommended for reform and amendment of the current German system of environmental criminal law, which hitherto has shown low efficiency. (orig.) [Deutsch] Die Autorin nimmt eine Analyse der Gesamtheit staatlicher Massnahmen und ihrer systematischen Beziehungen im deutschen und US-amerikanischen Umweltrecht vor. Diese Analyse bildet die Grundlage der zentralen Frage der Untersuchung nach der Legitimitaet und notwendigen Struktur umweltstrafrechtlicher Normen. Dabei kommt die Autorin zu einer vom klassischen Kernstrafrecht abweichenden Funktionsbestimmung des Umweltstrafrechts. Ausgehend von dieser Positionsbestimmung des Strafrechts und den in den USA vorgefundenen Handlungsalternativen entwickelt die Autorin eine Reihe von Reformvorschlaegen als Antwort auf die derzeitige Ineffizienz der des deutschen Umweltstrafrechts. (orig.)

  6. Introduction of a Diagnosis Related Groups’ Case Flat Rate System: Hopes and Fears (einfuerhrng eines drg-fallpauschalensystems - hoffnungen und aengste)

    Science.gov (United States)

    2000-06-01

    ambulante Versorgungen (Untersuchungen und medizintechnische Handlungen) bleibt alles noch zu bestimmen. Aullerdem gibt es immer auch andere Aktivititen und...Komplementare Veguitungsbereiche Nicht alle stationiiren Fiille/Bereiche werden uber DRGs vergfitet, z.B.: . Ambulante Leistungen • Psychiatrie

  7. Krieg und Literatur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elfi N. Theis

    2007-03-01

    Full Text Available Schreiben gegen Krieg und Gewalt heißt der Band 19 der Schriften-Reihe des Erich-Maria-Remarque-Archivs, in dem es um Ingeborg Bachmann und die deutschsprachige Literatur 1945-1980 geht. Der Band enthält die Beiträge zu einem Symposion, das am 14.-15. Januar 2005 an der Universität Nottingham stattgefunden hat. Im Mittelpunkt stand die Frage, welche Strategien im Umgang mit Nationalsozialismus, Holocaust, zweitem Weltkrieg, Kaltem Krieg oder Vietnamkrieg und auch dem deutschen Kolonialismus bei Bachmann und anderen deutschsprachigen Autoren zu finden sind. Anlass zur Tagung war die in Wien und Salzburg konzipierte Ausstellung Schreiben gegen den Krieg: Ingeborg Bachmann, 1926-1973. In insgesamt dreizehn Beiträgen wird im vorliegenden Band die literarische Auseinandersetzung mit dem Thema Gewalt und Krieg beleuchtet.

  8. The Superspeed Maglev System Transrapid. Profitability due to innovative composite construction and progress in manufacturing technology; Transrapid-Fahrzeuge. Wirtschaftlichkeit durch innovative Werkstoffkombination, Fuege- und Fertigungsverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Miller, L. [ThyssenKrupp Automotive Mechatronics GmbH, Muenchen (Germany); Koeb, G.

    2001-07-01

    The Superspeed Maglev System Transrapid is the world's most advanced, track-bound transportation system. Non-contact electromagnetic levitation, guidance and propulsion technology enables operation at high cruising speeds up to 500 km/h with a minimum of wear and tear, low energy consumption and high ride comfort. In order to provide light and stiff components innovative composite structures are used. For the structure of the carriage bodies, a hybrid design using alluminium hollow profiles and alluminium clad foam sandwich panels is chosen. The nose elements are self supporting sandwich structures made from Glass Fibre Reinforced/Polyester resin cladding layers with a foam core. The various structural components are joined using mechanical fixing systems, welding and adhesive bonding. Laser welding is used to secure and seal one of the aluminium cladding sheets to the edging profiles which are integrated into the sandwich panels. The magnet poles as parts of the levitation system are assembled and sealed with resin based on epoxy components. To ensure a high and constant quality standard in the magnet pol production a new process known as automatic pressure gelation is applied. (orig.) [German] Die Magnetschnellbahn Transrapid ist das wirtschaftlichste spurgefuehrte Hochgeschwindigkeits-Transportmittel der Welt. Das beruehrungsfreie Trag-, Fuehr- und Antriebssystem ermoeglicht Betriebsgeschwindigkeiten von bis zu 500 km/h bei minimalem Verschleiss, niedrigem Energieverbrauch und hohem Fahrkomfort. Bereits bei der Entwicklung wurde der Einsatz von neuen Werkstoffkombinationen in Verbindung mit kostenguenstigen Fertigungs- und Fuegeprozessen beruecksichtigt. Hervorzuheben sind die Laserschweissverbindungen bei den Aluminium-Sandwichpanelen sowie das Vergiessen der Magnetkomponenten im Epoxidharz mit Hilfe des automatischen Vakuum-Druckgelierverfahrens. (orig.)

  9. Inflammatory diseases of the gall bladder and biliary system. Part I: Imaging - cholelithasis - inflammation of the gall bladder; Entzuendliche Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege. Teil I: Bildgebende Verfahren - Cholelithiasis - Entzuendungen der Gallenblase

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Helmberger, H. [Krankenhaus Dritter Orden Muenchen-Nymphenburg (Germany). Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie/Nuklearmedizin; Kammer, B. [Haunersches Kinderspital der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany). Abteilung Paediatrische Radiologie

    2005-05-01

    Cholelithiasis is the most common affliction of the gallbladder and biliary tract. Including its complications, gallstone disease represents the basis for cholecystitis and cholangitis in the majority of cases. Inflammatory diseases of the biliary system are divided into acute and chronic forms originating from the gallbladder as well as from the biliary tract. Although acute calculous cholecystitis is the most common form, gangrenous, and emphysematous inflammation of the gallbladder as well as gallbladder empyema are included in this group of diseases. In the chronic forms, calculous and acalculous inflammation is also differentiated. Recent developments in cross-sectional imaging in sonography, computed tomography, and magnetic resonance imaging offer numerous tools for depicting the biliary system with high diagnostic accuracy. Invasive imaging modalities of the biliary system are mainly used for therapeutic aspects. (orig.) [German] Die Cholelithiasis ist die haeufigste Erkrankung von Gallenblase und Gallenwegen. Zusammen mit seinen Komplikationen stellt das Gallensteinleiden zugleich in der Mehrzahl der Faelle die Ursache entzuendlicher Erkrankungen des Gallesystems dar. Dabei wird zwischen akuten und chronischen Formen sowohl der Gallenblase als auch der Gallenwege unterschieden. Zu den akuten Cholezystitiden zaehlen neben der begleitenden Entzuendung beim Gallensteinleiden auch die gangraenoese und emphysematoese Cholezystitis sowie das Gallenblasenempyem. Auch bei den chronischen Formen werden Entzuendungen ohne und mit Steinleiden differenziert. Mit den modernen Schnittbildverfahren Sonographie, Computertomographie und Magnetresonanztomographie stehen zahlreiche Moeglichkeiten der Bildgebung des Gallensystems mit hoher diagnostischer Aussagekraft zur Verfuegung. Die Verfahren der direkten Darstellung des Gallesystems kommen hauptsaechlich im Rahmen der Therapie zum Einsatz. (orig.)

  10. Persistent organic compounds in food chains in Bavaria and Czechia. Pt. 1. Terrestrial systems; Persistente organische Verbindungen in Nahrungsketten von Bayern und Tschechien. T. 1. Terrestrische Systeme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kettrup, A.; Heinisch, E.

    1997-10-01

    In the paper presented here single presentations concerning the contamination of soil, vegetation and organs and tissues form animals and man with persistent organic substances (DDT and metabolites, isomers of hexachlorocyclohexane, hexachlorobenzene, cyclodiene insecticides, chlorophenols, light volatile organic compounds, PCDD/F, PAH and nitromusk compounds) from Bavaria, the Czech Republic and Brandenburg/Berlin and the former GDR, respectively, were assessed, summarized and - as far as possible - compared and confronted. The results are given in the summaries of the single chapters. It could be shown that the different socioeconomic structures in the regions upto 1989 has considerable influences on the extent of the contamination. Large corpusses of law concerning the application and production of chemical products and their increasingly denser monitoring in Bavaria as well as the various sanitation measures has lead to only traces of chloroorganic compounds now and to a minimization of unavoidable substances like PCDD/F. These prerequisites have now been created in the new federal states - here the example Brandenburg - where upto 1989 the national economy was only directed at production maximization and they begin to result in a decrease of contamination especially for the classical chlorohydrocarbons. In the Czech Republic there are still mostly considerably higher loads, e.g. for HCB and especially for PCB, leading to the consideration of possible bordercrossing effects. (orig.) [Deutsch] In der vorliegenden Arbeit wurden Einzeldarstellungen zur Kontamination von Boden, Aufwuchs und von Tieren bzw. dem Menschen stammenden Organen und Geweben mit persistenten organischen Verbindungen (DDT und Metabolite, Isomeren des Hexachlorcyclohexans, Hexachlorbenzol, Cyclodien-Insektizide, Chlorphenole, leichtfluechtige organische Verbindungen, PCDD/F, PAK und Nitromoschusverbindungen) aus Bayern, Tschechien und Brandenburg-Berlin bzw. der ehemaligen DDR ausgewertet

  11. Vorwort und Editorial

    OpenAIRE

    Gramlinger, Franz; Moser, Daniela; Schlögl, Peter; Dorninger, Christian; Schmid, Kurt; Stock, Michaela

    2017-01-01

    Auch wenn (berufs-)bildungspolitische Diskussionen um Gleichwertigkeit, Durchlässigkeit, Anerkennung und aktuell um Verberuflichung des Akademischen und Akademisierung des Beruflichen eine Annäherung allgemeiner und beruflicher Bildung vermuten lassen, ist die Frage nach dem Verhältnis dieser beiden Bildungen nicht eindeutig gelöst. Vielmehr stehen nach wie vor unterschiedliche Positionen nebeneinander. Im folgenden Beitrag geht es weniger um die Frage danach, was beide Bildungen eint, trennt...

  12. Fotografie und atomare Katastrophe

    OpenAIRE

    Bürkner, Daniel

    2015-01-01

    Die Dissertation setzt sich mit den fotografischen Repräsentationen der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki sowie der Havarie des Kernkraftwerks Tschernobyl auseinander. Dabei werden künstlerische, dokumentarische und touristische Bilder analysiert, die sich der jeweiligen Strahlenkatastrophe oftmals erst Jahre nach dem Ereignis annehmen und ikonografische oder medial-materielle Bezüge zu ihr aufweisen. Es zeigen sich zentrale Strategien, atomare Katastrophen, seien sie militäri...

  13. Psychotherapie und Internet

    OpenAIRE

    Barthel, Christoph

    2009-01-01

    In der vorliegenden Arbeit werden Hintergründe und Möglichkeiten internetbasierter Therapie- und Beratungsmöglichkeiten aufgezeigt. Darüber hinaus wird ein vom Autor selbst durchgeführtes Projekt internetbezogener Beratung vorgestellt. Neben der Geschichte des Internets werden verschiedene Kommunikationstheorien vorgestellt und mit dem heutigen Status Quo verglichen. Ferner wird die Rolle des Internets in der Psychotherapie beleuchtet, sowie die sich hieraus ergebenen Qualitätsstandards...

  14. Zwergsatelliten und Sternriesen

    Science.gov (United States)

    Baade, Dietrich; Kuschnig, Rainer

    2017-03-01

    Leuchtkräftige Sterne sind schwierig: Fär Fotometrie mit großen Teleskopen sind sie zu hell, und ihre geringe Zahl macht konventionelle Lösungen unwirtschaftlich, besonders im Weltraum, wo die äußerste Präzision gegeben wäre. Mit einer Mini-Armada von Nanosatelliten haben Ingenieure und Astronomen aus Kanada, Österreich und Polen nun die Lösung gefunden - auch schon für viele wissenschaftliche Fragen.

  15. Zwischen Empire und Empower : Dekolonisierung und Demokratisierung

    OpenAIRE

    Dhawan, Nikita

    2011-01-01

    In ihrem Buch "Cultivating Humanity" formuliert Martha Nussbaum folgenden Appell: "(…) die Welt um uns herum ist unausweichlich international. Themen vom Handel bis zur Landwirtschaft – über die Menschenrechte bis hin zu der Linderung von Hungersnöten – fordern uns dazu heraus, den Blick über eng gefasste Gruppenloyalitäten hinaus zu wagen und weit entfernte Lebenswirklichkeiten zu berücksichtigen. (…) Die Kultivierung unserer Menschlichkeit in einer komplexen und ineinander verflochtenen Wel...

  16. Photovoltaic systems with passive tracking by V-trough concentrators - results and experiences during the first years of operation; Photovoltaiksysteme mit passiver Nachfuehrung von V-Trog Konzentratoren - Ergebnisse und Erfahrungen der ersten Betriebsjahre

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klotz, F.H. [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg, Stuttgart (Germany)

    1997-12-31

    There are two sites in Europe where PV V trough systems have been operated for more than two years: Widderstall and Manffredonia. This article summarises the operating experiences and results obtained with these systems. This type of plant is suited abve all for local applications, though it can be used both in solitary and grid-connected systems. (HW) [Deutsch] In Europa werden an den Standorten Widderstall und Manfredonia seit mehr als 2 Jahren PV-V-Trog-Anlagen betrieben. Die Betriebserfahrungen und erzielten Resultate werden zusammengefasst dargestellt. Dieser Anlagentyp eignet sich vor allem fuer den dezentralen Einsatz sowohl fuer netzferne Anwendungen als auch fuer die Netzkopplung. Er deckt damit ein weites Gebiet von Anwendungen in Europa und den Entwicklungslaendern ab. (HW)

  17. Einsatz eines "Audience Response Systems" in der Hochschullehre - Fragekategorien, didaktische Strukturierungen und Praxisreflexionen zur Partizipation im Hörsaal

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ahmet Camuka

    2014-06-01

    Full Text Available Im Hörsaal viele Studierende aktivieren? Hierfür kommt ein elektronisches Feedbacksystem auf der Grundlage von "Bring your own device" (BYOD zum Einsatz. Der Beitrag stellt Partizipationsformen anhand exemplarischer Fragekategorien vor und diskutiert diese aufgrund von Aussagen aus einer evaluativen Gruppendiskussion.

  18. Laser-induced thermotherapy (LITT). Application of round and sharp laser systems; Laserinduzierte interstitielle Thermotherapie (LITT). Anwendung und spitzer Laserapplikatorsysteme - erste Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Puls, R.; Stroszczynski, C.; Felix, R. [Virchow Klinikum Berlin (Germany). Strahlenklinik; Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany). Inst. fuer Roentgendiagnostik; Hosten, N. [Greifswald Univ. (Germany). Inst. fuer Diagnostische Radiologie; Kreissig, R.; Gaffke, G. [Virchow Klinikum Berlin (Germany). Strahlenklinik

    2001-03-01

    Purpose: To assess the advantages and disadvantages by using round and sharp laser application systems during laser-induced thermotherapy. Method: 6 in vitro examinations were performed and 12 patients with liver metastases of colerectal carcinoma were treated with laser-induced thermotherapy. All lesions were closely localised to the diaphragm, liver capsule and large intrahepatic vessels. Five patients were treated with the sharp and 7 patients with the round applicator system. After CT-guided insertion of the catheter system into the metastasis laser therapy was performed under MRI control (approx. 25 M, 20 min). Results: Reduction of the distance between the laser applicator and rounded laser catheter tipp (approx. 0.5-1 cm) leads to better placement of the laser applicator in metastases located near the diaphragm, liver capsule and large intrahepatic vessels. Improved therapy results due to complete ablation of metastases were obtained. All patients treated with the round system had complete ablation of metastasis. In 3 of 5 patients treated with the sharp system, MRI control 2 days after therapy showed a residual tumour margin close to the diaphragm or to an intrahepatic vessel. Discussion: Improved ablation can be obtained by closer placement of a round laser catheter in liver metastasis located near the diaphragm, liver capsule and large intrahepatic vessels. (orig.) [German] Ziel: Erarbeitung der Vorteile und Nachteile bei Anwendung von runden und spitzen Laserapplikatorsystemen im Rahmen der laserinduzierten interstitiellen Thermotherapie. Material/Methode: Neben 6 In-vitro-Versuchen wurden 12 Patienten mit Lebermetastasen kolorektaler Karzinome mit Lokalisation unter dem Zwerchfell bzw. am Leberrand oder in der Naehe von grossen Lebergefaessen mit der laserinduzierten Thermotherapie (LITT) behandelt. 5 Patienten wurden mit spitzen, 7 Patienten mit runden Laser-Applikationssets behandelt. Nach CT-gesteuerter Punktion der Metastasen erfolgte die LITT unter

  19. 5. Kassel symposium on energy systems engineering: On-site energy generation using renewable energy sources. Proceedings 2000; 5. Kasseler Symposium: Energie-Systemtechnik. Erneuerbare Energien- und rationelle Energieverwendung. Dezentrale Energieversorgung mit hohem regenerativen Anteil. Tagungsband 2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarz, R. (comp.)

    2000-07-01

    The focal topic of the 5th Kassel Symposium on Energy Systems Engineering was ''Decentralised energy supply with a high share of renewable energies''. The contributions covered a wide range of issues including the potential of renewable energies, supply and operating concepts, components, systems engineering and future perspectives. [German] Das 5. Kasseler Symposium Energie-Systemtechnik legt seinen Schwerpunkt auf das Thema: 'Dezentrale Energieversorgung mit hohem regenerativem Anteil'. Es spannt hierzu einen Bogen von den Potenzialen der Erneuerbaren Energien ueber Versorgungs- und Betriebsfuehrungskonzepte sowie Komponenten und Systemtechnik bis hin zu zukuenftigen Perspektiven. (orig.)

  20. Interconnectedness und digitale Texte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Detlev Doherr

    2013-04-01

    Full Text Available Zusammenfassung Die multimedialen Informationsdienste im Internet werden immer umfangreicher und umfassender, wobei auch die nur in gedruckter Form vorliegenden Dokumente von den Bibliotheken digitalisiert und ins Netz gestellt werden. Über Online-Dokumentenverwaltungen oder Suchmaschinen können diese Dokumente gefunden und dann in gängigen Formaten wie z.B. PDF bereitgestellt werden. Dieser Artikel beleuchtet die Funktionsweise der Humboldt Digital Library, die seit mehr als zehn Jahren Dokumente von Alexander von Humboldt in englischer Übersetzung im Web als HDL (Humboldt Digital Library kostenfrei zur Verfügung stellt. Anders als eine digitale Bibliothek werden dabei allerdings nicht nur digitalisierte Dokumente als Scan oder PDF bereitgestellt, sondern der Text als solcher und in vernetzter Form verfügbar gemacht. Das System gleicht damit eher einem Informationssystem als einer digitalen Bibliothek, was sich auch in den verfügbaren Funktionen zur Auffindung von Texten in unterschiedlichen Versionen und Übersetzungen, Vergleichen von Absätzen verschiedener Dokumente oder der Darstellung von Bilden in ihrem Kontext widerspiegelt. Die Entwicklung von dynamischen Hyperlinks auf der Basis der einzelnen Textabsätze der Humboldt‘schen Werke in Form von Media Assets ermöglicht eine Nutzung der Programmierschnittstelle von Google Maps zur geographischen wie auch textinhaltlichen Navigation. Über den Service einer digitalen Bibliothek hinausgehend, bietet die HDL den Prototypen eines mehrdimensionalen Informationssystems, das mit dynamischen Strukturen arbeitet und umfangreiche thematische Auswertungen und Vergleiche ermöglicht. Summary The multimedia information services on Internet are becoming more and more comprehensive, even the printed documents are digitized and republished as digital Web documents by the libraries. Those digital files can be found by search engines or management tools and provided as files in usual formats as

  1. GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit. Annual report 1998; GSF - Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit. Jahresbericht 1998

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haury, H.J.; Wiedemann, M.; Grill, A.; Guldner, H.; Kettembeil, S.; Knauer, R.; Meyer-Streng, O.; Weiner, M. [comps.

    1999-07-01

    The research fields of the GSF in 1998 were as follows. Behaviour and fate of foreign compounds in the environment, biogeochemical cycles and signalling in terrestrial and aquatic systems, risk assessment and management in ecosystems, biological effects of chemicals and radiation on the cellular level, genome analysis and genetic predisposition, influence of the environment on differentiation, development and carcinogenesis, health risk resulting from internal and external exposure, basic research on the improvement of diagnostic and therapeutical methods, clinical-experimental research on diagnosis and therapy, improvement of efficacy and cost effectiveness in public health care. Separate abstracts were prepared for seven sections of this report. [German] Die Forschungsschwerpunkte der GSF waren 1998 wie folgt. Expositions- und Prozessanalysen in Umweltbereichen, Wirkungsketten in Oekosystemen, Gefaehrdung und Belastbarkeit der Umwelt, Wirkungsmechanismen von Chemikalien und Strahlung in Zellen, Genomanalysen und Untersuchungen zur genetischen Disposition, Einfluesse der Umwelt auf Differenzierung, Entwicklung und Kanzerogenese, Gesundheitsrisiken durch interne und externe Exposition, Grundlagen zur Verbesserung von Diagnose- und Behandlungsstrategien, klinisch-experimentelle Forschung fuer Diagnose und Therapie, Verbesserung der Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit der Gesundheitsversorgung. Fuer die sieben Abschnitte des Berichts wurden eigene Abstracts verfasst. her, die Belastbarkeit biologischer Systeme abzuschaetzen. (orig.)

  2. RANK und RANKL - Vom Knochen zum Mammakarzinom

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigl V

    2012-01-01

    Full Text Available RANK („Receptor Activator of NF-κB“ und sein Ligand RANKL sind Schlüsselmoleküle im Knochenmetabolismus und spielen eine essenzielle Rolle in der Entstehung von pathologischen Knochenveränderungen. Die Deregulation des RANK/RANKL-Systems ist zum Beispiel ein Hauptgrund für das Auftreten von postmenopausaler Osteoporose bei Frauen. Eine weitere wesentliche Funktion von RANK und RANKL liegt in der Entwicklung von milchsekretierenden Drüsen während der Schwangerschaft. Dabei regulieren Sexualhormone, wie zum Beispiel Progesteron, die Expression von RANKL und induzieren dadurch die Proliferation von epithelialen Zellen der Brust. Seit Längerem war schon bekannt, dass RANK und RANKL in der Metastasenbildung von Brustkrebszellen im Knochengewebe beteiligt sind. Wir konnten nun das RANK/RANKLSystem auch als essenziellen Mechanismus in der Entstehung von hormonellem Brustkrebs identifizieren. In diesem Beitrag werden wir daher den neuesten Erkenntnissen besondere Aufmerksamkeit schenken und diese kritisch in Bezug auf Brustkrebsentwicklung betrachten.

  3. The energy-optimized house at Zittau - a new teaching and research buliding for gas and HVAC engineering; Das Niedrigenergiehaus Zittau - ein neues Lehr- und Foschungsgebaeude fuer die Gas- und die Versorgungstechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilsdorf, J. [Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen, Zittau/Goerlitz, Zittau (Germany). Fachbereich Bauwesen, Lehrgebiet Gastechnik

    1996-06-01

    By means of the new energy-optimized building at Zittau, an education and research object, the Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen of Zittau is enhancing the practice-oriented education of students especially in the curricula hvac engineering and structural engineering. As an experimental building it is, at the same time, a complex system demonstrating energy-saving construction and heating and permitting to carry out research and development work. The article describes the concepts and execution of the building. (orig.) [Deutsch] Mit dem neuen Lehr- und Forschungsgebaeude `Niedrigenergiehaus Zittau` verbessert die Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen Zittau die praxisbezogene Ausbildung der Studenten vor allem in den Studiengaengen der Ver- und Entsorgungstechnik und des Bauingenieurwesens. Zugleich ist es als Experimentalbau ein komplexes System fuer energiesparendes Bauen und Heizen und bietet hervorragende Voraussetzungen fuer die Durchfuehrung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. Im Artikel werden Konzepte und Einrichtungen des Gebaeudes beschrieben. (orig.)

  4. Milch, Milchprodukte, Analoge und Speiseeis

    Science.gov (United States)

    Coors, Ursula

    Die Produktpalette Milch und Erzeugnisse aus Milch beinhaltet Konsummilch, die aus Milch oder Bestandteilen der Milch hergestellten Milcherzeugnisse wie Sauermilch-, Joghurt-, Kefir-, Buttermilch-, Sahne-, Kondensmilch-, Trockenmilch- und Molkenerzeugnisse, Milchmisch- und Molkenmischprodukte (Produkte mit beigegebenen Lebensmitteln), Milchzucker, Milcheiweißerzeugnisse, Milchfette und Käse.

  5. Photovoltaic power supply for appliances and small systems. Final report; Photovoltaik fuer Geraete und Kleinsysteme. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roth, W.; Anton, L.; Benz, J.; Kaiser, R.; Kuhmann, J.; Puls, H.G.; Pfanner, N.; Schmidt, H.; Schulz, W.; Steinhueser, A.

    2002-06-01

    The economic prospects of PV power supply to appliances and small systems were investigated. The research project was aimed at improving the conditions for efficient development of appliances and small systems with photovoltaic power supply and autonomous systems not connected to the grid. Innovative products were developed and tested in cooperation with industrial organizations. The project is to help small and medium-sized organizations with a technological orientation and enhance technology transfer between science and industry.

  6. Übergewicht und Adipositas in Kindheit und Jugend

    OpenAIRE

    Nitzko, Sina

    2010-01-01

    Einführend wird auf wesentliche Entwicklungsaspekte der interessierenden Lebensphasen Kindheit und Jugend eingegangen. Im Anschluss daran werden verschiedene Aspekte von Übergewicht und Adipositas in Kindheit und Jugend thematisiert. Neben der Definition und Diagnostik, wird auf Möglichkeiten der Klassifikation sowie die Epidemiologie eingegangen. Dargestellt werden darüber hinaus körperliche und psychische Folgestörungen, welche mit Adipositas assoziiert sein können. Basierend auf der...

  7. Wissensmanagement und Medienbildung - neue Spannungsverhältnisse und Herausforderungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabi Reinmann

    2005-05-01

    Full Text Available Begrifflichkeiten schaffen Bewusstsein, haben Wirkungen auf Denken und Handeln und können Zielsetzungen von morgen beeinflussen. Der vorliegende Beitrag möchte der Frage nachgehen, welche Funktion der Begriff des Wissensmanagements in pädagogischen Kontexten hat und künftig haben wird, welche Chancen und Risiken davon ausgehen und in welchem Verhältnis er zum Begriff der Medienbildung steht oder stehen könnte.

  8. Registration and visualisation of water management data on the basis of a geographic information system; Erfassung und Visualisierung wasserwirtschaftlicher Daten auf der Grundlage eines geographischen Informationssystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klein, F.J. [ENVIS GmbH, Ascheberg (Germany); Peterwitz, U. [Gelsenwasser AG, Gelsenkirchen (Germany)

    2001-01-01

    The GELSENWASSER water management system was renewed with regard to future request respectively the changing of millenium. Mobil, manual or long-distance transmission registrated water levels, outflows and precipitations from water catchment areas of several waterworks are administered with the aid of an ORACLE data bank system. Interfaces allow a many sided data in- and export with a third party as for example the federal ground water service. For making reports the wellknown OFFICE tool EXCEL is used. Informations related to areas like for instance water quality data are illustrated by a geographic information system. (orig.) [German] Das Wasserwirtschaftssystem der GELSENWASSER AG wurde im Hinblick auf die zukuenftigen Anforderungen bzw. den Jahrtausendwechsel erneuert. Mobil, manuell oder per Fernuebertragung erfasste Wasserstaende, Abfluesse und Niederschlaege aus den Einzugsgebieten mehrerer Wasserwerke werden mit Hilfe eines ORACLE-Datenbanksystems verwaltet. Schnittstellen erlauben einen vielseitigen Datenim- und -export mit Dritten wie z.B. dem Landesgrundwasserdienst. Beim Berichtswesen wird das vielseits gebraeuchliche OFFICE-Werkzueg EXCEL eingesetzt. Informationen mit Raumbezug wie z.B. Gewaesserguetedaten werden mit einem Geografischen Informationssystem dargestellt. (orig.)

  9. Steuern und Governance

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eduard Müller

    2014-05-01

    Full Text Available ENGLISH: Taxation, in the modern state, has long been a mass phenomenon with an interdisciplinary outlook. On the macro level of the state, a new generation of administrative reforms has crystallized under the label “good public governance”. These reforms seek to resolve regulatory interdependence of state and non - state actors by way of cooperation and interaction. In parallel, on the micro level of businesses, “corporate governance” – voluntary compliance with legal and ethical standards – has become an increasingly important issue. With a view to tax law and tax collection, these developments open up new possibilities to raise tax compliance by means of consensual and cooperative instruments and, accordingly, address taxation as a mass phenomenon. DEUTSCH: Besteuerung ist im modernen Staat ein Massenphänomen und längst interdisziplinär ausgerichtet. Auf der Makro-Ebene des Staates hat sich unter dem Begriff Good Public Governance eine neue Generation von Staats- und Verwaltungsreformen herausgebildet, die Regelungsbeziehungen von staatlichen und nichtstaatlichen Akteuren durch Kooperationen und Interaktionen zu lösen versucht. Parallel dazu hat auf der Mikro-Ebene der Unternehmen mit dem Thema Corporate Governance die freiwillige Einhaltung von rechtlichen und ethischen Regeln an Bedeutung gewonnen. Für das Steuerrecht und den Steuervollzug resultieren aus diesen Entwicklungen neue Möglichkeiten, durch Nutzung konsens- und kooperationsorientierter Instrumente die Tax Compliance zu erhöhen und so dem Massenphänomen Besteuerung gerecht zu werden.

  10. Gesundheit, Essen und Nachhaltigkeit

    DEFF Research Database (Denmark)

    Reisch, Lucia

    2012-01-01

    zwischen Gesundheit, Essen und Nachhaltigkeit geht der Auftrag der Ernährungsaufklärung heute thematisch über den der klassischen Aufklärung hinaus. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich der Beitrag mit den Fragen, wie heute eine „gesunde, nachhaltige Ernährung“ - und damit das Ziel einer gelingenden...

  11. Additional income with open chimneys and stove. Nostalgia, romanticism and thermal comfort; Zusatzgeschaeft mit Oefen und Kaminen. Nostalgisch-romantische Gefuehle und behagliche Waerme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, G. [Buderus Heiztechnik GmbH, Wetzlar (Germany)

    2004-01-01

    Stoves and open fireplaces are coming into fashion again with the trend towards nostalgia and design awareness. Further, wood-fuelled chimneys and stoves are viewed as romantic, and they also provide high thermal comfort. Heating systems experts can get additional income from this trend. (orig.) [German] Kamine und Oefen sind bei vielen Hausbesitzern und Bauherrn wieder in Mode. Dieser Trend ist zum einen Teil eines gestiegenen Nostalgie- und Designbewusstseins. Zum anderen gelten vor allem holzbefeuerte Kamine und Oefen als romantisch und ihre Waerme aufgrund des hohen Strahlungsanteils als behaglich. Fuer den aktiven Heizungsfachhandwerker laesst sich aus dieser Modestroemung ein lukratives Zusatzgeschaeft ableiten. (orig.)

  12. Konstruieren von Pkw-Karosserien: Grundlagen, Elemente und Baugruppen, Vorschriftenübersicht, Beispiele mit CATIA V4 und V5

    Science.gov (United States)

    Grabner, Jörg; Nothhaft, Richard

    Die Faszination, die vom Auto ausgeht, ist und bleibt ungebrochen. Entsprechend interessant ist es, sich vor dem Hintergrund konventioneller Konstruktionstechniken über die virtuelle Produktentwicklung von Pkw-Karosserien an modernen CAD-Arbeitsplätzen informieren zu können. Die Autoren führen in die Grundlagen ein und zeigen anhand von Beispielen und zahlreichen Abbildungen, wie mit dem System CATIA der Rohbau sowie die Ausstattung innen und au=C3=9Fen konstruiert werden. Darüber hinaus wird das so genannte "Package" an Beispielen beschrieben, also das Management und die Harmonisierung der Anforderungen an die Bauräume (z.

  13. Thermodynamik grundlagen und technische anwendungen

    CERN Document Server

    Baehr, Hans Dieter

    2009-01-01

    Für die aktualisierte 14. Auflage des bewährten Lehrbuchs der Technischen Thermodynamik wurde das Kapitel über Wärmekraftanlagen gründlich bearbeitet und durch einen Abschnitt zur Energiewandlung ergänzt: Die Energiebedarfsstruktur von Deutschland wird erläutert, und die möglichen Energiewandlungspfade werden diskutiert. Schwerpunkt des Buches ist die ausführliche und auch dem Anfänger verständliche Darstellung der Grundlagen der Thermodynamik mit der sorgfältigen Einführung der thermodynamischen Begriffe und den fundamentalen Bilanzgleichungen für Energie, Entropie und Exergie. Die thermodynamischen Eigenschaften reiner Fluide und fluider Gemische werden eingehend erläutert. Darauf aufbauend wird die Thermodynamik der Gemische und der chemischen Reaktionen entwickelt. Auch die thermodynamischen Aspekte wichtiger energie- und verfahrenstechnischer Anwendungen werden praxisnah behandelt: - Strömungs- und Arbeitsprozesse, - thermische Stofftrennverfahren, - Verbrennungsprozesse und Verbrennungsk...

  14. Heat loads of transparent construction elements and sun shading systems; Waermelasten transparenter Bauteile und Sonnenschutzsysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Simmler, H.; Binder, B.; Vonbank, R.

    2000-07-01

    This report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) describes a test system installed at the Swiss Federal Laboratories for Materials Testing and Research (EMPA) in Duebendorf, Switzerland, for the investigation of heat gain by glazing elements often used in modern architecture and the efficiency of shading elements. The two climatically controlled test cells for the measurement of the thermal characteristics of facade elements and shading systems are described and the results of measurements made using various types of glazing and shading systems - including external and internal lamellas, blinds and extendible fabric sunshades - are presented. The results are analysed and interpreted in a comprehensive appendix.

  15. Computer aided analysis and design of industrial energy systems; Rechnergestuetzte Analyse und Konzeption industrieller Energiesysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Augenstein, Eckardt Marc Guenter

    2009-03-02

    In this dissertation the concept and implementation of a software system supporting the analysis and the design of industrial energy systems is presented. As a basis, a software framework was designed supplying a domain specific object model allowing the description of energy systems as well as the energy auditing projects performed with the software. Moreover, a set of graphical and textual editors needed to model the examined systems is part of the framework. On the other hand, the professional methods for analysis, assessment and optimization of energy systems are implemented in modules integrated into the system via a plug-in interface. The object model whose definition was based on a meta model approach allows the description of network like structures typical to energy systems. In order to keep track of the different work steps performed during an analysis project, these steps are reflected in the object model as ''method applications'' using a tree as the basic structure of a project. In order to allow the compatibility of information a set of conventions for the evaluation of energy flows and system balances was introduced. Moreover, all data elements used in modules or model components are derived from a central database guaranteeing a consistent usage of terms, descriptions, validity ranges and data types. The single professional modules like simulators or optimization methods access the object model via an appropriate software interface. Moreover, they make use of the framework's user interface engine by delivering a generic description of dialog screens and result reports. As all modules share the same set of objects modelling the components of the energy system surveyed, the flow of information from module to module can be designed virtually seamless. Compared to a number of stand-alone solutions, this integrated design approach has the advantage that by combining a set of specialized methods an overall solution for complex

  16. Management systems for high reliability organizations. Integration and effectiveness; Managementsysteme fuer Hochzuverlaessigkeitsorganisationen. Integration und Wirksamkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mayer, Michael

    2015-03-09

    The scope of the thesis is the development of a method for improvement of efficient integrated management systems for high reliability organizations (HRO). A comprehensive analysis of severe accident prevention is performed. Severe accident management, mitigation measures and business continuity management are not included. High reliability organizations are complex and potentially dynamic organization forms that can be inherently dangerous like nuclear power plants, offshore platforms, chemical facilities, large ships or large aircrafts. A recursive generic management system model (RGM) was development based on the following factors: systemic and cybernetic Asepcts; integration of different management fields, high decision quality, integration of efficient methods of safety and risk analysis, integration of human reliability aspects, effectiveness evaluation and improvement.

  17. Ventilation and air heating systems. 5. rev. and enlarged ed. Lueftung und Luftheizung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ihle, C. (Bundesfachschule fuer Sanitaer-, Heizungs- und Klimatechnik, Karlsruhe (Germany))

    1991-01-01

    Higher demands on the air quality of flats, offices and assembly rooms make ventilation and air heating the subjects of increasing interest. Taking into account the ever more urgent need for energy conservation the book deals with all aspects of ventilation on the basis of the recent DIN standards, VDI sheets and regulations. It may be used as an instruction manual, professional reference book or as a guide to practice-oriented subject selection with a minimum of theoretical fundamentals. The book deals with ventilation and air heating systems, free ventilation, design fundamentals, exercised for ventilation and air heating systems, central and decentralized ventilation systems, practical examples, ducts and calculation of ducts, air distribution, fans, noise formation, noise pollution abatement and heat recovery. (BWI) With 472 figs., 91 tabs., 1 separate map.

  18. Experimentelle und theoretische Untersuchungen zur Erweiterung der Gruppenbeitragsmethoden UNIFAC und Modified UNIFAC (Dortmund)

    OpenAIRE

    Wittig, Roland

    2002-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Untersuchung der Gruppenbeitragsmethoden UNIFAC und Modified UNIFAC (Dortmund). Diese Modelle ermöglichen es, Phasengleichgewichte und Exzessgrößen vorherzusagen, auch wenn das betrachtete System bisher nicht experimentell untersucht wurde. Basis für die Anpassung der UNIFAC-Wechselwirkungsparameter sind experimentelle Daten. Da aber bei einigen Stoffklassen ein Mangel an experimentellen Gemischdaten herrscht, wurde im experimentellen Teil dieser Di...

  19. Erwartete Messung der Z Produktionsrate mit dem CMS Detektor und Simulation des Tracker Laser Alignment Systems

    CERN Document Server

    Thomas, Maarten

    2009-01-01

    The Large Hadron Collider is a two-ring, superconducting accelerator and collider which can provide both proton and heavy-ion beams. First collisions are foreseen for 2009. The Compact Muon System (CMS) detector will measure the particles created in the hadron collisions and can confirm the Standard Model by establishing the existence of the Higgs boson, but also search for new phenomena. In order to provide a robust and precise track reconstruction, which can already be used in the High-Level Trigger systems, the positions of the silicon sensors in the CMS tracker have to been known with an accuracy of O(100µm). Therefore the CMS tracker has been equipped with a dedicated alignment system. The Laser Alignment System (LAS) aligns the tracker subdetectors with respect to each other and can also monitor the stability of the sensor positions during data taking. This study describes the implementation of a realistic simulation of the LAS in the CMS software framework (CMSSW) as well as the analysis of the first ...

  20. Environment informatin systems. Data requests and acquisition of information acording to the theme environment and health; Umweltinformationssysteme. Datenanforderungen und Informationsgewinnung zum Themenbereich Umwelt und Gesundheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2010-12-15

    Within the workshop of the working group 'Environmental Information System' of the specialized group 'Informatics in environmental protection' from 27th to 28th May, 2010, in Leipzig (Federal Republic of Germany) the following lectures were held: (1) Environment and health: Data for deeds (Hedi Schreiber); (2) Fundamental data to describe health-related environmental pollution of humans in Germany (Andre Conrad); (3) Noxen information system NIS - a material information system for the Public Health Service (Cerstin Finke); (4) Biocide portal ''Fly-swatter instead of spray can' (Gunnar Minx); (5) The web supported information portal nature protection and health (NatGesIS) in the Federal Office for Nature Conservation (Beate Job-Hoben); (6) The information system of ecologic building materials WECOBIS (Rainer Weidemann); (7) Integration of remote sensing data, geodata and health data in geographical information infrastructure for the prediction of environmentally influenced health hazards - EO2HEAVEN (Silke Richter); (8) Transnational data of the state of soil tools and requirements from the view of the Federal Environment Office (Falk Hilliges); (9) Information system for the monitoring of forests in Europa data management in the EU project FutMon (Friedhelm Hosenfeld); (10) Environmental performance and urban development - On the urban space distribution of health relevant environmental pollution in the region Berlin (Heinz-Josef Klimeczek); (11) InGrid {sup registered} - a software for the development of environmental information systems (Fred Kruse); (12) Linked environmental data (Maria Ruether); (13) HIPPOLYTOS - Intuitive, overlapping research of environmental data and geological data by means of semantic technologies (Gergely Lukacs); (14) Tool for a flexible data exchange between specialized information systems (Rene Poeschel); (15) A technical concept of research information systems of the EU project ICT-ENSURE (Richard

  1. Incidental findings of liver, biliary system, pancreas and spleen in asymptomatic patients. Assessment and management recommendations; Zufallsbefunde von Leber, Gallensystem, Pankreas und Milz bei asymptomatischen Patienten. Bewertung und Managementempfehlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scharitzer, M.; Tamandl, D.; Ba-Ssalamah, A. [Medizinische Universitaet Wien, Universitaetsklinik fuer Radiologie und Nuklearmedizin, Wien (Austria)

    2017-04-15

    The increased use of highly developed imaging procedures, such as multidetector-row computed tomography and magnetic resonance imaging has led to a substantial increase of asymptomatic and unexpected findings. Abdominal CT investigations are particularly affected with a large number of incidental findings. This valuable diagnostic procedure also entails the risk of complex and cost-intensive subsequent investigations with partly invasive procedures. For this reason radiologists are more often confronted with the difficult task of correctly assessing these lesions, to decide on the need for additional investigations and to inform the patient in detail about the clinical relevance. The aims of this article are to describe the most common abdominal incidentalomas, to assist with the interpretation and differential diagnosis and to give recommendations for further management. (orig.) [German] Die vermehrte Verwendung hoch entwickelter bildgebender Verfahren wie Multidetektorcomputertomographie und Magnetresonanztomographie hat zu einer betraechtlichen Zunahme asymptomatischer und unerwarteter Befunde gefuehrt. Besonders betroffen sind abdominelle CT-Untersuchungen mit einer Vielzahl inzidenteller Befunde. Dieses wertvolle Diagnoseverfahren birgt auch die Gefahr aufwendiger und auch kostenintensiver Folgeuntersuchungen mit z. T. invasiven Verfahren. Vor diesem Hintergrund stellt sich fuer den Radiologen immer haeufiger die schwierige Aufgabe, diese Laesionen korrekt einzuschaetzen, ueber die Notwendigkeit einer weiteren Abklaerung zu entscheiden und den Patienten umfassend ueber die klinische Relevanz zu informieren. Das Ziel dieses Artikels ist es, die am haeufigsten vorkommenden abdominellen Zufallsbefunde zu beschreiben sowie Hilfestellung bei ihrer Interpretation und Differenzialdiagnose mit Empfehlungen fuer das weitere Management zu geben. (orig.)

  2. Beurteilung von nativen und aufgetauten Spermatozoen fertiler und subfertiler Hengste mit Hilfe der Phasenkontrast- und Transmissionselektronenmikroskopie

    OpenAIRE

    Smedts, Ellen

    2012-01-01

    Beurteilung von nativen und aufgetauten Spermatozoen fertiler und subfertiler Hengste mit Hilfe der Phasenkontrast- und Transmissionselektronenmikroskopie. Institut für Veterinär-Pathologie der Veterinärmedizinischen Fakultät, Universität Leipzig Reproduktionsmedizinische Einheit der Kliniken der Tierärztlichen Hochschule Hannover In dieser Arbeit wurde die Ultrastruktur von nativen und tiefgefrorenen Spermien mittels Phasenkontrast- und Transmissionselektronenmikroskopie (TEM) unt...

  3. Large battery storage systems - state of the technology and perspectives; Grosse Batteriespeicher. Stand der Technik und Perspektiven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wagner, R.; Koch, H.U. [Hagen Batterie AG, Soest (Germany)

    1998-07-01

    Large stationary lead batteries may play an important role in the field of energy supply. This contribution gives some examples where large batteries are used for frequency regulation, load-levelling and solar applications. Operational experience is presented and the set-up as well as the special technical characteristics of this battery are discussed. In 1986 a 17 MW / 14 MWh battery was installed at the company BEWAG in Berlin. At that point in time it was the largest battery of the world. In order to improve the special energetic island situation of Berlin, the battery was used for frequency regulation and as immediate reserve since the beginning of 1987. In December 1993, after the connection of Berlin to the European grid, the frequency regulation was no longer necessary, but the battery was continued to be used as immediate reserve. Since many years a large battery has been used for load-levelling in the industrial park of HAGEN in Soest. Experience gained from more than ten years of operation clearly shows that load-levelling has many advantages not only for the electric current consumer but also for the public utility. In summer 1992 a 216 V, 2200 Ah lead battery with positive tubular plates and gel electrolyte was installed in a solar plant in Flanitzhuette, a small village located in the Bavarian Forest that is not connected to an electric grid. Up to the present the plant has been operated without any major problems. (orig.) [German] Grosse stationaere Bleibatterien koennen im Bereich der Energieversorgung eine wichtige Rolle spielen. In diesem Bericht werden einige Beispiele vorgestellt, bei denen grosse Batterien fuer Frequenzregulierung, Load-levelling und Solaranwendungen zum Einsatz gekommen sind. Die Betriebserfahrungen werden vorgestellt und der Aufbau und die technischen Besonderheiten dieser Batterie diskutiert. 1986 wurde eine 17 MW/14 MWh Batterie bei der BEWAG in Berlin installiert. Dies war damals die groesste Batterie der Welt. Um die

  4. Protection and monitoring of decentral power generation systems; Dezentrale Energieerzeugungsanlagen schuetzen und ueberwachen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Spelter, Frank [Bachmann Electronic GmbH, Feldkirch (Austria). Unternehmenskommunikation

    2011-03-15

    In contrast to industrial power plants, renewable systems do not generate electric power constantly and continuously. The bigger the share of renewables in the power grid, the more important it will be to have small-scale power plants for active grid stabilisation. In order to reduce the complexity of grid management, these plants will also have to take over the function of grid protection. Bachmann Electronic recently developed the Grid Measurement and Protection Module, which is presented here.

  5. Kasseler symposium on energy-related system engineering: renewable energy sources and rational energy use. Proceedings '98; Kasseler Symposium Energie-Systemtechnik: Erneuerbare Energien und Rationelle Energieverwendung. Tagungsband '98

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarz, R. [comp.

    1999-07-01

    The ISET ended the 10th anniversary year since its foundation in 1998 with already the third Kassel symposium on energy-related system engineering: renewable energy sources and rational energy use. Covering several special subjects talks were given about the topics modelling and simulation in the fields of wind energy, photovoltaic systems, hybrid systems or sewage water treatment. The keen interest of the participants shows the importance that modelling of conditions or processes has gained in the meantime in the field of system engineering of renewable energy sources. The core of each simulation is the integration of differential equations, which describe the system. Properties of the system can be easily varied and affects on the overall system can be easily investigated. Critical conditions can be discovered and be taken into consideration at the hardware engineering. Mistakes in terms of component design can be avoided and engineering cost can be reduced considerably. The present conference book gives an ideal overview of the topics discussed during the symposium. (orig.) [German] Sein Jubilaeumsjahr zum zehnjaehrigen Bestehen beschloss das ISET 1998 mit dem nun bereits 3. Kasseler Symposium Energie-Systemtechnik - Erneuerbare Energien und Rationelle Energieverwendung. Fachgebietsuebergreifend wurde zu den Themen Modellbildung und Simulation in Bereichen wie Windenergie, Photovoltaik, Hybridsysteme oder Abwasserbehandlung referiert. Das rege Interesse der Teilnehmer unterstreicht die Bedeutung, die die Modellierung von Zustaenden oder Prozessen in der Systementwicklung bei den erneuerbaren Energien inzwischen gewonnen hat. Der Kern einer jeden Simulation ist die Integration der systembeschreibenden Differentialgleichungen. Eigenschaften des Systems koennen in einfacher Weise variiert und die Auswirkungen auf das Gesamtsystem untersucht werden. Kritische Zustaende koennen entdeckt und in der Entwicklung der Hardware entsprechend beruecksichtigt werden. Fehler

  6. Substitution of the CFCs R-11, R-13, R-503, R-13B1, R-113, R-114 and R-12B1 in existing refrigerating, air-conditioning and heat pump systems with refrigerants of low ozone depletion potential in the Federal Republic of Germany. Status report; Ersatz der FCKW R11, R13, R503, R13B1, R113, R114, und R12B1 in bestehenden Kaelte-, Klima- und Waermepumpenanlagen in der Bundesrepublik Deutschland durch Kaeltemittel mit geringem Ozonabbaupotential. Statusbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-11-01

    The technical basics and the state of the art for the substitution of the CFC refrigerants R-11, R-13, R-503, R-13B1, R-113, R-114 and R-12B1 in existing refrigeration systems are described and explained. The report contains an overview of the current applications of these refrigerants in the FRG, a review and discussion of existing substitutes, the presentation and evaluation of research and experiences with the conversion to alternative refrigerants, the presentation of the required infrastructure and a discussion of the technical feasibility. The conversion of existing systems to refrigerants of lower ozone depletion potential is in conclusion evaluated with regard to its technical feasibility, environmental relevance and economic efficiency. (orig.) [Deutsch] Es werden die technischen Grundlagen und der Stand der Technik zum Ersatz der FCKW-Kaeltemittel R11, R13, R503, R13B1, R113, R114 und R12B1 in bestehenden Kaelteanlagen dargestellt und erlaeutert. Der Bericht beinhaltet einen Ueberblick ueber die derzeitige Anwendung dieser Kaeltemittel in der BRD, die Vorstellung und Diskussion existierender Ersatzstoffe, die Darstellung und Bewertung der Forschung und Erfahrungen zu Umruestungen auf Ersatzstoffe, die Vorstellung der erforderlichen Infrastruktur und die Diskussion der technischen Durchfuehrbarkeit. Die Umstellung bestehender Anlagen auf Kaeltemittel mit geringerem Ozonabbaupotential wird abschliessend hinsichtlich der technischen Durchfuehrbarkeit, der Umweltrelevanz und der Wirtschaftlichkeit bewertet. (orig.)

  7. 6. annual report, research programme ``Environment and health``. Conference programme and abstracts; 6. Statuskolloquium des Projektes Umwelt und Gesundheit (PUG). Programm und Kurzfassung der Vortraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-03-01

    The document contains the abstracts of papers and the contributions to the discussion forums of the 6th status colloquium of the ``Environment and Health`` project, held on 3. and 4. March 1997 at Karlsruhe Research Center, Fortbildungszentrum fuer Technik und Umwelt. The session subjects are: Air pollution and respiratory system diseases (LUVA session); Diseases caused by anthropogenic trace substances in the environment (UTOX session); Food-induced allergies and intolerance phenomena (PAUL session). (VHE) [Deutsch] Im vorliegenden Band werden die Abstracts der Vortraege und der Beitraege der Diskussionskreise des 6. Statuskolloquiums des Projektes `Umwelt und Gesundheit` im Fortbildungszentrum fuer Technik und Umwelt des Forschungszentrums Karlsruhe vom 03. und 04.03.1997 vorgestellt. Themen waren `Luftverunreinigungen und Atemwegserkrankungen` (LUVA), `Erkrankungen durch zivilisationsbedingte Spurenstoffe in der Umwelt` (UTOX) sowie `Allergien und Unvertraeglichkeitsreaktionen durch Lebensmittel` (PAUL). (VHE)

  8. Fuel cells and battery storgae systems: Future technologies for a safe and environmentally responsive energy supply. Brennstoffzellen und Batteriespeicher: Zukunftstechnologien fuer eine sichere und umweltgerechte Energieversorgung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Drenckhahn, W.; Hassmann, K.; Kuehne, H.M.

    1992-01-01

    In the light of measures to be adopted for a reduction of CO[sub 2] emissions, a special emphasis needs to be placed on the application of regenerative energies juxtaposed to the enhancement of the efficiencies of fossil-fuelled power stations and further extension of nuclear energy applications. In industrialized countries with compound power networks, the feeding of regenerative energies means direct savings in fossil fuels and a reduction of CO[sub 2] production if the local power grid is capable of absorbing that power supply which fluctuates across time. Once this absorption capacity has been exhausted, we will be faced with the problem of intermediate storage of electric power. As a rule, island-type systems cannot dispense with a storage system at all and regenerative energy technologies like photovoltaics will not be applied unless suitable power storage systems are available. The author discusses the state of development of electrochemical energy converters and storage systems and their future application options. (orig.)

  9. Functional methods and mappings of dissipative quantum systems; Funktionalmethoden und Abbildungen dissipativer Quantensysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baur, H.

    2006-07-01

    In the first part of this work we extract the algebraic structure behind the method of the influence functional in the context of dissipative quantum mechanics. Special emphasis was put on the transition from a quantum mechanical description to a classical one, since it allows a deeper understanding of the measurement-process. This is tightly connected with the transition from a microscopic to a macroscopic world where the former one is described by the rules of quantum mechanics whereas the latter follows the rules of classical mechanics. In addition we show how the results of the influence functional method can be interpreted as a stochastical process, which in turn allows an easy comparison with the well known time development of a quantum mechanical system by use of the Schroedinger equation. In the following we examine the tight-binding approximation of models of which their hamiltionian shows discrete eigenstates in position space and where transitions between those states are suppressed so that propagation either is described by tunneling or by thermal activation. In the framework of dissipative quantum mechanics this leads to a tremendous simplification of the effective description of the system since instead of looking at the full history of all paths in the path integral description, we only have to look at all possible jump times and the possible corresponding set of weights for the jump direction, which is much easier to handle both analytically and numerically. In addition we deal with the mapping and the connection of dissipative quantum mechanical models with ones in quantum field theory and in particular models in statistical field theory. As an example we mention conformal invariance in two dimensions which always becomes relevant if a statistical system only has local interaction and is invariant under scaling. (orig.)

  10. New energy conversion processes and neglected auxiliary systems - a treasure trove for energy service providers; Neue Techniken und vernachlaessigte Nebenanlagen - eine Fundgrube fuer Energiedienstleister

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jochem, E.

    1998-12-31

    The paper shows that apart from the risks, the deregulation of the energy sector also offered new chances, which recently materialized in three emerging independent trends, initiating innovative approaches for energy conversion and applications and demand for new knowledge-based, near-production energy services as a new field for engineers: Providers of energy efficiency-related technology widen their capabilities by adding the new business segment of energy service marketing. Industrial energy users more strongly consider outsourcing of energy conversion systems and the relevant contracting schemes as an option for reducing energy costs. Public enterprise as energy users started following this trend, all the more as insufficient financial resources do not permit them to reinvest. The paper discusses the conversion processes which currently open up promising chances for energy service producers. (orig./CB) [Deutsch] Neben Gefahren, die inhaerentes Merkmal der Liberalisierung sind, zeichnen sich drei unabhaengige Entwicklungen ab, die innovative Initiativen in der Energiewandlung und -nutzung staerken und wissensintensive produktionsnahe Dienstleistungen als zentrale Aufgabe fuer den Ingenieur initieren: - Die Energieeffizienz-Technologieanbieter nehmen die Energiedienstleistungen in ihre Angebotspalette auf. - Die betrieblichen Energieanwender beginnen zunehmend, ueber das Outsourcing energiewandelnder Anlagen Energiekosten zu senken. - Die oeffentliche Hand als Energieanwender beginnt aehnlich zu denken, zumal sie infolge der hohen Verschuldung unzureichende finanzielle Mittel fuer Reinvestitionen hat. Hierueber sei kurz berichtet, bevor auf die Techniken eingegangen wird, die sich besonders aus heutiger Sicht fuer Energiedienstleister eignen. (orig./RHM)

  11. Mediendidaktik und Wissensmanagement

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabi Reinmann-Rothmeier

    2002-10-01

    Full Text Available Mediendidaktik und Wissensmanagement – das ist auf den ersten Blick ein ungleiches Paar: Die Mediendidaktik ist eine Teildisziplin der (Medien- Pädagogik, während Wissensmanagement ein genuin wirtschaftliches Thema mit betriebswirtschaftlichen Akzenten ist. Annäherungen zwischen der Mediendidaktik und Wissensmanagement gibt es zum einen durch den sog. E-Learning-Trend seitens der Wirtschaft, der mediendidaktisches Wissen und Können auf den Plan ruft, zum anderen durch wachsendes Interesse am Thema Wissensmanagement seitens der Pädagogik. Der Beitrag beschreibt sowohl für das E-Learning als auch für das Wissensmanagement aus pädagogisch-psychologischer Sicht jeweils ein Orientierungsmodell; beide Modelle machen die Berührungspunkte zwischen Mediendidaktik und Wissensmanagement deutlich. Neben einem Überblick über wirtschaftliche Argumente für eine Verschmelzung von E-Learning und Wissensmanagement werden aufbauend auf den beiden Orientierungsmodellen theoretische und praktische Verbindungslinien zwischen E-Learning und Wissensmanagement sowie die Rolle der Mediendidaktik in dem daraus entstehenden Wechselverhältnis herausgearbeitet.

  12. 6. Kassel symposium on energy system engineering. On-site energy generation using renewable energy sources. Proceedings 2001; 6. Kasseler Symposium: Energie-Systemtechnik. Erneuerbare Energien und rationelle Energieverwendung. Innovative Energiewandler. Tagungsband 2001

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Caselitz, P. (comp.)

    2001-07-01

    The sixth Kassel symposium on energy system engineering. On-site energy generation using renewable energy sources focuses on the subject of innovative energy converter. The status and the development of generally known technologies is not only supposed to be reported on but also some conversion methods, which are currently not too well known. The changed frame conditions in the field of energy economy cause some systems, which have already been developed, to appear in a new light. The first talk of this symposium does not really discuss a method of energy conversion compared to the other talks. It rather describes a scenario that focuses on silicium as future energy carrier. Further contributions report on new, innovative concepts for electrical partial systems of wind and water power plants with variable revolution. Modern design methods for water turbines are presented with the example of hydraulic turbo-engines. Three contributions present the current status of technology and perspectives in the field of photovoltaics, thermal photovoltaics as well as new developments in the field of solarthermal systems. Talks about micro gas turbines and fuel cells discuss the use of these systems in dual purpose power plants and in the field of energy supply for houses. Information about modern steam engines and the use of Stirling engines in the field of biomass utilization complete the subject range of this symposium. (orig.) [German] Das 6. Kasseler Symposium zur Nutzung erneuerbarer Energien und rationellen Energieverwendung widmet sich dem Thema Innovative Energiewandler. Dabei soll nicht nur ueber den Stand und die Entwicklung weithin bekannter Technologien berichtet werden. Vorgestellt werden auch einige Konversionsverfahren, deren Bekanntheitsgrad heute noch gering ist. Auch lassen die veraenderten Rahmenbedingungen in der Energiewirtschaft einige im Prinzip entwickelte Systeme moeglicherweise in einem neuen Licht erscheinen. Der erste Beitrag des Symposiums setzt

  13. District heating systems between competition protection and climate protection; Die Fernwaermenetze zwischen Wettbewerbs- und Klimaschutz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koerber, Torsten [Goettingen Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Buergerliches Recht, Kartellrecht, Versicherungs-, Gesellschafts- und Regulierungsrecht

    2012-10-15

    In principle, district heating systems come in the application area of paragraph 19 sect. 4 no. 4 GWB (law against competitive restrictions). However, this regulation has to be interpreted with respect to the legislation of the Court of Justice of the European Union (Luxemburg) to 'essential facilities'. According to this, the claim for antitrust access can be affirmed only in exceptional circumstances. Within the application of this regulation, property rights, competition protection, investment competition, innovation competition as well as energy political evaluations of the energy law under special consideration of ecologic and climate political targets are considered. This has to occur within the testing of the reasonability with respect to paragraph 19 sect. 4 no. 2 GWB. The particularities of the district heating.

  14. System comparison: trolleybus, diesel or (bio)gas bus?; Systemvergleich Trolley-, Diesel- und (Bio-)Gasbus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    This report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) presents the results of a study made concerning the choice of new buses for the public transport system in Winterthur, Switzerland. The background to the report - the replacement of buses running on route 4 - is discussed. The study examines the financial and ecological aspects of three alternatives - trolleybuses running on the refurbished existing overhead wires, standard diesel buses and biogas-fueled buses. The three methods used for the ecological assessment of the variants are discussed and alternative variants that take account of fuel origins (electricity: hydropower or European mix, gas: natural gas or biogas) are described. The results of the economical and ecological assessments for the total of five variants are presented in detail and recommendations are made for the purchase of gas buses fuelled with biogas.

  15. Trauma und Terror

    OpenAIRE

    Szyszkowitz, T. (Tessa)

    2007-01-01

    1. Einleitung Ausgehend von der Fragestellung, warum gerade bei Tschetschenen und Palästinensern der Selbstmordterrorismus in den letzten Jahren so populär geworden ist, analysiert die Autorin die Geschichte dieser beiden Völker. Einer der Gründe ist bisher wenig beachtet worden. Der Einfluss eines kollektiven Traumas, das als solches nicht anerkannt, behandelt und auch nicht einer politischen Lösung zugeführt wurde. 2. Geschichte der Palästinenser und Tschetschenen Im Zuge der Err...

  16. Development of a packed-bed combination gasification system. Opportunities for economical energy generation from waste and chip wood; Entwicklung eines kombinierten Festbettvergasungsverfahrens. Chancen fuer die wirtschaftliche energetische Nutzung von Alt- und Restholz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Senger, W. [Inst. fuer Umwelttechnologie und Umweltanalytik e.V., Duisburg (Germany). Abt. Abfallwirtschaft/Monobrennstoffe

    1998-01-01

    For environment-political reasons and with a view to saving fossil fuel resources, enhanced use of renewable feedstocks for energy generation, especially at decentral combustion or gasification plants, is called for. Thermal processing of, for instance, waste and chip wood by gasification has fundamental advantages over combustion: the lean gas produced generates electricity directly by means of a gas engine or gas turbine. For decentral uses, it is above all packed-bed gasification systems, and among these particularly downward and upward gasification systems, that are of interest. Both types have mutually exclusive advantages, which are to be harnessed in a combination gasification system developed by the IUTA. (orig.) [Deutsch] Aus umweltpolitischen Gruenden und vor dem Hintergrund des Zieles der Schonung fossiler Brennstoffe wird ein verstaerkter Einsatz nachwachsender Rohstoffe zur Energieerzeugung insbesondere auch durch dezentrale Verbrennungs- oder Vergasungsanlagen gefordert. Bei der thermischen Verwertung von zum Beispiel Alt- und Resthoelzern weist die Vergasungstechnik gegenueber der Verbrennung prinzipielle Vorteile auf, da aus dem produzierten Schwachgas mit einem Gasmotor oder einer Gasturbine direkt Strom erzeugt werden kann. Fuer den dezentralen Einsatz sind vor allem Festbettvergaser und bei diesen insbesondere Gleich- und Gegenstromvergaser interessant. Beide Typen weisen sich ausschliessende Vorteile auf, die in einem vom IUTA entwickelten kombinierten Festbettvergaser genutzt werden sollen. (orig.)

  17. Synthesis, Characterization and Functionalization of Polymeric Nanoparticles and Investigation of the Interaction with Biological Systems; Herstellung, Charakterisierung und Funktionalisierung polymerer Nanopartikel und Untersuchung der Wechselwirkungen mit biologischen Systemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bleul, Regina

    2015-07-01

    One of the main goals of nanomedicine is to improve the treatment of hazardous diseases whose conventional therapy often has serious side effects. The vision is to create a theranostic drug delivery system which is capable of safely transporting therapeutic cargo through the body to a targeted site of disease at which point the drug is released. Furthermore, it is desirable to track the carrier in real time which would allow for a personal adjustment of the therapy. Studies on the behavior of nanoparticulate substances in a physiological environment form the basis for the possibility to successfully develop a drug carrier system. In the present work, polymeric nanoparticles with different morphologies were prepared by the controlled self-assembly of amphiphilic block copolymers. The nanoparticles were subsequently characterized and their interactions with human cells and serum proteins investigated. A cytotoxicity study with spherical and cylindrical micelles as well as vesicular structures was carried out and showed a dependency of cytotoxic effects on the geometry and size of the nanoparticles. The agglomeration behavior of various polymeric nanoparticles in the presence of serum proteins was also studied. Highly uniform polymeric vesicles were continuously manufactured in a micromixer based device and in situ loading with different components was performed. In this way, dual loaded vesicles with the anticancer drug camptothecin and a high amount of hydrophobic iron oxide nanoparticles were produced. When tested in vitro, these drug-loaded vesicles showed an increased cytotoxic activity against the cancer cell line PC-3 when compared to the free drug. Specific cellular uptake in PC-3 cancer cells was demonstrated with flow cytometry and confocal laser scanning microscopy after functionalization with a cancer cell specific targeting peptide and an additional fluorescent label. Magnetic characterization of the iron oxide-loaded vesicles also confirmed the potential

  18. Sukzession und Tradition in Antike und Urchristentum

    African Journals Online (AJOL)

    Uber Jakobus berichtet man, dass er das weisse Gewand des. Leviten angelegt habe und es ihm als einzigen gestattet gewesen sei, das Heiligtum zu betreten.io Die Leitung der Kirche in Jerusalem war ein Amt, das in der Familie. Jesu weitergegeben wurde, solange Mitglieder derselben verfiigbar waren.n Die. Ansicht ...

  19. Selektive Ionisation von Wasserstoffbrücken-gebundenen Clustern und Molekülen

    OpenAIRE

    Braun, Julian

    2007-01-01

    Im ersten Teil der Dissertation werden diverse Typen von Wasserstoff-Brücken, wie die O-H···O, die N-H···O und die N-H···Pi Brücke in isolierten Heterodimeren aus Indol, Phenol und Naphthol mit Wasser und Benzol, untersucht. Mit Mass Analyzed Threshold Ionization (MATI), einer kombinierten Technik aus Flugzeit-Massenspektrometrie und resonanter Mehr-Photonen-Ionisation (REMPI) im gekühlten Überschall-Molekularstrahl, gelang die Aufzeichnung von kationischen Spektren dieser Systeme und damit u...

  20. Information and management system for Harz dams prevents high water hazards; Informations- und Bewirtschaftungssystem der Talsperren im Harz entschaerft Hochwassergefahr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hamerak, K.

    2000-07-01

    The Harz is a mountain range of great climatic differences. Its western part is the most rainy area in Germany north of the Main river. (1273 in Clausthal-Zellerfeld and 1640 mm on the Brocken mountain, as compared to 661 mm in Hanover, 639 mm in Brunswick and 613 mm in Goettingen, in which 1 mm stands for 1 l/m{sup 2}.). However, the precipitation itself is not as problematic as the strong run-off from the steep and rocky mountain sides. Especially in spring, after long rains or thunderstorms, water flowing downward threatens floods in the region beyond. On the other hand, the rocky ground is incapable of storing water, so that run-off in the range of 1-5 l/s per km{sup 2} is quite common in the dry season. [German] Der Harz ist in wasserwirtschaftlicher Hinsicht ein Gebiet grosser Gegensaetze. Sein westlicher Teil ist in der Tat das wohl niederschlagsreichste Gebiet noerdlich des Mains. Waehrend in Hannover im Jahr durchschnittlich 661 mm Regen niedergehen, in Braunschweig 639 mm und in Goettingen nur 613 mm, sind es in Clausthal-Zellerfeld immerhin 1273 mm und auf dem Brocken sogar 1 640 mm, wobei ein Millimeter einem Liter pro Quadratmeter entspricht. Aber nicht das 2- bis 2,5fache des mittleren jaehrlichen Niederschlages ist so problematisch, sondern vor allem die ausserordentlich starken Abfluesse infolge des felsigen Untergrundes sowie der steilen Neigung des Gelaendes sind dies. Besonders waehrend der Schneeschmelze nach lang anhaltendem Landregen oder nach starken Gewitterguessen stuerzen sich gewaltige Wasserstroeme talwaerts und bedrohen das Vorland mit verheerenden Ueberschwemmungen. Andererseits sind wegen des geringen Speichervermoegens des felsigen Untergrundes in Trockenzeiten Abflussspenden von lediglich 1-5 l/s x km{sup 2} keine Seltenheit. (orig.)

  1. Supraleitung Grundlagen und Anwendungen

    CERN Document Server

    Buckel, Werner

    2004-01-01

    Seit nunmehr drei Jahrzehnten ist der "Buckel" das Referenzwerk in deutscher Sprache zum Thema Supraleitung. Immer wieder aktualisiert, hat das Lehrbuch Generationen von Studenten begleitet. In der 6., vollständig überarbeiteten Auflage wird das bewährte didaktische Konzept beibehalten, inhaltlich wurde der Band dem aktuellen Stand von Forschung und Technik angepasst. Das Autorenteam um Prof. Kleiner verzichtet auf komplizierte mathematische Herleitungen. Es baut ganz auf das bewährte Step-by-Step-Prinzip: Der Schwierigkeitsgrad wird von Kapitel zu Kapitel gesteigert. So können auch Einsteiger ohne einschlägige Vorkenntnisse dem Stoff bequem folgen. Dank seiner klaren Sprache und zahlreicher Abbildungen eignet sich der Band hervorragend als einführendes Lehrbuch - und zwar nicht nur für Physik-Studenten, sondern auch für Studierende angrenzender Natur- und Ingenieurwissenschaften. Grundlegende Eigenschaften, supraleitende Elemente, Cooper-Paarung, Thermodynamik, kritische Ströme, Josephsonkontakte...

  2. Wasserball und Kommunismus

    NARCIS (Netherlands)

    Celikates, R.

    2010-01-01

    Zuletzt recht medienwirksam verbreiten Philosophen wie Slavoj Žižek und Alain Badiou eine vage «kommunistische Hypothese» - wie sehen die Theoriealternativen zu dieser neokommunistischen Intervention aus, die zugleich eine Abkehr vom Marxismus ist?

  3. Ausbildung und Erwartungshaltung

    Science.gov (United States)

    Knoke, Holger

    1997-09-01

    werden Geologiestudenten zeitgemäß ausgebildet? Wird in der Angewandten Geologie das gelehrt, was in Wirtschaftsunternehmen an Wissen von einem Geologen erwartet wird? Erfolgt die spezielle Ausbildung zum Hydrogeologen fundiert und umfassend? Eine Antwort auf diese Fragen kann sicherlich nicht allumfassend gegeben werden, da sie von der jeweiligen Sichtweise abhängig ist. Ein Geologieprofessor wird die Ausbildung seiner Studenten im Großen und Ganzen als zeitgemäß einstufen, eventuell hier und da Verbesserungen für möglich halten. Auffällig ist die hohe Anzahl der in den letzten Jahren bereits geänderten oder zur Änderung anstehenden Studienordnungen. Es zeigt, daß die Straffung des Studiums sowie eine zumindest teilweise neue Wichtung der Schwerpunkte notwendig war bzw. ist, wobei im allgemeinen eine höhere Stundenzahl in den Grundlagenfächern Mathematik, Physik und Chemie angesetzt wird. Betrachtet man die Gesamtstundenzahlen der alten und der reformierten Studienordnungen, kann jedoch von einer Kürzung der Pflichtstunden in den meisten Fällen nicht die Rede sein. Eine grundlegende Reform des Geologiestudiums ist zur Zeit nicht zu erkennen, eher eine Verschulung des Studienganges. Die Entwicklung scheint zur Zeit weg von der freien Kurswahl und hin zu Modulangeboten mit vorgegebenen Kursen und Reihenfolgen zu gehen. Für die Hydrogeologie-Professoren ist es sicherlich nicht einfach zu entscheiden und in ihrem Kollegenkreis durchzusetzen, was aus dem generellen geowissenschaftlichen Kursangebot für einen Hydrogeologen notwendig oder aber entbehrlich ist. Genügen die Grundlagen der Paläontologie und der Mineralogie? Kann man ganz darauf verzichten? Was erwarten Behörden und Wirtschaftsunternehmen an allgemeinen und Spezialkenntnissen? Geologische Landesämter z. B. wollen, pauschal betrachtet, Geologen alten Stils. Ist ausdrücklich ein Angewandter Geologe oder speziell ein Hydrogeologe erwünscht, soll dieser die Spezialkenntnisse zus

  4. Influence of disorder and interfaces on electronic and magnetic properties of Heusler systems; Einfluss von Unordnung und Grenzflaechen auf elektronische und magnetische Eigenschaften von Heusler-Systemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krumme, Bernhard

    2012-07-17

    A Moessbauer-spectroscopic investigation of Fe{sub 3} films on GaAs(100) and MgO(100) revealed a disordered growth mode of Fe{sub 3}Si on GaAs(100), which is caused by an interdiffusion of Ga/As atoms. Implementing a 3 nm thick MgO tunnelbarrier on the GaAs suface inhibits the interdiffusion and enables an epitaxial film growth of Fe{sub 3}Si. By comparing experimental X-ray absorption measurements with DFT calculations we are able to resolve the contribution of the different Fe sublattices to the XAS and XMCD signal. Taking into account atomic disorder arising from Ga/As atoms within DFT calculation yields a small reduction of the spin polarization of Fe{sub 3}Si, indicating that the system Fe{sub 3}Si/GaAs(100) still is an interesting candidate for spintronic applications. For the Heusler compounds Co{sub 2}MnSi and Co{sub 2}FeSi the influence of the 3d transition metals Mn/Fe on the hybridization was determined by X-ray absorption and DFT calculations. A depth-selective study of the electronic structure of Mn in Co{sub 2}MnSi at the vicinity to a MgO tunnelbarrier indicates an increased number of unoccupied d states referring a MnSi terminated interface. The electronic structure of Si-rich Co{sub 2}FeSi depends on the external magnetic field. This points to magnetostrictive effects in this compound. Furthermore, the Heusler compound Ni{sub 51.6}Mn{sub 32.9}Sn{sub 15.5} was studied in this work. The compound is a shape memory alloy exhibiting a large inverse magnetocaloric effect. In this work the focus was put on the element-specific magnetic properties of Ni and Mn. For Mn a strong increase of the ratio of orbital to spin magnetic moment m{sub l}/m{sub S} was observed. In the austenite phase this ratio accounts for 5 %, whereas in the martensite this value becomes 13.5 %. For Ni m{sub l}/m{sub S} is almost constant at 28 %. applying a magnetic field of 3 T in the martensite phase leads to a reduction of m{sub l}/m{sub S} for both elements, indicating a field

  5. Zwischen Freakout und Normcore

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Beate Großegger

    2017-06-01

    Full Text Available Bis Ende des 20. Jahrhunderts war Rebellion jugendkulturell ein großes Thema. Heute hat die Jugend das so genannte Establishment aus den Augen verloren; die breite Mehrheit gibt sich postheroisch, setzt auf individualitätsbezogene Werte und träumt, eingeschlossen in ihre bunten Lifestyleblasen, von einem perfekten Leben. Bezugnehmend auf aktuelle Befunde der Jugend- und Generationenforschung gibt Beate Großegger in ihrem Beitrag einen Überblick über die wichtigsten Werte- und Lifestyletrends im frühen 21. Jahrhundert und zeigt dabei, wie sehr die heutige Jugend Kind ihrer Zeit und Produkt gesellschaftlicher Rahmenbedingungen ist. Until the late 20th century rebellion was an important aspect of various youth subcultures. But today’s youth has a different mindset. The majority acts post-heroically, i.e. they rather focus on their individual, their private lifestyle than opposing against the establishment. Wrapped in their lifestyle filterbubbles, they dream of a perfect life. Based on recent youth und generation studies Beate Großegger gives an overview of the most important youth cultural trends in the fields of values and lifestyles and introduces today’s youth as a child of our times.

  6. Neue Laser und Strahlquellen - alte und neue Risiken?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Paasch, Uwe; Schwandt, Antje; Seeber, Nikolaus

    2017-01-01

    Die Entwicklungen im Bereich dermatologischer Laser, hochenergetischer Blitzlampen, LED und neuer Energie- und Strahlquellen der letzten Jahre haben gezeigt, dass mit neuen Wellenlängen, Konzepten und Kombinationen zusätzliche, zum Teil über den ästhetischen Bereich hinaus gehende therapeutische ...

  7. Netzformen und VDE-Bestimmungen

    Science.gov (United States)

    Bernstein, Herbert

    Der Verband Deutscher Elektrotechniker (VDE) hat eine Reihe von Vorschriften ausgearbeitet, die dem Schutz von Leben und Sachen beim Umgang mit elektrischer Energie dienen. Besonders wichtig sind die in den VDE-Bestimmungen 0100 und 0411 festgelegten Vorschriften.

  8. Führung und Machiavellismus

    NARCIS (Netherlands)

    Belschak, F.D.; den Hartog, D.N.; Felfe, J.

    2015-01-01

    In diesem Beitrag wird der Zusammenhang zwischen Führung und Machiavellismus aus zwei verschiedenen Perspektiven betrachtet. Zum einen werden neuere Forschungsergebnisse referiert, wie machiavellistische Mitarbeiter auf verschiedene Führungsstile ihres Vorgestzten reagieren und so mit Hinblick auf

  9. Delegation und Kooperation im Gesundheitswesen

    OpenAIRE

    Rosenau, Henning

    2010-01-01

    Delegation und Kooperation im Gesundheitswesen. - In: Tıpta işbirliği ve hukuksal sorunlar = Delegation und Kooperation im Gesundheitswesen / ed.: Hakan Hakeri ... - Samsun : Adalet, 2010. - S. 7-18

  10. Solar-assisted district heating systems, state-of-the-art and economic efficiency; Solarunterstuetzte Nahwaermeversorgung Stand der Technik und Wirtschaftlichkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fisch, M.N. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Gebaeude- und Solartechnik; Kuebler, R. [Steinbeis Transferzentrum Energie-, Gebaeude- und Solartechnik (STZ-IGS), Stuttgart (Germany)

    1998-12-31

    After the successful testing of smaller solar-assisted district heat supply projects in the first half of the Nineties in Germany (e.g. Ravensburg, Koengen, Neckarsulm, Schwaebisch-Gmuend), the first large-scale plants with long term heat storage started to operate in Hamburg and Friedrichshafen. Thus a target has been reached that had seemed to be an illusion for a long time - the utilisation of solar energy generated in the summer for building heating in wintertime. In Hamburg (collector area = 3,000 square metres) and Friedrichshafen (collector area = 5,600 square metres when finished) buried hot-water storage tanks with a volume of 4,500 cubic metres and 12,000 cubic metres were built; bore-hole heat storage is being tested in a third demonstration project in Neckarsulm. The first part of this plant (collector area = 2,700 square metres, storage capacity approximately 20,000 cubic metres) was put in operation in October 1997. A fourth solar-assisted district heating system with a gravel/water heat storage (volume approximately 8,000 cubic metres) is currently under construction in Chemnitz and supposed to be completed in the second half of 1998. (orig.) [Deutsch] Nach der erfolgreichen Erprobung von kleineren solarunterstuetzten Nahwaermeprojekten in der ersten Haelfte der neunziger Jahre in Deutschland (z.B. Ravensburg, Koengen, Neckarsulm, Schwaebisch-Gmuend) gingen Ende 1996 in Hamburg und Friedrichshafen die ersten solaren Grossanlagen mit Langzeit-Waermespeicher in Betrieb. Damit wurde ein Ziel erreicht, das ueber viele Jahre hinweg utopisch erschienen war - mit der Sonnenenergie aus dem Sommer im Winter die Gebaeude zu beheizen. Waehrend in Hamburg (Kollektorflaeche 3.000 m{sup 2}) und in Friedrichshafen (5.600 m{sup 2} im Endausbau) eingegrabene Heisswasser-Waermespeicher mit einem Volumen von 4.500 m{sup 3} bzw. 12.000 m{sup 3} realisiert wurden, wird in einem dritten Demonstrationsprojekt in Neckarsulm ein Erdsonden-Waermespeicher erprobt. Die erste

  11. Anwaltsvertragshaftung - Pflichtverletzung und Verschulden im neuen Schuldrecht

    OpenAIRE

    Karg, Thomas

    2004-01-01

    Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit der vertraglichen Haftung des Anwalts und den Veränderungen, die sich durch die Schuldrechtsreform vom 01.01.2002 ergeben haben - insbesondere im Recht der Leistungsstörungen. Der Hauptteil untergliedert sich in zehn Kapitel. Zunächst wird ein kurzer Überblick über den Beruf des Anwalts einschließlich den historischen Wurzeln gegeben. Daran schließen sich die Einordnung des Anwaltsvertrages in das System des BGB sowie allgemeine und anwaltspez...

  12. Risiko Video- und Computerspiele? Eine Studie über Video- und Computerspielnutzung und Aggression bei 12- und 16- jährigen Jugendlichen

    OpenAIRE

    Schiller, Eva-Maria; Strohmeier, Dagmar; Spiel, Christiane

    2009-01-01

    Video -und Computerspielen ist heutzutage eine beliebte Freizeitaktivität von Kindern und Jugendlichen, besonders von Jungen. Trotz der großen Vielfalt der angebotenen Video- und Computerspiele für Kinder und Jugendliche, konzentriert sich die Forschung vorwiegend auf negative Einflüsse von gewalthaltigen Video- und Computerspielen. Da nicht alle Kinder und Jugendliche ausschließlich gewalthaltige Video- und Computerspiele spielen, betrachten wir diesen Fokus in der Wissenschaft als zu eng ge...

  13. Substitution of R502 in existing refrigerating, air-conditioning and heat pump systems with refrigerants of low ozone depletion potential in the Federal Republic of Germany; Ersatz von R 502 in bestehenden Kaelte-, Klima- und Waermepumpenanlagen in der Bundesrepublik Deutschland durch Kaeltemittel mit geringerem Ozonabbaupotential

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1997-06-01

    The technical basics and the state of engineering for the substitution of R502 in existing refrigeration systems are described and explained. The report contains an overview of the current applications of R502 in the FRG, the presentation and discussion of existing substitutes, the presentation and valuations of research and experiences with the adaptation to alternative refrigerants, the presentation of the required infrastructure and a discussion of the technical feasibility. The conversion of existing systems to refrigerants of lower ozone depletion potential is in conclusion valuated with regard to its technical feasibility, environmental relevance and economic efficiency. (orig.) [Deutsch] Es werden die technischen Grundlagen und der Stand der Technik zum Ersatz von R502 in bestehenden Kaelteanlagen dargestellt und erlaeutert. Der Bericht beinhaltet einen Ueberblick ueber die derzeitige Anwendung von R502 in der BRD, die Vorstellung und Diskussion existierender Ersatzstoffe, die Darstellung und Bewertung der Forschung und Erfahrungen zu Umruestungen auf Ersatzstoffe, die Vorstellung der erforderlichen Infrastruktur und die Diskussion der technischen Durchfuehrbarkeit. Die Umstellung bestehender Anlagen auf Kaeltemittel mit geringerem Ozonabbaupotential wird abschliessend hinsichtlich der technischen Durchfuehrbarkeit, der Umweltrelevanz und der Wirtschaftlichkeit bewertet. (orig.)

  14. Beruf und Alltag alleinlebender Frauen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ellen Seßar-Karpp

    2003-11-01

    Full Text Available Ein Leben ohne Partner und Kinder könnte zu einer Erweiterung des Selbst und damit zu einer positiven Persönlichkeitsveränderung führen. Dieser Hypothese geht U. Schlicht in Interviews mit 15 alleinlebenden Akademikerinnen in Berlin nach und findet ihre Hypothese weitgehend bestätigt.

  15. Der Bachelor in Sozial- und Erziehungswissenschaften (BSSE) und seine Praxisfelder

    OpenAIRE

    Böwen, Petra; Dujardin, Céline

    2017-01-01

    Der vorliegende Forschungsbericht „Der Bachelor in Sozial- und Erziehungswissenschaften (BSSE) und seine Praxisfelder“ beschäftigt sich mit dem Studiengang des BSSE und stellt seine Bedeutung für die luxemburgische Gesellschaft im Allgemeinen und für den Arbeitsmarkt der Sozialen Arbeit im Besonderen dar. Er zeigt die Vernetzung der vielfältigen Praxisfelder und der verschiedenen politischen Bereiche auf. Letztere werden durch Beiträge der jeweiligen Minister von den acht zuständigen Minis...

  16. Altautoverwertung zwischen Staat und Markt: Bedingungen und Potentiale zur Modernisierung von Lagerhaltung und Marketing gebrauchter Autoteile

    OpenAIRE

    Lucas, Rainer

    2000-01-01

    Das Arbeitspapier diskutiert vor dem Hintergrund veränderter gesetzlicher Rahmen-und Wettbewerbsbedingungen in der Autoverwertung Ziele und Maßnahmen zurStärkung kleiner und mittelständischer Verwertungsbetriebe. Der Bereich GebrauchteAutoteile wird im Rahmen eines regionalen Fallbeispiels einer tiefergehenden Analyseunterzogen. Hieraus werden Vorschläge zur regionalen Netzwerkbildung innerhalb derBranche und neue Dienstleistungsperspektiven abgeleitet. Ein wesentliches Koope-rationsfeld ist ...

  17. Konservative und operative Therapie bei Harninkontinenz, Deszensus und Urogenitalbschwerden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eberhard J

    2000-01-01

    Full Text Available Urogynäkologische Beschwerden wie Harninkontinenz, Infektionen, vulvo-vaginale und vesikale Reizzustände, Juckreiz, Dyspareunie, Beckenbodenschwäche, Deszensusbeschwerden werden in irgendeiner Form bei fast jeder Frau im Laufe ihres Lebens zur behandlungsbedürftigen Krankheit. Die Ursachen dieser häufigsten Frauenleiden sind vielfältig. Eine erfolgreiche Therapie sollte auf der Polyätiologie urogynäkologischer Krankheiten aufbauen und die verschiedenen Therapiemöglichkeiten zu einem patienten- und krankheitsadaptierten Behandlungskonzept zusammenfügen. Die Bausteine der konservativen Therapie sind: Trink- und Miktionstraining, Physiotherapie mit den Hilfsmitteln Kugeln, Kegel, Elektrostimulation und Biofeedbackmethoden; Östrogene, Pessare, Infekttherapie, Intimpflege, blasenrelaxierende und andere urogynäkologische Medikamente. Der Einsatz dieser Therapiebausteine wird ausführlich besprochen. Auch wird gezeigt, wann und wie operiert werden soll, wenn die konservative Therapie nicht zum Ziel führt.

  18. Erfolgskonzept für Mobilität, Transparenz und Durchlässigkeit? Leistungspunkte im tertiären Bereich und in der Berufsbildung

    OpenAIRE

    Hölbling, Gerhart

    2012-01-01

    Ein System von Leistungspunkten soll europaweit die Bildungssysteme transparenter machen, ihre Durchlässigkeit erhöhen und Mobilität fördern. Im Hochschulbereich liegen zu diesem Vorhaben bereits auswertbare Erfahrungen vor: positive wie weniger positive. Für die berufliche Bildung wird in Deutschland gerade ein Kreditpunktesystem auf einen noch ungewissen Weg gebracht. Dieser Artikel skizziert die verschiedenen Ausgangspunkte, Zielsetzungen und Konzepte der beiden Kreditpunktesysteme und ...

  19. Patentierung und Patentlage

    Science.gov (United States)

    Herrmann, Uwe

    Gewerbliche Schutzrechte nehmen in der nationalen Rechts- und Wirtschaftsordnung sowie auch auf internationaler Ebene stetig an Bedeutung zu. Sie dienen dem Schutz geistigen Eigentums und sind für jeden Gewerbetreibenden nicht nur im Hinblick darauf von Bedeutung, eigene Rechte zu sichern, sondern auch insofern von Relevanz, dass ein Verstoß gegen Rechte Dritter zu vermeiden ist. Zu den gewerblichen Schutzrechten gehören unter anderem Kennzeichenrechte, Geschmacksmusterrechte sowie die sogenannten technischen Schutzrechte in Form des Patents sowie des Gebrauchsmusters. Die folgenden Ausführungen befassen sich ausschließlich mit den technischen Schutzrechten und geben eine kurze Einführung in die Voraussetzungen, das Entstehen und den Wegfall sowie in die Wirkungen technischer Schutzrechte. Beleuchtet wird die Situation im Wesentlichen im Hinblick auf nationale technische Schutzrechte, d. h. auf Deutsche Patente und Gebrauchsmuster sowie auf Europäische Patente, die Schutz in Deutschland entfalten. Die Möglichkeit der Erlangung von Schutzrechten im außereuropäischen Ausland wird nur am Rande gestreift.

  20. Supraleitung Grundlagen und Anwendungen

    CERN Document Server

    Buckel, Werner

    2013-01-01

    Grundlegende Konzepte und Eigenschaften von Supraleitern, die Herstellung und Entwicklung von neuen supraleitenden Materialien sowie moderne Anwendungsbereiche sind die Schwerpunktthemen des Buches. Das größte Potential zur Nutzung der Supraleitung liegt in der Energietechnik. Fast unbemerkt trägt die Einführung von Kabeln, Magneten, Transformatoren oder Lagern aus supraleitenden Materialien bei zur Effizienzsteigerung bei der Stromübertragung oder in Motoren. Durch seiner klare Sprache und zahlreiche erläuternde Abbildungen eignet sich der Band hervorragend als einführendes Lehrbuch. Der Schwierigkeitsgrad wird von Kapitel zu Kapitel gesteigert. So können auch Einsteiger ohne einschlägige Vorkenntnisse dem Stoff folgen. Dank der über 350 Literaturhinweise bekommt der Leser außerdem einen Überblick über die wichtigsten Publikationen zum Thema. Ein unverzichtbares Lehrbuch also für Physik-Studenten und Studierende der Ingenieurwissenschaften. Fachleuten in Forschung und Praxis leistet das Buch au...

  1. Rosetta und Yella

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Urs Urban

    2009-11-01

    Full Text Available L’apparition de l’homo oeconomicus marque la fin des grands récits et par là de l’ensemble social que ceux-ci avaient légitimé. En même temps cependant il entre dans les récits littéraires – et filmiques, par exemple dans Rosetta (1999 des frères Dardenne et Yella (2007 de Christian Petzold. L’article se propose de montrer comment ces derniers réussissent à mettre en scène les apories existentielles d’un sujet produit par le dispositif économique en appliquant des procédés narratifs permettant de problématiser la narration elle-même.Mit dem Auftauchen des homo oeconomicus scheint das Ende der großen Erzählungen und des von diesen legitimierten sozialen Zusammenhangs besiegelt. Genau in diesem Moment indes beginnen sich die kleinen, die literarischen und filmischen Erzählformen für den ökonomischen Menschen zu interessieren. In dem Artikel geht es darum zu zeigen, wie die Brüder Dardenne und Christian Petzold die Aporien eines vom ökonomischen Dispositiv produzierten Subjekts in ihren Filmen Rosetta (1999 und Yella (2007 erzählerisch umsetzen und dabei genau diese erzählerische Umsetzbarkeit in Frage stellen.

  2. Building materials and systems with vacuum insulation panels for external walls; Bauelemente und Systeme mit VIP fuer Aussenwandkonstruktionen - Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Binz, A.; Steinke, G.

    2007-07-01

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) takes a look at materials and systems using vacuum insulation panels (VIP) for the construction of external walls. The aim of this research project was the development, practical use and market introduction of VIP systems that take account of the special properties of VIP. Along with partners in industry, applications involving external and internal insulation were examined. The need for protecting the vacuum panels against mechanical damage is stressed. The specific needs for the protection of external and internal applications are discussed. The dynamic developments in this relatively new area are commented on. Various mounting systems are examined and commented on. The thermal properties of such insulation systems and applications are noted and commented on.

  3. Ecologically and economically acceptable concepts for future public transportation systems. Conference report; Umweltgerecht und bezahlbar - Antriebskonzepte des Nahverkehrs mit Zukunft. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-12-01

    The second Paderborn forum on public transport was an opportunity for obtaining information and for discussions on the state of the art and development prospects of different drive concepts. In urban agglomerations more than anywhere else, but also in enclosed spaces and production workshops, emission control and avoidance of odorous nuisances are imperative. The meeting centered around technology, operating experience and costs and the possibility for further development of diesel engines with high-efficiency exhaust gas cleaning, sulfur-free fuels, natural-gas-fuelled and electric-powered drives and new drive concepts, for instance fuel cells. (orig.) [Deutsch] Das 2. Nahverkehrsforum Paderborn bietet Gelegenheit zur Information und Auseinandersetzung mit dem derzeitigen Stand und den Entwicklungsperspektiven unterschiedlicher Antriebskonzepte. Gerade in staedtischen Ballungsgebieten, aber auch in geschlossenen Raeumen und Produktionshallen sind die Reduzierung der lokalen Emissionen und Vermeidung von Geruchsbelaestigungen unabdingbar. Im Mittelpunkt stehen Technik, Betriebserfahrungen und Kosten und die Moeglichkeiten der Weiterentwicklung von Dieselmotoren mit hocheffizienter Abgasreinigung, schwefelfreie Kraftstoffe, Erdgas- und Elektroantriebe sowie neue Antriebskonzepte, z.B. mit Brennstoffzellen. (orig.)

  4. PMD basierte Fahrspurerkennung und -Verfolgung für Fahrerassistenzsysteme

    Science.gov (United States)

    Gumpp, T.; Schamm, T.; Bergmann, S.; Zöllner, J. M.; Dillmann, R.

    In diesem Artikel wird ein System zur Verfolgung von Fahrspuren unter Verwendung von PMD-Kameras vorgestellt. Er gibt einen überblick über die Auswertung der Intensitäts- und Tiefenbilder dieses Sensors in einem System zur fremdlichtunabhängigen Fahrspurverfolgung. Ein Kaiman-Filter wird verwendet, um neben den Fahrspurparametern auch die Position und Orientierung des Fahrzeugs relativ zur Fahrspur zu schätzten.

  5. Venture Kapital und Life Science

    Science.gov (United States)

    Moss, Sebastian; Beermann, Christian

    Um sich weiter im internationalen Wettbewerb behaupten zu können, müssen deutsche Unternehmen heute in Schlüsseltechnologien wie die Medizintechnik und die Biotechnologie, zusammenfassend unter dem Begriff der Life Sciences bekannt, investieren. Eine führende Wettbewerbsposition erfordert immer die konsequente Weiterentwicklung von Produkten und Lösungen, um Innovationspotenziale in medizinische Verfahren umzusetzen. Die damit unmittelbar verbundenen hohen Ausgaben für Forschung und Entwicklung stellen ein bedeutendes Problem junger Life Science Unternehmen dar. Vor allem die, verglichen mit nicht-medizinischen Branchen, längeren Forschungs- und Entwicklungszyklen in der Frühphase eines Life Science Unternehmens und die längere Dauer bis zur Profitabilität erhöhen das Risiko der Finanzinvestoren. Die Zeitdauer, um ein medizinisches Produkt bis zur Marktreife zu entwickeln und letztlich auf dem Markt anzubieten, kann aufgrund der notwendigen intensiven Forschung nur unscharf geplant werden und erhöht die Unsicherheit über den Zeitpunkt der ersten Einnahmen. Damit verschärfen sich gerade im Life Science Bereich allgemeine Problematiken von Gründungs- und Wachstumsfinanzierungen wie starke Informationsasymmetrien zwischen Gründer und potentiellen Kapitalgebern. Oftmals ist die Entwicklung einer innovativen Technologie abhängig von einzelnen Personen, von deren Wissen und Engagement die Umsetzung und der Erfolg eines gesamten Produktkonzeptes abhängen.

  6. Origin and prevention of infection with Legionella pneumophila through cooling towers and evaporative cooling towers; Entstehung und Vermeidung von Legionelleninfektionen durch Kuehltuerme und Rueckkuehlwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulze-Roebbecke, R. [Bonn Univ. (Germany). Hygiene-Institut; Richter, M. [Staatshochbauamt, Bonn (Germany)

    1994-04-01

    Evaporative cooling towers and industrial ventilator cooling towers have repeatedly been described as the origin of Legionnaires` disease. This article describes the design and function of cooling towers and evaporative cooling towers, sums up knowledge on the colonization of such systems with Legionella pneumophila, and describes conditions permitting the transmission of Legionella. Furthermore, design, maintenance, cleaning and disinfection measures are indicated which are believed to reduce the risk of infection through industrial and evaporative cooling towers. (orig.) [Deutsch] Rueckkuehlwerke klimatechnischer Anlagen und industrielle Ventilator-Kuehltuerme sind mehrfach als Ausgangspunkt von Legionellose-Epidemien beschrieben worden. In der vorliegenden Arbeit werden Aufbau und Funktion von Kuehltuermen und Rueckkuehlwerken erlaeutert, Erkenntnisse ueber die Besiedlung dieser Anlagen mit Legionellen zusammengefassten und die Situationen geschildert, in denen es zur Uebertragung von Legionellen kam. Darueber hinaus werden Konstruktions-, Wartungs-, Reinigungs-, und Desinfektionsmassnahmen aufgefuehrt, die zur Verminderung des Infektionsrisikos durch Kuehltuerme und Rueckkuehlwerke als wirksam angesehen werden. (orig.)

  7. Der Nahostkonflikt und die Medien

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Carola Richter

    2014-06-01

    Full Text Available Diese Einführung in eine Themenausgabe zu den vielfältigen Rollen der Medien im Nahostkonflikt skizziert die Probleme, die sich für Medien und Journalisten als Akteure im Konflikt, Adressaten der Konfliktparteien und Anlass für Konflikt durch ihre Berichterstattung ergeben. Das Konfliktgebiet Israel und Palästina ist sowohl für Forschung über Auslandsbericht-erstattung, über transnationale Agenda Building- und Public Diplomacy-Prozesse als auch über mediensystemische Entwicklungen in Besatzer- und Besatzungsgebieten interessant. Der Artikel gibt einen Überblick über das Feld und führt dabei in die in der Themenausgabe präsentierten empirischen Studien zum Nahostkonflikt und den Medien ein.

  8. Wald und Forstwirtschaft

    Science.gov (United States)

    Köhl, Michael; Plugge, Daniel; Gutsch, Martin; Lasch-Born, Petra; Müller, Michael; Reyer, Christopher

    In der Vergangenheit haben sich Wälder an die geringen Veränderungen des am Wuchsort herrschenden Klimas angepasst. Die gegenwärtige Geschwindigkeit des Klimawandels in Verbindung mit der aktuellen Verteilung der Baumarten überfordert jedoch die natürliche Anpassung. Vegetationszonen, Verbreitungsgebiete der Baumarten und Artzusammensetzung der Wälder verschieben sich. Das Kapitel charakterisiert die Folgen, die der Klimawandel für die Wälder mit sich bringt, stellt Schadfaktoren im Einzelnen vor und schildert die Auswirkungen auf die Produktivität. Darüber hinaus wird detailliert auf die Rolle des Waldes als Kohlenstoffspeicher eingegangen, denn Wälder produzieren nicht nur den nachwachsenden Rohstoff Holz, sondern sie leisten auch viel für die Umwelt und wirken ausgleichend auf das Klima. Auch mögliche Anpassungsoptionen werden dargestellt.

  9. Implementation of new concepts for space HVAC systems in domestic buildings in consideration of cost, consumption and user comfort. Final report; Umsetzung neuer Konzepte der technischen Gebaeudeausruestung im Wohnungsbau unter Beruecksichtigung von Kosten, Verbraeuchen und Nutzerkomfort. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, F.; Sucic, D.; Wendler, M.

    1998-03-01

    The goal of this project was the development of a set of tools for the selection of optimal concepts for HVAC-systems in housing buildings. Several factors are considered. They include technical feasibility, costs for investment, maintenance and operation, energy concumption, environmental impacts and user comfort. It is intended with the help of these tools to identify the most important factors which influence energy consumption and to suggest simple and cost effective measures to reduce energy consumption. Measures include improvements of the envelope, changes in the HVAC-system and its operation according to the needs to the inhabitants of the building. This report describes these components of this tool set which were developed in the frame of the project WohnKomfort. It lists data and rules chosen. In addition we report experiences which we gained with an prototypical implementation. This implementation allows load calculations for more than 60.000 different buildings applying EN 802 (only one zone model) as calculation method. It also supports selection of heating systems for such buildings by offering an evaluation according to user specified criteria including cost, environment and comfort. (orig./MM) [Deutsch] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung eines Instrumentariums zur Auswahl optimaler Konzepte fuer technische Anlagen in Wohngebaeuden unter Beruecksichtigung der Faktoren technische Machbarkeit, Erstellungs-, Betriebskosten, Energieverbrauch, Umweltbelastung und Nutzerkomfort. Mit Hilfe dieses Instrumentariums soll es moeglich werden, die Haupteinflussfaktoren fuer den Energieverbrauch anzugeben und Vorschlaege fuer einfache und kostenguenstige Massnahmen zu seiner Reduzierung auf der Seite des Gebaeudes (bauliche Massnahmen) und der Anlage (technische Massnahmen, Nutzerverhalten) anzugeben. In diesem Bericht beschreiben wir die im Vorhaben entwickelten Komponenten des Instrumentariums, die zugrundeliegenden Daten und Regeln sowie Erfahrungen, die

  10. Die biene und ihre produkte in der kunst und im alltagsleben (Fruhchristliche und byzantinische Zeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Liveri Angeliki

    2010-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Arbeit ist in zwei Teile geteilt: den kunst- und kulturhistorischen Teil. Im ersten Teil werden Darstellungen uber Bienen Bienenzucht, Honig und Wachs seit der fruhchristlichen bis zur spatbyzantinischen Zeit vorgefuhrt. Daher ist es als Beitrag in der "Ikonographie" der Biene wahrend dieser Zeit zu verstehen. Im kulturhistorischen Teil werden Informationen uber die Bienenzucht, den Handel mit Honig und Wachs sowie ihre vielfaltige Anwendung von der byzantinischen Gesellschaft an Hand der primaren Quellen, des Standes der Forschung und der archaologischen Funden erwahnt. Damit ist erwunscht ein moglichst gutes Bild der byzantinischen Bienenzucht wieder zu geben und die Nutzung der Bienenprodukte in Byzanz anschaulich zu machen.

  11. Development and testing in practice of a multidimensional evaluation and decision support system for integrated river basin management in the context of ecology, technical systems and social-economy along with an example of the Lippe river basin. Final report; Entwicklung und Praxiserprobung eines mehrdimensionalen Bewertungs- und Entscheidungsunterstuetzungs-Systems fuer integriertes Flusseinzugsgebietsmanagement im Spannungsfeld von Oekologie, Technik und Sozio-Oekonomie am Beispiel der Lippe. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schultz, G.A.; Finke, L.; Rudolph, K.U.; Petruck, A.

    2001-04-09

    The research project serves the only purpose of preparation of a detailed research proposal for the topic 'River Basin Management' in the research focus (BMBF) 'Research for the Environment'. The report contain those contents of the research proposal which are of basic interest and general validity. Furthermore the various aspects of its production are presented. The topics and problems dealt with in the research proposal are as follows: The Europen Union requires that water management in future should be handled in the sense of integrated river basin management. Thus one of the main objectives of the intended research project is the development of methods and instruments suitable for integrated river basin management, which presently hardly exist. This requires on the one hand development of theories, on the other hand their validation along with a real river system. For this purpose the basin of the Lippe river was chosen. River basin management requires the introduction of several measures suitable to change the present conditions of water quality in rivers and groundwater towards the conditions which are required by the framework directive. This, in turn, requires a multidimensional evaluation of those measures as far as ecology, technical efficiency and social economy are concerned. The decision support system to be developed shall aggregate those evaluated measures into few parameters relevant for decision making. This way it will be feasible for the decision makers to decide between prepared alternatives in a transparent way. It is expected that the project will lead to economically improved solutions and form the basis for future research. (orig.) [German] Das Forschungsvorhaben diente ausschliesslich der Vorbereitung eines detaillierten Forschungsantrags zum Thema 'Flusseinzugsgebietsmanagement' im Foerderprogramm 'Forschung fuer die Umwelt'. Der Bericht enthaelt die wesentlichen grundsaetzlich interessanten und

  12. The driver's role in the development of new infotainment- and driver-assistance systems in the car; Die Rolle des Fahrers bei der Entwicklung neuer Infotainment- und Fahrerassistenzsysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Christ, S.; Bauer, A. [Spiegel Institut Mannheim, Bruehl (Germany)

    2003-07-01

    In the following contribution we will stress the importance of including the driver in the development of new Infotainment- and Driver-Assistance Systems. The necessity to do so derives from ever increasing complexity of above systems as well as from growing cost pressure in the automotive industry. Furthermore, we will point out several possibilities including the driver in the development of above systems and illustrate them by practical examples. Finally, we will present methods with the help of which potential users can test future technology at an early design stage, where the engineer still disposes of a wide scope of design possibilities. (orig.) [German] Im folgenden Beitrag soll die Wichtigkeit der Einbeziehung des Fahrers in den Entwicklungsprozess neuer Infotainment- und Fahrerassistenzsysteme dargelegt und begruendet werden. Die Notwendigkeit hierzu leitet sich sowohl aus der zunehmenden Komplexitaet der Systeme sowie dem gewachsenen Kostendruck in der Automobilindustrie ab. Weiter werden unterschiedliche Moeglichkeiten der Integration des Fahrers in den Entwicklungsprozess vorgestellt und durch Fallbeispiele aus der Praxis verdeutlicht. Im letzten Teil werden Verfahren aufgezeigt, mit deren Hilfe zukuenftige Technik von potenziellen Nutzern zu einem Zeitpunkt getestet werden kann, zu dem der Entwickler noch weiten Gestaltungsspielraum besitzt. (orig.)

  13. Risks and opportunities of the liberalized electricity market. Partial project: BoFiT, an integrated decision support system for retaining the competitiveness of the cogeneration technology. Final report; Risiken und Chancen des liberalisierten Strommarktes. Teilprojekt: Integrierte Entscheidungsunterstuetzung durch BoFiT zur Erhaltung der Wettbewerbsfaehigkeit der Kraft-Waerme-Kopplung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Stock, G.; Scheidt, M.

    2002-06-04

    The energy management system called BoFiT and specific new applications are explained which have been developed as one project task of the coordinated research project sponsored by the German ministry of economics,(BMWi), entitled ''Risks and opportunities of the liberalized electricity market''. The major objective of the project is: Finding efficient strategies to ensure the competitiveness of the cogeneration technology in the deregulated power and gas markets, in particular for the purpose of enhancing the penetration of the ecologically beneficial, cogenerated district heating supply in those markets. The focus of this report is on a specific application of the integrated BoFiT decision support system, for which the ''model for microsimulation of spot transactions at the Power Exchange based on a multi-agent system'' has been developed and is explained in great detail. (orig./CB) [German] Mit dem Energiemanagementsystem BoFiT soll den Unternehmen eine effektive und operativ nutzbare Entscheidungsunterstuetzung angeboten werden. Wesentliche Ziele des Verbundprojektes des BMWi sind: Unterstuetzung der KWK und speziell der darauf basierenden oekologisch sinnvollen Fernwaermeversorgung durch Anpassung von Arbeitsablaeufen und Werkzeugen zur Findung betriebswirtschaftlich optimaler Einsatz- und Betriebsstrategien; Kostenoptimierung der Kraftwerke, Vertraege und Stromhandelsaktivitaeten unter den Randbedingungen der deregulierten Strom- und Gasmaerkte. Als Beispiel einer solchen integrierten Entscheidungsunterstuetzung wird das ''Modell zur Mikrosimulation des Spothandels von Strom auf der Basis eines Multi-Agenten-Systems'' ausfuehrlich beschrieben. (orig./CB)

  14. Building elements and systems using vacuum insulated panels in external walling; Bauelemente und Systeme mit VIP fuer Aussenwandkonstruktionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Binz, A.; Steinke, G.

    2008-07-01

    This illustrated report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) takes a look at a research project concerning vacuum-insulated building elements and systems. The advantages of the thin vacuum insulation panels (VIP) are listed and compared with the increasingly thick layers of conventional insulation required for low energy consumption buildings that meet so-called 'passive house' standard. The aims of the research project are discussed which addressed the particular requirements placed on the materials and their protection against external damage. The monitoring of vacuum state using RFID chips is discussed. Various protective elements are examined. Also, facade constructions and the avoidance of thermal short circuits are discussed. Illustrated examples of applications are presented and developments in this fast-moving area are commented on.

  15. Nutzerorientiertes Management von materiellen und immateriellen Informationsobjekten

    OpenAIRE

    Hübsch, Chris

    2001-01-01

    Schaffung einer stabilen, erweiterbaren und skalierbaren Infrastruktur für die Bereitstellung von Diensten im Umfeld von Bibliotheken und ähnlichen wissensanbietenden Einrichtungen unter Verwendung von XML-RPC und Python.

  16. Drive design. Mechatronics for production and logistics; Antriebsloesungen. Mechatronik fuer Produktion und Logistik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kiel, Edwin (ed.) [Lenze AG, Aerzen (Germany)

    2007-07-01

    Highly automated production and logistic systems require mechatronic drives. The book describes how industrial production and logistics work, and how the appropriate drive systems should be designed. The function of the mechanical and electronic elements of a drive system is described, including the required software, and the fundamentals of dimensioning are gone into. The authors also discuss engineering, reliability and important life cycle aspects. Applications in material flow and handling technology, in continuous and clocked production lines and finishing processes are presented in twelve sections offering different drive solutions for the motor, current inverter and software, transmission system and mechanical elements. The specific requirements and functionalities of these twelve solutions are presented. The focus is on energy conversion with controlled electric drive systems. (orig.) [German] Hochautomatisierte Produktions- und Logistikanlagen benoetigen mechatronische Antriebsloesungen. Dieses Buch beschreibt, wie die industrielle Fertigung und Logistik arbeitet und wie die hierzu erforderlichen Antriebsloesungen aufgebaut sind. Es wird die Funktionsweise der mechanischen und der elektronischen Elemente eines Antriebssystems einschliesslich der Software beschrieben und ihre Dimensionierungsgrundlagen behandelt. Die Autoren gehen darueber hinaus auf das Engineering, die Zuverlaessigkeit und auf wichtige Aspekte des Lebenszyklus ein. Die Vielzahl der Anwendungen in der Materialfluss- und der Handhabungstechnik, in kontinuierlichen und getakteten Produktionslinien sowie fuer Bearbeitungsprozesse wird in insgesamt zwoelf Antriebsloesungen eingeteilt. Diese umfassen den Motor, den Umrichter mit seiner Software, das Getriebe sowie mechanische Antriebselemente. Es werden die spezifischen Anforderungen und die Funktionalitaet dieser zwoelf Loesungen dargestellt. Dabei konzentrieren sich die Autoren auf die Energieumsetzung mit geregelten elektrischen

  17. Editorial: Medien und soziokulturelle Unterschiede

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2009-09-01

    Full Text Available Kinder, Jugendliche und Erwachsene nutzen Medien in sehr unterschiedlicher Weise. Insbesondere handlungstheoretische Ansätze der Medienforschung konnten überzeugend belegen, dass Menschen keine passive Zielscheibe von Medien sind, sondern diese aktiv nutzen. Medienrezeption und Medienaneignung wird als Teil sozialen Handelns verstanden, die Mediennutzung wird im Lebenskontext der Menschen verortet, es wird nach der Bedeutung der Medien im Alltag und für die Lebensbewältigung gefragt. Kulturtheoretisch motivierte Studien, die die Eigenleistungen der Individuen im Auswahlprozess und in der Konstruktion von Bedeutungen betonen, verdeutlichten eigensinnige Prozesse der Medienaneignung und eine Vielfalt medienkultureller Orientierungen. Im Bereich des Lernens mit Medien wurden die Chancen selbstgesteuerter Lernprozesse mit digitalen Medien in verschiedenen Forschungsprojekten herausgearbeitet. Ein kritischer Blick auf die Medienentwicklung und die Mediennutzung kann nicht verleugnen, dass es soziokulturelle Unterschiede und Formen sozialer Ungleichheit in der Mediennutzung gibt. In den letzten Jahren entstanden in diesem Zusammenhang vermehrt Studien zu Themenbereichen wie ‹Digital divide›, Zunahme medialer Wissens- und Bildungsklüfte, Bildungsbenachteiligung und Medienaneignung. Verschiedene Fachtagungen griffen die Thematik auf, z.B. der vom JFF Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis und der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg/Abteilung Medienpädagogik veranstaltete Fachkongress «Soziale Ungleichheit – Medienpädagogik – Partizipation» am 17./18.10.2008 in Bonn und das von der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK veranstaltete Forum «Geteilter Bildschirm – Getrennte Welten?» am 21.–23.11.2008 in Rostock. In diesen Studien und Fachtagungen ging es darum herauszuarbeiten, worin soziokulturelle Unterschiede in der Medienaneignung bestehen, was die Gründe hierfür sind, wie diese

  18. Substanzbegriff und systematik

    NARCIS (Netherlands)

    Lütjeharms, W.J.

    1934-01-01

    Bei der Einteilung der Organismen, welche in dieser Arbeit mir von botanischem Gesichtspunkt betrachtet wird, ist die Frage nach „wesentlichen” Merkmalen oder Einteilungsgründen von grosser Wichtigkeit. Es ist die Frage nach der Substanz (Essenz) und den akzidentellen Merkmalen. Der Substanzbegriff

  19. Sport und Marken

    OpenAIRE

    Nufer, Gerd

    2018-01-01

    Fußballspieler sind heutzutage viel mehr als nur Fußballer. Weltstars wie Cristiano Ronaldo, Neymar oder früher David Beckham und schon Pelé haben ihre Namen als Marken etabliert. Es gibt jedoch auch Negativbeispiele, bei denen trotz anfänglicher sportlicher Erfolge der Schuss eher nach hinten losging.

  20. Rational und Fair

    NARCIS (Netherlands)

    Ockenfels, A.; Raub, W.

    2010-01-01

    Zusammenfassung: Das „Standardmodell“ des Rational Choices-Ansatzes, das Modell des homo oeconomicus, unterstellt rationales und eigennütziges Verhalten. Das Standardmodell hat manche Vorzüge, aber es gibt auch empirische Regelmäßigkeiten, die diesem Modell widersprechen. Wir behandeln

  1. Wissensmanagement und Medienbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gerhard Scheidl

    2012-09-01

    Full Text Available Die Querschnittsthematik "Medienbildung" stößt auf eine immer noch fachzentrierte Ausbildung und Schulpraxis. Mögliche Lösungen könnten Überlegungen aus dem Wissensmanagement bieten, wie Gerhard Scheidl in seinem Beitrag auf verschiedenen Ebenen erläutert.

  2. Low-field MRI of the ankle joint-first experience in the pediatric age group; Niederfeld-MRT des Springgelenkes - Erste Erfahrungen bei Kindern und Jugendlichen an einem offenen 0,2 T MR-System

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herber, S.; Kreitner, K.F.; Kalden, P.; Loew, R.; Thelen, M. (Klinik und Poliklinik fuer Radiologie); Berger, S. (Klinik und Poliklinik fuer Kinderchirurgie)

    2000-03-01

    Purpose: To evaluate the feasibility and diagnostic confidence of MRI with an open low field System (Magnetom open {sup trademark}, Siemens, Germany) in children with predominantly traumatic disorders. Material and methods: Conventional X-rays and MRI examinations have been evaluated in 55 children. MRI was performed at an open 0.2 T MR-unit. The study protocol comprised coronal STIR-sequence, an angulated T{sub 2} weighted TSE-sequence and T{sub 1} weighted SE-sequence. Results: MRI showed ligamental ruptur in 33/50 (60%) cases. Injuries of the ATFL were most frequent (27/33); osseous ligamental tears occurred in approx. 50% of all cases. Fractures of the distal tibia and fibula were diagnosed in 28/55 children. 15/28 cases showed an involvement of the epiphysis. We found occult fractures in 11/28 children. Fractures, diagnosed by conventional X-rays, were excluded in 6 cases. Therapy changed in 35/55 patients on the basis of MRI-findings. Conclusion: Low-field MRI of the ankle joint in children and adolescents is able to show numerous pathological conditions. We recommend low-field MRI of the ankle in children with persistent or unclear pain of the ankle joint and inconspicuous conventional X-ray. (orig.) [German] Zielsetzung: Bestimmung der Durchfuehrbarkeit und diagnostischen Aussagekraft (Magnetom Open, Siemens {sup trademark}) an Kindern und Jugendlichen mit vorwiegend traumatischen Laesionen des oberen Sprunggelenkes. Material und Methoden: 55 Patienten unterzogen sich zusaetzlich zur konventionellen Roentgendiagnostik einer MRT des oberen Sprunggelenkes. Das Untersuchungsprotokoll beinhaltete eine coronare STIR-Sequenz, T{sub 2}-gewichtete TSE-Sequenzen in anguliert-axialer sowie eine T{sub 1}-gewichtete SE-Sequenz in sagittaler Schnittfuehrung. Das Bildmaterial wurde von zwei Radiologen in Unkenntnis klinischer und/oder operativer Befunde im Konsens ausgewertet. Ergebnisse: Bandrupturen liessen sich in 33/55 (60%) Faellen nachweisen; knoecherne

  3. A.S. Neill und Summerhill : Eine Rezeptions- und Wirkungsanalyse

    OpenAIRE

    Kühn, Axel D.

    2002-01-01

    Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Einfluß Alexander Neills und seiner Schule Summerhill im Spiegel sowohl der deutschen als auch der internationalen Rezeption. In ersten Teil 'Literarisches' wird Neills Leben mit Fokus auf sein öffentliches Wirken beschrieben. Alle seine Bücher und die meisten seiner Artikel werden analysiert und der sie begleitenden öffentlichen Diskussion gegenübergestellt. Der zweite Teil, 'Profanes' beschäftigt sich mit der Diskussion...

  4. Blinde Mimesis. Über Ordo und Kontingenz in der literaturgeschichtlichen Traditionsbildung (Horaz und Petron

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jürgen Paul Schwindt

    2010-11-01

    Full Text Available me truncus illapsus cerebro / sustulerat, nisi Faunus ictum / dextra levasset, Mercurialium / custos virorum.(Hor. carm. 2, 17, 27–30... et ipse Trimalchio capillatus caduceum tenebat Minervaque ducente Romam intrabat.(Petron. 29, 3Es ist zuweilen das Schicksal besonders gut erforschter Texte, daß sie im System der Bezüge, der Quellen und Verweise, das die gelehrte Erklärung über, neben und unter ihnen errichtet hat (Hyper-, Para-, Prae- oder Subtext, zu verschwimmen, konturlos zu werden, ...

  5. Kontinuierliche Co-Kultur von Tetrahymena thermophila und Pseudomonas putida in einem Bioreaktor

    OpenAIRE

    Hauptmann, Ulla

    2000-01-01

    Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde ein mikrobielles Ökosystem in einem kontinuierlich betriebenen gerührten Bioreaktor (CSTR) im Labormaßstab etabliert und seine Wachstumskinetik untersucht. In diesem in vitro Räuber-Beute-System wurden der Ciliat Tetrahymena thermophila und das Bakterium Pseudomonas putida über einen Zeitraum von mehr als 400 Stunden gemeinsam kultiviert. Die Interaktion von Bakterien und Protozoen stellt einen elementaren Prozess in der Ökologie nahezu jedes G...

  6. Darstellung hochmolekularer und verzweigter Polyisobutene durch Einsatz von Makroinitiatoren, cyclischen Dienen und Initiatormonomeren

    OpenAIRE

    Schäfer, Marcus

    2007-01-01

    Die Synthese und Charakterisierung von hochmolekularen und verzweigten Polyisobutenen durch Einsatz von neuartigen Makroinitiatoren, cyclischen Dienen und Initiatormonomeren stand im Mittelpunkt dieser Arbeit. Es wurden Lösungsansätze zu aktuellen wissenschaftlichen und technischen Problemen aufgezeigt und miteinander verglichen. Die Kombination von DPE-Technik und kationischer Polymerisation führte zu neuartigen Graftcopolymeren mit variablem Rückgrat und Polyisobutenseitenästen. Die Kombina...

  7. Development and simulation of a hydrogen production plant on a solar power tower; Entwicklung und Simulation einer Wasserstofferzeugungsanlage auf einem Solarturm

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Saeck, Jan-Peter

    2012-08-29

    The purpose of the present project was to develop and qualify a test plant for thermochemical hydrogen production on a solar power tower and to create and validate a systems and control model as well as an operating strategy for this purpose. [German] Ziel der Arbeit war, eine Testanlage zur thermochemischen Wasserstofferzeugung auf einem Solarturmsystem zu entwickeln und zu qualifizieren, sowie ein System- und Regelungsmodell und eine Betriebsstrategie dafuer zu erstellen und zu validieren.

  8. Mobility at any cost? Necessity and limits. Part 2; Mobilitaet um jeden Preis? Notwendigkeit und Grenzen. T. 2

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haury, H.J.; Assmann, G.; Froese, B.; Jahn, T. [comps.

    1996-08-01

    Mobility and progress have caused depletion of resources, air pollution, noise and stress resulting from increasing traffic. Ecological and health effects impose limits on mobility. Solutions are offered by intelligent traffic concepts (task sharing between transportation systems, logistics and telecommunication, sustainable mobility, environment-friendly transportation systems and measures for traffic reduction) and, best of all, by preventing traffic. This, however, necessitates a new concept of mobility. (GL) [Deutsch] Mobilitaet und Fortschritt fuehren in die Sackgasse: Resourcenverbrauch, Luftverschmutzung, Laerm und Stress erfolgen durch wachsendes Verkehrsaufkommen. Oekologische Folgen und gesundheitliche Auswirkungen setzen dem Mobilitaetsbeduerfnis deutliche Grenzen. Loesungsansaetze fuer umwelt- und gesundheitsvertraegliche Verkehrsentwicklung sind intelligente Verkehrskonzepte (Aufgabenverteilung zwischen den Verkehrsmitteln, Logistik und Telekommunikation, sustainable Mobility, Einsatz umweltfreundlicher Verkehrsmittel und umweltbezogene Massnahmen zur Verkehrsreduktion) und als wichtigste Groesse die Verkehrsvermeidung. Dafuer bedarf es in unserer Gesellschaft ein neues Verstaendnis von Mobilitaet.(GL)

  9. Contrast-enhanced MR angiography of the arterial and portovenous system of the liver with varying concentrations of contrast medium; Kontrastmittel-gestuetzte 3D-MR-Angiographie des arteriellen und portalvenoesen Gefaesssysteme der Leber mit unterschiedlicher KM-Konzentration

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vosshenrich, R.; Engeroff, B.; Obenauer, S.; Grabbe, E. [Klinikum der Georg-August-Universitaet, Goettingen (Germany). Abt. Diagnostische Radiologie

    2003-09-01

    Purpose: To evaluate the diagnostic value of a higher concentrated contrast medium (gadobutrol) for contrast-enhanced MRA of the hepatic arteries and portovenous system. Materials and methods: The examinations were performed on a 1.5-Tesla whole body imaging system (Magnetom Symphony Quantum, Siemens) with a 30-mTesla/m gradient field strength using a phased-array body coil. A 3D FLASH sequence (TR/TE/FA 3.88 ms/1.44 ms/25 ) was used imaging the hepatic arteries and portovenous system after determination of the circulation time. The study included 50 patients, with 25 patients (group 1) injected with 0.2 mmol Gd-GTPA/kg body weight and 25 patients (group 2) injected with 0.1 mmol gadobutrol/kg body weight. The signal-to-noise ratio (SNR) and the contrast-to-noise ratio (CNR) were calculated for both groups. The image quality was graded by three radiologists on a 5-point scale. Results: The highest SNR was measured in group 1, with no statistically significant differences of the SNR in the abdominal aortal, coeliac trunk and common hepatic artery. CNR was also similar in both groups. Likewise, portal, superior mesenteric and splenic veins showed no statistically significant differences. All cases were found to have a good image quality. Conclusion: For MRA of the hepatic arteries and the portal veins, the higher concentrated Gd-DTPA contrast medium gadobutrol can be used at half the dosage recommended for the standard Gd-DTPA contrast medium. (orig.) [German] Ziel: Die vorliegende Studie soll den Stellenwert eines hoeher konzentrierten Kontrastmittels (KM) fuer die 3D-MR-Angiographie (MRA) der arteriellen und portalvenoesen Lebergefaesse evaluieren. Methoden: Die Durchfuehrung der Untersuchungen erfolgte an einem Magnetom Symphony/Quantum mit einer Feldstaerke von 1.5 T und einer Gradientenstaerke von 30 mT/m unter Verwendung einer Koerper-Array-Spule. Zur Anwendung kam eine 3D-FLASH-Sequenz (TR/TE/FA 3,88 ms/1,44 ms/25 ). Untersucht wurde das arterielle und

  10. Herausforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen

    Science.gov (United States)

    Bergmann, Lars; Crespo, Isabel

    Vielfältige externe Herausforderungen, hervorgerufen durch die Dynamik, mit der sich die wirtschaftliche, technologische, soziokulturelle sowie politische Umwelt wandelt, muss jedes Unternehmen im Laufe der Zeit bestehen (Zäpfel 2000). Diese Herausforderungen werden heute insbesondere durch eine Globalisierung der Wettbewerbssowie Nachfragestrukturen verstärkt. Immer schnellere Prozessund Produktinnovationen, kürzere Produktlebenszyklen und Entwicklungszeiten, eine rasant steigende Variantenvielfalt, Nachfrageschwankungen sowie rasante Entwicklungen der Informations- und Kommunikationstechnologien sind einige der sich schnell verändernden Rahmenbedingungen. Zudem müssen sich Unternehmen an neue Gesetze und rechtliche Rahmenbedingungen anpassen. Im Bereich der Roh- und Einsatzstoffe sind Veränderungen insbesondere durch sich verknappende Rohstoffe und Primärenergieträger und in Folge dessen durch drastische Preissteigerungen für Materialien, Hilfsstoffe, Werkzeuge etc. geprägt.

  11. Ödipus und Popkultur

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andrea Schüler

    2003-03-01

    Full Text Available Marjorie Garber inspiziert in ihrer ebenso eloquenten wie materialreichen Abhandlung die abendländische Geistes- und Kulturgeschichte von der Antike bis zur Postmoderne und kommt zu dem Ergebnis, dass Bisexualität allgegenwärtig und zugleich kulturell und politisch unsichtbar ist. Die zahlreichen Beispiele bisexuellen Begehrens, die sich sowohl unter literarischen Figuren als auch bei bekannten historischen Personen finden lassen, seien von ihren Interpret/-innen stets der Dichotomie Homo- oder Heterosexualität unterworfen worden. Erfahrungen, die dieser binären Opposition widersprechen, würden als „Phase“, „Experiment“, „Verirrung“, „Selbstbetrug“ usw. abgewertet. Im Sinne postmoderner Identitätskritik plädiert die Autorin für eine Befreiung der Erotik von solchen Normierungen und preist das subversive und transgressive Potential menschlicher Sexualität jenseits der Kategorien homo- hetero- oder bisexuell.

  12. Wissenschaft zwischen Lebensform und Karrierejob

    OpenAIRE

    Rogge, Jan-Christoph

    2017-01-01

    Die These, die in der Dissertation entfaltet wird, lautet, dass mit dem wissenschaftlichen Beruf heute widersprüchliche Karriereanforderungen verbunden sind: Die traditionellen Sozial- und Organisationsideen der Wissenschaft sind noch immer wirkmächtig. Die Wissenschaft soll nach wie vor Lebensform und Berufung sein. Zugleich ist die Wissenschaft aber von einem Transformationsprozess erfasst, der den wissenschaftlichen Arbeitsmarkt zu einem „Winner-take-all“-Markt und die Wissenschaft zu eine...

  13. MR-angiography in vasculitis and benign angiopathy of the central nervous system; MR-Angiographie in der Diagnostik von Vaskulitiden und benignen Angiopathien des Zentralnervensystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schlueter, A.; Hirsch, W.; Jassoy, A.; Behrmann, C.; Spielmann, R.P. [Klinik fuer Diagnostische Radiologie, Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg (Germany); Kornhuber, M. [Klinik fuer Neurologie, Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg (Germany); Keysser, G. [Klinik fuer Innere Medizin I, Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenberg (Germany)

    2001-06-01

    To evaluate TOF 3D magnetic resonance angiography (MRA) of the intracranial arteries in patients with vasculitis or vasculitis-like benign angiopathy of the central nervous system (CNS). Method: The results of MRA in 20 patients with clinically and radiographically proven vasculitis (17/20) or vasculitis-like benign angiopathy (3/20) of the CNS were retrospectively analysed. Patients with hyperintense lesions of more than 3 mm on T{sub 2}-weighted MRI images were included in this trial. An inflammatory, embolic, neurodegenerative or metastatic origin of these lesions was excluded by extensive clinical studies. For the MR-examination a TOF 3D FISP sequence was used on a 1.5 T imager. Results: MRA showed characteristic changes for vasculitis or angiopathy in 15 of 20 patients (75%). Conclusions: In patients suspected of having a vasculitis or vasculitis-like angiopathy, MRA is recommended as a non-invasive modality. If the results of MRI and extensive clinical studies are carefully correlated, MRA may substitute conventional angiography in cases with typical vascular changes. (orig.) [German] Ziel der Studie war es, den Wert der TOF 3D Magnetresonanzangiographie (MRA) bei Patienten mit Vaskulitis oder vaskulitisaehnlichen, benignen Angiopathien des Zentralnervensystems (ZNS) zu erfassen. Methoden: Die MRA-Aufnahmen von 20 Patienten mit klinisch und bildgebend nachgewiesener Vaskulitis (17/20) oder vaskulitisaehnlicher, benigner Angiopathie (3/20) des ZNS wurden retrospektiv ausgewertet. Eingeschlossen wurden Patienten mit Laesionen des Hirnparenchymsgroessen 3 mm in den T{sub 2}-gewichteten Sequenzen der MRT, wobei diese Veraenderungen aufgrund umfangreicher klinischer Untersuchungen nicht auf das Vorliegen neurodegenerativer, anderweitig entzuendlicher, metastatischer oder embolischer Ursachen zurueckzufuehren waren. Fuer die MRA wurde eine TOF 3D FISP-Sequenz auf einem 1,5T MR-Geraet verwendet. Ergebnisse: MR-angiographisch wurden bei 15/20 Patienten (75

  14. Bus systems in the automation- and process engineering. Fundamentals, systems and trends in the industrial communication. 6. rev. and actual. ed.; Bussysteme in der Automatisierungs- und Prozesstechnik. Grundlagen, Systeme und Trends der industriellen Kommunikation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schnell, G.; Wiedemann, B. (eds.)

    2006-07-01

    This specialist book deals with the most important bussystems used in the automation. Special emphasis is given to field bussystems, may be master/slave or multimaster-systems. A comprehensive introduction to technical fundamentals informs about grid topologies, communication models, bus access processes, data saving, telegram formates, line standards, transmission possibilities and network connections. Special chapters are covering grid hierarchies by CIM and the international bus standardization. In the second part different bus systems are described in detail. The 6th edition is completed by themes about peripheral busses on PC (USB and firewire). (GL)

  15. Jugendhilfe und Schule. Konzepte und Grundpositionen - historische und internationale Aspekte der Bezüge von Jugendhilfe und Schule

    OpenAIRE

    Schreck Graf von Reischach, Gerald

    2006-01-01

    Es gibt mittlerweile vielfältige Bezüge von Jugendhilfe und Schule in Deutschland. Neben „Schulsozialarbeit“, die erstmals in der sechziger Jahren mit der Schulreform an Gesamtschulen installiert wurde, gibt es heute viele weitere Kooperationsformen zwischen Jugendhilfe und Schule. Da die Bezüge zwischen Jugendhilfe und Schule in Deutschland nach wie vor in hohem Maße klärungs- und entwicklungsbedürftig sind, will die vorliegende Arbeit dazu beitragen, sie im historischen, aktuell-konzepti...

  16. Die Rolle von RANK-Ligand und Osteoprotegerin bei Osteoporose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hofbauer LC

    2004-01-01

    Full Text Available Receptor activator of nuclear factor (NF- κB ligand (RANKL, sein zellulärer Rezeptor RANK und der Decoy-Rezeptor Osteoprotegerin (OPG stellen ein essentielles Zytokinsystem für die Zellbiologie von Osteoklasten dar. Verschiedene Untersuchungen belegen die Bedeutung von Störungen des OPG/RANKL/RANK-Systems bei der Pathogenese metabolischer Knochenerkrankungen. In dieser Arbeit werden die wichtigsten Störungen des OPG/RANKL/RANK-Systems bei verschiedenen Osteoporoseformen dargestellt. Östrogenrezeptor- (ER- Agonisten wie 17 β-Östradiol, Raloxifen und Genistein stimulieren die osteoblastäre Produktion von OPG durch Aktivierung von ER- α in vitro, während Lymphozyten von Patientinnen mit Östrogenmangel RANKL überexprimieren. Die parenterale Gabe von OPG vermag den mit Östrogenmangel assoziierten Knochenverlust im Tiermodell und in einer kleineren klinischen Studie zu verhindern. Glukokortikoide und Immunsuppressiva steigern gleichzeitig die RANKL-Expression und hemmen die OPG-Produktion in osteoblastären Zellen in vitro. Glukokortikoide sind auch in vivo imstande, die OPG-Serumspiegel deutlich zu reduzieren. Dagegen hemmen biomechanische Reize in vitro die RANKL-Produktion und steigern die OPG-Produktion. Ein Fehlen dieser biomechanischen Reize bei längerer Immobilisierung kann daher den RANKL/OPG-Quotienten steigern, während die tierexperimentelle Immobilisierungs-Osteoporose durch die parenterale Gabe von OPG gemildert werden kann.

  17. Untersuchung eines innovativen Nahverkehrskonzepts auf Basis dynamischer Quell-, Ziel- und Routingvorgaben

    OpenAIRE

    Berenguel Fernandez, Laura

    2015-01-01

    Ziel der vorliegenden Thesis war die Entwicklung von Vorschlägen zur Konkretisierung des dynamischen Nahverkehrskonzepts UCPT und die vergleichende Bewertung der Qualität dieses Konzepts hinsichtlich der bestehenden flexiblen Systeme anhand von definierten Kriterien. Zu diesem Zweck wurde zunächst der Status Quo der bestehenden alternativen Bedienungsformen im ÖPNV dargestellt, anhand von Beispielen erklärt und auf Stärken und Schwächen untersucht. Aus diesen Stärken und Schwächen der bestehe...

  18. Priority ranking of substances hazardous to the aquatic system according to their exposure and effects for 1993/94; Reihung gewaesserrelevanter, gefaehrlicher Stoffe aufgrund ihrer Exposition und Wirkung fuer 1993/94

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herrchen, M.; Mueller, M.; Storm, U.; Storm, A.

    1997-10-01

    in einem Vorlaeufer-Vorhaben (Anwendung eines Auswahlschemas zur Identifizierung gewaesserrelevanter, gefaehrlicher Stoffe, Nr. 102 04 109) ein gestuftes Auswahlschema entwickelt und auf Anwendbarkeit hin getestet. In einer ersten Stufe wurden die Stoffe identifiziert, die in Oberflaechengewaessern auftreten, d.h. eine Gewaesserrelevanz besitzen. Diese Stoffe wurden mit vorhandenen Stofflisten aus dem internationalen Gewaesserschutzbereich verglichen. Fuer die Stoffe, die in Monitoring-Programmen zu positiven Befunden fuehren, wurde auf der zweiten Stufe eine Reihung der Gefaehrlichkeit basierend auf einem Scoring-System durchgefuehrt. Zur Expositionsabschaetzung wurden ausschliesslich Konzentrationen, wie sie in Monitoring-Programmen gefunden worden sind, eingesetzt, um die Moeglichkeit von falsch positiven (Listenstoffe sind nicht in Oberflaechengewaessern nachgewiesen) oder falsch negativen (gewaesserrelevante Stoffe stehen nicht in Listen) Aussagen zu vermindern. Zur Effektabschaetzung wurde der entsprechende Teil des IPS-Systems (entwickelt zur Priorisierung von Altstoffen) uebernommen. Dabei werden direkte und indirekte Effekte (Bioakkumulation) betrachtet. Auf der dritten Stufe erfolgte eine Identifizierung der Quellen dieser Stoffe, wobei zwischen Punktquellen und diffusen Quellen unterschieden wird. Bei den diffusen Quellen wurde weiterhin zwischen landwirtschaftlicher und nicht-landwirtschaftlicher Nutzung unterschieden. Im Rahmen des vorliegenden Vorhabens wurde eine Aktualisierung der o.g. Machbarkeitsstudie vorgenommen. Die Eingabe-Daten wurden dahingehend aktualisiert, dass Monitoring-Daten aus den Jahren 1993 und 1994 herangezogen wurden; es wurden zusaetzlich Daten aus der Nordsee ausgewertet und auch Sediment-Daten beruecksichtigt. Das Gesamtsystem wurde EDV-technisch optimiert, so dass verschiedene Modi zur Auswertung genutzt werden koennen (z.B. Median oder Mittelwert der Monitoring-Daten als input in die Stufe 2; Differenzierung der Auswertung

  19. und Fremdsprachen im Prozess der Alphabetisierung und der ...

    African Journals Online (AJOL)

    Gemüseanbau, Fischfang und Viehzucht gehört. Die Landwirte, die von ihren täglichen. Tätigkeiten leben wollen, sind meist Analphabeten und können daher über ihre Projekte weder in der eigenen noch in der Fremdsprache schreiben. Deshalb werden in allen Regionen. Burkinas Alphabetisierungszentren gegründet ...

  20. Hegel und Gorgias

    DEFF Research Database (Denmark)

    Huggler, Jørgen

    Hegel und Gorgias /Jørgen Huggler (University of Aarhus, Denmark) (huggler(at)dpu.dk) Hegels Verständnis des Sophist Gorgias von Leontinoi in den Vorlesungen über die Geschichte der Philosophie gründet auf seine eigene Interpretation der Eleaten, insbesondere Zenon. Aufgrund eigener philosophischer...... „Gründen“, einen echten Beitrag zu dieser Entwicklung des griechischen Denkens geliefert. Vor allen scheint Gorgias die dialektischen Bemühungen der Eleaten fortgesetzt zu haben. Hegels Auslegung des Gorgias kann den lauwarmen Empfang der Sophisten in den deutschen Beiträgen zur Geschichte der Philosophie...... des späten 18. Jahrhunderts (Meiners, Tiedemann, Stäudlin, Buhle und Tennemann) gegenübergestellt werden. In der Tat ist Hegels philosophisches Verständnis ausreichend, um positive Kommentare zu allen Teilen der Diskussion in Gorgias Argument „Über das Nicht-Seiende, oder Über der Natur“ zu geben...

  1. Osteoporosetherapie und Frakturheilung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gruber R

    2010-01-01

    Full Text Available Ziel der Übersichtsarbeit ist es, die möglichen Auswirkungen der pharmakologischen Osteoporosetherapie auf die Frakturheilung zu beschreiben. Die Motivation, dieses Thema aufzugreifen, begründet sich (1 darin, dass Osteoporose als Risikofaktor für eine verzögerte Knochenregeneration angesehen wird und (2 dass jene Zellen, die an der Frakturheilung beteiligt sind, auch potenzielle Zielzellen einer pharmakologischen Osteoporosetherapie sind. Die Reduktion des Frakturrisikos durch Bisphosphonate, Parathormon, selektive Estrogenrezeptormodulatoren (SERMs und Strontiumranelat ist gut dokumentiert und basiert auf einer Verschiebung des Remodelings, also des Knochenumbaugleichgewichts. Frakturen treten im geringeren Ausmaß auch während dieser Behandlung auf. Kontrollierte klinische Studien, die den Einfluss der pharmakologischen Osteoporosetherapie auf die Frakturheilung untersuchen, liegen jedoch nicht vor. Hingegen gibt es zahlreiche präklinische Studien, die darauf hindeuten, dass sowohl Bisphosphonate als auch Peptide der PTH-Familie die Frakturheilung beeinflussen können. Schlussfolgerungen über deren klinische Relevanz können unter der Prämisse, dass präklinische Experimente nur bedingt die Situation im Menschen widerspiegeln, derzeit nicht angestellt werden. In den präklinischen Studien liegt zudem die Dosis der verabreichten Bisphosphonate und Peptide der PTH-Familie über jener der Osteoporosetherapie. Hinzu kommt, dass Risikofaktoren der Frakturheilung, wie metabolische Erkrankungen, die Behandlung mit Glukokortikoiden sowie fortgeschrittenes Alter in den präklinischen Studien zumeist unberücksichtigt bleiben. Klinische Studien sind demnach notwendig, um zu klären, ob eine pharmakologische Osteoporosetherapie nicht nur das Frakturrisiko reduziert, sondern auch die Frakturheilung beeinflusst.

  2. Genossenschaften und Franchising

    OpenAIRE

    Bonus, Holger; Wessels, Andrea Maria

    1998-01-01

    Die Neue Institutionenökonomik unterscheidet zwischen generellem (d.h. leicht weiterzugebendem) und spezifischem (d.h. schwer übertragbarem) Wissen. Die Industriewirtschaft beruhte weitgehend auf generellem Wissen. Die Unternehmensspitze hatte die beste Übersicht, was zu tiefgestaffelten Unternehmenshierarchien führte. Demgegenüber basiert die postindustrielle Wirtschaft in hohem Maße auf spezifischem Wissen. Insoweit hat die Basis den besseren Durchblick, weshalb ihr erhebliche Entscheidungs...

  3. Lighting and shading of PV systems in buildings: Visualisation, calculation of shading losses, optimisation; Licht und Schatten auf ``PV in Gebaeuden``: Visualisierung, Ertragsprognose, Optimierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reise, C. [Fraunhofer-Inst. fuer Solare Energiesysteme, Freiburg (Germany). Abt. fuer Photovoltaische Systeme und Messtechnik

    1998-02-01

    Integrating photovoltaic generators in buildings often requires a specific assessment of the local solar resource. In built-up areas, partial shading of the generator area sometimes cannot be avoided. A combination of the simulation tools RADIANCE and INSEL provides both a perfect visualization and an accurate estimation of shading losses, on the basis of the same numerical model of the building. Thus, simulation techniques help to meet both the aesthetical and the technical requirements of a building construction. (orig.) [Deutsch] Die Integration von photovoltaischen Generatoren in Gebaeude erfordert oft eine besondere Bewertung der lokalen Einstrahlungsverhaeltnisse. In einer dicht bebauten Umgebung kann eine zeitweise Teilverschattung der Generatorflaechen oft nicht vermieden werden. Eine Kombination der Simulationsprogramme RADIANCE und INSEL ermoeglicht die architektonisch vollwertige Visualisierung und Durchfuehrung einer praezisen (Minder-)Ertragsprognose fuer gebaeudeintegrierte Photovoltaik auf der Basis desselben numerischen Gebaeudemodells. Die detaillierte Simulation traegt dazu bei, aesthetische und technische Anforderungen an die Gebaeudekonstruktion in Einklang zu bringen. (orig.)

  4. Communication electronics and infotainment; Kommunikationselektronik und Infotainment

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Elke, U.; Bock, D.; Blum, P.; Acuna, A. [Audi AG, Ingolstadt (Germany)

    2000-11-01

    The new Audi A4 can be ordered factory-fitted with the latest in communication electronics. In addition to a radio and CD changer, the options include a voice-controlled car phone, an automatic emergency call function, a navigation system and an electronic log book. But combining all of these features also requires suitable aerial technology. The new aerial system integrated into the rear window is able to deal with all of the available services, even the new digital broadcasting services DAB and DVB. (orig.) [German] Der neue Audi A4 ist bereits ab Werk mit modernster Kommunikationselektronik erhaeltlich. Dazu gehoeren neben Radio und CD zum Beispiel ein sprachgesteuertes Autotelefon, automatische Notruffunktionen, Navigationssystem und ein automatisches Fahrtenbuch. Dieses Angebot erfordert allerdings auch eine geeignete Antennentechnik: Das in die Heckscheibe integrierte Antennensystem beherrscht alle verfuegbaren Dienste, einschliesslich Dual-Band-GSM-Antenne. (orig.)

  5. Ethik und Sicherheitstechnik. Eine Handreichung

    NARCIS (Netherlands)

    Ammicht-Quinn, Regina; Nagenborg, Michael Herbert; Rampp, Benjamin; Wolkenstein, Andreas F.X.; Ammicht-Quinn, Regina

    2013-01-01

    Mit dem Programm „Forschung für die zivile Sicherheit“ fördert die Bundesregierung im Rahmen der „Hightech-Strategie für Deutschland“ erstmals unmittelbar die Entwicklung von Techniken, die der Schaffung und Bewahrung von ziviler Sicherheit dienen. Bei der Erforschung und Entwicklung von

  6. Rudolf Streinz. Meinungs- und Informationsfreiheit zwischen Ost und West / Henn-Jüri Uibopuu

    Index Scriptorium Estoniae

    Uibopuu, Henn-Jüri, 1929-2012

    1983-01-01

    Tutvustus: Streinz, Rudolf. Meinungs- und Informationsfreiheit zwischen Ost und West : Möglichkeiten und Grenzen intersystemarer völkerrechtlicher Garantien in einem systemkonstituierenden Bereich. Ebelsbach : Rolf Gremer, 1981

  7. Zur historischen Aufarbeitung und medialen Vermittlung der Shoah in Italien und Deutschland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter Kuon

    2016-03-01

    Full Text Available Claudia Müller, Patrick Ostermann und Karl-Siegbert Rehberg, Hrsg., Die Shoah in Geschichte und Erinnerung: Perspektiven medialer Vermittlung in Italien und Deutschland (Bielefeld: transcript, 2015.

  8. Bildanalyse in Medizin und Biologie

    Science.gov (United States)

    Athelogou, Maria; Schönmeyer, Ralf; Schmidt, Günther; Schäpe, Arno; Baatz, Martin; Binnig, Gerd

    Heutzutage sind bildgebende Verfahren aus medizinischen Untersuchungen nicht mehr wegzudenken. Diverse Methoden - basierend auf dem Einsatz von Ultraschallwellen, Röntgenstrahlung, Magnetfeldern oder Lichtstrahlen - werden dabei spezifisch eingesetzt und liefern umfangreiches Datenmaterial über den Körper und sein Inneres. Anhand von Mikroskopieaufnahmen aus Biopsien können darüber hinaus Daten über die morphologische Eigenschaften von Körpergeweben gewonnen werden. Aus der Analyse all dieser unterschiedlichen Arten von Informationen und unter Konsultation weiterer klinischer Untersuchungen aus diversen medizinischen Disziplinen kann unter Berücksichtigung von Anamnesedaten ein "Gesamtbild“ des Gesundheitszustands eines Patienten erstellt werden. Durch die Flut der erzeugten Bilddaten kommt der Bildverarbeitung im Allgemeinen und der Bildanalyse im Besonderen eine immer wichtigere Rolle zu. Gerade im Bereich der Diagnoseunterstützung, der Therapieplanung und der bildgeführten Chirurgie bilden sie Schlüsseltechnologien, die den Forschritt nicht nur auf diesen Gebieten maßgeblich vorantreiben.

  9. VERMEIL. Methods for knowledge based development of reliable process controll system. Final report; VERMEIL. Verfahren und Methoden zur wissensbasierten Entwicklung zuverlaessiger Leitsysteme. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goetze, B.; Plessow, M.; Pocher, M.

    1998-12-29

    The goal of the VERMEIL project was to increase the quality of process control systems by using knowledge based methods. One important aspect therein is the quality of the documentation describing the control system. The research done in the subproject of the Society for the Promotion of Applied Computerscience (GFal) produced a basis for the development of graphical editors of a special kind. These graphical editors can be used to create classes of schematic drawings. There were two major aspects concerning the development of graphical editors. First, the editors should provide advanced graphical support. That includes automation of the layout of schematic drawings. Second, the editors should automatically lead to correct structures within the schematics, therefore making certain that the created document is semantically correct, also. Apart from the theoretical and conceptional research, some automated layout algorithms were created in the project. A new prototype of an intelligent graphical editor came into existence, that proves the results of the VERMEIL project and shows the necessity of such a project. (orig.) [Deutsch] Das Ziel des Projektes VERMEIL bestand darin, die Qualitaet von Prozessleittechnik durch den Einsatz von wissensbasierten Methoden waehrend ihrer Projektierung zu erhoehen. Ein Aspekt dabei ist die Qualitaet der Dokumentation, die eine Anlage beschreibt. Im Teilprojekt der GFal wurden deshalb Untersuchungen durchgefuehrt, die die methodischen Grundlagen fuer die Entwicklung spezieller grafischer Editoren fuer die Herstellung von Klassen schematischer Darstellungen schufen. Dabei spielen zwei Aspekte eine grosse Rolle. Einmal sollen diese Editoren in der Lage sein, dem Benutzer weitgehende grafische Unterstuetzungen zu geben. Das dabei erreichte Ziel beinhaltet eine umfassende automatisierte Layoutunterstuetzung beim Erstellen von grafischen Dokumenten. Ferner ist dafuer zu sorgen, dass die entstehenden Zeichnungen zu strukturell korrekten

  10. Three-dimensional dynamic modelling of Polymer-Electrolyte-Membrane-Fuel-Cell-Systems; Dreidimensionale dynamische Modellierung und Berechnung von Polymer-Elektrolyt-Membran-Brennstoffzellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vath, Andreas

    2008-12-15

    This thesis deals with dynamic and multi-dimensional modelling of Polymer- Electrolyte-Membrane-Fuel-Cells (PEMFC). The developed models include all the different layers of the fuel cell e.g. flow field, gas diffusion layer, catalyst layer and membrane with their particular physical, chemical and electrical characteristics. The simulation results have been verified by detailed measurements performed at the research centre for hydrogen and solar energy in Ulm (ZSW Ulm). The developed three dimensional model describes the time- and spatial-dependent charge and mass transport in a fuel cell. Additionally, this model allows the analysis of critical operating conditions. For example, the current density distribution for different membranes is shown during insufficient humidification which results in local overstraining and degradation. The model also allows to analyse extreme critical operating conditions, e.g. short time breakdown of the humidification. Furthermore, the model shows the available potential of improvement opportunities in power density and efficiency of PEMFC due to optimisation of the gas diffusion layer, the catalyst and membrane. In the second part of the work the application of PEMFC systems for combined heat and power units is described by one-dimensional models for an electrical power range between 1 kW and 5 kW. This model contains the necessary components, e.g. gas processing, humidification, gas supply, fuel cell stack, heat storage, pumps, auxiliary burner, power inverter und additional aggregates. As a main result, it is possible to distinctly reduce the energy demand and the carbon dioxide exhaust for different load profiles. Today the costs for fuel cell systems are considerably higher than that of the conventional electrical energy supply. (orig.)

  11. Biological and chemical development of mining lakes. Status report 1998/1999. Data acquisition, methods, trends; Biologische und chemische Entwicklung von Bergbaurestseen. Statusbericht 1998/1999. Bestandsaufnahme, Methoden und Entwicklungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friese, K.; Tuempling, W. von (eds.)

    2000-07-01

    Acidification of mining lakes in central Germany and the Lausitz was investigated for three aspects: 1.) biological dynamics and material effects on plancton abundance and variety; 2.) Chemical and microbiological interactions between sediments influenced by mining (authochthone, allochthone) and water phase 3. 3.) Limnological and hydrochemical development of water systems in abandoned mining areas with a view to environmental quality and/or utilisation. The following objects were investigated. a) Goitsche open-cast mine (Bitterfeld district); b) Lake 111 (Koyne/Pllessa district), - Lakes 107, 117 (Koyne/Plessa district), Lake b (Schlabendorf-Nord district). [German] Kernproblem in den Braunkohlengebieten der neuen Bundeslaender ist die Versauerung von Bergbauseen. Die Bearbeitung des Verbundprojektes konzentriert sich in den Bergbaufolgelandschaften der Regionen Mitteldeutschland und Lausitz auf bergbaulich gestoerte und in Veraenderung befindliche Oberflaechenwasser-Systeme. Arbeitziele sind 1.) die Vertiefung der Kenntnisse zur biologischen Dynamik und zum stofflichen Einfluss auf die Diversitaet und Abundanz von Plankton in sauren Bergbauseen 2) Untersuchungen zu spezifischen Wechselwirkungen (chemisch, mikrobiologisch) zwischen bergbaulich beeinflussten Sedimenten (autochthon, allochthon) und der Wasserphase 3. Betrachtungen der limnologischen und hydrochemischen Entwicklung der Wassersysteme in Bergbaufolgelandschaften hinsichtlich Umweltqualitaetszielen und/oder Nutzungszielen. Im Rahmen des Verbundprojektes werden von den Sektionen Gewaesserforschung, Hydrogeologie, Analytik, Bodenforschung und Umweltmikrobiologie in Mitteldeutschland und der Lausitz folgende Objekte bearbeitet: a) Tagebaukomplex Goitsche (Bitterfelder Revier) und b) Restloch 111 (Revier Koyne/Plessa), - Restloch 107, 117 (Revier Koyne/Plessa), - Restloch B (Revier Schlabendorf-Nord). (orig.)

  12. Hegel und die Opferung der Philosophie: Dialektik der Ästhetik und Politik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jovanov Rastko

    2013-01-01

    Full Text Available Dem Aufsatz liegen folgende Fragen zugrunde: Ist es gerechtfertigt, vom Erbe der tragischen Darstellung des Kampfes im Hegelschen Begriff der Philosophie und insbesondere in seiner Konzeption der Dialektik als Bewegung und Geschichtlichkeit des absoluten Geistes zu sprechen? Hat der Versöhnungsbegriff Hegels, der am konkretesten innerhalb des philosophischen Gedankens ausgeführt wird, bestimmte Folgen auch für den Begriff der Philosophie selber? Opfert sich die Philosophie einer endlichen Äußerlichkeit oder bedarf sie selbst eines Opfers, um das philosophische System als solches zu vervollständigen? Kann man auch heutzutage die geschichtlich-politischen Ereignisse und die Vergehen des Rechts als tragisch darstellen und betrachten? Vermag es die Politik noch immer (wie in der Moderne, die Rolle des Schicksals in der griechischen Tragödie zu übernehmen? Auf solche Fragen werden hier keine endgültigen Antworten gegeben, es wird vielmehr der Rahmen für weitere Betrachtungen bereitgestellt - innerhalb oder außerhalb der Philosophie Hegels. [Projekat Ministarstva nauke Republike Srbije, br. 179049: Politike društvenog pamćenja i nacionalnog identiteta: regionalni i evropski kontekst

  13. Taufe und soziale/politische Inklusion und Exklusion in Byzanz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfram Brandes

    2013-01-01

    Full Text Available Im Zentrum des Artikels steht nicht die konkrete Entwicklung des Sakraments der Taufe. Dies ist Gegenstand der Liturgiewissenschaft. Vielmehr werden bestimmte Aspekte der politischen bzw. kirchengeschichtlichen Entwicklung und ihre Regulierung durch Normen des weltlichen wie kanonischen Rechts betrachtet. Besondere Beachtung wurde der Problematik der Zwangstaufe, besonders von sog. Heiden und Juden, geschenkt. Deutlich wird z. B. im Falle der Unterdrückung von Heiden (bis zum Ende des 6. Jahrhunderts, dass hier soziale und politische Konflikte den eigentlichen Hintergrund darstellten. Die umstürzenden Wandlungen des byzantinischen Staates und der Staatskirche seit dem 7. Jahrhundert durch den expandierenden Islam und die Einwanderung slawischer Stämme ins byzantinische Kernland auf dem europäischen Kontinent (bes. Griechenland sowie die Notwendigkeit ebenfalls einsickernder Armenier in geregelten Formen zu integrieren, führte zu festgelegten Regelungen (sog. Aufnahme- bzw. Abschwörungsformeln, die in differenzierter Form die zum orthodoxen Christentum zu Bekehrenden – letztlich abgeschlossen durch die Taufe – behandelte. Weiterhin wird die Problematik der byzantinischen Mission im Inneren (Binnenmission wie als Mittel der Außenpolitik thematisiert. Die erfolgreiche Missionierung der Bulgaren und der Kiever Rus’ (»Taufe« Russlands im 9. und 10. Jahrhundert stellte einen bis heute wirkmächtigen Erfolg der byzantinischen Kirche bzw. des von dieser nicht zu trennenden byzantinischen Staates dar.

  14. Von Onlineplattformen und mittelalterlichen Märkten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudius Gräbner

    2017-12-01

    Full Text Available Mit der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung ökonomischer Systeme haben plattformbasierte Interaktionsbeziehungen stark an Bedeutung gewonnen. Hier werden zwei oder mehr Nutzungsgruppen durch eine dritte Seite, die Plattform, zusammengebracht. Die Interaktion wird in solchen zweiseitigen Märkten von den Plattformbetreibern kontrolliert. Kreditkartensysteme, Softwaremärkte oder werbefinanzierte Online-Communities stellen typische Beispiele dar. Da die Analyse von zweiseitigen Märkten mit Gleichgewichtsmodellen aufgrund der algebraischen Struktur des Problems in der Regel nicht praktikabel ist, präsentieren wir im vorliegenden Beitrag ein agentenbasiertes Modell, welches in einem kürzlich erschienenen Artikel ausführlicher diskutiert wird. Anhand von illustrativen Beispielen verdeutlichen wir die Implikationen eines agentenbasierten Ansatzes für die Innovationsökonomik im Allgemeinen und das Studium von Technologieentwicklung im Besonderen.

  15. Mr. Robot: Schizophrenie, Paranoia und korporative Gier

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    jan jagodzinski

    2016-11-01

    Full Text Available Der vorliegende Beitrag untersucht die erste Staffel von Mr. Robot (2015 − aus Gilles Deleuzes symptomatologischer Position, die sich auf das Spannungsfeld zwischen ‹dem Klinischen und dem Kritischen› fokussiert. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels war nur die erste Staffel verfügbar. Im Folgenden zeige ich am Beispiel der Hauptfigur Elliot Anderson, inwiefern die Serie Einblicke in unsere ‹Kontrollgesellschaft› – auch eine Deleuzsche Entwicklung – gewähren kann. Zudem wird ein Vergleich mit dem Film «Kein System ist sicher», der ähnliche gesellschaftliche Fragen thematisiert, vorgenommen. Obwohl ich auf medienpädagogische Aspekte nur indirekt eingehen werde, hebe ich im Laufe der Argumentation hervor, dass solche Fernsehnarrative das allgemeine Publikum oder das, was ich als ‹jedermann› beschreibe, mit ethischen Problemen und Dilemmata unserer globalen kapitalistischen Ordnung konfrontieren.

  16. [Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Letgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. 2. und 3. Teil] / Anti Selart

    Index Scriptorium Estoniae

    Selart, Anti, 1973-

    2012-01-01

    Arvustus: Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Letgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Hrsg. von Matthias Asche, Werner Buchholz, Anton Schindling. 2. und 3. Teil.

  17. Thermodynamics. An introduction into its bases and technical applications. 14. ed.; Thermodynamik. Grundlagen und technische Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baehr, Hans Dieter [Hannover Univ. (Germany). Inst. fuer Thermodynamik; Kabelac, Stephan [Helmut-Schmidt-Univ., Univ. der Bundeswehr Hamburg (Germany). Inst. fuer Thermodynamik

    2009-07-01

    The actualized 14th edition covers now a further chapter on energy conversion: the structure of energy demand in Germany is discussed and patterns of energy conversion highlighted. Furtheron practical application on combustion processes, thermal power plants, carbon dioxide and power generation, heating systems and refrigerating machinery are completed. The concepts of exergy and energy are introduced by postulates instead of being constructed on the basis of certain theorems; this is to give the students easier access to the fundamental balance equations which are the basic elements in the quantitative statements of the two basic laws of thermodynamics and are indispensable for their application. The balance equations are expressed in as general a form as possible taking account also of transient processes of open systems and of the special case of steady flow processes. (orig./GL) [German] die aktualisierte 14. Auflage des bewaehrten Lehrbuchs der Technischen Thermodynamik wurde das Kapitel ueber Waermekraftanlagen gruendlich bearbeitet und durch einen Abschnitt zur Energiewandlung ergaenzt: Die Energiebedarfsstruktur von Deutschland wird erlaeutert, und die moeglichen Energiewandlungspfade werden diskutiert. Schwerpunkt des Buches ist die ausfuehrliche und auch dem Anfaenger verstaendliche Darstellung der Grundlagen der Thermodynamik mit der sorgfaeltigen Einfuehrung der thermodynamischen Begriffe und den fundamentalen Bilanzgleichungen fuer Energie, Entropie und Exergie. Die thermodynamischen Eigenschaften reiner Fluide und fluider Gemische werden eingehend erlaeutert. Darauf aufbauend wird die Thermodynamik der Gemische und der chemischen Reaktionen entwickelt. Auch die thermodynamischen Aspekte wichtiger energie- und verfahrenstechnischer Anwendungen werden praxisnah behandelt: - Stroemungs- und Arbeitsprozesse, - thermische Stofftrennverfahren, - Verbrennungsprozesse und Verbrennungskraftanlagen, - thermische Kraftwerke, - CO2-Emissionen der Stromerzeugung

  18. Concept for long-time integrity assurance illustrated by a steam generator and the volume control system of the nuclear power plant Neckarwestheim; Gesamtkonzept zur langfristigen Absicherung der Integritaet am Beispiel des Dampferzeugers und des Volumenregelsystems des GKN

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bartonicek, J.; Zaiss, W. [Gemeinschaftskernkraftwerk Neckar GmbH, Neckarwestheim (Germany); Broecker, B. [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany)

    1998-11-01

    Ensuring integrity of safety-relevant components or systems over their serviceable life is a legal requirement. A decisive factor within the established system for integrity assurance is whether there is sufficient information available about inservice degradation mechanisms, and whether this information is taken into account in component or system designing. The design relies on existing specifications or data reflecting the then current knowledge. This is why existing knowledge has to be updated in response to new knowledge obtained from plant operation, and negative effects revealed have to be eliminated by appropriate measures. Damage to components is caused by real loads occurring during operation, or real local conditions in the system, so that inservice monitoring of local conditions and causes leading to damage is a priority task. The information obtained from monitoring can be taken as a basis for modifying the operating mode and documenting the current status of the system. Another redundant measure is monitoring of the consequences of a degradation during operation, this task primarily relying on non-destructive examinations. The efficiency of this measure decisively depends on the available knowledge of possible damaging mechanisms, i.e. monitoring of causes. A comprehensive concept for ensuring long-time integrity will encompass the above quality monitoring and evaluation activities, operation-induced impact and damage monitoring and documentation, and updating of the data representing current knowledge. (orig./CB) [Deutsch] Bei sicherheitstechnisch wichtigen Komponenten bzw. Systemen ist die Integritaet im Betrieb zu gewaehrleisten. Dabei ist entscheidend, ob die betrieblichen Schadensmechanismen ausreichend bekannt sind und bei der Auslegung auch entsprechend beruecksichtigt wurden. Die Auslegung erfolgt aufgrund von Spezifikationen bzw. Annahmen, die den jweiligen Kenntnisstand widerspiegeln. Die Aenderungen des Kenntnisstandes im laufenden Betrieb

  19. Laser diagnostic and plasma technological fundamentals of emission and fuel consumption reduction in DI internal combustion engines. Investigation of a plasma ignition system for DI spark ignition engines. Final report; Laserdiagnostische und plasmatechnologische Grundlagen zur Verminderung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch von DI-Verbrennungsmotoren. Untersuchung eines Plasmazuendsystems fuer DI-Ottomotoren. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lepperhoff, G.; Geiger, J.; Wolters, P.; Boewing, R.; Neff, W.

    2000-07-01

    Misfire in stratified DI spark ignition engines may result from cyclic variations of the mixture near the spark plugs. More stable ignition is expected from an initiation of inflammation in a volume range which is significantly larger than the ignition spark of a transistor coil ignition system. the research project investigated the interdependence between electric power supply and the development and propagation of the plasma on a plasma spark plug in space and time. Goals of development are: Development of a system for test stand testing (no electromagnetic interference in the electronic system of the test stand; long-term stability and low variation of the ignition energy; low electrode wear); higher thermal efficiency than conventional transistor coil ignition systems; improved ignition of slow-reacting mixtures with ignition energies below 120 mJ; 'remote' inflammation across a gap of several mm inside the combustion space. [German] Bei geschichtet betriebenen DI-Ottomotoren koennen zyklische Schwankungen in der Gemischzusammensetzung in Zuendkerzennaehe zu Verbrennungsaussetzern fuehren. Durch die Initiierung der Entflammung in einem Volumenbereich, der im Vergleich zum Zuendfunken einer Transistorspulenzuendung (TSZ) deutlich groesser ist, wird eine stabilere Verbrennungseinleitung erwartet. In diesem Forschungsvorhaben liegt der Schwerpunkt auf der Untersuchung des Zusammenhangs zwischen der elektrischen Leistungseinkopplung und der zeitlich-raeumlichen Entstehung und Ausbreitung des Plasmas an einer Plasmazuendkerze. Die wesentlichen Ziele sind: - Darstellung eines pruefstandtauglichen Systems fuer den Betrieb an DI-Ottomotoren (keine elektromagnetische Stoerung der Pruefstandelektronik; Langzeitstabilitaet der Zuendenergie bei kleiner Schwankungsbreite; niedriger Verschleiss der Elektroden) - hoeherer thermischer Wirkungsgrad als konventionelle Transistorspulenzuendungen - verbesserte Zuendung reaktionstraeger Gemische mit Zuendenergien <120 m

  20. Future power plant control integrates process and substation automation into one system; Zukunftsorientierte Kraftwerksleittechnik vereint Prozess- und Stationsautomatisierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Orth, J. [ABB AG, Mannheim (Germany). Div. Energietechnik-Systeme

    2007-07-01

    The new IEC 61850 standard has been established for substation control systems. In future, IEC 61850 may also be widely used for electrical systems in power plants. IEC 61850 simplifies the integration of process and substation control systems in power plants by creating one automated system across manufacturers and thus makes a significant contribution to cost efficiency in operation and maintenance. (orig.)

  1. Pathophysiology and pathomorphology of osteoporosis; Pathophysiologie und Pathomorphologie der Osteoporose

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Priemel, M.; Muench, C.; Beil, F.T.; Amling, M. [Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik und Poliklinik fuer Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Hamburg (Germany); Klinik fuer Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie am Universitaetsklinikum Hamburg-Eppendorf, Zentrum fuer Biomechanik und Skelettbiologie, Hamburg (Germany); Ritzel, H. [Klinikum Bamberg, Medizinische Klinik, Bamberg (Germany)

    2006-10-15

    Osteoporosis is a disease that leads to fragility fractures due to loss of bone mass and bone microstructure. This review presents an update on the fundamental pathophysiologic and pathomorphologic mechanisms of bone loss situations. Pathomorphologic characteristics such as perforations and microcallus formations are explained. The physiologic relevance of the remodeling process as well as its control by local-paracrine, systemic-endocrine and central-neural signaling pathways is discussed. Furthermore the role of hormones such as estrogen, FSH and leptin, of transcription-factors such as Runx2 and osterix and as well as that of the wnt signaling pathway for bone cell differentiation and function is presented. On the basis of current knowledge osteoporosis can be diagnosed, treated and fractures can be prevented. However, it is likely that new and even more effective diagnostic and therapeutic strategies will emerge as our understanding of the remodeling process that controls osteoblast and osteoclast function increases. (orig.) [German] Osteoporose ist eine Erkrankung, bei der es durch den Verlust an biomechanischer Stabilitaet des Knochens zu Frakturen ohne adaequates Trauma kommt. Diese Uebersichtsarbeit beleuchtet die grundlegenden pathophysiologischen Mechanismen und pathomorphologischen Besonderheiten der Osteoporose. Letztendlich kann jede Regulationsstoerung des Knochenremodelings zur Ausbildung eines Knochenmasseverlustsyndroms fuehren. Das Knochenremodeling wird durch verschiedene Mechanismen und Systeme reguliert, dazu gehoeren auf zellulaerer Ebene Osteoblasten, Osteoklasten. aber auch andere Knochenmarkzellen (z. B. Mastzellen, Adipozyten, Stammzellnichen); darueber hinaus wird die Funktion der Knochenzellen durch systemisch wirkende Hormone und neuronale Signale, lokal wirkende Zytokine und Wachstumsfaktoren sowie Transkriptionsfaktoren beeinflusst. Es ist heute moeglich, die Osteoporose zu diagnostizieren, das Frakturrisiko zu bestimmen und dieses

  2. Electric power supply 3. Dynamics, control and stabililty, quality of supply, grid planning, operational planning and control, control and information technology, FACTS, high-speed transmission. 3. rev. ed.; Elektrische Energieversorgung 3. Dynamik, Regelung und Stabilitaet, Versorgungsqualitaet, Netzplanung, Betriebsplanung und -fuehrung, Leit- und Informationstechnik, FACTS, HGUe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westermann, Dirk [Technische Univ. Ilmenau (Germany). Inst. fuer elektrische Energie- und Steuerungstechnik; Crastan, Valentin

    2012-07-01

    In view of the large quantity of information, Vol. 2 was divided up into two volumes in the third edition. All three volumes combine theory with practical applicability and present exercises, examples and simulations. The authors have long experience in electric power supply and also teaching experience as university professors. Volume 3, which is published for the first time in the third edition, discusses the following subjects: Control and stability of the power transmission grid, grid planning, operational planning and control, grid control technology, flexible AC transmission systems (FACTS), and high-speed DC transmission systems. [German] Der zweite Band dieses umfassenden Lehr- und Nachschlagewerkes fuer Studenten und Ingenieure in der elektrischen Energietechnik wurde wegen der vielen Erweiterungen in zwei Teile aufgespalten, die fortan als Band 2 und 3 erscheinen. Die drei Baende der ''elektrischen Energieversorgung'' zeichnen sich durch die Synthese von theoretischer Fundierung und unmittelbarem Praxisbezug aus und unterstuetzen das Verstaendnis und den Lernerfolg mit Uebungsaufgaben, Modellbeispielen und Simulationen. Die Autoren schoepfen inhaltlich aus ihrer langjaehrigen Erfahrung auf dem Gebiet der Energieversorgung sowie didaktisch aus ihrer Lehrtaetigkeit als Professoren. Der erstmalig vorliegende dritte Band behandelt die Themen Regelung und Stabilitaet des Energieversorgungnetzes, Netzplanung, Betriebsplanung und -fuehrung, Netzleittechnik sowie Leistungselektronische Netzsteuerung (FACTS) und Hochpannungsgleichstromuebertragung. (orig.)

  3. GROSSSPRENGUN UND MIKROSEISMIK

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    E. HARDTWIG

    1956-06-01

    Full Text Available Uéber die bei Sprengungen entstelienden Periodenspektren ist noch
    wenig bekannt, trotzdem in jedem Jahre Tausende von Sprengungen
    registriert werden. Die wenigen Arbeiten, die zu diesem Gegenstand erscliienen
    sind, stellen nur erste Versuche dar, den Aufbau der Spektren
    zu erklaren. Wàhrend etwa George Morris (* vorwiegend die bei
    Sprengungen si eh abspielenden Detonationsvorgànge zum Ausgangspunkt
    der Untersuchung macht, ist es bei IT. Menzel (2 die Interferenz von
    Primàrwelle und reflektierter Welle, deren Einfluss auf die Gestalt
    des Spektrums untersucht wird.

  4. Application of a new type of ultrasonic measurement technique to determine the flow system and level in water/steam systems; Anwendung einer neuartigen Ultraschallmesstechnik zur Bestimmung von Stroemungsregimen und Fuellstaenden in Wasser/Dampf-Systemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Alt, S.; Lischke, W.; Melnikov, V.I. [Hochschule fuer Technik, Wirtschaft und Sozialwesen Zittau/Goerlitz, Zittau (Germany). Inst. fuer Prozesstechnik, Prozessautomatisierung und Messtechnik e.V. (IPM)]|[Technische Univ. Nizhni Novgorod (Russian Federation)

    1997-12-01

    The new type of ultrasonic measurement process was able, to identify the forms of flow occurring in the conditions of the condensation experiments in HORUS II, such as stratified flow, wave formation on the stratified flow, surge or prop flow in an horizontal pipe of narrow crossection, and to quantify the characteristic parameters. The results of the ultrasonic measurements were confirmed by a point-type diverse measurement process. Regarding the strength of the sensors, there were no problems during a period of several months. Whether the sensitive high quality sensor loops would also prove strong in highly dynamic systems was not the purpose of the experiments and must be examined separately for each application. The evaluation electronics provided by the manufacturer must be improved for professional applications. Summarising, the suitability of the new type of ultrasonic process for determining the area volume steam content over a flow crossection could be proved with HORUS II. [Deutsch] Das neuartige US-Messverfahren war in der Lage, die bei den Bedingungen der Kondensationsexperimente an HORUS-II auftretenden Stroemungsformen wie stratifizierte Stroemung, Wellenbildung auf der Schichtenstroemung, Schwall- bzw. Pfropfenstroemung in einem engquerschnittigen, horizontalen Rohr zu identifizieren und charakteristische Parameter zu quantifizieren. Die Ergebnisse der US-Messungen wurden auch mit punktuellen diversitaeren Messverfahren bestaetigt. Hinsichtlich der Standfestigkeit der Sonden wurden keinerlei Probleme ueber einen Zeitraum von mehreren Monaten festgestellt. Ob sich die sensiblen Edelstahlsondenschleifen auch in hochdynamischen Systemen standfest verhalten, war nicht Gegenstand der Experimente und muss somit fuer den jeweiligen Einsatzzweck separat untersucht werden. Die vom Hersteller bereitgestellte Auswerteelektronik ist fuer professionelle Einsatzzwecke noch zu verbessern. Zusammenfassend konnte mit den HORUS-II Experimenten die Eignung des

  5. Sibirien zwischen Kollaps und Kontinuitaet

    OpenAIRE

    Gray, Patty A.

    2002-01-01

    Sibirien ist ein Mythos: endlose Weiten, klirrende Kälte, Straflager, aber auch scheinbar unerschöpfliche Naturreichtümer und Bodenschätze. Für die dort lebenden indigenen Völker des Nordens ist Rentierhaltung neben Jagd und Fischfang nach wie vor zentraler Teil der Lebensgrundlage. Wie sich diese seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion verändert hat, untersucht die Sibiriengruppe am MAX-PLANCK-INSTITUT FÜR ETHNOLOGISCHE FORSCHUNG in Halle. Deren Mitglieder DR. PATTY A. GRAY und...

  6. Diabetes mellitus und endotheliale Dysfunktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tripolt N

    2010-01-01

    Full Text Available Diabetes mellitus Typ 2 betrifft heute bereits ca. 300 Millionen Menschen weltweit und die Prognosen für die nächsten Jahre sagen noch einen deutlichen Anstieg voraus. Das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse ist bei Typ-2-Diabetikern deutlich gesteigert und stellt somit die Haupttodesursache in diesem Patientenkollektiv dar. Die endotheliale Dysfunktion ist eine frühe Stufe auf dem Weg zum atherothrombotischen Ereignis und ein potenziell reversibler Zustand. Dieser Artikel soll einen Überblick über die Pathogenese, die Möglichkeiten der Messung sowie die therapeutischen Optionen zur Verbesserung der Endothelfunktion bei Diabetikern geben.

  7. Ganglion block. When and how?; Ganglienblockade. Wann und wie?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bale, R. [Medizinische Universitaet Innsbruck, Sektion fuer Mikroinvasive Therapie Universitaetsklinik fuer Radiologie, Innsbruck (Austria)

    2015-10-15

    Increasing understanding of the anatomy and physiology of neural structures has led to the development of surgical and percutaneous neurodestructive methods in order to target and destroy various components of afferent nociceptive pathways. The dorsal root ganglia and in particular the ganglia of the autonomous nervous system are targets for radiological interventions. The autonomous nervous system is responsible for the regulation of organ functions, sweating, visceral and blood vessel-associated pain. Ganglia of the sympathetic chain and non-myelinized autonomous nerves can be irreversibly destroyed by chemical and thermal ablation. Computed tomography (CT)-guided sympathetic nerve blocks are well established interventional radiological procedures which lead to vasodilatation, reduction of sweating and reduction of pain associated with the autonomous nervous system. Sympathetic blocks are applied for the treatment of various vascular diseases including critical limb ischemia. Other indications for thoracic and lumbar sympathectomy include complex regional pain syndrome (CRPS), chronic tumor associated pain and hyperhidrosis. Neurolysis of the celiac plexus is an effective palliative pain treatment particularly in patients suffering from pancreatic cancer. Percutaneous dorsal root ganglion rhizotomy can be performed in selected patients with radicular pain that is resistant to conventional pharmacological and interventional treatment. (orig.) [German] Anatomische und physiologische Kenntnisse ueber die Funktion von Schmerzbahnen fuehrten zur Entwicklung chirurgischer und perkutaner destruktiver Verfahren, um einzelne Komponenten afferenter Schmerzbahnen anzusteuern bzw. auszuschalten. Neben anderen nervalen Strukturen gelten Hinterstrangganglien und insbesondere die Ganglien des autonomen Nervensystems als Ziele fuer radiologische Interventionen. Das vegetative Nervensystem ist fuer die Organfunktion durch Regulation des Gefaesstonus und fuer die Leitung

  8. Enterprise Portals und Enterprise Application Integration - Begriffsbestimmung und Integrationskonzeptionen

    OpenAIRE

    Schelp, Joachim; Winter, Robert

    2002-01-01

    Unter den Stichworten »Enterprise Portals« und »Enterprise Application Integration« werden neue Herausforderungen an die Applikationsarchitektur der Unternehmungen gestellt. Bei beiden spielt die Integration vorhandener und das Einfügen neuer Applikationen eine große Rolle. Beiden Themen ist gemein, dass sie die Diskussion bestimmter technischer Konzepte aus den vergangenen Jahren fortsetzen: Portale stellen das moderne Frontend dar, über das die verschiedenen E-Business-Konzepte umgesetzt we...

  9. Arbeitsmarktindikatoren: Definition und Erhebung nach nationaler und EU-Methode

    OpenAIRE

    Biffl, Gudrun

    1999-01-01

    Die statistische Beobachtung und Darstellung des Arbeitsmarktgeschehens zählt zu den grundlegenden Aufgaben des Arbeitsmarktservice Österreich. Gerade die Messung bzw. Ermittlung von Erwerbs-, Beschäftigungs- oder Arbeitslosenquoten und die dafür verwendeten Indikatoren stehen immer wieder im Brennpunkt heftiger Diskussionen. Das Wirtschaftsforschungsinstitut (WIFO) in Wien führte im Auftrag der Bundesgeschäftsstelle des AMS Österreich eine umfassende Analyse dieser Problematik durch. Ergebni...

  10. Transient flow processes in pipelines. Visualisation and calculation of cavitation in pipeline systems behind fast-closing control valves; Transiente Stroemungsvorgaenge in Rohrleitungen. Visualisierung und Berechnung von Kavitation in Rohrleitungssystemen hinter schnellschliessenden Regelklappen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dudlik, A.; Schlueter, S. [Fraunhofer-Institut fuer Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Oberhausen (Germany); Prasser, H.M. [Forschungszentrum Rossendorf e.V. (FZR), Dresden (Germany)

    1997-12-01

    In this article, experimental results of the current BMBF research project are introduced. The transient pressure curves when closing a control valve quickly are measured and compared with the predictions of the project software. Flow visualisation shows that the computer model of the concentrated steam cavitation can be used in the application of the characterisation process. Due to the reduction in pressure in cavitating system, there is outgassing of air, which remains as dispersed phase in condensation and dampens the sudden condensation. For long periods of time with system pressures below the saturation partial pressures of the released gases, one must expect a reduced speed of wave propagation. [Deutsch] In diesem Beitrag werden Versuchsergebnisse des laufenden BMBF-Forschungsvorhabens vorgestellt. Es werden die transienten Druckverlaeufe beim Schnellschluss einer Regelklappe gemessen und mit den Vorhersagen der Projektsoftware verglichen. Die berechneten Druckspitzen liegen im Bereich der gemessenen Werte. Stroemungsvisualisierungen zeigen, dass das Rechenmodell der konzentrierten Dampfkavitation bei Anwendung des Charakteristikenverfahrens anwendbar ist. Es kommt durch die Druckabsenkung im kavitierenden System zur Ausgasung von Luft, die bei der Kondensation als disperse Phase verbleibt und die Kondensationsschlaege daempft. Fuer laengere Zeitperioden mit Systemdruecken unterhalb der Saettigungspartialdruecke der geloesten Gase muss mit einer verminderten Wellenausbreitungsgeschwindigkeit gerechnet werden. (orig.)

  11. Deszensusoperationen mit und ohne Gewebeersatz: Komplikations- und Rezidivmanagement

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Tunn R

    2008-01-01

    Full Text Available Ein Deszensus soll erst dann operativ korrigiert werden, wenn er einen Leidensdruck verursacht und konservative Behandlungsmethoden ausgeschöpft wurden. In der Primärsituation hat die Rekonstruktion körpereigener Faszienstrukturen Priorität. Werden Zystound Rektozele durch zentrale Fasziendefekte bedingt, werden diese durch die vaginale Faszienrekonstruktion korrigiert, bei einer Damminsuffizienz wird die Rektozelenkorrektur mit der Dammrekonstruktion kombiniert. Ventrale Lateraldefekte zeigen sonographisch eine Hypermobilität von Urethra und Harnblase, bei der vaginalen Einstellung stellen sich die Rugae vaginales erhalten dar, hier bietet sich die Kolposuspension mit lateraler Rekonstruktion an. In der Rezidivsituation ist die Verwendung von Gewebeersatz sinnvoll. Als Gewebeersatz kommen allogene und xenogene Biomaterialien und alloplastische resorbierbare bzw. nicht resorbierbare Netzstrukturen zur Anwendung. Trägt man dem aktuellen Stand der Literatur und den klinischen Erfahrungen Rechnung, geht der Trend zum Einsatz alloplastischer, nicht resorbierbarer Polypropylennetze Typ I nach Amid (grobporig, monophil, leichtgewichtig: ca. 25–35 g/m². Defekte Level I können erfolgreich abdominal durch Kolposakropexie, Zysto- und Rektozelen bevorzugt vaginal durch ventrale transobturatorische bzw. dorsale transischioanale Netzeinlagen korrigiert werden.

  12. Photovoltaic power supply systems - control and power conditioning for photovoltaic supply systems with and without battery storage. Final report. Regelung und Energieaufbereitung fuer photovoltaische Versorgungsysteme mit und ohne Batteriespeicher. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brueggemann, H.; Caselitz, P.; Doering, W.; Kleinkauf, W.; Pigorsch, W.; Sachau, J.; Willer, B.

    1989-02-01

    The project embraces a closer examination of the methods and concepts used in the control and power conditioning for photovoltaic supply systems. This study has been approached from the angle of systems engineering. Ways of improving battery integration were found by examining the behaviour, the management and the determination of the state of charge in the battery. A number of activities were realized, based on the fundamental properties of the plant's components as found in practice: the development of controllable AC and DC systems, the setting up of an experimental plant, the development of a 2.5 kW solar plant furnished with an energy storage for the formation of an isolated grid as well as the creation of computerized simulations. These are able to reproduce the function and dynamics of individual components and to describe the operating behaviour of different plant configurations. The 2.5 kW isolated grid installations has led to an autonomous energy supply system which uses both improved plant technology and control procedures. The result is a complete, self-contained technical solution which satisfies the demands of the consumer better than in the past. Operating the plant under realistic conditions will produce results about the performance of the individual components and operating procedures which in turn will render well-grounded information for future developments. (orig.) With 60 refs., 1 tab., 125 figs.

  13. Jung und Alt im Dialog

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Caroline Baetge

    2012-04-01

    Full Text Available Rezension zu: Kupser, Thomas, und Ida Pöttinger, Hrsg. 2011. Mediale Brücken: Generationen im Dialog durch aktive Medienarbeit. Gesellschaft - Altern - Medien 3. München: kopaed.

  14. Renaturierung und Management von Heiden

    Science.gov (United States)

    Härdtle, Werner; Assmann, Thorsten; van Diggelen, Rudy; von Oheimb, Goddert

    Heiden zählen zu den ältesten und besonders reizvollen Kulturlandschaften Nordwesteuropas. Sie sind bezeichnend für nährstoffarme Böden in wintermilden Gebieten mit hohen Sommerniederschlägen. Während Heiden vor wenigen Jahrhunderten noch weit verbreitet und für manche Landschaften sogar prägend waren, hat sich ihr Areal heute auf wenige, meist in Naturschutzgebieten gelegene Restbestände verkleinert. Zu diesem Rückgang haben maßgeblich Änderungen der Landnutzung, aber auch Nährstoffeinträge aus umgebenden Agrarflächen und atmogene Depositionen beigetragen. In den meisten Ländern der Europäischen Union sind Heiden heute gesetzlich geschützte Ökosysteme, da diese, neben ihrem Erholungswert für den Menschen, Pflanzen- und Tierarten beherbergen, die außerhalb von Heiden nicht oder kaum überlebensfähig sind.

  15. Vertical and horizontal liners. Expert seminar; Vertikale und horizontale Abdichtungssysteme. Fachseminar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rosenberg, M.; Schulz, T. [comps.

    2000-07-01

    The seminar presented new findings in the fields of surface coverings and alternative liners, vertical liners (with a contribution on developments in Great Britain), and basic constructive problems of liner systems. Another session discussed problems, experience and developments of sealing walls, especially quality assurance measures during sealing wall construction. Apart from presenting a status report, the seminar also intended to provide a basis for an exchange of experience between the attendants. [German] Ein Schwerpunkt des diesjaehrigen Deponieseminars ist die Darstellung von neuen Erkenntnissen und Erfahrungen mit Oberflaechenabdichtungen und mit alternativen Dichtungssystemen fuer Deponien. Weiterhin werden vertikale Abdichtungen behandelt, fuer die ein Beitrag ueber Entwicklungen in Grossbritannien vorliegt sowie grundsaetzliche konstruktive Fragen zu Abdichtungssystemen. Der weitere Seminarschwerpunkt behandelt Problemstellungen, Erfahrungen und Entwicklungen der Dichtwandtechnologie, insbesondere Qualitaetssicherungsmassnahmen waehrend des Dichtwandbaus. Das Ziel des Seminars ist es, einerseits den Stand der Technik und der Forschung darzustellen, andererseits aber die Moeglichkeit zu bieten, Erfahrungen und Informationen auszutauschen. (orig.)

  16. Development and characterization of La/B{sub 4}C multilayer systems as X-ray mirrors in the energy range 100-200 eV; Entwicklung und Charakterisierung von La/B{sub 4}C-Multischichtsystemen als Roentgenspiegel im Energiebereich 100-200 eV

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hendel, Stefan

    2009-01-15

    The main topics of this thesis are the development and characterization of La/B{sub 4}C multilayer systems. For this these materials were evaluated and characterized for the applied electron-beam evaporation. For the monitoring of the evaporation process two separate in-situ layer thicknesses were available. For periodic multilayer systems the X-ray reflectometry used for Mo/Si multilayers was accepted. Because of the change from Mo/Si on La/B{sub 4}C the driving of the evaporation process had to be material-conditionedly further developed and optimized. For the fabrication of aperiodic La/B{sub 4}C multilayer systems additionally an in-situ ellipsometer was taken into operation. Furthermore a decreasement of the interface roughnesses and by this following increasement of the reflectivities of La/B{sub 4}C multilayers by polishing of the single layers with accelerated ions during the fabrication shall be studied. The fabricated multilayers are characterized and evaluated concerning roughnesses, reflectivities, ans spectral band width. [German] Im Mittelpunkt dieser Arbeit stehen die Entwicklung und Charakterisierung von La/B{sub 4}C-Multischichtsystemen. Dazu wurden diese Materialien fuer die verwendete Elektronenstrahlverdampfung evaluiert und charakterisiert. Fuer die Ueberwachung des Aufdampfprozesses standen zwei separate In-situ Schichtdickenkontrollen zur Verfuegung. Fuer periodische Multischichtsysteme wurde die fuer Mo/Si-Multischichten genutzte Roentgenreflektometrie uebernommen. Aufgrund des Wechsels von Mo/Si auf La/B{sub 4}C musste materialbedingt die Steuerung des Verdampfungsprozesses weiterentwickelt und optimiert werden. Fuer die Herstellung aperiodischer La/B{sub 4}C-Multischichtsysteme wurde zusaetzlich ein In-situ Ellipsometer in Betrieb genommen. Des Weiteren soll eine Senkung der Grenzflaechenrauigkeiten und damit einhergehende Erhoehung der Reflektivitaeten von La/B{sub 4}C-Multischichten durch das Polieren mit beschleunigten Ionen der

  17. Editorial: Computerspiele und Videogames in formellen und informellen Bildungskontexten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Johannes Fromme

    2008-01-01

    Full Text Available Computer- und Videospiele sind heute ein selbstverständlicher Bestandteil der Lebenswelt vieler Kinder und Jugendlicher, aber auch von (jüngeren Erwachsenen, die mit diesen neuen Medien aufgewachsen sind. Lange Zeit haben elektronische Bildschirmspiele allenfalls sporadische Beachtung gefunden. Weder in der Medienforschung oder Medienpädagogik noch in der breiteren Öffentlichkeit waren sie ein Gegenstand von breiterem Interesse.* In den letzten knapp zehn Jahren sind Video- und Computerspiele allerdings zunehmend in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Dabei sind in der massenmedial vermittelten Öffentlichkeit vor allem Amokläufe in Schulen in einen direkten Zusammenhang mit den Vorlieben (der Täter für bestimmte Computerspiele gebracht worden. Die auch von prominenten Politikern aufgegriffene These lautete, dass gewalthaltige Spiele wie der First Person Shooter «Counterstrike» ein virtuelles Trainingsprogramm für das Töten und daher als wesentliche Ursache solcher Schulmassaker anzusehen seien. Auf der Basis dieser kausalen Wirkungsannahmen bzw. der unterstellten negativen Lern- und Trainingseffekte werden seither immer wieder Forderungen nach einem Verbot solcher «Killerspiele» oder gar nach der Verbannung aller Bildschirmmedien aus den Kinderzimmern abgeleitet. Neben solcher skandalisierter Thematisierung ist aber zunehmend auch eine nüchterne wissenschaftliche Auseinandersetzung zu konstatieren. So haben sich seit Beginn des neuen Jahrtausends die «digital game studies» als interdisziplinäres Forschungsfeld etabliert. Im Jahr 2000 wurde innerhalb der Gesellschaft für Medienwissenschaft z.B. die AG Games gebildet, die sich zu einem wichtigen deutschsprachigen Forum für die wissenschaftliche Beschäftigung mit Computerspielen entwickelt hat, und im Jahr 2002 entstand die internationale Digital Games Research Association (DiGRA, die im September 2009 ihre vierte grosse Konferenz nach 2003, 2005 und 2007 durchgeführt hat

  18. Zuwanderungsmotive und Erwerbseinkommen von Migranten

    OpenAIRE

    Brenke, Karl; Constant, Amelie; Zimmermann, Klaus F.

    2005-01-01

    Um den Rückgang des Erwerbspersonenpotentials aufgrund unzureichender Geburtenraten in nahezu allen Ländern der Europäischen Union abzubremsen, sind Zuwanderungen unverzichtbar. Anfang dieses Jahres hat die EU-Kommission ein ,,Grünbuch" vorgelegt, das auf eine stärkere Vereinheitlichung der bisher im Wesentlichen nationalen Migrationspolitiken zielt und in dem allgemeine Regeln und Kriterien für Zuwanderungen in die Gemeinschaft gefordert werden. Seitens der EU wurde in den letzten Jahren auc...

  19. Irritation durch Waschen und Desinfizieren

    OpenAIRE

    Weimer, Caroline Maria

    2006-01-01

    Ziel dieser Studie war die Irritation der Haut, hervorgerufen durch alkoholische Desinfektionsmittel und das Detergens Natriumlaurylsulfat (0,5% NLS) in einem repetitiven Testdesign zu untersuchen. Mittels nicht invasiver Untersuchungsmethoden quantifizierten wir die irritativen Effekte von Sterillium®, 2-Propanol 45% v/v, 1-Propanol 30% v/v, welches die alkoholische Grundlage von Sterillium® darstellt sowie von Wasser und NLS 0,5...

  20. Electronic structure and lattice properties of metastable III-(N,V) semiconductor systems; Elektronische Struktur und Kristallgittereigenschaften von metastabilen III-(N,V)-Halbleitersystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Guengerich, M.

    2007-12-18

    This thesis gives an overview of these influences for Ga-V semiconductors (V=P,As,Sb). Lattice vibrations of the ternary alloys Ga(N,P), Ga(N,As) und Ga(N,Sb) are studied and analyzed with respect to the local binding of the N atoms in the host lattices. For the first time, pressure coefficients of the extended host phonons as well as of the N local vibrational modes in Ga(N,As) und Ga(N,P) are determined by Raman spectroscopy under hydrostatic pressure. The relationship between the force constant of the Ga-N bond and the bond length is determined. A central aspect of the thesis is the concentration dependence of optical transitions in Ga(N,P) and Ga(N,As), studied by spectroscopic methods. The impurity levels in both materials are determined by the spatial statistics of the N atoms. (orig.)

  1. The diesel engine - an economical and environment-friendly drive system thanks to exhaust gas cleaning; Der Dieselmotor - ein gleichzeitig wirtschaftliches und umweltfreundliches Antriebsaggregat durch Abgasreinigung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huethwohl, G. [HJS Fahrzeugtechnik GmbH und Co., Menden (Germany)

    1998-12-01

    A medium-sized solo bus fleet of some 100 vehicles equipped with EURO II engines emits about 9.5 tonnes of carbon monoxide, 6.5 tonnes of hydrocarbons, 1.3 tonnes of particulates, 1.6 tonnes of sulfur dioxide and 68 tonnes of nitrogen monoxide annually in inner-urban areas. A similar magnitude of emissions can be calculated for other vehicles, for instance inner-urban distribution vehicles or vehicles of the municipal sanitation service. (orig.) [Deutsch] Beim Einsatz moderner Solobusse (EURO II-Motoren) werden durch die Flotte eines Verkehrsbetriebs mittlerer Groesse mit z.B. 100 Fahrzeugen jaehrlich etwa 9,5 t Kohlenmonoxid, 6,5 t Kohlenwasserstoffe, 1,3 t Partikel, 1,6 t Schwefeldioxid und 68 t Stickoxide innerhalb der Innenstadt emittiert. Eine aehnliche Belastung laesst sich fuer andere Fahrzeuge berechnen, wie z.B. innerstaedtische Verteilerfahrzeuge oder kommunale Muell- und Strassenreinigungsfahrzeuge. (orig.)

  2. Electric light and electronics - high energy-conserving potential. High growth rates in energy-conserving lighting systems; Licht und Elektronik - hohes Energiesparpotential. Hohe Wachstumsraten bei energiesparenden Beleuchtungssystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ris, H.R.

    1995-11-10

    Despite the fact that lighting appliances have a comparatively low share in the overall current consumption, high-tech products combined with modern lamps can achieve high energy conservation potentials. The manufacture of lamps and electronic fluorescent lamp ballasts/chokes is a classic example of mass manufacturing which can only be maintained in the long term by extensive quality control measures. The technical and economic environment is explained with the example of the largest production site of electronics of Osram in Treviso (Italy) (orig.) [Deutsch] Trotz dem relativ kleinen Anteil fuer Lichtanwendungen am Gesamtstromkonsum eroeffnen High-Tech-Produkte, kombiniert mit modernen Lampen, auch absolut gesehen hohe Energieeinsparungspotentiale. Die Herstellung von Lampen- und elektronischen Vorschaltgeraeten EVG ist ein klassisches Beispiel der Massengueterproduktion, die langfristig nur mit umfangreichen Qualitaetssicherungsmassnahmen aufrecht erhalten werden kann. Am Beispiel der groessten Elektronikproduktionsstaette von Osram in Treviso (I) wird das technische und oekonomische Umfeld dargestellt. (orig.)

  3. Operational simulation, design and management of decentralized energy systems; Betriebliche Modellierung, Auslegung und Management von dezentralen Energiesystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matics, J.

    2007-06-28

    Chapter 2 describes the worldwide increase of primary energy consumption, which is expected in coming decades and results in possible solutions of a decentralised energy supply that is mainly based upon renewable energy carriers and the use of cogeneration systems. Chapter 3 shows the characteristics of decentralised system components that have been investigated in the frame of this research work as well as the resulting model library to depict the operational performance of the individual components and their mutual influence. A detailed dynamic simulation of a complete fuel cell system based on a steam reformer including the concept of local and superordinate control circuits is presented in chapter 4. Chapter 5 includes the integrated concepts for the intelligent and adaptable management of complex decentralised energy systems as well as a description of their implementation. Apart from the applied metaheuristic optimization methods the adaptable fuzzy-system, used in this case, is presented. The components of the model library of decentralised system components (chapter 3), the dynamic simulation of a complete fuel cell system based on a reformer (chapter 4), as well as the intelligent and adaptable plant management (chapter 5) are used in chapter 6 to investigate the various decentralised energy systems. The investigation focuses in particular on a) the electricity supply of a one-family home based on photovoltaics including different storage technologies and an increasing degree of energetic independence; b) the operational performance of a wind park with 72 individual plants as well as the combination of flywheel mass storage and wind energy plant; c) the control concepts, which have been developed for a fuel cell test stand based on a steam reformer, and their effects on the operation of the individual components as well as their interaction; d) the use of the developed management modules for the flexible and adaptable operation of a cogeneration system for

  4. Von Zetteln und Apparaten. Subjektivierung in bundesdeutschen und britischen Arbeitsämtern der 1970er- und 1980er-Jahre

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wiebke Wiede

    2016-11-01

    Full Text Available The article examines the governance of unemployment by employment offices inthe Federal Republic of Germany and the United Kingdom in the 1970s and 1980s, which were times of persisting mass unemployment in both countries, focusing on social meanings encoded into the social space of employment offices. Applying concepts from actor-network theory, the article investigates the agency of things in the administration of unemployment, e.g. folders of files, queue numbers or vacancy notices. In particular, the article considers the mechanisation and increasing use of machines and IT systems in German and British employment offices. With regard to processes of subjectivisation, it investigates how the unemployed experienced things and objects in employment offices. While the newly designed British Jobcentre offered jobs as part of a self-service concept, the German employment offices remained in the bureaucratic tradition whereby the unemployed primarily waited for employment counselling and placement. Der Beitrag untersucht Arbeitsämter in der Bundesrepublik Deutschland und Großbritannien während der 1970er- und 1980er-Jahre, einer Zeit deutlich gestiegener Arbeitslosenzahlen. Im Fokus stehen die Verwaltungsvorgänge, begriffen als soziale Praktiken und Mensch-Ding-Verhältnisse. Mit der Akteur-Netzwerk-Theorie fragt der Aufsatz nach der Agency der Verwaltungsdinge im Arbeitsamt: den Bürogestaltungen, Aktenordnern, Wartenummern oder Stellenaushängen. Problematisiert wird besonders die in den 1970er- und 1980er-Jahren durchgesetzte Technisierung der administrativen Vorgänge, also der vermehrte Einsatz von Apparaten und EDV-Systemen in bundesdeutschen und britischen Arbeitsverwaltungen. In beiden Ländern wurde »Selbstbedienung« zu einem neuen Verhaltensdispositiv, das sich in den neu eingerichteten britischen Jobcentres jedoch schneller durchsetzte als im traditionellen deutschen Arbeitsamt, wo das passive Warten weiterhin eine vorherrschende

  5. Anforderungen an ein System zur Evaluierung potentieller Langzeitschäden durch den Einsatz gentechnischer Methoden in der Nahrungsmittelherstellung und -verarbeitung

    OpenAIRE

    Katzek, Jens

    2000-01-01

    Der Einsatz der gentechnischer Methoden bei der Synthese und Veränderung von Lebensmittelbestandteilen unterliegt strengen gesetzlichen Regeln, die eine umfangreiche Risikoabschätzung vor dem Inverkehrbringen gewährleisten sollen. Erfahrungen aus anderen Technikbereichen – insbesondere der Pharmazie – zeigen jedoch, daß Risikoabschätzungen vor dem Inverkehrbringen eines Produktes nicht in der Lage sind, alle möglichen Rahmenbedingungen für die Evaluierung des Gefährdungspotentials bereits im ...

  6. Microscopic observation of bulking sludge formation and measures to fight it in activated sludge systems; Mikroskopische Betrachtung der Blaehschlammbildung und Massnahmen zur Bekaempfung in Belebungsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heine, W.; Sekoulov, I.; Burkhardt, H.; Behrendt, J. [Technische Univ. Hamburg-Harburg, Hamburg (Germany). Arbeitsbereich Abwasserwirtschaft

    1999-07-01

    The available results clearly show the suitability of digital microscopic image analysis for early detection of threatening bulking sludge events. Recognizing imminent bulking sludge events early on permits countering them effectively with simple and unspecific means. (orig.) [German] Die bisher erzielten Ergebnisse zeigen deutlich die Eignung der digitalen mikroskopischen Bildanalyse zur Frueherkennung drohender Blaehschlammereignisse. Wird ein drohendes Blaehschlammereignis fruehzeitig erkannt, so ist eine effektive Blaehschlammbekaempfung mit einfachen und unspezifischen Massnahmen moeglich. (orig.)

  7. Kassel symposium on energy systems technology: renewable energy sources and efficient utilization of energy. Proceedings '97; Kasseler Symposium Energie-Systemtechnik. Erneuerbare Energien und Rationelle Energieverwendung. Tagungsband '97

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schwarz, R. [comp.

    1998-07-01

    With the support of the FORSCHUNGSVERBUND SONNENENERGIE (RESEARCH ASSOCIATION SOLAR ENERGY) and the VDE association of the district Kassel the Institute for Solar Energy Supply Technology (ISET) managed to close a gap in the list of events dealing with electric energy supply including the use of renewable energies. Another considerable increase in the number of participants at the 2nd Kassel symposium on energy systems technology compared to the previous year confirms the chosen direction and the selected major topic of discussion. Numerous studies - among others those from Shell, Esso and BP - predict the competitiveness of renewable energies in the next 20 to 30 years. Their share in the consumption of primary energies will increase considerably until the year 2005. Two tendencies can be noticed in the expansion of renewable energies in the field of electric current generation. On the one hand the increasing number of private as well as commercial offers of decentrally generated electric power leads to a higher supply into the public grid. On the other hand renewable energy carriers are more and more used for an autonomous energy supply in regions, which are not connected to the grid. In order to foster both tendencies and to support the combination of different approaches not only technical requirements but also the interfaces of components must be clearly defined. (orig.) [German] Mit Unterstuetzung des FORSCHUNGSVERBUND SONNENENERGIE, und des VDE Bezirksvereins Kassel ist es dem ISET gelungen, eine Luecke im Veranstaltungsangebot zur elektrischen Energieversorgung mit Einbindung erneuerbarer Energien zu schliessen. Die erneute deutliche Steigerung der Teilnehmerzahl beim 2. Kasseler Symposium zur Energie-Systemtechnik gegenueber dem Vorjahr bestaetigt den eingeschlagenen Weg und den gewaehlten Themenschwerpunkt. Zahlreiche Studien - darunter auch die von Shell, Esso und BP - sagen den erneuerbaren Energien eine Wettbewerbsfaehigkeit in den naechsten 20

  8. Gute Nerven und eine gewisse Chaosfähigkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sabine Bangert

    2006-03-01

    Full Text Available Die Hessische Landesregierung hat mit „JAMBA“ (Junge allein erziehende Mütter in der Berufsausbildung ein Modell entwickelt und erprobt, um allein erziehenden jungen Müttern ohne Berufsausbildung eine Lehre im dualen System zu ermöglichen. An dem Modellversuch haben hundert junge Frauen an zehn Standorten in Hessen teilgenommen. Ziel des Projekts war es, den Personenkreis der jungen allein erziehenden Mütter zu ermutigen und zu unterstützen, eine betriebliche Ausbildung zu absolvieren. Gleichzeitig sollten Betriebe darin bestärkt werden, allein erziehende Frauen auszubilden. Prof. Dr. Angela Paul-Kohlhoff und Dr. Uta Zybell u. a. haben dieses Modellprojekt über vier Jahre wissenschaftlich begleitet. Das zweibändige Werk präsentiert die Ergebnisse des Modellprojektes und die Konsequenzen für die praktische Politik. Es zeigt Wege auf, Benachteiligungen junger Mütter nicht nur zu beseitigen, sondern aus den Erfahrungen mit der Ausbildung junger Mütter generelle Reformoptionen für die berufliche Ausbildung in Deutschland zu begründen. Flexibilisierung und Individualisierung ohne Abstriche an der Qualität der beruflichen Ausbildung stehen damit – nicht nur für die in den vorliegenden Veröffentlichungen untersuchten Zielgruppe „junge allein erziehende Mütter“ – auf der Tagesordnung der Reformagenda.

  9. Market delineation and system competition. The 'Bedarfsmarktkonzept' on trial; Marktabgrenzung und Systemwettbewerb. Das Bedarfsmarktkonzept auf dem Pruefstand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vahrenholt, Oliver

    2011-07-01

    The fundamental research question of this thesis is whether, and under conditions, competitive constraints arising out of competition between systems should be reflected in antitrust market delineation. In order to answer this question, it is necessary to understand the function of market delineation in antitrust law. This is the first research question the thesis addresses. The function of market delineation is intrinsically tied to the concept of market power. Market power and its possible negative effects on total welfare and especially on consumer welfare serve as the central legitimation for governmental intervention into the free play of market forces. In order to see how system competition fits into this free play of market forces and how market power can be established in light of these constraining forces, the central economic mechanism of system competition have to be understood. This leads to the second research question to be answered by this dissertation. The final, central question raised and answered in this thesis is how can market delineation perform its task in the presence of system competition forces, and which concepts are most suitable for accomplishing this end. A concrete concept - devised for the needs of ''everyday'' antitrust practice - is given at the end of this work. And, with this concept, the research goal is achieved: to constructively criticize the Bedarfsmarktkonzept as a market delineation instrument in cases of system competition.

  10. Brazing, high temperature brazing and diffusion welding. Lectures and posters; Hart- und Hochtemperaturloeten und Diffusionsschweissen. Vortraege und Posterbeitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anon.

    1998-12-01

    This collection of papers contains the following main aspects: Brazing in traffic and transport, brazing in refrigeration and air conditioning and other applications, materials development, process development, diffusion bonding, brazing of high-performance materials and composite materials, quality and testing. (orig./MM) [Deutsch] Dieser Tagungsband enthaelt folgende Themenschwerpunkte: Loeten in der Verkehrstechnik, Loeten in der Kaelte- und Klimatechnik und andere Anwendungen, Werkstoffentwicklung, Prozessentwicklung, Diffusionsfuegen, Loeten von Hochleistungswerkstoffen und Verbundwerkstoffen, Qualitaet und Pruefung. (orig./MM)

  11. The Audi ultra low emission system: requirements for development and system integration; Das Audi Ultra Low Emission System: Anforderungen an Entwicklung und Systemintegration

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Middelhauve, Georg; Meister, Alexander; Halbei, Julia [Audi AG, Ingolstadt (Germany)

    2008-07-01

    Based on a combination of engine modifications and the introduction of a new technology into the exhaust aftertreatment the Audi ultra low emission system achieves a very efficient minimization of the exhaust emissions and a reduction of the fuel consumption. The new technology sets a new standard in the successful history of TDI engines. The present article focuses on the NOx reduction in the exhaust aftertreatment and the related AdBlue registered -tank system of the Audi A4 3,0 I V6-TDI with ultra low emission system. In the centre of the attention is the integration of a complex system containing hydraulic, electr(on)ic and mechatronic components into the package and system control of an existing vehicle. (orig.)

  12. Electric heating systems - Measures and options for the reduction of electricity consumption; Elektroheizungen Massnahmen und Vorgehensoptionen zur Reduktion des Stromverbrauchs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nipkow, J.; Togni, G.

    2009-10-15

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) takes a look at how electricity consumption for electrical heating systems can be reduced. The authors state that electric space heating consumes roughly 6% to 12% of Swiss electricity consumption, depending on the source of data. Important reduction potentials obtainable through the implementation of efficiency measures and substitution are well known. The results of two surveys on hardware installations and heating users' and utility companies' preferences are presented and discussed. The user survey yielded more than 900 evaluable answers. The main focus was on conditions considered necessary for changing a heating system. The utilities' survey was carried out by means of letters posted to 62 utilities, half of whom sent back evaluable answers. The main focus was on the number of dwellings supplied with electric space heating, current and past tariffs and utility activities to motivate customers to change their heating systems. The results showed that high investments necessary for a new heating system and additional thermal insulation of the building are the main obstacles for making changes. On the basis of the project's findings, a catalogue of measures was developed, whereby financial aspects and general conditions were taken into account.

  13. Herstellung von Chitosan und einige Anwendungen

    Science.gov (United States)

    Struszczyk, Marcin Henryk

    2001-05-01

    1. Die Deacetylierung von crabshell - Chitosan führte gleichzeitig zu einem drastischen Abfall der mittleren viscosimetrischen Molmasse ( Mv), insbesondere wenn die Temperatur und die Konzentration an NaOH erhöht werden. Diese Parameter beeinflussten jedoch nicht den Grad der Deacetylierung (DD). Wichtig ist jedoch die Quelle des Ausgangsmaterials: Chitin aus Pandalus borealis ist ein guter Rohstoff für die Herstellung von Chitosan mit niedrigem DD und gleichzeitig hoher mittlerer Mv, während Krill-Chitin (Euphausia superba) ein gutes Ausgangsmaterial zur Herstellung von Chitosan mit hohem DD und niedrigem Mv ist. Chitosan, das aus Insekten (Calliphora erythrocephala), unter milden Bedingungen (Temperatur: 100°C, NaOH-Konzentration: 40 %, Zeit: 1-2h ) hergestellt wurde, hatte die gleichen Eigenschaften hinsichtlich DD und Mv wie das aus Krill hergestellte Chitosan. Der Bedarf an Zeit, Energie und NaOH ist für die Herstellung von Insekten-Chitosan geringer als für crabshell-Chitosan vergleichbare Resultaten für DD und Mv. 2. Chitosan wurde durch den Schimmelpilz Aspergillus fumigatus zu Chitooligomeren fermentiert. Die Ausbeute beträgt 25%. Die Chitooligomere wurden mit Hilfe von HPLC und MALDI-TOF-Massenspektrmetrie identifiziert. Die Fermentationsmischung fördert die Immunität von Pflanzen gegen Bakterien und Virusinfektion. Die Zunahme der Immunität schwankt jedoch je nach System Pflanze-Pathogen. Die Fermentation von Chitosan durch Aspergillus fumigatus könnte eine schnelle und billige Methode zur Herstellung von Chitooligomeren mit guter Reinheit und Ausbeute sein. Eine partiell aufgereinigte Fermentationsmischung dieser Art könnte in der Landwirtschaft als Pathogeninhibitor genutzt werden. Durch kontrollierte Fermentation, die Chitooligomere in definierter Zusammensetzung (d.h. definierter Verteilung des Depolymerisationsgrades) liefert, könnte man zu Mischungen kommen, die für die jeweilige Anwendung eine optimale Bioaktivität besitzen. 3

  14. Ethik und Menschenrechte / Ethics and Human Rights

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter G. Kirchschläger

    2014-04-01

    Full Text Available Menschenrechte schützen essenzielle Elemente und Bereiche der menschlichen Existenz, die dem Menschen ermöglichen, zu überleben und als Mensch zu leben. Menschenrechte können dabei vierdimensional verstanden werden: Neben einer rechtlichen, einer politischen und einer historischen Dimension weisen die Menschenrechte eine moralische Dimension auf. Daher ergibt sich aus einer ethischen Perspektive zum einen die Frage nach dem Verhältnis der Menschenrechte als moralische Rechte zu anderen moralischen Rechten. Zum anderen gilt es, die moralische Dimension der Menschenrechte (u.a. die Frage nach der Begründung der Menschenrechte, ihre Grundlage und ihr Verhältnis zu den anderen Dimensionen der Menschenrechte genauer zu reflektieren. Menschenrechte können zudem als ethischer Referenzpunkt dienen, da sie sich durch den ihnen zugrundeliegenden universellen Konsens, ihren Praxisbezug und ihre Offenheit für eine Positivierung in juristische Rechte auszeichnen. Gleichzeitig lösen die Menschenrechte aufgrund ihres Universalitätsanspruchs Fragen in Bezug auf ihr Verhältnis zu anderen moralischen Systemen aus, denen nachgegangen werden sollte. Human rights protect essential elements and spheres of human existence that enable humans to survive and exist as humans. In this context, human rights can be viewed as having four dimensions: In addition to the legal, the political, and the historic dimension, human rights also have a moral dimension. From an ethical perspective, this raises two issues. The first concerns the relationship of human rights as a moral right compared to other moral rights. The second deals with the moral dimension of human rights (i.e. the question of the legitimation of human rights, what they are based on, and their relationship to other dimensions of human rights, which need to be examined in detail. Furthermore, human rights can serve as an ethical point of reference, since they are characterized by an essential universal

  15. Naturwissenschaftliche Bildung fördern Indikatoren und Zusammenhänge bei Entwicklungsprozessen in SWiSE

    CERN Document Server

    Felchlin, Irene; Labudde, Peter

    2016-01-01

    PISA und TIMSS führten zu einem vermehrten Kompetenzdiskurs in Schule, Unterricht und Bildungspolitik. SWiSE versucht kompetenzorientierten Unterricht durch die Einführung bzw. Weiterentwicklung des selbstständigen Lernens, offener Lehr-Lernformen und Lehrerkooperation zu fördern. Doch stellt sich die Frage, wie unterrichtsrelevant solche Entwicklungsversuche sind. Die Buchbeiträge widmen sich der praxistauglichen Förderung von naturwissenschaftlichem Unterricht. Sie zeigen die Bedeutung von Schule als integrierendem System für alle Beteiligten bei Entwicklungsprozessen. Anhand empirischer Daten aus der Projektevaluation ergeben sich Ansätze zur Umsetzung auf den Ebenen Schule, Lehrpersonen und Lernende.

  16. Gute Inhalte produzieren und Rahmen schaffen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pogner, Karl-Heinz

    2004-01-01

    Informationschefs sowie Kommunikationsberater wurden befragt zu: Kommunikati-onsstrategie, Nutzung digitaler Kommunikationsformen und gewünschte Mitarbeiterqualifikationen (2, 3). Die wichtigsten Ergebnisse lauten: Das Intranet soll besser strukturiert und vereinfacht wer-den, ausserdem soll es vermehrt als Forum...

  17. Gesellschaftlicher Wandel und der Umbau der Jugendhilfe

    OpenAIRE

    Plankensteiner, Annette

    2013-01-01

    Gesellschaftlicher Wandel und der Umbau der Jugendhilfe. - In: Flexible Erziehungshilfen : Grundlagen und Praxis des "Augsburger Weges" zur Modernisierung der Jugendhilfe / Annette Plankensteiner ... (Hrsg.). - Weinheim u.a. : Beltz Juventa, 2013. - S. 14-32

  18. State of the art and the future fuel portfolio of fluidized bed combustion systems; Status und kuenftiges Brennstoffportfolio bei Wirbelschichtfeuerungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Szentannai, Pal; Friebert, Arpad; Winter, Franz [Technische Univ. Wien (Austria). Inst. fuer Verfahrens-, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften

    2008-07-01

    Coal, biomass and substitute fuels energetically can be used efficiently and with low pollution in fluidized bed plants. In comparison to biomass there are significant differences between the circulating and stationary fluidized bed technology. The stationary fluidised bed is fed predominantly with biomasses and residual substances. Coal usually is the basis fuel in the circulating fluidised bed. Biomass and residual substances frequently are course-fired. The state of the art is the employment of a broad fuel mixture in small and large fluidized-bed combustion systems. Future developments present an increased use of sewage sludge, fluidized bed combustion systems with wood as a basis fuel, utilization of household waste and the gas production.

  19. Überlegungen zu den Ursachen und Wirkmechanismen des Konsums von Gewaltdarstellungen bei Kindern und Jugendlichen

    OpenAIRE

    Rauchfleisch, Udo

    1997-01-01

    Der Autor geht den Fragen nach, warum Kinder und Jugendliche in der Gegenwart z.T. intensiv Gewaltdarstellungen konsumieren und welches die Auswirkungen dieses Konsums sind. Die Motive des Gewaltkonsums sind u.a. Kompensation und Flucht vor Alltagsproblemen und vor innerer Leere, Identifikation mit großartigen Helden, das Erleben von Angst-Lust, Abgrenzung und Protest gegenüber der Elterngeneration sowie Mutprobe zur Etablierung des sozialen Status in der peer group. Die Wirkungen, die Gewalt...

  20. Ambulante und stationäre Krisenintervention bei Kindern und Jugendlichen

    OpenAIRE

    Deutschmann-Barth, Katharina

    2002-01-01

    Einleitung: In der vorliegenden Studie werden, aufbauend auf zwei frühere Studien aus der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter der Universitätsklinik Tübingen, stationäre und ambulante Kriseninterventionen unter verschiedenen Blickwinkeln miteinander verglichen. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Darstellung des Vorgehens bei ambulanten und stationären Kriseninterventionen , sowie des jeweiligen Aufwandes der für Therapie und Betreuung der Krisenpatient...

  1. Radiological dose and metadata management; Radiologisches Dosis- und Metadatenmanagement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Walz, M.; Madsack, B. [TUeV SUeD Life Service GmbH, Aerztliche Stelle fuer Qualitaetssicherung in der Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie Hessen, Frankfurt (Germany); Kolodziej, M. [INFINITT Europe GmbH, Frankfurt/M (Germany)

    2016-12-15

    This article describes the features of management systems currently available in Germany for extraction, registration and evaluation of metadata from radiological examinations, particularly in the digital imaging and communications in medicine (DICOM) environment. In addition, the probable relevant developments in this area concerning radiation protection legislation, terminology, standardization and information technology are presented. (orig.) [German] Dieser Artikel stellt die aktuell in Deutschland verfuegbaren Funktionen von Managementsystemen zur Erfassung und Auswertung von Metadaten zu radiologischen Untersuchungen insbesondere im DICOM-Umfeld (Digital Imaging and Communications in Medicine) vor. Ausserdem werden die in diesem Bereich voraussichtlich relevanten Entwicklungen von Strahlenschutzgesetzgebung ueber Terminologie und Standardisierung bis zu informationstechnischen Aspekten dargestellt. (orig.)

  2. Hinderniserkennung und -verfolgung mit einer PMD-kamera im automobil

    Science.gov (United States)

    Schamm, Thomas; Vacek, Stefan; Natroshvilli, Koba; Marius Zöllner, J.; Dillmann, Rüdiger

    Die Detektion von Hindernissen vor dem Automobil ist eine Hauptanforderung an moderne Fahrerassistenzsysteme (FAS). In dieser Arbeit wird ein System vorgestellt, das mit Hilfe einer PMDKamera (Photomischdetektor) Hindernisse auf der Fahrspur erkennt und deren relevante Parameter bestimmt. Durch die PMD-Kamera werden zunächst 3D-Tiefenbilder der Fahrzeugumwelt generiert. Nach einem initialen Filterprozess werden im Tiefenbild mit Hilfe eines Bereichswachstumsverfahrens Hindernisse gesucht. Zur Stabilisierung des Verfahrens und zur Parameterberechnung wird ein Kaiman Filter eingesetzt. Das Ergebnis ist eine Liste aller Hindernisse im Fahrbereich des Automobils.

  3. Bioverfügbarkeit und Metabolismus von Flavonoiden

    OpenAIRE

    Wittig, Jörg

    2002-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit war die Entwicklung, Optimierung und Validierung von phyto- und bioanalytischen Analysemethoden. Dabei wurden exemplarische Fragestellungen aus dem Themenkreis Phytotherapie bzw. Bioverfügbarkeit und Metabolismus von einfachen und Polyphenolen bearbeitet. Quercetin und seine Derivate: Zur qualitativen Analyse der Flavonoide und -derivate in einem Trockenextraktgemisch aus Birkenblättern, Goldrutenkraut und Orthosiphonblättern wurde eine HPLC- UV/VIS Methode entwic...

  4. Thermal and electrical transport measurements of low-dimensional correlated electron systems; Thermische und elektrische Transportuntersuchungen an niederdimensionalen korrelierten Elektronensystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steckel, Frank

    2015-10-27

    In this work electrical and thermal transport measurements of a antiferromagnetically ordered iridate and of superconducting FeAs-based high-temperature superconductors are presented and analyzed. The iridates are compounds with strong spin-orbit coupling. In the two-dimensional representative Sr{sub 2}IrO{sub 4} this yields isolating behavior with simultaneous antiferromagnetically ordered spin-orbit moments. Thus, Sr{sub 2}IrO{sub 4} is a model system for studying magnetic excitations in iridates. The analysis of the heat transport yields for the first time clear-cut evidence for magnetic heat conductivity in iridates. The extracted magnetic mean free path uncovers scattering processes of the magnons contributing to the heat transport and draws conclusions about the excitations of the spin-orbit coupled system. The FeAs-superconductors have mainly two-dimensional transport of carriers due to their layered crystal structure. The phase diagrams of these materials consist of ordering phenomena of magnetism, superconductivity and structural distortion. The main focus is on the reaction of the transport coefficients to the developed phases in representatives of the 111- and 122-families upon chemical doping in and out of the two-dimensional plane. With the help of resistivity and magnetic susceptibility phase diagrams are constructed. In selected cases, the Hall coefficient as well as electro-thermal transport coefficients are used to study the phase diagram in detail. The majority of these investigations yield omnipresent electrical ordering phenomena, which are named nematic phase. The measurement of the heat conductivity and the Nernst coefficient in doped BaFe{sub 2}As{sub 2} show that these transport coefficients are dominantly influenced by fluctuations which are preceeding the nematic phase. From the Nernst data conclusions are deduced about the driving mechanisms of the correlated electron system yielding the phase transitions.

  5. Diagnostic radiology of the osteo-articular system. 3. rev. and enl. ed.; Radiologische Diagnostik der Knochen und Gelenke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bohndorf, Klaus [Medizinische Univ. Wien (Austria). Exzellenzzentrum Hochfeld-Magnetresonanz; Woertler, Klaus (ed.) [Technische Univ. Muenchen Klinikum rechts der Isar (Germany). Inst. fuer Radiologie; Imhof, Herwig

    2014-02-01

    The book on diagnostic radiology of the osteo-articular system includes the following chapters: (1) Acute trauma and chronic overstress: essentials; (2) Acute trauma and chronic overstress (according regions); (3) Infections of bones, bone joints and soft tissue; (4) Tumors and tumor-like lesions of bones, bone joints and soft tissue; (5) Bone marrow; (6) Skeleton necrosis; (7) Osteochondrosis; (8) Metabolic, hormone related and toxically induced osteopathy; (9) Constitutional skeleton and bone joint development disturbances; (1) Rheumatic diseases; (11) Different skeletal, bone joint and soft tissue diseases; (12) Interventional actions at the skeleton, soft tissue and bone joints; (13) Radiological imaging of skeleton and bone joints.

  6. Characteristics and applications of a flat panel computer tomography system; Eigenschaften und Anwendungen der Flaechendetektor-basierten Volumen-Computertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Knollmann, F.; Valencia, R.; Obenauer, S. [Abt. Diagnostische Radiologie, Klinikum der Georg-August-Univ. Goettingen (Germany); Buhk, J.H. [Abt. Neuroradiologie, Univ. Goettingen (Germany)

    2006-09-15

    Purpose: to assess a new flat panel volume computed tomography (FP-VCT) with very high isotropic spatial resolution as well as high Z-axis coverage. Materials and Methods: The prototype of an FP-VCT scanner with a detector cell size of 0.2 mm was used for numerous phantom studies, specimen examinations, and animal research projects. Results: The high spatial resolution of the new system can be used to accurately determine solid tumor volume, thus allowing for earlier assessment of the therapeutic response. In animal experimentation, whole-body perfusion mapping of mice is feasible. The high spatial resolution also improves the classification of coronary artery atherosclerotic plaques in the isolated post mortem human heart. With the depiction of intramyocardial segments of the coronary arteries, investigations of myocardial collateral circulation are feasible. In skeletal applications, an accurate analysis of the smallest bony structures, e.g., petrous bone and dental preparations, can be successfully performed, as well as investigations of repetitive studies of fracture healing and the treatment of osteoporosis. Conclusion: The introduction of FP-VCT opens up new applications for CT, including the field of molecular imaging, which are highly attractive for future clinical applications. Present limitations include limited temporal resolution and necessitate further improvement of the system. (orig.)

  7. Data Science und Analytics in Bibliotheken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    José Luis Preza

    2017-09-01

    Full Text Available Bibliotheken sind in einer priviligierten Situation: Sie verwalten riesige Mengen von Daten und Informationen. Data Science und Analytics-Methoden ermöglichen es Bibliotheken, den Inhalt, den sie verwalten, voll auszunutzen, um den Nutzern bessere Informationen, Suche und Empfehlungen zu bieten.

  8. Zum Stand und den Perspektiven der allgemeinsprachlichen ...

    African Journals Online (AJOL)

    Mev. R.B. Ruthven

    Kritische Anmerkun- gen zur neueren und neuesten Wörterbuchforschung. Lexicographica 17: 217-248. Wiegand, Herbert Ernst. 2001a. Sprachkontaktwörterbücher, Typen, Funktionen, Strukturen. Igla,. Birgit, Pavel Petkov und Herbert Ernst Wiegand (Hrsg.). 2001. Theoretische und praktische. Probleme der Lexikographie.

  9. Zustand und Perspektiven der Kapitalmarktfinanzierung in Deutschland

    DEFF Research Database (Denmark)

    Beck, Thorsten; Kaserer, Christoph; Rapp, Marc Steffen

    2016-01-01

    Die Autoren haben sich im Rahmen des durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Auftrag gegebenen Forschungsprojekts „Beteiligungs- und Kapitalmarktfinanzierung im deutschen Finanzsystem: Zustand und Entwicklungsperspektiven“ (Dienstleistungsprojekt I C 4 -27/14) mit dem Zus...

  10. Verbraucher und Grüne Gentechnik:

    DEFF Research Database (Denmark)

    Scholderer, Joachim

    2008-01-01

    In den Jahren 2001 und 2002 hat das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft ein Diskursprojekt zur Grünen Gentechnik durchgeführt. Das Projekt brachte politische Akteure, Vertreter gesellschaftlicher Interessengruppen und wissenschaftliche Experten in Workshops zusam...

  11. Mensch und Maschine in Übersetzungsprozessen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hansen, Gyde

    2014-01-01

    Wie kann der optimale, kombinierte Übersetzungsprozess von Mensch und Maschine aussehen, bei dem professionelle Übersetzerinnen sich auf Maschinenübersetzungen stützen können. Ihr Arbeitseinsatz und die Qualität des Übersetzungsprodukts müssen übereinstimmen und die Zieltexte sollen gebrauchstaug...

  12. Sensorische Lebensmitteluntersuchung und Prüfmethoden

    Science.gov (United States)

    Busch-Stockfisch, Mechthild

    Die Sensorik hat in den letzten Jahren eine dynamische Entwicklung gemacht. Wurde sie früher in erster Linie als analytische Methode und zur Qualitätsbeurteilung und Qualitätssicherung eingesetzt, um Produkteigenschaften mit den Sinnen (Sehen, Riechen, Schmecken, Fühlen) zu messen, ist ihr Einsatzgebiet heute vielfältiger und variabler.

  13. Alpine solar power station on Sareiserjoch - application of and sturdiness test on a new plastic mounting system; Alpines Solarkraftwerk Sareiserjoch - Anwendung und Haertetest fuer ein neues Kunststoff-Montagesystem

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krause, J. [NEWTEC, Plaston AG, Widnau (Switzerland)

    1997-12-31

    In Malbun in Liechtenstein a grid-connected 22 kW{sub p} PV system has been set up at an altitude of 1900 metres. This system serves its operator as a test of potovoltaics in general and of the mounting systems used in its load-bearing contruction and the fastening of its modules. The present article describes the load-bearing construction and plastic mounting cramp employed. (HW) [Deutsch] Im liechtensteinischen Malbun wurde auf 1900 Metern ueber Meer eine netzgekoppelte 11 kWp-PV-Anlage erstellt, die fuer den Anlagenbetreiber als Test fuer die Photovoltaik im allgemeinen wie auf fuer neue Montagesysteme sowohl bei der Tragkonstruktion als auch bei der Modulbefestigung dienen soll. Tragkonstruktion und Kunststoff-Montageklammer werden dargestellt. (HW)

  14. Field-effect gas sensors and their application in exhaust treatment systems; Feldeffekt-Gassensoren und ihre Anwendung in Abgasnachbehandlungssystemen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schalwig, Jan

    2002-07-01

    Tightening environmental constraints on exhaust gas emissions of gasoline and Diesel engines led to a growing interest in new and highly sophisticated gas sensors. Such sensors will be required in future exhaust gas aftertreatment systems for the selective real time detection of pollutants such as nitric oxides, hydrocarbons and carbon monoxide. Restrictions on cost and device dimensions imposed by the automobile industry make semiconductor gas sensors promising candidates for the realization of cheap and small-size sensor devices. This work deals with semiconductor field effect devices with catalytically active platinum (Pt) electrodes and potential applications of such devices in automotive exhaust gas aftertreatment systems. To allow for continuous operation at high temperatures, silicon carbide (SiC) and group III-nitrides such as GaN and AlGaN were used as semiconductor materials. Different devices have been realized with such materials: SiC based MOS capacitors (MOSiC), GaN Schottky diodes and GaN/AlGaN high electron mobility transistors (HEMT). The principle feasibility of SiC and GaN based field effect gas sensors for automotive applications was tested under laboratory conditions using synthetic gas mixtures. Exhaust gas components such as carbon monoxide (CO), nitric oxides (NO and NO{sub 2}), various saturated and unsaturated hydro-carbons as well as water vapor, oxygen (O{sub 2}) and hydrogen (H{sub 2}) were used as test gases in appropriate concentrations with the sensor devices being operated in a range of temperatures extending from room temperature up to 600{sup o}C. (orig.)

  15. MR imaging for examination of the heart and the great arteria: Clinical results obtained with a 1.0 Tesla standard system; MR-Tomographie des Herzens und der grossen Arterien: Klinische Erfahrungen mit einem 1,0 Tesla Standard-System

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koch, J.A.; Poll, L.W.; Moedder, U. [Institut fuer Diagnostische Radiologie, Duesseldorf Univ. (Germany); Feindt, P. [Klinik fuer Thorax- und Kardiovaskulaere Chirurgie, Duesseldorf Univ. (Germany); Godehardt, E. [Klinik fuer Thorax- und Kardiovaskulaere Chirurgie, Sektion Biostatistik, Duesseldorf Univ. (Germany); Schwartzkopff, B. [Klinik fuer Kardiologie und Pneumologie, Duesseldorf Univ. (Germany)

    2000-02-01

    The potentials of the cardio-MR imaging method will be increasingly better exploited in future also with less sophisticated, standard systems. The method yields high-quality information, is of low discomfort for the patients, easy to apply, and cost and time-effective at that. (orig./CB) [German] Das Potenzial der Kardio-MR wird sich auch an Standard-Geraeten immer weiter ausschoepfen lassen. Sie hat hohe Aussagekraft, belastet den Patienten wenig, ist leicht handhabbar, kosten- und zeiteffektiv. (orig.)

  16. GIS und Fernerkundung für Landschaftsmonitoring und Landschaftsplanung

    Science.gov (United States)

    Blaschke, Thomas

    2002-09-01

    Der Beitrag beleuchtet die Rolle der Geographischen Informationsverarbeitung hinsichtlich der Aufgaben in der Umweltüberwachung. Dabei wird über etablierte "sektorale" Umweltbeobachtungssysteme (Boden, Wasser, Luft) hinaus zunehmend der Bedarf an einer integrativen Betrachtung der Landschaft deutlich, insbesondere in mittleren bis kleinen Maßstäben. Wie verändern sich ganze Landschaften in Deutschland, in Europa? Welches sind Bereiche kritischer Abnahme landschaftlicher Diversität? Wie können landschaftliche Vielfalt und Eigenart erhalten beziehungsweise deren Erhalt überwacht werden? Diese und weitere Fragen drängen sich vor allem bei der Erstellung langfristiger Szenarien der Veränderung ganzer Landschaften und in der Nachhaltigkeitsdiskussion auf.

  17. Beobachtung von Klima und Klimawandel in Mitteleuropa und Deutschland

    Science.gov (United States)

    Kaspar, Frank; Mächel, Hermann; Jacob, Daniela; Kottmeier, Christoph

    Wetterdienste und andere Forschungseinrichtungen in Deutschland und seinen Nachbarländern beobachten seit dem 19. Jahrhundert, wie sich das Klima in Mitteleuropa verändert. Auf Basis der gesammelten Beobachtungen lassen sich Aussagen über die Klimaentwicklung in Deutschland treffen: Die Daten erlauben Beschreibungen der Atmosphäre vom täglichen Wetter bis zu mehreren Jahrzehnten, über die sich das Klima ändert. Darüber hinaus liefern die Langzeitbeobachtungen auch Datensätze, welche die Überprüfung von Klimamodellen ermöglichen. Das Kapitel stellt schwerpunktmäßig die Geschichte der Beobachtungen sowie die tatsächlich gemessene Veränderung verschiedener Klimakenngrößen für Deutschland dar. Außerdem werden Nutzbarkeit und Einschränkungen der Datensätze für die Evaluation der Klimamodelle bewertet.

  18. CRM - Grundlagen und Realisierung am Beispiel einer Standardanwendung

    OpenAIRE

    Weinmann, Dieter

    2002-01-01

    Bearbeitung der Grundlagen zu Datenbanken, DataWarehouse und CRM, sowohl hardware- als auch software-seitig. Beschreibung der Implementierung eines Siebel-Systems auf einer Oracle 8i-Datenbank nahe am Standard. Darauffolgender Vergleich von Siebel 2000 mit mySAP.com CRM

  19. Degenerative cerebellar diseases and differential diagnoses; Degenerative Kleinhirnerkrankungen und Differenzialdiagnosen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reith, W.; Roumia, S.; Dietrich, P. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Homburg/Saar (Germany)

    2016-11-15

    Cerebellar syndromes result in distinct clinical symptoms, such as ataxia, dysarthria, dysmetria, intention tremor and eye movement disorders. In addition to the medical history and clinical examination, imaging is particularly important to differentiate other diseases, such as hydrocephalus and multi-infarct dementia from degenerative cerebellar diseases. Degenerative diseases with cerebellar involvement include Parkinson's disease, multiple system atrophy as well as other diseases including spinocerebellar ataxia. In addition to magnetic resonance imaging (MRI), nuclear medicine imaging investigations are also helpful for the differentiation. Axial fluid-attenuated inversion recovery (FLAIR) and T2-weighted sequences can sometimes show a signal increase in the pons as a sign of degeneration of pontine neurons and transverse fibers in the basilar part of the pons. The imaging is particularly necessary to exclude other diseases, such as normal pressure hydrocephalus (NPH), multi-infarct dementia and cerebellar lesions. (orig.) [German] Klinisch imponieren Kleinhirnsyndrome durch Ataxie, Dysarthrie, Dysmetrie, Intentionstremor und Augenbewegungsstoerungen. Neben der Anamnese und klinischen Untersuchung ist die Bildgebung v. a. wichtig um andere Erkrankungen wie Hydrozephalus und Multiinfarktdemenz von degenerativen Kleinhirnerkrankungen zu differenzieren. Zu den degenerativen Erkrankungen mit Kleinhirnbeteiligung gehoeren der Morbus Parkinson, die Multisystematrophie sowie weitere Erkrankungen einschliesslich der spinozerebellaeren Ataxien. Neben der MRT sind auch nuklearmedizinische Untersuchungen zur Differenzierung hilfreich. Axiale Fluid-attenuated-inversion-recovery(FLAIR)- und T2-gewichtete Sequenzen koennen mitunter eine Signalsteigerung im Pons als Ausdruck einer Degeneration der pontinen Neuronen und transversalen Bahnen im Brueckenfuss zeigen. Die Bildgebung ist aber v. a. notwendig, um andere Erkrankungen wie Normaldruckhydrozephalus

  20. Einflüsse von Trennung und neuer Partnerschaft der Eltern. Ein Vergleich von Jungen und Mädchen in Ost- und Westdeutschland

    OpenAIRE

    Walper, Sabine

    2002-01-01

    Die vorliegende Studie vergleicht die Befindlichkeit, Sozial- und Kompetenzentwicklung von Kindern und Jugendlichen aus Kern-, Mutter- und Stieffamilien. Hierbei wird zunächst nach differentiellen Effekten des Familientyps in West- und Ostdeutschland sowie in Abhängigkeit von Alter und Geschlecht gefragt. Danach wird geprüft, inwieweit verschiedene familiäre Belastungsfaktoren mögliche Effekte des Familientyps erklären. Die Daten stammen aus standardisierten Befragungen von 654 Kindern und Ju...

  1. Functional MRI and neurophysiological aspects of obesity; Funktionelle MRT und neurophysiologische Aspekte der Adipositas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sztrokay, A.; Reiser, M.; Meindl, T. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany); Gutyrchik, E. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Medizinische Psychologie, Muenchen (Germany)

    2011-05-15

    Functional magnetic resonance imaging studies have revealed that metabolic signals and food stimuli activate the mesocorticolimbic neural network involved in processing the reward system. Activation is influenced by obesity and hunger and many recent brain imaging studies have detected that food and drug stimuli activate many of the same reward circuits. These findings have implications for obesity prevention and therapy. Educational efforts need to be directed towards those at increased risk of becoming obese and the food industry has to be involved in providing and promoting healthier food options. Given that visual food stimuli are potent triggers of desire, seductive advertising of high calorie foods directed towards children should be curtailed. The application of non-invasive brain imaging methodologies to the study of hedonic and homeostatic eating behavior represents a novel and important experimental approach. Further advances in imaging technology and improved experimental designs will provide new and important insights into human ingestive behavior that may lead to new developments in behavioral and pharmacological therapies. (orig.) [German] Bildgebende Studien zeigen, dass Nahrungsreize und metabolische Stimuli das mesokortikolimbische System und somit das Belohnungssystem aktivieren. Die Aktivierung dieses Systems wird sowohl von Hunger als auch Uebergewicht beeinflusst. In bildgebenden Studien wurde nachgewiesen, dass Reize in Form von Essen aehnlich wie Suchtmittel den Belohnungskreislauf aktivieren. Diese Erkenntnis hat Auswirkungen auf die Praevention und Therapie der Adipositas. Die Nahrungsmittelindustrie ist gefordert, gesuenderes Essen zu produzieren und entsprechend zu bewerben. Vor dem Hintergrund, dass die visuelle Stimulation durch Nahrungsmittel ein potenzieller Trigger fuer das Verlangen nach Essen ist, sollte die direkt auf Kinder ausgerichtete Bewerbung hochkalorischer Nahrungsmittel reduziert werden. Die Anwendung nichtinvasiver

  2. Measurements of vertical displacement of power station buildings using an automatic stationary hydrostatic measuring system; Anwendung des automatisierten stationaeren hydrostatischen Messsystems fuer die Aufnahme der Vertikalverschiebungen an den Objekten der Kern- und Waermekraftwerke

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lechner, J. [Forschungsinstitut fuer Geodaesie, Topographie und Kartographie, Zdiby (Czechoslovakia)

    1996-12-31

    The contribution describes hydrostatic stationary measuring systems for measurements of height variations of a turbine unit. The measuring system developed at the research institute and the algorithms for calibration, measurement and evaluation are presented. Measurements were made on a 500 MW turbogenerator unit at different states of operation. (orig.) [Deutsch] Der Beitrag enthaelt eine kurze Uebersicht ueber die hydrostatischen stationaeren Messsysteme fuer das Gebiet der Messung der Hoehenaenderung eines Grossturbinentisches. Es wird das automatische stationaere hydrostatische Messsystem, das im Forschungsinstitut entwickelt wurde, der Algorithmus der Kalibrierung, der Messung und der Auswertung der Messergebnisse vorgestellt. Es wird das Messergebnis der Vertikalverschiebungen der Konstruktion des Turbogenerators mit der Leistung 500 Megawatt bei seinem verschiedenen Betriebszustand angefuehrt. (orig.)

  3. Intercalation compounds of NbSe2 und SnSe2. Model systems for low-dimensional superconductors

    International Nuclear Information System (INIS)

    Herzinger, Michael

    2013-01-01

    Quasi-two-dimensional (2D) metal dichalcogenides have received considerable research interest since their complex anisotropic electronic properties can be controlled by the intercalation of donor species. Although layered dichalcogenides have been studied by many aspects of chemical and physical properties, their two-dimensional character is only poorly understood. The present work deals with the layer-shaped dichalcogenides SnSe 2 and NbSe 2 . The host-material SnSe 2 was synthesized by chemical transport with Iodine as transport agent in sealed quartz ampoules. The intercalation of the semiconducting layered single crystals SnSe 2 with the organometallic compound cobaltocene (CoCp 2 ) leads to superconductivity up to T = 8 K. Ex-situ intercalation studies show an intercalation-mechanism outgoing from the host material 2H-SnSe 2 in a stage-2 phase which goes over in a stage-1 phase for higher intercalation degrees. In addition, SnSe 2 {CoCp 2 } x show remarkable low-temperature properties e.g. the coexistence of superconductivity and magnetism in dependence of the staging and cobaltocene-content of the material. Starting from an intercalation degree of 17% CoCp 2 long range ordered magnetism (with increasing saturation magnetization) was observed in 18R-SnSe 2 {CoCp 2 } x . Furthermore SnSe 2 {CoCp 2 } x show an extremely sensitive superconducting pinning behavior in very small magnetic fields partially below B 2 -content. A phase diagram was developed in dependence of the degree of intercalation over the whole range of intercalation between 0 % and 33 %. For comparison of the low-temperature character of SnSe 2 {CoCp 2 } x , another layer-shaped superconductor NbSe 2 was intercalated with CoCp 2 . The layered high-k s-wave superconductor 2H-NbSe 2 belongs to the most prominent low-dimensional materials studied during the past fifty years. After the discovery of the high temperature superconductor MgB 2 , a benchmark system for multi-band superconductivity, NbSe 2

  4. Wozu und wie kooperative Arbeitsformen im studienbegleitenden Deutschunterricht?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karmelka Barić

    2016-04-01

    Full Text Available Ausgehend von einer Reflexion über die im Beruf und im Leben notwendigen Kompetenzen in der Kommunikation sowie von der Überzeugung, dass es notwendig ist, diese Kompetenzen schon im Studium durch geeignete Arbeitsverfahren und Themen zu entwickeln, werden Kooperation und Autonomie fördernde Arbeitsformen für den studienbegleitenden Deutsch- und Fremdsprachenunterricht (SDU/SFU vorgestellt. Diese Arbeitsformen sind auf andere Sprachen übertragbar und aus dem Lehrwerk Mit Deutsch studieren arbeiten leben A2/B1 (Lévy-Hillerich, Serena, Barić & Cickovska 2010 und der dazu gehörenden Lernplattform entnommen. Das Lehrwerk selbst ist eine Umsetzung der SDU-Rahmencurricula, die im Laufe von über zwanzig Jahren in zehn Ländern im Rahmen eines 1994 am Goethe-Institut Warschau begonnenen Hochschulprojekts und der daraus entstandenen Forschungstätigkeit entstanden sind. Grundlage des Projekts ist ein ganzheitlicher soziopädagogischer Ansatz, der LernerInnen als Menschen betrachtet, die im Präsenz- oder im virtuellen Unterricht in der Sprache und durch die Sprache fach- und sprachübergreifende Kooperationsfähigkeiten entwickeln, die sich später im Leben in der Gesellschaft auswirken. Nach der Vorstellung des Projekts und seiner wissenschaftlichen Hintergründe im ersten Teil des Beitrags werden im zweiten Teil die sich aus dem Ansatz ergebenden Arbeitsformen untersucht: Dabei werden die sich dazu eignenden Themen, die Lernhilfen für StudentInnen, die den LehrerInnen zufallenden Rollen sowie die Ansprüche an Lehrbücher/Unterrichtsmaterialien und Online-/Blended-Learning-Lernszenarien besprochen. Der abschließende Überblick im dritten Teil über die Schwierigkeiten, die beim kooperativen Lernen im SDU/SFU auftreten können, ist gleichzeitig eine offenbleibende Frage danach, wie LehrerInnen aus- und fortgebildet werden sollten, um sich den Anforderungen einer sich dauernd verändernden Lernlandschaft stellen zu können.   The paper

  5. Architektur elektronischer Systeme

    Science.gov (United States)

    Reif, Konrad

    Elektronische Systeme in Kraftfahrzeugen zeichnen sich heute durch einen hohen Vernetzungs- und Komplexitätsgrad aus. Um dieses Gefüge auch in Zukunft zu beherrschen, sind modernste Prozesse, Methoden und Werkzeuge der Systemarchitektur notwendig.

  6. District heating system Neckarsulm-Amorbach. Demonstration plant - seasonal thermal energy storage Amorbach II - experience report on construction and operation; Nahwaermeversorgung Neckarsulm-Amorbach. Demonstrationsanlage Saisonaler Erdwaermespeicher Amorbach II - Erfahrungen bei Bau und Betrieb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Effenberger, S. [Stadtwerke Neckarsulm (Germany)

    1998-12-31

    By an exchange the city of Neckarsulm acquired fifty hectare of a building site from the neighbouring community Oedheim in the east of the district Amorbach in 1992. The initial intention was to supply the whole area with natural gas but during the construction phase the decision was taken to build a district heating system parallel to the `Bordighera Allee`, fortunately it was taken in time and did not incur additional costs. Supported by two cogeneration plants with a thermal capacity of 50 kW each 250 units in residential buildings are supposed to be supplied. Another system has been set up between Eugen-Bolz Strasse and Oedheimer Strasse in order to supply 250 units in terrace houses, semi detached houses and residential buildings. This district heating system has been designed in such a way that approximately 12% of the yearly energy demand is met by the collector plant with an area of 700 square metres and the residual energy is generated by two gas fuelled high-efficiency boilers with a capacity of 1.44 MW. The solar energy as well as the energy generated by the boilers are stored parallel in a buffer tank with a capacity of 20 cubic metres that has been set up next to the heating plant in a separate basement room. (orig.) [Deutsch] Im Jahre 1992 hat die Stadt Neckarsulm ueber einen Markungstausch 50 Hektar Bauland oestlich des Stadtteiles Amorbach von der Nachbargemeinde Oedheim erworben. Entgegen der urspruenglichen Absicht, das ganze Gebiet konventionell mit Erdgas zu versorgen, wurde noch in der Bauphase, jedoch rechtzeitig ohne Mehrkosten zu produzieren, beschlossen in einem Teilbereich entlang der Bordighera-Allee eine Nahwaermeinsel aufzubauen. Mit Unterstuetzung von zwei BHKW-Aggregaten mit einer thermischen Leistung von jeweils 50 KW sollten 250 Wohneinheiten vorwiegend im Geschosswohnbau versorgt werden. Fast parallel zu dieser Insel entstand ein weiteres Projekt zwischen der Eugen-Bolz-Strasse und der Oedheimer Strasse zur Versorgung von weiteren

  7. [Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung : Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen : Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 4. Hrsg. von Matthias Asche, Werner Buchholtz und Anton Schindlin

    Index Scriptorium Estoniae

    Maasing, Madis, 1984-

    2013-01-01

    Arvustus: Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung : Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen : Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 4. (Katholisches Leben und Kirchenreform im Zeitalter der Glaubensspaltung, 72). Hrsg. von Matthias Asche, Werner Buchholtz und Anton Schindling. Verlag Aschendorff. Münster 2012

  8. Quality management and ecoaudit in organic waste treatment; Qualitaetsmanagement und Oeko-Audit bei der Bioabfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hangen, H.O. [comp.

    1996-12-31

    This conference volume discusses quality management and environmental management in biologicalwaste treatment. Subjects: DIN EN ISO 9000; Goals of the Eco-audit in theory and practice; Legal aspects; Cost reduction; Certification; Quality assurance by legal regulations; Introduction of a quality management system. (SR) [Deutsch] Dieser Tagungsband behandelt das Qualitaetsmanagement und das Umweltmanagement bei der Bioabfallbehandlung. Themen sind unter anderem: DIN EN ISO 9000, Ziele des Oeko-Audits in Theorie und Praxis, juristische Aspekte, Kostenersparnis, Zertifizierung, Qualitaetssicherung auf dem Verordnungswege und Einfuehrung eines Qualitaetsmanagementsystems. (SR)

  9. Restaurierung von Seen und Renaturierung von Seeufern

    Science.gov (United States)

    Grüneberg, Björn; Ostendorp, Wolfgang; Leßmann, Dieter; Wauer, Gerlinde; Nixdorf, Brigitte

    Süßwasserseen haben als ökosysteme und Lebensraum für Pflanzen und Tiere eine herausragende Bedeutung für die Artenvielfalt auf der Erde und prägen als Landschaftselemente unsere natürliche Umwelt. Seen fungieren als natürliche Stoffsenken, vor allem für Kohlenstoff und Nährstoffe, aber auch als Senken für in ihren Einzugsgebieten emittierte gelöste und feste Schadstoffe. Darüber hinaus ist Wasser eine wichtige Naturressource. Süßwasserseen stellen in den meisten Regionen der Erde lebenswichtige Quellen für die Versorgung mit Trinkwasser und tierischem Eiweiß (Fischfang) dar. Sie dienen als Wasserspeicher für die landwirtschaftliche und industrielle Nutzung. Auch für Erholungsaktivitäten des Menschen kommt ihnen eine große Bedeutung zu.

  10. Ethik, Recht und Theologie. Reproduktionstechnologien in Polen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Lettow

    2006-03-01

    Full Text Available Die bisherigen Debatten um Stammzellforschung, Klonen und Reproduktionstechnologien wurden in Deutschland weitgehend im nationalstaatlichen Rahmen und mit Blick auf Entwicklungen im angelsächsischen Raum geführt. Dabei sind diese Forschungsrichtungen und Technologien kein genuin „westliches“ Phänomen – immerhin wurde das erste Retortenkind in Polen bereits 1987 geboren. Heidi Hofmann lässt in ihrem Band polnische Philosoph/-innen, Jurist/-innen und Politikerinnen zu Wort kommen und öffnet den Blick dafür, dass die Art und Weise, in der Reproduktionstechnologien gesellschaftlich problematisiert werden, in Polen durch ganz andere politische, kulturelle und historische Konstellationen geprägt ist als in Deutschland.

  11. Developing a model system for simulation of changes induced by more effective circular flow concepts in industry and energy management. Systems technology and economic modelling aspects shown with the example of the materials flow in the paper industry; Entwicklung eines Modellsystems zur Simulation der energiewirtschaftlichen und strukturellen Veraenderungen einer verstaerkten Kreislaufwirtschaft. Systemtechnische und oekonomische Modellierung am Beispiel des Stoffstroms 'Papier'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nathani, C.

    2000-02-01

    The impacts of a long-term change from our present industrial society to an economy based on circular flow concepts approaching the characteristics of the concept of sustainable development have to be taken into account in macroeconomic modelling as well, or else there is no appropriate basis for examination and assessment of the effects of various resource management policy options on the economy. One possible methodological approach is to link single, process-oriented models of sectors of the industry with input-output models and macroeconomic models. This study presents an approach using as an example the pulp and paper industry of Germany, covering the period from 1995 until 2020. The results are found to improve the methodological perspective between the process models and the MIS model of the family of IKARUS models and also offer an additional advantage in that they may serve as a data source for other input-output models and macroeconomic modelling. (orig./CB) [German] Diese Einfluesse eines langfristigen Wandels von einer heutigen Industriegesellschaft zu einer Kreislaufwirtschaft mit Merkmalen einer nachhaltigen Entwicklung muessen sich auch in den Strukturen makrooekonomischer Modelle wiederfinden, um die Auswirkungen verschiedener ressourcenpolitischer Optionen auf die Wirtschaft angemessen pruefen zu koennen. Ein methodischer Weg zu dieser Aufgabe ist die Verknuepfung einzelner prozessorientierter Branchenmodelle mit Input-Output-Modellen und makrooekonomischen Modellen. Der vorliegende Bericht will hierzu einen Baustein am Beispiel der Zellstoff- und Papierindustrie fuer die Bundesrepublik Deutschland fuer die Zeitperiode 1995-2020 beitragen. Diese Ergebnisse verbessern nicht nur die methodische Perspektive zwischen den Prozessmodellen und dem MIS-Modell der IKARUS-Modellfamilie, sondern koennen als Erfahrungs- und Datenquelle fuer andere Input-Output-Modelle und makrooekonomische Modelle genutzt werden. (orig.)

  12. Grundlagen der Nieren- und Leberdialyse

    Science.gov (United States)

    Schreiber, Christian; Al-Chalabi, Ahmed N. Ar.; Tanase, Oana; Kreymann, Bernhard

    Die Dialyse ist ein künstliches Blutreinigungsverfahren, das sowohl mit der Nachahmung physiologischer Vorgänge als auch mit der Benutzung bestimmter physikalisch- chemischer Gesetze arbeitet. Ihre technische Umsetzung in einer Dialysemaschine sowie chirurgische und internistische Interventionen gehören zu dem Zusammenspiel unterschiedlicher Disziplinen, die eine Dialyse ermöglichen. Die Grundlagen des Dialyseverfahrens, die Maschine und die Unterschiede von Nieren- und Leberdialyse sollen im Folgenden erklärt werden. Heute besteht in der Bundesrepublik Deutschland bei ca. 55.000 Patienten ein chronisch dialysepflichtiges Nierenversagen (Stand 2005). Das Leben dieser Patienten kann mit der Dialyse um Jahrzehnte verlängert werden. Damit ist die Nierendialyse eines der erfolgreichsten medizintechnischen Verfahren. Bei der Leberdialyse sind ebenbürtige Erfolge noch nicht erzielt worden. Umso wichtiger ist es, hier neue Wege zu finden, um auch für Leberpatienten ein effizientes Dialyseverfahren zu etablieren.

  13. Parameter- and technology evaluation. Version 2. MAGNETIC LEVITATED TRAINS for rapid- and mass transit traffic (Maglev Express); Parameter- und Technologieuntersuchung. Version 2. Magnetfahrtechnik fuer den schnellen Nah- und Regionalverkehr - Maglev Express (MEX)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mnich, P.; Benedickt, C.; Fritz, E.; Marschollek, M.; Stephan, A.; Hertner, C.; Dittrich, U.; Anders, J.

    2001-11-15

    To simulate rapid mass- and regional traffic utilization fields must be defined for city- shuttle and urban traffic. On the analog defined model routes computerized simulation is processed for magnetic systems with short stator propulsion STARLEM, with long stator systems Transrapid N and conventional wheel/rail engineering. Technical and economical data are compiled and results analysed. Life-cycle cost of magnetic train- and reference systems are evaluated and analysed. An estimation of the market potential in Germany and selected European countries is carried out. (orig/GL) [German] Zur Abbildung des schnellen Nah- und Regionalverkehrs werden die Einsatzfelder Stadt-, Shuttle- und Urbanverkehr definiert. Auf den analog hierzu definierten Modellstrecken werden fuer das Magnetbahnsystem mit Kurzstatorantrieb STARLIM und das Langstatorsystem Transrapid N sowie Referenzfahrzeuge aus der R/S-Technik Simulationsrechnungen durchgefuehrt. Betrieblich-technische und wirtschaftliche Daten werden zusammengestellt und die Ergebnisse analysiert. Die Lebenszykluskosten der Magnetbahnsysteme und der Referenzsysteme werden ermittelt und bewertet. Es wird eine Abschaetzung des Marktpotenzials in Deutschland und ausgewaehlten europaeischen Laendern vorgenommen. (orig.)

  14. Osteoporose und Genetik des Knochenstoffwechsels

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Obermayer-Pietsch B

    2002-01-01

    Full Text Available Osteoporose ist in hohem Maß genetisch determiniert. Neue Wege der molekularbiologischen Forschung haben sich in den letzten Jahren auf diesem Gebiet etabliert. "Gene mapping" mit polymorphen genetischen Markern auf der Suche nach Phänotyp-assoziierten Genen ist ein aufwendiges, aber vielversprechendes Verfahren und wird durch die Erkenntnisse des Human Genome Projects beschleunigt. So wurde jüngst u. a. das Low-density Lipoprotein 5-Gen als wichtig für den Knochenstoffwechsel identifiziert. Kandidaten-gene wie Hormonrezeptor-, Cytokin- oder Kollagen-Gene werden hinsichtlich ihrer Gen-Gen- und Gen-Umwelt- Interaktionen untersucht und erlauben neue funktionelle Einsichten in Erkrankungen des Knochenstoffwechsels. Mutationen der Kollagen-Gene sind bei einigen seltenen Erkrankungen, wie dem Osteoporose-Pseudogliom-Syndrom oder der Osteogenesis imperfecta gefunden worden, könnten aber auch für häufige Varianten von Bindegewebsstörungen wie der congenitalen Hüftdysplasie verantwortlich sein, die etwa 10 % der weiblichen kaukasischen Bevölkerung in unterschiedlichem Ausmaß betrifft. Osteoporose am Schenkelhals und erhöhte Gelenkslaxizität sowie andere generalisierte Veränderungen des Knochen- und Kollagenstoffwechsels können hier möglicherweise ebenfalls durch Störungen des Kollagen I alpha 1-Gens erklärt werden. In Summe können wir zahlreiche neue Einsichten in die Pathophysiologie des Skelettsystems erwarten, die uns auch neue Zugangswege für Diagnostik und Therapie unserer Patienten ermöglichen werden.

  15. CLILiG und Musikunterricht

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Merle Jung

    2015-10-01

    Full Text Available Der Einsatz von Musik und Liedern im Sprachunterricht ist seit der Entwicklung der kommunikativen Methoden ein beliebtes Thema in der Fremdsprachendidaktik. Musik und Sprache haben Ähnlichkeiten bei den kognitiven Verarbeitungsprozessen und der gedächtnisstützende Einfluss der Musik und ihr Nutzen für das Sprachenlernen sind allgemein bekannt. Dieser Nutzen wird aber meistens nur aus der (fremdsprachlichen Perspektive gezogen, die musikalische Erziehung der Lernenden bleibt im Hintergrund. Dabei bietet der bilinguale Musikunterricht mit der klaren Ausrichtung auf die musikalischen Ziele eine gute Möglichkeit, diese zwei Bereiche – Musik und Sprache – gleichwertig miteinander zu verbinden. Das Ziel des vorliegenden Beitrags ist es, die Vorteile des bilingualen Musikunterrichts zu erörtern und an einem Beispielmodul zum Thema Wetter im Herbst zu verdeutlichen. The use of music and songs in language teaching has been a popular topic in foreign language didactics since the development of communicative methods. Music and language have similarities in cognitive processing and the memory supporting influence of music and its beneficial effect on language learning are generally known. However, this benefit will usually be drawn only from the (foreign language perspective, the musical education of the learners remains in the background. Yet bilingual music education with a clear focus on the musical goals provides a great opportunity to connect these two areas - music and language - equally to each other. The aim of this paper is to discuss the advantages of bilingual music education and to present an example based on the bilingual module Weather in Autumn.

  16. Some aspects of fault reduction and increased availability of the large belt conveyor systems at Hambach opencast mine; Einige Aspekte zur Verminderung von Stoerungen und Erhoehung der Verfuegbarkeit der Grossbandanlagen im Tagebau Hambach

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziegler, M.

    1995-01-01

    As the youngest opencast mine in the Rhineland brown coal mining area Hambach has the highest level of standardization. All the belt conveyors are equipped with 2800 mm-wide belts, the driving power is provided by 2000 kW slipring induction motors and amounts to up to 12000 kW per conveyor. As a result of the large distances between centres that could thus be achieved, the starting process with the conventional starting control causes longitudinal oscillations in the flexible belt which from time to time lead to slip, above all at the driven tail pulleys. Undesirable attendant phenomena in this case are noise emission, premature wear on lagging and stoppages. In order to prevent these phenomena, an improved starting control was developed with the aid of a simulation model for individual, particularly critical units and was put into service successfully. A new functional starting system which is at present being developed might well replace the old type of starting control on all belt conveyors. The occurrence of considerable power breakdowns at the tail drives could be explained by aquaplaning that was caused partly by rain and partly by water from the spray system to control dust on the belt conveyors. This fault could be eliminated almost completely by improved profiling of the pulley laggings. Furthermore, lagging profiling is also regarded as an important step towards reducing wear caused by the interaction of belt and pulley lagging. To this end, several pulleys in the edge zone were profiled in order to prevent the belt edge tension resulting from the up-and-down troughing of the belt from causing localized sliding on the pulley. In order to determine the optimum profiling for each installed pulley, in addition to these purely empirical tests, it is proposed to develop a suitable computing model by means of which the interaction of belt and pulley lagging can be simulated. (orig.) [Deutsch] Der Tagebau Hambach hat als juengster Tagebau im rheinischen Revier

  17. Kreuz und quer durch Deutschland

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hellensberg, Christina

    2015-01-01

    Undervisningsforløbet Kreuz und quer durch Deutschland beskriver læringsmålstyret undervisning i faget tysk i 5. og 6. klasse, hvor der arbejdes med kompetenceområderne mundtlig kommunikation samt kultur og samfund. Forløbet er forskningsinformeret og afprøvet i en 5. klasse.......Undervisningsforløbet Kreuz und quer durch Deutschland beskriver læringsmålstyret undervisning i faget tysk i 5. og 6. klasse, hvor der arbejdes med kompetenceområderne mundtlig kommunikation samt kultur og samfund. Forløbet er forskningsinformeret og afprøvet i en 5. klasse....

  18. Ecological tax reform. How taxation policy may reconcile environmental protection and the free market system; Oekologische Steuerreform. Wie die Steuerpolitik Umwelt und Marktwirtschaft versoehnen kann

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bach, S.; Kohlhaas, M.; Seidel, B. [Deutsches Inst. fuer Wirtschaftsforschung, Berlin (Germany); Linscheid, B.; Truger, A. [Koeln Univ. (Germany). Finanzwissenschaftliches Forschungsinstitut

    1999-07-01

    The document contains a compact version intended for the general public, of an exhaustive expert opinion published by the German federal environment office (UBA), explaining the major elements and impacts of an ecological tax reform. The expert opinion analyses the demand for, potentials and effects of a reform of the tax laws from the angles of conventional tax policy and environmental policy. The authors examine the technological capabilities available to trade and industry for adjusting to changes in the tax structure, as well as the legal aspects of an extensive, sustainability-oriented ecological tax reform, of which the first phase has already been publicised by the Federal Government, phases 2 and 3 being planned. (orig./CB) [German] Dieses Buch ist eine fuer die breite Oeffentlichkeit gedachte Kurzfassung eines umfangreichen Gutachtens, das das Umweltbundesamt zur oekologischen Steuerreform veroeffentlicht hat. In dieser Veroeffentlichung werden Bedarf, Moeglichkeiten und Auswirkungen einer Reform des Steuersystems sowohl unter traditionellen steuerpolitischen Gesichtspunkten als auch aus umweltpolitischer Sicht umfassend analysiert. Die Autoren untersuchen die technologischen Anpassungsmoeglichkeiten von Unternehmen auf Umweltabgaben sowie die juristischen Aspekte einer umfassenden, an der Nachhaltigkeit orientierten oekologischen Steuerreform, deren 1. Stufe bereits offiziell verkuendet ist. Die weiteren Stufen 2 und 3 stehen noch aus. (orig./CB)

  19. Konzeption, Entwicklung und Evaluierung eines Messsystems zur sortenreinen Klassifikation von fluoreszenzcodierten Kunststoffen im Rahmen des Kunststoff-Recyclings(Conception, development and evaluation of a measuring system for the classification of fluorescence coded plastics within the framework of plastic recycling)

    Science.gov (United States)

    2016-06-13

    Integrationszeiten akquiriert und das gemittelte Spektralbild wird mit der jeweiligen Belichtungszeit skaliert. Weicht der jeweilige Quotient a us...Halogen Kalibrierlichtquelle verwendet wurde. Der Quotient aus dem bekannten bzw. zur Verfiigung gestellten Referenzspektrums der...Healey und R. Kondepudy: "Radiometric CCD camera calibration and noise estimation". IEEE Transactions on Pattern Analysis and Machine Intelligence

  20. Development of a monitor system for gas based detectors and measurement of electron attachment in the chamber gas; Aufbau eines Monitorsystems fuer gasbasierte Detektoren und Messung der Elektronenanlagerung im Kammergas

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linzmaier, Diana

    2009-01-15

    In the framework of an international collaboration a new electron-positron linear accelerator (ILC) with a c. m. energy up to 500 GeV is planned. For the International Large Detector Concept (ILD) a time projection chamber (TPC) shall perform precise measurements of the particle tracks. In order to fulfil the high requirements on the resolution, a microstructure gas-amplification system is used for read-out. For research and development of the detector principle for the application at the ILC at DESY a large TPC prototype is developed. For the operation of the detector it is necessary to monitor its state and especially that of the measurement gas. For this purpose in the framework of this thesis a slow control system is built, which shall make possible for the different collaboration partners to operate the prototype and to integrate the slow control data into their measurement. For this with an object-oriented control system a graphic user interface was created, which makes an overview over the applied measurement devices and a driving allows. Furthermore the influence of impurities of the gas mixture by oxygen was studied. For this with a small TPC prototype measurements of the electron attachment coefficient at different oxygen concentrations were performed with a magnetic flux density of 4 T. From the amplitude of the measurement signal a rate for the electron attachment could be determined. The values obtained for this agree sufficiently in comparison with literature values. [German] Im Rahmen einer internationalen Kollaboration ist ein neuer Elektronen-Positronen-Linearbeschleuniger (ILC) mit einer Schwerpunktsenergie bis zu 500 GeV geplant. Fuer das International Large Detector Concept (ILD) soll eine Zeitprojektionskammer (TPC) praezise Vermessungen der Teilchenspuren durchfuehren. Um die hohen Anforderungen an die Aufloesung zu erfuellen, wird ein Mikrostruktur-Gasverstaerkungssystem zur Auslese verwendet. Zur Erforschung und Entwicklung des

  1. Der Einsatz von E-Portfolios in der Berufsausbildung - Konzeption und Potenziale

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Uwe Elsholz

    2010-02-01

    Full Text Available In der beruflichen Bildung sind (E-Portfolios zur Reflexion des Gelernten – anders als etwa an Hochschulen oder in allgemeinbildenden Schulen – in Theorie und Praxis gegenwärtig kaum existent. Konzepte und Studien zum Einsatz von E-Portfolios in der Berufsausbildung und der Weiterbildung fehlen weitgehend, so dass die Potenziale von Portfolioarbeit für eine selbstbewusstere und selbstbestimmtere Gestaltung beruflichen Lernens bisher ungenutzt bleiben. Hier setzt dieser Beitrag an. Es wird ein Konzept vorgestellt, wie der Einsatz eines E-Portfolios die Berufsausbildung im dualen System unterstützen kann. Anhand des dargestellten Beispiels werden Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von E-Portfolios in der beruflichen Bildung aufgezeigt. Die Umsetzung des E-Portfolios findet im Rahmen des berufswissenschaftlich begründeten E- Learning-Konzepts der Kompetenzwerkst@tt statt (vgl. Howe/Knutzen 2007. Die Kompetenzwerkst@tt ist ein softwaregestütztes Ausbildungskonzept, das sich an realen beruflichen Arbeitsprozessen und Ansätzen des Situierten Lernens orientiert. Im Mittelpunkt des E-Portfolios als Teil der Kompetenzwerkst@tt steht die lernortübergreifende Dokumentation und Reflexion der Ausbildungsinhalte der Dualen Berufsausbildung. Im Beitrag wird gezeigt, wie die konzeptionellen Überlegungen zur Portfolioarbeit in der beruflichen Bildung vom Portfolio-Diskurs in anderen Bildungsbereichen beeinflusst sind, sich aber in der Umsetzung und in den konkreten Zielsetzungen deutlich unterscheiden. Es werden darüber hinaus weitere Möglichkeiten und Optionen von Portfolioarbeit in der beruflichen Bildung aufgezeigt.

  2. Off-air treatment in waste treatment systems and landfills - consequences for practical operation. 62. information meeting of ANS e.V.; Abluftbehandlung bei MBA und Deponiebetrieb - Konsequenzen fuer die Praxis. 62. Informationsgespraech des ANS e.V.

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fricke, K.; Burth, M.; Dichtl, N.; Wallmann, R. (eds.)

    2001-07-01

    The new German Landfill Ordinance of 1 March 2001 specifies the requirements on construction and operation of mechanical-biological waste treatment plants and landfills as well as the continued operation of existing landfills. The conference provided current information of R + D projects as well as practical experience in Austria and Germany, with particular regard to the issues of off-air emissions and landfilling. [German] Seit dem 1. Maerz 2001 ist die Artikelverordnung rechtswirksam. Sie enthaelt Anforderungen an den Bau und Betrieb von mechanisch-biologischen Restabfallbehandlungsanlagen und Deponien. Die Abfallablagerungsverordnung hat darueber hinaus weitreichende Konsequenzen fuer die Betriebsdauer bestehender Deponien. Ziel der Tagung ist es, aktuelle Informationen aus laufenden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Erfahrungen bei der praktischen Umsetzung zu praesentieren, die insbesondere zu den Themenkomplexen Abluftemissionen und Deponierung zur Zeit in Oesterreich und Deutschland vorliegen. (orig.)

  3. [Preussen und Livland im Zeichen der Reformation] / Anti Selart

    Index Scriptorium Estoniae

    Selart, Anti, 1973-

    2015-01-01

    Arvustus: Preussen und Livland im Zeichen der Reformation. Hrsg. von Arno Mentzel-Reuters und Klaus Neitmann. (Tagungsberichte der Historischen Kommission für ost- und westpreussische Landesforschung, 28). Fibre Verlag. Osnabrück 2014

  4. Multifunctional sensor systems for future steer-by-wire and air conditioning systems. Final report; Multifunktionale Sensorsysteme fuer zukuenftige 'Steer-by-wire'- und Kfz-Klimasysteme (MuSe). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    A two-sensitivity pressure sensor was developed at EADS Deutschland GmbH, the former DC, with high resolution at low pressure, good results at high pressure, and an integrated self-test. Functional tests were carried out, and the technological and technical fundamentals for marketable sensors were developed. In a sub-project, a sensor for pressure testing of CO2-filled air conditioners was developed. This application had specific problems, i.e. higher temperatures and pressures (working temperatures of -40 to 190 C centigrade, working pressure of 200 bar, burst pressure of 300 bar), and separation of media without additional separating media. A sensor concept for this application was developed at TU Berlin University. (orig.) [German] Im Rahmen des Teilprojektes 'Druckmessung in elektrohydraulischen 'X by Wire' - Systemen' wurde ein Zwei-Empfindlichkeitsbereichs Drucksensor entwickelt. Die Haupteigenschaften des Sensors sind eine hohe Aufloesung im niedrigen Druckbereich, die Moeglichkeit auch grosse Druecke zu messen und ein eingebauter Selbsttest. Bei der EADS Deutschland GmbH (ehem. DC) wurde sowohl das Konzept als auch die Simulationsmodelle eines Sensors entwickelt, der in der Lage ist Druecke bis 200 bar zu messen und dabei eine hohe Aufloesung im Bereich von 0... 30 bar liefert. Der Funktionsnachweis fuer den Drucksensordemonstrator wurde erbracht und es wurden technologische und technische Grundlagen fuer Sensorsystemloesungen geschaffen, die eine Umsetzung wesentlich beschleunigen und Marktchance der KMUs erhoehen. Im Rahmen des Teilprojektes 'HT-Druckmesszelle fuer Kfz-Klimasysteme' wurde ein Sensor fuer die Druckmessung in CO{sub 2}-befuellten Klimaanlagen entwickelt. Die Hauptanforderungen an einen solchen Sensor sind einerseits der erhoehte Temperatur- und Druckbereich (-40... 190 C Arbeitstemperaturbereich, 200 bar Arbeitsdruck, 300 bar Berstdruck) sowie die ohne zusaetzliche Trennmedien zu erreichende Medientrennung. An

  5. Untersuchungen am System NMMO/H2O/Cellulose

    OpenAIRE

    Cibik, T.

    2003-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Untersuchung des Zweistoffsystems N-Methylmorpholin-N-oxid (NMMO)/H2O und des Dreistoffsystems NMMO/H2O/Cellulose sowie mit der Herstellung und Charakterisierung von faserverstärkten Cellulosefolien. Das binäre System wird mittels Dynamischer Differenzkalorimetrie und Röntgenweitwinkel-Diffraktometrie untersucht und dadurch das Schmelzverhalten und die Phasenzusammensetzung dieses Systems im festen Zustand als Funktion des NMMO/H2O-Verhältnisses bes...

  6. Decentral maximum-load optimization with LON field bus and ODPC server; Dezentrale Hoechstlastoptimierung mit LON-Feldbus und ODPC-Server

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pfuderer, H. [eTg-unitro Computersysteme GmbH, Radolfzell (Germany)

    1999-12-01

    The eTg-unitro company has integrated a maximum load optimization program into its Sissy 2000 NT control system (serial information and failure reporting system) which monitors power receipts and power consumption via ODPC server and LON field bus and connects or disconnects loads according to randomly chosen priorities - and freely parametrizable switch-on and switch-off times. (orig.) [German] Die eTg-unitro hat in das Sissy 2000 NT-Leitsystem (serielles Informations- und Stoermeldesystem) ein Hoechstlast-Optimierungsprogramm integriert, das ueber ODPC-Server und LON-Feldbus, Energiebezuege und Energieverbraeuche erfasst und Verbraucher nach frei waehlbaren Prioritaeten - sowie frei parametrierbaren Einschalt- und Abschaltzeiten - zu- und abschaltet. (orig.)

  7. Safety audits/Verkehrssicherheitsaudits : ein vielsprechendes Instrument zur Förderung der Verkehrssicherheit ?

    NARCIS (Netherlands)

    Wegman, F.C.M. & Schagen, I.N.L.G. van

    1998-01-01

    Das Instrument `Verkehrssicherheitsaudit' (`Audits') hat zum Zweck die infrastrukturellen Bedingungen für Verkehrssicherheit bereits während der Entwurf- und Realisierungsphase der Verkehrsinfrastruktur einzubauen. Dieser Bericht gibt ein Übersicht der Tragweite des Audits. Ausserdem werden

  8. Familienpolitik, Bildung und Berufskarrieren von Müttern in Deutschland, USA und Schweden

    NARCIS (Netherlands)

    Grunow, D.; Aisenbrey, S.; Evertsson, M.

    2011-01-01

    Dieser Beitrag widmet sich der beruflichen Entwicklung von Müttern mit ungleichen Bildungsressourcen in international vergleichender Perspektive. Wir untersuchen die Strategien zur Vereinbarkeit von Berufskarrieren und Elternschaft in Deutschland, USA und Schweden für Frauen mit unterschiedlichem

  9. Cost-benefit study of different application scenarios in teleradiology; Nutzwert- und Wirtschaftlichkeitsanalyse verschiedener Teleradiologieszenarien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heckermann, D. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany); Wetekam, V. [Siemens AG, Medizinische Technik, Erlangen (Germany); Hundt, W. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany); Reiser, M. [Inst. fuer Radiologische Diagnostik, Klinikum Grosshadern der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen (Germany)

    1997-04-01

    With the increasing number of users and technical improvements, there are several application scenarios of teleradiology. To perform a cost-benefit analysis, an approach is presented, which focuses on both monetary and qualitative aspects. Process-related, qualitative and quantitative evaluations are described. The prestudy compares the radiological workflow before and after the introduction of a teleradiology system. A scoring model is part of the qualitative evaluation. The quantitative study focuses on costs and savings. Amortisation and a net present value of savings versus costs can be derived using dynamic investment methods. Savings can be achieved after a short time under ideal conditions, but there is no guarantee for a reimbursement for all systems. (orig.) [Deutsch] Im Zuge der Weiterentwicklung und steigenden Zahl an Nutzern von Teleradiologiesystemen ergibt sich eine Vielzahl von Anwendungsmoeglichkeiten. Um eine moeglichst allumfassende Kosten-Nutzen-Analyse dieser Systeme durchzufuehren, wird ein Modellansatz beschrieben, der neben monetaeren Aspekten qualitative Faktoren untersucht. Der Ansatz besteht aus einer Prozessanalyse, einer Nutzwertbetrachtung sowie einer Wirtschaftlichkeitsmessung. In der Prozessanalyse werden die Arbeitsweisen der konventionellen und teleradiologischen Umgebung gegenuebergestellt, um qualitative und monetaere Nutzenpotentiale zu erkennen. In der Nutzwertanalyse werden ueber ein Scoringmodell die qualitativen Faktoren individuell fuer beide Arbeitsweisen gewichtet und gemessen. Kosten und Einsparungspotentiale werden in der Wirtschaftlichkeitsanalyse anhand von Beispielen gegenuebergestellt. Anhand Methoden dynamischer Investitionsrechnung werden Amortisation und Kapitalwert verschiedener Teleradiologieszenarien ermittelt. Hierbei zeigt sich, dass unter speziellen Voraussetzungen relativ kurzfristig Einsparungen zu erzielen sind, jedoch keine allgemeingueltige Aussage ueber eine generelle Amortisation aller Systeme

  10. Closing loops for material flows in surface treatment processes. Pt. 14: ecological and economic assessment and optimization. Final report and appendix; Stoffkreislaufschliessung bei abtragenden Verfahren in Prozessloesungen. Teilprojekt 14: Oekologische und oekonomische Beurteilung und Optimierung. Endbericht und Anhang

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fleischer, G.; Ackermann, R.; Scholz, C. [and others

    2001-09-01

    The industrial surface treatment of metallic and non-metallic materials is a relevant area in environmental protection. The surface-treatment industry causes polluted waste water and in addition sludges contaminated with heavy metals, which often have to be deposited as hazardous waste. Improvement of process techniques of the surface treatment is therefore an effective possibility decreasing the environmental impact. Target of this section of the research project was the ecological and economic evaluation of potential optimization possibilities for the involved enterprises and the co-operation during the optimization. For this research assignment it was determined to operate with a bottom-up methodology as in the systems analysis. The general instrument results thus as a derivative from the analysis of the methodologies with the special examples, which are processed as sample solutions. Within the framework of the work took place a use of methodical items from the LCI and the business administration. Additionally methods of process engineering and of systems analysis were applied. For the fulfillment of the target within this research assignment an objective evaluation and optimization instrument was developed and tested. With the help of this instrument it is possible to judge whether modifications on system actually reduce the ecological and economic impacts within the total system boundaries. For the support of the instrument several software-programs were used and developed. In addition, generalizable process models were elaborated and algorithms for determination and conversion to flow of material-minimizing technologies were derived and represented in generally. (orig.) [German] Die industrielle Oberflaechenbehandlung mit den zahlreichen Moeglichkeiten der Beschichtung und Abtragung von vorwiegend metallischen Werkstoffen ist ein relevanter Bereich im Umweltschutz. Es fallen neben belasteten Abwaessern auch schwermetallhaltige Schlaemme an, die oft als

  11. Perfektionistischer Liberalismus und Politischer Liberalismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nussbaum Martha C.

    2014-12-01

    Full Text Available Dieser Text ist ursprünglich 2011 unter dem Titel „Perfectionist Liberalism and Political Liberalism“ in Philosophy & Public Affairs 39 (1, 3–45, erschienen. Wir danken Martha Nussbaum sowie dem Verlag Wiley für die Erlaubnis zur Übersetzung und hoffen damit, zur weiteren Rezeption dieses wichtigen Textes beizutragen.

  12. Natur und Moderne um 1900

    DEFF Research Database (Denmark)

    , nordeuropäischen Vergleich widmen sich die Beiträge den medialen Repräsentationen von Natur (in Literatur, Philosophie, Film, Foto) ebenso wie der Kolonisierung des Raumes (in Tourismus, Reisen, Sport, Natur- und Heimatschutz). Der Band bietet damit auch Impulse für die neuen theoretisch-methodischen Ansätze der...

  13. [Geisteswissenschaft und Publizistik im Baltikum des 19. und frühen 20. Jahrhunderts] / Manfred von Boetticher

    Index Scriptorium Estoniae

    Boetticher, Manfred von, 1947-

    2012-01-01

    Arvustus: Geisteswissenschaft und Publizistik im Baltikum des 19. und frühen 20. Jahrhunderts (Schriften der Baltischen Historischen Kommission, 17; Baltische Biographische Forschungen, 1). Hrsg. von Norbert Angermann, Wilhelm Lenz und Konrad Maier. (Berlin: LIT-Varlag, 2011)

  14. Eine Technologie für das durchgängige und automatisierte Testen eingebetteter Software

    OpenAIRE

    Fischer, Till

    2016-01-01

    Eingebettete Systeme unterliegen Anforderungen, die den Test der Software erforderlich machen. Zur Automatisierung werden dabei verschiedene Technologien eingesetzt: Für den Test nah am Quelltext sind spezielle Unit-Test Werkzeuge erforderlich, der Test von Steuer- und Regelfunktionen erfordert Model-, Software- und Hardware-in-the-Loop Werkzeuge. In dieser Arbeit wird deren Integrierbarkeit untersucht. Der Fokus liegt auf einer neuen Programmiersprache zur Implementierung von Testfällen.

  15. Eine Technologie für das durchgängige und automatisierte Testen eingebetteter Software

    OpenAIRE

    Fischer, Till

    2017-01-01

    Eingebettete Systeme unterliegen Anforderungen, die den Test der Software erforderlich machen. Zur Automatisierung werden dabei verschiedene Technologien eingesetzt: Für den Test nah am Quelltext sind spezielle Unit-Test Werkzeuge erforderlich, der Test von Steuer- und Regelfunktionen erfordert Model-, Software- und Hardware-in-the-Loop Werkzeuge. In dieser Arbeit wird deren Integrierbarkeit untersucht. Der Fokus liegt auf einer neuen Programmiersprache zur Implementierung von Testfällen.

  16. Refurbishment and optimisation of the district heating system and the Morettina central heating station in Locarno, Switzerland; Sanierung und Optimierung des Waermeverbundes und der Heizzentrale Morettina in Locarno. Erfolgskontrolle der Betriebsoptimierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lanz, S. [Dr. Eicher und Pauli AG, Berne (Switzerland); Ceschi, P. A. [Calore SA, c/o S.E.S., Locarno (Switzerland)

    2004-07-01

    This final report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) discusses the successful operational optimisation of a district heating system in Locarno in southern Switzerland. The system supplies various public and private buildings with heat and cold. This pilot installation features boilers fired with liquefied gas, a combined heat and power unit and a combined heat-pump/refrigeration system. The refurbishment of the installations after three years of operation is described, which included changes to the system's hydraulics and control system as well as improvements to various sub-stations in the heating network. The results of the refurbishment, including better co-ordination of the various aggregates and lower operating temperatures, are discussed. Recommendations are also made on the planning, organisation and operation of future projects of this type.

  17. Ecological valuation of mechanic-biological waste treatment and waste combustion on the basis of energy balances and air pollutant balances; Oekologische Bewertung der mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung und der Muellverbrennung auf Basis von Energie- und Schadgasbilanzen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wallmann, R.

    1999-04-01

    The work aims at an ecological valuation of air pollutant emissions and energy consumption as particularly relevant aspects of waste treatment and waste combustion plants, based on new scientific results, in order to draw up ecological budgets and make system comparisons in waste treatment. The target set is particularly effectively achieved by the following: documentation and scientific derivation of relevant boundary conditions, careful surveying and data processing for the purpose of making up an ecological budget, and objective valuation and interpretation of results. The high transparency of the methodics should be emphasized. They make the results obtained conclusive and verifiable. (orig.) [Deutsch] Ziel der vorliegenden Arbeit ist die oekologische Bewertung der besonders relevanten Aspekte Abluftemissionen und Energieverbrauch von MBA und MVA auf Basis aktueller Forschungsergebnisse als Grundlage fuer Oekobilanzen und Systemvergleiche zur Restabfallbehandlung. Diese Zielvorgabe wird durch die Dokumentation und wissenschaftliche Herleitung relevanter Rahmenbedingungen, sorgfaeltige Erhebung und Aufbereitung der Daten unter Gesichtspunkten der Erstellung einer Oekobilanz und letztendlich aufgrund der objektiven Bewertung und Interpretation der Ergebnisse im besonderen Masse erreicht. Besonders hervorzuheben hierbei ist die hohe Transparenz bei der methodischen Vorgehensweise. Die ermittelten Ergebnisse sind somit nachvollziehbar und ueberpruefbar. (orig.)

  18. Einfluß von Ausdauersport und oralen Kontrazeptiva auf Knochenmasse, -dichte und -festigkeit

    OpenAIRE

    Nguedia, Christel

    2009-01-01

    Im Rahmen dieser Querschnittsstudie wurden die Effekte des Triathlontrainings (ET) verglichen und/oder kombiniert mit niedrigdosierten oralen Kontrazeptiva (OC) auf die Knochenmasse, -dichte und –festigkeit. 174 Frauen im Alter vom 18.-35. Lebensjahr wurden in vier Gruppen aufgeteilt nach den Faktoren Ausdauertraining und orale Kontrazeptiva. Die BMD von LWS (L2-4) und von der OSH wurde mittels eines DXA-Geräts gemessen. Verschiedene Variablen der peripheren quantitativen Computer Tomographie...

  19. Recht und Rechtssystem als globale Struktur und Medium der Verhaltensorientierung / Raul Narits

    Index Scriptorium Estoniae

    Narits, Raul, 1952-

    2008-01-01

    Äratr.: Multiple Modernität, Globalisierung der Rechtsordnung und Kommunikationsstruktur der Rechtssysteme : Internationales Symposium zur Theorie der Rechtskommunikation an der Universität Tartu im April 2006 ; II. Sonderheft Estland. Berlin, 2008, lk. 219-238. - (Rechtstheorie : Zeitschrift für Logik und Juristische Methodenlehre, Rechtsinformatik, Kommunikationsforschung, Normen- und Handlungstheorie, Soziologie und Philosophie des Rechts ; Bd. 38, 2007, H. 2/3)

  20. Knowledgebase Erwachsenenbildung: aktuelle Entwicklung und Geschichte der österreichischen Erwachsenenbildung. Erfahrbar, erforschbar und anwendbar

    OpenAIRE

    Vater, Stefan

    2007-01-01

    Die Knowledgebase Erwachsenenbildung ist eine umfassende Online-Plattform der österreichischen Erwachsenenbildung, die vom Verband Österreichischer Volkshochschulen und dem Österreichischen Volkshochschularchiv erstellt wurde. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kunst und dem Europäischen Sozialfond gefördert. In 42 verschiedenen Datenbanken wird eine breite Palette an Fachliteratur, Informationen zur Geschichte und Entwicklung der Erwachsenenbildung, Statist...

  1. Role of storage technologies to integrate high shares of renewable electricity generation into the electricity system of Germany. Simulation and optimization; Rolle und Bedeutung der Stromspeicher bei hohen Anteilen erneuerbarer Energien in Deutschland. Speichersimulation und Betriebsoptimierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, Niklas

    2013-06-13

    The share of renewable electricity generation of gross electricity consumption in Germany increased from 6.8 % to about 20 % during the years of 2000 and 2011. This share will increase even more in the future. The greater part of the renewable electricity generation is characterized by significant fluctuations, which can only be planned to a limited extent. Hence, the electricity system in Germany faces the challenge to integrate an increasing amount of fluctuating renewable electricity generation. Additionally the system stability needs to be ensured, despite a decreasing capacity in conventional power plants. One option to support the integration of large amounts of renewable electricity generation and to enhance system stability is the deployment of storage technologies. The aim of this research was to analyze the role of storage technologies to integrate high shares of renewable electricity generation into the electricity system of Germany. To achieve this aim, adiabatic compressed air energy storage, diabatic compressed air energy storage and mobile battery storage systems were simulated and compared with a pumped hydro storage as the reference storage system. Key characteristics of these storage systems were modeled within a fundamental stochastic unit commitment model of the German power markets (Joint-Market-Model) in order to analyze the effect of the implementation of these storage systems on the overall cost of the electricity system. Additionally, the operation of the storages in an electricity system with high shares of renewable energy was evaluated. The results show that the integration of large shares of renewable electricity generation into the grid can only be achieved with a substantial implementation of storage systems. To integrate 50 % of renewable energy, a storage power of 27 GW and storage capacity of 245 GWh is needed. For a renewable energy share of 80 %, a storage power of 78 GW and a storage capacity of 6.3 TWh are necessary. A 100

  2. Religion and Globalization in Laos Religion und Globalisierung in Laos

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Boike Rehbein

    2009-04-01

    Full Text Available According to Eurocentric sociology, modernization is supposed to make religion secular, a functional system, or a private matter. A closer analysis of the impact of contemporary globalization on religion in Laos shows that these tendencies can only be observed in certain social groups and in certain realms of religion. Some social groups preserve or reinvent religious traditions, others construct a new identity, and some do tend towards secularism or differentiation. The paper investigates these tendencies, referring to an empirical case study. It proposes to explain them within a conceptual framework adapted to societies of the global South which focuses on the concepts of social structure, division of work, socioculture, and institution. On the basis of these concepts, the paper proposes to distinguish between different religious realms, namely, belief, performance, and knowledge. In each of these three realms, different tendencies and social distributions can be observed. Der eurozentrischen Soziologie zufolge wird Religion im Zuge der Modernisierung entweder säkularisiert oder privatisiert oder in ein funktionales System verwandelt. Eine genauere Analyse des Einflusses, den die gegenwärtige Globalisierung auf die Religion in Laos ausübt, zeigt jedoch, dass diese Tendenzen auf bestimmte soziale Gruppen und Aspekte der Religion beschränkt sind. Einige soziale Gruppen bewahren oder rekonstruieren religiöse Traditionen, andere konstruieren eine neue Identität und wieder andere tendieren zu Säkularisierung oder funktionaler Differenzierung. Der Aufsatz analysiert diese Phänomene am Beispiel einer Fallstudie auf der Basis eines an den globalen Süden angepassten Begriffsapparats, der um die Begriffe Sozialstruktur, Tätigkeitsteilung, Soziokultur und Institution kreist. Der Aufsatz schlägt vor, zwischen den religiösen Sphären des Glaubens, der Performanz und des Wissens zu unterscheiden. In jeder Sphäre lassen sich unterschiedliche

  3. Klimaanpassung in Land- und Forstwirtschaft: Ergebnisse eines Workshops der Ressortforschungsinstitute FLI, JKI und Thünen-Institut

    OpenAIRE

    Schimmelpfennig, Sonja; Heidecke, Claudia; Beer, Holger; Bittner, Florian; Klages, Susanne; Krengel, Sandra; Lange, Stefan

    2018-01-01

    Das Working Paper stellt die Ergebnisse einer Umfrage und eines Workshops zusammen, die von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen der Ressortforschungsinstitute Thünen-Institut, Julius Kühn-Institut (JKI) und Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) im Herbst 2016 zusammengetragen und diskutiert worden sind. Ziel des Workshops und der Umfrage war, den Stand des Wissens zu Klimaanpassungsthemen in der Ressortforschung des BMEL und die zukünftigen Herausforderungen einer Anpassung an den Klimawand...

  4. Optimisation of a bioindicator monitoring network using geostatic methods and a geographic information system; Optimierung eines Bioindikator-Messnetzes mit Hilfe geostatischer Methoden und eines Geographischen Informationssystems

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Forster, E.M.

    1994-04-01

    Since 1981 the Bavarian State Authority for Environment Protection has used mosses (hypnum cupressiforme) as bioindicators for determining atmospheric background pollution. Covering all of Bavaria the monitoring network comprises more than 370 sampling sites spaced 8 km apart in urban regions and otherwise 16 km. The extremely labour-intensive and costly operation of the network led to the idea to thin it in such a way that the loss of information on regional background pollution would be kept as small as possible and remain within acceptable bounds. The geostatic methods used for this purpose permit an areal estimation of pollution load giving due consideration to local values as well as a calculation of the forecast error. The present report is divided into two sections: The first deals with the determination of spatial dependences, while the second concens the selection of sampling sites. (orig./KW) [Deutsch] Seit 1981 werden Moose (Hypnum cupressiforme) als Bioindikatoren zur Ermittlung der atmosphaerischen Hintergrundbelastung vom Bayerischen Landesamt fuer Umweltschutz eingesetzt. Das landesweite Messnetz umfasst mehr als 370 Probenahmestandorte, die 16 km bzw. in Verdichtungsregionen 8 km von einander entfernt liegen. Der erhebliche personelle und finanzielle Aufwand fuehrte zu der Ueberlegung das Messnetz mit moeglichst geringem, noch aktzeptablen Informationsverlust bezueglich der grossraeumigen Hintergrundbelastung zu reduzieren. Hierbei kamen geostatistische Methoden zum Einsatz, da sie eine flaechenhafte Schaetzung der Immissionsbelastung unter Beruecksichtigung der Umgebungswerte ermoeglichen. Zudem kann der Schaetzfehler berechnet werden. Die vorliegende Arbeit gliedert sich daher in zwei Bereiche: Einerseits das Feststellen raeumlicher Abhaengigkeiten und andererseits die Auswahl der Probenahmestandorte. (orig./KW)

  5. Analysis of functionality and quality at 120 solar systems in multi family dwellings and at commercial applications; Funktionalitaets- und Qualitaetsanalyse bei 120 Solarsystemen im Geschosswohnbau und in gewerblichen Anwendungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fink, Christian; Breidler, Johann; Ederer, Daniel [AEE INTEC, Gleisdorf (Austria); Kapferer, Roland [Energie Tirol, Innsbruck (Austria); Burtscher, Helmut [Energieinstitut Vorarlberg, Dornbirn (Austria); Reiter, Andreas [AEE Wien/NOe, Wien (Austria)

    2010-07-01

    In Austria, large solar thermal systems in residential and commercial applications experience an extremely fast-paced market. This resulted in a comprehensive analysis of the achievable asset quality. Under this aspect, within a project a total of 120 systems with a collector area of 20-400 m{sup 2} is investigated, and the basis for further measures to increase to plant quality are developed. 97 of 120 plants in the levels of label 'A' to 'D' have a good functionality of large solar systems. However, 23 plants were evaluated with the label level 'E' to 'G'. These systems show significant problems in system operation. There is a considerable demand for improvement in all categories of energy efficiency and in the category of 'operational efficiency'. Basically, a more favourable functionality and system quality can be stated by application of large solar thermal power plants at multi family dwellings in comparision to commercial applications.

  6. Wahrnehmung und Bewältigung von Konflikten und die Stabilität von Partnerschaften

    OpenAIRE

    Arránz Becker, Oliver; Rüssmann, Kirsten; Hill, Paul B.

    2005-01-01

    "Der vorliegende Beitrag untersucht die Auswirkungen von Konflikten auf die wahrgenommene Stabilität von Partnerschaften. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die vermittelnde Rolle von Paarinteraktion und Partnerschaftszufriedenheit gelegt. Weiterhin werden Wechselwirkungen zwischen Konflikten und Paarinteraktionen und deren Folgen für den Partnerschaftserfolg betrachtet. Die Kernthese lautet dabei, dass Konflikte Partnerschaften weniger stark beeinträchtigen, wenn ausreichend 'positive' bzw....

  7. Verbraucher und grüne Gentechnik: Mechanismen der Ablehnung und ihre Änderungsresistenz

    DEFF Research Database (Denmark)

    Scholderer, Joachim

    In den Jahren 2001 und 2002 hat das Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft ein Diskursprojekt zur grünen Gentechnik durchgeführt. Das Projekt brachte politische Akteure, Vertreter gesellschaftlicher Interessengruppen und wissenschaftliche Experten in Workshops...

  8. In vitro-Permeationsstudien von hydrophilen und lipophilen Arzneistoffen an okularen Geweben und Zellkulturen

    OpenAIRE

    Scholz, Martina

    2003-01-01

    Da die Arzneistoffpermeation durch okulare Gewebe einen entscheidenden Einfluss auf die Heilung vieler Augenleiden hat, wurde die in vitro-Permeation hydrophiler und lipophiler Arzneistoffe durch okulare Gewebe und Zellkulturen in dieser Arbeit untersucht. Die Dissertation befasst sich vorrangig mit der Permeation des hydrophilen Modellarzneistoffs Pilocarpinhydrochlorid (P-HCl) durch isolierte Schweinecornea (SC), Schweinesklera, Kaninchenkonjunktiva und corneale bzw. konjunktivale Kan...

  9. Finanzkrise, Sozialkrise und ungleiche Entwicklung in Südkorea und Thailand

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schmidt, Johannes Dragsbæk

    2008-01-01

    ?   Welche Bedeutung haben Finanzmärkte im Entwicklungsprozess und wie können diese "entwicklungsfreundlich" gestaltet werden?   Diesen Fragen gehen die AutorInnen und Autoren unter anderem anhand von Länderbeispielen nach. Die analysierten Regionen und Länder umfassen Südostasien (Südkorea, Malaysia...

  10. Information management in railroad traffic: concepts and visions; Informationsmanagement im Schienenverkehr: Konzepte und Visionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schnieder, E. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Regelungs- und Automatisierungstechnik; Fay, A. [Asea Brown Boveri AG, Heidelberg (Germany). Forschungszentrum, Abt. A2

    2000-07-01

    The use of modern information technology had many advantages in the railway sector, but the parallel introduction of different data processing systems resulted inincompatilities and data loss at the system interfaces. The contribution stresses the need for a comprehensive information model for railway operation and shows how such a system can be developed. This will make railway transport more efficient and also ensure a better service for its users. [German] Der zunehmende Einzug von Informationstechnik in zahlreiche Aufgaben, die im Zusammenhang mit Planung, Bau und Betrieb von Bahnsystemen stehen, hat der Bahn bedeutende wirtschaftliche und betriebliche Vorteile verschafft. Durch die parallele Einfuehrung von DV-Systemen, die nicht bereits in ihrer Konzeption aufeinander abgestimmt werden konnten, existieren an den Systemgrenzen jedoch Ueberschneidungen und Reibungsverluste in Form von Datenkompatibilitaetsproblemen und Informationsluecken, die einer weiteren Verbesserung hinderlich sind. Ziel des Beitrags ist es, die Notwendigkeit eines umfassenden Betriebs-Informationsmodells fuer Bahnbetreiber aufzuzeigen und gleichzeitig Hinweise zu geben, auf welche Weise ein solches Informationsmodell erfolgreich erstellt werden kann. Damit werden im Verkehrssystem intern sowie im Kundenbereich neue Wege eroeffnet, die langfristig zur Erhoehung der Wirtschaftlichkeit der internen Geschaeftsprozesse als auch der Servicequalitaet fuer Reisende und Gueter fuehren. (orig.)

  11. Status reports on the development and application of acoustic emission analysis. Proceedings; Statusberichte zur Entwicklung und Anwendung der Schallemissionsanalyse. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2017-08-01

    The colloquium lectures represent the wide range of applications in acoustic emission analysis and testing in the areas of damage development and damage mechanisms, testing of components, condition monitoring, development of new measuring systems and sensors as well as software development regarding locating methods and signal analysis. One focus of the colloquium is on current hardware and software developments for status monitoring by means of AE monitoring. One of the papers was separately analyzed for this database. [German] Die Vortraege des Kolloquiums repraesentieren das breite Spektrum der Anwendungen der Schallemissionsanalyse und -pruefung in den Bereichen der Schadensentwicklung und Schadensmechanismen, Pruefung von Bauteilen, Zustandsueberwachung, Entwicklung neuer Messsysteme und Sensoren sowie Softwareentwicklung bezueglich Ortungsverfahren und Signalanalyse. Ein Schwerpunkt des Kolloquiums betrifft aktuelle Hard- und Softwareentwicklungen zur Zustandsueberwachung durch AE-Monitoring.

  12. Gasification of biomass - principles and technical alternatives; Vergasung von Biomassen - Prinzipien und technische Moeglichkeiten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klose, E. [Technische Univ. Bergakademie, Freiberg (Germany)

    1996-12-31

    The technical principles of gasification are outlined, and a number of biomass gasification processes are presented and compared with the coal gasification process. On the basis of the knowledge gained in coal gasification, it will be easy to carry out the development work still required on small-scale biomass gasification systems in cooperation with the gas users. (orig) [Deutsch] Das technische Prinzip derVergasung und verschiedene Verfahrensweisen bei der Vergasung von Biomasse werden vorgestellt und mit der Kohlevergasung verglichen. Auf der Grundlage der technischen Erkenntnisse bei der Kohlevergasung einschliesslich der vor- und nachgeschalteten Prozessstufen sind die noch notwendigen verfahrens- und apparatetechnischen Entwicklungsarbeiten fuer vorwiegend kleine Anlagen in Zusammenarbeit mit den Gasnutzern durchfuehrbar. (orig)

  13. Venous interventions. Pt. 1. Techniques and lower torso thromboses; Venoese Interventionen. T. 1. Interventionstechniken und Thrombosen der Bein- und Beckenvenen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kamper, L.; Altenburg, A.; Mansour, M.; Haage, P. [Universitaetsklinik Witten/Herdecke, Klinik fuer diagnostische und interventionelle Radiologie, Helios Klinikum Wuppertal, Wuppertal (Germany); Krueger, K. [Vivantes Humboldt-Klinikum, Institut fuer Radiologie und Interventionelle Therapie, Berlin (Germany); Reimer, P. [Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitaet Freiburg, Radiologie Gefaesszentrum Karlsruhe, Klinikum Karlsruhe, Karlsruhe (Germany)

    2009-03-15

    Venous thrombosis is one of the most common vascular diseases. Without treatment, pulmonary embolism is a potentially life-threatening complication. Long-term complications are chronic venous insufficiency and post-thrombotic syndrome. Medical anticoagulation is currently the standard therapy, since it prevents appositional thrombus growth although it usually can not prevent the development of post-thrombotic syndrome. The structure of the thrombotic material often leads to partial recanalisation with residual stenosis. Early and sufficient systemic thrombolysis with adequate concentration may achieve disintegration of the thrombus and preservation of venous valve function. Supplementary to conservative therapy, local catheter thrombolysis is possible even in cases with contraindications for a systemic thrombolysis therapy. Additional interventional techniques reduce the required concentration of the thrombolytic. Venous stenosis can be treated by balloon angioplasty and stent implantation. This article reviews the different percutaneous treatment options as well as their application and usefulness in thrombosis of the lower torso. (orig.) [German] Venoese Thrombosen zaehlen zu den haeufigsten Gefaesserkrankungen. Unbehandelt koennen sie zu lebensbedrohlichen Lungenarterienembolien fuehren. Spaetfolgen sind chronisch venoese Insuffizienz und postthrombotisches Syndrom. Die medikamentoese Antikoagulation ist derzeit die Standardtherapie, sie verhindert in erster Linie ein appositionelles Thrombuswachstum, kann aber die Entstehung eines postthrombotischen Syndroms meist nicht verhindern. Durch die Thrombusorganisation kommt es haeufig zu einer partiellen Rekanalisation mit Residualstenosen und Klappenfunktionsstoerung. Die systemische Thrombolyse kann bei zeitnahem Einsatz und ausreichender Konzentration eine Thrombusaufloesung mit Klappenfunktionserhalt bewirken. Als Ergaenzung zur konventionellen Therapie ist die lokale Katheterthrombolyse auch bei

  14. Therapeut-Klient-Interaktion: Einstellungen und Interventionen

    OpenAIRE

    Mallin, Uwe

    2010-01-01

    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit TherapeutenInterventionen aus der Sicht von Klienten und vom Therapeuten selbst erhobenen Ersteindrücken. Diesem Forschungsinteresse dient eine synoptische Betrachtungsweise ausgewählter Aspekte der Psychotherapie-Prozessforschung im Rahmen des Allgemeinen Psychotherapiemodells von Orlinsky und Howard. Konzeptionell werden Einschätzungen des Therapeuten durch seine Klienten per Fragebögen, eine Selbsteinschätzung des Therapeuten per Fragenkatalog und we...

  15. Frauen und Arbeit : der Fähigkeitenansatz

    OpenAIRE

    Nussbaum, Martha C.

    2003-01-01

    "Nussbaum entwickelt in diesem Artikel ihre Version des Fähigkeitenansatzes. Ausgehend von den Lebensgeschichten zweier indischer Frauen zeigt sie, wie verschiedene normative Konzepte die Veränderungen im Leben dieser Frauen bewerten. Sie benennt die Schwierigkeiten, die jeder interkulturelle Bewertungsrahmen meistern muss, kritisiert die dominierenden ökonomischen Ansätze, wie Pro-Kopf-Einkommen und Präferenzbefriedigung, und begründet, warum ein mit den grundlegenden Rechten und Freiheiten ...

  16. Von Medien, Übertragungen und Automaten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alessandro Barberi

    2013-12-01

    Full Text Available Im Zuge der Debatten zum Medialen Habitus wurde vielfach betont, dass die >Theorie der Praxispraxeologischen Medientheorie< des Medialen Habitus avant la lettre gesprochen werden kann. Dieser Artikel untersucht – ausgehend von den Debatten zur "Medienkompetenz" – wie Bourdieu Sprache, Sprechen und Diskurs, sowie Akteure, Felder und Habitus als Medien begreift und betont dabei die Nützlichkeit der Bourdieuschen Bildungssoziologie im Rahmen einer sozialwissenschaftlichen Grundlegung der Medienpädagogik.

  17. Verletzungen und Fehlbeanspruchungen im leistungsorientierten Rudersport

    OpenAIRE

    Bussian, Marc Robert

    2004-01-01

    Die Stellung der Breitensportart Rudern als gesundheitsfördernde Sportform ist in der Literatur gleichlautend positiv beschrieben. Im leistungsorientierten Rudersport müssen neben den Verletzungen und Fehlbeanspruchungen der eigentlichen Sportart die unabdingbaren Nebentrainingsformen berücksichtigt werden. In den neunziger Jahren vollzog sich ein trainingsmethodischer Wandel, die Einführung eines erschwinglichen Rudersimulators und eine technische Weiterentwicklung im Boots- und Ruderbau. Ei...

  18. Zeitschriftenübersicht und Buchbesprechungen

    OpenAIRE

    1994-01-01

    Zeitschriftenübersicht und Buchbesprechungen: Grosskurth P. (1993): Melanie Klein - ihre Welt und ihr Werk. Stuttgart. Deegener, G. /Dietel, B. /Kassel, H. /Matthaei, R. /Nodl, H. (1992) Neuropsychologische Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen. Weinheim. Buchholz, M. B. (1993): Dreiecksgeschichten. Eine klinische Theorie psychoanalytischer Familientherapie. Gottingen. Heinl, P. (1994)- Maikäfer flieg, dein Vater ist im Krieg ... Seelische Wunden aus der Kriegskindheit. Münc...

  19. Gestaltung zeit- und sicherheitskritischer Warnungen im Fahrzeug

    OpenAIRE

    Fricke, Nicola

    2009-01-01

    Heutige Fahrzeuge beinhalten eine Reihe technischer Unterstützungsangebote, die dem Fahrer bei der Ausführung seiner Fahraufgabe und weiteren Nebentätigkeiten assistieren. In der Interaktion mit diesen Systemen können jedoch erhebliche Probleme auftreten, vor allem im Zusammenspiel der verschiedenen Funktionen. Besonders für zeit- und sicherheitskritische Information, wie z. B. bei Kollisionswarnungen, ist es unbedingt erforderlich, dass derartige Meldungen informativ, aber auch einfach und s...

  20. EU PVSEC: New products: Cells and modules, production technology, monitoring and communication, measuring technology, inverters, tracking systems etc.; EU PVSEC: Produktneuheiten. Zellen und Module, Produktionstechnik, Monitoring und Kommunikation, Messtechnik, Wechselrichter, Nachfuehrsysteme, Was man sonst noch braucht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ossenbrink, Ralf; Augsten, Eva; Gesthuizen, Jan; Maeuler, Desiree; Buddensiek, Volker; Garus, Katharina

    2010-09-01

    The contribution takes a look back at the EU PVSEC trade fair and presents some of the innovations that were shown. There was news in many areas, e.g. cells and modules, production technology, monitoring and communication, measuring technology, inverters, tracking systems etc. (orig./AKB)

  1. Kinematografische Propaganda und Zensur in Österreich-Ungarn von 1914–1918 als gescheitertes kybernetisches Modell

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Paul Winkler

    2014-12-01

    Full Text Available (Medien-Pädagogik, verstanden als Medienverbund zur programmierten "Unterrichtung" einer breiten Masse wurde bereits vor 1914 erfahren. Zweifelsohne kam es jedoch während dem Ersten Weltkrieg zu einer intensiven Orchestrierung der zur Verfügung stehenden Medien. Die angestrebte Volkserziehung kann dabei als kybernetisches Regelkreismodell betrachtet werden. Als ganz spezielles systemimmanentes Instrument, stellte sich dabei das Kino heraus. Anfangs etwas zögerlich, verstand man es mit Verlauf des Krieges auch in der Donaumonarchie, die Möglichkeiten der bewegten Bilder immer umfassender auszunützen. Das Kino sollte als Regler, dem Publikum Führungsgrößen vor Augen führen und das einzelne Individuum gleichzeitig zu einer Art Selbstregulation auffordern. Vorstellungs- und Wertewelten der Menschen sollten homogenisiert werden und das System in dieser Weise stabilisieren. Offenes Feedback war unerwünscht; Grundstimmungen und Diskurse innerhalb der Bevölkerung blieben jedoch nicht unbemerkt und wurden auf der Leinwand bearbeitet, wobei begründete Befürchtungen, Zweifel und Ängste, zu entkräften versucht wurden. Mit fortschreitender Kriegsdauer taten sich Zensur und Propaganda immer schwerer, ein geschöntes Bild der Situation glaubhaft darzustellen. Schließlich vermochte das Flimmern der Leinwände, die Botschaften des Systems nicht mehr zu vermitteln. Das kybernetische Modell der Volkserziehung über Kamera und Leinwand, welches die Gesellschaft militärisch überprägte, Überlegenheit predigte, Gewalt normalisierte und das kriegsbedingte Sterben humanisierte, musste letztlich scheitern. Der vorliegende Artikel soll einen kurzen Einblick in den Aufbau dieses – letztlich gescheiterten – regulativen Werkes der kinematografischen Propaganda und Zensur in Österreich-Ungarn geben, wobei der Fokus auf der dokumentarischen Berichterstattung vom Krieg liegt, die eine vermeintliche Realität repräsentieren sollte.

  2. Schilddrüse und Schwangerschaft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Zettinig G

    2009-01-01

    Full Text Available Kinderwunsch, Schwangerschaft und die Zeit nach einer Geburt sind besondere Lebensabschnitte bei Patientinnen mit Schilddrüsenerkrankungen. Bei jungen Frauen sind Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse, die Einfluss auf die Fruchtbarkeit und die intellektuelle und körperliche Entwicklung des Fetus haben können, häufig. Schilddrüsenerkrankungen können sich in dieser Lebensphase auch erstmals manifestieren; besondere Beachtung verdient die Wechselwirkung von β-HCG mit dem TSH-Rezeptor. Diese Übersicht behandelt das aktuelle Management von Patientinnen mit Schilddrüsenerkrankungen bei Kinderwunsch, in der Schwangerschaft und Postpartalperiode.

  3. Automation of ultrasonic testing, instrumentation and rules for application and evaluation. Proceedings; Automatisierung der Ultraschallpruefung, Geraetetechnik und Regeln zur Anwendung und Auswertung. Vortraege des Seminars

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wuestenberg, H. [comp.

    1997-12-31

    The proceedings volume contains 18 lectures of the seminar addressing the following (selected) aspects: Requirements to be met by PC cards for US testing applications, defined by producers and appliers; digital technology and its impact on multichannel US testing instruments; the ALOK and array systems combined into one very efficient testing system (SAPHIR); a testing system combining US radiation source arrays and the pulsed eddy current method by means of highly integrated microelectronics (ASICs); regulatory standards and specifications for automated US testing; requirements for automated US testing in compliance with nuclear engineering codes; state of the art in standardisation for definition of required properties of US testing systems; critical review of the proposed standard relating to the TOFD method; automated evaluation shown with the example of US testing of pipelines. (orig./CB) [Deutsch] Dieser Band enthaelt 18 Vortraege mit folgenden Themen (Auswahl): Anforderungen an Ultraschall-PC-Karten aus der Sicht von Hersteller und Betreiber; Einfluss der Digitaltechnik auf Mehrkanal-Ultraschall-Pruefanlagen; Vereinigung der ALOK- und der Gruppenstrahler-Technik in einem leistungsfaehigen Pruefsystem (SAPHIR); Ein kombiniertes Pruefsystem fuer die Ultraschall-Gruppenstrahler- und Impuls-Wirbelstrom-Technik auf der Basis von hochintegrierter Mikroelektronik (ASICs); Regelwerke und Spezifikationen fuer die automatisierte Ultraschallpruefung; Anforderungen der kerntechnischen Regelwerke an die automatisierte Ultraschallpruefung; Stand der Normung bei der Charakterisierung der Eigenschaften von Ultraschall-Pruefsystemen; Kritische Bewertung des Normungsvorschlages zur Beugungslaufzeittechnik (TOFD); und Automatisierte Auswertung am Beispiel der Ultraschallpruefung von Fernrohrleitungen. (orig.)

  4. Development of a modular and scalable sensor system for the gathering of position and orientation of moved objects; Entwicklung eines modularen und skalierbaren Sensorsystems zur Erfassung von Position und Orientierung bewegter Objekte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klingbeil, L.

    2006-02-15

    A modular and scalable sensor system for the estimation of position and orientation of moving objects has been developed and characterized. A sensor unit, which is mounted to the moving object, consists of acceleration -, angular rate - and magnetic field sensors for every spatial axis. Customized Kalman filter algorithms provide a robust and low latency reconstruction of the sensor's orientation. Additionally an ultrasound transducer network is used to measure the distance of a sensor unit with respect to several reference points in the room. This allows reconstruction of the absolute position using trilateration methods. The system is scalable with respect to the number of sensor units and the covered tracking volume. It is suitable for various applications for example the analysis of body movements or head tracking in augmented or virtual reality environments. (orig.)

  5. System for the collection, transmission and evaluation of data to identify specific and total F-Gas emissions from stationary refrigeration and air conditioning equipment and heat pumps in terms of Art. 3 of the regulation (EG) no 842/2006; System zur Erhebung, Uebermittlung und Auswertung von Daten zur Ermittlung der spezifischen Kaeltemittelverluste und Gesamtkaeltemittelemissionen aus stationaeren Kaelte- und Klimaanlagen und Waermepumpen im Sinne des Art. 3 der Verodnung (EG) Nr. 842/2006

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bauer, Sonja; Mueller, Elisabeth; Zotz, Ferdinand [BiPRO GmbH - Beratungsgesellschaft fuer Integrierte Problemloesungen, Muenchen (Germany)

    2011-10-15

    From the underlying results of the preceding analysis it becomes obvious that, although the operators or the certified personnel have data available for the calculation of total refrigerant emissions and of the specific refrigerant loss, these data are not at the disposition of the competent authorities, due to the lack of a systematic centralized collection and analysis. Data on refrigerants already collected and transmitted to authorities via other systems (e.g. under the UStatG) are not suitable for allocating the information required for the authorities with an adequate degree of precision. Against this background it is recommended to develop a system of its own for the calculation of refrigerant data. For the development of the system the experience and to some extent also components of data gathering systems already established can be referred to. (orig.)

  6. Modern power converter drives. Drive systems, power electronics, machines, mechatronics and motion control. 5. rev. and enl. ed.; Moderne Stromrichterantriebe. Antriebssystem, Leistungselektronik, Maschinen, Mechatronik und Motion Control, Arbeitsweise drehzahlveraenderbarer Antriebe mit Stromrichtern und Antriebsvernetzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brosch, P.F.

    2008-07-01

    This book informs students and practicians on variable-speed drives. Constructional engineers, technicians and others are given a practical tool for their daily work. - Fundamentals of motive power engineering - power converter components - electric machines - power converter drives with commutator motors - power converter drives with induction machines - integrated drive systems - motion control and mechatronics - selection and dimensioning of variable-speed drives converter measuring engineering - electromagnetic compatibility, with examples - measurements on power converter drives with variable speed adjustment - electromagnetic compatibility. (orig./GL)

  7. Hermitizität und Eichinvarianz

    Science.gov (United States)

    Treder, H.-J.

    Die Forderungen der Hermitizität und der Eichinvarianz werden in der Hermiteschen Relativitätstheorie (HRT) durch verschiedene Auffassungen über das Wesen der Hermitizität in unterschiedlicher Weise dargestellt. Aber alle hermiteschen Gleichungssysteme müssen die schwachen Einsteinschen Gleichungen erfüllen, welche den Einstein-Schrödingerschen Gleichungen äquivalent sind.Translated AbstractHermiticity and Gauge InvarianceIn the Theory of Hermitian Relativity (HRT) the postulates of hermiticity and gauge invariance are formulated in different ways, due to a different understanding of the idea of hermiticity. However all hermitian systems of equations have to satisfy Einstein's weak system of equations being equivalent to Einstein-Schrödinger equations.

  8. Setup and commissioning of a cryogenic system for the production of targets to be used in experiments with high energy lasers and heavy ion beams; Aufbau und Inbetriebnahme einer Kryoanlage zur Targeterzeugung fuer Experimente mit Hochenergielasern und Schwerionenstrahlen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Menzel, Jurij Alexander

    2010-02-10

    Part of this work was the development of a cryogenic system to produce solid state targets out of nitrogen and rare gases but also hydrogen and deuterium. For target optimization a portable cryogenic test and development chamber has been set up, which can be used offline at different experimental places. Cryogenic targets with different geometries have been produced. Targets with a high aspect ratio having a thickness of only a few micrometers and transverse sizes of millimeters are of special interest for the envisioned investigations. Such targets permit the generation of laser plasmas with a high degree of homogeneity, thus enabling the measurement of the ion energy loss under well defined conditions. Nevertheless, high aspect ratio targets are technologically demanding. Thus, in view of energy loss experiments a simpler geometry has also been considered. Therefore, cryogenic nitrogen targets with cm sizes have been produced and irradiated by the nhelix high energy laser system. The free electron density of the generated plasma has been measured in the range up to 10{sup 20} cm{sup -3}. The measured electron temperature was about 200 eV. The experimental results have been compared to computer simulations and analyzed. It turned out that simulation and experiment are in good agreement, but the free electron density was too low and inhomogeneous for reliable energy loss experiments. Therefore, further deuterium targets with a high aspect ratio but varying geometries have been produced. These targets have been probed by the UNILAC ion beam and it has been shown that the ion beam can penetrate through them. The targets have also been simultaneously irradiated by the high energy laser systems nhelix and Phelix. The free electron density inside the deuterium plasma has been measured and compared with computer simulations. As in the case of nitrogen plasmas a good agreement has been observed. A new measurement technique has been developed to characterize the target

  9. Städtische Diskurse um Migration im Wandel. Integration, diversity und soziale Bewegungen in München und Berlin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Natalie Bayer

    2014-12-01

    Full Text Available Sowohl im Kontext der kommunalen Integrationspolitik als auch in der Stadtplanung, der Repräsentationspolitik und der regionalen Standort- und Wirtschaftspolitik ist das Thema ,Migration in den Städten‘ wieder auf die politische Agenda gesetzt worden. Doch der Gegenstand, die theoretischen Konzeptualisierungen und die Perspektivierungen sind oft uneindeutig und politisch umkämpft. Gerade auf stadtpolitischer Ebene haben sich zudem starke migrantische Organisationen und Proteste formiert, die oftmals in neuen Allianzen agieren und sich hegemonialen Vorstellungen von ,Integration‘ und ,sozialer Mischung‘ verweigern. Ein Fachgespräch zwischen Natalie Bayer, Andrej Holm und Henrik Lebuhn über städtische Migrationspolitiken in München und Berlin sowie über Fragen und Probleme, die sich auf diesem Feld an der Schnittstelle zwischen kritischer Wissenschaft und praktischer Politik ergeben.

  10. Editorial 01/2013 Normen und Normierungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Christian Swertz

    2013-03-01

    Full Text Available Auf unterschiedlichsten Ebenen werden die Diskussionen und Forschungen der Medienpädagogik von normativ aufgeladenen Begriffen durchzogen: so, wenn es um Standards in der Medienbildung geht, wenn beispielsweise diskutiert wird, welche Inhalte in welcher Form vermittelt werden sollen; so auch wenn zur Debatte steht, wie Medienpädagogik institutionalisiert werden sollte und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, um einen geplanten Bildungsprozess zu lenken oder anzuleiten.Derartige Norm(ierungen wurden bereits mit der Konzeptualisierung des Begriffs Medienkompetenz und im Blick auf die Emanzipation des Menschen kritisch beleuchtet, womit auch Kritik an gesellschaftlichen Herrschafts- und Machtstrukturen verbunden war. Die Orientierung an der sozialwissenschaftlich verstandenen Emanzipation des Menschen ist allerdings in anderen pädagogischen Disziplinen durchaus umstritten. Gleichzeitig ist zu beobachten, dass die gesellschaftskritische Perspektive im medienpädagogischen Diskurs über die Orientierung von Medienkompetenz und Medienbildung eine immer geringere Rolle spielt. Deshalb hat sich die Redaktion der MEDIENIMPULSE entschlossen, dem Thema Normen und Normierungen eine eigene Ausgabe zu widmen.Dabei sollten folgende Fragen behandelt werden:Wie sieht es mit Norm(ierungen im Bereich der Mediendidaktik aus? Wie sind die mit aktuellen Medienkompetenz- und Medienbildungsbegriffen verbundenen Normen epistemologisch und (medientheoretisch abgestützt? Wie lassen sich – nur scheinbar paradox formuliert – wissenschaftlich begründbare medienpädagogische Normen finden, die sich den genannten Normierungen widersetzen und entziehen? Inwiefern führt die Einführung von Laptopklassen oder Smartboards im schulischen Bereich oder die Gestaltung von Videospielprojekten in der außerschulischen Medienbildung zu einer unreflektierten Sozialdisziplinierung, die als illegitime Form(atierung des Menschen verstanden werden kann? Der Schwerpunktteil

  11. Scientific-technical studies on the nuclear safety and effectiveness of regulatory systems abroad (particularly in Eastern Europe and at INSC partners). Reactor construction lines and knowledge networks (LV-2); Wissenschaftlich-technische Untersuchungen zur nuklearen Sicherheit und Wirksamkeit regulatorischer Systeme im Ausland (insbesondere in Osteuropa und bei INSC-Partnern). Reaktorbaulinien und Wissensnetze (LV-2)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, Wolfgang; Tosch, B.; Teske, H.; and others

    2017-06-15

    Within the BMUB project 3614R01520 with a term from 01.12.2014 to 31.05.2017, GRS has continued its work on the analysis and evaluation of nuclear safety, radiation protection and the effectiveness of regulatory systems abroad. This was done both by means of our own scientific and technical investigations as well as by our participation in international activities on questions of nuclear safety abroad as well as by tracking the development of selected new reactor concepts and the regulatory framework. The collection, elaboration, further development and maintenance of the necessary knowledge with regard to of nuclear safety abroad (particularly in Eastern Europe and INSC partners) was systematically continued. Other work packages were focused on the adaptation and pilot application of modern analytical methods and GRS programs to reactor plants of Russian design, as a rule together with competent partner organizations from the respective countries, as well as on the conceptual development of knowledge management methods and cooperation platforms. This work also included the pilot testing of selected suitable instruments for knowledge management. The present final report summarizes the results obtained in the 17 work packages of the project.

  12. New concept for the system of an opencast mine/powerstation in a CIS coalfield with the aim of improved use of deposits and reduction of opencast costs by highly selective mining. Appendix. Final report; Neukonzipierung des Systems Tagebau-Kraftwerk in einem Kohlerevier der GUS mit dem Ziel der verbesserten Lagerstaettenausnutzung und der Verringerung der Kraftwerkskosten durch hochselektive Gewinnung. Anhang. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Vogt, W.; Strunk, S.

    1996-08-01

    The appendix contains the evaluation of the borehold exploration, technical data and the description of the field and laboratory experiments. (HS) [Deutsch] Der Anhang enthaelt die Auswertung der Bohrlochaufschluesse, technische Daten und die Beschreibung und Auswertung der Feld- und Laborversuche. (HS)

  13. AGF activieties in the field of systems analysis and technology assessment

    International Nuclear Information System (INIS)

    1983-01-01

    Activities of the following West German organisation in the field of systems analysis are reviewed: Kernforschungsanlage Juelich (KFA), Kernforschungszentrum Karlsruhe (KfK), Deutsche Forschungs- und Versuchsanstalt fuer Luft- und Raumfahrt (DFVLR), Gesellschaft fuer Strahlen- und Umweltforschung (GSF), Gesellschaft fuer Mathematik und Datenverarbeitung (GMD), Max-Planck-Institut fuer Plasmaphysik (IPP). (UA) [de

  14. Steueroasen und Regulierungsoasen – Auswirkungen auf die Stabilität des Finanzmarkts und politische Implikationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michaela Schmidt

    2012-12-01

    Full Text Available In diesem Beitrag wird dargelegt, dass Steuer- und Regulierungsoasen nicht nur Steuerausfälle und Kapitalflucht ermöglichen, sondern auch eine Hauptursache für die Finanzkrise 2007/2008 waren und weiterhin die Stabilität des Finanzmarkts gefährden. Sie haben den Boden bereitet für das Aufkommen nicht regulierter Finanzinstitutionen, sogenannter Schattenbanken. Regulierungsoasen ermöglichen Finanzmarktakteuren eine Umgehung von Regulierungs- und Aufsichtsvorschriften und heizen den Wettbewerb um niedrige Regulierungsvorschriften maßgeblich an. Jeder Schritt zu einer finanzpolitischen Re-Regulierung von Steuer- und Regulierungsoasen sowie Schattenbanken ist ein aktiver Schritt zur Krisenvorbeugung und damit zum Schutz der ArbeitnehmerInnen vor den gewaltigen volkswirtschaftlichen Kosten von Finanzkrisen.

  15. Interdiffusion of the aluminum magnesium system. Quantitative analysis and numerical model; Interdiffusion des Aluminium-Magnesium-Systems. Quantitative Analyse und numerische Modellierung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Seperant, Florian

    2012-03-21

    Aluminum coatings are a promising approach to protect magnesium alloys against corrosion and thereby making them accessible to a variety of technical applications. Thermal treatment enhances the adhesion of the aluminium coating on magnesium by interdiffusion. For a deeper understanding of the diffusion process at the interface, a quantitative description of the Al-Mg system is necessary. On the basis of diffusion experiments with infinite reservoirs of aluminum and magnesium, the interdiffusion coefficients of the intermetallic phases of the Al-Mg-system are calculated with the Sauer-Freise method for the first time. To solve contradictions in the literature concerning the intrinsic diffusion coefficients, the possibility of a bifurcation of the Kirkendall plane is considered. Furthermore, a physico-chemical description of interdiffusion is provided to interpret the observed phase transitions. The developed numerical model is based on a temporally varied discretization of the space coordinate. It exhibits excellent quantitative agreement with the experimentally measured concentration profile. This confirms the validity of the obtained diffusion coefficients. Moreover, the Kirkendall shift in the Al-Mg system is simulated for the first time. Systems with thin aluminum coatings on magnesium also exhibit a good correlation between simulated and experimental concentration profiles. Thus, the diffusion coefficients are also valid for Al-coated systems. Hence, it is possible to derive parameters for a thermal treatment by simulation, resulting in an optimized modification of the magnesium surface for technical applications.

  16. Die Elementarkonstanten und die Mathematik

    Science.gov (United States)

    Rompe, Robert; Treder, Hans-Jürgen

    Die Elementarkonstanten im Sinne von Max Planck sind von ähnlicher Bedeutung wie die reinen Zahlen der Mathematik. Die Newtonschen Prinzipien und die Elementarkonstanten zusammen sind der Grundbau der physikalischen Theoriebildung.Translated AbstractThe Elementary Constants and the MathematicThe elementary constants in the sense of Max Planck are of analogous meaning as the pure numbers in mathematics. The Newtonian principles together with the elementary constants are the basis for creating physical theories.

  17. Erfahrungen an der Schnittstelle von Medienarbeit und Praxisforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Peter Holzwarth

    2007-11-01

    Full Text Available Der Beitrag reflektiert die Verbindung von praktischer Medienarbeit und Forschung am Beispiel eines internationalen EU-Forschungsprojekts zum Thema Medien und Migration. Neben didaktischen Prinzipien und Konzepten für die aktive Medienarbeit im Forschungskontext geht es um die Kooperation von medienpädagogischer Begleitung (MB und wissenschaftlicher Begleitung (WB sowie um deren spezifische Kompetenzen.

  18. Leitung und Kooperation in wissenschaftlichen Bibliotheken Berlins - eine empirische Untersuchung

    OpenAIRE

    Paul, Gerhard

    1998-01-01

    Die vorliegende Arbeit greift ein im bibliotheks- und IuK-wissenschaftlichen sowie im fachprofessionellen Diskurs bisher weitgehend vernachlässigtes, aber immer bedeutsameres Thema auf: das vertikale soziale Geschehen in der Arbeitsorganisation ?wissenschaftliche Bibliothek". Die Absicht der Untersuchung lag darin, einen Zusammenhang zwischen dem Interaktionsverhalten der Leitungspersonen einerseits und der Mobilisierung von Leistungs- und Innovationspotentialen bei den Mitarbeiterinnen und M...

  19. [Sascha Möbius. Das Gedähtnis der Reichsstadt. Unruhen und Kriege in der lübeckischen Chronistik und Kriege und Erinnerungskultur des späten mittelalters und der frühen Neuzeit

    Index Scriptorium Estoniae

    Hormuth, Dennis

    2012-01-01

    Arvustus: Sascha Möbius. Das Gedähtnis der Reichsstadt. Unruhen und Kriege in der lübeckischen Chronistik und Kriege und Erinnerungskultur des späten mittelalters und der frühen Neuzeit. (Göttingen, 2011)

  20. Policy instruments force climate protection by increasing the energy efficiency of electric appliances and electrical systems in private households and the commercial and small-scale sector; Politikinstrumente zur Effizienzsteigerung von Elektrogeraeten und -anlagen in Privathaushalten, Bueros und im Kleinverbrauch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Duscha, Markus; Seebach, Dominik; Griessmann, Benjamin [ifeu-Institut fuer Energie- und Umweltforschung GmbH, Heidelberg (Germany)

    2006-06-15

    The implementation of new, more market-oriented instruments represents an additional starting point for future developments. This path was started on in the EU in 2005 with the CO{sub 2} emission trade. The price signals that could be expected for end customers in households and trade from this alone would most likely be too low to be a sufficient motivation for exhausting the electricity efficiency potential. At this point, we must again point out that only rarely are there economic hindrances to the complete use of potential, but rather a lack of information and organization leads to increased transaction costs in the implementation. This must be corrected by accompanying efficiency instruments and programs. However, implementing these programs does not (yet) represent an economic alternative to the efficiency measures in their own systems for the industry and power company involved in the emission trade due to such transaction costs. Otherwise there would be initiatives in the meantime for this type of privately organized program, as these have been suggested in this report as tasks for a national electricity fund. Therefore, the instrument of the EU emission trade must be supplemented in the foreseeable future with the instruments presented here. There is not much evidence as to how much a comparable implementation of tradable energy efficiency certificates (often referred to as ''white certificates'') is a suitable start for concluding efficiency potential at the level of the very inhomogeneous group of end consumers. We still see a need for research before such an instrument can be recommended as a guide for Germany or even Europe. The questions still to be clarified include, among other things, the ability of standardizing the assignment rules as well as the amount of the transaction costs to be expected, even in dependency on the market level at which the trade is started (end consumer, energy service provider, electronic equipment

  1. ICE and Transrapid - the technical principle compared; ICE und Transrapid - das technische Prinzip im Vergleich

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boesl, B. [Fachhochschule Deggendorf (Germany)

    2002-07-01

    The InterCity Express has been in service on Germany's railways since 1991 and represents the state of the art of the country's high-speed railborne transport system. The public spotlight is now turning to Transrapid with its maglev propulsion system as an alternative for future new lines. The two systems implement the core functions of bearing, guiding and driving in very different ways. The article describes and compares the technical principles of the two systems. (orig.) [German] Seit 1991 verkehrt der Intercity Express auf deutschen Bahnstrecken und repraesentiert das in Deutschland aktuelle System im spurgebundenen Hochgeschwindigkeitsverkehr. Als Alternative fuer zukuenftige Neubaustrecken tritt der Transrapid mit seiner Magnetfahrtechnik ins Rampenlicht der Oeffentlichkeit. Bei diesen beiden Systemen werden die Kernfunktionen, das Tragen, das Fuehren und das Antreiben auf sehr unterschiedliche Weise realisiert. Der Beitrag beschreibt und vergleicht die technischen Prinzipien beider Systeme. (orig.)

  2. ATV manual: Industrial effluents of the chemical industry, food processing industry, consumer goods industries and public services. 4. ed.; ATV-Handbuch: Industrieabwasser - Dienstleistungs- und Veredelungsindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    The book describes liquid effluents of the following industries: Animal and plant production; flesh meal production; sausage casings processing; leather, glue and gelatine production; fish meal production; paper and cellulose production; textile industry; motor car repair shops; railway industry; carwash facilities; military services; tank cleaning; laundries and cleaners'; waste management systems; hospitals. Each chapter contains information on the industry concerned, its capacity and products, including all process stages, technologies, and flowcharts. Effluent-relevant process stages are analyzed, and their environmental relevance is assessed. In each case, the available options for waste treatment are pointed out. Practical example, technical data and cost figures supplement the text. [German] Das vorliegende ATV-Handbuch behandelt die wichtigsten Industriebranchen der Dienstleistungs- und Veredelungsindustrie: Betriebe der Tier- und Pflanzenproduktion - Fleischmehlindustrie - Naturdarmbearbeitungsbetriebe - Lederherstellung, Hautleim- und Gelatineindustrie - Fischmehlfabriken - Papier- und Zellstoffindustrie - Textilindustrie - Kfz-Werkstaetten - Eisenbahn - Kfz-Waesche - Militaer, Entkonservierung - Transportbehaelterinnenreinigung - Gewerbliche Waescherei und Textilreinigung - Sickerwasser aus Abfallanlagen - Krankenhausabwasser. Jedes Kapitel beginnt mit einer Uebersicht ueber die Bedeutung der Branche, ihre Kapazitaet sowie deren Fertigerzeugnisse. Die Produktionsschritte und -techniken werden erlaeutert, wobei in Fliessschemata auch alle beteiligten Stoffstroeme dargestellt sind. Abwasserrelevante Teilstroeme werden analysiert und der immer mehr an Bedeutung zunehmende produktionsintegrierte Umweltschutz entsprechend gewichtet. Die verfahrenstechnischen Moeglichkeiten der Abwasserbehandlung - Vorbehandlung, Indirekt- und Direkteinleitung - werden aufgezeigt. Anwendungsbeispiele aus der Praxis, die neben der Verfahrenstechnik auch Anlagen zu

  3. Vorberufliche und berufliche Bildung im internationalen Vergleich

    OpenAIRE

    Lauterbach, Uwe

    1987-01-01

    Dieser Artikel behandelt die Themen: Übergang vom Schul- in das Ausbildungs- und Beschäftigungssystem, Vorberufliche Bildung in der Sekundarschule, Berufliche Erstausbildung in den Sekundarschulen in alternierender Form oder durch die Wirtschaft, Typisierung der vorberuflichen und beruflichen Bildung im internationalen Vergleich. (DIPF/Orig.)

  4. Germanistikstudium in Marokko – Probleme und Perspektiven

    African Journals Online (AJOL)

    Gesellschaftliche Veränderungen und die schlechte Lage der Bildung in Marokko machten es dringend erforderlich .... sodass unsere Studierenden des Faches Germanistik von den beruflichen Chancen profitieren können, die ... der deutschen Sprache und verschaffen sich Vorteile im beruflichen Auftreten. Insbesondere.

  5. Die Gestalten und das Gestalten der Welt

    NARCIS (Netherlands)

    Ierna, Carlo; Höfer, Ulf; Valent, Juta

    2017-01-01

    In seiner Kosmogonie bespricht Ehrenfels den Ursprung, die Entwicklung, und das endgültige Schicksal des Universums: die Gestalt der Welt. Einerseits ist sie ein Kosmos, ein Geschöpf des Ordnungsprinzips, andererseits ein Chaos, als Resultat des Prinzips des Zufalls und der Entropie. Diese beiden

  6. Nachhaltiger Lebensmittelkonsum gestern, heute und morgen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Aschemann-Witzel, Jessica

    2013-01-01

    Die Weltgemeinschaft sieht sich mit steigendem Bevölkerungswachstum und Zielkonflikten der Nutzung von Land und Agrarrohstoffen konfrontiert. Dies wirft die Frage auf, wie nachhaltiger Lebensmittelkonsum in der Zukunft auszusehen hat. Der Beitrag diskutiert die Frage aus Sicht der Konsumverhaltens...

  7. Sprachenpolitik in Europa – Tatsachen und Perspektiven

    African Journals Online (AJOL)

    der Bilder vom jeweils Anderen auch tatsächlich gedeckt. Nach wie vor gibt es massive. Spannungen, die nur mühsam pazifiziert sind und die .... Westfalen), Staaten wie Dänemark, Schweden oder Finnland (Bayern, Hessen, Sachsen), bis hin zu dem kleinsten EU-Mitglied Luxemburg (Saarland, Freie und Hansestadt ...

  8. Zur Struktur und Funktion von Synonymen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marina Zorman

    1998-12-01

    Full Text Available Der Artikel behandelt die Synonyme im Licht der funktionell-strukturellen Sprachtheorie Coserius. 1 Die Wahl der theoretischen Grundsätze wurde durch die Festellung diktiert, daß die bisherigen Erkenntnisse über die Synonymie widersprüchlich sind und daß auch schon über alle Feststellungen berechtigte Einsprüche erhoben wurden. Deshalb wird in dieser Arbeit auf der genannten theoretischen Grundlage, die verschiedene Gesichtspunkte des Problems verbindet, anstatt sie zu trennen (s. Punkt 2, ein Modell für die Analyse von Synonymen vorgestellt (3, das die klassischen Schwächen der Semantikforschung (zu geringe Menge tatsächlicher Daten, Subjektivität und Introspektion durch eine empirische Untersuchung in einem Textkorpus zu ersetzen versucht. In die Analyse sind drei Inhaltsebenen einbezogen (Bezeichnung, Bedeutung und Sinn und ihnen sind jeweils entsprechende Untersuchungsmethoden zugeordnet. Im Sinne des Modells wurden in der Arbeit Zorman 1997 zwei slowenische Synonympaare (kuverta - ovojnica und borba - boj analysiert, die als Beispiele reiner (und totaler Synonymie gelten können. Die Analyse wird aus Platzgründen an dieser Stelle nicht detailliert dargestellt,2 veranschaulicht werden nur ihre Tragweite und die Ergebnisse (4. Im letzten Teil (5 werden die Leistungen der vorgeschlagenen Methode bewertet und einige Annahmen dargestellt, die der weiteren Erforschung der Synonyme dienen könnten. Die objektive Behandlung der Synonymie unter unterschiedlichen Gesichtspunkten scheint einige Dogmen über Synonyme in Frage zu  stellen.

  9. Über Sturzmelder und andere Pflegeroboter

    OpenAIRE

    Wolff, Eberhard

    2013-01-01

    Falls Sie nicht wissen, was ein «Hubot» ist, empfiehlt sich die Lektüre dieses Beitrags ganz besonderes. Denn er kann unheimlich hilfreich sein: für Opi Tee und Spaghetti kochen oder ihn bei Bedarf reanimieren. Äusserst vielseitig also. Wie Mensch und Technik interagieren, untersuchte ein Tagung an der Universität Fribourg.

  10. Computer-assisted oral and maxillofacial surgery; Computerunterstuetzte Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hassfeld, S.; Brief, J.; Muehling, J. [Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Heidelberg Univ. (Germany); Krempien, R.; Mende, U. [Radiologie, Heidelberg Univ. (Germany); Raczkowsky, J.; Muenchenberg, J.; Woern, H. [IPR Institut fuer Prozessrechentechnik und Robotik, Karlsruhe Univ. (Germany); Giess, H.; Meinzer, H.P. [DKFZ, Heidelberg (Germany)

    2000-03-01

    Background: Methods from the area of virtual reality are used in oral and maxillofacial surgery for the planning and three-dimensional individual simulation of surgeries. Simulation: In order to simulate complex surgeries with the aid of a computer, the diagnostic image data and especially various imaging modalities (CT, MRT, US) must be arranged in relation to each other, thus enabling rapid switching between the various modalities as well as the viewing of mixed images. Segmenting techniques for the reconstruction of three-dimensional representations of soft-tissue and osseous areas are required. We must develop ergonomic and intuitively useable interaction methods for the surgeon, thus allowing for precise and fast entry of the planned surgical intervention in the planning and simulation phase. Surgery: During the surgical phase, instrument navigation tools offer the surgeon interactive support through operation guidance and control of potential dangers. This feature is already available today. Future intraoperative assistance will take the form of such passive tools for the support of intraoperative orientation as well as so-called tracking systems (semi-active systems) which accompany and support the surgeons' work. The final form are robots which execute specific steps completely autonomously. Discussion: The techniques of virtual reality keep gaining in importance for medical applications. Many applications are still being developed or are still in the form of a prototype. However, it is already clear that developments in this area will have a considerable effect on the surgeon's routine work. (orig.) [German] Hintergrund: Methoden der Virtuellen Realitaet werden in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie zur Planung und dreidimensionalen individuellen Simulation operativer Eingriffe genutzt. Simulation: Um komplexe Eingriffe mit Hilfe des Computers simulieren zu koennen, muessen die diagnostischen Bilddaten, insbesondere verschiedene

  11. Power energy. Systems for energy conversion. Compact knowledge for study and profession. 5. rev. and enl. ed.; Energietechnik. Systeme zur Energieumwandlung. Kompaktwissen fuer Studium und Beruf

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Zahoransky, Richard A. (ed.); Allelein, Hans-Josef; Bollin, Elmar; Oehler, Helmut; Schelling, Udo

    2010-07-01

    This textbook imparts to the reader a fundamental understanding for relations of energy conversion processes. It comprises the total spectra of energy engineering, starting with fundamentals of energy process engineering via description of operating power plants (all types) to energy distribution and - storage. Main topics are sustainable energy systems from renewable energy sources. combined systems (e.g. Gas/steam turbine power plants) and plants with cogeneration (e.g. modular cogeneration plants). A new chapter Kyoto-Protocol was created as a concept of emissions-free coal-fired power plants. A new wording for deregulation of energy markets was received. Numerous texts and graphs were been revised. Chapter 18 ''Deregulation of Energy Markets'' is newly revised. The 5th edition was actualized by new trends in energy engineering, chapter wind energy revised, and deregulation topics in the energy market extended. Due to its didactic concepts the book directs not only to students but also everybody, who is inerested into actual questions of energy engineering. (orig./GL)

  12. Cuts in energy and operating cost with the Swiss system 'Energie in ARA' - practical experience in Germany; Energie- und Betriebskosteneinsparungen nach dem schweizerischen System ''Energie in ARA'' - Praxiserfahrungen in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Christmann, B. [UmBAUwelt Partnerschaft Architekten und Ingenieure, Riedstadt (Germany)

    1999-07-01

    German sewage treatment plants, too, have potential for saving energy cost and cutting down on their operating expenditure. Following the systematy developed by the 'Energie in ARA' concept, this potential can be harnessed. (orig.) [German] Potential fuer Energiekosteneinsparungen und dadurch initiierte Betriebskosteneinsparungen ist auch bei deutschen Klaeranlagen vorhanden. Die Systematik 'Energie in ARA' kann fuer die Erschliessung der Einsparpotentiale verwendet werden. (orig.)

  13. Schaulust und Horror Soziokulturelle - Perspektiven auf PEEPING TOM

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Ballhausen

    2010-09-01

    Full Text Available Die Geschichte des Kinos und des Films ist mindestens ebenso sehr eine Geschichte des Schreckens (und der damit verbundenen Schaulust wie sie eine Geschichte des Dokumentarischen zu sein scheint. Es sind die außergewöhnlichen Körper und deren Bewegungen, die das Publikum zu allen Zeiten faszinierten, schockierten und zum Schauen und Sehen lockten. Besonders das Genre des Horrorfilms ist mit diesem zentralen Aspekt des Kinos besonders deutlich verbunden.

  14. Wirtschaftlichkeit von Facility Management - Entwicklungen und Trends

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Redlein, Alexander

    2018-01-01

    Full Text Available Das vorliegende Paper baut auf den jährlichen Umfragen bzw. Studien des Immobilien und Facility Management (IFM der Technischen Universität Wien (TU Wien und der Dissertation von Susanne Hauk aus dem Jahr 2007 auf. Neben der Darstellung allgemeiner Daten konzentriert sich die Arbeit im Wesentlichen auf folgende Forschungsfragen:  In welchen Bereichen können Einsparungen generiert werden?  In welchen Bereichen können Produktivitätssteigerungen lukriert werden?  Mit welchen Problemen/Kostentreibern sind Facility Manager bzw. FM-Abteilungen konfrontiert?  Welche (statistisch signifikanten Zusammenhänge bestehen zwischen verschiedenen Merkmalen/Variablen? Seit dem Jahr 2005 wurden jährlich FM-Verantwortliche von den 500 größten Unternehmen Österreichs befragt. Im Rahmen der Umfrage sollen wissenschaftlich fundiert die obigen Forschungsfragen geklärt werden. Als Werkzeuge für die Datenerhebung wurden das Telefon und/oder elektronische Wege gewählt. Die Umfrage wurde anhand eines standardisierten Fragebogens mit 36 Fragen zu den verschiedensten FM-Bereichen durchgeführt. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit sollen die Ergebnisse der aktuellen Umfrage dargestellt und mit den Ergebnissen der Studien der letzten Jahre verglichen werden. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich vor allem mit jenem Teil der Umfrage, der die oben genannten Forschungsfragen behandelt. Ziel ist dabei, die wichtigsten Parameter und Einflussfaktoren in den Bereichen Einsparungen, Produktivitätssteigerungen und Kostentreiber zu identifizieren und die Entwicklungen und Trends näher darzustellen. Dabei zeigt sich, dass effizientes FM große Potentiale in den Bereichen Einsparungen und Produktivitätssteigerungen lukrieren kann. Auch wenn die Einführung von FM zu Beginn mit Kosten/Problemen verbunden ist, so kann dies durch spätere Einsparungen und Produktivitätssteigerungen kompensiert werden.

  15. Bewegung bei Vorschulkindern: Empfehlungen und Wirklichkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Graf C

    2011-01-01

    Full Text Available Bewegung und körperliche Aktivität spielen insbesondere in der ganzheitlichen Entwicklung von Kindern eine wichtige Rolle. Heutzutage ist der kindliche Lebensstil allerdings von Bewegungsarmut und der Nutzung audiovisueller Medien geprägt. Bereits Kindergartenkinder sind überwiegend inaktiv bzw. verbringen viel Zeit mit Fernsehen. Eine mögliche Folge von mangelnder Bewegung können motorische Defizite darstellen. In eigenen Kollektiven schneiden mindestens 45 % der Kinder unterdurchschnittlich in den motorischen Hauptbeanspruchungsformen Koordination, Kraft und Schnelligkeit ab. Inwiefern sich dies langfristig auf die gesunde körperliche, aber auch geistige und emotionale Entwicklung der Kinder auswirkt, kann derzeit noch nicht beantwortet werden. Sicherlich unterstützen aber motorische Defizite ein Meidungsverhalten und den weiteren Rückzug aus der Bewegung sowie die Entwicklung von Übergewicht und Adipositas. Allgemein wird für Kinder in dieser Altersgruppe mindestens 2 Stunden tägliche Bewegungszeit sowie eine Reduktion der Fernsehzeit auf maximal 30 Min. empfohlen. Um diese Ziele zu erreichen bzw. zu unterstützen, sind effektive präventive Programme in den verschiedenen Lebensräumen der Kinder, Kindergärten, aber auch pädiatrischen Praxen etc. vonnöten. Bislang ist kein gesundheitsförderlicher/ präventiver „Königsweg“ bekannt, insbesondere nicht für Risikofamilien mit einem geringen sozioökonomischen Status und/oder Migrationshintergrund. Wichtig erscheinen aber die Förderung der intersektoralen Zusammenarbeit und ein Schwerpunkt in der Planung und Umsetzung auf Qualitätssicherung und Projektmanagement, um auch nachhaltig die Gesundheit der Kinder zu unterstützen.

  16. Development of methods for species analysis of selenium and sulphur compounds in water and industrial products; Entwicklung von Methoden zur Speziesanalytik von Selen- und Schwefelverbindungen in Waessern und Industrieprodukten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Machado de Carvalho, L.

    2001-07-01

    Among the methods investigated were voltammetry, polarography, spectroscopy and capillary electrophoresis. In the case of selenium, flow voltammetry was selected as the most promising method and was compared systematically with classic batch voltammetry. In the case of sulphur, voltammetry, polarography, UuV-Vis and Raman spectroscopy and capillary electrophoresis were used for analysis of sulphur anions in the form of sulfite, sulfide, sulfate, thiosulfate, dithionite and tetrathionate in order to obtain mechanistic, kinetic and practical information on sulphur chemistry. The applications of the method are illustrated by real test specimens. [German] Ziel der vorliegenden Arbiet ist es, sowohl Methoden zur Speziesanalytik von Selen- als auch von Schwefelverbindungen zu entwickeln, wozu voltammetrische, polarographische, spektroskopische und kapillarelektrophoretische Verfahren vergleichend angewendet und betrachtet werden sollen. Im Rahmen der Speziesanalytik von Selen wird die Voltammetrie im Durchfluss als geeignete Methode angewendet und mit der klassischen Voltammetrie im Batch-System bezueglich der wichtigsten Analysenparameter systematisch verglichen. Zum groessten Teil werden Methoden zur Speziesanalytik von Schwefel entwickelt, wobei die Voltammetrie, die Polarographie, die UV-Vis- und Raman-Spektroskopie, und die Kapillarelektrophorese zur Analytik von Schwefelanionen als Sulfit, Sulfid, Sulfat, Thiosulfat, Dithionit und Tetrathionat vergleichend angewendet werden, um mechanistische, kinetische und praktische Betrachtungen ueber die Schwefelchemie anzustellen. Die Einsatzmoeglichkeiten der entwickelten Methoden sollen anhand von realen Proben gezeigt werden. (orig.)

  17. Full slurry treatment: purpose and feasibility of biotechnical approaches; Guelle-Totalaufbereitung: Zielsetzung und Machbarkeit biotechnischer Ansaetze. Paper

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmack, C. [Schmack Biogas GmbH, Burglengenfeld (Germany)

    2000-07-01

    The basic purpose of full slurry treatment is to provide techniques for reducing agricultural N and PO{sub 4} emissions to the extent that this is economically feasible and ecologically desirable. Its long-term goal is to establish mass and material management systems which meet the sustainability requirements of Agenda 21. [German] Guelletotalaufbereitung muss im Rahmen des betriebswirtschaftlich Moeglichen und oekologisch Noetigen zunaechst Techniken bereitstellen, mit dem Ziel die N- und PO{sub 4}-Emissionen aus der Landwirtschaft zu reduzieren. Fernziel muss es sein Massen- und Stoffmanagementsysteme zu etablieren, die den Anforderungen der ''sustainability'' im Sinne der Agenda 21 gerecht wird. (orig.)

  18. Simulation, optimization, and heuristic in practical application: requirements, state of the art, and development perspectives; Simulation, Optimierung und Heuristik in der praktischen Anwendung: Anforderungen, Stand und Entwicklungsperspektiven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Toelle, F.J.

    1997-12-01

    Process Simulation is routine in chemical engineering and process analysis. This article traces the early developments of process simulation of flowsheeting. Dramatically new expectations and visions are emerging for software tools used in chemical process modeling and simulation. Many companies anticipate a rapid migration of process modeling software to an open architecture. The software components exploit object-oriented pragmatics, including abstraction, encapsulation, inheritance and polymorphism. We discuss the software architecture of tools supporting process synthesis and operations optimization. (orig.) [Deutsch] Als Simulation bezeichnen wir ein experimentelles Vorgehen, bei dem wir bestimmte Eigenschaften eines tatsaechlichen oder auch gedachten technischen, wirtschaftlichen, biologischen Systems nicht am Original selbst, sondern ersatzweise an einem geeigneten Modell des Originals, dem sogenannten Simulator, untersuchen. Bezogen auf die Prozess- und Verfahrenstechnik sind dies primaer funktionelle und systemdynamische Eigenschaften, wie zum Beispiel ein Kraftwerksblock, den wir moeglichst genau dem Original nachbilden. Dabei werden nur jene Aspekte des realen Verhaltens nachgebildet, die vom Modellierer als notwendig erachtet werden. Ein guter Simulator liefert in der Regel eine bequeme und umfassende, zeit- und kostenguenstige, gelegentlich sogar einzige praktikable Moeglichkeit zum Studium aller Betriebszustaende und Eigenschaften des Originals. (orig.)

  19. Osteoarthritis - histology and pathogenetic concepts; Arthrose - Histologie und pathogenetische Ansaetze

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sulzbacher, I. [Universitaetsklinik Wien (Austria). Klinisches Inst. fuer Klinische Pathologie

    2000-12-01

    Osteoarthitis is the most common joint disease affecting over 60% of the elderly population. It is characterized by the progressive erosion of articular cartilage leading to incapacity of movement. In the great majority of instances, osteoarthritis appears insidiously, without apparent initiating cause. This primary form is usually oligoarticular involving hip, knee, cervical vertebrae, interphalangeal joints of the fingers or tarsometatarsal joints of the feet. In case of an underlying systemic diasease or local injury the cartilage destruction is considered as secondary osteoarthritis. The pathogenesis of primary osteoarthritis suggests an intrinsic disease of cartilage in which biochemical and metabolic alterations result in its breakdown. Within the last decades different models were stablished which also concentrated on other joint structures such as bone or ligaments. Changes of the subchondral bone were found to precide cartilage damage suggesting a primary alteration of the subchondral region. Other studies concentrated on the metabolic activity of chondrocytes in healthy cartilage of osteoarthritis patients. The precise event that leads to these changes is still not clear. This review concentrates on the histological features in the course of the disease and tries to provide a summary on different pathogenetic concepts. (orig.) [German] Die Arthrosis deformans ist die haeufigste Gelenkerkrankung und betrifft ueber 60% der aelteren Population. Die Erkrankung ist durch fortschreitenden Knorpelverlust gekennzeichnet und fuehrt zu einer limitierteren Bewegungsfreiheit. In den meisten Faellen beginnt der Krankheitsverlauf heimtueckisch ohne ersichtlichen Grund. Diese primaere Form manifestiert sich oft polyartikulaer und betrifft vor allem die Huefte, das Knie, die Halswirbelsaeule, die interphalangealen Gelenke der Finger oder die tarsometatarsalen Gelenke. Bei einer zugrunde liegenden systemischen Erkrankung oder lokal destruierenden Faktoren ist der

  20. HACCP, food quality, food irradiation; HACCP, Lebensmittelqualitaet und Bestrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bognar, A. [Bundesforschungsanstalt fuer Ernaehrung, Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Chemie und Biologie

    1999-07-01

    The paper summarizes the principles and purposes of the ''Hazard Analysis Critical Control Points'' (HACCP) system and its application and implementation within the European Union for the purposes of food quality and safety control, including food irradiation. (orig./CB) [German] Eine ausfuehrliche Information und Schulung der mit der Qualitaetssicherung befassten Mitarbeiter ueber den Inhalt und die Ziele des HACCP-Konzeptes erscheint als die wichtigste Voraussetzung fuer seine Implementierung in das Qualitaetsmanagement bei der Lebensmittelverarbeitung. Abschliessend soll noch auf die Gefahren hingewiesen werden, die bei der Einfuehrung eines neuen Qualitaetssicherungssystems in Lebensmittelbetrieben auftreten koennen. Die groesste Gefahr scheint die Ueberorganisation des betrieblichen Ablaufs zu sein. Papierberge, die niemand liest oder beachtet, sind kontra produktiv. (orig.)

  1. Sowjetunion und Völkerrecht 1962-1973 / Henn-Jüri Uibopuu

    Index Scriptorium Estoniae

    Uibopuu, Henn-Jüri, 1929-2012

    1980-01-01

    Tutvustus: Sowjetunion und Völkerrecht 1962-1973 : Bibliographie und analyse / hrsg. Boris Meissner, Dietrich Frenzke und Erika Chilicki. Köln : Wissenschaft und Politik, 1979 [t.p. incorrectly: 1977

  2. Solar-assisted district heating system - Scientific study. Solar-assisted district heating system with long-term thermal storage in Friedrichshafen-Wiggenhausen and Hamburg-Bramfeld.. Results of the first year of operation; Solar unterstuetzte Nahwaermeversorgung - Wissenschaftliches Begleitprogramm. Solare Nahwaermeversorgung mit Langzeitwaermespeicher in Friedrichshafen-Wiggenhausen und Hamburg-Bramfeld. Ergebnisse des ersten Betriebsjahres

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schulz, M.E.; Mahler, B.; Hahne, E. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Thermodynamik und Waermetechnik

    1998-12-31

    The first two pilot plants for solar district heating with seasonal thermal energy storage were put in operation in October 1996. Both projects were initiated by the Institute for Thermodynamics and Thermal Energy Technology (ITW) of the University of Stuttgart that also provided scientific support up to the present. This report presents the results of the first two years of operation of both plants. Both solar plants have been operated without any major problems. The solar energy yield in the first year of operation has only been reduced by the unsatisfactory operation of the heating grid. The most important step towards optimising the plants is the adjustment of the internal heating systems and thus the reduction of the heating temperatures which are currently too high. Based on subject pre-conditions the results projected for the first pilot plants for solar district heating and long-term thermal energy storage will be reached in the following years of operation. (orig.) [Deutsch] Im Oktober 1996 gingen die ersten beiden Pilotanlagen zur solaren Nahwaermeversorgung mit saisonaler Waermespeicherung in Betrieb. Beide Projekte wurden vom Institut fuer Thermodynamik und Waermetechnik (ITW), Universitaet Stuttgart initiiert und ueber die gesamte bisherige Laufzeit wissenschaftlich begleitet. Die Ergebnisse des ersten Betriebsjahres der beiden Anlagen sind in diesem Bericht zusammengestellt. In beiden Faellen funktionieren die Solaranlagen ohne grosse Probleme. Die solaren Ertraege wurden im ersten Betriebsjahr noch durch die unzureichende Betriebsweise der Heiznetze gemindert. Wichtigster Ansatzpunkt fuer eine Optimierung der Anlagen ist die Einregulierung der hausinternen Heizungssysteme und damit die Absenkung der derzeit noch zu hohen Heiznetztemperaturen. Unter dieser Voraussetzung werden die vorausgesagten Ergebnisse fuer die ersten Pilotanlagen zur solaren Nahwaerme mit Langzeit-Waermespeicher in den naechsten Betriebsjahren erreicht werden. (orig.)

  3. Nachweis und Differenzierung von Campylobacter jejuni, C. coli und C. lari in Lebensmitteln mittels Quadruplex real-time PCR

    OpenAIRE

    Mayr, Anja Maria

    2009-01-01

    Es wurde ein Quadruplex real-time PCR-Verfahren zum parallelen Nachweis und zur Differenzierung der lebensmittelrelevanten thermophilen Campylobacter spp. Campylobacter jejuni, Campylobacter coli und Campylobacter lari in Geflügel, Fleisch, Fisch und Muscheln etabliert. Das Nachweissystem wurde hinsichtlich seiner Selektivität, Sensitivität, Effizienz, Präzision und Robustheit überprüft und im Vergleich zur konventionellen Diagnostik (kultureller Nachweis) anhand von 464 Feldproben validiert....

  4. Safety techniques in the change of nuclear systems. Radiation protection at spallation neutron sources and transmutation facilities; Sicherheitstechnik im Wandel Nuklearer Systeme. Strahlenschutz bei Spallationsneutronenquellen und Transmutationsanlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nuenighoff, Kay

    2009-07-01

    : production of secondary particles, induced radiotoxicity, energy deposition, and the moderation of neutrons and their transport through neutron guides. All these topics are discussed, and numerical solutions are presented. To answer questions concerning the radiation protection of such facilities complex numerical simulations are mandatory. Especially the strong interest in the field of basic research in cold neutron beams requires not only the study of the interaction of high energetic particles with matter, but furthermore the investigation of the influence of neutron optical phenomenons. The presented numerical methods allow the engineer responsible for radiation protection to analyse radiological hazards during the design phase of a project and the early and cheap implementation of technical solutions improving safety. Quoted as an example spallation neutron sources as well as energy amplifiers are discussed. At the end the philosophy of the safety of high power accelerator driven systems are discussed from the point of view of a safety scientist. (orig.)

  5. Growth of pollution and deposition during fogs; Schadstoffbildung und Deposition waehrend Nebellagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziereis, H. [Kernforschungszentrum Karlsruhe GmbH, Lab. fuer Aerosolphysik und Filtertechnik I, Karlsruhe (Germany); Lammel, G. [Kernforschungszentrum Karlsruhe GmbH, Lab. fuer Aerosolphysik und Filtertechnik I, Karlsruhe (Germany); Metzig, G. [Kernforschungszentrum Karlsruhe GmbH, Lab. fuer Aerosolphysik und Filtertechnik I, Karlsruhe (Germany)

    1993-11-01

    Several orographic clouds at heavily polluted (Rhine valley, Filder plains) and less polluted sites (Black Forest, Vosges) were monitored. In order to study carry-over of acids and acid formation in fog one tried to established a full chemical characterisation of the multiphase system fog. Fog water and the particle phase - e.g. particles which have not grown into drops - were collected and chemically analysed before, during and after fog. Concentration of ammonia, nitric acid and hydrogen peroxide in the gas phase was determined and concentrations of O{sub 3} NO{sub x} and SO{sub 2} were used for interpretation. Composition of fog water showed strong, site-dependent differences. Pollution was highest in connurbations. Aas a rule, ammonia, nitrate, sulfate and total carbon content were the most important pollutants contained in fog water and in the particle phase. During fogs too, the particle -bound form of these pollutants was found to be most frequent. Trace material content in fog water can be explained by wash-out of aerosol particles during fog formation and by chemical transformation in the droplets. (orig./EW) [Deutsch] Es wurden mehrere Strahlungsnebel bzw. orographische Wolken an stark belasteten (Rheingraben, Filderebene) und weniger belasteten Orten (Schwarzwald, Vogesen) beobachtet. Um den Saeureeintrag und die Saeurebildung im Nebel zu untersuchen, wurde eine moeglichst vollstaendige chemische Charakterisierung des Multiphasensystems Nebel angestrebt. Neben dem Nebelwasser wurde daher auch die Partikelphase - d.h. nicht zu Tropfen angewachsene Partikeln - vor, waehrend und nach dem Nebel gesammelt und chemisch analysiert. Die Konzentration von Ammoniak, Salpetersaeure und Wasserstoffperoxid in der Gasphase wurde bestimmt und die Konzentrationen von O{sub 3}, NO{sub x} und SO{sub 2} zur Interpretation mit herangezogen. Die Zusammensetzung des Nebelwassers zeigte starke, standortabhaengige Unterschiede. Die hoechsten Schadstoffbelastungen wurden in den

  6. Zur Diagnose von isolierten und kombinierten Leseproblemen: Definitionen, Operationalisierungen und Vorkommenshäufigkeiten

    OpenAIRE

    Valtin, Renate; Voss, Andreas; Bos, Wilfried

    2015-01-01

    Aufgrund einer Vielzahl von Definitionen und Operationalisierungen gibt es keine verlässlichen Zahlen über die Vorkommenshäufigkeiten isolierter oder kombinierter Leseprobleme, auch bedingt durch das Fehlen repräsentativer Studien. Anhand des für Deutschland repräsentativen Datensatzes von IGLU und TIMSS 2011 wurde die Vorkommenshäufigkeit von isolierten und kombinierten Leseproblemen in kompetenzorientierten Tests bestimmt. Insgesamt weisen die Ergebnisse darauf hin, dass Leseprobleme selten...

  7. Patente in Europa und der Triade - Strukturen und deren Veränderung

    OpenAIRE

    Frietsch, R.

    2007-01-01

    Nr. 9-2007 vom Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung: Der Bericht erweitert und aktualisiert frühere Ausarbeitungen dieser Serie. Es werden Triade-Patente, Patentanmeldungen im Bereich der Hochtechnologie sowie internationale Technologie-Kooperationen (Ko-Patente) untersucht. Einer methodischen Diskussion der Patente als Innovationsindikator und dessen Interpretation schließen sich empirische Ergebnisse für die einzelnen Patentdaten an. Ein weiterer Teil befasst sich ...

  8. Kolluvien und Auensedimente als Geoarchive im Umfeld der historischen Hammerwerke Leidersdorf und Wolfsbach (Vils/Opf.)

    OpenAIRE

    Beckmann, Sabine

    2008-01-01

    Die vorliegende Studie leistet einen Beitrag zur Erfassung der bergbaubedingten Folgen auf die Landschaft der Oberpfalz. Der ostbayerische Raum besitzt eine jahrhundertelange Tradition im Abbau und der Verarbeitung von Erzen. Südlich von Amberg wurden an der Vils zahlreiche Hammerwerke zur Verhüttung und Verarbeitung von Eisenerz errichtet. Dies ist verbunden mit flussbaulichen Maßnahmen und Stoffeinträgen in die Aue. Hauptziel der Arbeit ist es, die anthropogene Beeinflussung der Sedimente d...

  9. Modellierung und Simulation der Dynamik und des Kontakts von Reifenprofilblöcken

    OpenAIRE

    Moldenhauer, Patrick

    2010-01-01

    Die Kontaktverhältnisse zwischen Reifen und Fahrbahn bestimmen die maximal übertragbaren Beschleunigungs-, Brems- und Seitenkräfte des Fahrzeugs und sind daher für die Fahrsicherheit von großer Bedeutung. In dieser Arbeit wird ein Modell zur numerisch effizienten Simulation der hochfrequenten Dynamik einzelner Reifenprofilblöcke entwickelt. Der vorgestellte Modellansatz nutzt einerseits die Vorteile der Finite-Elemente-Methode, welche die Bauteilstruktur detailliert auflösen kann, bei der je...

  10. Bakteriochlorophyllvorstufen und Pigment-Protein-Komplexe in Rhodospirillum rubrum ST3 und GN11

    OpenAIRE

    Hammel, Jörg U.

    2006-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wurden zwei Mutanten des Alpha-Proteobakteriums Rhodospirillum rubrum untersucht, die im Bakteriochlorophyll-Biosyntheseweg unterbrochen sind, um einen Beitrag zum genaueren Verständnis der Biosynthese dieser Moleküle und der einzelnen daran beteiligten Schritte zu liefern. Von den beiden Stämmen ST3 und GN11 wurden die ins Kulturmedium ausgeschiedenen Pigmente aufgereinigt und spektroskopisch analysiert. Ebenfalls wurden sowohl von ST3, als auch von GN11 die in int...

  11. Die Kunst des Intavolierens: Gebundenheit und Freiheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ring, Johannes

    2003-12-01

    Full Text Available A big part of 16th century keyboard repertory was intabulated vocal music; arrangements of motets, sets of masses and chansons. Marcant and sometimes little known examples show the different functions of intabulations: repertoire for the organists (liturgical function, music of delight and pedagogical functions. As a part of Ars Organistum intabulations were the basis of professional musical studies, learning to improvise organ music and to compose music. Masters like H. Scheidemann, the both Gabrielis, J. de Lublin, P. Philips, the both Cabezóns, some English and French anonym composers demonstrate that intabulations are much more than keyboard reductions - artful arrangements with their own life and character on the way to artful paraphrases. The intentions of the composers / arrangers in connection with the possibilities of the keyboard instruments definite the character and the step of transforming a vocal set in a (new piece of keyboard music.

    [de] Ein großer Teil des Musikrepertoires für Tasteninstrumente im 16. Jahrhundert bestand aus intavolierter Vokalmusik - Bearbeitungen von Motetten, Messsätzen und Chansons. Markante und teilweise wenig bekannte Beispiele zeigen verschiedene Funktionen der Intavolierungen. Zu nennen sind das Organistenrepertoire (liturgisches Umfeld, die Musik zur Erbauung und Unterhaltung und die pädagogische Funktion. Als Bestandteil der Ars Organistum waren Intavolierungen wichtig um professionell das Improvisieren von Musik und das Komponieren zu erlernen. Exemplarisch dokumentieren besonders H. Scheidemann, die beiden Gabrielis, J. de Lublin, P. Philips, die beiden Cabezóns und einige anonyme Komponisten aus England und Frankreich, dass ihre Kunst des Intavolierens weit über den Übertragungsmodus hinausgeht, bis hin zum virtuosen Arrangement und zur kunstvollen Paraphrase. Die Intentionen der Komponisten in Verbindung mit den Möglichkeiten der Tasteninstrumente pr

  12. Ein Integraler Gestalt-Ansatz fuer Therapie und Beratung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reinhard Fuhr

    2005-06-01

    Full Text Available In diesem Text stellen wir unseren Ansatz für Psychotherapie und Beratung auf dem Hintergrund des integralen Paradigmas dar. Wir erläutern zunächst kurz vier Anforderungen an ein integrales Konzept in diesem professionellen Bereich: Umgang mit Komplexität und Vielperspektivität, Berücksichtigung gerichteter, vieldimensionaler Entwicklung, Orientierungs- und Sinngebungsfunktion, Realisierung relationaler Qualitäten in der Arbeit. Nach einer Begriffsbestimmung von „Therapie“, „Beratung“ und „Bildung“ charakterisieren wir das seit vielen Jahren von uns entwickelte Konzept für den Integralen Gestalt-Ansatz unter den Fragen nach (1 den Intentionen und Aufgaben von Therapie und Beratung, (2 der Gestaltung der Kommunikation und Beziehung, (3 der Art der Problemdefinition und dem Umgang mit Diagnostik sowie (4 den Strategien und Methoden - alle unter Rückkopplung an die zuvor erläuterten Anforderungen an ein integrales Konzept.

  13. Systemlieferant und OEM Hersteller für die Medizintechnik und Pharmabranche

    Science.gov (United States)

    Jakob, Thomas; Reichenberger, Robert

    Unter einem Original Equipment Manufacturer (OEM) versteht man einen Hersteller fertiger Komponenten oder Produkte, der diese in seinen eigenen Produktionsfabriken produziert, sie aber anschließend nicht selbst in den Handel bringt. Die Anforderungen an einen OEM für die Medizintechnik- und Pharmabranche sind weitaus komplexer und umfangreicher als in anderen Branchen. Diese zusätzlichen Anforderungen haben schließlich auch ihre Berechtigung, da es letztendlich immer um die Gesundheit und das Leben von Menschen geht. Ein OEM muss neben der heute immer stärker geforderten Flexibilität, Schnelligkeit und Wettbewerbsfähigkeit sämtliche für die Medizintechnik- und Pharmabranche erforderlichen Qualitäts- und Prozesssicherheitskriterien erfüllen. Entsprechende Nachweise sind durch regelmäßige Kunden- und Überwachungsaudits zu erbringen. Das Arbeitsumfeld eines OEM für die Medizintechnik- und Pharmabranche bezieht sich somit nicht nur auf die Herstellung der Produkte für seine Kunden, sondern auch auf die Einhaltung sämtlicher Normen, Sicherheitskriterien, regulatorischen Voraussetzungen und Gesetze die zur Herstellung der Produkte notwendig sind.

  14. PHP und MySQL der Web-Baukasten fur Einsteiger und Individualisten

    CERN Document Server

    Damaschke, Giesbert

    2015-01-01

    Sie haben schon eigene Webseiten gebaut und mochten diese nun mit Funktionen ausstatten, fur die Sie PHP und MySQL benotigen? Giesbert Damaschke zeigt Ihnen in diesem Buch, wie Sie das schaffen. Schritt fur Schritt erlernen Sie die benotigten Programmier- und Datenbankgrundlagen - immer im Rahmen von typischen dynamischen Anwendungen. So erheben und speichern Sie zum Beispiel mit Formularen Kontaktdaten, prufen Benutzereingaben, erstellen Menus, richten einen Besucherzahler ein, verschicken E-Mails mit PHP oder entwickeln sogar einen eigenen Blog. Alle Codebeispiele werden ausfuhrlich erklart,

  15. Kommunikation und Lernen in partizipativen kulturellen und medialen Räumen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elke Zobl

    2012-12-01

    Full Text Available Eine der interessantesten Transformationen in der Jugendkultur seit den 1990er-Jahren ist die steigende Zahl vor allem an Mädchen und jungen Frauen, die zu aktiven kulturellen Produzentinnen wurden. In diesem Artikel wird argumentiert, dass sie mit ihren eigenen kulturellen Produktionen und Netzwerken neue soziale und mediale Räume öffnen, die durch eine partizipative Kultur, selbst-organisiertes Lernen in informellen Kontexten und lokale, transnationale und virtuelle Vernetzung und Kommunikation geprägt sind. Ziel dieses Artikels ist es, das Kommunizieren und Lernen in partizipativen kulturellen (bzw. sozialen und medialen Räumen am Beispiel queer-feministischer Festivals – sogenannter „Ladyfeste“ – darzustellen und ihre Bedeutung in (medien-pädagogischen Kontexten zu diskutieren.One of the most interesting transformations in youth culture since the 1990s is the growing number of girls and young women as active cultural producers. By creating their own cultural productions and networks, this article argues, that they open up new cultural (i. e. social and media spaces which are characterized by a participatory culture, self-organised learning and local, transnational and virtual networks and communication. Taking the example of queer-feminist festivals (so called “Ladyfests”, the aim of this article is to discuss communication and learning in participatory cultural and media spaces and their meaning in the context of (media-pedagogy.

  16. Symmetriebrechung und Emergenz in der Kosmologie.

    Science.gov (United States)

    Mainzer, K.

    Seit der Antike wird der Aufbau des Universums mit einfachen und regulären (symmetrischen) Grundstrukturen verbunden. Diese Annahme liegt selbst noch den Standardmodellen der relativistischen Kosmologie zugrunde. Demgegenüber läßt sich die Emergenz neuer Strukturen von den Elementarteilchen über Moleküle bis zu den komplexen Systemen des Lebens als Symmetriebrechung verstehen. Symmetriebrechung und strukturelle Komplexität bestimmen die kosmische Evolution. Damit zeichnet sich ein fachübergreifendes Forschungsprogramm von Physik, Chemie und Biologie ab, in dem die Evolution des Universums untersucht werden kann.

  17. Unternehmenssoftware-Ausbildung: Aktueller Stand und Trends

    OpenAIRE

    Mohr, Matthias; Schubert, Uta; Wittges, Holger; Krcmar, Helmut; Schrader, Heino

    2014-01-01

    Im Herbst 2007 wurde nach 2005, 2006 sowie Fr?hjahr 2007 die vierte Bildungsbe-darfsanalyse unter den ca. 2.200 registrierten Dozenten durchgef?hrt, die im Rah-men des SAP University Alliances (UA) Programms an deutschen Hochschulen und anderen Bildungsinstitutionen Lehre zu SAP-bezogenen Themen durchf?hren. Ziel war es, einen ?berblick ?ber SAP-Themen in Forschung und Lehre zu erhalten. 249 Dozenten (ca. 11 Die Kernaussagen der Studie sind die folgenden: 1. Die ECC-Kernkomponenten und BW sin...

  18. Unternehmenssoftware-Ausbildung: Aktueller Stand und Trends

    OpenAIRE

    Schubert, Uta; Wittges, Holger; Krcmar, Helmut; Schrader, Heino

    2014-01-01

    Im Fr?hjahr 2008 wurde die 5. Bildungsbedarfsanalyse (BBA) unter ca. 2.450 registrierten Dozenten (UCC-Dozenten-Community) durchgef?hrt, die im Rahmen des SAP University Alliances (UA) Programms an deutschen Hochschulen und anderen Bildungs?institutionen Lehre zu SAP-bezogenen Themen durchf?hren. Ziel war es, einen ?berblick ?ber SAP-Themen in Forschung und Lehre zu erhalten. 54 Dozenten (2,2 Die Kernaussagen der Studie sind: 1. Die ECC-Kernkomponenten und BW sind die in der Lehre am h?ufigst...

  19. Religionsunterricht vor theologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lothar Kuld

    2013-10-01

    Full Text Available Die Wiederkehr der Religion und neuer Atheismus, religiöser Traditionsbruch und religiöse Optionsvielfalt beschreiben die widersprüchlichen theologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen, vor denen der Religionsunterricht heute steht. Als Teil des Bildungssystems hat er die Tradierung von Religion übernommen. Religiöse Bildung ist die Voraussetzung dafür, dass Menschen als Individuen überhaupt eine vernünftige religiöse Identität entwickeln können.

  20. Editorial: Theoriebildung in Mediendidaktik und Wissensmanagement

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2002-10-01

    Full Text Available Das Internet trägt massgeblich zur Entstehung einer neuen Lern- und Wissenskultur bei und ist mittlerweile Gegenstand einer ganzen Reihe von Projekten in der Erziehungswissenschaft. So wird zum Beispiel der Frage nachgegangen, welche Möglichkeiten der Strukturierung und Gestaltung von Lernmaterialien am besten geeignet sind, um Lernprozesse anzuregen, wie die interpersonale Kommunikation im Internet durch didaktische Gestaltungsmassnahmen gefördert werden können oder wie die entfernte Betreuung von Lernenden über das Netz funktioniert. Zunehmend wird dabei auch der Übergang bedeutsam zwischen didaktisch aufbereiteten Lernangeboten, wie sie die Mediendidaktik traditionell beschäftigt, und dem Austausch von nicht didaktisch aufbereiteten Informationen in Organisationen, wie es im Bereich des Wissensmanagements diskutiert wird. In diesen Projekten werden vielfach Detailfragen behandelt, und isoliert, ohne Bezug zu grundlegenden Theoriefragen untersucht. Es mangelt an einer genuin mediendidaktischen Theoriediskussion, die einen übergreifenden Bezugsrahmen aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive liefert. In der Vergangenheit ist die Mediendidaktik von Seiten einer «kritischen» Medienpädagogik zeitweise skeptisch beäugt und in ihrer Existenz grundlegend infrage gestellt worden. In der aktuellen Diskussion wird gerne auf lerntheoretische Ansätze zurückgegriffen, die Lernen als aktiven Vorgang der individuellen und kooperativen Wissenskonstruktion begreifen. Doch Wissens- und Lerntheorien ersetzen keine mediendidaktische Modell- und Theoriebildung, die Perspektiven für eine Gestaltung zukünftiger Lernwelten liefert und dabei zum Beispiel sowohl bildungstheoretische Überlegungen als auch Konzepte des instructional design einbezieht. In dem ersten Teil dieser Ausgabe geht es um theoretische Perspektiven der Mediendidaktik. So diskutiert der Artikel von Michael Kerres und Claudia de Witt den Beitrag der Positionen von Behaviorismus

  1. Power supply for the Berlin parliamentary and government buildings in the 'Spreebogen' quarter: Performance - economics - ecology; Energieversorgung fuer das Parlaments- und Regierungsviertel im Spreebogen Berlin: Leistungsfaehigkeit - Wirtschaftlichkeit - oekologischer Anspruch

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Luetzke, B. [Bundesbaugesellschaft Berlin (Germany)

    1999-07-01

    The new government and parliamentary buildings in the 'Spreebogen' quarter of Berlin, will have modern and ecologically oriented power supply systems. The contribution describes the projected systems and presents illustrations and data. [German] Entsprechend dem Willen des Deutschen Bundestags und der Regierung der Bundesrepublik Deutschland sollen bei der Bebauung und Energieversorgung der Gebaeude im Spreebogen in Berlin zukunftsweisende, umweltpolitisch verantwortungsvolle und vorbildliche Energiekonzepte realisiert werden. Parallel zur Sicherung einer hohen energetischen Qualitaet der Gebaeude gilt es deshalb, bei der Anlagentechnik moderne und innovative Loesungen zu verfolgen, die ueber Standardtechniken hinausgehen. Dabei hat die Versorgungszuverlaessigkeit entsprechend den besonderen Nutzungsanspruechen einen ueberdurchnittlichen hohen Stellenwert. Der Beitrag beschreibt die Umsetzungsarbeiten fuer dieses Vorhabens im Spreebogen zu Berlin und liefert Bilder und Daten. (orig./AKF)

  2. Animal husbandry and landscape management in mining landscapes. Literature survey and analysis for the region south of Leipzig; Tiergebundene Landnutzung und Landschaftspflege in Bergbaufolgelandschaften. Literaturuebersicht und Bewertung am Beispiel des Suedraumes Leipzig

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Eichler, S.

    1999-07-01

    Scientific research on animal husbandry in surface mining regions has started about a decade ago and preliminary results are now available. These regions include large surfaces, the future utilisation of which is still uncertain and which have a particular potential for nature protection. The project presented here analysed options for the utilisation and maintenance of the surface mining regions with a particular emphasis on domestic animals and game farming. The 600 sqkm mining region of Leipzig south (western Saxony) was chosen as a test region. The investigations were based on exhaustive bibliographic research, the analysis of statistical data and expert interviews. Animal husbandry can be part of a comprehensive concept for the ecological revitalisation of surface mining regions. They contain large areas with a high potential for nature protection which should be maintained and developed accordingly. Domestic animals can contribute to the management of nature protection sites on dumping areas by maintaining the vegetation at intermediate stages of succession where selected biotopes or species are to be conserved. Ruminants are important also for the management of reclaimed agricultural land which is used as grassland in order to preserve it for future agricultural use. Landscape management with herbivores is also an option for slopes of pits. The availability of sufficient feed is the limiting factor for animal husbandry on those areas and determines the pasturing systems to be chosen. (orig). [German] Mit wissenschaftlichen Arbeiten zur Tierhaltung auf Bergbaufolgeflaechen wurde begonnen, und es liegen erste Forschungsergebnisse vor. Die Bergbaufolgelandschaft umfasst grosse Flaechen, deren Folgenutzung unsicher ist bzw. deren Naturschutzpotential besonders hervorgehoben wird. Das Ziel des Projektes bestand in der Analyse charakteristischer Nutzungs- und Pflegevarianten fuer Bergbaufolgelandschaften unter Beruecksichtigung von Nutz- und Wildtierhaltung. Als

  3. Mechatronics in electric machinery and drives; 2. ed.; Mechatronik in elektrischen Maschinen und Antrieben

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gutt, H.J. [comp.

    1995-12-31

    Mechatronics is a novel field of work (characterized by closely interlocked and interdisciplinary collaboration among university faculties, institutes, and industrial enterprise) in which activities so far have been harvesting unexpectedly successful results in terms of synergetic effects marking a signpost to the future in many fields of application. Electric machines and drives play a major role in this process as the link between the field of electrical engineering and mechanics on the one hand, and technical computer science on the other. In driving systems, many accessory components such as electronic components or sensors can be saved by skilful and purposeful selection and combination, and design, of electric driving mechanisms and actuators. One contribution in this report presents an interesting case showing that employment of an unconventional synchronous motor can replace all electronic instrumentation hitherto used for run up and monitoring. Another contribution shows that the electric machines can be used for twofold tasks, also serving as essential information sources in combination with neural networks, an emerging development that may have a brilliant future. (orig./GL) [Deutsch] Die Mechatronik (d.h. das engverzahnte interdisziplinaere Zusammenwirken mehrerer Fakultaeten, Institute und interessierter Industrieunternehmen) zeigt zukunftsweisend auf vielfaeltigen Einsatzgebieten unerwartete synergetische Erfolge. Eine wesentliche Schluesselrolle kommt hierbei den elektrischen Maschinen und Antrieben als Bindeglied der Elektrotechnik zwischen der Mechanik einerseits und der Informatik andererseits zu. In kompletten Antriebssystemen allein durch die geschickte Wahl und Gestaltung der elektrischen Antriebsmaschinen und Aktoren zugleich viele, bisher additiv verwendete Komponenten der Sensorik und Eletronik eingespart werden koennen. Ausserdem wird ein Extremfall der Verbilligung dargestellt, in dem unter Verwendung eines unkonventionellen Synchronmotors

  4. Follow-up and prognosis of thyroid carcinoma; Nachsorge und Prognose der Schilddruesenkarzinome

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sandrock, D.; Munz, D.L. [Humboldt-Universitaet, Berlin (Germany). Medizinische Fakultaet Charite

    2000-03-01

    The follow-up of patients with differentiated thyroid carcinoma is based on guidelines of the appropriate scientific societies like the German Society of Nuclear Medicine (DGN). After (successfull) radioiodine treatment there are follow-up investigations in intervalls (every [half] year, life-long) including ultrasound, serum level of thyroglobulin, TSH, (f)T3, and (f)T4. If recurrent/metastatic disease is suspected further special methods will follow (radioiodine scan, CT, MRI..). 5- and 10-year overall survival rates of paillary carcinoma are in the range of 90% and 80%, of follicular carcinoma in the range of 80% and 70%, respectively. Individual prognosis can be assessed by different scoring systems including factors like age, sex, size, grading, and extent of the disease. The medullary carcinoma has a mediocre prognosis and similar follow-up intervals focusing on the tumor markers calcitonin and CEA and, if necessary, a variety of imaging methods. The anaplastic carcinoma with its bad prognosis needs individual (palliative) symptomatic follow-up. (orig.) [German] Die Nachsorge des differenzierten Schilddruesenkarzinoms orientiert sich an Empfehlungen und Leitlinien der DGN sowie weiterer Fachgesellschaften. Nach (erfolgreicher) Therapie sind in Intervallen (1/2jaehrlich, jaehrlich, lebenslang) ambulante Nachsorgeuntersuchungen mit Sonographie, Thyreoglobulin- und TSH-, [f]T3-, [f]T4-Bestimmung erforderlich. Je nach Rezidiv-/Metastasenverdacht sind gezielte weitere Untersuchungen durchzufuehren (Radiojoddiagnostik, CT, MRT...). Die 5- und 10-Jahres-Ueberlebensraten des papillaeren Karzinoms liegen um 90% bzw. 80%, die des follikulaeren um 80% bzw. 70%. Die Prognose kann mittels diverser Scores bestimmt werden, die u.a. Alter, Geschlecht, Grading, und Ausdehnung der Erkrankung beruecksichtigen. Das medullaere Karzinom hat bei mittlerer Prognose aehnliche Nachsorgeintervalle, orientiert sich an den Tumormarkern Kalzitonin und CEA und gegebenenfalls komplexer

  5. Practice of gas appliance engineering in households and trade; Praxis der Gasanwendungstechnik in Haushalt und Gewerbe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Joos, L.

    2002-07-01

    This practice oriented dictionary describes gas burners and gas engine technology as also required gases for operation of this appliances. Beside the presentation of this used fuel gases an their characteristica many gas appliances for cooking, heating and hot water treatment etc. are shown and described. Cogeneration is also a topic as reduction of pollutant emissions, gas exchangeability and possibilities to save energy. Many pictures and tables support the understanding of this complex technology. From the authors experiences of 34 years developing gas appliances can profit customer consultants of gas supplies, gas installation crews and constructors of heating systems. Last not least for students this practice oriented completion should be interesting in contrast to the mainly theoretical high school education. (GL) [German] Das vorliegende Buch spiegelt den aktuellen Stand der Gasanwendungstechnik auf dem haushaltlichen und gewerblichen Sektor. Als praxisorientiertes Nachschlagewerk beschreibt es sowohl die Gasbrenner- und Gasgeraetetechnik als auch die fuer den Betrieb dieser Gasgeraete erforderlichen Gase. Neben der Vorstellung der eingesetzten Brenngase und ihrer Kenngroessen wird eine Vielzahl unterschiedlicher Gasgeraete zum Heizen, Kochen, zur Warmwasserbereitung etc. beschrieben und erlaeutert. Darueber hinaus ist die Kraft-Waerme-Kopplung ebenso ein Thema wie die Reduzierung von Schadstoffemissionen, die Austauschbarkeit der Gase und die Moeglichkeiten der Energieeinsparung. Dem besseren Verstaendnis der komplexen Thematik dienen zahlreiche Bilder und Tabellen. Von den praktischen Erfahrungen, die der Autor in 35 Jahren auf dem Gebiet der gasanwendungstechnischen Entwicklung sammelte, profitieren in erster Linie Kundenberater der Gasversorgungsgesellschaften, Gasinstallateure und Heizungsbauer. Aber auch fuer Studenten wird diese praxisbezogene Ergaenzung des ueberwiegend theoretischen Hochschulunterrichts interessant sein. (orig.)

  6. Mode, Bewusstsein und Kommunikation

    DEFF Research Database (Denmark)

    Andersen, Bjørn Schiermer

    2010-01-01

    The article treats the concept of fashion in a systems theoretical perspective. It is carried by the idea that the relation between consciousness and fashion presents a key to a better understanding of as well the phenomenon of fashion as the relation between fashion and communication. It conceiv...... of the imitational pole of fashion as a latent social ritual that ›hides‹ behind socially charged fashion objects. On this backdrop, it discusses different systems theoretical conceptions of fashion and takes alternative theories into consideration....

  7. Rückenschmerzen und Modic

    DEFF Research Database (Denmark)

    Manniche, Claus; Krauff, Hasso; Mikkelsen, Connie

    . Anfangs eine eine schwere Erkennnis für viele meiner damaligen Kollegen, aber seit 1988 hat die Trainingsmethode ihren weltweiten Siegeszug angetreten, und Rückentraining - in verschiedenen Schattierungen – ist heute eine selbstverständliche Behandlung für Patienten mit Rückenschmerzen. Seither wurde auf...... dem Gebiet der Wirbelsäulenforschung nicht so viel Neuland gewonnen, aber heute sind wir endlich einen großen Schritt weiter gekommen mit der Entdeckung der neuen Rückendiagnose Modic – Veränderungen. Über die kommenden Jahre werden Tausende Rückenpatienten, denen wir früher nicht helfen, geschweige....... Das Buch gibt einen Abriß davon, was das neue Wissen konkret für Sie als Rückenpatient bedeutet, außerdem finden Sie hier Antwort auf die Frage, wie Modic – Veränderungen entstehen, wie der Zustand sich entwickelt und wie es dazu gekommen ist, daß wir heute eine Behandlung anbieten können, die bei 50...

  8. [Das Bild und die Wahrnehmung der Stadt und der städtischen Gesellschaft im Hanseraum im Mittelalter und in der frühen Neuzeit] / Juhan Kreem

    Index Scriptorium Estoniae

    Kreem, Juhan

    2009-01-01

    Arvustus: Das Bild und die Wahrnehmung der Stadt und der städtischen Gesellschaft im Hanseraum im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. hrsg. v. Roman Czaja. Torun, 2004. Torunis 2002. aastal toimunud konverentsi materjalid. Projekti "Pilt ja linn" raames ilmunud publikatsioonide loendit saab näha aadressil http://www.historiaurbium.org/english/attivita_images_en.html.

  9. Johannes-Dieter Steinert. Deportation und Zwangsarbeit. Polnische und sowjetische Kinder im nationalsozialistischen Deutschland und im besetzten Osteuropa 1939–1945.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Mark Edele

    2015-01-01

    Full Text Available Johannes-Dieter Steinert. Deportation und Zwangsarbeit. Polnische und sowjetische Kinder im nationalsozialistischen Deutschland und im besetzten Osteuropa 1939–1945. [Deportation and Forced Labour. Polish and Soviet Children in Nazi Germany and Occupied Eastern Europe 1939-1945] Essen: Klartext Verlag, 2013. 306 pp. Bibliography. Paper.

  10. Diagnostik und Therapie der kutanen Androgenisierung im klimakterischen Übergang sowie in der Peri- und Postmenopause: Hirsutismus und Alopezie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Geisthövel F

    2012-01-01

    Full Text Available Die weibliche Androgenisierung umfasst ein weites Spektrum an heterogenen Dysfunktionen und Erkrankungen. Um die Therapieprinzipien des Hirsutismus sowie der Alopecia androgenetica während des klimakterischen Übergangs („menopausal transition“ [MT] und der Peri-/Postmenopause zu erfassen, ist es sinnvoll, sich auf eine Gruppe von androgenisierten Patientinnen zu beschränken, bei der die Haut pathogenetisch im Fokus liegt. Solch eine klar definierte Patientengruppe, die „funktionell kutane Androgenisierung“ (FCA, kann meist schon über die Diagnostikebene 1 (Screening-Ebene unseres Klassifikations-Algorithmus diagnostiziert werden. Der Ferriman-Gallwey-Index bzw. eine modifizierte Sinclair-Scale dienen zur Gradeinteilung von Hirsutismus bzw. Alopezie. Die ausgeprägte endokrine Dynamik während der MT ist hormondiagnostisch zu beachten. Wachsepilation und Lasertherapie sind vielfältig eingesetzte topischmechanische bzw. -physikalische Therapieverfahren. Eine topische Behandlung des Hirsutismus kann auch mit Eflornithin-Creme durchgeführt werden, die den Effekt einer Lasertherapie unterstützt. Minoxidil-Lösung gilt als Mittel der ersten Wahl bei der topischen Therapie der Alopecia androgenetica. Steroidale Präparate, welche aus der kontrazeptiven Kombination von Ethinylestradiol und antiandrogenen Gestagenen (AA bestehen, sind therapeutische Prinzipien bei androgenisierten Patientinnen in der MT, sie sind hingegen in der Postmenopause kontraindiziert. Die orale Einnahme von Spironolacton und/oder Finasterid, beides nicht-steroidale Antiandrogene, ist während der MT unter sicherer Kontrazeption und jene von Spironolacton für die Alopezie in der Postmenopause gut geeignet. Die Einnahme von Kombinationsprapäraten, welche die nicht-kontrazeptiven natürlichen Östrogene und AA enthalten, sind für die Behandlung der FCA bei Patientinnen indiziert, die zusätzlich unter klimakterischen und peri-/postmenopausalen Störungen leiden

  11. Biomechanics of the arch of the foot. Pre- and postoperative radiological examination; Biomechanik des Fussgewoelbes. Prae- und postoperative Radiometrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kristen, K.H. [Fusszentrum Wien, Wien (Austria)

    2007-03-15

    The human foot is a complex biomechanical structure. The arch of the foot is formed by the bony and articular structure of the midfoot and supported by strong ligaments and tendons. The normal arch develops in childhood. Tendon and ligament rupture and degeneration often lead to flattening of the arch. Frequent painful conditions include hallux valgus deformity and rupture of the posterior tibial tendon both leading to flat feet. Radiological examination is necessary in a standardized, full weight bearing standing position. The standing dorsoplantar view shows hallux valgus angle and intermetatarsal 1/2 angle. The side view shows Lisfranc joint instability and decrease of the talometatarsal angle. Talonavicular instability is a frequent secondary sign of spring ligament and posterior tibial tendon lesion. After failure of conservative therapy, corrective surgery with osteotomy and realignment procedure of the malpositioned bones in combination with tendon and ligament reconstruction is the state of the art procedure. In postoperative follow-up a standing X-ray of the foot is again the standard tool. Additional MRI and CT examinations help to detect bone and cartilage lesions and tendon/ligament ruptures. (orig.) [German] Der menschliche Fuss ist ein biomechanisch hoch komplexes System. Das Gewoelbe des Fusses ist durch Knochen und Gelenksstruktur vorgegeben und wird statisch durch straffe Baender sowie dynamisch durch kraeftige Sehnen in seiner Form gehalten. Das Fussgewoelbe entwickelt sich in der Kindheit. Sehnen- und Bandverletzungen sowie Degenerationen fuehren zu einer progredienten Abflachung des Fussgewoelbes. Haeufige schmerzhafte Erkrankungen sind die Hallux-valgus-Deformitaet und die Ruptur der Tibialis-posterior-Sehne. Beide Erkrankungen fuehren zu einem Plattfuss. Roentgenaufnahmen bei strukturellen Stoerungen des Fusses muessen als belastete stehende Aufnahmen erfolgen. Die stehende dorsoplantare Aufnahme zeigt einen Hallux-valgus-Winkel und den

  12. Electromagnetic converters and sensors. Fundamentals, fieldnumerical calculation of electromagnetic fields and application in mechatronics. 2. new rev. and enl. ed.; Elektromagnetische Wandler und Sensoren. Grundlagen, feldnumerische Berechnung elektromagnetischer Felder und Anwendungen in der Mechatronik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Cassing, W.; Stanek, W.; Erd, L.; Huebner, K.D.; Koch, J.; Dukart, A.

    2002-07-01

    Electrodynamic theories and calculation methods are discussed with particular regard to permanent electromagnetic circuits in mechatronics. Design strategies and computer calculation methods are explained by examples and applied to magnetic sensors, e.g. in automotive, electrically switched permanent magnet systems and actuators. The theoretical background is based primarily on the complete Maxwell's equations with their interdisciplinary related fields and up to compact formulations for use in relativistic quantum electrodynamics. [German] In diesem Fachbuch werden elektrodynamische Theorien und verschiedene Berechnungsverfahren unter besonderer Beruecksichtigung dauerelektromagnetischer Kreise in der Mechatronik behandelt. An ausgewaehlten Berechnungsbeispielen werden die wichtigsten Entwurfsstrategien und computerorientierten Rechenverfahren erlaeutert und auf magnetische Sensoren u.a. aus dem Bereich Automotive, elektrisch schaltbare Dauermagnetsysteme und Aktuatoren angewendet. Der theoretische Hintergrund hierfuer sind vorrangig die kompletten Maxwell'schen Gleichungen mit interdisziplinaeren Nachbargebieten bis hin zu kompakten Formulierungen fuer die relativistische Quantenelektrodynamik. (orig.)

  13. Finite volume calculation of two-phase flows with Lagrange and Euler description; Finite-Volumen Berechnung von Zweiphasenstroemungen in Lagrangescher und Eulerscher Beschreibung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fogt, H. [Technikum Joanneum, Fachhochschule-Studiengang Fahrzeugtechnik, Graz (Austria); Kneer, A. [Battelle Ingenieurtechnik GmbH, Eschborn (Germany); Seidel, V. [ICCM Inst. of Computational Continuum Mechanics GmbH, Hamburg (Germany)

    1997-12-01

    Apart from experimental and empirical methods, numerical calculations are increasingly being used for the examination and judging of two-phase flows and for the design of flow mechanics systems and components. Typical examples are injection systems, atomisers, mixers, steam-raising units and plants for smoke and exhaust gas cleaning. One frequently counteracts the long calculation times that occur in the numerical solution of two- or multi-phase equations by simplifying the assumptions. In energy and process technology, one often falls back on one-dimensional calculation procedures. This has the advantage that the behaviour of whole plants can be described by them the spatial and temporal resolution down to detecting small sale detail phenomena is only successful up to a point with these methods. Due to the constantly rising performance of the computers and by applying new mathematical/information methods, CFD methods make detailed numerical investigations of two-phase flow processes possible with reasonable computing times. The possibilities and limits are shown in the article by some examples. [Deutsch] Zur Untersuchung und Beurteilung von Zweiphasenstroemungen und fuer die Auslegung stroemungsmechanischer Systeme und Komponenten werden neben experimentellen und empirischen Methoden zunehmend numerische Rechenverfahren eingesetzt. Typische Beispiele sind Einspritzsysteme, Zerstaeuber, Mischer, Dampferzeuger und Anlagen zur Rauch- bzw. Abgasreinigung. Den hohen Rechenzeiten, die bei der numerischen Loesung der zwei- und mehrphasigen Erhaltungsgleichungen anfallen, wird haeufig durch Vereinfachung der Ansaetze entgegengewirkt. In der Enegie- und Verfahrenstechnik wird oft auf eindimensionale Rechenverfahren zurueckgegriffen. Sie bieten den Vorteil, dass mit ihnen das Verhalten ganzer Anlagen beschrieben werden kann. Die raeumliche und zeitliche Aufloesung bis hin zur Erfassung kleinskaliger Detailerscheinungen gelingt mit diesen Methoden nur bedingt. CFD Methoden

  14. Ökonomie der Bandbreite: Evolutionär-ökonomische und kulturanthropologische Überlegungen zu Schnittstellen in Mensch-Maschine-Komplexen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Manuel Wäckerle

    2012-09-01

    Full Text Available In diesem Artikel diskutieren wir Bandbreite als kognitive, kulturelle und technische Regel, als eine Regel, die Informationsübertragung pro Zeiteinheit beschränkt. Wir verstehen Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft als regelbasiertes evolvierendes System und geben der Bandbreite als generische Regel eine zentrale Rolle. Dabei untersuchen wir theoretisch die wechselwirkenden Prozesse der Ausbeutung und Ausweitung von Bandbreite in Mensch-Maschine-Komplexen. Des Weiteren verweisen wir auf die historische Dimension der digitalisierten Gesellschaft und diskutieren kulturelle Entwicklungen von evolvierten Prothesen. In diesem Zusammenhang formulieren wir eine Genealogie von Gleichheit und Freiheit im Netz. Abschließend betrachten wir zwei Beispiele von evolvierenden Prothesen: Das „Automated Trading“ und die Thematik des „Freundschaftskapitals bei Facebook“. Es zeigt sich, dass sich in beiden Beispielen, so unterschiedlich ihre Implikationen auf ersten Blick auch sind, systemisches Risiko auf ähnliche Art und Weise akkumuliert. Unser Artikel versucht einerseits wesentliche Aspekte der Ökonomie der Bandbreite aufzuzeigen, andererseits erste interdisziplinäre Denkschemata für ebendiese zu entwickeln.

  15. Hochstift und Domkapitel Augsburg in Tirol

    OpenAIRE

    Wüst, Wolfgang

    1989-01-01

    Hochstift und Domkapitel Augsburg in Tirol : Herrschaftsgeschichte, Verwaltungsorganisation u. wirtschaftl. Bedeutung. - In: Schwaben - Tirol / [Hrsg.: Wolfram Baer ...] - Rosenheim : Rosenheimer Verlagshaus. - Beiträge. - 1989. - S. 103-116

  16. Kosmische Katastrophen und der Ursprung der Religion.

    Science.gov (United States)

    Hoyle, F.

    This book is a German translation, by V. Delavre, from the English original "The origin of the Universe and the origin of religion", published in 1993. Contents: E. Sens: Die unterbrochene Musikstunde. Einleitung zur deutschen Ausgabe. C. Ryskamp: Einführung. R. N. Anshen: Vorwort. F. Hoyle: Kosmische Katastrophen und der Ursprung der Religion - Die Folgen der Respektabilität; Eiszeiten und Kometen; Die allgemeine Situation in den Nacheiszeiten; Kometen und der Ursprung der Religionen; Der Übergang zu Mittelalter und Neuzeit. Diskussionsbeiträge: Ruth Nanda Anshen, Freeman Dyson, Paul Oscar Kristeller, John Archibald Wheeler, James Schwartz, Roger Shinn, Milton Gatch, Philip Solomon, Norman Newell. F. Hoyle: Schlußwort. A. Tollmann: Nachwort zur deutschen Ausgabe.

  17. Riots ‒ Anmerkungen zu Begriff und Konzept

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dieter Rucht

    2016-05-01

    Full Text Available Ausgehend von sozialwissenschaftlichen Befunden werden zunächst ältere massenpsychologische Deutungen von riots zurückgewiesen. Die überwiegende Mehrzahl der im riot Aufbegehrenden entspricht nicht dem Typus entfremdeter und verängstigter Einzeltäter_innen. Zweitens benennt der Beitrag eine Reihe von Bedingungen für das Zustandekommen von riots. Drittens wird der Begriff ‚riot‘ in formaler Hinsicht näher bestimmt und einerseits von moderateren Formen des Protests, andererseits von geplanter und organisierter Gewalt (z. B. Terrorismus abgegrenzt. Abschließend wird die Frage des politischen Gehalts von riots und deren normativen Grundlagen erörtert.

  18. Struktur und Dynamik in der Netzwerkanalyse

    NARCIS (Netherlands)

    Trier, M.; Stegbauer, C.; Häußling, R.

    2010-01-01

    Die Methodik der sozialen Netzwerkanalyse (SNA) ist auf die quantitative Untersuchung von strukturellen Mustern in Graphen ausgerichtet. Die Analyse arbeitet gegenwärtig meist mit Daten aus einer einmaligen und kumulierten Erhebung der Netzwerkstruktur zu einem bestimmten Zeitpunkt. Diese

  19. Komet 650. Project: Emission spectroscopy and acoustic pyrometry for control of modern steam generators. Final report; Komet 650. Teilprojekt: Emissionsspektroskopie und Schallpyrometrie zur Regelung moderner Dampferzeuger. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moreno Rueda, R.; Frega Novales, L.; Ruiz, G.; Schulze-Kraasch, F.

    2002-01-31

    Two different techniques, i.e. acoustic pyrometry and emissionspectrometric tomography, were developed and combined into an online control system for optimization of gas and particle temperature and gas velocity both in flames and combustion chambers, in consideration of emissions and fuels, for a further improvement of the steam generator efficiency. [German] Das Ziel dieses Teilprojektes im BMBF-Verbundprogramm 'KOMET 650' war es, zwei unterschiedliche Messtechniken, die Schallpyrometrie und die emissionsspektroskopische Tomographie weiter zu entwickeln und zu einem onlinefaehigen Regelsystem zusammen zu fuehren. Letzteres soll sowohl die Einzelflammen als auch den gesamten Feuerraum bezueglich Gas-, Partikeltemperatur und Gasgeschwindigkeit unter Beachtung der Emissionen und unterschiedlicher Verbrennungseinsatzstoffe optimieren, und damit eine Verbesserung des Dampferzeugerwirkungsgrades zu bewirken. (orig.)

  20. Die FPÖ im internationalen Vergleich - Zwischen Rechtspopulismus, Deutschnationalismus und Österreich-Patriotismus

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anton Pelinka

    2002-04-01

    Full Text Available Die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ fällt im europäischen Kontext deshalb auf, weil sie die erfolgreichste der Parteien ist, die mit dem Begriff "Rechtspopulismus" bezeichnet werden. Der Beitrag versucht, die Erfolge der FPÖ bei Wahlen aus den Rahmenbedingungen des österreichischen politischen Systems und der österreichischen Gesellschaft zu erklären. Das als "hyperstabil" bezeichnete politische System Österreichs hat in den letzten 20 bis 25 Jahren signifikante Veränderungen durchgemacht. Die Erfolge der FPÖ sind eine Begleiterscheinung dieser Veränderungen - weder deren Ursache, noch deren Auslöser. Dies wird umso deutlicher, wenn die Veränderungen der österreichischen Gesellschaft und ihrer politischen Kultur in die Analyse einbezogen werden: Zuerst begann sich die Loyalität innerhalb der politisch-weltanschaulichen Lager aufzulösen - und dann erst begann der Aufstieg der FPÖ von einer kleinen, um Respektabilität bemühten Partei zu einer ihre Außenseiterrolle betonenden Protestpartei. Die Besonderheit der FPÖ, die sich auch in der europäischen Reaktion auf ihre Regierungsbeteiligung seit dem Februar 2000 äußerte, muss auch aus der Vorgeschichte der Zweiten Republik allgemein und der Freiheitlichen Partei im besonderen erklärt werden. Darin spiegelt sich auch der Zusammenhang zwischen der Entwicklung österreichischer Identität von einer transnationalen über eine deutschnationale zu einer spezifisch österreichischen nationalen Identität. Die in dieser Entwicklung zum Ausdruck kommenden Brüche werden in der Widersprüchlichkeit der FPÖ zugespitzt verdeutlicht: In ihren deutschnationalen Wurzeln verkörpert die FPÖ die Absage an die Konvergenz von Staat und Nation; in ihrer "populistischen" Orientierung ist die Partei aber österreichisch-patriotisch. Die FPÖ ist schließlich auch in der sozialen Struktur ihrer Wählerschaft zu begreifen: Die Partei artikuliert vor allem die Interessen der

  1. UBER DIE SCHREIBUNG UND RECHTSCHREIBUNG MIT BESONDERER RÜCKSICHT AUF DIE RECHTSCHREIBUNGSLÖSUNGEN IN "FLUMINENSIA" VON FRAN KURELAC

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lada Badurina

    1990-01-01

    Full Text Available Im Artikel sind zunächst Grundsetzen der Schreibung und der Rechtschreibung dargestellt, demnach die Schreibung und die Rechtschreibung in "Fluminensia" von Fran Kurelac. Die von Kurelac vorgeschlagenen Lösungen sind mit den Lösungen seiner unmittelbaren Vorgänger und Zeitgenossen vergleicht, sowie mit der heutigen Rechtschreibungspraxis. Für die von Kurelac vorgeschlagne Schreibung ist festgestellt, daß es sich um ein beständiges System handelt, das von der Tradition ausgeht und das sich nur in eingen Lösungen von heutigen unterscheidet. In der Rechtschreibung überwiegt der morphologische Grundsatz, was leicht in Verbindung mit den Grundgedanken der Philologischen Schule in Rijeka zu steilen ist.

  2. Judenschutz und Eigennutz. Auseinandersetzungen um Juden an der Ostgrenze des Römisch-Deutschen Reiches im 13. und 14. Jahrhundert.

    OpenAIRE

    Bürstenbinder, Jürgen

    2010-01-01

    Judenschutz und Eigennutz. Auseinandersetzungen um die Juden an der Ostgrenze des Römisch-Deutschen Reiches im 13. und 14. Jahrhundert Jürgen Bürstenbinder Die Publikation beschreibt und analysiert Aspekte jüdischen Lebens in den Gebieten von Mecklenburg, Pommern, Brandenburg, Böhmen, Mähren, Schlesien und Polen im 13. und 14. Jahrhundert. Hauptsächlich werden zeitgenössische Quellen wie Staatsschriften, Schutzbriefe, Verträge, Stadtbücher, Steuerlisten, Beschriftungen von Grabsteinen und and...

  3. Die Rangfolge psychischer und sozialer Prädiktoren und Kriterien für die Prognose Herztransplantierter

    OpenAIRE

    Meyendorf, Rudolf; Stuber, Elke; Piesbergen, Christoph; Reichart, Bruno; Kreuzer, E.; Überfuhr, P.; Welz, A.

    1997-01-01

    Bei 44 Herztransplantierten wurden präoperativ und bis zu einem und drei Jahre postoperativ psychiatrisch/psychologische Untersuchungen durchgeführt und psychosoziale Daten erhoben. Die Prädiktoren und Kriterien für eine gute Prognose wurden ihrer Rangfolge nach hierarchisiert. Es ergab sich folgende Prädiktorrangfolge: 1. die eindeutige Motivation und der unauffällige psychopathologische Befund, 2. der gute soziale Rückhalt und die vor der Transplantation zum Ausdruck gebrachte positive Beru...

  4. Psychoanalyse und weibliche Sexualität

    OpenAIRE

    Mitscherlich, Margarete

    2013-01-01

    Die Erforschung der embryologischen Genese der Geschlechtsdifferenzierung und der Physiologie der sexuellen Funktionen beider Geschlechter hat zu Resultaten geführt, die bestimmte sexualtheoretische Thesen falsifizieren, die Freud - fußend auf dem Erkenntnisstand seiner Zeit und geleitet von undurchschauten Ideologien über eine »natürliche" Minderwertigkeit der Frau - entwickelt hatte. Der menschliche Embryo ist primär weiblich organisiert; die Klitoris kann darum nicht als ein ;erkümmerter P...

  5. Climate and transportation; Klima und Verkehr

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fabian, P. [Muenchen Univ. (Germany). Lehrstuhl fuer Bioklimatologie und Immissionsforschung

    1996-06-01

    This short contribution discusses emissions of the transportation sector, i.e. the global problem of carbon dioxide emissions and the regional ecological problem of nitric oxide, VOC and CO photosmog emissions. Reduction strategies are discussed. (RHM) [Deutsch] Im vorliegenden, kurzen Beitrag wird auf die Emissionen des Verkehrs, die Emissionen von CO{sub 2} - ein globales Klimaproblem - sowie die Emission von NO{sub x}, VOCs und CO-Photosmog als regionals Umwelt- und Klimaproblem eingegangen. Abschliessend werden Reduktionsstrategien dieskutiert. (RHM)

  6. Polen, Deutschland, die EU und Russland

    OpenAIRE

    Wilkiewicz, Zbigniew

    2009-01-01

    Besonders seit dem EU-Beitritt Polens ist es um die deutsch-polnischen Beziehungen nicht besonders gut bestellt. In den vergangenen Jahren hat man sich in erster Linie an bilateralen Konflikten abgearbeitet und keine gemeinsame Europapolitik betrieben. Im Beitrag wird diese Entwicklung rekonstruiert und danach gefragt, ob es angesichts einer solchen Entwicklung Aussichten auf die Wiederherstellung der deutsch-polnischen Interessengemeinschaft gibt oder die Interessen beider Staaten so stark d...

  7. Medien als Lernform und die Trimediale Redaktion

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolf Hilzensauer

    2015-01-01

    Full Text Available Der vorliegende Artikel beschreibt ein Konzept für eine handlungsorientierte Medienpädagogik im Bildungsbereich. Im Mittelpunkt steht dabei die SO!-Campusredaktion, die als Methode für expansives Lernen die Möglichkeit bietet, unabhängig von Thema oder Medium die Verantwortung für den Lernprozess in die Hände der Lernenden zu legen. Der Dokumentation von Reflexion über den Lernprozess wird dabei eine besondere Bedeutung zugesprochen. Gleichzeitig werden unterschiedliche mediale Gestaltungsmöglichkeiten (Audio/Radio, Video/Fernsehen und Zeitung – sowohl als Print- als auch als Onlinemedium vorgestellt, die durch das Konzept BYOD – bring your own device – auch einfach und niederschwellig im Bildungskontext umsetzbar sind. Dadurch ergeben sich innovative Möglichkeiten, einen Lernprozess sichtbar zu machen und gleichzeitig eine Grundlage für eine alternative Leistungsbeurteilung anzubieten. Die SO!-Campusredaktion wird derzeit an der Pädagogischen Hochschule Salzburg in Kooperation mit dem Communitysender FS1 und der Radiofabrik entwickelt und erprobt. Community Medien nehmen als MedienpartnerInnen eine bedeutende Stellung ein: Durch ihren offenen Zugang zu Know How und Equipment sowie durch die Möglichkeit, Medienproduktionen über die verfügbaren Distibutionskanäle (Radiofrequenz oder Sendeplatz einer breiten Bevölkerung zugänglich zu machen, gewinnt die Medienpädagogik einen wichtigen Mehrwert in ihrer schulischen und außerschulischen Arbeit. (Dieser Artikel knüpft an den Artikel "BYOD, Smartphonefilme und webbasierte Videoschnittprogramme" der Medienimpulse, Ausgabe 2/2014, an.

  8. Nutzung und Akzeptanz von E-Commerce

    OpenAIRE

    Schenk, Michael; Wolf, Malthe

    2001-01-01

    Marktprognosen bescheinigen, auch nach dem weltweiten Einbruch der Neuen Märkte und der daraufhin einsetzenden Ernüchterung, dem elektronischen Handel eine große Zukunft. Business-Transaktionen verändern sich rapide unter dem Einfluss elektronischer Kommunikationstechnologien. Wenngleich auch erwartet wird, dass sich Business-to-Consumer E-Commerce weltweit als erfolgreicher Vertriebs- und Kommunikationskanal etablieren wird, stößt E-Commerce derzeit noch nicht auf die erhoffte Akzeptanz in b...

  9. Kurz zum Klima: Schiefergas und Fracking

    OpenAIRE

    Ursula Triebswetter; Jana Lippelt

    2012-01-01

    Das Verfahren zur Gewinnung von Erdgas aus wenig durchlässigem Gestein, das in den USA erfundene und dort bereits weit verbreitete »Hydraulic Fracturing«, kurz Fracking, ist aus Umweltgründen umstritten. Der Beitrag skizziert zunächst die Technologie des Fracking, umreißt dann die weltweiten Lagerstätten und beschreibt die umweltpolitische Problematik. Abschließend wird die aktuelle Situation in Deutschland dargestellt.

  10. Neue Technologien und Erziehung/Bildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Norbert Meder

    2015-03-01

    Full Text Available Es wird gezeigt, dass Computertechnologie zur pädagogischen Aufgabe wird, weil es sich um eine Kulturtechnik handelt. Ausgehend vom Begriff der Bildung als Ausbildung eines Verhältnisses zu mir selbst, zu anderen und zur Welt wird Computertechnologie als Problemlösungsautomat, Sprachentwicklungsmaschine, Simulationsmaschine, Kommunikationsmaschine, Bildschirmgestaltungsmaschine, Schlüsselloch und Superzeichenmaschine analysiert. Die Analyse zeigt, daß Computertechnologie ein neues Bildungsideal erforderlich macht: Den Sprachspieler. Der Sprachspieler kennt sein doppelt reflexives Verhältnis zu sich selbst, zu anderen und zur Welt und beherrscht so das Spiel mit der Sprache zur Ausübung von Macht und Gewalt in der Informationsgesellschaft. Der Text geht in folgenden Schritten vor: Zunächst werden mit den Begriffen "Kulturtechnik" und "Bildung" die Prinzipien der Analyse bestimmt. Anschließend wird eine Sachanalyse der Computertechnologie durchgeführt und die gefundenen Eigenschaften jeweils in Relation zum Kulturtechnik- und Bildungsbegriff gesetzt. Computer technology becomes a challenge for education if it is understood as a cultural technology. Starting with the term bildung as the formation of relations to my self, to others and the world, computer technology is analysed as problem solving machine, language development machine, simulation machine, communication machine, screen design machine, keyhole, and super sign machine. It is shown, that computertechnology reqiures a new ideal for bildung: the language player. The language player knows his double reflective relation to his self, to others and the world and thus rules the game with language that is used to excercise power and force in the information society. The text argues in the following steps: At first the principles of the analyses are defined with the terms cultural technology and bildung. Susequently, computer technology is analysed. The identified qualities are finally

  11. Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie bei Schulverweigerung

    OpenAIRE

    Oelsner, Wolfgang

    2003-01-01

    Das Phänomen Schulverweigerung wird differentialdiagnostisch unter Schulschwänzen, Schulangst und Schulphobie diskutiert. Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie wird vorrangig bei Schulphobie indiziert gesehen. Es handelt sich um eine Trennungsangst des Kindes, die in dyadischen Beziehungsstrukturen fixiert ist. Um einen Triangulierungsprozess therapeutisch zu forcieren, dürfen die als Verweigerung ausagierten Widerstände sich nicht weiter etablieren. Wenn es nicht zu...

  12. Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie bei Schulverweigerung

    OpenAIRE

    Oelsner, Wolfgang

    2003-01-01

    Das Phänomen Schulverweigerung wird differentialdiagnostisch unter Schulschwänzen, Schulangst und Schulphobie diskutiert. Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie wird vorrangig bei Schulphobie indiziert gesehen. Es handelt sich um eine Trennungsangst des Kindes, die in dyadischen Beziehungsstrukturen fixiert ist. Um einen Triangulierungsprozess therapeutisch zu forcieren, dürfen die als Verweigerung ausagierten Widerstände sich nicht weiter etablieren. Wenn es nicht zur baldigen Au...

  13. Understanding, applying, optimizing the X-ray mammography; Roentgenmammographie. Verstehen, anwenden und optimieren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, U. (ed.); Hermann, K.P. [Diagnostisches Brustzentrum Goettingen (BZG) (Germany); Baum, F. [Universitaetsklinikum Goettingen (Germany). Abt. Diagnostische Radiologie

    2003-07-01

    This book in the German language gives a full account of current X-ray mammography and deals with new aspects and developments. To mention only a few: dosimetry, image quality and quality assurance, a new digital imaging technique; diagnostic evaluation of findings and new approaches like BIRADS, ACR terminology, and the PGMI system; the high imaging quality of the X-ray mammography and the interpretation of specific features of benign and malignant findings and borderline cases. (orig./CB) [German] Mit diesem Buch zur Roentgenmammographie wird ein Werk vorgelegt, das besonders den aktuellen Aspekten gerecht wird und neben innovativen technischen Entwicklungen, wie z. B. der digitalen Vollfeldmammographie, auch neue Trends in der Befundbeschreibung und -bewertung beruecksichtigt. Erwaehnt seien hier nur BIRADS, ACR-Terminologie und PGMI. Gestuetzt werden die in pragmatischer Kuerze verfassten Aussagen und Statements durch eine Vielzahl qualitativ hochwertiger Roentgenmammographien. So stellt die bildgebende Dokumentation benigner und maligner Befunde auf ueber 110 Seiten das Herzstueck dieses Buches dar. (orig./AJ)

  14. Co-fermentation of sewage sludge and organic waste; CO-Vergaerung von Klaerschlamm und Bioabfaellen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmelz, K.G. [Emschergenossenschaft und Lippeverband, Essen (Germany)

    1999-07-01

    The processes taking place in sewage sludge digestion and organic waste fermentation are identical. It therefore seems obvious to treat organic waste and sewage sludge jointly. In contrast to organic waste fermentation plants to be newly erected, co-fermentation permits making use of anaerobic treatment systems that are already installed at sewage treatment plants. At these plants, in principle only the sections responsible for acceptance and conditioning of organic waste need to be retrofitted. Apart from the possibility to treat organic waste very inexpensively, the co-fermentation process offers a number of other advantages. For this reason, the Emschergenossenschaft and Lippeverband carried out extensive semi-technical scale tests in co-fermentation of organic waste and sewage sludge. (orig.) [German] Die ablaufenden biologischen Prozesse sind bei der Klaerschlammfaulung und der Bioabfallvergaerung gleich. Es liegt daher nahe, Bioabfaelle und Klaerschlaemme gemeinsam zu behandeln. Gegenueber neu zu errichtenden Bioabfall-Vergaerungsanlagen kann bei der Co-Vergaerung auf die bereits installierte Anaerobtechnik auf den Klaeranlagen zurueckgegriffen werden. Dort muss im wesentlichen nur der Annahme- und Aufbereitungsbereich fuer die Bioabfaelle nachgeruestet werden. Das Verfahren der Co-Vergaerung bietet ausser einer sehr kostenguenstigen Behandlungsmoeglichkeit fuer Bioabfaelle eine Reihe weiterer Vorteile. Aus diesem Grund wurden bei Emschergenossenschaft und Lippeverband umfangreiche halbtechnische Versuche zur Co-Vergaerung von Bioabfaellen und Klaerschlamm durchgefuehrt. (orig.)

  15. Indikatorenbasierte Bewertung von Entwurfsentscheidungen auf Systemebene

    Science.gov (United States)

    Freier, M.; Wenzler, A.; Mayer, T.; Gerlach, J.; Rosenstiel, W.

    2013-07-01

    Bei dem Entwurf von anwendungsspezifischen integrierten Schaltungen muss ein Entwickler zusätzliche Funktionen integrieren und die zunehmende Komplexität bewältigen. Für die Reduzierung der Kosten bleibt weiterhin die Verkürzung der benötigten Entwicklungszeit ein Ziel. Ein entscheidender Faktor dabei ist die zuverlässige Absicherung von Entwurfsentscheidungen in einer frühen Entwurfsphase. In der vorliegenden Arbeit wird eine Methode vorgestellt, die eine Bewertung von Entwurfsentscheidungen bei Systemmodellen mittels automatisch ermittelter Indikatoren ermöglichen soll. Die Systemmodelle können mit der Entwurfsumgebung MATLAB/Simulink oder in SystemC beschrieben sein.

  16. Positionsbestimmung des Unternehmens: Interne und externe Analyse

    Science.gov (United States)

    Bergmann, Lars; Crespo, Isabel; Portmann, Stefan

    Die Initiierung und Lenkung von Maßnahmen zur integrierten Modernisierung zielen auf die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens ab. Damit diese Maßnahmen zielgerichtet die Wettbewerbsfähigkeit verbessern können, ist Wissen über die bestehende Wettbewerbsfähigkeit sowie über die bestehenden Fähigkeiten eine zentrale Voraussetzung. Eine zielgerichtete Auswahl problemadäquater Maßnahmen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit bedarf daher im Vorfeld einer Bewertung der aktuellen Situation des Unternehmens im Sinne einer Positionsbestimmung. Erst wenn die internen Stärken und Schwächen sowie die externen Chancen und Risiken identifiziert sind, kann ein ganzheitliches Bild von der Position eines Unternehmens in seiner Umwelt gewonnen werden. Auf Basis der Kenntnisse über die Position des Unternehmens können anschließend zielgerichtet Maßnahmen ausgewählt werden, die einen Beitrag zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens haben. Damit kommt der Positionsbestimmung als initialer Schritt des Prozesses der strategischen Unternehmensplanung eine zentrale Bedeutung im Rahmen der integrierten Modernisierung zu. Erfolgt die Auswahl von Maßnahmen ohne eine vorherige Positionsbestimmung, also lediglich auf Basis drängender Probleme, so besteht die Gefahr einer unbedachten und nur auf das "hier und heute“ bezogenen Schwerpunktbildung ohne Berücksichtigung der mittel- und langfristigen Ziele des Unternehmens.

  17. Check Verbraucherpolitik und Verbraucherbeteiligung

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hagen, Kornelia; Micklitz, Hans-W.; Oehler, Andreas

    2013-01-01

    and information-seeking consumer. Yet, both everyday practice and research in behavioural economics show that this view lacks empirical ground. In fact, there are different consumer types and different forms of rationalities at work. Effective consumer policy making should be based on the empirically revealed......The paper discusses the opportunities for an empirically grounded decision support system as an instrument for independent and scientifically based consumer policy consulting. To date, consumer policy is dominated by the information paradigm and the leitbild of the rational, sovereign...... behaviour of consumers, not on an ideal model. Moreover, it is often not clear how much consumer policy measures actually contribute to the consumer interest, and whether there would be more effective and efficient policy instruments to strengthen the consumer position. The authors suggest introducing...

  18. Gesundheitsbewußtsein, berufliche Belastung und Bewältigungsverhalten von ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten : unter Berücksichtigung von Kinderpsychiatern und Kinderpsychotherapeuten

    OpenAIRE

    Müller, Ute Wilma

    2007-01-01

    Psychotherapeuten sollten, um eine qualitativ gute Therapie machen zu können, so gesund wie möglich sein, geistig, seelisch und körperlich. Diese Arbeit untersucht, ob sich Psychotherapeuten entsprechend ihres Fachwissens selber gesund verhalten und für sich sorgen und wie sie im Hinblick auf ihre berufliche Belastung ihre Ausbildung und Berufszufriedenheit einschätzen. Bei der Erfassung des Gesundheits- und Bewältigungsverhaltens lag neben allgemein bekannten Gesundheitsmaßnahmen ein Aug...

  19. Aus Wirtschaft und Betrieb. Biomasse: Gewinnung und Verarbeitung mit Profilschal-maschinen

    Science.gov (United States)

    P. Koch

    1977-01-01

    1963 wurden in den Südstaaten der USA nur 30% der oberund unterirdischen Biomasse der geernteten sog. Southern pines für Schnittholz und Zellstoff verwertet bzw. als getrockneies, gehobletes und abgelängtes Schnittholz oder als Kraftpapier verkauft. Keine der zusammen mit den Kiefern vorkommenden Laubholzarten wurde bisher in nennenswertem Umfan verwertet. Auch heute...

  20. Alexander Kratochvil. Aufbruch und Rückkehr: Ukrainische und tschechische Prosa im Zeichen der Postmoderne.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marko Pavlyshyn

    2015-01-01

    Full Text Available Alexander Kratochvil. Aufbruch und Rückkehr: Ukrainische und tschechische Prosa im Zeichen der Postmoderne. [Venturing Forth and Coming Back: Ukrainian and Czech Prose in the Context of Postmodernity.] Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2013. 311 pp. Bibliography. Index. Paper.

  1. Matthias Asche, Werner Buchholz, Anton Schindling (Hrsg.): Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Tl. 2, Münste

    Index Scriptorium Estoniae

    Wittram, Heinrich, 1931-

    2011-01-01

    Arvustus: Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung : Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen : Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 2. Münster, 2010

  2. [Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung : Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 1.] / Jürgen Beyer

    Index Scriptorium Estoniae

    Beyer, Jürgen, 1965-

    2010-01-01

    Arvustus: Die baltischen Lande im Zeitalter der Reformation und Konfessionalisierung. Livland, Estland, Ösel, Ingermanland, Kurland und Lettgallen. Stadt, Land und Konfession 1500-1721. Teil 1. (Münster : Aschendorff, 2009)

  3. A method for the evaluation of a system for the disposal and use of biogenic wastes and farm manure; Vorstudie fuer eine Methode zur Bewertung der Entsorgungs- und Nutzungsverfahren von biogenen Abfaellen und Hofduenger. Entwicklung der Methodik und Anwendung auf ausgewaehlte Technologien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baettig, M.; Klingler, G.; Dettli, R. [econcept AG, Zuerich (Switzerland); Frischknecht, R.; Tuchschmid, M. [ESU-Services Ltd., fair consulting in sustainability, Uster (Switzerland)

    2009-06-15

    This comprehensive report for the Swiss Federal Office of Energy (SFOE) deals with the evaluation of a system for the disposal and use of biogenic wastes and farm dung. The principle aim of the study was to develop a method for the evaluation of the various methods for the disposal and use of biogenic wastes and the manure produced in agriculture. A further aim was the exemplary use of the method on a selection of waste disposal methods and the drawing of initial conclusions from the ecological, economic and social points of view. The report provides details on the biomass fractions examined and their energy content. The fundamentals on which the development of the methods used are based are described. Test use of the multi-criterion analysis developed is discussed as is sensitivity analysis. Finally conclusions concerning the evaluation are presented and recommendations are made. The appendix to the report contains details on the comprehensive questionnaire used to collect information and the results of an on-line survey on the weighting of the criteria. Also, fact sheets on the 24 disposal and usage variants examined and an overview of disposal and collection costs are presented. The appendix also contains result tables on the use of the method for biogenic wastes, sewage sludge, farm manure, wood wastes and scrap wood.

  4. Functional anatomy and biomechanics of the carpus; Funktionelle Anatomie und Biomechanik des Karpus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmitt, R. [Herz- und Gefaessklinik GmbH, Institut fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Bad Neustadt an der Saale (Germany)

    2006-08-15

    The wrist is an exceedingly complex structure composed of several joints and a dedicated ligamentous system. Its functional principles allow a wide range of carpal motion and make the wrist remarkably resistant to external stress forces: The proximal carpal row serves as an intercalated link interposed between the static elements of both the forearm and the distal carpal row. Like a flexible placeholder, the proximal row synchronously adapts to the spatial and temporal requirements of the wrist. There are synergistic movement patterns including simultaneous flexion of the proximal row as the wrist is deviated radially and simultaneous extension during ulnar deviation. Together with pronosupination of the radioulnar joints, the combined radial/ulnar inclination and flexion/extension enable spherical, out-of-plane movements of the hand. Carpal function is best explained by the ''model of a ring under tension.'' This review addresses the anatomy and the biomechanics of the wrist and illustrates systematic image analysis by using carpal lines and angles as well as indices of carpal height. (orig.) [German] Die Handwurzel ist ein komplexes Mosaik von Skelettelementen mit einer Vielzahl von Gelenken und einem differenzierten Ligamentsystem. Die gegensaetzlichen Anforderungen aus hoher Belastungsstabilitaet und hoher Bewegungsfreiheit werden durch folgende Funktionsprinzipien realisiert: Die proximale Handwurzelreihe ist ein mobiles Glied, das zwischen die fixen Elemente des Unterarms und der distalen Reihe interponiert ist. Mit ''variabler Geometrie'' passt die proximale Reihe ihre Form entsprechend den aktuellen Raum- und Krafterfordernissen an. Am Handgelenk kommt es zu kombinierten Bewegungen in 2 Raumebenen, wobei die Radialduktion mit einer Flexion und die Ulnarduktion mit einer Extension kombiniert sind. In der Kombination mit den Umwendbewegungen im distalen Radioulnargelenk sowie den karpalen Abduktions- und Flexions

  5. Kardiogoniometrie: eine elektrokardiografische, nichtinvasive und belastungsfreie Methode zur Erkennung der kardialen Ischämie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schüpbach, M.

    2009-08-01

    Full Text Available Einleitung: Eine dreidimensionale Erfassung der Erregungsabläufe am Herzen bringt zusätzlich Informationen zum EKG. Wegen prinzipieller Schwächen hat sich aber die traditionelle Vektorkardiographie nicht in der breiten klinischen Anwendung durchgesetzt. Wir haben eine neue, verbesserte vektorkardiographische Methode, die Kardiogoniometrie (KGM, entwickelt, die für die kardiologische Diagnostik eingesetzt werden kann. Methode: In der KGM werden die kardialen Potentiale in einem orthogonalen System gemessen und vektoriell summiert. Diese dreidimensionale Messung und Ortung des Herzpotentials ermöglichte die Schaffung von über 300 neuen Parametern, die u. a. die Erkennung der Myokardischaemie erlauben. Die Messung erfolgt mit vier Oberflächenelektroden in Ruhe ohne Belastung. Sie kommt in vier Formen zur Darstellung. 1. Die analogen orthogonalen Projektionen X, Y, Z zur Kontrolle der technischen Qualität der Messung, 2. Das Potential gemessen in den verschiedenen Zeitabschnitten des Herzzyklus, 3. Die Schlingen, 2D und 3D, zur Ortung des Potential im Herzen, 4. die Maximalvektoren der Vorhof- und Ventrikel-Depolarisation und der Ventrikel-Repolarisation. Resultate: Pilotstudien mit der Koronarographie als Referenzmethode zeigen im Vergleich zur Elektrokardiographie und der Ergometrie eine höhere Sensitivität und Spezifität, dies ohne Belastung des Patienten. In 696 Patienten (459 Männer hatte die KGM eine diagnostische Sensitivität von 84% und eine Spezifität von 90% verglichen mit dem Goldstandard der Koronarangiographie. Separate diagnostische Scores zur Erkennung der koronaren Herzkrankheit bei Bestehen einer Low voltage, eines Linksschenkelblocks, eines Rechtsschenkelblocks oder Vorhofflimmern wurden retrospektiv bestimmt. Diskussion: Die Kardiogoniometrie (KGM ist imstande auf technisch einfache, trotzdem physikalisch korrekte und zuverlässige Weise die Herzpotentiale dreidimensional zu erfassen. Dadurch konnte eine Verbesserung

  6. 7. Conference on technical diagnosis in electric and mechanical facilities and plants; 7. Tagung: Technische Diagnostik an elektrischen und mechanischen Betriebsmitteln und Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-12-31

    Subjects: Life of technical objects; Quality and technical diagnosis - concepts, contents, functions; Maintenance as a basis for reliable energy supply; Diagnostic insruments for better utilisation of pump systems; Diagnoses on hermetically coupled machine complexes; Automatic complex diagnostics in the poer industry; The new generation of Siemens systems for primary loop diagnosis in nuclear power plants; Safety in chemical plants with hermetic gyropumps and electronic control; Optical methods of measurement for multiphase flow; Integrated diagnosis in plants with interconnected automation systems; A universal diagnosis, monitoring and logging module; Ultrasonic detection of leaks and defects; Diagnostic analysis of HV facilities - nondestructive methods; Analysis of ageing incubation in modern VPE cables by loss factor measurements in the frequence range; testing and diagnosis of MV cables with 0.1 Hz sinusoidal voltage and loss mactor measurement; IR diagnosis of connections in electric power systems - determination of connection resistance as a method of determining the residual life of electric power systems; Acoustic detection of partial discharge in GIS; Characterisation of tree processes in VPE by measuring partial discharge; Computer-supported partial discharge diagnosis system; Assessment of the operating state of LV systems on the basis of sudden voltage peaks; Diagnosis of step switches in industrial-scale transformers; Is it necessary to measure electromagnetic fields of industrial frequency in the vicinity of electric plants and facilities?; Calculation and measurement of electric fields in the vicinity of electric power systems and their effects from a technical and biological point of view; Continuous maintenance of transformers during operation. (orig.) [Deutsch] Der Tagungsband enthaelt Beitraege mit folgenden Themen: Die Lebensdauer Technischer Objekte; Qualitaet und Technische Diagnostik -- Begriffe, Inhalte und Aufgaben; Instandhaltung als

  7. Frauen, Bildung und Entwicklung

    Science.gov (United States)

    Nestvogel, Renate

    1987-12-01

    The author presents first steps towards a development-based concept of women's education in the industrialized countries. Some elements of this concept are: (1) planning and action in a global context, (2) the local or regional bias given to education, (3) promotion of an intercultural perspective, (4) reducing the power of structures that encourage oppression. The author's observations are based on the following propositions: the `development process' in the industrialized countries has had terrible effects all over the world and it is necessary that women also consider their roles in what the author considers to be a process of destruction. This is because women are part of the overall system and contribute to its perpetuation in the measure of their own socialization. Connections are established between the destruction of the environment and the individual, as also between the victims and assailants of racism and sexism with a view to clarifying unidentified parts of the female consciousness. Beyond this, the role of European women in the context of colonialism and the present contact between European women and their counterparts from other cultures are examined with particular attention being paid to the exercise of power and force in the family and society.

  8. Neue Medien in der Lehrerausbildung. Zu angemessenen (und unangemessenen Zielen und Inhalten des Lehramtsstudiums

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sigrid Blömeke

    2003-01-01

    Full Text Available In vier Schritten wird dem Verhältnis von Lehrerausbildung und neuen Medien nachgegangen. Zunächst werden grundsätzliche medienpädagogische Aufgaben der Lehrerausbildung herausgearbeitet, bevor das Ausbildungsprofil ihrer ersten und zweiten Phase in den Blick genommen wird. Ausgangspunkt der Theoriebildung sind professions- und institutionentheoretische Ansätze, die auf die neuen Medien bezogen werden; Konkretisierungen erfolgen an Beispielen aus der Germanistik, der Anglistik, der Geschichte und der Mathematik. Anschliessend wird der Erwerb medienpädagogischer Kompetenz durch zukünftige Lehrerinnen und Lehrer von dem Erwerb basaler Medienkompetenz als eines Elements von Allgemeinbildung abgegrenzt. Zum Schluss werden Konsequenzen für die strukturelle Gestaltung der Lehrerausbildung gezogen.

  9. Hinkelbeinchen und "little chicken's leg": deutsche und amerikanische Idiome als kommunikative Textsorten-Problematik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Martin Wierschin

    1998-12-01

    Full Text Available Als Marin Luther 1522 seine Übersetzung des Neuen Testaments nach der griechischen Edition des Erasmus von Rotterdam abschloß, hatte er dabei zwar mit größtem Sprachgefühl nicht nur dem deutschen, sondem auch dem idiomatischen 'logos' des Griechischen "auf das Maul" gesehen. Aber er mußte in seinem "Sendbrief vom Dolmetschen" 1530 dennoch zugeben, daß selbst er - zusammen mit seinen beiden Assistenten Melanchthon und Aurogallus - sehr oft zwei bis vier Wochen lang nach einem einzigen idiomatisch treffenden Wort zu suchen hatte. Damit wird von einem eminenten Kronzeugen, nämlich vom Schöpfer des protestantischen 'Hausbuches' Lutherbibel und vom eigentlichen Begründer einer einheitlichen deutschen Schrift­ sprache, samt ihrer sprach- und literargeschichtlich wirkungsmächtigen Idiomatik, die Schwierigkeit und Problematik idiomatischer Äquivalenzen und Transferenzen zwischen den Einzelsprachen verbürgt.

  10. Louis Perridon und die Augsburger Sozioökonomie

    OpenAIRE

    Reimann, Horst

    1984-01-01

    Louis Perridon und die Augsburger Sozioökonomie. - In: Hochschulpolitik und Wissenschaftskonzeptionen bei der Gründung der Universität Augsburg. - Augsburg, 1984. - S. 15-27. - (Augsburger Universitätsreden ; 3)

  11. Quantenmechanik im Kalten Krieg David Bohm und Richard Feynman

    CERN Document Server

    Forstner, Christian

    2007-01-01

    Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelten David Bohm und Richard Feynman zwei grundlegend verschiedene Ansätze der moderne Quantenmechanik: Bohm eine realistische Deutung mit Hilfe verborgener Parameter und Feynman den Pfadintegralformalismus. Dies ist umso bemerkenswerter, weil beide Physiker von ähnlichen Voraussetzungen ausgingen und aus ähnlichen Zusammenhängen stammten. Durch ihren vergleichenden Ansatz bietet diese Studie mehr als einen Beitrag zur Geschichte der Quantentheorie. Mit der Frage nach den sozialen und kulturellen Bedingungen der Theoriebildung ist sie darüberhinaus von wissenschaftssoziologischem und wissenschaftstheoretischem Interesse. Die anfangs ähnliche und später unterschiedliche Einbindung der beiden Wissenschaftler in die Scientific Community erlaubt es überdies zu untersuchen, welchen Anpassungsdruck die jeweilige Gruppe auf den individuellen Wissenschaftler und die Kernbestandteile seiner Forschungen ausübt und welche neuen Freiheitsgrade für die Theoriebildung entstehen, ...

  12. Aussteigen aus dem Rechtsextremismus: Foto-Praxis, bildwissenschaftliche Analyse und Ausstellungsarbeit als Methoden individueller Reflexion und des wissenschaftlichen und (sozialpädagogischen Kompetenzerwerbs

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ulrike Pilarczyk

    2013-06-01

    Full Text Available Der Beitrag zeigt die medienpädagogischen und bildwissenschaftlichen Dimensionen eines zeitlich und thematisch gestaffelten Projektes auf. Ausgangspunkt war das in den Jahren 2009/10 von der Organisation EXIT-Deutschland in Berlin mit Aussteigern/-innen aus der rechtsextremen Szene initiierte Fotoprojekt «Lebensbilder». Die im Rahmen biografisch orientierter, medien- und sozialpädagogischer Fallarbeit entstandenen Fotos wurden als Prozess individueller Bilderzeugung und als Mittel zur Reflexion der jeweiligen Lebenssituation der Aussteiger(innen verstanden und eingesetzt. Eine Ausstellung schloss diese erste Phase des hier beschriebenen Projektes ab. Dem Wunsch folgend, die praktischen Erfahrungen aus der Arbeit mit Fotos wissenschaftlich überprüfen zu lassen, wurden in den Jahren 2011 und 2012 mit Studierenden am erziehungswissenschaftlichen Institut der TU Braunschweig die «Lebensbilder» zunächst einer wissenschaftlichen Bildanalyse unterzogen und anschliessend in einem gestalterisch-interpretativen Projekt durch die Studierenden zu einer Ausstellung weiterentwickelt.

  13. Grundwassermodellbildung – Hydrostratigraphische Bewertungen mittels GCI-PetroKf, Datenbank- und Geoinformationssystemen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Koch, Alexander; Fuchs, Sven; Göbel, Patricia

    reimportiert und für die Verwendung in Geoinformationssystemen (i.e. ArcGIS) weiter aufbereitet. Über Interpolationsverfahren konnte innerhalb des Programmes ArcGIS ein lateraler Bezug zwischen den verschiedenen Mächtigkeiten hergestellt werden, um so auf weitere Inhomogenitäten im Aufbau des Grundwasserleiter......-Systems schließen zu können. Anschließend wurden mittels ArcGIS die Quartärbasis des Modellraums konstruiert, sowie Grundwasserisolinien- und Grundwasserdifferenzenkarten berechnet. Die Grundwasserdifferenzenkarten reproduzieren gut die Grundwasserabsenkungen im Bereich von lokalen Tagebauen. Insgesamt zeigen sich...... gute Übereinstimmungen mit früheren hydrogeologischen Untersuchungen im Projektgebiet. Die Kombination des PetroKf-Algorithmus mit der Aufbereitung in einer Datenbank, sowie der Weiterverarbeitung in ArcGIS, zeigt einen praktikablen Weg zur Entwicklung und Parametrisierung eines hydrogeologischen...

  14. Multiple, sclerosis: clinical feature, pathogenesis and current therapeutical approaches; Encephalomyelitis disseminata: Klinik, Pathogenese und aktuelle Therapiekonzepte

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Merkelbach, S.; Koelmel, C.; Schimrigk, K. [Universitaet des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Neurologische Klinik

    2000-11-01

    Multiple sclerosis (MS) is considered as a T-cell mediated autoimmune disease. Caused by central nervous system demyelination and axonal damage varying clinical signs do occur either with relapsing-remitting or with chronic progressive course. Based on pathogenetic considerations immunomodulative and immunosuppressive therapeutical approaches are used to limit the disease progression. Clinical symptoms, diagnostic criteria, pathogenetical considerations, and consecutive therapeutical interventions are summarized. (orig.) [German] Die Encephalomyelitis disseminata oder Multiple Sklerose (ED oder MS) gilt als T-Zell-vermittelte Autoimmunerkrankung. Schubfoermig oder chronisch progredient kommt es im Zentralnervensystem infolge einer Demyelinisierung der weissen Substanz und axonaler Schaedigungen zu einer Vielzahl neurologischer Symptome. Basierend auf pathogenetischen Erkenntnissen werden derzeit immunmodulative und immunsuppressive Therapien eingesetzt, die den Krankheitsverlauf zumindest bremsen. Klinische Symptome, diagnostische Kriterien, pathogenetische Ueberlegungen und sich daraus ableitende Therapiekonzepte werden zusammenfassend dargestellt. (orig.)

  15. Differentielle Regulation der Chemokinsynthese in Alveolarepithelzellen durch Stickstoff- und Sauerstoffradikale

    OpenAIRE

    Bayer, Friederike Christiane

    2003-01-01

    Alveolarepithelzellen beteiligen sich durch Sekretion von Chemokinen und Expression von Adhäsionsmolekülen aktiv am Prozess der Leukozytenrekrutierung in den Alveolarraum. In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss der Radikale Stickstoffmonoxid (NO), Superoxid (O2-) und ihrem Reaktionsprodukt Peroxynitrit (ONOO-) auf die spontane sowie auf die durch die proinflammatorischen Zytokine IL-1b und TNFa induzierte Synthese der Chemokine IL-8/CXCL8 und MCP-1/CCL2 in Alveolarepithelzellen untersu...

  16. Raman-Mikrospektroskopie zur Analyse von organischen Bodensubstanzen und Mikroplastik

    OpenAIRE

    Wiesheu, Alexandra Christina

    2017-01-01

    Im Rahmen der Arbeit wurde die Raman-Mikrospektroskopie für die Analyse unterschiedlicher Umweltproben angewandt und optimiert. Hierbei wurde die Stabilisotopen-Raman-Mikrospektroskopie weiterentwickelt und erstmals für organische Bodensubstanzen verwendet, um eine Analyse mit hoher räumlicher Auflösung zu erhalten. Des Weiteren wurde Mikroplastik aus unterschiedlichen Matrices wie Sedimenten, Organismen und Getränken abgetrennt und identifiziert. This work deals with the application and ...

  17. Beginn und Dosisanpassung einer intensivierten konventionellen Insulintherapie (ICT beim Erwachsenen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lohr R

    2012-01-01

    Full Text Available Eine intensivierte Insulintherapie (ICT ist die Behandlung der Wahl bei Diabetes mellitus Typ 1 und auch bei vielen Menschen mit insulinpflichtigem Typ-2-Diabetes. Bei Therapiebeginn müssen individuell Insuline ausgewählt und die richtige Dosierung festgelegt werden. Im weiteren Verlauf ist dann die Anpassung der Insulintherapie an besondere Alltagssituationen wie Sport oder akute Erkrankungen vorrangig. Eine gute Patientenschulung und eine gute Zusammenarbeit zwischen Betroffenem und Behandlerteam sind entscheidend, um diese komplizierte Therapie erfolgreich umzusetzen.

  18. Review: Steffen Wippel, Wirtschaft, Politik und Raum: Territoriale und regionale Prozesse in der westlichen Sahara (2012 Buchbesprechung: Steffen Wippel, Wirtschaft, Politik und Raum: Territoriale und regionale Prozesse in der westlichen Sahara (2012

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Laurence Marfaing

    2013-01-01

    Full Text Available Review of the monograph:Steffen Wippel, Wirtschaft, Politik und Raum: Territoriale und regionale Prozesse in der westlichen Sahara, 2 volumes, Berlin/Tübingen: Verlag Hans Schiler, 2012, ISBN 9783899303674, xiv + 1,438 pagesBesprechung der Monographie:Steffen Wippel, Wirtschaft, Politik und Raum: Territoriale und regionale Prozesse in der westlichen Sahara, 2 Bände, Berlin/Tübingen: Verlag Hans Schiler, 2012, ISBN 9783899303674, xiv + 1,438 Seiten

  19. Untersuchungen zum Emissionsgeschehen von Ammoniak und Methan in der Mastschweinehaltung

    OpenAIRE

    Gronow-Schubert, Stephanie

    2017-01-01

    Der Anbau von Futtermitteln, die Haltung von Nutztieren, die Verarbeitung der tierischen Produkte und die dadurch ausgeprägte Flächennutzung durch die gesamte landwirtschaftliche Tierhaltung führen weltweit zu Treibhausgasemissionen. In direktem Zusammenhang mit der Haltung von Nutztieren und somit auch in der Mastschweinehaltung stehen die Ammoniak- und Methanemissionen. Das Hauptziel der vorliegenden Arbeit waren Untersuchungen zum Emissionsgeschehen und zu ausgewählten Ansätzen zur Emissio...

  20. Molekulare Systematik und Evolution der Spezies der Familie Arthrodermataceae (Dermatophyten)

    OpenAIRE

    Gräser, Yvonne

    2002-01-01

    Dermatophyten sind keratinophile Pilze, d.h. sie besiedeln und infizieren die Haut und ihre Anhangsgebilde (Haare, Nägel) bei Mensch und Tier. Die derzeit häufigsten durch Dermatophyten hervorgerufenen Infektionen sind die Onychomykose, Tinea pedis, Tinea capitis und Tinea corporis. Da Antimykotika nicht bei alle Erregern von Dermatophytosen gleich wirksam sind, sollte im Vordergrund einer Behandlung zunächst die korrekte Erregerdifferenzierung stehen. Konventionell erfolgt diese Differenzier...