WorldWideScience

Sample records for stand der entwicklung

  1. State and development of uterine myoma embolization in Germany; Stand und Entwicklung der Uterusmyomembolisation in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jakobs, T.F.; Helmberger, T.K.; Reiser, M.F. [Institut fuer Klinische Radiologie, Klinikum der Universitaet Muenchen - Grosshadern (Germany)

    2003-08-01

    To evaluate the current situation and implementation of embolization of uterine leiomyomas into the treatment concept in women with symptomatic uterine leiomyomas in Germany. A questionnaire addressing the clinical background of uterine myomas, recommended treatment concepts, preclinical evaluation, technical approach and complications was sent to 164 departments of gynecology and radiology in Germany. 33 radiological departments and 19 gynecological departments submitted a completed questionnaire. Only 7 departments of radiology reported to have own experience with embolization of uterine leiomyomas, while only 2 departments of gynecology considered embolization as an alternative treatment option in patients with symptomatic leiomyomas. 18/33 radiological departments offer this treatment option but get no patient referrals. Agreement was found concerning the indications for treatment, preclinical evaluation by ultrasound and MRI, preferable location of treatable fibroids, technical approach and pain management. The embolization of uterine leiomyomas in patients with symptomatic myomas is regardless of the well documented high efficacy and low complication rate not yet an established treatment option in Germany. Interventional radiologists and gynecologists have to evaluate the indications for the embolization of uterine leiomyomas together before the procedure is advised to the patient, because it seems mandatory to add this procedure to the standard armamentarium of treatment options in uterine myomas. (orig.) [German] Ziel dieser Arbeit war es, Stand, Entwicklung und Implementierung der Embolisationstherapie von Uterusmyomen (UME) in das Behandlungskonzept von Patientinnen mit symptomatischen Uterusmyomen in Deutschland zu evaluieren. Ein Fragebogen zum Thema der Embolisation von Uterusmyomen wurde an 164 Abteilungen fuer Gynaekologie und Radiologie im gesamten Bundesgebiet versandt. Erfragt wurden Informationen zur klinischen Symptomatik, mit der sich die

  2. Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

    CERN Document Server

    Einstein, A

    2003-01-01

    Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

  3. Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

    CERN Document Server

    Einstein, A

    1911-01-01

    Zum gegenwärtigen Stande des Problems der spezifischen Wärme Arnold Eucken, ed., Die Theorie der Strahlung und der Quanten. Verhandlungen auf einer von E. Solvay einberufenen Zusammenkunft (30. Oktober bis 3. November 1911), mit einem Anhange über die Entwicklung der Quantentheorie vom Herbst 1911 bis Sommer 1913. Halle a.S.: Knapp, 1914., 3 Nov 1911

  4. Ultimate storage in salt caverns / status report; Endverwahrung von Salzkavernen / Stand der Entwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Crotogino, F.; Schmidt, U. [Kavernen Bau- und Betriebs-GmbH, Hannover (Germany)

    1998-12-31

    The contribution reviews the state of knowledge on final storage in salt caverns. The long-term effects of a hermetically sealed, brine-filled cavern are discussed. So far, there are no valid predictions. (orig.) [Deutsch] In dem Beitrag wird der derzeitige Kenntnis- und Diskussionsstand zur Endverwahrung von Salzkavernen zusammengefasst. Aufbauend auf den bisher vorliegenden Vorstellungen zur Soleimpraegnation bei einem Innendruck, der nahezu dem Ueberlagerungsdruck entspricht, werden die denkbaren langfristigen Auswirkungen einer vollstaendig abgeschlossenen solegefuellten Kaverne skizziert; belastbare Prognosen sind derzeit noch nicht moeglich. (orig.)

  5. Status quo and development of passive safety for passenger cars; Stand und Entwicklung der passiven Pkw-Sicherheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller, C.F.; Grandel, J.

    1999-05-01

    The constant improvement of passive safety for modern passenger cars is obvious from the drop in fatal traffic accidents. The restraint systems `seat belt` and `airbag` play an important part in this. Other protective systems will be introduced in the future - but the costs will rise out of all proportion to the benefits. (orig.) [Deutsch] Die stetige Verbesserung der passiven Sicherheit moderner Personenwagen ist deutlich zu spueren: am Rueckgang der Verkehrsunfaelle mit Todesfolge. Die Rueckhaltesysteme Gurt und Airbag haben daran grossen Anteil. Auch kuenftig werden weitere Schutzsysteme eingefuehrt - der Aufwand steigt allerdings staerker als der Nutzen. (orig.)

  6. Stand der ICD-Therapie

    OpenAIRE

    Stix G; Mayer Ch; Pezawas T; Schmidinger H; Wolzt M

    2001-01-01

    Der ICD ist die effizienteste Therapie von ventrikulären Tachyarrhythmien, seine Entwicklung stellt einen Meilenstein in der Prävention des plötzlichen Herztodes dar. Bei der ICD-Implantation fallen für die technisch höchst komplexen Generatoren einmalig erhöhte Kosten an, in multiplen Studien wurde jedoch die Kosteneffizienz gegenüber konservativen Therapien belegt. Am AKH Wien ist bei mehr als zwei Drittel der Erstimplantationen ein überlebter plötzlicher Herztod oder eine bereits dokumenti...

  7. Review: Gerd Jüttemann (Hrsg. (2013. Die Entwicklung der Psyche in der Geschichte der Menschheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Uwe Krebs

    2015-03-01

    Full Text Available Der Vorbereitungsband für die Reihe "Die Psychogenese der Menschheit" – ein Sammelband aus 32 Beiträgen, betitelt "Die Entwicklung der Psyche in der Geschichte der Menschheit" und 2013 herausgegeben von Gerd JÜTTEMANN – wird in dieser Besprechung in mehreren Schritten vorgestellt und bewertet. Zunächst wird kontextuell argumentiert, dass die bewährte, empirisch-experimentelle Methodologie der Psychologie zur Vernachlässigung weiterer Erkenntnisverfahren führte, die bei Themen wie dem hier zu besprechenden Werk allein verbleiben und die kurz angesprochen werden. Sodann wird das Werk im Überblick knapp dargestellt und die außergewöhnliche Heterogenität in Inhalten und Methoden betont. Die Besprechung einzelner Beiträge, die nach dem Gesichtspunkt großer Unterschiedlichkeit ausgewählt wurden, schließt sich an. Die abschließende Gesamtbewertung betont den lückenhaften Forschungsstand, die Notwendigkeit der allein verbleibenden qualitativen Methodik mit ihren verschiedenen Möglichkeiten und nennt Desiderata künftigen Vorgehens für diesen thematisch und methodisch interessanten Auftakt-Band, der insbesondere durch Dichte und Verschiedenheit der Beiträge beeindruckt. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1502219

  8. Drive assembly concepts for electric-powered vehicles - state-of-the-art of the development; Antriebskonzepte fuer Elektroautos - Stand der Entwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Harbauer, W. [Siemens AG, Wuerzburg (Germany)

    1994-12-31

    The electric-powered vehicle is a reasonable alternative to conventional vehicles in order to avoid local pollutant emission completely, especially in conurbations and in those areas, which are sensitive to environmental pollution. The criteria and evaluation of various drive assembly concepts, concerning technology, costs and future trends are described in the present report. The stage of the development reveals, that even today there already exist well designed drive assembly concepts, adapted to the corresponding vehicle concept, which enable a series production of electric-powered vehicles. (orig.) [Deutsch] Das Elektroauto ist eine sinnvolle Alternative zum konventionellen Fahrzeug, um Schadstoff-Emissionen lokal voellig zu vermeiden und um die Laermbelaestigung zu mindern - insbesondere in Ballungsgebieten und in bezueglich Umweltbelastung sensitiven Bereichen. Im vorliegenden Bericht werden Kriterien und Bewertung verschiedener Antriebskonzepte bezueglich Technik, Kosten und kuenftiger Trends beschrieben. Der Entwicklungsstand zeigt, dass es bereits heute ausgereifte - dem jeweiligen Fahrzeugkonzept angepasst - Antriebsloesungen gibt, mit denen das Elektroauto in Serie produziert werden kann. (orig.)

  9. Effekte der oralen Bacillus cereus var. toyoi Supplementierung auf den Gesundheitsstatus und auf die Entwicklung der intestinalen Mikroflora beim Fohlen

    OpenAIRE

    John, Jenny

    2013-01-01

    Diarrhoe ist eines der häufigsten Probleme beim equinen Neonaten. Nahezu alle Fohlen entwickeln Durchfall innerhalb der ersten Lebenswochen. Unterschiedliche virale, bakterielle und parasitäre Ursachen werden diskutiert. In diesen Zeitraum fällt ebenfalls die erste Rosse der Stute, sodass der Durchfall um den 5. - 15. Lebenstag (LT) bei den Fohlen als „Fohlenrossedurchfall“ bezeichnet wird. Es wird vermutet, dass die Entwicklung der intestinalen Mikroflora und die Reifung der Darmschleimhaut ...

  10. Verwendung von Traceability-Modellen zur Unterstützung der Entwicklung technischer Systeme

    OpenAIRE

    Beier, Grischa

    2014-01-01

    Bei der Entwicklung komplexer mechatronischer Produkte wird in spezialisierten Software-Werkzeugen eine Vielzahl digitaler Produkt-beschreibender Informationsartefakte generiert. Selbst erfahrene Entwickler können die inhaltlichen Zusammenhänge zwischen diesen Artefakten nicht vollständig erfassen. Das Ziel von Traceability ist es, diese Systemzusammenhänge zur Unterstützung der Entwickler informationstechnisch zu explizieren. Derzeit stehen dem Einsatz von Traceability in der Praxis jedoc...

  11. Entwicklung eines physikalischen Modells der im Windpark generierten Turbulenz

    OpenAIRE

    Wessel, Arne

    2008-01-01

    Windkraftanlagen werden zur besseren Ausnutzung der Landschaft in Windparks gruppiert. Neben der Abschattung der Windkraftanlagen untereinander und der damit reduzierten Parkeffizienz kommt es auch zu einer Erhöhung der Turbulenz im Windpark durch deren Nachlaufströmungen. Im Rahmen der Dissertation wurden zwei neue Ansätze zur Beschreibung der Turbulenzintensität in der Nachlaufströmung von Windkraftanlagen entwickelt. Zuerst wurde mit Hilfe von Leistungsspektren und Inkrementanalysen der Wi...

  12. Knowledgebase Erwachsenenbildung: aktuelle Entwicklung und Geschichte der österreichischen Erwachsenenbildung. Erfahrbar, erforschbar und anwendbar

    OpenAIRE

    Vater, Stefan

    2007-01-01

    Die Knowledgebase Erwachsenenbildung ist eine umfassende Online-Plattform der österreichischen Erwachsenenbildung, die vom Verband Österreichischer Volkshochschulen und dem Österreichischen Volkshochschularchiv erstellt wurde. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kunst und dem Europäischen Sozialfond gefördert. In 42 verschiedenen Datenbanken wird eine breite Palette an Fachliteratur, Informationen zur Geschichte und Entwicklung der Erwachsenenbildung, Statist...

  13. The smart - development and technology; Der smart - Entwicklung und Technik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goppelt, G.

    1999-06-01

    The smart is the first representative of a radically new vehicle concept, with minimum space requirements and trend-setting in terms of ecology, safety, and individualism. The new design is not rooted in any tradition. The contribution describes the development process and constructional features of the smart. [Deutsch] Der smart ist der erste Vertreter eines voellig neuen Fahrzeugkonzepts. Bei kleinstem Raumbedarf soll er neue Massstaebe bei Oekologie, Sicherheit und Individualitaet setzen. Entstanden ist eine konsequente Neukonstruktion, die sich von bisherigen Traditionen loest. In diesem Beitrag sind der Entwicklungsprozess sowie die Konstruktionsmerkmale des smart beschrieben. (orig.)

  14. Systematische Entwicklung amorpher Kohlenstoffschichten unter Berücksichtigung der Anforderungen der Blechmassivumformung

    OpenAIRE

    Hetzner, Harald

    2014-01-01

    Bei der Blechmassivumformung handelt es sich um eine neue Klasse von Umformverfahren, für die im Sonderforschungsbereich/Transregio 73 die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen geschaffen werden. Das Ziel ist es, durch eine Kombination von Verfahren der Blech- und Massivumformung funktionsintegrierte Bauteile ausgehend von flächigen Halbzeugen, vorzugsweise Stahlblechen, kosten- und ressourceneffizient fertigen zu können. Um komplexe Nebenformelemente in der Größe der Blechdicke, z. B. Verz...

  15. Status reports on the development and application of acoustic emission analysis. Proceedings; Statusberichte zur Entwicklung und Anwendung der Schallemissionsanalyse. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2017-08-01

    The colloquium lectures represent the wide range of applications in acoustic emission analysis and testing in the areas of damage development and damage mechanisms, testing of components, condition monitoring, development of new measuring systems and sensors as well as software development regarding locating methods and signal analysis. One focus of the colloquium is on current hardware and software developments for status monitoring by means of AE monitoring. One of the papers was separately analyzed for this database. [German] Die Vortraege des Kolloquiums repraesentieren das breite Spektrum der Anwendungen der Schallemissionsanalyse und -pruefung in den Bereichen der Schadensentwicklung und Schadensmechanismen, Pruefung von Bauteilen, Zustandsueberwachung, Entwicklung neuer Messsysteme und Sensoren sowie Softwareentwicklung bezueglich Ortungsverfahren und Signalanalyse. Ein Schwerpunkt des Kolloquiums betrifft aktuelle Hard- und Softwareentwicklungen zur Zustandsueberwachung durch AE-Monitoring.

  16. Weiterentwicklung der Erhebungs- und Analysemethoden zur Entwicklung des ausländischen Angebots bei Bioprodukten am Beispiel 2011/12

    OpenAIRE

    Schaack, Diana; Rampold, Christine; Pusch, Elisabeth; Willer, Helga

    2014-01-01

    Die nun nach der angepassten und verbesserten Methodik erhobenen Daten lassen einen direkten Vergleich mit den Vorgängerdaten zu und zeigen folgende Entwicklung: Die Importmengen haben bei vielen Ackerkulturen und Milchprodukten seit 2009/10 zugenommen, schwanken bei Obst, Gemüse und Kartoffeln je nach in– und ausländischer Erntemenge und sind bei Eiern, Fleisch, Äpfeln und Möhren zurückgegangen. Bei letztgenannten Produkten ist die inländische Produktion gestiegen, so dass die Importanteile ...

  17. Der Weg zum Java-Profi Konzepte und Techniken für die professionelle Java-Entwicklung

    CERN Document Server

    Inden, Michael

    2015-01-01

    Sie haben bereits Einiges an Erfahrung mit Java und möchten Ihre Entwicklungstätigkeit nun professionalisieren? Oder sind Sie schon auf dem Weg zum Profi, benötigen aber ein Nachschlagewerk, das Ihnen die wichtigen Themen aus der Java-Welt kompakt und kompetent vermittelt? Dieses Buch bietet eine umfassende Einführung in die professionelle Entwicklung und vermittelt Ihnen das notwendige Wissen, um stabile und erweiterbare Softwaresysteme auf Java-SE-Basis zu bauen. Praxisnahe Beispiele helfen dabei, das Gelernte rasch umzusetzen. Neben der Praxis wird viel Wert auf das Verständnis zugrunde liegender Konzepte gelegt. Dabei kommen dem Autor Michael Inden seine umfangreichen Schulungs- und Entwicklererfahrungen zugute - und Ihnen als Leser damit ebenso. Diese Neuauflage wurde durchgehend überarbeitet, aktualisiert und erweitert. Natürlich darf das aktuelle Java 8 nicht fehlen. Verschiedene Kapitel sind Java 8 und seinen Neuerungen gewidmet. Dort wird ein fundierter Einstieg in die umfangreichen Erweit...

  18. Der Beitrag von Schreib Peer Tutor_innen zur nachhaltigen Entwicklung von Schreibzentren. Eine empirische Untersuchung auf der Grundlage von Expert_inneninterviews mit Peer Tutor_innen aus deutschen Schreibzentren.

    OpenAIRE

    Poloubotko, Anja

    2014-01-01

    Die vorliegende Arbeit trägt zur Erweiterung der Schreibzentrumstheorie bei, indem die Perspektiven von Peer Tutor_innen auf ihre Rolle im Schreibzentrum und deren Beitrag zur Entwicklung von Schreibzentren beleuchtet werden. Inspiriert durch das Peer Writing Tutor Alumni Research Project (Hughes et al. 2010) und die Erkenntnis von Katrin Girgensohn, dass Peer Tutor_innen eine Schlüsselrolle innerhalb der Schreibzentrumsentwicklung wahrnehmen, sollen im Rahmen der Arbeit folgende Fragen beant...

  19. Eine Betrachtung über die Entstehung und Entwicklung einer monotheistischen Religion aus der umweltsoziologischen Perspektive -Anhang zum Aufasatz ,,Das antike Judentum"von Weber,M.-

    OpenAIRE

    神谷, 国弘

    2009-01-01

    Seit langem interessiere ich mich für das Paradigma, sozio-kulkurelle Phänomene aus der umweltbezogenen Perspektive zu verstehen, zu analysieren und zu erfassen. Insbesondere legt der Ansatz der ökologischen Geschichtsauffassung von Umesao,T. einen neuen analytischen Horizont vor, der den bisherigen klimatischen Ansatz übertrifft. In diesem Aufsatz möchte ich dieses Paradigma auf die Entstehung und Entwicklung des antiken Judentums anwenden und seine Gültigkeit verifizieren. Dabei möchte ich ...

  20. Entwicklung einer Funktionsstruktur für die zylinderdruckbasierte Regelung der teilhomogenen Dieselverbrennung

    OpenAIRE

    Seewaldt, Sebastian

    2013-01-01

    Inhalt dieser Arbeit ist die Vorstellung einer Funktionsstruktur zur zylinderdruckgeführten Regelung der teilhomogenen Dieselverbrennung einschließlich der Umschaltung in den Motorbetrieb mit diffusiver Verbrennung. Auf der Basis der wirkenden Mechanismen der teilhomogenen Verbrennung wird ein Zielbereich der Verbrennung definiert, der die Anforderungen bezüglich Geräusch, Verbrauch und Emissionen erfüllt. Dazu dient einerseits eine Druckgradientenregelung, die neben der Sicherstellung des Mo...

  1. Entwicklung der Körpermaße von Zuchtsauen – Konsequenzen für die Maße von Kastenständen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Eckhard Meyer

    2015-02-01

    Full Text Available Der Platz­anspruch für das Liegen im Kastenstand wurde anhand der körperlichen Entwicklung von 128 Sauen abgeleitet, die jeweils kurz vor der Abferkelung durchschnittlich über 2,5 Würfe hinweg gewogen und vermessen wurden. Die altersabhängige relative Entwicklung des Körpergewichtes (+47 % ist zwangsläufig deutlich höher als die Entwicklung der Körpermaße (+10 bis 18 %. Absolut und relativ gesehen, wachsen die Sauen mehr in die Länge und Höhe als in die Körperbreite. Auch ist die gemessene Streuung der Körperbreite geringer als die der anderen Körpermaße. Während die gesetzliche Vorgabe für den Kastenstand von 200 cm Länge bei 65 cm Breite für die Jungsauen eher reichlich ist und zu Verletzungen und Problemen mit der Buchtensauberkeit führen kann, ist die gesetzlich Vorgabe von 200 cm Länge und 70 cm Breite für ausgewachsene Altsauen knapp. Dabei ist der zusätzliche Platzanspruch nicht berücksichtigt, der sich aus der Dynamik der Körperbewegungen ergibt (+10 bis 14 %. Beim Neubau von Ställen für vergleichbar großrahmige genetische Herkünfte ergibt sich daraus für große Sauen ein lichtes Maß von etwa 80 cm Breite. Für kleinere bzw. jüngere Sauen sollte dieses mindestens einmal, besser zweimal (70 und 60 cm differenziert werden.

  2. Soziologische Wissenskulturen zwischen individualisierter Inspiration und prozeduraler Legitimation. Zur Entwicklung qualitativer und interpretativer Sozialforschung in der deutschen und französischen Soziologie seit den 1960er Jahren

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Reiner Keller

    2016-01-01

    Full Text Available Wie wissen Soziologinnen und Soziologen, was sie wissen? Trotz der Internationalisierung der Soziologie bestehen nach wie vor starke sprachräumliche Unterschiede in der soziologischen Wissensproduktion, in eingesetzten Theorien, Methoden und Fragestellungen. Der nachfolgende Beitrag erläutert die Entwicklung und Ausprägung der Unterschiedlichkeit soziologischer Wissenskulturen im Hinblick auf den Einsatz qualitativer bzw. interpretativer Ansätze seit den 1960er Jahren in Deutschland und Frankreich. Er stützt sich auf ein von uns 2012-2014 geleitetes Forschungsprojekt und dessen empirische Grundlagen: Dokumentenanalysen und Interviews. Wissenskulturen werden als die Arten und Weisen der Produktion und Legitimation von (hier: soziologischem Wissen verstanden. Diesbezüglich lässt sich von der Erkenntnisproduktion als dem zentralen Handlungsproblem soziologischen Forschens sprechen. Während für die französischsprachige Soziologie diagnostisch von einer Lösung dieses Erkenntnisproblems durch die den Forschenden zugeschriebenen Kompetenzen und Inspirationen ausgegangen werden kann, schiebt sich im deutschsprachigen Raume eine prozedurale Legitimation durch Verfahren in den Vordergrund. Der Beitrag rekonstruiert exemplarisch die Ausgangssituation dieser Entwicklungen um die Wende zu den 1960er Jahren und bettet sie in die weitere Entfaltung der jeweiligen Soziologien ein. Er will damit zur gegenwärtigen Entwicklung einer reflexiven Soziologie beitragen. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1601145

  3. From the components to the stack. Developing and designing 5kW HT-PEFC stacks; Von der Komponente zum Stack. Entwicklung und Auslegung von HT-PEFC-Stacks der 5 kW-Klasse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bendzulla, Anne

    2010-12-22

    The aim of the present project is to develop a stack design for a 5-kW HTPEFC system. First, the state of the art of potential materials and process designs will be discussed for each component. Then, using this as a basis, three potential stack designs with typical attributes will be developed and assessed in terms of practicality with the aid of a specially derived evaluation method. Two stack designs classified as promising will be discussed in detail, constructed and then characterized using short stack tests. Comparing the stack designs reveals that both designs are fundamentally suitable for application in a HT-PEFC system with on-board supply. However, some of the performance data differ significantly for the two stack designs. The preferred stack design for application in a HT-PEFC system is characterized by robust operating behaviour and reproducible high-level performance data. Moreover, in compact constructions (120 W/l at 60 W/kg), the stack design allows flexible cooling with thermal oil or air, which can be adapted to suit specific applications. Furthermore, a defined temperature gradient can be set during operation, allowing the CO tolerance to be increased by up to 10 mV. The short stack design developed within the scope of the present work therefore represents an ideal basis for developing a 5-kW HT-PEFC system. Topics for further research activities include improving the performance by reducing weight and/or volume, as well as optimizing the heat management. The results achieved within the framework of this work clearly show that HTPEFC stacks have the potential to play a decisive role in increasing efficiency in the future, particularly when combined with an on-board supply system. (orig.) [German] Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Entwicklung eines Stackkonzeptes fuer ein 5 kW-HT-PEFC System. Dazu wird zunaechst fuer jede Komponente der Stand der Technik moeglicher Materialien und Prozesskonzepte diskutiert. Darauf aufbauend werden drei

  4. Langzeitprognose der sozioökonomischen Entwicklung der Rußländischen Föderation

    OpenAIRE

    Ksenofontov, Michail

    1998-01-01

    'Ungeachtet der aufgestauten Reproduktionsprobleme sowie der außerordentlichen Schärfe der gegenwärtigen sozioökonomischen Krise, die das Interesse an der Analyse langfristiger Entwicklungsperspektiven von Wirtschaft und Gesellschaft objektiv mindern, ist und bleibt die Ausarbeitung von Langzeitprognosen aktuell, da sie die wissenschaftliche Grundlage der sozioökonomischen Politik bilden und dadurch große praktische Bedeutung haben. In diesem Bericht wird der Versuch unternommen, die analytis...

  5. Zum Stand und den Perspektiven der allgemeinsprachlichen ...

    African Journals Online (AJOL)

    Mev. R.B. Ruthven

    pika ugs fig močno pretepsti koga sich ~ grün und blau ärgern ugs fig pomodreti od jeze. A.H. (ERSTES) INTEGRAT/MIS. Abb. 16: Nicht vollständig ausgeführter einfach kommentierter Strukturgraph (1.Teil) zur abstrakten (und isomorphen konkreten) hierarchischen rechten Kernstruktur, die der semantische Kommentar von ...

  6. Financial Literacy in der Schweiz : Erhebung über den Stand des Finanzwissens

    OpenAIRE

    Stäheli, Thomas; Zobl, Matthias; Hobein, Günter A.

    2008-01-01

    Im Jahr 2005 hat die Organisation für wirtschaftliche Kooperation und Entwicklung (OECD) eine internationale Studie zum Thema "Analphabetismus im Finanzbereich" durchgeführt. Dabei wurde festgestellt, dass der Wissensstand bezüglich finanziellen Belangen bei einem Grossteil der Bevölkerung sehr gering ist und zudem stark überschätzt wird. Zudem wurde deutlich, dass die Menschen Schwierigkeiten haben, Informationen im Finanzbereich zu finden und zu verstehen. Zwei weitere Studien aus Deutschla...

  7. Entwicklung von Aktoren und Verbrauchsmodulen für die multiple Punktion der Haut

    OpenAIRE

    Scherkowski, Dirk

    2014-01-01

    In der modernen Medizin wird die Haut als größtes sowie leicht zugängliches und gleichzeitig wichtiges Organ im komplexen Zusammenspiel aller Organe des Körpers wahrgenommen und intensiver als je zuvor erforscht. Hierbei ergeben sich vielfältige Synergien mit der modernen Kosmetik. Bei einer großen Zahl der medizinischen und kosmetischen Behandlungen der Haut werden meist punktförmige Verletzungen der Haut, so genannte Punktionen, mit einem nadelförmigen Werkzeug gesetzt, z. B. um Substanzen,...

  8. Biomarker in der Osteologie: Aktueller Stand

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bieglmayer C

    2006-01-01

    Full Text Available Laboruntersuchungen helfen Ursachen von Osteopathien aufzudecken und Geschwindigkeit und Bilanz des Knochenumbaus zu beurteilen. Diese Faktoren können durch Resorptions- und Anbaumarker erfaßt werden. Für einige Marker haben wir geschlechtsspezifische Referenzbereiche evaluiert. Die Konzentrationsveränderungen zirkulierender Biomarker zeigen Erfolg oder Mißerfolg von osteoprotektiven Therapien erheblich rascher an als densitometrische Messungen. Die zur Interpretation von Verlaufsbeobachtungen wichtigen kleinsten signifikanten Änderungen der Markerspiegel liegen zwischen 15 % und 60%.

  9. Energy report for Bavaria, 1996/97. Data on the development of the Bavarian energy industry, with an energy balance; Energiebericht Bayern 1996/97. Daten zur Entwicklung der bayerischen Energiewirtschaft mit Energiebilanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-04-01

    The report presents the energy balance for Bavaria and provides information on: Bavarian energy industry; structure and development of primary and end-use energy consumption; situation and development of energy sources (electricity, gas, mineral oil, coal, district heating). (orig.) [Deutsch] Der Bericht enthaelt die Energiebilanz Bayern fuer das Berichtsjahr und bietet Informationen zur Energiewirtschaft in Bayern, zur Struktur und Entwicklung des Primaer- und Endenergieverbrauchs und zur Situation und Entwicklung bei den einzelnen Energietraegern (Elektrizitaet, Gas, Mineraloel, Kohle, Fernwaerme). (orig.)

  10. Entwicklung eines computergestützten Assessment-Tools zur Erfassung des Ernährungszustandes von Senioren

    OpenAIRE

    Ott-Renzer, Cornelia

    2011-01-01

    Einleitung: Weltweit ist ein demografischer Wandel der Bevölkerung zu beobachten, so auch in Deutschland. Spezielle Kenntnisse auf dem Gebiet der geriatrischen Diagnostik und Therapie werden an Wichtigkeit gewinnen. Dabei kommt der Bestimmung des Ernährungszustandes durch entsprechendes Screening- und Assessment eine besondere Bedeutung zu. Herkömmliches Assessment entspricht meist Fragebogenmethoden. Ziel/Fragestellung: Im Fokus stand die Entwicklung einer Software (geroMAT-Malnutriti...

  11. Regenerative Energieträger im Aufwind: Entwicklung der erneuerbaren Energien

    Science.gov (United States)

    Kohl, Harald

    2006-05-01

    2005 kam 4,6 % des deutschen Primär-Energieverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen, bei der Stromproduktion lag ihr Anteil bei 10,2 %. Wesentliche Ursache ist der Boom bei der Windkraft, die vor allem durch Offshore-Windparks auf See weiter ausbaubar ist. Die Wasserkraft lieferte in Deutschland traditionell einen großen Beitrag zur Stromerzeugung, doch ihr Ausbaupotenzial ist gering. Die Photovoltaik, die solar- und die geothermische Stromerzeugung spielen derzeit noch eine kleine Rolle. Den deutschen Bedarf an Wärmeenergie deckten 2004 die erneuerbaren Energien zu 5,4 %, vor allem aus Biomasse. Die solarthermische Wärmeerzeugung hat sich gegenüber 2000 mehr als verdoppelt. Im Straßenverkehr spielen biogene Kraftstoffe mit 5,4 % noch eine untergeordnete Rolle. Bis 2050 könnte in Deutschland der Anteil regenerativer Energien am Primär-Energieverbrauch die Fünfzigprozentmarke überschreiten.

  12. Untersuchung der geschichtlichen Entwicklung des Acrylamid-Grenzwertes im nationalen und internationalen Kontext

    OpenAIRE

    Hofmann, Andreas

    2011-01-01

    Die Wirkungen von Acrylamid beschäftigen seit Jahrzehnten Mediziner, Toxikologen, Biologen und Analytiker. Zwar konnte eine kanzerogene Wirkung beim Tier eindeutig nachgewiesen werden, der Nachweis dieser Wirkung beim Menschen ist aber bis heute nicht erbracht. Bis 2000 wurde angenommen, dass Acrylamid ausschließlich technisch erzeugt vorkommt und der Mensch Acrylamid nur aus dieser Quelle aufnimmt. Hierauf beruhen Grenz- und Richtwerte auf nationaler und internationaler Ebene, sowohl am Arbe...

  13. Entwicklung innovativer Technologien zur Optimierung der Würze- und Bierqualität

    OpenAIRE

    Krottenthaler, Martin

    2011-01-01

    Auf dem Gebiet der Malz- und Bierbereitung gibt es eine Vielzahl von etablierten und bewährten Prozesstechnologien. Dennoch besteht nach wie vor ein großes Potenzial an Innovationen, welche die Qualität und die Wirtschaftlichkeit verbessern können. Einerseits besteht die Möglichkeit, klassische Prozesse hinsichtlich ihrer Parametrierung zu optimieren, anderseits können Verfahrenstechniken aus der Lebensmittelindustrie in die Malz- und Bierbereitung sowie in die Erzeugung von Hopfenprodukten ü...

  14. Development of a guidance manual for the identification and assessment of interactions as part of Environmental Impact Assessment; Entwicklung einer Arbeitsanleitung zur Beruecksichtigung der Wechselwirkungen in der Umweltvertraeglichkeitspruefung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rassmus, J.; Bruening, H.; Kleinschmidt, V.; Reck, H.; Dierssen, K.; Bonk, A. [Kiel Univ. (Germany). Oekologie-Zentrum

    2001-03-01

    , a methodology for the cross-media assessment of effects was developed. Here, the direct and indirect (caused e.g. via effect chains/webs) effects already described in the chapters specific to the various protected assets are examined to select and jointly assess those among them that are of relevance to general objectives or sub-objectives (protection of human health, improvement of environmental conditions to improve the quality of life for human beings, preservation of habitat potentials for plants and animals). (orig.) [German] Ziel des Vorhabens war die Entwicklung einer praxisorientierten Arbeitsanleitung fuer die Beruecksichtigung der Wechselwirkungen in der UVP. Die Arbeitsanleitung soll Vorhabenstraeger und deren Gutachter bei der Ermittlung und Beschreibung der Auswirkungen eines Vorhabens auf Wechselwirkungen und der entsprechenden sachgerechten Darstellung innerhalb der Antragsunterlagen und Behoerden bei der folgenden Bewertung unterstuetzen. Im Rahmen des Vorhabens wurden die entsprechenden rechtlichen und naturwissenschaftlichen Grundlagen (hier insbesondere der Kenntnistand der Oekosystemforschung), die im In- und Ausland bekannten Leitfaeden/Arbeitsanleitungen u.ae. und die in der Praxis angewandten Ansaetze ausgewertet und weiterentwickelt. Dies erfolgte u.a. durch die Auswertung der entsprechenden Literatur und durch Expertenworkshops. Nach der im Vorhaben entwickelten Definition sind unter Wechselwirkungen im Sinne der EU-UVP-Richtlinie und Paragraph 2 UVPG, die in der Umwelt ablaufenden Prozesse zu verstehen. Bei der in der UVP-Praxis gegenwaertig angewandten Betrachtung von Wirkungsketten und -netzen werden Prozesse bzw. Wechselwirkungen bereits weitgehend ermittelt und beschrieben, da die Glieder der Ketten und Netze ueber Prozesse miteinander verbunden sind. Die im Vorhaben entwickelte Arbeitsanleitung geht hier einen Schritt weiter, indem sie ein Verfahren fuer die systematische Bearbeitung von Wirkungsketten- und -netzen mit definierten

  15. Zur Entwicklung eines interaktiven Verfahrens der Sprachstandsermittlung bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern – von der Idee zu ersten Umsetzungsschritten

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Jörg Roche et al.

    2016-10-01

    Full Text Available Dieser Beitrag skizziert ein Konzept zur Sprachstandsermittlung, das aufbauend auf Ergebnissen der gebrauchsbasierten Spracherwerbsforschung die sprachlichen Fähigkeiten von Vorschulkindern in quasi-natürlichen Gesprächssituationen misst. Den Maßstab bilden dabei die altersgemäßen Deutschkompetenzen monolingualer und bilingualer Kinder im Vorschulalter. Mit dem neuen Verfahren soll eine akkurate Bewertung der kommunikativen Kompetenzen der Kinder am Übergang zur Schule erfolgen, die eine systematische Benachteiligung mehrsprachig aufwachsender Kinder aufgrund von Vergleichen mit zielsprachlichen Erwachsenennormen vermeidet. Das neuartige Erhebungsverfahren wird dabei in Form einer digitalen Spielumgebung (App entwickelt, die eine Umsetzung der Prinzipien des handlungsorientierten Sprachenlernens erlaubt. This paper presents the implementation of a new concept of first and second language assessment for pre-school children between four and six years. The concept is theoretically grounded in usage-based linguistics. It assesses language in authentic communicative settings in a game based app. The settings provide the children with incentives to engage in communication. As a result, the assessment tool does not evaluate formal aspects of language. Instead it relies on functional categories for evaluation. Norms for evaluations are derived from longitudinal corpus studies of authentic child language production. The goal of the new approach is to generate an accurate and fair assessments of the children’s communicative capacities. Pilot studies indicate that children with L2 German appear to be more advanced than shown by traditional form-based assessment methods.

  16. The Austrian strategy for advancing biomass gasification; Die oesterreichische Strategie zur Entwicklung der Biomassevergasung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofbauer, H. [Technische Universitaet Wien (Germany)

    2003-07-01

    In view of the fact that development efforts have often failed so far, new boundary conditions must be established in order to ensure success. This led to the founding of 'ReNet-Austria', a competence network for power generation from biomass, which is presented in this contribution. (orig./UKE) [German] Die Vergasung der Biomasse und die Nutzung des Produktgases in Arbeitsmaschinen wird dagegen als zukunftstraechtig erachtet, wo hohe elektrische Wirkungsgrade bei gleichzeitig hohen Gesamtwirkungsgraden erreichbar sind. In der Vergangenheit sind leider eine Vielzahl von Entwicklungsbemuehungen klaeglich gescheitert, so dass derzeit ein nicht allzu grosses Vertrauen in Vergasungstechnologien vorhanden ist. Daher muessen bei neuen Projekten entsprechende Rahmenbedingungen fuer eine erfolgreiche Entwicklungstaetigkeit geschaffen werden, die Fehler, die in der Vergangenheit gemacht wurden, von vornherein vermieden werden. Dies hat zur Gruendung von ''ReNet-Austria'' gefuehrt, einem Kompetenznetzwerk fuer ''Energie aus Biomasse'', das in der Folge naeher vorgestellt wird. (orig./UKE)

  17. Zur Entwicklung von Containerschiffsflotten : eine Paneldatenanalyse

    OpenAIRE

    Prinz, Alexander; Schulze, Peter M.

    2004-01-01

    Diese Arbeit untersucht die regional aggregierten Containerschiffsflotten der wichtigsten Wirtschaftsräume entlang der Hauptverkehrsrouten der Seeschifffahrt. Anhand einer Paneldatenanalyse mit festen Effekten werden die positive Abhängigkeit der Containerschifffahrt von Weltwirtschaft und Welthandel quantifiziert und erklärende Variablen für die Entwicklung der Containerschifffahrt identifiziert.

  18. Entwicklung und Evaluation eines Diskussionsforums für Studierende mit Handicaps der Sozialberatung der Universität Basel

    OpenAIRE

    Caroline Cornelius; Gaudenz Henzi

    2009-01-01

    Seit Februar 2007 bietet die Sozialberatung der Universität Basel in Zusammenarbeit mit dem Portal Uniability ein moderiertes, barrierefreies und passwortgeschützes Internetforum mit begleitender Mailing-Liste für Studierende mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen und für ihre KommilitonInen an, welche in einem vertraulichen Rahmen nach Informationen, Hilfestellungen und Austauschmöglichkeiten rund um Studium, Accessibility, Laufbahnplanung und Behinderung suchen. Die vorangegangene B...

  19. Position and development of the Greek lignite industry; Stellung und Entwicklung der griechischen Braunkohleindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Skenderidis, G. [Public Power Corporation, Athens (Greece)

    1996-07-01

    The Greek lignite industry is of great importance for the economy and energy supply of Greece. The industry is operated by the Public Power Corporation (PPC), the largest company in Greece. From lignite mining, through the operating of power stations with a capacity of 9300 MW, to power distribution, the PPC is in charge of the whole processing line. During the last 30 years, lignite production continuously increased to almost 60 Mt/a. Today`s Greek lignite reserves measure about 4 Gt. At the mines, the method of continuous surface mining is applied. As a result of the deposit condition, medium-sized bucket wheel excavators are used. During the next few years the power station capacity is to be increased by 600 MW at present, power generation from lignite is competitive. It is planned to achieve a further price reduction by additional rationalization measures and concentrated development of the opencast mines. In future and above all, efforts must be directed towards maintaining the competitiveness of lignite against natural gas and ensuring the acceptance of the lignite mining industry by the population. The implementation of a European CO{sub 2}-tax and a Greek lignite mining tax would reduce the competitiveness of the lignite industry. In order to sustain an impartial condition for the European energy market, common interest of the lignite industries should be addressed on national and European levels. (orig.) [Deutsch] Der Braunkohlebergbau ist fuer Griechenland von hoher wirtschaftlicher und energiepolitischer Bedeutung. Die Public Power Corporation ist das groesste griechische Einzelunternehmen, dem von der Gewinnung der Braunkohle bis zur Stromversorgung mit 9300 MW installierter Leistung die gesamte Verfahrenskette untersteht. Griechenland hat rd. 4 Gt Braunkohlevorraete. Die Braunkohlenfoerderung - vornehmlich aus den Revieren Ptolemais und Megalopolis - erfuhr in den letzten 30 Jahren eine stetige Steigerung bis auf fast 60 Mt/a. Die Braunkohle wird in

  20. Development of integrated superconducting devices for signal preprocessing. Final report; Entwicklung supraleitender Bausteine der Signalvorverarbeitung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Biehl, M.; Koch, R.; Neuhaus, M.; Scherer, T.; Jutzi, W.

    1998-02-01

    SPICE and CADENCE based tools for designing, simulating and optimizing SFQ and RSFQ circuits have been developed as well as a standard cell library corresponding to the fabrication technology established at the IEGI. A 12 bit flux shuttle shift register using Nb/Al Josephson junctions with a new write and readout gate has been fabricated and tested successfully; the power dissipation is 9 nW/bit/GHz. A pseudo random pulse generator was developed correspondingly. Simulations of RSFQ toggle flipflops during a large number of clock cycles demonstrated that the digital performance of counters is limited to clock frequencies below 100 GHz by dynamic effects, especially of parasitic inductances. Therefore dc measurements based on the voltage-frequency Josephson relationship must be followed by real time measurements of single SFQ word pulses. A four stage Nb based RSFQ counter in a coplanar waveguide test jig was tested up to a frequency of 2 GHz, limited by the available 32 bit pattern generator and the bandwith of the sampling oscilloscope, yielding bit error rates of about 10{sup -12}. Using YBCO technology, a 4 bit SFQ shift register (T=40 K) as well as miniaturized coplanar microwave devices for satellite and communication applications at 10 GHz (T=77 K) have been designed and fabricated. A 4 bit instantaneous real time frequency meter (IFM) and a microwave filter with a 3-dB bandwidth of only 1.8% have been mounted on the cold head of a split-cycle Stirling cooler (AEG, 1.5 W rate at 80 K) and tested successfully. Hybrid devices, e.g. amplifiers and oscillators, combining active semiconductor components and low loss coplanar YBCO transmission lines operated at 77 K seem very promising. (orig.) [Deutsch] Werkzeuge der Auslegung, Simulation und Optimierung von SFQ- und RSFQ-Schaltungen auf der Basis von SPICE und CADENCE wurden am IEGI entwickelt und eingesetzt. Eine auf die Technologien des Instituts zugeschnittene Bibliothek von Zellen ist vorhanden. Mit der

  1. Präsidentschaftswahlen und Verfassungsreferendum in Kirgistan : Am Scheideweg der demokratischen Entwicklung

    OpenAIRE

    Hermann, Rainer; Johann, Bernd

    1996-01-01

    Bei den Präsidentschaftswahlen am 24. Dezember 1995 setzte sich Askar Akaev mit 71,6% klar gegen seine Herausforderer Absamat Masaliev (24,4%) und Medetkan Serimkulov (1,7%) durch. Im wirtschaftlich, politisch und ethnisch brisanteren Süden des Landes konnnte aber der KP-Kandidat Masaliev im Ergebnis mit Akaev beinahe gleichziehen. Die Wahlen können im wesentlichen als frei und fair bezeichnet werden. Knapp sechs Wochen nach den Präsidentschaftswahlen ließ sich Akaev per Referendum seine Mach...

  2. Ingrid Hemmer; Entwicklung und Strucktur der Rentierwirtschaft in Finnmark und Troms (Nordnorwegen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sven Skjenneberg (ed.

    1986-06-01

    Full Text Available The thesis was approved for the Phil. dr. 's degree at the University of Bamberg, West-Germany. The dissertation took place in Bamberg February 29, 1984. A shortened version is published as Vol No. I of «Bamberger Wirtschafts-geographishe Arbeiten» (with English summary.Kort om avhandlingen: Det var avhandlingens formål å analysere reindrifta i Finnmark og Troms ut fra økonomisk geografiske synspunkter. I den sammenheng skulle følgende punkter undersøkes: — analyse av endringer i reindrifta, særlig siden 1945, omfattende utgangssituasjonen, utløsende faktorer og de nye strukturer som har oppstått, — detaljert analyse av dagens økonomiske og sosiale strukturer med deres regionale differensiering, der også samspillet av medvirkende faktorer skal påvises, — forsøk på å vurdere reindriftas utvikling i framtida. Arbeidet er ment som et bidrag til bedre kunnskaper om reindrifta og de subpolare utkantområder.

  3. Die Entwicklung des Innovationsmanagements an der Universitätsbibliothek Bern

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Petra Redmond

    2015-11-01

    Full Text Available Das Innovationsmanagement dient der aktiven Gestaltung von Wandlungsprozessen, welche es der Bibliothek ermöglichen, rasch auf das sich schnell verändernde Bibliotheksumfeld zu reagieren. Innovativ sein heisst folglich auch, sich ständig zu verändern. Somit sollen sich auch im Innovationsmanagement Prozesse, Strukturen und Schwerpunkte stetig wandeln können und daher sollten sie laufend evaluiert werden. Aus diesem Grund wurde zu Beginn des Innovationsmanagements an der Universitätsbibliothek Bern beschlossen, nach zwei Jahren eine erste Evaluation durchzuführen, um die Prozesse und Kernaufgaben der aktuellen Situation anpassen zu können. Die Ergebnisse zeigten, dass eine stärkere Fokussierung auf strategische Handlungsschwerpunkte und die Förderung der internen Innovationskultur notwendig sind. Als neuen Schwerpunkt setzt die UB Bern nun auf die Implementierung einer systematischen Kundenforschung. Mögliche weitere Erfolgsfaktoren für ein gelingendes Innovationsmanagement sind die enge Verknüpfung zum Projektmanagement und die Einführung eines Produktmanagements. Innovation Management is actively shaping processes which will enable libraries to respond to rapidly changing environments. Being innovative means, therefore, being able to adapt to change and disruption. Processes, structures and focuses in innovation management are also subjected to change and, as a consequence, should be constantly evaluated. For this reason, at the beginning of the implementation of innovation management at University Library Bern the decision had been taken to perform an evaluation after 2 years in order to adjust the processes and core functions to the current situation. The results highlighted that both a stronger focus on strategic priorities and the promotion of internal culture of innovation are necessary. For this purpose, UB Bern focuses on the implementation of a systematic customer research. Other possible factors for successful innovation

  4. [St. Petersburg und Livland - und die Entwicklung der estnischen Literatur : Anton Schiefner (1817-1879) und Friedrich R. Kreutzwald (1803-1882) im Briefwechsel (1853-1879)] / Felix Köther

    Index Scriptorium Estoniae

    Köther, Felix

    2015-01-01

    Arvustus: St. Petersburg und Livland - und die Entwicklung der estnischen Literatur : Anton Schiefner (1817-1879) und Friedrich R. Kreutzwald (1803-1882) im Briefwechsel (1853-1879) / bearbeitet von Hartmut Walravens. Wiesbaden : Harrassowitz, 2013. (Orientalistik-Bibliographien und Dokumentationen ; Bd. 22)

  5. Mycotic aneurysm of the superior mesenteric artery after septic embolism; Entwicklung eines mykotischen Aneurysmas der A. mesenterica superior nach septischer Embolie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, F.; Dinkel, H.P. [Institut fuer Diagnostische Radiologie, Inselspital, Universitaetsklinik Bern (Switzerland)

    2002-07-01

    Mycotic aneurysms of the aorta and the visceral arteries are life-threatening diseases, due to potential rupture and organ or limb ischemia. They occur in endocarditis, immunodeficiency, bacteremia and fungemia, and have a poor prognosis.We report on a case of a 54-year-old male patient suffering from abdominal angina after mitral valve replacement for septic mycotic endocarditis. In presence of a mycotic-embolic occlusion of the left popliteal artery and multiple septic organ infarctions a mycotic aneurysm of the superior mesenteric artery was found in abdominal spiral-CT.Based on sequential spiral-CT examinations, this case demonstrates the development of a septic aneurysm of the superior mesenteric artery. (orig.) [German] Mykotische Aneurysmen der Aorta und ihrer Aeste stellen wegen Rupturgefahr und moeglicher Minderperfusion von Organen und Extremitaeten eine lebensgefaehrliche Erkrankung mit unguenstiger Prognose dar. Beguenstigende Faktoren sind geschwaechte Immunabwehr, Endokarditis, Bakteriaemie und Fungaemie.Wir berichten ueber einen 54-jaehrigen Patienten, der nach einem Mitralklappenersatz bei mykotischer Endokarditis zunehmende abdominelle Beschwerden im Sinne einer Angina abdominalis entwickelte. Die abdominelle Spiralcomputertomographie zeigte ein mykotisches Aneurysma der A. mesenterica superior. Daneben bestanden ein mykotischer Verschluss der linken A. poplitea und multiple septische Organinfarkte.Der Fall demonstriert anhand sequentieller Computertomographien eindrucksvoll die Entwicklung eines septischen Viszeralarterienaneurysmas. (orig.)

  6. Development and testing of evaluation methods for data acquired to adapt the Waste Water Ordinance (AbwasserVwV) to the technical developments in treatment and avoidance measures. Final report; Entwicklung und Ueberpruefung von Auswerteverfahren wasserrechtlicher Vollzugsdaten zur Anpassung der AbwasserVwV`en an die technische Entwicklung von Behandlungs- und Vermeidungsmassnahmen. T. 1: UDIS-Handbuch fuer Abwasserspezialisten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sterger, O.; Luedtke, T. [comps.

    1997-03-10

    This volume is part of the final report on project NO. 102 06 2212 `Development and testing of evaluation methods for data acquired to adapt the Waste Water Ordinance (AbwasserVwV) to the technical develoments in treatment and avoidance measures`. It contains the information required for practical implementation of UDIS and addresses especially the waste water experts of the German federal and state governments. [Deutsch] Dieser Band des Abschlussberichts zum Vorhaben 102 06 221 `Entwicklung und Ueberpruefung von Auswerteverfahren wasserrechtlicher Vollzugsdaten zur Anpassung der AbwasserVwV`en an die technische Entwicklung von Behandlungs- und Vermeidungsmassnahmen` umfasst die zur praktischen Anwendung von UDIS erforderlichen Anleitungen und Informationen und richtet sich vor allem an den Abwasserfachmann auf der Ebene des Bundes oder der Laender. (orig.)

  7. Empathie: Konzepte, Entwicklung, Quantifizierung

    OpenAIRE

    Schmitt, Manfred

    1982-01-01

    Die vorliegende Arbeit entstand im Rahmen eines Forschungsprojektes über die "Entwicklung interpersonaler Verantwortlichkeit und interpersonaler Schuld". In vielen Arbeiten zu pro- und antisozialem Handeln wurde der Zusammenhang zwischen Empathie und Hilfehandeln theoretisch hergeleitet und empirisch zu belegen versucht. Obwohl die Rolle von Empathie als Hilfehandeln fördernde Variable empirisch gut belegt zu sein scheint, wäre es voreilig, den Zusammenhang zwischen Empat...

  8. Open Access und Geisteswissenschaften: Widerspruch oder Zukunft? : das Symposium "Open Access, E-Humanities & E-Science" des Exzellenzportals "Leibniz Publik" der Bayerischen Staatsbibliothek

    OpenAIRE

    Doß, Brigitte; Janello, Christoph; Thiessen, Peter

    2014-01-01

    Zum Abschluss der zweiten Förderphase von „Leibniz Publik“, der Exzellenzplattform der Leibniz-Preisträger der Deutschen Forschungsgemeinschaft, veranstaltete die Bayerische Staatsbibliothek das Symposium „Open Access, E-Humanities & E-Science“. Der Beitrag fasst die Vorträge und Diskussionen zusammen und gibt somit einen Überblick über den Stand und die perspektivische Entwicklung von Open Access speziell in den Geisteswissenschaften.

  9. Mobile Payment und CRM - Entwicklung eines Prototyps

    OpenAIRE

    Kaiser Christian; Marfurt Konrad

    2013-01-01

    Der Beitrag zur wissenschaftlichen Fachtagung des AKWI 2013 an der technischen Hochschule Mittelhessen diskutiert die Entwicklung eines Mobile-Payment-Prototyps zur Beantwortung der Forschungsfrage "Welche Eigenschaften und Funktionen muss ein Mobile Payment System besitzen, um eine hohe Akzeptanz beim Kunden zu erreichen?".

  10. Teilchen, Felder, Quanten von der Quantenmechanik zum Standardmodell der Teilchenphysik

    CERN Document Server

    Ecker, Gerhard

    2017-01-01

    Dieses Buch bietet Ihnen eine Einführung in den aktuellen Stand unseres Wissens über die Struktur der Materie. Gerhard Ecker beschreibt verständlich die Entwicklung der modernen Physik vom Beginn des Quantenzeital­ters bis zum Standardmodell der Teilchenphysik, der umfassenden Theorie der fundamentalen Wechselwir­kungen des Mikrokosmos. Dabei wird der Schwerpunkt auf die wichtigsten Entdeckungen und Entwicklungen, beispielsweise der Quantenfeldtheorie, der Eichtheorien und die Zukunft der Teilchenphysik, gelegt. Besonders hebt der Autor auch das Wechselspiel zwischen Theorie und Experiment hervor, die uns helfen, die tiefsten Rätsel der Natur zu ergründen. Teilchen, Felder, Quanten ist für alle geschrieben, die Freude an der Physik haben. Es bietet Abitu­rienten und Studierenden der Physik in den ersten Semestern einen Ansporn, die Physik tiefer zu verstehen. Lehrer und andere an der Phy­sik Interessierte werden darin nützliche Einblicke in die Welt der Teilchenphysik finden. Für Studierende in ...

  11. Zum Stand und zu den Perspek-tiven der allgemeinsprachlichen ...

    African Journals Online (AJOL)

    Nach einer kurzen Übersicht über die allgemeinsprachlichen zwei-sprachigen Wörterbücher mit Deutsch und Slowenisch werden folgende Wörterbücher näher untersucht: Plet, DebN, DebS, PonsN und PonsS. Im ersten Teil der Wörterbuchanalyse werden der Benutzerbezug, die Wörterbuchbasis, die primär gebuchte ...

  12. Rise and crisis of the German power companies. At the same time a contribution on the development of the energy law; Aufstieg und Krise der deutschen Stromkonzerne. Zugleich ein Beitrag zur Entwicklung des Energierechts

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, Peter

    2010-07-01

    The regulation of network use rates has reached a decisive stage. The German federal and states authorities have passed most of the electricity rates regulations and some of the gas rate regulations. The problem is now whether they will hold in court proceedings. The contribution attempts to clarify the picture by presenting a historical outline of power grid regulation. (orig./GL) [German] Der Aufstieg der Stromkonzerne beginnt mit drei genialen Unternehmern: Werner Siemens, Erfinder des Dynamos, Walter Rathenau, Gruender der AEG, und Hugo Stinnes, Zechenerbe, der mit einem genialen Coup das Rheinisch-Westfaelische Elektrizitaetswerk, RWE, gross machte: Wirtschaftsgeschichte, spannend und farbig erzaehlt. Die Konzerne waren so maechtig, dass sie bis ins Dritte Reich hinein das Entstehen rechtlicher Regeln verhindern konnten, die sie bei ihren Kartellabsprachen nur behindert haetten. Die Erklaerung ist einfach: Sie gehoerten, wie auch die Stadtwerke, weit ueberwiegend dem Staat, der natuerlich kein Interesse hatte, seine Wirtschaftstaetigkeit einzuengen. Erst die Nazis wollten mit ihrem Energiewirtschaftsgesetz von 1935 Preise regulieren; fuer die Aufruestung. Nach dem Krieg entstand unter dem Druck der Alliierten ein Kartellgesetz - aber nicht fuer die Energiewirtschaft. Erst die Liberalisierung - auf Druck aus Bruessel - schob die Gesetzesarbeit an: das Kartellgesetz, das Energiewirtschaftsgesetz, im Jahr 2005 dann zahlreiche Verordnungen. Dem Staat gefaellt die Regelungswut, die Komplexitaet nimmt zu... Aber das Buch erzaehlt die Entwicklung anhand zahlreicher konkreter Streitfaelle, differenziert, trotzdem uebersichtlich - und immer spannend. Einen derartigen Ueberblick gab es bisher nicht. Dabei ist er ueberfaellig, weil sich der Klimaschutz nicht nur auf den Aufstieg der Erneuerbaren Energien auswirkt, mit dem der Abstieg der Stromkonzerne einher geht. Die rechtlichen Regeln betreffen immer mehr Menschen: Verbraucher, Windkraft- und Photovoltaikbetreiber, die

  13. The future prospects of coal worldwide and the geopolitical situation of coal utilisation; Rolle der Kohle fuer die wirtschaftliche Entwicklung weltweit - die geopolitische Situation der Kohlenutzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wellmer, F.W.; Barthel, F. [Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover (Germany)

    2001-07-01

    Although the world has vast coal reserves, about 60 % of the reserves are concentrated in just three countries, of which Germany is one. The future prospects of the German coal industry are gone into. [German] In 85 Laendern der Welt sind Kohlereserven von ca. 558 Mrd. t SKE vorhanden. Sie reichen fuer eine lange Zeit aus, um eine angemessene Versorgung zu gewaehrleisten. Allerdings sind 60% der Reserven auf drei Laender konzentriert, womit die Kohle den hoechsten Grad bei allen Energierohstoffen erreicht. Die wichtigsten Kohlelaender und deren Foerderung werden vorgestellt. Kennzeichnend ist bei der Foerderung eine Konzentration von ueber 60% auf drei Laender bei der Steinkohle und von ca. 40% bei der Braunkohle mit Deutschland an erster Stelle. Die weltweiten Mergers und Acquisitions grosser Bergbaugesellschaften hat auch bei der Kohle zu einer Fokussierung des Lagerstaettenbesitzes und der Foerderanteile gefuehrt. Abgesehen von den staatlich kontrollierten Kohlegesellschften vereinigen die drei groessten privaten Kohlegesellschaften fast 1/4 der Kohlefoerderung auf sich. Die deutsche RAG Coal International befindet sich darunter. Fuer die deutsche Versorgung spielen die Importe eine zunehmende Rolle bei gleichzeitig sinkender einheimischer Foerderung. (orig.)

  14. Leitbilder und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung in Deutschland. Entwicklungs-, Umsetzungs- und Fortschreibungsprozess der Bund-Länder-Strategie für Städte und Regionen

    Science.gov (United States)

    Issaoui, Mariam; Sinz, Manfred

    2010-09-01

    Die Ministerkonferenz für Raumordnung stellte im Mai 2010 fest, dass sich die „Leitbilder und Handlungsstrategien für die Raumentwicklung in Deutschland“ (2006) bewährt haben und bei der Gestaltung der räumlichen Entwicklung umgesetzt werden. Um die Leitbilder den sich verändernden wirtschaftlichen, sozialen und naturräumlichen Rahmenbedingungen anzupassen und die Erkenntnisse aus dem bisherigen Diskussions- und Umsetzungsprozess in Politik und Praxis einzubeziehen, sind sie zu ergänzen und weiterzuentwickeln. Im Mittelpunkt der Fortschreibung werden die Themen „Partnerschaften und Strategien für Stadtregionen und ländliche Räume“, „Mobilität und Logistik“ sowie „Klimaschutz und Energieversorgung“ stehen.

  15. Analyse der Entwicklung des ausländischen Angebots bei Bioprodukten mit Relevanz für den deutschen Biomarkt

    OpenAIRE

    Schaack, Diana; Rampold, Christine; Willer, Helga; Rippin, Markus; von Koerber, Hellmut

    2011-01-01

    Deutschland ist nicht nur größter Absatzmarkt, sondern auch größter Produzent von Bio-Produkten in Europa. Trotzdem hat der deutsche Handel im Wirtschaftsjahr 2009/2010 je nach Produkt 2 bis 95 Prozent der abgesetzten Produkte, die auch von deutschen Erzeugern hätten produziert werden können, importiert. Dies zeigt dieses Projekt, welches Befragungsergebnisse, Haushaltspaneldaten, Produktions- und Flächendaten sowie Export- und Importmengen zusammengeführt und analysiert hat. Ein überrasch...

  16. Development and trends in fracstimulation of red bed gas drillings; Entwicklung und Trends bei der Fracstimulation von Rotliegend Erdgasbohrungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Berghofer, K. [RWE-DEA AG, Hamburg (Germany)

    1998-12-31

    In the last 15 years we have seen major changes in the fracstimulation of redbed gas drillings in terms of frac planning, design and implementation. This paper gives an overview of treatment volumes, pumping strategy and production starting with the massive frac treatment in the relatively tight Dethlingen sandstone in the Soelingen fields down to the stimulation of high-capacity drillings in 1997. [Deutsch] Bei der Fracstimulation von Rotliegend Erdgasbohrungen sind in den letzten 15 Jahren wesentliche Aenderungen in der Fracplanung, Auslegung und Durchfuehrung geschehen. Beginnend mit den massiven Fracbehandlungen im relativ dichten Dethlingen Sandstein des Feldes Soehlingen bis hin zur Stimulation von hochkapazitiven Bohrungen in 1997 wird ein Ueberblick ueber Behandlungsvolumina, Pumpstrategie und anschliessendem Produktionsverhalten gegeben. (orig.)

  17. Energy report for Bavaria, 1998/99. Data on the development of the Bavarian energy industry, with an energy balance; Energiebericht Bayern 1998/99. Daten zur Entwicklung der bayerischen Energiewirtschaft mit Energiebilanz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1999-07-01

    The energy report presents an annotated statistical review of energy supply in Bavaria and addresses the energy policy and resulting activities of the Bavarian Land government. The energy balance and tabulated data for the various branches of the energy industry predominantly cover the year 1997, but whenever available, data for the years 1998 and 1999 have been included. As in previous energy reports, an annex to the report contains statements of the Bavarian Land government in reply to written questions of members of the Land Parliament, and energy policy decisions of the Land Parliament taken within the reporting period. (orig./CB) [German] Der vorliegende Bericht zeigt die Entwicklung der Energieversorung in Bayern und gibt einen Ueberblick ueber die energiepolitischen Aktivitaeten der Staatsregierung. Die Energiebilanz und die Datentabellen zu den einzelnen Energiezweigen beziehen sich im allgemeinen auf das Jahr 1997. Soweit bei einigen Energietraegern bereits Zahlen fuer 1998 und 1999 vorliegen, wurden sie in den Bericht mit aufgenommen. Im Anhang des Energieberichts sind wieder Stellungnahmen der Bayerischen Staatsregierung zu Schriftlichen Anfragen von Abgeordneten sowie Beschluessen des Bayerischen Landtags zur Energiepolitik aus dem Berichtszeitraum wiedergegeben. (orig.)

  18. Prenatal, transplacental uptake of polychlorinated biphenyls and hexachlorobenzene in humans. Pt. 1; Praenatale, transplazentare Uebertragung von polychlorierten Biphenylen und Hexachlorbenzol beim Menschen. T. 1. Hintergruende und aktueller Stand der Forschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lackmann, G.M. [Zentrum fuer Kinderheilkunde, Heinrich-Heine-Univ., Duesseldorf (Germany)

    2001-07-01

    It was the aim of the present study to summarize the scientific status quo of PCBs and HCB. Special attention, thereby, was put on the prenatal, transplacental uptake of these substances and the reproductive aspects of their toxicological characteristics. Beyond general statements about toxicology, toxicokinetics, mutagenicity, and carcinogenicity of PCBs and HCB, previous investigations in humans are depicted. Our own studies about the prenatal, transplacental pollution with PCBs and HCB in the course of the recent years as well as the influence of personal characteristics, i.e., gestational age, birth weight, maternal age, and smoking habits of the parents, on the neonatal burden with PCBs and HCB are summarized and compared with prior investigations. Also, possible differences in the prenatal burden with PCBs and HCB due to differences in the geographic origin of the probands are elucidated in face of new insights in these subjects. Thereby, data already published are summarized in a new content and complemented by actual results that have not been presented elsewhere. (orig.) [German] Ziel der vorliegenden Uebersichtsarbeit war es, den aktuellen Stand der Forschung auf dem Gebiet der PCB und des HCB zusammenfassend darzustellen, wobei dem praenatalen, transplazentaren Transfer dieser Substanzen und ihren reproduktionstoxikologischen Aspekten besondere Bedeutung beigemessen wird. Neben allgemeinen Angaben zur Toxikologie, Toxikokinetik, Mutagenitaet und Kanzerogenitaet werden insbesondere bisherige Untersuchungsergebnisse am Menschen dargestellt. Eigene Daten zur Entwicklung der praenatalen, transplazentaren Belastung mit PCB und HCB beim Menschen in den vergangenen Jahren sowie Erkenntnisse zum Einfluss personenbezogener Charakteristika, wie dem Gestationsalter, dem Geburtsgewicht, dem muetterlichen Alter und dem Tabakrauchverhalten der Eltern auf die praenatale Schadstoffakkumulation werden zusammenfassend in einem entsprechenden Gesamtkonzept vergleichend

  19. Qualitative Forschung in der Technikpsychologie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schraube, Ernst; Chimirri, Niklas Alexander

    2017-01-01

    Die qualitative Erforschung der Beziehungen zwischen Mensch und Technik wird zunehmend ein Thema in der Psychologie. Das Kapitel beschreibt die Entstehung psychologischer Technikforschung, den Stellenwert qualitativer Forschung in deren Entwicklung, sowie unterschiedliche theoretische und...

  20. Joint research project: Development of a feasible recycling project for high-capacity batteries of future electric-powered vehicle - LiBri. Sub-project: LCA of recycling processes; Verbundprojekt: Entwicklung eines realisierbaren Recyclingkonzepts fuer die Hochleistungsbatterien zukuenftiger Elektrofahrzeuge - LiBRi. Teilprojekt. LCA der Recyclingverfahren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buchert, Matthias; Jenseit, Wolfgang; Merz, Cornelia; Schueler, Doris

    2011-10-31

    If the intended goals for electric-powered vehicles in Europe will be achieved, the volume of scrap batteries will rise to several ten thousand to more than one hundred thousand tonnes per annum. These batteries contain important metals like lithium, cobalt, nickel, etc., for which recycling processes are currently under development. In the context of the LiBRI project, Oeko-Institut Freiburg carried out a life cycle analysis for pyrometallurgical recycling. [German] Im Falle der angestrebten Marktdurchdringung der Elektroantriebe im Automobilbereich in Europa entsteht mittel- bis langfristig ein Aufkommen an Altbatterien von mehreren zehntausenden bis ueber hunderttausend Tonnen jaehrlich. Fuer diese Batterien, die wichtige Metalle wie Lithium, Kobalt, Nickel usw. enthalten, sind Recyclingverfahren in der Entwicklung. Im Rahmen des Projekts ''LiBRI - Entwicklung eines realisierbaren Recyclingkonzepts fuer die Hochleistungsbatterien zukuenftiger Elektrofahrzeuge'' (Koordination Umicore) fuehrte das Oeko-Institut eine Oekobilanz des angestrebten Recyclingverfahrens ueber einen pyrometallurgischen Weg durch.

  1. Entwicklung einer Talent Balanced Scorecard im professionellen Nachwuchsfussball : eine triangulative Analyse zur Optimierung der Nachwuchsförderung - am Fallbeispiel des VfB Stuttgart e.V.

    OpenAIRE

    Krause, Kristian

    2013-01-01

    Den aktuellen Erfolgen von DFB-Auswahlmannschaften und der Vielzahl junger Talente stehen Mangel im Kontext der talentbezogenen Nachwuchsförderung gegenüber. Diese unterteilen sich in Praxisdefizite und Forschungslücken. Das Praxisdefizit bezieht sich auf mangelnde Kenntnisse der Trainer zur sportwissenschaftlichen Nachwuchsförderung oder den fehlenden Willen zur Umsetzung dieser Erkenntnisse in die Praxis. Die Steuerung der Talententwicklung basiert zumeist auf der Berücksichtigung des unmit...

  2. Intra-arterial thrombolysis of the middle cerebral artery: an overview; Intraarterielle Lyse der A. cerebri media: ein Ueberblick

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Struffert, T.; Ruffing, S.; Reith, W. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany). Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie

    2005-05-01

    Until 1996, treatment of strokes consisted exclusively of efforts to prevent recurrence. The development of intravenous and intra-arterial thrombolysis changed the approach to a causal therapy. This article provides an overview of state-of-the-art intravenous and intra-arterial therapeutic concepts and attempts to define the position of the local intra-arterial fibrinolysis approach. (orig.) [German] Bis 1996 bedeutete Schlaganfalltherapie die Verhinderung weitere ischaemischer Insulte. Durch die Entwicklung der intravenoesen und intraarteriellen Lysetherapie mit rt-PA wurde erstmals eine kausale Therapie moeglich. In diesem Beitrag soll der Stand der intravenoesen Lysetherapie kurz dargestellt werden, um dann den Stellenwert der lokalen intraarteriellen Lysetherapie zu bewerten. (orig.)

  3. Transkriptionelle Kontrolle der Differenzierung sympathischer Nervenzellen

    OpenAIRE

    Stanke, Matthias

    2004-01-01

    Die verschiedenen Typen von Nervenzellen sind durch die differentielle Expression terminaler Differenzierungsgene charakterisiert. Dies sind z.B. Gene, deren Produkte die Synthese und den Transport der verwendeten Neurotransmitter gewährleisten. Die Expression dieser Gene wird während der Entwicklung durch spezifisch exprimierte Transkriptionsfaktoren reguliert. In der Entwicklung sympathischer Nervenzellen sind Mitglieder aus der Familie der basic Helix-Loop-Helix-(bHLH)-Transkriptionsfaktor...

  4. The impact of Erasmus mobility on the professional career: Empirical results of international studies on temporary student and teaching staff mobility Die Auswirkungen der Erasmus-Mobilität auf die berufliche Entwicklung : empirische Ergebnisse internationaler Studien über temporäre Mobilität von Studierenden und Lehrenden

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Constanze Engel

    2012-12-01

    Full Text Available The impact of an Erasmus study period abroad for mobile students and teaching assignments of Erasmus teachers on professional development is the focus of the article. Temporary study abroad is expected to have a positive impact on personal and academic development, but also to be conducive to transition to employment and career development. Though the impact has been declining, study abroad remains an important experience for the professional career. Erasmus teaching assignments often do not last longer than a few days. Nevertheless, mobile teachers report a positive impact on their career. The article is based on the VALERA Study1 “The professional value of Erasmus mobility”, a European-wide evaluation study by the International Centre for Higher Education Research Kassel.Im Zentrum des Artikels steht der Einfluss temporärer internationaler Studien- und Lehraufenthalte auf den Berufsweg ehemaliger Erasmus Studierender und Lehrender. Es wird erwartet, dass ein Auslandsaufenthalt während des Studiums nicht nur auf die persönliche und akademische Entwicklung der mobilen Studierenden einen positiven Einfluss hat, sondern auch auf den Übergang in den Beruf und die erste Karriere. Ein Auslandsaufenthalt im Studium hat einen sehr wichtigen Einfluss auf die berufliche Entwicklung ehemals mobiler Studierender, auch wenn der individuelle Ertrag im Laufe der Zeit gesunken ist. Lehraufenthalte im Rahmen des Erasmus Programmes dauern häufig nicht länger als wenige Tage. Dennoch berichten auch die Erasmus Lehrenden von einem positiven Einfluss des Lehraufenthaltes im Ausland auf ihre berufliche Entwicklung. Dieser Artikel basiert auf Ergebnissen der VALERA-Studie “Der berufliche Ertrag der Erasmus-Mobilität“, einer europaweiten Evaluierungstudie des Erasmus Programms durchgeführt vom Internationalen Zentrum für Hochschulforschung Kassel.

  5. Entwicklung einer aktiven 238Uran(VI)-fluorid-Detektor-Kammer für Präzisionsexperimente in der photoneninduzierten Spaltung am S-DALINAC

    OpenAIRE

    Eckardt, Christian

    2013-01-01

    Der am S-DALINAC installierte Injektor spinpolarisierter Elektronen SPIN ermöglicht den Einsatz zirkular polarisierter Bremsstrahlung mit einem hohen Polarisationsgrad in der Nähe der Endpunktsenergie für die Suche nach paritätsverletzenden Effekten in der Vorwärts-Rückwärts-Asymmetrie des leichten und schweren Spaltfragmentes der photoneninduzierten Spaltung an 238U. Zur Steigerung der Luminosität wurde im Rahmen dieser Arbeit eine aktive 238Uran(VI)-fluorid-Detektor-Kammer nach dem Prin...

  6. Substance management in thermal waste treatment plants. Final report; Stoffmanagement in thermischen Abfallbehandlungsanlagen. Stand und Perspektiven der thermischen Abfallbehandlung in Europa. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leclaire, T.; Meyer, B.; Neumann, P.; Schiemann, J.; Schmidt, K.G. [Institut fuer Umwelttechnologie und Umweltanalytik e.V. (IUTA), Duisburg (Germany); Mast, P.G. [TAUW Umwelt GmbH, Mannheim (Germany)

    1996-08-01

    The report gives a general view of the actual state of development of the thermal waste treatment and the further need of research. It mentions the importance of the standarization of legal framework in the european waste management and the problems, that result from the internationalization of waste management and the conversion of European guidelines into national law. In 19 lectures with following discussions, which results are written down summed up together with the lectures, - the situation of the (thermal) waste treatment in different european states - the technologies of - municipal waste incineration - alternative thermal treatment methods - mechanical-biological waste treatment (in integrated treatment conceptions) - technical and organizational pretreatment methods and - posttreatment methods for residues mainly in the field of substance management - the present development, results of actual R and D plans and new trends are described. (orig.) [Deutsch] Der Bericht bietet einen Ueberblick ueber den aktuellen Entwicklungsstand der thermischen Abfallbehandlung und den weiteren Forschungsbedarf. Er nennt die Bedeutung der Vereinheitlichung rechtlicher Rahmenbedingungen in der europaeischen Abfallwirtschaft und Probleme, die aus der Internationalisierung der Abfallwirtschaft und der Umsetzung europaeischer Vorgaben in nationales Recht entstehen. In 19 Vortraegen und anschliessenden Diskussionen, deren Ergebnisse zusammengefasst gemeinsam mit den Vortragsmanuskripten dargestellt sind, werden - die Situation der (thermischen) Abfallbehandlung mehrerer europaeischer Staaten - die Technologien der - Siedlungsabfallverbrennung - alternativen thermischen Behandlungsverfahren - mechanisch-biologischen Restabfallbehandlung (in integrierten Behandlungskonzepten) - technischen und organisatorischen Vorbehandlungsmassnahmen und - Nachbehandlungsverfahren fuer Verbrennungsrueckstaende mit Schwerpunkt im Bereich des Stoffmanagements - die derzeitige Entwicklung

  7. Auswirkungen des zusätzlichen Incoming-Tourismus während der FIFA WM 2006 auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung

    OpenAIRE

    Ahlert, Gerd

    2006-01-01

    Vom 9.Juni bis zum 9.Juli 2006 wird vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) in Deutschland die FIFA WM 2006 ausgerichtet. In der öffentlichen Diskussion wird in diesem Zusammenhang sehr häufig neben der sportlichen Dimension dieses Megaevents auch seine ökonomische Dimension betont. Nach Einschätzung von Exprten liegt der ökonomische Nutzen insbesondere in dem angestrebten Imagegewinn für Deutschland, der sich sowohl aus der globalen multimedialen Verbreitung des Events als auch durch die zusätzlich...

  8. Talcott Parsons - Probleme der Theoriekonstruktion

    OpenAIRE

    Habermas, Jürgen

    1980-01-01

    Der Verfasser behandelt das theoretische Werk Talcott Parsons unter dem Aspekt der 'Paradigmakonkurrenz zwischen Handlungs- und Systemtheorie'. Er stellt zunächst den Prozeß der 'Entmischung' der beiden Paradigmen in der sozialwissenschaftlichen Theorieentwicklung seit Marx dar. Die Darlegung der Entwicklung von Parsons' Theorie beginnt mit einem frühen (1937) handlungstheoretischen Entwurf, der einen 'voluntaristischen Handlungsbegriff' und einen 'normativistischen Ordnungsbegriff' kombinier...

  9. Psychologen in der Erziehungsberatung - an den Grenzen der Institutionalisierung und Professionalisierung?

    OpenAIRE

    Nestmann, Frank

    1984-01-01

    Der Autor skizziert die Aufgaben der Erziehungsberatung zu Beginn des 20. Jahrhunderts und stellt ihre quantitative Entwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg für den Bereich der BRD ausführlich anhand der Auswertung vorliegender Untersuchungen dar. Die jeweilige Bedeutung der unterschiedlichen Therapien wird vorgestellt, insbesondere die Rolle der Psychologen innerhalb der Professionalisierung der Erziehungsberatung untersucht, wobei neben der unterschiedlichen therapeutischen Ausrichtung der Ps...

  10. Skitourismus in den Bayerischen Alpen - Entwicklung und Zukunftsperspektiven

    OpenAIRE

    Mayer, Marius; Steiger, Robert

    2013-01-01

    "Der Skitourismus spielt in den Bayerischen Alpen seit etlichen Jahrzehnten eine bedeutende Rolle, ist jedoch besonders sensibel für die Auswirkungen klimatischer Erwarmungsprozesse. Der Beitrag zielt darauf ab, die historische Entwicklung, den aktuellen Ausbauzustand sowie die Zukunftsaussichten des Skitourismus in den Bayerischen Alpen mithilfe empirischer Daten und Modellierungen darzustellen, die natürliche und technische Schneesicherheit einbeziehen. Der Klimawandel wird die strukturelle...

  11. Orbita - Anatomy, development and deformities; Orbita - Anatomie, Entwicklung und Fehlbildungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartmann, K.M.; Reith, W. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Homburg/Saar (Germany); Golinski, M. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar (Germany); Schroeder, A.C. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Klinik fuer Augenheilkunde, Homburg/Saar (Germany)

    2008-12-15

    The development of the structures of the human orbita is very complex, but understanding the development makes it easier to understand normal anatomy and dysplasia. The following article first discusses the embryonic development of the eye structures and then presents the ''normal'' radiological anatomy using different investigation techniques and the most common deformities. (orig.) [German] Die Entwicklung der Strukturen der menschlichen Orbita ist sehr komplex. Ihre Kenntnis erleichtert jedoch das Verstaendnis von Anatomie und Fehlbildungen. In dieser Uebersicht wird zunaechst auf die embryonale Entwicklung eingegangen, bevor die ''normale'' radiologische Anatomie bei verschiedenen Untersuchungstechniken und die haeufigsten Fehlbildungen thematisiert werden. (orig.)

  12. Development of a practicable measuring method for continuous determination of the concentration and particle size distribution of dusts in air filter elements. Part project: Development of the scientific groundwork. Final report; Entwicklung eines feldtauglichen Messverfahrens zur kontinuierlichen Bestimmung der Konzentration und Groessenverteilung von Staeuben an Luftfiltereinsaetzen. Teilprojekt: Erarbeitung der wissenschaftlichen Grundlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weichert, R.; Rulik, O.

    1997-06-01

    kontinuierlich ueberwacht werden kann. Das Messprinzip basiert auf der Messung des Streulichtes an einzelnen, durch die Messzone gefuehrten Partikeln. Der Messbereich ist auf Partikelgroessen zwischen 0.3 und 30 {mu}m ausgelegt und erfasst damit den wesentlichen Anteil lungengaengiger Staeube. Der Bereich der erfassbaren Partikelkonzentrationen liegt zwischen wenigen mg/m{sup 3} auf der Reingasseite bis zu einigen g/m{sup 3} auf der Rohrgasseite. Um diesen weiten Konzentrationsbereich mit einem Messgeraet abdecken zu koennen, sind besondere Massnahmen erforderlich. Die Entwicklung der dafuer erforderlichen Technologie ist Bestandteil des Vorhabens. (orig./SR)

  13. "Digitales Wissen": Produktion, Distribution und Aneignung. Entwicklung und Nutzung eines Bildungsportals [Praxisbericht

    OpenAIRE

    Thillosen, Anne

    2009-01-01

    Das Internet eröffnet neue Zugänge zu Bildungsressourcen, zugleich etablieren sich auch neue Publikationsformate und Beteiligungsstrukturen sowie neue Formen des automatisierten Informationsaustauschs. Welche Konsequenzen hat diese Entwicklung für das Verständnis von Wissen und (informellem) Lernen - und für die Gestaltung netzbasierter Bildungsressourcen? Der folgende Beitrag untersucht dies anhand einer lerntheoretisch und bildungspolitisch eingebetteten Analyse der Entwicklung und Nutzung ...

  14. Potenziale neuer Medien für eine neue Lernkultur für die Entwicklung von Lernenden Organisationen in der Lehrer-Weiterbildung

    OpenAIRE

    Kysela-Schiemer, Gerda

    2006-01-01

    Auszug aus einer entstehenden Habilitationsschrift (work in progress) im Rahmen des Graduiertenkollegs der Universität Berlin-Potsdam und der Stiftung Pädagogische Akademie Eisenstadt Inhalt: - Wissensgesellschaft und Wissensmanagement - Wissensmanagement, Bildungskontext und Lernende Organisation - Forschungsfragen zum Problemkreis: Bildung heute – Schule im Wandel

  15. Dust abatement in mining and tunnelling - status report; Stand der Technik bei der Staubbekaempfung im Berg- und Tunnelbau

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mikki, P. [CFT GmbH, Compact-Filtertechnik, Gladbeck (Germany)

    2005-02-01

    Health and safety have priority in underground mining, especially dust and silicosis prevention in mining and tunnelling. While silicosis is not considered as an occupational disease in the strict sense, it is well known that most silicosis cases occur in these industries. (orig.) [German] Im Untertagebau sind die Probleme des Gesundheitsschutzes von vorrangiger Bedeutung, insbesondere im Bereich der Staub- und Silikosebekaempfung im Berg- und Tunnelbau. Wenn auch bei der Silikose nicht ausschliesslich von einer unter Tagespezifischen Berufskrankheit gesprochen werden kann, so entfaellt doch der ueberwiegende Teil der auftretenden Krankheitsfaelle auf diese Industriezweige. (orig.)

  16. Application of laser-optical diagnostics for the support of direct-injection gasoline combustion process development; Einsatz laseroptischer Messverfahren zur Unterstuetzung der Entwicklung von Brennverfahren mit Benzin-Direkteinspritzung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hentschel, W.; Meyer, H.; Stiebels, B. [Volkswagenwerk AG, Wolfsburg (Germany). Abt. Forschung und Entwicklung

    2000-07-01

    The development of direct-injection gasoline engines at Volkswagen was supported strictly from the beginning by the means of optical diagnostics and CFD-simulations. Basic phenomena, such as the formation of the in-cylinder flow field, the penetration of the spray formed by a hollow-cone swirl-type injector at high fuel pressure, the interaction of spray and flow and the formation of an ignitable mixture were analysed in details. The paper describes the laser-optical techniques-particle-image-velocimetry, laser-Doppler-anemometry, videostroboscopy, high-speed cinematography and laser-induced fluorescence - which were used during the development of the DI gasoline combustion process. Examples taken from engines with optical access to the combustion chamber demonstrate the capability of the techniques and pinpoint where the design of the combustion process benefits from experimental and simulation investigations. (orig.) [German] Die Entwicklung von Ottomotoren mit Benzin-Direkteinspritzung wurde bei Volkswagen von Beginn an konsequent durch den Einsatz optischer Messverfahren und CFD-Simulationen unterstuetzt. Damit konnten grundlegende Phaenomene, wie die Ausbildung des Stroemungsfeldes im Motorbrennraum, die Ausbreitung des durch einen Hohlkegel-Drallinjektor unter hohem Druck eingespritzten Kraftstoffs sowie die Wechselwirkung der Luftstroemung im Zylinder mit den Einspritzstrahlen und die Bildung einer zuendfaehigen Ladungswolke detailliert untersucht werden. Das Paper beschreibt die laseroptischen Messverfahren - Particle-Image-Velocimetry, Laser-Doppler-Anemometry, Video-Stroboskopie, Hochgeschwindikgkeits-Kinematographie und Laserinduzierte Fluoreszenz - die bei der Brennverfahrensentwicklung eingesetzt werden und zeigt anhand einer Reihe von konkreten Beispielen, wo Antworten auf Grundsatzfragen zur Auslegung des Brennverfahrens durch Messergebnisse an optisch zugaenglichen Motoren und durch CFD-Simulationen erarbeitet werden koennen. (orig.)

  17. Seismic methods for the characterisation of reservoirs in developing old natural gas fields in Germany; 3D Seismische Verfahren zur Reservoircharakterisierung bei der Entwicklung alter Erdoelfelder in Deutschland

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krajewski, P.; Stahl, E.; Bischoff, R. [Preussag Energie GmbH, Lingen (Germany); Guderian, K.; Hasse, G.; Schmiermann, I. [BEB Erdoel und Erdgas GmbH, Hannover (Germany); Groot, P. de [De Groot-Bril Earth Sciences BV, Enschede (Netherlands)

    1998-12-31

    Two examples are chosen to describe the possiblities and limitations of using 3D seismic data for the interpretation of structures and the seismic characterisation of reservoirs. New techniques of seismic classification offer a great deal of possibilities, especially if - as in the case of Ruehme - there is a sufficiency of data from many borehole locations which enables the training of algorithms.(orig.) [Deutsch] Anhand zweier Beispiele wurden die Moeglichkeiten aber auch die Grenzen des Einsatzes 3D seismischer Daten bei der strukturellen Interpretation und der seismischen Reservoircharakterisierung aufgezeigt. Neuartige Techniken der seismischen Klassifizierung erweitern die Moeglichkeiten dabei betraechtlich, insbesondere, wenn - wie beim Beispiel Ruehme - durch die vielen Bohrlokationen ausreichend Daten zum Trainieren der Algorithmen zur Verfuegung stehen. (orig.)

  18. Development and testing of integrated control strategies for minimising total emissions, with particular regard to the sequential reactor filling strategy. Interim report - part-project 1; Entwicklung und Erprobung von integrierten Steuerungs- und Regelungsstrategien zur Minimierung der Gesamtemissionen unter besonderer Beruecksichtigung der SBR-Technologie. Zwischenbericht - Teilprojekt 1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    Integrated control strategies were to be developed and assessed for the purpose of minimising the total emissions of the sewage system and sewage treatment plant, and the potential for ecological and economic improvements was to be investigated. The project comprised the following stages: Investigation of the performance of the sequential filling technology in cased of enhanced inflow of mixing water; Utilisation of the full potential of this highly flexible process; Developement of adapted measurement and control strategies for a higher competitive potential of the process. (orig.) [German] Ziel des Forschungsvorhabens ist es, sowohl in der Simulation als auch in grosstechnischen Versuchen integrierte Steuerungs- und Regelungsstrategien zur Minimierung der Gesamtemissionen aus Kanalnetz und SBR-Klaeranlage zu entwickeln und diese in Hinblick auf ihr oekologisches und oekonomisches Verbesserungspotenzial zu bewerten. Dieses Projekt soll somit letztendlich dazu dienen, - die Eignung der SBR-Technologie bei (erhoehtem) Mischwasserzufluss zu ueberpruefen bzw. diesbezueglich vorhandene Vorurteile auszuraeumen, - die Moeglichkeiten des sehr flexiblen Verfahrens besser als bislang auszuschoepfen und - durch die Entwicklung von angepassten Mess-, Steuerungs- und Regelungsstrategien die aeusserst vielversprechende SBR-Technologie fuer die Praxis staerker als bislang nutzbar bzw. noch wettbewerbsfaehiger zu machen. (orig.)

  19. ZUR ENTWICKLUNG EINES DEUTSCHSPRACHIGEN MASTERSTUDIENENGANGS, DER ZUR ARBEIT UND BERATUNG IN BILINGUALEN KITAS UND VORSCHULEN QUALIFIZIERT / İKİ DİLLİ ANAOKUL VE ANASINIFLARINA EĞİTMEN VE DANIŞMAN YETİŞTİRECEK ALMANCA YÜKSEK LİSANS PROGRAMININ GELİŞTİRİLM

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bengül Gülay ÇETİNTAŞ

    2016-12-01

    Full Text Available Vorliegender Artikel versteht sich als allererste Anregung zur Entwicklung eines deutschsprachigen Masterstudiengangs, der zur Erziehung oder Beratung in bilingualen Kitas qualifiziert. Er entstand vor dem Hintergrund eines Projekts, das sich auf die Ausarbeitung eines Bachelor- Curriculums für bilinguale frühkindliche Bildung konzentriert, um Erzieherinnen und Erzieher für deutsch-türkische Kitas auszubilden. Zentrales Ziel dieses Projektes ist es, die bilinguale Bildung von Kindern türkischer Herkunft in Deutschland zu fördern. Die im Rahmen dieses Modellprojekts diskutierten Frage- und Problemstellungen haben zu folgenden Überlegungen angeregt: Wäre es nicht sinnvoll über das projektierte Vorhaben eines Bachelor-Studiengangs zur frühkindlichen Bildung hinaus auch einen übernationalen Masterstudiengang zu entwickeln und dann dieses Studienprogramm auch für türkische Kinder in bilingualen Kitas in der Türkei fruchtbar zu machen? Dieser Masterstudiengang würde nicht nur den Markt in Deutschland bedienen. Auch in der Türkei wächst die Nachfrage nach bilingualer Bildung stetig und wird seit geraumer Zeit der monolingualen vorgezogen. Zahlreiche Kindergärten und private Vorschulen konkurrieren stark durch ihr bilinguales Angebot verschiedener Sprachkombinationen. Der angedachte Masterstudiengang würde vor allem auch auf Zuspruch bei den Absolventen der Germanistik und Deutschdidaktik sowie der Absolventen der Vorschulpädagogik stoßen, und diesen neue berufliche Wege eröffnen.

  20. Entwicklung neuer Kommunikationswege - Einsatz und Nutzen von Foren in der Tiermedizin [Development of new structures - Message boarding: application and use in veterinary medicine

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ehlers, Jan P.

    2008-11-01

    Full Text Available [english] The availability of information and communication in german veterinary medicine is widespread and web-based media is a growing factor in this phenomenon. Parallel to this development, social and professional networks are becoming increasingly more important in the profession. The goal of the internet-based message board with the domain name Foren4Vet.de (founded 2002, is to establish a point of contact for professional members, students, and individuals interested in studying veterinary medicine. Today, in cooperation with the School of Veterinary Medicine in Hannover and with the veterinary panel of the Association of Medical Education, Foren4Vet provides an integrative platform for all members of the veterinary medicine profession. An online evaluation of the website showed a high demand for such a platform especially among the younger group of student users. Part of the website offers secure access for authorized members only, ensuring closed-group communication between professional groups and individuals associated with the university. At the same time, the message board supports the increasing demand for asynchronous and interdisciplinary communication. [german] Information und Kommunikation der veterinärmedizinischen Berufsgruppe findet heutzutage vielerorts statt, dabei gewinnen webbasierte Medien stetig an Bedeutung. Gleichzeitig nimmt die Bildung von fachlichen und sozialen Netzwerken innerhalb der Veterinärmedizin einen immer größeren Stellenwert ein. Im Jahr 2002 wurde die Diskussionsplattform Foren4Vet gegründet mit dem Ziel, eine Anlaufstelle für Mitglieder dieser Berufsgruppe zu sein und einen Austausch zu ermöglichen. Foren4Vet erfreut sich zunehmenden Interesses und bietet durch Kooperation mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover und dem Ausschuss Tiermedizin der GMA, sowie anderen veterinärmedizinischen Projekten eine einheitliche und übergreifende Forenplattform. In einer Online-Befragung der Nutzer

  1. Development of a job-exposure matrix for veterinary doctors for the estimation of ionizing radiation exposure during diagnosis using X-ray devices in the veterinary medicine; Entwicklung einer ''Job-Exposure-Matrix'' fuer Tieraerzte zur Abschaetzung der Exposition an ionisierender Strahlung bei der Diagnose mit Hilfe von Roentgengeraeten in der tieraerztlichen Praxis

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Feige, S.; Kaulard, J.; Mergel, E. [Gesellschaft fuer Anlagen- und Reaktorsicherheit mbH (GRS), Koeln (Germany)

    2012-02-15

    Subject of the current project ''3605S04477 - Entwicklung einer ''Job-Exposure-Matrix'' fuer Tieraerzte zur Abschaetzung der Exposition an ionisierender Strahlung bei der Diagnose mit Hilfe von Roentgengeraeten in der tieraerztlichen Praxis'' is the analysis of the radiation exposure of medical staff due to diagnostic x-ray examinations in veterinary medicine. In detail the radiation exposure of the medical staff will be first measured and next will be analysed and transformed into a data structure, which allows an easy estimation of the radiation exposure of the medical staff due to the future execution of diagnostic x-ray examination. The measurements, this data structure (called ''Job-Exposure-Matrix'') is based on, will be taken primarily during examinations performed at two veterinary clinics of the ''Freie Universitaet Berlin (FU Berlin)'', which are linked to the project. In addition some further measurements are taken at four veterinary clinics in Germany. Finally, for some examinations measurements are performed using phantoms set up of dead animals. Due to the shielding of the x-ray protective clothing and the resulting very low values the doses are measured in front of the protective clothing. Primarily, electronic personal dosemeters are used, complemented by thermoluminescence dosemeters and an ionisation radiation chamber. The measurement and the related analysis show, that the exposure of the medical staff due to the scattered Roentgen beam during a single x-ray examination is low. However, a high frequency of examinations during a year may result in no more marginal exposure which in addition might exceed the relevant dose limits. Thus, the measurements also emphasize the importance of radiation shielding even in case of low exposure due to a single x-ray examination. The compilation of the measured data in the data structure allows an easy estimation of the radiation

  2. Schreibkompetenz in der Zielsprache Deutsch in einem mehrsprachigen Schweizer Kontext: Zur Entwicklung von Basisstandards am Beispiel eines bilingualen Schulmodells (Romanisch-Deutsch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Elisabeth Peyer

    2014-10-01

    Full Text Available Im Fokus dieses Artikels stehen Verfahren zur Erarbeitung von Basisstandards (Grundkompetenzen für die Schreibkompetenz in Deutsch in einem mehrsprachigen Kontext. Gegenstand derUntersuchungen ist die bilinguale Schule der bündnerromanischen Minderheit der Schweiz. Basierend auf qualitativ validierten Kann-Beschreibungen wurden kommunikative Testaufgaben entwickelt und bei einer grossen Stichprobe (N = 325 eingesetzt; die entstandenen Lernertextewurden mithilfe eines analytischen Ratings eingestuft. Nebst dem Verfahren des Standard-Settings werden an dieser Stelleauch Resultate der quantitativen Auswertung der Daten diskutiert. Beispielsweise zeigte sich im Rahmen von Multifacetten-Rasch-Analysen, dass die Bewertungskriterien ‚lexikalisches Spektrum‘, ,grammatikalisches Spektrum‘ und ‚Kohärenz‘ besonders hoch korrelieren und somit tentativ alseine Schreibkompetenz-Dimension interpretiert werden können. Using the example of the bilingual school for the Romansh-German minority group, this study describes procedures forestablishing minimum standards for writing competence in German in a multilingual context. Based on qualitatively vali-dated can-do descriptions communication test tasks were formulated and administered to a large sample (N=325. The resulting learner texts were subsequently classified with the help of an analytical rating scale. In addition to discussing the procedure used for the setting of standards the results of a quantitative evaluation of the data are presented.For instance, a multi-facetted Rasch analysis showed that therating criteria ‘lexical range’, ‘grammatical range’ and ‘coherence’ correlated particularly highly and can thus be tentatively interpreted as a single dimension of writing competence.

  3. 15 Jahre der Entwicklung der Herzchirurgie im hohen Lebensalter:Vergleich von zwei Patientenkollektiven in den Zeiträumen „1990-1999“ versus „2000-2004“

    OpenAIRE

    Schüllenbach, S. (Sophia)

    2006-01-01

    Bei einer vergleichenden prospektiven Analyse von je ca. 250 über-80-jährigen, am Herzen operierten Patienten der Zeitinvalle 1990-1999 und 2000-2004 zeigte sich, dass im letzteren Kollektiv die Patienten im Schnitt mit einem NYHA-Stadium II-III statt wie vorher III-IV operiert wurden. Der Anteil der Herzoperationen stieg über den gesamten Zeitraum von 0.5% auf 6.1%. War die OP-Indikation damals zu je 25% notfallmäßig oder elektiv, der Rest dringlich, so werden jetzt 50% elektiv und nur 10% n...

  4. Development and testing of an automatic coupling/uncoupling system for mine cars in view of reducing accident risks and manual workload. Final report; Entwicklung und Erprobung einer automatischen An- und Abkuppelvorrichtung fuer Foerderwagen zur Reduzierung der Unfallgefahr und der koerperlichen Belastung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Urbainczyk, W.

    1994-03-01

    The development of an automatic coupling/uncoupling device for all shackle-type couplings which clutches the couplings and, without stopping the train, runs the coupling by microprocessor control on the train in motion, is to create the prerequisites for humanization of the highly risk-laden work of the shunter in charge of coupling/uncoupling. One prototype of a coupling and one prototype of an uncoupling device were designed and built. Subsequent to rig tests with the manufacturer, both devices were installed on Walsum colliery, and tested. The result was unsatisfactory for the uncoupling device. The result of the coupling device test was better but, also in this case, further amendments are necessary to arrive at operational reliability. (orig.) [Deutsch] Durch Entwicklung einer universell fuer Schaekelkupplungen einsetzbaren automatischen An- und Abkuppelvorrichtung, die an der Schaekelkupplung gezielt angreift und ohne Stillsetzen des Foerderwagenverbandes am bewegten Wagen unter Einsatz einer Mikroprozessorsteuerung den Kuppelvorgang ablaufen laesst, sollten die Voraussetzungen fuer eine Humanisierung des stark unfallgefaehrdeten Arbeitsplatzes des An- und Abkneblers geschaffen werden. Es wurden je ein Prototyp einer An- und einer Abkuppelvorrichtung konstruiert und gebaut. Nach Pruefstandsversuchen beim Hersteller wurden die beiden Anlagen auf dem Bergwerk Walsum eingebaut und getestet. Das Ergebnis war fuer die Abkuppelvorrichtung nicht zufriedenstellend. Bei den Versuchen mit der Ankuppelvorrichtung konnte ein besseres Ergebnis erreicht werden. Aber auch hier sind noch weitere Aenderungsarbeiten bis zur endgueltigen Betriebsreife notwendig. (orig.)

  5. The need for a coordinated development of electromobility and renewable energies; Die Notwendigkeit einer koordinierten Entwicklung der Elektromobilitaet und regenerativer Energien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Herzog, Helmut [Humboldt Univ. Berlin (Germany). Lebenswissenschaftliche Fakultaet; Herzog, Raimond [FH Kiel (Germany)

    2017-08-15

    It is a declared goal of the Federal Government and almost all German parties to implement e-mobility by 2050 and to achieve the decarbonisation of the energy industry by the end of the century. Starting from these two premises, the motor vehicle industry and the electricity market will develop very dynamically. However, they must be coordinated by legal frameworks and, as far as possible, driven by market incentives for producers and purchasers of motor vehicles, electricity producers and consumers as well as network and storage system operators. Various approaches can be developed for this. [German] Es ist erklaertes Ziel der Bundesregierung und nahezu aller deutschen Parteien, die E-Mobilitaet bis 2050 durchzusetzen und die Dekarbonisierung der Energiewirtschaft bis Ende des Jahrhunderts zu erreichen. Von diesen beiden Praemissen ausgehend, werden sich die Kraftfahrzeugbranche und der Strommarkt sehr dynamisch entwickeln. Sie muessen aber durch gesetzliche Rahmenbedingungen koordiniert und moeglichst marktkonform durch Anreize fuer Produzenten und Kaeufer von Kraftfahrzeugen, Stromerzeuger und -verbraucher sowie Netz- und Speicherbetreiber gelenkt werden. Dafuer lassen sich verschiedenen Ansaetze entwickeln.

  6. Zur Internationalität der Pädagogischen Psychologie aus dem deutschsprachigen Bereich

    OpenAIRE

    Krampen, Günter; Schui, Gabriel

    2007-01-01

    Vor dem Hintergrund der Internationalisierungsdebatte der Psychologie in den deutschsprachigen Ländern wird der Internationalisierungsgrad der Pädagogischen Psychologie im Vergleich zur gesamten psychologischen Forschung aus dem deutschsprachigen Bereich unter zwei Perspektiven bibliometrisch untersucht: Zum ersten geht es inhaltlich um die Entwicklung der englischsprachigen Anteile der in PSYNDEX unter der Klassifikation "Pädagogische Psychologie" dokumentierten Literatur, zum zweiten um Ana...

  7. Automatic 6-speed transmissions for passenger cars - a milestone in powertrain development; Automatische 6-Gang-Getriebe fuer Personenkraftwagen - ein Meilenstein in der Antriebstechnik-Entwicklung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wagner, G. [ZF Getriebe GmbH, Saarbruecken (Germany)

    2000-07-01

    In order to respond to the demands made on passenger car power train systems regarding reduction of fuel consumption, pollutant and noise emissions, increased performance and drive comfort, corporate product identification and innovative products, an 6-speed automatic transmission for standard use with 8- and 12-cylinder engines was developed. The demands of customers as well as production aspects were taken into account in the development process. Compared with its predecessor, the ZF-6HP26 provides a higher torque capacity, is more compact and 13% lighter. As a result of consistent system and component optimization, the transmission has a reduced number of components, lower transmission losses and increased efficiency. At the same time, functionality regarding reduction of fuel consumption and increase in comfort has been expanded. Fuel consumption simulation for a vehicle with 8-cylinder Otto engine revealed that fuel consumption was cut by 5 to 6% while acceleration was improved by 4%. Consumption tests with prototype transmissions confirmed the computed results. The 6HP26 is worldwide the first 6-speed automatic transmission and a milestone in passenger car transmission technology. (orig.) [German] Um den zukuenftigen Anforderungen an den Pkw-Antrieb hinsichtlich der Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs, der Schadstoff- und Geraeuschemissionen, einer Steigerung der Fahrleistung und Erhoehung des Fahrkomforts bei gleichzeitiger Differenzierung zum Wettbewerb durch innovative Produkte gerecht zu werden, wurde ein automatisches 6-Gang-Getriebe fuer den Einsatz im Standardantrieb mit 8- und 12-Zylindermotoren entwickelt. Im bisherigen Entwicklungsprozess fanden sowohl Kundenanforderungen als auch Fertigungsbelange Beruecksichtigung. Verglichen mit dem Vorgaengeraggregat ist das ZF-6HP26 bei gleichzeitig hoeherer Drehmomentkapazitaet kompakter, baut kleiner und ist etwa 13% leichter. Durch konsequente System- und Bauteiloptimierung ist es gelungen, die Anzahl der

  8. Dose management in radiology. Review of the technological status; Dosismanagement in der Radiologie. Ein Ueberblick zum Stand der Technik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Verius, M. [LKH Innsbruck, Universitaetsklinik fuer Radiologie, Innsbruck (Austria)

    2015-08-15

    The Euratom directive 2013/59 (''EU directive for radiation protection'') has to be implemented into national law by spring 2018 and requires a complete recording of patient dosages and relevant parameters. Additionally, a medical physics expert has to be consulted for each radiological examination above a defined threshold. A complete recording of the dosage administered from all modalities and optimization of the radiological procedures should result in a reduction of the total dosage. This can be achieved by automated systems that incorporate not only the detection of the dose parameters but also the evaluation and analysis of these data. When provided with warning levels such a system should be able to inform or warn the operator when dose thresholds have been exceeded or even better inform the operator about possible excess dosages before an examination. Depending on the information provided by the modality, dose management systems can operate at different levels in the picture archiving and communication system (PACS), radiological and hospital information systems (RIS/HIS) or with the header information of a digital imaging and communications in medicine (DICOM) image and evaluate and analyze this data. A practicable use of such systems is only possible by close cooperation of medical personnel, medical physicists and information technology (IT) administrators. Various systems are available commercially or free but an individual adaptation of these systems is useful and necessary, depending on the requirements of the radiology practice or hospital. (orig.) [German] Die Euratom-Richtlinie 2013/59 (''EU-Richtlinie zum Strahlenschutz'') besagt, dass sie bis zum Fruehjahr 2018 in nationales Recht der Mitgliedstaaten umgesetzt werden muss, d. h. eine lueckenlose Erfassung der Patientendosen zu erfolgen hat. Ausserdem muss zu jeder Modalitaet in einem bestimmten Ausmass ein Medizinphysikexperte hinzugezogen werden. Die

  9. Marcuse und der Protest

    OpenAIRE

    Mörsch, Gerd

    2009-01-01

    Die Ausstellung zeitgenössischer Kunst aus der Sammlung Dahlmann aus Hamburg unter dem Titel rattus norvegicus versammelt viele künstlerische Positionen, die der subversiven Punk-Kultur des ausgehenden 20. Jahrhunderts nahe stehen. Ausgehend von der Kritischen Theorie und der maßgeblich von Herbert Marcuse analysierten Kultur moderner Massengesellschaften liefert der Text eine Übersicht auf die Entwicklung der Punk-Kultur in Deutschland und deren Einfluss auf die Pop-Kultur sowie die zeitgenö...

  10. Evaluierung und Entwicklung von Methoden zur automatisierten Erfassung von Waldstrukturen aus Daten flugzeuggetragener Fernerkundungssensoren

    OpenAIRE

    Heurich, Marco

    2006-01-01

    Auf Grund der rasanten technologischen Entwicklung im Bereich der Sensorik sowie der Computerhard- und -software haben sich in den letzten Jahren neue Perspektiven zur Erforschung von Wäldern ergeben. Im Rahmen dieser durch die High-Tech-Offensive Bayern geförderten Arbeit wurde deshalb untersucht, inwieweit sich der Einsatz neuer Technologien zur automatisierten Erfassung von Waldstrukturen eignet. Als Voraussetzung dafür wurde zunächst ein Referenzgebiet zum Testen von Fernerkundungssensore...

  11. Entwicklung und Optimierung eines biotechnologischen Prozesses zur Herstellung mikrobieller Rhamnolipide auf Basis nachwachsender Rohstoffe

    OpenAIRE

    Leitermann, Frank Paul

    2008-01-01

    Im Fokus dieser Arbeit steht die Entwicklung und Optimierung eines biotechnologischen Prozesses zur Herstellung von Rhamnolipiden auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen. Ein Schwerpunkt lag hierbei auf der Entwicklung und Evaluierung einer Standardprozessführung, sowie eines auf einem Parallelbioreaktor basierenden, effizienten Screening-Systems. Ein Produk­tions­stammvergleich wurde durchgeführt. Zur Produktanalyse sollte FTIR-Spektroskopie als alternative Analysemethode eingesetzt werden.

  12. Qualitätssicherung und -entwicklung der hochschulischen Aus- und Weiterbildung in der Medizin und den Gesundheitswissenschaften* [Quality assurance and development of higher education in medicine and health sciences

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    von Troschke, Jürgen

    2007-02-01

    Full Text Available [english] Quality management has a strong tradition in medicine because of its special responsibility to society. In Germany, medical schools began addressing issues of didactics at a relatively early date, developing new approaches to quality assurance in teaching and concepts for reforming medical education. However, due to the licensing regulations for doctors (Approbationsordnung für Ärzte, ÄAppO, which took effect in 2002, and the current structural changes in university clinics and hospitals, the new B.A. and M.A. study programmes have been met with little interest. Potentially successful approaches for improving the quality of study programmes in medicine and health care that are based on a critical analysis of data and (accreditation experience will be discussed in this article. [german] Qualitätssicherung hat in der Medizin eine lange Tradition, die insbesondere ihrem besonderen gesellschaftlichen Auftrag geschuldet ist. Die Medizinischen Fakultäten in Deutschland haben sich schon relativ früh mit Fragen der Hochschuldidaktik befasst, Ansätze zur Qualitätssicherung in der Lehre entwickelt und Reformkonzepte erprobt. Im Kontext der Umsetzung der erst im Jahr 2002 von Gesetzgeber vorgegebenen Approbationsordnung für Ärzte (ÄAppO und der aktuellen Strukturveränderungen an den Universitätskliniken ist die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit den neuen BA/MA-Studienkonzepten gering. Aufbauend auf einer kritischen Analyse der vorliegenden Daten und (Akkreditierungs-Erfahrungen werden erfolgversprechende Ansätze zur Qualitätsverbesserung von Studiengängen in der Medizin und den Gesundheitswissenschaften aufgezeigt.

  13. EINE UNTERSUCHUNG UBER DIE NUTZUNG DER WINDENERGIE IN DER WELT UND IN DER TURKEI

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Aydoğan ÖZDAMAR

    2000-02-01

    Full Text Available In dieser Arbeit wurde die Nutzung der in Zukunft bei der Energieversorgung eine wichtige Rolle zuspielende Windenergie allgemein bewertet. Zu dem Zweck wurde zuerst Potential und geschichtliche Entwicklung der Windenergienutzung in der Welt und in der Türkei, Entstehung des Windes und Windmessungen betrachtet. Anschließend wurden Kritiken über die Unstetigkeit der Windenergie, der Deckung des Energiebedarfs eines Hauses vollständig von Windenergie und der Wirtschaftlichkeit des Windstroms behandelt und Antworten mit konkreten Beispielen auf diese Kritiken gegeben.

  14. Development of renewable energy 2014/15. Wind power keeps the energy turnaround on course; Entwicklung der erneuerbaren Energien 2014/15. Windkraft haelt die Energiewende auf Kurs

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Musiol, Frank; Bickel, Peter; Nieder, Thomas [Zentrum fuer Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Wuerttemberg (ZSW), Stuttgart (Germany)

    2015-10-15

    An expansion of wind energy use in barely thought possible extent has contributed significantly to the fact that electricity production achieving a significant increase of renewable energy in 2014 and their share in gross electricity consumption could rise to 27.4% in Germany. So the wind ensured that the energy transition could be kept on course, as in the renewable energy in the heating and transport sectors did like in previous years, little. [German] Ein Ausbau der Windenergienutzung in kaum fuer moeglich gehaltenem Ausmass hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien auch im Jahr 2014 ein deutliches Plus erzielen und ihr Anteil am Bruttostromverbrauch in Deutschland auf 27.4 % steigen konnte. So sorgte die Windkraft dafuer, dass die Energiewende weiter auf Kurs gehalten werden konnte, denn bei den Erneuerbaren im Waerme- und Verkehrssektor tat sich wie schon in den Vorjahren wenig.

  15. A global model for prediction of the stratospheric ozone layer including climate feedback and heterogeneous chemistry. Final report; Globales Modell zur Vorhersage der Entwicklung der stratosphaerischen Ozonschicht mit Beruecksichtigung von Klimaeffekten und heterogener Chemie. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bruehl, C.; Steil, B. [Max-Planck-Institut fuer Chemie (Otto-Hahn-Institut), Mainz (Germany). Abt. Luftchemie; Manzini, E. [Max-Planck-Institut fuer Meteorologie, Hamburg (Germany); Dameris, M.; Grewe, V. [DLR Deutsches Zentrum fuer Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen (Germany)

    2000-08-01

    The circulation model with interactive chemistry MA-ECHAM-CHEM is able to simulate temperatures and trace gas distributions in the stratosphere in good agreement with satellite observations, including seasonal cycle and interannual variability, and also polar stratospheric clouds in Arctic and Antarctic, as well as filament-like structures in midlatitudes observed by CHRISTA. The model is stable and driftfree in the considered scenarios. The computed differences in temperature patterns, ozone and water vapor distributions between sixties and nineties agree well with observations, increasing confidence of the prediction capability of the model. For the conditions of 2030 the model predicts a partial recovery of the Antarctic ozone hole because of decreasing chlorine. In the Arctic spring the variability increases especially towards midlatitudes, in contradiction to other studies there is no tendency for stabilization of the polar vortex or a northern ozone hole. On average the effect of the chlorine decrease dominates. The greenhouse effect has, however, complex implications on dynamics in the middle atmosphere. (orig.) [German] Das Zirkulationsmodell mit interaktiver Chemie MA-ECHAM-CHEM ist in der Lage, Temperaturen und Spurenstoffverteilungen in der Stratosphaere einschliesslich von Jahresgang und Variabilitaet zwischen einzelnen Jahren in guter Uebereinstimmung mit Satellitenbeobachtungen zu simulieren. Dies schliesst polare Stratosphaerenwolken in Arktis und Antarktis sowie von CHRISTA beobachtete Filamenstrukturen in mittleren Breiten ein. Das Modell ist stabil und in der Lage, vorgegebene Szenarien driftfrei einzuhalten. Die berechneten Unterschiede in Temperaturmustern, Ozon- und Wasserdampfverteilungen zwischen den Sechzigern und den Neunzigern passen zu den Beobachtungen, was das Vertrauen in die Prognosefaehigkeit des Modells erhoeht. Fuer die Bedingungen des Jahres 2030 sagt das Modell eine teilweise Auffuellung des antarktischen Ozonlochs durch

  16. Process options for optimisation of incinerator grid furnaces; Verfahrenstechnische Moeglichkeiten der Optimierung bei Rostfeuerungen zur Abfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Scholz, R. [Technische Univ. Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (Germany); Beckmann, M. [Bauhaus Univ., Weimar (Germany). Lehrstuhl Verfahren Umwelt

    2003-07-01

    The trend in incinerator optimisation today is in the development and optimisation of the primary thermal process, i.e. the grid, the post-combustion system etc. This is to minimize pollutant emissions, to reduce off-gas mass flow (including pollutant freights) and scale down off-gas treatment systems, and to improve energy use and influence the residue properties. The contribution describes the state of the art and outlines future trends. (orig.) [German] Im Bereich der thermischen Abfallbehandlungsanlagen werden Rostsysteme ganz ueberwiegend zur Behandlung von Restabfaellen aus Hausmuell, hausmuellaehnlichem Gewerbemuell oder dergleichen eingesetzt. In der Vergangenheit standen Entwicklungen bei Abgasreinigungsanlagen usw. - so genannte Sekundaermassnahmen - im Vordergrund, so dass heute die gesetzlichen Emissionsanforderungen grundsaetzlich - wie auch bei anderen Arten von thermischen Behandlungsanlagen - erfuellt werden. Gegenwaertig liegt ein Entwicklungsschwerpunkt verstaerkt auf der Entwicklung und Optimierung der Prozessfuehrung des thermischen Hauptverfahrens - so genannte Primaermassnahmen -, d.h. im Bereich des Rostes, der Nachverbrennung usw., um Schadstoffe durch Primaermassnahmen zu minimieren, die Abgasmassenstroeme (und damit die Schadstofffrachten) und auch die Abgasreinigungsanlagen zu verkleinern, die Energienutzung zu verbessern, die Reststoffeigenschaften zu beeinflussen. Im Folgenden soll in diesem Zusammenhang eine Einschaetzung zum Stand der Technik und zur kuenftigen Entwicklung und Optimierung bei Rostsystemen zur thermischen Abfallbehandlung gegeben werden. (orig.)

  17. Development of a product data model to support an integral planning of buildings and their heating- and air conditioning devices; Entwicklung eines Produktdatenmodells zur Unterstuetzung der integralen Planung von Gebaeuden und ihrer heiz- und raumlufttechnischen Anlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hinkelmann, M.

    2000-08-01

    The life-cycle of technical systems is to a large extent identical. A system is planned, then established and commissioned. Finally the normal operation begins. Maintenance is executed during the normal operation in regular time intervals. In longer time intervals, extensive renewals become necessary. The schedule of a renovation is identical with the schedule of new planning. In every phase of the life-cycle, software tools are applied for the evaluation of the planning and/or operating states and to support the different tasks. The efficiency of these tools depends significantly on a seamless data exchange. It is therefore necessary to find a schema that enables the integration of the tools for planning, operation and renovation. In this work, a scenario is developed for integration of planning and evaluation tools for HVAC systems. The scenario is based on the conditions of the usual course of planning with different, stand-alone planners. Main part of this scenario is a product data model, that provides a flexible and open description of the building and its technical systems. A meta model is proposed as a superordinate structure. With its aid the product data model gets a uniform structure and is represented in manageable form. Moreover, the meta model supports the extensions of the data model since extensions can first be discussed on the abstract level of the meta model and than in a second step may be formulated in detail. In order to avoid mapping a great number of technical components a general data model for technical components which is implemented with the aid of an abstract data type 'parameter' is proposed. The system implemented within the frame of this work enables extraction of simulation models for the thermal evaluation of buildings directly from the design process. It is shown how this system can be integrated into a cooperative design process. The operational integrity of the scenario is demonstrated with the help of an example

  18. Active safety of industrial vehicles - status report 2003; Stand der aktiven Sicherheit von Nutzfahrzeugen - Statusreport 2003

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Glasner, E.C. von [DaimlerChrysler AG, Stuttgart (Germany)

    2003-07-01

    Systematic improvement of the safety of industrial vehicles will require the enhanced use of intelligent mechatronic systems, especially those that ensure higher directional stability. Further, improved tyres are required for making full use of these systems. Research on tyre improvements should focus on directional stability without neglecting classic parameters like wear, grip, and comfort. Last but not least, all systems should be available at reasonable cost. [German] Der systematische Weg, um die aktive Sicherheit von Nutzfahrzeugen weiter zu verbessern, wird mehr und mehr den Einsatz von intelligenten mechatronischen Systemen erfordern, besonders bei Systemen fuer die Verbesserung von Fahrstabilitaet von Einzelfahrzeugen und Lastzuegen. Hier spielt in kritischen fahrdynamischen Situationen aber auch die Leistungsfaehigkeit des Reifens eine grosse Rolle. Die Vorteile solcher Sicherheitssysteme koennen deshalb nur genutzt werden, wenn die Leistungsfaehigkeit der Reifen weiter gesteigert werden kann, d.h. die Betonung bei der Reifenentwicklung fuer Nutzfahrzeuge muss auf der Erhoehung der uebertragbaren Seiten- und Laengskraefte unter Beibehaltung des heutigen Schraegwinkel - und Schlupfniveaus liegen. Selbstverstaendlich darf eine solche Weiterentwicklung nicht die ueblichen Reifenparameter, wie z.B. Verschleiss, Rollwiderstand und Komfort negativ beeinflussen. Ein abschliessender Aspekt in diesem Prozess, den man nicht ignorieren kann, ist der Einsatz aller sicherheitsbezogenen Systeme zu einem vernuenftigen und akzeptablen Preis, wobei gleichzeitig die ganzheitliche Oekonomie des Nutzfahrzeugs positiv beeinflusst werden sollte. (orig.)

  19. Development of biodegradable materials on the basis of renewable materials, starch, vegetable oils and natural fibres. Part 3: Derivation of starch of DS = 0.3 to 2.5. Final report; Entwicklung biologisch abbaubarer Werkstoffe auf der Basis nachwachsender Rohstoffe, Staerke, Pflanzenoel und Naturfasern. T. 3: Derivatisierung der Staerke von DS=0,3 bis 2,5. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Engelmann, G.; Lang, J.; Rafler, G.

    2002-01-01

    The last few years have seen rapid developments in the field of starch use in the polymer sector. Destructured starch, with suitable modifiers, can be processed into foils and formed parts by thermoplastic methods. Their properties during processing and use differ from those of conventional plastics, however. The main reason for this is the structural hydrophilia of starch and starch products, which reduces their technical applications. In this project, the fundamentals for starch-based materials with better material characteristics are to be developed in order to improve the chances of these economically and ecologically attractive materials on the market and enhance their range of applications. [German] In den letzten Jahren haben die Entwicklungen auf dem Gebiet des Staerkeeinsatzes im Polymersektor erhebliche Fortschritte gemacht. Destrukturierte Staerken lassen sich heute unter Zusatz geeigneter Modifikatoren nach bekannten Formgebungsverfahren thermoplastisch zu Folien und Formkoerpern verarbeiten. Das Eigenschaftsprofil der staerkebasierenden Materialien entspricht jedoch nicht demjenigen konventioneller Kunststoffe. Dies betrifft sowohl die Gebrauchs- als auch die Verarbeitungseigenschaften. Wesentliche Ursache dieser fuer viele Applikationen unzureichenden Materialeigenschaften ist die strukturbedingte Hydrophilie von Staerken und daraus hergestellten Produkten. Diese Hydrophilie fuehrt dann zu einer hohen Feuchtigkeitsempfindlichkeit von staerkebasierenden Materialien, die ihre Einsatzmoeglichkeiten in technischen Bereichen erheblich einschraenkt. In dem durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe gefoerderten Verbundprojekt ''Entwicklung bioabbaubarer Werkstoffe auf der Basis nachwachsender Rohstoffe, Staerke und Pflanzenoel'' sollen deshalb Grundlagen fuer staerkebasierende Werkstoffe bzw. Werkstoffkomponenten mit deutlich verbesserten Materialeigenschaften erarbeitet werden, um die Chancen dieser wirtschaftlich und oekologisch

  20. Situation and outlook of geoscientific hydrocarbon research; Stand und Ausblick der geowissenschaftlichen Kohlenwasserstoff-Forschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wellmer, F.W.; Hollerbach, A.; Kockel, F.; Hinz, K. [Bundesanstalt fuer Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover (Germany)

    1998-04-01

    Considerable success in geoscientific hydrocarbon research has recently been achieved in the development and use of 3D seismics so that facies development, porosity and new previously unknown structures can be analysed. The different media in the source rocks, oil, gas or water can be recognised. When 3D seismics are repeated at various time intervals the level of oil depletion of a deposit can for example be calculated. The method then becomes 4D seismics. Further examples of recent developments quickly put to pragmatic use are basin models that allow a better identification of the oil and gas windows as well as the hydrocarbon geochemistry with oil source rock correlations and reconstruction of the maturity history. In the case of future hydrocarbon potential which will have to be researched in the forefield of industrial activities, in the marine sector, continental slopes that are at 75 million km{sup 2} bigger than all continental basins, have a high priority. It is estimated that potential source and reservoir rocks with corresponding structures occur in the different plate rims. Gas hydrates, solid aggregates of water and methane, that have been observed in permafrost areas and as `bottom simulating reflectors` in the marine sector, probably have an enormous energy potential for the future. Coal bed methane, deep gases from deeply buried basin areas also have future potential. (orig./HS) [Deutsch] Wesentliche Fortschritte bei der geowissenschaftlichen Kohlenwasserstoff-Forschung sind in juengster Zeit bei der Weiterentwicklung und Anwendung der 3D-Seismik erzielt worden, so dass Faziesentwicklung, Porositaeten und neue, bisher unerkannte Strukturen analysiert werden koennen. Die verschiedenen Medien in den Speichergesteinen, Oel, Gas oder Wasser, koennen erkannt werden. Aus der Wiederholung der 3D-Seismik in verschiedenen Zeitabstaenden kann z.B. der Entoelungsgrad einer Lagerstaette berechnet werden. Die Methode wird dann zur 4D-Seismik. Weitere Beispiele

  1. Epidemiologie der Tuberkulose im Einzugsgebiet der Pneumologischen Klinik Waldhof Elgershausen in den Jahren 1980-2000

    OpenAIRE

    Heberling, Antonina Maria

    2005-01-01

    Im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit steht der epidemiologische Wandel der Tuberkulose im Einzugsgebiet der Pneumologischen Klinik Waldhof Elgershausen angesichts der welt- und deutschlandweiten sozioökonomischen Entwicklung in den letzten zwei Jahrzehnten. Des Weiteren wurden im Rahmen der Studie Merkmale des Migrantenstatus und des Krankheitsverlaufs bei einheimischen Patienten sowie stationär behandelten Migranten verglichen. Die Daten wurden aus den Krankenakten von 779 Tuberkuloseer...

  2. Development of a radon chamber and measurement of the radon solubility in tissues; Entwicklung einer Radonkammer und Messung der Radonloeslichkeit in Gewebe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Maier, Andreas

    2015-04-22

    Every year thousands of patients with inflammatory diseases of the musculoskeletal system undergo radon therapy, but the molecular mechanism and the risk of this therapy are not understood. To study the effects of radon exposure in vitro and in vivo we constructed a radon exposure chamber in the framework of the GREWIS project. With this device we are able to expose samples under controlled and reproducible conditions including the radon galleries in Austria and Germany. Adjustable parameters are radon activity-concentration, temperature, humidity and exposure time. These parameters are permanently monitored and controlled. During experiments with cell cultures it is also possible to adjust the CO{sub 2}-concentration. In addition, experiments with mice can be performed with this setup. To measure the radon kinetics in different types of tissue we exposed tissue samples like fat or muscle and mice in the radonchamber. Afterwards we measured the -spectra of the short living radon decay products lead-214 and bismuth-214 in the exposed samples with a HPGe-Detector. We recorded the spectra at different time points after exposure and calculated the initial amount of radon at the end of the exposure period in the sample and investigated the diffusion of the radon out of it. We compared the results from different types of tissue but also activated coal. In an activated coal sample the radon is bound to it via Van-der-Waals-force and the decay spectra are governed by the life time of the bound radon (3,8 days). In contrast in the biological samples the primary radon diffuses out of the samples in less than 20 minutes and the spectra follow the kinetics of the decay of the daughter products. These measurements where performed for the first time under therapy conditions like in radon galleries and also with higher radon concentration. In our experiments we could see an enhanced accumulation of radon and its decay products in fatty tissue compared to muscle tissue. Also in

  3. Aktueller Stand und Ausblick der ED-Therapie mit Apomorphin SL

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rauchenwald M

    2002-01-01

    Full Text Available Apomorphin ist ein Dopamin-Agonist mit hoher Affinität zu den D2-Rezeptoren. Es wird als zentraler Initiator beschrieben, obwohl es im engeren Sinn ein zentraler Verstärker des Erektionsreizes ist. Nach derzeitigem Wissensstand bilden die Medial Preoptic Area (MPOA und der paraventrikuläre Nucleus (PVN im Bereich des Zwischenhirns ein supraspinales Integrationszentrum, in welchem erektogene Stimuli wie Phantasiebilder, Gerüche, visuelle und taktile Reize verarbeitet werden. Dopaminerge Neurone, welche mit oxytocinergen im PVN in Verbindung stehen, führen zum sakralen parasympathischen Nukleus und beeinflussen die erektile Balance. Im Bereich des Hirnstamms wird die Erregung moduliert, indem vom Nucleus paragigantocellularis - durch Vorstellungen, Angst, Depression und neurale Afferenzen ausgelöst – inhibitorische Stimuli ausgehen. Dopamin und Oxytocin spielen bei diesen Prozessen als Neurotransmitter eine zentrale Rolle, wobei Oxytocin wahrscheinlich einen Mediator der dopaminergen Erregung darstellt. Sowohl im zentralen Nervensystem als auch am Erfolgsorgan im Schwellkörper wird die Erregung aber letztendlich durch Stickoxyd (NO übertragen. Oxytocin ist derzeit Gegenstand intensiver Forschung und könnte ein weiteres Ziel für eine neue Gruppe von Pharmaka in der Behandlung der erektilen Dysfunktion darstellen. Die in vivo-Aktivität von Apomorphin konnte im funktionellen MRI durch Aktivierung kortikaler und subkortikaler Gehirnstrukturen bei 8 Patienten mit psychogener ED unter visueller sexueller Stimulation nachgewiesen werden. Der jeweilige Funktionszustand der Schwellkörper wird durch die Balance von sympathischen Stimuli aus dem unteren Thorakalmark und parasympathischen Stimuli aus dem Sakralmark bestimmt. Eine zentral ausgelöste Sakralnerven-Stimulation über die Nervi cavernosi führt daher zu einem Überwiegen der parasympathischen Erregung und zu einer vermehrten NO-Freisetzung an den parasympathischen Nervenendigungen und

  4. Scintigraphic diagnosis of acute pulmonary embolism - current status; Szintigraphische Diagnostik der akuten Lungenembolie - aktueller Stand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuemichen, C. [Rostock Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Nuklearmedizin

    1998-03-01

    Due to its principle of detection, perfusion scintigraphy can detect small and even the smallest pulmonary embolisms with a maximum degree of sensitivity. There are weaknesses in specificity, in detection of pulmonary infarction and of non-occlusive emboli. To increase specificity, perfusion scintigrams should only be interpreted in conjunction with a current chest X-ray and a ventilation scintigram. Perfusion defects with V/Q mismatch should be interpreted and treated as pulmonary embolism even without angiographic correlates. In emergencies (serious dyspnea), however, perfusion scintigraphy alone provides results which are sufficiently precise, as far as prevalence is sufficiently high. Perfusion scintigraphy is the only imaging procedure which shows directly the functional consequences of pulmonary embolism, the degree of obstruction in the pulmonary arterial circulation can be estimated semiquantitatively. (orig./MG) [Deutsch] Die Perfusionsszintigraphie kann aufgrund ihres indirekten Nachweisprinzips auch kleinere und kleinste Lungenembolien mit einem Hoechstmass an Sensitivitaet nachweisen. Schwaechen zeigen sich bei der Spezifitaet, beim Erkennen von Lungeninfarkten sowie von nicht okkludierenden Emboli. Zur Anhebung der Spezifitaet sollen Perfusionsszintigramme nur in Verbindung mit einem aktuellen Roentgenthoraxbild und einem Ventilationsszintigramm befundet werden. Perfusionsdefekte mit V/Q mismatch sind auch ohne angiographisches Korrelat als Lungenembolie zu deuten und zu behandeln. Im Notfall (schwere Dyspnoe) liefert aber auch die Perfusionsszintigraphie allein ein ausreichend genaues Ergebnis, sofern die Praevalenz ausreichend hoch ist. Die Perfusionsszintigraphie kann als einziges bildgebendes Verfahren die funktionellen Folgen der Lungenembolie direkt sichtbar machen, der Obstruktionsgrad der Lungenarterienendstrombahn wird semiquantitativ abschaetzbar. (orig./MG)

  5. Status of the inservice inspection in codes; Stand der wiederkehrenden Pruefung im Regelwerk

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hienstorfer, W.G. [TUEV Energie- und Systemtechnik GmbH Baden-Wuerttemberg, Filderstadt (Germany); Hansch, M. [Preussische Elektrizitaets-AG (Preussenelektra), Hannover (Germany); Koenig, G. [Gemeinschaftskernkraftwerk Neckar GmbH, Neckarwestheim (Germany); Bath, H.R. [Kerntechnischer Ausschuss (KTA), Salzgitter (Germany)

    1998-11-01

    The body of regulatory nuclear engineering and inspection codes and subordinate codes defines on the one hand the general framework conditions for determination of the scope of inservice inspections, and on the other hand, for some defined components, contains detailed provisions relating to the scope of inservice tests to be made. These provisions are based on operating experience and engineering analyses. In order to establish a basis for optimization, the codes have been reviewed for possible optimization potentials, including a comparative analysis of foreign regulatory codes and approaches and the German codes. The conclusion drawn was that there is room for optimization, which should be done taking into account the following aspects: 1. Instrumentation for inservice monitoring of the state variables of relevance to the integrity of the primary loops has to be adapted, requiring acquisition of data showing local loading conditions and specific risks. 2. Inservice examinations of components and pipework should be optimized on the basis of updated, real-status information, i.e. upon availability of latest data showing verified operational loads and stresses and degradation mechanisms and risks, inspection methods, scopes and intervals can be optimized taking into account manufacturing quality. (orig./CB) [Deutsch] In dem aus gesetzlichen und untergesetzlichen Regelungen bestehenden kerntechnischen Regelwerk werden einerseits allgemeine Randbedingungen fuer die Bestimmung des Umfangs wiederkehrender Pruefungen vorgegeben und andererseits fuer einige Komponenten konkrete Festlegungen zum Pruefumfang getroffen. Diesen Festlegungen zum Pruefumfang lagen Betriebserfahrungen und ingenieurmaessige Analysen zugrunde. Als Grundlage fuer eine Optimierung der bisherigen Pruefumfaenge wurden die diesbezueglichen Moeglichkeiten des deutschen Regelwerks untersucht und ein Vergleich mit der Herangehensweise in den wichtigsten auslaendischen Regelwerken durchgefuehrt. Es zeigt

  6. Modellbasierte Systementwicklung in der Automobilindustrie - Das MOSES-Projekt

    OpenAIRE

    Kleinod, E.

    2006-01-01

    Der Bericht stellt die im Fraunhofer ISST entwickelte MOSES-Methodik vor, die zur modellbasierten Systementwicklung von E/E-Systemen in der Automobilindustrie genutzt werden kann. Im MOSES-Projekt wurden Methoden und Notationen für die Engineering-Prozesse Anforderungsmanagement, Systemdesign, Software- und Hardware-Entwicklung sowohl auf der System- als auch auf der Komponentenebene definiert.

  7. Successful outsourcing and simultaneous engineering shown for the example of the development and series introduction of a new generation of a combination instrument; Erfolgreiches Outsourcing und Simultaneous Engineering - am Beispiel der Entwicklung und Serieneinfuehrung einer neuen Generation eines Kombi-Instruments

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kivran, G.; Thym, J.

    1996-12-31

    seit langem ueblich, aber auch im zweiten Fall koennen sich selbst fuer leistungsfaehige Systemlieferanten groessere Kapazitaetsluecken waehrend der Entwicklung und Serieneinfuehrung eines neuen Steuergeraetes ergeben, da zur Terminwahrung Kapazitaeten aufgebaut werden muessten, die fuer die Serienbetreuung nicht mehr benoetigt werden. Bei richtiger Wahl eines Entwicklungspartners und der Organisation der Zusammenarbeit koennen solche Kapazitaetsluecken erfolgreich geschlossen werden. (orig.)

  8. Development and application of systems engineering approaches for complex innovative projects and man-machine systems. A systems methodology for technology management; Entwicklung und Anwendung der Systemtechnik bei komplexen innovativen Vorhaben sowie bei Mensch-Maschine-Systemen. Eine Systemmethodik fuer das Technische Management

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bachthaler, M.

    2000-07-01

    The management of overlapping technical and organisational tasks and activities in the areas of development, production and logistics, as eg. selection and use of technologies, or CE labelling of industrial products, calls for a basic methodological concept and cross-skilled teamwork. The systems engineering methodology described in this publication presents within its constituent components, entitled 'management', 'system', and 'method', basic concepts and instruments/tools of systems engineering. The components serve the purposes of analysis and synthesis of the various interdisciplinary facts and conditions. A major component of the methodology is a systematic database covering proven methodological approaches, so that the technical management may at any phase of the planning and design activities have recourse to a specialized information system and data pool. This database has been tailored to the specific requirements in terms of database structure, methods classification system, and searching and retrieval tools. Selection matrices are available for refined search and retrieval. The publication encompasses information on recent knowledge from the domains of systems thinking and systems practice, as well as empirical results from industry. (orig./CB) [German] Die Bearbeitung uebergreifender technisch-organisatorischer Aufgaben in Entwicklung, Produktion und Logistik wie der Technologieeinsatz oder die CE-Kennzeichnung von Industrieerzeugnissen erfordert methodisches Vorgehen und interdisziplinaere Teamarbeit. Die hier entwickelte Systemmethodik stellt im Rahmen ihrer Komponenten 'Management', 'System' und Methode' grundlegende Ansaetze und Instrumente der Systemtechnik zur Verfuegung. Die Komponenten dienen der Analyse und Synthese interdiziplinaerer Sachverhalte. Insbesondere enthaelt die Systemmethodik eine systemtechnische Methodenbank (SMB). Mit ihr werden dem Technischen Management in jeder Phase von

  9. Therapeutischer Effekt des Protein-Tyrosinkinasehemmers Imatinib (STI571) im Modell der Monocrotalin-induzierten pulmonalen Hypertonie der Ratte

    OpenAIRE

    Dony, Eva Maria Marlene

    2006-01-01

    Die pulmonalarterielle Hypertonie (PAH) ist eine schwere, lebensbedrohliche Erkrankung, die durch eine deutliche, anhaltende Erhöhung des pulmonalarteriellen Druckes, charakteristische Umbauprozesse der Pulmonalarterien (Remodelling) und der Entwicklung eines Cor pulmonale gekennzeichnet ist. Das Voranschreiten der pulmonalen Hypertonie ist unter anderem verbunden mit gesteigerter Proliferation und Migration glatter Gefäßmuskelzellen der Lunge. Platelet derived growth factor (PDGF) ist ei...

  10. Qualitative Sozialforschung in Großbritannien: Reflexive Kommentare zum "Stand der Dinge"

    OpenAIRE

    Henwood, Karen; Lang, Iain

    2005-01-01

    Von den Sozialwissenschaften in Großbritannien wird immer stärker erwartet, dass sie sich nicht nur hinsichtlich wissenschaftlicher und intellektueller Kriterien durch Exzellenz auszeichnen. Vielmehr müssen sie ihre Relevanz auch für unterschiedliche Interessengruppen und Forschungsnutzer aufweisen. Dieses Klima des Wandels macht sich an einer noch nie da gewesenen Zahl an strategischen Initiativen fest, die derzeit laufen. Der Zweck des Artikels besteht darin, die verschiedenen strategischen...

  11. Emissions from animal husbandry. Greenhouse gases, environmental assessment, state of the art; Emissionen der Tierhaltung. Treibhausgase, Umweltbewertung, Stand der Technik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2011-07-01

    Within the KTBL conference (KTBL = Board of trustees for technology and construction science in the field of agriculture, Darmstadt, Federal Republic of Germany) from 6th to 8th December, 2011, in the monastery Banz, Bad Staffelstein (Federal Republic of Germany), the following lectures were held: (1) Development and environmental impacts of livestock production worldwide (Harald Menzl); (2) Methods to assess environmental aspects of livestock (Hayo van der Werf); (3) Methological aspects of environmental assessment of livestock production by Life Cycle Assessment (Lorie Hamelin); (4) Life Cycle Assessment of milk production systems (Gerard Gaillard); (5) Environmental impact assessment of beef production systems demonstrated for greenhouse gases (Monika Ziehetmeier); (6) Environmental impact assessment of pig production systems in Europe - From land use to feed efficiency (Ingrid Strid); (7) Envionmental impact assessment of egg production systems in Europe as seen from the United Kingdom (Adrian Willias); (8) Environmental impacts and improvement options of chicken meat production (Juha-Matti Katajajuuri); (9) Greenhouse gas emissions from livestock farming (Annette Freibauer); (10) Methane and nitrous oxide emissions from livestock manure: The scientific basis (Soeren O. Petersen); (11) Strategic measures to influence methane emissions from livestock (Michael Kreuzer); (12) Enteric methane production - Results from respiration chambers (Michael Derno); (13) Greenhouse gas emissions from cattle housing systems (Inga Schiefler); (14) Towards reduced methane from grass-based Irish milk production systems (Eva Lewis); (15) Greenhouse gas emissions from pig housing (Knut-Haakan Jeppsson); (16) Greenhouse gas emissions from poultry housings and manure management: inventory and update of emission factors (Peter Groot Koerkamp); (17) Greenhouse gas emissions from the storage of liquid and solid manure and abatement strategies (Lena Rodhe); (18) Nitrous oxide emissions

  12. Mehrzielentscheidungen in der industriellen Produktion

    OpenAIRE

    Geldermann, Jutta

    2006-01-01

    Die Planung umweltfreundlicher Produkte und Produktionsprozesse stellt eine Herausforderung für die industrielle Produktion dar. Eine wichtige ökonomische Fragestellung besteht dabei in der Bestimmung der optimalen Emissionsminderungsstrategie, um die geforderten Emissionsminderungen mit minimalem Einsatz zum geforderten Zeitpunkt einzuhalten, ohne die eigentlichen Betriebsziele zu vernachlässigen. Ziel der Arbeit ist daher die Entwicklung von Lösungsansätzen zur Planung und Steuerung von Pro...

  13. Development and status of foaming to increase natural gas production from the mature field Altmark; Entwicklung und Stand der Beschaeumungstechnik zur Steigerung der Erdgasproduktion aus dem maturen Feld der Altmark

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goudarzi, H.; Schramm, C. [GDF Suez E and P Deutschland GmbH, Steinitz (Germany)

    2013-10-15

    The last production phase of some natural gas wells is characterized by the inability to unload the accumulated liquids from the wellbore. Besides the available techniques and solutions for deliquification of gas wells, foaming represents an alternative to make gas wells with liquid loading produce again with a stable production rate. This is one of the challenges GDF Suez E and P Deutschland is facing in the mature gas field Altmark (Salzwedel, Saxony-Anhalt). The first production in the central part of the structure Salzwedel-Peckensen was recorded in August 1969. In 1985 the main goal was to keep the plateau production rate of 12.2 billion m{sup 3} of natural gas per year as long as possible. This objective was realized by 30 infill wells per year, wellhead pressure reduction and installation of compressor stations. Parallel to that, the packer installations of the wells were replaced by packerless completions in order to facilitate continuous foaming of the downhole through the annulus space. The selection of a suitable foamer and defoamer is presented chronologically and the structure of the foam injector and defoamer system is described. In addition, positive and negative aspects of foaming are addressed based on our experience. Finally a concept for foaming and defoaming based on the authors' view is developed that can be implemented if there are economic constraints which require the reuse of existing facilities. (orig.)

  14. Der Einfluss der Expertise auf das Antwortverhalten in Delphi-Studien : ein Hypothesentest

    OpenAIRE

    Blind, Knut; Cuhls, Kerstin

    2001-01-01

    'Basierend auf den Ergebnissen von Delphi'98, einer Delphi-Studie zur globalen Entwicklung von Wissenschaft und Technik im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), wurde der Einfluss der Expertise der beteiligten Experten auf das Antwortverhalten getestet. Eine erste Hypothese, dass Experten mit geringem Expertenwissen mit geringerer Wahrscheinlichkeit an der zweiten Befragungsrunde teilnehmen, konnte für die Mehrheit der zwölf Technikfelder bestätigt werden. Auf Basis...

  15. Sustainable development - theory and practice of environmental consulting. Proceedings of a seminar of Zentrale Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Vol. 11; Nachhaltige Entwicklung - Theorie und Praxis fuer die Umweltberatung. Seminarband der Zentralen Informationsstelle Umweltberatung Bayern. Bd. 11

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koller, U.; Behling, G.; Klemmer, A.; Haury, H.J. [comps.

    1998-12-31

    On 25/26 November, 1997, Zentrale Informationsstelle, Umweltberatung Bayern held its 11th seminar under the title ``Sustainable development - theory and practice of environmental consulting. Subjects related to the Agenda 21 were discussed in lectures and workshops. [Deutsch] Am 25. und 26. November 1997 veranstaltete die Zentrale Informationsstelle, Umweltberatung Bayern ihr elftes Seminar mit dem Thema ``Nachhaltige Entwicklung- Theorie und Praxis fuer die Umweltberatung``. In Fachvortraegen und Workshops wurden Themen zur Agenda 21 behandelt. (ABI)

  16. The impact of flooding space and ground-water-regeneration conditions on the flooding of the Ronneburg uranium mines; Abhaengigkeit des Verlaufs der Grubenflutung des Ronneburger Uranerzbergbaureviers von der Beschaffenheit des Flutungsraumes und von den Grundwasser-Neubildungsbedingungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Haehne, R.; Schoepe, M. [C und E Consulting und Engineering GmbH, Chemnitz (Germany); Paul, M.; Gengnagel, M. [Wismut GmbH, Chemnitz (Germany)

    2001-07-01

    The central problem during flooding of the Ronneburg mine was the prevention of contamination of surface water and groundwater. The contribution presents the key considerations, the planning of the flooding process, and the various stages of implementation. [German] Die Flutung der Ronneburger Lagerstaette erfolgt mit dem Ziel, die Verwahrung des untertaegigen Grubengebaeudes unter Beachtung der sich aus den berg-, strahlenschutz- und wasserrechtlichen Randbedingungen ergebenden Anforderungen sowie unter Beruecksichtigung des Verhaeltnisses von Sanierungskosten zu erreichbarem Umweltnutzen zu realisieren. Dabei besteht die zentrale Aufgabenstellung im Schutz der Oberflaechengewaesser und Grundwasservorkommen vor unzulaessigen Belastungen durch bergbautypische Kontamination. Die dauerhafte Unterbindung der Oxidationsprozesse im Absenkungstrichter bildet die Grundlage fuer eine langfristige Verbesserung der Wasserbeschaffenheit. Fuer die Planung des Flutungsprozesses selbst sowie der notwendigen begleitenden Aktivitaeten, wie Errichtung von Systemen zur Wasserfassung und -behandlung nach Abschluss der Flutung, war vorab eine Prognose zum zeitlichen Verlauf des Wasserstandsanstiegs zu erarbeiten. Entgegen der urspruenglichen Prognose verlief die Flutung bis zu 240-m-Sohle ab Maerz 1999 jedoch wesentlich schneller als prognostiziert. So wurde das Niveau von 52 m NN bereits nach einer Flutungszeit von ca. 20 Monaten im September 1999 und damit etwa 12 Monate frueher als erwartet erreicht. Es stellte sich somit die Aufgabe, die Ursachen fuer diese Entwicklung zu untersuchen, das Prognosemodell am faktischen Wiederanstieg zu validieren und Schlussfolgerungen fuer den weiteren Flutungsverlauf und die Vorbereitung der technischen Massnahmen zum Gewaesserschutz abzuleiten. Dabei stand die Formulierung von worst-case-Szenarien, also Szenarien einer schnellstmoeglichen Flutung, im Vordergrund der Betrachtungen. (orig.)

  17. Bioethik in der Ukraine: Von Medizinischer zur Integrativen Bioethik

    OpenAIRE

    Gubenko, Anna

    2014-01-01

    Im Artikel wird die Chronologie der Entstehung und Entwicklung der Bioethik in der Ukraine analysiert. Dabei werden drei Hauptetappen der Herausbildung von Bioethik als a) einer gesellschaftlichen Organisation, b) einer Lerndisziplin und c) einer integrativen Wissenschaft unterschieden. Der Autor hat den Vektor von medizinischer zur integrativen Bioethik durch Ausbildung und soziale sowie pädagogische Praktiken bezeichnet. In diesem Sinne wird der Begriff von “pädagogischer Bioethik“ einge...

  18. Therapeutischer Effekt des Guanylatzyklasestimulators BAY 63-2521 im Modell der Monocrotalin-induzierten pulmonalen Hypertonie der Ratte

    OpenAIRE

    Kaulen, Christina

    2009-01-01

    Die pulmonalarterielle Hypertonie ist gekennzeichnet durch eine Erhöhung des pulmonalarteriellen Druckes, Umbauprozesse der Pulmonalarterien und Entwicklung eines Cor pulmonale. Sie stellt eine schwere, lebensbedrohliche Erkrankung dar, die die Lebensqualität der Betroffenen stark einschränkt. In der vorliegenden Arbeit konnte gezeigt werden, dass BAY 63-2521 als Stimulator der löslichen Guanylatzyklase in der Lage ist, die pulmonale Hypertonie im Monocrotalinmodell der Ratte zu s...

  19. Technologie-Management in der Medizintechnik

    Science.gov (United States)

    Nassauer, Josef; Feigl, Thomas

    In der Industrie wurde in den vergangenen Jahren ein besonderer Schwerpunkt auf die stetige Erhöhung von Qualität und Effizienz gelegt. Im Zeichen des globalen Wettbewerbes bedeutet hohe Produktivität aber nicht mehr unbedingt einen Wettbewerbsvorsprung, sondern wird zur Grundvoraussetzung, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Unter diesen verschärften Marktgegebenheiten wird ein Wettbewerbsvorsprung vorwiegend durch Innovation und Geschwindigkeit erzielt. Dafür spricht die positive Entwicklung in der Medizintechnik. Die Hersteller medizinischer Produkte investieren rund 10% ihres Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Im Durchschnitt wird 50% des Umsatzes mit Produkten erzielt, die jünger als 2 Jahre sind. Die Innovationskraft der Branche zeigt sich auch in einem stetigen Anstieg der Patentanmeldungen im medizinischen Bereich. Sie bildet die Grundlage für einen Export Deutschlands in Höhe von ca. 15 Mrd. DM und entspricht einem Marktanteil von 14% am gesamten Weltmarkt. Aufgrund der dynamischen technologischen Entwicklung in der Medizintechnik, des zunehmenden Wohlstandes und der Verschiebung der Alterspyramide wird der medizintechnischen Branche auch weiterhin eine positive Entwicklung vorhergesagt. Die prognostizierten Wachstumsraten liegen deutlich über denen anderer Branchen wie beispielsweise über bislang führende Produktbranchen wie Chemie und Maschinenbau. Interdisziplinäre Kooperationen erlauben Bündelungen von neuestem Wissen und von Kompetenzen.

  20. Von der Universitätsbibliothek Regensburg zum Bayerischen Bibliotheksverbund

    OpenAIRE

    Frankenberger, Rudolf

    1989-01-01

    Von der Universitätsbibliothek Regensburg zum Bayerischen Bibliotheksverbund : d. Entwicklung d. Bayer. Bibliotheksverbundes. - In: Bibliothekslandschaft Bayern : Festschr. für Max Pauer zum 65. Geburtstag / hrsg. von Paul Niewalda. - Wiesbaden : Harrassowitz, 1989. - S. 84-96

  1. Development of a prototype fresh-air window to be used in combination with off-air systems, especially for modernisation of multistorey apartment buildings; Entwicklung des Prototypes eines Zuluftfensters fuer den Einsatz in Verbindung mit Abluftanlagen, insbesondere bei der Sanierung von mehrgeschossigen Mietwohngebaeuden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gronau, H.J.; Helbig, S. [Weimar Univ. (Germany). Materialforschungs- und Pruefanstalt

    1997-12-31

    Off-air systems depend on whether there is a sufficient supply of fresh air. This research project aims to develop a prototype of a fresh-air element in the form of a three-pane composite window. The state of progress, results of the numerical studies, and problems encountered are reported. (MSK) [Deutsch] Da Abluftanlagen von einer hinreichend gesicherten Zuluftversorgung abhaengig sind, ist es das Ziel dieses Forschungsvorhabens, den Prototyp eines Zuluftelements in Form eines 3-Scheiben-Verbundfensters zu entwickeln. Im Folgenden werden der Stand der Arbeiten, die Ergebnisse der numerischen Untersuchungen sowie auftretende Probleme erlaeutert.

  2. Motorische Entwicklung vom Vorschul- bis ins frühe Erwachsenenalter - Einflussfaktoren und Prognostizierbarkeit

    OpenAIRE

    Ahnert, Jutta

    2006-01-01

    Langfristige Prognosen sportmotorischer Leistungen sowie die Kenntnis relevanter Einflussfaktoren auf die motorische Entwicklung gewinnen angesichts des veränderten Bewegungsverhaltens und der Zunahme motorischer Defizite von Kindern und Jugendlichen immer stärker an Bedeutung. Der bisherige Forschungsstand zur Stabilität und Vorhersage sportlicher Leistungsfähigkeit beschränkt sich bisher jedoch fast ausschließlich auf retrospektive Studien oder aber auf Längsschnittstudien, die nur einen be...

  3. Development of a test method for determining elastomer tolerance of motor oils for fluorine-carbon elastomers (FKM); Entwicklung eines Pruefverfahrens zur Bestimmung der Elastomervertraeglichkeit von Motorenoelen gegenueber Fluor-Kohlenstoff-Elastomeren (FKM)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Richter, B. [comp.

    1992-07-08

    In this study the elastomer tolerance of motor oils was examined with due consideration to thermal load. A method is presented for the task of establishing requirements on motor oils. (HW) [Deutsch] Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde die Elastomervertraeglichkeit von Motoroelen unter Beruecksichtigung der thermischen Belastung untersucht. Es wird ein Pruefverfahren vorgestellt fuer die Aufgabe: Erfassung der Anforderungen an Motoroele. (HW)

  4. Die Gestalten und das Gestalten der Welt

    NARCIS (Netherlands)

    Ierna, Carlo; Höfer, Ulf; Valent, Juta

    2017-01-01

    In seiner Kosmogonie bespricht Ehrenfels den Ursprung, die Entwicklung, und das endgültige Schicksal des Universums: die Gestalt der Welt. Einerseits ist sie ein Kosmos, ein Geschöpf des Ordnungsprinzips, andererseits ein Chaos, als Resultat des Prinzips des Zufalls und der Entropie. Diese beiden

  5. Accuracy of spiral CT and 3D reconstruction in the detection of acute pulmonary embolism - development of an animal model using porcine lungs and technical specimens. Development of an animal model using porcine lungs and technical specimens; Diagnostik der akuten Lungenembolie mittels Spiral-CT und 3D-Rekonstruktion. Entwicklung eines Tiermodells und technischer Probekoerper im Ex-vivo-Experiment

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ries, B.G. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Univ. Mainz (Germany); Klinik fuer Radiologische Diagnostik, RWTH Aachen (Germany); Kauczor, H.U.; Thelen, M. [Klinik und Poliklinik fuer Radiologie, Univ. Mainz (Germany); Konerding, M.A. [Anatomisches Inst., Mainz Univ (Germany)

    2001-02-01

    Purpose: To develop a model for simulation the CT morphologic situation of acute pulmonary embolism, to evaluate the accuracy of spiral CT and 3D reconstruction in the detection of artificial emboli and to investigate the influence of the orientation of emboli depending on z-axis orientation. Materials and Methods: Standardized artificial emboli made of wax and of defined size and shape were positioned into the pulmonary arteries of porcine lungs. Castings of the embolized pulmonary arterial trees were made by injection of a special opaque resin. After performance of spiral CT the data sets of the emboli and the pulmonary arteries were post-processed. The 3D segmentations were compared with the anatomic preparation to evaluate the accuracy of spiral CT/3D reconstruction-technique. Technical specimens simulating CT-morphology of acute embolized vessels underwent spiral CT in six different positions with respect to the z-axis. The CT data were reconstructed using a standardized and a contrastadapted method with interactive correction. The 3D emboli were analysed under qualitative aspects, and measurements of their extent were done. Results: In nearly 91%, there was complete agreement between CT and the corresponding findings at the anatomical preparation. Measurements of the 3D reconstructed technical specimens showed discrepancies of shape and size in dependence of the size of the original preparation, orientation and reconstruction technique. Overestimation up to 4 mm and underestimation to 2,2 mm were observed. Measurements of preparations with heights from 14 to 26 mm showed variances of {+-}1,5 mm ({proportional_to}6-11%). Conclusion: The presented models are suitable to simulate CT morphology of acute pulmonary embolism under ex-vivo conditions. Accuracy in the detection of artificial emboli using spiral CT/3D reconstruction is affected by localization, size and orientation of the emboli and the reconstruction technique. (orig.) [German] Ziel: Die Entwicklung

  6. Environmental crimes in 2002 - a statistical evaluation; Umweltdelikte 2002 - Eine Auswertung der Statistiken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goertz, M.; Seidel, W.

    2003-09-01

    Since 1978 the German Federal Environmental Office has compiled annual reports on the current situation and development of environmental crimes based on police and court statistics. The reports present case numbers on investigations and conviction for environmental crimes as well as information on places of crimes and offenders (in particular age, gender, nationality). They also provide information on crime reporting behaviour and undisclosed environmental crimes. As in previous years, the number of registered environmental crimes in 2002 showed a further decline. The evaluated statistics give no immediate explanation as to the cause behind this fortunate development. It therefore remains an unresolved question whether the incidence of environmental crime has indeed decreased or whether in fact the number of undisclosed crimes has grown. Regardless of the causes behind the decline in registered crimes, environmental criminal law remains an indispensable instrument of environmental protection. Serious damage and hazards that are inflicted on the environment also always pose a burden to the public and must be penalised. [German] Seit nunmehr 1978 beschreibt das Umweltbundesamt jaehrlich den Stand und die Entwicklung der Umweltstraftaten anhand der Polizei- und Gerichtsstatistiken. Die Reihe erfasst neben den Fallzahlen von der Ermittlung bis zur Verurteilung bei Umweltdelikten auch Informationen zu Tatorten und Taetern, (insbesondere Alter, Geschlecht, Staatsangehoerigkeit). Auch Informationen zum Anzeigeverhalten und zum Dunkelfeld bei der Umweltkriminalitaet wurden aufbereitet. Im Jahr 2002 ist die Zahl der bekannt gewordenen Straftaten gegen die Umwelt wie bereits in den Jahren zuvor weiter zurueckgegangen. Die Ursachen fuer diese zunaechst erfreuliche Entwicklung lassen sich aus den ausgewerteten Statistiken nicht unmittelbar ableiten. Es muss also an dieserr Stelle offen bleiben, ob die Umweltkriminalitaet tatsaechlich abgenommen hat oder ob sich lediglich das

  7. Methoden zur Beschreibung der Wolkenentwicklung in Satellitenbildern und ihre Anwendung zur Solarstrahlungsvorhersage

    OpenAIRE

    Lorenz, Elke

    2005-01-01

    Ziel dieser Arbeit war die Entwicklung eines Verfahrens zur Vorhersage der Solarstrahlung im Kurzzeitbereich (bis zu 6h) für Solarenergieanwendungen. Die Vorhersage der Strahlung beruht auf einer Vorhersage der Bewölkungsentwicklung in Satellitenbildern. Aus den vorhergesagten Bewölkungsituationen wird mit der Heliosat-Methode, einem statistischen Verfahren zur Berechnung der Globalstrahlung aus Satellitendaten, eine Vorhersage der Solarstrahlung am Boden abgeleitet. Zur Beschreibung der Wolk...

  8. Developing a model system for simulation of changes induced by more effective circular flow concepts in industry and energy management. Systems technology and economic modelling aspects shown with the example of the materials flow in the paper industry; Entwicklung eines Modellsystems zur Simulation der energiewirtschaftlichen und strukturellen Veraenderungen einer verstaerkten Kreislaufwirtschaft. Systemtechnische und oekonomische Modellierung am Beispiel des Stoffstroms 'Papier'

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nathani, C.

    2000-02-01

    The impacts of a long-term change from our present industrial society to an economy based on circular flow concepts approaching the characteristics of the concept of sustainable development have to be taken into account in macroeconomic modelling as well, or else there is no appropriate basis for examination and assessment of the effects of various resource management policy options on the economy. One possible methodological approach is to link single, process-oriented models of sectors of the industry with input-output models and macroeconomic models. This study presents an approach using as an example the pulp and paper industry of Germany, covering the period from 1995 until 2020. The results are found to improve the methodological perspective between the process models and the MIS model of the family of IKARUS models and also offer an additional advantage in that they may serve as a data source for other input-output models and macroeconomic modelling. (orig./CB) [German] Diese Einfluesse eines langfristigen Wandels von einer heutigen Industriegesellschaft zu einer Kreislaufwirtschaft mit Merkmalen einer nachhaltigen Entwicklung muessen sich auch in den Strukturen makrooekonomischer Modelle wiederfinden, um die Auswirkungen verschiedener ressourcenpolitischer Optionen auf die Wirtschaft angemessen pruefen zu koennen. Ein methodischer Weg zu dieser Aufgabe ist die Verknuepfung einzelner prozessorientierter Branchenmodelle mit Input-Output-Modellen und makrooekonomischen Modellen. Der vorliegende Bericht will hierzu einen Baustein am Beispiel der Zellstoff- und Papierindustrie fuer die Bundesrepublik Deutschland fuer die Zeitperiode 1995-2020 beitragen. Diese Ergebnisse verbessern nicht nur die methodische Perspektive zwischen den Prozessmodellen und dem MIS-Modell der IKARUS-Modellfamilie, sondern koennen als Erfahrungs- und Datenquelle fuer andere Input-Output-Modelle und makrooekonomische Modelle genutzt werden. (orig.)

  9. Development and adaptation of the ELBIS Elbe river information system into a water quality information system of the ARGE-ELBE working group. Final report; Entwicklung und Anpassung des Elbeinformationssystems ELBIS fuer ein Gewaessergueteinformationssystem der ARGE-ELBE. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frank, B.; Prange, A.

    2001-07-01

    The geo-information system ELBIS was installed in mid-November 2000 to provide information on the web on Elbe water quality and other information. It presents the current results of the national Elbe monitoring programme of the ARGE Elbe working group, as well as the results of the 'Elbe 2000' programme of the nineties. [German] Das Geo-Informationssystem ELBIS informiert seit November 2000 im Internet ueber die Wasserqualitaet und verwandte Elbe-Themen. Mittels einer geografischen Oberflaeche stellt es die fortlaufenden, aktuellen Ergebnisse der nationalen Elbe-Messprogramme der ARGE Elbe (Arbeitsgemeinschaft fuer die Reinhaltung der Elbe) dar sowie Forschungsdaten aus der 'Elbe 2000'-Schadstoffforschung der neunziger Jahre. Auf einfache und zeitgemaesse Weise macht ELBIS diese Ergebnisse der interessierten Oeffentlichkeit zugaenglich und bietet Fachleuten einen umfassenden Ueberblick ueber die Datenlage. (orig.)

  10. Die Haskala. Zum aktuellen Stand der Forschungen zur deutsch-jüdischen Aufklärung mit Schwerpunkt Historische Bildungsforschung seit dem Jahr 2000

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexandra Schotte

    2015-11-01

    Haskala und der von ihnen vertretenen Bildungsprogrammatiken, zu Lernkulturen / Bildungsmedien oder zur Schulgeschichte konnten nicht nur detailliertere Kenntnisse über die in sich heterogene jüdischen Alltagskultur gewonnen werden, sondern auch bislang nur wenig beachtete Verschränkungen von jüdischer und christlicher Erziehungs- und Bildungstradition in den Blick genommen werden. How to reference this article Schotte, A. (2016. Die Haskala. Zum aktuellen Stand der Forschungen zur deutsch-jüdischen Aufklärung mit Schwerpunkt Historische Bildungsforschung seit dem Jahr 2000. Espacio, Tiempo y Educación, 3(1, 293-315. doi: http://dx.doi.org/10.14516/ete.2016.003.001.15

  11. Anpassungsstrategien in der Klimapolitik

    DEFF Research Database (Denmark)

    Ameling, Dieter; Bajorat, Beate; Brinker, Werner

    Eine effektive Klimapolitik muss nicht nur unerwünschten Klimawandel vermeiden, sondern auch Anpassungsstrategien umfassen. Diese sollen die negativen Auswirkungen von Klimaveränderungen für Wirtschaft und Gesellschaft mindern. Die Entwicklung neuer Technologien, die weltweit einen Beitrag zur...... Anpassung an den Klimawandel leisten können, bietet auch wirtschaftliche Chancen für deutsche Unternehmen. Diese acatech POSITION stellt spezifische Klimafolgen in sechs Schlüsselbereichen dar, darunter natürliche Ressourcen, Stadtentwicklung, Energie- und Gesundheitsversorgung. So wird ein Beitrag zur...... gegenwärtigen Anpassungsdiskussion geleistet. acatech möchte sowohl die Risiken als auch die Chancen der Folgen des Klimawandels in Deutschland aufzeigen, das Bewusstsein für die Bedeutung von Anpassungsmaßnahmen in der gesellschaftlichen Diskussion stärken und mit seinen Handlungsempfehlungen zur Entwicklung...

  12. Development of a rapid multi-line detector for industrial computed tomography; Entwicklung eines schnellen Mehrzeilen-Detektors fuer die industrielle Computertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nachtrab, Frank; Firsching, Markus; Hofmann, Thomas; Uhlmann, Norman [Fraunhofer Entwicklungszentrum Roentgentechnik EZRT, Fuerth (Germany); Neubauer, Harald; Nowak, Arne [Fraunhofer Institut fuer Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen (Germany)

    2015-07-01

    In this paper we present the development of a rapid multi-row detector is optimized for industrial computed tomography. With a high frame rate, high spatial resolution and the ability to use up to 450 kVp it is particularly suitable for applications such as fast acquisition of large objects, inline CT or time-resolved 4D CT. (Contains PowerPoint slides). [German] In diesem Beitrag praesentieren wir die Entwicklung eines schnellen Mehrzeilendetektors der fuer die industrielle Computertomographie optimiert ist. Mit einer hohen Bildrate, hoher Ortsaufloesung und der Einsatzfaehigkeit bis 450 kVp ist er besonders geeignet fuer Anwendungen wie die schnelle Aufnahme grosser Objekte, Inline-CT oder zeitaufgeloeste ''4D-CT''. In der industriellen Roentgenbildgebung sind Flachbilddetektoren (''flat panel'') und Einzeilendetektoren Stand der Technik. Flat Panel sind bis zu einer Groesse von 40 x 40 cm{sup 2} erhaeltlich und haben den Vorteil, dass sich mit ihnen vielfaltige Objekte vollstaendig abbilden lassen und so kurze Messzeiten moeglich sind. Nachteile dieser Detektoren sind u.a. die Empfindlichkeit gegenueber Streustrahlung und das begrenzte Messfeld. Kommerziell erhaeltliche Zeilendetektoren sind in Laengen bis mehreren Metern erhaeltlich und besitzen allesamt nur eine aktive Zeile. Auf Grund der starken Kollimierung der Roentgenstrahlung auf das schmale Detektorfenster ist der Einfluss von Streustrahlung geringer und die Bildqualitaet gegenueber Flat Panels hoeher. Da jedoch nur eine einzige aktive Zeile vorhanden ist, muss zur Erzeugung eines 2D-Bildes das Objekt abgerastert werden. Da fuer eine Computertomographie eines kompletten Objekts hunderte bis tausende 2D-Bilder notwendig sind, dauert eine CT mit einem Zeilendetektor wesentlich laenger und wird deshalb trotz besserer Bildqualitaet nur in Ausnahmefaellen angewendet. Ein Mehrzeilendetektor stellt einen sehr guten Kompromiss zwischen Bildqualitaet und

  13. Entwicklung eines Messsystems zur Analyse von H.264-Videostreams unter Android

    OpenAIRE

    Hüffmeyer, Marc

    2009-01-01

    Moderne Mobiltelefone bieten heutzutage eine Vielzahl von Funktionen, die weit über die grundlegenden Sprachdienste hinausgehen. Sie können als Terminplaner oder auch als Foto- und Videokamera genutzt werden. Die Nutzung dieser Funktionen wurde durch die steigende Leistungsfähigkeit der Geräte möglich. Mit der Entwicklung von UMTS und insbesondere den Übertragungstechniken HSDPA und HSUPA erhält das „mobile Internet" mehr und mehr Einzug auf mobilen Endgeräten. Aufgrund der hohen Leistungsfäh...

  14. Prospektive Entwicklung des postoperativen Sprachverstehens nach Tympanoplastik bei chronischer Otitis media

    OpenAIRE

    Knof, B; Plotz, K; Krack, A; Stumper, J; Schönfeld, R

    2013-01-01

    Einleitung: Tympanoplastiken I/III bei chron. Otitis media COM (mesotympanalis CMOM und epitympanalis CEOM). In der Literatur werden erfolgreiche operative Behandlungen mit Verringerung der Schallleitungskomponente (air-bone gap) belegt (Gierke et al. 2011). Aus Sicht des Patienten steht die Verbesserung des Hörvermögens und des Sprachverstehens im Alltag im Vordergrund. Das Ziel war die Untersuchung der Entwicklung des Hörvermögens in Ruhe sowie im Störgeräusch.Methoden: An den Hör- und Sp...

  15. Wissenschaftliche Netzwerke und klassifikatorische Bedeutung im Psychiatrischen Handbuch (Traité de Psychiatrie der Medizinisch-Chirurgischen Enzyklopädie (1947-1977 am Beispiel des Begriffes der Psychose

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Emmanuel Delille

    2009-12-01

    Full Text Available Der deutsche Ausdruck ‘Psychose’ (Carl Friedrich Canstatt, 1841 ist der wissenschaftliche Begriff, der sich zur Bezeichnung von bestimmten Geisteskrankheiten durchgesetzt hat. Als Ausgangsperspektive für die Untersuchung dient dabei die Geschichte der wissenschaftlichen Soziabilitäten. Der Zeitraum (1947-1977 wurde entsprechend der Tätigkeit des französischen Psychiaters Henri Ey im Rahmen der Gruppe „l’Evolution Psychiatrique“ (die Psychiatrische Entwicklung abgesteckt. Ich untersuche in ...

  16. Verein der Kohlenimporteure. Annual report 2002; Verein der Kohlenimporteure. Jahresbericht 2002

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    Energy economy developments of the world, the European Union and the Federal Republic of Germany are gone into. The main aspects discussed are the coal market and trade which depends on political decisions and concepts, but also on the availability of other primary energy sources such as oil and nuclear power. The situation of the various countries in the field of coal is illustrated by so-called country reports. [German] Es wird auf die energiewirtschaftliche Entwicklung sowohl der Welt als auch der Europaeischen Union und speziell der Bundesrepublik Deutschland eingegangen. Im Vordergrund steht dabei der Kohlenmarkt und -handel, der von politischen Erscheinungen und Konzepten abhaengig ist, aber auch von der Entwicklung anderer Primaerenergien wie Oel und Kernkraft. In den sogenannten Laenderberichten wird die kohlewirtschaftliche Diskussion einzelner Laender behandelt.

  17. Digitalisierung, Visualisierung, Virtualisierung: Von der virtuellen Welt in die reale Produktion, Entwicklung eines Arbeitsplatzes der Zukunft ; Laufzeit des Vorhabens: von: 01.03.2000 bis: 31.10.2000. BMBF-Programm "Produktion 2000". Schlußbericht. Förderkennzeichen 20PV4901

    OpenAIRE

    Klumpp, B.

    2001-01-01

    Innerhalb der an das Leitprojekt "Integrierte Virtuelle Produktentstehung IVIP" angehängten Aktivität "Digitalisierung, Visualisierung, Virtualisierung" sollte ein Pilot aufgebaut werden, der die Produktentstehung und -optimierung prozeßseitig mit Ankoppelung der realen Maschine ermöglicht. Hintergrund ist die schnelle Übertragung der Modelle im Rechner auf die Maschine und die Datenaquisition aus der realen Steuerung. Ein bidirektionaler, echtzeitfähiger Datenfluß zwischen Maschine und Arbei...

  18. Status and perspectives of communal collecting of electric and electronic scrap; Stand und Perspektiven der kommunalen Elektro- und Elektronikschrotterfassung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeter, Achim W. [Verband Kommunaler Unternehmen e.V. (VKU), Berlin (Germany). Abfallwirtschaft und Stadtreinigung VKS

    2012-11-01

    In the six years since the coming into force of the German Act on Waste Electric and Electronic Systems (ElektroG), communal waste collecting services have been working quite effectively. With the impending amendment of the WEEE regulation and its implementation in national law, the ElektroG will have to be revised and amended. It must be ensured that the current standards of citizen-friendly waste collecting and recycling strategies will be maintained. Manufacturers will be faced with greater responsibility for their products. Communities must be involved in order to protect resources and the environment. (orig.) [German] Die kommunalen Abfallwirtschaftsbetriebe haben mit ihren Annahmestellen fuer Elektro- und Elektronikaltgeraete in den vergangenen rund sechs Jahren seit Inkrafttreten des Elektro- und Elektronikaltgeraetegesetzes (ElektroG) in Deutschland mit grossem Aufwand fuer einen weitgehend stoerungsfreien Anlieferbetrieb fuer den Buerger gesorgt. Die Novelle der WEEE-Richtlinie fuehrt im Rahmen der nationalen Umsetzung zu einer Ueberarbeitung des ElektroG in den naechsten zwei Jahren, wobei darauf geachtet werden muss, dass die erarbeiteten Standards in der buergernahen Wertstofflogistik und bei der Verwertung der eingesammelten Elektroaltgeraete erhalten bleiben. Eine weiter gehende Produktverantwortung der Hersteller ist dabei einzufordern. Zum Schutz von Ressourcen und Umwelt ist eine verantwortliche Beteiligung der Kommunen unerlaesslich. (orig.)

  19. Risiko Energiewende Wege aus der Sackgasse

    CERN Document Server

    Kleinknecht, Konrad

    2015-01-01

    Der Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde im Sommer 2011 im Eiltempo beschlossen. Jetzt zeigt sich, dass es keinen realistischen Plan für den Umbau der Energieversorgung in der vorgesehenen Frist von zehn Jahren gibt. Für die Umstellung unserer gesamten Stromversorgung und damit unserer Wirtschaft ist der Zeitraum zu kurz. Es fehlt eine belastbare empirische Begründung, die Fragen der Versorgungssicherheit, der Finanzierbarkeit, der Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung und die soziale Gerechtigkeit behandeln müsste. Somit droht diese Wende an ihren Widersprüchen zu scheitern. Konrad Kleinknecht versucht in seinem Buch, die Probleme zu benennen und Antworten zu finden. Für ihn stellen sich die folgenden Fragen: Welche Möglichkeit haben wir, mit Windkraft und Solarenergie einen Teil der Stromversorgung zu ersetzen? Welche Stromquellen bieten gesicherte Leistung? Können wir auf Kohlekraftwerke verzichten? Brauchen wir neue Stromtrassen? Wie lässt sich Strom speichern?...

  20. Fibre-optical measurement of the time curve of layer temperatures in a well as a result of heat injection and heat extraction; Untersuchung der zeitlichen Entwicklung von Schichttemperaturen in einer Bohrung bei Waermeaus- und Waermeeinspeisung mit Hilfe faseroptischer Temperaturmessungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hurtig, E.; Groswig, S.; Kasch, M. [GESO GmbH, Jena (Germany)

    1997-12-01

    The relations between the thermal processes around a 200 m deep geothermal well and the petrographic composition were studied using the fibre optic temperature sensing method. The heat injection and heat extraction properties depend on the petrographic properties (porosity, permeability) of the individual layers. Coarse sandy, water saturated layers have good properties, silts and clays have poor properties for het storage and heat extraction. Heat transport occurs in well defined layers with good hydraulic properties and can be explained by a convective heat transport model. (orig.) [Deutsch] Mit faseroptischen Temperaturmessungen in einer Erdwaermesonde (EWS)-Bohrung wurde der Zusammenhang zwischen den thermischen Prozessen unmittelbar um die EWS und dem petrographischen Aufbau untersucht. Das Waermeein- bzw. -ausspeisevermoegen haengt von der petrographischen Ausbildung der einzelnen Schichten ab (Porositaet, Kf-Wert). Grobsandige bis kiesige, wassergesaettigte Schichten haben guenstige, schluffig-tonige unguenstige Eigenschaften fuer die Waermeaus- bzw. -einspeisung. Der wesentliche Waermetransport erfolgt in definierten geringmaechtigen Schichten mit guten hydraulischen Eigenschaften. Der Waermetransport in poroesen, wassergefuellten Schichten kann mit einem konvektiven Waermetransportmodell erklaert werden. (orig.)

  1. Die Faszination der Klinik : neun Thesen zur Professionalisierung von Psychologen

    OpenAIRE

    Hörmann,Georg; Nestmann, Frank

    1984-01-01

    Die Autoren stellen in neun Thesen die Entwicklung des Berufes des Psychologen und der Psychologie als Wissenschaft dar. Die Bedeutung der klinischen Psychologie für den Professionalisierungsprozeß der Psychologie als Beruf und ihre Funktion zur Bewältigung psychologischer Probleme wird herausgestellt. Die Autoren kommen zu dem Ergebnis, daß die Fixierung der Psychologie auf die klinische Psychologie eine Beschäftigung mit psychosozialen und politischen Orientierungen, die den 'sozialen und g...

  2. Entwicklung von Dünnschicht-Reaktionsröhrchen zur Bestimmung von Schwefelwasserstoff, Chlor und Tetrachlorethen in Luft

    OpenAIRE

    Schwierz, Torge

    2000-01-01

    Dünnschicht-Reaktionsröhrchen zeichnen sich gegenüber konventionellen Prüfröhrchen durch höhere analytische Leistungen (Nachweisvermögen, Reproduzierbarkeit, Empfindlichkeit, objektive Auswertung) aus, ohne die Vorteile der einfachen praktischen Handhabung bei gasspurenanalytischen Messungen aufzugeben. In der vorliegenden Arbeit wird die Entwicklung von Dünnschicht-Reaktionsröhrchen für die Analyten Schwefelwasserstoff, Chlor und Tetrachlorethen beschrieben. Zum Nachweis von Schwefelwasserst...

  3. 17. Dialogue on waste management MV. Current developments in waste and resources economics. Proceedings; 17. DIALOG Abfallwirtschaft MV. Aktuelle Entwicklungen in der Abfall- und Ressourcenwirtschaft. Tagungsband

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nelles, Michael (ed.)

    2016-08-01

    This proceedings of 17th DIALOG Waste Management Mecklenburg-Western Pomerania contains 13 lectures. The topics were: Phosphorus recycling of wastewater and sewage sludge (Robert Ristow); Current waste legislation developments (Wolfgang Siederer); Further development of the recycling industry (Andreas Bruckschen); Resource-efficient recycling business - a challenge for municipalities (Holger Thaerichen); Brick Recycling (Anette Mueller); Who has the buck? competence and responsibility in collection, transportation and recycling of waste electrical equipment (Hans-Bernhard Rhein); Recovery of biogenic waste - Development, status and prospects (Martin Kranert); Experience in the bio-waste collection in the district of Western Pomerania-Ruegen (Torsten Ewert); Biowaste concept of OVVD GmbH (Stephan Schuett); Quo vadis BAWA Schwerinum? Biowaste treatment facility Schwerin - first operation experience (Andreas Lange); Future marketing opportunities for compost (Anke Boisch); Status and prospects of waste and substance flow management (Michael Nelles); Development of separate collection of biowaste quantities in Mecklenburg-Western Pomerania. [German] Dieser Tagungsband von der 17. DIALOG Abfallwirtschaft Mecklenburg-Vorpommern in Rostock enthaelt 13 Vortraege. Die Themen waren: Phosphor-Recycling aus Abwasser und Klaerschlamm (Robert Ristow); Aktuelle abfallrechtliche Entwicklungen (Wolfgang Siederer); Weiterentwicklung der Recyclingwirtschaft (Andreas Bruckschen); Ressourceneffiziente Wertstoffwirtschaft ? eine Herausforderung fuer die Kommunen (Holger Thaerichen); Ziegelrecycling (Anette Mueller et. al.); Wer hat den schwarzen Peter? Zustaendigkeiten und Verantwortlichkeiten bei Sammlung, Transport und Verwertung von Elektroaltgeraeten (Hans-Bernhard Rhein); Verwertung biogener Abfaelle - Entwicklung, Stand und Perspektiven (Martin Kranert); Erfahrungen bei der Bioabfallerfassung im Landkreis Vorpommern-Ruegen (Torsten Ewert); Bioabfallkonzept der OVVD GmbH (Stephan

  4. Science Fiction und die Zukunft der englischen Sprache: Neologismen, Vereinfachungen, Kreolisierungen oder lieber gleich Klingonisch?

    OpenAIRE

    Buhlert, Cora

    2009-01-01

    Das Science Fiction Genre kreiert neue Welten und entwickelt mehr oder minder plausible Entwürfe der Zukunft. Hierbei liegt der Schwerpunkt oft auf den technischen, wissenschaftlichen und sozialen Entwicklungen. Aber wie geht das Science Fiction Genre mit der zukünftigen Entwicklung der (englischen) Sprache um? Dieser Beitrag soll zeigen, wie sich Science Fiction Autoren die Zukunft der englischen Sprache sowie komplett nicht-menschliche Sprachen vorstellen und wie weit diese Visionen linguis...

  5. Stationary fuel cells. Fundamentals, applications, state of the art, perspectives; Stationaere Brennstoffzellen. Grundlagen, Einsatzmoeglichkeiten, Stand der Technik, Perspektiven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    Subjects: Fundamentals and functional principle of fuel cells; Fuel cell systems (AFC, PEMFC, PAFC, MCFC, SOFC); advantages of the fuel cell technology (efficiency, emissions); fuel cells and the energy market. [German] In diesem Heft werden folgende Themen behandelt: Grundlagen von Brennstoffzellen (Funktionsprinzip); Brennstoffzellensysteme im Ueberblick (AFC, PEMFC, PAFC, MCFC, SOFC); Vorteile der Brennstoffzellentechnik (Wirkungsgrad, Emissionen); Perspektiven fuer Brennstoffzellen im Energiemarkt.

  6. Development of CO{sub 2} emissions in Germany in 2015. Another blow to the achievement of objectives in 2020; Entwicklung der CO{sub 2}-Emissionen in Deutschland im Jahr 2015. Ein weiterer Daempfer fuer die Zielerreichung 2020

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziesing, Hans-Joachim

    2016-05-15

    In 2015, the total CO{sub 2} emissions increased slightly in Germany. Compared to last year they were around 0.6% (5 million tonnes) higher. Conversely, they are temperature-adjusted 0.7% (5 million tonnes) declined. The emissions of all greenhouse gases are expected in 2015 by around 0.8% (7 million tonnes) increased or temperature-adjusted by 0.3% (3 million tonnes) have decreased. Even considering the temperature-adjusted values of the 2020 the targeted destination path is clearly missed. To that the greenhouse gas emissions would have to fall at least by about 3% in the year, 2015. The climate policy action has thus become rather more urgent. [German] Im Jahr 2015 sind die gesamten CO{sub 2}-Emissionen in Deutschland leicht gestiegen. Gegenueber dem Vorjahr waren sie um etwa 0,6 % (5 Mio. t) hoeher. Umgekehrt sind sie temperaturbereinigt um 0,7 % (5 Mio. t) gesunken. Die Emissionen aller Treibhausgase duerften 2015 um rund 0,8 % (7 Mio. t) zugenommen bzw. temperaturbereinigt um 0,3 % (3 Mio. t) abgenommen haben. Auch gemessen an den temperaturbereinigten Werten wird der bis 2020 angestrebte Zielpfad deutlich verfehlt. Dazu haetten die Treibhausgasemissionen im Jahr 2015 mindestens um rund 3 % sinken muessen. Der klimaschutzpolitische Handlungsbedarf ist damit eher noch dringlicher geworden.

  7. Biological hydrogen generation. Research-accompanied technology risk assessment. Results of a literature research on the progress of research and technology in biological hydrogen generation. Short report; Biologische Wasserstoffgewinnung. Forschungsbegleitende Technikfolgenabschaetzung. Ergebnisse einer Literaturrecherche zur Entwicklung von Forschung und Technik bei der biologischen Wasserstoffgewinnung. Kurzbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1993-02-01

    Concerning the subject complex ``biological hydrogen generation``, an on-line literature research was carried out in order to document the state of the art and research in the fields of biophotolytic hydrogen generation, photoproduction of hydrogen from biomass, and hydrogen generation from biomass by means of fermentation processes. (SR) [Deutsch] Zu dem Themenkomplex Biologische Wasserstoffgewinnung wurde eine online-Literaturrecherche durchgefuehrt um den Stand der Forschung und Technologie auf den Gebieten biophotolytische Wasserstofferzeugung, Photoproduktion von Wasserstoff aus Biomasse und Wasserstofferzeugung aus Biomasse durch Gaerungsprozesse darzustellen. (SR)

  8. Conductors, semiconductors, superconductors. A compact introduction to history, development, and theory of solid-state physics. 2. ed.; Leiter, Halbleiter, Supraleiter. Eine kompakte Einfuehrung in Geschichte, Entwicklung und Theorie der Festkoerperphysik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Huebener, Rudolf [Tuebingen Univ. (Germany). Fakultaet fuer Mathematik und Physik

    2017-05-01

    The present book is a strongly revised and supplemented edition of the title: ''Kristalle: Spiefeld der Elektronen'', published scarcely ten years ago by the same author. Especially the physical contents are explained by the mathematically formulated foundations. The book appeals to students of natural sciences and especially of physics as well as to engineers as introduction to the wide field of solid-state physics, so to speak as motivating prestage to the established and very extensive textbooks. Beside the physical contents the book treats the important role of numerous important and often still very young scientists. By corresponding supplements in this book it is tried to present the fundamental developments in their wide environment.

  9. Development of scientific and technological basis for the fabrication of thin film solar cells on the basis of a-Si:H and {mu}c-Si:H using the 'hot-wire' deposition technique. Final report; Entwicklung wissenschaftlicher und technischer Grundlagen fuer die Herstellung von Duennschichtsolarzellen auf der Basis des a-Si:H und {mu}c-Si:H mit der 'Hot-Wire'-Depositionstechnik. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schroeder, B.

    2002-01-22

    - and p-type emitters have been fabricated. After a very short development time conversion efficiencies have been obtained ({eta}{sub max} = 15.2%) which are reported for PECVD emitters. (orig.) [German] Zwei neue Anlagen zur vollstaendigen bzw. grossflaechigen Abscheidung von a-Si:H basierenden Solarzellen mit der sog. 'Hot-Wire (HW)' CVD wurden aufgebaut. Die Abscheidebedingungen fuer geeignete n- und p-dotierte a-Si:H- bzw. {mu}c-Si:H-Schichten wurden ermittelt. Weltweit wurde erstmals eine a-Si:H-pin-Zelle vollstaendig mit der HWCVD-Methode hergestellt, ein Anfangswirkungsgrad von {eta}{sub initial} = 8,9% wurde erreicht. Nach Entwicklung eines p/n-Tunnel- bzw. Rekombinationsueberganges ist es weltweit ebenfalls erstmals gelungen, pin-pin-Tandemstrukturen mit a-Si:H-Absorbern vollstaendig mit der HWCVD-Methode abzuscheiden. Nach Teilalterung wurden noch Wirkungsgrade von {eta}{approx}7% ermittelt. Generell ist die Stabilitaet der all-HWCVD-Zellen noch unbedriedigend, was auf strukturell instabile p-Schichten zurueckgefuehrt werden konnte. Erste nip-Solarzellen auf Edelstahlsubstraten wurden ebenfalls vollstaendig mit der HWCVD praepariert ({eta}{sub initial}>6%). Der Einbau von {mu}c-Si:H-Absorberschichten die mit HWCVD bzw. ECWR-PECVD hergestellt wurden, in pin-Solarzellen war bisher wenig erfolgreich. In einer Anlage zur grossflaechigen HWCVD-Abscheidung wurden a-Si:H-Schichten mit guter Qualitaet und einer Schichtdickenuniformitaet von {delta}d = {+-}2,5% hergestellt. Fuer sog. 'Huepfzellen', nur die i-Schicht wurde in der Anlage abgeschieden, wurden auch sehr uniforme Anfangswirkungsgrade {eta}{sub initial}=6,1{+-}0,2% fuer kleinflaechige Zellen auf einer Flaeche von 20 x 20 cm{sup 2} erreicht. Diese Ergebnisse koennen als 'proof of concept' fuer die grossflaechige HWCVD-Abscheidung fuer a-Si:H-basierende Solarzellen betrachtet werden. Erstmals wurde die HWCVD zur Abscheidung von Emitter-Schichten fuer Hetero-Solarzellen auf c

  10. Wind energy utilisation. 7. enl. and compl. rev. ed.; Nutzung der Windenergie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heier, Siegfried [Kassel Univ. (Germany)

    2016-07-01

    The use of wind energy register furthermore rapid technological advances. Intensive research efforts in scientific institutions and in industry have led to it that the plants are reliable high technology products today. An overview of these developments give the completely revised BINE reference-book. The focus is on technologies, concepts and the market development of the wind industry. Other topics include network integration, economy and current research perspectives as well as environmental balance and repowering. Planners, investors and students get an overview of the status and development of the technology, the economy and the legal framework. [German] Die Nutzung der Windenergie verzeichnet weiterhin rasante technologische Fortschritte. Intensive Forschungsanstrengungen an wissenschaftlichen Institutionen und in der Industrie haben dazu gefuehrt, dass die Anlagen heute zuverlaessige Hightech Produkte sind. Einen Ueberblick ueber diese Entwicklungen gibt das vollstaendig ueberarbeitete BINE-Fachbuch. Im Mittelpunkt stehen Technologien, Konzepte und die Marktentwicklung der Windbranche. Weitere Themen sind die Netzintegration, Wirtschaftlichkeit und aktuelle Forschungsperspektiven sowie Umweltbilanz und Repowering. Planer, Investoren und Studierende erhalten einen Ueberblick ueber Stand und Entwicklung der Technik, die Wirtschaftlichkeit sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen.

  11. Am Puls des Wandels - Veränderungskommunikation messen und steuern : Entwicklung und Anwendung eines Controllingansatzes für Veränderungskommunikation.

    OpenAIRE

    Heyder, Daniela

    2014-01-01

    Die Zielsetzung der Arbeit liegt in der Entwicklung und empirischen Anwendung eines Controllingansatzes speziell für die Veränderungskommunikation. Für den Erfolg eines Unternehmens ist kontinuierlicher Wandel von zentraler Bedeutung. So schnell wie sich die Umwelt durch z.B. zunehmenden Wettbewerb, neue Wertvorstellungen oder innovative Technologien verändert, müssen sich die Strategien, Strukturen und Prozesse in Unternehmen sowie immer auch die Mitarbeiter, ihre Denk- und Verhaltensweis...

  12. Nachhaltige Energie für ländliche Entwicklung in dem Sub-Sahara Afrika: interdisziplinäre Herangehensweise und organisatorische Herausforderung

    OpenAIRE

    Djuikom, Marthe

    2008-01-01

    Angesichts der Geschichte der Entwicklungspolitik, ist diese Arbeit darauf ausgerichtet, einige Beobachtungen in Bezug auf die so genannte Entwicklung hervorzuheben; insbesondere auf die andauernde prekäre Situation und Armut in ländlichen afrikanischen Gebieten. Armut ist nach Amartya SEN – weiter präzisiert von J.L. Dubois – die Deprivation von „Fähigkeiten“, die Individuen und lokale Gemeinschaften zu ausgeschlossenen und vergessenen Akteuren des Systems machen. Das nennt Paulo Freire, das...

  13. Die Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und dem MERCOSUR: ein langer, steiniger Weg

    OpenAIRE

    Pohl, Thomas

    2004-01-01

    "Mit dem Antritt der neuen EU-Kommission stellt sich auch die Frage nach den weiteren Beziehungen zwischen Europa und dem MERCOSUR. Die seit 1999 laufenden Verhandlungen über ein Assoziationsabkommen gestalten sich in den letzten Monaten zunehmend schwieriger, und der angestrebte Termin für ihren Abschluss verstrich Ende Oktober, ohne dass eine Annäherung in entscheidenden Punkten erreicht werden konnte. Der vorliegende Brennpunkt zeichnet Bedeutung und Entwicklung der Beziehungen zwischen de...

  14. Die innovationsbiographische Rekonstruktion technischer Identitäten am Beispiel der Augmented Reality-Technologie

    OpenAIRE

    Lenzen, Kirstin

    2007-01-01

    In den letzten 15 Jahren hat sich Augmented Reality (AR) als eine vielversprechende neue Technologie entwickelt, hinter der sich verschiedene technologische Konfigurationen verbergen, deren Ziel in der Erweiterung der Realität durch eine flexible und positionsgenaue Anreicherung mit virtuellen Informationen liegt. Gekennzeichnet ist die Entwicklung der AR-Technologie durch vielfältige Forschungs- und Entwicklungsstränge, die zumeist von großen, heterogenen Kooperationsprojekten getragen werde...

  15. Neue Formen der Lehre im Geographiestudium Studentischer Wettbewerb

    OpenAIRE

    Hilpert, Markus

    2002-01-01

    Neue Formen der Lehre im Geographiestudium Studentischer Wettbewerb : studentischer Wettbewerb: Gemeinde-Entwicklungs-Konzept Böbingen / M. Hilpert, B. Kräußlich. - In: Böbingen : an der Rems wird ein neues Konzept für die Gemeinde entwickelt ; Augsburger Studierende der Geographie wetteifern um die besten Ideen ; wie läßt sich das Konzept umsetzen? / Tage der Forschung an der Universität Augsburg, eine Diskursveranstaltung des GeoAnwenderZentrum. - 2. Aufl. - Augsburg : Lehrstuhl für Sozia...

  16. Entwicklung einer umweltgerechten Erdbestattungspraxis im Hinblick auf die Folgewirkungen auf Böden, Grundwasser und Atmosphäre

    OpenAIRE

    Zimmermann, Iris

    2012-01-01

    Im Rahmen des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Forschungsprojektes „Entwicklung einer umweltgerechten Erdbestattungspraxis im Hinblick auf die Folgewirkungen auf Böden, Grundwasser und Atmosphäre“ wurden deutschlandweit 19 Friedhöfe untersucht. Auf den Friedhöfen wurden Bohrstockkartierungen vorgenommen, Leitprofile angelegt und Monitoringstationen installiert. Zusätzlich wurden auf einem Ackerstandort künstliche Gräber angelegt, in denen ein Monitoring von Matrixpotentiale...

  17. Development of a fish test to determine endocrine effects in surface waters. Pt. 3: application of the fish test to monitoring surface waters by an environmental agency. Final report; Entwicklung eines Fischtests zur Erfassung von Stoffen mit endokrinen Wirkungen in Oberflaechengewaessern. Teilprojekt 3: Der neue Fischtest in der Gewaesserueberwachung durch eine Landesbehoerde. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Allner, B.; Schaat, A.; Theimer, S.; Stahlschmidt-Allner, P.

    1999-07-01

    The aim of the presented study was to establish a method to detect estrogen-induced effects in the aquatic environment, basing on the determination of yolk-proteins in the blood of male or juvenile fish by gel electrophoresis (SDS-PAGE). The method is suitable for the use in routine testing of sewage treatment works (STW) effluents as well as monitoring of free living fish. Effects of 1 ng/L etylestradiol or 100 ng/L estradiol are reliably detectable. In surface waters no estrogen-induced effects could be found, whereas effluents of some industrial STWs showed a weak estrogenic effect. Histology of normal gonadal development of the test fish is compared to the situation after exposure to endocrine disrupters and to the gonadal development of roach caught in the wild. A method to detect effects on the gonadotropin mediated control of reproduction was tested within a monitoring programme. At certain locations a high degree of juvenile male perch showed gonadal hypertrophy (pubertas praecox). It could be shown by chemical analysis that the effects on perch were highly correlated with the tributyl tin (TBT) burden of the sediment from the respective location. Exposing small fish species to TBT in single compound studies confirmed the finding that TBT may act as an endocrine disrupter on vertebrates. (orig.) [German] In der vorliegenden Studie wurde ein Verfahren zum Nachweis oestrogener Effekte in der aquatischen Umwelt etabliert. Die Methode basiert auf der Identifikation von Dotterproteinen im Blut maennlicher oder juveniler Fische mittels Gelelektrophorese und ist sowohl zum Einsatz in Monitoringprogrammen freilebender Fische als auch fuer die Routine der Abwasseruntersuchung nach DIN geeignet. Effekte von 1 ng/L Ethinyloestradiol und 100 ng/L Oestradiol sind sicher nachweisbar. Oestrogene Effekte von Oberflaechengewaessern wurden nicht gefunden, im Ablauf einzelner Industrieklaeranlagen war ein geringer oestrogener Effekt nachweisbar. Der Bericht enthaelt eine

  18. Methode zur Entwicklung von Prozessportalen

    OpenAIRE

    Alt, Rainer; Caesar, Marc; Leser, Florian; Österle, Hubert; Puschmann, Thomas; Reichmayr, Christian; Zurmuehlen, Rudolf

    2004-01-01

    Die in Kapitel 2 dargestellte Architektur zeigt Gestaltungselemente auf den drei Ebenen Strategie, Prozess und System. Zahlreiche Beispiele in den darauf folgenden Kapiteln haben die Anwendung dieser Architektur gezeigt. Um ein intuitives Vorgehen bei Entwurf und der Umsetzung von Echtzeit-Portalen zu vermeiden, sollen die bei den Fallbeispielen erzielten Erkenntnisse und Erfahrungen in ein systematisches Vorgehen einfliessen. Obgleich sich der Entwurf einer Architektur für das Echtzeit-Unter...

  19. Fetal MRI and ultrasound of congenital CNS anomalies; Fetales MRT und Ultraschall der angeborenen ZNS-Fehlbildungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pogledic, I.; Reith, W. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar, Klinik fuer Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Homburg/Saar (Germany); Meyberg-Solomayer, G. [Universitaetsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar, Klinik fuer Frauenheilkunde, Geburtsheilkunde und Reproduktionsmedizin, Homburg/Saar (Germany)

    2013-02-15

    In the last decade the newest technologies, fetal magnetic resonance imaging (MRI) and 3D ultrasound, have given an insight into the minute structures of the fetal brain. However, without knowledge of the basic developmental processes the imaging is futile. Knowledge of fetal neuroanatomy corresponding to the gestational week is necessary in order to recognize pathological structures. Furthermore, a modern neuroradiologist should be acquainted with the three steps in the formation of the cerebral cortex: proliferation, migration and differentiation of neurons in order to be in a position to suspect that there is a pathology and start recognizing and discovering the abnormalities. The fetal MRI has become an important complementary method to ultrasound especially in cortical malformations when confirmation of the prenatal diagnosis is needed and additional pathologies need to be diagnosed. In this manner these two methods help in parental counseling and treatment planning. (orig.) [German] Dank neuer Technologien (z. B. fetale MRT, 3-D-Sonographie) ist es moeglich, kleinste Hirnstrukturen darzustellen. Ohne Kenntnisse der grundlegenden Entwicklungsprozesse des Gehirns waere die Bildgebung jedoch sinnlos. Um pathologische Veraenderungen zu erkennen, ist es notwendig, den Stand der fetalen Neuroanatomie in der entsprechenden Schwangerschaftswoche zu kennen. Heutzutage sollte sich ein Neuroradiologe mit den 3 Schritten der kortikalen Entwicklung - Proliferation, Migration und Differenzierung der Neuronen - vertraut machen. Nur dann wird er in der Lage sein, pathologische Veraenderungen in Betracht zu ziehen, bzw. diese zu erkennen. Die fetale MRT ist besonders wichtig, ergaenzend zur zerebralen Sonographie, zur Diagnosebestaetigung bei kortikalen Veraenderungen und Nachweis weiterer Pathologien. In dieser Kombination ermoeglichen diese Methoden eine adaequate Beratung der Eltern und Planung der Behandlung. (orig.)

  20. Auswirkungen des demographischen Wandels auf den öffentlichen Personennahverkehr in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg : Abschlußbericht

    OpenAIRE

    Gans, Paul; Leibert, Tim; Schmitz-Veltin, Ansgar

    2006-01-01

    Ziel der vorliegenden Studie ist es, den Busunternehmen der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg anhand einer gemeindescharfen Bevölkerungsprognose die Tendenzen der zukünftigen Nachfrage aufzuzeigen und ihnen damit Anhaltspunkte für die Entwicklung ihrer betrieblichen Strategien für die kommenden 15 Jahre zu geben.

  1. Validierung von Selbsteinschätzungsinstrumenten (GÜF, Nelting und Finlayson, 2004 und Khalfa et al., 2002) in der Diagnostik der Geräuschüberempfindlichkeit-Entwicklung eines Hyperakusis-Inventar (HKI) zur Fremd-und Selbsteinschätzung

    OpenAIRE

    Berthold-Scholz, Anke

    2013-01-01

    Ziel der vorliegenden Untersuchung war die längst überfällige Optimierung der Hyperakusis-Diagnostik und deren Abgrenzung zu Phonophobie und Rekruitment. Dazu wurden die bisher entwickelten Geräuschüberempfindlichkeitsfragebögen GÜF (Nelting und Finlayson, 2004) und HQ (Khalfa et al., 2002) bezüglich ihrer Testgüte untersucht und in Bezug zu den weniger verlässlichen überschwelligen psychoakustischen Verfahren (Unbehaglichkeitsschwellen, Kategoriale Lautheitsskalierung) evaluiert. Die Erge...

  2. Development of a transcritical two-stage supermarket refrigerator for deep freezing and normal cooling; Entwicklung einer transkritischen zweistufigen Supermarktkaelteanlage fuer Tief- und Normalkuehlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gebhardt, D.; Kruse, H. [FKW GmbH, Hannover (Germany); Schiesaro, P. [Arneg S.p.a., Campo S. Martino (Italy)

    2003-07-01

    The contribution presents the results of trial operation of a newly developed two-stage transcritical supermarket refrigerator with CO2 as working fluid.Technical problems, e.g. oil recirculation to the high-pressure compressor, were solved by modifying the design. The performance of the system was far behind the calculations. Four reasons for this were identified: First, the large oil volume inside the system. Secondly, the compressor quality was not as expected. Thirdly, excessive pressure loss in the suction line of the high-pressure compressor. And last but not least, too low suction gas superheating in the compressor. [German] Der Trend, natuerliche umweltfreundliche Kaeltemittel in der Kaeltetechnik zu verwenden, fuehrte zu der Entwicklung eines zweistufigen CO{sub 2}-Supermarktsystems mit transkritischer Arbeitsweise. Theoretische Studien wurden durchgefuehrt, um die beste Anlagenschaltung fuer den Supermarktsektor zu ermitteln. Dies fuehrte zu der Entwicklung eines optimierten Prozesses, der auf der Hochdruckseite einen zweistufigen Verdichter verwendet. Nach entsprechender Auswahl geeigneter Komponenten war es moeglich, die Anlage zu bauen und unter stabilen Bedingungen aber nur zu betreiben bei der Verwendung eines einstufigen Verdichters im transkritischen Kreislauf mit einer geringeren Kaelteleistungszahl. Viele technische Probleme wurden festgestellt, insbesondere in bezug auf die Oelrueckfuehrung zum Hochdruckverdichter und die entsprechende Gestaltung der Kaeltemaschinenanlage. Um diese Probleme zu beseitigen, war es noetig, die urspruengliche Auslegung des Systems zu veraendern. Die gemessene Kaelteleistungszahl war wesentlich niedriger als die theoretisch berechnete. Vier wesentliche Gruende koennen fuer diese reduzierte Kaelteleistungszahl festgestellt werden: Ein Grund war der Einfluss der grossen Oelmenge im System. Der zweite Grund koennte ein geringerer Verdichterguetegrad als angenommen sein. Der dritte Grund war der zu hohe Druckverlust in

  3. Editorial: Qualitative Forschung in der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2008-01-01

    Full Text Available Seit den 1980er-Jahren haben sich qualitative Forschungsansätze in den Sozialwissenschaften stark verbreitet. In der Medienpädagogik ist dies nicht zuletzt mit einer Hinwendung zu subjektorientierten Ansätzen und Methoden verbunden, die den Fokus der Forschung auf den aktiven Umgang der Menschen mit Medien legen. Seither haben sich die Zugänge und Konzepte der qualitativen Forschung stark differenziert – etwa mit Entwicklungen wie: die Herausbildung konkreter Forschungsprogramme wie grounded theory, die Diskussionen um Gütekriterien der qualitativen Forschung, die Diskussion zur Verbindung von qualitativen und quantitativen Methoden (Triangulation, die Entwicklung von Programmen zur qualitativen Daten- und Inhaltsanalyse, der Hinwendung zu ethnographischen Verfahren, der verstärkte Einbezug visueller Methoden (z.B. Zeichnungen, Foto, Video, die Erneuerung von Konzepten der Aktions- und Praxisforschung, eine Betonung dekonstruktiver Ansätze, die insbesondere die Position der Forschenden thematisieren. In der Medienpädagogik ist mitunter auch argumentiert worden, dass der Stand der methodologischen Entwicklung seit den 1990er Jahren stagniere. Es ist Zeit für die Diskussion der Frage, welche innovativen Verfahren die methodologische Diskussion weiterführen könnten. Das Themenheft «Qualitative Forschung in der Medienpädagogik» geht auf Vorträge auf einer gleichnamigen Tagung zurück, die von der Kommission Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE am 22. und 23. März 2007 an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg veranstaltet wurde. Die Beiträge von Barbara Stauber, Peter Holzwarth und Björn Maurer und Stefan Welling basieren auf medienpädagogischen Praxisforschungsprojekten, in denen jeweils Kinder/Jugendliche die Möglichkeiten hatten, im Rahmen medienpädagogischer Settings Medien für Selbstausdruck und/oder Kommunikation zu nutzen. In dem Beitrag über «Gender-Dynamiken in der

  4. Zur Geschichte der Geowissenschaften im Museum für Naturkunde zu Berlin: Teil 2: Von der Gründung der Berliner Bergakademie bis zur Gründung der Universität 1770–1810

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    G. Hoppe

    1999-01-01

    Full Text Available Die Berliner Bergakademie und die mit ihr verbundene Sammlung des preußischen Berg- und Hütten-Departements, das Königliche Mineralienkabinett, sind die unmittelbaren institutionellen Vorläufer der geowissenschaftlichen Institute und Sammlungen, die sich heute im Museum für Naturkunde der Humboldt-Universität befinden. In der Zeit ihres Bestehens erlebten diese Einrichtungen eine beachtliche Entwicklung. Am Königlichen Mineralienkabinett waren als Leiter und Lehrer der Mineralogie und Bergbaukunde nacheinander drei Bergbeamten tätig, Carl Abraham Gerhard als ihr Gründer, danach für kurze Zeit Johann Jacob Ferber und ab 1789 Dietrich Ludwig Gustav Karsten. Gefördert durch den bedeutenden Bergwerks-Minister Friedrich Anton Frh. von Heinitz konnte die Einrichtung im Jahre 1801 einen museumsartigen Neubau, die sogenannte Neue Münze, beziehen, wodurch sie neben ihrer Einbindung in die Lehraufgaben der Bergakademie auch eine Wirksamkeit in der Allgemeinbildung erhielt. Ein Besucherbuch markiert mit seinen Eintragungen den Höhepunkt der Entwicklung. Der Niedergang Preußens durch den Einfall Napoleons 1806 und die danach folgende Besinnung auf innere Kräfte führten im Jahre 1810 zur Errichtung der Berliner Universität. Diese übernahm die Lehraufgaben der Bergakademie, und das Königliche Mineralienkabinett war von nun an das Mineralogisches Museum der Universität. doi:10.1002/mmng.1999.4860020101

  5. Identität der Identität und Differenz von Raum und Zeit bei Schelling mit Blick auf die Relativitäts- und Quantentheorie

    OpenAIRE

    Weh, Michael

    2004-01-01

    In genannter Schrift soll versucht werden, einen aus der Kantschen und Fichteschen Erkenntnistheorie erfolgenden allgemeinen Zusammenhang herzustellen zwischen dem kategorialen Denken hinsichtlich Denken und Anschauen und dem Problem von Raum und Zeit, wie es sich mit der Entwicklung der modernen Physik durch die Relativitäts- und Quantentheorie deutlich aufdrängt. Es wird gezeigt, dass F.W.J. Schelling grundlegende Lösungsansätze hierzu bereitstellt, welche auf dem Gebiet der Logik, der Epis...

  6. Analyse nachhaltiger Entwicklungen der Energieversorgung in Deutschland und ihre regionalen Auswirkungen auf Bayern mit besonderer Berücksichtigung der Konsequenzen des Kernenergieausstiegs : Endbericht

    OpenAIRE

    Fahl, Ulrich; Remme, Uwe; Blesl, Markus; Voß, Alfred

    2003-01-01

    Diese Untersuchung hat zum Ziel, anhand eines Vergleichs verschiedener Szenarien Wege der Entwicklung der zukünftigen Energieversorgung Deutschlands im Hinblick auf ihre Verträglichkeit mit dem Leitbild der „Nachhaltigen Entwicklung“ quantitativ zu untersuchen, um damit für den politischen Diskussionsprozess über die zukünftige Energiepolitik eine belastbare, an wissenschaftlich-systematischen Kriterien orientierte Diskussionsgrundlage zu schaffen. Dabei sollen auch die regionalen Auswirkung...

  7. Once, someone just took a geiger counter. Development and state of the art of radio-activity measurement techniques; Einst nahm man einen Geigerzaehler. Entwicklung und Stand der Radioaktivitaets-Messtechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wilhelm, Christoph [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH, Karlsruhe (Germany). Physikalisches Messlabor

    2009-07-01

    The development of activity measurement techniques started together with the discovery of radioactivity in 1896. A great impulse was given to the development by the rising of nuclear technology in the 50s. The detection techniques used today have been developed mainly at that time and in the following years. With the huge progress in semiconductor industry and in computer technology, the application of measuring processes developed then has become much simpler. Today, even commercial measuring systems for low-level-measurements of radioactivity are available. (orig.)

  8. Der Anspruch eines neuen Blicks auf den russischen Kulturraum

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Marchetta

    2001-03-01

    Full Text Available Die Monographie zur Filmgeschichte der Sowjetunion und Rußlands erhebt den Anspruch, die erste und aktuellste Gesamtdarstellung des „sowjetischen und russischen Films“ zu sein. Durch ein Überblenden von Innenperspektive und Außenperspektive versucht das international und interdisziplinär besetzte Autor/-innenteam um Christine Engel am Beispiel der Entwicklung des Filmgeschehens einen anderen, neuen Blick auf den russischen Kulturraum.

  9. Nitrogen dioxide - long-term guideline value for health protection; Stickstoffdioxid - (Langzeit-)Richtwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tvrdy, C.; Hauck, H.; Neuberger, M. [Vienna Univ. (Austria). Inst. fuer Umwelthygiene

    1999-10-01

    On behalf of the Ministry of Environment the Austrian Academy of Science published guideline values for nitrogen dioxide in 1988. The scientific database concentrated on short-term effects of NO{sub 2} at that time. After checking the current literature it was clear that new data especially for long-term effects of NO{sub 2} were available which should lead to a limitation of an annual average. Two Austrian studies on children from Linz (capital of Upper Austria) showed that high long-term concentrations of NO{sub 2} were negatively associated with the flow parameters of terminal airways in spirometry (MEF{sub 25} and MEF{sub 50}) on a significant level. In addition the children showed an improvement in growth-dependent increase of lung function parameters when long-term NO{sub 2}-concentrations in the ambient air could be decreased by more than 40 {mu}g/m{sup 3}. The most pronounced benefit could be seen when the ambient level of NO{sub 2} decreased during periods of accelerated growth. Based on these and other results summarized in this review, the Austrian Academy of Science recommended an annual average of 30 {mu}g/m{sup 3} for NO{sub 2} in the ambient air not to be exceeded for health protection. (orig.) [German] In Oesterreich werden von der Oesterreichischen Akademie der Wissenschaften (OeAW) im Auftrag des Bundesministeriums fuer Umwelt, Jugend und Familie fuer die konventionellen Luftschadstoffe wirkungsbezogene Immissionsgrenzkonzentrationen erarbeitet, die den jeweiligen Stand der (medizinischen) Wissenschaft repraesentieren. Ausgehend vom Basiswerk aus 1988 wurde 1998 eine neue Literaturstudie erstellt, die auch Publikationen der letzten Jahre umfasste. Anhand dieses neuen Datenmaterials zeigte sich, dass die Einfuehrung einer Langzeitimmissionsgrenzkonzentration aus umwelthygienischer Sicht notwendig war. In zwei Studien an Linzer Kindern konnte festgestellt werden, dass einerseits hohe NO{sub 2}-Konzentrationen signifikant negativ mit den

  10. Current problems of radiographic testing and radiation protection. Contributions; Aktuelle Fragen der Durchstrahlungspruefung und des Strahlenschutzes. Beitraege

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2014-06-01

    These seminar proceedings contain eight contributions in the form of summaries, some with PowerPoint slides, on the following topics: 1. Selected applications of radiographic testing in lightweight construction (T. Wenzel et al.); 2. X-ray computer tomography in lightweight construction (H.-J. Ullrich); 3. Testing of castings at Volkswagen using atline computer tomography (F. Hansen et al.), 4: Use of X-ray computer tomography for inspection of fibre-reinforced structures in the aerospace sector (T. Ullmann et al.); 5. New standards in digital radiography and for the phaseout of film radiography - from welding techniques to fibre composites (U. Ewert); 6. The current model approvals for nondestructive testing - what do the regulations require of the radiation protection supervisor and the radiation protection officer? (A. Lange); 7. Pulsed x-ray radiation - what measurement devices come into consideration? - current status and developments (F. Busch); 8. The revised EURATOM basic radiation protection standards - What changes await industrial radiography? [German] Diese Seminar-CD enthaelt acht Beitraege in Form von Kurzfassungen, zum Teil auch mit PowerPoint-Folien, zu folgenden Themen: 1. Ausgewaehlte Anwendungen der Durchstrahlungspruefung im Leichtbau (T. Wenzel et al.); 2. Roentgen-Computer-Tomographie im Leichtbau (H.-J. Ullrich); 3. Pruefung der Gussproduktion bei Volkswagen mit Hilfe der atline Computertomographie (F. Hansen et al.), 4: Einsatz der Roentgen-Computertomographie zur Untersuchung von Faserverbundstrukturen in der Luft- und Raumfahrt (T. Ullmann et al.); 5. Neue Standards zur Digitalen Radiographie und zum Filmersatz - von der Schweisstechnik bis zu Faserkompositen (U. Ewert); 6. Die aktuellen Muster-Genehmigungen in der ZfP - Was verlangen die Auflagen vom SSV und SSB? (A. Lange); 7. Gepulste Roentgenstrahlung - Welche Messgeraete waeren einsetzbar?. - Stand und Entwicklung (F. Busch); 8. Die neue EURATOM-Strahlenschutzgrundnorm - Welche

  11. Stufenweise Integration von eLearning an der Technischen Universität München

    Science.gov (United States)

    Pätzold, Sebastian; Graf, Stephan; Gergintchev, Ivan; Pongratz, Hans; Rathmayer, Sabine

    Der vorliegende Beitrag beschreibt als Best Practice Beispiel die stufenweise Integration eines Learning Management Systems (LMS) in die Infrastruktur von Information und Kommunikation (IuK) der Technischen Universität München (TUM). Dabei wird sowohl die Konsolidierung mehrfach angebotener Funktionalitäten und Dienste in den verschiedenen Portalen der Universität als auch die sukzessive Optimierung der Abläufe aufgezeigt. Gleichzeitig wird auf zukünftige weitere Entwicklungen hin zu einer vollständigen Integration der IuK, aber auch auf die Probleme in den unterschiedlichen Stadien der Entwicklung eingegangen.

  12. Einfluss von Ernährungsfaktoren im ersten Lebensjahr auf die Entwicklung von Diabetes- und Zöliakie-assoziierter Autoimmunität

    OpenAIRE

    Huber, Doris

    2005-01-01

    Eine Modulation von Ernährungsfaktoren wurde als möglicher Einflussfaktor auf das Risiko für Typ 1 Diabetes-assoziierte Autoimmunität vermutet. Ziel der Arbeit war es, festzustellen, ob die Stilldauer, die Einführung von industriell hergestellter Säuglingsmilchnahrung, das Zufüttern von Beikost oder der Zeitpunkt der erstmaligen Gabe glutenhaltiger Nahrungsmittel Einfluss auf die Entwicklung von Diabetes- oder Zöliakie-assoziierten Autoantikörper haben. Als Studienkollektiv dienten 1610 Kinde...

  13. Die intermittierende Androgenablation in der Behandlung des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolff JM

    2001-01-01

    Full Text Available Derzeit ist die Androgenablation der Goldstandard in der Behandlung des fortgeschrittenen oder metastasierten Prostatakarzinoms. Es handelt sich dabei um eine palliative Therapie, denn innerhalb von 2 Jahren erleiden mehr als die Hälfte der Patienten eine Progression, da der Tumor zunehmend hormonunempfindlich wird. Daher postulierte die Arbeitsgruppe um Bruchovsky, daß durch den intermittierenden Einsatz der Androgenablation das apoptotische Potential erhalten bleibt und die Entwicklung der Hormonunempfindlichkeit hinausgezögert wird. Des weiteren postulieren sie, daß die Lebensqualität der Patienten durch den periodischen Wechsel von Phasen mit und ohne Behandlung verbessert wird. Allerdings ist unklar, inwieweit auch das Überleben positiv beeinflußt wird. Dies und der Einfluß auf die Lebensqualität muß in weiteren klinischen Studien geprüft werden. Daher ist die intermittierende Androgenblockade derzeit eine experimentelle Therapie und sollte deshalb nur im Rahmen von klinischen Studien angewandt werden.

  14. De verwantschap der Tardigraden

    NARCIS (Netherlands)

    Loman, J.C.C.

    1919-01-01

    Behalve de talrijke bewoners der hokken, kooien, perken, vijvers, aquaria en musea, wier naam en wier geschiedenis in den lijvigen inventaris der diergaarde zijn opgenomen (in zekeren zin het Register van den Burgerlijken Stand dezer dieren-tuinstad), — behalve al deze in leven en dood vereenigde

  15. BOOK REVIEW: Development of Solar Research - Entwicklung der Sonnenforschung

    Science.gov (United States)

    Sterken, C.; Wittmann, A. D.; Wolfschmidt, G.; Duerbeck, H. W.

    2006-12-01

    This publication contains the Proceedings of a Colloquium on the development of solar research, supplemented with a number of papers which were written especially for this book. The volume contains 14 papers dealing with archeo-astronomy related to the Sun, solar cults, and (mainly) solar research. Ten papers are written in English, the remaining four are in German, but all papers have a quite extensive Abstract in both languages. The volume closes with a comprehensive Name Index. I found this book most pleasant to read with many useful illustrations (more than 120 photographs and reproductions of which about 100 cover truly historic material, quite often from authors' private archives). The first three papers (by A. Haenel, W. Schlosser and R. Hansen) deal with very ancient information: megalithic tombs as solar observatories, the Nebra sky-disk (showing Sun, Moon, Pleiades and other stars), and solar cults. These papers (adding up to about 90 pages) are not only descriptive, but also contain an analysis based on quantitative facts. One paper deals with letters exchanged by astronomers serving as data sources for the counting of sunspots during the Maunder minimum. More specifically, several hundreds of letters by Gottfried Kirch (1639-1710) are being edited and analysed by Klaus-Dieter Herbst. Medieval solar-eclipse maps with totality paths are reproduced in an interesting paper by Robert van Gent, who presents eclipse cartography of as early as 1699 - at least 15 years prior to the generally accepted first such map by Edmond Halley. R. Schielicke's paper on the 1851 Koenigsberg daguerrotype photograph of the solar corona gives interesting details on the history of daguerrotype photography, and has a number of very useful basic references, including OCR-based transcripts of a 1851-dated document describing an early corona daguerrotype (in German). Three consecutive papers (one by H.W. Duerbeck, followed by papers by G. Wolfschmidt and M.P. Seiler) not only reveal scientific history, but also crucial information on how governmental sponsorship, from the 1860s till the end of WW II, modulated the development of solar research. This paper reveals lots of cross-references on scientists and government agents, and also offers insight on the interplay between political actors and scientific researchers. The last paper covers very dense time lines, and also vividly illustrates the military value of basic fundamental research - that is, the forecast of radio propagation disturbances caused by solar flares. This element is also dealt with in the subsequent paper by Hubertus Wohl, on the spectroheliogram archives of the Fraunhofer (now Kiepenheuer) Institute. Accounts of pioneering episodes are given in Axel Wittmann's paper on site testing at La Palma in the early seventies, as well as in the subsequent paper on solar research with stratospheric balloons (by Manuel Vazquez and Axel Wittmann). These authors sketch a very concise but detailed history of civil ballooning, and illustrate this with several images from private archives. Alltogether, this book is well-edited, and offers lots of historical facts for the money.

  16. Vorhersage von Genduplikationen und deren Entwicklung in der Evolution

    OpenAIRE

    Eulenstein, O.

    1998-01-01

    Evolution proceeds via gene duplication and modification; it is through their successive application that nature has created the vast diversity of current genes. When a gene encoding an essential function is duplicated, one copy must preserve the function for its organism. The other, however, is free to be modified, using its ancestral gene as its starting point. Knowing precisely when ancestral gene duplications occurred is indispensable for reconstructing reliable phylogenetic relationships...

  17. The development of interventional medicine. Die Entwicklung der interventionellen Medizin

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Katzen, B.T. (Miami Vascular Institute, FL (United States))

    1993-01-01

    Continuous refinements made to the method of interventional radiology have led to the creation of a multitude of new procedures that have meanwhile proved their value in any organ region. Detailed descriptions are given of commonly used techniques and the appropriate instrumentation. Digital real-time pictures appear to be among the most valuable additions to the available arsenal here. Rapid progress has been predicted for the research on percutaneous applications. (orig.)

  18. Ursprung und Entwicklung der deutschen "Kinder-Kriegskultur"

    OpenAIRE

    Zunino, Bérénice

    2016-01-01

    In a cultural history perspective based on the methods of the “visual turn” this thesis deals with the illustrated children’s literature before and during the First World War and shows that the German children’s “war culture” did not appear ex nihilo in 1914. It had its origins in the memorial culture of pre-war time, which glorified the warfare. It relied on a heroic fantasy that came from historical paintings and used emotional reflexes. 1914 pro-voked an intensification and development of ...

  19. Musteranalysen an ausgewählten variegaten Formen der Araceae, Asteraceae, Ericaceae, Marantaceae und Rosaceae

    OpenAIRE

    Rodriguez Ibanez, David

    2001-01-01

    Der Ursprung, die Entwicklung und die Formierung von Laubblatt-Mustern konnten bei ausgewählten variegaten Formen der Araceae, Asteraceae, Ericaceae, Maranthaceae und Rosaceae erklärt werden. Die Pflanzen wurden je nach Problematik untersucht und in drei verschiedene Gruppen verteilt: In der ersten Gruppe, Blattmuster mit unregelmäßiger makulater Musterung, Monstera deliciosa, Syngonium podophyllum und die Sorten 'Pirol' und 'Luyona' von Dendranthema grandiflorum zeigen ein unregelmäßiges Lau...

  20. Long-term perspectives of technical and social development in Germany. Visions for research and technology policy; Langfristige Perspektiven technischer und gesellschaftlicher Entwicklung in Deutschland. Visionen fuer die Forschungs- und Technologiepolitik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baron, W.; Zweck, A.

    1995-12-01

    This publication contains six contributions discussing the medium- and long-term perspectives of technical, social and economic development in Germany. (UA) [Deutsch] Die vorliegende Publikation enthaelt 6 Vortraege, die sich mit mittel- und langfristigen Perspektiven der technischen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland befassen. (UA)

  1. Landeskundeunterricht zum Nationalsozialismus. Ein Praxisbericht aus der Mongolei

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ralf Heimrath

    2015-03-01

    Full Text Available In einer Umfrage bei den fortgeschrittenen Studierenden an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mo n- golei wurde festgestellt, dass der Name Hitler sehr bekannt und mit e iner positiven Konnotation verbunden ist. Dagegen gab es keine Kenntnisse über die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland. Mehrere weitere Beobachtungen lassen darüber hinaus in der Mongolei und in anderen Ländern eine bestimmte Hitler - Verehrung erken nen. Vor diesem Hintergrund wurde im Jahr 2012 an der Deutschen Abteilung der Nationaluniversität der Mongolei eine Unterricht s- sequenz zum Thema Nationalsozialismus in Deutschland durchgeführt. Die wichtigsten Themen sind dabei die Persönlichkeit des Dikt ators, der Werdegang der NSDAP während der Weimarer Republik und das Schicksal der jüdischen Bevölkerung in Deutschland vor und insbesondere nach der Machtergreifung Hitlers. Die Sequenz dient der Relativierung des Hitler - Bildes im Bewusstsein der Studiere nden und der Vermittlung von Kenntnissen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts als Grundlage einer Entwicklung, die zu zwei deutschen Staaten und ihrer späteren Vereinigung führte. Die Sequenz ist auf vergleichbare Unterrichtssituationen in anderen Ländern übertragbar.

  2. Fischverzehr in der Schwangerschaft: Risiko oder Benefit?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gundacker C

    2014-01-01

    Full Text Available Fisch ist ein hochqualitatives Nahrungsmittel. Es enthält große Mengen an essenziellen Nährstoffen wie hochwertige Proteine, Vitamine, Jod, Selen und Omega-3-Fettsäuren, deren gesundheitsfördernde Wirkungen auf Gehirnentwicklung, intrauterines Wachstum und Gestationsdauer gut beschrieben sind. Gleichzeitig kann Fisch erhebliche Mengen an Schadstoffen beinhalten, insbesondere auch die organische Quecksilberverbindung Methyl-Quecksilber (Methyl-Hg. Das fetale Nervensystem ist besonders empfindlich gegenüber Belastung mit neurotoxischen Substanzen wie Methyl-Hg. Eine signifikante Beeinträchtigung der neurologischen Entwicklung von Kindern durch erhöhte pränatale Belastung ist belegt. Ergebnisse anderer Studien legen nahe, dass die mit dem Fischverzehr aufgenommenen essenziellen Nährstoffe solche Schadwirkungen kompensieren könnten. Insgesamt lässt die rezente Literatur keine eindeutige Aussage zu, ob der Fischverzehr in der Schwangerschaft ein Risiko oder einen Benefit für die fetale Entwicklung darstellt. Dies liegt daran, dass bislang nur wenige Studien die mit dem Fischverzehr einhergehende Aufnahme von essenziellen Nährstoffen und Schadstoffen in Relation zur Entwicklung von Kindern untersucht haben. Die Risiko-Benefit-Balance hängt zudem maßgeblich von individuellen Fischverzehrsgewohnheiten und damit von der jeweiligen Nährstoff-/Schadstoff-Zusammensetzung des konsumierten Fisches ab. Während der Schwangerschaft sollte nicht auf das hochwertige Nahrungsmittel Fisch verzichtet werden. Empfohlen wird ein Verzehr solcher Fische und Meeresfrüchte, die einen hohen Omega-3-Fettsäuregehalt und minimale Quecksilberbelastung aufweisen. Schwangere Frauen sollten über Risiken und Benefits des Fischverzehrs im Sinne der Gesundheitsförderung aufgeklärt werden.

  3. Study into the status of co-combustion of sewage sludge, biomass and household refuse in coal-fired power stations. Final report; Untersuchungen zum Stand der Mitverbrennung von Klaerschlamm, Hausmuell und Biomasse in Kohlekraftwerken. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hein, K.R.G.; Spliethoff, H.; Scheurer, W. [Stuttgart Univ. (Germany). Inst. fuer Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen; Seifert, H.; Richers, U. [Forschungszentrum Karlsruhe GmbH Technik und Umwelt (Germany). Inst. fuer technische Chemie - Thermische Abfallbehandlung

    2000-03-01

    , sowie Hemnisse bei der technischen Umsetzung, umweltrelevante Fragestellungen und das Mitverbrennungspotential der genannten Stoffe in bestehenden Kraftwerken untersucht. Der Kraftwerkssektor ist auf Grund der Liberalisierung des Strommarktes einem starken Wandel unterzogen. Der Kostendruck ist stark gestiegen und die Zeitraeume, in denen geplant werden kann, sind verkuerzt. Dies fuehrt einerseits wegen moeglicher Zuzahlungen zu einem erhoehten Interesse an der Mitverbrennung von Abfallstoffen. Andererseits sind hohe Investitionskosten, die bei der Umsetzung der Mitverbrennung unter bestehenden Umweltstandards anfallen koennen, aber auch ein Hemmnis. Hinzu kommt, dass auf Grund der Konkurrenzsituation der Erfahrungsaustausch zwischen den Kraftwerksbetreibern eingeschraenkt ist. Die Mitverbrennung in Kohlekraftwerken ist fuer Klaerschlamm Stand der Technik und an verschiedenen Standorten verwirklicht. (orig.)(abstract truncated)

  4. Bindung und Bindungstherapie - Die Hamburger Interventionsstudie „Kreis der Sicherheit“

    OpenAIRE

    Ramsauer, Brigitte; Gehrke, Julia; Lotzin, Annett; Powell, Bert; Romer, Georg

    2011-01-01

    Seit den 60er Jahren ist das Interesse an der empirischen Forschung zur frühen Kindheit und Mutter-Kind-Beziehung gestiegen. Wesentliche Impulse gehen von der Bindungstheorie aus. In wechselseitig regulierter Interaktion erfährt die Bindungs- und Fürsorgebeziehung zwischen Mutter und Säugling ihre besondere emotionale Qualität. Frühe Bindung beeinflusst die soziale, emotionale und kognitive Entwicklung über die Kindheit hinaus. Dies erfordert die Entwicklung bindungsbezogener Präventions- und...

  5. Water turbine control: Historical outline; Zur Entwicklungsgeschichte der Regelung der Wasserturbinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fasol, K.H.

    1999-07-01

    Controlled water turbines were first introduced in the second half of the 19th century. The report takes a look at the history of controlled turbines, including those inventions and technologies that paved the way for water turbines as we know them today and for turbine speed control. The report is based on a lecture presented by the author on 10 Nov 1998 in the opening session of the 10th international seminar on hydroelectric power systems at the university of Vienna. The contents are presented in more detail and illustrated by examples. [German] Seit langem widmen sich Wissenschaftshistoriker und auch Ingenieure der Erforschung und Aufarbeitung der Technikgeschichte als eigenstaendige Disziplin der Wissenschaftsgeschichte, wofuer an vielen Universitaeten und Hochschulen entsprechende Lehrstuehle bestehen. Auch an der Entwicklung der Regelungstechnik im Allgemeinen ist das Interesse mit langem erwacht. Die ersten geregelten Wasserturbinen wurden in der zweiten Haelfte des 19. Jahrhunderts bekannt und so ist es denn auch angebracht, die zumindest 130 Jahre der Entwicklungsgeschichte dieser Turbinenregelung darzustellen. Dies ginge nicht, ohne zunaechst auch auf jene anderen Erfindungen und Technologien kurz zurueckzublicken, die Wegbereiter fuer die heutigen Wasserturbinen und fuer die ersten Ansaetze zu deren Drehzahlregelung waren. Diese Arbeit beruht auf einem Hauptvortrag, der am 10 November 1998 in der Eroeffnungssitzung des 10. Internationalen Seminars Wasserkraftanlagen an der Technischen Universitaet Wien gehalten wurde. Gegenueber der schriftlichen Fassung jenes Vortrags wird mit diesem Heft den an diesem speziellen Sektor der Technikgeschichte interessierten Kollegen eine stark erweiterte Fassung vorgelegt. (orig./GL)

  6. Decreasing of emissions and word protection during the cleaning process of crude oil tanks (including calculation examples). Follow up; Immissionsschutz und Arbeitsschutz bei der Reinigung von Rohoeltanks (mit Berechnungsbeispielen). Fortschreibung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Heuser, G. [Ministerium fuer Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Duesseldorf (Germany); Altmann, B.R. [Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft fuer Erdoel, Erdgas und Kohle e.V., Hamburg (Germany); Arp, J. [Staatliches Umweltamt, Itzehoe (Germany); Schoenwald, H. [Landesamt fuer Gesundheit und Arbeitssicherheit des Landes Schleswig-Holstein, Itzehoe (Germany)

    2000-09-01

    Since the publication of DGMK Research Report 499 in October 1977 the knowledge of the technology for cleaning cruide oil tanks has improved, so that it appears possible that emissions of hydrocarbons less than 0,5 kg/m2 tank bottom area, according to the attached calculation examples, can be achieved. Secondary measures for cleaning crude oil tanks are currently under development so that further emission reductions of hydrocarbons up to 90% of the remaining emissions from working and evaporating can be expected. By increasing installation of double bottoms and time extension with regard to the inside inspections the number of the annual crude oil tank cleaning procedures is decreasing. The follow up of DGMK-Research Report 499 extensively describes the questions of work protection. An additional important item is the information of relevant authorities with a special paper for instructions. (orig.) [German] Seit dem Erscheinen der Erstausgabe des DGMK-Forschungsberichtes 499 im Oktober 1997 hat sich der Stand der Rohoeltankreinigungstechnik fortentwickelt, so dass Emissionen an Kohlenwasserstoffen {<=}0,5 kg je m{sup 2} Tankbodenflaeche nach den anliegenden Berechnungsbeispielen sicher einhaltbar erscheinen. Sekundaermassnahmen bei der Rohoeltankreinigung befinden sich gegenwaertig in der Entwicklung und lassen eine weitere Minderung der Kohlenwasserstoffemissionen bis zu 90% der verbleibenden Emission aus Verdraengung und Belueftung erwarten. Durch den zunehmenden Einbau von Doppelboeden sowie Fristverlaengerung in Bezug auf die Innenbesichtigungspflichten sinkt die Zahl der jaehrlichen Rohoeltankreinigungen. In der Fortschreibung des DGMK-Forschungsberichtes 499 wird auf die Belange des Arbeitsschutzes ausfuehrlich eingegangen. Ein weiterer wesentlicher Punkt ist die Mitteilung an die zustaendigen Behoerden, fuer die ein Formblatt mit Hinweisen erarbeitet worden ist. (orig.)

  7. Development of an improved methodology for the determination of the neutron load of the pressure vessel steel of WWER-1000 type reactors. Final report; Entwicklung einer fortgeschrittenen Methodik zur Bestimmung der Neutronenbelastung des Druckbehaeltermaterials vom Reaktor des Typs WWER-1000. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Barz, H.U.; Boehmer, B.; Konheiser, J.; Stephan, I.

    1998-05-01

    The investigations, reported on here, are aimed at the theoretical and experimental determination of the neutron exposure of the VVER-1000 reactors Balakovo-3 and Rovno-3. The overall approach, partially developed and at least improved in the frame of this project, comprises the pure calculation part, the gamma spectrometric analysis of neutron activation detectors and the comparison of experimental and theoretical results using the spectrum adjustment procedure. The approach is not restricted to neutron embrittlement but can be applied to neutron fluence problems in general. (orig./GL) [Deutsch] In diesem Projekt wurden fuer die WWER-1000 Reaktoren Balakovo-3 und Rovno-3 die Parameter der Neutronenbelastung experimentell und theoretisch bestimmt. Der vorliegende Bericht beschreibt das methodische Vorgehen, welches aus dem reinen Berechnungsteil, der gammaspektrometrischen Analyse der Ativierungsdetektoren und dem Vergleich der gemessenen und berechneten Werte einschliesslich der Spektrumsjustierung besteht. Dieses Instrumentarium, welches allgemein bei der Bestimmung der Neutronenfluenz anwendbar ist, wurde im Projektzeitraum weiter verbessert. (orig./GL)

  8. Sharing knowledge: scientfic communication : 9. Kongress der IuK-Initiative der Wissenschaftlichen Fachgesellschaft in Deutschland

    OpenAIRE

    2004-01-01

    Inhaltsverzeichnis: Heike Andermann: Entwicklung von alternativen Publikationsstrukturen in Europa und den USA. DFG-Projekt: Perspektiven für den Bezug elektronischer Fachinformation in der Bundesrepublik Deutschland (11-20); Elke Brenstein, Olaf Klos: Qualitätssicherung und Nutzung von wissenschaftsrelevanten Angeboten auf dem Deutschen Bildungsserver: empirische Befunde einer vergleichenden Logfile-Analyse (21-36); Christine Burblies, Tamara Pianos: vascoda - das gemeinsame Portal von Infor...

  9. Das Problem der Ethnogenese im antiken Griechenland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Welwei Karl-Wilhelm

    2011-01-01

    Full Text Available Sprachwissenschaftliche Untersuchungen lassen darauf schließen, dass die historischen Dialekte der alten Hellenen erst auf griechischem Boden um und nach 1000 v. Chr. entstanden sind. Bei den frühen Zuwanderern kann es sich nur um kleinere Verbände gehandelt haben, so daß zweifelllos keine großen „Stämme“ nach Griechenland vorgedrungen sind, wie man in der älteren Forschung angenommen hat. In Griechenland haben die Zuwanderer die Suffixe -ss und -nth oder -nd nicht erst kennengelernt, sondern zumindest zum Teil schon mitgebracht und vermutlich im 3. Jahrtausend v. Chr. die allmähliche Entwicklung des späteren Griechischen eingeleitet. Impulse für die Entwicklung der materiellen Kultur gingen um 1700 v. Chr. von Kreta aus und beeinflussten in starkem Maße die mykenische Zeit mit ihren Palastsystemen, deren Zusammenbruch um 1200 v. Chr. aber nicht schon zum Ende der mykenischen Kultur führte, wenn auch die Linear B-Schrift nicht mehr benutzt wurde und die Infrastrukturen der Machtzentren zusammenbrachen. Dies war zugleich die Voraussetzung für die Bildung kleinerer Siedlungen mit neuen Führungssystemen und Sozialstrukturen sowie mit einem jeweils eigenen Identitätsbewußtsein.

  10. Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in restriktiven Settings

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dirk Jahn

    2010-05-01

    Full Text Available Der Beitrag zeigt den Einsatz von E-Portfolios bei der Qualifizierung pädagogischer Professionals in der beruflichen Bildung auf. Dabei werden als Referenz die Theorie der Selbstreflexion, des kritischen Denkens sowie des Konzeptwandels zugrunde gelegt. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie E-Portfolios auch in restriktiven Settings eingesetzt werden können. Bislang dominiert in der Literatur der Einsatz von E-Portfolios in der Schule bzw. in der Bildung von Lehrkräften. Restriktive Settings sind Settings, die für das formale Lernen nur kurze Zeiträume eröffnen, mit heterogenen Zielgruppen verbunden sind und die zum Teil ungünstige motivationale und kognitive Ausgangsvoraussetzungen mitbringen. Die dargestellten Ergebnisse fussen auf der Entwicklung, Erprobung und Erforschung eines solchen Settings, nämlich der Erprobung eines Qualifizierungskonzepts für pädagogische Professionals im Einzelhandel.

  11. Mathematische Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Eine Querschnittstudie

    OpenAIRE

    Garrote, Ariana; Moser Opitz, Elisabeth; Ratz, Christoph

    2015-01-01

    Zum Erwerb von mathematischen Kompetenzen bei Lernenden mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (FGE) liegen im deutschsprachigen Raum kaum Studien vor. Zur teilweisen Schließung dieser Forschungslücke leistet dieser Artikel einen ersten Beitrag. Die mathematischen Kompetenzen von 109 Kindern und Jugendlichen mit dem FGE (6;0–18;0 Jahre) aus Deutschland und der Schweiz wurden mittels des Tests TEDI-MATH erhoben und anhand eines aktuellen Modells zur Zahlbegriffsentwicklung interpretier...

  12. Status and perspectives of waste product utilisation in the T2C plant at Hoechst; Stand und Perspektiven in der EBS-Verwertung in der T2C-Anlage Hoechst

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Lorbach, Dirk [Infraserv GmbH und Co. Hoechst KG, Frankfurt am Main (Germany). Geschaeftsfeld Energien

    2012-11-01

    The plant concept is based on combustion of a multitude of substitute fuels. According to the substitute fuel specifications for general entrepreneur EBARA, comminution of waste materials in a slow shredder should be sufficient, and experience so far has shown that this is indeed the case. The plant was commissioned in 2011, and the envisaged performance parameters were achieved after some initial difficulties, i.e. the envisaged volumes of waste could be combusted. The efficiency of heat generation was below expectations, however, as the integrated heat exchangers did not run at full capacity. Reconstruction of the plant is now planned with a view to optimizing the energy yield. It is expected that the energy efficiency goals will be reached in 2013. Modernisation will comprise retrofitting of a flue gas circulation system for better temperature control in the fluidized bed and for optimum energy yield. All other plant components - off-gas filters, water/steam cycle and turbine - work satisfactorily according to the planned parameters. (orig.) [German] Das Konzept der Anlage basiert auf der thermischen Verwertung einer Vielzahl von Ersatzbrennstoffen. Entsprechend der EBS-Spezifikation fuer den Generalunternehmer EBARA sollte fuer eine ausreichende Stueckgroesse eine Zerkleinerung der Abfaelle mit einem langsam laufenden Shredder ausreichen. In der bisherigen Inbetriebnahme hat sich gezeigt, dass dies grundsaetzlich von der Anlagentechnik, bis auf eine Einschraenkung, auch erreicht wird. Die Inbetriebnahme der Anlage wurde 2011 fuer den Dauerbetrieb abgeschlossen. Nach anfaenglichen Schwierigkeiten hat die Firma EBARA die vertraglichen Leistungsparameter im Bereich der Verbrennung erreicht. Die vorgesehenen EBS-Mengen koennen verbrannt werden. Bisher is allerdings die Waermeausbeute hinter den Erwartungen zurueckgeblieben, da die Einbauten in der Wirbelschicht, das sind integrierte Waermetauscher (HRC's), bisher ihre vollstaendige Leistung nicht erbracht

  13. Policey, Biopolitik und Liberalismus. Vom Zugriff der Macht auf das Leben (Bios

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolfgang Neurath

    2012-06-01

    Full Text Available Wenn Politik die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln ist (Foucault, dann formuliert die moderne Biopolitik neue Standards und Normen in der Regierung des Einzelnen und des Lebens ganzer Populationen. Dieser Artikel untersucht diese historische Entwicklung der Erziehung bzw. der Zivilisierung, die späterhin im Sinne der Züchtung des Lebens zum Kennzeichen der Modernität im Sinne aufgeklärter Gouvernementalität wurde, um dann in den modernen (NeoLiberalismus einzugehen.

  14. Politik der Arbeitsmigration: aktuelle Entwicklungen und Diskurse in Deutschland und Europa

    OpenAIRE

    Geiger, Martin,; Hanewinkel, Vera

    2014-01-01

    "Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren gegenüber der Zuwanderung ausländischer Fachkräfte trotz Widerständen langsam geöffnet. Einen wichtigen Anteil an dieser Entwicklung hatten die Politik der Europäischen Union auf dem Gebiet der Arbeitsmigration wie auch der zunehmende Wettbewerb um Fachkräfte auf globaler Ebene und das Eingeständnis, dass Deutschland auf ausländische Arbeitskräfte angewiesen ist. Dieser Beitrag plädiert auf der Grundlage einer eingehenden Beschreibung politische...

  15. Bewag stands out with portal for major customers; Bewag differenziert sich im E-Business durch ein Grosskundenportal. Nicht nur der Preis macht die Musik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Frenzel, T. [Bewag, Berlin (Germany); Segschneider, D. [Cambridge Technology Partners, Muenchen (Germany)

    2003-05-05

    A new portal offers major customers of Bewag individually tailored information about their accounts. With Single-Sign-On they can administer master data, view bills, consult consumer analysis and display their consumption grafically. The energy consumption of every reporting point becomes clear showing potential room for improvement. IT consultancy Cambridge Technology Partners led the implementation of the portal. (orig.) [German] Ein Grosskundenportal bietet den Kunden der Bewag, Berlin, seit kurzem genau zugeschnittene Informationen. Mit Single-Sign-On koennen sie ihre Stammdaten pflegen, Rechnungen online einsehen, auf Verbraucheranalysen zugreifen und Lastgaenge in grafischer Form abfragen. Der Energieverbrauch der einzelnen Meldestellen ist somit nachvollziehbar und Optimierungspotenziale werden schneller ersichtlich. Generalunternehmer bei der Einfuehrung des Portals war das IT-Beratungsunternehmen Cambridge Technology Partners. (orig.)

  16. Renewable energies in Germany. Data on the development in 2016; Erneuerbare Energien in Deutschland. Daten zur Entwicklung im Jahr 2016

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2017-03-15

    The Working Group on Renewable Energy Statistics (AGEE-Stat), which regularly evaluates the use of renewable energies on behalf of the German Federal Ministry of Economics and Energy, has made an initial assessment of the development of renewable energies in Germany on the basis of available, mostly provisional data of 2016. The present background paper describes the previous findings for the areas of electricity, heat and transport, supplemented by figures on economic significance as well as on emission reductions through renewable energies. [German] Die Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat), die im Auftrag des Bundesministeriums fuer Wirtschaft und Energie regelmaessig die Nutzung der erneuerbaren Energien bilanziert, hat auf der Grundlage verfuegbarer, zumeist vorlaeufiger Daten eine erste Abschaetzung zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland im Jahr 2016 erstellt. Das vorliegende Hintergrundpapier beschreibt die bisherigen Erkenntnisse fuer die Bereiche Strom, Waerme und Verkehr, ergaenzt um Zahlen zur wirtschaftlichen Bedeutung sowie zur Emissionsvermeidung durch erneuerbare Energien.

  17. From eco-efficiency in overall sustainable development in enterprises; Von Oekoeffizienz zu nachhaltiger Entwicklung in Unternehmen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Weizsaecker, E.U. von; Stigson, B.; Seiler-Hausmann, J.D. (eds.)

    2001-07-01

    Eco-efficiency is achieved when goods and services satisfy human needs, increase the quality of life, at prices which are competitive and when environmental impacts and resource intensity are decreased to a degree that they are in accordance with the expected capacities of the Earth. Eco-efficiency is a management approach that allows enterprises to carry out environmental protection measures from a market-oriented point of view. Eco-efficiency shows that ecology and economy do not contradict each other. On the contrary, in combination, they present a gain for enterprises. The motto is: To produce more with less. The WBCSD and its member enterprises have agreed to make economic growth and sustainable development the guideline for their economic entrepreneurial actions. The WBCSD supports the close co-operation of the economy, government and other organizations, as it is only together that we can help sustainable development to achieve a breakthrough. (orig.) [German] Oekoeffizienz ist dann erreicht, wenn Gueter und Dienstleistungen die menschlichen Beduerfnisse befriedigen, die Lebensqualitaet erhoehen und wettbewerbsfaehige Preise aufweisen, und die oekologischen Auswirkungen und die Ressourcenintensitaet waehrend des Lebenszyklus soweit verringert werden, dass eine Uebereinstimmung mit der voraussichtlichen Belastbarkeit der Erde besteht. Oekoeffizienz steht fuer einen Managementansatz, der Unternehmen erlaubt, Umweltschutzmassnahmen unter Marktgesichtspunkten durchzufuehren. Mit Oekoeffizienz wird zum Ausdruck gebracht, dass Oekonomie und Oekologie sich nicht ausschliessen, sondern in Kombination einen Gewinn fuer Unternehmen darstellen. Das Motto lautet: Mehr mit weniger produzieren. Der WBCSD und seine Mitgliedsunternehmen haben sich darauf verstaendigt, ihr Handeln von den Prinzipien des oekonomischen Wachstums und der nachhaltigen Entwicklung leiten zu lassen. Der WBCSD unterstuetzt die enge Zusammenarbeit von Wirtschaft, Staat und anderen Organisationen

  18. Management of auxiliary aggregates - development and testing of methods for improved use of auxiliary aggregates of diesel and spark ignition engines in stationary and unstationary operation. Final report; Nebenaggregate-Management - Entwicklung und Erprobung von Verfahren zum verbesserten Einsatz der Nebenaggregate an Diesel- und Ottomotoren bei stationaerem und instationaerem Betrieb. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmidt, M.; Lenzen, B.; Groef, S.; Isermann, R. [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Inst. fuer Regelungstechnik; Hohenberg, G. [Technische Univ. Darmstadt (Germany). Fachgebiet Verbrennungskraftmaschinen

    1998-07-01

    Aggregate management is aimed at aggregate operation in consideration of demand, consumption and exhaust. Demands on reliability are high. Investigations were made using modelling, simulation, model reduction and identification, with the focus on model reduction. The resulting concepts for consumption reduction vary depending on the vehicle type and application. [German] Das Nebenaggregate-Management hat den bedarfs-, verbrauchs- und abgasorientierten Betrieb der Nebenaggregate im Kraftfahrzeug zum Ziel. Der sehr weit gespannte Einsatzbereich von Kraftfahrzeugen und die hohen Anforderungen an die Betriebszuverlaessigkeit stellen entsprechende Anforderungen an das Management. Zur Untersuchung eines verbesserten Betriebs von Nebenaggregaten wrden Verfahren der Regelungstechnik wie z.B. Modellbildung, Simulation, Modellreduktion und Identifikation eingesetzt, wobei der Modellreduktion in anbetracht des komplexen Gesamtsystems Kraftfahrzeug eine besondere Bedeutung zukommt. Ergebnisse der Untersuchungen sind Konzepte zur Verringerung des Verbrauchsanteils der Nebenaggregate, die je nach Fahrzeugtyp und Einsatzzweck variieren. (orig.)

  19. Der Mensch und die "Künstliche Intelligenz" : Eine Profilierung und kritische Bewertung der unterschiedlichen Grundauffassungen vom Standpunkt des gemäßigten Realismus

    OpenAIRE

    Eraßme, Rolf

    2002-01-01

    Nach einer kurzen Einleitung in die Problematik der "Künstlichen Intelligenz" (KI) nimmt die Arbeit ihren Ausgang in einer zusammenfassenden Darstellung des Standes der Technik. Daran anschließend werden vier verschiedene naturwissenschaftliche Grundauffassungen vom Menschen und der KI profiliert: Symbolismus, Konnektionismus, Biologismus und Physikalismus. Der Schwerpunkt liegt auf der Verdeutlichung der anthropologisch relevanten Aussagen zu Intelligenz, Geist, Denken, Erkennen, Wille, Bewu...

  20. Der Global Compact und der Schutz der Menschenrechte

    OpenAIRE

    Hamm, Brigitte I.; Weiß, Norman (Prof. Dr.)

    2001-01-01

    Der Global Compact und der Schutz der Menschenrechte I. Einleitung II. Was ist der Global Compact? III. Wie funktioniert der Global Compact? IV. Der Global Compact will kein Verhaltenskodex sein V. Der Global Compact als Bestandteil von „global governance" VI. Der Global Compact und der Schutz der Menschenrechte VII. Ausschau Literatur „Global Compact" und Schutz der Menschenrechte - Diskussionszusammenfassung

  1. Updated basic data on primary energy consumption and gaseous emissions of buildings for an integrated analysis of different heating systems; Aktualisierung der Basisdaten fuer den Primaerenergiebedarf und die Treibhausgasemissionen im Gebaeudesektor zur ganzheitlichen Bewertung verschiedener Heizungssysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heidelck, R.; Laue, H.J.

    1999-04-01

    The study presents updated basic data for calculating the primary energy consumption and CO{sub 2} emissions of heating systems. The focus is on heat pumps. A high-efficiency boiler gas heating system is used as reference system, as this technology is the most advanced in terms of CO{sub 2} emissions and fuel consumption. Basic data are required especially for electric power and natural gas. [German] Ziel der Studie ist es, aktualisierte Basisdaten fuer die Berechnung des Primaerenergiebedarfs und der Treibhausgasemissionen von Heizungssystemen zu bestimmen. Im Vordergrund stehen dabei Waermepumpen-Heizungsanlagen. Diese werden ueberwiegend mit Strom und Erdgas angetrieben, wobei gegenwaertig im privaten Bereich elektrische Waermepumpen dominieren. Als Vergleichssystem zu Waermepumpen-Heizungsanlagen eignet sich am besten eine Gasbrennwert-Heizungsanlage, da sie im Hinblick auf CO{sub 2}-Emissionen und Brennstoffverbrauch den hoechsten Stand der Entwicklung der konventionellen, auf fossilen Energietraegern basierender Heiztechnik darstellt. Daher muessen geeignete Basisdaten speziell fuer die Endenergien Strom und Erdgas bereitgestellt werden. (orig.)

  2. Virtual multislice computed tomography cystoscopy for evaluation of urinary bladder lesions; Virtuelle MDCT-Zystoskopie bei der Detektion von Blasenlaesionen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heinz-Peer, G.; Happel, B.; Memarsadeghi, M.; Mang, T. [Medizinische Universitaet Wien (Austria). Klinik fuer Radiodiagnostik

    2005-10-01

    The introduction of multislice computed tomography (MDCT) with the possibility of acquiring isotropic datasets has been an ideal prerequisite for development of virtual MDCT cystoscopy. Remarkable technical progress regarding post-processing of high-resolution 3D datasets as well as a considerable reduction of the time required for post-processing made it possible to introduce virtual MDCT cystoscopy into the clinical routine. 3D post-processing that often required 7-8 h when virtual endoscopy techniques were first developed can now be performed in less than 5 min after transfer of data to the 3D workstation. With the limitations and contraindications of conventional cystoscopy in mind, virtual MDCT cystoscopy may be seen as a valuable alternative to conventional cystoscopy for evaluation of hematuria. (orig.) [German] Mit der Einfuehrung der Multidetektorcomputertomographie (MDCT) und der damit verbundenen Moeglichkeit, isotrope Datensaetze zu akquirieren, ergaben sich ideale Voraussetzungen zur Entwicklung der virtuellen MDCT-Zystoskopie. Beachtliche technische Fortschritte bei der Nachbearbeitung der hochaufloesenden 3D-Datensaetze sowie eine deutliche Reduktion der Nachbearbeitungszeit haben den Einsatz der virtuellen MDCT-Zystoskopie in der klinischen Routine ermoeglicht. Waren zu Beginn der Entwicklung virtueller Endoskopietechniken 3D-Nachbearbeitungszeiten von 7-8 h keine Seltenheit, kann diese heute nach dem Datentransfer auf die Workstation in weniger als 5 min erfolgen. Unter Betrachtung der Limitationen und Kontraindikationen der konventionellen Zystoskopie kann die virtuelle MDCT-Zystoskopie als wertvolle Alternative bei der Haematurieabklaerung gesehen werden. (orig.)

  3. Iod(III)-katalysierte, direkte Umwandlung von Imiden zu beta-Lactamen und Derivaten und Design, Synthese und Evaluierung fluorhaltiger Verbindungen als Kontrastmittel für Anwendungen in der 19F-MRT

    OpenAIRE

    Patzelt, Christoph

    2016-01-01

    Die hier vorliegende Arbeit befasst sich im ersten Teil mit der Entwicklung einer Iod(III)-katalysierten, mehrstufigen Reaktionssequenz zur direkten Umwandlung von Imiden zu beta-Lactamen und entsprechenden Derivaten. Im zweiten Teil der Arbeit wurde eine Syntheseroute für fluorhaltige Polyethylenglykolderivate erarbeitet, nach der unterschiedlich fluorierte Verbindungen synthetisiert wurden und anschließend ihre Eignung als Kontrastmittel für Anwendungen in der 19F-MRT überprüft wurde. T...

  4. Methode zur Verbesserung der Usability durch gezielte Förderung mentaler Modelle

    OpenAIRE

    Jenke, Marcus; Binder, Karoline; Maier, Thomas

    2017-01-01

    Das Potenzial mentaler Modelle zur Entwicklung benutzergerechter, technischer Systeme wurde bereits in zahlreichen Studien aufgezeigt. Jedoch existieren noch immer nur wenige konkrete Methoden zur Nutzung mentaler Modelle im Zuge der Produktentwicklung. Diese Arbeit stellt daher einen konkreten Methodenansatz vor, anhand dessen es Entwicklern ermöglicht werden kann, Optimierungspotenziale mit Hilfe der mentalen Modelle zu identifizieren und diese zu beeinflussen. Dazu werden verschiedene Werk...

  5. Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf

    CERN Document Server

    Bennewitz, Hedda; Rothland, Martin

    2014-01-01

    Die große Bedeutung, die dem Lehrerberuf in der Öffentlichkeit, aber auch in den Bildungswissenschaften für die Qualität von Schule und Unterricht zugemessen wird, stand bislang in deutlichem Kontrast zu Umfang und Intensität der Forschung, die auf den Lehrerberuf gerichtet war. Diese immer wieder beklagte Situation hat sich jedoch gewandelt. Seit etwa einem Jahrzehnt ist eine deutliche Intensivierung und allmähliche Verstetigung der Forschung zum Lehrerberuf zu beobachten. Mit dem vorliegenden Handbuch wird erstmalig eine repräsentative Übersicht über den aktuellen Stand der Forschung zum Lehrerberuf vermittelt. Unter intensiver Berücksichtigung der internationalen Fachdiskussion informieren die 45 Beiträge des Handbuchs über Forschung zu folgenden Themenfeldern: Geschichte des Lehrerberufs, Charakteristika und Rahmenbedingungen des Lehrerberufs, Konzepte der Forschung zum Lehrerberuf, Berufsbiographien von Lehrerinnen und Lehrern, Lehrerbildung, Kognitionen, Emotionen und Kompetenzen von Lehrern...

  6. Geochemie der Karbonate am Übergang vom Archaikum zum Proterozoikum : Pretoria-Postmasburg Group, Südafrika

    OpenAIRE

    Frauenstein, Frank

    2005-01-01

    Die 2,07-2,48 Ga alte, sedimentäre Pretoria-Postmasburg Group in der Transvaal Supergroup stellt eine wichtige Quelle zum Verständnis der Erdgeschichte dar. Der hier abgedeckte Zeitraum im Übergang vom Archaikum zum Proterozoikum zeigt wichtige Einschnitte in der Entwicklung des Systems Ozean/Atmosphäre. In diesem Zeitraum begann das System durch die Verfügbarkeit von freiem Sauerstoff auf einem höheren Oxidationsniveau zu arbeiten. In diesem Projekt wurden Karbonate aus der Preto...

  7. CT-guided percutaneous neurolysis methods. State of the art and first results; CT-gesteuerte Neurolysen. Stand der Technik und aktuelle Ergebnisse

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schneider, B. [Abt. Radiodiagnostik, Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany); Richter, G.M. [Abt. Radiodiagnostik, Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany); Roeren, T. [Abt. Radiodiagnostik, Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany); Kauffmann, G.W. [Abt. Radiodiagnostik, Radiologische Universitaetsklinik Heidelberg (Germany)

    1996-09-01

    konnten sich im letzten Jahrzehnt als CT-gesteuerte Neurolyseverfahren aufgrund hoher Zielgenauigkeit in der klinischen Routine etablieren. Irreversible Komplikationen werden bei Einhalten der korrekten Technik und Verwendung duenner 21- oder 22-gg.-Nadeln nur sporadisch beschrieben. Wir beobachten bei 20 durchgefuehrten lumbalen Sympathikolysen 7 klinische Verbesserungen und 13 Amputationen. Die Literaturergebnisse der Methode schwanken demgegenueber bei der lumbalen Sympathikolyse von 39-89% klinischer Erfolgsrate, bei der thorakalen Sympathikolyse von 70-100% und bei der Zoeeliakusblockade von 0-100%. Die Hypothese, eine Extremitaetenerwaermung nach Sympathikolyse sei nur durch Stealeffekte zugunsten der Hautdurchblutung bedingt, konnte durch Flussmessungen widerlegt werden. Waehrend bei der lumbalen Sympathikolyse vor allem die Vorselektion des Patientenguts die unterschiedlichen Erfolgsraten erklaert, spielen bei den anderen Verfahren vor allem die Indikationsstellungen eine herausragende Rolle. Patienten mit palmarer Hyperhidrose profitieren mehr von der perkutanen Neurolyse als Patienten mit Raynaudsymptomatik, Patienten mit Pankreaskarzinom mehr als solche mit Pankreatitis. (orig./VHE)

  8. Power consumption in detail of private households in the Federal Republic of Germany 1997 - 2000. Study; Detaillierung des Stromverbrauchs privater Haushalte in der Bundesrepublik Deutschland 1997 - 2010. Studie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boede, U.; Bradke, H.; Cremer, C.

    2000-12-01

    The study includes all electric appliances except for those used to heat rooms. 53 of these power-consuming appliances were also examined in detail as to their idle-power consumption (consumption during stand-by and apparent non-activity). The investigations covered specific performance, the typical sort of use and the development of the stocks. 1997 was used as the basic year. The development is estimated for the years 2000, 2005 and 2010. To identify the stand-by losses, the operational states were defined accurately. This makes it possible to determine which loss is caused by which operational mode. [German] Die Studie beruecksichtigt alle Elektrogeraete ausser solche fuer Raumwaerme. 53 dieser stromverbrauchenden Geraete wurden darueber hinaus bezueglich ihres Leerlaufverbrauchs (Verbrauch im Bereitschaftsbetrieb und im Schein-Aus-Zustand) detailliert betrachtet. Untersucht wurden die spezifische Leistungsaufnahme, die typische Anwendung und die Bestandsentwicklung. Als Basisjahr wurde 1997 herangezogen. Die Entwicklung wird abgeschaetzt fuer die Jahre 2000, 2005 und 2010. Zur Identifizierung der Leerlaufverluste wurde eine genaue Definition der Betriebszustaende vorgenommen. Dadurch ist es moeglich zuzuordnen, welcher Verlust auf welchen Betriebsmodus entfaellt. (orig.)

  9. Jüdische Frauenvereine als Teil der europäischen Frauenbewegung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nicolai Hannig

    2006-07-01

    Full Text Available Der vorliegende Sammelband gibt einen fundierten Einblick in die unterschiedliche Entwicklung der jüdischen Frauenbewegung vom 19. bis ins 20. Jahrhundert. Im Zentrum der sechs Beiträge stehen verschiedene Frauenvereine sowie deren Zusammensetzung und Tätigkeitsfelder in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Deutlich wird, dass vor allem Wohltätigkeit und Fürsorge wichtige Aufgabenbereiche diverser Vereine darstellten; aber auch wirtschaftliche, rechtliche und politische Emanzipation spielten eine wichtige Rolle. Abgerundet wird dieser lesenswerte Tagungsband durch einen knapp 80 Seiten starken Quellenteil.

  10. Das Forschungsnetzwerk Erwachsenenbildung in der österreichischen Erwachsenenbildungslandschaft

    OpenAIRE

    Holzer, Daniela; Savel, Daniela; Schlögl, Peter; Vater, Stefan

    2009-01-01

    Das "Österreichische Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk für Erwachsenenbildung und Weiterbildung" ist ein seit 2005 bestehendes informelles, offenes Netzwerk für ForscherInnen im Bereich der Erwachsenenbildung und Weiterbildung. Das Netzwerk versteht sich als Plattform für persönlichen Austausch, inhaltliche Diskussion und Koordination sowie für die Entwicklung gemeinsamer Initiativen und Vorhaben. (DIPF/Orig.)

  11. Risikoberichterstattung in den Geschäftsberichten der deutschen Automobilindustrie

    OpenAIRE

    Gulden, Thomas

    2003-01-01

    Das 'Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich' (KonTraG) verpflichtet insbesondere Kapitalgesellschaften zur Einrichtung eines Risikomanagementsystems, um bestandsgefährdende Risiken frühzeitig zu erkennen. Gleichzeitig wird von Kapitalgesellschaften und Konzernen verlangt, in ihren Lageberichten auf die Risiken der künftigen Entwicklung einzugehen. Neben den gesetzlichen Vorschriften ist dabei auch DRS 5 zu beachten. Das Ziel dieser Arbeit ist die empirische Untersuchung d...

  12. Die Bedeutung von Anerkennungserfahrungen in der Schule für die Ausprägung von Altruismus und Werten der Offenheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Isabella Lussi

    2015-09-01

    Full Text Available Die Werteentwicklung gilt als eine bedeutende Aufgabe im Jugendalter. Die Schule stellt dabei neben der Herkunftsfamilie eine zentrale Sozialisationsinstanz dar. Unklar ist jedoch, welche schulischen Erlebnisse die Entwicklung von Werten beeinflussen. Basierend auf 20 biografisch-narrativen Interviews mit 19- bis 21-jährigen jungen Erwachsenen in der Schweiz verfolgte die hier berichtete Studie das Ziel, schulische Erlebnisse zu eruieren, die für die Entwicklung von Werten bedeutsam sind. Bei der Auswertung der Interviews wurde das narrationsanalytische Verfahren nach SCHÜTZE (1984 mit dem Kodierverfahren der Grounded-Theory-Methodologie nach STRAUSS (1998 [1994] und der qualitativen Typenbildung (KELLE & KLUGE 1999 kombiniert. Die Ergebnisse der Studie zeigen: Anerkennung (im Sinne von HONNETH 1992 stellt eine Kernkategorie in den sehr unterschiedlichen Schüler/innenbiografien dar, und sie ist eng verknüpft mit der Ausprägung individueller Werte von jungen Erwachsenen. Junge Erwachsene, die sich in der Schule geliebt, respektiert und wertgeschätzt fühlten, kombinieren Sicherheits- und Leistungswerte mit Offenheit und Toleranz. Ist die Schulzeit durch einen Mangel an Anerkennung geprägt, werden Sicherheits- und Leistungswerte priorisiert. Dies scheint darin begründet zu sein, dass Anerkennung eine Bedingung für Autonomie darstellt und für die Fähigkeit, vergangenen und aktuellen Erlebnissen Sinn zu verleihen. URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1503328

  13. Development of production-integrated methods of reducing environmental pollution by reducing energy and materials consumption in a textile finishing plant. Final report; Entwicklung produktionsintegrierter Verfahren zur Reduzierung von Umweltbelastungen durch Minimierung der Energie- und Stoffstrommassenstroeme am Beispiel eines Textilveredlungsbetriebes. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-11-01

    The textile finishing industry is an industry with high consumption of energy, materials (dyes, finishing agents, chemicals), and water, and with a complex technology. The industry is forced to reduce organic water pollutants as well as the consumption of energy and water. This research project is to provide the fundamentals for further research. [German] Die mittelstaendisch strukturierte Textilveredlungsindustrie ist hinsichtlich ihres Energie- und Hilfsstoffbedarfs (Farbstoffe, Textilhilfsmittel, Chemikalien), des Bedarfs an Wasser als Loesemittel bzw. Medium fuer den Stofftransfer und der vorgegebenen Prozesstechnik zunehmend gezwungen, produktionsintegrierte Konzepte zur Reduzierung gewaesserrelevanter organischer Stoffe als auch des spezifischen Energie- und Wasserbedarfs zu entwickeln. Das geplante Forschungsvorhaben soll Grundlagen fuer produktionsintegrierte Massnahmen bzw. Verfahren schaffen, die zukunftsweisend - mit ausgepraegt oekonomischen Wirkungen - weitere Fortschritte bei Entlastung der Umweltkompartimente Wasser und Boden generieren. In diesem Sinne kommen anstelle der bislang ueberwiegend angewandten additiven Technologien nur Verfahren in Frage, die sich auf spezifisch belastete Abwasserteilstroeme konzentrieren, deren Behandlungsfaehigkeit vor dem Hintergrund der erwarteten Inhaltsstoffe untersucht werden soll. (orig.)

  14. Die Validierung der Kernmerkmale von Persönlichkeitsstörung Selbstpathologie und interpersonale Pathologie des alternativen DSM-5 Modells anhand des General Assessment of Personality Disorder (GAPD)

    OpenAIRE

    Hentschel, Annett

    2014-01-01

    Theoretischer Hintergrund: Die Arbeitsgruppe Persönlichkeit und Persönlichkeitsstörung für das DSM-5 erarbeitete aufgrund der umfangreichen Kritik an der DSM-IV-TR Klassifikation von Persönlichkeitsstörungen hinsichtlich der kategorialen Diagnosen und Konstruktvalidität eine neue Klassifikation, die als alternatives DSM-5 Modell im Abschnitt III des Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders, fifth edition, integriert wurde. Dies schloss auch die Entwicklung neuer allgemeiner Krite...

  15. Solar-assisted district heating systems, state-of-the-art and economic efficiency; Solarunterstuetzte Nahwaermeversorgung Stand der Technik und Wirtschaftlichkeit

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fisch, M.N. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Gebaeude- und Solartechnik; Kuebler, R. [Steinbeis Transferzentrum Energie-, Gebaeude- und Solartechnik (STZ-IGS), Stuttgart (Germany)

    1998-12-31

    After the successful testing of smaller solar-assisted district heat supply projects in the first half of the Nineties in Germany (e.g. Ravensburg, Koengen, Neckarsulm, Schwaebisch-Gmuend), the first large-scale plants with long term heat storage started to operate in Hamburg and Friedrichshafen. Thus a target has been reached that had seemed to be an illusion for a long time - the utilisation of solar energy generated in the summer for building heating in wintertime. In Hamburg (collector area = 3,000 square metres) and Friedrichshafen (collector area = 5,600 square metres when finished) buried hot-water storage tanks with a volume of 4,500 cubic metres and 12,000 cubic metres were built; bore-hole heat storage is being tested in a third demonstration project in Neckarsulm. The first part of this plant (collector area = 2,700 square metres, storage capacity approximately 20,000 cubic metres) was put in operation in October 1997. A fourth solar-assisted district heating system with a gravel/water heat storage (volume approximately 8,000 cubic metres) is currently under construction in Chemnitz and supposed to be completed in the second half of 1998. (orig.) [Deutsch] Nach der erfolgreichen Erprobung von kleineren solarunterstuetzten Nahwaermeprojekten in der ersten Haelfte der neunziger Jahre in Deutschland (z.B. Ravensburg, Koengen, Neckarsulm, Schwaebisch-Gmuend) gingen Ende 1996 in Hamburg und Friedrichshafen die ersten solaren Grossanlagen mit Langzeit-Waermespeicher in Betrieb. Damit wurde ein Ziel erreicht, das ueber viele Jahre hinweg utopisch erschienen war - mit der Sonnenenergie aus dem Sommer im Winter die Gebaeude zu beheizen. Waehrend in Hamburg (Kollektorflaeche 3.000 m{sup 2}) und in Friedrichshafen (5.600 m{sup 2} im Endausbau) eingegrabene Heisswasser-Waermespeicher mit einem Volumen von 4.500 m{sup 3} bzw. 12.000 m{sup 3} realisiert wurden, wird in einem dritten Demonstrationsprojekt in Neckarsulm ein Erdsonden-Waermespeicher erprobt. Die erste

  16. Impacts of environmental stress on genetic structures of forest tree stands as exemplified by European beech (Fagus sylvatica L.); Auswirkungen von Umweltbelastungen auf genetische Strukturen von Waldbestaenden am Beispiel der Buche (Fagus sylvatica L.)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Mueller-Starck, G. [Goettingen Univ. (Germany). Inst. fuer Forstgenetik und Forstpflanzenzuechtung, Forstliche Biometrie und Informatik

    1993-12-31

    Inheritance of isoenzymes in European beech was verified by means of analysis of segregations among full-sib families. 42 alleles were shown to be controlled genetically by a total of 17 polymorphic gene loci. In six adult stands, genetic structures between tolerant and sensitive subsets were compared (574 individuals). Furthermore, in order to study the dynamics of genetic variation, genetic structures were compared between germinating seeds (initial populations) and survivors at the age of two years under various field stress conditions (2986 individuals). The following tendencies are evident: (1) Genetic structures deviate significantly between tolerant and sensitive subsets in adult stands and between initial populations and juvenile survivors. (2) In adult stands, tolerant subsets reveal greater observed heterozygosities than sensitive subsets (surplus of 23.1%). (3) Among juvenile survivors, severe losses of genetic multiplicity can be expected (at least 17% of alleles). (4) Much greater gene pool diversity is indicated in tolerant subsets as compared to sensitive ones (trends to greater evenness of frequency distributions). (5) In the expression of viability characters, additive allelic effects are suggested in adult stands, but the genetic background is complex in heterogeneous environments. (6) In juvenile survivors, genetic selection is clearly indicated. Environmental stress affects genetic structures of beech populations in many different ways. It is concluded that long term exposure to complex field stress results in a viability advantage for genetically diverse populations and individuals. In juvenile stages, certain alleles may account for superior viabilities, but this phenomenon does not seem to hold for succeeding life stages. In such environments, genetically heterogeneous populations are strongly suggested. (orig./UWa) [Deutsch] Ziel der Untersuchungen war die Ueberpruefung genetischer Auswirkungen von Umweltstress auf Altbestaende und

  17. Anforderungen an ein elektronisches Schulbuch der Zukunft

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Manuel Froitzheim

    2017-03-01

    Full Text Available In einer Explorationsstudie wurde die von den Lehrenden und Lernenden gewünschte Ausstattung eines Klassenraums im Jahr 2030 erhoben. Dazu konnten die befragten Personen in einer Simulation einen leeren Klassenraum nach ihren Bedürfnissen gestalten und ausstatten mit einer Vielzahl von gegebenen Ausstattungsgegenständen. Während der Simulation wurden die Teilnehmenden zu den Gründen für die Entscheidungen befragt. Der Simulationsprozess wurde für die Auswertung aufgezeichnet. Des Weiteren wurde die von den befragten Personen präferierte Mediennutzung und das Leitmedium des Unterrichts innerhalb der Simulation untersucht, um ein elektronisches Schulbuch orientiert an den Präferenzen der Lehrenden und Lernen zu entwickeln. Hierbei stellt sich die Frage, ob in den von den befragten Personen präferierten Lernszenarien ein nicht dynamisches Buch ausreicht oder weitere Funktionen notwendig sind. Die Entwicklung eines elektronischen Schulbuchs mit interaktiven und multimedialen Inhalten kann auf der Basis der Erkenntnisse zielgruppenorientiert erfolgen, wobei sich laut der befragten Personen auch die Aufgabenkultur in einem elektronischen Schulbuch hin zu kollaborativen Aufgabenformaten weiterentwickeln sollte.

  18. Höhepunkte der Thyreologie: Eine historische Vignette

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weissel M

    2014-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Übersicht gibt einen historischen Überblick über die Entwicklung des Verständnisses für Erkrankungen der Schilddrüse und die Möglichkeiten, diese zu behandeln. Erkenntnisse vom 3. Jahrtausend vor Christus bis ins 19. Jahrhundert ergeben, dass ein mit der Nahrung aufgenommener Stoff zur Vermeidung eines Kropfes notwendig ist, dass Kröpfe (die in gebirgigen Gegenden gehäuft vorkommen oft mit Kretinismus einhergehen und dass die Schilddrüse ein Organ ist, dessen 2 Lappen durch einen Isthmus verbunden sind. Kurz nach der Entdeckung des Halogens Jod (1811 erkennt man schon seine Bedeutung für die Behandlung und Vermeidung vom Strumawachstum. Sein Vorkommen in der Schilddrüse und im menschlichen Plasma wird eine Dekade später entdeckt. Die Klinik der Hyperthyreose wird bereits genau beschrieben, nur dauert es eine gewisse Zeit, bis man sie einer Überfunktion der Schilddrüse zuordnet. Die Klärung der Ätiologie der autoimmun bedingten Hyperthyreose erfolgte erst ab der Mitte des 20. Jahrhunderts. Therapeutisch war anfangs die Kropfexstirpation die einzige Möglichkeit. Wien und Bern waren die Zentren mit der weltweit besten Expertise. Zur Behandlung des nachfolgenden Myxödems wurden Extrakte von Schaf-Schilddrüsen verwendet. Radiojod wird seit 1946 routinemäßig zur Behandlung der Hyperthyreose und auch des Schilddrüsenkarzinoms eingesetzt. Seit 1948 stehen die Thyreostatika unverändert zur Therapie der Hyperthyreose zur Verfügung. Die verschiedenen Arten der Entzündung der Schilddrüse werden ab Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts beschrieben. Die Pathogenese der chronischen Autoimmunthyroiditis wurde 1956 geklärt, wobei unter anderem auf das außergewöhnliche Schicksal des Erstbeschreibers H. Hashimoto eingegangen wird. Das Schilddrüsenhormon Thyroxin wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckt. Die Synthese gelang etwa 10 Jahre danach. Die Existenz von 3,5,3’-Triojodthyronin (T3 wurde Mitte der

  19. Notebooks in der Hochschullehre. Didaktische und strukturelle Implikationen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marco Kalz

    2017-08-01

    Full Text Available Im Rahmen des vom bmb+f geförderten Projektes „Notebook-Universitäten“ sind seit Juli 2002 an 25 Universitäten in Deutschland unterschiedliche Aktivitäten zur Nutzung von Notebooks in der Hochschule gestartet worden. Am Anfang dieser Aktivitäten standen der Aufbau eines Funknetzes (WLAN: Wireless-Local-Area-Access-Network und die Versorgung der Studierenden mit Notebooks. Der inhaltliche Fokus unterscheidet sich dabei an den einzelnen Hochschulen. An einem Teil der Hochschulen widmet man sich der Produktion von Content; neue Lernprogramme bzw. Lernarrangements werden entwickelt, um die Präsenzlehre zu ergänzen oder teilweise zu ersetzen. An anderen Hochschulen steht die Entwicklung einer Lernplattform oder eines Portals im Vordergrund. Der eCampus Duisburg ist eine strategische Initiative der Universität Duisburg-Essen, um digital abbildbare Dienstleistungen in der Lehre und der Verwaltung konsequent über das Inter-/Intranet zu organisieren und den Einsatz von Notebooks in Lehrveranstaltungen zu ermöglichen. Die Initiative wird gemeinsam von Wissenschaftler/innen, zentralen Einrichtungen und der Hochschulverwaltung getragen. Es wird ein intelligenter Übergang zwischen drahtgebundenen und -ungebundenen Services einerseits und die Verknüpfung von bislang getrennten Services andererseits angestrebt. Das Projekt eCampus beinhaltet eine Reihe von Komponenten, die nicht isoliert voneinander gesehen werden dürfen.

  20. Hauts-de-France. A pioneer in the French energy transition; Hauts-de-France. Vorreiter in der franzoesischen Energiewende

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Falk, Thomas

    2016-08-15

    France had established in advance of last year's climate summit in Paris on ambitious energy policy goals. Especially the 2016 newly formed Region Hauts-de-France stands out as a pioneer here. There one drives innovation and investments with the objective of fulfilling by 2050 their own needs completely by renewable sources. The orientation to supplies Jeremy Rifkin idea of the third industrial revolution. If successful, the region would be on climate protection well ahead of the national targets, the 2050 ''only'' provide a CO{sub 2} emission reduction of 75%. In addition to the Research and development (R and D) to many future ideas in Hauts-de-France but also some major projects for Security of European energy supplies are realized that show the local agility. [German] Frankreich hatte sich im Vorfeld des letztjaehrigen Pariser-Klimagipfels auf ambitionierte Energiewendeziele festgelegt. Insbesondere die 2016 neu gebildete Region Hauts-de-France sticht dabei als Vorreiter heraus. Dort treibt man Innovationen und Investitionen mit dem Ziel an, bis 2050 den Eigenbedarf vollstaendig mittels erneuerbarer Quellen zu decken. Die Orientierung dazu liefert Jeremy Rifkins Idee der dritten industriellen Revolution. Im Erfolgsfall laege die Region beim Klimaschutz deutlich vor den nationalen Zielen, die bis 2050 ''nur'' eine CO{sub 2}-Emissionsreduktion von 75 % vorsehen. Neben der Forschung und Entwicklung (F and E) zu vielen Zukunftsideen werden in Hauts-de-France aber auch einige Grossprojekte zur Absicherung der europaeischen Energieversorgung realisiert, die Ausweis der dortigen Agilitaet sind.

  1. Neue Medien unter der Organisationsperspektive. Eine empirische Untersuchung in der Weiterbildung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Richard Stang

    2017-08-01

    Full Text Available Gesellschaftliche Modernisierungsprozesse haben zu immensen Veränderungsprozessen auf allen Ebenen gesellschaftlichen Lebens geführt. Wirtschaft, Politik, Bildungswesen etc. sind als Gesamtsysteme davon betroffen, genauso wie die Institutionen und Organisationen, die in deren Rahmen agieren. Stehr (2000, S. 17 spricht davon, dass wir uns in einem „Übergangsstadium zwischen zwei Gesellschaftsformationen“ befinden und meint damit den Übergang von der „Industriegesellschaft“ zur „Wissensgesellschaft“, in der Wissen konstitutiv für die Gesellschaftsformation ist. Mit dem Bedeutungszuwachs der Ressource „Wissen“ gehen Prozesse der voranschreitenden gesellschaftlichen Ausdifferenzierung einher. So unterschiedlich die sozialwissenschaftlichen Analysen der Gesellschaftsformation und die daraus gefolgerten theoretischen Konstrukte auch sein mögen (vgl. u.a. Beck 1986, Castells 2001, Gross 1994, Schulze 1993, wird doch in einem besonderen Maße die Entwicklung von Technik, besonders der Informations- und Kommunikationstechniken (im Folgenden: Neuen Medien, als ein wichtiger Motor der gesellschaftlichen Veränderungsprozesse gesehen. Besonders Castells (2001 hat die gesellschaftliche, kulturelle und ökonomische Bedeutung der Neuen Medien in seiner Studie über die Netzwerkgesellschaft eindrucksvoll herausgearbeitet.

  2. Grünland? Über den Stand der Wissenschaft zu den Abschmelzprozessen auf Grönland und den möglichen Folgen.

    OpenAIRE

    Oerter, Hans

    2009-01-01

    Von der Gesamtfläche Grönlands von 2,166 Mill. Quadratkilometern sind nur 0,410 Mill. Quadratkilometer eisfrei, das heißt 81,1 % sind mit Inlandeis bedeckt. Das Inlandeis wird aus Schneeniederschlägen gebildet, die sich unter zunehmendem Druck allmählich zu Gletschereis verwandeln. Das Inlandeis wurde also aus Süßwasser gebildet und muss deutlich unterschieden werden von dem aus gefrorenem Meerwasser entstandenem Meereis, das das Nordpolarmeer bedeckt. Das auf Grönland liegende Inlandeis hat ...

  3. Der Einfluß des Prostomiums auf die Entwicklung der Geschlechtsprodukte des Polychaeten Anaitides mucosa (Phyllodocidae)

    Science.gov (United States)

    Röhrkasten, A.

    1983-03-01

    Spermatogenesis and especially oogenesis have been investigated in decerebrate and intact specimens of Anaitides mucosa. The results indicate, in contrast to similar experiments on the related species Eulalia viridis, that decerebration causes an accelerated, but nevertheless qualitative normal growth of coelomic oocytes. The implantation of whole prostomia into the coelom of decerebrate females has no counteractive effects. It is likely that the prostomium exerts its influence via the ventral nerve cord.

  4. Musik in der Frühen Bildung: ein Konzept

    OpenAIRE

    Stadler Elmer, Stefanie

    2014-01-01

    Von früh auf sind Säuglinge und Kleinkinder fähig, durch Wahrnehmen, Vokalisieren und Bewegen die sie umgebende Musik und Sprache aufzunehmen und sich an der Kommunikation aktiv zu beteiligen. Forschungsergebnisse der letzten Jahrzehnte unterstreichen Sinn und Nutzen von musikalischen Anregungen für junge Kinder. Die frühe Musikalität unterstützt die Entwicklung von anderen Fähigkeitsbereichen wie Sprache, Emotionsregulation, Wahrnehmung, Motorik, Gedächtnis, Orientierung in Raum und Zeit. ...

  5. Rosegg-St. Jakob run-of-river power station. Status report and future prospects; Flusskraftwerk Rosegg-St. Jakob, Stand und Zukunftsperspektiven der Bewirtschaftung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steiner, H.A.; Leitner, J. [VEG Klagenfurt (Austria)

    1998-07-01

    Rosegg-St. Jakob hydroelectric power station was constructed between 1970 and 1974. It is located on the Drau river in western Carinthia, which has a catchment area of nearly 7,000 m{sup 2}. Since 1997, detailed investigations have been taking place of the aquatic, semi-aquatic and neighbouring terrestrial habitats. The investigations will go on through June 2000 and will provide a basis for a catalogue of measures to ensure future-oriented and ecologically acceptable use of hydroelectric power. [German] Das Kraftwerk Rosegg-St. Jakob wurde 1970 bis 1974 als Ausleitungskraftwerk errichtet. Es nutzt das Wasserdargebot der Drau aus dem Westkaerntner Raum mit einem Einzugsgebiet von rund 7.000 km{sup 2}. Seit 1997 wird nunmehr im Rahmen eines bis Juni 2000 laufenden Forschungsprojektes des Verbund eine wissenschaftliche Grundlagenerhebung des aquatischen, semiaquatischen und angrenzenden terrestrischen Lebensraumes mit dem Ziel verfolgt, ueber die Erstellung eines Leitbildes, Bewertung und Feststellung eines Handlungsbedarfes einen Massnahmenkatalog fuer eine zukunftsorientierte und den oekologischen Gegebenheiten angepasste, konfliktfreie Bewirtschaftungsform fuer die weitere energetische Nutzung der Ressource Wasserkraft auszuarbeiten. (orig.)

  6. Electrochemical characterization of electrolytes and electrodes for lithium-ion batteries. Development of a new measuring method for electrochemical investigations on electrodes with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM); Elektrochemische Charakterisierung von Elektrolyten und Elektroden fuer Lithium-Ionen-Batterien. Entwicklung einer neuen Messmethode fuer elektrochemische Untersuchungen an Elektroden mit der EQCM

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moosbauer, Dominik Johann

    2010-11-09

    In this work the conductivities of four different lithium salts, LiPF6, LiBF4, LiDFOB, and LiBOB in the solvent mixture EC/DEC (3/7) were investigated. Furthermore, the influence of eight ionic liquids (ILs) as additives on the conductivity and electrochemical stability of lithium salt-based electrolytes was studied. The investigated salts were the well-known lithium LiPF6 and LiDFOB. Conductivity studies were performed over the temperature range (238.15 to 333.15) K. The electrochemical stabilities of the solutions were determined at aluminum electrodes. The salt solubility of LiBF4 and LiDFOB in EC/DEC (3/7) was measured with the quartz crystal microbalance (QCM), a method developed in our group. Moreover, a method to investigate interactions between the electrolyte and electrode components with the electrochemical quartz crystal microbalance (EQCM) was developed. First, investigations of corrosion and passivation effects on aluminum with different lithium salts were performed and masses of deposited products estimated. Therefore, the quartzes were specially prepared with foils. Active materials of cathodes, in this work lithium iron phosphate (LiFePO4), were also investigated with the EQCM by a new method. [German] In dieser Arbeit wurden die Leitfaehigkeiten von vier unterschiedlichen Salzen, LiPF6, LiBF4, LiDFOB und LiBOB in dem Loesemittelgemisch EC/DEC (3/7) untersucht. Des Weiteren wurde der Einfluss von acht Ionischen Fluessigkeiten (ILs) als Additive fuer Lithium-Elektrolyte auf die elektrochemische Stabilitaet und die Leitfaehigkeit studiert. Die untersuchten Salze waren LiPF6 und LiDFOB. Die Leitfaehigkeitsmessungen wurden in einem Temperaturbereich von (238,15 bis 333,15) K durchgefuehrt. Die elektrochemischen Stabilitaeten der Elektrolyte fanden an Aluminium statt. Mit einer an der Arbeitsgruppe entwickelten neuen Methode wurden zudem die Salzloeslichkeiten von LiBF4 und LiDFOB in EC/DEC (3/7) mit der Quarzmikrowaage (QCM) bestimmt. Weiterhin wurden

  7. Feasibility study for examining the possibility of using pressure differences in natural gas supply systems by the development and use of reasonably priced expansion machines; Feasibility-Studie zur Untersuchung der Moeglichkeiten einer Nutzung von Druckdifferenzen in ``Erdgasversorgungssystemen durch die Entwicklung und den Einsatz von kostenguenstigen Expansionsmaschinen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Griepentrog, H.; Stoll, H.; Bernatzki, G.; Greune, W.; Schmidt-Kuester, W.J.; Michel, P.; Elsig, R.; Wistuba, A.

    1996-05-09

    In this, the use of expansion machines in the transport of natural gas in long pipelines to the end user is described. The technique of the pressure relieving machines is dealt with in detail. A further point is the economics for the individual supply undertakings. (MSK) [Deutsch] Im Folgenden wird der Einsatz von Expansionsmaschinen beim Transport von Erdgas in Rohrfernleitungen bis zum Endverbraucher beschrieben. Im einzelnen wird auf die Technologie der Entspannungsmaschinen eingegangen. Ein weiterer Punkt ist die Wirtschaftlichkeit fuer die einzelnen Versorgungsbetriebe. (MSK)

  8. Environmental impact assessment in connection with research projects illustrated by the example of photovoltaic energy conversion. 2. interim report - summary; Umweltvorsorgepruefung bei Forschungsvorhaben am Beispiel der Photovoltaik. 2. Zwischenbericht - Zusammenfassung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hirtz, W.; Huber, W.; Kolb, G.; Sturm, D.

    1990-12-01

    The project `Environmental impact assessment in connection with research projects`, carried out on behalf of the Federal Ministry for Research and Technology since the beginning of 1990, aims at developing an assessment method which is to make sure that the effects on man and environment of a technical development as conceived by a research project are revealed in good time. This is to put the decision-makers in a position to decide at the earliest possible date prior to or after research projects are, or have been, passed on, which of various environmental aspects are to be considered as relevant for the projects and which consequently have to be, by way of targets or criteria, part of the projects. This report presents the work done up to the end of 1990. A draft concept of an environmental impact statement is available with first partial results for practical work illustrated by the example of photovoltaic energy conversion. (orig./ORU). [Deutsch] Das Vorhaben `Umweltvorsorgepruefung bei Forschungsvorhaben`, welches im Auftrag des Bundesministeriums fuer Forschung und Technologie (BMFT) seit Anfang 1990 durchgefuehrt wird, hat zum Ziel ein Pruefverfahren zu entwickeln, welches sicherstellt, dass die Wirkungen auf Mensch und Umwelt einer durch ein Forschungsvorhaben intendierten technischen Entwicklung rechtzeitig aufgezeigt werden. Die Entscheidungstraeger sollen dadurch in die Lage versetzt werden, zum fruehest moeglichen Zeitpunkt vor oder nach Vergabe von Forschungsvorhaben zu entscheiden, welche der verschiedenen Umweltaspekte fuer die Vorhaben als relevant anzusehen sind und als Ziele oder Kriterien formuliert Bestandteil der Vorhaben werden sollen. Dieser Bericht beschreibt den Stand der Arbeiten bis Ende 1990. Der derzeitige Bearbeitungsstand umfasst einen konzeptionellen Entwurf der Umweltvorsorgepruefung und erste Teilergebnisse zur praktischen Durchfuehrung am Beispiel der Photovoltaik. (orig./ORU).

  9. Zur (NeuPositionierung der Mediendidaktik. Handlungs- und Gestaltungsorientierung in der Medienpädagogik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Michael Kerres

    2011-09-01

    Full Text Available Die Grenzziehung zwischen Mediendidaktik und Medienerziehung ist nicht zuletzt durch Veränderungen der Medien selbst mehr denn je fraglich geworden. Eine andere Betrachtung ergibt sich, wenn man eine handlungsorientierte mit einer gestaltungsorientierten Perspektive der Medienpädagogik verknüpft. Die handlungsorientierte Perspektive möchte das handelnde Individuum zu einem kompetenten Umgang mit Medien befähigen. Die gestaltungsorientierte Perspektive betrachtet in Ergänzung dazu die lern- und entwicklungsförderlichen Potenziale medialer Umwelt. In der Verknüpfung dieser beiden Perspektiven lässt sich die «Kompetenz für Medienhandeln» entwickeln, die auf die Verständigung von Menschen durch Teilhabe an Wissen und Kultur, durch Partizipation an gesellschaftlicher Kommunikation, und auf Entwicklung von Persönlichkeit abzielt.

  10. Gender-Sketches of Spain. Karriere der Gynokritik und aktuelles weibliches Stellungsspiel auf der iberischen Halbinsel

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rike Bolte

    2006-07-01

    Full Text Available Der von Elisabeth de Sotelo herausgegebene Sammelband New Women of Spain stellt einen substantiellen Beitrag zur hispanistischen und feministischen Forschung dar. In der sozialwissenschaftlich ausgerichteten Studie wird die Entwicklung des Feminismus in Spanien in den Blick genommen. Dabei werden auch dessen Interdependenzen mit den Varianten bzw. Etappen des U.S.-amerikanischen und deutschen Feminismus dargelegt. Die Evolution des iberischen Feminismus wird in dem informativen Band exemplarisch als Bewegung gegen prinzipielle Strukturen androzentrischer Gesellschaften verstanden. Dennoch wird dem eigenen Profil des spanischen Patriarchats – etwa mit seiner Apotheose während des Franquismus – präzise Rechnung getragen. Ein unentbehrliches Handbuch, auf das bald eine ähnlich ausgestattete Studie zur spanischen Karriere der ‚gender-queerness‘ folgen könnte.

  11. Die Wiederentdeckung der Diaspora. Gelebte Transnationalität russischsprachiger MigrantInnen in Deutschland und Kanada.

    OpenAIRE

    Kühn, Natalia

    2009-01-01

    Im Mittelpunkt dieser Arbeit stehen zwei miteinander verbundene Themenkomplexe: Transnationalität und Diaspora, die am Beispiel russischsprachiger MigrantInnen in Deutschland und Kanada erläutert werden. Die grenzüberschreitende Mobilität und die Diaspora sind keine neuen Phänomene in der Geschichte der Menschheit. Die fortschreitende Globalisierung, vor allem aber die immer günstigeren und schnelleren Transportmittel sowie neue Kommunikationssysteme und Medien fördern die Entwicklung transna...

  12. Der Einsatz von medizinischen Trainingszentren für die Ausbildung zum Arzt in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz [Clinical Skills Labs in Medical Education in Germany, Austria and German Speaking Switzerland

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schmidt, Anita

    2008-05-01

    . This would facilitate the development of common quality standards and guidelines for medical skills labs. It also seems to be necessary to define the term “central skills lab” accurately. The authors recommend the Committee on Practical Skills of the Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA as a platform for such co-operation. [german] Zielsetzung: Seit der Novellierung der ÄAppO im Jahr 2002 werden im deutschsprachigen Raum an den medizinischen Universitäten zunehmend Medizinische Trainings- und Prüfungszentren eingerichtet. Die vorliegende Erhebung soll einen Überblick über den Stand der Entwicklung in diesem Bereich in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz bieten. Methodik: In der Zeit von August bis Dezember 2007 wurden alle 43 medizinischen Fakultäten in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz schriftlich befragt. Der Fragebogen umfasste 7 Themenbereiche. Die weitere Auswertung bezieht sich auf Trainingszentren, in denen mehr als eine Disziplin unterrichtet wird („zentrale“ Trainingszentren. Ergebnisse: Der Rücklauf betrug 100%. Von 43 Fakultäten verfügten 33 zum Zeitpunkt der Befragung über ein Trainingszentrum, 24 davon gingen in die weitere Auswertung ein. 22 Trainingszentren waren ärztlich geleitet, die Zahl der Mitarbeiter lag zwischen 1 bis 8, die der studentischen Tutoren zwischen 0 und 40. Das Spektrum der zur Verfügung stehenden Grundfläche reichte von unter 100 Quadratmetern bis zu 2500 Quadratmetern. An den meisten Trainingszentren wurde mit strukturierten Arbeitsanleitungen gearbeitet (19 Einrichtungen, in 18 Einrichtungen unterrichteten Ärzte und studentische Tutoren. In der Mehrheit der Fälle (13 war der Unterricht curricular integriert. An 19 Zentren wurden OSKE durchgeführt. An 19 Zentren wurde mit Simulationspatienten gearbeitet, die in 15 Zentren auch für Prüfungen eingesetzt wurden. 17 Zentren arbeiteten mit problemorientiertem Lernen, 16 setzten computerbasiertes Lernen ein

  13. Development and application of a NaNiCl{sub 2}-battery for industrial trucks regarding the requirements cycle life, safety and reliability. Final report; Entwicklung und Erprobung einer NaNiCl{sub 2}-Batterie fuer Flurfoerderzeuge unter besonderer Beruecksichtigung der Aspekte Lebensdauer, Sicherheit und Zuverlaessigkeit. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boehm, H.; Beyermann, G.; Bulling, M.

    1996-07-01

    Two NaNiCl{sub 2}-battery types including the battery controller and peripheral equipment have been developed for the application in fork lift trucks and driverless transportation. The batteries have been tested and evaluated on bench testing as well as in fork lift trucks and driverless trucks in practical application. The field tests have been performed by the subcontractors Still, Mercedes-Benz and Indumat. All test results have shown that the NaNiCl{sub 2}-battery (ZEBRA-battery) is well suited for the application in industrial traction. A series development together with a cost reduction programme have to be performed ahead of the introduction of the ZEBRA-battery into the market for industrial traction batteries. (orig.) [Deutsch] Im Rahmen des Vorhabens wurden zwei NaNiCl{sub 2}-Batterietypen, eine fuer die Anwendung in Gabelstaplern, die andere fuer den Einsatz in fahrerlosen Transportsystemen (FTS), einschliesslich des Batteriesteuergeraetes und der Batterieperipherie entwickelt. Die Batterien wurden auf Teststaenden im Labor sowie in Gabelstaplern und FTS unter Praxisbedingungen erprobt. Der praktische Einsatz erfolgte bei den Unterauftragnehmern Still, Mercedes-Benz und Indumat. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass die NaNiCl{sub 2}-Batterie (ZEBRA-Batterie) fuer die Anwendung in Gabelstaplern und FTS geeignet ist. Insbesondere wurde nachgewiesen, dass die NaNiCl{sub 2}-Batterie im Gegensatz zu anderen Batteriesystemen einen Zweischichtbetrieb von Gabelstaplern ohne Batteriewechsel ermoeglicht. Vor Einfuehrung der ZEBRA-Batterie in den Flurfoerdermarkt muss die Serienentwicklung bei gleichzeitiger Senkung der Herstellkosten durchgefuehrt werden. (orig.)

  14. Grundlagen der Nieren- und Leberdialyse

    Science.gov (United States)

    Schreiber, Christian; Al-Chalabi, Ahmed N. Ar.; Tanase, Oana; Kreymann, Bernhard

    Die Dialyse ist ein künstliches Blutreinigungsverfahren, das sowohl mit der Nachahmung physiologischer Vorgänge als auch mit der Benutzung bestimmter physikalisch- chemischer Gesetze arbeitet. Ihre technische Umsetzung in einer Dialysemaschine sowie chirurgische und internistische Interventionen gehören zu dem Zusammenspiel unterschiedlicher Disziplinen, die eine Dialyse ermöglichen. Die Grundlagen des Dialyseverfahrens, die Maschine und die Unterschiede von Nieren- und Leberdialyse sollen im Folgenden erklärt werden. Heute besteht in der Bundesrepublik Deutschland bei ca. 55.000 Patienten ein chronisch dialysepflichtiges Nierenversagen (Stand 2005). Das Leben dieser Patienten kann mit der Dialyse um Jahrzehnte verlängert werden. Damit ist die Nierendialyse eines der erfolgreichsten medizintechnischen Verfahren. Bei der Leberdialyse sind ebenbürtige Erfolge noch nicht erzielt worden. Umso wichtiger ist es, hier neue Wege zu finden, um auch für Leberpatienten ein effizientes Dialyseverfahren zu etablieren.

  15. Renewable energy and air pollution abatement in the Rhine-Neckar region. Assessment, potential, and perspectives of renewable energy sources in the Rhine-Neckar region; Klimaschutz durch Erneuerbare Energien in der Region Rhein-Neckar. Bestandsaufnahme, Potenziale und Entwicklungsperspektiven Erneuerbarer Energien im Wirtschaftsraum Rhein-Neckar

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hirschl, B.

    2001-12-01

    The study analyzed the situation, potential and obstacles of renewable energy sources and developed strategic recommendations on this basis for enhancing the use of renewables in the Rhein-Neckar region. [German] Gegenstand der nachfolgenden Untersuchung ist eine umfassende Bestandsaufnahme, Potenzial- und Hemmnisanalyse sowie die Entwicklung darauf basierender Strategieempfehlungen, die zu einer Initiative zur Foerderung Erneuerbarer Energien fuehren koennen. Dabei bilden die erstgenannten Bestandteile der Untersuchung die Basis fuer die Entwicklung von Vorschlaegen zur Strategieentwicklung, d.h. zur Identifizierung von inhaltlichen und konzeptionellen Vorschlaegen zur Ausgestaltung einer Initiative fuer Erneuerbare Energien in der Region Rhein-Neckar. (orig.)

  16. Der Weg von einer produktionsintegrierten Instandhaltung zum erfolgreichen, outgesourcten Dienstleister

    Science.gov (United States)

    Luther, Friedrich

    Eine marktorientierte Unternehmensführung verlangt heute auch ein kritisches Überdenken der Dienstleistung Instandhaltung und deren Schnittstellen zu anderen Unternehmensbereichen. Die Instandhaltung als Dienstleistungsabteilung, welche oft zu Unrecht als nicht "produktiver“ Betriebsbereich angesehen wird, sieht sich deshalb vielen Fragen und Überprüfungen hinsichtlich ihrer Funktion und Effizienz ausgesetzt. In diesem Beitrag soll beispielhaft der Weg einer solchen Instandhaltung vom produktionsintegrierten Bereich in einem mittelständischen Maschinenbau-Unternehmen des Textilmaschinenbaus über den zentralen/dezentralen autonomen Unternehmensbereich zum Profit-Center und letztendlich die Entwicklung zum erfolgreichen externen Dienstleister, eingegliedert in die Piepenbrock Gruppe, dargestellt werden. Dieser Entwicklungsprozess überstreicht einen Zeitraum von etwa 60 Jahren, von 1950 bis heute. Die Betrachtung des gesamten Prozessablaufs, die dabei aufgetretenen Probleme und Hindernisse auf dem Weg zum externen Dienstleister werden analysiert und Aspekte der Zusammenarbeit mit den Betreibern aus Sicht der outgesourcten Instandhaltung aufgezeigt.

  17. Der Sinn der Lehre

    DEFF Research Database (Denmark)

    Beyes, Timon; Steyaert, Chris

    2015-01-01

    Anhand der Beschreibung und Reflexion einer universitären Lehrveranstaltung, die die Erkundung städtischer Affekte und Atmosphären mittels ethnographischer Praktiken zum Inhalt hat, umreißt unser Beitrag eine Pädagogik des Affekts und skizziert ihre Implikationen für den Sinnbegriff und das Theor...

  18. Development of an analysis method for determining chlorinated hydrocarbons in marine sediments and suspended matter giving particular consideration to supercritical fluid extraction; Entwicklung eines Analysenverfahrens zur Bestimmung von chlorierten Kohlenwasserstoffen in marinen Sedimenten und Schwebstoffen unter besonderer Beruecksichtigung der ueberkritischen Fluidextraktion

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sterzenbach, D.

    1997-11-01

    The purpose of the present study was to develop an analysis method for chlorinate hydrocarbons in marine environments using supercritical fluid extraction (SFE) instead of conventional approaches. In order to apply this extraction method the available SFE device had to be extended and all the individual steps of the analysis method had to be optimised and adapted. As chlorinated hydrocarbons only occur at very low concentrations in marine environments (ppm to ppt range) the analysis method had to be extremely sensitive. High sensitivity, in town, is generally associated with a high susceptibility of an analysis method to faults through contamination or losses. This meant that the entire method and all its individual steps had to scrutinised for such weak points and improved where necessary. A method for sampling suspended matter in marine environments had to be developed which permits efficient separation of the smallest possible particles from seawater. The designated purpose of the developed analysis method is to deal with topical aspects of marine chemistry relating to sources, transport, distribution, and the fate of chlorinated hydrocarbons in marine environments. (orig.) [Deutsch] Ziel der vorliegenden Arbeit ist, ein Analysenverfahren fuer chlorierte Kohlenwasserstoffe in der marinen Umwelt zu entwickeln. Dabei soll die ueberkritische Fluidextraktion (SFE) anstelle herkoemmlicher Verfahren eingesetzt werden. Fuer die Anwendung dieser Extraktionsmethode ist es erforderlich, das zur Verfuegung stehende SFE-Geraet zu erweitern und saemtliche Teilschritte des Analysenverfahrens zu optimieren und auf diese Methode abzustimmen. Der Umstand, dass die chlorierten Kohlenwasserstoffe nur in sehr geringen Konzentrationen in der marinen Umwelt vorkommen (ppm- bis ppt-Bereich), erfordert eine sehr hohe Empfindlichkeit des Analysenverfahrens. Eine hohe Empfindlichkeit bedingt eine grosse Stoeranfaelligkeit des Analysenverfahrens durch Kontaminationen oder Verluste. Aus

  19. Der ökologische Fußabdruck: biologische Mutterkuh- und konventionelle Mastrinderhaltung im Vergleich

    OpenAIRE

    Kratochvil, Dr. Ruth; Dekker, Sanne

    2004-01-01

    Der ökologische Fußabdruck ist ein Werkzeug, um den anthropogenen Naturverbrauch vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Entwicklung zu bilanzieren. Im vorliegenden Artikel wurde der ÖFA für Rindfleisch aus ökologischer Mutterkuh- und konventioneller Mastrinderhaltung berechnet. Bedingt durch extensive Grünlandbewirtschaftung, höheren Stallgebäude- und Strohbedarf sowie niedrigere tierische Leistungen ist der ÖFA für Rindfleisch aus Mutterkuhhaltung fünf Mal so hoch wie jener für Rindfleisch a...

  20. Waste management concept of the Liberec incinerator, Czech Republic; Konzept der energetischen Abfallverwertung am Beispiel der MVA Liberec in Tschechien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hyzik, J. [EIC AG, Geroldswill (Switzerland)

    2000-07-01

    The experience gained in construction and operation of the new Liberec incinerator is presented. Regional boundary conditions, the planning procedure and the plant concept are presented as well as the financial basis and the results achieved so far. Future trends in the Czech Republic are reviewed briefly. [German] Am Beispiel der neuen Muellverwertungsanlage in Liberec (CZ) werden die mit der Planung und mit der Realisation der kompletten Anlage gewonnen Erfahrungen wiedergegeben. Es werden die regionalen Bedingungen dargestellt und das Vorgehen sowie das Konzept erlaeutert. Die Finanzierung des Vorhabens hat eine oertliche Bank gesichert und die Realisierung hat zwei Jahre gedauert. Die Anlage wurde dem bestimmungsgemaessen Betrieb uebergeben und die Betriebsergebnisse werden vorgestellt. Es wird auch Auskunft ueber die Kosten gegeben und die moegliche weitere Entwicklung in Tschechien wird ebenfalls kurz erwaehnt. (orig.)

  1. Simulation, optimization, and heuristic in practical application: requirements, state of the art, and development perspectives; Simulation, Optimierung und Heuristik in der praktischen Anwendung: Anforderungen, Stand und Entwicklungsperspektiven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Toelle, F.J.

    1997-12-01

    Process Simulation is routine in chemical engineering and process analysis. This article traces the early developments of process simulation of flowsheeting. Dramatically new expectations and visions are emerging for software tools used in chemical process modeling and simulation. Many companies anticipate a rapid migration of process modeling software to an open architecture. The software components exploit object-oriented pragmatics, including abstraction, encapsulation, inheritance and polymorphism. We discuss the software architecture of tools supporting process synthesis and operations optimization. (orig.) [Deutsch] Als Simulation bezeichnen wir ein experimentelles Vorgehen, bei dem wir bestimmte Eigenschaften eines tatsaechlichen oder auch gedachten technischen, wirtschaftlichen, biologischen Systems nicht am Original selbst, sondern ersatzweise an einem geeigneten Modell des Originals, dem sogenannten Simulator, untersuchen. Bezogen auf die Prozess- und Verfahrenstechnik sind dies primaer funktionelle und systemdynamische Eigenschaften, wie zum Beispiel ein Kraftwerksblock, den wir moeglichst genau dem Original nachbilden. Dabei werden nur jene Aspekte des realen Verhaltens nachgebildet, die vom Modellierer als notwendig erachtet werden. Ein guter Simulator liefert in der Regel eine bequeme und umfassende, zeit- und kostenguenstige, gelegentlich sogar einzige praktikable Moeglichkeit zum Studium aller Betriebszustaende und Eigenschaften des Originals. (orig.)

  2. Training und Werkzeuge zu nicht-technischen Aspekten für Anbieter und Nutzer - Erhöhung der Nachhaltigkeit ländlicher Elektrifizierung mit PV-Systemen

    OpenAIRE

    Will, S.; Vogt, G.; Sauer, D.U.

    2003-01-01

    Der Ausbau der ländlichen Elektrifizierung mit dezentralen photovoltaischen Stromversorgungen in Entwicklungs- und Schwellenländern entwickelt sich mit zweistelligen Zuwachsraten. Ein wünschenswertes und mögliches erheblich stärkeres Wachstum wird durch eine Reihe von Problemen im nicht-technischen Bereich gebremst. Wesentlicher Grund dafür ist die mangelnde Anpassung der - weitgehend ausgereiften - PV-Technologien an bestehende soziale, kulturelle und sozio-ökonomische Strukturen.

  3. SAFIRA. Sub-project B 1.3: Development of coupled in-situ reactors and optimisation of the geochemical processes in the discharge of different in situ reactor sytems. Final report; SAFIRA. Teilprojekt B 1.3: Entwicklung von gekoppelten in situ-Reaktoren und Optimierung der geochemischen Prozesse im Abstrom von verschiedenen in situ-Reaktor-Systemen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Dahmke, A.; Schaefer, D.; Koeber, R.; Plagentz, V.

    2002-12-01

    The Bitterfeld ground water is contaminated with many different pollutants over a large area. Long-term measures like reactive barriers for purification are required. However, groundwater contaminated with multiple contaminants cannot be purified by a single reactive material; for this reason, the effectivity of combinations of different reactive materials was investigated. Of the combinations investigated, reducing iron and activated carbon connected in series was the most effective: The iron will remove the reducible chlorinated hydrocarbons, while the rest of the contaminants are adsorbed to the activated carbon. Iron and ORC was another interesting option, but the combination of iron and activated carbon was found to be the most favourable option. Until a better method is available, it is recommended to connect iron and activated carbon in parallel for removing contaminant mixtures. Directly behind reactive iron barriers (also when combined with activated carbon), the limiting values of the Freshwater Ordinance for Fe(II) and pH are exceeded. Directly behind ORC reactors, the limiting values for Mg and pH are exceeded. Investigations in the outflow of these reactive materials showed that the high pH values are buffered by contact with the aquifer material to values typical of aquifers, which usually are below the limiting values of the Freshwater Ordinance. However, as the buffer capacity of the soil is exhausted, a zone with a higher pH starts to grow in the aquifer. The growth of this zone depends on the pH and on the aquifer material. Especially in soils as found at Bitterfeld, with a high concentration of organic matter, we find long-term desorption of pollutants from the aquifer materials which will burden the purified water leaving the water treatment system and prohibit its utilization. [German] Der Grundwasserleiter im Raum Bitterfeld ist grossraeumig mit vielen verschiedenen Substanzen kontaminiert. Aufgrund der grossraeumigen Erstreckung kommen nur

  4. Development of CO{sub 2} emissions in Germany in 2016. However, an approach to the target for 2020 again fails to appear; Entwicklung der CO{sub 2}-Emissionen in Deutschland im Jahr 2016. Annaeherung an das Ziel fuer 2020 bleibt abermals aus

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ziesing, Hans-Joachim

    2017-06-15

    In 2016, the total CO{sub 2} emissions in Germany again rose slightly. Compared to the previous year, they were about 0.5% (4.2 million tonnes) higher than in the previous year. Temperature-adjusted, however, the emissions remained practical unchanged. Emissions of all greenhouse gases are likely to have risen by around 0.4% (just under 4 million tonnes) in 2016 or have remained almost constant at the previous year's level. Independent of the assessment of the changes in the values of origin or the temperature-adjusted values, the 2016 target route was clearly missed. To this end, the unadjusted greenhouse gas emissions would have to fall by around 3,6% or around 30 million tonnes in 2016. In order to achieve the 40% reduction target by 2020, emissions must be reduced by almost 39 million t CO{sub 2} equivalents every year over the four years from 2017 to 2020. Significant climate protection policy needs are evident. [German] Im Jahr 2016 sind die gesamten CO{sub 2}-Emissionen in Deutschland erneut leicht gestiegen. Gegenueber dem Vorjahr waren sie um etwa 0,5 % (4,2 Mio. t) hoeher als im Vorjahr. Temperaturbereinigt blieben die Emissionen allerdings praktisch unveraendert. Die Emissionen aller Treibhausgase duerften 2016 um rund 0,4% (knapp 4 Mio. t) zugenommen bzw. temperaturbereinigt fast auf dem Vorjahresniveau verharrt haben. Unabhaengig von der Einschaetzung nach den Veraenderungen der Ursprungswerte oder der temperaturbereinigten Werte ist auch 2016 der bis 2020 angestrebte Zielpfad deutlich verfehlt worden. Dazu haetten die unbereinigten Treibhausgasemissionen im Jahr 2016 um rund 3,6 % oder um etwa 30 Mio. t sinken muessen. Um das Reduktionsziel von 40 % bis 2020 noch zu erreichen, muessen die Emissionen in den 4 Jahren von 2017 bis 2020 jedes Jahr um nahezu 39 Mio. t CO{sub 2}-Aequivalente gesenkt werden. Ein erheblicher klimaschutzpolitischer Handlungsbedarf ist evident.

  5. Development of spraying equipment for shearer loaders; Entwicklung von Beduesungseinrichtungen fuer Walzenlader

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Loehning, H.D. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Essen (Germany). Fachstelle fuer Staub- und Silikosebekaempfung; Renner, K.P.. [Bergamt Gelsenkirchen (Germany); Tebbe, W. [Deutsche Montan Technologie GmbH, Essen (Germany). Abteilung Gewinnung und Aufbereitung

    2005-05-12

    fuer die Einstellung der Beduesungsueberwachung an den Walzenladern erarbeitet worden, welches das Erreichen beider Schutzziele nach dem derzeitigen Stand der Technik gewaehrleistet. (orig.)

  6. Symptomatic heterotopic suprarenal splenic tissue; Symptomatisches heterotopes Milzgewebe in der Nebennierenloge

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Heider, J.; Kreft, B. [Bonn Univ. (Germany). Radiologische Klinik; Winter, P. [Bonn Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Urologie

    1998-05-01

    We report on a 33-year-old man with symptomatic heterotopic suprarenal splenic tissue. Heterotopic splenic tissue can often be found after posttraumatic splenectomy. It is a result of autotransplantation induced by trauma (splenosis). Additionally it can grow during embryogenic development. Such an accessory spleen is found in 10-44% of all autopsies. In this case report the patient was treated by resection due to increasing flank pain and suspected neoplasm. (orig.) [Deutsch] Wir berichten ueber einen 33jaehrigen Patienten mit symptomatischen heterotopem Milzgewebe in der linken Nebennierenlage. Heterotopes Milzgewebe wird haeufig nach posttraumatischer Splenektomie gefunden und auf eine traumabedingte Autotransplantation von Milzgewebe zurueckgefuehrt (Splenose). Es kann auch waehrend der embryologischen Entwicklung der Milz als akzessorisches Milzgewebe entstehen und wird autopisch in 10-44% der Faelle gefunden. Im vorliegenden Fall wurde der Patient aufgrund der zunehmenden Flankenschmerzen und bestehendem Tumorverdacht operiert. Es werden die Differentialdiagnosen sowie die unterschiedlichen diagnostischen Moeglichkeiten und deren Stellenwert besprochen. (orig.)

  7. Konzepte der politischen Bildung und ihre Umsetzungen im Geographieunterricht : Ergebnisse eines deutsch-niederländischen Austauschseminars für Lehramtsstudierende

    NARCIS (Netherlands)

    Budke, Alexandra; Krause, U.; Maier, Veit; van Reumont, F; Beneker, T.

    2017-01-01

    Es wird ein Austauschseminar mit deutschen und niederländischen Studierenden im Fach Geographie vorgestellt, bei dem sich die Studierenden gegenseitig besuchten und Unterricht im anderen Land beobachteten. Um den Ein uss des Aus-tauschseminars auf die Entwicklung von Konzepten der Politischen

  8. Der Global Compact und der Schutz der Menschenrechte

    OpenAIRE

    Hamm, Brigitte I.

    2011-01-01

    Inhalt: - I. Einleitung - II. Was ist der Global Compact? - III. Wie funktioniert der Global Compact? - IV. Der Global Compact will kein Verhaltenskodex sein. - V. Der Global Compact als Bestandteil von „global governance“ - VI. Der Global Compact und der Schutz der Menschenrechte - VII. Ausschau - Literatur - Teilnehmer des Global Compact

  9. Erst akzeptiert, dann abgedrängt. Frauen in den Wissenschaften in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Claudia von Gélieu

    2008-03-01

    Full Text Available „Von den Ausnahmen zu den Außenseiterinnen“ lautet die Bilanz von Annette Vogt für die ersten fünfzig Jahre, in denen die deutschen Universitäten auch für Frauen ihre Tore geöffnet hatten. Frauen in den Wissenschaften waren in der Weimarer Republik fast schon selbstverständlich, als der Nationalsozialismus zu gravierenden Rückschlägen führte. Damit einher ging die Verschiebung des universitären Betätigungsfeldes der Frauen von den Natur- zu den Geisteswissenschaften. Noch lange nach 1945 waren die Folgen dieser Entwicklung zu spüren. Zu diesen Ergebnissen kommt Vogt durch die vergleichende Analyse der Werdegänge von mehreren hundert Wissenschaftlerinnen an der Berliner Universität und der außeruniversitären Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

  10. Zur Rekonstruktion einer Typologie jugendlichen Medienhandelns gemäß dem Leitbild der Triangulation

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klaus Peter Treumann

    2017-09-01

    Full Text Available Die im Folgenden dargestellten Ergebnisse sind im Rahmen des von der DFG geförderten Forschungsprojekts „Eine Untersuchung zum Mediennutzungsverhalten 12- bis 20-Jähriger und zur Entwicklung von Medienkompetenz im Jugendalter“ entstanden, das gemeinsam von Klaus Peter Treumann, Uwe Sander und Dorothee Meister geleitet wird. Das Forschungsprojekt untersucht das Medienhandeln Jugendlicher sowohl hinsichtlich Neuer als auch alter Medien. Zum einen fragen wir dabei nach den Ausprägungen von Medienkompetenz in verschiedenen Dimensionen und zum anderen konzentrieren wir uns auf die Entwicklung einer empirisch fundierten Typologie jugendlichen Medienhandelns. Methodologisch ist die Untersuchung an dem Leitbild der Triangulation orientiert und kombiniert qualitative und quantitative Zugänge zum Forschungsfeld in Form von Gruppendiskussionen, leitfadengestützten Einzelinterviews und einer Repräsentativerhebung.

  11. Modellgetriebene Entwicklung sicherer Smart Card-Anwendungen

    OpenAIRE

    Moebius, Nina

    2013-01-01

    Chipkartenanwendungen gewinnen weltweit zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Menschen nutzen elektronische Geldbörsen und es gibt kaum noch eine Metropole, die keinen elektronischen Fahrausweis für ihren Nahverkehr anbietet. Viele Firmen setzen bei ihren Schließsystemen auf Transponderlösungen als Zugangskontrolle und in Deutschland steht aktuell die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte an. All diesen Chipkartenanwendungen ist gemein, dass sowohl das Ausnutzen von Sicherheitslücken al...

  12. Development, construction and operation of a pilot plant for the treatment of acid water resulting from lignite mining containing high sulfate and iron concentrations. Project part 1: Biological ex-situ sulphatereduction. Final report; Entwicklung, Aufbau und Erprobung einer kleintechnischen Versuchsanlage zur Behandlung saurer, sulfatreicher, eisenhaltiger Waesser aus dem Braunkohlebergbau mit unterschiedlichen Technologien der Sulfatreduktion und der Biosorption. Teilprojekt 1: Biologische Ex-Situ Sulfatreduktion. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hoefer, M.; Hollmann, D.; Karnatz, F.; Loeffler, R.; Glombitza, F.

    1998-02-20

    -precipitation. (orig.) [Deutsch] Es wurde ein mikrobiologisches Wasserbehandlungsverfahren entwickelt, durch das die Wasserqualitaet von sauren, sulfat- und eisenhaltigen Waessern von Tagebaurestlochseen nachhaltig positiv beeinflusst werden kann. Das Verfahren wurde von Laborversuchen ausgehend bis zum Massstab einer kleintechnischen Versuchsanlage entwickelt und ueber mehrere Monate im kontinuierlichen Betrieb am Tagebaurestloch Witznitz/Kahnsdorf erprobt. Das Verfahren basiert auf der mikrobiologischen Sulfatreduktion. Dabei wird in einem Festbettbioreaktor mit immobilisierten sulfatreduzierenden Mikroorganismen der Sulfatgehalt des Wassers mikrobiell abgebaut. Als Produkte werden Sulfidionen, Karbonat- und Hydroxylionen an das Wasser abgegeben. Dadurch werden Metallkationen gefaellt und der pH-Wert in das neutrale Gebiet verschoben. Ein Teil des sulfidhaltigen Reaktorablaufes wird mit Rohwasser vor dem Eintritt in den Reaktor vermischt, um das im Rohwasser enthaltene Eisen, die Schwermetallionen und weitere Metallkationen als Metallsulfide, Hydroxide oder Karbonate auszufaellen. Der pH-Wert des Wassers wird vom sauren pH-Gebiet zwischen 2,8-3,0 liegend in den Neutralbereich auf Werte zwischen 6,8-7,5 verschoben. Fuer unterschiedlich zu behandelnde Wassermengen sowie einen unterschiedlichen Anlagenausstattungsgrad wurden die Anlagen- und Betriebskosten ermittelt. Ein Vergleich der Kosten des Verfahrens im grosstechnischen Massstab mit einem Durchsatz von 100 m{sup 3}/h mit dem Verfahren der Kalk/Kalziumaluminat-Faellung im gleichen Massstab ergab eine wesentlich kostenguenstigere Situation fuer die mikrobielle Sulfatreduktion. Eine orientierende Kostenanalyse unter der Annahme einer abgeruesteten Verfahrensvariante mit einem Tagesdurchsatz von 2400 m{sup 3}/d zeigt spezifische Kosten von ca. 0,60 DM/m{sup 3} sowie Betriebskosten zwischen 0,20 und 0,50 DM/m{sup 3}. Bei hoeheren Durchsaetzen bzw. kleineren Verweilzeiten sowie hoeheren Sulfatreduktionsgeschwindigkeiten durch hoehere

  13. Use of digital speech recognition in diagnostics radiology; Anwendung der digitalen Spracherkennung in der radiologischen Routine

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Arndt, H.; Stockheim, D.; Mutze, S. [Unfallkrankenhaus Berlin, Krankenhaus Berlin-Marzahn mit Berufsgenossenschaftlicher Unfallklinik e.V., Inst. fuer Radiologie (Germany); Petersein, J.; Gregor, P.; Hamm, B. [Universitaetsklinikum Charite, Medizinische Fakultaet, Humboldt-Univ. Berlin, Campus Charite Mitte, Inst. fuer Roentgendiagnostik (Germany)

    1999-11-01

    , Diktatlaenge, Zeitaufwand zur Kontrolle/Korrektur, Untersuchungsart und die Fehlerrate nach dem Erkennungsvorgang bei jedem Diktat erfasst. Korreliert wurde mit 625 durch die gleichen Untersucher konventionell geschriebenen Befunden. Ergebnisse: Nach dem einstuendigen Initialtraining lagen durchschnittliche Fehlerraten von 8,4-13,3% vor, die erste Adaptation des Spracherkennungssystems (nach neun Arbeitstagen) verringerte aufgrund der Lernfaehigkeit des Programms die durchschnittliche Fehlerrate auf 2,4-10,7%. Die 2. und 3. Adaptation ergab nur geringe Aenderungen der Fehlerrate. Der interindividuelle Vergleich der Entwicklung der Fehlerrate bei der gleichen Untersuchungsart zeigte die relative Unabhaengigkeit der Fehlerrate vom jeweiligen Nutzer. Schlussfolgerungen: Unter Betrachtung der ermittelten Ergebnisse kann das digitale Spracherkennungssystem SP 6000 als vorteilhafte Alternative zur Erstellung radiologischer Befunde beurteilt werden. Der Vergleich der Befundungsdauer des Schreibens mit der des Diktierens beweist die individuellen Unterschiede bei der Schreibgeschwindigkeit und damit einen Zeitvorteil des Befundens mittels Spracherkennung bei normaler Tastaturfertigkeit. (orig.)

  14. Die Entwicklung des Eigentums- und Gesellschaftsrechts in Estland / Ilmar Selge

    Index Scriptorium Estoniae

    Selge, Ilmar, 1954-

    1992-01-01

    Õigusaktide tõlked: ROW nr. 6, lk. 181-190 (tlk. Ilmar Selge) - Gesetz der Republik Estland über die Grundlagen der Eigentumsreform ; Beschluss des Obersten Rates der Republik Estland über die Anwendung des Gesetzes über die Grundlagen der Eigentumsreform ; Bodenreformgesetz der Republik Estland ; Beschluss des Obersten Rates der Republik Estland über das Inkrafttreten des Bodenreformgesetz der Republik Estland. ROW nr. 10, lk. 307-310 (tlk. Ilmar Selge) - Gesetz der Republik Estland über ausländische Investitionen ; Unternehmenseinkommensteuergesetz (Auszug)

  15. Feng Shui in cold water production. Energy-efficient cold water unit for domestic comfort, trade and industry; Feng Shui in der Bereitstellung von Kaltwasser. Energieeffizienter Kaltwassersatz fuer Komfort, Gewerbe und Indsutrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Roeben, J. [Menerga Apparatebau GmbH, Muelheim (Germany)

    2003-10-01

    Feng Shui means 'wind and water'. According to Chinese philosophy, all processes in nature are influenced by five different elements. This principle has always been applied in air conditioning engineering, e.g. in the development of a novel, ecological cold water production process presented by Menerga. (orig.) [German] Feng steht fuer Wind, Shui fuer Wasser. Das Zusammenspiel aller Prozesse in der Natur wird nach der chinesischen Philosophie von weiteren Grundelementen beeinflusst. In der Klimatechnik hat man sich dieses Prinzip immer wieder zunutze gemacht. So auch bei der Entwicklung eines neuen oekologischen Verfahrens zur Kaltwasserbereitstellung der Firma Menerga. (orig.)

  16. The postnatal development of the frontal axial angle of the occipitoatlantal complex; Die postnatale Entwicklung des frontalen Kondylen-Gelenkachsenwinkels C0/C1

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sacher, R.

    2004-06-01

    Purpose: The frontal axial angle of the occipitoatlantal complex in adults is well known. Clinical radiological investigations of the infantile cervical spine indicate other proportions. Extensive radiological studies concerning the postnatal development of the frontal axial angle are unknown. Knowledge about the special biomechanical relation of the infantile cervical spine is necessary for understanding several high cervical irritation syndromes in newborns. Materials and Methods: To measure the occipitoatlantal angle C0/C1, 1016 AP radiographs of the upper cervical spine were investigated. The radiographs were obtained on female and male patients ranging from 0-10 years of age. Results: The frontal axial angle C0/C1 is distinctly flatter in infants (153 in newborns at the age 0 to 3 months) and only approaches an adult state after the 10{sup th} year of life. Conclusion: the distinctly flatter configuration of the frontal axial angle C0/C1 in newborns could be interpreted as constituting a different morphology for better adaption to the biomechanical strain of the upper cervical spine during labor. The postnatal development of the frontal axial angle of the occipitoatlantal complex is illustrated. (orig.) [German] Problemstellung: Klinisch-radiologische Beobachtungen lassen vermuten, dass sich der frontale Gelenkachsenwinkel C0/C1 beim Kind gegenueber Erwachsenen flacher darstellt. Groessere radiologische Studien zur postnatalen Entwicklung des oberen Gelenkachsenwinkels sind nicht bekannt. Die Kenntnis der anatomischen Besonderheiten der infantilen Halswirbelsaeule ist jedoch fuer deren biomechanisches Verstaendnis bei verschiedenen hochzervikalen Irritationssyndromen im Saeuglingsalter von grossem Interesse. Material und Methode: Anhand der radiologischen Auswertung von 1016 kindlichen a.-p.-Roentgenaufnahmen der oberen Zervikalregion wurde das Verhalten des oberen Gelenkachsenwinkels bei Kindern untersucht. Das Alter der Kinder lag zum Aufnahmezeitpunkt

  17. Moskaus Südpolitik : Rußland und der Westen im Kaspischen Raum

    OpenAIRE

    Halbach, Uwe

    1999-01-01

    'In den neunziger Jahren hat sich ein neuer Regionalterminus von geostrategischer Bedeutung eingebürgert, der allerdings noch seiner präzisen Abgrenzung und Gliederung bedarf: 'Kaspischer Raum'. Unter ihn werden die beiden Regionen Kaukasien und Zentralasien subsummiert, die ihrer historischen Entwicklung, ihren kulturellen Verhältnissen sowie ihren ethno- und geographischen Strukturen nach recht unterschiedlich sind, aber für etwa zwei Jahrhunderte die Südperipherie des zaristischen und sowj...

  18. Visions for the car of the future; Visionen fuer das Automobil der Zukunft

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leschke, H. [DaimlerChrysler AG, Sindelfingen (Germany)

    2000-07-01

    The car is 115 years old. Where is it heading on its journey through time which has - up until now - been more evolutionary than revolutionary? The criterion will be to achieve advantages for our customers, and we must channel all our efforts into doing so. 'Emotional' - and therefore 'irrational' feelings - stand in opposition to this rational criterion. A car must please, otherwise it simply will not sell. And let us not forget the 'brand-specific' aspect of car design, which is perceived in a very emotional way. Our profession - and therefore our professionalism too - must see to it that the laws of aesthetics remain on a comprehensible scale, but must develop further from the point of view of different cultures, their development thus far and a general global rapprochement. Design is allowed to provoke, to intrigue our customers; it must arouse emotions. Both emotion and provocation lead to polarity. On balance: there will be something for everyone, a variety of different concepts and designs as a way of portraying one's own individuality in a motoring medley. The basic prerequisite: we should still find driving a car fun - even in the year 2000. (orig.) [German] Das Automobil ist 115 Jahre alt. Wohin geht seine bisherige, eher evolutionaere als revolutionaere Reise? Kundennutzen wird das Kriterium sein, dem sich all unser Tun stellen muss. Diesem rationalen Kriterium steht das 'Emotionale' und damit eher 'Irrationale' gegenueber. Ein Automobil muss gefallen, sonst wird es nicht gekauft. Vergessen wir nicht das sehr emotional wahrgenommene 'Markenspezifische' Automobil-Design. Unsere Profession, und damit auch unsere Professionalitaet, muessen Sorge tragen, dass die Gesetze der Aesthetik in einem nachvollziehbaren Rahmen bleiben, sich aber unter dem Aspekt der unterschiedlichen Kulturen, deren bisheriger Entwicklung und weltweiten Annaeherung weiterentwickeln muessen. Design darf provozieren

  19. Die biene und ihre produkte in der kunst und im alltagsleben (Fruhchristliche und byzantinische Zeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Liveri Angeliki

    2010-01-01

    Full Text Available Die vorliegende Arbeit ist in zwei Teile geteilt: den kunst- und kulturhistorischen Teil. Im ersten Teil werden Darstellungen uber Bienen Bienenzucht, Honig und Wachs seit der fruhchristlichen bis zur spatbyzantinischen Zeit vorgefuhrt. Daher ist es als Beitrag in der "Ikonographie" der Biene wahrend dieser Zeit zu verstehen. Im kulturhistorischen Teil werden Informationen uber die Bienenzucht, den Handel mit Honig und Wachs sowie ihre vielfaltige Anwendung von der byzantinischen Gesellschaft an Hand der primaren Quellen, des Standes der Forschung und der archaologischen Funden erwahnt. Damit ist erwunscht ein moglichst gutes Bild der byzantinischen Bienenzucht wieder zu geben und die Nutzung der Bienenprodukte in Byzanz anschaulich zu machen.

  20. Ueber die formveraenderungen des golgiapparates waehrend der spermiogenese von Australorbis glabratus olivaceus: (Mollusca, Pulmonata, Planorbidae

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rudolf Barth

    1961-04-01

    Full Text Available Im ersten Teil der vorliegenden Arbeit werden die cytogenese und Histogenese der Spermien von australorbis glabratus olivaceus beschrieben, waehrend im zweiten Teil auf die Formveraenderungen des Golgiapparates des Naeheren eigegangen wird. Es wurden angewandt: Phasenkontrast, Halbdunkelfeld und Dunkelfeld; Vitalfaerbungen mit Janusgruen und Neutralrot; als histologische Faerbung nach Osmiumfixierung erwies sich Eisenhaematoxylin als guenstig, nach Sublimatfixierung zum histologischen Naschwei der chromophoben Substanz des Golgiapparates ergab die Azanfaerbung mit Nachfaerbung in Lichtgruen die besten Ergebnisse. Die Cytogenese zeigt bis zum Erreichen der Spermiden keine Besonderheiten im Vergleich mit anderen shon bearbeiteten Mollusken. Die Histogenese zeit jedoch einige bemerkenswerte Punkte, die von den bereits bekannten Befunden an anderen Mollusken erheblich abwichen. Die Kernmembran der Spermide bildet durch Schrumpfung in Folge Kondensierung des Chromatins eine Spiralfalte auf der Kernoberflaeche mit ueber 2 Um gaengen. Das proximale Centriol ist geteilt, ein Teil bildet eine Fusskappe des Kerns, von der ein Faden ausgeht, der das ganze Kerninnere durchzieht. Der andere Teil bildet den Axialfaden und dient beiden Spiralfilamenten als Lager. Das distale Centriol bildet eine umgekehrte Glocke, an deren Rand sich die Spiralfaeden und in deren Innerem sich der Axial faden anheften; es setzt sich distalwaerts in den nackten Schwanzfaden fort. Der Golgiapparat ist vom primordialen Spermiogonium bis zur reifenden Spermide durch alle Entwicklungs- und Teilungsstadien zu verfolgen. Er besteht in der Spermiocyte aus der chromophoben Masse und 12 Dictyosome, die sich dieser auflagern, sowie aus 4 Proacroblasten. Diese 16 Kondrete trennen sich vor der Diakinese und jedes wandert fuer sich zu einem der Spindelpole. Die Praespermide besitzt 6 Dictyosome und 2 Proacroblasten, die sich zu 3 Diatyosome und 1 Proacroblast auf die Spermide verteilen. Der

  1. Balancing act in the development; Entwicklung im Spagat

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hanisch, Florian [Winergy, Koeln (Germany)

    2013-10-15

    The wind power suppliers are forced to cut costs despite of rising demands. The development of transmission systems must follow the high cycle of new rotor blade developments. It needs a lean engineering that allows parallel work on one design. [German] Die Windkraft-Zulieferer sind gezwungen trotz steigender Anforderungen die Kosten zu senken. So muss die Entwicklung von Getrieben dem hohen Takt neuer Rotorblattentwicklungen folgen. Es braucht ein Lean Engineering, das paralleles Arbeiten an einem Design erlaubt.

  2. Entwicklung und Charakterisierung einer photoschaltbaren Histondeacetylase-ähnlichen Amidohydrolase

    OpenAIRE

    Korbus, Michael

    2015-01-01

    Die Kontrolle von Enzymen durch einen externen Lichtstimulus ermöglicht eine präzise, orts- und zeitaufgelöste Steuerung definierter chemischer Reaktionen und demnach die Katalyse bestimmter Substrate. Die vorliegende Arbeit beschreibt die Entwicklung und Charakterisierung eines reversibel photoschaltbaren Biokatalysators, einer Histondeacetylase-ähnlichen Amidohydrolase (HDAH) von Bordetella/Alcaligenes Stamm FB188, welcher in einen aktiveren oder inaktiveren Zustand durch cis/trans Photoiso...

  3. Einleitung: Altern als Paradigma - Neue Zugänge zur Zeitlichkeit des Menschen in der Ethik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Schweda Mark

    2014-12-01

    Full Text Available Auf den ersten Blick scheint Zeit in der Ethik landläufig keine besondere Rolle zu spielen. Im Nachvollzug der maßgeblichen Diskurse kommt immer wieder der Eindruck auf, die jeweils verhandelten Sachverhalte seien zeitlose Gebilde wie geometrische Figuren oder platonische Ideen. Auch der Mensch, von dem dabei als dem moralischen Subjekt die Rede ist, tritt vielfach als ein eigentümlich alters- und zeitloses Wesen in Erscheinung. So kann mitunter sogar der Anschein einer abstrakten Zeitenthobenheit des Ethischen überhaupt entstehen. Die diachrone Dimension der Prozessualität, des Geschehens, der Veränderung und Entwicklung, in der der Aspekt der Zeitlichkeit ganz konkret erfahrbar wird, gerät in dieser Perspektive allenfalls als limitierender, epistemische Unschärfen und normative Geltungseinbußen bedingender Störfaktor in den Blick. Entsprechend ist die Bedeutung und Tragweite von Zeit und Zeitlichkeit in der Ethik bislang kaum systematisch reflektiert worden.

  4. Bente Knoll, Elke Szalai: Frauenwege – Männerwege. Entwicklung von gendersensiblen Mobilitätserhebungen. Wien: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie 2008.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gabriele Sturm

    2009-11-01

    Full Text Available Der vorliegende Band ist typisch für Ressortforschung, bei der ein gesellschaftliches Interesse mit dem Handlungshorizont eines Ministeriums verknüpft wird. Über solch eine externe Beschränkung hinaus weist die Studie leider auch zahlreiche interne Einschränkungen infolge handwerklich schlecht eingesetzter Methoden oder unzureichender konzeptioneller Bezogenheit der verschiedenen Forschungsschritte auf. So überzeugt weder die transdisziplinäre Verknüpfung von Wissenschaft, Planung und Politik im Rahmenkonzept noch das interdisziplinäre Zusammenwirken der unterschiedlichen (Unter- Auftragnehmerinnen für den eigentlichen Forschungszweck – die Entwicklung und Prüfung eines gendersensiblen Mobilitätsfragebogens – und auch die Präsentation der Studie erfüllt nicht die Mindeststandards.The volume at hand is typical for strategic research in that it connects social interest to a governmental ministry’s sphere of action. Beyond such external limitations, the study unfortunately also displays multiple internal limitations due to poorly executed methods or inadequately conceived relationships between the various research steps. Because of this, the volume’s framing concept that includes transdisciplinary connections between science, planning, and politics remains inadequate. In addition, the interdisciplinary collaboration between the different (under agents for the volume’s stated research purpose – the development and testing of a gender-sensitive questionnaire on mobility – and the presentation of this study does not fulfill minimum standards.

  5. Future technology fuel cells; Zukunftstechnologie Brennstoffzelle. Themen 1999/2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hertlein, H.P. (comp.)

    2000-02-01

    The proceedings volume contains 14 papers and presents a survey of the state of the art of fuel cell developments. [German] Dieser Band gibt in 14 Beitraegen einen Ueberblick ueber den Stand der Entwicklung der Brennstoffzellen.

  6. Chair in open-cast and international mining at the Institute for Mining at Clausthal Technological University; Lehrstuhl fuer Tagebau und Internationaler Bergbau am Institut fuer Bergbau der TU Clausthal

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Tudeshki, H.; Hardebusch, T. [Lehrstuhl fuer Tagebau und Internationaler Bergbau am Institut fuer Bergbau, TU Clausthal-Zellerfeld (Germany)

    2002-12-05

    The range of activities of the Chair in Open-cast and International Mining at the Institute for Mining at Clausthal Technological University currently comprises the field of teaching and further scientific training, research and development as well as transfer of knowledge and technology. In addition to these legally sanctioned activities PR work concerning the necessity for the mining of mineral raw materials and the associated training of mining engineers plays a central role. In accordance with the fundamental idea that a prerequisite for good training in the field of engineering science is a close link between university and industry the contents of the courses are always adapted to the state of the art in the mining industry and the main areas of research based on practical requirements. In accordance with this process current aspects of the safeguarding of raw materials, sustenance and management of knowledge in the mining industry are integrated in these courses. The current research work is interdisciplinary and deals with quality management, deposit protection, recultivation and rehabilitation as well as reduction of emissions. (orig.) [German] Das Aufgabenspektrum des Lehrstuhls fuer Tagebau und Internationalen Bergbau am Institut fuer Bergbau der TU Clausthal umfasst die Gebiete Lehre und wissenschaftliche Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie Wissens- und Technologietransfer. Ueber diese gesetzlich verankerten Aufgaben hinaus nimmt die PR-Arbeit ueber die Notwendigkeit bergmaennischer Gewinnung mineralischer Rohstoffe und der damit einhergehenden Ausbildung von Bergbauingenieuren eine zentrale Stellung ein. Dem Leitgedanken folgend, dass eine gute Ausbildung im ingenieurwissenschaftlichen Bereich eine enge Verbindung zwischen Hochschule und Industrie voraussetzt, werden die Lehrinhalte stets dem Stand der Technik im Bergbau angepasst und die Forschungsschwerpunkte praxisbezogen abgeleitet. Diesem Prozess folgend wurden aktuell Aspekte der

  7. Development of a dynamic short-term test method for installed thermal solar systems; Entwicklung eines dynamischen Kurzzeittestverfahrens fuer installierte thermische Solaranlagen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Beikircher, T.; Gut, M.; Kronthaler, P.; Oberdorf, C.; Schoelkopf, W. [Bayerisches Zentrum fuer Angewandte Energieforschung, Muenchen (Germany). Abt. Solarthermie und Biomasse

    1998-12-31

    A short-term test method for in-situ measurement of the collector field, pipelines and heat exchanger of large-surface solar systems was developed at ZAE Bayern, together with the necessary technical systems (mobile acquisition of meteorological data via telemetering, non-invasive surface temperature sensors and ultrasonic volume flow measuring instruments). Dynamic measurements were made for 11 days in a large-surface solar system of the ``Solarthermie 2000`` programme using the new measuring system. In order to optimize the evaluation procedure, the plant was simulated, and the influence of different models and operating conditions during the measurements on the prediction quality was investigated in detail. On this basis, it was possible to predict the long-term collector yield of the ZfS Hilden, which was measured for a period of 7 months, with an error of less than 5%. The method will be validated in two further industrial-scale systems. [Deutsch] Am ZAE Bayern wurde ein Kurzzeittestverfahren zur insitu-Vermessung des Kollektorkreises (Kollektorfeld, Rohrleitungen, Waermetauscher) grosser Solaranlagen entwickelt. Hierzu wurde eine der Aufgabenstellung angepasste Messtechnik entwickelt (Mobile meteorologische Datenerfassung mit Funkbetrieb, nicht-invasive Oberflaechen-Temperaturfuehler und Ultraschall-Volumenstrommessgeraete). Der Kollektorkreis einer grossen Solaranlage aus dem Programm Solarthermie 2000 wurde dynamisch ueber 11 Tage (29.10.-8.11.1997) mit der neuen Messtechnik vermessen. Zur Entwicklung eines geeigneten Auswerteverfahrens wurde die Anlage simulatorisch abgebildet und der Einfluss verschiedener Modellansaetze und der Betriebsbedingungen waehrend des Mess- und Vorhersagezeitraums auf die Vorhersageguete im Detail untersucht. Mit dem entwickelten Verfahren konnte aus der dynamischen Kurzzeitvermessung der in einer Langzeitmessung der ZfS Hilden ueber 7 Monate ermittelte Kollektorertrag nach dem solaren Waermetauscher auf deutlich besser als 5

  8. LithoRec. Recycling of lithium-ion batteries. Within the R and D program ''Promotion of research and development in the field of electric mobility''. Final report; LithoRec. Recycling von Lithium-Ionen-Batterien. Im Rahmen des FuE-Programms ''Foerderung von Forschung und Entwicklung im Bereich der Elektromobilitaet''. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kwade, Arno [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Partikeltechnik; Baerwaldt, Gunnar [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Niedersaechsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik

    2012-04-02

    In the project ''LithoRec - Recycling of lithium-ion batteries'' several methods were evaluated for recycling of traction batteries. The planning of dismantling of the battery systems in LithoRec comprised besides the pure system planning also first investigations of the automation of dismantling steps, inter alia, with the prototypical realization of a gripper system for the removal of the battery cells. Processes for disassembling the cells and separating the active materials of the metal foils has been investigated in the laboratory and established with respect to the shredding of the cells in the pilot-plant scale. For hydrometallurgical treatment of separated coating powder of lithium-ion batteries in LithoRec a pilot plant has been realized. Ecological and economical balances on the basis of investigations carried out in the laboratory or pilot plant scale showed positive results. For the separation of the battery systems to the levels of the cathodic active material powder, a consistent approach was developed, which showed very good results in laboratory equipment. [German] In dem Projekt ''LithoRec - Recycling von Lithium-Ionen-Batterien'' wurden mehrere Verfahrenswege zum Recycling von Traktionsbatterien evaluiert. Die Planung der Demontage der Batteriesysteme in LithoRec umfasste neben der reinen Systemplanung auch erste Untersuchungen der Automatisierbarkeit der Demontageschritte, u.a. mit der prototypischen Realisierung eines Greifersystems zur Entnahme von Batteriezellen. Prozesse fuer das Zerlegen der Zellen und das Abtrennen der Aktivmaterialien von den Metallfolien wurden im Labor sowie hinsichtlich des Shredderns der Zellen auch im Technikumsmassstab etabliert und untersucht. Zur hydrometallurgischen Aufbereitung separierter Beschichtungspulver aus Lithium-Ionen-Batterien wurde in LithoRec eine Pilotanlage realisiert. Oekologische und oekonomische Bilanzen auf Basis der im Labor- oder Technikumsmassstab

  9. Der "self-serving bias" in der Attributionsforschung : theoretische Grundlagen und empirische Befunde

    OpenAIRE

    Krahé, Barbara

    2010-01-01

    Inhalt: 1. Zur Konzeptualisierung des bias in der Attributionstheorie 2. Self-serving bias-Hypothese und informationstheoretische Alternativerklärung:Theoretische Kontroverse und empirische Befunde - Selbstwertbezogene Attributionen eigener Handlungsergebnisse - Kausalattributionen von Erfolg und Mißerfolg bei Wettbewerb und Kooperation - Kausalattributionen für Erfolg und Mißerfolg aus der Beobachterperspektive - Kontradefensive Attributionen und Selbstdarstellungsbedürfnisse - Zum Stand der...

  10. Über den Sinn und das Selbstverständnis der Sportphilosophie – allgemeine und konkrete Überlegungen am Beispiel der Natürlichkeit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Pawlenka Claudia

    2016-12-01

    Full Text Available Der Beitrag gibt einen Überblick über den Ursprung und die Entwicklung der Sportphilosophie in Nordamerika und Deutschland. Hierbei wird versucht, das Profil der deutschen Sportphilosophie herauszuarbeiten und der Frage nach ihrem Selbstverständnis nachzugehen. Am Beispiel des Prinzips der Natürlichkeit soll gezeigt werden, dass die Sportphilosophie einen eigenständigen Beitrag zur philosophischen Theoriebildung leisten kann und sich auf dem Wege hin zu einer emanzipierten Sportphilosophie befindet. Ausgehend von der sportspezifischen Problemstellung des Dopings wird in Anlehnung an Aristoteles’ Unterscheidung zwischen dem „Gewachsenen“ und „Gemachten“ ein Ansatz der „Biogenese“ vorgestellt, welcher kritisch Abstand nimmt zum kulturrelativistischen Blick auf das Gegensatzpaar Natürlichkeit/Künstlichkeit in der Naturethik und Medizinethik. Nicht nur in Bezug auf das Sportdoping, sondern auch für die Bereiche der Reproduktionsmedizin und des Neuroenhancement von Emotionen wird deutlich gemacht, dass das Natürlichkeitsprinzip als Grenzprinzip eine zentrale Rolle spielt und im Verbund mit den Prinzipien Authentizität und Echtheit auch als normatives Prinzip ein unverzichtbares Element bildet für tugendethische, pädagogische und allgemeine Fragen des guten Lebens.

  11. Medienkompetenz multiplizieren? Entwicklung eines Multiplikator/-innenkonzepts im Lehramtsstudium

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Antje Müller

    2017-02-01

    Full Text Available Zur Förderung von Medienkompetenz und medienpädagogischer Kompetenz in der universitären Lehramtsausbildung wurde an der Justus-Liebig-Universität Gießen ein Lehrprojekt initiiert, das an der aktuellen technologischen Ausstattung von deutschen Schulen ansetzt. Als Zugang wurde die Technologie der interaktiven Whitebords gewählt, um gegenwärtige Entwicklungen der Digitalisierung von Unterrichtsräumen zu thematisieren und dabei ausgewählte Aspekte von Medienkompetenz zu fördern. In dem Projekt haben verschiedene Einrichtungen der Universität und der Lehrerbildung kooperiert, um eine Multiplikator/-innenschulung für Studierende zu erarbeiten und zu etablieren. Es wurde eine 28-stündige Qualifizierungsreihe entwickelt, die sich aus modularisierten Workshops zur medientechnischen und -didaktischen Auseinandersetzung mit interaktiven Whiteboards, Elementen der Tutor/-innenausbildung sowie der Erarbeitung eines eigenen Unterrichtsentwurfes zusammensetzt. In dem Artikel werden die entwickelten Module vorgestellt und bewertet, inwieweit sie den von Herzig, Aßmann und Klar (2014 formulierten Zielvorstellungen zur Medienkompetenzförderung für das Lehramtsstudium entsprechen. Im Abgleich mit diesen Zielvorstellungen werden Entwicklungspotentiale des Konzepts identifiziert. Darüber hinaus fliessen Ergebnisse der praktischen Durchführung in Optimierungsvorschläge zur Steigerung der Nachhaltigkeit und Qualität der didaktischen Kompetenzen zum Einsatz von interaktiven Whiteboards in der Lehramtsausbildung – und darüber vermittelt im Schulunterricht – ein.

  12. Drive Stands

    Data.gov (United States)

    Federal Laboratory Consortium — The Electrical Systems Laboratory (ESL)houses numerous electrically driven drive stands. A drive stand consists of an electric motor driving a gearbox and a mounting...

  13. Geschlechteridentitäten von Jugendlichen im Kontext von Social Media : Jahrestagung der Fachstelle Gender NRW (FUMA) am 26. Juni 2014 in der Volkshochschule Düsseldorf

    OpenAIRE

    Richter, Susanne

    2015-01-01

    "Auf der Tagung der Fachstelle Gender NRW (FUMA) 'Geschlechteridentitäten von Jugendlichen im Kontext von Social Media', die am 26.06.2014 in Düsseldorf stattfand, stand der Umgang mit neuen Medien im Mittelpunkt. Diskutiert wurden die Praktiken von Jugendlichen in sozialen Netzwerken und die Herausforderungen, die sich hieraus für Mitarbeitende der Kinder- und Jugendhilfe ergeben. Dabei wurde auch der Frage nach Auswirkungen auf Geschlecht und Geschlechtsidentitäten nachgegangen." (Autorenre...

  14. Mehr Mathematik Wagen in der Medizin

    Science.gov (United States)

    Deuflhard, Peter; Dössel, Olaf; Louis, Alfred K.; Zachow, Stefan

    In diesem Artikel wird an drei Erfolgsmodellen dargestellt, wie das Zusammenwirken von Mathematik und Medizin eine Entwicklung hin zu patientenspezifischen Modellen auf Basis moderner medizinischer Bildgebung angestoßen hat, die in naher Zukunft dynamisch weiter Raum greifen wird. Dabei existiert ein Gleichklang der Interessen von Medizin und Mathematik: Beide Disziplinen wollen die Resultate schnell und zuverlässig. Für die Klinik heißt dies, dass notwendige Rechnungen in möglichst kurzer Zeit, und zwar auf dem PC, ablaufen müssen und dass die Resultate so genau und belastbar sein müssen, dass medizinische Entscheidungen darauf aufbauen können. Für die Mathematik folgt daraus, dass höchste Anforderungen an die Effizienz der verwendeten Algorithmen und die darauf aufbauende Software in Numerik und Visualisierung zu stellen sind. Allerdings ist es noch ein weiter Weg, bis anatomische und medizinisch brauchbare funktionelle Modelle auch nur für die wichtigsten Körperteile und die häufigsten Krankheitsfälle verfügbar sein werden. Führende Universitätskliniken könnten, als Zentren einer interdisziplinären Kooperation von Medizinern, Ingenieuren und Mathematikern, eine Vorreiterrolle dabei übernehmen, mehr Mathematik in der Medizin zu wagen. Dies wäre zweifellos ein wichtiger Schritt in Richtung auf eine individuelle quantitative Medizin, bei dem Deutschland die besten Voraussetzungen hätte, die Rolle des "Schrittmachers“ zu übernehmen.

  15. Dual vehicle - Development, construction and testing of a dual vehicle for passenger transport on roads and railways. Final report; Zweiwegefahrzeug - Entwicklung, Bau und Erprobung eines Zweiwegefahrzeuges zur Personenbefoerderung Strasse/Schiene. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    This feasibility study investigated a prototype dual vehicle for railways and roads. Technical problems, acceptance specifications, legal and economic aspects were gone into. [German] Zielstellung fuer das Vorhaben war die Untersuchung ausgewaehlter technischer Fragestellungen hinsichtlich der Machbarkeit der Entwicklung und Erprobung eines Prototypes fuer ein Zweiwegefahrzeug fuer den Personenverkehr, das fuer den Einsatz auf der Schiene und der Strasse vorgesehen und dafuer entsprechend technisch ausgestattet ist. Damit erbringt das Vorhaben technisch-konstruktive Loesungsansaetze fuer ein vollstaendig neues Fahrzeuggrundkonzept und traegt hinsichtlich eines solchen zukuenftigen Fahrzeugtyps - zur Klaerung technischer Fragen (statische Zusammenbauuntersuchungen, geometrische und massliche Bedingungen sowie Konzipierung, Leistungsanforderungen der Komponenten, Konzept fuer Ein- und Ausspuren sowie fuer Ein- und Ausstieg), - zur Pruefung der technischen Zulassungsfaehigkeit des Fahrzeuges, - zur Klaerung von Rechtsfragen fuer die Sicherung des Betriebes des Fahrzeuges - sowie zum Nachweis des wirtschaftlicheren Betriebes des Fahrzeuges bei. Das Vorhaben unterbreitet unter Beruecksichtigung sicherheitstechnischer, gesetzlicher und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen Loesungsvorschlaege fuer die konstruktive Konzipierung des Fahrgestells und ein technisches Konzept fuer das Ein- und Ausspuren fuer einen neuen Fahrzeugtyp, der sowohl fuer die Strassenbenutzung als auch fuer den Schienenverkehr zugelassen ist. (orig.)

  16. Biological and chemical development of mining lakes. Status report 1998/1999. Data acquisition, methods, trends; Biologische und chemische Entwicklung von Bergbaurestseen. Statusbericht 1998/1999. Bestandsaufnahme, Methoden und Entwicklungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Friese, K.; Tuempling, W. von (eds.)

    2000-07-01

    Acidification of mining lakes in central Germany and the Lausitz was investigated for three aspects: 1.) biological dynamics and material effects on plancton abundance and variety; 2.) Chemical and microbiological interactions between sediments influenced by mining (authochthone, allochthone) and water phase 3. 3.) Limnological and hydrochemical development of water systems in abandoned mining areas with a view to environmental quality and/or utilisation. The following objects were investigated. a) Goitsche open-cast mine (Bitterfeld district); b) Lake 111 (Koyne/Pllessa district), - Lakes 107, 117 (Koyne/Plessa district), Lake b (Schlabendorf-Nord district). [German] Kernproblem in den Braunkohlengebieten der neuen Bundeslaender ist die Versauerung von Bergbauseen. Die Bearbeitung des Verbundprojektes konzentriert sich in den Bergbaufolgelandschaften der Regionen Mitteldeutschland und Lausitz auf bergbaulich gestoerte und in Veraenderung befindliche Oberflaechenwasser-Systeme. Arbeitziele sind 1.) die Vertiefung der Kenntnisse zur biologischen Dynamik und zum stofflichen Einfluss auf die Diversitaet und Abundanz von Plankton in sauren Bergbauseen 2) Untersuchungen zu spezifischen Wechselwirkungen (chemisch, mikrobiologisch) zwischen bergbaulich beeinflussten Sedimenten (autochthon, allochthon) und der Wasserphase 3. Betrachtungen der limnologischen und hydrochemischen Entwicklung der Wassersysteme in Bergbaufolgelandschaften hinsichtlich Umweltqualitaetszielen und/oder Nutzungszielen. Im Rahmen des Verbundprojektes werden von den Sektionen Gewaesserforschung, Hydrogeologie, Analytik, Bodenforschung und Umweltmikrobiologie in Mitteldeutschland und der Lausitz folgende Objekte bearbeitet: a) Tagebaukomplex Goitsche (Bitterfelder Revier) und b) Restloch 111 (Revier Koyne/Plessa), - Restloch 107, 117 (Revier Koyne/Plessa), - Restloch B (Revier Schlabendorf-Nord). (orig.)

  17. Development of a regional concept for energy management for the region of Karlsruhe. Final report; Entwicklung eines regionalen Energiemanagement-Konzeptes und Anwendung auf die TechnologieRegion Karlsruhe. Endbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rentz, O.; Fichtner, W.; Frank, M. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Inst. fuer Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion; Wolf, M.A.; Rejman, M.; Eyerer, P. [Fraunhofer-Institut fuer Chemische Technologie (ICT) (Germany); Reimert, R.; Schulz, A.; Buren, V. v. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (Germany). Engler-Bunte-Institut Bereich 1 - Gas, Erdoel und Kohle; Schaefers, B.; Bernart, Y. [Karlsruhe Univ. (T.H.) (DE). Institut fuer Soziologie (IfSoz) (Germany)

    2002-09-01

    Major objectives of this project are: to prepare a cross-disciplinary analysis of all characteristic aspects of the energy supply and demand patterns of a group of selected energy-intensive companies in the Karlsruhe and Rhine harbour area (5 industrial power consumers, 1 utility), to identify practical approaches for optimization and integration of energy and material flows, (networking), and to develop optimised investment and energy supply options within the framework of given conditions. The basis of the optimal solution and energy network presented and explained in detail is a new combined-cycle power plant running as a gas-fired CHP plant, substituting about 50% of the systems formerly used. (orig./CB) [German] Fragestellungen der Effizienzsteigerung und der Verwertung von Abfaellen und Abwaerme gewinnen an Relevanz vor dem Hintergrund der begrenzten Aufnahmekapazitaet der Umweltmedien fuer Schadstoffe. Im Rahmen des Projektes wurde am Beispiel der Region Karlsruhe (5 Industrieunternehmen und 1 EVU) die Entwicklung betriebsuebergreifender Energieversorgungssysteme (Netzwerke) interdisziplinaer analysiert und beschrieben. Zielsetzungen des Projekts waren unter anderem: Bestimmung von zukunftsfaehigen Optionen, intelligente Vernetzung von Energiestroemen, wirtschaftliche Optimierung betriebsuebergreifender Energiemanagement-Loesungen. Die optimale vorgestellte Loesung ist charakterisiert durch den Neubau einer zentralen, gasgefeuerten GuD-Anlage, die etwa die Haelfte der bisherigen Anlagen ersetzt und zusammen mit den weiterhin genutzten Anlagen die Energieversorgung der Unternehmen sicherstellt. (orig./CB)

  18. Determination of the deposition of polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs) to soil at Scheyern and Kirchheim near Munich; Bestimmung der Eintraege von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAHs) an den Standorten Scheyern und Kirchheim bei Muenchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Krainz, A.; Wiedenmann, M.; Maguhn, J. [GSF-Forschungszentrum fuer Umwelt und Gesundheit Neuherberg (Germany). Inst. fuer Oekologische Chemie

    1997-12-31

    Task force 1, ``Analysis of the exposure of soils``, carried out comprehensive and site-specific measurements of the transfer of environmental chemicals into soil by means of the example of s-triazines and polycyclic aromatic hydrocarbons (PAHs). This work was in four parts: a: Determination of PAH nuisance concentrations in selected sites (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt); b: Measurement of wet deposition, development and use of methods for the determination of dry deposition; c: Statements regarding large-area PAH transfer into soil in Germany; d: Modelling of the rates of dry deposition. (orig.) [Deutsch] Aufgabe der Arbeitsgruppe 1 `Belastungsanalyse von Boeden`: Flaechendeckende sowie standortbezogene Erfassung der Eintraege von Umweltchemikalien am Beispiel der s-Triazine und PAHs. a: Bestimmung der Immissionskonzentrationen von PAHs an den Schwerpunktstandorten (Juelich, Scheyern, Bad Lauchstaedt) b: Messung der Nassen Deposition, Entwicklung und Anwendung von Methoden zur Bestimmung der Trockenen Deposition c: Aussagen ueber flaechendeckende Eintraege von PAHs in der Bundesrepublik d: Modellierung der Trockendepositionsraten. (orig.)

  19. Soziale Netzwerke in der Kita – Mediatisierung professionellen pädagogischen Handelns

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Helen Knauf

    2016-12-01

    Full Text Available Kindertageseinrichtungen in Deutschland nutzen heute vermehrt Soziale Netzwerke, um die eigene Arbeit zu zeigen. Der vorliegende Artikel stellt diese Entwicklung in den Kontext eines umfassenden Mediatisierungsprozesses. Anhand von zwei Gruppendiskussionen mit Erzieherinnen in Kindertageseinrichtungen wird gezeigt, dass der Weg über ein Soziales Netzwerk nicht nur ein neuer Kommunikationskanal ist, sondern dass sich dadurch auch die kommunizierten Inhalte, die Beziehungen zwischen den Akteuren und die Identität der Einrichtung verändern. Juristische Unklarheiten, technische Ausstattung und mangelnde eigene Erfahrungen werden als entscheidende Barrieren für die Nutzung Sozialer Netzwerke identifiziert. Chancen Sozialer Netzwerke ergeben sich aus Sicht der Nutzer vor allem in einer höheren Resonanz für die pädagogischen Fachkräfte, mehr Transparenz und Information für Eltern sowie den vielfältigen Gesprächsanlässen zwischen Erwachsenen und Kindern über Bildungsprozesse.

  20. Entwicklung eines E-Learning Curriculums für die medizinische Ausbildung [

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Scholz, Wilfried

    2006-02-01

    Full Text Available [english] An e-learning curriculum will be developed in which content and learning systems suitable to study phases can be utilised. The development of the e-learning curriculum takes place via the connection of established e-learning offers with needs, and subsequent curricular integration. For the evaluation of e-learning offers, a quality criteria catalogue was developed which describes how learning units are embedded into the system, and of what quality they are. Standards were defined against which national and international e-learning offers could be measured. The result is a selection of offers suitable for e-learning which together form a reference directory. Through the illustration of conformity between the contents of the reference directory and requirements, on the basis of location-specific curricula and the medical subject catalogue, location-specific directories are created which represent the relevance of e-learning offers for both courses and examinations. With the location-specific e-learning directories, teachers and learners are provided with an instrument to complement courses with e-learning components. The curricular integration takes place under the influence of the results of the analysis of the target group, as well as the location-specific resources. The efficiency of the practical implementation and the location-specific requirements determine the character of each e-learning curriculum. [german] Es wird ein E-Learning Curriculum erarbeitet, in dem definiert wird, in welchen Studienabschnitten geeignete Inhalte und Lernsysteme eingesetzt werden können. Die Entwicklung des E-Learning Curriculums geschieht über die Verknüpfung von bewerteten E-Learning Angeboten mit dem Bedarf und anschließender curricularer Integration. Zur Bewertung von E-Learning Angeboten wurde ein Qualitätskriterienkatalog entwickelt, der beschreibt wie Lerneinheiten im System eingebettet und von welcher Qualität sie sind. Es wurden Standards

  1. Arbeit 4.0 in der Benutzungsabteilung einer großen Universitätsbibliothek

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Silke Glitsch

    2016-06-01

    Full Text Available Die Digitalisierung der Arbeitswelt erreicht seit den 2010er-Jahren eine neue Dimension. Wie ihre Folgen die Arbeit der Benutzungsabteilung der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen prägen, erläutert der Bericht beispielhaft anhand der Einführung elektronischer Kassen an den Servicetheken und von Druck- und Kopierkonten für Privatnutzerinnen und -nutzer, der Einführung einer Dienstplansoftware, der Lernraumentwicklung der Bereichsbibliothek Medizin und der Entwicklung neuer Services für Promovierende. Since the 2010s, the digitisation of labour has been gaining a new dimension. This report describes how its consequences manifest themselves in the Readers’ Services Department at Göttingen State and University Library. The examples used for illustration are the introduction of electronic cash registers at the library’s service desks, of print and copy accounts for private users and of an employee scheduling software as well as the development of the Medical Library as a learning space and of new services for doctoral candidates.

  2. Development of a test system for the determination of biodegradability in surface waters; Entwicklung eines Testsystems fuer die Pruefung des biologischen Abbaus in Oberflaechengewaessern

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kalsch, W.; Knacker, T.; Robertz, M.; Schallnass, H.J.

    1997-04-01

    The study presented here describes the development of a laboratory test system for the determination of aerobic biodegradability of substances at low concentrations in surface water. It was aimed to prepare a draft guideline for a biodegradation simulation test according to OECD format. The experimental approach was based on a literature study conducted within the frame of this project. Further useful information on the possible test design was derived from the German BBA guideline 5-1. Natural water and sediments were collected. Radiolabelled Lindane or 4-Nitrophenol was added. The test vessels (reactors) were aerated and incubated under controlled conditions for up to 92 days. The results showed biological stability of the sediment/water systems even without addition of nutrients and adherence to non-reducing conditions. Mineralisation of 4-Nitrophenol was influenced by the sediment type, the method of aeration and temperature. Factors affecting the mineralisation of Lindane were the method of application and again, the sediment type and temperature. Considerable amounts of the radioactivity were bound to the sediment and were to a large extent unextractable. The potential of a reactor to mineralise a test substance could not be correlated with the biological parameters measured. (orig.) [Deutsch] Die vorliegende Studie beschreibt die Entwicklung eines Labortestverfahrens zur Pruefung des aeroben Abbaus niedrig konzentrierter Stoffe in Oberflaechengewaessern. Dabei war es ein Ziel, das Verfahren so weit abzusichern, dass ein Entwurf fuer eine Pruefrichtlinie als Simulationstest im Format der OECD-Richtlinien abgefasst werden konnte. Grundlage fuer die Konzeption war eine zuvoerderst durchgefuehrte Literaturstudie. Hinweise auf ein moegliches Testdesign ergaben sich auch aus der BBA-Richtlinie 5-1. Wasser und Sediment wurden der Natur entnommen und nach Zugabe der radioaktiven Pruefsubstanz Lindan oder 4-Nitrophenol in einem beluefteten Gefaess unter

  3. "Face to Interface": Zum Problem der Vertrauenskonstitution im Internet am Beispiel von elektronischen Auktionen

    OpenAIRE

    Brinkmann, Ulrich; Seifert, Matthias

    2001-01-01

    Am Beispiel von Internetauktionen geht der Beitrag der Frage nach, welche Rolle Vertrauen bei e-Commerce-Transaktionen spielt und über welche Institutionalisierungsprozesse Vertrauen befördert werden kann. Dazu wird zunächst mit Rückgriff auf den Stand der Forschung ein multidimensionales Verständnis von Vertrauen entwickelt. Anschließend wird die Spezifik von Internetauktionen als Sonderfall von e-Commerce aus der Perspektive der Vertrauensproblematik beleuchtet: beiden Transaktionsparteien ...

  4. Delphi report 1995 on developments in science and technology. Mini Delphi; Delphi-Bericht 1995 zur Entwicklung von Wissenschaft und Technik. Mini-Delphi

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-03-01

    In August 1993 the first German `Delphi Report on Developments in Science and Technology` was published. It was elaborated by the Fraunhofer Institute for System Engineering and Innovation Research (FhG-ISI) in cooperation with the Japanese National Institute of Science and Technology Policy (NISTEP). The `MINI-DELPHI` now completed by FhG-ISI, again in cooperation with NISTEP, is a further development of the Delphi approach in that it is more differentiated in its questions and assessment criteria than its predecessors. `MINI-DELPHI` is not intended as a comprehensive forecast on technology in general but rather focusses on key topics. Its emphasis is on technology demand and the relevance of technologies to social issues. Although the Mini-Delphi study was primarily aimed at further refining the methodology employed, it nevertheless contains a wealth of information and details on circumscript questions. The requisite database is provided by tables on the results of two inquiry rounds among Japanese and German experts. (orig./RHM) [Deutsch] Im August 1993 wurde der erste deutsche `Delphi-Bericht zur Entwicklung von Wissenschaft und Technik` veroeffentlicht. Er war vom Fraunhofer-Institut fuer Systemtechnik und Innovationsforschung (FhG-ISI) in Zusammenarbeit mit dem japanischen National Institute of Science and Technology Policy (NISTEP) erarbeitet worden. Mit dem jetzt vorliegenden `MINI-DELPHI` hat das FhG-ISI - wieder in Zusammenarbeit mit dem NISTEP - den Delphi-Ansatz fortentwickelt und sowohl hinsichtlich der Fragen als auch der Beurteilungskriterien weiter ausdifferenziert. `MINI-DELPHI` bezweckt keine umfassende Technologievorausschau, sondern konzentriert sich auf Schluesselthemen. Im Vordergrund steht der Gedanke des Technikbedarfs und die Relevanz fuer gesellschaftliche Fragestellungen. Obwohl die Mini-Delphi-Studie vorrangig der Weiterentwicklung der Methodik dient, enthaelt sich eine Fuelle von Informationen und Details zu Einzelfragen. Die im Bericht

  5. Der RANKL-Inhibitor als neue Therapie gegen Frakturen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Muschitz Ch

    2011-01-01

    Full Text Available Osteoporotische Frakturen stellen in den westlichen Industrienationen ein erhebliches Gesundheitsproblem dar, weil sie gravierende medizinische und ökonomische Folgen verursachen. Wissenschaftliche Erkenntnisse über die Regulation des Knochenstoffwechsels führten zur Entwicklung von Denosumab, einem neuartigen Wirkstoff zur Behandlung der postmenopausalen Osteoporose. Denosumab ist ein RANK-Ligand (RANKL- Inhibitor. Durch die Bindung von Denosumab an RANKL wird RANKL daran gehindert, seinen Rezeptor RANK auf der Oberfläche von Osteoklasten und deren Vorläuferzellen zu aktivieren. Durch die Unterbrechung der RANKL/RANK-Interaktion wird die Bildung, die Funktion und das Überleben der Osteoklasten inhibiert und dadurch sowohl die Knochenresorption im kortikalen als auch im trabekulären Knochen vermindert. Mehrere klinische Phase- 3-Studien mit Denosumab belegen die Verbesserung der Knochendichte bei Frauen mit postmenopausaler Osteoporose. In einer großen Phase- 3-Studie (FREEDOM-Studie bei fast 8000 Osteoporosepatientinnen wurde die fraktursenkende Wirkung von Denosumab 3 Jahre untersucht. Die Daten nach 3-jähriger Behandlung zeigen im Vergleich zu einer Behandlung mit Placebo eine signifikante Verringerung des Frakturrisikos um bis zu 68 %. Dabei erwies sich die Therapie insgesamt als gut verträglich.

  6. Diagnostik der Endometriose: Neue Tests aus peripherem Blut

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hornung D

    2008-01-01

    Full Text Available Endometriose wird auch heute noch zu selten rechtzeitig erkannt. Es vergehen durchschnittlich acht Jahre, bis die korrekte Diagnose gestellt wird. Eine rechtzeitige Diagnosestellung würde jedoch der Patientin einen langen Leidensweg ersparen, die Größe des operativen Eingriffs reduzieren und die Rezidivrate verringern. Die klinische Diagnose liegt in der Verantwortung erfahrener Gynäkologen. Durch eine sorgfältige Anamneseerhebung und eine vollständige gynäkologische bimanuelle rektovaginale Untersuchung einschließlich Ultraschalluntersuchung kann die Diagnose bei vielen Patientinnen vermutet werden. Aufgrund eines komplexen Erscheinungsbildes und mangelnder pathognomonischer Symptome bei manchen Frauen kann die richtige Diagnosestellung dennoch ein schwieriges Unterfangen sein. Daher richten sich neue Forschungsansätze auf die Entwicklung von Bluttests für Endometriose, die die Dauer bis zur korrekten Diagnose für viele betroffene Frauen verkürzen könnten. Die Laparoskopie wird derzeit als Goldstandard in der Diagnose der Endometriose betrachtet. Dieser minimal-invasive Eingriff beherbergt jedoch ein zwar geringes, aber dennoch vorhandenes Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko. Unsere Übersichtsarbeit fasst die wichtigsten diagnostischen Bluttests für Endometriose zusammen, die bisher jedoch noch nicht für den Routineeinsatz in der Praxis zur Verfügung stehen.

  7. Fly ash in concrete - new ways. Proceedings; Flugasche im Beton - Neue Wege. Tagungsband der BVK/VGB-Fachtagung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2002-07-01

    Fly ash has been used as a concrete flux for more than 30 years now, with good results. [German] Bahnbrechende Entwicklungen der letzten 10 Jahre bewirkten eine deutliche Steigerung der Leistungsfaehigkeit von Beton - Stichworte: Hochleistungsbeton, selbstverdichtender Beton, dauerhafter Beton. Diese Entwicklungen wurden moeglich durch neuartige Betonzusatzmittel in Verbindung mit einem gezielten Einsatz von Zusatzstoffen in Kombination mit leistungsfaehigen Zementen und qualifizierten Zuschlaegen. Flugasche als Betonzusatzstoff hat ihren eigenen Anteil an dieser Entwicklung. Ueber einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren wurde durch wissenschaftliche Forschung nachgewiesen und durch praktische Erfahrung eindrucksvoll bestaetigt, dass durch gezielten Einsatz von Flugasche leistungsfaehige Betone mit guter Verarbeitbarkeit und verbesserter Dauerhaftigkeit wirtschaftlich hergestellt werden koennen. (orig.)

  8. Mütterliches Rauchen in der Schwangerschaft als Risikofaktor für kindliches Übergewicht

    OpenAIRE

    Sobotzki, Christina

    2015-01-01

    Übergewicht und Adipositas ist ein weltweites Problem, das bereits im Kindesalter eintritt. Neben einer unausgewogenen Energiebilanz gibt es weitere Faktoren, die die Entwicklung des Kindes bereits im Mutterleib beeinflussen und das Risiko für späteres Übergewicht erhöhen. Eine kürzlich erschienene Arbeit hat gezeigt, dass 7% der Wahrscheinlichkeit im Alter zwischen 7 und 10 Jahren adipös zu sein, durch mütterliches Rauchen während der Schwangerschaft erklärt wird. Dieser Zusam...

  9. Multifunktionalität bei Planung- und Bau. Erfahrungen bei Eurac und der Freien Universität Bozen-Bolzano

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Stephan Dellago

    2004-05-01

    Full Text Available Was bedeutet der Begriff "Multifunktionalität"? Was bedeutet er in Planung und Bauausführung, und was bezogen auf die Möblierung und technische Ausstattung? Handelt es sich um eine weiteres modisches Schlagwort wie die überstrapazierte "Nachhaltigkeit", oder der Zauberterminus "Flexibilität", oder das modische "vernetzte Denken und Arbeiten"? Oder wird hier gar die Quadratur des Kreises versucht? Was folgt, ist weder der Bericht eines Bibliotheksexperten, noch eine wissenschaftliche Abhandlung zum Thema. Ich kann dem geschätzten Publikum ausschließlich mit einigen Erfahrungen als Projektsteurer oder als Berater in der Entwicklung und Begleitung dreier Südtiroler (Bibliotheks-Projekte dienen, die da wären: · Eurac und ihre Bibliothek · Freie Universität Bozen: Sitz Bozen und seine Bibliothek (Uni BZ · Freie Universität Bozen: Sitz Brixen und seine Bibliothek (Uni BX Bei allen diesen drei Vorhaben war ich vom Anfang, d.h. von der Aufgabendefinition und der Entwicklung der Raumanforderungen, über die Planung und die bauliche Umsetzung bis zur Schlüsselübergabe (und darüber hinaus am Projektgeschehen beteiligt.

  10. Geothermal heat pumps, a booming technology in North America; Geothermal Heat Pumps - der Boom der oberflaechennahen Geothermie in Nordamerika

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sanner, B. [Giessen Univ. (Germany). Inst. fuer Angewandte Geowissenschaften

    1997-12-01

    Over the last years, the interest in and the use of ground-source heat pumps has substantially increased in North America. In a market dominated by space cooling heat pumps can show clearly their advantages. This paper describes the development in Canada and USA, gives examples of the technologies used and presents some large plants. The differences to the Central European situation are discussed. Also mentioned are the various activities in market penetration, which peaked in the foundation of the `Geothermal Heat Pump Consortium` in Washington in 1994. (orig.) [Deutsch] In den letzten Jahren hat das Interesse an und der Einsatz von erdgekoppelten Waermepumpen in Nordamerika stark zugenommen. In einem von der Raumkuehlung dominierten Markt koennen Waermepumpen ihre Vorteile voll ausspielen. Der Beitrag beschreibt die Entwicklung in Kanada und den USA, stellt Beispiele der eingesetzten Technik vor und geht auf einige Grossanlagen ein. Ausserdem werden die Unterschiede zu der Situation in Mitteleuropa herausgearbeitet und die verschiedenen Aktivitaeten zu `Markt Penetration` behandelt, die 1994 in die Gruendung des `Geothermal Heat Pump Consortiums` in Washington muendeten. (orig.)

  11. 50 Jahre Nukleare Analytik in Rossendorf – interdisziplinäre Forschung und Dienstleistungen

    OpenAIRE

    Niese, Siegfried

    2013-01-01

    Die Nukleare Analytik begann in Rossendorf im Jahr 1957 mit der Anwendung der Indikatormethode für Verteilungsuntersuchungen im Zusammenhang mit der Verarbeitung bestrahlter Kernbrennstoffe. Nach Inbetriebnahme des Forschungsreaktors stand die Entwicklung und Anwendung der Aktivierungsanalyse zur Untersuchung von Halbleitermaterialen sowie geologischer und medizinischer Proben im Mittelpunkt. Zur Verbesserung der Nachweisgrenze von Radionukliden wurden Koinzidenzverfahren entwickelt und eine ...

  12. Entwicklung, Einsatz und Evaluation einer internetbasierten Lehreinheit zur Venenpunktion

    OpenAIRE

    Bodelle, Boris

    2009-01-01

    Blutentnahmen gehören in der Klinik und ärztlichen Praxis zur alltäglichen Routine. Komplikationen sind eher selten, bei der Masse der Durchführungen aber nicht unbedeutend. Dennoch werden die Vorgaben zur korrekten Durchführung einer Venenpunktion häufig nicht oder nur teilweise eingehalten. Daher wurde eine internetbasierten virtuellen Lehreinheit entwickelt, die (a) eine standardisierte Methode zur Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten zur Venenpunktion darstellt, (b) reproduzierbar ist, ...

  13. Berichte des Landesamtes für Umweltschutz Sachsen-Anhalt: Katalog der Biotoptypen und Nutzungstypen für die CIR-luftbildgestützte Biotoptypen- und Nutzungstypenkartierung im Land Sachsen-Anhalt, Stand 14.08.1992

    OpenAIRE

    Lange, Ulrich

    2014-01-01

    Mit Heft 4(1992) der "Berichte des Landesamtes für Umweltschutz Sachsen-Anhalt" erschien ein Arbeitsmaterial, das eine Anleitung zur einheitlichen und flächendeckenden Kartierung von Biotoptypen/Nutzungstypen aus Color-Infrarot-Luftbildern (CIR-Bilder) gibt.

  14. Editorial: Visuelle Methoden in der Forschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Horst Niesyto

    2005-06-01

    die Beschränkung auf Text- oder Tonaufzeichnungen möglich ist. 3. Die konzeptionelle Entwicklung und forschungspraktische Erprobung von Video-Dokumentationen und computergestützten Video-Analysen SVEN KOMMER und RALF BIERMANN (Pädagogische Hochschule Freiburg bieten in ihrem Beitrag «Video(technik in der erziehungswissenschaftlichen Forschung» einen Überblick über den methodologisch-methodischen Entwicklungsstand und geben konkrete Einblicke in das Projekt «Medienbiografien mit Kompetenzgewinn», das aktuell im Rahmen des Kompetenzzentrums für Genderforschung und Bildungsfragen (PH Freiburg durchgeführt wird. Ausgehend von der Annahme, dass die ausschliessliche Nutzung von verbalen Selbstexplikationen in qualitativen Interviews nicht ausreicht, um die medialen Handlungspraxen der Befragten adäquat zu erfassen, stellen die Autoren ein Triangulations-Konzept vor, das wesentlich auf der videogestützten Beobachtung von Computerkursen beruht. Über rein methodologische Erörterungen hinausgehend werden die einzelnen Schritte der Datenerhebung sowie die Aufgaben bei der quantitativen Kodierung des aufgenommenen Videomaterials sehr konkret auf dem Hintergrund der Projekterfahrungen beschrieben. Die detaillierte Darstellung der Möglichkeiten der computergestützten Filmanalyse-Programme «Catmovie und Videograph», die für die Auswertung umfangreichen Materials geeignet sind (u.a. SPSS-Files, vermittelt eine Reihe forschungspraktischer Erfahrungswerte, die für die Planung eigener Vorhaben dienlich sein können. In einem Fazit-Kapitel halten KOMMER und BIERMANN im Hinblick auf die analysierten Befunde fest, dass sich erst über die Integration der Videodaten Erkenntnisse ergaben, die bei den Interviews von den Befragten nicht expliziert wurden und auch in einer vertiefenden Interpretation dieser Interviews nur bedingt herausgearbeitet werden konnten. PHILIPP MAYRING (Universität Klagenfurt, MICHAELA GLÄSER-ZIKUDA und SASCHA ZIEGELBAUER (P

  15. Entwicklung der ökologischen Gütebeurteilung aus der biologischen Gewässerbeurteilung in den Niederlanden.

    NARCIS (Netherlands)

    Tolkamp, H.H.; Gardeniers, J.J.P.; Peters, E.T.H.M.

    1992-01-01

    The development of biological assessment methods in The Netherlands in the past decades is described. National and regional water management policy has amplified the need for ecological assessment methods. These are being developed for five individual water types: running waters, ditches, sand, clay

  16. Optimization of the logistics of Stadtwerke Duesseldorf AG by way of process chain management; Optimierung der Bevorratungskette der Stadtwerke Duesseldorf AG durch Prozesskettenmanagement

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Reck, M. [Fraunhofer-Institut fuer Materialfluss und Logistik (IML), Dortmund (Germany). Abt. Unternehmensplanung; Ach, K.H. [Stadtwerke Duesseldorf AG (Germany)

    1999-08-23

    The liberalization of the electricity sector will enhance the cost pressure on the electric utilities. This calls for enhanced awareness of the significance of costs as well as services. Optimization of processes for materials management and control will play an increasingly important role in this context. The materials management divisions will come under increasing time pressure as customers' needs and conditions are gaining higher priority in connection with the service business, tightening the available time spans for inventory management and materials supply. In order to tap important potentials in raising competitiveness, the Stadtwerke Duesseldorf AG commissioned the assistance of the Fraunhofer Institut fuer Materialfluss und Logistik (IML) at Dortmund to carry out a project in 1998 for thoroughly improving the municipal utility's processes in logistics. The article reports and discusses the results. (orig./CB) [German] Die Liberalisierung des Strommarktes sorgt dafuer, dass die EVU in Zukunft einem groesseren Kostendruck ausgesetzt sind. Neben dem erforderlichen Kostenbewusstsein ist es vor allem der Servicegedanke, der gestaerkt werden muss. Im Rahmen dieser Entwicklung wird auch die Optimierung der Bevorratungskette immer wichtiger. Der Druck auf die Materialbevorratung steigt, da die konsequente Ausrichtung an den Kundenwuenschen niedrigere Reaktions- und Durchlaufzeiten erfordert. Um auch in der Materialwirtschaft wichtige Wettbewerbspotentiale zu erschliessen, fuehrten die Stadtwerke Duesseldorf AG zusammen mit dem Fraunhofer Institut fuer Materialfluss und Logistik (IML) in Dortmund 1998 ein Projekt zur Verbesserung der Prozessablaeufe der Logistik durch. Ueber dessen Ergebnisse im Beitrag berichtet wird. (orig./RHM)

  17. Trends in air quality in Germany. Background; Entwicklung der Luftqualitaet in Deutschland. Hintergrund

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2009-10-15

    Air pollution has markedly decreased in the last 20 years. Through the introduction of filter and flue-gas denitrification systems in power plants and industrial installations; and the use of modern catalysts and fuels, considerably fewer pollutants are today released into the atmosphere. EU-wide air quality limit values for sulphur dioxide, carbon monoxide, benzene and lead are no longer exceeded in Germany. On their way from the emission source (for example, flue or exhaust) to receptor (humans, flora and fauna), pollutant emissions are subject to atmospheric transport and mixing processes as well as chemical reaction. Pollutant concentration in the atmosphere (given, for example, in micrograms per cubic metre of air) can therefore not be directly deduced from the emitted pollutant quantity (given, for example, in tonnes per year). In principle, however, markedly reduced pollutant emissions give cause to expect that pollutant concentration in the atmosphere will also decrease. We observe, however, that since the beginning of this decade air pollution in Germany through particulates, nitrogen oxide and ozone, despite steadily reduced emissions, no longer shows a clear trend, but is subject rather to mainly interannual fluctuations. The limit values for particulates, which were laid down already in 1999 and are obligatory since 2005, are exceeded in many places in Germany. The same applies for limit values for nitrogen dioxide, which come into force in Germany on 1 January 2010. In urban areas - and, above all, in places affected by heavy traffic - air pollution with particulates and nitrogen dioxide is particularly high. Other than in the case of particulates and nitrogen dioxide, ozone pollution is highest in rural areas. For some years, a trend towards higher ozone concentrations has been noticeable in urban areas. In this booklet we describe trends in air pollution with particulates, nitrogen dioxide and ozone, and explain their connection to changes in air pollutant emissions. (orig.)

  18. New Technologies and Sustainable Development of Industry; Neue Technologien und nachhaltige Entwicklung der Industrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Muggli, Christoph; Baumgartner, Walter; Werner, Frank [Basics AG, Beckenhofstrasse 16, CH-8035 Zurich (Switzerland)

    1996-08-01

    The present technology assessment study examines the effects of three technology scenarios on future energy consumption and the energy-related emissions by industrial manufacturing in Switzerland. The three paths of development (Trend, High-Tech, Alternative) can be represented as follows: After a reduction until 2015, the Trend development entails a slight increase in consumption of energy. Until then consumption is some 10 percent lower in both the High-Tech and the Alternative Scenarios. Consumption of electricity increases in all scenarios, the proportion is highest in 20 year's time under the High-Tech scenario. SO{sub 2} and CO{sub 2} emissions decrease in all scenarios until 2000 and then level out at a low level. The emissions are lowest in the High-Tech scenario. In contrast the NO{sub x} and the VOC emissions diminish until 2000 and then rise again continuously. At this juncture important bases are still not yet available for a definitive evaluation with respect to the sustainable development. Sustainability objectives are currently being compiled for Switzerland in the wake of the Berlin Climate Conference and the Rio Conference. In the political lobbies the Green factions are making demands, such as those currently under discussion internationally (e.g. CO{sub 2} reductions on a scale of some 80 percent by 2050), whereas conservative and industrial circle representatives support the objective of sustainable development but reject a quantification of objectives. The official objectives of the Swiss Energy 2000 programme can be achieved with all scenarios. With the High-Tech and Alternative scenarios, concepts of a reduction in CO{sub 2} by 20 percent by 2015 (as currently under discussion in Switzerland), are realistic. However, further energy-relevant efficiency potentials in industrial production can be activated by energy-policy motivated measures. More extensive objectives, such as e.g. a CO{sub 2} reduction of 50 percent, are hardly attainable, even in the long-term, without sufficiency considerations in industrial production. The degree of acceptance of measures diminishes on the conservative and business sides with increasing interventionism whereas the Green lobby would put up with direct guidance measures and, above all, negative effects on the Swiss labour market. (authors)

  19. Beiträge von ingenieuren zur historischen entwicklung der kostenrechnung in Deutschland im 20. Jahrhundert

    OpenAIRE

    Marcell Schweitzer; Marcus Schweitzer

    2008-01-01

    El desarrollo de la contabilidad de costes en Alemania durante el siglo 20 ha corrido a cargo tanto de economistas como de ingenieros. Cuando las aportaciones en este sentido proceden de empresas o de comités mixtos establecidos a estos efectos resulta difícil identificar si su autoría corresponde a unos o a otros. Por el contrario, son fáciles de identificar los autores de las aportaciones publicadas en libros o revistas, o cuando son instrumentadas en una empresa bajo la responsabilidad ...

  20. Beiträge von ingenieuren zur historischen entwicklung der kostenrechnung in Deutschland im 20. Jahrhundert

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Marcell Schweitzer

    2008-07-01

    Las contribuciones de los ingenieros a la contabilidad de costes se caracterizan por su referencia pragmática a cuestiones técnicas con vistas a la resolución de problemas económicos y técnico-económicos de planificación y dirección. Por otra parte contienen indicaciones para la configuración de nuevos sistemas de contabilidad de costes más útiles y flexibles. Resumimos estas indicaciones en el capítulo D: “Pistas para el futuro desarrollo de la contabilidad de costes.

  1. Die Entwicklung schulisch-standardsprachlicher Kompetenzen in der Volksschule. Eine Quasi-Längsschnittstudie.

    OpenAIRE

    Müller, Romano; Dittmann-Domenichini, Nora

    2007-01-01

    The article presents the theoretical and methodological reflexions guiding the research project "The Development of Cognitive-Academic Language Proficiency of Monolingual and Bilingual Primary and Secondary School Students. A comparison" (2006–2010).(1) The first part gives an overview of immigrant pupils' situations in the Swiss educational system and shows the reasons for their unsatisfying success in school. Swiss school system is mainly defined by an assimilative philosophy not sufficient...

  2. Die Entwicklung der Stadt Nyen im zweiten Viertel des 17. Jahrhunderts / Enn Küng

    Index Scriptorium Estoniae

    Küng, Enn, 1963-

    2006-01-01

    Ülevaade kirjandusest. Sõjalisest tugipunktist Neeva suudmealal. Nyeni linnaõiguslikust seisundist 1632-1638. 1642. aasta privileegidest ja Nyeni avamisest väliskaubandusele. Linna kindlustamisest ja elanikkonnast

  3. Scenarios for the development of electromobility in Munich; Szenarien zur Entwicklung der Elektromobilitaet in Muenchen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Brunnert, Stefan [Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (Germany). Studiengang ' ' Management Erneuerbare Energien' '

    2011-07-01

    The change of the individual mobility on environmentally friendly and sustainable approach is not only in Germany an important concern, but also a global challenge. The main reasons for an involvement are dwindling crude oil reserves and the greenhouse effect. Due to the road traffic as one of the largest emitters of CO{sub 2} possibilities are discussed to make mobility more environmentally friendly and energy-politically sustainable. In this context, the electric car is seen as a possible component of the vision for the future of the environment and mobility. The contribution under consideration reports on the possible development of electric vehicles in Munich in 2030 based on three scenarios. The results are based on a fundamental study of the Institute fortiss GmbH (Munich, Federal Republic of Germany) and a recent study by the Research center for Energy Economics (Munich, Federal Republic of Germany) for electric vehicles.

  4. Entwicklung und Struktur der polnischsprachigen veterinärmedizinischen Hochschulschullandschaft und deren Bibliotheken

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Górczyńska, Beata

    2017-12-01

    Full Text Available The article deals with the progression of Polish veterinary schools from their beginnings until now. Furthermore, cooperations among specialized libraries supporting these schools and their ongoing projects and launched initiatives are discussed. Exemplarily the library of the veterinary faculty of Szkoła Główna Gospodarstwa Wiejskiego w Warszawie (SGGW, Warsaw University of Life Sciences is introduced.

  5. Die Entwicklung schulisch-standardsprachlicher Kompetenzen in der Volksschule. Eine Quasi-Längsschnittstudie.

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Müller, Romano

    2007-01-01

    Full Text Available The article presents the theoretical and methodological reflexions guiding the research project "The Development of Cognitive-Academic Language Proficiency of Monolingual and Bilingual Primary and Secondary School Students. A comparison" (2006–2010.(1 The first part gives an overview of immigrant pupils' situations in the Swiss educational system and shows the reasons for their unsatisfying success in school. Swiss school system is mainly defined by an assimilative philosophy not sufficiently taking into account the specific conditions of the 23.7% of bilingual students in Swiss schools.(2 The theoretical bases of the study refer to the framework of socio-cognitive theory. On the individual level, factors such as the "linguistic self-concept" and "intelligence", and on the exogenous level, context factors such as the "institutional support", specific "classroom programs" for migrant pupils and the "aspirations and support opportunities of the families" are supposed to have a systematic impact on the pace and the level of second language acquisition. We further discuss the theoretical conception of language competencies underlying the project.(3 Finally the methodology of the project, including 1200 monolinguals and bilingual students, is discussed. The project follows the rules of a quasi-longitudinal study measuring the development of language competencies levels twice in the interval of one year in the 2nd/3rd-, 5th/6th-, and 8th/9th-grades.The results will lead to insights in the acquisition process and eventual stagnations in educational language development.

  6. Oberbergamt fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz, Bergamt Saarbruecken/Bergamt Rheinland-Pfalz. Annual report 1999. Economic and technical aspects, industrial safety and environmental protection, statistics, activities of the mining authorities; Oberbergamt fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz, Bergamt Saarbruecken/Bergamt Rheinland-Pfalz. Jahresbericht 1999.. Bergwirtschaft, Bergtechnik, Arbeitsschutz, Umweltschutz, Statistiken, Taetigkeiten der Bergbehoerden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boettcher, R.; Hugo, K.H.; Kuhn, M.; Strauch, T. (comps.)

    1999-07-01

    The developments in Saarland and Rhineland-Palatinate mining are presented. Structure and responsibilities of the regional mines inspectorate are described, and their activities in the following fields are reported: industrial safety, health, mining and safety, mining and environmental protection. (orig.) [German] Nach Darstellung der bergwirtschaftlichen Entwicklung im Saarland und im Land Rheinland-Pfalz wird ueber den Aufbau und die Zustaendigkeit der Bergbehoerden sowie ueber deren Taetigkeiten auf folgenden Gebieten berichtet: Arbeits- und Gesundheitsschutz, Bergtechnik und Sicherheit, Bergbau und Umwelt. (orig.)

  7. Saarland and Rheinland-Pfalz Mines Inspectorate. Annual report 1996. Economic and technical aspects, industrial safety and environmental protection, statistics, activities of the mining authorities; Oberbergamt fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz. Jahresbericht 1996. Bergwirtschaft, Bergtechnik, Arbeitsschutz, Umweltschutz, Statistiken, Taetigkeiten der Bergbehoerden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1998-04-01

    The annual report of the Saarland and Rheinland-Pfalz Mines Inspectorate outlines the economic and technical developments in mining in these two German states as well as the activities of the mining authorities in all fields of mining. (orig.) [Deutsch] Der Jahresbericht des Oberbergamtes fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz gibt einen Ueberblick zur bergwirtschaftlichen und bergtechnischen Entwicklung in beiden Bundeslaendern und vermittelt einen umfassenden Einblick in die Taetigkeiten der Bergbehoerden in den vielfaeltigen Bergbauzweigen. (orig.)

  8. Digitale Bildung in der Schule – die Lehrkräfte sind der Schlüssel. Material- und Fortbildungsangebote zum Thema digitales Lernen

    OpenAIRE

    Nadine Bergner

    2017-01-01

    Nicht Medien verbessern das (schulische) Lernen, sondern die Lehrkräfte, die diese Medien zielführend einsetzen. Eben dies ist die Motivation für die Entwicklung zahlreicher Lehr-Lern-Materialien sowie dem Angebot verschiedener Fortbildungen rund um das Thema «Digitale Bildung». Dieser Beitrag analysiert verschiedene, grösstenteils online verfügbare und immer kostenfrei zugängliche, Materialpakete für den Schulunterricht mit dem Fokus auf der Nutzung digitaler Medien, den Herausforderungen di...

  9. Development and application of a safety-critical MMS for non-professional users, illustrated by the example of a cockpit of a small aircraft; Entwicklung und Umsetzung einer sicherheitskritischen MMS fuer nicht professionelle Benutzer am Beispiel eines Kleinflugzeugcockpits

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ardey, G. [Technische Univ. Braunschweig (Germany). Inst. fuer Flugfuehrung

    2001-07-01

    While computers and multifunctional screens have been used for decades in big passenger aircrafts, cost considerations have so far prevented their general acceptance in the small aircraft sector. Typically, systems tried in industrial-scale aircraft systems are scaled down for use in small aircraft, but this may result in a loss of safety. While pilots in the commercial sector are selected according to rigid specifications, highly qualified and constantly trained, pilots in the private sector are quite heterogeneous in these respects. Interactive avionics components developed for commercial air transport have a control philosophy and strategy tailored to the needs of the first-mentioned group of pilots. Non-expert pilots are prone to commit errors with these systems, bringing about danger to themselves and others. [German] Schon seit mehr als einem Jahrzehnt werden in grossen Verkehrsflugzeugen Bordcomputer und multifunktionale Bildschirme verwendet. In der Allgemeinen Luftfahrt wird diese Technologie bis heute nicht konsequent eingesetzt. Der wesentliche Grund fuer diesen Umstand liegt in den hohen Hardware-, Entwicklungs- und Zulassungskosten fuer solche Systeme. Ein typischer Weg, um Kosten zu sparen, ist daher die Einfuehrung bereits in der Kommerziellen Luftfahrt eingesetzter Geraete, die in Bezug auf die Hardware und somit im Funktionsumfang reduziert wurden. Der kommerzielle Vorteil dieser Vorgehensweise kann aber einen Nachteil in der Flugsicherheit nach sich ziehen. Im Gegensatz zu den ausgesuchten, hochqualifizierten und sehr trainierten Berufspiloten in der Kommerziellen Luftfahrt ist die Pilotenschaft der Allgemeinen Luftfahrt bezueglich dieser Aspekte sehr heterogen. Eine interaktive Avionikkomponente, die fuer die Kommerzielle Luftfahrt entwickelt wurde, hat eine speziell auf die angenommene Benutzergruppe zugeschnittene Bedienphilosophie und Bedienstrategie. Wird bei der Einfuehrung eines hiervon abgeleiteten Geraets in die Allgemeine Luftfahrt die

  10. Short version of the 1996 environmental expertise on the implementation of a sustainable, environmentally acceptable development. Conclusions and recommendations for action; Kurzfassung des Umweltgutachtens 1996 zur Umsetzung einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung. Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    1996-02-01

    The aim of the present expertise is to set new orientation marks for the tedious, conflict-laden procedure of bringing the ideal of a sustainable, environmentally acceptable development to realisation. By submitting this expertise the Environmental Council has acted in accordance with its assignment to report periodically on certain well-defined issues; specifically, to analyse generic questions of environmental protection, describe the environmental situation in Germany with regard to selected sectors of environmental protection, and give a critical valuation of current environmental policy. (orig./SR) [Deutsch] Das vorliegende Gutachten hat das Ziel, weitere Markierungen fuer den langwierigen und konflikttraechtigen Weg zur Umsetzung des Leitbildes einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung zu setzen. Der Umweltrat kommt auch in diesem Gutachten seinem Auftrag nach, im Rahmen der periodischen Begutachtung uebergreifende Fragen des Umweltschutzes zu analysieren und fuer ausgewaehlte Umweltschutzsektoren die Umweltsituation in Deutschland zu beschreiben und die Umweltpolitik kritisch zu bewerten. (orig./SR)

  11. State Mines Inspectorate of Saarland and Rheinland-Pfalz, Mines Inspectorate Saarbruecken / Mines Inspectorate Rheinland-Pfalz. Annual report 2001. Economic and technical aspects, industrial safety and environmental protection, statistics, activities of the mining authorities; Oberbergamt fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz, Bergamt Saarbruecken / Bergamt Rheinland-Pfalz. Jahresbericht 2001. Bergwirtschaft, Bergtechnik, Arbeitsschutz, Umweltschutz, Statistiken, Taetigkeiten der Bergbehoerden

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boettcher, R.; Hugo, K.H.; Kuhn, M.; Strauch, T. (comps.)

    2002-07-01

    The annual report of the Saarland and Rheinland-Pfalz State Mines Inspectorate and the Mines Inspectorates of the two states provide an insight into the many activities of mines inspectorates and of the current trends in mining engineering. The importance of mining and regional raw materials management is stressed. [German] Der vorliegende Jahresbericht des Oberbergamtes fuer das Saarland und das Land Rheinland-Pfalz sowie der Bergaemter in beiden Bundeslaendern gibt einen Einblick in das vielfaeltige Arbeitsgebiet der Bergbehoerden. Gleichzeitig vermittelt er einen Ueberblick ueber die bergtechnische Entwicklung und unterstreicht die volkswirtschaftliche Bedeutung des Bergbaus und der standortgebundenen Rohstoffwirtschaft.

  12. Vernetzung, Kooperationen, Metropolregionen - Effekte für die wirtschaftliche Zukunft der Städte. Dokumentationen des "3rd Halle Forum on Urban Economic Growth"

    OpenAIRE

    Institut für Wirtschaftsforschung Halle

    2012-01-01

    Das dritte 'Halle Forum on Urban Economic Growth' widmete sich der Frage nach den Formen von Kooperationen und Vernetzung zwischen Unternehmen, Kommunen und anderen korporativen Akteuren sowie nach den Vorteilen einer solchen Zusammenarbeit für die wirtschaftliche Entwicklung von Städten speziell innerhalb von Metropolregionen. Wie stark sind die konstituierenden Merkmale von Metropolen in den Städten Mitteldeutschlands ausgeprägt, und wie sind deren Verflechtungen untereinander im Hinblick a...

  13. Auswirkungen von Rhenium und Ruthenium auf die Mikrostruktur und Hochtemperaturfestigkeit von Nickel-Basis Superlegierungen unter Berücksichtigung der Phasenstabilität

    OpenAIRE

    Heckl, Astrid K.

    2011-01-01

    Limitierte Ressourcen an fossilen Brennstoffen und eine CO2-bedingte Klimaerwärmung rücken die Entwicklung effizienter und umweltfreundlicher Technologien zunehmend in den Vordergrund. Aufgrund zusätzlich steigender Bevölkerungszahlen und dem zunehmenden Energiebedarf aufstrebender Schwellenländer ist deshalb die Effizienzsteigerung bei der Stromerzeugung durch Gas- und Dampfkraftwerke von essentieller Bedeutung. Ein maßgeblicher Beitrag zur Steigerung des Wirkungsgrades kann hierbei durch di...

  14. Entwicklung eines integrierten optoelektronischen Berührungssensors

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    G. Kodl

    2006-01-01

    Full Text Available Für die von der Firma LEONI AG, Nürnberg entwickelte "dämpfungssensitive" flexible Polymerfaser ergeben sich vielfältige Anwendungen, u.a. im Automotive-Bereich, beispielsweise als Einklemmschutzsensor oder als Fußgängerschutzsensor integriert in die Stoßstange. Auf der Sendeseite wird in die Plastikfaser ein gepulstes Lichtsignal eingespeist. Am Empfangsort ist der Photostrom einer Photodiode abhängig vom Druck der auf die Faser einwirkt. Die integrierte Sensorelektronik hat die Aufgabe, den vom Druck beeinflussten Photostrom zu erfassen und möglichst störsicher auszuwerten. Die Anforderungen verschiedener Applikationen müssen sich durch geeignete Konfiguration der Auswertesoftware berücksichtigen lassen. Die integrierte Sensorelektronik besteht aus einem Licht/Frequenz-Konverter und einer auf Basis eines Prozessors implementierten Auswertesoftware. Der Licht/Frequenz-Konverter ist ein getakteter, konfigurierbarer Integrator, der über einen Komparator ein Digitalsignal liefert, dessen Frequenz proportional dem Photostrom ist. Sensorelektronik und Photodiode wurden in CMOS-Technologie mit dem 0,35um-CMOS-Opto-Process der Firma Austria Microsystems, Graz, realisiert.

  15. VERMEIL. Methods for knowledge based development of reliable process controll system. Final report; VERMEIL. Verfahren und Methoden zur wissensbasierten Entwicklung zuverlaessiger Leitsysteme. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Goetze, B.; Plessow, M.; Pocher, M.

    1998-12-29

    The goal of the VERMEIL project was to increase the quality of process control systems by using knowledge based methods. One important aspect therein is the quality of the documentation describing the control system. The research done in the subproject of the Society for the Promotion of Applied Computerscience (GFal) produced a basis for the development of graphical editors of a special kind. These graphical editors can be used to create classes of schematic drawings. There were two major aspects concerning the development of graphical editors. First, the editors should provide advanced graphical support. That includes automation of the layout of schematic drawings. Second, the editors should automatically lead to correct structures within the schematics, therefore making certain that the created document is semantically correct, also. Apart from the theoretical and conceptional research, some automated layout algorithms were created in the project. A new prototype of an intelligent graphical editor came into existence, that proves the results of the VERMEIL project and shows the necessity of such a project. (orig.) [Deutsch] Das Ziel des Projektes VERMEIL bestand darin, die Qualitaet von Prozessleittechnik durch den Einsatz von wissensbasierten Methoden waehrend ihrer Projektierung zu erhoehen. Ein Aspekt dabei ist die Qualitaet der Dokumentation, die eine Anlage beschreibt. Im Teilprojekt der GFal wurden deshalb Untersuchungen durchgefuehrt, die die methodischen Grundlagen fuer die Entwicklung spezieller grafischer Editoren fuer die Herstellung von Klassen schematischer Darstellungen schufen. Dabei spielen zwei Aspekte eine grosse Rolle. Einmal sollen diese Editoren in der Lage sein, dem Benutzer weitgehende grafische Unterstuetzungen zu geben. Das dabei erreichte Ziel beinhaltet eine umfassende automatisierte Layoutunterstuetzung beim Erstellen von grafischen Dokumenten. Ferner ist dafuer zu sorgen, dass die entstehenden Zeichnungen zu strukturell korrekten

  16. Development of a knowledge-based analytical tool for assessing energy efficiency measures in energy consulting of the trade sector. Part 1. Identification and evaluation of profitable energy efficiency measures in energy consulting of the trade sector; Entwicklung eines wissensbasierten Analyseinstruments zur Bewertung von Energieeffizienz-Massnahmen fuer die gewerbliche Energieberatung. Teil 1. ''Identifikation und Bewertung profitabler Energieeffizienz-Massnahmen bei der gewerblichen Energieberatung''

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schmid, C.; Jochem, E.

    2003-11-01

    The report investigated how the current options of information and communication technology can be used for enhancing the energy efficiency of small and medium-sized businesses and how energy consulting in this sector can be improved. The socio-economic environment and the technical boundary conditions, which together are the basis of successful energy consulting, are described systematically, and some exemplary systems analyses are carried out. (orig.) [German] Ziel der Arbeit ist es, zu klaeren, wie die derzeitigen informations- und kommunikationstechnischen Moeglichkeiten dazu genutzt werden koennen, um die Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen zu foerdern und die gewerbliche Energieberatung fuer diese Zielgruppe zu unterstuetzen. Dazu sollen das sozio-oekonomische Umfeld und die technischen Zusammenhaenge, die zusammen die Grundlage einer erfolgreichen gewerblichen Energieberatung darstellen, aufgezeigt und systematisch beschrieben werden. Auf der Basis dieser Erkenntnisse werden exemplarisch fuer einige Energieeffizienz-Investitionen Systemanalysen durchgefuehrt. (orig.)

  17. Innovatives Medizinstudium der Semmelweis Universität Budapest am Asklepios Campus Hamburg [Innovation in the Field of Medical Studies in Europe: Asklepios Campus Hamburg of Budapest's Semmelweis University

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Weidenhammer, Jörg

    2010-05-01

    Full Text Available [english] In our article we present a pioneering and unique transnational European model of university education. We discuss the cooperation between Semmelweis University Budapest and Asklepios Campus Hamburg. After several years of negotiation, it is now possible for students who did their preliminary medical examination in Hungary to continue and finish their medical studies in Hamburg, Germany. We report on the background of this development, the historical ties and legal requirements. We also describe the status quo and the future plans for the project. [german] In diesem Artikel stellen wir ein neues bisher in Europa einzigartiges länderübergreifendes Hochschulbildungsmodell vor. Dargestellt wird die Zusammenarbeit der Semmelweis Universität Budapest mit dem Asklepios Campus Hamburg. Nach mehrjährigen Verhandlungen ist es nun möglich, dass Studenten, die in Ungarn ihr Physikum gemacht haben, in Hamburg ihre klinische Ausbildung fortsetzen und abschließen können. Wir berichten über die Hintergründe und historischen Zusammenhänge sowie die rechtlichen Voraussetzungen dieser Entwicklung und beschreiben den gegenwärtigen Stand sowie die zukünftigen Planungen dieses Projekts.

  18. Der Einfluss Tiergestützter Therapie auf die Befindlichkeit und das Verhalten dementer und depressiver Patienten in der Gerontopsychiatrie

    OpenAIRE

    Schervier-Vogt, Antonia Isabel

    2014-01-01

    Ziel dieser Arbeit ist es zum einen, einen Einblick in die verschiedenen Formen Tiergestützter Therapie einschließlich der verwendbaren Tierarten sowie ihrer Vor- und Nachteile zu geben, zum anderen soll eine Literaturanalyse zu Tiergestützter Therapie bei Demenz und Depression den aktuellen Stand der Wissenschaft darlegen. Im experimentellen Teil der Arbeit soll gezeigt werden, welche Auswirkungen Tiergestützte Therapie auf das Verhalten (aktive Therapieteilnahme, Körperhaltung, Mimik, Komm...

  19. Kindliche Medien- und Werbekompetenz als Thema der Medienforschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Dorothee M. Meister

    2017-07-01

    Full Text Available Das Mediensystem ist heute in weiten Bereichen marktwirtschaftlich aufgebaut und richtet sich auch und zunehmend an Kinder als Kunden. Kinder sind damit eine wichtige Zielgruppe der Medien geworden. Das betrifft zum einen solche Medien, die wie z.B. Hörkassetten (fast reine Kindermedien sind (vgl. Gangloff/Abarbanell 1994, S. 221-226; Treumann/Gartemann/Schnatmeyer/Röllecke 1996, aber auch alle anderen Medien wie Computer-Spiele, Video, Bücher und Zeitschriften/Hefte und natürlich das Fernsehen (vgl. Meister/Sander 1998; Erlinger 1997. Radikale Positionen sehen mit dieser Entwicklung eine (z.T. sehr negativ bewertete: Glogauer 1995 grundlegende Veränderung der Kindheit verbunden, die Rede ist etwa vom „Verschwinden der Kindheit“ (Postman 1983, vom „allmählichen Verschwinden der Wirklichkeit“ (von Hentig 1984 oder vom „Ende der Erziehung“ (Postman 1997. In der Medienforschung werden jedoch Jugendliche oder Erwachsene viel intensiver untersucht als Kinder, obgleich es selbstverständlich auch empirische Medienstudien gibt, die Kinder mit einbeziehen oder sich nur auf Kinder beziehen (vgl. Bachmair/Kress 1996, Charlton/Neumann-Braun u.a. 1995, Meister/Sander 1998, Baacke/Sander/Vollbrecht u.a. 1999. Ein Grund hierfür dürfte sein, dass Kinder-Medien-Studien, und vor allem Studien mit jüngeren Kindern, nicht auf die klassischen methodischen Erhebungsinstrumentarien (schriftliche Fragebogenbefragung, standardisierte mündliche oder Telefoninterviews etc. der Medienforschung zurückgreifen können. So lassen sich z.B. 12jährige oder 14jährige durchaus mit einem Instrument befragen, das auch auf ältere Jugendliche oder Erwachsene angewendet werden kann. Bei jüngeren Kindern jedoch bilden Verständnisprobleme bei Fragen, schlechte bis nicht vorhandene Lese- und Schreibfähigkeiten, kaum entwickelte Zeit- und Mengenvorstellungen und Konzentrationsprobleme große methodische Probleme...

  20. Perspectives of the digital mammography platform; Perspektiven der digitalen Mammographieplattform

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gruber, R.; Riedl, C.C.; Reisegger, M.; Pinker, K.; Sturm, E.; Semturs, F.; Helbich, T.H. [Medizinische Universitaet Wien, Abteilung fuer Allgemeine Radiologie und Kinderradiologie, Division fuer Molekulare und Gender-Bildgebung, Universitaetsklinik fuer Radiodiagnostik, Wien (Austria)

    2010-11-15

    In Europe one out of every nine women suffers from breast cancer during her lifetime. Since the introduction of mammography screening programs more breast cancers are being diagnosed when they are still small and early stage cancers with a favourable prognosis. The introduction of digital mammography systems has led to a continuous reduction of breast cancer mortality especially in specific patient subgroups. Furthermore, the digital mammography platform enables the development of new, innovative breast imaging methods to increase sensitivity and decrease breast cancer mortality. This digital mammography platform includes digital breast tomosynthesis, digital contrast medium mammography and digital contrast medium breast tomosynthesis as well as fused data sets from digital mammography with ultrasound or MRI. The following article summarizes these new applications, describes the strengths of the digital platform and illustrates the potential advantages of an improved breast cancer diagnosis by digital mammography. (orig.) [German] Etwa jede neunte Frau in Europa erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Durch die Einfuehrung von Mammographiescreeningprogrammen werden immer mehr kleine Brustkarzinome in einem fruehen Stadium entdeckt. Die Einfuehrung der digitalen Mammographie erzielt insbesondere bei bestimmten Patientinnengruppen eine weitere kontinuierliche Senkung der Brustkrebsmortalitaet. Zusaetzlich ermoeglicht die digitale Mammographie die Entwicklung neuer und Fusion bereits existierender bildgebender Methoden. Zu dieser ''digitalen Mammographieplattform'' gehoeren die digitale Brusttomosynthese, die digitale Kontrastmittelmammographie und die digitale Kontrastmittel-Brusttomosynthese sowie fusionierte Datensaetze der digitalen Mammographie mit dem Ultraschall oder der MRT. Diese innovativen Techniken bieten die Moeglichkeit, die Sensitivitaet der Mammographie zu steigern und die Brustkrebsmortalitaet weiter zu senken. Der folgende

  1. Current strategies for dosage reduction in computed tomography; Aktuelle Strategien zur Dosisreduktion in der Computertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    May, M.S.; Wuest, W.; Lell, M.M.; Uder, M. [Universitaetsklinikum Erlangen, Radiologisches Institut, Erlangen (Germany); Kalender, W.A. [Friedrich-Alexander-Universitaet Erlangen-Nuernberg, Institut fuer Medizinische Physik, Erlangen (Germany); Schmidt, B. [Siemens Healthcare Sector AG, Forchheim (Germany)

    2012-10-15

    The potential risks of radiation exposure associated with computed tomography (CT) imaging are reason for ongoing concern for both medical staff and patients. Radiation dose reduction is, according to the as low as reasonably achievable principle, an important issue in clinical routine, research and development. The complex interaction of preparation, examination and post-processing provides a high potential for optimization on the one hand but on the other a high risk for errors. The radiologist is responsible for the quality of the CT examination which requires specialized and up-to-date knowledge. Most of the techniques for radiation dose reduction are independent of the system and manufacturer. The basic principle should be radiation dose optimization without loss of diagnostic image quality rather than just reduction. (orig.) [German] Die unklaren Risiken der Strahlenbelastung durch die Computertomographie sind ein andauernder Anlass fuer Besorgnis, sowohl fuer medizinisches Personal als auch den Patienten. Gemaess dem Leitsatz ''soviel wie noetig, aber so wenig wie moeglich'' ist die Dosisreduktion zentrales Thema in klinischem Alltag, Forschung und Entwicklung. Das komplexe Zusammenspiel aus Untersuchungsplanung, -durchfuehrung und -nachverarbeitung bietet auf der einen Seite ein grosses Optimierungspotenzial, auf der anderen Seite jedoch auch ein beachtliches Fehlerrisiko. Der Radiologe traegt dabei die Verantwortung fuer die Qualitaet der Untersuchung. Dies erfordert einen hohen und aktualisierten Wissensstand. Die meisten der Verfahren zur Dosisreduktion stehen dabei herstelleruebergreifend zur Verfuegung. Leitgrundsatz ist stets die Dosisoptimierung ohne Verlust der diagnostischen Qualitaet. (orig.)

  2. Application of C-arm computed tomography in cardiology; Kardiale Anwendung der C-Arm-Computertomographie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rieber, J. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Innenstadt, Abteilung fuer Kardiologie, Medizinische Poliklinik, Muenchen (Germany); Rohkohl, C. [Friedrich-Alexander-Universitaet Erlangen-Nuernberg, Lehrstuhl fuer Mustererkennung, Department Informatik, Erlangen (Germany); Siemens AG, Healthcare Sector, Forchheim, Forchheim (Germany); Lauritsch, G. [Siemens AG, Healthcare Sector, Forchheim, Forchheim (Germany); Rittger, H. [Krankenhaus Coburg, Abteilung fuer Kardiologie, Coburg (Germany); Meissner, O. [Siemens AG, Healthcare Sector, Forchheim, Forchheim (Germany); Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2009-09-15

    C-arm computed tomography is currently being introduced into cardiac imaging and offers the potential for three-dimensional imaging of the cardiac anatomy within the interventional environment. This detailed view is necessary to support complex interventional strategies, such as transcutaneous valve replacement, interventional therapy of atrial fibrillation, implantation of biventricular pacemakers and assessment of myocardial perfusion. Currently, the major limitation of this technology is its insufficient temporal resolution which limits the visualization of fast moving parts of the heart. (orig.) [German] Durch die Entwicklung der C-Arm-Computertomographie- (CACT-)Angiographie ist es erstmals moeglich, waehrend einer Herzkatheteruntersuchung eine detaillierte dreidimensionale Darstellung der kardialen Anatomie zu erhalten. Derartige zusaetzliche Informationen koennten die Durchfuehrung der immer komplexer werdenden Strategien der interventionellen Kardiologie wirkungsvoll unterstuetzen. Hierzu zaehlen u. a. der transkutane Klappenersatz, die interventionelle Behandlung von Vorhofflimmern, die Implantation biventrikulaerer Schrittmacher sowie die Beurteilung der Myokardperfusion. Die derzeit groesste Limitation dieser Methode ist die relativ geringe zeitliche Aufloesung, die aufgrund der Bewegung des Herzens die Anwendung dieser Technologie einschraenkt. (orig.)

  3. Coming out of the niche. On the role of strategic business alliances and (novel) services of the ecoproducts retail trade in activities for broadening the product base and enlarging marketing channels; Raus aus der Nische.. Zur Rolle von Wirtschaftskooperationen und (Neuer) Dienstleistungen bei der Etablierung breiterer Vertriebsstrukturen im oekologischen Handel

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moll, P. [Clearing-House for Applied Futures, Wuppertal (Germany)

    2001-07-01

    It is explained why such a novel approach is urgently needed in view of the current situation of the retail trade in general, and a growing competition with the conventional producers. (orig./CB) [German] Wirtschaftskooperationen und die Verbindung von Dienstleistungen und Produktangeboten koennen dazu beitragen, dem oekologischen Handel neue Vertriebsschienen zu erschliessen. Dies ist angesichts der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung im Einzelhandel und einer zunehmend staerkeren konventionellen Konkurrenz dringend gefordert. (orig.)

  4. Structure, design and statistical programme library of the meteorological database of Potsdam-Institut fuer Klimaforschung; Struktur, Aufbau und statistische Programmbibliothek der meteorologischen Datenbank am Potsdam-Institut fuer Klimaforschung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oesterle, H.; Glauer, J. [Potsdam-Institut fuer Klimafolgenforschung (PIK), Potsdam (Germany); Denhard, M. [Frankfurt Univ. (Germany). Inst. fuer Meteorologie und Geophysik

    1999-01-01

    The relational database management system (ORACLE) using different client interfaces (browser, SQL, precompiler) is the most important basis for data organization and storage. The creation of a data bank system at PIK includes: Acquisition of meteorological data series for the projects executed at PIK; development of a database structure on the basis of daily values; control, analysis and classification of data into given storage formats; development and application of statistical software. There are currently 20 different types of data sets with daily, monthly and annual data which are functionally interconnected and updated. All data sets are continuously updated. (orig.) [Deutsch] Wesentliche Grundlage der Datenorganisation und -speicherung bildet das relationale Datenbanksystem ORACLE mit den dazugehoerigen Werkzeugen (Browser, SQL- und Precompiler). Die Entwicklung des Datenbanksystems am PIK umfasst folgende Etappen: - Erwerb von meteorologischen Datensaetzen fuer die am Institut laufenden Forschungsvorhaben; - Entwicklung einer Speicherstruktur auf der Basis von Tageswerten; - Kontrolle, Analyse und Einordnung der Daten in die vorgegebenen Speicherformate; - Entwicklung der zur Datennutzung notwendigen statistischen Programmbibliothek. Zur Zeit gibt es 20 verschiedene Typen von Datensaetzen. Sie enthalten taegliche, monatliche und jaehrliche Daten und sind funktional miteinander verbunden. Alle Datensaetze werden kontinuierlich erweitert. (orig.)

  5. Spielend Fremdsprachen lernen – Wie können digitale Spiele den Fremdsprachenerwerb unterstützen? - Eine kurze Übersicht über den derzeitigen Stand der Forschung

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sonja Gabriel

    2016-09-01

    Full Text Available Digitalen Spielen wird in den letzten Jahren auch immer häufiger eine Rolle im Fremdsprachenerwerb bzw. im Fremdsprachenunterricht zugestanden, indem sie entweder gezielt im Unterricht eingesetzt werden oder aber auch im Freizeitbereich dazu beitragen, dass sich Lernende mit der Fremdsprache auseinandersetzen. Dieser Beitrag möchte aufzeigen, worin die Potenziale der Spiele liegen (z. B. Motivation, situativer Kontext und Wortschatzerweiterung. Gleichzeitig wird aber auch festgestellt, dass es häufig mit dem Spielen alleine nicht getan ist. Um einen Transfer von im Spiel Gelernten in die Realität zu gewährleisten, ist es notwendig, dass pädagogisch-didaktisch aufbereitete Materialien im Unterrichtssetting eingesetzt werden, damit der Spracherwerb unterstützt wird. Dies belegen auch einige Studien (z. B. Yip/Kwan 2006, Miller/Hegelheimer 2006, Ranalli 2008, die untersucht haben, wie und was aus verschiedenen Spielen (vor allem in Online-Rollenspielen in Bezug auf Fremdsprache gelernt werden kann. Digital games have become more and more important in recent years when it comes to second language acquisition by either using them explicitly in language classes or by being used in non-formal contexts. This article is going to show the potentials of digital games like motivation, providing context and learning new words. However, there will also be a discussion about only playing games not being enough for learning a foreign language. In order to ensure transfer from in-game learning into reality, it is necessary to accompany learning with teaching and learning materials. There are several studies cited (e. g. Yip/Kwan 2006, Miller/Hegelheimer 2006, Ranalli 2008 having looked into how and what gamers learn regarding second (or foreign languages. Most of the studies refer to online role-playing games.

  6. Grundlagen der Strahlungsphysik und des Strahlenschutzes

    CERN Document Server

    Krieger, Hanno

    2012-01-01

    Die bewährte Einführung vermittelt physikalische, biologische und rechtliche Grundlagen der Strahlungsphysik und des Strahlenschutzes auf dem neuesten Stand. Für den praktischen Gebrauch enthält das Buch einen ausführlichem Formel- und Tabellenanhang. Zahlreiche Übungsaufgaben helfen, den Lehrstoff weiter zu vertiefen.

  7. Philosophie und Geschichte der Kosmologie.

    Science.gov (United States)

    Mainzer, K.

    Contents: 1. Von der Mythologie zum geozentrischen Kosmos. 2. Vom geozentrischen zum heliozentrischen Kosmos (15. - 16. Jahrhundert). 3. Der Kosmos im Zeitalter der klassischen Physik (17. - 19. Jahrhundert). 4. Der Kosmos im Zeitalter der modernen Physik. 5. Zusammenfassung.

  8. Entwicklung eines Referenzvorgehensmodells zur multikriteriellen Bewertung innovativer Sicherheitstechniken

    OpenAIRE

    Grandt, Stephan

    2015-01-01

    Die Forcierung des Einsatzes reaktiver, neuartiger Sicherheitsmaßnahmen in der zivilen Luftfahrt zu Beginn des neuen Jahrtausends führte zu einer gegenwärtigen Debatte über das angemessene Verhältnis von Freiheit und Sicherheit. Entscheidungsträger auf unternehmerischer, wie auch staatlicher Ebene sehen sich dabei mit der Berücksichtigung von Interessen unterschiedlichster Anspruchsgruppen konfrontiert. Die Entscheidung über den Einsatz innovativer Sicherheitstechniken verlangt folglich nach ...

  9. Entwicklung basischer Feststoffkatalysatoren für industrielle Anwendungen

    OpenAIRE

    Meyer, Oliver

    2011-01-01

    Innerhalb dieser Arbeit wurden aus Hydrotalcit-Präkursoren erhaltene Mischoxide mit verschiedenen Kationenkompositionen sowie basische Zeolithe mit Faujasitstruktur auf ihre katalytische Aktivität in der Umesterung von Triglyceriden und in der Aldolkondensation von n-Butanal untersucht. Die Hydrotalcit-Präkursoren wurden hierzu mittels Co-Präzipitation synthetisiert und durch Kalzinierung in die Mischoxide überführt. Die Mischoxide sowie die Hydrotalcite wurden mittels Elementaranalyse, Pulve...

  10. Entwicklung von Cellulosefaser-Leichtbeton und Untersuchung des bruchmechanischen Verhaltens

    OpenAIRE

    Thiel, Thomas

    2016-01-01

    Im Zentrum der vorliegenden Arbeit steht ein zementgebundener Leichtbeton auf der Basis von aus Altpapier herausgelösten Cellulosefasern; hierfür wird im Folgenden die Bezeichnung CFLC (Cellulose-Fibre Lightweight Concrete) verwendet. Die Intention zur Untersuchung dieses mitunter auch als Papercrete bezeichneten und bislang nur verhältnismäßig wenig erforschten Materials beruht insbesondere darauf, dass von einer Kombination eines leicht verfügbaren pflanzlichen Faserstoffs mit einem mineral...

  11. The contribution of wind energy to electric power generation; Der Beitrag der Windenergie zur Stromerzeugung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-07-01

    The conference discussed the following five subjects: (1) Status and perspectives of wind power in Germany and Japan; (2) Grid connection of wind power systems; (3) Wind power and electric power supply; (4) Future fields of application, technical perspectives; (5) Panel discussion. [German] Der Tagungsband beinhaltet Beitraege in fuenf Bloecken, die die folgenden Ueberschriften haben: (1) Stand und Perspektiven der Windenergienutzung in Deutschland und Japan; (2) Netzintegration von Windenergieanlagen; (3) Windenergie in der elektrischen Energieversorgung; (4) zukuenftige Anwendungsfelder, technische Perspektiven sowie (5) Paneldiskussion. (AKF)

  12. Neue Herausforderungen für die Kindertagesstätten: Professionalisierung des Personals in der Frühpädagogik

    OpenAIRE

    Blossfeld, Hans-Peter; Roßbach, Hans-Günther

    2012-01-01

    "Die meisten Experten sind sich heute weitgehend einig, dass das entscheidende Fundament für spätere erfolgreiche Bildungs- und Berufskarrieren im Lebenslauf bereits in der frühkindlichen Entwicklung gelegt wird. Qualitativ hochwertige Bildungsangebote in den Kindertagesstätten sind deswegen auch ein wichtiges Ziel. Allen Kindern muss dort ein Zugang zu vielfältigen Bildungsangeboten und Lerninhalten eröffnet werden. Eine Schlüsselrolle kommt in diesem Zusammenhang der Qualität des frühpädago...

  13. Umsetzung der Unternehmensstrategie mit der Balanced Scorecard

    Science.gov (United States)

    Crespo, Isabel; Bergmann, Lars; Portmann, Stefan; Lacker, Thomas; Lacker, Michael; Fleischmann, Jürgen; Kozó, Hans

    Die Balanced Scorecard (BSC) ist ein Ansatz zum strategischen Management, der neben der Ausrichtung des Unternehmens auf finanzielle Zielwerte ebenso großes Gewicht auf so genannte weiche Faktoren legt, die den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens erst ermöglichen. Das entscheidende Merkmal der Balanced Scorecard ist dabei, dass sie ein ausgewogenes System strategischer Ziele herstellt, welches das Unternehmen hinsichtlich der vier Perspektiven Finanzen, Kunden, interne Prozesse und Mitarbeiter und Potenziale strategisch ausrichtet (Kaplan u. Norton 1997).

  14. Die entwicklung, die metamorphose, die entstehung: Die konzepte des organismus von Aristoteles bis Darwin

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kamerer Eva

    2009-01-01

    Full Text Available (nemački In diesem Aufsatz versuche ich, die Elemente verschiedener Konzepte des Organismus in der Philosophie und in der Wissenschaft zu analysieren. Die Deutungen des Organismus und der Einheit der Natur bei Aristoteles, Kant und Goethe werden als ein Beispiel der Bewegung von einem finalistischen zum antifinalistischen Bild der Natur verstanden.

  15. Cardiac magnetic resonance tomography in the diagnostics of restrictive and unclassified cardiopathies; Kardiale Magnetresonanztomographie in der Diagnostik der restriktiven und unklassifizierten Kardiomyopathien

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kramer, U.; Mangold, S.; Krumm, P.; Claussen, C.D. [Universitaet Tuebingen, Abteilung fuer Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Radiologische Klinik, Tuebingen (Germany); May, A.E. [Universitaet Tuebingen, Medizinische Klinik III, Abteilung fuer Kardiologie und Kreislauferkrankungen, Tuebingen (Germany)

    2013-01-15

    Besides ischemic heart disease cardiomyopathies are common causes of heart failure and sudden cardiac death. The diagnostic spectrum in cardiomyopathies comprises non-invasive and invasive examination techniques. The exact verification of certain cardiomyopathies necessitates knowledge of the latest classification of cardiomyopathies as well as dedicated examination protocols. Modern imaging modalities, such as echocardiography and cardiac magnetic resonance imaging (MRI) have emerged as useful imaging tools in the investigation of patients suspected of having many different types of cardiomyopathies. Based on a better understanding of the underlying pathophysiology several diagnostic criteria have been defined using cardiac MRI. In particular there is an increasing importance of cardiac MRI in the description of patients with restrictive and unclassified cardiomyopathies. Echocardiography still remains the modality of choice in the diagnostics of unclear left ventricular heart failure. Further diagnostic work-up should include cardiac MRI in case of any lack of clarity. (orig.) [German] Kardiomyopathien stellen neben den ischaemischen Herzerkrankungen eine wesentliche Ursache fuer die Entwicklung einer Herzinsuffizienz und den ploetzlichen Herztod dar. Das diagnostische Spektrum bei Kardiomyopathien umfasst nichtinvasive und invasive Untersuchungsmethoden. Die exakte Diagnosesicherung einzelner Krankheitsbilder erfordert zum einen die Kenntnis der aktuellen Klassifikationen der heterogenen Gruppe der Kardiomyopathien, zum anderen sind oft spezielle Untersuchungstechniken erforderlich. Moderne bildgebende Verfahren stellen einen zentralen Bestandteil der diagnostischen Moeglichkeiten bei der Abklaerung einer Kardiomyopathie dar. Neben der Echokardiographie ist hier insbesondere die kardiale Magnetresonanztomographie (MRT) zu nennen. Mit zunehmendem Verstaendnis ueber die Pathogenese einzelner Kardiomyopathien konnten diagnostische Kriterien fuer die kardiale MRT

  16. Der Weg zu einer Ausschreibung der Verkehrsleistung bei der Berliner S-Bahn

    OpenAIRE

    Mahler, Stefan

    2010-01-01

    In der vorliegenden Arbeit wird der Weg zur Vergabe der Verkehrsleistung der Berliner S-Bahn über eine Ausschreibung beschrieben. Dabei findet eine Untersuchung der verschiedenen Vergabearten, der verschiedenen Vertragsformen, der Möglichkeiten der Leistungsbeschreibung, der Umfänge einer Vergabe sowie vorhandener Markteintrittsbarrieren statt. Aus diesen Untersuchungen wird dann eine Empfehlung für das Vorgehen bei der Berliner S-Bahn formuliert.

  17. Zur Geschichte der Geowissenschaften im Museum für Naturkunde zu Berlin. Teil 3: Von A. G. Werner und R. J. Haüy zu C. S. Weiss – Der Weg von C. S. Weiss zum Direktor des Mineralogischen Museums der Berliner Universität

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    G. Hoppe

    2000-01-01

    Full Text Available Der Berufung von C. S. Weiss an die Universität Berlin im Jahre 1810 gingen Entwicklungen voraus, die durch die Kristallographie des Franzosen R. J. Haüy, besonders durch dessen Lehrbuch der Mineralogie, ausgelöst wurden. Sie stehen mit der Übersetzung dieses Lehrbuchs im Zusammenhang und führten zur Qualifizierung von C. S. Weiss zum Mineralogen und Kristallographen sowie zur weiteren Entwicklung der Kristallographie innerhalb des Lehrgebäudes der Mineralogie. Den Anstoß gab der mit dem Berliner Mineralogen D. L. G. Karsten befreundete Geologe L. v. Buch, der die Kristallographie Haüys als Erster kennen lernte. Als dessen stark kristallographisch orientiertes Lehrbuch der Mineralogie erschien, entschloss sich Karsten, eine kommentierte Übersetzung desselben zu organisieren. Weiss, der hierfür gewonnen werden konnte, bildete sich zunächst an der Bergakademie Freiberg weiter aus, wobei er die Lehre des führenden Mineralogen A. G. Werner voll in sich aufnahm. Im Verlaufe der Mitarbeit an der Übersetzung gelangte Weiss gegenüber den atomistischen Vorstellungen Haüys zu Ansichten über die Gesetzmäßigkeiten des Kristallbaues. die sich auf Kants Naturphilosophie gründeten. Mit Haüy, den er in Paris näher kennen lernte, kam es deshalb zum Bruch. Seine "dynamische" Kristallographie baute Weiss mathematisch aus und vermochte bereits weit in die Gesetzmäßigkeiten des Kristallbaues einzudringen. Dadurch schuf er die Voraussetzungen für seine Berufung auf den für Karsten vorgesehenen Berliner Mineralogie-Lehrstuhl, der durch dessen frühen Tod frei wurde. doi:10.1002/mmng.20000030102x

  18. Data and information management in mine-survey planning; Daten- und Informationsmanagement in der markscheiderisch-bergmaennischen Planung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kleineberg, K. [Ruhrkohle Bergbau AG, T4-T Markscheidewesen/Raumordnung, Herne (Germany); Glocker, J. [Ruhrkohle Bergbau AG, T4-T Markscheidewesen/Raumordnung, Herne (Germany)

    1995-03-01

    Owing to the complexity of operations, the necessity of optimizing costs, and a growing consciosness of the environment, anticipating planning. DP cross-linking of those engaded in mine surveying planning is obtained at the mine face of the `Integrated mining control and monitoring system`. To support these planning operations, Ruhrkohle Bergbau AG is using, introducing, and developing adequate DP equipment at all operating units concerned. An interdisciplinary data-base is guaranteeing information exchange between the various technical fields. To solve surface problems, a geo information system adapted to the specific requirements is used. (orig.) [Deutsch] Aufgrund der Komplexitaet der Betriebsablaeufe, des Zwangs zur Kostenoptimierung und der Sensiblitisierung bei Umweltfragen hat die vorausschauende Planung der Steinkohlenbergwerke ein besonderes Gewicht bekommen und mithin die markscheiderisch-bergmaennische Planung. Die DV-technische Vernetzung der an der markscheiderisch-bergmaennischen Planung Beteiligten erfolgt auf der Ebene Bergwerk des `Integrierten Steuer- und Ueberwachungssystems Bergbau`. Zur Unterstuetzung dieser Planungsablaeufe sind bei der Ruhrkohle Bergbau AG fuer die beteiligten Stellen entsprechende DV-Werkzeuge im Einsatz, in Einfuehrung und Entwicklung. Dabei gewaehrleistet eine fachuebergreifende Datenbank den Informationsaustausch zwischen den verschiedenen technischen Fachdisziplinen. Fuer die Loesung uebertaegiger Fragestellungen wird ein auf die speziellen Anwenderbeduerfnisse hin ergaenztes Geo-Informationssystem eingesetzt. (orig.)

  19. Development and testing in practice of a multidimensional evaluation and decision support system for integrated river basin management in the context of ecology, technical systems and social-economy along with an example of the Lippe river basin. Final report; Entwicklung und Praxiserprobung eines mehrdimensionalen Bewertungs- und Entscheidungsunterstuetzungs-Systems fuer integriertes Flusseinzugsgebietsmanagement im Spannungsfeld von Oekologie, Technik und Sozio-Oekonomie am Beispiel der Lippe. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schultz, G.A.; Finke, L.; Rudolph, K.U.; Petruck, A.

    2001-04-09

    The research project serves the only purpose of preparation of a detailed research proposal for the topic 'River Basin Management' in the research focus (BMBF) 'Research for the Environment'. The report contain those contents of the research proposal which are of basic interest and general validity. Furthermore the various aspects of its production are presented. The topics and problems dealt with in the research proposal are as follows: The Europen Union requires that water management in future should be handled in the sense of integrated river basin management. Thus one of the main objectives of the intended research project is the development of methods and instruments suitable for integrated river basin management, which presently hardly exist. This requires on the one hand development of theories, on the other hand their validation along with a real river system. For this purpose the basin of the Lippe river was chosen. River basin management requires the introduction of several measures suitable to change the present conditions of water quality in rivers and groundwater towards the conditions which are required by the framework directive. This, in turn, requires a multidimensional evaluation of those measures as far as ecology, technical efficiency and social economy are concerned. The decision support system to be developed shall aggregate those evaluated measures into few parameters relevant for decision making. This way it will be feasible for the decision makers to decide between prepared alternatives in a transparent way. It is expected that the project will lead to economically improved solutions and form the basis for future research. (orig.) [German] Das Forschungsvorhaben diente ausschliesslich der Vorbereitung eines detaillierten Forschungsantrags zum Thema 'Flusseinzugsgebietsmanagement' im Foerderprogramm 'Forschung fuer die Umwelt'. Der Bericht enthaelt die wesentlichen grundsaetzlich interessanten und

  20. The first wind power systems with rotor blade lights EST 10 now constructed in the Uckermark region; Die ersten Windkraftanlagen mit Rotorblatt-Hindernisfeuer EST 10 in der Uckermark

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2003-07-01

    After a trial period of eight weeks, the first wind power system with the rotor blade light EST 10 was commissioned in August in the Storkow wind field near Templin. This will minimize light emissions, which were seen as a nuisance by people living in the vicinity. The development of the system received EC funds. (orig.) [German] Nach Abschluss der achtwoechigen Erprobungsphase wurde die erste Windkraftanlage mit dem Rotorblatt-Hindernisfeuer EST 10 im Windfeld Storkow bei Templin im August in Betrieb genommen. 'Mit dem Einsatz des Rotorblatt-Hindernisfeuer EST 10 verringert sich die von Anwohnern oftmals als stoerend empfundene Lichtemission auf ein Minimum'. Die Entwicklung des Systems wurde von der Europaeischen Union aus Mitteln des Europaeischen Fonds fuer regionale Entwicklung kofinanziert. (orig.)

  1. Der Preis als Kaufbarriere?

    DEFF Research Database (Denmark)

    Mueller Loose, Simone

    2012-01-01

    die Dominanz der Discounter ist der Umsatzanteil der Handelsmarken auf dem Markt für Lebensmittel in Deutschland zwischen 2005 und 2011 von 32,8 % auf 37,3 % gestiegen (vgl. BVE 2011, S. 18). Neben schrumpfenden Marktanteilen für etablierte Marken sind bei der Einführung von neuen Produkten...

  2. Aktueller Stand der plastisch-rekonstruktiven Chirurgie aus der Sicht der Thoraxchirurgie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rupprecht, Holger

    2012-12-01

    Full Text Available Bronchoplastic techniques: Plastic-reconstructive techniques in thoracic surgery have led to significant reductions of morbidity and mortality. Particulary the so-called sleeve resections are now commonplace in non-small cell carcinoma in stage I–IIIA, with rather similar five-year survival as conventional resections. Even with infiltration of large vessels (T4-stage, this technique can be applied even in the curative approach, e.g., replacement of the pulmonary artery by a vascular prosthesis (“double sleeve resection”.Extended resection of the anterior and lateral chest wall: Malignant tumors of the chest wall are caused by infiltration of the so-called T3-carcinoma of the lung, by primary bone tumors (e.g., chondrosarcoma or by osseous metastases from extrathoracic malignancies (e.g., breast cancer. After “en bloc-resection” of the chest wall including the surrounding lung parenchyma, the large defect is covered by a muscle rotation flap (M. latissimus dorsi. Sometimes these muscle flaps can not be used, for example in cachexia. In these cases, the bony thoracic defect is reconstructed by a Goretex-patch (Goretex Dualmesh. Then the patient undergoes laparotomy or laparoscopy and dissection of the omentum of the great curvature of the stomach while preserving the right epiploic artery. Through a subcutaneous tunnel, the omentum is displaced to the thoracic wall to cover the Goretex-patch. To accelerate the wound healing, the omentum is covered with a polyurethane sponge, which is pressed with a suction of 125 mm Hg (vacuum therapy. At about 4 weeks, the healed omentum can be covered with a split skin graft.Intrathoracic infections: Severe thoracic infections (empyema, lung abscess are usually caused by a pneumonia (80% or are the consequence of operative complications (e.g., bronchial stump insufficiency.The infection is not curable with the conventional irrigation drains. Often the muscle rotation flaps fail, too. The combination of the transposed greater omentum and polyurethane sponges (VAC leads to a faster cleaning of the soiled thoracic cavity and accelerates the wound granulation. With this technique, even unfavourable cases could be rehabilitated.Sternal wound infections: The osteomyelitis of the sternum is a potentially life-threatening complication (mediastinitis, especially after cardiac surgery. In these cases, the vacuum therapy (VAC with polyurethane sponges have contributed to the improved prognosis. Firstly, a more rapid debridement is provoked, and second the chest wall will be stabilized more quickly, because the VAC reduces the shear forces in a dehiscence of the sternum. After reaching clean conditions, a muscle flap or the greater omentum are interposed for final wound closure.

  3. Development of a measuring and evaluation method for X-ray analysis of residual stresses in the surface region of polycrystalline materials; Entwicklung eines Mess- und Auswerteverfahrens zur roentgenographischen Analyse des Eigenspannungszustandes im Oberflaechenbereich vielkristalliner Werkstoffe

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Genzel, C.

    2000-11-01

    The topic of the habilitation thesis is the development of an X-ray diffraction method for measurement and depth-resolved analysis of internal stresses in the surface region of polycrystalline materials. The method relies on the basic approach of varying {tau}, the penetration depth of the X-rays in the materials, by the scattering vector g{sub theta{psi}} via stepwise specimen rotation. Thus, depth profiles of the interlattice plane distances d(hkl) in the specimen system can be derived for given direction and inclination angles {theta} and {psi} of the scattering vector. This offers the possibility to identify individual components of the stress tensors of the basic equation of the X-ray diffraction analysis, and to perform separate analyses of those components. For calculation of the relevant internal stress distributions {sigma}{sub ij}({tau}) using the interlattice plane distance profiles, a self-consistent method is established which takes into account the high sensitivity of the derived internal stresses in relation to the interlattice plane distance d{sub 0}(hkl) in the stress-free crystal lattice. The evaluation yields results describing the depth profiles as well as the strain-free interlattice plane distance d{sub 0}(hkl), so that a quantitative analysis is possible of tri-axial internal stress states in the surface region of the materials. (orig./CB) [German] Den Gegenstand der vorliegenden Arbeit bildet die Entwicklung eines roentgenographischen Mess- und Auswerteverfahrens zur tiefenaufgeloesten Analyse des oberflaechennahen Eigenspannungszustandes in vielkristallinen Werkstoffen. Der Grundgedanke der Methode besteht darin, die Eindringtiefe {tau} der Roentgenstrahlung in den Werkstoff durch schrittweise Drehung der Probe um den Streuvektor g{sub {theta}}{sub {psi}} zu variieren. Damit koennen Tiefenprofile der Netzebenenabstaende d(hkl) fuer fest vorgegebene Azimut- und Neigungswinkel {theta} und {psi} des Streuvektors im Probensystem ermittelt

  4. Videoanalysen in der Psychologie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Demuth, Carolin

    2017-01-01

    Die Analyse von Videomaterial erfährt in den letzten Jahren eine zunehmende Verbreitung in der Psychologie. Der folgende Beitrag geht speziell auf qualitative Verfahren der Videoanalyse und deren Nutzen für psychologische Forschungsfragen ein. Sie bieten die Möglichkeiten, psychische Prozesse von...... Überblick über den Einsatz von Film- bzw. Videomaterial in der Psychologie werden relevante theoretische und methodische Prinzipien diskutiert sowie unterschiedliche Verfahren vorgestellt. Im Anschluss werden der aktuelle Stellenwert und wichtige Einsatzfelder erörtert und ein Ausblick auf künftige...... Entwicklungen gegeben. Insbesondere wird auf Ansätze der diskursiven Psychologie und unterschiedliche Formen der multimodalen Interaktionsanalyse eingegangen....

  5. 9. technical conference 'process chain car body': from car body construction to the finished product; 9. Fachtagung 'Prozesskette Karosserie': Von der Karosseriefertigung bis zum Endprodukt. Formgestaltung, Fertigungstechnik, Fabrikplanung, Qualitaetssicherung der Zukunft, Praxiskonferenz und Erfahrungsaustausch mit Referenten, Experten und Teilnehmer an den Exponaten

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Westkaemper, E.; Schraft, R.D. (eds.)

    2001-07-01

    Car body design and construction is a field of rapid development and constant change. The 20 papers presented at the conference illustrate the recent developments. [German] Die technische und technologische Entwicklung in der Karosseriefertigung schreitet unaufhoerlich voran. Von Modellreihe zu Modellreihe aendern sich Formen im inneren und aeusseren Erscheinungsbild eines Fahrzeuges. Nicht zuletzt wandeln sich im Laufe der Zeit die pluralen Modellzyklen hin zu immer kuerzeren Laufzeiten und komplexen Einheiten. Die 20 Beitraege dieser Fachtagung praesentieren die technischen Neuerungen und Neuentwicklungen ueber die Fertigungsebenen Rohbau-Lackierung-Montage. (orig.)

  6. Die histologischen Typen der lymphomatoiden Papulose - Ein Vorschlag für die Vereinfachung des Buchstabenchaos.

    Science.gov (United States)

    Kempf, Werner; Mitteldorf, Christina; Karai, Laszlo J; Robson, Alistair

    2017-04-01

    Die lymphomatoide Papulose (LYP) ist klinisch durch rezidivierende papulonoduläre Läsionen charakterisiert. Im Gegensatz zu dieser stereotypen klinischen Präsentation zeigt die Erkrankung ein breites histologisches Spektrum mit verschiedenen Infiltratmustern, unterschiedlichen Tumorzellgrößen und variablen Phänotypen. Die revidierte WHO-Klassifikation 2016 umfasst die histologischen LYP-Typen A bis E und einen sechsten Typ, dem eine spezielle Mutation zugrunde liegt. Darüber hinaus werden jedoch immer wieder neue Typen vorgeschlagen, wobei sich die Ausweitung nicht ausschließlich auf histologische Muster bezieht, sondern sich auch auf klinische und genetische Aspekte ausdehnt. Dies führt zu einer Ausweitung der alphabetischen Liste mit zunehmender Komplexität der Terminologie und kann anstelle eines vereinfachten diagnostischen Zugangs zur Verwirrung führen. Zudem kann es zu Überschneidungen unterschiedlicher Typen kommen. Diese Entwicklung wirft die Frage auf, wie die Terminologie der lymphomatoiden Papulose vereinfacht werden kann, ohne dabei auf die histologischen Besonderheiten zu verzichten. Wir schlagen daher einen praktischen Zugang zur Terminologie der lymphomatoide Papulosen vor, welcher sich ausschließlich auf deskriptive Begriffe beschränkt und nicht auf einer alphabetischen Bezeichnung der LYP-Typen beruht. Unser Vorschlag soll einen praktikablen und benutzerfreundlichen Zugang zur Terminologie der lymphomatoiden Papulose ermöglichen und damit den diagnostischen Prozess sowie die Kommunikation zwischen Klinikern und Pathologen vereinfachen. © 2017 Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG). Published by John Wiley & Sons Ltd.

  7. Fuel cells in railway systems. Project report; Brennstoffzellen im Schienenverkehr. Projektbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2000-06-01

    The project report describes the state of the art of fuel cell technology and the specific requirements of railway systems. Potential applications in the state of Schleswig-Holstein are gone into. [German] In diesem Projektbericht wird der Stand der Brennstoffzellentechnik und die Entwicklung von Anforderungen des Schienenverkehrs an diese Technik ermittelt. Darueber hinaus wird untersucht, inwieweit eine Modellregion Schleswig-Holstein zur weiteren Entwicklung der Technik beitragen kann.

  8. Studies on the microbial sulphur cycle in acid ponds in the Niederlausitz mining region in Brandenburg; Untersuchungen zum mikrobiellen Schwefelkreislauf in sauren Tagebau-Restseen der Niederlausitz (Brandenburg)

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Meier, J.

    2001-07-01

    The water quality of the acid ponds in the Niederlausitz brown coal mining region is characterised by pH values below 3 and high concentrations of dissolved iron (up to 10 mM) and sulphate (up to 30 mM). The development of these ponds is determined by the equilibrium that arises between acidifying and alkalinising processes. Acidity develops through weathering and oxidation of iron sulphides in the mining refuse, whereas alkalinity arises through the reduction of iron (III) and sulphate in the pond sediments, a process associated with the oxidation of organic matter. The purpose of the present study was to examine the influence of sulphate reduction and sulphur oxidation on the neutralising potential of the sediments in acid ponds and to characterise and identify the microorganisms involved in these processes. Comparative explorations were performed in two acid waters, namely ponds 111 and 107, and in a neutral water, namely pond B, in a semi-natural area of the Niederlausitz region. [German] Die Wasserqualitaet der sauren Bergbau-Restseen im Braunkohlerevier der Niederlausitz ist durch pH-Werte unter pH 3 und hohe Konzentrationen an geloestem Eisen (bis zu 10 mM) und Sulfat (bis zu 30 mM) gekennzeichnet. Die Entwicklung der Restseen wird durch das Gleichgewicht von aziditaets- und alkalinitaetsbildenden Prozessen bestimmt. Aziditaet entsteht bei der Verwitterung bzw. der Oxidation der Eisensulfide im Kippmassiv, waehrend Alkalinitaet bei der an die Oxidation organischer Substanz gekoppelte Reduktion von Eisen(III) und Sulfat in den Sedimenten der Seen gebildet wird. In der vorliegenden Arbeit wurde der Einfluss der Sulfratreduktion und der Schwefeloxidation auf das Neutralisierungspotenzial der Sedimente der sauren Restseen untersucht sowie die an diesen Prozessen beteiligten Mikroorganismen charakterisiert und identifiziert. Vergleichende Untersuchungen wurden in zwei sauren, Restsee 111 und 107, und in einem neutralen Gewaesser, Restsee B, im naturnahen Bereich

  9. Rolle der α-, β- und γ-Aktin Isoformen bei Regulation von Dynamik und Stabilität des Zytoskeletts während des Axonwachstums und beim Ausbilden von axonalen Verzweigungen in Motoneuronen

    OpenAIRE

    Moradi, Mehri

    2017-01-01

    In stark polaren Zellen wie den Neuronen ist die Etablierung neuronaler Netzwerke ein entscheidender Faktor bei der Entwicklung des zentralen Nervensystems und spielt für die adulte Plastizität eine wesentliche Rolle. Besonders die Aktindynamik ist wichtig für das Neuritenwachstum, die axonale Wegfindung und Verzweigung, sowie die Synaptogenese. Motoneurone bilden mehrere tausend terminale Verzweigungen aus, um neuromuskuläre Endplatten (NMJ) zu innervieren. Die axonale Verzweigung ist ein fu...

  10. Beeinflussung der Schilddrüsenfunktion durch Medikamente

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Wolf P

    2014-01-01

    Full Text Available Die Funktion der Schilddrüse unterliegt einem strengen Regelkreis, der zahlreiche Angriffspunkte für unerwünschte Wechselwirkungen mit verschiedenen Medikamenten und Wirkstoffklassen bietet, teilweise mit klinisch relevanten Folgen. In dieser Übersichtsarbeit sollen daher einerseits die häufigsten Medikamentenwirkungen auf die Schilddrüsenfunktion beschrieben sowie andererseits auch auf die Folgen einer gestörten Resorption bei bereits bestehender Schilddrüsenhormonsubstitutionstherapie hingewiesen werden. Während diese Wechselwirkungen beispielsweise für Amiodaron oder Lithium schon lange bekannt sind, kommt es vor allem durch die Entwicklung neuer immunmodulierender Wirkstoffklassen, wie Tyrosinkinaseinhibitoren und monoklonaler Autoantikörper, zu gehäuften Beobachtungen von Schilddrüsenfunktionsbeeinträchtigungen. Neben Lithium wird auch auf die Wechselwirkung anderer Psychopharmaka eingegangen sowie der Einfluss von Wirkstoffklassen wie Gallensäurebinder, Antazida und Phosphatbinder auf die Resorption von Levothyroxin bei bestehender Schilddrüsenhormonsubstitutionstherapie näher beschrieben. Das Ziel dieser Arbeit ist es daher, einen für den praktisch tätigen Arzt tauglichen Überblick über Medikamentenwirkungen auf die Schilddrüse zu schaffen.

  11. Entwicklung einer im Magnetresonanztomografen einsatzfähigen chirurgischen Bohrmaschine

    OpenAIRE

    Winterwerber, Kim

    2011-01-01

    Jüngste Entwicklungen in der Magnetresonanztomografie (MRT) ermöglichen die Darstellung von Schnittbildern des menschlichen Körpers in Echtzeit, so dass sich erstmals Operationen im MRT durchführen lassen. Ziel ist es daher, die Instrumente im MRT-Bild maßstabsgetreu darzustellen, da erst dann der Einsatz MRT-kontrollierter und navigierter Eingriffe gelingen kann. Herkömmliche chirurgische Instrumente und Geräte aus Edelstahl erzeugen aufgrund ihrer hohen magnetischen Suszeptibilitäten Abbild...

  12. Entwicklung von Microservices mit zusammensetzbaren API-Bausteinen

    OpenAIRE

    Speth, Sandro

    2017-01-01

    Der Microservice-Architekturstil findet heute im Bereich des Service Computing häufig Anwendung. Anwendungen, die diesem Architekturstil folgen, werden als menge von „kleinen“ undabhängigen Diensten implementiert. Jeder Dienst ist für eine überschaubare und klar definierte Geschäftsfunktionalität zuständig. Dabei kummunizieren diese sogenannten Microservices nicht nur untereinander über Application Programming Interfaces (APIs), sondern stellen den Benutzern der Anwendung ausgewählte Funkt...

  13. Futurelab Medienpädagogik: Qualitätsentwicklung – Professionalisierung – Standards. Thesenpapier zum Forum Kommunikationskultur 2017 der GMK

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Thomas Knaus

    2017-10-01

    Full Text Available Das Forum Kommunikationskultur der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK steht im Jahr 2017 unter dem Anspruch, sich mit Fragen der Qualitätsentwicklung medienpädagogischen Handelns in Wissenschaft und Praxis auseinanderzusetzen. Dabei soll besonderes Augenmerk auf Fragen der Professionalisierung und der Entwicklung von Standards gelegt werden. Zu diesen Fragen stellen wir im Folgenden ausgewählte Thesen mit ergänzenden und erweiternden Erläuterungen im Sinne eines programmatischen Textes zur Diskussion. Die mit diesem Papier anzustossende Diskussion soll zunächst einer konstruktiv-weiterführenden internen Klärung wichtiger Fragen medienpädagogischer Praxis und Forschung dienen und dabei auch anzeigen, welche Positionen in der Community konsensfähig sind und welche möglicherweise strittig erscheinen. Zugleich sollen die Thesen und die Diskussion zu einer Positionsbestimmung der GMK bezüglich praktischer und wissenschaftlicher medienpädagogischer Arbeit nach aussen beitragen. Mit der Diskussion ist das Ziel verbunden, künftige Bedarfe für Handlungs- und Forschungsfelder der Medienpädagogik – jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit – zu identifizieren. Um der Prägnanz und Kürze willen, wird der zu jeder These gehörende Hintergrund nur knapp angedeutet, ohne die damit verbundenen (teils sehr umfassenden Diskurse im Detail nachzuzeichnen. Angegebene Literaturbezüge sollen jeweils beispielhaft auf differenzierende und tiefergehende Ausführungen verweisen. Die Thesenfolge beginnt mit Überlegungen zum technikinduzierten gesellschaftlichen Wandel („Digitalisierung“ und seiner Bedeutung für die Medienbildung. Dies vorausschickend, gehen wir auf Fragen der Qualifizierung und Professionalisierung für praktisches Handeln sowie auf die Rolle der Medienpädagogik als Wissenschaft und schliessend auf den Stellenwert von Standards zur Orientierung und Reflexion ein.

  14. Control concepts for integration of alternative supply generation systems in local energy supply grids taking specially into account systems stability; Regelungstechnische Konzepte zur Integration alternativer Erzeugungsanlagen in lokale Energieversorgungsnetze unter besonderer Beruecksichtigung der Systemstabilitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    La Seta, P.

    2007-03-26

    synchronous generators and a wind power farm consisting of two wind turbines. The simulation results demonstrate the flexibility of the entire control system and the efficiency of the new stabilisation method. [German] Bei der Entwicklung zukuenftiger Elektroenergiesysteme werden lokale, alternative Energieerzeugungsanlagen eine entscheidende Rolle spielen. Die Nutzung von erneuerbaren Primaerenergiequellen fuer die Erzeugung elektrischer und thermischer Energie hat als spezifische Vorteile die Verringerung oder Beseitigung der Brennstoffkosten und der Kosten fuer die CO{sub 2}-Emission. Aufgrund hoher spezifischer Investitionskosten ist jedoch der Preis einer Kilowattstunde aus alternativer Erzeugung noch sehr hoch [41]. Deshalb ist die Erzeugung elektrischer Energie aus erneuerbaren Energiequellen im Vergleich zur Nutzung traditionellen Energiequellen noch nicht im vollen Umfang wettbewerbsfaehig, dies wird sich jedoch sehr bald aendern. In der vorliegenden Arbeit wurde dazu eine vollstaendige Regelung fuer eine doppelt gespeiste ASM entworfen, die eine Verbesserung der dynamischen und transienten Stabilitaet gewaehrleistet. Sie beruht auf den Maschinengleichungen und besteht aus verschiedenen Regelkreisen, die die Arbeitsbedingungen anhand externer Kenngroessen bestimmen. Dabei wird als optimale Regelstrategie die Erzeugung der jeweils maximal erlaubten Leistung aus dem Wind zu Grunde gelegt, nicht der optimale Arbeitspunkt des gesamten Netzes. Die Gewaehrleitung der transienten Stabilitaet der doppelt gespeisten ASM war ein Schwerpunkt dieser Arbeit. Es konnte ein neues Verfahren zur Verbesserung der transienten Stabilitaet entwickelt werden, dass in dieser Arbeit vorgestellt wurde [29]. Dieses besteht in der Stuetzung der Spannung am Zwischenkreis des Rotorumrichters waehrend und kurz nach dem Kurzschlusse durch eine am Zwischenkreis angeschlossene externe Spannungsquelle. Eine Untersuchung basierend auf der stationaeren Drehmoment-Schlupf-Kennlinie vor dem

  15. Herausforderungen und Best Practices bei der Speicherung von multi-valued Attributen in LDAP-basierten Verzeichnisdiensten

    Science.gov (United States)

    Hommel, Wolfgang; Pluta, Daniel

    LDAP-basierte Verzeichnisdienste unterscheiden sich von relationalen Datenbankmanagementsystemen unter anderem stark bezüglich der Datenmodellierung. Dieser Artikel vertieft eingangs die Herausforderungen bei der LDAP-spezifischen Abbildung von Relationen zwischen mehreren multivalued Attributen. Die Diskussion erfolgt vor dem Hintergrund, dass einerseits Verzeichnisdienste generell nur bedingt zur Speicherung von Relationen geeignet sind und dass andererseits multi-valued Attribute ein mächtiges LDAP-Instrument sind, zu dem es in relationalen Datenbanksystemen keine direkte Entsprechung gibt. Anschließend werden Lösungskonzepte vorgestellt und mögliche Weiterentwicklungen des IntegraTUM-LDAP-Schemas zu deren Umsetzung skizziert, eine exemplarische Implementierung präsentiert und die Ergebnisse der bisherigen Entwicklung des IntegraTUM-Schemas gegenübergestellt.

  16. Die Bedeutung des Faktors „Erreichbarkeit“ für den Alpenraum-Erarbeitung eines alpenweiten Modells der Erreichbarkeit von Metropolen und Regionalzentren vor dem Hintergrund aktueller Diskussionen um Regionsentwicklung in Abhängigkeit von räumlicher Lage-

    OpenAIRE

    Voll, Frieder

    2012-01-01

    Seit der Tertiärisierung werden die großräumigen Disparitäten zwischen Stadt und Land abgebaut. Dabei spaltet sich der ländliche Raum jedoch auf: Entweder dieser ist mit den Agglomerationen eng verzahnt, oder seine relative Distanz zur Stadt nimmt zu. Ersterer vermischt sich immer stärker mit städtischen Funktionen, bis sich eine Unterscheidung zwischen Stadt und Land als zunehmend schwierig gestaltet. Diese Entwicklung nimmt mit der Globalisierung weiter zu, wobei nun die „Nähe“ zu den globa...

  17. Im globalen Netzwerk? Die Planung der wissenschaftlichtechnischen Entwicklung der Tschechoslowakei von der Sowjetisierung bis zu den ersten Integrationsversuchen in den sozialistischen Block

    Czech Academy of Sciences Publication Activity Database

    Olšáková, Doubravka

    2017-01-01

    Roč. 57, č. 1 (2017), s. 25-54 ISSN 0523-8587 R&D Projects: GA ČR GA15-04902S; GA ČR GA15-03754S Institutional support: RVO:68378114 Keywords : Czechoslovakia * communist regime * technocracy Subject RIV: AB - History

  18. The age of the bomb: History of the atomic threat from Hiroshima through today; Das Zeitalter der Bombe. Die Geschichte der atomaren Bedrohung von Hiroshima bis heute

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Salewski, M. [ed.] [Kiel Univ. (Germany)

    1995-12-31

    The booklet describes the history of the ``bomb`` from the ``Manhattan project`` to the present, tracing the drastic changes provoked by the nuclear weapons for world politics, but also for ethical thought and cultural conception of ourselves. Both the crises at the brink of nuclear war - Suez crisis, Berlin crisis, Cuba crisis - and the development of strategic doctrines, the arms race, the history of arms control, and the anti-atomic movement are dealt with in the contributions written by renowned authorities. The concluding paper on the role of nuclear weapons in a world politics that has become more intricate shows insistently that the age of the bomb is anything but over since the end of the East-West conflict. The example of North Korea or of the ``plutonium transfer deals`` from nuclear installations of the Soviet Union has recently shown that also the future will remain ``atomic``. (orig./HP) [Deutsch] Das Buch schildert die Geschichte der `Bombe` vom `Manhattan-Projekt` bis in die Gegenwart, und es zeichnet die einschneidenden Veraenderungen nach, die die Kernwaffe fuer die Weltpolitik, aber auch fuer das ethische Denken und unser kulturelles Selbstverstaendnis heraufbeschworen haben. Die Krisen am nuklearen Abgrund - Suez-Krise, Berlin-Krise, Kuba-Krise - werden in den von ausgewiesenen Sachkennern geschriebenen Beitraegen ebenso behandelt wie die Entwicklung der strategischen Doktrinen, der Ruestungswettlauf, die Geschichte der Ruestungskontrolle und die Anti-Atombewegung. Dass das Zeitalter der Bombe mit dem Ende des Ost-West-Konflikts keineswegs vorueber ist, zeigt eindringlich der abschliessende Beitrag ueber die Rolle der Kernwaffen in einer unuebersichtlicher gewordenen Weltpolitik. Das Beispiel Nord-Korea oder die `Plutonium-Transfergeschaefte` aus den Atomanlagen der ehemaligen Sowjetunion haben in juengster Zeit gezeigt, dass auch die Zukunft `atomar` bleiben wird. (orig./HP)

  19. Studienbegleitender Deutschunterricht an der Universität der Künste in Tirana. Eine empirische Studie zum Unterricht für Gesangsstudierende

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Admira Poçi

    2015-04-01

    Full Text Available Seit 2008 wird mit Unterstützung des DAAD an der Universität der Künste in Tirana studienbegleitender Deutschunterricht für Gesangsstudierende angeboten. Ziel vorliegenden Beitrags ist herauszufinden, wie dieser Unterricht bestmöglich an die sprachlichen Bedürfnisse der Gesangsstudierenden angepasst werden kann. Zu diesem Zweck wurden Interviews mit sechs Gesangsstudierenden der Universität der Künste durchgeführt, in denen sowohl nach ihren Motiven für das Lernen des Deutschen gefragt als auch um eine Einschätzung des Deutschunterrichts gebeten wurde. Laut den Ergebnissen war der Hauptgrund des Lernens deutscher Sprache die Musik: Deutsch würde zum Verständnis der Opern führen. Alle Gesangsstudierenden betonten den hohen Bedarf an Aussprache- und Hörverstehenskenntnissen, was für uns Deutschlehrerinnen ein Aufruf zur Entwicklung eigener didaktischer Strategien war. Die Ergebnisse bestätigen die Nützlichkeit unseres Konzepts der Kombination verschiedener didaktisch-methodischer Ansätze im Deutschunterricht für Gesangsstudierende.   The aim of the following study conducted at the University of Fine Arts in Tirana was to cater to the specific needs of vocal studies students studying German as a foreign language. These students undertook communicative DAAD-sponsored German courses, which were the focus of analysis for this study. To this end, interviews with six vocal studies students were conducted in order to determine students’ motivations for learning German and evaluate the usefulness of the German lessons. The choice of German studies was directly linked to the participants’ desire to better understand German-language opera. Furthermore, students emphasized the value of focus on pronunciation and listening comprehension in the lessons. These results have important implications for teachers of German teaching students with highly specific needs, and as such, proved the applicability of our concept of combining

  20. Development of a CdTe/CdS solar wafer. Final report; Entwicklung einer CdTe/CdS Duennschicht-Solarzelle. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Koentges, M.; Reineck-Koch, R.

    2002-07-01

    The focus was on the development and optimisation of the close-spaced sublimation process in an inline coating plant for production of stable high-efficiency CdS/CdTe solar wafers. An inline plant was to be constructed by ANTEC GmbH and ISFH. Film layers were to be optimised, and investigations were to show whether processing of single films is possible without breaking the vacuum, e.g. for etching. The results were to be used directly by ANTEC GmbH. An efficiency of 14 percent and an idle voltage of about 850 V were to be achieved with a film thickness of 2 {mu}m. To achieve these goals, the following project stages were envisaged: 1. Replacement of the expensive window material ITO by a less costly material. 2. Higher stability of the back contact by using appropriate intermediate layers. 3. Alternative activation processes other than the conventional CdCl{sub 2} activation. 4. Investigation of the effects of the activation step on the electric properties of the sample. [German] Die uebergreifende Aufgabenstellung des Projektes war die Entwicklung und Optimierung des Close-spaced-Sublimation verfahrens in einer Inline-Beschichtungsanlage fuer die Herstellung stabiler und hocheffizienter CdS/CdTe Duennschichtsolarzellen. Mit dem Wissen der ANTEC GmbH sollte zusammen mit dem ISFH eine Inline-Anlage konzipiert und gebaut werden. Die fuer die Solarzelle notwendigen Einzelschichten sollten in dem Inline-Prozess optimiert werden. Es sollte ermittelt werden, ob eine Prozessierung der Einzelschichten ohne Brechen des Vakuums, z.B. fuer einen Aetzschritt, moeglich ist. Die erzielten Ergebnisse sollen direkt der ANTEC GmbH zufliessen. In dem Projekt wurde als Endziel ein Wirkungsgrad der CdTe/CdS-Duennschichtsolarzelle von 14% und eine Erhoehung der Leerlaufspannung auf Werte um 850 mV angestrebt. Gleichzeitig sollte die CdTe-Schichtdicke auf 2 {mu}m vermindert werden. Um dieses Gesamtziel zu erreichen, sollen folgende Teilaufgaben bearbeitet werden: 1) Das teuere

  1. Der Anspruch eines neuen Blicks auf den russischen Kulturraum Russian Culture: A New View

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Maria Marchetta

    2001-03-01

    Full Text Available Die Monographie zur Filmgeschichte der Sowjetunion und Rußlands erhebt den Anspruch, die erste und aktuellste Gesamtdarstellung des „sowjetischen und russischen Films“ zu sein. Durch ein Überblenden von Innenperspektive und Außenperspektive versucht das international und interdisziplinär besetzte Autor/-innenteam um Christine Engel am Beispiel der Entwicklung des Filmgeschehens einen anderen, neuen Blick auf den russischen Kulturraum.This monograph deals with the history of film in Russia and the Soviet Union and claims to be the first and the most up-to-date of its kind. By alternating between the inside and the outside perspective, Christine Engel and her interdisciplinary as well as international team of authors attempt to look at Russia from a new angle, using the history of film as a paradigm.

  2. Integration of solar installations in heating technology; Integration der Solaranlage in die Heizungstechnik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jaeger, H. [Solvis Energiesysteme GmbH und Co KG, Braunschweig (Germany)

    1998-06-01

    Future heating systems must be geared to the task of providing the comfort of warm rooms and warm water while giving due consideration to the consequences this has for the environment. The present paper discusses the development of heating energy demand, the integration and adjustment of the heating circuit for solar energy, and the dimensioning and layout of a solar installation for water warming. It also deals with the testing of solar buffer storages. [Deutsch] Wie kann der Komfort warmer Raeume und warmem Wassers erreicht werden und welche Konsquenzen hat das fuer die Umwelt, dies sind die Kriterien an denen sich die Waermeversorgung der Zukunft orientieren muss. Die Entwicklung des Heizenergiebedarfs, die Einbindung und Abstimmung des Heizkrieses fuer Solarenergie sowie die Dimensionierung und Auslegung einer Solaranlage zur Warmwassererw armung werden erlaeutert. Ein weiterer Punkt betrifft den Test von Solarpufferspeichern.

  3. Mining in the Federal Republic of Germany 2012. Mining industries and statistics. 64th year 2013. Documentation; Der Bergbau in der Bundesrepublik Deutschland 2012. Bergwirtschaft und Statistik. 64. Jahrgang 2013. Dokumentation

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2013-11-15

    The annual report of the series ''The mining industry in the Federal Republic of Germany - Mountain Economics and Statistics'' is published by the Federal Ministry of Economics and Technology in cooperation with the mining authorities of the federal states. It contains comprehensive data of all production facilities of mining industry in Germany and describes the position of the German industry in the context of the overall economic development. The report shows an interest in local raw materials as well as on the international raw materials economy. Moreover, the present publication provides a detailed statistics section. [German] Der Jahresbericht in der Reihe ''Der Bergbau in der Bundesrepublik Deutschland - Bergwirtschaft und Statistik'' wird vom Bundesministerium fuer Wirtschaft und Technologie in Zusammenarbeit mit den Bergbehoerden der Bundeslaender herausgegeben. Er enthaelt umfassende Daten aller Produktionsbetriebe des Bergbaus in Deutschland und beschreibt die Lage des deutschen Bergbaus im Zusammenhang mit der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Der Bericht geht sowohl auf heimische Rohstoffe als auch auf die internationale Rohstoffwirtschaft ein. Darueber hinaus liefert die vorliegende Publikation einen ausfuehrlichen Statistikteil.

  4. Materials model for describing the austenite-martensite phase transformation considering transformation-induced plasticity; Ein Materialmodell zur Beschreibung der Austenit-Martensit Phasentransformation unter Beruecksichtigung der transformationsinduzierten Plastizitaet

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Oberste-Brandenburg, C.

    1999-06-01

    In this thesis, a model to describe the austenite martensite transformation was developed. The transformation induced plasticity (TRIP) was taken into consideration. The model can be used to design complex structures. A local examination of the energy and entropy balance at the phase boundary serves as the starting point for the identification of the thermodynamical driving force and the thermodynamic flow. For both, a tensorial description is necessary for a general nonhydrostatically stressed solid. In the second part, a material law for the description of TRIP-Steels was developed based on the values derived in the first part. The different mechanical behavior of the phases, especially the differing yield stresses, was taken into account. The model developed was implemented into the finite element program MARC. Simulations of the material and the structural behavior were performed. The experimentally observed strong dependence of the transformation kinetics on the yield stress of the austenite and the dependence of the orientation of the martensite inclusion on the stress state could be verified. (orig.) [German] Im Rahmen dieser Arbeit wurde ein Materialmodell zur Beschreibung der Austenit-Martensit Phasenumwandlung unter Beruecksichtigung der transformationsinduzierten Plastizitaet (TRIP) entwickelt. Das Modell ist zur Berechnung ausgedehnter Strukturen einsetzbar. Eine lokale Betrachtung der Energie- und Entropiebilanz an der Phasengrenze bildet den Ausgangspunkt zur Identifikation der thermodynamischen Kraft und des thermodynamischen Flusses bei Beschreibung der Transformationskinetik. Fuer beide Groessen muss fuer den allgemein nichthydrostatischen Spannungszustand eine tensorielle Beschreibung verwendet werden. Im zweiten Teil der Arbeit bilden diese Groessen die Basis zur Entwicklung eines Stoffgesetzes zur Beschreibung des TRIP-Phaenomens. Es wird das unterschiedliche mechanische Verhalten der Phasen, insbesondere die stark unterschiedlichen

  5. Transgenerationale Wertevermittlung in der Familie

    DEFF Research Database (Denmark)

    Demuth, Carolin

    2013-01-01

    Der vorliegende Beitrag geht der Frage nach, inwiefern sich in den biografisch-narrativen Konstruktionen junger Erwachsener transgenerationale Aspekte der Identifizierung bzw. Abgrenzung zu den Wertevorstellungen der Ursprungsfamilie finden lassen. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf den Dimen...

  6. Measures to influence nitric oxide formation and alkali release in coal dust combustion under pressure; Massnahmen zur Beeinflussung der Stickoxidbildung und Alkalienfreisetzung bei der Kohlenstaubdruckverbrennung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Thielen, W.; Niepel, H. [Steinmueller (L.u.C.) GmbH, Gummersbach (Germany)

    1999-09-01

    Messrs. Steinmueller are making the following contributions to the Dorsten experimental plant: Development of pressure burner and combustion chamber, fuel supply and flue gas analysis, especially the development of a high-temperature flue gas tapping unit at the end of the hot reaction zone. Burner development should always aim at complete converstion of the fuel and minimal pollutant emissions, as well as stable combustion over a wide range of operating conditons and maximum reliability in case of disturbances. Tools for development and experiment analysis are flow measurements in isothermal models, numerical flow and radiation excchange calculation programs, and reference data from the hot operation under pressure of the small-scale Dorsten pilot plant. The contribution presents the results of the burner experiments with a view to nitric oxide and alkali emissions; finally, the effects of different influencing parameters on combustion control and on the still unresolved fields of investigation are indicated. [Deutsch] Die Druckkohlenstaubfeuerung erschliesst fuer den Brennstoff Kohle durch Nutzung des Gas- und Dampfturbinenprozesses Kraftwerkswirkungsgrade im Bereich von 50 % und mehr. Dabei soll das unter Druck verbrannte Rauchgas nach Abscheidung aller schaedlichen Bestandteile, insbesondere der Asche, die in diesem Temperaturbereich durchweg schmelzfluessig vorliegt, direkt auf die Gasturbine geleitet werden. Mit Foerderung des Bundes (seinerzeit BMFT) wurde unter Beteiligung der GHS Essen, mehrerer Industriepartner und Energieversorger am Zechenstandort Dorsten eine Kleinpilotanlage mit einer thermischen Leistung von ca 1 MW errichtet und seither betrieben. Der Forschungsschwerpunkt der L. und C. Steinmueller GmbH richtete sich darin auf die Thematik Kohleumwandlung. Die Aktivitaeten umfssten die Bereiche Druckbrenner- und Brennkammerentwicklung, die Brennstoffversorgung und die Rauchgasanalytik, hier insbesondere die Entwicklung einer Hochtemperatur

  7. Medienbildung in der Kindheit

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nadia Kutscher

    2013-10-01

    Full Text Available «Frühe Medienerziehung kann vor exzessiver Mediennutzung schützen», so lautet das Fazit, das in einer Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums aus der aktuellen Studie «Exzessive Internetnutzung in Familien» (Kammerl et al. 2012 gezogen wird. Abgesehen von der Frage, ob sich dies tatsächlich aus den Daten ableiten lässt, verweist die Meldung jedoch auf die Aufmerksamkeit, die der nachwachsenden Generation im Kontext von Mediennutzung zuteil wird, und insbesondere auf die Erwartungen, die an familiale und öffentliche Formen der medialen Begleitung von Kindern im Aufwachsen gerichtet sind. Hierbei treffen zwei Themenfelder zusammen, neue Medien und Kindheit, die in den öffentlichen Debatten der letzten Jahre besondere Aufmerksamkeit erfahren. Dieser Beitrag fokussiert vor diesem Hintergrund die Ziele und Schwerpunkte von Medienbildung in der Kindheit, die damit verbundene Adressierung von Familie und Kindheit im Kontext der Mediennutzung und -erziehung im familialen und öffentlichen Kontext und fragt nach den zugrunde liegenden normativen Ausrichtungen einer Medienbildung in der Kindheit. Dies wird in der Auseinandersetzung mit Diskursen um Kindheit und Medien, Programmatiken der Bildung in der Kindheit und der Erziehungsverantwortung von Eltern sowie anhand der Konkretisierung von Bildungszielen in aktuellen Bildungsprogrammen dargestellt und diskutiert.

  8. Entwicklung einer integrativen Informationssystemarchitektur für Customer-Relationship-Management und Supply-Chain-Management - Hamburg

    OpenAIRE

    Selk, Bernhard

    2005-01-01

    Entwicklung einer integrativen Informationssystemarchitektur für Customer-Relationship-Management und Supply-Chain-Management - Hamburg : Kovač, 2005. - XIV, 322 S. - (Studien zur Wirtschaftsinformatik ; 17). - Zugl.: Augsburg, Univ., Diss., 2005

  9. Schattenwirtschaft unter Palmen: Der touristisch informelle Sektor im Urlaubsparadies Patong, Thailand

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Bianca Gantner

    2011-01-01

    Full Text Available Seit den 1960er-Jahren spielt der Tourismussektor innerhalb der thailändischen Wirtschaft eine wichtige Rolle und ist durch ein stetiges Wachstum gekennzeichnet. Für über 50 Prozent der Personen, die in Thailand ihren Lebensunterhalt durch informelle Beschäftigung (Schattenwirtschaft sichern, stellt dieser boomende Sektor eine bedeutende Verdienstquelle dar. Unter Verwendung qualitativer Methoden (Interviews und teilnehmende Beobachtung untersucht dieser Artikel den touristisch informellen Sektor des Ortes Patong auf der Insel Phuket und stellt sowohl die Entstehung und den Verlauf als auch die Akteurs- und Angebotsstruktur dieses Sektors dar. Die aktuelle Entwicklung wird dabei verglichen mit dem Modell Vorlaufers, das die Entwicklung einer staatlich geförderten Tourismusdestination beschreibt. Entgegen der Annahme dieses Modells, mit einem Wachstum des Tourismussektors würde der Anteil an formeller gegenüber der informellen Beschäftigung steigen, zeigt sich, dass kein Rückgang des touristisch informellen Sektors zu erkennen ist, dieser weiterhin ein integraler Bestandteil der Tourismuswirtschaft Patongs geblieben ist und eine wichtige Verdienstquelle für MigrantInnen und die lokale Bevölkerung darstellt. --- Since the 1960s, tourism has become a vital part of the Thai economy and has been characterised by a steady growth. For more than 50 percent of all Thais working in the informal sector (shadow economy, the booming tourism industry represents an important source of income. In this article Patong on Phuket serves as a case study for examining the network of actors, the touristic supply structure as well as its evolution and developments over the years by using qualitative methods (interviews and participant observation. The empirical data will then be compared to Vorlaufer’s scheme on the development of a state-sponsored tourist destination. In contrast to the scheme’s assumption of a decline of the informal and a rise of the

  10. Grenzen der nachmetaphysischen Moralkonzeptionen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Susanne Moser

    2016-09-01

    Full Text Available A review on Herta Nagl-Docekal's book Innere Freiheit. Grenzen der nachmetaphysischen Moralkonzeptionen. (Sonderband der Deutschen Zeitschrift für Philosophie 36. Berlin, Boston: De Gruyter, 2014, 237 pp.

  11. Sedoanalgesia in interventional radiology; Analgosedierung in der interventionellen Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Linsenmaier, U.; Pfeifer, K.J.; Reiser, M. [Klinikum der Universitaet Muenchen, Muenchen (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie; Wagner, P. [Klinikum der Universitaet Muenchen, Muenchen (Germany). Inst. fuer Anaesthesiologie und Intensivmedizin; Ambulantes Operationszentrum, Muenchen Pasing (Germany)

    2002-02-01

    Purpose: Development of a save and effective protocol for analgosedation of patients undergoing painful interventional procedures. Material and Methods: In a prospective trial a consecutive series of 72 adult patients underwent analgosedation during painful interventions. A radiologist performed the analgosedation, the patients received a combination of a shortly effective piperidine derivative (Alfentanil [Rapifen {sup trademark} ]; 7.5-15 {mu}g/kg body weight) and Benzodiazepine (midazolam [Dormicum {sup trademark} ]; 20 {mu}g/kg body weight). After pre-procedure oxygenation patients were continuously monitored. Pain and discomfort were scored using an established visual-analog pain score (0-10). A control group (n=24) had received midazolam, pentazocine or fentanyl according to the study protocol. Results: All procedures could be carried out by an interventional radiologist and a nurse and/or technologist only. In 69/72 cases adequate analgosedation could be achieved. Injection of alfentanil was titrated, with a rapid onset and short acting effect of the analgesia. Patients reported an average pain score of 2.6 vs. 4.5 in the control group. Over 55% experienced no or mild pain (score 0-3), in the control group only 8% reached this level. Conclusion: A combination of shortly effective alfentanil and midazolam allows interventional radiologists to perform major procedures alone under effective analgosedation. This medication scheme is superior to the medication upon demand. (orig.) [German] Ziel: Die Entwicklung eines einfach zu handhabenden Protokolls fuer Radiologen zur Analgosedierung bei schmerzhaften interventionellen Eingriffen. Methoden: Prospektiv wurden 72 konsekutive Patienten zusammengefasst, bei denen schmerzhafte interventionelle Eingriffe geplant waren. Die Anlagosedierung erfolgte mit einer Kombinationsmedikation aus kurzwirksamem Piperidinderivat (Alfentanil [Rapifen {sup trademark} ]; 7,5-15 {mu}g/kg KG) und Benzodiazepin (Midazolam [Dormicum {sup

  12. Utilities` view about NDT-trends; Entwicklungstendenzen in der ZfP aus Betreibersicht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hansch, M.K.T.; Broecker, B. [PreussenElektra AG (Germany)

    1999-08-01

    Nondestructive testing of nuclear plant components has become an increasingly important part in the performance of ISI activities. A change can be observed over recent years in ISI planning in that there is a trend towards placing more emphasis on component risk informed in-service inspection and online monitoring of components in response to operating history and conditions. Within the framework of the basic safety and in-service inspection concept, NDT and online monitoring of components are redundant, though important measures. This change of approach is a reaction to the advancements in the technical development of NDT methods and capabilities as well as related aspects, such as equipment and techniques for preparation, performance, and evaluation of inspections and subsequent data processing. (orig./CB) [Deutsch] Die zerstoerungsfreie Pruefung in den nuklearen Anlagen ist in den letzten Jahren immer mehr ins Rampenlicht getreten. Die betriebsbedingte Vorgehensweise bei der WKP ist im Rahmen der Betriebsueberwachung der Komponenten eine Tendenz zu einer kausalen wiederkehrenden Pruefung innerhalb des Basissicherheitskonzeptes, das die Betriebsueberwachung und die zerstoerungsfreie Pruefung als redundante Massnahmen involviert. Begleitet wird das o.g. Vorgehen von der technischen Entwicklung der zerstoerungsfreien Prueftechniken und deren Randgebiete, die die Vorbereitung, die Durchfuehrung, die Bewertung und die weitere Datenverwendung betreffen. (orig.)

  13. Globale Diaspora der Hmong

    OpenAIRE

    Grigoleit, Grit

    2008-01-01

    "Gegenwärtige Diaspora-Konzeptionen führen die Bewahrung der Identität in der Fremde vor allem auf folgende interne Faktoren zurück: eine institutionalisierte globale Vernetzung, die Konstruktion einer Heimat und eine Rückkehrorientierung. Diaspora-Gemeinschaften werden dabei als in sich geschlossene, homogene Kollektive kontextualisiert. Externe Faktoren wie der Einfluss des Gastlandes, der eine Stratifizierung nach sozialen Klassen, Gender oder Generationen zur Folge hat, sin...

  14. Entwicklung eines Computerprogramms zur Durchführung elektronischer Setups

    OpenAIRE

    Mertens, Frank

    2000-01-01

    Es wird ein selbst entwickeltes Programm für Personalcomputer zur Simulation eines kieferorthopädischen Setups vorgestellt. Das Programm arbeitet mit einem Beispieldatensatz, der mikroskopisch gewonnen wurde. Mit dem Programm "VirtSet" lassen sich Zähne unabhängig voneinander positionieren, da sie sich auf eigene Koordinatensysteme beziehen. Die Ausrichtungen dieser Koordinatensysteme entsprechen den zahnärztlichen Richtungsbezeichnungen. Das Programm bietet eine halbautomatische Positionier...

  15. DECHEMA annual conference in 1998; DECHEMA-Jahrestagungen `98. Bd. 1. 16. Jahrestagung der Biotechnologen. Kurzfassungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hess, C. [comp.

    1998-12-31

    In a versatile, often multidisciplinary programme the DECHEMA annual conferences in 1998 present new results from research, the state of the art, and, not least, the persons, companies, and institutions active in various disciplines. This volume contains shortened versions of the lectures and posters presented at the 16th Annual Conference of Biotechnologists. [Deutsch] Die DECHEMA-Jahrestagungen `98 stellen in einem vielseitigen, oft interdisziplinaeren Programm neue Ergebnisse aus der Forschung, den aktuellen Stand der Technik und nicht zuletzt auch die auf den jeweiligen Gebieten aktiven Personen, Firmen und Institutionen vor. In diesem Band sind die Kurzfassungen der Vortraege und Poster der 16. Jahrestagung der Biotechnologen enthalten. (orig.)

  16. Grundlagen der Mechatronik

    Science.gov (United States)

    Roddeck, Werner

    Der Begriff Mechatronik ist ein Kunstwort, welches durch Eindeutschung des englischen Wortes "Mechatronics“ entstanden ist. Dieses ist wiederum eine Zusammenziehung der englischen Bezeichnungen für "Mechanics“ (Maschinenbau) und "Electronics“ (Elektrotechnik). Der Begriff wurde durch einen japanischen Ingenieur 1969 geprägt und durch eine japanische Firma bis 1972 als Warenzeichen gehalten.

  17. Architekturzeichnungen der deutschen Renaissance

    OpenAIRE

    Fitzner, Sebastian

    2013-01-01

    Architekturzeichnungen sind nicht nur Medien zur Planung und Visualisierung von Architektur, sondern bedeutende Quellen historischer Entwurfstheorien, Entwurfspraktiken und Wissensproduktion. Während italienische Architekturzeichnungen etablierte Quellen der Renaissanceforschung sind, wird hier erstmals der Blick auf bislang vernachlässigte Zeichnungen der ›deutschen Renaissance‹ gelegt. Die vorliegende Studie untersucht sowohl die zeichnerischen Darstellungstechniken und Theorien als auch ih...

  18. Pathogenese der Endometriose

    OpenAIRE

    Samartzis, E P; Imesch, P.; Fink, D.

    2012-01-01

    Ein grundlegendes Verständnis der Pathogenese der Endometriose ist eine zwingende Voraussetzung zur Etablierung neuer und wirksamer Therapieoptionen. Dabei erscheint die Endometriose als heterogene Gruppe von Krankheitsformen, die sich unterschiedlich manifestieren. Dies erklärt, weshalb die genaue Pathogenese der Endometriose bis heute ein nicht abschliessend erforschtes Gebiet bleibt.

  19. Potentiale für den Einsatz von Nährstoff-Filtersystemen in Deutschland zur Verringerung der Nährstoffeinträge in Oberflächengewässer

    DEFF Research Database (Denmark)

    Holsten, Bettina; Bednarek, Agnieszka; Fier, Annegret

    2012-01-01

    Der Einsatz von Filtern zur Reduzierung von Stickstoff- und Phosphoreinträgen aus der Landwirtschaft in die Oberflächengewässer wurde in Deutschland bisher kaum untersucht. In einem Workshop wurde der Stand der Untersuchungen von Projekten in Polen, Dänemark, Deutschland und Frankreich vorgestellt...

  20. The future of thermal waste treatment; Zukunft der thermischen Restabfallbehandlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiemer, K.; Kern, M. (eds.); Tappen, I.; Weber-Wied, R. (comps.)

    2001-07-01

    Contents: State of the art of energy-efficient thermal waste treatment processes and practical examples; Regional and economic aspects; Licensing problems of thermal waste treatment plants. [German] Der vorliegende Tagungsband zum 2. Stassfurter Abfall- und Energieforum beschreibt den aktuellen Stand energieeffizienter thermischer Abfallbehandlungsmethoden an praktischen Beispielen und stellt den Bezug dieser Massnahmen zum raeumlich-wirtschaftlichen Umfeld dar. Darueber hinaus werden vergaberechtliche Fragen im Zusammenhang mit der europaweiten Ausschreibungspflicht fuer die Errichtung thermischer Abfallbehandlungsanlagen aufgezeigt und eroertert. (orig.)

  1. Move! UB 2020 – Change an der Universitätsbibliothek Mainz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Andreas Brandtner

    2016-12-01

    Full Text Available Die Universitätsbibliothek Mainz arbeitet intensiv daran, sich als professionelle und aktive Dienstleistungseinrichtung weiterzuentwickeln sowie strategisch stark für die Zukunft aufzustellen. Um diese Vorhaben beschleunigt und nachhaltig umzusetzen, wurde auf der Basis einer seit 2011 konsequent betriebenen Organisationsentwicklung ein breit angelegter Veränderungsprozess begonnen. Unter dem Motto „UB 2020 – Gemeinsam Zukunft gestalten“ wurde das Projekt bewusst prozessfokussiert und themenoffen gestartet. Seit Ende 2014 wurde ein Themenportfolio erarbeitet und die Projektorganisation entwickelt. In der Folge wurden bislang fünf Teilprojekte aufgesetzt, die von einer ausgeprägten Beteiligung der Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter getragen werden. Die Teilprojekte bilden verschiedene Perspektiven ab, von der Definition strategischer Ziele oder der Positionierung innerhalb der Universität bis hin zur Gestaltung innovativer Dienstleistungen. Auch die Bearbeitung der internen Themen Entwicklung der Organisationskultur bzw. Aufgabenverteilung zentral / dezentral ist erfolgsentscheidend. The Mainz University Library strives to further improve its services and to strategically plan ahead for the future. To achieve these goals faster as well as more effectively, we have started to implement several coordinated changes, all based on a development plan that has been consequently pursued since 2011. According to our motto „UB 2020 – Shaping the Future Together“, we deliberately conceptualized this project as a process, without pre-selecting specific areas of activity. Since late 2014, a portfolio of possible topics has been put together and the general organizational framework of the project has been developed. So far, we have come up with five sub-projects in which the library staff is heavily involved. The sub-projects cover various areas, including the definition of strategic goals, the positioning of the library within the

  2. Veränderungsmanagement bei der Implementation einer Social-Media-Strategie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Markus Trapp

    2015-12-01

    Full Text Available In diesem Vortrag wird gezeigt, dass der Einstieg in Social Media nicht nur eine externe, sondern auch eine interne Veränderung der Bibliothek darstellt. Des Weiteren wird die Frage untersucht, ob der Rückgriff auf Fachliteratur zum Veränderungsmanagement bei der Entwicklung und der Umsetzung einer Social-Media-Strategie sinnvoll ist. Exemplarisch geschieht dies durch die Vorstellung des Acht-Stufen-Modells des Change Management nach Kotter; dessen Schritt für Schritt gezeigte Anwendung wird auf die Einführung von einem Social-Media-Konzept übertragen. Abschließend wird das Social-Media-Konzept der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg vorgestellt, das der Vortragende verantwortlich im Rahmen einer Stabsstelle Social Media seit 2010 an der Bibliothek umsetzt. The paper shows that the introduction of social media does not only bring about external changes, but also internal changes at the library. Furthermore, it examines whether studies on change management can be of help for developing and implementing a social media strategy in a library. Kotter’s eight-step model of change management is used as an example. It is shown how his step-by-step model can be applied to the introduction of social media. Finally, the paper presents the social media concept of the Hamburg State and University Library, for which the author has been responsible since 2010 in the context of a special function unit “Social Media”.

  3. Der II. Hauptsatz der Wärmelehre

    Science.gov (United States)

    Heintze, Joachim

    Wir haben in (4.44) den II. Hauptsatz als empirische Tatsache folgendermaßen formuliert: (i) Wärmeenergie geht von selbst nur von einem wärmeren Körper auf einen kälteren über, niemals in der umgekehrten Richtung. Nun werden wir beweisen, dass sich aus diesem Prinzip folgende äquivalente Formulierungen für den II. Hauptsatz ableiten lassen: (ii) Es ist unmöglich, ein Perpetuum mobile zweiter Art zu bauen, d. h. eine Maschine, die fortlaufend Wärmeenergie vollständig in mechanische Arbeit umsetzen kann. Eine Wärmekraftmaschine, die einen Kreisprozess mit der höchsten Temperatur Tw und der niedrigsten Temperatur Tk durchläuft, hat höchstens den Carnotschen Wirkungsgrad c = (Tw - Tk)/Tw. Wenn in der Maschine nur reversible Prozesse ablaufen, die gesamte Wärmezufuhr bei der Temperatur Tw erfolgt und ausschließlich bei der Temperatur Tw gekühlt wird, ist ihr Wirkungsgrad = C. Es gibt keine Wärmekraftmaschine, die eine bessere Ausnutzung der Wärmeenergie ermöglicht. (iv) In jedem thermodynamischen System existiert die Zustandsgröße Entropie, definiert durch ihr Differential dS = (dQrev)/T . Entropie kann erzeugt, aber nicht vernichtet werden. Bei Zustandsänderungen, die in einem abgeschlossenen System ablaufen, nimmt die Entropie entweder zu (irreversible Prozesse), oder sie bleibt konstant (reversible Prozesse). Im Anschluss an (iii) werden wir zur Definition der thermodynamischen Temperatur und bei der Diskussion von (iv) zu einem tieferen Verständnis der Entropie gelangen. Es zeigt sich, dass die Entropie das eigentliche Bindeglied zwischen Mechanik und Wärmelehre darstellt. Am Ende des Kapitels werden wir einige Anwendungen des II. Hauptsatzes betrachten.

  4. Development and prototypical application of analysis methods for complex anion mixtures in waters and heavy metal organyls in sediments; Entwicklung und prototypische Anwendung von Analysenverfahren fuer komplexe Anionengemische in Waessern und Schwermetallorganylen in Sedimenten. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Anders, B.; Knoechel, A.; Potgeter, H.; Staub, S.; Stocker, M.

    2002-07-01

    When it comes to assessing the hazards emanating from heavy pollutants in waters mere elemental analysis provides too little information. Due to the great differences in toxicity and mobility it is important to know more about the exact species in question. This is particularly true of heavy metals that form stable organyls, specifically As, Pb, Sn and Hg, but also of alkylated arsenic acids, which need to be measured in complex anion mixtures. The purpose of the present project was to develop robust, powerful analysis methods and thus overcome the existing deficit in reliable analysis methods for these substances. An important approach in this connection is the use of coupled chromatography and detection systems for separation and analysis. [German] Hinsichtlich der von einer Schwermetallbelastung in Gewaessern ausgehenden Gefahren liefert die reine Elementanalytik nur unzureichende Aussagen. Aufgrund der grossen Unterschiede in Toxiditaet und Mobilitaet ist die Kenntnis der jeweils vorliegenden Spezies bedeutungsvoll. Dies gilt in besonderem Masse fuer die stabile Organyle bildenden Schwermetalle As, Pb, Sn und Hg sowie die alkylierten Arsensaeuren, die es innerhalb komplexer Anionengemische zu bestimmen gilt. Hinsichtlich ihrer sicheren Bestimmung bestehen methodische Defizite, die das vorliegende Projekt durch die Entwicklung robuster, nachweisstarker Analysenverfahren zu beseitigen versucht. Grosse Bedeutung kommt dabei gekoppelten Systemen aus Chromatographie und Detektion als Trenn- und Bestimmungsmethode zu. (orig.)

  5. Der Kongress der Fabrikplaner - ein Rückblick mit Perspektiven

    OpenAIRE

    Westkämper, Engelbert

    2011-01-01

    Der Fachkongress Fabrikplanung ist ein Treffpunkt der Planer und Gestalter von Fabriken und ihrer Ressourcen. - Fabriken sind komplexe, langlebige sozio-technische Systeme, die der strategischen Planung und permanenten Adaption bedürfen - Die Systematisierung der Prozesse in der Fabrikplanung ist ein Beitrag zur Zukunftssicherung der Produktion (VDI-Richtlinie Fabrikplanung) - Der Kongress diskutiert zeitgemäße und praxisnahe Lösungen - Neue Herausforderungen entstehen durch die globalen Tren...

  6. Der Superkeil von Kopenhagen

    DEFF Research Database (Denmark)

    Reeh, Henrik

    2012-01-01

    Braucht die Einwanderungsgesellschaft neue öffentliche Räume - und wenn ja, wer nutzt sie? In Kopenhagen ist ein spektakulärer Stadtraum entstanden: der Superkilen, ein artifizieller Park mit Stadtmobiliar aus 57 Ländern, vom marokkanischen Brunnen bis zur chinesischen Palme. Auf die zunehmende V...... Vielfalt der Gesellschaft reagieren die Entwerfer mit einer Strategie des Nochmehr: heterogen, laut. Bei der dänischen Mittelschicht kommt das gut an. Der Autor zweifelt daran, ob mit dem Konzept auch die Immigranten in der direkten Nachbarschaft erreicht werden....

  7. "SuperSonic" - Entwicklung einer ultraschallunterstützten Schleifspindel zur Bearbeitung sprödharter Materialien: Abschlussbericht zum InnoNet-Projekt "IN-4046", Berichtszeitraum: Januar 2004 - September 2007. Förderkennzeichen BMWi 16IN0252

    OpenAIRE

    Schug, R.; Weber, A.

    2007-01-01

    Das übergeordnete Ziel des Verbundprojekts ist sowohl die grundlegende Entwicklung von Ultraschalltechnik für die Bearbeitung sprödharter Präzisionsoptiken als auch die Entwicklung eines tiefgreifenden Prozessverständnisses des hybriden Fertigungsprozesses. Die Arbeitspakete waren die folgenden:Konzeption einer ultraschallunterstützten Spindel, Spindelkonstruktion, Ultraschallsystementwicklung, Entwicklung eines berührungslosen Drehübertragers, Entwicklung einer Acoustic-Emission Sensorik, We...

  8. Environmental research - development of the material balance of oak tree ecosystems on quaternary spoil bank substrates of coal mines; Umweltforschung - Entwicklung des Stoffhaushaltes von Eichenoekosystemen auf quartaeren Kippsubstraten des Braunkohlenbergbaues

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Katzur, J.; Knoche, D.

    2000-07-01

    ersten Bestandsgeneration aus waldbaulicher Perspektive stabile und mit vertretbarem Aufwand zu bewirtschaftende Oekosysteme entwickeln. Analogieschluesse anhand gleichaltriger Systeme des unverritzten Tagebauumfeldes sind aufgrund der unterschiedlichen Substratverhaeltnisse bzw. der abweichenden Randbedingungen (u.a. Depositionsgeschehen, Mesoklima) zunaechst nicht moeglich. Nach wie vor fehlen adaequate, auf oekosystemaren Wasser- und Stofffluessen basierende Systeminformationen. Uebergeordnetes Ziel des Vorhabens ist es, die Entwicklung von Laubholz-Oekosystemen auf quartaeren Kippsubstraten anhand von Wasser- und Stoffhaushaltskrietierien zu quantifizieren. Es sollen Richtung und Groessenordnung der Veraenderungen in den Oekosysteme abgeschaetzt werden. Im Rahmen einer 3 gliedrigen Roteichenchronosequenz (Boxberg: Q.rubra L., 2 Jahre; Kleinleipisch: Q.rubra L., 21 Jahre und Annahuette: Q.rubra L., 63 Jahre) auf quartaeren Kipp-Sanden wird die oekosystemare Wasser- und Stoffhaushaltscharakteristik u.a. unter Anwendung des Bilanzierungsansatzes kompartimentbezogen ermittelt und mit den Ergebnissen eines unverritzten Referenzstandorts des Tagebauumlands (Neusorgefeld: Q.rubra L., 41 Jahre) verglichen. (orig.)

  9. Making Migrants Responsible for Development: Cape Verdean Returnees and Northern Migration Policies Wenn Migranten für Entwicklung verantwortlich gemacht werden: Rückkehrer nach Kap Verde und vom „Norden“ geprägte Migrationspolitik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lisa Åkesson

    2011-01-01

    Full Text Available In recent years, there has been a surge of “Northern” policy documents concerned with increasing the positive effects of international migration in countries of origin. This article contrasts some basic assumptions in policies on migration, return and development with an anthropological study of Cape Verdean returnees, and it reveals some important disparities between the returnees’ experiences and the ideas underpinning policy documents. The article analyses the role returnees’ savings and skills play in local change in Cape Verde, and in particular it looks into entrepreneurial activities. This is related to a discussion of the conditions that must be fulfilled in order to make it possible for return migrants to contribute to positive social change. In conclusion, the article shows that structural conditions have a fundamental impact on individual migrants’ abilities to support development, a perspective often left out of contemporary policies.In jüngster Zeit entstand eine Flut politischer Dokumente im “Norden”, die sich mit den positiven Effekten internationaler Migration in den Ursprungsländern der Migranten beschäftigen. Der vorliegende Beitrag kontrastiert einige grundlegende Annahmen im Bereich der Migrations-, Rückkehrer- und Entwicklungspolitik mit den Ergebnissen einer anthropologischen Studie über Rückkehrer nach Kap Verde und deckt einige gravierende Differenzen zwischen diesen Grundannahmen und den Erfahrungen der Rückkehrer auf. Die Autorin analysiert, welche Bedeutung die Ersparnisse und die Qualifikationen der Rückkehrer für den lokalen gesellschaftlichen Wandel haben und ist dabei insbesondere an unternehmerischen Aktivitäten interessiert. Darauf aufbauend diskutiert sie, unter welchen Bedingungen zurückkehrende Migranten positiv zum sozialen Wandel beitragen können. Sie kommt zu dem Schluss, dass die Möglichkeiten für einzelne Rückkehrer, die Entwicklung ihres Heimatlandes positiv zu beeinflussen

  10. Development of a stirling refrigerator with a higher coefficient of performance. Final report; Entwicklung einer Stirling-Kaeltemaschine mit verbesserter Leistungszahl. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Steimle, F.; Schiefelbein, K.; Schikora, H.H.; Siegel, A.

    1997-10-01

    die Entwicklung alternativer Kaelteerzeugungsverfahren, mit deren Hilfe der Kaeltebereich zwischen -50 C und -20 C abgedeckt werden kann. Im Rahmen des abgeschlossenen Forschungsvorhabens sollte aus diesem Grund die Moeglichkeit untersucht werden, ob Stirling-Kaeltemaschinen in diesem Temperaturbereich energetisch sinnvoll zur Kaeltebereitstellung eingesetzt werden koennen, da sie mit dem umweltunbedenklichen Arbeitsgas Helium betrieben werden koennen. Es wurden zwei Typen von Stirling-Kaeltemaschinen untersucht. Fuer die eine Maschinenvariante sollte mittels eines neuartigen Konzepts der Waermezu- und -abfuhr durch Einduesen von Waermetraegerfluessigkeit in die Arbeitraeume der Maschine, eine hohe Kaelteleistungszahl der Maschine erreicht werden. Die andere Maschinenvariante basiert auf einer herkoemmlichen Stirling-Maschine bei der zur Waermezu- und Abfuhr Waermeuebertrager eingesetzt werden. Mit beiden Maschinentypen konnten im oben angesprochenen Temperaturbereich der Kaelteerzeugung Kaelteleistungszahlen berechnet werden, die auf dem Niveau von derzeit eingesetzten R22-Kaeltemaschinen liegen. Im direkten Vergleich der Maschinentypen konnten fuer die Maschine mit Waermetraegereinspritzung die hoeheren Kaelteleistungszahlen berechnet werden. Allerdings wurde im Rahmen der duchgefuehrten Zerstaeubungsversuche klar, dass eine Realisierung dieser Maschinenvariante mit erheblichem apparativem Aufwand verbunden ist. Im Vergleich dazu ist der Maschinentyp mit Waermeuebertragern einfach aufgebaut, so dass heute schon Maschinen dieses Typs, allerdings fuer andere Anwendungen, gebaut werden. Im Verlauf des Vorhabens konnte ein sehr interessantes und ebenso bedeutsames Anwendungsgebiet fuer Stirling-Kaeltemaschinen ausgemacht werden die im Temperaturbereich von -50 C bis -20 C Kaelte erzeugen. Hierbei handelt es sich um die Tiefkuehlung in Supermaerkten. Die Stirling-Kaeltemaschine hat fuer diese Anwendungen eine Reihe von Vorteilen, so dass sich die Maschine in diesem Markt

  11. Menschenhandel in Deutschland: die Menschenrechte der Betroffenen stärken

    OpenAIRE

    Follmar-Otto, Petra; Rabe, Heike

    2009-01-01

    Der erste Teil der Studie - "Ein Menschenrechtsansatz gegen Menschenhandel - Internationale Verpflichtungen und Stand der Umsetzung in Deutschland" - entwickelt Elemente eines Menschenrechtsansatzes gegen Menschenhandel und leitet daraus Empfehlungen für die deutsche Politik ab. Grundlage sind die menschenrechtlichen Verpflichtungen und insbesondere die neueren spezialisierten völkerrechtlichen Abkommen zu Menschenhandel. Im zweiten Teil - "Entschädigung und Entlohnung für Betroffene von ...

  12. Die zentrale Bedeutung des "Osteoklasten-differenzierenden Faktors" und seines Antagonisten, des "Osteoklasten-inhibierenden Faktors" für das Verständnis der Osteoklastogenese

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Gruber R

    1999-01-01

    Full Text Available Osteoklasten sind mehrkernige, den Knochen abbauende Riesenzellen, die durch Differenzierung hämatopoetischer Vorläuferzellen der Monozyten/Makrophagenlinie entstehen können. Die Zell-Zell Interaktion zwischen den Osteoklastenvorläufern und der aus Stromalzellen bzw. Osteoblasten gebildeten "Mikroumgebung" ist für die Entstehung der Osteoklasten essentiell. Es wurde daher angenommen, daß die Synthese eines membrangebundenen "Osteoklasten-differenzierenden Faktors" (ODF in den Stromal/Osteoblasten als Antwort auf Hormone und lokale Faktoren ausgelöst wird (s. Abb. 1. Dieses Protein wurde unlängst charakterisiert und als ODF und/oder "Osteoprotegerin Ligand" (OPGL bezeichnet. ODF/OPGL ist ein Mitglied der "Tumor-Nekrose-Faktor" (TNF Ligandenfamilie und ist mit zwei weiteren, die Funktion der dendritischen Zellen verstärkenden Proteinen, genannt RANKL und TRANCE, identisch. Eine organspezifische Expression konnte im trabekulären Knochen, dem Knochenmark, aber auch in der Milz, dem Thymus und der Lunge beobachtet werden. Ein weiteres, erst kürzlich beschriebenes Protein ist "Osteoprotegerin" (OPG, welches auch als "Osteoklastogenese-inhibierender Faktor" (OCIF bezeichnet wird. OPG/OCIF kann die Osteoklastenneubildung durch die direkte, hoch affine Bindung an den ODF/OPGL der Stromal/Osteoblasten unterbinden. Dieses nicht-membrangebundene Mitglied der TNF-Rezeptor Superfamilie wird ubiquitär exprimiert. Eine spezifische Geninaktivierung zeigt im Tiermodell die typischen Merkmale der "Osteoporose", während die erhöhte Expression zu "Osteopetrose" führt. Grundsätzlich betrachtet, erfolgt durch OPG/OCIF eine Blockierung der osteoklastendifferenzierenden Effekte von ODF/OPGL. Es ist daher anzunehmen, daß diesen extrazellulären Faktoren eine Schlüsselfunktion in der Entwicklung von Osteoklasten zukommt.

  13. Development and testing of redundant optical fiber sensing systems with self-control, for underground nuclear waste disposal site monitoring. Vol. 1: Summary and evaluation. Final report; Entwicklung und Erprobung redundanter faseroptischer Messsysteme mit Selbstkontrolle zur Endlagerueberwachung. Bd. 1: Zusammenfassung und Auswertung. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Jobmann, M.; Fischer, S.; Voet, M.

    2000-01-01

    Fiber optic sensors have been developed or further developed, for specific tasks of the research project reported, as for instance detecting and signalling changes of geophysical or geochemical parameters in underground waste storage sites which are of relevance to operating safety. Such changes include e.g. materials dislocations, extensions, temperatures, humidity, pH value and presence of gaseous carbon dioxide and hydrogen. The measuring principle chosen is the fiber Bragg Grating method, as a particularly versatile method easy to integrate into fiber optic networks. After development and successful lab-scale testing of all sensors, except for the gas sensors, field test systems have been made for underground applications and have been tested in situ in the experimental Konrad mine of DBE. Most of the problems discovered with these tests could be resolved wihtin the given project period, so that finally field-test proven sensing systems are available for further activities. The report explains the system performance with a concrete example which shows inter alia beneficial aspects of the system with respect to on-site operation, and the potentials offered in establishing more direct connections between numerical safety analyses and measured results. (orig./CB) [German] Im Rahmen dieses Forschungsprojektes wurden faseroptische Sensoren entwickelt bzw. weiterentwickelt, die in der Lage sind, Veraenderungen relevanter geophysikalischer und geochemischer Groessen im Bereich der Grubenraeume zu signalisieren, die zu einer Gefaehrdung der Betriebssicherheit fuehren koennten. Im einzelnen sind dies Verschiebungen, Dehnungen, Temperatur, Feuchtigkeit, pH-Werte und Gasgehalte an Kohlendioxid und Wasserstoff. Als Messprinzip wurde aus den moeglichen optischen Verfahren das 'Bragg-Gitter' Prinzip zur Entwicklung gewaehlt, da es besonders vielseitig ist und sich gut in groessere optische Netzwerke integrieren laesst. Nach Entwicklung und erfolgreichem Test der

  14. Further development of the methodology for the realization of safety analyses concerning the controllability of operational malfunctions and accidents. Report on the working package 1. Review and development of safety-related assessment for final repositories for wastes with negligible heat generation and the provision of the necessary set of tools using the example of the final repository Konrad; Weiterentwicklung der Methodik fuer die Durchfuehrung von Sicherheitsanalysen zur Beherrschung von Betriebsstoerungen und Stoerfaellen. Bericht zum Arbeitspaket 1. Untersuchung und Entwicklung von sicherheitstechnischen Bewertungen fuer Endlager fuer Abfaelle mit vernachlaessigbarer Waermeentwicklung und Bereitstellung des notwendigen Instrumentariums am Beispiel des Endlagers Konrad

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hartwig-Thurat, Eva; Uhlmann, Stephan

    2015-09-15

    In the research project on the ''Review and development of safety-related assessments of disposal facilities with negligible heat generation; development and provision of the necessary set of tools, using the example of the Konrad disposal facility'' (Untersuchung und Entwicklung von sicherheitstechnischen Bewertungen fuer Endlager fuer Abfaelle mit vernachlaessigbarer Waermeentwicklung; Entwicklung und Bereitstellung des notwendigen Instrumentariums am Beispiel des Endlagers Konrad - Forschungsvorhaben 3612R03410), the state of the art in science and technology of the safety-related assessments and sets of tools for building a safety case was examined. The reports pertaining to the two work packages described the further development of the methodology for accident analyses (WP 1) and of building a safety case (WP 2); also, comparisons were drawn on a national and international scale with the methods applied in the licensing procedure of the Konrad disposal facility. As part of the project, the report of Work Package 1 depicts the methodology of the operating safety analysis in order to control malfunctions and incidents (accident analysis) using the example of the Konrad mine accident analysis. Set of criteria in this connection is the state-of-the-art international and national comprehensive body of legislation identifying the incident requirements. In extracts complementary safety analysis procedures of other countries are presented where applicable. It becomes apparent, that the majority of the investigated countries use a deterministic accident analyses to identify incidents. Here, common international practice is to com-plement the deterministic accident analysis by a probabilistic analysis. This procedure acts on the IAEA (International Atomic Energy Agency) terms of reference using both deterministic and probabilistic methods for the determination of facility hazard potentials. Based on the Konrad mine method, aspects of incident

  15. Das Erlernen der Kulturtechniken "Lesen" und "Schreiben" in der Grundschule im Spannungsfeld der neuen Medien

    OpenAIRE

    Hedlefs, Birgitt

    2014-01-01

    Im Zusammenhang zunehmender Digitalisierung und deren gesellschaftlicher Akzeptanz wird in der vorliegenden Arbeit der grundlegende Prozess des Erwerbs der Kulturtechniken Lesen und Schreiben in der Grundschule vor dem Hintergrund des Einsatzes digitaler Medien betrachtet. Zunächst werden die aktuellen Lehrpläne und Rahmenrichtlinien für den Schriftspracherwerb und den Umgang mit Medien in der Grundschule beleuchtet. Der Erwerb der Techniken des Lesens und Schreibens werden mit dem Begriff de...

  16. Studien zur Messung von Rekonstruktionseffizienz und Untergrund der $\\tau$-Lepton-Identifikation im Zerfall $Z\\to \\tau \\tau$ beim ATLAS-Experiment aus Daten

    CERN Document Server

    Johnert, Sebastian

    2008-01-01

    In dieser Diplomarbeit werden zwei Methoden vorgestellt, mit denen τ -Leptonen in den zuk ̈nf- u tigen Daten des ATLAS-Experiments untersucht werden sollen. Den ersten Teil bildet die Be- stimmung von Missidentifikationsraten von Jets aus QCD-2-Jet-Ereignissen als τ -Leptonen. Der zweite Teil ist die Entwicklung einer Methode zur Bestimmung der τ -Rekonstruktions- und -Identifikationseffizienz relativ zur μ-Effizienz. In diesem Zusammenhang werden invariante Massen aus Z → ll-Ereignissen bestimmt, die Massen aus Z → τ τ -Ereignissen mit denen aus Z → ee und Z → μμ verglichen, τ -Effizienzen gemittelt uber alle Bereiche und in verschiedenen ̈ o η-Bereichen berechnet sowie eine M ̈glichkeit zur Bestimmung von τ -Effizienzen in unterschied- lichen Transversalimpulsbereichen vorgestellt. Des Weiteren wird eine verbesserte Absch ̈tzung a des QCD-Untergrunds vorgenommen und das Verhalten der τ -Effizienz unter Ber ̈cksichtigung u des Triggers untersucht.

  17. Transgender und „Transsexualität“ als Frage der Menschenrechte. Eine Einführung anhand von Rechtsfällen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Arne Duncker

    2006-07-01

    Full Text Available Als deutschsprachige Monographie zum neueren Transgender-Recht ist die vorliegende Dissertation Greifs über weite Strecken eine Pionierarbeit. Die Autorin untersucht in einer sehr schönen fallorientierten Übersicht die aktuelle Rechtsprechung oberster europäischer Gerichte (EuGH, EGMR. Ergänzend stellt sie die österreichische Rechtslage dar und schildert als Hintergrund der juristischen Entscheidungsprozesse die Entwicklung der außerjuristischen, namentlich medizinischen Diskurse. Die Arbeit stellt einen wichtigen Schritt zur rechtswissenschaftlichen Verarbeitung der bisher vorwiegend auf kulturwissenschaftlichem und medizinischem Gebiet geführten Transgender-Diskurse dar. Ihr ist eine weite Verbreitung zu wünschen.

  18. Kants Theorie der Sonne: Physikgeschichte

    Science.gov (United States)

    Jacobi, Manfred

    2005-01-01

    Im Rahmen seiner Kosmogonie entwickelte der junge Immanuel Kant eine Theorie der Sonne. Sie ist ein einzigartiges Zeugnis seiner intuitiven Vorstellungskraft und beweist auch die Leistungsfähigkeit der damaligen, vorwiegend von Newton geprägten Weltsicht. Entstehung, Aufbau und Dynamik der Sonne werden in Kants Theorie ebenso erklärt wie etwa das Phänomen der Sonnenflecken.

  19. Qualitative Methoden in der Evaluationsforschung

    OpenAIRE

    Flick, Uwe

    2009-01-01

    "Entwicklungslinien der Evaluationsforschung werden nachgezeichnet. Das Verhältnis von Evaluation und Evaluationsforschung wird kurz diskutiert. Die Frage der Bewertung durch Evaluation insbesondere bei der Verwendung qualitativer Methoden wird behandelt und Bestimmungsstücke einer qualitativen Evaluationsforschung werden zusammengetragen. Abschließend wird auf die Verwendung qualitativer Methoden in der Evaluation eingegangen, bevor Herausforderungen und offene Fragen bei der qualitativen Ev...

  20. Assessment of chronic thromboembolic pulmonary hypertension by three-dimensional contrast-enhanced MR angiography - comparison with selective intraarterial DSA; Kontrastmittelverstaerkte dreidimensionale MR-Angiographie der Lungenarterien bei Patienten mit chronisch-rezidivierender Lungenembolie - Vergleich mit der selektiven intraarteriellen DSA

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kreitner, K.F.; Ley, S.; Kauczor, H.U.; Kalden, P.; Pitton, M.B.; Thelen, M. [Mainz Univ. (Germany). Klinik und Poliklinik fuer Radiologie; Mayer, E. [Mainz Univ. (Germany). Klinik fuer Herz-, Thorax- und Gefaesschirurgie; Laub, G. [Siemens AG, Erlangen (Germany). Unternehmensbereich Medizinische Technik

    2000-02-01

    dienten als Goldstandard. Ergebnisse: Bei allen Patienten konnten zentrale Wandauflagerungen, Gefaessabbrueche und Kaliberspruenge nachgewiesen werden. Verglichen mit der intraarteriellen DSA der Pulmonalarterien ergab sich bis auf die Ebene der Segmentarterien eine komplette Uebereinstimmung zwischen MRA und DSA. Auf der Ebene der Subsegmentarterien erreichte die MRA eine Sensitivitaet von 87 und eine Spezifitaet von 100%. Der Beginn der Entwicklung einer Intimaschicht bei der pulmonalen Thrombendarteriektomie (PTE) entsprach bei allen Patienten der am weitesten proximal gelegenen Lokalisation thromboembolischer Wandauflagerungen in der MRA. (orig.)

  1. GTP-M - mechanical planning as part of the panel planning of DSK; GTP-M - die Maschinentechnische Planung als Teil der Bauhoehenplanung der DSK

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Langefeld, O. [DSK, Herne (Germany). Fachabt. Betriebsorganisation/Betriebsanalyse/Technische Systeme; Guder, R. [DSK, Herne (Germany). Gruppe IV-Systeme/Betriebsorganisation; Heim, G. [Technische Hochschule Aachen (Germany). Lehrstuhl und Inst. fuer Bergwerks- und Huettenmaschinenkunde

    2000-12-14

    Mechanical planning is the first part of panel planning described in this series of articles. The mechanical equipment is represented in the GTP system via the modules belt conveyor calculation, extraction calculation, conveyor flow analysis and pipeline calculation. The latest developments and the state of application technology are described. In addition communicative functionalities are addressed in this connection. (orig.) [German] Die Maschinentechnische Planung ist der erste Teil, der in dieser Veroeffentlichungsreihe vorgestellten Bauhoehenplanung. Die maschinentechnische Abbildung im GTP-System erfolgt ueber die Module Gurtfoerdererberechnung, Gewinnungsrechnung, Foerderstromanalyse und Rohrleitungsberechnung. Beschrieben werden die neuesten Entwicklungen sowie der Stand der Anwendungstechnik. Darueber hinaus werden in diesem Zusammenhang kommunikative Funktionalitaeten angesprochen. (orig.)

  2. Substituting environmentally relevant flame retardants: assessment fundamentals. Vol. 2: flame-retardant finishings of selected products - applications-focused analysis: state of the art, trends, alternatives; Erarbeitung von Bewertungsgrundlagen zur Substitution umweltrelevanter Flammschutzmittel. Bd. 2: Flammhemmende Ausruestung ausgewaehlter Produkte - anwendungsbezogene Betrachtung: Stand der Technik, Trend, Alternativen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leisewitz, A.; Schwarz, W.

    2001-04-01

    /Elektronik, Schienenfahrzeugbereich, Textil-/Polstermoebelindustrie. Parallel dazu werden dreizehn Flammschutzmittel hinsichtlich Mengenstrom, Anwendungen und Toxikologie/Oekotoxikologie charakterisiert. Bd. I: Ergebniszusammenfassung zu Flammschutzmitteleinsatz in Deutschland 1999/2000; Charakterisierung von 13 FSM nach Stoff- und Anwendungseigenschaften, Einsatzspektrum, Mengen; Ableitung von Bewertungsgrundlagen fuer FSM mit Schwergewicht auf Toxikologie/Oekotoxikologie, Kreislauffaehigkeit, Substitutions- und Minderungspotentialen; zusammenfassende Stoffbewertung zu 13 FSM; zusammenfassende Uebersicht zu FSM-Anwendungen. Bd. II: Anwendungsuntersuchungen (Stand der Technik, Trend, Alternativen) zu FSM bei UP-Harzen (Schienenfahrzeuge), bei PU-Daemm- und Montageschaeumen (Baubereich); bei Kunststoffen fuer E+E-Geraete insgesamt, Aussengehaeusen fuer E+E-Geraete und Leiterplatten (Elektro/Elektronikindustrie); bei Polstermoebeln/Matratzen (Textilanwendungen). Bd. III: Toxikologisch/oekotoxikologische Stoffprofile Decabromdiphenylether, Tetrabrombisphenol A; Bis[pentabromphenyl]ethan; Hexabromcyclododecan, Tris[chlorpropyl]phosphat, Resorcinol-bis-diphenyl-phosphat; N-Hydroxymethyl-3-dimethylphosphonpropionamid, roter Phosphor, Ammoniumpolyphosphat, Melamincyanurat, Aluminiumtrihydroxid, Borax, Antimontrioxid. (orig.)

  3. Gastarbeiterinnen in der Bundesrepublik

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Frauke Miera

    2007-03-01

    Full Text Available Monika Mattes untersucht in ihrem Buch erstmals umfassend und detailliert die Geschichte der Anwerbung ausländischer Frauen in der Bundesrepublik der 1950er bis 1970er Jahre. Indem sie die Kategorie Geschlecht systematisch in ihre Analyse einbezieht, vermag sie geläufige Periodisierungen und Konzepte der bisher weitgehend geschlechtsblinden Forschung zum Thema „Gastarbeit“ zu hinterfragen und teilweise neu zu formulieren. Darüber hinaus betrachtet die Autorin die strukturellen und diskursiven Verknüpfungen von Frauenerwerbsarbeit und Ausländerbeschäftigung und verbindet auf diese Weise historische Migrations- und Geschlechterforschung.

  4. Lessing und der Islam

    OpenAIRE

    Muslim, Zahim Mohammed

    2010-01-01

    „Lessing und der Islam“ beschäftigt sich unparteiisch mit Lessings Auseinandersetzung mit dem Islam. Die Arbeit setzt sich das Ziel, den Leser und den Literaturkennern sowie der deutschen Bibliothek der Germanistik etwas von Lessings Auseinandersetzung mit dem Islam in die Hand zu geben, die bis heute als großes Modell für die interkulturelle und interreligiöse Menschheitstoleranzdebatte im Gedächtnis der deutschen Literatur vorhanden ist. Im ersten Teil widmet sich die vorliegende Arbeit de...

  5. Burmese Refugee Transnationalism: What Is the Effect? Die Auswirkungen der transnationalen Verbindungen von birmanischen Flüchtlingen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Inge Brees

    2009-07-01

    Full Text Available Burmese refugees in Thailand maintain economic, social and political links with their country of origin, but these transnational activities are influenced by the politics and level of development of the country of origin and the host country. Through transnational activities, refugees can have a positive impact on the home country by contributing to peace-building and development or they can enhance conflict, as the discussion on community engagement and political transnationalism will illustrate. Clearly, the increased capacity and networks of the Burmese diaspora have bestowed it with a large (future potential to influence peace-building, development and conflict. Therefore, it is argued here that the various civil, political and military groups in exile should be included in the peace-building process initiated by international actors, next to stakeholders inside the country. Birmanische Flüchtlinge in Thailand haben ökonomische, soziale und politische Verbindungen zu ihrem Herkunftsland. Diese transnationalen Aktivitäten sind von der Politik und Entwicklungsstufe ihres Ursprungs- und ihres Gastlandes abhängig. Mit Hilfe transnationaler Aktivitäten können Flüchtlinge eine positive Wirkung auf ihr Heimatland haben, indem sie zur Friedenserhaltung und Entwicklung beitragen. Sie können jedoch auch den Konflikt weiter verschärfen, wie die Diskussion über Gemeinschaftsengagement und politischen Transnationalismus zeigt. Die wachsenden Fähigkeiten und Netzwerke der burmesischen Diaspora haben sie mit einem großen zukünftigen Potenzial ausgestattet, Friedensinitiativen, Entwicklungen und Konflikte zu beeinflussen. Der Artikel behauptet deshalb, dass die unterschiedlichen zivilen, politischen und militärischen Gruppen im Exil in einen Friedensprozess eingeschlossen werden sollen, der von internationalen Akteuren und nationalen Stakeholders im Land angestoßen werden sollte. Schlüsselwörter: Burma/ Myanmar, Flüchtlinge, Diaspora

  6. ''Activity based costing'' in radiology; ''Activity based costing'' in der Radiologie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Klose, K.J. [Klinik fuer Strahlendiagnostik, Medizinisches Zentrum fuer Radiologie, Philipps-Universitaet, Marburg (Germany); Boettcher, J. [pphc GmbH, Ammersbeck (Germany)

    2002-05-01

    einen zentralen Baustein in der Entwicklung eines abteilungsinternen und damit dezentralen Controlling dar und ist damit als strategische Unternehmensaufgabe anzusehen, da hiermit eine handlungsrelevante Beurteilung der Geschaeftsprozesse moeglich ist.Die hierfuer noetigen Arbeiten im Sinne der Prozessanalyse lassen sich synergistisch fuer andere Zwecke (Zertifizierung, Digitalisierung) nutzen. (orig.)

  7. Value of magnetic resonance imaging in diffuse liver diseases; Stellenwert der MRT bei diffusen Lebererkrankungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schramm, N.; D' Anastasi, M.; Reiser, M.F.; Zech, C.J. [Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen, Campus Grosshadern, Institut fuer Klinische Radiologie, Muenchen (Germany)

    2012-08-15

    '' (IVIM), MR-Perfusion. T1-gewichtete In- und Opposed-phase-Sequenzen werden im klinischen Alltag am haeufigsten zum Steatosenachweis und zur Fettquantifizierung eingesetzt. Neue Methoden zur Quantifizierung, die nicht durch zahlreiche moegliche Stoerfaktoren wie Eisenueberladung beeinflusst werden, sind in Entwicklung. Die MRS misst den Fettgehalt der Leber am sensitivsten und genauesten. Aufgrund der Komplexitaet der Datenakquise und -auswertung sowie der fehlenden Abdeckung der gesamten Leber eignet sie sich noch nicht als Routinemethode. Mit optimiertem Protokoll, das zunehmend T2*-gewichtete Sequenzen enthaelt, ist die MRT Methode der Wahl zur Quantifizierung der Eisenueberladung bei Haemochromatose. Fruehe Stadien der Leberfibrose koennen mit Standardsequenzen nicht dargestellt werden. Die fortgeschrittenen MR-Techniken zur nichtinvasiven Beurteilung der Leberfibrose (Elastographie, Diffusion, IVIM, Perfusion) sind viel versprechend, befinden sich aber derzeit noch im Forschungsstadium. (orig.)

  8. Diagnosis of pulmonary embolism with multislice spiral CT; Diagnostik der Lungenembolie mit der Mehrschicht-Spiral-CT

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schoepf, U.J.; Kessler, M.A.; Rieger, C.; Boehme, E.; Becker, C.R.; Reiser, M.F. [Klinikum der Univ. Muenchen (Germany). Inst. fuer Klinische Radiologie; Schaller, S.; Ohnesorge, B.M.; Niethammer, M. [Siemens Medizinische Technik, Forchheim (Germany). Computertomographie

    2001-03-01

    konkurrierenden Verfahren liegt in der sicheren Erfassung differenzialdiagnostisch wichtiger Erkrankungen. Der Anerkennung der CT als neuer Goldstandard in der Diagnostik der Lungenembolie stand bisher die umstrittene Genauigkeit dieser Methode fuer den Nachweis subsegmentaler und kleinerer Embolien entgegen, auch wenn die klinische Bedeutung isolierter peripherer Embolien weiter ungeklaert bleibt. Mit der Einfuehrung der Mehrschicht-Spiral-CT verfuegen wir heute ueber die Moeglichkeit, den gesamten Thorax eines Patienten mit vermuteter Lungenembolie in einer Atemanhaltephase mit 1 mm Schichtdicke zu untersuchen. Im Vergleich zu dickeren Schichten kann mit der 1-mm-Schicht der Nachweis subsegmentaler Embolien signifikant gesteigert werden. Die hierbei erzielbare Reproduzierbarkeit der Diagnose bei Auswertung durch mehrere Beobachter uebertrifft deutlich die der konkurrierenden Verfahren. Der Wert der CT zur zeitnahen Diagnostik des tiefen Venensystems in der selben Sitzung erscheint mittlerweile ebenfalls gut belegt. In der ganz ueberwiegenden Mehrzahl der Patienten werden durch die kombinierte Untersuchung des Thorax und des infradiaphragmalen Venensystems die Verdachtsdiagnosen bestaetigt bzw. therapierelevante andere Diagnosen gestellt. Entscheidend fuer die Wahl einer adaequaten Therapie sind die funktionellen Auswirkungen der embolischen Gefaessverschluesse. Mit der Einfuehrung schneller CT-Techniken ist mittlerweile auch eine Beurteilung der Lungenperfusion moeglich geworden. Insgesamt erscheint somit die Mehrschicht-Spiral-CT als eine attraktive Methode fuer eine nichtinvasive, schnelle, genaue und umfassende Diagnostik bei Patienten mit vermuteter Lungenembolie. (orig.)

  9. van der Waals

    Indian Academy of Sciences (India)

    The title of his thesis was Over de Continuïteit van den Gas- en. Vloeistoftoestand (On the continuity of the gas and liquid state). It is not surprising that van der. Waals' thesis has become a classic in physics literature though he lacked expertise in classical languages. In his thesis, van der Waals introduced the equation of ...

  10. Klinische Anwendung der Densitometrie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Grampp S

    2002-01-01

    Full Text Available Eine frühe Diagnose der Osteoporose und eine genaue Messung von Behandlungserfolgen stehen im Mittelpunkt der radiologischen Bestrebungen. Die häufigsten klinisch angewendeten Methoden, um das periphere Skelett sowie das Achsenskelett zu beurteilen, sind die Zwei-Spektren-Röntgenabsorptiometrie (DXA = dual x-ray absorptiometry und die quantitative Computertomographie (QCT, die zusammen mit den konventionellen Röntgenaufnahmen die sogenannten Standardverfahren darstellen. Generell werden die Meßergebnisse eines Individuums mit einer alters-, geschlechts- und rassenspezifischen Kontrollgruppe verglichen. In diesem Zusammenhang ist die Bestimmung der Knochenmasse ein Indikator des künftigen Frakturrisikos eines Patienten. Die radiologische Diagnose der Osteoporose kann durch die Bestimmung der Knochenmasse erfolgen, auch wenn keine prävalenten Frakturen vorliegen. Die Wahl des Meßortes und der Untersuchungstechnik zur Bestimmung der Knochenmasse oder des Frakturrisikos muß sich nach individuellen Gegebenheiten am Patienten sowie den Stärken und Limitationen der verschiedenen Techniken richten.

  11. Aktuelle Forschungsfragen der Phraseodidaktik

    DEFF Research Database (Denmark)

    Hallsteinsdóttir, Erla

    2010-01-01

    Beschreibung der muttersprachlichen phraseologischen Kompetenz, die Aspekte des Aufbaus der fremdsprachlichen phraseologischen Kompetenz, Kriterien und Bedingungen für die Auswahl von Phraseologismen für den muttersprachlichen und den fremdsprachlichen Unterricht, Bedingungen für die Auswahl von...

  12. Die Kosmologie der Griechen.

    Science.gov (United States)

    Mittelstraß, J.

    Contents: 1. Mythische Eier. 2. Thales-Welten. 3. "Alles ist voller Götter". 4. Griechische Astronomie. 5. "Rettung der Phänomene". 6. Aristotelische Kosmololgie. 7. Aristoteles-Welt und Platon-Welt. 8. Noch einmal: die Göttlichkeit der Welt. 9. Griechischer Idealismus.

  13. Jahr der Geowissenschaften

    Science.gov (United States)

    Wohnlich, Stefan

    2002-06-01

    Das System Erde ist Leitthema des "Jahres der Geowissenschaften", das von der Bundesministerin für Bildung und Forschung in den Vordergrund der Initiative "Wissenschaft im Dialog" für 2002 gestellt wurde. Es soll aufzeigen, dass wir in einer empfindlichen Umwelt leben, die auf die natürlichen Schwankungen, z. B. des Klimas, genauso empfindlich reagiert wie auf die rücksichtslose Nutzung der Erde durch den Menschen. Damit rückt auch das Thema Grundwasser als Teil des globalen Wasserkreislaufes in den Mittelpunkt der derzeitigen Öffentlichkeitsarbeit. Wenn wir uns die bisherige Resonanz auf das Jahr der Geowissenschaften anschauen, dann ist festzustellen, dass gerade die Bereitschaft aus den Medien zur Aufnahme von Geowissenschaftlichen Themen erstaunlich groß ist. Aus dem Bereich des Grund- und Trinkwassers snd vor allem in Universitätsstädten bereits größere Veranstaltungen durchgeführt worden oder stehen noch im Laufe des Jahres aus (Information unter: www.planeterde.de). Tatsächlich ist der Dialog von Wissenschaft und Praxis mit der Öffentlichkeit ein vorrangiges Ziel auch der Fachsektion Hydrogeologie. Nur allzu leicht tritt dieses Ziel im Alltagsbetrieb in den Hintergrund. Die deutschen Universitäten und Wissenschaftsorganisationen haben in die Öffentlichkeitsarbeit erst in den letzten Jahren verstärkt Ideen und Mittel investiert. Dabei ist gerade das Verständnis für die Chancen und Risiken der Forschung und damit auch der Hochschullehre in der breiten Öffentlichkeit eine unabdingbare Voraussetzung. Aber nicht nur die wissenschaftliche Organisationen sind auf die Akzeptanz einer breiten Öffentlichkeit für wissenschaftlich fundiertes Arbeiten angewiesen, sondern auch die von Fachwissen geprägten Aufgaben im Umfeld des Grundwassers brauchen das Verständnis für ihre oft aufwändigen Untersuchungen. Ich habe in den letzten Monaten mehrere Vorträge an verschiedenen Gymnasien zum Thema "Ressource Grundwasser" gehalten. Die Resonanz war f

  14. Ideengeschichte der Physik

    CERN Document Server

    Kuhn, Wildfried

    2016-01-01

    Die Ideengeschichte der Physik geht neue Wege, indem sie den umfangreichen historischen Stoff nicht additiv darstellt, sondern wissenschaftstheoretisch reflektiert und nach thematischen Leitlinien (Materievorstellungen, Raum und Zeit, Erhaltungskonzepte, Extremalprinzipien, Theorie und Experiment) strukturiert. Damit vermittelt diese Darstellung im historischen Kontext ein tieferes Verständnis des physikalischen Denkens von der Antike bis heute und lotet zugleich die Dimension der Genesis physikalischer Begriffe aus, die in modernen Lehrbüchern zumeist nicht dargelegt wird. Das Credo Kuhns: Wer über die handwerkliche Handhabung von Physik hinausgehen will, muss sich zwingend mit der Frage befassen, was physikalisches Denken ausmacht und wie es entstanden ist. Die vorliegende zweite Auflage wurde ergänzt durch ein Vorwort von Prof. Dr. Oliver Schwarz, der im Institut Wilfried Kuhns forschen konnte und dabei dessen Denk- und Arbeitsweisen kennengelernt hat.

  15. Medienbildung in der Volksschule

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Katharina Grubesic

    2013-12-01

    Full Text Available In dieser Untersuchung steht der Zusammenhang zwischen Schule und Medien in Bezug auf die Wertvorstellungen und Einstellungen der Akteure auf Grundlage des Habituskonzepts von Bourdieu sowie des Konzepts des medialen Habitus von Kommer und Biermann im Mittelpunkt. Die von den Lehrenden vorgelebten verinnerlichten Dispositionen im handlungsspezifischen Umgang mit unterschiedlichen Medien als auch der zu Grunde liegende „legitime Geschmack“, in dem sich diese Veranlagungen ausdrücken, sind hierbei bedeutsam. Die Rekonstruktion des medialen Habitus von LehrerInnen wird durch einen Vergleich zweier divergierender Unterrichtskonzeptionen mit der Methode der Videoanalyse erreicht. Das mediendidaktische Design, die Mediennutzung und die aktive Unterrichtsbeteiligung stellen die Analyseschwerpunkte dar, die der Beschreibung der verinnerlichten Dispositionen aufgrund der vorgelebten Haltungen und Wertvorstellungen dienen. Die anschließende relationierte Beobachtung ermöglicht es, in Anlehnung an die Habitustypen von Mutsch, die Differenzen und Gemeinsamkeiten der Unterrichtskonzepte sowie der daraus resultierenden Chancen und Schwierigkeiten im Unterricht zu verdeutlichen. This study attempts to show the correlation between school and media based on media habits, experiences and patterns of media usage of teachers and pupils in primary schools. As a theoretical framework, Bourdieu’s conception of habitus and the conception of media habitus of Kommer and Biermann are used to reconstruct the media habitus of primary school teachers in different educational settings. In this research, media habitus is understood as a combination of media economic capital, media activities, experience and preferences, values and attitudes of media in daily routine just as purposes and motives of media usage and educational intervention in family life. This work focuses on pointing out the relevance of teachers’ media habitus in different educational designs in

  16. Importance of PET/CT in lymphoma diagnostics; Stellenwert der PET/CT in der Lymphomdiagnostik

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Afshar-Oromieh, A.; Kratochwil, C.; Haberkorn, U.; Giesel, F.L. [Universitaetsklinikum Heidelberg, Abteilung fuer Nuklearmedizin, Radiologische Klinik, Heidelberg (Germany)

    2012-04-15

    bessere Vitalitaetsbeurteilung von Restbulks mittels FDG-PET wird auch eine deutlich fruehere Vorhersage der endgueltigen Therapieresponse ermoeglicht, was auch Auswirkungen auf die weitere Therapieplanung mit sich bringt. Andere PET-Tracer als {sup 18}F-FDG konnten sich im Rahmen der Lympomdiagnostik bisher nicht etablieren. Lediglich das Thymidinanalogon {sup 18}F-FLT (Fluorthymidin) wird zur nichtinvasiven Proliferationsmessung im Rahmen wissenschaftlicher Fragestellungen gelegentlich eingesetzt. Trotz des enormen Potenzials der PET/CT konnte bisher nicht sicher nachgewiesen werden, dass der diagnostische Zugewinn auch den Therapieerfolg guenstig beeinflusst und somit die hohen Kosten der Methode rechtfertigt. Es muss jedoch erwaehnt werden, dass dies nicht im Hauptfokus der bisherigen wissenschaftlichen Evaluierung stand. Falsch-positive PET-Befunde koennen zu einer eigentlich nicht erforderlichen Therapieeskalation mit entsprechenden Nebenwirkungen fuer den Patienten sowie zu einer deutlichen Kostenausweitung fuehren. Um Fehlbefunde moeglichst zu vermeiden, ist insbesondere der richtige Zeitpunkt der PET-Diagnostik mit entscheidend. Da eine therapieinduzierte Inflammation in der Fruehphase nach Chemotherapie als Restvitalitaet in den Lymphomherden falsch-positiv gewertet werden kann, wird allgemein ein Mindestabstand von 3 Wochen zwischen dem letzten Therapiezyklus und einer FDG-PET empfohlen. Bis die Ergebnisse der grossen prospektiven Multicenterstudien ''PETAL'' und ''HD-18'' vorliegen, kann die FDG-PET routinemaessig nur zum Restaging des Morbus Hodgkin mit bekanntem Restbulk von >2,5 cm, im begruendeten Einzelfall oder innerhalb klinischer Studien zur Therapiekontrolle aggressiver Lymphome empfohlen werden. Aufgrund der aktuellen Datenlage werden die Kosten dieser Untersuchung (ca. 1250 EUR) in der Regel auch nur bei der erstgenannten Konstellation von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen. (orig.)

  17. Development and testing of high temperature-vector-SQUID conductor-magnetometers for the electro-magnetic exploration of our deposits. Final report; SQUID-Anwendungen - Entwicklung und Erprobung von Hochtemperatur-Vektor-Supraleiter SQUID-Magnetometern fuer die elektromagnetische Exploration von Lagerstaetten. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Matzander, U.; Friedrichs, B.

    2000-03-01

    Aim of the was the development of a prototype of a 3 axis HTc SQUID magnetometer for the geophysical exploration. The prototype was tested during the project in Germany and in China. Metronix task was the supervision of the development with the direction that the sensor can be used for field measurements and that the manufacturing costs will be acceptable. For magnetotelluric measurements (MT/CSAMT) further development is required to enhance the drift and noise properties of the sensor. The advantages in the geophysical TEM exploration are: greater sounding depth and good conductors (ore bodies) can be penetrated completely; the thickness of the resource can be estimated this way. At the same time the measuring time can be reduced tremendously because of the better signal to noise ratio. The productivity of the measuring campaign increases. If due to further developments coils systems can be replaced in total by the SQUID, SQUID systems will dominate the TEM market. (orig.) [German] Ziel des Projektes war es, einen Prototyp eines 3-achsigen HTc SQUIDS zur Verfuegung zu haben, welcher die Anforderungen fuer geophysikalische Messungen erfuellt. Dieser Prototyp wurde im Laufe des Projektes in Deutschland und China getestet. Die Rolle der Firma Metronix in diesem Projekt war die Einflussnahme auf die Entwicklung in der Form, dass zum einen die aus der Feldmesstechnik resultierenden Anforderungen beruecksichtigt werden, zum anderen auf eine spaetere kostenguenstige Herstellung geachtet wird. Bei magnetotellurischen Messungen (MT/CSAMT) besteht weiterer Bedarf an Verbesserungen hinsichtlich der Drift- und Rauscheigenschaften des Sensors. Fuer die geophysikalische Exploration in der TEM ergeben sich folgende Vorteile: die Erkundungstiefe ist groesser und gute Leiter (Erzkoerper) koennen vollstaendig durchteuft werden; damit kann die Maechtigkeit des Vorkommens bestimmt werden. Gleichzeitig kann auf Grund des besseren Signal / Rauschverhaeltnisses die Messzeit deutlich

  18. Development of traction power supply for d.c. light rail vehicles; Entwicklung der Bahnenergieversorgung fuer Gleichstrom-Nahverkehrsbahnen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Becker, W.; George, G. [Balfour Beatty Rail GmbH Power Systems, Offenbach/Main (Germany); Schlechter, E. [ELBAS GmbH, Berlin (Germany)

    2003-06-01

    The generation, supply, conversion and distribution of traction power has undergone a basic change since 1879. Instead of the d.c. power stations of the early times use was later on made of substations with rotating converters and ultimately of converters equipped with semiconductor rectifiers and controlled double-way converters. The vehicles are no longer supplied via the rails but from contact lines of single-wire and catenary trolley wire design or third rails. (orig.)

  19. Die Entwicklung der Verwaltungsreform in Estland in den Jahren 1989-2016. Haldusreformi areng Eestis aastail 1989-2016

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Sulev Mäeltsemees

    2016-10-01

    Full Text Available The paper treats important problems of administrative reform in Estonia in 1989-2016, such as the possibility of and need for the administrative-territorial reform, including merging of municipalities and definition of the administrative reform. Guided by the general concept of the IME project and the Principles of Economic Autonomy for Estonia Act, the Estonian SSR Supreme Council passed the resolution of 8 August 1989 concerning administrative reform in the Estonian SSR. The resolution prescribed the administrative reform for the republic during 1990-1994 including the decentralisation of power in the republic to the levels of local government, and a clear distinction between the functions of state and local government. After this reform the discussions on the theme of local government reform have been acute for a long time in Estonia, but no systemic, comprehensive and holistic reform of public administration has been done there up to now (Linnas 2011. The Administrative Reform Law, initiated by the government in 2016, includes the principles and procedures for carrying out the administrative reform, determines the minimum size of a local government unit and the relevant exceptions, and the rights and obligations deriving from the merging of local governments. The Law sets a 5,000 minimum limit to the population of a local government.

  20. Historical development of automation and control of thermal power plants''; Historische Entwicklung der Leittechnik von Dampfkraftwerken

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Welfonder, E. [Stuttgart Univ. (DE). Abt. Stromerzeugung und Automatisierungstechnik (IVD); Sterff, J.

    2006-07-01

    Historically early steam power plants were developed to replace muscular power of men and animals and to gain independence from wind and water power. The further development of power plant technology was driven by the demand to meet the fast growing consumption of electric power with a higher degree of efficiency. In the nineteenth century steam power was the key element for industrialisation. Instrumentation and control equipments were the key factors for the safe operation of power generating processes, becoming more and more complex during the twentieth century. The use of control concepts with increasing performance induced the development of adequate instrumentation and control systems. This paper outlines the history of steam power from the beginning to the seventies and focuses on automation concepts, without further regarding details of apparatus und system technology. (orig.)

  1. Development and application of cryogenic radiometry with hard X-rays; Entwicklung und Anwendung der Kryoradiometrie mit harter Roentgenstrahlung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Gerlach, Martin

    2008-06-06

    To establish cryogenic radiometry with hard X-ray radiation for photon energies of up to 60 keV, a novel type of cavity absorber had to be developed for the cryogenic radiometer SYRES I, which is deployed by the Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) as primary standard detector at the electron storage ring BESSY II. This new type of cavity absorber allows for the complete absorption of hard X-ray radiation in combination with an appropriate sensitivity and an adequate time constant for the measurement of synchrotron radiation at BESSY II. As the process of fabrication of different types of absorbers is very time-consuming, the interaction of hard X-ray radiation with different absorber materials and geometries was studied intensively by using the Monte Carlo simulation code Geant4. The accuracy of the simulations was verified comparing them to scattering experiments performed at a wavelength shifter beamline at BESSY II with a calibrated energy dispersive detector. It was shown that Geant4 describes the photo-effect, including fluorescence as well as Compton- and Rayleigh scattering, with high accuracy. The simulations and experiments resulted in a cavity absorber with a gold base 550 {mu}m in thickness and a cylindrical shell made of copper 90 {mu}m in thickness to reduce losses caused by fluorescence and scattered radiation. Monochromatized synchrotron radiation of high spectral purity was then used to calibrate semiconductor photodiodes, which can be used as compact and inexpensive secondary standard detectors, against a cryogenic radiometer, covering the entire photon energy range of three beamlines from 50 eV to 60 keV with relative uncertainties of less than 0.5 %. Furthermore the spatial homogeneity of the spectral responsivity, the transmittance and the linearity of the photodiodes was investigated. Through a direct comparison of the free-air ionization chamber PK100, a primary detector standard of PTB used in dosimetry, and the cryogenic radiometer SYRES I the values of {mu}{sub en}/{rho} for photons in air were determined for the first time experimentally in the hard X-ray range from 10 keV to 60 keV with relative uncertainties of less than 1 %. (orig.)

  2. Theory of porous media. Historical development and current state. Theorie poroeser Medien. Historische Entwicklung und gegenwaertiger Stand

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Boer, R. de.

    1991-05-01

    Porous solids filled with liquid of gas play an important role in engineering, e.g. in material science, petroleum industry, chemical engineering or in soil mechanics. Although porous media are of considerable practical significance, the description of their thermodynamic behaviour has been very unsatisfactory for a considerable time. The theory for the description of the complex thermodynamical behaviour of such saturated porous solids has come to certain conclusions only recently. The aim of this report is to show the historical development of the theory of porous media, which in some areas has been formed by polemic disputes and tragic events in the lives of the scientists involved, and to discuss the current state of the research into this subject, whereby the state of the material independent basic equations as well as the constitutive theory is illustrated. (orig.).

  3. The German coal market in 1999; Der deutsche Steinkohlenmarkt im Jahr 1999

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Semrau, G. [Kohlenwirtschaft e.V., Essen (Germany); Cosack, C. [Gesamtverband des Deutschen Steinkohlenbergbaus, Essen (Germany)

    2000-04-13

    With about 65 mill. t coal units the coal market in Germany is currently the largest in western Europe. German coal covered a good 60% of this market in 1999. Imported coal accounted for the remaining 40%. The sales of the German coal mining industry again fell considerably in 1999. Part of this reduction is a consequence of the financial aid specified in the coal policy agreement of March 1997. However, the sale of indigenous coal came under further pressure because of the fall of international coal prices and the reduction of coal freight rates. The collieries reacted to this trend by cutting output to about 40.5 mill. t. The coal agreement of March 1997 provides an assured future for German coal until 2005. It also forms the basis for reorganisation of the management of the German coal mining industry: Since 1 January 1999 all German collieries have been united under one roof. Because of the deterioration in external boundary conditions, however, DSK had to bring forward retrenchment measures. The new mining plan provides for output of 26 mill. t coal units with a work-force of 36000 up to the year 2005. (orig.) [German] Der Steinkohlenmarkt in Deutschland ist mit derzeit rund 65 Mill. t SKE der groesste in Westeuropa. Die deutsche Steinkohle deckte 1999 gut 60% dieses Markts ab. Die restlichen knapp 40% entfielen auf die Importkohlen, die ihren Beitrag mit gut 24 Mill. t SKE behaupteten. Der Hauptanteil dieser Importe kam dabei aus Polen und Suedafrika. Der Absatz des deutschen Steinkohlenbergbaus ist im Jahr 1999 weiter erheblich zurueckgenommen worden. Ein Teil dieses Rueckgangs ist Folge der in der kohlenpolitischen Vereinbarung vom Maerz 1997 festgelegten Finanzhilfen. Der Absatz heimischer Steinkohlen geriet aber weiter unter Druck wegen des Verfalls der internationalen Kohlenpreise und des Einbruchs bei den Kohlenfrachtraten. Hinzu kam die bis Mitte 1999 dauernde Stahlkrise. Die Bergbaubetriebe haben auf diese Entwicklung entsprechend reagiert und die

  4. Der Weg von der Computerkompetenz zur Medienkompetenz

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Barbara Zuliani

    2011-09-01

    Full Text Available Weiterführende Gedanken zur „Schlüsselkompetenz Nr.4“ des Europäischen Rates im Bereich des lebenslangen Lernens: Computerkompetenz bzw. Medienkompetenz, sowie Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der Volksschule: Klassenblog und verschiedener Apps via iPad - 2 Praxisberichte

  5. Out-standing!

    DEFF Research Database (Denmark)

    Kural, René

    2013-01-01

    Out-standing concerns the Danish tennisplayer Leif Rovsing and his outstanding piece of architecture Danish Tennis Club in Hellerup.......Out-standing concerns the Danish tennisplayer Leif Rovsing and his outstanding piece of architecture Danish Tennis Club in Hellerup....

  6. Recycling by the brick making industry of ashes from sewage sludge incineration; Verwertung von Aschen der Klaerschlammverbrennung in der Ziegelindustrie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wiebusch, B.; Seyfried, C.F. [Hannover Univ. (Germany). ISAH Inst. fuer Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik

    1998-09-01

    The present project focuses on the recycling of sewage sludge ashes by the brick making industry. The following aspects are dealt with in detail: Overview of the state of the art of sewage sludge combustion in Germany; influence of wastewater and sludge treatment on ash quality (determination of the seasonal course of chemical sewage sludge composition); use of sewage sludge ashes in as loading material in fluidised-bed furnaces or as clay substitute in brick manufacture; semi-technical trials in ceramic laboratories; assessment of the environmental impact of bricks containing sewage sludge ash; performance of leaching experiments; and examination of the mineralogical binding of heavy metals into the ceramic matrix. [Deutsch] Das Projekt konzentriert sich dabei auf eine Verwertung von Klaerschlammaschen in der Ziegelindustrie, wobei die im folgenden genannten Aspekte im Einzelnen bearbeitet werden: - Ueberblick ueber den Stand der Technik bei der Klaerschlammverbrennung in Deutschland - Einfluss der Abwasser- und Schlammbehandlung auf die Aschequalitaet (Ermittlung von Jahresganglinien der chemischen Zusammensetzung von Klaerschlammaschen) - Einsatz von Klaerschlammaschen aus Wirbelschichtoefen als Zuschlagstoff bzw. Tonersatz bei der Ziegelproduktion - halbtechnische Versuche im keramischen Labor - Abschaetzung der Umweltvertraeglichkeit von Ziegeln mit Klaerschlammaschezusatz: Durchfuehrung von Auslangversuchen, Untersuchung einer mineralogischen Einbindung von Schwermetallen in die keramische Matrix. (orig./SR)

  7. Kronos und der walfisch

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Janez Stanovnik

    1956-12-01

    Full Text Available Nach Hesiod, Theog. 154—210 entmannte Kronos seinen Vater Uranos, als sich dieser Gaia in der Nacht nahte, indem er ihm mit der von seiner Mutter gegebenen Sichel sein Glied abschnitt. Es ist bekannt, daß das Verhältnis zwischen Uranos und Kronos eine Dublette des Verhältnisses zwischen Kronos und seinen Kindern, insbesondere Zeus, ist. Laut der Theogonie hat auch Zeus dasselbe seinem Vater Kronos angetan: er hat ihn mit Honig trunken gemacht und ihn damn im Schlaf gefesselt und entmannt.

  8. Biologika in der Rheumatologie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Herold M

    2004-01-01

    Full Text Available Biologika ist der Sammelbegriff für Medikamente, die gezielt gegen Moleküle gerichtet sind, denen krankheitsmodulierende Bedeutung zukommt. In Österreich sind derzeit 4 Biologika zugelassen, die gegen proinflammatorische Zytokine gerichtet sind. 3 Medikamente (Infliximab, Adalimumab, Etanercept wirken gegen TNF-alpha, 1 Substanz (Anakinra antagonisiert IL-1. Alle Biologika sind entweder als Monotherapie (Etanercept, Humira oder in Kombination mit anderen Basistherapeutika zur Behandlung der chronischen Polyarthritis zugelassen. Ihre klinische Effizienz ist vergleichbar. Für alle Substanzen konnte eine signifikante Reduktion der radiologisch erkennbaren Progression gezeigt werden.

  9. Anticholinerge Therapie der OAB

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Hampel C

    2007-01-01

    Full Text Available Kenntnisse über Differentialdiagnostik und Pathophysiologie des Blasenüberaktivitäts-Syndroms sind essentiell für eine erfolgreiche Therapie. Obwohl Verhaltenstraining und Elektrostimulation ihre Wirksamkeit bei OAB bewiesen haben, ist die Therapie der ersten Wahl nach wie vor die anticholinerge Behandlung. Dessen ungeachtet ist die Einnahmetreue der Patienten unbefriedigend, was in der letzten Zeit zu verschiedenen Medikamentenneuentwicklungen mit verbesserter Verträglichkeit bei gleichbleibend hoher Effektivität geführt hat. Retard-Formulierungen, extraenterale Applikationswege und Rezeptor-Subselektivität sind hierbei die Prinzipien, welche die Behandlungsakzeptanz und Patientenzufriedenheit steigern sollen.

  10. "Heiligtum der Nation"?

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Insa Eschebach

    2001-03-01

    Full Text Available Das als „Kultstätte deutschen Wesens“ bei Hohenstein in Ostpreußen 1926/27 errichtete Tannenberg-Nationaldenkmal existiert nicht mehr; es wurde im Januar 1945 von der im Rückzug begriffenen Wehrmacht gesprengt und geriet in Vergessenheit. Diesen Bau aus seiner weitgehenden „damnatio memoriae“ herauszulösen, ist das erklärte Anliegen der Studie von Jürgen Tietz, der die Geschichte dieser Monumentalanlage aus einem architektur- und motivgeschichtlichen Blickwinkel rekonstruiert. Darüber hinaus untersucht Tietz aber auch die öffentlichen Nutzungen und die unterschiedlichen Gedenkfunktionen des Denkmals sowie zeitgenössische Memorialbauten.

  11. Windenergie – Entwicklungen, Erwartungen und energiewirtschaftliche Einordnung

    OpenAIRE

    Voß, Alfred

    2003-01-01

    Der Vortrag beschäftigt sich u.a. mit den Themen: Entwicklung des Bestands von Windenergieanlagen in Deutschland, Entwicklung der Windkraftnutzung in Deutschland, Größenentwicklung von Windenergieanlagen, Größenentwicklung von Windenergieanlagen, Entwicklung der Kosten von Windenergieanlagen, Kosten des Windstroms, Windenergie und Arbeitsplätze, sowie die Einordnung der Windenergie in das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung.

  12. Bilder auf der virtuellen Landkarte

    OpenAIRE

    Bove, Jens

    2007-01-01

    Ob Standorte von Kirchen in Deutschland, Schlössern und Rittergütern in Sachsen oder Mühlen in Brandenburg, ob hausnummerngenauer Nachweis von Wohnhäusern in der Dresdner Neustadt oder der Sammlungsorte von Kunstwerken – seit Sommer 2007 können die geografischen Bezüge der Aufnahmen aus der Bilddatenbank der Deutschen Fotothek komfortabel und übersichtlich auf Karten- und Satellitenbildern dargestellt werden.

  13. Der kurze Traum der Französischen Revolution von der Androgynie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Achim Aurnhammer

    2004-03-01

    Full Text Available Die Studie zeigt, wie Winckelmanns Ideal des schönen Jünglings in der Französischen Revolution zu einem Idol politisiert wurde. Der Androgyn behauptete sich in der krisenhaften Umbruchszeit um 1800 als Oppositionsbild, bis er um 1830 durch eine Heroisierung der Männlichkeit verdrängt wurde.

  14. Evaluiertes Training von Führungskompetenzen in der medizinischen Aus- und Weiterbildung [Training of Leadership Skills in Medical Education

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Fischer, Martin R.

    2013-11-01

    Zusammenarbeit in Teams ist eine wichtige Voraussetzung für qualitativ hochwertige Versorgung im Gesundheitswesen. In diesem Zusammenhang spielen auch Führungskompetenzen von Ärztinnen und Ärzten im klinischen Alltag eine wichtige Rolle. Bisher wurde die Entwicklung von Führungskompetenzen in medizinischen Curricula in der Aus- und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten jedoch kaum systematisch abgebildet. Die Entwicklung adäquater und effektiver Trainingsmethoden für die Vermittlung von Führungskompetenzen ist daher wünschenswert. Ziel: Das Review soll vorliegende Ergebnisse der Literatur zu Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin zusammenfassen und integrieren, um zukünftige Forschung und Trainingsentwicklung anzuregen. Methode: Die Datenbanken PubMED, ERIC, PsycArticles, PsycINFO, PSYNDEX und dem Academic search complete durch EBSCOhost wurden auf Deutsch und Englisch nach Trainings von Führungskompetenzen in der Medizin durchsucht. Relevante Artikel wurden identifiziert und die Studienergebnisse hinsichtlich des zugrundeliegenden Führungsverständnisses, der Zielgruppe und Teilnehmeranzahl, der zeitlichen Ressourcen, sowie der Inhalte und Methoden des Trainings, des Evaluationsdesigns und der berichteten Trainingseffekte zusammengefasst. Ergebnisse: Auf acht Studien trafen alle Einschluss- und kein Ausschlusskriterium zu. Die Trainings selbst sowie die thematisierten Führungskompetenzen differenzieren jedoch stark voneinander. Die Trainingsdesigns beinhalten im Schwerpunkt die theoretische Auseinandersetzung mit dem Thema Führung sowie die Diskussion von Fallstudien aus der Praxis. Die Dauer der Trainings reicht von mehrstündigen bis hin zu mehrjährigen Veranstaltungen. Die selbst eingeschätzte Reaktion der Teilnehmer auf alle Trainings war positiv; es fand jedoch bisher keine systematische Überprüfung des Trainingserfolgs in Bezug auf konkrete Verhaltensänderungen der Teilnehmer statt.Schlussfolgerungen: Es bedarf weiterer Forschung, um die

  15. Fundamentals of combustion research. Final report 2000; Grundlagen der Verbrennungsforschung. Abschlussbericht 2000

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    NONE

    2001-07-01

    All ten projects were aimed at modelling and validation of practically relevant natural gas flames. Modelling comprises the use,l development and enhancement of advanced combustion and turbulence models, e.g. PDF models or higher order Reynolds stress models. Validation uses modern laser diagnostics, e.g. spontaneous Raman scattering, LIF spectroscopy, and LDA. The practical applicability is ensured by a 150 kW flame whose characteristics can be extrapolated to industrial-scale plants. For this, four identical experiments were set up in the TECFLAM institutes of Stuttgart, Karlsruhe, Heidelberg, and Darmstadt. [German] Gemeinsames Projektziel der vorliegenden zehn Vorhaben ist die Modellentwicklung und Validierung anwendungsnaher Erdgasflammen. Unter Modellentwicklung ist dabei die Nutzung, Entwicklung und Weiterentwicklung fortschrittlicher Verbrennungs- und Turbulenzmodelle wie PDF-Modelle oder Reynolds-Stress-Modelle hoeherer Ordnung zu verstehen. Validierung wird durchgefuehrt mittels moderner Laserdiagnostik-Verfahren, wie der spontanen Raman-Streuung, der LIF-Spektroskopie sowie LDA-Verfahren. Die Anwendungsnaehe wird sichergestellt durch eine Flamme mit 150 kW Leistung, deren Verhalten auf grosstechnische Anlagen extrapolierbar ist. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, wurden vier identische Versuchsaufbauten in den TECFLAM-Instituten in Stuttgart, Karlsruhe, Heidelberg und Darmstadt errichtet. (orig.)

  16. Aus der AGMB

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Klein, Diana

    2007-12-01

    Full Text Available Rückblick auf die Tagung 2007: Das Kernthema war E-Learning. Daneben gelangen mit Workshops und Vorträgen etliche „Blicke über den Tellerrand“. Der Verein AGMB e.V. hat in der satzungsgemäßen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand für die Amtszeit 2007 bis 2009 gewählt.

  17. Households under the impression of the energy turnaround. Development of electricity demand and load profiles; Die Haushalte im Zeichen der Energiewende. Entwicklung der Stromnachfrage und Lastprofile

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Elsland, Rainer; Bossmann, Tobias; Gnann, Till; Wietschel, Martin [Fraunhofer-Institut fuer System- und Innovationsforschung (ISI), Karlsruhe (Germany); Hartel, Rupert; Fichtner, Wolf [Karlsruher Institut fuer Technologie (KIT), Karlsruhe (Germany). Inst. fuer Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP)

    2013-01-15

    One of the central components of the energy turnaround is the improvement of energy efficiency. Households play a key role in this connection, not only due to their high potentials for saving energy and shifting loads, but also because of the growing importance of electricity as an energy carrier. This makes it interesting to explore how the continuing dissemination of efficient energy applications, electromobility and decentralised electricity production through photovoltaics will impact on load and electricity production profiles in the German household sector until the year 2040. The results show that with ambitious energy policy goals it will be possible to lower the electricity demand of households by 30%. However, this decrease could be more than undone by electromobility.

  18. Entwicklung der interkulturellen Kompetenz im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Eine empirische Untersuchung zum interkulturell orientierten Kompetenzprofil der DaF-Lehrkräfte

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Ana Petravić

    2016-04-01

    Intercultural communicative competence as a global aim of foreign language teaching requires a foreign language teacher profile which takes into account an integration of language teaching and of the development of the learners’ intercultural competence. The paper deals with this issue on two levels. First, it provides an outline of a competence profile of the interculturally competent foreign language teacher. Second, the authors present against this background a selection of findings of an empirical investigation on the self-awareness of German language teachers with regard to the development of intercultural competence as part of foreign language teaching in Croatia. The results show that a basically positive attitude of teachers regarding the integration of intercultural competence into foreign language teaching is confronted with their insufficient familiarity with various aspects of German-speaking cultures and with the use of teaching practices fostering the development of intercultural competence in German language teaching. This, in turn, carries implications for the education and professional development of teachers of German as foreign language.

  19. Die regionalökonomische Bedeutung der Wissenschaft für das Ruhrgebiet. Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen als Motor der regionalen Entwicklung

    Science.gov (United States)

    Kriegesmann, Bernd; Böttcher, Matthias; Lippmann, Torben

    2016-09-01

    The Ruhr area has advanced to the largest university region in Germany - often unnoticed within and outside. At the same time scientific institutions have become a major economic factor. Because of the higher and extra-university research institutions about 2.5 billion euros are effective as a demand potential in the region. 1.7 billion euros of this amount are directly associated with investments and operating expenditures of the scientific institutions as well as consumptions of employees and students. Additional 770 million euros result in revenues of many branches such as trade, housing, gastronomy sector, handcraft industry etc. It should not be underestimated that higher and extra-university research institutions generate with their research activities particular funding from the European Union or the rest of Germany for benefit of the region. Each euro spent by the state government for basic funding creates 39 cents third-party funding. These regional-economic effects result in noticeable employment impacts within the region. Around 25,000 people are directly employed in higher and extra-university research institutes or student unions (Studierendenwerke), about 22,000 jobs in other economic sectors are ensured or created by the induced demand. Science has thus become an important economic factor and represents an essential counterbalance to employment decline in shrinking industries of the region. The specific inclusion of science in a regional development strategy and targeted relining with appropriate measures to strengthen the science creates therefore an effective starting point for the design of structural change.

  20. Plastic jacket piping - an important contribution to the development of district heating. Continuous improvement in insulation; KMR. Ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung der Fernwaerme. Kontinuierliche Verbesserung der Daemmung

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hansen, Allan N.; Falsig, Bent [Logstor A/S, Logstor (Denmark)

    2011-07-15

    A well-functioning district heating system presupposes a pipe system that carries hot water from the power plant to the consumer with minimum heat loss. Plastic jacket piping has since long been the most preferred technology for piping systems. For more than 50 years piping suppliers have cooperated with power suppliers and other players in the branch to continually meet new challenges.

  1. Development of integrated scenarios to attain the environmental aims of the national sustainability strategy; Entwicklung von integrierten Szenarien zur Erreichung der umweltbezogenen Ziele der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fink, Alexander; Rammig, Hanna [ScMI AG Paderborn (Germany)

    2013-02-15

    The national sustainability strategy (NHS) shall significantly shape the direction of the sustainable development in Germany. It is aim of the project ''Development of integrated scenarios to attain the environmental aims of the national sustainability strategy'' to develop different options, of how to possibly approach the environmental aims of the national sustainability strategy. In a first step external scenarios were developed, which describe the national sustainability strategy. In a first step external scenarios were developed, which describe the external context for the embodiment of sustainability. In a second step, option scenarios which show alternatives for different actor groups were built for the three areas ''Leisure time, living and alimentation''. In a third step the combination of the different external scenarios and internal options has been conducted, how do the different solution areas fit to the external scenarios.

  2. Development of the EEG apportionment and the EEG differential costs through 2020; Die Entwicklung der EEG-Umlage und der EEG-Differenzkosten bis 2020

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kroll, Annette [Electrabel - GDF SUEZ S.A., Brussels (Belgium); Langrock, Thomas [GDF SUEZ Energie Deutschland AG, Berlin (Germany)

    2011-12-15

    Denial on the one hand and worst case scenarios on the other hand make it difficult for the observer to achieve a rational assessment of current energy policy, especially when it comes to the promotion of renewable energy sources and the German Renewables Act (EEG). This contribution attempts to help: It focuses on the direct cost of the EEG funding system. The scenarios are based on the National Renewable Energy Action Plan and the newly decided package of actions to help along the intended energy turnaround.

  3. The Prevalence of Power-Sharing: Exploring the Patterns of Post-Election Peace Die Verbreitung von Power-Sharing: Bedingungen für eine friedliche Entwicklung nach Wahlen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Anna K. Jarstad

    2009-01-01

    Statistiken aus der Post-Accord Elections (PAE Datensammlung, die in diesem Artikel präsentiert werden, haben gleichwohl ergeben, dass Frieden, Power-Sharing und Demokratie eng miteinander verflochten sind; Friedensabkommen sehen heute in den meisten Fällen sowohl Power-Sharing als auch Wahlen vor. Im Gegensatz zu früheren Forschungen, die von der Annahme ausgingen, das Power-Sharing ein Instrument zur Beendigung von Gewalt darstellt, belegen die Daten, dass der Konflikt häufig nach Unterzeichnung eines Abkommens fortlebt, auch wenn Regelungen zur Machtteilung vorgesehen sind. Dass Power-Sharing Wahlen begünstigt, lässt sich nicht belegen; im Gegenteil, es kommt häufiger vor, dass nach einem Friedensprozess ohne Power-Sharing-Abkommen Wahlen abgehalten werden. Eine Periode der Machtteilung vor Wahlen scheint eine anschließende friedliche Entwicklung nicht zu fördern; Wahlen sind in diesem Fall ähnlich konfliktreich wie Wahlen, die nach Friedensvereinbarungen ohne Machtteilungsklauseln abgehalten wurden. Als gute Nachricht kann gelten, dass Power-Sharing keinen negativen Effekt auf eine friedliche Entwicklung nach Wahlen zu haben scheint.

  4. Future of the gas industry. Energy carriers instead of power source?; Zukunft der Gaswirtschaft. Energietraeger statt Energiequelle?

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Bothe, David; Janssen, Matthias; Riechmann, Christoph [Frontier Economics, Koeln (Germany)

    2017-03-15

    For a long time, natural gas was considered as an ideal bridge technology for the energy transition because of the relatively low CO{sub 2} content. With increasing decarbonisation of electricity generation by renewable energies and the associated political vision of a far-reaching electrification of energy applications, in particular in the heat sector, the gas sector is, however, threatened to be overtaken by the renewables. This creates increasing uncertainty for business models and investments in the natural gas sector itself, but also potentially high macroeconomic costs of the energy transition. It can be shown that such a development is not unavoidable if the gas sector succeeds in using the existing possibilities cleverly. Thereby the continued use of existing gas infrastructure plays a central role. For use of the opportunities, however, a paradigm shift in politics, regulation and natural gas sector is necessary, whose key points are developed in this article. [German] Lange wurde Gas aufgrund des relativ geringen C0{sub 2}-Gehalts als ideale Brueckentechnologie fuer die Energiewende gehandelt. Mit zunehmender Dekarbonisierung der Stromerzeugung durch erneuerbare Energien und der damit verbundenen politischen Vision einer weitreichenden Elektrifizierung von Energieanwendungen insbesondere im Waermesektor droht die Gaswirtschaft allerdings von den Erneuerbaren ueberholt zu werden. Das schafft zunehmende Unsicherheit fuer Geschaeftsmodelle und Investitionen im Gassektor selbst, aber auch potenziell hohe gesamtwirtschaftliche Kosten der Energiewende. Es laesst sich zeigen, dass eine solche Entwicklung nicht unabwendbar ist, wenn es der Gaswirtschaft gelingt, die vorhandenen Moeglichkeiten clever zu nutzen. Dabei spielt der fortgesetzte Gebrauch der bereits vorhandenen Gasinfrastruktur die zentrale Rolle. Zur Nutzung der Chancen ist aber ein Paradigmenwechsel in Politik, Regulierung und Gaswirtschaft notwendig, dessen Eckpunkte in diesem Artikel entwickelt

  5. Magnetic resonance elastography of the liver; Magnetresonanzelastographie der Leber

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Sack, I.; Fischer, T.; Thomas, A. [Charite-Universitaetsmedizin Berlin, Campus Charite Mitte, Institut fuer Radiologie, Berlin (Germany); Braun, J. [Charite-Universitaetsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Institut fuer Medizinische Informatik, Berlin (Germany)

    2012-08-15

    The early detection of liver fibrosis remains a major challenge in medical imaging. Nowadays staging of liver fibrosis is not a task for radiological examinations and the gold standard is liver puncture. Elastography is sensitive to the mechanical properties of soft tissues and in the liver stiffness is highly correlated to the degree of fibrosis. In magnetic resonance imaging elastography (MRE) time-harmonic vibrations are induced in the liver and encoded by motion-sensitive phase-contrast sequences. Viscoelastic constants are recovered from the obtained wave images and displayed by so-called elastograms. The MRE procedure is able to discriminate low grades of fibrosis (F0-F1) from medium and severe fibrosis (F2-F4) with a diagnostic accuracy (AUROC) of 0.92. Currently, MRE is the most sensitive imaging modality for the noninvasive staging of liver fibrosis. Current technical developments of MRE may further improve the accuracy of the method towards a new gold standard for noninvasive staging of fibrosis by radiologists. (orig.) [German] Die Leberfibrose laesst sich nichtinvasiv und bildgestuetzt nur schwer von normal gesundem Gewebe unterscheiden. Morphologische Kenngroessen geben kaum Aufschluss ueber das Vorliegen einer Leberfibrose, insbesondere der Schweregrad der Erkrankung kann nicht sicher beurteilt werden. Diagnose und Graduierung der Leberfibrose sind derzeit keine Aufgabenstellungen der Radiologie, als Goldstandard gilt die Leberpunktion. Die Elastographie ist sensitiv auf Veraenderungen mechanischer Eigenschaften eines Organs. In der Leber korreliert der Fibrosegrad mit der Steifigkeit. Die Elastographie in der MRT (MRE) nutzt harmonische Schwingungen, welche ueber bewegungssensitive Phasenkontrastaufnahmetechniken kodiert werden. Aus den aufgenommenen Wellenbildern koennen Karten viskoelastischer Kenngroessen berechnet werden. Auf dem derzeitigen Stand der Technik ist die MRE in der Lage, fruehe Fibrosegrade (F0-F1) von mittlerer und schwerer Fibrose

  6. Mechanistic investigation and modelling of anode reaction in the molten carbonate fuel cell; Mechanistische Untersuchung und Modellierung der Anodenreaktion in der Karbonat-Brennstoffzelle

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schuster, Markus Roman

    2011-04-27

    detaillierte Kenntnisse der an den Elektroden ablaufenden Reaktionsmechanismen. In der vorliegenden Arbeit wird der komplexe anodenseitige Reaktionsmechanismus in der Karbonat-Brennstoffzelle detailliert untersucht, mit dem Ziel, ein grundlegendes Verstaendnis ueber die an der Anode stattfindenden physikalischen und elektrochemischen Prozesse zu entwickeln und Einflussgroessen auf die Leistung der Brennstoffzellen-Stapel zu identifizieren. Dazu zaehlen die eingehende Untersuchung der parallel stattfindenden Oxidationsreaktionen von Wasserstoff und Kohlenmonoxid und ihrer reaktionstechnischen Parameter, die detaillierte Analyse von Stofftransport, Adsorption und Ladungstransport und die Betrachtung von Degradationsphaenomenen, welche sich degressiv auf Zellleistung und Lebensdauer auswirken. Fuer die experimentellen Untersuchungen stehen verschiedene Versuchsanlagen zur Verfuegung. Dazu zaehlen vorrangig Anoden-Halbzellen und Einzelzellen. Werkzeug zur Analyse der physikalischen und elektrochemischen Phaenomene ist die elektrochemische Impedanzspektroskopie (EIS), deren Ergebnisse in die Entwicklung eines Ersatzschaltbilds einfliessen. Die Verknuepfung der Elemente des Ersatzschaltbilds mit physikalischen Prozessgroessen erfolgt im Rahmen eines numerischen Modells fuer die MCFC-Anode. Die Impedanzspektren der MCFC-Anoden ergeben vier charakteristische Widerstaende: ohmscher Widerstand, hochfrequenter Widerstand, niederfrequenter Widerstand und Gesamtwiderstand. Der stark temperaturabhaengige hochfrequente Widerstand wird von der Elektrodenkinetik beeinflusst, waehrend der Stofftransport durch den niederfrequenten Widerstand ausgedrueckt wird. Es zeigt sich, dass die in der Literatur postulierten Mechanismen fuer die anodenseitige Oxidation von Wasserstoff unvollstaendig sind. Die Oxidation des Wasserstoffs folgt einer Reaktionsgeschwindigkeit (pseudo) negativer Ordnung. Voraussetzung hierfuer sind zwei adsorbierende, miteinander reagierende Spezies. Mithilfe der numerischen

  7. Strukturierte Interviews zur Studienplatzvergabe in der Medizin: Erste Erfahrungen [Structured interviews of applicants at a medical school: first experiences

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Waydhas, Christian

    2007-11-01

    gewinnen. In der vorliegenden Arbeit sollen der Weg zur Etablierung der Auswahlgespräche sowie die ersten Ergebnisse vorgestellt werden. Methodik: Der Fragenkatalog, das Bewertungsverfahren der Interviews, die Gewichtung der Abiturnote und das Interviewverfahren wurden im nominalen Gruppenprozess entwickelt. Die Befragung der beteiligten Hochschullehrer erfolgte mittels eines Internet-basierten online Befragungstools. Ergebnisse: Ein Fragenkatalog zu 7 Themenkomplexen wurde für das Auswahlgespräch entwickelt. Durch das Auswahlgespräch konnten maximal 70 Punkte, durch die Abiturnote maximal 80 Punkte erreicht werden. Eingeladen wurden die 297 Abiturbesten, die Essen als 1. bis 3. Ortspräferenz angegeben hatten. Das Verhältnis von Kandidaten zu verfügbaren Studienplätzen betrug 3:1. Bei den ausgewählten Bewerbern bestand kein Zusammenhang der erreichten Punkte im Auswahlgespräch mit dem Geschlecht, dem Alter oder der Abiturnote. Die an den Gesprächen beteiligten Hochschullehrer waren zu 59% mit dem Aufwand/Nutzen-Verhältnis und dem Konzept zufrieden oder sehr zufrieden, mit der Zusammensetzung der Auswahlkommissionen gar in 78%. Deutlich kritischer wurde der Fragenkatalog bewertet (43% Zufriedene. Schlussfolgerungen: Auswahlgespräche bei Studienbewerbern haben bei den Hochschullehrern an der Medizinischen Fakultät in Essen eine hohe Akzeptanz gefunden. Die Fakultät ist bei der Entwicklung des Verfahrens und bei der Bewertung nach dem ersten Durchgang in eine Phase der konstruktiven Diskussion getreten, die insbesondere zu einer Anpassung des Fragenkatalogs geführt hat. Die Bewertung der Bewerber war unabhängig von möglichen unerwünschten Einflussgrößen wie Alter, Geschlecht, Abiturnote und der Variabilität der Bewertungen innerhalb der Kommissionen. Offen bleibt weiterhin die Validität des Verfahrens.

  8. Der Tempel des Chnum der 18. Dyn. auf Elephantine

    OpenAIRE

    Bommas, Martin

    2000-01-01

    Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Rekonstruktion des Chnumtempels der 18. Dyn. auf Elephantine aufgrund der in späteren Bauwerken sekundär verbauten oder vor Ort frei herumliegenden Architekturfragmente. Ausser einem in der Mitte der 90-er Jahre erschienenen Vorbericht ist über den Chnumtempel der 18. Dyn. nie zuvor umfassend geforscht worden. Da aus verschiedenen Gründen Ausgrabungen, die zur Gewinnung des Grundrisses hätten führen können, bis in das Jahr 2000 nicht durchgeführt wurden, s...

  9. Development of high-integrated steam reformer for mobile PEM-fuel cell systems; Entwicklung eines hochintegrierten Dampfreformers fuer mobile PEM-Brennstoffzellensysteme

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Schaefer, J.

    2007-07-01

    reformers efficiency factor while there are promising starting points for efficiency enhancement. Furthermore, the recirculation of retentate was simulated by feeding a premixed gas to the conventional reformer feed. The experimental results show that the positive impacts of the system design on the system's efficiency and the water balance can be put into practice as far as the reformer is concerned. The transport phenomena in the steam reformer have been investigated numerically using CFX. Alhtough the simulation results deviated from measured data locally, the CFDsimulation improved the understanding of the internal heat exchange and thus was and is helpful while further improving the burnerreformerunit. [German] Auxiliary Power Units (APUs) auf Basis von Brennstoffzellen sind eine Moeglichkeit, zukuenftig den Bedarf an elektrischer Energie in Fahrzeugen mit hohem Wirkungsgrad, emissionsarm und motorunabhaengig zu decken. Brennstoffzellensysteme, die aus den Hauptkomponenten Dampfreformer, Membranmodul, PEMBrennstoffzelle und Porenbrenner bestehen, sind in diesem Zusammenhang eine vielversprechende Option. Ziel dieser Arbeit waren die Entwicklung einer optimalen Systemverschaltung und einer Kernkomponente des Systems einer kompakten BrennerReformerEinheit. Als Instrument fuer die Systementwicklung wurde ein Modell unter Aspen Plus erstellt, das das Brennstoffzellensystem stationaer an seinem Volllastpunkt abbildet. Parameterstudien dienten dem Verstehen systemtechnischer Wechselwirkungen und dem Erkennen von Optimierungsansaetzen. Aus diesen optimierungsansaetzen wurden vershiedene neue Systemverschaltungen entwickelt. Diese wurden simuliert und verglichen. Als optimal wurde ein System identifiziert, in dem ein Teil des Retentats aus dem Membranmodul zum Reformereintritt zurueckgefuehrt wird. Hierdurch steigen gegenueber dem Ausgangssystem der Systemwirkungsgrad um 6 % und die maximale Kondensationstemperatur, die einen wasserautarken Betrieb der APU erlaubt, um 10

  10. Welchen Einfluss wird Industrie 4.0 auf unsere Fabriken und Fabrikplanung haben?: Vortrag gehalten beim 13. Deutschen Fachkongress Fabrikplanung, Marktplatz der Fabrikplaner, 20. und 21. April 2016, Ludwigsburg

    OpenAIRE

    Bauernhansl, Thomas; Dombrowski, Uwe

    2016-01-01

    Der Vortrag "Welchen Einfluss wird Industrie 4.0 auf unsere Fabriken und Fabrikplanung haben?" behandelt folgende Themenkomplexe: - Potenziale von Industrie 4.0 - Lösungsansätze der Forschung - Stand der Forschung an deutschen Universitäten - Lösungsbeispiele für den Einsatz von Industrie 4.0

  11. Development of ecological and economical super-insulations for various applications. Subproject 1: scientific development of ecological super-insulations for industrial application. Subproject 2: experimental synthesis and development of a pilot plant for continuously production and realisation of multilayer-insulation materials. Final report; Entwicklung oekologischer und wirtschaftlicher Super-Isolationen fuer vielfaeltige Anwendungen. Teilvorhaben 1: Wissenschaftliche Entwicklung oekologischer Super-Isolationen fuer industrielle Anwendungen. Teilvorhaben 2: Experimentelle Struktursynthese und Entwicklung einer Technikumsanlage zur kontinuierlichen Herstellung von Mehrschicht-Daemmstoffen. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Offermann, P.; Freudenberg, C.; Schenk, A.; Doerfel, A.; Hoffmann, G.; Roedel, H.; Schierz, C.; Hopf, W.

    2002-07-01

    deliverables. A precondition for this is the continued work and the successful combination of the present solutions with new innovative materials. (orig.) [German] Waermedaemmstoffe finden in unterschiedlichen Bereichen, aus denen ihre speziellen Aufgaben resultieren, Anwendung. Materialien wie Daemmstoffe aus Mineralfasern und Schaumkunststoffe werden im Bauwesen und fuer die Industriedaemmung eingesetzt. Waermedaemmstoffe aus natuerlichen Rohstoffen finden, wenn auch nur begrenzt, im Bauwesen Anwendung. Im Bekleidungsbereich werden neben Vliesstoffen aus synthetischen Polymeren oder Schafwolle besonders im out-door-Bereich gestrickte Fleece verwendet. Die Zielstellung des Projektes besteht in der Entwicklung eines Daemmmaterials mit sehr geringer Waermeleitfaehigkeit bei sehr geringer Dichte sowie hohen Freiheitsgraden hinsichtlich der Struktur- und Stoffparameter. Die Umsetzung erfolgt mit dem Verfahren der elektrostatischen Beflockung. Es wird ein Rechenmodell zur Ermittlung optimaler Strukturen hinsichtlich Waermeleitfaehigkeit und Dichte erstellt. Im Anschluss an eine anforderungsgerechte Materialauswahl werden praktische Untersuchungen zur Wirkungsweise des Materials durchgefuehrt. Es wird eine Technikumsanlage zur kontinuierlichen Herstellung des Materials installiert und erprobt. Das Ergebnis des Projektes besteht in einer sehr variablen gestaltbaren Daemmstoffstruktur mit hervorragenden Eigenschaften. Das entwickelte Material wird als Super-Isolations-Flock-Daemmstoff bezeichnet. Bei definierten Strukturbedingungen und entsprechender Materialauswahl koennen Werte fuer die Waermleitfaehigkeit im Bereich von 0,027 W/mK und 0,030 W/mK erreicht werden. Die Dichte fuer derartige Strukturen liegt im Bereich zwischen 10 kg/m{sup 3} und 20 kg/m{sup 3}. Fuer Anwendungsbeispiele ohne hohen mechanische Anforderunge koennen Strukturen mit einer Dichte von ca. 7 kg/m{sup 3} erzielt werden. Der Super-Isolations-Flock-Daemmstoff findet im Bekleidungsbereich sowie im technischen

  12. Noble metal recycling. Project 2: Optimization of discontinuous thermal processes (emission reduction). Final report; Edelmetallrecycling. Teilvorhaben 2: Weiterentwicklung der Verfahrenstechnik bei diskontinuierlichen thermischen Prozessen (Emissionsminderung). Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Baumbach, G.; Berger, R.

    2000-10-01

    A batch operated incineration process, used for the recycling of precious metals is described in the report. The development of a new combined pyrolysis/oxidation Process is the main focus of the work. This new process has several remarkable advantages compared to traditionally used techniques. The optimisation of the process with a modern fuzzy based control technique is described in detail. The emissions of the process were reduced considerably applying the new process and the innovative control technique. Furthermore the layout of several components of the new process can be reduced in the future. The developed techniques can also be applied in other thermal processes, especially batch processes. Additionally the application of catalysts for PCDD/PCDF reduction in the flue gas upstream and downstream of the filter was investigated. Whereas the catalyst performed well, as expected, downstream of the filter, no acceptable operation was possible upstream of the filter. As the reheating downstream the filter is economically not feasible the application of catalysts is not applicable for the describe process. (orig.) [German] Die Arbeit beschreibt einen diskontinuierlichen thermischen Prozess, der zur Rueckgewinnung von Edelmetallen eingesetzt wird. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der Entwicklung eines neuartigen kombinierten Pyrolyse/Oxidations-Prozesses, der gegenueber den traditionell eingesetzten Anlagen grosse Vorteile aufweist. Die Optimierung dieses Prozesses mit Hilfe modernster Fuzzy-Regelungstechnik wird detailliert beschrieben. Mit dem neuen Verfahren und den innovativen Regelungstechniken konnten die Emissionen des Prozesses merklich gesenkt werden, ohne den Energiebedarf negativ zu beeinflussen. Ausserdem koennen zukuenftige Anlagen kleiner ausgelegt werden. Die entwickelten Verfahren koennen auch auf andere thermische Prozesse uebertragen werden. Weiterhin wurde der Einsatz von Katalysatoren zur PCDD/PCDF-Minderung im Rein- und Rohgas untersucht

  13. Systematic method of proceeding to optimize parameters for gasoline direction injection engines; Methodisches Vorgehen bei der Parameteroptimierung an direkteinspritzenden Ottomotoren

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Kuder, J.; Kruse, T. [Bosch (R.) GmbH, Stuttgart (Germany)

    2000-07-01

    The significance of electronic control units in engine management applications is continually increasing as the automobile continues to develop further as a whole system. Traditional calibration methods fail here because of the increasing complexity of the optimization necessary and the immense testing required to this end. At Robert Bosch GmbH, an innovative method has been developed by which all ECU controller-output variables of relevance to the steady-state stratified operation of gasoline direct injection engines can be optimized. Characteristic for these new methods is the optimization of engine performance using a straightforward analytical computation model. Statistical techniques are applied for verification of the results from the model. (orig.) [German] Die Applikation des Motorsteuergeraets gewinnt stetig an Bedeutung fuer die Entwicklung des Gesamtsystems Automobil. Traditionelle Applikationsmethoden versagen dabei auf Grund der zunehmenden Komplexitaet der Optimierungsaufgaben und des immensen Versuchsaufwands. Bei der Robert Bosch GmbH wird ein innovatives Verfahren entwickelt, mit dem alle relevanten Steuergeraete-Stellgroessen fuer den stationaeren Schichtladebetrieb direkteinspritzender Ottomotoren optimiert werden koennen. Charakteristisch fuer diese neue Methode ist die Optimierung des Motorverhaltens an einem einfachen, analytischen Rechenmodell. Zur Absicherung des Modells werden Methoden der Statistik herangezogen. (orig.)

  14. The chassis of the new Mercedes-Benz A-Class; Das Fahrwerk der neuen A-Klasse von Daimler-Benz

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Moedinger, W.; Bublitz, H.; Grebe, K.J.; Schulz, W.; Minning, M.; Braun, R.

    1997-12-31

    The all-new A-class concept with its sandwich construction and underfloor engine posed a special challenge, not least for the development of the chassis. As well as ride and handling characteristics, other criteria such as space package, safety standards, economy and lightweight construction also had top billing when the technical specifications were drawn up. In the interests of maximum handling safety, electronic control systems - already proven in other Mercedes-Benz model series - are provided for the A-class too. (orig.) [Deutsch] Das voellig neue Konzept der A-Klasse mit dem Sandwich-Boden und der Unterfluranordnung des Motors stellte auch fuer die Entwicklung des Fahrwerks eine besondere Herausforderung dar. Neben den Fahreigenschaften standen zusaetzliche Ansprueche hinsichtlich Platzbedarf, Crashverhalten, Oekonomie und Leichtbau ganz oben im Lastenheft. Um ein Hoechstmass an Fahrsicherheit zu gewaehrleisten, sind auch fuer die A-Klasse elektronische Regelsysteme vorgesehen, die sich schon in anderen Mercedes-Benz-Baureihen bewaehrt haben. (orig.)

  15. Die Institution der Sonnenjungfrauen bei den Inkas : ihre Rolle in der Religion und der Gesellschaft / Tarmo Kulmar

    Index Scriptorium Estoniae

    Kulmar, Tarmo, 1950-

    2003-01-01

    Ettekanne sümpoosionilt: Gemeinsames Symposium der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tartu, der Estnischen Studiengesellschaft für Morgenlandkunde und der Deutschen Religionsgeschichtlichen Studiengesellschaft. Tartu, 2001

  16. The training simulator in the new load distributor of BKW Energie AG; Der Trainingssimulator im neuen Lastverteiler der BKW Energie AG

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nordieker, B. [BKW Energie AG, Bern (Switzerland); Imhof, K. [ABB Network Partner AG, Turgi (Switzerland)

    1995-12-01

    With the setting to work of the second stage of expansion of the new control room of BKW Energie AG, the BKW grid operation now has a training simulator available to it. The operational considerations which led to the need for this new tool are introduced here and its use in daily grid operation is shown. The BKW training simulator is integrated in the energy management system. The corresponding standby computer is used as server. If necessary, the training simulator will also run on the online computer. Any two fully graphic workplaces are used as working instruments by the teacher and pupil (dispatcher). The key components for integration into the whole energy management system are also discussed here. (orig.) [Deutsch] Mit der Inbetriebnahme der zweiten Ausbaustufe der neuen Leitstelle der BKW Energie AG steht dem BKW-Netzbetrieb nun auch ein Trainingsimulator (Bild 1) zur Verfuegung. Die betrieblichen Ueberlegungen, die zur Forderung dieses neuen Werkzeuges gefuehrt haben, werden hier vorgestellt und der Nutzen im taeglichen Netzbetrieb aufgezeigt. Der BKW-Trainingsimulator ist in das Energie Management System (EMS) integriert. Als Server dient der entsprechende Stand-by-Rechner. Der Trainingsimulator laeuft aber auch bei Bedarf auf dem On-line-Rechner. Als Arbeitsinstrumente von Lehrer und Schueler (Dispatcher) dienen zwei beliebige vollgraphische Arbeitsplaetze. Die Schluesselkomponenten der Einbettung in das gesamte EMS werden hier ebenfalls diskutiert. (orig.)

  17. A simulation model describing gap flow in swashplate-type axial piston engines; Ein Simulationsmodell zur Beschreibung der Spaltstroemung in Axialkolbenmaschinen der Schraegscheibenbauart

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Wieczorek, U.

    2003-07-01

    The report describes a model for calculating non-isothermal flow in the lubricating gaps of axial piston engines on the basis of a numeric calculation of the pressure and temperature distribution after determining the gep geometry. The gap flow between the component determines the loss from friction and leakage. The model was integrated in the simulation program CASPAR (calculation of swashplate-type axial piston pump/motor) with the intention to support component design and enable an optimisation of the gap geometry. Test stand measurements served to verify the simulation model. [German] Diese Arbeit beschreibt ein Modell zur Berechnung der nicht-isothermen Stroemung in den Schmierspalten von Axialkolbenmaschinen. Grundlage des Simulationsmodells bildet die numerische Berechnung der Druck- und Temperaturverteilung in den Spalten. Voraussetzung fuer die Berechnung der Spaltstroemung ist die Bestimmung der Spaltgeometrie. Hierzu wird die Bauteilverlagerung der beweglichen Bauteile unter Beruecksichtigung der Kraeftebilanz aus Tragkraft des Schmierfilms und der aeusseren Belastung bestimmt. Ferner wird der Druckverlauf im Verdraengerraum bestimmt. Die Spaltstroemung, die sich zwischen den Bauteilen einstellt, bestimmt die Verluste, die durch Reibung und Leckage verursacht werden. Das entwickelte Modell ist im Simulationsprogramm CASPAR (calculation of swash-plate type axial piston pump/motor) umgesetzt worden, mit dem Ziel die Bauteilauslegung zu unterstuetzen und eine Optimierung der Spaltgeometrie zu ermoeglichen. Zur Verifizierung des Simulationsmodells wurden Messungen am Pruefstand durchgefuehrt. (orig.)

  18. Ideas. A History: From Fire to Freud. 2. ed.; Ideen. Eine Kulturgeschichte von der Entdeckung des Feuers bis zur Moderne

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Watson, P.

    2005-07-01

    In this hugely ambitious and exciting book Peter Watson tells the history of ideas from prehistory to the present day, seeking a new way to tell the history of the world. The book begins over a million years ago with a discussion of how the earliest ideas might have originated. Looking at animal behaviour that appears to require some thought tool-making, territoriality, counting, language (or at least sounds), pairbonding Peter Watson moves on to the apeman and the development of simple ideas such as cooking, the earliest language, the emergence of family life. All the obvious areas will be tackled the Ancient Greeks, Christian theology, the ideas of Jesus, astrological thought, the soul, the self, beliefs about the heavens, the ideas of Islam, the Crusades, humanism, the Renaissance, Gutenberg and the book, the scientific revolution, the age of discovery, Shakespeare, the idea of Revolution, the Romantic imagination, Darwin, imperialism, modernism, Freud right up to the present day and the internet. (orig./GL) [German] Beginnt die Ideengeschichte der Menschheit, als die Fruehmenschen erstmals Feuer machen, vor ca. 1,8 Millionen Jahren? Oder schon mit dem ersten Faustkeil vor etwa 2,5 Millionen Jahren? Warum entwickelte sich vor 40 000 Jahren eine komplexe Sprache? Wie kamen das Minus- und das Plus-Zeichen in die Vorstellungswelt, und wie entstand das Bild vom Paradies? Peter Watson laedt ein zu einer Expedition durch die abenteuerliche Welt menschlicher Ideen. Vom ersten Feuer, dem ersten Werkzeug und den ersten Worten ueber die Geburt der Goetter, die ersten Gesetze und die Entwicklung grosser Zentren von Wissen und Weisheit bis hin zu den umwaelzenden Ideen der Moderne: das Groesste und das Kleinste, das Selbst-Bewusstsein des Individuums und die Entdeckung des Unbewussten. Dabei ordnet Watson die riesige Materialfuelle nach drei zentralen Ideen, die fuer ihn die Geschichte der Menschheit praegen: die Seele, mehr als die Idee von einem Gott, Europa, mehr als das

  19. Genderidentitäten in Deutschland und der Türkei Gender Identities in Germany and Turkey

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Karin Schweißgut

    2004-07-01

    Full Text Available Das Verhältnis der Geschlechter und insbesondere die Rolle der Frau stehen im Fokus der gegenseitigen Wahrnehmung von Deutschen und Türken. Der vorliegende Band der Körber-Stiftung diskutiert die vielfältigen Geschlechterrollen in Deutschland, der Türkei und unter türkischen Migrant/-innen hierzulande. Im Unterschied zu den zahlreichen Arbeiten, die sich mit der Situation türkischer Frauen auseinandersetzen, erörtert das Werk auch Konzepte von Männlichkeit.Gender relations, especially the role of women, stand in the forefront of mutual perceptions of Germans and Turks. This volume of the Koerber-Foundation discusses diverse gender roles in Germany, Turkey and among male and female Turkish migrants in Germany. In contrast to the numerous studies that deal with the situation of Turkish women, this book also examines concepts of masculinity.

  20. Development of a ceramic heat exchanger for a combined cycle plant with pressurized coal dust combustion. Final report; Entwicklung eines keramischen Waermeaustauschers fuer eine Kombianlage mit Kohlenstaubdruckfeuerung. Schlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Leithner, R.; Ehlers, C.

    2001-12-01

    State of Research: The Pressurized Pulverized Coal Combustion Combined Cycle (PPCCCC) with a directly fired gas turbine can reach electrical efficiencies beyond 50%. The required gas quality upstream the gas turbine has not been reached yet at temperatures above 1000 C. One approach tested is the precipitation of ash and alkalines at temperatures above the ash melting point. This principle contains problems concerning the remaining content of ash and alkalines in the flue gas and damages to the refractory materials due to corrosion. Goal of the Investigation: An alternative process had to be investigated in which the flue gas is cleaned according to the state of the art, i.e. below the ash fusion temperature. This principle requires cooling down the flue gas and heating it up again after cleaning in a high temperature heat exchanger. Method: A ceramic tube-and-shell heat exchanger in a model scale was designed and was operated at realistic conditions in an atmospheric test plant in connection with a high temperture precipitation. Result: The heat exchanger showed a good performance concerning design and material. The expected temperatures were not reached totally because of untight joints. Clogging occurred in the tube entrances at high temperatures because of sintered ash agglomerates. First tests to clean the entrances during operation showed positive results. The ash precipitation by means of a cyclone and ceramic filter candles was performed without difficulties. Conclusion: Avoiding and improving joints will help to achieve higher temperatures. A process of cleaning the tubes in-line has to be introduced to prevent the clogging effects. If this is successfully done for high temperatures, an attractive principle for a PPCCCC-process is available which reaches the gas purity required. (orig.) [German] Derzeitiger Stand der Forschung: Der Kohlenstaubdruckfeuerungs-Kombiprozess mit direkt befeuerter Gasturbine verspricht elektrische Wirkungsgrade ueber 50%. Die

  1. Mathematik in der Drahtlosen Kommunikation

    Science.gov (United States)

    Boche, Holger; Eisenblätter, Andreas

    Die Mobilkommunikation besitzt heute große wirtschaftliche Bedeutung. Sie hat seit der Einführung des derzeit noch dominierenden Mobilfunkstandards GSM Anfang der neunziger Jahre einen enormen Einfluss auf das gesellschaftliche Leben genommen. Mit neuen Anwendungsfeldern, z. B. im Maschinen- und Anlagenbau, in der Automobilindustrie und im Wohnbereich, wird die Bedeutung der Mobilkommunikation weiter steigen. Um der Vielfalt der Anwendungen gerecht zu werden und die Wünsche nach neuen Diensten erfüllen zu können, werden fortwährend neue Mobilfunksysteme eingeführt.

  2. Effekt der selektiven Hemmung der induzierbaren NO-Synthase (iNOS) in einem experimentellen Model der Pulmonalen Hypertonie

    OpenAIRE

    Krug, Christoffer

    2008-01-01

    Die Rolle der verschiedenen Stickstoffmonoxidsynthasen (NOS) in der Pathogenese der Pulmonalen Hypertonie wird kontrovers diskutiert. Insbesondere die Rolle der induzierbaren NO-Synthase (iNOS oder NOS2) ist wenig untersucht. Im Rahmen dieser Arbeit erfolgten Untersuchungen in einem etablierten experimentellen Modell der Pulmonalen Hypertonie durch Injektion des Alkaloids Monocrotalin in der Ratte. In diesem klinisch relevanten Modell der PH konnte eine signifikant erhöhte Expression der iNOS...

  3. Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin [History, Theory and Ethics

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Möller, Mareike

    2006-05-01

    Full Text Available [english] In view of the new German curriculum regulations, inaugural teachings in the integrated course "History, Theory and Ethics of Medicine" were taking place during winter semester 2003/04. The survey examines the degree of implementation of this new integrated class at all German Medical Universities. It details questions about the organisation of the class, the importance of different course contents and the type of assessment and evaluation methods. Differences and difficulties in organising the courses are analysed. The results show a heterogeneous picture: the courses differ significantly regarding form, course contents, teaching methods and used resources. The establishment of new classes and teaching contents within the medical curriculum is discussed based on the results of this survey. [german] Zum Wintersemester 2003/04 wurden im Rahmen der neuen Approbationsordnung erstmals Lehrveranstaltungen im Querschnittsbereich "Geschichte, Theorie, Ethik der Medizin" (GTE angeboten. Die vorliegende Umfrage erhebt den Stand der Implementierung von GTE an allen deutschen Fakultäten. Sie umfasst Fragen zur Organisation des Kursangebotes, zur Gewichtung von Lehrinhalten, zur Art der Leistungskontrolle und Evaluation. Unterschiede und Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Lehre werden analysiert. Die Ergebnisse zeigen ein interuniversitär heterogenes Bild: Die Kurse unterscheiden sich deutlich hinsichtlich Form, Unterrichtsinhalten, Lehrmethoden und verwendeter Ressourcen. Die Etablierung neuer Fächer und Inhalte im Medizinstudium wird exemplarisch diskutiert.

  4. Advances in spring development and technologies; Fortschritte in der Federntechnik. Stand der Technik und Entwicklungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Fischer, F.; Plitzko, M. [VDFJ Verband der Deutschen Federnindustrie (Germany); Savaidis, G. [Aristoteles Univ. Thessaloniki, Institut fuer Maschinenelemente und Konstruktionslehre (Greece); Wanke, K.

    2003-07-01

    Spring elements and spring systems, applied in constructions for engines and vehicles, are reviewed with regard to their progress in the last decade, their state of the art and the tendencies in the near future. The progress in development of the different metal springs as well as the gas-, air- and rubber springs continued to the technical functions with less weight and in consideration of the cost aspects. (orig.)

  5. Development of units for change measurement of batteries at photovoltaic plant. Final report; Entwicklung von Einheiten zur Ladezustandserfassung von Batterien in PV-Anlagen. Abschlussbericht

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rothert, M.; Knorr, R.; Willer, B.

    1996-12-31

    The aim of the project was to contribute to enhanced service life and reliability of batteries in photovoltaic systems by developing further processes and components for charge measurement. The essential basic information in charge determination is the direct measurement of acid concentration in the electrolyte compartment of lead batteries and the evaluation and processing of this signal. Within the framework of this project, operative acidity sensors were developed and tested. They are accurate within an error margin of 0.5 per cent for short periods and of 2 per cent for long periods. A charge measurement unit based on the acid concentration reading was built and special algorithms for measuring charge were developed and tested. This unit stands out particularly because of the following: determination of dynamic charge, long-term stability, and automatic and regular adaptation to the type, size and age of the battery. Using this unit in combination with the acid concentration sensor in photovoltaic plant will permit more efficient plant operation and reliable protection of the battery. (orig./MM) [Deutsch] Ziel des Vorhabens war es, Massnahmen zur Verbesserung der Lebensdauer und Zuverlaessigkeit von Batterien in PV-Anlagen durch die konkrete Weiterentwicklung von Verfahren und Komponenten zur Ladezustandserfassung aufzuzeigen, durchzufuehren und zu demonstrieren. Die direkte Messung der Saeuredichte im Elektrolytraum von Bleibatterien sowie die Auswertung und Weiterverarbeitung dieses Signals bildet dabei die wesentliche Basisinformation. Im Rahmen des Vorhabens wurden funktionstuechtige Saeuredichtesensoren entwickelt und erprobt. Die dabei erreichte Genauigkeit betraegt im Kurzzeitbereich 0,5% und im Langzeitbereich ca. 2%. Eine Ladezustandseinheit basierend auf dem Saeuredichtesignal wurde aufgebaut und spezielle Algorithmen zur Ladezustandserfassung entwickelt und getestet. Besonders die Bestimmung des dynamischen Ladezustands, die Langzeitstabilitaet sowie

  6. Fluidized-bed water vapour gasification at Guessing, Austria. Results of two years of trial operation; Wirbelschicht-Wasserdampf-Vergasung in der Anlage Guessing (A). Betriebserfahrungen aus zwei Jahren Demonstrationsbetrieb

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hofbauer, H.; Rauch, R.

    2003-07-01

    Sustainable power supply has become reality in the Austrian town of Guessing, which has one of Austria's biggest district heating networks as well as a RME plant. In 2000, a biomass-fuelled power plant for electric power generation was constructed. The plant works by fluidized-bed water vapourgasification and was commissioned in September 2001. The gas engine was installed in 2002. By the end of June 2003, 3,600 hours of operation had been reached. The gasifier worked according to expectations and the gas composition, the tar content of the product gas and the plant efficiency were in the projected range. This plant marked the step from a 100 kW(th) test plant at Vienna university to a 8 MW(th) industrial-scale plant. In addition, research and development by RENET Austria will be continued with the final goal of achieving an economically efficient biomass-fuelled power plant. (orig.) [German] Nachhaltige Energiewirtschaft ist fuer die Stadt Guessing seit Jahren Realitaet. Eines der groessten Fernwaermenetze und eine RME Anlage wurde bereits in Guessing errichtet. Zur Deckung des Energiebedarfes fehlte nur noch die Elektrizitaet. Daher wurde im Jahr 2000 ein Biomassekraftwerk auf Basis der Wirbelschichtdampfvergasung errichtet. Die Inbetriebnahme erfolgte im September 2001 und im April 2002 wurde der Gasmotor in Betrieb genommen. Bis Ende Juni 2003 wurden 3600 Betriebstunden des Vergasers inkl. Gasmotor erreicht. Die Ergebnisse dieser Demonstrationsanlage zeigen, dass der Vergaser wie geplant funktioniert, die Gaszusammensetzung, der Teergehalt des Produktgases und der Wirkungsgrad der Anlage innerhalb des geplanten Bereiches liegen. Mit Hilfe dieser Anlage wurde der notwendige Scale-up Schritt von der Technikumsanlage an der TU Wien (100 kW{sub th}) zu einer kommerziellen Anlage (8 MW{sub th}) erreicht. Zugleich wird die Forschung und Entwicklung von RENET Austria so weit fortgefuehrt, dass der Anlagenbauer ein wirtschaftliches Biomassekraftwerk auf den Markt

  7. Listeria monocytogenes - Vorkommen in oberflächengereiften Weichkäsen und Entwicklung antagonistischer Reifungskulturen

    OpenAIRE

    Loessner, Melanie

    2005-01-01

    Listeria-Kontaminationen auf Rotschmierekäse stellen in der Praxis nach wie vor ein bedeutendes Problem dar, vor allem aufgrund der Tatsache, daß bis heute keine befriedigende definierte Mehrstammreifungskultur zur Herstellung bestimmter Käsesorten existiert und in vielen Käsereien nach wie vor die traditionelle Methode des "Alt-Jung-Schmierens" angewendet wird. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurden in einem Zeitraum von 8 Monaten 415 Käse aus dem deutschen Handel (Rotschmiere- und Sauermi...

  8. Entwicklung von energieautarken, intelligenten Ladehilfsmitteln am Beispiel des inBin

    OpenAIRE

    Emmerich, Jan; Roidl, Moritz; Bich, Tobias; ten Hompel, Michael

    2012-01-01

    Das autonome, intelligente Ladehilfsmittel verkörpert die Idee des Internets der Dinge in der Intralogistik in Reinform. Am Beispiel des inBin wird das Energy-Harvesting in der Intralogistik betrachtet und gezeigt, dass ein Behälter mit komplexen logistischen Funktionen unter realistischer Umgebungsbeleuchtung durch Solarzellen betrieben werden kann. The autonomous and intelligent load carrier embodies the idea of the Internet of things in intra-logistics. Using the example of the inBin, t...

  9. Digitale Bildung in der Schule – die Lehrkräfte sind der Schlüssel. Material- und Fortbildungsangebote zum Thema digitales Lernen

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Nadine Bergner

    2017-03-01

    Full Text Available Nicht Medien verbessern das (schulische Lernen, sondern die Lehrkräfte, die diese Medien zielführend einsetzen. Eben dies ist die Motivation für die Entwicklung zahlreicher Lehr-Lern-Materialien sowie dem Angebot verschiedener Fortbildungen rund um das Thema «Digitale Bildung». Dieser Beitrag analysiert verschiedene, grösstenteils online verfügbare und immer kostenfrei zugängliche, Materialpakete für den Schulunterricht mit dem Fokus auf der Nutzung digitaler Medien, den Herausforderungen digitaler Bildung und auch auf den informatischen Hintergründen. Neben Materialsammlungen werden auch konkrete Online- und Präsenzveranstaltungen für Lehrkräfte mit dem Ziel der Fortbildung mit und über digitale Medien präsentiert. Abschliessend wird die Vision des digitalen Lernens für, mit und durch Lehrkräfte dargestellt und erste Schritte hin zu diesem Ziel vorgestellt.

  10. Biological prevention and/or treatment strategies for radiation myelopathy. Discussion of a new perspective; Biologische Praeventions- und/oder Therapiemoeglichkeiten der Strahlenmyelopathie. Eine Diskussion neuer Perspektiven

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Nieder, C.; Ataman, F. [Texas Univ., Houston (United States). Dept. of Experimental Radiation Oncology; Price, R.E. [Texas Univ., Houston (United States). Dept. of Veterinary Medicine and Surgery; Kian Ang, K. [Texas Univ., Houston (United States). Dept. of Radiation Oncology

    1999-09-01

    Background: Radiosensitivity of the spinal cord makes both curative first-line treatment of numerous malignancies and re-irradiation of recurrent or second tumors more difficult. This review discusses recent advances in basic research that alter the view on the pathogenesis of radiation myelopathy, possibly offering strategies for prevention and/or therapy. Results: Available data of developmental neurobiology and preclinical studies of demyelinating diseases revealed interesting insights into oligodendrocyte development, intercellular signaling pathways, and myelination processes. Current findings suggest that administration of cytokines could increase proliferation of oligodendrocyte progenitor cells, enhance their differentiation, upregulate synthesis of myelin constituents, and promote myelin regeneration in the adult central nervous system. Other compounds might also be able to modulate progression of pathogenic processes that eventually lead to radiation myelopathy. This offers several possible biological prevention and/or treatment strategies, which currently are being investigated in animal studies. Conclusions: Technical options as well as optimization of fractionation parameters should be given priority in the attempt to reduce iatrogenic neurotoxicity. However, rational biological strategies could offer a new perspective for many patients. (orig.) [German] Hintergrund: Die Strahlensensibilitaet des Rueckenmarks erschwert bei zahlreichen Tumoren eine kurative Erstbestrahlung oder eine Zweitbestrahlung von Rezidiv- oder Zweittumoren. In dieser Uebersichtsarbeit werden aktuelle Ergebnisse der Grundlagenforschung diskutiert, die unser Verstaendnis der Pathogenese der Strahlenmyelopathie veraendern und Wege zur Praevention und/oder Therapie aufzeigen koennten. Ergebnisse: Neurobiologische Daten ueber die Entwicklung des zentralen Nervensystems und praeklinische Studien bei demyelinisierenden Erkrankungen fuehrten zu interessanten Erkenntnissen bezueglich der

  11. Das Ich und der Andere in der psychologischen Technikforschung

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schraube, Ernst

    2012-01-01

    subjektiven Dimension menschlicher Lebenspraxis in der heutigen Psychologie beschrieben und gezeigt, warum die damit einhergehende Forschung die Bedeutung der Technik für die Lebensführung der Menschen nur unzureichend untersuchen kann. Daraufhin wird begründet, warum ein präzisiertes konzeptuelles...

  12. Magnetic resonance imaging. Density equalizing mapping analysis of global research architecture; Magnetresonanztomographie. Eine Density-equalizing-mapping-Analyse der globalen Forschungsarchitektur

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Ohlendorf, D.; Schwarze, B.; Groneberg, D.A.; Schwarzer, M. [Goethe-Universitaet Frankfurt/M, Institut fuer Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Umweltmedizin, Frankfurt/M (Germany)

    2015-09-15

    Despite the great medical importance, there is still no comprehensive scientometric analysis regarding the results of magnetic resonance imaging (MRI) and the development of the importance for the healthcare system. This paper evaluated and analyzed the entire research publication results on the topic of MRI for the period 1981-2007 based on scientometric methods and parameters. A scientometric analysis (database: ISI Web of Science 1981-2007, search terms MRI and magnetic resonance imaging) was performed. The following parameters were analyzed: number of publications, countries of publication, number of citations, citation rate and collaborations, using various analytical and display techniques, including density equalizing map projections. Most of the 49,122 publications on MRI could be attributed to the USA (32.5 %), which also has the most cooperative collaborations. Within Europe, Germany (10.3 %) is the country with the highest number of publications followed by the UK (9.3 %). The western industrialized nations dominate over the rest of the world in terms of scientific developments of MRI. The thematic focus of the publications lies in the fields of radiology and neuroscience. In addition to the journal Neurology most scientific articles were published in Magnetic Resonance in Medicine and Circulation. The results show that the current trend is continuing and the scientific interest in MRI is continuously increasing. (orig.) [German] Trotz der grossen medizinischen Bedeutung existiert bis heute keine umfassende szientometrische Analyse bzgl. der Forschungsergebnisse zur Magnetresonanztomographie (MRT) und der Entwicklung ihrer Bedeutung fuer das Gesundheitssystem. Im vorliegenden Beitrag soll anhand szientometrischer Methoden und Parameter das gesamte Forschungsaufkommen zum Thema MRT fuer den Zeitraum 1981-2007 evaluiert und analysiert werden. Es wurde eine szientometrische Analyse (Datenbank: ISI-Web of Science, 1981-2007; Suchterm &apos

  13. Das Portfolio als Beitrag zur Reflexion persönlicher Kompetenzentwicklung in der Religions-/PädagogInnenbildung. Chancen einer neuen Lern- und Bewertungskultur - am Beispiel einer Fallstudie

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Alexander van Dellen

    2013-10-01

    Full Text Available ”Competence orientation” in pedagogy education constitutes a central point within the draft laws formulated on the 12th of June 2013. These see the use of portfolios as playing a crucial part of religious instruction education. This is based on the expectation that portfolios act as continuous and helpful companions throughout the various educational phases and therefore benefit students’ reflections on individual competence development. Portfolios allow effective measures towards personal development as a professional educator to be taken. The format at hand, which was conceived as a case study at the Institute for Practical Theology (department catechetics, religious education studies and religious didactics at the Faculty of Catholic Theology at the University of Innsbruck, is intended to be used as a basis for a discussion on the benefits of a continuous portfolio as a reflection tool for students’ personal competence development. The first step illustrates the genesis and structure of the portfolio concept (2, so that the second step can then outline the potentials held by this new culture of using portfolios as learning and assessment tools in religious instruction education (3. In den vom österreichischen Parlament am 12. Juni 2013 beschlossenen Gesetzesentwürfen zur zukünftigen PädagogInnenbildung stellt die Kompetenzorientierung einen Kernpunkt dar. In diesem Zusammenhang wird in der Ausbildung von Religions-/PädagogInnen der Einsatz von Portfolios verstärkt eine zentrale Rolle spielen. Damit ist die Hoffnung verbunden, dass das Portfolio als Kontinuum in den unterschiedlichen Phasen der Religions-/PädagogInnenbildung für Studierende ein hilfreiches Instrument für die Reflexion ihrer individuellen Kompetenzentwicklung bildet. Somit kann eine wirksame Maßnahme der persönlichen Entwicklung in der Professionalisierung für den Lehrberuf gesetzt werden. In den vorliegenden Ausführungen soll auf der Grundlage einer

  14. Der Thesaurusgedanke im Grimmschen Worterbuch

    African Journals Online (AJOL)

    Michael Schlaefer, Deutsches Worterbuch,. Akademie der Wissenschaften zu Gottingen, Deutschland .... 164 Michael Schlaefer. Grimmschen Worterbuchs mit einem Thesaurus Linguae ..... keineswegs der gedanke entscheidend, es musse mit gewalt ein ende gemacht werden, um platz fur einen neubau zu schaffen. R ep.

  15. Die Last mit der Lust

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Lutz Sauerteig

    2004-03-01

    Full Text Available Robert Jütte legt mit Lust ohne Last eine umfassende, allgemeinverständliche und spannend zu lesende Geschichte der Empfängnisverhütung von der Antike bis in die unmittelbare Gegenwart vor.

  16. Wandel des Unternehmertums in der Landwirtschaft

    OpenAIRE

    Gindele, Nicola

    2016-01-01

    Der kontinuierlich voranschreitende Strukturwandel in der Landwirtschaft und deren vor- und nachgelagerten Bereichen ist Ausgangspunkt der vorliegenden kumulativen Dissertation. Im ersten Teil der Dissertation werden die Herausforderungen, mit denen sich die Landwirtschaft aufgrund des strukturellen als auch des demografischen Wandels auseinandersetzen muss, thematisiert. Hierbei steht der Wandel des Unternehmertums in der Landwirtschaft im Zentrum. Es wird analysiert, inwiefern ein Wandel vo...

  17. Diffusion weighted MR imaging in the diagnosis of multiple sclerosis; Diffusionsgewichtete Magnetresonanztomographie in der Diagnostik der Encephalitis disseminata

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Hagen, T.; Schweigerer-Schroeter, G.; Wellnitz, J.; Wuerstle, T. [Radiologengemeinschaft Augsburg (Germany)

    2000-11-01

    Magnetic resonance (MR) imaging is one of the best methods in diagnosis of multiple sclerosis, particularly in disclosure of active demyelinating lesions. Aim of this study was to compare diffusion weighted imaging and contrast enhancement in the detection of active lesions. A MR study with a contrast enhanced T1-weighted pulse sequence with magnetization transfer presaturation and a diffusion weighted echoplanar pulse sequence (b=1000 s/mm{sup 2}) was performed in 17 patients (11 women, 6 men) with multiple sclerosis. 29 of 239 lesions showed an increased signal intensity in diffusion weighted imaging, 24 lesions a contrast enhancement, but only 16 lesions were visible in both pulse sequences. In patients with short clinical symptomatology significant more lesions could be detected with diffusion-weighted pulse sequence in comparison to patients with long standing symptomatology showing more lesions with contrast enhancement. Hence it is likely, that both pulse sequences detect different histopathologic changes. The early detection of demyelinating lesions in diffusion weighted imaging is attributed to the extracellular edema, however the contrast enhancement is caused by a blood brain barrier abnormality. It can be expected that diffusion weighted imaging will have a high impact on imaging of multiple sclerosis not only in therapeutic trials, but also in clinical routine. (orig.) [German] Die Magnetresonanztomographie ist eine der wichtigsten Untersuchungsmethoden in der Diagnostik der Encephalitis disseminata, insbesondere im Nachweis aktiver Entmarkungsherde. Ziel der Untersuchung war es, diffusionsgewichtete und kontrastverstaerkte Untersuchungen bezueglich der Erkennung aktiver Laesionen zu vergleichen. Bei 17 Patienten (11 Frauen, 6 Maenner) mit bekannter Encephalitis disseminata wurden sowohl eine kontrastverstaerkte T1-gewichtete Sequenz mit Magnetization-Transfer-Saettigung als auch eine diffusionsgewichtete Echoplanar-Sequenz (b=1000 s/mm{sup 2

  18. Historisierung der Energiefrage

    DEFF Research Database (Denmark)

    Czeskleba-Dupont, Rolf

    2014-01-01

    Anmeldelse af prof.em.Bent Sørensens bog, der præsenterer energiregnskaber fra Neanderthalerne til vor tid inden for det geografiske område, som Danmark dækker/har dækket. Bidrag til et kommende fag energi-historie.......Anmeldelse af prof.em.Bent Sørensens bog, der præsenterer energiregnskaber fra Neanderthalerne til vor tid inden for det geografiske område, som Danmark dækker/har dækket. Bidrag til et kommende fag energi-historie....

  19. Thermodynamische Modellierung der Rückgewinnung von Gärungs-CO2 und Kostenreduzierung des Prozesses durch Einsatz des Kältemittels CO2

    OpenAIRE

    Großer, Angelika

    2007-01-01

    Kohlendioxid (CO2) ist ein wertvoller Hilfs- und Zusatzstoff in der Brau- und Getränkeindustrie. In der Brauindustrie ist es Stand der Technik für die Deckung des CO2-Bedarfes, das CO2 aus der alkoholischen Gärung rückzugewinnen und in den Produktionsprozess zurückzuführen. Mit Hilfe einer thermodynamischen Modellierung der CO2-Rückgewinnung mit dem Kältemittel CO2 wurde ein verbessertes Konzept entwickelt, um den CO2-Bedarf in Brauereien zu decken. Niedrigere Verflüssigungstemperaturen und -...

  20. Economic and technical aspects the decarbonisation of the heat sector; Wirtschaftliche und technische Aspekte der Dekarbonisierung des Waermesektors

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Rohrig, Kurt; Hoffmann, Clemens; Gerhardt, Norman [Fraunhofer IWES, Kassel (Germany); Schmidt, Dietrich; Schumacher, Patrick [Fraunhofer IBP, Stuttgart (Germany); Henning, Hans Martin; Palzer, Andreas [Fraunhofer ISE, Freiburg (Germany); Lechtenboehmer, Stefan [Wuppertal Institut fuer Klima, Umwelt, Energie GmbH, Wuppertal (Germany)

    2016-05-15

    The transformation of the energy system to a de-carbonized energy supply requires a coordinated interaction between the sectors electricity, heat and transport. Thereby, the coupling of the electricity sector with the heating sector is one of the key measures in the transformation. The inclusion of wind and solar energy in the grid can be optimized by exact feed in forecasts, the coupling to the heat sector by means of heat pumps and power-to-heat (heater) allows more flexibilisation of the demand side. This interaction is made possible by intelligent solutions of systems engineering and power management. The development of appropriate incentives, market mechanisms and business models is also required, to make this coupling also economic successful. The contribution present die 80% scenario for the year 2050 created in the research project ''Interaction RES electricity, heat and transport'' and gives examples of future requirements and developments on this topic. [German] Die Transformation des Energieversorgungssystems zu einer de-karbonisierten Energiebereitstellung bedingt ein koordiniertes Zusammenspiel der Sektoren Strom, Waerme und Verkehr. Dabei ist die Kopplung des Stromsektors mit dem Waermesektor eine der entscheidenden Massnahmen bei der Transformation. Die Aufnahme von Wind- und Sonnenenergie in das Netz kann durch genaue Einspeiseprognosen optimiert werden, die Kopplung zum Waermesektor mittels Waermepumpen und Power-to-Heat (Heizstab) ermoeglicht die weitere Flexibilisierung der Nachfrageseite. Diese Interaktion wird durch intelligente Loesungen der Systemtechnik fuer das Energie- und Netzmanagement ermoeglicht. Die Entwicklung von entsprechenden Anreizsystemen, Marktmechanismen und Geschaeftsmodellen ist ebenfalls erforderlich, um diese Kopplung auch wirtschaftlich erfolgreich zu gestalten. Der Beitrag stellt das im Forschungsvorhaben ''Interaktion EE-Strom, Waerme und Verkehr'' erstellte 80 %-Szenario fuer das

  1. Feministische Gesellschaftstheorie und die Suche nach der Anschlussfähigkeit Feminist Social Theory in Search of Connections

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Silke Schneider

    2002-07-01

    Full Text Available Der Sammelband „Soziale Verortung der Geschlechter“ stellt einen Querschnitt aktueller feministischer Theoriediskussionen vor. Dass bei der Suche nach angemessenen gesellschaftsanalytischen Kategorien sowohl die Klassiker/-innen der Politischen Theorie und Gesellschaftstheorie wie auch ihre Epigonen mannigfache Kritik-, aber auch vielversprechende Anschlußpunkte zu bieten haben, vermögen alle Beiträge zu vermitteln. Somit bietet der Band mit seiner breit angelegten Konzeption, die wichtige und durchaus gegensätzliche Theorien verbindet, einen guten Überblick und regt gleichzeitig zur vertiefenden Lektüre an. Bemerkenswert ist, dass nahezu alle Beiträge für eine Verbindung von Empirie und Theorie plädieren und hierbei die Einbeziehung einer historischen Perspektive als grundlegend und unabdingbar für eine Analyse der Geschlechterverhältnisse als Teil gesellschaftlicher Entwicklung erachtet wird.The anthology “The Social Positionings of Gender” presents a cross section of current debates in feminist theory. The authors show how authors of classical political and social theory as well as their successors offer plenty of room for criticism, but also promising starting points in the search for appropriate socio-analytic categories. This anthology not only offers a good overview over current theory by connecting different (and at times contradicting schools of thought, but also inspires to engage in further reading on these issues. What is particularly remarkable about this work is that almost all of the contributions plead for a combination of empirical research and theoretical work, as they consider the inclusion of a historical perspective as fundamental and indispensable for an analysis of gender relations as part of societal developments.

  2. Procedure to determine the optimal main primary coolant pump parameters of the FRG-1 reactor. P.1: Development concept, optimization criteria and general logical structure of the procedure; Verfahren zur Bestimmung der optimalen Kenndaten der Hauptprimaerumwaelzpumpe nach der Kernkompaktierung des Reaktors FRG-1. T.1: Entwicklungskonzept, Optimierungskriterien und allgemeine logische Struktur des Verfahrens

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Pihowicz, W. [GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH (Germany). Zentralabteilung Forschungsreaktoren

    1998-12-31

    First a development concept of the procedure was derived. Following this concept the procedure has to be derived stepwise, i.e. on subsequent logical levels. Furthermore, the report contains the results of the first two logical levels. On the first (basic) level the optimization criteria had been formulated. The general logical structure of the procedure results from the second logical level (macro level) of the evaluation process. This structure consists of four determination blocks, one identification unit and some determination elements as well as their logical interconnections in the form of decision and result units. The blocks serve for the realization of the closed and composed partial tasks of the procedure. They themselves form the complicated but not yet deviced partial structures, which again are the logical connections of the determination elements. In contrast to the blocks all determination elements are simple enough, so that their direct mathematical determination becomes possible. They serve for the solution of simple partial tasks. (orig.) [Deutsch] Zuerst wurde ein Konzept zur Entwicklung des Verfahrens erstellt. Nach dem Konzept soll das Verfahren stufenweise, auf nacheinander folgenden logischen Ebenen abgeleitet werden. Ausserdem enthaelt die Abhandlung noch die auf den zwei anfaenglichen logischen Ebenen des Entwicklungsprozesses erzielten Resultate. Auf der ersten Ebene (Grundebene) wurden die Optimierungskriterien formuliert. Die allgemeine logische Struktur des Verfahrens ergibt sich als Resultat der zweiten logischen Ebene (Makroebene) des Entwicklungsprozesses. Diese Struktur setzt sich aus vier Bestimmungsbloecken, einer Identifikationseinheit und einigen Bestimmungselementen sowie ihrer logischen Verknuepfung in Form der Entscheidungs- und Ergebniseinheiten zusammen. Die Bloecke dienen zur Realisierung der geschlossenen und zusammengesetzten Teilaufgaben des Verfahrens. Sie bilden selbst die komplizierten, jedoch noch nicht abgeleiteten

  3. Kurz- bis mittelfristige Ergebnisse der Druckscheibenendoprothese in der Behandlung der Femurkopfnekrose

    OpenAIRE

    Käsemann, Bertram

    2007-01-01

    In der vorliegenden klinischen Studie wurden 45 implantierte Druckscheibenendoprothesen von 39 Patienten, die ab dem Stadium ARCO II an einer Femurkopfnekrose erkrankt waren, zwischen Mai 1994 bis April 1999 beobachtet. Die mittlere Nachuntersuchungszeit belief sich, bei einer Spanne von 2-57 Monaten, auf 21,2 Monaten. Das durchschnittliche Follow-up betrug 3,1 Jahre. Im Vorfeld der Untersuchung erfolgte eine eigene Einteilung der Osteonekroseausbreitung im Stadium I-IV der röntgologischen- u...

  4. Schreibentwicklung und Textproduktion:Der Erwerb der Schreibfertigkeit am Beispiel der Bedienungsanleitung

    OpenAIRE

    Becker-Mrotzek, M. (Michael)

    2005-01-01

    Die empirische Arbeit untersucht am Beispiel von Bedienungsanleitungen, wie sich die Schreibkompetenz von der Grundschulzeit bis zum Erwachsenenalter entwickelt. Im theoretischen Teil werden die Analyse (schrift-)sprachlicher Handlungen, die Entwicklungsforschung sowie die Schreibentwicklung ausführlich behandelt. Der empirische Teil beginnt einer linguistischen Analyse der Textsorte „Bedienungsanleitung". Anschließend wird die Schreibentwicklung auf der Grundlage eines Korpus’ von 164 Texte...

  5. Der städtebauliche Vertrag als rechtliches Instrument der Kooperation mit Privaten bei der Baulandentwicklung

    OpenAIRE

    Burmeister, Thomas

    2004-01-01

    Die Arbeit stellt die Einsatzmöglichkeiten und die Grenzen städtebaulicher Verträge anhand zahlreicher Fälle aus der Praxis dar. Ausgehend von der Erkenntnis, daß ein optimales wirtschaftliches Verhandlungsergebnis mehr voraussetzt als eine rechtlich fehlerfreie Vertragskonstruktion, beleuchtet die Arbeit auch die Erfolgsbedingungen des Vertragsmanagements und der Vertragsgestaltung. Teil 1 gibt einen Überblick über den städtebaulichen Vertrag als rechtliches Instrument der Kooperation mit Pr...

  6. Der Dichter Roman Svendborg

    DEFF Research Database (Denmark)

    Schweppenhäuser, Jakob

    2016-01-01

    Roman Svendborg? Mein Großvater, Hermann Schweppenhäuser, schenkte mir vor einigen Jahren einmal einen Gedichtband, dessen Verfasser mir bis lang noch nicht bekannt war. Damals noch ein junger dänischer Student der Skandinavistik waren mir schließlich nicht alle deutschsprachigen Dichter geläufig...

  7. Wasserpflanzen in der Natur

    DEFF Research Database (Denmark)

    Pedersen, Ole; Christensen, Claus

    2011-01-01

    Unsere Aquarienpflanzen kommen in der Natur vor oder sind Zuchtformen natürlicher Arten. Dennoch konnten erst sehr wenige Aquarianer diese Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Oft stellten sie fest, dass die Pflanzen meist ganz anders aussehen als im Aquarium. Neben einem ständigen ...

  8. Der digitalisierte Steuerzahler

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Kirchhof, Gregor

    2017-12-01

    Full Text Available Die nach dem österreichischen Vorbild beschlossene Modernisierung des Besteuerungsverfahrens in Deutschland verletzt solange das Grundgesetz, bis ein Ertragsteuerrecht in Kraft tritt, das gesetzeskonform und gleichheitsgerecht digital angewandt werden kann. Auch die steuerlichen Erhebungslasten fordern eine Vereinfachung des materiellen Rechts: Selbst wenn die Mitwirkungspflichten, die Lenkungswirkungen, auch die steuerstrafrechtlichen Vorgaben und datenrechtlichen Lasten isoliert betrachtet noch zumutbar wären, verletzt jedenfalls deren Kumulation das verfassungsrechtliche Maß. Schließlich wird der Kampf gegen „aggressive Steuerplanungen“ internationaler Unternehmen nur erfolgreich sein, wenn das anzuwendende Steuerrecht grundlegend vereinfacht wird. Diese Reformforderungen werden durch die historischen Motive der Soll-Ertragsbesteuerung bestätigt: Steuerhinterziehungen sollten vermieden, die Privatsphäre der Steuerpflichtigen sollte geschont und jeder gleichheitsgerecht zur Steuer herangezogen werden. Das geltende Steuerrecht belastet zu Recht den tatsächlichen, den Ist-Ertrag. Die geltende unübersichtliche Konkretisierung dieses Ausgangspunktes durch Elemente der Soll-Ertragsbesteuerung ist aber in einer grundlegenden Vereinfachung des Steuerrechts zu rationalisieren und zum System zu machen.

  9. Beat in der Kleinstadt

    OpenAIRE

    Spengler, Peter

    1994-01-01

    Beat in der Kleinstadt : "langhaarige Affen" oder Jugendkultur in d. 60er Jahren. - In: "Schön ist die Jugendzeit ...?" / hrsg. von Harald Parigger ... - Augsburg : Haus d. Bayer. Geschichte, 1994. - S. 81-85. - (Veröffentlichungen zur bayerischen Geschichte und Kultur ; 27)

  10. Der Shakeout im Industrielebenszyklus

    DEFF Research Database (Denmark)

    Croonenbroeck, Carsten; Grimpe, Christoph; Stadtmann, Georg

    In vormals aufstrebenden Branchen wie z. B. der Solarindustrie kommt es plötzlich zu einem massiven Austritt selbst großer Marktteilnehmer. Warum? Dieser Artikel zeigt, wie mit mikroökonomischen Überlegungen argumentiert werden kann, um die Anzahl an Unternehmen in einem Markt zu bestimmen. Es wird...

  11. Die Rotation der Sonne

    Science.gov (United States)

    Janßen, Katja; Kneer, Franz

    2000-08-01

    Sonnenspektren hoher spektraler Auflösung sind vielfach begehrt. Sie werden im Unterricht, in Arbeitsgemeinschaften und in Vorlesungen verwendet. Anhand solcher Spektren lässt sich vieles aus dem wichtigen Gebiet der astronomischen Spektroskopie erklären und lernen.

  12. Tuberculose der vrouwelijke geslachtsorganen

    NARCIS (Netherlands)

    Johanns, Iwan Desire

    1957-01-01

    In dit proefschrift zijn de resultaten nagegaan, die verkregen zijn bij de behandeling van de tuberculose der vrouwelijke geslachtsorganen, op de Groningse Universiteits-Vrouwenkliniek (Hoofd, Prof. Dr. B. S. Ten Berge) in de jaren 1950 t/m 1956. Na een inleiding, waarin gewezen wordt op de

  13. Aus der AGMB

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Boeckh, Dorothee

    2007-09-01

    Full Text Available Ausblick auf die Tagung 2007: E-Learning ist das Kernthema der diesjährigen Tagung. Einzelne Module werden ebenso vorgestellt wie ganze Lernumgebungen. Ein weiterer Schwerpunkt entsteht durch die Vorstellung neuer Services mit mobilen Technik- und Softwareangeboten. Workshops runden das Tagungsangebot ab.

  14. Ledelse der giver mening

    DEFF Research Database (Denmark)

    Conrad, Torsten

    2014-01-01

    supervision i praksis (Joyce & Showers, 2002). Artiklen sigter mod at bidrage med en øget forståelse af implementeringen af politiske beslutninger ved at belyse de forhold, der præger implementeringen med særligt fokus på skoleledelsen, medarbejderne og deres relation. Artiklen søger også at belyse, hvordan...

  15. Ord der forandrer

    DEFF Research Database (Denmark)

    rolle som kritisk og historisk bevidsthed. Værker af så forskellige forfattere som Durif, Tabucchi, Houellebecq, Molinas, Mertens og Antunes tager Sartres grundlæggende spørgsmål om litteraturens samfundsmæssige funktion op igen og bliver analyseret i antologien, der tager forholdet mellem litteratur og...

  16. State of development of drive systems for electric vehicles; Entwicklungsstand der Antriebe fuer Elektroautos

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Grecksch, E. [Siemens AG, Wuerzburg (Germany)

    1997-07-01

    The overview shows the newest state of drive systems for electric vehicles. First the characteristics of asynchronous and synchronous drive systems are explained. Then the importance of quality software for the vehicle and the drive control is described. Finally the current phase and effort of industrialisation of these drive systems is explained. (orig.) [German] In der Uebersicht wird der neueste Stand der Antriebe fuer Elektroautos behandelt. Zunaechst wird auf die Charakteristika von Asynchron- und Synchron-Antriebssystemen eingegangen. Danach wird aufgezeigt, welche Bedeutung Qualitaetssoftware fuer das Fahrzeug und die Antriebsregelung hat. Abschliessend wird dargelegt, in welchen Phasen und mit welchem Aufwand die Industrialisierung dieser Antriebssysteme erfolgt. (orig.)

  17. Law of the electricity sector in France. The legal framework for the French electricity supply between legal market deregulation requirements and public service obligations; Stromwirtschaftsrecht in Frankreich. Der Rechtsrahmen fuer die franzoesische Elektrizitaetsversorgung zwischen unionsrechtlichen Marktoeffnungsvorgaben und gemeinwirtschaftlichen Verpflichtungen

    Energy Technology Data Exchange (ETDEWEB)

    Buckler, Julius

    2016-07-01

    The process of creating an internal electricity market is still unfinished. This has, in addition to technical reasons, also legal reasons: The persistence of the structures and regulatory frameworks that have grown during monopoly times, in part is very strong, which is particularly evident in France. The power supply there is intensively controlled by its state as a public service, both indirectly by the state-owned company EDF and directly by statutory regulations. The market deregulation is not thereby completely prevented. However, together with the particular importance of nuclear power for the French power supply, considerable barriers to market opening are emerging. Against this background and out of the historical development, the author examines the current French law of the electricity sector across all value-creation stages in its relations to EU law. [German] Der Strombinnenmarktprozess ist nach wie vor unvollendet. Dies hat neben technischen auch rechtliche Gruende: Die Beharrungskraefte der zu Monopolzeiten gewachsenen Strukturen und Ordnungsrahmen sind zum Teil aeusserst stark, was sich besonders in Frankreich deutlich zeigt. Die dortige Stromversorgung wird ausgehend von ihrer Einordnung als Service Public sowohl mittelbar durch das Staatsunternehmen EDF als auch unmittelbar durch gesetzliche Regelungen intensiv staatlich kontrolliert. Die Marktoeffnung wird dadurch zwar nicht vollkommen verhindert. Zusammen mit der besonderen Bedeutung der Kernkraft fuer die franzoesische Stromversorgung ergeben sich hieraus aber erhebliche Marktoeffnungshemmnisse. Vor diesem Hintergrund und ausgehend von der historischen Entwicklung untersucht der Autor das geltende franzoesische Stromwirtschaftsrecht ueber alle Wertschoepfungsstufen hinweg in seinen Bezuegen zum EU-Recht.

  18. Hybride Dienstleistungen und Wandel der Arbeit

    OpenAIRE

    Ittermann, Peter; Eisenmann, Martin

    2017-01-01

    In diesem Projektbericht werden aktuelle Entwicklungen in der Logistik im Zuge der vierten industriellen Revolution und der damit verbundenen Digitalisierung von Wertschöpfungsnetzwerken und logistischen Tätigkeiten aufgegriffen. Die Branche der Logistik nimmt zahlreichen Stimmen in der laufenden Debatte zufolge eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung von Industrie 4.0-Lösungen ein. Dies wirft Fragen nach der Digitalisierung industrieller und logistischer Prozesse und den Folgen für Logistikarb...

  19. Postmodern Love? Auseinandersetzungen mit der Liebe in der britischen Literatur der 1990er Jahre

    OpenAIRE

    Schäfer, Tina

    2007-01-01

    In der britischen Hochliteratur des ausgehenden 20. Jahrhunderts ist ein verstärktes Interesse am Thema Liebe auszumachen. Dieses Wiedererstarken läßt sich mit der postmodernen Befindlichkeit in Verbindung setzen, also einem bestimmten Kultur- und Subjektverständnis, in dem die untersuchten Texte der 1990er Jahre zu verorten sind. Liebe als Krisenphänomen für den einzelnen Menschen bietet insbesondere in der Konfrontation mit einem prekären Zustand wie der Postmoderne eine Reibungsfläche für ...

  20. Gender-Sketches of Spain. Karriere der Gynokritik und aktuelles weibliches Stellungsspiel auf der iberischen Halbinsel Gender Sketches of Spain-The Career of Gynocriticism and the Current Position of Women on the Iberian Peninsula

    Directory of Open Access Journals (Sweden)

    Rike Bolte

    2006-07-01

    Full Text Available Der von Elisabeth de Sotelo herausgegebene Sammelband New Women of Spain stellt einen substantiellen Beitrag zur hispanistischen und feministischen Forschung dar. In der sozialwissenschaftlich ausgerichteten Studie wird die Entwicklung des Feminismus in Spanien in den Blick genommen. Dabei werden auch dessen Interdependenzen mit den Varianten bzw. Etappen des U.S.-amerikanischen und deutschen Feminismus dargelegt. Die Evolution des iberischen Feminismus wird in dem informativen Band exemplarisch als Bewegung gegen prinzipielle Strukturen androzentrischer Gesellschaften verstanden. Dennoch wird dem eigenen Profil des spanischen Patriarchats – etwa mit seiner Apotheose während des Franquismus – präzise Rechnung getragen. Ein unentbehrliches Handbuch, auf das bald eine ähnlich ausgestattete Studie zur spanischen Karriere der ‚gender-queerness‘ folgen könnte.The collected volume New Women of Spain edited by Elisabeth de Sotelo represents a substantial contribution to Hispanic and feminist research. The development of feminism in Spain is the focus of this sociological study. The book also presents Spanish feminism’s interdependence on variants and phases of US and German feminism. This informative volume sees the evolution of Iberian feminism exemplarily as a movement against the principal structures of androcentric societies. Even so, the authors provide sufficient space for the personal profile of the Spanish patriarchy, for example, its apotheosis during the Franco regime. This work is an indispensable handbook that could be followed by a similarly equipped study on the Spanish career of ‘gender-queerness.’